Page 1

42. Jahrgang · 4,00 € · November 2020

people · lifestyle · art

50 JAHRE AM PLATZ DAS TEESTÜBCHEN

TINATIN TSERETELI POP-ROCK, DER BERÜHRT

HÖRNUMER MIESMUSCHELN DIE SCHÖNSTEN INSELRESTAURANTS MIT DEM E-BIKE VON NORD NACH SÜD


Erleben Sie außergewöhnliche Schönheit

Entdecken Sie Re-Nutriv Ultimate Diamond Transformative Energy Dual Infusion Für eine strahlend schöne Haut, die sich straffer anfühlt, weniger Linien zeigt, sowie definierter und ebenmäßiger aussieht.

Von unseren Estée Lauder Spezialisten bekommen Sie eine ausführliche Beratung in unseren Parfümerien. www.liebe-hannover.de


Foto: Lorena Kirste

Editorial

liebe Leser

I

n diesen turbulenten Zeiten, in denen wir uns befinden, ist träumen wichtiger denn je. Zum Beispiel von dem nächsten Urlaub, in dem man sich in seinem Ferienhäuschen einkuschelt und den Trubel da draußen einmal vergisst. Dafür möchte ich Ihnen die Insel Sylt empfehlen. Ein paar Tage habe ich mich dort rumgetrieben, um Cafés und Restaurants zu entdecken (S. 38); ich war auf dem Kutter von Olaf Kleye und habe mir manches über die Sylter Miesmuschel erklären lassen (S. 46). Ganz viele Geschichten habe ich Ihnen mitgebracht, und ich habe selbst getestet, wie schnell Sylt mit dem Zug von Hannover aus erreichbar ist – Luxus pur. Autorin Uta Preuße hat eine Geschichte über die Erkundung der Insel mit dem E-Bike (S. 32) beigesteuert – auch sehr zu empfehlen. Was am Ende der Reise bleibt, ist die Sehnsucht nach dem nächsten Insel-Urlaub und dem Wind in meinen Haaren, der nur an der Nordsee in so steifen Brisen weht. Aber natürlich ist nicht nur alles Sylt, sondern eine ordentliche Portion Hannover haben wir Ihnen auch wieder zubereitet. Und da es in großen Schritten auf Weihnachten zugeht, haben wir schon einmal angefangen, Geschenkideen für Sie zu sammeln (ab Seite 58). Lassen Sie sich inspirieren!

Ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil der hannoverschen Altstadt ist das Teestübchen der Familie Bohnecke. Können Sie sich das vorstellen? Der Cafébetrieb, der einst von Günther Bohnecke gegründet wurde, existiert bereits seit 50 Jahren. Wir gratulieren recht herzlich und wünschen mindestens weitere 50 Jahre Existenz! Was wäre Hannover ohne den weltbesten Karottenkuchen. Ich wünschen Ihnen Momente zum Träumen und Abschalten mit der November-nobilis, genießen Sie die bunten Bilder unserer Fotografen und die Texte zum Abtauchen in andere Welten. Herzliche Grüße, Ihre

Illustrationen: YummyBuum - stock.adobe.com

Werbung in eigener Sache: Haben Sie sich schon den neuesten Podcast mit „Lage an der Leine“, mit mir und Kevin Kratzsch angehört? Bisher hatten wir so spannende Gäste wie Bettina Wulff und Margot Käßmann. In der nächsten Ausgabe sprechen wir dann mit unserem Oberbürgermeister Belit Onay über die Entwicklung der Innenstadt Hannovers. Kein leichtes Thema, aber sehr wichtig!

Bleiben Sie über unsere Social-MediaKanäle mit uns in Kontakt.

nobilis

Marleen Gaida Chefredakteurin

nobilis_magazin

nobilis 11/2020

3


Inhalt

72 IMMER ETWAS NEUES  Eine ungewöhnliche Stimme und eine ungewöhnliche Biographie: Sängerin Tinatin Tsereteli

people

society

life

Foto: Lorena Kirste

Foto: Iris Klöpper

Ausgabe 11/2020

52

MEERESFRÜCHTE FÜR LANDBEWOHNER  Sylter Miesmuscheln bekannter machen – das hat man sich im Sylter Muscheln Bistro vorgenommen.

food

style

friends

08 ERFOLGREICHES EVENT Nobilis & Bistro Schweizerhof

22 KUNST TRIFFT AUF MODE Franziska Stünkels neuestes Projekt

78 DAS ZWEI-GENERATIONEN-CAFÉ Das Teestübchen feiert 50-Jähriges

13 HAPPY BIRTHDAY Pro Hannover Region wird 20

32 MIT DEM E-BIKE AUF SYLT Entdeckungen auf der Insel

82 AUF DAS NEUE JAHR! Silvester-Locations zum Feiern

16 WIRTSCHAFTSRAT DER CDU Im Astor Grand Cinema

38 MARITIME GASTRONOMIE Unterwegs zu Sylts besten Adressen

18 WEINFEST IM YACHT-CLUB Koch Benjamin Meusel lud ein

46 MIESMUSCHELN AN BORD Einblicke in die Muschel-Ernte

culture

art

72 TINATIN TSERETELI Ihr einzigartiger Rock-Pop berührt

sport

nature

84 18 LOCH, 18 FRAGEN ... an Karl Max Hellner 88 EVENTS 90 VORSCHAU 90 IMPRESSUM

DIE FASHION-KOLUMNE VON LUISA

Titelfoto: Lorena Kirste | Illustrationen: YummyBuum - stock.adobe.com

Seite 23

4

Die Titelthemen sind farbig gekennzeichnet.

advertorials 28 36

ALLES AUSSER GEWÖHNLICH FRANZ THIES hat den interessanten Beruf des Innenarchi- tekten. Nach Hause zu kommen und sich wohlzufühlen, ist jetzt besonders wichtig für das Wohngefühl. EIN JUBILÄUM FÜR EFFIZIENZ UND NACHHALTIGKEIT Seit zehn Jahren entwickelt Delta Energie maßgeschneider- te Energie-Konzepte für Immobilien und sichert ihnen eine Zukunft mit Effizienz und Qualität.

nobilis 11/2020

66 83

FESTLICHE VIELFALT Besinnlichkeit fängt dort an, wo Menschen sich Zeit nehmen für die schönen Dinge des Lebens: etwa für ein ausgedehntes Weihnachtsshopping bei Möbel Hesse. DINNER ZWISCHEN PFERDESTÄRKEN Gut Bardenhagen, ein ehemaliges Trabergestüt und heute ein charmantes Boutiquehotel, hat vor Kurzem sein neues Gourmet-Restaurant „PS-ARKADEN“ eröffnet.


© 1962 Danjaq, LLC and Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc. is a trademark of Danjaq, LLC. All Rights Reserved.

x seit 1898 Uhren · Schmuck · Bestecke · Diamanten Marktstraße 35A · 31535 Neustadt a. Rbge. Tel.: 0 50 32 - 953 000 · www.bielert.de


people society

Oben: Knapp 100 Gäste lauschten dem Konzert im Festsaal der IMAS auf Schloss Bückeburg. Duo: Elena Harsanyi (links), Anna-Doris Capitelli

Festliches Herbstkonzert auf Schloss Bückeburg Auch wenn in diesem Jahr die Herbstakademie der IMAS nicht stattfinden konnte, gab es ein Hauskonzert im Festsaal. TEXT: MARLEEN GAIDA

Bildeten den Auftakt des festlichen Konzerts: Yuliia Van, Violine, und Boris Kusnezow am Klavier.

6

nobilis 11/2020

FOTOS: MICHAEL WALLMÜLLER

Ein besonderes Konzert in der Geschichte der seit 40 Jahren bestehenden IMAS, der internationalen Musikakademie für Solisten. Pandemiebedingt konnten die Herbstakademien, die seit 1988 auf Schloss Bückeburg veranstaltet werden, nicht stattfinden, und dann verpasste Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe auch noch seinen Flieger zum Konzert. Dabei wurde er gerade zum Ehrenvorsitzenden ernannt, Gattin Mahka-

meh Navabi wurde in den Vorstand berufen. Aber was soll‘s, der Verein IMAS wäre nicht so lange erfolgreich in der Nachwuchsförderung aktiv, wenn er nicht spontan und reaktiv wäre. Also wurde in die Hände gespuckt und getan, worum es im Kern geht: hochkarätige Solisten – Igor Levit gehört zu den Absolventen vergangener Akademien – musizieren lassen und den Gästen und Förderern unvergessliche Konzertmomente


Foto: xxxxxx

Bild oben: Prof. Dr. Christa Seja, Lions Club HannoverMaschsee, und Vorstandsvorsitzende IMAS, Dr. Ulrike Fontaine. Bild links: Peter Christoph Loewe, Vorstand

Foto: xxxxxx

Repräsentant: Bückeburgs Bürgermeister Reiner Brombach

Natürlich gut schlafen Seit 1986 produzieren wir Polstermöbel im familieneigenen Betrieb. Mit dieser Erfahrung

01 Bildunterschrift

fertigen wir langlebige Boxspringbetten, die sich individuell gestalten lassen. Lernen Sie zum Beispiel das Aurea kennen – den Testsieger der Stiftung Warentest (test 09/2016). Es

bescheren. Die Alumni Yuliia Van und Boris Kusnezow bildeten mit der Sonate Es-Dur Op. 12/3 für Klavier und Violine von Ludwig van Beethoven den Auftakt. Elena Harsanyi und Anna-Doris Capitelli, begleitet von Jacopo Giovannini am Klavier, begeisterten mit Stücken von Richard Strauss und Jacques Offenbach. Peter Christoph Loewe sagte abschließend treffend: „Wir geben nicht auf, wir machen weiter!“ W

ist atmungsaktiv und ökologisch nachhaltig aus zertifizierten europäischen Materialien handgefertigt.

Till Hoffmann bildete mit den 15 Variationen Ludwig van Beethovens das Finale. FENNOBED Hannover Karmarschstraße 50 · 30159 Hannover Tel.: 0511 - 51 94 75 58 · hannover@fennobed.de www.fennobed.de nobilis 11/2020

7

fennobed

matribyfennobed

matribyfennobed


people society

Musikalische Begleitung: Gitarristin und Sängerin Natalie Palsa begeisterte die Gäste mit ihren Jazz-Klängen.

‡ meets Bistro Schweizerhof Nach längerer Pause war es Anfang Oktober endlich so weit: ‡ feierte das erste Event dieses Jahres – diesmal unter dem Motto „‡ meets Bistro Schweizerhof“. TEXT: AMELIE SAM

8

nobilis 11/2020

FOTOS: LORENA KIRSTE

F

estlich eingedeckte Tische und sanfte Gitarrenklänge: Ulrike Weisser-Berthold, stellvertretende Direktorin des Crowne Plaza Hotels, hatte das Bistro Schweizerhof für das Event mit der nobilis stilvoll dekorieren lassen. „Das ist eine tolle Atmosphäre, und ich bin sehr glücklich, dass ich Sie heute Abend alle einmal wiedersehe. Auf einen schönen Netzwerkabend!“, sagte nobilis- Chefredakteurin Marleen Gaida in ihrer Begrüßungsrede sichtlich erfreut, bevor die Gäste in den Genuss des Hauptgangs kamen. Küchenchef Ronny


Links: Alexander Pischke, Juwelier Laufer

Ebenfalls zu Gast: Rüdiger Helmrich, Helmrich Innenausbau + Raumplanung

Martin Kröger, Martin Kröger Baddesign (oben links), mit FriedrichWilhelm Knust, Betreiber Golf51 (Gleidingen & Rethmar)

Viola Steinberg mit Rüdiger Helmrich und nobilis-Chefredakteurin Marleen Gaida (v. r.). Links: PR-Beraterin Karoline Eggert

Thomas Stock mit FriedrichWilhelm Knust und Ulrike Weisser-Berthold

Dr. Hannah Caroline Willing, Media-Beraterin Sabine Neumann und Martin Kröger

Lilacard-Geschäftsführer Alexander Sorg (Mitte) mit Viola Steinberg (links) und Holtzmann-Inhaber Andreas Strug

Media-Beraterin Gesche Svenson und Zahnarzt Dr. Thomas Stock

Team nobilis: Amelie Sam (links) und Merle Wortmann

nobilis 11/2020

9


people society

‡ meets f o h r e z i e w h Bistro Sc

Miriam Schüler (links) und Marleen Gaida war die Freude über das Event deutlich anzusehen.

Fröhliches Netzwerken: Dr. Hannah Caroline Willing vom Kulturgut Ahlten, Martin Kröger und Miriam Schüler (v. l.) Ayurvedische Kräuter und Öle

Als ersten Gang servierte das Team um Küchenchef Ronny Schmelzer Ricotta-Ravioli mit Kräuterseitlingen, Rucola und Parmesan.

Lars Bremer (links) und Miró Artounian von der Mercedes-Benz Niederlassung Hannover

Hatten viel Spaß: Miriam Schüler von The Soulbird Spa, Friedrich-Wilhelm Knust (Golf51) und Andreas Bade tauschten sich rege aus.

Ulrike Weisser-Berthold leitete den Netzwerkabend im Bistro Schweizerhof mit einer kurzen Begrüßung ein und hob hervor, dass Hygienestandards im Restaurant immer gewährleistet sind.

10

nobilis 11/2020


Neuheiten im Herbst Karo Eggert stieß mit Miró Artounian (Mitte) und Lars Bremer auf den schönen Abend an.

Hauptgang (links): Perlhuhnbrust mit Mandelrisotto und gegrilltem Kürbis

Auch Dr. Thomas Stock, Zahnarztpraxis Isernhagen, und Julia Obermeyer, Modehaus Obermeyer, genossen das Ambiente.

Krönender Abschluss des FünfGang-Menüs: Dreierlei von der Birne

Schmelzer servierte den rund 30 Gästen gemeinsam mit seinem Team ein köstliches Fünf-Gang-Menü mit herbstlichen Komponenten wie Kürbis und Birne. Schnell wurde klar: Im Bistro Schweizerhof werden alle Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten. Inspirierend: Miriam Schüler, Leiterin des Wellnessbereichs des Hotels The Souldbird Spa, hielt einen Vortrag über ayurvedische Heilkunst und gab im launigen Austausch mit Marleen Gaida den ein oder anderen Gesundheitstipp. Für die musikalische Untermalung sorgte Natalie Palsa an der Gitarre mit einem Mix aus Jazz und Blues. Abende, die nach Wiederholung schreien. W

Küchen mit Preisgarantie (MwSt. unabhängig) bei Abnahme bis 31.03.2021


people society

Moderator Christoph Dannowski (links) mit Rolf Mölder

links: PR-Frau Karoline Eggert, Gil Koebberling, Buchautor Axel Schnell (v. l.)

Gute alte Freunde: Presse-Club-Chef Jürgen Köster (links) und ZAG-Boss Martin Weiß

Ein Programm, das bei allen Generationen gut ankam

Hannovers größte Bühne heißt jetzt ZAG-Arena

M Fotos: Henning Scheffen

Caroline Beil sang Jazz-Kompositionen.

12

nobilis 11/2020

artin Weiß freut sich über seine jüngste Investition und lud ein, die Einweihung der ZAG-Arena – ehemals TUI-Arena – gebührend zu würdigen, so weit das in Corona-Zeiten möglich ist. Während in der Halle sportliche Wettkämpfe stattfanden, wurde im Wandelgang mit rund 500 Gästen und ausreichend Abstand gefeiert. Zu Familie, Freunden und Mitarbeitern des Hausherrn gesellten sich auch seine Sportkameraden vom heimatlichen TuS Vinnhorst sowie viele prominente Köpfe aus Hannovers Stadtgesellschaft.

Ganz in Blau: So sieht es in der neuen ZAG-Arena jetzt aus.


Spa ahoi!

Mein eigenes First-Class Pooldeck!

Netzwerk Pro Hannover Region feiert 20-jähriges Bestehen. Bild rechts: Xiaolong Hu, China-Team, mit Björn Bratlie von der Agentur derhub

Happy Birthday: Pro Hannover Region . Eigenes Pooldeck, eigene Lounge Sorgen Sie da für Wohlbefinden, wo Sie es am besten und jederzeit se! genießen können: Bei Ihnen zu Hau und ser Was e warm das Sie n Genieße n Sie entspannende Massagen. Vergesse ieren ener Reg den ganzen Alltagsstress! t! Sie und schöpfen Sie jetzt neue Kraf

Das gemeinsame Frühstück wollten sich die Mitglieder nicht nehmen lassen. Dabei hätte Pro Hannover Region sogar allen Grund, noch größer zu feiern, denn der Verein wurde vor 20 Jahren – im EXPO-Jahr – gegründet.

D

Unser neuer Showroom in Ronnenberg ist jetzt offen! • Outdoor Whirlpools • Infrarotkabinen + exklusive Badausstellung

FOTOS: HARALD LANGGUTH

ie große Jubiläumsfeier haben wir auf das nächste Jahr verschoben. Die Pläne dafür sind in der Schublade“, sagt Geschäftsführerin Birgit Feeß, die rund 70 Mitglieder und Gäste beim Oktober- Frühstücks-Talk im Restaurant Kalimera in Garbsen begrüßte und sich freute, dass alle Plätze besetzt waren. Nicht ungewöhnlich bei den Treffen des Pro Hannover Region e. V. (PHR), denn diese Treffen finden jedes Mal an einem Engagiert: Geschäftsanderen Ort statt, und führerin Birgit Feeß es findet immer großen Zuspruch, sich hier branchenübergreifend auszutauschen und zu vernetzen. „Seit unserer Gründung vor 20 Jahren pflegen wir den Brauch, uns persönlich zu treffen, denn der Kontakt zu Menschen ist es, was uns ausmacht und was auch die Basis eines Netzwerks ist. Damit haben wir im Juni wieder begonnen, achtsam und vorsichtig“, sagt Birgit

Feeß. An den Tischen entwickelten sich angeregte Gespräche. Gut möglich, dass dadurch einige Gäste in ihrem Entschluss bestärkt wurden, PHR beizutreten, so wie Xiaolong Hu, der in Hannover die Unternehmensberatung China-Team gegründet hat. Er sagt: „Ich möchte dieses Netzwerk gern kennenlernen und nutzen, um zu schauen, ob sich daraus Synergieeffekte ergeben.“ Das sind Überlegungen, die Birgit Feeß und ihre Vereinskollegen sehr begrüßen, denn „wir sind immer offen für Menschen, die netzwerken wollen“.

Netzwerken im Vordergund Für die Zukunft von PHR wünscht sie sich weiterhin so einen guten Zusammenhalt. Feeß betont: „Sicherlich ist das strukturierte Vitamin B im geschäftlichen Kontext unheimlich wichtig. Aber auch im menschlichen Bereich sollten – gerade in Corona-Zeiten – die Kontakte und das Vertrauen, das sich über Jahre hinweg entwickelt hat, erhalten bleiben. Das ist und bleibt unser Ziel.“ W nobilis 11/2020

13

chen Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönli –600. 4381 0511 fon Tele ! Beratungstermin r unte Weitere Infos jederzeit whirlpools.holtzmann.net

Illustration: Annika Gandelheid - stock.adobe.com

TEXT: BEATE ROSSBACH

n. Für ein genussvolles und aktives Lebe

E-Mail hallo@holtzmann.net Telefon 0511 4381– 600 Lange Straße 19 • 30952 Ronnenberg


Der 99-jährige Rolf Zick freute sich über den ihm verliehenen Leibniz-Ring.

Leibniz-RingVerleihung 2020

I

Bild oben: Bundespräsident a. D. Christian Wulff. Bild rechts (v. l.): Ex-OB Herbert Schmalstieg, Horst Milde, langjähriges Mitglied des Niedersächsischen Landtags, Professor Dr. Madjid Samii

Foto: Merle Wortmann

ntime Preisverleihung: Der 23. Leibniz-Ring-Hannover wurde an den Journalisten, Buchautor und Ehrenpräsident des Presse Clubs Hannover Rolf Zick verliehen. Ministerpräsident Stephan Weil sprach das Grußwort: „Ich gratuliere Rolf Zick herzlich zur Auszeichnung mit dem Leibniz-Ring des Presse Clubs Hannover. Herr Zick kann auf eine wirklich herausragende Lebensleistung zurückblicken. Ich kenne niemand anderen, der die Entwicklung des Landes persönlich so intensiv begleitet hat.“ Geladen waren 45 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im Leineschloss, darunter Christian Wulff und Ex-OB Herbert Schmalstieg.

Monkey’s Night in Hannovers Großstadt-Wohnzimmer

P Kult-DJ Ferry Ultra (links) mit Mousse T. und Khadra Sufi

14

nobilis 11/2020

artystimmung trotz Maske und Mindestabstand? Na klar! Dank gut durchdachter Sicherheitskonzepte müsse in Hannovers neuem „me and all“-Hotel nicht darauf verzichtet werden, gemeinsam Spaß zu haben, wie Salesmanagerin Claudia Geisler betont. Bei der Monkey’s Night, einem der vielfältigen Hotel-Events, darf „Local Hero“ und Kult-DJ Ferry Ultra natürlich nicht fehlen. Er sorgte beim Event im Oktober nicht nur für entspannte und stimmungsvolle Musikuntermalung, sondern auch dafür, dass Mousse T. mit seiner Freundin Khadra Sufi vorbeischaute. Das Pop-up-Restaurant Nobel, das noch bis Ende Dezember im Hotel zu finden ist, servierte leckere Snacks.

Fotos: Rainer Dröse

people society


ze ze ze

Foto: Merle Wortmann/Text: Laetizia Gross

Dr.mm Dr. Dr. m Zah Zahn Zah Fach Fach Facha

Dr.mm Dr. m Dr. Zah Zah Zahna

zentrum für zahnmedizin Dr. med. dent. Philip Putzer für zahnme zentrum zentrum fürzahnmedi zahnmed zentrum für Engagiertes Team der Bürgerstiftung Hannover: Dr. Wolf-Rüdiger Reinicke, Vorsitzender des Stiftungsrats, Manon Guthmann, Projektkoordinatorin, Dirk Eberitzsch, Dorothea Jäger, Vorstandsvorsitzende

Zahnarzt Facharzt für Oralchirurgie Dr.med. med. dent.Philip PhilipPutzer Putzer Tätigkeitsschwerpu Dr. Tätigkeitsschwerpunkt Dr. med.dent. dent. Philip Putzer Tätigkeitsschwerpunkte: Zahnarzt Zahnarzt Dr. med. dent. Eckbert Schulz Zahnarzt Facharzt fürOralchirurgie Oralchirurgie • Chirurgie/Implant Facharztfür für Oralchirurgie • Chirurgie/Implantologie Facharzt • Chirurgie/Implantolo Zahnarzt • Endodontie • Endodontie • Endodontie Dr.med. med. dent. Eckbert Schulz Dr. med.dent. dent.Eckbert Eckbert Schulz • Prothetik • Prothetik Dr. Schulz • Prothetik Zahnarzt ••Parodontologie Tätigkeitsschwerpunkte: Zahnarzt • Parodontologie Zahnarzt Parodontologie • Chirurgie/Implantologie • Endodontie • Prothetik • Parodontologie

Sack voller guter Taten der Bürgerstiftung Hannover

12

12 12

D

ie Bürgerstiftung Hannover ruft zum Spenden auf. Dazu hält sie einen imaginären „Sack voller guter Taten“ für alle, die Geld, Zeit oder Ideen spenden wollen, auf. Vorstandsvorsitzende Dorothea Jäger sagt: „Wir möchten die Menschen ermutigen, für die Bereiche Jugend, Senioren, Kultur und Soziales entweder Geld, Zeit oder Ideen zu spenden. Es tut Hannover gut, wenn die Bürger sich engagieren und selber nachdenken, was man beitragen kann, um Hannover lebenswerter zu machen.“ Dabei sei es nicht nur wichtig, Geld zu spenden, sondern auch ideele Geschenke seien gefragt. „Wenn man selber eine gute Idee hat, setzt man sich auch dafür ein“, sagt Dorothea Jäger. Das Ziel der Aktion „Ein Sack voller guter Taten“ sei es, zum einen auf die Bürgerinitiative aufmerksam zu machen und zum anderen etwas an die Bürger zurückgeben zu können. Die verschiedenen Spenden fließen in die eine große Palette von Förderprojekten der Bürgerinitiative, zum Beispiel in eine Musik- und Mathepatenschaft für Schüler.

9

9 9

9

9 99

9 Feste Zä 3 9 33 sofort,

sofort, sc

Gibt es Möglichkeitd Gibt es Möglichkeiten,

Fe sofort, schnell und bezahlbar? so sofo

--mit einer festen, Feste Zähne an einem Tag -- mit festen, mit- einer einer festen, imp impc mit minimalem Festesofort, Zähne an einem Tag schnellund undbezahlbar? bezahlbar? - und reduzierter I sofort, schnell - und reduzierter Impla Gibt es Möglichkeiten, zahnloswerdenden Kiefer nach einem Eingriff Gibt es Möglichkeiten, den den zahnloswerdenden Kiefer nach nurnur einem Eingriff zu versorgen? - mit einer festen, implantatgetragenen Brücke, -- mit festen, Brücke, mit- einer einer festen, implantatgetragenen implantatgetragenen Brücke, mit minimalem chirurgischen Aufwand ohne aufwendige Knochenaufbauten

zu zu versorgen? versorgen?

- und reduzierter Implantatanzahl bei überschaubaren Kosten - undzureduzierter versorgen?Implantatanzahl bei überschaubaren Kosten zu zu versorgen? versorgen?

All diese Fragen be

All diese Fragen Gibt beantw Gibt es Möglichkeiten, den zahnloswerdenden Kiefer e bezogen, ines einem Gibt Mög All diese Fragen beantworten wir Ihnen gerne, auf Ihre individuelle Situationin bezogen, einem pers bezogen, in einem pers All diese Fragen beantworten wir Ihnen gerne, auf Ihre individuelle Situation nach nur einem Eingriff bezogen, in einem persönlichen Beratungstermin. mit bezogen, in einem persönlichen Beratungstermin. bezogen, in einem persönlichen Beratungstermin.

-- mit mit einer einer

- mit - mit einer festen, implantatgetragenen Brücke Dr. Philip Putzer, Zentrum für Zahnmedizin,Dr. Karl-Wiechert-Allee 1c, 30625 Hannover für Zahn Philip Putzer, Zentrum Dr. für Zahnmedizin, Karl-Wiechert-Allee 1c, 30625 Hannover - mitZentrum minimalem chirurgischen Aufwand ohne aufwendige Dr. Philip Philip Putzer, Putzer, Zentrum für Zahnmedizin, Karl-Wiechert-Allee 1c, 30625 Hannover - und Telefon 0511-9 56Dr. 29 60, Telefax 0511-9 56 29 62 Dr. Philip Putzer, Zentrum für0511-9 Zahnme Philip Putzer, für Zahnme Telefon 60, 0511-9 56 Telefon 5 Telefon 0511-9 0511-9 56 56 29 29 60, Telefax Telefax 0511-9 56 29 29 62 62 ,Zentrum - und E-Mail: verwaltung@zentrum-zahnmedizin.de & info@zentrum-zahnmedizin.de www.zentrum-zahnmedizin.de Knochenaufbauten zuredu E-Mail: verwaltung@zentrum-zahnmedizin.de verwaltung@zentrum-zahnmedizin.de & & info@zentrum-zahnmedizin.de info@zentrum-zahnmedizin.de ,, www.zentrum-zahnmedizin.de www.zentrum-zahnmedizin.de Telefon 0511-9 0511-9 56ver22& E-Mail: Telefon 56 zu versorge E-Mail: verwaltung@zentrum-zahnmedizin.de zu versorge - und reduzierter Implantatanzahl bei überschaubaren E-Mail: verwaltung@zentrum-zahnmedizin.de & & inf inf KostenE-Mail: verwaltung@zentrum-zahnmedizin.deAll die

All diese Fr bezog bezogen, bezogen, in in All diese Fragen beantworten wir Ihnen gerne, auf Ihre zu versorgen?

individuelle Situation bezogen, in einem persönlichen Beratungstermin. Dr. Philip Putzer, Zentru

Dr. f Dr. Philip Philip Putzer, Putzer, Zentrum Zentrum Telefof Dr. Philip Putzer, Zentrum für Zahnmedizin Telefon 05 Telefon 05 E-Mail: verwaltung@zentrum-zahnm Karl-Wiechert-Allee 1c verwaltung@zentrum-zahnmediz | 30625 Hannover E-Mail: E-Mail: verwaltung@zentrum-zahnmediz Telefon 0511-9 56 29 60 | Telefax 0511-9 56 29 62

www.buergerstiftung-hannover.de

verwaltung@zentrum-zahnmedizin.de info@zentrum-zahnmedizin.de nobilis 11/2020

15

www.zentrum-zahnmedizin.de


people society

Christian Lindner auf der Bühne im Astor-Kino

Austausch (v. l.): CDU-Politikerin Keti Langrehr, Vermögensberater Heinz Franke, Victoria Fink, Prokuristin Fink+ Team, Dr. Anabel Ternès von Hattburg, Digitalisierungsexpertin

„Lasst uns eine Wunderwirtschaftspolitik machen“ CHRISTIAN LINDNER war Hauptredner beim ersten

Empfang dieses Jahres des Wirtschaftsrats Niedersachsen. TEXT: MARLEEN GAIDA

16

nobilis 11/2020

FOTOS: LORENA KIRSTE

H

at uns die Corona-Pandemie etwa auch Vorteile gebracht? So könnte man jedenfalls den etwas provokanten Titel der Abendveranstaltung des Wirtschaftsrats der CDU Niedersachsen im Astor Grand Cinema verstehen. „(R)evolution der Arbeitswelt dank Corona“ wurde in großen Lettern auf die Leinwand projiziert.

Wirtschaft Anschub geben Diskutiert wurde diese Fragestellung von Christian Lindner, FDP-Fraktionsvorsitzender und Mitglied des Bundestags, Digitalisierungsexpertin Dr. Anabel Ternès von Hattburg und Sebastian Koeppel von Beckers beste Säfte.


Landesgeschäftsführer des Wirtschaftsrat der CDU Niedersachsen Dirk Abeling mit Dr. Anabel Ternès von Hattburg.

ANGEWANDTE KUNST & DESIGN

01 Bildunterschrift

Im Gespräch (v. l.): Christian Lindner, Cindy BrammerGallien, Jesse Jeng

Lindner forderte bezüglich der Digitalisierungsoffensive nicht etwa mehr Engagement vom Mittelstand, sondern sagte: „Wenn es nach mir geht, fangen wir bei der Bundesregierung an.“ Er machte deutlich, dass vor allem Bildung und Verwaltung einen Technologisierungsschub bräuchten. Hinsichtlich der Pandemie wünsche er sich, dass Unternehmen „raus aus dem Krisenmodus“ kämen. Es bräuchte umgehend mehr Gründungen und Start-ups sowie eine Liberalisierung der Wirtschaft. „Lasst uns eine Wunderwirtschaftspolitik machen“, schloss er sein ruhiges, aber inbrünstig vorgetragenes Plädoyer für mehr Mut und weniger Bürokratismus ab. W

Dr. Anabel Ternès von Hattburg Angewandte Kunst & Design

SCHLOSSHANDEL 8.11. BIS 6.12.2020 Schlossstraße 1 • Neustadt a. Rbge.

Öffnungszeiten: Do. und Fr. 15 bis 18 Uhr Sa. und So. 11 bis 18 Uhr Eintritt frei www.region-hannover-kultur.de

In der Diskussion ging es um die Digitalisierung des Mittelstands.

Bitte beobachten Sie unsere Website für aktuelle Entwicklungen.

nobilis 11/2020

17


people society

Befreundet: (v. l. n. r.): Jana Morzynski, Svenja Schreiber, Alexander Schreiber, Falk Preußner, Lara Brinkmann, Leonard Schreiber, André Morzynski, Natascha Preußner, Andreas Brinkmann

Weinfest mal anders Freute sich, wieder auf der Bühne zu stehen: Vanessa Ekpenyong von Munique

Statt Weinfest in der Insel gab‘s in diesem Jahr das „EGGTOBERFEST “ im Yacht-Club. Geladen hatte der Partylöwe. TEXT: MARLEEN GAIDA

18

nobilis 11/2020

FOTOS: LORENA KIRSTE

Partner (v. l.): Sommelier Gregor Jänecke-Nimptsch und Koch Benjamin Meusel

Herzige Bäckerinnen (v. l.): Liz und Pia Koenemann, Backgeschwister


Frsich verliebt: Gregor JäneckeNimptsch und Freundin Stephanie Schulze

Ihr Miele Premium Partner in Hannover-Garbsen

Gastronomen: Oldus Weißer (l.) (Speiserei) und Oliver Hörstmann (Enrico Leone)

Öffnungszeiten: Mo- Fr 10 - 18 Uhr Samstag 10 - 13 Uhr

„Big Green Egg“ heißt der eierförmige Grill, von dem es beim Weinfest allerhand Gegrilltes in 13 Gängen gab.

M

ehr denn je sehnen Gastronomen und Veranstalter, Sänger und Künstlermanagements diese Momente derzeit herbei: Events zum Feiern und Schmausen. Das dachte sich auch Andreas Hüttmann vom Partylöwen, der unter der kulinarischen Federführung von Gastkoch Benjamin Meusel zum Eggtoberfest in den Yacht-Club am Maschsee einlud. Hannovers Szene, vor allem bekannte Gesichter aus der Gastronomie, aber auch Anwalt Andreas Brinkmann sowie Orthopäde Dr. Uwe Wegner, kam in den herbstlich gedeckten Garten des Clubs, um sich mit einem 13-Gänge-Menü vom Grill verwöhnen zu lassen. Musikalisch sorgte Hannonobilis 11/2020

M e hr

al s

Au s s

te

400 qllung m

Molkereistraße 37 30826 Garbsen

19

www.seidel-hausgeraete.de


people society

Susanne Raetz und Frank Ochotta (La Rock)

Ausgebuchtes Event: Unter Einhaltung aller Schutzmaßnahmen fand das Eggtoberfest im Yacht-Club am Maschsee statt.

v. l. Liz Koenemann, Lennart Schön und Pia Koenemann

v. l. André Morzynski (Hotel Heiligendamm), Benjamin Meusel

Von links: Thomas und Renate Weißenborn, Burkhard und Eva Kühnemann

vers Partyband Nummer eins, Munique, für ausgelassene Stimmung. Besonders MuniqueManagerin Sonia Ordoñez Alcantara freute sich über das Engagement: „Es ist wundervoll, dass die Band wieder auf der Bühne stehen kann, um die Leute zu unterhalten.“ Gastkoch Benjamin Meusel verwöhnte die Besucher zur Live-Musik mit kreativen Leckerbissen wie Risotto im Muskatkürbis mit Maronen und Pecorino, glacierten Milchkalbsrippchen sowie Highway Chicken mit Zitronenbutter. Meusel: „Ich bin glücklich, dass wir die Tradition aus der Insel in Form des Eggtoberfests weiterführen können; ich freue mich schon auf das nächste Jahr.“ Von Sommelier Gregor Jänecke-Nimptsch gab es leichten Chardonnay mit wenig Säure und Alkohol. Er sagte: „Wir haben unkomplizierte Mittagsweine ausgesucht, da es eine Tagesveranstaltung war.“ Familiensonntag auf kulinarisch. W

Von links: Katja Panfilov, Inna Rogover, Lina Furman (Tresor), Alena Rüter (Kaiserhof/Getec), Kathrin Knape Krebs, Susanne Knape

20

nobilis 11/2020


Büro + Wohnkultur

Wir gestalten Räume mit Wirkung! Und bringen auch im Herbst bunte Highlights zu Ihnen nach Hause

pro office Büro + Wohnkultur | Theaterstraße 4-5 | 30159 Hannover | fon: 0511.950798-80 | www.prooffice.de


life style

Die Koexistenz von Mode und Kunst

eder kennt diesen Moment: Man schaut in ein Schaufenster oder in ein Fenster eines Hotels oder Restaurants, und auf einmal verschmelzen Vorder- und Hintergrund von 3D auf 2D, und wir selbst werden ebenfalls Teil davon, ob wir wollen oder nicht. „Coexist“ hat es die Fotokünstlerin und Filmeregisseurin Franziska Stünkel genannt und diese Momente auf der ganzen Welt eingefangen. Auf dem Cover des gleichnamigen Katalogs sieht man Stünkels Blick in ein Café in Istanbul. Es ist früher Morgen, die

Jennifer Brachmann (l.) und Franziska Stünkel (r.)

Gäste sind noch nicht in Sicht, aber zwei riesige Schiffe spiegeln sich in der Fens­ terscheibe und in der Linse von Stünkels Leica und scheinen so durch die Stuhlreihen der Gastronomie hindurchzu­gleiten. Eben dieses Bild fesselte auch Modedesignerin Jennifer Brachmann vor sechs Jahren auf der Kunstmesse Positions in Berlin, bei der die beiden Frauen aufeinandertrafen. Wenn Mode auf Kunst trifft „Ich hatte die Bilder gesehen und sie haben mich gleich angesprochen. Später habe ich Franziska einen Brief geschrieben und sie gefragt, ob ich mich auf ihre Bilder berufen dürfte für meine nächste Kollektion. Es hat mich fasziniert, wie sie mit den Reflexionen gearbeitet hat. Wie neue Bezüge zu Transparenzen geschaffen wurde, Ebenen aufgelöst werden und wie die Farben miteinander wirkten. Auch das hat sich in meinen Kleidungsstücken widergespiegelt.“  Zur Kunstmesse Positions kam in diesem Jahr im Tempelhofer Flughafen die Fashion Positions hinzu. Und mit ihr kam der Gedanke einer Kooperation. „Wir überlegten uns, wie Mode und Kunst auch miteinander korrespondieren könnten“, so Brachmann. Und so

Foto: Franziska Stünkel

J

Foto: Rafael Poschmann

TEXT: LUISA VERFÜRTH

Für einen Stand auf der Fashion Positions in B­ erlin sind Modedesignerin JENNIFER BRACHMANN und ­Fotokünstlerin FRANZISKA STÜNKEL ­ eine K­ ooperation miteinander eingegangen. Ein I­nterview an der ­Schnittstelle zwischen Mode und Kunst.

Neu genutzt für Kunst und Kultur: die Hallen des Tempelhofer Flughafens während der Kunstmesse Positions

wurde ein Booth (Stand) daraus. Zwei großformatige Werke von Stünkel wurden so im Raum gehängt, dass sich drei Puppen mit darauf drapierten Entwürfen von Brachmann darin spiegelten.  „Es war eine ganz neue Herausforderung, gemeinsam mit einer Modedesignerin eine Ausstellungsfläche zu gestalten“, sagt Stünkel. „Ich mag Sprünge über die Grenzen. Es öffnen sich neue Bezüge und Wahrnehmungen. Wo Berührungen von Ebenen stattfinden, entsteht Neues, in ihren Modeentwürfen, in meinen Fotografien, im Leben.“ Auch für die Kunstszene war es seit dem Beginn der Corona-Krise das erste Mal, dass Kunstschaffende unter hohen Hygieneauflagen auf einer Kunstmesse zusammenkamen.  „Die riesigen Hangars des Tempelhofer Flughafens haben sehr viel Kraft“, sagt Stünkel. „Es war wunderbar, sie voller Kunst und Mode zu sehen und darin zu flanieren. Diese Zeit zeigt doppelt und dreifach, was wirklich Bedeutung hat – unser Mit­ einander.“ Der Künstlerin liegt es generell am Herzen, dem Betrachter die Möglichkeit zu geben, sich koexistenzielle Bezüge


zu erarbeiten: „Es ist mir wichtig zu zeigen, dass wir uns nicht isoliert betrachten können. Wir stehen in Koexistenz mit allem, was um uns herum passiert, im Nahumfeld und global, direkt und indirekt.“ Gemeinsam etwas bewegen Stünkel hat sich in der Corona-Zeit oft mit dem Begriff „Coexist“ auseinandergesetzt. „Es ist eine große Chance des Lernens, die wir im Moment haben. Auch andere drängende globale Themen wie die Klimakrise, Flüchtlingsströme, Welthunger können wir nur gemeinsam angehen. Wir können ein Team sein, das viel zum Guten bewirken kann.“ Brachmann hatte für die Fashion Positions ein passendes Bild von Stünkel ausgewählt. Es zeigt einen Mann an der griechischen Küste, der ins Hafenbecken schaut. In ihm spiegelt sich eine Passkontrolle.  Man kann das Bild auf verschiedene Arten lesen. Gesellschaftspolitisch, erzählerisch oder abstrakt als Bild von Chaos und Ordnung. Jennifer Brachmanns Entwürfe spiegeln sich darin. Und vergrößern die Lesbarkeit um weitere Dimensionen.  W Franziska Stünkels Bildband „Coexist“ (Kehrer Verlag, 59 Euro) zeigt die Fotoserie, für die sie in den letzten zehn Jahren mit ihrer Leica weltweit unterwegs war.

Hüllenlos unterwegs Aufmerksam geworden auf den Kurs „Intimmassage für die Frau“ war ich bei Instagram. Ich hatte dort ein Foto von Gundula gesehen. In den Händen hielt sie eine Yoni aus Stoff. Das ist der tantrische Begriff für die weiblichen Genitalien. Übersetzt: Quelle, Ursprung, Ruheplatz, Behältnis, Schlupfloch, Nest. Klingt einfach schöner. Ich drückte auf „gefällt mir“ und buchte mich ein. Wir waren zu fünft. Gundula, die Stoff-Yoni, eine Biologielehrerin, ich und ein Mann, der von seiner Frau zu dem Kurs angemeldet worden war. „Gar nicht so doof von ihr“, dachte ich listig und notierte dieses Geschenk auf meiner imaginären Weihnachts-Geschenke-Liste. Nach einer Sightseeingtour mit Endstation G-Punkt – wobei der G-Punkt eigentlich eine G-Zone am unteren Teil der Harnröhre ist – erklärte Gundula uns 20 unterschiedliche Massage-Techniken anhand des bunten Stoffgenitals, und ich war sehr froh, dass eine liebe Person diese rot-lila Vulva mit Vagina hintendran liebevoll genäht hatte und dass Gundula so patent mit ein, zwei und drei Fingern völlig logisch und angenehm kumpelhaft Griffe, Tricks und Erfahrungen weitergab. Gundula selbst hatte alles in einem Tantra-Kurs gelernt, wo die Griffe untereinander unter den Damen ausprobiert wurden. Dafür hatte ich aber noch mindestens vier Flaschen Prosecco zu wenig intus.

Mann und Frau sind sich ähnlicher als gedacht – auch untenrum Wusstet Ihr eigentlich, dass die Schamlippen das Gegenstück des Hodensacks sind und dass man den Hodensack auch Schamsack nennen könnte? Gundula erklärte, warum manchmal schon Handauflegen reicht, und schmunzelte mit uns Damen zusammen über die Duracell-Rubbler: die, die immer noch denken, dass Aladin aus der Wunderlampe kommt, wenn das Gold abgeschmirgelt ist. Der Mann im Kurs lachte dabei nicht. Das Erschreckende: Dass ich schon viel kannte, aber trotzdem das Geheimnis meines Körpers bislang nur zu 25 Prozent genutzt habe. Dass auch mich die Routine und die Faulheit in den Jahren haben müde werden lassen. Zu müde, um mich weiter mit mir selbst, meinem Körper und meiner Lust auseinanderzusetzen. Allerliebst,

nobilis 11/2020

Illustrationen: Natalya Levish - stock.adobe.com

Foto: Oana Popa

Foto: Luisa Verfürth

DIE FASHION-KOLUMNE VON LUISA

23


24

nobilis 11/2020

Obwohl sie den letzten Krieg nicht miterlebt haben, können nachfolgende Generationen, die „Kriegsenkel“, an dessen Folgen leiden. Dass sich seelische Traumata vererben können, rückt zunehmend ins öffentliche Bewusstsein. Das LEIBNIZ KOLLEG HANNOVER greift das Thema mit Workshops und Seminaren auf. TEXT: BEATE ROSSBACH

Foto: Jan Canty on Unsplash

KRIEG IM KOPF

life style


Foto: Leibniz Kolleg Hannover

Der Geschäftsführer des Leibniz Kollegs ­Hannover, ­Detlef Wotschke

… wenn Traumata vererbt werden

W

enn die Dinge erst einmal zur Sprache kommen, werden tragische Geschichten erzählt. Da ist die Großmutter, die auf ihrer dunklen Reise in die Demenz von Albträumen gequält wird. Es sind Erinnerungen, die aus dem Unterbewusstsein emporsteigen. Sie war wieder auf der Flucht, musste in Scheunen und Ställen schlafen, auf Stroh und von Ratten geplagt. Oder es gab die Tante, eine hoch­intelligente, berufstätige Frau, die Kunst, Literatur und Musik liebte. Sie hatte nie eine Beziehung, hat nie geheiratet

und behandelte Männer immer ein wenig wie Menschen zweiter Klasse. Was hat sie als junges Mädchen wohl erlebt, in diesen letzten Kriegstagen, als es nur noch ums Überleben ging und das Gesetz der Sieger galt? Dann wird über strenge Väter erzählt, die immer die äußere Form wahrten, wenig lachten und ihre Kinder nie in den Arm nahmen, aber als al­ te Menschen im Seniorenheim plötzlich zu weinen beginnen und über ihre Erlebnisse im Krieg erzählen. Kriegsteilneh­ mer und die Kriegskinder, geboren etwa zwischen 1925 und

Realistische Vorfreude Ideal für kreative Lösungen Bei uns wissen Sie schon vorher, wie Ihre Innenausbauten nach Fertigstellung bei Ihnen vor Ort aussehen werden. Wir können das mögliche Ergebnis Ihrer Wünsche und unserer Kreativität perfekt als CAD Rendering simulieren – in unterschiedlichen Lichtsituationen und einschließlich der verarbeiteten Materialien und Oberflächen. Damit Ihre Vorfreude auf gesundem und realistischem Boden steht. www.helmrichs.de

Am Ortfelde 20 A · 30916 Isernhagen NB · Tel.: 05 11/730 66-0 · www.helmrichs.de nobilis 11/2020

25


life style

Das nächste Ein-Tages-Seminar „Kriegsenkel – die Kinder der Kriegskinder“ zu generationsübergreifenden Traumata findet am 29. November 2020 am Leibniz Kolleg Hannover statt.

„ES GEHT IMMER UM DIE ANERKENNUNG VON LEID.“ Foto: Privat

ANDREAS SÜSKOW

1949, haben Schreckliches und Verstörendes erlebt, sei es das unmittelbare Kampfgeschehen, die brutalen Begegnungen mit Gewalt und Tod oder den Verlust der Heimat. Und sie alle sind mit Sicherheit für den Rest ihres Lebens geprägt. Das Schweigen in den Familien Dass sich die Traumata aber auch auf nachfolgende Genera­ tionen übertragen können, auf die Kriegsenkel, wird in den letzten Jahren zunehmend wahrgenommen. Die Symptome waren bereits vorhanden, aber die Ursachen und Zusammen­ hänge wurden nicht erkannt. Denn wie kann es sein, dass Menschen, die erst Jahre nach Kriegsende geboren wurden, die in Friedenszeiten und relativer Sicherheit aufgewach­ sen sind, dennoch die Traumata ihrer Eltern und Großeltern „erben“ können? Dass es so ist, dazu gibt es mittlerweile Er­ 26

nobilis 11/2020

fahrungsberichte, Forschungen und Literatur. Ein wichtiger Grund, warum das Thema nicht viel früher bekannt und öffentlich wurde, ist das große Schweigen in den Familien, das Fehlen jeglicher Aufarbeitung der psychischen Verlet­ zungen. Kriegsenkel kennen diese Sätze: „Das wollt ihr gar nicht wissen. Seid froh, dass ihr es nicht erleben musstet.“ Oder: „Schaut lieber nach vorne. Euch soll es doch einmal besser gehen.“ Es wurde wenig erzählt und nichts erklärt, sondern gern verdrängt, allerdings mit Folgen. Und wie geht man dann damit um, wenn die Senioren im Pflegeheim, meist im Zu­ sammenhang mit zunehmender demenzieller Entwicklung, plötzlich Emotionen zulassen und verstörende Erinnerungen durchleben? Und auch ihre Kinder, die Kriegsenkel, fragen sich, welche Ursachen es für ihre eigenen merkwürdigen


Eigenheiten gibt, für unerklärliche Gefühlskälte oder Bin­ dungsprobleme, für Ängste ohne ersichtlichen Grund, für die seelische Distanz zu den alten Eltern oder für das Gefühl, heimatlos und nirgendwo richtig zu Hause zu sein.

tischen Erfahrung habe ich gelernt, dass die Begegnung mit vererbten Traumata viel Ähnlichkeit mit Trauerarbeit hat. Es gibt Parallelen zur Sterbebegleitung traumatisierter Men­ schen, die sich in der Palliativphase befinden. Und es geht immer um die Anerkennung von Leid, um Gefühle, die ernst genommen werden müssen.“ Die Veranstaltungen, die ein- bis mehrtägig aufgebaut sind, gehen nach und nach in die Tiefe. Der Fokus liegt da­ rauf, Traumata besser zu erkennen, die eigene Emotionali­ tät einzuordnen und mögliche Ansätze der heilsamen Be­ treuung aufzuzeigen – für Trauer- und Sterbebegleiter sowie Therapeuten und Pflegekräfte betroffener Kriegskinder und Kriegsenkel.  W

Selbst betroffen Detlef Wotschke, der Geschäftsführer des Leibniz Kollegs Hannover, ist Jahrgang 1966 und kann über eigene Erfah­ rungen berichten: „Auf das Thema der vererbten Traumata an die Kriegsenkel bin ich durch meinen Vater gestoßen. Er war Jahrgang 1933 und ist 2016 an Krebs verstorben. Ich habe ihn bis zu seinem Tod begleitet. In diesen letzten Lebens­ tagen habe ich meinen Vater ganz anders erlebt als zuvor. Er hat sich zu bestimmten Themen geöffnet, die vorher absolut tabu waren und nie erwähnt wurden, und ich habe ihn zum Weitere, auch mehrtägige Veranstaltungen zum Thema unter ersten Mal weinen sehen.“ Flucht, Heimatlosigkeit und der www.leibnizkolleghannover.de Verlust des Stiefbruders kamen da zur Sprache, und, so Det­ lef Wotschke, „das war völlig konträr zu dem Vater, den ich kannte, der starken Persönlichkeit, die zwar liebenswürdig war, aber Autorität und Strenge ausstrahlte. Erst da wurde mir klar, welche Traumata mein Vater sein Leben lang mit sich herumgeschleppt hatte.“ Detlef Wotschke sagt, er selbst habe sich in bestimmten Si­ konservieren tuationen seines eigenen Lebens, zum Beispiel in Prüfungs­ situationen oder als er einen schweren Unfall hatte, eine stärkere emotionale Unterstützung des Vaters gewünscht, Barbara Helmrich Dipl.-Restauratorin für sie jedoch nicht erhalten. Mitgefühl statt Reserviertheit und Kunst- und Kulturgut nur beschwichtigende Worte. „Du schaffst das schon, das wird schon“, hieß es dann immer. Schon immer war ihm klar, sagt Detlef Wotschke, dass die deutsche Geschichte eng mit der persönlichen Familien­ geschichte verbunden ist. „Wie das jedoch zusammenhängt, habe ich erst durch die Ereignisse dieser letzten Tage begrif­ fen und auch, was das mit mir selbst gemacht hat.“ Parallelen zur Trauerarbeit Am Leibniz Kolleg wurden damals Seminare von Trauer­ begleiter Andreas Süskow angeboten. Detlef Wotschke und der Dozent kamen intensiv ins Gespräch, „denn ich wollte meine eigene Trauer verarbeiten“, so Wotschke. Nach und nach entstanden so die Idee und detaillierte Konzepte für eigene Seminare zum Thema Kriegsenkel und die von Gene­ ration zu Generation vererbte Seelennot. „Das Thema hat uns nicht mehr losgelassen.“ Warum werden die Kurse von einem Trauerbegleiter und nicht von Psychologen durchgeführt? „Es geht hier nicht um Traumaforschung, und Menschen, die psychologische Hilfe benötigen, würden wir weiterschicken“, antwortet Detlef Wotschke. Dozent Andreas Süskow ergänzt. „Ich bin selbst betroffen, über beide Elternteile, und aus meiner prak­ nobilis 11/2020

27

Vergangenes achten und für die Zukunft bewahren Gästehaus der Landesregierung

restaurieren Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Atelier: Am Ortfelde 20B 30916 Isernhagen NB · Tel.: 0511/ 730 66 44

www.restaurierung-helmrich.de


Anzeige

Venezianischer „Frucht“-Kronleuchter trifft auf englische „Frucht“-Tapete im Eingang einer Villa in Hannover/Isernhagen

ALLES AUSSER GEWÖHNLICH FRANZ THIES hat den interessanten Beruf des Innenarchitekten. Nach Hause zu kommen und

Alle Fotos auf dieser Seite: Janik Gensheimer

sich wohlzufühlen, das bedeutet ihm viel. Ein wichtiges Lebensgefühl – gerade in diesem Jahr. Wir dürfen nicht mehr reisen, und das Zuhause bekommt eine größere Bedeutung als sonst. Um solche Räume zu schaffen, braucht es Fachkompetenz und Kreativität. Franz Thies hat beides.

Villa am Stadtrand von Baden-Baden: von der Grundstücksberatung bis zum Aufhängen der Bilder; Fullservice, den die ­Kunden zu schätzen wissen.

28

nobilis 11/2020


Anzeige

Bad in einem Penthouse am Vierwaldstätter See/Luzern

In diesem Jahr wird noch gefeiert: 30 Jahjährige Erfahrung, seine exzellenten Konre Franz Thies Innenarchitektur. Ein Anlass, takte und sein großes Netzwerk waren hilfsich einmal zurückzulehnen. Aber warum? reich. „Ich bin froh über die Selbstständig„Ich arbeite gern und bin immer mit Leikeit, denn so kann ich unabhängig beraten denschaft dabei. Meinen Beruf habe ich nie und meinen Kunden Empfehlungen ausspreals Arbeit empfunden, sondern eher als eichen, hinter denen ich wirklich stehe, ohne ne Berufung.“ in irgendeiner Form abhänFranz Thies stammt aus gig zu sein.“ dem Raum Osnabrück, arbeitet Franz Thies ist frei und bundesweit sowie internatioflexibel, das ­betont er ausnal mit Büro-Standort in Handrücklich, und das schätzen nover. Im Lauf der Jahre kam seine anspruchsvollen Kunzudem noch ein weiteres Büro den sehr. Bei ihm bekommt in Berlin dazu. man das kleine oder das „Es ist sehr wichtig für ganz große Paket, je nach mich, zu erleben, wie meine Gusto und P­ otenzial. SeiKunden wohnen“, sagt er. Zum ne Aufgabenfelder umfasKennenlerngespräch besucht sen in erster ­Linie WohnInnenarchitekt Franz Thies er diese daher meist in ihbereiche, also Wohnungen, ren eigenen vier Wänden: „So ­Appartements und Komkann ich erfassen, was sie sich wünschen. plettlösungen für Wohnhäuser und Villen. Ich schaffe Räume und Innenarchitekturen Seine zufriedenen Kunden beauftragen Thies speziell für die Kunden, damit sie sich dort dann oft auch mit der Ausstattung ihrer Fewohlfühlen.“ Die Ergebnisse sind individuell, rienhäuser und Arztpraxen, Büros, Chef­ ausgefallen, gemütlich – genau so, dass sie etagen und Kanzleien. Seien es nun Küchen, die Persönlichkeit des Bewohners widerspie- Traumbäder, Wellness-Oasen, Wohn- und geln. Ein Innenarchitekt ist also auch ein Schlafräume, A ­ nkleidezimmer oder Kinderwenig Psychologe, auf j­eden Fall aber ein zimmer – das Spektrum, das Franz Thies mit guter Menschenkenner. seiner Arbeit abdeckt, reicht von der unverbindlichen Beratung mit guten Tipps für die Erfahrung und Exzellenz neue Bleibe bis hin zur Villa mit RundumFranz Thies hat nach seinem Studium der sorglos-Buchung. Innenarchitektur zehn Jahre lang im La„Dann berate ich schon beim Kauf des denbau, in renommierten Einrichtungshäu- Baugrundstücks oder der Immobilie“, ersern und Architekturbüros gearbeitet, bevor zählt der Innenarchitekt, „sei es ein Haus er sich selbstständig machte. Seine langoder eine Wohnung, und übernehme die

Bad in einem Wohnhaus in Berlin-Zehlendorf

Alle Fotos auf dieser Seite: Franz Thies

Fotos (2): Franz Thies

SCHWERPUNKTTHEMA LUXUS- UND TRAUMBÄDER BIS HIN ZU WELLNESS-OASEN: Kein Bad gleicht dem anderen ...

Baubetreuung mit der kompletten Inneneinrichtung bis hin zu Auswahl und Anbringen der Bilder plus der Organisation des gesamten Umzuges. Wenn der Kunde einzieht, ist alles vorbereitet und organisiert; er kann sofort mit dem Wohnen beginnen. Das alles geschieht mit einem Team von Handwerkern und Helfern, die wissen, was ‚hochwertig‘ bedeutet und was ich erwarte.“

Der Mensch bestimmt den Raum Franz Thies hat Kunden, die ihm komplett vertrauen, ihm den Schlüssel in die Hand drücken und sagen: „Melden Sie sich, wenn Sie fertig sind.“ So zu arbeiten macht Spaß. Aber es ist der Auftrag an sich, der immer ­wieder neu und spannend ist und Franz Thies‘ ­Kreativität angenehm herausfordert. „Ich habe so viele Ideen im Kopf, so viele ­Kunden und Aufträge kann ich gar nicht haben,“ ­versichert er. Nach der Umgestaltung präsentieren sich die eigenen vier Wände dann im neuen, schönen Gewand – eine Veränderung zum Positiven, die von den Kunden als sehr wohltuend wahrgenommen wird. „Die Innenarchitektur muss immer noch Spielraum für den Kunden bieten, darf nicht unantastbar sein. Der Mensch bestimmt den Raum, nicht die Einrichtung“, lautet einer seiner Grundsätze. ­Gerade die ­schönen vertrauten Dinge machen ein Haus zum Z­ uhause, und ein Mix aus alt und ­modern sei ja sehr charmant, sagt er. D ­ aher freut er sich besonders über persönliche Dinge, die auf jeden nobilis 11/2020

29


Anzeige

Links und oben: Appartementwohnung eines Hamburgers in Berlin-Mitte. Auch hier wurde die komplette ­Ausstattung v­ ertrauensvoll in Thies‘ Hände gelegt.

30

nobilis 11/2020

immer wieder begeistern und ein komplett neues Lebensgefühl erzeugen. Franz Thies ist zufrieden, wenn seine Auftraggeber es auch sind und ihm versichern: „Wir fühlen uns hier jetzt richtig wohl.“ Dass ihm das gelingt, bestätigte ein Kunde, der sagte: „Du hast die Gabe, für jeden das Optimale zu finden.“  W

Franz Thies Innenarchitektur Dipl.-Ing., Innenarchitekt Mobil: 0179 2025898 info@thies-innenarchitektur.de

Alle Fotos auf dieser Seite: Franz Thies

Fall übernommen werden sollten. „Die Tendenz geht zum einladenden, gemütlichen Raum, weniger zum krampfhaft Modischen, denn wer möchte wirklich in kühlen Architekturen wohnen?“, fragt er und fügt hinzu: „Sehr wichtig ist mir Qualität. Daher ­lasse ich neue Möbel vom Tischler anfertigen, denn der ‚Maßanzug‘ sitzt immer besser. Dann wird möglichst mit E­ rbstücken, Antiquitäten und ‚Lieblingsmöbeln‘ kombiniert.“ Das kann das Lieblingssofa sein oder ein Sessel – und im Bedarfsfall erhalten diese auch ein Lifting durch die neue P­ olsterung mit einem tollen Stoff. So ­werden Wow-­ Effekte erzielt. Außerdem denkt Franz Thies praktisch. „Das Nutzungskonzept steht bei meinen Entwürfen immer an erster Stelle“, sagt er. Das zieht sich durch bis zum Alltäglichen. Dazu passt eine Anekdote aus s­ einer Studienzeit, die er gern erzählt: „Einer meiner Professoren sagte: ‚Jeder will eine Pinnwand in der Küche haben. Schaffen wir gleich eine entsprechend gestaltete Fläche dafür.‘ “ Auch Einbauschränke und elegant getarnte Stauräume mag er, um viele Dinge verschwinden zu lassen. Auf diese Weise entstehen nach und nach Räume, die

Deckenansicht eines Ankleidezimmers (oben) und stimmungsvolles Ambiente in einem Schlafzimmer (links) in Hamburg-Eppendorf


life style

Sehnsucht nach Sylt

Foto: Lorena Kirste

In Hannover in den Zug springen und in Westerland wieder raushüpfen – ist das nicht eine schöne Vorstellung? Falls Sie sich dafür entscheiden, hat ‡ für Ihren nächsten SYLT-TRIP Restaurants und Orte rausgesucht, die das Leben genussvoller machen. Lassen Sie sich inspirieren!

nobilis 11/2020

31


life style

Sylt ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Mit dem E-BIKE lässt sich die Insel entspannt erkunden. TEXT: UTA PREUSSE

Foto: La Maison

Foto: La Maison

benteuerreisen – und insbesondere solche, die uns im eigenen Land angeboten werden – sind ja derzeit im Trend. Mir macht das grundsätzlich Angst. Ich stürze mich nicht gerne von einer Hängebrücke, krieche ungern auf allen vieren durch eine Höhle oder fahre mit dem Mountainbike Downhill. Deshalb visiere ich auf der Landkarte ein Ziel an der Nordsee an, wo ich auf derartige Aktivitäten verzichten und trotzdem etwas erleben kann, nämlich Sylt. Dort will ich die Weite des Horizonts sehen, salzige Luft spüren und mir kräftig den Kopf freipusten lassen. Und alles immer schön gemütlich mit dem E-Bike. Ich steige in Hannover in den Zug nach Westerland, und nach gut fünf Stunden Fahrt habe ich mein Ziel erreicht. Ich schnappe mir meinen Hackenporsche und schlendere durch die berühmte Friedrichstraße. In und vor den zahlreichen Bars und Kneipen herrscht am frühen Abend viel Betrieb. Die Sonne spiegelt sich in organgefarbenen Gläsern: Aperol Spritz ist offensichtlich das Sylter Trendgetränk. Ich stimme mich mit einem kühlen Blonden auf zwei erholsame Tage

32

nobilis 11/2020

ein und laufe weiter bis zur Strandpromenade, um meinen ersten Sylter Sunset nicht zu verpassen. Und der ist wirklich spektakulär. Blutrot taucht die Sonne ins Meer, und der Himmel färbt sich in verschiedensten Tönen. Später stelle ich meinen Hackenporsche im Bed & Breakfast La Maison M ab und laufe auf der Strandpromenade Richtung Süden. Auf einer Düne am Strand erblicke ich ein schönes Holzhaus mit mehreren Sitznischen im Freien. Ich bestelle ein Glas Rosé und genieße den Blick aufs Meer. Das Haus, so stellt sich heraus, ist das berühmte Beach House, eines der besten Sylter Restaurants. Müde von der langen

Foto: Kerstin Werner

A

Uta Peuße fährt mit dem E-Bike über die Insel, von Nord nach Süd. Übernachtet hat sie dabei im B & B La Maison M.


Das Rote Kliff, Kampen

Foto (recht, 3): Kerstin Werner

Fahrt und der frischen Seeluft gehe ich zurück zu meinem B & B. Die Zimmer sind im Retrostyle wunderschön eingerichtet. Ich sinke auf mein Bett und freue mich auf den nächsten Tag. Als ich aufwache, strahlt die Sonne und macht Lust auf Meer. Im angeschlossenen Kaffeehaus des B & B genieße ich ein köstliches Frühstück. Wanderdünen und High-Speed-Schafe Auf dem Weg zum Fahrradverleih am Hauptbahnhof bewundere ich die vier reisenden Riesen im Wind, große grüne Skulpturen. Putzig, wie sie sich nach hinten neigen. Mit meinem E-Bike fahre ich Richtung Norden nach List, an Kampen und Wenningstedt und an schönen Reetdach­ häusern vorbei. Ich parke mein Bike an der Straße und wandere Richtung Strand zum Roten Kliff. Weiter nach Norden Richtung List und Ellenbogen. Über den hat Udo Lindenberg mal getextet: „Bei Wanderungen am Ellenbogen entwerfe ich das Universum neu.“ Ich bin gespannt. Die Sonne strahlt vom Himmel, und die Dünenlandschaft ist spektakulär. Listland ist Wanderdünenland. Die größte der drei ist 1,5 Kilometer lang und 500 Meter breit und damit die größte Wander­düne Deutschlands. Ich überquere den 54. Breitengrad, früher war dies dänischer Grund. Arktische Heide und Strandhafer wachsen überall, Schafe dösen faul in der Sonne Man nennt sie hier auch „High-Speed-Schafe“, denn wenn

Wunderschöne Sonnen­untergänge und Reetdachhäuser sind für Sylt typisch.

nobilis 11/2020

33


life style

sie auf Touren kommen, sind sie ziemlich schnell. Sie können sich frei bewegen, denn Zäune gibt es nicht, und „Vorfahrt“ haben sie übrigens auch. Gut, dass ich mit meinem E-Bike nicht zu schnell unterwegs bin. Weiter nach List: Am Ortseingang befindet sich das über 500 Metern lange und damit längste Haus der Insel, es dient als Bollwerk gegen den „weißen Tod“, den Dünensand, der bei Starkwind durch das Land fegt. Am Lister Hafen habe ich den nördlichsten Punkt Deutschlands erreicht. Ich schlendere am Hafen entlang, von wo die Fähren nach Dänemark fahren, und sehe mich in der „Gosch Town“ um, der nördlichsten Fischbude Deutschlands. Fischbude? In den großen Hallen werden jede Menge Fischspezialitäten und natürlich Fischbrötchen angeboten und verspeist. Seinen Fischverkauf startete Jürgen Gosch, Gastronom des Jahres 2020, mit einem Bauchladen am Strand, heute verfügt er über ein Imperium. Genüsslich beiße ich in mein Fischbrötchen und muss aufpassen, dass die Möwen mich nicht attackieren. Dann radle ich zurück Richtung Westerland. Der Wind hat zugenommen, und ich bin froh, dass ich mit dem E-Bike unterwegs bin. Müde und hungrig suche ich nach einem Fischrestaurant. In einer Nebenstraße in Westerland, bei Fisch Blum, bestelle ich eine Fischsuppe und gebratene Jakobsmuscheln – ein himmlischer Genuss.

Karibisches Flair in Hörnum Nächster Tag: Heute fahre ich mit meinem E-Bike Richtung Süden, zur Strandsauna Samoa, denn dieses Vergnügen will ich mir nicht entgehen lassen. Das Samoa ist eine von vier Strandsaunen auf Sylt und als einzige ganzjährig geöffnet. Achim begrüßt mich am Eingang, drückt mir zwei Handtücher in die Hand und los geht‘s. Durch das große Fens­ter in der Sauna blicke ich auf den Strand und das Meer: So zu schwitzen ist der reinste Luxus, und auch, dass man nach dem Schwitzen in die Nordsee abtauchen kann. Nach vier Saunagängen und schwimmen im klaren Wasser bin ich tiefenentspannt. Eigentlich reicht mir das Pensum für heute, doch ich bin neugierig, wie Sylt im Süden aussieht. Ich radle weiter bis Hörnum. Am Hafen lege ich einen Stop ein und gehe schnurstracks zum Sylter Muscheln Bistro, wo es köstliche Miesmuscheln gibt, die vor der Küste gezüchtet werden. Es handelt sich um besonders große Exemplare, und ihr Geschmack ist einzigartig (siehe Seite 52). Nach dem Essen entspanne ich mich am Hörnumer Strand: weißer Sand und kristallklares Wasser – ich könnte genauso gut in der Karibik sein. Das Leben kann so schön sein! Auf dem Rückweg halte ich kurz in Rantum an, entspanne mich in der legendären Sansibar bei einem Kaltgetränk und döse in der Sonne. Dann nochmal kräftig in die Pedale

In List hat Gastronom Jürgen Gosch seine Fischbude, die eher zu einer Fischhalle geworden ist.

34

nobilis 11/2020

Fotos: Kerstin Werner

www.la-maison-me.de www.sylter-fisch.de www.strandsauna-samoa.de www.sylt-wunderbar.de www.hoernum.de


Perfekt für den Sonnenuntergang und ein Mahl am Meer: das Beach House Sylt in der Käpt‘n-Christiansen-Straße 41A

treten. Zurück in Westerland schlendere ich durch die Paulstraße mit ihren kleinen Pubs und Restaurants. Aus einer Kneipe namens Wunderbar ertönt „Ich liebe das Leben“ von Vicky Leandros. Das ist mein Weckruf. Neugierig gehe ich hinein. An der Tür begrüßt mich Danni: „Moin, was willst Du trinken?“ Ich bestelle einen Weißwein und setze mich an einen Tisch in der hintersten Ecke, von dem ich alles gut überblicken kann. „Was ist denn so wunderbar an der Wunderbar?“, frage ich Danni, als sie meinen Wein bringt. „Lass Dich überraschen“, meint sie. Aber ich erfahre, dass in der Wunderbar meistens deutsche Schlager gespielt werden. Das ist genau mein Ding. Als „Auswärts sind wir asozial“ von Killermichel ertönt, gibt es kein Halten mehr. Der Laden bebt. Wo bin ich hier bloß gelandet? Genug Aufregung für heute, ich ziehe mich in mein gemütliches B & B zurück. Am nächsten Morgen spaziere ich noch einmal am Strand von Westerland entlang und beob­ achte die vielen Kitesurfer, die trotz oder gerade wegen des beträchtlichen Wellengangs übers Meer gleiten und atem­ beraubende Sprünge vollführen. Ein paar Abschiedsfotos

Kite-Surfer gibt es auf Sylt viele zu sehen.

und ich mache mich auf den Weg zum Bahnhof, gebe mein E-Bike ab und warte auf den Zug. Noch bin ich nicht weg, doch schon jetzt geht es mir wie den Ärzten: ... ich hab‘ solche Sehnsucht, ich verliere den Verstand. Ich will wieder an die Nordsee, ich will zurück nach Westerland.“ Bald.  W

SO GEHT BRILLENKAUF BEI KIND. 0€

0 € FÜR ZWEI PREMIUM EINSTÄRKENGLÄSER. GLEITSICHT NUR +100 €. IMMER MADE IN GERMANY.

50%

50% AUF DIE ZWEITE BRILLE. GILT FÜR ALLE MARKEN.

100 TAGE

100 TAGE GELD ZURÜCK-VERSPRECHEN. DIE KIND ERFOLGSGARANTIE.

KIND AUGENOPTIK IN HANNOVER, K ARMARSCHSTRASSE 36 SOWIE IN: BURGWEDEL - BURGDORF - NEUSTADT AM RÜBENBERGE - CELLE


Anzeige

Zehn Jahre Delta Energie: Gefeiert wird dieses Jahr nur im kleinsten Kreis, bestehend aus Eva Ibrügger (rechts) und Dirk Streicher (links) mit dem Team.

für Wohnkomfort und Nachhaltigkeit

Seit zehn Jahren entwickelt DELTA ENERGIE maßgeschneiderte Energie-Konzepte für Immobilien und sichert ihnen eine Zukunft mit Effizienz und Qualität. Im Spätsommer 2010 brachte Architektin Eva Ibrügger ihr Team und ihre Expertise in die Delta Immobilien Gruppe ein, um mit der Delta Energie GmbH & Co.KG ganzheitliche Konzepte für mehr Energieeffizienz umzusetzen: im Neubau, im Altbau und im Baudenkmal. Seitdem sind zehn Jahre vergangen, in denen das Büro auf so zahlreiche wie vielseitige Projekte aus allen Gebäudesegmenten

36

nobilis 11/2020

zurückblicken kann. „Vieles verändert sich in zehn Jahren, wir haben unser Portfolio beständig angepasst, aber die Maßarbeit ist unser Leitmotiv geblieben. Wir betrachten jedes Gebäude wie Neuland, es gibt keine festgelegte Vorgehensweise, unsere Konzepte und Beratungen sind so individuell wie die Häuser und ihre Geschichte“, erläutert Geschäftsführerin Eva Ibrügger.

Eigenständig in einem starken Verbund Delta Energie unter der Geschäftsführung von Eva Ibrügger und Dirk Streicher ist ein Unternehmen im Verbund der Delta Immobilien Gruppe: Bauen, Beraten, Verwalten, Vermitteln. Insgesamt vier Unternehmen, mit Standorten in Hannover und Göttingen, decken unter dem Dach der Gruppe den gesamten Lebenszyklus einer Im-


Anzeige

Fotos: Delta Bau

Büro der Delta Immobilien Gruppe in Göttingen

Denkmalgeschütztes Mehrfamilienhaus in Minden

leistungen im Bereich Fördermittelmanagement an. Das Zusammenspiel von Bund, Ländern und Kommunen ist vielschichtig und mitunter schwer zu durchblicken. „In unserem Bereich bewegt sich derzeit viel“, so Eva Ibrügger, „die Fördermittelsituation – insbesondere für den Bestand – ist so attraktiv wie nie. Die meisten Immobilienbesitzer oder Investoren, die wir beraten, sind überrascht, wie hoch der Anteil der Fördermittel sein kann, wenn man sich für energetische Maßnahmen entscheidet.“

Das neue GEG Auch der Gesetzgeber trägt zur Bewegung bei: Nach langem Ringen gilt ab dem 1. November das Gebäudeenergiegesetz (GEG), in dem die Energieeinsparverordnung (EnEV) das Erneuerbare-EnergienGesetz (EEWärmeG) und das Energie-Einsparungs-Gesetz (EnEG) strukturell zusammengeführt werden. „Das ist ein wichtiger Schritt für mehr Transparenz und Akzeptanz in diesem Segment. Hier finden einige Anpassungen der letzten Jahre endlich ihre Anwendung“, sagt Eva Ibrügger. Aber sie weist auch darauf hin: „Im Laufe des nächsten Jahres wird auch die Fördermittelstruktur des Bundes noch einmal angepasst.“ Daher gilt insbesondere für die Eigentümer von Bestandsgebäuden: „Wer sich für eine Modernisierung interessiert, sollte sich im Laufe der nächsten Monate in Bezug auf die attraktiven aktuellen Konditionen beraten lassen.“ Wohngebäude in Hannover

In der Zukunft zuhause Gebäude bieten Raum für Menschen – egal, ob sie in ihnen wohnen oder arbeiten. Delta Energie möchte diese Räume bewahren und entwickeln – nachhaltig, komfortabel und zukunftssicher. So freut sich das Unternehmen auf viele spannende neue Projekte für heute und morgen. W

mobilie ab. Mit über 60 ambitionierten Mitarbeiter*innen gelingt es, für private und institutionelle Auftraggeber die Entwicklung, Vermarktung, Modernisierung und Verwaltung von Wohn- und Gewerbeimmobilien marktgerecht umzusetzen.

Top-Förderkonditionen Neben der Erstellung von Effizienzkonzepten bietet Delta Energie sämtliche Dienst-

Geschäftsführerin Eva Ibrügger

Weitere Informationen: Delta Energie | Hohenzollernstraße 27| 30161 Hannover | Tel. 0511 2800610 www.deltaenergie.de nobilis 11/2020

37


life style

Sylter Gastronomie zum Ankommen und Wohlfühlen

Gregor Jänecke-Nimptsch verrät bei einem Inselrundgang seine Geheimtipps für einen gelungenen kulinarischen Sylt-Urlaub. Die ‡ hat ausgewählte Empfehlungen für den nächsten Sylt-Urlaub zusammengefasst. Bon Appétit! TEXT: MARLEEN GAIDA

38

nobilis 11/2020

FOTOS: LORENA KIRSTE


Fotos rechte Seite: Finja Schulze (3) Illustration: Nubephoto - stock.adobe.com

E

in Stück Torte wie damals bei Oma Traudl und eine Einrichtung so bunt wie bei der vielleicht etwas verrückten Tante Inge. Das sind die Assoziationen, die einem in den Kopf kommen, wenn man das Hof­café Klein’er Kuhstall in Tinnum besucht. Birgit Klein (56) hat 2012 auf dem privaten Biobauernhof ihrer Familie ein Kleinod geschaffen. In dem Café werden sechs Tage die Woche Kuchenspezialitäten wie Rhabarber-Baiser, Eierlikör-Gugelhupf und Käse-Himbeermark verkauft. Ihr Ehemann kümmert sich um die Landwirtschaft mit Schweinen, Hühnern, Dexterrindern und den Milchkühen für den Eigenbedarf, während Birgit Klein am Nachmittag Scharen von Gästen bewirtet. Bevor sie die Selbstständigkeit wagte, kümmerte sie sich als Hausfrau und Mutter um die Familie, jetzt versorgt sie die Insel-Touristen. „Das Café soll ein Ort der Ruhe und Intimität sein. Man soll so sitzen können, dass der andere Tisch nicht hört, was man sich zu erzählen hat.“ Sitzbänke aus Holze, bordeauxfarbene Wände, giftgrüne Kissen. Es ist bunt in Birgits kleinem Hofcafé und urgemütlich mit einem gewissen Shabby Chic, Vintage-Möbeln sei Dank. In der Küche kümmern sich ein Konditormeister und eine Konditorin täglich darum, dass frische Torten die Küche verlassen. Ein Highlight ist Oma Tonis Marzipan-Mohntorte. Birgit Klein verrät im Gespräch, wer die Dame war: „Oma Toni ist eine alte Morsumerin gewesen. Das Rezept habe ich zu meinem 50. Geburtstag geschenkt bekommen.“ Aber auch der Bienenstich ist einen Besuch wert – die Bild schrieb vor ein paar Jahren, dass es hier den „weltbesten“ gebe. Ohnehin habe es sich jedes Jahr mehr und mehr rumgesprochen, dass das Hofcafé der beste Ort für einen Sylter Kaffeeklatsch sei. Mittlerweile stehen die Gäste schon ab 13 Uhr in langen Schlangen vor dem Hof. „Bis zum Friesenhaus stehen sie dann für ein Stück Kuchen an“, sagt Klein, die über den Andrang auch ein wenig schmunzeln muss, hätte die Hausfrau doch nie mit diesem Andrang gerechnet. Noch bis zum 29. November möchte sie Gäste bewirten, bevor bis zum 1. März 2021 Winterpause ist und Birgit Klein sich von ihrer turbulenten Sechs-Tage-Woche und einer außergewöhnlichen Saison erholen kann. „Ich bin zuständig für alles, ich bin das Herz des Ladens“, sagt sie und wirbelt wieder herum, um den nächsten Handgriff zu erledigen.

Urige Gemütlichkeit: Farbenfroh und mit viel Holz, so besticht das Interieur im Café Klein‘er Kuhstall in Tinnum.

Beliebt: Im Juni 2012 eröffnete Birgit Klein das Hofcafé Klein‘er Kuh­ stall. Der Bauernhof wurde einst von Familie Grünwold betrieben. Die Kleins haben alles liebevoll ausgebaut und dekoriert.

nobilis 11/2020

39


life style

Nur 38 Quadratmeter ist der Weinraum von Olaf Mauksch groß. Hier kommen Gäs­te schnell ins Gespräch. Alleine muss man sich in Maukschs „Weinfamilie“ nicht fühlen.

Mini-Oase des Weins: der Weinraum Der gebürtige Görlitzer Olaf Mauksch kam bereits 1994 auf die Insel und führt seit Juli 2013 seinen Weinraum auf 38 Quadrat­metern mitten in Westerland. Das Konzept erklärt er kurz und knapp. „Viel Wein, Seminare und Wein­proben, dazu Kleinigkeiten zu essen wie Flammkuchen, Wurst und Käse“, sagt Mauksch. Gregor Jänecke-Nimptsch kommt gerne zu Mauksch in die Elisabethstraße 4, um neues­te Weine zu probieren und mit dem Betreiber des Lokals zu fachsimpeln; zudem liebt er die Geselligkeit hier. Jänecke-Nimptsch: „Man kommt hier mit jedem ins Gespräch.“ Olaf Mauksch strahlt eine unglaubliche Ruhe aus und sein Weinraum eine gemütliche Gastlichkeit. „Je wuseliger es im Laden wird, desto ruhiger werde ich“, sagt er. Mauksch hat übrigens schon ein paar hervorragende Stationen in seiner Vita vorzuweisen. Im Restaurant von Jörg Möller – es zählt zu den „100 besten Weinkarten der Welt“ – hat er als Res­ taurantfachmann gearbeitet, 2013 ließ er sich an der eng40

nobilis 11/2020

Angeregt: Die beiden Sommeliers Olaf Mauksch (links) und Gregor Jänecke-Nimptsch fachsimpeln miteinander über deutsche Anbaugebiete.


F I N E S T

lischen Sommelierschule Wine & Spirit Education Trust zum Fachmann ausbilden lassen. Obwohl er selbstironisch sagt: „Man muss sich sein Wissen ertrinken“ und wenig später hinterherschiebt: „Ich bin Wein.“ Keck, der Mauksch.

Engagiert: Stefan und Eileen Pflug betreiben seit sieben Jahren das Traditionslokal Seekiste.

W O M E N ’ S

C L O T H I N G

&

A R T

by Ingrid Wittler

Traditionelles Fischlokal in Westerland – die Seekiste Ein paar Straßen weiter betreiben Stefan (43) und Eileen Pflug (36) in der Käpt’n-Christiansen-Straße 9 die Seekiste. Eileen Pflug hat nur kurz Zeit, die gelernte Hotelfachfrau steht unter Druck. Pausenlos klingelt das Telefon, und die Gastronomin muss allen Gästen dieselbe Antwort geben: „Wir sind heute und morgen ausgebucht, bitte rufen sie wieder an.“ Aber eigentlich sind die Reservierungsbücher für die nächsten drei Wochen voll, nur wenn jemand absagt, wird ein Tisch frei. Gegessen wird hier aktuell im Schichtbetrieb. Um 17:30 Uhr kommt die erste Garde, um 20:15 Uhr bereits die zweite Rutsche. Die Inselgastronomie ist voll! Urlaub daheim ist gefragt wie nie und traditionelle Nordseeküche, wie sie in der Seekiste serviert wird, ebenfalls. Das Gastronomen-Ehepaar Pflug, das die Seekiste im siebten Jahr betreibt, freut es. Die Frage ist nur, wohin mit den vielen Gästen? „Manche nehmen sogar in Kauf, im Regen auf der Terrasse zu essen“, erzählt sie. Besonders beliebt seien die Sylter Miesmuscheln aus Hörnum, eine Delikatesse aus dem Meer (siehe Seite 46). „In einer Curry-Sahne-Sauce mit gebuttertem Friesenbrot von der Bäckerei Abeling um die Ecke.“ Auch sonst bezieht die Küche ihre Zutaten wenn möglich aus der Region. „Das Rinder- und Lammfilet kommt aus Husum, die Weine alle aus deutschen Anbauregionen wie Baden und Rheingau.“ Gespeist wird übrigens traditionell im nautischen Interieur. Die blau-weißen Kacheln an den Wänden kreieren den Friesencharme. Traditionell ist nicht nur die Einrichtung,

Sylter Miesmuscheln: eine Delikatesse frisch aus dem Meer

Öffnungszeiten D i - Fr 1 1 . 0 0 - 1 9 . 0 0 U h r Sa 11.00 - 16.00 Uhr Leinstraße 32 30159 Hannover 0511 26 159 232 www.standart-hannover.de Besuchen Sie unser Digitales Schaufenster auf Facebook oder Instagram.

Edel und zeitlos: In nautischem Interieur genießen die Gäste der Insel landestypische Speisen – wenn sie denn einen Tisch bekommen. nobilis 11/2020

41

www.facebook.com/STANDART.Hannover I n s t a g r a m: s t a n d a r t _ b y _ i n g r i d _ w i t t l e r


life style

Glückskinder: Koch Jan Ole Sander (links) und Hotelfachmann Tim Högy lernten sich im Rauchfang in Kampen kennen. Sie verstanden sich so gut, dass sie 2017 das Restaurant Tellerrand eröffneten.

Bild rechts: Asiatisch: Zitronengrassuppe mit Perlhuhn-Saté und Kokosschaum. Bild oben: Tagliatelle in Trüffelrahm

Raffiniert: Blutwurst mit Balsamicojus, Schmorzwiebeln, Apfel und Wasabi

sondern auch der „Enten-Dienstag“. Dann kommt der Vogel ofenfrisch auf den Teller und wird mit Klößen, Rotkohl und Sauce serviert. „Das ist tief verankert in der Geschichte der Seekiste, das war schon immer so.“ Und was auch immer so ist und bei dem ganzen Andrang auch so blieben muss: „Der Sonntag ist frei. Das ist unser wichtigstes Ritual: der Familien­tag“, sagt Eileen Pflug, und ein Lächeln huscht bei diesem Gedanken über ihr Gesicht. Asterix und Obelix schauen über den Tellerrand Wieder nur ein paar Straßen weiter erholen sich Tim Högy (31) und Jan Ole Sander (32) noch einen Moment in der Sonne, bevor es auch hier in der Sankt Nicolai Straße 1 voll wird. Die 42

nobilis 11/2020

beiden Freunde betreiben seit April 2017 gemeinsam unweit des Sylter Bahnhofs und der Friedrichstraße das Restaurant Tellerrand. „Wir haben uns im Restaurant Rauchfang in Kampen kennengelernt und sind beste Freunde geworden“, sagt Jan Ole Sander, der drei Jahre in der Brasserie „Die Bank“ bei Thomas Fischer, ehemals Gogärtchen, in Hamburg kochte und nun die Küchen im Tellerrand leitet. Auch den beiden kommt der Trend zum Deutschland­urlaub zugute. „Es ist trotz der Pandemie ein fettes Jahr für uns.“ Woran liegt es? Sander glaubt, dass die handgemachte Küche gut ankommt. „Wir kochen alles selber – außer Tomatenmark“, sagt er, „und die Lage ist top.“ Der Koch schaut gerne „über den Tellerrand“ und ist ein Fan der euro-­asiatischen Küche. Die Speisekarte beschreibt Restaurantleiter Tim Högy folgendermaßen: „Deutsche Küche mit asiatischem Einfluss. Zum Beispiel haben wir Blutwurst mit Wasabi-Püree, Schmorzwiebeln, geschmorten Äpfeln und Teriyaki-Balsamico im Angebot.“ Zum Abschluss könne man sich einen selbstgemachten Eierlikör kredenzen lassen, aber auch verschiedene Desserts wie American Cheesecake oder Schokoladentörtchen stehen bereit. Die jungen Familienväter sprühen vor Energie und Leidenschaft für ihren gas-


tronomischen Betrieb und bezeichnen sich selbstironisch als „Asterix und Obelix“. Ein wenig ulkig wie die beiden Komikfiguren des verstorbenen Zeichners Albert Uderzo sind sie schon – und vor allem herzlich: Für ihr Personal haben sie Wohnungen direkt über dem Lokal eingerichtet, und ihren Führungsstil beschreibt Jan Ole Sander wie folgt: „Jeder, der bei uns arbeitet, soll sich mit einbringen können.“ Frühstück mit Stil Herzig: Das Ehepaar Lena und Bastian Falkenroth betreibt zwei Gastronomien auf Sylt. Die beiden Gastromomen sind es übrigens auch, die den nächs­ ten Geheimtipp parat haben: ein Frühstückslokal für Hipster und Designfans ein sie ihr Gelbgold. Moderne internationale Küche, die mit Propaar Straßen weiter: das Gelbgold in der Wilhelmstraße 5. dukten aus der Sterneküche arbeitet. Aber vor allem könnte Wieder zwei, die ihre Herzen an die Insel verloren haben sich das Gelbgold mit seiner Frühstückskarte einen Namen und ihr Glück hier versuchen, mehr noch – bereits gefun- machen. „Es fehlt an jeder Ecke an einem guten Frühstück“, den haben. Bastian (38) und Lena Falkenroth (33) sind 2018 glaubt Falkenroth. „Wir haben Klassiker wie Eggs Benedict aus Düsseldorf nach Sylt gezogen. Ein gastronomischer Neu­ neu interpretiert.“ Aber nur ein Lokal zu betreiben, wäre ja anfang für das Paar, das in Nordrhein-Westfalen ein ange- zu einfach: In den Dünen zwischen Westerland und Wensagtes Lokal führte. Bastian Falkenroth erklärt: „Wir haben ningstedt ist da noch der Marinara Beach Club, der Pizza und in Düsseldorf sehr erfolgreiche Gastronomie betrieben. Das Wein im Angebot hat. Das Prinzip ist simpel: „Bei Regen zu, Ganztagesrestaurant U und das Nenio, ein offenes Theken­ bei Sonne offen“, erklärt der junge Koch und Familienvater restaurant mit nur einem Menü. Nach nur drei Monaten war und verschwindet auch schon wieder in die Küche. es ausgezeichnet mit einem Stern.“ Warum haben sie all das aufgegeben? „Wir hatten keine Lust mehr auf Großstadt und kamen als Urlauber schon länger auf die Insel.“ Als Falkenroth dann eine Woche als Gastkoch gebucht wurde, brachte das Engagement die Dinge wie ein Stein ins Rollen. „Wir haben alles auf eine Karte gesetzt. Wir wollten raus, wir wollten ans Meer.“ Ostern 2019 eröffnen

Im Gelbgold gibt es ausgefallenes Frühstück wie Breakfast Burger mit Lachs und luftige Pancakes mit Obst.

nobilis 11/2020

43


life style Zu Besuch in Keitum Simpel und klar, bodenständig und mit Bezügen zur traditionell-norddeutschen Küche ist auch das Restaurant Oma Wilma von Nicolas Rathge (30) in Keitum. Er ist ein junger Gründer und Sylter, der die hiesige Gastronomiekultur langsam mit verändert, alte Strukturen aufbricht. „Für mich war es immer das größte Ziel, mich selbstständig zu machen“, sagt Rathge eingangs im Gespräch. Er begann bereits mit 15 Jahren eine Ausbildung zum Koch im Sternerestaurant des Kochs Jörg Müller in Westerland – zum Leidwesen seiner Eltern. Gerne hätten sie es gesehen, wenn der Sprössling noch weiter gelernt hätte, statt die Schule fürs Kochen links liegen zu lassen. Harte Lehrjahre folgten für den heute zweifachen Familienvater. Vielleicht der Grund, warum ihn mit 18 Jahren der Freiheitsdrang packte. „Ich bin für ein Jahr nach Berlin gegangen, um dort im Sterne-Lokal Margaux zu kochen.“ Aber das sei eine Nummer zu groß für ihn gewesen. Er kehrte wieder zurück auf die Insel, nur um wenig später, mit 20 Jahren, erneut durchzubrennen. Dieses Mal mit dem Schiff. Der Koch ging 2010 für eine Saison auf die MS Europa. „Ich kenne die ganze Küste von Venedig bis zu den FidschiInseln. Das kann ich nur jedem empfehlen“, schwärmt der Sylter. „Es war extrem viel Arbeit, aber was man da gesehen hat, kann einem keiner mehr nehmen.“ Und was hat es mit der Oma Wilma und der Heimat­küche auf sich, Name und Konzept seines ersten eigenen Restaurants? „Von meiner Oma Wilma habe ich gelernt, in der Küche zu stehen, und von ihr habe ich viele Rezepte übernommen, zum Beispiel gestovte Bohnen in Butter-Mehlsoße so-

Das Fachwerkhaus im Gurtstig 32 beherbergt das Restaurant Oma Wilma von Nicolas Rathge.

44

nobilis 11/2020

wie Fliederbeersuppe mit Grießknödeln. Diese Gerichte habe ich noch immer im Kopf, die werde ich nie vergessen.“ Die Karte mit norddeutschen Speisen kommt an. Momentan ist das Lokal für zwei Wochen im Voraus ausgebucht. Seine junge Heimatküche werde vor allem von Leuten 50 plus gerne gegessen, sagt er. Aber auch die Keitumer Dorfgemeinschaft freut sich über den Neuzugang. „Dem Dorf fehlte eine gemütliche Stube zum Essen mit authentischen Speisen.“ Das Restaurant wurde liebevoll von seiner Mutter dekoriert –


Webseiten:

Nicolas Rathge musste einmal raus in die große weite Welt, um zu spüren, was er kann und will. Das Resultat: norddeutsche Heimatküche neu interpretiert im schicken Ambiente in seinem Oma Wilma

Oma Wilma ist also durch und durch ein Familienprojekt. Nicolas Rathge fühlt sich angekommen. „Ich wüsste nicht, warum ich das Ding nicht auch noch in 25 Jahren machen sollte.“ Was er neuen Besuchern bei sich im Restaurant gerne empfiehlt? Er selbst esse gerne Steinbeißer oder Heilbutt. Aber auch die Rinderzunge ist gefragt. Die Ochsenbacke zergeht auf der Zunge, nachdem er sie mit Kümmel, Senf, Majoran und Bier mariniert 48 Stunden lang ziehen lässt. Dann sei sie schön „mürbe“ und komme anschließend für sechs bis acht Stunden bei 130 Grad in den Ofen. Rathge selbst zählt sich zu einer neuen Generation von Köchen. „Wir haben viele gute Sachen gelernt, inklusive der französischen Küche. Wir Jungen haben so viele gute Ideen und können uns über das Internet und Netzwerke austauschen und inspirieren.“ Er glaubt fest an die Zukunft der Insel: „Gastronomisch gesehen haben wir noch immer viel Potenzial auf Sylt.“ Mit Wein im Gepäck zum Inselglück Auch Gregor Jänecke-Nimptsch will die Insel so schnell nicht wieder verlassen, weder beruflich noch privat. Ein paar Häuser weiter lassen wir die gewonnenen Eindrücke der letzten Stunden und den Tag bei einem Glas Champagner (Louis Roederer Brut) im Eckbistro Johannes King ausklingen. „Dieses Lokal ist die erste Station, wenn ich mit dem Zug aus Hannover in Keitum ankomme“, sagt der Sommelier. Auf der Insel liebe er die Vielfalt der Natur und die Action gleichermaßen. Seine liebsten Reisemonate für Sylt sind November und Anfang Dezember, dann, wenn die Saison vorbei ist und nur noch wenige Touristen auf die Insel kommen und sich die Köche von List bis Hörnum von einer anstrengenden Saison erholen. Der Sommelier und Weinhändler aus Hannover

www.weinraum.co www.goldgelb-sylt.de www.kleinerkuhstall.de www.johannesking.de www.seekiste-sylt.de www.tellerrand-sylt.de www.omawilma.de

war 2004 das erste Mal privat auf der Insel und beliefert seit 2010 das Nordsee-Eiland – darunter den Gosch-Neubau in Wenningstedt und kleinere Läden wie den Weinraum und das Alte Zollhaus – mit seinen Weinen. Aber der gelernte Koch, der mit 15 Jahren im Hindenburg Klassik sein Handwerk erlernte, idealisiert die Situation auf der Insel nicht. Er weiß, wie schwer es für die Gastronomen ist, Personal zu finden. „Der Fachkräftemangel ist ein Riesenthema auf der Insel. Viele Gastronomen haben mittlerweile eigene Wohnungen für die Angestellten, weil sonst deren gesamtes Gehalt für die Miete draufgehen würde.“ Ohnehin würden viele Angestellte auf dem Festland in Niebüll leben, um Lebenshaltungskosten zu sparen. Eine Entwicklung, die wohl kaum mehr aufzuhalten ist. Dennoch, die Insel fasziniert ihn; der umtriebige Weinhändler kann sich sogar ein Leben dort vorstellen, dann könnte er sich auch die langen Nachtfahrten von Hannover dorthin sparen und seinen Champagner des Öfteren bei Johannes King genießen… W

Der Sommelier Gregor JäneckeNimptsch beliefert Restaurants wie Gosch in Wenningstedt mit Weinen.

nobilis 11/2020

45


life style

46

nobilis 11/2020


Exportschlager Sylter Miesmuscheln In einem Gebiet von über 600 Quadratkilometern fischt die Fischerflotte von Adriaan und Simon Leuschel vor Hörnum die Sylter Miesmsuchel. Drei Schiffe und sechs Kapitäne sind im Wechsel im Einsatz, um die Landwirtschaft unter Wasser zu betreiben. Eine Kutterfahrt mit KAPITÄN OLAF KLEYE verrät, wie die Ernte abläuft und warum die meisten Hörnumer Miesmuscheln nicht auf deutschen Tellern landen und was es mit dem Muschelfrieden auf sich hat. TEXT: MARLEEN GAIDA FOTOS: LORENA KIRSTE

nobilis 11/2020

47


life style

Bei der Arbeit: Kapitän Olaf Kleye auf seinem Kutter Wyk 9

B

Die Netze werden ausgeworfen, um am Grund entlangzufahren.

48

nobilis 11/2020

lau wie die kühle Nordsee leuchten die Augen von Kapitän Olaf Kleye – und das ist kein Klischee. Konzentriert schaut der 53-jährige Schiffsführer auf das Wattenmeer vor sich und auf die vielen Schalter und Knöpfe unter sich. Schnell huschen seine Hände von Hebel zu Hebel. Seine Finger wissen genau, welchen er wann betätigen muss, um das Schiff Wyk 9 Richtung Muschelfarmen zu lenken. Dass ihm zwei Journalistinnen beim Fischen im Wattenmeer über die Schulter gucken wollen, ist ihm zunächst nicht ganz geheuer, doch der ruhige Norddeutsche taut langsam auf. „Wir haben aufgrund der Pandemie in diesem Jahr erst später im Juli angefangen zu fischen“, erklärt Olaf Kleye. Die äußeren Umstände sind dieses Jahr vielleicht anders, aber unterhalb der Meeresoberfläche läuft für die Muschelbauern alles nach Plan. Der Großteil der Ernte wurde für dieses Jahr schon eingefahren.


Leinen los!

L

Freuen Sie sich auf unsere neuen Reisetermine bis März 2023!

Mit der Mindestbesatzung, bedeutet zwei Mann, ist er an diesem Tag unterwegs. Die polnischen Fischer Marek und Lukas begleiten ihn. Die Saison ist Ende September für die Männer, die im Auftrag der AL Nordsee Muscheln unterwegs sind, fast vorbei. Drei von insgesamt acht Lizenzen zum Fischen, drei Kutter im ständigen Einsatz hat der Fischerei­ betrieb von Adriaan und seinem Bruder Simon Leuschel im Nationalpark Wattenmeer vor Hörnum.

Jetzt online buchbar!

An den Netzen reifen die Miesmuscheln heran, um an anderer Stelle am Boden im Wattenmeer kultiviert zu werden.

2022 NOVEMBER 2020 - MÄRZ

Saatmuschelgewinnungsanlagen statt Wildfang Wurden die Miesmuscheln früher noch wild gefischt, kultivieren die Miesmuschelfischer vor Hörnum sie mittlerweile mithilfe sogenannter Saatmuschelgewinnungsanlagen (SMA). Hundert Meter lange Netze hängen in Reihen an Schwimmkörpern senkrecht im Wasser. An ihnen siedeln sich die Muschellarven zur Laichzeit an. Dort reifen sie zu sogenannten Besatzmuscheln heran, um an anderer Stelle als Bodenkultur in Muschelbänken angesetzt binnen mehrerer Jahre zur finalen Größe heranzuwachsen. Dabei können sie von den Fischern mehrmals umgesetzt werden, um optimale Boden­bedingungen für die Aufzucht zu nutzen. Trotz Technologie und moderner Kultur-Fischerei haben Miesmuscheln natürliche Feinde. Da wären zum Beispiel Stürme, weil sie die Schalentiere mit sich davontragen, aber auch Enten und Seesterne, von denen sie ausgesaugt werden, und Krebse, die die Delikatesse aufknacken und fressen. „Die Muschel ist und bleibt ein Naturprodukt“, sagt Kleye. Unternehmer und Kapitän Adriaan Leuschel und sein Team finden vor Hörnum dennoch die besten VoraussetSTAR CLIPP ERS Traumur laub unter Segeln

Der neue Hauptkatalog November 2020 – März 2022 ist jetzt online verfügbar.

ERUNGEN • OZEANÜBERQU KARIBIK • MITTELMEER SÜDOSTASIEN •

• PANAMAKANAL

Ihr Marktführer für Segelreisen mit Kreuzfahrtkomfort

nobilis 11/2020

49

STAR CLIPPERS KREUZFAHRTEN GMBH Gebührenfreie Hotline: 00800 / 78 27 25 47 (STARCLIP) info@star-clippers.de · www.star-clippers.de


life style

Der Meeresgrund wird mithilfe von Spülanlagen von Schlick und anderen Ansammlungen befreit.

zungen für den Muschelanbau vor. „Das Wasser vor Hörnum hat eine super Qualität. Es gibt wenig Sediment in der Wassersäule“, erklärt Leuschel. Seit 1985 fischt er Miesmuscheln vor Hörnum, die er in ganz Europa vertreibt. „Zu viel Sediment ist Stress für die Miesmuschel.“ Das „reine“ Wasser, also ohne viele Sandpartikel, sei auch der Grund für die weiße Farbe des Muschelfleischs. Leuschel hofft, dass seine Miesmuscheln von bester Qualität bezüglich Größe und Fleischanteil auch irgendwann vermehrt im deutschen Supermarkt zu finden sind. Wenn es nach ihm ginge, ist es bereits ab 2021

Das Netz mit den Miesmuscheln wird an Bord gezogen.

50

nobilis 11/2020

so weit. Bisher sind die Muscheln vor allem für den Export bestimmt. Von Hörnum gehen in der Hauptsaison von Juli bis August circa sieben bis acht Kühl-Lkw am Tag in die Niederlande ins 850 Kilometer entfernte Yerseke. In der Fabrik kommen die Muscheln in ein großes Becken mit Wasser und haben eine Nacht Zeit, den Sand „auszuspucken“. Die Muschel reinigt ihr Inneres sozusagen selbst. Am nächsten Tag werden sie geputzt und für den Großhandel in Säcke abgepackt. Aktuell gehen die besten Qualitätssorten direkt zu den Belgiern. Die seien verrückt nach Muscheln der großen Sorte und auch bereit, für ihre „moules et frites“ den höchsten Preis zu zahlen, erklärt Leuschel. Die Niederlande sind der zweitgrößte Absatzmarkt für die Sylter Miesmuscheln, erst dann folgen auf Platz drei Deutschland und dahinter Frank­reich, wo eher die kleinen Exemplare gefragt sind. Konkurrenz macht den Sylter Miesmuschelfischern vor allem das Billigsegment aus Dänemark. Mit den anderen Muschelfischern des Wattenmeers hingegen arbeite man kollegial zusammen, ist in der Erzeugerorganisation schleswig-holsteinischer Muschelzüchter vernetzt.


Foto (Archiv): Privat

Am Steuer: Unternehmer und Kapitän Adriaan Leuschel

Der Fang in den Netzen wird begutachtet.

Historischer Muschelfrieden 2017 Immer wieder mussten sich Fischer wie Adriaan Leuschel in den vergangenen Jahren mit Umweltverbänden auseinandersetzen, die sich um den Erhalt des Nationalparks Wattenmeer und die heimischen Arten sorgten. Jahrelang kämpften Fischer und Naturschützer erbittert gegeneinander. Am 4. April 2017 schlossen die Fischer mit Robert Habeck, damals Umwelt- und Fischerei­minister Schleswig-Holsteins, den berühmten „Muschelfrieden“, was für die Muschelzüchter von Hörnum viele Zugeständnisse bedeutete. Etwa 87 Prozent der Nationalparkfläche sind seitdem frei von Muschelfischerei und Muschelkulturwirtschaft, die Kulturfläche im Wattenmeer wurde von 2.300 Hektar auf 1.700 Hektar reduziert.

Qualitätskontrolle: Hat die Miesmuschel keinen Pockenbefall, ist Kleye zufrieden.

Davon dürfen bis zu 250 Hektar für Saatmuschelgewinnungsanlagen genutzt werden. „Die Fischerei auf wild lebende junge Besatzmuscheln wurde eingeschränkt. Sie ist nur noch in vier von acht großen Watteinzugsgebietem zulässig“, erklärt Olaf Kleye. Dennoch hat Leuschel im Nachgang nur lobende Worte für die Verhandlungen mit dem Grünen-­Politiker: „Habeck hat sich sehr viel Mühe gegeben, die Einigung herbeizuführen.“ Für Leuschel und die anderen Fischer geht es seit dem Frieden mit den Naturschützern ruhiger weiter – beschränkt, aber weiter. Bis 2031 laufen die Verträge des Landes Schleswig-Holstein mit den Muschel­ erzeugern. Für Kapitän Kleye endet die Arbeitszeit schon vor dem Jahr 2031, dann, wenn in etwa drei Jahren sein Ruhestand beginnt. Aber ans Aufhören will der Kapitän – oder wie er sagt: „Bauer auf See“ – noch lange nicht denken. Kleye ist mit dem Schiff verbunden, wie es nur Kapitäne sein können. Er arbeitet und lebt dort. „Aufstehen, Zähneputzen, Kaffee kochen. Dann schaue ich aus dem Fenster und beobachte das Wetter.“ Seit er 23 Jahre alt ist, fährt er zur See. Ein Leben ohne Meer und Fischerei – für ihn undenkbar. Ein Leben ohne alltägliche Routine mit seiner Ehefrau schon eher. Die Beziehung mit einem Kapitän sei Distanz ohnehin gewöhnt, erklärt er den neugierigen Besucherinnen. Wochenlang sei er oft auf See, ohne ein Familienmitglied zu sehen. Wer mit ihm reden will, muss auf den Kutter kommen. Aber auch aus ganz pragmatischen Gründen kann er nicht mit dem Fischen aufhören, und die interessieren vor allem seinen Chef: „Wir brauchen Kapitännachwuchs, aber den haben wir nicht.“ Und so werden seine Hände weiterhin flink die Kutter von Adriaan Leuschel bedienen. Was Kleye mit der vermehrten Freizeit anfangen sollte, ist dem Mann der Meere ohnehin nicht klar. Sein Revier ist hier.  W nobilis 11/2020

51


life style

Wo Muscheln und Meeresfrüchte locken Sascha Puric und Jan Schot vom SYLTER MUSCHELN BISTRO möchten Miesmuscheln bekannter machen und beweisen, dass sie eine exzellente Adresse für Meeresfrüchte sind. TEXT: MARLEEN GAIDA

FOTOS: LORENA KIRSTE

Das Team vom Sylter Muscheln Bistro (v. l.): Sascha Puric, Jan Schot und Sanja Puric

Gratinierte Auster und Schwertmuschel mit den sogenannten Quellern

Frische pazifische Austern

52

nobilis 11/2020

Herzmuscheln mit Petersilie


E

s ist eigentlich eine kleine, unscheinbare Bude. Versteckt wie eine Perle in der Muschel, deren Klappen sich erst öffnen müssen, bevor sie den Glanz im Inneren offenbart. Die Rede ist vom Sylter Muscheln Bistro in Hörnum. Miesmuscheln in mehreren Varianten und Meeresfrüchte wie Langusten, Scampis und Austern können Gäste hier genießen. Inhaber Jan Schot, der selbst jahrelang mit dem Kutter rausfuhr und aus einer traditionellen Fischerfamilie aus Yerseke stammt, kam 1997 nach Sylt. „Ein Freund von mir hat hier gefischt und dann bin ich hier geblieben.“ 2014 hat er das Muschelbistro eröffnet, und jedes Jahr kommen mehr Gäste im MeeresfrüchteRestaurant vorbei. Schot freut das, aber auch, dass Hörnum bei Touristen immer beliebter wird. „Vor zehn Jahren kamen die Gäste nur von April bis Oktober.“ Jetzt sei Hörnum durch das Fünf-Sterne-Hotel Budersand und den Golfplatz ganzjährig ein beliebtes Reiseziel.

Die Miesmuscheln für das Sylter Muscheln Bistro kommen direkt aus dem Meer. ­Gekocht isst man sie ganz einfach mit den Händen.

Fettarme Meeresdelikatessen Auf den Tisch kommen die Miesmuscheln im Bistro wahlweise mit Weißwein, Pastis oder einfach im eigenen Sud gekocht. Auch wenn die Deutschen keine klassischen Muschelesser seien, im Restaurant bestelle man auch hierzulande gerne die schwarzen Leckerbissen aus dem Meer. Für Jan Schot steht fest: „Deutschland ist ein Fleischland, die sind einfach keine Fischesser.“ Die Mission von Schot und seinem Geschäftsführer Sascha Puric ist es, genau das zu ändern. Sie wollen aufklä-

JAN SCHOT

nobilis 11/2020

53


life style

Langustine, auch Kaisergranate ­genannt

Helgoländer blauer Hummer mit Spaghetti

Dessert: Tiramisu und Pannacotta mit Mangosauce

Am Hörnumer Hafen gelegen: Das Sylter Muscheln Bistro bietet Meerblick.

54

nobilis 11/2020

ren, über die Schmackhaftigkeit der frischen Sylter Mies­muschel und über die Vorzüge der kalorienarmen Meeresfrucht. „Von Muscheln kann man nicht dick werden, sie haben praktisch kaum Fett.“ Er selbst esse am liebsten die kleinen Muscheln ganz simpel mit Gemüse und Weißwein zubereitet. Puric, der aus einer Husumer Gastronomenfamilie stammt und Hotelmanagement studiert hat, ist sich sicher: „Wir haben die besten Produkte im Bereich Meeresfrüchte auf der Insel. Egal ob Hummer, Aus­ tern, Muscheln – wir wollen 1A-Qualität verkaufen.“ Natürlich sei es ein Luxus, dass man


Service-Team des Sylter Muscheln Bistro (v. l.): Lennart, Leo, Bobby und Ivan

Auch Gerichte wie Rinderhüftsteak kann man in dem Bistro bestellen

JAN SCHOT

Lunchmenü Dinner Menü des Monats Gaumenfreuden

die Muscheln im Bistro in Hörnum direkt vom Kutter bekomme. Der lokale Bezug ohne weite Transportwege sei ein weiterer Pluspunkt für die Sylter Miesmuschel. Gelebte Geselligkeit Seit Mai 2020 bietet Purics Team auch Bedienung am Platz an. Für den Abend deckt das Team die Tische mit weißer Decke und Kerzenleuchter ein, dann wird es behaglich im Restaurant. Es erklingt wohlige Soul-Musik, und die Welt draußen rückt in weite Ferne. Und wenn jetzt nicht die Zeit so wäre, wie sie ist, dann würden die Leute abends auch wieder zu Schlager von Vicky Leandros tanzen, es würde geschunkelt und mitgesungen. Könnte es dann einen besseren Ort für Leandros „Ich liebe das Leben“ geben, während man Austern und Champagner unter sich und das Wattenmeer vor sich hat? Nein, eine besonders schöne Perle halt.  W

Reservierungen unter 0511 30 44 - 816

www.marys-hannover.de


life style

Lektüre zwischen Strandkorb und Kamin Sylt, die LIEBLINGSINSEL der Küstenurlauber, ist ein Traumziel. Wer die Insel liebt, möchte sie besitzen und sei es auch nur zwischen zwei Buchdeckeln. Hier eine Auswahl der schönsten Sylt-Bücher, verfasst von Sylt-Kennern, mit überwältigenden Bildern, goldenen Tipps und vielen Geschichten für Neugierige und Genießer.

56

Foto: Callwey

Foto: ZS Verlag

TEXT: BEATE ROSSBACH

Die Gastro-Legende

Sylt auf dem Teller

Als Herbert Seckler 1974 nach Sylt kam, verwandelte er einen alten Strandkiosk in den Rantumer Dünen in einen Szene-Hotspot, ein Weinimperium und ein Lifestyle-Label. „Alle“ waren schon bei ihm im berühmten „Sansibar“ zu Gast und haben es nicht bereut. Seckler ist ein guter Gastgeber, der Wert auf Qualität legt und von sich sagt: „Ich weiß, was schmeckt“. Sein Sansibar zieht seit Jahrzehnten Prominente und Sylt-Urlauber magisch an. Die Gäste gehen glücklich und kommen gern und bald wieder, um Urlaub zu machen, gut zu essen und zu feiern. Inga Griese erzählt die Geschichte der Familie Seckler, ihres Strandrestaurants und der Insel, verbunden mit Sansibar-Originalrezepten und Liebeserklärungen der vielen prominenten Stammgäste. Das ist Sylt-Feeling pur! Herbert Seckler, Inga Griese: Sansibar – Das Buch ZS Verlag | 39 Euro

Regina Stahl, die ehemalige Mode- und Beauty-Chefin der deutschen Vogue, kennt auf Sylt wohl jeden Ort, jeden Strand und nahezu jedes Restaurant. Hier stellt sie über 30 ausgewählte Adressen vor, die besten und schönsten Restaurants, Bars und Cafés der Insel – Klassiker und Newcomer. Alle verraten ihre persönlichen Lieblingsrezepte zum Nachkochen für Zuhause – von Austern in List und Blini im Gogärtchen bis zur traditionellen friesischen Küche und den ambitionierten Köstlichkeiten neu aufsteigender Küchenstars. Gewürzt wird das Ganze mit interessanten Einblicken in die Geschichte der jeweiligen Wirtsfamilie und amüsanten, kuriosen und historischen Informationen. Dazu verrät die Autorin wertvolle Geheimtipps und Wissenswertes zu allen Teilen der Insel. Regina Stahl: Zu Gast auf Sylt – Sehnsuchtsorte, Originalrezepte und Geheimtipps | Callwey | 39,95 Euro

nobilis 11/2020


Foto: (oben) Nele Heimberg | Illustrationen: YummyBuum - stock.adobe.com

Foto: Ullstein Verlag

Foto: Prestel

Die Glücklichen, die auf Sylt ein Haus besitzen! Refugien, zu denen auch grüne Paradiese gehören. Hinter Friesenmäuerchen, Kieferbergen oder Rosenhecken liegen auf der ganzen Insel traumhafte Gärten verborgen, immer wieder anders, aber immer auf ihre eigene Art wunderschön – unverwechselbares Inseldesign, gepaart mit nordischem Lebensgefühl. Ein Garten an der stürmischen Seeseite präsentiert sich anders als der mit Blick auf das ruhige Wattenmeer. Auf Seite 79 dann ein bekanntes Gesicht aus Hannover: Gartendesigner Joerma Biernath präsentiert einen modernen Garten, den er mit natürlichen Elementen perfekt in eine Dünenlandschaft integriert hat. Ein Bildband voller Schätze und zum Träumen, nicht nur für Gartenfans. Ulrich Timm: Gärten auf Sylt – Verborgene Paradiese des Nordens | Prestel Verlag | 42 Euro

Die Journalistin Susanne Matthiessen, Jahrgang 1963, lebt in Berlin, ist aber gebürtige Sylterin. Ihrer Familie gehörte das legendäre Geschäft „Pelz Matthiessen“ in Westerland. Hier bedienten die Eltern von morgens bis abends die anspruchsvolle Kundschaft. Das waren goldene Zeiten, als Gunter Sachs mit seinem Hofstaat ganze Restaurants ernährte, als elegante Damen noch selbstbewusst Persianer, Nerze und Luchs trugen, als der Krupp-Erbe weißen Nerz orderte und ein betagter Bankier seiner Geliebten den Ozelot-Bikini auf den Leib schneidern ließ. Die Bundesrepublik der 60er-, 70er- und 80er-Jahre spiegelte sich im Mikrokosmos der Insel. Spannend erzählt Susanne Matthiessen über ihre Kindheit, über Sylter Personalmangel, Wohnungsnot und Bausünden. Susanne Matthiessen: Ozelot und Friesennerz – Roman einer Sylter Kindheit | Ullstein | 20 Euro

Foto: Boyens Buchverlag

Inselkinder und High-Society

Foto: Boyens Buchverlag

Blick über den Gartenzaun

Die Künstlerinsel

Inselcharme auf Seitenpfaden

Sylt ist ein Magnet für Künstler, ein Ort der Kreativität und der Inspiration. In diesem umfangreichen und reich bebilderten Buch stellt der Autor diejenigen dar, die auf der Insel tätig waren und deren Lebenswerk abgeschlossen ist. Er zeigt ihre Werke und lässt sie, soweit vorhanden, in ihren Briefen, Tagebuchaufzeichnungen und Lebenserinnerungen zu Wort kommen. Viele von ihnen vermochten es, den Zauber der Insel und diese Welt aus Licht, Sand, Watt und Wind nicht nur mit Pinsel und Palette, sondern auch mit Worten wiederzugeben. Hier das Buch dazu, zum Nachlesen an langen Winterabenden, als Quelle für Kunstinteressierte und zur Vorbereitung auf die nächste Reise an den nördlichsten Ort Deutschlands. Ulrich Schulte-Wülwer: Sylt in der Kunst Boyens Buchverlag | 48 Euro

Strandkorb, Restaurants und Shoppen sind drei Dinge – aber da geht doch noch mehr! Für Kenner hat die malerische Insel noch viel mehr zu bieten als die bekannten TouristenHotspots. Ein Syltführer der besonderen Art ist dieser Bildband, der dazu anregt, die gängigen Pfade zu verlassen und neue Perspektiven zwischen Meer und Watt, Friesenhäusern und Häfen zu entdecken. Mit dem Rad, zu Fuß oder auf dem Pferderücken geht es durch die Natur, zu alten Kirchen und romantischen Dörfern. Und selbst wer Sylt wirklich schon sehr gut kennt, der kann beim Betrachten der Bilder einfach in Erinnerungen schwelgen und sich dabei auf den nächsten Aufenthalt dort freuen – denn der kommt bestimmt! Angela Wöhrmann-Repenning: Sylt – Die Vielfalt einer Insel entdecken | Boyens Buchverlag | 24,95 Euro nobilis 11/2020

57


Anzeige

Weihnachtliche Wunschliste Illustration: kris_art - stock.adobe.com

Es fehlt noch eine zündende Geschenkidee für den Partner, die Kinder oder Enkelkinder? Dann finden Sie diese vielleicht auf den folgenden Seiten, auf denen die ‡-Redaktion kleine und große LIEBLINGSSTÜCKE für eine – wortwörtlich – schöne Bescherung gesammelt hat.

58

nobilis 11/2020


Anzeige

Lil Design Feinste Accessoires aus Naturmaterialien Lil Design fertigt nachhaltige Mode in Handarbeit an. Entdecken Sie Ponchos, Capes, Hoodies und Schals sowie Manschetten für Arm oder Bein. Lil Design | Hinter der Kirche 12 38312 Börßum | Tel. 01514 4245750 www.lil-design.info

Foto: Sandra Strathmann

Aus der Idee heraus, das Genussleben etwas hübscher und goldiger zu machen, entstand der HemmingGin, veredelt mit 22-karätigem, essbarem Blattgold. Casa-Chef Lutz Müller ist begeistert: „Es ist ein sehr milder und feiner Gin, mit einer weichen Pfirsichnote und natürlich dem klassisch leichten Wacholdergeschmack. Pur oder als Gin Tonic; außergewöhnlich lecker.“ Casa del Vino | Rathausplatz 9 30966 Hemmingen | Tel. 0511 2343027

Foto: Manuel Fehr

GLÜCKSMOMENTE SCHAFFEN

Kissenschlacht bei HANS G. BOCK Kissen und Plaids unterschiedlicher Größen von Christian Lacroix, Élitis, Pierre Frey, Dedar, Zimmer und Rohde, Christian Fischbacher, Luiz, Rohleder u. a. zu reduzierten Preisen. Hans G. Bock GmbH Inneneinrichtungen Friesenstr. 17+19 | 30161 Hannover | Tel. 0511 340200 www.hansgbock.de

DIE WELT VON OBEN SEHEN

Foto: emform

Foto: Hans G. Bock

Mit seiner hochwertigen Gestaltung inklusive LED-Licht schafft der Standglobus SOJUS von Emform einen attraktiven Blickfang in jedem Wohnbereich. Er ist 132 cm hoch und hat einen Durchmesser von 42,5 cm. Preis: 398,00 Euro. designforum GmbH & Co. KG Kröpckepassage 7 | 30159 Hannover Tel. 0511 45017778 www.designforum.de

nobilis 11/2020

59


Anzeige

Exklusives Design bei Ihrem Badplaner aus Hannover Bei Martin Kröger Baddesign gibt es exklusiv höhenverstellbare Akku-Kosmetikspiegel mit LED-Beleuchtung. Erhältlich in den Farben Weiß, Schwarz und Chrom und als Wand- oder Standmodell. Preis: 269 Euro. Martin Kröger Baddesign e.K | Osterstr. 49 30159 Hannover | Tel. 0511 3632620 www.kroeger-baddesign.de Foto: Decor Walther

DAS UNERREICHTE ORIGINAL VON STEINWAY & SONS Der hochauflösende selbstspielende Flügel SPIRIO in den Größen O-180, B-211 oder D-274 mit einer ständig wachsenden Bibliothek mit über 3.000 Titeln von mehr als 2.000 Künstlern beim Klavierhaus Döll. Preis auf Anfrage – variiert je nach Ausstattung, Größe und Farbe. KLAVIERHAUS DÖLL GmbH & Co.KG | Schmiedestr. 8 30159 Hannover | Tel. 0511 30187729 www.klavierhaus-doell.de

s: oto

ay

inw

ste

Das Pure Blossom Micellar Cleansing Water (200 ml) entfernt Make-upRückstände und Verunreinigungen auf besonders effiziente Weise und wirkt zur selben Zeit tonisierend und feuchtigkeitsspendend. Erleben Sie Beauty-Treatments, Massagen, Sauna, Mind & Bodyworks und lassen Sie sich verwöhnen bei: THE SOULBIRD SPA im Schweizerhof Hannover | Hinüberstr. 6 30175 Hannover | Tel. 0511 3 495 495 | www.thesoulbirdspa.de

WELTMARKEN BEI BIELERT Happy Hearts – Golden Hearts von Chopard. Elegante Schmuckherzen aus ethischem Roségold. Entdecken Sie die Kollektion bei BIELERT – Juwelier seit 1898. Fa. Paul Bielert e.K. | Marktstr. 35A 31535 Neustadt a. Rbge. Tel. 05032 953000 | www.bielert.de

Illustration: kris_art - stock.adobe.com

ENJOY SOME EASE!

Foto: 1962 Danjaq, LLC

Foto: Vitalis Dr. Joseph

F


Christmas Edition 2020 21.11.–13.12. AUSSTELLUNG

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag bis Freitag 11–18 Uhr · Samstag 11–14 Uhr Handwerksform Hannover · Berliner Allee 17 · 30175 Hannover

AKTUELLE INFORMATIONEN

www.handwerksform.de

KUNSTHANDWERKERMARKT

11.–13.12. 11–18 Uhr Eintritt 3 Euro

Exponat: Minsoo Lee · Grafik: James Poelmann

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG

Freitag · 20.11.2020 · 20–22 Uhr


Anzeige

Die Master-Serie von Microplane ist die perfekte Wahl für jeden (Hobby-)Koch. Die außergewöhnlich schönen, geölten Walnussgriffe liegen angenehm in der Hand und verleihen Küchendekoren ein besonderes Design. Preis: 39,95 Euro. designforum GmbH & Co. KG | Kröpckepassage 7 30159 Hannover | Tel. 0511 45017778 www.designforum.de

Foto: Merle Wortmann

Foto: Microplane

Elegante Handreiben

mit hochwertiger und legerer Kleidung von la piazzetta. Das Hemdblusenkleid aus dem Hause windsor begeistert im modernen Karo-Design. Der breite Bindegürtel ist ein individuell kombinierbares Accessoire, welches dem Look einen raffinierten Casual-Touch verleiht – ideal kombiniert mit der Umhängetasche von abro und den Schnürboots von AGL. Preis: 479 Euro (Kleid), 179 Euro (Tasche) und 379 Euro (Boots). la piazzetta | Cäcilienstr. 1 30519 Hannover | Tel. 0511 9845123 www.lapiazzetta-damenmode.de

Foto: Lebensart

Individuell und stilecht kleiden Die schönsten Weihnachtstrends Was wäre Weihnachten ohne Lichter und eine gemütliche Einrichtung? Gut, dass Madeleine Göcke die Marktlücke in der Neustädter Innenstadt erkannt und vor einem Jahr kurzerhand Lebensart eröffnet hat. Zwischen interessanten Tischdekorationen, saisonalen Artikeln, ausgesuchten Leuchten, nützlichen Kochutensilien und besonderen Geschenkideen finden Sie hier alles, was das Weihnachts-Herz begehrt. Lebensart | Mittelstr. 3 | 31535 Neustadt a. Rbge. Tel. 05032 9635288

Das superweiche Jersey-Kapuzensweatshirt von Gant verbindet Traditionelles mit moderner Streetwear. Die Steppjacke in der Trendfarbe Gelb aus der JOOP! Jeans-Kollektion kommt ohne echte Daunen aus, überzeugt aber dennoch mit einer perfekten Wärmeisolierung. Preis: 119,95 Euro (Hoodie, rot), 199,95 Euro (Jacke), 99,95 Euro (Hoodie, marine). Matheja Herrenmoden | Windmühlenstr. 21–22 31535 Neustadt a. Rbge. | Tel. 05032 5434 | www.matheja-herrenmoden.de

Foto: Matheja Herrenmoden

Illustration: kris_art - stock.adobe.com

MATHEJA ZIEHT AN

62

nobilis 11/2020


HANDMADE AND FAIRTRADE

Männer in Spitze Spitze galt jahrzehntelang als weibliches Material. Heute taucht sie wieder in der Umkleidekabine der Männer auf. L’Homme Invisible bietet seit mehreren Jahren Spitzenwäsche für den selbstbewussten Mann mit freiem Geist an – hier sehen Sie ELIO RED mit V-Shirt und passendem V-Boxer. Stefan am Marstall | Am Marstall 7–9 | 30159 Hannover | Tel. 0511 329388 | www.stefan-am-marstall.de

Foto: Joerma Biernath

Jedes Tuch ein Unikat – unter fairen, sehr menschlichen Bedingungen aus 100 % feinstem Cashmere in Nepal handgefertigt. Und dabei soooo schön! Friendly Hunting – for people with positive attitude. Friendly Hunting Event am 7.11.2020, 10–18 Uhr. Modehaus Obermeyer | Marktstr.52 | 31303 Burgdorf Tel. 05136 4453 | www.modehaus-obermeyer.de

Foto: L‘Homme Invisible

Foto: Friendly Hunting

Anzeige

HANNOVER GIN ROOFTOP GARDEN – AUCH ALKOHOLFREI National und international ausgezeichnet! Rau – herb – frisch. Der pure Genuss – jetzt auch alkoholfrei als HANNOVER FREE ROOFTOP GARDEN 0,0 %! Einzigartiges Weihnachtsgeschenk und Gruß aus der Heimat. Preis: 0,2 l Flasche 16,99 Euro; 0,7 l Flasche 34,99 Euro HANNOVER GIN STORE | Destille Weidendamm 20 30167 Hannover | Tel. 01577 8877000 www.hannover-gin.de

OMEGA Speedmaster Moonwatch Ø 42 mm – Die OMEGA Speedmaster gehört zu den legendärsten Zeitmessern OMEGAs. Die beeindruckende Moonwatch, die bei allen sechs Mondmissionen dabei war, verkörpert perfekt den risikofreudigen Pioniergeist der Marke. Preis: 4.780 Euro. Juwelier Laufer | Bäckerstr. 36 32423 Minden | Tel. 0571 8299050 www.juwelier-laufer.de Foto: OMEGA


Anzeige

Foto: Fauna

SIEHT AUS WIE EINE BRILLE, KANN VIEL MEHR

Alle vier Produkte erhalten sie bei:

Wer ist dieser Bob eigentlich?

VAUND | realtale GmbH Georgstr. 14 | 30159 Hannover Tel. 0511 22879010 www.vaund.de

Bob ist sehr kompakt – darum passt er fast überall hin. Aber lass dich bloß nicht von seiner Größe täuschen, Bob ist nämlich nicht nur klitzeklein, sondern dabei auch noch blitzschnell und spült das Tages-Geschirr von zwei Personen in nur 20 Minuten. Wow. Und stell dir vor, dabei hat er auch noch einen ziemlich geringen Energieverbrauch. Doppel-Wow. Unsere Erde ist ihm eben wichtig. Foto: Bob

ICH BIN AVOURY.

Die Fauna Audio-Brille verführt nicht nur mit hochwertigem Material, sondern auch mit erstklassigem, kristallklarem Sound. Mit den vier integrierten Mikro-Lautsprechern und den zwei Mikrofonen sind Musik, Podcasts, Hörbücher, aber auch Telefonate bequem über die Brille möglich.

Illustration: kris_art - stock.adobe.com

Foto: Avoury

Foto: Maison Mirage Book

Revolution statt Teezeremonie. Geschmacksexplosion statt lauwarmem Aufguss. Außergewöhnliche Qualität. Ungewöhnliche Mischungen. Bio, was sonst! Perfektion mit einer Maschine, bei der Zeremonienmeister abdanken. Für ultimativen Geschmack. Einfach auf Knopfdruck. Alles andere ist nur Tee.

64

nobilis 11/2020

Maison Mirage Book – Voyage Lumière In dieser Ausgabe von Mirage wird untersucht, wie das Licht in ständigem Fluss ist. Sie ist eine Einladung, nicht zu verstehen, wie Körper und Landschaften beleuchtet werden, sondern wie sich Licht viel tiefer manifestiert. Eine sensorische Reise, die uns nach Capri, Formentera oder Bali führt, um Einblicke in die Gegenwart zu erhalten, die aus hellen Teilen der Vergangenheit oder aus Träumen besteht, die wir vergessen hatten.


Anzeige

Foto: Goldschmiede Vollgold

MIT VIEL LIEBE SCHENKEN Unser Weihnachts-Herzcollier aus 585er Gelbgold mit Süßwasserzuchtperle wird in unserer Goldschmiedewerkstatt individuell angefertigt: Sie bestimmen Größe, Material und Perlfarbe. Kommen Sie uns gern besuchen und wir gestalten gemeinsam Ihr ganz persönliches Herz! Das abgebildete Herzcollier kostet 1.659 Euro. Vollgold Gbr | Bahnhofstr. 7 | 31303 Burgdorf Tel. 05136 4028 | www.vollgold.de

SCHNEIDEN MIT STIL

Foto: Aizome

Die Schneidbretter von Epicurean werden aus umweltfreundlicher Holzfaser gefertigt. Eine von vielen Besonderheiten ist die Hitzebeständigkeit bis 176 °C und die Messerfreundlichkeit. Preis: ab 29,95 Euro. designforum GmbH & Co. KG | Kröpckepassage 7 30159 Hannover | Tel. 0511 45017778 www.designforum.de

Aizome vereint die Tradition japanischer Färbekunst auf rein pflanzlicher Basis, die hypoallergenen Eigenschaften der Indigopflanze für unsere Haut und neueste Technologien in der Herstellung. Das Ergebnis: Aizome. 100 % pflanzlich. 100 % natürlich. Aizome Europe GmbH | Bemeroder Str. 71 30559 Hannover | Tel. 0511 98439145 www.aizomebedding.de

BDK PARFUMS BEI LIEBE Erleben Sie die unendlichen grauen Facetten von Gris Charnel – echtes Sandelholz vermischt mit Bourbon-Vetiver-Noten, abgerundet durch die Schönheit der Irisblüte. Gris Charnel und die weiteren bezaubernden Düfte aus den neuen Kollektionen Parisienne, Azur und Matières sind exklusiv bei der Parfümerie Liebe erhältlich. Wilhelm Liebe GmbH & Co. KG | Karmarschstr. 25 30159 Hannover | Tel. 0511 304711 www.liebe-hannover.de Foto: BDK Parfums

Aizome. Deine gesunde Bettwäsche

an

cure

: Epi

Foto


Anzeige

Vielfalt Besinnlichkeit fängt dort an, wo Menschen sich Zeit ­nehmen für die schönen ­Dinge des Lebens: etwa für ein ausgedehntes Weihnachtsshopping bei MÖBEL HESSE, wo Hunderte Deko-Objekte für jeden Geschmack warten.

Eiskristalle an den Fenstern, schnee­ bedeckte Äste und glitzernder Raureif, der Blüten und Blätter überzieht: Wer von uns wünscht sich nicht wieder einmal weiße Weihnachten? Doch auch wenn Väterchen Frost uns hierzulande eher selten den Ge­ fallen tut, lässt sich die winterliche Pracht im Handumdrehen ins eigene Zuhause zau­ bern – mit einem Streifzug durch die faszi­ nierenden Wohnwelten von Möbel Hesse. Unter anderem unter dem Motto „Eis­ zeit“ hat das Team des Einrichtungshauses eine facettenreiche Auswahl zusammen­ gestellt. So warten hier nicht nur Christ­

66

nobilis 11/2020

baumkugeln in allen Silber-, Weiß- , Blauund Grau­tönen, sondern auch Kissen mit Wintermotiven, matt-weiße Windlichter und passende Kerzen. Für Polar-Feeling in den eigenen vier Wänden sorgen zudem mit Strass besetzte Pinguin-Figuren in mehre­ ren Größen.

O du fröhliche, o du goldige Wer dagegen lieber auf eine klassischwarme Atmosphäre setzt, kann sich bei Möbel Hesse ganz dem Goldrausch hin­ geben. Auf den Regalen dieser Themenwelt strecken etwa goldfarbene Hirschfiguren majestätisch ihre Geweihe in die Luft. Da­ hinter baumeln Sterne, Herzen und andere Anhänger, während Metallpyramiden und Teelichtgläser mit glänzenden Ornamenten garantieren, dass es an Weihnachten zwar prunkvoll, aber nicht kitschig zugeht. Besonders angesagt ist Gold in die­ sem Jahr übrigens in Kombination mit zarten Rosé-Tönen. Klar, dass das Möbel­ haus ­Hesse im Themenbereich „Noël“ da­

her zahlreiche Accessoires in diesen Farben bereithält, die sich nicht nur zum Dekorie­ ren eignen – sondern auch als Geschenk­ idee für alle Wohn-Trendsetter. So lassen ­etwa die zweifarbigen Paillettenkissen, eine Kerze in Rosa und Gold oder ein mit Samt bezogenes Schmuckkästchen die Augen der Beschenkten leuchten. Selbst an die Kleinsten unter den Weih­ nachtsfans ist in Hannovers größter und wohl schönster Weihnachtswelt gedacht. Unter dem Stichwort „Little Christmas“ finden Eltern und Großeltern zahl­ reiche Inspirationen für das Kinderzimmer sowie Kleinig­ keiten für den Adventska­ lender und die Bescherung.

Im Naturlook In einer weiteren ThemenAusstellung wähnt sich der Besucher fast wie in einem Zau­ berwald: Da sitzen Vögel mit schim­ merndem Gefieder neben hölzernen Auf­


Anzeige

Foto (Hintergrund): Joanna Kosinska on Unsplash

Edle Tannen und Lichterglanz Apropos: Ab dem 25. November dürfen ­Besucher sich bei Möbel Hesse direkt ein ­besonders schönes Exemplar aussuchen. ­Eine der Nordmann-Edeltannen kostet 35 Euro, dazu erhält der Käufer einen 20-EuroEinkaufsgutschein für das Möbelhaus. Sind der Baum und das Zuhause erst einmal vollends geschmückt, fehlt nur noch die passende Illumination: Zahlreiche

Fotos: Möbel Hesse

stell-Sternen und Schneemann-Figuren; ­geschnitzte Eulen schauen mit unergründ­ lichem Blick zwischen salbeigrünen Kerzen­ leuchtern und schneebedeckten Tannen­ bäumchen hervor. Silberfarbene Zapfen war­ ten indes scheinbar nur darauf, gepflückt und an den Christbaum gehängt zu werden.

­ eko-Ideen dafür – und zwar für drinnen D und draußen – finden sich in einer extra gestalteten Lichterwelt. Doch über vielfältige Inspiration für die festliche Zeit hinaus bietet das M ­ öbelhaus Hesse etwas besonders Kostbares, das man sich für kein Geld der Welt ­kaufen kann: Momente des Innehaltens und S­ taunens, fernab von aller Hektik des A ­ lltags.  W

Hier finden Sie uns: MÖBEL HESSE Robert-Hesse-Straße 3, 30827 Garbsen Öffnungszeiten: montags bis sonnabends von 10 bis 19 Uhr

nobilis 11/2020

67


culture art

Und action! Filmdreh im Kunsthaus FRANK HOFF und sein Team ­

wollen d­ en Künstlern der Galerie ein filmisches ­Denkmal setzen. Der hannoversche Werbefilmer EDUARDO D. BAPTISTA-GARCIA

leitete die Dreharbeiten in der Striehlstraße 8. TEXT: MARLEEN GAIDA FOTOS: LORENA KIRSTE

Partner: Frank Hoff (links) und Eduardo D. Baptista-Garcia

68

nobilis 11/2020


E

s ist nicht einfach, Kunst mit Worten auf den Punkt zu bringen. Warum also nicht einen Film drehen, Bilder sprechen lassen, dachten sich Mirja Dieckhaus und Frank Hoff vom Kunsthaus Hannover. Sie engagierten den Videokünstler Eduardo D. Baptista-Garcia von der Agentur Brainclash, der international als Werbefilmer gefragt und selbst Kunstsammler ist. Das Kunsthaus Hannover liegt in der Striehlstraße 8 und wurde 1997 von Dieckhaus und Hoff gegründet. Hoff über die Ausrichtung: „Die Schwerpunkte liegen in der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts, wobei wir darauf achten, national und international bekannte Künstler in der Galerie zu präsentieren.“

Queer: Bildhauerin Birgid Helmy ist es wichtig, dass Kunst wie der „Cowboy“ mit Klischees bricht.

Punkt für Punkt Da wären zum Beispiel die Punktzeichnungen von Richard Wientzek, die so detailgetreu das wiedergeben, was die Realität bietet. Die Nudelzpezialität Farfalle ist so plastisch gemalt, dass sich der Appetit regt. Auf dem Pastateller sitzt ein Schmetterling in seiner feingliedrigsten Form, das ganze Gebilde kaum größer als eine kräftige Männerhand. Hoff zu den Miniaturgemälden: „Was Wientzek macht, hat Alleinstellungsmerkmal. Er hat einfach das Gefühl für die kleinen Details.“ Die Mini-Kunstwerke des 50-Jährigen seien gerade bei jungen Sammlern stark nachgefragt, dabei hat sich Wientzek erst vor zehn Jahren von der klassischen Ölmalerei ab- und den Zeichnungen zugewandt. „Ich war archäologischer Zeichner und hatte schon immer ein Interesse an historischen Gegenständen. Also habe ich in einem Archäologenbüro angefangen, und als der Hauszeichner verstarb, wurde eine Stelle vakant“, sagt Wientzek. Eines Tages kam dem Bamberger die Idee, nicht nur Dinge aus der Vergangenheit zu malen, sondern auch gegenwärtige Gegenstände. „Ob Schokoriegel, Spielsachen, Brot, ich wollte Dinge zeigen, die – egal, aus welcher Schicht – von jedem in die Hand genommen werden und eine Geschichte erzählen können.“ Und so kommt es, dass ein Kunststoff-Dinosaurier eine Bockwurst im Mund hat und auf einem Senffässchen sitzt. Vor Markennennung schreckt der Künstler nicht zurück, es wird immer alles originalgetreu abgebildet, übrigens auch im Originalmaßstab in einem Verhältnis eins zu eins. Queere Skulpturen Die Bildhauerin Birgid Helmy hingegen gibt ihren Figuren eine ganze eigene Größe und Form. Dabei interessiert sie sich vor allem für die gesellschaftlichen Hintergründe ihrer Figuren und der erdachten Persönlichkeiten dahinter. Der Künstlerin ist es besonders wichtig, hinsichtlich der Sexualität eines Menschen nicht in Stereotypen zu arbeiten. So hat ihre 68 Zentimeter hohe Figur „Cowboy“ nicht nur einen roten Minirock zu ihren Stiefeletten an, sondern auch einen rosafarbenen Schal um und eine kleine Handtasche am Handgelenk – so gar nicht der nobilis 11/2020

69


Birgid Helmy hat sich auf figürliche Skulpturen spezialisiert.

typische starke Mann aus dem wilden Westen. Helmy: „Diese Kategorien Mann und Frau sind von Menschen gemacht, sie sind künstlich. Mir gefällt diese Einteilung nicht, mir gefällt das Mittelfeld, dort, wo es anfängt zu verschwimmen.“ Auch Stephan Marienfeld ist Bildhauer und arbeitet mit Materialien wie Beton und Bronze. Seine aktuelle Werkreihe heißt „Bondage“ und meint das Einschnüren von Materialien, ihnen eine gewisse Form zu geben. „Ich fand den Namen passend, weil ich einen Ball dazu gebracht habe, sich unwohl zu fühlen“, erklärt Marienfeld, der bei der VenedigBiennale 2019 ausgestellt hat, bevor er für den Filmdreh abgepudert wird. Der 30-jährige Regisseur Baptista-Garcia stieß übrigens über sein Interesse an Heiner Meyer, einem weiteren Künstler der Galerie, auf Frank Hoff vom Kunsthaus: „Ich habe vor ein paar Jahren angefangen, mich für amerikanische Pop-Art zu interessieren“, verrät er. „Nach einer Weile entdeckte ich auch die deutschen Künstler für mich.“ Besonders die Skulpturen des Bielefelders Heiner Meyer erregten sein Interesse. Über ihn dreht er derzeit seinen ersten Dokumentarfilm. „Es ist mein erstes selbstfinanziertes Filmprojekt außerhalb der Werbebranche. Ich hoffe, es noch in diesem Jahr fertigzustellen.“ Frank Hoff hofft indes, durch die Filme den ein oder anderen neugierig auf die Kunst in der Striehl­ straße zu machen, was sicher gelingen sollte.  W

Der Bildhauer Stephan Marienfeld

Zeichner Richard Wientzek aus Bamberg

Präzise (v.l.): Linus Weiß und Tim Drabandt von Brainclash

70

nobilis 11/2020

Das Team vom Kunsthaus Hannover (v. l.): Mirja Dieckhaus, Frank Hoff und Christiane Kaiser.


culture art

Eine ungewöhnliche Stimme und eine ebenso besondere Biographie: Die Sängerin TINATIN verschafft sich Gehör. TEXT: JÖRG WORAT

ouljazzpop: Was mag das sein? Mit diesem Begriff um­ reißt jedenfalls Tinatin Tsereteli ihr Genre. Die hanno­ versche Sängerin, deren Vor­ zugleich ihr Künstlername ist, hat jetzt ihr erstes Album vorgelegt. Es heißt „Alles zu seiner Zeit“ und spiegelt eine Vielzahl von Stimmungen wider. Da ist schon mal von den „stumpfen Spitzen der Melancho­ lie“ die Rede oder von einer sehr persönlichen Enttäuschung mit „Lügen, Lügen, Lügen“, aber letztlich treten doch viel Energie und eine gehörige Portion Selbstbewusstsein in den Vordergrund: „Ich lehn‘ mich auf, ich breche auf“, heißt es etwa in dem Song „Aus der Stille heraus“. Diese Texte nur zu lesen, nützt nicht viel – man muss sie schon von der Sängerin mit ihrem sehr speziellen Timbre vorgetragen hören. „Tinatin“ heißt so viel wie „Sonnenstrahl“, und im Ge­ spräch setzt sich bei der 38­Jährigen tatsächlich immer wieder eine Art Grundoptimismus durch: „Mein Survival Kit“, merkt sie dazu an. Denn nicht nur sind die Zeiten für Kunstschaffende bekanntlich gerade alles andere als rosig, der Weg der Musikerin war auch keineswegs frei von Be­ schwernissen. Sie ist in der georgischen Hauptstadt Tiflis geboren, und zwar als Tochter von Berufsmusikern: die Mutter Cellistin, der Vater Kontrabassist. „Bei den Proben war ich oft mit mei­ nen beiden Schwestern im Orchestergraben“, sagt Tinatin, die fast logischerweise ebenfalls früh Instrumente lernte:

72

nobilis 11/2020

mit fünf Jahren Violine, mit sechs Klavier. In die Freude am Musikmachen mischten sich bei diesen Erfahrungen aller­ dings angesichts einer sehr strengen Geigenlehrerin auch trübe Momente – sicherlich mit ein Grund dafür, dass Tina­ tin, als sie später selbst Kinder unterrichtete, Wert auf eine unverkrampfte Atmosphäre legte. Schwere Zeiten Im Alter von zehn Jahren kam der große Bruch in ihrem Leben. Als sie mit Mutter und Schwester eine kranke Tante in Deutschland besuchte, brach zu Hause der Bürgerkrieg aus – eine Rückkehr der Teilfamilie war unmöglich, Tinatin fand sich im Flüchtlingsheim wieder. Eine schwere Zeit der Entbehrungen und der Diskriminierung, auch bei Gleich­ altrigen: „Ich sprach kein Deutsch, sah nicht aus wie eine Deutsche. Und Kinder können sehr gemein sein.“ Aber eine pensionierte Lehrerin erkannte Tinatins Poten­ zial, sodass der Besuch eines Gymnasiums in Hagen möglich wurde. Der Silberstreif am Horizont verbreiterte sich, und langsam nahm die Musik, die zwischenzeitlich notgedrun­ gen fast völlig brach gelegen hatte, wieder den angestamm­ ten Platz ein. Und wurde zum Hauptlebensinhalt: Es folgten ein Gesangsstudium „Pop/Rock/Jazz“ in Hildesheim, gekop­ pelt mit Studiengängen der Kulturwissenschaften und Mu­ sikethnologie, und die Übersiedlung nach Hannover.

Fotos: Iris Klöpper

S


Live im Studio Das Album mit den selbstgeschriebenen Songs wurde, etwas gewagt, produziert, während das Crowdfunding noch lief, und unmittelbar vor dem Corona-Lockdown fertiggestellt. Binnen einer Woche spielte die Band zehn Titel in den re­ nommierten Peppermint-Park-Studios ein, und zwar im OneTake-Verfahren: „Wir wollten möglichst so etwas wie eine Live-Atmosphäre bewahren.“ Die Texte sind durchweg auf Deutsch gehalten – ist das in diesem Genre nicht eher eine schwierige Übung? „Man muss schon daran arbeiten, der Sprache eine gewisse Eleganz ab­

Tinatin Tsereteli live am 19. August 2020 im B­ iergarten der Location „cavallo königliche ­reithalle“ Hannover

Foto: Petra Reichelt-Seelig

Hier ist sie auf breiter Front aktiv, unterrichtet unter anderem am Music College und knüpft Netzwerke, etwa im Rahmen von „Music Women Hannover“, einer Initiative, bei der sie mit lokalen Größen wie Tokunbo Akinro oder der auch als Schauspielerin bekannten Denise M‘Baye zusammen­ arbeitet. Vor zwei Jahren reifte der Entschluss, sich als Sängerin/ Songwriterin mit eigener Band einen Namen zu machen. Was schnell zu Erfolgen führte: Die fünfköpfige Truppe wurde von der internationalen Jury der „Unesco Cities of Music“ ausgewählt, Hannover bei Festivals in Italien und Tschechien zu vertreten. Vor Ort, nämlich im Astor Grand Ci­ nema, soll sie das nächste Mal am 3. Dezember zu hören sein.

zugewinnen. Bei englischen Texten ist das sicher einfacher, kann dann aber auch schnell oberflächlich werden.“ Teutonische Analysierfähigkeit ist Tinatin eben mittler­ weile zur zweiten Natur geworden und mischt sich mit geor­ gischem Temperament, das sie selbst als „feurig“ bezeichnet. Fliegen bei ihr auch schon mal die Fetzen, Fäuste oder Teller? „Das nicht, aber ich kann richtig laut werden.“ Und was ruft solchen Ärger hervor? „Ungerechtigkeiten aller Art.“ Beruflich am Ball zu bleiben, erfordert gerade in diesen Wochen viel Energie, und außerdem gilt es, sich angemes­ sen dem achtjährigen Sohn Ilia zu widmen, weshalb die Fra­ ge nach Hobbys zurzeit nicht gar zu ausufernd beantwor­ tet werden kann. Tinatin liest gern, hatte schon mal mit der Übersetzung von georgischen Autoren angefangen und schätzt bei den deutschsprachigen besonders Max Frisch: „Er hat die Menschen sehr genau beobachtet und auch entlarvt.“ Zukunftspläne umfassen unter anderem, Tango und Segeln zu lernen, außerdem bekennt die Sängerin Interesse an Ku­ linarik: „Da entdecke ich immer wieder gern etwas Neues.“ Und das klingt doch schon fast wie ein Lebensmotto.  W

nobilis 11/2020

73


food friends

Foto: Thomas Bach | Foto: (rund): Schlütersche

Vorhang auf in der GONDEL: Das Restaurant im Georgspalast ist nach längerer Pause wieder eröffnet. GOP-Küchendirektor Holger Melchert, Küchenchef Jürgen Wawrzenetz und sein Team stellen jeden Tag eine abwechslungsreiche Auswahl an frischen, gesunden und leckeren Gerichten zusammen. Die Liaison aus regionaler deutscher Küche mit einem Hauch Asia-Style ist typisch für die GONDEL. Neben der feinen Weinauswahl von GOPSommelier Steven W. Kelly können die Gäste dazu auch ein besonderes Glas Sake genießen. Für einen Hingucker sorgt die offene Küche und die komplett verglaste Längsfront am Küchenpass.

In der GONDEL warten deutsche regionale Küche und Gerichte mit Asia-Touch.

Gondel – Restaurant & Bar, Georgstr. 36, 30159 Hannover, Tel. 0511 30186767, www.restaurant-gondel.de

Anzeige

LUNCH REIN PFLANZLICH

All vegan, Markthalle, Karmarschstraße, 49 , Stand 7,8, www.markthalle-in-hannover.de

74

nobilis 11/2020

Frühstück mit Pancakes & Co., Sandwiches und Bowls für Veganer Fotos: Uta Preuße

Alles vegan: Am neuen Stand in der hannoverschen Markthalle ist eine vielfältige Auswahl an Gerichten im Angebot. Angefangen mit einem Frühstück mit Pancakes, Porridge und Smoothie-Bowls gibt es den ganzen Tag Veganes, darunter Sushi-Ecken und -Sandwiches, Sommerrollen und diverse Bowls, deren Zutaten man inklusive Saucen selbst zusammenstellen kann. Als süße Variante können die Gäste diverse Eisbecher bestellen. Für Getränke wird ebenfalls gesorgt, auch die bestehen alle aus rein pflanzlichen Zutaten.


Eine genussvolle Auszeit

Fotos: Ingo Misiak

Foto: NOAH/Kerstin Wähner | Illustrationen (2): orfeev - fotolia.com

Wie wäre es mal mit BlaubeerPancakes zum Frühstück?

Anzeige

Mal wieder ausgiebig frühstücken oder brunchen: dann auf ins NOAH. Das Restaurant am schönen Hohnsensee in Hildesheim bietet nach längerer Pause samstags ein Frühstücksbuffet und sonntags ein üppiges Brunchbuffet an. Die Speisen wechseln je nach Marktangebot und Saison. Nachmittags gibt‘s Kaffee und Kuchen. Wer danach die Natur rundum genießen möchte, kann einen ausgiebigen Spaziergang am See unternehmen oder die Stadt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten erkunden.

Foto: Uta Preuße

NOAH, Hohnsen 28, 31134 Hildesheim, Tel. 05121 691530, www.noah-cafe.de

WINTERLICHER FÜRSTENHOF Adventszeit ist Gänsezeit: Im Althoff Hotel Fürstenhof Celle können die Gäste am Sonntag, 06.12.2020, mittags um 12 Uhr ein fünfgängiges Menü genießen mit Pot-au-feu von der Gans mit Kürbisravioli und Borschtschgemüse, Oldenburger Gans im Ofen gebraten mit Calvadosjus, Pistazienknödel, zweierlei Kohl und Marzipanapfel, Kir-Royal-Sorbet mit Champagnerschaum, Gänsekeule mit Calamansijus, Esskastanie, Spitzkohl und Pilzen sowie einem köstlichen Kokosnuss-Törtchen mit Mango, Ananas und Brownie-Eis als Dessert (125 Euro pro Person inkl. Aperitif, begleitende Weine, Wasser & Kaffee). Wer das Winteridyll in Celle erleben möchte, kann mit „Abstand“ vom 27.11.2020 bis 03.01.2021 den wohl kleinsten Weihnachtsmarkt der Stadt besuchen. Fürstenhof, Hannoversche Str. 55–56, 29221 Celle, Tel. 05141 20 1-130, www.fuerstenhof- celle.com

Illustrationen (Hintergrund, 2): 4clover - stock.adobe.com

Teezauber Seit 1743 steht Tee Seeger für einzigartige Tee-Qualität.

Winterzeit ist Teezeit! Eine gemütliche Tasse auf dem Sofa, vielleicht vor dem Kamin: Das ist Entspannung pur. Tee Seeger in Hannover hat viele zauberhafte Sorten mit klangvollen Namen wie Schneeflöckchen, Kaminglut, Knusperhäuschen oder Winterzauber im Angebot. Oder wie wäre es mit einem heißen Gin Tonic – geht mit oder ohne Gin. Wer noch ein passendes Geschenk sucht, findet auch Accessoires wie schöne Teekannen und -tassen oder süßes Gebäck und Schokolade. Tee Seeger, Karmarschstr. 37–39, 30159 Hannover, Tel. 0511 321781, www.tee-seeger.de

nobilis 11/2020

75


food friends

Beach Life Lager n:

ta

| Il

ck

to

-s

lo

4c

t

lus

e uß

io rat

r ve

m

.co

be

o .ad

e

Pr

U o:

t

Fo

Exotisches Curry mit frischem Gemüse – so schmeckt Vietnam.

Die zwei Surferfboys Christian Ludwigsen (Wein & Meer, Sylt) und Lutz Müller (Casa del Vino, Hemmingen) hatten vor zwei Jahren beim Warten auf die perfekte Welle am Sylter Strand die Idee für ein besonderes Bier, das Beach Life Lager. Leicht und nordisch frisch sollte es sein, einfach perfekt für den Strand. Und so entstand ein leckeres, alkoholreduziertes Craftbier mit einer leichten Fruchtnote, die an Zitrus und Holunder erinnert. Wer sich das Strand-Feeling nach Hause holen möchte, bekommt das Getränk auf Sylt in ausgewählten Geschäften und Lokalen, im Casa del Vino in Hemmingen und dem Craft Bier Kontor in Hannovers Südstadt. Casa del Vino, Rathausplatz 9, 30966 Hemmingen, Tel. 0511 234 3027, www.beach-life.lager.de

Asia Style

Ca Phao, Marienstr. 64, 30171 Hannover, Tel. 0511 94041673, caphaovietnamesestreetfood.business.site

HUTH´S FEINKOST

Die Firma Friedrich Huth wurde im Jahre 1851 als „Colonial – und Materialwaarengeschäft“ gegründet. Sie war von Beginn an auf dem Grundstück Großer Plan – heute Nr. 7 – in Celle ansässig. Neben Kaffee Fotos: Lorena Kirste

Anzeige

01 BildunterschriftNulpariscieni nulluptatur? Qui quossum etur?

Stilvoll: Huth‘s Feinkost blickt auf eine lange Tradition zurück und bietet Feinschmeckern ein Paradies zum Probieren und Einkaufen.

76

nobilis 11/2020

führt Huth‘s über 120 verschiedene Teesorten, Schokoladen und Gebäck, Honig und feine Konfitüren, Weine, Sekt, Champagner und Spirituosen sowie Gewürze und Delikatessen aus aller Welt, aber auch besondere regionale Spezialitäten. Das Team ist ständig bemüht, das Sortiment durch feine Waren zu ergänzen. Eine fachkundige, freundliche Beratung der Kunden durch die Mitarbeiter ist selbstverständlich. Das Versandgeschäft hat ebenfalls eine langjährige Tradition. Ein moderner Internetshop ist für Sie unter www.huthskaffee.de eingerichtet. Näheres zum weiteren Sortiment erfahren Sie unter „Teeliste“ und „Weinliste“. Großer Plan 7, Celle, Tel. 05141 6008

Foto: Christian Ludwigsen

Kulinarisch hat die Marienstraße einiges zu bieten. Gefehlt hat aber doch noch etwas: nämlich asiatische Küche. Im neuen Ca Phao gibt es vietnamesisches Streetfood. Auf der Karte finden sich gehaltvolle Suppen mit Reisnudeln, knusprige Frühlingsrollen, gebackene Wan-Tan-Teigtaschen und Speisen mit exotisch-scharfen Gewürzen. Eines der beliebten Gericht ist Bun Cha, gegrilltes Schweinefleisch mit frischen Kräutern, Reisnudeln und einer speziellen Sauce.


Wer gerne in alten Kochbüchern blättert, sollte die Ausstellung im WOK-Küchenmuseum besuchen. Dort wird eine besondere Auswahl an Rezept- und Kochbüchern von Marc Bieberbach, dem Hofkoch von Kaiserin Sisi, dem Papst der Köche Auguste Escoffier und der Koch-Autorin Henriette Davidis gezeigt. Dazu eine Auswahl an alten Kochgeräten und -maschinen. Die Besucher erhalten unter anderem einen Einblick in die Tafel-Gewohnheiten von Queen Elisabeth und können ein Speisezimmer im herrschaftlichen Gewand mit Original-Porzellan aus dem Jahr 1906 besichtigen sowie eine griechische Küche, in der die Kochgewohnheiten am Olymp gezeigt werden. WOK – World of Kitchen, Spichernstraße 22, 30161 Hannover, Tel. 0511 54300858, www.wok-museum.de

Anzeige

GEMÜTLICHE STUNDEN IN MAIKE‘S RESTAURANT Deutsche Hausmannskost im modernen Ambiente: Jetzt in der herbstlichen Zeit empfiehlt Ihnen Maike Hoffmann besonders die Martinsgans & die Wildspezialitäten. Das Fleisch stammt aus heimischer Jagd aus dem Weserbergland rund um den Ith. Und die Martinsgans mit Rotkohl und Klößen können Sie entweder vor Ort oder zu Hause genieHerzlich: Restaurantbesitzerin ßen. Wie auch die Spezialitäten zu Weihnachten: Die Menüs werden von Maike Hoffmann Maike‘s Team zum Mitnehmen zubereitet und handlich verpackt. Sie müssen nur noch telefonisch bestellen! Jetzt kann die kalte Jahreszeit kommen. Maike‘s Restaurant, Rathausplatz 6A, 30966 Hemmingen Tel. 0511 600 10 100, www.maikes-restaurant.de

Foto: Café Bohoo | ZUBKOVA IULIIA - stock.adobe.com

Alte Kochbücher

Fotos: Marleen Gaida

Foto: WOK-Küchenmuseum

Wer schon immer mal wissen wollte, was Queen Elisabeth mag und was Kaiserin Sisi gerne aß, ist bei dieser Ausstellung genau richtig.

Helle, lichtdurchflutete Räume und ein behagliches Ambiente

BreakSlow Den Tag einfach mal in Ruhe beginnen, ganz ohne Handy und soziale Medien: Im neueröffneten Cafe Bohoo in der hannoverschen Arndtstraße ist das Motto „BreakSlow“, sozusagen Entschleunigung. In einem gemütlichen Ambiente können die Gäste diverse Frühstücksvarationen genießen, unter anderem englisch Breakfast, Eggs Benedict Royal oder ein türkisches Frühstück. Café Bohoo, Arndtstr. 1, 30167 Hannover, Tel. 0511 79095018, www.cafebohoo.de

nobilis 11/2020

77


food friends

Seit einem halben Jahrhundert ist das TEESTÜBCHEN aus Hannovers Altstadt nicht mehr wegzudenken. Der Gründer Günther Bohnecke und seine Tochter und Nachfolgerin Josephine scheinen nicht nur das Rezept für die vielleicht besten Tees und Kuchen der Stadt zu kennen – sondern auch für den Erfolg. TEXT: HELENE KILB

FOTOS: SHINO PHOTOGRAPHY

Stillstand gibt es bei Günther und Josephine Bohnecke nicht.

78

nobilis 11/2020


Früher führte am Teestübchen eine Straße vorbei. Heute finden Gäste vor dem Café stattdessen ein nettes Plätzchen mit Blick auf den Ballhofplatz.

Illustration: flaxlynx - stock.adobe.com

I

n einem silberfarbenen Teesieb mit verschnörkelten Griffen liegt ein Häufchen getrockneter Weiß- und Grünteeblätter; dazwischen leuchten blau einige Kornblumenblüten neben hellbrauner Ginsengwurzel sowie roten und schwarzen Johannisbeeren. Nach einigen Minuten Ziehzeit färbt sich das heiße Wasser unter dem Teesieb gelblich. Fertig ist der Jubiläumstee, den die Familie Bohnecke anlässlich des 50-jährigen Bestehens ihres Teestübchens kreiert hat und der mit seinem würzig-süßen Aroma wieder einmal beweist: Hier sind echte Teeliebhaber und -kenner am Werk. Es scheint, als hätte der Gründer des Teestübchens, Günther Bohnecke, so einiges richtig gemacht: Die ganze Woche über steht nachmittags zur Kaffeezeit eine kleine Menschenschlange vor dem Café, und auch an grauen Tagen sind vor der mit Wildem Wein berankten Fassade viele Tische belegt. Bohneckes Geschichte liest sich wie eine norddeutsche Version des American Dreams: 1945 als Nachkriegskind in Hannover geboren, der Vater verstorben, die Mutter auf sich alleine gestellt; nach seiner Lehre als Schaufenstergestalter zog er mit Anfang 20 in die Altstadt in ein winziges Mansardenzimmer ohne Dusche. Er machte sich unter der eigens er­ dachten Berufsbezeichnung „Ideenkaufmann“ selbstständig. „Die Menschen konnten mich ansprechen und mir sagen, ich brauche für dies oder das eine Idee“, erzählt Günther

Bohnecke. Auf diese Weise organisierte er Events von Modenschauen und Messeauftritten bis hin zu Mottopartys. Vom Museumsstübchen zum Teestübchen Im Jahr 1968, als sein Vermieter ihm sagte, dass die Gaststätte unten frei würde, eröffnete Bohnecke gegenüber dem Historischen Museum das „Museumsstübchen“. Schon bald drängten die Hannoveraner scharenweise in die winzige Kneipe, in der Bohnecke mit der einen Hand Bier zapfte und mit der anderen die neuesten, extra aus Amsterdam importierten Schallplatten auflegte. Dort in seinem Museums­stübchen war es auch, wo irgendwann ein Friseur regel­mäßig schon mittags aufkreuzte. „Er stand da und trank und trank“, erzählt Bohnecke, und als er fragte, warum er nicht im Laden sei, antwortete der Friseur, dass er keine Lust mehr auf seinen Job habe. „Dann vermiete mir den Laden doch“, schlug Bohnecke vor. „Noch heute sehe ich die beiden Waschbecken vor mir, die vorne in dem Laden standen, und die komische Tapete an den Wänden“, erzählt der Teestübchen-Gründer und lacht. „Ich wusste erst gar nicht, was ich da reinmachen soll.“ Doch zu seinem Glück war es 1968 – ein „Zauberjahr“, wie er es nennt, in dem in Hannover viele historische Gebäude der Abrissbirne zum Opfer fielen. Aus solchen Gebäuden rettete Bohnecke, was ihm gefiel, „ohne eine Idee oder einen nobilis 11/2020

79


food friends

Plan“, sagt er: etwa die gusseisernen Gitter und Säulen aus der ehemaligen Königlichen Eisenbahndirektion am Thielenplatz, die Holzvertäfelungen aus dem Direktorenzimmer der Landschaftlichen Brandkasse am Aegi und einen neu­ gotischen Eichenschrank aus der Kolonial- und Materialwarenhandlung Eichhorn in der Steintorstraße. Zwei Jahre lang sammelte Bohnecke, stattete damit die Räumlichkeiten aus und befand, dass die Möblierung am besten für ein Café geeignet war. 50 Jahre Tee und Kuchen: Geschichte einer Institution Am 13. November 1970 öffnete das Teestübchen erstmals seine Türen. Schon bald kamen Menschen aus Hannover und aller Welt in das Café, um im Schummerlicht der grünen Pendelleuchten eine Tasse Tee und ein Stück Kuchen zu genießen. An der Innenausstattung, die mit ihren blumen­gemusterten Polsterbänken und den hohen Tischen und Hockern vor der Theke wie eine Mischung aus Bar und Café anmutet, hat sich bis heute nichts geändert. Stehengeblieben sind Günther Bohnecke und das Teestübchen dennoch nie – was neben Bohneckes Händchen für den Zeitgeist sicherlich auch einen wesentlichen Teil zu seinem Erfolg beiträgt. Sechs Jahre nach der Eröffnung habe ich meine Mutter vom Rentnerdasein befreit“, erzählt Bohnecke schmunzelnd. „Im Teestübchen ist sie richtig aufgeblüht, war ständig präsent und hat mir den Rücken freigehalten.“ Noch heute hängt im Teestübchen über der Tür, die in den Keller führt, ein Bild von Anna Bohnecke, darunter der von Stammgästen und Presse liebevoll erdachte Titel „Königin der Altstadt“.  Ihr Sohn widmete sich derweil zahlreichen anderen Aktivitäten: „Ich sprudelte schon immer vor Ideen“, sagt Bohnecke. Er gründete zwei Fashion-Stores: „Jäger und Sammler“ und zusammen mit seiner damaligen französischen Freundin das gleichnamige Geschäft „Marie Jo“, für das er regelmäßig nach Paris fuhr und Mode kaufte, die man in Hannover noch nie gesehen hatte. Nebenbei sammelte er Kunstwerke und sorgte mit seinem extra gegründeten EinMann-Verein „Freunde der Nanas“ dafür, dass Niki de Saint Phalles Figuren in Hannover bleiben durften. 

80

nobilis 11/2020

Die Einrichtung ist seit jeher dieselbe – nur die Blumenpolster mussten irgendwann aus­ getauscht werden.

Eine Familie voller Ideen Dass das Teestübchen auch nach Anna Bohneckes Tod 2012 noch ein reines Familienunternehmen ist, ist genau genommen einem glücklichen Zufall zu verdanken: Seine heutige Frau, damals 18 Jahre alt, sah Bohnecke irgendwann täglich mit dem Mofa am Teestübchen vorbeifahren, auf dem Weg zu ihrem Praktikum in einer Hannoveraner Werbeagentur. Auf die Liebe auf den ersten Blick folgten einige Jahre später die Hochzeit und zwei Töchter, von denen eine später


Illustration: flaxlynx - stock.adobe.com

nach Hamburg zog und die andere das Teestübchen übernahm: Josephine Bohnecke. „Für mich war das schon immer ein Kindheits­ traum“, erzählt die 35-Jährige. Das Backen lernte sie von klein auf bei ihrer Großmutter. Direkt nach dem Abitur folgte bei ihr eine Hotel­fach-Ausbildung, parallel dazu arbeitete sie im Teestübchen, ehe sie komplett einstieg. Genau wie ihr Vater mit dem Anspruch, sich immer wieder etwas Neues einfallen zu lassen – auch wenn sie sich dabei so wie ihre Mutter eher im Hintergrund hält. „Hier ruht sich keiner aus“, sagt Josephine Bohnecke, „selbst Das Rezept für den aus dem Urlaub nehmen wir neue beliebten Carrot Cake Inspirationen mit.“ So stehen im hat sich Josephine Teestübchen, das einst mit acht Bohnecke ausgedacht. Tee- und den zwei Kuchensorten Käse und Apfel startete, mittlerweile rund 40 Teesorten und je nach Saison fast 10 Sorten Kuchen plus weiteres Gebäck wie etwa „Josephines Zimtschnecke“ Teestübchen-Fans. Allerdings in ungewohntem, modernem oder frische Waffeln auf der Karte. Die streng geheimen Re- Look mit Betonbänken und Neon-Kunstobjekten. Günther Bohnecke scheint indes bereit, das Zepter an seine zepte für all diese Köstlichkeiten haben Josephine Bohnecke und ihre Mutter Ute ausgetüftelt. Auch das Cake-away-Fens­ Tochter abzugeben: Der „Spieltrieb“, wie er es nennt, der sein ter, um die Gäste in Corona-Zeiten mit Kuchen zu versorgen, bisheriges Leben bestimmt hat, sei zwar noch da. „Aber ich und das „kleine“ Frühstück mit selbstgebackenen Bio-Dinkel- merke, dass meine Tochter genial ist, und habe gewaltigen Respekt vor ihr. Sie ist sehr detailverliebt und akribisch – das brötchen sind den beiden Frauen zu verdanken. Die neueste Idee zur Feier des 50-jährigen Teestübchen-­ entspricht genau meiner Mentalität.“ Er konzentriere sich Bestehens, abgesehen vom Jubiläumstee: erweiterte Räum- dafür umso mehr auf seine Familie. Zum Beispiel seine Enkel, lichkeiten. Wie viele Ideen ist sie im Bohneck’schen Fami- die möglicherweise dafür sorgen, dass das Teestübchen irgendlienrat entstanden – und aus der Notwendigkeit, sich in wann sein 100-jähriges Jubiläum feiern kann: Zumindest, Zeiten der Abstandspflicht etwas einfallen zu lassen. Der erzählt Josephine Bohnecke, spiele ihre vierjährige Tochter Laden nebenan, der seit Anfang des Jahres leer stand, bie- Lotta bereits fleißig in dem alten Kaufmannsladen ihrer Muttet seit Ende Oktober als „T-Kantine“ 20 neue Plätze für alle ter Teestübchen, serviere Tee und backe Kuchen.  W nobilis 11/2020

81


food friends

Foto: La Rock

Spektakuläres Show-Event

Willkommen in Hannovers Lieblingsrestaurant Gondel! Beim Champagner-Empfang erwartet die Gäste ein Amuse-Bouche in Form einer Stopfleber mit Brioche und Apfel, es folgt ein Sechs-Gang-Menü von Küchenchef Jürgen Wawrzenetz. Zwischen den Gängen dürfen sich die Gäste von Artistik-Highlights und einem DJ verzaubern lassen. 129 Euro pro Person, www.restaurant-gondel.de

Inspiriert durch die großen europäischen Spiegelzelte, zeigt das GOP Theater eine Silvester-Dinner-Show mit ganz besonderem Charme: Zu sehen ist die Show „Zauberhaft“ im Wechsel mit gastronomischen Kunststücken in vier Akten, dazu kommen singende Kellner und erstklassige Pianomusik. Ein einzigartiges Spektakel, mit dem das neue Jahr gebührend begrüßt wird! 209 Euro pro Person, www.variete.de

La Rock goes Harz Ab dem 1. Januar 2021 wird das La Rock eine zweite Dependance in Braunlage eröffnen und lädt an Silvester schon mal zu einem kleinen Kennenlernen unter dem Motto „Rockin New Year im Harz“. Das Menü startet mit einer „Lister Platte“. Danach können die Gäste zwischen verschiedenen Hauptspeisen wählen, ehe das Dessert – Kaiserschmarren – serviert wird. 149,90 pro Person, www.la-rock.com

Foto: Vince

Foto: Oleg Rostovtsev

Luxuriöser Champagner-Empfang

Foto: Pelikan Bar

82

Foto: GOP Entertainement Group

Foto: Gondel

Ein außergewöhnliches Jahr neigt sich dem Ende zu – Grund genug, es bei einem dieser AUSSERGEWÖHNLICHEN Events zu feiern.

Stilvolles Feiern mit DJ und Drinks

Stilvoller Jahreswechsel

Auf die mediterrane Art

Zum Jahreswechsel bieten das 5th Avenue Restaurant und die Pelikan Bar ein aufeinander abgestimmtes Programm: Im Restaurant dürfen die Gäste zunächst bei entspannter Atmosphäre ein Sieben-Gang-Menü genießen, ehe es zum Feiern in die Pelikan Bar geht. Hier erwartet Sie ein Live-DJ sowie eine bis in die Nacht geöffnete Cocktailbar. Im Paket 139 Euro pro Person, www.5-avenue.de, www.pelikanbar.de

Im Restaurant Tresor trifft europäische auf japanische Küche – eine Geschmacksfusion auf höchstem Niveau. Auch Silvester wird dank einem erstklassigen À-la-carte-Menü zum genussvollen Highlight. Darüber hinaus sorgen im Tresor Livemusik und edle Dekoration in Weiß, Blau und Silber dafür, dass die Gäste das Jahr 2020 in gehobener Atmosphäre ausklingen lassen können. www.tresor-hannover.com

Italienische Küche vom Feinsten, dazu edle Weine und ein elegantes Ambiente: Das Vince im Herzen von Hannover bietet alles, was das Kulinariker-Herz begehrt. Silvester 2020 steht ein festliches Sechs-Gang-Menü auf dem Speiseplan. Pünktlich um 12 Uhr erwarten ein Glas Sekt aus der Sechs-Liter-Flasche und ein großes Feuerwerk die Gäste. 109 Euro pro Person, www.vince-hannover.de

nobilis 11/2020


Anzeige

zwischen Wo einst edle Pferdekutschen geparkt wurden, werden heute zwischen chromglänzenden Pferdestärken köstliche Menüs serviert. Gut Bardenhagen, ein ehemaliges Trabergestüt und heute ein charmantes Boutiquehotel, hat vor Kurzem sein neues Gourmet-Restaurant „PS-ARKADEN“ eröffnet. Ein lohnendes Ziel für Restaurantbesuche und entspannte Auszeiten zwischen Lüneburg, Hannover und Hamburg. worski im Jahr 2018 gekauft hat. In den neuen „PS-Arkaden“ zeigt Küchenchef Paul Stein mit seinem Team alle Facetten seines Könnens. Der Akzent liegt auf leichter, frischer und saisonaler Küche. Das Besondere: Statt Speisen à la carte kreiert der Küchenchef wechselnde Menüs. Bei Feinschmeckern aus Hannover, Hamburg, Lüneburg und Umgebung sind die „PS-Arkaden“ und das neue Konzept bestens angekommen. Doch nicht nur zum Essengehen lohnt sich der Besuch im 1908 erbauten und denkmalgeschützten Gut Bardenhagen, das wenige Kilometer südlich von Lüneburg inmitten der schönsten Heidelandschaft liegt. Das Gutshaus, seine historischen Ne-

bengebäude und die modernen Erweiterungsbauten sind umgeben von einem über sieben Hektar großen Park, der zu Spaziergängen einlädt – gern mit vierbeinigem Begleiter, denn Hunde sind hier herzlich willkommen. Das Calluna-Spa, der Wellnessund Fitnessbereich, bietet Entspannung für Körper und Seele. Und wer den abendlichen Restaurantbesuch gemütlich ausklingen lassen will, sollte in einem der DesignZimmer oder einer Suite übernachten. W

Hotel & Gut Bardenhagen | Bardenhagener Straße 3–9 | 29553 Bardenhagen www.gut-bardenhagen.de Tel. 05823 95 39 96 0

Dekorativ und lecker: asiatischer Schweinebauch

Als Hauptgang wartet rosa gebratene Entenbrust.

Kunstvoll arrangiertes Dessert mit Wassermelone

Fotos: Gut Bardenhagen

In den Zeiten vor Corona war die historische Kutschen-Remise der große Festsaal, in dem große Hochzeiten und Tagungen stattfanden. Eine originelle Veränderung der Einrichtung lässt ihn nun neu und anders glänzen: Dinner-Tische wurden mit großzügigen Abständen aufgestellt, um die Restaurantgäste gemäß den aktuellen Vorgaben luftig zu platzieren. Der Clou: Dazwischen parken edle Oldtimer und Sportwagen einer privaten Sammlung. „So können wir bestens die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln einhalten und dennoch unseren Gästen eine gemütliche Atmosphäre bieten“, sagt Simone Schubert-Jaworski, die das Hotel mit ihrem Mann Christoph Ja-

nobilis 11/2020

83


sport nature

18 Löcher. 18 Fragen.

Eine Persönlichkeit Ein Gespräch am Platz über den Einzelhandel und die Wohnungsnot. Ein Interview von Marleen Gaida mit dem Präsidenten des Marine-Golf-Clubs Sylt KARL MAX HELLNER TEXT: MARLEEN GAIDA

Wie sind Sie zum Golfsport gekommen? Durch meine Mutter. Sie wollte gern den Golfsport erlernen, verstand aber den Trainer nicht, weil er nur französisch und englisch sprach. So musste ich mit auf die Driving Range, und da ich nicht nur übersetzen wollte, probierte ich auch einige Schläge aus. Das ist nun über 30 Jahre her, seitdem ist Golf meine Leidenschaft geworden. Was ist das Besondere daran, auf einem Links-Golfplatz wie diesem hier zu spielen? Links-Golf heißt ja nicht, links oder rechts herum zu gehen. Das bedeutet nur, dass der Golfplatz sehr flach ist und naturbelassen. Einfach der gegebenen Landschaft angepasster als auf anderen Plätzen und das haben wir, so glaube ich, ganz gut hinbekommen. Das Schwierigste sind eigentlich

84

nobilis 11/2020

FOTOS: RALF MEYER

Infos zur Person Karl Max Hellner ist nicht nur der Präsident des Marine-GolfClubs in Westerland/Tinnum, sondern auch der Geschäftsführer von Hellner Moden sowie diversen Mode-Shops auf der Insel. Der zweifache Familienvater ist auf Sylt geboren und blickt auf eine spannende Karriere in verschiedenen Modehäusern der Republik zurück. Als Vorstand des Vereins Sylter Unternehmer vertritt er die Interessen der Händler und Firmen auf Sylt. Der umtriebige Sylter spielt nicht nur Golf, sondern ist auch der 1. Vorsitzende des Vereins Modellflug Sylt und veröffentlicht als Herausgeber das zweimal jährlich erscheinende Magazin „Sylt en vogue“.

die tiefen Topfbunker, von denen es auf dem Marine-Golf-Club 78 Stück gibt. Diese Bunker sind eine Herausforderung für jeden Golfer. Da macht Übung den Meister. Sie führen auch mehrere Modegeschäfte auf der Insel. Wie würden Sie den modischen Zeitgeist des Jahres 2020 beschreiben? Ein wichtiges Thema ist die durch den Lockdown hervorgerufene Rückbesinnung. Wir sind alle mal wieder etwas runtergekommen, um zu schauen, was mache ich eigentlich. Ist das, was ich tue, das, was ich wirklich will? Das ist, so glaube ich, eines der größten Themen in dieser außergewöhnlichen Zeit. Modisch muss ich einfach sagen, dass ich glaube, dass sich nichts Großes ändern wird. Es wird immer wieder Trendsetter geben, die die modische Ausrichtung vorgeben, und wir nehmen


diese an und setzen sie für unsere Kunden um. Das ist nun mal so, und daran habe ich mich als Modehändler gewöhnt.

Mitarbeiter. Das man so etwas verstärkt angeht, ist eine der größten Aufgaben für die Zukunft.

Ich wollte vielmehr über das Thema Dresscode und Etikette sprechen. Ich habe das Gefühl, dass es modisch immer lässiger wird, es gibt immer mehr Sneakers, Hemden werden offen getragen, keine Krawatten mehr. Gibt es eigentlich noch bedeutende Stilregeln? Ich würde sagen, dass es die in Deutschland durchaus noch gibt, auf Sylt allerdings eher nein. Wenn Sie in einem Zwei-SterneRestaurant schon mit kurzer Hose und einem Polohemd essen gehen können, was man hier sicherlich kann, ist es schon weit fortgeschritten mit der Lässigkeit. Aber das ist auf Sylt schon immer so gewesen, das wäre in Hamburg eher fraglich. Sylt ist vielleicht sogar ein Vorreiter in dieser Beziehung, weil hier alle Gäste einen lockereren Lifestyle haben. Die Einzigen, die hier noch einen Anzug tragen, sind die Banker.

Gibt es da schon Nennenswertes zu verkünden, was sich in diese Richtung zum Positiven entwickelt hat, also bezüglich bezahlbaren Wohnraums für Geringverdiener? Wir brauchen tatsächlich zusätzliche Wohnräume für Saisonkräfte, die nur in der Saison hier arbeiten. Die anderen Monate steht die Fläche eventuell leer. Was macht man dann damit in der ruhigen Zeit? Auch für unsere Ganzjahreskräfte brauchen wir dringend bezahlbaren Wohnraum. Zurzeit diskutieren wir verschiedene Konzepte mit den fünf Gemeinden der Insel. Eine besondere Aufgabe.

Sie sind im Vorstand des Vereins Sylter Unternehmer. Was treibt die Unternehmen zurzeit um? Was ist das wichtigste Thema? Im Jahre 2020 ist es natürlich die Corona-­ Krise, da machen wir uns nichts vor. Ich glaube, eines der weiteren großen Themen in der nächsten Zeit ist der Fachkräfte­ mangel. Gerade auf so einer besonderen Insel wie Sylt. Eines der Probleme ist auch der Wohnraum, bezahlbarer Wohnraum für

Teil der Leute, die hier leben und arbeiten, leben vom Tourismus. Wenn der Tourismus nicht da ist, wie sollen wir dann existieren? Das ist eines der größten Probleme.

Sie sind Einzelhändler und ihr ­Geschäft Hellner Moden in der ­Friedrichstraße wurde 2016 vom Handelsverband Deutschland in der Was hat sich im Jahr 2020 auch zum Kategorie Fashion zum „Store of the Guten entwickelt auf der Insel? Gibt Year“ ernannt. Wie muss der Einzeles etwas, wo Sie sagen, dieses Jahr handel heute aufgebaut sein, um für konnten wir zum Beispiel zum Natur- Kunden interessant und ansprechend schutz zurückkehren, weil es weniger zu bleiben? Betriebsamkeit auf der Insel gab? Jeder Einzelhändler hat in meinen Augen Ich glaube, der Lockdown hat für alle das heute meistens die richtige Ware. Wenn Unvorstellbare hervorgebracht. Ein Beider Händler mal falsche Ware gekauft hat, spiel: Man ist am Strand spazieren gegeht diese entweder zurück oder wird redugangen, und es war kein Mensch da. Das ziert verkauft. Ich glaube, dass heute einwar auf eine Art total schön und traummal das Personal eine wichtige Rolle spielt, haft, aber auf eine andere Weise auch sehr dann natürlich die Lage und wie das Gebeklemmend. Es kamen natürlich auch schäft für die Kunden ausgerichtet ist. Es Existenzängste hoch, wie soll ich das über- gibt ja heute nicht nur ein Erfolgsmodell, leben, wenn die Insel nicht wieder geöffsondern ganz viele verschiedene, und die net wird. Man muss ja sagen, der größte müssen ineinandergreifen, je mehr Punkte

Der Marine-Golfplatz ist ein Links-Golfplatz, das bedeutet, dass er besonders naturbelassen ist.

85


du auf der Skala hast, desto besser bist du. Einige machen das ganz hervorragend hier auf der Insel, und einige machen es eben nicht so gut. Das ist ja ganz normal, das ist in jedem Business so.

Foto: Privat

Gerade in der Friedrichstraße fällt auf, dass dort ganz viele b ­ ekannte ­Filialisten sind, also ­international ­bekannte Marken wie Tommy ­Hilfiger und so weiter. Sind sie ­eine Konkurrenz für lokale Geschäfte, sind sie unterstützend, wie sehen Sie das? Den Tommy Hilfiger Store betreiben wir, neben Napapijri, Camel active, Calvin Klein, Brax und Tommy Jeans. Ob das jetzt ein Douglas ist oder ein Depot, das sind ja

auch alles Filialisten, die nicht von der Insel kommen. Ich glaube, diesen Trend kann man nicht mehr aufhalten. Es geht auch darum, dass der Eigentümer eine möglichst hohe Miete erzielen möchte. Kleine Sylter Unternehmen können sich diesen Mietzins oft nicht leisten, also kommt eine Marke vom Festland und zahlt das. Das ist menschlich, dass man das Bestmögliche aus seiner Immobilie rausholen möchte, daran ist auch nichts Verwerfliches. Wir haben auch einige Leerstände in der Innenstadt und auf der Insel aufgrund der Krise und der eventuell zu hohen Mieten. Wir wissen ja nicht, was im nächsten Jahr noch passiert. Gibt es doch im nächsten Jahr eine Insolvenzwelle? Das muss man abwarten.

Golfer: Karl Max Hellner und Marleen Gaida trafen sich zum Interview auf dem Golfplatz Marine.

86

nobilis 11/2020

Was ist Ihr nächstes Projekt? Sie sind ja ein Macher, bringen viele verschiedene Aktivitäten ­unter e­ inen Hut. Was planen Sie als ­Nächstes, können Sie darüber schon ­etwas sagen? Als Nächstes planen wir, unseren MarineGolf-Platz zu erweitern. Wir wollen gern einen Adventure-Golfplatz bauen und unsere Übungsanlagen vergrößern. Ich glaube, das ist eine Mammut-Aufgabe. Wir sind ja eine Genossenschaft, die einzige Golfgenossenschaft in Deutschland bis jetzt. Die Mitglieder dafür zu begeistern, ist eine Aufgabe, aber auch das alles finanziell so zu stemmen, dass kein Mitglied mehr belastet wird, das ist eine Herausforderung und interessant für mich. Wir müssen noch mit den Gemeinden verhandeln, aber ich glaube, dass wir 2021 alle Planungen durch­ haben und in 2022 loslegen könnten. Auf welchem Golfplatz möchten Sie noch einmal spielen? Gibt es noch ­einen Wunsch auf Ihrer Liste, den Sie sich noch nicht erfüllt haben? Ich würde gern einmal auf Hawaii spielen. Ich glaube, das wäre ein besonderes Erlebnis für mich. Als ich einmal dort war, habe ich noch nicht Golf gespielt. Aber man braucht auch nicht so weit zu fahren. Ich denke da an Dänemark oder Schweden, die haben wundervolle Golfplätze. Die werden alle in nächster Zeit abgearbeitet.   W


sport nature

Das VON POLL Immobilien-Turnier 58 Teilnehmer trafen sich bei bestem Septemberwetter und dem Ausblick auf tolle Gewinne auf dem Golfplatz Gleidingen. TEXT: AMELIE SAM FOTOS: LORENA KIRSTE

G

elungener Abschlag: Die von Poll Immobilienspezialisten veranstalteten die erste Auflage des VON POLL Turniers auf dem hervorragend gepflegten Golfplatz Gleidingen von Golf51. Der Golfcup, der ursprünglich für den Sommer geplant war, fand aufgrund der Corona-Pandemie erst am 12. September statt – umso größer war die Freude der 58 Sportler, bei Sonnenschein

und guter Gesellschaft endlich wieder zusammen den 18-Loch-Kurs zu spielen. Im Anschluss des Turniers kamen die Teilnehmer im Restaurant Stableford zusammen und bei einem leckeren Essen wurden die glücklichen Gewinner verkündet. Torsten Pade, Robin Behnsen und Sassan Rassoulian gewannen je eine Fahrt mit Mercedes in ein Wochenende und der Brutto-Sieger Roman

Lengeling durfte sich über den Hauptgewinn freuen: ein Wellness-Wochenende im Sauerland. Der Golfclub Bad Salzdetfurth, Präsident Wolfgang Wussmann, hat 3-mal Greenfee gesponsert. Susanne Krausz-Grimsehel und Christian Neteler, Geschäftsstelleninhaber, schauten zufrieden auf den Tag zurück und hoffen auf noch mehr Teilnehmer im nächsten Jahr.  W

Die Teilnehmer freuten sich über ein gelungenes Turnier.

Zufriedene Gastgeber: Susanne Krausz-Grimsehl und Christian Neteler

Mercedes-­ Oldtimer von Christian Neteler.

Bei schönstem Wetter auf dem Golfplatz Gleidingen

nobilis 11/2020

87


HANNOVERS KULTUR ERLEBEN MUSIKALISCHE REISE 17. UND 18.11.  Quadro Nuevo Mare

Großer Saal Schloss Landestrost Beginn: 18:00 und 20:30 Uhr (zwei Konzerte von je 90 Minuten) www.hannover.de

Foto: Annette Hempfling

Die mediterrane Leichtigkeit des Seins war ­zweifellos ­immer schon prägend für die Instrumental-Kunst von Quadro Nuevo. Anregungen und Inspirationen holt sich das Ensemble auf ausgedehnten Reisen zu den ­Plätzen und Gestaden des Südens. Auf dem Programm ­stehen ­italienische Tangos, französische Valse, ­ägäische ­Mythen-Melodien, orientalische Grooves, ­Brazilian F­ lavour und neapolitanische ­Gassenhauer.

Foto: Beate Heinemann

Musik, Fotografie und Comedy: Das Programm für NOVEMBER kann sich sehen lassen. Das sind die attraktivsten kulturellen Highlights, die jetzt auch bei grauem Wetter gute Laune machen.

COMEDY 13.11.  Nicht mehr alleine an der Leine – Hannover­geschichte mit Beziehungswaisen In ihrem zweiten selbstverfassten Stück erzählt Kabarettistin Beate Heinemann mit viel Theater ums K­ abarett, beißender Satire und musikalischen Einlagen vom irrwitzigen Existenzkampf zweier Frauen in Hannover. Amüsieren Sie sich bei den G ­ eschichten um die überzeugte Feminis­ tin und leidenschaftliche Weltverbesserin Rosa L. und die tiefenentspannte, hoffnungslos optimis­ tische Ostberlinerin Mandy. Kulturtreff Plantage | Beginn: 20:00 Uhr www.kulturtreff-plantage.de Anmeldung erforderlich

Anzeige

BIS 31. JANUAR  Danke, Maus! Fotografien von Heidi und Hans-Jürgen Koch

88

nobilis 11/2020

so viel wie der Maus. „Wir wollten i­hnen ihr Gesicht zurückgeben, ihre Individualität, ihre Persönlichkeit. Letztlich ­handeln unsere Bilder von der Würde der Kreatur und dem Respekt vor ihr.“ So die ­Fotografen. Museum im Schloss Bad Pyrmont 31812 Bad Pyrmont Öffnungszeiten: täglich außer montags von 10:00–17:00 Uhr www.museum-pyrmont.de

Foto: Heidi und Hans-Jürgen Koch

Heidi und Hans-Jürgen Koch ­gehören zu renommiertesten Tierfotografen weltweit und bezeichnen sich selbst als ­Lebensform-Fotografen. Eine sehr treffende Bezeichnung, denn sie ­richten ihren Fokus bewusst auf das Abseitige, das Unerwartete und erzählen bewegende Geschichten. In dieser Ausstellung zollen sie der ­Labormaus, die eigentlich Menschenmaus heißen müsste, Tribut. Keinem ­anderen Lebewesen schuldet der Mensch


Anzeige

Foto: Jürgen Marose

GALERIEN 28. UND 29.11.2020   GROSSE KUNSTAUKTION NR. 180 mit 3.000 Objekten Eines der Top-Lose ist das 1930–1940 entstandene Aquarell „Marschlandschaft mit ­Heudiemen unter blauem Himmel“ des ­Expressionisten Emil Nolde. H ­ istorisch bedeutende Akzente s­etzen Gemälde und Objekte des preußischen Königshauses, der deutschen ­Kaiser und regierender Fürsten aus dem 18. und Foto: Kunstauktionshaus Schloss Ahlden GmbH 19. Jahrhundert. In der zeitgenössischen Grafik sind Blätter der Pop-Art-Künstler Roy Lichtenstein und Andy Warhol gefragt. Passionierte Sammler finden auch hochkarätigen Schmuck, Juwelen, Teppiche und mehr. Besichtigung: 15.–26.11., 13–17 Uhr; Katalog online ab 8.11. Kunstauktionshaus Schloss Ahlden | Große Str. 1 | 29693 Ahlden/Aller Tel. 05164-80100 | www.schloss-ahlden.de

17.11.–23.12.2020  „Jürgen Marose Malerei“ Durch die Schichtung der Farben knüpft Jürgen Marose an ein traditionelles Verfahren in der Malerei an. Zum Ausdruck kommt diese Technik durch die lasierenden bis pastosen Schichten in seinen Werken. Diese setzen sich durch kaum mehr ahnbare leuchtend grelle GrundFarben der Tiefe bis zu verhaltenen, ­erdigen bis weißen Deck-Farben zusammen. Zusätzlich addiert er an der Oberfläche die Schichten, deren Tiefgründigkeit je nach Lichteinfall variiert. Öffnungszeiten: Di–Fr 10–18:30 Uhr, Sa 10–16 Uhr Galerie Depelmann | Walsroder Straße 305 | 30855 Langenhagen Tel. 0511 733693 | www.depelmann.de

NOVEMBER  Bernd Lehmann in der Galerie CC Eine mehr als interessante Ausstellung fand in der Galerie CC vom 14.10.2020 bis zum 22.10.2020 statt. Einhundert Leinwände im Miniformat von 10 x 10 cm wurden in einer stillen Auktion für das Hospiz Luise versteigert. Die Auktion erbrachte eine stolze Summe im fünfstelligen Bereich. Caren Cunst, Inhaberin der Galerie CC, hat diese Auktion unterstützt. Im November werden in der Galerie CC Werke von Bernd Lehmann zu sehen sein. Dieser bedeutende Künstler malt fantastische Porträts in Acryl auf Leinwand im Großformat. Ebenfalls ist Bernd Lehmann die Referenz für Radierungen in Deutschland. Die Galerie CC öffnet ihre Tür für den Künstler mit seinen beeindruckenden Werken.

Foto: Roland Schmidt

Lyonel Feininger zählt zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Von Werken des Kubismus und Futurismus ­inspiriert findet er um 1912 zu seiner abstrakten Formensprache und gehört 1918 zu den ersten von Walter Gropius an das Staatliche Bauhaus Weimar berufenen Meistern. In der Ausstellung werden 18 Werke aus verschiedenen Schaffensperioden präsentiert: von den frühesten, 1907 in Paris entstandenen Gemälden über in Weimar geschaffene Holzschnitte, an der Ostsee gemalte Aquarelle bis hin zu den großformatigen Aquarellen der Jahre in den USA. Foto: Caren Cunst

Öffnungszeiten: Mi, Do und Fr 14–18 Uhr sowie nach ­telefonischer Vereinbarung Galerie Caren Cunst Königstraße 8 | 30175 Hannover | Tel. 01717780666 www.carencunst.de

24.10 BIS 31.12.2020  Lyonel Feininger: Werke aus sechs Jahrzehnten

Öffnungszeiten: Di–Fr 10–18 Uhr, Sa 11–14 Uhr und nach Vereinbarung Galerie Koch | Königstraße 50 | 30175 Hannover Tel. 0511 342006 | www.galeriekoch.de nobilis 11/2020

89


Hannovers Vielfalt erleben

Impressum ‡  people · lifestyle · art

VERLOSUNG

Herausgeber und Verlag: Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG Postanschrift: 30130 Hannover Adresse: Hans-Böckler-Allee 7 30173 Hannover Tel. 0511 8550-0 Fax 0511 8550-2403 www.schluetersche.de www.nobilis.de

Foto: Pelikan Bar

Redaktion: Marleen Gaida (Chefredaktion, V.i.S.d.P.) Tel. 0511 8550-2632 gaida@schluetersche.de Torsten Hamacher (Content Manager) Tel. 0511 8550-2456 hamacher@schluetersche.de

PELIKAN BAR GEWINNSPIEL

Anzeigenverkauf: Olaf Blumenthal Tel. 0511 8550-2524 blumenthal@schluetersche.de Gesche Svenson Tel. 0511 8550-2431 gesche.svenson@schluetersche.de

Gerührt, geshakt oder geschüttelt: Bei den Cocktailkursen gibt es das ­Einmaleins der B­ arkunde mit einem großen Spritzer Spaß und viel praktischem Wissen! Gewinnen Sie einen Cocktailkurs für zwei Personen in der

Pelikan Bar. Erfahren Sie alles über die gängigen Zutaten, Garnituren und probieren Sie sich am Shaker aus … VIEL GLÜCK! Verlosung:  2 x 2 Cocktailkurse im Wert von 180 Euro

Derzeit gültige Anzeigenpreisliste: Nr. 42 vom 01.01.2020

Um teilzunehmen, schicken Sie bis zum 15. November e­ ine Postkarte mit dem Stichwort ­„Pelikan“ an unsere R­ edaktion (Adresse siehe Impressum) oder ­eine E­ -Mail mit dem Betreff ­„Pelikan“ an ­verlosung@nobilis.de.

Grafik/Producing: Jessica Mora Lara Druckunterlagen: anzeigendaten-nob@schluetersche.de Tel. 0511 8550-2522 Fax 0511 8550-2401 Leser-/Abonnement-Service: Christian Engelmann Tel. 0511 8550-2424 Fax 0511 8550-2405 vertrieb@schluetersche.de

Foto: Moritz Küstner

Erscheinungsweise: zehn Ausgaben im Jahr Bezugspreis: Jahresabonnement: € 39,00 inkl. Versand und MwSt.

Das neue Heft erscheint am 30. November 2020

Foto: Luisa Verfürth

Einzelheft € 4,00 zzgl. Versandkosten

90

nobilis 11/2020

Foto: © Landesmuseum Hannover

ZU BESUCH BEI DEN „KINOSAURIERN“   Die Ausstellung im Landesmuseum zeigt, wie Film- und Fernseh-Dinos unsere Vorstellung von den Tieren prägen.

ISSN 1437-6237 Druck: Grafisches Centrum Cuno GmbH & Co. KG Gewerbering West 27 39240 Calbe

ERSTE HILFE MIT MUSIK  Partnerschaftliche, finanzielle oder berufliche Sorgen: Mit seinen Notfallkonzerten verabreicht das „Quartett im Treppenhaus“ eine tröstende Klassik-Infusion. ZU BESUCH IN DER BEL ETAGE   Sie wollten schon immer wissen, wie sich exklusives „Private Shopping“ anfühlt? ‡ hat es ausprobiert.

Die Mindestbezugszeit eines Abonnements beträgt ein Jahr. Danach kann es jederzeit mit einer Frist von sechs Wochen zum Jahresende gekündigt werden. Der laufende Jahrgang wird anteilig berechnet.

In der aktuellen Ausgabe sind Beilagen der Region Hannover und des Kunstauktionshaus Schloss Ahlden beigelegt. Wir bitten um Beachtung.

Unser QR-Code bringt Sie direkt zu www.nobilis.de


‡ Kennenlernabo Jetzt ‡ kennenlernen und 3 Ausgaben erhalten! Die Profis für Schwimmbad und Wellness Kühling & Hauers

Ralf Dolgner

Schwimmbadtechnik

Versorgungstechnik

Valentin Schmidt

Hamann & Lege

Möbel & Fassaden

Elt. & Steuerungstechnik

Kirschke Fliesen

Vintz

Fliesen & Naturstein

Dämm- & Malerarbeiten

Gleich bestellen unter: www.nobilis.de/abonnement oder telefonisch unter 05 11-85 50 24 24 oder eine E-Mail senden: info@nobilis.de

Handwerk und Technik auf höchstem Niveau. Am Ortfelde 32, 30916 Isernhagen NB, Telefon (05 11) 7 28 51 - 0

www.iks-wellness.de

SCHÖNE HÄUSER: Aktionsangebote!

3 x nobilis für 9 Euro 42. Jahrgang · 4,00 € · März

2020

www.zahnarzt-dr-stock.de

people · lifestyle · art

SOCIETY

PRINZ ERNST-AUGUST UNTERSTÜTZT VEREIN

70

r Fit in jedem Alte

JAHRE

Praxis für Zahnheilkunde Dr. med. dent. Thomas Stock 30916 Isernhagen KB · Dorfstraße 76 Telefon 0 51 39 / 3055 Telefax 0 51 39 / 88155

Zertifiziert Ästhetische Zahnheilkunde und Implantologie

Infos unter (0 51 02) 91 90 90 ®

Fischer-Bau

DIVERS & JUNG

DAS SCHAUSPIEL IST SO VIELFÄLTIG AUFGESTELLT WIE NIE ZUVOR

42. Jahrgang · 4,00 € · April 2020

DER KNABENCHOR FEIERT JUBILÄUM

DAS SIND DIE 2020

BEAUTY-TRENDS people · lifestyle · art

AUSSTELLUNG VERLÄNGERT

20.02.20 12:12

MIT LINGERIE & DESSOUS IN DEN FRÜHLING

FRANZISKA STÜNKEL ÜBERZEUGT MIT FOTOGRAFIEN

1-0002_pr 1

NOB_2020-03_s000

Das Massivhaus.

ZWEI STERNE FÜR DAS JANTE

Katalogbestellung unter: www.fischerbau.de

TONY HOHLFELD & MONA SCHRADER

42. Jahrgang · 4,00 € · Mai 2020

IM INTERVIEW

NOB_2020-04_s0001-0002

_pr 1

Hier könnte Ihre Anzeige stehen! Sabine Neumann Telefon 0511 8550 2649 sabine.neumann@schluetersche.de Gesche Svenson Telefon 0511 8550 2431 gesche.svenson@schluetersche.de

people · lifestyle · art

HANNOVERS EHEN UND SCHEIDUNGEN AUF DER SPUR

INNOVATIV

DAS HANNOVERSCHE PERFORMANCEKOLLEKTIV FRL. WUNDER AG

FRAGILES SPARGELGLÜCK ERNTEN IN ZEITEN DER KRISE

INTERNATIONAL GEFRAGT Maßschneiderin Nathalie Bähr startet durch

22.04.20 10:42 NOB_2020-05_s0001-0002_pr

1

23.03.20 13:33


Besuchen Sie uns in Minden KOMPETENZZENTRUM FÃœR SCHMUCK, UHREN UND SILBERWAREN 80 WELTMARKEN AN EINEM ORT

JUWELIER-LAUFER.DE

Profile for Schluetersche

nobilis - Ausgabe 11 2020  

nobilis - Das Lebensart-Magazin für die schönen Seiten des Lebens in der Region Hannover und darüber hinaus.

nobilis - Ausgabe 11 2020  

nobilis - Das Lebensart-Magazin für die schönen Seiten des Lebens in der Region Hannover und darüber hinaus.

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded