Page 1

42. Jahrgang · 4,00 € · Oktober 2020

people · lifestyle · art

HANNOVERSCHE DESIGNER ZEIGEN IHR KÖNNEN

EXKLUSIVE HOMESTORYS

SPONTAN VERREISEN TIPPS FÜR EINEN TRIP INS WIEHENGEBIRGE

POOLS, VILLEN UND EDLE BARS

FÜRST ZU SCHAUMBURG-LIPPE HAT SICH GETRAUT AUF SCHLOSS BÜCKEBURG GAB ER MAHKAMEH NAVABI DAS JA-WORT


Vollelektrisch und voll flexibel: Testen Sie den neuen EQC im Abonnement für nur 849 €/Monat.³ Mehr Informationen unter mercedes-benz-eqc.de

Jetzt Probe fahren Mercedes-Benz EQC 400 4MATIC (408 PS): Stromverbrauch in kWh/100 km (NEFZ): 21,3– 20,2; CO₂-Emissionen in g/km (kombiniert): 0.2 1

2 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. 3 Aktion gültig ab 01.09.2020 bei allen teilnehmenden Mercedes-Benz Rent Partnern. Mietvertrag von 24 Monaten, der flexibel mit einer 3monatigen Kündigungsfrist beendet werden kann. Einmalige Startgebühr i. H. v. 400 €. 1.250 Kilometer/Monat inklusive. Mehrkilometer gegen Aufpreis. Selbstbeteiligung von 1.500 €. Die Angebotsrate bezieht sich auf einen Fahrzeug-Listenpreis von 84.490 € inkl. MwSt.

Anbieter: Mercedes-Benz AG, Mercedesstraße 120, 70372 Stuttgart Partner vor Ort: Mercedes-Benz AG Niederlassung Hannover mit Centern in Hannover | Hildesheim | Garbsen | Wedemark | Stadthagen | Bad Pyrmont Hauptbetrieb: Podbielskistraße 293 · 30655 Hannover E-Mail: ndl-hannover@daimler.com · Tel.: (0511) 5465-0 www.mercedes-benz-hannover.de


Editorial

Foto: Lorena Kirste

Auf Wiedersehen, Sommer!

S

püren Sie auch manches Mal diese Melancholie, wenn der Sommer uns verlässt? Bei mir setzt dieses Gefühl dieses Jahr einmal aus, das finde ich schön. Ich freue mich auf Spaziergänge durch den Laubwald mit raschelnden Blättern und darauf, Kastanien zu sammeln und wärmende Tees zu trinken. Ist der Herbst nicht eine schöne Jahreszeit? Lassen Sie sich von unseren Reise-Tipps ins Wiehengebirge (S. 92) doch auch zu einem Spaziergang inspirieren! Für den Künstler Sebastian Maria Otto hingegen ist Melancholie ein bevorzugtes Gefühl – und Antriebsmotor für seine manchmal traurig dreinblickenden Figuren (S. 76). Würden Sie gerne einmal Mäuschen spielen und sehen, wie Ihre Nachbarn so leben? In dieser Ausgabe der nobilis haben Sie die Möglichkeit dazu. In unserem Schwerpunkt Home & Living erfahren Sie nicht nur etwas über Designtrends in Sachen Interieur und Wohnen, sondern können auch exklusive Einblicke in das Wohnhaus des ein oder anderen bekannten Hannoveraners erhaschen (ab Seite 36). Das Stichwort lautet Homestorys! Sonst dreht sich natürlich auch in dieser Ausgabe alles wieder um: People! Wir lieben es, über spannende Persönlichkeiten der Region zu berichten. Und so war unser Fotoreporter Rainer Droese auch bei der dritten Hochzeit von Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe. Im kleinen Kreis hat er seine Mahkameh Navabi zur Prinzessin gemacht (S. 6). Ein traurige Nachricht erreichte uns Mitte des Monats, als Managerin Katja Seifert mich über den Tod des Künstlers Uli Stein informierte. Wir haben kurzerhand entschieden, frühere Artikel aus unserem Archiv zu veröffentlichen, und werfen einen Blick zurück in die Vergangenheit des Zeichners und Fotografen (ab S. 16). Auch Mode spielt in diesem Heft wieder eine besondere Rolle. Lassen Sie die Modeschule FAHMODA nicht außer Acht, immer wieder tun sich hier besonders talentierte Designer hervor. Vier davon möchten wir Ihnen in dieser Ausgabe ab Seite 26 vorstellen. Die Outfits sind echte Hingucker! Außer-

Bleiben Sie über unsere Social-MediaKanäle mit uns in Kontakt.

nobilis

dem würdigen wir das Lebenswerk einer ganz besonderen Mode-Dame dieser Stadt: Erika Knoop. Die Betreiberin des Textilmuseums Hannover hat wirklich eine erstaunliche Biografie – und zudem mit dem Museum eine textile Fundgrube von historischem Wert geschaffen (S. 30). Was meine persönliche Herbstbekleidung anbelangt, freue ich mich bereits auf neue Overknees, die man auch in diesem Jahr mit vielen Kleidungsstücken kombinieren kann. Und ein neuer Cashmere-Pullover darf es auch mal wieder sein. In diesem Sinne! Machen Sie es sich kuschelig, Ihre

Marleen Gaida Chefredakteurin

nobilis_magazin

nobilis 10/2020

3


Inhalt

76 KÜNSTLER Sebastian Maria Otto erzählt Geschichten aus seinem Leben und über die Figuren, die er malt. Spannend

people

society

life

Foto: Shino Photography

Foto: Shino Photography

Ausgabe 10/2020

52 BARTENDERIN Viele Hannoveraner haben für uns ihre Türen geöffnet. Maren Meyer zeigt ihre exklusive Bar.

food

style

friends

06

FÜRSTLICHE HOCHZEIT Schaumburg-Lippe sagte „Ja“

26

HANNOVERANER STREETSTYLE Designer zeigen ihr Können

84

ZWISCHENGANG Opernintendantin Laura Berman

09

EINE BESONDERE LESUNG Mit Heinrich von Hannover

42

EXKLUSIVE HOMESTORYS Bei Franziska Brinkmann-Wiltfang &

88

NEUES AUS DER GASTRONOMIE Regionale News für Genießer

10

SEHENSWERT Ausstellung auf Schloss Derneburg

Co.

16

ULLI STEIN IST TOD Blick ins Archiv und auf sein Leben

72

ADAM BUDAK IM PORTRÄT Direktor der Kestner Gesellschaft

90

76

KUNST HAUTNAH Zu Gast bei Sebastian Maria Otto

18 LÖCHER, 18 FRAGEN ... ... an Stefan Kühn

92

SPONTAN VERREISEN Kurztrip ins Wiehengebirge

culture

art

sport

nature

100 EVENTS 106 VORSCHAU | IMPRESSUM

DIE FASHION-KOLUMNE VON LUISA Seite 8

Die Titelthemen sind farbig gekennzeichnet.

Titelfoto: Rainer Dröse

advertorials

4

22 FAHRSPASS VOM FEINSTEN Der BMW 350e mit Plug-in-Hybrid-Technologie im Test 33 WILLKOMMEN BEI DER INFA Lifestyle-Messe mit Genuss- und Shopping-Vielfalt 34 FLAUSCHIGES VON FUR + FASHION Luisa Verfürth zeigt die Pelzmode Herbst/Winter 2020/21 41 IN DIE ZUKUNFT INVESTIEREN Anlage-Empfehlungen der DI Deutschland Immobilien

nobilis 10/2020

55 DESIGN AUS EIGENEM HAUS Anand Steinhoff hat eine eigene Produktlinie entwickelt 60 FÜR DAS HERZ DES HAUSES Luxusküchen aus dem Markenstudio von Möbel Hesse 66 HÄUSER, DIE BEEINDRUCKEN Ganz besondere Architektur bietet die Beste Bau GmbH 82 GEGEN CELLULITE: TIPPS VON DR. ENTEZAMI Die Klinik am Pelikanplatz präsentiert neues Verfahren


Besuchen Sie uns in Minden KOMPETENZZENTRUM FÜR SCHMUCK, UHREN UND SILBERWAREN 80 WELTMARKEN AN EINEM ORT

WENN PURES DESIGN AUF SCHÖNSTE FARBEN TRIFFT Die Niessing Spannring® Color Limited Edition präsentiert die Design-Ikone mit dem schwebenden Brillanten (© Walter Wittek) in den exklusiven, nie dagewesenen Goldfarben Purple Gray und Peach Pink sowie in Niessing Platinum.

JUWELIER-LAUFER.DE


people society

Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe sagt wieder

Aller guten Dinge sind drei: Am 12. September gaben sich Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe und die iranische Pianistin Mahkameh Navabi im kleinen Kreis auf Schloss Bückeburg das Jawort. Zu den Gästen der Trauung, die Bückeburgs Bürgermeister Reiner Brombach im Goldenen Saal durchführte, gehörten unter anderen Heinrich Donatus, der Sohn des Fürsten aus seiner ersten Ehe mit MarieLuise „Lilly“ Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg. Auch waren enge Freunde und Verwandte wie Roderic von Bennigsen und der Schweizer Künstler Rolf Sachs anwesend. Navabi, die zweimal an diesem Tag ihr Kleid wechselte, hatte vier Brautjungfern an ihrer Seite, darunter Lilly, die erste Ehefrau von zu Schaumburg-Lippe. Unter den Gästen sollen auch Erbprinz Ernst August von Hannover und seine Frau Ekaterina sowie Alexanders Töchter aus der zweiten Ehe mit Nadja Anna Zsoeks, Felipa und Philomena, gewesen sein. Zum Abendessen versammelte sich die Hochzeitsgesellschaft im Festsaal, wo ein Drei-Gang-Menü mit Fürst-Schaumburg-Riesling und Champagner kredenzt wurde. Wie zu hören ist, freut sich das Paar schon jetzt auf die kirchliche Hochzeit 2021 in der Bückeburger Stadtkirche. W

6

nobilis 10/2020

FOTOS: RAINER DROESE TEXT: ANNA LOTTA HINZE

Intim und fast schon bodenständig verlief die dritte Trauung des Fürsten zu Schaumburg-Lippe mit MAHKAMEH NAVABI auf Schloss Bückeburg

Die Braut Mahkameh Navabi mit der Ex-Frau des Fürsten Lilly zu SaynWittgensteinBerleburg (von links)


Von links: Braut Mahkameh Navabi, Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe, Sohn Heinrich Donatus mit seiner Mutter Lilly zu Sayn-WittgensteinBerleburg

Die am Pelikanplatz, Pelikanplatz, eine eine der der ältesten ältesten und und Die Klinik Klinik am besten Adressen für plastische und ästhetische Chi-

besten Adressen für plastische und ästhetische

rurgie in Hannover, steht seit jeher für ein ganzheit-

Chirurgie in Hannover, steht eine ganzheitliches ästhetisches Konzept. Alsfür einziger Standort liche Philosophie Wir bieten in Hannover bietenvon wirSchönheit. unseren Patienten das das gesamte breite Spektrum plastischerund und ästhetischer ästhetischer gesamte Spektrum plastischer Chirurgie, sämtliche Unterspritzungsverfahren, ei-

Chirurgie sowie ein breites Portfolio an nicht-

nen angeschlossenen Laserstandort mit vier unter-

operativen Behandlungsverfahren wie Unterspritschiedlichen Lasern sowie das patentierte Kryolipo-

Opulenter Blumenschmuck auf den Tischen und ein freudiges Strahlen auf den Gesichtern des Brautpaars

als Fettreduzierung. nicht-operatives lyse-Verfahren Coolsculpting ®zur zungen und Coolsculpting® Verfahren zur Fettreduzierung. So kann aus einem

Individuelle und maßgeschneiderte Behandlungs-

sehr umfangreichen Repertoire immer das individu-

konzepte für unsere Patienten sind unser An-

ell beste Verfahren für unsere Patienten ausgewählt

spruch. Höchste Qualitäts-und undSicherheitsansprüSicherheitsstanwerden. Höchste Qualitäts-

Schloss Bückeburg bei Nacht

che sind dabei oberste dards sind dabei immerMaxime. oberste Maxime.

Für sie wird er zum Dirigenten: Fürst zu Schaumburg-Lippe dirigiert das Blasorchester Bückeburger Jäger. Auch die iranische Familie der Braut war in den Goldenen Saal zur intimen Trauung auf Schloss Bückeburg gekommen. Am Abend wurde gefeiert.

KLINIK AM PELIKANPLATZ GMBH Fachklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Dr. med. Aschkan Entezami

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Tel. (05 11) 51 51 24-0 . www.klinik-am-pelikanplatz.de Im Pelikanviertel . Pelikanplatz13 . 30177 Hannover

nobilis 10/2020

7


people society

Foto: Privat

Fotos: dettmer + müller KG

DIE FASHION-KOLUMNE VON LUISA

Busenschmeichler oder Mäuschen mach mal „mäh“

Neueröffnung bei dettmer + müller

N

ach dem umfangreichen Umbau des zweiten Obergeschosses freuen wir uns, Premiummode adäquat präsentieren zu können“, sagt Roger Scherer, Geschäftsführer des dettmer + müller Damenhauses in Celle. Labels wie Riani, Luisa Cerano, Marc Cain und Joop finden sich neben anderen etablierten Marken in stilvollem Ambiente und neben exklusivem Interieur. „Wir von dettmer + müller laden neugierige Besucher herzlich zu einem Besuch in die Modemeile Westcellertorstraße ein. Entdecken Sie dort auch unseren Herrenausstatter Marstall Männer Mode, das dettmer + müller Herrenhaus und den Oui Store“, so Scherer. Darüber hinaus gibt es Kaffeespezialitäten und erlesene Weine an der Kundenbar. „Der Besuch bei uns wird durch ein Glas Wein oder Prosecco abgerundet“, freut sich der Geschäftsführer.

8

nobilis 10/2020

Wenn man an Katie Holmes denkt, denkt man vor allem an zwei Dinge: Tom Cruise und eine sehr modisch gekleidete Tochter. Seit letztem Monat auch an ihre Brüste. Die, weich verpackt, aber gut sichtbar, in kleiner, aber perfekter Größe in New York über die Straße spazierten. Ähnlich wie Janet Jackson – ein gut inszenierter Nipplegate – nur ohne Nippel. Dafür von den zarten Haaren einer Kaschmirziege bedeckt. Seit diesem Foto spricht die Modewelt gefühlt von nichts anderem als von Cashmere-BHs. Influencer-Profile lassen Tag für Tag das Haar der Ziegen ihre Rundungen liebkosen.

Im Cashmere-Fieber Ich war angesteckt. Bereitwillig zog ich in Hannovers Innenstadt, um den gefühlt letzten Cashmere-Bra vom Ladentisch zu angeln. Zu Hause stülpte ich das Leichtgewicht über und spürte, wie ein angenehmes Gefühl meinen Brustkorb umgab. Also die Brust. Als würde jemand sie ganz sanft halten, bevor sie die Erdanziehungskraft nach unten fallen lässt. Und da haben wir auch schon das Dilemma. Ihr lieben Damen und Brustinhaberinnen. Solltet ihr eine kleine zierliche Brust besitzen, könnt ihr problemlos bei diesem Spiel mitmachen. Alle silikongefüllten Dauersteher sind auch noch dabei, aber bei allen anderen wird es schwierig. Wer mal versucht hat, drei Liter in eine Wasserbombe zu füllen, wird verstehen, wovon ich spreche. Wirklichen Halt bieten die Brustkuschler nicht. Sie sind schick unter einem Cashmere-Cardigan, aber auch nur bis zum C-Körbchen. Dann wird im feinen Cashmere-Zwirn ihre wunderschöne Form nachgezeichnet. Laufen geht in den Cashmere-BHs auch nicht, ohne dass einem alles um die Ohren fliegt. Sexy zu Hause rumlümmeln und mit einer nackten Schulter und blitzendem Kuschelbusen kokettieren, geht hingegen sehr gut. Alleine wenn man den BH anschaut, möchte man ihn anfassen und streicheln und dabei wohlig „mäh“ blöken. Ihre Luisa Verfürth

Illustrationen: Natalya Levish - stock.adobe.com

Innovativ: Seit der Neueröffnung zeigt sich das dettmer + müller Damenhaus von einer neuen Seite.


Fotos: Merle Wortmann

Verleger Heinrich von Hannover mit dem Buch von Alexander Dylong

Heinrich von Hannover (links) freute sich sichtlich über die Präsentation in den Räumlichkeiten von Hannover Gin. Joerma Biernath hielt einen kurzweiligen Vortrag.

Buchvorstellung in der Destille Hannover Gin

A

delsgeschichte pur: Anlässlich der Veröffentlichung von „Feldherr und Staatsmann im Dreißigjährigen Krieg“, einer Biografie über Georg von Calenberg Herzog zu Braunschweig-Lüneburg, lud Verleger Heinrich von Hannover in die Hinterhof-Destillerie von Joerma Biernath (Hannover Gin) ein. Autor Alexander Dylong las einige Ausschnitte aus seinem Buch, das die Geschichte des 1582 geborenen Georg thematisiert. 30 Gäste lauschten gebannt den Ausführungen Dylongs. Biernath ergriff die Gelegenheit, um seine neuen Gin-Sorten vorzustellen. „Für die neue Sorte British Connection schneiden Engländer Kräuter ab und schicken sie per Post zu uns. Wir unterstützen mit jeder verkauften Flasche Gärtner und Köche in England“, erzählte er. Im Anschluss referierte Biernath in gewohnt launiger Art über die Geschichte von Hannover Gin und die Gäste der Lesung besichtigten die Produktion.

Zu Gast: Agrarwissenschaftler Welf Guenther-Lübbers

Autor Alexander Dylong

nobilis 10/2020

9


Leinen los!

L

people society

Freuen Sie sich auf unsere neuen Reisetermine im Mittelmeer in der

Vorschau

April 2022 bis November 2022! Jetzt online buchbar!

Berlin kommt nach Niedersachsen Rund 150 kunstinteressierte Gäste waren der Einladung nach SCHLOSS DERNEBURG gefolgt, um die Vernissage einer exklusiven Ausstellung zu erleben. TEXT: BEATE ROSSBACH

S

Ihr Marktführer für Segelreisen mit Kreuzfahrtkomfort STAR CLIPPERS KREUZFAHRTEN GMBH Gebührenfreie Hotline: 00800 / 78 27 25 47 (STARCLIP) info@star-clippers.de · www.star-clippers.de

Foto: Karl Horst Hödicke

Weitere Informationen und Reisetermine finden Sie im Hauptkatalog November 2019 - März 2021 und in der Vorschau März 2021 November 2021.

chloss Derneburg in Holle bei Hildesheim, Sitz der Hall Art Foundation und ein Museum für wichtige Stücke der Kunstsammlung des Eigentümers Andrew Hall, zeigt gemeinsam mit der Berliner Galerie König eine Ausstellungsreihe, die sich auf Werke in Berlin lebender und arbeitender Künstler konzentriert. Neben den permanent in und um Schloss Derneburg gezeigten Gemälden, Installationen und

Auch Einzelausstellungen von Katharina Grosse, Karl Horst Hödicke und Johannes Kahrs konnten die Besucher im Museum begutachten.


Foto: Stephan Hüsch

Das Schloss Derneburg liegt in Holle bei Hildesheim.

STIL KOLUMNE

Foto: Roman März

Foto: Beate Rossbach

Szene Berlin

HOCHGENUSS IM SITZEN

Infos, Anmeldungen und Tickets über: www.hallartfoundation.org/0de/ exhibitions/current

Ein Menü mit feinen Gängen, begleitet von ausgesuchten Weinen und inspirierenden Gesprächen unter Freunden. Zuhause zusammenzukommen und sich passioniert zu bekochen, ist ein Fest für alle Sinne. Und ein Trend, der unvermindert anhält. Zur Tischkultur zählt aber nicht nur, dass alles perfekt sitzt. Sondern auch, dass alle perfekt sitzen. Während der Mahlzeit und in der Zeit, die man danach noch gemeinsam verbringt. Hoher Sitzkomfort ist also eine unverzichtbare Zutat. Kennenlernen kann man sie bei uns in ihrer ganzen Vielfalt. Aktuelle Möbelkreationen präsentieren eine breite Materialpalette von Holz bis Metall und intelligente Funktionalitäten wie drehbare oder freischwebende Sitzflächen. Aber auch an praktische Qualitäten ist gedacht, etwa mit abwischbaren Oberflächen oder abnehmbaren Komponenten. Übrigens: Möbeldesign und Kochkunst teilen einige Eigenschaften. Die Hochwertigkeit der verarbeiteten Produkte. Die Präzision der Fertigung. Die Leidenschaft für das perfekte Resultat. All das ist spürbar – Sie sind jederzeit willkommen, bei uns probezusitzen!

ausstellungen von Katharina Grosse, Karl Horst Hödicke und Johannes Kahrs runden die Reihe „Berlin kommt nach Niedersachsen“ ab. Ein Hochgenuss für kunstinteressierte Besucher, durch die Räume des tausend Jahre alten Schlosses zu flanieren, das Andrew Hall aufwendig restaurieren ließ, und dabei exquisite moderne Kunst zu erleben. Hausherr Andrew Hall und seine Frau Christine, die hauptsächlich in den USA leben, konnten, bedingt durch die derzeitigen Reisebeschränkungen, den Auftakt der Ausstellung leider nicht selbst erleben. Eröffnet wurde das Event durch Klaus Lederer, den Stellvertreter des Regierenden Berliner Bürgermeisters und Senator für Kultur in Europa. Er lud im Gegenzug die Gäste nach Berlin ein und freute sich, wie leicht Schloss Derneburg von Berlin aus via Hildesheim zu erreichen ist. Zu den aus Niedersachsen und Hannover angereisten Kunstfreunden zählten auch Ernst August Erbprinz von Hannover und seine Frau Ekaterina. Insgesamt hatte die Veranstaltung einen sehr familiären Charakter. Da im Innenbereich des Schlosses aber Maskenpflicht herrschte, erkannten sich selbst gute Freunde mitunter erst auf den zweiten Blick. W

Skulpturen werden vier weitere Highlights präsentiert. Die Gruppenausstellung „Szene Berlin“, kuratiert von Johann König, wird vorrangig im Schafstall, einer umgebauten Scheune in der Domäne Derneburg, gezeigt. „Szene Berlin“ umfasst Gemälde, Skulpturen, Fotografien und Videos von mehr als zwei Dutzend in Berlin ansässigen Künstlern, Werke aus dem Zeitraum 1990 bis zu diesem Jahr. Mit der Gruppenausstellung verbundene Einzel-

nobilis 10/2020

11

Illustration (bearbeitet): promesaartstudio - stock.adobe.com

Foto: Roman März

Foto: Johannes Kahrs

Beeindruckende Ausstellungsreihe: „Szene Berlin“ zeigt Gemälde, Skulpturen und Fotografien von Berliner Künstlern.

Die Ausstellung „Szene Berlin“ kann bis 1. November 2020 besichtigt werden, die drei Einzelausstellungen auch noch im nächsten Jahr.

Ihre

Wiebke Schubert

Friesenstraße 17+19 30161 Hannover www.hansgbock.de


people society

Die Sängerin Kathy Kelly aus der Kelly Family mit Tania und Nicolaus von Schöning (v. l.)

Exklusiv: Kathy Kelly auf Schloss Marienburg

Natürlich gut schlafen

S

ie war gerade ein paar Tage aus dem PromiBig-Brother-Haus heraus, da stand Kathy Kelly auch schon wieder auf der Bühne. Und zwar bei der „Classic Night“ auf Schloss Marienburg. Tania und Nicolaus von Schöning hatten die bekannte Sängerin eingeladen. Tania von Schöning erklärt: „Kathy Kelly und ich haben mit Heike SchollBraun dieselbe Gesangslehrerin.“ Scholl-Braun trat ebenfalls auf und zeigte vor ausverkauftem Haus ihr gesangliches Talent in Sachen Oper. Andreas Recktenwald begleitete die Damen mit viel Gefühl am Piano.

Seit 1986 produzieren wir Polstermöbel im

Das Konzert war mit 250 Plätzen ausverkauft, genug Abstand war gegeben.

familieneigenen Betrieb. Mit dieser Erfahrung fertigen wir langlebige Boxspringbetten, die sich individuell gestalten lassen. Lernen Sie zum Beispiel das Aurea kennen – den Testsieger der Stiftung Warentest (test 09/2016). Es ist atmungsaktiv und ökologisch nachhaltig aus zertifizierten europäischen Materialien handgefertigt.

FENNOBED Hannover Karmarschstraße 50 · 30159 Hannover Tel.: 0511 - 51 94 75 58 · hannover@fennobed.de www.fennobed.de fennobed

matribyfennobed

matribyfennobed

Die irische Sängerin sang sowohl Folk- und Popsongs als auch bekannte Opernarien.

12

nobilis 10/2020


Foto: MACINA digital film GmbH & Co. Kg

Fotos: Marion Schröder

Glückwunsch: 120 Jahre Heimkehr

D

ie Wohnungsgenossenschaft Heimkehr feiert in diesem Jahr ihr 120-jähriges Bestehen. Die Genossenschaft hat viele neue Projekte in der Entwicklung und wirkt kräftig an der Wohnbauoffensive der Stadt Hannover mit. Informationen zu den Neubauprojekten und Wohnungen: www.heimkehr-hannover.de

SO GEHT BRILLENKAUF BEI KIND. 0€

0 € FÜR ZWEI PREMIUM EINSTÄRKENGLÄSER. GLEITSICHT NUR +100 €. IMMER MADE IN GERMANY.

50%

50% AUF DIE ZWEITE BRILLE. GILT FÜR ALLE MARKEN.

100 TAGE

100 TAGE GELD ZURÜCK-VERSPRECHEN. DIE KIND ERFOLGSGARANTIE.

KIND AUGENOPTIK IN HANNOVER, K ARMARSCHSTRASSE 36 SOWIE IN: BURGWEDEL - BURGDORF - NEUSTADT AM RÜBENBERGE - CELLE

Heimkehr-Vorstand Martin Schneider


F I N E S T

W O M E N ’ S

C L O T H I N G

&

people society

A R T

Foto: Merle Wortmann

by Ingrid Wittler

Autohaus-Ahrens-Inhaber Carsten Ahrens präsentiert Franziska Materne, Geschäftsführerin der Klimaschutzagentur Mittelweser, den Toyota Mirai. Schnell wird klar: Dem mit Wasserstoff betriebenen Auto fehlt es an nichts.

E

Netzwerken im Autohaus Ahrens

ntspanntes Miteinander mit leckeren Snacks und anschließender Probefahrt: Am 15. September lud BWI-Herausgeber Thomas Rätzke zum Netzwerktreff in kleiner Runde ein. Ort der Veranstaltung war das Autohaus Ahrens in Hannover, mit dessen Geschäftsführer Carsten Ahrens Rätzke eine jahrelange Freundschaft verbindet. Passend zur Spezialisierung des Autohauses auf alternative Antriebe durften sich die Gäste auf eine abendliche Spritztour mit einem Elektro-, Hybrid- oder Wasserstoffauto freuen – der gelungene Abschluss eines schönen Abends.

Foto: Merle Wortmann

Belit Onay (links), Sebastian Peetz (mittig) und Team halten freudig das zweite Bid Book, eine Buchrolle, in den Händen.

Normalität ist keine Option!

Öffnungszeiten Di - Fr 11.00 - 19.00 Uhr Sa 11.00 - 16.00 Uhr

S

chauspiel, Spannung und eine klare Position! So inszenierte Hannover die Vorstellung des zweiten Bid Books vor und im Neuen Rathaus. Der Anspruch: kulturpolitisch richtige Entscheidungen treffen. Das Bewerbungsbuch zur Kulturhauptstadt Europas 2025 ist eine Buchrolle mit 100 Seiten, die auf einer 21 Meter langen, gewebten Stoffbahn aneinanderhängen. Für die theatralische Untermalung sorgte die künstlerische Produktionsleiterin Lena Kußmann. Beeindruckend!

Leinstraße 32 30159 Hannover 0511 26 159 232 www.standart-hannover.de Besuchen Sie unser Digitales Schaufenster auf Facebook oder Instagram. www.facebook.com/STANDART.Hannover I n s t a g r a m: s t a n d a r t _ b y _ i n g r i d _ w i t t l e r

14

nobilis 10/2020


LEGENDARY ENMEI, ERWECKT ULTIMATIVE VITALITÄT FÜR IHRE HAUT. Für eine Schönheit, die die Zeit überwindet.

Future Solution LX Legendary Enmei NEU Ultimate Renewing Cream Ultimate Luminance Serum #ALIVEwithBeauty

Die Welt für Schönheit und Mode Karmarschstr. 25 · 30159 Hannover Tel. 0511 / 30 47 11 · Fax 32 47 11 www.liebe-hannover.de


Foto: Catprint Media

people society

Foto (Hintergrund): LeonART - fotolia.com

In Gedenken an einen besonderen Künstler 16

nobilis 10/2020

Die Cartoons mit den bekannten Knollennasenfiguren von ULI STEIN kennt man in ganz Deutschland. Jetzt ist der Künstler, Fotograf und Journalist überraschend verstorben. In Erinnerung an ihn sind wir in die Vergangenheit gereist und haben im nobilis-Archiv gestöbert.


Fotos: Hassan Maramzadeh

09/1998

nobilis 10/2020

17


people society

18

nobilis 10/2020


Fotos: Uli Stein

12/2012

58-61_Wolkenbilder_pr 59

Zu hören auf der neuen Webseite nobilis.de und allen gängigen PodcastPortalen

Der neue Talk-Podcast der seit 1. September 2020

Das Hannoversche Lifestyle-Magazin nobilis mischt mit: ab sofort bringt die Traditionsmarke monatlich den Podcast „Lage an der Leine“ auf den Markt. Sie ist die Star-Theologin des Landes

nicht nur auf ihr bewegtes Leben zurück,

wegzudenken: Margot Käßmann. Die

Buch „Nur Mut!“ und zeigt damit einmal

und aus den Talk-Shows nicht mehr

62-jährige Theologin bekleidete viele

Ämter, wie das als Landesbischöfin der

Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover und als Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland.

In dem Gespräch mit Marleen Gaida und Kevin Kratzsch blickt die Theologin

sondern spricht auch über ihr neues

mehr ihre Qualitäten als empathische Seelsorgerin auf. Aber vor allem ist Käßmann eines: Mensch. Über das

menschliche Dasein in allen Facetten

spricht sie freimütig und versprüht dabei viel Optimismus und Lebensfreude. Hören Sie rein!

www.nobilis.de/podcast

Produziert und realisiert mit freundlicher Unterstützung von Radio Hannover 19.11.12 09:14


Zahnarz Dr. Fran Lister M Telefon info@dr www.dr

19.11.12 09:14 58-61_Wolkenbilder_pr 60

uer e n r Ih r zt a n h a ngsz ! Liebli ich auf Sie s freut

Fotos: Uli Stein

Zahnarztpraxis r & Partner Dr. Frank Eisenhaue 161 Hannover Lister Meile 17 · 30 39 31 34 11 Telefon 05 er-partner.de info@dr-eisenhau er-partner.de www.dr-eisenhau

◆ ◆ ◆ ◆ ◆ 20

nobilis 10/2020

izen · Polieren Restaurieren · Be n n · Abbeizarbeite Wachsoberfläche · Polsterarbeiten Geflechtarbeiten ck edermeier + Baro Antiquitäten: Bi ngen Sonderanfertigu · 30449 Hannover Rampenstraße 15 0511/2 15 30 76 11/44 11 51 · Fax

◆ ◆ ◆ ◆ ◆

Re

W

G

An

So

Ra Telefo


1001 Creationen Geschenkideen Bellou Coffee Delius Juwelier designforum Wohnaccessoires elegant & excellent Wimpern Gräf-in-Design Änderungsatelier i:belle Damenmode Khalil Coiffeur Kunsthaus Hannover Liebe Parfümerie Lumas Galerie Lutz Huth Schmuck Montblanc Mühlhausen Pfeifenstudio Repeat Cashmere Robbe & Berking Silber Rotonda Ristorante & Bistro Origlio

Foto Vosshage

Luisenstraße – Ecke Rathenaustraße www.kroepcke-passage.de


Anzeige

BMW – The Power of Choice

22

nobilis 10/2020


Anzeige

Ob Hybrid, Benziner, Elektro oder Diesel, der Kunde kann sich bei BMW je nach Bedarf für ein ­Antriebsmodell entscheiden. In dem Prinzip ­„Power of Choice“ sieht das innovative Traditionsunter­nehmen einen ­wirksamen Ansatz für ­weltweite Nachhaltigkeit. ISA KOENEMANN, Prokuristin bei Back Geschwister, hat den BMW 530e mit Plug-in-Hybrid-Antrieb (PHEV) für ­ihre alltäglichen Kundentermine ­Probe gefahren und war vor allem von dem leisen Antrieb und den Fahrleistungen beeindruckt. FOTOS: LORENA KIRSTE

nobilis 10/2020

23


Anzeige Fahrspaß: Das Navigationssystem des BMW 530e ist intuitiv zu bedienen und leitet Isa Koenemann zielsicher durch den Verkehr.

Auf bmw.de können Sie in zwei Minuten testen, welches Fahrzeug zu Ihnen passt.

Für Isa Koenemann beginnt der Tag im ­elterlichen Backbetrieb meist früh am ­Morgen. Brötchen, Ciabatta und C­ roissants müssen rechtzeitig in den ­Filialen ­ausgeliefert sein, um die Kunden auf der ­anderen Seite der Theke zufriedenzustellen. Kein leichtes Unterfangen, denn gerade in der vollen Stadt braucht man den richtigen Antrieb im passenden Moment. Da kommt Koenemann der Plug-in-Hybrid auf dem Weg zum Peppermint Pavillon gerade recht.

In der vollen Innenstadt, in den sogenannten E-Drive-Zones, schaltet das Fahrzeug automatisch in den rein elektrischen Modus. Um zügig und pünktlich im ­Restaurant Funky Kitchen auf dem Messe­ gelände anzukommen, wechselt der BMW 5er auf dem Schnellweg in den Benzin­ antrieb und beschleunigt innerhalb weniger Sekunden. Die Nachwuchsunternehmerin ist überrascht, wie gut sich der 5er fahren lässt: „Der BMW-Hybrid liegt sicher auf der

Keep it simple: Der BMW 530e lässt sich an jeder E-Ladesäule unkompliziert aufladen.

Straße, und vor allem rollt er sehr leise über den Asphalt. Dieses Fahrgefühl gefällt mir sehr gut.“ Angekommen am Peppermint Pavillon lädt sie die Brotkisten mithilfe ihrer Freundin und Kollegin Caroline Karren­bauer schnell aus dem geräumigen Kofferraum. Viel Zeit bleibt nicht, schon geht es zurück auf die Straße, der Tag ist noch lang.

Wahl zwischen Hybrid, Diesel und Benziner Julia Wildhagen, BMW Genius, berät die Kunden nach einer individuel­ len ­Bedarfsanalyse über die verschiedenen ­Antriebssysteme, die passend zum ­jeweiligen Bedarf angeboten werden. ­„Langstrecken eignen sich nicht für reine E-Antriebe, hier ist die Hybrid-Technologie die ­bessere Wahl. Für Geschäftskunden, die mehrere zehntausend Kilometer pro Jahr fahren, rate ich zu herkömmlichen Antrieben. Deshalb können unsere Kunden den BMW 5er als Benziner, Diesel oder als Plugin-Hybrid-Variante wählen, sie haben also die ‚Power of Choice‘.“


Anzeige

Nina Englert, Leiterin der Niederlassung Hannover, Bremen, Göttingen, und Isa Koenemann (links)

Für Isa Koenemann ist der BMW 530e das ideale Auto, da sie neben ihren F­ ilialen in Hannover auch ihre Geschäftsstellen in Braunschweig und Hamburg anfahren muss. Für diese längeren Strecken ist der BMW 530e der passende Antrieb und verfügt über hervorragenden Komfort. Auch ihre Kollegin Caroline Karrenbauer fühlt sich sehr wohl in dem geräumigen Fahrzeug, insbesondere durch das ­intuitiv zu bedienende Navigationssystem. Sie merkt an: „Der hat ja sogar genug PS, um auf der Autobahn komfortabel zu überholen, echt cool.“ Nina Englert, Leiterin der Niederlassung Hannover, Bremen und Göttingen, teilt die Freude der beiden Frauen: „Für uns sind die Plug-in-Hybrid-Modelle von BMW ,das ­Beste aus zwei Welten‘. Mit dem i­ntelligent gesteuerten Zusammenwirken eines ­effizienten Ottomotors und eines Elektro­ antriebs ermöglicht diese Antriebsform rein elektrisches Fahren im Stadtverkehr ­ebenso wie eine große ­Gesamtreichweite für Langstreckenfahrten.“ Nina ­Englert empfiehlt

zur Entscheidung auch noch den BMW-­ Engine-Analyzer. „Hier ­helfen wir ­Ihnen herauszufinden, welcher Antrieb am besten zu Ihren Fahrgewohnheiten passt. Die Fragen k­ önnen in nur zwei Minuten beantwortet werden.“

E-Mobilität wird weiter ausgebaut Bei der Hybrid-Technologie wird es nicht bleiben. Die Richtung für die BMW AG ist eindeutig: „Wir bauen die E­ -Mobilität ­weiter umfassend aus: In zehn Jahren ­wollen wir insgesamt mehr als sieben Millionen elektrifizierte Fahrzeuge ausgeliefert ­haben. Zwei Drittel davon vollelektrisch. 2023 bieten wir 25 elektrifizierte Modelle auch hier in Hannover an. Darunter wird es auch eine vollelektrische V ­ ariante der nächsten BMW-7er-Generation geben ­sowie vom BMW X1 und vom BMW 5er. ­Bereits jetzt sind bei all diesen Baureihen n­ eben der Plug-in-Hybrid-Variante die e­ ffizienten ­Diesel mit 48-Volt-Technologie (Mild ­Hybrid) für unsere Kunden verfügbar.“ Eine sehr spannende Zeit in der Automobil­

industrie, da auch das A ­ ntriebskonzept Wasserstoff in naher Zukunft Wirklichkeit wird. Doch bevor die rein elektrische ­Zukunft im BMW 5er Realität wird, geht für Isa ­Koenemann und Kollegin Caroline Karrenbauer erst einmal ein aufregender A ­ rbeitstag mit der Hybrid-Technologie zu Ende. Ihr ­Fazit: „Ich empfand das Fahren heute als sehr stressfrei. Der BMW 530e mit dem ZweiKomponenten-Antrieb ist ­intelligent und denkt im ­Straßenverkehr mit. Die ­Limousine ­bietet g­ enügend Platz und Komfort für Freunde und Familie und ist im geschäftlichen ­Alltag ein zuverlässiger Begleiter. Auch das A ­ ufladen hat ganz unkompliziert funktioniert“, freut sich die Prokuristin.  W

Lassen Sie sich vor Ort von Julia Wildhagen und ihren Kollegen beraten: BMW Niederlassung Hannover Lister Kirchweg 87–89 | 30177 Hannover EXPO Park | Lissabonner Allee 3 | 30539 Hannover Telefon 0511 6262 01 nobilis 10/2020

25


life style

NA

„Einzigartige Mode soll von jedem gesehen werden – und nicht nur einem ElitePublikum vorbehalten sein“, so Elia Greer, der bei seinen Styles auf Frühlingsfarben und Blumenprints setzt.

Aus Schulkameraden werden erfolgreiche Designer Vier junge, lokale Designer präsentieren ihre neue Modekollektion auf Hannovers Straßen. TEXT: AMELIE SAM


ACHHALTIGKE Das Shooting von MA4A fand am 22. August in der Innenstadt und in Linden statt. Das lokale Designerteam möchte damit Nachhaltigkeit, Diversität, Akzeptanz und Transparenz auf Hannovers Straßen bringen.

Foto: Christoph Thale

TRANSPARENZ Lässiger, außergewöhnlicher Streetstyle mit violetten Akzenten: Die Outfits dieser drei jungen Männer wurden von Romina Uliu entworfen.

„Warum versuchen wir es nicht einfach mit der eigenen Kollektion und schauen, was dabei rauskommt?“, sagten sich die Jungdesigner. Gut so – denn rausgekommen ist etwas Großartiges.

Foto (links): Kathy Kakiga

A

lles beginnt mit der Begegnung der vier jungen Menschen Elia Greer, Romina Uliu, Michelle Sterling und Lisa Völker, die zusammen an der FAHMODA Modeschule den Beruf des Maßscheiders und Modedesigners erlernt haben. Im Rahmen eines Ausbildungsprojekts entwirft die Gruppe ihre erste Kollektion „Mindestens Haltbar“ – und die kann sich sehen lassen: So trug Moderatorin Luisa Verfürth bei der diesjährigen FAHMODA Hannover Fashion Show ein Outfit der jungen Designer, ein Kleid mit Fransen, die wie Pommes frites aussahen. Da die Zusammenarbeit an dem Projekt so harmonisch und zudem erfolgreich verläuft, entscheiden die vier, nach ihrer Ausbildung weiterhin gemeinsam kreativ zu sein, und gründen Anfang dieses Jahres MA4A. Leitgedanke des lokalen Labels: Mode für jeden zugänglich machen, unabhängig von äußeren nobilis 10/2020

27


Foto: Kathy Kakiga

life style

Foto: Christoph Thale

DIVERSITÄT Lisa Völker entschied sich bei diesen Kleidern für die Kombination der Trendfarben Blau und Orange mit Tüllelementen. Ein echter Hingucker!

AKZEPTANZ Streetstyle direkt auf der Straße am Aegi: Die Designerin dieses coolen Outfits ist Michelle Sterling.

THEMA DER MODEKOLLEKTION: Streetstyle und das dazugehörige Verständnis von Mode in Ländern wie Japan, China oder Korea

28

nobilis 10/2020

Merkmalen, wie Alter, Sexualität, Geschlecht, Herkunft und Kleidungsstil.

Fashion-Inspiration von der Straße „Wir wollten den Leerraum, der durch die CoronaZeit entstand, nutzen und haben uns spontan dazu entschieden, eine weitere Kollektion zu machen“, erzählt Elia Greer. Bei der neuen Kollektion des MA4ATeams handelt es sich um Streetwear – insbesondere wie sie in Japan, China und Korea getragen wird. „Streetstyle hierzulande unterscheidet sich sehr von dem im asiatischen Raum. Wir wollen es auch in Deutschland wieder angesagt machen, dass man sich besonders anzieht, wenn man nach draußen geht. Jeder Mensch soll Spaß an der Mode haben und sich ausleben dürfen“, sagt Greer. So entscheiden sich die jungen Modedesigner am 22. August, ihre neue Kollektion direkt dort zu shooten, wo sie gesehen – und vielleicht bald getragen – wird: in Linden und in der Innenstadt von Hannover. W


seit 1871 im Familienbesitz

Die Welt fĂźr SchĂśnheit und Mode Karmarschstr. 25 - 30159 Hannover Telefon 0511 / 30 4711 Fax 32 4711 www.liebe-hannover.de


life style

Erika Knoop liebt Kunst, Literatur und ihre Reisen, die auch immer wie eine Schatzsuche sind.

Plädoyer für einen Schatz Ein Besuch bei Designerin ERIKA KNOOP in ­ihrem Museum für textile Kunst TEXT: BEATE ROSSBACH FOTOS: SHINO PHOTOGRAPHY

D

ie Familie empfahl eine Banklehre, aber die junge Erika wünschte sich schöne Kleider. Sie konnte sich durchsetzen und ging ihren eigenen Weg – welch ein Glück. Erika Knoop hat Maßstäbe gesetzt und eine Schatzkammer voll kostbarer Stoffe geschaffen. Aber der Reihe nach. Erika Knoop war ein Mädchen vom Lande, und ein Fest, bei dem sie sich sehr unwohl fühlte, stellte die Weichen dafür, dass aus ihr „die Knoop“ wurde, die Kleiderkünstlerin von Hannover. Sie erzählt, dass sie als Teenager zu einer Hochzeit eingeladen war, neben ihr saß das erste Mal ein junger Tischherr, und ihre sparsamen Eltern hatten sie in Twinset und Faltenrock gesteckt, während alle anderen Mädchen Tüllkleider im Brigitte-Bardot-Stil trugen. Ein modisches Trauma, das Erika Knoop nie vergessen konnte. Sie beschloss an diesem Abend, ihre Kleider selbst zu schneidern, und suchte sich auf eigene Faust eine Lehrstelle in einem renommierten Schneideratelier in Celle. Auf die Lehre folgte das Studium an der Fachhochschule für Design und Kommunikation in Hannover, und danach lernte sie in

30

nobilis 10/2020

der Modeindustrie, perfekte „Bügelkleider“ zu schneidern. Bügelkleider? „Das sind Kleider, die auf dem Bügel sehr gut aussehen, gefertigt nach perfekten Schnitten, die in hundertfacher Ausführung akkurat produziert werden müssen, für die Modekonfektion im großen Stil.“ Karrierestart in Paris Erika Knoop war gut, lernte alles, was es zu lernen gab und wählte dann für sich einen anderen Weg. Sie war in Paris, hätte sofort bei Dior anfangen können, „aber die wollten nichts bezahlen“. Sie knüpfte Kontakte und feierte ihren ers­ ten großen Triumph, als sie Kostüme für eine große Bühnen-­ Show, eine Persiflage auf „Carmen“ entwarf. Vor den Augen des anspruchsvollen Pariser Publikums und unter der gnadenlosen Kritik der Ensemblemitglieder kam die Stunde der Wahrheit: „Danach habe ich gewusst, ich kann‘s!“ Ein Glück, dass sie dennoch der Seine „Adieu“ sagte und zurück an die Leine kam, der Liebe wegen, verrät sie. Mitte der 70er-Jahre gründete Erika Knoop ihr eigenes Atelier, zu-


erst in der Friesenstraße, dann in der Bödecker- und später in der Königstraße, bis es 2007 nach Kirchrode ging. Erika Knoop hat Stammkunden, die ihr seit jeher die Treue halten, und viele haben immer noch Kleidung aus den früheren Jahren im Schrank, denn die wird nie unmodern. Zeitlose, stilvolle Eleganz aus sehr edlen Stoffen, mit dem diskreten Knoop-Etikett im Kragen, dem schwungvollen Schriftzug ihres Namens. Erika Knoop ist berühmt für ihre Abend- und Brautkleider, die im In- und Ausland ihren gro­ ßen Auftritt haben, aber, so sagt sie, das ist ein Vorurteil: „Ich entwerfe nicht nur Kleider für den Ballsaal, sondern auch für die Straßenbahn, für den Alltag, für viele Frauen, die hart arbeiten und die gar keine Zeit haben, den ganzen Tag durch die Stadt zu laufen, um dann doch nichts Passendes zu finden.“ Den meisten Frauen passen die genormten Kollektionen nicht, und Erika Knoop schneidert ihnen dann die Wunschgarderobe nach Maß, für alle Gelegenheiten. „Sie müssen die Garderobe anziehen und sich bewegen können. Ein Abendkleid muss sich anfühlen wie eine Jeans. Das erzeugt Wohlgefühl. Alles andere geht daneben.“ Menschen, die dieses Wohlgefühl verspüren, die haben Charisma, sind von einer Aura umgeben. Wenn sie einen Raum betreten, dann drehen sich ihnen alle Köpfe zu, beschreibt Erika Knoop die Wirkung, die sie mit ihren Kreationen erreicht. Kunst und Sammelleidenschaft Dann erzählt sie von ihren persönlichen Interessen. Sie zeichnet, liebt Kunst und Literatur, und ihre Kenntnisse in Kunstgeschichte sind phänomenal. So tankt die kreative Designerin regelmäßig neue Energie und Fantasie, mit deren Hilfe sie sich immer wieder neue Ziele setzt. Sogar einen Überlebensanzug für die Arktis hat sie schon entworfen. Und mindestens einmal im Jahr gehen Erika Knoop und ihr Mann auf Reisen – und auf Schatzsuche. Rund um den Erdball, oft in Indien, in Asien und im Orient, sammelt Erika Knoop seit Jahrzehnten edle Stoffe, textile Kunst und Mode – Stoffe, Schals, Tücher und Kleider aus verschiedenen Epochen. Die kostbaren Sammlerstücke aus aller Welt – Seiden, Brokate, Damaste, Spitzen und Stickereien – stapelten sich bergeweise in ihrem Atelier, bis im Jahr 2007 ein langgehegter Wunsch Realität werden konnte. Das Atelier Knoop zog um nach Kirchrode in die Borchersstraße. In dem dortigen Luftschutzbunker, aus dem eine Kunstgalerie auszog, eröffnete Erika Knoop das „Museum für textile Kunst“. Eine Schatzkammer mit rund 400 Quadratmetern Ausstellungsfläche, eine Reise um die Welt durch mehrere Räume und ein sinnlicher Genuss. Alles zu beschreiben, was es dort zu sehen gibt, füllt einen Bildband, ein Buch, für das sich bereits ein Sponsor gefunden hatte. Coronabedingt wurde das Projekt jedoch gestoppt, was Erika Knoop sehr bedauert.

Eine Reise um die Welt Bei einer Führung durch das Haus begegnen die Besucher Stoffen und Gewändern, aus denen Träume gewebt werden. Ein Eskimo-Outfit flirtet mit einem Raumanzug, der bereits im Weltall war, ein Geschenk des Künstlers Andorra. Ein Stockwerk höher dann ein Rausch der Farben, von Erika Knoop komponierte Collagen aus Stoffen der berühmtesten Designer-Kollektionen, große Tuchbahnen in bezaubernden Farbkombinationen, die wie Bilder an der Wand hängen. Dazwischen die Mode der Haute Couture, Original-Kleider und Kostüme der 50er-, 60er- und 70er-Jahre. Weiter geht es zu Kleidung und Wäsche aus Großmutters Zeit. Im nächsten Raum dann Indien: An den Wänden traumhafte Saris in allen Farben, alle handgewebt, alle mit echtem Gold oder Silber durchwirkt – eine Märchenwelt. Aus Thailand und Japan, aus Bhutan und Myanmar, von den Philippinen, aus Indonesien und sogar aus der Südsee hat Erika Knoop kostbare, handgearbeitete Stücke mitgebracht, die entweder antik sind oder nach alten, teilweise bereits ausgestorbenen Handwerkstraditionen hergestellt wurden. Da gibt es bunte Berbergewänder und arabische Schmuckmäntel, vietnamesische und chinesische Seidenstickereien aus den 20er-Jahren des vorigen Jahrhunderts sowie feinste indonesische Ikat-Kunst. In Basaren und auf Märkten, in Hütten und Palästen wird Erika Knoop fündig. Köstlich, wenn sie erzählt, wie sie manchmal stundenlang feilscht, um irgendwann erfolgreich mit ihrer „Beute“ heimzukehren. Auch europäische Schätze birgt dieses Museum. Ein Prunkstück ist der eisblaue Seiden­brokat mit feinster Silberstickerei, hergestellt um 1880 in St. Petersburg. Ein Wandbehang von 1670 stammt aus einer berühmten venezianischen Weberei. Eine adlige Familie in Südfrankreich schenkte dem Museum eine Robe im Barockstil, aus zarter Seide mit aufwendiger Perlenstickerei, vermutlich ein rund hundert Jahre altes edles Karnevals­ kostüm.

Beeindruckend: Wertvolle Gewänder aus mehreren Jahrhunderten und fast allen Ländern der Erde – der Besuch des Museums gleicht einer Reise um die Welt. nobilis 10/2020

31


life style

Prächtige asiatische Gewänder und Gewebe, hergestellt mit traditionellen Handwerkstechniken, die es heute nicht mehr gibt

Charmante Erinnerungen: Wäsche und Brautkleider (rechts) aus Urgroßmutters Zeiten. Oben: Korsett aus dem frühen 20. Jahrhundert

Projekt mit blauer Blume Hannovers Museum für textile Kunst ist Erika Knoops Lebens­traum und ihr Geschenk an die Menschen, die es zu schätzen wissen. Das könnten jedoch einige mehr sein, klagt sie. Der Besucherschwund der letzten Monate war äußerst bedauerlich und hat das Museum ans Limit gebracht. Das Haus kann jetzt wieder besichtigt werden, man kann im Museumsshop einkaufen und Kreationen aus Erika Knoops Werkstatt erwerben. Aber Buchungen für Festlichkeiten und Events und das Ausrichten von Vorträgen und Konzerten sind noch schwierig. Diese Einnahmen fehlen, und Erika Knoop war bereits kurz davor, aufzugeben und alles zu verkaufen. Aber dann hat sie sich ein neues Projekt ausgedacht, das von Künstlern und Modefans begeistert aufgenommen wird. Es basiert auf einer Idee, die Erika Knoop schon immer umsetzen wollte, die Verbindung ihrer Leidenschaft für edle Tuche mit der Natur, mit Pflanzen und Gartenbaukunst. Das Ergebnis heißt „Kunst Hemd Blaue Blume“. Worum geht es? In ihrem Garten wuchs im Sommer der Flachs, ein zartes Blümchen mit blauer Blüte, der Naturstoff für Leinen. Aus Leinen kreierte Erika Knoop das „Kunsthemd“. Dazu wurden viele Meter altes Leinen, teilweise aus Aussteuern, gesammelt und daraus lässige Hemden geschneidert. Auf 32

nobilis 10/2020

Wertvolle japanische Seidenkimonos, die zu besonders festlichen Anlässen getragen wurden

ihnen ist in großen Lettern, per Siebdruck, aufgemalt oder aufgenäht, das Wort „Kunst“ zu erkennen. Warum gerade Leinen? „Die beim Kunsthemd benutzte Naturtextilie Leinen stammt aus einer anderen Zeit, in der Kleidung und andere Textilien noch so kostbar wie Juwelen waren. Sie wurden lange getragen und nicht weggeworfen, sondern danach zur Papierherstellung genutzt. Das ist ein Gegenentwurf zur heutigen schnelllebigen Zeit, in der Textilien massenhaft billig gekauft und voller Verachtung schon nach kurzer Zeit entsorgt werden. Der Herstellungsprozess unter den unsäglichen Arbeitsbedingungen ist wenig bekannt, oder es wird einfach weggeschaut. Die Menschen, aber besonders auch unsere Umwelt leiden extrem“, erläutert die Designerin ihr Projekt, das viel mit Wertschätzung zu tun hat. Der Verkauf der Kunsthemden soll wiederum das Museum unterstützen und seinen Erhalt sichern. Das Projekt wird in den nächsten Monaten noch ausgeweitet. Bekannte Künstler wollen die Hemden individuell mit ihrer Kunst gestalten und zu modischen Sammlerstücken aufwerten, die sicherlich sehr begehrt sein werden.  W Infos zum Museum und zu „Kunst Hemd Blaue Blume“ unter www.museum-fuer-textile-kunst.de


Klein, aber fein! infa in diesem Jahr als „Special-Edition“

Foto (rund): Privat | Foto (rechts): Fachausstellungen Heckmann/Arp

Anzeige

In Deutschlands schönster Weihnachtswelt „Christmas“ kommt schon im Oktober Feststimmung auf. Foto links: René Nocon singt beim „Rendezvous im Messegarten“.

Foto: Fachausstellungen Heckmann/Arp

& Musik“, begleitet von kulinarischen Highlights in der Foodtruck­meile. Freuen Sie sich unter anderem auf den Soundakrobaten Pete the Beat, auf Jahrmarkt-Poesie mit Katharinas Schaubude, die Comedy-Revue Hottelstedt und den Voiceof-Germany-Halbfinalisten René Nocon. Dass die infa stattfinden kann, hat sie übrigens einem umfassenden Sicherheitsund Hygienekonzept zu verdanken, das die Veranstalter zusammen mit Experten der Region zum Schutz vor einer COVID-

19-Ausbreitung erarbeitet haben. Carola Schwennsen, Geschäftsführerin beim infaVeranstalter Fachausstellungen Heckmann: „Dieses Konzept garantiert für Aussteller, Besucher und Mitarbeiter die höchstmögliche Sicherheit und erlaubt uns dennoch, eine Messe durchzuführen, die trotz einiger Einschränkungen ein außergewöhnliches Einkaufserlebnis garantiert.“  W

Alle Infos, Zeiten, Preise, ­Hygienevorschriften und mehr: www.meine-infa.de

Perfekt für Freundinnen: Der infa-Besuch bietet auch in diesem Jahr ein besonderes Einkaufserlebnis.

Foto: Fachausstellungen Heckmann/Scheffen

Auch der Oktober hat, trotz des „C“-Wortes, das wir alle nicht mehr hören m ­ ögen, ­seine goldenen Seiten. Die infa ist die s­ chönste davon. Gerade in diesem Jahr b­ ietet Deutschlands erfolgreichste Einkaufsmesse die perfekte Alternative zum Trübsal ­blasen und ist, bevor einem zu Hause die Decke auf den Kopf fällt, genau das richtige Ausflugsziel, um für ein paar Stunden der Welt zu entfliehen. Die „Special-Edition“ bietet – klein, aber fein – einen fantastischen Mix aus ­Lifestyle, Mode, Wellness und Genuss. Im Mittelpunkt stehen dabei die Themenwelten „­ Lebensart“, „Christmas“ und „Wohnen + Ambiente“, „infa balance“, „Beauty & Style“ sowie der „Basar der Nationen“, die „Markthalle“ und „bauen + wohnen“. Der Geheimtipp in diesem Jahr findet ­indes vor den Hallen statt – nämlich beim „Rendezvous im Messegarten“. Hier l­autet das Motto „Erleben, Flanieren, Kleinkunst

Stilvolle Lifestyle-Artikel gibt es in der Themenwelt „Lebensart“. Foto: Fachausstellungen Heckmann/Arp

nobilis 10/2020

33


Anzeige

Back to nature Seit elf Jahren ist „FUR + FASHION“ die Anlaufstelle Nummer eins in Hannover, wenn es um ­maßgeschneiderte Pelze oder generell um fachliche Perfektion in Sachen Kürschner­handwerk geht. Seit Kurzem haben die Inhaber mit „Marester“ und „Manzoni 24“ zwei Labels der Oberklasse mit im Sortiment. Herbst und Winter können kommen.

Honigfarbener Cashmeremantel von Manzoni 24

34

nobilis 10/2020

Fotos: Lorena Kirste | Fur + Fashion

Das Kürschnerhandwerk ist das älteste Handwerk der Welt. Vielleicht das erste überhaupt neben Koch. Felle waren es, mit denen wir uns vor 2,6 Millionen Jahren bekleideten. Bis heute sind sie natürlicher Wärmelieferant und edler, schmückender Schutz. Andrea Zemann (47) und C­ hristian ­Larisch (55) sind seit 21 Jahren ­Kürschnermeister. Sie haben sich auf der ­Meisterschule kennengelernt und sind seitdem ­zusammen. Nachdem sie jahrelang in ­namhaften Häusern von München bis Sylt unterwegs waren, eröffneten sie vor elf Jahren ihr Ladengeschäft „Fur + Fashion“ im Zooviertel von Hannover. Seit 2014 sind sie in der Marienstraße 4. „Neben unserer eigenen Linie „Fur + Fashion“, für die

Persianer-Lammparka blue von Fur + Fashion


Anzeige

Merinolamm-Wendejacke Lederseite von Marester

wir auch Maßfertigungen machen, wollten wir unseren Kunden einen Zugang zu den Top Brands der Branche bieten. Auf der Messe ‚The One Milano – MIFUR‘ in Mailand haben wir uns für die außergewöhnlichen Lammfellmäntel von ‚Marester‘ und die wunderschönen Cashmeremäntel von ‚Manzoni 24‘ entschieden und freuen uns sehr, sie jetzt unseren Kunden präsentieren zu dürfen.“

Edle Lammfellmäntel Die italienische Firma Marester gibt es seit 40 Jahren; sie wird in der Branche als ­qualitativer Highperformer ­bezeichnet.

Kürschnermeister Andrea Zemann und Christian Larisch

„Marester-Mäntel sind etwas für L­ eute, die etwas ganz Besonderes suchen. Sie sind ­absolute Oberklasse, was Lammfellmäntel angeht, und gehören zu der Spitze ­Europas“, so Larisch. Fur + Fashion ist dabei in Hannover und Niedersachsen eines der wenigen Geschäfte, wenn nicht das einzige, welches diese Qualitäten an einem Ort zusammenbringt. Es sind aber auch nicht irgendwelche Lammfellmäntel. Jeder Entwurf sieht anders aus. Der eine glänzt in „classic blue“, für 2020 zur Pantone-Trendfarbe erklärt, und hat ein eingeschorenes Muster im Fell, welches sich wie raffinierte 3D-Intarsien erhebt. Fährt man mit der Hand darüber, ist es unvergleichlich weich. Der andere Mantel hat eine federleichte Kapuze und leuchtet ziegelrot. Der nächste überzeugt in C­ amel mit längeren Aufschlagmanschetten und einem kleinen hochgestelltem Kragen. Schaut man zu Manzoni 24, sind die Cashmeremäntel auch schlicht eine reine Augenweide. Keine Jacke sieht so zeitlos edel aus wie ein sandfarbener Cashmere­ mantel. Trägt Mann ihn mit einem Cashmere-Rollkragenpullover darunter, wird es schwer, nicht „best dressed“ auszusehen. „Uns ist neben der Qualität der Felle sehr wichtig, dass die Jacken und Mäntel leicht und weich sind. Wenn man sich für so ein Stück bei uns entscheidet, hat man davon auch etwas über Jahrzehnte. Und selbst wenn die Farbe eines Lammfell­ mantels mit der Zeit aufhellt, kann man ihn problemlos bei uns zum Auffrischen vorbeibringen. Ökologisch gesehen sind Pelze, die aus Abfällen der Fleischindustrie gefertigt werden wie diese Lammfellmäntel, vielleicht sogar eine schonendere Variante für unsere Umwelt als Polyesterstoffe oder Plas­tikfasern, die Schweiß einschließen und eine geringe Lebenszeit haben. Beides kann man von unseren Lammfellund Cashmerejacken nicht behaupten. Sie sind easy tragbar und atmungsaktiv.“

Rote Jacke aus Samtnerz und Hut aus Fuchsfell

Qualitativ hochwertige Lammfell­mäntel wie jene von Marester halten j­ahrelang. Was daran liegt, dass sie Naturprodukte sind. Sie sind selbstreinigend und unkompliziert. „Künstlerische Handwerkskunst“ steht bei dem italienischen Label Marester, das es seit 40 Jahren gibt, ganz oben. ­Vielleicht passt es deshalb so perfekt in diesen ­liebevollen Betrieb in der Marien­ straße 4, weil auch hier die Handwerkskunst großgeschrieben wird.

Fur + Fashion bildet aus Während unten das Gespräch geführt und wissbegierig Jacken und Mäntel probiert werden, hört man oben eine Nähmaschine rattern. „Das ist unser Praktikant“, so ­Larisch. „Wir haben immer wieder j­unge Leute hier und nehmen auch sehr gern ­Auszubildende an.“ Die beiden können ­ihnen viel beibringen. Man merkt ihnen die Leidenschaft für ihren Beruf an. „Gute Fellmäntel begleiten Dich ein ­Leben. Oft auch noch das der ­Generation danach. Sie sind nicht nur schön, s­ ondern auch nachhaltig. Für uns steht fest: Pelz ist und bleibt etwas Besonderes.‘“ Und auf alle Felle eine handwerkliche ­Meisterleistung.  W www.furandfashion.de nobilis 10/2020

35


life style

36

nobilis 10/2020


Wo Putin und Merkel gemeinsam tafeln Das GÄSTEHAUS DER NIEDERSÄCHSISCHEN LANDESREGIERUNG ist eine vornehme Gründerzeit-Villa mitten im Zooviertel. Heute ist sie Ort für politische Zusammenkünfte und Feierlichkeiten von politischen Staatsoberhäuptern aus der ganzen Welt. Doch nur wenige kennen ihre wechselvolle Geschichte im Detail. TEXT: ISABEL CHRISTIAN FOTOS: LORENA KIRSTE

nobilis 10/2020

37


life style

S

ie hat ein paar Eigenarten, die Matthias Woiwode immer noch Rätsel aufgeben. Seit neun Jahren ist er Referatsleiter für das Protokoll in der Niedersächsischen Staatskanzlei und damit auch zuständig für die Pflege und den Betrieb der edlen Gründerzeit-Villa im Zooviertel, heute bekannt als das Gästehaus der Landesregierung. Das Haus und seine Geschichte faszinieren ihn, man merkt es, wenn er über sie spricht. Mit Stolz in der Stimme, wenn er von den Geheimnissen erzählt, die schon gelüftet werden konnten. Und mit Leidenschaft, wenn es um die Fragen geht, deren Antworten noch im Verborgenen liegen. Es mögen Fragen sein, die sich nur ein Liebhaber stellt. Doch das stimmt nur zum Teil. Denn die Antworten helfen, Stück für Stück die bewegte Geschichte freizulegen, die dieses Haus erlebt hat. Die Villa der Kaeferles Vor genau 120 Jahren ließ der hannoversche Unternehmer Fritz Kaeferle die Villa an der heutigen Lüerstraße erbauen. Damals lag sie noch am Stadtrand und statt von anderen Villen war sie umgeben von Wiesen. Kaeferle war Besitzer einer Maschinenfabrik und Eisengießerei für Heizungs- und Lüftungsanlagen, ein aufstrebender Wirtschaftszweig um 1900. Kaeferle war somit prominent, mächtig – und sehr reich. Die prunkvolle Villa nach Plänen des berühmten Architekten Emil Lorenz war für frühere Verhältnisse über­ dimensioniert, genau wie das Grundstück. Wer sie betrat, muss zweifellos schon damals beeindruckt gewesen sein. Der Unternehmer lebte mit seiner Frau Antonie und den beiden Kindern in der ersten Etage, das Gesinde verteilte sich im Stockwerk darüber und im Dachgeschoss. Die Räume im Erdgeschoss dienten der Repräsentation. Das ist auch heute noch so. Mit viel Liebe zum Detail wurden in den vergangenen Jahrzehnten die Zimmer wieder annähernd so hergerichtet, wie sie Anfang des 20. Jahrhunderts ausgesehen

1 hatten. Das creme- und goldfarben gestaltete Musikzimmer etwa mit Wandpaneelen, in die florale und musikalische Motive geschnitzt sind, und einem üppigen Kronleuchter aus Muranoglas über dem Tisch. Heute wird der Raum als kleines Speisezimmer genutzt, wenn der Ministerpräsident oder einer seiner Minister nur eine Handvoll Gäste zum Essen eingeladen haben. Wird eine ganze Delegation erwartet, wird der Banketttisch im Speisesaal gedeckt, in dem schon Kaeferle mit Freunden, Geschäftspartnern und politischen Mitstreitern diniert hat. Heute speist hier nicht nur der Ministerpräsident mit Gästen aus dem In- und Ausland, auch die Kanzle-

3

2 38

nobilis 10/2020


5

1 Matthias Woiwode, Referatsleiter für das Protokoll in der Niedersächsischen Staatskanzlei und Verwalter des Hauses. 2 Wo früher die Speisen für die Gäste aufgestellt wurden, steht heute das Niedersachsenross aus Porzellan. 3 Das Holz in der Empfangshalle wurde kürzlich aufwendig restauriert. 4 Das Musikzimmer in Creme und Gold. 5 Der Kronleuchter im Musikzimmer ist dem Original nachempfunden. 6 Das grüne Gartenzimmer ist eigentlich nur ein Durchgangszimmer zur Terrasse.

4

6 rin saß schon mit Russlands Präsident Wladimir Putin oder dem früheren englischen Premier David Cameron in diesem Saal. Neben dem Ministerpräsidenten haben auch die Minister und deren Staatssekretäre das Recht, ins Gästehaus der Landesregierung einzuladen. Sind die Bundeskanzlerin oder der Bundespräsident in Hannover, ist es auch ihnen gestattet, die Villa als Gastgeber zu nutzen. Traditionelle Glasmalerei Die Nutzung des Gebäudes durch die Familie Kaeferle war begrenzt. Fritz Kaeferle starb im Oktober 1910 im Alter von 65 Jahren. Und es stellte sich heraus, dass er offenbar Schulden beim Fiskus hatte. Deshalb verkaufte seine Witwe 1911 die Villa samt Grundstück für 355.000 Reichsmark an das Königreich Preußen. Fortan nutzten die Regierungspräsidenten des preußischen Regierungsbezirks Hannover das Gebäude. nobilis 10/2020

39


8

7 7  Marmor, Gold und roter Teppich: Schon der Eingang in die Villa beeindruckt.  8  Der gusseiserne Löwenkopf am Geländer stammt aus Kaeferles eigener Fabrik.  9  Ob Ehrenamtliche oder Staatspräsidenten: In der Villa werden alle Gäste stilvoll bewirtet.

Erst war es nur Dienstwohnsitz, später bezogen auch andere Abteilungen der Bezirksregierung Räume als Amtszimmer. Der letzte Regierungspräsident, der bis 1942 in der Villa residierte, war der Nazi Rudolf Diels, bekannt als erster Chef der Gestapo. 1943 erreichte der Krieg auch die Villa; eine Bombe traf den Garten und riss einen tiefen Krater in den sorgsam angelegten Park. Eine weitere Bombe fiel auf das Haus und setzte Dach und Teile der oberen Etagen in Brand. „Bei der jüngsten Restaurierung haben wir noch verkohlte Balken hinter einer Zwischendecke gefunden“, sagt Woiwode. Und bis heute gibt es auf der imposanten Holztreppe, die vom Empfangssaal in den ersten Stock führt, kurz vor dem obers­ten Absatz einen Brandfleck. Bis zum Kriegsende kümmerte sich niemand mehr um die halb zerstörte Villa. Auch die Briten und Amerikaner interessierten sich nicht für sie. Erst als Hinrich Wilhelm Kopf, der damalige Oberpräsident der Provinz Hannover und spätere erste Ministerpräsident von Niedersachsen, die Villa als „Haus der Landesregierung“ und Tagungsort für die Kabinettssitzungen bestimmte, wurden die Schäden beseitigt und die gut 50 Räume vom Keller bis zum Dachboden wieder hergerichtet. Der erste Stock wurde umgebaut; aus dem früheren elterlichen Schlafzimmer der Kaeferles wurde der Tagungsraum für das Kabinett. Kopf richtete sich ein Büro 40

nobilis 10/2020

im ehemaligen Kaminzimmer ein. Und es entstanden sieben Zimmer, in denen Gäste schlafen konnten. Die wurden jedoch 1950 zugunsten von Büros und Besprechungsräumen aufgegeben. Übrig blieb nur ein Gästezimmer, ein kleines Schlafzimmer mit Bad und Kochnische. Hier können der Ministerpräsident oder ein Minister übernachten, wenn es zu spät für die Fahrt nach Hause ist. Doch genutzt wird es nur selten. Das liegt auch daran, dass die Übernachtung nach den im Zooviertel üblichen Preisen bezahlt werden muss. In den ersten Jahrzehnten wurde nicht viel Wert auf Authentizität gelegt. „In den Siebzigern gab es auch hier Nierentisch, Gummibaum und Raufasertapete“, erzählt Woiwode. Und es wurde geraucht, was das Zeug hielt. Erst Ministerpräsident Ernst Albrecht ließ in den Achtzigern die repräsentativen Räume zusammen mit dem Landesamt für Denkmalpflege wieder so herrichten, wie sie einst gewesen waren. 2016 begann unter dem amtierenden Ministerpräsidenten Stephan Weil eine zweite Sanierungsphase. „Einiges musste nach 30 Jahren wieder neu gemacht werden. Und zudem gibt es mittlerweile Methoden der Restaurierung, die es in den Achtzigern noch nicht gab“, erklärt Woiwode. Wer jetzt das Gästehaus – die frühere Villa Kaeferle – durch die meterhohe hölzerne Flügeltür betritt, die marmorne Flurtreppe hinaufsteigt und in die holzvertäfelte Eingangshalle geht, fühlt sich zurückversetzt ins vergangene Jahrhundert. Woiwode freut sich immer über das Staunen der Besucher. Und obwohl er seit Jahren im Haus ein und aus geht, versetzt es auch ihn immer wieder in Erstaunen. „Ich habe wirklich lange gebraucht, um nahezu alle Ecken mal gesehen zu haben. Und doch gelingt es der Villa immer noch, mich zu überraschen.“  W

9


© goodluz – stock.adobe.com

Schon gewusst?

Immobilien - heute investieren und profitieren! Vorsorgeform Immobilie

Erkennbare Potenziale

Investitionen in Immobilien gelten seit Jahren als besonders krisen- und inflationssicher, da sie ein hohes Maß an Wertbeständigkeit bieten. Sie erfüllen die wichtigsten Kriterien für einen langfristigen Vermögensaufbau wie Sicherheit, Rentabilität sowie Wertzuwachs und sind daher seit Generationen – und gerade in Zeiten steigender Inflation und sinkender Zinssätze bei klassischen Geldanlagen – eine der bewährtesten Anlagen zur Altersvorsorge. Für Sparer und Investoren bieten sich daher besonders auf dem Immobilienmarkt interessante Anlagemöglichkeiten. Hierbei stehen Ihnen viele verschiedene Anlageklassen offen: Pflegeappartements oder Einrichtungen für betreutes Wohnen mit Betreiberpachtvertrag, Studenten- und Mikroappartements als Wohntrend der Zukunft, Denkmalimmobilien mit erhöhten Abschreibungswerten oder aber klassische Eigentumswohnungen in Preisklassen für jedes Budget.

Vor dem Erwerb einer Immobilie ist es wichtig, ein Objekt zu finden, das sowohl der eigenen Preisklasse entspricht als auch ausreichend Entwicklungspotenzial bietet. Besonders folgende Faktoren sind relevant: Lage, Baujahr, Wohnfläche, Ausstattungsmerkmale, Zustand und Qualität. Zusammen mit einem Immobilienexperten gilt es, das Objekt zu finden, das zu Ihnen passt.

Doppelte Absicherung Einen ganz besonderen Vorteil bieten Pflegeappartements und Einrichtungen für betreutes Wohnen. Neben der finanziellen Absicherung durch die eingehende Miete erübrigt sich auch die Sorge um den Alterswohnsitz. Als Eigentümer genießen Sie im Falle einer Pflegebedürftigkeit eine Wartelistenpriorität in der Einrichtung, in der sich Ihr Appartement befindet. Damit erhöht sich für Sie die schnelle Verfügbarkeit eines Pflege- und Betreuungsplatzes enorm.

Für Sie gerechnet e.com © slavun - stock.adob

Pflegeappartement 50 m2 Gesamtfläche (inkl. 23 m2 Wohn- und 27 m2 Gemeinschaftsfläche) 158.477 €

Grunderwerbsteuer 5,00 %

6.339 €

Notar- und Gerichtskosten ca. 2,00 %

172.739 €

Gesamtaufwand

560 €

Miete Appartement monatlich

-24 €

Verwaltungskosten inkl. MwSt. monatlich

-15 €

Instandhaltungsrücklagen (kalkuliert) 0,25 €/m² monatlich

521 € DI DEUTSCHLAND.Immobilien AG Georgstr. 44 | 30159 Hannover | Servicenummer: 0800 9991212 (gebührenfrei) info@deutschland.immobilien

Kaufpreis (ohne Erwerbskosten)

7.923 €

Monatliche Einnahmen vor Steuer

www.deutschland.immobilien


life style

IMMER AUF TRAB Pferdeliebhaberin und Springreiterin FRANZISKA BRINKMANN-WILTFANG und ihr Haus sind ein Gesamtkunstwerk. Egal, wo sich die 3­ 5-jährige Sportlerin positioniert, ob im Garten, leger auf dem Sofa oder auf der ­Galerie – sie verschmilzt mit ihrer ­modernen U ­ mgebung. Eine Wohnfläche, die Kunst, Kreativität und ein Gefühl für die s­ chönen Dinge im Leben versprüht. Auf einen Sprung in eines der schönsten Häuser von Hannover. TEXT: LUISA VERFÜRTH FOTOS: SHINO PHOTOGRAPHY

42

nobilis 10/2020


nobilis 10/2020

43


life style

Franziska Brinkmann-Wiltfang liebt kÜrper­betonte Styles und puristische Designs.

44

nobilis 10/2020


A

n der Eingangstür begrüßen uns Brinkmann-Wilfangs Hunde Ole und Mogli. Der eine ein kleines Findelkind, der andere aus Südafrika mitgebracht. Sie weisen uns den Weg in ein Haus, das nicht nur mit seiner Aufteilung und Helligkeit futuristisch anmutet, sondern mit den Kunstwerken von Mel Ramos einen gewissen Retrolook aufweist. Hier fliegt nackt auf einer Zigarre liegend noch Uma Thurman an der Küche vorbei, und oben auf der Galerie hat sich eine Dame – in Öl gemalt – wie eine Olive in ein Martini­

Wir gehen achtsam und nachhaltig mit Ihren Räumen und Einrichtungen um und kombinieren gern Vorhandenes mit neuen Ideen. Wir sind Ihre Einbauspezialisten3 und kompetenten Partner für hochwertigen Innenausbau und Möbelbau in Hannover-Isernhagen.

Alte Balken und frische Ideen

Am Ortfelde 20 A · 30916 Isernhagen NB · Tel.: 05 11/730 66-0 · www.helmrichs.de nobilis 10/2020

45


life style

glas plumpsen lassen. Ramos Frauen-Bilder sind legendär. Auf dem Küchen- und auf dem Wohnzimmertisch versprühen riesige Sträuße frischer Blumen natürliche Schönheit. Als hervorragende Gastgeberin bietet uns die Hausherrin zur Begrüßung ein Glas Champagner an. Verzückt werfen Fotograf Shino und ich einen Blick in eine Pirelli-KalenderSammlung und in ein XXL-Newton-Buch, auf dem eine schön porträtierte Frau, wie so oft auf allen vieren, versucht, hinauszuklettern. Straffer Tagesablauf Die Hannoveranerin ist seit acht Uhr auf den Beinen. Erst zu ihren Großeltern, um die sie sich momentan allmorgend-


Der Dachgarten der Stadtwohnung ist beliebter Treffpunkt für Freunde und Familie und um lustzuwandeln.

lich kümmert und mit denen sie Gesellschaftsspiele spielt. und eines Tages möchte ich dort einen Gnadenhof für Tiere Eigentlich wäre sie danach zu ihrem Springreit-Trainer in errichten.“ Sie selbst fühlt sich emotional nicht an einen Ort gebunden Stall gefahren, wie jeden Tag. „Aber dem habe ich heute den. „Dadurch, dass ich mein Leben lang von A nach B gefür euch abgesagt.“ reist bin, lebe ich mich schnell ein. Wohlfühlen ist generell für mich die Grundvoraussetzung für mein Zuhause. Obwohl Ein Herz für Tiere Seit sie 21 Jahre alt ist, trainiert sie Springreiten. Wie ihr mein großer Traum das Reisen auf vier Rädern wäre. Einfach Vater Gerhard „Gerd“ Wiltfang, der Welt- und Olympiasieger, ein Jahr mit einem Wohnwagen durch Europa. Nur meine der aber leider viel zu früh mit 51 Jahren verstarb. „Es war Hunde, meine Pferde und meine Klamotten würde ich mitschon mehr eine Last als ein Vorteil, so einen berühmten nehmen. Meine Freunde könnte ich ja anrufen. Durch sozia­ Vater zu haben, weil ich beim Reiten immer dachte, dass die le Medien sind wir miteinander verbunden.“ Bis es so weit ist, heißt es morgen wieder früh aufstehen Menschen mich jederzeit mit ihm vergleichen und ich ihm und mit Opa „Mensch ärgere Dich nicht“ spielen. Beim Heund seinen Leistungen nicht gerecht werden kann.“ Mittlerweile hat sie sich damit arrangiert. Reitet selbst rausgehen fallen mir zwei weiße Teller in einer Vitrine auf, wieder Turniere und kümmert sich aufopferungsvoll um je- auf denen „Enjoy your fucking Dinner“ geschrieben steht. des ihrer Pferde. „Tiere liegen mir einfach wahnsinnig am Ein Haus mit erotischer Aura und einer liebenswert-direkten Herzen. Ich habe auch noch ein Stück Land in Isernhagen Bewohnerin.  W nobilis 10/2020

47


life style

48

nobilis 10/2020


Pat chw ork Die HISTORISCHE VILLA IN ­ uhause ISERNHAGEN ist das Z der bunten F­amilie von ­Professor Rainer Blasczyk von der MHH. TEXT: BEATE ROSSBACH FOTOS: LORENA KIRSTE

nobilis 10/2020

49


life style

Der Haghof, die 1909 erbaute Villa, in der auch der Radiosender ffn einst zu Hause war.

I

n Isernhagen kennt man den „Haghof“, der hinter dem prächtigen goldverzierten Tor an der Dorfstraße liegt. Im Volksmund heißt das Ensemble im englischen Landhausstil immer noch „ffn-Villa“: Vor über 30 Jahren diente es als das erste Funkhaus des bekannten Privatsenders. Das ist jedoch nur ein Teil der interessanten Geschichte dieses bedeutenden Baudenkmals. Vor zehn Jahren konnte der heutige Eigentümer Prof. Dr. Rainer Blasczyk, Transplantations­ mediziner und Institutsleiter an der Medizinischen Hochschule Hannover

Prof. Dr. Rainer Blasczyk interessiert sich sehr für die lange Geschichte seines Hauses.

50

nobilis 10/2020

(MHH), das Haus und das umliegende Areal in einer Versteigerung erwerben. Behutsam hat er die Villa Der Korridor ist noch wie zu Beindorffs Zeiten. renoviert und modernisiert, im Einklang mit den Ansprüchen des Denkmalschutzes. Uns hat er einen Einblick in seine nach und nach größer werdende das historische Gebäude gewährt, „da Familie. Er war ein leidenschaftlicher es als lebendiges Zeugnis vergangener Sportler, Reiter und Polospieler, verheiZeiten für viele interessant zu sein ratet mit Ariane, geborene Freiin von scheint“, sagt Rainer ­Blasczyk. Maltzahn. Mit Beindorff, so heißt es bei den alten Isernhagenern, „zog der Duft Ein Haus mit Geschichte der großen weiten Welt ins Dorf“. Er Man betritt die Villa durch eine Ein- starb jedoch tragisch und viel zu früh gangstür, die noch aus der Bauzeit vor an einer Lungenentzündung, nach über hundert Jahren stammt. Sie ist einem Angelausflug im kalten Februkunstvoll mit exotisch anmutenden ar. Der Haghof blieb noch einige JahrSchnitzarbeiten verziert. Durch ein zehnte im Besitz von Beindorff und Peebenfalls historisches Entrée mit gold- likan, danach wechselten die Besitzer blauem Mosaikgewölbe kommen die und Bewohner mehrfach, u. a. war das Besucher in eine große Halle. Der Haus- Haus eine Geburtsklinik und später ein herr bittet zum Kaffee in die Sitzecke Kinderheim. mit massiven Ledermöbeln – zeitgenössischer Vintage-Look aus einem hanno- Viel Raum für eine große Familie verschen Möbelhaus in der City. „Fritz Beindorff hat einige sehr verBei einer Tasse Kaffee erzählt er die nünftige Veränderungen durchgespannende Geschichte seines Hauses. führt“, erzählt Rainer Blasczyk. „Er hat Erbaut wurde es im Jahr 1909 von dem durch die hohen Räume im Erdgeschoss bekannten hannoverschen Architekten eine neue Decke gezogen. So entstand Ferdinand Eichwede für seine Cousine im ersten Stock ein großes Bad, das Alma. 1929 erwarb Fritz Beindorff, (1891 nun kurioserweise noch die Originalbis 1938), der „Kronprinz“ der Pelikan- Eichenbalken der ursprünglichen Galewerke, das Landhaus als Wohnsitz für riedecke aufweist.“


Bei uns live erleben!

Opulente ­Eingangshalle mit Mosaikgewölbe

der Hausherr ein großzügiges Gästezimmer eingerichtet, denn seine betagten Eltern kommen gern zu Besuch.

Magdalena wohnt mit Sohn David im Ostflügel.

Rainer Blasczyk hat mit dem Haghof ein perfektes Wohlfühl-Zuhause für seine große Patchworkfamilie gefunden, das er gemeinsam mit seiner Frau Ann-Kristin und seinen sechs Kindern im Alter zwischen 19 und 2 Jahren bewohnt. Der Ostflügel ist die Wohnung weiterer Familienmitglieder, des 10-jährigen Sohns David und dessen Mutter und Magdalena, die uns in ihr gemütliches Wohnzimmer bittet. Vor Beindorffs Zeiten war der stilvolle Raum eine Garage, die gekonnt umgebaut wurde. Im Westteil der Villa hat

Natur hinterm Haus Rainer Blasczyk ist aktiver Sportler, der regelmäßig auch in seinem extra eingerichteten Fitnessraum trainiert. Und er liebt die Natur und die Jagd. Eine Trophäenwand erzählt von vielen Reisen à la Hemingway zu den „grünen Hügeln Afrikas“. Im Schlafzimmer liegt das Fell eines Weißschwanzgnus. Einer der Lieblingsplätze des Hausherrn ist der kleine Schreibtisch an der großen Fensterfront im ersten Stock. Von dort hat er einen herrlichen Blick auf den Garten und über den nach Norden hin sanft abfallenden Park mit seinen hohen alten Bäumen und einem romantischen Teich. Ein Fernglas und ein Teleskop stehen immer parat: „Wir haben hier Störche, Graureiher, Wildgänse, Stockenten, Bussarde und Milane, und oft beobachte ich, wie das Rehwild aus der Dickung auf die Wiese tritt.“ Über die Gartenmauer huscht ein Eichhörnchen. Hinter dem Ostflügel ist ein von Hecken umsäumtes Gartenareal den Kindern vorbehalten, mit Schaukeln, Trampolin, Klettergerüsten und jeder Menge Spielzeug, das bunt hingetupft auf dem Rasen liegt. Der historische Haghof ist heute immer noch ein sehr imposantes Haus, aber auch, ähnlich wie zu Beindorffs Zeiten, ein kleines Paradies, in dem eine große Familie glücklich zusammenlebt.  W

Die Eingangshalle

nobilis 10/2020

51

Warmes, kaltes, kochendes und sprudelndes Wasser.


life style

Kein klassisches MAREN MEYER hat sich über ihrem Wohnraum eine kleine Oase zum Verweilen ­geschaffen. Als

Bartenderin findet sie dort Raum und genug Spirituosen, um Gäste sowie Freunde perfekt zu bewirten, aber auch, um ihnen etwas beizubringen über Ingredienzen und ­Herkunft ihrer teilweise selbst erschaffenen Drinks. Auf einen Negroni am Bärenfell. TEXT: LUISA VERFÜRTH FOTOS: SHINO PHOTOGRAPHY

52

nobilis 10/2020


T

isch und Bar haben hier schon Pantoffeln gespürt. Dem ersten Bären wurden schon die Tatzen abgetanzt. Wenn er nicht selbst gesteppt und Maren Meyer die Drinks gemixt hat. Wenn die Profi-Bartenderin anfängt, kommt der Cocktailmixer nämlich nicht mehr in den Schlaf. Zum Glück. Denn in ihrem Kaminzimmer gibt es viel zu entdecken. Seit Jahren arbeitet die 49-Jährige als Freelancer für Sierra Madre, die Marken wie Botucal Gin, G’Vine Gin, Kyrö Gin, Tequila und viele andere vertreiben. Mit Campari hat sie aber auch viel erlebt, und Bacardi war schon genau hier. In Meyers Bar. Ihr Wunsch: „Ich möchte gern wieder vermehrt Tastings anbieten, und da ich gefühlt vor eintausend Jahren Germanistik und Philosophie studiert habe, hätte ich Lust, diese mit Lesungen zu verbinden. Ich besitze unendlich viele literarische Bar-Bücher mit wunderbaren Short Storys. Und zu jeder Geschichte gibt es den passenden Drink.“ Früher wurde hier zum Teil mit 40 Gästen gefeiert. An Meyers 39. Geburtstag wurde bereits um zehn Uhr die Eichen­tür ausgehängt und auf den Tischen getanzt bis morgens um sechs. Das Gute ist: Hier hört es keiner. Aufgrund der Pandemie kann Meyer im Moment aber nur Gruppen Maren Meyer legt viel Wert auf hoch­ wertige Cocktail­ kultur und Litertaur.

nobilis 10/2020

53


life style

Autorin Luisa Verfürth (links) geht das Leben gerne mal schräg an, Bartenderin Maren Meyer nimmt es mit Humor.

von zehn Leuten empfangen. Gern auch Freunde, die sich ohnehin schon kennen oder aus gleichen Haushalten kommen. Ansonsten wird aber auch pausenlos gelüftet, und man kann wunderbar Luft schnappen oder auf der Terrasse eine Zigarette oder Zigarre genießen. Maren Meyer besitzt eine große Bandbreite hochwertiger Alkoholika. „Meine Sammlung ist inzwischen so groß, dass

Derbes Schuh- und Mundwerk: Erotische Literatur liest Meyer gern.

54

nobilis 10/2020

ich mir unten noch ein Lager anlegen musste. Für die nächs­ ten 300 Jahre kann ich gut und gerne ausreichend Drinks mixen“, sagt die Bartenderin und lacht. Der vielleicht spannendste Besuch war eine Gruppe mit 20 Personen, die das schöne Damenzimmer buchte, als „Fifty Shades of Grey“ es gerade in die Kinos geschafft hatte und in Hannover eine Sexmesse gastierte. „Ich hatte erst keine Ahnung, wen ich da an der Strippe hatte, aber am Ende wurde es eine der besten Veranstaltungen. Es war ein Sex-Toy-Hersteller, der passend zu ‚Fifty Shades of Grey‘ an den Markt gegangen war. Da ich für jedes Tasting alle Karten von Hand mit einem Kalligrafiestift schreibe, musste ich damals an einem Tag noch schnell das Buch durchlesen und benannte die Drinks anschließend nach Protagonisten, Räumen und Toys. Es war ein legendärer Abend. Für viele ging um fünf Uhr das Flugzeug nach Kalifornien. Um drei Uhr waren die immer noch hier.“ Erotische Lesungen sind auch etwas, was sich Meyer gut vorstellen könnte. An Literatur fehlt es dafür ganz bestimmt nicht – und an aphrodisierenden Drinks auch nicht. Die Gastgeberin serviert uns einen Negroni und fischt dazu das passende Buch aus dem Regal. Man kann sich genau vorstellen, welche prickelnde Stimmung hier aufkommt, wenn das Feuer im Kamin prasselt, man gemütlich Meyers Stimme lauscht und sich wundervoll schummrig einen alkoholischen Bären aufbinden lässt. Formidable. A votre santé.  W

Wer Interesse an einem Tasting und einem literarischen sowie ­musischen Abend mit hochprozentiger Begleitung von Maren Meyer hat – gern per E-Mail Kontakt aufnehmen über mmeyer2004@web.de.


Anzeige

Raumdesigns entwerfen und veredeln ANAND STEINHOFF hat eine eigene Kollektion für Möbel,

Accessoires und Teppiche auf den Markt gebracht. Mit individuellen Designobjekten lässt er Räume glänzen.

Fotos: steinhoff einrichten + wohnen

lich „Made in Germany“. Mittlerweile gilt die anand steinhoff kollektion als Geheimtipp in der Welt des Interieurs. Sie hebt sich ab von herkömmlichen Designs und ist dabei wunderbar mit allen großen Marken zu kombinieren. „Mit unserer eigenen Kollektion füllen wir die Lücke zwischen etablierten großen Marken und Mainstream. Die Mischung macht‘s – haben Sie keine Angst, den Lounge Chair mit einem Sofa unserer Eigenmarke zu kombinieren“, empfiehlt Steinhoff.

Anand Steinhoff ist mitten in der Designund Modeszene aufgewachsen. Das Gespür für Exklusivität liegt ihm im Blut. Sein ganz eigenes Designverständnis und -vermögen spiegelt sich seit einiger Zeit in der anand steinhoff kollektion wider. Allein die passenden Accessoires waren bislang schwer zu finden. Anand Steinhoff sagt: „Mir haben immer passende Dekorationsartikel gefehlt, dabei sind sie doch so unglaublich stilprägend für die Umgebung.“ So entstand kurzerhand die erste Vase, die Tulip, aus der Feder von Anand Steinhoff. Mit viel Verständnis für Formen und Farben, Materialien und Strukturen entwirft Anand Steinhoff die Stücke der eigenen Marke. So gibt es neben den verschiedenen Glas-Serien auch Sofas, Betten, Teppiche und Sessel. Insbesondere die Accessoire-Linien werden in kleinen, limitierten Auflagen produziert. In ausgesuchten Manufakturen weltweit entstehen so Unikate von besonderer Qualität. Die Polstermöbel sind ausschließ-

Ihre Einrichtung – unsere Kernkompetenz Den Showroom am Braunschweiger Platz gestaltet Steinhoff regelmäßig neu und schafft mit viel Leidenschaft und Können wunderschöne Stilwelten. Gemeinsam mit dem Kunden entwickeln der Chef und sein Team aus Innenarchitekten ganzheitliche Raumkonzepte, die voll auf die Menschen und deren Anforderungen im klassischen Privat- und Objektbereich abgestimmt sind. „Nach einem ausführlichen gemeinsamen Rundgang durch unseren Showroom zur Findung Ihres persönlichen Wohnstils und Ihrer persönlichen Wohnstilanalyse, besuchen wir Sie bei Ihnen zu Hause,

Die Tulip-Vasen aus der anand steinhoff kollektion gibt es in verschiedenen Farben und Größen.

auf der Baustelle oder im gewerblich genutzten Gebäude. Anschließend beginnen wir mit unserer Entwurfsplanung und lassen Sie dabei an jedem einzelnen Schritt teilhaben“, so der Geschäftsführer weiter. Die Raum- und WohnkonzeptEntwürfe werden anhand von Visualisierungen, Grundrissen, Skizzen, Materialkonzepten und Moodboards präsentiert. „Gemeinsam besprechen wir anschließend das weitere Prozedere und bemustern bei Bedarf die gewünschten Modelle auch bei Ihnen vor Ort. In Zusammenarbeit mit unseren langjährigen und ausgewählten Partnern übernehmen wir die komplette Umsetzung von den Bauzeichnungen und gegebenenfalls -anträgen bis hin zur Auswahl, Koordinierung und Überwachung aller Gewerke.“ Lassen Sie sich von den kreativen Ideen Steinhoffs für Ihr persönliches Wohlfühlambiente inspirieren. W

steinhoff einrichten + wohnen GmbH Braunschweiger Platz 2 30173 Hannover Tel.: +49 511 280 76

Sofa „One“ aus der anand steinhoff kollektion nobilis 10/2020

55


life style

Mit wenigen Schritten in den Pool – Badevergnügen zu Hause und ganz privat. Ein Traum, den sich Doris und Harald Noske erfüllt haben. Für den Garten ihres Hauses in Bemerode haben sie sich einen Naturpool gegönnt. TEXT: BEATE ROSSBACH FOTOS: MERLE WORTMANN

56

nobilis 10/2020


Harald Noske hat seinen Garten verschĂśnern lassen. Viola Steinberg hat die Planung und den Bau des Naturpools ausgefĂźhrt.

nobilis 10/2020

57


life style

D

ie letzten Sommer waren so heiß, dass wir uns zu dieser Investition entschlossen haben. Ein Besuch in der Badeanstalt war wirklich kein erfrischender Ersatz. Daher freuen wir uns jetzt sehr über unser kleines Badeparadies“, sagt Harald Noske. Seine Frau Doris nickt: „Verreisen kann man im Moment ja ohnehin nicht. Und es ist sehr schön, dass diese Rasenfläche jetzt besser genutzt wird.“ Die Baumaßnahmen erfolgten nach sorgfältiger Planung und in wenigen Wochen durch das Team von Steinberg Gärten in Hannover. Dazu Chefin Viola Steinberg: „Wir haben uns auf Wassergärten spezialisiert und arbeiten dabei mit Experten eines Fachbetriebs eng zusammen. Bei uns können Sie herkömmliche Pools, Schwimmteiche und auch den aktuell sehr angesagten und umweltfreundlichen Kompromiss, den Naturpool, bekommen.“ Individuelle Naturpools liegen im Trend Schon vor einigen Jahren hatten Noskes ihren charmanten 200 Quadratmeter großen Garten von Gartendesigner Joerma Biernath umgestalten lassen. Sein Konzept mit sprudelnden und plätschernden Wasserelementen, Stegen und Tischen aus Natursandstein und einer üppigen Grünbepflanzung in und um diverse Wasserbeete schuf eine ruhige Atmosphäre – mit Orten der Entspannung und Kontemplation im Wechselspiel von Sonne und Schatten. „Unser Garten ist nach Süden ausgerichtet. Daher gefällt uns diese etwas dschungelähnliche Atmosphäre, die Joerma Biernath entworfen hat, sehr gut“, sagt Harald Noske. Mit dem Naturpool kam nun ein weiteres erfrischendes Element hinzu. Wasser im Garten ist etwas, worauf die Bewohner dieses Hauses großen Wert legen. Nach den Erfahrungen mit einem Teich voller Frösche und anderen Lebewesen, die sich nicht immer an die Regeln eines gepflegten Miteinanders hielten, sollte es

Ehepaar Noske ist gerade an heißen Tagen dankbar für den Pool.

nun eine saubere Lösung sein. „Zuletzt ist der Teich komplett umgekippt – das war doch kein Zustand“, so die Noskes. Viola Steinberg erläutert die Vorzüge von Naturpools, die es in allen Größen gibt: „Kein Chlor und keine Chemikalien, stattdessen die ständige gründliche Filtration des Wassers. Das Wasser des Pools ist kristallklar und schmeichelt der Haut. Wasserknappheit ist kein Thema, denn der Poolinhalt muss nicht regelmäßig ausgetauscht, sondern nur die verdunstete Menge muss ersetzt werden. Naturpools funktionieren mit modernen technischen Lösungen, Stichwort Solarenergie, und bieten eine Reihe weiterer Vorzüge gegenüber herkömmlichen Swimmingpools.“ Doris und Harald Noske sind glücklich. Ihr Garten wurde um ein großes Stück Lebensqualität beDoris Noske genießt die reichert, in völligem Einklang mit entspannten Stunden im heiden Bedürfnissen von Natur und mischen Grün. Joerma Biernath Umwelt, was beiden in Zeiten des hatte den Garten für die Noskes spürbaren Klimawandels sehr wichdesignt. tig ist. „Wir genießen es! Schöne Ferien an jedem Tag, ganz gemütlich zu Hause, in einer grünen Oase der Ruhe und Entspannung.“ W

58

nobilis 10/2020


making places colorful

usm.com

pro office Hannover TheaterstraĂ&#x;e 4 - 5, 30159 Hannover Tel.: 0511. 95 07 98-80, info.hannover@prooffice.de, www.prooffice.de


Anzeige

Hommage an das Herz des Hauses MÖBEL HESSE bietet mit dem neuen Markenstudio die

schönsten Luxusküchen unter einem Dach. Lieblingsraum, Treffpunkt fürs Kochen und für Kommunikation: Die Küche ist für viele Menschen zum Herzstück ihres Zuhauses geworden. Hier vereinen sich Kochen, Essen und Wohnen zum Leben – beim Brunch mit der Familie oder bei der Party mit Freunden. Die schönsten Küchen unter einem Dach erleben, das bietet Möbel Hesse in seinem neuen Markenstudio. Anfang Oktober eröffnet das Unternehmen in Garbsen-Berenbostel ein Kompetenz-Zentrum mit exklusiven Küchen hochwertiger Marken. Möbel Hesse erweitert damit seine Ausstellung im Küchencenter No1 um 600 auf nun 4.600 Quadratmeter. Und rundet zudem sein Pro-

60

nobilis 10/2020

gramm im Bereich der Hochwert-Küchen wie etwa Bulthaup ab. Die außergewöhnlich gestaltete Ausstellung verbindet Design, Funktionalität und Genuss – und ist Bühne für die Marken Leicht, Team 7, KH-Küchenhandwerk und next125. Charakter trifft Technik bei den Elektrogeräten der Premium-Marken Gaggenau, Bora und V-Zug sowie bei renommierten Armaturen-Herstellern unter anderem von Dornbracht. Die Kunden erwartet zudem die für Hesse bekannte, auf die Persönlichkeit des Kunden zugeschnittene Beratung für individuelle Wohnkonzepte. „Wir wollen für unsere Kunden Räume zum Wohlfühlen im Zentrum des Hauses

Fotos: Möbel Hesse

Funktion, Design, Eleganz: Die Küche BONDI-E XYLO der Marke Leicht verkörpert die Verschmelzung von Kochen und Wohnen zu einem ganzheitlichen Lebensraum.

Schwarz-mattes Farbglas, edles Rauchglas und Elemente in Naturholz: Das sind die Zutaten für die elegante Anmutung der Küche BLACK LINE von Team 7.


Anzeige

Zeitgemäß: Team 7 legt Wert auf stimmiges Design bis ins Detail. Stählerne Oberflächen faszinieren: Wie beim Modell STEEL CLASSIC der Marke Leicht wirken sie puristisch und authentisch.

Armaturen von Dornbracht bieten Komfort und Individualität in stilprägendem Design.

Charakterstark: Die Küche NX950 von next125 in Stein-Optik vereint modernes Design, robuste Keramikfronten in Beton-Grau und eine hochwertige Verarbeitung.

Jede Küche ein Unikat: Die Manufaktur KHKüchenhandwerk ermöglicht eine Planung ohne Maßbegrenzungen wie beim Modell KH95 in Cortenstahl-Optik.

gestalten – mitten im Leben, einladend und repräsentativ – im größten Studio für exklusive Küchen zwischen Hannover und Hamburg“, sagt Inhaber Robert Andreas Hesse. Der Showroom im neuen Markenstudio repräsentiert vielfältige Stilwelten: Für minimalistisches und zeitloses internationales Design steht etwa die Küchenmarke Leicht. Die Marke gilt als richtungsweisend für anspruchsvolle und moderne Küchenarchitektur „Made in Germany“. Möbel Hesse präsentiert in Garbsen die größte Schau von Leicht in Norddeutschland. Küchen aus Naturholz in höchster Qualität zeigt Möbel Hesse in der Ausstellung von Team 7, dem NaturholzmöbelHersteller aus Österreich. Von der einfachen Küchenzeile bis hin zur Wohnküche mit Kochinsel, klassisch oder modern: Jede Team-7-Küche ist ein echtes Unikat und dabei exakt nach individuellen Wünschen geplant und maßgefertigt. Maßstäbe für Küchen mit Persönlichkeit schafft next125, die internationale Küchenmarke aus dem Hause Schüller. Von der Küche, die an eine mondän gestaltete Bar erinnert, über den Kochtisch als Solitär bis zur beleuchteten Vitrine: Das Spiel mit Funktion, Farbe und Individualität ist bei next125 perfekt ausbalanciert. Und auch mit der Manufaktur KHKüchenhandwerk erweitert Möbel Hesse sein Portfolio an maßgeschneiderten Küchen. KH ist ein Synonym für Traumküchen – gefertigt mit Herz und Hand in Deutschland und exklusiv bei Möbel Hesse. W

Noch mehr Inspirationen gibt es im Internet auf moebel-hesse.de und unter Telefon (0511) 27978-3700. nobilis 10/2020

61


life style

Tapetentrends: 2020 ist das Tapeten-Jahr Trend ist, dass die neuen Designs unseren Sehnsüchten Ausdruck verleihen und in ihrer Vielfalt viel Raum für INDIVIDUALITÄT UND KREATIVITÄT lassen. TEXT: JUTTA JUNGE

Paradiesische Zustände – zum Beispiel mit ein wenig Sansibar-Feeling an der Wand Foto: DTI/Rasch textil

62

nobilis 10/2020


N

Ihr Miele Premium Partner in Hannover-Garbsen

atur, ferne Welten, vergangene Epochen – mit Tapeten erschaffen wir unsere eigene heile Welt. Farbenfrohe Kollektionen verwandeln unsere Räume in exotische Dschungel und lassen uns in eine andere Welt eintauchen. Papageien, tropische Blätter, kräftige Farben und ethnische Muster zieren die neuen jungen Tapeten. Außergewöhnliche Strukturen, die wie Kork oder Zuckerrohr anmuten, sind ebenso authentisch wie das Farbspektrum: von erdigen Kolorits über viele verschiedene Grüntöne bis hin zu tropischen, hellroten oder gelben Farbtupfern in Blütenform. Wer es nicht ganz so wild mag, findet filigrane, gleichmäßige Muster, zum Beispiel in warmen Rottönen. Mystisch stellt sich der Trend mit orientalisch anmutender Flora in leichten Pastellfarben oder noch reduzierter in Schwarz-WeißOptik dar. So holt man sich schnell und einfach indonesisches Inselleben, Amazonas-Stimmung oder Japan-Flair nach Hause – und das ganz ohne Jetlag. Harmoniebedürftig Je kälter sich die Welt draußen zeigt, desto größer ist unser Bedürfnis nach Harmonie und einer verlässlichen Basis. Tapeten mit dezenten Mustern oder in zurückhaltenden Farben sind ein Muss für jeden, der sich zurückziehen und zu Hause ankommen will! Dabei lässt sich das Thema Harmonie ganz individuell interpretieren. Für die einen sind es klare, geografische Muster in dezenten Grautönen, die den puristischen Interieur-Stil unterstreichen. Für die anderen bringen filigrane Blumendekore in frischen Grüntönen die nötige Leichtigkeit und Unbeschwertheit in den Alltag. Klassik trifft auf Eleganz Tapete strahlt von sich aus einen hohen Wohnkomfort aus. Kommt sie mit konstruktiven, gegensätzlichen Formen oder in edlen Tönen wie Rosé oder Anthrazit mit ein wenig Gold daher, wirkt der klassische Wandbelag modern und elegant. Ein Hauch von Retro bringen große, dynamische Motive wie Wellen. In harmonischen, dunklen und metallischen Farbverläufen sorgen sie für Glamour. Hauptsache, ungewöhnlich künstlerische Formen und Motive kommen heute nicht als Gemälde, sondern als Tapete an die Wand. W

Öffnungszeiten: Mo- Fr 10 - 18 Uhr Samstag 10 - 13 Uhr

M e hr

al s

Au s s

te

Foto: DTI/gradeco

400 qllung

Wandbild der Designerin Karin Sajo nobilis 10/2020

63

m

Molkereistraße 37 30826 Garbsen www.seidel-hausgeraete.de


Foto: djd/Deutsche-Fliese.de/Agrob Buchtal

life style

Bodenbeläge beeinflussen mit ihrer großen Kontaktfläche die Luftqualität in Innenräumen.

wohnen Eine schadstoffarme Einrichtung, also wohngesunde Möbel und Bodenbeläge, schafft ­Wohlbefinden und schützt die Gesundheit. Fliesen kommt dabei eine große Bedeutung zu.

G

64

TEXT: JUTTA JUNGE

esundheit ist unser höchstes Gut, und auf absehbare Zeit ist sie in den eigenen vier Wänden zu Hause am besten geschützt. Bei ihrer Erhaltung spielt aber nicht nur der Schutz vor übertragbaren Krankheiten eine Rolle, sondern auch die Luftschadstoffe, denen wir in unserem persönlichen Wohnumfeld tagtäglich ausgesetzt sind. Allergiker oder Menschen mit multipler Chemikaliensensitivität können zum Beispiel höchst empfindlich auf flüchtige organische Verbindungen (englisch „VOC“ für Volatile Organic Compounds) reagieren. Solche Kohlenstoffverbindungen werden von vielen Lösemitteln, Kunststoffen, Baustoffen, Möbeln und Reinigungsmitteln freigesetzt.

ausstattung, zum Beispiel beim Boden. Viele Bodenarten bestehen aus Kunststoffen oder enthalten diese. Auch Lacke und Versiegelungen können flüchtige chemische Substanzen emittieren. Keramische Bodenbeläge hingegen werden aus rein mineralischen Rohstoffen hergestellt und geben keinerlei Emissionen an die Raumluft ab. Da gebrannte Keramik keine VOCs enthält und über eine bei hohen Temperaturen gebrannte, dicht geschlossene Oberfläche verfügt, verhalten sich Fliesen zur Raumluft komplett neutral: Keramik gibt weder Stoffe ab noch nimmt sie welche auf. Die Website www.deutsche-fliese.de bietet dazu nützliche Informationen und Tipps.

Bodenbeläge haben großen Einfluss auf die Luftqualität Wie hoch die VOC-Belastung in den eigenen Wänden ist, hängt stark von den Bau- und Einrichtungsmaterialien ab. Auf die Auswahl der Baustoffe kann man in der Regel nur im Neubau oder im Rahmen einer umfassenden Modernisierung Einfluss nehmen. Einfacher geht es bei der Innen-

Keramische Bodenbeläge sind nachhaltig Ökologisch punkten Fliesen auch in Sachen Nachhaltigkeit. Keramische Beläge können deutlich länger genutzt werden und haben im Vergleich zu Laminat, Teppich- oder Kunststoff­ boden eine um ein Mehrfaches höhere Nutzungsdauer von über 50 Jahren. Schließlich sind in vielen historischen Ge-

nobilis 10/2020


Foto: djd/Deutsche-Fliese.de/Villeroy & Boch Fliesen

EXPERTENTIPP

Foto: djd/Deutsche-Fliese.de/Grohn

Welcher Fußboden eignet sich für die Familie?

Moderne XL-Bodenfliesen schaffen ein ­repräsentatives Ambiente – und stehen für ein gesundes Wohnumfeld.

Der Bodenbelag aus Naturmaterial ist ein idealer Wärme­speicher; kombiniert mit einer Flächen- oder Fußbodenheizung strahlt er wohlige Wärme aus. Die vielfältigen Muster keramischer Fliesen passen in nahezu jeden Raum, und wer zum Beispiel einen „Holzfuß­ boden“ mag, bekommt diesen eben auch in pflegeleichter und langlebiger Keramik.

bäuden Bodenfliesen zu sehen, die zum Teil schon Jahrhunderte überdauert haben. Auch im Alltag benötigen Fliesen keine Lackierungen, Versiegelungen, Imprägnierungen oder andere Schutzbeschichtungen, welche schadstoffbelastet sein könnten. Flecken aller Art lassen sich einfach weg­ wischen, sie können nicht in die Oberfläche eindringen und sich festsetzen. In der täglichen Pflege genügt ein neutraler Haushaltsreiniger, der dem Putzwasser zugegeben wird.   W

Tel. 0511 774005, info@methe-fliesen.de, www.methe-fliesen.de Dipl.-Wirtsch.-Ing. Marc Lorenz, Geschäftsführer der Methe Fliesen GmbH in Hannover

DIETER-OESTERLEN-WEG

DIETER-OESTERLEN-WEG

Wohnen und Leben im Grünen

Wohnen und Leben im Grünen eg lke-W

Die

ter

Foto: Methe Fliesen

Was für die Kleinen vielleicht noch nicht wichtig ist, ist für die Eltern, die sich für einen Keramikboden entscheiden, umso wichtiger: Ein solcher Bodenbelag ist UV-beständig, bleicht nicht aus und wird auch nicht spröde.

Mehr Informationen Wenn es um schadstofffreie Bodenbeläge geht, sind keramische Fliesen eine ­sichere Wahl – weitere Infos unter ­ www.deutsche-fliese.de

lf-Fa

Keramikböden sind da die richtige Wahl: Sie sind einfach zu pflegen und bilden keinen Nährboden für Schimmel, Pilze und Krankheitserreger. Verschiedene Hersteller statten ihre Produkte zudem mit zusätzlichen Oberflächenveredelungen aus. Diese verleihen Bodenfliesen eine noch höhere Schmutzresistenz sowie einen hohen Reinigungskomfort. Zudem sind sie schadstofffrei, aus natürlichen Rohstoffen und ökologisch bestens verträglich. Auch bei dem Einbaumaterial wird auf schadstofffreie Materialien geachtet. Ausgesprochen robust und belastbar, druck- und kratzunempfindlich sowie fleckbeständig bieten sie den idealen Bodenbelag für Familien.

Keramische Fliesen sind frei von ­Ausdünstungen und auch ökologisch eine gute Wahl, weil langlebig.

Ado

Über 10 Millionen Kinder leben in Deutschland, über 700.000 Kinder wurden 2019 geboren, und oft stellt sich für (werdende) Eltern die Frage nach dem passenden Bodenbelag fürs Kinderzimmer. Der Nachwuchs soll es ja besonders schön und sauber haben, denn gerade Kleinkinder halten sich meistens auf dem Boden auf.

-Oe

ste

rlen

-W eg

Naturschutzgebiet

Moderne Stadthäuser in Kirchrode Baubeginn erfolgt! ● ● ● ● ●

Grundstücke von ca. 220 – 400 m² Wohnfläche ca. 150m² + Einzelgarage Ansprechende Grundrisse bei 7,5 m Hausbreite KfW 55-Förderung möglich Provisionsfreier Verkauf

Weitere Infos unter: www.liemak-immobilien.de | info@liemak-immobilien.de | 0511 220 058 0 | 0151 122 155 97 (Frau Stirner)


Anzeige

540.000 ¤ im Bieterverfahren

Wohnfl.: ca. 150 m2 Nutzfläche: ca. 356,51 m2 Grundstück: ca. 3.000 m2

Ein neues komfortables Zuhause inmitten mediterraner Pflanzenwelt, mit freiem Blick in den Himmel – dieses Kleinod gehört zu den verlockenden Angeboten der BESTE BAU IMMOBILIEN GMBH.

Toskana? Provence? Nein, dieses mediterrane Grundstück ist in Holle bei Hildesheim gelegen.

66

nobilis 10/2020


erlag, Germany Fotos: Beste Bau GmbH | Illustration: MEV-V

Anzeige Hier liegt Mittelmeer-Duft in der Luft. Magnolien und Feigenbäume, Eukalyptus und Palmen wachsen meterhoch gen Himmel, ein blühendes Paradies, das einzigartige Lebensqualität verspricht. Südlich von Hannover, am Rand des kleinen Orts Holle bei Hildesheim, wartet ein ganz besonderes Haus auf neue Eigentümer, die sich ein Leben im Grünen, aber mit allem Komfort wünschen. Inmitten eines 3.000 Quadratmeter großen Grundstücks steht ein außergewöhnliches Wohnhaus, nach Stil und Funktionsweise einem modernen, hochwertig ausgestatteten Gewächshaus entsprechend, in das als Wohnkern ein Bungalow integriert ist.

Ein ganz besonderes Haus Diese Traumimmobilie wird aktuell von der Beste Bau Immobilien GmbH angeboten, einem seit über 30 Jahren erfolgreichen Familienunternehmen aus Sehnde, das von Dirk Berkefeld und seiner Tochter Aylin geführt wird. Einerseits ein Bauunternehmen, steht das zweite Standbein von Beste Bau für Sachverstand rund um den regionalen

Das Haus im Haus

Immobilienmarkt, als kompetenter und verlässlicher Partner für Kauf und Vermietung. Immobilienfachwirtin Aylin Berkefeld bekennt lächelnd: „Dieses Haus ist wirklich etwas Besonderes und nicht alle Tage zu finden. Wir bieten es unseren anspruchsvollen Klienten gern an, obwohl wir es so verlockend finden, dass wir sogar selbst sofort einziehen würden.“

Grüne Wohlfühl-Oase Der Vorbesitzer, der beruflich und privat einen grünen Daumen und ein Faible für blühende Pflanzen hat, suchte eine Möglichkeit, um ganzjährig wie am Mittelmeer zu wohnen. Der eingeschossige Bungalow bietet auf 150 Quadratmetern Wohnfläche Platz für vier Räume und zwei Bäder. Das Flachdach ist gleichzeitig eine großzügige Dachterrasse, geschützt durch das Glasdach des Gewächshauses mit acht Metern Firsthöhe und beschirmt durch das Blätterdach der immergrünen „Mitbewohner“. In der warmen Jahreszeit ein gut temperiertes Refugium zwischen Sonne und Schatten, zum Genießen, Grillen und Entspannen. Sobald es kühler wird, ist diese Terrasse der wohl luxuriöseste Wintergarten der Region, in dem auch bei Schneefall das Frühstück serviert werden kann. Insgesamt also bietet die Oase auf über 360 Quadratmetern und zwei Etagen höchsten Wohnkomfort. Ökonomie und Ökologie im Einklang Erbaut wurde das Architektenhaus im Jahr 1998 nach ökologischen Aspekten. Energetisch ist die Immobilie ein effizient geregeltes „Smart Home“. Die Glaskonstruktion kommt ganzjährig ohne Heizung aus, denn die Sonne heizt mit, und sie verfügt über ein modernes Lüftungssystem. Im Bungalow wird es dank einer Erdgas-Kombitherme, Fußbodenheizung in allen Räumen und einem modernen Holzofen gemütlich. Das natürliche Raumklima des Bungalows wird innen und außen durch Lehmputz auf dem zweischaligen Mauerwerk verstärkt. Und auch die Bewässerung, wichtig für die

Wohnen wie in einer paradiesischen Wohlfühl-Oase

vielen Pflanzen, wird durch Mutter Natur unterstützt: Die große Dachfläche fängt das Regenwasser auf und sammelt es im eigenen Teichreservoir. Ein idyllisches Haus für naturliebende Individualisten, bei dem an alles gedacht wurde. W

Aylin Berkefeld Beste Bau Immobilien GmbH Mittelstraße 4, 31319 Sehnde Telefon: 05138-616185 Mail: immobilien@bestebau.de

593.000 ¤

ethmar. t sich in Sehnde/R Das Haus befinde

76 Mietwohnungen in Sehnde

405.000 ¤

Wohnung in Anderten

nobilis 10/2020

67


life style

Ende 2020 läuft Schonfrist für alte Holzfeuerungen ab Viele Hauseigentümer müssen bald prüfen, ob ihr KAMINOFEN, KACHELOFEN ODER HEIZKAMIN auch noch künftig den gesetzlichen Anforderungen entspricht. TEXT: JUTTA JUNGE

K

amin- und Kachelöfen erhöhen in der kalten Jahreszeit den Wohnkomfort CO2-neutral. Außerhalb der eigenen vier Wände sorgen die rund elf Millionen Anlagen in Deutschland jedoch für Feinstaub in der Luft. Seit 2015 müssen neue Einzelraumfeuerstätten daher strengere Auflagen erfüllen. Jetzt endet auch die Übergangsfrist für vor dem 1. Januar 1995 errichtete Feuerstätten. Der Staubgrenzwert liegt nun bei 0,15 Gramm pro Kubik­meter Abgas, der Kohlenmonoxid­ grenzwert bei 4 Gramm pro Kubikmeter. Gesetzliche Grund­lage ist die Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen, die 1. Bundesimmissionsschutzverordnung (1. BImSchV). Für vor 1985 errichtete Anlagen endete die Frist bereits am 31. Dezember 2017.

68

nobilis 10/2020

Partikelfilter helfen gegen Feinstaub – nicht gegen zu viel Kohlenmonoxid „Weist die Feuerstätte zu hohe Staubemissionen auf, kann der Einbau eines Partikelfilters den Ausstoß unter die verlangte Schwelle senken“, sagt Frank Hettler von Zukunft Altbau. „Ist der Ausstoß von Kohlenmonoxid zu hoch, hilft dagegen nur eine Stilllegung des alten Ofens.“ Das unsichtbare, giftige Gas wird durch keinen Filter entfernt. Experten gehen von 200.000 bis 2 Millionen Öfen mit zu hohen Emissionen aus. Ob ein Ofen in die fragliche Altersklasse vor 1995 fällt, lässt sich anhand des Typenschilds ermitteln: Ist das Datum auf den alten Schildern nicht mehr erkennbar oder fehlt


konservieren das Typenschild ganz, lohnt sich ein Blick in die Hersteller­ bescheinigung, auch „Prüfstandsmessbescheinigung“ genannt. Gibt es keine Unterlagen, könnten Hauseigentümer auf einer Datenbank des Industrieverbands Haus-, Heiz- und Küchentechnik nachschauen (https://cert.hki-online.de/). Hier steht auch die Höhe der Emissionen, jedoch nicht für alle Kaminöfen. Hilft auch das nicht weiter, empfiehlt sich der Kontakt zu einem Fachmann des Ofen- und Luftheizungsbauerhandwerks. Sind Baujahr oder Emissionshöhe nicht zu ermitteln, muss die Feuerstätte ersetzt werden.

Foto: Alena Ozerova - stock.adobe.com

Bei Ü25-Öfen lohnt sich ein Austausch meist Experten empfehlen, bei über 25 Jahre alten Anlagen auf eine Emissionsmessung und eine mögliche Nachrüstung zu verzichten, weil Messung und Nachrüstung in vielen Fällen teurer sind als ein neuer Ofen. Messungen kosten 100 bis 300 Euro, Partikelfilter gegen Staub inklusive Einbau bis zu 1.500 Euro. Für diesen Betrag erhalten Hauseigentümer bereits ein neues Gerät mitsamt Installation. Ein kompletter Austausch bietet weitere Vorteile. Neue Holzfeuerungen stoßen bis zu 85 Prozent weniger Emissionen aus als viele Altgeräte und benötigen bis zu einem Drittel weniger Brennstoff. Durch ihren höheren Wirkungsgrad sind die neuen Anlagen energiesparender. Die Investition rentiert sich somit. „Allein deshalb sollte der Ofentausch nicht auf die lange Bank geschoben werden“, rät Experte Frank Hettler. Auch bei alten Anlagen, die die Vorgaben erfüllen, sollten Hauseigentümer über eine Erneuerung nachdenken. Bei ihnen wird ein Austausch ebenfalls zu geringeren Betriebskosten führen. Hinzu kommt: Neue Öfen erfüllen die Stufe zwei der 1. BImSchV und dürfen aufgrund ihrer emissionsarmen Technik auch an Tagen mit Feinstaubalarm betrieben ­werden. Welche Öfen betrifft die Regelung? Alle ummauerten Feuerstätten wie Kamin- oder Kachelöfen mit einem industriellen Heiz­einsatz und einer Leistung von mindestens vier Kilowatt fallen unter die Verordnung. Sie müssen mit einer Tür verschließbar sein. Raumheizer wie Schwedenöfen, die nicht über eine Ummauerung verfügen, müssen ebenfalls nachgerüstet werden. Für offene Kamine, handwerklich errichtete Grundöfen und Kochherde sowie für geschlossene Kamine, die auch im offenen Zustand betrieben werden dürfen, gilt die Regelung nicht. Historische Kaminöfen, die nachweislich vor Ja­nuar 1950 errichtet wurden, fallen ebenfalls nicht unter die Verordnung. Haben die Eigentümer den Ofen im Laufe des Betriebs in Haus oder Wohnung umgesetzt, wird er vom Gesetzgeber als Neuanlage behandelt. Für ihn endet dann auch am 31. Dezember 2020 die Schonfrist. W

Barbara Helmrich

Dipl.-Restauratorin für Kunst- und Kulturgut

Vergangenes achten und für die Zukunft bewahren Gästehaus der Landesregierung

restaurieren Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Atelier: Am Ortfelde 20B 30916 Isernhagen NB · Tel.: 0511/ 730 66 44

www.restaurierung-helmrich.de

der maler

hinze

Alles außer gewöhnlich. Ob individuelle Wandgestaltung mit hochwertigen Tapeten, klassische Anstrich- und Putzarbeiten oder hochwertige Fußböden – wir lassen Ihre Räume mit Leidenschaft und Professionalität zu echten Kunstwerken werden. malerwerkstatt hinze | Kleine Heide 10 | 31515 Wunstorf Tel.: 05031 71265 | info@hinze-maler.de | www.hinze-maler.de

ow & Ball® Produkte der Marken Farr Sie und panDOMO® erhalten uns. in der Region exklusiv bei

PARTNER DER:

Mehr Informationen zur energetischen Sanierung gibt es kostenfrei am Beratungstelefon von Zukunft Altbau 08000 123333 oder unter www.zukunftaltbau.de nobilis 10/2020

69


Anzeige

Alt mit Jung ...

... und Jung mit Alt - unter einem Dach im Mehrgenerationenhaus. Villa mit separatem Gästehaus für die Großeltern

W

ie wollen wir leben, wenn die Anforderungen des Alters irgendwann nicht mehr so leicht zu bewältigen sind?

Das miteinander Wohnen von Generationen, trat mit dem Einzug von Seniorenheimen eine Zeit lang in den Hintergrund, erfährt aber nun eine Wiederbelebung. Verschiedene Studien belegen, dass die meisten Menschen im Alter so lange wie möglich zuhause oder wenigstens in der Nähe ihrer Angehörigen leben möchten. Miteinander leichter leben Die Vorteile beim gemeinsamen Wohnen innerhalb der Familie liegen auf der Hand: Oft übernehmen die Senioren teilweise

die Kinderbetreuung, was der jüngeren Generation Freiheiten verschafft. Auf der anderen Seite kann die jüngere Generation der älteren bei der Bewältigung des Alltags eine helfende Hand sein. Mit zunehmendem Alter gehen im Alltag viele Dinge nicht mehr so leicht von der Hand wie früher. Das Leben in den eigenen vier Wänden bedarf manchmal ein wenig Hilfe, weshalb sich viele Menschen dazu entscheiden, mit den eigenen Kindern unter einem Dach zu leben. Ein Mehrgenerationenhaus, mit zwei oder mehreren separaten Wohneinheiten, ist daher als Wohnform aktuell und sehr gefragt. Familien entscheiden sich heute wieder bewusst für ein Miteinander im Alltag. Abwechslung für alle

Herrliches Landhaus-Anwesen mit mehreren Wohneinheiten perfekt für die Großfamilie oder um Wohnen und Arbeiten zusätzlich zu kombinieren.

Außerdem ist das Zusammenleben mehrerer Generationen so reizvoll, weil es sehr abwechslungsreich ist. Nicht nur weil es der Vereinsamung im Alter entgegenwirkt, vielmehr bietet es auch den Kindern mehr Möglichkeiten. Ist jederzeit eine zuverlässige Kinderbetreuung im Haus kann spontanen Aktivitäten öfter nachgegangen werden. Auch berufliche Chancen können häufiger wahrgenommen werden, wenn die Betreuung in der Familie bleibt. Für die Großeltern ist es außerdem oft eine kostengünstigere Wohnform als ein Seniorenheim.


Fotos: maklerinnen-hannover.de

Anzeige

Klassisches Mehrgenerationen-Konzept: Zwei Ebenen - zwei Parteien. Hier jedoch jeder mit eigenem Garten!

Einfache Umsetzung Ist die Idee des Mehrgenerationenwohnens entstanden, gilt es sich über die Umsetzung des Konzeptes innerhalb der Familie Gedanken zu machen. Dabei müssen Fragen wie: Welche Größe benötigt das Objekt und wo wollen wir leben, genauso geklärt werden, wie welche weiteren Kosten entstehen zum Beispiel wegen Umbau in Bezug auf Barrierefreiheit? Sind die Verhältnisse, insbesondere bei der Kostenfrage, für alle eindeutig geregelt, ist eine Umsetzung denkbar einfach. Finanzielle Vorteile Der Kauf einer Immobilie zum Zwecke des Mehrfamilienwohnens kann sich auch finanziell positiv auswirken. Kaufen die Kinder eine Immobilie und vermieten die separate Wohneinheit an die Eltern, hat dies steuerliche Vorteile. Ein Teil der Anschaffungs- und Renovierungskosten kann steuerlich geltend gemacht werden. Zwar muss die vereinnahmte Miete ebenso versteuert werden, allerdings können die Aufwendungen der Eigentümer als Werbungskosten abgesetzt werden. Sind die Aufwendungen höher als die eingenommene Miete, können die Kosten als Verluste bei der Steuer geltend gemacht werden.

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen? „NIEMALS ALLEIN“ gilt auch beim Hausverkauf! maklerinnen-hannover.de analysieren Ihr Objekt und ermitteln den Marktwert, damit Sie Ihre Immobilie zum besten Preis verkaufen. Die gratis Immobilienbewertung „Objektwert2go“ gibt Ihnen neben dem Preis auch wertvolles Wissen rund um Ihre Immobilie. Ob bei Ihnen direkt vor Ort oder auf einen Kaffee in den Räumlichkeiten in Hannover-Kirchrode. Für einen erfolgreichen Immobilienverkauf bedarf es einem Frühjahrsputz sowie oft Ausbesserungsarbeiten oder Umgestaltung. Nutzen Sie unser professionelles Objekt-Tuning: Bei Beauftragung bis zum 31.12.2020 erhalten Sie für Ihr Objekt eine "Immobilien-Auffrischung" im Wert von 500 € gratis.

Fazit: Jung und Alt unter einem Dach bedeutet gesteigertes Wohlbefinden, denn neben gegenseitiger Unterstützung stehen auch mehr Freiheiten für jeden Einzelnen sowie gemeinsame Aktivitäten im Vordergrund. Infos und weitere Objekte: www. maklerinnen-hannover.de oder unter

0511 / 59 20 21 21

Die Immobilienexperten „maklerinnen-hannover.de“ bieten verschiedene Objekte mit mehreren separaten Wohneinheiten in der Region Hannover an. Ob zur Umsetzung vom Zusammenleben mit der Familie, der Kombination von Wohnen & Arbeiten oder auch zur teilweisen Vermietung, um die eigenen Kosten zu decken.

0511 / 59 20 21 21 Lange-Feld-Straße 60 • 30519 Hannover team@maklerinnen-hannover.de WERTSCHÄTZEND • ENGAGIERT • GEWINNBRINGEND


culture art

Ab dem 1. November ist ADAM BUDAK neuer Direktor der Kestner Gesellschaft. Mit ‡ sprach er über Politik, Favoriten aus Hannover und schwierige Geburtstagspartys. TEXT: JÖRG WORAT FOTOS: SHINO PHOTOGRAPHY

72

nobilis 10/2020


Der gebßrtige Pole Adam Budak arbeitet vor allem gern interdisziplinär. nobilis 10/2020

73


culture art

ADAM BUDAK

P

olyphonie“: Dieses Wort verwendet Adam Budak im Gespräch regelmäßig. Und es ist gewiss kein Zufall, dass der neue Direktor der Kestner Gesellschaft, also eines Hauses, das man in ersten Linie mit bildender Kunst in Verbindung bringt, gerade einen Begriff aus der Musik wählt. Vielstimmig soll also das künftige Programm im traditionsreichen Kunstverein sein, und Budaks Biografie verweist in der Tat darauf, dass Grenzen für ihn zum Überschreiten da sind. Schon während des Studiums zeigte der gebürtige Pole einen ausgeprägten Hang zum Interdisziplinären: Theaterwissenschaften und Philosophie in Krakau, Kunstgeschichte in Prag und Colchester – das ist schon eine beachtliche Mischung. Damit nicht genug: „Meine Abschlussarbeit in Theaterwissenschaften habe ich über Kino geschrieben. Ich fand es immer am spannendsten, wenn Menschen aus unterschiedlichen Bereichen in einem Raum zusammenkamen. Kunst, Philosophie, Architektur und noch mehr: Das ist ein Cocktail, der mir gefällt.“ Wenig erstaunlich daher, dass Budaks berufliche Laufbahn international geprägt ist. Er war als Gastdozent in seinem Heimatland und in Belgien tätig, kuratierte unter anderem in Graz, Washington und mehrfach in Venedig. Zuletzt war der vielseitige Mann, der sechs Sprachen beherrscht, ab 2014 künstlerischer Leiter der Nationalgalerie in Prag. So ist schon einiges zusammengekommen für Budak, der am 24. Dezember diesen Jahres 54 wird. Ein doppelter Feiertag? „Ein dreifacher. Es ist auch der Namenstag von Adam und Eva – ich bin danach benannt. Und Namenstage haben in Polen eine große Bedeutung.“ Das kuriose Datum hat allerdings auch Nachteile: „Wenn ich an meinem Geburtstag eine Party machen wollte, würde keiner kommen.“ Kunst in einer komplexen Welt In die Kestner Gesellschaft wiederum sollen natürlich möglichst viele Menschen kommen. Nun steht das aktuelle Programm bis auf Weiteres fest, eigene Ausstellungen wird Budak erst ab 2022 umsetzen können. Gar zu konkret mag der künftige Direktor verständlicherweise noch nicht werden, doch bleiben seine Aussagen auch nicht in diffusen Andeu-

74

nobilis 10/2020

tungen stecken. So will Budak einige Ansätze seiner Vorgängerin weiterverfolgen – Christina Végh ist zu Beginn des Jahres an die Kunsthalle Bielefeld gewechselt. „Ich fand es zum Beispiel immer interessant, wie sie sich in der Kestner Gesellschaft für Künstlerinnen eingesetzt hat. Den GenderAspekt finde auch ich sehr wichtig.“ Ebenso wie politische Kunst im Allgemeinen: „Die Welt heute ist sehr komplex und problematisch. Wobei es diese Probleme schon länger gibt, nur sind sie immer deutlicher sichtbar geworden. Die Kunst muss dem begegnen, sie muss relevant sein.“ Formal schwebt Budak ein Wechsel zwischen Einzel- und Gruppenausstellungen vor: „Ich stelle es mir auch spannend vor, einen Dialog zwischen verschiedenen Generationen herzustellen.“ Nun gibt es in Hannover mit dem Sprengel Museum und dem Kunstverein zwei weitere Institutionen, die der Moderne verpflichtet sind – wo will sich da die Kestner Gesellschaft positionieren? „Das ist in der Tat eine wichtige Frage. Das Sprengel Museum hat eine bedeutende kunstgeschichtliche Sammlung, der Kunstverein zeigt junge Positionen und bestimmte Experimente. Da müssen wir einen eigenen Weg finden und auf unsere Art experimentieren.“ Die Klassische Moderne, die in der Kestner Gesellschaft unter Direktor Dr. Carl Haenlein zuweilen eine Rolle spielte, wird Budak eher nicht ins Spiel bringen: „Ich glaube, es gibt genug spannende zeitgenössische Künstler.“ Den Kontakt zu anderen Instituti-


Spa ahoi!

Mein eigenes First-Class Pooldeck!

onen will der neue Kestner-Direktor suchen, teilweise ist er schon vorhanden – etwa Dr. Carina Plath, stellvertretende Direktorin des Sprengel Museums, kennt er schon lange. Neue Erfahrungen für das Publikum Immer wieder kommt er auf das Polyphone, das Interdisziplinäre zu sprechen: „Als ich den entsprechenden Platz hatte, habe ich ,Grand Openings‘ ausgerichtet. Da waren in einem Raum vielleicht Zeichnungen zu sehen, im nächsten Fotos und im übernächsten bewegte Bilder. Ich finde es schön, wenn ein Besucher, der wegen eines Mediums gekommen ist und sich für die anderen bisher gar nicht interessiert hat, die Gelegenheit nutzt, neue Erfahrungen zu machen.“ Bei solchen Ansätzen ist es nicht erstaunlich, dass Grenzgänger die wichtigsten Einflüsse für Budak darstellten, der selbst nicht aus einer Künstlerfamilie stammt. Zunächst hinterließ die Begegnung mit dem Werk von Tadeusz Kantor Spuren, mit all den Schnittstellen zwischen Theater, Malerei und Kunsttheorie. Es folgte Regisseur Peter Greenaway: „Er hat im Film Theater gemacht.“ Auch ein Hannoveraner steht auf Budaks Favoritenliste: Alexander Dorner, in den 20er- und 30er-Jahren Direktor des damaligen Provinzial- und heutigen Landesmuseums sowie Präsident der Kestner Gesellschaft. Auf seine Anregung entstand das interaktive „Kabinett der Abstrakten“, dessen Rekonstruktion heute im Sprengel Museum zu sehen ist: „Für ihn war die Verbindung von Kunst und Raum ganz entscheidend“, sagt Budak. „Und die Suche nach neuen Möglichkeiten der Präsentation für das Publikum.“ Mit der Kulturgeschichte der Stadt hat sich der umtriebige Ausstellungsmacher offenbar eingehend beschäftigt. Und da er im Gespräch für Überraschungen gut ist und schon mal dem Journalisten seinerseits Fragen zu stellen beginnt, möchte er etwa wissen, wie die Hannoveraner zu Hannah Arendt stehen. Nun, die in Linden geborene Publizistin und politische Theoretikerin wird hier ja sogar regelmäßig mit „Hannah-Arendt-Tagen“ gewürdigt. Schließlich hat Adam Budak als Motto für seine Tätigkeiten eine besonders griffige Formel parat: „Ausstellen, darstellen, vorstellen.“ Wobei die Trennung zwischen Beruf und Privatleben offenbar nicht recht zu definieren ist, die Antwort auf die Frage nach Hobbys könnte jedenfalls beides betreffen. Von Reisen ist da die Rede, vom Lesen – und von der Musik. Und so endet alles wieder mit der Polyphonie. W nobilis 10/2020

75

. Eigenes Pooldeck, eigene Lounge Sorgen Sie da für Wohlbefinden, wo Sie es am besten und jederzeit se! genießen können: Bei Ihnen zu Hau und ser Was e warm das Sie n Genieße n Sie entspannende Massagen. Vergesse ieren ener Reg den ganzen Alltagsstress! t! Sie und schöpfen Sie jetzt neue Kraf Unser neuer Showroom in Ronnenberg ist jetzt offen! • Outdoor Whirlpools • Infrarotkabinen + exklusive Badausstellung chen Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönli –600. 4381 0511 fon Tele ! Beratungstermin r unte Weitere Infos jederzeit whirlpools.holtzmann.net

n. Für ein genussvolles und aktives Lebe

E-Mail hallo@holtzmann.net Telefon 0511 4381– 600 Lange Straße 19 • 30952 Ronnenberg


culture art

76

nobilis 10/2020


MEHR MOOD ZUR Wer SEBASTIAN MARIA OTTOS Stil einmal sieht, vergisst ihn nicht. Früher waren Pappe und Kohle seine Materialien. Heute malt er auf Leinwand und designt Produkte. Ein Abend mit ihm enthüllt Erstaunliches über den Künstler – nicht nur, warum Übermalen keine Schande ist und Rotwein gut zu Melancholie und Ottos Figuren passt. TEXT: LUISA VERFÜRTH

FOTOS: SHINO PHOTOGRAPHY

nobilis 10/2020

77


culture art

I

n der ersten Klasse fing alles an. „Schmitti“, Sebastian Ottos Sitznachbar, malte im Hort nachmittags alles ab, was rumstand – was Sebastian so beeindruckte, dass er selbst unbedingt malen wollte. So verzierte er gewinnbringend die Liebesbriefe der anderen Jungs mit seinen Zeichnungen und verdiente sich so das Geld für die begehrte West-Schokolade. Bis sich Sebastian dachte: „Moment mal – die haben die Mädchen und ich nur die Schokolade. Da stimmt was nicht!“ Sebastian Maria Otto wuchs in Görlitz auf, und als sein Vater sich gen Westen aufmachte und in Springe strandete, ging Sebastian mit. Er war 16. Am liebsten war er nachts draußen, auf dem stillgelegten Kertess-Gelände in Hannover mit den anderen Kids, die gerne malten – vor allem gern auf allem, was sich hin und her bewegte. Schlimmer Unfall Gesichter mit Knopfaugen sind ein beliebtes Motiv Ottos. Kindergleich, vor Melancholie leuchtend. Wie ein von Regen zu schwer beladenes Zeltsegel scheinen sie sich erheben zu wollen über den Blick, der den Betrachter in seinen Bann zieht. „Deep“, ja vielleicht „deep“ (engl. tief). Als Jugendlicher malte er mit den anderen Jungs Graffitis. „Beim Sprayen sagten sie oft zu mir: ‚Ey lass‘ das, diese Gesichter, wir machen einfach Kreise oder Schrift – nicht so was.‘“ Er malte noch ein bisschen mit nachts. Bis er übermüdet mit einer Gruppe von Freunden vor Springe im Auto einschlief. Sie prallten gegen einen Baum und stürzten die Böschung hinab.

„Es war ein Wunder, dass wir überlebt haben. Ich hatte mir einen Riss an der Wirbelsäule geholt und musste neu gehen lernen. Danach war Schluss mit Sprayen.“ Er lernte eine besondere Frau kennen und wenige Jahre später wurde er zum ersten Mal Vater. Wenn man in Sebastian Ottos Atelier eintritt, fühlt es sich ein bisschen an, als krieche man bei Alice im Wunderland in den Hasenbau. Überall gibt es Dinge zu entdecken. An den Wänden hängen bemalte alte Schubladen, bemaltes Porzellan seiner Großmutter, bestickter Stoff, kleine Bilder, große, sogar Esprit-Schuhkartons, Buchdeckel oder Weinverpackungen dienen ihm als Wirkungsfläche – alle voller Wesen, die Sebastian irgendwo einmal gesehen hat und für sich besonders fand. Das kann digital oder analog gewesen sein. Er hat in seiner Laufbahn von beidem profitiert. Erst von seiner Galerie „Nice/Nice Exhibition“ in der Deisterstraße – später auch von der digitalen Vermarktung, bei der ihm sein Geschäftspartner und engster Freund Torben Paradiek bis heute zur Seite steht. Ein Neuanfang „Um die 30 rum hatte ich einen ganz schönen Crash. Ich war echt down, und mich hat irgendwie vieles eingeholt. Ich suchte dringend jemand, der programmieren konnte, und auf einmal war Torben da.“ Mit Paradiek hat Otto nicht nur sein eigenes Label weiter gepusht, sondern inzwischen auch „Niemand Gin“ erfolgreich ins Leben gerufen, genauso „Gin Flight“, eine Gewürzmischung für Drinks, sowie unter dem Label „Cutiepatootie“ zwei Sebastian-Maria-Otto-Weine – weiß und rosé. „Er ist der, der mich morgens ganz früh anruft, wenn ich mal wieder feiern war und socialising betrieben habe und er schon wieder am Rechner sitzt und die ersten E-Mails fertig hat. Wir ergänzen uns perfekt.“ Otto steht in der Küche. Er schneidet Baguette. Liebevoll zubereitet. Das macht er freitags gern, wenn Gäste oder In-

78

nobilis 10/2020


Ihr

GARTEN teressenten vorbeikommen. Neben ihm atmet ein vollmundiger Rotwein mit Kirschnoten. Mag er. Malbec allen voran. Wir gehen rüber in den Raum, dessen Wände voll sind mit Farb­rest-Rechtecken, in denen mal Leinwände gehangen haben. Sie erzählen davon, was hier vor allem nachts entsteht – barfuß, mit Rotwein und Musik. Otto misst ein Stück Leinwand aus und reißt es mit einem zerberstenden Geräusch von der Rolle. Er wird es an die Wand tackern. Leicht- und barfüßig zieht er souverän die Konturen darauf. Erst die Augen, die Haare, das Kinn. Im Netz hatte er ein Bild gesehen, es dient ihm als Inspiration. In schwarzen Schwüngen legen sich Haare wie ein geöffneter Vorhang über die Augen, der Hintergrund in Pink läuft in wässrigen Rinnsalen aus dem Pinsel. Melancholie blüht auf in einem neuen Gesicht. Ob er nie Angst hat, sich zu vermalen? „Ach was, dann wird es übermalt. Und ich male oft über. Dafür gibt es doch Weiß.“ Er lacht. Irgendwie angenehm unbekümmert, der Otto. Melancholie versus Traurigkeit Es ist irgendwie beruhigend, wie wenn man bei einem Krimi am Ende erfährt, dass es gar keine Leiche gibt. Weil man merkt, dass diese Wesen, seine Wesen, gar nicht so viel Weltschmerz aufgesattelt haben. Otto hat vor Jahren in Barcelona die sogenannte spanische Paste-up-Kultur entdeckt – Gesichter, die am Computer entstanden, dann ausgedruckt und an die Wände von Clubs und der City geklebt wurden. „Da gab es eine Gruppe, der ich lange gefolgt bin und die mich sehr beeinflusst hat.“ Melancholisch ja. Traurig und deep? Vielleicht. „Melancholie ist nichts Schlechtes. Im Gegenteil. Vielleicht sogar etwas sehr Poetisches. Es ist einfach ein geiler Mood.“ Durch Instagram und den digitalen Raum ist seine Kunst hinausgetreten in die Welt. Tokio, London, Luzern, Norwegen – überall kennt man inzwischen Sebastian Maria Otto. Oder die riesigen Wandgemälde bei Francesca & Fratelli, mit denen er vor drei Jahren startete. „Ich habe nie Kunst studiert. Und das war früher tatsächlich ein Problem, wenn du in eine namhafte Galerie aufgenommen werden wolltest. Wenn du keine Persönlichkeit als Professor nennen konntest, warst du raus.“ Eigentlich war sein Plan für 2020, das ganze Jahr zu reisen und unterwegs zu sein. Corona sei Dank sitzt er jetzt im Schneidersitz vor mir. Mit Farbe unter gepflegten Fingernägeln und Tattoos am ganzen Körper, die – natürlich – seine Wesen sind. W

der neue

RAUM

für Ihre

ERHOLUNG Planen Sie jetzt mit uns Ihr persönliches Gartenkonzept für Ihren exklusiven Urlaubsort 2021!

www.sebastian-otto.com www.Instagram.com/ sebastianmariaotto

Garten-Oa sen mit dem Te

STEINBERG

am von

.GÄRTEN

Kreatives Gartendes ign Verbindlic hes Angeb ot Kompeten te Ausfüh rung

Gartenplanung Gartengestaltung Gartenpflege Schwimmteiche Naturpools -

Der Künstler Sebastian Maria Otto lädt gerne freitags Gäste ein.

Ottostraße 22 a 30519 Hannover Telefon 0511 – 83 06 55 info@steinberg-gaerten.de www.steinberg-gaerten.de

nobilis 10/2020

79

Wir sind für Sie da: Mo. bis Fr. 8.00 – 17.00 Uhr und nach Vereinbarung.


culture art

Der Entertainer Detlef Simon, besser bekannt als Desimo Foto: Olli Haas

Kultur in Krisenzeiten An einem Strang ziehen: Die Initiative THEATER FÜR HANNOVER ist ein schönes Beispiel für Kooperation innerhalb der Kulturszene. TEXT: JÖRG WORAT

Z

uweilen nehmen Ereignisse eine unerwartete Wendung. Bei einer Pressekonferenz im Juni wollten Mitglieder der hannoverschen Kleinkunstszene ursprünglich vor allem eine Show in der Reihe der Autokultur-Veranstaltungen vorstellen. Doch irgendwann brach sich bei Kabarettist Matthias Brodowy nachdrücklich der Frust Bahn: Er vermisse in der Corona-Krise echte Unterstützung durch die Politik. Und in der Folge wurden Forderungen nach einem angemessenen Auftrittsort für die Kleinkünstler laut. Verständlich. Welche realistischen Erwartungen konnte Brodowy hegen, der regelmäßig im Theater am Küchengarten, kurz TAK, auftritt? Oder ein Kollege wie der vielseitige Entertainer Detlef Simon alias Desimo, dessen „Spezial Club“ im Apollo-Kino angesiedelt ist? Bei den geltenden Abstandsregelungen passen nur sehr wenige Besucher in diese kleinen Häuser – eine rentable Planung ist so unmöglich. Das alles vor dem Hintergrund, dass selbstständige Künstler bei den angesetzten Förderprogrammen ohnehin immer wieder durchs Netz fallen. Die Medienberichte über Brodowys Ausbruch hatten unmittelbar Folgen. „Am nächsten Tag stand das Telefon bei mir nicht mehr still“, berichtet der Kabarettist. Hallenbetreiber meldeten sich ebenso wie Vertreter der Parteien – das Problem wurde endlich verbreitet zur Kenntnis genommen. Und die Initiative von Brodowy, Desimo und TAK-

80

nobilis 10/2020

Bauchsängerin Murzarella Foto: David Hollsetin


Murzarella für alle, die immer schon mal wissen wollten, was eine „Bauchsängerin“ ist. Den „Club Mix“ gibt‘s fünf Tage später, und am 30. November ist „Desimo Solo“ angesagt. Die Initiative „Theater für Hannover“ scheint ein Beleg für die Bereitschaft zur Solidarität zu sein. „Das hat hier schon Tradition“, bestätigt Schmitz, und Desimo weist darauf hin, dass dergleichen durchaus nicht selbstverständlich ist: „In anderen Städten gibt es eine große Konkurrenzsituation zwischen zwei oder drei Bühnen. Wenn du in einer auftrittst, bist du für die anderen gestorben.“

Kabarettist Matthias Brodowy Foto: Thomas Rodriguez

Fotos (Hintergrund): Sharon McCutcheon on Unsplash

Geschäftsführer Jan-Hendrik Schmitz führte zu greifbaren Resultaten. Durch Vermittlung des hannoverschen Kulturbüros kamen verschiedene Örtlichkeiten ins Spiel, unter anderem die Münchner Halle der Messe und das HCC. Letztlich fiel die Entscheidung auf den Großen Saal des Kulturzentrums Pavillon. Solidarität statt Konkurrenz Das hat viel für sich. Die benötigte Infrastruktur ist vor Ort vorhanden, und der Pavillon hatte seinerseits große Veranstaltungen verschieben müssen: „Dadurch waren bei uns Kapazitäten frei geworden“, sagt Geschäftsführerin Susanne Müller-Jantsch. Nicht zuletzt hat das Haus eine lange Tradition in Sachen Kleinkunst und scheint daher für entsprechende Veranstaltungen besonders geeignet. Das Projekt „Theater für Hannover“ war geboren, den Kleinkünstlern stehen nun rund 200 Plätze zur Verfügung, und sie sind der prekären Situation enthoben, vom Frühjahr in den Herbst verschobene Programme ein weiteres Mal verlegen zu müssen. Im September ging‘s los, weitere Termine stehen inzwischen fest. Am 6. Oktober tritt Matthias Brodowy mit Band auf und bekommt den Kabarett-Preis „Gaul von Niedersachsen“ verliehen. Das weibliche Music-Comedy-Duo „Suchtpotenzial“ will am 15. laut Programmtitel für „Sexuelle Belustigung“ sorgen. Desimos Spezial Club präsentiert am 21.

Hilfe zur Selbsthilfe Dr. Benedikt Poensgen, Leiter des hannoverschen Kulturbüros, hat auch schon in anderen Zusammenhängen die Erfahrung gemacht, dass man in Hannovers Kulturszene gerne kooperiert: „Zum Beispiel als wir uns 2014 beworben haben, als ,City of Music‘ ins UNESCO Network aufgenommen zu werden. Die Musikhochschule, Hannover Concerts, der NDR – die unterschiedlichsten Institutionen haben sofort mitgemacht. Es gibt hier tatsächlich eine große Bereitschaft, einen gemeinsamen Weg zu gehen.“ Und sieht Poensgen Gründe für solch ausgeprägtes Zusammenwirken? „Das kann mit der Größe der Stadt zu tun haben. Und vielleicht mit der jüngeren Geschichte: Nach dem Zweiten Weltkrieg musste sich Hannover sozusagen neu erfinden. Das hätte gar nicht funktioniert, wenn man nicht aus allen Bereichen aufeinander zugegangen wäre. Andernorts gab es Strukturen, die schon seit Jahrhunderten gewachsen waren und nach wie vor bestanden.“ Das Kulturbüro hat dem Projekt „Theater für Hannover“ 40.000 Euro zur Verfügung gestellt. Als Anschubfinanzierung: „Wir wollen“, sagt Poensgen, „das Projekt unterstützen, um den Kleinkunstveranstaltern eine Basis dafür zu schaffen, selbst Gelder zu erwirtschaften.“ Natürlich bleibe auch die Stadt ihrerseits am Ball: „Aber da müssen wir in erster Linie abwarten, was sich aus dem geplanten Förderprogramm des Bundes ergibt.“ Überhaupt: Wie soll es weitergehen? Vorerst plant man bis Dezember, aber natürlich ist es sinnvoll, über den Jahreswechsel hinauszudenken. Der Pavillon ist jedenfalls für Gespräche über eine Ausweitung des Programms offen: „Wir denken da an freie Theater oder Musikclubs, die auf uns zukommen können“, sagt Susanne Müller-Jantsch. Die Veranstalter müssen den Spagat hinbekommen, die eigenen Spielstätten nicht vollkommen außen vor zu lassen: „Ab November wollen wir auch wieder im TAK Veranstaltungen zeigen“, betont etwa Schmitz. Und bei aller Freude über die gezeigte Solidarität ist die Politik nach wie vor gefordert. Matthias Brodowy hat jedenfalls zweifellos recht, wenn er konstatiert: „Ein Land ohne Kultur ist ein trostloses Land. W nobilis 10/2020

81


Anzeige

Exklusiv am Pelikanplatz – ein neues Gerät gegen Cellulite Orangen sind süß, Orangenhaut ist bitter. Cellulite, so der Fachbegriff, ist ein Problem, unter dem viele Frauen leiden. Der Kampf dagegen, sei es mit Diäten, Cremes oder Massagen, war bisher vergeblich. Aber das kann sich jetzt ändern. „Das ist er, der „EMTONE““, sagt Dr. Aschkan Entezami und rollt ein Gerät in den Behandlungsraum, das ungefähr so groß ist wie eine Golftasche. Es wird in seiner Klinik am Pelikanplatz seit Kurzem eingesetzt, um die Ursachen von Cellulite zu bekämpfen und an Oberschenkeln, Po, Armen und Bauch schöne, straffe Haut zu erlangen. Der erfahrene Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie weiß aus seiner langjährigen Praxis nur zu gut, wie sehr seine Patientinnen unter dem Makel der unschönen Orangenhaut leiden. „Es sind tatsächlich auch viele jüngere Frauen, die ansonsten eine Top-Figur haben. Jeder Mensch besitzt ein sogenanntes Unterhautfettgewebe, das Organe und Knochen vor Stößen schützt und gegen Kälte isoliert. Umschlossen wird dieses durch

Beim Eintritt in die helle und große Klinik können sich Patienten direkt wohlfühlen.

das sogenannte Bindegewebe. Verliert das Bindegewebe an Spannkraft und Elastizität, so zeichnet sich das Unterhautfettgewebe an der Oberfläche der Haut ab, und es entsteht die wellige Cellulite. Die Beschaffenheit des Bindegewebes ist jedoch von verschiedenen Faktoren abhängig“, sagt Dr. Entezami.

Behandelt die Ursachen Auf das neue Gerät Emtone wurde er durch Studien, Fachpublikationen und Erfahrungsberichte auf Medizinerkongressen aufmerksam. Es wird von einer renommierten europäischen Medizintechnikfirma hergestellt, die mit einem eigenen Team von Wissenschaftlern und Ingenieuren innovative Produkte entwickelt und einen ausgezeichneten Ruf genießt.

Im modern eingerichteten Besprechungszimmer von Dr. Aschkan Entezami werden die Patienten beraten.

„Die Investition war nicht unerheblich, aber ausführliche Tests haben mich von dem Gerät überzeugt. Ich bin der erste Facharzt in Niedersachsen, der bereits mit dem Emtone arbeitet“, sagt Dr. Aschkan Entezami. Die Wirkungsweise erläutert er auf eine für Laien leicht verständliche Weise: „Hier werden die Ursachen der Cellulite behandelt und nicht nur die Symptome. Das Gerät arbeitet mit Wärme so-


Anzeige

Fotos: Merle Wortmann | Illustration: Miroslav Trinko on Unsplash

Dr. Aschkan Entezami präsentiert sein neues „EMTONE“, das in der Anwendung gegen Cellulite hilft.

wie mit Stoßwellen, präziser ausgedrückt mit Radiofrequenz- und Druckwellen. Mit einer Temperatur von 40 bis 43 Grad Celsius stimuliert das Gerät die Bildung von neuem Kollagen und Elastin, sodass sich die Struktur und Elastizität der Haut verbessert. Das Volumen der vorhandenen Fettzellen wird verkleinert, die Haut wird besser durchblutet und Stoffwechselabfallprodukte werden schneller abtransportiert.“

Schonender Eingriff Die Anwendung ähnelt der Vorgehensweise bei einer Ultraschalluntersuchung. Auch beim Emtone wird ein Gel als Gleitmittel auf die Haut aufgetragen. Danach lässt der Arzt den Applikator mit leichtem Druck über die Haut kreisen, für circa 20 Minuten pro Behandlung. Die Wärme ist spürbar, aber nicht unangenehm, und ähnelt einer Hot-Stone-Massage mit leichten Vibrationen. „Der Vorteil dieser Methode“, so Dr. Entezami, „ist, dass es sich um einen schonenden, nicht invasiven Eingriff handelt. Die Patientin benötigt keine Narkose, sie wird ganz entspannt im Liegen behandelt und kann danach sofort wieder allen täglichen Aktivitäten nachgehen.“ Vier Behandlungen in Abständen von einigen Tagen sind notwendig, um sichtbare Erfolge und eine deutlich glattere und straffere Haut zu erzielen, betont der Mediziner und fügt hinzu: „Die meisten Patienten stellen jedoch bereits nach der ersten Sitzung Verbesserungen fest.“ W Klinik am Pelikanplatz GmbH Pelikanplatz 13 30177 Hannover Telefon +49 (0) 511 / 51 51 24 – 0 E-Mail: empfang@ klinik-am-pelikanplatz.de Internet: www.klinik-am-pelikanplatz.de www.cellulitebehandlung-hannover.de nobilis 10/2020

83


food friends

Sehnsucht nach mehr Hummer und weniger Trump ‡-Chefredakteurin Marleen Gaida traf Opernintendantin LAURA BERMAN zum politischen Kulinarik-Interview im Mary‘s Restaurant im Kastens Hotel Luisenhof. Ein Gespräch, das nachwirkt, und Gerichte, die auf der Zunge bleiben ... TEXT: MARLEEN GAIDA FOTOS: LORENA KIRSTE

84

nobilis 10/2020


Fein: Sechs-GangMenü des Restaurants Mary‘s mit Meeresfrüchten

Das Kastens Hotel Luisenhof hat ein exzellentes Restaurant.

Frau Berman, wie würden Sie das ­Phänomen Trump einem deutschen Kollegen erklären? Laura Berman: Ich lebe seit 1983 nicht mehr in den USA, das heißt, ich habe die Entwicklung dort nur von außen betrachtet. Ich glaube, viel beunruhigender ist, dass man in der ganzen Welt einen Rechtsruck sieht. Es wirkt vielleicht extremer, wenn man die USA betrachtet, aber wenn man schaut, was jetzt in Ungarn und in Polen los ist, dann sollte man lieber die Frage stellen: Warum ist das in vielen Ländern so? Woher kommt es in der Gesellschaft? Was sind die Ursachen, und was muss anders werden? Der Kern dieses Problems ist, so glaube ich, nicht USA-spezifisch. Man sieht überall Politiker, die ähnlich den Klimawandel verleugnen, mit sehr simplen Parolen kommunizieren und einfach versprechen: „Ich mache alles ökonomisch besser.“ Sie ignorieren den Gesamtkosmos und gehen wichtige Themen ihres Landes nicht an. Viele Wähler stellen das wirtschaftliche Wohlergehen über alle anderen Fragen, die eine Gesellschaft beschäftigen, und ignorieren Probleme, die sie mit Trumps Einstellung und Auftreten haben. Da muss man fragen: Warum? Woher kommt das? Und haben Sie eine Antwort auf das Warum? Man muss leider sagen, dass die demokratische Partei in Amerika nicht mehr die Gleiche ist wie früher. Meines Erachtens hat das mit der Art der Finanzierung der

Marleen Gaida (links) im Gespräch mit der Opernintendantin Laura Berman

Wahlen zu tun. In Amerika ist es mittlerweile erlaubt, dass große Summen in die Wahlkampagnen fließen. Früher war das nur sehr eingeschränkt erlaubt, doch heute gibt es diese Übereinkunft, dass die Parteien sehr viel Geld nehmen dürfen. Die Rollen der Parteien haben sich seit meiner Schulzeit ziemlich verändert. Früher war es differenzierter und oftmals haben Demokraten und Republikaner zusammengearbeitet, um Gesetze zu verabschieden. Sie waren weniger ihrer Partei, als vielmehr ihrer Wählerschaft verpflichtet. Parteiangehörigkeit hatte in den USA damals nicht die gleich Bedeutung wie in Deutschland. In Amerika wurden Politiker mehr nach einzelnen Themen gewählt als nach Parteizugehörigkeit. Was glauben Sie, wer wird die Wahl am 4. November gewinnen? Ich glaube, die Menschen unterschätzen, wie nervös Amerikaner sind. Viele haben das Gefühl, dass es zu Unruhen führt, dass irgendwas ganz Schreckliches passiert, wenn Joe Biden gewinnt. Trumps Andeutung, er würde eine Wahlniederlage nicht anerkennen, steigert diese Nervosität weiter. Ich wünsche mir für meine Freunde

und Verwandten in meiner Heimat, dass die USA sich ihrer freiheitlichen und demokratischen Grundrechte verpflichtet fühlen und dass entsprechend gewählt wird. Aber es ist schwierig. Die Probleme in dem Land sind vielfältig, darunter auch ein mangelhaftes Gesundheitssystem. So ist die hohe Sterblichkeit durch COVID-19 auch auf Vorerkrankungen und Sekundärkrankheiten zahlreicher Patienten zurückzuführen. Widmen wir uns dem Essen. Welches Gericht, welches Restaurant oder welche Art von Kulinarik vermissen Sie aus Ihrer Heimat? Hummer, das ist ganz einfach! Hummer, Hummer, Hummer (lacht). Wie man den in Amerika zubereitet, ist zwar nicht so fein, aber lecker. Hummer essen bedeutet, in einen Laden gehen, in dem man die Hummer lebend anschaut und auswählt, welchen man gern hätte. In Massachusetts, wo ich als Kind Urlaub gemacht habe, gibt es zum Picknick traditionell einen Korb voll mit sehr großen Muscheln, die im Dampf gekocht werden. Danach werden sie aufgemacht und in geschmolzene Butter getaucht. Die schmecken wie Chips, und dann kommt der Hummer. Man sitzt dabei nobilis 10/2020

85


food friends

Gedämpfte Jakobsmuschel, lackierter Hummer, Spargel, Safranreduktion, süßer Rauch

Die Jakobsmuschel, ästhetisch angerichtet serviert, im süßlichen Sud

am Tisch mit Papiersets, meistens gibt es eine Anleitung, wie man Hummer isst, man bekommt Plas­tik-Lätzchen und einen Knacker, um die Schale aufzumachen, und eine Gabel. Danach habe ich große Sehnsucht. Wo gehen Sie gern in Hannover ­essen? Haben Sie etwas gefunden, was Ihnen zusagt?

Austern in drei Variationen aus der Küche des Mary‘s

86

nobilis 10/2020

Ich mag die verschiedenen spanischen R­estaurants. Ich muss gestehen, die erste Spielzeit ist immer etwas arbeitsintensiver als die Folgespielzeiten. Meine wurde auch noch von der COVID-19-Pandemie unterbrochen, und es war nicht mehr möglich, essen zu gehen. Daher habe ich bestimmt noch nicht alles entdeckt. Ich war einmal in der Südstadt im Restaurant Handwerk mit einem meiner Lieblingsregisseur essen, was eine richtige Freude war. Ich probiere gerne neue Sachen aus. Können Sie schon e­ twas zum ­Opernball sagen? Nein, ich habe diese Woche einen Termin, um das neue Konzept anzuschauen. Für 2021? Für 2021, aber ob wir das wirklich realisie-

Ei im Ei, Salzkruste, Imperial­ kaviar, Blattgold

ren können, ist noch offen. Wir haben zur Sicherheit mit dem Team einen Vertrag geschlossen, dass das Konzept im Folgejahr umgesetzt wird, sollte der Ball 2021 nicht zustande kommen. Fühlen Sie sich schon angekommen in Hannover? Ja, wobei ich mich hier mehr zu Hause fühlen würde, wenn es keine Pandemie gegeben hätte. Dann hätte ich mehr Leute zu mir einladen können, und ich hätte mehr private Kontakte als jetzt. Aber tatsächlich fühle ich mich schon angekommen. Ich mag Hannover wirklich sehr gern, weil ich die Lebensqualität hier als sehr hoch empfinde. Wie sieht der Alltag einer ­Opernintendantin aus? Seit diesem Sommer stehe ich morgens sehr


Ein opulent gefüllter Weinkühlschrank

Das Mary‘s hat kürzlich das Sechs-Gang-Menü eingeführt, wofür rund zweieinhalb Stunden angesetzt sind.

früh auf, so gegen sechs Uhr, und meditiere oder mache mein morgendliches Training. Dann mache ich mir Frühstück und lese die E-Paper von HAZ, NP, New York Times und Süddeutsche. Gegen neun Uhr fahre ich ins Büro. Die Pandemie hat für mehr Arbeit gesorgt, und mein Arbeitsalltag besteht vor allem aus einer Mischung aus Terminen mit Einzelnen oder großen Gruppen. Abends bin ich häufig auf Proben. Wir machen jedoch so viel, dass ich nicht alles mitbekommen kann.

Hauptgang: Kalbsfilet und -bries, Salbeisud, gebratene Artischocke, gefüllte Zucchiniblüte, Süßkartoffel (linkes Bild), dazu ein Burgunder

Wie oft gönnen Sie sich so ein ­opulentes Sechs-Gang-Menü? Selten. Und ausschweifende Genussmomente ohne Reue wie heute? Die gibt es tatsächlich leider selten. Dann aber volle Pulle und gerne auch mit Menschen, denen ich eng verbunden bin. Ich muss aber sagen, dass ich einen ähnlichen Abend wie heute mit unserem Generalmusikdirektor Stephan Zilias und seiner Frau bei mir zu Hause verbracht habe – ein großer Spaß. Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht. Stephan brachte sehr erlesene Flaschen mit. Mit Marco Goecke bin ich öfter verabredet, Kuchen essen zu gehen. Wenn man den Weg ins Herz unseres Ballettdirektors finden möchte, muss man ihm Kuchen mitbringen. Reden wir über Frauen in Führungspositionen in der Opernwelt. Sind Sie eine der wenigen Chefinnen?

Das ist ein interessantes Thema. Die Oper war über Jahrhunderte komplett männer­ dominiert. Doch die Zeiten ändern sich zum Glück, wenn auch langsam, und es gelingt nun auch immer mal wieder Frauen, berufen zu werden. Intendantinnen werden interessanterweise meist von Politikerinnen ausgewählt. Ich habe nicht viele Kolleginnen, die Opernhäuser leiten, aber da sind zum Beispiel Birgit Meyer in Köln oder Karen Stone in Magdeburg. Eine gute Freundin von mir ist Intendantin in Amsterdam. Woher kommt das? Die männlichen Machtstrukturen sind über Jahrzehnte und Jahrhunderte gewachsen und verfestigt. Studien belegen, dass Frauen im Theater in administrativen Positionen – nicht jedoch in künstlerischen Leitungspositionen – akzeptiert werden,

da sie dort eine Art Mutterrolle übernehmen. Ich finde es überaus wichtig, dieses Stereotyp zu überwinden, durch das es Frauen schwer gemacht wird, zum Beispiel in die Position einer leitenden Regisseurin zu kommen oder als Dirigentin angestellt zu werden. Ich wünsche mir mehr Frauen in Leitungsfunktionen wie zum Beispiel als Dirigentinnen oder auch als Solistinnen im Orchester. In der letzten Spielzeit am Theater Basel hatten wir ein Geschlechterverhältnis von 50 zu 50 in der Regie gehabt, worauf ich stolz bin. Aber noch immer muss der Förderung von Frauen ein besonderes Augenmerk gelten. Worauf freuen Sie sich am meisten in der neuen Spielzeit? Dass wir überhaupt wieder Musik machen und tanzen!  W nobilis 10/2020

87


Fotos: Bérénice Hiemann | Illustration: max_776 - stock.adobe.com

food friends

Bérénice Hiemann bereitet gern kleine Teller und Bowls zu.

B

owls sind einer der neuen K­ üchentrends, und es gibt sie in vielen leckeren Varianten: ­asiatisch, orientalisch und nun auch noch vegan. Bérénice Hiemann ­bietet in ihrem „Be nice“ in der hannoverschen Nordstadt täglich zur Mittagszeit

wechselnde Bowls an. Sie selbst lebt mit ­ihren zwei Hündinnen seit zwei ­Jahren vegan: „Dieses Essen ist vielseitig – selbst meine nicht-veganen Gäste lieben es“, schwärmt sie. Neben den Bowls sind auch die small plates sehr beliebt, die es freitags und

samstags gibt. Am Wochenende ist ab 10 Uhr Frühstückszeit. Z­ wischendurch gibt es Kaffee und ­Kuchen. Be Nice, Rehbockstr. 1 30167 Hannover, Tel. 0511 12271155 www.benice-online.de

Fairer Kaffee ­ ulembe Kaffee in Limmer ist nicht nur ein M ­Café, sondern auch ein ­Experimentierlabor. Gründerin Anna Lina Bartel ist E­ rnährungsund ­Agrarwissenschaftlerin. Ihr Thema: Wie können die Kleinbauern in den Kaffeeanbaugebieten von Uganda ihre ­Einkünfte ­verbessern? Wichtig ist Anna Lina Bartel der persönliche Kontakt zu den Kaffeebäuerinnen und Bauern. Der jeweilige Name der Kaffeebauern steht daher auf den Tüten.

Anzeige

Fotos: Uta Preuße

CURRY & CO.

Duyet Khanh Tran serviert Asia-Küche.

88

nobilis 10/2020

Mulembe, Harenberger Str. 3 30453 Hannover, Tel. 0511 44458010 www.mulembe-kaffee.de Foto: Tim Höhne

Lust auf etwas Schärfe? Eine kulinarische R­ eise durch Asien können die Gäste beim Noosou in der hannoverschen Markthalle ­unternehmen. Duyet Khanh Tran ­serviert Spezialitäten aus Japan, Thailand und Vietnam. Auf der K­ arte ­stehen unter anderem gebratene Nudeln mit ­gegrilltem Chicken Teriyaki, Red Thai Curry und Ente mit pikanter Sojasauce. Dann gibt es noch Suppen, Salate und ein veganes Gericht. Wer ­etwas mitnehmen möchte, kann eine Nudelbox to go bestellen. Noosou, Stand 40/41, Markthalle Hannover, Karmarschstraße 49, www.noosou.de

Kaffee genießen – und zwar mit gutem Gewissen


Inge Schild lädt zum herbstlichen Essen ins Marg-i ein.

Neues Pop-up-Restaurant

Nobel im Me-and-all-Hotel, Aegidientorplatz 3, 30159 Hannover, Tel. 0511 9368730, www.nobel-restaurant.de

Anzeige

NEUE HERBSTKARTE Das Sommerfeeling lässt Marg-i-Inhaberin Inge Schild nicht los. Gemütliche Abende auf der Terrasse sind unter den Platanen noch immer eine perfekte Vorgabe für sommerliche Gerichte. Ab Mitte Oktober soll die neue Herbstkarte mit Wildgerichten, Schmorbraten vom Weiderind aus der Region, Ente und später Dithmarscher Gänsen den Herbst/Winter einleiten, wobei Inge Schild den Fokus auch weiter verstärkt auf vegetarische und vegane Gerichte legen wird. Am Parkschlösschen 1, 31275 Lehrte Tel. 05132 51712 restaurant-parkschloesschen-lehrte.de

Einfach unschlagbar

UnschlagBar, Schlägerstr. 1, 30171 Hannover, Tel. 0511 855821 www.unschlagbar-hannover.de

Lena Leach ist Backfee aus der Südstadt und Inhaberin der UnschlagBar

Fotos: Elena Otto Photography

Sie steht auf Torten und süßes Gebäck: Lena Leach bietet in ihrem Café „UnschlagBar“ in der hannoverschen Südstadt besondere Kreationen an, nach dem Motto: „Je ausgefallener, desto besser.“ Die Torten werden nach den individuellen Wünschen ihrer Kunden für Geburtstage, Hochzeiten oder andere Anlässe angefertigt. Manche Torten bekommen als Verzierung Figuren oder romantische Accessoires. Demnächst möchte die Gastronomin Backkurse und Adventsbacken für Kinder anbieten. Ansonsten gibt es in der „UnschlagBar“ feine Hausmannskost.

Illustrationen: Anna - stock.adobe.com

Sie sind auch Local Heros: Sascha Wehrhahn und Peter Kaßner, die Küchenchefs vom Restaurant Nobel in Hannovers Me-andall-Hotel. Denn das Motto des Hotels verspricht viel Lokalkolorit. „Unsere Küche ist zu 80 Prozent regional“, sagt Wehrhahn. Das Gemüse kommt von Bauern aus der Region, das Fleisch von einem ausgesuchten Lieferanten aus Celle. Die Speisekarte ist international, mal mit spanischen, mal mit japanischen Einflüssen. Nobel, das bedeutet für Wehrhahn: „Wir bringen Eleganz auf den Teller und setzen mit unserer Präsentation besondere Akzente.“ Dabei sind die Preise gästefreundlich kalkuliert, kein Hauptgang kostet mehr als 25 Euro. Mittags gibt’s einen Zwei-Gänge-Businesslunch, es gibt die Wahl zwischen zwei Vorspeisen und zwei Hauptgängen, auf Wunsch auch mit Dessert.

Fotos: Inge Schild/Marg-i

Foto: Benush Martinez

Sascha Wehrhahn und Peter Kaßner kochen im me-and-all

Kunst oder Kuchen? Lena Leachs Kreationen sind beides in einem. nobilis 10/2020

89


sport nature

18 Löcher. 18 Fragen. 1 Persönlichkeit Unser Autor Christian Bendig war wieder unterwegs auf eine Runde Golf in unserer Region und hat dabei eine ­interessante Persönlichkeit porträtiert. Heute mit STEFAN KÜHN, Inhaber von Kühn Sicherheit auf dem Platz in Bad Salzdetfurth. TEXT: CHRISTIAN BENDIG  FOTOS: TIM SCHAARSCHMIDT

Teilen Sie Ihre ­entflam­mende Leidenschaft mit ­anderen Mitgliedern Ihrer Familie? Stefan Kühn: Nein, überhaupt nicht. Bei uns in der Familie ist eher das Faible für Motorräder und alte Autos sehr ausgeprägt.

Stefan Kühn läutet den Start seines neuen Hobbys Golfen ein.

Ausnahmslos jeder spricht seit März von Infektionen. Sie haben sich mit dem Golfvirus infiziert. Wie kam es dazu? Stefan Kühn: Einige unserer Mitarbeiter spielen Golf. Sie waren der Grund, warum wir uns mit meinem Unternehmen Kühn ­Sicherheit auch seit einigen Jahren als ­Unterstützter und Veranstalter engagieren. In diesem Jahr habe ich mich dann auch endlich entschieden, aktiv zu werden.

90

nobilis 10/2020

Welche Sportarten betreiben Sie ­neben dem Golfspiel? Stefan Kühn: Wenn ich mich so richtig austoben will, steige ich seit meiner Jugend auf mein Rennrad und fahre durch die Hügellandschaft. Seit Jahren sind Sie mit Ihrem Unternehmen Kühn Sicherheit als ­regionaler Sponsor aktiv. Wie schaut Ihr Engagement genau aus? Stefan Kühn: Seit mehr als zehn Jahren sind wir Ausrichter eines offenen, vorgabewirksamen Turniers im Raum zwischen Hannover und Hildesheim. Da sind wir mit sehr viel Leidenschaft dabei.

Wie sehen Sie die Stellung des ­Kühn-Golfengagements im Mix ­aller Marketingmaßnahmen des ­Unternehmens? Stefan Kühn: Unser Golfturnier bildet die Plattform, um einen Tag lang von morgens bis abends mit unseren Kunden und Freunden des Golfsports ungezwungen in aller Vielfalt zu kommunizieren, wie es nur selten möglich ist. Und das dann noch an der frischen Luft vor meist schönem Panorama. Welches Golf-Vorurteil möchten Sie auf alle Fälle widerlegt wissen? Stefan Kühn: Die These, dass Golf das ­Potenzial zum Breitensport vermissen lässt. Kühn ist in den Märkten Hannover, Braunschweig, Leipzig, Dresden und Hildesheim präsent. Jetzt treffen wir uns hier in Bad Salzdetfurth. Eine bewusste Entscheidung? Stefan Kühn: Ich wohne gleich um die Ecke und der Golfclub hier in Bad Salzdetfurth ist für mich mit seinen Hügeln ganz


klar einer der faszinierendsten Plätze hier in der Region. Hat sich das Sicherheitsempfinden der Menschen in diesen schwierigen Zeiten wesentlich verändert? Stefan Kühn: Einbrecher können schlecht aus dem Homeoffice arbeiten. Da viele Menschen oft über Monate daheim geblieben sind, war die Einbruchskriminalität sehr rückläufig. Da sind auch viele Täter zu Hause geblieben. Sehen Sie Golfanlagen im Allgemeinen als potenzielle Objekte für Ihr Wissen und Ihre Produkte? Stefan Kühn: Die Nachfrage nach ­Videoüberwachung und Objektsicherung von Clubhäusern wächst stetig. Und wer als Golfer oftmals mehr als fünf Stunden nicht daheim ist, verspürt auch den Drang nach einem Schutz seiner Immobilie vor ­Einbruch oder Sachbeschädigung. Welche Anforderungen an Produkte und Dienstleistungen werden mit Blick auf das Coronavirus an Sie ­herangetragen? Stefan Kühn: Die Nachfrage nach Bewachungs- und Ordnungsdienstleistungen ist seit März kaum zu befriedigen. Fast jeder Supermarkt ruft nach Personal zur Überwachung der Einhaltung von Hygieneregeln.

Im Golfen sieht Kühn mehr nur als Sport – nämlich eine Chance auf spannende Begegnungen.

Wo wären Sie eigentlich heute, wenn wir uns nicht hier zur Interview-­ Runde verabredet hätten? Stefan Kühn: Ich stecke voll in den Urlaubsvorbereitungen. Es geht nämlich mit dem Hausboot quer durch die Kanäle in Holland.

Stefan Kühn: Erst einmal geht es darum, dieses sehr komplexe Thema technisch zu bewältigen. Ich freue mich auf viele schöne Stunden mit positiven Gedanken und einem erweiterten Blick auf das allgemeine Tagesgeschehen.

Wo sehen Sie die Stärken des ­Golfstandorts Hildesheim/ Bad Salzdetfurth? Stefan Kühn: Wir haben hier eine sehr hohe Platzqualität mit immenser Vielfalt und Abwechslung bei den Erhöhungen und Schräglagen. Unsere Golfregion wird oft verkannt. Da lohnt es sich, mehrmals herzukommen. Unsere beiden Biotope hier auf dem Platz sind einmalig.

Sind Geschäfte auf dem Golfplatz für Sie eher überzogene Erzählung oder durchaus die Realität? Stefan Kühn: Überall dort, wo sich Menschen begegnen, entstehen interessante Kontakte. Golf ist dabei eigentlich nur eine weitere Bühne. Die Menschen an sich sind die Hauptdarsteller.

Würden Sie so weit gehen und schon von einer Golf-Metropolregion ­Hannover-Hildesheim-Braunschweig sprechen? Stefan Kühn: Für eine Golf-Metropol­region bedarf es sicherlich noch einiger P­ lätze und Angebote mehr. Ein enger Gedanken­ austausch sollte hierzu zwischen den ­einzelnen Standorten stattfinden. Mit welchen Standortfaktoren ­würden Sie unsere golfende Leserschaft in der Region Hannover in den Golfclub Bad Salzdetfurth locken? Stefan Kühn: Wer Schräglagen, viel Höhenunterschied und lange Fairways mag, sollte hier einmal vorbeischauen. Worin sehen Sie Ihre ­Perspektive, was erwarten Sie als ­Neu-Golfer?

Mit welcher Botschaft schauen Sie in die Zukunft? Stefan Kühn: Ich bin ein positiv denkender Mensch. So schaue ich auch in die ­Zukunft. Wer an seine Stärken und die ­unserer Gesellschaft glaubt, sollte ein ­positiv eingestellter Mensch sein. Und wir kommen auch durch diese Krise. Diese A ­ nsicht vertrete ich mit meinem Bruder Mathias, mit dem ich unser Unternehmen Kühn Sicherheit führe. Wie schaut die Zusammensetzung ­einer fiktiven Golfrunde mit interessanten Menschen unserer Zeit aus? Stefan Kühn: Meine Wunschkombination wäre eine hypothetische Runde mit Keith Richards und seinen tollen Geschichten aus der Musikbranche, mit Christine Lagarde, einer faszinierenden Frau, und mit Queen ­Elizabeth aufgrund ihrer immensen Lebensleistung im Amt.  W nobilis 10/2020

91


sport nature

Wenn der Herbst anbricht im Wiehengebirge, kÜnnen Spaziergänger besonderes Licht und Blätter in allen Farben erleben.

92

nobilis 10/2020


Auf ins Wiehengebirge Der kleine Gebirgszug im WESERBERGLAND bietet eine einzigartige Flora und Fauna sowie zahlreiche Wanderwege. Unsere Autorin hat die Gegend für ‡ erkundet und Tipps für einen Ausflug zusammengestellt. FOTOS: KAI HORMANN

Illustrationen: Anna - stock.adobe.com

TEXT: UTA PREUSSE

nobilis 10/2020

93


sport nature

Wasserfall am grünen See im Wiehengebirge

Das große Torfmoor

94

nobilis 10/2020

ir sind die Niedersachsen, sturmfest und erdverwachsen, lautet eine Zeile aus einem Lied über unser schönes Bundesland. Sturmfest bin ich wohl als Seglerin, aber erdverwachsen? Bäume umarmen oder Waldbaden ist nicht ganz mein Ding. Aber ein ausgedehnter Spaziergang durch die Natur schon. Wenn ich aus der Haustür falle, kann ich damit in fünf Minuten loslegen. Den Wald in Hemmingen kenne ich aus dem Effeff, deshalb will ich weiter weg und tippe mit dem Finger auf die Landkarte. Der landet irgendwo im Teutoburger Wald. Den zu durchwandern schaffe ich an einem Tage kaum, deshalb wähle ich für einen Ausflug ins Grüne das Wiehengebirge, einen kleineren Ausschnitt. Das Wiehengebirge mit der höchsten Erhebung von rund 320 Metern hat den Namen angeblich deshalb, weil es aus der Ferne eher wie‘n Gebirge aussieht. Das dicht bewaldete Wiehengebirge ist Teil des Natur- und Geoparks Terra vita. Mit einer Länge von 70 Kilometern und einer Breite von nur einem Kilometer ist das Gebiet klein, hat aber einen entscheidenden Vorteil: Es liegt sozusagen direkt vor der Haustür. Mit meinem Auto mache ich mich auf den Weg über die Autobahn Richtung Dortmund. Nach einer guten halben Stunde erblicke ich auf der linken Seite das Kaiser-Wilhelm-Denkmal von Porta Westfalica. Hoch thront es über der Stadt. Weiter geht‘s Richtung Wiehengebirge. Nach einer weiteren Stunde steuere ich mein Auto durch idyllische Dörfer. Die Sonne blinzelt vom Himmel, und der Wind schiebt kleine weiße Wolken über den Horizont. Mein Ziel ist das Café Waldkristall: Es liegt mitten im Wald und ist Dreh- und Angelpunkt für verschiedene Wanderrouten durch das Wiehengebirge. Kein Hinweisschild in Sicht, ich bin orientierungslos und noch nicht einmal im Wald angekommen. Im nächsten Dorf lehnt ein Mann über dem Gartenzaun. „Wo bitte geht’s hier zum Café Waldkristall?“, frage ich. Er: „Übern Berch.“ Das ist Ostwestfälisch. Der Berch sieht eher aus wie ein Hügel.

Illustrationen: Anna - stock.adobe.com

W


Foto: Uta Preusse

Mitten im Wald Angekommen. Auf dem Parkplatz packe ich meinen Proviant in den Rucksack, zwei Flaschen Wasser und zwei Stullen. Dann tausche ich die Sneaker gegen Wanderschuhe und mache mich auf den Weg. Unterhalb des Parkplatzes liegt das Café Waldkristall, ein schmuckes Fachwerkhaus, drumherum viel Garten. Hier treffe ich Ulrike Lohrmann, die das Café seit rund 15 Jahren betreibt und es geschickt durch die Krise steuerte. Wir setzen uns auf die Terrasse unter einen mächtigen Kastanienbaum, essen noch warmen Birnenkuchen frisch aus dem Ofen und lassen unsere Blicke in die Landschaft schweifen. In der Ferne blöken Schafe, auf dem Grundstück lümmeln sich Laufenten und Gänse in einem Wasserbecken. Es ist schön hier, nicht zu einsam? „Ich habe alles, was ich brauche“, erzählt Ulrike Lohrmann, „eine Stadt ist nicht mein Ding, zu viele Menschen.“ Nach der Kaffeepause mache ich mich auf den Weg Richtung Nettelstedter Berg. Die nächste Wegbiegung führt durch den Wald. Die Sonne blinzelt durch die Bäume und zaubert helle

Ulrike Lohrmann betreibt das Café Waldkristall.

Flecken auf das Laub. Es duftet nach Holz, manchmal nach Pilzen, die am Wegesrand stehen. Die großen Laubbäume krallen ihre Wurzeln in den Waldboden. Ich atme die frische Waldluft und entschleunige. Es herrscht Stille, kein Mensch ist unterwegs. Der Weg führt weiter bergauf. Ein Baumstamm versperrt mir den Weg. Als ich den Rückweg antrete, begegnen mir die ersten Wanderer. Ich sage: „Moin.“ Sie: „Servus.“ Es sind Bayern. Was verschlägt die wohl in flachere Gefilde? „Wir besuchen hier Freunde und habe gehört, dass es hier auch Berge gibt.“ Die sind zwar ein Fliegenschiss gegen die Alpen, aber die vier Freunde tragen trotzdem Wanderschuhe. Ab ins Moor Ich will weiter, zum Großen Torfmoor Richtung Nettelstedt. Das Naturschutzgebiet hat mit seiner hochmoortypischen Tier- und Pflanzenwelt eine europaweite Bedeutung für den Naturschutz und ist mit ca. 550 Hektar das beAusblick: das Kaiser-WilhelmDenkmal an der Porta Westfalica aus der Luft

deutendste Hochmoor Westfalens. Wer hier wandern möchte, folgt am besten dem ausgeschilderten Rundkurs. Dabei geht es teilweise über Holzbohlenwege und vorbei an mehreren Aussichtstürmen. Ich genieße das schöne Wetter und wandere über einen Schotterweg vorbei an den ausgedehnten Moorflächen. Der Wind streift durch mein Haar und ich schließe die Augen. Es ist still, nur das Klappern der Weißstörche ist zu vernehmen. Das Leben kann so schön sein. Auf dem Weg zu meiner letzten Station, dem Weberhaus in Melle, komme ich durch zahlreiche Dörfer. Auf der Strecke eiere ich mit dem Auto auf den Äpfeln herum, die hier am Straßenrand liegen. Hier und da bedienen sich die Vorbeifahrenden selbst. Ich kann nicht widerstehen und sammele drei besonders schöne Exemplare auf. Nach einer Stunde Fahrt erreiche ich mein Ziel. Das Weberhaus, das früher mal eins war, liegt idyllisch im Wald an einem kleinen Teich. Das große Blockhaus ist wohl eine der schönsten Waldgaststätten in Niedersachsen. Ja, Niedersachsen, denn ich bin ja aus NordrheinWestfalen gekommen. Ich staune über das geschmackvolle Interieur. Zum Essen bestelle ich ein Kikok-Hähnchen, gefüllt mit Tomaten, Mozzarella, Pfannengemüse und Rosmarinkartoffeln. Gestärkt mache ich mich auf den Heimweg über die Autobahn, im Rückspiegel die glutrote Sonne. W www.geopark-terravita.de nobilis 10/2020

95


sport nature

Erfolgreiches Turnier trotz des Sturmtiefs „Kirsten“: Siegerfoto mit Sponsor Robert Andreas Hesse und Sohn Robert Moritz Hesse (rechts)

Überragende Leistungen beim Möbel Hesse Junior International Junge Talente glänzen auf dem Platz des Golf Clubs Hannover mit eindrucksvollen Rekorden. TEXT: ANNA LOTTA HINZE FOTOS: OLIVER VOSSHAGE PHOTOGRAPHY

Glückliche Siegerin Emma Delwes (oben links). Oben rechts: Teamabstimmung auf dem Abschlag rechts: Konzentriert: Julius Aßmann (Hamburger GC)

96

nobilis 10/2020

D

ie Hannoveranerin Emma Delwes überzeugte beim ersten Möbel Hesse Junior International, welches als größtes Jugendturnier in Norddeutschland gilt, mit Brillanz. Nach Absage der dritten Runde, die Sturmtief „Kirsten“ zu verantworten hatte, war die Kaderathletin des niedersächsischen Golfverbands eindeutige Siegerin der Frauen. Neben dem außerordentlichen Gesamtergebnis von drei Schlägen über Par stellte die 15-Jährige durch eine bemerkenswerte Par-Runde von 71 Schlägen einen neuen Platzrekord für Frauen auf. Julius Lange konnte bereits in der ersten Runde mit fünf Schlägen unter Par überzeugen. Der Bonner sicherte sich den Sieg mit einem grandiosen Platzrekord von 67 Schlägen. Emil Albers aus Buchholz und Bruno Galling aus Hamburg-Ahrensburg belegten den zweiten Platz. Mit einem Gesamtergebnis von einem Schlag über Par war Max Kirchhoff bester Hannoveraner. Das internationale Kräftemessen mit 123 Spielerinnen und Spielern stellte sich als voller Erfolg heraus und soll laut Sponsor Robert Andreas Hesse im nächsten Jahr erneut auf dem Platz des Golf Clubs Hannover in Garbsen stattfinden. W


zentrum für zahnmedizi zentrum für zahnmedizin zentrum für zahnmedizin

Dr.med. med. dent.Philip PhilipPutzer Putzer Dr. Dr. med.dent. dent. Philip Putzer Zahnarzt Zahnarzt Zahnarzt Facharzt fürOralchirurgie Oralchirurgie Facharztfür für Oralchirurgie Facharzt

Dr.med. med. dent. Eckbert Schulz Dr. med.dent. dent.Eckbert Eckbert Schulz Dr. Schulz Zahnarzt Zahnarzt Zahnarzt

Tätigkeitsschwerpunkte:

Tätigkeitsschwerpunkte: Tätigkeitsschwerpunkte:

• Chirurgie/Implantologie • Chirurgie/Implantologie • Chirurgie/Implantologie • Endodontie • Endodontie • Endodontie • Prothetik • Prothetik • Prothetik ••Parodontologie • Parodontologie Parodontologie

12

12 12

9

9 9

3

33

FesteZähne Zähneananeinem einemTag Tag- Feste sofort,schnell schnellund undbezahlbar? bezahlbar? sofort,

Gibt es Möglichkeiten, den zahnloswerdenden Kiefer nach nur einem Eingriff Gibt Möglichkeiten, den zahnloswerdenden Kiefer nur einem Eingriff Gibt es Möglichkeiten, den zahnloswerdenden Kiefer nach nach nurnach einemnur Eingriff Gibtes esmit Möglichkeiten, den zahnloswerdenden Kiefer einem Eingriff einer festen, implantatgetragenen Brücke, -- mit festen, Brücke, mit- einer einer festen, implantatgetragenen implantatgetragenen Brücke, mit minimalem chirurgischen Aufwand ohne aufwendige Knochenaufbauten -- mit mitminimalem einer festen, implantatgetragenen Brücke chirurgischen Aufwand ohne aufwendige Knochenaufbauten - mit- minimalem chirurgischen Aufwand ohne aufwendigeKosten Knochenaufbauten und reduzierter Implantatanzahl bei überschaubaren mit minimalem chirurgischen Aufwand ohne aufwendige Knochenaufbauten --- und reduzierter Implantatanzahl bei überschaubaren Kosten undzureduzierter versorgen?Implantatanzahl bei überschaubaren Kosten zu versorgen? - und reduzierter Implantatanzahl bei überschaubaren Kosten zu versorgen? zu versorgen? All diese Fragenbeantworten beantworten wir gerne, auf Ihre Situation All diese Fragen wirIhnen Ihnen gerne, auf individuelle Ihre individuelle Situation bezogen, All Fragen beantworten wir Ihnen gerne, auf Ihre individuelle Situation All diese diese Fragen beantworten wir Ihnen gerne, auf Ihre individuelle Situation bezogen, in einem persönlichen Beratungstermin. in einem persönlichen Beratungstermin. bezogen, bezogen, in in einem einem persönlichen persönlichen Beratungstermin. Beratungstermin.

Dr. Philip Putzer, Zentrum für Zahnmedizin, Karl-Wiechert-Allee 1c, 30625 Hannover Dr. für Zahnmedizin, Karl-Wiechert-Allee 1c, 30625 Hannover Dr. Philip Philip Putzer, Putzer, Zentrum Zentrum für0511-9 Zahnmedizin, Telefon 56 29 60,Karl-Wiechert-Allee Telefax 0511-9 56 291c,6230625 Hannover Telefon 60, Telefon 0511-9 0511-9 56 56 29 29 60, Telefax Telefax 0511-9 0511-9 56 56 29 29 62 62 , www.zentrum-zahnmedizin.de E-Mail: verwaltung@zentrum-zahnmedizin.de & info@zentrum-zahnmedizin.de E-Mail: verwaltung@zentrum-zahnmedizin.de & info@zentrum-zahnmedizin.de , www.zentrum-zahnmedizin.de


sport nature

Marc Dennis und Saskia Münkel

Olympiareiterin Ingrid Klimke vor dem Start ins Gelände

Vielseitigkeitsparadies Twenge INTERNATIONALES VIELSEITIGKEITSTURNIER in Langenhagen-Twenge:

Bereits zum 36. Mal in Folge trafen sich die Vielseitigkeitsreiter auf dem stets familiären Turnier. Doch natürlich war in diesem Jahr vieles anders. TEXT: BEATE ROSSBACH FOTOS: RPR-FOTO

W

ie immer fand das Traditionsturnier am zweiten Wochenende im September statt. Und wie immer war der Hof der Familie Münkel in Twenge familiärer Treffpunkt der „Buschreiter“. Dort hat auch der veranstaltende Verein für Vielseitigkeitsreiterei Langenhagen seinen Sitz. Neben zahlreichen anspruchsvollen Prüfungen wurde in Twenge auch wieder die Deutsche Amateurmeisterschaft der Vielseitigkeitsreiter ausgetragen. Olympiareiter am Start Pandemie-bedingt musste wie bei ähnlichen Veranstaltungen das Publikum leider ausgeschlossen werden. Dafür erreichte die Anzahl der Nennungen einen neuen Rekord – insgesamt gingen 271 Pferde an den Start, darunter sogar mit Reitern aus dem Ausland, denen die Anreise möglich war oder die ohnehin in Deutschland leben und trainieren.

98

nobilis 10/2020

Vielseitigkeitsstars und Olympia­ reiter waren wie gewohnt zahlreich in Twenge vertreten. So gingen Ingrid Klimke, Sandra Auffarth, Peter Thomsen, Dirk Schrade und Andreas Dibows­ ki mit jungen Pferden an den Start. Auf Sophie Leube (linkes Bild) gewinnt die schwere Prüfung der MeßmerTrophy. S­ onja Buck (rechtes Bild), ­Deutsche Amateurmeisterin Vielseitigkeit 2020

dem Treppchen ließen sie dann weit­ gehend der Reiterjugend den Vortritt. Das fachkundige Publikum, darunter Erika Putensen, Geschäftsführerin des Pferdesportverbands Hannover eV, und Hans Melzer, Bundestrainer Vielseitig-


Olympiareiter Dirk Schrade nach dem Gelände am Ziel

Golfen in Bad Salzdetfurth Den Golfsport mit Spaß probieren und erleben!

Esteban Benitez Valle bei der Drei-Sterne-Prüfung

Erika Putensen, Geschäftsführerin Pferdesportverband Hannover eV, und Hans Melzer, Bundestrainer Vielseitigkeit

keit, beobachtete den Nachwuchs mit es sich auch interessierte Spaziergänger Interesse. auf den öffentlichen Wegen rund um die etwa drei Kilometer lange Geländestrecke nicht nehmen, das Geschehen Neues Konzept mit zwei zu verfolgen. Marc Dennis Münkel, sei­Turnierplätzen „Die Reiter und Reiterinnen freuen sich ne Frau Saskia und das Organisationsoffensichtlich über jedes Turnier, das team des Vorstands hoffen im nächsten überhaupt stattfinden kann“, sagte der Jahr wieder auf normale Verhältnisse Veranstalter und Vereinsvorsitzende und gewohnt viele Besucher. Seit 36 Jahren treuer Unterstützer ist Marc Dennis Münkel. Der Verein hatte sich durch die widrigen Umstände in der Hauptsponsor des Turniers in Twendiesem Jahr nicht unterkriegen lassen, ge, die Laurens Spethmann Holding aus sondern engagiert geplant und das Tra- Seevetal. Ihr begehrter Ehrenpreis in der anspruchsvollsten Prüfung heißt ditionsturnier quasi neu erfunden. Wegen der großen Zahl der Nennun­ aktuell nicht mehr Milford-, sondern gen wurden an allen drei Tagen die Meßmer-Trophy. Den leckeren Tee dazu Dressur- und Springprüfungen auf gab es für alle Gäste frisch gebrüht. Gesellschafter Michael Spethmann dem Hof Münkel durchgeführt. Die Gelände­strecke für die Zwei-Sterne- ist Gründungsmitglied des Twenger Verund die Drei-Sterne-Prüfung wurde da- eins. Er war jahrzehntelang selbst aktiv her komplett auf die andere Seite der im Sattel und hat hier viele Freunde. Ortschaft verlegt, in den sogenannten Gespannt verfolgte der „Teekönig“ das Twenger Busch zwischen Twenge und Geschehen. Seine Pferde wurden von Maspe. Auf der ersten Wiese hinter Nicolai Aldinger vorgestellt, der in dem Start, bei den Kennern als „Wie- der Landesmeisterschaft „Reiter“ die se am Röhrensprung“ bekannt, wurde Bronze­medaille holte. Das neue Konzept gefiel Michael dazu ein charman­ter zweiter TurnierSpeth­mann sehr gut. „Die Gelände­ platz aufgebaut. strecke ist anspruchsvoll, aber fair aufExklusives Sporterlebnis mit Teatime gebaut und sehr abwechslungsreich“, Ein strenges Hygienekonzept be- urteilte er fachmännisch und freut sich schränkte den Einlass der Turnier­ wie alle anderen Beteiligten bereits auf besucher auf die Aktiven und ihre Twenge 2021, dann hoffentlich wieder erforderliche Begleitung sowie auf die ohne Einschränkungen und mit den geOffiziellen und Helfer. Natürlich ließen wohnt vielen Gästen.  W nobilis 10/2020

99

Für nur

19 €

● Erleben Sie eine der außergewöhnlichsten und schönsten Golfanlagen Niedersachsens. ● Die Golfbahnen stechen durch abwechslungsreiche Topographie und besonderem Design hervor. Mitgliedschaftsangebot: Treten Sie noch in 2020 ein und sichern Sie sich für 2021 einen Rabatt auf Ihren Mitgliedsbeitrag von 200 E. Ob mit der Familie oder einzeln lassen Sie sich von uns beraten!

Golf-Club Bad Salzdetfurth-Hildesheim e.V. Dr. Jochen-Schneider-Weg 1 31162 Bad Salzdetfurth 05063 1516 | info @golfclub-hildesheim.de

www.golfclub-hildesheim.de


HANNOVERS KULTUR ERLEBEN Bunt, bunter, Hannover: Das spektakuläre Kultur-Angebot der Stadt beschert Ihnen einen farbenfrohen Herbst! Genießen Sie das aufblühende Kulturangebot und freuen Sie sich auf schöne Momente.

Foto: © Ellen Carey

IT´S PARTY TIME

Foto: Dirk Meußling

BIS 11.10.2020  KunstFest Spiele Herrenhausen

ALTE SCHÄTZE AB 11. OKTOBER  Spurensuche. Vom Befragen der Dinge „In diesen so unwirklichen Tagen ­haben wir die Zeit genutzt und sind ­hinabgestiegen in den Brunnen der Vergangenheit, um Objekte ans Licht zu holen, die die Geschichte des Theaters auf ganz ungewöhnliche Weise erzählen können.“ Die Idee der neuen Sonderausstellung ist es, ganz unterschiedliche Objekte

100

nobilis 10/2020

aus der Sammlung der Theater Hannovers ­auf ihre Geschichte hin zu befragen und zum Leben zu erwecken. Über 100 ­Gegenstände sind jetzt zum ersten Mal ausgestellt. Theatermuseum Hannover 11.10.2020 bis 14.3.2021 www.staatstheater-hannover.de

Auch für die 11. Ausgabe des ­beliebten Festivals hat Intendant I­ngo ­Metzmacher ein einzigartiges ­Programm ­zusammengestellt, das neue künstlerische A ­ kzente setzt, Genregrenzen überwindet und Künstlerinnen und Künstler und P­ ublikum verbindet. Die zentralen Spielorte befinden sich in der prachtvollen Kulisse der Herrenhäuser Gärten. Im ­Anschluss an ausgewählte Vorstellungen und Konzerte hat das Publikum die G ­ elegenheit, bei einem besonderen ­Dinner den Mitwirkenden in zwangloser Atmosphäre zu begegnen. Herrenhäuser Gärten mehrere Veranstaltungen www.kunstfestspiele.de


Foto: Prof. Werner Bünck

CINEMA! ITALIA!

KUNST 4. & 11.10.  Keramik und Silber Sonntagspreview der Jahresausstellung. Werner Bünck zeigt Formforschungen in überwiegend weißer Keramik. Ein Spiel mit Grundelementen und den Grenzen vom Gefäß bis zur Skulptur. In der Gegenüberstellung mit den variantenreichen Silberketten von Marit Binder­ nagel wird das spielerisch Forschende zum verbindenden Element der Arbeiten. Atelier Bindernagel | 31134 Hildesheim www.atelierbindernagel.de

Mit seiner jährlichen Tournee greift Cinema! Italia! in Filmen das auf, was aktuell in der italienischen Gesellschaft Thema ist – und ermöglicht so spannende Einblicke in Gegenwart, Geschichte und Lebensart des Lands. Die Filme werden in Original­ fassung (mit deutschen Untertiteln) gezeigt. Kino am Raschplatz | mehrere Vorstellungen | www.filmkunstkinos-hannover.de

KUNTERBUNTE KULTUR KOLLEKTION JUNGES THEATER AB 10. OKTOBER 2020   Das Bildnis des Dorian Gray Foto: Burkhard Riegels

MAJESTÄTISCH 16.10.–18.10.2020  Einblick in den Festsaal der Galerie

Foto: Hassan Mahramzadeh

Einen Blick werfen: Der Festsaal mit ­seinen Wand- und Deckenfresken ist ein faszinierendes Kleinod in den ­Herrenhäuser Gärten. An ausgewählten ­Terminen ist der Festsaal der Galerie für Besucher geöffnet. Herrenhäuser Gärten | von 11–15 Uhr www.hannover.de

Foto: Cinema Italia

1.10.–7.10.2020  Italienische Filmkultur

IM GESPRÄCH 8.10.  Heinrich Steinfest „Der Chauffeur“ „Der Chauffeur“ ist Heinrich Steinfests ­intensivster Roman und die Geschichte eines Mannes, den die Liebe und der Tod einmal zu oft behelligen. Mit Heinrich Steinfest, der unter ­anderem den einarmigen Detektiv Cheng erfand und eine Gebrauchs­ anweisung fürs Scheitern schrieb, spricht der Literatur­kritiker Frank Schäfer über ­seinen aktuellen Roman. Karten können direkt an der Vor­ verkaufskasse im Künstlerhaus erworben werden. Literaturhaus Hannover Beginn: 19:30 Uhr www.literaturhaus-hannover.de

In seinem Roman „Das Bildnis des Dorian Gray“ erschuf der irische Schriftsteller Oscar Wilde 1891 ­eine der bekanntesten Doppelgänger-Figuren der ­Weltliteratur. Regisseur Nikolas Darnstädt entwirft in seiner ­Adaption e­ ine Welt voller Oberflächen, Screens und sich exponierender Kunstfiguren, die in ­ihrer u­ nstillbaren Sucht nach ­ewigem Ruhm in sich selbst ­ertrinken. Die Lüge der Prominenz, die nur noch über das Herstellen von Bildern seiner selbst erlangt wird, führt zum totalen Kontrollverlust in einer Zeit, in der das Bild die manipulierbare Warenform des Menschen geworden ist. Staatstheater Hannover mehrere Termine www.staatstheaterhannover.de

nobilis 10/2020

101


Anzeige

GALERIEN

26.9.–21.11.2020  Ausstellung in der Galerie Robert Drees „Vertigo“, lat. Schwindel – so der Titel der Ausstellung des Essener „Materialmalers“ Jürgen Paas. Kreisrunde Scheiben scheinen sich wie kinetische Objekte vor der Wand ­hängend zu drehen, l­iegend täuschen sie unserer Wahrnehmung ­einen rotierenden Plattenteller vor. Quadratische Wandobjekte verändern ihre Farbigkeit je nach Blickwinkel der Betrachter*innen. Dynamik vs. Statik, B­ ewegung vs. ­Stillstand, rund vs. eckig, vielfarbig vs. monochrom. Paas verarbeitet PVC-Farbbänder, fest aneinandergereiht und immer wieder zu ­neuen Farbstimmungen zusammengeführt. Er experimentiert, er „malt“ mit dem Material. Mit e­ inzelnen und zu Gruppen zusammengestellten, klaren geome­trischen Formen inszeniert und komponiert er eine raum­ greifende Ausstellung.

Foto: Roland Schmidt

Projektraum OUTLOOK: Ute Heuer // Homeoffice „Homeoffice – Zimmerbilder zu Corona Zeiten“ Aquarellzeichnungen Öffnungszeiten: Mi–Fr 10–18:30 Uhr, Sa 11–14 Uhr und gern nach Vereinbarung Galerie Robert Drees Weidendamm 15 | 30167 Hannover Tel. 0511 9805828 www.galerie-robert-drees.de

Jürgen Paas „Target Wall“, 2019, PVC-Farbbänder, Aluwellen, 130 x 130 x 18 cm

OKTOBER  Kunstkostbarkeiten in der Galerie CC

102

nobilis 10/2020

Galerie Caren Cunst | Königstraße 8 | 30175 Hannover www.carencunst.de | Tel. 01717780666 Hier ein kleiner Vorgeschmack mit Kunstwerken von Wolfgang Joop, Udo Lindenberg, Ingo Siegner, Caren Cunst etc. Foto: Nici Friederichsen

Im Oktober findet in der Galerie CC eine bemerkenswerte Ausstellung statt. Rund 100 Minileinwände sind seit März gestaltet worden, um diese im R­ ahmen einer stillen Auktion zugunsten des ­Hospiz Luise in Hannover zu versteigern. Es ist mir eine große und besondere E­ hre, diese wunderbaren Kunstkostbarkeiten in meiner Galerie auszustellen. Viele Prominente und bekannte Künstler haben sich an der stillen Auktion beteiligt. Im Original sind die bemerkenswerten Kunstwerke vom 14. bis zum 22. Oktober 2020 in der Galerie CC zu besichtigen, bevor sie online in die Versteigerung kommen. Öffnungszeiten für die Minileinwandausstellung: 14.10.–22.10.2020 Freitag 11–18 Uhr

Öffnungszeiten: Mi, Do und Fr 14–18 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung.


Anzeige

Udo Achterhold, o.T. 2003 Grafik aus Bütten

BIS 21. NOVEMBER   Ausstellung „Grafik und Grafikeditionen der Galerie“ Dies ist eine besondere ­Ausstellung mit Grafiken von allen Künstlern aus der G ­ alerie Depelmann. Die ­Arbeiten w ­ erden komplett gerahmt mit ­Museumsglas und säurefreiem ­Passepartout angeboten.

‡ Kennenlernabo Jetzt ‡ kennenlernen und 3 Ausgaben erhalten! Gleich bestellen unter: www.nobilis.de/abonnement

Foto: Galerie Depelmann

oder telefonisch unter 05 11-85 50 24 24 oder eine E-Mail senden: info@nobilis.de

Öffnungszeiten: Di–Fr 10–18:30 Uhr, Sa 10–16 Uhr regulär ­geöffnet. ­ Weitere Grafiken finden Sie in unserem Onlineshop. Galerie Depelmann | Walsroder Str. 305 | 30855 Langenhagen www.depelmann.de | Tel. 0511 733693

42. Jahrgang · 4,00 € · März

2020

3 x nobilis für 9 Euro people · lifestyle · art

SOCIETY

PRINZ ERNST-AUGUST UNTERSTÜTZT VEREIN

70

r Fit in jedem Alte

JAHRE

DER KNABENCHOR FEIERT JUBILÄUM

DIVERS & JUNG

DAS SCHAUSPIEL IST SO VIELFÄLTIG AUFGESTELLT WIE NIE ZUVOR

DAS SIND DIE 2020

BEAUTY-TRENDS people · lifestyle · art

AUSSTELLUNG VERLÄNGERT

20.02.20 12:12

MIT LINGERIE & DESSOUS IN DEN FRÜHLING

FRANZISKA STÜNKEL ÜBERZEUGT MIT FOTOGRAFIEN

1-0002_pr 1

NOB_2020-03_s000

ZWEI STERNE FÜR DAS JANTE TONY HOHLFELD & MONA SCHRADER

BIS 30.10.2020  Ross und Reiter. Das Pferd in der Kunst.

IM INTERVIEW

42. Jahrgang · 4,00 € · Mai 2020

Foto: Angelo Jank/Kulturgut Ahlten

42. Jahrgang · 4,00 € · April 2020

„Parforcejagd“ von Angelo Jank

NOB_2020-04_s0001-0002

_pr 1

Niedersachsen ist Pferdeland! Das Pferd begeistert Aktive und Zuschauer, ganz gleich ob beim Kutschefahren, ­Jagdreiten oder Pferderennen. Die Ausstellung zeigt prächtige Ölgemälde ebenso wie filigrane Zeichnungen und Druckgrafiken; klassische Pferdeporträts wechseln sich mit dynamischen Rennszenen und eindrucksvollen Jagdgesellschaften ab. Alle Arbeiten, z. B. von ­Angelo Jank, Klaus Philipp oder Max Liebermann, stehen zum Verkauf.

people · lifestyle · art

HANNOVERS EHEN UND SCHEIDUNGEN AUF DER SPUR

INNOVATIV

DAS HANNOVERSCHE PERFORMANCEKOLLEKTIV FRL. WUNDER AG

FRAGILES SPARGELGLÜCK ERNTEN IN ZEITEN DER KRISE

INTERNATIONAL GEFRAGT Maßschneiderin Nathalie Bähr startet durch

22.04.20 10:42 NOB_2020-05_s0001-0002_pr

Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag 15–18 Uhr, Samstag 11–16 Uhr Kulturgut Ahlten | Wöhlerstraße 1 | 31275 Lehrte-Ahlten www.kulturgut-ahlten.de | Telefon 05132 8240834

nobilis 10/2020

103

1

23.03.20 13:33


Hannovers Vielfalt erleben

VERLOSUNG HANNOVER ERLEBEN „Erlebe Deine Stadt zum halben Preis“ – das ist das Motto von lilacard, einer V ­ orteilskarte, die seit 2016 auf dem Markt ist. Die l­ilacard soll H ­ annoveranern und Touristen das ­vielfältige ­Angebot an Freizeitaktivitäten in der ­Landeshauptstadt schmackhaft machen. So b­ ekommen Sie als Nutzer bei den über 140 lilacard-Partnerunternehmen 50 Prozent ­Rabatt oder sparen nach dem 2-für-1-Prinzip – und das, so oft Sie wollen. Verlosung: 3 lilacards Foto: Merle Wortmann

Um teilzunehmen, schicken Sie bis zum 15. Oktober eine Postkarte mit dem Stichwort „lilacard“ an unsere Redaktion (Adresse siehe ­Impressum) oder eine E-Mail mit dem Betreff ­„lilacard“ an verlosung@nobilis.de.

ALLES FÜR‘S GOLFERHERZ Einmal mit dem Golfvirus infiziert, führt der sportliche Weg des Anfängers ohne Umwege zum guten Handicapper oder gar zum Professional. Mit Golf House ist die ­Freude am Golf vorprogrammiert – denn hier finden Golfer alles, was das Golferherz höherschlagen lässt: Golfschläger, G ­ olfschuhe, Golftaschen, Golftrolleys sowie funktionale Golfbekleidung. Zu den Top-Marken bei Golf House gehören etwa Bag Boy, Big Max und TiCad. Bei der Auswahl fließen sowohl ­aktuelle Trends als auch neue, fortschrittliche Material- und ­Fertigungstechnologien mit ein.

Schicken Sie bis zum 15. Oktober eine Postkarte mit dem Stichwort „Golf House“ an unsere Redaktion (Adresse siehe Impressum) oder eine E-Mail mit dem Betreff „Golf House“ an verlosung@nobilis.de.

104

nobilis 10/2020

Foto: Golf House

Verlosung: 5 x 20-Euro-Gutschein


Impressum ‡

Das neue Heft erscheint am 3. November 2020

people · lifestyle · art

Herausgeber und Verlag: Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG Postanschrift: 30130 Hannover Adresse: Hans-Böckler-Allee 7 30173 Hannover Tel. 0511 8550-0 Fax 0511 8550-2403 www.schluetersche.de www.nobilis.de Redaktion: Marleen Gaida (Chefredaktion, V.i.S.d.P.) Tel. 0511 8550-2632 gaida@schluetersche.de

Foto: Michael Zeuschner

Torsten Hamacher (Content Manager) Tel. 0511 8550-2456 hamacher@schluetersche.de

Foto: beachhouse-sylt.de

Anzeigenverkauf: Olaf Blumenthal (Leitung) Tel. 0511 8550-2524 blumenthal@schluetersche.de

ENDLOS LANGE TRAUMSTRÄNDE Bekommen Sie da nicht auch Lust auf einen Ausflug auf die Nordseeinsel Sylt? In der November-Ausgabe der nobilis zeigen wir Ihnen auch die nicht bekannten Ecken.

Gesche Svenson Tel. 0511 8550-2431 gesche.svenson@schluetersche.de Derzeit gültige Anzeigenpreisliste: Nr. 42 vom 01.01.2020 Grafik/Producing: Jessica Mora Lara Druckunterlagen: anzeigendaten-nob@schluetersche.de Tel. 0511 8550-2522 Fax 0511 8550-2401

KULINARISCHES ERLEBNIS Im Sylt-Schwerpunkt verrät uns Gregor Jänecke-Nimptsch, besser bekannt als „Le Sommelier“, die gastronomischen Geheimtipps auf der malerischen Urlaubsinsel.

Leser-/Abonnement-Service: Christian Engelmann Tel. 0511 8550-2424 Fax 0511 8550-2405 vertrieb@schluetersche.de Erscheinungsweise: zehn Ausgaben im Jahr

Illustrationen: radyo - stock.adobe.com | YummyBuum - stock.adobe.com

Foto: Michael Magulski

Bezugspreis: Jahresabonnement: € 39,00 inkl. Versand und MwSt. Einzelheft € 4,00 zzgl. Versandkosten.

Sylt-Spezial

MIT DEM E-BIKE DURCH DIE DÜNEN nobilis-Autorin Uta Preusse erkundet die idyllische Insel mit dem E-Bike. Ihre Tour führt sie an hippen Locations vorbei, die zum Verweilen einladen.

Sie möchten keine Ausgabe von ‡ mehr verpassen? Mehr Infos über unsere Abos finden Sie auf nobilis.de 106

nobilis 10/2020

Die Mindestbezugszeit eines Abonnements beträgt ein Jahr. Danach kann es jederzeit mit einer Frist von 6 Wochen zum Jahresende gekündigt werden. Der laufende Jahrgang wird anteilig berechnet. ISSN 1437-6237 Druck: Grafisches Centrum Cuno GmbH & Co. KG Gewerbering West 27 39240 Calbe In der aktuellen Ausgabe ist eine Beilage von MMC Immobilien GmbH. Wir bitten um Beachtung.

Unser QR-Code bringt Sie direkt zu www.nobilis.de


Noble Empfehlungen

I I I I I I I I I

Fettabsaugung Brustkorrekturen Facelift Nasenkorrekturen Ohr- und Lidkorrekturen Faltenbehandlung Botolinumtoxin Bauch-, Oberarm-und Beinstraffung Narbenbehandlung

Dr. med. Ramon Wakili Facharzt für Plastische Chirurgie Walsroder Str. 26 30851 Hannover-Langenhagen Fon 0511721414

OB NEUBAU, UMBAU ODER MODERNISIERUNG

saunawelten isernhagen Showroom by Kühling & Hauers

Entdecke das neue Zukunft-Zuhause! Ausstellung Mo. bis So. 11.00 bis 17.00 Uhr geöffnet in Altwarmbüchen Hannoversche Straße 88 www.immovationshaus.de

Besuchen Sie unsere Fachausstellung! Am Ortfelde 32, 30916 Isernhagen NB Tel. (05 11) 72 85 10 Mo - Fr 8.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr helvetia.de Sa 10.00 - 12.00 Uhr und nach Vereinbarung

Vermögen. saunawelten-isernhagen.de Vertrauen. t: Artas Home. Informieren Sie sich jetz T 05033 912335 Vermögen. Hochwertiger Hausrat, Wertsachen, Kunst und Wohngebäude. Wohlhabende Vertrauen. Kunden verlangen außergewöhnliche Versicherungslösungen. Helvetia Artas Home. Artas Home erfüllt die allerhöchsten

www.dr-wakili.de

helvetia.de

◆ ◆ ◆ ◆ ◆

Restaurieren · Beizen · Polieren Wachsoberflächen · Abbeizarbeiten Geflechtarbeiten · Polsterarbeiten Antiquitäten: Biedermeier + Barock Sonderanfertigungen

Rampenstraße 15 · 30449 Hannover Telefon 0511/44 11 51 · Fax 0511/2 15 30 76 www.antiquitaetentischler.de

SCHÖNE HÄUSER: Aktionsangebote!

Infos unter (0 51 02) 91 90 90 ®

Fischer-Bau

Das Massivhaus.

Katalogbestellung unter: www.fischerbau.de

Fachzahnärztin für Kieferor thopädie Dr. med. dent. Kerstin Stock 309 16 Isernhagen KB . Dorfstraße 76 Telefon: 05139 / 402 888 Telefax: 05139 / 402 882

Fa c h p ra x i s für K i e f e r o r t h o p ä d i e

Erwartungen. Hochwertiger Hausrat, Wertsachen, Kunst Hochwertiger Wertsachen, undHausrat, Wohngebäude. Allgefahren-Versicherung • Kunst und Wohngebäude. Wohlhabende mitWohlhabende umfangreicher Kostendeckung Kunden verlangen außergewöhnliche Kunden verlangen außergewöhnliche Versicherungslösungen. Individuelle Lösungen und Services • Versicherungslösungen. Helvetia Persönliche Beratung und Betreuung • Helvetia Artas Home erfüllt die Artas Home erfüllt die allerhöchsten Kompetente Ansprechpartner allerhöchsten Erwartungen. • Erwartungen. Vertrauen auf Schweizer E•Allgefahren-Versicherung mitVersicherer umfangreicher und persönlicher Beratung Allgefahren-Versicherung •Kostendeckung mit umfangreicher Kostendeckung • Individuelle Lösungen und Services • Persönliche Beratung und Betreuung • Kompetente Ansprechpartner Lars Thiele e.K.Vertrauen Geschäftsstelle · In der Siedlung 1 auf Schweizer Versicherer • · Helvetia Versicherungen 31515 Wunstorf · T 05033 912335 · lars.thiele@helvetia.de

WIR ERFÜLLEN IHRE TRÄUME in HANNOVER WIR SUCHEN IHRE IMMOBILIE FÜR UNSERE ÄRZTE!

MMC GmbH Dipl. Kfm. Oliver Daelen Tel. +49 511 16979600 Fax +49 511 16979669 info@mmc-immobilien.de

www.mmc-immobilien.de

Ich freue mich auf Ihren Anruf! Ihr Oliver Daelen

nobilis 10/2020

107


Uhren | Schmuck | Bestecke | Diamanten MarktstraĂ&#x;e 35A | 31535 Neustadt a. Rbge. | Tel.: 0 50 32 - 953 000 | www.bielert.de

Profile for Schluetersche

nobilis - Ausgabe 10 2020  

nobilis - Das Lebensart-Magazin für die schönen Seiten des Lebens in der Region Hannover und darüber hinaus.

nobilis - Ausgabe 10 2020  

nobilis - Das Lebensart-Magazin für die schönen Seiten des Lebens in der Region Hannover und darüber hinaus.

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded