Page 1


Ueckermünder Stadtreporter

- 2 -

Zubehör für den neuen Touareg und vieles andere mehr finden Sie auf unserem ebay Shop. http://stores.ebay.de/autohauskrumnow

Jetzt erhältlich in Ihrem App-Store.

Nr. 07/18


Nr. 07/18

-3-

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Die nächste Ausgabe des UECKERMÜNDER STADTREPORTERS erscheint am FREITAG, DEM 10.08.2018. Annahmeschluss für redaktionelle Beiträge und Anzeigen ist MITTWOCH (!), DER 25.07.2018, 10:00 UHR. Die nächste Ausgabe bereits ab 31.07. online lesen:

www.ueckermuende.de/stadtreporter.html presse@ueckermuende.de • Fax: 039771/28499

Sack (CDU) wird neuer Landrat (LK VG/SB) Der Kreiswahlausschuss hat nach seiner Sitzung am 13. Juni das endgültige Ergebnis der Landrats-Stichwahl vom 10. Juni für den Landkreis Vorpommern-Greifswald bekanntgegeben. „Wir können das vorläufige Wahlergebnis bestätigen. Es gab weder bei der Wahlbeteiligung noch bei der Verteilung der Stimmen Abweichungen“, betont Kreiswahlleiter Kurt Rabe. Damit ist klar: Michael Sack von der CDU hat die Stichwahl mit 79,5 Prozent der Stimmen (38.844) gewonnen und wird der Verwaltung des Landkreises Vorpommern-Greifswald ab Oktober als neuer Landrat vorstehen. Für Gegenkandidat Axel Gerold (AfD) entschieden sich 10.002 der Wählerinnen und Wähler, das sind 20,5 Prozent der Stimmen. Insgesamt waren 201.605 Wahlberechtigte am 10. Juni aufgerufen, an die Wahlurnen zu treten. Von dieser Möglichkeiten machten 49.512 Bürgerinnen und Bürger Gebrauch und gaben ihre Stimme in einem der 299 Wahlbüros im Landkreis ab oder wählten per Briefwahl; dafür entschieden sich 14.382 Personen. Die Wahlbeteiligung lag somit bei gerade mal 24,6 Prozent. Von den 49.512 abgegebenen Stimmen waren 48.846 (98,7 Prozent) gültig und 666 (1,3 Prozent) ungültig. Sack und Gerold setzten sich zuvor in der Hauptwahl am 27. Mai gegen fünf weiteren Kandidaten durch, die sich um den

DER Bürgermeister Gratuliert zum

Geburtstag 14.07. Herr Reinhold Ziehl 15.07. Frau Christel Günther Frau Heidruhn Löwe Herr Willi Manthey 16.07. Herr Rudolf Lück 17.07. Herr Viktor Lenz 23.07. Herr Franz Mietzner 25.07. Frau Monika Bartsch 28.07. Frau Annemarie Bretzlaff 29.07. Herr Dr. Bernd Idzior 31.07. Frau Lisa Pick 01.08. Frau Gabriele Herzfeldt 02.08. Frau Lore Albrecht 03.08. Herr Gerald Krebs 04.08. Frau Heidrun Schweder 08.08. Frau Helga Bennewitz 09.08. Frau Inge Otto

zum 70. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 85. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 85. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 85. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 85. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 80. Geburtstag

Landratsposten bewarben. In der Hauptwahl erreichte Michael Sack 41,5 Prozent der Stimmen (26.675), Axel Gerold schaffte es mit 15,7 Prozent der Stimmen (10.078) in die Stichwahl. Die Wahlbeteiligung lag hier auch nur bei 32,3 Prozent. Die Grafiken unten zeigen, wie die Ueckermünder gewählt haben. Im Seebad interessierten sich nur 22,3 Prozent der 7.838 Wahlberechtigten für die Landratswahl, zur Stichwahl waren es noch weniger: 16,1 Prozent! Wie Kreiswahlleiter Kurt Rabe bestätigt, liefen Haupt- und Stichwahl reibungslos ab. Rund 2.000 Helfer sorgten im Landkreis dafür, dass die Stimmen zügig ausgezählt waren. „Ich bedanke mich bei allen Helferinnen und Helfern für die im Ehrenamt geleistete Unterstützung, welche bei der Landratswahl gleich zweimal benötigt wurde“, sagte der Kreiswahlleiter. Ehrenamtliche Wahlhelfer, so Rabe, seien für eine lebendige und funktionierende Demokratie äußerst wichtig.

Landrat Hauptwahl Ergebnis Ueckermünde Stichwahl Ergebnis Ueckermünde

Sprechzeiten im Einwohnermeldeamt des Amtes „Am Stettiner Haff“ Dienstag 09:00 bis 11:30 Uhr und 13:00 bis 17:30 Uhr Donnerstag 09:00 bis 11:30 Uhr und 13:00 bis 15:00 Uhr

Außenstelle Am Rathaus 4 (Eingang grüne Tür auf der linken Seite vor dem Torbogen)

ACHTUNG! Die Faxnummern im Rathaus: Bürgermeister Kämmerei/Hauptamt Ordnungsamt Bauamt Touristik-Info

039771/284 18 039771/284 99 039771/284 9073 039771/284 70 039771/284 9055

www.ueckermuende.de/buerger.html


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

-4-

Dringend Pflegeeltern gesucht

Der Stadtpräsident informiert:

(LK VG) Für Kinder, die nicht mehr in ihren eigenen Familien leben können, benötigt der Landkreis dringend Menschen, die ihnen neue Lebens- und Entwicklungschancen im Rahmen eines Pflegeverhältnisses ermöglichen. Der Bedarf an Kurzzeit- und Vollzeitplätzen steigt stetig und hat sich im Vergleich zu den Vorjahren fast verdoppelt. Bewerben können sich Familien, gleichgeschlechtliche Paare, eheähnliche Lebensgemeinschaften, Alleinlebende, Alleinerziehende. Ein pädagogischer Hintergrund ist keine zwingende Voraussetzung. Entscheidend ist, dass Interessierte Freude am Zusammenleben mit Kindern haben und ihnen ein stabiles Umfeld bieten können. Der Pflegekinderdienst begleitet Pflegefamilien von Anfang an. Die Schwierigkeiten der Herkunftsfamilien der Kinder sind vielschichtig. Soziale, wirtschaftliche und/ oder gesundheitliche Ursachen können dazu führen, dass ein Kind vorübergehend oder über einen langen Zeitraum in einer Pflegefamilie betreut werden muss. In der Regel sind diese Kinder zwischen einem und sechs Jahren alt. Menschen, die mehr über die verantwortungsvolle Aufgabe von Pflegeeltern wissen möchten und sich vorstellen können, ein Pflegekind aufzunehmen, erhalten weitere Informationen beim Pflegekinderdienst des Landkreises. Kontakt: Birgit Müller, Sozialarbeiterin im Pflegekinderdienst, Telefon: 03834/ 87602734, 0171/6994173, E-Mail: birgit. mueller@kreis-vg.de.

Liebe Einwohner von Ueckermünde,

Polizei vor Ort: Bürgersprechstunde Das Polizeirevier Ueckermünde bietet in der „Gartenstadt Ueckermünde“ in einem Büro des Freizeitzentrums am Haffring 20 eine Bürgersprechstunde an. Jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat von 14:00 bis 17:00 Uhr wird die Kontaktbereichsbeamtin Polizeihauptkommissarin Bianca Rippel (Foto), ggf. eine Vertretung, zu den Sprechstunden vor Ort sein.

Öffnungszeiten Klappbrücke täglich Montag bis Freitag 08:00 bis 08:15 Uhr 10:00 bis 10:15 Uhr 13:00 bis 13:15 Uhr 15:00 bis 15:15 Uhr 19:00 bis 19:15 Uhr an Wochenenden und Feiertagen zusätzlich 17:00 bis 17:00 Uhr Hafenmeister: 0151/64910748

wenn Sie Anliegen, Vorschläge oder Hinweise an die Stadtvertretung, oder auch an mich als Stadtpräsidenten herantragen wollen, besteht dazu über nachfolgende Kontaktadresse die Möglichkeit einer Terminvereinbarung. Aber auch die schriftliche Einreichung von Fragen oder Problemen ist möglich. Wenden Sie sich bitte in beiden Fällen an die Stadtvertretung Ueckermünde Der Stadtpräsident Am Rathaus 3 (Schloss), Zimmer 225 17373 Ueckermünde Telefon: 039771/28413 Fax: 039771/28418 E-Mail: stadtpraesident@ ueckermuende.de Mit freundlichen Grüßen Andreas Texter

Sprechtag der Rentenversicherung Die Deutsche Rentenversicherung bietet einmal im Monat einen Sprechtag in Ueckermünde an. Jeden letzten Donnerstag im Monat finden jeweils von 08:00 bis 12:00 und 13:00 bis 15:00 Uhr Beratungen im Rathaus, Am Rathaus 3, 1. Obergeschoss, Zimmer 202, statt. In dieser Zeit können Ratsuchende nach vorheriger Anmeldung kostenlos Hilfe und Beratung in allen Fragen der gesetzlichen Rentenversicherung erhalten. Nächster Sprechtag: 26.07.. Telefonische Beratungen und die Aufnahme von Anträgen sind am Sprechtag jedoch nicht möglich. Terminvereinbarungen sind unter Angabe der Versicherungsnummer unter 03973/280560 oder online unter www.deutsche-ren tenversicherung-nord.de möglich.

Nr. 07/18

Blaue Papiertonne - Abholung Ueckermünde 1: Entleerung Dienstag, 24.07. Abfuhr mit Seitenlader: Am Gewerbepark, Ahornweg, Am Tierpark, Am Wiesengrund, Anklamer Str., Backofenweg (v. Grüner Weg), Belliner Str., Bornkamp, Bremer Str., Chausseestr., Eckbusch, Eggesiner Str., Feldstr., Gerichtsstr., Greifswalder Str., Grüner Weg, Haffstr., Hamburger Str., Heideweg, Jägersteig, Kamigstr., Klaus-StörtebekerWeg, Lübecker Str., Neuendorfer Str., Oststr., Parkweg, Reeperbahn, Rochower Str., Rostocker Str., Schnake, Schulweg, Siedenfeld, Stralsunder Str., Wismarer Str., Rochow

Ueckermünde 2: Entleerung Dienstag, 24.07. Abfuhr mit Hecklader: Ackerhof, Altes Bollwerk, Am Schützenwald, Am Schwarzen See, Am Strand, Am Ueckerdamm, An der Volksbühne, Apfelallee, A.-Bartelt-Str., Bergstr., Burgsteig, Dr.-G.-Bodeck-Str., Bornbruchweg, Fischerstieg, Gartenstr., Goethestr., Grabenstr., Hirtenstieg, Hospitalstr., J.-S.Bach-Str., Kanalweg, Kastanienallee, Kirchgasse, Klockenberg, Kranichstr., Liepgartener Str., Lübecker Str. Ausbau, Markt, Neues Bollwerk, Pattenser Str., Ravensteinstr., Reiherstieg, Ringstr., RobertKoch-Str., Rosenmühler Weg, Sander Str., Schafbrückweg, Schäferweg, Schulstr., Schwarzer Weg, Töpferstr., Ueckerstr., Usedomer Str., Wallstr., Weg am Rosengarten, Wiesenstr., Winkelstr., Zarowmühl, Zum Strand

Bellin, Berndshof: Entleerung Freitag, 13.07./10.08. Abfuhr mit Seitenlader Die Entleerung erfolgt ab 06:00 Uhr.

Die Friedhofsverwaltung Ueckermünde der Gemeinnützigen Werk- und Wohnstätten GmbH mit Sitz in der Belliner Straße erreichen Sie unter der Rufnummer

039771/536821

Dienstags anwaltliche Beratung im Rathaus Jeden Dienstag von 15:00 bis 16:00 Uhr können Personen, die bedürftig im Sinne des Beratungshilfegesetzes sind, ohne Termin und Beratungshilfeschein eine kostenfreie Rechtsberatung durch ortsansässige Rechtsanwälte im Verwaltungsgebäude Am Rathaus 3, 1. OG, Zimmer 202, in Anspruch nehmen. Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung haben u.a. Anspruchsberechtigte nach dem SGB II („Hartz IV") und kinderreiche Familien mit eher unterdurchschnittlichem Familieneinkommen. Die nächste Abholung „Gelber Sack“ in Ueckermünde mit den Ortsteilen Bellin und Berndshof sowie in Rochow erfolgt am:

Montag, 16. Juli Montag, 30. Juli Die Bereitstellung der Säcke muss bis 06:00 Uhr erfolgen!


Nr. 07/18

-5-

In der Stadtvertretersitzung notiert Am 21. Juni fand bereits die dritte Stadtvertretersitzung in diesem Jahr statt. Stadtpräsident Andreas Texter konnte 19 der 21 Stadtvertreter und einige Gäste begrüßen.

Neue Fraktionsbildung Der Stadtpräsident teilte mit, dass die Stadtvertreter Detlef Rabethge, Erland Scholz und Peter Kelbsch aus der Fraktion DIE LINKE ausgetreten sind und eine neue Fraktion „Linke offene Liste“ bilden wollen. Auf Grund geänderten Mehrheiten in der Stadtvertretung können hier in der nächsten Sitzung Neuwahlen der Ausschüsse erwartet werden.

Aus der Verwaltung berichtet Der stellvertretende Bürgermeister Jürgen Kliewe informierte über die Aufgabenschwerpunkte der Verwaltung in den letzten Wochen. Aus dem Bereich Hauptamt/Kämmerei war u.a. zu erfahren, dass am 30. April der Kulturhausdirektor aus Pyrzyce im Rathaus weilte und Absprachen zu einer Teilnahme von Ueckermündern am Folklorefest vom 22. bis 24. Juni in Pyrzyce erfolgten. Nach Abstimmung mit einigen Vereinen nahmen 30 Personen vom SV Christophorus mit verschiedenen Tanzgruppen in der polnischen Partnerstadt an der Veranstaltung teil. Die Ueckermünder wurden mit einem Bus aus Pyrzyce abgeholt. Für Übernachtung und Verpflegung sorgten unsere polnischen Partner. Am Hafftage-Wochenende vom 20. bis

22. Juli findet am Strand der 5. INCHEZ plus Mixed Cup im Beachvolleyball statt. Es werden 48 Teams aus ganz Deutschland teilnehmen. Herr Kliewe informierte weiter aus dem Bau- und Ordnungsamt, dass die Abrissarbeiten auf dem Gelände der früheren JVA kurz vor dem Ende stehen. Mitte Juli wird die Firma Haff-Trans die Gebäude entsorgt und die befestigten Flächen entsiegelt haben. Aufgrund der guten Vorbereitung der Maßnahme gab es keine nennenswerten Überraschungen. Die Arbeiten am Schlossturm gestalten sich schwieriger als zunächst angenommen. An mehreren Stellen ist das Mauerwerk des Turmes durch Wasser- und Frosteinwirkungen über die Jahrhunderte so marode, dass in diesen Bereichen das Mauerwerk bis in eine Tiefe von über einem halben Meter komplett ersetzt werden muss. Mitte Juni waren die Planer für den Hotelneubau am Strand vor Ort und haben weitere Details angestimmt, sodass nun einige Skizzen und Entwürfe zur Diskussion vorgelegt werden können. Diese werden bis zur nächsten Sitzung des Bauausschusses im September erwartet. Dann soll auch das Bebauungsplanverfahren eingeleitet werden. Am 20. Juni führte die Stadt mit den Wohnungsbauunternehmen in Ueckermünde-Ost eine turnusmäßige Begehung durch, um die nächsten Maßnahmen bei der Wohnumfeldgestaltung festzulegen. Leider waren die privaten Vermieter aus dem Haffring und der Ispericher Straße nicht dabei. UWG und Genossenschaft sagten jedoch weitere

Kein neuer Lärmaktionsplan nötig Im Jahr 2013 hat die Stadt einen Lärmaktionsplan aufgestellt, in dem Schritte festgelegt sind, wie vor allem mit dem Verkehrslärm umzugehen ist, der in einigen Bereichen der Stadt nach den damals ermittelten Werten die Grenznormen überstieg. Es handelte sich vor allem um Teile der Chausseestraße (Kreisverkehr Liepgartener Straße bis Altes Landratsamt) sowie um die Belliner Straße. Damals wurden Festlegungen getroffen, dass nur bei einem Neuausbau der jeweiligen Straßen die jetzigen Geräusche gemindert würden. Vor allem die Belliner Straße ist in einem sehr schlechten baulichen Zustand und soll schon seit dem Jahre 2011 saniert werden. EU-Recht sieht vor, dass die Lärmaktionspläne der betroffenen Städte alle fünf Jahre evaluiert werden müssen. Dazu gab es auch neue Daten vom zuständigen Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie, die den Städten übergeben wurden. Anhand dieser Daten wurden die Schwerpunktbereiche erneut betrachtet. Dabei stießen die Verantwort-

lichen im Rathaus auf Ungereimtheiten, denn die Anzahl der Fahrzeuge im Bereich der Chausseestraße entsprach im Jahre 2017 genau der Zahl von 2012. Bei über 8.000 Fahrzeugen am Tag ein ganz großer Zufall? Trotzdem fiel die Chausseestraße bei der Lärmüberschreitung jetzt durch das Raster, weil die Grenzwerte sowohl tags auch als nachts nicht überschritten wurden. Da die Zahlen nicht vor Ort ermittelt, sondern errechnet wurden, kann es zu Abweichungen von der Realität kommen. In der Belliner Straße konnte man sich im Rathaus die Fahrzeugzahlen auch nicht erklären, denn es gab drei Messpunkte (Ecke Eggesiner Straße, Ecke Neuendorfer Straße und Höhe Heizhaus UWG) und an allen drei Punkten war die Anzahl der Fahrzeuge identisch. Das kann nicht sein, denn schon nach dem ersten Punkt müssten alle Fahrzeuge herausfallen, die z.B. den Einkaufskomplex Aldi/Edeka/DM anfahren und von dort wieder in Richtung West wegfahren. Am Knotenpunkt Neuendorfer Straße

Alle Einladungen samt Tagesordnung zu den Sitzungen der Ausschüsse und der Stadtvertretung, Drucksachen und Niederschriften finden Sie online auf der Internetseite der Stadt www.ueckermuende.de/politik.html

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

In Zahlen Vom 01.01. bis 20.06. hatte das Einwohnermeldeamt 182 Zu- und 160 Wegzüge zu verzeichnen. Innerhalb des Stadtgebietes wechselten 203 Personen ihren Wohnsitz. Es wurden seit Jahresbeginn 37 Babys geboren, demgegenüber stehen leider 112 Sterbefälle. Seit dem 01.01. wurden 310 Personalausweise und 177 Reisepässe beantragt. Es wurden 37 Ehen geschlossen, weitere 55 Anmeldungen für Eheschließungen liegen zurzeit vor. 175 Sterbefälle wurden durch die Standesbeamten beurkundet. Es wurden 211 Wohngeldanträge bearbeitet. Im Bereich Ruhender Verkehr wurden schon 1.548 Verfahren zu Verkehrsordnungswidrigkeiten durchgeführt mit einem Finanzvolumen von 28.516,50 Euro. Bisher gab es 21 Gewerbeanmeldungen, 24 Gewerbetreibende meldeten ihr Geschäft ab. Zurzeit gibt es in Ueckermünde 593 aktive Gewerbe. Maßnahmen zu. Vor allem die Parkplatzsituation gilt es zu lösen. Am 14. Juni fand ein Bürgerforum in Altwarp in Bezug auf eine mögliche Fusion mit der Stadt Ueckermünde statt. Auf der gut besuchten Veranstaltung äußerten viele Bürger Ängste vor dem Verlust der Selbständigkeit, ohne diese jedoch näher begründen zu können. Befürworter der Fusion sprachen von der einzigen Möglichkeit, finanziell wieder leistungsfähiger zu werden und die vorgesehenen Projekte verwirklichen zu können. Am 15. Juli werden die Bürger von Altwarp zur Fusion abstimmen. Die letzte Entscheidung auf der Grundlage der Bürgerabstimmung trifft die Gemeindevertretung. Die müssten diejenigen wegfallen, die in Richtung Neuendorf/Lagunenstadt/ Strand abbiegen und zwischen diesem Punkt und dem Heizhaus der UWG befinden sich drei Straßen, die in die Gartenstadt Ueckermünde-Ost führen und somit wiederum abfließenden Verkehr verursachen. Der zulässige Verkehrslärm wird in diesem Bereich nur leicht überschritten und das auch nur für diejenigen, die in einer Entfernung von 25 Meter zur Straße wohnen und die Schlafstube zur Straße haben. In Auswertung dieser Sachverhalte hat die Stadtvertretung in ihrer Sitzung am 21. Juni einstimmig beschlossen, keinen neuen Lärmaktionsplan aufzustellen, sondern auf die Umsetzung der Festlegungen aus dem Planwerk von 2013 zu beharren. Die Belliner Straße soll ja in den Jahren 2019 und 2020 ausgebaut werden, der betroffene Teil der Chausseestraße wird sich danach anschließen. Planungen dafür existieren bereits. Die Kosten für den Ausbau beider Abschnitte werden bei der Stadt übrigens auf fünf Millionen Euro geschätzt, die allerdings zum größten Teil durch das Straßenbauamt getragen werden, da es sich hier um Landesstraßen handelt.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

-6-

In der Stadtvertretersitzung notiert Fraktionen haben den Fusionsentwurf erhalten. In der Touristik-Information ist ab sofort der Veranstaltungsflyer für die Monate Juli bis September erhältlich. Ein Stadtplan mit einem Rundgang entlang der historischen Gebäude in der Altstadt ist zurzeit in Vorbereitung.

Parken im Altstadtring Mit dem Aufstellen von Parkscheinautomaten im Altstadtring (Teile der Ueckerstraße, Schulstraße und Hospitalstraße) und Nutzung dieser seit dem 02. Mai ist das gebührenpflichtige Parken auf circa sechs Prozent der Gesamtparkplatzflächen in der Altstadt umgesetzt worden. Dies soll nicht nur zusätzliche Einnahmen in die Stadtkasse bringen, sondern soll vor allem auch verkehrsorganisatorisch wirken. Es ist bereits jetzt feststellbar, dass durch die Gebührenpflicht diese Parkplätze nicht mehr dauerhaft besetzt sind, sondern es im Laufe des Tages immer freie Parkplatzflächen gibt. Das ist auch so gewollt, um diese Flächen wirklich Kurzzeitparkern zur Verfügung zu stellen und den Suchverkehr in der Altstadt einzuschränken. Obwohl die Stadtvertretung mit dem Konsolidierungsbeschluss zum Haushalt 2017 bereits die Einrichtung des gebührenpflichtigen Parkens und auch die Höhe des Tarifes beschlossen hat, war es nun formell noch notwendig, eine Parkgebührenordnung zu erlassen. Diese wurde von den Stadtvertretern mehrheitlich mit 18 Ja-Stimmen bei einer Gegenstimme beschlossen.

Ueckerpark-Ausschreibungen in Vorbereitung 2018 und 2019 soll der Neubau der Bühne im Ueckerpark realisiert werden. Die bestehende Bühne ist in ihrer Bausubstanz stark verschlissen. Die technischen und räumlichen Nutzungsmöglichkeiten der Bühne sind begrenzt, sie ist technisch veraltet. Die neue Bühne in massiver Bauweise soll den nutzungsbedingten, technischen und räumlichen Erfordernissen gerecht werden. Der Neubau der Bühne ist vom Planungsbüro Dr. Fetting mit 1,1 Millionen Euro Baukosten geschätzt worden. Die Maßnahme wird über EFRE Mittel zu 75 % gefördert, sodass für die Baukosten ein städtischer Eigenanteil von 275.000 Euro verbleibt. Die Ausführung der Arbeiten ist technisch anspruchsvoll. Hier ist bautechnisches Augenmaß und absolutes Verständnis für die auszuführenden Arbeiten notwendig. Eine gute fachliche Zusammenarbeit zwischen ausführender Baufirma und dem Planungsbüro ist Voraussetzung für die Umsetzung der Hochbauplanung. Für das Projekt Bühne sollen im Rahmen einer beschränkten Ausschreibung daher fünf fachlich bekannte und qualifizierte Unternehmen zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Dies wurde einstimmig in der Sitzung von den Stadt-

vertretern beschlossen. Die Bauleistung „Umgestaltung des Ueckerparkes“ soll dagegen im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung vergeben werden, um angesichts der aktuellen konjunkturellen Lage ein möglichst breites Preisspektrum zu erzielen. Diese Maßnahme soll ebenfalls in den Haushaltsjahren 2018 und 2019 realisiert werden. Mit der Baumaßnahme sollen die Wege- und Rasenflächen einschließlich der Regenwasserableitung, die Tribüne und die Elektroanlage inklusive der Parkbeleuchtung erneuert werden. Am Ueckerpark sollen Parkplätze neu geordnet bzw. neu angelegt werden. Für die Gesamtmaßnahme wurden Baukosten in Höhe von etwa 1,21 Millionen Euro veranschlagt (Kostenschätzung 2017). Die Umgestaltung des Ueckerparkes wird über die Infrastrukturrichtlinie des Landes M-V zu 90 % gefördert, sodass für die Baukosten hier ein städtischer Eigenanteil von 121.000 Euro verbleibt. Mit der Entscheidung zur Einleitung der Vergabeverfahren wurde dem Bürgermeister zugleich die Ermächtigung erteilt, nach den durchgeführten Verfahren den Zuschlag zu erteilen. Im weiteren Sitzungsverlauf haben die Stadtvertreter auch einstimmig eine überplanmäßige Ausgabe von 402.522,95 Euro für den Neubau der Bühne im Ueckerpark beschlossen.

Spielplatz in Bellin wird neugestaltet Der Spielplatz am Zimmerplatz direkt am Strand in Bellin wird durch die Touristen der Ferienhäuser und Bungalowkomplexe, durch Tagesgäste aber auch durch einheimische Badegäste stark frequentiert. Im Strandbereich rundet der Spielplatz die komplexe Strandanlage mit Parkplatz, Strandsandbereich, Liegewiese und Imbiss ab. Der bestehende Spielplatz, überwiegend Holzspielgeräte aus den 1990er Jahren, ist bis auf ein Seilnetzgerät stark abgenutzt. Die Geräte sind technisch verschlissen und im Rahmen der Unterhaltung nicht vollumfänglich zu sanieren. Die fehlende Einfassung des Spielplatzes erhöht den Unterhaltungsaufwand, da der technisch notwendige Fallschutzund Spielsand nur mit hohem Aufwand jährlich erneuert werden kann. Die Bankstandorte sind unbefestigt und Fahrradstellplätze werden durch die Stadt nicht angeboten. Der Spielplatz am Zimmerplatz soll nun mit Kunststoffpalisaden neu einfasst werden. Eine Spielkombination soll den Kindern ein abwechslungsreiches Spielen anbieten. Den „neuen“ Spielplatz komplettieren noch eine Nestschaukel und ein Federwipptier. Das bestehende Seilnetzgerät wird in die neue Gestaltung integriert. Zwei Bankstandorte sollen befestigt und die bestehenden Bänke neu angeordnet werden. Ein kleines Fußballtor aus Metall soll das geordnete Ballspielen in Strandnähe ermöglichen.

Nr. 07/18

Kleingartenpacht erhöht Die Stadtvertretung hat in ihrer Sitzung am 21. Juni mehrheitlich mit 16 Ja- und drei Nein-Stimmen beschlossen, die Kleingartenpacht in zwei Stufen zu erhöhen. Betroffen sind alle gemeinnützigen Kleingartenvereine auf städtischen Land. Zum 01. Juli 2018 beträgt die Pachthöhe pro Quadratmeter Gartenland dann 7,5 Cent/Jahr und zum 01. Januar 2020 wird der zweite Schritt der Erhöhung auf dann 11,52 Cent/m² fällig. Die Erhöhung ergibt sich aus der Grundformel für die Berechnung des Pachtzinses für Kleingartenanlagen, die Bezug nimmt auf den Pachtpreis des gewerbsmäßigen Obst- und Gemüseanbaus. Maximal der vierfache Wert darf als Pacht für einen Kleingarten nach dem Bundeskleingartengesetz genommen werden. Der Grundwert für die Pacht im gewerbsmäßigen Obst- und Gemüseanbau hat sich in den zurückliegenden Jahren erhöht und beträgt aktuell für Ueckermünde 2,88 Cent/m², mithin der vierfache Wert 11,52 Cent/m². Da die Erhöhung von derzeit 4,1 Cent/ m² auf die neue Summe den meisten Stadtvertretern in einer Rate zu hoch erschien, wurde die o.g. Entscheidung getroffen. Für einen Kleingarten mit 350 m² Größe verändert sich damit der Pachtzins von derzeit 14,35 Euro/Jahr auf zunächst 26,25 Euro/Jahr und ab 2020 auf 40,32 Euro/Jahr. Es war beabsichtigt, den Spielplatz bereits 2018 für etwa 40.000 Euro auszubauen. Jedoch kamen die in Aussicht gestellten Fördermittel nicht. Der Ausbau des Spielplatzes ist konjunkturell bedingt nun mit 50.000 Euro geschätzt worden. Dieser Betrag soll nach dem Willen der Stadtvertreter für das Haushaltsjahr 2019 eingestellt werden. Das Bauvorhaben

Schiffe im Stadthafen Bis zum 20. Juni besuchten 154 Sportboote mit 298 Gästen den Stadthafen Ueckermünde. Der Topsegelschoner „Weisse Düne“ war drei Mal zu Gast. Durch die Reederei Peters wurden mit dem MS „Priwall V“ Haff-Rundfahrten sowie Shuttle-Fahrten nach Kamminke durchgeführt. Das MS „Jan van Cuijk“ führte Fahrten nach Swinemünde und Stettin durch. Außerdem gab es Sonderfahrten wie See-Bestattungen und Trauungen auf See. Zur 14. Haff-Sail fanden Ausfahrten mit der Jugendsegelyacht „Greif von Ueckermünde“ und dem Traditionskutter „Kattenturm“ mit Abfahrt im Stadthafen statt. Acht Mal wurde der Stadthafen bislang von Schiffen des Wasser- und Schifffahrtsamtes Stralsund angelaufen. Die Brücke über den Köhnschen Kanal ist übrigens wieder jeden Mittwoch um 12:00 Uhr für interessierte Gäste geöffnet.


Nr. 07/18

-7-

In der Stadtvertretersitzung notiert wurde für 2019 beim Fördermittelgeber bereits neu angemeldet, eine Förderung von 75 % über ILERL-MV durch den Landkreis Vorpommern-Greifswald wurde in Aussicht gestellt. Die Förderung beträgt somit ca. 37.500 Euro bei einem städtischen Eigenanteil von 12.500 Euro. Die von den Stadtvertretern einstimmig bestätigte Revitalisierung des Spielplatzes wird den technischen Wert des Spielplatzes verbessern und den Unterhaltungsaufwand minimieren. Der Ortsteil Bellin wird zudem weiter touristisch aufgewertet und die Familienfreundlichkeit des Seebades Ueckermünde gestärkt. Die Bereitstellung von Fahrradparkern und das Anbringen von Nistmöglichkeiten für Vögel am bestehenden Pappelstumpf tragen dem ökologischen Sinn Rechnung.

Pflegeheim „Pommernmühle“ soll erweitert werden Der Eigentümer des Pflegeheimes „Pommernmühle“ in der Liepgartener Straße 88a beabsichtigt die Erweiterung seiner bestehenden Einrichtung um 40 Betten auf seinem Grundstück. Hierfür wurde ein Bauantrag auf Errichtung eines Anbaus an das vorhandene Gebäude gestellt. Das geplante Bauvorhaben befindet sich im Geltungsbereich der Klarstellungssatzung der Stadt Seebad Ueckermünde für den Bereich Liepgartener Straße 88a und 90 bis 90b und somit innerhalb des im Zusammenhang bebauten Ortsteils. Gemäß § 34 Baugesetzbuch (BauGB) ist ein Vorhaben zulässig, wenn es sich nach Art und Maß der baulichen Nutzung, der Bauweise und der Grundstücksfläche, die überbaut werden soll, in die Eigenart der näheren Umgebung einfügt. In der Umgebung der Pommernmühle ist die offene Bauweise vorherrschend, die Gebäudelänge darf somit 50 m nicht überschreiten. Mit dem nun beabsichtigten Anbau kann diese Bauweise nicht eingehalten werden. Aus betriebsorganisatorischen Gründen (kürzere Arbeitswege für das Pflegepersonal, Schaffung von Bewegungsfreiraum auf den Gängen für die Bewohner, Nutzung des vorhandenen Fahrstuhls) wäre ein separat auf dem Grundstück eingeordneter Neubau nicht zweckmäßig und würde das Investitionsziel nicht erfüllen. Um die Zulässigkeit des Vorhabens

zu sichern und somit die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Baugenehmigung zu schaffen, muss die abweichende Bauweise in einem verbindlichen Bauleitplan festgesetzt und auch definiert werden. Der Eigentümer des Pflegeheimes „Pommernmühle“ und zugleich Vorhabenträger hat daher einen Antrag auf Einleitung eines Planverfahrens gestellt. Es soll ein vorhabenbezogener Bebauungsplan gemäß § 12 BauGB als Plan der Innenentwicklung im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB aufgestellt werden. Der Eigentümer verpflichtet sich zur Übernahme der Kosten für die Aufstellung des Bauungsplanes einschließlich aller erforderlichen Fachgutachten. Im Rahmen des Verfahrens ist ein Durchführungsvertrag gemäß § 12 BauGB zwischen dem Eigentümer (Vorhabenträger) und der Stadt Seebad Ueckermünde zur Regelung der Umsetzung der Planung abzuschließen. Die Stadtvertreter gaben einstimmig „grünes Licht“ für die Einleitung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanverfahrens nach BauGB im beschleunigten Verfahren.

Mehr Mitsprache für Bürger Die Fraktion DIE LINKE brachte einen Antrag zur Änderung der Hauptsatzung ein. Der § 2 Absatz 4, der sich mit der Einwohnerfragestunde befasst, soll weiter gefasst werden. Künftig sollen neben Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt auch z.B. Gewerbetreibende, die ein Grundstück oder ein Gewerbe in Ueckermünde besitzen, Fragen in der Einwohnerfragestunde an die Stadtvertreter stellen dürfen. Dem schließen sich die Vertreter der übrigen Fraktionen grundsätzlich an. Jedoch soll es, anders als in der Vorlage der Fraktion DIE LINKE beantragt, bei der Einschränkung bleiben, dass die Fragen sich nicht auf die Beratungsgegenstände der jeweiligen Sitzung der Stadtvertretung beziehen dürfen, um eine Beeinflussung der Stadtvertreter unmittelbar vor Beschlussfassung zu vermeiden. In die Hauptsatzung soll stattdessen ein Passus einfließen, nach dem vorher in den Fachausschüssen Fragen zu sämtlichen Themen, die sich konkret auf Angelegenheiten der Stadt Ueckermünde beziehen, gestellt werden können.

Ihre Ansprechpartner im Rathaus www.ueckermuende.de/telefonverzeichnis.html

Hinweis auf im Internet erfolgte öffentliche Bekanntmachungen Auf der Homepage der Stadt Seebad Ueckermünde sind auf der Grundlage des § 11 Absatz 1 der Hauptsatzung unter www.ueckermuende.de/veroeffentlichungen.html (Bereiche Bekanntmachungen und Satzungen/Verordnungen) folgende öffentliche Bekanntmachungen erfolgt: veröffentlicht am 04.07.2018:  Parkgebührenordnung der Stadt Seebad Ueckermünde für das Parken im Altstadtring von Ueckermünde

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Schlossturm marode (Kl) Die Sanierungsarbeiten am Schlossturm gehen seit Anfang Juni weiter. Zuvor war es zu einem längeren Stillstand gekommen, weil zunächst eine statische Lösung für das marode Mauerwerk des Turmes gefunden werden musste. Unter dem Putz verbargen sich mehrere Stellen, die keinen Mauerverband mehr aufwiesen und somit nicht nur die Sicherheit des Gebäudes, sondern auch die der beteiligten Bauarbeiter gefährdeten. Maueranker wurden fast drei Meter tief in das Natur- und Backsteinmauerwerk des Turmes gebracht und daran Zuggurte befestigt, die gemeinsam mit angebrachten Kanthölzern nun ein sicheres Abtragen und Aufmauern der maroden Mauerwerksteile zulassen. Diese defekten Teile müssen erneuert und stabilisiert werden. Die beauftragte Baufirma Gorkow aus Jarmen hat langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet solcher Sanierungen und wird den Turm nun behutsam wieder aufmauern, allerdings in leicht veränderter Form, um einen späteren Regenwassereintrag zu minimieren. Auch der alte Ziegelkranz am oberen Turm wurde bereits entfernt und soll nach dem Beginn der Putzarbeiten durch eine neue Biberschwanzdeckung erneuert werden. Danach kann dann ein Teil der Rüstung zurückgebaut werden. Die Arbeiten am Turm selbst werden allerdings noch bis in den Herbst hinein andauern, zu viel Mauerwerk muss erneuert werden! Fällt dann die Rüstung, wird ein Turm zu sehen sein, der sich auch farblich vom bekannten unterscheiden wird, denn während der Bauphase entschieden Bauherr und Denkmalpflege, dem Turm wieder seine ursprüngliche rötliche Farbe wiederzugeben. Auf einer Bildmontage hat die am Bau beteiligte Planungsgesellschaft Dr. Fetting schon einmal dargestellt, wie der Turm dann aussehen wird. Konsequenterweise müsste dann bei einer künftigen Sanierung des Südflügels aus diese Farbe aufgenommen werden.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

-8-

Nr. 07/18

Mit Block und Kamera in Ueckermünde unterwegs Weitere Sanierungen in der Altstadt (Kl) In der Ueckermünder Altstadt wird weiter saniert. Noch werden die Maßnahmen mit Städtebaufördermitteln unterstützt, doch nun ist das zur Verfügung stehende Geld auch fast aufgebraucht. Nachdem der Schweinemarkt 3 und 4 durch die Ueckermünder Wohnungsbaugesellschaft bmH mit einer neuen Fassade versehen wurde und sich harmonisch in den Gesamtbereich einfügt - Restarbeiten an der Hinterfront laufen noch -, haben auch weitere private Eigentümer ihre Gebäude eingerüstet, um Arbeiten vorzunehmen. Die Wallstraße 11 ist solch ein Objekt. Die Eigentümer haben eine Grundinstandsetzung in Angriff genommen und in Abstimmung mit der Stadt umfangreiche Änderungen am äußeren Erscheinungsbild vor. Man sieht an einem Teil des Gebäudes bereits, wie das Ergebnis aussieht. Die bisher ohne

erkennbare Struktur in Richtung Goethestraße stehende Fassade bekommt eine Gliederung, sodass das Gesamtensemble kleinteiliger wirkt. Außerdem wird bei der Farbgebung mit unterschiedlichen Farben gearbeitet. In diesem Gebäude entstehen Wohnungen in bester Altstadtlage. Die Eigentümer der Ueckerstraße 89 haben auch vor einigen Tagen eine Rüstung aufgestellt und erneuern zunächst das Dach an diesem Wohn- und Geschäftshaus. Dies soll sich auch bis zum Hinterhaus an der Wallstraße langziehen. Auch eine Fassadenerneuerung ist vorgesehen. Bald wird es auch mit der Dacherneuerung am Gebäude Ueckerstraße 97 losgehen. Die Stadt Ueckermünde hat für alle diese Sanierungen Gelder aus dem Städtebaufördermitteltopf bereitgestellt.

Der Hauptausschuss der Stadt entschied in seiner Sitzung am 12. Juni, auch für die Sanierung der Wallstraße 20 sowie die Fassadensanierung der Ueckerstraße 113 und 115 Fördergelder auszurei-

chen. Diese Mittel müssen bis Mitte 2019 ausgegeben sein, denn zum Jahresende 2019 endet die Ära der Städtebaufördermittel in unserer Stadt. Über 30 Millionen Euro sind dann seit 1991 über diese Finanzhilfen des Bundes, des Landes und der Stadt in der Altstadt von Ueckermünde verbaut worden. Hinzu kommen private Mittel von mindestens 150 Millionen Euro. Fotos: Die Wallstraße 11 (links) und die Ueckerstraße 89 (oben) werden derzeit saniert.

Das Ende der JVA (Kl) Die ehemalige Justizvollzugsanstalt Ueckermünde/Berndshof ist fast vollständig verschwunden. Lediglich einige Teile auf privaten Flächen bleiben stehen und werden nicht abgebrochen. „Überleben“ wird auch das frühere Essengebäude mit Küchentrakt. Hierfür hat sich bereits ein Nachnutzer gefunden, der nach der Erschließung des Gewerbegebietes hier gewerblich tätig sein wird. Die Arbeiten sollten eigentlich schon abgeschlossen sein, aber die Erstellung eines Schadstoffgutachtens dauerte länger als erwartet. Somit konnte erst im zeitigen Frühjahr mit dem Abbruch begonnen werden. Die Ueckermünder Firma Haff-Trans GmbH erhielt den Zuschlag für die Arbeiten. Die Gebäude sind bereits verschwunden, auch den

meisten Fundamente ging es bereits an den Kragen. Alles wird gleich vor Ort in die Brechanlage gegeben, sodass daraus Ziegel- bzw. Betonrecycling entsteht. Mit dem Abziehen der Oberfläche wird der Abbruch, der durch das Wirtschaftsministerium des Landes mit 90 Prozent

gefördert wird, abgeschlossen sein. Danach beginnen die Arbeiten zum Bau einer Erschließungsstraße in das neue Gewerbegebiet. Flächeninteressenten können sich im Rathaus bei Herrn Kliewe, Telefon 039771/28460, E-Mail: kliewe.rat haus@ueckermuende.de melden.


Nr. 07/18

-9-

Jugendfeuerwehr erhielt Ausbildungsmaterial

UECKERMÜNDER STADTREPORTER zelt, Liegen und Ausbildungsmaterialien wurden angeschafft, es wurden auch Ausflüge und Wettkämpfe finanziell unterstützt. Der Verein zahlte auch mit einer Werbefolie einen Zuschuss zum nagelneuen Transporter, welcher der Jugendfeuerwehr zum Neujahrsempfang 2018 übergeben werden konnte. Nun sind die Kinder und Jugendlichen auch im Besitz eines Ausbildungssystems, welches aus Magneten besteht und einzelne Bereiche des Tätigwerdens der Feuerwehr anschaulich darstellt. Ronny Pohl erklärt das SUSYS-System wie folgt: "Zu mehreren Themen gibt es Magnete mit Piktogrammen oder Texten, welche an eine Magnettafel angebracht werden können. So können die Jugendlichen ergänzen und prägen sich das Notwendige viel besser ein, als wenn man Unterricht ohne Hilfsmittel macht." Die Jugendfeuerwehr hat zwischenzeitlich über den Förderverein alle thematischen Magnete angeschafft, wie "wasserführende Armaturen", "Erste Hilfe" und weitere. Der Verein hat dafür über 1.000 EUR zur Verfügung gestellt. Dieses Geld stammt vor allem aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen der mittlerweile über 70 Vereinsmitglieder. Nach der Übergabe des letzten Magnetsystems und eines dazugehörigen Aufbewahrungskoffers lud Vereinschef Jürgen Kliewe die "Löschtiger" und die Mitglieder der Jugendfeuerwehr zu einem Eis ein. Das muss auch mal sein!

(Kl) Die Ueckermünder Feuerwehr hat momentan einen recht regen Nachwuchs, was die Anzahl der "Löschtiger" und die Mitglieder der Jugendfeuerwehr angeht. Die Anzahl der Kinder und Jugendlichen, die sich auf eine spätere Laufbahn als aktive Feuerwehrfrau oder aktiver Feuerwehrmann vorbereiten, hat sich nahezu verdoppelt. Das ist eine gute Nachricht. Die Arbeit in der Nachwuchsabteilung läuft auch wirklich gut. Sechs Kameradinnen und Kameraden der aktiven Wehr um Jugendwart Ronny Pohl

nehmen sich viel Zeit, um die Kinder und Jugendlichen auszubilden, aber um trotzdem noch genügend Spaß an der Sache aufkommen zu lassen. So wird nicht nur an den Freitagen die Ausbildung absolviert, es gibt auch Fahrten, Wettkämpfe und vieles mehr. Der Förderverein der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Ueckermünde e.V. hat in den letzten Jahren viel geholfen, um die Ausbildungsbedingungen zu verbessern. Nicht nur einheitliche Kleidung für die Kleinen, sondern auch ein Mannschafts-

Autolawinen in der Altstadt

diesen Tagen verlauten, dass es doch eine richtige Entscheidung war, den Durchgangsverkehr aus der Altstadt herauszunehmen. An diesen beiden Tagen fuhren mehrere tausend Autos durch die Altstadt. Fußgänger hatten zu tun, über die schmalen Straßen zu kommen, vom Lärm und den

Abgasen ganz zu schweigen. Zum Glück sind die Arbeiten am Kreisverkehr bereits am frühen Nachmittag des 15. Juni beendet gewesen, sodass nun alles wieder in den richtigen Bahnen läuft.

Berndshof die Möglichkeit eines dauerhaften Fährbetriebes über das Stettiner Haff bis zur südlichen Insel Usedom zu untersuchen. Es soll sich dabei um Fähren mit elektrischem Antrieb handeln, die in der Lage sind, auch Pkw aufzunehmen. Das Projekt soll dabei mehrere Effekte verfolgen: Der abfließende Verkehr von der Insel Usedom mit seinen Nadelöhren in Wolgast und Zecherin könnte entlastet werden. Urlauber der Insel Usedom könnten per Fähre in die Region des südlichen Stettiner Haffs kommen und z.B. den Tierpark Ueckermünde, das Ukranenland

Torgelow, die Forstsamendarre Jatznick, den Botanischen Garten Christiansberg oder die Pommernkogge im Ueckermünder Stadthafen für sich entdecken. Urlauber aus der Region um Ueckermünde könnten eine Fährüberfahrt mit einem Tagesbesuch auf der Insel Usedom verbinden. Urlauber, die zur Insel Usedom reisen wollen, könnten per Fähre über das Seebad Ueckermünde anreisen und somit gleich ein erstes Erlebnis auf dem Haff genießen. Bei Realisierung könnte so mitunter die jeweilige Aufenthaltsdauer des Urlaubs verlängert werden. Die Machbarkeitsstu-

(Kl) Vom 13. bis 15. Juni wurde der Minikreisel Ueckerstraße/Pfarrwiesenallee mit einer neuen Asphaltdecke überzogen, sodass der Verkehr in diesem Bereich nur stockend und mit halbseitiger Sperrung lief. Da an zwei Tagen auch die Pfarrwiesenallee gesperrt war, zeigte sich, wie viele Fahrzeuge durch die Altstadt fahren würden, wenn die Poller nicht da wären. Zugegeben, ein großer Teil der Fahrzeuge würde auch die Pfarrwiesenallee nehmen, doch bei dauerhaft geöffneter Altstadt würden zunehmend Autofahrer diese Strecke nutzen, um bei der Durchfahrt abzukürzen. Selbst einige eingefleischte „Poller-Gegner“ ließen an

Fährprojekt wird untersucht Am 15. Juni konnte der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern, Patrick Dahlemann, im Beisein von Energieminister Christian Pegel einen Förderbescheid für die Untersuchung eines Fährprojektes über das Stettiner Haff an die Stadt Ueckermünde übergeben. Jürgen Kliewe, 1. Stellvertreter des Bürgermeisters, nahm den Bescheid entgegen. Hintergrund der Förderung ist die Idee, vom Industriehafen Ueckermünde/

Foto: Die verkehrliche Engstelle in Ueckermünde wurde saniert


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 10 -

Nr. 07/18

die soll die Straßenbelastung und die Verkehre auf beiden Seiten des Haffs ermitteln, Schlussfolgerungen ziehen, welche Art und Größe einer Fähre notwendig wäre, welche Infrastruktur geschaffen werden muss, um einen Fährbetrieb aufzunehmen usw. Da der vorzeitige Maßnahmebeginn für diese Machbarkeitsstudie und Potenzialanalyse bereits ausgereicht wurde, konnten die Leistungen schon ausgeschrieben werden. Es stellte sich dabei heraus, dass die Rostocker Firma Neptun Ship Design das beste Angebot abgab und den Zuschlag für die Studie erhielt. Bis Mitte Oktober soll das Ergebnis auf dem Tisch liegen. Das Projekt wird mit 30.000 Euro aus dem Vorpommernfonds gefördert, 5.800 Euro legt die Stadt Ueckermünde dazu. Foto (Haff-Zeitung): Vorpommern-Staatssekretär Patrick Dahlemann (links) übergab den Förderbescheid im Beisein von Energieminister Christian Pegel (rechts) an Ueckermündes 1. Stellvertretenden Bürgermeister Jürgen Kliewe.

Lampe mit besonderem Schirm (Kl) Wer aufmerksam den Weg von der Töpferstraße zum Kino geht, dem wird sicher etwas Neues auffallen. An der halbrunden Bank linksseits des Weges befindet sich seit einigen Tagen eine besondere Lampe. Der Mast der Lampe ist gebogen, auf dem Lampenschirm befindet sich ein Gesicht und der „Lampenmann" hält einen roten Schirm in den Händen. Was hat es damit auf sich? Eine Mitarbeiterin des Rathauses kehrte vor einiger Zeit aus dem Urlaub zurück und hatte ein ähnliches Teil fotografiert. Da fand das Foto gleich offene Herzen, denn kleine Details im Stadtbild sind besonders willkommene Abwechslungen und bleiben in der Erinnerung der Ueckermünder und Gäste länger hängen.

Schlosshofkonzert für einen guten Zweck (HZ) Wenn sich die Uecker-Randow-Sinfònies unter Leitung von Constantin Simion mit dem Bundespolizeiorchester Berlin unter der Leitung von Gerd Herklotz zusammentun, dann kann man schon ein unterhaltsames Konzert erwarten. Beim Benefizkonzert auf dem Schlosshof sind diese Erwartungen dann auch nicht enttäuscht worden. Insgesamt haben um die 300 Zuhörer das Konzert erlebt, bei dem Musik von A wie „Alt wie ein Baum“ oder wie „Abba“-Songs bis Z

Man war sich darüber einig, dass dieses Objekt fast in Eigenleistung des Bauhofes in den Wintermonaten angefertigt werden kann. Gesagt, getan: Der Mast wurde gebogen, die „Arme“ des Lampenmannes geschweißt, sogar noch eine kleine Fliege aus Metall gebastelt und schon war das Objekt fast fertig. An den Schirm traute man sich dann aber doch nicht so recht heran. Hier halfen Mitarbeiter des Berufsförderungszentrums Ueckermünde, die die Idee auch gut fanden. Letztlich wurden die Metallteile noch bei Uecker-Color pulverbeschichtet und der Lampenmann mit Schirm durch den Bauhof aufgestellt. Wieder gibt es ein neues Fotomotiv mit einer witzigen Lampe. Alles in allem kostete das Ganze nur ein paar hundert Euro. Kinobetreiber Andreas Kuhn nahm gleich mal Platz unter dem Schirm, obwohl weder die Sonne schien oder es regnete. wie „Zirkus Renz“ erklang. Zauberhafte Klänge aus dem Musical „Aladdin“ waren zu hören, und speziell für den Tierpark Ueckermünde haben die Veranstalter den „König der Löwen“ mit in das Programm genommen. Ein Hinweis darauf, dass die Musiker sich für den Ueckermünder Tierpark ins Zeug gelegt haben. Speziell für die dortige Kinder- und Jugendarbeit. Der Haff-Zoo kann sich nun über ein hübsches Sümmchen von 3.000 Euro freuen, wie Tierparkdirektorin Katrin Töpke nach dem Konzert mitteilte. Was mit dem Geld passieren soll, steht bereits fest. „Wir wollen für den Tierpark ein Fernrohr kaufen“, sagt Katrin Töpke.

Das soll auf einer Aussichtsplattform am Hirschgarten installiert werden. „Damit ist es dann möglich, die Wölfe, das Rot- und Damwild genau zu beobachten, und ich denke, das ist schon lehrreich für die Kinder. Aber eben nicht nur für sie“, sagt Katrin Töpke.

Die Freude über den Konzerterlös verbindet Katrin Töpke mit einem dicken Dankeschön an alle Mitwirkenden, zunächst natürlich an die Musiker und den Förderverein der Musikschule. Aber eben auch an jene, die hinter den Kulissen gewirbelt haben: die Mitarbeiter des Stadtbauhofes, die Tierpark-Kollegen, die für das Catering zuständig waren, die Chefetage des Rathauses und Moderator Ulf Albrecht. Und natürlich an Norbert Raulin, Chef der Ueckermünder Wohnungsbaugesellschaft, der die Idee für ein solches Konzert hatte.


Nr. 07/18

- 11 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Viel los zur 14. Haff-Sail Die 14. Haff-Sail am ersten Juniwochenende war nach Einschätzung der Org.Crew wieder ein erlebnisreiches Ereignis mit ganz unterschiedlichen Höhepunkten. Den Besuchern wurde ein vielfältiges buntes Programm über drei Tage geboten, das nur dank der Unterstützung vieler Akteure möglich wurde. Noch vor der eigentlichen Eröffnung ging es beim Bootskorso maritim zu. Bunt geschmückte Boote fuhren durch den Stadthafen an den Zuschauern vorbei. Vize-Bürgermeister Jürgen Kliewe eröffnete dann die Sail 2018 auf der Bühne im Ueckerpark. Heiß her ging es anschließend am ersten Partyabend mit den DJs von MV Promotion und Talstrasse 3 - 5, die vor allem die zahlreichen jungen Besucher mit House und TechnoKlängen entzückten. Bis in die frühen Morgenstunden wurde zum Haff-SailAuftakt ausgelassen gefeiert. Die Segelregatta am Samstagvormittag startete pünktlich um 10:30 Uhr. Drei Wettfahrten waren nötig, um in zwei Klassen die Endplatzierungen zu ermitteln. Für die Gäste im Ueckerpark gab es

an diesem Tag viel zu sehen, zum Mitmachen und zum Anfeuern. Es wurde z.B. Volleyball gespielt, die Ueckermünder Judoriege trat wieder im Städtevergleich gegen Stettin an, auf der Uecker paddelten die Drachenbootler um Bestzeiten. Neben sportlichem Wettstreit gab es auch eine Menge Kultur auf der Bühne. Folklore, Tanz und Gesang aus Police und der neuen polnischen Partnerstadt Pyrzyce, Tanzdarbietungen der Aktiven des SV Christophorus und die Sport-Show vom Turnverein sorgten für kurzweilige Unterhaltung. Die Kleinen durften sich über eine Aufführung der Märchentruhe freuen und auch bei den Mutproben und Geschicklichkeitsübungen der Piraten vom Kulturwerk Altstadt e.V. kamen die „Lütten“ auf ihre Kosten.

Ein Besuchermagnet waren auch die Vorführungen der Hundestaffel des Hauptzollamtes Stralsund. Die Aussteller im Messezelt und auf den Freiflächen hatten auch in diesem Jahr wieder einige interessante Angebote für Wassersportfreunde und „Landratten“. Die Messestände wurden trotz der Hitze gut besucht und es gab Interessantes zu erfahren und auch zu erwerben. Etliche Vereine präsentierten sich am Samstag auf der traditionellen Vereinsmeile und hatten einiges zu bieten. Die Mit-MachAktionen reichten vom Basteln bis zum Bogenschießen mit den Schützen oder Körbe werfen mit den Basketballern. Am Abend konnte dann zu DJ-Klängen wieder ordentlich Party gemacht werden. Hier überzeugte auch Kevin die Partygäste bei seinem Auftritt als Double von Andreas Gabalier. Der Sonntag begann mit einer musikalischen Weltreise der Kreismusikschule Uecker-Randow. Ein Ohrenschmaus bis in die Mittagsstunden. Toll, was die vielen Akteure unserer Musikschule immer wieder leisten!

Auf der Bühne boten anschließend wieder Akteure aus dem polnischen Police ihr Können dar. Im Park konnten die Besucher über den Hafenflohmarkt schlendern. Um den Haff-Sail-Sonntag auch auf dem Wasser interessant zu gestalten, wurden in diesem Jahr die Kanu-Polo-Spieler aus Schwedt und Rostock eingeladen. Sie demonstrierten im Wendebecken eindrucksvoll, welch spannende und intensive Sportart sie ausüben. Leider war es sicher auch der Hitze geschuldet, dass nur wenige Besucher bei diesem sportlichen Spektakel auf dem Wasser zuschauten. Und noch etwas Besonderes hatten sich die Organisatoren ausgedacht, um die Haff-Sail weiter zu beleben: ein Treffen der Shantychöre als Ausklang der Haff-

Sail. Die Ahlbecker sind ja bereits seit einigen Jahren Stammgäste bei den Festen in Ueckermünde und in der Region. Diesmal aber gaben auch noch „De Prohner Hafengäng“ und der Shantychor Insel Usedom ihre maritimen Weisen zum Besten. Der gemeinsame Auftritt der drei Chöre war schon etwas Besonderes. Es war eine abwechslungsreiche und fröhliche Haff-Sail, auch wenn die Hitze sicher dazu beitrug, dass tagsüber weniger Gäste zu zählen waren als im Vorjahr. Viele Gäste nutzten am gesamten Wochenende zudem die Möglichkeit, mit verschiedenen Schiffen auf das Haff hinaus zu fahren. Weil so ein Event die Unterstützung vieler braucht, bedankt sich der 2. Stellvertretende Bürgermeister und Amtsleiter Kämmerei/Hauptamt Joachim Trikojat im Namen der Stadt ganz herzlich bei allen Sponsoren, der Kommunalgemeinschaft Pomerania, dem Bürgermeister der Gemeinde Police und seinem Team, den Partnern aus Pyrzyce und natürlich bei den vielen Mitwirkenden von Musikschule und aus den Vereinen, dem Yachtklub Ueckermünde, dem Bauhof der Stadt Ueckermünde sowie den vielen fleißigen Helfern im Hintergrund. Alle Ergebnisse der sportlichen Wettbewerbe und Bilder: www.haff-sail.de.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 12 -

Nr. 07/18

Veranstaltungen im

KULTurSPEICHER FIESTA LATINA MIT TUMBA ITO

Freitag, 27.07., 20:00 Uhr

Danza andaluza Getanzte Gitarrenmusik präsentiert von Gitarrist Roger Tristao Adao und der französischen Tänzerin Sophie Julie

Foto: Christian Debus Weitere Infos: Telefon 039771/54626

Samstag, 11.08., 20 Uhr, Mühlengraben Bugewitz Dienstag, 21.08., 20:00 Uhr

Penny Opry Joan und Rosie, die bereits als Whisky & Women im Speicher gastierten, haben sich zu der Band Penny Opry zusammen getan und spielen natürlich die so geliebte Americana, wie man sie von Whisky & Women kennt mit dem Focus auf maritimer Folkmusik.

Foto: Renè Bolcz Vorverkauf 10 €, Abendkasse 12 €

Regionalwarenladen: vielfältiges Angebot an regionalen kunsthandwerklichen Produkten, Honig, Liköre, Seifen u.a.

KULTurSPEICHER

Vorverkauf 13 €, Abendkasse 15 €

Bergstraße 2 17373 Ueckermünde Telefon 039771/54262 E-Mail: post@speicherueckermuende.de

Sie haben eine Familienfeier und suchen einen passenden Raum? Dann kommen Sie doch in den KULTurSPEICHER. Ihr Ansprechpartner ist Herr Kwasniak.

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10:00 - 17:00 Uhr Sa 10:00 - 16:00 Uhr und nach Absprache www.speicher-ueckermuende.de

Ueckermünder

MUSIKSOMMER dienstags ab 19:00 Uhr 17.07. Live & Zügellos Lagerfeuermusik 24.07. Bad Penny - Rock 31.07. Bargende - Rockige Hits 07.08. Bad Penny - Rock 14.08. Sander van Flint - Folkrock 21.08. Zündhölzer Zündige Lieder - sündige Texte 28.08. Grass grün - Folk & Rock

www.pennyopry.com

Livemusik in Biergartenatmosphäre auf dem Markt - Eintritt frei!


Nr. 07/18

- 13 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

„Zwei Gitarren auf Reisen durch Spanien und Lateinamerika“: Gitarrenkonzert mit dem DUO JUCORDA Judith Beschow und Juliane Byrenheid spielen in der Marienkirche Gitarrenklänge sind in der Marienkirche eher selten zu hören. Dabei passt sich der Klang sensibler Saiteninstrumente wunderbar der Akustik des Kirchenraumes an. Unvergesslich das wunderbare Harfenkonzert von Sophia Warczak im vergangenen Jahr. Am Mittwoch, dem 08. August, um 19:30 Uhr wird das Duo Jucorda ein Gitarrenkonzert in der St. Marienkirche geben. Juliane Byrenheid und Judith Beschow studierten beide bei Prof. Matthis Christoph und Prof. Christiane Spannhof. Dabei verband die beiden Musikerinnen eine gemeinsame Leidenschaft: Die Werke des österreichischem Komponisten und Gitarristen C. J. Mertz, der ein Zeitgenosse Franz Schuberts war. Seine Gitarrenkompositionen haben Ähnlichkeit mit der Klaviermusik Frederic Chopins, Felix

Mendelssohn Bartholdys und Robert Schumanns. Juliane Byrenheid und Judith Beschow gründeten 2011 an der Hochschule „Franz Liszt“ Weimar das Duo Jucorda, um sich der Musik des Komponisten besonders zu widmen. Seitdem konzertieren die beiden Künstlerinnen gemeinsam, aber auch in unterschiedlichen anderen Ensembles. Demnächst werden sie zusammen eine CD ihres Lieblingskomponisten produzieren. Wie vielseitig sie aber sind, zeigen sie bei ihrem Ueckermünder Konzert. Dort werden die Zuhörer ganz andere Klänge erwarten: Sie werden eingeladen, die beiden Gitarristinnen auf ihrer „Musikalischen Reise durch Spanien und Lateinamerika“ zu begleiten! Karten zum Preis von 9 Euro, ermäßigt 6

Euro an der Abendkasse. Das Konzert wird durch die Stadt Seebad Ueckermünde finanziell unterstützt.

Mittwoch, 18.07., 19:30 Uhr im Kunstraum der Buchhandlung Julia Schoch liest aus „Schöne Seelen und Komplizen“ Lydia, Alexander, Ruppert, Kati. Sie alle sind Schüler eines Elitegymnasiums der DDR. Während die einen mit glühendem Blick im „Reimanns“ subversive Gedanken diskutieren, sehen die anderen unschuldig einer sozialistischen Zukunft entgegen. Der Mauerfall trennt sie schlagartig von ihrer Vergangenheit. Schwankend zwischen Hass, Verweigerung und Euphorie hören sie die Beteuerungen ihrer Eltern, dass alles ganz normal sei. Dabei sieht jeder die Explosion 1989 mit anderen Augen. 30 Jahre später zieht jeder der Helden Bilanz. Und sieht sich vor große Fragen gestellt: Wie lange verfolgt uns die Vergangenheit, oder verfolgen wir sie? Wie viel sind ihre Erfahrungen wert? Julia Schoch macht den historischen Umbruch in privaten Leben erfahrbar. Und schreibt damit einen beeindruckenden Gesellschaftsroman für unsere Zeit. Telefon 039771/54626 und online unter www.friedrichwagner-buchhandlung.de

Mal wieder ins Kino Telefon 039771/25950 Aktueller Spielplan unter www.kino-ueckermuende.de!


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 14 -

„Musikalische Raritäten“ für Horn, Flöte, Orgel - das macht neugierig!

„Was für ein wunderschöner Raum für meine Musik“ - so sagen immer wieder viele Künstler, die die Ueckermünder St. Marienkirche zum ersten Mal betreten. Sie sind begeistert von der wunderschönen Ausstattung, der Atmosphäre und der Akustik der Marienkirche. Und ob Großaufgebot eines Chor- und Orchesterkonzertes oder klangsensibles Gitarrenkonzert, die Marienkirche ist ein le-

bendiger Raum, der Musikern und Besuchern einen stimmungsvollen Rahmen für ihre Musik und den Zuschauern ein besonderes Konzerterleben bietet. Sie ist ein Ort, der Menschen durch Musik zu verbinden vermag. Am Mittwoch, dem 01. August, um 19:30 Uhr erklingt wieder ein Konzert mit Musik der großen Barockmeister Pepusch, Bach, Händel, Lachner und Homi-

Nr. 07/18 lius. Aber dieses Mal ist das Besondere die nicht ganz alltägliche Zusammensetzung des Ensembles: Querflöte, Horn und Orgel. Das Potsdamer Ensemble a tre mit Gisbert Näther, Horn, Brigitta Winkler, Querflöte, und Matthias Jacob, Orgel, verspricht faszinierende und reizvolle Klangeffekte: auf der einen Seite der strahlende, zauberhafte Klang der Querflöte, auf der anderen Seite der weiche, volle Klang des Hornes. Dazu erklingt die Orgel mit ihren vielen Stimmen und Farben - nicht nur als Harmonieträgerin. Neben den barocken Werken wird auch eine Komposition Gisbert Näthers zu hören sein. Gisbert Näther hat Komposition studiert und viele Werke für Kinder geschrieben. Er komponiert für traditionelle Kammermusikbesetzungen, aber auch für weniger alltägliche - so z.B. ein Werk für 12 Fagotte. Seine Kompositionen für großes Orchester - mit und ohne Solisten - wurden u.a. von der Deutschen Oper Berlin, von den Berliner Symphonikern und dem Deutschen Filmorchester uraufgeführt. Näther hat ein Trio komponiert, bei dem die Musiker aus großen Entfernungen miteinander spielen. Die besondere Akustik der Kirche wird so in die Komposition einbezogen. Lassen Sie sich überraschen von den musikalischen Raritäten des Ensembles a tré. Karten zu 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, sind an der Abendkasse erhältlich. Das Konzert wird von der Stadt Seebad Ueckermünde unterstützt.

„Sprühende Flötenvirtuosin“: Professor Susanne Ehrhardt zu Gast in Ueckermünde Hochkarätiges Konzert für Klarinette, Blockflöte und Orgel „Unglaublich, diese Fingerfertigkeit gepaart mit faszinierender Blastechnik. Ist es tatsächlich „nur“ eine Blockflöte, mit der man so fantastische Musik erzeugen kann?“ Das fragt man sich, wenn man Susanne Ehrhardt in ihren Konzerten erlebt. Sie ist eine Meisterin ihrer Instrumente. Wenn sie Klarinette oder Blockflöte spielt, verschmilzt sie so mit ihren Instrumenten, dass Mensch und Instrument zu einem Klangkörper werden. Ob bei Vivaldis wunderbaren Flötenkonzerten, Werken aus Klassik, Romantik oder moderner Flötenmusik: welche Töne eine Könnerin wie Susanne Ehrhardt den Instrumenten zu entlocken vermag, ist faszinierend und immer wieder überraschend. Lassen Sie sich begeistern und bezaubern von ihrem musikalischen Temperament! Staunen Sie über ihre großartige, scheinbar spielerische Virtuosität und ihr lebendiges Musizieren! Susanne Ehrhardt studierte Klarinette und Blockflöte an der Hochschule „Hanns Eisler“ Berlin und erwarb am Königl. Konservatorium Den Haag das Diplom für historische Klarinette. Sie war mit ihrem Klarinettentrio Preisträgerin des Internationalen Wettbewerbes Musica Antiqua in Brügge und Finalistin des ARD-Wettbewerbes. Im Jahr 2007 erhielt sie eine Professur für Blockflöte, für Klarinette und deren historische Vorläufer. Ihre Konzerttätigkeit führt sie in viele Länder Europas, Amerikas, Asiens und Australiens. Und sie kommt wieder nach Ueckermünde, denn sie gehört zu den vielen Musikern, die, wenn sie einmal in der Ueckermünder Marienkirche gespielt haben, sehr gerne wiederkommen. Am Mittwoch, dem 18. Juli, gastiert Susanne Ehrhardt um 19:30 Uhr in der St. Marienkirche. Begleitet wird Susanne

Ehrhardt an der Orgel von Sergej Tcherepanov, der in Moskau Klavier und in Lübeck und Hamburg Orgel studiert hat und inzwischen als Dozent für Orgelspiel und Klavierbegleitung tätig ist. Seit 2003 wirkt er als Kirchenmusiker an der Petrikirche zu Bosau am Plöner See und ist gleichzeitig künstlerischer Leiter der jährlich stattfindenden Bosauer Sommerkonzerte. 2009 rief er die erfolgreiche Internationale Sommerakademie Bosau ins Leben, an der Meisterkurse in den Fächern Orgel, Cembalo, Flöte und Barockvioline angeboten wurden. Karten zu 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, sind an der Abendkasse erhältlich. Die Konzertreihe der Kirchengemeinde Ueckermünde-Liepgarten wird durch die Stadt Seebad Ueckermünde unterstützt.


Nr. 07/18

- 15 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 16 -

Nr. 07/18

fotoklub3meere

Foto: Elke Ernst

Burgfest auf Castrum Turglowe Mittelalterliches Treiben im Schatten der Burgruine am 04. und 05. August Zum alljährlichen Burgfest öffnen sich ab 10:00 Uhr die „Tore“ des Castrum Turglowe für junge und alte Besucher. Ritter, Knappen, Spielleute, Handwerker, Märchenerzähler und die holden „Frouwen“ nicht zu vergessen, geben sich die Ehre und werden das alte „Castrum“ für zwei Tage zu neuem Glanz verhelfen. Kiepenkasper, Frettchenzirkus, Maskenmann und Ritter werden wie in vergangenen Jahren ihr Bestes geben, um das Burgfest für Alt und Jung zu einem lustigen und spannenden Erlebnis zu machen. Die mittelalterliche Schenke wird für das leibliche Wohl der hungrigen und

durstigen Gäste gerüstet sein und Feuerfleisch, geschmortes und gekochtes Schwein und die ein oder andere Überraschung an kulinarische Köstlichkeiten bereithalten. Und wem die Zunge am Gaumen klebt, der kann sie mit kühlen Getränken wieder lösen. Die bunte Schar der Mittelalterakteure wird alles geben, um die Besucher in die Zeit des Hochmittelalters zu geleiten. Wem der Trubel der Jahrmarktsschreier und das Waffengeklirr jedoch zu laut sind, der kann im nahegelegenen Café der Villa bei Kaffee und frisch gebackenem Kuchen die nötige Ruhe finden.

Museumsfest im Ukranenland Eine Woche später, am 11. und 12. August jeweils ab 10:00 Uhr, lädt das Ukranenland zum alljährlichen Museumsfest ein. Schon heute hat eine illustre Schar von Gästen ihr Kommen angekündigt. Anders als bei einem herkömmlichen Museumsbesuch wird im Ukranenland die Geschichte der Slawen und Wikinger

lebendig. Wikinger aus der berühmten Jomsborg in Vineta geben sich die Ehre, Slawen aus dem Land der Milzener in der Lausitz und die Gruppe „Liebertates“ aus dem Siedlungsgebiet der Spreewanen werden Kleidung, Ausrüstung und Bewaffnung ihrer Zeit vorstellen. Im Schaukampf werden sie dann zeigen,

„Maritimes und Landschaft am Stettiner Haff“ RATHAUSGALERIE Am Rathaus 5

bis zum 31. August zu den allgemeinen Öffnungszeiten was sie können. Etwas ruhiger wird es bei den Händlern, Handwerkern und Musikern zugehen. Sie alle versuchen dem Geist der alten Ukranen für zwei Tage wieder auf die Beine zu verhelfen. Für Speis und Trank sorgen dabei die gastfreundlichen Ukranenweiber während die Spielleute von Cantilena manch altes Lied spielen und die Ukranenschiffe Svarog und Svantevit zu einem Ausflug zum selber rudern auf die Uecker einladen.


- 17 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Änderungen vorbehalten

Nr. 07/18


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 18 -

Nr. 07/18

Übersicht über ausgewählte geplante Kulturveranstaltungen der umliegenden Gemeinden Datum/Zeit Juli 2018 13.07.2018 19:30 Uhr 13.07.2018 21:30 Uhr 13./14.07.18 ganztägig 14.07.2018 ganztägig 14.07.2018 13:00 Uhr 17.07.2018 19:00 Uhr 18.07.2018 18:00 Uhr 18.07.2018 19:30 Uhr 18.07.2018 19:30 Uhr 20. - 22.07.18 ganztägig 21. - 22.07.18 ganztägig 24.07.2018 19:00 Uhr 25.07.2018 18:00 Uhr 27.07.2018 20:00 Uhr 28.07.2018 ganztägig 29.07.2018 ganztägig 31.07.2018 19:00 Uhr August 2018 01.08.2018 18:00 Uhr 01.08.2018 19:30 Uhr

Veranstaltung/Veranstaltungsort

Veranstalter/Tickets/Auskünfte

Vortrag über Dietrich Bonhoeffer mit Bischof Dr. Abromeit St. Marienkirche Ueckermünde Lichterwanderung mit tierischen Einblicken Tierpark Ueckermünde Strandfest Vogelsang-Warsin Blaubeerfest Vierseitenhof Eggesin Erlebnistag im Heidebad Heidebad Torgelow Ueckermünder Musiksommer Marktplatz Ueckermünde Livemusik & Grillbuffet Schiffslaterne, Oststraße 10a, Ueckermünde Julia Schoch liest aus „Schöne Seelen und Komplizen“ Fr.-Wagner-Buchhandlung, Ueckerstraße 79, Ueckermünde Virtuose Barockmusik mit Susanne Ehrhardt, Klarinette und Blockflöte, und Sergey Tscherepanow, Orgel St. Marienkirche Ueckermünde 55. Ueckermünder Hafftage, u.a. mit Karat & Kristina Bach Stadthafen und Ueckerpark Ueckermünde 5. Inchez Mixed Cup im Beachvolleyball Strand Ueckermünde Ueckermünder Musiksommer Marktplatz Ueckermünde Livemusik & Grillbuffet Schiffslaterne, Oststraße 10a, Ueckermünde Danza andaluza: getanzte Gitarrenmusik mit Roger Tristao Adao & der französischen Tänzerin Sophie Julie KULTurSPEICHER, Bergstraße 2, Ueckermünde Strandfest Grambin Tag der Seenotretter mit buntem Programm DGzRS-Station Ueckermünde, nahe Leuchtturm Ueckermünder Musiksommer Marktplatz Ueckermünde

Evang. Kirchengemeinde Uede 039771 / 23267 Tierpark Ueckermünde 039771 / 54940 Gemeinde Vogelsang-Warsin Stadt Eggesin Stadt Torgelow Hotel Am Markt Ueckermünde 039771 / 800 Schiffslaterne Ueckermünde 039771 / 22481 Fr.-Wagner-Buchhandlung Uede 039771 / 54626 Evang. Kirchengemeinde Uede 039771 / 23267 Stadt Seebad Ueckermünde 039771 / 28454 www.inchezplus.de Hotel Am Markt Ueckermünde 039771 / 800 Schiffslaterne Ueckermünde 039771 / 22481 Speicher e.V. 039771 / 54262 Gemeinde Grambin DGzRS-Station Ueckermünde 0171 / 3116315 Hotel Am Markt Ueckermünde 039771 / 800

Livemusik & Grillbuffet Schiffslaterne Ueckermünde Schiffslaterne, Oststraße 10a, Ueckermünde 039771 / 22481 Werke von Bach, Händel, u.a. gespielt von Brigitta Winkler, Evang. Kirchengemeinde Uede Flöte, Gisbert Näther, Horn, KMD Matthias Jacob, Orgel 039771 / 23267 St. Marienkirche Ueckermünde 02.08.2018 Schlachtefest Schiffslaterne Ueckermünde 18:30 Uhr Schiffslaterne, Oststraße 10a, Ueckermünde 039771 / 22481 03. - 05.08.18 Ueckermünder Strandfest, u.a. Beachparty mit Jay Khan Robert Kriewitz ganztägig Strand Ueckermünde 04. - 05.08.18 Burgfest auf Castrum Turglowe Ukranenland Torgelow ganztägig Castrum Turglowe Torgelow 03976 / 202397 04.08.2018 Seefest Gemeinde Altwigshagen 10:00 Uhr Altwigshagen 07.08.2018 Ueckermünder Musiksommer Hotel Am Markt Ueckermünde 19:00 Uhr Marktplatz Ueckermünde 039771 / 800 08.08.2018 Livemusik & Grillbuffet Schiffslaterne Ueckermünde 18:00 Uhr Schiffslaterne, Oststraße 10a, Ueckermünde 039771 / 22481 08.08.2018 Konzert mit dem „Duo Jucorda“, Gitarrenklänge aus Spa- Evang. Kirchengemeinde Uede nien & Lateinamerika, Julia Byrenheid & Judith Beschow 19:30 Uhr 039771 / 23267 St. Marienkirche Ueckermünde 10. - 12.08.18 23. Ueckermünder Hafenfest AG Hafenfest ganztägig Ueckerpark und Stadthafen Ueckermünde 11.08.2018 Fiesta Latina mit tumba ito Kulturverein weitblick 20:00 Uhr Zum Mühlengraben Bugewitz 039771 / 54626 11. - 12.08.18 Museumsfest im Ukranenland Ukranenland Torgelow ganztägig Ukranenland Torgelow 03976 / 202397 14.08.2018 Ueckermünder Musiksommer Hotel Am Markt Ueckermünde 19:00 Uhr Marktplatz Ueckermünde 039771 / 800 15.08.2018 Livemusik & Grillbuffet Schiffslaterne Ueckermünde 18:00 Uhr Schiffslaterne, Oststraße 10a, Ueckermünde 039771 / 22481 18.08.2018 Zuckertütenfest Tierpark Ueckermünde 10:00 Uhr Tierpark Ueckermünde 039771 / 54940 18.08.2018 Tag der offenen Tür: Freiwillige Feuerwehr Uede 140 Jahre Freiwillige Feuerwehr Ueckermünde ganztägig Feuerwehrgerätehaus Ueckermünde Für die Richtigkeit und Aktualisierung der Angaben sind ausschließlich die Veranstalter verantwortlich! Noch mehr Veranstaltungstipps für die gesamte Haff-Region finden Sie auf der Internetseite des Tourismusvereins www.urlaub-am-stettiner-haff.de!


Nr. 07/18

- 19 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

28. Kalenderwoche 2018

13.07. 15:30 Uhr

Familienbasteln:

Holzbrennarbeiten

29. Kalenderwoche 2018

16.07. 15:30 Uhr

Töpfern für Kinder: Spielerisches Arbeiten mit Ton

17.07. 15:30 Uhr

Rummy

18.07. 15:30 Uhr

Koch- und Backkreis:

19.07. 15:30 Uhr

Spiele im Freien

20.07. 15:30 Uhr

Familienbasteln:

Bratwurst mit Toast

Wir bedrucken Textilien

30. Kalenderwoche 2018

23.07. 15:30 Uhr

Kreativwerkstatt:

24.07. 15:30 Uhr

Tischfußball

25.07. 15:30 Uhr

Koch- und Backkreis:

26.07. 15:30 Uhr

PS4-Turnier

27.07. 15:30 Uhr

Familienbasteln:

Marmorieren

Puddingdessert

Seidenmalerei

31. Kalenderwoche 2018

30.07. 15:30 Uhr 31.07.

Töpfern für Kinder: Spielerisches Arbeiten mit Ton

01.08. 15:30 Uhr

Töpfern mit „de Pötters“ alle 14 Tage dienstags, 14:00 Uhr

15:30 Uhr Dart-Nachmittag

24.07./07.08.

Koch- und Backkreis:

Toast überbacken

02.08. 15:30 Uhr

Fahrspaß mit den Tretautos

03.08. 15:30 Uhr

Familienbasteln:

Holzteile bemalen

32. Kalenderwoche 2018

06.08. 15:30 Uhr

Kreativwerkstatt:

07.08. 15:30 Uhr

Pflastermalerei

08.08. 15:30 Uhr

Koch- und Backkreis:

09.08. 15:30 Uhr

Eye-Toy-Spiele

10.08. 15:30 Uhr

Familienbasteln:

Arbeiten mit Tontöpfen

Frauentreff

donnerstags, ab 14:30 Uhr

19.07./26.07. 02.08./09.08. Klöppeln

alle 14 Tage mittwochs, 14:00 Uhr

18.07./01.08. Kraftsport

dienstags/donnerstags, 17:30 Uhr Eisbecher

Spardosen bemalen

Montag bis Freitag offener Jugendtreff

Öffnungszeiten Montag bis Freitag 14:00 bis 19:30 Uhr

17.07./19.07./24.07. 26.07./31.07./02.08. 07.08./09.08.

Zumba für Erwachsene

dienstags/donnerstags, 19:00 Uhr

17.07./19.07./24.07. 26.07./31.07./02.08. 07.08./09.08.

(Bei Interesse, bitte vorher anrufen)

Senioren-PC-Club Dienstags, ab 09:30 Uhr

Schach

Schüler- und Jugendtraining SAV Torgelow jeden Freitag 15:30 bis 19:00 Uhr


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 20 -

Nr. 07/18

Ueckermünde-West Chausseestraße 25, 17373 Ueckermünde, Telefon 039771/22241 E-Mail: club-ueckermuende@volkssolidaritaet.de

Offener Treff für Jung und Alt Ständige Angebote:  Mittagstisch, Di bis Fr, Anmeldung einen Tag vorher  Schneiderstube täglich zu den Öffnungszeiten  Vermietung von Räumlichkeiten für Vereine und kleine Familienfeiern, täglich zu den Öffnungszeiten  PC und Internetnutzung, Di bis Fr zu den Öffnungszeiten  Freizeitmöglichkeiten: Dart, Tischkicker, Taifun, Playstation  wechselnde Angebote im kreativen Bereich  Erzähl-Salon, Bibliothek

Di 24.07. 13:00 Uhr 14:00 Uhr Mi 25.07. 13:00 Uhr 14:00 Uhr Do 26.07. 15:00 Uhr

Juli Mo 16.07. 18:00 Uhr Di 17.07. 13:00 Uhr 14:00 Uhr Do 19.07. 15:00 Uhr

Di 07.08.. 13:00 Uhr 14:00 Uhr Mi 08.08. 13:00 Uhr 14:00 Uhr Do 09.08. 15:00 Uhr

Kräutertreff Rommee-Nachmittag Urlaubs-Englisch Grillen

Öffnungszeiten:

Di 31.07. 13:00 Uhr Rommee-Nachmittag 14:00 Uhr Urlaubs-Englisch August Mi 01.08. 13:00 Uhr XXL-Sport

Montag bis Donnerstag Freitag

Spende für Haff-Sail-Kinderprogramm Die Kinder- und Jugendarbeit lag dem Präsidenten Thomas Krüger in seinem rotarischen Jahr 2017/2018 und dem Vergabeausschuss des Bürgervereins Rotary - Freunde Ueckermünder Heide e.V. sehr am Herzen. So wurde von der Mitgliederversammlung im April beschlossen, der Stadt Seebad Uecker-

Rommee-Nachmittag Urlaubs-Englisch XXL-Sport Bingo mit Kaffee und Kuchen „Säen, Ernten, Kochen“

münde für das Kinderprogramm im Rahmen der Haff-Sail einen Betrag von 600 Euro zu spenden. Das Bild zeigt den Präsidenten Thomas Krüger (2. von rechts) bei der offiziellen Spendenübergabe an den 2. stellvertretenden Bürgermeister Joachim Trikojat. Außerdem auf dem Foto der Schatzmeister des Vereins

Rommee-Nachmittag Urlaubs-Englisch XXL-Sport Zeitreise „Sommerfrische 1927“ „Säen, Ernten, Kochen“

08:00 - 16:00 Uhr 08:00 - 13:00 Uhr

Altkopernikaner-Treff am 15.09.2018 Das nächste Altschülertreffen im „Haus an der Schleuse“ Torgelow naht. Termin freihalten und weitersagen! Die Anmeldung erfolgt wieder online unter www.altkopernikaner.de. Dort findet man auch weitere Infos zu den bisherigen Treffen und zur Schulgeschichte. Georg Führer (3. von links) und Akteure der Märchentruhe Eggesin. Ein wahrlich farbenfrohes Bild. Für weitere ähnliche Projekte reichten der Rotary - Club Ueckermünder Heide und der Bürgerverein im rotarischen Jahr 2017/2018 Gelder von rund 4.700 Euro aus. Georg Führer

Kinder aufgepasst! Bitte folgende Termine vormerken: 13.07. Holzbrennarbeiten, 20.07. Wir bedrucken Textilien (auch mitgebrachte), 23.07. Wir marmorieren verschiedene Gegenstände, 06.08. Arbeiten mit Tontöpfen, 10.08. Spardosen bemalen. Beginn jeweils 15:30 Uhr.

Nicht vergessen! Am Dienstag, dem 31.07., um 15:30 Uhr Jugend-Dartnachmittag.

Mach mit bei der Jugendfeuerwehr! freitags von 16:00 bis 17:30 Uhr Feuerwehrgerätehaus Ueckermünde

FZ am Haffring 20 Telefon 039771/27209 www.fz-uem.de


Nr. 07/18

- 21 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Einweihung des neuen Wasserspielplatzes in der Kita Haffring Seebad Ueckermünde an ihre Kitas verteilt hat. So kommt das Geld ganz vielen Kindern zu Gute. In der Kita Haffring kann ab jetzt kräftig geschöpft, gepumpt, gegossen, gematscht, abgemessen und ausgekippt werden. Die Kinder sammeln viele Grunderfahrungen mit Wasser, Sand und Matsch, die ihnen ein Fundament für physikalisches Wissen bieten. Die Lust und Freude am Spiel mit dem Wasser ist ihnen deutlich anzusehen.

Der Frühsommer verwöhnt uns mit hochsommerlichen Temperaturen. Für Kinder ist es die beste Zeit zum ungestörten Spielen, Probieren, Forschen mit dem feuchten Element Wasser. Darum war die Freude riesengroß, als auf dem

Spielplatz der Kita Haffring am 01. Juni ein neues Wasserspielgerät eingeweiht werden konnte. Finanziert wurde das Ganze aus den nicht verbrauchten Geldern für zu Hause bleibende Mütter (sogenannte „Herdprämie“), die die Stadt

Danke sagen die Kinder und das Team der Kita Haffring vom ILL e.V.!

Keiner da in der Kita Haffring - Huch! Wo sind die Kinder hin? Kindertag und der Kindergarten ist leer? Was ist denn hier los? Mit dem Bus, der Feuerwehr, einer Pferdekutsche und dem Bollerwagen zogen die einzelnen Kindergruppen am 01. Juni los, um was zu erleben. Die Jüngsten, die „Muscheln“, durften in den Tierpark fahren. Schon die Busfahrt zauberte ein Lächeln in die Kindergesichter. Angespannt vor Aufregung drückten sie sich in die Sitze. Im Tierpark begrüßte sie der Pfau mit einem wunderschönen Rad, dann wurden die Wasservögel gefüttert und die großen und kleinen Tiere bestaunt. So viel Abenteuer macht Lust auf ein Eis, was sich die Kleinen dann schmecken ließen. Sonne, Busfahren, Eis essen und so viele Tiere erleben. Schöner kann ein Tag nicht sein. Vielen Dank an Familie von Deetzen, die das alles möglich machte. Die „Frösche 2“ und die „Krabben“ wurden mit der Pferdekutsche abgeholt und sahen ihre Heimatstadt aus einer ganz besonderen Perspektive. So geruhsam geht es heutzutage selten vorwärts - Ge-

legenheiten zum Austausch über die Gebäude, Straßen und markanten Punkte der Stadt gab es deshalb genug. Und natürlich wurden die lebendigen Fortbewegungsmittel bestaunt. So etwas erlebt man nicht jeden Tag. Für die „Seepferdchen“ und die „Frösche 1“ stand ein spannender Tag bei der Ueckermünder Feuerwehr auf dem Plan. Zuverlässig wurden die Kinder von den Kameraden der Feuerwehr direkt von der Kita abgeholt. Was für ein Service! Vor Ort gab es Spannung beim Ansehen eines echten Löschfahrzeuges, Lehrreiches rund um die Themen Notruf und Erste Hilfe und Spaß beim Löschen mit echtem Schlauch, Spritze und Wasser. Danke an Familie Pohl! Was Außergewöhnliches hatten sich die „Delfine“ vorgenommen. Sie wollten die Firma Haff-Dichtungen besichtigen. Von der Kita ist der Betrieb gar nicht allzu weit entfernt, deshalb packten die Ältesten den Bollerwagen und zogen auf Schusters Rappen los zur Werksbesichtigung. Vor Ort tauchten sie nach einem

Picknick ein in die Welt der Erwachsenen, bestaunten echte Maschinen, erlebten, wie etwas hergestellt wird, und durften sich sogar selbst einen Smiley stanzen. Danke an Familie Rönsch für die Organisation! Die Kinder der Kita Haffring vom ILL e.V.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 22 -

Nr. 07/18

Grandiose gemeinsame Aufführungen des „Notenbaums“ (CK) Wer bisher nicht wusste, was ein Ohrwurm ist, der wurde eines Besseren belehrt. Lang und schlank, goldener Körper mit Noten drauf und ein wenig Slang sprechend. Die Zuschauer hatten ihre Freude an ihm. Aber nicht nur am Ohrwurm. Dazu kamen ein stets nach neuen Melodien suchender Komponist, anmutige Elfen und Feen, temperamentvolle Musiker aus Spanien, Amerika, China, Russland sowie Wissenschaftler, Gärtner, Förster und ein garstiger, aber letztendlich mit Nüssen bestechlicher Gnom. Durch die Geschichte führte ein Erzähler, sodass man von Anfang bis Ende genau wusste, was passierte. Nach etwa einem Jahr intensiver Probenarbeit hat man schon geahnt, dass es gut wird. Aber was die jungen Nachwuchstalente unter der Regie von Jenny und Kathleen Stage am 07. und 09. Juni auf die Bühne brachten, war einfach nur grandios. 19 Darsteller, ein wunderbar geführter Chor und sechs Instrumentalisten aus der Kreismusikschule UeckerRandow und der Regionalen Schule Ehm-Welk zogen das Publikum eine knappe Stunde in der Aula des Gymna-

siums in ihren Bann. Natürlich ging es um Musik, um Musiker aus der ganzen Welt und um gestohlene Noten. Denn der Gnom mochte sie nicht, diese schöne Musik. Welch wunderbare Geschichte, die alle zusammenführt, um den Schlüssel für den Notenbaum zu bauen, ihn wieder zum Leben zu erwecken und den Gnom zu überlisten, um der Welt neue Musik zu schenken. Und trotz des Diebstahls gab es von Anfang bis Ende tatsächlich ins Ohr gehende Musik. Die Zuschauer waren begeistert, ob groß, ob klein. Jeder war fasziniert von den Darstellern, der Musik, dem Gesang, den fantastischen Kostümen, erstellt von Erika Schmidt, den Requisiten und Kulissen, dank Frau Heinrich und Herrn Kliewer von der Regionalen Schule. Dass die Musik auch wirklich gut bei allen ankam, dafür sorgte hervorragend der Tontechniker Conrad Poser. Zum Schluss gab es Bravo-Rufe und den Wunsch nach Zugaben und neuen Aufführungen. Allen Darstellern, den Musikern, Technikern, Sängern und Helfern wurde herzlich von Musikschulleiterin Christiane Krüger gedankt. Der größte Dank galt

natürlich den beiden Projektleiterinnen Kathleen und Jenny Stage, die Woche für Woche gemeinsam mit den jungen Musik- und Schauspieltalenten das Musical zu diesem Erfolg führten! Ein weiterer Dank geht auch an den städtischen Bauhof, das Gymnasium, die Regionale Schule und an den Hausmeister der Musikschule für die stets unkomplizierte Hilfe! Ermöglicht und finanziell unterstützt wurde das Projekt von der Sparkassenstiftung Uecker-Randow und dem Förderverein der Kreismusikschule.

Stadtbibliothek ueckermünde - UeckerstraSSe 96 Öffnungszeiten: Dienstag 09:00 - 12:00 und 13:00 - 19:00 Uhr Mittwoch 09:00 - 12:00 Uhr Donnerstag 09:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr

Sie wollen die Ausleihe eines Buches verlängern? Einfach eine E-Mail an stadtbibliothek@ueckermuende.de

Telefon: 039771-28480 Kinderbibliothek

Haff-grundschule Öffnungszeiten:

Die Stadtbibliothek in den Sommerferien In den Sommerferien (09. Juli bis 17. August 2018) bleibt die Kinderbibliothek in der Haff-Grundschule geschlossen. Die Kinder können mit ihrem Bibliotheksausweis aber gern die Stadtbibliothek in der Ueckerstraße 96 nutzen. Dort steht eine kleine Auswahl an Büchern, CDs und DVDs für sie bereit. Seit Kurzem läuft auch wieder die Aktion „FerienLeseLust MV - Lesen tut gut“. Während der Ferien können sich interessierte Kinder und Jugendliche, auch Urlauber, zwischen 10 und 14 Jahren weiterhin dazu anmelden. Die Aktion endet am 23. August mit der Abgabe der Logbücher, in denen die gelesenen Bücher vermerkt sind. Am 12. September findet dann die Abschlussveranstaltung mit der Übergabe der Zertifikate statt. Eine schöne Ferienzeit wünschen die Mitarbeiter der Stadtbibliothek!

Montag 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 16:00 Uhr In den Sommerferien vom 09.07. bis 17.08. bleibt die Kinderbibliothek für Leseratten geschlossen. Eine kleine Auswahl an Medien aus der Kinderbibliothek ist aber in dieser Zeit in der Stadtbibliothek verfügbar. www.ueckermuende.de/ bibliothek.html


Nr. 07/18

- 23 -

Das Schuljahr ist beendet. Aus diesem Anlass organisierten die Erzieher vom ILL Hort an der Haff-Grundschule ein Abschlussfest. Trotz schlechter Vorhersagen meinte es das Wetter gut mit den Kindern, sodass der Schulhof genutzt werden konnte. Zu Beginn wurden die Schüler der vierten Klassen mit einer zünftigen Taufe verabschiedet. Dann hatten alle Kinder der 1. bis 4. Klassen die Möglichkeit, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. So konnten sie Seifenblasen herstellen, Musik mit Pezzibällen und Boomhackers machen, Gipsfiguren bemalen, Ytonsteine bearbeiten, Speck-

Abschlussfest im Hort stein gestalten, Brettspiele basteln sowie Seifenblasen herstellen. Für das leibliche Wohl war auch gesorgt. Höhepunkt war die Popcornmaschine alle Kinder griffen hier gerne zu. Das Erzieher-Team und die Kinder bedanken sich auf diesem Wege herzlich bei der Volksbühne Ueckermünde für die Bereitstellung der Maschine und der benötigten Utensilien. Ebenso gilt der Dank den Mitarbeitern des Kreativ-Zentrums Eggesin für die Unterstützung beim Speck-

UECKERMÜNDER STADTREPORTER stein gestalten. Das Erzieher-Team vom Hort an der Haff-Grundschule wünscht allen Hortkindern einen erlebnisreichen Sommer und einen guten Start ins neue Schuljahr.

Kindertag in der Kita „Traumland“ Ein buntes Fest zum Kindertag mit einem gesunden Frühstück im Freien. So startete der Tag für die Krippenkinder. Ganz viel Spaß hatten sie auf der Hüpfburg. Ein kleines Picknick und ein leckeres Eis durften an diesem Tag nicht fehlen. Die Kindergartenkinder feierten ihren Tag im

Tierpark (Foto). Dort konnten Sie viele Tiere beobachten, streicheln und noch einiges über sie erfahren. Aber auch die Spielplätze waren sehr begehrt. Gestärkt wurde sich mit Picknick, Pommes und Eis. Herzlichen Dank an die Eltern, die unterstützt haben. Ihr ward super!

Abschlussfahrt- und -feier der zukünftigen „Traumland“-Schulkinder Am 08. Juni hatten die Vorschulkinder der Kita „Traumland“ ihren großen Tag. Sie fuhren mit dem Zug nach Pasewalk zum Lokschuppen. Dort wurden sie schon erwartet und erlebten einen tollen Vormittag. Als Stärkung gab es Gegrilltes zum Mittagessen. Ein Dankeschön an die Mitarbeiter, die die Kinder begleite-

ten. Am Nachmittag hatten die Kinder und Erzieher zum Kaffee und selbstgebackenen Kuchen eingeladen. Für jedes Vorschulkind gab es dann eine Zuckertüte sowie eine Schulmappe vom Demokratischen Frauenbund e.V. aus Torgelow. Vielen lieben Dank dafür! Alle Kinder und Erzieherinnen der Kita

„Traumland“ des Volkssolidarität UeckerRandow e.V. wünschen den zukünftigen Schulkindern eine tolle Einschulung und einen guten Start in die Schule!

Chancengleichheit für ALLE! Listensammlung vom Behindertenverband Ueckermünde e.V. Die Sammlung wird in der Zeit vom 09. bis 29. Juli im Land Mecklenburg-Vorpommern als eine öffentliche Sammlung von Haus zu Haus sowie auf Straßen, Wegen und Plätzen mit gedruckten und nummerierten Sammellisten durchgeführt. Die beauftragten Sammler führen eine gültige Sammlerliste mit und werden sich auf Verlangen mit ihrem Personalausweis ausweisen. Falls Sie als Spender Zweifel über die Rechtmäßigkeit der Sammlung und der sammelnden Personen haben, stellen Sie die Sammelnummer fest und kontaktieren Sie uns bitte umgehend unter Telefon 0395/3698655. In Torgelow, Eggesin und Ueckermünde sowie den benachbarten Orten werden nur die bereits bekannten Personen des Behindertenverbandes unterwegs sein. Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger, in diesem Jahr wird die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte 70 Jahre alt. Sie wurde am 10. Dezember 1948 von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen verabschiedet. „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“ Der erste Satz der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte sichert jedem Menschen weltweit gleiche

Rechte und Freiheiten zu - unabhängig von Hautfarbe, Geschlecht, Sprache, Religion, politischer oder sozialer Anschauung, ethnischer und sozialer Herkunft oder Behinderung. Die Menschenrechtserklärung umfasst 30 Artikel, in denen die Rechte und Freiheiten eines jeden Menschen festgelegt sind. Machen wir uns in diesem Jahr gemeinsam stark, damit unsere Menschenrechte nach 70 Jahren endlich vollumfänglich von Politik und Verwaltung anerkannt werden. Wir benötigen einen Kurswechsel im Land sowie in den Kommunen und Gemeinden insbesondere bei den Themen Wohnen, Bildung, Gesundheit, Teilhabe und Selbstbestimmung. Unsere diesjährige Listensammlung steht deshalb unter dem Motto: „Mensch, du hast Recht - Kein Kompromiss bei der Teilhabe"! Wir fordern alle Menschen auf, mitzuhelfen, dass Selbstbestimmung, Diskriminierungsfreiheit und gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe für alle Menschen zur Selbstverständlichkeit werden. Dazu brauchen wir auch Ihre Unterstützung. Da unsere Mitgliedsverbände überwiegend durch ehrenamtliches Engagement getragen werden und die Behindertenverbände von der öffentlichen

Hand nicht die nötige finanzielle Unterstützung erhalten, sind wir zur Absicherung unserer Vereinsarbeit auf Ihre Spenden angewiesen. Wenn Sie mit einer Spende dazu beitragen möchten, die unabhängige Behindertenbewegung vor Ort zu unterstützen, können Sie sich in unsere Sammelliste eintragen. Wir sind vom Finanzamt Greifswald als gemeinnütziger Verein (Steuer-Nr. 072/141/ 04215) anerkannt und berechtigt, Ihnen eine Spendenbescheinigung auszustellen. Der Erlös der Listensammlung verbleibt zu 90 % bei den Kreis- und Ortsverbänden und kommt damit den vielen Projekten unmittelbar vor Ort zugute, wie z.B. der Kultur- und Vereinsarbeit, den Beratungsangeboten, der Selbsthilfearbeit in den Vereinen und vielen anderen Projekten, in denen wir die Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen fördern. 10 % der Spenden gehen an den Landesverband, der diese Mittel für seine Regionalberatungsstelle in Neubrandenburg verwenden wird. Für Ihre Spende sagen wir Ihnen schon jetzt herzlichen Dank! i.V. Marlen Deutsch Behindertenverband e.V. Ueckermünde


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Kirchliche Nachrichten

Evangelische Kirchengemeinde Ueckermünde-Liepgarten Zu allen Gottesdiensten und kirchlichen Veranstaltungen sind Sie sehr herzlich eingeladen!

Besonderes Vortrag: „Dietrich Bonhoeffer in Pommern“ Freitag, 13.07.2018, 19:30 Uhr, St. Marienkirche, Dr. Hans-Jürgen Abromeit, Bischof im Sprengel Mecklenburg und Pommern Konzert für Klarinette, Blockflöte und Orgel Mittwoch, 18.07.2018, 19:30 Uhr, St. Marienkirche, Werke von Vivaldi, Telemann, Bach u.a., Susanne Ehrhardt, Klarinette/ Blockflöte; Sergey Tscherepanow, Orgel Konzert für Flöte, Horn und Orgel Mittwoch, 01.08.2018, 19:30 Uhr, St. Marienkirche, Werke von Bach, Händel, u.a. Brigitta Winkler, Flöte; Gisbert Näther, Horn; KMD Matthias Jacob, Orgel Gitarrenkonzert mit dem „Duo Jucorda“ Mittwoch, 08.08.2018, 19:30 Uhr, St. Marienkirche, Gitarrenklänge aus Spanien und Lateinamerika, Julia Byrenheid und Judith Beschow, Gitarren Konzert mit Gunther Emmerlich und Ensemble Mittwoch, 22.08.2018, 19:30 Uhr, St. Marienkirche, Gunther Emmerlich, Gesang; Sabina Herzog, Cello; Kurt Sandau, Trompete; Klaus Bender, Orgel Die Mitarbeiter der Kirchengemeinde erreichen Sie wie folgt: Pfarrerin S. Leder/Pfarrer St. Leder: Belliner Straße 38 Telefon: 039771/23463 E-Mail: ueckermuende@pek.de Kirchenmusikerin A. Schulz: zu den Bürozeiten Telefon: 039771/23267 E-Mail: ueckermuende-kimu@pek.de Das Gemeindebüro in der Schulstraße 21 ist geöffnet: Montag bis Donnerstag 08:00 - 12:00 Uhr Dienstag zusätzlich 14:00 - 17:00 Uhr Telefon: 039771/23267, Fax: 23270 www.kirche-mv.de/ ueckermuende.html

- 24 -

Nr. 07/18

Gottesdienste Sonntag, 15.07.2018 10:00 Uhr Goldene Konfirmation Taufe, St. Marienkirche

und

Weitere Kirchengemeinden Römisch-Katholische Pfarrei

Sonntag, 22.07.2018 10:00 Uhr Gottesdienst, St. Marienkirche 11:30 Uhr Gottesdienst, Kirche in Liepgarten

MARIÄ HIMMELFAHRT

Sonntag, 29.07.2018 10:00 Uhr Gottesdienst, St. Marienkirche

Gottesdienstordnung: Feier der Heiligen Messe: Ueckermünde: samstags 17:00 Uhr, dienstags 09:30 Uhr Torgelow: sonntags 08:30 Uhr, freitags 08:30 Uhr Hoppenwalde: sonntags 10:30 Uhr, mittwochs 09:00 Uhr, donnerstags 18:00 Uhr

Sonntag, 05.08.2018 10:00 Uhr Gottesdienst, Kreuzkirche Sonntag, 12.08.2018 10:00 Uhr Gottesdienst, St. Marienkirche Gottesdienst im Seniorenzentrum (Am Tierpark 6), donnerstags, 10:00 Uhr, großer Tagesraum neben dem Eingang

Musikalisches Flöten für Kinder donnerstags, 14:30 - 15:15 Uhr, Schulstr. 21, Leitung: A. Schulz In den Ferien finden keine Proben statt. Kinderchor donnerstags, 15:15 - 16:00 Uhr, Schulstr. 21, Leitung: A. Schulz In den Ferien finden keine Proben statt. Flöten für Erwachsene donnerstags, 17:00 Uhr, Schulstr. 21, Leitung: A. Schulz Kirchenchor dienstags, 19:00 Uhr, Schulstr. 21, Leitung: A. Schulz

Thematisches Kindertag Im Juli und August finden keine Kindertage statt. Konfikurs Im Juli und August finden keine Treffen statt. Junge Gemeinde dienstags, 18:00 Uhr, Kreuzkirche In den Ferien finden keine Treffen statt.

Hoppenwalde - Torgelow Ueckermünde - Blumenthal

Gottesdienstorte: Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt Ueckermünder Straße, Hoppenwalde Kirche Herz Jesu Espelkamper Straße 11c, Torgelow Kirche St. Otto Kamigstraße 6, Ueckermünde Kirche St. Stephanus Blumenthal Kontakt: Pfarrer Malesa Telefon 039771/490033 Gemeindereferentin Frau Protzky Telefon 0151/51611006 Gemeindeassistentin Frau von Brechan Telefon 0171/5411805 Pfarrbüro Ueckermünder Str. 16, Hoppenwalde Telefon 039779/20349, Fax 20348 E-Mail: hoppenwalde@gmx.de

Neuapostolische Kirchengemeinde Die Neuapostolische Kirche in Ueckermünde, Chausseestraße 10, lädt jeden Sonntag um 10:00 Uhr zum Gottesdienst ein. Gäste sind herzlich willkommen.

Frauenfrühstück Mittwoch, 05.09.2018, 09:00 Uhr, Kreuzkirche Senioren- und Körperbehindertennachmittag Gartenfest, Dienstag (!), 21.08.2018, 14:00 Uhr, Belliner Str. 38

Gemeindekirchgeld Der in der Höhe selbst festzulegende Beitrag kann auf das Konto der Evangelischen Kirchengemeinde Ueckermünde überwiesen werden: IBAN DE17150504 003210004136, BIC: NOLADE21PSW, Zweck: Gemeindekirchgeld. Das Gemeindekirchgeld kann auch bar im Gemeindebüro, Schulstraße 21, bezahlt werden. Vielen Dank allen, die so zum Erhalt der Gemeindearbeit beitragen!

Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus!


Nr. 07/18

- 25 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Kreisjugendsportspiele und Trainingslager für UTV-Inliner (PS) Die diesjährigen Kreisjugendsportspiele des Ueckermünder Turnvereins wurden in der Abteilung Inlineskating mit einem Trainingslager in Rochow verbunden. Familie Pieth stellte dafür ihr Grundstück für die Zelte und alle Annehmlichkeiten zur Verfügung. Einen dreifachen

Dank dafür! 15 Kinder gestalteten mit Sport und Spiel, dazu viel Spaß, das Wochenende. Höhepunkt war der Wettkampf. Danach wurde gegrillt. Es war ein „heißes“ Wochenende, in jeder Beziehung. Dafür sorgte auch die liebevolle Hilfe aller Eltern - habt ihr toll gemacht!

Einheitlicher Wunsch der Kinder, Wiederholung nächstes Jahr. Über erste Plätze freuten sich Jakob Leder, Nele Grimm und Leon Rollmann. Da der Auftritt zur Haff-Sail leider nicht möglich war, freuen sich die Inliner nun auf den Sporttag in Anklam.

Steppen laut und temperamentvoll wie Fred Astaire und Gene Kelly oder leise und anmutig wie im Riverdance... ...wäre es nicht toll einmal selbst so zu tanzen statt nur andere zu bewundern? Wer kennt nicht die flinken Füße und schnellen Schritte der Tänzerinnen und Tänzer aus den alten Filmen oder den Tanzshows, das Temperament, die Gra-

zie und Akkuratesse der Bewegungen? Einfach atemberaubend! Was wäre, wenn man wenigstens etwas davon lernen könnte? Für alle, die das gerne versuchen möchten und genug Ehrgeiz, aber vor allem auch Kondition mitbringen können, wird vom SV Christophorus Ueckermünde e.V. ein Anfängerkurs in Amerikanischem Stepptanz und im Irischen Stepptanz durchgeführt. Es ist nicht erforderlich, dass man sich schon jahrelang im Tanzen geübt hat, musikalisches Gefühl und Spaß reichen aus. Lockere Kleidung, anfangs leichte Halbschuhe und ein kleines Handtuch für ganz sicher auftretende Schweißperlen sowie etwas zum Trinken sind die einzig erforderliche Ausrüstung. Ziel ist es nicht, den o.g. Tänzern Kon-

kurrenz zu machen, aber mit gesundem Ehrgeiz und erforderlichem Willen kann dann irgendwann das Gelernte bestimmt stolz vorgeführt werden. Die staunenden Augen und der Applaus der Zuschauer ist etwas ganz Besonderes! Der Kurs für Amerikanischen Stepptanz wird ab September immer montags von 18:00 bis 19:30 Uhr und der Kurs für Irischen Stepptanz immer freitags von 19:30 bis 21:00 Uhr im Vereinshaus in Bellin, Dorfstraße 20a (Am Dorfanger) stattfinden. Wer bis dahin nicht warten möchte, ist zu den genannten Zeiten ab sofort beim Training gern gesehen. Nähere Informationen gibt es bei Kursleiterin Silvia Martini, Telefon 039779/22195 (Dienstag bis Freitag bis 18:00 Uhr), oder kommt einfach vorbei!


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Beachturnier ein voller Erfolg! (GB) Bei sommerlichen Temperaturen und etwas böigen Wind fand am 30. Juni das 21. Ueckermünder Beachturnier, zugleich das 3. Günter-Funke-Gedenkturnier statt. 40 Teams aus fünf Bundesländern und aus Polen gaben sich in vier Kategorien ein Stelldichein am Ueckermünder Strand. Auf zehn Feldern waren 140 Spiele nötig, um alle Sieger und Platzierten zu ermitteln. Bei den Kindern der U 12 weiblich kämpften zehn Teams um den Sieg. Hier stellte sich bald heraus, dass die Gäste aus Berlin-Marzahn nicht zu schlagen sind. Es war zu sehen, dass die beiden Mädels in Berlin in einem Beach Camp trainieren. Sie gewannen recht klar alle

- 26 Spiele und wurden verdient Erste. Platz Zwei belegten die SCN Sandwürmer vor der 1. Mannschaft des ESV Turbine Greifswald. Die kleinen Einheit-Mäuse erspielten sich die Plätze Fünf und Sechs. In der U 18 weiblich waren leider nur vier Teams am Start. Die Gastgeber sind jedes Jahr enttäuscht, dass so wenige Mannschaften aus M-V den Weg an den Ueckermünder Strand finden. Die ersten drei Plätzen gingen nach Greifswald, Vierte wurden die beiden Einheit-Mädchen. Das größte Feld hatte die Kategorie Freizeit. Hier waren 16 Teams am Start mit vielen Dauergästen. So zum Beispiel Brigade Tüdelü, BSG Rakete Berlin oder unsere Freunde aus Stettin. Sieger nach vielen knappen und spannenden Spielen wurde die Mannschaft „Würfelbude“ vor

Nr. 07/18 Pommerscher Adler Stettin und den „Skifahrern“. In der Kategorie Duo Mixed - je ein Mann und eine Frau auf dem Feld - spielten zehn Teams. Hier hatten die Ueckermünder die Nase vorn. Platz Eins ging an „Happy Family“ (Antje Fröhlich-Röder/ Lieven Wollermann) vor den „2 Fragezeichen“ (Evelin Scharff/Gunnar Handschug) und „Mission Unblockable“ (Alina Fleischhauer/Sören Krüger). Das Ueckermünder Beachturnier ist eines der größten Ballsport-Events der Region. „Dies ist nur möglich, weil wir eine tolle Unterstützung von Betrieben und Einrichtungen aus unserer Region haben“, so Volleyball-Abteilungsleiter Gerhard Bastke. Besonderer Dank geht an die Stadt Seebad Ueckermünde für die kostenfreie Nutzung des Strandes, das kostenfreie Parken der Teilnehmer und die finanzielle Beteiligung der Stadt am Turnier selbst. Ein großes Lob geht auch wieder an Party Service Hischke, Torsten und sein Team unterstützten wieder bei der Versorgung der Teilnehmer. Bei der Siegerehrung lobten die Teilnehmer die tolle Organisation des Turniers. Deshalb beschlossen die Veranstalter, auch ein 22. Beachturnier durchführen zu wollen. Geplant ist die Neuauflage 2019 am 22. Juni.

Abenteuer Landesliga für D-Jugend-Kicker Die D-Jugend-Fußballer des FSV Einheit starteten im Herbst des letzten Jahres in ihre erste Landesliga-Saison. Die Trainer Stefan Siewert und Ronny Prager hatten sich zuvor reiflich überlegt, ob sie mit ihren Schützlingen das sportliche Abenteuer wagen sollen, denn zuvor hatten die

jungen Nachwuchskicker nur auf Kreisebene Erfahrungen gesammelt. Hier war die Truppe sehr erfolgreich, zuletzt wurde auch eine starke Hallenlandesmeisterschafts-Vorrunde gespielt. Das Wagnis hat sich gelohnt, wie Trainer, Spieler und auch die Eltern am Ende

der Saison bei einem gemeinsamen Abschlussfest in der Jugendherberge Bellin feststellten. Der Start in die Spielzeit verlief zwar sehr holprig. Am Ende der Hinrunde standen die Kicker auf einem Abstiegsplatz, doch dank einer tollen Entwicklung der einzelnen Spieler und des Teams war der Klassenerhalt schon einige Spieltage vor Schluss gesichert. Am Ende stand Platz 8 von 12 Teams zu Buche. Aus dem Team trugen sich im Laufe der Saison zehn verschiedene Torschützen in die Liste ein, was auch für einen ausgewogenen Kader spricht. Beim Abschlussfest erhielten die Jungs auch neue Trainingsanzüge und Regenjacken. Vielen Dank an dieser Stelle den Sponsoren ETL-Freund & Partner, Zimmerei Brummund, Zimmerei Ulrich und der Firma Außenanlagen & Pflasterarbeiten Mario Prager. In den Ferien heißt es nun für die Kicker individuell trainieren nach einem vorgegebenen Trainingsplan, fast wie bei den Profis. Trainer und Spieler wollen ab dem 26. August fit in die neue Landesligasaison starten, eine neue Herausforderung wartet!


Nr. 07/18

- 27 -

Regatten zur Sommersonnenwende (KR) Der Ueckermünder Yachtclub veranstaltet traditionsgemäß jedes Jahr zwei Regatten, Einhand und Frauen, zur Sommersonnenwende. Dabei ging es für die „Einhandsegler“ (eine Person an Bord) am Vormittag auf Wettfahrtstrecke. Ein Dreieckskurs von 14 Seemeilen wurde absolviert. Windverhältnisse um Stärke 6 erforderten einiges Können, denn Segel und Pinne mussten allein bedient werden. Am Sonntag war das seemännische Können der Frauen gefragt. Der Startschuss fiel hier bei guten Windverhältnissen. Hier die Ergebnisse: Einhand: 1. Danny Stöcker auf SY Mikado 2. Werner Linke auf SY Walkabout

3. Andreas Beduhn auf SY Aquamarin 4. Toralf Schulz auf SY a quatre 5. Jirka Wellbrock auf SY Esprit 6. Norbert Stöcker mit SY Aphrodite 7. Kai Nitschmann auf SY Layla 8. Klaus Helms auf SY Ruden 9. Hansjoachim Göll auf SY Kati 10. Danilo Wörpel auf SY Tala Frauen: 1. Kalina Nitschmann auf SY Laila 2. Christine Albrecht auf SY Mikado 3. Kati Roloff auf SY Nereus 4. Heidrun Helms auf SY Ruden 5. Juliane Wegelt auf SY Sturmvogel 6. Christine Saborowsky auf SY Merle 7. Pia-Monika Linke auf SY Walkabout 8. Kathrin Wellbrock auf SY Esprit

Toller Judosport beim 18. Reederei Peters Cup (HT) Zum 18. Reederei Peters Cup fanden sieben Vereine den Weg nach Ueckermünde. Es kamen Judokas aus Pasewalk, Löcknitz, Wolgast, Hanshagen, Bansin sowie Kämpfer aus Jarmen. 99 männliche und weibliche Judokas der Altersklassen U 9 bis U 13 waren am Start. Motor Wolgast holte mit neun Gold die meisten Titel gefolgt von JSV Löcknitz mit sieben, der Ueckermünder Judoclub (UJC) gewann sechs Einzeltitel. Hervorzuheben ist eine Sportlerin mit Handicap, die erst siebenjährige Elaine Birkner. Die Schülerin der Haff-Grundschule hat nur eine Hand und ist erst seit

wenigen Wochen im UJC aktiv. Elaine traut sich mit viel Selbstbewusstsein aufs Tatami und gewann sogar einen Kampf. Ganz toll! Kai Peters hält als größter Sponsor bereits viele Jahre die Treue zum Verein und unterstützt vor allem die Nachwuchsarbeit. Herzlichen Dank von den Ueckermünder Judokas! Thomas Plank, Geschäftsführer des Kreissportbundes Vorpommern-Greifswald, lobte die Organisatoren für den reibungslosen Ablauf und rechnet auch im kommenden Jahr mit Ueckermünde als Ausrichter dieser Veranstaltung. Dieses Turnier war auch

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Gewerbeverein resümiert (MB) Am 28. Juni traf sich der Ueckermünder Verein für Handwerk und Gewerbe e.V. zur Jahreshauptversammlung auf dem Gelände des Schützenvereins Ueckermünde/Vorpommern 1810 e.V.. Neben zahlreichen Mitgliedern nahmen auch die stellvertretenden Bürgermeister Jürgen Kliewe und Joachim Trikojat sowie der neue Leiter des Stadtbauhofes Dietmar Stahl an der Veranstaltung teil. Der Vorstandsvorsitzende des Gewerbevereins Joachim Westphal fasste in einem kurzen Rechenschaftsbericht die Erfolge des letzten Jahres zusammen. Neben der Neuaufnahme von fünf Mitgliedern verzeichnet der Verein die erfolgreiche Umsetzung unterschiedlichster Veranstaltungen. Sowohl die Mitgliederversammlungen überzeugten mit Vorträgen aktueller Themen, wie z.B. das Gesundheitsmanagement oder die Absicherung im Alter von selbständig Beschäftigten. Auch der Weihnachtsmarkt in der Innenstadt und der Neujahrsempfang in der Hotel und Ferienanlage Haffhus zählen zu den Erfolgen des Vereins. Außerdem wurde die Umsetzung der Wortmeldung zur Einwohnerfragestunde von Ueckermünder Gewerbetreibenden, die nicht zu den Einwohnern der Stadt Seebad Ueckermünde zählen, in der Stadtvertretung durch den Verein angeregt. Der Schützenverein stellte den Mitgliedern und Gästen seine neue Bogenschießanlage vor und ermöglichte den Anwesenden auch eigene Versuche mit Pfeil und Bogen. Das gesellige Beisammensein wurde zum Gedankenaustausch zwecks Fortsetzung der Zusammenarbeit und Gestaltung zukünftiger gemeinsamer Projekte in angenehmer Atmosphäre genutzt. gleichzeitig die Kreis-Kinder- und Jugendmeisterschaft. Kreismeister wurden Leander Leu, Amely Wittenberg, Hanna Danker, Jannis Blütgen und Jostin Fischauer vom UJC. Glückwunsch!


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 28 -

2. Deutscher Hirntag in Erkner bei Berlin Selbsthilfegruppe Schlaganfall engagiert sich jetzt im Bundesverband (HV) Der SelbstHilfeVerband-Forum Gehirn e.V. (Bundesverband für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen und deren Angehörige), lud am 09. Juni zum 2. Deutschen Hirntag nach Erkner ein. Da die Selbsthilfegruppe (SHG) Schlaganfall immer großes Interesse an neuen

Nr. 07/18

DDR-MUSEUM „Zur Schiffslaterne“, Oststraße 10

verlauf hervorragend. Es war von Anfang an zu erkennen, dass sich hier Betroffene für Betroffene engagieren. Die drei angebotenen Workshops trafen genau den Nerv der Teilnehmer. Nach verschieden Interessenslagen gegliedert, konnte jeder wählen, was für Ihn wichtig ist und

Öffnungszeiten Mai - September Dienstag bis Freitag 11:00 bis 16:00 Uhr Mittwoch 11:00 bis 17:00 Uhr Juni bis August zusätzlich Sonntag 14:00 bis 17:00 Uhr Kontakten hat, wurde eine Einladung zu dieser Veranstaltung sehr gern angenommen. Mit Gruppensprecher Gunnar van der Pütten und zwei weiteren Mitglieder ging es nach Erkner, wo man vom Vorstand des Vereins herzlich begrüßt wurde. Auch wenn das „Forum Gehirn“ ein Bundesverband ist, weist Vorpommern doch immer noch eine große Lücke in der Mitgliederstatistik auf. Diese hat die SHG mit der Teilnahme nun etwas verkleinert. Eine sehr durchdachte Tagesordnung strukturierte den Tagungs-

Tag der Seenotretter Am Sonntag, dem 29. Juli, stellen die Seenotretter ihre Arbeit wieder der Öffentlichkeit vor. In Ueckermünde wird die DGzRS-Station am Leuchtturm gemeinsam mit den Einheiten der Stationen Zinnowitz und Greifswalder Oie von 10:00 bis 17:00 Uhr interessante Einblicke gewähren. Sie erleben Rettungsübungen, Filmvorführungen, Spiel und Spaß für Kinder und einiges mehr. So ist beispielsweise auch der Seenotkreuzer „Berthold Beitz“ vor Ort. Die DGzRS Maßstab 1:10 Modellbaugruppe macht Vorführungen. Es gibt Akkordeon-Klänge am Vormittag, am Nachmittag spielt die Gruppe „Cantilena“ aus dem Ukranenland auf. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt (Grillstation, frisch geräucherte Flundern, Kaffee und Kuchen, Getränke). Um zur Station zu gelangen, gibt es an diesem Tag von der Strandseite aus (alte Zollstation) auch eine Fährverbindung. Weitere Infos bei Manfred Fastnacht, Telefon 0171/3116315, www.seenotretter.de. Ein Wochenende später, also am 04. und 05. August, findet an der DGzRSStation übrigens wieder das Schlittenhundetreffen statt. Manfred Fastnacht lädt interessierte Besucher gern ein, vorbeizuschauen, um die faszinierenden Tiere näher kennenzulernen.

auf welcher Ebene er sich mit wem austauschen möchte. Ob Angehörige mit „Ängsten - Wer hilft?“, das Thema „Selbsthilfe - Was bringt sie mir“? oder auch die Frage, wie organisiere ich meine „Tagesstruktur, wenn die Angebote vor Ort fehlen“, standen auf der Agenda. Den Moderatoren dieser Workshops war sofort anzumerken, dass auch sie zur „Community“ gehören und eins zu eins erlebt haben, was besprochen wurde. Das hat die Kommunikation für alle besonders angenehm gemacht. Für die Mitglieder der SHG stand von Anfang an die Frage im Raum, ob man hier einen Mehrwert für die eigene Gruppenarbeit aber auch für jeden Einzelnen persönlich mitnehmen würde. Dies kann klar mit „Ja“ beantwortet werden und wurde mit einer Beitrittserklärung zum Verband auch so dokumentiert. Herzlichen Dank an alle Beteiligte für diesen erlebnisreichen und informativen Tag in Erkner. Weitere Infos zum Verband unter www.shv-forum-gehirn.de

Gruppenanmeldungen (mindestens 8 Personen) auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten möglich. Weitere Infos: Ostalgie Kultur e.V. Telefon 0171/4262211

Zur Schiffslaterne Veranstaltungen mittwochs, ab 18:00 Uhr 18.07./25.07./01.08./08.08./15.08. Livemusik & Grillbuffet 19.07., ab 18:30 Uhr Bratfischabend 26.07., ab 18:30 Uhr deftig-kräftig nach Art des Hauses 02.08., ab 18:30 Uhr Schlachtefest 09.08., ab 18:30 Uhr Hähnchen-Allerlei www.schiffslaterne.com

Energieberatung Verbraucherzentrale M-V jeden 1. und 3. Montag im Monat: 16.07./06.08./20.08. Am Rathaus 5, Beratungsraum 207 (1. OG, Flur Bauamt) Themen: Energieversorger-Wechsel, Heizkostenabrechnung, Strom sparen, Erneuerbare Energien (Solarenergie, Wärmepumpen), Förderprogramme, Heizungs- und Regelungstechnik, baulicher Wärme- und Hitzeschutz vorherige Terminabsprache bitte unter Telefon-Hotline 0800/809802400 oder 0381/2087050 Kosten: 5 Euro/Beratung, für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis kostenlos

Besuchen Sie die Netzwerkpartner unter www.vitalstadt-ueckermuende.de!


Nr. 07/18

- 29 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

CariMobil Beratung auf Rädern Wir kommen zu Ihnen, sprechen mit Ihnen und unterstützen Sie bei Fragen

 zu Anträgen, amtlichen Schreiben und Behördenangelegenheiten,

 zu Miete, Wohnen und Wohngeld,  des Auskommens und des Lebensunterhalts,

 zu Arbeit, Arbeitslosigkeit, ALG I und ALG II (Hartz IV),

 zur Erziehung, Schule und zu den Berufswegen Ihrer Kinder,

 zu Krankheiten, Krankheitsfolgen, Rehabilitation und Pflege,

 zu Einschränkungen und Behinderungen,

 zu Renten, Beiträgen oder zur Sicherung im Alter,

„Gesund am Stettiner Haff“ im AMEOS Klinikum jeden 4. Mittwoch im Monat für interessierte Bürgerinnen und Bürger Bei vielen Gesundheitsfragen und Erkrankungen ist es heute wichtig, umfassend und gut informiert zu sein. In der Medizin gibt es ständig neue Erkenntnisse über diagnostische Verfahren und Therapien. Dieses Wissen möchten die Fachärzte des AMEOS Klinikums Ueckermünde weitergeben. In ihren Vorträgen erklären die Experten verständlich und anschaulich die Möglichkeiten der modernen Medizin. Sie geben Tipps zur Vorbeugung und berichten Wissenswertes zur allgemeinen Gesunderhaltung des Körpers. Das Programm für das Jahr 2018 bietet einen Einblick in das breite Leistungsspektrum des AMEOS Klinikums Ueckermünde. Nach den Vorträgen gibt es ausreichend Zeit, um Ihre Fragen zu beantworten und persönlich mit den Referenten zu sprechen. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Das

gesamte Programm und aktuelle Änderungen finden Sie auch online unter www.ameos.eu/ueckermuende. Mittwoch, 22. August „Schwere Kinder - schweres Leben!? Übergewicht im Kindes- und Jugendalter“ Stephanie Burian Diplom-Psychologin der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie Änderungen möglich!

 zu Schulden, Ratenzahlung und Entschuldung. Das Beratungsmobil ist am Mittwoch, dem 01.08. und 08.08., von 10:30 bis 11:30 Uhr in Ueckermünde-West, Parkplatz Penny-Markt, und am Donnerstag, dem 02.08. und 09.08., von 09:00 bis 10:00 Uhr auf dem Parkplatz Haffcenter in Ueckermünde-Ost anzutreffen. Wir stellen Kontakte her und beraten Sie kostenlos und unbürokratisch. CariMobil Pasewalk, Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V., Bahnhofstraße 29, 17309 Pasewalk, Mobil: 0172/5356776, E-Mail: carimobil. pasewalk@ caritas-vorpommern.de

UECKERMÜNDER HAFENFLOHMARKT nächster Termin: Samstag, 04. August, ab 10:00 Uhr Altes Bollwerk Infos und Anmeldung unter Telefon 0172/3091479 (keine Neuware)


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 30 -

Auf in den Haffzoo! Sommerferien im Tierpark Der Zoo am Stettiner Haff lädt zur Sommerferienweltreise ins Tierreich ein! Zu den großen Erlebnissen gehören die Raubtiersafaris, die während der Sommerferien jeden Dienstag um 10:00 Uhr stattfinden. Sie treffen Jäger, die auf ihre Beute lauern, blicken den Löwen tief in die Augen und folgen den Spuren der Wölfe. Dabei können Sie einen Blick hinter die Kulissen werfen. Raubtiersafari 17.07./24.07./31.07./07.08./14.08. jeweils 10:00 Uhr

Jeden Freitagabend in der Sommerferien, wenn die Tagesbesucher bereits gegangen sind, werden noch einmal die Tierparkpforten geöffnet. Bei einer Lichterwanderung gehen Sie auf die Suche nach den nachtaktiven Tieren in ganz besonderer Abendstimmung. Dank barrierearmen Zutritts zu den Tiergehegen erleben Sie die Nachttiere fast wie in freier Wildbahn. Dabei wird Spannendes aus dem Leben der Tiere berichtet. Vergessen Sie nicht eine Taschenlampe oder Laterne mitzunehmen! Lichterwanderung 13.07./20.07. jeweils 21:30 Uhr 27.07./03.08./10.08./17.08. jeweils 21:00 Uhr

Nr. 07/18

Zahnärztlicher Notdienst Juli 2018 14./15. Juli Herr Vogel Ueckerstraße 35, Ueckermünde 039771/22442 21./22. Juli Frau Gierke Pestalozzistraße 7, Torgelow 03976/203646 28./29. Juli Dr. Großkopf Goethestraße 10, Ueckermünde 039771/224440 August 2018 04./05. August Frau Keller Heidestraße 2e, Eggesin 0157/74539072 11./12. August Frau Hamm Bahnhofstraße 15, Ferdinandshof 039778/20300 18./19. August

Für Wanderfreunde Die Wanderfreunde Haffküste e.V. und die ADFC Kreisgruppe Oderhaff des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs laden zu folgenden Wanderungen ein: Sonnabend, 11. August Thema: Radtour „Kranichland“ Treff: 09:45 Uhr Stralsund Bahnhof Strecke: Prohn - Barhöft - Wendisch Langendorf - Groß Mohrdorf Stralsund Länge: 50 km Leitung: Angelika Michaelis Hinweis: Fahrt mit dem Zug, ab 07:08 Uhr Eggesin, ab 08:25 Uhr Jatznick, 09:39 Uhr in Stralsund, zurück 18:25 Uhr ab Stralsund, Mittagsrast in Barhöft Hafen, Besuch Kranichzentrum Groß Mohrdorf Infos: Winfried Zimmermann Telefon: 039779/21391 E-Mail: Winfried.Zimmermann @gmx.net

Täglich können Sie noch die zahlreichen Schaufütterungen bei den Erdmännchen, Fischotter, Weißbüschelaffen, Dingos oder Wölfen erleben, bei denen viel Wissenswertes über die Tiere und ihre Lebensräume zu erfahren ist. An Wochenenden findet auch Schaufütterungen bei den Löwen statt. Zuckertütenfest Am Ende der Sommerferien erwartet die Erstklässler ein Zuckertütenfest! Am 18. August sind die kleinen und großen Schüler zu einem Kinderprogramm um 13:00 Uhr eingeladen. Das LuftballonTheater „Die kleine Elefantin“ verzaubert den Schulanfang zusätzlich mit Musik und Seifenblasen. Tierischer Nachwuchs Die Nandus haben angefangen, Eier zu

Praxis Dr. Geldschläger Ferdinandstraße 7, Torgelow 03976/202151 Der Bereitschaftsdienst der Zahnärzte erfolgt an den Wochenenden und an Feiertagen jeweils in der Zeit von 09:00 bis 11:00 Uhr. legen. Beim Damwild wurde das erste Jungtier am 11. Juni gesehen. Bei den Goldfasanen sind fünf Küken geschlüpft. Drei Weißbüschelaffen wurden am 16. Juni geboren. Ausstellung im Haff-Aquarium Gezeigt werden 21 „Naturbilder“ unserer Region von Kurt Häcker aus Ueckermünde. Turnfalke, „Insektenhochzeit“, Galenbecker See oder Fischadler - jeder Naturliebhaber findet hier ein passendes Motiv für sich. Die Fotoausstellung ist bis Ende August täglich im Tierpark zu sehen.

Tierpark Ueckermünde + täglich 10:00 - 18:00 Uhr + Telefon 039771/54940 + E-Mail: kontakt@tierpark-ueckermuende.de www.tierpark-ueckermuende.de + facebook.com/tierpark.ueckermuende

TOURISTIK-Information Sitz des Tourismusvereins “Stettiner Haff” e.V. Altes Bollwerk 9, 17373 Ueckermünde

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 09:00 bis 18:00 Uhr Samstag 09:00 - 13:00 Uhr, Sonntag 10:00 - 13:00 Uhr Telefon 039771/28484, E-Mail: info@ueckermuende.de Internet: www.ueckermuende.de


Nr. 07/18

- 31 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Mit dem Heimatbund im „Unteren Odertal“ und in Schwedt (HEA) Nach gründlicher Vorbereitung konnte die Busfahrt am 24. Mai nach Schwedt und ins „Untere Odertal“ durchgeführt werden. Mit 41 Mitgliedern startete der Heimatbund die Fahrt in Ueckermünde und erreichte das erste Ziel: die Naturparkstation in Criewen. Dort wartete Dr. Hans-Jörg Wilke auf die Gäste und führte sie durch die sehr gut angelegte Ausstellungshalle und erklärte in allen Einzelheiten das große Gebiet des Naturparks. Sowohl die Pflanzen- und Tierwelt als auch die Zusammenhänge bei einem drohenden Hochwasser der Oder konnten am Modell für alle anschaulich und interessant erklärt werden. Die Zeit

reichte aber nur für eine kleine Wanderung über den Gutshof und durch den Gutspark Criewen mit den entsprechenden Erklärungen. Zum Mittagessen ging es nach Schwedt, wo in der Gaststätte „Jägerhof“ Plätze bestellt waren und das Essen vorbereitet war. Es standen drei Gerichte zur Auswahl, die jeder vorher bestimmen konnte. Keiner wartete dadurch lange auf sein Essen. Ab 14:00 Uhr zeigte Stadtführer Herr Magnus bei einem Rundgang die Innenstadt und erklärte vom Bus aus die weit verzweigte Stadt und deren Geschichte. Im Weltkrieg 1945 zu 85 % zerstört, begann der Aufbau mit dem Erdölverarbeitungsbe-

trieb, der Papierfabrik und dem Hafenausbau zu einer modernen Industriestadt. Die Einwohnerzahl stieg zu DDRZeiten auf über 50.000. Der notwendige Wohnungsbau bildete dabei einen eigenen Industriezweig. Heute leben und arbeiten noch etwa 32.000 Einwohner in der Stadt. Die offene Grenzregion zu Polen verleitet zum Einkauf bestimmter Waren im Nachbarland und hat auch für den Arbeitsplätze-Austausch Bedeutung erlangt. Der Oder-Neiße-Radfernweg führt durch die Nationalparkzone und die Grenzstadt Schwedt. Mit einer Kaffeepause in einem empfehlenswerten Cafe endete der Aufenthalt in Schwedt bei wunderschönem Wetter, gegen 17:00 Uhr ging es wieder nach Hause.

Heimatbund-Fahrt: Marlow & Damgarten

Nachruf für unser Ehrenmitglied des Heimatbundes „August Bartelt“ e.V. Ueckermünde

Georg Achsel Georg Achsel wurde am 24.04.1927 in Pasewalk geboren. Er wurde noch 1944 zum Kriegsdienst verpflichtet und erlitt körperliche und seelische Verletzungen. 1946 nach Pasewalk zurückgekehrt, begann sein berufliches Leben mit einem Aufbaulehrgang für Junglehrer. Schon 1947 wurde er im Schuldienst eingesetzt; der Aufbaulehrgang verlief parallel weiter. Ab 1956 bekam er die Lehrerstelle in TorgelowHoll. Nach der allgemeinen Auflösung der Dorfschulen in der DDR-Zeit begann seine Tätigkeit in Ueckermünde. Er übernahm die Leitung der Kreisstelle für Unterrichtsmittel. Diese Tätigkeit war auch Grundlage einer akribischen Arbeits- und Sammelleidenschaft. Nach der aktiven Zeit im Lehrerberuf erwarb er sich umfangreiche Kenntnisse für die Arbeit mit dem Computer. Es wurde nicht nur Hobby, sondern Leidenschaft. Noch am 90. Geburtstag sprach er über sein „Lieblingsspielzeug“, den Computer. Mit der Gründung des Heimatbundes im April 1994 trat er dem Verein bei und übernahm die Aufarbeitung der Schulgeschichte unserer Stadt. In vielen Aktenordnern sammelte er Schuldaten, Episoden und Geschichten von und über Kinder. Auch die Unterrichtsstätten in der Stadt wurden exakt erfasst und in einer Ausstellung im Museum gezeigt. Für seine engagierte Tätigkeit wurde ihm vom Vorstand des Heimatbundes 2009 die Ehrenmitgliedschaft zuerkannt. Bevor er am 15.02.2015 in Anklam einen Heimplatz bezog, übergab er noch seine historische und akribisch geordnete Aktensammlung an das Stadtarchiv. Georg Achsel war ruhelos in seiner Tätigkeit als Chronist; er vermittelte seine erworbenen Kenntnisse in Seniorenversammlungen, bei Heimatbundveranstaltungen und gab immer sachkundige Antworten. Am 05. Juni 2018 schloss er für immer seinen Computer und verabschiedete sich aus dem Leben. Im Heimatbund „August Bartelt“ und in der Stadt Seebad Ueckermünde wird sein Name einen ehrenvollen Platz behalten. Im Namen des Vorstandes Hans-Eberhard Albrecht Vorsitzender des Heimatbundes

(HEA) Der Besuch des Vogelparks in Marlow findet am 19. Juli statt. Am Nachmittag wird die Fahrt nach Damgarten zur Bernsteinmanufaktur fortgesetzt. Einzelheiten dazu werden im Bus bekannt gegeben. Die Bezahlung des Kostenbeitrages erfolgte bereits am 02. Juli (50 Euro/Teilnehmer). Im Preis ist der Betrag für das Mittagessen enthalten. Nähere Informationen können beim Vorsitzenden Herrn Albrecht, Telefon 039771/ 23144, erfragt werden. Zusteigestellen und Abfahrtzeiten: 07:00 Belliner Straße (ERGO), 07:03 Belliner Straße (Ärztehaus), 07:08 Liepgartener Straße (Wiesenstraße), 07:10 Liepgarten (Radloff), 07:18 Rosengarten, 07:20 EhmWelk-Schule, 07:25 Penny-Markt.

Schießwarnung Der Truppenübungsplatz (TrÜbPl) Jägerbrück gibt folgende Sperrzeiten bekannt: 01.08. bis 19.08. Inst-Zeit, 20.08., 07:00 - 17:00 Uhr, 21.08., 07:00 - 02:00 Uhr, 22.08., 07:00 - 17:00 Uhr, 23.08., 07:00 - 17:00 Uhr, 27.08., 07:00 - 17:00 Uhr, 28.08.,07:00 - 02:00 Uhr, 29.08., 07:00 - 17:00 Uhr, 30.08., 07:00 - 02:00 Uhr. Das unbefugte Betreten des Truppenübungsplatzes und das widerrechtliche Aneignen von Munition und Munitionsteilen sind verboten. Vorsicht! Blindgänger, Übungen von Kampffahrzeugen, Fahren mit Tarnlicht, Straßenverschmutzungen, unbeleuchtete und getarnte Fahrzeuge sind eine ständige Gefahr auf dem Truppenübungsplatz. Achtung Lebensgefahr! Gesperrte Geländeteile sind durch Verbots- und Hinweisschilder bzw. Schranken und Verkehrszeichen gekennzeichnet.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 32 -

Nr. 07/18

Ein halbes Jahr „Haus der Zufriedenheit“ in Ferdinandshof Das erste halbe, aufregende Jahr in der neuen stationären Pflegeeinrichtung „Haus der Zufriedenheit“ des Volkssolidarität Uecker-Randow e.V. ist nun schon vorüber. In dieser Zeit ist es gelungen, das Haus zu einem neuen Zuhause für die inzwischen 40 Bewohner zu machen. Veranstaltungen wie Weihnachtsfeier, Frauen- und Herrentagsrunden oder auch ein spontaner Auftritt des Ferdinandshofer Männerchors haben dazu beigetragen, dass die neuen Bewohner sich recht gut eingelebt haben. Das Haus bietet Platz für 46 Bewohner in drei Wohnbereichen. Die Bewohner leben überwiegend in Einzelzimmern, jeweils mit Bad, Fernsehgerät, Telefonanschluss und auch das Internet ist inzwischen eine Selbstverständlichkeit. Moderne, wohnlich eingerichtete Aufenthaltsräume und Pflegebäder komplettieren dieses Angebot. Ein großer schöner

Innenhof lädt stets zum Verweilen ein. Die Terrasse wurde inzwischen mit bequemen Sitzgarnituren und Sonnenschutz ausgestattet, sodass die Bewohner, aber auch Gäste des Hauses das sommerliche Wetter genießen können. Etwas ganz besonderes und einmalig in unserem Bundesland ist der Palliativbereich im „Haus der Zufriedenheit“. Hier wurde für bis zu sechs Schwerkranke jeden Alters ein Ort der Ruhe und Geborgenheit geschaffen. Noch engmaschigere Betreuung und Versorgung und die Möglichkeit, Angehörige oder Freunde stets bei sich zu haben, soll diesen Bewohnern bei der Bewältigung ihres letzten Lebensabschnittes helfen. Die Angehörigen können auch direkt in den Zimmern der Bewohner übernachten oder einen extra zur Verfügung stehenden, separaten Raum dafür nutzen. Ein kompetentes, engagiertes, multipro-

fessionelles Team pflegt und versorgt die Bewohner sehr liebevoll. Reaktionen von Angehörigen zeigen dies immer wieder. Dafür möchte sich die Einrichtungsleitung an dieser Stelle einmal recht herzlich bedanken. Jeder, der genauso mit dem Herzen dabei ist wie die Mitarbeiter in der Einrichtung, ist im Team natürlich jederzeit willkommen. Und auch auf weitere neue Bewohner freuen sich die Verantwortlichen schon jetzt. Interessierte Besucher sind jederzeit herzlich willkommen, um sich selbst ein Bild über die Einrichtung zu machen. Kontakt: „Haus der Zufriedenheit“ des Volkssolidarität Uecker-Randow e.V., Telefon: 039778/28780, E-Mail: pflege heim-ferdinandshof@volkssolidaritaet.de Ihre Einrichtungsleitung Stefanie Päffgen und Katrin von Malleck

Tolle Atmosphäre beim 4. Country-Linedancer-Event (BW) Viele Tänzer waren das erste Mal in Ueckermünde. Nicht nur von der Veranstaltung. sondern auch von dieser einzigartigen Stadt am Stettiner Haff waren sie begeistert, einige von ihnen werden im nächsten Jahr ihren Urlaub hier verbringen. Es herrschten Temperaturen wie in Nashville, der Ursprungsstadt des Linedance, das aber konnte die Linedancer aus rund 70 Clubs Deutschlands nicht davon abhalten, acht Stunden lang ihre Stiefel in der Lagunenstadt zum Glühen zu bringen. Die 200 m² große Tanzfläche

war überwiegend mit Tanzwütigen gefüllt. Bernfried Winkler aus Mönkebude, Mike WestCo und Klaus Dieter Schulz aus Berlin organisierten dieses Event. Die Kondition und die Stimmung der Tänzer war beeindruckend. Die Organisatoren bedankten sich bei den Teilnehmern mit einen gemeinsamen Frühstück am Sonntag, geliefert von René Samuel, Inhaber der Gaststätte zur „Alten Schmiede“ Pasewalk. Ein Dankeschön auch an die Lagunenstadt (LUAG) an Frau Kesten dafür, dass der Standort wieder für das Event genutzt werden

konnte. Ein Dank geht auch an die Firma Detlef Pohl, die bisher bei allen vier Events dabei war und die Zelte und Versorgung zu Verfügung stellte. Zum ersten Mal dabei war Schmalzbäcker Mario Langer aus Meiersberg, der freundlicher Weise die geschmackvolle Versorgung mit Kaffee und Kuchen organisierte. Ein großes Dankeschön schließlich an alle Helfer, die mit angepackt haben, sodass der Linedance einen würdigen Platz im Seebad Ueckermünde gefunden hat. Das macht den Organisatoren Mut und bringt Motivation für 2019.


Nr. 07/18

- 33 -

Begegnungsstätte Gartenstadt Ueckermünde-Ost Haffring 17 - Telefon 593612 Arbeitslosenverband Deutschland Territorialverband Uecker-Randow e.V.

*Veranstaltungen* 13.07. bis 09.08. Montag 10:00 bis 11:00 Uhr Sport & Bewegung 13:00 bis 17:00 Uhr Telenovelas „Rote Rosen“, „Sturm der Liebe“ ab 15:00 Uhr Chor „Singende Haffmücken“ Neue Mitglieder sind herzlich willkommen! Dienstag 09:00 bis 11:00 Uhr Allgemeine Sozialberatung Bitte vorher anmelden! 12:00 bis 17:00 Uhr Seniorennachmittag Mittwoch 09:00 bis 12:00 Uhr „Frühstück für alle“ Bitte einen Tag vorher anmelden! 13:00 bis 17:00 Uhr Rommee-Wettstreit Donnerstag 09:00 bis 12:00 Uhr Frauentreff 12:00 bis 17:00 Uhr DVD-Nachmittag/Seniorennachmittag Freitag 09:00 bis 12:00 Uhr Kaffee am Morgen Die offene Begegnungsstätte bietet Kommunikation, kulturelle, künstlerische und sportliche Betätigungen an. Ziel ist es, dass diese Einrichtung für Jung und Alt ein öffentliches Wohnzimmer ist, das zu guten Gesprächen einlädt.

Pflegestützpunkt Pasewalk An der Kürassierkaserne 9 (Haus 3) 17309 Pasewalk Telefon: 03834/87602513 Fax: 03834/87609041 E-Mail: PflegestuetzpunktPasewalk@kreis-vg.de www.pflegestuetzpunktemv.de

Sprechstunde

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

„GeroMobil“ und allgemeine soziale Beratung (asB)

Das „GeroMobil“ ist in den unten aufgeführten Gemeinden unterwegs und steht allen Bürgerinnen und Bürger kostenlos zur Verfügung. Die Beratung, Hilfe und Unterstützung wird vom Beratungsteam vertraulich und neutral durchgeführt. Die Ratsuchenden können sich nicht nur zu den Themen Demenz, Demenzfrüherkennung und Pflege beraten lassen, sondern auch zu allen anderen Bereichen des sozialen Lebens. Dazu bieten wir kostenlos Beratung und Unterstützung an und helfen Ihnen, ihre eigenen Ideen zu verwirklichen bzw. bringen neue Ideen für Sie mit. Ansprechpartner: Ronny Thom, Projektleiter, Telefon: 03976/2809964, 0151/58781007, E-Mail: geromobil-tor gelow@volkssolidaritaet.de, as-bera tung@volkssolidaritaet.de 07.08.2018 09:00 - 10:00 Uhr Ueckermünde 10:20 - 11:10 Uhr Ferdinandshof

09.08.2018 09:00 - 09:45 Uhr Hintersee 10:00 - 10:45 Uhr Altwarp 11:00 - 11:45 Uhr Eggesin

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, wir brauchen Ihre Hilfe für bedürftige Menschen in Ueckermünde und Umgebung. Wir suchen

 Kleidung für Kinder & Erwachsene

Uecker-Randow e.V.

17.07.2018/14.08.2018 09:30 - 10:15 Uhr Grambin 10:30 - 11:15 Uhr Mönkebude

Arbeitslosentreff Haffring 17 - Telefon 22261

   

(Übergangsmode) Spielsachen Küchen, auch Einzelteile funktionsfähige Elektrogeräte Geschirr, Besteck, Töpfe, Pfannen

Sie können Ihre Spende während der Öffnungszeiten im Treff abgeben. Die Abholung von Möbeln und Geräten vereinbaren Sie bitte vorher telefonisch. Öffnungszeiten Kleider-/Möbelbörse: Mo bis Do 08:00 - 16:00 Uhr Fr 08:00 - 12:00 Uhr Öffnungszeiten Tafel: Mo und Mi 13:00 - 14:00 Uhr Fr 11:00 - 11:30 Uhr Kostenlose Schuldnerberatung Terminvereinbarung bitte telefonisch unter 03973/212258

TIERÄRZTLICHE NotBEREITSCHAFT für Ueckermünde und Umgebung Die Termine standen zum Redaktionsschluss noch nicht fest. Informationen erteilt Frau Riehl, Telefon 0171/3619503. Die Notbereitschaft gilt von 18:00 bis 07:00 Uhr und am Wochenende von Freitag 18:00 bis Montag 07:00 Uhr.

Kassenärztlicher bereitschaftsDIENST Ihr Arzt hat zu, aber Sie brauchen dringend medizinische Hilfe? Der ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen ist im Einsatz, wenn die niedergelassenen Ärzte keine Sprechstunden haben. Sie erreichen den Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116117 in der Regel zu folgenden Zeiten (die angegebenen Uhrzeiten gelten jeweils bis zum nächsten Tag): Montag/ Dienstag/Donnerstag von 19:00 bis 07:00 Uhr, Mittwoch von 13:00 bis 07:00 Uhr und am Wochenende rund um die Uhr von Freitag 16:00 Uhr bis Montag 07:00 Uhr.

Der nächste Blutspendetermin:

jeden vierten Dienstag im Monat 14:00 bis 16:00 Uhr Club der Volkssolidarität Blumenthaler Straße 18, Torgelow Voranmeldungen bitte unter Telefon 03976/203924

Donnerstag, 02.08.2018, 14:30 - 18:30 Uhr Feuerwehr, Ueckerstraße 132a


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Volkssolidarität Ortsgruppe Ueckermünde Ost

Veranstaltungsplan Montag

12:00 Uhr Massage 12:30 Uhr Tanzen 13:00 Radfahren, Treffpunkt: Haff-Grundschule Mittwoch Sturzprävention 08:30 Uhr Gruppe 2 09:30 Uhr Gruppe 1 Fußpflege (Termine über Tel. 25525, Frau Wiese) nachmittags Skat Donnerstag ab 08:30 Uhr Friseur 09:00 Uhr Interessengruppe Chronik der Ortsgruppe/ Computer Für Familienfeiern aller Art stellt die Volkssolidarität nach Absprache gern das Familienzentrum in der Chauseestraße, Ecke Siedenfeld, in Ueckermünde zur Verfügung. Absprachen hierzu bitte über Telefon 039771/22241. 17.07.2018, 14:00 Uhr Kaffeenachmittag 24.07.2018, 14:00 Uhr Rommeenachmittag 31.07.2018, 14:00 Uhr Kaffeenachmittag 07.08.2018, 14:00 Uhr Rommeenachmittag 14.08.2018, 14:00 Uhr Kaffeenachmittag 16.08.2018, 12:00 Uhr Grillen zur Mittagszeit mit anschließender Möglichkeit zur Floßfahrt bei Uwes Bootsverleih. Kostenbeitrag für Mittagessen 6,00 Euro und für die Floßfahrt 9,00 Euro. Meldeschluss 06.08.2018. Es folgt eine persönliche schriftliche Einladung.

- 34 -

Nr. 07/18

Aus dem Reiseprogramm des Kreisverbandes der Volkssolidarität:

Ev. Krankenhaus Bethanien gGmbH Suchtberatungs- und Behandlungsstelle Uecker-Randow

26.07.2018 Fahrt zu den Schlossgartenfestspielen in Neustrelitz. Es wird die Operette „Wie einst im Mai“ mit der Musik von Walter Kollo aufgeführt. Leistungen: Busfahrt, Eintrittskarte PK 2. Kostenbeitrag: 59,00 Euro 05.08. bis 09.08.2018 Fahrt nach Barlinek - Gorzow (an der Grenze Lebuser Land und Westpommern) zum Kurhotel Alma. Preis pro Person: 289,00 Euro 02.09. bis 07.09.2018 Herbsttreffen der Volkssolidarität in der Lüneburger Heide mit Ausflügen ins Alte Land und nach Bremen. Weitere Ausflüge nach Lüneburg und Hamburg (Elbphilharmonie) buchbar. Kostenbeitrag: 569,00 Euro/Person 24.09. bis 30.09.2018 7-Tage-Busreise ins Erzgebirge, Übernachtung im Ahorn-Hotel „Am Fichtelberg“ in Oberwiesenthal. Es wird ein vielfältiges Ausflugsprogramm angeboten, u.a. nach Wernesgrün, Johanngeorgenstadt, Annaberg-Buchholz, Karlsbad, Seiffen, zur Vogtlandarena und nach Freiberg. Kostenbeitrag: 599,00 Euro 16.10. bis 18.10.2018 Überraschungsfahrt „ins Blaue“ im goldenen Oktober. reis pro Person: 299,00 Euro, Einzelzimmerzuschlag 65,00 Euro Anmeldungen für die aufgeführten Reisen nimmt Frau Wiechert, Telefon 03976/238200, mittwochs und donnerstags gern entgegen. Vorstand der Ortsgruppe Ueckermünde-Ost

APOTHEKEN-NOTDIENST Sollten Sie dringend Medikamente am Abend oder in der Nacht benötigen, so können Sie sich an den Apotheken-Notdienst wenden. Der diensthabende Apotheker hat Verständnis für die Dringlichkeit Ihres Besuches.

Adler-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 039771/22672

13.07./22.07. 31.07./09.08.

Haff-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 039771/23014

14.07./23.07./01.08.

Victoria-Apotheke Torgelow, Telefon: 03976/202001

15.07./24.07./02.08.

Kronen-Apotheke Ferdinandshof, Telefon: 039778/2680

16.07./25.07./03.08.

Sertürner-Apotheke Eggesin, Telefon: 039779/20590

17.07./26.07./04.08.

Greifen-Apotheke Torgelow, Telefon: 03976/201591

18.07./27.07./05.08.

Marien-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 039771/24475

19.07./28.07./06.08.

Randow-Apotheke Eggesin, Telefon: 039779/21192

20.07./29.07./07.08.

Hirsch-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 0171/2669394

21.07./30.07./08.08.

Der Notdienst beginnt wochentags um 18:00 Uhr und endet um 08:00 Uhr. Samstags beginnt der Notdienst um 12:00 Uhr und endet Sonntag früh um 08:00 Uhr. Bis Montag früh 08:00 Uhr ist dann der sonntägliche Notdienst für Sie da.

Kontakt Ueckerstraße 85, 17373 Ueckermünde Telefon 039771/23400 Fax 039771/23418 E-Mail: sb-ueckermuende@ odebrecht-stiftung.de Sprechzeiten montags 09:00 - 16:00 Uhr, dienstags 09:00 - 16:00 Uhr, donnerstags 09:00 18:00 Uhr, mittwochs und freitags Termine nach telefonischer Vereinbarung. Die angeleitete Selbsthilfegruppe trifft sich dienstags und donnerstags von 16:00 17:30 Uhr in der Ueckerstraße 83. Du schaffst es nicht allein - aber nur Du allein kannst es schaffen!

impressum Ueckermünder Stadtreporter, ISSN 1439–1465

Amtliches Mitteilungsblatt mit öffentlichen Bekanntmachungen der Stadt Ueckermünde Das Amtliche Mitteilungsblatt erscheint monatlich und wird kostenlos an die erreichbaren Haushalte verteilt. Verbreitete Auflage: ca. 5.470 Exemplare Herausgeber: Stadt Ueckermünde, Am Rathaus 3, 17373 Ueckermünde Herstellung: Schibri-Verlag Am Markt 22, 17335 Strasburg Tel.: 039753/22757, Fax: 22583, www.schibri.de, E-Mail: info@schibri.de Satzherstellung: Redaktionssteil: Sven Behnke, Stadt Ueckermünde Anzeigen: Schibri-Verlag Am Markt 22, 17335 Strasburg Anzeigenannahme: Frau Goth, 039753/22757 Verantwortlich: Amtlicher Teil Stadt Ueckermünde: Der Bürgermeister, Redaktion: Sven Behnke; Tel.: 039771/28447, Fax: 039771/28444 Internet: www.ueckermuende.de E-Mail: presse@ueckermuende.de Druck/Endbearbeitung: LINUS WITTICH Medien KG, Tel.: 039931/5790 Bezugsmöglichkeiten: Stadt Ueckermünde, Am Rathaus 3, 17373 Ueckermünde, oder Schibri-Verlag, Am Markt 22, 17335 Strasburg. Der Bezugspreis für Abonnenten beträgt zurzeit je Ausgabe 1,60 Euro inkl. Porto und Verpackung. Es gelten die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ des Verlages sowie dessen Anzeigenpreisliste. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers wieder und müssen nicht unbedingt mit der Meinung des Herausgebers übereinstimmen. Die Verantwortung für den Inhalt von Anzeigen und Beilagen liegt bei den Inserenten. Einige Bilder und/oder Fotos in dieser Ausgabe sind das urheberrechtlich geschützte Eigentum von 123RF Limited oder autorisierten Lieferanten, die gemäß der Lizenzbedingungen genutzt werden. Diese Bilder und/oder Fotos dürfen nicht ohne Erlaubnis von 123RF Limited kopiert oder heruntergeladen werden.


- 35 -

Maler & Lackierer Frank Schmidt

Meine Leistungen: -

E-Mail: frankpaul-schmidt@web.de Hauptstraße 1a • 17309 Rothenburg

Maler- & Tapezierarbeiten Innen- & Außenanstriche Fassadengestaltung Fußbodenverlegearbeiten

auf Lust ung? r e d n Verä

Partyservice

Zur Schiffslaterne Ueckermünde ur

Schiffslatern

e

Tel.: 0151 40756691

Ueckermünder Stadtreporter

Z

Nr. 07/18

Wir bieten: - viele verschiedene kalte Platten - gebackene Riesenpute - leckere Pfannen - Spanferkel Oststr. 10 • 17373 Ueckermünde www.schiffslaterne.com Tel. 039771/22481 • 0171/6843290

Sie möchten eine Anzeige schalten? Rufen Sie uns einfach an! Das nächste Amstblatt erscheint am 10.08.2018. Anzeigenschluss ist der 26.07.2018. Schibri-Verlag, Am Markt 22, 17335 Strasburg, Anspr. Martina Goth, E-Mail: goth@schibri.de, Tel.: 039753/22757

Urlaubsangebote bei KNAUS Augenoptik

Torgelow Ueckerpassage 1 Tel.: 03976-204686 Gerne sind wir für Sie da: Mo bis Fr: 09–13 Uhr u. 14–18 Uhr Sa: 09–12 Uhr

Ueckermünde Schulstraße 18-19 Tel.: 039771-528952

Das Team von KNAUS Augenoptik bei uns hier in Ueckermünde und Torgelow wünscht Ihnen einen wunderschönen und entspannten Urlaub! Bevor es aber auf eine große oder kleine Reise geht, sollten Sie auf alle Fälle an ausreichenden Sonnenschutz für Ihre Augen denken! Die komplette Sonnenbrille für die Ferne oder die Nähe erhalten Sie hier schon ab 39,00 €. Die Auswahl an Aktionsfassungen dazu ist groß und für jeden Geschmack ist etwas dabei! Die Gläser in Ihrer Stärke mit UV-Schutz und 85 % Tönung sind in den Farben Braun, Grau oder Graugrün erhältlich. Die Gleitsichtsonnenbrille gibt es ebenfalls zum Komplettpreis ab 99,00 €. Und wenn es in den Urlaub geht, sollte auch unbedingt eine Zweitbrille ins Gepäck. Auch diese bekommen Sie ab 39,00 € bei KNAUS Augenoptik, sei es für die Ferne oder die Nähe! Wie schnell kann es im Urlaub passieren, dass die gute Brille kaputt geht und dann haben vor allem die Autofahrer, aber auch alle die eine Brille „nur“ zum Lesen brauchen, doch ein großes Problem! Die Urlaubsfreude ist getrübt und auf die Schnelle Ersatz zu bekommen ist oftmals auch nicht leicht! Also rechtzeitig daran denken, noch vor Ihrem Urlaub zu KNAUS Augenoptik zu gehen sich von den erfahrenen Optikern beraten zu lassen.


UeckermĂźnder Stadtreporter

- 36 -

Nr. 07/18

Uec 2018 ausgabe 07  

https://www.schibri.de/pdf/uec/uec_2018_Ausgabe_07.pdf

Uec 2018 ausgabe 07  

https://www.schibri.de/pdf/uec/uec_2018_Ausgabe_07.pdf