Page 1


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

-2-

Nr. 01/18

UND ES GEHT WEITER!

Modell Modell Modell up! up! Modell Polo up! Modell Polo

Umweltprämie Umweltprämie Neuwagen Umweltprämie Neuwagen Neuwagen 2.000,00 Euro Umweltprämie 2.000,00 Euro Umweltprämie 3.000,00 Euro 2.000,00 Neuwagen 3.000,00 Euro Neuwagen 5.000,00 Euro 3.000,00

Umweltprämie Umweltprämie Jahreswagen Umweltprämie Jahreswagen Jahreswagen 1.500,00 Euro Umweltprämie 1.500,00 Euro Umweltprämie 2.250,00 1.500,00 Euro Jahreswagen 2.250,00 Euro Jahreswagen 3.750,00 Euro 2.250,00

Golf Polo up! 2.000,00 Euro Euro 1.500,00 Golf 5.000,00 3.750,00 Euro Euro Tiguan 5.000,00 Euro up! 2.000,00 1.500,00 Golf 3.750,00 Euro Polo 3.000,00 Euro 2.250,00 Euro Tiguan 4.000,00 Euro 3.000,00 Euro Touran 6.000,00 4.500,00 Euro Polo 3.000,00 2.250,00 Tiguan 5.000,00 Euro 3.750,00 Euro Golf 5.000,00 Euro 3.750,00 Euro Touran 5.000,00 Euro 3750,00 Euro Beetle 5.000,00 Euro 3.750,00 Euro Golf Touran 6.000,00 4.500,00 Euro Tiguan 5.000,00 Euro Euro 3.750,00 Beetle 5.000,00 3.750,00 Euro Euro Jetta --- Euro Tiguan 5.000,00 Beetle 3.750,00 Euro Touran 6.000,00 4.500,00 Euro Jetta --- Euro 3.750,00 Euro Scirocco 5.000,00 Euro 3.750,00 Euro Touran 6.000,00 4.500,00 Euro Jetta --- Euro Beetle 5.000,00 3.750,00 Euro Scirocco 5.000,00 Euro 3.750,00 Euro Passat 8.000,00 Euro 6.000,00 Euro Beetle 5.000,00 3.750,00 Scirocco Jetta --- Euro 3.750,00 Euro Euro Passat 8.000,00 6.000,00 Euro Arteon 8.000,00 Euro 6.000,00 Euro Jetta --- Euro 3.750,00 Euro Euro Passat Scirocco 5.000,00 3.750,00 Arteon 8.000,00 Euro 6.000,00 Euro Sharan 8.000,00 6.000,00 Euro Scirocco 5.000,00 Euro 3.750,00 Euro Arteon Passat 8.000,00 Euro Euro 6.000,00 Euro Euro Sharan 8.000,00 6.000,00 Touareg 10.000,00 Euro 7.500,00 Euro Passat Sharan 8.000,00 Euro 6.000,00 Euro Arteon 8.000,00 Euro 6.000,00 Euro Touareg 10.000,00 Euro 7.500,00 Euro Arteon 8.000,00 Euro 6.000,00 Euro 1 Touareg 10.000,00 Euro 7.500,00 der Euro Im Aktionszeitraum vom 08.08.2017 bis 31.12.2017 erhalten Sie beim Euro Kauf eines ausgewählten Fahrzeugmodells Marke VolkswaSharan 8.000,00 6.000,00 Euro 1 Im Aktionszeitraum vom 01.01.2018 bistung 31.03.2018 erhalten Sie beim Kauf eines ausgewähltenEuro Fahrzeugmodells der Marke Volkswagen gen Pkw und nachgewiesener Verwer lhres Diesel-Pkw-Altfahrzeugs (Schadstoffklasse 1-4) eine modellabhängige UmweltSharan 8.000,00 Euro 6.000,00 Euro 1 Touareg 10.000,00 Euro 7.500,00 Euro Im Aktionszeitraum vom 31.12.2017 erhalten Sie beim Kauf eines gewählten Fahrzeugmodells der Marke VolkswaPkw undDas nachgewiesener Verwer tungbis lhres Diesel-Pkw-Altfahrzeugs (Schadstoffklasse Euro 1-4) eine modellabhängige Umweltprämie. prämie. Angebot gilt 08.08.2017 für Privatkunden und gewerbliche Einzelabnehmer. Das aus zu verschrottende Altfahrzeug muss zum Zeitpunkt Touareg 10.000,00 Euro 7.500,00 Euro gen Pkw undgilt nachgewiesener Verwer tung lhres Diesel-Pkw-Altfahrzeugs (Schadstoffklasse Euro 1-4)muss eine zum modellabhängige UmweltDas Angebot für Privatkunden und gewerbliche Einzelabnehmer. Dassein zu verschrottende Altfahrzeug Zeitpunkt Neufahrder Neufahrzeugbestellung mindestens 6 Monate auf Sie zugelassen und bis spätestens einen Kalendermonat nachderZulassung 1 Im Aktionszeitraum vom 08.08.2017 bis erhalten Sie Kauf eines aus gewählten Fahrzeugmodells der Marke Volkswaprämie. Das Angebot gilt einen für6 Privatkunden und gewerbliche Das einen zu verschrottende Altfahrzeug muss zum zeugbestellung mindestens Monate auf31.12.2017 Sie zugelassen seinEinzelabnehmer. undbeim bis spätestens Kalendermonat nach desZeitpunkt Neufahrdes Neufahrzeugs durch zertifizierten Verwerter verschrottet werden. Nähere Informationen erhalten Sie Zulassung unter www.volkswagen. 1 gen Pkw undeinen nachgewiesener Verwerbis tung lhres Diesel-Pkw-Altfahrzeugs (Schadstoffklasse Euro 1-4)www.volkswagen.de eine modellabhängige UmweltAktionszeitraum vom 08.08.2017 erhalten Sie beimInformationen Kauf eines gewählten Fahrzeugmodells der nach Marke Volkswader Neufahrzeugbestellung mindestens 631.12.2017 Monate aufwerden. Sie zugelassen sein und bisaus spätestens einen Kalendermonat Zulassung zeugs durch zertifizierten Verwerter verschrottet Nähere erhalten Sie unter und bei uns. deImund bei uns. prämie. gilt einen für Privatkunden gewerbliche Einzelabnehmer. Das zu verschrottende muss zum Zeitpunkt gen PkwDas undAngebot nachgewiesener Verwer tung und lhres Diesel-Pkw-Altfahrzeugs Euro erhalten 1-4)Altfahrzeug eineSie modellabhängige Umweltdes Neufahrzeugs durch zertifizierten Verwerter verschrottet werden.(Schadstoffklasse Nähere Informationen unter www.volkswagen. der Neufahrzeugbestellung 6 Monate auf Sie zugelassen sein und biszuspätestens einen Altfahrzeug Kalendermonat prämie. Dasuns. Angebot gilt fürmindestens Privatkunden und gewerbliche Einzelabnehmer. Das verschrottende mussnach zumZulassung Zeitpunkt de und bei des Neufahrzeugbestellung Neufahrzeugs durch einen zertifizierten Verwerter werden. erhalten Sie unter www.volkswagen. der mindestens 6 Monate auf verschrottet Sie zugelassen sein Nähere und bis Informationen spätestens einen Kalendermonat nach Zulassung de und bei uns. durch einen zertifizierten Verwerter verschrottet werden. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.volkswagen. des Neufahrzeugs de und bei uns.


Nr. 01/18

-3-

DER Bürgermeister Gratuliert zum

Geburtstag 21.01. Herr Horst Schröder 24.01. Herr Wolfgang Fürst Herr Jürgen Sonnenburg 25.01. Herr Hans-Jürgen Schneider 29.01. Herr Franz Michaelis Herr Klaus-Dieter Seng 30.01. Herr Günter Briesemeister Frau Hildegard Zieske 31.01. Herr Georg Knopf Frau Waltraud Lünse 01.02. Herr Dieter Klinge Herr Brigitte Weidemann 02.02. Frau Helgard Dörwald 03.02. Herr Jörg Pieper 07.02. Herr Peter Röhrs Herr Bruno Thiel 08.02. Frau Edith Larf 09.02. Frau Brigitte Howe 10.02. Frau Helgard Oberländer 11.02. Herr Horst Behm 12.02. Herr Bernd Tesch 13.02. Frau Heidrun Berndt 14.02. Frau Helga Baschkirow 15.02. Frau Margitta Zieske

zum 85. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 85. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 95. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 85. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 85. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 75. Geburtstag

Ihre Ansprechpartner im Rathaus www.ueckermuende.de/telefonverzeichnis.html

UECKERMÜNDER STADTREPORTER Die nächste Ausgabe des UECKERMÜNDER STADTREPORTERS erscheint am FREITAG, DEM 16.02.2018. Annahmeschluss für redaktionelle Beiträge und Anzeigen ist FREITAG, DER 02.02.2018, 10:00 UHR. Die nächste Ausgabe bereits ab 06.02. online lesen:

www.ueckermuende.de/stadtreporter.html presse@ueckermuende.de • Fax: 039771/28499

Hinweis auf im Internet erfolgte öffentliche Bekanntmachungen Auf der Homepage der Stadt Seebad Ueckermünde sind auf der Grundlage des § 11 Absatz 1 der Hauptsatzung unter www.ueckermuende.de/veroeffentlichungen.html (Bereiche Bekanntmachungen und Satzungen/Verordnungen) folgende öffentliche Bekanntmachungen erfolgt: veröffentlicht am 19. Dezember 2017:  Satzung über die Erlaubnisse und Gebühren für Sondernutzungen an öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen im Gebiet der Stadt Seebad Ueckermünde (Sondernutzungssatzung) veröffentlicht am 04. Januar 2017:  Jahresabschluss 2016 Bilanzen der Stadt Seebad Ueckermünde und der Städtebaulichen Sondervermögen „Altstadt Am Haff“ und „Wohnumfeldgestaltung Ueckermünde-Ost“  Bekanntmachung über die Festsetzung der Grundsteuer und einzelner Kommunalabgaben für das Jahr 2018

Landratswahl am 27.05.2018 und mögliche Stichwahl am 10.06.2018 Einreichung von Vorschlägen für die ehrenamtliche Mitarbeit in einem Wahlvorstand in der Stadt Ueckermünde Am 27.05.2018 findet die Landratswahl für den Landkreis Vorpommern-Greifswald statt. In diesem Zusammenhang werden in der Stadt Seebad Ueckermünde zehn Urnen- sowie ein Briefwahllokal gebildet. Jeweils sechs Personen werden für die Besetzung der Urnenwahllokale und sechs Personen für das Briefwahllokal benötigt, mithin insgesamt 66 Personen. Hiermit bitte ich Wahlberechtigte in der Stadt Seebad Ueckermünde am Wahltag um Mitarbeit in den vorgenannten

Wahlvorständen. Interessierte Personen melden sich bitte schnellstmöglich bei der Stadtwahlleiterin Frau Soyeaux, Telefon: 039771/28416, Fax: 039771/28470, E-Mail: soyeaux.rat haus@ueckermuende.de. Soyeaux Stadtwahlleiterin

Auch 2018 keine jährlich neuen Steuer-/Abgabenbescheide! Dieser Bescheid ist ein DAUERBESCHEID und gilt auch für die Folgejahre bzw. bis zur Erteilung eines neuen Bescheides. So heißt es in den Bescheiden, die seit Anfang 2014 und im weiteren Verlauf verschickt wurden. Wie bereits von 2015 bis 2017 sind auch 2018 keine Steuer-/Abgabenbescheide (außer Gewerbesteuerbescheide) erstellt worden. Es haben nur die Steuer-/ Abgabenpflichtigen einen Bescheid erhalten, die erstmals als Zahlungspflichtige herangezogen werden oder bei denen sich eine Änderung mit Wirkung auf den 01.01.2018 ergeben hat. Bitte nutzen Sie weiterhin den letzten und damit aktuellen Steuer-/ Abgabenbescheid. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Berndt im Rathaus, Telefon 039771/28424.

Sprechzeiten im Einwohnermeldeamt des Amtes „Am Stettiner Haff“ Dienstag 09:00 bis 11:30 Uhr und 13:00 bis 17:30 Uhr Donnerstag 09:00 bis 11:30 Uhr und 13:00 bis 15:00 Uhr

Außenstelle Am Rathaus 4 (Eingang grüne Tür auf der linken Seite vor dem Torbogen)

ACHTUNG! Die Faxnummern im Rathaus: Bürgermeister Kämmerei/Hauptamt Ordnungsamt Bauamt Touristik-Info

039771/284 18 039771/284 99 039771/284 92 039771/284 70 039771/284 87

www.ueckermuende.de/buerger.html


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Winkelstraße Aufruf zum 2. Interessenbekundungsverfahren Die Stadt Seebad Ueckermünde hat für fünf Baugrundstücke an der Winkelstraße im Seebad Ueckermünde Baurecht für eine Bebauung mit eingeschossigen Wohnhäusern geschaffen. Nach einem ersten Interessenbekundungsverfahren sind bereits drei Grundstücke in Veräußerung. Hiermit ruft die Stadt zu einem zweiten Interessenbekundungsverfahren für die restlichen zwei Parzellen auf. Da diese Grundstücke eine sehr gute Lage haben, hat die Stadt entschieden, diese Grundstücke gegen Gebot anzubieten. Das Mindestgebot beträgt 80 Euro/m². Interessenten haben die Möglichkeit, sich um ein Grundstück zu bewerben. Sie müssen bei einer Zuschlagserteilung allerdings auch innerhalb von drei Jahren nach Kauf des Grundstückes ein Haus bezugsfertig errichten. Die Gebotsfrist für diesen 2. Aufruf endet am 31. März 2018. Alles zum Verfahren, zum Bewerbungsvordruck, zu den Plänen und Festsetzungen zum Bauen finden Sie online unter dem Link www. ueckermuende.de/162.html oder Auszüge davon vor Ort auf einer Informationstafel.

Schießwarnung Der Standortübungsplatz Jägerbrück gibt folgende Sperrzeiten bekannt: 22.01., 07:00 - 17:00 Uhr, 23.01., 07:00 - 17:00 Uhr, 24.01., 07:00 - 17:00 Uhr, 25.01., 07:00 - 17:00 Uhr, 29.01., 07:00 - 17:00 Uhr, 30.01., 07:00 - 17:00 Uhr, 31.01., 07:00 - 17:00 Uhr. Vorsicht! Blindgänger, Übungen von Kampffahrzeugen, Fahren mit Tarnlicht, Straßenverschmutzungen, unbeleuchtete und getarnte Fahrzeuge sind eine ständige Gefahr auf dem Standortübungsplatz. Achtung Lebensgefahr! Gesperrte Geländeteile sind durch Verbots- und Hinweisschilder, Schranken und Verkehrszeichen gekennzeichnet.

Jahresrückblick 2017 Unsere traditionelle Rückschau auf die Ereignisse des Vorjahres im Seebad Ueckermünde ist in der nächsten Ausgabe des „Stadtreporters“, die am 16. Februar erscheint, geplant.

Öffnungszeiten Klappbrücke November bis März 10:00 bis 10:15 Uhr an Wochenenden und Feiertagen nach telefonischer Anmeldung Hafenmeister: 0151/64910748

-4-

Der Stadtpräsident informiert: Liebe Einwohner von Ueckermünde, wenn Sie Anliegen, Vorschläge oder Hinweise an die Stadtvertretung, oder auch an mich als Stadtpräsidenten herantragen wollen, besteht dazu über nachfolgende Kontaktadresse die Möglichkeit einer Terminvereinbarung. Aber auch die schriftliche Einreichung von Fragen oder Problemen ist möglich. Wenden Sie sich bitte in beiden Fällen an die Stadtvertretung Ueckermünde Der Stadtpräsident Am Rathaus 3 (Schloss), Zimmer 225 17373 Ueckermünde Telefon: 039771/28413 Fax: 039771/28418 E-Mail: stadtpraesident@ ueckermuende.de Mit freundlichen Grüßen Andreas Texter

Sprechtag der Rentenversicherung Die Deutsche Rentenversicherung bietet einmal im Monat einen Sprechtag in Ueckermünde an. Jeden letzten Donnerstag im Monat finden jeweils von 08:00 bis 12:00 und 13:00 bis 15:00 Uhr Beratungen im Rathaus, Am Rathaus 3, 1. Obergeschoss, Zimmer 202, statt. In dieser Zeit können Ratsuchende nach vorheriger Anmeldung kostenlos Hilfe und Beratung in allen Fragen der gesetzlichen Rentenversicherung erhalten. Der nächste Sprechtag findet am 25.01. statt. Telefonische Beratungen und die Aufnahme von Anträgen sind am Sprechtag jedoch nicht möglich. Terminvereinbarungen sind unter Angabe der Versicherungsnummer unter 03973/280560 oder online unter www.deutsche-rentenversiche rung-nord.de möglich.

Nr. 01/18

Blaue Papiertonne - Abholung Ueckermünde 1: Entleerung Dienstag, 06.02.2018 Abfuhr mit Seitenlader: Am Gewerbepark, Ahornweg, Am Tierpark, Am Wiesengrund, Anklamer Str., Backofenweg (v. Grüner Weg), Belliner Str., Bornkamp, Bremer Str., Chausseestr., Eckbusch, Eggesiner Str., Feldstr., Gerichtsstr., Greifswalder Str., Grüner Weg, Haffstr., Hamburger Str., Heideweg, Jägersteig, Kamigstr., Klaus-StörtebekerWeg, Lübecker Str., Neuendorfer Str., Oststr., Parkweg, Reeperbahn, Rochower Str., Rostocker Str., Schnake, Schulweg, Siedenfeld, Stralsunder Str., Wismarer Str., Rochow

Ueckermünde 2: Entleerung Dienstag, 06.02.2018 Abfuhr mit Hecklader: Ackerhof, Altes Bollwerk, Am Schützenwald, Am Schwarzen See, Am Strand, Am Ueckerdamm, An der Volksbühne, Apfelallee, A.-Bartelt-Str., Bergstr., Burgsteig, Dr.-G.-Bodeck-Str., Bornbruchweg, Fischerstieg, Gartenstr., Goethestr., Grabenstr., Hirtenstieg, Hospitalstr., J.-S.Bach-Str., Kanalweg, Kastanienallee, Kirchgasse, Klockenberg, Kranichstr., Liepgartener Str., Lübecker Str. Ausbau, Markt, Neues Bollwerk, Pattenser Str., Ravensteinstr., Reiherstieg, Ringstr., RobertKoch-Str., Rosenmühler Weg, Sander Str., Schafbrückweg, Schäferweg, Schulstr., Schwarzer Weg, Töpferstr., Ueckerstr., Usedomer Str., Wallstr., Weg am Rosengarten, Wiesenstr., Winkelstr., Zarowmühl, Zum Strand

Bellin, Berndshof: Entleerung Freitag, 26.01. Abfuhr mit Seitenlader Die Entleerung erfolgt ab 06:00 Uhr.

Die Friedhofsverwaltung Ueckermünde der Gemeinnützigen Werk- und Wohnstätten GmbH mit Sitz in der Belliner Straße erreichen Sie unter der Rufnummer

039771/536821

Dienstags anwaltliche Beratung im Rathaus Jeden Dienstag von 15:00 bis 16:00 Uhr können Personen, die bedürftig im Sinne des Beratungshilfegesetzes sind, ohne Termin und Beratungshilfeschein eine kostenfreie Rechtsberatung durch ortsansässige Rechtsanwälte im Verwaltungsgebäude Am Rathaus 3, 1. OG, Zimmer 202, in Anspruch nehmen. Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung haben u.a. Anspruchsberechtigte nach dem SGB II („Hartz IV") und kinderreiche Familien mit eher unterdurchschnittlichem Familieneinkommen. Die nächste Abholung „Gelber Sack“ in Ueckermünde mit den Ortsteilen Bellin und Berndshof sowie in Rochow erfolgt am:

Montag, 29. Januar Montag, 12. Februar Die Bereitstellung der Säcke muss bis 06:00 Uhr erfolgen!


Nr. 01/18

-5-

In Zahlen Vom 01.01. bis 06.12. hatte das Einwohnermeldeamt 483 Zu- und 375 Wegzüge zu verzeichnen. Innerhalb des Stadtgebietes wechselten 437 Personen ihren Wohnsitz. Es wurden seit Jahresbeginn 47 Babys geboren, demgegenüber stehen leider 163 Sterbefälle. Seit dem 01.01. wurden 595 Personalausweise und 313 Reisepässe beantragt. Es wurden 102 Ehen geschlossen, bis Ende 2017 dann 105. Dies ist die höchste Zahl an Eheschließungen seit 2012 (99). Für das Jahr 2018 liegen bereits 52 Anmeldungen für Eheschließungen vor. 262 Sterbefälle wurden durch die Standesbeamten beurkundet. Es wurden 230 Wohngeldanträge bearbeitet. Im Bereich Ruhender Verkehr wurden 1.752 Verfahren zu Verkehrsordnungswidrigkeiten durchgeführt mit einem Finanzvolumen von 32.265 Euro. Bis zum 06.12. gab es 58 Gewerbeanmeldungen, 37 Gewerbetreibende meldeten ihr Geschäft ab. Zurzeit gibt es in Ueckermünde 608 aktive Gewerbe.

In der Stadtvertretersitzung notiert Am 07. Dezember tagten die Stadtvertreter zum letzten Mal im Jahr 2017. In Abwesenheit des Stadtpräsidenten Andreas Texter konnte sein 1. Stellvertreter Erland Scholz 19 der 21 Stadtvertreter und einige Gäste begrüßen. Zu Beginn der Sitzung wurde die Drucksache 17/0231 „Änderung der Hauptsatzung“, die sich mit der Einwohnerfragestunde befasst, von der Tagesordnung genommen, da hierzu noch Klärungsbedarf in den Fraktionen besteht. Die Tagesordnung wurde zudem einstimmig um zwei Punkte erweitert. Neu behandelt werden die Drucksachen 17/0249 „Annahme von Spenden“ und 17/0250 „Finanzierung des Tierparks“.

Aus der Verwaltung berichtet Bürgermeisters Gerd Walther informierte über die Aufgabenschwerpunkte der Verwaltung in den letzten Wochen des Jahres. Aus dem Bereich Hauptamt/Kämmerei

Amtliche Mitteilungen und Bekanntmachungen Öffentliche Bekanntmachung über die Festsetzung der Grundsteuer und einzelner Kommunalabgaben für das Jahr 2018 1. Grundsteuer 2018 in der Stadt Seebad Ueckermünde Auf Grund der vorläufigen Haushaltsführung ab dem 01.01.2018 erfolgt die Erhebung der Steuern (Realsteuern) gemäß § 49 Absatz 2 Kommunalverfassung für das Land Mecklenburg-Vorpommern nach den Sätzen des Vorjahres 2017. Die Hebesätze für Grundsteuer A und B für das Kalenderjahr 2017 wurden durch die Stadtvertretung der Stadt Seebad Ueckermünde in der Sitzung am 16.03. 2017 in der Haushaltssatzung 2017 festgesetzt. Die Hebesätze betragen

 300 v.H. für Betriebe der Land- und Forstwirtschaft (Grundsteuer A) und  380 v.H. für Grundstücke Grundsteuer B. Für die Steuerschuldner, die für das Kalenderjahr 2018 die gleiche Grundsteuer wie im Kalenderjahr 2017 zu entrichten haben, wird die Grundsteuer gemäß § 27 Absatz 3 Grundsteuergesetzes (GrStG) für das Kalenderjahr 2018 durch diese öffentliche Bekanntmachung in gleicher Höhe wie im Kalenderjahr 2017 festgesetzt. Für die Steuerschuldner treten mit dem Tage dieser öffentlichen Bekanntmachung die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihnen an diesem Tage ein schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre. Dies gilt nicht, sofern Änderungen in der sachlichen oder persönlichen Steuerpflicht eintreten. In diesen Fällen

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

wird basierend auf dem Steuermessbescheid des Finanzamtes ein schriftlicher Bescheid erlassen. 2. Zahlungsaufforderung Die Grundsteuer für das Jahr 2018 wird zu je einem Viertel ihres Jahresbetrages am 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November 2018 fällig. Für Steuerschuldner, die von der Möglichkeit der Jahreszahlung nach § 28 Absatz 3 GrStG Gebrauch gemacht haben, wird die Grundsteuer 2018 in einem Betrag am 1. Juli 2018 fällig. Die fälligen Beträge ergeben sich aus dem letzten schriftlichen Steuerbescheid, der vor Veröffentlichung dieser Bekanntgabe erlassen wurde. Die Steuerschuldner werden gebeten, die fälligen Grundsteuern innerhalb der angegeben Fälligkeitsfristen, unter Angabe des Kassenzeichens auf das Konto der Stadtkasse der Stadt Seebad Ueckermünde einzuzahlen. Sofern eine Einzugsermächtigung erteilt wurde, werden die fälligen Beträge vom angegebenen Konto abgebucht. 3. Straßenreinigungsgebühren, Hundesteuer, Gebühren zur Deckung der Beiträge des Abwasser- und Bodenverbandes (WBV), Pachten und Mieten Soweit in den Vorjahren in den bekanntgegebenen Steuer-/Abgabenbescheiden Straßenreinigungsgebühren, Hundesteuer, Gebühren zur Deckung der Beiträge

war zu vernehmen, dass die Mittags- und Pausenversorgung für die Regionale Schule Ehm Welk neu ausgeschrieben werden musste, da der bisherige Versorger sich zurückzog. Zurzeit reicht eine neue Firma Probeessen aus. Nach Rücksprache mit dem Schulleiter und auch einigen Schülern erfolgt dann die Neuvergabe. Für die Kinder der Kitas und die Schüler der Haff-Grundschule hat die Stadt zum Jahresende wieder einen Kinobesuch spendiert. Die Kita-Kinder waren am Nikolaustag im Kino und erlebten ein Theaterstück des Kulturwerk Altstadt e.V.. Am letzten Schultag sahen dann die Grundschüler einen altersgerechten Kinofilm auf Einladung der Stadt. Das Aufkommen aus der Realsteuer (Grund- und Gewerbesteuer) hat sich im Vergleich zum Vorjahr von ca. 2 Mio. auf 2,99 Mio. Euro und somit um ca. 985.329 Euro erhöht. Das Ergebnis basiert auf dem erhöhten Ertrag aus der Gewerbesteuer. Hier handelt es sich wiederum um Nachzahlungen, welche aus Steuerprüfungen resultieren. des Abwasser- und Bodenverbandes (WBV), Pachten bzw. Mieten festgesetzt wurden, sind diese Beträge nach dem letzten Festsetzungsbescheid - ebenfalls zu den genannten Fälligkeiten - zu entrichten (§ 15 Kommunalabgabengesetz KAG M-V) in der zurzeit gültigen Fassung). Sollten sich einzelne Abgaben ändern, werden entsprechende Änderungsbescheide erteilt. Wurden bis zu dieser Bekanntmachung bereits Steuer-/ Abgabenbescheide für das Kalenderjahr 2018 erteilt, so sind die darin festgesetzten Beträge zu entrichten. Mit dem Tage der öffentlichen Bekanntmachung dieser Abgabenfestsetzung treten für die Abgabenpflichtigen die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihnen an diesem Tag ein schriftlicher Abgabenbescheid zugegangen wäre. 4. Rechtsbehelfsbelehrung Gegen die Steuer- und Abgabenfestsetzung kann innerhalb eines Monats nach dieser Veröffentlichung Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist bei der Stadt Seebad Ueckermünde, Am Rathaus 3, 17373 Ueckermünde, schriftlich oder zur Niederschrift einzulegen. Hinweis Der Widerspruch hat gemäß § 80 Absatz 1 Nr. 1 Verwaltungsgerichtsordnung keine aufschiebende Wirkung und entbindet nicht von der fristgemäßen Zahlung der Steuern und Abgaben. Ueckermünde, 04. Januar 2018 Kliewe 1. stellv. Bürgermeister


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

-6-

In der Stadtvertretersitzung notiert Einzelhändler der Altstadt haben vor einigen Wochen Listen mit 1.585 Unterschriften gegen das Aufstellen von Parkscheinautomaten am Altstadtring im Rathaus abgegeben, heißt es aus dem Bereich Bau und Ordnung. Der Hauptausschuss hat sich noch einmal mit der Problematik befasst und die Entscheidung getroffen, dass es keine 30 Minuten kostenfreies Parken geben wird, weil damit am jetzigen Zustand nichts geändert werden würde. Die Höchstparkzeit wird allerdings auf zwei Stunden begrenzt. Nur 6,4 % der um Umkreis von 200 Metern von der Ueckerstraße gelegenen Parkplätze werden somit zum Saisonbeginn 2018 gebührenpflichtig. Eine Pause gibt es momentan auf der Baustelle Schlossturm. Ein Teil des äußeren Mauerverbandes ist so lose, dass hier die Bauarbeiter nicht gefahrenfrei arbeiten können. Gemeinsam mit der Denkmalpflege wurde nach Lösungen gesucht. Jetzt muss die Stadt eine neue denkmalrechtliche Genehmigung beantragen. Ob die Arbeiten noch im Zeitund Kostenplan bleiben, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Für den Bereich an der Winkelstraße sind gegen Gebot zwei der fünf Grundstücke in Verkaufsvorbereitung. Bis zum 31. März 2018 läuft das 2. Interessenbekundungs-verfahren für die verbliebenen drei Grundstücke. Aufgrund der konjunkturellen Lage konnten einige Maßnahmen, die für 2017 geplant waren, nicht mehr durchgeführt werden. Das betrifft die Erneuerung des Weges zum Strand auf den ersten 200 Metern ab Bahnübergang oder das Aufbringen der Asphalt-Deckschicht am Backofenweg. Die Baufirmen hatten keine freien Kapazitäten mehr. In Vorbereitung ist der Abbruch der ehemaligen JVA. Ziel ist es, die alten Gebäude im Zeitraum Februar bis April abzubrechen und danach die Erschließungsstraße zu bauen. Mit Wirkung vom 01. Dezember hat die Stadt das Gebäude des ehemaligen BFZ in der Liepgartener Straße übernommen. Nach dem Vorliegen des Verkehrswertgutachtens wird zu entscheiden sein, was mit dem Gebäude langfristig passieren soll. Von der Bürgerbeteiligung zum Entwurf des Bebauungsplanes „Wohnen an der Wiesenstraße“ wird rege Gebrauch gemacht. Es ist vorgesehen, dass sich der Bauausschuss in seiner Sitzung am 30. Januar dazu ein Bild vor Ort macht. In den letzten Tagen des Jahres wurden im Stadtgebiet umfangreiche Pflanzungen vor allem als Ausgleichs- und Er-

satzmaßnahmen durchgeführt. Für die Beschaffung eines neuen Bootes für die Freiwillige Feuerwehr Ueckermünde ist ein Antrag auf Sonderbedarfszuweisung beim Land gestellt worden. Auch der Landkreis will sich mit mindestens einem Drittel an den Kosten beteiligen. Ziel ist die Anschaffung des Bootes 2018. Die Feuerwehr wird in Kürze einen neunsitzigen Kleinbus erhalten, der aus Werbeeinträgen finanziert wurde. Allen beteiligten Firmen ein herzliches Dankeschön dafür, sich auf diesem neuem Fahrzeug für die Kameraden zu präsentieren. Informationen gab es vom Bürgermeister weiter zum geplanten Hotelstandort auf einem Areal zwischen Strand und Lagunenstadt. Der Investor stellte das Projekt erstmals am 19. Oktober in größerer Runde vor. Am 14. Dezember folgte hierzu seitens der Verwaltungsspitze ein Termin in Schwerin beim Wirtschaftsministerium, im Januar sind weitere Gesprächsrunden geplant. Im März soll nach Möglichkeit von den Stadtvertretern der erforderliche Bebauungsplan auf den weg gebracht werden. In Vorbereitung ist ein öffentlich-rechtlicher Vertrag mit der Stadt Eggesin als geschäftsführender Gemeinde des Amtes Am Stettiner Haff. Hier geht es um den Ausbau der Zusammenarbeit zwischen den Verwaltungen. Ziel dieser Vereinbarung ist u.a. die Schaffung einer effizienteren Verwaltungsstruktur. Zwei Stellenausschreibungen für den Bereich Bauhof gab es unlängst. Rund 200 Bewerbungen sind für die Neubesetzung der Stellen als Schlosser bzw. Mitarbeiter Bauhof eingegangen. Auch ein neuer Azubi soll ab September 2018 eingestellt werden.

Jahresabschlüsse 2016 Fünf Tagesordnungspunkte befassten sich mit den Jahresabschlüssen zum 31.12.2016. Zunächst erläuterte Frau Beuster von der Fidelis Revision GmbH Waren sehr anschaulich die getroffenen Feststellungen zu den Jahresabschlüssen 2016 der Stadt Seebad Ueckermünde und der Städtebaulichen Sondervermögen „Altstadt am Haff“ und „Wohnumfeldgestaltung Ueckermünde-Ost“. Sodann wurde die Jahresabschlüsse einzeln und jeweils einstimmig von den Stadtvertretern festgestellt. Zuvor waren diese nicht nur von der Fidelis Revision GmbH, sondern auch vom Rechnungsprüfungsausschuss der Stadt geprüft worden. Die Jahresabschlüsse wurden

Nr. 01/18

Personalien Im November gab Jürgen Krämer sein Mandat als sachkundiger Einwohner im Fachausschuss für Schule, Kultur, Tourismus, Sport und Soziales auf. Die Stadtvertreter hatten somit über eine Naschfolge zu entscheiden. Auf Vorschlag der CDU-Fraktion wird diese Aufgabe künftig Volker Croll wahrnehmen. Als seine Stellvertreterin im Fachausschuss wurde einstimmig Anke Berndt gewählt. Mit dem Weggang von CDU-Stadtvertreter Dr. Arnim Beduhn war auch ein neuer Delegierter für die Mitgliederversammlung des Städte- und Gemeindetages M-V zu wählen. Bei einer Stimmenthaltung wurde Stadtvertreterin Kathleen Fleck gewählt. Ihr Stellvertreter für die Wahrnehmung dieser Aufgabe ist Stadtvertreter Andreas Lins. Die Stadt ist auch Mitglied im Zweckverband Elektronische Verwaltung in Mecklenburg-Vorpommern (eGo-MV). Hier vertritt der Bürgermeister die Stadt Seebad Ueckermünde in der Verbandsversammlung. Da jedoch seine Teilnahme an den Sitzungen nicht immer gewährleistet werden kann, haben die Stadtvertreter einstimmig beschlossen, Herrn Behnke aus der Verwaltung als Vertreter zu entsenden, wenn der Bürgermeister an einer Teilnahme gehindert ist. dahingehend geprüft, ob sie ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der Stadt Seebad Ueckermünde unter Beachtung der Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung vermitteln. Die Prüfungen haben zu keinen Einwendungen geführt. Das Jahresergebnis der Stadt Seebad Ueckermünde schließt mit einem Jahresfehlbetrag nach Veränderung der Rücklagen von 779.834,45 Euro ab. Die ausgeglichenen Jahresergebnisse der Städtebaulichen Sondervermögen „Altstadt am Haff“ und „Wohnumfeldgestaltung Ueckermünde-Ost“ betragen jeweils 0,00 Euro. Dem Bürgermeister wurde schließlich einstimmig die Entlastung für das Haushaltsjahr 2016 erteilt. Die Jahresabschlüsse 2016 können unter www.ueckermuende.de/bekanntma chungen.html eingesehen werden.

Noch kein Haushalt 2018 Keine Diskussionen gab es bei der Verabschiedung der Haushaltssatzungen für die Städtebaulichen Sondervermögen „Altstadt am Haff“ und „Wohnumfeldgestaltung Ueckermünde-Ost“ für das Jahr 2018. In beiden Punkten herrschte Einig-

Tierpark-Finanzierung bis 2020 gesichert Die Stadtvertreter waren sich einig: Der Bestand des Tierparks, der größten Freizeiteinrichtung der Stadt, muss gesichert werden. Aus diesem Grunde haben sie dem Finanzierungsvertrag zwischen der Stadt Seebad Ueckermünde und dem Tierpark Ueckermünde e.V. sowie dem Landkreis Vorpommern-Greifswald bis zum 31.12.2020 zugestimmt. Hiernach erhält der Tierpark in den Jahren 2018 bis 2020 eine jährliche Zuwendung über 225.000 Euro für den laufenden Geschäftsbetrieb.


Nr. 01/18

-7-

In der Stadtvertretersitzung notiert keit unter den Stadtvertretern. Hiermit war es jedoch vorbei, als es um den Haushaltsplan 2018 für die Stadt ging. Trotz eines erstmals seit einigen Jahren ausgeglichenen Zahlenwerkes votierten nur acht Stadtvertreter für die Beschlussvorlage. Bei drei Enthaltungen und acht Nein-Stimmen wurde der Haushalt abgelehnt. Streitpunkt war eine Investition von rund 70.000 Euro für das Feuerwehrgerätehaus Bellin. Dieses Geld wurde im Zuge der Haushaltsdiskussionen u.a. im Finanzausschuss aus der Planung genommen, da erst eine Feuerwehrbedarfsplanung für Ueckermünde in 2018 erfolgen wird, die verlässliche Aussagen zum künftigen Bestand der Feuerwehr Bellin treffen soll. Die Investition sollte also zurückgestellt werden, bis Klarheit über die Perspektive der Wehr in Bellin herrscht. Auch Straßenbauvorhaben wie die Sanierung der Apfelallee oder des Bornkamp wurden vorerst aus dem Etat gestrichen, um am Ende eine „schwarze Null“ zu haben. Am 25. Januar sollen die Stadtvertreter nun erneut zu einer Sitzung zusammen kommen, um den Etat 2018 zu verabschieden, Ausgang offen.

Neue Gebühren für Sondernutzung Einstimmig hat die Stadtvertretung eine neue Satzung über die Erlaubnisse und Gebühren für Sondernutzungen an öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen im Gebiet der Stadt Seebad Ueckermünde (Sondernutzungssatzung) beschlossen. Die bisherige Sondernutzungssatzung vom 05. Dezember 2001, zuletzt geändert durch die 1. Satzung zur Änderung der Sondernutzungssatzung vom 29. Juni 2011, und die Sondernutzungsgebührensatzung vom 04.10.2001 waren in vielen Punkten nicht mehr aktuell. So mussten zusätzliche Merkmale und Festlegungen in die neue Satzung eingearbeitet werden. Außerdem entsprachen die Gebühren mit letztem Stand von 2001 nicht mehr den aktuellen Gegebenheiten. In den Gesprächen innerhalb der Fraktionen gab es nur eine Anregung zu den Gebührentarifen. Es wurde dafür plädiert, die Sondernutzungsgebühr für

das Aufstellen von Tischen, Sitzgelegenheiten, Sonnenschirmen einschließlich Gestaltungselementen zu gewerblichen Zwecken auf öffentlichen Verkehrsflächen nicht so drastisch zu erhöhen, wie ursprünglich vorgeschlagen, sondern eine Steigerung über eine Staffelung der Gebühr anzustreben. Dies ist jetzt Bestandteil des Gebührentarifs 1.6. Sie finden die neue Satzung auf der städtischen Homepage im Bereich Satzungen/Verordnungen (www.uecker muende.de/veroeffentlichungen.html).

Neue Gebühren für Wasser- und Bodenverband Rückwirkend zum 01. Januar 2017 haben die Stadtvertreter eine neue Satzung über die Erhebung von Gebühren zur Deckung der Beiträge und Umlagen des Wasser- und Bodenverbandes „UeckerHaffküste - Ueckermünde“ erlassen. Erstmalig wurde 2004 die Satzung über die Erhebung von Gebühren zur Deckung der Beiträge des Wasser- und Bodenverbandes „Uecker-Haffküste“ beschlossen. Für die nachfolgenden Kalkulationszeiträume musste die Satzung mit insgesamt acht Änderungssatzungen bis zum Jahr 2013 den entsprechenden Gebührenkalkulationen und Beitragserhebungen angepasst werden. Der gestiegene Aufwand bei der Unterhaltung der Gewässer und Deiche und die Änderung von landesrechtlichen Regelungen führten zunächst zur Änderung der Verbandssatzung des Wasser- und Bodenverbandes. Nach diesen Regelungen müssen nun auch Beiträge für Gewässer 2. Ordnung erhoben werden und die Verbandsgebiete wurden entsprechend den Vorgaben des Landes unter anderem nach Einzugsgebieten von Wasserläufen neu geordnet. Dies führte insgesamt zu Flächen- und Beitragsverschiebungen innerhalb und zwischen den Wasser- und Bodenverbänden. Der gestiegene Unterhaltungsaufwand spiegelt sich in erhöhten Beitragssätzen wieder. Die Umstellung der Liegenschaftsdaten auf das Amtliche Liegenschaftskataster (ALK) und deren Bewertung führt ebenfalls zu Detailänderungen bei der Beitragsberechnung. Diese Umstände

Leitlinie zur Informationssicherheit Die sogenannte EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) wird ab dem 25. Mai 2018 EU-weit unmittelbar anwendbar und nationalen Regelungen vorrangig sein. Das aktuell für Kommunalverwaltungen geltende Datenschutzgesetz M-V (DSG M-V) entfällt bzw. wird durch ein Ausführungsgesetz zur DS-GVO ersetzt. Bereits nach dem derzeit gültigen Landesdatenschutzgesetz ist der Bürgermeister für die Gewährleistung von Datenschutz und Informationssicherheit verantwortlich. Die Folgen bei Datenschutzverletzungen inklusive Verletzungen der Sicherheit der Datenverarbeitung werden mit Inkrafttreten der DS-GVO drastisch verschärft. Doch nicht nur deshalb, sondern vor allem im Sinne der Bürgerinnen und Bürger, deren Daten bei der Stadt erhoben und verarbeitet werden, ist es wichtig, sich der Bedeutung der Informationssicherheit bewusst zu sein. Die Stadt Seebad Ueckermünde hat sich nun per Beschluss der Stadtvertretung zu dieser Verantwortung mit der Verabschiedung einer Leitlinie zur Informationssicherheit bekannt.

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

JVA verschwindet 2018 soll mit dem Abbruch der ehemaligen JVA in Berndshof und dem Neubau einer Erschließungsstraße die Ansiedlung von Gewerbe und Industrie auf den Flächen des 2. Bauabschnittes des Industriegebietes Berndshof ermöglicht werden. Die Stadtvertreter gaben jetzt grünes Licht für die Durchführung der Ausschreibungen und die anschließende Auftragsvergabe durch den Bürgermeister. Im Haushaltsplan für 2018 sind für die Abbrucharbeiten der ehemaligen Justizvollzugsanstalt einschließlich aller Neben- und Ausgleichsleistungen 403.500 Euro eingestellt. Für die reinen Abbrucharbeiten einschließlich Schadstoffentsorgung und Flächenentsiegelung sind hiervon 350.000 Euro vorgesehen. Die Abbrucharbeiten sollen nach Beschränkter Ausschreibung noch im Winter durchgeführt werden, auch um den notwendigen Aufwand für den Naturschutz gering zu halten und den nachgeordneten Ausbau der Erschließungsstraße einschließlich der Erschließungsleitungen zu gewährleisten. Der Neubau der Erschließungsstraße im Bereich des B-Planes Nr. B-28 soll ebenfalls 2018 erfolgen. Der Straßenbau ist mit etwa 400.000 Euro geschätzt. Nach dem Abbruch der Anlagen der ehemaligen JVA soll der Bau der Erschließungsstraße einschließlich der Erschließungsleitungen den 2. Bauabschnitt des Industriegebietes Berndshof erschließen. Der Ausbau ist in Asphaltbauweise vorgesehen. Zur Erzielung eines breiten Preisspektrums soll diese Bauleistung nach Öffentlicher Ausschreibung vergeben werden. Die Gesamtmaßnahme soll mit 90 % vom Land gefördert werden. und die ohnehin fällige Nachkalkulation der Beitragserhebungen im Sinne der 8. Änderungssatzung machten eine Neufassung der Satzung erforderlich. Die Satzung wird demnächst auf der Homepage der Stadt entsprechend bekanntgemacht.

Hauptsatzung geändert Gemäß § 4a Absatz 4 Satz 1 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 3. November 2017 sind künftig der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung nach § 3 Absatz 2 Satz 2 BauGB und die nach § 3 Absatz 2 Satz 1 BauGB auszulegenden Unterlagen zusätzlich in das Internet einzustellen und über ein zentrales Internetportal des Landes zugänglich zu machen. Bisher waren Satzungen sowie sonstige öffentliche Bekanntmachungen aufgrund von Vorschriften des BauGB nur durch Abdruck im Amtlichen Mitteilungsblatt der Stadt bekanntzumachen. Um der neuen Rechtslage Rechnung zu tragen, haben die Stadtvertreter einstimmig die


UECKERMÜNDER STADTREPORTER Hauptsatzung in § 11 Absatz 2 entsprechend geändert. Diese 3. Satzung zur Änderung der Hauptsatzung wird nach Vorlage bei der Rechtsaufsicht entsprechend auf der Homepage der Stadt bekanntgemacht.

Spenden für Wettbewerb Die Stadtvertreter haben der Annahme von Spenden für die Durchführung des Perotti-Gesangswettbewerbs über 7.150 Euro (Sach-/Geldspenden) zugestimmt.

-8-

Gespräche mit Altwarp

Haff-Sail 2018 ruft

Die Gemeinde Altwarp bekundete ein grundsätzliches Interesse an einem „Zusammengehen“ mit Ueckermünde. Am 04. Dezember trafen sich die Bürgermeister und deren Stellvertreter zu einem ersten gemeinsamen Gedankenaustausch. In der Folge beauftragte die Stadtvertretung nun den Bürgermeister und seine Stellvertreter per Mehrheitsbeschluss, weitere Gespräche mit Altwarp zu einer möglichen Fusion zu führen.

Aussteller gesucht!

Die Ver- und Entsorgungsgesellschaft des Landkreises informiert:

Müllabfuhr im Winter - So können Sie uns unterstützen: Schnee, Eis und Frost und ihre Auswirkungen auf die Müllabfuhr

Hindernisparcours mit Schneebarrieren für Container und Behälter

Wenn Schnee, Eis und Frost das Entsorgungsgebiet Vorpommern-Greifswald fest im Griff haben, können die Entsorger trotz größter Bemühungen eine termingerechte Leerung der Hausmüll- und Papiertonnen sowie die Abfuhr der Wertstoffe und des Sperrmüllabfalles nicht in jedem Fall garantieren. Mit etwas Unterstützung und Verständnis Ihrerseits können Sie die Entsorgung Ihrer Abfälle im Winter für die Müllwerker deutlich erleichtern und einen möglichst reibungslosen Ablauf ermöglichen.

Können die Müllfahrzeuge bis in die Anwohnerstraße fahren, wartet schon das nächste Problem. Wie kommt der Müllwerker mit dem Gefäß zum Fahrzeug?

Straßen können nicht angefahren werden.

Insbesondere große oder schwere Behälter lassen sich von den Müllwerkern trotz großer Anstrengungen oft nicht durch diese Schneebarrieren ziehen oder hinüber bewegen. Diese „eingekeilten" Tonnen oder Container können nicht geleert werden.

Die Müllfahrzeuge können bei winterlichen Witterungsverhältnissen einige Straßen nicht anfahren. Die Fahrer der Müllfahrzeuge entscheiden verantwortungsbewusst darüber, ob sie eine potentiell gefährliche Strecke fahren oder nicht. Gründe hierfür sind gerade in den frühen Morgenstunden z.B.

 kleine Neben-/Anwohnerstraßen wurden noch nicht oder nicht ausreichend geräumt  steilere Neben-/Anwohnerstraßen wurden noch nicht gestreut  die geräumte Fahrspur ist durch parkende PKW dennoch zu eng für das Müllfahrzeug So können Sie uns unterstützen: Sind die Straßen nicht befahrbar, bittet die Ver- und Entsorgungsgesellschaft mbH (VEVG) die Bürgerinnen und Bürger, den Restmüll, die Papiertonnen bzw. die gelben Wertstoffsäcke/-tonnen möglichst an die nächste geräumte und somit gut anfahrbare Straße zur Entsorgung entsprechend der geltenden Abfallwirtschaftssatzung bereitzustellen. Nur dann kann die Entsorgung durchgeführt werden. Sollte die Entsorgung trotz aller Bemühungen dennoch ausfallen müssen, kann der anfallende Hausmüll, der nicht mehr in die gefüllte Restmülltonne passt, in reißfesten Abfallsäcken gesammelt und zur nächsten Abfuhr ausnahmsweise neben die Restmülltonne gestellt werden. Parken Sie Ihre Fahrzeuge am Entsorgungstag bitte so, dass noch eine ausreichende Verkehrsfläche für die Müllfahrzeuge verbleibt.

Nr. 01/18

 die Tonnen stehen oft hinter einem

Schneewall zwischen Bürgersteig und Fahrbahn  vor den Containerboxen türmt sich ein großer Schneeberg  nur nach längerem Slalomlauf erreichen die Müllwerker mit den Tonnen/ Containern ihr Fahrzeug

Vom 01. bis 03. Juni wartet die 14. Ueckermünder Haff-Sail wieder mit einem bunten Programm auf die Besucher im Ueckerpark und im Stadthafen. Neben bewährten Programmpunkten, wie z.B. Bootskorso, Drachenbootfestival, Segelregatta oder Vereinsmeile, und natürlich etlichen kulturellen Darbietungen soll auch die Messe am Samstag und Sonntag wieder mit zahlreichen Ausstellern den Gästen Bekanntes aber auch einiges Neues zeigen. Wer als Aussteller an der Messe teilnehmen möchte, kann sich gern bei der FEG, Frau Steffen, Telefon 03973/228813, melden. Alle wichtigen Infos rund um die Messe, wie Preise und das Anmeldeformular, finden Sie auch auf der Internetseite www.haff-sail.de. Natürlich gibt es hier noch viel mehr Infos rund um das erste Open-Air-Event des Jahres im Seebad Ueckermünde. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen am HaffSail-Wochenende ist weiterhin frei!

So können Sie uns unterstützen:

 über Winter die Behälter möglichst

So können Sie uns unterstützen: Die Umsetzung der Räum und Streupflichten der Pflichtigen (z.T. auch Grundstücksbesitzer) hilft den Entsorgern bei den Entsorgungsaufgaben und erhöht die Sicherheit. Bilden Sie für die Behälter eine Gasse im Schneewall zwischen Bürgersteig und Fahrbahn oder bringen Sie die Tonnen dorthin, wo eine Einfahrt freigeschaufelt ist. Rechtzeitig vor der Abholung befreien Sie bitte den Weg vom Containerstellplatz bis zum Straßenrand von Eis und Schnee. Festgefrorene Abfälle in Tonnen und Containern Durch Nässe von feuchten Abfällen können die Abfälle in der Tonne/dem Container zu einem einzigen Klumpen zusammenfrieren der am Behälterrand festfriert. Dann kann der Inhalt der Behälter trotz mehrmaligem „Anschlagen" beim Schüttvorgang gar nicht oder nur teilweise herausrutschen. Auch häufigeres Nachschütteln und Rütteln hilft nicht und bewirkt nur, dass die Tonne aus der Schüttung reißt oder der Kunststoff beschädigt wird. Es ist den Müllwerkern aus Gründen der Arbeitssicherheit verboten, in die Gefäße zu fassen oder selber die feuchten, angefrorenen Abfälle mit einem Werkzeug zu lockern. Festgefrorene Abfälle, die nicht herausfallen, müssen in der Tonne verbleiben.

   

frostfrei lagern, z.B. in Garage, Schuppen oder Keller, und erst am Morgen der Abholung herausstellen Nässe von feuchten Abfällen durch Einwickeln in Zeitungspapier, Papiertüchern o.ä. binden Behälterboden mit Papier/Pappe/Styropor/Stroh o.ä. auslegen Inhalt nicht verpressen - achten Sie möglichst auf eine lockere Befüllung Inhalt kurz vor der Abholung mit einem Besenstiel/Stock oder Spaten von der Innenwand lösen und durch Stoßen lockern

Glut und heiße Asche sorgen für unliebsame Überraschungen In kleinen Öfen, Kaminen oder Heizungen für Holz, Kohle oder Brikett fällt Asche an, die oft noch heiß ist, wenn sie entsorgt wird. Die Glutnester in der Asche können sich noch über viele Stunden lang halten und kleine Schwelbrände in der Mülltonne entfachen. Unentdeckt kann der Brandherd dann im Müllfahrzeug oder in der Entladestation einen noch weit größeren Schaden anrichten. So können Sie uns unterstützen: Verwenden Sie im eigenen Interesse einen Metall-Ascheimer für Ihre anfallende Asche. Nach zwei bis drei Tagen können Sie abgekühlte Asche problemlos in die Restmülltonne geben.


Nr. 01/18

-9-

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Mit Block und Kamera in Ueckermünde unterwegs Zwei weitere Sanierungen (Kl) Vor einigen Wochen konnten in der Ueckermünder Altstadt wieder zwei Sanierungen fertiggestellt werden. Frisch und mit unterschiedlicher Farbgebung präsentiert sich die Fassade des Gebäudes Am Schweinemarkt 1 - 2 (Foto rechts). Es war schon lange Ziel der Stadt, diesem Gebäude die optische Wucht zu nehmen, die es vor der neuen Farbgebung durch die einheitliche Farbigkeit hatte. Im Rahmen der Sanierung der Fassade und der Dachreparatur wurden auch die Schornsteinköpfe teilweise neu eingefasst und nicht mehr benötigte zurückgebaut. Die einzelnen Gebäudeteile präsentieren sich nun in drei verschiedenen, aber doch miteinander harmonierenden Farbtönen. Nicht nur die Front in Richtung Schweinemarkt wurde saniert, sondern die gesamte äußere Gebäudehülle. Im kommenden Jahr soll dann die Wohnzeile Am Schweinemarkt 3 - 4 ebenfalls eine Neugestaltung der Fassade erhalten. Die Arbeiten sollen im zeitigen Frühjahr beginnen. Eine weitere Sanierung der äußeren Gebäudehülle erfolgte durch den Eigentümer der Schulstraße 20. Somit präsentiert sich das bislang letzte unsanierte Haus entlang des Marktplatzes mit ei-

nem neuen Dach, einer frischen Farbe und neuen Fenstern. Letztere sind nicht gefördert worden, denn der Eigentümer hatte sich für Kunststofffenster entschieden. Die Stadt hofft, dass nun auch noch die Riemchen an der Vorderfront der Fassade im Bereich des Erdgeschosses durch eine Putzfassade ersetzt werden, denn diese wirken störend und sind nicht ortsbildtypisch.

Allen Beteiligten dieser beiden Sanierungen ein herzliches Dankeschön. Die nächsten Maßnahmen stehen schon in den Startlöchern. Es handelt sich um zwei Lückenschließungen, mit deren Neubebauung wieder einheitliche, geschlossene Ensemble entstehen. Die Arbeiten am Alten Bollwerk 12 haben bereits begonnen, die Lückenschließung Grabenstraße 20 folgt demnächst.

Amtliche Mitteilungen und Bekanntmachungen Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Seebad Ueckermünde Beschluss über die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. B-40 „Wohnanlage Oststraße 70“ Die Stadtvertretung Ueckermünde hat in ihrer Sitzung am 22.06.2017 den Beschluss über die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. B-40 „Wohnanlage Oststraße 70“ gefasst. Für das Gebiet in der Oststraße 70, nordöstlich der Oststraße, umgrenzt im Nordosten und Südosten durch Wald (Flurstück 7/7, Flur 3, Gemarkung Ueckermünde), im Nordwesten durch Wohn- und Wohnnebenflächen (Flurstück 5/3, Flur 3, Gemarkung Ueckermünde) und im Südwesten von der Oststraße (Flurstück 88, Flur 3, Gemarkung Ueckermünde) und dem Flurstück 7/7, Flur 3, Gemarkung Ueckermünde, gelegen auf dem Flurstück 5/1, Flur 3, Gemarkung Ueckermünde soll ein Bebauungsplan im beschleunigten Verfahren gemäß § 13b Baugesetzbuch (BauGB) aufgestellt werden. Die Größe der Grundfläche gemäß § 19 Absatz 2 Baunutzungsverordnung (BauNVO) wird weniger als 10.000 m² betragen. Durch den Bebauungsplan soll die Zulässigkeit von Wohnnutzung auf einer Fläche, die sich an den im Zusammenhang bebauten Ortsteil anschließt, begründet werden. Anhaltspunkte für die Beeinträchtigung der Natura 2000-Gebiete bestehen nicht. Von der frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung nach § 3 Absatz 1 und

§ 4 Absatz 1 BauGB wird abgesehen. Von einer Umweltprüfung nach § 2 Absatz 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB, von der Angabe nach § 3 Absatz 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind sowie von der zusammenfassenden Erklärung gemäß § 10a Absatz 1 BauGB wird abgesehen. Der Aufstellungsbeschluss wird hiermit gemäß § 2 Absatz 1 Satz 2 i.V.m. § 13b und § 13a Absatz 3 BauGB ortsüblich bekanntgemacht. Die Öffentlichkeit kann sich in der Zeit vom 29.01.2018 bis 12.02.2018 über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung im Bau- und Ordnungsamt der Stadt, Am Rathaus 5, Zimmer 210, während der folgenden Dienststunden unterrichten und sich zur Planung äußern: Mo/Mi/Do Dienstag Freitag

nung/Aktuelle Beteiligungsverfahren“ eingesehen werden. Ueckermünde, 19.01.2018

Kliewe 1. stellv. Bürgermeister

- Siegel -

08:00 - 11:30 Uhr 13:00 - 15:30 Uhr 08:00 - 11:30 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr 07:30 - 12:00 Uhr

Diese öffentliche Bekanntmachung kann auch unter www.ueckermuende.de in der Rubrik „Bauen & Wohnen/Bauleitpla-

- - - Geltungsbereich Nr. B 40


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 10 -

Nr. 01/18

Veranstaltungen im

KULTurSPEICHER

Samstag, 27.01., 20:00 Uhr

Dominic Plangger: Wintersunn und Raunacht Gegen Jahresende ist für viele Menschen die Zeit gekommen, einen Moment inne zu halten und Bilanz des abgelaufenen Jahres zu ziehen. Wo stehe ich? Wo will ich hin? Die durchaus kritische Auseinandersetzung mit dem Erlebten ist bei der Beantwortung dieser Fragen hilfreich und ein Anlass für gute Vorsätze für das kommende Jahr. Dominik Planggers klarer Blick für das Wesentliche kann dabei so manchen Denkanstoß geben. Auch wenn er bereits als 16jähriger aus der Enge seiner Heimat ausgebrochen ist, die Welt bereist und sich nun in Wien niedergelassen hat, ist er in seinem Geburtsort verwurzelt: Dominik Plangger, der Südtiroler Singer-Songwriter hat in seinem aktuellen Programm „Wintersunn und Raunacht“ einige alte Weisen aus dem Alpenraum neu entdeckt. Die Faszination an dieser alten Musik liegt in der Geradlinigkeit und der Tiefe in all ihrer Schlichtheit. Einfache Melodiebögen und bekannte Harmonien sind wohl vordergründig die wichtigsten Elemente dabei. Doch lässt man sich ohne Vorbehalte darauf ein, fängt einen die Musik auf. Es sind vielleicht die Erinnerungen aus un-

serer Kindheit, die in uns die Sehnsucht nach Sicherheit und Geborgenheit wecken... Vorverkauf 15 €, Abendkasse 18 € Samstag, 10.03., 20:00 Uhr

Kieran Goss: „Solo“ with special guest Annie Kinsella

Vorverkauf 15 €

Galerie unterm Dach bis 28.02. Vielfalt der Kulturen Fotoausstellung über Liebe, Glaube, Geburt, Familie, Krieg und Frieden

Mal wieder ins Kino Telefon 039771/25950 Aktueller Spielplan unter www.kino-ueckermuende.de!

Die Ausstellung zeigte ein umfassendes Porträt der Menschheit in 37 Themen, wie z.B. Liebe, Glaube, Geburt, Arbeit, Familie, Kinder, Krieg und Frieden. Nach den Erfahrungen des 2. Weltkrieges sollte sie helfen, eine bessere Welt zu schaffen und das Verständnis zwischen den Menschen zu fördern. Die Fotografie diente als universelle Sprache, die allen Menschen verständlich ist und ausdrückt: alle sind gleich, jeder Mensch gleich welcher Klasse, Rasse, Kultur, Religion, Alters oder gleich welchen Geschlechts Würde besitzt und alle Menschen eine gemeinsame Natur haben. Die Schau zeigt Bilder verschiedener Fotografen.

Galerie mittlere Etage bis 28.02. Aquarelle von Maria Iciak, Polen Marias Iciak sagt selbst über ihre künstlerisch Arbeit: „Aquarellmalerei ist meine größte Leidenschaft. Es ist eine natürliche Ausdrucksweise, die perfekt zu meinem künstlerischen Temperament passt. Ich male auf einen Impuls. Ein hohes Tempo der Arbeit und Intuition, die durch Aquarelltechnik erzwungen werden, sind ein großer Vorteil, wenn sie einen Moment einfangen. Gegenstand meiner Arbeiten ist nur ein Vorwand für die Experimente mit der Form selbst. Obwohl es so aussieht, das meine Kunst direkt auf die Abstraktion zusteuert, möchte ich nicht von der Bildlichkeit abweichen. Ich wünsche mir, dass meine Werke immer mit der Natur in Verbindung gebracht werden.“ Sie haben eine Familienfeier und suchen für 2018/2019 einen passenden Raum? Dann kommen Sie doch in den KULTurSPEICHER. Ansprechpartner: Herr Kwasniak, Telefon 039771/54262, EMail: info@speicher-ueckermuende.de.

KULTurSPEICHER Bergstraße 2 17373 Ueckermünde Telefon 039771/54262 E-Mail: post@speicherueckermuende.de Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10:00 - 17:00 Uhr Sa 10:00 - 16:00 Uhr und nach Absprache www.speicher-ueckermuende.de


Nr. 01/18

- 11 -

Primavera: Operetten Revue im Bürgersaal Ein heiterer Abend mit beliebten Operettenmelodien, Berliner Witz & Humor!

UECKERMÜNDER STADTREPORTER Seit vielen Jahren begeistern die Berliner Künstler auf ihren Gastspielen zahlreiche Zuschauer und erobern mit Melodien von Strauß, Millöcker, Zeller und anderen Operettenkomponisten die Herzen der Musikliebhaber. Zu erleben ist ein prickelnder Operettencocktail mit Wiener Charme, ungarischem Temperament und Walzermelodien, gewürzt mit feurigen Csárdásklängen und Berliner Witz und Humor. Erstklassige Solisten in prachtvollen Kostümen lassen Sie für einen Augenblick den Alltag vergessen und entführen Sie in die zauberhafte Welt der heiteren Muse! Die musikalische Leitung übernimmt wie immer die virtuose Pianistin Daniela Müller, die mit ihrer charismatischen Ausstrahlung frech und charmant durch das Programm führt. Karten sind in der Touristik-Info, Telefon 039771/28484, erhältlich.

Jugend musiziert in Ueckermünde Spielorte

Sonntag, 04.02., 17:00 Uhr Zeig‘, was du kannst: „Jugend musiziert"

Foto: „Jugend musiziert“ Markus Kaesler

„Jugend musiziert" lädt Kinder und Jugendliche ein, mit ihrem Instrument oder ihrer Stimme die Konzertbühne zu betreten, sich dem Vergleich mit anderen zu stellen und von einer Fachjury bewertet zu werden. Sie beurteilt die musikalischen Leistungen, vergibt Punkte und Preise und bietet im Anschluss an das Wertungsspiel Beratungsgespräche an. „Jugend musiziert“ 2018 ist ausgeschrieben, Anmeldeschluss war der 15. November. Die Kinder und Jugendlichen wetteifern in den Solo-Kategorien Blasinstrumente, Zupfinstrumente, Bass (Pop), „Musical“, Orgel. Ensembles können in den Kategorien „Duo: Klavier und ein Streichinstrument“, „Duo Kunstlied: Sing-

stimme und Klavier“, SchlagzeugEnsemble, Klavier vierhändig und „Besondere Ensembles mit Werken der Klassik, Romantik, Spätromantik und Klassischen Moderne“ teilnehmen. Als Preise winken Urkunden, Stipendien, Konzertauftritte oder Geldpreise, die die Partner von „Jugend musiziert" vergeben können. Der Wettbewerb selbst startet im Januar 2018. Für unsere Region findet er am 20. und 21. Januar in Ueckermünde statt. Wer dort einen 1. Preis mit Weiterleitung erhält, kann anschließend am Landeswettbewerb am 17. und 18. März in Neubrandenburg teilnehmen. Die ersten Preisträger aller Bundesländer sind schließlich zum Bundeswettbewerb in die Hansestadt Lübeck eingeladen. www.jugend-musiziert.org

Samstag Rathaus: Duo Kunstlied Regionale Schule: Blechbläser Solo und Gitarre Solo Gymnasium: Duo Streicher-Klavier und Schlagzeug-Ensemble Musikschule: Blockflöten Solo Sonntag: Rathaus: Klavier 4-händig Regionale Schule: Blechbläser Solo und Gitarre Solo Gymnasium: Holzbläser Solo Musikschule: Kleine Gitarren solo Alle Wertungsspiele sind öffentlich und beginnen in der Regel um 09:30 Uhr.

Hanna-Lisa Karbe und Lennart Kellermann (Foto oben) von der Kreismusikschule Uecker-Randow bereiten sich auf den Wettbewerb in der Wertung „Duo Klavier - Kunstlied" vor, Josef Bordihn (Foto links) nimmt in der Wertung „Blechblasinstrumente Solo“ teil. Sie gehören zu den rund 30 Teilnehmern aus der hiesigen Kreismusikschule.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 12 -

Nr. 01/18

Festliches Bel Canto-Adventskonzert

(SBK) Studenten der Stettiner Universität der Künste und Schüler der Kreismusikschule Uecker-Randow aus den Klassen für Solo-Gesang von Prof. Dr. Dr. Sylwia Burnicka-Kalischewski gestalteten am 15. Dezember im Bürgersaal ein anrührendes Adventskonzert. Die Veranstaltung wurde vom Musikverein "Bel Canto Ueckermünde" e.V. organisiert. Die ehemalige Bürgermeisterin Heidi Michaelis führte moderierend durch das Konzert, bei dem Michał Landowski, ein Klavierstudent von Prof. Bogusław Rottermund, am Klavier einfühlsam begleitete. Das Programm beinhaltete das Duett von Georg Friedrich Händel „Tochter Zion“ sowie „Ave Maria“ von Gaetano Donizetti, gesungen von Julita Wudarczyk (Sopran) und Aleksandra Wojtachnia (Mezzosopran) und „Laudamus te“ aus „Gloria“ von Antonio Vivaldi, vorgetragen von Prof. Dr. Dr. Sylwia Burnicka-Kalischewski (Sopran) und Aleksandra Woj-

tachnia. Die Mezzosopranistin gestaltete auch die berühmte Arie „Bereite dich Zion" aus dem "Weihnachtsoratorium" von Johann Sebastian Bach. Darüber hinaus präsentierte sie das bekannte polnische Lied „Bóg sie rodzi", „Adeste Fideles" und das anspruchsvolle „Ave Maria" von Pietro Mascagni. Mit der Arie „Ed exultavit" aus Bachs „Magnificat" war Prof. Dr. Dr. Burnicka-Kalischewski zu hören und mit der Arie „Quia respexit" aus dem gleichen Werk die Sopranistin Eliza Nowakowska. Zusammen mit Julita Wudarczyk (Violine) musizierte Eliza Nowakowska ebenfalls die Arie „Domine Deus" aus Vivaldis „Gloria". Neben Bachs „Magnificat" und dem „Weihnachtsoratorium" gehört Vivaldis „Gloria" zu den meist aufgeführten Werken in der Adventszeit. Weiter brachten Annika Viola Eberbach Händels Arie „Verdi prati“ aus der Oper „Alcina“ und Friederike Bieber die Arie „Laudate Dominum“ von Wolf-

gang Amadeus Mozart zu Gehör. Traditionelle deutsche und polnische Weihnachtslieder wurden von Hanna-Lisa und Janne-Marie Karbe vorgetragen. Der einzige Knabensopran Alexander Kalischewski zeigte in weiteren Weihnachtsliedern und in der Arie „Panis Angelicus“ aus Cesar Francks „Feierliche Messe“ sein Können. Das begeisterte Publikum folgte spontan dem Vorschlag, das deutsche Weihnachtslied „O du fröhliche" gemeinsam zu singen, und applaudierte den Künstlern sehr herzlich und lange. Erwähnenswert ist, dass die Konzerte in Ueckermünde seit vielen Jahren sehr populär sind. Ihr Hauptziel besteht darin, junge Sänger zu fördern und Mittel für den Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerb zu sammeln, an dem auch die Stettiner Universität der Künste als Partner teilnimmt. Foto: Dr. Frank Bieber

Fröhliches Weihnachtskonzert für die Lütten der Stadt (KMS) Diesmal hatten tatsächlich Frau Holle und der Weihnachtsmann höchstpersönlich Kindergartenkinder der Stadt Ueckermünde zum Konzert eingeladen. Fast einhundert Kinder hatten es sich im Bürgersaal des Rathauses bequem gemacht und erwarteten mit Spannung das Konzert der Kreismusikschule UeckerRandow. Und da kam Frau Holle um die Ecke und fing an, Ihr Kopfkissen auszuschütteln. Flocken fielen heraus und

dann begann es auch schon mit Musik. Mit dem ersten Lied riefen die Kinder den Weihnachtsmann. Und tatsächlich: Nach dem ersten Lied klopfte es heftig an der Tür und der Weihnachtsmann Jakob stapfte in den Saal. Und das war auch gut so. Denn er hatte als Einziger das Konzertprogramm. Und so konnte es mit vielen Weihnachtsliedern auf ganz verschiedenen Instrumenten weitergehen. Frau Krüger von der Musikschule stellte

die Instrumente dann noch ganz genau vor. Den Kindern gefiel es natürlich mächtig, wie sie auf der Trompete trötete und das Akkordeon anfangs keinen Ton hervorbrachte. Das Geigenspiel beherrschte sie allerdings schon ganz prima. Schön, dass die Kindergartenkinder auch schon ganz viel über Instrumente wussten. Auch Lieder wie „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ und „Oh, es riecht gut“ konnten sie fröhlich mit trällern. Als sie dann noch von Frau Holle (Frau Stage) kleine Glöckchen bekamen, klingelte der ganze Saal zur Musik „Jingle Bells“. Frau Holle und der Weihnachtsmann schwangen dabei tüchtig das Tanzbein. Viel Applaus gab es zum Ende des Konzertes für die Musikschüler Hanna Gruschwitz, Jakob Schubert, Maximilian Engel, Frida Manthe, Betty und Leni Glöde, Jennifer Schumann, Clara Reinke, Marvin Krüger, Lara Samuel und Helena Gutgesell. Schnell war die Zeit um. Zum Schluss bekam jedes Kind ein kleines Geschenk zum Ausmalen von Frau Holle und dem Weihnachtsmann. Damit machten sie sich auf den Weg zurück in ihre Kitas.


Nr. 01/18

- 13 -

Tosender Applaus und Bravo-Rufe

(KMS) Da blieb kaum noch jemand ruhig in der Bank sitzen, als die zweite Zugabe des Abends erklang. Zum Walzer Nr. 2 von D. Schostakowitsch, gespielt von den „Uecker-Randow-Sinfònies“ und dirigiert von Constantin Simion, schunkelten die Gäste im Walzertakt. Vorab gab es Trommeln auf den Bänken und BravoRufe für das Konzert, was ebenso belohnt wurde mit dem wunderschönen Titel „Das Jahr geht zu Ende“ von R. Zuckowsky. Der Chor „New Voices“ mit den drei Solistinnen Judith, Janne-Marie und Hanna-Lisa Karbe und unter der Leitung von Kathleen Stage berührte mit diesem besinnlichen Lied viele Herzen. Und damit nicht genug, gleich an zwei Abenden mit insgesamt 800 Besuchern trugen rund 75 Interpreten im Alter zwischen neun und 95 Jahren im Orchester, im Chor und als Solisten dazu bei, großartige Weihnachtskonzerte in Eggesin auf die Beine zu stellen. Bereits vier Wochen vorher gab es nur noch wenige Karten, denn die Eggesiner Weihnachtskonzerte der Kreismusikschule haben sich inzwischen so herumgesprochen, dass es kaum noch Werbung oder Plakate bedarf. Vor zehn Jahren begann es mit einem ersten Versuch, ein Weihnachtskonzert in der M.-Luther-Kirche zu bestreiten. Mit Unterstützung der Stadt Eggesin, des Fördervereins der Kreismusikschule und der Kirchengemeinde wurde die Musikschule ermutigt, in dieser großen Kirche diese Konzerte durchzuführen. Inzwi-

schen reichen die Plätze für ein Konzert nicht mehr aus. So kommen die Musiker aus den verschiedensten Teilen des Landkreises inzwischen extra an zwei Abenden nach Eggesin, um das Publikum mit einem immer wieder neuen Programm, aber auch ganz traditionellen Weisen zu erfreuen. Musik aus der Oper „Hänsel und Gretel“ von E. Humperdinck sowie auch Ausschnitte aus der Nussknacker-Suite von P. Tschaikowski gehörten 2008 zum ersten Konzert und gehören immer noch zum festen Repertoire. In diesem Jahr erklangen Melodien von W. A. Mozart, E. Grieg, G. F. Händel, bekannte Weihnachtslieder, große Medleys wie Christmas Carneval von B. Brydern, Solo-Sonaten für Violine von J. S. Bach, aber auch Filmmusik wie ein großer Querschnitt aus „Die Schöne und das Biest“ von Alan Menken. Auch ein Abstecher in afrikanische Weihnachtsmusik mit dem African Alleluja von Jay Althouse ließ das Publikum aufhorchen. Die Gäste freuten sich über die neunjährigen Sängerinnen Betty Glöde und Jamina Lorenz bei „Morgen kommt der Weihnachtsmann“, staunten über Stimmen der elfjährigen Frida Manthe und des 12jährigen Alexander Kalischewski und lauschten bewundernd dem Klang der Stimme der diesjährigen PerottiPreisträgerin Annika Eberbach. Elias Samuel Rörig brillierte auf seiner Violine und Lisbeth Wagner bewegte die Herzen gemeinsam mit dem Orchester bei der

UECKERMÜNDER STADTREPORTER Musik des Weihnachts-Lieblingsfilms „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. An Herz und Seele gingen auch besonders die Interpretationen des Chores beim „Ave Maria“ von Giulio Caccini und beim so zauberhaften „Adagio“ aus dem Klarinettenkonzert A-Dur von Mozart, dargeboten vom Solisten Victorian Stoica. Besonders erfrischend in diesem Jahr die neue Form der Moderation. Das Moderatorenpaar Jakob & Marie, im wirklichen Leben Janne-Marie Karbe und Jakob Schubert, kamen nur ganz „zufällig“ in die weihnachtlich geschmückte Kirche, staunten über die vielen Besucher und führten dann das Publikum mit vielen ideenreichen Wortspielen und sogar kleinen Interviews durch das Programm der Abende in Eggesin. Alles in allem zwei großartige Konzerte, gemeistert durch eine wunderbare Teamleistung aller Beteiligten vor und hinter den Kulissen mit einer fantastischen Resonanz. Danke an alle, die halfen, diese Konzerte wieder zu Höhepunkten des Musikschuljahres werden zu lassen.

Konzertreise in die

Stettiner Philharmonie Nationale und internationale Dirigenten und Solisten begleitet von den Stettiner Philharmonikern

09.02. C.M. Weber - Overtüre Chopin - Klavierkonzert 1 c-moll op. 11 Brahms - Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90

09.03. Gershwin Overtüre Rapsodie Amerika & Paris Berstein Overtüre „Kandyd“ Overtüre West Side Story

27.04. Ravel - La Valse Pasculli - Bolero M-. Bartholdy - Klavierkonzert G-Dur Buchung nach Vorhandensein! Auskunft unter 039771/22865


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 14 -

Nr. 01/18

Musikschüler Alexander Kalischewski singt mit weltberühmtem Kinderchor auf dem Gendarmenmarkt in Berlin und in Düsseldorf (PG) Der Berliner Kiwanis Club hatte gemeinsam mit dem Kiwanis-Club Frankfurt (Oder) sowie der Kiwanis-Foundation Deutschland keine Kosten und Mühen gescheut, ein ganz besonderes Benefizkonzert in der Französischen Friedrichstadtkirche auf dem historischen Berliner Gendarmenmarkt zu veranstalten: Der weltberühmte Kinderchor Don Diri Don aus Stettin unter der Leitung von Prof. Dr. habil. Dariusz Dyczewski, Rektor der Hochschule der Künste in Stettin, war für dieses vorweihnachtliches Konzert nach Berlin gekommen. Gemeinsam mit den Opernsängerinnen Friederike Meinel aus Berlin, die auch Kiwanis-Botschafterin Deutschland ist, und Prof. Dr. Dr. habil. Sylwia Burnicka-Kalischewski sowie dem jungen Knabensopran Alexander Kalischewski (12) aus Ueckermünde gestaltete der Chor ein weihnachtliches Benefizkonzert zugunsten von Berliner Projekten für unbegleitete Flüchtlingskinder aus den Bürgerkriegsländern des Nahen und Mittleren Ostens im Rahmen des einzig-

„Farbwelten“

Susanne Feldt Das Atelier der Malerin Susanne Feldt ist ihr Zuhause. Leben und Leinwand bilden eine untrennbare Einheit. Zahllose Portraits reihen sich an den Wänden, stehen auf dem Fußboden und nehmen den Besucher spürbar in den Blick. Farbgewaltig, sinnlich, doch auch mit grafischen Konturen, zeigt die Neubrandenburger Künstlerin vertraute Menschen: Freunde, die eigenen Töchter und Enkel, Frauen und deren Kinder. Ihre Portraits entstehen in einem Prozess intensiver Zuwendung, einer Art Zwiesprache zwischen der Frau an der Staffelei und ihrem Gegenüber. Die Ausstellung schöpft aus der umfangreichen Bilderwelt von Susanne Feldt. Wer sich darauf einlässt, kann der Künstlerin sehr nah kommen. Ausstellung im AMEOS Klinikum Galerie-Café (Eingangshalle, Haus 2) bis zum 28. Februar

artigen Charity-Konzepts von KIWANIS Deutschland „Kinder helfen Kindern Musik ist Zukunft“. Der Botschafter der Republik Polen S. E. Prof. Dr. Andrzej Przyłębski hatte die Schirmherrschaft für diesen Abend übernommen. Zuvor hatte der Botschafter den Chor und alle Solisten zu einem Empfang in die Botschaft eingeladen. Die Kinder bedankten sich bei ihm mit mehreren internationalen Weihnachtsliedern, die sie innerhalb der Botschaft für ihn und seine Mitarbeiter sangen. Mit „Ave virgo gloriosa“ von Maciej Raczynski begrüßte der wunderschön singende Chor unter der sicheren und leidenschaftlichen musikalischen Leitung von Prof. Dr. habil. Dariusz Dyczewski das Publikum. In „Kyrie“ von John Leavitt sangen sich die Kinder gemeinsam mit der Sopranistin Friederike Meinel, die mit warmer und strahlender Stimme intonierte, in die Herzen der Zuhörer. Der wunderschöne Knabensopran von Alexander Kalischewski (12) von der Kreismusikschule Uecker-Randow erblühte in Cesar Francks „Panis Angelicus“. In Händels „Joy to the world“ kam dann noch die Sopranistin und Gesangsprofessorin Sylwia Burnicka-Kalischewski hinzu. Auch sie sang sich mit elegant geführter Stimme in die Herzen des begeisterten Publikums. Es folgten Weihnachtslieder aus der ganzen Welt, wie beispielsweise aus Italien, Spanien, Polen, Deutschland oder England. Das Schlusslied „Stille Nacht“ sang der Chor Don Diri Don gemeinsam mit den Solisten in deutsch und in polnisch mit brennenden Kerzen der Hoffnung in den Händen. Ein schöneres Symbol für die weihnachtliche Botschaft hätte man nicht finden können. Das fand auch das Publikum und bedankte sich für das hervorragende Konzert mit nicht enden wollendem Applaus und Bravorufen. In Düsseldorf veranstaltete der Kiwanis Club Düsseldorf e.V. in der imposanten Johanneskirche (Stadtkirche) ein ganz besonderes Konzert am ersten Adventssonntag: Wie in Berlin sang der weltweit gefragte Kinderchor Don Diri Don. Gemeinsam mit Prof. Dr. Dr. habil. Sylwia Burnicka-Kalischewski und Alexander Kalischewski gestaltete der Chor ein bewegendes Konzert mit wunderschönen weihnachtlichen Liedern und sakraler romantischer Chorliteratur. Der Oberbürgermeister von Düsseldorf Thomas Geisel hatte die Schirmherrschaft für dieses außergewöhnliche Konzert übernommen und das Polnische Institut in Düsseldorf unterstützte den Nachmittag ebenfalls. Den Erlös des Konzertes stellt der Kiwanis Club Düsseldorf dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Düsseldorf, der lebensverkürzend erkrankten Kindern und Jugendlichen mit ihren Familien zu Hause hilft, zur Verfügung, betonte Gerd Maubach, Präsident des Kiwanis Clubs, zu Beginn. Leider konnte Kiwanis-Botschafterin Friederike Meinel

Foto: Marian Wysocki bei diesem nachmittäglichen Konzert nicht singen, da sie sich eine starke Erkältung zugezogen hatte, aber sie war trotzdem extra für dieses besondere Event nach Düsseldorf gekommen und sprach charmant einige Worte an das erfreute Publikum. Auch in Düsseldorf ein überaus gelungenes Konzert!

Stadtbibliothek ueckermünde - UeckerstraSSe 96 Öffnungszeiten: Dienstag 09:00 - 12:00 und 13:00 - 19:00 Uhr Mittwoch 09:00 - 12:00 Uhr Donnerstag 09:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr

Sie wollen die Ausleihe eines Buches verlängern? Einfach eine E-Mail an stadtbibliothek@ueckermuende.de

Telefon: 039771-28480 Kinderbibliothek

Haff-grundschule Öffnungszeiten: Montag 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 16:00 Uhr Die Kinderbibliothek bleibt in den Winterferien am 05.02. und 12.02. für Leseratten geschlossen. www.ueckermuende.de/ bibliothek.html


Nr. 01/18

- 15 -

Rückblick: Weihnachtsmarkt 2017

(LH) Die Arbeitsgruppe Weihnachtsmarkt des Ueckermünder Vereins für Handwerk und Gewerbe e.V. hatte auf Grund vieler Anfragen den Markt 2017 bereits am Freitag des dritten Adventswochenendes eröffnet. Diese Idee wurde erfolgreich umgesetzt. Schon am Freitag war der Weihnachtsmarkt gut besucht, nicht zuletzt wegen der Ueckermünder Stadtwette, die von der Feuerwehr im wahrsten Sinne haushoch gewonnen wurde. Die Feuerwehrmänner um Roland Till präsentierten einen Weihnachtsmann, der mit einer Größe von 20 Metern die 13 Meter große Marktplatztanne deutlich übertraf. Dies war rekordverdächtig! Dafür erhielt die Feuerwehr den Wetteinsatz von 500 Euro, der von den Unternehmern Detlef Pohl und Robert Kriewitz gesponsert wurde.

Die Kunsthandwerker aus Tschechien waren auch wieder eingeladen und bereicherten das Angebot um die St. Marienkirche. Das Kulturprogramm fand wie immer großen Zuspruch und die Besucher freuten sich über die Auftritte der jungen Künstler der Kreismusikschule Uecker-Randow, der Ueckermünder Tanzmäuse, des Kulturwerk Altstadt e.V., der Kirchengemeinde Ueckermünde-Liepgarten und vieler anderer. Auf die Regionalität der Mehrheit der Künstler legten die Organisatoren wie stets großen Wert. Die Berliner Sängerin Stefanie Simon begeisterte das Publikum im Festzelt mit ihrem Weihnachtsprogramm. Ein besonderes Highlight war nach „Weihnachten in Familie“ die Ankunft und Weitergabe des Friedenslichtes aus Bethlehem, das eigens aus Berlin nach Uecker-

Neue Konzertreihe des Musikvereins „Bel Canto“

(SBK) Der Musikverein „Bel Canto Ueckermünde“ e.V. lädt herzlich alle Liebhaber des schönen Gesanges zur neuen Konzertreihe 2018 ein. Es wurde keine Mühe gescheut, um das Publikum zu begeistern. Bekannte Operetten- und Musikarien werden nicht fehlen. Die Konzerte werden traditionell im Bürgersaal immer um 19:00 Uhr zugunsten des Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerbs veranstaltet. Bald ist wieder ein wichtiger Tag der Liebe - Valentinstag. Solch einen Tag könnte man nicht romantischer ausklingen lassen als mit klassischem Gesang! Da

aber der 14. Februar auf die Winterferien fällt, veranstaltet der Musikverein „Bel Canto“ den stilvollen Abend ein paar Tage später. Beim Konzert „Liebe in drei Aufzügen“ am 24. Februar entlockt Michał Landowski dem Flügel romantische Töne und führt zusammen u.a. mit den Opernsängern Prof. Dr. Dr. Sylwia Burnicka-Kalischewski und Dr. Pawel Wolski (Tenor-Solist der Oper am Schloss Stettin) musikalisch durch den Abend. Viele bekannte Operettentitel, Liebesduette und Liebeslieder stehen auf dem Programm. Musikalisch wird der Winter dann vom

UECKERMÜNDER STADTREPORTER münde geholt wurde. Eine beeindruckende Zeremonie rundete damit das Sonntagsprogramm ab. Einzelne Friedenslichter konnten auch in diesem Jahr erworben und mit nach Hause genommen werden. Die Einnahmen aus dem Stollenverkauf, gesponsert von der Schmalzbäckerei Langer aus Meiersberg, und aus dem Verkauf der Friedenslichter werden im Rahmen des Neujahrsempfangs 2018 an eine gemeinnützige Organisation übergeben. Der Gewerbeverein dankt allen Helfern und Unterstützern aus der Verwaltung, vom Stadtbauhof und aus der Arbeitsgruppe Weihnachtsmarkt, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben. Neben vielen Sponsoren und Unterstützern dankt der Veranstalter insbesondere Herrn Holm Kolata, der als Hauptsponsor mit seinen Firmen die Finanzierung wesentlicher Teile des Kulturprogramms ermöglichte. Insgesamt zieht der Gewerbeverein ein positives Resümee des Weihnachtsmarktes 2017 und freut sich bereits auf die Neuauflage im Jahr 2018, wieder am dritten Adventwochenende und wohl auch wieder drei Tage lang.

Musikverein beim Frühlingskonzert am 13. April verabschiedet. Die neue Jahreszeit begrüßen die Künstler mit herrlichen Frühlingsliedern und Duetten von Schumann, Schubert, Brahms, Mendelssohn u.a.. Da sich in diesem Jahr zum 200. Mal der Geburtstag von Charles Gounod jährt, sowie der 125. Todestag von Peter Tschaikowski und der 150. Todestag von Gioacchino Rossini, treffen sich diese Jubiläen bei der wunderbaren Bel-Canto-Operngala am 16. Juni. Ebenso im Jahre 2018 wird der 100. Geburtstag von Leonard Bernstein gefeiert. Das ist der beste Anlass für die Musicalgala am 15. September, die selbst die höchsten Ansprüche erfüllen wird. Mit dem Weihnachtskonzert am 14. Dezember schließt der Musikverein „Bel Canto Ueckermünde“ e.V. die Konzertreihe 2018 ab. Herzliche Einladung! Foto (R. Kalischewski): Auch 2018 organisiert der Musikverein „Bel Canto“ genussvolle musikalische Höhepunkte, wie hier bei einem Konzert mit Prof. Dr. Dr. Sylwia Burnicka-Kalischewski, Friederike Meinel, Dr. Pawel Wolski, Julita Wudarczyk und Alexandra Wojtachnia (von links)


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 16 -

Nr. 01/18

Übersicht über ausgewählte geplante Kulturveranstaltungen der umliegenden Gemeinden Datum/Zeit Januar 2018 20.01.2018 20:00 Uhr 20./21.01.18 ab 09:30 Uhr 21.01.2018 16:00 Uhr 27.01.2018 20:00 Uhr Februar 2018 01.02.2018 19:30 Uhr 01.02.2018 19:30 Uhr 03.02.2018 20:00 Uhr 04.02.2018 17:00 Uhr 10.02.2018 20:00 Uhr 20.02.2018 18:30 Uhr 21.02.2018 19:30 Uhr 22.02.2018 19:30 Uhr 24.02.2018 19:00 Uhr 24.02.2018 20:00 Uhr März 2018 03.03.2018 20:00 Uhr 06.03.2018 19:30 Uhr 07.03.2018 19:30 Uhr 08.03.2018 19:30 Uhr 10.03.2018 20:00 Uhr 10.03.2018 20:00 Uhr 10.03.2018 20:00 Uhr 17.03.2018 20:00 Uhr 17.03.2018

Veranstaltung/Veranstaltungsort

Veranstalter/Tickets/Auskünfte

Heinz Rudolf Kunze „einstimmig“ unplugged und solo Stadthalle Torgelow „Jugend musiziert“, Regionalausscheid Rathaus, Gymnasium, Regionale Schule, Kreismusikschule Ueckermünde Monika Hauff & Klaus-Dieter Henkler 50 Jahre Live - Die Jubiläumstournee Haus an der Schleuse Torgelow Dominik Plangger: Wintersunn und Raunacht KULTurSPEICHER, Bergstraße 2, Ueckermünde

AEN GmbH Greifswald 03976 / 252153 „Jugend musiziert“ 039771 / 23151

Winterwunschkonzert der klassischen Musik mit dem Brandenburgischen Konzertorchester Ueckersaal Torgelow „Irland - Inselperle im Atlantik“, Live-Multivisionsshow von Sandra Butscheike und Steffen Mender Bürgersaal, Am Rathaus 3, Ueckermünde UER tanzt Stadthalle Torgelow Primavera Operetten Revue Bürgersaal, Am Rathaus 3, Ueckermünde Faschingsparty im Vulcan Gaststätte „Vulcan“ Torgelow Vernissage Ausstellung - Rüdiger Hundt, Strasburg (bis 06.04.2018) Villa an der Uecker Torgelow Kabarett mit Thekentratsch: „Deine Gene braucht kein Mensch“ Ueckersaal Torgelow Kabarett mit Thekentratsch: „Deine Gene braucht kein Mensch“ Ueckersaal Torgelow Konzert „Liebe in drei Aufzügen“ Bürgersaal, Am Rathaus 3, Ueckermünde Die große Tanzparty mit Nino de Angelo, Rosanna Rocci, Cora, Die Ossis Stadthalle Torgelow

Stadt Torgelow 03976 / 252153

MB-Konzerte Berlin 03976 / 252153 Speicher e.V. 039771 / 54262

Stadtbibliothek Ueckermünde 039771 / 28480 ET-event Neubrandenburg 03976 / 252153 Primavera Berlin 039771 / 28484 „Vulcan“ Torgelow 03976 / 280210 Kunstverein Torgelow 03976 / 202526 Stadt Torgelow 03976 / 252153 Stadt Torgelow 03976 / 252153 Musikverein „Bel Canto“ 039771 / 593181 KS-Events UG Panketal 03976 / 252153

„Rock Hour VIII“ „Vulcan“ Torgelow Gaststätte "Vulcan" Torgelow 03976 / 280210 Kabarett mit Ranz & May „Fräulein 2 x Herrengedeck“ Stadt Torgelow Ueckersaal Torgelow 03976 / 252153 Kabarett mit Ranz & May „Fräulein 2 x Herrengedeck“ Stadt Torgelow Ueckersaal Torgelow 03976 / 252153 Kabarett mit Ranz & May „Fräulein 2 x Herrengedeck“ Stadt Torgelow Ueckersaal Torgelow 03976 / 252153 UER tanzt ET-event Neubrandenburg Stadthalle Torgelow 03976 / 252153 Frauentagsparty im Vulcan „Vulcan“ Torgelow Gaststätte „Vulcan“ Torgelow 03976 / 280210 Kieran Goss: „Solo“ with special guest Annie Kinsella Speicher e.V. KULTurSPEICHER, Bergstraße 2, Ueckermünde 039771 / 54262 Trailhead: Road side stoires Speicher e.V. KULTurSPEICHER, Bergstraße 2, Ueckermünde 039771 / 54262 Wolfsnacht Tierpark Ueckermünde Tierpark Ueckermünde 039771 / 54940 29.03.2018 Kriminal-Dinner „Mord im Planschbecken“ „Haus an der Schleuse“ Torgelow eine mords- Kriminalkomödie bei einem 3-Gänge-Menü 19.00 Uhr 03976 / 431778 Oase „Haus an der Schleuse“ Torgelow 29.03.2018 Musik und Texte vor Ostern Evang. Kirchengemeinde Uede Kirche Liepgarten 039771 / 23267 31.03.2018 Osterkultparty Daffi Entertainment Torgelow 21:00 Uhr Stadthalle Torgelow 03976 / 252153 Für die Richtigkeit und Aktualisierung der Angaben sind ausschließlich die Veranstalter verantwortlich! Noch mehr Veranstaltungstipps für die gesamte Haff-Region finden Sie auf der Internetseite des Tourismusvereins www.urlaub-am-stettiner-haff.de!


Nr. 01/18

- 17 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

03. Kalenderwoche 2018

19.01. 15:30 Uhr

Familienbasteln:

Porzellanmalerei

04. Kalenderwoche 2018

22.01. 15:30 Uhr

Kreativwerkstatt:

23.01. 15:30 Uhr

Würfelspiele

24.01. 15:30 Uhr

Koch- und Backkreis:

25.01. 15:30 Uhr

Billard

26.01. 15:30 Uhr

Familienbasteln:

Bilder mit Aquaperlen

Wir backen Cup Cakes

Drucken auf Textilien

05. Kalenderwoche 2018

29.01. 15:30 Uhr

Töpfern für Kinder: Spielerisches Arbeiten mit Ton

30.01. 15:30 Uhr

Tischfußball

31.01. 15:30 Uhr

Koch- und Backkreis:

01.02. 15:30 Uhr

Playstation-4-Turnier

02.02. 15:30 Uhr

Familienbasteln:

Sandwiches toasten

Seidenmalerei

06. Kalenderwoche 2018

05.02. 15:30 Uhr

Kreativwerkstatt:

Lustige Männchen aus Pfeiffenputzern

06.02. 15:30 Uhr

Mensch, ärgere dich nicht!

07.02. 15:30 Uhr

Koch- und Backkreis:

08.02. 15:30 Uhr

Block--und Bleistiftspiele

09.02. 15:30 Uhr

Familienbasteln:

Nudeln mit Tomatensoße

Bemalen von Gipsfiguren

07. Kalenderwoche 2018

12.02. 15:30 Uhr

Töpfern für Kinder: Spielerisches Arbeiten mit Ton

13.02. 15:30 Uhr

Rommee

14.02. 15:30 Uhr

Koch- und Backkreis:

15.02. 15:30 Uhr

Dart

Obstkuchen mit Sahne

Montag bis Freitag offener Jugendtreff

Öffnungszeiten Montag bis Freitag 14:00 bis 19:30 Uhr

Töpfern mit „de Pötters“ alle 14 Tage dienstags, 14:00 Uhr

23.01./06.02. Frauentreff

donnerstags, ab 14:30 Uhr

25.01./01.02. 08.02./15.02. Klöppeln

alle 14 Tage mittwochs, 14:00 Uhr

31.01./14.02. Kraftsport

dienstags/donnerstags, 17:30 Uhr

23.01./25.01./30.01. 01.02./06.02./08.02. 13.02./15.02.

Zumba für Erwachsene

dienstags/donnerstags, 19:00 Uhr

23.01./25.01./30.01. 01.02./06.02./08.02. 13.02./15.02.

(Bei Interesse, bitte vorher anrufen)

Senioren-PC-Club dienstags ab 09:30 Uhr

Schach

Schüler- und Jugendtraining SAV Torgelow jeden Freitag 15:30 bis 19:00 Uhr


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 18 -

Nr. 01/18

Ueckermünde-West Chausseestraße 25, 17373 Ueckermünde, Telefon 039771/22241 E-Mail: club-ueckermuende@volkssolidaritaet.de

Offener Treff für Jung und Alt Ständige Angebote: Mittagstisch, Di bis Fr, Anmeldung einen Tag vorher Schneiderstube täglich zu den Öffnungszeiten Vermietung von Räumlichkeiten für Vereine und kleine Familienfeiern, täglich zu den Öffnungszeiten PC und Internetnutzung, Di bis Fr zu den Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag Freitag

Tolles Weihnachtskonzert der Gymnasiasten

08:00 - 16:00 Uhr 08:00 - 13:00 Uhr

Kinder aufgepasst! Bitte folgende Termine vormerken: 22.01. Bilder mit Aquaperlen, 26.01. Drucken auf Textilien, 02.02. Seidenmalerei, 09.02. Bemalen von Gipsfiguren. Beginn jeweils 15:30 Uhr.

Nicht vergessen! Am Donnerstag, dem 01.02., um 15:30 Uhr Playstation-4-Turnier.

(SP) Hinter dem 16. Türchen des Adventskalenders des Ueckermünder Greifen-Gymnasiums verbarg sich eine wunderschöne Überraschung für aktuelle und ehemalige Schüler und Lehrer sowie zahlreiche Gäste. Das traditionelle Weihnachtskonzert begeisterte die Gäste in der vollbesetzten Ueckermünder Marienkirche. Organisatorin und Musiklehrerin Heike Wittenberg hatte wieder einmal ein besinnliches, lustiges und auch feuriges Programm zusammengestellt. Paganinis „Teufelsgeiger“ Elias Rörig brachte die Stimmung unterm Weihnachtsbaum ebenso zum Kochen wie Trompeter Josef Bordihn und die Preisträgerin des Perotti-Gesangswettbewerbes Annika Eberbach. Und während die Engel des Oberstufenchores eher besinnliche Weihnachtstöne anstimmten, groovten die Weihnachtssänger aus der elften Klasse um die Diskokugel. Ihrem „Follow me“

folgte das Publikum gerne und klatschte mit den Herren im Takt. Auch die Lehrer des Greifen-Gymnasiums ließen zum zweiten Mal die Töne klingen und läuteten gemeinsam mit ihren Schülern eine fröhliche Weihnachtszeit ein. Und wären dem „Lebkuchenmann“ von Jonte und Luis nicht alle Gliedmaßen abhanden gekommen, obwohl Schulsozialarbeiterin Antja Varamann ihn in liebevoller Heimarbeit gefertigt hatte und hätte Timmi, alias Sören, nicht über die „Lamettakatastrophen“ seiner Eltern Jens-Peter und Hildegard lamentiert und gedichtet, hätten Matthes Semrau und Amelie Alb ihrem Publikum ein rundum harmonisches Weihnachtsprogramm präsentieren können. Aber was wäre das Weihnachtskonzert schon ohne die lustigen Überraschungen der Theatergruppe unter Leitung von Katrin Bresina. Und so ging das alte Jahr gemeinsam musikalisch zu En-

FZ am Haffring 20 Telefon 039771/27209 www.fz-uem.de de, während die Kerzen langsam verglühten, leuchte das Licht in den Herzen der Zuschauer weiter, denn die verließen die Kirche mit strahlenden Augen Richtung Weihnachtsmarkt.


Nr. 01/18

- 19 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Haff-Grundschüler stimmen Eltern und Großeltern wundervoll auf das Fest ein (SP) Oma Philippa aus der Haff-Grundschule ist eine ganz pfiffige. Denn um den Eltern mehr Zeit für Heimlichkeiten zu verschaffen, schenkte sie am 19. Dezember ihren Enkelkindern Maximilian und Pauline Karten für ein Weihnachtsprogramm in der Turnhalle. Nutznießer dieses Geschenkes waren auch die zahlreichen Eltern und Gäste der HaffGrundschüler. Einige Geheimnisse der

Weihnachtszeit wurden an diesem Abend in Liedern und Gedichten gelüftet. Zum Beispiel erzählten Hanna, Lara und Till, wie aus dem stolzen Pfefferkuchenmann eine Suppe wurde. Andere blieben verborgen. So fand Drittklässlerin Lena wieder nicht heraus, wer der Nikolaus war, der nachts durch ihr Haus schleicht. Ihre Mitschüler aus dem Chor waren da schon ein Stück weiter und hätten beinahe Weihnachtsmann Erfan enttarnt, weil er doch verblüffende Ähnlichkeit mit ihrem Vater hatte. Ein großes Problem hatte an diesem vorweihnachtlichen Abend auch die Osterhäsin Mette, die doch glatt das Osterfest verschlafen hatte. Die Engelchen der ersten Klasse hatten die Lösung und machten sie kurzerhand zum Weihnachtshasen. Da war „De Wiehnachtsmann“ bestimmt nicht böse, auch wenn de „lütten Schieter“ ihn am Abend „lütte Kroet“ nannten. Bang war dem Gestiefelten Katerchen Lena überhaupt

Jugendweihe 2018 Auch im kommenden Jahr bietet der Volkssolidarität Uecker-Randow e.V. die Jugendweihe an, so am 28. April 2018 in Penkun, am 05. Mai 2018 in Strasburg, am 12. Mai 2018 in Torgelow und am 19. Mai 2018 in Pasewalk. Alle Infos zu den monatlichen Veranstaltungen, die Finanzierung über BuT und Anmeldungen für die Feierstunde erhalten Sie im Mehrgenerationenhaus, Blumenthaler Straße 18, 17358 Torgelow. Sie erreichen uns wie folgt: Frau Schiebe, Telefon 03976/255242, Fax 03976/ 2809710, Frau Seifert, Telefon 0151/ 46328466, E-Mail: fwz-uer@volkssolida ritaet.de, Internet: www.volkssolidaritaet.de/uecker-randow.

Vorlesetag in der Kita „Sanddüne“

nicht, denn sie enteignete mal kurzerhand Autohaus Krumnow, die Polsterei Lübeck und den Aldi-Markt und vertrieb obendrein Bürgermeister Gerd Walther aus dem Ueckermünder Schloss, nur damit ihr Herr, der Müllerbursche Hermann, die schöne Königstochter bezirzen konnte. Ein cleveres Bürschchen, wie das begeisterte Publikum lachend feststellte. Aber ob das wirklich so schlau war, dem Bürgermeister sein Reich zu stibitzen, sollte sich erst am Mittwochvormittag zeigen. Denn am letzten Schultag vor Weihnachten lädt die Stadt die Grundschüler traditionell zu einem Kinobesuch in die Volksbühne ein. Aus gut unterrichteten Kreisen wurde allerdings später bekannt, dass Gerd Walther Milde zeigte und auch dem Gestiefelten Kater Lena das Ticket spendierte.

Mach mit bei der Jugendfeuerwehr! freitags von 16:00 bis 17:30 Uhr Feuerwehrgerätehaus Ueckermünde

Spannende Wochen liegen hinter den Kindern der Kita „Sandüne“ des Volkssolidarität Uecker-Randow e.V. in Altwarp. Zum bundesweiten Vorlesetag besuchte Patrick Dahlemann, Staatssekretär für Vorpommern, die Einrichtung und brachte das Buch „Tafiti“ mit. Das Thema: Heute bin ich du! Ein tolles Buch, in dem die Tiere Afrikas sich durch Farbe und Verkleidung in jemand anderen verwandeln. Dieses Thema bezaubert natürlich auch alle Kinder. Vielen Dank an Herrn Dahlemann für den schönen Vormittag! Weitere Geschichten wurden von Helga Bachmann und ihr Papiertheater vorgeführt. Zur Weihnachtszeit überraschte sie die Kinder mit der Geschichte vom kleinen Eselchen und dem Stern. Auch der Weihnachtsmann kam zu Besuch und hatte dank der Hilfe aller Eltern für jedes Kind ein Geschenk dabei. Dem Elternrat ein herzliches Dankeschön für den schönen Adventsschmuck in der Kita und Herrn Michael Ruhnke für seine jährliche Unterstützung als Weihnachtsmann. Ein gesundes und fröhliches Jahr mit all den Kindern wünscht das Team der Kita „Sanddüne“.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 20 -

„So viel Heimlichkeit in der Weihnachtszeit“

So hieß es für die Kinder und Erzieherinnen der Kita „Traumland“ des Volkssolidarität Uecker Randow e.V. in der Vorweihnachtszeit. Die weihnachtliche Stimmung bemerkte man bereits beim Betreten des Hauses, denn der große Weihnachtsbaum leuchtete schon von Weitem. Ein großes Dankeschön geht an Frau Hartwich, die den Baum der Kita sponserte. Viele Höhepunkte warteten nun in den letzten Tagen des Jahres auf die Kinder. Es wurde gebastelt, gesungen und ge-

werkelt. Am Nikolaustag entdeckten die Kinder nicht nur den gefüllten Stiefel, es gab auch eine Theateraufführung im Kino. Von den Kindern und Erzieherinnen ein herzliches Dankeschön an die Stadt Ueckermünde! Am 13. Dezember war Frau Bachmann mit Ihrem Erzähltheater zu Gast. Die Kinder lauschten aufmerksam und gespannt der Geschichte „Das Eselchen und der kleine Engel“. Im Haffmuseum am 14. Dezember bestaunten alle Kinder das Spielzeug aus Großmutters Zeiten. Es wurden gemeinsam Ker-

Oh du fröhliche Weihnachtszeit „Advent, Advent ein Lichtlein brennt“ hieß es pünktlich am 01. Dezember vor dem ersten Advent in der Kita Haffring. Am Nachmittag um 14:30 Uhr öffnete der Weihnachtsmarkt in der Einrichtung seine Pforten für alle weihnachtsvorfreudigen Besucher. Viele Angebote warteten auf alle, die Lust auf Advent hatten. In besinnliche Stimmung kamen alle großen und kleinen Besucher schon im Eingangsbereich. Dort warteten ein großer Tannenbaum, der mit allerlei Basteleien von den Kindern geschmückt werden konnte und ein schlafender, schnarchender Weihnachtsmann. Viele verschiedene Angebote konnten ausprobiert werden. In der Weihnachtsbäckerei wurde Teig ausgerollt und Plätzchen ausgestochen. Im großen Ofen gebacken, konnten die Leckereien verziert und in kleinen Tüten mit nach Hause genommen werden. Wer Lust auf Basteln hatte, konnte in der Weihnachtswerkstatt tätig werden. Hier gab es neben selbstgemachten Gestecken auch die Möglichkeit, weihnachtliche Holzmotive dekorativ zu gestalten und für einen kleinen Obolus mit nach Hause zu nehmen. Wer Schmuck für seinen Baum benötigte, konnte Sterne, Rentiere und andere schöne Anhänger gestalten. Wer selbst weihnachtlich aussehen wollte, hatte die Möglichkeit, sich beim Kinderschminken schöne Motive ins Gesicht zaubern zu lassen. Für das leibliche Wohl gab es in der Cafeteria Kaffee, Tee und selbstgebackene Waffeln. Gut ausgerüstet für den ersten Advent verließen die Besucher die Kita und konnten gemeinsam in die besinnlichen Festtage starten.

Der Weihnachtsmann und seine Elfe waren am 15. Dezember in der Kita. Mit einem kleinen Theaterstück, in dem der Weihnachtsmann mit seiner Elfe dem naschhaften Rudolph Rentier helfen musste, begann für alle Kinder der Weih-

Nr. 01/18 zenhalter aus Gips für die Eltern bemalt. Vielen Dank für den tollen Vormittag! Die große Überraschung war jedoch für alle der Weihnachtstag in der Kita am 19. Dezember. Die Eltern bereiteten ein leckeres Frühstück zu und gemeinsam mit Frau Dreßler von der Musikwerkstatt aus Altwarp wurden Weihnachtslieder gesungen. Dann zog ein leckerer Duft durch die Räume der Kita, denn alle halfen beim Plätzchen backen. Herr Holstein vom Elternbeirat und sein Schauspielkollege überraschten die Kinder mit einem lustigen Puppenspiel. Ein riesiges Dankeschön an die Beiden, das war wirklich filmreif! Zum Schluss gab es natürlich auch für alle Kinder neues Spielmaterial zum Auspacken. Das Team der Kita „Traumland“ bedankt sich bei allen Eltern, ganz besonders beim Elternbeirat, für die tolle Unterstützung und gute Zusammenarbeit. Allen Kindern, Eltern und Großeltern wünscht das Team für das neue Jahr alles Gute, Gesundheit und viel Erfolg. Mandy Holz auf der Haide, Kita-Leiterin Volkssolidarität Uecker-Randow e.V. nachtstag. Die Erzieher der Kita hatten sich eine Geschichte ausgedacht, die sie an diesem Tag den kleinen Zuschauern vorführten. Da hatte sich doch der Rudolph aus lauter Vorfreude seinen Bauch so voller Plätzchen gestopft, dass er wenig später Bauchschmerzen bekam. Als ihn der Weihnachtsmann und seine Elfe fanden, riefen sie den Doktor Pillermann an. Doch auch der konnte dem Rentier nicht gleich helfen, denn seine Medizin wirkte nicht schnell genug. Aber Rudolph musste doch noch am selben Tag gesund werden, um den Schlitten führen zu können. Da riefen sie die Schnee-Fee an, die von ihrer Wolke kam und mit Hilfe der Kinder und einem Zaubertrank Rudolph gerade noch rechtzeitig wieder gesund machte. So konnte das Rentier, mit der roten Nase, die Geschenke gemeinsam mit dem Weihnachtsmann an die Kinder der Einrichtung verteilen. Sehr artig müssen die lieben Kleinen in diesem Jahr gewesen sein, denn der Mann mit dem langen Bart und dem rotem Mantel hatte seinen Schlitten schwer beladen. Staunende Augen, offene Münder und das eine oder andere Weihnachtslied waren da zu sehen und zu hören. Mit roten Wangen und strahlenden Gesichtern ging der Vormittag zu Ende. Nun konnten alle kleinen und großen Weihnachtsmänner und Elfen in ihren wohlverdienten Urlaub starten, um gesund und munter das neue Jahr zu beginnen. In diesem Sinne, danken die Erzieher der Kita Haffring allen Eltern und Institutionen für die gute Zusammenarbeit und wünschen einen tollen, gesunden Start ins Jahr 2018! Das Team der Kita Haffring Institut Lernen und Leben e.V.


Nr. 01/18

Kirchliche Nachrichten

Evangelische Kirchengemeinde Ueckermünde-Liepgarten Zu allen Gottesdiensten und kirchlichen Veranstaltungen sind Sie sehr herzlich eingeladen!

Besonderes Bibelabende 24. bis 26.01.2018, jeweils 18:00 Uhr, Schulstr. 21, Texte aus dem Hohelied der Liebe

Gottesdienste Sonntag, 21.01.2018 10:00 Uhr Gottesdienst, Kreuzkirche Sonntag, 28.01.2018 10:00 Uhr Gottesdienst, Kreuzkirche

Gedenkveranstaltung zur Erinnerung an die Opfer des Holocaust 25.01.2018 Seebad Ueckermünde 18:30 Uhr, Bürgersaal

 Begrüßung

Bürgermeister Gerd Walther  Reden von Landesrabbiner Yuriy Kadnykov Kreistagspräsident Michael Sack Sozialdezernent V-G, Dirk Scheer Bürgermeister Gerd Walther Lorenz Sandhofe (Ueckermünder Arche)  Musikalische Gestaltung durch die Kreismusikschule Uecker-Randow

Marsch des Lebens ca. 19:00 Uhr, Treff: Schlosshof

 Eröffnung Lorenz Sandhofe  Marsch durch die Innenstadt  Einweihung der Gedenktafel am Ort

des ehemaligen jüdischen Gebetshauses  Abschluss gegen 19:30 Uhr mit Thoralesung durch Landesrabbiner Yuriy Kadnykov auf dem Schlosshof  Redebeiträge von Teilnehmern, Moderation Lorenz Sandhofe  Schlussworte des Bürgermeisters

- 21 11:30 Uhr Gottesdienst, Kirche in Liepgarten Sonntag, 04.02.2018 10:00 Uhr Abendmahlsgottesdienst, Schulstr. 21 Sonntag, 11.02.2018 10:00 Uhr Gottesdienst, Kreuzkirche Sonntag, 18.02.2018 10:00 Uhr Gottesdienst, Kreuzkirche Gottesdienst im Seniorenzentrum (Am Tierpark 6), donnerstags, 10:00 Uhr, großer Tagesraum neben dem Eingang

Musikalisches Flöten für Kinder donnerstags, 14:30 - 15:15 Uhr, Schulstr. 21, Leitung: A. Schulz Kinderchor donnerstags, 15:15 - 16:00 Uhr, Schulstr. 21, Leitung: A. Schulz Flöten für Erwachsene donnerstags, 17:00 Uhr, Schulstr. 21, Leitung: A. Schulz Kirchenchor dienstags, 19:00 Uhr, Schulstr. 21, Leitung: A. Schulz

Thematisches Kindertag Sonnabend, 27.01.2018, Sonnabend, 24.02.2018, jeweils 10:00 - 14:00 Uhr, Kreuzkirche Junge Gemeinde dienstags, 18:00 Uhr, Kreuzkirche Frauenfrühstück Mittwoch, 17.01.2018, 09:00 Uhr, Kreuzkirche Senioren- und Körperbehindertennachmittag Mittwoch, 24.01.2018, 14:30 Uhr, Kreuzkirche

Gemeindekirchgeld

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Weitere Kirchengemeinden Römisch-Katholische Pfarrei

MARIÄ HIMMELFAHRT Hoppenwalde - Torgelow Ueckermünde - Blumenthal Gottesdienstordnung: Feier der Heiligen Messe: Ueckermünde: samstags 17:00 Uhr, dienstags 09:30 Uhr Torgelow: sonntags 08:30 Uhr, freitags 08:30 Uhr Hoppenwalde: sonntags 10:30 Uhr, mittwochs 09:00 Uhr, donnerstags 18:00 Uhr Gottesdienstorte: Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt Ueckermünder Straße, Hoppenwalde Kirche Herz Jesu Espelkamper Straße 11c, Torgelow Kirche St. Otto Kamigstraße 6, Ueckermünde Kirche St. Stephanus Blumenthal Kontakt: Pfarrer Malesa Telefon 039771/490033, Gemeindereferentin Frau Protzky Telefon 0151/51611006 Gemeindeassistentin Frau von Brechan Telefon 0171/5411805 Pfarrbüro Ueckermünder Str. 16, Hoppenwalde Telefon 039779/20349, Fax 20348 E-Mail: hoppenwalde@gmx.de

Neuapostolische Kirchengemeinde Die Neuapostolische Kirche in Ueckermünde, Chausseestraße 10, lädt jeden Sonntag um 09:30 Uhr zum Gottesdienst ein. Gäste sind herzlich willkommen.

Der in der Höhe selbst festzulegende Beitrag kann auf das Konto der Evangelischen Kirchengemeinde Ueckermünde überwiesen werden: IBAN DE17150504 003210004136, BIC: NOLADE21PSW, Zweck: Gemeindekirchgeld. Die Mitarbeiter der Kirchengemeinde erreichen Sie wie folgt: Pfarrerin S. Leder/Pfarrer St. Leder: Belliner Straße 38 Telefon: 039771/23463 E-Mail: ueckermuende@pek.de Kirchenmusikerin A. Schulz: zu den Bürozeiten Telefon: 039771/23267 E-Mail: ueckermuende-kimu@pek.de Das Gemeindebüro in der Schulstraße 21 ist geöffnet: Dienstag 08:00 - 12:00 Uhr Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr Telefon: 039771/23267, Fax: 23270 www.kirche-mv.de/ ueckermuende.html

Das Gemeindekirchgeld kann auch bar im Gemeindebüro, Schulstraße 21, bezahlt werden. Vielen Dank allen, die so zum Erhalt der Gemeindearbeit beitragen! Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus!


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 22 -

16. Nikolausregatta, der Pokal ist vergeben!

„Es war einmal vor 18 Jahren", da kamen die Sportler des SSC Ueckermünde auf den Einfal,l auch mal im Winter eine Regatta zu segeln. Das Segeln an sich zu dieser Jahreszeit war ja für diese Truppe nichts Besonderes, denn am ersten Tag des neuen Jahres wurde regelmäßig mit dem Kutter oder der Vereinsyacht nach Karnin gesegelt, um sich in das Erinnerungsbuch bei „Vadder Genz" als erste Segler des Jahres einzutragen. Also musste es schon was Ausgefallenes sein für die Vorweihnachtszeit. Zum Bestand an Segelbooten gehörte auch die Kinderjolle „Optimist" und diese wurde dann zum Regattauntersatz für Männer und Frauen über 18 Jahre. Die

Regatta war offen für alle und so ist es nicht verwunderlich, dass die Teilnehmer über die Jahre nicht nur vom SSC, sondern auch von den Nachbarvereinen in der Stadt Ueckermünde, aus Anklam, Vogelsang, Schwedt/Oder und sogar aus Dessau kamen. So erfolgte die Premiere zur Nikolausregatta 1999, und dieses Rennen wurde ganz deutlich vor allen anderen Teilnehmern durch Thomas Bick vom Ueckermünder Yachtclub gewonnen. Er hatte hier seinen Gewichtsvorteil voll ausgespielt und so wurde eine weitere Regel festgelegt. Jeder Starter wird vor der Regatta gewogen, in kompletter Segelausrüstung und alle unter 80 kg Startgewicht müssen Sandsäcke zula-

Nikolausfeier für Segler (KR) Dezemberträume wecken in uns viele Erinnerungen und Wünsche. Das Jahr neigt sich dem Ende, die Advents-

zeit hat begonnen. Adventszeit ist Zeit der Besinnung. Wir blicken zurück auf das Jahr, kommen zur Ruhe und schöp-

Nr. 01/18

den. So wurde das Segeln für manche Teilnehmerin und manchen Teilnehmer zum Krafttraining, weil die Säcke ja für jeden Start ins neu ausgeloste Boot umgeladen werden mussten. 16 Mal konnte seit dem Auftakt dann auf der Uecker gesegelt werden, mal bei fast Flaute, mal bei Sturm und Regen. Mal mussten die Betreuer und Kampfrichter, die von der Kinder- und Jugendgruppe des SSC gestellt wurden, die Teilnehmer auf die Einhaltung der Regattaregeln hinweisen und Verstöße mit Strafkringeln ahnden. Mal wurden sie aber auch zu Helfern in der Not, wenn sie gekenterten Booten zur Hilfe eilten, um die schwimmenden „Kapitäne" aus dem eisigen Wasser zu bergen. Der Winter blieb zwei Mal Sieger in der ganzen Zeit, denn er hatte dann die Uecker zum Startzeitpunkt mit einer Eisschicht überzogen. Das trübte dann aber nicht die Freude über eine gemeinsame Weihnachtsfeier im Vereinshaus. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, den Wanderpokal für immer zu gewinnen, wenn sie drei Siege hintereinander oder fünf Erfolge insgesamt errungen hatten und das dauerte somit ganze 18 Jahre. Die diesjährige Auflage war geprägt von ganz leichten Winden und Sonnenschein, Kentergefahr bestand also nicht. Dafür war jeder auf der Suche nach dem besten Windhauch, um etwas Vortrieb gegen die Strömung der Uecker zu bekommen. Am besten gelang das Silvio Schäffner mit Platz 1 gefolgt von Leander Krumnow und Danny Stöcker. Der Pokal ist ausgesegelt und verbleibt somit beim Seesportclub „Vorpommern“ e.V.. Auch die 17. Auflage im nächsten Jahr soll gestartet werden mit einem Wanderpokal 2.0 und einer anschließenden Weihnachtsfeier. An dieser Stelle sei allen Helfern gedankt, die für den reibungslosen Ablauf der Regatta verantwortlich waren, sowie den Organisatoren und Teilnehmern des Kulturprogramms zur Weihnachtsfeier und den Verantwortlichen, die in der Kombüse, vor und hinter dem Grill für Speise und Trank gesorgt haben. S. Schäffner fen Kraft für neue Aufgaben. Die Natur ist ein gutes Vorbild. Sie macht es uns Jahr für Jahr vor. Unter diesem Motto kamen am 09. Dezember die Segler des Ueckermünder Yachtclubs in ihr Vereinshaus. Viele Kerzen erwärmten nicht nur den Raum, vielleicht auch manches Herz. Alte Weihnachtslieder weckten viele Erinnerungen an vergangene Jahre, Geschichten aus der Seefahrt regten zum Nachdenken, zum Schmunzeln und zur Fantasie an. Hoffen wir, dass es immer wieder Menschen gibt, die mit ihrem Engagement zum guten Gelingen solcher Veranstaltungen beitragen. Vielen Dank an alle, die diesen Tag zu einem unvergesslichen gemacht haben.


Nr. 01/18

- 23 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Tolles Wochenende für Einheits Volleyball-Nachwuchs (GB) Die U 12 weiblich vom SV Einheit Ueckermünde kann auf ein aufregendes erstes Januarwochenende zurückblicken. Am 06. Januar waren die jüngsten Einheit-Volleyballerinnen Gastgeber der Bezirksmeisterschaft Nord/Ost. Sieben Teams in zwei Staffeln kämpften um den Sieg und die Platzierungen. Der Gastgeber stellte zwei Teams. Insgesamt waren 14 Spiele notwendig, um die Besten zu ermitteln. Davon endeten zehn Spiele 2:1, was die Ausgeglichenheit der Mannschaften zeigte. In der Staffel 1 spielten der SC Neubrandenburg I, Greifswald, Ferdinandshof und Einheit II. Hier überraschte die II. Mannschaft des Gastgebers. Von Trainerin Romy Abraham gut eingestellt gewann das Team gegen Greifswald und Ferdinandshof und brachte Favorit SC Neubrandenburg I an den Rand einer Niederlage, am Ende verloren die Mädchen nur knapp mit

1:2. In der Staffel 2 spielten SC Neubrandenburg II, Stralsund und die I. Mannschaft des SV Einheit. Hier wurden alle Spiele im Tiebreak, also im dritten Satz entschieden. Oft entschied der letzte Ball über Sieg und Niederlage. Am Ende lag Stralsund vor Einheit I und SC Neubrandenburg II. Im Überkreuzvergleich der Staffelersten und Zweiten setzte die II. Mannschaft des Gastgebers ihre gute Leistung fort. Nur knapp unterlag man mit 1:2 gegen Stralsund. Die I. Mannschaft von Einheit verlor ihr Halbfinale klar mit 0:2 gegen SC Neubrandenburg I. So kam es zum Finale Stralsund gegen Neubrandenburg I. Ein tolles Endspiel mit vielen gelungenen Spielzügen. Am Ende war Stralsund der glückliche Sieger und gewann mit 2:1, im Endscheidungssatz hieß es 16:14. Im kleinen Finale gewann Einheit I gegen Einheit II mit 2:0 Sätzen. Somit gab es am Ende für den Gastgeber die Plätze 3 und 4, ein tolles Resultat! Fazit: Die Einheit-Kids zeigten mit den technisch besten Volleyball aller Teams. Es fehlt noch an Spielerfahrung. Die kommt garantiert, mit den nächsten Wettkämpfen. Gelegenheit dazu gibt es recht bald. Am 27. Januar sind die Einheit-Mädchen der U 12 Gastgeber des Pokalfinales M-V. Hier geben sich dann die acht besten Mannschaften des Landes in dieser Altersklasse ein Stelldichein in der Goetheturnhalle. Am Sonntag gab es nach eine Sahnehäubchen für die EinheitKids. Auf Einladung des Nachwuchsbundestrainers Jens Tietböhl konnte das Team in der Sportschule Kienbaum das EMQualifikationsspiel der U 17 weiblich zwischen Deutschland und Weißrussland miterleben. Ein tolles Ereignis für die jungen Volleyballerinnen. Auch wenn Deutschland an diesem Tag mit 1:3 verloren hat, haben die jungen Volleyballerinnen viele tolle Eindrücke mit nach Hause genommen.

Vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für die Schützengilde

(BW) Voller Stolz nahm der Vereinspräsident der Schützengilde Rudi Tadewaldt im Beisein der Mitglieder und des Bürgermeisters Gerd Walther vom Parlamentarischen Staatssekretär für Vorpommern Patrik Dahlemann einen Zuwen-

dungsbescheid über 5.000 Euro entgegen. Tadewaldt betonte bei der Begrüßung, dass das Schützenwesen eine lange und schöne Tradition auch in Ueckermünde hat und die Schützengilde sehr großen Wert auf die Pflege dieser legt.

So kann 2018 die zweite elektronische Schießanlage angeschafft und installiert werden. Herr Dahlemann unterstrich in seiner kurzen Rede, dass er sehr von der Arbeit der Gilde beeindruckt ist. Es ist toll zu sehen, wie in kürzester Zeit nicht nur die Trainingsbedingungen verbessert werden, sondern auch zukunftsorientiert zur Gewinnung neuer Vereinsmitglieder gearbeitet wird. Er wünscht sich weiter, dass der Zusammenhalt der Mitglieder so bleibt und dass er zur Einweihung die neue Anlage selber ausprobieren kann. Bürgermeister Gerd Walther unterbrach extra seinen Urlaub, um bei der Übergabe der Zuwendung dabei zu sein. Auch er hat einen Anteil daran, dass die Schützengilde dieses Geld bekommt. Auch Walther unterstrich mit netten Worten, dass die Schützengilde dazu beiträgt, dass Ueckermünde einen guten Namen hat und so einzigartig ist. Die Mitglieder der Gilde sind stolz auf solche lobenden Worte und blicken motiviert in die Zukunft des Vereins.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 24 -

Jahresausklang der UTV-Inliner

Nr. 01/18

Volleyballer des SV Einheit Ueckermünde suchen Nachwuchs! Gesucht werden sportliche Mädchen Jahrgang 2008 und 2009. Das Training findet jeden Freitag ab 15:00 Uhr in der Goetheturnhalle statt. Infos über die Abteilung unter www.einheit-volley.jimdo.com oder bei Abteilungsleiter Gerhard Bastke, Telefon 0172/1751981. Traut Euch!

In der Turnhalle am Haffring haben die Inlineskater am 09. Dezember sportlich ihren Jahresabschluss gefeiert, gemeinsam mit Familienangehörigen. Anfänger zeigten ihr bisher Gelerntes, geübtere Läufer ihr Können. Beifall gab es für alle. Auch kulturell wurde den Gästen Einiges geboten. Mit Geige, Flöte, Gesang und Rezitation füllten Jakob, Lara, Erfan und

Elham die Pause bis zum Essen. Unterstützt dabei von Sportfreund Jürgen mit seiner Klarinette. Renate und Hildegard haben in bewährter Weise die Versor-

gung mit Kaffee, Kuchen und Bockwurst gemeistert. Allen Beteiligten danke für diese gelungene Veranstaltung. Suck, Abteilungsleiter

letzten Vergleich im Wettkampfjahr 2017 belegten Erland Scholz und Kati Roloff erste Plätze, Constanze Blaudow erkämpfte sich Platz 2. Das regelmäßige Training der letzten Wochen zahlte sich aus. Eine lange Winterpause kann nicht eingelegt werden. Im März ist die Teil-

nahme bei Meisterschaften in Brandenburg geplant. In Ribnitz-Damgarten findet im April 2018 die Landesmeisterschaft im Gerätturnen im Erwachsenenbereich statt. Hoffentlich sind dann weitere Aktive des Vereins gesundheitlich fit, die zurzeit pausieren mussten.

Weihnachtsturnen

(KR) Zu Gast beim traditionellen Weihnachtsturnen in Rostock waren am 09. Dezember insgesamt 29 Turner und Turnerinnen aus Neubrandenburg, Rostock, Greifswald und Ueckermünde. Dabei setzten sich die Sportler des Ueckermünder Turnvereins gut in Szene. Bei ihrem

Bei Streitigkeiten privatrechtlicher Art können Sie sich hier informieren oder die Durchführung eines Schlichtungsverfahrens beantragen. Sie erreichen die Schiedsperson wie folgt:

Manfred Tamme (Vorsitzender)

Telefon 039771/184996 Mobil: 0174/2003939 E-Mail: manfred.tamme@vodafone.de


Nr. 01/18

- 25 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Energieberatung im Rathaus jeden 1. und 3. Montag im Monat In Kooperation mit der Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern e.V. wird schon seit geraumer Zeit im Rathaus eine Energieberatung angeboten. Künftig wird Dipl.-Ing. Karsten Schulze nach Terminvereinbarung als unabhängiger Energieberater Verbrauchern zu allen Energiefragen, von der Stromund Heizkostenabrechnung über möglichen Fenstertausch bis hin zu Fragen der Dämmung und des Austauschs des kompletten Heizungssystems zum Kostenbeitrag von 5 Euro pro Beratung zur Verfügung stehen. Das Energieprojekt der Verbraucherzentrale wird gefördert durch das BMWi, für einkommensschwache Haushalte findet die Beratung mit entsprechendem Nachweis kostenlos statt. Energieberatung Verbraucherzentrale M-V jeden 1. und 3. Montag im Monat Am Rathaus 5, Beratungsraum 207 (1. OG, Flur Bauamt) Themen: Energieversorger-Wechsel, Heizkostenabrechnung, Strom sparen, Erneuerbare Energien (Solarenergie, Wärmepumpen), Förderprogramme, Heizungs- und Regelungstechnik, baulicher Wärme- und Hitzeschutz vorherige Terminabsprache bitte unter Telefon-Hotline 0800/809802400 oder 0381/2087050

2017: Bilanz des Rollisegler-Fördervereins Eintritt: Vorverkauf 8 Euro, Abendkasse 10 Euro Reservierungen nur mit Vorkasse bis zum 25.05., Kontakt/Infos: B. Winkler, Telefon: 0152/08554430, E-Mail: ueckermuende2018@westco-event.de

Im vergangenen Jahr 2017 erfuhr das zehnjährige Taufjubiläum des Rolliseglers die gesamte Aufmerksamkeit von Zerum und Förderverein. Anfragen an die Taufpatin Luise Köhler und den Bundespräsidenten a.D. Horst Köhler, am 06. Mai dabei zu sein, wurden leider abschlägig beantwortet. Auch Landes- und Bundessozialministerinnen waren bereits ausgebucht oder antworteten nicht auf Anfragen des Vereins. Mit der schnellen Zusage des Staatsekretärs für Vorpommern Patrick Dahlemann haben die Vereinsmitglieder die weitere Werbung für diese Jubiläumsveranstaltung eingestellt und sich um die organisatorische Absicherung gekümmert. Finanziell half „Aktion Mensch“. Getrübt wurde die Stimmung von der Reaktion der eigenen Vereinsmitglieder zur Teilnahme bzw. Teilhabe an dem Jubiläum, in welcher Form auch immer. Das Fest selbst wurde aber ein voller Erfolg, weil sehr viele Kooperationspartner aus der zehnjährigen Arbeit die Einladung annahmen und teilweise selbst am Programm mitwirkten. Neue Interessenten aus dem Großraum Berlin konnten für die „Wappen von Ueckermünde“ begeistert werden. Der NDR hat in einer Sendung über die Jubiläumsveranstaltung im Zerum berichtet. Für die weitere Nutzung des Schiffes war es nach zehn Jahren notwendig, einen Satz neue Segel zu beschaffen. Wie schon beim Bau des Schiffes konnten der Segeltuchhersteller Polyant und der Segelmacher UK Sailmakers wieder als Sponsoren gewonnen werden. So konnte das Schiff zum Jubiläum schon mit neuen Segeln glänzen. Aus dieser Kooperation sind u.a. auch

Kontakte zu Journalisten des Segeljournals hervorgegangen, die einen Artikel über den Rollisegler und sein Jubiläum geschrieben haben. In der Welt am Sonntag konnte der Rollisegler dadurch auch mit einem großen Beitrag präsent sein. Das Rotary Magazin hat dem Rollisegler ebenfalls eine ganze Seite gewidmet und damit auch die Spende des Rotary Clubs Ueckermünde-Heide gewürdigt. Mit dem Beginn der Saison 2017 taten sich neue Probleme auf. Der Hauptkartenplotter versagte seinen Dienst. Das bedeutete, auch kein Radar mehr zu haben. Kurzzeitig konnte er zur Abnahme durch die BG Verkehr wieder zum Leben erweckt werden. Es musste aber eine zuverlässige dauerhafte Lösung gefunden werden. Da die alten Navigationssysteme von Simrad nicht mit den neuen Instrumenten von Raymarine kommunizieren, kam nur ein Neueinbau eines Plotters mit Radar in Frage. Damit verbunden war auch die Anschaffung eines Tochterplotters für den Ruderstand, der nun alle dortigen alten Instrumente in sich vereinigt. Ein Antrag auf Förderung dieser Neuanschaffung wurde an die Ehrenamtsstiftung MV gestellt. Sehr schnell und unbürokratisch kam die Förderzusage. Damit war der Einsatz des Schiffes für die Saison gerettet. Die Restfinanzierung erfolgte durch den Förderverein. Von der Sparkasse UeckerRandow und von der Nord LB waren weitere Spendeneingänge zu vermelden. Bedanken möchte sich der Verein auch bei den treuen Dauerspendern, wie Frau Strohecker und Frau Warmbrunn sowie bei Frau Wittenberg und Herrn Raßmann. Die Teilnahme an der Hanse Sail in Rostock stellte auch 2017 wieder einen Höhepunkt der Saison dar. Unter der organisatorischen Verantwortung von Marcus Zeipelt mit seinen ehrenamtlichen Helfern konnte sich der Rollisegler seinen Gästen und den Besuchern präsentieren. Durch die Liegeplatz-Verknappung in Rostock konnte das Schiff leider nicht auf seinem angestammten Liegeplatz festmachen. Der neu zugewiesene Liegeplatz lag doch etwas abseits des Hauptgeschehens.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 26 -

2017 war der Rollisegler „Wappen von Ueckermünde“ an 118 Tagen mit 36 Gruppen und circa 348 Teilnehmern im Einsatz. Anfang Dezember war das Schiff zur planmäßigen Unterwasserüberholung in der Schiffswerft in Barth. Nach erfolgter Reinigung und Erneuerung des Unterwasseranstriches und nach dem Wechselns der Opferanoden konnte das Schiff am 2. Ad-

vent wieder in Ueckermünde begrüßt werden. Eine Tankreinigung und Konservierungsarbeiten waren im Werftaufenthalt inbegriffen. Alle Eingaben und Petitionen an das Wasser- und Schifffahrtsamt Stralsund, den Staatssekretär für Vorpommern und das Verkehrsministerium M-V zur Wiederherstellung der Solltiefe im südlichen Peenestrom (Wol-

Auf in den Haffzoo! Jahreskarten zum Aktionspreis Die Jahreskartenaktion wurde verlängert! Bis Ende Januar bekommen Sie die Karten zum Aktionspreis! Ein ganzes Jahr lang den Tierpark besuchen, an allen Veranstaltungen teilnehmen, Tiere hautnah erleben! Für nur 25 Euro für Erwachsene, 15 Euro für Kinder, 20 Euro für Senioren, Schwerbehinderten, Schüler und Studenten und 15 Euro für den Hund erleben Sie den Tierpark so oft Sie wollen. Die Jahreskarten zum Aktionspreis sind an der Tierparkkasse erhältlich oder unter www.tierpark-ueckermuende.de zu bestellen. Fotowettbewerb 2017 Bis Ende Januar wartet der Tierpark noch auf Schnappschüsse der schönsten Tierparkbewohner und tierischen Mo-

mente. Im Rahmen des jährlichen Fotowettbewerbs können Sie bis zu zehn Fotos einsenden, per Mail an kontakt@tier park-ueckermuende.de, Kennwort: Fotowettbewerb. Im Preistopf sind u.a. ein Jochen-Schweizer-Gutschein für eine MTB-Tour, eine Jahreskarte und eine Familienkarte für den Tierpark.

gast bis Zecherin) sind bisher abschlägig bis vertröstend beantwortet worden. Somit bleibt dem Rollisegler aktuell der Weg zur Ostsee nur über Swinemünde. Alle Infos rund um den Rollisegler finden Sie unter www.rollisegler.de.

Begegnungsstätte Gartenstadt Ueckermünde-Ost Haffring 17 - Telefon 593612 Arbeitslosenverband Deutschland Territorialverband Uecker-Randow e.V.

*Veranstaltungen* 19.01. bis 15.02.

täglich 10:00 bis 15:00 Uhr

Montag 10:00 bis 12:00 Uhr Sport & Bewegung 13:00 bis 17:00 Uhr Telenovelas „Rote Rosen“, „Sturm der Liebe“ ab 15:00 Uhr Chor „Singende Haffmücken“ Neue Mitglieder sind herzlich willkommen!

Weitere Infos und Veranstaltungshinweise unter www.tierpark-ueckermuende.de, www.facebook.com/ tierpark.ueckermuende. Telefon: 039771/54940

Dienstag 10:00 bis 12:00 Uhr Kaffeeklatsch am Morgen 12:00 bis 17:00 Uhr Seniorennachmittag

Betriebsferien im Tierparkrestaurant Das Tierparkrestaurant bleibt bis Ende Januar geschlossen.

Tierpark Ueckermünde

„Gesund am Stettiner Haff“ im AMEOS Klinikum jeden 4. Mittwoch im Monat für interessierte Bürgerinnen und Bürger Bei vielen Gesundheitsfragen und Erkrankungen ist es heute wichtig, umfassend und gut informiert zu sein. In der Medizin gibt es ständig neue Erkenntnisse über diagnostische Verfahren und Therapien. Dieses Wissen möchten die Fachärzte des AMEOS Klinikums Ueckermünde weitergeben. In ihren Vorträgen erklären die Experten verständlich und anschaulich die Möglichkeiten der modernen Medizin. Sie geben Tipps zur Vorbeugung und berichten Wissenswertes zur allgemeinen Gesunderhaltung des Körpers. Das Programm für das Jahr 2018 bietet einen Einblick in das breite Leistungsspektrum des AMEOS Klinikums Ueckermünde. Nach den Vorträgen gibt es ausreichend Zeit, um Ihre Fragen zu beantworten und persönlich mit den Referenten zu sprechen. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei. Eine

Nr. 01/18

Voranmeldung ist nicht notwendig. Das gesamte Programm und aktuelle Änderungen finden Sie auch online unter www.ameos.eu/ueckermuende. Mittwoch, 24.01., 15:30 Uhr „Lebensverlängernde Maßnahmen Therapiezieländerung und Therapiebegrenzung in der Intensivmedizin“ Dr. med. Rolf Jürgen Schröder, Chefarzt der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin Mittwoch, 28.02., 15:30 Uhr „Brüche ohne Knochen Operative Behandlung von Bauchwand- und Narbenbrüchen“ Dr. med. Leonid Kasakov, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie Änderungen möglich!

TOURISTIK-Information Sitz des Tourismusvereins “Stettiner Haff” e.V. Altes Bollwerk 9, 17373 Ueckermünde

Öffnungszeiten Montag bis Freitag 09:00 - 16:00 Uhr Telefon 039771/28484, E-Mail: info@ueckermuende.de Internet: www.ueckermuende.de

Mittwoch 09:00 bis 12:00 Uhr „Frühstück für alle“ Bitte einen Tag vorher anmelden! 13:00 bis 17:00 Uhr Rommee-Wettstreit Donnerstag 09:00 bis 12:00 Uhr Frauentreff 12:00 bis 17:00 Uhr DVD-Nachmittag/Seniorennachmittag Freitag 09:00 bis 12:00 Uhr Kaffee am Morgen Montag bis Donnerstag Telenovelas in der Begegnungsstätte schauen in geselliger Runde bei Kaffee und Kuchen! Ein glückliches, gesundes und erfolgreiches neues Jahr wünscht der Arbeitslosenverband Deutschland Territorialverband Uecker-Randow e.V.!


Nr. 01/18

- 27 -

Zahnärztlicher Notdienst Januar 2018

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Arbeitslosentreff Haffring 17 - Telefon 22261

„GeroMobil“ & „Dörpkieker“: Tourenplan

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, wir brauchen Ihre Hilfe für bedürftige Menschen in Ueckermünde und Umgebung. Wir suchen

20./21. Januar Frau Dr. Dittmann Belliner Straße 21, Ueckermünde 039771/23469 27./28. Januar Frau Dr. Lettow Bahnhofstraße 29, Ferdinandshof 039778/20236 Februar 2018 03./04. Februar Frau Dr. Stark Bahnhofstraße 22, Eggesin 039779/22360 10./11. Februar Herr Dr. Großkopf Goethestraße 10, Ueckermünde 039771/224440 Der Bereitschaftsdienst der Zahnärzte erfolgt an den Wochenenden und an Feiertagen jeweils in der Zeit von 09:00 bis 11:00 Uhr.

 Kleidung für Kinder & Erwachsene

Uecker-Randow e.V. Das „GeroMobil“ steht allen pflegenden Angehörigen und Ratsuchenden, mit dem Schwerpunkt Demenz Demenzfrüherkennung, kostenlos zur Verfügung. Die Beratung, Hilfe und Unterstützung wird vom Team des „Gero Mobils“ vertraulich und neutral durchgeführt. Mit an Bord ist der „Dörpkieker“. Dieses Projekt ergänzt das bestehende Angebot und wendet sich an alle, die gemeinsam mit Nachbarn und Freunden aktiv ihr Leben gestalten möchten. Dafür bieten wir kostenlos Beratung und Unterstützung an und helfen Ihnen, ihre eigenen Ideen zu verwirklichen bzw. bringen neue Ideen für Sie mit. Auch Wohnraumberatung und Unterstützung bei der Organisation und Koordination von professionellen Hilfsangeboten gehören zum Angebot. 13.02., Ueckermünde 09:00 - 10:45 Uhr, Marktplatz 15.02., Ueckermünde 11:00 - 11:45 Uhr, Parkplatz Haffcenter Ziel ist es, dass Betroffene so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung verbleiben können und dabei möchten wir Ihnen und Ihren Angehörigen helfend zur Seite stehen. Ansprechpartner: Ronny Thom, Projektleiter „GeroMobil“, Telefon 0151/ 58781007, Christel Schultz, Projektleiterin „Dörpkieker“, Telefon 0171/ 7777561, E-Mail: geromobil-torgelow@ volkssolidaritaet.de, doerpkieker@volks solidaritaet.de.

   

(Übergangsmode) Spielsachen Küchen, auch Einzelteile funktionsfähige Elektrogeräte Geschirr, Besteck Töpfe, Pfannen

Sie können Ihre Spende während der Öffnungszeiten im Treff abgeben. Die Abholung von Möbeln und Geräten vereinbaren Sie bitte vorher telefonisch. Öffnungszeiten Kleider-/Möbelbörse: Mo bis Do 08:00 - 16:00 Uhr Fr 08:00 - 12:00 Uhr Öffnungszeiten Tafel: Mo und Mi 13:00 - 14:00 Uhr Fr 11:00 - 11:30 Uhr Kostenlose Schuldnerberatung: Terminvereinbarung telefonisch unter 03973/212258

TIERÄRZTLICHE NotBEREITSCHAFT für Ueckermünde und Umgebung Die Termine standen zum Redaktionsschluss noch nicht fest. Informationen erteilt Frau Riehl, Telefon 0171/3619503. Die Notbereitschaft gilt von 18:00 bis 07:00 Uhr und am Wochenende von Freitag 18:00 bis Montag 07:00 Uhr.

Pflegestützpunkt Pasewalk An der Kürassierkaserne 9 (Haus 3) 17309 Pasewalk Telefon: 03834/87602513 Fax: 03834/87609041 E-Mail: PflegestuetzpunktPasewalk@kreis-vg.de www.pflegestuetzpunktemv.de

Sprechstunde

Kassenärztlicher bereitschaftsDIENST Ihr Arzt hat zu, aber Sie brauchen dringend medizinische Hilfe? Der ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen ist im Einsatz, wenn die niedergelassenen Ärzte keine Sprechstunden haben. Sie erreichen den Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116117 in der Regel zu folgenden Zeiten (die angegebenen Uhrzeiten gelten jeweils bis zum nächsten Tag): Montag/ Dienstag/Donnerstag von 19:00 bis 07:00 Uhr, Mittwoch von 13:00 bis 07:00 Uhr und am Wochenende rund um die Uhr von Freitag 16:00 Uhr bis Montag 07:00 Uhr.

Der nächste Blutspendetermin:

jeden vierten Dienstag im Monat 14:00 bis 16:00 Uhr Club der Volkssolidarität Blumenthaler Straße 18, Torgelow Voranmeldungen bitte unter Telefon 03976/203924

Donnerstag, 01.02.2018, 14:30 - 18:30 Uhr Feuerwehr, Ueckerstraße 132a


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 28 -

Nr. 01/18

Modellprojekt in der Beratungslandschaft - auch wir sind dabei! Der Landkreis Vorpommern-Greifswald startet jetzt mit einem neuen Modellprojekt im Rahmen der Neustrukturierung der Beratungslandschaft. Das gleichermaßen vom Land Mecklenburg-Vorpommern und dem Landkreis VorpommernGreifswald geförderte Projekt sieht die Neustrukturierung von Beratungsangeboten vor. Diese Beratungsangebote werden zentral und auch mobil für die Bürger und Bürgerinnen in der UeckerRandow-Region erreichbar sein. Ein Schwerpunkt für den Volkssolidarität Uecker-Randow e.V. ist die allgemeine soziale Beratung (asB), welche als erster Anlaufpunkt für alle Ratsuchenden ab dem 15. Lebensjahr zur Verfügung steht. In Erstgesprächen soll zielführend eine Hilfevermittlung durchgeführt werden. Bestandteil der Beratungslandschaft ist

Uecker-Randow e.V. nun auch das GeroMobil. Es berät weiterhin zu den Themen Pflege und Demenz, aber auch zu vielen anderen Bereichen des Lebens. Denn auch der Dörpkieker ist weiterhin mit an Bord. So wird das GeroMobil zur Anlaufstelle für alle Ratsuchenden. Die Bürgerinnen und Bürger können sich, wie auch in den vergangenen Jahren, vor Ort durch die MitarbeiterInnen des Volkssolidarität Uecker-Randow e.V. beraten lassen oder telefonisch einen Beratungstermin absprechen. Frau Clasen, die viele Jahre das GeroMobil betreut hat, wird weiterhin mit Rat und Tat

zur Seite stehen. Die Tourenpläne finden Sie wie gewohnt im „Stadtreporter“. Neu ist die Zusammenführung der Beratungsangebote des GeroMobils und asB. Mit dieser Zusammenführung möchten die Verantwortlichen den Menschen in unserer Region eine professionelle Beratung vor Ort und vor allem im ländlichen Raum anbieten. Als neuer Ansprechpartner steht den Bürgerinnen und Bürger Herr Thom, Telefon: 0151/58781007 oder 0397623850, zur Verfügung. Demnächst werden Sie über die Inhalte und Aufgaben der sozialen Beratung ausführlicher informiert. R. Thom Sozialarbeiter (FH) Volkssolidarität UER e.V.

Jetziger Breitbandausbau erfüllt Erwartungen nicht (FEG) Beim Breitbandforum, das von der Zivilgesellschaft MODEM, Arbeit und Leben e.V. MV und dem Städte- und Gemeindetag M-V unlängst in Anklam ver-

anstaltet wurde, kamen zahlreiche Akteure, u.a. viele Bürgermeister, aus dem Landkreis zusammen. Unverständnis und Verärgerung kennzeichneten die

Veranstaltungsplan 2018

Februar am 03.02. um 15:00 Uhr (VS-Club) Vortrag von Dr. Hans-Jörg Wilke zum Nationalpark im Odertal März am 09.03. um 15:00 Uhr (VS-Club) Kaffeetafel zum Frauentag April am 26.04. um 13:00 Uhr Bahn/PKW-Fahrt nach Eggesin zur Naturparkstation Mai am 24.05. um 07:00 Uhr Busfahrt zum Nationalpark „Unteres Odertal“, nach Criewen und Besuch der Stadt Schwedt

August am 23.08. um 07:00 Uhr Busfahrt zum Müritz-Nationalpark nach Waren September am 19.09. um 07:00 Uhr Busfahrt zu den Ivenacker Eichen, nach Stavenhagen und Basedow (Schloss, Park und Kirche) Oktober am 20.10. um 15:00 Uhr (KULTurSPEICHER) Plattdeutscher Unterhaltungsnachmittag (Texte/Gedichte/Lieder) November am 10.11. um 15:00 Uhr (KULTurSPEICHER) Mitgliederversammlung und Wahl des Vorstandes

Juni am 24.06. um 17:00 Uhr (Strandhalle) Sommerfest

Dezember am 13.12. um 15:00 Uhr (VS-Club) Weihnachtsfeier

Juli am 19.07. um 07:00 Uhr Busfahrt zum Vogelpark Marlow und zur Bernsteinmanufaktur in Damgarten

Weitere Informationen beim Vorsitzenden des Heimatbundes Hans-Eberhard Albrecht Telefon 039771/23144 (Änderungen vorbehalten)

Diskussion. Fachvorträge wurden gehalten durch Marc Walter (atene KOM GmbH), David Nicke (Landwerke MV Breitband GmbH) und Dieter Reichstein (Landkreis Vorpommern-Greifswald). „Den Bau der A 20 vor 15 Jahren hat jeder verstanden. Jetzt geht es um den Bau der Datenautobahn im Gigabit-Bereich, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Wenn 50 Megabit der Maßstab sein sollen, dann können wir den globalen Handel auch mit Hansekoggen und Pferdefuhrwerken betreiben. Unsere wirtschaftliche Zukunft hängt an leistungsfähigen Datennetzen. Ohne sie haben wir im globalen Standortwettbewerb keine Chance“, so Dr. Ulrich Vetter, Geschäftsführer der FEG Vorpommern-Greifswald, die das Forum unterstützte. Der Städte- und Gemeindetag M-V begleitet den Breitbandausbau schon seit über zehn Jahren. Man sehe nur schleppend Fortschritte, aber einen dringend erforderlichen Aufbruch in die GigabitGesellschaft, um global nicht hinterherzuhinken. Es brauche Glasfasernetze und zwar bis in jede Wohnung. Hinzukommen müsse der Ausbau des Mobilfunknetzes auf 5G-Standard, was nur auf der Basis schneller Glasfasernetze möglich sei. „Infrastruktur ohne Nutzungskonzepte macht keinen Sinn. Was nützt das schnellste Netz, wenn es nicht genutzt wird. Digitalisierung erfordert in allen Lebensbereichen Nutzungsmöglichkeiten. Nur wenn es gelingt, den Händlern, Kaufleuten, Handwerkern, Industriellen, Dienstleistern, Verwaltungen, Bildungseinrichtungen und Bürgerinnen und Bürgern die Chancen der Digitalisierung aufzuzeigen und diese so risikolos wie möglich auszugestalten, können wir zukünftig erfolgreich sein. Wir brauchen also e-government 4.0, e-commerce 4.0, e-health 4.0, e-learning 4.0 und vieles mehr, bis hin zum autonomen Fahren. Die Welt von morgen wird anders sein und darauf


Nr. 01/18

- 29 -

müssen wir uns vorbereiten“, so Arp Fittschen vom Städte- und Gemeindetag. „Eine neue Bundesregierung muss schnell ein neues, ausreichend finanziertes Breitbandförderprogramm auflegen, um die Unzulänglichkeiten des alten zu überwinden“, ergänzte Ulrich Vetter.

Das Projekt MODEM, der Städte- und Gemeindetag MV sowie die FEG Vorpommern-Greifswald werden auch weiterhin diesen Prozess begleiten, um die Region mit allen gesellschaftlichen Akteuren gemeinsam zukunftsfähig zu machen.

Projektgruppe zur Schwarzwildbejagung begrüßt Aufwandsentschädigung für Jäger Ministerium stellt 25 Euro für jedes erlegte Wildschwein zur Verfügung (LK VG) Die Arbeitsgruppe Schwarzwildbejagung im Landkreis VorpommernGreifswald begrüßt die von der Obersten Jagdbehörde zur Verfügung gestellte Aufwandsentschädigung ausdrücklich. Um ihren Einsatzwillen angesichts der Bedrohung durch die Afrikanische Schweinepest (ASP) anzuspornen, hatte Minister Backhaus im Dezember ein Sofortprogramm auf den Weg gebracht: Jeder Jäger erhält eine Aufwandsentschädigung von 25 Euro für jedes erlegte Wildschwein. Bei revierübergreifenden Gesellschaftsjagden soll der gleiche Betrag für jeden dort eingesetzten Jagdhund gezahlt werden. Seit 11. Januar 2018 entfallen zudem die Standgebühren und Jagdbetriebskostenbeiträge auf Gesellschaftsjagden bei den Forst- und Nationalparkämtern. Die AG Schwarzwildbejagung sowie das gleichnamige Modellprojekt hatten sich in den vergangenen Jahren auf Initiative der Kreisverwaltung zusammengefunden. Die Gruppe setzt sich aus Jägern, Landwirten, Wildbiologen sowie Mitarbeitern des StALU und des Landkreises zusammen. Gemeinsam prüfen sie alterna-

tive effiziente Möglichkeiten der Jagd auf Praxistauglichkeit. Langfristiges Ziel ist eine dauerhafte Reduzierung des Schwarzwildes. Die Wildschweine sind nämlich Gewinner unserer veränderten Kulturlandschaft. Ihre Bestände haben in fast beängstigendem Maße zugenommen. Das verschafft den Jägern im Nordosten Deutschlands mehr Jagdgelegenheit als ihnen manchmal lieb ist. Sie sollen und wollen die angewachsenen Bestände reduzieren. Wildschäden, vor allem im Mais und auf dem Grünland, fordern das ebenso wie die von Osteuropa heranrückende Afrikanische Schweinepest, die vor allem den Hausschweinzüchtern Angst macht. Schwarzwild gilt zu Recht als intelligenteste Wildart in Feld und Flur. Die lernfähigen Tiere tricksen die Weidmänner häufig aus. Auch jetzt bei den großen winterlichen Drückjagden wissen sie sich häufig geschickt der anrückenden Jägerschar mit ihren Hunden zu entziehen. Fast alle Jäger entwickeln große Passion bei der Jagd auf die urigen Schwarzkittel. Doch der Zeitaufwand ist groß, um weidgerecht zu jagen und erfolgreich zu sein.

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Für Wanderfreunde Die Wanderfreunde Haffküste e.V. und die ADFC Kreisgruppe Oderhaff des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs laden zu folgenden Wanderungen ein: Sonnabend, 17. Februar Thema: Winterwanderung zum Eibenkamp bei Luckow Treff: 10:00 Uhr Kirche in Luckow Strecke: Fraudenhorst - Eibenkamp Christiansberg - Mönkeberg Luckow Länge: 10 km Leitung: W. Zimmermann Hinweis: Mittagsrast geplant Infos: Winfried Zimmermann Telefon: 039779/21391 E-Mail: Winfried.Zimmermann @gmx.net Da fast alle Grünröcke das Weidwerk in ihrer Freizeit ausüben, kommen sie dabei an die Grenzen des Machbaren. Deshalb kommt die Aufwandsentschädigung aus Schwerin buchstäblich wie gerufen. Dies bringt zwar keine Reichtümer für den einzelnen Weidmann, aber immerhin Anreiz und öffentliche Anerkennung für den verstärkten jägerischen Einsatz. Das auch vor dem Hintergrund, dass die Wildbretpreise für Sauen ins Bodenlose gefallen sind. Der Wildhandel zahlt teilweise nur noch 20 Cent pro Kilo. Es sollen sogar schon komplette Strecken zum Abdecker gefahren worden sein, da sich kein Abnehmer fand. So gerät die Jagd zur Schädlingsbekämpfung. Das tut nicht nur den Jägern weh.

Mit Freude Lernen: neue Unterrichtsräume bei Memory Schülertraining Es ist ein alter Hut - lernen fällt einem leichter, wenn man Freude dabei empfindet. Wenn dann trotz Wille und Mühe der Erfolg ausbleibt oder nicht so eintritt, wie erhofft, dann leidet auch oft die Freude am Entdecken und Forschen. Dem Anspruch „Mit Freude lernen“ stellt sich auch das Team von Memory Schülertraining. Wenn es für Kinder nach der regulären Schule nochmal ans Lernen geht, weil eben doch noch einiges nicht verstanden ist, sind die Lehrer von Memory

Schülertraining mit viel Zuwendung und Engagement für die kleineren und auch größeren Schüler am Start. Der Zuspruch durch Eltern, die beständig dabei sind, ihre Schützlinge bestmöglich zu unterstützen, wächst. Deshalb hat sich das Memory-LernZentrum Torgelow/Eggesin/ Ueckermünde um zusätzliche Räume in Ueckermünde bemüht. Ab sofort gibt es in der Goethestraße 14 zwei weitere Räume für ein Lerntraining. Der seit 2015 mitbenutze Raum der Deutsch-Pol-

Besuchen Sie die Netzwerkpartner unter www.vitalstadt-ueckermuende.de!

nischen Gesellschaft in Ueckermünde reichte zum Ende 2017 so nicht mehr aus, um auf die individuellen Möglichkeiten/Bedürfnisse der Eltern und Schüler angemessen zu reagieren. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Deutsch-Polnische Gesellschaft für die gute Kooperation, die Memory auch gerne weiterführen wird! Zum Kennenlernen vor Ort gibt es die erste Möglichkeit am 30. Januar von 16:00 bis 18:00 Uhr. Da ist ausreichend Platz und Zeit, Fragen an die vor Ort tätigen Kollegen zu stellen und sich über die Unterrichtsgestaltung bei Memory Schülertraining zu informieren. Wer an diesem oder einem beliebigen anderen Tag ein individuelles Gespräch sucht, vereinbart bitte unter der Rufnummer des LernZentrums Pasewalk (03973/216712) einen Termin. www.nachhilfe-memory.de

Traditionsfeuer der Feuerwehr am 20. Januar Am Samstag, dem 20. Januar, veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Ueckermünde wieder das beliebte Traditionsfeuer. Treffpunkt ist am Feuerwehrgerätehaus. Bereits am Vormittag startet ein Flohmarkt. Um 17:00 Uhr wird sich ein Fackelumzug in Bewegung setzen. Danach entzünden die Kameraden gegen 17:30 Uhr das Traditionsfeuer. Für Musik und einen kleinen Imbiss ist selbstverständlich gesorgt. Gern können Sie den Kameraden auch wieder Ihre Weihnachtsbäume überlassen, damit es ein möglichst großes tolles Feuer geben kann. Die Ueckermünder Feuerwehrleute freuen sich auf viele Gäste.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Volkssolidarität Ortsgruppe Ueckermünde Ost

Veranstaltungsplan Montag

12:00 Uhr Massage 12:30 Uhr Tanzen 13:00 Radfahren, Treffpunkt: Haff-Grundschule Mittwoch Sturzprävention 08:30 Uhr Gruppe 2 09:30 Uhr Gruppe 1 Fußpflege (Termine über Tel. 25525, Frau Wiese) nachmittags Skat Donnerstag ab 08:30 Uhr Friseur 09:00 Uhr Interessengruppe Chronik der Ortsgruppe/ Computer Für Familienfeiern aller Art stellt die Volkssolidarität nach Absprache gern das Familienzentrum in der Chauseestraße, Ecke Siedenfeld, in Ueckermünde zur Verfügung. Absprachen hierzu bitte über Telefon 039771/22241. 23.01.2018, 14:00 Uhr Rommeenachmittag 25.01.2018, 15:00 Uhr 10. Neujahrskonzert in der Konzertkirche Neubrandenburg. Kartenpreis für Rang/ Parkett 25,00 Euro, Busreise 14,00 Euro 30.01.2018, 14:00 Uhr Kaffeenachmittag

- 30 -

Nr. 01/18

20.02.2018, 14:00 Uhr Rommeenachmittag Aus dem Reiseprogramm des Kreisverbandes der Volkssolidarität:

Ev. Krankenhaus Bethanien gGmbH Suchtberatungs- und Behandlungsstelle Uecker-Randow

10.02. bis 17.02.2018 Kurreise nach Swinemünde im Kurhotel Perla Baltyku, Vollpension und eine Kuranwendung pro Werktag. Kostenbeitrag: 199,00 Euro/Person. 07.03.2018 Frauentag mit dem Schwarzmeer Kosakenchor im Van der Valk Resort Linstow. Leistungen: Veranstaltungsprogramm, Musik, Tanz und Kaffeegedeck, Kostenbeitrag: 42,00 Euro/Person 08.04. bis 13.04.2018 Frühlingstreffen 2018 der Volkssolidarität in der Seen- und Bergwelt des Salzkammerguts. Ausflüge nach Gmunden, Schloss Ort, Wolfgangsee und GroßalmAlpenstraße inkl., weitere Ausflüge buchbar u.a. nach Salzburg und eine Mondseeschifffahrt wären möglich. 5 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet und Abendessen, Kostenbeitrag: 599,00 Euro/Person, Einzelzimmerzuschlag 99,00 Euro 21.04. bis 28.04.2018 Kuraufenthalt im Kurhotel Phoenix (Kolberg), zwei Kuranwendungen pro Werktag, Vollpension und Kaffee und Kuchen, Kostenbeitrag: 359,00 Euro/Person im Doppelzimmer, Einzelzimmerzuschlag 10,00 Euro/Tag

06.02.2018, 14:00 Uhr Rommeenachmittag

Anmeldungen für die Reisen nimmt Frau Wiechert, Telefon 03976/238221, mittwochs und donnerstags gern entgegen.

13.02.2018, 14:00 Uhr Kaffeenachmittag

Vorstand der Ortsgruppe Ueckermünde-Ost

Besuchen Sie Ihre Stadt im Internet: www.ueckermuende.de

APOTHEKEN-NOTDIENST Sollten Sie dringend Medikamente am Abend oder in der Nacht benötigen, so können Sie sich an den Apotheken-Notdienst wenden. Der diensthabende Apotheker hat Verständnis für die Dringlichkeit Ihres Besuches.

Adler-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 039771/22672

19.01./28.01. 06.02./15.02.

Haff-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 039771/23014

20.01./29.01./07.02.

Victoria-Apotheke Torgelow, Telefon: 03976/202001

21.01./30.01./08.02.

Kronen-Apotheke Ferdinandshof, Telefon: 039778/2680

22.01./31.01./09.02.

Sertürner-Apotheke Eggesin, Telefon: 039779/20590

23.01./01.02./05.02.

Greifen-Apotheke Torgelow, Telefon: 03976/201591

24.01./02.02./11.02.

Marien-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 039771/24475

25.01./03.02./12.02.

Randow-Apotheke Eggesin, Telefon: 039779/21192

26.01./04.02./13.02.

Hirsch-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 0171/2669394

27.01./10.02./14.02.

Der Notdienst beginnt wochentags um 18:00 Uhr und endet um 08:00 Uhr. Samstags beginnt der Notdienst um 12:00 Uhr und endet Sonntag früh um 08:00 Uhr. Bis Montag früh 08:00 Uhr ist dann der sonntägliche Notdienst für Sie da.

Kontakt Ueckerstraße 85, 17373 Ueckermünde Telefon 039771/23400 Fax 039771/23418 E-Mail: sb-ueckermuende@ odebrecht-stiftung.de Sprechzeiten montags 09:00 - 16:00 Uhr, dienstags 09:00 - 16:00 Uhr, donnerstags 09:00 18:00 Uhr, mittwochs und freitags Termine nach telefonischer Vereinbarung. Die angeleitete Selbsthilfegruppe trifft sich dienstags und donnerstags von 16:00 17:30 Uhr in der Ueckerstraße 83. Du schaffst es nicht allein - aber nur Du allein kannst es schaffen!

impressum Ueckermünder Stadtreporter, ISSN 1439–1465

Amtliches Mitteilungsblatt mit öffentlichen Bekanntmachungen der Stadt Ueckermünde Das Amtliche Mitteilungsblatt erscheint monatlich und wird kostenlos an die erreichbaren Haushalte verteilt. Verbreitete Auflage: ca. 5.470 Exemplare Herausgeber: Stadt Ueckermünde, Am Rathaus 3, 17373 Ueckermünde Herstellung: Schibri-Verlag Am Markt 22, 17335 Strasburg Tel.: 039753/22757, Fax: 22583, www.schibri.de, E-Mail: info@schibri.de Satzherstellung: Redaktionssteil: Sven Behnke, Stadt Ueckermünde Anzeigen: Schibri-Verlag Am Markt 22, 17335 Strasburg Anzeigenannahme: Frau Goth, 039753/22757 Verantwortlich: Amtlicher Teil Stadt Ueckermünde: Der Bürgermeister, Redaktion: Sven Behnke; Tel.: 039771/28447, Fax: 039771/28444 Internet: www.ueckermuende.de E-Mail: presse@ueckermuende.de Druck/Endbearbeitung: Verlag + Druck Linus Wittich, Tel.: 039931/5790 Bezugsmöglichkeiten: Stadt Ueckermünde, Am Rathaus 3, 17373 Ueckermünde, oder Schibri-Verlag, Am Markt 22, 17335 Strasburg. Der Bezugspreis für Abonnenten beträgt zurzeit je Ausgabe 1,60 Euro inkl. Porto und Verpackung. Es gelten die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ des Verlages sowie dessen Anzeigenpreisliste. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers wieder und müssen nicht unbedingt mit der Meinung des Herausgebers übereinstimmen. Die Verantwortung für den Inhalt von Anzeigen und Beilagen liegt bei den Inserenten. Einige Bilder und/oder Fotos in dieser Ausgabe sind das urheberrechtlich geschützte Eigentum von 123RF Limited oder autorisierten Lieferanten, die gemäß der Lizenzbedingungen genutzt werden. Diese Bilder und/oder Fotos dürfen nicht ohne Erlaubnis von 123RF Limited kopiert oder heruntergeladen werden.


Nr. 01/18

- 31 -

UECKERMĂœNDER STADTREPORTER

Schlachtefest Schiffslate

rne

Zur

am 24. Februar 2018

Nur mit telefonischer Vorbestellung unter 0171/6843290, 0171/4262211 oder 039771/536870

Ueckermßnde Oststr. 10 • 17373 Ueckermßnde www.schiffslaterne.com

Anfahrt Nähe Busbahnhof, ßber die Kreuzung Richtung Oststadt, dann rechts hinter der Gärtnerei Rollik 

(ÛMUJHCJT

• Fassung aus unserer umfangreichen AktionsKollektion • Kunststoff-Gläser fßr die Ferne oder Nähe oder Gleitsicht • Individuell angefertigt



Brille komplett

Abbildung beispielhaft

,39  

*

Gleitsichtbrille komplett

,89  *





4FMCFS[VHSFJGFOPEFS (VUTDIFJOWFSTDIFOLFO 4QBSFO4JFKFU[UCJT[V &VSPCFJN,BVGFJOFS #SJMMF

(VUTDIFJO

&JOMĂšTCBSCFJN,BVG FJOFS#SJMMFBC 

(VUTDIFJOLPOEJUJPOFO



(VUTDIFJO

&JOMĂšTCBSCFJN,BVG FJOFS#SJMMFBC 

 tHà MUJHCJT • gßltig bis 10.03.2018 • Gutscheine ßbertragbar tBVDIGàS"LUJPOTBOHFCPUFHàMUJH t(VUTDIFJOFàCFSUSBHCBS • nur ein Gutschein pro • keine Barauszahlung tOVSFJO(VUTDIFJOQSP#SJMMFOLBVG tLFJOF#BSBVT[BIMVOH Brillenkauf

Sie mÜchten eine Anzeige schalten? Rufen Sie uns einfach an! Das nächste Amstblatt erscheint am 16.02.2018. Anzeigenschluss ist der 01.02.2018.

Individuelle Brillen mit Gläsern Torgelow fßr die Ferne, Nähe oder Gleitsicht

Schibri-Verlag, Am Markt 22, 17335 Strasburg, Anspr. Martina Goth, E-Mail: goth@schibri.de, Tel.: 039753/22757

Ueckerpassage 1 Tel.: 03976-204686

* Bis + - 4 dpt/cyl + 2 dpt (Gleitsichtgläser Add. 3,0). 148301-3570804165-1



UeckermĂźnde SchulstraĂ&#x;e 18-19 Tel.: 039771-528952

Gerne sind wir fĂźr Sie da: Mo bis Fr: 09–13 Uhr und 14–18 Uhr Sa: 09–12 Uhr Besser Sehen bei KNAUS Augenoptik Gerade jetzt im Winter, in der dunklen Jahreszeit ist gutes Sehen besonders wichtig. Daher sollten Sie sicher gehen, dass Ihre Brillenstärke noch ausreichend ist. Deshalb empfehlen die Optiker von KNAUS Augenoptik in regelmäĂ&#x;igen Abständen, am besten jährlich, die Sehstärke ĂźberprĂźfen zu lassen und mit den aktuellen Brillenwerten zu vergleichen. Das geht schnell, tut nicht weh und bringt Ihnen Gewissheit, dass gutes Sehen mit Ihrer Brille noch garantiert ist. Aber auch fĂźr alle die keine Brille tragen, ist es von Vorteil, hin und wieder einen Sehtest beim Augenoptiker machen zu lassen. Nur so kĂśnnen Sie sicher sein, dass Ihre Sehkraft noch ausreichend ist! FĂźr alle, die danach eine Brille oder eine neue Brille brauchen, gibt es noch eine gute Nachricht. Zum Start des Jahres 2018 erhalten Sie bei KNAUS Augenoptik beim Kauf einer Brille ab 100,00 â‚Ź 20,00 â‚Ź geschenkt und beim Kauf einer Brille ab 250,00 â‚Ź sogar 50,00 â‚Ź. Bringen Sie den Flyer oder diese Anzeige einfach als Gutschein mit! Die Optiker bei der Firma KNAUS Augenoptik hier bei uns in UeckermĂźnde und Torgelow beraten Sie gern.

Liebe Tante

Waltraud LĂźnse FĂźr Dich soll‘s rote Rosen regnen. Wie schnell vergeht doch die Zeit!

Am 31. Januar steht fĂźr Dich die 95 bereit. MĂśge es ein schĂśner Geburtstag fĂźr Dich werden und wir wĂźnschen Dir und uns, dass Du noch lange bleibst auf Erden. Mit ganz lieben GrĂźĂ&#x;en JĂźrgen und Inge Dirk und Yvonne Ina und Claudio


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 32 -

Nr. 01/18

Neu im NOVA VITALE Flexx-Bewegungszirkel

Ziel: Ferse möglichst weit nach unten ziehen und die Spannung halten

Wade

Hüfte

Einsatzgebiet: Knie – LWS – BWS

Einsatzgebiet: Knie – Hüfte – LWS

Muskelkette: Wade/Beinbeuger/Brust

Muskelkette: Beinstrecker – Hüftbeuger – Bauch

Ausganngsposition: • Knie gestreckt • Fußzehen greifen am Keil • Becken liegt lotrecht über dem Fuß • Oberkörper möglichst waagerecht nach vorne legen • Becken bleibt dabei weit nach vorne gekippt

Ausganngsposition: • Knie hüftbreit • Füße liegen flach auf der Matte • Doppelkinn • Gesäß anspannen

Steigerung: • vordere Rolle näher an die Gesäßstütze • Armposition nach hinten verlagern • Einsatz von Hanteln

Brust

Pilz

Einsatzgebiet: BWS – Nacken

Ziel: gestreckte Arme möglichst weit hinter die Rolle bringen und Spannung halten

Ziel: Oberkörper möglichst weit nach hinten legen & Spannung halten

Einsatzgebiet: Nacken – LWS

Muskelkette: oberer Bauch – Rippenheber – Brust

Muskelkette: breiter Rückenmuskel/seitl. Bauch

Ausganngsposition: • obere Rolle = Mitte Schulterblatt • Knie hüftbreit • Füße liegen flach auf der Matte • Doppelkinn

Ausganngsposition: • Knie gestreckt • Fuß nebeneinander, mit Kontakt zu Wand + Stütze • Arme gestreckt halten, Schultern + Ellbogen sollen am Pilz bleiben

Steigerung: vordere Rolle näher an der oberen Rolle und der Einsatz von Hanteln oder Bändern

Ziel: Oberkörper möglichst weit zur Seite beugen und Spannung halten

Wichtig: Gesäß am Pilz lassen, in der Hüfte nicht ausdrehen!

Spagat

Glutaeus (Taube)

Einsatzgebiet: Knie – Hüfte – LWS

Einsatzgebiet: Ischialgien, Rückenschmerzen, Kniebeschwerden

Muskelkette: Beinbeuger – Hüftbeuger

Muskelkette: Gesäß (M. piriformis, M. gluteus medius/minimus)/Adduktoren

Ausganngsposition: • Fuß auf Schlitten legen • Knie gestreckt halten Ziel: vorderer Fuß bei geradem • Fuß liegt flach auf der Matte • Oberkörper gerade Becken möglichst weit nach vorne schieben und • Arme sichern nur das zur Seite Spannung halten kippen Steigerung: Einsatz von Gewichtsgürteln

Hinweis: Mit den Armen auf den Handläufen abstützen

Ausführung: • Das vordere Bein (Knie mittig) so auf die Ablage legen, dass der Fuß zur Seite zeigt • Der hintere Fuß bewegt sich mit dem Schlitten vom Körper weg • Je größer die mögliche Bewegungsamplitude, desto weiter gehen Fuß und Schlitten vom Körper weg

g

gstrainin

Bewegun 20 18

ab

9,90 e en!

eld Jetzt anm

Chausseestraße 4 17373 Ueckermünde Telefon 039771/ www.nova-vitale.de27051

Profile for Schibri-Verlag

Uec 2018 ausgabe 01  

https://www.schibri.de/media/pdf/f5/63/dc/uec_2018_Ausgabe_01.pdf

Uec 2018 ausgabe 01  

https://www.schibri.de/media/pdf/f5/63/dc/uec_2018_Ausgabe_01.pdf

Profile for schibri