Issuu on Google+


Ueckermünder Stadtreporter

Der nächste Ueckermünder Stadtreporter erscheint am

Dienstag, den 15.07.2014

Annahmeschluss für Anzeigen ist

Donnerstag, der 03.07.2014

Tel.: 039753-22757 • Fax: 22583

Seit April betreuen wir nun auch das Amtsblatt Brüssow!!!

- 2 -

Nr. 06/14


Nr. 06/14

-3-

DER Bürgermeister Gratuliert zum

Geburtstag 10.06. Herr Herr Frau Frau Herr Frau Frau 11.06. Frau Herr Herr Frau Herr 12.06. Herr Frau Herr Frau Herr Herr 13.06. Frau Frau Herr Frau Frau Herr Herr 14.06. Frau 15.06. Herr Frau Frau Herr Herr Frau Frau 16.06. Frau Frau Herr 17.06. Frau Herr 18.06. Herr 19.06. Herr Frau Frau Herr Herr 20.06. Herr Herr Frau Frau 21.06. Herr Herr

22.06. 23.06. 24.06.

25.06. 26.06.

Herr Frau Frau Frau Frau Herr Frau Frau Frau Herr Frau Herr Herr Frau Frau Frau Frau Frau Herr Frau

Wilhelm Nadler Alexander Rassudow Anni Repenning Irene Schrödter Wolfgang Sollorz Herta Sundt Ilse Wagner Adelheid Barabas Peter Barabas Horst Gerotzky Herta Lietz Rudi Roloff Wilhelm Babiak Gerda Klein Dieter Meister Margot Wendland Wolfgang Winzer Gerhard Wirsing Doris Hummel Halina Kaliszewska Arnim Lenz Waltraud Lichy Traute Pannenberg Günter Ulrich Franz Wenisch Gertrud Bugge Peter Gaubatz Elsa Klucke Irmgard Matz Manfred Reinke Siegfried Stephan Brigitte Werner Ingeburg Zieske Gundula Böcker Eleonore Pellmann Manfred Ressel Wally Wandt Manfred Weise Wilhelm Ruh Dietrich-Wilhelm Dahms Sieglinde Grunewald Ruth Rothbart Eberhard Scholz Otto Winter Manfred Krohn Horst Krüger Inge Schröder Hannelore Schwarz Udo Friedel Gerhard Hasselmann Heinrich Klimetzki Christine Paulerberg Charlotte Lemke Gerda Proske Doris Grabow Harald Wandt Hanni Brust Henni Herlitz Gerda Mietzner Jan Polak Lotti Reinke Manfred Runge Wolfgang Streblow Erika Zimmermann Brunhilde Pragst Gisela Schiffner Anneliese Teßmann Anita Rubach Sieghard Schwarzer Helga Siemon

zum 80. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 89. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 83. Geburtstag zum 78. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 84. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 86. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 78. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 82. Geburtstag zum 90. Geburtstag zum 87. Geburtstag zum 88. Geburtstag zum 84. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 78. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 84. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 81. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 78. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 82. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 83. Geburtstag zum 88. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 83. Geburtstag zum 91. Geburtstag zum 86. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 82. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 72. Geburtstag

UECKERMÜNDER STADTREPORTER 27.06. Frau Frau Herr Herr Herr Frau 28.06. Frau Herr Herr Herr Frau 30.06. Frau Frau 01.07. Frau Frau Herr Herr 02.07. Frau Frau Herr Herr Frau Frau Frau Frau Frau Frau 04.07. Herr Frau Herr Frau Frau Herr 05.07. Frau Herr Herr Frau Herr Frau 06.07. Herr Herr 07.07. Frau Frau Frau Frau 08.07. Herr Frau 09.07. Herr Frau Herr Frau Herr Herr Herr Frau Frau Herr 10.07. Herr Herr Frau Frau Frau Frau 11.07. Frau Frau Herr Frau 12.07. Herr Frau Herr Frau Herr Frau Herr Herr Frau 13.07. Herr Frau 14.07. Frau

Ilse Ertelt Renate Höde Dieter Nauschütz Günter Schmidt Hans-Joachim Utheg Henni Weber Gerda Gottschalk Klaus Hildebrandt Peter Judisch Gerhard Meister Teresa Nossek Elfriede Rath Margitt Wurche Elfriede Gurke Heidrun Helms Helmut Hillmann Hermann Wilkner Elisabeth Gawenda Rosemarie Nadler Günther Stahlberg Ronni Wagner Ingrid Czock Hannelore Dinse Ursula Dumm Bärbel Granobs Ursula Kleinke Gertrud Manthey Manfred Dieckow Christel Ecke Rudolf Hübner Ilse Lutz Brigitte Völker Horst Zimmermann Edelgard Gerdes Kurt Häcker Josef Michalek Gerda Mierke Rudolf Splinter Magdalena Stein Manfred Hauk Walter Schröder Ursula Schütz Edelgard Sembach Loni Teetz Helga Voigt Otto Bolz Käte Dittmann Heinz Arndt Rita Bodenbach Dieter Duchow Gisela Hertwig Walter Kitscha Herbert Marek Klaus Parche Grete Struck Anneliese Thiesen Paul Wichmann Werner Fengler Peter Heinrich Helga Kraatz Martha Meinhold Christa Schäffner Waltraut Schultz Gisela Buth Roswitha Mietau Dietrich Radloff Gisela Weinhart Peter Berndt Elli Brückner Hermann Chinow Helgard Christen Edgar Deckars Ilse Lemke Jürgen Lubbe Peter Müller Helga Schmidt Richard Sobotta Anna Sprenger Irmgard Haack

zum 78. Geburtstag zum 78. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 78. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 87. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 88. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 96. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 87. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 88. Geburtstag zum 86. Geburtstag zum 81. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 84. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 84. Geburtstag zum 84. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 81. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 83. Geburtstag zum 86. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 85. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 82. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 83. Geburtstag zum 78. Geburtstag zum 84. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 87. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 84. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 83. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 78. Geburtstag zum 82. Geburtstag zum 86. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 84. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 83. Geburtstag


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

-4-

Nr. 06/14

Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 Sie haben gewählt - die verbundenen Kommunal- und Europawahlen 2014 wir an dieser Stelle nicht detailliert auswerten. Die Sitzverteilung im Kreistag (69 Sitze) möchten wir Ihnen jedoch nicht vorenthalten:

Sitzverteilung Stadtvertretung 2014

Die Kommunal- und Europawahlen 2014 sind Geschichte und in den nächsten Tagen werden sich die gewählten Vertreter zu den neuen Gremien konstituieren. Die Beteiligung zur Wahl der neuen Stadtvertretung war mit 40,3 % (3.232 Wähler) niedriger als bei den Wahlen 2009 (41,7 % - 3.563 Wähler). Die meisten Bürger gingen im Wahllokal in Bellin zur Wahl (39,52 %). Die geringste Wahlbeteiligung war diesmal im Bürgersaal des Rathauses mit nur 28,39 % zu verzeichnen. Für die Kommunalpolitiker bedeutet dies, dass nicht einmal die Hälfte der Wahlberechtigten sie für diese Funktion legitimierten. Begleitet wurde der Wahltag von 86 fleißigen Helfern in den Wahlvorständen. Sie sorgten für den reibungslosen Ablauf in den Wahllokalen. Hier war zu erkennen, dass sich viele Wähler erst im Wahllokal das erste Mal mit den Stimmzetteln beschäftigten. Hinzu kam, dass die Wähler bei den drei Stimmzetteln für die Wahlen zum Europaparlament, zum Kreistag und zur Stadtvertretung viel Geduld aufbringen mussten. Die „Landschaft“ der Parteien- und Wählergruppen mit ihren Kandidaten war wieder immens groß und vielfältig. Um 18:00 Uhr wurde in allen Wahllokalen die Wahlhandlung geschlossen. Zügig ging dann in den Wahllokalen das Auszählen der Stimmzettel von statten. Zuerst wurden die Stimmen für die Europawahl ausgezählt, dann folgten die Auszählungen für den Kreistag und schließlich für die Stadtvertretung. Die ersten Europawahlergebnisse wurden bereits um 18:24 Uhr im Wahlbüro im Rathaus gemeldet. Die schnellsten Wahlhelfer konnten bereits um 20:02 Uhr ihre letzten Ergebnisse übermitteln. Das letzte Ergebnis für die Stadtvertreterwahl kam

dann um 23:27 Uhr aus dem Briefwahllokal. Hier waren wieder die meisten Stimmen auszuzählen, 566 Wähler gaben hier ihre Stimmen ab. Zum Wahlergebnis: Im Vergleich zur Wahl 2009 waren nur noch 21 statt 25 Sitze zu vergeben, Ursache hierfür ist der Bevölkerungsrückgang. In der neuen Stadtvertretung werden nicht alle sechs eingereichten Wahlvorschläge präsent sein, denn sowohl die FDP als auch Einzelbewerber Jürgen Kindl schafften nicht die erforderliche Stimmenzahl. Stärkste Kraft wurde diesmal die CDU mit 8 Sitzen. Es folgt DIE LINKE, die im Vergleich zur letzen Wahl zwei Sitze abgab. DIE LINKE hat 7 Mandate in der Stadtvertretung. Je 3 Sitze entfielen auf die Wahlvorschläge der SPD und der Wählergruppe Wir von Hier. Die Wählergruppe war damit hinter CDU und DIE LINKE noch vor der SPD drittstärkste Kraft. Die meisten Stimmen (1.357) heimste Rudi Roloff für seine Partei DIE LINKE ein. Damit lag er fast 500 Stimmen vor CDU-Spitzenkandidat Dr. Arnim Beduhn, der 859 Stimmen auf seine Person vereinen konnte. Dritter in dieser Rangfolge ist Marko Müller (Wählergruppe Wir von Hier) mit 825 Stimmen. Carsten Seeger von der SPD lag mit 444 Stimmen immerhin noch knapp vor CDU-Kandidat Andreas Texter (437 Stimmen). Das amtliche Wahlergebnis finden Sie auf der folgenden Seite. Die konstituierende Sitzung der Stadtvertretung findet voraussichtlich in der 27. Kalenderwoche statt. Weitere Zahlen und Ergebnislisten zur Wahl der Stadtvertretung finden Sie auf der Homepage der Stadt unter www.ueckermuende.de/ wahlen.html. Die Kreistags- und Europawahl werden

Dank an die fleißigen Wahlhelfer Mit der Durchführung der Europawahl und der Kommunalwahlen war ein erheblicher Aufwand verbunden. Die Stadt Ueckermünde dankt allen ehrenamtlichen Wahlhelfern und sonstigen an der Durchführung der Wahlen Beteiligten für ihr Engagement. Insbesondere trug die konzentrierte und disziplinierte Arbeit in den Wahllokalen der Stadt zu einem reibungslosen Ablauf der Wahlhandlung bei. Auch den Einrichtungen, die Ihr Objekt als Wahllokal zur Verfügung stellten, ein herzliches Dankeschön.

CDU SPD DIE LINKE GRÜNE NPD FDP Piraten AfD AL BG KfV WG BV-LR

24 9 12 3 5 2 1 3 1 1 7 1

Aus dem Wahlbereich 8 (Stadt Ueckermünde und Amt Am Stettiner Haff) gewannen Dr. Alfred Seidel, Andreas Texter (beide CDU), Carsten Seeger (SPD), Gerd Walther, Harald Winter (beide DIE LINKE) und Tino Müller (NPD) ein Mandat im neuen Kreistag. Nur im Bereich der Stadt Ueckermünde erzielte Bürgermeister Gerd Walther mit 2.061 Stimmen das beste Ergebnis bei der Kreistagswahl, gefolgt von Andreas Texter (965) und Dr. Alfred Seidel (793). Abschließend noch kurz ein Blick auf das Parteienergebnis bei der Europawahl in unserer Stadt: CDU 33,6 %, DIE LINKE 23,4 %, SPD 13,9 %, NPD 10,8 %, AfD 7,8 %. Weitere Auswertungen zur Kreistags- und zur Europawahl finden Sie u.a. hier: www.kreis-vg.de/Landkreis/Wah len/Ergebnisse-2014. Die nächste Wahl findet Stand heute erst wieder 2016 statt, dann wird der Landtag neu gewählt.


Nr. 06/14

-5-

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 Öffentliche Bekanntgabe des endgültigen Wahlergebnisses der Wahlen zur Stadtvertretung Ueckermünde vom 25. Mai 2014 gemäß § 33 Absatz 4 des Landes- und Kommunalwahlgesetzes M-V (LKWG M-V) Nach dem Auszählen der Stimmen und Beschlussfassung des StadtwahlausWahlberechtigte insgesamt

schusses vom 28. Mai 2014 wird folgenWahlen zur Stadtvertretung Ueckermündes endgültiges Wahlergebnis für die de festgestellt: 8.025 Zahl der Wähler 3.232

Ungültige Gültige Personenstimmen Personenstimmen 239 9.245

CDU

DIE LINKE

SPD

FDP

3.573

3.042

1.058

107

Wählergruppe Einzelbewerber Wir von Hier Kindl 1.302 163

Sitzverteilung auf die einzelnen Wahlvorschläge CDU (8 Sitze)

DIE LINKE (7 Sitze)

SPD (3 Sitze)

Wählergruppe Wir von Hier (3 Sitze)

Dr. Beduhn, Arnim

Roloff, Rudi

Seeger, Carsten

Müller, Marko

Texter, Andreas

Scholz, Erland

Erinski, Alexander

Mättig, Ronny

Laade, Klaus

Bolduan, Heike

Schemmel, René

Reetz, Dieter

Erben, Klaus-Dieter

Hopp, Brunhilde

-

-

Trinh, Petra

Rimkus, Irina

-

-

Rollik, Ingo

Selau, Daniel

-

-

Kriewitz, Robert

Schulz, Jürgen

-

-

Boldt, Michael

-

-

-

Feststellung der Ersatzpersonen und ihre Reihenfolge CDU

DIE LINKE

SPD

Wählergruppe Wir von Hier

Fleck, Kathleen

Pietz, Gabriele

Nieswandt, Jens

Gehrt, André

Lins, Andreas

Rabethge, Detlef

Florin, Silvana

Klatt, Andy

van der Heyden, Andreas Heinrich, Ralf

Florin, Aaron

-

Ruprecht, Matthias

Kelbsch, Peter

Kalinowski, Reinhard

-

Croll, Volker

Brickmann, Tobias

-

-

Amthor, Andreas

Matschall, Manuela

-

-

Seeger, Susanne

Wandt, Ingo

-

-

Baranowski, Hartmut

Glawe, Börge

-

-

Trömer, Manfred

Oelschlägel, Gerold

-

-

Krämer, Jürgen

Ladwig, Heike

-

-

Hinweis: Gemäß § 35 LKWG M-V können alle Wahlberechtigte des Wahlgebietes gegen die Gültigkeit der Wahl innerhalb von zwei Wochen nach der Be-

kanntgabe des Wahlergebnisses schriftlich oder zur Niederschrift unter Angabe der Gründe bei der Wahlleitung Einspruch erheben.

Stadtvertretung 2014 in Prozent

Soyeaux Stadtwahlleiterin

Siegel


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

-6-

Die nächste Ausgabe des UECKERMÜNDER STADTREPORTERS erscheint am DIENSTAG, DEM 15.07.2014. Annahmeschluss für redaktionelle Beiträge und Anzeigen ist FREITAG, DER 04.07.2014, 10:00 UHR. Die nächste Ausgabe bereits ab 08.07. online lesen:

www.ueckermuende.de/stadtreporter.html presse@ueckermuende.de • Fax: 039771/28499

Grabenschau Der Wasser- und Bodenverband „Uecker-Haffküste“ informiert, dass die Gewässer- und Deichschau für den Stadtbereich Ueckermünde am Mittwoch, dem 27. August, um 08:00 Uhr stattfindet. Treffpunkt ist der Parkplatz am Busbahnhof. Fragen hierzu beantwortet Ihnen Verbandsingenieur Marcus Uecker, Telefon 039771/53532. Energieberatung Verbraucherzentrale M-V Montag, 16.06., 14:00 bis 16:00 Uhr Am Rathaus 5, Beratungsraum 207 (1. OG, Flur Bauamt) vorherige Terminabsprache bitte unter Telefon 0381/2087050

Unterstützen Sie das Volksbegehren gegen die Gerichtsstrukturreform! Sagen Sie „Nein“ zur Schließung des Amtsgerichtes Ueckermünde! Auch in Ueckermünde liegen Unterschriftslisten an verschiedenen Orten, z.B. im Kino Ueckermünde, in Geschäften, Vereinen sowie im Rathaus im Sekretariat des Bürgermeisters, in der Touristik-Info, im Museum und der Bibliothek aus. Ausgefüllte Unterschriftslisten können gern zum weiteren Versand im Rathaus abgegeben werden.

Öffnungszeiten Klappbrücke Montag bis Freitag 08:00 bis 08:15 Uhr 10:00 bis 10:15 Uhr 13:00 bis 13:15 Uhr 15:00 bis 15:15 Uhr 19:00 bis 19:15 Uhr Samstag/Sonn- und Feiertag zusätzlich 17:00 bis 17:15 Uhr

Blaue Papiertonne - Abholung Ueckermünde 1: Entleerung Dienstag, 01.07.2014 Abfuhr mit Seitenlader: Am Gewerbepark, Ahornweg, Am Tierpark, Am Wiesengrund, Anklamer Str., Backofenweg (v. Grüner Weg), Belliner Str., Bornkamp, Bremer Str., Chausseestr., Eckbusch, Eggesiner Str., Feldstr., Gerichtsstr., Greifswalder Str., Grüner Weg, Haffstr., Hamburger Str., Heideweg, Jägersteig, Kamigstr., Klaus-StörtebekerWeg, Lübecker Str., Neuendorfer Str., Oststr., Parkweg, Reeperbahn, Rochower Str., Rostocker Str., Schnake, Schulweg, Siedenfeld, Stralsunder Str., Wismarer Str., Rochow

Ueckermünde 2: Entleerung Dienstag, 01.07.2014 Abfuhr mit Hecklader: Ackerhof, Altes Bollwerk, Am Schützenwald, Am Schwarzen See, Am Strand, Am Ueckerdamm, An der Volksbühne, Apfelallee, A.-Bartelt-Str., Bergstr., Burgsteig, Dr.-G.-Bodeck-Str., Bornbruchweg, Fischerstieg, Gartenstr., Goethestr., Grabenstr., Hirtenstieg, Hospitalstr., J.-S.Bach-Str., Kanalweg, Kastanienallee, Kirchgasse, Klockenberg, Kranichstr., Liepgartener Str., Lübecker Str. Ausbau, Markt, Neues Bollwerk, Pattenser Str., Ravensteinstr, Reiherstieg, Ringstr., RobertKoch-Str., Rosenmühler Weg, Sander Str., Schafbrückweg, Schäferweg, Schulstr., Schwarzer Weg, Töpferstr., Ueckerstr., Usedomer Str., Wallstr., Weg am Rosengarten, Wiesenstr., Winkelstr., Zarowmühl, Zum Strand

Bellin, Berndshof: Entleerung Freitag, 20.06.2014 Abfuhr mit Seitenlader

Hafenmeister: 0151/64910748 Sie wollen die Entscheidungen der Stadtvertreter nachvollziehen? Alle Einladungen, Beschlüsse und Niederschriften der Ausschüsse und der Stadtvertretung im Internet unter www.uecker muende.de/politik.html.

Nr. 06/14

Die Entleerung erfolgt ab 06:00 Uhr.

Weitere Informationen im Internet: www.gerichtsstruktur-mv.de

Sprechstunde des Bürgermeisters Bürgermeister Gerd Walther bietet monatlich einmal eine Sprechstunde in Ueckermünde-Ost an. Die nächste Sprechstunde findet Dienstag, den 24. Juni, zwischen 16:00 und 18:00 Uhr im Freizeitzentrum Ueckermünde-Ost, Haffring 20, statt. Die nächste Abholung „Gelber Sack“ in Ueckermünde mit den Ortsteilen Bellin und Berndshof sowie in Rochow erfolgt an folgenden Tagen:

Montag, dem 23. Juni 2014 Montag, dem 07. Juli 2014 Die Bereitstellung der Säcke muss bis 06:00 Uhr erfolgen!

ACHTUNG! Die Faxnummern im Rathaus: Bürgermeister Kämmerei/Hauptamt Ordnungsamt Einwohnermeldeamt/ Standesamt Bauamt Touristik-Info Wirtschaftsförderung

039771/284 18 039771/284 99 039771/284 92 039771/284 91 039771/284 70 039771/284 87 039771/284 94

Die Friedhofsverwaltung Ueckermünde der Gemeinnützigen Werk- und Wohnstätten GmbH mit Sitz in der Belliner Straße erreichen Sie unter der Rufnummer

039771/536821


Nr. 06/14

-7-

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Mit Block und Kamera in Ueckermünde unterwegs Gleich zwei Mal Ueckermünder Babys begrüßt

Im Mai gab es gleich zwei Veranstaltungen, auf denen Bürgermeister Gerd Walther den frisch gebackenen Eltern das Begrüßungsgeld für ihren Nachwuchs überreichte. Am 06. Mai wurden im Haus des Gastes des Tierparks zunächst die 17 Neugeborenen des letzten Quartals 2013 willkommen geheißen. Im gesamten Jahr 2013 wurden 51 Ueckermünder geboren, im Vergleich zum Jahr 2012 sind dies 12 Neugeborene weniger. In den Jahren 2008 bis 2011 waren es im Durchschnitt sogar noch 75 Geburten. Am 15. Mai hieß es dann an gleicher Stelle Willkommen für 12 weitere Ueckermünder, die im ersten Quartal des Jahres zur Welt kamen. Neben dem Begrüßungsgeld in Höhe von 150 Euro gab es von der Sparkasse für die Kleinen eine Überraschung dazu, außerdem vom Tierpark einen Gutschein für den Erwerb von ermäßigten Jahreskarten und von der Kreismusikschule einen Gutschein für eine Schnupperstunde. Die AdlerApotheke steuerte wieder ein Begrüßungspaket bei. Seit Beginn der Zahlung im Jahr 1996 hat die Haffstadt nunmehr auf 72 Veranstaltungen 1.188 Kinder mit dem finan-

ziellen Willkommensgruß bedacht. Die Feierstunden wurden wieder von der Sparkasse Uecker-Randow finanziert. Nachwuchsgeigerin Hanna-Lisa Karbe brachte den Gästen gemeinsam mit Mu-

Franke, den Zwillingen Ole und Toni Schmidt, Marvin Zunk, Rino Oesterling, Connor Kuhrdt, Alexander Ziggel, Julien Lehmann, Martin Hamann, Holly Sue Reinke, Enna Ritschel, Max

Arbeiten in Rochower und Liepgartener Straße (Kl) Nach dem Pfingstfest wird in der Rochower Straße durch die Firma Ueckermünder Tief- und Straßenbau im Auftrag der GKU damit begonnen, diese Straße an die zentrale Entwässerung anzuschließen. Dazu sind im gesamten Bereich Tiefbauarbeiten erforderlich. Mit der Stadt ist vereinbart, dass der Asphaltbelag im gesamten Straßenzug oberflächlich abgefräst wird und mit einer neuen Oberfläche versehen wird, sodass die Arbeiten keinen unschönen „Schlitz" im Asphalt hinterlassen. Neben dem Anschluss der Grundstücke an die Entwässerung werden auch die TrinkwasserHausanschlüsse erneuert. Mit Behinderungen während der Bauarbeiten ist zu rechnen, da unter Vollsperrung gebaut werden muss. Ähnliche Arbeiten stehen auch den Grundstückseigentümern am Stichweg Liepgartener Straße hinter dem ehemaligen TUSEK-Gebäude ins Haus. Auch hier werden die Grundstücke an die zentrale Entwässerung angeschlossen. Da auch hier ein sehr enges Baufeld vorhanden ist, wird das Bauvorhaben nicht ohne Einschränkungen für die Anlieger vor sich gehen. sikschuldirektorin Christiane Krüger ein Ständchen ebenso wie die siebenjährige Musikschülerin Angeline Langer auf ihrem Akkordeon. Kaffee und Kuchen wurden beide Male von den Tierpark-Mitarbeiterinnen serviert. Die Stadt Ueckermünde gratuliert den Eltern von Rafael Schrammek, Amelie

Willy Pohl, Helene Werth, Sunny Werner, Lucas Bähring, Bruno Kittner, Jeremy Pakura, Hannah Zielke, Elies Fey Petrick, Tayler Grewe, Mati Niedergesäß, Liesbeth Behrendt, Melina Alpen, Emma Klotzin, Lilly John, Odin Schoenke, Tino Kantowsky und Finley Sinke recht herzlich zum Nachwuchs.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

-8-

Nr. 06/14

Zu Besuch in der Partnergemeinde Sande (US) Mit einem herzlichen „Moin“ wurden die Ueckermünder von Bürgermeister Josef Wesselmann und Vertretern aus Rat und Verwaltung in Sande begrüßt. Im Ortsteil Neustadt-Gödens gab es für die Gäste von Koyer (Deicharbeiter)

Neue Verkehrsführung Altstadt ab 01. Juli (Kl) Nachdem die Umbauarbeiten im Bereich Garten- und Wallstraße abgeschlossen sind, erfolgt zum 01. Juli 2014 die Umsetzung des durch die Stadtvertretung beschlossenen neuen Verkehrskonzeptes für die Ueckermünder Altstadt. Ein Durchfahren der Altstadt wird demnach nicht mehr möglich sein. Faustregel ist also stets, dass Kraftfahrer in die gleiche Richtung wieder zurückfahren müssen, aus der sie in die Altstadt gefahren sind. Folgendes ist zu beachten: 1. Die Kirchgasse ist aus Richtung Ueckerdamm nicht mehr zu durchfahren. Da Schilder in Ueckermünde für zahlreiche Autofahrer scheinbar nur informativen Charakter haben, werden sowohl Kirchgasse als auch Grabenstraße (auf Höhe der Hausnummer 26) mit Gabionen gesperrt. Das sind mit Steinen gefüllte Drahtkörbe. 2. Bewohner der Töpferstraße können aus Richtung Schulstraße in die Kirchgasse abbiegen und erreichen so die Töpferstraße. 3. Bewohner des Bereiches Gartenstraße/Wallstraße können nur noch aus Richtung Goethestraße zu ihren Grundstücken gelangen. Dafür wird es gerade in der Wallstraße auch deutlich ruhiger werden, weil sämtlicher Durchgangsverkehr wegfällt. 4. Die verlängerte Wallstraße wird aus Richtung Ackerhof nicht mehr zu befahren sein. Hier wird die Einbahnstraßenregelung umgedreht. 5. Wer in die Bergstraße hineinfährt und dort parken will, kann nur in Richtung Ackerhof durch die verlängerte Wallstraße wieder rausfahren. 6. Einige Parkplätze erhalten neue Höchstparkzeiten: So ist die Parkdauer für die Parkplätze entlang der Bergstraße künftig nur noch Mo - Fr in der Zeit von 09:00 - 19:00 Uhr auf maximal zwei Stunden beschränkt. In der Goethestraße gilt die Beschränkung der Parkzeitdauer jetzt für die gleiche Zeit, wie zuvor beschrieben. In beiden Straßenzügen können Anwohner dann nachts ihre Autos abstellen und brauchen sie erst am nächsten Morgen zu 09:00 Uhr wegzufahren. Zusätzliche Kurzzeitparkplätze entstanden am Ackerhof und vor der Touristik-Info. 7. Die Parkplätze werden mit ihrer Gesamtkapazität neu ausgeschildert. Wir bitten alle Kraftfahrer, sich auf die neuen Bedingungen einzustellen.

Dierk Arnskötter Informationen zur Tradition des Deichbaus. Die Radtour und Wattwanderung am nächsten Tag fielen auf Grund des Dauerregens allerdings ins Wasser. Kurzfristig wurde eine Führung durch das Schloss von Jever organisiert und jeder der Teilnehmer weiß jetzt, wie das Wort „Jever“ richtig ausgesprochen wird. Zur Eröffnung des Sander Frühlings am Sonntag durch den Bürgermeister Josef Wesselmann und Albert Folkens vom Wirtschaftsförderungsverein lugte die Sonne zwar noch hervor, doch ab Nachmittag regnete es auch dann. Dies tat natürlich der Stimmung keinen Abbruch, wir Norddeutschen sind ja wetterfest. Auch die Besucher ließen sich davon nicht abschrecken. Viele hatten schon sehnsüchtig auf Brot und Schmalz von Bäckermeister Jörg Reichau gewartet. Auch die Produkte vom Fleischer Robert Kriewitz kamen bei den Sandern sehr gut an. Robert Kriewitz, der erstmalig in Sande seine Produkte anbot, will auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder mit dabei sein. Uta Sommer aus der Touristik-Information hätte eigentlich nur Informationen für Radfahrer

einpacken müssen, denn dies war am meisten gewünscht. Dass der Auftritt des Seebades Ueckermünde im letzten Jahr Früchte trug, stellte sich vor ein paar Tagen heraus, denn es waren Gäste aus Sande in der Touristik-Information, die sich im letzten Jahr informierten und nun hier ihren Urlaub verbringen.

Immer wieder gern am Stettiner Haff zu Besuch (US) Dass man in der Region am Stettiner Haff auch mehrmals Urlaub machen kann, bestätigte Regina Leberecht aus Zabeltitz aus Sachsen. Seit zehn Jahren verbringt die Familie ihren Urlaub in der Ferienwohnung von Winfried Fiß in Grambin. Diesmal mit dabei Tochter Aline und die Enkel Joel und Baby Bela. Die wunderschöne Natur mit vielen Wäldern begeistert Regina Leberecht jedes Mal aufs Neue. Die Verbindung von Wasser und Wald findet sie für ihren Urlaub ideal. Gern springt sie morgens in die Fluten des Stettiner Haffs und startet so besonders wach in den Tag. Gemeinsam mit ihrem Mann, der diesmal zu Hause bleiben musste, werden gern Radtouren durch die Wälder gemacht. Auch der Tierpark wurde schon häufig besucht, fühlt sich die Familie doch mit dem Haffzoo besonders verbunden, da Regina Leberechts Schwiegervater damals den gefliesten Pfau gebaut hat. Besonderes Lob gebührt Winfried Fiß, der

zwischendurch mit gebratenen Pilzen oder eingelegten Heringen für das leibliche Wohl seiner Gäste sorgt. Die nächste Generation wird diese schöne Tradition der Besuche am Stettiner Haff weiterführen, der nächste Urlaub ist für Anfang Juli schon eingeplant.

Foto: Uta Sommer (rechts) von der Touristik-Information überreicht im Namen der Haffstadt und des Tourismusvereins „Stettiner Haff“ e.V. eine Erinnerungsurkunde und einen Bildband von Ueckermünde an Regina Leberecht (2.v.r.)


Nr. 06/14

-9-

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Mit dem Bürgermeister durch Ueckermünde Rund 45 Ueckermünder Bürgerinnen und Bürger nutzten am 23. April das Angebot, mit Bürgermeister Gerd Walther auf eine kleine Rundreise durch das Seebad Ueckermünde zu gehen. Erste Station der Tour war das Gewerbegebiet am Industriehafen Berndshof. Peter und Steffen Ruhnau warteten bereits auf die Teilnehmer, um ihnen ihre Firma Haff-Dichtungen GmbH näher vorzustellen. Erst im vergangenen Jahr weihte das Ueckermünder Vorzeigeunternehmen seine

neue moderne Produktionshalle mit Sozialgebäude ein. Eingangs zeichnete Peter Ruhnau für alle sehr anschaulich die Entwicklung des Unternehmens von seinen Anfängen bis heute nach. Mit drei Mitarbeitern wurde Anfang der 1990er Jahre unter vielen Schwierigkeiten begonnen, ein heute florierendes Unternehmen mit zurzeit 44 Mitarbeitern aufzubauen, das sich am Markt etabliert hat. Die Teilnehmer waren vom Werdegang der Firma beeindruckt. Beim Blick hinter die Kulissen konnte man dann die Produktionsabläufe und die qualitativ hochwertige Angebotspalette noch genauer unter die Lupe nehmen, ehe es mit dem Bus weiter ging zum ehemaligen Landratsamt bzw. Armeelazarett. Auf der Strecke informierte Gerd Walther punktuell über realisierte und geplante Bauvorhaben der Haffstadt. Für die Teilnehmer gab es so nützliche Informationen aus erster Hand, die so mitunter den meisten noch nicht bekannt waren. Angekommen am toll sanierten Gebäude Ueckerstraße 48 wartete schon Frau Dr. med. Andrea Mossner, Leiterin des AMEOS Poliklinikums. Die Teilnehmer konnten sich sodann im Inneren davon überzeugen, dass Investor Dr. Kirsten Cox für seine Nutzer im ehemaligen Landratsamt beste Bedingungen geschaffen hat. Auch die Bundesforst ist Mieter im stadtbildprägenden Gebäude, das Dr. Cox vor dem Verfall gerettet hat. Nach einem Blick in die Praxisräume des Poliklinikums und einem Gang über das Außengelände ging es zur letzten Station. Auch wenn das Wetter nicht mitspielte, hörten alle aufmerksam zu, als der 2. stellvertretende Bürgermeister Joachim Trikojat im Waldstadion über dessen Geschichte und die aktuellen Baumaßnahmen berichtete. Auch ein kurzer Blick in das neue Umkleidegebäude hinter der Stadiontribüne durfte nicht fehlen. Schließlich konnten die Mitreisenden nach rund zweieinhalb Stunden Stadt-

rundfahrt im Bürgersaal bei Kaffee und Kuchen noch nett plauschen. Dabei war zu vernehmen, dass es für die Gäste ein gelungener informativer Nachmittag war, der gern wiederholt werden darf.

Ueckermünde hat ein Herz für Verliebte Zur Übergabe am 01. Juli lockt die Liebeslaterne mit Gutscheinen (GW) Im vergangenen Jahr sorgte die Nachricht von der Entfernung von Schlössern vom Geländer der Mole am Ueckerkopf für Unmut bei den Verliebten. Ihre dort angebrachten Liebesschlösser wurden von der zuständigen Wasser- und Schifffahrtsverwaltung entfernt. Seither dachte man im Rathaus der Stadt darüber nach, den Liebespaaren einen Ausgleich anzubieten. Bürgermeister Gerd Walther hatte einige Jahre zuvor in einem Italienurlaub Liebeslaternen entdeckt, die über und über mit Schlössern von Verliebten behängt waren. So kam die Idee in die Stadt am Haff, auch hier eine Liebeslaterne zu installieren. Dank der großzügigen Unterstützung der Pasewalker Leuchten GmbH wird aus der Idee nun am 01. Juli Realität, und die Liebeslaterne von Ueckermünde wird ihrer Bestimmung übergeben. Unmittelbar vor der Kulisse der historischen Altstadt wird an der Ueckerbrücke derzeit der Standort für die Laterne vorbereitet. Und für die ersten zehn Liebespaare, die zum Zeichen ihrer Liebe ein Schloss dort anbringen und den Schlüssel in die Uecker werfen wollen, hat die Stadt besondere Überraschungen parat. Sie erhalten Eintrittsgutscheine für den Tierpark, Essensgutscheine für Restaurants oder Fotogutscheine bei einem hiesigen Fotografen. Es lohnt sich also am 01. Juli um 14:00 Uhr für die ersten Liebespaare, an der Ueckerbrücke dabei zu sein.

Rechtes Blatt verunglimpft Stadt bei Asylunterbringung (GW) Mehrfach haben Vertreter der rechten Szene in der Region in den vergangenen Monaten das Thema der Unterbringung von Asylbewerbern in den Städten Torgelow, Eggesin und nun auch in Ueckermünde benutzt, um mit Hetztiraden gegen die Flüchtlinge vorzugehen oder die Städte zu verunglimpfen, die die Unterbringung organisieren mussten. Neuestes Beispiel der Demagogen von Rechts ist nach Meinung von Ueckermündes Bürgermeister Gerd Walther (DIE LINKE) der so genannte Uecker-Randow-Bote. In seiner Onlineausgabe über das soziale Netzwerk Facebook verbreiteten die Urheber am 06. Mai zwei Fotos aus einer Wohnung der Asylbewerber und behaupteten, dass Steuergelder verschwendet wurden, um

z.B. ein Bad zu sanieren und die Wohnungen mit Elektrogroßgeräten auszustatten. „Von so einem Bad könnten manche deutschen Familien nur träumen“ so die Urheber. Für Bürgermeister Gerd Walther ist dies ein Beweis mehr, dass es den rechten Verfassern des Blattes nicht um Aufklärung und Information, sondern schlicht um Hetze und Stimmungsmache geht. „Die sanitäre Wohnungsausstattung wurde seitens der UWG voll von Vormietern übernommen, für die Unterbringung der Asylbewerber brauchte kein Handschlag gemacht werden.“ Und bei den Elektrogroßgeräten handelt es sich nicht etwa um Komfortgeräte, die Stadt konnte vielmehr im Schnäppchenbereich zuschlagen und finanzierte für den Landkreis

Elektroherde im Wert von 209 Euro und Waschmaschinen im Wert von 222 Euro pro Stück vor. „Laut Meinung des Landkreises hat die Stadt Ueckermünde damit preiswerter als viele andere die pflichtgemäße Ausstattung der Wohnungen realisiert“ so Gerd Walther. Besonders peinlich wurde es für das rechte Blatt, als eine Vormieterin sich via Facebook am 11. Mai zu Wort meldete, und klarstellte, dass die betreffende Wohnung schon vorher so aussah. Die Urheber des Blattes ruderten nun zurück, relativierten ihr zuvor Geschriebenes. Dass der Manipulationsversuch so einfach aufflog, damit hatten die Urheber des Blattes sicher nicht gerechnet. Für Ueckermündes Bürgermeister ist der Vorgang indes bezeichnend.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 10 -

Nr. 06/14 Die Wohnungsgenossenschaft Ueckermünde eG informiert:

1. Ueckermünder Existenzgründer Wettbewerb Einleitung: Das Seebad Stadt Ueckermünde und der Ueckermünder Verein für Handwerk und Gewerbe e.V. führen 2014 erstmals einen Existenzgründerwettbewerb durch. Mit dem Wettbewerb soll die Gründerund Unternehmenskultur in der Kommune gestärkt werden. Die Stadt braucht mehr beherzte Menschen, die Unternehmer werden wollen. Engagierte Menschen sind aufgerufen, sich mit ihren Konzepten für eine Unternehmensgründung am Wettbewerb zu beteiligen. Der Ueckermünder Existenzgründer Wettbewerb (UEW 2014) richtet sich an junge Unternehmen, die sich ab dem 01. Januar 2014 gegründet haben sowie künftige Gründer mit einer konkreten Idee aus allen Branchen. Der Existenzgründerwettbewerb wird vom Ueckermünder Verein für Handwerk und Gewerbe, von Ueckermünder Unternehmern, von der Sparkasse UeckerRandow, von der Förder- und Entwicklungsgesellschaft Uecker-Region mbH, von der Industrie- und Handelskammer Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern und von der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern, Hauptverwaltungssitz Neubrandenburg, unterstützt. Ziel des Wettbewerbs: Der Wettbewerb dient zur Förderung und Entwicklung von innovativen und tragfähigen Geschäftsideen. Ziel ist es, ein positives Gründungsklima in Ueckermünde zu fördern und Mut zur Selbstständigkeit zu machen. Dabei sollen junge gegründete Ueckermünder Unternehmen und (noch) Gründer in der Stadt unterstützt und begleitet werden. Das kostenlose und praxisorientierte Unterstützungsprogramm des UEW soll helfen, aus einer Geschäftsidee ein tragfähiges Geschäftskonzept zu entwickeln.

einem Preisgeld prämiert. 1. Preis: 5.000,00 Euro 2. Preis: 3.000,00 Euro 3. Preis: 2.000,00 Euro Teilnahmebedingungen: Der Ueckermünder Existenzgründer Wettbewerb UEW richtet sich an einen breiten Teilnehmerkreis, gleich, ob Auszubildender, Student, Hoch- oder Fachschulabsolvent, Arbeiter, Angestellter, Unternehmer, Erfinder, Entwickler. Ob Arbeitsuchender, Handwerker oder Diplomingenieur, jeder, der eine innovative Produkt- oder Dienstleistungsidee hat, kann am UEW teilnehmen. Dabei spielt es keine Rolle, in welcher Branche die Geschäftsidee angesiedelt ist. Ein Geschäftsplan, der ein tragfähiges, umsetzbares Konzept beinhaltet, ist von den Teilnehmern einzureichen. Dabei ist ein Vorhaben für die Gründung eines traditionellen Handwerksbetriebs, um nur ein Beispiel zu nennen, genauso willkommen, wie ein Entwurf zur Ansiedlung eines Einzelhandelsgeschäftes in der Ueckermünder Altstadt, um damit den Ladenleerstand zu reduzieren. Auch eine pfiffige touristische Idee, die mit umsetzbaren Überlegungen zur Verlängerung der Saison untersetzt ist, wäre u.a. denkbar. Teilnahmevoraussetzung ist, dass die Gründung des Unternehmens in der Stadt Ueckermünde erfolgt oder zeitnah geplant ist. Die Haupt- oder Zweigniederlassung muss im Hoheitsgebiet der Stadt rechtlich sichergestellt sein. Wenn das Unternehmen bereits besteht, ist zusätzlich darauf zu achten, dass die Gründung nicht vor dem 01. Januar 2014 erfolgte. Ablauf des Wettbewerbs:

 Anmeldetermin für Wettbewerbsteil-

 In einem Seminar der IHK Neubrandenburg hier in Ueckermünde kann das Grundwissen zu allen gründungsrelevanten Themen erworben werden.  Erfahrene Unternehmer aus der Ueckermünder Wirtschaft stehen mit kostenlosen Coachingberatungen zur Seite, um bei spezifischen Fachfragen Rat zu erteilen.  Juroren, wie Kapitalgeber, Unternehmer und Berater, überprüfen vertraulich den Geschäftsplan und geben ein individuelles Feedback zur Optimierung Ihres Geschäftsplanes.

Die besten Geschäftspläne werden mit

 

nehmer, die ein kostenloses Seminarund Beratungsprogramm in Anspruch nehmen möchten: bis 20. Juni 2014 Existenzgründerseminar durch die IHK Neubrandenburg im Rathaus des Seebades Ueckermünde: Juni/Juli 2014 - genauer Termin richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmer Verschiedene Fachberatungen durch Ueckermünder Unternehmer: Juni/ Juli 2014 nach individueller Absprache Abgabetermin der Geschäftspläne: spätestens 28. August 2014, 16:00 Uhr 1. Jurysitzung: 04. September 2014, 09:30 Uhr Abschließende Jurysitzung und kurze

Einladung zur Jahresmitgliederversammlung Wir laden alle Genossenschaftsmitglieder am Sonnabend, dem 21. Juni 2014, ab 09:30 Uhr zu unserer diesjährigen Jahresmitgliederversammlung in die Turnhalle der Haff-Grundschule Ueckermünde-Ost, GeschwisterScholl-Straße recht herzlich ein. Tagungsordnung: 1. Eröffnung und Begrüßung 2. Bestätigung der Tagungsordnung 3. Geschäftsbericht des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2013 4. Bericht des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 2013 5. Beschlussfassung zur Feststellung des Jahresabschlusses (Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Anhang 2013) 6. Beschlussfassung zur Verwendung des Bilanzgewinnes 7. Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrates 8. Ergänzungswahl von Aufsichtsratsmitgliedern und Konstituierung des Aufsichtsrates 9. Treppenreinigung 10. Schlusswort Der Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2013 liegt mit den dazugehörigen Berichten zur Einsichtnahme in der Geschäftsstelle aus. Anträge zu weiteren Tagesordnungsthemen unserer Genossenschaftsmitglieder können in der Jahresmitgliederversammlung nur behandelt werden, wenn sie spätestens 5 Tage vor Versammlungstermin dem Vorstand und Aufsichtsrat in schriftlicher Form vorliegen. gez. Aufsichtsrat Präsentation der Geschäftspläne durch die Wettbewerbsteilnehmer: 11. September 2014, 09:30 Uhr  Prämierungsveranstaltung im Bürgersaal des Rathauses Ueckermünde: 27. September 2014, 19:00 Uhr Existenzgründer, die sich Chancen auf den UEW ausrechnen, müssen ihre Geschäftspläne bis zum 28. August 2014 im UEW-Wettbewerbsbüro bei der Stadt Ueckermünde, Am Rathaus 3, Ueckermünde, einreichen. Die Gewinner werden auf der Auszeichnungsveranstaltung bekannt gegeben. Diese findet am 27. September 2014, 19:00 Uhr, im Bürgersaal der Stadt Ueckermünde unter Schirmherrschaft des Bürgermeisters, Herrn Gerd Walther, in Kooperation mit dem Ueckermünder Verein für Handwerk und Gewerbe e.V., vertreten durch den Vorsitzenden, Herrn Bernfried Winkler, statt. Die Teilnahme am UEW einschließlich aller angebotenen Leistungen ist für alle UEW-Teilnehmer kostenfrei!

Alle weiteren Informationen zum Wettbewerb wie Teilnahmebedingungen, Zusammensetzung der Jury und Bewertungskriterien im Internet unter www.ueckermuende.de/uew2014.html!


Nr. 06/14

- 11 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Veranstaltungen im

KULTurSPEICHER Freitag, 04.07., 20:00 Uhr

Paul Fogarty - Lieder vom anderen Ende der Welt Vorkasse 10 €, Abendkasse 12 € montags/dienstags, 19:00 - 20:00 Uhr ZUMBA montags, 19:30 -21:00 Uhr ERDFRAUEN Töpferkurs mit Kathrin Nielsen dienstags, 16:00 - 17:00 Uhr YOGA mittwochs, 18:00 Uhr Tanzkurs Gesellschaftstanz Um Voranmeldung wird gebeten! Freitag, 20.06., 20:00 Uhr

Moonshadow - Cat Stevens Musikbiografie Morning has broken, Lady d’Arbanville, Father and Son, Wild World… Mit seinen sensiblen, bewegenden Songs gelangte Cat Stevens zu Weltruhm, bis er sich ganz plötzlich vom Musikgeschäft zurückzog und erst 30 Jahre später wiederkam. Mit frischen, leidenschaftlichen Akustikversionen seiner Welthits sowie spannenden Stories und Lyrics zeichnen „Wolken & Brücken” die ungewöhnliche Biografie von Cat Stevens nach, von den Anfängen bis zu seinem Comeback 2006. So entsteht das Bild eines Ausnahmekünstlers auf der Suche nach sich selbst, dessen Musik die Menschen bis heute begeistert und inspiriert. Ein bewegender und vielschichtiger Mix aus Musik und Poesie. Besetzung Wolken & Brücken: Gesang Wolfgang Brückner, Gitarre: Enrico Schneider, Texte: Kerstin Wenzel-Brückner Vorkasse 10 €, Abendkasse 12 €

Montag, 28. Juni, 11:00 Uhr Vernissage zur Ausstellung „Wiedersehen“ mit Fotografien von Sebastian Maiwind 22jährig verließ Maria Kosinska 1942 das besetzte Galizien, um für ein halbes Jahr in Deutschland zu arbeiten. Aus sechs Monaten wurden 63 Jahre, in denen sie ihr Heimatdorf Rokitno nicht wiedersehen sollte… Im Sommer 2013 begleitete der Fotograf Sebastian Maiwind die Enkelin Susanne Bliemel auf ihrer Reise in die Ukraine, wo es schießlich zu einem lang ersehnten Wiedersehen kam. In Anwesenheit des Künstlers gibt es eine Lesung mit Susanne Bliemel, niederdeutsche Autorin, Banzkow Musik und Gesang von Valentin Hoffmann, Berlin. Die Ausstellung ist bis zum 28. August jeweils Montag bis Samstag von 09:00 bis 18:00 Uhr zu besichtigen. Mehr unter www.sebastian-maiwind.de und www.friedrich-wagner-buchhand lung.de.

In unserem Regionalwarenladen finden Sie ein vielfältiges Angebot von regionalen kunsthandwerklichen Produkten sowie Honig, Liköre, Seifen u.a.

KULTurSPEICHER Bergstraße 2 17373 Ueckermünde Telefon 039771/54262 E-Mail: post@ speicher-ueckermuende.de Öffnungszeiten Regionalladen & Galerie: Mo bis Fr 10:00 - 17:00 Uhr und nach Absprache www.speicherueckermuende.de

LES TIREUX D´ROCHES AUS KANADA

Schlosshofspektakel lockt am 12. Juli Am 12. Juli heißt es auf dem Ueckermünder Schlosshof wieder „Kommet, sehet, seid gesellig!“. Der Kulturwerk Altstadt e.V. ist Veranstalter des mittelalterlichen Spektakels mit Volksfrühstück (Reservierung bitte per Telefon 039771/59333), Ritterkämpfen, mittelalterlicher Musik, alter Handwerkskunst, Feuerjonglage, Flamencotanz u.v.m..

www.tireuxderoches.com

Karten gibt es in der Friedrich-Wagner-Buchhandlung, Telefon 039771/54626, EMail: weitblick@ueckerstr79.de, und an der Abendkasse. Alle Menschen bis 14 Jahre haben freien Eintritt, für 15- bis 18jährige gibt es eine Ermäßigung.

Samstag, 14.06., 20 Uhr, Zum Mühlengraben Bugewitz


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 12 -

Nr. 06/14

Oh Happy Day! Jazz meets Gospel

Zauberwelt der Flöte

Adrienne Morgan Hammond - Gospel-Jazz-Pop für Leib und Seele Internationaler Star zu Gast in St. Marienkirche

Musikalische Reise durch die Welt der Flöte mit Hans-Jürgen Pincus

Gospel in der Herkunft, gefühlvoller Jazz als Basis und obendrauf eine Portion Pop - das ist die Musik der Adrienne Morgan Hammond. Mit ihrer samtigen und zugleich kraftvollen Stimme begeistert die Sängerin Publikum und Kritiker seit ihrem 1996er Solo-Debüt „It's me“. Das alles bestimmende Credo ihrer Musik ist dabei: Musik haucht deiner Seele Leben ein - Music breathes life into your soul. Die ebenso charmante wie vor Lebensenergie sprühende Sängerin zieht

das Publikum durch ihre unglaubliche Präsenz in den Bann. Mit ihrem - so ein Kritiker - eisbergschmelzenden Timbre haucht die Stimmakrobatin Klassikern der Gospel- und Jazzmusik durch ihre erfrischende Impulsivität neues Leben ein, beeindruckt, fasziniert, begeistert! Aufgewachsen in mehreren Staaten und ausgestattet mit dem Abschluss an der American Academy of Dramatic Arts in Pasadena führte der Weg der Adrienne Morgan Hammond über zahlreiche Engagements in Theater-, Film- und Fernsehproduktionen in den USA und Europa nach Köln, wo sie heute lebt. Gemeinsam mit ihrem Mann Marco Morgan Hammond, Piano/Keyboards, unternimmt sie derzeit eine Konzerttournee durch Deutschland. Das Duo setzt bei seinen Auftritten ganz auf Spielfreude und lässt stets ein großes Fenster für Improvisationen offen. Mit ihrer ansteckenden Musiklust bezieht sie das Publikum gern in ihre Musik ein. Adrienne Morgan Hammond bereichert die deutsche Musik- und Kulturszene auch als musikalischer Kopf mehrerer Gospelchöre und gibt Gospel-Workshops in ganz Deutschland. Erleben Sie Adrienne Morgan Hammond live am Mittwoch, dem 02. Juli, um 19:30 Uhr in der St. Marienkirche. Karten (12 Euro, ermäßigt 9 Euro) an der Abendkasse. Das Konzert wird finanziell unterstützt von der Stadt Ueckermünde.

„Musikalischer Spaß mit Barockkoloraturen“ Konzert mit Sylwia Burnicka-Kalischewski, Thomas Poser und Anke Schulz Stimme - Trompete - Orgel. Drei Instrumente so unterschiedlich und doch eng miteinander verwandt! Denn bei allen drei Instrumenten werden die Schwingungen, die den Ton zum Leben erwecken, durch Luft in Bewegung gesetzt. Durch Luft wird der Ton entwickelt, geformt und gestaltet. In den an Koloraturen so reichen Arien für Sopran, Trompete und Orgel des italienischen Komponisten Alessandro Scarlatti (1660 - 1725), der seinerzeit als Erneuerer der Barockmusik galt, treten vor allem die Stimme und die Trompete in einen spannenden Dialog: mal kokettieren sie charmant miteinander, mal wetteifern und streiten sie, dann versöhnen sich beide wieder und bewegen sich im harmonischen Miteinander. Das ist schon ein musikalischer Spaß, wie Scarlatti mit den Parteien spielt, Stimme und Trompete durch Koloraturen (besondere Form der Gesangstechnik des Belcanto und der Opernmusik, bei der eine schnelle Abfolge von Tönen auf einer Textsilbe gesungen werden) einander jagen lässt. Die Orgel wirkt dabei ausgleichend, quasi als ruhender Pol

ständig präsent, beide Instrumente miteinander verbindend und harmonischen Halt gebend. Schon zum dritten Mal gestalten Dr. Sylwia Burnicka-Kalischewski, Mezzosopran, und Anke Schulz, Orgel, ein gemeinsames Konzert in der Ueckermünder Marienkirche. Sylwia Burnicka-Kalischewski wirkt neben ihrer intensiven Konzerttätigkeit im In- und Ausland als Gesangspädagogin an der Hochschule der Künste Stettin und an der KMS Uecker-Randow. Anke Schulz ist seit nunmehr zehn Jahren als Kirchenmusikerin in Ueckermünde tätig. In diesem Jahr konnten die beiden Musikerinnen den Trompeter Thomas Poser für ihr musikalisches Projekt gewinnen. Thomas Poser begeistert bei vielen Konzerten das Publikum immer wieder durch sein virtuoses, strahlendes Spiel. Ob Klassik oder Moderne Musik, Thomas Poser ist in allen musikalischen Bereichen zuhause. Er unterrichtet an der KMS Uecker-Randow, ist gefragter Solotrompeter und leitet seit vielen Jahren die HaffBigBand. Neben den Arien von Alessandro Scarlatti werden auch Werke von W. A. Mo-

Eine Sternstunde der Flötenmusik erleben Sie bei einem Konzert mit 60 verschiedenen Flöten aus drei Jahrhunderten. Kaum einer weiß die Geschichte der Flöte anschaulicher zu erzählen als Hans-Jürgen Pincus. Kaum einer versteht die klangliche Schönheit und Vielfalt meisterhafter darzustellen. Mit viel Musik, kleinen Anekdoten und viel Wissenswertem über das Instrument Flöte werden die Hörer durch den Abend geführt. Traumhafte Klänge sind zu hören auf Flöten aus Bambus, Jade, Holz, Silber und Gold. Von der Barockzeit bis heute - keine Entwicklung der Flöte wird ausgelassen. Auf diesen Instrumenten erklingen die schönsten Flötenmelodien von Bach, Vivaldi, Mozart und Debussy. Den Zuhörern wird in rund eineinhalb Stunden ein unterhaltsames Konzert geboten, das unvergesslich bleibt. In der Pause wird den Musikfreunden Gelegenheit gegeben, Fragen an den Flötisten zu stellen und die einzelnen Instrumente näher zu betrachten. Ein einmaliges Erlebnis, das das Herz eines jeden Musikliebhabers höher schlagen lässt. Lassen Sie sich entführen in die Zauberwelt der Flöte! Das Konzert findet am 16. Juli um 19:30 Uhr in der St. Marienkirche statt. Karten (9 Euro, ermäßigt 6 Euro) sind an der Abendkasse erhältlich. Das Konzert wird finanziell unterstützt durch die Stadt Ueckermünde.

RATHAUSGALERIE

Michael Ruhnke „Wolken und Me(h)er“ Fotografie

05.06. bis 31.07. während der allgemeinen Öffnungszeiten der Verwaltung

zart, A. Vivaldi und H. Purcell zu hören sein. Das Konzert findet am 27. Juni um 19:30 Uhr in der St. Marienkirche statt. Karten (10 Euro, ermäßigt 8 Euro) sind an der Abendkasse erhältlich. Die Konzertreihe der Kirchengemeinde Ueckermünde-Liepgarten wird durch die Stadt Ueckermünde finanziell unterstützt.


Nr. 06/14

- 13 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Hochschule der Künste Stettin brillierte in Mozarts „Krönungsmesse” Im ersten Teil des Konzertes brachte der Kammerchor der Hochschule der Künste Stettin die Stücke aus zahlreichen Epochen von Mendelssohn, Twardowski, Jasiński, Miškinis, C. Loewe, Cererols, Durighell, Bortnianski und Bruckner zu Ge-

do, durch etwas vorgetragene Sanctus haben bestens die Gäste auf das wunderschöne Benedictus mit geschickt komponierten Quartetten sowie auf die Abschlussarie Agnus Dei für Sopran vorbereitet. www.cathrin-pfeifer.de

(SBK) Am 07. Mai fand in der Ueckermünder Marienkirche ein ganz besonderes Konzert statt. Der Einladung der Kantorin Anke Schulz folgten zwei Fakultäten der Hochschule der Künste (HdK) Stettin: Instrumentale Fakultät (Orchester) und Fakultät für Musikalische Ausbildung (Chor). Über 100 Sängerinnen und Sänger sowie Orchestermusiker haben in der St. Marienkirche in Ueckermünde unter der Leitung von Dr. Barbara Halec Mozarts „Krönungsmesse“ aufgeführt.

CATRIN PFEIFER & BAND 20 Jahre Jubiläumstour!

Ueckermünder

MUSIKSOMMER dienstags ab 19:00 Uhr 10.06. Bargende (Rockige Hits) 17.06. JOMOJO (Rock, Jazz, Soul, Pop) 24.06. Gruppe „Fact” (Rock, Ostrock, Schlager, NDW) 01.07. Grass grün (Folk, Rock) 08.07. Sander van Flint (around the world) 15.07. Zündhölzer (zündige Lieder sündige Texte)

MUSIKABEND donnerstags ab 18:00 Uhr 12.06./26.06./17.07. Michael (Reggae, Blues-Rock, Country-Rock, Latin) 19.06./10.07. Nils & Co. (Pop-Rock, Oldies, Country, Schlager, Evergreens, Hits der 50er bis 90er) 03.07. Burkhard (Rock-Pop, Oldies, maritime Musik)

Livemusik in Biergartenatmosphäre auf dem Marktplatz Eintritt frei!

Freitag, 11.07., 20 Uhr, Zum Mühlengraben Bugewitz hör Zärtliche, wunderschöne Klänge mit überraschenden akustischen Effekten entlockte die Dirigentin den Musikern, die dafür schnell große Anerkennung des Publikums gewinnen konnte. Im zweiten Teil erklang dann der Höhepunkt des Abends - die „Krönungsmesse“ von W. A. Mozart. Dazu wurde der Chor noch erweitert und das Orchester der HdK Stettin eingeführt. Und die Künstler hatten einen richtig guten Tag. Solchen gigantischen Klang haben die Zuhörer in der St. Marienkirche noch nicht erlebt. Hervorragend meisterte Dr. Barbara Halec die Chorteile im Dialog mit dem Orchester oder mit den vier Solisten. Unfassbar, mal gigantisch, mal wie Seifenblasen, erklangen die Frasen in den sechs Teilen der „Krönungsmesse“. Bereits im Teil Kyrie waren die Solostimmen zu hören (Sopran Dr. Dr. Sylwia Burnicka-Kalischewski, Mezzosopran Dr. Ewa Filipowicz-Kosińska, Tenor Wojciech Kuczyński und Bariton Paweł Wiencek). Immer wieder begeisterten die Künstler mit den Interpretationen der nächsten Teile. Lebhafte Gloria und Cre-

Das Haffmuseum präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Ukranenland vom 19. Juni bis 20. September die neue Sonderausstellung

Mit der Kogge in die Zukunft Die Kogge, das Lastenschiff der Hanse. Erfolg und Reichtum der Hanse sind unmittelbar mit dem Bau der Koggen verbunden, diese Art Schiffe ermöglichten den Transport großer Lasten. Die Kogge war ein Segelschiffstyp der Hanse, der vor allem dem Handel diente, in Zeiten militärischer Auseinandersetzungen der Hansestädte mit Piraten u.a. aber auch mit Kanonen ausgestattet werden konnte. Sie hat einen Mast und ein Rahsegel. Knapp unterhalb der Mastspitze war manchmal ein Krähennest genannter Ausguck angebracht. Achtern (hinten) besaßen Koggen das Achterkastell und im Verlauf des 14. Jahrhunderts kam am Bug (Schiffsspitze) häufig ein Bugkastell hinzu. Seit der Kiellegung im Jahre 2001 entsteht auf der Werft des Torgelower Vereins Ukranenland - Historische Werkstätten e.V. ein historischer Schiffbau besonderer Art. Nach dem Vorbild eines der ältesten hölzernen Schiffsmodelle der Welt aus Ebersdorf in Sachsen wird ein hanseatischer Lastensegler gebaut. Das Ukranenland zeigt in einer Sonderausstellung im Haffmuseum das Werden und Wachsen dieses Schiffes. Vom Scan des Ebersdorfer Modells bis zur Kiellegung, vom Schlepp- bis zum Windkanal. Arbeit am historischen Schiffsneubau dokumentiert in einzigartiger Weise.

Nachdem der letzte Akkord verstummte, erhob sich das verzauberte Publikum in der vollen Marienkirche spontan von den Plätzen und applaudierte lange den Künstlern. Den lächelnden Gesichtern und dem herzlichen Applaus konnte Kantorin Anke Schulz nichts mehr hinzufügen. Sie bedankte sich mit Blumen bei der Leiterin Dr. Barbara Halec sowie bei den Solisten für das wunderschöne Konzert, das sich bereits jetzt als „Highlight” der Saison herumgesprochen hat. Ein herzlicher Dank geht an die Kirchengemeinde Ueckermünde-Liepgarten für die hervorragende Organisation des Konzertes, an das Hotel am Markt für die blitzschnelle Vorbereitung der Verpflegung für die Künstler sowie an die Stadt Ueckermünde für die logistische Unterstützung bei der Organisation des Konzertes.

„B3“ in der KulturWerkstatt Solche Töne hatte das alte Haus im Vierseitenhof auch noch nicht gehört. Die Band mit Chris Krauss am Bass, Lutz Halfter am Schlagzeug und Andreas Hommelsheim als Chef an seiner elektronischen Orgel sorgte für JazzRock-Musik vom Feinsten. Jeder einzelne Musiker ein Könner. Am meisten jedoch überzeugte der Gastgitarrist und Sänger Ron Spielman, der nicht nur mit seiner Erscheinung, sondern auch mit seinem Repertoire die Zuhörer in seinen Bann zog. Ein Konzert in toller Klubatmosphäre, meinten auch die Besucher. Deshalb sollte man sich schon jetzt den neuen Termin vormerken: am 07. August werden die Kulturwerker wieder Dirk Zöllner begrüßen können, eine nicht mehr wegzudenkende Tradition. Beginn ist dann um 20:00 Uhr. Karten können ab sofort reserviert werden, Telefon 039779/29599, E-Mail: Kulturwerk statt@Kulturwerk-Vorpommern.de.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 14 -

Übersicht über ausgewählte geplante Kulturveranstaltungen der umliegenden Gemeinden Datum/Zeit Veranstaltung/Veranstaltungsort Veranstalter/Tickets/Auskünfte Juni 2014 10.06.2014 Ueckermünder Musiksommer: Bargende Hotel Am Markt Ueckermünde 19:00 Uhr Marktplatz Ueckermünde 039771 / 800 11.06.2014 Büffetessen auf der Terrasse mit Livemusik Zur Schiffslaterne Ueckermünde 17:00 Uhr Zur Schiffslaterne, Oststraße 10, Ueckermünde 039771 / 22481 11. - 22.06.14 52. Torgelower Festtage Stadt Torgelow 11.06.2014 Operettenkonzert "Altberliner Melodien" Stadt Torgelow mit dem Brandenburgischen Konzertorchester 19:30 Uhr 03976 / 252153 Ueckersaal Torgelow 14.06.2014 Es lebe der Deutsche Schlager mit Stadt Torgelow Fantasy, Laura Wilde und den Junx aus Hamburg 20:00 Uhr 03976 / 252153 Stadthalle Torgelow 14.06.2014 150-Jahrfeier des Deutschen Roten Kreuzes DRK Kreisverband ganztägig Marktplatz Torgelow 18.06.2014 Ausbildungsmesse Stadt Torgelow 10:00 Uhr Stadthalle Torgelow 03976 / 252153 20.06.2014 Wirtschaftssymposium Stadt Torgelow 13:00 Uhr Stadthalle Torgelow 03976 / 252153 21. - 22.06.14 Wirtschaftsmesse Stadt Torgelow ganztägig Stadthalle und Umfeld Torgelow 03976 / 252153 12.06.2014 Ueckermünder Musikabend: Michael Anacapri Ueckermünde 18:00 Uhr Marktplatz Ueckermünde 039771 / 26842 13./14.06.14 Rallye Stettiner Haff Eggesin 14.06.2014 Blaulichtparty, 80 Jahre FFW Bellin & Simson-Treffen Veranstaltungsservice Melody ganztägig Sportplatz Bellin 038378 / 497249 14.06.2014 4. typenoffene Oldtimerausfahrt HGV Torgelow ab 09:00 Uhr Treffen: Haus an der Schleuse Torgelow 03976 / 202406 14.06.2014 Les Tireux d'Roches (CAN) Kulturverein weitblick e.V. 20:00 Uhr Zum Mühlengraben Bugewitz 039771 / 54626 15.06.2014 Tanznachmittag und Terrassenbetrieb Zur Schiffslaterne Ueckermünde 14:30 Uhr Zur Schiffslaterne, Oststraße 10, Ueckermünde 039771 / 22481 17.06.2014 Ueckermünder Musiksommer: JOMOJO Hotel Am Markt Ueckermünde 19:00 Uhr Marktplatz Ueckermünde 039771 / 800 18.06.2014 Büffetessen auf der Terrasse mit Livemusik Zur Schiffslaterne Ueckermünde 17:00 Uhr Zur Schiffslaterne, Oststraße 10, Ueckermünde 039771 / 22481 19.06.2014 Ueckermünder Musikabend: Nils & Co. Anacapri Ueckermünde 18:00 Uhr Marktplatz Ueckermünde 039771 / 26842 20.06.2014 MOONSHADOW - Eine Cat Stevens Musikbiografie Speicher e.V. 20:00 Uhr KULTurSPEICHER, Bergstraße 2, Ueckermünde 039771 / 54262 22.06.2014 Tanznachmittag und Terrassenbetrieb Zur Schiffslaterne Ueckermünde 14:30 Uhr Zur Schiffslaterne, Oststraße 10, Ueckermünde 039771 / 22481 24.06.2014 Ueckermünder Musiksommer: Gruppe „Fact“ Hotel Am Markt Ueckermünde 19:00 Uhr Marktplatz Ueckermünde 039771 / 800 25.06.2014 Büffetessen auf der Terrasse mit Livemusik Zur Schiffslaterne Ueckermünde 17:00 Uhr Zur Schiffslaterne, Oststraße 10, Ueckermünde 039771 / 22481 26.06.2014 Ueckermünder Musikabend: Michael Anacapri Ueckermünde 18:00 Uhr Marktplatz Ueckermünde 039771 / 26842 27.06.2014 Konzert mit Sylwia Burnicka-Kalischewski (Sopran), Evang. Kirchengemeinde Uede Thomas Poser (Trompete) und Anke Schulz (Orgel) 19:30 Uhr 039771 / 23267 Marienkirche Ueckermünde 28.06.2014 Kult-Dorffest Veranstaltungsservice Melody ganztägig Gemeindeplatz Meiersberg 038378 / 497249 29.06.2014 Tanznachmittag und Terrassenbetrieb Zur Schiffslaterne Ueckermünde 14:30 Uhr Zur Schiffslaterne, Oststraße 10, Ueckermünde 039771 / 22481 Juli 2014 01.07.2014 Ueckermünder Musiksommer: Grass Grün Hotel Am Markt Ueckermünde 19:00 Uhr Marktplatz Ueckermünde 039771 / 800 02.07.2014 Jazz meets Gospel - Adrienne Morgan Hammond live Evang. Kirchengemeinde Uede 19:30 Uhr Marienkirche Ueckermünde 039771 / 23267 03.07.2014 Ueckermünder Musikabend: Burkhard Anacapri Ueckermünde 18:00 Uhr Marktplatz Ueckermünde 039771 / 26842 04.07.2014 Paul Fogarty - Lieder vom anderen Ende der Welt Speicher e.V. 20:00 Uhr KULTurSPEICHER, Bergstraße 2, Ueckermünde 039771 / 54262 05.07.2014 Strandfest ganztägig Mönkebude 08.07.2014 Ueckermünder Musiksommer: Sander van Flint Hotel Am Markt Ueckermünde 19:00 Uhr Marktplatz Ueckermünde 039771 / 800 11.07.2014 Mandolinenorchester Löcknitz Kulturwerk Altstadt e.V. 19:30 Uhr Marienkirche Ueckermünde 039771 / 59333 10.07.2014 Ueckermünder Musikabend: Nils & Co. Anacapri Ueckermünde 18:00 Uhr Marktplatz Ueckermünde 039771 / 26842 11.07.2014 Catrin Pfeifer & Band - 20 Jahre Jubiläumstour Kulturverein weitblick e.V. 20:00 Uhr Zum Mühlengraben Bugewitz 039771 / 54626 12.07.2014 Ueckermünder Schlosshofspektakel Kulturwerk Altstadt e.V. ganztägig Schlosshof Ueckermünde 039771 / 59333 12.07.2014 Strandfest ganztägig Altwarp Für die Richtigkeit und Aktualisierung der Angaben sind ausschließlich die Veranstalter verantwortlich!

Nr. 06/14


Nr. 06/14

- 15 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

24. Kalenderwoche 2014

10.06. 15:30 Uhr 11.06. 15:30 Uhr 12.06. 15:30 Uhr

Würfelspiele Koch- und Backkreis:

Wurstspieße

Dart

ab 14:30 Uhr FRAUENTREFF

13.06. 15:30 Uhr

Familienbasteln:

16.06. 15:30 Uhr 17.06. 15:30 Uhr 18.06. 15:30 Uhr 19.06. 10:00 Uhr

KREATIVWERKSTATT: Basteln mit Naturmaterial

Gartenkugeln selbst gestaltet

25. Kalenderwoche 2014 Pflastermalerei Koch- und Backkreis:

Lollipop-Kuchen

Tischfußball

ab 14:30 Uhr FRAUENTREFF

20.06. 15:30 Uhr

Familienbasteln:

Modeschmuck selbst gemacht

15:30 Uhr Großes Dart-Turnier 26. Kalenderwoche 2014

23.06. 15:30 Uhr 24.06. 15:30 Uhr 25.06. 15:30 Uhr 26.06. 15:30 Uhr

Töpfern für Kinder: Spielerisches Arbeiten mit Ton Eye-Toy-Spiele Koch- und Backkreis:

Eisbecher mit Früchten

Hindernisfahren mit verschiedenen Fahrzeugen

ab 14:30 Uhr FRAUENTREFF

27.06. 15:30 Uhr

Familienbasteln:

Papierflieger

27. Kalenderwoche 2014

30.06. 01.07. 15:30 Uhr 02.07. 15:30 Uhr 03.07. 15:30 Uhr

15:30 Uhr KREATIVWERKSTATT: Maritimes Basteln Ballspiele Koch- und Backkreis:

Partyfrikadellen

Töpfern für Kinder: Spielerisches Arbeiten mit Ton PS3-Turnier Fußball Koch- und Backkreis:

Toasten von Sandwiches

Tischtennis im Freien

ab 14:30 Uhr FRAUENTREFF

11.07. 15:30 Uhr

Familienbasteln:

Klöppeln

alle 14 Tage mittwochs, 14:00 Uhr

Kraftsport

Arbeiten mit Salzteig 15:30 Uhr Familienbasteln: 28. Kalenderwoche 2014

07.07. 15:30 Uhr 08.07. 15:30 Uhr 09.07. 15:30 Uhr 10.07. 15:30 Uhr

17.06./01.07./15.07. 11.06./25.06./09.07.

Billard-Turnier

ab 14:30 Uhr FRAUENTREFF

04.07.

Töpfern „De Pötter´s“

alle 14 Tage dienstags, 14:00 Uhr

Gel-Kerzen

29. Kalenderwoche 2014

14.07. Montag bis Samstag offener Jugendtreff 15:30 Uhr KREATIVWERKSTATT: Encaustik

dienstags/donnerstags, 17:30 Uhr

10.06./12.06./17.06. 19.06./24.06./26.06. 01.07./03.07./08.07. 10.07./15.07./17.07.

Zumba für Erwachsene

Gruppe 1 dienstags/donnerstags, 19:00 Uhr

10.06./12.06./17.06. 19.06./24.06./26.06. 01.07./03.07./08.07. 10.07./15.07./17.07.

(Bei Interesse, bitte vorher anrufen)

Näh- und Nadelzauber jeden 2. Montag ab 15:00 Uhr

23.06./07.07.

Senioren-PC-Club

jeden Dienstag ab 10:00 Uhr

Offener Jugendtreff

immer samstags ab 14:30 Uhr


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 16 -

Nr. 06/14

Ueckermünde-West Chausseestraße 25, 17373 Ueckermünde, Telefon 039771/22241 E-Mail: club-ueckermuende@volkssolidaritaet.de

Offener Treff für Jung und Alt 16.06. ab 13:00 Uhr Rommeenachmittag 19.06. ab 15:00 Uhr kreatives Gestalten 20.06. ab 10:00 Uhr Mutter-Kind-Gruppe (bis 3 Jahre) 20.06. ab 13:00 Uhr Begegnung „Menschen mit Behinderungen“ 23.06. ab 13:00 Uhr Rommeenachmittag 26.06. ab 15:00 Uhr Eltern-Kind-Treff 30.06. ab 15:00 Uhr Spielnachmittag 02.07. ab 13:00 Uhr Gesellschaftsspielnachmittag 03.07. ab 08:30 Uhr Frühstück in geselliger Runde 08.07. ab 14:00 Uhr Lesecafe 09.07. ab 13:00 Uhr Begegnung „Menschen mit Behinderungen“ 15.07. ab 14:00 Uhr Kuchen backen mit Verkostung

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 08:00 bis 18:00 Uhr nach Vereinbarung

Eine besondere Osterüberraschung Wenn Pittiplatsch und Schnatterinchen zu uns nach Ueckermünde kommen, stand für mich fest, das ist eine tolle Osterüberraschung für meine Tageskinder Carlotta, Kimberly, Haylie und Jonas. Auf unseren Spaziergängen durch die Stadt entdeckten wir die vielen Plakate mit den Figuren aus meiner Kindheit. Die Spannung und Vorfreude stieg von Tag zu

Glückwunsch! Am 05. Mai trafen sich junge Dartfreunde, um den Gewinner des Wanderpokals des Freizeitzentrums zu ermitteln. Herr Volksdorf, der das Turnier leitete, konnte am Abend den besten drei Spielern gratulieren und ihnen Urkunden überreichen. Gewinner des Pokals war Sebastian Becker, den zweiten Platz belegte Daniel Teßmann und der dritte Platz ging an Tino Engel. Das nächste Turnier ist bereits beschlossene Sache. Der Termin wird rechtzeitig im Stadtreporter mitgeteilt.

FZ Ueckermünde West

Unsere ständigen Angebote:  Computer/Internet für jedermann  Hilfe bei Bewerbungen und Hausaufgaben  Dart  Tischfußball/Torwandschießen  Indoor Basketball  Xbox, Wii, Playstation 2  Bücherecke für Jung und Alt

Danke an die fleißigen Elternratsmitglieder Am 12. Mai startete die Kita Stadtmitte bei wechselhaftem Wetter einen Arbeitseinsatz auf dem Spielplatz. Viele Elternratsmitglieder und Mitarbeiter der Kita waren bereit, den Spielplatz zu verschönern. Es mussten Unkraut gejätet, geharkt, gefegt, geschnitten, Platten gereinigt und Schuppen aufgeräumt werden. Alle waren eifrig und mit Freude dabei. Im Anschluss wurde mit den fleißigen Helfern gegrillt und das Beste war, der Regen kam erst, als alle zu Hause waren. Die Eltern hatten Spaß daran, den Spielplatz für ihre Kinder zu verschönern und gaben die Rückmeldung, dass so etwas ruhig öfter mal gemacht werden kann. Für den fleißigen Einsatz bedanke ich mich bei allen beteiligten Eltern und Mitarbeitern recht herzlich. Im Namen der Kinder der DRK-Kita „Stadtmitte" Elke Zimmermann, Leiterin

Tag. Endlich war es dann soweit. Mit riesigen Augen und pochenden Herzchen betraten wir den großen Kinosaal. So viele Kinder, Mamas, Papas und Omas. Als wir unsere Plätze gefunden hatten, ging die Vorstellung mit einem lauten Hallo Ios. Es war eine tolle Märchenstunde mit viel Spaß, Musik und Trubel. Leider verging die Zeit viel zu schnell und wir sagten zu Pittiplatsch, Schnatterinchen und allen anderen Figuren „Auf

Wiedersehen“. Den kleinen „Mäusen“ hat es so gut gefallen, dass ich auch zukünftig solche Höhepunkte in meine Arbeit einbringen möchte. Ich hoffe sehr, solche Veranstaltungen für die Kleinsten wird es in Ueckermünde öfter geben. Ich bedanke mich bei Jonas Mama und meiner Tochter Lisette für die Begleitung. Liebe Grüße Ihre Tagesmutter Ines Günther


Nr. 06/14

- 17 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Wir waren dort - ein tolles Erlebnis! Am 15. April fuhren die Kinder der Igelgruppe aus der DRK-Kita „Stadtmitte" mit dem Busunternehmen Springmann nach Greifswald. Mit einer Gute-NachtGeschichte für das Sandmännchen hatten sich die Kitakinder an einem Preis-

ausschreiben des Pommerschen Landesmuseums beteiligt. Sie war so gut gelungen, dass es als Anerkennung einen Scheck über 120 Euro und eine kostenlose Führung durch die Lebenswelt des Sandmännchens gab. Allen Sponso-

ren, die den Kindern die Busfahrt dorthin ermöglichten, ein herzliches Dankeschön. Die Jungen und Mädchen hatten viel Spaß und haben viel Neues hinzu gelernt. Für alle Interessierten hier die Geschichte zum Pompadur:

Das wundersame Glitzerding Es war einmal eine Prinzessin, mit dem Namen Kimmy. Sie lebte in einem schönen Königsschloss. Eines Tages fuhr sie mit der Kutsche und zwei Dienern in den Wald. Vier weiße Pferde waren vor die Kutsche gespannt und trabten den Waldweg entlang. Prinzessin Kimmy hörte die Vöglein singen und sah auch die Hasen springen. Da wollte sie aussteigen und spazieren gehen. Plötzlich hörte sie ein liebliches Gezwitscher. Eifrig suchte sie nach dem Vogel, der so schön singen konnte. Als sie in die Baumkronen schaute, entdeckte sie dort etwas Glitzerndes. Die Sonne schien in die Bäume und es funkelte in allen Farben. „Diener ,was ist das? Ich möchte es haben!" sprach sie. Die Diener eilten herbei, aber sie konnten das wundersame Glitzerding auch nicht herunterholen. Da kam plötzlich eine diebische Elster angeflogen. „Liebe Elster," bat die Prinzessin, „kannst du mir das wundersame Glitzerding aus der Baumkrone holen?" „Nein, dass ist mein Schatz, er funkelt so schön", antwortet die Elster. „Oh bitte, bitte liebe Elster, ich möchte den Schatz so gerne haben. Ich könnte dir dafür Glitzerschmuck geben. Was du willst, eine Kette oder einen Ring.“ „Das ist toll", erwiderte die Elster. Sie flog hoch, nahm das Glitzerding in ihren Schnabel und legte es der Prinzessin vor die Füße ins

Moos. Sie beugte sich herab und staunte. „Das ist ja eine wunderschöne Tasche mit bunten Glitzerperlen. Sie hat so ein schönes Blumenmuster. Und die blaue Farbe sieht aus wie der Himmel. Danke Elster! Du kannst deine Belohnung vom Schloss abholen". Dann schaute sie in die Tasche. Sie war leer. Doch auf dem Weg zum Schloss fiel Kimmy ein, was sie alles hinein tun könnte. Am Abend sollte ein großer Tanzball sein. Da trafen sich alle schönen Frauen,

Vielen Dank! Die Kinder vom Hort an der Haff-Grundschule haben 30 Anlässe bekommen. Daher sagen die Kinder und das den Sponsoren Firma Röhl electronics und Autohaus Herr Stieg vom FSV Einheit Ueckermünde ermöglichte Danke!

neue T-Shirts für besondere Erzieherteam vom ILL e.V. Krumnow herzlichen Dank! das Bedrucken. Auch dafür

Prinzen und Könige. Auch Prinzessin Kimmy wollte dort hin. Sie zog ihr schönstes Kleid an und füllte ihre wunderschöne Perlentasche mit Puder und Lippenstift. Ein Taschentuch, auf dem ihr

Name gestickt war, legte sie auch hinein. Aber oh je! Schon nach dem ersten Tanz vermisste sie ihre wunderschöne blaue Perlentasche. Aufgeregt suchte sie danach. Da stand plötzlich ein hübscher Prinz vor ihr. Er fragte: „Ist das ihre wunderschöne Tasche Prinzessin? Ich habe ihren Namen auf dem Tuch entdeckt." Kimmy war außer sich vor Freude. Gern tanzte sie mit dem Prinzen. Dieser verliebte sich sofort in die Prinzessin und er fragte noch am selben Abend, ob sie seine Frau werden möchte. Sie sagte: „Ja!" Bald wurde eine große Hochzeit gefeiert und das ganze Land war eingeladen. Sie zogen auf das große Schloss des Prinzen. Und wenn sie nicht gestorben sind, so leben sie noch heute glücklich miteinander. Die wunderschöne glitzernde Perlentasche aber bekam einen Ehrenplatz im Schloss und wurde für immer aufbewahrt. Im Namen der Kinder der Igelgruppe aus der DRK-Kita „Stadtmitte" Christel Sengebusch, Gruppenleiterin


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 18 -

Nr. 06/14

Boys Day: Auf Erkundung im Krankenhaus

(RG) Zum ersten Mal konnten die Klassen 8a und b der Regionalen Schule am Girls- und Boys Day teilnehmen. Die Mädchen mussten sich in den Berufen der Jungen umschauen und wählten dazu die Bundeswehr aus (Wir berichteten). Die Jungen erkundeten die zum Teil doch favorisierten Berufe der Mädchen im AMEOS-Klinikum Ueckermünde. Um 09:00 Uhr wurden die Schüler von der Lehrbeauftragten Schwester Andrea empfangen. Begleitet wurde sie von

Herrn Brickmann aus der Verwaltung und zwei Studenten, die zurzeit ein Praktikum im Klinikum absolvieren. Nachdem sich alle vorgestellt hatten und einen kleinen Vortrag zur Geschichte des Krankenhauses von Frau Milstrey gehört haben, gab es auch gleich den ersten Test. In einem kleinen Quiz, ähnlich wie bei einem Bewerbungstest, mussten die Schüler ihr Allgemeinwissen aus den verschiedenen Bereichen beweisen. Dann ging es auch schon ans Praktische. In drei Gruppen aufgeteilt wurde von den Studenten erklärt, wie man sich desinfiziert, wie man den Blutzuckerwert bestimmt und wie man den Blutdruck misst. Beim Desinfizieren wurde die große Bedeutung der Sauberkeit am Arbeitsplatz im Krankenhaus herausgestellt. Spannend war es auch beim Blut-

Kitakinder im Landesmuseum in Greifswald

Anlässlich des Osterfestes machten sich die Kinder der Kita „Storchennest“ mit dem Bus auf, um den langjährigen Spuren des Sandmanns im Landesmuseum in Greifswald zu folgen. Im Vorfeld beteiligten sich die Kinder gemeinsam mit ihren Erzieherinnen an einem Malwettbewerb, zu dem das Landesmuseum aufgerufen hatte. Voller Vorfreude ging es an einem Montag vor dem Osterfest mit dem Bus auf die Reise. In Greifswald angekommen, spazierten alle zum Landesmuseum, um dort auf eine spannende Entdeckungsreise zu gehen. Hier wurden die Kinder vom Sandmann und von Schnatterinchen empfangen und durch das Museum begleitet. Fröhlich und staunend erlebten die Kinder eine Zeitreise durch Jahrzehnte lange Abenteuer des Sandmanns. Auch die Erzieherinnen fühlten sich an die Kinderjahre und den damaligen Abendgruß erinnert. Ob Straßenbahn, Heißluftballon, Fahrrad, Trabant oder welches Transportmittel auch immer, die Kinder zeigten sich neugierig und begeistert. Verschiedene Märchenszenen, der Sandmann auf einem Elefanten auf einem orientalischen Basar, am Strand und viele weitere Szenenausschnitte beflügelten die Phantasie der Kinder. Die Verlockung, sich der ausgestellten Utensilien zu bedienen und einfach los zu spielen, war sehr groß. Aber man wurde immer wieder daran erinnert, dass man Gast in einem Museum war und man hier nur „Ausstellungsstücke“ bewundern darf.

Eine Museumspädagogin erläuterte den Kindern die Entstehung eines Trickfilmes und die Kinder durften eine kleine Sequenz sehen. Als die Entdeckungsreise auf den Spuren des Sandmännchens beendet war, ging es in den Klostergarten des Museums. Den Kopf voller Eindrücke und Impressionen hatten die Kinder das Osterfest und die dazugehörigen Osternester für den Augenblick vergessen. Umso erstaunter ertönte ein fröhlicher Schrei beim Anblick eines Osternestes. Nun wurde der gesamte Klostergarten aber sehr gründlich durchsucht, bis jedes Kind erfolgreich mit einem Osterpräsent erschien. Abschließend erfuhren die Kinder dann, dass es für die angefertigten Bilder einen Geldpreis gab. Freudig nahmen die „Storchenkinder“ den Preis entgegen, das Geld ist für alle Kinder der Einrichtung zum Kindertag eingeplant. Glücklich und müde ging es dann auf den Heimweg. Auch die jüngsten Kinder waren erfolgreich bei der Suche der Osternester. Sie konnten sich im gesamten Haus ausbreiten, da die großen „Weltenbummler“ ja ausgeflogen waren. Ein herzliches Dankeschön geht an Frau Springmann, die zuverlässig und sicher den Bus fuhr und immer zu jeder Zeit um das Wohl eines jeden einzelnen Kindes bemüht war! Auch Frau Schliepat gilt unser Dank für die Unterstützung. Gabi Fuhrmann Institut Lernen & Leben e.V.

zuckermessen. Bei Nico, Sten und Jonas wurde Blut entnommen und der Wert bestimmt. Mit ihren Werten zwischen 5 und 6 lagen sie jedoch völlig im Normbereich. Nach dem Genuss einer Zuckerlösung konnte Nico den Anstieg seines Blutzuckerspiegels nachweisen. Nach diesen kleinen praktischen Übungen ging es zum Rundgang in die Laboratorien. Sehen konnten die Jungen u.a. die Untersuchungen des Blutes, von Urin und anderer Flüssigkeiten. Veränderte Blutbilder wurden erklärt und durch das Mikroskop beobachtet. Man konnte sehen, wie ein EEG und ein EKG geschrieben wird. Der Ultraschall wurde erklärt, zum Lungenfunktionstest wurden die Schüler animiert, sodass Tom-Luca dies ausprobieren durfte. Spannend war es ebenso in der Röntgenabteilung, beim Gleichgewichtstest und bei der Magen- und Darmspiegelung. Sehr moderne Geräte unterstützen die ärztliche Diagnose. Mit Stolz wurde die Technik in unserem Krankenhaus präsentiert. Alle Mitarbeiter zeigten uns ihre Bereiche, erklären kurz und knapp Wesentliches und machten auf ihr spezielles Berufsbild aufmerksam. Als einer der größten Arbeitgeber in unserer Region kam deutlich heraus: Es wird ein hohes Niveau in der beruflichen Ausbildung angestrebt. Dies erfordert nicht nur Engagement, sondern auch gute schulische Voraussetzungen, um der Technik bei der Krankenbetreuung gewachsen zu sein. Dieser Tag erlaubte den Jungen der Regionalen Schule einen ungewöhnlich tiefen Einblick in einige Berufsfelder. Alles war sehr gut organisiert und vorbereitet. Dafür bedanken sich die Schüler ganz herzlich beim gesamten Krankenhausteam. Solche Tage sollten zur Tradition werden, damit sich viele Jugendliche vor Ort so umfangreich informieren können. Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Uecker-Randow e.V.

150 Jahre DRK in Mecklenburg-Vorpommern „Du - deine Hilfe zählt“ Samstag, 14. Juni , 10:00 - 16:00 Uhr, Marktplatz in Torgelow 10:00 Uhr Eröffnung 11:00 Uhr Notfallübung 12:00 Uhr Erbsen aus der Feldküche 13:00 Uhr Fahrten mit der Seifenkiste 14:00 Uhr Auftritt der „Kita-Tanzmäuse" 15:00 Uhr Notfallübung Ganztägig: Blutspende im Ueckersaal, Technikschau (Feuerwehr, THW, Katastrophenschutz), Gesundheitscheck, Präsentation der Rotkreuzarbeit, Kinderschminken, Glücksrad, Experimente, Basteln, Parcours der Sinne, Popcornmaschine, Kaffee und Kuchen, Eis, Würstchen, uvm.


Nr. 06/14

- 19 -

Logo! Landkreis hat eigenes Markenzeichen (LK VG) Ein „rotes Segel" auf einer grüngelb-blauen Welle steht nun als Logo für den Landkreis Vorpommern-Greifswald. „Und darüber haben nicht wir, die Verwaltung, entschieden, nicht die Politiker im Kreistag, sondern unsere Bürgerinnen und Bürger - noch demokratischer geht es nicht." Mit diesen Worten gab Landrätin Dr. Barbara Syrbe das Vor-

Traumberuf im Praxistest Unter www.bl-vg.de/index.php/de/filme findet man seit Kurzem unter dem Titel „Der Traumberuf im Praxistest“ eine filmische Dokumentation zu den BranchenInfoTagen (BIT) des Landkreises, Die Bilder sprechen für sich, die Fakten auch: Insgesamt haben an den BranchenInfoTagen 2013 mehr als 550 Schülerinnen und Schüler aus 18 Schulen (16 Regionale Schulen, eine Freie Schule, ein Gymnasium) des Landkreises teilgenommen. 25 Lehrer, neun Schulsozialarbeiter, 18 Berufsberatende vom Arbeitgeberservice der Bundesagentur für Arbeit sowie zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Verwaltung besuchten gemeinsam mit den Schülern an vier verschiedenen Tagen in Torgelow, Anklam, Wolgast und Greifswald insgesamt 78 Betriebe. Dabei konnten 16 Berufsfelder mit 42 Berufsbildern vorgestellt werden. Beachtlich: 80 Prozent der Mädchen und Jungen hatten zum Durchführungszeitpunkt schon sehr konkrete Pläne in Bezug auf ihre berufliche Zukunft. Jede/r Dritte nutzte im Rahmen der BIT die Möglichkeit, seinen Traumberuf praxisnah zu erkunden - das ergab eine Umfrage unter den Schülerinnen und Schülern. Weiter wurde klar, dass 40 Prozent der jungen Leute die Frage bejahten, ob sie sich eine Ausbildung im erlebten Berufsbild vorstellen können. 51 Prozent können es sich „vielleicht" vorstellen und 8,5 Prozent haben ganz praktisch erfahren, dass der Beruf doch nichts für sie persönlich ist.

pommern-Greifswald-Logo offiziell frei. 7.000 Menschen hatten darüber abgestimmt, fünf Logo -Ideen standen zur Wahl, und über 30 Prozent der Stimmen gingen an den Entwurf von Maria Stein - das sogenannte „Rote Segel". Die 23jährige Greifswalderin freute sich riesig über den Sieg und die Aussicht, „ihr Logo" demnächst vielleicht auf den Begrüßungsschildern an der Landkreisgrenze zu sehen - das ist auch der Wunsch der Landrätin. Noch fehlt das Geld, dennoch wird das Logo demnächst auf Broschüren, auf Werbebannern und ähnlichem zu sehen sein. Für ihren kreativen Entwurf bekam Maria ein hochwertiges Grafiktablet und eine Präsentationsmappe, gestiftet vom Partner des Logo-Wettbe-werbs, der Medien - und Informatikschule an der Wirtschaftsakademie Nord in Greifswald. „Es ist toll zu wissen, dass das LandkreisLogo von mir ist - das ist ein gutes Gefühl." Die junge Mediengestalterin ist im Landkreis geboren worden, hier aufgewachsen und arbeitet seit einem Jahr als Mediengestalterin in Greifswald. Von ihrer Heimat sagt sie: „Ich liebe Vorpommern." Auch das habe sie inspiriert, ein Logo für den Landkreis zu entwerfen. Den zweiten Platz mit 25 Prozent der Stimmen erreichte die 17jährige Lisa Wellnitz (Schülerin am Runge-Gymnasium Wolgast). Und der dritte Platz ging an Matthias Pens. Der 20jährige studiert Geografie in Greifswald. Vierter und Fünfter wurden Ribana Klauke (21) und Daniel Salinas-Lange (24). Insgesamt beteiligten sich 24 junge Kreative an dem vom Landkreis ausgeschriebenen Wettbewerb "Alles Logo…". 34 Ideen wurden eingereicht. Nachdem dann eine Jury die Entwürfe begutachtet und fünf Entwürfe in die Endrunde geschickt hatte, konnten die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises in einem Online-Voting über ihr Logo entscheiden.

Landkreis und Swinoujscie kooperieren Bekenntnis zu Kooperation und guter Nachbarschaft (LK VG) Landrätin Dr. Barbara Syrbe und Stadtpräsident Janusz Zmurkiewicz haben am 15. Mai in Swinoujscie (Swine -münde) eine Partnerschaftsvereinbarung unterzeichnet. Wie bei der Kooperation zwischen dem Landkreis Vorpommern-Greifswald und dem Nachbarkreis Police bestand auch hier bereits eine Zusammenarbeit mit dem Vorgängerkreis. Nach der Kreisgebietsreform haben polnische und deutsche Partner das Anliegen nachdrücklich bekundet, die seit Jahren bestehende grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit dem neuen Landkreis fortzusetzen. Dies wurde nun mit der neuen Vereinbarung for-

mal bekräftigt. Sowohl der Altkreis Uecker-Randow als auch der Altkreis Ostvorpommern konnten auf eine Jahre währende Kooperation mit den polnischen Gebietskörperschaften in der Grenzregion verweisen. Diese fand auf den Gebieten des Tourismus, der wirtschaftlichen Zusammenarbeit, des Naturschutzes, des Trinkwasser-Monitoring und der Kultur statt. Darüber hinaus gibt es gemeinsame Projekte zur Bildung, zur Suchtprävention, grenzüberschreitende Sportveranstaltungen sowie Kooperationen und gegenseitige Hilfeleistungen beim Brandschutz, insbesondere bei Waldbränden.

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Wenn ich groß bin… Im Rahmen des Projektes „Spannende Berufe“ lernten die zukünftigen Schulanfänger aus der Haffmückengruppe viele interessante Berufe kennen. Ein Ausflug führte dabei in die Bäckerei Reichau aus Grambin. Hier konnten die Kinder hinter die Türen der Bachstube schauen und als Bäckergeselle tätig werden. Mit viel Eifer waren die Kinder bei der „Arbeit“. Herr Reichau würde sich freuen, wenn der ein oder andere sich für dieses Handwerk später einmal entscheidet. Des Weiteren bekamen wir Besuch von Frau Michelson aus Anklam. Die Kinder staunten nicht schlecht, welches Fahrzeug dort auf einmal auf dem Spielplatz stand. Kein gewöhnliches Auto, sondern ein Polizeiauto mit blauen, leuchtenden Rundumleuchten. Frau Michelson berichtete von dem vielseitigen Aufgabenbereich eines Polizisten. Hierbei konnten die Kinder erfahren, dass diese nicht nur für Verkehrsunfälle und Kriminelle zuständig sind, sondern auf vielfältige Weise Menschen in Not helfen und beschützen. Das alles war sehr spannend, doch das Mitgebrachte war noch interessanter. In ihrem Gepäck hatte Frau Michelson eine komplette Einsatzkleidung. Diese durften die Kinder anprobieren und mussten feststellen, dass ein Polizist im Einsatz sehr viele Kilos zu tragen hat. Voller Euphorie erklärte der Großteil der Kinder, ihr Berufswunsch w��re es, Polizist/in zu werden. Auf diesem Wege danken wir allen Beteiligten für die tollen Vormittage und praxisnahe Wissensvermittlung.

Mein liebstes Haustier Am 09. Mai hatten die Kinder der Leuchtturmgruppe einen besonderen Arzttermin. Sie besuchten die Tierarztpraxis von Frau Dr. Adrian, um mehr zum Thema Tiere und Tierpflege zu erfahren. Ganz unvorbereitet waren die Kinder dabei nicht. Schon im Vorfeld beschäftigten Sie sich in ihrem Projekt „Mein liebstes Haustier“ mit diesem Thema. Bei Frau Dr. Adrian konnten die Kinder ihr Wissen anwenden, vertiefen und Neues lernen. Neu war für die Kinder, dass es Zahnpasta auch für Hunde gibt und wie sie ihrem Hund die Zähne putzen können. Oder wie sich der Herzschlag eines Hundes anhört. Jeder durfte das Stethoskop benutzen und einmal dem Hund ans Herz legen und hören. Spannend war ebenfalls zu sehen, dass es Rollstühle auch für Tiere gibt. Eine Hündin war verletzt und brauchte einen solchen. Zum Abschluss des spannenden Vormittages gab jedes Kind einem Hund ein Leckerli. Hierbei war zu beachten, die Hand ganz flach und ausgestreckt dem Hund entgegen zu halten, sodass die Finger nicht mit als Leckerli dienten. Wir danken Frau Dr. Adrian und ihrer Kollegin für die praxisnahe Wissensvermittlung. Die Kinder der Kita Haffring ILLe.V.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER (KMS) Sie ist eine Perle. Erika Schmidt, Mitglied im Lionsclub UeckermündeStettiner Haff half mit ihren „Männern“, wie sie immer so schön sagt, nicht zum ersten Mal in der Kreismusikschule, wenn es darum geht, Näharbeiten für Kostüme oder Gardinen vorzunehmen. Und das ehrenamtlich mit höchstem Engagement und voller Freude. Diesmal wurde eine Idee der Gesangslehrerin Frau Dr. Dr. Burnicka-Kalischewski umgesetzt. Der Gesangsraum in Torgelow bot nicht die besten akustischen Bedingungen für den Unterricht. Vielerorts ist es üblich, durch Wandverkleidungen, teilweise mobile, die Akustik und die Schalldämmung variabel zu gestalten. Dies passierte nun mit Hilfe von Vorhängen an den Wänden. Die Idee und die Stoffe

Der Flügel ist da! (KMS) Die Freude stand den Kollegen der Musikschule und dem Vorsitzenden des Fördervereins buchstäblich ins Gesicht geschrieben, als der neue Flügel am 24. April geliefert wurde. In Rekordzeit weniger Monate konnten rund 80 Spender und Sponsoren durch einen sehr rührigen Förderverein gewonnen

Kinder aufgepasst! Montag in unserer Kreativwerkstatt: Am 16. Juni könnt ihr bei uns mit Naturmaterialien basteln und am 30. Juni gestalten wir maritime Dinge mit Euch. Freitags Familienbasteln! Am 20. Juni laden wir alle ein, Modeschmuck selbst herzustellen und am 11. Juli zeigen wir, wie man Gel-Kerzen macht. Beginn ist jeweils um 15:30 Uhr.

Nicht vergessen! Am 20. Juni um 15:30 Uhr beginnt unser großes Dartturnier.

FZ am Haffring 20 Telefon 039771/27209 www.fz-uem.de

- 20 -

Nr. 06/14

lieferte dazu Frau Burnicka-Kalischewski, die Näharbeiten nahm sich Frau Schmidt vor. Finanzielle Unterstützung für das

notwendige Zubehör gab es vom Förderverein. Und natürlich kamen dann noch die Montage und das Anbringen der Vorhänge. Hierzu fuhr Frau Schmidt an einem freien Tag gemeinsam mit Horst Hildebrand und Eckhard Beltz vom Lionsclub in die Musikschule. In mehreren Stunden erforderlicher Kleinarbeit montierten die Männer die notwendigen Gardinenstangen, bohrten und schraubten, bevor dann die Wandvorhänge angebracht werden konnten. Das Resultat ist eine prima mobile Wandverkleidung, die genau den Zweck erfüllt, der vorgesehen war. Wir möchten uns ganz, ganz herzlich bei Frau Erika Schmidt und „ihren Männern“ vom Lionsclub Ueckermünde-Stettiner Haff bedanken!

werden, die den Kauf des für die Musikschule so wertvollen und wichtigen Instruments gemeinsam ermöglichten. Es wird am 18. Juni ab 19:30 Uhr eine offizielle Dankeschönveranstaltung geben, zu der alle Sponsoren persönlich eingeladen werden. Aber schon jetzt geht der Riesendank im Namen aller Mitarbeiter

und Schüler der Kreismusikschule Uecker-Randow an den Förderverein mit Harald Winter an der Spitze und vor allem an alle, die Tasten gekauft haben und somit ihren Beitrag zum Kauf des Flügels geleistet haben. Ebenso bedanken wir uns herzlich bei der Presse, die unser Vorhaben toll unterstützte!

Lionsclub in Aktion

Robin beim YARO-Netzwerk-Konzert (KMS) Am 09. Mai präsentierten sich Schülerinnen und Schüler des YARONetzwerkes auf einem Konzert im Kammermusiksaal der Hochschule für Musik und Theater Rostock.. Zu hören waren Werke von Vivaldi, Beethoven und Brahms von verschiedenen talentierten Solisten. Dieses Konzert war der Auftakt zu einer Konzertreihe für Netzwerk-Schülerinnen und -Schüler, die von nun an dreimal im Jahr einen festen Platz im YARO-Konzertkalender bekommt. Die YARO fördert derzeit 57 Talente. Allen soll regelmäßig die Möglichkeit gegeben werden, Bühnenerfahrungen zu machen. Einer der Solisten dieses Konzertes war der 13jährige Posaunist Robin Wegener, der zu den größten Talenten der Kreismusikschule UeckerRandow zählt und gemeinsam mit seinem Bruder David Wegener (Trompete) seit dem letzten Jahr Schüler der YARO (young academy Rostock) ist. Robin erhält in unserer Musikschule von Thomas Poser und in Rostock bei Peter Hoffmann, Solobassposaunist in der Norddeutschen Philharmonie Rostock, Unterricht. Er ist wie sein Bruder Mitglied des erfolgreichen Blechbläserquartetts der Kreismusikschule, Mitglied der Brassband und der Uecker-Randow-Sinfònies und somit sicher vielen aus der Region durchaus kein Unbekannter. Mit Elias Rörig (Schüler bei Romuald Kalischewski), der bereits seit ein paar Jahren an der YARO im Fach Klavier von Prof. Stephan Imorde zusätzlichen Unterricht erhält, kann unsere Musikschule nunmehr auf drei herausragende Talente verweisen, die Schüler im Internationalen Zentrum für musikalisch Hochbegabte sind.

Vencke und Emily beim Fest der Farben (KMS) Vencke Schmiedgen und Emily Mennicke zählen zu den vielseitigsten und engagiertesten Talenten unserer Musikschule. Klavier, Querflöte, UeckerRandow-Sinfònies, Deutsch-Polnisches Orchester, Pop-Gesang u.v.m. gehören zu ihren musikalischen Betätigungsfeldern. Beide wollen eventuell etwas Berufliches aus ihrem Hobby machen. Viele Menschen konnte das Duo Vencke &

Jugendfeuerwehr! Sei dabei! freitags von 16:00 bis 17:30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Ueckermünde

Emily schon begeistern. Nun kürzlich mit einem tollen positiven Echo beim Fest der Farben des Nordkuriers in Neubrandenburg.


Nr. 06/14

- 21 -

Kirchliche Nachrichten

Evangelische Kirchengemeinde Ueckermünde-Liepgarten Zu allen Gottesdiensten und kirchlichen Veranstaltungen sind Sie sehr herzlich eingeladen!

Besonderes Konzert für Sopran, Trompete & Orgel Freitag, 27.06.2014, 19:30 Uhr, St. Marienkirche, Sylwia Burnicka-Kalischewski (Sopran), Thomas Poser (Trompete), Anke Schulz (Orgel) „Jazz meets Gospel“ Mittwoch, 02.07.2014, 19:30 Uhr, St. Marienkirche, Konzert mit Adrienne Morgan Hammond „Dr. Johannes Bugenhagen der Reformator Pommerns“ Montag, 07.07.2014, 19:00 Uhr, Kreuzkirche (!), Vortrag: Bischof Dr. Hans Jürgen Abromeit, Greifswald Konzert zum Schlosshofspektakel Freitag, 11.07.2014, 19:30 Uhr, St. Marienkirche, Mandolinenorchester Löcknitz u.a., Veranstalter Kulturwerk Altstadt e.V. „Zauberwelt der Flöte“ Mittwoch, 16.07.2014, 19:30 Uhr, St. Marienkirche, musikalische Reise durch die Welt der Flöte mit Hans-Jürgen Pincus „Klassik überall“ mit Antonio Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ Mittwoch, 23.07.2014, 19:30 Uhr, St. Marienkirche, Orchesterkonzert mit der Kammerphilharmonie Köln

Gottesdienste Sonntag, 15.06.2014 10:00 Uhr Gottesdienst, St. Marienkirche Die Mitarbeiter der Kirchengemeinde erreichen Sie wie folgt: Pfarrerin S. Leder/Pfarrer St. Leder: Belliner Straße 38 Telefon: 039771/23463 E-Mail: ueckermuende@pek.de Kirchenmusikerin A. Schulz: zu den Bürozeiten Telefon: 039771/23267 E-Mail: ueckermuende-kimu@pek.de Das Gemeindebüro in der Schulstraße 21 ist geöffnet: Montag - Donnerstag 08:00 - 12:00 Uhr Dienstag 14:00 bis 17:00 Uhr Telefon: 039771/23267, Fax: 23270

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Sonntag, 22.06.2014 10:00 Uhr Abendmahlsgottesdienst zur Goldenen Konfirmation, St. Marienkirche Sonntag, 29.06.2014 10:00 Uhr Gottesdienst, St. Marienkirche 15:00 Uhr Gottesdienst, Kirche in Liepgarten Sonntag, 06.07.2014 10:00 Uhr Regionaler Strandgottesdienst, Mönkebude Sonntag, 13.07.2014 10:00 Uhr Abendmahlsgottesdienst Taufe, St. Marienkirche

mit

Sonntag, 20.07.2014 10:00 Uhr Gotttesdienst, St. Marienkirche Gottesdienst im Seniorenzentrum (Am Tierpark 6), donnerstags, 10:30 Uhr, großer Tagesraum neben dem Eingang

Musikalisches Flötengruppe für Kinder I donnerstags, 15:30 Uhr, Pfarrhaus, Schulstr. 21, Leitung: A. Schulz Flötengruppe für Kinder II donnerstags, 14:45 Uhr, Pfarrhaus, Schulstr. 21, Leitung: A. Schulz Flötengruppe für Erwachsene donnerstags, 16:45 Uhr, Pfarrhaus, Schulstr. 21, Leitung: A. Schulz Kirchenchor dienstags, 19:00 Uhr, Kreuzkirche, Leitung: A. Schulz

Thematisches Kindertag Freitag, 27.06.2014, 19:00 Uhr bis Sonnabend, 28.06.2014, 09:00 Uhr, Lesenacht in der Kreuzkirche Konfirmandenkurs Sonnabend, 14.06.2014, 10:00 - 16:00 Uhr, Fachwerkkirche Eggesin 30.06. - 04.07.2014, Fahrt nach Lübeck

Weitere Kirchengemeinden Katholische Kirchengemeinde Gottesdienstordnung: Hoppenwalde: sonntags 10:30 Uhr, mittwochs 09:00 Uhr, donnerstags 19:00 Uhr Torgelow: sonntags 08:30 Uhr, freitags 08:30 Uhr Ueckermünde: samstags 17:00 Uhr, dienstags 09:30 Uhr Gottesdienstorte: Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt Ueckermünder Straße, Hoppenwalde Kirche Herz Jesu Espelkamper Straße 11c, Torgelow Kirche St. Otto Kamigstraße 6, Ueckermünde Kirche St. Stephanus Blumenthal Kontakt: Pfarrer Blattner, Telefon 039771/ 490033, Gemeindereferentin Frau Protzky, Telefon 0151/51611006 Pfarrbüro Ueckermünder Str. 16, Hoppenwalde, Telefon 039779/203 49, Fax 20348

Neuapostolische Kirchengemeinde Die Neuapostolische Kirche in Ueckermünde lädt jeden Sonntag um 09:30 Uhr und jeden Mittwoch um 19:30 Uhr zum Gottesdienst ein. Gäste sind herzlich willkommen. Die Neuapostolische Kirche befindet sich in der Chausseestraße 10.

Junge Gemeinde mittwochs, 18:00 Uhr, Kreuzkirche Frauenfrühstück Mittwoch, 02.07.2014, 09:00 Uhr, Kreuzkirche Bibelgesprächskreis Dienstag, 01.07.2014, 14:30 Uhr, Kreuzkirche

Gemeindekirchgeld Der in der Höhe selbst festzulegende Beitrag kann auf das Konto der Evangelischen Kirchengemeinde Ueckermünde überwiesen werden: Ktnr. 321 000 4136, bei der Sparkasse Uecker-Randow, BLZ 150 504 00 (BIC: NOLADE21PSW, IBAN: DE17150504003210004136), Zweck: Gemeindekirchgeld. Das Gemeindekirchgeld kann auch bar im Ge-

meindebüro, Schulstr. 21, bezahlt werden. Vielen Dank allen, die so zur Erhaltung der Gemeindearbeit beitragen! Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus!

Bei Streitigkeiten privatrechtlicher Art können Sie sich hier informieren oder die Durchführung eines Schlichtungsverfahrens beantragen. Sie erreichen unsere Schiedspersonen unter folgenden Rufnummern:

Margrit Böhning (Vorsitzende) Michael Schramm (Stellvertreter)

039771/59696 039771/25881 oder 0163/1314800


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 22 -

Nr. 06/14

Ueckermünder Seesportler wieder auf Achse Mit einer kleinen Truppe ging es vor Kurzem auf die Autobahn in Richtung Thüringen. In Erfurt wurden die offenen Landesmeisterschaften im Jollenmehrkampf ausgetragen. Viel Wasser gab es nicht in dem kleinen Kiessee, dafür aber reichlich Wind, was fürs Segeln sehr schön war und vier herrliche Segelläufe ermöglichte. Dagegen machte der Sturm bis Windstärke 7 das Wurfleinewerfen zur fast unlösbaren Aufgabe. Da die Bahnen in Windrichtung lagen, wurden die Wurfgewichte in der Luft regelrecht gestoppt, wenn sie eine Böe trafen. Es musste also mit Köpfchen agiert werden und die wenigen Schwachwindphasen zum Werfen genutzt werden, natürlich in den vorgeschriebenen fünf Minuten Wettkampfzeit. Dies schien den sturmerprobten Vorpommern dann auch gut zu liegen, denn der Sieg, Platz 2 und 3 gingen bei den Optis nach Ueckermünde an Elias, Yannic und Ole. Beim Knoten konnte Ole und Yannic eine fehlerfreie Leistung abrufen und wurden mit Platz 1 und 2 be-

lohnt. Zusammen mit den drei besten Segelläufen ergab das dann den 2. Platz in der Gesamtwertung für Ole Klinger mit „Ströper". Den 3. Platz erkämpfte sich Elias Dahms mit „Red Fox" und Rang 7 ging an Yannic Kaczor mit „Maritim". In der Klasse Ixylon belegten Undine und

Kleine Turnerinnen erfolgreich (KR) Der Ueckermünder Turnverein war in diesem Jahr Ausrichter der Kreis-Kin-derund Jugendsportspiele im Bereich Gerätturnen. Der Einladung zum Wettkampf waren Sportler aus Greifswald und Strasburg gefolgt. Insgesamt nahmen 39 Teilnehmer den Kampf um die begehrten Medaillen auf. Geturnt wurde nach dem nationalen Wettkampfprogramm. Der Trainingsfleiß hat sich für die Turnerinnen vom UTV gelohnt. Hier die Ergebnisse der Ueckermünder Turnerinnen: 1. Plätze Jule Münchow, Sora Dreßler und Caroline Bützow, 2. Plätze Sora Dreßler, Jette Münchow, 4. Platz Alina Schenkel und 5. Platz Lilly Lange. Fleißige Muttis sorgten am Ende der Veranstaltung für ein schönes Kuchenbüffet. Dankeschön!

Achtung Terminänderung! Aus organisatorischen Gründen muss der WIESENCUP, das alljährliches VolkssportFußballturnier in Ferdinandshof, verschoben werden. Der neue Termin ist Samstag, der 12. Juli, 13:00 Uhr. Es können sich gern noch Freizeitmannschaften, die Spaß am Fußball haben, anmelden. Es wird auf Kleinfeld 1:6 gespielt, alle ab 18 Jahren können mitmachen. Es gibt keine Spielklassenbegrenzung. Die Startgebühr beträgt 25 Euro. Anmeldungen bitte per E-Mail an olaf.strenger@t-online.de oder Telefon 0171/1407931 oder 0160/8158910. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Silvio Schäffner den 2. Rang in der Gesamtwertung. Einen Dank richtet an dieser Stelle der Seesportclub an Herrn Klinger, der als Betreuer und beim Transport der Boote hilfreich zur Seite stand. S. Schäffner

Achtung: Torschützen aufgepasst! Anlässlich der Fußball-WM 2014 in Brasilien gibt es an der Volksbühne das große Torwandschießen. Am 07. Juni eröffnete Bürgermeister Gerd Walther dieses tolle Event, das vom Kino in Zusammenarbeit mit dem FSV Einheit Ueckermünde ausgerichtet wird. An folgenden Terminen können sich alle Interessenten jeweils ab 14:00 Uhr beim Torwandschießen ausprobieren und tolle Preise gewinnen (6 Schuss = 5 Euro): 12. Juni, 14. Juni, 15. Juni, 16. Juni, 21. Juni, 22. Juni, 26. Juni, 28. Juni, 29. Juni, 30. Juni, 01. Juli, 05. Juli, 06. Juli, 08. Juli, 09. Juli, 12. Juli und 13. Juli. Vor dem WM-Endspiel am 13. Juli findet um 17:00 Uhr die Preisverleihung an die beiden besten Torschützen (eventuell Stechen) unter und über 16 Jahren statt. Der Gewinner unter 16 Jahren erhält eine komplette WM-Kluft der deutschen Nationalmannschaft inklusive WM-Ball. Für den Sieger bei den über 16jährigen gibt es ein neues Moped im Wert von ca. 1.500 Euro inklusive ein Jahr Versicherung. Mitmachen lohnt sich also und bringt außerdem noch Spaß! Übrigens bietet das Kino auch Public Viewing an, so kann man das Eröffnungsspiel, alle Spiele der DFB-Elf, die Halbfinals und das Finale live im Kino sehen. Weitere Infos im Kino und per Telefon 039771/25950.


Nr. 06/14

- 23 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Ueckermünder ziehen Bayern „die Lederhosen aus“! Die Ueckermünder Seesportmannschaft begab sich zum ersten Mal zu einem Wettkampf nach Bayern. Eingeladen hatte die Marine-Jugend Hof zur offenen Landesmeisterschaft im Jollenmehrkampf. Der Wettkampf war für drei Bootsklassen ausgeschrieben: Optis, 420er und Ixylons. Auf den 540 km langen Weg machten sich vier Optisegler und ein Ixyteam und nach sechs Stunden Fahrt war das Ziel, ein kleiner Stausee, erreicht. Die Größe des „Untreusees" konnten wir nur erahnen, denn dichter Nebel hüllte die hügelige Landschaft samt See in ein feuchtes und tristes Grau. Am nächsten Tag hatte der böige Wind den Nebelschleier vertrieben und alle 36 gestarteten Jollen fanden Platz auf dem doch kleinen Gewässer. Bei den Optis wurden drei Segelläufe durchgeführt. Rang 2 belegte Elias Dahms und die Plätze 4, 5 und 7 gingen ebenfalls nach Ueckermünde. Im Knoten konnte nur Max von unseren Kindern fehlerfrei blei-

ben und belegte dadurch den 3. Platz in dieser Disziplin. Ole knotete Bestzeit, wurde aber durch einen Fehler mit 20 Sekunden Strafe belegt. Er erreichte trotzdem den 2. Platz. Auch Elias leistete sich einen Patzer und konnte mit dem 4. Platz dann noch sehr zufrieden sein. Yannic erreichte mit seiner Knotenzeit Rang 9. Im Wurfleinewerfen verbesserte Elias seinen eigenen Rekord auf 28,20 m und erreichte mit Abstand den Sieg. Die Plätze 3, 4 und 9 gingen ebenfalls nach M-V. Diese guten Einzelergebnisse brachten dann den Sieg für Elias Dahms, der 3. Platz ging an Ole Klinger, Rang 4 an Max-Uve Billhard und den 6. Platz belegte Yannic Kaczor. Mit dem Sieg im Segeln, Platz 1 im Knoten und Rang 3 im Wurfleinewerfen sicherte sich das Team „Mummelluchs" den Gesamtsieg bei den Ixys und feierte somit einen super Einstieg in die neue Wettkampfsaison. Auch bei den 420er Jollen hatten die Bayern keinen Erfolg, denn hier ging der Sieg nach Thüringen. Auf jeden Fall waren sie

65 Jahre SV Einheit: family day of sports

(SP) Damit hatte Brigitte Antusch wohl nicht gerechnet. Sie als 75jährige Frau auf dem Rücken eines Pferdes, geführt von ihrer Enkelin Nadine. Der Family Day of Sports machte es möglich, denn am Sonnabend, dem 17. Mai, stellten alle Sektionen von SV Einheit Ueckermünde im Ueckermünder GreifenGymnasium ihre Arbeit vor und luden zum Mitmachen ein. Die Pferde von Trainerin Carmen Kaps waren dabei besonders begehrt, denn viele trauten sich das erste Mal auf die Vierbeiner. Nur der Chef des Sportvereins Dieter Salow ließ

gute und faire Gastgeber und haben ein rundum gutes Wettkampfwochenende organisiert. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an Familie Klinger für die Hilfe beim Bootstransport und die Betreuung der Mannschaft. S. Schäffner

Gebrauch machten und mächtig ins Schwitzen kamen. Die Sportangebote des Vereins, Trainingszeiten und Ansprechpartner der Sektionen finden Sie übrigens im Internet unter www.sveinheit-ueckermuende.eu.

sich nicht aus der Reserve locken, freute sich aber über einen gelungenen Sporttag zum 65. Geburtstag des Vereins, den er auch zum Danke sagen nutzte. Zahlreiche Verantwortliche bekamen die Plakette des zweitgrößten Ueckermünder Sportvereins. Während draußen geritten, gelaufen oder an der Slackline balanciert wurde, flogen in der Halle große und kleine Bälle aus Gummi, Leder, Plastik oder mit Federn, es wurde getanzt und asiatisch gekämpft. Eine bunte Mischung zum Mitmachen, von der zahlreiche Familien

Mobil ohne Auto: deutsch-polnisches Fahrradtreffen Am Sonntag, dem 15. Juni, findet das deutsch-polnische Fahrradtreffen „Mobil ohne Auto“ statt. Organisator ist in diesem Jahr die Stadt Police. Die Stadt Pasewalk und die ADFC Kreisgruppe „Oderhaff" sind die Partner. Die deutschen Teilnehmer treffen sich um 08:45 Uhr in Hintersee an der Kirche. Von dort geht es gemeinsam zum offiziellen Start nach Zalesie. Am Zentrum für ökologische Bildung in Zalesie beginnt die eigentliche Tour. Folgender Ablauf ist geplant: Fahrt zum Aussichtsturm Swidwiesee - Wegornik - Tanowo - Police - Besichtigung des Museums ehemaliges Hydrierwerk und Mittagessen - Tatynia (Besichtigung Kirche) - Abschluss am Rastplatz des Flusses Gunica (Lagerfeuer und Imbiss). Eigenständige Rückfahrt nach Hintersee. Die Radtour hat eine Länge von 31 km. Personalausweis ist mitzunehmen. Anmeldung zur Fahrt bei Winfried Zimmermann, Telefon 039779/21391 oder per Mail an winfried.zimmermann@gmx.net.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

„Sterne des Sports“ Sportvereine leisten jeden Tag einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Sie sorgen dafür, dass wir gesund und fit bleiben, bieten ihren Mitgliedern ein zweites Zuhause und haben für alle Wünsche oder Sorgen ein offenes Ohr. Viel zu selten bekommen sie dafür die Anerkennung, die sie verdienen. Das soll sich ändern: Gesucht werden daher von den Volksbanken Raiffeisenbanken und vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) die „Sterne des Sports“ 2014. Mitmachen können alle Sportvereine aus unserer Region. Bewerbungsunterlagen gibt es bei der Volksbank Raiffeisenbank eG Greifswald und unter www.vbrbin vorpommern.de. Einsendeschluss ist der 04. Juli. Der Oscar des Breitensports Die „Sterne des Sports“ haben sich seit ihrer Premiere im Jahr 2004 zu Deutschlands wichtigstem Breitensportwettbewerb entwickelt. Die Volksbanken Raiffeisenbanken und der DOSB zeichnen dabei gemeinsam Sportvereine für ihr soziales Engagement aus. Mehr als drei Millionen Euro Preisgelder sind über die „Sterne des Sports“ in den vergangenen Jahren in den Breitensport geflossen. Für die „Sterne des Sports“ können sich

- 24 Sportvereine in elf verschiedenen Kategorien bewerben. Dabei geht es nicht um „höher, schneller, weiter“, sondern um Werte wie Fairness, Toleranz, Verantwortung oder Klimaschutz. Im Mittelpunkt stehen die wichtigen gesellschaftlichen Verdienste der Sportvereine und ihrer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Die Bewerbungen der Sportvereine aus unserer Region wird eine kompetente Jury auswerten. Bei der Preisverleihung am 09. September werden die Sieger gekürt. Anerkennung und Wertschätzung auf höchster Ebene Der Wettbewerb „Sterne des Sports“ geht über drei Ebenen: Auf der lokalen Ebene wartet auf den Sieger der „Große Stern des Sports“ in Bronze. Der Gewinner qualifiziert sich für das Finale auf Landesebene, wo die Sportvereine um den „Großen Stern des Sports“ in Silber und das Ticket zum Bundesfinale der „Sterne des Sports“ in Gold konkurrieren. Bei einer großen Abschlussgala werden die Finalisten im Wechsel von der Bundeskanzlerin oder dem Bundespräsidenten ausgezeichnet. Die Atmosphäre beim Finale der „Sterne des Sports“ in Gold lässt sich am besten mit der bei der Wahl der „Sportler des Jahres“ im Leistungssport vergleichen.

Springreiten in Torgelow (FW) Reitsport auf höchstem Niveau verspricht das 15. Torgelower Springreiterchampionat am 28. und 29. Juni. Die „Eisengießerstadt“ gehört als Turnierstandort inzwischen zu den attraktivsten im Land. Die erste Riege der Springreiter aus Mecklenburg-Vorpommern wird zunehmend aufmerksamer. So hat im letzten Jahr erstmals auch Nationenpreisreiter Holger Wulschner an dem Turnier teilgenommen, der anschließend des Lobes voll war. In diesem Jahr dürfen sich die Reiter über eine weitere Neuerung freuen. Der Abreitplatz ist in der Fläche mehr als verdoppelt worden. Möglich wurde das, weil der Parkplatz für die Pferdetransporter einen neuen attraktiven Standort entlang des Bahngleises bekommen hat und der bisherige Parkplatz nun zusätzlich zum Abreiten verwendet werden kann. Das entzerrt und entlastet die Abreitfläche, was bei Regen besonders gut ist. Die gute Verbindung des Turnierleiters und Pferdezüchters Eckhard Kaeding, der auch Vorsitzender des Pferdezuchtvereins Uecker-Randow ist, zu Firmen in der Region macht es möglich, dass auch in diesem Jahr wieder hochkarätige Prüfungen ausgeschrieben werden konnten. „Ich bin dankbar, dass uns unsere großen Sponsoren nach wie vor die Treue halten und dass sich so viele kleinere Unternehmen für unser Turnier engagieren, das unser kleiner Verein nun schon zum 15. Mal durchführt“, sagt Kaeding.

Auch Torgelows Bürgermeister Ralf Gottschalk steht seit Jahren hinter dem Turnier, weil es Reiter aus Nah und Fern anzieht und die Stad so attraktiver macht. Die Eisengießerei ist nach wie vor dabei und besonders großzügig engagiert sich in diesem Jahr auch die LVM Versicherung, die in einem mittelschweren Springen neben erhöhtem Preisgeld und Ehrenpreis die besten Reiter mit Sonderprämien belohnt. Auch die Torgelower Stadtwerke verstärken ihr Engagement, indem sie den Reiternachwuchs in einem A-Springen mit Sonderprämien unterstützen. Die Ausschreibung ist für die zwei Turniertage mit 15 Springprüfungen, darunter fünf in den gehobenen Klassen M und S, sowie mit zwei Fahrprüfungen und einem Führzügelwettbewerb für die jüngsten Reiter gespickt. Insgesamt sind 8.500 Euro an Preisgeld und Sonderprämien zu gewinnen. Soviel, wie bei kaum einem anderen vergleichbaren ZweiTages-Turnier. Sportlicher Höhepunkt ist der Große Preis der Eisengießerei Torgelow, ein mit 3.000 Euro dotiertes SSpringen, das in einer Siegerrunde entschieden wird. Auch der Basissport kommt mit drei A-Springen zu seinem Recht, in denen vor allem junge Reiter aus der Region und dem Landkreis Vorpommern-Greifswald an den Start gehen werden. Für junge Pferde sind vier Springpferdeprüfungen bis zur Klasse M ausgeschrieben. Am Sonntagnachmittag

Nr. 06/14

Haffsegler mit Erfolg ins Regattajahr (KR) Im Mai hatte der Zinnowitzer Yachtclub zur 1. Zinnowitz Sail aufgerufen. Ein 12 Seemeilen langer Kurs auf dem Achterwasser, das mit vielen Steinen und Untiefen übersät ist, sorgte für eine interessante Wettfahrt. Gestartet wurde im „Känguru-Prinzip“. Dazu gehen Yachten mit einer hohen Yardstick (YS) zuerst auf den Kurs, größere Yachten mit geringerer YS folgen ihnen. Dieser Einladung zur Wettfahrt folgten auch sechs Segelcrews vom Haff und konnten gute Ergebnisse erzielen: 1. SY Ruden mit Steuermann Klaus Helms (YS ab 88), 2. SY Lalelu mit Steuermann Herwig Dreßler (YS ab 88), 3. SY Min Droom mit Steuermann Lothar Mielke (YS ab 88), 8. SY Ella Pie mit Steuermann Detlef Krause (YS ab 88), 2. SY Njoerd mit Steuermann Ralf Wieck (YS ab 105), 1. SY Chinoog mit Steuerfrau Kati Roloff (YS ab 112). Insgesamt nahmen 27 Yachten aus Güstrow, Lassan, Kröslin, Mönkebude, Finofurt, Demmin, Ueckermünde und Zinnowitz an der Veranstaltung teil. Der gastgebende Segelclub verwöhnte im Anschluss alle Regattateilnehmer mit einem großen Kuchenbüfett und sorgte für eine tolle Abendveranstaltung. Vielen Dank allen Helfern und Organisatoren! werden außerdem die Zweispännerfahrer bei zwei Hindernisfahren wieder für Stimmung sorgen. „Wir freuen uns, dass Ecki (Redaktion: Eckhard Kaeding) jährlich ein so großes Turnier organisiert, von dem neben vielen Reitern aus Norddeutschland auch die Pferdesportler unserer Region profitieren“, sagt Martin Kühl aus Wetzenow, der das Pfingstturnier in Pasewalk organisiert und dessen Sohn Martin ebenfalls mit mehreren Pferden in Torgelow reiten will..

Foto (Jutta Wego): Auch die 17jährige Laura Petschick aus Ueckermünde (hier beim Turnier 2014 auf Chiara), die für den Torgelower RSV „Pegasus“ reitet und inzwischen zu den erfolgreichsten Nachwuchsreitern im Land gehört, will in diesem Jahr ein ernstes Wort mitreden.


Nr. 06/14

- 25 -

Impressionen vom 4. Eggesiner Fight Cup

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

BELLINER BLAULICHTPARTY Samstag, 14.06., ab 10:00 Uhr Sportplatz Bellin 80 Jahre Freiwillige Feuerwehr Bellin Simson-Treffen Die Belliner Blaulichtparty wird organisiert von der Feuerwehr Bellin in Zusammenarbeit mit dem Veranstaltungsservice Melody. Neben einem großen Festzelt wird auch die gigantische Antenne MV Showbühne auf dem Sportplatz aufgebaut. Als Medienpartner lässt der Radiosender Antenne MV sich nicht lumpen und schickt seine besten Party DJs auf die Bühne. Neben witzigspritzigen Showeinlagen rund um das Thema Blaulicht, wird auch der in MV sehr beliebt Video DJ Daniel Langschläfer seine Blaulicht Video Show auf einer riesigen Videoleinwand präsentieren. Bei schlechtem Wetter wird die Bühne ins Festzelt verlagert! Programm: 10:00 Festumzug mit der Luckower Schalmeienkapelle, 11:00 Beginn Simson-Treffen 11:30 Erbseneintopf aus der Gulaschkanone, 13:00 Beginn der großen Simson-Ausfahrt, 15:00 Kaffee und Kuchen mit Livemusik, 16:00 Schauvorführung der Feuerwehr (Fettbrandsimulation), 17:00 Entzündung des Knüppelkuchenfeuers für die Kleinen, 19:00 Blaulichtparty mit Antenne MV DJs. Weitere Infos unter www.Melody-Nord.de und per Telefon 038378/497249

Tierpark Ueckermünde täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr Weitere Infos und Veranstaltungshinweise unter www.tierpark-ueckermuende.de.

Eine Menge los im Vierseitenhof Die Vorbereitungen zum diesjährigen Kultur- & Theaterpicknick am 14. Juni laufen im Kulturwerk auf Hochtour. Täglich gibt es neue Absprachen, was die Beiträge, Versorgung und andere logistische Details anbelangt. Neben einem bunten Nachmittagsprogramm mit den „Juniorstreichern“ der Musikschule, dem Shantychor, den New Voices und vielen anderen können sich die Besucher auf ein tolles Rahmenprogramm mit Kinderkino, Seifenblasenstation, Malstraße, Verkleidekiste usw. freuen. Ab ca. 18:00 Uhr geht es dann los mit einem Konzertmarathon junger Bands aus der Region. Insgesamt gibt es bis jetzt acht Zusagen. Es wird also wieder einmal etwas lauter in dem sonst so ruhigen Vierseitenhof in Eggesin. Los geht es auf alle Fälle schon um 14:00 Uhr mit einem kleinen Kunsthandwerkermarkt, Tombola und natürlich Kulinarischem.

„Die Veranstaltung war der Hammer!“ So äußerte sich Mirko Kopmann, der am 17. Mai den 4. Eggesiner Fight Cup ausrichtete. Im be free Sportcenter Eggesin krachte es im international besetzten Ring: Kämpfer aus Polen, Litauen, Bulgarien, Holland, Belgien und Deutschland waren am Start. Höhepunkte waren der internationale WKN Titelkampf -62,1 kg um die Deutsche Meisterschaft und der WKN-Titelkampf -62,1 kg um die Wletmeisterschaft. Auch Veranstalter Mirko Kopmann stieg in den Ring, verlor allerdings seinen Kampf gegen Petar Chobanov. Dies tat aber der tollen Stimmung in der Halle keinen Abbruch.

Fotowettbewerb: „Familie und Beruf meistern“ Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Bilder setzen sich in den Köpfen fest. Deshalb startet das Mehrgenerationenhaus im Rahmen des am 15. Oktober stattfindenden Aktionstages „Beruflicher Wiedereinstieg von Frauen und Männer ins Berufsleben“ einen Fotowettbewerb. Zur Teilnahme am Fotowettbewerb sind Sie aufgerufen, Ihre schönsten selbst geschossenen Fotos zum Thema „Familie und Beruf meistern“ einzuschicken. Einsendeschluss ist der 31. August. Die Fotos sind in einer Mappe, versehen mit Namen des Hobbyfotografen und Titel des Bildes im Mehrgenerationenhaus, Blumenthaler Straße 18 in 17358 Torgelow, einzureichen. Die Fotos werden von einer Jury bewertet. Die Auswertung und Prämierung erfolgt dann am Aktionstag im Oktober. Die Organisatoren hoffen auf eine rege Teilnahme.

Mit dem BRH auf zur Insel Usedom! Für die Tagesfahrt am 19.06.2014 teilt der BRH-Ortsverband Uckermünde hiermit folgende Abfahrtszeiten und Haltestellen mit: 08:30 Uhr Schnake, 08:32 Uhr Ecke Siedenfeld/Notarin, 08:35 Uhr Ehm-Welk-Schule, 08:37 Uhr Belliner Straße gegenüber vom Ärztehaus, 08:40 Uhr Haffring - sogenannte Ladenstraße, 08:43 Uhr Ecke Gerichts-/Ueckerstraße und 08:45 Uhr Weg am Rosengarten. Der Vorstand


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 26 -

CariMobil Beratung auf Rädern Jetzt auch in unserem Beratungsmobil Wir kommen zu Ihnen, sprechen mit Ihnen und unterstützenm Sie bei:

 Fragen zu Anträgen, amtlichen        

Schreiben und Behördenangelegenheiten, Fragen zu Miete, Wohnen und Wohngeld, Fragen des Auskommens und des Lebensunterhalts, Fragen zu Arbeit, Arbeitslosigkeit, ALG I und ALG II (Hartz IV), Fragen zur Erziehung, Schule und den Berufswegen Ihrer Kinder, Fragen zu Krankheiten, Krankheitsfolgen, Rehabilitation und Pflege, Fragen zu Einschränkungen und Behinderungen, Fragen zu Renten, Beiträgen oder zur Sicherung im Alter, Fragen zu Schulden, Ratenzahlung und Entschuldung.

Das Beratungsmobil ist am Donnerstag, dem 10. Juli, von 09:00 bis 10:00 Uhr auf dem Parkplatz Haffcenter in Ueckermünde-Ost anzutreffen. Wir stellen Kontakte her, informieren und beraten Sie kostenlos sowie unbürokratisch. Sprechen Sie uns an! CariMobil Pasewalk, Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V., Bahnhofstraße 29, 17309 Pasewalk, Mobil: 0172/ 5356776, E-Mail: carimobil.pasewalk@ caritas-vorpommern.de.

MIETERTREFF in der Gartenstadt Im Mietertreff „Gartenstadt" können Sie, liebe Einwohner von Ueckermünde-Ost, Ihre Freizeit in den Räumlichkeiten Haffring 17 sowie bei Nachfrage auch außer Haus aktiv selbst gestalten: -

Erfahrungsaustausch durchführen, Thematische Gesprächsrunden mit Gästen erleben, Rad- und Wandertouren in die Umgebung (Saison) unternehmen uvm.

Der Mietertreff ist dienstags bis donnerstags ab 10:00 Uhr für Sie geöffnet. Bitte informieren Sie sich auch am Veranstaltungsplan vor Ort.

Nr. 06/14

Touristiker denken jetzt schon an Saison 2015 Auch wenn die Urlaubssaison 2014 noch gar nicht so richtig ins Rollen gekommen ist, ist jetzt schon der Urlaubskatalog für das Jahr 2015 in Arbeit. Vermieter von Ferienunterkünften können mit der Touristik-Information bis zum 30. Juni Kontakt aufnehmen, wenn sie in diesem Katalog erscheinen wollen. Im Zuge der Erarbeitung dieses Katalogs, der die wichtigste Werbebroschüre des Tourismusvereins „Stettiner Haff“ e.V. ist und in einer Auflage von ca. 20.000 Stück erscheint, werden auch Unterkünfte besichtigt, um für den Gast die passende Unterkunft zu finden und eine optimale Vermarktung zu gewährleisten. Dazu werden Vertreter des Tourismusvereins mit den Vermietern Kontakt aufnehmen und Termine verabreden. Bei diesen Besichtigungen kann auch über die Kriterien für eine DTV-Klassifizierung gesprochen werden, wollen wir doch als Seebad Ueckermünde touristische Qualitätsmerkmale umsetzen. Anbieter von Ferienunterkünften können sich an die Touristik-Information wenden, auch gern persönlich. Telefon 28484, E-Mail: info@ueckermuende.de.

Potentiale des Tourismus im Landkreis Der Tourismusverband Vorpommern (TVV) und der Tourismusverband Insel Usedom (TVIU) haben ihre Mitglieder und Vertreter der demokratischen Parteien gemeinsam zu einem Gespräch zum Thema „Potentiale des Tourismus im Landkreis Vorpommern-Greifswald“ eingeladen. Diese Veranstaltung fand am 15. Mai im Ratssaal des Rathauses der Universitäts- und Hansestadt Greifswald statt. Rund 50 Teilnehmer folgten der Einladung beider Verbände. Der Tourismus ist einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren im Landkreis Vorpommern-Greifswald und nimmt daher einen besonderen Stellenwert ein. Der Landkreis verfügt über ein großes touristisches Potential sowie vielseitige Interessen. Daher benötigt der Tourismus als Wirtschaftsfaktor mehr Aufmerksamkeit durch die Kreispolitik sowie Unterstützung im Zusammenspiel mit anderen Wirtschaftszweigen, wie z.B. Landwirtschaft, Handel, Wissenschaft und Forschung. Themen wie beispielsweise der Ausbau der Radwege und die Sicherung des Flughafens Heringsdorf, der für die gesamte Region von Bedeutung ist, müssen stärkere Beachtung erfahren. Darüber hinaus liegt auch im maritimen Tourismus noch viel Potential. In einer angeregten Diskussion sprachen sich die anwesenden Kandidaten für die Kreistagswahl sowie die Mitglieder der Verbände mehrheitlich für die Schaffung eines Tourismusausschusses im Kreistag aus. Die Anwesenden waren sich darüber einig, dass das Thema Tourismus grundsätzlich mehr Unterstützung durch den politischen Raum erhalten muss und in der gemeinsamen Diskussion Schwerpunkte gesetzt und Einflussmöglichkeiten genutzt werden sollen.

Stadtbibliothek ueckermünde - UeckerstraSSe 96 Öffnungszeiten: Dienstag 09:00 - 12:00 und 13:00 - 19:00 Uhr Mittwoch 09:00 - 12:00 Uhr Donnerstag 09:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr

Sie wollen die Ausleihe eines Buches verlängern? Einfach eine E-Mail an stadtbibliothek@ueckermuende.de

Telefon: 039771-28480 Kinderbibliothek

Haff-grundschule Öffnungszeiten: Montag 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 16:00 Uhr In den Sommerferien vom 14. Juli bis 25. August bleibt die Kinderbibliothek für Leseratten geschlossen. In dieser Zeit können aber wieder Bücher und Neue Medien aus dem Fundus der Kinderbibliothek in der Stadtbibliothek in der Ueckerstraße 96 ausgeliehen werden. www.ueckermuende.de/ bibliothek.html

TOURISTIK-Information Sitz des Tourismusvereins “Stettiner Haff” e.V. Altes Bollwerk 9, 17373 Ueckermünde

Öffnungszeiten Montag - Freitag 09:00 - 18:00 Uhr Samstag 09:00 - 13:00 Uhr, Sonntag 10:00 - 13:00 Uhr Telefon 039771/28484, E-Mail: info@ueckermuende.de, Internet: www.ueckermuende.de


Nr. 06/14

- 27 -

Orientalischer Schwung im Altersheim (SWO) Im Altersheim ist alles trist und grau? Fehlanzeige! Auf jeden Fall nicht im Ueckermünder Vitanas Seniorencentrum. Und erst recht nicht, wenn die Zuckerpuppen vom Tanz- und Fitnessverein be free mit ihren bunten Kleidern plötzlich den Raum betreten. Der Ha-

Frühlingswanderung zum Land der Ukranen (WZ) Die Wanderfreunde Haffküste hatten wieder einmal einen Vertrag mit Petrus abgeschlossen, denn bei herrlichem Frühlingswetter traf man sich am Torgelower Anglerheim, um in das Land der Ukranen zu wandern. Aber nicht nur die 40 Wanderfreunde von der Haffküste machten sich an diesem Tag auf den Weg. Fast genau soviel Wanderer waren auf Einladung aus dem polnischen Police (Pölitz) gekommen. Bereits über zehn Jahre finden solche gemeinsame Wanderungen auf deutscher und polnischer Seite statt. Diese Veranstaltungen sind immer ganz besondere Erlebnisse einer etwas anderen Kultur. Auch wenn es sprachliche Probleme gibt, lernt man sich immer besser kennen. 10 km lang war der Kurs, den Siegfried Ahl und Ruth Pasewald aus Torgelow vorbereitet hatten. Dieser führte zunächst nach Klein Hammer, dann weiter zur Uecker und zurück auf einem sich schlängelnden Weg entlang des Flusslaufes. Unterwegs erfuhren die Wanderer manch Interessantes über die Umgebung, so z.B. dass bereits im Mittelalter an der Uecker Raseneisenerz abgebaut wurde und dass die Uecker eigentlich zwei Namen hat. Im brandenburgischen heißt sie nämlich Ucker. Der Name des Flusses ist auch eng verbunden mit dem slawischen Volksstamm der Ukranen,

remswächter und die Märchenerzähler schlugen ihr Buch auf und lasen Geschichten aus dem Orient vor. Dazu führten die Bauchtänzerinnen Tänze aus 1.000 und 1 Nacht auf. Doch nicht nur sie allein. Auch die Bewohner bewiesen viel Schwung und ließen sich vom orientalischen Zauber anstecken. Denn Tanzen kann man in jedem Alter, wie die Senioren bewiesen. Da darf auch gelacht werden, wenn die etwas in die Jahre gekommenen Bewohner plötzlich zu orientalischen Bauchtänzern werden. Einen Gastauftritt hatte Elisa, die als Zuckerpüppchen das erste Mal ihr Können unter Beweis stellte. "Was Ihr auch sehr gut gelungen ist", freute sich Chef-Tänzerin Katrin Rassudow über den jungen Nachwuchs und über die gelungene Überraschung für die Senioren: „Auf beiden Seiten war die Freude ins Gesicht den die Wanderer im Anschluss besuchten. Bei der nachempfundenen Siedlung unweit von Torgelow, war dann auch ein längerer Aufenthalt geplant. Den historischen Handwerkern wie Schmied, Holzschnitzer und Wollkämmer konnte man bei der Arbeit über die Schulter schauen und der ein oder andere probierte es auch einmal selbst. Im „Anglerheim“ gab es für alle Wanderer eine deftige Mittagsmahlzeit. Danilo Kasper hatte für die schon etwas müden Wanderer ein schmackhaftes Essen vorbereitet.

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Aktionstag am 19. Mai im Arbeitslosentreff Freuen Sie sich auf angenehme Gespräche eine gut sortierte Kleiderkammer vielfältige Handarbeiten frische Waffeln und Kaffee Bastelangebote für Kinder Die Mitarbeiter freuen sich auf Ihren Besuch im Arbeitslosentreff Ueckermünde, Haffring 17, Telefon 039771/22261. geschrieben!" Die Mitarbeiter und Bewohner der Wohnbereiche 5 und 6 des Seniorencentrums bedanken sich auf diesem Wege nochmal ganz herzlich bei den „Zuckerpup-pen“ für den schönen Nachmittag. Dieses Projekt wurde unterstützt durch die Europäische Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (INTERREG IVA).

Süße Verführung hinter dicken Klostermauern (FEG) Auf den 12. Wirtschafts- und Kulturtagen, kurz WIKU, am 26. und 27. April in Angermünde gaben sich uckermärkische und vorpommersche Unternehmen und Künstler ein Stelldichein. Diese Messe ist eine kleine aber feine Messe und Schaufenster sowie Kontaktbörse der Uckermark zugleich. Hunderte Menschen fanden sich ein und die Besucher wurden nicht enttäuscht. Für jeden Ge-

UECKERMÜNDER HAFENFLOHMARKT jeden ersten Samstag im Monat, ab 10:00 Uhr, Altes Bollwerk, nächster Termin: 05. Juli zusätzlich: 12. Juli im Rahmen des Schosshofspektakels in der Schlossallee Infos und Anmeldung unter Telefon 0172/3091479

schmack war etwas dabei. Kaum einer konnte beispielsweise der süßen Versuchung der Chocolaterie aus Hammelspring (Templin) widerstehen, die in der kühlen Klosterkirche einen sehr guten Platz hatte. Die Region am Stettiner Haff nutzte die Gelegenheit, kräftig die Werbetrommel zu rühren, um die Uckermärker zu einem Besuch in unserer Region zu animieren. Mit Fisch, Eis, Produkten der Bauerngartenmanufaktur, aber auch mit Kinderbekleidung, Fell- und Lederwaren sowie Holzschnitzkunst präsentierten sich unsere Firmen. Die FEG und der Fremdenverkehrsverein „Mönkebude am Stettiner Haff“ warben für Urlaub am Stettiner Haff, die - so die Antwort der Besucher ja gar nicht so weit entfernt ist von Angermünde und Schwedt. Regen Erfahrungsaustausch gab es mit dem Tourismusverein Angermünde e.V. und dem neugegründeten Tourismusverein Boitzenburger Land. Hier sollen die Kontakte weiter vertieft und mögliche Felder der Zusammenarbeit geprüft werden. Die Region um Angermünde und die Region am Stettiner Haff liegen am Radfernweg Berlin-Usedom, ein verbindendes Glied für eine mögliche Zusammenarbeit. Einige Aussteller der WIKU konnten auch für das Sommerfest in Mönkebude gewonnen werden.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 28 -

Nr. 06/14

Arbeitslosentreff Haffring 17 - Telefon 22261

Zahnärztlicher Notdienst

„GeroMobil“: Tourenplan

Juni 2014

Das „GeroMobil“ ist regelmäßig in Ueckermünde und Bellin unterwegs und steht allen pflegenden Angehörigen und Ratsuchenden, mit dem Schwerpunkt Demenz - Demenzfrüherkennung, kostenlos zur Verfügung. Die Beratung, Hilfe und Unterstützung wird vom Team des „GeroMobils“ vertraulich und neutral durchgeführt.

14./15. Juni Frau Hamm Bahnhofstraße 15, Ferdinandshof 039778/20300 21./22. Juni Herr Dr. Großkopf Goethestraße 10, Ueckermünde 039771/24440 28./29. Juni Herr Scheunemann Goethestraße 1, Torgelow 03976/431125 Juli 2014 05./06. Juli Frau Dr. Lettow Bahnhofstraße 29, Ferdinandshof 039778/22453 12./13. Juli Frau Pyra Königstraße 23, Torgelow 03976/202124

10.06./08.07., Ueckermünde 11:00 - 11:45 Uhr Parkplatz Vitanas Seniorencentrum 12.06./10.07., Ueckermünde 09:00 - 09:45 Uhr Parkplatz vor dem Haffcenter 12.06./10.07., Bellin 10:00 - 10:45 Uhr Parkplatz Feuerwehr Ziel ist es, dass Betroffene so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung verbleiben können und dabei möchten wir Ihnen und Ihren Angehörigen helfend zur Seite stehen.

Sprechstunde

09:00 bis 11:00 Uhr Club der Volkssolidarität Blumenthaler Straße 18, Torgelow Telefon 03976/203924

kommt zu Ihnen jeden dritten Dienstag im Monat von 10:00 bis 11:30 Uhr (bei trockenem Wetter) in den Ort Hintersee (Platz zwischen Kirche und ehemaliger Kaufhalle) jeden dritten Donnerstag im Monat von 10:00 bis 11:30 Uhr (bei trockenem Wetter) in den Ort Luckow (bei den Markthändlern) Wir bieten Ihnen Bekleidung, Porzellan und selbst gestrickte Socken an. Schauen Sie rein, sicher ist was für Sie dabei! Gern nehmen wir auch Spenden entgegen! Ihr Arbeitslosenverband Uecker-Randow, ALT Eggesin Telefon 039779/21855

 Kleidung für Kinder & Erwachsene  Spielzeug (Plüschtiere, Tisch- und Gesellschaftsspiele)

 Geschirr aller Art  Lebensmittel, z.B. Obst und Gemü   

se aus dem Garten Wolle und Garn aller Art Bücher aller Art Möbel aller Art Elektrogeräte, z.B. funktionsfähige Kühlschränke, TV-Geräte usw.

Sie können die Sachen montags bis donnerstags von 08:00 bis 16:00 Uhr und freitags von 08:00 bis 12:00 Uhr im Arbeitslosentreff abgeben. Die Abholung von Möbeln und Geräten vereinbaren Sie bitte vorher telefonisch. Wir bieten folgende Leistungen an:

Ansprechpartnerin Monika Clasen Telefon: 03976/238225 0151/58781007 E-Mail: geromobil-torgelow@ volkssolidaritaet.de

 Nähstube

Der Bereitschaftsdienst der Zahnärzte erfolgt an den Wochenenden und an Feiertagen jeweils in der Zeit von 09:00 bis 11:00 Uhr.

jeden dritten Mittwoch im Monat

Wir brauchen Ihre Hilfe für bedürftige Mitbürger in Ueckermünde und Umgebung! Wir suchen

Pflegestützpunkt Pasewalk An der Kürassierkaserne 9 (Haus 3) 17309 Pasewalk Telefon: 03834/87602513 Fax: 03834/87609041 E-Mail: PflegestuetzpunktPasewalk@kreis-vg.de Internet: www.pflegestuetzpunktemv.de

   

Annahme Mo bis Do 10:30 bis 13:30 Uhr Fr 08:00 bis 12:00 Uhr Kleiderkammer Mo bis Do 08:00 bis 16:00 Uhr Fr 08:00 bis 12:00 Uhr Tafel (Mo, Mi, Fr) Kleinmöbelbörse Kreativwerkstatt Schuldnerberatung (kostenlos) jeden zweiten Dienstag 08:00 bis 16:00 Uhr Unsere Öffnungszeiten montags bis donnerstags 08:00 bis 16:00 Uhr freitags 08:00 bis 12:00 Uhr Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kassenärztlicher bereitschaftsDIENST Ihr Arzt hat zu, aber Sie brauchen dringend medizinische Hilfe? Der ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen ist im Einsatz, wenn die niedergelassenen Ärzte keine Sprechstunden haben. Sie erreichen den Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116117 in der Regel zu folgenden Zeiten (die angegebenen Uhrzeiten gelten jeweils bis zum nächsten Tag): Montag/ Dienstag/Donnerstag von 19:00 bis 07:00 Uhr, Mittwoch von 13:00 bis 07:00 Uhr und am Wochenende rund um die Uhr von Freitag 16:00 Uhr bis Montag 07:00 Uhr.

Der nächste Blutspendetermin:

Donnerstag, 03.07.2014, 14:30 - 18:30 Uhr Feuerwehr, Ueckerstraße 132a


Nr. 06/14

Volkssolidarität Ortsgruppe Ueckermünde Ost

Veranstaltungsplan Montag

Radfahren 10:00 - 10:45 Uhr Seniorensport 12:00 Uhr Massage 12:30 Uhr Tanzen Dienstag 08:30 Uhr Sturzprävention Mittwoch Fußpflege (Termine über Tel. 25525, Frau Wiese) nachmittags Skat Donnerstag ab 08:30 Uhr Friseur (Ansprechpartnerin Frau Krotz, Telefon 54549) 09:00 Uhr Interessengruppe Chronik der Ortsgruppe/Computer 12:30 Uhr Sturzprävention Für Familienfeiern aller Art stellt die Volkssolidarität nach Absprache gern den Seniorenclub in der Chausseestraße, Ecke Siedenfeld, in Ueckermünde zur Verfügung. Absprachen hierzu bitte über Telefon 039771/22241.

- 29 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

17.06.2014, 14:00 Uhr Rommeenachmittag

17.07.2014, 15:00 Uhr Festspiele im Schlossgarten Neustrelitz. Es wird die Operette „Der Graf von Luxemburg“ von Franz Lehar aufgeführt. Eintrittskarte PK2, Unkostenbeitrag 49,00 Euro/Person 05.08.2014, 08:00 bis 19:30 Uhr Tagesfahrt zur singenden Wirtin nach Finsterwalde. Leistungen: Mittagessen, kleine Rundfahrt, Unterhaltungsprogramm für 46,00 Euro. Preis inklusive Kaffeegedeck 52,00 Euro. 14.08.2014 Tagesfahrt nach Mellenthin, Rankwitz und zum Usedomer Achterland. Leistungen: Rundfahrt Achterland, Mittagessen, Freizeit in Mellenthin und Rankwitz, Unkostenbeitrag 39,00 Euro. Zusatzleistungen: Kaffeegedeck 6,50 Euro/Person, Führung Fischräucherei Rankwitz 3,50 Euro/Person 24.08. bis 29.08.2014 Herbsttreffen in der Traumwelt der Tiroler Berge. 6 Tage Busreise, Reisepreis 499,00 Euro/ Person, 69 Euro Einzelzimmerzuschlag 30.08.2014, 09:00 bis 16:00 Uhr 18. Landeswandertag der VS in Kirchdorf, Insel Poel, Unkostenbeitrag 36,00 Euro. Meldung bis 30.07.2014.

24.06.2014, 14:00 Uhr Kaffeenachmittag 01.07.2014, 14:00 Uhr Rommeenachmittag 08.07.2014, 14:00 Uhr Kaffeenachmittag 15.07.2014, 14:00 Uhr Rommeenachmittag 16.07.2014, 09:00 bis 17:00 Uhr XIII. Regionalwandertag in Löcknitz. Gewandert wird in den Streckenlängen 3, 5 und 5 km plus. Unkostenbeitrag 14,00 Euro für Bustransfer, Programm, Kaffee und Kuchen. Voranmeldung für Mittag (Erbseneintopf mit Wurst) für 3,00 Euro erforderlich. Anmeldeschluss ist der 25.06.2014. 31.07.2014, 14:00 bis 17:00 Uhr Floßfahrt von der Blaubeerstadt Eggesin zum Seebad Ueckermünde. Es wird Kaffee und Kuchen gereicht, Unkostenbeitrag 14,00 Euro. Die An- und Abfahrt zum Start und Ziel wird mit dem Bus erfolgen. Meldungen zur Teilnahme an Herrn Dannewitz, Telefon 27241.

10.06.2014, 14:00 Uhr Kaffeenachmittag

23.08.2014, 15:00 bis 18:00 Uhr Wanderung zur „Schiffslaterne“ zum Grillfest mit musikalischer Umrahmung

12.06.2014, 14:00 Uhr Herr Bärwald spricht zu aktuellen Verkehrsproblemen. Zu dieser Veranstaltung sind alle interessierten Bürger eingeladen. Unkostenbeitrag 0,50 Euro. Im Anschluss an diese Veranstaltung findet die erweiterte Leitungssitzung statt.

Aus dem Reiseprogramm des Kreisverbandes: 26.06.2014, 07:30 bis 18:00 Uhr Tagesfahrt nach Berlin mit dreistündiger Seenrundfahrt und Freizeit. Unkostenbeitrag 44,00 Euro.

APOTHEKEN-NOTDIENST Sollten Sie dringend Medikamente am Abend oder in der Nacht benötigen, so können Sie sich an den Apotheken-Notdienst wenden. Der diensthabende Apotheker hat Verständnis für die Dringlichkeit Ihres Besuches.

Marien-Apotheke Torgelow, Telefon 03976/256925

15.06./25.06./05.07.

Adler-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 039771/22672

16.06./26.06./06.07.

Haff-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 039771/23014

17.06./27.06./07.07.

Victoria-Apotheke Torgelow, Telefon: 03976/202001

18.06./28.06./08.07.

Kronen-Apotheke Ferdinandshof, Telefon: 039778/2680

19.06./29.06./09.07.

Sertürner-Apotheke Eggesin, Telefon: 039779/20590

10.06./20.06. 30.06./10.07.

Greifen-Apotheke Torgelow, Telefon: 03976/201591

11.06./21.06. 01.07./11.07.

Marien-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 039771/24475

12.06./22.06. 02.07./12.07.

Randow-Apotheke Eggesin, Telefon: 039779/21192

13.06./23.06. 03.07./13.07.

Hirsch-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 0171/2669394

14.06./24.06. 04.07./14.07.

Der Notdienst beginnt wochentags um 18:00 Uhr und endet um 08:00 Uhr. Samstags beginnt der Notdienst um 12:00 Uhr und endet Sonntag früh um 08:00 Uhr. Bis Montag früh 08:00 Uhr ist dann der sonntägliche Notdienst für Sie da.

Interessenten für die Reisen aus dem Reiseprogramm des Kreisverbandes bitte bei Frau Wiechert, Telefon 03976/ 238221, melden. Vorstand der Ortsgruppe Uede-Ost

impressum Ueckermünder Stadtreporter, ISSN 1439–1465

Amtliches Mitteilungsblatt mit öffentlichen Bekanntmachungen der Stadt Ueckermünde Das Amtliche Mitteilungsblatt erscheint monatlich und wird kostenlos an die erreichbaren Haushalte verteilt. Verbreitete Auflage: ca. 5.470 Exemplare Herausgeber: Stadt Ueckermünde, Am Rathaus 3, 17373 Ueckermünde Herstellung: Schibri-Verlag Am Markt 22, 17335 Strasburg Tel.: 039753/22757, Fax: 22583, www.schibri.de, E-Mail: info@schibri.de Satzherstellung: Redaktionssteil: Sven Behnke, Stadt Ueckermünde Anzeigen: Schibri-Verlag Am Markt 22, 17335 Strasburg Anzeigenannahme: Frau Helms, 039753/22757 Verantwortlich: Amtlicher Teil Stadt Ueckermünde: Der Bürgermeister, Redaktion: Sven Behnke; Tel.: 039771/28447, Fax: 039771/28444 Internet: www.ueckermuende.de E-Mail: presse@ueckermuende.de Druck/Endbearbeitung: Verlag + Druck Linus Wittich, Tel.: 039931/5790 Es gelten die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ des Verlages sowie dessen Anzeigenpreisliste. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers wieder und müssen nicht unbedingt mit der Meinung des Herausgebers übereinstimmen. Die Verantwortung für den Inhalt von Anzeigen und Beilagen liegt bei den Inserenten. Einige Bilder und/oder Fotos in dieser Ausgabe sind das urheberrechtlich geschützte Eigentum von 123RF Limited, Fotolia oder autorisierten Lieferanten, die gemäß der Lizenzbedingungen genutzt werden. Diese Bilder und/oder Fotos dürfen nicht ohne Erlaubnis von 123RF Limited oder Fotolia kopiert oder heruntergeladen werden.


Ueckermünder Stadtreporter

- 30 -

ChangeMe - die Wechselbrille bei KNAUS Augenoptik Ganz neu für Sie gibt es bei KNAUS Augenoptik jetzt eine sehr schöne große Auswahl an Modellen der „Change me“ – Serie. Hier kaufen Sie eine Fassung Ihrer Wahl und können weitere Bügel und auch einen Mittelsteg dazukaufen. So können Sie diese ganz einfach selbst auswechseln und haben so zu Ihren hochwertigen Gläsern zwei oder mehr Möglichkeiten einer tollen Brille. Aber es gibt auch wieder sensationelle Komplettangebote. Die komplette Sonnenbrille im Einstärkenbereich erhalten Sie bereits ab 39,00 €, als Gleitsichtbrille ab 99,00 €. Aber auch eine „normale“ Brille mit Qualitäts-Kunststoff-Gleitsichtgläsern erhalten Sie schon für 89,00 €. Eine komplette Brille für die Ferne oder Nähe gibt es hier schon für 39,00 €. Dabei haben Sie eine sehr große Auswahl an modischen, aber auch an klassischen Metall- und KunststoffFassungen. Die Superangebote gibt es bei gewohnter Augenoptiker-Qualität Ihres KNAUS Augenoptik-Teams!

Nr. 06/14


Nr. 06/14

- 31 -

Ueckerm端nder Stadtreporter


Ueckerm端nder Stadtreporter

- 32 -

Nr. 06/14


Uec 2014 ausgabe 06