Issuu on Google+

UECKERMÜNDER S TA D T R E P O R T E R AMTLICHES MITTEILUNGSBLATT DER STADT UECKERMÜNDE kostenlos und monatlich Jahrgang 17

ISSN 1439-1465

Dienstag, der 13. August 2013

Mehr in dieser Ausgabe!

Foto: Nordkurier

Mehr in dieser Ausgabe!

Nr. 08


UeckermĂźnder Stadtreporter

- 2 -

Nr. 08/13


-3-

Nr. 08/13

BÜRGERMEISTER Gerd Walther Am Rathaus 3 (Schloss) Zi. 226 Tel.: 28414 Mail: buergermeister@ueckermuende.de SEKRETARIAT Bianka Sachtler Am Rathaus 3 (Schloss) Zi. 225 Tel. 28413 Mail: sachtler.rathaus@ueckermuende.de PERSONALSERVICE Hans-Jürgen Vollmann Am Rathaus 2 Zi. 2 Tel. 28432 Mail: vollmann.rathaus@ueckermuende.de PERSONALSERVICE / KITA Steffi Heinrich / Martina Saeger Am Rathaus 2 Zi. 1 Tel. 28433 Mail: personal@ueckermuende.de KÄMMEREI UND HAUPTAMT Amtsleiter Joachim Trikojat Am Rathaus 3 (Schloss) Zi. 308 Tel. 28415 Mail: trikojat.rathaus@ueckerrmuende.de SEKRETARIAT Kathrin Schultz Am Rathaus 3 (Schloss) Zi. 306 Tel. 28439 Mail: kaemmerei@ueckermuende.de ZENTRALE DIENSTE Sven Behnke Am Rathaus 3 (Schloss) Zi. 201 Tel. 28447 Mail: presse@ueckermuende.de Sylvia Prescher Am Rathaus 3 (Schloss) Zi. 202 Tel. 28412 Mail: hauptamt@ueckermuende.de ALLGEMEINE DATENVERARBEITUNG Jan Kluge Am Rathaus 3 (Schloss) Zi. 220 Tel. 28434 Mail: kluge.rathaus@ueckermuende.de ARCHIV Astrid Wirth Am Rathaus 5 Zi. 402 Tel. 28426 Mail: stadtarchiv@ueckermuende.de BILDUNG UND KULTUR Christel Lieckfeldt Am Rathaus 3 (Schloss) Zi. 302 Tel. 28437 Mail: lieckfeldt.rathaus@ueckermuende.de KULTUR / SPORT Jana Krohmann Am Rathaus 3 (Schloss) Zi. 301 Tel. 28454 Mail: krohmann@ueckermuende.de STRAND Ulf Albrecht Am Rathaus 3 (Schloss) Zi. 211 Tel. 28488 Mail: albrecht.rathaus@ueckermuende.de FINANZEN / HAUSHALT Astried Kolbow Am Rathaus 3 (Schloss) Zi. 206 Tel. 28427 Mail: kolbow.rathaus@ueckermuende.de GESCHÄFTSBUCHHALTUNG Elke Richardt Am Rathaus 3 (Schloss) Zi. 208 Tel. 28476 Mail: richardt.rathaus@ueckermuende.de Margrit Budde Am Rathaus 3 (Schloss) Zi. 208 Tel. 28431 Mail: budde.rathaus@ueckermuende.de

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

STEUERN / VERANLAGUNG Gabriela Berndt Am Rathaus 3 (Schloss) Zi. 209 Tel. 28424 Mail: steuern@ueckermuende.de

BÜRGERSERVICE - WOHNGELD Bärbel Böttcher Am Rathaus 3 (Schloss) Zi. 107 Tel. 28446 Mail: boettcher.rathaus@ueckermuende.de

STADTKASSE Carola Chappuzeau Am Rathaus 5 Zi. 011 Tel. 28453 Mail: stadtkasse@ueckermuende.de

STADTWÄCHTER Wolfgang Höppner Am Rathaus 5

Roswitha Bandelow Am Rathaus 5

Zi. 010 Tel. 28422

VOLLSTRECKUNG Sabine Klawitter Am Rathaus 5 Zi. 012 Tel. 28475 Mail: vollstreckung@ueckermuende.de BAU- UND ORDNUNGSAMT Amtsleiter Jürgen Kliewe Am Rathaus 5 Zi. 206 Tel. 28460 Mail: kliewe.rathaus@ueckermuende.de SEKRETARIAT Karin Behrmann Am Rathaus 5 Zi. 205 Tel. 28461 Mail. bauamt.rathaus@ueckermuende.de RECHT UND ORDNUNG Kerstin Soyeaux Am Rathaus 4 Zi. 304 Tel. 28416 Mail: soyeaux.rathaus@ueckermuende.de VERKEHR / KATASTROPHENSCHUTZ Wolfgang Körting Am Rathaus 5 Zi. 212 Tel. 28419 Mail: koerting.rathaus@ueckermuende.de HAFEN Gerd Rasche Am Rathaus 3 (Schloss) Zi. 211 Tel. 28471 Mail: stadthafen@ueckermuende.de ORDNUNG UND SICHERHEIT Berit Antusch Am Rathaus 5 Zi. 404 Tel. 28473 Mail: antusch.rathaus@ueckermuende.de Wolfgang Antlitz Am Rathaus 5 Zi. 404 Tel. 28451 Mail: antlitz.rathaus@ueckermünde.de GEWERBE UND MÄRKTE Dagmar Voß Am Rathaus 4 Zi. 301 Tel. 28482 Mail: voss.rathaus@ueckermuende.de FUNDBÜRO / RUHENDER VERKEHR Kerstin Zimmermann Am Rathaus 3 (Schloss) Zi. 111 Tel. 28481 Mail: k.zimmermann.rathaus@ueckermuende.de RUHENDER VERKEHR / WOHNGELD Claudia Semmler Am Rathaus 3 (Schloss) Zi. 106 Tel. 28452 Mail: semmler.rathaus@ueckermuende.de BÜRGERSERVICE - STANDESAMT Birgit Köhn Am Rathaus 3 (Schloss) Zi. 102 Tel. 28421 Mail: standesamt@ueckermuende.de BÜRGERSERVICE - EINWOHNERMELDEAMT Hiltrud Schmidt Am Rathaus 3 (Schloss) Zi. 101 Tel. 28429 Mail: schmidt.rathaus@ueckermuende.de

Adresse: Postfach 1145, 17368 Ueckermünde ● Hausanschrift: Am Rathaus 3, 17373 Ueckermünde

Zi. 404 Tel. 28451

BAUHOF Dietrich Schlee Ueckerstraße 4a Tel. 22800 Mail: bauhof@ueckermuende.de GEBÄUDE- U. GRUNDSTÜCKSVERWALTUNG Ute Scholwin (Hochbau) Am Rathaus 5 Zi. 209 Tel. 28469 Mail: scholwin.rathaus@ueckermuende.de Torsten Bröcker-Stellwag (Tiefbau) Am Rathaus 5 Zi. 208 Tel. 28463 Mail: broecker.rathauhaus@ueckermuende.de Ilona Beeckmann Am Rathaus 2 Zi. 5 Tel. 28435 Mail: beeckmann.rathaus@ueckermuende.de Edelgard Heiß Am Rathaus 2 Zi. 6 Tel. 28438 Mail: heiss.rathaus@ueckermuende.de Kerstin Ehlert Am Rathaus 2 Zi. 4 Tel. 28420 Mail: ehlert.rathaus@ueckermuende.de PLANUNGSANGELEGENHEITEN Steffi Fetting (Stadtplanung/Bauordnung) Am Rathaus 5 Zi. 210 Tel. 28467 Mail: stadtplanung@ueckermuende.de Ines Zimmermann (Straßenbaubeiträge) Am Rathaus 5 Zi. 211 Tel. 28464 Mail: zimmermann.rathaus@ueckermuende.de Ines Breitsprecher (Stadtsanierung/Wohnumfeld) Am Rathaus 5 Zi. 211 Tel. 28462 Mail: breitsprecher.rathaus@ueckermuende.de Rita Rüscher (Liegenschaften) Am Rathaus 4 Zi. 104 Tel. 28465 Mail: ruescher.rathaus@ueckermuende.de WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG / TOURISMUS Referatsleiterin Petra Manthei Am Rathaus 4 Zi. 101 Tel. 28449 Mail: manthei.rathaus@ueckermuende.de TOURISTIK-INFORMATION Altes Bollwerk 9 Jürgen Appelhagen Gabriele Ritschel Steffen Augstein Mail: info@ueckermuende.de

Tel. 28485 Tel. 28486 Tel. 28484

STADTBIBLIOTHEK Ueckerstraße 96 Ina Hilpert Tel. 28480 Mail: stadtbibliothek@ueckermuende.de FREIZEITZENTRUM Haffring 20 Edgar Baudner Tel. 27209 Mail: sfz@ueckermuende.de HAFFMUSEUM im Schloss Susann Brock Tel. 28445 Mail: haffmuseum@ueckermuende.de


DER BÜRGERMEISTER GRATULIERT

ZUM

GEBURTSTAG 13.08. Herr Werner Christen Herr Karlheinz Grimm Frau Anneliese van der Heyden Frau Christa Lübeck Frau Waltraut Mainka Herr Günter Schwarz Frau Ella Stehling Herr Heinz Wilhelm 14.08. Herr Gerhard Holländer Frau Maria Polak Herr Friedhelm Pritz Herr Rudi Schwarz 15.08. Frau Renate Burr Herr Wolfgang Heuer Frau Vera Patzak 16.08. Frau Alice Cantow Frau Erika Fenski Herr Klaus-Dieter Küchler Herr Dietrich Lubbe Frau Walli Schade Frau Lisbeth Weinheubel 17.08. Frau Helga Brade Herr Peter Gloede Herr Joachim Hoffmann Frau Lieselotte Kerner Frau Irmgard Lamprecht Frau Inge Müller Frau Ruth Stöbling Herr Gerhard Wegner 18.08. Herr Hartmut Böckenhagen Herr Klaus Broese Frau Irma Rose Frau Ursula Steinhöfel Frau Christel Stiewe 19.08. Frau Vera Hagenow Frau Ingrid La Ramee Herr Hans-Joachim Thiede 20.08. Herr Friedhelm Dreblow Herr Klaus Götte Herr Gerhard Krakowski Herr Horst Netzer Frau Irmgard Rohde 21.08. Frau Vera Braun Herr Kurt Hannebauer Herr Werner Kilikowski Herr Wolfgang Kirsch Frau Gisela Langner Herr Dieter Reißbach Frau Marietta Tott 22.08. Frau Evamaria Bahr Frau Elli Großkopf Frau Irmgard Hennig Frau Martha Jugert Frau Bärbel Schmidt Herr Klaus Stöcker 23.08. Herr Hans Gast Herr Roland Müller Frau Hildegard Vincenz 24.08. Herr Harald Daske Frau Anna Ewert

Nr. 08/13

-4-

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

zum 82. Geburtstag zum 85. Geburtstag zum 82. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 82. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 84. Geburtstag zum 90. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 84. Geburtstag zum 94. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 93. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 88. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 88. Geburtstag zum 87. Geburtstag zum 83. Geburtstag zum 87. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 81. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 78. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 87. Geburtstag zum 81. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 85. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 89. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 89. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 91. Geburtstag

25.08. 26.08.

27.08.

28.08.

29.08.

30.08.

31.08.

01.09.

02.09.

03.09. 04.09.

05.09. 06.09.

07.09.

08.09. 09.09.

Herr Herr Frau Frau Frau Frau Frau Frau Frau Herr Frau Herr Herr Frau Frau Herr Herr Frau Frau Herr Frau

Henning Ihlenfeldt Wolfgang Ksionzek Helga Orgel Marianne Krohn Hannelore Brauner Gisela Dust Gertrud Hermann Grete Schmidt Erika Schütt Karl Ludwig Langner Renate Uteß Fredi Zielke Lutz Schäfer Edeltraut Theel Brigitte Werth Klaus Lippold Bert-Rüdiger Plewa Karin Schäfer Doris Wilke Erich Heidler Traute Jakob

zum 73. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 86. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 87. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 71. Geburtstag

Frau Frau Frau Frau Frau Herr Frau Frau Herr Herr Frau Herr Herr Frau Frau Frau Frau Frau Herr Frau Frau Herr Herr Herr Frau Frau Herr Frau Frau Herr Herr Frau Herr Frau Frau Frau Frau Frau Frau Frau Frau Frau Frau Frau Frau Frau Frau

Waltraud Macher Inge Taraschewski Helga Winkler Ingrid Blankenstein Walburga Bolljahn Herbert Böttcher Wally Hindenburg Emmi Köppen Rudi Stoffregen Martin Struck Christel Zitzke Manfred Lange Paul Lievert Christel Pieper Ursula Schreen Margot Ziemke Helga Plöger Ursel Rapsch Fritz Rohloff Bärbel Schönegge Gerda Sohn Gerhard Wittenberg Manfred Bachmann Horst Pawlikowski Waltraud Espig Marie-Luise Gorkow Herbert Reimer Annemarie Blaschek Edith Dreblow Friedhelm Herrmann Horst Hölter Gisela Jarling Albert Mielke Ilse Pakura Annerose Schmidt Ursula Reinke Annemarie Stange Gertraude Stoffregen Christel Dittmann Ilse Dreblow Ida Bredow Edith Hübner Marie Kurzweil Elfriede Lippstreuer Lieselotte Pöche Janina Schrammek Hildegard Trikojat

zum 78. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 94. Geburtstag zum 84. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 81. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 87. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 86. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 83. Geburtstag zum 88. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 78. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 81. Geburtstag zum 88. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 78. Geburtstag zum 83. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 85. Geburtstag zum 78. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 78. Geburtstag zum 87. Geburtstag zum 85. Geburtstag zum 81. Geburtstag zum 83. Geburtstag zum 82. Geburtstag zum 81. Geburtstag zum 86. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 86. Geburtstag


-5-

Nr. 08/13

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Die nächste Ausgabe des UECKERMÜNDER STADTREPORTERS erscheint am DIENSTAG, DEM 10.09.2013. Annahmeschluss für redaktionelle Beiträge und Anzeigen ist FREITAG, DER 30.08.2013, 10:00 UHR. Die nächste Ausgabe bereits ab 03.09. online lesen:

www.ueckermuende.de/stadtreporter.htm presse@ueckermuende.de • Fax: 039771/28444

Abrechnung der Kurabgabe-Meldescheine (JA) Nach Ablauf des jeweiligen Monats (Mai bis September) des Erhebungszeitraumes der Kurabgabe in der Stadt Seebad Ueckermünde sind die ausgefüllten Meldescheine durch die Quartiergeber entsprechend der Kurabgabesatzung in

Gewässer- und Deichschau Der Wasser- und Bodenverband „Uecker-Haffküste“ informierte über die Schautermine des Jahres 2013 in seinem Verbandsgebiet. Für den Schaubereich III, den Stadtbereich Ueckermünde, findet die Schau am Dienstag, dem 27. August, ab 08:00 Uhr statt. Treffpunkt ist der Parkplatz am Busbahnhof Ueckermünde.

der Touristik-Information Ueckermünde unverzüglich abzugeben.

Die Friedhofsverwaltung Ueckermünde der Gemeinnützigen Werk- und Wohnstätten GmbH mit Sitz in der Belliner Straße erreichen Sie unter der Rufnummer

039771/536821 Energieberatung Verbraucherzentrale M-V Montag, 19.08., 14:00 bis 16:00 Uhr Am Rathaus 5, Beratungsraum 207 (1. OG, Flur Bauamt) vorherige Terminabsprache bitte unter Telefon 0381/2087050

Monatliche Sprechstunde des Bürgermeisters in Ueckermünde-Ost Bürgermeister Gerd Walther bietet monatlich einmal eine Sprechstunde in Ueckermünde-Ost an. Die nächste Sprechstunde findet Dienstag, den 03. September, zwischen 16:00 und 18:00 Uhr im Freizeitzentrum, Haffring 20, statt.

Der Stadtpräsident informiert: Liebe Einwohner von Ueckermünde, wenn Sie Anliegen, Vorschläge oder Hinweise an die Stadtvertretung, oder auch an mich als Stadtpräsidenten herantragen wollen, besteht dazu über nachfolgende Kontaktadresse die Möglichkeit einer Terminvereinbarung. Aber auch die schriftliche Einreichung von Fragen oder Problemen ist möglich. Wenden Sie sich bitte in beiden Fällen an die Stadtvertretung Ueckermünde Der Stadtpräsident Am Rathaus 3 (Schloss), Zimmer 225 17373 Ueckermünde Telefon: 039771/28413, Fax: 28418 E-Mail: stadtpraesident@ ueckermuende.de Mit freundlichen Grüßen Arnim Beduhn

Öffnungszeiten Klappbrücke Montag bis Freitag 08.00 bis 08:15 Uhr 13:00 bis 13:15 Uhr 15:00 bis 15:15 Uhr 19:00 bis 19:15 Uhr Samstag/Sonn- und Feiertag 08:00 bis 08:15 Uhr 10:00 bis 10:15 Uhr 13.00 bis 13:15 Uhr 15:00 bis 15:15 Uhr 17:00 bis 17:15 Uhr 19:00 bis 19:15 Uhr Kontakt Hafenmeister: 0170/7454543

Blaue Papiertonne - Abholung Ueckermünde 1: Entleerung Dienstag, 27.08.2013 Abfuhr mit Seitenlader: Am Gewerbepark, Ahornweg, Am Tierpark, Am Wiesengrund, Anklamer Str., Backofenweg (v. Grüner Weg), Belliner Str., Bornkamp, Bremer Str., Chausseestr., Eckbusch, Eggesiner Str., Feldstr., Gerichtsstr., Greifswalder Str., Grüner Weg, Haffstr., Hamburger Str., Heideweg, Jägersteig, Kamigstr., KlausStörtebeker-Weg, Lübecker Str., Neuendorfer Str., Oststr., Parkweg, Reeperbahn, Rochower Str., Rostocker Str., Schnake, Schulweg, Siedenfeld, Stralsunder Str., Wismarer Str., Rochow

Ueckermünde 2: Entleerung Dienstag, 27.08.2013 Abfuhr mit Hecklader: Ackerhof, Altes Bollwerk, Am Schützenwald, Am Schwarzen See, Am Strand, Am Ueckerdamm, An der Volksbühne, Apfelallee, A.-Bartelt-Str., Bergstr., Burgsteig, Dr.-G.-Bodeck-Str., Bornbruchweg, Fischerstieg, Gartenstr., Goethestr., Grabenstr., Hirtenstieg, Hospitalstr., J.-S.Bach-Str., Kanalweg, Kastanienallee, Kirchgasse, Klockenberg, Kranichstr., Liepgartener Str., Lübecker Str. Ausbau, Markt, Neues Bollwerk, Pattenser Str., Ravensteinstr, Reiherstieg, Ringstr., R.Koch-Str., Rosenmühler Weg, Sander Str., Schafbrückweg, Schäferweg, Schulstr., Schwarzer Weg, Töpferstr., Ueckerstr., Usedomer Str., Wallstr., Weg am Rosengarten, Wiesenstr., Winkelstr., Zarowmühl, Zum Strand

Bellin, Berndshof: Entleerung Freitag, 16.08.2013 Abfuhr mit Seitenlader Die Entleerung erfolgt ab 06:00 Uhr.

ACHTUNG! Die Faxnummern im Rathaus: Bürgermeister Hauptamt Kämmerei Ordnungsamt Einwohnermeldeamt/ Standesamt Bauamt Touristik-Info Wirtschaftsförderung

039771/284 18 039771/284 44 039771/284 99 039771/284 92 039771/284 91 039771/284 70 039771/284 87 039771/284 94

Die nächste Abholung „Gelber Sack“ in Ueckermünde mit den Ortsteilen Bellin und Berndshof sowie in Rochow erfolgt an folgenden Tagen:

Montag, dem 19. August 2013 Montag, dem 02. September 2013 Die Bereitstellung der Säcke muss bis 06:00 Uhr erfolgen!


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Nr. 08/13

-6-

Bundestagswahl am 22. September 2013 Bekanntmachung der Gemeindebehörde über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen für die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 1. Das Wählerverzeichnis zur Bundestagswahl für die Wahlbezirke der Stadt Ueckermünde wird in der Zeit vom 02. bis 06. September 2013 während der allgemeinen Öffnungszeiten im Einwohnermeldeamt der Stadt Ueckermünde. Am Rathaus 3, 17373 Ueckermünde, Zimmer 101, barrierefrei, für Wahlberechtigte zur Einsichtnahme bereitgehalten. Jeder Wahlberechtigte kann die Richtigkeit oder Vollständigkeit der zu seiner Person im Wählerverzeichnis eingetragenen Daten überprüfen. Sofern ein Wahlberechtigter die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Daten von anderen im Wählerverzeichnis eingetragenen Personen überprüfen will, hat er Tatsachen glaubhaft zu machen, aus denen sich eine Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit des Wählerverzeichnisses ergeben kann. Das Recht auf Überprüfung besteht nicht hinsichtlich der Daten von Wahlberechtigten, für die im Melderegister ein Sperrvermerk gemäß den § 21 Abs. 5 des Melderechtsrahmengesetzes entsprechenden Vorschriften der Landesmeldegesetze (§ 34 Abs. 5 Landesmeldegesetz M-V) eingetragen ist. Das Wählerverzeichnis wird im automatisierten Verfahren geführt. Wählen kann nur, wer in das Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein hat. 2. Wer das Wählerverzeichnis für unrichtig oder unvollständig hält, kann in der Zeit vom 20. Tag bis zum 16. Tag vor der Wahl, spätestens am 06. September 2013 bis 11:30 Uhr, bei der Gemeindebehörde Stadt Ueckermünde Einwohnermeldeamt Am Rathaus 3 17373 Ueckermünde Zimmer 101 Einspruch einlegen. Der Einspruch kann schriftlich oder durch Erklärung zur Niederschrift eingelegt werden. 3. Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten bis spätestens zum 01. September 2013 eine Wahlbenachrichtigung. Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, muss Einspruch gegen

schein erteilt werden.

das Wählerverzeichnis einlegen, wenn er nicht Gefahr laufen will, dass er sein Wahlrecht nicht ausüben kann. Wahlberechtigte, die nur auf Antrag in das Wählerverzeichnis eingetragen werden und die bereits einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragt haben, erhalten keine Wahlbenachrichtigung. 4. Wer einen Wahlschein hat, kann an der Wahl in dem Wahlkreis Nummer 16 Mecklenburgische Seenplatte I Vorpommern-Greifswald II durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlraum (Wahlbezirk) dieses Wahlkreises oder durch Briefwahl teilnehmen. 5. Einen Wahlschein erhält auf Antrag 5.1 ein in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter, 5.2 ein nicht in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter, a) wenn er nachweist, dass er ohne sein Verschulden die Antragsfrist auf Aufnahme in das Wählerverzeichnis nach § 18 Abs. 1 der Bundeswahlordnung (bis zum 01. September 2013) oder die Einspruchsfrist gegen das Wählerverzeichnis nach § 22 Abs. 1 der Bundeswahlordnung (bis zum 06. September 2013) versäumt hat, b) wenn sein Recht auf Teilnahme an der Wahl erst nach Ablauf der Antragsfrist nach § 18 Abs. 1 der Bundeswahlordnung oder der Einspruchsfrist nach § 22 Abs. 1 der Bundeswahlordnung entstanden ist, c) wenn sein Wahlrecht im Einspruchsverfahren festgestellt worden und die Feststellung erst nach Abschluss des Wählerverzeichnisses zur Kenntnis der Gemeindewahlbehörde gelangt ist. Wahlscheine können von in das Wählerverzeichnis eingetragenen Wahlberechtigten bis zum 20. September 2013, 18:00 Uhr, bei der Gemeindebehörde mündlich, schriftlich oder elektronisch beantragt werden. Im Falle nachweislich plötzlicher Erkrankung, die ein Aufsuchen des Wahlraumes nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten möglich macht, kann der Antrag noch bis zum Wahltage, 15:00 Uhr, gestellt werden. Versichert ein Wahlberechtigter glaubhaft, dass ihm der beantragte Wahlschein nicht zugegangen ist, kann ihm bis zum Tage vor der Wahl, 12:00 Uhr, ein neuer Wahl-

Nicht in das Wählerverzeichnis eingetragene Wahlberechtigte können aus den unter 5.2 Buchstaben a bis c angegebenen Gründen den Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines noch bis zum Wahltage, 15:00 Uhr, stellen. Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Ein behinderter Wahlberechtigter kann sich bei der Antragstellung der Hilfe einer anderen Person bedienen. 6. Mit dem Wahlschein erhält der Wahlberechtigte -

-

einen amtlichen Stimmzettel des Wahlkreises, einen amtlichen blauen Stimmzettelumschlag, einen amtlichen, mit der Anschrift, an die der Wahlbrief zurückzusenden ist, versehenen roten Wahlbriefumschlag und ein Merkblatt für die Briefwahl. Die Abholung von Wahlscheinen und Briefwahlunterlagen für einen anderen ist nur möglich, wenn die Berechtigung zur Empfangnahme der Unterlagen durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachgewiesen wird und die bevollmächtigte Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt; dies hat sie der Gemeindebehörde vor Empfangnahme der Unterlagen schriftlich zu versichern. Auf Verlangen hat sich die bevollmächtigte Person auszuweisen. Bei der Briefwahl muss der Wähler den Wahlbrief mit dem Stimmzettel und dem Wahlschein so rechtzeitig an die angegebene Stelle absenden, dass der Wahlbrief dort spätestens am Wahltage bis 18:00 Uhr eingeht. Der Wahlbrief wird innerhalb der Bundesrepublik Deutschland ohne besondere Versendungsform ausschließlich von der Deutschen Post AG unentgeltlich befördert. Er kann auch bei der auf dem Wahlbrief angegebenen Stelle abgegeben werden.

Ueckermünde, 13. August 2013

Walther Bürgermeister


-7-

Nr. 08/13

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Amtliche Mitteilungen und Bekanntmachungen

Sperrmüllentsorgung

Erneute öffentliche Auslegung des geänderten Entwurfes des Bebauungsplanes Nr. B-33 „Wohnen an der Volksbühne“ gemäß § 4a Abs. 3 Baugesetzbuch (BauGB) i.V. mit § 3 Abs. 2 BauGB

In wenigen Tagen ist wieder einmal Sperrmüllentsorgung in Ueckermünde. Bitte denken Sie daran, wirklich nur das herauszustellen, was in den Sperrmüll gehört. Nicht dazu gehören z.B. Kühlgeräte, Pkw-Ersatzteile, Farbgebinde, Asbestplatten, Autoreifen und sperrige Gegenstände.

Der geänderte Entwurf für das Plangebiet zwischen Kamigstraße und Töpferstraße in Ueckermünde, angrenzend an die Zufahrt zum Parkplatz an der Volksbühne und dem Park an der Volksbühne, gelegen auf den Flurstücken 49/11 tlw., 49/13 tlw., 49/15 tlw., 49/16 tlw., 59/3 tlw., 59/4 tlw., 60/3 tlw. und 60/5 der Flur 14, Gemarkung Ueckermünde wird erneut öffentlich ausgelegt. Da die Größe der Grundfläche gemäß § 19 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) weniger als 20.000 m² beträgt, wird der Bebauungsplan gemäß § 13 a Abs. 1 Nr. 1 BauGB im beschleunigten Verfahren aufgestellt. Von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2 a BauGB, von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach § 6 Abs. 5 Satz 3 und § 10 Abs. 4 BauGB wird abgesehen. Der geänderte Entwurf des Bebauungsplanes Nr. B-33 „Wohnen an der Volksbühne“ sowie die geänderte Entwurf der Begründung liegen in der Zeit vom 21.08.2013 bis zum 06.09.2013 in der Stadtverwaltung Ueckermünde, Bauund Ordnungsamt, Am Rathaus 5, Zimmer 210, während folgender Zeiten zu jedermanns Einsicht öffentlich aus: Mo/Mi/Do

08:00 – 11:30 Uhr 13:00 – 15:30 Uhr

Dienstag Freitag

08:00 – 11:30 Uhr 13:00 – 18:00 Uhr 07:30 – 12:00 Uhr

Während dieser Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen zu dem geänderten Entwurf der Planunterlagen schriftlich oder während der Dienststunden im Bau- und Ordnungsamt der Stadt Ueckermünde zur Niederschrift vorgebracht werden. Die Stadt bestimmt, dass Anregungen dabei nur zu den geänderten bzw. ergänzten Festsetzungen und Darstellungen vorgebracht werden können. Die Änderung betrifft die Art der baulichen Nutzung. Verspätet abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Folgende Termine gelten für die einzelnen Straßenzüge: 02.09.

Ackerhof, Am Wiesengrund (Containergestellung), A.-BarteltStr., Bergstr., Bornkamp, Chausseestr., Gartenstr., Goethestr., Kastanienallee, Reeperbahn, Schafbrückweg (von Chausseestr. bis Ahornweg), Schnake, Siedenfeld, Wallstr

03.09.

Altes Bollwerk, Am Ueckerdamm, An der Volksbühne, Anklamer Str., Grabenstr., Hospitalstr., Kirchgasse, Markt, Neues Bollwerk, Schulstr., Töpferstr., Ueckerstr., Weg am Rosengarten

04.09.

Am Schwarzen See, Bremer Str., Feldstr., Greifswalder Str., Hamburger Str., Jägersteig, Lübecker Str., Lübecker Str. Ausbau, Oststr., Ringstr., Rostocker Str., Schulweg, Stralsunder Str., Usedomer Str., Wismarer Str.

04.09.

Ahornweg, Am Schützenwald, Apfelallee, Bornbruchweg, Dr.G.-Bodeck-Str., Liepgartener Str., Ravensteinstr., R.-KochStr., Rosenmühler Weg, Schafbrückweg (von Ravensteinstr. bis Ahornweg), Wiesenstr., Zarowmühl

05.09.

Am Gewerbepark, Burgsteig, Eggesiner Str., Geschw.-SchollStr., J.-S.-Bach-Str., Klockenberg, Parkweg, Rochower Str., Schwarzer Weg

10.09.

Haffring, Ispericher Str.

09.09.

Am Strand, Belliner Str., Fischerstieg, Haffstr., Heideweg, Hirtenstieg, Kanalweg, Kranichstr., Neuendorfer Str., Pattenser Str., Reiherstieg, Sander Str., Schäferweg, W.-Seelenbinder-Str., Winkelstr., Zum Strand

06.09.

Am Tierpark, Backofenweg, Eckbusch, Gerichtsstr., Grüner Weg, Kamigstr., Klaus-Störtebeker-Weg

11.09.

Bellin, Berndshof

Ueckermünde, den 13.08.2013

i.V. Kliewe Stellv. Bürgermeister

- Siegel -

Planzeichnung dazu untenstehend

Hinweis: Bitte stellen Sie in Wohngebieten mit Geschosswohnungebauten (Ueckermünde-Ost und Ueckermünde-West) den Sperrmüll nur an den dafür ausgewiesenen Plätzen ab.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Nr. 08/13

-8-

Mit Block und Kamera in Ueckermünde unterwegs Baustart in Berndshof

Hier wird ab sofort gebaut. (Kl) Nachdem im vergangenen Jahr der erste Bauabschnitt der Straßen- und Nebenanlagensanierung im Ueckermünder Ortsteil Berndshof abgeschlossen werden konnte, wird ab sofort mit dem fehlenden zweiten Bauabschnitt weitergemacht. Dazu fand am 23. Juli mit den Anwohnern im Beisein der Baufirma STRABAG eine Bürgerveranstaltung statt, auf der die Anlieger über den Bauablauf informiert wurden. Gebaut wird demnach in mehreren Teilabschnitten, jeweils unter Vollsperrung des betroffenen Abschnittes. Die Baufirma sicherte

allerdings zu, dass wichtige Transporte, wie Heizöllieferung, Möbelwagen oder die Anlieferung von Baumaterial nach vorheriger Absprache ermöglicht werden. Zur Hausmüllentsorgung und zu den Abfuhrterminen der Blauen Tonnen wird die Baufirma diejenigen Tonnen, die sich im Baufeld befinden, zur Abfuhrstelle und zurück transportieren. Deshalb sollten die Anwohner ihre Tonnen mit der Hausnummer beschriften, um die eigene Tonne zu erhalten. Auch die Glascontainer werden während der Bauphase ihren Standort wechseln,

denn im hinteren Bereich des Ortes kann eine Abfuhr nicht erfolgen. Der baustellenbedingte Standort wird vorübergehend gleich am Ortseingang von Berndshof aus Richtung Belliner Straße sein. Hier wird dann auch im September der zentrale Platz für die Ablagerung von Sperrmüll für diesen Ortsteil sein. Der Neubau der Straße und der Nebenanlagen konnte nur ermöglicht werden, weil die Stadt Ueckermünde eine Förderung aus dem Europäischen Fonds zur Entwicklung ländlicher Räume (ILERLMV) erhalten hat.

Zurück in die Vergangenheit: Schlosshofspektakel

Am 13. Juli wurde der Schlosshof wieder zur Kulisse mittelalterlichen Treibens. Wie im Vorjahr lud nämlich der Kulturwerk Altstadt e.V. zum Schlosshofspektakel ein. Herzog Bogislaw X. und sein Gefolge überraschten die „Untertanen“

mit allerlei Gaukelei, mittelalterlichen Klängen, handwerklichem Treiben und Ritterkämpfen. Es war ein gelungenes Fest. Bereits am Abend zuvor gab es in der Marienkirche ein Konzert mit dem Drehorgelorchester aus Braunschweig, die Drehorgelspieler belebten dann auch das Spektakel. Wie bediene ich eine Armbrust, wie bearbeite ich Holz, wer wollte, konnte es ausprobieren. Witzige Wortgefechte der Darsteller in mittelalterlichen Spielszenen, Märchenaufführung, Bauchtanz und Feuershow, es wurde dem Volke viel geboten. Herzlicher Dank den Akteuren rund um den Kulturwerk Altstadt e.V.. Bestimmt wird der Herzog auch im kommenden Jahr wieder ein Spektakel geben...

Fotos (5): Nordkurier


-9-

Nr. 08/13

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Die 50. Ueckermünder Hafftage sind Geschichte

Foto: Christopher Niemann Am vierten Juliwochenende feierten die Ueckermünder und ihre Gäste traditionell das größte Volksfest am Stettiner Haff. Für jedermann waren wieder tolle Programmpunkte dabei. Den Auftakt zum Jubiläumsfest bildete am Freitagabend ein tolles Livekonzert. Chris Norman zog die tausenden Besucher in seine Bann und legte mit seiner Band einen tollen Bühnenauftritt hin. Das Höhenfeuerwerk verzauberte anschließend die vielen Besucher. Das Bühnenprogramm am Samstagnachmittag gestalteten die Haff BigBand, „Die Band von letztens“ und Willi Freibier. Am Abend dann rockte die Breaker Band den Park und der Party erprobte DJ Alex Stuth von Ostseewelle Hitradio MV heizte den Massen ordentlich ein. Am Sonntagnachmittag sang

das Schlagerduo Diana und Marco leider vor nur wenigen Zuhörern, denn die Hitze erreichte am Sonntag ihren Höhepunkt und war sicher mit für den nur geringen Besucherverkehr verantwortlich. Der Ueckerpark füllte sich wieder etwas, als kurz vor 17:00 Uhr die Randfichten Stimmung in die Bankreihen brachten eine tolle Show der drei Sachsen. Für einen schwungvollen Abschied von den Hafftagen sorgte am Abend dann Schlagerstar Olaf Henning. Toll auch, dass die Stars der Hafftage wieder „zum Anfassen“ waren. Henning gab nach seinem Auftritt neben der Bühne beispielsweise beinah eine Stunde lang Autogramme! Zu einem zünftigen Volksfest gehörten natürlich auch wieder der Rummel und ein buntes Markttreiben. Maritimen Charakter verlieh den Hafftagen diesmal nicht nur das polnische Marineschiff Orp „Jamno", das bereits am Freitagmorgen in den Hafen einlief. Auch die „Oie“ vom Wasser- und Schifffahrtsamt und das Gewässerüberwachungs- und Ölbekämpfungsschiff „Strelasund“ luden am Festwochenende zu Besichtigungen ein. Es ist toll und nicht selbstverständlich, dass die Besatzungen dieser Schiffe jedes Jahr wieder im Stadthafen anzutreffen sind. Dafür an dieser Stelle unser ausdrücklicher Dank! Besondere Hingucker am Bollwerk waren zu den Jubiläumshafftagen ohne Zweifel die beiden historischen Schiffe, die Kieler und die Poeler Kogge. Viele Gäste nutzten die

Gelegenheit für einen Törn auf dem Haff und probierten sich selbst einmal als Bootsführer. Einen kleinen Wermutstropfen gab es leider am Samstagnachmittag. Die wartenden Zuschauer konnten zwar den Start des traditionellen Bootskorsos verfolgen, doch kurz danach musste die Bootsparade abgebrochen werden: wegen der immens hohen Temperaturen streikte die Klappbrücke und konnte nicht gezogen werden. Die Schiffe mussten daher leider wieder kehrt machen und konnten sich nicht den Zuschauern präsentieren. Auch Sport wurde natürlich geboten. Im Waldstadion boten die Fußballer des FSV Einheit eine gute Vorstellung und unterlagen dem Regionalligisten aus Neustrelitz nur knapp mit 0:2. Die Wettbewerbe der Schützen, das Segeln um das „Blaue Band vom Stettiner Haff“ und der 22. Ueckermünder Abendlauf waren weitere sportliche Höhepunkte im Rahmen der Hafftage. Das Böller- und Kanonierstreffen ist ebenfalls kaum noch wegzudenken. Vergessen wollen wir an dieser Stelle auch nicht die Vereine, die das Programm der Hafftage bereicherten. Allen Beteiligten, insbesondere der Großmarkt Rostock GmbH und der Agentur Rudolf, gilt unser Dank für ein tolles Jubiläumsfest! Übrigens: Noch bis zum 30. August kann im Bürgersaal der Stadt eine kleine Fotoausstellung zum Thema „50 Jahre Hafftage“ besichtigt werden.

Alle Hafftage-Fotos im Internet unter www.ueckermuende.de

Foto: Christopher Niemann


Nr. 08/13

- 10 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Damentrio bildet neue Tierpark-Geschäftsleitung

Am 26. Juli wurde im Tierpark vom Vorstand des Vereins, vertreten durch den

Vorsitzenden Reinhard Thiessen, Bürgermeister Gerd Walther und Herrn Leh-

mann, die neue Geschäftsleitung vorgestellt. Frau Katrin Töpke (2.v.r.) wurde offiziell als neue Direktorin des Tierparks begrüßt. Die Geschäftsleitung des Tierparks besteht noch aus zwei weiteren Damen. Stellvertreterin ist Reintraut Prey (rechts) und Kuratorin Dr. Brigitte Rohrhuber (links). Die neue Direktorin wurde auch von langjährigen Partnern und Freunden des Tierparks begrüßt. Der Bürgermeister von Police Herr Władysław Diakun (2.v. l.) und seine Mitarbeiter waren zahlreich zur Amtseinführung an der neuen Wolfsanlage erschienen. Sogar die tierischen Bewohner des Tierparks haben ihren Vertreter geschickt. Walter, der liebevolle Hirsch, hat die ganze Zeit das neue Tierpark-Damentrio begleitet.

Wanderer machen Halt im Seebad (JA) Jörg Bauermeister (45) und sein Sohn Friedrich (13) starteten am 16. Juli in Basdorf bei Wandlitz nördlich von Berlin als Wanderer mit dem Ziel, Swinemünde an der Ostsee zu erreichen. Am 25. Juli erreichte der Mathematiker aus Potsdam nebst Sohn das Etappenziel Ueckermünde. Unterkünfte wie Zeltplatz, Hotel oder in freier Natur wurden über Internet oder vor Ort gebucht. Orientiert haben sich die beiden Wanderer über ein Navigationssystem. Mit einer 30 kg schweren und auch sehr teuren Ausrüstung sowie drei Liter Wasser wurden die täglichen Etappen absolviert. Das Schuhwerk war so hochwertig, dass auf ein Ersatzpaar für unterwegs verzichtet werden konnte. Teilweise war es auf den Streckenabschnitten sehr einsam und die beiden Wanderer waren völlig erschöpft. Die beiden Basdorfer wollten mit der Wanderung testen, ob es überhaupt zumutbar ist, eine solche Strecke zu Fuß zu absolvieren. In Ueckermünde nahmen Sie Quartier im Hotel am Markt, um sich für die letzte Etappe fit zu machen. Trotz der hochsommerlichen Temperaturen stand leider auf Grund der Erschöpfung kein Strandbesuch mehr an.

Am 02. Juli überbrachte Ueckermündes Bürgermeister Gerd Walther

Frau Elisabeth Gawenda die herzlichsten Glückwünsche der Stadt Ueckermünde zum

95. Geburtstag.

Die beiden Wanderer (vorn) vor der Touristik-Info.

Begrüßungsvormittag für Urlauber Noch bis zum 09. September führen die Mitarbeiter der TouristikInformation jede Woche einen Begrüßungsvormittag für Gäste und Urlauber durch. Immer montags von 11:00 bis ca. 12:00 Uhr erhalten interessierte Gäste einen kurzen Überblick über unsere Stadt und die Umgebung, zu Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen. Veranstaltungsort ist der KULTurSPEICHER in der Bergstraße.

Wir wünschen der Jubilarin vor allem Gesundheit.


- 11 -

Nr. 08/13

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Musikalischer Hochgenuss im Bürgersaal Bravo-Rufe beim Preisträgerkonzert des II. Giulio-Perotti-Gesangswettbewerbes

Foto: Frank Bieber (SBK) Am 22. Juni veranstaltete der Musikverein „Musikfreunde am Haff" e.V. das Konzert „Großer Gesangsabend des II. Giulio-Perotti-Wettbewerbes". „Gesangstalenteförderung und Vergabe der Sonderpreise" hat sich der Musikfreunde am Haff" e.V. vorgenommen. Beteiligt am Konzert waren Sänger aus Deutschland, Polen, Russland und Südkorea. Mit unglaublich hohen Frequenzen und wahnsinnig starken Stimmen ließen die Künstler die ehrwürdigen Mauern des Bürgersaals erbeben. Bereits das erste Stück „Oh, had I Jubal's lyre" aus Händels „Josua" meisterte Alicja Ciesielczuk mit zahlreichen Kolloraturen, was höchste Bewunderung der Zuhörer auslöste. Im ständigen Wechsel mit den anderen Preisträgern sang sie noch das effektvolle Lied „Elsterchen" („Sroczka") von G. Bacewicz und eine Ballade von L. Rózycki. Sören Eberbach trat zuerst mit „Ombra mai fu", der Arie aus Händels „Xerxes" auf, die er in der letzten Zeit zu seinem Hit entwickelt hat. Wie auch bei den beiden weiteren Liedern von L. Rózycki „Auf dem Mond" („Na ksiezycu") und von R. Schumann („Hochländers Abschied") glänzte seine warme Tenorstimme bei den vollen, runden Höhen und im ganzen Register. Mit „Benedictus" aus der „Kleinen Orgelmesse" von J. Haydn begann Friederike Bieber, die mit ihrem wunderschönen Sopran auch im weiteren Teil des Konzertes durch mehrere Feinheiten eine ganz besondere Atmosphäre im magischen Lied „Die Nacht" von R. Strauss schaffen konnte. Auch im Lied von Rózycki „Paradiesvogel" („Rajski ptak"), das Friederike dargeboten hat, hielten die Zuhörer den Atem an. Warum Annika Schlicht den Grand Prix 2012 gewonnen hat, war für alle, die sie zum ersten Mal gehört haben, nach ihrem ersten Auftritt „Verborgenheit" von H. Wolf klar. Die sehr emotionale, technisch ausgefeilte Interpretationen in Dalilas Arie von C. Saint-Saens, in Wagners Lied „Schmerzen" sowie in Rossinis Tancredis Arie „O patria... di tanti palpiti" zog die Mezzosopranistin das Publikum in ihren Bann. Ebenso hervorragend präsentierte sich Ksenia Belolipetskaya. Sie verzauberte mit der Arie „Lungi dal caro bene" von G. Sarti, jedoch noch mehr beeindruckte Ksenia mit dem russischen Volkslied und mit dem Lied von A. Dar-

gomyzski „Charui menya, charui“ in ihrer Muttersprache. Ganz bescheiden blieb der Publikumsliebling von 2012 Sunhye Jang. Zärtlich und lyrisch begann Sunhye mit der Arie der Louise „Depuis le jour" von G. Charpentier ihren Vortrag. Mit enormer innerlicher Darstellungskraft brachte sie das Lied „Ständchen" von R. Strauss zu Gehör. Die Sopranistin hatte aber noch eine weitere Steigerung mit der Arie „Pace, pace" aus der Verdi-

Oper „Die Macht des Schicksals" zum Finale des fantastischen Konzertes zu bieten. Unbedingt erwähnenswert ist die besondere Leistung des erst 21jährigen Pianisten Marcus Merkel, der die Künstler so musikalisch und schön am Flügel begleitete. Es ist schwer zu glauben, aber alle Sänger haben sich im Laufe der Monate nach dem Wettbewerb im Herbst 2012 nochmals weiter entwickelt. Die Gäste waren angetan und berichteten mit lächelnden Gesichtern bereits in der Pause, dass der Abend zu Tränen rührte und dass es tief unter die Haut ging. Zugunsten des III. Perotti-Gesangswettbewerbs spendeten die begeisterten Zuhörer zusätzlich 150 Euro! Dafür geht an alle ein ganz herzlicher Dank! Allen Zuschauern ist sicher klar geworden, dass es nur der nächste Internationale Giulio-Perotti-Gesangswettbewerb im Seebad Ueckermünde vom 11. bis 17. Oktober möglich macht, nochmals so hohe künstlerische Leistungen zu erleben.

91 Bewerber aus 18 Ländern beim III. Giulio-Perotti-Gesangswettbewerb (SBK) In diesem Jahr wurden die Organisatoren des III. Internationalen GiulioPerotti-Gesangswettbewerbs mit Anmeldungen überschwemmt. Viele Bewerber mussten auf die künftigen Durchführungen des Giulio-Perotti-Gesangswettbewerbs verwiesen werden, denn es wäre zeitlich nicht möglich gewesen, über hundert Sänger im Laufe der zwei Tage der ersten Runde des Giulio-PerottiWettbewerbs vorsingen zu lassen. Sänger aus Ägypten, China, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Island, Japan, Kanada, Kroatien, Niederlande, Österreich, Polen, Russland, Schweiz, Südkorea, Tschechien, Weißrussland und Zypern werden im Herbst (11. bis 17. Oktober) in Ueckermünde ihr Können unter Beweis stellen. Die ebenso international mit renommierten Opernsängern und Hochschulprofessoren besetzte Jury (Prof. Bożena Betley/Polen, Dr. Dr. Sylwia Burnicka-Kalischewski/Deutschland, Friederike Meinel/Deutschland, Prof. Marilyn Rees/Großbritannien, Prof. Janet Williams/USA, Maestro Diego Crovetti/ Italien, Prof. Johannes Mannov/Dänemark und Prof. Włodzimierz Zalewski/ Polen) werden sich ca. 120 Lieder und Arien täglich angehören und die besten 20 Sänger und Sängerinnen für die Finalrunde wählen. Die hervorragenden Pianisten kommen ebenso aus unterschiedlichen Städten der Welt: Małgorzata Kluźniak-Celińska aus Warschau, Marina Belashuk aus Moskau, Thomas Hinz aus Rostock und Diego Crovetti aus Mailand sind dabei. Die Programme der Teilnehmer beinhalten wunderschöne und anspruchsvolle

Stü-cke. Alle sieben bis acht Minuten erleben wir ein anderes Gesicht, eine andere Stimme, eine andere Kultur, andere Werke und eine andere Sensibilität. Bei der Eröffnung (11. Oktober, 19:00 Uhr, Volksbühne) wird uns das Musikschulorchester Uecker-Randow-Sinfoniès unter Leitung von Constantin Simion erfreuen. Die Wertungen der ersten Runde werden am 12. und 13. Oktober von 09:00 bis 20:00 Uhr in der Aula der Regionalen Schule Ueckermünde ausgetragen. Am 14. Oktober findet auch vor Ort die II. Runde statt (09:00 - 20:00 Uhr, Regionale Schule). Beim Finale am 15. Oktober kann man völlig unabhängig von den Juroren seine Stimme für 5 Euro (oder mehr) für den Publikumsliebling abgeben. Der Kandidat, der die meisten Stimmen bekommt, wird die gesamte von dem Publikum gespendete Summe beim Preisträgerkonzert am 16. Oktober als Publikumspreis in Empfang nehmen. Die Final- und Preisträgerkonzerte beginnen um 18:00 Uhr in der Volksbühne. In beiden Konzerten werden die Sängerinnen und Sänger vom Orchester der Hochschule der Künste Stettin unter der Leitung von Dr. Jacek Kraszewski begleitet. Der Eintritt ist in jeder Runde des Wettbewerbs frei! Wer die Künstler moralisch unterstützen oder einfach herrliche Musik, die unter die Haut geht, erleben möchte, ist ganztägig herzlich eingeladen. Unterstützen kann man die jungen Gesangstalente auch mit einer freien Unterkunft. Ansprechpartnerin ist Frau Dr. Dr. Sylwia Burnicka-Kalischewski, Telefon 039771/185500, E-Mail: perotti @ueckermuende.de.

www.internationaler-perotti-gesangswettbewerb.de


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 12 -

Nr. 08/13

Veranstaltungen im

KULTurSPEICHER

montags, 15:00 Uhr Handarbeitskurs Klöppeln - spinnen - sticken - stricken montags, 19:30 -21:00 Uhr ERDFRAUEN Töpferkurs mit Kathrin Nielsen Freitag, 16. August, 20:00 Uhr

Musikkabarett mit Johannes Kirchberg der Wolf im Chansonkleid

Foto: Melanie Zwiehoff Alles, was Sie über Kirchberg wissen, stimmt: Ja, er hat Millionen im Lotto gewonnen. Ja, er hat kochen gelernt und räumt heimlich Supermärkte um. Was tut man nicht alles für ein neues Lied: Getreu dem Motto, dass man nur besingen kann, was man erlebt hat. Deshalb hat er undercover unter Kinderwagenschieberinnen gelebt und nachts alte Freunde besucht. Unangekündigt. Von wegen einmal ist keinmal. Einmal ist einmal! Es ist an der Zeit mit den alten Lügen aufzuhören: Geld macht glücklich und Frauen sind doch keine Männer. Wer einmal lügt, dem glaubt man auch beim zweiten Mal. Ist Kirchberg nun der Wolf im Chansonpelz oder der Floh im Wolfspelz? UNPOLITISCH KORREKTES KABARETT sagen die einen - FAMOSE KLAVIERSATIRE die anderen. Johannes Kirchberg aber sagt ICH DAGEGEN BIN DAFÜR.

Nach gefeierten Konzertauftritten, unterwegs in Deutschland, den Niederlanden und Norwegen, ist das erste Studioalbum von Tidemore endlich da. Mit „Not My World“ präsentieren die beiden Brüder Andreas und Matthias Pietsch musikalisch bewegende Songs, die mit sanften eingängigen Linien, einem ganz eigenen Klangausdruck und berührenden Texten bestechen. Wo die Worte aufhören, beginnt die Musik zu tragen. Feinfühlig und dynamisch angelegt, interpretieren die beiden Gitarristen aus Berlin ihre Songs immer wieder anregend und neu. Rhythmisches Gitarrenspiel, um die zumeist sehnsuchtsvollen Melodien geführt, unterstützt den mehrstimmigen Gesang. Zudem macht vor allem die großartige Kombination aus eindringlicher stimmlicher Präsenz, warmer Klangfarbe und einem außergewöhnlichen Falsettbereich jedes Konzert einzigartig. In ihren Songs erzählen Andreas und Matthias Pietsch von der Sehnsucht nach Lebendigkeit, vom HierSein und Scheitern, vom Verlorensein und Aufbegehren, vom Wunsch, Freiheit, Gerechtigkeit und Vertrauen zu leben. Zart berauschend, schwingt Melancholie dabei in allem, was Tidemore, die sanftmütigen Rebellen zwischen elegischem Verlangen und kraftvoller Leidenschaft, bewundernswert ehrlich und emotional im neuen Album anzubieten hat. Ein Muss für Liebeskranke, Systemkritiker, Aussteiger, Todessehnsüchtige und Lebenshungrige! Vorverkauf: 10 €, Abendkasse: 12 €

Vorverkauf: 10 €, Abendkasse: 12 € Samstag, 07. September, 20:00 Uhr

Captain Crap & Band Vorverkauf: 10 €, Abendkasse: 12 €

Galerie unterm Dach bis 26. August „menschenbilder“ von Prof. Hartmut Hornung

Freitag, 30. August, 20:00 Uhr

Samstag, 24. August, 20:00 Uhr

Greyhound George & Karl Valta - Blues Duo

Tidemore Brothers acoustic Konzert

Extra für einige Konzerte in diesem Sommer hat sich ein Blues Duo der besonde-

Vorverkauf: 10 €, Abendkasse: 12 €

ren Art zusammengefunden: Der ostwestfälische Gitarrist und Sänger Greyhound George, der soeben für den diesjährigen „German Blues Award“ nominiert worden ist, trifft auf den Mundharmonikaspieler Karl Valta, der als einer der wichtigsten Bluesmusiker Vorpommerns gilt. Eine große Gemeinsamkeit der beiden Musiker ist ihre Liebe zum traditionellen Blues, der von ihnen aber immer wieder mit ganz eigenen Ideen angereichert wird. Man darf sich also auf ein spannendes Konzert freuen!

Galerie mittlere Etage bis 27. August Deutsch-Polnische Fotoausstellung von Andrzej Lazowski, Christian Wilms und Rainer Ulrich


- 13 -

Nr. 08/13

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

In unserem Regionalwarenladen finden Sie ein vielfältiges Angebot von regionalen kunsthandwerklichen Produkten sowie Honig, Liköre, Seifen u.a. KULTurSPEICHER Bergstraße 2 17373 Ueckermünde Telefon 039771/54262 E-Mail: post@ speicher-ueckermuende.de Öffnungszeiten Regionalladen & Galerie: Mo bis Sa 10:00 - 16:00 Uhr und nach Absprache www.speicher-ueckermuende.de

Freitag, 23.08., 19:30 Uhr

Jakob Hein liest Lieblingstexte! Jakob Hein, 1971 in Leipzig geboren, studierte Medizin in Berlin, Wien, Stockholm und Boston, promovierte und arbeitete von 1998 bis 2011 in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité. Seit 1998 Mitglied der Reformbühne Heim und Welt im Berliner Kaffee Burger. Jakob Hein ist bekennender Mode-Vegetarier. Mittwoch, 11.09., 19.30 Uhr

Volker Harry Altwasser liest aus „Ich, dann eine Weile nichts“ „Ich, dann eine Weile nichts“ ist die literarische Auferweckung Bogislaws XIV. (1580 - 1637), des letzten Herzogs von Pommern. Volker Altwasser lässt diese tragische Figur, den Letzten einer ruhmvollen Herrscherdynastie, selbst zur Sprache kommen. Vor historisch detailliert recherchierter Kulisse erstellt er das Psychogramm eines Scheiternden und spannt mit überraschenden Anspielungen auf Shakespeare und Schiller einen atemberaubenden Bogen. Mehr unter www.matthes-seitz-berlin.de. www.friedrich-wagnerbuchhandlung.de

BAJAZZO Die Rückkehr der Latinjazz-Legende

Freitag, 24.08., 20 Uhr, Mühlengraben Bugewitz

www.bajazzo.org


UECKERMÜNDER STADTREPORTER Die Stadt Ueckermünde und das Ueckermünder Brauhaus „Stadtkrug“ präsentieren den

Nr. 08/13

- 14 -

VLADIWOODSTOCK OmpaPolkaPunkRock aus Bayern

Ueckermünder

MUSIKSOMMER jeden Dienstag ab 19:30 Uhr Marktplatz Livemusik in Biergartenatmosphäre 13.08. Zündhölzer (zündige Lieder, sündige Texte) 20.08. Bad Penny (Rock) 27.08. Gruppe “FACT” (Rock, Ostrock, Schlager, NDW) 03.09. Nils & Co (Unterhaltungsmusik) Der Eintritt ist frei! Bei schlechtem Wetter gibt es übrigens circa 150 überdachte Sitzplätze.

Ben Silg „Form Farbe Inspiration“ Organische Bilder und Skulpturen Ausstellung im Galerie-Café (Eingangshalle, Haus 2) AMEOS Klinikum

In der Ausstellung widmet sich Ben Silg unter anderem der Eroberung des realen Raums. Das Material für seine organischen Bilder findet er im Wald: Aus Ästen und Bruchholz entstehen fragile Rahmenkonstruktionen für seine intensiven Farbflächen und die Bilder verlassen die Zweidimensionalität. täglich bis zum 31. Oktober

Das Café „Anacapri“ präsentiert:

Ueckermünder ABENDMUSIK donnerstags ab 19:30 Uhr Marktplatz vor dem Café „Anacapri“ am 22.08. und 29.08.

www.vladiwoodstock.de Karten gibt es in der Friedrich-Wagner-Buchhandlung, Telefon 039771/54626, EMail: weitblick@ueckerstr79.de, und an der Abendkasse. Alle Menschen bis 14 Jahre haben freien Eintritt, für 15- bis 18jährige gibt es eine Ermäßigung.

Freitag, 13.09., 20 Uhr, Mühlengraben Bugewitz


- 15 -

Nr. 08/13

Buchlesung im Haffmuseum Autor Hans-Hermann Diestel stellt sein Buch “Seeunfälle und Schiffssicherheit in der Ostsee” vor

Das Schicksal des Menschen ist (sehr oft) der Mensch Das Problem der Schiffssicherheit in der Ostsee ist seit 1990 immer wieder aufgeworfen worden, nicht selten mit hektischen und populistischen Forderungen durch ökonomisch oder politisch Verantwortliche. Was sind eigentlich die besonderen Gefahren, die hier bis heute zu Beinahekatastrophen und schweren Unfällen führen? Hans-Hermann Diestel vergleicht navigatorische Herausforderungen dieses Seegebietes mit denen der Nordsee, berichtet von den dramatischsten Seeunfällen seit 1566 und bewertet mit dem in Jahrzehnten geschärften Blick eines Kapitäns Fragen der Lotsenpflicht, der Aus- und Weiterbildung des Brückenpersonals und der Aufgaben der Verkehrsleitzentralen.

Im Zuge seiner Recherchen hat er Interviews mit Fachleuten aus den genannten Bereichen sowie mit dem Kapitän eines Notfallschleppers geführt, Forderungen von Umwelt- und anderen Organisationen ausgewertet und nicht zuletzt den allgegenwärtigen Druck zur Gewinnmaximierung im Fracht- und Personenverkehr kritisch hinterfragt.

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Der Autor Hans-Hermann Diestel führte als Kapitän der Deutschen Seereederei Rostock (DSR) Schiffe in alle Welt, war nautischer Inspekteur und Verantwortlicher für die Seeunfalluntersuchung in der Chefinspektion der DSR. Ab 1990 war er für verschiedene Reedereien und Management-Firmen in der weltweiten Fahrt tätig. Sein Engagement für die Schiffssicherheit wurde von der Bundesregierung mit der Seewartmedaille gewürdigt.

Samstag, 31. August, 15:00 Uhr Meisterkonzerte für Trompete & Orgel Ludwig Güttler & Friedrich Kircheis Donnerstag, 15.08., 20 Uhr, Marienkirche Er ist ein Meister der klassischen Trompete, Dirigent, der Gründer von drei Orchestern, Musikwissenschaftler und Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft zur Förderung der Frauenkirche Dresden, für deren Wiederaufbau er sich jahrelang intensiv einsetzte und voller Leidenschaft in aller Welt warb: Ludwig Güttler. Am 15. August gibt der Großmeister aus Sachsen ein Konzert in der Marienkirche zu Ueckermünde. Die Veranstaltung beginnt um 20:00 Uhr. Zusammen mit seinem kongenialen Orgelpartner Friedrich Kircheis spielt Güttler Werke von J. S. Bach, D. Buxtehude, H. Purcell, J.B. Loeillet, P. Vejvanovski und J. G. Walther (Änderungen vorbehalten). Trompete und Orgel - das ist immer wieder aufs Neue eine Klangkombination von besonderem Reiz. Der strahlende Klang des Blechblasinstrumentes verschmilzt ganz wunderbar mit den Tönen der so wandelbaren „Königin der Instrumente". Der Name Ludwig Güttler ist ein Begriff für meisterhafte Trompeten- und Hornkonzerte. Kein Wunder also, dass der sächsische Großmeister stets vor ausverkauften Kirchen und Konzertsälen musiziert. Als Solist auf Trompete und Corno da caccia zählt der Maestro zu den erfolgreichsten Virtuosen der Gegenwart. Friedrich Kircheis war bis 2005 Kantor und Organist an der Diakonissenhauskirche in Dresden und tritt als Organist und Cembalist verschiedener Kammermusikvereinigungen auf, u.a. von 1975 bis 1982 als Mitglied der Dresdner Kammersolisten.

Zum Besuch der Lesung gelten die Eintrittspreise des Haffmuseums. Voranmeldungen sind unter Telefon 039771/28442 möglich! Samstag, 14. September

5. Erntefest Lübs Beginn um 14:00 Uhr mit dem Festumzug begleitet vom Fanfarenzug Eggesin + 5. Oldtimer-Treffen + ab 10:00 Uhr Hubschrauberrundflüge (40 Euro/Person) + Motorradfreestyle + Showtanz + Judovorführung + Landmarkt + Große Kaffeetafel + Traktorenwettrennen + Tombola mit attraktiven Preisen - keine Nieten + spannende Zauberschow + Hau den Lukas + Schwein am Spieß + Line Dance und andere Showeinlagen + ab 20:00 Uhr Tanz im Festzelt mit DJ Knight Rider + ca. 22:00 Uhr Höhenfeuerwerk. www.dorfclub-luebs.de

Foto: Juliane Njankouo Karten gibt es in Ueckermünde in der Touristik-Info, der Musikmuschel und der Friedrich-Wagner-Buchhandlung sowie bei den Touristik-Infos in Torgelow und Mönkebude., in Neubrandenburg: Nordkurier und allen anderen VVK-Stellen der Region. Tickethotline: 0800/4575033 (Gratis-Tarif) oder www.bubuconcerts.de


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Nr. 08/13

- 16 -

Übersicht über ausgewählte geplante Kulturveranstaltungen der umliegenden Gemeinden Datum/ Uhrzeit August 2013 13.08.2013 19:30 Uhr 13.08.2013 19:30 Uhr 15.08.2013 19:30 Uhr 16.08.2013 20:00 Uhr

Veranstaltung/ Veranstaltungsort

Maxim Kowalew Don Kosaken Christuskirche Torgelow Ueckermünder Musiksommer: Zündhölzer Marktplatz Ueckermünde Ludwig Güttler und Friedrich Kircheis Marienkirche Ueckermünde Johannes Kirchberg: Musikkabarett „Ich dagegen bin dafür“ KULTurSPEICHER, Bergstraße 2, Ueckermünde 16. - 18.08.13 18. Ueckermünder Hafenfest ganztägig Stadthafen und Ueckerpark Ueckermünde 20.08.2013 Ueckermünder Musiksommer: Bad Penny 19:30 Uhr Marktplatz Ueckermünde 22.08.2013 Ueckermünder Abendmusik 19:30 Uhr Marktplatz Ueckermünde, vor dem Café Anacapri 23.08.2013 Jakob Hein liest Lieblingstexte! 19:30 Uhr Friedrich-Wagner-Buchhandlung Ueckermünde 24.08.2013 Parkkonzert der Kreismusikschule Uecker-Randow 15:00 Uhr Park der Kreismusikschule, Apfelallee Ueckermünde 24.08.2013 Bajazzo (D) - Die Rückkehr der Latinjazz-Legende 20:00 Uhr Zum Mühlengraben Bugewitz 24.08.2013 Tidemore, Brothers acoustic Konzert 20:00 Uhr KULTurSPEICHER, Bergstraße 2, Ueckermünde 27.08.2013 Ueckermünder Musiksommer: Gruppe Fact 19:30 Uhr Marktplatz Ueckermünde 29.08.2013 Ueckermünder Abendmusik 19:30 Uhr Marktplatz Ueckermünde, vor dem Café Anacapri 30.08.2013 Greyhound George & Karl Valta - Blues Duo 20:00 Uhr KULTurSPEICHER, Bergstraße 2, Ueckermünde 31.08.2013 Lesung: Hans-Hermann Diestel stellt sein Buch 15:00 Uhr „Seeunfälle und Schiffssicherheit in der Ostsee” vor Haffmuseum Ueckermünde 31.08.2013 24. Florianfest der FFW Torgelow ganztägig Gelände der Feuerwehr Torgelow September 2013 03.09.2013 Ueckermünder Musiksommer: Nils & Co. 19:30 Uhr Marktplatz Ueckermünde 05.09.2013 „Du bist mir ja einer“ - Kabarett mit Kalle Pohl 19:30 Uhr Ueckersaal Torgelow 07.09.2013 Fahrrad-Trödelmarkt ab 09:00 Uhr Fahrradstützpunkt Weber, Ueckerstraße 122, Ueckermünde 07.09.2013 Ueckermünder Hafenflohmarkt 10:00 Uhr Altes Bollwerk Ueckermünde 07.09.2013 Konzert mit Piotr Czajkowski und Gästen 18:00 Uhr Christuskirche Torgelow 07.09.2013 Captain Crap und Band 20:00 Uhr KULTurSPEICHER, Bergstraße 2, Ueckermünde 11.09.2013 Volker Harry Altwasser liest aus 19:30 Uhr „Ich, dann eine Weile nichts“ Friedrich-Wagner-Buchhandlung Ueckermünde 12.09.2013 Benefizkonzert mit dem Landespolizeiorchester M-V 16:00 Uhr Heidestraße Eggesin (Festzelt) 13.09.2013 Vladiwoodstock (D) - OmpaPolkaPunkRock aus Bayern 20:00 Uhr Zum Mühlengraben Bugewitz 13. - 15.09.13 47. Eggesiner Randowfesttage ganztägig 14.09.2013 Kinderchor der Stettiner Politechnik DON-DIRI-DON 16:00 Uhr Marienkirche Ueckermünde 14.09.2013 Wolfsnacht Tierpark Ueckermünde 14.09.2013 Erntefest Lübs 21.09.2013 Tag der offenen Tür Freizeitzentrum, Haffring 20, Ueckermünde 21.09.2013 UER tanzt 20:00 Uhr Stadthalle Torgelow 25.09.2013 Konzert der Kreismusikschule Uecker-Randow 19:00 Uhr Kreuzkirche Ueckermünde Oktober 2013 03.10.2013 Deutsch-Polnisches Mühlenfest ganztägig Tierpark Ueckermünde

Veranstalter/ Tickets und Auskünfte Ev. Kirchengemeinde Torgelow 03976 / 202258 Hotel am Markt Ueckermünde 039771 / 800 Ev. Kirchengemeinde Uede 039771 / 23267 Speicher e.V. 039771 / 54262 ABW Event UG Herr Wünscher 039771 / 2150 Hotel am Markt Ueckermünde 039771 / 800 Café Anacapri Ueckermünde Fr.-Wagner-Buchhandlung Uede 039771 / 54626 Kreismusikschule Uecker-Randow 039771 / 23151 Kulturverein weitblick 039771 / 54626 Speicher e.V. 039771 / 54262 Hotel am Markt Ueckermünde 039771 / 800 Café Anacapri Ueckermünde Speicher e.V. 039771 / 54262 Haffmuseum Ueckermünde 039771 / 28442 FFW Torgelow 03976 / 252136 Hotel am Markt Ueckermünde 039771 / 800 Stadt Torgelow 03976 / 252153 Fahrradstützpunkt Weber 039771 / 59844 Carsten Seeger 0172 / 3091479 Ev. Kirchengemeinde Torgelow 03976 / 202258 Speicher e.V. 039771 / 54262 Fr.-Wagner-Buchhandlung Uede 039771 / 54626 Volksbund Dt. Kriegsgräberfürsorge 039771 / 26481 Kulturverein weitblick 039771 / 54626 Stadt Eggesin 039779 / 26481 Musikfreunde am Haff e.V. 039771 / 23151 Tierpark Ueckermünde 039771 / 54990 Dorfclub Lübs Freizeitzentrum Uede-Ost 039771 / 27209 ET-event Neubrandenburg 03976 / 252153 Kreismusikschule Uecker-Randow 039771 / 23151 Tierpark Ueckermünde 039771 / 54990

Für die Richtigkeit und Aktualisierung der Angaben sind ausschließlich die Veranstalter verantwortlich!


Nr. 08/13

- 17 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER


UeckermĂźnder Stadtreporter

- 18 -

Nr. 08/13


Nr. 08/13

- 19 -

UeckermĂźnder Stadtreporter


UeckermĂźnder Stadtreporter

- 20 -

Nr. 08/13


- 21 -

Nr. 08/13

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

33. Kalenderwoche 2013

14.08. 15:30 Uhr 15.08. 15:30 Uhr

Koch- und Backkreis: Dartturnier

ab 14:30 Uhr FRAUENTREFF

16.08. 17.08. 15:00 Uhr

Waffeln mit heißen Kirschen

15:30 Uhr Familienbasteln:

ab 15:30 Uhr

Schach für Kinder

Porzellanmalerei

Offene Freizeitgestaltung 34. Kalenderwoche 2013

19.08. 15:30 Uhr

Töpfern für Kinder: Spielerisches Arbeiten mit Ton

15:00 Uhr Jugendweihesprechstunde

20.08. 15:30 Uhr 21.08. 15:30 Uhr 22.08. 15:30 Uhr

Block– und Bleistiftspiele Koch- und Backkreis:

Hindernisfahren mit Woody und Quad

ab 14:30 Uhr FRAUENTREFF

23.08. 15:30 Uhr 24.08. 15:00 Uhr

Leichte Sommersalate

Familienbasteln:

ab 15:30 Uhr

Schach für Kinder

Holzbrennarbeiten

Offene Freizeitgestaltung 35. Kalenderwoche 2013

26.08. 15:30 Uhr 27.08. 15:30 Uhr

KREATIVWERKSTATT: Seidenmalerei

28.08. 15:30 Uhr

Koch- und Backkreis:

29.08. 15:30 Uhr

Sing Star PS2

Hüpf– und Ratespiele

ab 14:30 Uhr FRAUENTREFF

30.08. 15:30 Uhr 31.08. 15:00 Uhr

Familienbasteln:

selbst gemachte Buletten auf Toast

ab 15:30 Uhr

Schach für Kinder

Lustige Klammerfiguren

Offene Freizeitgestaltung

alle 14 Tage mittwochs, 14:00 Uhr

15:30 Uhr Töpfern für Kinder: Spielerisches Arbeiten mit Ton Fußball: Wer wird Torschützenkönig? Koch- und Backkreis:

06.09. 15:30 Uhr 07.09. 15:00 Uhr

Süße Überraschung

Kartenspiele

ab 14:30 Uhr FRAUENTREFF Familienbasteln:

ab 15:30 Uhr

Schach für Kinder

Basteln mit Tontöpfen

Offene Freizeitgestaltung 37. Kalenderwoche 2013

09.09. 15:30 Uhr 10.09. 15:30 Uhr 11.09. 15:30 Uhr

KREATIVWERKSTATT: Drucken auf Textilien Tischfußball Koch- und Backkreis:

Überbackener Toast

Schon heute vormerken! Am 21.09. feiern wir mit Euch gemeinsam unseren 20. Geburtstag & laden ein zum Tag der offenen Tür! ÖFFNUNGSZEITEN: Montag bis Donnerstag Freitag Samstag

21.08./04.09. Kraftsport

15:00 Uhr Jugendweihesprechstunde

03.09. 15:30 Uhr 04.09. 15:30 Uhr 05.09. 15:30 Uhr

13.08./27.08./10.09. Klöppeln

36. Kalenderwoche 2013

02.09.

Töpfern „De Pötter´s“ alle 14 Tage dienstags, 14:00 Uhr

dienstags/donnerstags, 17:30 Uhr

13.08./15.08./20.08. 22.08./27.08./29.08. 03.09./05.09./10.09. Zumba für Erwachsene Gruppe 1 dienstags/donnerstags, 19:30 Uhr

13.08./15.08./20.08. 22.08./27.08./29.08. 03.09./05.09./10.09. Gruppe 2 jeden Montag ab 17:30 Uhr

19.08./26.08. 02.09./09.09.

(Bei Interesse, bitte vorher anrufen)

Näh- und Nadelzauber jeden 2. Montag ab 15:00 Uhr

14:00 - 19:30 Uhr 14:00 - 21:00 Uhr 15:00 - 19:30 Uhr

19.08./02.09.

www.fz-uem.de


Nr. 08/13

- 22 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Liepgartener Straße 9, 17373 Ueckermünde, Telefon 039771/83970 E-Mail: jfz-ueckermuende.@volkssolidaritaet.de

Offener Treff für Jung und Alt 13.08. Eltern-Kind-Treff 20.08. Wir kochen mit Verkostung 22.08. Eltern-Kind-Treff 28.08. Wir spielen Tischtennis 03.09. Computer für Anfänger 05.09. Schnackrunde 11.09. Backen mit Verkostung 17.09. Computer für Anfänger 19.09. Herbstgestaltung im Saal 24.09. Computer für Anfänger 26.09. Schnackrunde

15.08. Fensterbilder - Window Color 21.08. Schnackrunde 27.08. Rätsel und Denkaufgaben 29.08. Wir malen ein Sommerbild 04.09. Wir kochen mit Verkostung 10.09. Computer für Anfänger 12.09. Eltern-Kind-Treff 18.09. Quiz- und Rätselstunde 22.09. Wahllokal 25.09. Wir kochen mit Verkostung Beginn jeweils um 15:00 Uhr!

nächste LAN-PARTY vom 04. bis 06.10. – Anmeldungen bitte im JFZ!

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 14:00 bis 18:00 Uhr nach Vereinbarung

Opfer eine Ausstellung des WEISSEN RINGS Wer durch eine Straftat, seelische und körperliche Verletzungen erlitten hat, weiß oft nicht, wie es weitergehen soll. Opfer einer kriminellen Handlung zu werden, können sich viele Menschen gar nicht vorstellen. Das Interesse gilt fast

Kinder aufgepasst! Freitags Familienbasteln! Am Freitag, dem 15. August, könnt Ihr Euch an der Porzellanmalerei versuchen, am 23. August Holzbrennarbeiten. Beginn jeweils um 15:30 Uhr.

Nicht vergessen! Am Montag, dem 26. August: Seidenmalerei auf Fensterbildern. Am Montag, dem 09. September: Drucken auf Textilien. Beginn jeweils um 15.30 Uhr.

Freizeitzentrum Ueckermünde-Ost Haffring 20 Telefon 039771/27209 www.fz-uem.de

ausschließlich nur dem Tatgeschehen, der Persönlichkeit des Täters sowie seiner Verfolgung und Verurteilung. An das betroffene Opfer und seine Situation nach der Tat wird noch immer zu wenig gedacht. Dies zu ändern, ist Aufgabe und Ziel des WEISSEN RINGS. Bereits ein Telefongespräch, der Besuch am Krankenbett, die Hilfestellung im Umgang mit den Behörden, einfach das Gefühl, als Opfer einer Straftat nicht „vergessen“ zu sein, können den Betroffenen wieder Mut und Hoffnung geben. Doch um dies alles leisten zu können, ist der WEISSE RING auf die Unterstützung engagierter Menschen angewiesen, denen das Schicksal der Kriminalitätsopfer nicht einerlei ist. Wenn auch Sie die Arbeit des WEISSEN RINGS unterstützen möchten, leisten Sie damit eine notwendige Hilfe für Menschen, die als Opfer einer Straftat, unverschuldet, von einer Sekunde auf die andere aus ihrer Lebensbahn gerissen wurden. Zugleich setzen Sie ein bedeutungsvolles Zeichen gesellschaftlicher Verantwortung unter dem Motto: „Den Opfern eine Stimme geben - ja zum Leben“. Eine erneute Opferausstellung vom 19. bis 30. August im Torgelower Rathaus soll einen kleinen Einblick über erlittenes Leid von Opfern vermitteln. Angela Straßburg Außenstellenleiterin Telefon 039752/85750

FFZ Ueckermünde West

Unsere ständigen Angebote: • Computer/Internet für jedermann • Hilfe bei Bewerbungen und Hausaufgaben • Tischtennis/Dart • Tischfußball/Torwandschießen • Indoor Basketball • Taifun • Xbox, Wii, Playstation 2 • Bücherecke für Jung und Alt

STADTBIBLIOTHEK UECKERMÜNDE - UECKERSTRASSE 96 Öffnungszeiten: Dienstag & Donnerstag 10:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr Freitag 09:00 - 14:00 Uhr

Sie wollen die Ausleihe eines Buches verlängern? Einfach eine E-Mail an stadtbibliothek@ueckermuende.de

TELEFON: 039771-28480 KINDERBIBLIOTHEK

HAFF-GRUNDSCHULE Öffnungszeiten: Montag & Mittwoch 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 16:00 Uhr

Jugendfeuerwehr! Sei dabei! Immer freitags von 16:00 bis 17:30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Ueckermünde. Telefon 0151/17969482.


- 23 -

Nr. 08/13

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Regionale Schule: Ferien, Sommer und ein wenig Sonne,...

(RG) ...darauf haben wir alle gewartet! Am Anfang der Ferien fand wie eigentlich in jedem Jahr und so schon zu einer kleinen Tradition geworden, unser Ferienlager statt. Es waren elf Kinder aus den 5. und 6. Klassen dabei und Schulsozialarbeiterin Ramona Gronow. Hilfe bzw. Unterstützung kam vom Gymnasium Ueckermünde durch Schulsozialarbeiterin Frau Stolp und eine Schülerin der 9. Klasse. Im Zerum wurden wir herzlich aufgenommen und haben unsere Unternehmungen dort durchgeführt und übernachtet. Nachdem die Zimmer aufgeteilt waren, ging es auch schon los! Ab aufs Wasser. Nach einer Einweisung mit Schwimmweste und Paddel konnten endlich alle auf die Katamarane. Das war toll und wir merkten, dass die Zusammenarbeit und die gegenseitige Rücksichtnahme auf einem Boot sehr wichtig sind. Das wirre Durcheinander mit den

Paddeln lichtete sich dann doch schnell und der Spaß stand den Kids ins Gesicht geschrieben, am liebsten gar nicht mehr aussteigen! Doch der Hunger machte es möglich, denn es wurde Pizza gebacken und jeder konnte seiner individuellen Phantasie beim Belegen freien Lauf gelassen. Nach dem Essen wurden dann die Kinder durch Frau Herzfeldt „tätowiert“. Die drei Jungs waren das Tigerteam und kamen richtig gut miteinander aus, am Abend ein kleines Pokerspiel und dann ab ins Bett und Kräfte sammeln für den nächsten Tag. Da hieß es: „Auf zum Kolk“ nach Liepgarten mit dem Floß und einem Katamaran und nach einer Karte Aufgaben lösen, durch nasse Wiesen gehen und am Ziel mit Kai Sauerländer Kisten stapeln in luftiger Höhe. Das hat allen gefallen und auf der Uecker gab es viel zu erleben und zu sehen. Das Paddelteam hat sehr

gut durchgehalten und viele Muskeln und den dazugehörigen Muskelkater am nächsten Tag gesammelt. Grillen und ein Videoabend zur Erholung passten gut in den Abend. Die Kooperationsspiele, die Eric, ein FÖJler, durchgeführt hat, waren für die Kinder eine tolle Erfahrung, die auch Überwindung kosteten, aber sehr viel Spaß brachten. Eric hat uns durch die Tage begleitet und die Kinder haben ihn ins Herz geschlossen. Ein großes Dankeschön an ihn und wir wünschen ihm viel Erfolg bei seiner Ausbildung in Greifswald. Ein Besuch bei der Seenotrettungsstation und Herrn Fastnacht durfte nicht fehlen. Wir waren froh, dass Manfred Fastnacht kurzfristig für uns Zeit hatte. Es war für uns sehr informativ, das Rettungsboot und die Erlebnisse von Manfred Fastnacht waren sehr interessant. Am Ende hatten wir viel dazugelernt und wussten, was uns z.B. ein Boot erzählen kann und was man beachten muss, wenn Menschen in Seenot sind bzw. am Strand Hilfe benötigen. Die Tage gingen viel zu schnell vorüber und wir planen schon das nächste Jahr mit viel Spaß und Freude. Vielen Dank an das Zerum und dessen Team!

Jugendweihe 2014 Die Informationsveranstaltung zur Jugendweihe für das Jahr 2014 findet in Ueckermünde am Donnerstag, dem 15. August 2013, um 18:30 Uhr im Club der Volkssolidarität, Chausseestraße 25, statt. Ansprechpartnerin ist Brigitte Seifert, Telefon 0151/46328466.

Kurzurlaub bei den Slawen Ein Wochenende mit vielen Überraschungen erlebten unsere Vorschulkinder vom 08. bis 09. Juni. Am Sonnabend trafen wir uns um 10:00 Uhr vor der Jugendherberge in Torgelow. Nach dem Mittagessen wanderten alle entlang der Uecker zum Ukranenland. Wir bedanken uns bei Andreas, der uns Vieles über die Slawen und ihre Lebensgewohnheiten erzählte. Mit seiner Hilfe formten die Kinder aus Ton Perlen für eine Kette und Andreas half beim Flechten von Freundschaftsbändern. Diese nahmen die Kin-

essen spazierten alle durch die Stadt und schleckten ein Eis. In der Herberge wieder angekommen, hörten die Kinder Gute-Nacht-Geschichten, gegen 22:00 Uhr schliefen wir selig ein. Wir bedanken uns bei den fleißigen Mitarbeiterinnen der Herberge in Torgelow für die tolle Bewirtung.

„Mit der großen Zuckertüte...“ der voller Stolz mit nach Hause. Anschließend ruderten wir mit dem Slawenboot auf der Uecker. Nach dem Abend-

Große Aufregung herrschte bei uns in den letzten Wochen vor den großen Ferien. Der Schulanfang rückt immer näher und so war es an der Zeit, das Zuckertü-

tenfest zu feiern, um unsere Schulanfänger zu verabschieden. Nachdem alle Vorschulkids mit den Eltern und Großeltern an der festlich gedeckten Tafel ihren Platz eingenommen hatten, führten die Kindergartenkinder ein Programm auf. Danach nahmen die Vorschulkinder voller Stolz ihre Zuckertüten und die Mappen mit den gesammelten Werken der Kindergartenzeit in Empfang. Für den neuen Lebensabschnitt wünscht das Team unserer Kita den Kindern viel Erfolg beim Lernen und viel Spaß in der Schule. Die Kinder & Erzieherinnen der PapilioKindertagesstätte „Regenbogen e.V.“


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Nr. 08/13

- 24 -

5. DRK-Bildungswochenende in Thiessow auf Rügen sow weiter frühstücken. Der Nachmittag wurde am Strand verbracht, wo alle Familien zwischen Bade- und Sonnenfreuden die musikalische Abendaufgabe „Die Showeinlage zum Schmunzeln!“ vorbereiteten. Unerwartet mussten sich am Nachmittag alle Teilnehmer auch noch Neptun unterwerfen. Vom „Zuckrigem Strandsand“ über „Clownfisch Undercover“ bis zur „Grinsenden Heulboje“ wurden alle mit Mehl, Zucker und frischer Algenwassermixtur getauft. Die musikalischen Abendaufgaben waren ein voller Erfolg. Der Spaßfaktor war

Bei herrlichem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen hatte der Ortsverein Eggesin zum 5. DRK-Bildungsund Erholungswochenende nach Thiessow auf die Insel Rügen eingeladen. Etwa 22 Jugendrotkreuzler und Sanitäter des DRK Ortsvereines Eggesin und des Katastrophenschutzes vom DRK Kreisverband Uecker-Randow e.V. folgten unserem Ruf zum Thema: „Sommer, Sonne und Meeresmythen“, um Spaß zu haben

Heimatbundfahrt am 27. August zur Landesgartenschau (HEA) Für die im Veranstaltungsplan ausgeschriebene Fahrt nach Prenzlau zur Landesgartenschau werden folgende Abfahrtzeiten und Zusteigestellen des Busses bekanntgegeben: 07:15 Uhr Penny, 07:20 Uhr Rosengarten, 07:23 Ehm-Welk-Schule, 07:25 Uhr Aldi, 07:28 Uhr Uede-Ost (Haff-Grundschule), 07:30 Uhr Liepgartener Straße (Deckars), 07:35 Uhr Liepgarten (Radloff).

Seniorenbeirat lädt ein Der Seniorenbeirat der Stadt Ueckermünde lädt zu einer Informationsveranstaltung am 27. August um 14:00 Uhr in den Club der Volkssolidarität, Chausseestraße, recht herzlich ein. Der Leiter des Polizeireviers Herr Hartmut Braun informiert zum Thema: Seniorinnen und Senioren als Zielgruppe für Betrugsfälle Weitere Auskünfte zu dieser Veranstaltung erteilt der Vorsitzende des Seniorenbeirates Manfred Quägber, Telefon 039771/22874.

und trotzdem Erste-Hilfe-Wissen mit nach Hause zu nehmen. Am Freitagabend wurden alle per Losverfahren in Familien geteilt, die dann bis Sonntag fest zusammenhalten mussten, um alle Aufgaben bewältigen zu können. Am Sonnabend wurden alle beim Frühstück gestört. Ein Insulaner rief um Hilfe, wegen eines Unfalls am Strand beim Umgang mit offenem Feuer und Alkohol. Sechs Jugendliche mit Verbrennungen, Unterkühlungen, Schnittwunden und Schockzuständen brauchten unsere Hilfe. Wir waren ein Team und haben es mal wieder bewiesen: Unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ zu arbeiten macht vieles leichter. Dieses Mal war es eine Übung, die unter genauer Beobachtung von zwei Rettungsassistenten und einer Ärztin stand. Wer nach dieser Übung noch Hunger hatte, konnte dann gemeinsam mit den Mimen vom Katastrophenschutz Thies-

sehr hoch und alle hatten gute Laune. Die selbst gebuddelte Strandlobby rund um das Lagerfeuer ließ den Abend auf romantische Art ausklingen. Dass unser Bildungswochenende in diesem Rahmen durchführt werden konnte, verdanken wir unserem DRK Kreisverband Uecker-Randow e.V., dem Blutspendeinstitut Neubrandenburg, dem Katastrophenschutz Demmin und dem Katastrophenschutz Rügen. Das Vorstandsteam vom DRK Ortsverein Sibylle Wendtlandt

Die Abfallwirtschaft informiert: Der Wald und seine Abfälle (LK VG) Gleich und gleich gesellt sich gern, hat sich wohl schon mancher gesagt und so bleibt auch eine Schubkarrenladung mit Rasenschnitt oder Grünabfall im Wald nicht selten allein. Immer wieder ist zu beobachten, wie gedankenlos Gärtner und Grundstücksbesitzer ihre Gartenabfälle in die nahe gelegenen Waldstücke schleppen. Ihnen ist wahrscheinlich gar nicht bewusst, welche Schäden sie hier anrichten können. So werden durch das Abladen von Grünschnitt und Gartenabfällen wichtige Lebensräume für Pflanzen und Tiere zerstört und die speziell den Waldrändern angepasste Flora und Fauna völlig verändert. Die örtliche Bodenvegetation erstickt, die dort lebenden Tiere werden verdrängt und durch Nährstoffanreicherung der vorhandene Lebensraum nachhaltig gestört. Außerdem werden oft Samen unserer Gartenpflanzen oder anderer sich schnell vermehrender Zierpflan-

zen mit in den Wald geschleppt, die sich dann dort ausbreiten und die natürliche Flora verdrängen. Dadurch sind immer mehr einheimische Wildblumen und Kräuter vom Aussterben bedroht. Aber gerade diese bieten, im Gegensatz zu den oft exotischen Gartenpflanzen, den Tieren Nahrung. Übrigens, dort wo früher artenreiche Vielfalt herrschte, stellen sich nach dem Faulungsprozess des Rasenschnitts hauptsächlich nur Brennnesseln ein. Also nochmals der eindringliche Appell an alle Gartenbesitzer, ihre Grünabfälle ordnungsgemäß zu beseitigen, z.B. auf den Wertstoff- und Abfallannahmehöfen im Altkreis Uecker-Randow (siehe Abfallfibel) oder auf dem eigenen Grundstück als wertvolle Rohstoffe zu kompostieren. Petra Brentführer, Abfallberaterin für das Entsorgungsgebiet Uecker-Randow, beantwortet unter der Rufnummer 03834/ 87603295 gern auftretende Fragen.


- 25 -

Nr. 08/13

Kirchliche Nachrichten

Evangelische Kirchengemeinde Ueckermünde-Liepgarten Zu allen Gottesdiensten und kirchlichen Veranstaltungen sind Sie sehr herzlich eingeladen!

Besonderes Ludwig Güttler und Friedrich Kircheis Donnerstag, 15.08.2013, 20:00 Uhr, St. Marienkirche Gemeindeausflug mit dem Kremser Sonnabend, 24.08.2013, Treff: 13:30 Uhr am Gymnasium, Kosten: 10 €/Person, Anmeldung im Büro oder im Pfarramt Konzert mit dem Stettiner Kinderchor Sonnabend, 14.09.2013, 16:00 Uhr, St. Marienkirche, Kinderchor Don-DiriDon, Leitung: Dariusz Dyczewski, Veranstalter: Musikfreunde am Haff

Gottesdienste Sonntag, 18.08.2013 10:00 Uhr Gottesdienst mit Taufe, St. Marienkirche Sonntag, 25.08.2013 10:00 Uhr Gottesdienst, St. Marienkirche Sonntag, 01.09.2013 10:00 Uhr Abendmahlsgottesdienst, Kreuzkirche Die Mitarbeiter der Kirchengemeinde erreichen Sie wie folgt: Pfarrerin S. Leder/Pfarrer St. Leder: Belliner Straße 38 Telefon: 039771/23463 E-Mail: ueckermuende@pek.de Kirchenmusikerin A. Schulz: zu den Bürozeiten Telefon: 039771/23267 E-Mail: ueckermuende-kimu@pek.de Das Gemeindebüro in der Schulstraße 21 ist geöffnet: Mo - Do 08:00 bis 12:00 Uhr Di 14:00 bis 17:00 Uhr Telefon: 039771/23267, Fax: 23270

Sonntag, 08.09.2013 10:00 Uhr Gottesdienst, St. Marienkirche Sonntag, 15.09.2013 10:00 Uhr Abendmahlsgottesdienst, St. Marienkirche Gottesdienst im Seniorenzentrum (Am Tierpark 6), donnerstags, 10:30 Uhr, großer Tagesraum neben dem Eingang

Musikalisches Flötengruppe I (Kinder - Anfänger) donnerstags, 14:45 Uhr, Pfarrhaus, Schulstr. 21, Leitung: A. Schulz Flötengruppe II (Kinder) donnerstags, 15:30 Uhr, Pfarrhaus, Schulstr. 21, Leitung: A. Schulz Flötengruppe (Kinder und Erwachsene) donnerstags, 16:45 Uhr, Pfarrhaus, Schulstr. 21, Leitung: A. Schulz Kirchenchor dienstags, 19:30 Uhr, Kreuzkirche, Leitung: A. Schulz

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Weitere Kirchengemeinden Katholische Kirchengemeinde Die Katholische Kirchengemeinde „St. Otto“ Ueckermünde lädt jeden Samstag um 17:00 Uhr und jeden Dienstag um 09:30 Uhr zum Gottesdienst in die Katholische Kirche in die Kamigstraße ein.

Neuapostolische Kirchengemeinde Die Neuapostolische Kirche in Ueckermünde lädt jeden Sonntag um 09:30 Uhr und jeden Mittwoch um 19:30 Uhr zum Gottesdienst ein. Gäste sind herzlich willkommen. Die Neuapostolische Kirche befindet sich in der Chausseestraße 10.

Thematisches Kindertag Im August findet kein Kindertag statt. Kindertag, 28.09.2013, 10:00 - 14:00 Uhr, Kreuzkirche Frauenfrühstück Mittwoch, 11.09.2013, 09:00 Uhr, Kreuzkirche Bibelgesprächskreis dienstags (14-täglich), 14:30 Uhr, Termine: 13.08., 27.08., 10.09., Kreuzkirche Gartenfest für Senioren und Körperbehinderte Mittwoch, 14.08.2013, 14:30 Uhr, Pfarrgarten, Belliner Str. 38

Gemeindekirchgeld Der in der Höhe selbst festzulegende Beitrag kann auf das Konto der Evangelischen Kirchengemeinde Ueckermünde

überwiesen werden: Ktnr. 321 000 4136, bei der Sparkasse Uecker-Randow, BLZ: 150 504 00; Zweck: Gemeindekirchgeld. Das Gemeindekirchgeld kann auch bar im Gemeindebüro, Schulstraße 21, bezahlt werden. Vielen Dank allen, die so zur Erhaltung der Gemeindearbeit beitragen! Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus!

Öffnung der Marienkirche - Helfer gesucht! Wir suchen ehrenamtliche Helfer zur Öffnung der St. Marienkirche. Nur auf diese Weise ist es möglich, sie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Wer Interesse hat, regelmäßig oder auch einmal für einige Stunden dabei mitzuhelfen, wende sich bitte an Dagmar Lehmann (Telefon 22915) oder das Pfarramt (Telefon 23463).

Bei Streitigkeiten privatrechtlicher Art können Sie sich hier informieren oder die Durchführung eines Schlichtungsverfahrens beantragen. Sie erreichen unsere Schiedspersonen unter folgenden Rufnummern:

Margrit Böhning (Vorsitzende) Michael Schramm (Stellvertreter)

039771/59696 039771/25881 oder 0163/1314800


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 26 -

22. Haffpokal der Trapschützen Gewinner des großen Haffpokals wurde nach spannendem Wettkampf erneut Karsten Pietschker von der Schützengilde Leopoldshagen.

Gesamtsieger Karsten Pietschker beim Schießen in der Finalrunde, im Hintergrund (von links nach rechts) die Finalisten Thorsten Wendt und Henry Hafenstein. (WP) Auf Einladung des Schützenvereins Ueckermünde/Vorpommern 1810 e.V. trafen sich anlässlich der Ueckermünder Hafftage bereits am 21. Juli 13 Trapschützen der Schützenvereine aus Belling, Leopoldshagen, Pasewalk und Ueckermünde sowie der Jägerschaft zum 22. Haffpokalschießen im Trap. Geschossen wurde um den großen Haffpokal auf dem Heinrichswalder Schießplatz. Die Schützen traten in zwei Klassen, der Schützen-/ Altersklasse bis 55 Jahre und der Klasse der Senioren, an. In zwei Durchgängen galt es, jeweils 15 Wurfscheiben zu treffen. Die beiden Besten jeder Klasse qualifizierten sich für die Finalrunde, um den besten Schützen in den Wertungsklassen und den Gesamtsieger zu ermitteln. Hier galt es, 15 Wurfscheiben mit je einem Schuss zu treffen. Die drei Erstplatzierten in jeder Wertungsklasse erhielten Pokale. Den großen Haffpokal gewann der Schütze mit der höchsten Gesamttrefferzahl. Der Wettkampf verlief sehr spannend. Die Schützen zeichneten sich durch eine hohe Leistungsdichte aus. Zwei Mal wurden alle 15 Wurfscheiben in einen Durchgang getroffen und sechs Mal wurde nur eine Scheibe verfehlt. Bester Trapschütze der Sportveranstaltung und Gewinner des großen HaffWanderpokals wurde erneut Karsten Pietschker von der Schützengilde Leopoldshagen, der seinen Vorjahreserfolg wiederholte. Er erreichte die Finalrunde mit hervorragenden 29 Treffern bereits als bester Schütze. Im Finale traf er weitere 12 Ziele. Mit insgesamt 41 Treffern setzte er sich gegen die anderen drei Finalisten durch. Den zweiten Platz in der Gesamtwertung erreichte mit 40 Treffern Henry Hafenstein (SV Ueckermünde). Er erreichte mit 28 Treffern im Vorkampf und 12 weiteren Treffern im Finale ebenfalls ein hervorragendes Ergebnis. Der spätere Drittplatzierte Harald Seibt vom Schützenverein Ueckermünde musste

sich im Stechen mit Burkhard Kühl (Pasewalker SGi) für das Finale qualifizieren, da beide Schützen der Seniorenklasse im Vorkampf 26 Treffer erreichten. Nach dem Finale war Harald Seibt wieder treffergleich, aber diesmal mit Thorsten Wendt (Bellinger SV). Beide Trapschützen erreichten 35 Treffer. Auch hier entschied er das Stechen für sich. Trapschütze Henry Hafenstein gewann zugleich die Einzelwertung in der Schützen-/Altersklasse mit 40 Treffern. Sportfreund Thorsten Wendt hatte nach der Vorrunde 26 Treffer. Nach neun weiteren Treffern in der Finalrunde kam er nur auf 35 getroffene Ziele und belegte den zweiten Platz. Den dritten Platz erreichte Sportfreund Michael Lehmann nach einem spannenden Stechen mit Sven Hoellge. Nach jeweils 19 Treffern im Vorkampf brachte im Stechen erst der siebente Schuss jedes Schützen die Entscheidung. Beide Trapschützen kommen

Nr. 08/13

vom Bellinger Schützenverein und betreiben das Trapschießen erst seit Kurzem. Der Gesamtsieger Karsten Pietschker (SGi Leopoldshagen) gewann erstmals die Einzelwertung des Haffpokals in der Seniorenklasse mit 41 Treffern. Zweiter wurde wie oben berichtet Harald Seibt mit 35 Treffern vor Burkhard Kühl (Pasewalker SGi) mit 26 Treffern. Den vierten bis sechsten Platz erreichten drei Trapschützen mit je 25 Treffern. Sportfreund Werner Fröhlich vom Bellinger SV erreichte seine Treffer alle mit dem ersten Schuss und wurde Vierter. Frank Hoellge vom Bellinger Schützenverein traf drei Mal erst mit dem zweiten Schuss und Winfried Preuß (SV Ueckermünde) traf fünf Mal erst mit dem zweiten Schuss. Den siebenten und achten Platz erreichten mit je 22 getroffenen Zielen die Sportfreunde Roland Seibt (SV Uekkermünde) und Gunther Greiff (Bellinger SV). Heinz Müller (HR Ueckermünder Heide) belegte mit 21 Treffern den neunten Platz. Am Sonntag, dem 01. September, führen wir auf dem Torgelower Schießplatz ein Rollhasenschießen durch. Es sind zwei Mal 15 Rollhasenscheiben aus unterschiedlichen Stellungen zu treffen. Alle Sportschützen und Jäger unserer Region sind dazu recht herzlich eingeladen. Die Vereinsmeisterschaften im Trapschießen des Ueckermünder Schützenvereins finden auf unserem Heinrichswalder Schießstand am 15. September statt. Alle Mitglieder des Schützenvereins Ueckermünde/Vorpommern 1810 e.V. und auch Gastschützen sind zu der Veranstaltung recht herzlich eingeladen. Das geplante Übungsschießen am 18. Augustin Heinrichswalde fällt aus. Bereits am Samstag, dem 17. August, führt der Bellinger Schützenverein den 13. Skeet-Pokal durch. Beginn ist jeweils um 09:00 Uhr.

Ueckermünder Jollensegler auf Erfolgswelle Ab ins Binnenland, zum Marineclub Delitzsch ging es Anfang Juli für zwei Ueckermünder Jollenteams. Auf einem Baggersee eines ehemaligen Braunkohlentagebaus wurde der 2. Lauf der sächsischen Meisterschaft im Jollenmehrkampf ausgetragen. 22 Mannschaften in der Klasse Ixylon gingen an den Start. Bei der Eröffnung gab es noch einen schönen Grund zur Freude für die Dresdner Optigruppe. Sie hatte bei einem Gewitter auf dem Stausee Quitzdorf einen Totalschaden eines Optis durch Blitzschlag zu verkraften. Die Firma BTM Marine sponserte ein neues Boot für den mutigen Optisegler, der den Treffer unverletzt überstanden hatte. Wegen des leichten Windes am See wurde zuerst das Knoten durchgeführt. Hier dominierten die Ueckermünder mit den Plätzen 1 und 2 das gesamte Feld. Wobei Lisa Lottenburger mit 26,4 Sekunden und Uwe Lottenburger mit 26,9 Sekunden persönlichen Bestzeiten aufstellten. Danach ging es zum Segeln auf den See. Die Ufer waren hoch, steil und bewaldet, sodass nur ein zarter Hauch die Segel traf. Hier konnte der amtierende Deutsche Meister aus Delitzsch seine Klasse im Segeln und den Heimvorteil ausspielen. Team „Mummelluchs" landete auf Platz 7 und „Blizzard" auf Rang 17. Die Entscheidung in der Gesamtwertung musste am Sonntag beim Wurfleinewerfen fallen. Mit soliden Weiten sicherten sich die Ueckermünder Seesportler am den 6. und 7. Platz. In der Endabrechnung reichte es für Undine und Silvio Schäffner für den 3. Rang, Lisa und Uwe Lottenburger wurde Elfte. Das Team „Mummelluchs" stand damit bei fünf Regattateilnahmen fünf Mal auf dem Podest und festigte in der Jahresrangliste Platz 2. Schäffner


- 27 -

Nr. 08/13

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Zingster Seesportler laden zum Jollenmehrkampf Eine Premiere erlebte im Juni der Jollenmehrkampf in Zingst an der Ostseeküste. Hier wurde in diesem Jahr der erste Lauf für den M-V-Pokal im Jollenmehrkampf ausgetragen. 65 Starter in zwei Bootsklassen, Ixylon und Optimist, nahmen daran teil. Der Ueckermünder Seesportclub brachte vier Optis und drei Ixys an den Start, denn der Anreiseweg hielt sich ja in überschaubaren Grenzen. Zuerst mussten die Boote abgeladen, dann segelklar gemacht und vor der Dunkelheit die Zelte aufgestellt werden. Hierbei zeigte sich, dass der Platz auf dem Zingster Vereinsgelände sehr begrenzt ist und die Flotte der anreisenden Wettkämpfer mit ihren Booten für die Zukunft nicht sehr vergrößert werden kann. Der Sonnabend war dem Segeln vorbehalten, denn Wind war reichlich angesagt mit Böen bis 6. Die 16 Optis segelten auf einem Kurs auf dem Zingster Strom. Obwohl hier die Wellen recht klein blieben, waren viele Boote randvoll mit Wasser, einige kenterten sogar und gaben auf. Die vier Ueckermünder Boote blieben auf dem Wasser, obwohl drei Kinder sehr zu kämpfen hatten und nur mit gutem Zureden der Betreuer den Segelwettkampf beendeten. Der Lohn dafür war Platz 2

für Ole Klinger mit „Ströper", Platz 6 für Max Uve Billhard mit „Yin", Platz 10 für Timo Nitz mit „Maritim". Aber die Nummer Eins war unangefochten mit drei Siegen Elias Dahms mit „Red Fox". Die Ixys hatten einen weiten Weg bis zu ihrem Regattagebiet auf dem Barther Bodden und beim Aufkreuzen kam es zu vielen Grundberührungen. Das Boot „Mummelluchs" hatte somit schon vor dem ersten Startschuss einen Ruderschaden, konnte ihn aber mit eigenen Bordmitteln notdürftig reparieren. Trotzdem fand das Team gut in den Segelwettkampf und konnte mit zwei ersten und zwei vierten Platzen das Segeln gewinnen. Das Team „Blizzard" mit Lisa und Uwe Lottenburger errang Platz 4 mit der gleichen Punktzahl wie die drittplatzierte Mannschaft aus Anklam. Benni und Bianca mit dem Boot „Panne" mussten mit einer Panne am Boot aufgeben. Hier wurde der Bootsname leider wahr und so blieb nur der letzte Platz. Die beiden Landdisziplinen wurden dann am Sonntag durchgeführt. Auch hier zahlte sich das gute Training der Ueckermünder aus. Undine und Silvio belegten jeweils im Knoten und Werfen den 1. Platz, Lisa und Uwe jeweils den 2. Platz. Bei den Optikindern wurden ebenfalls su-

per Ergebnisse erzielt. Elias belegte den 1. Platz im Knoten und den 2. Rang im Wurfleinewerfen. Mit einer persönlichen Bestweite von 21,11 m belegte Max den 3. Platz beim Werfen. In der Gesamtwertung waren an diesem Wochenende die Ueckermünder nicht zu schlagen und so ging der Sieg bei den Ixylon an die Mannschaft Undine und Silvio Schäffner, gefolgt von Lisa und Uwe Lottenburger auf Rang 2 vor Ronny und Winnie Neukirch aus Anklam. Bei den Optis stand Elias Dahms ganz oben auf dem Podest, gefolgt von Ole Klinger. Platz 4 erkämpfte sich Max Uve Billhard und Rang 9 Timo Nitz. Dass so ein erfolgreiches Wettkampfwochenende möglich wurde, verdanken wir auf jeden Fall allen mitgereisten Helfern, Betreuern und Kampfrichtern. An dieser Stelle sei allen nochmals dafür gedankt. Schäffner

Landesmeisterschaft M/V im Jollenmehrkampf Der Seesportclub Ueckermünde richtete am letzten Juniwochenende die offene Landesmeisterschaft im Jollenmehrkampf aus. 38 Sportler aus vier Vereinen nahmen daran teil. Hierbei wurden die Gastgeber ihrer Favoritenrolle gerecht und holten in beiden Bootsklassen den Landesmeistertitel. Bei mäßigem, stark in der Richtung schwankendem Wind auf dem Haff kamen die beiden Ueckermünder Undine und Silvio Schäffner mit dem Boot „Mummelluchs" am besten zurecht. Sie gewannen drei von vier Segelläufen, belegten Platz 1 im Knoten und den 2. Platz im Wurfleinewerfen. Sie gewannen den Titel mit neun Punkten Vorsprung vor dem Team „Blizzard" mit Lisa und

Uwe Lottenburger während die Titelverteidiger Winnie und Ronny Neukirch aus Anklam Rang 3 belegten. Unsere dritte Ueckermünder Mannschaft mit Bianca Pannenberg und Benjamin Alb belegte Platz 8. In der Klasse Optimist dominierte der amtierende Deutsche Meister aus Ueckermünde Elias Dahms nach Belieben. Mit der idealen Punktzahl 5, das heißt, alle Disziplinen und drei Segelläufe gewonnen, verwies Elias seine Vereinskameraden Anna Sadewasser, Ole Klinger und Bono Förster auf die Plätze 2 bis 4. Für Max Uve Billhard lief das Segeln noch sehr gut mit dem 5. Rang, aber durch einen Knotenfehler und geringe Wurfleinenweite reichte es nur für den 8.

Die Ueckermünder Nachwuchssegler Ole, Elias und Max (von links) waren in Zingst erfolgreich. Platz von den 16 Startern. Für die Ueckermünder Neueinsteiger Yannic Kaczor, Tom und Jan Breß ging es eher darum, Erfahrungen zu sammeln und für die erste Wettkampfteilnahme ist der 10. Platz von Yannic schon ganz beachtlich. Ein Dank geht an dieser Stelle an alle Helfer, Kampfrichter und besonders an die Frauen, die die Essenversorgung sicherstellten. Danke! Schäffner


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

„Helden der Hitzeschlacht“ Resümee des 10. Ueckermünder Böller- und Kanonierstreffen mit verbandsübergreifenden Meisterschaften für große Modellgeschütze

(MW) Das diesjährige 10. Böller- und Kanonierstreffen der 1. Vorpommerschen Böllerkompanie als Traditionsabteilung des Kreisschützenverband UeckerRandow 1994 e. V. stellte alle bisherigen Böllertreffen in den Schatten. Insgesamt waren 88 Böllerschützen und Marketender aus 20 Vereinen und Gruppen vom 26. bis 28. Juli in Ueckermünde zum Böllertreffen im Rahmen der 50. Ueckermünder Hafftage zusammen gekommen. Es kamen 14 Hand- und Schaftböller, zwei Mörser sowie 24 Geschütze diverVerband deutscher Schwarzpulverkanoniere e.V. Standort Dragoner Ungerland/ Stettiner Haff Deutsche Meisterschaften der leichten Feldartillerie - Klasse 9 vom 26. Juli ohne Visierung 1. Königlich polnisch & churfürstlichsächsisches Artillerieregiment „Aus dem Winkel“ GF Dr. Axel Hirmer 280 Zähler 2. Sächsische Artillerie 1810 Regiment König GF Martin Hillebrand 270 Zähler 3. Churfürstlich sächsische Artillerie GF Christian Reis 220 Zähler b) mit Visierung 1. Prenzlauer Schützenverein GF Steffen Kirsten 300 Zähler 2. Militärhistorischer Traditionsverein Letschin GF Helmut Lucas 270 Zähler 3. Sächsische Artillerie 1810 Regiment König GF René Bock 230 Zähler Es gab keine Proteste. Wettkampfgericht: Mario Wendel, Dr. Axel Hirmer

Nr. 08/13

- 28 -

ser Kaliber zum Einsatz. Kurz und knapp: das Ueckermünder Böllertreffen ist mittlerweile die größte Veranstaltung dieser Art in der Region Vorpommern. Hatten die Kanoniere und Böllerschützen in diesem Jahr mal nicht mit Regen zu kämpfen, so stellte die tropische Hitze eine große Herausforderung dar. Der Hitze kann man nun mal schlecht davon laufen. Aber alle Teilnehmer der Veranstaltung hielten heldenhaft durch. In enger Kooperation mit dem Verband deutscher Schwarzpulverkanoniere e.V. organisierten die vorpommerschen Böllerschützen verbandsübergreifende und deutsche Meisterschaften für große Modellgeschütze auf dem nahen Truppenübungsplatz der Bundeswehr. In drei Disziplinen gingen Geschützbedienungen aus Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Brandenburg und Thüringen an den Start. Doch es wird nicht nur geböllert und auf Pappscheiben geschossen. Es wurden auch eine Reihe anderer Aktivitäten von den Organisatoren eingebaut. So erfolgte Freitagabend traditionell der Biwakdurchgang der Heiligen Barbara als Schutzpatronin der Kanoniere, bei dem so mancher Kanonier, der sich was zu Schulden kommen ließ, zur Buße verdonnert wurde. Größere Vergehen wurden Samstagnachmittag im Ehrengericht geahndet. So mancher „Missetäter“ bekam seine Strafe, die an Ort und Stelle vollzogen wurde. Mit der Geheimwaffe der Schützengilde Ueckermünde, der Tandemschleuder, galt es, bei den Biwakmeisterschaften um sportliche Ehren zu kämpfen. Selbst ein kleines Rollenspiel zur Zeit der Europäischen Befreiungskriege 1813 wurde durch die Hobbykanoniere eingeübt und aufgeführt. Resümee: alle Teilnehmer des Böllerund Kanonierstreffen waren von der guten Organisation durch die Männer der 1. Vorpommerschen Böllerkompanie begeistert. Und die ganze Arbeit der Vorbereitung liegt tatsächlich auf den Schultern von nur fünf Mann. Ohne Sponsoren und Förderer geht allerdings gar nichts. Deshalb bedanken sich die Mitglieder der Böllerkompanie bei allen Sponsoren und Förderern, wie der Stadt Ueckermünde und dem Bauhof, der Sparkasse Uecker-Randow, der Freiwilligen Feuerwehr Ueckermünde, dem Betriebsteil der GKU in Gumnitz, Konni’s Autoservice, der Kommandantur des Bundeswehr-Truppenübungsplatzes Jägerbrück und der Firma Nahkauf - Andreas Vieweg Ueckermünde.

NPD-Stadtvertreter laden ein: Kinderfest im Ueckerpark Werte Ueckermünder, hiermit laden wir Sie und Ihre Kleinen zum Kinderfest in den Ueckerpark ein. Das Kinderfest findet am Sonnabend, dem 24.08., von 12.00 bis 18:00 Uhr statt. Geboten werden u.a. Hüpfburg, Glücksrad, große Tombola, Hau den Lukas, Bastelstraße, Clown Maex, Kaffee und Kuchen und vieles mehr - wie immer ist alles kostenlos! Bei Fragen melden Sie sich bitte unter 039771/544358 oder unter fraktion-uem@npd-mv.de.

Kreisschützenverband Uecker-Randow 1994 e.V. 1. Vorpommersche Böllerkompanie Ergebnisse der Nebenwettbewerbe im Rahmen des Böller- und Kanonierstreffen am 27. Juli Biwakmeisterschaften Tandemschleuder (41 Starts von 23 Teilnehmern) Schleuderkönig (nach Stechen) Walther Emde (10 Zähler) Vize-Schleuderkönig René Bock (10 Zähler) Schleuderprinz Dr. Axel Hirmer (8 Zähler) Minikanonenrennen „Rohrrücklauf 300“ (drei Wertungsläufe , Ergebnis = Durchschnitt der drei Versuche) 1. Reinhard Reitenbach 2. Bernd Klimaszewski 3. Thomas Ugé 4. Rüdiger Hill 5. Klaus Oswald 6. Stefan Thiele 7. Rüdiger Brozio

9,31 m 8,63 m 4,47 m 3,70 m 3,24 m 1,19 m 0,35 m

Anmerkung: Für künftige Wettbewerbe „Minikanonenrennen“ gilt für alle an den Start gehende Geschütze - keine Spornräder! (Rad unter Lafetten-Schwanz) Schiffsgeschütze unverändert. Verbandsübergreifende Meisterschaften für große Modellgeschütze am 26. Juli Protokoll 1 Klasse 7 (Entwurf) 50 m ohne Visierung, Kal. 25 - 50 mm 1. Prenzlauer Schützenverein GF Andreas Knorke 690 Zähler 2. 1. Garde-Artillerie-Regiment Landin GF Sylvana Grösch 640 Zähler 3. 1. Vorpommersche Böllerkompanie GF Konrad Motzkuhn 260 Zähler Protokoll 2 Klasse 7 (Entwurf) 50 m mit Visierung, Kal. 25 - 50 mm 1. 1. Mecklenburger Böller-Corps 96 GF Detlef Jenzen 820 Zähler 2. Fußartillerieabteilung des Lützower Freikorps 1813 GF Werner Meitzel 710 Zähler 3. 1. Mecklenburger Böller-Corps 96 GF Heino Straube 540 Zähler Protokoll 3 Klasse 8 (Entwurf) 100 m offene Klasse, Kal. 51 - 90 mm 1. Sächsische Artillerie 1810 Regiment König GF Martin Hillebrand 190 Zähler 2. Königlich polnisch & churfürstlichsächsisches Artillerieregiment „Aus dem Winkel“ GF Dr. Axel Hirmer 180 Zähler 3. „Die Norweger“ Standort des VDSK Dragoner Ungerland/Stettiner Haff GF Constance Ugé 70 Zähler Anmerkung: GF = Geschützführer, Zähler = Ringzahl x 10 (Zentrumswertung) Es gab keine Proteste und Beanstandungen. Wettkampfgericht: Konrad Motzkuhn, Dieter Bartels, Mario Wendel


- 29 -

Nr. 08/13

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Vorpommern holen die sächsischen Meistertitel

Auf einer Erfolgswelle segeln zur Zeit die Ueckermünder Seesportler von Wettkampf zu Wettkampf. Der Seesportclub Plauen hatte zur offenen Landesmeisterschaft an die Talsperre Pöhl eingeladen. Die Ueckermünder machten sich mit vier Booten auf den ca. 500 Kilometer weiten Anreiseweg. Zelt- und Bootsaufbau erfolgten dann auch bei einbrechender Dunkelheit, da die Fahrt dank eines Navigationsfehlers über sieben Stunden dauerte. Laut Plan war der gesamte Sonnabend dem Segeln vorbehalten. Die Sportler brachten dann schon recht zeitig die Boote zu Wasser, denn der erste Start war für 11:0 Uhr angesetzt und der Weg zum Regattagebiet betrug ca. sechs Kilometer. Der See schlängelt sich in vielen Windungen durch die bewaldeten Hügel in Richtung Staumauer und öffnete sich hier zu einer großen Wasserfläche, die gut zum Regattasegeln geeignet ist. In beiden Bootsklassen, Optis und Ixylon, wurden vier Läufe gestartet bei gutem Wind und Sonnenschein. Bei den Ixyseglern waren die Kämpfe zwischen den Booten sehr eng, ständig wechselte

die Führung und so gab es in jedem Segellauf einen anderen Sieger. Mit den Plätzen 2, 2, 1, 4 konnte sich das Ueckermünder Team „Mummelluchs" den Sieg beim Segeln sichern. Platz 10 ging an die Mannschaft „Blizzard". Unsere beiden Optikinder konnten sich in dem 15 Boote starkem Feld gut behaupten. Mit drei zweiten Plätzen ersegelte sich Elias punktgleich mit dem Zweiten den dritten Rang und Max belegte mit einer soliden Segelleistung Platz 5. Der Rückweg nahm dann bei abflauendem Wind wieder reichlich Zeit in Anspruch, aber so hatte jeder genug Muße, das Gefühl unter einer Autobahnbrücke entlang zu segeln, zu genießen. Am Sonntag wurden dann die beiden Landdisziplinen Knoten und Wurfleinewerfen durchgeführt. Die Optikinder begannen mit dem Werfen auf der nur fünf Meter breiten Bahn. Platz 1 sicherte sich Elias mit 22,44 m und Platz 4 belegte Max. In Knoten zeigten beide noch stärkere Nerven und belegten mit nur 41 und 46 Sekunden die Plätze 1 und 3. Dies bedeutete für beide Sportler persönliche Bestleistung bei einem Wettkampf. Mit

diesen Einzelergebnissen war dann schnell klar, der Landesmeistertitel Sachsen geht in diesem Jahr nach Ueckermünde, an Elias Dahms. Für Max lagen Freud und Leid sehr eng zusammen, denn er hatte in dem starken Optifeld einen 4. Platz belegt, aber zum wiederholten mal den Sprung aufs Treppchen knapp verpasst. Bei den Ixys brachte das Knoten reichlich Spannung für die Gesamtwertung. Durch einen Fehler konnten Lisa und Uwe Lottenburger sich nicht weiter verbessern und belegten hier den 6. Platz, gaben dann beim Werfen alles und standen hier mit Platz 3 auf dem Treppchen. Als Platz 1 im Knoten für Undine und Silvio Schäffner angezeigt wurde, sahen sie schon wie die sicheren Gesamtsieger aus, aber drei verpatzte Würfe reichten dann hier nur für den 9. Rang und so entstand Punktgleichheit mit dem Team „Windspiel" aus Kahla. In drei Wertungen waren die Plätze identisch und nur ein besserer Platz bei einem Segellauf rettete für Undine und Silvio den Gesamtsieg und somit den Meistertitel von Sachsen. S. Schäffner

Flyer „Wandertouren in Vorpommern“ Erstmals hat der Tourismusverband Vorpommern e.V. in Abstimmung mit den Naturparken und der Landesforst Mecklenburg-Vorpommern einen Wanderflyer für das Vorpommersche Festland herausgegeben. Im druckfrischen Faltblatt werden insgesamt 25 Wandertouren unterschiedlicher Länge durch die schönsten Regionen Vorpommerns präsentiert. Übersichtliche Kartenausschnitte zeigen den Routenverlauf. Darüber hinaus enthält der Flyer nützliche Tipps zur Freizeitgestaltung und Kontaktinformationen zu wichtigen Ansprechpartnern der Region. Die vorgestellten Wandertouren und Spaziergänge führen u.a. entlang der idyllischen Bodden- und Haffküsten, durch die Naturparke Peenetal und Stettiner Haff sowie durch die urigen Fischerdörfer, maritimen Seebäder und beschaulichen Städte Vorpommerns. Für Naturliebhaber gibt es ausgedehnte Wald- und Strandwanderungen. Auf die Spuren von Caspar David Friedrich können sich z.B. die Romantiker in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald begeben. Ab sofort ist der Flyer bei allen Tourist-Informationen in der Region kostenfrei erhältlich. Alternativ kann er auch direkt beim Tourismusverband Vorpommern e.V. (Telefon 03834/891189, E-Mail: info@vorpommern.de) bestellt werden und steht zum Download auf www.vorpommern.de bereit. Unter www.vorpommern.de/ wandertouren.html finden alle Wanderfreunde weitere buchbare Touren.

Imagebroschüre Seebad Ueckermünde 2014/15: Touristische Leistungsanbieter können sich beteiligen (StA) Zurzeit wird die neue Imagebroschüre der Stadt Seebad Ueckermünde vorbereitet, die in einer Auflage von 25.000 Exemplaren gedruckt werden soll. Die Broschüre ist wegen der handlichen Größe bei den Urlaubern sehr beliebt. Um den Gästen unserer Stadt die bestmöglichen Informationen für ihren Urlaub zukommen zu lassen, soll der Inhalt möglichst vielfältig sein. Das Heft wird bei den Gastgebern, in den Touristik-Informationen unserer Region und bei anderen touristischen Leistungsträgern kostenlos ausgelegt. Des

Weiteren wird die Broschüre bei Messen verteilt und auch bei Anfragen übers Internet oder telefonisch mit in das Kuvert gelegt. Auch weitere touristische Leistungsanbieter können sich werbemäßig beteiligen. Wir würden uns freuen, wenn sich weitere Leistungsanbieter in dieser beliebten Broschüre präsentieren möchten. Meldungen werden noch bis zum 30. August entgegengenommen von der Touristik-Information Ueckermünde, Altes Bollwerk 9 in 17373 Ueckermünde, Telefon 039771/28484, Fax 039771/28487 und E-Mail: info@ueckermuende.de. Nutzen Sie die Gelegenheit, unsere Urlaubsregion Stettiner Haff/Seebad Ueckermünde und Ihre touristischen Angebote zu präsentieren, um die Saison 2014 mit guten Voraussetzungen zu beginnen!


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Nr. 08/13

- 30 -

Landrätin will Ehrenamt mit Preis in Mittelpunkt rücken Syrbe: Vorschläge aus der Bevölkerung sind gefragt und werden prämiert (LK VG) „Bürgerschaftliches Engagement im Landkreis Vorpommern-Greifswald soll in Zukunft noch mehr ge- und beachtet werden", sagte Landrätin Dr. Barbara Syrbe Deshalb zeichnet sie am Mittwoch, dem 30. Oktober, engagierte Menschen mit dem „Ehrenamtspreis" des Landkreises aus. Vergeben wird der Preis in zwei Kategorien: einmal als Jugendehrenamtspreis für junge Leute bis 25 Jahre und als Ehrenamtspreis für aktive Bürger über 25 Jahre. „Dabei wollen wir vor allem Engagement im sozialen wie im kulturellen Bereich, im Bereich Bildung und Wirtschaft sichtbar würdigen", sagte Syrbe. Menschen, die sich für ihre Mitmenschen einsetzten, sich für ihre Stadt, ihr Dorf, ihre Region stark machten, ehrenamtlich andere weiter- oder ausbildeten, das Leben im Landkreis liebenswerter gestalteten - all das, so die Landrätin, seien natürlich Kandidaten für den Ehrenamtspreis. Pro Kategorie wird es drei Preise geben. „Die Preise sollen Anerkennung sein, aber auch das Ehrenamt und seinen Ausbau weiter ermöglichen", betont Carsten Berkenhagen von der „Stabstelle RESI" im Landkreis, welche sich für

die Umsetzung des Modellprojektes „Anlaufstelle bürgerschaftliches Engagement" verantwortlich zeichnet. Hier handelt es sich um ein Modellprojekt, dessen Ziel es ist, ein Gesamtkonzept zum Ausund Aufbau einer effizienten Infrastruktur für bürgerschaftliches Engagement beziehungsweise eine Gesamtstrategie zum bürgerschaftlichen Engagement im Kreis zu entwickeln. Es geht beispielsweise darum, das Thema „Ehrenamt" stärker in den Mittelpunkt zu rücken, Menschen mit verschiedenen Methoden für ehrenamtliche Tätigkeiten zu gewinnen und diese auch entsprechend wertzuschätzen. Aus Sicht des Kreises ist dies Grund genug, einen „Ehrenamtspreis" auszuloben, der künftig zu einer festen Größe im Landkreis VorpommernGreifswald werden soll. Die Landrätin ruft daher alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, Vorschläge zu machen, wer aufgrund seines besonderen ehrenamtlichen Engagements den Ehrenamtspreis des Landkreises erhalten soll. Es können Einzelpersonen und Gruppen vorgeschlagen werden. Anmeldeformulare können auf der Internetseite des Landkreises unter dem Link www. kreis-vg.de/Landkreis/Zukunftswerk

Mit dem Kutter unterwegs (RK) Am 17. Juli organisierte das Team vom Wohnbereich 4 des Vitanas Senioren Centrums für die Bewohner eine Hafenrundfahrt. Nach dem Mittagessen ging es mit unseren hauseigenen Transportern zum Altwarper Hafen, wo auch schon der Kutter „Lütt Matten“ wartete. Die Fahrt ging pünktlich um 13:30 Uhr los und sogar unsere Rollstuhlfahrer konnten an diesem Ausflug teilnehmen. Das sonnige Wetter und die Seeluft trugen dazu bei, dass alle Bewohner einen guten Appetit bzw. Durst hatten, den sie mit Blick auf das Wasser, bei Kaffee, kühlen Getränken und frisch gebackenem Kuchen stillen konnten.

statt-VorpommernGreifswald heruntergeladen werden. Einsendeschluss ist der 15. Oktober. Rückfragen beantwortet im Landratsamt Carsten Berkenhagen, Telefon: 03834/ 87603050, Fax: 03834/87609024, EMail: carsten.berkenhagen@kreis-vg.de.

Miteinander leben Füreinander da sein Liebe Leserinnen, liebe Leser, im Zeitraum vom 19. August bis zum 20. September 2013 findet landesweit die diesjährige Straßensammlung der Volkssolidarität statt. Auch unser Kreisverband beteiligt sich daran. Unsere vielen ehrenamtlichen Sammlerinnen und Sammler stehen in diesem Zeitraum vielleicht auch an ihrer Wohnungstür und bitten sie recht herzlich um ihre solidarische Spende. Ihre Spenden dienen ausschließlich gemeinnützigen Zwecken für soziale Projekte. Mit dem Erlös wollen wir helfen, für unsere Seniorinnen und Senioren, für unsere Kinder und Jugendlichen, kulturelle, sportliche, soziale und gemeingesellschaftliche Interessen in die Praxis umzusetzen und generationsübergreifend die Hilfe zur Selbsthilfe zu aktivieren. Die Volkssolidarität und das freiwillige Engagement vieler ihrer Mitglieder sind ein wichtiger Baustein in der sozialpolitischen Landschaft Mecklenburg-Vorpommerns. Helfen Sie mit, möglichst viele Menschen zu erreichen, um ihnen die vielfältigen sozialen und kulturellen Dienst- sowie Leistungsangebote der Volkssolidarität nahezubringen. Die Sammlung ist vom Innenministerium des Landes M-V genehmigt. Jeder Sammler besitzt eine Nachweisliste, welche den vollständigen Namen und das Geburtsdatum des Sammlers ausweist. Die Sammler müssen auf Ihr Verlangen den Personalausweis vorzeigen. Jede einzelne Liste ist nummeriert und registriert. Auch in diesem Jahr zählen wir auf Sie, liebe Leserinnen und Leser, vertrauen auf Ihr Engagement und Ihr Verständnis, Ihr Mitgefühl sowie Ihre Hilfsbereitschaft. Vielen Dank schon im Voraus für Ihre aktive Hilfe und Ihre Spende! Ihre Volkssolidarität Kreisverband Uecker-Randow e.V.

Veranstaltungskalender für Oktober bis Dezember in Vorbereitung (JA) Noch bis zum 23. August können Sie Ihre Beiträge für den Veranstaltungskalender des Fremdenverkehrsvereins „Stettiner Haff“ e.V. für die Monate Oktober bis Dezember 2013 in der Touristik-Information Ueckermünde, Telefon 039771/28484, Fax 039771/28487, E-Mail: info@ueckermuende.de, melden. Neben dem Datum und der Uhrzeit des jeweiligen Ereignisses sollte auch der Ort angegeben werden. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!


- 31 -

Nr. 08/13

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Landkreise Police und Vorpommern-Greifswald werden Partner Langjährige Kooperation aus Altkreis Uecker-Randow bekräftigt (LK VG) Ein ausdrückliches „Ja" zur gemeinsamen Partnerschaft haben Leszek Guździoł, Landrat des polnischen Landkreises Police, und Dr. Barbara Syrbe,

Altkreis Uecker-Randow und der Landkreis Police zur grenzüberschreitenden Partnerschaft bekannt. Nach eindeutig positiven Abstimmungen in beiden Kreis-

Foto (Landkreis Police): von links nach rechts - Tomasz Przerwa, Leiter der Abteilung Promotion und Information, Leszek Guździoł, Landrat des Landkreises Police, und Dr. Barbara Syrbe, Landrätin des Landkreises Vorpommern-Greifswald. Landrätin des Landkreises VorpommernGreifswald, mit ihren Unterschriften unter neu gefasste Urkunden bekräftigt. Bereits im Jahre 2000 hatten sich der

tagen nach erfolgter Kreisgebietsreform in Mecklenburg-Vorpommern konnte die langjährige Zusammenarbeit nun auch formal für die Zukunft neu aufgestellt

werden. Die Nachbarlandkreise in Deutschland und Polen kooperieren auf den Gebieten der Bildung ebenso wie beim Tourismus. Eine enge und verlässliche Zusammenarbeit besteht beim Umweltschutz und insbesondere beim Brand- und Katastrophenschutz. Seit Jahren üben, löschen und retten deutsche und polnische Kameraden bei Bedarf grenzüberschreitend. Im Rahmen der feierlichen Unterzeichnung im Landratsamt Police (Pölitz) kamen eine ganze Reihe von Gemeinsamkeiten zur Sprache: Beiderseits der Grenze stellt man sich auf den demographischen Wandel ein und kennt das Problem des Fachkräftemangels. Beide Landkreise verfügen über je ein Kuriosum in Form der weit und breit kleinsten Stadt: Dies sind die Stadt Nowe Warpno (Neuwarp) am Stettiner Haff auf polnischer Seite und die Stadt Penkun in der Uckermark, welche aber noch zum Landkreis Vorpommern-Greifswald gehört. Erstaunen löste ein grenzübergreifender Strukturvergleich beider Kreise inklusive Gemeindezählung aus: der deutsche Landkreis umfasst 130 Gemeinden, der Kreis Police rein rechnerisch nur vier.

Sommerfest der VS-Ortsgruppe in Bellin ein Gemeinschaftsfest von ganz Jungen bis Jung-Gebliebenen!

(ILP) Der Monat August wurde von der Ortsgruppe der Volkssolidarität in Bellin mit einem zünftigen Sommerfest begrüßt. Als Dank dafür stellte er das schönste Wetter zum Feiern bereit. Die übrigen Vorbereitungen hatte der ChristophorusSportverein Ueckermünde in die Hand genommen und auch sein Vereinshaus mit Grundstück zur Verfügung gestellt. Ursprünglich war nur ein Grillnachmittag für die Senioren geplant, dann jedoch hatte erst einer „Kaffeedurst“ und schnell ließen sich die anderen davon anstecken. Zum Glück waren vom Christophorus-Verein nicht nur Steaks und Würst-

chen, köstliche Salate, Brote und andere Leckereien zum Grillen mitgebracht wor-

den, sondern auch Muffins und kleine Schokokuchen. Auch an kalte Getränke egal ob gemixt oder pur - war gedacht. Die anwesenden Mitglieder des Vereins sorgten außer für die liebevolle Betreuung der Senioren auch für deren Unterhaltung. Ein kleines Programm wurde von Mitgliedern der Linedance-Gruppe und der Bauchtanzgruppe in ihren wunderschönen Kostümen dargeboten, was mit herzlichem Beifall belohnt wurde. Auch den ganz kleinen, die mit Eltern bzw. Oma beim Fest dabei waren, hat es sehr viel Spaß gemacht und das spendierte Eis war sehr lecker. Alles in allem war das ein gelungenes Fest, für das sich die Senioren recht herzlich beim Christophorus-Sportverein bedanken. Dank gilt auch der Stadt Ueckermünde, die mit einer Spende zum Feiern beitrug.

„Aus Alt macht Neu“ im Arbeitslosentreff Im Juli lud der Arbeitslosenverband, insbesondere die Arbeitslosentreffs Ueckermünde, Eggesin und Torgelow, zu einem Kreativ-Workshop ein. Im Arbeitslosentreff Torgelow zeigte Frau Siedl (Kreativurlaub Rieth) den vielen Interessierten, wie aus alten Pullovern toller moderner Schmuck gezaubert werden kann. Denn bei uns in den Möbel- und Sammelbörsen wie auch der Kleiderbörse werden immer schöne Dinge angeboten. Ob es etwas handwerklich selbst Hergestelltes ist oder ob Sie bei uns Kleidung für Groß und Klein finden oder eine neue Couch. Schauen Sie vorbei, wir beraten Sie gern. In allen Arbeitslosentreffs stehen Ihnen die Türen offen. Wir sind montags bis donnerstags von 08:00 bis 16:00 Uhr und freitags von 08:00 bis 12:00 Uhr für Sie da. Gern nehmen wir auch Ihre Spenden entgegen.


Nr. 08/13

- 32 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Für Wanderfreunde Die ADFC Kreisgruppe Oderhaff des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs und der Verein „Wanderfreunde Haffküste“ e.V. bieten folgende Touren an: Sonnabend, 17. August „Auf zur Rentier- und Elchfarm Kleptow“ Treff: 10:00 Uhr Pasewalk Landratsamt Strecke: Pasewalk - Rollwitz - Nieden - Damerow - Klockow Kleptow (Mittagsrast) - Carmzow - Hedwigshof - Brüssow Fahrenwalde - Bröllin - Pasewalk Länge: 65 km Leitung: Hannelore und Rolf Treichel Hinweis: Besichtigung und Führung in der Farm, Mittagsrast auf dem Gelände der Farm Thema:

TIERPARK-NEWS Nach zweijähriger Bauzeit ist der Hirschgarten für die Besucher wieder voll begehbar. Die Wölfe beschnuppern ihr neues Gehege. Damit beginnt die Eingewöhnung in der neuen Wolfsanlage. Fast 5.000 m² stehen den Tieren zur Verfügung. Der Besucher hat verschiedene Beobachtungsmöglichkeiten: aus dem Tunnel oder vom Burghof aus sind die Tiere in ihrem neuen Lebensraum zu erleben. Neben weiteren Umweltbildungstafeln über die Wölfe und ihre Beutetiere wurden Spielelemente und Bänke in die Außenanlagen eingefügt. Die Anlage wird durch die Europäische Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung unterstützt - Programm INTERREG IVA. Weiteren Tierzuwachs finden die Besucher mit dem Rotwild im Erweiterungsgelände. Die ersten weiblichen Tiere sind im Ueckermünder Zoo angekommen und gewöhnen sich wieder ein. Das Rotwild wurde wegen der Bauarbeiten an der Wolfsanlage vor zwei Jahren abgegeben. Damwild und Muffelwild nutzen natürlich auch die gesamten Flächen im Hirschgarten. Besonders beliebt sind die neu angelegten Grünflächen. Und wer die Bauarbeiten im Tierpark verfolgt hat, weiß, dass ein weiterer Spielplatz in unmittelbarer Nähe zum Haffaquarium entstanden ist. Möglich wurde dieser Neubau durch die Einwerbung von Spenden. Ein Tierparkbesuch lohnt sich, es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken! Täglich ab 10:00 Uhr geöffnet Telefon 039771/54940, Fax 549411 info@tierpark-ueckermuende.de www.tierpark-ueckermuende.de

Forum zur Gerichtsreform „Bleiben die Amtsgerichte im Land erhalten?“ „Welche alternativen Vorschläge werden diskutiert?“ „Wie kann Bürgernähe gewährleistet bleiben?“ Diesen und weiteren Fragen widmet sich das öffentliche Forum zur Gerichtsstrukturreform, zu dem die Landesarmutskonferenz M-V und der Erwerbslosenbeirat M-V am 26. August um 17:00 Uhr in den Bürgersaal nach Ueckermünde einladen. Als Podiumsgäste werden die rechtspolitischen Sprecher der Landtagsfraktionen erwartet. Sie stellen die Sichtweisen ihrer Fraktionen vor und antworten auf Fragen des Publikums, informiert Irina Rimkus, Sprecherin der Landesarmutskonferenz. Der jetzige Gesetzesentwurf der Landesregierung sieht die Schließung von etwa der Hälfte aller Amtsgerichtsstandorte im Land vor, darunter auch Ueckermünde, so die Sprecherin. Das Gesetz soll den Koalitionsvertrag zwischen der SPD und der CDU umsetzen, der die Anpassung der Gerichtsstruktur an die Kreisstruktur vorsieht, sagt sie. Sie weist darauf hin, dass Anfang September bereits die zweite Anhörung zum Thema im Landtag stattfindet. So würde es Unklarheiten insbesondere hinsichtlich der Kosten des Strukturvorhabens sowie der notwendigen Investitionen in fast allen Amtsgerichtsbereichen geben. Besonders im Interesse der Menschen

Infos: Telefon: E-Mail:

Winfried Zimmermann 039779/21391 (p) Winfried.Zimmermann @gmx.net

mit geringen Einkommen wollen sich die Landesarmutskonferenz und der Erwerbslosenbeirat dafür einsetzen, dass der Erhalt der Standorte gesichert bleibt. Die Suche nach alternativen Lösungen müsse die Situation der Geringverdienenden berücksichtigen, fordern beide. Gerade in einem Flächenland wie Mecklenburg-Vorpommern würden Bürger und Wirtschaft ein großes Interesse haben an bürgernaher Justiz. „Ein hoher Zeit- und Kostenaufwand sowie längere Verfahrensdauer erschweren den Zugang zu den Gerichten und schwächen die Region“, sagt Irina Rimkus. Für die Rücknahme des jetzigen Gesetzesentwurfes plädieren die Landesarmutskonferenz und der Erwerbslosenbeirat M-V in ihrer Sammelpetition, mit der sie um Unterschriften im Land noch bis Ende August werben. Anschließend sollen diese der Landtagspräsidentin übergeben werden. Nähere Informationen zur Petition unter www.lak-mv.de oder 039771/22726.

UECKERMÜNDER HAFENFLOHMARKT Jeden ersten Samstag im Monat, ab 10:00 Uhr, Altes Bollwerk, nächster Termin: 07. September Infos und Anmeldung unter Telefon 0172/3091479

TOURISTIK-Information Sitz des Fremdenverkehrsvereins “Stettiner Haff” e.V., Altes Bollwerk 9, 17373 Ueckermünde

Öffnungszeiten Montag bis Freitag 09:00 bis 18:00 Uhr Samstag 09:00 bis 12:00 Uhr Sonntag 10:00 bis 12:00 Uhr Telefon 039771/28484, Fax 039771/28487, E-Mail: info@ueckermuende.de, Internet: www.ueckermuende.de


- 33 -

Nr. 08/13

ZAHNÄRZTLICHER NOTDIENST

„GeroMobil“: Tourenplan

August 2013

Im August und September ist das Modellprojekt „Gero Mobil“ wie folgt unterwegs und steht Jedem, der Beratung, Hilfe und Unterstützung mit dem Schwerpunkt Demenz - Demenzfrüherkennung möchte, kostenlos zur Verfügung.

17./18. August Herr Dr. Großkopf Goethestraße 10, Ueckermünde 039771/24440 24./25. August Frau Dr. Lettow Bahnhofstraße 29, Ferdinandshof 039778/20236 31. August Praxis Masch Albert-Einstein-Straße 81, Torgelow 03976/202293 September 2013 01. September Praxis Masch Albert-Einstein-Straße 81, Torgelow 03976/202293 07./08. September Praxis Masch Albert-Einstein-Straße 81, Torgelow 03976/202293

20.08./17.09., Ueckermünde 09:00 - 09:45 Uhr Parkplatz vor dem Haffcenter 10:00 - 10:45 Uhr Parkplatz Vitanas Seniorencentrum 22.08./24.09., Bellin 13:00 - 13:45 Uhr Parkplatz Feuerwehr Ziel ist es, dass Betroffene so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung verbleiben können und dabei möchten wir Ihnen und Ihren Angehörigen helfend zur Seite stehen.

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Arbeitslosentreff Haffring 17 - Telefon 22261 Die Möbel- und Sammelbörse des Arbeitslosenverbandes in Ueckermünde informiert: Helfen Sie direkt hier - viele bedürftige Familie danken es Ihnen! Wir suchen ständig gut erhaltene Kleidung, Möbel und Haushaltsartikel. Bei größeren Mengen oder gar Haushaltsauflösungen kommen wir auch gern vorbei und holen die Dinge ab. Die Pasewalker Tafel öffnet immer montags und freitags. Hier können bedürftige Familien Lebensmittel vom Brötchen bis zum Salat erhalten. Haben Sie ein Problem, oder sind Sie gar unverschuldet in Not geraten? Die Schuldnerberatungsstelle ist immer dienstags in der Zeit von 08:00 bis 16:00 Uhr besetzt.

Ansprechpartnerin Monika Clasen Telefon: 03976/238225 0151/58781007 E-Mail: geromobil-torgelow@ volkssolidaritaet.de

14./15. September Herr Scheunemann Goethestraße 1, Torgelow 03976/431125 Der Bereitschaftsdienst der Zahnärzte erfolgt an den Wochenenden und an Feiertagen jeweils in der Zeit von 09:00 bis 11:00 Uhr.

MIETERTREFF in der Gartenstadt Im Mietertreff „Gartenstadt" können Sie, liebe Einwohner von Ueckermünde-Ost, Ihre Freizeit in den Räumlichkeiten Haffring 17 sowie bei Nachfrage auch außer Haus aktiv selbst gestalten: -

Erfahrungsaustausch durchführen, Thematische Gesprächsrunden mit Gästen erleben, Rad- und Wandertouren in die Umgebung (Saison) unternehmen uvm.

Der Mietertreff ist wochentags von 09:00 bis 15:00 Uhr für Sie geöffnet. Bitte informieren Sie sich auch am Veranstaltungsplan vor Ort.

Sprechstunde jeden dritten Mittwoch im Monat 09:00 bis 11:00 Uhr Club der Volkssolidarität Blumenthaler Straße 18, Torgelow Telefon 03976/203924

Ein halbes Jahr im Amt Unter diesem Motto lädt der Ortsverband DIE LINKE zum Stammtisch am 27.08.2013, Beginn 18:30 Uhr, ein. Gesprächspartner wird Gerd Walther sein.. Er berichtet über seine Tätigkeit als Bürgermeister und beantwortet gern Fragen. Achtung! Die Veranstaltung findet im Lokal „Zur Zitterbacke“ in der Bergstraße (neben dem KULTurSPEICHER) statt. Der Ortsvorstand

Herzlich willkommen sind alle! Schauen Sie vorbei, seien Sie neugierig! Bei uns finden Sie Möbel und jede Menge sommerliche Bekleidung für den kleinen Geldbeutel. Unsere Öffnungszeiten: montags bis donnerstags 08:00 bis 16:00 Uhr freitags 08:00 bis 12:00 Uhr Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

KASSENÄRZTLICHER BEREITSCHAFTSDIENST Ihr Arzt hat zu, aber Sie brauchen dringend medizinische Hilfe? Der ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen ist im Einsatz, wenn die niedergelassenen Ärzte keine Sprechstunden haben. Sie erreichen den Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116117 in der Regel zu folgenden Zeiten (die angegebenen Uhrzeiten gelten jeweils bis zum nächsten Tag): Montag/ Dienstag/Donnerstag von 19:00 bis 07:00 Uhr, Mittwoch von 13:00 bis 07:00 Uhr und am Wochenende rund um die Uhr von Freitag 16:00 Uhr bis Montag 07:00 Uhr. Der nächste Blutspendetermin findet am

Donnerstag, dem 05.09.2013, von 14:30 - 18:30 Uhr in der Feuerwehr Ueckermünde, Ueckerstraße 132a, statt.


Volkssolidarität Ortsgruppe Ueckermünde Ost

Veranstaltungsplan Radfahren 10:00 - 10:45 Uhr Seniorensport 12:00 Uhr Massage 12:30 Uhr Tanzen Dienstag 08:30 Uhr Sturzprävention Mittwoch Fußpflege (Termine über Tel. 25525, Frau Wiese) nachmittags Skat Donnerstag ab 08:30 Uhr Friseur (Ansprechpartnerin Frau Krotz, Telefon 54549) 09:00 Uhr Computer 12:30 Uhr Sturzprävention Montag

Für Familienfeiern aller Art stellt die Volkssolidarität nach Absprache gern den Seniorenclub in der Chausseestraße, Ecke Siedenfeld, in Ueckermünde zur Verfügung. Absprachen hierzu bitte über Telefon 22241. 13.08.2013, 14:00 Uhr Kaffeenachmittag 20.08.2013, 14:00 Uhr Rommeenachmittag 27.08.2013, 14:00 Uhr Kaffeenachmittag

Pflegestützpunkt Pasewalk An der Kürassierkaserne 9 (Haus 3) 17309 Pasewalk Telefon: 03834/87602513 Fax: 03834/87609041 E-Mail: PflegestuetzpunktPasewalk@kreis-vg.de Internet: www.pflegestuetzpunktemv.de

Nr. 08/13

- 34 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

26.08.2013, 15:00 Uhr Informationsveranstaltung des Seniorenbeirates der Stadt Ueckermünde zur Vorstellung des Pflegestützpunktes Pasewalk im Freizeitzentrum. Dazu sind alle interessierten Einwohner von Ueckermünde-Ost eingeladen. 31.08.2013 17. Landeswandertag der VS in Rostock (Stadthafen). Nachdem in den bekannten Streckenlängen gewandert wurde, findet in der Zeit von 11:30 bis 16:00 Uhr auf dem Festplatz am Hafen ein Sommerfest statt. Unkostenbeitrag: 36,00 Euro. 03.09.2013, 14:00 Uhr Rommeenachmittag 05.09.2013, 14:30 Uhr erweiterte Leitungssitzung. Wir begrüßen als Gast den Bürgermeister und laden unsere Mitglieder dazu ein. 10.09.2013, 14:00 Uhr Kaffeenachmittag 12.09.2013 Halbtagesfahrt nach Pasewalk, Besichtigung des Lokschuppens, Kaffee und Kuchen in der Pommernscheune, Unkostenbeitrag: 30,00 Euro. 17.01.2014, 15:00 Uhr 6. Neujahrskonzert mit der Neubrandenburger Philharmonie in der Konzertkirche. Unkostenbeitrag für Eintrittskarte und Bustransfer 38,00 Euro. Meldungen für das Konzert an Frau Engelke Telefon 27937 Meldungen für die Fahrt an Herrn Dannewitz Telefon 27241 Aus dem Reiseprogramm des Kreisverbandes: 11.08.2013 Tagesfahrt zur Freilichtbühne Born zu den Darßer Festspielen. Gezeigt wird das Stück „Die Heiden von Kum-

APOTHEKEN-NOTDIENST Sollten Sie dringend Medikamente am Abend oder in der Nacht benötigen, so können Sie sich an den Apotheken-Notdienst wenden. Der diensthabende Apotheker hat Verständnis für die Dringlichkeit Ihres Besuches.

Sertürner-Apotheke Eggesin, Telefon: 039779/20590

22.08./01.09./11.09.

Marien-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 039771/24475

13.08./23.08./02.09.

Victoria-Apotheke Torgelow, Telefon: 03976/202001

14.08./24.08./03.09.

Marien-Apotheke Torgelow, Telefon 03976/256925

15.08./25.08./04.09.

Kronen-Apotheke Ferdinandshof, Telefon: 039778/2680

16.08./26.08./05.09.

Haff-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 039771/23014

17.08./27.08./06.09.

Hirsch-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 0171/2669394

18.08./28.08./07.09.

Randow-Apotheke Eggesin, Telefon: 039779/21192

19.08./29.08./08.09.

Greifen-Apotheke Torgelow, Telefon: 03976/201591

20.08./30.08./09.09.

Adler-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 039771/22672

21.08./31.08./10.09.

Der Notdienst beginnt wochentags um 18:00 Uhr und endet um 08:00 Uhr. Samstags beginnt der Notdienst um 12:00 Uhr und endet Sonntag früh um 08:00 Uhr. Bis Montag früh 08:00 Uhr ist dann der sonntägliche Notdienst für Sie da.

merow und ihre lustigen Streiche“, Unkostenbeitrag: 32,00 Euro. 08. bis 13.09.2013 Herbsttreffen in Ostfriesland mit zwei Ausflügen, Halbpension. Reisekosten pro Person im DZ 549 Euro. Es besteht die Möglichkeit zwei weitere Tagesausflüge zuzubuchen. 29.09.2013 Fahrt ins Van der Valk Resort Linstow zu einem „Bayrischen Brunch“. Unkostenbeitrag 32,00 Euro. Leistung: Sektempfang, Bayrisches Buffet und Tanz 01. bis 03.10.2013 Schlachtefest in Gravelotte am Kummerower See. Mit Programm am Freitag und Sonnabend. Unkostenbeitrag: 89,00 Euro. Meldungen für die Reisen des Kreisverbandes an Frau Wiechert Telefon 03976/238221 Listensammlung der Volkssolidarität Vom 19.08. bis 20.09.2013 wird die alljährliche Listensammlung der Volkssolidarität durchgeführt. Getreu unserer Zielstellung „Gemeinsam - statt einsam“ wollen wir mit dem Erlös der Listensammlung unser soziales Anliegen für unsere älteren Mitglieder verwirklichen helfen. Helfen Sie uns dabei, möglichst vielen Menschen die Angebote der Volkssolidarität nahe zu bringen. Vorstand der Ortsgruppe Ueckermünde-Ost

IMPRESSUM Ueckermünder Stadtreporter, ISSN 1439–1465 Amtliches Mitteilungsblatt mit öffentlichen Bekanntmachungen der Stadt Ueckermünde Das Amtliche Mitteilungsblatt erscheint monatlich und wird kostenlos an die erreichbaren Haushalte verteilt. Verbreitete Auflage: ca. 5.200 Exemplare Herausgeber: Stadt Ueckermünde, Am Rathaus 3, 17373 Ueckermünde Herstellung: Schibri-Verlag Am Markt 22, 17335 Strasburg Tel.: 039753/22757, Fax: 22583, www.schibri.de, E-Mail: info@schibri.de Satzherstellung: Redaktionssteil: Sven Behnke, Stadt Ueckermünde Anzeigen: Schibri-Verlag Am Markt 22, 17335 Strasburg Anzeigenannahme: Frau Böving, 039753/22757 Verantwortlich: Amtlicher Teil Stadt Ueckermünde: Der Bürgermeister, Redaktion: Sven Behnke; Tel.: 039771/28447, Fax: 039771/28444 Internet: www.ueckermuende.de E-Mail: presse@ueckermuende.de Druck/Endbearbeitung: Hoffmann-Druck Wolgast, Tel.: 03836/27470 Es gelten die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ des Verlages sowie dessen Anzeigenpreisliste. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers wieder und müssen nicht unbedingt mit der Meinung des Herausgebers übereinstimmen. Die Verantwortung für den Inhalt von Anzeigen und Beilagen liegt bei den Inserenten. Einige Bilder und/oder Fotos in dieser Ausgabe sind das urheberrechtlich geschützte Eigentum von 123RF Linited, Fotolia oder autorisierten Lieferanten, die gemäß der Lizenzbedingungen genutzt werden. Diese Bilder und/oder Fotos dürfen nicht ohne Erlaubnis von 123RF Limited oder Foltolia kopiert oder heruntergeladen werden.


Nr. 08/13

- 35 -

Ueckermünder Stadtreporter

Top-Angebote bei KNAUS Augenoptik Das nächste Amtsblatt

Ueckermünder Stadtreporter erscheint am

Dienstag, dem 10.09.2013 Annahmeschluss für Anzeigen ist

Donnerstag, 29.08.2013 Uhr

Tel.: 039753-22757 • Fax: 22583

Bei KNAUS Augenoptik bei uns hier in Ueckermünde gibt es sensationelle Angebote für Ihre neue Brille. Die komplette Gleitsichtbrille erhalten Sie schon für 89,00 €. Das Komplettangebot beinhaltet eine hochwertige Metall- oder Kunststoff–Fassung mit leichten und dadurch komfortablen Qualitäts-Kunststoff–Gleitsichtgläsern. Diese Gleitsichtgläser ermöglichen Ihnen stufenlos scharfes Sehen in allen Entfernungen. Darüber hinaus werden Ihnen eine Vielzahl weiterer Gleitsichtglasvarianten und Qualitätsstufen zu sensationellen Preisen geboten. Und da der Sommer noch lange nicht vorbei ist, gibt es die neue Sonnenbrille zum besonders günstigen Preis. Die Sonnenbrille in Ihrer Stärke, ob für die Ferne oder Nähe erhalten Sie bereits ab 39,00 € und die Gleitsichtsonnenbrille gibt es hier in diesem Sommer für 99,00 €. Das alles in der bewährten Augenoptikerqualität von KNAUS Augenoptik.


UeckermĂźnder Stadtreporter

- 36 -

Nr. 08/13


Uec 2013 ausgabe 08