Issuu on Google+

UECKERMÜNDER S TA D T R E P O R T E R AMTLICHES MITTEILUNGSBLATT DER STADT UECKERMÜNDE kostenlos und monatlich

Jahrgang 16

ISSN 1439-1465

Dienstag, der 15. Mai 2012

Nr. 05

Maritime Messe, Vereinsfest, Drachenbootfestival, Regatten, Livemusik, Wasserski, Rallye Stettiner Haff und einiges mehr sorgen vom 08. bis 10. Juni für reichlich Abwechslung in Deutschlands nordöstlichster Hafenstadt. Mit der Ueckermünder Haff-Sail möchten die Anlieger des Stettiner Haffs auf deutscher und polnischer Seite auf die vielfältigen Möglichkeiten an diesem Gewässer aufmerksam machen. Deutschpolnische Kontakte auf den Ebenen Wirtschaft, Tourismus und Kultur sollen gefördert und Voraussetzungen geschaffen werden, damit sich die Menschen näher kommen. Die Haff-Sail ist dabei auch Volksfest, was sich in den zahlreichen und kulturell-sportlichen Aktivitäten ausdrückt. Am diesjährigen Haff-Sail-Wochenende wird es u.a. Wettkämpfe mit deutsch-polnischer Beteiligung geben. Geplant sind ein Volleyball-, ein Streetsoccer- und ein Judo-Städte-Turnier. Neu in diesem Jahr ist der Veranstaltungsort rund um den Ueckerpark unter Einbeziehung des Stadthafens. Offiziell

eröffnet wird die Haff-Sail am Freitagabend, zuvor wird es bereits eine Strategiekonferenz der Pomerania zum Wassertourismus geben und die Rallye Stettiner Haff Station machen. Die Teilnehmer der Rallye absolvieren eine Prüfungsfahrt und präsentieren anschließend ihre Fahrzeuge in der Schlossallee. Am Samstag werden die Rallyeteilnehmer sicher ungeduldig von zahlreichen Besuchern am Ziel im Ueckerpark von ihrer Tour erwartet. Im Anschluss können Besucher mit den Teilnehmern über die Rallye und Fahrzeuge ins Gespräch kommen oder sich einfach nur die Fahrzeuge anschauen. Der Samstag steht traditionell im Zeichen der Vereine. Viele von ihnen stellen den Besuchern ihr Vereinsleben vor. Weiter im Innenteil...

Dieses Projekt wird unterstützt durch die Europäische Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (INTERREG IVA - Fonds für kleine Projekte in der Euroregion POMERANIA).


Ueckerm端nder Stadtreporter

- 2 -

Nr. 05/12


-3-

Nr. 05/12

DIE BÜRGERMEISTERIN GRATULIERT

ZUM

GEBURTSTAG 15.05. Frau Herr Herr Frau 16.05. Frau Herr Frau Frau 17.05. Frau Herr Herr 18.05. Herr Herr Frau Frau 19.05. Frau Herr Frau 20.05. Frau Frau Herr Frau Frau Frau Herr Frau 21.05. Herr Herr Herr 22.05. Frau Frau Frau Herr Herr 23.05. Frau Herr Herr 24.05. Frau Herr Frau Herr 25.05. Herr Frau Herr 26.05. Frau Frau 27.05. Herr Herr Frau Frau Frau Frau 28.05. Herr Herr Herr Frau Frau 29.05. Herr Herr Herr 30.05. Herr Herr

Lucie Meinel Franz Rosenkranz Dietrich Schulz Anna Tork Margot Homann Werner Kamischke Ursula Ulrich Edeltraud Wegner Elli Muchow Fredi Pausch Claus Weidauer Ingo Lübeck Karl-Heinz Possiwan Grete Rohn Brigitte Viegehls Maria Haker Rudi Kaminski Helga Koske Helene Bahnweg Walli Glaubitt Manfred Kaßburg Anneliese Katsch Anneliese Schlenther Traute Schmietendorf Herbert Stendel Vera Wiese Manfred Dietrich Gerhard Jaekel Gerhard Matz Renate Bebber Helga Beckert Ilse Gampe Claus Heinrich Horst Schade Vera Ebert Willi Krumm Jürgen Tischer Christel Grothmann Helmut Hermann Elli Jäger Manfred Schmidt Hans Rothbart Irmgard Teichert Erhard Wendland Waltraud Barkmann Hannelore Pietz Horst Becker Rüdiger Köllner Sonja Miodeck Hildegard Mrotz Charlotte Pasewalk Hannelore Schulz Günter Baudner Johannes Dach Kurt Diesing Lotte Königstein Waltraud Krebs Lothar Dyszbalis Horst Kurth Karl Pretzer Harry Brandenburg Manfred Teßmann

zum 82. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 89. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 85. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 83. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 84. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 86. Geburtstag zum 82. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 81. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 78. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 84. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 85. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 81. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 84. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 78. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 72. Geburtstag

UECKERMÜNDER STADTREPORTER 31.05. Frau Frau Frau Frau 01.06. Frau Herr Frau Frau 02.06. Herr Frau Frau Herr Frau Herr 03.06. Herr Frau Frau Herr 04.06. Frau Frau Herr 05.06. Frau Herr Frau Herr Herr 06.06. Herr Frau 07.06. Frau Herr Frau Frau Herr Herr

08.06.

09.06.

10.06.

11.06.

Frau Frau Frau Herr Herr Frau Herr Frau Frau Frau Herr Herr Frau Herr Herr Herr Frau Frau Frau Frau Herr Herr Frau Herr

Margot Mergenthal Hanni Schultz Hedwig Steinhöfel Anneliese Wilkner Helga Böckenhagen Arnfried Dieckmann Renate Ksionzek Lieselotte Schmidt Siegfried Ackermann Brigitte Diesing Anne-Liese Droese Wolfgang Radtke Anna Schmidt Ernst Rudolf Schneider Jonny Köpsel Rita Laade Barbara Mortensen Manfred Schmalfuß Bärbel Fillinger Anna Rickmann Heinz Witte Giesela Manke Dr. Klaus Stolz Sonja Treichel Manfred Trost Rudolf Viegehls Helmut Boetzel Dorothea Kühne Brigitta Helle Manfred Krüger Christa Lau Helga Reißbach Gerd Rickmann Otto-Günther Springmann Anni Zimdars Helga Baars Elisabeth Habermann Josef Schiffner Gerhard Steinhöfel Gertrud Witkowski Hans Behrens Helga Bordihn Ilse Heinrich Inge Krause Günter Mierach Walter Bartelt Inge Kohtz Walter Marlow Wilhelm Nadler Alexander Rassudow Anni Repenning Herta Sundt Ilse Wagner Adelheid Barabas Peter Barabas Horst Gerotzky Herta Lietz Rudi Roloff

zum 78. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 82. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 87. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 78. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 90. Geburtstag zum 84. Geburtstag zum 84. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 81. Geburtstag zum 86. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 84. Geburtstag zum 78. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 87. Geburtstag zum 82. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 85. Geburtstag zum 90. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 78. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 87. Geburtstag zum 81. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 82. Geburtstag zum 74. Geburtstag

Rathaus am 18. Mai zu Am Freitag, dem 18. Mai, bleiben die Türen des Rathauses für Besucher aus betriebsbedingten Gründen geschlossen. Bürgerinnen und Bürger können Ihre Anliegen wieder an den nachfolgenden Sprechtagen vortragen: dienstags von 09:00 bis 11:30 und 13:00 bis 17:30 Uhr, donnerstags von 09:00 bis 11:30 und 13:00 bis 15:30 Uhr sowie freitags von 09:00 bis 11:30 Uhr. Wir bitten um Verständnis!


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Die nächste Ausgabe des UECKERMÜNDER STADTREPORTERS erscheint am DIENSTAG, DEM 12.06.2012. Annahmeschluss für redaktionelle Beiträge und Anzeigen ist FREITAG, DER 01.06.2012, 10:00 UHR. Die nächste Ausgabe bereits ab 05.06. online lesen:

www.ueckermuende.de/stadtreporter.htm presse@ueckermuende.de • Fax: 039771/28444

Förderung deutsch-polnischer Begegnungen Deutsch-polnische Begegnungsprojekte können in der laufenden Förderperiode im Rahmen des Förderprogrammes „Ziel 3 - Europäische territoriale Zusammenarbeit - Grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Länder Mecklenburg-Vorpommern/Brandenburg und der Republik Polen (Wojewodschaft Westpommern)" 2007 - 2013 mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung - INTERREG IV A - unterstützt werden. Die durch den Fonds geförderten Maßnahmen sollen die Entstehung neuer und die Festigung bereits bestehender grenzüberschreitender Kontakte unterstützen. Die Möglichkeiten des kleinen Fonds sollen Annäherung und Verständigung in der Grenzregion fördern.

Der Stadtpräsident informiert: Liebe Einwohner von Ueckermünde, wenn Sie Anliegen, Vorschläge oder Hinweise an die Stadtvertretung, oder auch an mich als Stadtpräsidenten herantragen wollen, besteht dazu über nachfolgende Kontaktadresse die Möglichkeit einer Terminvereinbarung. Aber auch die schriftliche Einreichung von Fragen oder Problemen ist möglich. Wenden Sie sich bitte in beiden Fällen an die Stadtvertretung Ueckermünde Der Stadtpräsident Am Rathaus 3 (Schloss), Zimmer 225 17373 Ueckermünde Telefon: 039771/28413, Fax: 28418 E-Mail: stadtpraesident@ ueckermuende.de Mit freundlichen Grüßen Arnim Beduhn

Nr. 05/12

-4-

Antragsberechtigt sind gemeinnützig agierende Projektträger aus den Landkreisen Vorpommern-Greifswald, Vorpommern-Rügen, Mecklenburger Seenplatte, Barnim und Uckermark. Die Maßnahme muss im deutschen Teil der Euroregion POMERANIA unter Mitwirkung und entsprechender Beteiligung eines nichtgewerblichen Projektpartners aus der Wojewodschaft Zachodniopomorskie, dem polnischen Teil des Fördergebietes, durchgeführt werden. Gefördert werden Projekte in den Bereichen Kultur, Sport, Kinder-, Jugend- und Seniorenaustausch, soziale Integration, Gesundheit und Umweltschutz. Im Rahmen dieser Schwerpunkte können u.a. Workshops, Schulungen, Festivals, gemeinsame Übungen oder auch gemeinsame Aktivitäten im Rahmen kommunaler Partnerschaften durchgeführt werden. Der maximale Zuschuss beträgt 85 Prozent der förderfähigen Gesamtausgaben eines Projektes. Diese können bis zu 25.000 Euro je Projekt betragen. Die Projektausgaben sind durch den Antragsteller vollständig vorzufinanzieren. Um eine ordnungsgemäße Antragsbearbeitung und -entscheidung zu gewährleisten, sollte die Antragstellung drei Monate vor Projektbeginn (Abschluss des ersten Liefer- oder Leistungsvertrages) erfolgen. Anträge können laufend eingereicht werden. Die erforderlichen Unterlagen für eine Antragstellung stehen als Download unter www.pomerania.net - Fonds für kleine Projekte - zur Verfügung. Für Auskunft und Beratung stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen des Fonds für kleine Projekte telefonisch unter 039754/529-14/ 24/25 oder per E-Mail unter info@pome rania.net zur Verfügung. Beschlüsse, Niederschriften etc. zur Stadtvertretung und ihren Ausschüssen im Internet unter www.sitzungs dienst-ueckermuende.de/bi

Die nächste Abholung „Gelber Sack“ in Ueckermünde mit den Ortsteilen Bellin und Berndshof sowie in Rochow erfolgt an folgenden Tagen:

Dienstag, dem 29. Mai 2012 Montag, dem 11. Juni 2012 Die Bereitstellung der Säcke muss bis 06:00 Uhr erfolgen!

Blaue Papiertonne - Abholung Ueckermünde 1: Entleerung Dienstag, 05.06.2012 Abfuhr mit Seitenlader: Am Gewerbepark, Ahornweg, Am Tierpark, Am Wiesengrund, Anklamer Str., Backofenweg (v. Grüner Weg), Belliner Str., Bornkamp, Bremer Str., Chausseestr., Eckbusch, Eggesiner Str., Feldstr., Gerichtsstr., Greifswalder Str., Grüner Weg, Haffstr., Hamburger Str., Heideweg, Jägersteig, Kamigstr., KlausStörtebeker-Weg, Lübecker Str., Neuendorfer Str., Oststr., Parkweg, Reeperbahn, Rochower Str., Rostocker Str., Schnake, Schulweg, Siedenfeld, Stralsunder Str., Wismarer Str., Rochow

Ueckermünde 2: Entleerung Dienstag, 05.06.2012 Abfuhr mit Hecklader: Ackerhof, Altes Bollwerk, Am Schützenwald, Am Schwarzen See, Am Strand, Am Ueckerdamm, An der Volksbühne, Apfelallee, A.-Bartelt-Str., Bergstr., Burgsteig, Dr.-G.- Bodeck-Str., Bornbruchweg, Fischerstieg, Gartenstr., Goethestr., Grabenstr., Hirtenstieg, Hospitalstr., J.-S.Bach-Str., Kanalweg, Kastanienallee, Kirchgasse, Klockenberg, Kranichstr., Liepgartener Str., Lübecker Str. Ausbau, Markt, Neues Bollwerk, Pattenser Str., Ravensteinstr, Reiherstieg, Ringstr., R.Koch-Str., Rosenmühler Weg, Sander Str., Schafbrückweg, Schäferweg, Schulstr., Schwarzer Weg, Töpferstr., Ueckerstr., Usedomer Str., Wallstr., Weg am Rosengarten, Wiesenstr., Winkelstr., Zarowmühl, Zum Strand

Bellin, Berndshof: Entleerung Freitag, 25.05.2012 Abfuhr mit Seitenlader Die Entleerung erfolgt ab 06:00 Uhr.

ACHTUNG! Die Faxnummern im Rathaus: Bürgermeisterin Hauptamt Kämmerei Ordnungsamt Einwohnermeldeamt/ Standesamt Bauamt Touristik-Info Wirtschaftsförderung

039771/284 18 039771/284 44 039771/284 99 039771/284 92 039771/284 91 039771/284 70 039771/284 87 039771/284 94

Die Friedhofsverwaltung Ueckermünde der Gemeinnützigen Werk- und Wohnstätten GmbH mit Sitz in der Belliner Straße erreichen Sie unter der Rufnummer

039771/536821


-5-

Nr. 05/12

Amtliche Mitteilungen und Bekanntmachungen Haffbad Ueckermünde Staatlich anerkannter Erholungsort Bei der Stadt Ueckermünde ist zum 01. Juli 2012 die Stelle eines

im Bauhof zu besetzen. Der künftige Stelleninhaber muss über eine Facharbeiterausbildung als Gärtner (bevorzugt Gärtner der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau) verfügen und im Besitz einer PKW-Fahrerlaubnis mit Anhänger sein. Weitere Voraussetzung für die Besetzung der Stelle ist die Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Ueckermünde bzw. die Bereitschaft zum Eintritt in diese. Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere die Gestaltung und Pflege von Grünanlagen, Straßenreinigungsarbeiten und den Winterdienst. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Wochenstunden. Die Vergütung erfolgt nach dem TVöD. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet. Ihre Bewerbung erbitten wir bis zum 05. Juni 2012 an die Stadt Ueckermünde, Die Bürgermeisterin, Postfach 1145, 17368 Ueckermünde.

Aufforderung zur Interessenbekundung für Grundstücke

Grundstückslage: Haffstraße in 17373 Ueckermünde Lagebeschreibung: Die drei Grundstücke befinden sich direkt an der Zufahrt zum Ueckermünder Strand ca. 300 Meter vom Stettiner Haff entfernt. Teilweise ist Wasserblick gewährleistet. Eine Bauvoranfrage für die Errichtung von insgesamt drei Einfamilienhäusern ist positiv beschieden worden. Es ist auch vorstellbar, hier Reihenhäuser oder Mehrfamilienhäuser zu errichten.

Verschiebung der Hausmüllentsorgung: Pfingsten 2012 Bitte beachten Sie folgende Verschiebung der Mülltonnenentleerung: Ueckermünde 1 (Seitenlader): Entleerung am Dienstag, 29.05.2012

Gärtners

Die Stadt Ueckermünde und die Ueckermünder Wohnungsbaugesellschaft mbH beabsichtigen, drei unbebaute Grundstücke in Toplage gegen Gebot zu verkaufen.

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Die Grundstücke sind ortsüblich erschlossen und weisen eine Größe von ca. 750 bis 950 m² auf. Die Grundstücke sind noch unvermessen. Die Vermessungskosten trägt der Käufer. Es ist vorstellbar, dass das östlich gelegene Grundstück durch eine ca. 1.100 m² große Fläche mit Gartenland erweitert wird. Diese Fläche ist nicht bebaubar. Es wird bei Gartenland von einem Wert von 20 Prozent des Baulandpreises ausgegangen. Für die Grundstücke wurde ein Geruchsprognosegutachten erarbeitet, weil sich in unmittelbarer Nachbarschaft der landwirtschaftliche Betrieb „Tierproduktion Haffküste" befindet. Als Ergebnis dieses Gutachtens kann festgestellt werden, dass die berechneten Geruchseinwirkungen nicht als erhebliche Geruchsbelästigungen im Sinne des BundesImmis-

Ahornweg, Am Schützenwald, Am Tierpark, Am Wiesengrund, Anklamer Str., Backofenweg (v. Grüner Weg), Bornbruchweg, Bornkamp, Chausseestr., Gerichtsstr., Grüner Weg, Kamigstr., KlausStörtebeker-Weg, Liepgartener Str., Ravensteinstr, Reeperbahn, R.-Koch-Str., Rosenmühler Weg, Schafbrückweg, Schnake, Siedenfeld, Ueckerstr. (vom Armeelazarett bis Kreuzung Anklamer Str.), Wiesenstr., Zarowmühl

Ueckermünde 2 (Hecklader): Entleerung am Mittwoch, 30.05.2012 Ackerhof, Altes Bollwerk, Am Schwarzen See, Am Strand, Am Ueckerdamm, An der Volksbühne, Apfelallee, A.-Bartelt-Str., Bergstr., Burgsteig, Dr.-G.-Bodeck-Str., Fischerstieg, Gartenstr., Goethestr., Grabenstr., Haffstr., Hirtenstieg, Hospitalstr., J.-S.-Bach-Str., Kanalweg, Kastanienallee, Kirchgasse, Klockenberg, Kranichstr., Lübecker Str. Ausbau, Markt, Neues Bollwerk, Pattenser Str., Reiherstieg, Ringstr., Sander Str., Schäferweg, Schulstr., Schwarzer Weg, Töpferstr., Ueckerstr. (vom Busbahnhof bis Kreuzung Armeelazarett), Usedomer Str., Wallstr., Winkelstr., Weg am Rosengarten, Zum Strand

Ueckermünde 3 (Seitenlader): Entleerung am Mittwoch, 30.05.2012 Am Gewerbepark, Belliner Str., Bremer Str., Eckbusch, Eggesiner Str., Feldstr., Geschwister-Scholl-Str., Greifswalder Str., Hamburger Str., Heideweg, Jägersteig, Lübecker Str., Neuendorfer Str., Oststr., Parkweg, Rochower Str., Rostocker Str., Schulweg, Stralsunder Str., Wismarer Str., Bellin, Berndshof, Rochow

sionsschutzgesetzes bewertet werden. Eine Bebauung der Grundstücke ist unter Berücksichtigung der dort zu erwartenden Geruchseinwirkungen möglich. Sollten Sie Interesse an einem der Grundstücke haben, so richten Sie bitte Ihr Gebot bis zum 30. Juni 2012 an: Stadt Ueckermünde Bau- und Ordnungsamt Frau Rüscher Am Rathaus 3 17373 Ueckermünde E-Mail: ruescher. rathaus@ueckermuende.de Telefon: 039771/28465 Hier können auch weitergehende Fragen zu den Objekten beantwortet werden.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Wertstoffhof bei der Remondis Ueckermünde GmbH, Feldstraße 7 (Betriebsgelände Firma Remondis) Telefon 039771/5100 Folgende Wertstoffe bzw. Abfälle können angeliefert bzw. entsorgt werden: verwertbarer Bauschutt (Gemische aus Beton, Ziegel, Fliesen und Keramik, die keine gefährlichen Stoffe enthalten), Glas, Papier, Pappe, Leichtverpackungen, Schrott, Elektronikschrott, Sperrmüll, Garten- und Parkabfälle. Diese Abfallarten können auch in Kleinstmengen (PKW/PKW mit Anhänger) aus dem gewerblichen Bereich angeliefert werden. Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Freitag 08:00 - 12:00 und 12:30 - 16:30 Uhr Samstag (ungerade Woche) 08:00 - 12:00 Uhr (März - Oktober) Bitte achten Sie darauf, dass der Wertstoffhof samstags nur in ungeraden Wochen geöffnet ist. Schauen Sie in den Kalender, dort stehen in der Regel die Kalenderwochen mit drin. Die Annahme von Altholz, Asbest, Dachpappe, Mineralwolle und Kunststofffolien (außer Verpackungen) erfolgt nur zu nachfolgend genannten Zeiten. Montag und Mittwoch 08:00 - 12:00 und 12:30 - 15:30 Uhr Freitag 08:00 - 12:00 und 12:30 - 14:00 Uhr

Öffnungszeiten Klappbrücke Montag bis Freitag 08.00 bis 08:15 Uhr 13:00 bis 13:15 Uhr 15:00 bis 15:15 Uhr 19:00 bis 19:15 Uhr Samstag/Sonn- und Feiertag 08:00 bis 08:15 Uhr 10:00 bis 10:15 Uhr 13.00 bis 13:15 Uhr 15:00 bis 15:15 Uhr 17:00 bis 17:15 Uhr 19:00 bis 19:15 Uhr Kontakt Hafenmeister: 0170/7454543

Nr. 05/12

-6-

Schadstoffmobil im Gebiet des Altkreises Uecker-Randow unterwegs Spezialfahrzeug nimmt problematische und gefährliche Stoffe kostenlos mit (LK V-G) Von Donnerstag, dem 24. Mai, bis Freitag, den 01. Juni, tourt das Schadstoffmobil wieder durch den ehemaligen Landkreis Uecker-Randow und sammelt nach festgelegtem Tourenplan bestimmte Sonderabfälle ein. Seit 17 Jahren ist das Spezialfahrzeug in der Uecker-Randow-Region unterwegs, um Schadstoffe einzusammeln. „Dieses System hat sich bewährt, auch wenn das Mobil immer nur kurze Zeit an einem Ort steht“, sagte Abfallberaterin Petra Brentführer. Auf dem Laster sortieren die Mitarbeiter der beauftragten Entsorgungsfirma alles gleich in spezielle Behälter ein. „Abflussreiniger, Altöle, Säuren, Schädlingsbekämpfungsmittel, die Palette der Problemabfälle ist breit“, erklärte Brentführer. Den größten Teil der Entsorgung nähmen aber die Farb- und Lackreste ein. In der Abfallfibel, die jeder Haushalt im Altkreis erhält, sind die verschiedensten Schadstoffarten aufgeführt, welche entsorgt werden oder von der Mitnahme ausgeschlossen sind. Die Mengen, die am Mobil eingesammelt werden, werden wieder verwertet oder verbrannt. „Die Bürgerinnen und Bürger können auch jeden anderen Termin des Mobils nutzen, wenn sie den im eigenen Ort verpasst haben oder eine andere Zeit sich in den Terminkalender besser einordnen lässt. Die Termine stehen in der Abfallfibel“, sagte die Abfallberaterin. Übrigens sei es nicht möglich, zwischen-

durch Sonderabfälle abzugeben, da es keine genehmigten Zwischenlager gebe. Die anzunehmenden Abfallarten ergeben sich aus den Rechtsverordnungen nach dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz. Größere Mengen an abzugebenden Schadstoffen sollten unbedingt, einer besseren Planung wegen, der Abfallberatung angezeigt werden, denn die Entsorgungsbehälter haben nur ein bestimmtes Fassungsvermögen. Sind diese gefüllt, werden sie ins Zwischenlager nach Ziepel bei Magdeburg gebracht. Zur Beantwortung von Fragen zur Schadstoffentsorgung steht Petra Brentführer unter der Telefonnummer 03973/ 255429 gern zur Verfügung.

Veränderungen der Brückenzüge während der Haff-Sail Neben den regulären Brückenöffnungszeiten wird die Brücke im Stadthafen zum Bootskorso am Freitag, dem 08.06., in der Zeit von 18:30 bis 19:30 Uhr geöffnet sein. Bitte weichen Sie während dieser Zeit über die Pfarrwiesenallee aus. Außerdem entfallen die Brückenzüge am Samstag, dem 09.06., um 13:00 und 15:00 Uhr sowie am Sonntag, dem 10.06., um 15:00 Uhr.

Neue Gasleitungen Am Rosengarten, in der Chausseestraße und der Hamburger Straße Ab sofort wird die E.ON edis AG alte Gasleitungen aus Stahl gegen neue Leitungen aus Plastik (PE-HD) auswechseln lassen, um die Versorgungssicherheit zu verbessern. Die Firma BHK Tief- und Rohrbau GmbH wird die Rohrverlegung im Auftrag des Versorgungsunternehmens ausführen. Die Herstellung des Rohrleitungsgrabens und die Wiederherstellung der befestigten Oberflächen erfolgt durch die Ueckermünder Tief- und Straßenbau GmbH. In den Straßen Am Rosengarten, Chausseestraße sowie im Bereich des Privatweges der Hamburger Straße wird es somit zu Behinderungen kommen. In der Chausseestraße werden diese hauptsächlich auf dem Gehund Radweg auftreten. Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis.

Aufforderung der Stadtwahlleiterin zur Benennung von wahlberechtigten Personen für die Besetzung der Wahlvorstände aus Anlass der Bürgermeisterwahl Gemäß § 11 Absatz 1 des Gesetzes über die Wahlen im Land MecklenburgVorpommern (Landes- und Kommunalwahlgesetz - LKWG M-V) vom 16. Dezember 2010 (GVOBl. M-V 2010, S. 690) sind in der Stadt Ueckermünde für die Wahl zum hauptamtlichen Bürgermeister am 07. Oktober 2012 mehrere Wahlvorstände zu bilden. Entsprechend § 12 Absatz 1 i.V.m. § 11 Absatz 1 der Verordnung zum Wahlrecht und zu den Kosten der Landtagswahlen in Mecklenburg-Vor-

pommern (Landes- und Kommunalwahlordnung - LKWO M-V) vom 02. März 2011 (GVOBl. M-V 2011, S. 94) fordere ich hiermit die im Wahlgebiet vertretenen Parteien und Wählergruppen auf, mir spätestens bis zum 31. Mai 2012 Vorschläge für die Mitarbeit in den Wahlvorständen zu unterbreiten. Ich verweise darauf, dass die vorgeschlagenen Personen aus dem Kreis der Wahlberechtigten stammen müssen und weder Wahlbewerber noch Vertrauenspersonen eines

Wahlvorschlages sein dürfen. Die Vorschläge richten Sie bitte an: Stadt Ueckermünde, Stadtwahlleiterin, Am Rathaus 3, 17373 Ueckermünde, Telefon: 039771/28416, Fax: 28492, E-Mail: soyeaux.rathaus@ueckermuen de.de.

Soyeaux Stadtwahlleiterin


-7-

Nr. 05/12

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Amtliche Mitteilungen und Bekanntmachungen Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Ueckermünde Beschluss der Stadtvertretung zur Satzung über den Bebauungsplanes Nr. B-29 „Caravanstellplatz an der Uecker“ in Ueckermünde Die Stadtvertretung Ueckermünde hat mit Beschluss vom 29.03.2012 die Satzung über den Bebauungsplanes Nr. B29 „Caravanstellplatz an der Uecker“ bestehend aus der Planzeichnung (Teil A) und dem Text (Teil B) nach § 10 in Verbindung mit § 13a des Baugesetzbuches vom 23.09.2004 (GBGI. I, S.2414) in der derzeit gültigen Fassung beschlossen. Das Plangebiet, gelegen in Ueckermünde, Ueckerstraße 125 und 127 auf den Flurstücken 5/3 und 6/3 der Flur 4, Gemarkung Ueckermünde, wird umgrenzt im Norden durch die Ueckerstraße (Flurstück 5/4 und 12/6, Flur 4, Gemarkung Ueckermünde), im Südosten durch Wohnbebauung (Flurstück 7/4, Flur 4, Gemarkung Ueckermünde), im Südwesten durch den Ueckerdeich (Flurstücke 5/2 und 6/2, Flur 4, Gemarkung Ueckermünde) und im Westen durch das unbebaute Flurstück 4/1, Flur 4, Gemarkung Ueckermünde. Die Begründung zum Bebauungsplan wurde gebilligt. Der Bebauungsplan tritt mit Ablauf des 15.05.2012 in Kraft. Jedermann kann den Bebauungsplan mit Begründung von diesem Tag an in der Stadtverwaltung Ueckermünde, Am Rathaus 5, Bau- und Ordnungsamt, Zimmer 210, während der Dienststunden einsehen und über den Inhalt Auskunft erlangen:

Mo/Mi/Do Dienstag Freitag

08:30 bis 11:30 Uhr 13:00 bis 15:00 Uhr 08:30 bis 11:30 Uhr 13:00 bis 17:30 Uhr 08:30 bis 12:00 Uhr

Eine Verletzung der in § 214 Abs. 1 Nr. 1 bis 3 und Abs. 2 BauGB bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften sowie Mängel in der Abwägung nach § 214 Abs. 3 Satz 2 sind nach § 215 Abs. 1 BauGB unbeachtlich, wenn die Verletzung nicht innerhalb eines Jahres seit der Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden sind. Bei der Geltendmachung ist der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, darzulegen. Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung durch diesen Bebauungsplan und über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen. Auf die Bestimmungen des § 5 Abs. 5 Kommunalverfassung MecklenburgVorpommern (KV M-V) vom 08. Juni 2004 in der derzeit gültigen Fassung zur Geltendmachung von Verstößen gegen Verfahrens- und Formschriften, die in diesem Gesetz enthalten oder aufgrund

dieses Gesetzes erlassen worden sind, wird hingewiesen. Ueckermünde, 15.05.2012

Bürgermeisterin

Siegel

Azubis können BAföGAnträge abholen Förderung für zahlreiche Ausbildungsgänge möglich (LK V-G) Für den Beginn des neuen Ausbildungsjahres können Auszubildende ab sofort Anträge auf Leistungen nach dem BAföG abholen. Die zuständigen Mitarbeiterinnen informieren alle Interessenten in den Standorten des Landkreises Vorpommern-Greifswald gerne über die Möglichkeiten der Förderung. Wiederholungsanträge sollten für eine nahtlose Förderung bis zum 31. Mai 2012 eingereicht werden. Anträge können für Ausbildungen beantragt werden, die ausschließlich einen schulischen Charakter haben und für die keine Ausbildungsvergütung gezahlt wird. Hierzu zählen die Berufsfachschulen, Fachschulen und Fachoberschulklassen. Teilnehmer der Ausbildungsgänge der Altenpflege sowie der Gesundheits- und Krankenpflege können ebenfalls BAföG beantragen. Weiterhin können Bürgerinnen und Bürger einen Antrag beim Besuch der Realschule und des Gymnasiums ab der 10. Klasse stellen, wenn notwendigerweise eine auswärtige Unterbringung erfolgen muss (z.B. Sportgymnasium). Anträge für den Besuch von Fachhochschulen und Hochschulen (Studenten) sind an den jeweiligen Hochschulstandorten anzufordern. Informationen über das BAföG können alle Interessenten auch im Internet unter www.bafoeg.de nachlesen. Die Mitarbeiter der BAföG-Ämter sind zu folgenden Öffnungszeiten zu erreichen: Dienstag 09:00 - 12:00 und 14:00 - 18:00 Uhr Donnerstag 09:00 - 12:00 und 14:00 - 16:00 Uhr

Planzeichnung B-29

Amt für Ausbildungsförderung Standort Pasewalk An der Kürassierkaserne 9 17309 Pasewalk Frau Nase Telefon 03973/255446 Frau Köppen Telefon 03973/255125


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Nr. 05/12

-8-

Mit Block und Kamera in Ueckermünde unterwegs Wohnblock in der Ispericher fast verschwunden Anfang April wurde mit dem Abriss begonnen.

(Kl) Die Ueckermünder Wohnungsbaugesellschaft mbH ist derzeit dabei, den

Wohnblock Ispericher Straße 4 abreißen zu lassen. Ein Spezialunternehmen hat

zurzeit bereits die Hälfte des Blockes zurückgebaut. Die Mieter waren langfristig auf den Abbruch der Wohnungen hingewiesen worden und sind nach und nach in adäquaten Wohnraum verzogen. Der letzte Mieter verließ im Dezember 2011 das Gebäude. Mit dem Abriss des Wohnblockes vermindert das Wohnungsunternehmen seinen Leerstand, der inzwischen auf 200 Wohnungen angewachsen ist und betriebswirtschaftlich eine ernste Größe darstellt. Doch die rückläufigen Einwohnerzahlen und besonders der starke Schwund in Ueckermünde-Ost zwingen nicht nur die UWG, sondern auch die Genossenschaft dazu, Wohnraum vom Markt zu nehmen. Die Genossenschaft hat sich für das wesentlich kostenintensivere Verfahren des geschossweisen Rückbaus entschieden, welcher im Mai in der Belliner Straße beginnen wird. Die UWG wiederum wird im kommenden Jahr noch die Geschwister-Scholl-Straße 20 a - c komplett zurückbauen.

16 Ueckermünder Babys erhalten ihr Begrüßungsgeld

Am 24. April übergab der 2. Stellvertretende Bürgermeister Joachim Trikojat den Eltern von 16 Neugeborenen ein Begrüßungsgeld von 150 Euro. In den Genuss dieser Willkommensgeste der Stadt kamen diesmal die im vierten Quartal des Vorjahres geborenen Babys. 2011 wurden insgesamt 74 Ueckermünder geboren, das sind zwei weniger als im Jahr 2010. Seit Beginn der Zahlung im Jahr 1996 hat die Haffstadt nunmehr auf 64 Veranstaltungen 1.072 Kindern mit dem finanziellen Willkommensgruß bedacht.

Neben dem Scheck aus der Stadtkasse gab es von der Sparkasse Uecker-Randow für die Kleinen eine kuschelige Überraschung dazu, vom Tierpark einen Gutschein für den Erwerb von ermäßigten Jahreskarten und von der Kreismusikschule einen Gutschein für eine Schnupperstunde. Die Adler-Apotheke steuerte für die Kleinen ein Begrüßungspaket bei. Musikschülerin Katharina Stampa brachte den Gästen auf ihrer Violine ein Ständchen. Kaffee und Kuchen wurden traditionell von den Tier-

park-Mitarbeiterinnen serviert. Die Festveranstaltung wurde freundlicher Weise von der Sparkasse finanziert. Die Stadt Ueckermünde gratuliert den Eltern von Sophie Charlott Otte, Paul Kriegbaum, Alfred Jan Schiewe, Sara Kostmann, Pia Lyan Kern, Tamina Elaine Paulke, Leynie Baegetius, Ole Pohl, Theresa Migeod, Randy Jean Krüger, Mila Janelle Lange, Mimi Schulz, Leon Joel Wein, Frieda Mehl, Sophia Hohn und Livia Milane Schultz recht herzlich zu ihrem Nachwuchs.


-9-

Nr. 05/12

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Endspurt beim Strandparkplatz (Kl) Seit dem Herbst vergangenen Jahres wird an der Umgestaltung des Parkplatzes am Strand gearbeitet. Konnten die Bauarbeiter die Wintermonate gut nutzen, um voranzukommen, mussten die Arbeiten dann im Februar doch eingestellt werden, denn es herrschte klirrender Frost. Seit einigen Wochen geht es jedoch weiter und das Ergebnis ist nach und nach erkennbarer. Trotzdem bleibt noch eine Menge zu tun, denn das

Ruine verschandelt Ortsbild (Kl) Seit Jahren stehen an der Ecke Belliner Straße/Heideweg Ruinen von zwei Nebengebäuden, die immer mehr verfallen, zur Sammelgrube für Schutt und Unrat werden und eine Gefahr darstellen. Dieses Grundstück gehört einem auswärtigen Privateigentümer, der regelmäßig Post vom städtischen Ordnungsamt und vom kreislichen Bauordnungsamt erhält mit der Aufforderung, die Ruinen zumindest zu sichern. In Gesprächen mit der Stadt erklärte er sich nicht bereit, die Ruinen abzureißen, weil ihm einerseits dazu das notwendige Geld fehle, er zum anderen das Grundstück weiter veräußert hat. Der neue Eigentümer steht jedoch noch nicht im Grundbuch und ist somit nicht handlungsfähig. Ob dieser jemals als Eigentümer eingetragen wird, ist ungewiss, weist der Vertrag doch zahlreiche Klauseln auf, die zuvor erfüllt werden müssen. Insofern ist wahrscheinlich eine schnelle Lösung für den endgültigen Abbruch dieser Schandflecke ungewiss. Leider ist die Stadt Ueckermünde gesetzlich nicht berechtigt, diese Gebäude abzureißen, weil es sich um privates Eigentum handelt. Insofern ist der allgemein bekannte Spruch „Eigentum verpflichtet" hier nicht konsequent anwendbar. Gegenwärtig ist eine Novelle des Baugesetzbuches im Gespr��ch, nach der Eigentümer verpflichtet werden sollen, derartige Gebäude abzubrechen oder die den Zugang der Städte und Gemeinden zum Abriss derartiger Objekte verbessert. Wann und ob es zu dieser Novelle kommen wird, ist ungewiss.

Ziel, den Parkplatz ab 15. Mai, dem eigentlichen Saisonstart am Strand, nutzen zu können, steht. Die Baufirma wurde deshalb durch die Stadt zur Einhaltung der zugesicherten Fristen gedrängt. Restleistungen werden aber wahrscheinlich noch bleiben, die dann bis Ende Mai abzustellen sind. Mitte April wurde der Anschluss der neuen Zufahrt von der Haffstraße aus errichtet. Der Nutzer biegt jetzt vor dem Pflanzhügel mit dem Schriftzug „Haffbad" auf den Parkplatz ein und muss sich an einer Schranke ein Parkticket ziehen. Beim Verlassen des Strandes geht er an einen der zwei Kassenautomaten und bezahlt sein Ticket. Über eine Ausfahrtsschranke kann er dann den Parkplatz wieder verlassen. Die Schrankenanlage wurde durch die Spezialfirma Scheidt & Bachmann installiert. Mit der Fertigstellung des Parkplatzes am Strand wird einem lang gehegten Wunsch vieler Urlauber, aber auch von Ueckermündern Rechnung getragen. Der vorherige Zustand war nicht länger trag-

Foto: Installationsarbeiten an der neuen Schrankenanlage bar! Mit der Fertigstellung des Parkplatzes werden auch die Parktarife gültig, die moderat gehalten werden konnten (siehe unten). So ist für jedermann Kurzzeitparken möglich. Der Nutzer zahlt am Tage für maximal vier Stunden, auch wenn er den ganzen Tag dort steht. Neu ist, dass auch abends und nachts die Schranke bedient werden muss. Dann werden 50 Cent pro angefangene Stunde fällig.

Foto: Hier entsteht die neue Zufahrt zum Strandparkplatz

Parkplatz am Strandbad Ueckermünde - Tarife 01.04. bis 30.09.

von 06:00 bis 18:00 Uhr 1. Stunde je angefangene 30 Minuten ab 2. Stunde je angefangene Stunde

0,50 Euro 1,00 Euro

von 18:00 bis 06:00 Uhr je angefangene Stunde

0,50 Euro

Tageshöchstsatz beim Parken ohne Unterbrechung von 0:00 bis 24:00 Uhr

01.10. bis 31.03.

von 00:00 bis 24:00 Uhr je angefangene Stunde Tageshöchstsatz beim Parken ohne Unterbrechung von 0:00 bis 24:00 Uhr

Foto: Diese Ruine wirft ein schlechtes Bild auf Ueckermünde-Ost

Parkscheinverlust

4,00 Euro

0,50 Euro 2,00 Euro

10,00 Euro


Die Ueckermünder Bau- und Möbeltischlerei Sacher blickt in diesem Jahr mit großem Stolz auf ihr 20jähriges Firmenjubiläum gen Handwerkern zu danken. 20 Jahre Tischlerei Sacher - auch die Stadt Ueckermünde ist des Lobes voll, denn die Tischlereikunst, die hier verrichtet wird, ist nicht „Nullachtfünfzehn“. Tischlermeister Sacher fertigt mit seinem Tischlerteam nichts von der „Stange“. Er setzt auf das Besondere, es darf auch mal etwas ausgefallenes, einzigartiges

(PM) Ja, Brigitte und Holger Sacher strahlen, denn sie haben allen Grund gemeinsam mit ihren acht hochqualifizierten tatkräftigen Tischlern, von denen zum Teil einige im Unternehmen ausgebildet wurden, auch mal zu feiern. Genau auf den Tag am 06. April dieses Jahres galt es für den ruhigen, sympathischen und überaus innovativen Tischlermeister mal auszuharren und seine Ehefrau Brigitte, die die gute Seele im Handwerksbetrieb ist, zu umarmen und den fleißi-

elle Büroeinrichtungen, Arztpraxen, Produkte für die Hotel- und Gastronomiewirtschaft und für Verkaufsräume des Großund Einzelhandels. Natürlich steht der Holzbaustoff hier im Fokus. Das Ehepaar Sacher ist sehr erfreut über die nunmehr langjährige Zusammenarbeit mit einer Innenarchitektin. Diese Symbiose hat sich bewährt und im Ergebnis zeigt sich jeder Raum, der mit der „Sacher`schen“ traditionellen Handwerkskunst gestaltet wurde, in einem wunderbaren Ambiente. Diese Arbeiten kann man unter anderem in den verschiedenen Hotels bestaunen, wie Seetel Hotel Gruppe, Ahlbecker Hof, Esplanade, Hamburg, Berlin am Potsdamer Platz, Usedomer Brauhaus und Stilwerk Hamburg. Tischlermeister Sacher hat die politische Wende hier in Ueckermünde live mit er-

Blick in die modern ausgestattete Tischlereiwerkstatt sein. Chef Holger Sacher spricht u.a. die gewerblichen Kunden an. So fertigt die in vielen Regionen Deutschlands fest am Markt etablierte Tischlereifirma individu-

Ueckermünder Metallbaufirma expandiert Glawe: Familienbetrieb sichert Nachfolge Der traditionsreiche Ueckermünder Familienbetrieb Metall- und Stahlbau Boldt erweitert seine Produktion. Der Spezialist für Fenster, Türen, Wintergärten, Überdachungen, Vordächer und Fassaden aus Aluminium hat in neue Maschinen investiert und will die Produktionshalle erweitern. „Das Unternehmen wird damit wettbewerbsfähiger. Arbeitsabläufe werden optimiert und Qualitätsstandards können weiter erhöht werden", sagte Landeswirtschaftsminister Harry Glawe am 12. April bei einem Unternehmensbesuch. Das gesamte Investitionsvolumen beläuft sich auf über 320.000 Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt den Produktionshallenumbau und die technische Ausstattung mit 110.000 Euro aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe zur

Nr. 05/12

- 10 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

„Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW). Mit den Bauarbeiten zur Hallenerweiterung wird in diesem Jahr begonnen. „Die Metallbaufirma hat sich auf die Herstellung von Brandschutzelementen sowie Brandschutzverglasung aus Stahl und Aluminium spezialisiert", sagte Glawe. „Die Kunden werden inzwischen deutschlandweit beliefert." Die Produktionspalette wurde mit der Herstellung von Metallzäunen, Toren, Treppen und Geländern aus Leichtaluminium erweitert. Die Firma Metall- & Stahlbau Boldt wurde 1992 durch den gebürtigen Neubrandenburger Michael Boldt gegründet und hat 13 Mitarbeiter. „Erfreulich ist auch, dass die Unternehmensnachfolge bereits in der Familie gesichert ist", so der Wirtschaftsminister.

lebt und auch die Abwanderung der Bevölkerung registriert. Für seine Frau Brigitte und ihn stand fest, hier in Ueckermünde ist es so schön, das ist unsere Heimat, die verlassen wir nicht. Hier bauen wir uns eine Zukunft auf. Zunächst war die Tischlerei in der alten Ziegelei für drei Jahre untergebracht. Doch dann drohte der Ziegelei die Insolvenz. Sachers entschlossen sich, am jetzigen Standort Belliner Straße 91 zu bauen. Dies ging aber nicht ganz reibungslos vonstatten, das Land gehörte der Kirche. Aber immer mit Zuversicht und Optimismus konnten diese anfänglichen Probleme mit Blick auf die Errichtung der Tischlerei schrittweise beseitigt werden. 1996 erfolgte der Umzug in die eigene Werkstatt in der Belliner Straße 91. Stand in der Anfangszeit der Trockenbau hoch im Kurs, wobei 23 Leute im Unternehmen beschäftigt waren, wandte sich Tischlermeister Sacher mit der Umstellung auf den Euro im Jahre 2002 wieder seinen eigentlichen Anliegen der klassischen Möbeltischlerei zu. In diesem Zuge stellte er auch zwei Mitarbeiter von der damaligen Firma Innenausstattung Anklam ein.


- 11 -

Nr. 05/12 Die Tischlerei hat sich längst einen Namen gemacht, wenn es darum geht, für private Auftraggeber ganz individuell gestaltete Möbel für Wohnzimmer, Küche, Esszimmer oder maritime Möbel mit einem ganz besonderen „Bonbon“ zu fertigen. Besonders hoch im Kurs stehen auch der begehbare Kleiderschrank und die individuelle Badgestaltung. Der Bau von einzigartig gestalteten Fenstern und Türen sowie Fußböden und Sonnenschutzanlagen, aber auch insbesondere formschöne passgenaue Holztreppen jeglicher Art sind ein Markenzeichen der Tischlerei Sacher. Das Unternehmen ist mit modernster Technik ausgestattet. Zahlreiche Nachfragen haben Tischlermeister Sacher und seine im Betrieb arbeitende Ehefrau zu den modernen Schiebewänden aus verschiedensten Stahlleichtprofilen mit farbenreicher Flächengestaltung, eine sehr zukunftsträchtige Entwicklung u.a. als Raum hohe Teilung. Ein Besuch bei Tischlermeister Holger Sacher ist ein Gedicht. Es lohnt sich sehr! Symbolisch für alle Fahrrad fahrenden Polizisten übergab der Innenminister des Landes M-V Lorenz Caffier am 11. April in Ueckermünde neue Fahrradbekleidung an Polizeioberkommissarin Andrea Semmler und Polizeiobermeisterin Carola Reinke von der Polizeiinspektion Anklam des Polizeipräsidiums Neubrandenburg. „Mit dem Dienstfahrrad steht der Landespolizei ein flexibles Einsatzmittel mit vielen Vorteilen zur Verfügung", so

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Neue Fahrradkleidung für Landespolizei in Ueckermünde übergeben Innenminister Caffier. „Durch die Dienstkleidung wird der Polizeibeamte in der Öffentlichkeit als solcher erkannt. Mit der heute übergebenen Fahrradbekleidung sind die Polizeibeamtinnen gut wahrnehmbar und dem speziellen Dienst auf dem Fahrrad entsprechend sicher ausgestattet."

Die neue Bekleidung besteht aus einer Radlerjacke mit abnehmbaren Ärmeln und beidseitigem Schriftzug „POLIZEI" auf Brust und Rücken, einer Radlerhose mit abnehmbaren Hosenbeinen sowie einem Paar Radlerhandschuhe mit Gelpolsterung. Ein ordnungsgemäßer Fahr-

radhelm und das Dienstfahrrad sind bereits vorhanden. Insgesamt verfügt die Landespolizei über 121 Dienstfahrräder in den einzelnen Dienststellen, die für den täglichen Streifendienst genutzt werden. Die ersten Fahrräder in der Landespolizei wurden bereits Anfang der 1990er Jahre zum Einsatz gebracht. Der Vorteil der Fahrradstreife liegt darin, dass durch das flexible und schnelle Fortbewegungsmittel insbesondere im städtischen Bereich eine höhere Mobilität gegenüber motorisierten Einheiten und Fußstreifen besteht, in kleineren engeren Stadtstraßen gefahren werden kann und in verkehrsreichen Gebieten Entfernungen oftmals schneller zurückgelegt werden, als mit dem Streifenwagen. So können Fahrradstreifen neben den herkömmlichen Aufgaben des Streifeneinzeldienstes hervorragend im Bereich von Strandpromenaden, Parkanlagen und zur Kontrolle der Verkehrssicherheit von Fahrrädern anderer Radfahrer eingesetzt werden. Lorenz Caffier: „Neben diesen mobilen Einsatzmöglichkeiten liegen weitere Vorteile auf der Hand. Die Streifentätigkeit per Fahrrad ist umweltfreundlich und wirkt sich auch in gesundheitlichen Gesichtspunkten positiv für die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten aus.“ Zur Bädersaison in diesem Jahr werden wieder vermehrt Fahrrad fahrende Polizisten unterwegs sein. Foto: Haff-Zeitung

Pateneinheit sendet Grüße aus Afghanistan

Dieses Foto verbunden mit Ostergrüßen aus Afghanistan übermittelte unlängst unsere Pateneinheit der Bundeswehr. Ein Großteil der Soldaten und Soldatin-

nen der 4. Kompanie des Panzerbataillons 413 der Ferdinand-von-Schill-Kaserne Spechtberg ist seit ein paar Wochen in der afghanischen Provinz Kun-

duz im Auslandseinsatz tätig. Mit dabei Kompaniechef Hauptmann Marchewski (rechts) und Kompaniefeldwebel Meyer (links).


Nr. 05/12

- 12 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

II. Internationaler Giulio-Perotti-Gesangswettbewerb in Ueckermünde vom 28. September - 04. Oktober 2012 Die ersten Anmeldungen liegen vor Sehr viele Ueckermünder warten gespannt auf die zweite Durchführung des Internationalen Giulio-PerottiGesangs-wettbewerbes in Ueckermünde. Dies ist nicht verwunderlich, denn dieser Wettstreit stellt eine bedeutsame Bereicherung des kulturellen Lebens in der Region dar. Wenn man bedenkt, dass so viele junge Leute für ein Studium, den Arbeitsplatz oder aus familiären Gründen unsere Region verlassen, können wir uns als Glückspilze bezeichnen, weil zum Wettbewerb die besten jungen Talente aus der ganzen Welt nach Ueckermünde kommen werden, um ihre Freude am Gesang mit uns zu teilen und das Ganze eine Woche lang. Ueckermünde bekommt ein junges, strahlendes Gesicht in dieser Zeit, berichtete der Nordkurier. Das Interesse ist groß. Jeden Tag gibt es viele Anfragen z.B. aus Kanada, Deutschland, Polen, Russland, Weißrussland, Österreich, Lettland und Rumänien. Die ersten Anmeldungen liegen vor, obwohl die Bewerber noch zwei Monate bis zum Anmeldeschluss haben. Das freut die Organisatoren sehr, die fleißig an der Vorbereitung arbeiten. Es wurden ca. 1.400 Informationsbroschüren weltweit verschickt. Ständig laufen Gespräche mit Sponsoren, dank denen der Giulio-Perotti-Gesangswettbewerb überhaupt erst stattfinden kann. Unterstützung kommt auch von der Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit mit Hauptsitz in Warschau. Kaum vorstellbar ist der Aufwand zur Vorbereitung des Wettbewerbs: von der Büroarbeit mit dem Finanzplan, Verträgen, Reisekosten, Teilnahmegebühren, Urkunden, Blumen, Dekoration der Bühne, Unterkünften, bis zu den Anmeldungen, deren Korrektheit überprüft werden muss, Korrespondenz mit den Teilnehmern, Juroren, Pianisten, Probenpläne, Pläne der Wertungen, Programmhefte, Juryhefte, Vorbereitung des Orchestermaterials und vieles mehr. Auch die sechssprachige Webseite des Wettbewerbs www.interna tionaler-perotti-gesangswettbewerb.de mit dem neuen Design registriert ca. 100 Besucher täglich. Im Dezember 2011 wurde erfolgreich die deutsch-polnische Auffü hrung der Mozartoper „Bastien und Bastienne“ im Ueckermün der Bür-

gersaal aufgeführt, in deren Titelrollen unsere Musikschüler Friederike Bieber (Sopran) und Sören Eberbach (Tenor) brillierten. Dieser Kooperation zwischen der Stadt Ueckermünde und der Hochschule der Künste in Stettin (von der Pomerania aus dem Programm Interreg IVA unterstützt), findet ihre bedeutende Fortsetzung im Wettbewerb. Unsere Bürgermeisterin Heidi Michaelis und der Rektor der Hochschule der Künste in Stettin Prof. Ryszard Handke haben eine Vereinbarung über die Teilnahme des Orchesters der Hochschule der Künste (HdK) in Stettin an Proben, am Finale und am Preisträgerkonzert des II. PerottiGesangswettbewerbs unterzeichnet. Die besten Sänger des Wettbewerbs 2012 werden vom Orchester der HdK Stettin unter der Leitung des erfahrenen Operndirigenten, dem ehemaligen Direktor der Oper am Schloss in Stettin, Jacek Kraszewski, begleitet. Die Uecker-RandowSinfonies unter der Leitung von Constantin Simion werden uns beim Eröffnungskonzert am 28. September erfreuen. Die Zusammensetzung der hochprofessionellen internationalen Jury spricht für sich. Zu den hochkarätigen Juroren 2012 gehören Opernsänger, Gesangspädagogen sowie Gesangsprofessoren aus Deutschland, Polen, Russland und den USA: Prof. Bozena Betley (Hochschule für Musik „Frederik Chopin“ in Warschau), Dr. Sylwia Burnicka-Kalischewski (Kreismusikschule Uecker-Randow, Juryvorsitzende), Prof. Renate Faltin (Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin, Hochschule für Musik und Theater Rostock), Friederike Meinel (Schirmherrin des Projekts „Catania“ - Berlin), Dr. Natalia Nikulina (Chorkunstakademie „Viktor Popov” in Moskau, Moskauer Musikcollege „Alexander Skriabin“), Prof. Janet Williams (Hochschule für Musik und Theater Rostock, Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin), Prof. Jerzy Knetig (Hochschule für Musik „Frederik Chopin“ in Warschau) und Maestro Diego Crovetti, ein Operndirigent aus Italien („Accademia Donizetti“ in Mailand). Allerdings denken wir mit Sorge an die Kandidaten, für die die Unkosten zu hoch sind, um zum Wettbewerb kommen zu können. Der finanzielle Aspekt spielt in manchen Fällen die entscheidende Rolle.

Laut Ausschreibung müssen sich die Bewerber um alles selbst kümmern. Allein die Reisekosten sind schon sehr hoch. Dazu kommen aber noch Unterkunft und Verpflegung. Unser Julius Prott (Giulio Perotti) hatte Glück. Der Onkel aus Stettin hat ihn finanziell unterstützt und die vokale Ausbildung ermöglicht. Offensichtlich hätte Julius Prott ohne diesen Onkel nicht die Chance gehabt, in Stettin die ersten Gesangstunden zu erhalten, in Berlin Sologesang zu studieren, die größten Opernbühnen der Welt zu erobern und uns so stolz auf ihn zu machen. Glück haben auch eine Gesangsschülerin und ein Gesangsstudent aus Rumänien, die während des Wettbewerbs 2012 bei einer Familie in Ueckermünde kostenlos eine Unterkunft finden. Wären auch andere guten Seelen unserer Stadt bereit, Teilnehmer des II. Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerbes in Ueckermünde auf diese Weise zu unterstützen? In diesem Fall bitten wir um Kontaktaufnahme mit der künstlerischen Leiterin des Wettbewerbs Dr. Sylwia Burnicka-Kalischewski unter der Rufnummer 039771/185500. Kostüme von Giulio Perotti, in denen der berühmte Tenor aufgetreten ist, findet man noch im Museum in Triest.

www.internationaler-perotti-gesangswettbewerb.de


- 13 -

Nr. 05/12

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Auch 2012 gibt es wieder den beliebten Blumenwettbewerb „Unsere Stadt blüht auf“

Startschuss für den Blumenwettbewerb 2012 (PM) Bereits am Ostersamstag eröffnete Blumenliebhaberin und Bürgermeisterin Heidi Michaelis die diesjährige Pflanzsaison beim EGN Baumarkt Ueckermünde. Damit fiel der Startschuss für den städtischen Blumenwettbewerb „Unsere Stadt blüht auf“ 2012. Herrschten zu Ostern eher winterliche Temperaturen wärmen jetzt die Sonnenstrahlen. Dies freut auch Andre Baumgardt mit seinem Terrassencafe „Anacapri“ am Marktplatz. Das “Anacapri“ lädt seine Gäste bereits seit einigen Wochen mit farbenprächtigen Frühjahrsblühern zum Verweilen ein.

Das Terrassencafe „Anacapri“ am Marktplatz

Toll, die bunten Blumen verbreiten Urlaubsflair. Es ist schön zu beobachten, dass einige touristische Leistungsträger und Gastronomen unserer Stadt, wie u.a. der KULTurSPEICHER in der Bergstraße oder Restaurant-Eiscafe Ahl in der Goethestraße neben einigen Bürgern ihre Vorgärten, Terrassen, Blumenkästen usw. gestalten. Mit wunderschöner Blumenpracht - mal Frühjahrs-, Sommeroder Herbstbepflanzung - erscheint unsere Urlaubsstadt noch viel gemütlicher und die Gäste fühlen sich willkommen. Sicherlich gibt es mit Blick auf die saiso-

nale Bepflanzung auch noch einige Reserven. Das Jahr 2012 ist ja noch jung und wer bislang noch zögerlich war, sollte jetzt durchstarten.

Blick auf den Eingangsbereich Eiscafe Ahl Die Gärtnereien und Blumenläden der Haffstadt sind bestens gerüstet. Die Fachleute mit dem grünen Daumen, gleich ob Rollik, Kliewe, Kurzmanowski, Lottenburger, Winkler, GWW, alle beraten Sie sehr ausführlich und bieten kräftige Pflanzen an. Die heimischen Gärtnereien stehen für Qualität. Anders als bei den oftmals „mickrigen“ Pflanzen in den Lebensmittelsupermärkten. Ja, auch der ein oder andere Haffstädter entwickelt Kaufbewusstsein und stärkt beim Erwerb von Geranien, Männertreu und Co die heimische Wirtschaft. Dieses Einkaufsverhalten trägt zudem zum Erhalt unserer Geschäfte bei und beugt weiterem Leerstand, gerade in der Altstadt, vor. Wer Lust hat beim Blumenwettbewerb 2012 mitzumachen, füllt einfach nebenstehende Karte aus und sendet diese an die Stadt. Oder einfach das Onlineformular unter www.ueckermuende.de/wett bewerbe.htm ausfüllen. Viel Freude beim Gärtnern wünscht Ihr Ueckermünder Blumenueckerich!


Nr. 05/12

- 14 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Grüße aus der Partnergemeinde Sande Die Ueckermünder zu Besuch in Sande

Die Sander eröffnen ihren Klimapfad. Am ersten Maiwochenende reiste eine Ueckermünder Delegation mit Bürgermeisterin Heidi Michaelis an der Spitze in die Partnergemeinde Sande. Mit dabei waren Vertreter des Ueckermünder Gewerbevereins mit ihrem Vorsitzenden Bernfried Winkler, der Verwaltung, der Touristik-Information, des Stadtbauhofes und Uta Sommer als Vertreterin der FEG Förder- und Entwicklungsgesellschaft Uecker-Region mbH. Auch die Stadtvertretung Ueckermünde war mit ihrem Stadtpräsidenten Dr. Arnim Beduhn und Stellvertreter Peter Kelbsch in der friesischen Gemeinde präsent. Die Ueckermünder wurden von den Sandern mit einem abwechslungsreichen

Wochenendprogramm erwartet. Am Freitagabend traf man sich zu einem geselligen Beisammensein und Austausch zwi-

Andreas Asam und Hilke Arnold, die beide eine Gruppe führten, gegeben. Aber auch das leibliche Wohl kam während der Tour nicht zu kurz. Die Stimmung war ausgesprochen gut und wurde von dem frischen aber sonnigen Wetter ergänzt. Die Radtour endete wieder am Nordsee Hostel, hier gab es zunächst ein leckeres Grillbuffet. Anschließend saß man noch beisammen und ließ den Tag in Ruhe ausklingen. Sonntag wurde dann der „Sander Frühling“ veranstaltet, bei dem sich Ueckermünde wieder mit einem Messestand präsentierte. Viele Urlaubskataloge und Prospekte wurden verteilt, aber es wurde auch Wiedersehen gefeiert, da einige Besucher schon einmal in Ueckermünde waren oder die Standbesatzung von den

Sander und Ueckermünder sitzen „in einem Boot“. schen Verwaltung, Ratsvertretern sowie dem Gewerbeverein Ueckermünde und dem Wirtschaftsförderungsverein Sande im Sander Rathaus. Am Samstag wurde zunächst der „Monte Pinnow“, ein schief stehender Bunker in Sande besichtigt. Danach wurde am Nordsee Hostel der neue Klimapfad Sande eröffnet. Die Ueckermünder sowie verschiedene Projektpartner und Interessierte konnten dann in zwei Gruppen einen Teil des neuen Klimapfades per Rad erkunden und auch ein Stück mit einem Paddelboot zurücklegen. An verschiedenen Stationen wurden Erläuterungen von den Gästeführern

Kl. Foto: Ueckermündes Stadtpräsident Dr. Arnim Beduhn (rechts) sprach beim Sander Frühling ein paar Grußworte, von links Albert Folkens, Vorsitzender des Sander Wirtschaftsfördervereins, und Bürgermeister Josef Wesselmann.

Vorjahren kannten. Die Sander Geschäftsleute veranstalteten einen verkaufsoffenen Sonntag und ergänzten diesen mit vielen weiteren Attraktionen. Alle Teilnehmer konnten sich über große Besucherscharen freuen und waren am Abend sehr zufrieden mit dem Tag. Im Anschluss traf man sich noch im Restaurant „Athen“, um den letzten Abend gemeinsam zu verbringen. Uns Sandern hat es wieder großen Spaß gemacht, das Wochenende mit den Ueckermündern zu verbringen und sich auszutauschen. Wir freuen uns schon auf unseren Besuch anlässlich der Ueckermünder Haff-Sail vom 08. bis 10. Juni 2012.

Auf dem Sander Frühling wurde wieder die Werbetrommel für Ueckermünde und Umgebung gerührt, auch ein Erinnerungsfoto mit Nicole Eikens (2.v.r.) von der Gemeinde Sande durfte nicht fehlen.


- 15 -

Nr. 05/12

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Veranstaltungen im

KULTurSPEICHER

montags, 19:30 -21:00 Uhr ERDFRAUEN Töpferkurs mit Kathrin Nielsen dienstags, 19:00 - 20:30 Uhr Nähkurs letzter Mittwoch im Monat, 19:00 Uhr Pferdestammtisch für alle Pferdefreunde der Region montags, 13:00 - 17:00 Uhr freitags, 14:00 - 17:00 Uhr Bildungsberatung mit Dr. Karola Stark, nur nach Voranmeldung Freitag, 15. Juni, 20:00 Uhr

Konzert „Hand in Hand“ „Hand in Hand“ schreiben, singen und spielen Beate Wein und Annett Lipske Lieder über die schönen, aufreibenden,

Termine der Kreismusikschule 16.05. Instrumentenkarussell Pestalozzi-Grundschule Torgelow 19.05., 19:30 Uhr Tag der Musik Konzert mit Preisträgern des I. Giulio-Perotti-Wettbewerbes Bürgersaal Ueckermünde 24.05., 10:00 Uhr Schulkonzert für Schüler des Sonderpädagogischen Förderzentrums in Torgelow 24.05. Klassenvorspiel, Klasse M. Joniec 25.05. - 01.06. Bundeswettbewerb Jugend musiziert in Stuttgart 30.05. - 08.06. Prüfungen 2012 10.06., 10:30 Uhr „Ueckermünder Wassermusik“ im Rahmen der Haff-Sail 13.06., 09:30 Uhr Kita-Konzert Bürgersaal Ueckermünde Änderungen vorbehalten! Kontakt: Apfelallee 2, 17373 Ueckermünde E-Mail: kms-uer@gmx.de www.kms-uer.de

alltäglichen und ergreifenden Dinge des Lebens - mit dem nötigen Augenzwinkern und einer großen Prise Optimismus. Ihre Texte kleiden sie in Straßenswing, Barfußbossa, Firlefunk und die ein oder andere Herzschmerz-Ballade. Dazu tanzen ihre Hände auf Tasten (Fender Rhodes) und Schlagwerk so animierend, dass kein Fuß still bleibt. Beim Spielen sind sie spontan, publikumsnah, wechseln die Instrumente und bringen die Leute mal zum Lachen, mal zum Nachdenken, mal zum Mitsingen. Vorverkauf: 10 €, Abendkasse: 12 € Galerie unterm Dach bis 24.06.2012 Ausstellung der polnischen Künstlerin Malgorzata Pastuszek

Galerie mittlere Etage bis 30.06.2012 Kurt Schwarz „Fotografien aus fünf Jahrzehnten“ KULTurSPEICHER Bergstraße 2 17373 Ueckermünde Telefon 039771/54262 E-Mail: post@ speicher-ueckermuende.de Öffnungszeiten Regionalladen & Galerie: Mo bis Sa 10:00 - 16:00 Uhr und nach Absprache www.speicher-ueckermuende.de

Orgelkonzert in der Marienkirche Stefan Zeitz aus Greifswald an der Migendt-Buchholz-Orgel Die „Königin der Instrumente“ steht im Mittelpunkt des Konzertes, das am Donnerstag, dem 07. Juni, im Rahmen der Konzertreihe der Evangelischen Kirchengemeinde Ueckermünde-Liepgarten stattfindet. Stefan Zeitz beschäftigte sich im vergangenen Jahr in seiner Funktion als Orgelsachverständiger der Pommerschen Kirche näher mit der Orgel der Ueckermünder Marienkirche und war ganz begeistert vom Klangreichtum und den Registriermöglichkeiten des Instrumentes. Er arbeitet zurzeit an einem Konzept einer Generalüberholung der Migendt-Buchhholz-Orgel, die in absehbarer Zeit angestrebt wird. Gerne nahm er die Einladung an, in diesem Jahr ein Konzert auf der Orgel zu geben. Stefan Zeitz ist seit 2009 als Kantor und Organist an der Christuskirche in Greifswald tätig. Der aus NordrheinWestfalen stammende Musiker hat in Essen Kirchenmusik studiert und nach dem A-Examen ein künstleri-

sches Studium angeschlossen, das er mit dem Konzertexamen für Orgel abschloss. Neben seinen Aufgaben als Kirchenmusiker im Essener Raum konzertierte er im In- und Ausland. Am Konzertabend wird Stefan Zeitz Werke von Johann Sebastian Bach, Nicolas de Grigny und Olivier Messiaen spielen. Das Konzert beginnt um 19:30 Uhr. Karten zu 7,00 Euro, ermäßigt 5,00 Euro sind an der Abendkasse erhältlich. Das Konzert wird von der Stadt Ueckermünde unterstützt.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER KONZERTREISE IN DIE

Nr. 05/12

- 16 -

Ensemble „Aufwind“ in der Marienkirche Lieder zum Lachen und Weinen

STETTINER PHILHARMONIE Nationale und internationale Dirigenten und Solisten begleitet von den Stettiner Philharmonikern

18.05.2012 Haydn - Sinfonie G-Dur Nr. 94 „Paukenschlag“ Rosse - Doppelkonzert zu Haydn Uraufführung Debussy - Rhapsodie für Orchester und Altsaxophon Auskunft unter 039771/22865

01.06.2012

Am 14. Juni ab 19:30 Uhr wird das Ensemble „Aufwind“ in der Marienkirche zu Gast sein. Das Berliner Quintett wurde mit fünf Sternen ausgezeichnet und gilt als das deutsch-jiddische Spitzen-Quintett mit spritziger Melancholie osteuropäischer jüdischer Musik. Der Tango von allen Vertriebenen: Pure Lebenslust auch hinter nachdenklichen Tönen. Die Lieder sind wie der jüdische Witz, so einfach und doch so weise - philosophische Wahrheiten verdichtet zu amüsanten Versen, voll Ironie und charmanter Taktlosigkeit. Was hat der jiddische Struwwelpeter mit einem mazedonischen Hochzeitstanz gemein? Warum will das schöne Mädchen nicht heiraten und sinniert der Vagabund über die Vergänglichkeit an sich? Geht es bei der Zubereitung der Bohnenspeise wirklich um Gaumenfreuden? Und wer ist dieser Schnucki in dem Wiener Schlager? Fragen, die von den Berliner Musikern überaus unterhaltsam und zuweilen auch augenzwinkernd beantwortet werden. Der spezielle Zauber ihrer Konzerte entsteht durch die abwechslungsreiche Mischung poetischer Balladen, mitreißender Instrumentalmusik in Kombination mit großer Spielfreude. Ein dichter, farbenreicher Ensembleklang aus dem feurigjubilierend Geige und Klarinette herausragen. Auch gesanglich ist vom intensiv durchlebten Solo bis zum vollmundigen Chor eine große Bandbreite erlebbar. Vor über 25 Jahren in Ost-Berlin gegründet, forschend durch Osteuropa gereist, auf großen internationalen Bühnen ebenso zuhause, wie in kleinen Dorfkirchen. Ein Titel, der Programm ist. Besetzung: Claudia Koch - Gesang, Violine; Hardy Reich - Gesang, Mandoline, Banjo; Andreas Rohde - Gesang, Bandonion, Perkussion; Jan Hermerschmidt - Klarinetten, Baßklarinette, Flöte, Gesang; Janek Skirecki - Bass, Gesang. Karten für 9,00 Euro, ermäßigt 6,00 Euro, sind an der Abendkasse erhältlich. Wie alle Konzerte der Konzertreihe der Evangelischen Kirchengemeinde Ueckermünde-Liepgarten wird auch dieses Konzert von der Stadt Ueckermünde unterstützt.

Strawinski - Der Feuervogel Ravel - Mutter Gans Prokofiew - Peter und der Wolf Auskunft unter 039771/22865

Harald Lüder

Rathausgalerie aktuell

„Phantasien mit und auf chinesicher Birkenrinde“ Ausstellung im Galerie-Café (Eingangshalle - Haus 2) AMEOS Klinikum täglich bis zum 17. Juni 2012

Adolf Müller „Unterwegs“ - Grafiken & Aquarelle Die Ausstellung in der Rathausgalerie kann bis zum 29. Mai während der allgemeinen Öffnungszeiten der Verwaltung besichtigt werden.


- 17 -

Nr. 05/12

MC KINLEY BLACK & BAND

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Ukranenland & Castrum Turglowe Ab sofort sind die beliebten Torgelower Freilichtmuseen, das Ukranenland und das Castrum Turglowe, wieder täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. In beiden Museen werden auf Wunsch Führungen angeboten. Außerdem gibt es Flussschiffahrten und sie können sich an mittelalterlichen Handwerken, z.B. Töpfern oder Heraldik (Wappengestaltung) versuchen. Projekttage z.B. für Gruppen und Schulklassen sind nach Anmeldung unter Telefon 03976/ 202397 möglich.

Foto: Katja Kuhl, www.myspace.com/mckinleyblackcom

Karten gibt es in der Friedrich-Wagner-Buchhandlung, Telefon 039771/54626, EMail: weitblick@ueckerstr79.de, und an der Abendkasse. Alle Menschen bis 14 Jahre haben freien Eintritt, für 15- bis 18jährige gibt es eine Ermäßigung.

Freitag, 08.06., 20 Uhr, Zum Mühlengraben Bugewitz Die Stadt Ueckermünde und das Ueckermünder Brauhaus „Stadtkrug“ präsentieren den Literarische Landschaft Mecklenburg-Vorpommern:

Ueckermünder

Mittwoch, 30. Mai, 19:30 Uhr

MUSIKSOMMER

Judith Schalansky liest aus „Der Hals der Giraffe“

jeden Dienstag ab 19:30 Uhr Marktplatz

Nach dem gefeierten Atlas der abgelegenen Inseln schreibt Judith Schalansky einen Roman. Darin kämpft eine Biologielehrerin für die Einhaltung der Naturgesetze, verrenkt sich den Hals nach unerreichbaren Früchten und fällt am Ende vom Glauben an Gott Darwin ab. Schauplatz der Geschichte ist eine der irrwitzigsten Anstalten dieser Welt: die Schule. Judith Schalansky, 1980 in Greifswald geboren, studierte Kunstgeschichte und Kommunikationsdesign. Ihr literarisches Debüt, der Matrosenroman „Blau steht dir nicht“, erschien 2008. Für ihren Atlas der abgelegenen Inseln wurde sie unter anderem mit dem 1. Preis der Stiftung Buchkunst ausgezeichnet. Sie lebt als freie Schriftstellerin in Berlin. „Der Hals der Giraffe“ gehört zu den wichtigsten Büchern 2011 und wurde u.a. für den Deutschen Buchpreis, den Alfred-Döblin-Preis und den Wilhelm-Rabe-Literaturpreis nominiert. Mehr unter www. suhrkamp.de.

Livemusik in Biergartenatmosphäre 05.06. Gruppe Fact Rock, Ostrock, Schlager, NDW 12.06. Nils & Co Oldies, Counrty, Evergreen 19.06. Grass grün (Folk-Rock) 26.06. Sander van Flint (Folk-Rock) 03.07. Bargende (Rockige Hits) 10.07. Bad Penny (Rock) 17.07. Zündhölzer zündige Lieder - sündige Texte 24.07. Sander van Flint around the world 31.07. Piano Power Station Boogie Woogie, Rock´n´Roll 07.08. Live & Zügellos Lagerfeuermusik 14.08. Bad Penny (Rock) 21.08. Gruppe Fact Rock, Ostrock, Schlager, NDW 28.08. Nils & Co Oldies, Country, Evergreen 04.09. Bargende (Rockige Hits) Der Eintritt ist frei! Bei schlechtem Wetter gibt es übrigens circa 150 überdachte Sitzplätze.

Ritterturnier im Mittelalter Am Samstag, dem 27. Mai, gibt es im Castrum Turglowe kämpfende Ritter auf ihren Pferden und mittelalterliches Handwerk zu bestaunen. Jung und Alt können den Spielleuten von „Cantilena“ lauschen. Für das leibliche Wohl wird durch mittelalterliche Speisen gesorgt. Lassen Sie sich durch historisches Handwerk, Musik und die Kleidung der Akteure in die Zeit des Hochmittelalters entführen!

www.ukranenland.de


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Nr. 05/12

- 18 -

Irische Lieder & Legenden mit Hilary O'Neill Die immer wieder populäre irische Sängerin und Harfenistin Hilary O'Neill kommt mit einer neuen Show. Mit Charme und Eleganz spricht sie die Liebhaber traditioneller irischer Musik sowie die Genießer klassischer Musik gleichermaßen an. Hilary singt in englisch und gallisch und erzählt die begleitenden Geschichten auf deutsch. Mit Harfe, Liedern und Geschichten lädt Hilary ihr Publikum zu einer außergewöhnlichen musikalischen Reise in das Land der Feen, Kobolde, Zwerge, Riesen und Jahrhunderte alter Legenden ein. Mal fröhlich, mal melancholisch. Ihre Lieder sprechen von neuer und vergangener Liebe, vom Verlassen der geliebten Heimat und dem Wunsch, eines Tages dorthin zurückzukehren. Frecher Witz und lustige Geschichten von gestern und heute sowie einmalige Schlummerlieder runden das Programm ab. Hilary's glasklarer und ausdrucksvoller Mezzosopran sowie ihr einzigartiger Humor und Charme bringen diese reiche keltische Kultur zu neuem Leben. Die alten Weisen werden mit Hilary's reichhaltigem und gleichzeitig fein nuanciertem Ausdruck bereichert und dieses Konzert verspricht zu einem einzigartigen Erlebnis zu werden, das einem die Gän-

sehaut über den Rücken läuft. Ihre Musik überschreitet jede Sprachbarriere und spricht das Herz und die Sinne an. Ihr Publikum sowie die Presse haben Hilary's Konzerte in ihr Herz geschlossen und sind voller Lob. Ob sie in einem ehrwürdigen Schloss, einer Jahrhunderte alten Kirche oder einem Theater auftritt, sie zieht ihr Publikum in den Bann und kreiert eine Atmosphäre von innerer Wärme und Wohlgefühl.

Kritiken „Hilary O'Neill verfügt über einen wunderschönen Mezzosopran mit erstaunlichem Umfang, klarer Höhe und warmer tiefer Lage, Register, die sie in den Rollenspielen ihrer Lieder effektvoll einsetzte" (Niederelbe-Zeitung); „Von ihrem Harfenspiel und ihrem Gesang geht ein merkwürdiger Zauber aus" (Zeilensprung Bad Münder); „Irischer Charme, feinsinniger Humor, exzellenter Gesang und ebensolches Harfenspiel sind die Markenzeichen von Hilary O’Neill" (Thüringer Allgemeine); „Sie entführt ihre Zuhörer mit klarer Mezzo-Sopran-Stimme in eine Welt voller Magie, Mondschein und Sehnsucht." (Bayerwald Echo); „Eine dynamische Ausreizung bis zum Pianissimo ließ knisternde Spannung aufkommen." (Hannover Zeitung); „Das Publikum folgte der Sängerin gern und fand sich unvermittelt wieder in einer Welt voller Mythen und Magie.“ (Landshut Zeitung). Weitere Informationen unter www. hilaryoneill.com. Der Eintritt für das Konzert am Freitag, dem 29. Juni, in der Ueckermünder Kreuzkirche beträgt an der Abendkasse 15,00 Euro, ermäßigt 12,00 Euro.

keltische Harfe & Gesang am 29.06., ab 19:30 Uhr in der Kreuzkirche


- 19 -

Nr. 05/12

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Übersicht über ausgewählte geplante Kulturveranstaltungen der umliegenden Gemeinden Datum/ Uhrzeit Mai 2012 17.05.2012 10:00 Uhr

Veranstaltung/ Veranstaltungsort

Veranstalter/ Tickets und Auskünfte

Herrentagsfeier mit Bier- und Grillwagen, Schwein am Tennissportpark Torgelow 03976 / 201110 Spieß, Musik und Lagerfeuer Tennissportpark Torgelow 17.05.2012 Himmelfahrtsparty Strandpark Mönkebude 19.05.2012 Konzert mit Preisträgern des Musikfreunde am Haff e.V. 19:30 Uhr 039771 / 23151 I. Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerbes Bürgersaal im Rathaus Ueckermünde 19.05.2012 Nacht des Backens Bäckerei Reichau Grambin Bäckerei Reichau Grambin 19.05.2012 Freilichtkino: Egon und das 8. Weltwunder Dorfclub Lübs Mühlenhof Lübs 039777 / 22746 25.05.2012 Ausstellungseröffnung Kirchengemeinde Luckow 19:00 Uhr Luckower Dorfkirche 27.05.2012 Volkssportfest Hintersee 27. - 28.05.12 Ritterfest Ukranenland Torgelow ganztägig Castrum Turglowe Torgelow 03976 / 202397 30.05.2012 Judith Schalansky liest aus „Der Hals der Giraffe“ Fr.-Wagner-Buchhandlung Uede 19.30 Uhr Fr.-Wagner-Buchhandlung, Ueckerstraße 79, Ueckermünde 039771 / 54626 31.05.2012 Kabarett mit Stephan Bauer: Stadt Torgelow 19:30 Uhr 03976 / 252153 „Warum heiraten - Leasing tut´s auch“ Ueckersaal Torgelow Juni 2012 02.06.2012 Erlebnistag für Jung & Alt Freizeitzentrum Ueckermünde ganztägig Freizeitzentrum Haffring Ueckermünde 039771 / 27209 02.06.2012 Fahrradtrödelmarkt für Jedermann Sport Fahrrad Weber Uede Fahrrad Weber, Ueckerstraße 122, Ueckermünde 039771 / 59844 02.06.2012 3. Oldtimerausfahrt des Torgelower HGV Handels- u. Gewerbeverein Torgelow 10:00 Uhr Haus an der Schleuse Torgelow 03976 / 202406 02.06.2012 Kindertag mit dem THW Dorfclub Lübs Lübs 039777 / 22746 02.06.2012 3. Deutsch-Polnisches Familiensportfest Ahlbeck 05.06.2012 Ueckermünder Musiksommer - Gruppe Fact Hotel Am Markt Ueckermünde 19:30 Uhr Marktplatz Ueckermünde 039771 / 800 07.06.2012 Orgelkonzert mit Stefan Zeitz Evang. Kirchengemeinde Uede 19:30 Uhr Marienkirche Ueckermünde 039771 / 23267 08.06.2012 McKinley Black & Band Kulturverein weitblick 20:00 Uhr Zum Mühlengraben Bugewitz 039771 / 54626 08. - 10.06.12 8. Ueckermünder Haff-Sail & Vereinsfest Stadt Ueckermünde ganztägig Stadthafen und Ueckerpark Ueckermünde 039771 / 28454 09.06.2012 Badewannenrennen und Kindertag mit Ritterspielen, Gemeinde/FFw Altwigshagen 14:00 Uhr Springburg und Überraschungen Am See in Altwigshagen 10.06.2012 Deutscher Musikschultag - Musik und Meer Kreismusikschule ganztägig Strand Ueckermünde 039771 / 28454 12.06.2012 Ueckermünder Musiksommer - Nils & Co. Hotel Am Markt Ueckermünde 19:30 Uhr Marktplatz Ueckermünde 039771 / 800 14.06.2012 Gruppe „Aufwind“ Evang. Kirchengemeinde Uede 19:30 Uhr Marienkirche Ueckermünde 039771 / 23267 15. - 24.06.12 50. Torgelower Festtage Stadt Torgelow ganztägig 03976 / 252 153 15.06.2012 Party mit Michael Wendler, Stadt Torgelow 20:00 Uhr 03976 / 252153 Bad Boys Blue, Express Partyband Stadthalle Torgelow 15.06.2012 Beate Wein & Annett Lipske: „Hand in Hand“ Speicher e.V. 20:00 Uhr KULTurSPEICHER, Bergstraße 2, Ueckermünde 039771 / 54262 16.06.2012 15. Nordkurier Beach-Volleyball-Turnier SV Einheit Ueckermünde ganztägig Strand Ueckermünde 0175 / 9561775 16.06.2012 Deutsch polnischer PommernBau Cup der D-Jugend Dorfclub Lübs ganztägig Sportplatz Lübs 039777 / 22746 17.06.2012 20 Jahre Schülerfreizeitzentrum Torgelow Stadt Torgelow 10:00 Uhr 03976 / 252153 Großes Kinder- und Familienfest Stadthalle Torgelow 19.06.2012 Ueckermünder Musiksommer - Grass grün Hotel Am Markt Ueckermünde 19:30 Uhr Marktplatz Ueckermünde 039771 / 800 20.06.2012 Johann-Strauß-Gala mit dem Stadt Torgelow 19:30 Uhr 03976 / 252153 Brandenburgischen Konzertorchester Greifswald Ueckersaal Torgelow 21.06.2012 Konzert: Sylwia Burnicka-Kalischewski & Anke Schulz Evang. Kirchengemeinde Uede 19:30 Uhr Marienkirche Ueckermünde 039771 / 23267 Für die Richtigkeit und Aktualisierung der Angaben sind ausschließlich die Veranstalter verantwortlich!


Nr. 05/12

- 20 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

20. Kalenderwoche 2012

16.05.

15:30 Uhr Koch- und Backkreis:

Schneewittchenkuchen

ab 15:00 Uhr Jugendweiheberatung

17.05. 15:30 Uhr 18.05. 15:30 Uhr

FEIERTAG - geschlossen Basteln mit Tontöpfen 21. Kalenderwoche 2012

21.05. 22.05. 15:30 Uhr 23.05. 15:30 Uhr 24.05. 15:30 Uhr

15:30 Uhr KREATIVWERKSTATT: Gestalten von Glasgefäßen Glücksrad - Wer rät am Besten? Koch- und Backkreis:

Nudeln mit Tomatensoße

Sing-Star Playstation

ab 14:30 Uhr FRAUENTREFF 14:00 Bildungsberatung (Arbeitsmarkt, 16:00 Uhr Weiterbildung, allgemeine Bildung)

25.05. 15:30 Uhr

Lustige Kühe - Fensterbilder 22. Kalenderwoche 2012

28.05. 29.05. 15:30 Uhr 30.05. 15:30 Uhr 31.05. 15:30 Uhr

15:30 Uhr FEIERTAG - geschlossen Arbeiten mit Moosgummi Koch- und Backkreis:

Kirschtorte im Glas

Block- und Bleistiftspiele

ab 14:30 Uhr FRAUENTREFF

01.06. 15:30 Uhr 02.06.

Tischfußball/Spiele im Außenbereich ERLEBNISTAG FÜR JUNG UND ALT (siehe Seite 22) 23. Kalenderwoche 2012

04.06. 15:30 Uhr 05.06. 15:30 Uhr 06.06. 15:30 Uhr

KREATIVWERKSTATT: Holzbrennarbeiten Spielenachmittag Koch- und Backkreis:

Hamburger selbstgemacht

ab 15:00 Uhr Jugendweiheberatung

07.06. 15:30 Uhr

15:30 Uhr Töpfern für Kinder: Spielerisches Arbeiten mit Ton

13.06. 15:30 Uhr

Hindernisfahren mit Quad und Woodys Koch- und Backkreis:

Erdbeertorte nach unserem Rezept

Kleines Einmaleins des Nähens - Hilfe zur Selbsthilfe alle 14 Tage montags von 15:00 - 17:00 Uhr Die Nähmaschine ist vorhanden. Aber was kann man damit eigentlich alles machen? Selbstverständlich beschäftigen wir uns auch mit allen anderen Fragen rund ums Nähen. Wir helfen Ihnen gerne! Nächste Termine: 11.06., 25.06., 09.07.

ÖFFNUNGSZEITEN: Montag bis Donnerstag Freitag Samstag

22.05./05.06. Klöppeln

alle 14 Tage mittwochs ab 14:00 Uhr

Kraftsport

Bilder mit Kreppkugeln 24. Kalenderwoche 2012

11.06. 12.06. 15:30 Uhr

alle 14 Tage dienstags ab 14:00 Uhr

16.05./30.05./13.06.

Eye-Toy-Spiele

ab 14:30 Uhr FRAUENTREFF

08.06. 15:30 Uhr

Töpfern „De Pötter´s“

dienstags/donnerstags ab 17:30 Uhr

15.05./22.05./24.05. 29.05./31.05./05.06. 07.06./12.06./14.06. Maltreff (Erwachsene) alle 14 Tage freitags 17:30 - 19:30 Uhr

18.05./01.06.

14:00 - 19:30 Uhr 14:00 - 21:00 Uhr 15:00 - 19:30 Uhr

DAS FREIZEITZENTRUM IM INTERNET: www.fz-uem.saltes.de


Nr. 05/12

- 21 -

Ueckerm端nder Stadtreporter


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 22 -

Nr. 05/12

Maritime Messe, Vereinsfest, Drachenbootfestival, Regatten, Livemusik, Wasserski, Rallye Stettiner Haff und einiges mehr sorgen vom 08. bis 10. Juni für reichlich Abwechslung in Deutschlands nordöstlichster Hafenstadt. Fortsetzung von Seite 01:

land, Aktivitäten des Freizeitzentrums und andere Attraktionen sein.

Das Drachenbootfestival wird sicher wieder viele Besucher direkt im Ueckermünder Stadthafen in seinen Bann ziehen. In den Kategorien Vereinssport und Freizeit wird wieder hart um jeden Meter und jede Sekunde gekämpft. Neben deutschen Mannschaften gibt es auch eine Anmeldung einer Mannschaft der Gemeinde Police. Die Verwaltungsmitarbeiter sitzen erstmalig in einem Drachenboot, wollen neben dem sportlichen Wettkampf aber nicht den Spaß aus den Augen verlieren.

Spielespaß für die Kleinen Erstmalig kann man den Start der Regatta und die taktischen Züge der Schiffsführer kurz davor hautnah auf dem Stettiner Haff erleben. Das Schiff „Jan van Cuyk“ wird mit Interessierten um 10:00 Uhr am Bollwerk ablegen. Gleichzeitig soll dies auch ein kleines Dankeschön an die zahlreichen Sponsoren der Haff-Sail sein, ohne die die vielen Ideen nicht umgesetzt werden könnten. Nach den Siegerehrungen wird am Abend mit Livemusik der Gruppe „Ohrwurm“ und anschließender Disko der Tag ausklingen.

Natürlich dürfen an allen drei Tagen die maritime Messe mit ihren zahlreichen Ausstellern und die Automeile mit einigen Neuvorstellungen nicht fehlen. Die Messe findet im Zelt und auf den Freiflächen im Ueckerpark statt. Hier präsentieren sich Unternehmen u.a. mit Booten, Bootsaus-

Drachenbootfestival Mit dem Programm „Ueckermünder Wassermusik mit Matrosen und Piraten“ der Musikschule startet der letzte Tag der Haff-Sail. Die Nachwuchsmusiker lassen maritime Musik auf einer Musikmeile direkt im Stadthafen erklingen und werden sicher „Gänsehautfeeling“ verbreiten. Ebenfalls am Sonntag zeigen die Nachwuchssegler in ihren Optimisten ihr seglerisches Können im Wendebecken und am Nachmittag wird vom WSC Luzin Feldberg eine Wasserski-Show auf der Uecker vorgeführt. Ein Kinderpiratenfest sowie eine gemeinsame Rettungsübung der Freiwilligen Feuerwehr Ueckermünde und der DRK-Wasserwacht werden ebenfalls das Programm der Haff-Sail bereichern. Für Kinder wird es am Haff-Sail-Wochenende auf keinen Fall langweilig. Zahlreiche Angebote laden zum Mitmachen ein. Gespannt können die kleinen Besucher auf eine Riesenrutsche, ein Phantasie-

rüstung, Wassersportbekleidung, Angelbedarf und Fahrrädern. Neben Informationen durch Bundespolizei, Polizei, Zoll und Marine bietet die Wasserschutzpolizei das Codieren von Bootsmotoren und maritimem Zubehör an. Rallyesport

Seien Sie also herzlich Willkommen im Staatlich anerkannten Erholungsort Ueckermünde und nehmen Sie teil am bunten Programm der alljährlichen Haff-Sail!

Polnische Folklore

Dieses Projekt wird unterstützt durch die Europäische Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (INTERREG IVA - Fonds für kleine Projekte in der Euroregion POMERANIA).


Nr. 05/12

- 23 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Maritime Messe, Vereinsfest, Drachenbootfestival, Regatten, Livemusik, Wasserski, Rallye Stettiner Haff und einiges mehr sorgen vom 08. bis 10. Juni für reichlich Abwechslung in Deutschlands nordöstlichster Hafenstadt.

Dieses Projekt wird unterstützt durch die Europäische Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (INTERREG IVA - Fonds für kleine Projekte in der Euroregion POMERANIA).


Ueckerm端nder Stadtreporter

- 24 -

Nr. 05/12


- 25 -

Nr. 05/12

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

JUGENDFREIZEITZENTRUM

Ständiges Angebot

www.jfz-uede.de

♦ Hilfe bei Bewerbungen

♦ Computer/Internet für jedermann

♦ ♦ ♦ ♦

E-Mail: jfz.ueckermuende.west@t-online.de 

Angebot des JFZ Allen Bewohnern und Gästen unserer Stadt stehen die im JFZ befindlichen Computer zur kostengünstigen Benutzung zur Verfügung. So können die Computer z.B. zum Surfen im Internet und zur Anfertigung bzw. dem Ausdruck von Bewerbungsunterlagen genutzt werden. Selbstverständlich sind für uns kompetente Beratung und bei Bedarf Hilfe. Dieses Angebot gilt insbesondere für zukünftige und jetzige Azubis sowie für alle anderen von Arbeitslosigkeit betroffenen Bürger unserer Region.

ÖFFNUNGSZEITEN: Montag bis Freitag 14:00 bis 18:00 Uhr

und Hausaufgaben Tischtennis/Dart Taifun Tischfußball Veranstaltungen & Projekte

Wir bieten folgende Veranstaltungen an: 15.05. Wir spielen Elf raus 16.05. Wir kochen Chili Con Carne 22.05. Wir verschönern unsere Einrichtung 23.05. Wir bieten Eisbecher mit Früchten an 24.05. Wir spielen „Mensch ärgere Dich nicht“ 29.05. Wir backen Waffeln 30.05. Wir spielen Taifun 31.05. ab 15:30 Uhr Segeltraining mit Frau Alpen 05.06. Wir spielen Fußballkicker 06.06. Wir bereiten heute eine Quarkspeise zu 07.06. Wir spielen SKIP-BO 09.06. Teilnahme an der Haff-Sail 12.06. Wir backen heute Waffeln 13.06. Wir spielen Taifun 14.06. Quizrunde 15.06. aus betrieblichen Gründen geschlossen 19.06. Wir bereiten einen Eisbecher zu 20.06. Wir malen mit Pinsel und Farbe 21.06. Kreatives Gestalten - Fensterbilder 26. - 29.06. aus betrieblichen Gründen geschlossen

Kita-Kinder und Krankenhausdirektor begrüßen gesunden Katta nach Knie-OP (SD) Beschäftigt haben sich die Vorschulkinder der Christophorus-Kindertagesstätte „Morgenstern“ schon in der Zooschule mit dem Katta. Auch der Krankenhausdirektor der AMEOS Klinika Anklam Pasewalk Ueckermünde, Ulrich Enste, war gespannt, wie der Halbaffe, der im Süden Madagaskars beheimatet ist, wohl wirklich aussieht. Vor fünf Jahren hat das Klinikum die Patenschaft für den Katta namens Piggeldi übernommen. Deshalb wurde auch nicht lange überlegt, als die Tierparkleitung um Mithilfe an das Klinikum herantrat. Der Katta-Vater hatte sich bei einem Streit mit seinem Sohn durch einen Bänderriss am Knie verletzt und konnte nicht mehr richtig laufen. Eine Knie-OP in der Tierklinik in Rostock war unausweichlich. Nach der Operation, zu der der 10jährige Piggeldi von seinem Tierpfleger Horst Steinmann begleitet wurde, waren erst einmal einige Wochen Ruhe und Schonzeit angesagt. Deshalb mussten sich auch die Paten des Klinikums gedulden, bis sie den Katta-Vater wieder gesund und munter in seinem Tiergehege begrüßen konnten. Und das Warten hatte sich gelohnt. Denn den Kita-Kindern und

Tel.: 83970

Krankenhausdirektor Ulrich Enste war es an diesem Tag erlaubt, die Kattas zu füttern. Tierpfleger Horst Steinmann hatte extra süße Bananen und Honigmelone zu den alltäglichen Kartoffeln oder Rote Beete dazugetan. Da ließen die Kattas auch nicht lange auf sich warten und kamen zum Fressen so dicht, dass die

grauen Halbaffen mit den langen geringelten Schwänzen sogar gestreichelt werden konnten. Den nahe gelegenen Tierpark nutzen häufig sowohl die Kinder der Kita „Morgenstern“, viele Patienten des Klinikums als auch die Bewohner des AMEOS Pflegehauses Christophorus für einen ausgedehnten Spaziergang. So war die Geschäftsführung der AMEOS Einrichtungen gern bereit, den Tierpark bei der Finanzierung der Knie-OP zu unterstützen.

Der Krankenhausdirektor der AMEOS Klinika Anklam Pasewalk Ueckermünde und die Kinder der Christophorus-Kita „Morgenstern“ begrüßten den Katta-Vater Piggeldi wieder gesund und munter nach seiner Knie-OP im Ueckermünder Tierpark.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Nr. 05/12

- 26 -

Osterworkshop mit dem KiJuBe der Regionalen Schule

(RG) Das Jahr war schnell vergangen und es war wieder Ostern und damit Zeit für das Treffen zum Osterworkshop in der Jugendherberge Bellin. So waren der Kinder- und Jugendbeirat (KiJuBe) Ueckermünde und der aus Pasewalk gemeinsam mit ihren Schulsozialarbeiterinnen Ramona Gronow und Angelika Trapp nach Bellin gereist. Herr Fels vom Bündnis für Familie Torgelow hatte wieder alles gut organisiert und so wurden wir in der Jugendherberge für die Zeit vom 02. bis 04. April herzlich empfangen. Der erste Tag galt dem Zusammensein und der Fitness. Da Ueckermünde jetzt einen Kletterwald hat, wurde dieser von den Kindern erst einmal erobert und so manch einer stieß in den Wipfeln der Bäume doch an seine Grenzen. Es war stürmisch und einfach sehr kalt, aber ins Schwitzen sind doch alle gekommen, zumindest die Kinder, die klettern waren. Am Abend lernten sich die Kinder bei

STADTBIBLIOTHEK UECKERMÜNDE - BELLINER STR. 31 Öffnungszeiten: Dienstag & Donnerstag 10:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr Freitag 09:00 - 14:00 Uhr

Sie wollen die Ausleihe eines Buches verlängern? Einfach eine E-Mail an stadtbibliothek@ueckermuende.de

TELEFON: 039771-22041 KINDERBIBLIOTHEK

HAFF-GRUNDSCHULE Öffnungszeiten: Montag & Mittwoch 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 16:00 Uhr

Knüppelkuchen und Spielen näher kennen, denn es waren neue Gesichter im KiJuBe. Der nächste Tag war von der Moderatorin Wibke aus Neubrandenburg geplant. Kinderrechte, Wünsche, neue Projekte waren Thema. Die Vorstellung von unserem Graffitiprojekt in der Schule und der Erfolg der Fertigstellung machte uns stolz, denn es geht nicht immer so schnell, wie wir feststellen mussten. Wie die Arbeit im KiJuBe funktioniert und was sie zusammenhält, darüber machten sich die Kinder sehr aufschlussreiche Gedanken. Die Schulsozialarbeiter spie-

len eine ganz wichtige Rolle, ohne sie könnte der KiJuBe nicht existieren, so war ein ganz großes Lob von den Kindern und Jugendlichen zu hören. Als Gast war Patrick Dahlemann mit dabei. Er wollte sich ein Bild über die Arbeit der KiJuBe machen und die Kinder hatten natürlich auch viele Fragen und wollten Antworten. Es war ein schöner anstrengender Tag und am Abend gingen den Kindern viele Gedanken durch den Kopf. Am nächsten Morgen begannen dann für alle die Osterferien. Ein großes Dankeschön an die Jugendherberge Bellin, Herrn Fels und Wibke!

WeCan: Noch 50 Stipendien zu vergeben! (RL) Die Mitgliederversammlung am 21. März im Feuerwehrhaus Ueckermünde gab Gelegenheit zu einer Bestandsaufnahme. Die Idee des Vereins WeCan hat sich nach anfänglichen Schwierigkeiten erfolgreich durchgesetzt. Gute Schüler, meist aus der Oberstufe, helfen jüngeren Schülern mit Lerndefiziten - und beide Teile haben etwas davon. Und die Schulen machen mit und kooperieren mit WeCan! Seit dem Schuljahr 2011/2012 ist das Projekt in weiteren Schulen des Kreises an den Start gegangen, so in Eggesin an der Regionalen Schule Ernst-Thälmann sowie der Grundschule in Leopoldshagen und nunmehr auch an der Realschule in Ferdinandshof. Neuester Kooperationspartner ist die Europaschule in Pasewalk. Bekanntlich bekommen die jungen „Leh-

rer“ eine Aufwandsentschädigung, die von Seiten der Schüler mit Lerndefiziten aufgebracht werden muss. Aber dies dürfte zur Zeit nicht nötig sein. Denn WeCan hat großzügige Sponsoren, die mit Spenden dafür gesorgt haben, dass die Unterrichtsnehmer bis auf Weiteres nichts mehr zahlen müssen. Damit ist also auch diese Hemmschwelle überwunden. Die Mittel sind also da, jetzt sollten die Schüler aktiv werden. Und zwar nicht nur als Nachhilfenehmer, sondern auch als Nachhilfegeber. WeCan sucht nach wie vor begabte und erfolgreiche Schüler, die Nachhilfe geben können und wollen. Dafür gibt es schließlich eine faire Aufwandentschädigung. Also: informiert euch und macht mit! Die Internetseite www.wecan-online.de ist nur einen Mausklick entfernt!

Jugendfeuerwehr sucht Nachwuchs Die Jugendfeuerwehr sucht ständig Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 17 Jahren für die Jugend- bzw. Zwergenfeuerwehr. Geboten werden ein sehr gutes soziales Umfeld, qualifizierte Ausbilder und Betreuer, kostenlose Fahrten sowie Wettkämpfe mit anderen Jugendfeuerwehren. Und das Beste: Sie bezahlen keine Mitgliedsbeiträge! Wir haben ihr Interesse geweckt? Dann schauen sie doch mal freitags in der Zeit von 16:00 bis 17:30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Ueckermünde vorbei oder rufen sie uns an unter 0151/17969482. Weitere Infos im Internet unter www.feuerwehr-ueckermuende. de.to. Ihre Jugendfeuerwehr Ueckermünde


- 27 -

Nr. 05/12

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Im Freizeitzentrum Spaß am Gestalten (EB) Das gewisse Etwas hatten die TShirts schon, die die Kinder Ende April in unserer Kreativwerkstatt liebevoll bedruckt und gestaltet haben. Unter Anleitung setzten sie ihre Vorstellungen von einem tollen T-Shirt mit Phantasie und Sorgfalt um. Dabei lernten die Kinder die Materialien und die einzelnen Schritte, die zum Erfolg führen, kennen. Erste, sehr individuelle Ergebnisse waren schon nach etwa einer Stunde entspannten Arbeitens zu sehen. Am Ende der Veranstaltung war jeder stolz auf sein selbst gestaltetes T-Shirt. Nächste Termine: 21. Mai und 04. Juni

Kinder aufgepasst! Am Freitag, dem 18. Mai, basteln wir gemeinsam interessante Dinge aus Tontöpfen. Holzbrennarbeiten am Montag, dem 04. Juni, in unserer Kreativwerkstatt. Hindernisfahren mit unseren Woodys und dem Quad! Am Dienstag, dem 12. Juni, in unserem Außenbereich. Beginn jeweils um 15:30 Uhr.

Die Tanzgruppe

Musik für junge Ohren Unter diesem Motto hatte die Kreismusikschule Uecker-Randow Kindergartenkinder aus Torgelow zu einem Konzert in das Haus an der Schleuse eingeladen. Und es fing gleich toll an mit dem Küsschen-Lied von Reinhard Lakomy, getanzt von der Tanzgruppe Torgelow. Die Stimmung wurde noch viel fröhlicher, als dann jedes Kind unter der Anleitung von Silvia Bliesener und Kathleen Stage seine eigenen Ohren wecken durfte. Es folgten viele ganz bekannte Kinderund Märchenlieder, vorgetragen von ebenfalls noch recht jungen Solisten der Kreismusikschule. Von zur Jahreszeit passenden Liedern wie „Summ, summ, summ“, Märchen wie „Dornröschen“ und „Hänsel und Gretel“ bis hin zum echten „Piratenlied“ gab es eine kurzweilige bunte Mischung für die Zuhörer. Vielfach traten die Akteure in zauberhaf-

ten Kostümen auf, was den Kindergartenkindern natürlich super gefiel. Viel Beifall gab es dann von den kleinen Zuschauern für die jungen Musiker und Tänzer. Spaß gemacht hat es allen, ob vor oder auf der Bühne. Als Instrumentalisten und Sänger waren dabei: Francis Berlin, Alexander Kalischewski, Antonia Rengert, Lucie Seegebrecht, Victoria Miller, Lara Samuel, Leonie Krüger, Henrikje Roth und Lisbeth Wagner. Zur Tanzgruppe gehörten Sandy Barholz, Leonie Barz, Gisele Gaffry, Celina Gude, Antonia Rengert, Aileen Scheewe, Celine Schubert, Betty Schumacher, Lucy Seegeberecht, Anna Maria Tissler, Alina Wachs Estell Wölki und Marie Retzlaff. Ein Dankeschön geht an das Haus an der Schleuse für die räumliche Unterstützung. Das nächste „Konzert für junge Ohren“ wird es dann in Ueckermünde am 13. Juni im Bürgersaal geben.

links: Lara Samuel, Mitte: Alexander Kalischewski begleitet von Kathleen Stage, rechts: Victoria Miller

Lust auf Besuch? Kolumbianische Schüler suchen Gastfamilien! Die Schüler der Deutschen Schule Medellin/Kolumbien wollen gerne einmal deutsche Weihnachten und den Verlauf von Jahreszeiten erleben. Dazu suchen wir Familien, die neugierig und offen sind, einen lateinamerikanischen Jugendlichen als „Kind auf Zeit“ (15 bis 17 Jahre) aufzunehmen. Spannend ist es, mit und durch das „kolumbianische Kind auf Zeit“ den

eigenen Alltag neu zu erleben. Das bringt sicherlich Abwechslung in den Alltag. Die kolumbianischen Jugendlichen lernen Deutsch als Fremdsprache, sodass eine Grundkommunikation gewährleistet ist. Ihr „kolumbianisches Kind auf Zeit“ ist schulpflichtig und muss ein Gymnasium oder eine Realschule an Ihrem Wohnort bzw. in der Nähe Ihrer

Wohnung besuchen. Der Aufenthalt bei Ihnen ist gedacht von Samstag, dem 01. Dezember 2012, bis Sonntag, den 14. Juli 2013. Wenn Ihre Kinder Kolumbien entdecken möchten, laden wir ein, an einem Gegenbesuch teilzunehmen. Für Fragen und weitere Infos kontaktieren Sie bitte den Humboldteum e.V., internationale Servicestelle für Auslandsschulen, Frau Ute Borger, Königstraße 20, 70173 Stuttgart, Telefon 0711/2221401, E-Mail: ute.borger@humboldteum.com.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 28 -

Nr. 05/12


- 29 -

Nr. 05/12

Ostern im Storchennest Kurz vor dem Osterfest besuchte der Osterhase alle Kinder und deren Eltern in der Kita „Storchennest“. Er überraschte Eltern und Kinder am Morgen und begrüßte sie mit einem Osterei! Auch ein kleiner Hase hoppelte zur Begeisterung aller Kinder auf dem Flur herum. Nach einem ausgiebigen Osterfrühstück

machten sich die Vorschulkinder auf den Weg zum Zug. Es ging zum Lokschuppen nach Pasewalk. Unsere Kinder erwartete hier ein interessanter und ereignisreicher Tag. Neben vielen wissenswerten Dingen gab es auch so einige Überraschungen. Das Fahren mit der Draisine oder die Bonbonschleuder sorg-

Badespaß der Hortkinder im Haffhus

Während der Osterferien verbrachten die Kinder des Hortes an der Haff-Grundschule eine abwechslungsreiche Feriengestaltung. In unserem Hort ist das „Os-

terbaden“ zu einer schönen Tradition geworden. Somit fand dieser Badespaß am 04. April im Belliner Haffhus statt. Nach dem Schwimmen und Spielen im Wasser

UECKERMÜNDER STADTREPORTER ten für viel Spaß bei allen Kindern. Auch ein „Dreh“ mit einem Nostalgiewagen auf einer Drehscheibe versetzte die Kinder ins Staunen. Der Höhepunkt allerdings war das Auffinden der Osternester. Unsere Kinder staunten nicht schlecht, hatte der Osterhase doch tatsächlich im Lokschuppen die Osternester versteckt. Aber auch unsere „kleinen“ Storchennestkinder verlebten einen spannenden Tag in der Einrichtung. Bei Spaß und Spiel wurden natürlich ebenfalls die Osternester mit Begeisterung gesucht. Der kleine Hase im Flur gehörte den jüngeren Kindern nun ganz alleine, da die großen ja ausgeflogen waren. Immer wieder zog es unsere Kleinen zum Hasen, um ihn zu beobachten und ihn vorsichtig mit einem kleinen Finger zu berühren. Eine Ostergeschichte ließ alle glücklich einschlummern. Am nächsten Morgen waren der kleine und der große Hase wieder verschwunden, sorgten aber noch einige Tage für Gesprächsstoff. Dann blicken wir nun in die Zukunft und freuen uns auf viele weitere Höhepunkte und Ereignisse in unserem Kindergartenalltag, die da kommen werden. Gabriele Fuhrmann, Kita „Storchennest“, Institut Lernen & Leben e.V. wurden wir mit einem leckeren Mittagessen verwöhnt. Ein riesiges Dankeschön noch einmal an die Betreiber des Haffhuses, die dieses Erlebnis für jedes Kind ermöglicht haben. Ein zusätzlicher Höhepunkt war der Abschluss, bei dem uns die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr wieder zurück in den Hort fuhren. Auch hierfür wollen unsere Kinder sich bedanken. Ein weiterer großer Höhepunkt unserer Ferienspiele war eine Wildwanderung mit Schatzsuche im Belliner Wald. Organisiert wurde diese Wanderung von der Rangerin Frau Groschwald vom Umweltpark am Stettiner Haff. Sie verstand es gut, mit unterschiedlichen Aufgaben die Sinne der Kinder anzuregen und sie für die Vielfältigkeit unserer Natur zu öffnen. Das Erzieherteam vom Hort an der Haff-Grundschule Institut Lernen Leben e.V.

Abenteuer Mittelalter und Wildnis im Ferienlager Plöwen In diesem Jahr dreht sich in den vier Ferienlagern in der Jugendbegegnungsstätte Kutzow-See Plöwen gGmbH alles um diese beiden Themen. Es wird einen Tagesausflug, Nachtwanderung, Lagerfeuer mit Stockbrot und viele kreative Aktionen geben. Auch das Baden im nahegelegenen Kutzow-See, Toben auf dem eigenen Waldspielplatz, Rallyes und viele Sport- und Spielaktionen sind geplant. Eine deutsch-polnische Freizeit „ Licht in die Natur“ rundet das Angebot ab. Hier treffen sich je 15 deutsche und polnische Kinder, unterstützt von der Pomerania, fünf Tage in Lipie (Polen) und fünf in Plöwen (Deutschland). Die Kinder können die Faszinationen der Natur kennenlernen und in einem eigenen Foto festhalten und bearbeiten. Anmeldungen für alle Angebote nehmen wir gern per E-Mail an ichwillhin@kutzow-see.de oder unter Telefon 039754/ 20430 entgegen. Wir freuen uns auf Euch!


Kirchliche Nachrichten

Evangelische Kirchengemeinde Ueckermünde-Liepgarten Zu allen Gottesdiensten und kirchlichen Veranstaltungen sind Sie sehr herzlich eingeladen!

Besonderes Öffnung der Marienkirche Helfer gesucht! Wir suchen ab sofort ehrenamtliche Helfer zur Öffnung der St. Marienkirche. Nur auf diese Weise ist es möglich, sie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Wer Interesse hat, regelmäßig oder auch einmal für einige Stunden dabei mitzuhelfen, wende sich bitte an Dagmar Lehmann (Telefon 039771/22915) oder an das Pfarramt (039771/23463). Kinobesuch zur Nordkirchengründung - Fernsehübertragung Pfingstsonntag, 09:45 Uhr, im Kino Am Pfingstsonntag kommt es in Ratzeburg zur Gründung der Nordkirche. Sie wird die Nordelbische, Mecklenburgische und Pommersche Kirche vereinen. Aus der Pommerschen Evangelischen Kirche wird der Pommersche Evangelische Kirchenkreis. So wird die kirchliche Arbeit in unserer Region auch in Zukunft möglich sein.

St. Marienkirche, Sylvia Kalischewski, Sopran, & Anke Schulz, Orgel

Gottesdienste Himmelfahrt: Donnerstag, 17.05.2012 10:30 Uhr Gottesdienst, anschließend Imbiss, Kirche in Liepgarten Es wäre schön, wenn viele etwas mitbringen: Salat, Kuchen, belegte Brötchen o.ä. Sonntag, 20.05.2012 10:00 Uhr Gottesdienst, St. Marienkirche Pfingstsonntag, 27.05.2012 09:45 Uhr Fernsehübertragung des Gottesdienstes zur Gründung der Nordkirche, Kino (s.o.) Pfingstmontag, 28.05.2012 10:00 Uhr Andacht, Kirche in Liepgarten, Pfn. Büscheck Sonntag, 03.06.2012 10:00 Uhr Tauf- und Abendmahlsgottesdienst, Kreuzkirche

„Ave Maria“ - Gesang und Orgel Donnerstag, 21.06.2012, 19:30 Uhr,

Flötengruppe für Erwachsene donnerstags, 17:00 bis 18:00 Uhr, Pfarrhaus, Schulstr. 21, Leitung: A. Schulz

Telefon: 039771/23267, Fax: 23270

Die Neuapostolische Kirche in Ueckermünde lädt jeden Sonntag um 09:30 Uhr und jeden Mittwoch um 19:30 Uhr zum Gottesdienst ein. Gäste sind herzlich willkommen. Die Neuapostolische Kirche befindet sich in der Chausseestraße 10.

Musikalisches

Flötengruppe II donnerstags, 16:00 bis 17:00 Uhr, Pfarrhaus, Schulstr. 21, Leitung: A. Schulz

Das Gemeindebüro in der Schulstraße 21 ist geöffnet: Montag - Donnerstag 08:00 bis 12:00 Uhr Dienstag 14:00 bis 17:00 Uhr

Neuapostolische Kirchengemeinde

Gottesdienst im Seniorenzentrum (Am Tierpark 6) donnerstags, 10:30 Uhr, im großen Tagesraum neben dem Eingang

Jiddische Lieder und Klesmermusik Donnerstag, 14.06.2012, 19:30 Uhr, St. Marienkirche, Gruppe AUFWIND, Berlin

Kirchenmusikerin A. Schulz: zu den Bürozeiten, Telefon: 039771/23267

Die Katholische Kirchengemeinde „St. Otto“ Ueckermünde lädt jeden Samstag um 17:00 Uhr und jeden Dienstag um 09:30 Uhr zum Gottesdienst in die Katholische Kirche in die Kamigstraße ein.

Sonntag, 17.06.2012 10:00 Uhr Gottesdienst, St. Marienkirche

Flötengruppe I (Anfänger) donnerstags, 15:15 bis 16:00 Uhr, Pfarrhaus, Schulstr. 21, Leitung: A. Schulz

Pfarrerin S. Leder/Pfarrer St. Leder: Belliner Straße 38 Telefon: 039771/23463 E-Mail: ueckermuende.2@ kirchenkreis-pasewalk.de

Weitere Kirchengemeinden Katholische Kirchengemeinde

Sonntag, 10.06.2012 10:00 Uhr Goldene Konfirmation, St. Marienkirche

Orgelkonzert Donnerstag, 07.06.2012, 19:30 Uhr, St. Marienkirche, Stefan Zeitz, Greifswald

Die Mitarbeiter der Kirchengemeinde erreichen Sie wie folgt:

Nr. 05/12

- 30 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Kirchenchor dienstags, 19:30 Uhr, Kreuzkirche, Leitung: A. Schulz

Bibelgesprächskreis dienstags (14-täglich), Termine: 15.05., 29.05., 12.06., 14:30 Uhr, Kreuzkirche Körperbehindertennachmittag Mittwoch, 16.05.2012, 14:00 Uhr, Gemeinderaum, Schulstr. 21 Mittwoch, 27.06.2012, 14:00 Uhr, Gemeinderaum, Schulstr. 21 Seniorennachmittag Mittwoch, 23.05.2012, 14:30 Uhr, Kreuzkirche

Thematisches

Gemeindekirchgeld

Kindertag Lesenacht in der Kreuzkirche: 25.05., 19:00 Uhr, bis 26.05., 09:00 Uhr Sonnabend, 09.06.2012, Kreiskindertag in Pasewalk

Der in der Höhe selbst festzulegende Beitrag kann auf das Konto der Evangelischen Kirchengemeinde Ueckermünde überwiesen werden: Ktnr. 321 000 4136, bei der Sparkasse Uecker-Randow, BLZ: 150 504 00; Zweck: Gemeindekirchgeld. Das Gemeindekirchgeld kann auch bar im Gemeindebüro, Schulstraße 21, bezahlt werden. Vielen Dank allen, die so zur Erhaltung der Gemeindearbeit beitragen! Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus!

Konfirmandenkurs Sonnabend, 09.06.2012, 10:00 - 16:00 Uhr, Fachwerkkirche Eggesin Frauenfrühstück Mittwoch, 13.06.2012, 09:00 Uhr, Kreuzkirche

Bei Streitigkeiten privatrechtlicher Art können Sie sich hier informieren oder die Durchführung eines Schlichtungsverfahrens beantragen. Sie erreichen unsere Schiedspersonen unter folgenden Rufnummern:

Margrit Böhning (Vorsitzende) Michael Schramm (Stellvertreter)

039771/59696 039771/25881 oder 0163/1314800


- 31 -

Nr. 05/12

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Oster-Cup im Trapschießen in Heinrichswalde Werner Fröhlich und Karsten Pietschker wiederholen eindrucksvoll ihre Vorjahreserfolge

Die Teilnehmer des Oster-Cup-Schießens nach der Siegerehrung. (WP) Am 15. April trafen sich auf Einladung des Schützenvereins Ueckermünde/Vorpommern 1810 e.V. bei schönstem Frühlingswetter 14 Trapschützen aus den Schützenvereinen in Belling, Leopoldshagen, Pasewalk und Ueckermünde sowie der Jägerschaft zum OsterCup-Schießen auf dem Heinrichswalder Schießstand. Bei diesem Wettkampf wurden drei Serien a 15 Wurfscheiben Trap geschossen. Die Auswertung der Schießergebnisse der Trapschützen erfolgte in zwei Altersgruppen. Bei Treffergleichstand wurde die höhere Anzahl der Treffer mit dem ersten Schuss bewertet. Schießleiter Winfried Preuß organisierte den Wettkampf und sorgte für einen guten störungsfreien Ablauf. Bei der Siegerehrung wurden besonders die guten Schießleistungen von Werner Fröhlich (Bellinger SV) gewürdigt. Er erreichte mit 42 Treffern das beste Resultat von allen Schützen. Er verfehlte in jedem Durchgang nur ein Ziel. Auch die dahinter platzierten Trapschützen erreichten gute Ergebnisse. Werner Fröhlich (Bellinger SV) und Karsten Pietschker (SGi Leopoldshagen) wiederholen ihre Vorjahreserfolge und gewan-

Segler gesucht Der SSC Ueckermünde sucht für seine Jollenmannschaft Seglerinnen und Segler mit Erfahrung als Steuermann oder Vorschoter. Geplant ist die Teilnahme an den Ranglistenregatten bis zur Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Regattaboote vom Typ Ixylon werden gestellt. Trainiert wird mittwochs ab 16:00 Uhr auf dem Gelände des SSC in der Grabenstraße 1 in Ueckermünde. Bei Interesse oder eventuellen Fragen bitte einfach unter der Rufnummer 0175/1749470 melden. S. Schäffner

MINIGOLF AM HAFFBAD UECKERMÜNDE Öffnungszeiten: Montag Ruhetag Dienstag bis Sonntag ab 11:00 Uhr Letzter Rundenstart 18:00 Uhr

nen wieder jeweils in ihren Altersklassen den Oster-Cup. Pietschker gewann in der Schützenund Altersklasse mit 38 getroffenen Wurfscheiben. Den zweiten Platz belegte mit 34 Treffern Thorsten Wendt (Bellinger SV). Den dritten Platz errang Pierre Podein (ebenfalls Bellinger SV) mit 31 Treffern. Die weiteren Plätze belegten in der Reihenfolge die Trapschützen René Hafenstein und Dominik Seibt (beide SV Ueckermünde). In der mit neun Sportschützen am stärksten besetzten Klasse, der Seniorenklasse, gewann überlegen Werner Fröhlich. Den zweiten Platz belegte Burkhard Kühl (Pasewalker SGi) mit guten 38 Treffern. Den dritten Platz errang Frank Hoellge (Bellinger SV) mit 37 Treffern. Ihnen folgten die Ueckermünder Trapschützen Roland Seibt (36 Treffer), Harald Seibt und Winfried Preuß (jeweils 35 Treffer). Die weiteren Plätze belegten die Sportfreunde Lutz Hafenstein (Bellinger SV), Wolfgang Lieckfeld (SGi Leopoldshagen) und Heinz Müller (HR Ueckermünder Heide).

Gruppentermine auf Anfrage. Die Minigolf Card wird akzeptiert!

Deutsch-polnischer Minigolftreff vom 14. bis 17. Juni Teilnehmende Vereine: Minigolfclub Karlshagen Minigolf Kolobrzeg BGSC „Stettiner Haff“ e.V. Dieses Projekt wird durch die Europäische Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung unterstützt - Programm INTERREG IVA (Fonds für kleine Projekte der Euroregion Pomerania).

Der beste Trapschütze Werner Fröhlich vom Bellinger SV beim Schießen. Er traf 42 von 45 Wurfscheiben. Am Sonntag, dem 20. Mai, führen die Ueckermünder Trapschützen ihr traditionelles Maipokalschießen in Heinrichswalde durch. Geschossen wird hier um den Heinrichswalder Wanderpokal für den besten Schützen. Pokalverteidiger ist Andreas Pietz vom Bellinger SV. Das Schießen um den Mix-Pokal-Flinte findet am 03. Juni auf dem Schießplatz in Torgelow statt. Ausrichter des Wettkampfes ist wieder der Schützenverein Ueckermünde. Die Wanderpokalverteidiger sind dabei Karsten Pietschker und Gunther Greiff. Das nächste Übungsschießen Trap des SV Ueckermünde ist dann am 17. Juni in Heinrichswalde geplant. Veranstaltungsbeginn ist jeweils um 09:00 Uhr.


Nr. 05/12

- 32 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Erfolgreiche Nachwuchsschützen bei Landesmeisterschaften (VC) Die Landesmeisterschaften in der Disziplin Luftgewehr und Luftpistole Auflage wurden am 21. und 22. April in Neubrandenburg vom Schützenverein „Vier Tore“ auf dem Schießstand „Zur Datze“ durchgeführt. Es wurden 30 Schuss mit dem Luftgewehr auf eine 10er Ringscheibe in 10 Meter Entfernung geschossen. Somit waren 300 mögliche Ringe zu erreichen. Schützen aus den Vereinen des gesamten Landes Mecklenburg-Vorpommern nahmen daran teil. Die jugendlichen Schützen Julius Bady, Raik Schade, Dominik Seibt, Bruno Urbigkeit sowie Sportschütze Hans-Olaf Müller vom Schützenverein Ueckermünde/Vorpommern 1810 e.V. hatten sich zuvor bei der Kreismeisterschaft in diesen Disziplinen für das Schießen bei den Landesmeisterschaften qualifiziert.

In der Jugendwertung erreichte mit 281 Ringen Dominik Seibt den vierten Platz. Julius Bady erreichte mit ebenfalls 281 Ringen, aber mit der schlechteren 3. Serie den fünften Platz. Mit 278 Ringen folgte Raik Schade auf dem sechsten Platz. Bruno Urbigkeit erreicht mit 259 Ringen den elften Platz. Mit dem geschlossenen Ergebnis in der Einzelwertung errangen die Nachwuchsschützen Julius, Raik und Bruno in der Mannschaftswertung mit 818 Ringen den Vizelandesmeistertitel des Landesschützenverbandes Mecklenburg-Vorpommerns. Hans-Olaf Müller wurde mit der Luftpistole Auflage in seiner Altersklasse Landesmeister. Erste Erfolge in der Jugendarbeit des Vereines stellten sich auf Kreisebene in der Vergangenheit schon ein. Mit diesem hervorragendem Ergebnis bei den Lan-

desmeisterschaften hat sich das Training in den zurückliegenden Wochen mit den Jugendlichen ausgezahlt. Die Jugendarbeit, die sich der Schützenverein Ueckermünde in den letzten Jahren zum Schwerpunkt gesetzt hatte, wurde weiter vorangetrieben. So konnten junge Leute für das Schützenwesen begeistert werden. Mit der neu erworbenen elektrischen Schießanlage der Firma Meyton hat der Schützenverein inzwischen hervorragende Trainingsmöglichkeiten. Wer es selbst einmal probieren möchte, ist herzlich dazu eingeladen. Übungsleiter und Aufsichtspersonen stehen zur Verfügung und der Verein freut sich über jedes neue Mitglied. Trainingszeiten sind mittwochs von 15:00 bis 18:00 Uhr und samstags von 09:00 bis 12:00 Uhr auf dem Schießstand am Grünen Weg 14.

links: Jugendliche beim Training auf der neuen Ueckermünder Schießanlage, rechts: Die erfolgreichen Teilnehmer bei den Landesmeisterschaften Dominik Seibt, Hans-Olaf Müller, Bruno Urbigkeit, Raik Schade und Julius Bady (von links nach rechts)

Einheits Volleyballsenioren Nordeutscher Vizemeister Mit guten spielerischen Leistungen erreichten die Ü47Senioren des SV Einheit Ueckermünde bei den Norddeutschen Titelkämpfen im Volleyball den Vizemeistertitel. Für die Endrunde in Ueckermünde hatten sich Titelverteidiger 1. VC Norderstedt, TSV Empor Göhren und der Gastgeber qualifiziert. Den Auftakt zum Turnier in der Goethehalle bildete ein Beitrag der Sektion Line Dance des SV Einheit Ueckermünde. Damit war von Beginn an tolle Stimmung bei den circa 60 Zuschauern und Volleyballern sowie Spielerfrauen. Die tolle Stimmung wurde insbesondere von den Spielerinnen der Damenmannschaft erzeugt, die ihr heimisches Team lautstark unterstützten. Schon im ersten Spiel zwischen dem Titelverteidiger 1. VC Norderstedt und TSV Empor Göhren wurde deutlich, dass der Titelverteidiger auch 2012 den Titel verteidigen wollte. Die zu spielenden zwei Gewinnsätze gewann Norderstedt souverän.

Im zweiten Spiel zwischen dem amtierenden Landesmeister SV Einheit Ueckermünde und Göhren dominierte der SV Einheit klar, der 2:0-Sieg war sehr deutlich. Damit wurde das letzte Spiel zwischen den Hamburgern und den Ueckermündern zu einem echten Finale. Den ersten Satz konnte Ueckermünde ausgeglichen gestalten. Knapp verlor Einheit mit 23:25 Punkten. Im zweiten Satz legte das mit vier ehemaligen DDR-Nationalspielern gespickte Team aus Norderstedt zu und siegte klar. Die Senioren-Volleyballer um Mannschaftsleiter D. Salow und Kapitän A. Howe holten damit nach 2009 wieder den Vizemeistertitel ans Haff. Bedanken möchte sich der SV Einheit bei der Firma T. Hischke für die gute Versorgung der Spieler und Gäste. Einheit trat an mit G. Voigt, A. Howe (Kapitän), D. Salow (Vorsitzender des SV Einheit) ,R. Kaiser (stehend v.l.n.r). E. Kliewe, N. Güttler, R. Henschel, N. Kliewe (vorn v.l.n.r.). D. Salow, Mannschaftsleiter


- 33 -

Nr. 05/12

29. Ueckermünder Haffmarathon (EM) Bei kühlen Temperaturen und starkem Wind schickte Bürgermeisterin Heidi Michaelis die 274 Läuferinnen, Läufer und Walker zum 29. Haffmarathon auf die Strecke. Der Ausrichter SV Einheit Ueckermünde, Sektion Leichtathletik, war angesichts des unangenehmen Wetters mit der Beteiligung sehr zufrieden. Es wurde sogar ein neuer Teilnehmerrekord registriert. Auf die Marathon-Distanz über 42,195 Kilometer gingen 55 Ausdauersportler an den Start, weil auf dieser Strecke die Landesmeister von Mecklenburg-Vorpommern ermittelt wurden. Zusätzlich konnten die Athleten wichtige Punkte im Landeslaufcup M-V und im hiesigen Uecker-Randow-Laufcup erkämpfen. Sieger und zugleich Landesmeister wurde mit einer beachtenswerten guten Zeit von 2:46:40 Stunden Mathias Ahrenberg (M 30) vom SV Post Telekom Schwerin. Eine tolle Leistung bot Sven Lorenz (M 30) vom 1. LAV Torgelow als Zweitplatzierter mit der Zielzeit von 2:51:21 Stunden. Gesamtschnellste bei den Frauen war Katja Knospe (W 45) vom SV Turbine Neubrandenburg in sehr guten 3:34:05 Stunden. Das Ziel am Ueckermünder Gymnasium erreichte auch mit ausgezeichnetem Ergebnis der Marathon-Läufer vom SV Einheit Ueckermünde. In der Altersklasse M 45 kam Frank Greiner-Mai mit 3:49:56 auf Platz Sechs. Auf der HalbmarathonStrecke mit 86 Teilnehmer gab es zwei neue Sieger. Anna Izabela Böge (W 35) vom Gastgeber SV Einheit Ueckermünde gewann mit einer Spitzenzeit von 1:24:27. Schnellster Mann war in bemerkenswerten 1:19:37 Rudulis Nauris (M 35) aus Litauen. Weitere gute Resultate erreichten aus Ueckermünder Sicht: 1. Plätze - Roswitha Bick (W 55), Heinz Fiehn (M 55), beide SV Einheit, 2. Platz Silvan Fank (M 20), Ueckermünde, 3. Platz - Christian Wagner (M 40), Lauftreff Ueckermünde. Auf der 5 Kilometer-Strecke gingen 50 Läuferinnen und Läufer an den Start. Hier siegte das Geschwisterpaar Nina (w 15) in 23:54 und Frederik Wewetzer (mJgd) in 17:21 vom TSV Flöha 1848. Platzierungen der Ueckermünder Teilnehmer: 1. Platz - Kathrin Nitsche (W 40), SV Einheit, 2. Plätze - Gabriela Heuer (W 40), Lauftreff Ueckermünde, Reinhard Kohtz (M 60), SV Einheit. Ein Rekordfeld von 36 Schülern beteiligten sich am 2 Km-Lauf. Schnellster war der einheimische Romian-Angel Raseck (m 11) vom SV Einheit Ueckermünde. Bei den jungen Läuferinnen siegte Samanta Neisser (w 10) vom 1. LAV Torgelow. Annika Eberbach, Maite Köhler, Laura Rüscher, Lara Krüger, Ole Köhler und Lukas Prescher von der Trainingsgruppe unter Leitung von Anna Izabela Böge waren ebenfalls mit vorderen Plätzen für den SV Einheit erfolgreich.

Zum Walken über 7, 14 und 21 km fanden sich sensationell 47 Teilnehmer ein. Allein 24 Walker bewältigten die 21 Kilometer-Strecke erfolgreich. Die Sieger kamen mit Anja Fründt von der SVG Eggesin 90 und mit Norbert Ehms vom LSV Teterow Team Holzwürmer. Eine große positive Resonanz von den Läuferinnen und Läufern bekam das Organisationsteam. Das Zusammenspiel aller funktionierte perfekt und so werden die Macher der Veranstaltung den 30. Jubiläums-Haffmarathon 2013 geschlossen vorbereiten. Besonderer Dank gilt den Sponsoren des 29. Ueckermünder Haffmarathons 2012: Volksbank Raiffeisenbank Greifswald, Sparkasse UeckerRandow, DAK Ueckermünde, Firma W. Bordihn, Nahkauf Ueckermünde, Gärtnerei Kurzmanowski GmbH, Bäckerei Reichau Grambin, Partyservice Grimm, Elektromeister Heinz Fiehn, Gartenbau Rollik, Flora Eck Kliewe. Ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung der Veranstaltung geht an die Stadt Ue-ckermünde, den Landkreis Vorpommern-Greifswald, den Leichtathletikverband MV, das Greifen-Gymnasium, die Polizei und die 30 ehrenamtlichen Helfer und Kampfrichter.

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Lehrgang für Aikido-Interessierte (RS) Am ersten Juniwochenende veranstaltet die Aikido-Gruppe des SV Einheit Ueckermünde einen vereinsoffenen Lehrgang. Zum Trainieren eingeladen sind alle Interessierten. Auch Sportler anderer Kampfkünste sind gern gesehen. Die Möglichkeit des Zuschauens zum Kennenlernen ist auf den Zuschauerrängen der Sporthalle des GreifenGymnasiums mit bester Sicht möglich. Trainiert wird am Sonnabend, dem 02. Juni, von 15:00 bis 18:00 Uhr und am Sonntag, dem 03. Juni, von 10:00 bis 13:00 Uhr. Als Meister konnte der Berliner Lehrer Dr. Peter Nawrot (5. Dan) gewonnen werden. Der Aikido-Lehrer begann schon in der Jugend Judo zu trainieren und wechselte später zum Aikido. Bei längeren beruflichen Aufenthalten in Singapur und Japan entwickelte er sich zu einem der besten Lehrer Deutschlands im Tendoryu-Aikido.

An alle E und D Junioren/innen im Kreisgebiet

AUSSCHREIBUNG 1. Street-Soccer-Cup im Rahmen der 8. Haff-Sail Im Rahmen der 8. Ueckermünder HaffSail, die in diesem Jahr vom 08. bis 10. Juni stattfindet, laden die Stadt Ueckermünde und der FSV Einheit 1949 e.V. Ueckermünde alle interessierten Kicker und Kickerinnen der Jahrgänge 1999 bis 2002 (Mädchen auch 1998) in den Ueckerpark zu einem besonderem Fußballturnier ein. Melden können sich Mannschaften in den oben genannten Jahrgängen. Zu einer Mannschaft gehören mindestens sechs Spieler/innen. Gespielt wird auf Rasen in einem original „StreetSoccer-Court.“ Die Mannschaftsstärke beträgt vier Spieler/innen, aber auch gemischt ist möglich. Am 09. und 10. Juni besteht die Möglichkeit, an diesem Turnier teilzunehmen. Anmeldung ab 10:00 Uhr im Ueckerpark. Meldungen bitte an: FSV Einheit 1949 e.V., E-Mail: fsveinheit. ueckermuende@web.de oder an die Stadt Ueckermünde, E-Mail: presse@ ueckermuende.de. Anmeldeschluss ist der 01. Juni. Wir würden auch gern Mannschaften aus dem Kreisgebiet und darüber hinaus zum Turnier begrüßen, also nehmt die Einladung an, und meldet Euch rechtzeitig!

Weitere Informationen unter www. aikido-ueckermünde.de NPD-Stadtvertreter informieren: Bürgersprechtag der NPD-Fraktion Werte Ueckermünder, hiermit laden wir Sie zum Bürgersprechtag der NPDStadtvertreterfraktion ein. Der Sprechtag findet am Dienstag, dem 15. Mai 2012, von 14:30 bis 18:00 Uhr im NPDBüro in der Wallstraße 27 statt. Für Fragen, Anregungen und eventuelle Terminvereinbarung ist unsere Fraktion unter 039771/544358 oder unter fraktionuem@npd-mv.de zu erreichen. Am Donnerstag, dem 31. Mai 2012, führen wir im NPD-Büro in der Wallstr. 27 eine Hartz-IV-Beratung durch. Rechtsanwalt Michael Andrejewski steht Ihnen von 10:00 - 18:00 Uhr zur Verfügung. Terminvereinbarungen sind unter 039771/544358 oder unter fraktion-uem @npd-mv.de möglich.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

1. Regionale IT-Messe für Vorpommern Fachkräfte für die Unternehmen! Unter dem Titel „IT im Aufwind“ können sich am 07. Juni von 13:00 bis 17:00 Uhr Unternehmen der IT-Branche als attraktive Arbeitgeber präsentieren und um Studierende, Schüler, Arbeitnehmer aber auch Auszubildende werben. Veranstaltungsort wird die Fachhochschule Stralsund sein. Gemeinsame Veranstalter der 1. Regionalen IT-Messe für Vorpommern sind die Technologie- und Informationstransferstelle der Fachhochschule Stralsund, die Studentische Unternehmensberatung Stralsund e.V. (SUS), die Agentur für Arbeit Stralsund und die Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern. Gerade vor dem Hintergrund der immer deutlicheren Fachkräfteengpässe, insbesondere im IT-Sektor, bieten die Organisatoren der Messe den Unternehmen der Region die Möglichkeit, vor Ort ihre freien Arbeits- und Ausbildungsstellen, aber auch Praktikumsplätze vorzustellen. Für Informationen rund um die ITMesse und die Anmeldungen von interessierten Unternehmen ist die Internetseite www.it-messe.fh-stralsund.de geschaltet. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Unternehmen, die sich als Aussteller anmelden möchten, sollten also keine Zeit verlieren. Weitere Fragen beantwortet Dr. Bernd Rethmeier, Technologie- und Informa-tionstransferstelle der Fachhochschule Stralsund, Telefon 03831/ 456538, E-Mail: Bernd.Rethmeier@fhstralsund.de.

Helfen Sie mit! Der Kulturverein Weitblick feierte kürzlich seinen zehnten Geburtstag und nutzte die Gelegenheit, zu Spenden für die Freiwillige Feuerwehr Bugewitz aufzurufen. Deren Fahrzeug, ein 1973er Opel Blitz, ist letzten Winter einem Frostschaden zum Opfer gefallen. Für ein neues Einsatzfahrzeug fehlt der Gemeinde das Geld, ein gebrauchtes Fahrzeug ist leider nicht förderfähig. Die Kameraden der Feuerwehr sind vielen sicher für ihr Engagement beim HafenOpen-Air in Kamp bekannt. Auch einige Weitblicker sind Mitglied der Feuerwehr. Wie der Kulturverein Weitblick stellt auch die Bugewitzer Feuerwehr ein wichtiges Bindeglied für das soziale Miteinander in der Region dar. Daher ruft der Kulturverein Weitblick zu weiteren Spenden auf: Diese können unter dem Kennwort „FFW Bugewitz“ auf das Konto 3002616 bei der VR e.G. Greifswald, BLZ 15061638, Kontoinhaber: Kulturverein Weitblick e.V., eingezahlt werden. Auf Wunsch wird eine Spendenquittung ausgestellt.

Nr. 05/12

- 34 -

Tag des offenen Hofes Landesweit wird am 03. Juni ein Tag des offenen Hofes in 21 verschiedenen Landwirtschaftsbetrieben organisiert. In unserem Kreis werden die Agrar GmbH & Co. KG Pampow/Blankensee und die

Freilichtkino am 19. Mai in der Lübser Mühle Die Mitglieder des Dorfclub Lübs e.V. beschlossen am 22. März auf ihrer Jahreshauptversammlung den Terminplan für das Jahr 2012. Einzelheiten zu den Termin erfahren Sie auf unserer Homepage www.dorfclub-luebs.de. In diesem Jahr wagen wir einen Blick in die Vergangenheit. Wir freuen uns auf den herbstlichen Heimatabend in der Lübser Mühle. Thema: „Wie war das damals?" Wir wollen Berichte, Bilder, Filme über die Gemeinde Lübs aus allen greifbaren Epochen präsentieren. Wer kann dazu beitragen? Bitte nehmt Kontakt mit dem Dorfclub auf. Zunächst freuen wir uns aber auf den 19. Mai. Wer kennt nicht die kultige Liebesgeschichte des windigen Egon, der sich in die Einserabiturientin Christine, genannt das 8. Weltwunder, verknallt. Taucht mit uns ein in die 1960er Jahre der DDR! Verfolgt mit uns den Jugendbuchklassiker „Egon und das 8. Weltwunder" auf einer großen Leinwand im Mühlenanbau der Lübser Motormühle. Lasst uns Geschichte erleben an einem geschichtsträchtigen Ort. Für Verpflegung ist natürlich gesorgt. Euer Dorfclub Lübs Thomas Blechschmidt

Extensive Rinderproduktion am Standort Blankensee die Pforten öffnen. Beides sind ökologisch wirtschaftende Betriebe auf sehr leichtem Standort mit nur 22 Bodenpunkten. Die Agrar GmbH & Co. KG bewirtschaftet rund 750 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche, hält 160 Milchkühe, hat Sauenhaltung und Schweinemast. Zur Extensiven Rinderproduktion GmbH gehören rund 540 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche, etwa die Hälfte davon ist Grünland. Im Unternehmen stehen 115 Mutterkühe plus Nachzucht. Die Besucher des Hoftages können sich ein Bild machen über die Landwirtschaft auf diesem schwierigen Standort. Man wirtschaftet in teilrekonstruierten Ställen und mit guter Technikausstattung. Milchviehanlage, Jungvieh- und Schweineställe sich zu besichtigen und Feldrundfahrten mit Oldtimertraktoren zu den Mutterkühen werden angeboten. Viele Partner der Betriebe, Verbände und Vereine präsentieren sich an diesem Tag, halten viele Informationen für die Besucher bereit und laden zum Mitmachen ein. Der Club junger Landwirte wird z.B. einen Traktorparcours organisieren, an dem Interessierte (Führerschein) sich beteiligen können. Fürs leibliche Wohl wird bestens gesorgt, auch zahlreiche Verkaufsstände, u.a. mit Bioprodukten werden da sein. Der Tag des offenen Hofes gilt als hervorragende Möglichkeit, sich einen Einblick in die Landwirtschaft zu verschaffen und sich über Produkte zu informieren.

BRH-Tagesausflug „Gärten der Welt“ Der Seniorenverband BRH Ueckermünde hat eine Tagesfahrt nach Berlin-Marzahn in den Park „Gärten der Welt“ für den 21. Juni 2012 vorbereitet. Leistungen zum Preis von 55 Euro pro Person sind: Busfahrt, Eintritt und Führung, Teilnahme an einer Teezeremonie und Mittagessen. Danach ist individuelle Freizeit in der Nähe des Alexanderplatzes vorgesehen. Abfahrtszeiten und Haltestellen werden noch mitgeteilt. Interessenten können sich umgehend unter Telefon 039771/23560 näher informieren und anmelden. Der Vorstand

Wirtschaftsmesse in Police (FEG) Die diesjährige grenzüberschreitende Wirtschaftsmesse in Police mit ca. 80 Ausstellern fand am 21. und 22. April statt. Neun Aussteller aus der Region am Stettiner Haff präsentierten sich mit ihren Produkten und Leistungen. Erstmalig dabei waren die Schmalzbäckerei aus Meiersberg und das Schaustellergeschäft Rathsack aus Torgelow. Großes Interesse bei den Besuchern fanden die touristischen Angebote und hier insbesondere der Tierpark Ueckermünde. Der Stand der Bäckerei Reichau aus Grambin war wieder ein Besuchermagnet. Brot und Kuchen fanden reißenden Absatz. Die FEG führte u.a. interessante Gespräche mit Vertretern der Stettiner Hochschule Collegium Balticum und der Organisation Slow Food Polska. Ein buntes Kulturprogramm an beiden Messetagen fand am Sonntag seinen Abschluss mit der Prämierung der schönsten deutschen und polnischen Messestände. Von den deutschen Ausstellern belegten die Bäckerei Reichau den ersten, Heim und Haus aus Pasewalk den zweiten und die Stadt Pasewalk den dritten Platz. Ein ganz herzlicher Dank geht an den Bürgermeister von Police, Herrn Władysław Diakun, und sein Team für die überaus freundliche Betreuung vor und während der Messe.


- 35 -

Nr. 05/12

Arbeitslosentreff Haffring 17 - Telefon 22261 Wir brauchen Ihre Hilfe für bedürftige Mitbürger in Ueckermünde und Umgebung! Wir suchen

⇒ Kleidung für Kinder & Erwachsene ⇒ Spielzeug (Plüschtiere, Tisch- und Gesellschaftsspiele)

⇒ Geschirr aller Art ⇒ Lebensmittel, z.B. Obst und Gemü⇒ ⇒ ⇒ ⇒

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Radwanderfreunde des Radlerstammtisches erkunden Naturlehrpfad (JA) Radwanderfreunde des Radlerstammtisches Stettiner Haff trafen sich am 28. April in Liepgarten zum Anradeln. Sogar aus Greifswald reisten zwei Freunde des Radfahrens an. Die Tour wurde auf dem neu gestaltenden „August Bartelt Naturlehrpfad“ durchgeführt. Fachkundig begleitet war die 20 Kilometer lange Radtour durch den Naturführer des Naturparkes Stettiner Haff Jürgen Henke. Die Teilnehmer waren begeistert über die Informationen zur vielfältigen Baumlandschaft, zu den Tierarten und zur Entstehung der Binnendünen am Stettiner Haff. Die Radler freuen sich schon auf die nächste Tour, die im Herbst stattfinden wird.

se aus dem Garten Wolle und Garn aller Art Bücher aller Art Möbel aller Art Elektrogeräte, z.B. funktionsfähige Kühlschränke, TV-Geräte usw.)

Sie können die Sachen montags bis donnerstags von 08:00 bis 16:00 Uhr und freitags von 08:00 bis 12:00 Uhr im Arbeitslosentreff abgeben. Die Abholung von Möbeln und Geräten vereinbaren Sie bitte vorher telefonisch. Wir bieten folgende Leistungen an:

⇒ Nähstube ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒

Mo bis Do 08:00 bis 16:00 Uhr Fr 08:00 bis 12:00 Uhr Kleiderkammer Mo bis Do 08:00 bis 16:00 Uhr Fr 08:00 bis 12:00 Uhr Kleinmöbelbörse Kreativwerkstatt Kinder- und Jugendbetreuung bei wichtigen Terminen, z.B. Arztbesuch Seniorenbetreuung z.B. Einkaufen (keine Pflege) Schuldnerberatung (kostenlos) Di 08:00 bis 16:00 Uhr jeden Dienstag Skatrunde

BRH-Ausflug zum Lokschuppen Für Mittwoch, den 16. Mai, lädt der BRH-Ortsverband Ueckermünde zu einem Ausflug nach Pasewalk ein. Wir treffen uns um 13:00 Uhr mit Privat-Pkw vor dem alten Ueckermünder Bahnhof in der Eggesiner Straße. In Pasewalk beginnt dann um 14:00 Uhr eine Führung im Lopschuppen mit anschließender Kaffeetafel. Danach ist noch eine individuelle Besichtigung möglich. Gäste sind willkommen. R. Walther

Mit freundlichem Gebell meldet sich Pudel Darius vom Pudelklub Ahlbeck (UD) Woiff - Darius hier, ist das toll endlich geht die Platzsaison los! Wir trafen uns alle zum Arbeitseinsatz am 24. März auf dem Platz in Ahlbeck. War das aufregend, alle Pudel wieder zu treffen und mit ihnen herumzutoben. Der Stamm an Aktiven war zur Stelle - alle Zweibeiner erhielten eine Aufgabe und dann wurden für die Sommerzeit unser Unterstand hergerichtet und die Sportgeräte aufgestellt. Ein erster Probelauf von Bronko und Body folgte. Für Essen war gesorgt, sodass wir am zeitigen Nachmittag das schöne Wetter für uns voll ausnutzen konnten. Am späten Nachmittag

wurde dann ein Lagerfeuer entfacht und in geselliger Runde geklönt. Zu Ostern trafen sich bei ungemütlichem Wetter einige Pudel mit ihrer Familie auf dem Platz, die wenigen Sonnenstunden wurden warm eingepackt genossen. Na, und unsereins nahm auf weniges Rücksicht und spielte und tollte herum. Am 09. Juni findet in Ahlbeck ein Konzert mit Internationalen Künstlern statt und unser Höhepunkt ist am 24. Juni unsere Ausstellung in Ahlbeck. Bis bald mit fröhlichem Gebell Euer Darius

Der Fremdenverkehrsverein „Stettiner Haff“ e.V. informiert: Meldung von Eigenbelegung der Privatvermieter 2012 (JA) Die Vermieter von Privatquartieren werden gebeten, schnellstmöglich die bereits erfolgten Eigenbelegungen für die Saison 2012 der Touristik-Information Ueckermünde, Telefon 039771/28484, Fax 039771/28487, E-Mail: info@ueckermuende.de, bzw. den zuständigen Informationen mitzuteilen, um entsprechende Anfragen nach Ferienunterkünften zu bearbeiten.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Nr. 05/12

- 36 -

Beratung „aus einer Hand“ - Pflegestützpunkt Pasewalk zieht Bilanz (LK V-G) Ein Jahr nach seiner Eröffnung zieht der Pflegestützpunkt in Pasewalk eine positive Bilanz. „Wir freuen uns, dass die Angebote des Pflegestützpunktes bei den Betroffenen und deren Angehörigen ankommen“, sagt Gerd Hamm, Sozialamtsleiter des Landkreises Vorpommern-Greifswald. „Die große Resonanz und Nachfrage der Bürgerinnen und Bürger zeigt uns, dass wir als Kommune mit den Kranken- und Pflegekassen auf dem richtigen Weg sind, gemeinsam mit den regionalen Netzwerkpartnern Hilfe bei allen Fragen rund um das Thema Pflege für die Betroffenen zu organisieren“, so Hamm weiter. Das ist das wichtigste Ergebnis der jüngsten Zusammenkunft des Lenkungsgremiums des Pflegestützpunktes. Seit dem Start des Pflegestützpunktes ist die Zahl der Beratungen konstant gestiegen - allein in den vergangenen zwei Monaten verzeichneten die Pflege- und Sozialberater fast 100 Kontakte und damit vergleichsweise dreimal soviel wie im Vorjahr. Im Beratungsalltag helfen die Experten des Pflegestützpunktes nicht nur bei allen Fragen der pflegerischen Unterstützung, sondern auch bei Fragen zu den anfallenden Kosten bei Pflege in der Familie, in einer ambulanten Einrichtung oder aber einer Unterbringung in einem Pflegeheim. Weitere Beratungsschwer-

Pommersche Marktscheune „Pommern - hier bün ick tau Hus!“, sagte sich Ina Friedrich und übernahm die Leitung der Pommerschen Marktscheune in Pasewalk. Ihr ist bewusst, dass dies eine selbst und ständige Aufgabe ist. Täglich geöffnet sind das ScheunenCafe und die Verkaufsausstellung regionaler Produkte. Frisches Holzofenbrot gibt es täglich nach 12:00 Uhr und immer sonnabends ist Markttag. Bis zu 22 Verkaufsständen stehen den Produzenten pommerscher Produkte zur Verfügung. Ihre Angebote reichen von schmackhaften Spezialitäten aus der Land- und Forstwirtschaft bis hin zu handwerklichen Erzeugnissen. Viele sprechen von einer ungünstigen Lage der Marktscheune, doch Parkplatz, vorbei führender Radweg und die Bushaltestelle vor der Tür laden nicht nur vorbei Eilende zum Verweilen ein. Ein Bikertreff bietet sich an und das weiträumige Gelände ist ideal für Kinder. Vereinen und Institutionen reicht die neue Marktleiterin die Hand für eine enge Zusammenarbeit. Ein Stück Heimat will die Marktscheune sein. Auf Ihren Besuch freuen sich Ina Friedrich und ihre Partner.

punkte sind die Themen zur Vorsorgevollmacht und Betreuung, zur Verhinderungs- und Kurzzeitpflege, zur Pflegezeit und zu Tagespflegeangeboten. Viele Fragen gibt es bei Suche nach geeigneten ambulanten oder stationären Pflegeeinrichtungen, wie z.B. betreutes Wohnen oder Pflegeheime. Darüber hinaus helfen die Berater, weitere passgenaue Hilfen im sozialen Bereich, wie zum Beispiel „Essen auf Rädern“, den altersgerechten Umbau der Wohnung oder um die Vermittlung von Selbsthilfeangeboten für die pflegenden Angehörigen zu finden. Die Pflegeberaterinnen Elke Mielke und Maren Krüger wissen, dass viele Betroffene eine kompetente Anlaufstelle im Ernstfall dringend benötigen: „Wenn ein Pflegefall in der Familie auftritt, stehen die Betroffenen und Angehörigen vor einem Berg von Fragen. Hier zeigen wir die verschiedenen Hilfs- und Unterstützungsangebote auf.“ Sozialberater Ralf Limp ergänzt: „Auch wenn das erste Jahr der Arbeit im Pflegestützpunkt gut angelaufen ist, soll unser Beratungs- und Unterstützungsangebot noch bekannter werden. Deshalb werden wir auch künftig bei Veranstaltungen in der Stadt Pasewalk und im Kreisgebiet präsent sein und verstärkt mit den Akteuren im Pflegeund Sozialbereich im Landkreis zusam-

menarbeiten“, so Limp weiter. Wie es in der Praxis als Hilfe für Sie aussehen könnte, wurde am 09. Mai bei einem Tag der offenen Tür von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Pflegestützpunktes unter aktiver Mithilfe des Sanitätshauses OTB Pasewalk und dem ambulanten Pflegedienst proMedas Pasewalk gezeigt. Die Experten des Pflegestützpunktes stehen den Bürgerinnen und Bürgern sowie allen Ratsuchenden bei Fragen rund um das Thema der Pflege persönlich zur Verfügung: Sprechtage am Standort Pasewalk, An der Kürassierkaserne 9: dienstags 09:00 bis 12:00 & 14:00 bis 16:00 Uhr Donnerstags 09:00 bis 12:00 & 14:00 bis 18:00 Uhr Darüber hinaus beraten die Pflegeexperten auch die Hilfesuchenden nach Terminvereinbarung vor Ort in der Häuslichkeit sowie außerhalb der Sprechzeiten. Telefonisch sind die Pflegeberater und der Sozialberater montags bis freitags unter folgenden Telefonnummern erreichbar: 03973/255502 und 255503.

Veranstaltungskalender von Juli bis September (JA) Noch bis zum 25. Mai können Sie Ihre Beiträge für den Veranstaltungskalender des Fremdenverkehrsvereins „Stettiner Haff“ e.V. für die Monate Juli bis September in der Touristik-Information Ueckermünde, Telefon 039771/28484, Fax 039771/ 28487, E-Mail: info@ueckermuende.de, melden. Neben Datum und Uhrzeit des Ereignisses sollte auch der Ort angegeben werden. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Jakobreisen wirbt über Grenzen hinaus Herr Jakob und sein Team der Kleinbusreisen Ueckermünde begingen am 01. Mai 2012 ihr 22. Firmenjubiläum. In den 22 Jahren führte das Unternehmen regelmäßig Mehrtagesfahrten in Deutschland und europaweit mit einheimischen Reisegruppen durch und rührte kräftig die Werbetrommel für unsere Region und die Stadt Ueckermünde mit seinem werbewirksamen Kleinbus „Zu Hause in Ueckermünde“. Als langjähriges Mitglied im Fremdenverkehrsverein „Stettiner Haff“ e.V. führt er Gäste und Urlauber durch unser schönes Bundesland Mecklenburg-Vorpommern und angrenzende Bundesländern. Foto: Eine Ueckermünder Reisegruppe mit dem Ziel Andalusien/Spanien


- 37 -

Nr. 05/12

Zwei Jahre Kunstbuchreihe 26 (WG) Seit dem 01. April gibt es die Kunstbuchreihe 26 nun schon zwei Jahre. In dieser Zeit sind insgesamt 27 Buchtitel erschienen, 18 Künstler haben sich an der Buchreihe des Eggesiner Verlegers Walter Graupner beteiligt.

Der aktuelle Band Nr. 27 der Kunstbuchreihe „Die Kunst, die Sonne und der Mond" zeigt erstmals Arbeiten mehrerer Künstler. Alle 12 Künstler eint, dass sie Aussteller in der Galerie im Keller des Kopernikus-Gymnasiums Torgelow waren.

Guenter Knop umsetzt, Landschaften im weitesten Sinne wider. Alle Kunstbücher sind - von Ausnahmen abgesehen - einheitlich aufgebaut. Die erste Seite dient der Vorstellung des Künstlers und der folgenden Werke, die letzte Seite enthält ein kleines Bild, das Impressum, die Auflage und die Buchnummer, sowie die Kontaktdaten zum Künstler. Die 24 Seiten dazwischen stehen dem jeweiligen Künstler für seine Arbeiten zur Verfügung. Teilnehmer sind regionale und überregionale Künstler, darunter auch je ein Teilnehmer aus den USA und Dänemark. Neben den regionalen Teilnehmern nehmen namhafte Künstler an der Buchreihe beteiligt. Darunter sind zum Beispiel der aus Bremen stammende und in New York lebende Fotograf Guenter Knop, Dagmar Glaser-Lauermann aus Berlin, Prof. Armin Münch aus Rostock, Olympiasieger Peter Frenkel aus Potsdam. Eine absolute Rarität ist das Buch von Prof. Fritz Dähn. Erstmalig werden alle im Nachlass seiner Familie befindlichen Tuschzeichnungen einer Chinareise aus dem Jahr 1953 gezeigt. Prof. Fritz Dähn war nach dem Krieg u.a. Rektor an den Kunsthochschulen in Weimar, Dresden und Berlin Weißensee. Viele Bücher wurden dank der Künstler deutschlandweit verschickt, einige Exemplare gingen auch nach Japan, Neuseeland, Australien, England, Schottland, Wales, USA und Dänemark.

Die Kunstbuchreihe basiert auf der Technologie des CEWE-Fotobuches. So können die Bücher selbst gestaltet, in kleinen Mengen geordert und bei Bedarf aktualisiert werden. Die Bücher werden in Kunstdruckqualität hergestellt, sind also hochwertige Bücher zum Sammeln und zum Verschenken. Die Bücher bieten unterschiedliche künstlerische Arbeiten auf 26 Seiten. Ohne die Technologie des Fotobuches gäbe es die Buchreihe nicht. Alle Buchtitel liegen der Landesbibliothek Schwerin vor. Ein Flyer informiert über die Titel der Buchreihe. Seit einem Jahr hat die Buchreihe auch eine eigene Internetseite mit Bestellmöglichkeit und ein Logo als geschütztes Markenzeichen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind Bücher mit Malerei, Grafik, Zeichnungen, Naiver Malerei und Fotografie entstanden. „Erlebnis Landschaft" ist das Thema, dem die meisten Bücher zuzuordnen sind. Allerdings spiegelt auch die künstlerische erotische Fotografie, wie sie

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Für Wanderfreunde Die ADFC Kreisgruppe Oderhaff des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs und der Verein „Wanderfreunde Haffküste“ e.V. bieten folgende Touren an:

Thema: Treff: Strecke: Länge. Strecke: Länge: Strecke: Länge: Leitung: Hinweis:

Sonnabend, 02. Juni, bis Montag, 04. Juni „Der Internationale Radfernweg Grüne Oder“ 09:00 Uhr Eggesin Rosengarten 1. Tag: Eggesin - Szczecin 55 km 2. Tag: Radfernweg „Grüne Oder“ Szczecin - Gryfino (Mittag) - Szczecin 65 km 3. Tag: Szczecin - Eggesin 60 km Erika und Werner Heller 2x Übernachtung mit Frühstück in Szczecin Zentrumsnähe, Preis ca. 50 Euro/Person, offene Veranstaltung, verbindliche Anmeldung mit gleichzeitiger Anzahlung von 50 Euro/Person

Sonntag, 17. Juni Mobil ohne Auto - ein Deutsch-Polnisches Fahrradtreffen Hinweis: Zeit, Treffpunkt und Strecke werden rechtzeitig in der Presse bekanntgegeben! Thema:

Infos: Telefon: E-Mail:

Winfried Zimmermann 039779/21391 (p) 03973/255323 (d) w.zimmermann@lkuer.de

Die Kunstbuchreihe wird weiter fortgesetzt. Sie können sich auf neue Teilnehmer und auf „Wiederholungstäter" freuen. Es werden auch weitere Kunstgattungen hinzu kommen, die bisherige hohe Qualität der Bücher soll natürlich gehalten werden. Durch das Produktionsverfahren und die geringe Auflage sind die Werke der Buchreihe Raritäten. Alle Buchtitel erhalten sie nur bei Walter Graupner im Buch- und Zeitschriftenhaus Am Rosengarten Eggesin. Die Bücher können auch auf der Internetseite www. kunstbuchreihe-26.de bestellt werden. Der Versand erfolgt innerhalb von 24 Stunden, sofern das Buch vorrätig ist. Die Herstellung der Bücher dauert in aller Regel eine Woche. Jedes Kunstbuch kostet 39,00 Euro, die Versandkosten betragen 2,50 Euro je Buch.

TOURISTIK-Information Sitz des Fremdenverkehrsvereins “Stettiner Haff” e.V., Altes Bollwerk 9, 17373 Ueckermünde

Öffnungszeiten (15.05. bis 15.09.) Montag bis Freitag 09:00 bis 18:00 Uhr, Samstag 09:00 bis 12:00 Uhr Sonntag 10:00 bis 12:00 Uhr Telefon 039771/28484, Fax 039771/28487, E-Mail: info@ueckermuende.de, Internet: www.ueckermuende.de


Neue Ueckermünder Einzelhandelsinitiative Am 17. April trafen sich erstmals Ueckermünder Einzelhändler in der „CoffeeFarm“ um gemeinsam zu überlegen, wie man die Attraktivität der Ueckermünder Innenstadt erhöhen könne. Ein wichtiges Thema hierbei war auch die Verkehrssituation im Altstadtbereich. Hierzu formulierten die anwesenden Händler folgende Positionen: 1. Die Einzelhändler der Ueckermünder Innenstadt betrachten jede weitere Verkehrsberuhigung als Existenzgefährdend und sprechen sich gegen diese aus. 2. Die Einzelhändler der Ueckermünder Innenstadt sprechen sich gegen eine Verlegung der Poller in den Bereich des neuen Bollwerks aus. Dieses würde den Zugang zur Innenstadt aus östlicher Richtung versperren und zu einer weiteren Verschlechterung der Erreichbarkeit von Handel und Gastronomie führen. Bereits jetzt ist dies aufgrund der Baumaßnahmen am Kreisel Pfarrwiesenallee deutlich

Nr. 05/12

- 38 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

spürbar, massive Umsatzeinbußen sind die Folge. Wir setzen uns dafür ein, dass die Bewohner aus Ueckermünde-Ost, Bellin und anliegender Gemeinden weiterhin einen freien, direkten Zugang zur Ueckermünder Altstadt und den Parkmöglichkeiten im Altstadtbereich haben. 3. Im Zusammenhang mit der Erreichbarkeit der Ueckermünder Altstadt und der Verbesserung der Standorts Innenstadt regen wir die Verantwortlichen der Stadt Ueckermünde dazu an zu prüfen, wie der Parkplatz im Ueckerpark von der Ueckerstraße aus erreicht und genutzt werden kann. Die jetzt bestehenden Parkplätze im Bereich Kino/Chausseestraße führen zu einer deutlichen Verlagerung der Besucherströme in den westlichen Bereich der Innenstadt und einer Verödung der östlichen Ueckerstraße. Immer mehr Lehrstand prägt dadurch in diesem Bereich das Stadtbild. Die Parkplätze im Bereich Wallstraße/ Gartenstraße verfügen dazu über eine zu geringe Kapazität, die oft schon am Morgen völlig ausgelastet ist. 4. Zur Reduzierung der Verkehrsbelastung in der Altstadt schlagen wir vor,

die Ueckerstraße vom Bereich Anklamer Tor bis zur Brücke für den Busverkehr zu sperren, da sich in diesem Bereich keinerlei Haltepunkte befinden und der Öffentliche Nahverkehr wie jeder andere Verkehrsteilnehmer die Umgehungsstraße nutzen kann. Eine Änderung des Fahrplans wird hierfür unumgänglich, sollte zum Fahrplanwechsel jedoch möglich sein. Weitere Gesprächsrunden sind in Planung. Für das nächste Treffen im Mai wurde Jürgen Kliewe, Leiter des Bauund Ordnungsamtes der Stadt Ueckermünde, eingeladen. Als derzeitiger Ansprechpartner der Einzelhandelsinitiative fungiert Holger Brandstädt von der Friedrich-Wagner-Buchhandlung, Telefon 039771/54626. Adler Apotheke/AH-Mode/ARKO/Bike & Trekking/Blumen Creativ/CULT/ElektroPetschick/Fahrrad-Weber/Friedrich-Wagner-Buchhandlung/Gardinen-Teuber/ Haff-Optik/KULTurSPEICHER/Lebensart/Marien-Apotheke/mobilcom.debitel/ ROSTOFF/Schreibwaren Fetting/Schuhe & Lederwaren Leu/Sonnennebel/Sporthaus Weber

Anradeln auf dem Naturlehrpfad „August Bartelt“

Unlängst eröffneten 20 Radsportfreunde der ADFC Kreisgruppe „Oderhaff“ und Gäste die Fahrradsaison. Horst Preußer hatte die Tour vorbereitet und führte die Gruppe zunächst über den neu gestalteten Lehrpfad „August Bartelt“. Hinter Groß Dunzig ging die Fahrt in den Jädke-

mühler Forst zu den einzelnen Stationen des Lehrpfades. Interessantes erfuhren die Teilnehmer an der sogenannten Parabeldüne bei Jädkemühl, den Sandbergen, die nach der Eiszeit das Gesicht unserer Landschaft prägten. Weiter ging die Fahrt zu den „drei Giganten“, das

Kameraden legen Ölsperre Aus gegebenen Anlass informierten die Kameraden, dass die Freiwillige Ortsfeuerwehr Ueckermünde am 27. April zu ihrem 37. Einsatz des laufenden Jahres gerufen wurde, denn im Stadthafen von der Brücke bis zum Ende des Wendebecken hatte sich ein Ölfilm verbreitet. Die 17 Kameraden waren mit zwei Feuerwehrbooten und einem Ölhavarieanhänger fast vier Stunden im Einsatz. Am Folgetag wurden die eingesetzten Mittel noch gesäubert. Aufgrund des Vorkommnisses bittet die Feuerwehr vom Haff alle Wassersportler um den vorsichtigen Umgang mit Chemikalien, zum Beispiel beim Betanken und Reinigen der Bordtoiletten. Foto: Im Stadthafen musste eine Ölsperre gelegt werden.

sind drei mächtige Douglasien, die in Nordamerika ihre Heimat haben. Aber auch Unangenehmes erblickten die Radsportler auf ihrer Fahrt. An der Station Insektenhotel am sogenannten „Plattensee“ war eine neu errichtete Schutzhütte bereits wieder umgestoßen worden und dadurch stark beschädigt. Staatliche aber auch private Mittel, die in die Neuerrichtung des Lehrpfades geflossen sind, werden durch einige Vandalen vernichtet. Etwas nachdenklich gestimmt, fuhr die Gruppe dann weiter nach Meiersberg, wo in der Gaststätte „Zum Ochsen“ eine Mittagsrast eingelegt wurde. Zurück ging die Fahrt dann auf gut ausgebauten Wegen über Blumenthal, Heinrichsruh nach Torgelow. Diese Strecke über knapp 50 km war ein gelungener Start in die neue Fahrradsaison. Winfried Zimmermann Vorsitzender Kreisgruppe Oderhaff


- 39 -

Nr. 05/12

ZAHNÄRZTLICHER NOTDIENST Mai 2012 17. Mai (Christi Himmelfahrt) Frau Töpke Chausseestraße 22, Ueckermünde 039771/22259 19./20. Mai Herr Dr. Schünemann Belliner Straße 21, Ueckermünde 039771/22453 26./27. Mai Frau Dr. Lettow Bahnhofstraße 29, Ferdinandshof 039778/20236 28. Mai (Pfingstmontag) Frau Dr. Jahn Am Wiesengrund 1, Ueckermünde 039771/22128 Juni 2012 02./03. Juni Frau Venus Eggesiner Straße 2, Vogelsang 039773/20371 09./10. Juni Herr Vogel Ueckerstraße 35, Ueckermünde 039771/22442 Der Bereitschaftsdienst der Zahnärzte erfolgt an den Wochenenden und an Feiertagen jeweils in der Zeit von 09:00 bis 11:00 Uhr. Ev. Krankenhaus Bethanien gGmbH Suchtberatungs- und Behandlungsstelle Uecker-Randow

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Bildungsberatung

⇒ Individuelle Recherche nach passge-

Die Bildungsberatung für Arbeitsmarkt, Weiterbildung und allgemeine Bildung ist ein Angebot an alle Bürgerinnen und Bürger, sie in der Gestaltung ihrer persönlichen Bildungsbiografie und eines selbstbestimmten Lebens beratend zu begleiten. Die Beratung steht allen Bürgern offen und ist grundsätzlich kostenlos und trägerneutral.

⇒ Klärung von Finanzierungsfragen

Die Bildungsberatung bietet Ihnen:

⇒ Orientierung und Information in allen Fragen der Bildung- und Weiterbildung ⇒ Kompetente und vertrauensvolle Beratung auf Ihrem persönlichen Bildungsweg MUSEUMSTAG EINMAL ANDERS Der Heimatverein Ferdinandshof e.V. lädt ein! Kommen Sie am 20. Mai in den Brandstall nach Ferdinandshof. Sie erleben hier eine Ausstellung ganz besonderer Art. Landschaftsbilder in Öl von einem hiesigen Künstler gemalt, werden ausgestellt und können vor Ort erworben werden. Voraussichtlich wird Helmut Schneider persönlich zugegen sein. Um 15:00 Uhr findet eine Buchlesung mit Gudrun Ihlenfeld statt. Sie lädt zu einer Zeitreise in die Kindertage unserer Eltern ein. Weiterhin steht ein Quiz „Wie gut kennen Sie Ihr Dorf?“ auf dem Programm. Wir versprechen Ihnen einen interessanten Nachmittag bei Kaffee und Kuchen. Natürlich ist auch die Ausstellung der Heimatstube im Obergeschoss geöffnet. Wir erwarten Sie von 13:00 bis 17:00 Uhr! 

nauen Bildungsangeboten

(Bildungsprämie, Bildungsgutschein)

⇒ Bilanzierung der eigenen Kompetenzen (ProfilPASS)

⇒ Umfassende Beratung am Übergang Schule - Beruf, zu Fragen des FSJ, FÖJ… ⇒ Informationen zum Bildungs- und Teilhabepaket Freizeitzentrum, Haffring 20 Jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat, 14:00 - 17:00 Uhr nächste Termine: 24.05./14.06./28.06. KULTurSPEICHER, Bergstraße 2 Jeden 1. und 3. Montag im Monat und freitags, 13:00 - 16:00 Uhr nächste Termine: 18.05./21.05./25.05./ 01.06./04.06./08.06./15.06./18.06. und nach Vereinbarung (Anmeldung erbeten!) Ansprechpartnerin ist Dr. Karola Stark, Landkreis Vorpommern-Greifswald, Lernen vor Ort - BildungsLandschaft Uecker-Randow (Telefon: 03973/255574, E-Mail: k.stark@lkuer.de).

BESUCHEN SIE UNS IM

täglich von 10:00 - 18:00 Uhr Telefon 039771/54940, Fax 549411 info@tierpark-ueckermuende.de www.tierpark-ueckermuende.de

KASSENÄRZTLICHER BEREITSCHAFTSDIENST IM LANDKREIS UECKER-RANDOW Kontakt Ueckerstraße 85, 17373 Ueckermünde Telefon 039771/23400 Fax 039771/23418 E-Mail: sb-ueckermuende@ odebrecht-stiftung.de Sprechzeiten montags 09:00 - 19:00 Uhr, dienstags 09:00 - 16:00 Uhr, donnerstags 09:00 18:00 Uhr, mittwochs und freitags Termine nach telefonischer Vereinbarung. Die angeleitete Selbsthilfegruppe trifft sich immer dienstags von 16:00 bis 17:30 Uhr in der Ueckerstraße 83. Du schaffst es nicht allein - aber nur Du allein kannst es schaffen!

täglich von 19:00 Uhr bis 07:00 Uhr sowie außerhalb der Praxis-Sprechzeiten Sie erreichen den Bereitschaftsdienst unter folgenden Rufnummern: Bereich Ueckermünde/Eggesin/Ahlbeck 01805/8682222 82 Bereich Torgelow/Ferdinandshof 01805/8682222 02 Bereich Heinrichswalde/Rothemühl 01805/8682222 11 Der nächste Blutspendetermin findet am

Donnerstag, dem 07.06.2012, von 14:30 - 18:30 Uhr in der Feuerwehr Ueckermünde, Ueckerstraße 132a, statt.


Volkssolidarität Ortsgruppe Ueckermünde Ost

Veranstaltungsplan Montag

Radfahren 10:00 - 10:45 Uhr Seniorensport 12:30 Uhr Tanzen Dienstag 08:30 Uhr Sturzprävention Mittwoch Fußpflege (Termine über Tel. 25525, Frau Wiese) nachmittags Skat Donnerstag 09:00 Uhr Computer Friseur (Termine über Tel. 54549, Frau Krotz) 12:30 Uhr Sturzprävention Für Familienfeiern aller Art stellt die Volkssolidarität nach Absprache gern den Seniorenclub in der Chausseestraße, Ecke Siedenfeld, in Ueckermünde zur Verfügung. Absprachen hierzu bitte über Telefon 22241. 15.05.2012, 14:00 Uhr Rommeenachmittag 18.05.2012, 09:00 bis 09:30 Uhr Kassierung der Tagesfahrt nach Dömitz (erfolgt nur bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl) 22.05.2012, 14:00 Uhr Kaffeenachmittag 29.05.2012, 14:00 Uhr Rommeenachmittag 31.05.2012 Tagesfahrt zur Festung Dömitz und Besuch der Schau(m)manufaktur Grabow, Mittagessen, Kaffeegedeck, Unkostenbeitrag: 53,00 Euro 02.06.2012, 11:00 bis 17:00 Uhr Tag der offenen Tür im Freizeitzentrum.

Nr. 05/12

- 40 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Das Freizeitzentrum gibt Einblicke in sein breites Freizeitangebot. Die Freiwillige Feuerwehr bietet Erbseneintopf an. Zum Kaffee wird ein Kuchenbasar eröffnet. 05.06.2012, 14:00 Uhr Kaffeenachmittag

25.08.2012 Landeswandertag in Stralsund

07.06.2012, 14:30 Uhr erweiterte Leitungssitzung

Aus dem Reiseprogramm des Kreisverbandes:

12.06.2012, 14:00 Uhr Rommeenachmittag 13.06.2012 XI. Regionalwandertag der VS, diesmal in Ueckermünde. Gewandert wird in den Streckenlängen 3, 5 und 10 km. Mittagsversorgung und geselliger Nachmittag bei Kaffee und Kuchen, Unkostenbeitrag: 13,00 Euro. 28.06.2012 Tagesfahrt: Entdeckungstour durch das Usedomer Hinterland, Busfahrt mit Reiseleitung, Kaffeegedeck im Wasserschloss Mellenthin, Möglichkeit zum Mittagessen wird gegeben, Unkostenbeitrag: 44,00 Euro. 19.07.2012, 13:30 bis 16:30 Uhr Wir sind mit dem Floß unterwegs. Kaffeefahrt von Ueckermünde nach Eggesin, Unkostenbeitrag: 12,00 Euro 26.07.2012 Tagesfahrt zum zweitältesten Bad in Mecklenburg: Boltenhagen. Fahrt in den Klützer Winkel mit Besichtigung der Schlossanlage Bothmer, Rundfahrt in Boltenhagen, Kaffeegedeck in der Klützer Mühle, Unkostenbeitrag einschließlich Kaffeegedeck: 46,00 Euro In der Zeit vom 28.07. bis 01.08.2012 ist eine Mehrtagesfahrt zur Nordfriesischen Inselwelt geplant. Unkostenbeitrag: 475,00 Euro, Einzelzimmerzuschlag: 13,00 Euro/Nacht. Der Reiseab-

APOTHEKEN-NOTDIENST Sollten Sie dringend Medikamente am Abend oder in der Nacht benötigen, so können Sie sich an den Apotheken-Notdienst wenden. Der diensthabende Apotheker hat Verständnis für die Dringlichkeit Ihres Besuches.

Sertürner-Apotheke Eggesin, Telefon: 039779/20590

27.05./29.05./08.06.

Marien-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 039771/24475

18.05./30.05./09.06.

Victoria-Apotheke Torgelow, Telefon: 03976/202001

19.05./31.05./10.06.

Marien-Apotheke Torgelow, Telefon 03976/256925

20.05./01.06./11.06.

Kronen-Apotheke Ferdinandshof, Telefon: 039778/2680

21.05./02.06./12.06.

Haff-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 039771/23014

17.05./22.05. 03.06./13.06.

Hirsch-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 0171/2669394

23.05./04.06./14.06.

Randow-Apotheke Eggesin, Telefon: 039779/21192

24.05./05.06./15.06.

Greifen-Apotheke Torgelow, Telefon: 03976/201591

15.05./25.05. 28.05. 06.06./16.06.

Adler-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 039771/22672

lauf kann über die Rufnummer 27241 angefordert werden. Anmeldeschluss: 15.06.2012. Für die durchzuführenden Reisen gilt eine Mindestteilnehmerzahl von 30 Personen.

16.05./26.05. 07.06./17.06.

Der Notdienst beginnt wochentags um 18:00 Uhr und endet um 08:00 Uhr. Samstags beginnt der Notdienst um 12:00 Uhr und endet Sonntag früh um 08:00 Uhr. Bis Montag früh 08:00 Uhr ist dann der sonntägliche Notdienst für Sie da.

28.06.2012 Eine kleine Weltreise in die Gärten der Welt nach Berlin-Marzahn. Leistungen: Busfahrt, Mittagessen, Eintritt für die Gärten der Welt, Unkostenbeitrag: 40,00 Euro 11.08.2012 Tagesfahrt zu den Pritzwalker Heidelbeertagen, Leistungen: Busfahrt, Eintritt und Unterhaltungsprogramm, Unkostenbeitrag: 25,00 Euro. 29.08.2012 Fahrt zum Miniaturpark Gingst auf Rügen, Leistungen: Busfahrt, Eintritt, Kaffeegedeck, Unkostenbeitrag: 30,00 Euro. Die vorstehenden Fahrten des Kreisverbandes sind unter der Rufnummer 03976/238221 (Frau Wiechert) buchbar. Meldungen für die Ortsgruppenreisen: K. Dannewitz, Telefon 27241 Vorstand der Volkssolidarität Ueckermünde Ost

IMPRESSUM Ueckermünder Stadtreporter, ISSN 1439–1465 Amtliches Mitteilungsblatt mit öffentlichen Bekanntmachungen der Stadt Ueckermünde Das Amtliche Mitteilungsblatt erscheint monatlich und wird kostenlos an die erreichbaren Haushalte verteilt. Verbreitete Auflage: ca. 5.200 Exemplare Herausgeber: Stadt Ueckermünde, Am Rathaus 3, 17373 Ueckermünde Herstellung: Schibri-Verlag Am Markt 22, 17335 Strasburg Tel.: 039753/22757, Fax: 22583, www.schibri.de, E-Mail: info@schibri.de Satzherstellung: Redaktionssteil: Sven Behnke, Stadt Ueckermünde Anzeigen: Schibri-Verlag Am Markt 22, 17335 Strasburg Anzeigenannahme: Frau Böving, 039753/22757 Verantwortlich: Amtlicher Teil Stadt Ueckermünde: Die Bürgermeisterin, Redaktion: Sven Behnke; Tel.: 039771/28447, Fax: 039771/28444 Internet: www.ueckermuende.de E-Mail: presse@ueckermuende.de Druck/Endbearbeitung: Offset-Druck Ueckermünde, Tel.: 039771/53441 Es gelten die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ des Verlages sowie dessen Anzeigenpreisliste. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers wieder und müssen nicht unbedingt mit der Meinung des Herausgebers übereinstimmen. Die Verantwortung für den Inhalt von Anzeigen und Beilagen liegt bei den Inserenten. Einige Bilder und/oder Fotos in dieser Ausgabe sind das urheberrechtlich geschützte Eigentum von 123RF Linited, Fotolia oder autorisierten Lieferanten, die gemäß der Lizenzbedingungen genutzt werden. Diese Bilder und/oder Fotos dürfen nicht ohne Erlaubnis von 123RF Limited oder Foltolia kopiert oder heruntergeladen werden.


Nr. 05/12

- 41 -

Ueckermünder Stadtreporter

10. Mecklenburger Kaltbluttreffen am 19. und 20. Mai 2012 in Strasburg/Linchenshöh (Rennbahn) Es war Wunsch und Wille engagierter Kaltblutzüchter und -halter, ihre Passion für die schwersten der Pferde und ihre Erfolge in Zucht und Ausbildung einem breiten Publikum zu präsentieren. Mit Unterstützung des Agrarhistorischen Museums in Altschwerin (Lkr. Müritz) fand im Jahre 2002 zum ersten Mal das Kaltbluttreffen statt. Die Veranstaltung entwickelte sich mit den Jahren zu einem echten Anziehungspunkt für die Müritzer und ihre Gäste und jährt sich in diesem Jahr zum 10. Mal. Veranstaltungsort ist seit den letzten Jahren die Stadt Strasburg in der Uckermark. Hierher laden Züchter und Halter aus Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Schleswig-Holstein am 19. und 20. Mai 2012 zum 10. Mecklenburger Kaltbluttreffen ein. Jedes Jahr aufs Neue bieten über 60 Pferde, Stuten, Hengste und Fohlen die Gelegenheit, diese vom Aussterben bedrohte Haustierrasse in all ihren Facetten kennenzulernen. Die verschiedenen Schaubilder umspannen die Geschichte der Kaltblutzucht in MecklenburgVorpommern von den Anfängen bis zur heutigen Zeit. Die diesjährige Jubiläumsveranstaltung haben wir unter das Motto „Pferde und Holz“ gestellt. Auf unserem Kaltbluttreffen werden wir zeigen, dass unsere Wälder auch ohne Lärm und Abgase genutzt und dabei gesund erhalten werden können. Seit dem ersten Kaltbluttreffen verabschieden sich Zuschauer und Aktive mit dem Gefühl, im Streben um den Erhalt eines Kulturgutes einander näher gekommen zu sein. Die Nutzung des Kaltblutpferdes in seiner Vielfalt ist der sicherste Garant dafür, dass diese Rassen vor dem Aussterben bewahrt werden, sich stabil entwickeln und auch unseren Enkeln Geschichte erlebbar machen. Wir und unsere kalibrigen Gefährten freuen uns auf Ihren Besuch beim 10. Mecklenburger Kaltbluttreffen am 19.und 20. Mai 2012 auf dem Gelände der Motocrossbahn des MC Touring Strasburg in Strasburg/Linchenshöh. Seien Sie uns Herzlich Willkommen! Aktuelle Informationen finden Sie unter www.mecklenburgerkaltbluttreffen.de

Komplettangebote bei KNAUS Augenoptik Bei KNAUS Augenoptik bei uns hier in Ueckermünde gibt es wieder sensationelle Angebote für Ihre neue Brille. Die komplette Brille mit Qualitäts-Kunststoff-Gleitsichtgläsern erhalten Sie schon für 89,00 €. Eine komplette Einstärkenbrille für die Ferne oder Nähe gibt es hier schon für 39,00 €. Dabei haben Sie eine sehr große Auswahl an modischen, aber auch an klassischen Metall- und Kunststoff-Fassungen. Auch die Sonnenbrille in Ihrer Sehstärke gibt es zum Komplettpreis von 39,00 € für die Ferne oder Nähe und als Gleitsichtsonnenbrille für 99,00 €! Aber auch Sonnenbrillen ohne Sehstärke erhalten Sie hier in Augenoptikerqualität! Der Frühling ist nun endlich da und da sollten Sie sich doch zum neuen Outfit auch eine neue Brille gönnen! Denn die Superangebote gibt es bei gewohnter Augenoptiker-Qualität Ihres KNAUS Augenoptik-Teams!


Ueckermünder Stadtreporter

- 42 -

Nr. 05/12

Energiepass gerade beim Hausverkauf immer wichtiger Der Immobilien-Service der Sparkasse hat festgestellt, dass sich der Immobilienmarkt deutlich in einer Umbruchphase befindet. Kunden, die ein Haus suchen, achten vermehrt auf die Verbrauchskosten der Immobilie. Diese werden immer stärker zum Entscheidungskriterium für den Hauskauf. Jeder Hausverkäufer, der ein halbwegs gutes Haus besitzt, sollte deshalb vor dem Verkauf einen Energiepass erstellen lassen. Eigentlich ist er schon lange Pflicht. Da er aber etwas kostet, wird er oft umgangen. Hier wird am falschen Ende gespart, zeigt der Pass doch meistens, dass sich der Energiewert des Hauses im grünen Bereich befindet. Hilfreich ist es weiterhin, einen Fachmann, zum Beispiel einen Gutachter zu Rate zu ziehen. Er kennt den Markt und weiß, wie viel man aktuell für Immobilien verlangen kann. Im Allgemeinen hat man nur ein Haus. Da ist für Experimente kein Platz. Ein zu hoher Preis führt dazu, dass das Haus ein schwer verkaufbarer Ladenhüter wird. Ist der Entschluss zum Hausverkauf nun endgültig gefasst, heißt es Abschied nehmen. Tun Sie noch einmal etwas Gutes für das Haus. Auch wenn der neue Eigentümer alles farblich anders gestaltet, gönnen Sie Ihrem Haus etwas frische Farbe, räumen Sie auf und lassen Sie sich gegebenenfalls beraten, was im Haus bleiben soll und was Sie gleich rausnehmen. Erfahrungsgemäß ist eine Immobilie, die eingerichtet ist, ansprechender als ein ganz leeres Haus. Das gilt sogar bei alter Einrichtung. Natürlich sind noch einige weitere, wichtige Dinge zu beachten. Hier kann Ihnen sicher auch der Makler Ihres Vertrauens weiter helfen. Die Sparkassen verfügen zum Beispiel über ein ganzes Netz mit bundesweiten Hauskäufern.

Das nächste Amtsblatt

Ueckermünder Stadtreporter erscheint am

Dienstag, dem 12.06.2012

Annahmeschluss für Anzeigen ist

Donnerstag, der 31.05.12, 12 Uhr Tel.: 039753-22757 • Fax: 22583


Nr. 05/12

- 43 -

Ueckerm端nder Stadtreporter


Ueckerm端nder Stadtreporter

- 44 -

Nr. 05/12


/uec_2012_Ausgabe_05