Page 1

UECKERMÜNDER S TA D T R E P O R T E R AMTLICHES MITTEILUNGSBLATT DER STADT UECKERMÜNDE kostenlos und monatlich

Jahrgang 16

ISSN 1439-1465

Mittwoch, der 18. April 2012

Nr. 04

MACHEN SIE MIT, BESTIMMEN SIE MIT! Ihre Meinung zu einem neuen Spielgerät ist gefragt!

Dieses Spielgerät in Ueckermünde-Ost soll durch ein neues ersetzt werden. In diesem Jahr ist der Ersatz des bisherigen Spielgerätes am Haffring vorgesehen. Dieser Spielplatz ist stark frequentiert und die darauf befindlichen Geräte erfreuen sich großen Beliebtheit. Das größte der dort vorhandenen Mehrzweckgeräte ist allerdings verschlissen und wurde bereits mehrfach repariert, sodass eine Neuanschaffung erwogen wurde. Es soll möglichst aus Recyclingmaterial und damit stabil und dauerhaft sein. Doch welche Funktionen soll es haben? Hier sind Sie, liebe Bewohner der Gartenstadt Ueckermünde-Ost gefragt. Sie können bei der Entscheidung mitwirken und im Vorfeld Ihre Ideen einbringen! Scheuen Sie sich also nicht und teilen Sie der Stadt bitte mit, welche Art von Spielgerät Sie an dieser Stelle haben wollen. Bis zum 30. April wird Ihre Meinung noch angenommen. Der Einfachheit halber können Sie sich unter www.ueckermuen de.de/neues/pic/spielgeraete.pdf ein Formular herunterladen, die Merkmale ankreuzen und dieses Blatt dann an die Stadt schicken. Oder Sie nutzen für Ihren Vorschlag nebenstehenden Coupon.

Meine Vorstellungen vom neuen Spielgerät Haffring.

Bitte freimachen!

Das neue Spielgerät soll folgende Möglichkeiten haben - Bitte von der Wichtigkeit her mit den Zahlen 1 (ganz wichtig) bis 6 (nicht so wichtig) kennzeichnen: Klettern Rutschen Hüpfen Sonstiges

Hangeln Schaukeln Balancieren

Das Spielgerät sollte überwiegend für folgende Altersgruppen vorgesehen werden: 1 - 4 Jahre 9 - 12 Jahre

5 - 8 Jahre über 12 Jahre

zurück bis 30.04. an: Stadt Ueckermünde Bau- und Ordnungsamt Am Rathaus 3 17373 Ueckermünde

Sonstige Bemerkungen:

Angaben zur Person (freiwillig) Vorname, Name Ich habe selbst Kinder: Ja Wenn ja, Alter der Kinder:

Nein Jahre

oder per Fax an: 039771/28470


UeckermĂźnder Stadtreporter

- 2 -

Nr. 04/12


-3-

Nr. 04/12

DIE BÜRGERMEISTERIN GRATULIERT

ZUM

GEBURTSTAG 18.04. Frau Herr Herr Herr 19.04. Frau Herr Herr Frau 20.04. Frau Frau 21.04. Frau Herr Herr Frau Herr Herr 22.04. Frau Frau Herr Frau Frau Frau Herr 23.04. Herr Herr Frau Frau Frau Herr Frau Frau Frau Herr 24.04. Herr Herr Herr 25.04. Frau Frau Herr Herr Herr Frau 26.04. Frau Frau 27.04. Frau

28.04.

29.04.

30.04.

01.05.

Frau Herr Frau Frau Frau Herr Frau Frau Frau Herr Frau Herr Frau Herr Frau Frau Frau

Brigitte Albrecht Josef Berger Willi Berndt Heinz Redepenning Paula Lange Adolf Liskow Adolf Müller Lieselotte Schulz Rosemarie Zachmann Ingrid Zimmermann Rosemarie Höink Dieter Holz Horst Munkelberg Christiane Pieschel Fritz Reinke Fritz Rothbart Helga Grap Margarete Kindler Horst Kosky Erika Nauschütz Renate Schmidt Jutta Sembach Heinz Wiedfeldt Ulrich Auras Werner Buhlmann Charlotte Dohnt Christa Freitag Ursula Henschel Wolf-Rainer Jeshat Charlotte Kollath Katharina Lorenz Brigitte Niemann Klaus Stelter Georg Achsel Willi Moritz Horst Steffen Brunhilde Braun Ruth Daske Günter Maczewski Horst Quatfasel Willi Salitzky Erika Schmidt Lore Filbrandt Gisela Tiegs Elisabeth-Charlotte Müller Traudchen Rimkus Hans Hennig Dora Knüppel Erika Krause Edit Ladwig Horst Schröder Gisela Bleck Elfriede Radtke Lieselotte Rollik Siegfried Unasch Ruth Zimmermann Günter Espig Henny Funke Manfred Pohlmann Lotte Schmidt Erika Zimmermann Gertrud Krüger

zum 75. Geburtstag zum 82. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 82. Geburtstag zum 89. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 83. Geburtstag zum 78. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 78. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 91. Geburtstag zum 81. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 92. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 95. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 85. Geburtstag zum 89. Geburtstag zum 81. Geburtstag zum 85. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 83. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 89. Geburtstag zum 91. Geburtstag zum 83. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 88. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 89. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 90. Geburtstag zum 83. Geburtstag zum 89. Geburtstag

UECKERMÜNDER STADTREPORTER Frau 02.05. Frau Herr Herr 03.05. Frau Herr Frau Frau Frau Frau Herr 04.05. Frau 05.05. Frau Frau Herr Frau Frau Frau Herr Herr Herr 06.05. Herr Frau Frau Herr Herr Herr 07.05. Frau Frau Frau Herr Frau Frau Herr Herr Herr Herr 08.05. Frau 09.05. Frau Frau 10.05. Frau Herr Herr Frau Frau 11.05. Frau Frau Herr 12.05. Frau Frau Herr 13.05. Frau Herr 14.05. Herr Frau Herr Frau

Erna Last Gerda Jaekel Gustav Rupp Ernst Zitzke Margarete Berndt Wilfried Engelbrecht Brigitte Müller Maud Sbach Inge Seeger Sieglinde Tanneberger Rainer Wegener Helga Bachmann Helga Brackrock Annemarie Falk Rudolf Jahns Vera Köpsel Sabine Kubenz Inge Müller Gottfried Rasche Werner Schott Manfred Tott Horst Hoffmann Annemarie Müller Irma Plantikow Bernhard Rosenheinrich Norbert Schlenther Heinz Soyeaux Ingrid Burkhardt-Bluhm Erika Büttner Charlotte Dupke Peter Gramatzki Elli Herzfeldt Elli Jaekel Martin Kummert Herbert Panzlaff Wolfhard Wörpel Eberhard Zieske Anneliese Tott Hanni Frosch Alma Münchow Hannelore Brückner Ernst Howe Berthold Kraatz Lisa Mehl Elisabeth Träger Ursula Bennewitz Berta-Maria Brendemühl Gerhard Hörnig Bärbel Alsleben Ella Kasel Hermann Paul Christel Resech Dieter Schultz Hans Böttcher Ingeborg Dietrich Klaus-Peter Lasse Anneliese Risch

zum 79. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 92. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 82. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 83. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 82. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 82. Geburtstag zum 75. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 83. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 89. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 95. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 81. Geburtstag zum 79. Geburtstag zum 72. Geburtstag zum 85. Geburtstag zum 77. Geburtstag zum 76. Geburtstag zum 87. Geburtstag zum 83. Geburtstag zum 80. Geburtstag zum 87. Geburtstag zum 70. Geburtstag zum 84. Geburtstag zum 92. Geburtstag zum 83. Geburtstag zum 71. Geburtstag zum 86. Geburtstag zum 74. Geburtstag zum 73. Geburtstag zum 75. Geburtstag

Maschinelle Straßenreinigung wieder aufgenommen Aufgrund der Straßenbaumaßnahme in der Belliner Straße wurde die maschinelle Straßenreinigung ausgesetzt. Mit Abschluss der Baumaßnahme wurde am 30. März die maschinelle Straßenreinigung in der Belliner Straße von Einmündung Neuendorfer Straße bis Einmündung Ispericher Straße wieder aufgenommen. Die Grundstückseigentümer werden ab diesem Zeitpunkt wieder entsprechend der Straßenreinigungsgebührensatzung der Stadt Ueckermünde veranlagt.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Die nächste Ausgabe des UECKERMÜNDER STADTREPORTERS erscheint am DIENSTAG, DEM 15.05.2012. Annahmeschluss für redaktionelle Beiträge und Anzeigen ist FREITAG, DER 04.05.2012, 10:00 UHR. Die nächste Ausgabe bereits ab 08.08. online lesen:

www.ueckermuende.de/stadtreporter.htm presse@ueckermuende.de • Fax: 039771/28444

Ausgabe der Meldescheine für die Kurabgabe (JA) In Vorbereitung der Urlaubssaison 2012 werden durch die Mitarbeiter der Touristik-Information Ueckermünde die Meldescheine zur Entgegennahme der Kurabgabe (Mai bis September 2012) in der Touristik-Information Ueckermünde, Altes Bollwerk 9, zu folgenden Terminen ausgegeben: Donnerstag, 19.04., 13:00 - 16:00 Uhr für Hotels/Pensionen, Ferien- und Freizeitanlagen, Häfen mit Gastliegeplätzen Freitag, 20.04., 09:00 - 18:00 Uhr für Privatvermieter und Nachzügler Samstag, 21.04., 10:00 - 12:00 Uhr für Privatvermieter und Nachzügler

Der Stadtpräsident informiert: Liebe Einwohner von Ueckermünde, wenn Sie Anliegen, Vorschläge oder Hinweise an die Stadtvertretung, oder auch an mich als Stadtpräsidenten herantragen wollen, besteht dazu über nachfolgende Kontaktadresse die Möglichkeit einer Terminvereinbarung. Aber auch die schriftliche Einreichung von Fragen oder Problemen ist möglich. Wenden Sie sich bitte in beiden Fällen an die Stadtvertretung Ueckermünde Der Stadtpräsident Am Rathaus 3 (Schloss), Zimmer 225 17373 Ueckermünde Telefon: 039771/28413, Fax: 28418 E-Mail: stadtpraesident@ ueckermuende.de Mit freundlichen Grüßen Arnim Beduhn

Nr. 04/12

-4-

Es ist zwingend erforderlich, dass jeweils ein Vertreter des Quartiergebers zu dem jeweiligen Termin anwesend ist, um die Meldescheinvordrucke, die ab 01. Mai 2012 benutzt werden müssen, entgegenzunehmen. Die Stadt Ueckermünde macht darauf aufmerksam, dass Quartiergeber, die sich noch nicht bei der Touristik-Information registrieren lassen haben, dies unverzüglich nachholen sollten, um nicht ordnungswidrig zu handeln! Die aktuelle Kurabgabesatzung der Stadt Ueckermünde finden Sie im Internet unter www.ueckermuende.de/virtu elles-rathaus/pdf/kurabgabe.pdf.

Öffnungszeiten Klappbrücke Montag bis Freitag 10:00 - 10:15 Uhr 13:00 - 13:15 Uhr ab 01. Mai 08.00 bis 08:15 Uhr 13:00 bis 13:15 Uhr 15:00 bis 15:15 Uhr 19:00 bis 19:15 Uhr Samstag/Sonn- und Feiertag 10:00 - 10:15 Uhr (nach vorheriger Anmeldung) ab 01. Mai 08:00 bis 08:15 Uhr 10:00 bis 10:15 Uhr 13.00 bis 13:15 Uhr 15:00 bis 15:15 Uhr 17:00 bis 17:15 Uhr 19:00 bis 19:15 Uhr Kontakt Hafenmeister: 0170/7454543 Beschlüsse, Niederschriften etc. zur Stadtvertretung und ihren Ausschüssen im Internet unter www.sitzungs dienst-ueckermuende.de/bi

Die nächste Abholung „Gelber Sack“ in Ueckermünde mit den Ortsteilen Bellin und Berndshof sowie in Rochow erfolgt an folgenden Tagen:

Montag, dem 30. April 2012 Montag, dem 14. Mai 2012 Die Bereitstellung der Säcke muss bis 06:00 Uhr erfolgen!

Blaue Papiertonne - Abholung Ueckermünde 1: Entleerung Dienstag, 08.05.2012 Abfuhr mit Seitenlader: Am Gewerbepark, Ahornweg, Am Tierpark, Am Wiesengrund, Anklamer Str., Backofenweg (v. Grüner Weg), Belliner Str., Bornkamp, Bremer Str., Chausseestr., Eckbusch, Eggesiner Str., Feldstr., Gerichtsstr., Greifswalder Str., Grüner Weg, Haffstr., Hamburger Str., Heideweg, Jägersteig, Kamigstr., KlausStörtebeker-Weg, Lübecker Str., Neuendorfer Str., Oststr., Parkweg, Reeperbahn, Rochower Str., Rostocker Str., Schnake, Schulweg, Siedenfeld, Stralsunder Str., Wismarer Str., Rochow

Ueckermünde 2: Entleerung Dienstag, 08.05.2012 Abfuhr mit Hecklader: Ackerhof, Altes Bollwerk, Am Schützenwald, Am Schwarzen See, Am Strand, Am Ueckerdamm, An der Volksbühne, Apfelallee, A.-Bartelt-Str., Bergstr., Burgsteig, Dr.-G.- Bodeck-Str., Bornbruchweg, Fischerstieg, Gartenstr., Goethestr., Grabenstr., Hirtenstieg, Hospitalstr., J.-S.Bach-Str., Kanalweg, Kastanienallee, Kirchgasse, Klockenberg, Kranichstr., Liepgartener Str., Lübecker Str. Ausbau, Markt, Neues Bollwerk, Pattenser Str., Ravensteinstr, Reiherstieg, Ringstr., R.Koch-Str., Rosenmühler Weg, Sander Str., Schafbrückweg, Schäferweg, Schulstr., Schwarzer Weg, Töpferstr., Ueckerstr., Usedomer Str., Wallstr., Weg am Rosengarten, Wiesenstr., Winkelstr., Zarowmühl, Zum Strand

Bellin, Berndshof: Entleerung Freitag, 27.04.2012 Abfuhr mit Seitenlader Die Entleerung erfolgt ab 06:00 Uhr.

ACHTUNG! Die Faxnummern im Rathaus: Bürgermeisterin Hauptamt Kämmerei Ordnungsamt Einwohnermeldeamt/ Standesamt Bauamt Touristik-Info Wirtschaftsförderung

039771/284 18 039771/284 44 039771/284 99 039771/284 92 039771/284 91 039771/284 70 039771/284 87 039771/284 94

Die Friedhofsverwaltung Ueckermünde der Gemeinnützigen Werk- und Wohnstätten GmbH mit Sitz in der Belliner Straße erreichen Sie unter der Rufnummer

039771/536821


-5-

Nr. 04/12

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Amtliche Mitteilungen und Bekanntmachungen Bekanntmachung der Stadt Ueckermünde: Aufstellungsbeschluss zumBebauungsplan Nr. B-31 „Feriensiedlung Walddreieck in Bellin“ Die Stadtvertretung Ueckermünde hat in ihrer Sitzung am 29.03.2012 den Beschluss über die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. B-31 „Feriensiedlung Walddreieck in Bellin“ gefasst. Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes umfasst die Grundstücke der Bungalowsiedlung „Walddreieck“ Bellin in Ueckermünde, nordöstlich des Strandweges, gelegen auf den Flurstücken 206/7 tlw., 212 tlw., 214/2, 214/4, 214/5, 214/8, 214/9, 214/10, 214/11, 214/12, 217/4, 217/5, 217/6, 217/7, 217/8, 217/9, 217/10, 217/11, 217/12, 218/4, 218/5, 218/6, 218/7, 219/2 der Flur 1, Gemarkung Bellin. Der Bebauungsplan soll die planungsrechtlichen Grundlagen für die geordnete städtebauliche Entwicklung des Gebietes und damit die Bestandssicherung als Ferienhausgebiet ermöglichen. Der Beschluss ist nach § 2 Absatz 1 Satz 2 BauGB ortsüblich bekannt zu machen. Die Bekanntmachung ist hiermit bewirkt.

N

Ueckermünde, 18.04.2012

Michaelis Bürgermeisterin

Siegel

Planzeichnung nebenstehend

Aufforderung zur Interessenbekundung für Grundstücke Die Stadt Ueckermünde und die Ueckermünder Wohnungsbaugesellschaft mbH beabsichtigen, drei unbebaute Grundstücke in Toplage gegen Gebot zu verkaufen.

Grundstückslage: Haffstraße in 17373 Ueckermünde Lagebeschreibung: Die drei Grundstücke befinden sich direkt an der Zufahrt zum Ueckermünder Strand ca. 300 Meter vom Stettiner Haff entfernt. Teilweise ist Wasserblick gewährleistet. Eine Bauvoranfrage für die Errichtung von insgesamt drei Einfamilienhäusern ist positiv beschieden worden. Es ist auch vorstellbar, hier Reihenhäuser oder Mehrfamilienhäuser zu errichten. Die Grundstücke sind ortsüblich erschlossen und weisen eine Größe von ca. 750 bis 950 m² auf. Die Grundstücke sind noch unvermessen. Die Vermessungskosten trägt der Käufer. Es ist vorstellbar, dass das östlich gelegene Grundstück durch eine ca. 1.100 m² große Fläche mit Gartenland erweitert wird. Diese Fläche ist nicht bebaubar. Es

Risograph GR 3750 abzugeben Die Stadt hat gegen Gebot einen BuchDigitaldrucker mit Digitalscanner, Format A3/A4, gebraucht, abzugeben. Mehr Infos unter Telefon 039771/28447.

wird bei Gartenland von einem Wert von 20 Prozent des Baulandpreises ausgegangen. Für die Grundstücke wurde ein Geruchsprognosegutachten erarbeitet, weil sich in unmittelbarer Nachbarschaft der landwirtschaftliche Betrieb „Tierproduktion Haffküste" befindet. Als Ergebnis dieses Gutachtens kann festgestellt werden, dass die berechneten Geruchseinwirkungen nicht als erhebliche Geruchsbelästigungen im Sinne des BundesImmissionsschutzgesetzes bewertet werden. Eine Bebauung der Grundstücke ist unter Berücksichtigung der dort zu erwartenden Geruchseinwirkungen möglich.

Sollten Sie Interesse an einem dieser Grundstücke haben, so schreiben Sie bitte Ihr Gebot bis zum 30. Juni 2012 an folgende Anschrift: Stadt Ueckermünde Bau- und Ordnungsamt Frau Rüscher Am Rathaus 3 17373 Ueckermünde E-Mail: ruescher. rathaus@ueckermuende.de Telefon: 039771/28465 Hier können auch weitergehende Fragen zu den Objekten beantwortet werden.


Nr. 04/12

-6-

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Bürgermeisterwahl 2012 Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen für die Wahl des hauptamtlichen Bürgermeisters in der Stadt Ueckermünde am 07. Oktober 2012 Gemäß § 14 des Landes- und Kommunalwahlgesetzes für das Land Mecklenburg-Vorpommern (LKWG M-V) vom 16. Dezember 2010 (GVOBl. M-V S. 690 ff.) fordere ich die nach § 15 Absatz 1 LKWG M-V vorschlagsberechtigten Parteien, Wählergruppen und Einzelbewerber zur Einreichung von Wahlvorschlägen für die Wahl des hauptamtlichen Bürgermeisters in der Stadt Ueckermünde am 07. Oktober 2012 auf. Für die Wahlvorschläge sind amtliche Vordrucke zu verwenden, die von der Wahlbehörde der Stadt Ueckermünde zu folgenden Zeiten im Rathaus, Am Rathaus 4, Zimmer 303, kostenlos ausgegeben oder auf Anforderung kostenlos geliefert werden: Mo, Mi, Do Di Fr

09:00 bis 11:30 Uhr 13:00 bis 15:30 Uhr 09:00 bis 11:30 Uhr 13:00 bis 17:30 Uhr 09:00 bis 11:30 Uhr

Die Vordrucke können auch über die Internetseite der Landeswahlleiterin www. wahlen.m-v.de beschafft werden. Auf die Bestimmungen der §§ 4, 6, 7 Absatz 3, 15 bis 19, 62 und 66 des LKWG M-V und des § 24 der Verordnung zum Wahlrecht und zu den Kosten der Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern (Landes- und Kommunalwahlordnung LKWO M-V) vom 02. März 2011 (GVOBl. M-V 2011, S. 94) weise ich hin. Insbesondere bitte ich zu beachten: Einreichungsfrist Die Wahlvorschläge sind spätestens am 73. Tag vor der Wahl, d.h. bis zum 26. Juli 2012, 18:00 Uhr, schriftlich bei der Wahlleiterin der Stadt Ueckermünde, Am

Öffentliche Bekanntmachung nach § 10 Absatz 2 Landesund Kommunalwahlgesetz M-V Gemäß § 10 Absatz 2 des Gesetzes über die Wahlen im Land MecklenburgVorpommern (Landes- und Kommunalwahlgesetz - LKWG M-V) vom 16. Dezember 2010 (GVOBl. M-V 2010, S. 690) wird hiermit öffentlich bekanntgemacht, dass neben der Wahlleiterin folgende Personen weitere Mitglieder des Wahlausschusses sind: Dr. Olaf Fetting Willi Eckert Margrit Haack Christine Texter Ueckermünde, 18. April 2012 Soyeaux Stadtwahlleiterin

Rathaus 4, Zimmer 303, 17373 Ueckermünde einzureichen. Es wird dringend empfohlen, die Wahlvorschläge so frühzeitig vor diesem Termin einzureichen, dass etwaige Mängel, die die Zulassung beeinträchtigen könnten, noch rechtzeitig behoben werden können.

-

Unionsbürger

(2) Die Verbindung von Wahlvorschlägen ist zulässig. Jede Partei oder Wählergruppe darf sich nur an einem gemeinsamen Wahlvorschlag beteiligen. (3) Jeder Wahlvorschlag darf nur einen Bewerber enthalten.

Es wird darauf Unionsbürger

hingewiesen,

dass

1. nach den für Deutsche geltenden Voraussetzungen wahlberechtigt sind und in das Wählerverzeichnis eingetragen werden, sowie, dass wahlberechtigte Unionsbürger, die nach § 23 Landesmeldegesetzes von der Meldepflicht befreit sind, in das Wählerverzeichnis auf Antrag eingetragen werden, wenn sie bis spätestens am 23. Tag vor der Wahl (14. September 2012) nachweisen, dass sie am Wahltag seit mindestens 37 Tagen (31. August 2012) im Wahlgebiet ihre Wohnung, bei mehreren Wohnungen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland ihre Hauptwohnung haben. 2. nach den für Deutsche geltenden Voraussetzungen wählbar sind und sie darüber hinaus nicht in dem Staat, dessen Staatsangehörigkeit sie besitzen, aufgrund einer zivil- oder strafrechtlichen Einzelfallentscheidung von der Wählbarkeit ausgeschlossen sein dürfen. 1. Wahlgebiet/Zahl und Abgrenzung der Wahlbereiche Das Wahlgebiet umfasst das Gebiet der Stadt Ueckermünde. Die Stadt Ueckermünde bildet mit allen Ortsteilen einen Wahlbereich. 2. Wählbarkeit Wählbar zum hauptamtlichen Bürgermeister sind alle Deutschen i.S.d. Artikels 116 Absatz 1 des Grundgesetzes sowie alle Unionsbürger, die am Wahltag -

von der Wählbarkeit nach § 6 Absatz 2 LKWG M-V nicht ausgeschlossen sind, das 18., aber noch nicht das 60. Lebensjahr, bei Wiederwahl das 64. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, die übrigen Voraussetzungen für die Ernennung zum Beamten auf Zeit nach dem Beamtenstatusgesetz und dem Landesbeamtengesetz M-V erfüllen.

3. Wahlvorschlagsrecht (1) Wahlvorschläge können einreichen:

-

Parteien i.S.d. Artikels 21 des Grundgesetzes (politische Parteien), Wahlberechtigte, die sich zu einer Gruppe zusammenschließen (Wählergruppe) einzelne Personen, die sich selbst als Bewerberin oder Bewerber vorschlagen (Einzelbewerber)

4. Inhalt und Form von Wahlvorschlägen Die Wahlvorschläge sind entsprechend den Bestimmungen des LKWG M-V und der LKWO M-V einzureichen. (1) Wahlvorschläge von Parteien und Wählergruppen und gemeinsame Wahlvorschläge sind mit den Formblättern 5.1.1 bis 5.1.3 einzureichen. Bei gemeinsamen Wahlvorschlägen muss jede der am Wahlvorschlag beteiligten Parteien oder Wählergruppen die Formblätter 5.1.1 (Seiten 2 und 3) und 5.1.2 einreichen, auch wenn eine gemeinsame Versammlung zur Aufstellung stattgefunden hat. Der Wahlvorschlag muss die im Formblatt geforderten Angaben vollständig enthalten, insbesondere 1. Familienname, Vorname (Rufname), Beruf oder Tätigkeit, Tag der Geburt, Geburtsort, Staatsangehörigkeit und Anschrift der Hauptwohnung des Bewerbers 2. den Namen und soweit vorhanden die Kurzbezeichnung der Partei oder Wählergruppe sowie die Anschrift oder die Angabe, dass es sich um einen gemeinsamen Wahlvorschlag i.S.d. § 62 Absatz 2 Satz 2 LKWG M-V handelt 3. die Namen und Vornamen der Vertrauenspersonen und deren Anschriften Hinweis: Die Wahlvorschläge von Parteien und Wählergruppen müssen von den für das Wahlgebiet nach ihrer Satzung zuständigen Parteiorganen oder dem bzw. den Vertretungsberechtigten der Wählergruppen handschriftlich unterzeichnet sein, das schließt die Eidesstattliche Versicherung nach § 16 Absatz 5 LKWG M-V ein Dem Wahlvorschlag sind beizufügen: 1. eine Ausfertigung der Niederschrift über die Mitglieder-/Vertreterver-


-7-

Nr. 04/12

Bürgermeisterwahl 2012

2. 3.

4.

5.

6.

sammlung zur Aufstellung der Bewerber einschließlich der vorgeschriebenen Versicherung an Eides statt nach § 16 Absatz 5 des LKWG M-V nach dem Formblatt 5.1.2 der Anlage 5 LKWO M-V die schriftliche Zustimmungserklärung, Formblatt 5.1.3 (Abschnitt I und II) der Anlage 5 LKWO M-V weitere Erklärungen und Nachweise des Bewerbers nach dem Formblatt 5.1.3 (Abschnitte III - V) der Anlage 5 LKWO M-V Beachte: Die Begründung zur Erklärung, eine Tätigkeit für die Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik (Ministerium für Staatssicherheit/Amt für nationale Sicherheit) ausgeübt zu haben, ist freiwillig. Wird eine Begründung abgegeben, so wird diese mit dem Wahlvorschlag öffentlich bekannt gemacht. für jeden Bewerber eine Bescheinigung der Gemeindewahlbehörde über die Wählbarkeit nach der Anlage 5, Formblatt 5.1.3, Abschnitt 6 LKWO M-V für jeden Unionsbürger eine von ihm abgegebene Versicherung an Eides statt, dass er in dem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaft, dessen Staatsangehörigkeit er besitzt (Herkunftsmitgliedstaat), nicht aufgrund einer zivil- oder strafrechtlichen Einzelfallentscheidung von der Wählbarkeit ausgeschlossen ist - nach dem Formblatt der Anlage 6 LKWO M-V für Bewerber, die durch die Wahl eine Unvereinbarkeit von Amt und Mandat begründen würden, eine Erklärung, welche Absicht (Amt oder Mandat) im Falle eines Wahlerfolgs besteht

(2) Wahlvorschläge von Einzelbewebern sind mit dem Formblatt 5.2 einzureichen. Der Wahlvorschlag muss enthalten: 1. Familienname, Vorname (Rufname), Beruf oder Tätigkeit, Tag der Geburt, Geburtsort, Staatsangehörigkeit und Anschrift der Hauptwohnung des Bewerbers

2. die Erklärung als Einzelbewerber an der Wahl teilnehmen zu wollen, Formblatt 5.2 (Abschnitt I) der Anlage 5 LKWO M-V 3. weitere Erklärungen und Nachweise des Bewerbers nach dem Formblatt 5.2 (Abschnitte III - IV) der Anlage 5 LKWO M-V Beachte: Die Begründung zur Erklärung, eine Tätigkeit für die Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik (Ministerium für Staatssicherheit/Amt für nationale Sicherheit) ausgeübt zu haben, ist freiwillig. Wird eine Begründung abgegeben, so wird diese mit dem Wahlvorschlag öffentlich bekannt gemacht. 4. für jeden Bewerber eine Bescheinigung der Gemeindewahlbehörde über die Wählbarkeit nach der Anlage 5, Formblatt 5.2, Seite 7 LKWO M-V. 5. für jeden Unionsbürger eine von ihm abgegebene Versicherung an Eides statt, dass er in dem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaft, dessen Staatsangehörigkeit er besitzt (Herkunftsmitgliedstaat), nicht aufgrund einer zivil- oder strafrechtlichen Einzelfallentscheidung von der Wählbarkeit ausgeschlossen ist - nach dem Formblatt der Anlage 6 LKWO M-V 6. für Bewerber, die durch die Wahl eine Unvereinbarkeit von Amt und Mandat begründen würden, eine Erklärung, welche Absicht (Amt oder Mandat) im Falle eines Wahlerfolgs besteht Vertrauensperson für den Wahlvorschlag von Einzelbewerbern ist der Einzelbewerber selbst. Es kann eine zweite Vertrauensperson benannt werden. Wahlrecht und Wählbarkeit werden durch die Gemeindewahlbehörde kostenfrei bescheinigt. Die Wahlbewerber müssen erklären, dass sie selber die Wählbarkeitsbescheinigung einholen oder mit der Einholung durch einen Dritten einverstanden sind (siehe Formblätter 5.1.3 und 5.2). Wählbarkeitsbescheinigungen dürfen am Tage der Einreichung des Wahlvorschlages nicht älter als drei Monate sein.

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Öffentliche Bekanntmachung nach § 9 Absatz 3 Landesund Kommunalwahlgesetz M-V Die Stadtvertretung Ueckermünde hat in ihrer Sitzung am 29. März 2012 als Tag der Hauptwahl für die Wahl zum hauptamtlichen Bürgermeister in der Stadt Ueckermünde Sonntag, den 07. Oktober 2012, festgelegt. Tag einer etwa notwendig werdenden Stichwahl ist Sonntag, der 21. Oktober 2012. Gemäß § 9 Absatz 3 des Gesetzes über die Wahlen im Land Mecklenburg-Vorpommern (Landes- und Kommunalwahlgesetz - LKWG M-V) vom 16. Dezember 2010 (GVOBl. M-V 2010, S. 690) werden hiermit die Namen der Wahlleiterin und ihrer Stellvertreterin für die Wahl zum hauptamtlichen Bürgermeister in der Stadt Ueckermünde am 07. Oktober 2012 öffentlich bekannt gemacht: Wahlleiterin: Frau Kerstin Soyeaux Am Rathaus 3, 17373 Ueckermünde Stellvertretende Wahlleiterin: Frau Berit Antusch Am Rathaus 3, 17373 Ueckermünde Ueckermünde, 18. April 2012

Michaelis Gemeindewahlbehörde 5.

Änderung und Rücknahme von Wahlvorschlägen

Für Änderungen und Rücknahmen von Wahlvorschlägen gelten die Vorschriften des § 19 LKWG M-V. Jede Änderung oder Rücknahme bedarf der übereinstimmenden Erklärungen der Vertrauenspersonen. Ueckermünde, 18. April 2012

Soyeaux Stadtwahlleiterin

Aufforderung der Stadtwahlleiterin zur Benennung von wahlberechtigten Personen für die Besetzung der Wahlvorstände aus Anlass der Bürgermeisterwahl Gemäß § 11 Absatz 1 des Gesetzes über die Wahlen im Land MecklenburgVorpommern (Landes- und Kommunalwahlgesetz - LKWG M-V) vom 16. Dezember 2010 (GVOBl. M-V 2010, S. 690) sind in der Stadt Ueckermünde für die Wahl zum hauptamtlichen Bürgermeister am 07. Oktober 2012 mehrere Wahlvorstände zu bilden. Entsprechend § 12 Absatz 1 i.V.m. § 11 Absatz 1 der Verordnung zum Wahlrecht und zu den Kosten der Landtagswahlen in Mecklenburg-Vor-

pommern (Landes- und Kommunalwahlordnung - LKWO M-V) vom 02. März 2011 (GVOBl. M-V 2011, S. 94) fordere ich hiermit die im Wahlgebiet vertretenen Parteien und Wählergruppen auf, mir spätestens bis zum 31. Mai 2012 Vorschläge für die Mitarbeit in den Wahlvorständen zu unterbreiten. Ich verweise darauf, dass die vorgeschlagenen Personen aus dem Kreis der Wahlberechtigten stammen müssen und weder Wahlbewerber noch Vertrauenspersonen eines

Wahlvorschlages sein dürfen. Die Vorschläge richten Sie bitte an: Stadt Ueckermünde, Stadtwahlleiterin, Am Rathaus 3, 17373 Ueckermünde, Telefon: 039771/28416, Fax: 28492, E-Mail: soyeaux.rathaus@ueckermuen de.de.

Soyeaux Stadtwahlleiterin


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

-8-

In der Stadtvertretersitzung notiert Am 29. März kamen die Stadtvertreter zu ihrer ersten Sitzung im Kalenderjahr 2012 zusammen. Mit dem Ausscheiden von Stadtvertreter Marcus Neumann (NPD) gibt es in der Haffstadt bis zum Ablauf der Wahlperiode nur noch 24 Stadtvertreter. Zu Beginn der Sitzung konnte Stadtpräsident Dr. Arnim Beduhn neben einigen Zuhörern 20 Mandatsträger begrüßen. Ab Tagesordnungspunkt 7 waren dann 21 Stadtvertreter anwesend, um die umfassende Tagesordnung zu bestreiten.

Aus der Verwaltungsarbeit Rathauschefin Heidi Michaelis informierte die Stadtvertreter und Gäste u.a. über folgende Themen der laufenden Verwaltungsarbeit: Die Vorbereitung auf die Haff-Sail vom 08. bis 10. Juni im Ueckerpark läuft derzeit auf Hochtouren. Das Angebot für Besucher wird umfangreicher als in den zurückliegenden Jahren sein. Neben dem Messe- und Ausstellungsteil wird es auch sportliche Aktivitäten wie Volleyball, Fußball und Judowettkämpfe geben. Gäste aus Police werden die Veranstaltung mit einem Tanz- und Folkloreteil bereichern. Alle weiteren Infos rund um den maritimen Höhepunkt gibt es im Internet unter www.haff-sail.de. Zwischenzeitlich hat die Stadt auf Beschluss der Stadtvertretung ihre Gesellschafteranteile an der Theater- und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz per Notarvertrag auf die Theaterund Orchester GmbH übertragen. Am 13. Juni findet der Regionale Wandertag der Volkssolidarität in Ueckermünde statt. Es werden mehrere 100 Teilnehmer erwartet, die aus allen Orts-

In Zahlen Im Zeitraum vom 01.01. bis 28.03.2012 verzeichnete unser Einwohnermeldeamt 92 Zu- und 89 Wegzüge. Innerhalb des Stadtgebietes wechselten 105 Personen ihren Wohnsitz. Es wurden seit Jahresbeginn 13 Babys geboren. Demgegenüber stehen allerdings schon 37 Sterbefälle. Ein Paar ließ sich bisher in unserem Standesamt trauen, 58 Anmeldungen auf Eheschließungen liegen für 2012 bereits vor. In diesem Jahr wurden im Bereich Wohngeld 91 Weiterleistungs- und Neuanträge gestellt und 20 Vorkalkulationen vorgenommen. Im Bereich Ruhender Verkehr wurden bis dato schon 483 Verwarnungen ausgesprochen. 11 Personen meldeten ein Gewerbe bei der Stadt an, 5 Personen gaben ihr Geschäft im gleichen Zeitraum auf. 12 Gewerbetreibende meldeten ein anderes Geschäftsfeld an. Zurzeit gibt es nach wie vor 614 aktive Gewerbe in der Haffstadt.

gruppen des ehemaligen Landkreises nach Ueckermünde kommen, um gemeinsam auf drei verschiedene Strecken die Ueckermünder Umgebung zu erkunden. Vom 28. September bis 04. Oktober findet der II. Internationale Giulio-PerottiGesangswettbewerb statt. Auch hier laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die Finanzierung erfolgt ohne städtische Mittel über Spendengelder, Teilnehmergebühren und Fördermittel. Es wurden Fördermittelanträge zur Durchführung der Veranstaltung bei der Sparkassenstiftung und bei der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit in Warschau gestellt. Eine Ueckermünder Delegation wird vom 04. bis 07. Mai in die friesische Partnergemeinde reisen, um u.a. beim Sander Frühling wieder die Werbetrommel für unsere Stadt zu rühren. Die Stadt Ueckermünde nominierte zum Landeswettbewerb „Unternehmer des Jahres in MV“ 2012 die Firma Haff-Dichtungen GmbH Ueckermünde in den Kategorien Unternehmensentwicklung und Unternehmerpersönlichkeit in Person des Juniorgeschäftsführers Diplombetriebswirt Steffen Ruhnau. Alle nominierten Firmen des Landes werden zu einer Veranstaltung am 16. Mai nach Stralsund eingeladen. Die Stadt hat erneut das Qualitätsmerkmal I-Marke beantragt, die Prüfung durch den Deutschen Tourismusverband erfolgt im Monat Mai. Auch für das Gütesiegel Familienland Mecklenburg-Vorpommern wurde wieder ein Antrag gestellt. Der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern wird ebenfalls im Mai prüfen, ob das Zertifikat bis 2015 ausgestellt werden kann. Die Haffstadt ist mit dem Fahrradverleih Weber im Projekt „UsedomRad“ über Radwanderwege und per Wasserweg (Kamminke - Ueckermünde) mit dem Ziel vernetzt, weitere Gäste gewinnen und das Angebot für Urlauber erweitern zu können. Wie weiter aus dem Referat Wirtschaftsförderung/Tourismus zu erfahren war, wurde die Hotel- und Ferienanlage

Nr. 04/12

Verschiebung der Hausmüllentsorgung: 01. Mai 2012 Bitte beachten Sie folgende Verschiebung der Mülltonnenentleerung: Ueckermünde 1 (Seitenlader) - bleibt: Entleerung am Montag, 30.04.2012 Ahornweg, Am Schützenwald, Am Tierpark, Am Wiesengrund, Anklamer Str., Backofenweg (v. Grüner Weg), Bornbruchweg, Bornkamp, Chausseestr., Gerichtsstr., Grüner Weg, Kamigstr., KlausStörtebeker-Weg, Liepgartener Str., Ravensteinstr, Reeperbahn, R.-Koch-Str., Rosenmühler Weg, Schafbrückweg, Schnake, Siedenfeld, Ueckerstr. (vom Armeelazarett bis Kreuzung Anklamer Str.), Wiesenstr., Zarowmühl

Ueckermünde 2 (Hecklader): Entleerung am Mittwoch, 02.05.2012 Ackerhof, Altes Bollwerk, Am Schwarzen See, Am Strand, Am Ueckerdamm, An der Volksbühne, Apfelallee, A.-Bartelt-Str., Bergstr., Burgsteig, Dr.-G.-Bodeck-Str., Fischerstieg, Gartenstr., Goethestr., Grabenstr., Haffstr., Hirtenstieg, Hospitalstr., J.-S.-Bach-Str., Kanalweg, Kastanienallee, Kirchgasse, Klockenberg, Kranichstr., Lübecker Str. Ausbau, Markt, Neues Bollwerk, Pattenser Str., Reiherstieg, Ringstr., Sander Str., Schäferweg, Schulstr., Schwarzer Weg, Töpferstr., Ueckerstr. (vom Busbahnhof bis Kreuzung Armeelazarett), Usedomer Str., Wallstr., Winkelstr., Weg am Rosengarten, Zum Strand

Ueckermünde 3 (Seitenlader): Entleerung am Mittwoch, 02.05.2012 Am Gewerbepark, Belliner Str., Bremer Str., Eckbusch, Eggesiner Str., Feldstr., Geschwister-Scholl-Str., Greifswalder Str., Hamburger Str., Heideweg, Jägersteig, Lübecker Str., Neuendorfer Str., Oststr., Parkweg, Rochower Str., Rostocker Str., Schulweg, Stralsunder Str., Wismarer Str., Bellin, Berndshof, Rochow

Haffhus vom Team „Kurzurlaub.de“ mit einem Qualitätssiegel ausgezeichnet. Das Qualitätssiegel gilt für Gastfreund-

Öffentliche Bekanntmachung: Datenübermittlung nach Wehrrechtsänderungsgesetz Durch das Gesetz zur Änderung wehrrechtlicher Vorschriften 2011 (Wehrrechtsänderungsgesetz 2011 - WehrÄndG 2011) wurde die allgemeine Wehrpflicht zum 01. Juli 2011 ausgesetzt und stattdessen der freiwillige Wehrdienst für Männer und Frauen fortentwickelt. Auf der Grundlage von § 58 des Wehrpflichtgesetzes übermitteln die Meldebehörden künftig dem Bundesamt für Wehrverwaltung jährlich bis zum 31. März bestimmte Daten zu Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die im nächsten Jahr volljährig (18 Jahre alt) werden. Die Betroffenen können der Datenübermittlung nach § 18 Absatz 7 des Melderechtsrahmengesetzes widersprechen. Der Widerspruch gegen diese Datenübermittlung ist an keine Voraussetzung gebunden und muss nicht begründet werden. Er kann bei der Stadt Ueckermünde, Einwohnermeldeamt, Am Rathaus 3, 17373 Ueckermünde, E-Mail: schmidt.rathaus@uecker muende.de, eingelegt werden.


-9-

Nr. 04/12

In der Stadtvertretersitzung notiert lichkeit, Servicebereitschaft, Angebotsvielfalt und Preis/Leistung im Bereich Kurzurlaub (zwei bis fünf Tage). Nach einem Jahr muss das Qualitätssiegel verteidigt werden. Der Straßenbau im Schafbrückweg konnte abgeschlossen werden. Als Restleistung werden hier noch einige Signalpoller aufgestellt, um ein Überfahren des Gehweges zu verhindern. Auch die Chausseestraße soll noch in diesem Jahr realisiert werden. Hier gibt es allerdings Probleme mit der Ableitung des Regenwassers. Eine Lösung scheint jetzt gefunden, hier sind jedoch noch einige private Eigentümer zu beteiligen, über deren Grundstück die Leitung verläuft. Die Ueckermünder Wohnungsbaugesellschaft mbH hat mit dem Abriss des Wohnblockes Ispericher Straße 4 begonnen. Voraussichtlich im Mai wird die Genossenschaft dann mit dem geschossweisen Rückbau der Belliner Straße 77 bis 85 von sechs auf vier Geschosse beginnen. Am 29. März wurden die Angebote für die Erschließung des Backofenweges eröffnet. Es ist vorgesehen, hier von Mitte April bis Anfang Juli die Straße einschließlich Erschließungsleitungen zu bauen. Die Genehmigung für den Bau der Parkanlagen Hospitalstraße inklusive sieben Parkplätzen ist vom Ministerium eingetroffen. Hier wird jetzt zügig an der Bauvorbereitung gearbeitet. Auf dem Spielplatz gegenüber dem Haffring 8 muss aus Altersgründen ein großes Spielgerät abgebaut werden. Im Haushaltsplan ist eine Neuanschaffung vorgesehen. Die Eltern aus Ueckermünde-Ost sind aufgerufen, hier ihre Meinung zur Art des neuen Spielgerätes zu sagen (siehe Titel dieser Ausgabe). Es ist vorgesehen, einen Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Ueckermünde zu gründen, um künftig die Arbeit der Kameraden besser unterstützen zu

können. Fördernde Mitglieder sind immer herzlich willkommen.

Neuer Geschäftsführer für UWG/UWD kommt Wie Heidi Michaelis weiter mitteilte, hat der amtierende Geschäftsführer der Ueckermünder Wohnungsbaugesellschaft mbH (UWG) und der Ueckermünder Wärmeversorgung & Dienstleistungsgesellschaft mbH (UWD) Karsten Selke zum 30. Juni gekündigt. Nach einer Beratung am 28. März hat der Aufsichtsrat nach Durchsicht der eingegangenen Bewerbungen entschieden, ab dem 01. Juli Roman Gossow als neuen Geschäftsführer der städtischen Tochterunternehmen zu bestellen. Herr Gossow war u.a. Mitarbeiter der BIG Städtebau M-V GmbH und begleitete für den Treuhänderischen Sanierungsträger die Stadtsanierung in Ueckermünde.

Kinderärztin vorgestellt und Kameraden für Einsatz geehrt Seit dem Tod von Kinderärztin Sabine Jäger im November 2010 gab es in der Haffstadt keine eigene kinderärztliche Versorgung mehr. Dank des Einsatzes von Frau Dr. med. Sabine Meinhold vom Hausarztzentrum Ueckermünde in der Pattenser Straße 1 und Herrn Dr. med. Uwe Kesselring, Leitender Chefarzt der Klinik für Chirurgie der AMEOS Klinika Anklam Pasewalk Ueckermünde, ist es jetzt gelungen, eine Medizinerin aus Wien für diese wichtige ärztliche Aufgabe zu gewinnen - Frau Dr. med. Agnes Macho. Frau Dr. Macho praktiziert derzeit im Hausarztzentrum als Allgemeinmedizinerin und absolviert dank der finanziellen Unterstützung von Frau Dr. Meinhold und des AMEOS Klinikums eine weitere Ausbildung zur Kinderärztin, was die Eltern in unserer Stadt sicher freuen dürfte. Die Bürgermeisterin und der Stadtpräsident begrüßten die neue Ärztin und dankten den anderen beiden Medizinern für die

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Wertstoffhof bei der Remondis Ueckermünde GmbH, Feldstraße 7 (Betriebsgelände Firma Remondis) Telefon 039771/5100 Folgende Wertstoffe bzw. Abfälle können angeliefert bzw. entsorgt werden: verwertbarer Bauschutt (Gemische aus Beton, Ziegel, Fliesen und Keramik, die keine gefährlichen Stoffe enthalten), Glas, Papier, Pappe, Leichtverpackungen, Schrott, Elektronikschrott, Sperrmüll, Garten- und Parkabfälle. Diese Abfallarten können auch in Kleinstmengen (PKW/PKW mit Anhänger) aus dem gewerblichen Bereich angeliefert werden. Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Freitag 08:00 - 12:00 und 12:30 - 16:30 Uhr Samstag (ungerade Woche) 08:00 - 12:00 Uhr (März - Oktober) Bitte achten Sie darauf, dass der Wertstoffhof samstags nur in ungeraden Wochen geöffnet ist. Schauen Sie in den Kalender, dort stehen in der Regel die Kalenderwochen mit drin. Die Annahme von Altholz, Asbest, Dachpappe, Mineralwolle und Kunststofffolien (außer Verpackungen) erfolgt nur zu nachfolgend genannten Zeiten. Montag und Mittwoch 08:00 - 12:00 und 12:30 - 15:30 Uhr Freitag 08:00 - 12:00 und 12:30 - 14:00 Uhr erfolgreiche Suche nach einer Nachfolgerin für die leider verstorbene Kinderärztin Sabine Jäger. Geehrt wurden während der Stadtvertretersitzung darüber hinaus neun Kameraden der Feuerwehr. Kaum bemerkt von der Bevölkerung waren die Feuerwehrleute am 14. und 15. Januar im Einsatz, um dem drohenden Hochwasser im Stadthafen Einhalt zu gebieten. Hier war die Situation ähnlich akut wie im Oktober 2010.

links: Dankesworte gab es in der Stadtvertretersitzung für Dr. Uwe Kesseling (links) und Dr. Sabine Meinhold (Mitte) für die Bemühungen um die Medizinerin Dr. Agnes Macho (2.v.l.); rechts: Die Kameraden Manuel Bleidorn, Michael Gurke, André Hulinsky, Raik Liedl, André Panzlaff, Enrico Rennecke, Christoph Volz, Daniel und Roland Till wurden für ihren Hochwassereinsatz geehrt.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

In der Stadtvertretersitzung notiert Monitoring Die Firma Wimes aus Rostock befasst sich im Auftrag der BIG Städtebau mit der Fortschreibung des sogenannten Monitorings zur Stadtentwicklung von Ueckermünde mit den sechs Stadtteilen. Mit der Fortschreibung des 2002 aufgestellten Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) im Jahr 2005 erfolgte erstmals ein Monitoring. Hier werden u.a. Aussagen getroffen zur Bevölkerungsentwicklung, zur Wohnsituation einschließlich Leerständen, zu Kita-Plätzen oder zur Zahl der Schulabgänger. Das Zahlenwerk wird alljährlich zum 31.12. aktualisiert. Prozess begleitend erfolgt jeweils ein Bewertungsbericht zum Stand der Zielerreichung. Wimes-Geschäftsführerin Barbara Genschow präsentierte den Stadtvertretern jetzt die Zahlen zum 31.12.2011. Das Monitoring kann im Übrigen im Bau- und Ordnungsamt, Bereich Stadtplanung, eingesehen werden.

Photovoltaik am Heideweg Die Stadtvertreter haben mehrheitlich entschieden, zur Schaffung von Baurecht für eine künftige Photovoltaikanlage auf dem Grundstück der ehemaligen Ziegelei am Heideweg und auf angrenzenden Flächen bis zum ehemaligen Garagenstandort an der Belliner Straße das bereits 2011 begonnene Bebauungsplanverfahren weiterzuführen. Zu Diskussionen führte im Vorfeld der Beschlussfassung ein Antrag der Fleckenstein Solar GmbH, die auf den Flächen der Stadt Ueckermünde (ca. 5 ha) und den Flächen, für die die Firma bereits eine Kaufoption besitzt (ca. 4 ha), einen Freiflächensolarpark errichten möchte. Dieses Ansinnen stieß nicht bei allen Stadtvertretern auf Gegenliebe. So meinte beispielsweise Klaus Laade (CDU), dass es an diesem Standort nicht gut aussehe, wenn Module aufgestellt werden und damit die Landschaft verschandelt werde. „An der Einflugschneise für die Urlauber in Richtung Bellin sollte der Blick auf die Landschaft nicht verbaut werden“, hatte Laade schon vor einem Jahr argumentiert. Außerdem verschleudere die Stadt ihr Tafelsilber. Martin Wünscher (Gewerbeverein) gab zu bedenken, dass die Stadt die Flächen zur Energiegewinnung nicht vorschnell verkaufen sollte. Stattdessen sollte erst ein eigenes Energiekonzept aufgestellt werden, um selbst Gewinn aus Solarstrom zum Nutzen aller Bürger ziehen zu können. Ähnlich argumentiert auch Bernhard Radomski (CDU), der schon seit Langem dafür plädiert, dass die Stadt selbst Solarenergie erzeugt und dann davon finanziell profitiert. Der Bebauungsplanentwurf, der nicht vorhabenträgerbezogen ist, wird nun zunächst öffentlich ausgelegt. Bis zum Satzungsbeschluss werden noch die offenen

Nr. 04/12

- 10 -

Fragen zur Veräußerung oder Verpachtung der städtischen Flächen und zur Betreibung der Anlage sowie zum Abschluss eines städtebaulichen Vertrages geklärt. Die Bekanntmachung zur öffentlichen Auslegung des Planentwurfs finden Sie auf Seite 13 dieser Ausgabe.

Zahlreiche Spender Mit dem Inkrafttreten der neuen Kommunalverfassung im Juli 2011 wurde eine neue Regelung geschaffen, die sich mit der Annahme von Spenden, Schenkungen und ähnlichen Zuwendungen beschäftigt. Ausgangspunkt für diese Neuregelung war vor allem der Schutz der Bürgermeister, die sich durch das Einwerben von privaten Drittmitteln für die Finanzierung gemeindlicher Aufgaben dem Risiko strafrechtlicher Verfolgung wegen Vorteilnahme und eventuell Korruptionsvorwürfen aussetzen. In der Hauptsatzung der Haffstadt wurden zwischenzeitlich Wertgrenzen für die Entscheidung über die Annahme von Spenden geregelt. Hiernach entscheidet für Beträge unter 100 Euro die Bürgermeisterin oder ein Stellvertreter und von 100 bis einschließlich 1.000 Euro der Hauptausschuss. Darüber hinaus ist die Stadtvertretung entscheidungszuständig. Ohne Gegenstimme stimmten die Stadtvertreter jetzt der Annahme diverser Spenden zu. Die beschlossenen Spendenmittel fließen überwiegend in den Perotti-Gesangswettbewerb. Aber auch für die Haff-Sail, die Feuerwehr, das Haffmuseum, den Blumenwettbewerb oder die Anpflanzung von Bäumen wurde gespendet. Eine Liste mit den Spendern liegt in der Stadtkasse für jedermann zur Einsichtnahme bereit.

Klimaschutzkonzept kommt Bei zwei Gegenstimmen wurde die Bürgermeisterin beauftragt, ein integriertes Klimaschutzkonzept entwickeln zu lassen und dafür die entsprechende Förderung einzuwerben. Die Aufstellung eines Klimaschutzkonzeptes sei für die Stadt Ueckermünde eine wichtige strategische Aufgabe, welche nicht nur den Aktionsradius der Stadtverwaltung, sondern auch andere Bereiche wie Wirtschaft, Tourismus, Verkehr usw. betrifft. Ausgangspunkt dafür ist u.a. das seit dem 30. Juli 2011 geltende Gesetz zur Förderung des Klimaschutzes bei der Entwicklung in den Städten und Gemeinden. Hier wird u.a. durch die Änderung des Baugesetzbuches festgelegt, dass Städte und Gemeinden nicht nur punktuelle Betrachtungen zum Klimawandel aufstellen, sondern möglichst integrierte Betrachtungsweisen auf den Weg bringen sollen. Die hohe Förderung durch den Bund signalisiert den Kommunen, dass künftig ohne diese strategische und konzeptionelle Arbeit keine Förderungen

Sperrmüllentsorgung In wenigen Tagen ist wieder einmal Sperrmüllentsorgung in Ueckermünde. Bitte denken Sie daran, wirklich nur das herauszustellen, was in den Sperrmüll gehört. Nicht dazu gehören z.B. Kühlgeräte, Pkw-Ersatzteile, Farbgebinde, Asbestplatten, Autoreifen und sperrige Gegenstände. Folgende Termine gelten für die einzelnen Straßenzüge: 07.05. Ackerhof, Am Wiesengrund (Containergestellung), A.-BarteltStr., Bergstr., Bornkamp, Chausseestr., Gartenstr., Goethestr., Kastanienallee, Reeperbahn, Schafbrückweg (von Chausseestr. bis Ahornweg), Schnake, Siedenfeld, Wallstr. 08.05. Altes Bollwerk, Am Ueckerdamm, An der Volksbühne, Anklamer Str., Grabenstr., Hospitalstr., Kirchgasse, Markt, Neues Bollwerk, Schulstr., Töpferstr., Ueckerstr., Weg am Rosengarten 08.05. Am Schwarzen See, Bremer Str., Feldstr., Greifswalder Str., Hamburger Str., Jägersteig, Lübecker Str., Lübecker Str. Ausbau, Oststr., Ringstr., Rostocker Str., Schulweg, Stralsunder Str., Usedomer Str., Wismarer Str. 09.05. Ahornweg, Am Schützenwald, Apfelallee, Bornbruchweg, Dr.G.-Bodeck-Str., Liepgartener Str., Ravensteinstr., R.-KochStr., Rosenmühler Weg, Schafbrückweg (von Ravensteinstr. bis Ahornweg), Wiesenstr., Zarowmühl 09.05. Am Gewerbepark, Burgsteig, Eggesiner Str., Geschw.-SchollStr., J.-S.-Bach-Str., Klockenberg, Parkweg, Rochower Str., Schwarzer Weg 10.05. Haffring, Ispericher Str. 14.05. Am Strand, Belliner Str., Fischerstieg, Haffstr., Heideweg, Hirtenstieg, Kanalweg, Kranichstr., Neuendorfer Str., Pattenser Str., Reiherstieg, Sander Str., Schäferweg, W.-Seelenbinder-Str., Winkelstr., Zum Strand 11.05. Am Tierpark, Backofenweg, Eckbusch, Gerichtsstr., Grüner Weg, Kamigstr., Klaus-Störtebeker-Weg 15.05. Bellin, Berndshof Hinweis: Bitte stellen Sie in Wohngebieten mit Geschosswohnungebauten (Ueckermünde-Ost und Ueckermünde-West) den Sperrmüll nur an den dafür ausgewiesenen Plätzen ab.


- 11 -

Nr. 04/12

In der Stadtvertretersitzung notiert mehr ausgereicht werden. Ziel des Konzeptes soll es sein, nachhaltige Ressourcen in allen Handlungsfeldern aufzuzeigen, Vernetzungen auf diesem Sektor zu erschließen und arbeitsfähig zu machen, um klare wirtschaftliche Vorteile für alle Beteiligten herauszuholen. Dies habe in anderen Kleinstädten mit erstaunlichen Ergebnissen funktioniert, weil die handelnden Personen im zu bildenden Klimarat ganz klar davon profitieren. Es geht also nicht nur um die Belange der städtischen Immobilien und Einrichtungen, sondern um die Integration vieler in diesem Bereich tätigen Akteure, wie größere Betriebe, das Krankenhaus, Pla-

ner, Verkehrsbetriebe, Wohnungsgesellschaften usw. Die Kosten für ein wissenschaftlich fundiertes Klimaschutzkonzept werden auf 90.000 Euro geschätzt. Unter Berücksichtigung der zu erwartenden Zuschüsse von Bund und Land kommen auf die Stadt Kosten von rund 22.000 Euro zu, die in den Jahren 2012 (14.000 Euro) und 2013 (8.000 Euro) anfallen werden.

Thomas Krumnow stellvertretender Wehrführer Bereits am 04. Dezember 2011 wählte die Feuerwehr Ueckermünde ihren stellvertretenden Gemeindewehrführer. Jetzt

Ausschüsse neu besetzt Unter Tagesordnungspunkt 8 der Stadtvertretersitzung galt es, sowohl den Hauptausschuss als auch den Ausschuss für Schule, Kultur, Tourismus, Sport und Soziales neu zu besetzen. CDU-Stadtvertreter Andreas Texter zog sich nämlich aus dem Hauptausschuss zurück und im Fachausschuss mussten die Sitze von Anke Braun (Die Sozialen) und Marcus Neumann (NPD) wieder vergeben werden. Da es wegen des Ausscheidens von Neumann in der Stadtvertretung nur noch 24 Sitze gibt und zudem eine neue Zählgemeinschaft zwischen CDU/Die Sozialen/Gewerbeverein/Ingo Rollik und dem fraktionslosen Stadtvertreter Rudi Roloff (DIE LINKE) gebildet wurde, hat dies auch Folgen für die Sitzverteilung in den genannten Ausschüssen. Im Hauptausschuss entfallen vier der acht Sitze neben dem der Bürgermeisterin auf die Zählgemeinschaft, drei auf die Fraktion DIE LINKE und einer auf die SPD-Fraktion. Nach den neuen Gegebenheiten in der Stadtvertretung hat die NPD-Fraktion damit keinen Anspruch mehr auf einen Sitz im Hauptausschuss. Stadtvertreter André Gehrt (NPD) schlug dennoch NPD-Fraktionschef Marko Müller

für die Wahl in den Hauptausschuss vor. Auf Antrag der NPD-Fraktion wurde schließlich in geheimer Wahl über zwei Wahlvorschläge abgestimmt. Mit 19 Ja- und zwei Nein-Stimmen wurden folgende Stadtvertreter in den Hauptausschuss gewählt: Dr. Arnim Beduhn, Ingo Rollik, Klaus Laade, Rudi Roloff (Zählgemeinschaft), Peter Kelbsch, Thomas Michaelis, Jürgen Schulz (DIE LINKE) und Alexander Erinski (SPD). Der Wahlvorschlag der NPD erhielt nur zwei Stimmen, Marko Müller schaffte es somit nicht wieder in den Hauptausschuss. Die neun Sitze im Fachausschuss für Schule, Kultur, Tourismus, Sport und Soziales erhielten nach offener Abstimmung die Stadtvertreter Jürgen Kindl, Petra Trinh, Bernhard Radomski, Rudi Roloff (Zählgemeinschaft), Kati Depoorter, Gottfried Jehsert (DIE LINKE) und Carsten Seeger (SPD) sowie die sachkundigen Einwohner Jürgen Krämer und Christian Braun. Auch hier verlor die NPD auf Grund der neuen Mehrheitsverhältnisse in der Stadtvertretung ihren Sitz.

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Randnotizen Die unter Leitung des Bau- und Ordnungsausschusses gebildete Arbeitsgruppe Altstadtverkehr traf sich am 11. April das erste Mal. Ziel ist es, bis zum Frühjahr 2013 Vorschläge zu unterbreiten, wie der Verkehr in der Altstadt effektiver fließen kann. Mit dem Ausbau eines kleinen Platzes an der Bergstraße wird jetz durch die Firma Pawlak begonnen. Hier wird eine alte Ueckermünder Handpumpe zur Erinnerung an die Zeit vor der öffentlichen Wasserversorgung aufgestellt. Das Straßenbauamt Neustrelitz hat nach über sechsjähriger Diskussion nun verbindlich zugesagt, den Kreisverkehr nahe Berndshof im Herbst 2012 neu zu begrünen. bestätigten die Stadtvertreter einstimmig das Wahlergebnis. Die Wahl wurde erforderlich, da die sechsjährige Wahlperiode des bisherigen Amtsinhabers Klaus Buth beendet war. Bei der Wahlhandlung waren von den 69 wahlberechtigten Mitgliedern der Feuerwehr Ueckermünde 48 (= 69,56 %) anwesend. Die Beschlussfähigkeit konnte festgestellt werden, da mehr als 2/3 der aktiven Mitglieder anwesend waren. Zur Wahl standen die Kameraden Enrico Rennecke und Thomas Krumnow. Von den 48 in geheimer Wahl abgegebenen Stimmzetteln waren 47 gültig und einer ungültig. Rennecke erhielt 23, Krumnow 24 gültige Stimmen. Folglich wurde Thomas Krumnow mit knapper Mehrheit zum stellvertretenden Gemeindewehrführer gewählt.

Sprechtag des Bürgerbeauftragten M-V in Ueckermünde mit speziellen Beratungen zum SGB II (ALG II/Hartz-IV) Der neue Bürgerbeauftragte des Landes Mecklenburg-Vorpommern Matthias Crone führt am Donnerstag, dem 26. April, in Ueckermünde einen Sprechtag durch. Der 54jährige dreifache Familienvater übt sein Amt seit dem 01. März aus und hat sich zum Ziel gesetzt, den Bürgern zur Seite zu stehen, die ihre Rechte durch das Handeln der öffentlichen Verwaltung verletzt sehen. Jeder Bürger hat an diesem Tag die Möglichkeit, sein Anliegen persönlich vorzutragen. Der Sprechtag findet in der Stadtverwaltung Ueckermünde, Am Rat-

haus 3 (Schloss), im Beratungsraum 314 statt. Die Bürger werden um telefonische Anmeldung im Büro des Bürgerbeauftragten, Schloßstraße 1 in 19053 Schwerin, Telefon 0385/ 5252709, gebeten. Es wird an diesem Tag eine spezielle Beratung in Angelegenheiten nach dem SGB II angeboten, es können aber auch andere Angelegenheiten vorgetragen werden. Notwendige Unterlagen, wie Bescheide und Schriftwechsel mit den Behörden, sollten

mitgebracht werden. Der Bürgerbeauftragte wurde im Februar 2012 vom Landtag Mecklenburg-Vorpommern gewählt. Die Amtszeit beträgt sechs Jahre. Er ist in der Ausübung seines Amtes unabhängig. Nicht tätig werden darf der Bürgerbeauftragte, wenn ein Gerichtsverfahren anhängig ist oder die Überprüfung einer gerichtlichen Entscheidung begehrt wird. Weitere Informationen im Internet unter www.buergerbeauftragter-mv.de.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

In der Stadtvertretersitzung notiert Der neue Stellvertreter von Feuerwehrchef Roland Till hat sich verpflichtet, die für diese Funktion vorgeschriebenen Ausbildungslehrgänge zum Trupp-, Gruppen- und Zugführer innerhalb von zwei Jahren nachzuholen.

Haushalt verabschiedet Mit deutlicher Stimmenmehrheit wurde die Haushaltssatzung mit dem dazugehörigen Haushaltsplan für das Jahr 2012 verabschiedet. Zuvor machte Klaus-Dieter Erben (CDU), Vorsitzender des Finanzausschusses, einige Anmerkungen zum Zahlenwerk. Der Haushaltsentwurf wurde in zwei Lesungen im Finanzausschuss behandelt und natürlich in den Fraktionen beraten. Betrug das Finanzloch im Ergebnishaushalt zu Beginn noch rund 1,7 Mio. Euro, sind es jetzt nach einigen Einsparungen noch 962.100 Euro. Gestrichen wurde beispielsweise vorerst ein neues Feuerwehrauto für die Belliner Kameraden, eine Investition von rund 130.000 Euro. Das alte Tanklöschfahrzeug (Baujahr 1988) muss noch etwas durchhalten, etwa 7.500 Euro werden in notwendige Reparaturen gesteckt. Auch die geplante Erneuerung der Tartanbahn im Stadion wird nicht kommen. Verzichtet wird ebenso auf den geplanten Steg am Ueckermünder Strand. Eingespart werden kann auch beim Bau des notwendigen Sanitärtraktes für den Bauhof. Hier können zum Teil Eigenleistungen erbracht werden. Positiv wirkt sich zudem eine zusätzliche Einnahme aus der Gewerbesteuer in Höhe von 500.000 Euro aus. Der Chef des Finanzausschusses mahnte an, dass man genau hinschauen müsse, welche Investitionen wirklich notwendig sind und welche Folgekosten damit verbunden seien. Auch die Personalentwicklung müsse man weiter im Blick haben. Wenn Mitarbeiter ausscheiden, ist nach wie vor zu prüfen, ob die jeweilige Stelle auch wieder neu besetzt werden muss. Trotz des Defizites sei die Stadt aber auf einem guten Weg, mittelfristig wieder einen ausgeglichenen Haushalt aufstellen zu können. Ebenfalls beschlossen wurden die Haushaltssatzungen für die Städtebauliche Sanierungsvermögen „Altstadt am Haff" und „Wohnumfeldgestaltung Ueckermünde-Ost".

Bürgermeisterwahl am 07. Oktober Die Stadtvertretung hat einstimmig den 07. Oktober 2012 als Tag der Hauptwahl für die Wahl des hauptamtlichen Bürgermeisters festgelegt. Sollte eine Stichwahl erforderlich sein, so findet diese am 21. Oktober statt. Wahlleiterin ist Kerstin Soyeaux, zu ihrer Stellvertreterin wurde Berit Antusch bestellt. Entschieden werden musste in diesem

Nr. 04/12

- 12 -

Zusammenhang auch über den Antrag von Bürgermeisterin Heidi Michaelis auf Versetzung in den Ruhestand. Die amtierende Rathauschefin hatte am 30. Januar einen derartigen Antrag gestellt. Die rechtlichen Voraussetzungen für die Versetzung in den Ruhestand mit Ablauf des 28. Februar 2013 liegen vor. Nur die beiden NPD-Stadtvertreter stimmten gegen die Beschlussvorlage.

Caravanstellplatz an der Uecker Einstimmig wurde der Satzungsbeschluss über den Bebauungsplan Nr. B29 „Caravanstellplatz an der Uecker“ gefasst. Der Beschluss wird demnächst entsprechend im „Stadtreporter“ bekanntgemacht.

Feriensiedlung Walddreieck Einig waren sich alle Stadtvertreter darüber, dass für das Gebiet der Bungalowsiedlung „Walddreieck“ Bellin, nordöstlich des Strandweges, ein Bebauungsplan aufgestellt werden soll. Der Bebauungsplan soll die künftige Nutzung als Ferienhausgebiet gemäß Baunutzungsverordnung planungsrechtlich sicherstellen. In der Begründung zum Beschluss heißt es, dass die Bungalowsiedlung als Ferienhausgebiet schon viele Jahre besteht. Mit Beschluss der Stadtvertretung vom 07.12.2006 hatte sich die Stadt dafür ausgesprochen, die Bestandssicherung der im derzeit noch rechtswirksamen Flächennutzungsplan der Stadt als Fläche für den Wald festgesetzten Bungalowsiedlung „Walddreieck“ zum Zweck der Feriennutzung zu ermöglichen. Für geringfügige Erweiterungen und Neubauten für kleine Nebenanlagen wurde die Erteilung des gemeindlichen Einvernehmens in Aussicht gestellt. Dies erfolgte in Abstimmung mit der Unteren Bauaufsichtsbehörde des Landkreises, der Unteren Naturschutzbehörde und Forstbehörde. Grundlage sollte der hierfür erarbeitete Lageplan darstellen, in welchem die Eigentümer der Bungalows ihre Bauabsichten eingetragen hatten. Leider hat die Praxis gezeigt, dass nicht alle Eigentümer sich an die Festlegungen gehalten haben und trotz nicht eingeholter Genehmigungen Baumaßnahmen durchgeführt wurden. Einige Bungalowbesitzer hatten zum Zeitpunkt der Erfassung des Bedarfs das erforderliche Ausmaß einer Sanierung nicht abschätzen können, sodass der Plan keine Angaben enthält und somit zwischenzeitlich gewünschte Maßnahmen von vornherein abgelehnt werden mussten. Da die Genehmigungsbehörde seit 2010 keine weiteren Baugenehmigungen auf der Grundlage des Beschlusses von 2006 im Gebiet des „Walddreiecks Bellin“ in Aussicht stellt, wurde nun ent-

Bau- und Ordnungsausschuss tagt Die nächste Sitzung des Bau- und Ordnungsausschusses findet am Dienstag, dem 08. Mai, um 16:30 Uhr im Beratungsraum 314, Am Rathaus 3 (Dachgeschoss), statt. Die Tagesordnung stand bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch nicht fest. Bitte informieren Sie sich im Bürgerinformationssystem unter www.sitzungsdienst-uecker muende.de/bi. Die Einladung samt Tagesordnung wird außerdem rechtzeitig im Schaukasten in der Rathausgasse zur Information veröffentlicht. Energieberatung der Verbraucherzentrale M-V Montag, 18.06., 14:00 bis 16:00 Uhr Am Rathaus 5, Beratungsraum 207 (1. OG, Flur Bauamt) vorherige Terminabsprache bitte unter Telefon 0381/2087050 schieden, endgültige planungsrechtliche Voraussetzungen zu schaffen, die die geordnete städtebauliche Entwicklung des Gebietes und damit die Bestandssicherung als Ferienhausgebiet ermöglichen. Zunächst wurde der Beschluss über die 1. Änderung des Flächennutzungsplanes am 31.03.2011 (DS 11/0171) gefasst, welche künftig die Ausweisung eines Sondergebietes für die bislang festgesetzte Waldfläche für Tourismus mit der Zweckbestimmung Ferienhäuser vorsieht. Durch die o.g. Behörden wurde einer solchen Ausweisung im Flächennutzungsplan aber nur zugestimmt, wenn durch verbindliche Bauleitplanung (Bebauungsplan) konkret die weitere Nutzung festgeschrieben wird. Mit diesem Bebauungsplan sollen konkrete Festsetzungen für Nutzungsart, Bauflächen, Traufhöhen, Dachneigung, Zuwegung usw. festgeschrieben werden. Die erste Kontaktaufnahme mit den Eigentümern ist bereits erfolgt, sodass die Beantragung der LSG-Ausgrenzung vorgenommen wurde. Die Kosten des Planes sollen durch die Eigentümer getragen werden. Hierzu ist zu gegebener Zeit der Abschluss eines städtebaulichen Vertrages erforderlich.

Sonstiges Mit 15 Nein-, 2 Ja-Stimmen und 4 Enthaltungen wurde ein NPD-Antrag abgelehnt, nach dem die Verwaltung in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Fachausschuss prüfen sollte, inwieweit in den Ueckermünder Vereinen, in der Feuerwehr und bei den Ueckermünder Bürgern ein Interesse besteht, einen jährlichen Frühjahrsputz durchzuführen. Nicht behandelt wurde eine Beschlussvorlage zur Festlegung von Pachtgebühren für Erholungsgärten im Stadtgebiet.


- 13 -

Nr. 04/12

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Amtliche Mitteilungen und Bekanntmachungen Bekanntmachung der Stadt Ueckermünde: Öffentliche Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplanes Nr. B-27 „Photovoltaikanlage Heideweg“ Die Stadtvertretung Ueckermünde hat mit Beschluss vom 29.03.2012 den Entwurf des Bebauungsplanes Nr. B-27 “Photovoltaikanlage Heideweg“ mit Begründung und Umweltbericht gebilligt und die öffentliche Auslegung beschlossen. Das Plangebiet umfasst die Flurstücke 316/13 tlw., 316/14 bis 316/26, 316/28 tlw., 318/1 tlw., 319/1 tlw., 322/2 bis 322/13, 322/14 tlw. der Flur 2, Gemarkung Ueckermünde, gelegen am Heideweg auf den Flächen der ehemaligen Ziegelei und des ehemaligen Garagenstandortes an der Belliner Straße. Der Entwurf zum Bebauungsplan Nr. B27 „Photovoltaikanlage Heideweg“ sowie die Entwürfe der Begründung und des Umweltberichtes liegen vom 26.04. bis zum 01.06.2012 in der Stadtverwaltung Ueckermünde, Am Rathaus 5, Bau- und Ordnungsamt, Zimmer 210, während folgender Zeiten zu jedermanns Einsicht öffentlich aus: Mo/Mi/Do Dienstag

08:00 bis 11:30 Uhr 13:00 bis 15:30 Uhr 08:00 bis 11:30 Uhr

Freitag

13:00 bis 18:00 Uhr 07:30 bis 12:00 Uhr

Zusätzlich liegen bereits vorhandene umweltbezogene Stellungnahmen sowie Informationen zu umweltrelevanten Aspekten aus:

-

-

Landschaftsplan der Stadt Ueckermünde Auszug aus dem Atlas der gesetzlich geschützten Biotope und Geotope im Landkreis Uecker-Randow, Redaktionsschluss XII/2007 Auszug aus der Ersten Fortschreibung des gutachterlichen Landschaftsrahmenplanes Vorpommern Auszug aus der Vogelschutzgebietslandesverordnung - VSGLVo M-V vom 12.07.2011 Stellungnahmen zum Vorentwurf Bebauungsplan Nr. B-27 von: ♦ Landkreis Uecker-Randow vom 10.05.2011 ♦ Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte vom 25.05.2011 ♦ Landesamt für Naturschutz und

Geologie M-V vom 08.06.2011 Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern Stralsund vom 24.05.2011 Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern Ferdinandshof vom 03.05.2011 Niederschrift über den Scopingtermin 10.05.2011

Während dieser Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen zu dem Entwurf der Planunterlagen schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift vorgebracht werden. Verspätet abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben. Ueckermünde, 18.04.2012

Michaelis Bürgermeisterin

Siegel

Planzeichnung untenstehend

Angelerlaubnis für Küstengewässer ab sofort auch online verfügbar So leicht war Angeln in M-V noch nie: Mit Kreditkarte, Internet-PC, Drucker und einer E-Mail-Adresse kann ab sofort jeder Interessierte die Angelerlaubnis für Küstengewässer (als notwendiges Dokument zum Fischereischein) bequem zu Hause kaufen und ausdrucken. Der Onlineshop ist jetzt unter https://erlaubnis.angelnmv.de freigeschaltet. „Hobbyangler können nun kurzfristig und ohne an die Öffnungszeiten der weiterhin aktiven 280 Verkaufsstellen gebunden zu sein, ihre

Papiere für die Küstengewässer bekommen", betont Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz. Er war der erste, der das neue Angebot, das das Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit (LALLF) eingerichtet hat, nutzte. Die Erlaubnis gilt nicht für die Küstengewässer mit selbstständigen Fischereirechten Dritter: d.h. Verbote gibt es u.a. in Rostock für Unterwarnow und Breitling, im Usedomer See und westlich der

Mündung Harkenbäk bis Schleswig-Holstein. Etwa 200 Beamte der Wasserschutzpolizei und 24 Kontrolleure der Fischereiaufsicht sind zuständig für die Überprüfung von Fischereischein und Angelerlaubnis. Preise: Tageskarte 5 Euro, Wochenkarte 10 Euro, Jahreskarte 20 Euro, für Jugendliche 10 Euro. In Ueckermünde werden Angelerlaubnisse übrigens in der Touristik-Information, Altes Bollwerk 9, ausgegeben.


Nr. 04/12

- 14 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Mit Block und Kamera in Ueckermünde unterwegs Neu in Ost: Geschossweiser Rückbau

So wie in dieser Bildmontage wird der Wohnblock in der Belliner Straße (rechts) nach dem Abtragen von zwei Geschossen aussehen. (Kl) Momentan stehen in der Gartenstadt Ueckermünde-Ost 294 Wohnungen leer (16,2 % Leerstandsquote). Das liegt vor allem am kontinuierlichen Bevölkerungsschwund, der aber so auch planmäßig zu erwarten war. Die Geburtenrate ist zwar besser geworden, doch zurzeit sterben jedes Jahr etwa 100 Personen mehr als Kinder das Licht der Welt erblicken. Hinzu kommt noch die Abwanderung, die zwar rückläufig, aber noch spürbar vorhanden ist. Dies schlägt sich vor allem dort nieder, wo sozialer Wohnungsbau vorhanden ist, also zwangsläufig in der Oststadt. Die Wohnungsbaugesellschaft hat be-

reits in den letzten Jahren ihren Teil dazu beigetragen, dass sich die Wohnungssituation dem Bedarf ein wenig nähert, indem ganze Blöcke abgebrochen wurden. Das waren die benachbarten Wohnblöcke Haffring 3, 4 und 5. Derzeit erfolgt der Rückbau der Ispericher Straße 1 - 4 und im kommenden Jahr der Abriss des Hauses Geschwister-Scholl-Straße 20 a - c. Die Wohnungsgenossenschaft hat sich bisher noch nicht am Rückbauprogramm des Bundes beteiligt, steigt aber in diesem Jahr ein und geht andere Wege als die UWG. Für die Genossenschaft steht der geschossweise Rückbau von Wohnungen auf dem Programm. Aus ei-

nem Sechsgeschosser wird sozusagen ein Viergeschosser. Ab Mai wird damit begonnen, den Wohnblock Belliner Straße 78 - 85 um zwei Geschosse zu reduzieren. Diese beiden Etagen sind in den zurückliegenden Jahren kontinuierlich freigezogen worden, um nunmehr die Förderung für den Rückbau in Anspruch nehmen zu können. Per 06. Februar kam endgültig grünes Licht aus dem Landesförderinstitut, mit dem Rückbau beginnen zu dürfen. Mit diesen aufgezählten Maßnahmen werden Ende des nächsten Jahres insgesamt 115 Wohnungen weniger vorhanden sein.

Strandparkplatz wird im Mai fertig (Kl) Beim Bau des neuen Strandparkplatzes geht es zügig voran. Man muss aber auch sagen, dass in den verbleibenden Wochen bis zur offiziellen Eröffnung noch eine Menge zu tun ist. Ende März sah der Stand des Baufortschrittes so aus, dass bis auf eine Fahrgasse nebst Parkplätzen alle anderen im Rohbau hergestellt werden konnten. Die Arbeiter der Firma GALA Tief aus Anklam waren gerade dabei, die Einfassungen für den Busparkplatz zu errichten, die Fahrgasse für die Zufahrt herzustellen und die Fundamente für den Kassenautomaten zu bauen. Außerdem sollen die letzten Bäume in die Erde, denn zwischen den Parkreihen werden Eichen und Kastanien gepflanzt, die in einigen Jahren Schatten spenden sollen. Für die Besucher des Strandbades wurden bereits einige Parkplatzflächen zur Nutzung freigegeben, wenn diese auch noch nicht ganz fertig sind. In der letzten

Der Gehweg rund um den künftigen Kassenautomaten wird gepflastert. Aprilwoche soll der Baufortschritt soweit sein, dass die Schrankenanlagen aufgestellt werden können und die Kassenautomaten angeschlossen werden. Dann wird dem Besucher nach vielen Jahren

stetig währender Anfragen nach einem Parkplatz in neuer Qualität endlich dieser Wunsch erfüllt und Ueckermünde braucht sich nicht mehr für den schlechten Zustand zu schämen.


- 15 -

Nr. 04/12

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Pappeln fallen am Strand: Alter zwingt zum Abholzen

(Kl) Der Bauhof der Stadt hatte Mitte März am Strand einen größeren Einsatz.

Es ging darum, die unmittelbar am FKKStrand stehenden, fast 90 Jahre alten Pappeln zu fällen. Notwendig wurde dies durch die Bruchgefahr bei starkem Wind, wie die Situation am Strand oft anzutreffen ist. Die dicken Äste der stämmigen Pappeln brechen dann wie Glas und fallen mit einem Gewicht von mehreren Zentnern zu Boden. Dieser Gefahr kann man künftig keinem Besucher des Strandbades aussetzen. An den Anblick muss man sich sicher erst noch gewöhnen, doch es wird auch Ausgleichspflanzungen geben. Eröffnet wird damit aber auch die Möglichkeit, den Strand in diesem Bereich um einige Meter zu verbreitern. Insgesamt hat der Bauhof an dieser Stelle ein Dutzend Bäume gefällt.

ren die ersten 100 Meter fertiggestellt. Die Ueckermünder Firma Pawlak hat hier sehr gute Arbeit geleistet. Da das Bauunternehmen jetzt auch den Zuschlag von der Wohnungsgenossenschaft für die Parkplätze und Nebenanlagen vor dem

Wohnblock 8/9 erhalten hat, wurde entschieden, dass diese Leistungen nahtlos an den bisherigen Straßenbau anschließen. Erst danach wird die Anbindung zum bereits vor einigen Jahren sanierten Haffring (Einmündung Kita) realisiert.

Michael Schmidt (vorn) und Detlef Wolthusen vom Bauhof beim Fällen und Beräumen der Pappeln

Gutes Tempo bei Straßenbau (Kl) Erst seit Anfang März wurde an der Erneuerung und Umverlegung der Straße im Haffring zum Kreisel gearbeitet und schon nach rund zwei Wochen wa-

Bauarbeiten am Minikreisel: Sperrung der Ueckerstraße notwendig (Kl) Im vergangenen Spätherbst hat das Straßenbauamt Neustrelitz bereits damit begonnen, die Ueckerstraße vom Minikreisel bis zum Busbahnhof neu auszubauen bzw. zu sanieren. Eine neue Straßenentwässerung sowie Geh- und Radwege konnten ebenso wie die Straßenbeleuchtung bis zu den Bahnschienen schon realisiert werden. Einige haben schon befürchtet, dass die Arbeiten damit beendet sind, doch das ist nicht so. Bewusst wurde ein Teil der Nebenanlagen in Höhe des Kreisels noch nicht an die bestehende Verkehrsführung angebunden, weil der Kreisel ebenfalls verändert wird. Mit den Arbeiten wurde nun wieder Mitte März begonnen. Der Kreisverkehr wird in der Mitte etwas weiter aufgepflastert, um die Fahrzeugführer zu zwingen, nicht geradewegs über den Kreisverkehrsplatz zu rasen, sondern gemächlich um die Mitte in der markierten Spur zu fahren. Das soll die Reaktions-

zeit für andere Fahrzeugführer verlängern helfen. Für die Bauarbeiten direkt am Kreisverkehr wurde der Abzweig Ueckerstraße voll gesperrt. Wenn im Anschluss die Straßenbauarbeiten im Bereich zwischen

Busbahnhof und Bahnübergang fortgesetzt werden, erfolgt eine halbseitige Straßensperrung der Ueckerstraße. Mit Verkehrseinschränkungen wegen der Baumaßnahme ist voraussichtlich noch bis Ende Mai zu rechnen.


Nr. 04/12

- 16 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Grüße aus der Partnergemeinde Sande In Sande ist was los... Caravan-Salon und Frühlingsboten Caravan-Freunde aufgepasst! Zum sechsten Mal findet dieses Jahr der Norddeutsche Caravan-Salon Sande am 21. und 22. April statt. Hier wird eine Ausstellung rund um den Caravaningbereich geboten. Firmen aus ganz Deutschland bieten Zubehör, Dienstleistungen und Fahrzeuge an. Ein reichhaltiges Rahmenprogramm rundet das Angebot ab, sodass viele Besucher einen weiten Weg auf sich nehmen, um an diesem Wochenende in Sande zu sein.

sam anfängt zu grünen und die ersten Knospen sprießen. Gegenüber der Freizeitanlage Sander See befindet sich das Anwesen Altmarienhausen. Auf dem Anwesen steht der Marienturm, der früher ein Teil eines Schlosses war, welches Fräulein Maria von Jever als Sommerresidenz errichten ließ. Das Schloss musste wegen Baufälligkeit leider abgerissen werden, nur der Turm konnte erhalten werden. Auf dem Anwesen befindet sich außerdem das Küsteum, ein Museum, welches eine Küstenschutz-, eine Landwirtschaftsausstellung sowie eine komplett funktionsfähige Schmiede aus dem 19. Jahrhundert beherbergt. Im Museum kann man anhand zahlreicher AusstelAltmarienhausen

Wer gerne mit seinem Wohnmobil anreisen möchte, kann auf einem unserer kostenlosen Stellplätze übernachten. Bei der Freizeitanlage Sander See sind vier Stellplätze auf dem Schotterparkplatz ausgewiesen, hier können die sanitären Anlagen am See kostenlos genutzt werden. Der See entstand beim Bau der Autobahn 29 und ist ca. 3,4 ha groß. In einem Teil des Sees kann geschwommen werden, hier gibt es einen großen Sandstrand mit Kindermatschpfanne zum Spielen. Weitere Spielgeräte wie Schaukeln, Kletterstangen und ein Badeponton in der Mitte des Schwimmerbereichs bieten den Kindern viel Vergnügen. Im anderen Bereich des Sees kann gesurft, Boot gefahren und geangelt werden. Um den See herum verläuft ein Schotterweg, der gerade von Sportlern zum joggen oder walken genutzt wird. Aber auch viele Spaziergänger kann man hier antreffen. Die gesamte Freizeitanlage ist von vielen Bäumen, Büschen und Grünflächen bewachsen. Gerade im April kann man hier gut beobachten, wie alles lang-

lungsobjekte die verschiedenen Deichbauweisen bestaunen und die einfachen Mittel, die früher zum Deichbau benutzt wurden. Die Deichbauer nannte man früher Koyer. Sie führten ein hartes Leben mit schwerer körperlicher Arbeit. Um den Koyer, der so wichtig für unsere Region ist, bekannter zu machen, wurden vom Sander See

Wirtschaftsförderungsverein Sande und der Verwaltung die KoyerProdukte ins Leben gerufen. Die Produkte werden regional hergestellt und unter dem Koyer-Symbol verkauft. Es gibt zum Beispiel den Schnaps „Sturmfluten“ oder „Hochwasser“, einen Teelikör, die „Deichwurst“, die „Friesenjungs“ oder die Hustenbonbons namens „Schafsköttel“. Ideal geeignet sind diese Produkte als kleines Mitbringsel von der friesischen Nordseeküste. Zurück nach Altmarienhausen. Nachdem man den Turm bestiegen und das Küsteum besichtigt hat, kann man sich im Marienstübchen frisch aufgebrühten Kaffee, leckeren Ostfriesen-Tee und ein selbstgebackenes Stück Kuchen schmecken lassen. Im Winter in der gemütlichen Stube vor dem Kamin, im Sommer auf der Terrasse mitten im Grünen. Draußen muss man aber aufpassen, dass einem der Pfau oder die Hühner kein Stückchen vom Kuchen stibitzen. Neben dem Anwesen Altmarienhausen befindet sich unsere Paddel- und Pedalstation, die direkt am Ems-Jade-Kanal gelegen ist. Beim Schnupperpaddeln oder einem Mehrtagesausflug kann man unsere Region per Kajak, Kanadier oder Rad auf und entlang des Ems-Jade-Kanals erkunden. Die Übernachtungen finden in kleinen Holzhütten oder einem Indianertipi statt. Auf dem Grillplatz kann man sich entweder selber zum Grillmeister machen, oder sich vom Team der Paddel- und Pedalstation beköstigen lassen. Auf dem Schotterparkplatz des Anwesens Altmarienhausen und der Paddel- und Pedalstation befinden sich ebenfalls vier Wohnmobilstellplätze. Lesen Sie in der nächsten Ausgabe, was die Besucher aus Ueckermünde in Sande erlebt haben und wie sie auf dem Sander Frühling für ihre Haffstadt geworben haben.


- 17 -

Nr. 04/12

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Veranstaltungen im

KULTurSPEICHER

Catfish - blues & rock`n roll

Langmeier. Neben seiner Stimme kommen Gitarren - besondere Aufmerksamkeit erregt immer wieder seine prägnantes Slidespiel auf der Dobro -, Mundharmonikas und einige, zum Teil selbst erfundene Rhythmus-instrumente zum Einsatz, sodass allein durch diese Vielfalt ein raumfüllendes „one man band“-Programm entsteht. Wer rhythmisch betonte Blues- und Rock’n’Roll-Klassiker mag, kommt ebenso auf seine Kosten wie die Zuhörer, die auch die leisen Töne zu schätzen wissen. Das Repertoire ist breit gefächert und präsentiert verschiedene Stilrichtungen - von Slow Blues-Stücken über Ragtime und Mississippi-Delta Blues bis hin zu Shuffle, Boogie und Rock’n’Roll. Zu seinen bevorzugten Bluessängern gehören Robert Johnson, Lightnin’ Hopkins, Fred McDowell, Big Bill Broonzy, Alexis Korner, Johnny Winter und Chuck Berry. Songs dieser und vieler anderer Interpreten, gelegentlich auch eigene Instrumentals, spielt er manchmal dicht am Original, manchmal neu arrangiert, immer „hand- und fußgemacht“, mit viel Spaß am Besonderen eines jeden Stückes.

one man band

Vorverkauf: 10 €, Abendkasse: 12 €

Andreas Krambach, Jg. `59, stammt aus Berlin. Seit den 1980er Jahren in Sachen Blues unterwegs, arbeitete er von 1989 an mit deutschen und amerikanischen Musikern zusammen, u.a. in Walkin’ Blues mit Ret Langmeier, T&A mit Ted Pierce, mit Nick Katzman sowie in den 1990er Jahren in der Catfish Blues Band. Heute ist er häufig solistisch unterwegs, spielt darüber hinaus gern in verschiedenen Duos mit versierten Berliner Musikern wie Michael „Harry“ Blochel, Waldemar „Waldi“ Weiz und natürlich mit seinem langjährigen Freund Ret

Samstag, 05.05., 20:00 Uhr

montags, 19:30 -21:00 Uhr ERDFRAUEN Töpferkurs mit Kathrin Nielsen dienstags, 19:00 - 20:30 Uhr Nähkurs letzter Mittwoch im Monat, 19:00 Uhr Pferdestammtisch für alle Pferdefreunde der Region Donnerstags ab 26.04. wieder Tanzkurs Gesellschaftstanz mit Tanzpädagoge Thomas Schallmann acht Abende für 72 €/Person, Jugendliche erhalten Sonderkonditionen montags, 13:00 - 17:00 Uhr freitags, 14:00 - 17:00 Uhr Bildungsberatung mit Dr. Karola Stark, nur nach Voranmeldung Samstag, 21.04., 20:00 Uhr

KULTurSPEICHER Bergstraße 2 17373 Ueckermünde Telefon 039771/54262 E-Mail: post@ speicher-ueckermuende.de Öffnungszeiten Regionalladen & Galerie: Mo bis Sa 10:00 - 16:00 Uhr und nach Absprache www.speicher-ueckermuende.de

Musik-Kabarett Schwarzblond „Der Gigolo und die Prinzessin“ Schwarzblond - Glamour Pop Entertainment - made in Berlin. Sie sind bunt, sie sind schrill. Sie sind poetisch und sexy. Kontrastreich wie Himmel und Hölle, wie schwarz und blond, romantisch und rockig, frech und lieb. Sie machen Faxen und Gänsehaut, lassen schweben und holen auf den Boden zurück. Mit vier Oktaven Gesang, eigenen Songs, eigener Haut Couture und extravaganten Hutkreationen sind sie das Exklusivste, was Berlin an Musikentertainment zu bieten hat. Benny Hiller ist der androgyne Latin Lover am Klavier. Seine vier OktavenStimme lässt keine Gefühlsregung aus. Mit hauchigen Popgesängen, sopranigen Höhen und allem was dazwischen liegt, bringt er sein Publikum zum Lachen, Staunen und Gänsehäuten. Alle Kompositionen von Schwarzblond stammen aus seiner Feder. Seine blonde Hälfte, Monella Caspar, ex Promi-Modedesignerin ist die Lady Chamäleon. Wie aus einem Fellini Film entsprungen schlüpft sie in jede Rolle, von elfenartig bis verrucht, von Clownfrau bis Berliner Göre. Mit ihrer Baby-Doll-Stim-me und den außergewöhnlichen selbstentworfenen Kostümen ist sie ein Erlebnis sondergleichen. Vorverkauf: 10 €, Abendkasse: 12 €

Galerie mittlere Etage bis 30.06.2012 Kurt Schwarz „Fotografien aus fünf Jahrzehnten“ In unserem Regionalwarenladen finden Sie ein vielfältiges Angebot von regionalen, kunsthandwerklichen Produkten sowie Honig, Liköre, Seifen und andere Waren. Geburtstage und Jubiläen im KULTurSPEICHER feiern! Wir vermieten unsere Räumlichkeiten, die bestens geeignet sind für Familienfeiern und andere Veranstaltungen.

Termine der Kreismusikschule 18.04., 18:00 Uhr Elternvorspiel, Klasse C. Krüger Ueckermünde, KMS, Kleiner Saal 25.04., 09:30 Uhr Kita-Konzert Haus an der Schleuse Torgelow 04./05.05. Wettbewerb Malchower Kirchenpreis 16.05. Instrumentenkarussell Pestalozzi-Grundschule Torgelow Änderungen vorbehalten! Kontakt: Apfelallee 2, 17373 Ueckermünde E-Mail: kms-uer@gmx.de www.kms-uer.de


UECKERMÜNDER STADTREPORTER KONZERTREISE IN DIE

Nr. 04/12

- 18 -

COMEDIAN HARMONISTS TODAY: „Ein neuer Frühling“ in Ueckermünde

STETTINER PHILHARMONIE Nationale und internationale Dirigenten und Solisten begleitet von den Stettiner Philharmonikern

20.04.2012 El Khoury - Klarinettenkonzert „Bilder im Herbst“ Mozart - Klarinettenkonzert A-Dur KV 622 Schubert - Sinfonie Nr. 4 c-Moll -

18.05.2012 Haydn - Sinfonie G-Dur Nr. 94 „Paukenschlag“ Rosse - Doppelkonzert zu Haydn Uraufführung Debussy - Rhapsodie für Orchester und Altsaxophon Auskunft unter 039771/22865

Harald Lüder

Telefon 039771/25950 oder 039771/54626

Sonntag, 22.04., 19:30 Uhr, Volksbühne

Singen Sie mit! Frühlingssingen in der Marienkirche Wann haben Sie das letzte Mal gesungen? Bei der letzten Geburtstagsfeier im Familien- oder Freundeskreis, allein im stillen Kämmerlein aus reiner Herzensfreude oder schon ewig nicht mehr? Würden Sie gerne einmal wieder singen, in Gemeinschaft mit anderen, die auch „einfach“ Freude am Singen, an der eigenen Stimme, haben? Bestimmt gibt es ganz viele Lieder, die Sie gern mal wieder singen würden oder einmal singen möchten? Im Mittelpunkt des diesjährigen Frühlingskonzertes der Kantoreien Ueckermünde und Torgelow wird ein „Offenes Singen“ stehen. In den letzten Wochen haben sich Anke Schulz und Jasmin Domschula, die Chorleiterinnen der Kantoreien Ueckermünde und Torgelow, auf die Suche nach bekannten und weniger bekannten Frühlings- und Sommerliedern begeben, um sie mit ihren Chören, vor allem aber auch gern mit Ihnen zu singen. Die Liedtexte werden am Abend verteilt, singen oder summen Sie die Melodien einfach mit! Probieren Sie es, trauen Sie sich! Oder hören Sie „nur“ zu. Neben dem gemeinsamen Singen stehen kleine Kantaten von Antonio Diabelli und Johann Julius Weiland und Lieder von gestern bis heute in verschiedenster Besetzung auf dem Programm. Auch das Corona Ensemble wirkt beim Konzert mit. Das Frühlingssingen findet am Freitag, dem 11. Mai, um 19:30 Uhr in der Ueckermünder Marienkirche statt. Das Konzert wird, wie alle Veranstaltungen der Konzertreihe der Evangelischen Kirchengemeinde Ueckermünde-Liepgarten, von der Stadt Ueckermünde unterstützt.

Neues in der Rathausgalerie

„Phantasien mit und auf chinesicher Birkenrinde“ Ausstellung im Galerie-Café (Eingangshalle - Haus 2) AMEOS Klinikum täglich bis zum 17. Juni 2012

Adolf Müller „Unterwegs“ - Grafiken & Aquarelle Die Ausstellung in der Rathausgalerie kann bis zum 29. Mai während der allgemeinen Öffnungszeiten der Verwaltung besichtigt werden.


Nr. 04/12

- 19 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

CSÓKOLOM

Literarische Landschaft Mecklenburg-Vorpommern: Mittwoch, 09. Mai, 19:30 Uhr

Matthias Wegehaupt liest aus „Schwarzes Schilf“ Sonntag hatte sich zehn Minuten Zeit gelassen, sein Büro zu räumen. Von globalen Prozessen war die Rede, von schmerzlichen Zwängen. Mit dem Aktenkoffer in der Hand driftet er durch die Stadt, steigt in einen Zug, lässt sich von seinem inneren Kompass auf die Insel führen, nach Usedom, Landschaft seiner Kindheit. In einer gemieteten Segeljacht möchte er am liebsten aus seinem Leben davontreiben. Unmerklich und im Takt der Wellen gleitet er aus der früheren Existenz, weg von den schwarzen Gedanken, überlässt sich dem Boot und der See, kämpft instinktiv um sein Leben und ahnt noch nicht, dass das Schiff seine Arche ist. Ein Roman, der die großen Fragen der modernen Existenz voll innerem Ernst und mit ruheloser Sehnsucht umkreist. Matthias Wegehaupt, geboren 1938 in Berlin als Sohn des Künstlers Herbert Wegehaupt, studierte in Greifswald und an der Hochschule für bildende und angewandte Kunst in Berlin-Weißensee. Nach Abbruch des Studiums freischaffender Künstler. Seit 1989 Ausstellungen in Frankreich, Polen und Deutschland, 1999 Ehrengast der Villa Massimo in Rom. Er lebt in Ückeritz auf Usedom. Sein erster Roman „Die Insel“ (2005) wurde als das „ultimative Werk über die verflossene DDR“ bezeichnet. Mehr unter www.aufbau-verlag.de.

„Transsylvanien wird bis an seine äußersten Ecken und Enden ausgelotet ...“. Mehr unter www.csokolom.com. Karten gibt es in der Friedrich-Wagner-Buchhandlung, Telefon 039771/54626, E-Mail: weitblick@ueckerstr79.de, und an der Abendkasse. Alle Menschen bis 14 Jahre haben freien Eintritt, für 15- bis 18jährige gibt es eine Ermäßigung.

11. Mai 2012 20 Uhr Zum Mühlengraben Bugewitz ACOUSTIC EIDOLON & THOMAS LOEFKE

Anlassen in Eggesin Der Bikertreff Eggesin e.V. lädt ein in Zusammenarbeit mit der o.K. Fahrschule Eggesin

09:00 Uhr Beginn mit Bikerfrühstück im Clubhaus des Bikertreff Eggesin e.V. (gegenüber dem Gebäude der Stadtverwaltung) 09:45 Uhr Start zum Training mit den Stationen Einweisung, Erste Hilfe, Grundfahrübungen, Parcours und Spaßstation gegen 13:00 Uhr Auswertung und Siegerehrung anschließend gemeinsame Ausfahrt

Mehr Infos zur zu den Künstlern im Internet unter www.norlandwind.eu. Karten gibt es in der Friedrich-Wagner-Buchhandlung, Telefon 039771/54626, E-Mail: weit blick@ueckerstr79.de, und an der Abendkasse. Alle Menschen bis 14 Jahre haben freien Eintritt, für 15- bis 18jährige gibt es eine Ermäßigung.

FREITAG, 27.04., Mönkebude


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Nr. 04/12

- 20 -

Übersicht über ausgewählte geplante Kulturveranstaltungen der umliegenden Gemeinden Datum/ Uhrzeit April 2012 21.04.2012 09:00 Uhr 21.04. 05.05.2012 21.04.2012 20:00 Uhr 22.04.2012 19:30 Uhr 26.04.2012 19:30 Uhr 27.04.2012 Mai 2012 01.05.2012 10:00 Uhr 01.05.2012

Veranstaltung/ Veranstaltungsort

Veranstalter/ Tickets und Auskünfte

MEK-Hausmesse MEK-Service Ueckermünde MEK-Service, Chausseestraße, Ueckermünde 039771 / 54410 Fahrradmesse Sport Fahrrad Weber Uede Fahrrad Weber, Ueckerstraße 122, Ueckermünde 039771 / 59844 Catfish Blues Band in concert Speicher e.V. KULTurSPEICHER, Bergstraße 2, Ueckermünde 039771 / 54262 Comedian Harmonists Today: „Ein neuer Frühling“ Film und Kino Ueckermünde GmbH Volksbühne Ueckermünde 039771 / 25950 „Juwelen des Schlagers“: klassisches Konzert mit Stadt Torgelow Liedern & Melodien von Udo Jürgens, Alexandra, Peter 03976 / 252153 Alexander, Daliah Lavi u.a. Ueckersaal Torgelow Acoustik Eidolon & Thomas Loefke Kulturverein weitblick Mönkebude 039771 / 54626

Maifeier Ueckerpassage Torgelow Traditionelles Kleinfeldfußballturnier Waldsportplatz Eggesin 01.05.2012 Tierparkfest ganztägig Tierpark Ueckermünde 05.05.2012 Fahrradtrödelmarkt für Jedermann Fahrrad Weber, Ueckerstraße 122, Ueckermünde 05.05.2012 Musik-Kabarett Schwarzblond 20:00 Uhr KULTurSPEICHER, Bergstraße 2, Ueckermünde 05.05.2012 „UER tanzt" Diskothek mit Party-Gastronomie 20:00 Uhr Stadthalle Torgelow 05.05.2012 2. Eggesiner K1-FIGHT-CUP 19:00 Uhr Europameisterschaft Maxime Cerri vs. Max Maumert Move Eggesin 06.05.2012 Kaffeetanz mit Kaffee und Kuchen 14:00 Uhr Tennissportpark Torgelow 09.05.2012 Matthias Wegehaupt liest aus „Schwarzes Schilf“ 19.30 Uhr Fr.-Wagner-Buchhandlung, Ueckerstraße 79, Ueckermünde 10.05.2012 Frühlingskonzert der Chöre Torgelow und Ueckermünde 19:30 Uhr Christuskirche Torgelow 11.05.2012 Csókolom: „Transsylvanien wird bis an seine äußersten 20:00 Uhr Ecken und Enden ausgelotet...“ Zum Mühlengraben Bugewitz 11.05.2012 Frühlingskonzert der Chöre Torgelow und Ueckermünde 19:30 Uhr Marienkirche Ueckermünde 12.05.2012 13. Brückenfest 11:00 Uhr Ueckerpassage Torgelow 12.05.2012 Tanzshow des SV Christophorus e.V. Volksbühne Ueckermünde 13.05.2012 Familienfest ganztägig Tierpark Ueckermünde 17.05.2012 Herrentagsfeier mit Bier- und Grillwagen, Schwein am 10:00 Uhr Spieß, Musik und Lagerfeuer Tennissportpark Torgelow 17.05.2012 Himmelfahrtsparty Strandpark Mönkebude 19.05.2012 Konzert mit Preisträgern des 19:30 Uhr I. Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerbes Bürgersaal im Rathaus Ueckermünde 19.05.2012 Nacht des Backens Bäckerei Reichau Grambin 19.05.2012 Freilichtkino: Egon und das 8. Weltwunder Mühlenhof Lübs 25.05.2012 Ausstellungseröffnung 19:00 Uhr Luckower Dorfkirche 27.05.2012 Volkssportfest Hintersee 27. - 28.05.12 Ritterfest ganztägig Castrum Turglowe Torgelow 30.05.2012 Judith Schalansky liest aus „Der Hals der Giraffe“ 19.30 Uhr Fr.-Wagner-Buchhandlung, Ueckerstraße 79, Ueckermünde 31.05.2012 Kabarett mit Stephan Bauer: 19:30 Uhr „Warum heiraten - Leasing tut´s auch“ Ueckersaal Torgelow

Die Linke/SPD Torgelow SV Motor Eggesin Tierpark Ueckermünde 039771 / 54940 Sport Fahrrad Weber Uede 039771 / 59844 Speicher e.V. 039771 / 54262 ET-event Neubrandenburg 03976 / 252153 Move Eggesin 039779 / 60806 Tennissportpark Torgelow 03976 / 201110 Fr.-Wagner-Buchhandlung Uede 039771 / 54626 Evang. Kirchengemeinde Torgelow 03976 / 202258 Kulturverein weitblick 039771 / 54626 Evang. Kirchengemeinde Uede 039771 / 23267 Stadt Torgelow 03976 / 252153 SV Christophorus e.V. 039771 / 53087 Tierpark Ueckermünde 039771 / 54940 Tennissportpark Torgelow 03976 / 201110

Musikfreunde am Haff e.V. 039771 / 23151 Bäckerei Reichau Grambin Dorfclub Lübs 039777 / 22746 Kirchengemeinde Luckow

Ukranenland Torgelow 03976 / 202397 Fr.-Wagner-Buchhandlung Uede 039771 / 54626 Stadt Torgelow 03976 / 252153

Für die Richtigkeit und Aktualisierung der Angaben sind ausschließlich die Veranstalter verantwortlich!


- 21 -

Nr. 04/12

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

16. Kalenderwoche 2012

18.04. 15:30 Uhr

Koch- und Backkreis:

Zubereiten von Eisbechern

ab 15:00 Uhr Jugendweiheberatung

19.04. 15:30 Uhr

Tischfußball/Spiele im Außenbereich

ab 14:30 Uhr FRAUENTREFF

20.04. 15:30 Uhr

Bemalen von Gipsfiguren 17. Kalenderwoche 2012

23.04. 24.04. 15:30 Uhr 25.04. 15:30 Uhr 26.04. 15:30 Uhr

15:30 Uhr KREATIVWERKSTATT: Bedrucke dein T-Shirt! Spielenachmittag Koch- und Backkreis:

Überbackener Toast

Sing-Star Playstation

ab 14:30 Uhr FRAUENTREFF 14:00 Bildungsberatung (Arbeitsmarkt, 16:00 Uhr Weiterbildung, allgemeine Bildung)

27.04. 15:30 Uhr

Hindernisfahren mit Quad und Woodys 18. Kalenderwoche 2012

30.04. 15:30 Uhr 01.05. 15:30 Uhr 02.05. 15:30 Uhr

Töpfern für Kinder: Spielerisches Arbeiten mit Ton FEIERTAG - geschlossen Koch- und Backkreis:

Waffeln am Stiel

ab 15:00 Uhr Jugendweiheberatung

03.05. 15:30 Uhr

Dart/Tischtennis im Freien

ab 14:30 Uhr FRAUENTREFF

04.05. 15:30 Uhr

Basteln mit Mosaiksteinen 19. Kalenderwoche 2012

07.05. 15:30 Uhr 08.05. 15:30 Uhr 09.05. 15:30 Uhr 10.05. 15:30 Uhr

KREATIVWERKSTATT: Geschenk zum Muttertag Spielenachmittag Koch- und Backkreis:

Ballspiele & Gummitwist

Basteln mit Tontöpfen 20. Kalenderwoche 2012

14.05. 15:30 Uhr 15.05. 15:30 Uhr 16.05. 15:30 Uhr

Töpfern für Kinder: Spielerisches Arbeiten mit Ton Spielenachmittag Koch- und Backkreis:

Schneewittchenkuchen

ab 15:00 Uhr Jugendweiheberatung

Hilfe zur Selbsthilfe - Näharbeiten aller Art alle 14 Tage montags von 15:00 - 17:00 Uhr Die Nähmaschine ist vorhanden. Aber was kann man damit eigentlich alles machen? Selbstverständlich beschäftigen wir uns auch mit allen anderen Fragen rund ums Nähen. Wir helfen Ihnen gerne! Nächste Termine: 30.04./14.05./11.06.

ÖFFNUNGSZEITEN: Montag bis Donnerstag Freitag Samstag

alle 14 Tage dienstags ab 14:00 Uhr

24.04./08.05.

Pommes rot-weiß

ab 14:30 Uhr FRAUENTREFF 14:00 Bildungsberatung (Arbeitsmarkt, 16:00 Uhr Weiterbildung, allgemeine Bildung)

11.05. 15:30 Uhr

Töpfern „De Pötter´s“

Klöppeln alle 14 Tage mittwochs ab 14:00 Uhr

18.04./02.05./16.05. Kraftsport dienstags/donnerstags ab 17:30 Uhr

19.04./24.04./26.04. 03.05./08.05./10.05. 15.05./22.05./24.05. Maltreff (Erwachsene) alle 14 Tage freitags 17:30 - 19:30 Uhr

20.04./04.05.

14:00 - 19:30 Uhr 14:00 - 21:00 Uhr 15:00 - 19:30 Uhr

DAS FREIZEITZENTRUM IM INTERNET: www.fz-uem.saltes.de


Ueckermünder Stadtreporter

- 22 -

Nr. 04/12

Fahrradstützpunkt Weber informiert! Wir bieten ein breites Sortiment an Fahrrädern und Zubehör für jeden Geschmack, Verwendungszweck und Geldbeutel. Unser Angebot für Sie umfasst Kinderräder, City. Trekking, Touren, Cross, BMX, Dirt, Rennräder uvm. Diese stehen alle zum ausprobieren für unsere Kundschaft bereit. Interessant ist auch eine Testfahrt mit einem Rad der neuen E-Bike-Generation, diese haben sich in Reichweite und Ausstattung verbessert. Um Ihre finanziellen Möglichkeiten zu erweitern, bieten wir selbstverständlich auch die Ratenzahlung über unsere Hausbank an. Haben wir Sie neugierig gemacht? Sie sind ganz herzlich zu unserer Hausmesse eingeladen, wo für Speisen, herzhaft und süß sowie Getränke für Klein und Groß gesorgt ist. Wir sind für Sie bereit mit Fachkompetenz und Freundlichkeit seit 25 Jahren.

Ihr Team vom Fahrradstützpunkt Weber


Nr. 04/12

- 23 -

Ueckermünder Stadtreporter

„Perlen im Büchermeer der deutschen Verlage“ Schibri-Verlag ist Daueraussteller auf der Leipziger Buchmesse Mitte März präsentierte sich der Schibri-Verlag Uckerland wieder auf der Leipziger Buchmesse zusammen mit dem Hörbuch-Verleger Thomas Zieler. Beider Stand war während der vier turbulenten Tage unterm Hallendach der neuen Messe auch Ziel zweier Prominenter. Brandenburgs Bildungsministerin Martina Münch und der Potsdamer Staatssekretär Martin Gorholt machten bei ihren Rundgängen Halt bei Schibri.

Der Gemeinschaftsstand vom Schibri-Verlag und „Zielophon“ auf der Leipziger Buchmesse 2012, 3. von links Bildungsministerin Martina Münch (SPD)

Die SPD-Frau Dr. Martina Münch traf am Stand Schibris neue Autorin Cordula Roemer. Verlagsgeschäftsführer Matthias Schilling hat einen Band mit Texten der Berliner Diplompädagogin herausgegeben, in denen sie die menschliche Hochsensibilität als Phänomen, Problem und Chance beleuchtet. Für Ministerin Münch waren Roemers kurze Ausführungen offensichtlich hoch interessant, denn sie erlaubte sich mehr Zeit für den Schibri-Stand, als die gestrenge Protokollfrau aus der Zentrale der Buchmesse vorgegeben hatte. Sie nannte Roemers Thema „eine Entdeckung“, wolle sich näher damit beschäftigen und sei dankbar, ziemlich unerwartet bei einem kleinen Regional-Verlag auf das Thema Hochsensibilität aufmerksam gemacht worden zu sein.

Verleger Matthias Schilling und der brandenburgische Staatssekretär Martin Gorholt (Kultus)

Tägliches Zubrot des Verlages Als ausgesprochenen Regionalverlag wird man Schibri nur bei einseitiger Betrachtung einordnen können. Eine solche Wahrnehmung wird in der Leserschaft der PASEWALKER NACHRICHTEN und anderer Stadt- und Amtsanzeiger möglicherweise vorherrschen, die mit dem Verleger Matthi-

as Schilling vor allem über seine monatlichen Periodika in Berührung kommen. Schibris Amtsanzeiger mit ihrem lokalen Anzeigenmarkt sind so etwas wie das tägliche Zubrot des Verlages. Das eigentliche Geschäft findet aber mit den Büchern statt. Dafür schlägt Matthias Schillings Herz, der nun schon über 20 Jahre auf der zweiten großen deutschen Buchmesse (nach Frankfurt) präsent ist.

Fracht an apokalyptischen Nachrichten Staatssekretär Gorholt (Bildung/Wissenschaft/Kultur) sprach gar von „Perlen im Büchermeer der deutschen Verlagsszenerie“, die er bei seinen regelmäßigen Buchmesse-Rundgängen immer wieder aufspüre. Er spielte bei seinem Zwischenstopp am Schibri-Stand auf zwei Neuerscheinungen an, die es ihm besonders angetan hätten und seinen Vorstellungen von „verlegerischen Perlen“ entsprächen. Zum einen der Exkurs des Berliner Philosophen Lutz von Werder, der sich mit dem elegant-satirischen Titel „Geht die Welt unter? Und wenn ja - warum?“ mit der täglichen Überfrachtung an apokalyptischen Nachrichten auseinandersetzt. Von Werder bekam gleich nebenan in Halle 3 der Buchmesse auf dem Fach- und Sachbuchforum 30 Minuten Gelegenheit, zu seinem neuen Werk zu sprechen. Schilling und er wären alte Bekannte, äußerte sich der Philosoph auf Anfrage, die Zusammenarbeit zwischen ihm als Autor und dem Verleger gehe auf die Zeit zurück, als Matthias Schilling noch Student in der geteilten Stadt war. Gorholt wurde bei seiner Perlen-Fischerei ebenfalls fündig bei dem Thema „Brücken über die Mauer“. So hat der Berliner Kulturwissenschaftler Dieter Winkler als Herausgeber ein Bändchen überschrieben, in dem er Texte und eigene Recherchen zusammenführt, wie in der Zeit vor 1989 deutsch-deutsche Zusammenarbeit über die Mauer hinweg stattgefunden hat.

Eine Einheit aus zwei Teilen Zum 3. Mal gesellte sich der Magdeburger Schauspieler Thomas Zieler dem Schibri-Messestand hinzu, der unter dem Markenzeichen „Zielophon“ seine ganz spezielle Art von Hörbücherei betreibt. Beide Männer verbindet eine Arbeitsfreundschaft, den Kontakt hatte einmal ein Schweriner Journalist hergestellt, der von den jeweils andersartigen Ansätzen der beiden wusste. Nämlich gedrucktes Buch und gesprochenes Wort zusammenzubringen als eine Einheit aus zwei Teilen. Das hört sich ein wenig umständlich an, wird aber klarer, wenn man weiß, um welches Projekt es den beiden Verlegern geht. Schilling will die eigenwillige Mundart der Uckermark in einem Band für die Nachwelt aufbewahren. Zieler würde die Wirkung des gesprochenen plattdeutschen Wortes im Hörbuch dazu beisteuern. Noch ist beider Projekt nicht über die gemeinsame Idee hinaus gekommen. Bei einem Kleinverleger steht immer auch die Finanzierung an erster Stelle, sagt der Theatermann. Was bei ihm auch dazu führt, dass er Schauspielerei und Radiomoderation des Lebensunterhaltes wegen weiter betreibt. Nebenher hält ihn das aber nicht davon ab, schon mal das Leben des Dichters Novalis oder das der Begine Mechthild von Magdeburg auf CD herauszugeben. Der geschätzte Leser erfährt mehr auf der Internetseite des Schibri-Verlages und bei www.zielophon.de K. Naujoks


Nr. 04/12

- 24 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

JUGENDFREIZEITZENTRUM

Ständiges Angebot

www.jfz-uede.de

♦ Hilfe bei Bewerbungen

♦ Computer/Internet für jedermann

♦ ♦ ♦ ♦

und Hausaufgaben Tischtennis/Dart Taifun Tischfußball Veranstaltungen & Projekte

Tel.: 83970

Wir bieten folgende Veranstaltungen an: E-Mail: jfz.ueckermuende.west@t-online.de

Angebot des JFZ Allen Bewohnern und Gästen unserer Stadt stehen die im JFZ befindlichen Computer zur kostengünstigen Benutzung zur Verfügung. So können die Computer z.B. zum Surfen im Internet und zur Anfertigung bzw. dem Ausdruck von Bewerbungsunterlagen genutzt werden. Selbstverständlich sind für uns kompetente Beratung und bei Bedarf Hilfe. Dieses Angebot gilt insbesondere für zukünftige und jetzige Azubis sowie für alle anderen von Arbeitslosigkeit betroffenen Bürger unserer Region.

ÖFFNUNGSZEITEN: Montag bis Freitag 14:00 bis 18:00 Uhr

18.04. 19.04. 24.04. 25.04. 26.04. 30.04. 01.05. 03.05. 08.05. 09.05. 10.05. 15.05. 16.05. 22.05. 23.05. 24.05. 29.05. 30.05. 31.05.

Wir spielen „Mensch ärgere Dich nicht“ ab 15:30 Uhr Segeltraining mit Frau Alpen Wir spielen Taifun Wir spielen SKIP-BO ab 15:30 Uhr Segeltraining mit Frau Alpen Wir basteln zum Frühling Wir spielen SKIP-BO ab 15:30 Uhr Segeltraining mit Frau Alpen Wir backen Pizza Wir spielen Tischtennis ab 15:30 Uhr Segeltraining mit Frau Alpen Wir spielen Elf raus Wir kochen Chili Con Carne Wir verschönern unsere Einrichtung Wir bieten Eisbecher mit Früchten an Wir spielen „Mensch ärgere Dich nicht“ Wir backen Waffeln Wir spielen Taifun ab 15:30 Uhr Segeltraining mit Frau Alpen

KiJuBe (Kinder- und Jugendbeirat) der Regionalen Schule war in Berlin (RG) Am 10. März waren Schüler des Kinder- und Jugendbeirates und das Medienteam sowie ihre Schulsozialarbeiterin Ramona Gronow in Berlin. Im Friedrichstadtpalast wurde der 40. Geburtstag des Deutschen Kinderhilfswerkes gefeiert und wir waren auch eingeladen! Gemeinsam mit den anderen Beiräten fuhren wir mit dem Bus nach Berlin. Die Frauen vom Bündnis für Familien aus Torgelow versorgten uns mit Marschverpflegung. Das war toll - ein großes Dankeschön an die Frauen! 1.400 Gäste aus Politik; Showbusiness und natürlich viele Kinder feierten den Geburtstag. TV-Moderator Cherne Jobatey führte durch das bunte Programm.

Wir waren sehr gespannt auf die Prominenten Daniel Aichinger, Markus Majowski und Ingo Dubinski, denn diese kannten die Schüler schon von der Konferenz in Leipzig. Der Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit gratulierte dem Kinderhilfswerk und der Oberbürgermeister aus München hat per Video Glückwünsche übermittelt. Auch viele Sponsoren kamen zu Wort. Durch sie konnten auch wir das Graffitiprojekt an unserer Schule umsetzen. Von 100 eingereichten Projekten wurden vier nominiert und noch einmal vorgestellt. Eines erhielt den Preis die „Goldene Göre“. Es war das Projekt „RadiJoJo Media Sommercamp“ aus Berlin. In diesem Projekt konnten die

Kinder mit fünf Kontinenten eine Videokonferenz führen. Zum Abschluss spielte die Gruppe „Rumpelstil“ ihren neuen Song „Kinder brauchen Freunde“. Der Titel und der Text des Liedes waren toll und im Leben von Kindern nicht wegzudenken! Mal sehen, was wir in diesem Jahr noch für schöne Ideen haben und vielleicht bekommen wir wieder finanzielle Unterstützung. In den Osterferien war der KiJuBe drei Tage in Bellin zum Workshop und erfuhr wieder viel Neues über Kinderrechte. Außerdem konnten Erfahrungen mit Schulsozialarbeiterin Ramona Gronow ausgetauscht werden.


- 25 -

Nr. 04/12

Ausbildungsangebote im Schuljahr 2012/13

Farbenspiel in der Papilio-Kita Regenbogen e.V. erfahren die Kinder, wie Farben unser Leben positiv beeinflussen, z.B. Rot = anregend, Grün = ausgleichend und Harmonie, Blau = Erholung und Entspannung sowie Gelb = Heiterkeit und Wärme. Mit Hilfe mehrerer Angebote wendeten die Kinder ihre Farbkenntnisse nicht nur an, sondern konnten die Farben richtig erkennen und beschreiben (welches Gemüse ist rot, welche Obstsorten sind gelb, was ist alles blau und grün). Großen Spaß bereitete allen Kindern das Experimentieren mit Farben. Voll motiviert und mit großer Konzentration erforschten sie die Entstehung von mehreren Mischfarben. Schon jetzt warten wir gespannt auf unser nächstes Projekt. Ihr Kita-Team

1. Fachgymnasium Wirtschaft Schwerpunkt Betriebs- und Volkswirtschaftslehre Voraussetzung: Mittlere Reife/ Realschulabschluss Ausbildungsziel: Allgemeine Hochschulreife (Abitur) Dauer: 3 Jahre 2. Fachoberschule Wirtschaft Voraussetzung: Realschulabschluss und abgeschlossene Berufsausbildung Ausbildungsziel: Fachhochschulreife Dauer: 1 Jahr Bewerbungen mit formlosem Bewerbungsschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Lichtbild und Zeugniskopien senden Sie bitte an die Berufliche Schule des Landkreises Vorpommern-Greifswald, Lindenstraße 35, 17367 Eggesin. Telefon: 039779/20239, Fax: 20210, E-Mail: sekretariat@bs-uer. de, Internet: www.bs-uer.de. Bockrandt, Schulleiter

Girls’Day - MädchenZukunftstag am 26. April

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Danke Alle Menschen und Kinder freuen sich auf den Frühling und somit auf die bunten Farben der Frühlingsblumen. Unser neues Projekt „Farben“ soll den Kindern nicht nur die Vielfalt der Farben zeigen, sondern herausfinden, welche Lieblingsfarben jeder hat und warum. Außerdem

James, Benni, Lena, Ronja und Lisa haben erfolgreich am Wassergewöhnungskurs in der PommernMühle teilgenommen. Wir möchten Schwimmlehrer G. Szuba nochmals „Danke“ sagen! Nun geht es weiter mit dem nächsten Kurs schwimmen lernen.

Melden Sie Ihr Unternehmen jetzt an unter www.girls-day.de/Unternehmen_ Organisationen/Mitmachen. Mädchen können sich unter www.girls-day.de/ Maedchen informieren.

STADTBIBLIOTHEK UECKERMÜNDE - BELLINER STR. 31 Öffnungszeiten: Dienstag & Donnerstag 10:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr Freitag 09:00 - 14:00 Uhr

Sie wollen die Ausleihe eines Buches verlängern? Einfach eine E-Mail an stadtbibliothek@ueckermuende.de

TELEFON: 039771-22041 KINDERBIBLIOTHEK

HAFF-GRUNDSCHULE

Jugendfeuerwehr sucht Nachwuchs Die Jugendfeuerwehr sucht ständig Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 17 Jahren für die Jugend- bzw. Zwergenfeuerwehr. Geboten werden ein sehr gutes soziales Umfeld, qualifizierte Ausbilder und Betreuer, kostenlose Fahrten sowie Wettkämpfe mit anderen Jugendfeuerwehren. Und das Beste: Sie bezahlen keine Mitgliedsbeiträge! Wir haben ihr Interesse geweckt? Dann schauen sie doch mal freitags in der Zeit von 16:00 bis 17:30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Ueckermünde vorbei oder rufen sie uns an unter 0151/17969482. Weitere Infos im Internet unter www.feuerwehr-ueckermuende. de.to. Ihre Jugendfeuerwehr Ueckermünde

Förderverein der Haff-Grundschule Ueckermünde

Kinderkleider- und Spielzeug-Flohmarkt

Öffnungszeiten:

Wo: Haff-Grundschule, Geschwister-Scholl-Straße Wann: Freitag, 27. April 2012, 14:00 bis 17:00 Uhr

Montag & Mittwoch 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 16:00 Uhr

Standgebühr 5 € zugunsten des Fördervereins (Stände von Kindern sind frei), Anmeldungen von Ständen & Kuchenspenden unter 039771/27205


Nr. 04/12

- 26 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

„Jugend musiziert“: Laura, Bogdan und Otto fahren nach Stuttgart!

links: Constantin Simion mit Laura-Maria, Ivan-Bogdan und Otto-Leonidas, rechts: Bjarne Drechsler, Josef Bordihn und Thomas Poser (CK) Ein erfolgreicher 21. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ ging vom 23. bis 25. März in der Hansestadt Rostock über die Bühne. 220 junge Teilnehmer in 165 Wertungen aus den vier Regionen Mecklenburg-Vorpommerns stellten sich beim großen Landesfinale den elf Fachjurys, die mit 51 Juroren aus verschiedenen Bundesländern besetzt waren. Das Ergebnis konnte sich hören lassen! 58 Jugendliche haben sich in Rostock für den Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ qualifiziert, der vom 25. Mai bis 01. Juni in Stuttgart ausgetragen wird. Sie waren in den Kategorien der Solowertungen Blasinstrumente, Zupfinstrumente, Musical, Orgel sowie in den EnsembleWertungen Duo Klavier und ein Streichinstrument, Duo Kunstlied: Singstimme

und Klavier, Schlagzeug-Ensemble, Klavier vierhändig sowie Besondere Ensembles aufgetreten. Alle sieben Teilnehmer der Kreismusikschule Uecker-Randow erreichten hohe Punktzahlen und konnten somit ihr Können in Rostock toll unter Beweis stellen. Robin Wegener (Bariton) und Josef Bordihn (Trompete) konnten dabei mit einem Punkt Abstand sogar an die Höchstpunktzahl heran kommen. Leider darf die Altersgruppe II, zu der beide gehören, noch nicht zum Bundeswettbewerb fahren. Dafür verzauberte Josef gemeinsam mit seiner Mutti Ricarda Bordihn am späten Samstagabend die über 300 Gäste im Kammermusiksaal der Hochschule für Musik und Theater Rostock mit seinem “Summertime“ von Gershwin. Die Fahr-

karte nach Stuttgart erspielten sich in der Altersgruppe III Laura-Maria, Ivan-Bogdan und Otto-Leonidas Reincke in der Kategorie „Besondere Besetzungen“. Besonders mit ihrer Freude am gemeinsamen Musizieren auf hohem Niveau innerhalb einer Familie überzeugen sie immer wieder die Juroren. Auch sie konnten im Abschlusskonzert am Samstag noch einmal zusätzlich auftreten. Sehr beachtliche zweite Preise erspielten sich Bjarne Drechsler, Trompete, und Inga Eberbach, Posaune. Inga war übrigens das erste Mal die Teilnahme am Landeswettbewerb geglückt und auch hier erreichte sie als „Neuling“ ein sehr schönes Ergebnis mit einer hohen Punktzahl. Allen Schülern und auch ihren hochengagierten Eltern gelten unsere herzlichsten Glückwünsche! Großer Dank gilt den Lehrern, die die Schüler mit großem Einsatz und viel zusätzlich investierter Zeit auf diesen Wettbewerb vorbereiteten. Als erste wären hier Thomas Poser (für die Bläser) und Constantin Simion (für die Besondere Besetzung) zu nennen. Hinzu kommen Kasper-Michael (Violoncello) und Patricia Schwab (Querflöte) sowie die Korrepetitoren Inez Joschko, Ricarda Bordihn, Sandra Bobsien und Roman Kalischewski. Herzlicher Glückwunsch auch an sie alle und vor allem ein großes Dankeschön!

Neuigkeiten aus der Haff-Grundschule Lesen macht Spaß

Theaterbesuch in Anklam

Beim Vorlesewettbewerb wiesen die bes-ten Leser unserer vierten Klassen nach, dass es ihnen nicht schwerfällt, ein Märchen fließend, dem Sinn entsprechend und gut betont vorzutragen. Jedes Kind hatte ein Märchen vorbereitet, das es seinen Mitschülern und der Jury vorstellte. Dabei übertrafen sich die Viertklässler. Deshalb warteten alle gespannt, wie es den Schülern gelingen wird, ein völlig unbekanntes Märchen vorzutragen. Auch das gelang dem einen Mädchen und den Jungen sehr gut. Doch die Jury hörte besonders gut zu, um den Sieger zu küren. So wurde Sören Krüger (Klasse 4c) der Sieger unseres Vorlesewettbewerbes, weil er sowohl den bekannten als auch den unbekannten Text hervorragend vortrug. Auf dem zweiten Platz folgte Jette Münchow (Klasse 4a). Der dritte Platz ging an Jannik Albrecht (Klasse 4b).

Am 20. März erlebten alle Kinder unserer Schule einen ganz besonderen Tag. Am Morgen warteten vor der Schule mehrere Busse, die die Mädchen und Jungen ins Theater nach Anklam brachten. Dort angekommen, sahen sie die Aufführung „Pünktchen und Anton“, die alle begeisterte. Dieses schöne Erlebnis ermöglicht nun schon seit vielen Jahren der Förderverein unserer Schule. Diesem gilt unser riesiges Dankeschön für die Finanzierung der Busfahrt nach Anklam.

Im Theater

Die besten Vorleser


- 27 -

Nr. 04/12

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Regionale Schule: „Konflikte wird es immer geben!“ (RG) Auf dem Weg durch die Kindheit und Jugend können Konflikte durchaus konstruktiv und anregend sein. Sie werden dann zu einem Problem, wenn sie nicht angemessen gelöst werden oder sich gar zu Beleidigungen, Gewalt und Verletzungen aufschaukeln. Am 22. März fand in der Regionalen Schule eine Elternversammlung der anderen Art statt. Der Elternrat der Schule lud zu dieser Veranstaltung alle Eltern und Schülersprecher ein. Das Thema “Mobbing“ wurde durch kompetente Gesprächspartner erläutert. So schilderte die zuständige Schulpsychologin Frau Milzow den Begriff “Mobbing“, ging auf die Formen des Mobbings ein und darauf, wie ein jeder den Betroffenen helfen kann bzw. an wen sich Betroffene wenden können. Es stellte sich bei den Gesprächen heraus, dass eines von zehn Kindern gemobbt wird. In der Grundschule sind es häufig kleine körperliche Auseinandersetzungen und ab der 5. Klasse spielt auch das Internet eine Rolle. Die Erläuterungen durch den Schulrat Herrn Meier wurden durch die schulrechtlichen Konsequenzen genauer vertieft und für El-

tern und Kinder verständlich erläutert. Frau Rosteck von der Suchtberatung Pasewalk sprach über Cybermobbing und deren Hindernisse und Gefahren. Mit Hilfe einer Powerpoint-Präsentation war es einfach zu verstehen. Fast jeder hat einen Internetanschluss zu Hause und die Kinder sitzen oft am Nachmittag im Netz, ohne dass die Eltern einen Überblick der Aktivität haben. Die Sicherheitseinstellungen sollten daher gemeinsam mit dem Kind überprüft und bearbeitet werden. Herr Braun von der Ueckermünder Poli-

Kinder aufgepasst! Ab ins Freizeitzentrum Bringt eure T-Shirts und viele tolle Ideen mit! Am Montag, dem 23. April, heißt es bei uns: „Bedrucke Dein T-Shirt!“ Und am Montag, dem 07. Mai, basteln wir in unserer Kreativwerkstatt gemeinsam Geschenke zum Muttertag. Wir beginnen jeweils um 15:30 Uhr.

Freizeitzentrum Haffring 20 Telefon 039771/27209

Frühlingszeit - Osterzeit im FZ Am 29. März lautete das Motto „Bastel Dein Osterkörbchen!“ Muttis und Kinder trafen sich dazu im Freizeitzentrum Ueckermünde-Ost. Jedes Kind konnte sich ein farbenfrohes Körbchen aus Filz basteln und kreativ gestalten. Es entstanden viele tolle Osterkörbchen, die der Osterhase füllte und für die Kinder versteckte. Am 05. April durften dann alle Kinder im Außengelände ihr eigenes Osterkörbchen suchen. H. Weingart-Schlee, A. Hannig

zei und Frau Kreutzberger von der Präventionsstelle der Polizei Anklam sprachen über Gewalt an Schulen, welche Fälle es gab und wie die strafrechtlichen Konsequenzen aussehen. Der Elternabend war sehr interessant und aufschlussreich gestaltet worden, es hätten sich alle Referenten und Teilnehmer eine größere Beteiligung der anderen Erziehungsberechtigten und Klassensprecher gewünscht, um vor allen Dingen präventiv zu wirken.

Neue Sonderausstellung im Haffmuseum Jolanta Brejdak: „Das Erleben der Stille“ Vom 18. April bis 09. Juni werden unter dem Titel „Das Erleben der Stille“ Werke der polnischen Künstlerin Jolanta Brejdak im Haffmuseum gezeigt. Die Besucher erhalten einen Einblick in das Schaffen der Künstlerin, die Bilder und Skulpturen aus unterschiedlichsten Materialien ausstellt. Für ihre Werke verwendet sie neben Naturmaterialien wie Baumrinde, Blätter oder Kiefernnadeln auch Metall, Stoffe oder Papier. Organisiert wurde die neue Sonderausstellung durch das Schloss der Pommerschen Herzöge Stettin. Jolanta Brejdak wurde 1959 in Bytom geboren. Sie studierte an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste in Posen. 1986 erhielt sie ihr Diplom. Ihre Werke wurden bereits in 17 Einzelausstellungen und 170 Gruppenausstellungen im In- und Ausland gezeigt, u.a. in Österreich, in der Slowakei, in Frankreich und Tunesien. Die Sonderschau wird am heutigen Mittwoch, dem 18. April, um 14:00 Uhr eröffnet und kann im Museum mittwochs bis freitags von 10:00 bis 12:00 und 13:00 bis 17:00 Uhr sowie samstags von 13:00 bis 17:00 Uhr besichtigt werden. Ab Juni hat das Haffmuseum dann täglich außer montags von 10:00 bis 17:00 Uhr für Besucher geöffnet.


Feriencamps im Haus Wildtierland Abenteuerferien für junge Naturforscher und Entdecker Ihr liebt die Natur und Tiere? Dann seid ihr in Haus Wildtierland genau richtig. Lernt in den Sommerferien neue Freunde kennen und erlebt spannende Ferientage. Taucht ein in die Welt des Wassers, erlebt tierische Abenteuer, staunt über die faszinierende Natur am Wegesrand und lernt Tierspuren zu lesen. Bei Geschichten am Lagerfeuer, beim Reiten oder in der Disko gibt es viel Spaß und Abenteuer - für jeden ist etwas dabei. Auf dem großzügigen Außengelände könnt ihr Volleyball, Fußball, Großfeldschach oder Tischtennis spielen oder eure Geschicklichkeit beim Tischfußball messen. Wasserwelten Wasser spendet Leben und bietet Lebensraum für faszinierende Wildtiere. Vom 24. bis 29. Juni erkunden Acht- bis 12jährige zu Fuß oder mit dem Fahrrad die verschiedenen Gewässer in Wildtierland und gehen deren Bewohnern auf die Spur. Erstaunliches erfahrt ihr bei den Wasserexperimenten und -spielen, werdet beim Filzen oder der Aquarellmalerei zu kleinen Künstlern und beweist eure

Nr. 04/12

- 28 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER Geschicklichkeit Wettkämpfen.

bei

den

sportlichen

Wald und Wildnis Hinein ins Abenteuer Natur! Vom 01. bis 06. Juli, 08. bis 13. Juli oder 15. bis 20. Juli könnt ihr den Wald mit seinen Bewohnern erforschen, Tiere und Pflanzen in Wildtierland kennen lernen und eine spannende Urwaldexpedition erleben. Welche Pflanzen kann man essen und wie kann man in der Wildnis überleben? Bei einer spannenden Rallye gibt es knifflige Fragen zu lösen, ihr baut Nisthilfen für Singvögel, hört abends wilde Geschichten am Lagerfeuer und erlebt eine Fledermausexkursion. Tierische Abenteuer zu Wasser, zu Lande und in der Luft Tierische Abenteuer in Haus Wildtierland erwarten Zehn- bis 14jährige vom 22. bis 28. Juli. Gemeinsam mit polnischen Jugendlichen lernt ihr die Tier- und Pflanzenwelt in verschiedenen Lebensräumen

kennen, erlebt einen Ausflug in den Vogelpark Marlow und erfahrt Erstaunliches über Rekorde in der Tierwelt. Ihr beobachtet Wildtiere vom Wildtierpavillon und testet euer Wissen bei einer Abenteuertour. Bei Mondschein begebt ihr euch auf leisen Sohlen auf die Pirsch in den Wald und taucht ein in die unbekannte Welt der nachtaktiven Tiere. Baden, ein kleiner Tanzkurs, Reiten, eine Fotorallye und viele sportliche Aktionen in und um Gehren runden das Programm ab. Dieses Projekt wird unterstützt durch die Europäische Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (INTERREG IV A-Fonds für kleine Projekte in der Euroregion POMERANIA). Neugierig geworden? Weitere Informationen oder Anmeldungen in Haus Wildtierland unter Telefon 039772/20461 oder www.hauswildtierland.de Birgit Bredemeyer, Leiterin

Überraschung für die Kinder der Christophorus-Kita „Morgenstern“ Die Kinder der Kita „Morgenstern“ sind seit 2011 Patenkinder des NETTO-Marktes Ueckermünde. Gegenseitige Besuche und Überraschungen zu allen Festen und Feiern erfreuen uns immer wieder. So konnten unsere Kita-Kinder auch zum bevorstehenden Osterfest über kleine Geschenke staunen. Dafür möchten sich alle Kinder und Erzieher bedanken. Die Kinder und Erzieher der Kita „Morgenstern“

Mit dem Heimatbund nach Swinemünde und zur Insel Wollin (HEA) Der Vorstand des Heimatbundes „August Bartelt“ Ueckermünde e.V. muss die geplante Busfahrt nach Swinemünde und Insel Wollin wegen der großen Teilnehmerzahl auf zwei Fahrten aufteilen. Für die erste Fahrt am 09. Mai sind alle Teilnehmer der Zusteigestellen Am Rosengarten, Ehm-Welk-Schule, AldiMarkt und Haff-Grundschule und für die zweite Fahrt am 10. Mai die Teilnehmer der Zusteigestellen PennyMarkt, Liepgartener Straße und Liepgarten vorgesehen. Die Liste der angemeldeten Teilnehmer wird ab 23. April im Reisebüro Pommerntourist ausgelegt. Dort ist auch der Teilnehmerbetrag einzuzahlen. Interessierte Gäste aus den jeweiligen Zusteigebereichen können sich beim Vorsitzenden Herrn Albrecht unter der Telefonnummer 039771/23144 melden, hier werden auch weitere Auskünfte zu der Fahrt erteilt. Folgende Abfahrtzeiten und Zusteigestellen des Busses werden bekannt gegeben: 09. Mai: 07:45 Am Rosengarten, 07:48 Ehm-Welk-Schule, 07:50 AldiMarkt, 07:55 Uede-Ost (Haff-Grundschule); 10. Mai: 07:45 Penny-Markt, 07:48 Liepgartener Straße (Deckars), 07:50 Liepgarten (Radloff)

XVII. Grenzfest am 01. Mai in Nowe Warpno 10:00 Uhr

Gemeinsamer ökumenischer Gottesdienst in der Kirche Nowe Warpno mit dem Kreiskirchlichen Posaunenchor Ueckermünde-Torgelow 11:00 Uhr Start der Läufer ab 11:00 Uhr Polnisch-Deutsches Kulturprogramm auf dem Festplatz, mit dabei: Schalmeienorchester Altwarp, Line Dance Sportverein Christophorus Ueckermünde e.V., Oldie Kings, Clown Klecks, Künstlergruppen aus dem Kulturhaus Police Fahrplan Kutter ab Altwarp ab Nowe Warpno

09:00/11:00/13:00/15:00 Uhr 10:45/12:45/14:45/16:45/18:00 Uhr

Versorgung auf dem Festplatz + Änderungen vorbehalten + Infos: 0171/6832437


- 29 -

Nr. 04/12

Musikalisches Kirchliche Nachrichten

Evangelische Kirchengemeinde Ueckermünde-Liepgarten Zu allen Gottesdiensten und kirchlichen Veranstaltungen sind Sie sehr herzlich eingeladen!

Flötengruppe I (Anfänger) donnerstags, 15:15 bis 16:00 Uhr, Pfarrhaus, Schulstr. 21, Leitung: A. Schulz Flötengruppe II donnerstags, 16:00 bis 17:00 Uhr, Pfarrhaus, Schulstr. 21, Leitung: A. Schulz Flötengruppe für Erwachsene donnerstags, 17:00 bis 18:00 Uhr, Pfarrhaus, Schulstr. 21, Leitung: A. Schulz Kirchenchor dienstags, 19:30 Uhr, Kreuzkirche, Leitung: A. Schulz

Besonderes Frühlingskonzert Freitag, 11.05.2012, 19:30 Uhr, St. Marienkirche, Kantoreien der Kirchengemeinden Ueckermünde-Liepgarten und Torgelow, Corona-Ensemble, Leitung: Anke Schulz und Jasmin Domschula

Thematisches

Gottesdienste

Konfirmandenkurs 20. - 22.04.2012, Konfirmandenwochenende, Fachwerkkirche Eggesin Sonnabend, 05.05.2012, 10:00 - 16:00 Uhr, Fachwerkkirche Eggesin

Sonntag, 22.04.2012 10:00 Uhr Gottesdienst mit den neuen Konfirmanden, Fachwerkkirche Eggesin Sonntag, 29.04.2012 10:00 Uhr Gottesdienst, St. Marienkirche 15:00 Uhr Gottesdienst, Kirche in Liepgarten Sonntag, 06.05.2012 10:00 Uhr Abendmahlsgottesdienst, Kreuzkirche Sonntag, 13.05.2012 Kein Gottesdienst! Bitte besuchen Sie die Gottesdienste in der Region (z.B. 10:00 Uhr in Mönkebude). Himmelfahrt: Donnerstag, 17.05.2012 10:30 Uhr Gottesdienst, anschließend Imbiss, Kirche in Liepgarten Es wäre schön, wenn viele etwas mitbringen: Salat, Kuchen, belegte Brötchen o.ä. Sonntag, 20.05.2012 10:00 Uhr Gottesdienst, St. Marienkirche Gottesdienst im Seniorenzentrum (Am Tierpark 6) donnerstags, 10:30 Uhr, im großen Tagesraum neben dem Eingang

Kindertag Sonnabend, 28.04.2012, 10:00 - 14:00 Uhr, Kreuzkirche Lesenacht in der Kreuzkirche: 25.05., 19:00 Uhr bis 26.05., 09:00 Uhr

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Weitere Kirchengemeinden Katholische Kirchengemeinde Die Katholische Kirchengemeinde „St. Otto“ Ueckermünde lädt jeden Samstag um 17:00 Uhr und jeden Dienstag um 09:30 Uhr zum Gottesdienst in die Katholische Kirche in die Kamigstraße ein.

Neuapostolische Kirchengemeinde Die Neuapostolische Kirche in Ueckermünde lädt jeden Sonntag um 09:30 Uhr und jeden Mittwoch um 19:30 Uhr zum Gottesdienst ein. Gäste sind herzlich willkommen. Die Neuapostolische Kirche befindet sich in der Chausseestraße 10.

Frauenfrühstück Mittwoch, 02.05.2012, 09:00 Uhr, Kreuzkirche Bibelgesprächskreis dienstags (14-täglich), Termine: 17.04., 15.05., 14:30 Uhr, Kreuzkirche Körperbehindertennachmittag Mittwoch, 18.04.2012, 14:00 Uhr, Gemeinderaum, Schulstr. 21 Mittwoch, 16.05.2012, 14:00 Uhr, Gemeinderaum, Schulstr. 21 Seniorennachmittag Mittwoch, 23.05.2012, 14:30 Uhr, Kreuzkirche

Gemeindekirchgeld Der in der Höhe selbst festzulegende Beitrag kann auf das Konto der Evangelischen Kirchengemeinde Ueckermünde überwiesen werden: Ktnr. 321 000 4136, bei der Sparkasse Uecker-Randow, BLZ: 150 504 00; Zweck: Gemeindekirchgeld. Das Gemeindekirchgeld kann auch bar im Gemeindebüro, Schulstraße 21, bezahlt werden. Vielen Dank allen, die so zur Erhaltung der Gemeindearbeit beitragen! Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus!

Die Mitarbeiter der Kirchengemeinde erreichen Sie wie folgt: Pfarrerin S. Leder/Pfarrer St. Leder: Belliner Straße 38 Telefon: 039771/23463 E-Mail: ueckermuende.2@ kirchenkreis-pasewalk.de Kirchenmusikerin A. Schulz: zu den Bürozeiten, Telefon: 039771/23267 Das Gemeindebüro in der Schulstraße 21 ist geöffnet: Montag - Donnerstag 08:00 bis 12:00 Uhr Dienstag 14:00 bis 17:00 Uhr Telefon: 039771/23267, Fax: 23270

Bei Streitigkeiten privatrechtlicher Art können Sie sich hier informieren oder die Durchführung eines Schlichtungsverfahrens beantragen. Sie erreichen unsere Schiedspersonen unter folgenden Rufnummern:

Margrit Böhning (Vorsitzende) Michael Schramm (Stellvertreter)

039771/59696 039771/25881 oder 0163/1314800


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Nr. 04/12

- 30 -

Ueckermünder Seesportler beim Team Cup Wintersdorf erfolgreich Integratives Sportfest am 05. Mai von 10:00 bis 13:00 Uhr in der Randow-Halle in Löcknitz Der Kreissportbund Uecker-Randow e.V., der Behindertenbeirat und der Landesverband für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V laden ein zum 1. Integrativen Sportfest in Löcknitz. Schirmherr des Festes ist der Bürgermeister von Löcknitz, Herr Lothar Meistring. Herzlich eingeladen sind Menschen mit und ohne Behinderung, junge und schon älter gewordene, schlanke und die, die mehr Freude am Essen haben, schon lange in der Region Wohnende und später dahin Gezogene, die Spaß an Sport und Bewegung haben. Unter dem Motto „Sport macht mobil bei Spaß und Spiel“: werden z.B. angeboten: Korbball, Büchsenwerfen, Kuhhokkey, Trommeln auf Pezzi-Bällen, Curling, Korbball aus dem Rollstuhl, Weitwurf mit dem Medizinball, Rollstuhlparcours und Fußball. Hinweise der Veranstalter: - Zutritt zur Halle ist nur mit Sportschuhen mit heller Sohle gestattet - Rollstuhlfahrer haben freie Fahrt - Kinder unter 16 Jahren dürfen nur in Begleitung der Eltern teilnehmen - Imbiss gegen Bezahlung erhältlich Bitte der Veranstalter: Teilnahmemeldung bis 26. April, Anmeldungen nehmen entgegen: Kreissportbund Uecker-Randow e.V., Thomas Plank, Haußmannstraße 12.,17309 Pasewalk, Telefon 03973/216608; Behindertenbeirat, Ursula Falk, Dr.-S.-Allende-Siedlung 6, 17358 Torgelow, Telefon 03976/203401.

links: Bono und Elias holten Silber, rechts: Undine beim Knoten (vorn) Mit neun Sportlern des SSC Ueckermünde ging die lange Fahrt ins Bundesland Sachsen nach Wintersdorf zum 6. Team Cup im Seesportmehrkampf. Im Knoten, Laufen, Schwimmen und Wurfleinewerfen gingen 133 Sportler aus 17 Vereinen an den Start. Die Besonderheit bei diesem Wettkampf war die Teamwertung je Altersklasse. Hierbei bildeten immer zwei Sportler eine Mannschaft, die zusammen um die besten Punkte kämpften. Für Ueckermünde gingen zwei Mannschaften in der AK 2 und eine in der AK 5 an den Start. Als fleißiger Punktesammler erwies sich an diesem Tag Bono Förster, der mit zwei 3. Plätzen im Laufen und Werfen den Grundstein legte, um zusammen mit Elias Dahms den 2. Platz in der Teamwertung zu belegen. Ebenfalls auf das Treppchen schafften es die beiden Juniorinnen Lisa Lottenburger und Undine Schäffner. Sie konnten sich über einen 3. Platz freuen, ob-

Spannende Volleyball-Kreismeisterschaft (GB) Der neue Volleyballkreismeister heißt Empor Torgelow. Vor Beginn der vierten und letzten Runde am 17. März in Pasewalk sah es danach jedoch nicht aus. Mit zwei Punkten Vorsprung waren die Senioren vom SV Einheit Ueckermünde klarer Favorit auf den Titel. Doch die Herren vom Haff leisteten sich zwei Ausrutscher - Unentschieden gegen Eggesin und Drögeheide. Torgelow gewann seine Spiele und so waren nach Abschluss der Spiele Ueckermünde und Torgelow punkt- und auch satzgleich. Da Torgelow von einem kampflosen Spiel gegen Lindencorso Torgelow profitierte - 40:0 kleine Punkte - war der Weg zum Kreismeistertitel frei. Den dritten Platz belegte auch etwas überraschend die SVG Eggesin 90.

Diese drei Mannschaften werden am 19. Mai in Torgelow den Kreispokalsieger ausspielen. Alle Teams sprachen sich nach Abschluss der KM für die Weiterführung der Meisterschaft in der jetzigen Form aus und bedankten sich bei Sportfreund Detlef Schmidt, der in souveräner Form alle Runden der Meisterschaft leitete. Endstand (Punkte/Sätze) 1. TSV Empor Torgelow 2. SV Einheit Uede Senioren 3. SVG Eggesin 90 4. Medizin Pasewalk 5. VV Mönkebude 5. SV Vorwärts Drögeheide 7. SV Einheit Uede 8. Lindencorso Torgelow

23 23 17 16 10 10 9 4

23:5 23:5 17:11 16:12 10:18 10:18 9:19 4:24

wohl sie eine bessere Platzierung durch zu wenig Punkte beim Werfen aus der Hand gaben. Probleme mit der Treffsicherheit beim Wurfleinewerfen kosteten Benjamin Alb ebenfalls den Sieg in der Einzelwertung der AK, es reichte nur für den 5. Platz. In der AK Männer 3 konnte Silvio Schäffner noch einen 3. Platz in der Einzelwertung zum insgesamt guten Abschneiden der Ueckermünder Mannschaft beisteuern. Dieser Wettkampf war somit ein guter Test für Sportler und Übungsleiter zur bevorstehenden Deutschen Meisterschaft in Berlin.

Aikido- und KarateSchnupperkurs beim Ueckermünder Turnverein von 1861 e.V. (GS) Der Ueckermünder Turnverein führt ab dem 17. April einen Einsteigerkurs in den japanischen Kampfkünsten Aikido und Karate durch. Dort werden grundlegende Techniken und Prinzipien von Aikido und Karate wie Ausweichbewegungen, Abwehr, sicheres Fallen und Einsatz der Körpermitte vermittelt. Das Training richtet sich an Männer und Frauen ab 16 Jahren, die Lust auf Bewegung, gesundheitliche Verbesserung und effektive Selbstverteidigung haben. Der Kurs erstreckt sich über zehn Einheiten von jeweils 1,5 Stunden und findet immer am Dienstag um 20:00 Uhr in der Haffturnhalle, Chausseestraße 4, statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro. Im Anschluss an die zehn Einheiten können die Kampfkünste Aikido und Karate im Ueckermünder Turnverein von 1861 e.V. regelmäßig trainiert werden. Eine Anmeldung ist über die Geschäftsstelle des Turnvereins unter der Telefonnummer 039771/22905 möglich.


- 31 -

Nr. 04/12

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Seesportler sammeln Edelmetall an der Spree 189 Seesportler aus 26 Vereinen waren nach Berlin gereist, um an den Deutschen Einzelmeisterschaften im Seesportmehrkampf teilzunehmen. Die neun Üeckermünder Wettkämpfer hatten diesmal einen vergleichsweise kurzen Anreiseweg und nach circa zwei Stunden Fahrzeit hatten wir unseren Übernachtungsort, eine Sportschule an der Spree, erreicht. Die Sportstätten für die anstehenden Wettkämpfe im Knoten, Geländelauf, Wurfleinewerfen, Schwimmen und Tauklettern waren in einem super Zustand und so freuten sich alle auf den Beginn der Wettkämpfe am Sonnabend. Die Mannschaft des SSC Ueckermünde hatte noch einen besonderen Grund, sich auf den Wettkampf zu freuen, denn vor 12 Jahren erfolgte die erste Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft an gleicher Stelle. Die Ueckermünder Seesportler hatten sich den ganzen Winter über beim wöchentlichen Training auf diesen Höhepunkt vorbe-

reitet. Jetzt konnte und musste Jeder zeigen, was er leisten konnte. In der AK 2 und 12 wurden in der Gesamtwertung zwei 3. Plätze durch Elias Dahms und Silvio Schäffiner erkämpft. Benjamin Alb belegte in der Gesamtwertung der AK 6 in einem mit 26 Startern stark besetztem Feld den 5. Platz. Eine bessere Platzierung wurde durch drei ungenaue Würfe außerhalb des Wurfsektors vereitelt. In der Auswertung der Einzeldisziplinen gab es für unsere kleine Mannschaft viel Grund zum Jubeln. In der AK 2 wurde Ole Klinger Deutscher Meister im Knoten. Obwohl er auf Grund eines Knotenfehlers nur als Achter ins Finale kam, nutzte er diese zweite Chance zum Sieg. Eine weitere Medaille gab es für den 3. Platz im Tauklettern. Bono Förster war trotz Handprobleme am Kletterseil nicht zu stoppen und wurde Deutscher Meister mit einem sicheren Vorsprung auf den Zweitplazierten. Des Weiteren sicherte er sich den 2. Platz beim Wurfleinewerfen mit seinem letzten Wurf beim Finalwettkampf. Lisa Lottenburger wurde in der AK 5 Deutsche Meisterin im Knoten und im Tauklettern. Obwohl nach dem Finale im Klettern Bianca Pannenberg als die sichere Siegerin aussah - sie bewältigte die fünf Meter am Seil mit einem beherzten Hechtsprung durchs Ziel als Erste - bekam sie dann bei der Siegerehrung die Silbermedaille um den Hals. Der Grund war ein Protest, die Wettkampfleitung hatte eine ungewollte Behinderung zwischen Lisa und einer anderen Sportlerin gesehen. Beide durften einen zweiten Start machen und hier erkletterte sich Lisa ihre Bestzeit. In der AK 6 belegte Benjamin Alb beim Knoten und Klettern jeweils einen 3. Platz. Dritter wurde auch Bastian Kirchhof beim Wurfleinenwerfen. In der AK 12 gab es dann jeweils einen 2. Platz im Knoten, Werfen und Klettern durch Silvio Schäffner. An dieser Stelle geht ein großer Dank an alle Kampfrichter, Helfer und Betreuer, die diese Fahrt begleiteten und besonders an das Autohaus J. Krumnow Ueckermünde, das uns mit Transportfahrzeugen unterstützt hat.

Neue Sportart begeistert Ueckermünde und Umgebung Schon lange gehören Ballsportarten wie Fußball, Volleyball und Basketball zum Repertoire unserer Umgebung. Seit Kurzem jedoch begeistert eine neue, actiongeladene und vor allem noch nie dagewesene Sportart Ueckermünde samt Umgebung. American Football heißt der neue Trend des be free ueckermünde e.V.! Seit Anfang des Jahres treffen sich die mittlerweile 17 Spieler regelmäßig zwei Mal die Woche zum Training. Hier werden neben Kraft und Kondition vor allem Technik, Taktik und Regeln erklärt und erlernt, denn American Football ist weitaus mehr als nur sinnloses Aufeinanderpreschen. Mehr als 700 Regeln prägen das Spiel und schreiben genau vor, was erlaubt ist und was nicht. Ziel des Spiels ist es einfach gesagt, einen eierförmigen Ball, den Football, zusammen mit seinen zehn weiteren Teammitgliedern in die gegnerische „Endzone“ zu bekommen. Klingt einfach, wenn da nicht die gleiche Anzahl an verteidigenden Spielern auf dem Feld stünden. Somit sind perfektes Teamwork, Taktik, das Können jedes Einzelnen und vor allem viel Köpfchen gefragt. Der Vorteil beim Football? Jeder kann diesen Sport betreiben, egal welche Statur er hat, egal, ob er schnell ist oder nicht. Im Football gibt es für jeden Typ

eine geeignete Position. Unterstützt werden die Reavers unter der Leitung von Thomas Kliewe auch von ehemaligen Footballspielern der Region sowie dem seit 20 Jahren bestehenden Team der Tollense Sharks aus Neubrandenburg. Natürlich stehen auch gewisse Höhepunkte an. So haben die Footballer des be free ueckermünde e.V. bereits ein Coaching in Neubrandenburg sowie den ersten Teamabend durchführen können. Auch das erste Spiel wird schon geplant.

Du hast Interesse bekommen und willst endlich etwas Neues ausprobieren? Dann melde dich einfach bei uns unter der Telefonnummer 0151/54725443 oder informiere dich im Internet unter www. befree-ueckermuende.de. Das Training findet jeden Samstag von 14:00 bis 16:00 und mittwochs von 17:00 bis 18:30 Uhr auf dem Sportplatz in Bellin statt. Sei dabei, sei du, sei ein Reaver!


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Nr. 04/12

- 32 -

Schützengilde Ueckermünde 5. August 1810 e.V.

Ausschreibung zum 1. Schießen um den Hans-Georg-ScheenWanderpokal Im Gedenken an das Wirken von HansGeorg Scheen, maßgeblicher Gründer der neuen Schützengilde Ueckermünde sowie langjähriger Vorsitzender und Ehrenvorsitzender der Schützengilde Ueckermünde, laden wir recht herzlich zum ersten Schießen um den HansGeorg-Scheen-Wanderpokal ein. Termin:

Disziplin:

Waffen:

Klassen: Wertung:

Startgeld: Meldung:

Samstag, 12. Mai, 14:00 bis 17:30 Uhr, letzte Startmeldung 16:45 Uhr, Siegerehrungen gegen 17:00 Uhr Kombinationskampf Armbrust 10 m/30 m, keine Probe! 3 Schuss Armbrust 30 m auf Pistolenscheibe 9 Schuss Armbrust 10 m auf Tell-Schuss-Scheibe freie Hobby-Armbrust 30 m/ Hobby-Tell-Armbrust 10 m Es werden für alle Teilnehmer Waffen des Vereins gestellt. Eigene Waffen werden nicht zugelassen. eine offene Wertungsklasse/ Einzelkampf Der Sieger erhält für ein Jahr den Wanderpokal. Auch bei mehrfacher Pokalverteidigung bleibt der Pokal Eigentum der Schützengilde Ueckermünde. Für die Platzierung Eins bis Fünf werden Urkunden überreicht. Bei Ringgleichheit im Gesamtergebnis aus beiden Teildisziplinen ist für die Endplatzierung das bessere Ergebnis mit der 30 m-Armbrust maßgebend. Im weiteren gelten die gebräuchlichen Regelungen der Sportordnung. je Start 3,00 Euro (Nachsetzen beliebig) an SGi. Ueckermünde Angelika Bäker Telefon 039771 536980 Fax 039771 536982 E-Mail gicka@gmx.net Mario Wendel Telefon 039779 28265 Fax 039779 28266 E-Mail wendel.mario@ t-online.de

Für das leibliche Wohlbefinden wird gesorgt!

Das Präsidium der SGi. Ueckermünde

Gute Segelergebnisse im Landeswettbewerb (KR) Die Segler des Yachtclubs Ueckermünde haben im Landeswettbewerb des Seglerverbandes Mecklenburg-Vorpommern erfolgreich abgeschnitten. Von den 43 Ueckermünder Teilnehmern wurden im vergangenen Segeljahr 33.723 Seemeilen im Fahrtenwettbewerb ersegelt. Das ergab einen 7. Platz in der Landesauswertung aller Segelvereine. Bei der Einzelabrechnung schafften es drei Frauen und vier Männer unter die ersten 30 Plätze. Folgende Ergebnisse erzielten unsere Segler:

4. Kati Roloff 7. Renate Buchholz 16. Heidrun Helms 8. Klaus Helms 12. Wolfgang Oelschlägel 21. Gerd Buchholz 25. Sieghard Christeleit Insgesamt nahmen 571 Segler aus 13 Vereinen an diesem Wettbewerb teil. Gewertet wurden 50 Segeltage in der Zeit vom 01. April bis 31. Oktober 2011.

Ostereierschießen der Schützengilde (AB) Die Schützengilde Ueckermünde veranstaltete zum zweiten Mal zum Saisonstart ein Eierschießen mit der selbstgebauten Eierschaukel. Aus diesem Anlass waren Vertreter von Sponsoren, Förderern und befreundeten Vereinen zum 31. März geladen. Der Wettbewerb wurde mit der Armbrust auf die Distanz von zehn Meter ausgetragen. Geschossen wurden jeweils drei Pfeile auf pendelnde Ostereier. Die meisten Starter konnten auch nach mehreren Versuchen nur zwei Eier abschießen. Somit mussten acht Starter (jeweils mit zwei Treffern) in ein aufregendes Stechen starten. Am Ende siegte Norbert Makowiak (Schützengilde Pasewalk) vor Volker Croll und Carin Croll (beide Schützenverein Ueckermünde). Ein gelungener Samstag endete um 20:00 Uhr mit vielen Plänen für die neue Saison.


- 33 -

Nr. 04/12

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Haff-Sail-Sport - Mischen Sie mit! Ausschreibung zum 7. Ueckermünder Drachenbootfestival im Stadthafen Ueckermünde im Rahmen der 8. Ueckermünder Haff-Sail

AUSSCHREIBUNG Volleyballturnier im Rahmen der 8. Haff-Sail vom 08. bis 10. Juni im Ueckerpark Die Stadt Ueckermünde ruft zur Teilnahme an einem Volleyballturnier anlässlich der Haff-Sail 2012 auf. Gespielt wird auf Rasen. Teilnehmen können Freizeitmannschaften aller Altersgruppen (bis maximal Kreisliga), auch Mixed-Mannschaften sind zugelassen. Ort: Datum: Auslosung: Spielbeginn: Spielende: Spielstärke:

Wann und Wo: 09. Juni 2012, 10:00 bis ca. 18:00 Uhr Stadthafen Ueckermünde

Verpflegung: Imbissstände auf dem Veranstaltungsgelände

Veranstalter: Ueckermünder Haff-Sail

Übungsläufe: sind beim SV Christophorus möglich (Anmeldungen unter Tel. 039771/24823)

Organisator/Schirmherr: SV Christophorus Ueckermünde e.V. Wettkampfstrecke: 200 m Bootsklasse: Mixed - 20 Paddler davon mindestens 6 Frauen, 1 Trommler Bootstyp: Europäisches Standard Drachenboot Kategorien: Vereinssport und Freizeitsport Preise: Siegerpokal und Urkunden Anmeldung/Informationen: SV Christophorus Ueckermünde e.V. E-Mail: uecker-drachen@web.de Telefon: 039771/24823 (nach 17:00 Uhr) schriftlich mit Anmeldeformular (siehe Coupon rechts). Anmeldungen sind auch online unter www.haff-sail.de möglich. Das Teilnehmerfeld ist auf 12 Mannschaften begrenzt. Entscheidend für die Teilnahme ist die Reihenfolge der Einzahlung des Startgeldes. Startgeld: 70 Euro je Team einzuzahlen bis zum 15. Mai 2012 Kto-Inhaber: SV Christophorus e.V. Kto-Nr.: 321 000 4888 BLZ: 150 504 00 Sparkasse Uecker-Randow Anmeldeschluss: 15. Mai 2012 Besprechung der Teamkapitäne: 09. Juni 2012, 10:00 Uhr

Vorbereitung: Bei Bedarf werden Trainingszeiten für Mannschaften ohne eigenes Boot angeboten. Die Kosten hierfür betragen 30 Euro für zwei Stunden. Anmeldungen unter Tel. 039771/24823.

Ueckerpark Samstag, 09. Juni 2012 10:00 Uhr 10:30 Uhr ca. 16:30 Uhr 6/6

Das Turnier ist auf sechs Mannschaften begrenzt. Über die Teilnahme entscheidet der Zeitpunkt der Anmeldung. Eine Startgebühr wird nicht erhoben. Für die Sieger und Platzierten werden Pokale bzw. Urkunden als Preise vergeben. Sportlich begleitet wird das Turnier vom SV Einheit Ueckermünde, Sektion Volleyball. Meldeschluss ist der 15. Mai. Meldungen bitte an Gerhard Bastke, Telefon 0175/9561775, E-Mail: EinheitVolley@aol.com, oder an die Stadt Ueckermünde, Sven Behnke, EMail: presse@ueckermuende.de.

Anmeldung 09. Juni 2012 7. Ueckermünder Drachenbootfestival im Stadthafen im Rahmen der 8. Haff-Sail Termin: Veranstalter:

Samstag, 09. Juni 2012 Ueckermünder Haff-Sail

Ort:

Stadthafen Ueckermünde

Hiermit melden wir folgendes Team zu der o.g. Veranstaltung verbindlich an Teamname/Kategorie:

Teamcaptain:

Straße:

PLZ/Ort:

Telefon:

E-Mail:

Training erforderlich (Ja/Nein)

Startgeld überwiesen (Ja/Nein)

Erklärung: Alle Teilnehmer nehmen an der Veranstaltung auf eigene Gefahr teil. Der Veranstalter, der Organisator und Schirmherr, freiwillige Helfer, Sponsoren, Angestellte und Offizielle werden mit der Unterschrift von jeglicher Haftung befreit. Das Paddeln unter Einfluss von Alkohol ist ausdrücklich untersagt. Zur Gewährleistung eines reibungslosen Ablaufes des Drachenbootfestivals ist den Anweisungen des Organisationspersonals und vor allen Dingen der Steuerleute unbedingt und uneingeschränkt Folge zu leisten. Für Schäden, die durch Nichtbefolgen einer Anweisung der Steuerleute entstehen, haftet der Schadenverursacher. Mit dieser Erklärung bestätigen wir dem Veranstalter und Organisator/Schirmherr, dass jedes Mitglied unseres Teams in der Lage ist, mindestens eine Strecke von 100 m in leichter Kleidung zu schwimmen. _____________________________________

_______________________________________

Ort, Datum

Unterschrift


- 34 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Neue Trainingsanzüge für FSV-Nachwuchs Am 31. März erhielten die Kicker der D-Jugend des FSV Einheit Ueckermünde neue Trainingsanzüge. Vor Beginn des Landesliga-Derbys zwischen dem FSV Einheit Ueckermünde und dem Pasewalker FV überreichte Sponsor Knut Weise, Inhaber der Haff-Optik in Ueckermünde, gemeinsam mit dem FSV-Geschäftsführer Joachim Schleise den Einheit-Kickern die Trainingsanzüge. Vielen Dank!

Nr. 04/12

Turner über Landesgrenzen hinaus erfolgreich (KR) Am 31. März und 01. April fand im Land Brandenburg das 36. Eberswalder Turnertreffen statt. An der Veranstaltung nahmen 180 Sportler aus ganz Deutschland teil. Die jüngste Teilnehmerin zählte gerade 14, der älteste Teilnehmer 79 Jahre. Das ist ein bemerkenswerter Altersunterschied von 65 Jahren. Und so heißt es bei den Aktiven: „Turne, turne, turne von der Wiege bis zur Urne.“ Und geturnt wurde auf sehr hohem Niveau, sodass ein kleiner Fehler in der Übung einigen Sportlern den Sieg kostete. Angereist waren zu diesem Wettkampf auch zwei Mitglieder des Ueckermünder Turnvereins. Sie waren gut durch das intensive Training vorbereitet und konnten sich erfolgreich platzieren. Folgende Ergebnisse erreichten unsere Teilnehmer: 4. Kati Roloff, 5. Jürgen Gärtner.

Vielversprechender Start

(SK) Da staunten die Spieler des Ueckermünder Airsoftteams nicht schlecht, als sie mehr als 50 Anmeldungen für das erste freie Training verbuchen konnten.

Rekord! Dementsprechend engagiert ging die Teamführung in die Planung und konnte bei sommerlichen Temperaturen am Spieltag mit vielen abwechslungsreichen Spielen überzeugen. Grund für die zahlreichen Anmeldungen war sicherlich nicht nur die neue Verfügbarkeit von Fahrzeugen auf dem Spielfeld, sondern das wochenlang intensivierte Onlinemarketing, mit dem für das Spielgelände geworben wurde. So erfreuten sich die Jungs des SV Einheit Ueckermünde auch über Gäste aus Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Ein Nachtspiel, sowie eine große Lagerfeuerrunde beendeten den Tag. Dies lässt auf eine weiter-

hin gute Saison für den lokalen Airsoftsport hoffen. Am Osterwochenende traf sich die Mannschaft ebenfalls zu einer kleinen Grillparty und einem gemütlichen Osterfeuer, wo besonders das Gespräch mit den zahlreichen neuen Spielern und Interessenten gesucht wurde. www.air soft-uer.de

Inlineskater ermitteln Kreismeister (PS) Die Abteilung Inlineskating des Ueckermünder Turnvereins führte am 01. April die Kreismeisterschaft in der Turnhalle am Haffring durch. Gefragt waren Schnelligkeit und Geschicklichkeit. Die Teilnahme war gut. Auch die Eltern waren anwesend und feuerten ihre Schützlinge an. Gleichzeitig konnten sich die Eltern vom Können ihrer Kinder überzeugen. Die Anstrengungen der jungen Sportler wurden mit Urkunden und Medaillen sowie viel Selbstbewusstsein belohnt. Den Abschluss bildete ein lustiges Suchen nach Ostersüßigkeiten. In ihren Leistungsklassen erreichten Jupp Dittmann, Chantal Beauvois, Antonio Weyer und Cevin Riechert erste Plätze.


Nr. 04/12

- 35 -

Landkreis schaltet neue Internetseiten frei Landrätin: „Auftritt kommt Bürgern entgegen und muss jetzt wachsen“ (LK VG) Ab sofort haben Bürger in der Region und Interessierte weltweit die Gelegenheit, sich auf den neuen Internetseiten des Landkreises VorpommernGreifswald unter www.kreis-vg.de zu informieren. „Das ist ein guter Start zu mehr Bürgernähe in Form einer über-

sichtlichen und leicht zu bedienenden Präsentation“, sagte Landrätin Dr. Barbara Syrbe (Die Linke). Allerdings käme es darauf an, dieses dynamische Gebilde zukünftig von allen Seiten mit Leben zu erfüllen. „Insbesondere Links zu Vereinen und Initiativen unserer Region kön-

UECKERMÜNDER STADTREPORTER nen dazu beitragen“, sagte die Landrätin. Auch Kreistagspräsident Michael Sack (CDU) lobte den neuen Internetauftritt des Landkreises: „Ich freue mich, dass wir mit den übersichtlich und benutzerfreundlich gestalteten Seiten nun auf dem richtigen Weg sind. Die Navigation erfolgt intuitiv und stellt auch für Menschen mit geringen Vorkenntnissen keinerlei Barriere dar“, betonte Sack. Er hob hervor, dass zukünftig insbesondere das integrierte Ratsinformations-System einen kompletten Überblick über Termine der Ausschüsse und Kreistagssitzungen sowie über deren Mitglieder, Tagesordnungen und Ergebnisse geben werde. „Die Seiten sind jetzt freigeschaltet, befinden sich aber in einigen Bereichen noch in der Aufbauphase“, so Kreissprecher Achim Froitzheim. Diese würden aber nach und nach ertüchtigt. Der Landkreis sei daran interessiert, so der Sprecher, im Internet durch weitreichende Vernetzung und das Einpflegen tagesaktueller Details ein möglichst lebendiges Bild von der Region zu vermitteln. Der Tierpark feiert 50 Geburtstag. Feiern sie mit!

Tierparkfest zum Muttertag Am Sonntag, dem 13. Mai, von 10:00 bis 18:00 Uhr findet im Tierpark ein großes Fest zum Muttertag statt. Ganztägig wird ein buntes Programm mit vielen Attraktionen für die ganze Familie angeboten. Steffen Holz auf der Bühne des Trucks von Antenne M-V präsentiert ein tolles Programm. Neben Auftritten des Sportvereins be free werden auch der Shantychor und die HaffBigBand für Stimmung sorgen. Besondere Augenblicke verspricht Christian Lieck mit Band. Kinder können auf Elefanten und Ponys reiten oder sich schminken lassen. Lillis Reise ins Tierhäuschen verzaubert auch die großen Besucher. Ein Puppentheater, eine Indianershow und vieles mehr erwarten die Gäste. Kurzweil versprechen auch die zahlreichen Schaufütterungen von Fischotter, Lamas und Co.

Jugendamt informiert mögliche Pflegeeltern Mitarbeiter zeigen Abläufe bei Begleitung von Pflegekindern auf (LK VG) Die Mitarbeiter des Kreisjugendamtes haben eine öffentliche Informationsveranstaltung für Bürgerinnen und Bürger vorbereitet, die sich für die Aufgabe als Pflegeeltern interessieren. Dazu lädt das Jugendamt am Standort Pasewalk alle Interessierten zu zwei Terminen nach Pasewalk in die Kreisverwaltung ein. Die Fachleute des Jugendamtes

werden über das Thema Pflegekinderwesen berichten und Informationen zur Pflegeelternarbeit geben. Außerdem gibt es Informationen zu Vermittlungs- und Begleitungsprozessen eines Pflegekindes. Im Rahmen der Veranstaltung können die Besucher selbstverständlich Fragen stellen und mit den Mitarbeitern des Jugendamtes ins Gespräch kommen.

Mittwoch, 09.05.2012 1. Veranstaltung: 09:30 bis 11:30 Uhr 2. Veranstaltung: 13:30 bis 15:30 Uhr An der Kürassierkaserne 9, Hauptgebäude, Zimmer 326, 17309 Pasewalk


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Nr. 04/12

- 36 -

Für Wanderfreunde Die ADFC Kreisgruppe Oderhaff des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs und der Verein „Wanderfreunde Haffküste“ e.V. bieten folgende Touren an: Sonnabend, 28. April 14. Rundkurs Brohmer Berge 10:00 Uhr Strasburg Markt Fremdenverkehrsverein Brohmer Berge Hinweis: offene Veranstaltung, mehrere Stationen, Mittagessen geplant, Teilnehmerurkunden und Anstecker Thema: Treff: Leitung:

Sonnabend, 28. April Natur- und Kunsterlebnis 1. Wahlmöglichkeit 10:00 Uhr Torgelow, Ascherslebener Weg (Forstamt) 2. Wahlmöglichkeit 11:00 Uhr Müggenburg Strecke: Kaisereichen - Lehrpfad Müggenburg - Heinrichsruh Herrenhaus mit Park - zurück über Müggenburg - MunaGelände - Torgelow Länge: 1. Wahlmöglichkeit 13 - 14 km, 2. Wahlmöglichkeit 7 km Leitung: Familie Schaar Hinweis: Besuch des barocken Herrenhauses und Park Heinrichsruh mit Führung, Kaffeetafel, Rucksackverpflegung Thema: Treff:

Sonnabend, 12. Mai „Dort wo die Kirche neben dem Teufelstein steht“ Treff: 10:00 Uhr Storkower Kirche Strecke: 1. Teil: Geschichtlicher Rundgang in Storkow, 2. Teil: Wanderung von der Storkower Mühle zum Waldstück Großer Tanger Länge: 12 km Leitung: Familie Fischer, Winfried Zimmermann Hinweis: Besichtigung der Storkower Kirche, Mittagessen geplant Thema:

Blechbläser-Spezialist gibt Workshop (CK) Zu den absoluten Koryphäen auf dem Gebiet des Körperfunktionstrainings, speziell ausgerichtet für Blechbläser, zählt Professor Malte Burba aus Mainz. Mit diesem Training, mit dem sich „auf absolut logische Weise alle Technik- und Ansatzprobleme lösen lassen“, machte er sich weltweit einen Na-

men. Seine bahnbrechende Methode ist mittlerweile auch markenrechtlich geschützt. Malte Burba hielt zu dieser Thematik Gastvorträge in ganz Deutschland und mindestens 20 weiteren Ländern, u. a. auch in den USA, Südafrika, Israel, Brasilien, Österreich und der Schweiz. Mitte März hatte der Landesverband der Musikschulen in Mecklenburg-Vorpommern zu einem Blechbläserworkshop mit Malte Burba in die Ueckermünder Musikschule eingeladen. Lehrer, u.a. aus Wa-

Infos: Telefon: E-Mail:

Winfried Zimmermann 039779/21391 (p) 03973/255323 (d) w.zimmermann@lkuer.de

ren, Rostock, Grimmen und natürlich aus unserer Region sowie erwachsene Musikschüler waren angereist, um zu den Themen „Intensivierung des Körperbewusstseins, Atemtechnik, Beherrschung der mimischen Muskulatur, Koordination und Synchronisation, psychologische Aspekte und vieles mehr“ Neues zu lernen und für das eigene Instrument, ob Trompete, Bariton oder Posaune, anwendbar zu machen. Professor Burba, der übrigens zum ersten Mal in unserer Region weilte, war nicht nur begeistert von der Musikschule und den Teilnehmern, sondern auch von der Haffstadt, die er sich dank Thomas Poser vor dem Workshop noch anschauen konnte. Vielleicht gibt es ja nun auch in Mainz einen Interessenten mehr, einmal in unserer schönen Region Urlaub zu machen.


- 37 -

Nr. 04/12

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Verführung der Sinne

Einen Tag ganz für sich

Am 10. März lud die Pension „Usedomer Blick“ nun schon zum wiederholten Male zu orientalischen Stunden ein. Liebevoll und kreativ in der hauseigenen Küche zubereitet und in einem Vier-Gänge-Menü zusammengestellte Köstlichkeiten, die keine Wünsche offen ließen sowie anspruchsvolle Tanzeinlagen der Showgruppe „Oriental Dancer“ des Tanzvereins befree Ueckermünde, untermalt mit einer Geschichte aus 1001 Nacht verzauberten die anwesenden Gäste und entführten für einige Stunden aus dem Alltag in die geheimnisvolle Welt des Orients.

den beruflichen Wiedereinstieg planen Am 25. April haben Frauen und Männer, die nach langer Arbeitslosigkeit und familienbedingter Erwerbsunterbrechung Ihren Wiedereinstieg in das Erwerbsleben planen, die Möglichkeit sich an zahlreichen Themeninseln über die Berufsrückkehr und Unterstützungsangebote im Mehrgenerationenhaus Torgelow, Blumenthaler Straße 18, zu informieren. Das Motto der Organisatoren und Organisatorinnen: es geht doch! Vereinbarkeit Familie und Erwerbsleben. In der Zeit von 10:00 bis 14:00 Uhr werden praktische Tipps durch Fachexperten/innen ganz individuell auf Frau bzw. Mann zugeschnitten, gegeben. Wie kommt meine Bewerbungsmappe bei einem Unternehmen an? Wie kann ich meine Fähigkeiten und Fertigkeiten für einen erfolgreichen Wiedereinstieg nutzen? Ab morgen habe ich nun endlich einen Job - was muss ich alles bedenken, um Familie und Beruf unter einem Hut zu bringen? Wie finde ich das passende Stellenangebot? Wie kann ich mich selbstständig machen? Wie sollen das passende Make-up oder auch mein Bewerbungsfoto aussehen? Bin ich mobil genug? Wo bekomme ich kostengünstig ein Fahrtraining so schnell her? Das sind nur einige Fragen - weitere praktische Tipps und Hinweise werden vermittelt. Für die Kinderbetreuung ist liebevoll gesorgt. Im Cafe „Wiederein-stieg“ wird man Sie auch kulinarisch verwöhnen, Gespräche können fortgesetzt, neue Kontakte geknüpft werden und der Tag kann ganz entspannt ausklingen. Rückfragen beantwortet Susanne Sacher, Telefon 03976/ 2560202, E-Mail: Susanne.Sacher@jobcenter-ge.de.

Ein Feuerwerk meisterhafter Gitarrenklänge (CK) „Nein, nicht schon aufhören“ rief man aus dem Publikum nach fast dreistündigem Gitarrenkonzert am Sonntagnachmittag in der Aula des Greifen-Gymnasiums Ueckermünde. Die Musikfreunde am Haff e.V. hatten eingeladen, um die „Guitarnight coepenick on tour“, bestehend aus den Vollblutmusikern Paco Liana, Charlie Eitner und Ulrich Maria Kellner, hautnah zu erleben. Geschickt kombinierte der Musikschulpädagoge Ulrich Maria Kellner den Einsatz seiner Schüler mit dem der Profimusiker. Der Einstieg in den Nachmittag wurde somit vom Gitarrensextett der Kreismusikschule und den Solisten Hannah Stampa (Gi-

Charlie, Paco und Ulrich live

tarre), Martin Jurklies (Gitarre) und Elias Rörig (Violine) präsentiert und mit viel Beifall belohnt. Gespannt waren dann nicht nur die Musikschüler auf den Auftritt der „Profis“. Und sie wurden nicht nur nicht enttäuscht, sondern derartig mitgerissen von der temperamentvollen, perfekten und hervorragend aufeinander abgestimmten Musik, dass es immer wieder zu begeisterten Bravo-Rufen kam. Die Zuschauer wurden durch lateinamerikanische und spanische Klänge, durch Tangos und Flamenco in eine andere Welt versetzt. Andalusien und die Alhambra aus Granada waren greifbar nah. Gebannt beobachtete man das Spiel der

Gitarristen und konnte kaum fassen, dass zehn Finger ausreichten, um den Gitarrensaiten diese vielen Klänge zu entlocken. Ulrich Maria Kellner moderierte dabei in seiner gewohnt witzigen Art und gab ebenso wie Paco Liana so manche Hintergrundinformation zur Entstehungsgeschichte der Kompositionen. Das Publikum dankte mit großer Aufmerksamkeit, riesigem Applaus und dem Wunsch nach Zugaben. Diese gab es dann auch in einer sehr originellen Fassung des berühmten Pachelbel-Kanons. Die Musikfreunde am Haff erhielten für dieses Konzert Unterstützung von den Rotary-Freunden und können dieses Konzert sicher zu einem besonderen Höhepunkt des Konzertjahres 2012 zählen. Hinweis auf das nächste Konzert der Musikfreunde am Haff e.V.: 19.05.12, 19:30 Uhr, Bürgersaal Konzert mit Preisträgern des 1. GiulioPerotti-Gesangswettbewerbes


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Umgang mit alten Elektrogeräten Nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) vom 16.03.2005 sind die Hersteller verpflichtet, ihre Altgeräte kostenfrei zurückzunehmen und zu verwerten. Dazu bedienen sie sich neben ihren eigenen Betriebsstrukturen, auch der öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger (ÖrE). Diese sind nach dem Landesrecht von M-V die Kreise und kreisfreien Städte. Die ÖrE sind gesetzlich verpflichtet, geeignete Sammelstellen einzurichten und Altgeräte im Rahmen der Sperrmüllabfuhr einzusammeln. Der Kreis bedient sich zur Erfüllung seiner Aufgaben zugelassener Entsorgungsfachbetriebe, die neben der Sperrmüllsammlung, die

Arbeitslosentreff Haffring 17 - Telefon 22261 Wir brauchen Ihre Hilfe für bedürftige Mitbürger in Ueckermünde und Umgebung! Wir suchen

⇒ Kleidung für Kinder & Erwachsene ⇒ Spielzeug (Plüschtiere, Tisch- und Gesellschaftsspiele)

⇒ Geschirr aller Art ⇒ Lebensmittel, z.B. Obst und Gemü⇒ ⇒ ⇒ ⇒

se aus dem Garten Wolle und Garn aller Art Bücher aller Art Möbel aller Art Elektrogeräte, z.B. funktionsfähige Kühlschränke, TV-Geräte usw.)

Sie können die Sachen montags bis donnerstags von 08:00 bis 16:00 Uhr und freitags von 08:00 bis 12:00 Uhr im Arbeitslosentreff abgeben. Die Abholung von Möbeln und Geräten vereinbaren Sie bitte vorher telefonisch. Wir bieten folgende Leistungen an:

⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒

Wertstoffhöfe betreiben, zu denen jeder Bürger seine Altgeräte bringen kann. Der Bürger wiederum ist verpflichtet, die Altgeräte aus privaten Haushalten entweder dem Händler oder dem ÖrE zu übergeben. Die Annahme aller Geräte ist grundsätzlich kostenfrei. Zu den Elektro- und Elektronikgeräten (nachfolgend E-Geräte genannt) gehören z.B. Rechner, Waschmaschinen, Kühlschränke, Nähmaschinen, Staubsauger, Fernseher, Musikanlagen, Werkzeugmaschinen, aber auch Beleuchtungskörper wie Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren bis hin zum Kinderspielzeug, zu Sportgeräten und auch Rauchmeldern. Kurz: alles was einen Stecker hat oder durch Batterien betrieben wird. Die im Auftrag des ÖrE eingesammelten und in fünf Gruppen sortierten Geräte werden dann von den Entsorgungsfachbetrieben zu spezialisierten Fachbetrieben gebracht, die unter behördlicher Überwachung die Geräte zerlegen und möglichst hochwertig verwerten. Gefährliche und/oder giftige Stoffe werden dabei (teilweise über Spezialtechnik) entnommen/abgeschieden und aufbereitet oder ordnungsgemäß entsorgt. Die Rücknahme- und Verwertungspflicht liegt also bei den Herstellern. Die im Fernsehen immer wieder erscheinenden Bilder von E-Geräten in Afrika sind das Ergebnis illegaler Scheinverwertungen aus dem gesamten EU-Raum, gegen die der Zoll europaweit zunehmend vorgeht. Auch die EU-Gesetzgebung wird hier immer engmaschiger, damit schrottreife Autos oder E-Geräte nicht mehr als „gebrauchsfähig" verschifft werden können. Der Fachpresse entsprechend kommen die wenigsten abgefangenen Transporte aus Deutschland. Diese Bilder liegen in der Verantwortung „schwarzer Schafe", die auch strafrechtlich verfolgt werden. Die ÖrE dagegen tragen durch flächendeckende Sammlung, ordnungsgemäße Sortierung und transparenten Entsor-

gungswege zu den Verwertungsanlagen Ihren Teil bei, die Verwertung der Geräte möglichst hochwertig und sicher zu gestalten. Leider gibt es auch einige Bürger, die sich an den werthaltigen Teilen der E-Geräte bereichern wollen. Ihnen ist dabei völlig egal, ob dabei Kühlflüssigkeiten austreten oder Giftstoffe in die Umwelt gelangen. Die Gier und der Egoismus scheinen hier keine Grenzen zu kennen. Neben dem dadurch entstehenden Umweltschaden, fehlen die werthaltigen Teile den ordnungsgemäßen Verwertern, die damit einen Teil ihre Kosten decken müssen. Die Entnahme von E-Geräten und/oder Teilen ist neben Diebstahl auch eine Ordnungswidrigkeit, die mit hohen Bußgeldern geahndet werden kann. In bestimmten Fällen kann auch das Umweltstrafrecht zur Anwendung kommen, wenn schädigende Stoffe in die Luft, den Boden oder in ein Gewässer gelangen. „Schrottklau" ist kein Kavaliersdelikt! Es gibt zwei Möglichkeiten, wie die Bürger aktiv den ÖrE bei seinen Bemühungen unterstützen können, indem sie: 1. die E-Geräte direkt bei den Wertstoffhöfen anliefern oder 2. bei der Bereitstellung im Rahmen der Sperrmüllabfuhr die Geräte a) erst in den späten Abendstunden vor dem Abfuhrtag oder b) erst in den frühen Morgenstunden bereitstellen. Hier noch ein Tipp: Viele Händler haben weitreichende Rücknahmestrukturen aufgebaut. In der Regel werden dort die Altgeräte ebenfalls zurückgenommen. Besonders bei großen Geräten wie Kühlschränke und Waschmaschinen bieten einige Händler als Service sogar ein Bringe- und Holdienst an (neu gegen alt), der auch kostenfrei sein kann. Fragen Sie beim Kauf nach! (be-sonders beim Kauf über Katalog oder Internet).

Veranstaltungsplan für April bis Juni liegt vor

⇒ Nähstube ⇒

Nr. 04/12

- 38 -

Mo bis Do 08:00 bis 16:00 Uhr Fr 08:00 bis 12:00 Uhr Kleiderkammer Mo bis Do 08:00 bis 16:00 Uhr Fr 08:00 bis 12:00 Uhr Kleinmöbelbörse Kreativwerkstatt Kinder- und Jugendbetreuung bei wichtigen Terminen, z.B. Arztbesuch Seniorenbetreuung z.B. Einkaufen (keine Pflege) Schuldnerberatung (kostenlos) Di 08:00 bis 16:00 Uhr jeden Dienstag Skatrunde

(JA) Konzerte, Lesungen, Tanzabende, sportliche Veranstaltungen, Ausstellungen und vieles andere mehr werden im zweiten Quartal 2012 angeboten. Auch für Sie wird das Richtige dabei sein! Holen Sie sich einfach den aktuellen Veranstaltungsplan des Fremdenverkehrsvereins „Stettiner Haff“ e.V. in der Touristik-Information Ueckermünde oder bei anderen Informationen und touristischen Leistungsanbietern kostenlos ab und sehen Sie selbst!

BRH-Ausflug zum Lokschuppen Für Mittwoch, den 16. Mai, lädt der BRH-Ortsverband Ueckermünde zu einem Ausflug nach Pasewalk ein. Wir treffen uns um 13:00 Uhr mit Privat-Pkw vor dem alten Ueckermünder Bahnhof in der Eggesiner Straße. In Pasewalk beginnt dann um 14:00 Uhr eine Führung im Lopschuppen mit anschließender Kaffeetafel. Danach ist noch eine individuelle Besichtigung möglich. Gäste sind willkommen. R. Walther

Der Fremdenverkehrsverein „Stettiner Haff“ e.V. informiert: Meldung von Eigenbelegung der Privatvermieter 2012 (JA) Die Vermieter von Privatquartieren werden gebeten, schnellstmöglich die bereits erfolgten Eigenbelegungen für die Saison 2012 der Touristik-Information Ueckermünde, Telefon 039771/28484, Fax 039771/28487, E-Mail: info@ ueckermuende.de, bzw. den zuständigen Informationenstellen mitzuteilen, um entsprechende Anfragen nach Ferienunterkünften zu bearbeiten.


- 39 -

Nr. 04/12

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Ueckermünde und Haffregion auf der ITB 2012 Ueckermünder Heide. Gäste interessierten sich auch für Familienurlaub und Ausflugsfahrten mit dem Schiff auf dem Stettiner Haff und nach Polen. Der grenzüberschreitende Wassertourismus mit Vernetzung des Radwandertourismus der Pommerschen Flusslandschaft war Gegenstand der Messe. Radund Wandervereine sowie Behindertenvereine, Schülerreisen, Bus- und Reiseveranstalter nutzten die drei Fachbesuchertage, um sich eingehender über Möglichkeiten und Angebote vor Ort zu informieren. Auch Besucher, die in unserer Region schon Urlaub gebucht haben, holten sich am Messestand Informationen für ihre Urlaubsgestaltung. Bleibt zu hoffen, dass viele interessierte Messebesucher sich zu einem Aufenthalt in unserer schönen Gegend in und um Ueckermünde entschließen.

„Kulinarische Reise zwischen Peene und Haff“ (JA) Die größte Tourismusmesse der Welt, die 46. Internationale Tourismusbörse (ITB) in Berlin, öffnete in diesem Jahr vom 07. bis 11. März ihre Pforten. Auf der Tourismusmesse präsentierten sich 10.644 ausstellende Unternehmen aus 187 Ländern auf rund 160.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. In Berlin besuchten rund 172.000 Gäste die Messehallen. Auf dem gemeinsamen Messestand Mecklenburg-Vorpommern stellte sich unsere Region Stettiner Haff/Ueckermünde unter dem Thema Ost/See/Land Vorpommern auch in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Vorpommern e.V. und der Stadt Anklam dar. Präsentiert wurde unsere Region am Stand durch den Leiter der Touristik-Information Ueckermünde und Vorsitzenden des Fremdenverkehrsvereins „Stettiner Haff“ e.V. Jürgen Appelhagen. Bilanz ist, dass die Region Stettiner Haff und vor allem das Haffbad Ueckermünde im Berliner Raum und Umgebung sehr bekannt sind. Geworben wurde kräftig mit Urlaubskatalogen, Radfahrkarten und Imageprospekten unserer Region. Nachgefragt wurde vor allem Aktivurlaub wie Radfahren am Stettiner Haff und Wasserwandern, besonders beliebt der Radfernweg Berlin-Usedom, der Radrundweg um das Stettiner Haff und Radwandern in der

Ende Februar trafen sich erstmalig alle Aussteller der Internationalen Grünen Woche 2012 aus dem heutigen Landkreis Vorpommern-Greifswald, um ein Messeresümee zu ziehen und erste Ideen für eine gemeinsame Präsentation des Landkreises auf der Internationalen Grünen Woche 2013 auszutauschen. Herr Dr. Dietrich, Geschäftsführer der FEG, und Frau Scheiwe, Dezernentin des Landkreises, hatten zu dieser Beratung eingeladen. Alle Akteure waren zufrieden mit dem Messeergebnis und möchten im nächsten Jahr wieder teilnehmen. Für einige war es der beste Messeauftritt der letzten Jahre überhaupt. Für die organisatorische Vorbereitung wurde der Messebaufirma, dem Landwirtschaftsministerium, Frau Langer vom Landkreis und Frau Steffen von der FEG gedankt. 2013 werden sich alle Akteure aus dem Landkreis gemeinsam an einem Stand-

ort präsentieren. Die Idee geht in Richtung eines Marktplatzes unter dem Thema „Kulinarische Reise zwischen Peene und Haff“. Alle Akteure wollen sich Gedanken machen, wie man das Thema am besten umsetzen kann, um Top-Produkte mit touristischen Highlights auf ansprechendem Niveau anzubieten. Im Mai wird es ein nächstes Treffen mit allen Beteiligten geben. Hier wird dann der konkrete Aktionsplan für den Messeauftritt vorbereitet. Damit bleibt allen teilnehmenden Ausstellern ausreichend Zeit, ihren Stand und die Gesamtpräsentation professionell vorzubereiten. Mit der Fleischerei Kriewitz aus Ueckermünde hat ein weiteres Unternehmen Interesse an einer Messeteilnahme angezeigt. Fisch, Fleisch- und Wurstwaren, Eis, Brot und Kuchen, Spirituosen und vielfältige touristische Angebote - daraus lässt sich so einiges zaubern. Lassen wir uns überraschen.

Schlussbild des Kulturprogramms auf der IGW 2012

TOURISTIK-Information Sitz des Fremdenverkehrsvereins “Stettiner Haff” e.V., Altes Bollwerk 9, 17373 Ueckermünde

Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 09:00 bis 16:00 Uhr, ab Mai: Montag bis Freitag 09:00 bis 18:00 Uhr, Samstag 09:00 bis 12:00 Uhr vom 15.05. bis 15.09.: zusätzlich Sonntag 10:00 bis 12:00 Uhr Telefon 039771/28484, Fax 039771/28487, E-Mail: info@ueckermuende.de, Internet: www.ueckermuende.de


ZAHNÄRZTLICHER NOTDIENST April 2012 21./22. April Praxis Masch Albert-Einstein-Straße 81, Torgelow 03976/202293 28./29. April Praxis Dr. Geldschläger Ferdinandstraße 7, Torgelow 03976 / 202151 Mai 2012 01. Mai Herr Dr. Badzio Bahnhofstraße 41, Torgelow 03976/2565140 05./06. Mai Frau Pyra Königstraße 23, Torgelow 03976/202124

Bildungsberatung Die Bildungsberatung für Arbeitsmarkt, Weiterbildung und allgemeine Bildung ist ein Angebot an alle Bürgerinnen und Bürger, sie in der Gestaltung ihrer persönlichen Bildungsbiografie und eines selbstbestimmten Lebens beratend zu begleiten. Die Beratung steht allen Bürgern offen und ist grundsätzlich kostenlos und trägerneutral. Die Bildungsberatung bietet Ihnen:

⇒ Orientierung und Information in allen ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒

12./13. Mai Herr Scheunemann Goethestraße 1, Torgelow 03976/431125 Der Bereitschaftsdienst der Zahnärzte erfolgt an den Wochenenden und an Feiertagen jeweils in der Zeit von 09:00 bis 11:00 Uhr.

Für alle Empfänger von Hartz IV, Wohngeld und Sozialhilfe Nutzen Sie den kostenlosen StromsparCheck der Stromsparhelfer der Caritas! Senken Sie Ihre Kosten für: Strom, Heizung, Kalt- und Warmwasser! Erhalten Sie von uns kostenlos Einspargeräte im Wert von bis zu 70 Euro. Vereinbaren Sie Ihren Termin mit uns! Stromspar-Check Caritas Vorpommern Schülerberg 2, 17389 Anklam Telefon 03971/211687, E-Mail: Strom spar-check@caritas-vorpommern.de

Nr. 04/12

- 40 -

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Fragen der Bildung- und Weiterbildung Kompetente und vertrauensvolle Beratung auf Ihrem persönlichen Bildungsweg Individuelle Recherche nach passgenauen Bildungsangeboten Klärung von Finanzierungsfragen (Bildungsprämie, Bildungsgutschein) Bilanzierung der eigenen Kompetenzen (ProfilPASS) Umfassende Beratung am Übergang Schule - Beruf, zu Fragen des FSJ, FÖJ… Informationen zum Bildungs- und Teilhabepaket

Freizeitzentrum, Haffring 20 Jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat, 14:00 - 17:00 Uhr nächste Termine: 26.04., 10.05., 24.05. Arbeit im neuen Kreistag DIE LINKE Ortsverband Ueckermünde lädt Mitglieder und Interessenten herzlich zum nächsten Stammtisch ein. Dieser findet am 23. April 2012 ab 18:30 Uhr im „Stadtkrug“ Ueckermünde statt. Als Gesprächspartnerin kommt Marlies Peeger, Vorsitzende der Kreistagsfraktion DIE LINKE, zu uns. R. Walther

KULTurSPEICHER, Bergstraße 2 Jeden 1. und 3. Montag im Monat und freitags, 13:00 - 16:00 Uhr nächste Termine: 20.04., 27.04., 04.05., 07.05., 11.05., 18.05., 21.05. und nach Vereinbarung (Anmeldung erbeten!) Ansprechpartnerin ist Dr. Karola Stark, Landkreis Vorpommern-Greifswald, Lernen vor Ort - BildungsLandschaft Uecker-Randow (Telefon: 03973/255574, E-Mail: k.stark@lkuer.de). Freilichtkino in der Lübser Mühle am 19. Mai 2012 um 19:00 Uhr Die Mitglieder des Dorfclub Lübs e.V. beschlossen am 22. März auf ihrer Jahreshauptversammlung den Terminplan für das Jahr 2012. Einzelheiten zu den Termin erfahren Sie auf unserer Homepage www.dorfclub-luebs.de. In diesem Jahr wagen wir einen Blick in die Vergangenheit. Wir freuen uns auf den herbstlichen Heimatabend in der Lübser Mühle. Thema: „Wie war das damals?" Wir wollen Berichte, Bilder, Filme über die Gemeinde Lübs aus allen greifbaren Epochen präsentieren. Wer kann dazu beitragen? Bitte nehmt Kontakt mit dem Dorfclub auf. Zunächst freuen wir uns aber auf den 19. Mai. Wer kennt nicht die kultige Liebesgeschichte des windigen Egon, der sich in die Einserabiturientin Christine, genannt das 8. Weltwunder, verknallt. Taucht mit uns ein in die 1960er Jahre der DDR! Verfolgt mit uns den Jugendbuchklassiker „Egon und das 8. Weltwunder" auf einer großen Leinwand im Mühlenanbau der Lübser Motormühle. Lasst uns Geschichte erleben an einem geschichtsträchtigen Ort. Für Verpflegung ist natürlich gesorgt. Euer Dorfclub Lübs Thomas Blechschmidt

KASSENÄRZTLICHER BEREITSCHAFTSDIENST IM LANDKREIS UECKER-RANDOW täglich von 19:00 Uhr bis 07:00 Uhr sowie außerhalb der Praxis-Sprechzeiten

Der BRH-Ortsverband informiert:

Lesung mit Frau Sarecka Für den 19. April laden der BRH-Ortsverband Ueckermünde und Frau Ilse Sarecka zu einer Lesung im Club der Volkssolidarität, Beginn 14:30 Uhr, herzlich ein. Frau Sarecka stellt ihre neue Erzählsammlung „Lauter Großmütter“ vor. Bei dieser Gelegenheit kann das Buch auch käuflich erworben werden. Gäste sind willkommen. R. Walther

Sie erreichen den Bereitschaftsdienst unter folgenden Rufnummern: Bereich Ueckermünde/Eggesin/Ahlbeck 01805/8682222 82 Bereich Torgelow/Ferdinandshof 01805/8682222 02 Bereich Heinrichswalde/Rothemühl 01805/8682222 11 Der nächste Blutspendetermin findet am

Donnerstag, dem 03.05.2012, von 14:30 - 18:30 Uhr in der Feuerwehr Ueckermünde, Ueckerstraße 132a, statt.


- 41 -

Nr. 04/12

Volkssolidarität Ortsgruppe Ueckermünde Ost

Veranstaltungsplan Radfahren 10:00 - 10:45 Uhr Seniorensport 12:30 Uhr Tanzen Dienstag 08:30 Uhr Sturzprävention ab 13:00 Uhr Massage Mittwoch Fußpflege (Termine über Tel. 25525, Frau Wiese) nachmittags Skat Donnerstag 09:00 Uhr Computer Friseur (Termine über Tel. 54549, Frau Krotz) 12:30 Uhr Sturzprävention

UECKERMÜNDER STADTREPORTER

15.05.2012, 14:00 Uhr Rommeenachmittag

15.06.2012. Für die durchzuführenden Reisen gilt eine Mindestteilnehmerzahl von 30 Personen.

18.05.2012, 09:00 bis 09:30 Uhr Kassierung der Tagesfahrt nach Dömitz (erfolgt nur bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl)

Meldungen für die Konzertfahrt: M. Engelke, Telefon 27937

Montag

Für Familienfeiern aller Art stellt die Volkssolidarität nach Absprache gern den Seniorenclub in der Chausseestraße, Ecke Siedenfeld, in Ueckermünde zur Verfügung. Absprachen hierzu bitte über Telefon 22241. 24.04.2012, 14:00 Uhr Kaffeenachmittag 26.04.2012, 19:30 Uhr „Juwelen des Schlagers“: klassisches Konzert mit Liedern und Melodien bekannter Interpreten im Ueckersaal Torgelow. Unkostenbeitrag: 13,50 Euro einschließlich Transfer 03.05.2012, 14:30 Uhr erweiterte Leitungssitzung 08.05.2012, 14:00 Uhr Frau Dr. Meinhold spricht zu dem Thema „Wenn das Gedächtnis nachlässt Fragen zur Demenz“. Zu dem Vortrag sind Interessierte herzlich eingeladen.

Für alle Veranstaltungen im Freizeitzentrum ist je Teilnehmer eine Raumnutzungsgebühr von 0,50 Euro zu entrichten. 31.05.2012 Tagesfahrt zur Festung Dömitz und Besuch der Schau(m)manufaktur Grabow, Mittagessen, Kaffeegedeck, Unkostenbeitrag: 53,00 Euro

Meldungen für die Reisen: K. Dannewitz, Telefon 27241 Vorstand der Volkssolidarität Ueckermünde Ost

BESUCHEN SIE UNS IM

02.06.2012 Tag der offenen Tür im Freizeitzentrum 13.06.2012 XI. Regionalwandertag der VS, diesmal in Ueckermünde. Gewandert wird in den Streckenlängen 3, 5 und 10 km. Mittagsversorgung und geselliger Nachmittag bei Kaffee und Kuchen, Unkostenbeitrag: 13,00 Euro. Meldeschluss ist der 24.04.2012! 28.06.2012 Tagesfahrt: Entdeckungstour durch das Usedomer Hinterland, Busfahrt mit Reiseleitung, Kaffeegedeck im Wasserschloss Mellenthin, Möglichkeit zum Mittagessen wird gegeben, Unkostenbeitrag: 44,00 Euro. In der Zeit vom 28.07. bis 01.08.2012 ist eine Mehrtagesfahrt zur Nordfriesischen Inselwelt geplant. Unkostenbeitrag: 475,00 Euro, Einzelzimmerzuschlag: 13,00 Euro/Nacht. Der Reiseablauf kann über die Rufnummer 27241 angefordert werden. Anmeldeschluss:

APOTHEKEN-NOTDIENST Sollten Sie dringend Medikamente am Abend oder in der Nacht benötigen, so können Sie sich an den Apotheken-Notdienst wenden. Der diensthabende Apotheker hat Verständnis für die Dringlichkeit Ihres Besuches.

Sertürner-Apotheke Eggesin, Telefon: 039779/20590

27.04./07.05.

Marien-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 039771/24475

18.04./28.04./08.05.

Victoria-Apotheke Torgelow, Telefon: 03976/202001

19.04./29.04./09.05.

Marien-Apotheke Torgelow, Telefon 03976/256925

20.04./30.04./10.05.

Kronen-Apotheke Ferdinandshof, Telefon: 039778/2680

21.04./01.05./04.05.

Haff-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 039771/23014

22.04./02.05./12.05.

Hirsch-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 0171/2669394

23.04./03.05./13.05.

Randow-Apotheke Eggesin, Telefon: 039779/21192

24.04./11.05./14.05.

Greifen-Apotheke Torgelow, Telefon: 03976/201591

25.04./05.05./15.05.

Adler-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 039771/22672

26.04./06.05./16.05.

Der Notdienst beginnt wochentags um 18:00 Uhr und endet um 08:00 Uhr. Samstags beginnt der Notdienst um 12:00 Uhr und endet Sonntag früh um 08:00 Uhr. Bis Montag früh 08:00 Uhr ist dann der sonntägliche Notdienst für Sie da.

täglich von 10:00 - 18:00 Uhr Telefon 039771/54940, Fax 549411 info@tierpark-ueckermuende.de www.tierpark-ueckermuende.de

IMPRESSUM Ueckermünder Stadtreporter, ISSN 1439–1465 Amtliches Mitteilungsblatt mit öffentlichen Bekanntmachungen der Stadt Ueckermünde Das Amtliche Mitteilungsblatt erscheint monatlich und wird kostenlos an die erreichbaren Haushalte verteilt. Verbreitete Auflage: ca. 5.200 Exemplare Herausgeber: Stadt Ueckermünde, Am Rathaus 3, 17373 Ueckermünde Herstellung: Schibri-Verlag Am Markt 22, 17335 Strasburg Tel.: 039753/22757, Fax: 22583, www.schibri.de, E-Mail: info@schibri.de Satzherstellung: Redaktionssteil: Sven Behnke, Stadt Ueckermünde Anzeigen: Schibri-Verlag Am Markt 22, 17335 Strasburg Anzeigenannahme: Frau Böving, 039753/22757 Verantwortlich: Amtlicher Teil Stadt Ueckermünde: Die Bürgermeisterin, Redaktion: Sven Behnke; Tel.: 039771/28447, Fax: 039771/28444 Internet: www.ueckermuende.de E-Mail: presse@ueckermuende.de Druck/Endbearbeitung: Offset-Druck Ueckermünde, Tel.: 039771/53441 Es gelten die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ des Verlages sowie dessen Anzeigenpreisliste. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers wieder und müssen nicht unbedingt mit der Meinung des Herausgebers übereinstimmen. Die Verantwortung für den Inhalt von Anzeigen und Beilagen liegt bei den Inserenten. Einige Bilder und/oder Fotos in dieser Ausgabe sind das urheberrechtlich geschützte Eigentum von 123RF Linited, Fotolia oder autorisierten Lieferanten, die gemäß der Lizenzbedingungen genutzt werden. Diese Bilder und/oder Fotos dürfen nicht ohne Erlaubnis von 123RF Limited oder Foltolia kopiert oder heruntergeladen werden.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 42 -

Nr. 04/12

Nordischer Klang feiert die Olsenbande Clowns aus Dänemark im Mittelpunkt des Festivals für Kultur aus Nordeuropa Vom 03. bis 14. Mai bietet das Greifswalder Festival Nordischer Klang zum mittlerweile 21. Mal ein Panorama der Kulturszenen Nordeuropas. Mehr als 50 Veranstaltungen präsentieren ein vielseitiges Programm aus den Bereichen Musik, Literatur, Film, Kunst und Wissenschaft. Im Mittelpunkt stehen dieses Jahr Clowns aus Dänemark. Ihre Kunst vereint Schauspiel und Artistik, Poesie und Klamauk. Bestes Beispiel sind die Filmkomödien der Olsenbande, die in der DDR und Polen ein riesiges Publikum in die Kinos lockten. Nirgendwo gab es hierzulande bisher so viele Veranstaltungen zu dem beliebten Ganoventrio zu erleben wie beim Nordischen Klang. Höhepunkt ist der Besuch von Morten Grunwald alias Benny, dem letzten lebenden Schauspieler des Filmtrios. Zusammen mit der MDR-Moderatorin Janine Strahl-Oesterreich präsentiert er eine neue Biographie über den Egon-Darsteller Ove Sprogøe. Die Vorpommersche Landesbühne Anklam spielt ihre aktuelle Inszenierung von „Die Olsenbande dreht durch“ - ein Stück, das auf den alten Filmen der Komödienserie basiert. In Dänemark lebt das legendäre Trio in einem neuen Animationsfilm weiter. „Die Olsenbande in feiner Gesellschaft“ ist auf Initiative des Nordischen Klangs zum aller-

ersten Mal in deutscher Übersetzung im Kino zu sehen. Selbst Greifswalds Straßen werden zum Schauplatz ihrer Streiche, wenn sich die drei gemütlichen Banditen unter die Einkaufsbummler mischen. Die rund 50 Programmpunkte des Festivals bieten darüber hinaus viele musikalische Highlights. Starposaunist Nils Landgren wird mit der NDR Bigband auftreten. Der Begründer des Avantgardejazz in der ehemaligen Sowjetunion Wjatscheslaw Ganelin kommt mit seinem aktuellen Trio Priority. Und Polens Pop-Act Nummer 1, die Band Czesław Śpiewa, deren Mitglieder allesamt aus Dänemark stammen, fesselt mit ihren poetisch-surrealen Songs. Viele Festivalkünstler geben in Greifswald ihr Deutschland-Debüt; z.B. aus Schweden das Folktrio Nordic Wedding Music, aus Norwegen Ary Morais mit kapverdischer Weltmusik und aus Finnland die innovative Rockband The Irrationals. Zu den literarischen Veranstaltungen zählt die Lesung mit dem Bestsellerautor Kristof Magnusson („Gebrauchsanweisung für Island“). Im NDR-Literaturcafé stellt Frido Mann, der Lieblingsenkel von Thomas Mann, sein Buch „Mein Nidden. Auf der Kurischen Nehrung“ vor. Das Theater Vorpommern bringt sich mit ei-

ner Aufführung von „Das Fest“ nach dem gleichnamigen dänischen Dogma-Film ein. Verschiedene Ausstellungen, eine dänische Kurzfilmnacht und ein wissenschaftliches Symposium zu „Religion und Identität“ runden das Festival ab. Die Schirmherrschaft hat Dänemarks Kulturminister Uffe Elbæk zusammen mit dem Ministerpräsidenten Mecklenburg-Vorpommerns Erwin Sellering übernommen.

www.nordischerklang.de


Nr. 04/12

- 43 -

UeckermĂźnder Stadtreporter


UeckermĂźnder Stadtreporter

- 44 -

Nr. 04/12

Profile for Schibri-Verlag

Uec 2012 ausgabe 04  

https://www.schibri.de/media/pdf/b3/34/5d/uec_2012_Ausgabe_04.pdf

Uec 2012 ausgabe 04  

https://www.schibri.de/media/pdf/b3/34/5d/uec_2012_Ausgabe_04.pdf

Profile for schibri