Page 1

www.SCHAUSPIELKOELN.DE / THEATERKASSE 0221 - 221 28400

DEPoT 1

DEPoT 2

Halle Kalk & Andere Orte

FR

20.00 - ca. 22.00

03

AMERIKA

SA

20.00 - 23.00

20.00 / GROTTE DEPOT / WERKSTÜCKE 1

04

DER GUTE MENSCH VON SEZUAN

BARTLEBY DER SCHREIBER

VON BERTOLT BRECHT / MUSIK PAUL DESSAU

NACH der erzählung von HERMAN MELVILLE

SO

20.00 - 21.40

05

DIE PRÄSIDENTINNEN

DI

19.15 EINFÜHRUNG 20.00 - ca. 22.00

NACH DEM ROMANFRAGMENT VON FRANZ KAFKA

FÄKALIENDRAMA VON WERNER SCHWAB

07

AMERIKA NACH DEM ROMANFRAGMENT VON FRANZ KAFKA

MI

20.00

08

Abo Exklusiv

DO

20.00 - ca. 22.00

20.00 / GROTTE DEPOT / WERKSTÜCKE 1

09

AMERIKA

BARTLEBY DER SCHREIBER

NACH DEM ROMANFRAGMENT VON FRANZ KAFKA

NACH der erzählung von HERMAN MELVILLE

alles wissenswerte vorab zu KABALE UND LIEBE, HELENES FAHRT IN DEN HIMMEL, DIE WELT MEIN HERZ und Der Kaufmann von Venedig FÜR UNSERE ABONNENTEN

FR

19.30 / III / ABO PS / PREMIERE

10

KABALE UND LIEBE

SA

18.45 Einführung 19.30 - 23.15 / II / ABO SA 1

11

BÜRGERLICHES TRAUERSPIEL VON FRIEDRICH SCHILLER 20.00 - 23.00

DER GUTE MENSCH VON SEZUAN

DER STREIK

VON BERTOLT BRECHT / MUSIK PAUL DESSAU

VON AYN RAND Im Anschluss Publikumsgespräch SO

19.30 / I / ABO SO 1

12

KABALE UND LIEBE BÜRGERLICHES TRAUERSPIEL VON FRIEDRICH SCHILLER

MO

20.00 - 23.00

13

DER GUTE MENSCH VON SEZUAN VON BERTOLT BRECHT / MUSIK PAUL DESSAU Im Anschluss Publikumsgespräch

DI

19.30 / I

14

KABALE UND LIEBE

MI

19.30 / I / ABO MI 1

15

KABALE UND LIEBE

DO

18.45 EINFÜHRUNG 19.30 / I / ABO DO 1 + 2

16

BÜRGERLICHES TRAUERSPIEL VON FRIEDRICH SCHILLER

BÜRGERLICHES TRAUERSPIEL VON FRIEDRICH SCHILLER

KABALE UND LIEBE BÜRGERLICHES TRAUERSPIEL VON FRIEDRICH SCHILLER

FR

19.30 / II / ABO FR 1

19.30 / HALLE KALK / URAUFFÜHRUNG

17

KABALE UND LIEBE

HELENES FAHRT IN DEN HIMMEL

BÜRGERLICHES TRAUERSPIEL VON FRIEDRICH SCHILLER

VON JENS ALBINUS

SA

19.30 - 23.00 / II / ABO SA 2

20.00 - 21.45

15.00 / FOYER DEPOT

18

DER NACKTE WAHNSINN

KIPPENBERGER!

KOMÖDIE VON MICHAEL FRAYN

EIN EXZESS DES MOMENTS VON ANGELA RICHTER

Act Now – aktuelles politisches Theater MODERATION MICHAEL EGGERS / TEILNEHMER EVA BEHRENDT (THEATER HEUTE), BENJAMIN WIHSTUTZ, MILO RAU UND JENS GROSS AB 23.00 / DIE LAUBE / FOYER COLOGNE MUSIC WEEK

LAKE PEOPLE / JOHANNES RETSCHKE / MARC HETHEY SO

16.00 - ca. 18.00 / I / ABO SN 1 + 2

19

JUDITH

19.15 EINFÜHRUNG 20.00 - 21.45

KIPPENBERGER!

TRAGÖDIE VON FRIEDRICH HEBBEL

EIN EXZESS DES MOMENTS VON ANGELA RICHTER

Im Anschluss Publikumsgespräch

AB 13.00 / CARLsGARTEN

Gartentag Der CARLsGARTEN trotzt dem Winter

MO

19.30 / THEATERTAG / HALLE KALK

20

HELENES FAHRT IN DEN HIMMEL

DI

21

VON JENS ALBINUS 18.45 EINFÜHRUNG 19.30 - ca. 21.30 / I / ABO DI 1 + 2

20.00 / GROTTE DEPOT / WERKSTÜCKE 1

BARTLEBY DER SCHREIBER

JUDITH

NACH der erzählung von HERMAN MELVILLE

TRAGÖDIE VON FRIEDRICH HEBBEL MI

19.30 - ca. 21.30 / I / ABO MI 2

18.00 / FOYER DEPOT

22

JUDITH

MELANCHTHONAKADEMIE

KULISSENGESPRÄCH ZU JUDITH

TRAGÖDIE VON FRIEDRICH HEBBEL

MIT THOMAS LAUE (DRAMATURG) UND KATJA KRIENER (PFARRERIN) DO

19.30 / I

19.30 / HALLE KALK

23

KABALE UND LIEBE

HELENES FAHRT IN DEN HIMMEL

BÜRGERLICHES TRAUERSPIEL VON FRIEDRICH SCHILLER

VON JENS ALBINUS

Im Anschluss Publikumsgespräch FR

19.30 - 23.15 / II

20.00 - 21.40

24

DER STREIK

DIE PRÄSIDENTINNEN

VON AYN RAND

FÄKALIENDRAMA VON WERNER SCHWAB

SA

19.30 - 23.00 / II

20.00 - 21.30 / KONZERT

25

DER NACKTE WAHNSINN

HIT ME BABY ONE MORE TIME

KOMÖDIE VON MICHAEL FRAYN

DIE GRÖSSTEN HITS DER LETZTEN 400 JAHRE

SO

19.30 - ca. 21.30 / I / ABO SO 2

20.00 - ca. 22.00

26

JUDITH

AMERIKA

TRAGÖDIE VON FRIEDRICH HEBBEL

NACH DEM ROMANFRAGMENT VON FRANZ KAFKA

MO

18.45 EINFÜHRUNG 19.30 / HALLE KALK

27

HELENES FAHRT IN DEN HIMMEL VON JENS ALBINUS Im Anschluss Publikumsgespräch

DI

19.30 - 23.00 / II

28

DER NACKTE WAHNSINN

MI

19.30 / I

19.30 / HALLE KALK

29

KABALE UND LIEBE

HELENES FAHRT IN DEN HIMMEL

BÜRGERLICHES TRAUERSPIEL VON FRIEDRICH SCHILLER

VON JENS ALBINUS

KOMÖDIE VON MICHAEL FRAYN

Im Anschluss Publikumsgespräch DO

19.30 / I / Theaterdate

19.30 / HALLE KALK

30

KABALE UND LIEBE

HELENES FAHRT IN DEN HIMMEL

BÜRGERLICHES TRAUERSPIEL VON FRIEDRICH SCHILLER

VON JENS ALBINUS

FR

19.30 / II / ABO FR 2

20.00 / URAUFFÜHRUNG

19.30 / HALLE KALK

31

KABALE UND LIEBE

DIE WELT MEIN HERZ

HELENES FAHRT IN DEN HIMMEL

BÜRGERLICHES TRAUERSPIEL VON FRIEDRICH SCHILLER

VON MARIO SALAZAR

VON JENS ALBINUS

WILLKOMMEN IN UNSEREn neuen SPIELSTÄTTEN IM DEPOT Schanzenstrasse 6 - 20 / 51063 Köln-Mülheim / Carlswerk Ihr neuer Weg zu uns Anfahrt mit Straßenbahn und U-Bahn: Vom Neumarkt fahren Sie ohne umzusteigen mit der Linie 4 bequem bis zur Haltestelle Keupstraße. Mit den Linien 13 und 18 fahren Sie bis Wiener Platz, dann weiter mit der Linie 4 bis Keupstraße. Ohne Fahrkarte und trotzdem legal! Alle Eintrittskarten gelten am Tag der Aufführung vier Stunden vor Vorstellungsbeginn und bis Betriebsschluss als Fahrausweis für die Kölner Verkehrsbetriebe im gesamten Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS). Für Autofahrer (Navi: Schanzenstraße 6 - 20) steht ein großer Besucherparkplatz direkt hinter der Halle zur Verfügung. Karten / Tickets Sie finden den Kartenservice für alle Spielstätten in den Opernpassagen zwischen Breite Straße und Glockengasse · Öffnungszeiten: Mo - Fr 10.00 -18.00 · Sa 11.00 -18.00 / Tickethotline 0221- 221 28400 / Mo - Fr 10.00 -18.00 · Sa 11.00 -18.00 / Abonnements 0221- 221 28240 · Fax: 0221- 221 28249 / Post Schauspiel Köln · Vorverkaufskasse · Postfach 10 10 61 · 50450 Köln / Internet www.schauspielkoeln.de / Die Abendkasse DEPOT 1 und Halle Kalk öffnet jeweils eine Stunde vor Beginn der Vorstellungen, im DEPOT 2 eine halbe Stunde vorher / Telefon Abendkasse DEPOT 0221- 221 28252 · Halle Kalk 0221- 995531210 Der Vorverkauf für alle Vorstellungen beginnt am 05. Dezember. Der Kauf von Abonnements, Eintausch von Wahl-Abo-Gutscheinen sowie Ermäßi­gungen mit Theater- und FamilyCards sind nur an der Kasse in den Opernpassagen möglich. Das DEPOT 1 ist mit einer mobilen Höranlage ausgestattet. Hörgeschädigte können für die Dauer der Vorstellung beim Einlasspersonal ein mobiles Empfangsgerät erhalten. Im DEPOT 1 stehen pro Veranstaltung acht, im DEPOT 2 zwei Rollstuhlplätze zur Verfügung.

Abo-Kalender

depot 1

ABO PS

fr

10.01.2014

19.30

kabale und liebe / DEPOT 1

Preisgruppe I

10 - 27 €

ABO FR 1

FR

17.01.2014

19.30

kabale und liebe / DEPOT 1

Preisgruppe II

12 - 32 €

ABO FR 2

FR

31.01.2014

19.30

kabale und liebe / DEPOT 1

Preisgruppe III

15 - 39 €

ABO SA 1

SA

11.01.2014

19.30

DER STREIK / DEPOT 1

ABO SO 1

SO

12.01.2014

19.30

kabale und liebe / DEPOT 1

ABO SO 2

SO

26.01.2014

19.30

Judith / DEPOT 1

depot 2 und halle kalk

ABO SN 1 + 2

SO

19.01.2014

16.00

Judith / DEPOT 1

einheitspreis

17 €

premierenpreis

22 €

ABO DI 1 + 2

DI

21.01.2014

19.30

Judith / DEPOT 1

ABO MI 1

MI

15.01.2014

19.30

kabale und liebe / DEPOT 1

ABO MI 2

MI

22.01.2014

19.30

Judith / DEPOT 1

ABO DO 1 + 2

DO

16.01.2014

19.30

kabale und liebe / DEPOT 1

theatertag einheitspreis

StudentInnen, SchülerInnen, Auszubildende, FSJler und BFDler (bis 35 Jahre) ermäßigt an allen Spielstätten 7 € (ausgenommen Gastspiele, Sonderveranstaltungen und DEPOT 3). Im Vorverkauf: alle Preise zuzüglich 10 % Vorverkaufsgebühr.

THEATERKASSE 0221 - 221 28400

9€

theaterdate

für schüler und studenten einheitspreis

7€


1

2

3

6

foto Thomas Aurin

4

foto David Baltzer

2

foto David Baltzer

5

foto Klaus Lefebvre

3

foto Thomas Aurin

foto Hannes Hesse

9

Der gute Mensch von Sezuan

5

von Bertolt Brecht

Regie Moritz Sostmann / Bühne Christian Beck / Kostüme Elke von Sivers / Musikalische Leitung Philipp Plessmann / Puppen Atif Hussein · Franziska MüllerHartmann / Dramaturgie Nina Rühmeier Mit Mohamed Achour · Johannes Benecke · Stefko Hanushevsky · Philipp Plessmann · Annika Schilling · Magda Lena Schlott Depot 2 / 04.01. / 11.01. / 13.01. foto Sandra Then

Kippenberger !

6

Ein Exzess des Moments von Angela Richter

Regie Angela Richter / Raum Christian Jankowski / Kostüme WiEbke Schlüter / Musik Melissa Logan (Chicks On Speed) / FILMSEQUENZEN FEBRUAR FILM / Dramaturgie Thomas Laue

10. Januar / 19.30 / 12. / 14. / 15. / 16. / 17. / 23. / 29. / 30. / 31.01.

18. Januar / 23.00 / DIE LAUBE

DEPOT 1

Kabale und Liebe

Der nackte Wahnsinn

REGIE SIMON SOLBERG / BÜHNE SIMON SOLBERG · MAIKE STORF / KOSTÜME MAIKE STORF /

foto David Baltzer

verwandelt sich Helenes Ausbruchsversuch zu einer Tour de force, die sie mit einer Realität konfrontiert, die jenseits der allgemeinen Wahrnehmung liegt. In seinem Auftragswerk für das Schauspiel Köln entwirft der dänische Autor, Regisseur und Schauspieler Jens Albinus abgründige und widersprüchliche Tableaus der gesellschaftlichen Wirklichkeit, die bei ihm immer einen doppelten Boden aufweisen. Tragisch wie komisch portraitiert er den Menschen der europäischen Mittelschicht – seine Abstürze, Hoffnungen und seine schwindende Selbstgewissheit angesichts der allgegenwärtigen Krise. Regie Jens Albinus / Ausstattung Rikke Juellund / Licht Michael Frank / Dramaturgie Sibylle Dudek Mit Robert Dölle · Benjamin Höppner · Melanie Kretschmann · Seán McDonagh · Magda Lena Schlott · Katharina Schmalenberg · U. A.

LICHT JÜRGEN KAPITEIN / Video Joscha Sliwinski / DRAMATURGIE NINA RÜHMEIER MIT WILHELM EILERS · STEFKO HANUSHEVSKY · MAREK HARLOFF · ANNIKA SCHILLING · SABINE WAIBEL · BIRGIT WALTER · u. A.

31. Januar / 20.00

DEPOT 2

Die Welt mein Herz HALLE KALK

Helenes Fahrt in den Himmel VOn Jens Albinus / Uraufführung Helene bricht aus. Sie lässt die Sicherheit, die Selbstgewissheit, ihren Mann und alles Bekannte hinter sich, um mit traumwandlerischem Gespür genau dahin zu gehen, wo es wehtut, dem Exzess, dem Kollaps entgegen. Ihre Reise führt sie durch ein Europa, in dem das Krisenmanagment zur Normalität geworden ist. Der einstige gemeinsame Traum von Frieden, Solidarität und Wohlstand scheint ausgeträumt. Allmählich

von Mario Salazar / Uraufführung Die Wege, die wir einschlagen, um das Leben zu verstehen, sind oft kompliziert, manchmal überraschend und nicht immer logisch. Conhielo hat eine Vision, aber noch sitzt er in der Bronx in New York, gemeinsam mit Zapata und Princesa del Bronx, die sich entschieden haben, ein Kind zu bekommen, das sie zu echten Amerikanern machen wird. Steve Melzow aus Stendal-Süd hingegen ist seit Wochen unterwegs. Weg von Janine, die sein Kind nicht bekommen hat, und doch wieder hin zu ihr. Wenn er so weit ist. Bis dahin: Bitte nur E-Mails. Irmgard und Waldtraut hingegen bleiben, wo sie immer schon waren: in Berlin-Moabit. Und feiern Geburtstag mit Willi, der 112 wird und längst nicht mehr da ist. Weil er tot ist. Am anderen

8

foto Leonard Zubler

7

Zum Abschluss der Cologne Music Week laden wir ins Schauspiel ein. Die Kölner DJs JOHANNES RETSCHKE und MARC HETHEY bringen den Geist der Cologne Music Week mit nach Mülheim und begrüßen dort den Leipziger Musiker und DJ LAKE PEOPLE, der uns mit einem seiner begehrten Live-Sets zum Ende der diesjährigen Kölner Musikwoche beehrt. Mit viel Raumgefühl erzeugt er feinfühlig entrückt-verträumte Stimmungen und unterlegt sie mit einem rhythmisch treibenden Beat.

5

Depot 2 / 18.01. / 19.01.

Mit Bruno Cathomas · Robert Dölle · Julischka Eichel · Benjamin Höppner ·

Hit me Baby one more time

Yvon Jansen · Thomas Müller · Sabine Orléans · Julia Riedler · Jakob Leo

Von und mit STEFKO HANUSHEVSKY UND CHRISTOPHER BRANDT

Stark und Cornelius Borgolte / Annalisa Derossi · IÑigo Giner Miranda

Depot 2 / 25.01.

7

Die gröSSten Hits der letzten 400 Jahre

(Musiker) Depot 1 / 18.01. / 25.01. / 28.01.

DIE PRÄSIDENTINNEN

8

FÄKALIENDRAMA VON WERNER SCHWAB

REGIE JAN BOSSE / BÜHNE STÉPHANE LAIMÉ / KOSTÜME KATRIN PLATH / MUSIK ARNO

Der Streik

2

von Ayn Rand

KRAEHAHN / DRAMATURGIE DIMITRA PETROU

Regie Stefan Bachmann / Bühne Simeon Meier / Kostüme Annabelle Witt / Musik

MIT OLIVIA GRIGOLLI · YVON JANSEN · KARIN NEUHÄUSER · PRÄSIDENTINNENCHOR

Sven Kaiser / Dramaturgie Jens GroSS

Depot 2 / 05.01. / 24.01.

Mit Nikolaus Benda · Larissa Aimée Breidbach · Nicola Gründel · Christian Hockenbrink · Gerrit Jansen · Simon Kirsch · Niklas Kohrt · Melanie

Amerika

Kretschmann · Guido Lambrecht · Seán McDonagh · Jörg Ratjen · Martin

Regie Moritz Sostmann / Bühne und Kostüme Klemens Kühn / Puppen Hagen Tilp /

Eintritt 7 €

Reinke · Torsten Peter Schnick · Birgit Walter

Musik Philipp Plessmann / Video hannes hesse / Dramaturgie Sibylle Dudek

Depot 1 / 11.01. / 24.01.

mit Johannes Benecke · Bruno Cathomas · Philipp Plessmann · Magda Lena

Foyer Depot

19. Januar / Ab 13.00

CARLsGARTEN

9

nach dem romanfragment von franz kafka

Schlott

Genesis

3

Die Bibel – Teil I

Depot 2 / 03.01. / 07.01. / 09.01. / 26.01.

Regie Stefan Bachmann / Bühne Simeon Meier / Kostüme Annabelle Witt / Musik

Act Now – aktuelles politisches Theater Theater war schon immer politisch, seit den antiken Anfängen. Wie aber sieht politisches Theater heute aus? Mit welchen dramatischen und performativen Mitteln reagieren Theaterschaffende auf gesellschaftliche Entwicklungen, wie etwa das gestiegene Bürgerinteresse an politischer Beteiligung, die zunehmende Überwachung des Einzelnen, die Übermacht der Ökonomie? Darüber diskutieren der Regisseur und Autor Milo Rau, die Kritikerin Eva Behrendt, der Dramaturg Jens Groß und der Theaterwissenschaftler Benjamin Wihstutz.

Jensen / Video Sebastian Purfürst / Dramaturgie Jens Gross Mit Mohamed Achour · Larissa Aimée Breidbach · NiKolaus Benda · Nicola Gründel · Niklas Kohrt · Guido LamBrecht · u. a.

DEPOT 2

Moderation Michael Eggers (Institut für deutsche Sprache und Literatur 1)

Abo Exklusiv Alles Wissenswerte zu unseren Januar- und Februarpremieren für unsere Abonnenten. Eintritt frei

Sundermann

DIE LAUBE im Januar findet in Kooperation mit der Cologne Music Week statt.

18. JANUAR / 15.00 / DISKUSSION

Regie Rafael Sanchez / Bühne Sara Giancane / Kostüme Heidi Fischer / Musik Knut

08. Januar / 20.00

1

foto Philipp Müller

Ende der Welt packt derweil Amanda die Koffer und ihre Kinder, um in Buenos Aires ein besseres Leben zu beginnen. Nachdem ein Polizist stirbt, müssen Zapata, Conhielo und Princesa del Bronx nach Mexiko fliehen. Dort tut sich ein Loch auf, in das alle hineinfallen und am anderen Ende in Stendal-Süd landen, wo inzwischen Steve und Janine leben und es noch mal versuchen mit dem Leben ohne Kind. Am Ende steht die eine Erkenntnis: Das Glück findet man nicht immer dort, wo man es sucht. Manchmal muss man dafür in ein Loch springen.

Komödie von Michael Frayn

Geremus / Musik Cornelius Borgolte / Dramaturgie Sibylle Dudek

foto David Baltzer

Ferdinand liebt Luise. Luise liebt Ferdinand. – So etwas geht selten genug gut aus. Wenn dann auch noch der Eine adelig ist, die Andere aber bürgerlich, und die Eltern beider gegen eine Beziehung sind, wird aus der Kollision zweier Menschen die Bedrohung eines ganzen sozialen Gefüges. Kräfte verschieben sich, öffentliche und private Sphären verschwimmen, und auf einmal ringt jeder um Entscheidungsgewalt über sein eigenes Leben. Wie aber kann sich der einzelne positionieren, in einer Gesellschaft, in der Macht und Privilegien ungleich verteilt sind? Mit wie viel Radikalität begegnet man der repressiven Wucht einer Umgebung, die einen zurichtet und entmündigt? Fragen, denen sich in Schillers politisch aufgeladener Romeo-und-Julia-Version nicht nur die Liebenden stellen müssen. Geschrieben auf der Schwelle zwischen Absolutismus und dem sogenannten »bürgerlichen Zeitalter« reicht das Trauerspiel sie an uns weiter, in unsere heutige Umbruchszeit.

1

Regie Rafael Sanchez / Bühne Michel Schaltenbrand / Kostüme Esther

LAKE PEOPLE / JOHANNES RETSCHKE / MARC HETHEY

Bürgerliches Trauerspiel von Friedrich Schiller

17. Januar / 20.00 / 20. / 23. / 27. / 29. / 30. / 31.01.

Mit Yuri Englert · Marek Harloff · Melissa Logan · Judith Rosmair · Malte

FOYER DEPOT

Eine Kooperation des Schauspiel Köln mit der Universität zu Köln foto Klaus Lefebvre

foto Klaus Lefebvre

Eintritt frei

Gartentag

Max Küng / Dramaturgie Barbara Sommer

Bartleby der schreiber

Der Carlsgarten trotzt dem winter

mit Nikolaus Benda · Larissa Aimée Breidbach · Stefko Hanushevsky · Marek

Regie Matthias Köhler / Bühne Hedda Ladwig / Kostüme Birgit Bungum

Harloff · Benjamin Höppner · Gerrit Jansen · Simon Kirsch · Niklas Kohrt ·

Mit Yuri Englert

Langsam werden die Tage wieder länger, auch wenn vieles noch im Winterschlaf liegt. Wir möchten nicht untätig vor den Beeten sitzen und warten, bis die Krokusse ihre Köpfe hervor strecken, wir packen auch im Januar an. Am 19. Januar ab 13 Uhr werden wir Wintergemüse wie Möhren, Wirsing, Zwiebeln und Pastinaken ansäen, draußen und im Gewächshaus. Und wir vergeben Beetpatenschaften an gartenfreudige Anwohner: Sechs Einzelpersonen oder Gruppen können jeweils ein Beet bepflanzen und die Verantwortung für dessen Pflege übernehmen. Tatkräftige und Neugierige sind gleichermaßen willkommen! Spenden: Kontoinhaber: Bühnen Köln / Konto: 128 820 15 / BLZ: 370 501 98 / Verwendungszweck: Carlsgarten. Spendenquittung ab 150 Euro bei Angabe der vollständigen Adresse.

Melanie Kretschmann · Guido Lambrecht · Michael Neuenschwander · Jörg

GROTTE DEPOT / 04.01. / 09.01. / 21.01.

Kontakt: garten@buehnenkoeln.de

nach der erzählung von herman melville

Ratjen · Annika Schilling Depot 1 / WEITERE VORSTELLUNGEN AB APRIL 2014

JUDITH

4

Tragödie von Friedrich Hebbel

Regie Christina Paulhofer / Bühne Jörg Kiefel / Kostüme Lili Wanner / Musik Silvain Jacques / Video impulskontrolle / Dramaturgie Thomas Laue Mit Mohamed Achour · Robert Dölle · Julischka Eichel · Jonas Gruber · HARALD HAUBER · Seán McDonagh · Thomas Müller · Julia Riedler · Torsten Peter Schnick · Heiner Stadelmann · Jakob Leo Stark und dem because chor Depot 1 / 19.01. / 21.01. / 22.01. / 26.01.

Impressum Schauspiel Köln im DEPOT / Schanzenstrasse 6 - 20 / 51063 Köln Intendant Stefan Bachmann / Geschäftsführender Direktor Patrick Wasserbauer / Redaktion Dramaturgie · Künstlerisches Betriebsbüro · Öffentlichkeitsarbeit / Gestaltung ambestengestern.com / Grafik Sascha Simon / Druck Köllen Druck+Verlag GmbH / Verteilung info@zampano-werbeservice.de

Spielplan Januar 2014