8 minute read

TOP AUSTRIAN ARCHITECTS

SPECIAL THEME: AUSTRIA’S TOP ARCHITECTS

Visit Austria’s must-see architectural creations

Austria is defined by a mix of architecture that represents the country’s rich history. Because of this, one can find many periods and styles here, ranging from elaborate Baroque monuments to imperial buildings, art-deco architecture and contemporary masterpieces. Let’s take a look at some of Austria’s most impressive buildings that should be visited at least once in a lifetime.

TEXT: NANE STEINHOFF I PHOTOS: PIXABAY

MIRABELL PALACE IN SALZBURG

In the centre of Salzburg, visitors can look forward to a unique Baroque masterpiece. The impressive Mirabell Palace is a historical building that has been listed as cultural heritage and became part of the Historic Centre, which is the City of Salzburg’s UNESCO World Heritage Site. Built in 1606 by prince-archbishop Wolf Dietrich, for his beloved Salome Alt, Mirabell Palace today is a favoured wedding location and tourist destination.

THE HUNDERTWASSERHAUS

Located in the third Viennese district, this exceptional, kaleidoscopic building was designed by the artist Friedensreich Hundertwasser and constructed between 1983 and 1985. The apartment building is a focal point of Viennese architecture and is a tourist hot spot for a reason: its eccentric façade almost seems to belong in an expressionist painting. Unfortunately, the building’s interior isn’t accessible to visitors, but tourists can visit the adjacent Hundertwasser Village, which is also well worth a trip.

ST. STEPHEN’S CATHEDRAL IN VIENNA

St. Stephen’s Cathedral is 107 metres long, around 34 metres wide and has four towers. Despite its impressive dimensions, this landmark building, which beautifully combines Romanesque and Gothic styles, is well-known for its distinctive, coloured tile roof. Featuring an imperial double-headed eagle, 230,000 tiles have been laid out to design a ceramic mosaic spread.

The Viennese Hundertwasserhaus. The Mirabell Palace in Salzburg.

THE ISLAND IN THE MUR IN GRAZ

Another distinctive architectural creation can be found in Graz. Here, an extravagant steel construction by US-American artist Vito Acconci can be found in the river Mur. The building is called the ‘Island in the Mur’ and beautifully links the river and the city. It is a beautiful place to enjoy nature, contemporary architecture and a cup of coffee or a cocktail.

In the following special theme, we take a closer look at some of Austria’s top architects and their innovative projects.

38 cones blended into each other form the Austrian EXPO pavilion. Photo: EXPO 2020 – dany eid

FOR HEART AND MIND

–ARCHITECTURE AS EXPERIENCE

Vienna-based querkraft architects value both the rational and the emotional factor in their projects, thus creating added value for future inhabitants.

TEXT: CORNELIA BRELOWSKI

To explain the central idea of their company philosophy, querkraft architekten refer to ‘poetical pragmatism’. While looking for the most transparent, uncomplicated solution, optimising each project to a point when it can’t be optimised any further, they never forget about the emotional component: “It is only the successful combination of heart and mind which leaves us satisfied in the end.”

querkraft architects thus foster an architecture which is both lively and livable. By designing buildings that create added value for the inhabitants, they realise emotionally sustainable projects.

Founded in 1998, the team around Gerd Erhartt, Peter Sapp, Jakob Dunkl, started who have realised the added value for employees that their projects entail.

out with conversion projects. A first milestone came in 2004 with the Adidas Brand Center in Herzogenaurach, Germany. Today, green high-rise projects are on the agenda, showing how the projects have grown along with the office.

The overall wish at querkraft architekten has stayed the same – favouring the implementation of their design ideas over (too much) theory: “No matter how big or small a project, people should be able to experience our architecture.”

While their client list grows naturally by way of successful competition entries, querkraft architekten currently also receive more and more direct commissions from companies

VISIONS OF SUSTAINABILITY

querkraft architekten like to dream big. Nothing would thrill them more than seeing Vienna turned into a ‘slow city’: two million trees for two million people – while reducing individual transport to a minimum.

Their recent projects clearly mirror this keen interest in environment and humanity. The inner-city, car-free IKEA by the Vienna west station, for example, or the Austrian EXPO pavilion for the Dubai world fair. To keep moving on that same scale in 2022 would make querkraft architekten happy enough: “Growth isn’t everything – we want to create quality architecture which is loved and experienced by people, thus becoming emotionally sustainable.”

FÜR HERZ UND HIRN

–ARCHITEKTUR ZUM ERLEBEN

Das Wiener Büro querkraft architekten schätzt den rationalen und emotionalen Aspekt eines Projektes gleichermaßen und schafft so einen nachhaltigen Mehrwert für die zukünftigen Nutzer.

Aus dieser Perspektive heraus entstand der Begriff ‚poetischer Pragmatismus‘ als Grundstein der Firmenphilosophie: Während die klarste und unkomplizierteste Lösung angestrebt wird, bis zu einem Punkt, an dem keine weitere Optimierung möglich ist, wird doch niemals die emotionale Komponente außer Acht gelassen: „Erst die gelungene Kombination aus Herz und Hirn erfüllt uns mit Zufriedenheit.“

querkraft architekten entwerfen damit eine Architektur, die sowohl lebhaft als auch erlebbar ist. Mit Gebäuden, die einen Mehrwert für die Bewohner darstellen, entstehen emotional nachhaltige Projekte.

Das Büro um Gerd Erhartt, Peter Sapp, Jakob Dunkl, wurde 1998 in Wien gegründet. Ein erster Meilenstein war die Umsetzung des Adidas Brand Center in Herzogenaurach in Deutschland. Heute sind ‚grüne‘ Hochhausprojekte an der Tagesordnung und machen deutlich, wie die Projekte mit dem Büro zusammen gewachsen sind.

Der hauptsächliche Wunsch bleibt derselbe – die Realisierung von Entwurfs-Ideen anstelle von zu viel Theorie: “Egal ob großes oder kleines Projekt, man soll unsere Architektur erleben können.”

Die querkraft architekten-Kundenliste wächst organisch, sowohl durch erfolgreiche Wettbewerbsbeiträge als auch immer häufiger durch Firmenkunden, die den Mehrwert für Ihre Angestellten in den Entwürfen erkennen.

VISION VON NACHHALTIGKEIT

querkraft architekten träumen gern mit dem Blick aufs Ganze. Die baldige Entwicklung Wiens zu einer ‚slow city‘ würde sie sehr freuen: 2 Millionen Bäume für 2 Millionen Bürger und eine Reduzierung des Individualverkehrs auf ein Minimum.

Konkret spiegeln ihre Projekte bereits ganz deutlich dieses starke Interesse an Mensch und Umwelt wider: So zum Beispiel die innerstädtische, autofreie IKEA-Filiale am Wiener Westbahnhof oder der österreichische EXPO Pavillon für die Weltausstellung in Dubai. Die Weiterentwicklung in dieser Größenordnung wäre dem Büro mehr als recht: „Wenn es 2022 so weitergeht, sind wir vollauf zufrieden. Wachstum ist nicht alles – wir wollen vor allem qualitätsvolle Architektur machen, die von den Menschen geliebt und belebt wird –und damit etwas emotional Nachhaltiges schaffen.“

Begrünte Innenhöfe im österreichischen EXPO-Pavillon. Foto: kieran fraser landscape design

Der ‚Canyon‘ verbindet die Wohnriegel im Holzwohnbau. Foto: berger-parkkinen, querkraft foto: hertha hurnaus. Der Hauptausstellungsraum des Museum Liaunig ragt 30m aus. Foto: querkraft – Lisa Rastl

160 Bäume und Sträucher befinden sich um und auf dem innerstädtischen IKEA Wien. Foto: querkraft – Christina Häusler

Arbeiterwohnheim, Kinderkrippe und Wohnhochhaus in Paris. Foto: querkraft – schnepp-renou

Villa Hinterbrühl.

Dachausbau Neustiftgasse. Dachausbau Neustiftgasse, Detail.

EIN AUGE FÜR DESIGN UND NACHHALTIGKEIT

Dachausbau Neustiftgasse, Detail.

livingpool architektur steht für individuelle Architektur im Wohnungsbau, wobei Detailtreue und technisches Knowhow zum perfekten Gesamtwerk verschmelzen.

TEXT: CORNELIA BRELOWSKI I FOTOS: WWW.BOSSARCHITEKTURFOTOGRAFIE.AT

Jedes Projekt von livingpool ist einzigartig und maßgeschneidert. Auf den jeweiligen Kontext und die Herausforderungen der Bauvorhaben sowie die Wünsche der Bauherren wird mit spezifischen und individuellen Lösungen reagiert, die gleichzeitig dem besonderen Design-Anspruch der Architekten folgen. Erfreulicherweise werden meist die gesamten Leistungsphasen durch die Kunden beauftragt, womit sichergestellt ist, dass wesentliche Merkmale und Qualitäten der Projekte vom Entwurf bis zur Fertigstellung erhalten werden können.

Dadurch hat das Team um Klaus Heissbauer jeweils den größtmöglichen Einfluss auf die Umsetzung der in der Planung erarbeiteten Details. Der Architekt machte sich 2001 unmittelbar nach dem Abschluss des Studiums an der TU Wien selbständig und hat seitdem kontinuierlich an seiner Vision von indiDie Jahrzehnte-lange Erfahrung im Wohn-und Privatbau bleibt jedoch das Gütesiegel für den Architekten und sein Team: „Unsere Kunden schätzen die hohe Expertise in dem Feld und diese Nähe zum Kunden gibt uns die Möglichkeit, für jedes Bauprojekt eine individuelle Lösung maßzuschneidern.“

2016 entstand neben dem Architekturbüro ein eigenständiges Immobilienunternehmen, die living-up Immobilien GmbH. Der neue Firmenzweig bietet die Möglichkeit, völlig eigenständige Projekte zu entwickeln, wobei die Vereinbarkeit ökonomischer und ökologischer Aspekte leichter aufgegriffen und in die Tat umgesetzt werden können. Diese Eigenständigkeit wird vom Team hochgeschätzt, da die wirtschaftliche und umweltfreundliche Nachhaltigkeit jedem einzelnen Mitarbeiter am Herzen liegt. Klaus Heissbauer formuliert abschließend: „Als Architekt ist es mein großes Ansinnen, die Nachhaltigkeit in der Planung mit meinem Faible für Design zu vereinen.“

viduellem Design und nachhaltiger Planung gearbeitet. Anfangs mit 1-2 Mitarbeitern gegründet, ist das heutige Büro seit 2008 als Ziviltechniker GmbH unter dem Namen livingpool mit 15 Mitarbeitern tätig. Hier entwickelt das Team mehr als zwanzig Projekte im Jahr, wobei ein Großteil der Aufträge vom ersten Entwurf über die Einreichung und alle Baustellenphasen bis zur Schlüsselübergabe betreut wird.

Rund 90% der Planungen sind im privaten Wohnbau angesiedelt: „Anfangs wurde die Familie ‚beplant‘, später Freunde und Bekannte und mittlerweile hat sich das Büro livingpool in Wien einen Namen gemacht.“ Weiterempfehlungen spielen hier eine große Rolle. Zuletzt hat sich das Büro jedoch auch zur Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben entschlossen, um weitere Betätigungsfelder und Bauaufgaben zu erschließen. www.livingpool.at www.living-up.at