Page 1

März 2013

Das Fachorgan für

Baumaschinen Baugeräte Baufahrzeuge

www.baumagazin.eu

Im Blickpunkt

Straßenbau – Straßensanierung

John Deere Power Systems: Mit neuen Motoren Maßstäbe setzen

Wirtgen Group: Mit 29 Neuheiten zur Bauma

Sycor Rental Die gesamte Prozesskette in der Vermietung abdecken Seite 147


HOCHVERSCHLEISSFESTER STAHL

IT E K R A TB I E B R BEA TE E R E N S E S G E E ÜBERL EINE VERB ITÄT IV T FÜR K U PROD


Besuchen Sie uns! Halle A6, Stand 404

www.quard.me


Erdbewegung, GaLaBau, Pflaster- und Wegebau

ab Seite 47

47| New Holland | Mit einem umfangreichen Programm an schweren und kompakten Maschinen auf der Bauma 54| LiuGong | Mit neuen Baggern und Kompaktladern die Leistungsfähigkeit als Komplettanbieter beweisen 56| Doosan | Neuer Kettenbagger DX420LC-3 mit deutlich erhöhten Leistungskennzahlen 58| KAISER | Neue S-Line der Schreit-Mobilbagger mit mehr Leistung und innovativem Design 60| Komatsu | Konzept der intelligenten Maschinenkontrolle als Weltpremiere in einem Raupenbagger und einer Planierraupe Mit zahlreichen Produktneuheiten und Weiterentwicklugnen präsentiert sich die Firmengruppe Liebherr auf der Bauma. Ihre Weltpremiere feieren dabei unter anderem die Kompaktlader L 506 C und L 508 C (Seite 70).

26| Lindner Mobile | Der mobile ZweiwellenZerkleinerer Urraco shreddert nahezu alle Abfälle

März 2013 6| Editorial 8| Zum Titel – GIPO | Mit der neuen Gipocone B4 Giga stellt GIPO auf der Bauma eine effiziente und vielseitige raupenmobile Kegelbrecheranlage mit Siebeinheit vor, die äußerst robust und kompakt gebaut ist und über hochwertige Komponenten verfügt. 10| Namen und Neuigkeiten | Baubranche aktuell Im Blickpunkt

ab Seite 16

16| John Deere Power Systems | Für den Motorenhersteller John Deere Power Systems ist die Phase der Prototypen hinsichtlich der von 2014 an geltenden Emissionsvorschriften Tier 4 final/Stufe IV schon heute Geschichte. »Wir werden bereits auf der Bauma eine gemäß Tier 4 final/Stufe IV komplett fertig entwickelte und einsatzfähige Palette unserer PowerTechMotoren präsentieren, deren Gesamtfluidverbrauch außergewöhnlich effizient ist und mit denen wir wieder die Maßstäbe setzen wollen«, kündigte Martin Ryley (Vertriebs- und Marketingleiter Europa, Afrika und Mittlerer Osten) beim Besuch des bauMAGAZIN im John-Deere-Werk bei Orléans an. Abbruch, Recycling, Gewinnung, Aufbereitung

31| Rotar | Mit neuen Hydraulikhämmern und der neuen Abbruch-Sortiergreiferline RG auf der Bauma

34| Sandvik | Die Rammer-Modellpalette wird um vier neue Hydraulikhämmer erweitert 35| Atlas Copco | Neue Armvariante macht aus der Abbruchzange CC 3300 eine Mobilschere 37| Liebherr | Mobile Materialumschlagmaschine LH 30 M erweitert die neue LH-Baureihe 38| JCB | Der Umschlagbagger JS20MH wurde speziell für die Abfall- und Recyclingwirtschaft entwickelt 42| NLMK Clabecq | Zusätzliche Stahlqualitäten der Produktfamilien Quard und Quend vor der Einführung

4 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

66| Terex | Außergewöhnlich vielfältiges Produktund Serviceangebot steht für kundenorientierte Lösungen

50 Case Construction | Die neuen Kurzheckbagger CX145CSR und CX235CSR stehen mit im Mittelpunkt des Bauma-Auftritts 68| Atlas Weyhausen | Neue Motoren und neue Features sorgen für mehr Leistung und höheren Bedienkomfort 72| Bergmann | Neuer Kurzheckdumper 2060 plus mit speziellem Schutzdachkonzept 74| Avant Tecno | Der neue 640 ist dank neuer Antriebstechnik besonders schnell und wendig 76| Engcon | Der EC226 für Bagger von 18 t bis 26 t ist Teil der neuen Tiltrotatoren-Baureihe 77| OilQuick | Neue vollautomatische Schnellwechselsysteme mit vielen Detailverbesserungen

20| Sandvik | Neue Prallbrecheranlage und neue Grobstücksiebanlage ergänzen die Produktpalette

22| Kormann Rockster | Backenbrecher, Prallmühle und Siebanlage überzeugen in Nigeria

64| Hyundai | Der neue R25Z-9A schließt eine wichtige Lücke bei den Mini-Kettenbaggern

32| FRD | XP-Hammerserie mit neuem Dämpfungssystem und Fx-Serie als Scaling-Version für den Tunnelbau

ab Seite 20

21| dsb Maschinenbau | Mobile Brecheranlage Innodrive bietet direkte Leistungsübertragung

62| Wacker Neuson | Neben zahlreichen Neuheiten steht der Erlebnisfaktor im Bauma-Vordergrund

78| Indexator Rototilt Systems | Neue Schwenkrotatoren-Produktreihe Advance Line wird vorgestellt

28 Husqvarna | Die zwei neuen Abbruchroboter DXR 270 und DXR 300 sind leicht, kompakt und äußerst manövrierfähig

82| Sobernheimer | Neue Frontkehrmaschinen FKM 260 und FKM 280 ergänzen das Produkt-Portfolio 84| Motec | Mit intelligenter Kamerasteuerung den Maschinisten entlasten


Straßenbau – Straßensanierung

ab Seite 86

86| ALLU | Mit dem neuen 3D-Positioning-System wird die Massenstabilisierung noch präziser 88| Ammann | Die bisher breiteste Markteinführung im Bereich der schweren Verdichtungsgeräte 94| Volvo | Neuer Straßenfertiger P6870C ABG ist um bis zu 30 % kraftstoffeffizienter

123| Comer Industries | Neue Achsen, Radantriebe und Getriebe für Offroad-Maschinen 124| Bosch Rexroth | Mit neuen Hydrauliklösungen Verbrauch und Emissionen von Dieselmotoren verringern 127| Nord-Lock | Die neue X-series-Keilsicherungsfederscheibe verspricht Sicherheit ohne Kompromisse 129| Goodyear | Internetbasiertes Reifenmanagementsystem jetzt auch für den Bereich Offroad 130| Pirtek | Wie Hydraulikschlauchdefekte in Rekordzeit und zuverlässig behoben werden 131| Webasto | Mit der neuen Engine-Off-Heiztechnologie können Leerlaufzeiten in Baumaschinen vermieden werden

92 Dynapac – Atlas Copco | »Präsentieren auf der Bauma eine großartige Reihe neuer und aktualisierter Produkte« 96| Vögele | Mit elf Weltneuheiten aus den Bereichen Straßenfertiger und Ausziehbohlen zur Bauma 98| Wirtgen Group | Die Innovationskraft in den Geschäftsfeldern Road und Mineral Technologies demonstrieren 102| Powermoon | Die neue LED Compact gilt als hellste transportable LED-Leuchte der Welt

121 MTU – Tognum |Das neue Motorenprogramm deckt einen Leistungsbereich von 75 kW bis 3000 kW ab Bau- und Nutzfahrzeuge

Kanal- und Rohrleitungsbau, Spezialtiefbau, Tunnelbau

ab Seite 104

104| ABI | Mit vier Marken im Bereich Spezialtiefbaumaschinen breit aufgestellt 106| BVV – Cifa | Der Spritz CSS-3 wird zum EVO und erhält einen neuen Motor und eine verbesserte Kabine 108| ThyssenKrupp Bauservice | Das neue Schwerlaststützensystem S150 will mit Detaillösungen überzeugen Schalung, Gerüste, Betonbau, Hub- und Hebetechnik

ab Seite 111

111| DOKA | In vier Themenwelten werden die Innovationen den Bauma-Besuchern präsentiert

Gemeinsam können wir Instandhaltung einfacher und sicherer machen!

ab Seite 133

134| Mercedes-Benz | Weltpremiere für den Arocs: »Die Messlatte im Bauverkehr ein gutes Stück höher gelegt«

Der neue Serviceman Plus

138| Palfinger | »Der neue PK 200002L SH ist der stärkste Kran, den Palfinger je gebaut hat«

leicht bedienbares Diagnose-

140| Scheuerle | 172 Achslinien mit 688 Reifen transportieren eine fast 5000 t schwere Verdampfungsanlage

sche Anlagen und die Mobil-

143| Broshuis | Der SL-Trailer mit Einzelradaufhängung erweist sich als Erfolgsgeschichte

einfach anstecken und messen!

146| Humbaur | Der neue HS 3030 16 ist konzipiert für den Transport von leichten bis mittelschweren Baumaschinen

nung, schnelle Fehlersuche

Steuertipps für Unternehmer

Seite 151

ist ein mobiles, sehr robustes, gerät für stationäre hydraulihydraulik: „Plug & Play“ – Automatische Sensor-Erkendurch MIN/MAX-Speicher, neues Speicherkonzept mit Nano USB-Stick,…

113| Paschal | Neue Schalelemente für Logo.3-Schalung und ein neues Befestigungssystem für Rundschalungen

151| DHPG | Umsatzsteuerfalle – erhöhte Vorsicht bei Import und Export

115| SBM Mineral Processing | Die neue Betonmischanlage Linemix ist mobil und individuell erweiterbar

Rubriken

116| Atlas Maschinen | Die neuen Ladekrane punkten trotz geringeren Eigengewichts durch höhere Leistung

154| Impressum 157| Messen, Seminare und Termine

Maschinen-, Antriebstechnik, Wartung, Pflege, Instandhaltung

159| Auf einen Blick | Redaktionsverzeichnis: Kontaktadressen

120| Volvo Penta | Eine Start-Stopp-Funktion und eine komplette Tier 4 Final-Motorenpalette

Wartung spürbar einfacher.

152| Aktuelles | Händler-Nachrichten, Jubiläen, Veranstaltungen, Auszeichnungen

119| Jungheinrich | Der neue Elektro-Gegengewichtsstapler EFG 535-550 wird Highlight beim Bauma-Auftritt

ab Seite 120

Machen Sie Ihre Maschinen-

162| Branchenführer, Mietparkwegweiser, Verkäufe und Gesuche | Der bauMAGAZIN-Anzeigenmarkt

00800 2727 5374 · www.parker.com


Editorial

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

Die Zahlen machen Mut Die Champagnerkorken dürften nicht unbedingt geknallt haben, aber mit dem einen oder anderen Gläschen Sekt wird man schon angestoßen haben. Schließlich hat sich die deutsche Bau- und Baustoffmaschinenindustrie auch 2012 im globalen Wettbewerb gut behauptet, wie die Zahlen des VDMA belegen: Der Umsatz belief sich auf 12,5 Mrd. Euro, davon entfielen 7,9 Mrd. Euro auf die Baumaschinensparte, 4,6 Mrd. Euro erwirtschaften die Baustoff-, Glas- und Keramikmaschinensparten. Damit ist der Umsatz so gut wie unverändert im Vergleich zum Vorjahr. Diese Stabilisierung auf »ordentlichem Niveau« ist deshalb nicht nur für den VDMA-Präsidenten Johann Sailer ein gutes Zeichen, obwohl die Volatilität der Märke weltweit immer noch für eine gewisse Unsicherheit sorgt. Doch die Zahlen machen Mut – zumal mit der Bauma in München die Messe bevorsteht, die wie keine andere für große Zuversicht sorgt bei den Herstellern.

D

ass die Bauma neue Impulse für die Branche setzen dürfte, das bezweifelt kaum einer. Auch wenn der Schub nicht so groß sein dürfte wie vor drei Jahren, als die Weltleitmesse trotz Vulkanasche und Flugverbot die Geschäfte in einer Art und Weise ankurbelte, die kaum jemand für möglich gehalten hatte. Dieses Mal sind die Erwartungen verhaltener. Das zeigen auch die Statements aus Herstellerkreisen, die das bauMAGAZIN beim Bauma-Mediendialog Ende Januar gesammelt hat und die Sie in dieser Ausgabe nachlesen können. In den zahlreichen Gesprächen waren vor allem zwei Dinge auffallend: Zum einen werden die Hersteller – abgesehen von ihren neuen oder weiterentwickelten Maschinen und Geräten sowie den klassischen Indikatoren wie Leistung, Produktivität, Qualität oder Anwenderfreundlichkeit – die Themen Service, Komfort, Wartungsfreundlichkeit oder After Sales Market verstärkt in den Vordergrund ihrer Präsentationen stellen. Zum anderen wollen sie die Kommunikation mit ihren Kunden noch attraktiver und direkter gestalten, beispielsweise mit Demoshows oder Erlebniswelten und dementsprechend neu konzipierten Messeständen.

6 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

Ein anderes Thema, das in München verstärkt in den Fokus rücken dürfte, sind die Gesamtbetriebskosten einer Maschine. Die haben bislang eine eher untergeordnete Rolle gespielt bei der Kaufentscheidung, so die Einschätzung nicht weniger Hersteller. Doch das scheint sich – zumindest in den etablierten Märkten wie in Westeuropa oder in Nordamerika – langsam zu ändern. Auch die von 2014 an in Europa und Nordamerika geltenden und bis 2015 umzusetzenden neuen Emissionsvorschriften gemäß Tier 4 final/Stufe IV gehören zu den Themen, die für Hersteller wie Anwender gleichermaßen von Interesse sind. Maximale Kraftstoffeffizienz angesichts stetig steigender Kraftstoffkosten sowie Leistung, Zuverlässigkeit und Haltbarkeit gehören mit zu den Schlüsselwörtern, die bei Diskussionen über die neue Motorengeneration immer wieder genannt werden. Wie beispielsweise John Deere Power Systems, einer der führenden Hersteller von Off-Highway-Dieselmotoren weltweit, die technologischen Herausforderungen bei der Entwicklung dieser neuen Motoren gemeistert hat, erfahren Sie im bauMAGAZIN-Blickpunkt, der auf Seite 16 beginnt.

Dass die Bauindustrie im globalen Maßstab betrachtet weiterhin zu den weiter prosperierenden Branchen gehören wird, darauf setzt auch Mercedes-Benz als umsatzstärkster Lkw-Hersteller der Welt. Deshalb haben die Stuttgarter mit dem neuen Arocs einen Schwerlaster speziell für die Baubranche entwickelt. Sind doch weltweit gut zwei von fünf verkauften Mercedes-Benz-Lkw Baufahrzeuge, wie Stefan Buchner als neuer Leiter von Mercedes Benz Trucks bei der Weltpremiere des Arocs Ende Januar in München erläuterte. Mit dem Arocs, mit dem die Stuttgarter »die Messlatte im Bauverkehr ein gutes Stück höher legen« wollen, komplettiert Mercedes Benz nach der Einführung des neuen Actros und des Antos die Baureihe seiner schweren Lkw. Was die Arocs-Baureihe als »neue Kraft am Bau« (so der Slogan) – vom neuen Euro VI-Motor OM 473 mit einer Leistung von bis zu 460 kW (625 PS) mal abgesehen – alles zu bieten hat, das erfahren Sie in unserem Themenschwerpunkt Bau- und Nutzfahrzeuge (ab Seite 134). Selbstverständlich setzen wir auch in dieser Ausgabe unsere neue Serie »Steuertipps für Unternehmer« fort. Dieses Mal erklärt Gert Klöttschen von der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft DHPG, warum Unternehmen, die Waren in der EU bestellen und nicht nach Deutschland, sondern in ein anderes EU-Land liefern lassen, oft ein hohes Steuerrisiko – Stichwort Umsatzsteuerfalle – eingehen (Seite 151). Sollten Sie zu diesen oder anderen Themen – die Sie natürlich auch in unserem Online-Portal unter www.baumagazin.eu finden – in dieser Ausgabe Anregungen haben oder Wünsche, schreiben Sie uns per E-Mail unter redaktion@sbm-verlag.de. Wir freuen uns über jede Zuschrift. In diesem Sinne eine unterhaltsame Lektüre wünscht Ihnen Ihr

Michael Wulf Chefredakteur


Die richtige Leistung. Zur richtigen Zeit. John Deere Motoren sind für höchste Ansprüche ausgelegt Sie erwarten von Ihren Motoren eine zuverlässige Leistung — und keinesfalls weniger. Und deshalb steht bei John Deere die Motorleistung immer an erster Stelle. “Final Tier 4/ Stufe IV”-konforme PowerTech™-Motoren mit unserem optimierten integrierten Emissionskontrollsystem sorgen dafür, dass Sie sich voll und ganz auf Ihre Arbeit konzentrieren und bestmögliche Ergebnisse erzielen können. Diese Motoren bewältigen auch unwegsameres Gelände ohne Geschwindigkeitseinbußen und reagieren umgehend, wenn mehr Leistung verlangt wird. Und all das bei optimalem Kraftstoff- und Fluidverbrauch. John Deere PowerTech-Motoren. Die richtige Technologie. Zur richtigen Zeit. John Deere Power Systems Tel: +33 2 38 82 61 19 Fax: +33 2 38 84 62 66 Email: jdengine@johndeere.com John'eere.de

Unser deutscher Haupthändler: DGS Diesel- und Getriebeservice GmbH Tel: +49 (0)6131 5807 702 Fax: + 49 (0)6131 5807 717 Email: tmoritz@dgs-mainz.de www.dgs-mainz.de

JohnDeere.com


Zum Titel

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

Der raupenmobile Anlagetyp Giporec R 131 FDR Giga zeichnet sich durch hohe Flexibilität aus. Auf Wunsch lässt sich das Basismodell der Prallbrechanlage erweitern, sodass es mit oder ohne Siebanlage betrieben und transportiert werden kann.

> GIPO

Flexibel und innovativ »Innovation ist unsere Passion«, ist man beim Schweizer Brech- und Siebanlagenspezialisten GIPO überzeugt. Und auch Flexibilität sowie Kundennähe zählen zur Unternehmensphilosophie. Die neueste technische Errungenschaft des Anbieters ist die Gipocone B4 Giga, eine effiziente und vielseitige raupenmobile Kegelbrechanlage mit Siebeinheit. Sie ist kompakt und robust gebaut und verfügt über hochwertige Komponenten. Auf der Bauma zeigt GIPO neben dieser Neuheit auch die Anlagentypen Giporec R 131 FDR Giga und Gipokombi RC 130 FDR.

lauf von 1 270 x 920 mm und einem Rotor mit Schlagkreisdurchmesser von 1 200 mm ausgestattet. Weiter ist die Anlage mit einer bewährten Austragsrinne, einem 1 400 mm breiten Brecheraustragsband und einer 1-Deck Nachsiebmaschine (Option 2Deck) ausgerüstet. Das Materialflusskonzept vermeidet – wie bei den anderen GIPO-Anlagen – eine Materialstromverengung, die Systembreiten der Förderelemente »öffnen« sich in Materialflussrichtung. Das breite Austragsband sorgt für einen opti-

ie neue Gipocone B4 Giga soll Maßstäbe im Bereich Feinbrechen und Sieben setzen. Die Neuheit verfügt für das Aussieben in die gewünschte Endkörnung über eine große 3-Deck Siebmaschine mit integrierter Überkornrückführung. Die Anlage kann mit oder ohne Siebanlage betrieben und transportiert werden.

Giporec R 131 FDR Giga Auf der Bauma stellt der Schweizer Anbieter auch den vielfach im Einsatz bewährten raupenmobilen Anlagetyp Giporec R 131 FDR Giga (Titelbild) aus. Auf Wunsch lässt sich das Basismodell der Prallbrechanlage erweitern, sodass es mit oder ohne Siebanlage betrieben und transportiert werden kann. Mit der weiterentwickelten Prallbrechanlage kann das gebrochene Material abgesiebt und somit ein qualifiziertes Endkorn hergestellt werden. Das bewährte, voll-

GIPO

D

Die leistungsstarke Prallmühle P 130, kombiniert mit einer Zwei-DeckSiebmaschine (Siebfläche 1 800 x 4 500mm), bildet das Herzstück der Kombianlage Gipokombi RC 130 FDR, mit der gleichzeitig mehrere klassierte Endprodukte hergestellt werden können.

hydraulische Antriebskonzept bildet dabei das Herz der Anlagen. Mit der stufenlosen Regulierung der Drehzahlen ist es möglich, direkten Einfluss auf das Brechgut zu nehmen. Der Anlagentyp Giporec R 131 FDR Giga ist mit der bewährten Prallmühle P131 mit zwei Prallschwingen, einem verstellbaren Brecherein-

8 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

malen Materialabfluss und Eisenaustrag auch bei sehr schwierigen oder besonders harten Einsätzen.

GIPO-Prallmühle P 130, kombiniert mit der großen Zwei-Deck Siebmaschine 1 800 x 4 500 mm, das 1 600 mm breite Brecheraustragsband und der Eisenaustrag in Längsrichtung. Der breite Prallmühlenaustrag verhindert lästige Materialstauungen unter dem Rotor und an den Übergabestellen. Das breite Brecheraustragsband sorgt für eine Verringerung der Materialschichthöhe. Speziell im Recyclingbereich macht sich dies positiv bemerkbar, da Eisenteile noch besser vom Überbandmagnetscheider erfasst und ausgetragen werden können. Als besonderes Merkmal gilt der Eisenaustrag mit Permanentmagnet in Längsrichtung. Eisenteile werden noch besser vom Magnetabscheider erfasst und so größtmöglicher Eisenaustrag garantiert. Der Eisenaustrag wurde dabei speziell für den Einsatz mit sehr stark armiertem Beton konstruiert. Das Überkornrückführband ist auf einer stabilen Drehkonsole hydraulisch schwenkbar. So kann das Überkorn wahlweise in die Aufgaberinne zurückgeführt werden oder für die Funktion als Haldenband seitlich ausgetragen werden. Dank sehr kompakter Bauweise bleibt das Überkornrückführband für den Betrieb und den Straßentransport bei normaler Anlagenbreite an der Maschine. ●

Gipokombi RC 130 FDR Als wichtigste Merkmale der raupenmobilen Kombianlage vom Typ Gipokombi RC 130 FDR gelten die äußerst leistungsstarke

GIPO

Freigelände Nord, Stand N924


WELCOMEADV.IT

Der erste plug-in Hybrid Betonmischer. MADE IN CIFA.

ERLEBEN UND ENTDECKEN SIE UNS AUF DER

BAUMA 2013 15. - 21. April, München Freigelände, Stand F9 905/2

www.cifa.com

BVV Baumaschinen u. Verschleißteile Vertriebs GmbH Am Distelrasen 9, D-36381 Schlüchtern Telefon: + 49 6661 96510, info@bvv-baumaschinen.de www.bvv-baumaschinen.de


Namen und Neuigkeiten

Baubranche aktuell

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

> BOTT:

> LANDESVEREINIGUNG BAUWIRTSCHAFT BADEN-WÜRTTEMBERG:

> CAPITAL SAFETY:

Wachstumskurs in 2012 fortgesetzt

2012 war für die Bauwirtschaft im Südwesten ein starkes Jahr

Haase ist Country Manager Deutschland

BOTT

Fahrzeugeinbaucenter in Gaildorf, nach der Erweiterung in 2012. Bott, Hersteller von Fahrzeugund Betriebseinrichtungen, verzeichnete im Jahre 2012 den höchsten Umsatz in seiner Firmengeschichte und setzt auf den internationalen Ausbau seines Servicepartnerkonzepts. Mit einem Umsatz in Höhe von 83 Mio. Euro konnte die Firmengruppe Bott, trotz konjunkturell schwierigen Umfelds und einer Straffung des Produktprogramms, den Wachstumskurs fortsetzen. So wuchs die international tätige Gruppe um 2,5 %. Der Erfolg der rund 670 Mitarbeiter verteilte sich nach Firmenangaben gleichmäßig auf die Absatzmärkte im In- und Ausland, wobei Bott 65 % des Umsatzes an Kunden in Industrie und Handel außerhalb Deutschlands fakturiert. Auch 2013 sieht Geschäftsführer und Gesellschafter, Dr. Reinhard Wollermann-Windgasse, positiv entgegen und plant mit leichtem weiterem Umsatzplus. Basis für diesen Optimismus sei das anhaltende Bedürfnis der Kunden, ihre Arbeitsprozesse kontinuierlich zu optimieren, um sich im internationalen Wettbewerb zu behaupten. Als weiterer, strategisch wichtiger Erfolgsfaktor gilt der Ausbau des Bott-Servicepartnernetzes im Ausland. Das flächendeckende Vertriebskonzept verfügt in Deutschland über 40 Partner. ●

Relativ stabil zeigte sich 2012 der Wohnungsbau. Niedrige Bauzinsen und die Unsicherheit auf den Finanzmärkten sorgten hier für ein Umsatzplus von 2,2 %. »Dennoch ist die Wohnraumsituation in Baden-Württemberg, vor allem in den Ballungsräumen, nach wie vor angespannt. Allein in Stuttgart fehlen rund 8 000 Wohnungen«, kritisiert Thomas Schleicher, Präsident der Landesvereinigung Bauwirtschaft, anerkennt zugleich aber, dass die Landesregierung wieder mehr Geld in die Wohnraumförderung steckt. Beklagenswert ist für Schleicher die Entwicklung im Öffentlichen Bau. Zwischen Januar und November 2012 rutschten die Umsätze um 6,4 % ins Minus. Den stärksten Einbruch gab es mit – 22,3 % im Öffentlichen Hochbau. Obgleich die Steuereinnahmen der Gebietskörperschaften im letzten Jahr auf Rekordniveau gestiegen sind, haben die Kommunen nur zögerlich investiert. Immerhin hat der Bund vor Weihnachten ein Infrastrukturbeschleunigungsprogramm über 750 Mio. Euro für 2013 und 2014 auf den Weg gebracht. Dieses sieht für Baden-Württemberg jedoch lediglich die Forcierung laufender Neubauvorhaben und dringend notwendiger Neubauprojekte vor. Mittel für weitere Erhaltungs- bzw. Ausbaumaßnahmen sind nicht vorgesehen. Positiv bewertet die baden-württembergische Bauwirtschaft die aktuelle Auftragssituation. Bis November 2012 lagen die Auftragseingänge um 18,1 % über dem Vorjahresniveau, was auf eine gute Auslastung der Betriebe in den kommenden Monaten hoffen lässt. Mit 26 % mehr Aufträgen war auch hier der Wirtschaftsbau Spitzenreiter. Die Zahl der Beschäftigten stieg um 1,4 % und damit im Jahresschnitt auf 87 783. Die weitere baukonjunkturelle Entwicklung für 2013 schätzt Verbandspräsident Schleicher optimistisch ein. Er erwartet bis Jahresende ein Umsatzplus von 2 %. Sorge bereitet den Ausbaufirmen die Tätigkeit zahlreicher Scheinselbstständiger auf heimischen Baustellen. »Oft handelt es sich bei der Billigkonkurrenz um Arbeitskräfte aus den neuen osteuropäischen EU-Mitgliedsstaaten, die als selbstständige Ein-Mann-Betriebe auftreten«, erläutert Michael Bleich, Vizepräsident der Landesvereinigung. Diese Betriebe werden als günstige Arbeitskräfte auf den Baustellen im Rahmen einer ARGE eingesetzt. Damit entfallen die Bezahlung auf Mindestlohnniveau sowie Sozialabgaben. »Wir appellieren an die zuständigen Hauptzollämter, mit aller Konsequenz gegen Scheinselbstständigkeit und Mindestlohnverstöße vorzugehen«, fordert Bleich. Aus Sicht der Landesvereinigung Bauwirtschaft muss hier effizienter durchgegriffen werden, um die Existenz der regional ansässigen Ausbauunternehmen sowie der hier angesiedelten Arbeitsplätze zu sichern. ●

10 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

CAPITAL SAFETY

Die Landesvereinigung Bauwirtschaft Baden-Württemberg blickt zufrieden auf das zurückliegende Jahr. Mit Ausnahme des Öffentlichen Baus konnten alle Sparten zulegen. Insgesamt setzte die Baubranche im Land bis Ende November 2012 rund 10,5 Mrd. Euro um, im Vergleich zum Vorjahr ein Plus um 2,1 %. Den höchsten Umsatzzuwachs erzielte der Wirtschaftsbau mit + 9,4 %. Allerdings zeichnen sich im produzierenden Gewerbe erste Bremsspuren beim Wachstum ab, was sich zeitversetzt auch auf diese Bausparte auswirken könnte.

Stefan Haase. Capital Safety, Entwickler und Hersteller von Höhensicherheitsund Absturzsicherungsausrüstungen, hat Stefan Haase als Country Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH) ernannt. Der 44-Jährige hat vor seinem Wechsel zu Capital Safety zehn Jahre Erfahrungen im Bereich Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz gesammelt und ist Mitglied des Normenausschusses Persönliche Schutzausrüstung des Deutschen Instituts für Normung. Auch in Frankreich verstärkt Capital Safety seine Position: Hier übernimmt Thierry Moens die Aufgaben des Country Managers. Zuvor war er europaweit in verschiedenen Positionen im Bereich der Persönlichen Schutzausrüstungen tätig. Die Region DACH und Frankreich stehen gemeinsam mit Großbritannien an der Spitze der Expansion des Unternehmens in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA). Mit neun Betriebsstätten ist Capital Safety nach eigenen Angaben bereits heute das größte Unternehmen für Absturzsicherungen in der Region. Capital Safety erhöht auch die Zahl an Schulungszentren. Zudem baut das Unternehmen seine Flotte an Demonstrationsfahrzeugen aus. Diese können eine bis zu 4 m hohe Traverse ausfahren. Fallversuche lassen sich so vor Ort anschaulich darstellen. ●


J;IJ;DH>:C?9> H;LEBKJ?&D?;H;DI?;?>H;7H8;?J7K<:;H87KIJ;BB;

BD9:AA7;.%#( BD9:AA 7;.%#( •'%Idc# :BE;D=A:C:G76<<:G•'%Idc#

6JHHI:AAJC<H=6AA:7*!HI6C9)%;G:><:AtC9:;-!HI6C9-('$( >C;DED>CIOL>H8=:C=6AA:6+JC97+

8DBE6CN8:GI>;>86I>DC JC>:C>HD&)%%&/'%%)>CEGD<G:HH

m m m $ c X Y h k i ^ [ h$ Z [

C8ÊHP;HAB;?D;HKD=IAH7<JM?H:I?;;HE8;HD$ :;H879A;D8H;9>;HBz<<;B" 9:G;zG6AA:76<<:G<::><C:I>HI$ FHE8?;H;DI?;?>D7KI" I?;M;H:;DD?9>JC;>H:7H7K<L;HP?9>J;DMEBB;D

B79ZjihX]aVcY<bW="IZa# ).%,),-.'.%*#&'"HZgk^XZcjbbZg%-%%,'(,&,)"^c[d@bWXgjh]Zg#YZ


\\\\\\\\\\\\ NAMEN UND NEUIGKEITEN \\\\\\\\\\\\\\

Vorstand mit Michael Wellenzohn verstärkt

Thorsten Poszwa wird neuer »Global Director External Communications«

Michael Wellenzohn (46) übernahm zum 1. März die neugeschaffene Stelle als Vorstand Vertrieb und Marketing bei der DEUTZ AG.

Volvo Construction Equipment (Volvo CE) hat Thorsten Poszwa (46) zum neuen Global Director of External Communications berufen. Poszwa wird künftig von der Brüsseler Firmenzentrale aus die Kontakte zu Print- und OnlineMedien pflegen. Ebenso soll er weltweite Außenkommunikationsstandards und -verhaltensregeln für Volvo CE entwickeln. Er wird zudem auch als neuer ChefredakThorsten Poszwa wechselt zum teur für das Volvo-CE-Kundenma1. Mai von Ismaning nach Brüssel. gazin »Spirit« fungieren.

Michael Wellenzohn. Wellenzohn bringt fundierte Kenntnisse im internationalen Bereich aus unterschiedlichen Märkten wie China, Japan, Nord- und Südamerika mit. Zuletzt war er für ThyssenKrupp Chassis als Geschäftsführer Sales für einen Umsatz von rund 3 Mrd. Euro verantwortlich. Die Entwicklung des Produktbereichs Lenksysteme in eine marktführende Position hat Michael Wellenzohn durch seine Tätigkeit in den letzten 18 Jahren maßgeblich mitgestaltet. ●

> KLEEMANN:

Künftig volle Konzentration auf die Mobilanlagen Durch den anhaltenden Erfolg mobiler Anlagen hat die Kleemann GmbH beschlossen, sich in Zukunft aus dem Geschäft der komplett schlüsselfertigen Stationäranlagen zurückzuziehen.

KLEEMANN

»Die mobile Anlagentechnik hat sich in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt, sowohl von der technischen Seite als auch von den daraus entstehenden Anwendungsmöglichkeiten her«, sagt Kleemann-Geschäftsführer Dr. Gerhard Schumacher. Das Geschäftsfeld der mobilen Anlagen habe schon seit Anfang der 2000er Jahre den größten Umsatzanteil bei Kleemann und dies habe sich seitdem immer weiter ausgebaut. Kleemann habe in den letzten zehn Jahren und vor allem mit der Zugehörigkeit zur Wirtgen Group seit 2006 ein enormes Wachstum zu verzeichnen, wofür hauptsächlich die Mobilsparte verantwortlich sei. Dadurch hätten sich auch die internen Kapazitäten hin zur Mobiltechnik verschoben. Das Kleemann SNH 16. Auch in Prozesswissen aus dem StatioZukunft bietet Kleemann Einzelnärgeschäft werde immer mehr brecher- und Siebe für Stationärin der Planung und Umsetzung anlagen an. komplexer und hochleistungsfähiger Mobilanlagensysteme genutzt. Das Zusammenspiel verketteter Anlagenkombination mit mehreren Brech- und Siebstufen eröffne heute in vielen Fällen die gleichen Möglichkeiten wie eine Stationäranlage – bei gleichzeitig einfacheren Genehmigungs- und Planungsverfahren. »Mit diesem Schritt können wir unsere Kapazitäten in diesem Bereich voll und ganz auf die Erstellung und Optimierung verketteter Mobilanlagen stecken«, so Schumacher. Das Stationärgeschäft soll nicht vollständig aufgegeben werden. Auch in Zukunft will Kleemann sein bekanntes Produktportfolio an Einzelmaschinen externen Stationäranlagenbauern anbieten und den Service für bereits bestehende Anlagen sicherstellen. Genauso bleiben stationäre Ergänzungen für mobile Anlagen im Angebot. ●

12 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

VOLVO CE

> VOLVO CONSTRUCTION EQUIPMENT:

DEUTZ

> DEUTZ:

Diese Ernennung erfolgt beinahe auf den Tag genau zehn Jahre, nachdem Poszwa als Mitarbeiter zur deutschen Vertriebstochter von Volvo CE kam. Einen Großteil des letzten Jahrzehnts hatte er verschiedene Stellen in Marketing und Kommunikation in Deutschland inne und war insbesondere in die Organisation von Volvos Auftritt auf der dreijährlich stattfindenden Fachmesse Bauma eingebunden. Poszwas letzte Aufgabe war die des Managers für Marketing- und Kommunikation der Volvo Construction Equipment Germany GmbH in Ismaning bei München. »Nach einem Jahrzehnt der Kommunikation und Werbung für Produkte und Dienstleistungen von Volvo CE auf Europas größtem Markt ist jetzt ein spannender Zeitpunkt gekommen, um eine globalere Aufgabe zu übernehmen«, so Poszwa. »Meine Aufgabe wird sein, weiter daran zu arbeiten, dass Volvo CE als innovativer Vordenker der Branche wahrgenommen wird und dass Volvos Kernwerte Qualität, Sicherheit und Umweltschutz wirkungsvoll kommuniziert werden.« ●

> SMP PARTS – BSG:

Vertriebszusammenschluss von SMP Parts und bsg Nach langjähriger Zusammenarbeit haben sich die Geschäftsführer Franz Bellinghausen (SMP Parts) und Thomas Lang (bsg) zu einem vertrieblichen Zusammenschluss ihrer Firmen entschlossen. Künftig soll so ein flächendeckendes Angebot neuer Produkte auf den deutschen und europäischen Märkten gewährleistet werden. Der Schwerpunkt des vertrieblichen Zusammenschlusses liegt auf dem gebietsorientierten, gegenseitigen Verkauf der Produktpalette. In Süddeutschland vertreibt die Firma bsg aus Eglhausen (Bayern) künftig SMP-Produkte wie beispielsweise Swingotilt-Rotatoren und Atlas- und Volvo-kompatible Schnellwechselsysteme. Im Gegenzug verkauft SMP aus Kempen (Nordrhein-Westfalen) im Norden unter anderem bsg-Hochkippschaufeln mit Drehmotoren für Radlader sowie Baumscheren für Rodungs- und Waldarbeiten. Durch die verbesserte örtliche Präsenz und eine engere Zusammenarbeit soll auch die Kundenbetreuung verbessert werden. Die Firmen bsg und SMP entwickeln und produzieren bereits seit 1979 bzw. 1980 Arbeitsgeräte für Baumaschinen. Zusammen beschäftigen sie rund 150 Mitarbeiter. SMP Parts ist die deutsche Filiale des schwedischen Anbieters gleichen Namens. An seinem Bauma-Messestand wird SMP auch Produkte von bsg zeigen. ●


///////////////

> THYSSENKRUPP STEEL:

Vorstand erweitert – neuer Vertriebsleiter

Servicenetzausbau auf vier Kontinenten

Als Kaufmännischer Vorstand verantwortet Christian-Hans Bültemeier alle zentralen kaufmännischen Funktionen inklusive Personalwesen und IT der in 40 Ländern aktiven Bremer Unternehmensgruppe. Bültemeier war in führenden Positionen multinationaler Unternehmen, zuletzt bei Thermo Fisher Scientific tätig und verfügt über langjährige Erfahrung in familiengeführten mittelständischen Unternehmen. Seine Karriere begann der gelernte Bank- und studierte Diplom-Kaufmann 1995 im Haus Bertelsmann. Seine Tätigkeit bei HANSA-FLEX nahm Bültemeier im Jahr 2010 auf. Seit April 2011 führt er die zentralen kaufmännischen Bereiche eigenständig. Der HANSA-FLEX-Vorstand besteht damit nun aus drei ordentlichen Mitgliedern. Vorstandsvorsitzender ist Thomas Armerding, Uwe Buschmann ist stellvertretender Vorsitzender. Bereits mit Wirkung zum 10. Dezember hatte Matthias Henke (48) die Leitung des HANSA-FLEX-Vertriebs übernommen. Als gelernter Maschinenschlosser war Henke 18 Jahre lang in der Baumaschinenbranche in den Bereichen Versuch, Entwicklung und Konstruktion tätig. Seine Karriere bei HANSA-FLEX startete er als Mitarbeiter der Abteilung Technik 2002. Mitte 2004 wechselte er ins Key-Account-Management. Dort betreute er zahlreiche Großkunden, im Mai 2011 übernahm er die Leitung dieser Abteilung. In seiner neuen Position ist Henke nach wie vor für das KeyAccount- und Produkt-Management verantwortlich. Darüber hinaus übernimmt er die übergeordnete Leitung der Abteilungen Vertrieb, Marketing und Serienfertigung. Die 1962 in Bremen gegründete HANSA-FLEX AG ist ein führender Systemanbieter rund um die Hydraulik. Als Ersatzteillieferant für hydraulische Vertriebsleiter Matthias Henke. Schlauchleitungen gestartet, hat sich HANSA-FLEX weltweit zu einem der führenden Systemanbieter gewandelt. Mit mehr als 380 Niederlassungen in 40 Ländern betreut HANSA-FLEX über 300 000 Kunden, 3 000 Mitarbeiter erwirtschafteten 2011 einen Umsatz von mehr als 340 Mio. Euro. ●

> FACHVERBAND BETONBOHREN UND -SÄGEN:

Betonbohr- und -sägebranche bleibt weiter auf Wachstumskurs Von der anhaltend positiven Wirtschaftsentwicklung im Jahr 2012 profitierte auch die Betonbohr- und -sägebranche. Dies ergab eine Umfrage unter den Mitgliedern des Fachverbandes Betonbohren und -sägen.

finden. Dagegen bilden nur 11 % der Fachbetriebe aus. »Hier sehen wir noch deutliche Reserven«, erklärt Thomas Springer, Vorsitzender des Fachverbandes. »Die innerbetriebliche Aus- und Weiterbildung wird für eine gesunde Entwicklung der Fachbetriebe von elementarer Bedeutung. Mit unserem So beurteilen 75 % der befragten Betriebe ihre der- Ausbildungsberuf sowie zertifizierten Weiterbilzeitige wirtschaftliche Situation als gut. Jeweils dungskursen bieten wir sehr gute Möglichkeiten, rund die Hälfte der Unternehmen konnte den den Fachkräftemangel durch betriebliche QualifizieGewinn sowie die Zahl der Mitarbeiter gegenüber rungen auszugleichen.« dem Vorjahr steigern. Auch die künftige EntwickPositive Impulse erwartet die Branche auch von der lung der Branche wird optimistisch eingeschätzt. Bauma: In Halle A1, Stand 136 informiert der FachMehr 37 % der befragten Unternehmen erwarten verband Architekten, Planer und Bauherren über die 2013 eine weiterhin gute Geschäftsentwicklung, Anwendungsmöglichkeiten und Vorteile von Diaweitere 56 % bezeichnen die Erwartungen als befrie- mantbohr- und -sägewerkzeugen. Neben der Kondigend. Vor diesem Hintergrund wollen 39 % ihre taktaufnahme und -pflege ist die Vorstellung des Investitionen steigern und 14 % planen Neueinstel- Berufsbildes »Bauwerksmechaniker für Abbruchlungen. Bedingt durch den steigenden Bedarf an und Betontrenntechnik« ein Messeschwerpunkt. Fachkräften gestaltet sich die Suche nach neuen Der Fachverband Betonbohren und -sägen Mitarbeitern schwierig. So fanden 71 % der Befrag- Deutschland e. V. ist mit mehr als 700 Mitgliedern ten es problematisch, qualifizierte Arbeitskräfte zu weltweit der stärkste Verband dieser Branche. ●

THYSSENKRUPP STEEL

Christian-Hans Bültemeier ist seit Januar Kaufmännischer Vorstand und CFO der HANSA-FLEX AG. Der 47-jährige Manager füllt damit die seit April 2011 unbesetzte Position aus. Im Dezember hatte bereits Matthias Henke die HANSA-FLEX-Vorstand: Christian-Hans Bültemeier, Thomas Armerding und Uwe Buschmann (v. li. n. re.). Vertriebsleitung übernommen.

HANSA-FLEX

> HANSA-FLEX:

ThyssenKrupp Steel Europe erweitert sein Distributionsnetz für Grobblech um weitere Service-Center auf vier Kontinenten. Neben verschleißfesten und hochfesten Sonderbaustählen wie den Marken XAR, XABO, N-A-Xtra und Perform bietet ThyssenKrupp Steel Europe auch vollständige Komponenten und Reparaturlösungen. Das Unternehmen setzt mit der Erweiterung auf das Wachstum und den entsprechenden Rohstoffbedarf vieler Länder in Lateinamerika, Asien und Afrika. »Wir gehen künftig über den Verkauf des einzelnen Blechs hinaus, verlängern unsere Wertschöpfungskette und bauen unser Distributionsnetz für eine bessere Verfügbarkeit sowie erweiterte Anarbeitungsaktivitäten auf vier Kontinenten aus«, erklärt Vertriebsleiter Peter Selbach. Den Unternehmen der Minerals-&-Mining-Industrie und der Bauindustrie will ThyssenKrupp Steel Europe so künftig einen noch umfassenderen Service bieten. Maßgeschneiderte Anarbeitungsangebote ergänzen das Portfolio. Das weltweite Netzwerk der Geschäftseinheit Grobblech von ThyssenKrupp Steel Europe besteht aus eigenen ServiceCentern, Beteiligungen und exklusiven Partnerschaften. Niederlassungen für An- und Verarbeitung stehen in Chile und Kolumbien unter anderem Bergbauunternehmen und ihren Zulieferern zur Verfügung. Vor Kurzem eröffnete ThyssenKrupp zudem ein Lager in Taiwan. ●

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 13


> BUNDESVERBAND MINERALISCHE ROHSTOFFE (MIRO):

> PALFINGER:

Deutsche Gesteinsindustrie trauert um Prof. Dr.-Ing. Ulrich Hahn

Höchster Umsatz in der Geschichte

Am 27. Januar verstarb mit Ulrich Hahn der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Mineralische Rohstoffe (MIRO) e.V. im Alter von 62 Jahren in Folge eines Herzinfarktes.

MIRO

Die Trauer um Ulrich Hahn reicht weit über den Kreis seiner unmittelbaren beruflichen Betätigungsfelder hinaus. Mit ihm schied ein europaweit angesehener VerbandsgeProf. Dr.-Ing. Ulrich Hahn verstarb schäftsführer aus dem Leben, dessen am 27. Januar im Alter von nur Handeln sich durch Fachkompetenz, 62 Jahren. Sachlichkeit, Integrität und nicht zuletzt durch exzellente Menschenkenntnis und menschliche Wärme auszeichnete. Mehr als die Hälfte seines Lebens engagierte sich Hahn für die Gesteinsindustrie Deutschlands. Der diplomierte Bauingenieur trat im September 1981 als Angestellter in die Dienste des Bundesverbandes Naturstein-Industrie (BVNI) in Bonn ein. 1986 wurde er zum Geschäftsführer dieses Verbandes bestellt, promovierte im gleichen Jahr zum Dr.-Ing. und übernahm zusätzlich die Verantwortung als Geschäftsführer der branchenspezifischen Forschungsgemeinschaft. Zudem setzte sich Hahn intensiv für die Normung auf nationaler und europäischer Ebene ein. Er leitete den Fachbereich »Verkehrswegebau« beim DIN, war seit 1995 Vorsitzender eines Unterausschusses bei der europäischen Normenorganisation CEN und leitete seit zwölf Jahren die Arbeitsgruppe »Gesteinskörnungen, Ungebundene Bauweisen« in der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV). Hier wie in weiteren Gremien der FGSV war sein Sachverstand gefragt. Sein Engagement wurde gerade erst im letzten Oktober mit der Ehrennadel der FGSV gewürdigt. Hahn gilt als einer der maßgeblichen Förderer und Architekten der Fusion aller Gesteinskörnungsverbände im Bereich Naturstein sowie Kies und Sand unter dem einenden Dach von MIRO. ●

Die Palfinger Gruppe verzeichnete im Geschäftsjahr 2012 den höchsten Umsatz in der Unternehmensgeschichte und damit zum 80-jährigen Jubiläum ein neuerliches Rekordjahr.

PALFINGER

\\\\\\\\\\\\ NAMEN UND NEUIGKEITEN \\\\\\\\\\\\\\

Palfinger-Vorstandsvorsitzender Herbert Ortner.

Ermöglicht wurde der neuerliche Umsatzrekord – so das Unternehmen – durch eine konsequente Internationalisierung in den vergangenen Jahren, die ein wesentlicher Eckpfeiler der Strategie ist. Darüber hinaus erzielte Palfinger einen Meilenstein in seiner Strategie, der auch die weitere Entwicklung der Unternehmensgruppe prägen wird: die Vereinbarung von zwei Joint-Ventures mit der Sany-Gruppe, einem der größten chinesischen Unternehmen. Die Aufnahme der Geschäftstätigkeit erfolgte im 3. Quartal und soll sich in Zukunft positiv auf die Entwicklung der Gruppe auswirken. Der Umsatz stieg von 845,7 Mio. Euro im Vorjahr um 10,6 % auf 935,2 Mio. Euro. Zu dieser Steigerung trugen vor allem die Business Areas Nordamerika, Südamerika, GUS und die weltweite Business Area Marine bei. Auch in den anderen Regionen außerhalb Europas war ein positiver Trend bemerkbar. In Europa wurde das hohe Umsatzniveau des Vorjahres gehalten. »Der Geschäftsverlauf in Europa war von zunehmender Unsicherheit und abnehmender Investitionsbereitschaft geprägt. Unser Wachstum haben wir im Segment Area Units erzielt – mit 42 % Umsatzsteigerung und einem erstmals deutlich positiven Ergebnis. Im Segment European Units hat die starke Entwicklung des weltweiten Bereichs Marine zumindest eine konstante Entwicklung ermöglicht. Dass das Ergebnis trotz des Ressourcenaufbaus außerhalb Europas stabil blieb, verdanken wir unseren Flexibilisierungs- und kostenseitigen Maßnahmen«, erläutert der Vorstandsvorsitzende Herbert Ortner die Basis für den Erfolg. Die globale Ausrichtung der Gruppe ermöglichte dem Konzern das 2012 erzielte Wachstum. Das chinesische Joint Venture mit der Sany-Gruppe, das im dritten Quartal 2012 die Geschäftsaktivität aufnahm, soll sich künftig ebenso positiv auf die Geschäftsentwicklung auswirken. ●

> GOLDHOFER:

»Made in Germany« im Doppelpack: Memminger übernehmen Schopf-Gruppe INGO JENSEN

Die Goldhofer Aktiengesellschaft in Memmingen, Hersteller für Transportequipment für die Schwerlastbranche und Airport Technologie, hat zum Januar die Unternehmen der Schopf-Firmengruppe in Ostfildern übernommen. Dazu zählen die Schopf Maschinenbau und die Schopf Rofan, die gemeinsam rund 160 Mitarbeite- Hubert Schaller und Franz Bilmayer (Vorstand Goldhofer), Dr. Hermann Brüggemann (Geschäftsführer Schopf Maschinenbau), Stefan Fuchs rinnen und Mitarbeiter beschäftigen. (Vorstandsvorsitzender Goldhofer), Claus Haubeil (Prokurist Schopf Maschinenbau; v. li. n. re.). »Ich freue mich sehr, dass uns die bisherigen Gesellschafter der SchopfGruppe, Dr. Hermann Brüggemann und Claus Haubeil, ihr Unternehmen ›made in Germany‹ im Doppelpack anzubieten. In Zukunft können wir in diesem Geschäftsfeld erstmals als Komplettanbieter auftreten, was anvertrauen, das weltweit zu den absoluten Global Playern in der die Attraktivität für unsere Kunden weiter erhöht, weil wir jetzt noch Luftfahrtindustrie zählt. Wir sind uns der großen Verantwortung besser auf deren Bedürfnisse eingehen können«, so Fuchs. bewusst, die wir gegenüber der Belegschaft in Ostfildern haben. Ihr Nicht nur auf dem Flughafen-Vorfeld, auch in den anderen Geschäftsbieten wir gleichzeitig die Chance, gemeinsam mit uns die führende feldern ergänzen sich Goldhofer und Schopf. Mit seinen modularen Marktposition im Geschäftsfeld des Ground Support Equipments Schwerlastmodulsystemen und Satteltiefladeanhängern ist Goldhofer (Flugzeugschlepper, Frachtladebühnen, Gepäckschlepper usw.) weiter auszubauen«, erklärte der Goldhofer-Vorstandsvorsitzende Stefan Fuchs einer der führenden Anbieter von Transport-Equipment für den bei der Vertragsunterzeichnung. Gemeinsam habe man nun eine überra- Bereich Schwertransport. Schopf zählt mit einer eigenen Palette von gende Marktposition: »In Goldhofer und Schopf haben wir die perfekte Untertageladern zu den bedeutendsten Anbietern von SpezialfahrKombination gefunden, um auf den internationalen Flughäfen Qualität zeugen für den Tunnel- und Bergbau. ●

14 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13


Dauerhafte Qualit채t Minibagger 908C

Besuchen Sie uns auf der BAUMA 2013 im Freigel채nde F4 auf Stand 417!

LiuGong. Tough World. Tough Equipment. SM

LiuGong Machinery Europe B.V. Hefbrugweg 6, 1332 AN Almere, Niederlande T +31 (0)36 529 0006, www.liugong.com, europe@liugong.com


Im Blickpunkt

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

> JOHN DEERE POWER SYSTEMS

»Setzen mit unseren neuen Motoren die Maßstäbe« Hinsichtlich der von 2014 an geltenden Emissionsvorschriften Tier 4 final/ Stufe IV ist für den Motorenhersteller John Deere Power Systems die Phase der Prototypen schon heute Geschichte. »Wir werden bereits auf der Bauma in München eine gemäß Tier 4 final/Stufe IV komplett fertig entwickelte und einsatzfähige Palette unserer PowerTech-Motoren präsentieren, deren Gesamtfluidverbrauch außergewöhnlich effizient ist und mit denen wir wieder die Maßstäbe setzen wollen«, kündigte Martin Ryley an. »Und zwar vom kleinen 2,9-l-Motor bis hin zu unserem Flaggschiff, dem PowerTech PSS 13,5 l.« Beim Besuch des bauMAGAZIN im John-Deere-Werk im französischen Saran in der Nähe von Orléans erläuterte Martin Ryley – der den Vertrieb und das Marketing in Europa, Afrika und im Mittleren Osten (EAME) verantwortet – zudem, dass John Deere Power Systems mit dieser neuen Motorenreihe auch sein Engagement im Bereich Baumaschinen ausbauen will. »Wir gehören weltweit zu den drei wichtigsten Herstellern von Off-Highway-Dieselmotoren. Und als solcher werden wir auf der Bauma unsere hohe Kompetenz im Motorenbau und unseren technologischen Vorsprung demonstrieren.« Von Michael Wulf

ass John Deere Power Systems zu den führenden und innovativsten Motorenherstellern weltweit gehört, das hat das Unternehmen bereits im vergangenen Jahr auf der Intermat in Paris unter Beweis gestellt. Der dort präsentierte PowerTechMotor PSS 9,0 l mit einem Leistungsspektrum von 187 bis 317 kW (240 bis 425 PS) erfüllte als erster seiner Art die von 2014 an geltenden Emissionsvorschriften und war zu diesem Zeitpunkt bereits mehr als 700 000 Stunden im Feldversuch gelaufen. Um die Standards von Tier 4 final/Stufe IV zu erfüllen, nämlich die Stickoxide (NOx) nochmals um 80 % im Vergleich zur derzeit noch geltenden Emissionsrichtlinie Tier 4 interim/ Stufe 3 IIIB zu reduzieren, setzt John Deere Power Systems auf das selbst entwickelte integrierte Emissionskontrollsystem. Mit diesem wird die Motorleistung optimiert und gleichzeitig die Ef-

D

fizienz und die Zuverlässigkeit der Motoren gesteigert. So kombiniert man bei den neuen Motoren die bewährte EGR-Technologie der gekühlten Abgasrückführung mit DieselOxidationskatalysator (DOC) und Dieselpartikelfilter (DPF) mit der SCR-Technologie (Selektive katalytische Reduktion). Diese arbeitet mit einem Additiv auf Harnstoffbasis (DEF), das im SCR-Katalysator den NOx-Gehalt um die geforderten 80 % reduziert, indem die Stickoxide in Stickstoff und Wasserdampf umgewandelt werden. Das Besondere an der Lösung von John Deere Power Systems ist, dass aufgrund der Kombination beider Technologien der Bedarf an DEF zur NOx-Behandlung reduziert wird, was einen verbesserten Gesamtfluidverbrauch zur Folge hat. So soll der DEF-Verbrauch je nach Anwendung zwischen 1 % und 3 % des Dieselkraftstoffverbrauchs ausmachen.

16 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

Die Produktionskapazität im John-Deere-Motorenwerk in Saran beträgt 100 000 Einheiten. Zuletzt wurden mehr als 16 Mio. Euro in die Modernisierung der Produktion und in den Bau neuer Testzellen investiert. Wie bei jeder Weiterentwicklung in den vergangenen Jahren habe man auch bei der neuen Motorengeneration immer den Fokus darauf gerichtet, hinsichtlich Leistungsdichte, Drehmoment, Zuverlässigkeit und Haltbarkeit gleiche oder bessere Werte zu erreichen als beim Vorgängermodell, so Martin Ryley. »Das ist bei jeder Entwicklungsstufe einer der wesentlichen Punkte unserer Philosophie.« Deshalb ist man bei John Deere Power Systems davon überzeugt, dass durch die niedrigere DEF-

Dosierung und höhere Kraftstoffdrücke die neuen Motoren das Niveau der aktuellen Baureihe übertreffen, damit mehr Leistung bieten und so die Produktivität der Maschinen nachhaltig erhöhen können. Eine Schlüsselrolle bei der Reduzierung der Emissionen entsprechend der Abgasvorschriften der Stufe Tier 4 final/ Stufe IV spielt bei den neuen PowerTech-Motoren auch die elektronische Motorsteuerung (ECU), mit der das komplette integrierte Emissionskontrollsys-


Die Grundwerte Integrität, Qualität, Engagement und Innovation unseres Firmengründers haben für uns auch heute noch Gültigkeit.« Philippe Contault, Marketing Communication Manager

cation Manager Philippe Contault und Area Manager Fabien Corvaisier im Gespräch mit dem bauMAGAZIN, dass John Deere als Weltmarktführer im Bereich Land- und Forstmaschinen und als Hersteller von Baumaschi-

MICHAEL WULF

tem kontrolliert wird. ECU steuert wichtige Motorfunktionen wie Kraftstoffmenge, Einspritzpunkt, Luft-Kraftstoff-Verhältnis, Mehrfach-Kraftstoffeinspritzung, ERG-Niveau sowie zahlreiche andere Parameter und erzielt so eine maximale Kraftstoffeffizienz und Motorleistung. Ein großer Vorteil sei bei der Entwicklung gewesen, erläuterten Marketing Communi-

»John Deere Power Systems wird als einer der weltweiten Key Player im Bereich Entwicklung und Produktion von Off-Highway-Dieselmotoren auf der Bauma eindrucksvoll seine hohe Kompetenz und seinen technologischen Vorsprung unter Beweis stellen«, erklärte Martin Ryley, der vom französischen Saran aus den Motorenabsatz und das Marketing in Europa, Afrika und im Mittleren Osten (EAME) verantwortet, im Gespräch mit dem bauMAGAZIN. nen mit Hauptsitz in Moline (USBundesstaat Illinois) eben nicht allein Motoren konstruiert und produziert, sondern auch Antriebsstränge, Hydrauliksysteme, Abgasfilter oder andere Komponenten und Systeme. Das ermögliche eine optimale Integration der verschiedenen Anwendungen. Diese technologische Kompetenz wiederum sorge beim Bau der Motoren für außergewöhnliche Ergebnisse bei

Leistung, Bedienkomfort oder Kraftstoffeinsparung – von denen sowohl Endkunden beim Kauf einer John-Deere-Maschine profitierten als auch die mehr als 700 OEM-Kunden weltweit.

Unter den 100 Top-Innovatoren Weshalb es auch nicht verwundert, dass John Deere vom renommierten Medien-Konzern Thomas Reuters auf der Liste der Top-100-Innovatoren der

Welt zum Ende des vergangenen Jahres auf Rang 58 eingestuft wurde. So investierte John Deere in seinem Jubiläumsjahr – das Unternehmen feierte 2012 sein 175-jähriges Bestehen und gehört damit zu den ältesten Industrieunternehmen in den Vereinigten Staaten – gut 1,4 Mrd. USDollar allein in Forschung und Entwicklung und hält zahlreiche Patente. »Obwohl John Deere schon lange ein Global Player

PARTNERLAND

Indonesien

Profitieren Sie von einem der größten Wachstumsmärkte der Welt!

Jetzt den Puls der Zukunft fühlen. Die bauma 2013 erwartet Sie. Seien Sie dabei – auf der Messe der Superlative mit rund: 500.000 Besuchern Online 3.300 Ausstellern 2 anmelden 570.000 m Fläche und sparen! Nutzen Sie Ihre Vorteile und melden Sie sich direkt online an:

www.bauma.de/tickets


\\\\\\\\\\\\\ IM BLICKPUNKT \\\\\\\\\\\\\\

ist«, so Philippe Contault, »haben die Grundwerte Integrität, Qualität, Engagement und Innovation unseres Firmengründers für uns auch heute noch Gültigkeit.«

100000 Die Produktionskapazität im JohnDeere-Motorenwerk in Saran bei Orléans beträgt 100 000 Einheiten Unter anderem wurden vier Zentren für technische Innovationen in den vergangenen Jahren neu gebaut, darunter auch das 2010 in Kaiserslautern in Betrieb genommene European Technology Innovation Center (ETIC). Wobei der Standort Deutschland für John Deere grundsätzlich von signifikanter Bedeutung ist. Schließlich sind an den sechs Standorten gut 7 200 Mitarbeiter beschäftigt, wobei das Traktorenwerk in Mannheim mit einer Produktion von zuletzt knapp 40 000 Einheiten das größte ist von John Deere außerhalb der USA. »Wir produzieren in unserem Traktorenwerk Maschinen für mehr als 80 Länder«, so Oliver Neumann, der bei John Deere Deutschland die Öffentlichkeitsarbeit verantwor-

Mit unserem neuen European Technology Innovation Center in Kaiserslautern können wir Grundlagenforschung auf höchstem Niveau betreiben.«

In Saran produziert John Deere Power Systems die »mittelgroßen« Motorenreihen seiner PowerTech-Motoren. komme, dass Deutschland als Forschungs- und Entwicklungsstandort »hochinteressant« sei. »Mit unserem neuen ETIC in Kaiserslautern arbeiten wir eng mit der Technischen Universität in Kaiserslautern, mit diversen Fraunhofer-Instituten, mit dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und dem Commercial Vehicle Cluster (CVS) zusammen, einem Kompetenznetz für Hersteller und Zulieferer von Nutzfahrzeugen. So können wir in Kaiserslautern Grundlagenforschung auf höchstem Niveau betreiben, deren Ergebnisse für die Neu- und Weiterentwicklung unserer Maschinen oder Motoren sowie für zukünftige Produktionsprozesse von großer Relevanz sind.«

Rekordumsatz in 2012 Mit einem Umsatz von 3,29 Mrd. Euro (+ 12 %) im Jahr 2012 erwirtschaftete John Deere Deutschland gut 12 % des Gesamtumsatzes von Deere & Company, der mit 36,157 Mrd. Dollar im vergangenen Jahr einen Rekordwert erreichte. Dabei erzielte die Sparte Landmaschinen sowie Maschinen für die Rasenund Grundstückspflege 2012 weltweit ein Umsatzplus von 13 %, der Bereich Bau- und Forstmaschinen verbuchte sogar ein Plus von 19 %. Beide Sparten profitierten dabei vor allem auch von den Zuwächsen in den USA und in Kanada, wo das Plus allein im vierten Quartal bei 26 bzw. 20 % lag. Ferner wurden neue Fabriken in China, Indien

Dr. Oliver Neumann, Public Relations John Deere Deutschland

tet. »In Mannheim hergestellte Traktoren werden sogar in die USA geliefert.«

Starker Standort Deutschland Die starke Stellung Deutschlands im weltweiten Produktionsnetzwerk von John Deere hat laut Neumann mehrere Gründe: zum einen das Maximum an Qualität in der Produktion, zum anderen die extrem gut qualifizieren Arbeitskräfte und die hohe Flexibilität der Arbeitsprozesse. »Dieses ganze Paket ist einmalig in der Welt«, so Neumann. Hinzu

Area Manager Fabien Corvaisier erläuterte dem bauMAGAZIN beim Werksrundgang die Produktionsprozesse in Saran.

18 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

und Brasilien in Betrieb genommen, sodass John Deere heute weltweit über 64 Produktionsstandorte verfügt. In den kommenden Jahren werde John Deere sein Engagement im Bereich Baumaschinen ausweiten, vor allem in den BRIC-Staaten Brasilien, Russland, Indien und China, so Martin Ryley. »Dort sehen wir sowohl für unsere Maschinen als auch für unsere Motoren große Wachstumschancen«, sagte er. Während es weiterhin »keine Pläne gibt, in Westeuropa JohnDeere-Baumaschinen auf den Markt zu bringen«, so Martin Ryley weiter, wolle man die »Erfolgsgeschichte« in den Bereichen Land- und Forstmaschinen sowie Motorentechnologie in Europa fortsetzen. »Wir werden unsere Aktivitäten nicht nur in den BRIC-Staaten verstärken, sondern auch in unseren traditionellen Märkten. Wir vergesJohn Deere Power Systems

Halle A5, Stand 219/320 sen Europa nicht, denn es wird auch in Zukunft für uns ein äußerst wichtiger Markt sein.«

»Weltweiter Key Player« Geht es nach Martin Ryley, sollen von 2014 an mit der dann geltenden Emissionsvorschrift Tier 4 final/Stufe IV vor allem die OEMPartnerschaften von John Deere Power Systems intensiviert und ausgebaut werden. Auch deshalb habe man beispielsweise im Motorenwerk in Saran – dessen Produktionskapazität bei 100 000 Einheiten liegt – seit 2009 rund 100 Mio. Euro in die Modernisierung der Produktionsanlagen und in den Bau neuer Testzellen investiert. »Unsere PowerTech-Motoren stehen für geringen Kraftstoffverbrauch, hohe Fluideffizienz, Leistung, Zuverlässigkeit und Haltbarkeit«, sagte Ryley. »Und das werden wir als einer der weltweiten Key Player im Bereich Entwicklung und Produktion von Off-Highway-Dieselmotoren auf der Bauma eindrucksvoll unter Beweis stellen.« ◆


Bis zu 7.000 €* pro Fahrzeug und Jahr sparen!

Motor aus. Klima an. Mit Webasto Heiz- und Kühlsystemen. 365 Tage maximal effizienter Maschineneinsatz – endlich Wirklichkeit mit Webasto! Auf der bauma in München stellen wir Ihnen eine echte Weltneuheit vor, mit der dieses Ziel für Sie in greifbare Nähe rückt: die ersten Engine-Off-Kühlsysteme von Webasto, die ab sofort unser Produktsortiment ergänzen. Zusammen mit unseren etablierten Heizsystemen ergibt sich so eine komplette Lösung für jede Klimasituation. Das Ergebnis: bis zu 90 % weniger Leerlaufkosten und eine durchgängig ideale Betriebstemperatur für Mensch und Maschine. Entdecken Sie mehr:

bauma | 15.–21.04.2013 in München | Halle A4, Stand 325 www.webasto.com *Beispielkalkulation für einen Radlader mit 527 PS bei 2.000 Betriebsstunden pro Jahr und einer Leerlaufzeit von ca. 35 %.

Errechnen Sie Ihr individuelles Sparpotenzial hier!


Abbruch, Recycling, Gewinnung, Aufbereitung

Abbruchmaschinen, Bohr- und Sprengtechnik, Aufbereitungs- und Separationstechnik, Recyclinganlagen, Förderbänder, Aufbereitungsanlagen, Industrie- und Umschlagmaschinen, Hydraulikhämmer, Scheren, Zangen, Zubehör

SANDVIK

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

Impactor.

> SANDVIK

Mit zwei neuen Modellen nach München Der Geschäftsbereich Mobile Brech- und Siebanlagen von Sandvik Construction nutzt die Bauma zur Einführung zweier neuer Ergänzungen seiner Produktpalette. So verspricht eine neue Grobstücksiebanlage höhere Leistung sowie Produktivität und auch eine neue Prallbrecheranlage steht für höchste Produktivität und Leistung bei allen Anwendungen. Bei der Entwicklung der beiden Anlagen standen Mobilität, Produktivität, Transportfähigkeit und Bedienerfreundlichkeit im Vordergrund. Umfangreich wurden dabei Kunden in den Entwicklungsprozess einbezogen. Beide Anlagen sind serienmäßig mit Funkfernsteuerung ausgerüstet. ie neueste Entwicklungsstufe der E7-Vorsiebanlage soll beweisen, wie wichtig die Berücksichtigung von Kundenrückmeldungen und -erfahrungen ist. Tatsächlich entstand das neue Modell entsprechend einer

D

Sandvik Construction

Freigelände F6, Stand 616/1 »Wunschliste« von Funktionen und Einsatzvorteilen, die übliche Erwartungen an Standfestigkeit und hochwertiger Maschinentechnik weit übertrafen. Zu den Kundenanforderungen, die im neuen Modell umgesetzt wurden, zählen beispielsweise eine enorme Steigerung der Halden-

kapazität, ein breiteres Überkornband für die Verarbeitung größeren Aufgabeguts und ein Schwerlast-Plattenbandaufgeber mit größerem Aufgabebunker. Gefordert waren auch ein aggressives Siebverhalten des Siebkastens für ein größeres Verarbeitungs- und Lieferspektrum im Betrieb sowie ein anwenderfreundliches Farbdisplay der Maschinensteuerung mit sequentiellen Startfunktionen für einfache Bedienung.

Neue Prallbrecheranlage Erstmals im internationalen Rahmen will Sandvik in München auch eine neue Prallbrecheranlage präsentieren. Auf Grundlage der Sandvik-Prallbre-

20 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

chertechnologie soll das neue Modell mit einer unerreichten Flexibilität in Primär- und Sekundäranwendungen punkten und sich besonders für Betreiber mit hohen Produktionsleistungen eignen. Das neue Modell bietet einen großvolumigen Aufgeber mit hocheffizienter Vorabsiebung sowie eine Abzugsrinne zur Vermeidung von Verschüttungen und zum Schutz des Hauptaustragsbands vor schnell aufschlagendem Material aus dem Rotor. Weitere Ausstattungsmerkmale sind ein sehr hoher Zerkleinerungsgrad mit ansprechenden Produktionsleistungen und eine bedienerfreundliche SPS-Steuerung mit Farbmonitor zur einfachen Be-

dienung. Als charakteristisch gelten auch ein verschleißarmer Betrieb, eine einfache Wartung und niedrige Kosten pro Tonne. Die Vielseitigkeit der Anlage wird durch eine Palette von Zusatzausrüstungen unterstützt. Dazu zählt das optionale ZweideckerAnbausieb mit Rückführband, das die Vor-Ort-Produktion von exakten Endprodukt-Körnungen ermöglicht. ●

Das Unternehmen Sandvik Construction – Der Geschäftsbereich Sandvik Construction innerhalb der Sandvik-Gruppe bietet Lösungen für nahezu alle Segmente der Bauindustrie. Dazu zählen unter anderem Steinbruchanwendungen, der Tunnelbau, Abbruch und Recycling, der Erd-, Straßen- und Tiefbau. Das Produktprogramm umfasst Gesteinswerkzeuge, Bohrgeräte, Hydraulikhämmer, Anlagen für das Schüttgut-Handling sowie Brech- und Siebanlagen. Mit etwa 2600 Beschäftigten erwirtschaftete Sandvik Construction 2011 einen Umsatz von umgerechnet über 1 Mrd. Euro.


///////////////

> DSB MASCHINENBAU

Spezialist für mobiles Brechen und Sieben Das österreichische Unternehmen dsb Maschinenbau hat sich auf die Entwicklung und Herstellung mobiler Brecher mit höchster Leistung und einem Durchsatz von 100 t/h bis 600 t/h spezialisiert. Für das dsb-Spezialistenteam stehen die laufende Weiterentwicklung der Maschinen und die Erfüllung individueller Kundenwünsche an oberster Stelle.

ls besondere Markenzeichen der dsb InnocrushProdukte (Brecher) gelten eine robuste Konstruktion ohne Mehrgewicht, hohe Mobilität für eine schnelle Inbetriebnahme und einfache Bedienung und Wartung. Im Bereich der Bre-

DSB

A

Einsatz einer Innocrush 50 in Rumänien, sie liefert bis zu 420 t/h.


\\\\\\\\\\\\\\\

cherlinie gehören Extras wie Fernbedienung, Magnetabscheider, Wasserberieselungssystem, ein Seitenaustrageband, ein absenkbares Hauptaustrageband und auch der Servicetechniker zur Einschulung zur Seriengrundausstattung.

Die Anlagen sind vielseitig einsetzbar, beispielsweise im Recycling von Bauschutt oder bei der Zerkleinerung von Materialien aus Steinbrüchen. Von Hartgestein, Erz und Kohle, über Beton und Bauschutt bis hin zu Asphalt – alle Materialien können bei hohem Durchsatz gebrochen werden. Unter schwierigen Bedingungen und mit verschiedensten Materialien wie Kalkgestein, Granit und Recyclingmaterial werden die Innocrush-Anlagen ausgiebig auf ihre Leistungsfähigkeit geprüft, um eine hohe Qualität gewährleisten zu können.

sich um zwangserregte Zweidecksiebanlagen, deren Leistungsspektrum und Ausstattung auf die Brechleistung der Innocrush-Produktpalette abgestimmt sind und diese perfekt ergänzen sollen. Auch hier verspricht der Anbieter eine unkomplizierte Bedienung, universelle Einsetzbarkeit und höchste Verfügbarkeit. Sowohl für die Innocrushals auch für die Innoscreen-Produkte sichert das in Linz ansässige Unternehmen im Ersatzteilbereich zu, die gängigsten Teile immer lagernd vorzuhalten.

Weiterentwicklung beim Antrieb Sieblinie Bei den raupenmobilen Innoscreen-Siebanlagen handelt es

Auch auf der Bauma will sich dsb wieder mit einer kompakten, einfach konzipierten und doch

sehr robusten Anlage präsentieren. So ist es dem Spezialistenteam nach eigenen Angaben gelungen, ein Antriebskonzept zu entwickeln, das noch mehr auf die Kundenbedürfnisse eingeht. Der Innodrive will mit seiner didsb Maschinenbau

Halle B2, Stand 128 rekten Leistungsübertragung punkten, da der Brecher ohne Kupplung angetrieben wird. Weitere Antriebsmerkmale: keine Verschleißteile (keine Kupplungsbeläge, keine Visco-Kupplung), einfache Bedienung, Gewichtseinsparung, sehr kompakte Bauform, Wartungsfreiheit und eine optimierte Zugänglichkeit zur Hydraulikpumpe. ●

> KORMANN ROCKSTER RECYCLER

Nigeria – Land im Wandel und Rockster mittendrin In Westafrika am Atlantischen Ozean gelegen, ist Nigeria das bevölkerungsreichste Land Afrikas mit einer aufstrebenden Wirtschaft und im Besitz reicher Erdöl- und Diamantvorkommen. Die Wirtschaft beginnt sich nach Jahren der Militärdiktatur wieder zu erholen, auch die Baubranche hat hier ein großes Aufholbedürfnis. Durch die hohen Vorkommen von Granit in Nigeria boomt speziell der Abbau in diesem Bereich. Mitten in einem riesigen Steinbruch im »Nirgendwo«, bei bis zu 45°C und 90 % Luftfeuchtigkeit hat Rockster für seinen Kunden Julius Dinga eine komplette mobile Abbauanlagenkombination aufgestellt. it dem Backenbrecher R1200, der Prallmühle R1100 und der 3-Deck Siebanlage RTS 512 wird in Nigeria seit Monaten Granitabbau in großem Stil betrieben, trotz nicht immer sehr einfachen Bedingungen. Doch die Rockster-Anlagen kom-

M

men auch mit den Widrigkeiten im Westen Afrikas zurecht. Egal ob Regenzeit, enorme Hitzeperioden, extrem harter Granit oder auch minderwertiger Dieselkraftstoff. Die Backen- und Prall-

22 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

brecher in Verbindung mit der Siebanlage von Rockster produzieren problemlos Material für alle nur erdenklichen Anwendungen, in solchen Mengen, dass der Abtransport des Endmateri-

als zu den meist weit entlegenen Baustellen schon des Öfteren nicht mehr nachkam. Abgebaut und produziert wird bis zu Endkorngrößen wie 0/4 mm, 4/8 mm, 8/16 mm und auch


KORMANN ROCKSTER RCYCLER

///////////////

Der Backenbrecher R1200, der Prallbrecher R1100 und auch die 3-Deck Siebanlage RTS 512 arbeiten in Nigeria unter härtesten Bedingungen ohne Komplikationen. 16/40 mm, um eine möglichst breite Klientel beliefern zu können. Doch nicht nur die unter diesen Bedingungen produzierten Materialmengen sind erfreulich. Ein weiteres Kriterium für Julius Dinga, sich für die Anlagen von Rockster zu entscheiden, war vor allem die Qualität und die Wartungsfreundlichkeit der Maschinen. Denn auch die meist

nicht nach westlichem Standard ausgebildeten Techniker vor Ort sollten mit den Anlagen von Rockster problemlos zurechtkommen. Wie überall sind auch mitten im Busch von Nigeria Standzeiten der Anlagen am wenigsten erwünscht. Erst kürzlich wurde unter für Europäer abenteuerlichen Umständen durch die Servicetechniker von Rockster bei allen drei Anlagen ein

performance RM100 GO! DAS MOBILE POWERPAKET

Service durchgeführt. Außer den normalen Verschleißteilen fielen keine Reparaturen an. Sowohl der Backenbrecher R1200, der Prallbrecher R1100 und auch die 3-Deck Siebanlage RTS 512 arbeiten auch unter härtesten Bedingungen ohne Komplikationen. Zur Vorsicht wurden lediglich einige Kraftstofffilter mehr als üblich eingepackt und den Technikern vor Ort

übergeben, sauberen Dieselkraftstoff mögen doch alle Anlagen. Auch in Westafrika ist effektiver und effizienter Gesteinsabbau erfolgreich zu praktizieren. Und Kormann Rockster Recycler ist mittendrin. ● Kormann Rockster Recycler

Halle B2, Stand 220

Wann Starten Sie? Machen Sie Ihren Rohstoff zu Wertstoff und somit zu Geld. Mit dem RUBBLE MASTER RM100 GO! können Sie einfach und sicher mit der Aufbereitung von Baurestmassen Geld verdienen!

r auf de 2.230 ie uns S :B d n n e a h / St Besuc ünchen M a m bau

RUBBLE MASTER HMH GmbH Im Südpark 196, AT 4030 Linz, Austria Tel.: +43 732 73 71 17 - 360 Fax: +43 732 73 71 17 - 101 email: sales@rubblemaster.com

www.rubblemaster.com

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 23


CHRISTOPHEL

\\\\\\\\\\\\\\\

Grobstücksiebmaschine Portafill 5000.

> CHRISTOPHEL

Alles für das Brechen und Sieben Als kleinen Alleskönner beschreibt der Händler Christophel die Portafill 5000, die bei der Humuswirtschaft Kaditz im Bereich Abfallentsorgung und Wiederverwertung zum Einsatz kommt. Größe zeigt auch die PowerscreenGrobstücksiebanlage Warrior 1400, die der Lübecker-Händler Christophel an die Firma Schaperdot Erdbau in Beverungen ausgeliefert hat und die dort mit einer Powerscreen-Prallmühle des Typs XH 320 punkten kann. as Leistungsspektrum der Humuswirtschaft Kaditz in Dresden umfasst die Kompostierung und Herstellung von Erden und Substraten sowie den Erdund Tiefbau und Abbrucharbeiten. Dass dabei auch gesiebt werden muss, versteht sich von selbst. Bisher setzte die Humuswirtschaft ausschließlich auf Trommelsiebmaschinen diverser Hersteller. Diese stoßen allerdings gerade bei Aufgabemate-

D

rialien mit größeren Steinen an Grenzen. Auf der Suche nach Alternativen wurde eine Vorführung mit der Grobstücksiebmaschine Portafill 5000 vereinbart. Um möglichst das ganze Spektrum der Leistungsfähigkeit der Anlage zu erfahren, wurden verschiedenartige Materialien getestet. Als Siebbeläge kamen im Oberdeck 50 mm Fingersiebe und im Unterdeck 20 mm Quadratmaschen zum Einsatz. Die

Besuchen Sie uns auf der BAUMA F9, Stand N920/1!

erste Aufgabe bestand in der Absiebung eines Gemisches aus Siebüberkorn aus Trommelsieben und Bodenaushubmaterial. Interessant war dabei nur die Feinfraktion, deshalb wurde eine komfortable Lösung der Portafill 5000 genutzt: Die 2-in-1Funktion erlaubt das Mittel- und das Überkorn gemeinsam auf eine Halde auszutragen. Per Knopfdruck produziert die Portafill die gewünschten zwei Fraktionen, statt der üblichen drei. Im Anschluss musste extrem lehmiges und bindiges Material abgesiebt werden. Auch das stellte für die Siebanlage keine He-

www.backers.de • info@backers.de Tel.: 05936/9367 -0 Fax: -20

XH 320 von Powerscreen.

24 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

rausforderung dar, was vor allem auf die Fingersiebe zurückzuführen ist. Durch die Schwingung der einzelnen Finger wird das Material aufgelockert und so ein hoher Feinkornanteil produziert. Im Anschluss sollten Granitpflastersteine abgesiebt werden. Das Aufgabematerial bestand neben den Pflastersteinen aus einem hohen Anteil Boden sowie aus diversen Beton- und Ziegelteilen. Das Pflaster war vom Restmaterial zu trennen und bindige Elemente waren vom Pflaster zu lösen. Beides gelang mühelos. In den vorherigen Tests wurde die Mittel- und die Grobfraktion gemeinsam ausgetragen. Hier wiederum konnten der Boden, die Ziegel und Betonreste sowie letztendlich die Pflastersteine in drei Fraktionen getrennt werden. Das führte da-


///////////////

zu, dass ein zusätzliches Produkt gewonnen wurde, da das Bodenmaterial einer weiteren Verwertung zugeführt werden kann. Die drei Aufgabenstellungen und deren Lösung haben dazu geführt, dass die Humuswirtschaft Kaditz eine Portafill 5000 erwarb.

bare Herausforderung. Dank vielfältiger Einsatzmöglichkeiten, der guten Transportabilität, des leichten Siebwechsels und der möglichen Leistungsdaten

entschied sich Unternehmer Schaperdot im Jahre 2011 für die Kombination aus XH 320 und Warrior 1400. Inzwischen blickt Schaperdot auf 350 000 t gebro-

chenes Material in den letzten 12 Monaten zurück, ein Großteil dieser Menge wurde dabei durch die mobile Siebanlage qualifiziert. ●

350 000 t in 12 Monaten und kein Ende in Sicht Im Jahre 2006 entschied sich Geschäftsführer Jens Schaperdot vom gleichnamigen Erdbauunternehmer aus Beverungen für seinen ersten kettenmobilen Brecher. Es war ein von TerexPegson hergestellter und durch C. Christophel vertriebener 30-tBackenbrecher Metrotrak 900 x 600. Da die zu brechenden Mengen immer größer wurden, erwarb das Unternehmen drei Jahre später eine kettenmobile Prallmühle XH 250, 26 t schwer und aus dem Hause Powerscreen. 1 500 Stunden und mehr standen bei Schaperdot jedes Jahr auf der Uhr der leistungsstarken Prallmühle. Dennoch konnten Kundenwünsche nach qualifiziertem Material auf der Baustelle nur mit der Anmietung mobiler Siebanlagen entsprochen werden. Da Schaperdot die gewohnten Vorteile seines XH250 weiter nutzen wollte, entschied er sich für den damals neuen XH 320 von Powerscreen,

HYDRAULIKHÄMMER UND ABBRUCHWERKZEUGE

ROBUST UND ZUVERLÄSSIG

Christophel

Freigelände Nord, Stand N418 dem großen Bruder des XH 250. Als passende Siebanlage riet Christophel zur PowerscreenGrobstücksiebanlage Warrior 1400. Mit einem Einsatzgewicht von rund 26 t war sie auch für härteste Einsätze konzipiert. Die Siebfläche von 1 350 x 3 600 mm und der extreme Hub von bis zu 12 mm sollten dafür sorgen, dass Siebtrennschnitte von 4 mm bis 200 mm möglich sind. Mit Abwurfhöhen der Bänder von bis zu 3 600 mm konnte sie wie gefordert als Vorsieb problemlos genutzt werden und durch die 900 mm breiten Seitenbänder waren auch die Leistungsdaten von 400 t/h eine lös-

FREIGELÄNDE F6 STAND 614/4

WEIL

E R F A H R U N G Z Ä H LT

Furukawa Rock Drill Abbruchtechnik Casimirstraße 2, 60388 Frankfurt am Main Tel +49-(0)6109-722730, Fax +49-(0)6109-722740 www.frd.eu, info@FRD-Abbruchtechnik.de 17:19

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 25


\\\\\\\\\\\\\\\

> LINDNER MOBILE SHREDDER

Je nach Werkzeugkonfiguration eignet sich der neue mobile oder semi-mobile Zweiwellen-Vorzerkleinerer Urraco von Lindner Mobile Shredder für nahezu alle Abfälle, von Papier über Holz, Reifen und Gestein, Holz- und BetonBahnschwellen bis zu Fahrzeugkarosserien. er neue Urraco-ZweiwellenZerkleinerer von Lindner Mobile Shredder ist in zwei Baugrößen als Urraco 75 und Urraco 95 verfügbar und kann wahlweise mit Diesel- oder Elektromotoren angetrieben werden. Je nach Typ ist die Werkzeugwelle 1 750 mm oder 2 500 mm lang. Unterschiedliche Werkzeugkonfigurationen ermöglichen den Einsatz für Altholz, Biomas-

D

se (auch aus der »Braunen Tonne«), Wurzelstöcke, Stammholz, Haus-, Sperr- und Gewerbemüll, Papierrollen, Elektronikschrott, Holz-Bahnschwellen mit Eisenplatten, Betonschwellen, Leichtschrott, Aluprofile, Pkw-Karosserien oder auch Bau-Mischabfälle. Die dabei erreichten Endkorngrößen liegen zwischen rund 150 mm und 400 mm. Das für den Urraco gewählte Zweiwellensystem ermöglicht eine hohe Durchsatzleistung bei geringerem Energieaufwand. Aggressive Reißhaken ziehen das Material effizient ein. Das Zusammenwirken von Schneide und Gegenschneide sowie die weitgehende Vermeidung der sogenannten Brückenbildung sol-

PREISWERTE KUPPLUNGEN UND ERSATZTEILE!

UNSER ANGEBOT: ‡NRPSOHWWH.XSSOXQJHQ ‡TXDOLWDWLYKRFKZHUWLJH(UVDW]WHLOH ‡ DOOHJlQJLJHQ+HUVWHOOHU ‡ 5HLEVFKHLEHQstandardXQGheavy duty ‡ 0HWDOOPLWWHOVFKHLEHQ ‡ %URQ]H$XVUXFNPXIIHQ ‡ 2SWLRQDO.HYODU6FKHLEHQIUOlQJHUH+DOWEDUNHLW

Reibscheiben auch mit asbestfreiem Material erhältlich

Hochleistungs Kevlar Reibscheiben

Rufen Sie uns an, wenn Sie mehr über unser Sortiment erfahren möchten. Ihr Ansprechpartner Herr Alan Bird Tel.: +49 (0) 84569 159 22 Fax: +49 (0) 84569 169 66 E-Mail: alan.bird@t-online.de

www.ersatzteile-brecher.de 26 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

LINDNER MOBILE SHREDDER

Mobiler Zweiwellen-Zerkleinerer shreddert (fast) alles

Der mobile Zweiwellen-Zerkleinerer Urraco. len eine effiziente Nutzung der eingebrachten Leistung ermöglichen. Zugleich ist die Zweiwellenausführung verschleißarm und weitgehend unempfindlich gegen Fremdkörper. Der verfahrenstypische, klassische Brechvorgang bei niedrigen Wellendrehzahlen von 15 bis 30 min⁻¹ minimiert die Staubentwicklung. Zwei Kipptrichter mit sehr hoher Kippneigung bis 80° unterstützen eine optimale Materialzuführung zu den Wellen. Eine hydraulische Reversierfunktion hilft, größere Schäden zu vermeiden. Das integrierte Austragsband ist hydraulisch stufenlos von 2 m bis fast 5 m höhenverstellbar. Dessen Stahlkonstruktion ist verzinkt und damit gegen die korrosive Wirkung der im Hausmüll und anderen Abfällen enthaltenen aggressiven Stoffe geschützt. Ein optionaler, hydraulisch höhenverstellbarer Überbandmagnet mit doppeltem Magnetkern sorgt für eine hohe Abscheidung ferromagnetischer Metalle. Eine ebenfalls optionale Radachse mit Zugdeichsel ermöglicht das Bewegen der Maschine auf dem Werksplatz. Die Bedienung erfolgt komfortabel vom Beschickungsgerät aus per Zehn-Kanal-Funkfernsteuerung. Der Urraco 75 ist wahlweise mit einer Antriebsleistung von

350 PS (Diesel) oder 250 kW (EMotor) ausgestattet (Urraco 95: 775 PS bzw. 2 x 250 kW). Zur Einhaltung der Stufe III B und Tier 4i nutzen die Dieselmotoren beider Baugrößen die AdBlue SCR-Technologie, um die im Abgas befindlichen Stickoxide (NOx) zu reduzieren. Dank umfangreicher Dämmmaßnahmen konnte der Geräuschpegel auf rund 92 dB(A) gesenkt werden. Um die hohen Antriebsleistungen auf die Werkzeugwellen übertragen zu können, sind die neuen Zweiwellen-Zerkleinerer mit einem verstärkten Hydraulik- und Getriebesystem ausgerüstet. Dazu Geschäftsführer Gerhard Buhl: »Wir verfügen über mehr als zwanzig Jahre Branchenerfahrung und solides technisches Können. Weil wir die rauen Einsatzbedingungen bei unseren Kunden kennen, bauen wir stabile und robuste mobile Shredder, die ein zügiges, störungsarmes und damit kosteneffizientes Arbeiten ermöglichen. Kommt es trotzdem zu Arbeitsunterbrechungen, helfen die gute Zugänglichkeit und die wartungsfreundliche Konstruktion des Urraco, Ausfallzeiten kurz zu halten.« ●

Lindner Mobile Shredder

Freigelände Nord, Stand N919/4


///////////////

> 156 BEWERBUNGEN – 5 KATEGORIEN

Nominierungen für den »Bauma Innovationspreis 2013«

er Preis wird in fünf Kategorien vergeben. Aus 156 Bewerbungen aus dem Inund Ausland hat die Jury jeweils drei wegweisende Neuentwicklungen pro Kategorie für die Endausscheidung ausgewählt. Zur Ehrung der Sieger und Nominierten im April werden hochkarätige internationale Gäste aus Wirtschaft und Politik erwartet. Die meisten Neuentwicklungen werden auch auf der Bauma zu sehen sein. Nominiert sind:

D

Kategorie Maschine - Aker Wirth: Untertagebergbau – Mobile Tunnel Miner - Herrenknecht: Vortriebssystem Pipe Express – oberflächennahe Verlegung von Pipelines

Innovationspreis-Fakten Bauma Innovationspreis 2013 Der Innovationspreis wird 2013 zum zehnten Mal verliehen. Der Wettbewerb ist ein Projekt von VDMA (Verband Deutscher Maschinenund Anlagenbau), HDB (Hauptverband der Deutschen Bauindustrie), ZDB (Zentralverband des deutschen Baugewerbes), BBS (Bundesverband Baustoffe – Steine und Erden) und der Bauma.

- Sommer: Sandwichwand JFI-Verfahren – vollautomatisierte Produktion mehrschichtiger Betonelemente

- Bauer: Tablet-PC – Übertragung des digitalen Arbeitsplatzes in die Baumaschine - Volvo CE: Abluftreinigung für Bitumendämpfe bei Asphaltierungsarbeiten - Wirtgen: AutoPilot Feld Rover – 3D-System zur Steuerung von Offset-Gleitschalungsfertigern

VOLVO CE

Kategorie Komponente

Die Absauganlage für bituminöse Dämpfe von Volvo CE wurde für einen Innovationspreis nominiert. Die Konstruktion verbessert das Arbeitsklima im Fahrerumfeld des VolvoStraßenfertigers beträchtlich. Sie saugt die Bitumen-Dämpfe ab, ohne den Kraftstoffverbrauch oder den Geräuschpegel nennenswert zu erhöhen oder den Blick in den Förderkanal zu beeinträchtigen.

Kategorie Bauverfahren – Bauwerk - Bauer: Gezeitenturbine-Monopfahl – Gründung des Monopfahls vor der Küste Schottlands - Max Bögl: Windradbau mit Turmdrehkran – Errichtung von hybriden Windkrafttürmen in kurzer Bauzeit - Hermann Kirchner: Prozesssicherer, automatisierter Straßenbau (PAST) – Verbesserung von Funktionseigenschaften über die gesamte Bauprozesskette

Kategorie Forschung - TU Clausthal: Online Grain Size Analyzer - TU Dresden: Parallelkinematik (Hexapod) für Arbeitsausrüstungen von mobilen Arbeitsmaschinen - TU Kaiserslautern: Computertomografie zur Güteüberwachung von Stahlfaserbetonen

Kategorie Design - Liebherr Bischofshofen: Compactlader - Kaiser: Schreit-Mobilbagger 201 - Wacker Neuson: Elektroaufbruchhammer EH 100.

HERRENKNECHT

Die Nominierungen für den »Bauma Innovationspreis 2013«, der anlässlich der Bauma vergeben wird, stehen fest. Anlässlich des Bauma-Mediendialogs am 29. Januar in München gab Johann Sailer, Vorsitzender des VDMA Fachverbandes Bau- und Baustoffmaschinen, die 15 nominierten Innovationen bekannt.

Mit Pipe Express hat Herrenknecht ein halboffenes Verfahren zur Verlegung von Pipelines entwickelt. Es benötigt im Vergleich zur offenen Bauweise eine geringere Trassenbreite, bedarf keiner Grundwasserabsenkung und schont die Natur.

EINFACH.ROBUST.MÄNNLICH. sHöchster Durchsatz sQualität und Service bei starkem Preis-Leistungsverhältnis

Besuchen Sie uns! Halle B2 / 128 Freigelände Hof B1-B2 / 235 +43 (732) 77 14 75-0 | office@innocrush.com | www.innocrush.com

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 27


\\\\\\\\\\\\\\\

> ZHD ZEIGNER

> HUSQVARNA

Furukawa-Bohrgeräte fester Ausrüstungsbestandteil

Neue Abbruchroboter Leicht, kompakt, stabil und äußerst manövrierfähig – dies sind die wichtigsten Merkmale des DXR 270, einer der beiden Neuheiten aus der Abbruchroboterfamilie von Husqvarna. Mit neuen Stützauslegern ausgestattet, verspricht er höchste Stabilität und Reichweite. Der ebenfalls neue DXR 300 hingegen stellt eine leistungsstarke Erweiterung der Modellreihe für größere Reichweiten dar. usqvarna hatte mit dem DXR 310 im Jahre 2009 seinen ersten ferngesteuerten Abbruchroboter auf den Markt gebracht. Jetzt stellt der Anbieter mit den Modellen DXR 270 und DXR 300 zwei Neuheiten vor. Der DXR 270 ergänzt die Reihe ferngesteuerter kompakter Abbruchroboter. Er ist sowohl für den Einsatz im Innen- als auch im Außenbereich geeignet. Die neuen Stützausleger mit extra großer Spannweite versprechen nicht nur eine höhere Stabilität, sondern ermöglichen auch eine höhere Arbeitslast. Der fixierte Arm ist in einer stabilen und haltbaren Ausführung konstruiert, die eine präzise Werkzeugpositionierung erlaubt und nur einen geringen Wartungsaufwand mit sich bringen soll. Seine Reichweite beträgt ansprechende 4,8 m. Das geringe Gewicht von 1 750 kg und das kurze Chassis mit 78 cm Breite machen eine besonders kompakte

ZHD ZEIGNER

H

PC verfügt über drei Niederlassungen in Deutschland. Die Niederlassung Ost entschied sich erstmals 2010 für ein Furukawa-Außenhammer-Bohrgerät des Typs HCR 1500 EDII. Nach einjährigem Test und der Aus-

E

ZHD Zeigner

Freigelände F6, Stand 614/4 wertung der Verfügbarkeit, entschloss man sich im Jahre 2011, ein weiteres Bohrgerät desselben Typs für die Niederlassung Mitte – Nord zu erwerben. Ausschlaggebend für diese Entscheidung war nicht zuletzt die hohe Verfügbarkeit von 95 %. Aber auch die langen Serviceintervalle und die gute Zugänglichkeit aller Komponenten waren ein Kriterium. Dieses Gerät bohrt seit der Auslieferung im März 2011 ebenfalls mit der gleichen Zuverlässigkeit wie die erste Maschine im Osten. Die HCR1500EDII bohren mit T51-Bohrstahl und errei-

chen einen sehr guten Bohrlochverlauf. Der Bohrlochverlauf wird durch die Bohrautomatik des Geräts und durch die Geologie des zu bohrenden Gesteins beeinflusst. Nach mehrmaligen positiven Tests einer HCR 1200 EDII entschied sich das Management von EPC Deutschland erstmals im letzten April zum Kauf einer HCR 1200 EDII mit einem GPS-Kompass. Dieser optimiert die Positionierung des Bohrgerätes und die räumliche Orientierung der Sprengbohrlöcher, die der Sprengingenieur bei der Wandvermessung ermittelt hat. Der GPS-Kompass soll gegenüber der konventionellen Ausrichtung Positionierungsfehler minimieren und das Sprengergebnis verbessern. Das Bohrgerät verfügt über einen CumminsMotor, der ein langes 500-Stunden-Inspektions-Intervall bietet und dadurch die Betriebskosten verringert und die Stillstandzeiten des Gerätes nochmals verringert. ●

28 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

Der DXR 300 verfügt über einen fixierten Arm, der eine präzise Werkzeugpositionierung erlaubt und nur einen geringen Wartungsaufwand erfordert.

Bauweise möglich. Die geringe Bauhöhe bringt für den Bediener während der Arbeit freie Sicht über die Maschine mit sich, macht den Betrieb effizienter und sicherer und sorgt für einen

Beim BaumaMediendialog gesagt…

MICHAEL WULF

Das Spreng- und Lohnbohrunternehmen EPC Deutschland Sprengstoffe, ein Tochterunternehmen der französischen EPC Group, hat sich für FurukawaBohrgeräte und den Furukawa-Rock-Drill-Händler ZHD Zeigner entschieden.

Husqvarna Construction: Sebastian Poccard, Vice President Sales Europe »Husqvarna hat in den vergangenen fünf Jahren zahlreiche Investitionen getätigt und sein Produktportfolio im Bereich Construction enorm erweitert. Ein Beispiel dafür ist unsere AbbruchroboterReihe. Zudem haben wir zahlreiche Features entwickelt, die unseren Kunden zugutekommen. Eine unserer Hauptbotschaften auf der Bauma ist: Wir wollen in den deutschsprachigen Ländern weiter wachsen und unsere Marktanteile ausbauen. Deshalb ist es für uns auch wichtig, unsere neu strukturierten Organisationen in Deutschland und in Österreich in München vorstellen zu können. Highlights auf unserem Stand sind die neuen Abbruchroboter DXR 300 und DXR 270 sowie bei den Diamantwerkzeugen die auf Schneidgeschwindigkeit ausgelegte Diagrip-Technologie mit der dreidimensionalen Verteilung der Diamanten sowie das erweiterte Sortiment an Hochfrequenzgeräten.«


Den Fortschritt erleben. hen Besuc auf der , 1003/2 s n u 09 - 813 Sie lock 8 5 B lände, tand 11 chen Freige Halle A4, S Mün in l ri 21. Ap 15. bis

Liebherr-Hydraulikbagger GmbH D-88457 Kirchdorf Tel.: (0 73 54) 80-0 E-Mail: info.lhb@liebherr.com www.facebook.com/LiebherrConstruction www.liebherr.com

Die Mobilbagger von Liebherr.  Höchste Wirtschaftlichkeit durch zukunftsorientierte Technologien  Durchdachtes Gerätekonzept für maximale Produktivität  Qualitätskomponenten aus Liebherr-Fertigung  Ergonomischer und übersichlicher Arbeitsplatz für konstant hohe Leistungsfähigkeit

Die Firmengruppe


\\\\\\\\\\\\\\\

niedrigen Schwerpunkt. »Wir haben den DXR 270 entwickelt, weil wir die Nachfrage nach leichteren Geräten in diesem Segment erkannt hatten. Mit der Kompaktbauweise und dem geringen Gewicht ist er einfach zu transportieren, denn er passt

Mit der Kompaktbauweise und dem geringen Gewicht ist der DXR 270 einfach zu transportieren, denn er passt durch alle gängigen Türöffnungen und in die meisten Aufzüge.« Lars Gustafsson, Global Product Manager, Husqvarna Construction

durch alle gängigen Türöffnungen und in die meisten Aufzüge«, sagt Lars Gustafsson, Global Product Manager, Husqvarna Construction. Wie alle anderen DXRAbbruchroboter von Husqvarna wird auch der DXR 270 via Fernbedienung mit einem 3,5"-Farbdisplay und Bluetooth-Technik gesteuert. Das Steuerungssystem ist an die Handhabung in widrigen Umgebungen mit star-

Die neuen Stützausleger des DXR 270 mit extra großer Spannweite bieten nicht nur eine höhere Stabilität, sondern ermöglichen auch eine höhere Arbeitslast. ken Vibrationen, Betonstaub und Wasser angepasst. Der DXR 270 eignet sich für die meisten Betonabbrucharbeiten sowie für kleinere Aushubarbeiten

in Innen- und Außenbereichen. »Mit der aktuellsten Produkteinführung kann Husqvarna jetzt eine vollständige Reihe an Abbruchrobotern im Bereich von 1 000 bis 2 000 kg anbieten und dabei voll und ganz auf die Bedürfnisse des Kunden eingehen«, so Gustafsson.

Nicht zuletzt auch wegen der neuen Stützausleger, die ihm eine besondere Stabilität verleihen und eine Arbeitslast von über 400 kg zulassen. Die neuen Stützausleger sind ab diesem Jahr ein Standardmerkmal bei den Modellen DXR 270, DXR 300 sowie DXR 310 und sind 160 cm länger als bisher. Der DXR 300 wiegt lediglich 1 960 kg, was ihn zum leichtesten ferngesteuerten Abbruchroboter in seinem Segment machen soll. Auch der DXR 300 verfügt über einen fixierten Arm, der eine präzise Werkzeugpositionierung erlaubt und nur einen geringen Wartungsaufwand erfordert. Mit einer Gesamtreichweite von 5,2 m (Breite ebenfalls 78 cm) ist er besonders für den Abbruch von Beton, Mauerwerk, Treppenhäusern, Dächern und Balkonen sowie für Abbrucharbeiten in störungsempfindlichen Bereichen wie Innenhöfen geeignet. Auch seine Fernbedienung mit 3,5"-Farbdisplay und Bluetooth-Technik wurde für den einfacheren Ein-Hand-Betrieb konstruiert. ●

DXR 300 für größere Reichweiten Husqvarna

Halle A1, Stand 127/226

HUSQVARNA / RICHARD SVÄRD

Der neue DXR 300 ermöglicht mit 22 kW effiziente Abbrucharbeiten in widrigen Umgebungen.

Auch der DXR 300 ist mit neuen Stützauslegern ausgestattet. Mit einer 160 cm längeren Reichweite als die bisherigen Ausleger geben sie den Robotern mehr Stabilität.

Technik-Fakten DXR 270 DXR 300 Leistung: 19 kW 22 kW Gewicht: 1 750 kg 1 960 kg Reichweite: 4,8 m 5,2 m Steuerungssystem: modulares, digitales CAN-basiertes PLC-System

30 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13


///////////////

is the Best« entwickelt. Die Anzahl der Komponenten wie auch die Zahl der Verbindungen wurde reduziert, ohne, wie der Anbieter betont, Änderungen in der Funktionalität und Sicherheit in Kauf nehmen zu müssen.

> ROTAR

Entwicklungsmotto: »Simplicity is the Best«

ie Greifer verfügen über breite Lagerbuchsen und große Bolzendurchmesser. Angetrieben wird die RG-Serie durch Parker-Motoren mit integrierten Cross-Over-Ventilen. Der zentrierte Zylinder ist mit einem

D

Hydraulikhämmer ROTAR

Rotar präsentiert auf der Bauma eine neue Abbruch-Sortiergreiferlinie. Das neue Sortiment der RG-Serie ist für Bagger von 2 t bis zum 60 t geeignet, der Doppel-Box-Rahmen des Gehäuses verspricht hohe Stabilität und Steifigkeit. Zur Bauma stellt der Anbieter auch ein Hydraulikhammerprogramm vor.

Lasthalteventil ausgestattet, die wichtigsten Teile der Neuheiten sind aus Hardox gefertigt. Rotar hat den Greifer nach dem Motto »Simplicity

Rotar präsentiert auf der Bauma auch ein komplettes Hydraulikhammerprogramm unter dem Namen RHB. Die Neuheiten sollen zu den leisesten derzeit auf dem Markt erhältlichen Hydraulikhämmern zählen. Das Design mit weniger Komponenten und nur zwei bewegliche Teile versprechen hohe Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Die RHB-

Hämmern basieren auf HybridTechnologie und sind standardmäßig mit einer Power-BoostFunktion ausgerüstet. Eine Zentralschmierung ist optional ab dem Modell RHB 140 verfügbar. Die Abbruch- wie auch die Schrottscheren sind jetzt in mehreren Ausführungen erhältlich. Rotar konnte bei der Arbeit mit den neuen Modellen eine Kraftstoffreduzierung am Trägergerät erreichen. Durch Änderungen in der Hydraulikstruktur der Werkzeuge konnten Staudrücke, Temperaturen und Kraftstoffverbrauch reduziert werden. ● Rotar International

Halle B3, Stand 423/524

MICHAEL WULF

Beim BaumaMediendialog gesagt…

Rotar: Louis Broekhuizen, Vertriebsleiter »Bei der Neuentwicklung unserer Geräte lautete die Devise: Wir wollen nicht deren Technik oder die Funktionalität ändern, sondern die Geräte einfacher und sicherer machen. Denn dann sind sie leichter zu bedienen und weniger störanfällig, was unterm Strich die Lebensdauer verlängert. So haben wir bei unseren neuen Greifern der Serie RG weniger Komponenten verbaut, und trotzdem sind sie funktional und sicher. Ferner zeigen wir in München neuer Hydraulikhämmer sowie neue Kombischeren aus der RDC-Serie und neue Pulverisierer aus der RDP-Serie. Komplett neu sind auch die Schrottscheren der RSS-Serie. Zudem haben wir die Hydraulikeinrichtung optimiert, indem die Öltemperatur beispielsweise von etwa 80 auf 65°C gesenkt wurde. Dadurch reduziert sich der Kraftstoffverbrauch und trotzdem wird eine höhere Leistung erreicht. Außerdem harmoniert so das Anbaugerät viel besser mit der Trägermaschine. Und das steigert die Effizienz und erhöht die Produktivität.«

Halle C4 Stand 135

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 31


\\\\\\\\\\\\\\\

> FRD

Sondermodell und Scaling-Version zur Bauma Zur Bauma stellt FRD eine große XP-Hydraulikhammerserie als Sondermodell vor. Erstmals wird auch die Fx-Serie als Scaling-Version für den Tunnelbau vorgestellt. Mit Monoblockzylinder ausgestattet, ohne Zuganker und mit auswechselbaren Verschleißteilen sollen diese Kleinhämmer erhöhte Leistung bei weniger Geräuschentwicklung bringen.

Je nach Aufgabe kann mit wenigen Handgriffen ein Modell der XP-Serie umgerüstet werden – Überdruckbelüftung für den Unterwassereinsatz, Zuführung von Kühl-Luft für den Heißeinsatz am Hochofen, Spezialbuchse und Wassersprühsystem für den Tunnelvortrieb oder Remote-controlFernsteuerung.

32 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

trieb oder Remote control-Fernsteuerung, um die Leistung des Hammers aus der Kabine des Trägergerätes zu steuern – ohne großen Aufwand ist der Standardhammer der XP-Serie für die entsprechende Aufgabe erweitert oder angepasst. FRD will auf der Bauma alle Optionen der XP-Serie vorstellen.

FRD

entwickelten Hammerführung im Gehäuse und Gummistopfen in den Servicebohrungen wurde eine weitere Schalldruckreduzierung von 6 db(A) erzielt. Die Geräte sind mit einer SchlagkolbenHubverstellung ausgerüstet, um eine optimale Anpassung der Schlagzahl in Verbindung mit dem Trägergerät zu sichern. Die XP-Serie verfügt über eine Anlaufsperre. Befindet sich das Werkzeug nicht in Arbeitsposition, wird der Hydraulikhammer auch nicht mit voller Energie gestartet. Meißel und Haltesystem sollen dadurch erheblich entlastet werden, um letztlich mit einer längeren Lebensdauer punkten zu können. Die wartungsfreie pneumatische Staubsperre verhindert das Eindringen von Staub und Gesteinsmehl in das Schlagwerk des Hydraulikhammers, wodurch auch die Lebensdauer der Verschleißteile erheblich verlängert werden soll. Die XP-Serie ist serienmäßig für den Unterwassereinsatz vorgerüstet. Die Servicefreundlichkeit der Werkzeuge für den Bediener und Techniker ist für FRD ein entscheidender Punkt: Die vordere Meißelführungsbuchse kann von außen gewechselt werden, ohne dass der Hydraulikhammer aus dem Hammergehäuse gezogen werden müsste. Die Haltekeile des Meißels sind leicht zugänglich, sodass der Meißel ohne großen Aufwand gewechselt werden kann. Je nach Aufgabe ist mit wenigen Handgriffen ein Modell der XP-Serie umgerüstet. Überdruckbelüftung für den Unterwassereinsatz, Zuführung von Kühl-Luft für den Heißeinsatz am Hochofen, Spezialbuchse und Wassersprühsystem für den Tunnelvor-

FX55.

zeptstudie »FRD Concept F-Serie II« vorgestellt, die damals als erste Hydraulikhämmer die Vorgaben der Europäischen Union zur Minimierung von Vibrationsund Lärmbelastungen am Arbeitsplatz umsetzte. Auf der Bauma 2007 stellte Furukawa dann

Fx-Serie als Scaling-Version für den Tunnelbau Als Revolution im Kleinhammerbau stellt Furukawa Rock Drill auf der Messe die für den Tunnelbau optimierte Fx-Serie als Scaling-Version vor. Schon auf der Bauma 2004 hatte FRD die Kon-

Beim Bauma-Mediendialog gesagt… FRD: Horst Nitetzki, Geschäftsführer Deutschland »Als Spezialist für Hydraulikhämmer, Bohrgeräte und Anbaugeräte zeigen wir auf der Bauma mehrere Spezialapplikationen unserer Hydraulikhämmer. So präsentiert FRD die für den Tunnelbau optimierte FX-Serie als Scaling-Version. Ausgestattet mit Monoblock-Zylinder, ohne Zuganker und mit auswechselbaren Verschleißteilen bietet diese Kleinhammerserie eine höhere Leistung bei geringerer Geräuschentwicklung. Optional verfügen die Hämmer über eine Staubbindefunktion, denn ausgesprühter Wassernebel bindet sofort den Staub. Die Scaling-Variante ist für die Modelle FX25 bis FX55 erhältlich. Im Bereich der Abbruchtechnik zeigen wir mehrere Neuheiten. So verfügt die Universalzange V-System dank der Tandem-Zylinderbauweise über eine extrem große Maulöffnung, zudem lassen sich die Backen schnell und einfach austauschen.« MICHAEL WULF

in Hydraulikhammer findet heute vielfältige Einsatzmöglichkeiten: im Tunnelvortrieb, beim Unterwassereinsatz oder auch in der Stahlindustrie bei extremen Temperaturen. FRD hat die XP-Serie daher von Anfang an als Universalgerät konzipiert. Ein neu konzipiertes Dämpfungssystem minimiert die Vibrationseinleitung in das Trägergerät und somit auch die Belastungen für den Bediener erheblich. In Verbindung mit einer neu

E

Technik-Fakten FX-Serie Dienstgewicht, XS-Scaling-Box (kg): Höhe mit Einsteckwerkzeug (mm): Einsteckwerkzeug (Ø mm): Nutzlänge Einsteckwerkzeug (mm): Gewicht Einsteckwerkzeug (kg): Trägergerät (t):

FX 25 113 1 015 45 293 5 1,35~2,5

FX35 157 1 116 52 322 8 1,9~3,5

FX45 208 1 227 60 355 11 3,0~4,5

FX55 280 1 330 68 378 15 4,0~5,5


///////////////

die serienreife F-Serie ÂťSecondGenerationÂŤ vor, zur Messe 2010 wurde eine perfektionierte FXSerie eingefĂźhrt. Dank entsprechender Weiterentwicklungen, intensiver Forschung gemeinsam mit der Technischen Universität Tokio und der Erfahrung aus mehr als 30 Jahren Hydraulikhammerbau konnte FRD die Lärmentwicklung der Werkzeuge weiter reduzieren. Ein neu konzipiertes Schlagwerk minimiert die Vibrationseinleitung in das Trägergerät und somit auch die Belastungen fĂźr den Bediener erheblich. In Verbindung mit einer neu gestalteten HammerfĂźhrung im Gehäuse, Gummistopfen in den Servicebohrungen und eines neuen MeiĂ&#x;els konnte eine weitere Schalldruckreduzierung bis â&#x20AC;&#x201C; 7 dB erzielt werden. Die von Furukawa optimierten Materialien und neue Härteverfahren sollen bei gleich bleibendem Einsatzgewicht mehr Effektivleistung und weniger Lärmbelastung am Arbeitsplatz garantieren. Die vier auf der diesjährigen Bauma ausgestellten Hydraulikhämmer der Fx-Serie sind mit einem Einsatz-

kann ohne groĂ&#x;en Aufwand gewechselt werden. Die Scaling-Gehäusevariante ist ab der Bauma fĂźr die Modelle FX25 bis FX55 lieferbar. Basie-

rend auf der ÂťXtra Silent VersionÂŤ mit maximaler Schalldruckreduzierung und abgedichtetem Einsteckwerkzeug wurde diesen Varianten die Staubbindefunkti-

Zuviel VerschleiĂ&#x;? CRACO hat was dagegen! ns au f de r Tr e ff e n S ie u

CBVNB

"QSJMt

FRD

Freigelände F6, Stand 614/4 gewicht von 11 kg bis 300 kg fĂźr Trägergeräte von 1,5 t bis 7 t Dienstgewicht konzipiert. Die Geräte verfĂźgen Ăźber eine einstellbare Druck-Anpassung. Durch einen neuen Monoblockzylinder konnte in dieser Serie auf eine Ăźbliche Sandwichbauweise mit Zugankerverbindung verzichtet werden. Die Fx-Serie ist mit auswechselbaren VerschleiĂ&#x;teilen wie MeiĂ&#x;elfĂźhrungsbuchse oder Prellring ausgerĂźstet, was eine lange Lebensdauer der Geräte auch bei widrigsten Bedingungen sicherstellen soll. Auch hier spielte die Servicefreundlichkeit der Werkzeuge bei der Entwicklung eine entscheidender Punkt: Die vordere MeiĂ&#x;elfĂźhrungsbuchse kann wie bei der XP-Serie ebenfalls leicht ausgetauscht werden, die Haltekeile des MeiĂ&#x;els sind leicht zugänglich, der MeiĂ&#x;el

on hinzugefĂźgt. Mit diesen Merkmalen ausgestattet, steht Tunnelbauern ein optimal angepasstes und leistungsstarkes Werkzeug zur VerfĂźgung. â&#x2014;?

75 Jahre

Erfahrung

MARKE

DES JAHRES

zum Vorteil des Kunden

.Ă ODIFOt)BM

 MF"t4UBOE


\\\\\\\\\\\\\\\

> SANDVIK CONSTRUCTION

Neue Rammer-Modelle auf der Bauma

Sandvik Construction

Freigelände F6, Stand 616/1 ter zugeschnitten und arbeiten mit konstanter Schlagenergie (Constant Blow Energy – CBE). Das bewährte Konzept soll sicherstellen, dass jeder Schlag mit der gleichen Schlagenergie ausgeführt wird, um eine maximale Produktivität und entsprechende Profitabilität zu ermöglichen. Die Rammer-Palette der großen Hämmer wird mit dem schweren Modell 5011 erweitert. Die Neuheit ist für Trägergeräte mit einem Betriebsgewicht

von 43 t bis 80 t ausgelegt und reiht sich zwischen den Modellen 4099 und 7013 ein. Der Rammer 5011 verfügt über einige Merkmale, die bereits mit den kleineren Modellen 3288 und 4099 eingeführt wurden. Sie gestatten die zweckmäßige Abstimmung auf spezifische Anforderungen, um bei einer großen Bandbreite von Materialien und Einsätzen eine optimale Leistung zu erzielen.

Die Marke Rammer wird auf der Bauma auch mit anderen Produkten aus dem Sortiment kleiner, mittlerer und großer Hydraulikhämmer vertreten sein. Darüber hinaus will man auch sowohl den Kundenservice als auch den After-Sales-Support entsprechend unterstreichen. Dazu zählen Rammer-OriginalEinsteckwerkzeuge, lebenslange Garantie und die Wartungsdatenanzeige Ramdata. ●

Der 5011 erweitert die RammerModellreihe im schweren Bereich.

Beim Bauma-Mediendialog gesagt… Sandvik: Dr. Hans Schuller, Geschäftsführer Central Europe »Wie können auf der Bauma aus allen Bereichen Neuheiten präsentieren. So unter anderem den Kegelbrecher CH-550, der in dieser Serie eine Lücke schließt und hinsichtlich Produktivität, Energieverbrauch und Wartungsfreundlichkeit ein echtes Highlight ist. Mit im Mittelpunkt unserer Präsentation werden für den Bereich Abbruch und Recycling auch die Hämmer von Rammer stehen. Diese Marke hat so ein tolles Image und steht für Premiumprodukte, und das werden wir auch offensiv kommunizieren. Zudem wollen wir den sogenannten After-Market-Bereich weiter ausbauen. Wie werden unseren Service und die Ersatzteilversorgung auf ein neues Niveau heben und mit einem ganzen Paket an Dienstleistungen – inklusive maßgeschneiderten Finanzierungsangeboten – neue Schwerpunkte setzen.« MICHAEL WULF

ie drei Neuvorstellungen unter den kleinen Hämmern – Rammer 255, 355 und 455 – eignen sich für Bagger mit einem Betriebsgewicht von 1,2 t bis 5,2 t und schließen eine Lücke im Sortiment. Die drei Modelle wurden auf die speziellen Anforderungen der Maschinenvermie-

D

SANDVIK

Sandvik Construction will auf der Bauma in München neue Entwicklungen der im Vorjahr wieder eingeführten Hydraulikhammermarke Rammer vorstellen. Obwohl keines der Modelle des Rammer-Sortiments älter als zwei Jahre ist, gibt es zur Messe vier neue Modelle in den Rammer-Baureihen kleine und große Hämmer.

Hämmern ist Leidenschaft! Bergstraße 37 · 86676 Ehekirchen-Walda Telefon 0 82 53-70 29 · Fax 0 82 53-10 59 info@hpv-deutschland.de · www.hpv-deutschland.de


35 Jahre OPPERMANN & FUSS GmbH

> ATLAS COPCO

Neue Armvariante macht aus Abbruchzange eine Mobilschere

Mobile Sieb- und Brechanlagen

•Beratung•Verkauf•Vermietung •Ersatzteile•Montageservice

ATLAS COPCO

Auf der kommenden Bauma wird Atlas Copco eine neue Armvariante vorstellen, die aus der Abbruchzange CC 3300 eine Mobilschere macht. »Unser Ziel ist es, ein führender Hersteller und Lösungsanbieter für den Abbruchmarkt zu sein. Um unser Angebot im Segment Silent Demolition Tools abzurunden, bringen wir einen Mobilscherenarm für unsere Abbruchzange CC 3300 auf den Markt«, erläutert Wolfgang Hohn, Product Line Manager, Silent Demolition Tools.

Die neuen Mobilscherenarme (MS-Version; 2. v. re.) ergänzen die Universalarme (U-Version; li.), Stahlschneidarme (S-Version für Sekundärzerkleinerung; 2. v. li.) und die Kastenmaul-Variante (B-Version; re.), die alle für die CC 3300 erhältlich sind.

Atlas Copco

Freigelände F11, Stand 1108

Sekundärzerkleinerung) und die Kastenmaul-Variante (B-Version), die alle für die CC 3300 erhältlich sind. Die Zangenarme sind stabil auf einem zentralen Hauptbolzen gelagert. Montagezeiten beim Auswechseln der Zangenarme fallen um bis zu 75 % kürzer aus, verglichen mit getrennter Lagerung. Beide Zangenarme können als Einheit montiert und demontiert werden, denn CAPS,

das Kupplungs- und Positionierungssystem, verbindet beide auch noch nach dem Ausbau. Ein Wechsel der Zangenarme auf der Baustelle ist möglich. Damit gehören zeit- und kostenintensive Transporte in die Werkstatt der Vergangenheit an. Schneidmesser können schnell und einfach auf der Baustelle gewendet, beziehungsweise gewechselt werden, wodurch ebenfalls Zeit gespart wird. ●

Beim Bauma-Mediendialog gesagt… Atlas Copco: Anja Kaulbach, Communication & Training Manager »Gemäß unseres Bauma-Mottos ›Nachhaltige Produktion im Bau- und Mining-Bereich‹ präsentieren wir in München Produkte, die für Effizienzsteigerung, Arbeitserleichterung und eine geringere Umweltbelastung stehen. So stellen wir mit dem LH 8E den leichtesten vibrationsgedämpften Spitzhammer am Markt vor. Der Hammer wiegt nur 9,5 kg und eignet sich ideal für horizontale Arbeiten an Ziegelsteinen und Beton sowie für Renovierungs- und Umbauarbeiten. Durch das neue Gehäuse und den Handgriff werden Vibrationen wesentlich reduziert. Neben neuen Generatoren und elektrischen Innenrüttlern stellen wir auch eine neue Armvariante vor, die aus der Abbruchzange CC 3300 eine Mobilschere macht. Zu unseren Neuheiten gehören unter anderem auch zahlreiche Innovationen unserer Division Portable Energy wie die QLTSSolarlichtmasten. Im Bereich Road Construction bietet auch Dynapac mehrere Neuheiten. So ist unter anderem die CA-Reihe der Walzenzüge komplettiert worden, es gibt eine neue CD-Walze und eine neue Tandem-Walze. Neben diversen neuen FertigerModellen ist der Kettenfertiger SD2550CS jetzt mit der starren Bohle R300TVE erhältlich. Ferner können jetzt alle Dynapac-Fertiger mit dem System Vario Speed ausgerüstet werden.« MICHAEL WULF

it dem neuen Mobilscherenarm (MS) wendet sich Atlas Copco an die globale Abbruch- und Recyclingbranche ebenso wie an Schrottplätze. »Wir denken an Anwendungen wie den Abbruch von Stahlstrukturen, das Schneiden und Zerlegen von Profilen, Balken, Rahmen und Bewehrungen«, ergänzt Hohn. Die CC 3300 folgt CC 3300. dem Design der gesamten Hydraulik-Abbruchzangenreihe aus dem Hause Atlas Copco. Das System der zwei beweglichen Arme und zwei Hubzylinder hat sich bewährt und bietet eine konstant hohe Brechkraft über den gesamten Schließvorgang. Die Kombination eines Einfach- und Doppelblatt-Armes ermöglicht eine größtmögliche Stabilität auch unter extremen Belastungen. Die neuen Mobilscherenarme (MS-Version) ergänzen die Universalarme (U-Version), Stahlschneidarme (S-Version für

M

www.oppermann-fuss.de Mail: info@oppermann-fuss.de Telefon: 04106-7782-0


\\\\\\\\\\\\\\\

> ABDECKHAUBEN KÜHNE

Abdeckhaubensystem für Förderbänder Basierend auf einer langjährigen Erfahrung im Förderanlagenbau entwickelte das Unternehmen Kühne in Lommatzsch (Sachsen) seine speziellen Abdeckhauben, die auch steigenden Ansprüchen gerecht werden. raxisanforderungen für die Entwicklung der Abdeckhauben betrafen eine schnelle Montage, einen leichten Zugang zu den Förderelementen wie Tragrollen und die Fördergurtüberwachungstechnik. Weitere Ziele der Entwicklung waren die einfache Montage der Abdeckhauben auf bereits vorhandene Bandgerüste und bei Neuanlagen die

P

und bei Neuanlagen keine zusätzlichen materiellen Leistungen außer der Montage beansprucht. Auf Kundenwunsch wird die abzudeckende Förderstrecke nach Vorlage einer Zeichnung von Kühne auf das vorgesehene Bandgerüst geplant und gefertigt. Als besonderer Vorteil gelten die sichere Fixierung der geöffneten Hauben und die Möglichkeit, das Öffnen und Schließen ohne Werkzeug durchführen zu können. Die Montage erfolgt über eine Klemmbefestigung ohne Bohrungen auf dem Förderbandrahmen, weder Auflageschienen noch Spannbänder werden benötigt. Das flexible

System ermöglicht auch eine Kurvengängigkeit sowie konkave und konvexe Bandverläufe. Ausführungen in Sendzimir-verzinktem Stahlblech, Edelstahl, Aluminium (auch seewasserfest) sowie eine verzinkte Ausführung mit Farbbeschichtung gelten als Standardlösung. Das Abdeckhaubensystem von Kühne wird für eine Gurtbreite von 500 mm bis 1 400 mm angeboten. Sonderlösungen sind möglich. Im gleichen System werden auch Abdeckungen für die seitlichen Bandgerüste angeboten (besonders für Bandgerüste von Sonderkonstruktionen). ●

> CONTEC Abdeckhauben Kühne

Lücke im Sortiment wird geschlossen

Das Abdeckhaubensystem von Kühne kann ohne großen Aufwand auf bestehende Anlagen nachgerüstet werden und beansprucht bei Neuanlagen keine zusätzlichen materiellen Leistungen außer der Montage.

Mit zwei Neuentwicklungen für die Abbruch- und Entkernungstechnik präsentiert sich der Maschinenbauer Contec aus dem Westerwald zur Bauma.

CONTEC

Möglichkeit einer Montage bereits vor der Inbetriebnahme. Dank dieser Lösung sind erforderliche Einstellarbeiten auch nach der Haubenmontage möglich. Einsparungen beim Anlagenbauer bzw. beim Betreiber waren wichtige Ziele für die Entwicklung der Abdeckhauben. Kühne gelang es, ein Produkt zu entwickeln, das ohne großen Aufwand auf bestehende Anlagen nachgerüstet werden kann

KÜHNE

Halle B2, Stand 101

Neben dem Bodenstripper Bull (Bild) zeigt Contec auf der Bauma auch eine Weiterentwicklung des Betonflächenfertigers Vario und Innovationen im Bereich Frischbetontechnik.

36 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

n Halle A1 zeigt das ContecTeam alles für den Untergrundvorbereiter und Betonsanierer – Kugelstrahlanlagen, Schleifmaschinen, Fräsen und Absauganlagen des Anbieters sind seit 17 Jahren auf Baustellen in vielen Ländern bekannt. Mit der jüngsten Entwicklung, dem erstmals auf einer Messe in Europa gezeigten Bodenstripper Bull, will Contec die Lücke vom Handstripper zum Aufsitzgerät schließen. Außerdem bietet Contec Besuchern die Möglichkeit, einen Teil der Maschinentechnik in Aktion zu sehen. Gemeinsam mit dem schwedischen Vertriebspartner SWEPAC werden im Freigelände Betonfräsen, Schleifmaschinen und Maschinen für die Bodenverdichtung vorgestellt. ●

I

Contec

Halle A1, Stand 210; Freigelände F13, Stand 1309/3


///////////////

> LIEBHERR

Als weiteres Modell in der neuen LH-Baureihe von Materialumschlagmaschinen stellt Liebherr zur Bauma den LH 30 M als direkten Nachfolger des erfolgreichen A 924 C vor. Das »LH« in der Typenbezeichnung steht dabei für »Liebherr Handler« und weist auf den Einsatzbereich dieser mobilen Umschlagmaschine hin. Weitere Bestandteile der neuen Modellbezeichnung verweisen auf das Einsatzgewicht (30 t) und auf den Unterwagentyp (M = Mobil).

lle Modelle der neuen LHBaureihe wollen mit einer Fülle an technischen Neuheiten und Innovationen punkten. Hierzu gehört auch die moderne, von

LIEBHERR

Materialumschlagmaschine ist Bauma-Neuheit

A

LH 30 M.

bauma2013 15.-21. April, München Halle B2 Stand 231/332

Komplettanbieter für: ɓ$XIEHUHLWXQJVWHFKQLN ɓ%HWRQPLVFKDQODJHQ

SBM Mineral Processing GmbH Oberweis 401, 4664 Oberweis, Austria office@sbm.at www.sbm-mp.at


\\\\\\\\\\\\\\\

Besondere Vielseitigkeit Der auf der Bauma erstmals präsentierte LH 30 M bietet als klas-

Liebherr

Freigelände F8, Stand 809– 813, Freigelände F10, Stand 1003/2, Halle A4, Stand 115 sischer Allrounder eine besondere Vielseitigkeit. Egal ob beim Beladen von Lkw oder Eisenbahnwaggons, beim Beschicken von Schrottscheren, bei Sortierarbeiten oder gängigen Umschlagarbeiten, die Materialumschlagmaschine demonstriert immer eine hohe Umschlagleistung. Die LH 30 M wird angetrieben von einem VierzylinderLiebherr-Dieselmotor der IIIBGeneration mit Partikelfilter für die Abgasnachbehandlung. Mit über 7 l Hubraum und einer Motorleistung von 129 kW/175 PS, die bereits bei 1 800 Umdrehungen erreicht wird, kann die neue Materialumschlagmaschine bei niedrigen Drehzahlen kraftstoffeffizient arbeiten. Zu den im LH 30 M verbauten Liebherr-Komponenten gehören neben dem Dieselmotor beispielsweise auch Hydraulikpumpen, Fahrmotor, Schwenkantrieb, Drehkranz und Hydraulikzylinder. Die exakte Abstim-

mung dieser Kernkomponenten ermöglicht höhere Traglasten und beschleunigte Arbeitsspiele. Somit erhöht sich insgesamt die Wirtschaftlichkeit der Maschine. Die hydraulisch stufenlos höhenverstellbare Fahrerkabine des neuen LH 30 M ermöglicht eine Positionierung auf optimale Sichthöhe. Dadurch wird eine besondere Überschaubarkeit des Einsatzes gewährleistet, die Arbeitssicherheit erhöht und die Umschlagleistung gesteigert. Die großräumige Fahrerkabine ist mit dem höhenverstellbaren und auf das Gewicht des Fahrers einstellbaren Liebherr-Fahrersitz ausgestattet.

St an d FG /7 11 St an d F7 .7 10 St an d B2 .2 30

Lösungen für die Abfallund Recyclingwirtschaft

Vielfältige Arbeitsausrüstung Die neue Materialumschlagmaschine verfügt über eine hohe Standsicherheit, sodass Lasthebe- und Verladearbeiten schnell und kraftvoll ausgeführt werden können. Die Arbeitsausrüstung des LH 30 M ist in vielfältigen Varianten erhältlich. Neben dem klassischen Einsatz mit hängendem Greifer kann die Maschine zusätzlich mit einer Ausrüstung für Sortiergreifer sowie Schrottscheren-Betrieb ausgestattet werden. Als Arbeitswerkzeuge stehen Schüttgut-, Mehrschalensowie Lang- und Rundholzgreifer aus dem AnbauwerkzeugeSortiment von Liebherr zur Verfügung. Zusätzlich kann auch eine Magnetanlage installiert werden, damit beispielsweise Stahlschrott mit einem Elektromagneten verladen werden kann. ●

Ne-Abscheidung lohnt überhaupt nicht! .2013 15.-21.4N. N4 18

> JCB

„...oder rechnen Sie mal nach: Nur 0,1 t pro Stunde machen schlappe 30.000 € im Jahr!“ Also: Besser gleich

city equip mineral processing

/i°\Ê­ä{x£®Ênʙ™Ê{LJäÊUÊÜÜÜ°V…ÀˆÃ̜«…i°Vœ“

38 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

JCB / GDP

Liebherr selbst entwickelte und gefertigte Motorentechnologie, die als Emissionsstandard den Anforderungen der Stufe IIIB/ Tier 4i entspricht.

JS20MH.

JCB will auf der Bauma das 20-t-Modell JS20MH vorstellen – seinen ersten speziell für die Abfall- und Recyclingwirtschaft entwickelten Umschlagbagger. Die Neuheit zielt auf den Markt sowohl öffentlicher als auch privater Abfallentsorger, die den Hausmüllumschlag in Mülldeponien, Umschlagstationen und Recyclinghöfen übernehmen, sowie auf Unternehmen, die sich auf das Recycling bestimmter Wertstoffe spezialisiert haben. BaumaPremiere feiert in diesem Bereich auch der neue JCB-Wastemaster-Baggerlader 4CXWM. ls Ergänzung zum JS200W Wastemaster – einem konventionellen, auf die Anforderungen des Schrott- und Materialumschlags modifizierten Mobilbagger – stellt JCB den neuen JS20MH vor. Ausgestattet ist er mit derselben Motor- und Hydrauliktechnik wie das neue JCBBaggermodell JS160W. Demgegenüber wurde der Unterwagen neu konstruiert. Der verstärkte Rahmen verfügt über einen mit-

A

tig angeordneten Drehkranz, der im gesamten 360°-Schwenkbereich eine höhere Standfestigkeit garantiert als bei konventionellen Mobilbaggern. Als Ergebnis wird eine durchgängig hohe Arbeitseffizienz mit den Merkmalen eines echten Umschlagbaggers versprochen – ergänzt JCB

Freigelände F7, Stand 713/1


///////////////

JCB Deutschland: Dr. Martin Thelen, Leiter Marketing und Öffentlichkeitsarbeit »Bezüglich der Geschäftsentwicklung bleiben wir für 2013 optimistisch, erhoffen uns aber natürlich von der Bauma einen Schub für den Bausektor. In München werden wir unter anderem mit den Modellen 427 und 437 zwei neue Radlader vorstellen oder mit dem 20-t-Bagger JS20MH den ersten von JCB speziell für die Abfall- und Recyclingwirtschaft entwickelten Umschlagbagger. Sein Debüt gibt auf der Bauma zudem der Ecomax-Motor, der die Emissionsrichtlinien gemäß Tier 4 interim/Stufe IIIb erfüllt, ohne dabei auf Dieselpartikelfilter oder Abgasnachbehandlung zurückzugreifen. Aber natürlich wird es in München noch die eine oder andere Überraschung geben, obwohl wir bereits schon im vergangenen Jahr 66 Innovationen in den Markt gebracht haben.«

Wastemaster. Die maximale Reichweite liegt bei rund 9,5 m. Für eine optimale Motorkühlung – besonders unter schweren Einsatzbedingungen – sorgen ein intelligenter Umkehrlüfter und ein extra weitmaschiger Kühler. Schutzgitter an den vorderen und hinteren Scheinwerfern sowie eine klimatisierte Kabine für höchsten Bedienerkomfort gehören zur Serienausstattung dieses Modells. Optional erhältlich sind beispielsweise ein Kabinenschutzgitter sowie eine

rot-weiße Signallackierung am Heck für maximale Sicherheit von Mensch und Maschine.

Wastemaster-Baggerlader 4CXWM Auf der Bauma wird JCB auch sein neues Baggerladermodell 4CX Wastemaster vorstellen. Entwickelt auf der Grundlage umfassender Kundenbefragung und ergänzt um ein Paket spezieller Ausstattungsmerkmale, wurde so aus dem BaggerladerKonzept ein maßgeschneidertes Modell für die harten Einsatzbe-

dingungen dieser Branche. Dank seiner Fähigkeit, eine große Palette an Sonderanbaugeräten zu betreiben, soll sich der 4CXWM – der erste speziell für dieses Marktsegment konzipierte JCBBaggerlader – im für Mülldeponien und Recyclinghöfe üblichen 24-Stunden-Betrieb bestens bewähren. Das neue Spezialmodell 4CXWM verfügt über verlängerte hintere Abstützungen und im Vorderrahmen eingebaute hydraulische Abstützungen. Durch diese Kombination kann die ge-

www.cts-werbeagentur.de

MICHAEL WULF

Beim BaumaMediendialog gesagt…

DIE BIG 5 um ein Schwenkgetriebe, das eine höhere Präzision beim Beund Entladen erlaubt. Diese speziell für den Einsatz im Abfallund Recyclingbereich konzipierte Maschine verfügt zudem über eine hydraulisch hochfahrbare Kabine, die das Beladen hoher Container vereinfacht, somit für bessere Übersicht und mehr Sicherheit bei der Arbeit sorgt. Angetrieben vom 97 kW (130 PS) starken JCB-DieselmaxMotor und ausgestattet mit einem 5,7 m langen, gestreckten Ausleger, ist der JS20MH auf maximale Umschlagleistung ausgelegt. Der Ausleger kann wahlweise mit einem gebogenen 4-m-Industriegreiferstiel für maximale Reichweite kombiniert werden oder mit einem 3,6-m-Sortiergreiferstiel für maximale Funktionsvielfalt der Anbaugeräte. In beiden Fällen ist das Arbeitsgerüst kleiner als beim JS200W

Wir wurden 1955 gegründet und bestehen entsprechend seit 55 Jahren. Nicht zuletzt deswegen verbinden wir viel mit der Zahl 5. So zum Beispiel auch mit der Symbolik der „großen Fünf“ aus der afrikanischen Tierwelt. Denn Löwe, Leopard, Nashorn, Büffel und Elefant sind robuste, starke, leistungsfähige sowie zuverlässige und schnelle Synonyme für unsere fünf Produktgruppen.

UNSERE „BIG 5“ FÜR IHREN ERFOLG: :: nahtlose und geschweißte Zylinderrohre :: verchromte Kolbenstangen :: verchromte Kolbenrohre :: Hydraulikleitungsrohre :: mechanische Fertigung auf eigenen Maschinen

Schierle Stahlrohre KG Zentrale Neuss Tel. 02131 3665-0 · Fax 02131 3665-107 Niederlassung Leipzig Tel. 034205 735-0 · Fax 034205 735-20 www.schierle.de · info@schierle.de


\\\\\\\\\\\\\\\

Wastemaster-Baggerlader 4CXWM. samte Maschine weit angehoben werden, sodass der Bediener beim Verdichten von Material, entweder mit einem Greifer oder einem Anbau-Verdichter-

rad, optimale Sicht in den Behälter hat. Daneben sorgen weitere Anbaugeräte dafür, dass der 4CXWM auch in anderen Anwen-

Ihr Partner im Abbruch!

Rotar Abbruch-/Sortiergreifer (RG)

dungen effektiv eingesetzt werden kann. Hierzu gehören Greifer zum Sortieren von Abfall und ein Kehrmaschinenanbau, um die Anlage sauber zu halten. Verschiedene erhältliche Löffel-Sonderausführungen eröffnen zudem die Erledigung vielfältiger typischer Aufgaben im Bereich des Abfallumschlags. Auf der Laderseite haben die Anwender je nach Einsatzzweck oder Material die Wahl zwischen einer großen Standardschaufel, einer Multifunktionsschaufel oder Schaufeln mit Obergreifer. Am Baggergerüst bieten ein hydraulischer Greiferlöffel oder ein mechani-

Rotar Pulverisierer (RDP)

B3.423/524

Your Attachment Supplier T +31 (0) 38 385 5471 | E-MAIL INFO@ROTAR.COM | I WWW.ROTAR.COM

JS20MH.

40 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

scher Schalengreifer perfekte Voraussetzungen für einen effektiven Materialumschlag. Für hohe Sicherheit am Einsatzort sorgen eine gute Rundumsicht aus der Kabine, Signallackierungen an den Abstützungen, Panoramaspiegel, eine Rundumleuchte sowie ein Rückfahralarm. Beschädigungen an der Maschine verhindern ein Auslegerschutz, ein Rammschutz am Heck, Scheinwerfergitter und durchstoßfeste Reifen. Die Leistungsdaten der neuen Maschine basieren auf dem JCBBaggerlader 4CX. Er verfügt über den 81 kW (109 PS) starken JCB-Ecomax-Motor sowie Merkmale wie Advanced EasyControl und ein Viergang-Lastschaltgetriebe mit TorqueLockWandlerüberbrückung. Darüber hinaus verwendet die Maschine die nach Anbieterangaben derzeit widerstandsfähigsten Laderschwingen und Achsen auf dem Markt – genau wie das kürzlich eingeführte Modell JCB 5CX. Mit einem auf 4,72 m ausfahrbaren Löffelstiel und am Sitz montierten Steuerhebeln soll eine einfache Bedienung des Heckbaggers garantiert werden. Weitere serienmäßige Ausstattungsmerkmale sind Klimaanlage, Wegfahrsperre, JCB-LiveLink-Telematik und das neue JCB-Powerslide-System, das eine seitliche Bewegung des Baggergerüsts über die gesamte Breite des Heckrahmens ermöglicht. ●


///////////////

> CRACO

Verschleißschutz aus dem Westerwald

ie ursprüngliche Produktionsfläche wurde um 22 000 m² erweitert. Moderne Maschinen und Produktionszentren können hier automatisiert noch schneller fertigen. Die neuen Fertigungsmöglichkeiten sollen es CRACO erlauben, noch flexibler und schneller auf Kundenwünsche einzugehen. Auf der Bauma informiert das Unternehmen seine Fertigungsmöglichkeiten und seine Mitarbeiter. Besucher sollen so einen Einblick hinter die Kulissen von CRACO gewinnen und sich vom Potenzial des inhabergeführten Unternehmens überzeugen

D

CRACO

Die Firma CRACO in Atzelgift ist ein führender Anbieter von Verschleißschutzlösungen. Das Familienunternehmen wächst schon seit seiner Gründung vor 75 Jahren stetig und erweitert ständig seine Möglichkeiten. Zu Beginn des neuen Jahres ist der Verschleißteilespezialist in die erweiterten Produktionshallen eingezogen.

Ein kleiner Einblick in die neuen Möglichkeiten bei CRACO in Atzelgift. können. Den Aufgabenschwerpunkt legt das Unternehmen auf die Kostenreduzierung für den Kunden durch Optimierung der Verschleißsituation vor Ort. Hierfür steht ein flächendeckendes Netz an Außendienstmitarbeitern zur Verfügung. Neben der eigenen Fertigung gilt vor allem die hauseigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung als »Motor« des Unternehmenser-

folgs. Von der Entwicklung speziell angepasster Materialien über kundenindividuelle Konstruktionen mit 3D-Software bis hin zur Auslieferung entwickelt CRACO passende Lösungen für Praxisaufgabenstellungen. ●

CRACO

Halle A6, Stand 407

präsentiert die

neue Generation der Betonsanierungsroboter 7m Container POWER PACK Besuchen Sie uns auf der bauma 2013 in München Halle A1/119 und Innenhof A1.17

Ihre Einladung zur bauma 2013. Wir freuen uns auf Sie!


\\\\\\\\\\\\\\\

> NLMK CLABECQ

Markteinführung neuer vergüteter Stahlqualitäten

ank bedeutender technologischer Entwicklungen, einer Optimierung der Prozesse der

D

gesamten Produktionskette und der gesammelten Erfahrungen im Verlaufe der letzten Jahre hat

das Werk seine Entwicklungsplanung für 2013 beschleunigt, um die industrielle Produktion von Quard 500 und Quend 960 freigeben zu können. Einerseits werden sehr harte hochverschleißfeste Stähle mit einer Nennhärte von 500 HB für abrasiv hoch beanspruchte Anwendungen in Bergbau und Steinbrüchen eingesetzt. NLMK Clabecq plant in diesem Jahr, im Abmessungsbereich von 4 mm bis 40 mm zu liefern, womit ein wichtiger Bereich des Marktbedarfs abgedeckt würde. Zudem wird die Markteinführung der Stahlgüte mit einer Mindeststreckgrenze von 960 MPa – vermarktet unter dem Namen Quend 960 – in den nächsten Wochen erwartet. Ein typischer Anwendungsbereich für diesen sehr hochwertigen Stahl ist die Herstellung von Teleskopauslegern für Mobilkrane.

Über 100 Mio. Euro investiert Bisher haben NLMK Clabecqs hochverschleißfeste und hochfeste Stähle alle Schneid-, Kant-, Bearbeitungs- und Schweißtests bestanden. Als Erklärung dieser positiven Ergebnisse seien, so berichtet das Unternehmen, von Anwendern die ausgezeichnete

42 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

NLMK CLABECQ / ALAIN VANDECRAEN (2)

NLMK Clabecq hat die Geschwindigkeit der Weiterentwicklung seiner vergüteten Stähle erhöht, um ein breiteres Produkt- und Abmessungsspektrum anbieten zu können. Im Verlaufe dieses Jahres will das auf dünne und breite Bleche spezialisierte belgische Werk mit zusätzlichen Qualitäten für seine hochverschleißfeste Produktgruppe Quard und seine Hochfeste Produktfamilie Quend auf den Markt kommen. Hierdurch soll das Spektrum möglicher Produktlösungen für die Hersteller industrieller Großmaschinen weiter ausgebaut werden.

Das Unternehmen NLMK Clabecq – NLMK Clabecq ist ein führender Hersteller warmgewalzter Bleche im Stärkenbereich von 3 mm bis 120 mm. Neben vergüteten Stählen produziert das Unternehmen Stähle mit hoher Wertschöpfung wie u.a. Konstruktionsstähle, Schiffbaugüten, Druckbehälterstähle und Bleche für die Rohrherstellung. Am Firmensitz in Ittre (Belgien) beschäftigt man mehr als 500 Mitarbeiter. Die Gesamtkapazität liegt bei 750 000 t. Das Unternehmen ist Teil des Geschäftsbereiches »Plate« von NLMK Europe, der Europäischen Organisation der NLMK-Gruppe.


///////////////

Halle A6, Stand 404 mit der Anordnung der Walzstraße von NLMK Clabecq – einer besonderen Kombination eines Quarto-Reversier-Walzgerüsts und einer 4-Stände-Fertigwalzstraße – sowie der Leistungsfähigkeit der neuen Vergütungslinie (Q&T). Die neue, nach Investitionen von rund 100 Mio. Euro im Jahre 2011 fertiggestellte Vergütungslinie von NLMK Clabecq ist ausgestattet mit dem neuesten Stand der Technik im Bereich der Wärmebehandlung und der Richttechnologie. Sie wurde mit Unterstützung von Q&T-Spezialisten renommierter Hersteller maßgeschneidert. Hierdurch ist

rater Kaltrichtanlagen kann NLMK Clabecq Stähle mit einer ausgezeichneten Ebenheit gemäß höchster Standards fertigen (besser als EN 10029 Klasse S). Bei einer erwarteten Ausbringung von über 200 000 t/Jahr bei Erreichen der vollen Kapazität strebt NLMK Clabecq bereits für 2013 die Produktion von mehr als 100 000 t vergüteter Stahlbleche an. ●

Beim Bauma-Mediendialog gesagt… NLMK Clabecq: Jörg Langenhuizen, Business Area Manager Central Europe »Die Bauma ist ein guter Multiplikator und eine wichtige Plattform für uns, auf der wir als noch relativ junger Marktteilnehmer unser Portfolio an hochfesten und hochverschleißfesten Stählen präsentieren, die wir in den Produktfamilien Quard und Quend zusätzlich zu den hier bereits gefertigten Qualitäten in diesem Jahr neu auf den Markt bringen. Dadurch baut NLMK Clabecq das Spektrum möglicher Produktlösungen für die Hersteller industrieller Großmaschinen weiter aus. Und ich denke durchaus, dass der Markt auf diese Alternative wartet.«

NLMK CLABECQ

NLMK Clabecq

es möglich, die Kontrolle der Schlüsselparameter wie Prozesstemperatur und die Art der Kühlung zu optimieren. Die Vergütung gewalzter Bleche erfolgt zur Modifizierung des Stahlgefüges oder zur Erreichung für einen bestimmten Anwendungszweck benötigter mechanischer Werte – wie Härte, Streckgrenze, Festigkeit oder auch Dehnung. Durch die Nutzung zweier sepa-

MICHAEL WULF

Oberfläche, enge Stärkentoleranzen, eine exzellente Ebenheit und konstante Homogenität als Unterscheidungsmerkmale genannt worden. Diese Eigenschaften stehen im Zusammenhang


\\\\\\\\\\\\\\\

> RÄDLINGER MASCHINEN- UND ANLAGENBAU

Spezialkompetenz Anbaugeräte: groß, stark, effizient Rädlinger Maschinen- und Anlagenbau in Cham fertigt mit modernen Technologien Baggerlöffel, Schnellwechselsysteme, Radladerschaufeln sowie Drehmotorprodukte. Zu den Spezialkompetenzen des Unternehmens gehören vor allem große Anbaugeräte, die durch hohe Effizienz sowie entsprechende Zeit- und Kostenersparnis überzeugen wollen. Seine besondere Kompetenz im Bereich Großanbaugeräte konnte Rädlinger auch mit einem kürzlich durchgeführten Auftrag wieder unter Beweis stellen.

as georderte Paket enthielt eine extra große Ladeschaufel mit hydraulischem Niederhalter sowie eine Hochkippschaufel. Im Auftragsumfang inbegriffen war außerdem ein zu Volvo kompatibler Schnellwechsler für einen Lader mit einem Einsatzgewicht von 17 kg bis 22 kg. Die Ladeschaufel hat eine Schnittbreite von 3 300 mm, fasst 8 000 l und

D

eignet sich zur Beförderung von Schüttgut von bis zu 0,7 t/m³. Der hydraulische Niederhalter ermöglicht durch das Festhalten von losem Material während des Transports eine optimale Ladungssicherung. Die Hochkippschaufel ist mit einer Schnittbreite von 3 700 mm, dem Fassungsvermögen von 10 000 l und einer maximal zu befördernden

Atlas Rostock GmbH Neu-Pastow - (038204) 71110 Atlas Thüringen GmbH Mühlhausen-Thüringen - (03601) 403160 B.AU.maschinenservice Erles & Autenheimer GmbH Hahnheim (06136) 7645000 BVG Baumaschinen GmbH Dachwig - (036206) 260690 F. Schünke GmbH Wehr - (07762) 52100 KLARMANN-LEMBACH e. K. Eltmann - (09522) 92200 Mann + Magar GmbH Merzig - (06861) 93020 RAU SERTA Hydraulik Gmbh Kirchheim/Teck-Ötlingen (07021) 737714 Schwab GmbH Dettenheim - (07247) 93630 Schwab Steinbock Baumaschinen GmbH Grünstadt - (06359) 89070 Süddeutsche Baumaschinen Handels GmbH Kempten - (0831) 575350 Tecklenborg GmbH & Co.KG Baumaschinen Werne - (02389) 79810

RÄDLINGER MASCHINEN- UND ANLAGENBAU

HÄNDLER IN DEUTSCHLAND Atlas Hannover GmbH Laatzen/Rethen - (05102) 70040 Hydraulikhämmer, Betonscheren, Atlas Leipzig GmbH Betonpulverisierer, Abbruchgreifer, Bohrtechnik Leipzig - (0341) 659150

www.soosan.nl

Freigelände N829/2

Seit 14 Jahren in Deutschland

25 Modelle - Hämmer von 102 bis 5850 kg 44 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

Schüttgutmenge von 0,6 t/m³ noch größer und eignet sich für alle Einsätze mit großen Auskipphöhen. In Zusammenarbeit mit dem Kunden wurden die Anbaugeräte an die Anforderungen des späteren Trägerfahrzeugs angepasst und die Maschine inklusive Schaufeln intensiv auf Standsicherheit überprüft. Die durchgeführte Optimierung der Anbaugeräte in Gewicht und Form ermöglicht die Nutzung der maximalen Leistungsfähigkeit und eine daraus resultierende Erhöhung der Produktivität. Durch die individuellen Anpassungen schafft Rädlinger somit die Voraussetzungen

für eine wirtschaftliche und höchst effiziente Arbeitsweise beim Kunden. Um erstklassige Qualität bieten zu können, arbeiten die Rädlinger-Konstrukteure beständig an der Verbesserung der Produkte. Auch den Standardprodukten Rädlinger

Halle A6, Stand 204 kommen Gewichts- und Formverbesserungen zugute. Die modifizierten Produkte und neue Lösungen werden auch auf der Bauma zu sehen sein. ●


///////////////

> THYSSENKRUPP

Innovative LĂśsungen fĂźr Minerals & Mining

THYSSEN KRUPP

PM 3 XAR ist hart im Nehmen. Der Sonderbaustahl XAR von ThyssenKrupp Steel Europe hält hĂśchsten VerschleiĂ&#x;ansprĂźchen, zum Beispiel in schweren Muldenkippern, stand. Das erleichtert den Transport von Rohstoffen rund um den Globus. Die robusten XAR Stähle sind extrem strapazierfähig und eignen sich unter anderem fĂźr Einsätze in der Bergbauindustrie, in Zementwerken oder bei Erdbewegungsund Landmaschinen.

ThyssenKrupp Steel Europe

Halle A6, Stand 429

Auf der Bauma 2013 präsentieren fĂźnf ThyssenKrupp-Konzerngesellschaften neue Werkstoffe, FĂśrder- und Maschinentechnik sowie Verbausysteme. Mit dabei sind: ThyssenKrupp Steel Europe, ThyssenKrupp Bautechnik, ThyssenKrupp Bauservice, ThyssenKrupp FĂśrdertechnik und Berco (siehe auch Seite 108 in diesem bauMAGAZIN). it seinen verschleiĂ&#x;festen und hochfesten Sonderbaustählen wie den Marken XAR, Xabo, N-A-Xtra und Perform bietet die Geschäftseinheit Grobblech von ThyssenKrupp Steel Europe

M

ein vielfältiges Portfolio. So verlängert der robuste XAR-Stahl die Lebensdauer von VerschleiĂ&#x;teilen in Baggerschaufeln, Brecher- und FĂśrderanlagen sowie Sieben deutlich. Die hochfesten

Sonderbaustähle N-A-Xtra und Xabo sollen demgegenĂźber Leichtbau ohne LeistungseinbuĂ&#x;en bei stark belasteten Konstruktionen wie Mobilkranen oder Schilden im Untertagebau ermĂśglichen. Perform wurde wiederum speziell fĂźr die Kaltumformung entwickelt. Das macht das Produkt attraktiv fĂźr den modernen Leichtbau bei Nutzfahrzeugen und Mobilkranen. â&#x2014;?

Das Unternehmen ThyssenKrupp â&#x20AC;&#x201C; Von der Beratung, Planung und Projektierung Ăźber die Konstruktion, Fertigung und Lieferung bis hin zur Montage und Inbetriebnahme bietet ThyssenKrupp innovative LĂśsungen. Der Essener Industriekonzern berät darĂźber hinaus in allen Fragen der Verarbeitung. Die Bandbreite der Werkstoffdienstleistungen reicht von der Anarbeitung und Logistik Ăźber das Lager- und Bestandsmanagement bis hin zum Supply-Chain-Management.

Kaufen. Verkaufen. Schnell und einfach Hier finden Käufer und Verkäufer die besten Angebote!

Verpassen Sie nicht die nächste Auktion Mittwoch 27. März

Â&#x2021; 7DXVHQGH0DVFKLQHQLP$QJHERW%DXPDVFKLQHQ7UDNWRUHQ/.:ÂśVXQGYLHOPHKU Â&#x2021; GHWDLOOLHUWHXQGJDUDQWLHUWH,QVSHNWLRQVEHULFKWH Â&#x2021; LQQHUKDOEYRQ7DJHQYHUNDXIHQZLU,KUH0DVFKLQHQ

Kaufen 0HOGHQ6LHVLFKQRFKKHXWHNRVWHQORVDQ JHKHQ6LHDXGZZZLURQSODQHWFRPXQGNOLFNHQ6LHDXI$QPHOGHQ

Verkaufen ,QQHUKDOEYRQ7DJHQIÂ KUHQZLU,QVSHNWLRQHQGXUFKVWHOOHQ,KUHJHEUDXFKWHQ 0DVFKLQHQHLQXQGYHUNDXIHQVLHJHZLQQEULQJHQG ,KU,URQ3ODQHW9HUWUHWHU*U]HJRU]:ORGDUF]\N7HO  

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 45


\\\\\\\\\\\\\\\

> ABRASERVICE DEUTSCHLAND

Seit mehr als 20 Jahren hoch- und verschleißfeste Werkstoffe

aterialien von ABRAService sind beispielsweise in Brechern und Baumaschinen, in Schurren und Rutschen, Muldenkippern und Förderanlagen zu finden. Einen Schwerpunkt bilden die Anforderungen der Aufbereitungsbranche. Um auch anspruchsvollste Kundenwünsche zeitnah erfüllen zu können, werden im Düsseldorfer Lager ständig rund 5 000 t verschleißfeste Produkte bevorratet. Von Stäben über Bleche bis zu Rohren in großer Werkstoffvielfalt.

M

Hochverschleißfeste Bleche für jeden Anspruch Neben den thermomechanischen gewalzten bzw. ölvergüteten Qualitäten Creusabro 4800 und Creusabro 8000 bevorratet ABRAService auch die üblichen 400 HB und 500 HB wasservergüteten Bleche (ROC 400 und ROC 500) sowie Quard 400 und 450. Darüber hinaus beinhaltet das Produktprogramm auch Bleche aus Manganhartstahl, die bei schlagender oder prallender Bean-

spruchung eingesetzt werden. Neu wurde Creusabro Dual, eine Weiterentwicklung des Creusabro 8000 mit besonderen Standzeiterweiterungen, ins Sortiment aufgenommen.

Hochverschleißfeste Rohre und Zubehör Bei individuellen Verschleißproblemen stellt ABRAService auch Rohre und Rohrzubehör in besonderer Qualität und Ausführung zur Verfügung. Neben Creusabro 4800und Creusabro 8000-Rohren mit Durchmessern und Längen nach Kundenwunsch und Wandstärken von 3 mm bis 60 mm steht Abratube 400 mit Durchmessern von 70 mm bis 220 mm sowie Längen bis 6 m zur Verfügung. Außerdem werden induktiv gehärtete Rohre mit Durchmessern von 100 mm bis 500 mm und Längen bis 12 m bevorratet. Dieses Rohrsortiment wird weiter ausgebaut. Das breite und tiefe Produktangebot wird ergänzt durch verschleißfeste Siebe, hochfeste Feinkornbaustähle, verschleißfeste Sondergüten (korrosionsbeständig), verschleißfeste Stahlverbundbleche und Lösungen aus Keramik, Verbundguss oder Basalt. Damit die Stähle die gewünschte Form erhalten, müssen ABRAService-Mitarbeiter über fachspezifisches Know-how und viel Erfahrung verfügen – weit mehr als bei nor-

ABRASERVICE

ABRAService Deutschland gehört zur internationalen JMS-Gruppe und zählt zu den führenden Anbietern von hoch- und verschleißfesten Werkstoffen und Produkten. Seit mehr als 20 Jahren bietet ABRAService aus Düsseldorf hochverschleißfeste und hochfeste Produkte an – und deren Weiterbearbeitung bis hin zum Fertigteil.

Hochverschleißfeste Transportrohre (oben) und Siebkorb aus Creusabro. malen Stählen. Auch eine entsprechende Ausrüstung gilt als unabdingbar. ABRAService kann beispielsweise Bleche bis zu 300 mm Dicke schneiden. Ob Autogen, Plasma, Laser oder Wasserstrahl – für jedes Material steht die entsprechende Schneidemöglichkeit zur Verfügung. Darüber hinaus können die Werkstoffe gefräst, gewalzt, gesenkt, gekantet und auf Wunsch bis zum einbaufertigen Teil verschweißt werden – die ganze Bandbreite der Bearbeitung ist möglich. Bei ABRAService ist es ein vorrangiges Ziel, die Anforderungen der Kunden zu erkennen und zu erfüllen. Deshalb wurde ein Qualitäts- und Prozessmanagementsystem eingeführt, das die Vorgaben der DIN EN ISO 9001:2000 erfüllt. ●

DER INTERNATIONALE

MARKTPLATZ FÜR BAUMASCHINEN WIR STARTEN INS ZEHNTE JAHR MIT 50.000 ANGEBOTEN Hoch- und Tiefbaumaschinen . Erdbewegungsmaschinen . Recycling- und Gewinnungsmaschinen . Krane und Hebetechnik . Kommunalmaschinen und Nutzfahrzeuge . Forst- und Landmaschinen . Industriemaschinen

JETZT 2 MONATE KOSTENLOS INSERIEREN!

WWW.MACHINERYPARK.COM BESUCHEN SIE UNS: HALLE B3 . STAND 108 46 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13


Hydraulikbagger, Radlader, Dumper, Kompaktmaschinen und -fahrzeuge, Anbaugeräte, Zubehör und Ausrüstung

Erdbewegung, GaLaBau, Pflaster- und Wegebau

////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

> NEW HOLLAND CONSTRUCTION

Umfangreiche Produktpalette auf der Bauma Der Baumaschinen-Spezialist New Holland präsentiert auf der Bauma ein umfangreiches Programm an schweren und kompakten Maschinen. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich die Stände von Iveco und FPT (Fiat Powertrain Technologies), die – ebenso wie New Holland – zu Fiat Industrial gehören. Auf über 2 700 m² sollen Besucher alles erleben, was eine Baustelle in Bewegung setzt – vom Kleintransporter bis zum knickgelenkten Muldenkipper; vom Mikrobagger unter 1 t bis zum 60-t-Steinbruchbagger. Ausgestattet sind alle Maschinen mit den kraftstoffeffizienten und emmisionsarmen FPT-Motoren. New Holland Construction setzt auf die kraftstoffeffiziente SCR-Technik, die ohne einen Dieselpartikelfilter auskommt. ie drei neuen Mobilbagger WE150B Pro, WE170B Pro und WE190B Pro mit Einsatzgewichten von 15 t bis 20 t wollen durch hohe Präzision, neue Steuerungen und eine leichte Bedienung und Wartung überzeugen. Alle drei Modelle bieten ein professionelles Leistungspaket für maximale Produktivität und Zuverlässigkeit bei niedrigen Betriebskosten. Die Mobilbagger der Serie B Pro verfügen über einen leistungsstarken FPT-Motor, der mit seinem großen Hubraum ein hohes Drehmoment für maximale Leistung liefert. Ergänzt wird die Leistung durch ein 3-Pumpen-Hydrauliksystem mit

D

separater Schwenkpumpe. Durch die zusätzliche Pumpe wird der Wirkungsgrad der Maschine erhöht. Es wird weniger Kraftstoff benötigt und die Arbeitsspiele laufen schneller ab. Auch die Baggerstiele und deren Kinematik wurden überarbeitet und bieten im Vergleich zu Vorgängermodellen 5 % höhere Losbrechkräfte. Die automatische Powerboost-Funktion sorgt mit einer Druckverstärkung auf bis zu 370 bar bei Bedarf sofort für Höchstleitung. Die neue Ausrüstung der Maschinen wird in Heavy-Duty-Bauweise ausgeführt. Ferner punkten ZFHochleistungsachsen und die

WE190B Pro. größere Bodenfreiheit für die Serie B Pro. Abgerundet wird das Angebot durch einen komfortablen Arbeitsplatz: Eine Klimaautomatik, ein beheizter Sitz und vieles mehr gehören zum Standard. Viele Funktionen, wie zum Beispiel die Achsblockierung, arbeiten automatisch. Was manuell bedient wird, ist in aller Regel in den Joystick integriert. Anbaugeräte werden proportional ange-

steuert, 18 Wertepaare für Druck- und Mengeneinstellungen können über das Maschinendisplay gespeichert werden. Eine Heckkamera mit separatem Display und ein ROPS-zertifizierter Überschlagschutz verbessern die Sicherheit.

Zauberformel: B – 10 % + 10 % = C Mit dem 22 t schweren E215C und dem 50-Tonner E485C zeigt New Holland auf der Bauma

Werfen Sie einen genaueren Blick auf uns!

Stand A6 / 204

Vereinbaren Sie einen persönlichen Gesprächstermin unter maschinenbau@raedlinger.com


\\\\\\\\\\\\\\\

370 Die automatische PowerboostFunktion der drei Mobilbagger WE150B Pro, WE170B Pro und WE190B Pro sorgt mit einer Druckverstärkung auf bis zu 370 bar bei Bedarf sofort für Höchstleitung.

Komfort und Rundumsicht bietet. Alle Modelle verfügen außerdem über verstärkte Ausleger und Stiele. Der E160C Blade Runner, der auf der Bauma erstmals zu sehen sein wird, bietet durch sein vollhydraulisches 6-WegeSchild eine hohe Vielseitigkeit.

Kosteneinsparungen mit W170C Mit dem neuen W170C-Recycler erweitert New Holland sein Radladerprogramm um eine optimale Lösung für die Recycling-Branche: Tier 4 Interim-konforme Motoren mit SCR-Technologie sorgen für hohe Kraftstoffeffizienz. Ein 5-Gang Getriebe mit Ecoshift und Wandlerüberbrückung sorgt für kurze Zykluszeiten. Der verstärkte 4-Seiten-Industriekühler mit Umkehrfunktion liefert die Kühlleistung, ins-

Beim Bauma-Mediendialog gesagt… New Holland Construction: Marei Winter, Marketing und Kommunikation »Auf der Bauma können wir die Marke New Holland weiter stärken, sowohl hinsichtlich des wichtigen deutschen Marktes als auch international. Dabei wollen wir die Synergien nutzen, die wir durch unsere Zugehörigkeit zu Fiat Industrial haben, und dies auch auf unserem gemeinsamen Stand demonstrieren. Unter anderem zeigen wir Radlader aus unserer neuen C-Serie, die mit einem Kühler ausgestattet sind, der besonders vor Verschmutzung geschützt ist. Außerdem freuen wir uns, auf der Bauma unser Tier-4-Motorenprogramm vorstellen zu können.« MICHAEL WULF

zwei Vertreter aus seinem Raupenbagger-Programm der C-Serie. Beide Modelle sind in Deutschland seit letztem Jahr auf dem Markt. Kern des Konzepts ist ein kraftstoffsparender Tier4-Motor und ein auf Effizienz getrimmtes Hydrauliksystem. So folgt der Vergleich mit der Vorgängerserie B einer einfachen Formel: Addiert man zur B-Serie 10 % Umschlagleistung und

ren Verbrauch gibt es eine Reihe von Verbesserungen gegenüber der Vorgängerserie: eine neue Kabine mit niedrigen Lärmwerten und einer verbesserten Sitzposition, einen Feinplaniermodus sowie zusätzliche EinstellunCNH / ALDO FERRERO

zieht 10 % Kraftstoffverbrauch ab, ergibt sich hieraus die C-Serie. Für einen E215C bedeutet das bei einfachen Standardeinsätzen unschlagbar niedrige Dieselverbrauchswerte von 9 bis 11 l/h.

C-Serie auch als Kurzheckvariante Die neuen Modelle E230C SR und E260C SR verfügen über alle Vorteile der New Holland C-Serie in einem ultra-kompakten Format. Die beiden Kurzheckbagger sind mit einem 166-PS-Tier-4Motor ausgestattet und erreichen damit über mehr als 5 % zusätzliche Leistung gegenüber den Vorgängermodellen der BSerie. Im neuen E160C Blade Runner arbeitet ein 99-PS-Triebwerk. Genau wie bei den Standardmaschinen werden die Kraftstoffeinsparungen und höhere Produktivität durch eine hocheffiziente Hydraulik, ein neues Schwenkwerk und den neuen Eco-Betriebsmodus erzielt. Alle Kurzheckbagger des Anbieters arbeiten mit dem vollgekapselten iNDr-Kühlsystem, das für 95 dB(A) Außengeräuschpegel und weniger als 65 dB(A) in der Kabine sorgt. Damit sind sie die nach Herstellerangaben leisesten Bagger ihrer Größenklasse. Nahezu gleich mit den C-Serie-Raupenbaggern im Standardformat ist die neue EvoKabine, die Fahrern ein Mehr an

Neue Kompaktlader der Oberklasse

WE170B. besondere an staubigen Einsatzorten. Offene Differenziale mit 100 %-iger Sperrmöglichkeit minimieren den Verschleiß teurer Sonderbereifungen. Außerdem sind auf der Maschine umfassende Schutzeinrichtungen für die Kabine, die Hubzylinder und andere gefährdete Maschinenteile installiert.

Planierraupen der C-Serie New Holland stellt auch die drei Modelle seiner neuen C-Serie vor. Alle Planierraupen sind jetzt mit einem modernen Hydrostatikantrieb ausgestattet. Neu ist mit der D125C eine Raupe im 13t-Segment. Auch hier setzt New Holland auf die hauseigenen FTP-Motoren mit SCR-Technik. Neben einem ca. 10 % geringe-

48 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

und den E85C MSR. Die Tier-4Final-Lösung (EU Stufe 4) arbeitet mit gekühlter Abgasrückführung (CEGR) und Dieseloxidationskatalysator (DOC) und kommt ohne einen Dieselpartikelfilter aus. Durch die neue Hydraulik, die Hydrauliksteuerung Intelligent Total Control System (ITCS) und einen neuen Eco-Modus soll sich der Kraftstoffverbrauch um mehr als 30 % verringern. Beste Steuerbarkeit und höchste Schwenkgeschwindigkeit der Klasse verspricht das neue 3-Pumpen-System. Extra leise im Betrieb sind die Maschinen durch das iNDr-System; im Innenraum der EVO-Kabine liegt der Schallpegel bei nur 69 dB(A).

gen im elektronischen Antriebsmanagement.

Niedrigfahrkabine für Grader Die Modelle F106.7 und F156.7 der in Berlin gefertigten New Holland-Grader sind nun mit einer optionalen Niedrigfahrkabine ausgestattet. Hier folgt das Unternehmen dem Trend von der stehenden zur sitzenden Graderbedienung. Die um 180 mm niedrigere Kabine erfordert für den Transport keine Tieflader mit extrem niedriger Tiefbettposition.

Raupenbagger konform zu Stufe 4 New Holland wird auf der Bauma die ersten mit Tier 4 Final konformen Raupenbagger der Branche vorstellen: den E75C SR

Auch der neue Kompaktlader L230 und der neue KompaktRaupenlader C238 werden auf der Bauma eingeführt. Beide Modelle behalten die kompakten Abmessungen ihrer Vorgängermodelle bei, bieten jedoch erhöhte Nutzlast, Motoren mit höherem Drehmoment und eine stärkere Hydraulikleistung. Ein Enhanced-Hi-Flow-Paket bietet zusätzliche Leistung für hydraulische Anbaugeräte und gleichzeitig alle für den Anbaugerätebetrieb erforderlichen elektrischen Steuerungen. Darüber hinaus zeichnen sich New Holland Kompaktlader dank des SuperBooms durch beste Entladehöhe und Reichweite aus. ● New Holland Construction

Halle B5, Stand 305/404 und 307/406


TTT’AVK>SFP’@LJ

RIQFMIVLROC]@FBK@V

BAB>RJ>P@EFKBH>KKJBEO BOSLKPBFKBOVAO>RIFHJ>UFJ>IB BFPQRKDRKASLKPBFKBO>RJ>P@EFKB JFKFJ>IBKBO?O>R@ESBOI>KDQ—PBQWQ?BFJVAO>RIFH^RFA>RC ܒ L@EIBFPQRKDP¦VAO>RIFH^RFABJFQ ÜB@EKLILDFBD>O>KQFBOBK“ ÞDBOFKDBOBK O>CQPQLCCSBO?O>R@E ÞJBEO BFPQRKD ÞEpEBOBOLARHQFSFQ_Q >IHRIFBOBKFB EOBKBTFKKRKQBOTTT’AVK>SFP’@LJ  ÜFPQBFKB >OHBABOSLKFH KARPQOFBP’

 ÜFJBIAQBPQ“ BBFKAOR@HBKABODB?KFPPB


CNH/ALDO FERRERO

\\\\\\\\\\\\\\\

Auf der Bauma zeigt Case auch seine neuen Mobilbaggermodelle WX148, WX168 (Bild) und WX188.

> CASE CONSTRUCTION EQUIPMENT

Starker Messeauftritt Case Construction Equipment präsentiert sich im Außengelände der Bauma als einer der führenden Hersteller von Erdbewegungsmaschinen. Case zeigt auf mehr als 2800 m² ein breites Spektrum seiner Großmaschinen und vielseitigen Kompaktmaschinen. inen besonderen Blickfang auf dem Case-Messestand sollen sechs große Raupenbagger bilden, unter anderem die neuen Kurzheckmodelle CX145CSR und CX235CSR, die seit Herbst auf dem Markt sind. Case bietet im Segment zwi-

E

schen 13 t und 80 t über 15 Basismodelle und nahezu 50 Konfigurationen. Die ersten Modelle der aktuellen C-Serie, alle mit Tier-4-Technik ausgestattet, brachte Case bereits 2011 auf den deutschen Markt. Neben einem leistungsfähigen Triebwerk bietet die C-Serie der CX-Modelle zudem ein besonders effizientes Hydrauliksystem.

Radlader der F-Serie – verschleißarm und effizient Die gesamte F-Serie der CaseRadlader ist ausschließlich mit Tier 4 Interim (EU-Stufe 3B) konformen Motoren aus eigener Fer-

tigung ausgestattet. Die Common-Rail-Maschinen versprechen mit hohem Drehmoment auch enorme Leistungsreserven, die von der intelligenten Motorsteuerung bei Bedarf automatisch abgerufen werden können. Bei einfacher Rückverladung arbeite, so der Hersteller, die Maschine hingegen besonders sparsam. Viel Innovation verspricht Case auch beim Getriebe und bei den Achsen. Immer mehr Kunden würden sich für offene Heavy-Duty-Achsen mit 100-%Sperre entscheiden. Eine Lösung, die erheblich den Verschleiß teurer Reifen verringern soll. In schwerem Gelände unterstützt eine Traktionskontrolle den Fahrer, die die Differenzialsperre auf Wunsch auch automatisch betätigt. Das optionale 5Gang-Getriebe mit automatischer Wandlerüberbrückung sorgt in den Modellen 721F,

821F und 921F für ein Extra an Schubkraft. Die Power-InchingBremse ermöglicht ein sicheres Maschinen-Handling und bequemes Arbeiten ohne »Schwerstarbeit« beim Heranfahren an den Lkw. Case-Radlader der neuen FSerie können größere Schaufeln bewegen, schneller beschleunigen und mehr Material in kürze-

19 Die SCR-Motortechnik der neuen Planierraupen der Serie M verspricht eine Kraftsteigerung von 9 % bis 16 % und einen Produktivitätsanstieg von bis zu 19 %. Gleichzeitig soll der Kraftstoffverbrauch um mindestens 10 % sinken. rer Zeit bewegen. Als weiterer Vorteil gilt bei vielen Einsätzen der automatische Umkehrlüfter, der die Kühler reinigt. Sind

Besuchen Sie uns auf der

Spitzenleistungen

Halle B5 Stand 209/310 Industriestraße 21 • 48565 Steinfurt info@tm-machinery • www.tm-machinery.com

50 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13


///////////////

le WX148, WX168 und WX188 der Serie 8, die über Motoren aus eigener Fertigung und eine 3Pumpen-Hydraulik mit separatem Schwenkkreis verfügen.

Robust ausgelegt sind vor allem der Unterwagen, der mit neuen Heavy-Duty-Schwerlastachsen ausgestattet ist, sowie das überarbeitete Auslegersys-

tem. In der Kabine befinden sich bis auf die serienmäßige Klimaautomatik und die verschiedenen Arbeitsscheinwerfer kaum Schalter. Die Betriebsarten

MICHAEL WULF

Beim BaumaMediendialog gesagt…

Case Construction: Ilona Rautenberg, Leiterin Marketing und Kommunikation Europa Wir präsentieren auf unserem 2800 m² großen Stand ein breites Spektrum an leistungsfähigen Großmaschinen und vielseitig einsetzbaren Kompaktmaschinen. Zu unseren wichtigsten Neuheiten gehören die Midi-Raupenbagger CX75CSR und CX80C. Sie weisen eine um etwa 9 % höhere hydraulische Leistung auf, bieten 3 % mehr Grabkraft und verfügen über eine Kabinenausstattung wie ein Case-Bagger der 20- oder 50-t-Klasse. Neu sind ebenfalls unsere Planierraupen der Serie M mit den Modellen 1150K, 1650L und 2050M mit einem Einsatzgewicht von 13 t bis 20 t und einem hydrostatischen Antrieb. Im Bereich der Mobilbagger wollen wir an den Erfolg unserer 88-Serie anknüpfen und zeigen, wie leistungsstark und vielseitig die neuen Modelle WX148, WX168 und WX188 sind. Bei unseren sehr erfolgreichen Radladern der F-Serie stellen wir mit dem 621 F eine 13-t-Maschine vor, die diese Range nach unten komplettiert.«

brennbare Stoffe in der Arbeitsumgebung vorhanden, wie etwa im Holzrecycling oder in Kompostieranlagen, profitiert man von der in den Case-Radlader eingesetzten SCR-AdBlue-Technik, dank der auf einen Dieselpartikelfilter (DPF) verzichtet werden kann. Die Temperaturen in der Auspuffanlage sind hier um bis zu 50 % geringer als bei einem aktiv regenerierenden DPF-System. Als positiver Nebeneffekt gelte, wie der Hersteller betont, die bis zu 15 % höhere Kraftstoffeffizienz der SCRTechnik.

Neue Mobilbagger – WX-Serie-8 Auf der Bauma zeigt Case auch seine neuen Mobilbaggermodel-

15. – 21.April, München

F7.708|5

EC226 die neue Tiltrotatorgeneration Die neue Generation basiert auf einem komplett innovativen Prinzip und bietet vor allem die Möglichkeit zum Einbau moderner Kommunikationstechnologie. Wartungsfreundlichkeit, Schwenkwinkel und Verschleißfestigkeit standen während der etwa einjährigen Entwicklungsarbeit an vorderster Stelle. Generation 2 wurde nach Kundenvorgaben und Kundenwünschen an die aktuelle Generation umgesetzt.

Weitere Infos unter: www.engcon.com

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 51


\\\\\\\\\\\\\\\

Der 621F vertritt die Radlader-F-Serie auf der Bauma.

CNH / LOGAN MILLER

dern der F-Serie eingesetzt werden. Case bietet seine Planierraupen mit SCR-Motortechnik an und erfüllt damit die Abgasstufe Tier 4 Final (EU-Stufe 3B). SCR verspricht hier eine Kraftsteigerung von 9 % bis 16 % und einen Produktivitätsanstieg von bis zu

(Heben, Graben, Straßenfahrt) sind in den Wahlschalter für die Motordrehzahl integriert und müssen nicht separat angewählt werden. Häufig zu betätigende Funktionen wie die Pendelachsblockierung oder der KraftverCase Construction Equipment

Freigelände F7, Stand 713/3 stärker (Power Boost) arbeiten im Automatikbetrieb. Proportionalsteuerungen für Anbaugeräte befinden sich ebenso auf den Joysticks wie die Betätigung des Planierschilds. 18 Anbaugeräteeinstellungen können gespeichert und über das Display abgerufen werden.

Kraft und Kontrolle – Planierraupen der Serie M

»Digging For A Cure«-Fakten

Premiere haben in München drei neue Planierraupen der Serie M mit einem Einsatzgewicht von 13 t bis 20 t. In Deutschland arbeiten schon heute einige Raupen der Modellreihen 1150K (13 t) und 1650L (16 t). Mit dem 2050M kommt jetzt erstmals eine Case Raupe im 20-t-Segment auf den deutschen Markt. Der hydrostatische Antrieb der drei neuen Modelle will durch enorme Schubkraft (213,5 kN beim M1150, 311 kN beim M1650 und 374 kN beim M2050) und hervorragende Lenkeigenschaften überzeugen. Ebenso wichtig ist für Planierraupen ein dreh-

Case unterstützt Initiative gegen Brustkrebs durch pinkfarbenen Bagger-Lader In diesem Jahr stellt Case zusätzlich eine besondere Maschine auf der Bauma aus – einen pink lackierten Baggerlader 580 ST. Die Maschine wurde in Burlington (US-Staat Iowa) hergestellt, um eine weltweite Initiative gegen Brustkrebs (Breastcancer Awareness) zu unterstützen. Dies war die Idee des Design-Ingenieurs Marvin Linder, dessen Frau Leslie im letzten Jahr an Krebs starb. Der Bagger-Lader trägt einen »Digging For A Cure« Sticker (etwa: Baggern für die Krebs-Heilung) und wurde in den USA bereits mehrfach bei Veranstaltungen eingesetzt, um Spenden zu sammeln. Die ausgestellte Maschine ist unverkäuflich. Besucher, die Case bei der Spendenaktion unterstützen möchten, können dies durch den Kauf eines Sonder-Modells im Case Online Shop (caseceshop.com) tun. Aus den Einnahmen der auf der Bauma verkauften Modelle geht eine Spende an eine Brustkrebs-Organisation. momentstarker Motor. Case setzt hier auf die eigenen FTPMotoren, die auch in den Radla-

19 %. Gleichzeitig soll der Kraftstoffverbrauch um mindestens 10 % sinken.

7-t und 8-t-Raupenbagger mit Tier 4

GmbH & Co. KG

• mechanische und hydraulische Schnellwechselsysteme für Hydraulikbagger von 1,5 bis über 120 t

• großer Spannbereich zum Ausgleich verschiedener Achsabstände

• keine Veränderung der vorhandenen Geräte; herkömmlicher Geräteanbau weiterhin möglich

• absolut sicherer Festsitz mit Selbstnachspannung • robuste Konstruktion – auch für Abbruchwerkzeuge – in mehrjährigen, härtesten Einsätzen bewährt

Europäisches Patent Nr.: 0674053 Zertifiziert nach DIN EN ISO 3834-3:2006 • DIN EN ISO 9001:2008

55765 Birkenfeld • Achtstraße 64 • Tel. +49 (0) 67 82 / 8 90 - 8 99 • Fax - 8 18 kontakt@leh-birkenfeld.de •

52 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

Freigelände Nord N819/1

Auf der Bauma will Case mit den Raupenbaggern CX75CSR und CX80C eine Vorreiterrolle bei der Umsetzung neuer Abgasvorschriften unterstreichen. Beide Modelle erfüllen bereits die Auflagen der Abgasstufe Tier4 Final (EU-Stufe 3B). Dabei verwenden sie einen selbstregenerierenden Oxidationskatalysator und kommen somit ohne einen Dieselpartikelfilter aus. Die überarbeiteten Maschinen weisen eine etwa 9 % höhere hydraulische Leistung auf, bieten 3 % mehr Grabkraft und verfügen über die gleiche Kabinenausstattung wie ein Case-Bagger der 20- oder 50-tKlasse. Gegenüber den Vorgängermodellen bietet diese Kabine mehr Platz und ist vor Lärm und Vibrationen besser geschützt. ●


///////////////

schreiben. Sein EU-Stufe IIIB konformer Motor liefert mehr Leistung, verbraucht dank der Drehzahlsteuerung aber weniger Kraftstoff, da ungeachtet der Last eine konstante Drehzahl beibehalten wird. Dabei stehen die Betriebsarten High Power, Standard und der Eco-Modus zur Verfßgung, zwischen denen der Fahrer jederzeit wechseln kann. Zeppelin Rental bietet den Cat 320E L in der Vermietung auch in der Ausfßhrung mit BÜschungsausleger an, der Reichweiten von ßber 15 m ermÜglicht und sich damit optimal fßr Grabenräumeinsätze eignet.

> ZEPPELIN RENTAL

Freigelände F7, Stand 709/1 Der Cat-Mikrobagger 300.9D dagegen, der auf der Bauma bei Zeppelin Rental zu sehen sein wird, eignet sich besonders fĂźr den GaLaBau sowie Abbrucharbeiten oder RĂźckbaumaĂ&#x;nahmen. Dank kompakter Abmessungen passt der Mikrobagger durch jede StandardtĂźr, kann durch sein geringes Gewicht von unter 1 t im Aufzug befĂśrdert werden und lässt sich im Transporter oder auf einem Pkw-Einachsanhänger transportieren. â&#x2014;?

HKS2013-01

ZEPPELIN / MARC ESSER

Neuheiten in der Mietflotte und auf der Bauma

Zeppelin Rental

Mehr LeistungsvermĂśgen und Komfort, weniger Kraftstoffverbrauch und SchadstoffausstoĂ&#x; â&#x20AC;&#x201C; der CAT 320 EL aus der Mietflotte von Zeppelin Rental.

or allem fßr innerstädtisches Bauen gelten inzwischen häufig besondere baubetriebliche Anforderungen zum Schutz des Geländes und der Anwohner. Aus diesem Grund ist der CatRadlader 938K, der bei Zeppelin Rental neu den Mietpark ver-

V

stärkt, besonders geräuscharm. Dies ermĂśglicht der Acert-Motor C6.6, dessen maximale 1 800 Umdrehungen pro Minute fĂźr eine Verringerung des Lärmpegels sorgt. DafĂźr wurde die Baumaschine mit dem Umweltsiegel ÂťDer Blaue EngelÂŤ ausgezeichnet. Das Modell erfĂźllt auch die Emissionsvorschrift Stufe IIIB. Der Radlader ist zudem in der Vermietung bereits serienmäĂ&#x;ig mit dem Ride Control System ausgestattet, einem hydraulischen Schwingungsdämpfer fĂźr angenehmeres Fahrverhalten und weniger Materialverluste. Mit den Stichworten emissionsarm, wirtschaftlich und zuverlässig lässt sich auch der neue Cat-Hydraulikbagger 320E L be-

HKS TiltRotator v[ÂŁ6FKZHQNZLQNHO vÂ&#x2019; Rotation v.RPELQLHUEDUPLWMHGHP7UĂ&#x152;JHUJHUĂ&#x152;W XQG6FKQHOOZHFKVHOV\VWHP v3UĂ&#x152;]LVHV+DOWHQGHUDQJHIDKUHQHQ Arbeitspositionen vKĂ&#x153;KHUH0DVFKLQHQDXVODVWXQJ v5HGX]LHUXQJYRQ7UHLEVWRIIXQG 0DVFKLQHQYHUVFKOHLÂ&#x2014;

7UDNWLRQ LVW NHLQ =XIDOO

Mehr Infos unter:

HKS Dreh-Antriebe GmbHŽv63607 63607 Wächtersbach

Komfortabel, produktiv und trotzdem sparsam: Mit seinen neuen Baumaschinen in der deutschen und Ăśsterreichischen Mietflotte, die zum Teil auch auf der Bauma zu sehen sein werden, reagiert Zeppelin Rental auf neue Emissionsvorschriften und das weiter wachsende Umweltbewusstsein.

)UHLJHOĂ&#x152;QGHN816/5 +DOOHA6.304

www.besser-ohne-zylinder.de

=LY[YPLIÂ&#x2026;ILYKLU 4HZJOPULU\UK,YZH[aMHJOOHUKLS

info@hks-partner.com fon +49 (0) 6053 / 6163-0

WWWTAGEX GUMMIKETTENDE

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 53 






\\\\\\\\\\\\\\\

> LIUGONG

Leistungsfähigkeit als Komplettanbieter beweisen Beatenbough fungiert auch als Vorstandsvorsitzender von LiuGong Machinery (Polen), einer Niederlassung der Marke Dressta. »Wir sind bekannt für unsere Radlader, aber nun bieten wir mit unserer Baggerreihe eine umfangreiche Bandbreite an Maschinen an. Und dieses Jahr kommt mit unserem großen Modell 945E ein neues Spitzenprodukt hinzu. All unsere 15 Produktreihen sind äußerst umfangreich.«

LIUGONG

Bauma-Modelle

Bagger 945E.

iuGong stellt in München seinen neuen Bagger 945E und den Kompaktlader 375B auf der Messe vor und zeigt weitere Walzen, Motorgrader, Radlader, Gabelstapler und Kompaktlader. »Wir wollen unsere Position in

L

Europa und weltweit festigen, daher wollen wir unsere Stärken unter Beweis stellen«, erklärt David Beatenbough, Vizepräsident von Guangxi LiuGong Machinery und zuständig für die Forschung und Entwicklung von LiuGong.

Das Unternehmen LiuGong – LiuGong gehört zu den weltweit am schnellsten wachsenden Unternehmen, mit einem Umsatz von 2,76 Mrd. US-Dollar im Jahre 2011, als das Unternehmen 61 700 Maschinen verkaufte. Anfang 2012 hat das Unternehmen die Größe der Niederlassung seines Tochterunternehmens und eines Teiledepots in den Niederlanden verdoppelt. Und LiuGong Machinery Europe hat in den vergangenen zwölf Monaten eine Reihe neuer Verkaufsvertretungen eingerichtet: Für die Niederlande hat LiuGong Hansan Bouwmachines zum neuen Vertragshändler ernannt. Das Unternehmen Hansan, das über langjährige Erfahrung als Bauequipmenthändler verfügt, wird ausschließlich für die Niederlande zuständig sein. In Dänemark hat LiuGong MT Truck zum nationalen Vertragshändler für Gabelstapler ernannt. BMC wurde für die Tschechische Republik und die Slowakei zum nationalen Vertragshändler ernannt. Für Rumänien wurde schließlich Duma Trucks zum nationalen Vertragshändler ernannt.

54 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

LiuGong zeigt die technische Versiertheit und Vielseitigkeit seiner Baggerreihe anhand von sieben Maschinen. Die Modelle beginnen beim 4 000kg-Modell 904D, das besonders für Arbeiten auf engstem Raum geeignet ist, und reichen bis zum neuen 945E für die ganz großen Grabarbeiten. LiuGong zeigt die Bagger 904D IIIA, 906D IIIA, 915D IIIA, 922E IIIB, 925E IIIB, 930E II und 945E II; die Radlader 835 III, 842 IV (Stage IIIB), 862 II und 888 III; die Walzen 611H IIIA, 6024 IIIB, 6026 IIIB und 6028 IIIB; den Motorgrader 418 IV; die Kompaktlader 328, 375B, 385B sowie die Gabelstapler 2025H, 2025H (LPG) und 2015A. Dressta stellt seinen Tieflöffel mit Seitenverschiebung, Modell 9.50M, einen Rohrverleger SB-30M und vier Bulldozer (Modelle TD-10R, TD-14M, TD-25M und TD-40E) aus. Angefangen von der leicht verfahrbaren 9 760-kg-Maschine TD-10R bis zur massiven 67 700-kg-Maschine TD-40E können die Besucher einen Einblick in die BulldozerTechnologie von Dressta gewinnen. LiuGong hatte das polnische Unternehmen Dressta Anfang 2012 übernommen und in-

zwischen bereits die Fertigungsanlage erweitert. »Durch große technologische Verbesserungen, Qualitätsoptimierungen und Verbesserungen unseres ProLiuGong

Freigelände F4, Stand 417 duktsupports sind wir zur 17. größten Bauequipmentmarke aufgestiegen«, bemerkt Beatenbough. »Man kann ja viel versprechen, aber wir halten unsere Versprechen auch. Die Bauma liefert uns eine hervorragende Plattform, um dies unter Beweis zu stellen. Unsere aktuellen und künftigen Kunden haben die Gelegenheit, unsere Maschinen genau zu begutachten und sich persönlich von unseren Stärken zu überzeugen.« ●

Beim BaumaMediendialog gesagt…

STUDIO AKSENTO

LiuGong Machinery will auf der Bauma seine Stärke mit der Präsentation von 28 Maschinen und der Vorstellung zweier Neuheiten unter Beweis stellen. Das Unternehmen hat seine Messepräsenz im Vergleich zur letzten Bauma mehr als verdoppelt. Bemerkenswert ist in diesem Jahr, dass LiuGong seine Maschinen auf einem gemeinsamen fast 3 000 m² großen Messestand mit seinem Tochterunternehmen Dressta ausstellen wird.

LiuGong: Sander Gesink, Marketing Manager Europe »Wir wollen auf der Bauma unseren Bekanntheitsgrad in Deutschland signifikant erhöhen, der auch für uns der wichtigste Markt in Europa ist. Deshalb bauen wir in Deutschland ein Händlernetz auf und arbeiten uns dabei von Region zu Region vor. Unsere Strategie ist es, in Zentraleuropa Marktanteile zu gewinnen. Und dabei versprechen wir uns von unserer neuen Bagger-Reihe mit den Modellen 925i, 930i und 945i sowie unserer neuen Radlader-Reihe mit den Modellen 842 und 888, die wir auf der Bauma erstmals präsentieren, sehr viel.«


www.hs.schoch.de

Mit HS-Schoch erleben Sie Ihr blaues Wunder. HS-Schoch verlängert die Standzeit Ihrer Anbaugeräte und Verschleißteile ganz beträchtlich. Als zertifizierter HARDOX-Wearparts-Partner, BOROX-Spezialist und ESCO-Haupthändler senkt HS-Schoch Ihre Kosten, die durch Verschleiß entstehen. Mit HS-Schoch stehen Ihre Werkzeuge bis zu drei Mal so lang ihren Mann. Und Sie genießen das schöne Gefühl, länger zu können als Andere.

au s : Wir stellen F10 e Freigeländ 5/1 1 0 1 Stand N

73466 Lauchheim Am Mühlweg 4 06869 Coswig / Anhalt Cobbelsdorfer Hauptstr. 10

+49(0)7363-9609 -76 +49(0)34923 -700 - 0


DOOSAN INFRACORE CONSTRUCTION EQUIPMENT

\\\\\\\\\\\\\\\

> DOOSAN INFRACORE CONSTRUCTION EQUIPMENT

Neuer 42-Tonnen-Kettenbagger Der neue schwere Kettenbagger DX420LC-3 von Doosan Infracore Construction Equipment erfüllt nicht nur die EUEmissionsvorschriften der Stufe IIIB, im Vergleich zum Vorgängermodell weist der neue Bagger auch eine Reihe weiterer Verbesserungen auf. So verspricht er beispielsweise eine beträchtliche Leistungssteigerung, die deutlich höhere Leistungskennzahlen bewirkt – etwa in Bezug auf die Zugkraft, die Reißkräfte am Löffel und am Löffelstiel sowie auf die Hubkraft. Der DX420LC-3 ist für unterschiedlichste Aufgaben geeignet, zum Beispiel für schwere Erdarbeiten, Straßenbau, Hoch- und Tiefbau, Abbrucharbeiten, Steinbrucharbeiten und großvolumige Materialumschlagsarbeiten.

ngetrieben wird der Bagger DX420LC-3 von einem 6-Zylinder-Common-Rail-Turbodieselmotor des Isuzu-Typs AL6UZ1X. Er erfüllt durch die Nachbehandlungstechnologien EGR (Abgasrückführung) und Dieselrußpartikelfilter (DPF) die Abgasnorm gemäß Stufe IIIB. Die Leistung des neuen Motors bei 2 000 U/min ist um 19 % höher (270 kW/367 PS); außerdem bietet er ein um 6 % höheres Motordrehmoment. Unter anderem dank des neuen Fahrwerks des Baggers DX420LC-3 konnte die Zugkraft um 10 %, das Schwenkdrehmoment um 5 % und die Fahrgeschwindigkeit um 10 % gesteigert werden. Auch beim Durchsatz der Hauptpumpe konnte aufgrund der neuen Hydraulikpumpen und -ventile eine Steigerung von 6 % realisiert werden. Dies sorgt für höhere Gesamtdrücke und einen höhe-

A

ren Hydraulikfluss und damit für Verbesserungen im Hinblick auf Fahrleistung, geschmeidiges Arbeiten, Leistung und Arbeiten mit Anbaugeräten. Die Erhöhung des Hydraulikdrucks um 9 % auf bis zu 350 bar sorgt für eine höhere Hubleistung, schnellere Umschlagzeiten und größere Reißkräfte. Im Vergleich zum Vorgängermodell wurde die Hubkraft vorn um 14 % und die seitliche Hubkraft um 2 % gesteigert. Die Ausbrechkräfte am Löffelstiel und am Löffel sind um bis zu 3 % höher.

Höherer Bedienerkomfort Die neue ROPS- und OPGzertifizierte Kabine bietet dem Fahrer mehr Platz (+ 6 %). Die Direktsteuerung über die Joysticks mit neuen proportionalen Rändelradschaltern und integrierten Tasten gewährleistet ei-

56 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

ne genaue Proportionalsteuerung von Anbaugeräten. Die Bedienkonsole verfügt über ein 7"-

Farbdisplay. Alle Funktionen lassen sich sowohl über die Instrumententafel als auch mit der neuen Jog-Shuttle-Steuerung neben dem Joystick steuern. In der Serienausrüstung hat der Fahrer Zugriff auf eine neue Anbaugeräteauswahlfunktion mit verschiedenen, speicherbaren Vorgabewerten. Ein beheizbarer, luftgefederter Sitz reduziert die Belastung für den Fahrer, während ein neues Kabinendämpfungssys-


anlage, ein USB-Port für die Wiedergabe von Musik und Videos sowie zusätzliche Staufächer.

Beim BaumaMediendialog gesagt…

Geringere Gesamtbetriebskosten

Doosan Infracore Construction Equipment: Nancy De Sy, Leiterin Unternehmenskommunikation »Wir haben uns für den Bauma-Auftritt das Motto ›Mehr als Baumaschinen – Ihr Partner‹ gegeben und wollen damit verdeutlichen, dass Doosan Infracore Construction Equipment seine Leistungen und Angebote im Bereich Service und Support weiter intensiviert. Wir zeigen auf unserem 4553 m² großen Stand und dem 970 m² großen Demogelände knapp 50 Exponate. Dabei stehen unter anderem unsere neuen schweren Bagger in der 50-t-Klasse, der DX 490 LC und der DX 530 LC, mit im Mittelpunkt. Sie verfügen über die neuen Motoren, eine größere Kabine und über einen teleskopierbaren Unterwagen, der auf 3,9 m ausfahrbar ist. Im Bereich unserer Kompaktmaschinen zeigen wir die neue 500er-Plattform von Bobcat, mit der die Bobcat-Range jetzt nach unten abgerundet ist. Auch im Bereich unserer Anbaugeräte zeigen wir mehrere Neuheiten, darunter zwei neu entwickelte Abbruchhämmer. Da die Bauma vor allem auch für den deutschen Markt extrem wichtig ist, ist dieser Messeauftritt für uns das Highlight des Jahres.«

Doosan Infracore Construction Equipment

Freigelände F6, Stand 612/3 tem die Vibrationen um 20 % und den Innengeräuschpegel auf 72 dB(A) senkt. Die Kabine ist als Druckkabine konzipiert, was das Eindringen von Staubpartikeln verhindert. Die Beleuchtungsleistung wurde um 100 % gesteigert. Das erleichtert das Arbeiten bei Nacht. Eine Seitenkamera ist als Sonderausrüstung erhältlich. Weitere Leistungsmerkmale sind die vollautomatische Klima-

Werfen Sie einen genaueren Blick auf uns!

A6 / 204

Rädlinger Anbaugeräte

DOOSAN

MICHAEL WULF

Im Vergleich zum Vorgängermodell wurde das Betriebsgewicht des DX420LC-3 um 1 t auf 41 900 kg und das Gewicht des Gegengewichts um 200 kg auf 8 200 kg gesteigert. Der Unterwagen des DX420LC-3 verfügt über verstärkte Kettenglieder, Kettenspannfedern, Antriebsritzel und Buchsen. Die Motorhaube wurde für eine bessere Wartungsfreundlichkeit und zum vereinfachten Öffnen in vier Teile unterteilt. Filter, Ventile und Batterien sind für Servicearbeiten einfach zu-

trennt. Zudem verfügt die Maschine über unabhängige Hydraulikgebläse für Motor und Ölkühler, wodurch der Geräuschpegel deutlich gesenkt werden konnte. Auch die Sonderausrüstungen wurden deutlich erweitert. Dazu zählen nun ein schmaler Unterwagen (3 m) und ein Ausleger-Schwimmstellungssystem mit zwei Betriebsarten. In der Schwimmstellung kann sich der Ausleger frei nach oben und unten bewegen und den Bewegungen des Löffels bzw. des Löffelstiels folgen. Im Hydraulikhammermodus kann sich der Ausleger frei nach unten bewegen, um eine optimale Hammerwirkung zu erzielen. Zur Sonderausrüs-

Die Bedienkonsole verfügt über ein 7"-Farbdisplay. Alle Funktionen lassen sich sowohl über die Instrumententafel als auch mit der neuen Jog-Shuttle-Steuerung neben dem Joystick steuern. gänglich. Die Kraftstofftankkapazität ist um 14 % höher, die Wartungsintervalle für das Hydrauliköl wurden auf 5 000 Betriebsstunden erweitert. Die Kühlleistung wurde im Vergleich zur vorherigen Maschinengeneration um 10 bis 15 % erhöht. Beim neuen Kühlsystem sind Kühler und Ölkühler voneinander ge-

tung für Hochleistungsanwendungen zählen unter anderem ein 6 700 mm langer Hochleistungsausleger und ein 3 250 mm langer Hochleistungslöffelstiel, ein Geradeausfahrpedal, ein Ölbadluftfilter sowie zusätzliche Schutzvorrichtungen wie doppelte Kettenschützer und Kettenschützer über die volle Länge. ●

... variantenreich wie München

Technik-Fakten DX420LC-3 Löffel: Betriebsgewicht: Grabtiefe (Std.-Frontausrüstung): Grabreichweite (Std.-Frontausrüstung): Grabhöhe (Std.-Frontausrüstung): Heckschwenkradius: Zugkraft:

1,44 – 2,31 m³ 41,9 – 43,3 t 7 740 mm 11 495 mm 10 820 mm 4 380 mm 34,85 t

RÄDLINGER MASCHINEN- UND ANLAGENBAU GMBH Kammerdorfer Straße 16 93413 Cham Tel.: +49 (0) 99 71-40 03-100 Fax: +49 (0) 99 71-40 03-123 maschinenbau@raedlinger.com www.raedlinger.com

www.raedlinger.com


\\\\\\\\\\\\\\\

> KAISER

Design, Ergonomie und Fahrerkomfort KAISER will in der neuen S-Line seiner Schreit-Mobilbagger mit innovativem Design bestechen: Abgerundete Formen, verbesserte Ergonomie und optimierte Zusatzausstattungen bringen nicht nur optische Harmonie, sondern erhöhen auch den Fahrerkomfort erheblich. eim Design der neuen Schreit-Mobilbagger-Generation wurde auf eine dynamische und zugleich funktionelle Gestaltung aller Elemente geachtet – ob beim Kabineninterieur, beim Sichtfeld in und aus der Kabine bis hin zur Unterbringung der Heizungs- und Klimaanlage. Kabine und Oberwagen ergeben eine Einheit, die wiederum in Abstimmung zum gesamten Gerät steht. Der neue Bagger entspricht eigentlich einem Rundheckbagger, der über eine her-

B

Bild -Information Mehr unter www.baumagazin.eu vorragende Rundumsicht auf den gesamten Arbeitsbereich verfügt. Jeder »Schreitbaggerfuß« ist für den Fahrer aus der Kabine di-

Die neue S-Line steht für formvollendetes Design.

rekt ersichtlich. Die Unterbringung des neuen, leistungsstärkeren Antriebs- und Kühlsystems erforderte neue technologische Konzepte und stellte eine große Herausforderung in der Designphase. Für die Entwicklung und Designfindung der neuen SchreitMobilbagger nutzte KAISER die stimmige Zusammenarbeit zwischen eigenem Entwicklungsteam und dem Design Department aus Linz (Österreich). Die

Sie möchten Berge versetzen? Mit seinen Anbaugeräten schaufelt der Kramer enorm viel Arbeit weg. www.kramer.de

58 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

A BAUM N E H C N MÜ 0 13 .2 .4 1 15 .– 2 Nr. Stand 911 F 909 –

dynamisch gestalteten, großen Luftansaug- und Ausstoßöffnungen lassen schon von außen auf die Leistungsklasse der neuen SLine schließen. Die neuen Modelle verfügen über einen COM-IIIB-Motor, der bereits künftige Anforderungen der EU-Abgasnorm erfüllt. Durch den tiefer gelegten Schwerpunkt erreichen die Neuen der S-Line von KAISER eine noch bessere Standfestigkeit auch in extremen Schräglagen.

Fahrerkomfort im Mittelpunkt Schreit-Mobilbagger sind gemacht für Einsätze in unzugänglichem und schwierigstem Gelände. Der Fahrer verbringt häufig mehr Zeit am Arbeitsplatz als bei anderen Baustellen. Die Kabine wurde daher auf die Bedürfnisse des Anwenders abgestimmt. Durch die ergonomische Anordnung der umfangreichen Funktionalitäten soll die Arbeit des Fahrers erleichtert werden. Wichtig wie eine komfortable


///////////////

MICHAEL WULF

KAISER Fahrzeugwerk: Marco Sonderegger, Division Manager Schreit-Mobilbagger »Dass wir mit unseren neu entwickelten Schreit-Mobilbagger-Modellen S10 und S12 gleich für den BaumaInnovationspreis in der Kategorie Design nominiert worden sind und dabei mit Größen wie Liebherr und Wacker Neuson konkurrieren, das macht uns als Nischen-Anbieter schon ganz besonders stolz. Drei Jahre lang haben wir an dieser Neuentwicklung gearbeitet, die jetzt mit einer Leistung von 130 kW über den leistungsstärksten Motor in dieser Klasse verfügt. Ferner haben wir ein neues Hydraulikkonzept realisiert, die Kabine wurde komplett überarbeitet und der Bedienungskomfort erhöht. Trotzdem sind die neuen Modelle sehr kompakt. Im Jahr des 100-jährigen Bestehens unseres Unternehmens würde ein erster Platz beim BaumaInnovationspreis natürlich perfekt passen. Aber schon die Nominierung ist für unser ganzes Team ein Riesenerfolg.«

Sitzposition ist die Bedienung der Maschine. Die Komplexität (Anzahl der unterschiedlichen Funktionen) der Bedienung eines Schreit-Mobilbaggers ist nicht zu unterschätzen und entspricht in etwa jener eines Hubschraubers und erfordert ständi-

ge Konzentration. Neue Joysticks machen eine einfachere Bedienung der hydraulischen Verstellmöglichkeiten sowie unterschiedlicher Anbaugeräte möglich. Drehknöpfe und Schalter sind gut zugänglich in der Seitenkonsole untergebracht, das seri-

enmäßige Display befindet sich im Blickfeld. Frischluftdüsen sorgen im Innenraum für ein angenehmes Raumklima. Zusatzausstattungen wie Klimaanlage, Ablagefächer, gekühlter Flaschenhalter und Freisprecheinrichtung erhöhen den Komfort. Auch die Farbgebung der neuen Generation wurde überarbeitet. Im In-

KAISER

Beim Bauma-Mediendialog gesagt…

nenraum wurde auf ein ruhiges Ambiente mit Grau- und Schwarztönen geachtet. Außerhalb dominieren, neben den KAISER-Farben Blau und Gelb, neu zusätzlich Anthrazit für den Unterwagen. ● KAISER Fahrzeugwerk

Freigelände Nord, Stand N915/1


\\\\\\\\\\\\\\\

> KOMATSU EUROPE INTERNATIONAL

Zum ersten Mal wird Komatsu auf der kommenden Bauma als Weltpremiere einen Raupenbagger und eine Planierraupe vorstellen, die über das neue Konzept der intelligenten Maschinenkontrolle (iMC = Intelligent Machine Control) verfügen. Die neue Technologie wird nicht nur in der Halle B5 ausgestellt, sondern auch auf dem Außengelände in einer Live-Show demonstriert. Zu sehen sein werden u. a. auch der Mobilbagger PW118MR8 und der Minibagger PC55MR-3.

PW118MR. uf dem 4 500 m² großen Komatsu-Stand wird auch der Hybridbagger HB215LC-1 zu sehen sein. Drei weitere neue Maschinen, die mit einem Motor gemäß EU-Stufe IIIB (S3B) ausgestattet sind, sollen auf der Messe ihr Debüt feiern: die Radlader WA320-7 und WA470-7 und der Hydraulikbagger PC138US-10. Stellvertretend für die Produktpalette von Komatsu sind 28 weitere Maschinen zu sehen. Die meisten davon sind erst kürzlich auf den Markt gekommen und mit einer Motorentechnologie gemäß der Emissionsrichtlinien EU-Stufe IIIB/EPA Tier 4 Interim

A

ma bau , B3 8 /31 221

SAUBER.

www.tuchel.com

ausgestattet. Auf dem Außengelände werden sich neben den beiden neuen iMC-Maschinen auch eine Fahrerbar, ein Komatsu-Shop und ein interaktives Baggersimulator-Spiel für Kunden befinden. Abgerundet wird das Außengelände mit einer 56 t schweren Bergbauschaufel eines PC5500-Mining-Baggers mit einem Volumen von 29 m³.

Mobilbagger PW118MR-8 Der Kompaktbagger PW118MR8 hat eine Motorleistung von 72 kW und ein Betriebsgewicht von 12 000 kg. Dank kurzem Heckschwenkradius und kompakter Abmessungen stellt der Kompaktbagger eine ideale Lösung für Einsätze im Straßenbau und in bebauten Umgebungen dar. Neben dem Niederemissionsmotor der ECOT3-Baureihe gem. Emissionsrichtlinien EUStufe IIIA ist er mit automatischer Drehzahlabsenkung, einer Eco-Anzeige und fünf Betriebsarten ausgestattet. Das CLSS-Hydrauliksystem liefert eine kraftvolle, schnelle und präzise Steue-

60 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

rung aller simultanen Bewegungen. In der Kabine lassen sich der zweifach einstellbare Fahrersitz und die PPC-Bedienhebel anpassen. Die automatische Klimaanlage sorgt für optimale Temperaturen in der Kabine. Um die Einsatzmöglichkeiten zu erweitern, lässt sich der Ölstrom des zusätzlichen Hydraulikkreises über einen vom Fahrersitz leicht zu erreichenden LCD-Monitor bedienen. Der maximale Ölstrom kann so an das eingesetzte Anbaugerät angepasst werden. Ein zweiter, optionaler zusätzlicher Hydraulikkreislauf wird ebenso über einen Taster auf dem Joystick bedient. Der PW118MR-3 ist serienmäßig mit drei Lenkungsarten ausgestattet und kann mit zwei Stiellängen, Schild und Pratzen sowie verschiedenen zusätzlichen Hydraulikfunktionen für eine große Bandbreite an Einsätzen angepasst werden. Das satellitengestützte Maschinenerfassungssystem Komtrax gehört zur Standardausrüstung.

Minibagger PC55MR-3 Komatsu zeigt auf auch den Minikurzheckbagger PC55MR-3. Mit einem Betriebsgewicht von 5 280 bis 5 350 kg reiht sich der Vertreter der 5,2-t-Klasse in die MR-3-Serie des Anbieters ein. Der Niederemissionsmotor 4D88E-6 erfüllt die Abgasrichtlinien Stufe IIIA. Augenmerk wurde bei der Entwicklung im Bereich der Kabine auf einen ruhigen und komfortablen Arbeitsplatz gelegt: Ergonomisch angeordnete PPC-Bedienelemente und die optionale Klimaanlage sorgen auch hier für maximalen Fahrerkomfort. Weitere Ausrüstungen ermöglichen die Anpassung des PC55MR-3 an die jeweiligen Einsatzbedingungen. Verschiedene Stiellängen, Ausführungen mit Kabine oder Wetterschutzdach und Gummi-, Stahloder Roadliner-Ketten stehen

KOMATSU EUROPE INTERNATIONAL

Intelligente Maschinenkontrolle ist Messeneuheit

PC55MR. zur Wahl. Das CLSS-Hydrauliksystem kommt auch hier zum Einsatz. Taster am Joystick (Option) zur Betätigung des ersten Zusatzhydraulikkreises sorgen für eine sichere, präzise und ermüdungsfreie Steuerung von Anbaugeräten, die eine besonders feinfühlige Steuerung verlangen. Die optimale Ölmenge kann dabei direkt vom Fahrersitz aus am Monitor eingestellt werden. Die Komatsu

Halle B5, Stand 102/302, 104/304, 301/400, 303/402 und Freigelände F5, Stand 512/3 zur Sonderausrüstung gehörende automatische Drehzahlabsenkung hilft dem Fahrer, den Kraftstoffverbrauch zu senken, indem die Motordrehzahl auf ein Minimum reduziert wird sobald sich die Bedienhebel für einige Sekunden in Neutralstellung befinden. Komatsu bietet ab Werk eine Zweikreis-Zusatzhydraulik an, die aus der Kabine heraus über Proportionalsteuerschieber an den PPC-Joysticks punktgenau angesteuert werden kann. Alle Servicestellen für die tägliche Wartung sind unter der weit zu öffnenden Motorhaube und der seitlichen Wartungsklappe erreichbar. Auch Komtrax zählt zur Ausrüstung. ●


Besuchen Sie uns auf dem Stand F6 616/1

HITTING HARDER SINCE 1978 Sandvik Mining and Construction Central Europe / D-45356 Sandvik Mining and Construction Oy GmbH / Lahti, FinlandEssen, Deutschland +49 (0) 201-1785-300 / rammer@sandvik.com / www.rammer.com

+358 205 44 151 / rammer@sandvik.com / www.rammer.com


\\\\\\\\\\\\\\\

> WACKER NEUSON

Erlebnisfaktor im Vordergrund Wacker Neuson stellt auf der Bauma den Erlebnisfaktor in den Fokus. »Die Bauma ist die international bedeutendste Messe für unsere Branche. Wir werden dort im April dieses Jahres unseren Kunden neue und innovative Produktlösungen präsentieren, welche das Arbeiten auf Baustellen noch effizienter, komfortabler und sicherer machen«, informiert Cem Peksaglam, Vorstandsvorsitzender der Wacker Neuson SE. »Als eine der weltweit bedeutendsten Leitmessen unserer Branche ist die Bauma von herausragender Bedeutung für Wacker Neuson.« acker Neuson will auf der Bauma eine Erlebniswelt für die Besucher schaffen. Innerhalb der Ausstellungsflächen gibt es viele Aktionsflächen, auf denen Besucher die Produkte testen und erfahren können. De-

W

moshows mit Produktvorführungen in Kombination mit wagemutigen Athleten sollen für zusätzliche Spannung auf dem Stand sorgen. Im Ausstellungsbereich »Service« will der Anbieter alle Facetten rund um Origi-

Löffel vom Spezialisten

nal Ersatzteile, Reparatur, Wartung, Gewährleistung, Gebrauchtmaschinen, Telematic, Schulung und Finanzierung erlebbar machen. »Ein besonderes Highlight wird der Wacker Neuson Fanbereich sein. Wir werden auf der Bauma unseren Kundenclub wieder ins Leben rufen, der speziell auf die Zielgruppe der Anwender ausgerichtet ist. Alle Wacker Neuson Freunde aus der Branche können sich hier kostenlos registrieren und erhalten als Mitglied der Fangemeinde künftig vertiefende Informatio-

Mehr Produkte von uns finden Sie unter: www.henle-baumaschinentechnik.de Ringstraße 9 · 89192 Rammingen · Telefon 0 73 45 - 96 77 0 · Fax 96 77 17

62 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

nen zum Unternehmen und den Produkten und genießen exklusive Vorteile, die nur Mitgliedern vorbehalten sind«, so Peksaglam. Die Produktausstellung nimmt den größten Teil der Standfläche ein. Das gesamte Sortiment des Konzerns, bestehend aus den Geschäftseinheiten Betontechnik, Verdichtungstechnik, Baustellentechnik mit Produkten der Aufbruchtechnik, Stromerzeugung, Beleuchtungstechnik und Pumpen sowie Kompaktmaschinen wie Bagger, Radlader, Dumper und Kompaktla-

Beim Bauma-Mediendialog gesagt… Wacker Neuson: Stefanie Herr, Leiterin Konzernmarketing »Wir präsentieren uns auf der Bauma als Gruppe mit unseren starken Marken Wacker Neuson und Kramer Allrad. Wir wollen auch dieses Mal wieder unsere Produkte erlebbar machen, und dementsprechend ist auch der knapp 6000 m² große Stand gestaltet. So schaffen wir eine Art Erlebniswelt für die Besucher mit vielen Aktionsflächen, auf denen sie unsere Produkte erleben und erfahren können. Auch werden wir unseren Kundenclub wieder ins Leben rufen, der speziell auf die Zielgruppe der Anwender ausgerichtet ist. Natürlich werden wir einen kompletten Überblick über unsere Produkte anbieten und zahlreiche Neuheiten vorstellen. Dazu gehört unter anderem auch eine neue Version der knickgelenkten Grabenwalze RTx, bei der man ohne großen Aufwand die Arbeitsbreite von 82 cm auf 56 cm reduzieren kann. Außerdem präsentieren wir im Bereich Kompaktmaschinen alternative Antriebe sowie die Studie ›Earthmovement of the future‹.« MICHAEL WULF

Ihr Partner für Anbaugeräte und Ausrüstungen im Baumaschinenbereich

Zero-Tail-Bagger EZ28.


///////////////

der wird präsentiert. Die Produkte der Konzernmarke Kramer Allrad werden auf einem in den Stand von Wacker Neuson integrierten Areal ausgestellt. Zum Sortiment von Kramer Allrad zählen Radlader, Teleradlader und Teleskopen.

20 % schneller sein als vergleichbare Geräte. Im Bereich der Beleuchtungstechnik gibt es zur Bauma zwei Neuheiten: Der Light Tower

LTN 6LV ist durch seine neue Mastkonstruktion binnen kurzer Zeit einsatz- oder transportbereit; ein neuer Leuchtballon soll durch ein komfortables

Handling, ein robustes Stativ und die effiziente Lichtverteilung überzeugen. Außerdem wird die neue Version der knickgelenkten Wa-

Abbruch Im Bereich Aufbruchtechnik hat sich bei Wacker Neuson einiges getan. Als »echte Revolution« wird der Abbruchhammer EH 100 angekündigt, der zur Bauma erstmals vorgestellt wird. Er verfügt über eine hohe Abbruchleistung mit 100 J Einzelschlagenergie, sein gutes Leistungsgewicht macht ihn gleichzeitig transportabel und kosteneffizient. Die bewährten Aufbruchhämmer von Wacker Neuson zeigen sich auf der Bauma mit neuen Namen. Nicht mehr das Gewicht gibt im Namen den Ton an, der Schwerpunkt liegt ab 2013 auf der Einzelschlagenergie. Die Hämmer BH 55, BH 65 und der überarbeitete EH 75 bleiben erste Wahl, wenn es um Profianforderungen geht. Eine Besonderheit ist der

15. – 21. April 2013 München

HALLE B5

EINE MARKE. EIN NAME. MEIN PARTNER.

Wacker Neuson

Freigelände F9, Stand 909 und 910/911 BH 55rw, der sich für den Gleisbau eignet und mit einer hohen Schlagzahl Gleisschotter verdichtet. Gewichtsmäßig leichter als sein Vorgänger EH 23 präsentiert sich der neue EH 50 mit knapp über 20 kg und einer gleichmäßigen Schlagleistung von 50 J Einzelschlagenergie. Die intelligente Ganzhaubenabfederung ermöglicht geringe Hand-Arm-Vibrationen unter 5 m/s² und bietet dem Bediener jede Menge Komfort.

Fugenschneider Zur Bauma 2013 stellt Wacker Neuson seine überarbeitete Fugenschneider-Serie mit vier Modell-Größen vor. Damit bietet das Programm von Wacker Neuson Scheibenaufnahmen von 350 mm über 400 mm und 450 mm bis hin zu 500 mm. Alle Modell-Varianten sollen bis zu

INNOVATION, KOMPETENZ UND LEISTUNG. DAS BEKOMMEN SIE NUR BEI NEW HOLLAND.

Innovative Tier 4i-Lösung mit SCRTechnologie

Leistungsstarke Günstige Fertigungs- Finanzierungen standorte über in Europa CNH Capital

Das komplette Produktportfolio

Ein umfangreiches ServiceNetzwerk mit über 300 Niederlassungen in ganz Europa

SCR-Technologie steht für hervorragende Leistung und hohe Kosteneinsparungen. Der Einsatz dieser Technologie führt zu einem verbesserten Wirkungsgrad des Motors. Zudem reduziert SCR maßgeblich den Kraftstoffverbrauch der Maschine. www.newholland.com

16:31


\\\\\\\\\\\\\\\

> HYUNDAI HEAVY INDUSTRIES

Lückenschluss bei den Minibaggern

WACKER NEUSON

Zwischen den Hyundai-Minibaggern R16-9 und dem R27Z-9 soll der zur Bauma vorgestellte Minibagger R25Z-9A eine wichtige Lücke in der 2,6-tKlasse der Mini-Kettenbagger schließen. Der von einem Mitsubishi-Motor (Tier IV) angetriebene Minibagger mit Z-Bezeichnung (Zero-Turn-Radius) kann mit Tieflöffeln bis 0,07 m³ bestückt werden.

cker Neuson Grabenwalze erstmals auf der Bauma gezeigt. Mit der neuen Walze erhält man zwei Geräte in einem: Während bislang für die Verdichtung von schmalen Gräben eigens der Einsatz einer Walze mit schmalen Bandagen notwendig war, können Kunden bei der neuen RT nun die neu konzipierten Anbaubandagen abmontieren und damit die Arbeitsbreite von 82 cm auf 56 cm reduzieren. Nach dem Einsatz können die Anbaubandagen mit wenig Aufwand wieder montiert werden.

Bagger Wacker Neuson zeigt zur Bauma im Bereich Bagger einige Neuheiten in der Zero-Tail-Reihe. Unter anderem wird sich der EZ28 (Nachfolger des 28Z3) in neuem Kleid zeigen. Das Kabinenkonzept wurde überarbeitet und bietet nun noch mehr Ergonomie

und Komfort. Zudem wurde die Frontscheibenmechanik der im letzten Jahr eingeführten ET-Reihe übernommen, mit der der Bediener die Frontscheibe wegklappen kann.

»Earthmovement of the future« Im Bereich Kompaktmaschinen will Wacker Neuson zur Bauma außerdem alternative Antriebskonzepte und die Studie »Earthmovement of the future« präsentieren. »Die Themen Energieeffizienz, Wirtschaftlichkeit und geringe oder sogar Null-Emissionen gewinnen weltweit rasant an Bedeutung. Wir sind hier für die Zukunft gut aufgestellt und werden auf der Bauma wieder einmal zeigen, dass unsere Kernkompetenz in der Entwicklung marktorientierter Innovationen liegt«, informiert Martin Lehner, Technikvorstand der Wacker Neuson SE. ●

Neu in der 2,6-t-Klasse: Der R25Z-9A schwenkt als Zero-Turn innerhalb der eigenen Konturen und arbeitet damit sehr platzsparend. ür den europäischen Markt wird der Minibagger mit verglaster ROPS-/FOPS-Kabine angeboten. Die Kabine des R25Z9A bietet mit einem gefederten Sitz, klappbaren Pedalen, Joysticks und verschiedenen Ablageflächen einen ergonomischen

F

Fahrerkomfort. Die ist auch bei kleineren Baumaschinen wichtig, da Minibagger oft unter schwierigen Einsatzbedingungen, etwa bei Abbrucharbeiten innerhalb von Gebäuden mit schlechten Sicht-/Lichtverhältnissen, eingesetzt werden. Die

Beim Bauma-Mediendialog gesagt…

MICHAEL WULF

Hyundai: Milan Wamsteker, Marketing Manager Europe »Eines unserer Highlights auf der Bauma ist der ganz neu entwickelte 2,6-t-Bagger im Kompaktdesign. Für uns ist das eine wichtige Maschine, die wir bislang nicht in unserem Portfolio hatten. Ein Blickfang der ganz anderen Art wird unser 120-t-Bagger R1200-9 sein, mit dem wir sehr erfolgreich sind im Bergbau und in der Mineralgewinnung. Auch der 22-t-Bagger R220LC Hybrid ist eine sehr interessante Maschine, deren Kraftstoffeffizienz um 20 % besser ist als bei konventionellen Baggern der gleichen Klasse. Grundsätzlich sind wir jetzt mit unserer Strich 9-Serie auf Augenhöhe mit unseren Wettbewerbern. So haben wir unsere Produktionskapazitäten um rund 40 % erhöht. Auf der Bauma zeigen wir unseren Partnern und Kunden, dass Hyundai auf Kurs ist und auch künftig in Wachstum investiert.«

64 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13


///////////////

HYUNDAI HEAVY INDUSTRIES

A6.501

250 Durch den Einsatz von selbstschmierenden Buchsen und Kunststoffhülsen wurden die Schmierintervalle auf 50 bis 250 Betriebsstunden verlängert. Instrumentenanzeige zeigt Warnhinweise, Kühlwassertemperatur, Kraftstofffüllstand und Betriebsstunden an und ermöglicht dem Fahrer, so den Maschinenzustand auf einen Blick zu überprüfen. Hyundai Heavy Industries legte besonderen Wert auf eine gute Geräuschdämmung – am Fahrerohr herrschen bei geschlossener Kabine nur Hyundai Heavy Industries

Freigelände F8, Stand 813A 82 dB(A), außen sind es 94 dB(A). Bei der Entwicklung des R25Z-9A war ein guter Wartungszugang ein wichtiger Faktor. Alle Türen, Klappen und Hauben lassen sich komplett öffnen, alle Wartungspunkte sind an einem Punkt zur effektiven täglichen Kontrolle zusammengefasst. Zur leichteren Wartung ist der neue Minibagger aus korea-

nischer Produktion mit einem haltbaren Kunststoff-Luftfilter ausgestattet. Die Standzeiten von Hydraulikfilter (1 000 h) und Hydrauliköl (5 000 h) reduzieren die Betriebskosten. Durch den Einsatz selbstschmierender Buchsen und Kunststoffhülsen wurden die Schmierintervalle auf 50 bis 250 Betriebsstunden verlängert. Die maximale Grabtiefe des R25Z-9A beträgt 2 420 mm, die Reichweite liegt mit 4 480 mm im obersten Segment dieser Klasse. Wie bei allen Hyundai Heavy Industries-Minibaggern stehen zwei Fahrgeschwindigkeiten (2,5/4,5 km/h) zur Verfügung – somit kann der Minibagger entweder feinfühlig am Arbeitsplatz umsetzen oder er wechselt mit der höheren Fahrgeschwindigkeit schnell den Einsatzort. Der neue Bagger R25Z-9A ist 4 030 mm lang, 2 500 mm hoch und 1 500 mm breit. Serienmäßig ist er mit 250-mm-Gummiketten für besonders niedrigen Bodendruck ausgerüstet, das Planierschild ist serienmäßig – mit zahlreichen Zusatzausstattungen lässt er sich für Einsätze im Hoch-, Tief- und GaLaBau ausstatten. ●

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 65


\\\\\\\\\\\\\\\

> TEREX

TEREX CONSTRUCTION / RUSS CAPPS

Das Motto »Works for you« eindrucksvoll unterstreichen

Terex TLB890.

Terex wird anlässlich der Bauma auf seinem großflächigen Stand im Freigelände ein umfangreiches Produkt- und Serviceangebot präsentieren. Die Konzeption des Messeauftritts soll den Fokus des Unternehmens auf kundenorientierte Lösungen für die Branchen Bau, Infrastruktur, Bergbau, Transport und Energie, für die Gesteinsindustrie, für Versorgungsunternehmen, Raffinerien und Fertigungsbetriebe unterstreichen. Gleichzeitig wird das neue Unternehmenssegment Material Handling and Port Solutions (MHPS) vorgestellt.

on Terex Cranes darf Großes erwartet werden – die Bauma wird Schauplatz von Modellpremieren. Innovationen wie das Absturzsicherungssystem für Gittermast-Raupenkrane sowie das moderne, von Ergonomieexperten der Automobilindustrie mithilfe von Kundenrückmeldungen entwickelte Kabinenkonzept werden ebenfalls vorgestellt.

V

Terex Aerial Work Platforms Produkte der Marke Genie, hergestellt von Terex AWP, sollen auf der Bauma demonstrieren, wie sie Kunden beim Erreichen »neuer Höhen« helfen können. Zu den vorgestellten Maschinen gehören die neuen rotierenden Genie-Gelände-Teleskopstapler, die die Abgasnormen Tier IVi/ Stufe IIIB erfüllen. Für emissionsfreien Betrieb sorgen zwei

neue Scherenarbeitsbühnen mit Elektroantrieb, die Genie GS4047 und GS-3369DC, die ebenfalls zu sehen sein werden. Der Bauma-Auftritt umfasst auch einen Servicebereich, in dem AWP darstellt, wie die Werthaltigkeit für Kunden mit neuen Lösungen für After-Sales und Web-Services sowie neuen Angeboten für Schulungen, Ersatzteile und Finanzierungen gesteigert wird.

W W W. S O B E R N H E I M E R . D E Kehrmaschinen Winterdienstgeräte 66 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

TEREX CONSTRUCTION

Terex Construction Von Baustellenkippern bis Starrrahmen-Muldenkippern, über Mobilbagger, Baggerlader und Materialumschlagmaschinen bietet Terex Construction eine umfangreiche Produktpalette für härteste Einsätze. Mehr als 20 Maschinen aus dem Segment Terex Construction werden auf der Bauma vorgestellt, darunter

Terex TC10 – klein und ganz groß zugleich.


///////////////

TEREX CONSTRUCTION / RUSS CAPPS

der neue Baggerlader Terex TLB890, der unter anderem mit beeindruckenden Losbrechkräften überzeugen will. Zu sehen sein wird auch der neue Starrrahmen-Muldenkipper TR60, der von Verbesserungen wie dem neuen, integrierten Instrumentendisplay profitiert, das detailliertere Maschinen- und Produktionsdaten zur Verfügung stellt und so ein optimiertes Flottenmanagement unterstützt. Darüber hinaus ist der Muldenkip-

Terex

Freigelände F7, Stand 710/711 und 710A/3 per mit einem modularen Retarder-System für die Hinterachse ausgestattet. Premiere feiert auf der Bauma die Lademaschine Terex Fuchs MHL350 E mit Hybridtechnologie. Repräsentanten der neuesten Entwicklungen in Sachen Emissionsreduzierung sind der Mobilbagger TW85 und der Radlader TL120, deren Mo-

Der neue Terex-Baggerlader TLB890. toren die Abgasnormen Tier 4i/ Stufe IIIB erfüllen.

Terex Materials Processing Geht es um Brechen, Sieben oder Waschen, verfügt Terex Mate-

rials Processing über ein Komplettprogramm. Mobile Brechund Klassieranlagen der Marken Powerscreen und Terex Finlay gehören ebenso zum Angebot wie das Spektrum ortsfester und

modularer Terex-Brech-, -Klassier- und -Waschsysteme. Holzund Biomassehäcksler sind ebenso Bestandteil der Produktpalette von Terex Materials Processing wie Trommeln. Im Zen-

BORN ERFAHRUNG CSF

Fortschrittliche Technologie für Sie im Einsatz mod. 1200 1500

CSF Multione Deutschland GmbH Bachäcker 3 | D-86720 Nördlingen | Baldingen Tel. (09081) 290663-0 Fax (09081) 290663-40 info@multione-deutschland.de www.multione-deutschland.de

STAND F7-715/2


\\\\\\\\\\\\\\\

Material Handling Port Solutions Das neueste Terex Segment, Material Handling and Port Solutions (MHPS), hat auf der Bauma Premiere. In einem eigenen Ausstellungsbereich unterstreicht MHPS den Anspruch von Terex als Marktführer in den Sektoren Materialumschlag und Hafentechnologie. Das Angebot umfasst Krane, Hebezeuge, Komponenten und Dienstleistungen für Hub- und Umschlagaufgaben in nahezu allen Branchen. Auf der Bauma zu sehen sein werden Kompakthebezeuge aus dem Bereich Materialumschlag, ein modulares KBK-Leichtkransystem sowie S3-Service-Sicherheitslösungen. Um die Vorteile kundenspezifischer Komplettlösungen für den Hafenumschlag zu verdeutlichen, stellt Terex Port Solutions ein Containerumschlagsystem für den manuellen, halbautomatischen und automatisierten Umschlag in Häfen und Terminals unterschiedlichster Größe aus. ●

> ATLAS WEYHAUSEN

Umfangreiche Verbesserungen in vielen Bereichen Atlas Weyhausen aus Wildeshausen zeigt zur Bauma nicht nur Vertreter der kleineren Baureihe AR 35 bis AR 40. Weitere Ausstellungsobjekte sind die neuen Modelle AR 60, AR 65e, AR 75e, AR 75e T und AR 75e S, AR 80e bis AR 95e Super. Zu sehen sind auch die Walzen der Reihe AW 1110 bis 1140. n den neuen Modellen des AR 60 wird ein neuer YanmarDieselmotor des Typs 4TNV88 verbaut. Der Motor (36,4 kW) erfüllt die aktuell gültigen Anforderungen für Tier IV Interim. Zudem erhält das Gerät eine neue Motorhaube und kann mit zwei verschiedenen Dienstgewichten, 4 300 kg und 4 600 kg, geliefert werden. Die Fördermenge der 3. Sektion wurde auf 60 l/min gesteigert.

I

AR 65e Verbaut wird beim AR 64e der neue Deutz-Motor TCD 2.9 L4 mit DOC (Oxidationskatalysator), der die Normen laut EU-Stage IIIB & IV/US Tier 4 Interim & Tier 4 erfüllt. Die Vorteile des Motors liegen bei der passiven Nachbehandlung und der Wartungsfreiheit gegenüber einem Partikelfiltersystem oder auch

ATLAS WEYHAUSEN / RAMON WINK

trum der auf der Bauma ausgestellten Produkte von Terex Materials Processing stehen neue Brech- und Siebanlagen. Powerscreen stellt den neuen XA400S Backenbrecher mit Vorsieb vor, den Powerscreen XH320X Prallbrecher sowie die neue mobile Siebanlage Powerscreen Warrior 1400X. Zu besichtigen sein werden auch der Backenbrecher Terex Finlay J-1170 sowie der neue mobile Prallbrecher Terex Finlay I-100RS.

AR 80e. bei der einfacheren Installation. Grundsätzlich gelten diese Motoren als sparsamer im Kraftstoffverbrauch gegenüber den Vorgängermodellen. Dieser Motor wird auch in die Modelle AR 75e, AR 75e T und AR 75e S eingebaut. Gegenüber dem Vorgängermodell AR 65 Super wurde die Motorleistung auf 55,4 kW angehoben und die Fördermenge auf 64 l/min erhöht. Das Dienstgewicht wurde auf 5 000 kg heraufgesetzt und die Kipplast (geknickt) um 160 kg auf 3 522 kg gesteigert. Serienmäßig erhält der AR 65e einen Zyklonvorabscheider und die Vorbereitung zum Anschluss eines Klimakompres-

sors. Der Zugang zu den Wartungsstellen wurde optimiert und ein neuer Guss-Umlenkhebel installiert. Ansonsten wurden die Daten des AR 65 Super hinsichtlich Abmessungen oder Schubkraft beibehalten. Ein neues Steuerventil und die neue Kabine des Typs 31 sind auch für den AR 65e bis AR 85e vorgesehen. Optional kann man den AR 65e durch eine Verstellpumpe mit 100 l/min auf dem 3. Steuerkreis ausstatten.

AR 75e Der AR 75e erhält ebenfalls den Motor TCD 2.9 L4 und wird eine Motorleistung von 56,4 kW bei einer Motordrehzahlabsenkung

Multifunktionslader produktiv im Ganzjahreseinsatz.

15. – 21. April Stand F5.513

All in One

Halle B

3.515

6 Serien mit 15 Modellen: Eigengewicht 590–1750 kg Hubkraft 350–1400 kg Zusatzhydraulik 23–70 l/min. Probefahrt deutschlandweit! Jetzt buchen: 06071 980655

Über 100 Anbaugeräte für Bau, GaLaBau, Landwirtschaft, Kommunen, Industrie Auffahrrampen aus Aluminium – Qualität „made in Germany“ AVANT TECNO Deutschland GmbH

www.avanttecno.de

MADE IN FINLAND

MAUDERER ALUTECHNIK GMBH 88161 Lindenberg, Tel. 08381/9204-0 VERLADEN MIT SYSTEM www.mauderer.de, info@mauderer.de

68 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13 15:30


auf 2 300 l/min ausweisen. Die Fördermenge konnte der Hersteller auf 64 l/min anheben und das Dienstgewicht auf 5 750 kg steigern. In Verbindung mit dem vergrößerten Radstand auf 2 200 mm erfolgte auch eine deutliche Steigerung der Kipplast (geknickt) um 183 kg auf 3 762 kg. Auch hier werden das neue Steuerventil und die Kabine Typ 31 in die Serie einfließen.

AR 75e T und AR 75e S Diese Typen werden auch auf der Bauma mit dem Motor TCD 2.9 L4 mit 56,4 kW ausgestellt. Weitere technische Details sind bereits beim Modell AR 65e beschrieben.

Neu: Modelle AR 80e – AR 95e Super Die Geräte AR 80e bis AR 95e Super wurden zwar bereits auf der Intermat im letzten Jahr gezeigt, sind nun aber erstmals auf der Bauma für das breite internationale Publikum zu sehen. Beim AR 80e ist der Motor TCD 3.6 L4 mit 70 kW Motorleis-

ATLAS WEYHAUSEN

///////////////

AR 95e. tung eingebaut. Das Dienstgewicht beträgt 6 220 kg. Das Gerät unterscheidet sich in den weiteren Leistungsdaten deutlich vom Vorgänger AR 80 und ist bei allen Leistungsparametern sogar den erfolgreichen älteren und größeren Modellen wie dem AR 86 E ebenbürtig. Das Modell AR 85e wird auch durch den Deutz-Motor TCD 3.6 L4 angetrieben und verfügt über eine Motorleistung von 80 kW. Die Fördermenge beträgt

jetzt 85 l/min und kann optional auf 110 l/min gesteigert werden. Das Dienstgewicht wurde auf 7 000 kg gesteigert, die Kipplast geknickt beträgt 4 998 kg. Bei den Modellen AR 95e (TCD 3.6 L4) und AR 95e Super (TCD 4.1 L4) wurde die Aufgabe, neue Motoren einzubauen und auch mehr Geräteleistung zu erlangen, fortgesetzt. Der AR 95e verfügt gegenüber dem AR 95 mit 85 kW nun über 10 kW mehr Leistung, beim AR 95e Super

wurde die Schubkraft um 500 daN auf 6 900 daN gesteigert.

Walzen AW 1110 – 1140 Die Kabine bei den Walzenmodellen AW 1110 bis 1140 wurde überarbeitet. Ergebnis ist ein neu gestalteter Innenraum und die Verwendung von Ganzglastüren. ● Atlas Weyhausen

Freigelände F8, Stand 808/1

Reinigungstechnik · Kommunaltechnik

Jeder Einsatz ist anders: der Multicar M 27 – die innovative Lösung • extrem verbrauchsgünstiger 2-LiterVW-Motor mit 102 PS (75 kW) • wartungsfreier Partikelfilter und Euro 5/EEV • beste Sicht und Ergonomie • auch mit Allradantrieb 4 x 4 • als Transporter oder Geräteträger • Einzelradaufhängung der Vorderachse für optimalen Fahrkomfort

Der Multicar M 27

Die Space-Frame-Kabine für mehr Bewegungs-

S t a r k i n P r e i s u n d Le i stu ng , multifunk tional im Einsatz

Bedienkonzept für mehr Komfort, interessante Optionen wie

freiheit, Überblick und Sicherheit, das durchdachte

machen den Multicar M 27 multifunktional wie immer und 11- 0 618 - M C - M 27-12

so komfortabel wie nie. Also: Lernen Sie ihn kennen! Mehr Informationen unter www.hako.com/m27 oder per E-Mail an info@hako.com Hako GmbH · Werk Waltershausen · Industriestraße 3 · 99880 Waltershausen · Telefon 0 45 31 806 0 · www.multicar.de · www.hako.com

mit QR-Code-Reader lesbar

Klimaanlage und Standheizung. Diese und viele weitere Details


LIEBHERR INTERNATIONAL

\\\\\\\\\\\\\\\

Der Kompaktlader L 508 Compact feiert in München Weltpremiere.

> LIEBHERR

Innovationen erleben – Vielfalt entdecken Auf der Bauma 2013 wird die Firmengruppe Liebherr auf mehr als 14 000 m² Ausstellungsfläche zahlreiche Produktneuheiten und Weiterentwicklungen aus allen Bereichen des umfangreichen Baumaschinen- und Miningprogramms präsentieren. Zentraler Anlaufpunkt ist der zur letzten Bauma neu konzipierte Liebherr-Stand im Freigelände (Stand 809 bis 813), mit dessen Wiedererrichtung bereits im November begonnen wurde. ie Exponateliste im Freigelände umfasst acht Turmdrehkrane, zwei Mobilbaukrane, zehn Fahrzeugkrane, vier Raupenkrane, drei Hydroseilbagger, ein Großdrehbohrgerät, drei Mobilbagger, sieben Raupenbagger, acht Radlader, drei Planier- und Laderaupen, je einen Rohrleger und Teleskoplader, sechs Exponate des Betontechnikprogramms, zwei Materialumschlagmaschinen sowie je einen knickgelenkten Muldenkipper, Großmuldenkipper und Miningbagger. Aktuelle Präsentationen zu verschiedenen Dienstleistungsangeboten ergänzen das Informationsangebot am großen Liebherr-Stand. In Halle A4 am Stand 115 werden zusätzlich neueste Entwicklungen aus dem Bereich der Komponenten für Baumaschinen und andere An-

D

wendungen präsentiert. Hierzu zählen Diesel- und Gasmotoren, Einspritzsysteme, Hydraulikzylinder, -pumpen und -motoren, Großwälzlager sowie Getriebe und elektronische Baugruppen. Auf einem separaten Messestand im Freigelände (Stand 1003/2) zeigt Liebherr vier weitere Exponate aus dem im letzten Oktober übernommenen Programm des Betonpumpenherstellers Waitzinger, das ab 2013 unter der Markenbezeichnung Liebherr angeboten wird.

Premiere zur Bauma: Kompaktlader L 506 C und L 508 C Liebherr präsentiert zur Bauma die beiden Kompaktlader-Maschinenkonzepte L 506 C und L 508 C, die Leistungsstärke mit größtmöglicher Sicherheit verbinden und dabei flexibel in der

70 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

Nutzung bleiben. Beide Maschinen sind mit weniger als 2 500 mm Bauhöhe besonders niedrig konstruiert. Der 49 kW starke L 508 C gilt als einziger knickgelenkter Kompaktlader dieser Leistungsklasse mit einer derart geringen Bauhöhe. Mit ihrer hohen Flexibilität erschlie-

ßen die neuen Kompaktlader eine Vielzahl zusätzlicher Einsatzmöglichkeiten, etwa für Unternehmen im Straßenbau, Kanalbau oder in der Land- und Forstwirtschaft sowie Gemeinden und Kommunen. Häufige Wechsel des Fahrers und des Einsatzortes, wie es bei Einsätzen dieser Art üblich ist, sind möglich. Die neuen Liebherr-Kompaktlader ergänzen die bestehende Produktpalette der Stereolader-, Mittel- und Großgeräte.

Produkt-Fakten Kompaktlader L 506 C Der Kompaktlader L 506 C bringt 5 180 kg auf die Waage und erreicht eine Kipplast von 3 450 kg. Die Maschine ist mit einer 0,8-m³-Standardschaufel ausgestattet und wird von einem 45 kW/61 PS starken Dieselmotor angetrieben. Kompaktlader L 508 C Mit einem Einsatzgewicht von 5 600 kg erreicht der Kompaktlader L 508 C eine Kipplast von 3 850 kg. Die Maschine ist mit einer 1-m³-Standardschaufel ausgestattet und wird von einem 49 kW/67 PS starken Dieselmotor angetrieben. Der einfache Zugang zu allen Wartungspunkten und Kühlern ist ein weiterer Beitrag zur Produktivität der neuen Liebherr-Kompaktlader.


///////////////

Beste Rundumsicht und einfache Bedienung Die komfortable Fahrerkabine mit einem überdurchschnittlich hohen Verglasungsanteil ermöglicht dem Fahrer eine ungehinderte Sicht auf das Arbeitsgerät. Die optimale Anordnung der Rück- und Seitenspiegel bietet freie Sicht rund um die Maschine. Das konische Hubgerüst begünstigt die Rundumsicht zusätzlich und der Fahrer kann auf alle Ereignisse im Nahbereich der Maschine schnell reagieren. Damit ist größtmöglicher Schutz für Personen sowie Ausrüstung und Ladung gewährleistet. Die ergonomisch im Sinne intuitiven Ar-

beitens angeordneten Bedienelemente in der Fahrerkabine sind vom Fahrer individuell einstellbar und ermöglichen ein ermüdungsfreies und produktives Arbeiten. Die einfache Bedienung unterstützt die Produktivität und Sicherheit des Kompaktladers. Der Fahrer kann dadurch konzentriert arbeiten und seine volle Aufmerksamkeit auf den Arbeits- und Rangierbereich lenken.

Gewichtsverteilung ermöglicht optimale Produktivität Durch die niedrige Bauweise verlagert sich der Schwerpunkt der Kompaktlader automatisch nach

unten. Daraus ergibt sich eine hohe Kipplast bei größtmöglicher Standsicherheit – auch bei unebenen Geländeverhältnissen. Das besonders abgestimmte Verhältnis zwischen Einsatzgewicht und Kipplast wird vom Hersteller als weiterer Pluspunkt für die Produktivität des Gerätes genannt. Zusätzlich werden optimale Kräfteverhältnisse durch den in der Mitte des konischen Hubgerüstes angeordneten Hubzylinder erreicht. Die exakte Parallelführung der Arbeitseinrichtung ermöglicht eine schnelle und präzise Arbeitsweise: Die Ladung wird sicher positioniert und gehoben

Beim Bauma-Mediendialog gesagt…

MICHAEL WULF

Liebherr-International Deutschland GmbH: Dr. Gerold Dobler, Unternehmenskommunikation »Nach dem Rekordumsatz in 2012 bleibt Liebherr auch im Bauma-Jahr auf Wachstumskurs. Das unterstreichen wir auch durch die zahlreichen neuen Maschinen, die wir in München auf rund 14000 m² Ausstellungsfläche erstmals präsentieren. Dabei stellen wir uns zum einen den technischen Herausforderungen, wie zum Beispiel die Weltpremiere des Hydroseilbaggers HS 8300 HD in Hybridausführung zeigt. Andere Beispiele sind unter anderem der Nadelauslegekran 357 HC-L, der neunachsige AllTerrain-Kran LTM 1750-9.1, die Raupenbagger R 922 und R 946 oder der kickgelenkte Muldenkipper TA 240 und die neue Kompaktlader-Reihe mit den Modellen L 506 C und L 508 C – beides ebenfalls Weltpremieren, wobei wir mit den Kompaktladern für den Bauma-Innovationspreis in der Kategorie Design nominiert worden sind. Außerdem zeigen wir vier Autobetonpumpen des Herstellers Waitzinger, der im Herbst vergangenen Jahres von Liebherr übernommen wurde und dessen Produkte künftig unter dem Branding Liebherr vermarktet werden. Andererseits reagieren wir mit unserem Produktportfolio – insgesamt stellen wir in München mehr als 60 Baumaschinen-Exponate aus – auch auf die marktspezifischen Besonderheiten in den BRICLändern oder anderen Schwellenländern und intensivieren so weiter unsere Nähe zu unseren Kunden weltweit.«

EIN BLICK AUF DOOSAN LOHNT SICH IMMER

– ohne manuelles Nachsteuern und ohne Ladungsverlust. Beim Einsatz mit einer Gabel kann eine Nutzlast von über 2 t erreicht werden. Dank geringer Durchfahrtshöhe erreicht der Liebherr-Kompaktlader seinen Einsatzort auch bei räumlich begrenzten Anfahrtswegen wie Tunnel und Unterführungen. Auch der Transport mit einem Kipperfahrzeug oder in einem High Cube Container ist möglich. Wird der Kompaktlader mit einem herkömmlichen Transportfahrzeug überstellt, bleibt die erreichte Maximalhöhe unter 4 m. Die Mobilität wird zusätzlich durch die leichte Bauweise unterstützt, da das Gewicht der Maschine im Regelfall unter der vorgeschriebenen Einsatzgewichtsbeschränkung liegt. Ab Werk steht eine Vielzahl von Anbauoptionen zur Verfügung, die den Kompaktlader für unterschiedlichste Anwendungsbereiche ausrüsten. Mithilfe des Schnellwechselmechanismus können die Anbaugeräte rasch gewechselt werden. ●

Liebherr

Freigelände F8, Stand 809– 813, Freigelände F10, Stand 1003/2, Halle A4, Stand 115

15.-21. APRIL F6.612/3

Jeder Job ist ein zigartig. Doos an stellt bei all Mit fortschrittli en Anforderun cher Steuerun gen Ihre Produ g, einfachster ktivität sicher. Doosan unterstü Manövrierbark tzt Sie darin, me eit und extrem verlässlicher Pe hr Arbeit bei ge Suchen Sie ein rformance. rin gerem Zeitaufw e neue Maschine and zu erledige ? Der Blick auf Besuchen Sie un n. Doosan lohnt s noch heute! sich immer.

doosanequipm

ent.de


\\\\\\\\\\\\\\\

Kurzheckdumper mit einem Plus an Sicherheit »Zuwachs« bei den flexiblen Bergmann-Dumpern: Auf der Bauma stellt Bergmann Maschinenbau erstmals den neuen Kurzheckdumper 2060 plus der Öffentlichkeit vor. Die Neuheit ist der erste Rad-Dumper mit einem speziellen Schutzdachkonzept, das es ermöglicht, die Transporthöhe mit wenigen Handgriffen auf 2 550 mm zu reduzieren. Darüber hinaus verfügt die neue Dumper-Serie über eine gefederte Hinterachse, wodurch der Fahrkomfort und die Transportleistung gesteigert werden. Die Antriebsleistung bezieht der kompakte 6-Tonner aus einem Cummins Diesel-Motor, der die Abgasvorschriften der Stufe 3b erfüllt. Die neuen BergmannKurzheckdumper der plus-Serie vereinen so ein hohes Maß an Sicherheit, Fahrkomfort und Wirtschaftlichkeit. ls nach eigenen Angaben bisher einziger europäischer Dumper-Hersteller bietet Bergmann in seiner plus-Serie ein absenkbares und geprüftes ROPS-/FOPS-Schutzdach an. Das Schutzdachkonzept sieht wahlweise eine mechanische oder elektrische Absenkung des Dachs auf eine Transporthöhe von nur 2 550 mm vor. Dadurch ermöglicht Bergmann einen einfachen Transport der Dumper mit aufgebautem Schutzdach auf herkömmlichen Lkw-Kippern oder Pritschenwagen. Die aufwendige Demonta-

A

Bergmann 2060 plus.

ge des Schutzdachs oder der Transport auf einem TiefbettLkw entfällt. Neben der hohen Sicherheitswirkung des ROPS-/FOPSDachs profitieren Fahrer auch vom effektiven Schutz, den das Dach vor Witterungs- und Umwelteinflüssen wie Staub, Regen und Schnee bietet. Das modular aufgebaute Schutzdach kann bei Bedarf zu einer vollwertigen Kabine umgerüstet werden. Im Zubehör sind dafür eine Front-, Seiten- und Heckscheibe sowie eine Fahrertür erhältlich. Dabei ist der Betrieb auch nur mit Schutzdach und Frontscheibe möglich. Somit kann die neue Dumper-Generation auch unter widrigsten Witterungsverhältnissen zuverlässig eingesetzt werden. Das neue Fahrerschutzdach eröffnet den Dumpern neue Einsatzgebiete wie den Winterdienst und das kommunale Transportwesen. Mit dem ROPS-/FOPS-

bauma 2013 F8/N815/4

Kraft und Präzision Rototilt ist der robuste Schwenkrotator mit gegossenem Rotorkörper und Komponenten von höchster Qualität. Dazu ein Steuersystem, das die Feinfühligkeit sicherstellt. Kraft und Präzision, das ist Rototilt. www.indexator.com

Indexator GmbH Beethovenstr. 16 D-93128 Regenstauf, Deutschland Tel: 49 9402 948 9455

72 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

BERGMANN/SCHOENING FOTODESIGN

> BERGMANN

Schutzdach erfüllt die neue plusSerie außerdem die Vorgaben der Maschinenrichtlinie für Kompaktdumper mit einem Betriebsgewicht über 4 000 kg.

Mehr Produktivität und Fahrkomfort

höhen die in den Achsen integrierten Selbstsperrdifferenziale mit einem Sperrwert von 45 % die Geländegängigkeit und erschließen Einsatzgebiete, die mit vergleichbaren Dumpern nicht möglich sind. Der Fahrerstand wurde so ausgelegt, dass der Fahrer eine sehr gute Rundumsicht auf die Maschinen und sein Arbeitsum-

Bei den Kompaktdumpern will Bergmann auch in Sachen Fahrkomfort Maßstäbe setzen: Neben dem Schutzdach wurde auch der Fahrerstand des 2060 plus mit modernen Bedienele- Bergmann menten gestaltet und das FahrFreigelände Nord, Stand N914/1 zeug-Rahmenkonzept so konstruiert, dass die Hinterachse fe- feld hat. Alle Instrumente und dernd gelagert wird. Mit dem Bedienelemente sind ergonoMultifunktions-Joystick arbeitet misch angeordnet und befinden der Fahrer ermüdungsarm und sich im Blickfeld des Fahrers. steuert die Muldenfunktionen Das durch die BG-Bau geprüfte »Drehen« und »Kippen« sowie Sicherheitskonzept der Bergdie Fahrfunktionen »Schnell«, mann-Dumper wird auch beim »Langsam«, »Vorwärts« sowie Technik-Fakten Bergmann 2060 Plus 6 000 kg »Rückwärts« – für Nutzlast: verbessertes Fahr- Eigengewicht: 4 045 kg verhalten und Muldeninhalt: 2 400 l (gestrichen)/3,6 m³ (gehäuft) mehr Fahrkomfort. Leistung: 63 kW/86 PS Besonders auf un- Abmessungen: 4 460 x 2 040 x 3 040 mm (L x B x H) ebenen BaustraTransporthöhe: 2 550 mm ßen zeigt das FedeWenderadius: 4 527 mm (außen) rungssystem seine Wirkung. Das Sys2060 plus umgesetzt. Der Auftem verspricht eine um ca. 20 % höhere Transportgeschwindig- stieg zum Fahrerstand erfolgt zur Unfallvermeidung nicht über keit und somit einen höheren den Gefahrenbereich »KnickgeMaterialumschlag. lenk«, sondern über das Heck der Maschine. Wie bei dem Neue Antriebstechnik 2090 R wurde auch beim 2060 Angetrieben wird der 2060 plus von einem 4-Zylinder-Cummins- plus Wert auf Übersichtlichkeit Dieselmotor mit 63 kW/86 PS, und Wendigkeit gelegt. Das Heck der den aktuellen Abgasrichtlini- des 2060 plus ist ca. 30 cm küren (Tier 4 Interim/Stufe 3B) ent- zer. Auch zum Mieten: Ab Mai spricht. Mit einem modernen Antriebskonzept erreicht die Ma- 2013 stehen die neuen 2060 schine bei Straßenfahrt pro- plus Modelle auch im Bergmann blemlos 30 km/h. Zusätzlich er- Mietpark zur Verfügung. ●


Ich lese das bauMAGAZIN, weil ...

Mathias Pfitzenmeier Managing Director Husqvarna Construction Products Germany & Austria »... man schnell einen aktuellen Überblick über die Neuigkeiten auf dem Markt erhält. Auch die zahlreichen interessanten Einsatzberichte finde ich sehr lesenswert. Aus der Praxis für die Praxis – eben die gleiche Unternehmensphilospohie wie bei Husqvarna.«

SBM Verlag GmbH Hermann-von-Barth-Straße 2 87435 Kempten Tel. +49 (0) 8 31/5 22 04-0 Fax +49 (0) 8 31/5 22 04-50 E-Mail: info@sbm-verlag.de www.sbm-verlag.de

www.baumagazin.eu


\\\\\\\\\\\\\\\

> AVANT TECNO

Ein echter »Speedy«

it dem 640 steht Anwendern nicht nur ein besonders schnelles Modell, sondern auch ein außerordentlich geländegängiger und kraftvoller Multifunktionslader zur Verfügung. Trotz Plus an Geschwindigkeit und Kraft bleibt der neue AVANT 640 so kompakt und handlich wie seine beiden Brüder 630 und 635.

M

Ideal für lange Strecken Der 640 hat ein Einsatzgewicht von 1 520 kg, eine Hubkraft von

bis zu 1 100 kg und wird angetrieben von einem verbrauchsarmen Kubota-4-Zylinder-Dieselmotor. Bei einer Ölmenge von 66 l für die Zusatzhydraulik wird ein Druck von 205 bar aufgebaut. Seine Länge beträgt 2,55 m und die Breite reicht von 99 cm bis 129 cm, je nach Bereifungsart. Damit ist der neue 640 ein ideales Arbeitsgerät beispielsweise auf Golfplätzen im GaLaBau oder für lange Strecken, die im Winterdienst zu reinigen sind. Auch im Ausstattungsbe-

AVANT TECNO

Mit 22 km/h Höchstgeschwindigkeit kündigt Avant Tecno mit dem neuen 640 das dritte Modell in der 600er-Serie als schnellsten Multifunktionslader in seiner Klasse an. Neu ist neben der Höchstgeschwindigkeit für die 600erSerie auch die Antriebstechnik, die im neuen 640 der Technik der größeren 700er-Reihe entspricht: Vier direkt angetriebene Kolben-Hubmotoren mit zwei Fahrstufen und einer noch höheren Schubkraft als bei den beiden bisherigen 600er-Modellen.

Avant erweitert die Multifunktionsladerpalette: Der neue 640 ist 22 km/h schnell. reich kann der neue punkten: Serienmäßig sind Teleskophubarm, ein dritter Steuerkreis und eine Traktionskontrolle.

Optionen Im Rahmen des Optionenpakets stehen zur Verfügung: Schwingungsdämpfungssystem für den Hubarm, hydraulische Parallelführung, 8-fach Joystick, AntiSlip-System, Niveauausgleich und auch eine Heck-Zusatzhydraulik. Zudem gibt es drei Kabinenversionen, erhältlich mit luftgefedertem Sitz und Klimaanlage. So wird aus dem Avant 640 ein Ganzjahres-Multifunktionslader. Um ihn noch ein wenig effizienter werden zu lassen, kann

eine elektrohydraulische Ver-/ Entriegelung der Schnellwechselplatte als weitere Option angebaut werden. Der Anbaugerätewechsel ist so binnen Sekunden direkt vom Fahrersitz aus möglich. Besonders für die vielfältigen Einsätze im GaLaBau oder im Facility-Management, aber auch im Straßen- und Tiefbau ist dieses Feature von Bedeutung. Zumal AVANT mit seinen über 100 Anbaugeräten dafür gesorgt hat, dass auch der 640 über das ganze Jahr für alle Einsätze gerüstet ist. ●

Avant Tecno

Freigelände F5, Stand 513

Erdbohrer IHRE MÖGLICHKEITEN WERDEN WACHSEN. Mehr Flexibilität und Effizienz durch innovative Technik. Erleben Sie ATLAS Radlader und ATLAS Verdichtungstechnik auf der bauma 2013.

ATLAS Weyhausen GmbH · Visbeker Straße 35 27793 Wildeshausen · www.radlader.com

74 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

ATL A Te amw S ork live

baum a 2013 F re ig e lä n d

e F8/80 8

• div. Ausführungen • Qualitätsprodukt • Ø 102 – 1220 mm • für Radlader / Kompaktlader / Baggerlader / Minibagger

ger ab La bar liefer

Jürgen Schlechter Hammerwerkstr. 16 • 76327 Pfinztal Tel. (0 72 40) 94 13-60 • Fax -66 E-Mail: info@bautec-ag.de • www.bautec-ag.de


///////////////

> HOLP

Tilt, Rotator oder Tiltrotator? Wer sich für einen Tilt, Rotator oder Tiltrotor interessiert, dem soll sich auf der Bauma am Stand von Holp reichlich Gelegenheit bieten, sich ausführlich zu informieren. Denn auch bei einer Neuanschaffung in diesem Bereich gilt es genau abzuwägen, welches Gerät für welche Anforderungen und Arbeitsschwerpunkte kurz- und langfristig den höchsten Nutzen verspricht. ereits 2008 hatte Holp einen schraubbaren Tiltrotator entwickelt. Schnell habe er jedoch erkannt, sagt Geschäftsführer Günter Holp, dass diese Lösung nicht für jeden Bagger, für jeden Arbeitseinsatz und für jeden Anwender das Nonplusultra sei. Diverse Aspekte sollten seiner Meinung nach ins Kalkül gezogen

B

werden, um für den jeweiligen Betrieb ein Optimum an Leistung zu erreichen. Günter Holp beschreibt Tiltrotatoren als aufwendige und somit kostenintensive Installation. Die Arbeitsgeschwindigkeit werde, bedingt durch den hohen Aufbau und das Gewicht, langsamer. »Das Arbeitsgefühl des Maschinisten zur Löffelschneide verändert sich erheblich. Beim Abziehen von unterschiedlichen Untergründen ist es nicht mehr dasselbe Gefühl, da der Löffelzylinder bedingt durch die Aufbauhöhe plus Gewicht oft ›schwammig‹ wird«, betont Holp.

Schwenk-Zylinder oder Schwenkantrieb? Tiltrotatoren mit Zylindern gelten in der Anschaffung als güns-

tiger, »zwingen den Fahrer jedoch zu mehr Umsicht. Tiltrotatoren mit Schwenkantrieb sind besser, aber schwerer«, sagt Holp. Der Drehpunkt liege höher und der Aufbau sei ebenfalls höher. »Um den Nachteilen, die ein Tiltrotator zwangsläufig mit sich bringt, entgegenzuwirken, wurde die ›Sandwich-Lösung‹ entwickelt und propagiert«, so Holp. Diese bringe aus Fahrersicht jedoch den größten Nachteil mit sich. Durch den Einsatz von zwei Schnellwechslern würden sich Nachteile wie zusätzliches Gewicht, Aufbau, größere Grabkurve, verringerte Losbrechkräfte sowie schwammig werdender Löffelzylinder potenzieren. Als ein Problem der Sandwich-Lösung gelte, so Holp, deren aufwendige Logistik: Bis zu drei Mann müssten sich gedanklich damit beschäftigen, wann, wo und wie lange der Tiltrotator auf der Baustelle benötigt wird. Zudem müsse der Transport vom Bauhof zur Baustelle organisiert werden. »Auf der Baustelle geht

Löffel einfach seitlich ausleeren.

Rationelles Böschungsziehen nur mit Rotation. es dann darum, wo und wie man das Gerät abstellt, damit dieses erstens keinen Schaden nimmt,

Freigelände Nord N1017/2

KOMPAKT |ZUVERLÄSSIG | KRAFTVOLL ELEKTRIZITÄT

Hydraulik-Generator Variabler Hydraulik-Generator Hydraulisches Schweissgerät Hydraulischer Magnetgenerator Hydraulischer Magnet

HYDRAULIK KNOW-HOW

Montageventil +\GUDXOLNDJJUHJDW7HFKQRORJLHXQG.UDIWEHUWUDJXQJ Hydraulische Seilwinde usw.

HOCHDRUCKWASSER

Hydraulische Hochdruckwasserpumpe Hochdruckreiniger %RKUÁVVLJNHLWVSXPSH Strassenreinigungsanlage Rohrreinigungsanlage Hochdruck-Staubbindung Hydraulische Tauchpumpe

DRUCKLUFT

Hydraulik-Kompressor

DYNASET Oy | www.dynaset.com |info@dynaset.com|Tel. +358 3348 8200|Fax +358 3 348 8222 Deutschlandvertrieb: PTV Gmbh |www.ptv-dynaset.com| greifa@t-online.de | Tel. +49 8192 490 |Fax +49 8192-575 03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 75


\\\\\\\\\\\\\\\

Motoren unter vollgekapseltem Gehäuse. Auch die Hydraulikkupplungen befinden sich geschützt in der Mitte.

zweitens immer erreichbar ist und drittens nicht abhandenkommen wird. Das kostet alles erst mal Zeit und somit Geld«, betont Holp. Werde die SandwichLösung dann zum Einsatz benötigt, sei diese oft nicht schnell genug greifbar und komme nicht zum Einsatz. »Die Sandwich-Lösung erscheint im ersten Moment als ein guter Kompromiss, vor allem, wenn man mehrere Bagger im Einsatz hat. Die Praxis zeigt aber, dass die Rechnung meist nicht aufgeht. Zum Beispiel haben wir über 90 % aller gewünschten Rotator/Sandwich-Lösungen wieder in eine fest montierte Einheit umgebaut. Die fest montierte Rotator-Einheit am Baggerstiel bewährt sich in der Praxis nach unseren Erfahrungen am besten!«

Vergleich: Tilt oder Rotation Bei Tilt oder Rotation bedarf es wegen der geringen Bauhöhe keiner Sandwich-Lösung. Die Erfahrungen von Holp würden bestätigen, dass »Rotation« die wirtschaftlichere Lösung darstelle, wenn auch die Anschaffung eines Tilts zunächst günstiger erscheinen sollte. »Die Tiltfunktion ist seit langem eingeführt und für jeden Fahrer im Schlaf beherrschbar. Mit dem Schwenkmotor auf dem Schnellwechsler wird jeder Löffel beweglich. Der Nachteil vorstehender Hubzylinder und HydraulikSchläuche am Löffel entfällt. Bleibt nur der höhere Aufbau, den man bei jedem Löffel hat«, schildert Günter Holp.

Holp

Freigelände Nord, Stand N1015/4 bringt –, sondern kann alle Anbaugeräte in Zukunft starr kaufen, wobei sich Rotation fest am Bagger ein zweites und in manchen Fällen sogar ein drittes Mal bezahlt macht«, betont Holp. Voraussetzung dafür sei aber eine hydraulische Drehdurchführung, die nicht nur die gesamte Ölmenge durch die Leitungen des Baggers durchleiten kann, sondern auch die Möglichkeit bieten sollte, Stromleitungen durchzuführen. »Da vor allem in Deutschland auf unzähligen Bauhöfen ein Schwenklöffel vorhanden ist, erfüllt die Gerätekombination, zum Beispiel mit dem Rotator Roto-Top am Bagger – ohne Mehrkosten, die Funktionen eines Tiltrotators«, betont Holp, der das Fazit zieht, aus wirtschaftlichen Gründen mit der Anschaffung eines Rotators zu beginnen. »Sollte es sich herausstellen, dass noch zusätzliches Bewegungspotenzial benötigt wird, besteht die Möglichkeit des Nachrüstens einer Tilteinheit. Mit einem Rotator der neusten Generation können in der Praxis so gut wie alle Einsatzfälle flexibel und höchst effizient bewerkstelligt werden. Da gilt es gut abzuwägen, ob und wie oft Sonderaufgaben bewerkstelligt werden müssen, bei denen ein Tiltrotator unbedingt erforderlich ist«, so Günter Holp. ●

76 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

ENGCON / MICHAEL ENGMAN

HOLP

Drehbarer Schnellwechsler Die Drehfunktion (Rotation) mit ihren Möglichkeiten sei, so Holp weiter, für viele Maschinisten zunächst nicht vorstellbar. »Der Aha-Effekt kommt meist erst beim Arbeiten!« So können Böschungen in jedem Winkel gezogen werden. Allerdings sollte für eine saubere Böschung ein Tieflöffel mit Schneide oder Spatenzähnen eingesetzt werden. Die Bauhöhe ist im Vergleich zum Schwenkmotor geringer. Die Drehfunktion kann für sämtliche Anbaugeräte genutzt werden. »Somit hat man nicht nur die Amortisation durch die Beweglichkeit mit dem Tieflöffel – die 10 % bis 50 % mehr Leistung Engcon bietet Tiltrotatoren für Bagger von 1,5 t bis 32 t.

> ENGCON

Mit neuer Baureihe einen Gang zulegen Tiltrotatoranbieter engcon hat eine neue Tiltrotatoren-Baureihe entwickelt. Zuerst erscheint das Modell EC226, das für Bagger von 18 t bis 26 t und leistungsstarke Baggerausführungen ausgelegt ist. ie neue Generation bietet vor allem die Möglichkeit zum Einbau moderner Kommunikationstechnologie. Wartungsfreundlichkeit, Schwenkwinkel und Verschleißfestigkeit standen während der etwa einjährigen Entwicklungsarbeit an vorderster Stelle. Der hydraulische Schnellwechsler am Tiltrotator ermöglicht den schnellen und vor allem sicheren Wechsel der Anbauwerkzeuge und des Zubehörs am Bagger. Dank Flexibilität und Präzision, auch auf engstem Raum, muss die Maschine kaum umgesetzt werden, was auch Baustellen sicherer macht. Das hilft in erster Linie Zeit und Geld zu sparen, da zum größten Teil die manuelle Arbeit wegfällt und sich der Kraftstoffverbrauch verringert. Zudem reduziert sich

D

Engcon

Freigelände F7, Stand 708/5

der Verschleiß der Maschine. Durch den hydraulischen Schnellwechsler und das Sicherheitssystem müssen Fahrer nicht mehr aus der Kabine steigen und die Anbaugeräte können sich nicht mehr lösen. ●

Das Unternehmen engcon Deutschland – Seit Oktober ist Jürgen Bergmann für die deutsche engcon-Niederlassung verantwortlich. »Ich bin mir sicher, dass sich der Tiltrotator, ähnlich wie schon in Skandinavien, am deutschen Markt durchsetzen wird, und freue mich, an dieser Entwicklung teilhaben zu können. Es ist an der Zeit, dem deutschen Markt die Vorzüge des Tiltrotators sowie die Vorteile eines Unternehmens zu präsentieren, das sich seit 20 Jahren auf dem Markt mit der besten Lösung behauptet«, so Bergmann. Einen Schwerpunkt will Bergmann auf den Ausbau des Vertriebsund Servicepartnernetzes sowie die spezifizierte Kundenberatung legen.


///////////////

> OILQUICK

Bekannt für intelligente Schnellwechselsysteme OilQuick gilt als ein führender Hersteller vollautomatischer Schnellwechselsysteme für Bagger, Radlader, Gabelstapler, Krane und Umschlagmaschinen. Mit OilQuick-Schnellwechslern erfolgt ein Gerätewechsel in nur wenigen Sekunden vollautomatisch und wird vom Fahrer sicher und bequem von der Kabine aus gesteuert. Das Unternehmen ist bereits seit mehr als zwanzig Jahren mit seinen Produkten am Markt und nimmt in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal an einer Bauma teil. uf der Bauma zeigt der schwedische Anbieter unter anderem auch das neue Schnellwechselsystem OQ 40/28-5 für Minibagger von 2 t bis 5 t. Die Neuheit bietet bis zu fünf Hydraulikanschlüsse, abhängig von der Konfiguration und Anwendung. Der neue OQ 40/28-5 soll auf dem Messestand auch im Live-Einsatz vorgeführt werden. Der OQ 40/28-5 ist als perfekte Lösung für den Einsatz von Minibaggern mit hydraulischen Anbaugeräten wie Hammer, Verdichterplatte, Tiltrotator oder Sortiergreifer konzipiert.

A

Schnellwechselsystem OQL 210 für Kompaktradlader von 5 t bis 8 t Das vollautomatische OilQuick Schnellwechselsystem OQL 210 ist nun auch für Kompaktradlader wie den Volvo L30-35 und Cat 906-908 sowie Kompaktmaschinen anderer Hersteller in der Gewichtsklasse von 5 t bis 8 t lieferbar. Der OQL 210 ist mit der Volvo/Zettelmeyer-Geometrie ausgeführt und kann mit vier Hydraulikanschlüssen ½" ausgerüstet werden, wobei ein Anschluss wahlweise für den elektrischen Anschluss genutzt werden kann. Das SchnellwechselOilQuick

Freigelände F6, Stand 615/8 system eignet sich für alle Kompaktradlader, an denen viele verschiedene Hydraulikgeräte wie verstellbare Gabel, Seitenkippschaufel, 4-in-1-Schaufel, Kehrmaschine, Schneeräumschild oder Sandstreuschaufel zum Einsatz kommen.

OilQuick bietet vollautomatische Schnellwechselsysteme für Bagger, Radlader, Gabelstapler, Krane sowie Umschlagmaschinen und erleichtert den Einsatz von Anbaugeräten wie beispielsweise Hammer, Verdichterplatte, Tiltrotator, Sortiergreifer, verstellbare Gabel, Seitenkippschaufel, 4-in-1-Schaufel, Greifer, Schneeräumschild oder Sandstreuschaufel.

OQL 310 – Neue Generation von Schnellwechslern für Radlader OilQuick zeigt in München auch eine verbesserte Generation von Schnellwechslern für Radlader von 6 t bis 20 t. Die neue Modellreihe mit der Bezeichnung OQL 310 ist zur Vorgängerreihe OQL 300 kompatibel. Schmutzklappen mit verbessertem Öffnungsmechanismus schützen die Schnellkupplungen bei Verwendung mechanischer Geräte ohne OilQuick-Funktion. Auch die Hydraulik wird geschützt, um das Eindringen von Schmutz zu verhindern. Eine neue Kunststoffabdeckung erfüllt hierbei eine


\\\\\\\\\\\\\\\

> INDEXATOR ROTOTILT SYSTEMS

Das OilQuick-Schnellwechselsystem macht den vollautomatischen Wechsel hydraulischer Anbaugeräte von der Kabine aus möglich. Neu angeboten wird mit OQ 40/28-5 eine entsprechende Lösung für Minibagger. wichtige Funktion. Gehärtete Einhakachsen sollen für hohe Langlebigkeit und minimales Spiel sorgen. Verbaute einteilige Verriegelungsbolzen versprechen eine besonders solide und zuverlässigere Konstruktion. Um nach einem Verschleiß an der Verriegelungsvorrichtung die engen Toleranzen aufrechtzuerhalten, sind nun austauschbare Stahlbuchsen angebracht. Verbessert wurden auch die Elektrokupplung (verbesserte

OILQUICK

Neue Produktlinie für Schwenkrotatoren

kompakte Ausführung) und die Schraubkupplungen (neue Hydraulikkupplungen mit Führungen für einfachere Wartung). Der OQL 310 wird in drei Größen angeboten: OQL 310-1 für Volvo L45/50, OQL 310-2 für Volvo L60 und OQL 310-3 für Volvo L70-120 oder Radlader der gleichen Größe anderer Hersteller. Der neue Schnellwechsler OQL 310 ist zu allen vorhandenen Anbaugeräten für den OQL 300 kompatibel. ●

Technik-Fakten OQL 310-1

OQL 310-2

OQL 310-3

Gewicht (kg):

270

350

430

Breite (mm):

1 171

1 191

1 191

Arbeitsdruck (bar):

250

250

250

6

6

Max. Schnellkupplungen: 6 ½" (max. 70 l/min):

2*

2*

2*

¾" (max. 140 l/min):

4

4

4

* Bei Einsatz einer Elektrokupplung wird eine Hydraulikkupplung 1/2" durch die Elektrokupplung ersetzt.

Sauber auf der ganzen Linie.

FLEXIBEL UND HART IM NEHMEN! bema Kehrmaschinen tIPIF3FJOJHVOHTMFJTUVOH tTDINVU[BVGOFINFOE PEFSGSFJLFISFOE tCFEJFOFSGSFVOEMJDI VOELPNQBLU Besuchen Sie uns auf der München t Stand B3 200

bHPD*PE+0DVFKLQHQIDEULN‡ZZZNHKUPDVFKLQHGH‡7HO

78 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

Mit der Indexator Rototilt Advance Line stellt das schwedische Unternehmen Indexator Rototilt Systems eine neue Produktreihe ihrer Schwenkrotatoren in München vor, die verschiedene technische Entwicklungen in einem Produkt vereint. eben der nun als Classic beibehaltenen bestehenden Reihe handelt es sich bei der Neuheit um Zusatzausstattungen, die den unterschiedlichen Anforderungen und Bedürfnissen der weltweiten Märkte entsprechen. Die Sicherheitsverriegelung Secure Lock zur Überwa-

N

Indexator Rototilt Systems

Freigelände Nord, Stand N815/4 chung des Schnellwechslers am Rototilt macht Bediener umgehend darauf aufmerksam, wenn das Anbaugerät nicht korrekt verriegelt ist. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Hydraulik, Mechanik und Elektronik. Das Indexator Control System (ICS) wird als Steuersystem der nächsten Generation beschrieben. Positionsgeber, Autokalibrierung und Display in der Fahrerkabine sorgen für weitere Möglichkeiten zur Gerätesteuerung. Darüber hinaus lässt sich das ICS in andere Mess- und Posi-

Der schwedische Hersteller präsentiert zur Bauma seine Advance Line. tionierungssysteme integrieren. Auch die neue vergrößerte Drehdurchführung mit einer doppelten Extrafunktion soll zusätzliche Nutzungsmöglichkeiten eröffnen. Ein Hydraulik-Durchfluss von bis zu 250 l und bis zu 350 bar optimiert nun die Anwendung von hydraulischen Geräten wie Kehrwalzen, Vibrationsplatten oder Sortier- und Multigreifern. Bei der Konstruktion der neuen Drehdurchführung wurde die Schlauchführung reduziert und wartungsfreundlicher konzipiert. Das im Werk montierte Zubehör für die Zentralschmierung von Schwenkrotatoren (Indexator Lubrication System – ILS) besteht aus einem Verteilerblock und Schläuchen, die an den verschiedenen Schmierpunkten des


///////////////

Die Sicherheitsverriegelung Secure Lock zur Überwachung des Schnellwechslers am Rototilt macht Bediener umgehend darauf aufmerksam, wenn das Anbaugerät nicht korrekt verriegelt ist. hoher Qualität, sondern wir verstehen diese als großen techni-

schen Fortschritt auf dem Markt der Schwenkrotatoren«, sagt der

Marketing- und Vertriebsleiter Per Väppling.

Neuerungen bei den Greifern

INDEXATOR ROTOTILT SYSTEMS

Schwenkrotators angeschlossen werden. Der Block wird an die Zentralschmierung des Baggers angeschlossen, sodass das Fett schnell und in benötigter Menge verteilt wird. Das ILS ist eine flexible Lösung, die sich mit allen bestehenden Zentralschmiersystemen vereinen lässt und darüber hinaus die manuelle Schmierung älterer Baggerer erleichtert. »Mit diesen Neuerungen erhöhen wir nicht nur die Anzahl der Rototilt-Modelle in gewohnt

Indexator Control System (ICS).

Auch bei den Greifern hat Indexator Rototilt Systems Neuerungen anzubieten. So werden die neuen Multigreifer MG40, MG60 und Sortiergreifer SG40 und SG60 für Bagger zwischen 10-24 t auf der Bauma gezeigt. Alle RototiltGreifer werden sowohl für die Classic- als auch die Advance-Line zur Verfügung stehen. ●

Ihr Nutzen ist unser Antrieb.

www.hgt-greifer.de 03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 79


\\\\\\\\\\\\\\\

> LEH

Vom Baggerzahn bis zum Schnellwechsler »Alles aus einer Hand« ist seit mehr als 40 Jahren das Motto der Firma LEH in Birkenfeld/Nahe. 1970 beginnend mit dem Handel von Verschleißteilen für Baumaschinen, ist das Spektrum von LEH seit damals um viele weitere Produkte aus eigener Herstellung gewachsen. Den Anforderungen der Kunden entsprechend fertigt LEH Baggerlöffel für Bagger von 1,5 t bis 120 t sowie Ladeschaufeln, Hochkippschaufeln, Felsaufreißzähne, Roderechen oder auch Hammerplatten. wie Hardox sind seit vielen Jahren unsere Begleiter und wesentlicher Bestandteil unserer Konstruktionen. Unsere langjährige Erfahrung in Konstruktion und Produktion, immer auch unter Berücksichtigung und Analyse des jeweiligen Einsatzes, sind Grundlage unserer Empfehlungen an unsere Kundschaft«, so der Geschäftsführer weiter. Seit vielen Jahren ist LEH auch mit einem eigenen Schnellwechselsystem am Markt. Die

GEBALLTE KRAFT

Felslöffel für 80-t-Bagger. LEH-Schnellwechseleinrichtung in mechanischer oder hydraulischer Ausführung für Baggergrößen von 1,5 t bis 140 t kann ohne Umbauarbeiten am jeweiligen Anbauwerkzeug nachgerüstet werden. Die LEH-Schnellwechseleinrichtung in robuster Schweißkonstruktion, bestehend aus wenigen Einzelteilen, ist besonders für schwere Einsätze im Tief- und Straßenbau sowie in Gewinnungsbetrieben geeignet. Der geringe Verschleiß, bedingt durch die spielfreie und sich selbstnachstellende Verriegelung, gilt als ein weiterer Vorteil. Selbst das Regenerieren von Verschleiß ist leicht möglich – auch der Umbau von bereits vorhandenen Schnellwechslern zum Beispiel auf einen neuen Baggertyp kann auch nach vielen Jahren des Gebrauchs noch lohnend sein. Je nach Bauart können die Tieflöffel auch als Hoch-

APOSTOLICOADV.IT

emeinsam mit den Kunden werden beispielsweise Löffelausrüstungen »genau nach den für den Kunden wichtigen Kriterien wie gute Grabeigenschaften durch konische Bauweise, gutes Eindringverhalten sowie optimale Kinematik oder auch Verschleißschutz konstruiert und gefertigt«, so Harald Meyer, Geschäftsführer und selbst bereits seit mehr als 35 Jahren im Unternehmen tätig. »Hochwertige Verschleißstähle

G

Via Musi, 1/A-3 - 37042 Caldiero (VERONA,WDOLHQ) Tel. +39.045.6139711 - Fax +39.045.6150251 - info@bertima.it - www.bertiprofessional.it

LEH

LEH

FGN.N 819 / 7

löffel eingesetzt werden. Bei der Herstellung von neuen Löffeln, die in Verbindung mit der LEHSchnellwechseleinrichtung eingesetzt werden, kann man die Aufnahme für die Schnellwechseleinrichtung tief im Löffelrücken integrieren, um Reißkraftverluste zu vermeiden. Powertilt-Schwenkmotoren in Verbindung mit der LEHSchnellwechseleinrichtung sind ebenso Bestandteil des Lieferprogramms. Die Lohnfertigung von Brennzuschnitten mit einer modernen CNC-Brennanlage bis 180 mm Stärke sowie die Herstellung von Walzteilen nach Kundenangaben haben ebenso einen großen Stellenwert im Betrieb. ●

Felsreißlöffel mit LEH-SW für 100-t-Bagger.

80 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

Freigelände Nord, Stand N819/1


///////////////

> YANMAR – THEISEN BAUMASCHINEN

Kraftvoller Seitenschneider für die Baumpflege

Seit Mitte Dezember arbeitet ein Yanmar-Midibagger ViO 80 U aus dem Theisen Mietpark Schleswig für das forstwirtschaftliche Lohnunternehmen Hans-Heinrich Schmitt aus Borgwedel an der Schlei. er Spezialauftrag des ViO 80 U: die turnusmäßigen Pflegearbeiten an den Knicks in der Region. Knicks sind »Wallhecken«, die gezielt angelegt wurden und somit »halbnatürliche« Ökosysteme darstellen. Sie prägen weithin die Landschaft Schleswig-Holsteins, schützen Felder vor Erosion und beherbergen bis zu 7 000 Tierar-

D

ten. Um ihre Schutzfunktion und die Funktion als Brut- und Lebensstätte vieler Tiere zu erhalten, ist eine regelmäßige Pflege der Knicks erforderlich. Dies erledigt der langjährige TheisenKunde Hans Heinrich Schmitt. Im Dezember und Januar war es wieder soweit. Angesichts des großen Arbeitsaufwandes an den kilome-

terlangen Hecken benötigte Schmitt die Unterstützung von Theisen und mietete dort einen Yanmar ViO 80 U. Die NullheckMaschine wurde eigens mit einer speziellen Knickschere ausgestattet, die wie ein Seitenschneider arbeitet: Die Gehölze werden erfasst und von zwei sichelförmigen Schneiden unter hohem Druck abgekniffen, um sie dann durch Verschwenken des Greifarms seitlich vor dem Knick abzulegen. Die Firma Schmitt setzte die Maschine hauptsächlich für umfangreiche

THEISEN

Die speziell für die Baumpflege entwickelte Knickschere machte zügiges Arbeiten möglich.

Bei den Fällarbeiten entlang der Knicks bewies der Yanmar ViO 80 U von Theisen große Kraftreserven. Fällarbeiten entlang der Knicks ein. Hierbei machte sich die starke Hydraulikleistung des 8-tBaggers von bis zu 6 480 kgf positiv bemerkbar. ●

SScchneelllweeccchhssller von Lehnhhoff ooff ff. Mehr M ehhrr IInnfos unter ww ww ww.l w.lehnhooff ff.de

Stand: F6.614/2 Besuchen Sie uns

Lehnhoff Hartstahl GmbH & Co. KG 76534 Baden-Baden | Tel. 07223-966 0


\\\\\\\\\\\\\\\

> SOBERNHEIMER

OPTIMAS

Frontkehrmaschine mit Schmutzsammelbehälter Auf der Bauma zeigt Sobernheimer Maschinenbau die neuen Frontkehrmaschinen FKM 260 und FKM 280 mit Schmutzsammelbehälter. Im Familiendesign der FKM-Baureihe gehalten, ergänzen die neu entwickelten Geräte mit Arbeitsbreiten von 2 600 und 2 800 mm die Kehrmaschinenpalette des Unternehmens.

> OPTIMAS

Perfekte Verlegung im Eiltempo

erade bei solchen Bauvorhaben kann die H88 mit ihrer Schnelligkeit, der hohen Leistungsfähigkeit und vor allem mit ihrer Drehschemel-Knicklenkung punkten. Jede Maschine schafft pro Tag gut 1 000 m² und dank der Lenkung bewegen sich die Maschinen auf der frisch verlegten Fläche, ohne Verwerfungen hervorzurufen. Selbst schnelle Kurvenfahrten kommen ohne seitliche Schubkräfte aus und gehen so nicht zulasten der Fläche. Darüberhinaus sorgt die freie Sicht auf das Arbeitsfeld und insbesondere die Nähe zur Anlegekante für das zügige und

G

Optimas

Halle B1, Stand 441; Freigelände F12, Stand 1206/2

passgenaue Anlegen der Pflasterlagen. So ist selbst beim Einpassen an Engstellen oder Abwasser- und Revisionsschächten ein vereinfachter Ablauf möglich. Zu den Arbeiten auf der Baustelle gehörte auch das Abstreuen der Fläche. Die OptimasStreuschaufel ist quasi ein plugand-play-Anbaugerät, das mit jedem handelsüblichen Radlader betrieben werden kann. Mit ihr lassen sich verschiedenste Materialien wie Sand, Splitt oder auch Muttererde sehr gleichmäßig verteilen. Mit 2 m Streubreite können innerhalb von 30 Minuten 1 200 m² Fugenmaterial aufgebracht werden, wobei die Dosierung über die Fahrgeschwindigkeit und den variablen Öldruck geregelt wird. ●

Bagger-Tuning B agg ger-TTuniing

SOBERNHEIMER

Der Sportartikelhersteller Adidas hat in Neuenkirchen/Vörden (Kreis Vechta) für rund 100 Mio. Euro ein Distributionszentrum gebaut. Neben dem Bau der Hallen, die im April Richtfest feierten, mussten innerhalb von 12 Tagen auch rund 24 000 m² Pflasterfläche angelegt werden. Die Firmen Tebben aus Ramsloh setzte zur Verlegung des 10 cm dicken Triloc-Pflasters zwei Optimas-Verlegemaschinen H88 ein.

ie neuen Frontkehrmaschinen eignen sich zum Anbau an Rad- und Teleskoplader sowie Schlepper und kommen bei der Reinigung und Pflege von Biogas- und Recyclinganlagen sowie Industrie- und Verkehrsflächen zum Einsatz. Beim Anbau an Rad- oder Teleskoplader werden die Maschinen über den dritten Steuerkreis des Schnellwechslers angetrieben. Der Schmutzsammelbehälter wird zum Entleeren hydraulisch geöffnet. Die Schmutzsammelbehäl-

D

..eu

Sobernheimer

Halle B3, Stand 330 ter mit zwei Lenkrollen ermöglichen lange Kehrzyklen und können zum Freikehren im geöffneten Zustand hydraulisch arretiert werden. Mit der serienmäßigen mechanischen Schwenkeinrichtung können die Geräte zum Kehren nach rechts/links geschwenkt werden. Der Bedien-

82 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

komfort kann durch eine hydraulische Schwenkeinrichtung erhöht werden. Die Frontkehrmaschinen der FKM-Baureihe sind serienmäßig mit innenliegenden Hydraulikmotoren, Stromregelventilen und wartungsfreien Lagerungen der Kehrwalze ausgestattet. Die Kehrwalzen werden bei Verschleiß über ein feinfühliges Spindelsystem nachgestellt. Die Geräte können, individuellen Wünschen entsprechend, mit verschiedenen Besenbesätzen bestückt werden. Durch den Anbau hydraulisch angetriebener Seiten-/Rinnsteinbesen können die Arbeitsbreiten auf 2 900 mm oder 3 100 mm verbreitert werden. Um Staubentwicklungen beim Kehren zu vermeiden, besteht die Möglichkeit, die Geräte mit Sprüheinrichtungen mit elektrischen Pumpen, Sprührohren mit Breitstrahldüsen und großvolumigen Wassertanks auszurüsten. ●


///////////////

> GEDORE

GEDORE präsentiert sich in diesem Jahr zum ersten Mal auf der Bauma. Der Remscheider Werkzeughersteller wird in einer der Hallen für Erd-, Straßen-, Stollen- und Tunnelbaumaschinen, Baufahrzeuge und Hebezeuge zu finden sein. Gezeigt wird ein Produktportfolio mit dem Schwerpunkt auf Drehmomentschlüssel und Drehmomentvervielfältiger sowie Hochmomentschrauber und Drehmomentschrauber der Marke Lösomat. Darüber hinaus wurde die »Werkstatt live«-Präsentation im Rahmen der Karriereförderung THINK BIG in Halle B0 mit den Produkten der GEDORE Gruppe ausgestattet. Hier werden täglich Anwendungsbeispiele demonstriert werden. schlanken und leichten Bauweise (30 % leichteres Gehäuse als Stahl durch Verwendung von Hochleistungsaluminium) ist das Arbeiten an beengten Stellen dennoch komfortabel und sicher. Die DVV besitzen ein spielarmes Planetengetriebe und sollen da-

as Sortiment der Drehmomentvervielfältiger (DVV) umfasst zwölf unterschiedliche Produkttypen, die insgesamt einen Messbereich zwischen 250 Nm und 54 000 Nm abdecken, alle mit einer Genauigkeit von ± 3 %. Aufgrund ihrer

D

GEDORE

Messepremiere für Werkzeughersteller

durch auch bei starker Belastung mit langer Lebensdauer punkten. Alle DVV sind mit einer Überlastsicherung ausgestattet. Diese sichert das Getriebe vor Beschädigungen bei Überlastung. Speziell der GEDORE-Drehmomentvervielfältiger DVV-13Z ist trotz der geringen Größe geradezu ein »Kraftprotz«. Dank handlicher Größe passt er in eine Hosentasche und leistet dennoch ein maximales Drehmoment von 1 300 Nm. Er ist beson-

> MAUDERER ALUTECHNIK

ders geeignet für Schraubverbindungen in Industrie, Baustellen, Nutzfahrzeug- und Kraftfahrzeugbereich sowie in Werkstätten und der Instandhaltung. ●

Kehrmaschinen Einfach losfegen!

Telefon 0 25 73/97 999-0 www.adler-arbeitsmaschinen.de

Auf der Bauma stellt die Mauderer Alutechnik aus Lindenberg im Allgäu Weiterentwicklungen im Bereich der Verladetechnik vor. In seinem Serienprogramm bietet Mauderer eine umfangreiche Auswahl an Auffahrrampen von 300 kg bis zu 30 000 kg Tragkraft an.

WIMAG TURBO-LEVATOR. LEISTUNG DIE BEFLÜGELT. Der starke Vakuumheber. Ideal für poröses Material. Ob manuell oder im Hebezeugbetrieb.

MAUDERER

lle Auffahrrampen werden aus hochfesten AluminiumStrangpressprofilen gefertigt. In Belastungstests wird die Dauerfestigkeit der serienmäßigen Verladeschienenholme geprüft. Selbst nach mehreren Tausend Lastwechseln erfüllen nach Anbieterangaben die eigenen Produkte die berufsgenossenschaftlichen Regeln für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit mit Ladebrücken und fahrbaren Rampen (BGR 233). Mauderer-Produkte werden ausschließlich am Firmensitz von gut ausgebildetem Fachpersonal hergestellt.

Halle B4, Stand 211B

8 Stand 51 Halle B3,

Aluminium-Auffahrrampen für das Verladen mit System

A

GEDORE Tool Center

Für das Verladen von Baumaschinen bietet Mauderer Alutechnik ein breites Sortiment an Aluminium-Auffahrrampen. »Bei den eingesetzten Materialien und allen Fertigungsschritten stehen Qualität und Sorgfalt an erster Stelle. ›Verladen mit System‹ heißt die Devise von Mauderer – darin bleiben wir uns auch 2013 treu«, sagt Marketingleiter Mark Mauderer. Seit 37 Jahren produziert Mauderer Verladetechnik, Steigtechnik, Absturzsicherungen

und vieles mehr. Maßgeschneiderte Sonderkonstruktionen aus Aluminium zählen zu den Kernkompetenzen des Familienbetriebs. Alle Produkte der Verladetechnik werden ausschließlich über den Fachhandel vertrieben. ● F12.1204/7

Mauderer Alutechnik

Halle B3, Stand 515

www.wimag.de

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 83 12:37:38


\\\\\\\\\\\\\\\

> MOTEC

Intelligente Kamerasteuerung entlastet Maschinisten

Motec: Alexander Diehnelt, Leiter Marketing und Kommunikation »Der Bereich Bau ist für unser Unternehmen sehr wichtig. Als einer der führenden Kamerahersteller ist es für Motec natürlich Pflicht, auf der Weltleitmesse der Baumaschinenbranche Präsenz zu zeigen. Wir stellen unter anderem einen Prototypen unseres MVS-Systems (Motec Vicinity Scout) mit mehreren am Kabinendach montierten Kameras vor. Computergesteuert werden die Einzelbilder der Kameras perspektivisch aufeinander abgestimmt und in Echtzeit zu einem Bild zusammengesetzt. So sieht der Fahrer auf dem Monitor aus der Vogelperspektive, was sich vor, neben oder hinter der Baumaschine bewegt oder aufhält.«

MOTEC

über die bordeigenen Systeme geliefert werden. Beispiel Hakenlastüberwachung: »Es ist denkbar, dass das System bei Bedienung der Seilwinde automatisch die Zoomfunktion der Kamera aktiviert und somit automatisch die Last im Blick behält«, beschreibt Diehnelt ein Praxisszenario. Dabei ist das System frei konfigurierbar und ermöglicht eine softwarebasierte Anpassung aller Funktionalitäten an den jeweiligen Einsatzzweck. Kurzum: Das Kamera-Monitor-System ist immer dann aktiv, wenn der Fahrer oder Maschi-

Beim BaumaMediendialog gesagt…

MICHAEL WULF

Kameraauswahl, Zoomen, Bildausschnitte oder Bildspiegelung – der Fahrer bedient die an seinem Fahrzeug angebrachten Kameras direkt von seinem Sitz aus. So könnte die Kameraüberwachung an Baumaschinen und Kranen in naher Zukunft aussehen. Motec und der Sitzhersteller Grammer arbeiten gemeinsam an einer Navigationsund Bedieneinheit, die im Fahrersitz integriert ist. Auf der Bauma präsentieren beide Unternehmen erstmals einen Prototypen für den Einsatz in schweren Baumaschinen, -fahrzeugen und Kranen.

Motec und der Sitzhersteller Grammer arbeiten gemeinsam an einer im Fahrersitz integrierten Navigations- und Bedieneinheit. rgonomie ist einer der Vorteile des Systems«, erklärt Alexander Diehnelt, Teamleiter Marketing bei Motec. »Der Fahrer kann das System aus seiner ergonomisch optimalen Position bedienen. Unabhängig davon, an welcher Stelle der Monitor mit der Bedieneinheit in der Fahrerkabine installiert ist.« Alle zen-

E

tralen Funktionen lassen sich ohne Sichtkontakt zum Panel ertasten und bedienen. Die jeweils eingestellte Funktion wird immer auf dem Monitor angezeigt. Ein weiteres Stichwort ist Vernetzung. Das System ist CANBus fähig. Es kann verschiedene Informationen verarbeiten und miteinander verknüpfen, die

nenführer es braucht. Die Bedieneinheit hat sechs Tasten und einen Drehknopf. Die Tasten der Navigationseinheit sind mit LED bestückt, die von der MotecSteuereinheit MVCU1500 über den CAN-Bus angesteuert werden können. ● Motec

Halle A6, Stand 221

Besuchen Sie uns auf der

Freigelände F10 Stand 1004/5 Industriestraße 21 • 48565 Steinfurt info@tm-machinery • www.tm-machinery.com

84 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13


///////////////

> SNICKERS WORKWEAR – HULTAFORS

Aktive Kniepolster erleichtern die tägliche Arbeit

3O ist nach Anbieterangaben ein aktives Spezialmaterial aus intelligenten Molekülen, die sich an die Bewegungen des Trägers anpassen, sich bei Krafteinwirkung aber verhaken und verriegeln, um die Aufprallenergie zu absorbieren. Sobald der Stoß vorbei ist, entriegeln sich die Moleküle und die Kniepolster sind wieder weich und flexibel. Dieser Schutz wird bei einer besonders hohen Bewegungsintensität empfohlen. Wenn oft zwischen kniender und stehen-

D

der Arbeitshaltung gewechselt wird, bieten die Kniepolster 9191 XTR D3O einen besonderen Knieschutz. Das D3O-Material zeichnet sich durch eine extrem langsame Kompressionsrate aus. So behalten die Kniepolster selbst bei hartem Arbeitseinsatz dauerhaft ihre Form. Die Kniepolster 9191 XTR D30 verfügen über ein ergonomisch vorgeformtes Design, das die Kniescheiben beim Knien schützend umschließt. Erhältlich sind diese Kniepolster in

HULTAFORS

Die Kniepolster 9191 XTR D3O von Snickers Workwear sollen Maßstäbe setzen: harte Schale, weicher Kern und doppelt so lange haltbar wie andere Kniepolster. Die robuste Außenseite ist mit einer stoßdämpfenden Innenseite aus D3O-Hightech-Material verbunden. Ergebnis sind eine hohe Funktionalität und ein optimaler Arbeitskomfort für Arbeiter, die lange in kniender Haltung arbeiten müssen.

einer Universalgröße. In Kombination mit den Bundhosen der Marke Snickers Workwear und dem Snickers Workwear Knee-

Guard-Positionierungssystem sind die neuen XTR D3O Kniepolster nach EN 14404 (Typ 2, Level 1) zertifiziert. ●

Zeit zu wechseln ... auf der

F615/8

OilQuick Deutschland GmbH • Hauptstraße16 • 82297 Steindorf Tel. +49 8202 9618-0 • Fax +49 8202 9618-29 • E-Mail: info@oilquick.de 03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 85


Straßenbau – Straßensanierung

Beton- und Schwarzdeckenfertiger, Bodenaufbereitung, Verdichtungstechnik, Straßenfräsen, Baustelleneinrichtung, Container, Zubehör und Ausrüstung

ALLU

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

In München stellt ALLU neue Ausrüstungen zur Massenstabilisierung vor.

> ALLU

25 Jahre Erfahrung in der Bodenaufbereitung ALLU verfügt über mehr als ein Vierteljahrhundert Erfahrung in der Entwicklung neuer Technologien und deren Anwendungsmöglichkeiten in der Bodenbearbeitung. Unter den von ALLU für die Bauma angekündigten Neuentwicklungen ist eine Lösung für die Massenstabilisierung, die nach wie vor eine innovative Lösung darstellt, um weichen, feuchten und gar kontaminierten Boden zu festen, nutzbaren Flächen aufzubereiten. Mit dem neuen 3D-Positioning-System soll die Massenstabilisierung noch präziser und einfacher ausgeführt werden können. Auch die D-Serie von ALLU wird durch neue Modelle erweitert. Darüber hinaus wird eine neue Siebtechnologie zur Feinabsiebung vorgestellt. ALLU zeigt seine Schaufelseparatoren und das Stabilisierungssystem auf der Bauma auf dem Außengelände.

ei der Massenstabilisierung handelt es sich um ein Verfahren zur Stabilisierung weicher Böden. Das Verfahren kann direkt auf der Baustelle zur Aufbereitung bzw. Verkapselung kontaminierten Bodens angewen-

B

det werden und verhindert vor Ort die weitere Verteilung des Materials in das umliegende Areal. Die häufigste Anwendung findet dieses Verfahren bei Straßenbau- oder Hafenbauprojekten. Die Massenstabilisierung

Produkt-Fakten Einsatzmöglichkeiten der Bodenstabilisierung - Stabilisierung von Straßen- und Gebäudefundamenten: Erstellung von Gebäudefundamenten für Industrie, Brücken und Verkehrswegebau, Park- und Sportplätze, Lagerhallenbau, Schutz vorhandener Strukturen, Reduzierung des Erddrucks (Deiche, Lärmschutzwälle), Stabilisierung sehr weichen Bodens im Tunnelbau, Straßen- und Wegebau, Eisenbahnbau, Fundamente für Schwimmbäder, Geländeaufschüttungen, Isolationsschichten unter Gewässern, Stabilisierung von Kabel- und Rohrbausohlen, Schutz von Deckschichten, Böschungsbefestigung an Flüssen, Seen, Erosionsschutz, Erstellung von Isolationsschichten gegen Frost - Verkapselung und Neutralisierung kontaminierten Materials - Stoffmischung: Industrieabfall-Recycling, Klärschlammaufbereitung

86 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13


///////////////

kann eine schnelle und kostensparende Alternative zur Säulenstabilisierung oder zum Bodenaustausch darstellen. Materialien wie Lehm, Torf, Schlamm oder weiche Böden werden durch das Verfahren in feste und stabile Böden verwandelt. Das ALLU-Stabilisierungs-System ist auch auf weichen Böden einsetzbar. Das Stabilisierungsverfahren wird auch im belasteten Bereich (kontaminierte Böden und Schlämme) sinnvoll eingesetzt. Der kontaminierte Boden wird verkapselt und so eine weitgehende Kontamination des umliegenden Geländes verhindert.

ALLU

Freigelände Nord, Stand N718/1 Die Massenstabilisierung erfolgt beispielsweise durch die Zugabe von Bindemittel. Dadurch werden Setzungen reduziert und/oder die Stabilität des Bodens wird erhöht. Von einem

Bindemittelsilo – dem ALLU Pressure Feeder – aus wird über einen Schlauch einer an einem Bagger angebauten Mischtrommel Bindemittel zugeführt. Die Mischeinheit kann dank des neuen 3D-Positioning-Systems von ALLU exakt an der gewünschten Stelle positioniert werden.

ein homogenes Mischergebnis und eine optimale Dosierung des Bindemittels sichergestellt. Als Nebeneffekt wird der Bindemittelverbrauch deutlich reduziert. Im Endergebnis sind eine bessere Qualität sowie eine deutlich wirtschaftlichere Bau-

stellenabwicklung erreichbar. Dank des neuen Systems kann die Position der ALLU-PM/PMXMischeinheit genau lokalisiert werden. Das 3D-Positioning-System kann an jedes ALLU-Stabilisierungssystem angebaut werden. ●

Vier Module Das ALLU-D-Positioning-System besteht aus vier Modulen: Rechner inklusive Software, Touchscreen-Monitor, Basisstation und GPS-Sensor, um entsprechende Signale zu empfangen. Das neue ALLU-3D-PositioningSystem leitet den Maschinenführer an, die richtige Bindemittelmenge einzuarbeiten und jedes Arbeitsfeld auf der Baustelle gleichermaßen zu bearbeiten. Das System meldet, wann der Stabilisierungsvorgang an einer Stelle abgeschlossen ist und an einer anderen Position fortgesetzt werden kann. Somit wird der Mischvorgang vereinfacht sowie

Funktionsschaubild der Massenstabilisierung à la ALLU mit sehr homogenem Mischergebnis. Das Verfahren ist auch in Gewässern (unter Wasser) einsetzbar, Bodenaustausch entfällt. Stabilisiertes Material kann auch unter Fundamenten eingesetzt werden und Transportkosten werden reduziert. Die Stabilität der Erdschichten kann variabel ausgeführt werden, Nebenprodukte der Industrie können zudem als Rohmaterial verwendet werden (z. B. Asche und Schlacke).

Besuchen Sie uns! bauma 2013 Stand: B3.222


AMMANN

\\\\\\\\\\\\\\\

Ammann führt in diesem Jahr seine nach Euro 3B (Tier 4) motorisierte Walzenreihe ein.

> AMMANN

Neue Walzenreihe punktet bei der Abgasnorm Für das erste Halbjahr kündigt Ammann seine bisher breiteste Markteinführung im Bereich der schweren Verdichtungsgeräte an. Nach einem der umfangreichsten Entwicklungsprojekte in der Firmengeschichte wurde auf sämtlichen Produktgruppen im Aufsitzwalzenbereich die modernste Motorentechnik implementiert. Damit entsprechen die Walzenzugreihe von 3 t bis 25 t, die Gummiradwalzen und die Linien der knick- und schemelgelenkten Tandemwalzen von 1,2 t bis 14 t den höchsten Emissionsansprüchen und sind mit den Standards Tier 4i Euro 3B bzw. Tier 4 interim konform. Zu den Vertretern der neuen Modelle zählen auch die Tandemwalze ARX 90 und die schemelgelenkte Tandemwalze ARP 95 ACE Pro.

m Rahmen der Neukonzeption der Produktreihe der knickgelenkten Tandemwalzen bietet Ammann eine knickgelenkte 9-tWalze. Mit der Neuentwicklung

I

ARX 90 soll das nun umfangreichste Programm auf dem Asphaltwalzenmarkt komplettiert werden. Die ARX 90 wird mit Euro 3B (Tier 4 interim) und laut Anbieter im weiteren Verlauf des Jahres auch mit Tier-3AMotorisierung angeboten werden. Eine komplett verglaste Panoramakabine soll dem Fahrer in jeder Position eine optimale Sicht auf Arbeitsbereich und Bandagen bie-

ten. Die neu gestaltete Bedienerplattform verspricht höchsten Bedienkomfort, Sicherheit und ein übersichtlich ausgelegtes Bedienfeld, in dem der Fahrer bei allen Funktionen durch eine neue intuitive Bedienerführung unterstützt wird. Die ARX 90 ist wie auch die weiteren knickgelenkten Asphaltwalzen mit dem Ammann Verdichtungsmessund Dokumentationssystem ACEforce ausrüstbar, das dem Bediener den Arbeitsfortschritt permanent auf einem großen

Display darstellt und die Dokumentation bzw. Datenübertragung der Resultate per Datenspeicherung (USB Port) oder GPS-Anschluss zur Verfügung stellt.

Schemelgelenkte Tandemwalze ARP 95 ACE Pro Die ARP 95 stellt das Topmodell der Asphaltwalzenlinie dar. Eine besonders effiziente Verdichtungsleistung mit Qualitätsresultaten und der weite flexible Anwendungsbereich sollen für das

Produkt-Fakten

ARP 95 ACE pro.

88 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

Neue Ammann-Modelle mit Euro 3B (Tier 4 Interim) Motoren - Walzenzüge: ASC 70, 90, 110, 130, 150, 170 - Schemelgelenkte Tandemwalzen: ARP 85, 95 - Knickgelenkte Tandemwalzen: ARX 12, 16, 20, 23, 26, 35, 40, 45, 90, 110, 130 - Gummiradwalzen: AP 240


www.stehr.com

Stehr-Bodenmischer Neues aus der Stehr-Ideenschmiede: Preisgünstig, einfach und gut – das war die Devise, die bei der Erfindung eine hauptsächliche Rolle spielte. Was dabei herauskam, kann sich sehen lassen:

NE U

ein Misch- und Zerkleinerungsgerät für Bagger, mit dem nichteinbaufähiger Boden direkt auf der Baustelle aufbereitet und einer Wiederverwertung vor Ort zugeführt werden kann.

Aushubmaterial wird zerkleinert, belüftet und mit anderem Material, wie z. B. Bindemittel vermischt

Anbaugerät ohne eigenen Antriebsmotor

durch das Eigengewicht des Baggers wird vertikaler Druck auf das Anbaugerät ausgeübt

kein Leerlauf beim Ausheben und Wiedereinsetzen, somit fast hundertprozentige Energieeffizienz

absolut wartungsfrei

Stehr-Anbauverdichter SBV 240/2 Der neu entwickelte StehrAnbauverdichter SBV 240/2 ist der zur Zeit stärkste Plattenverdichter auf dem Markt.

Besuchen Sie uns auf der bauma 2013 FGN.N916/6

Weiteres unter www.stehr.tv – Stehr-Spezialmaschinen in Aktion! Stehr Baumaschinen Baumaschinen GmbH GmbH Stehr

Am Johannesgarten Johannesgarten 5 5 ·· D-36318 D-36318 Schwalmtal Schwalmtal Am Telefon +49 (0) 66 30 / 9 18 44-0 · Telefax -99 · info@stehr.com www.stehr.com Telefon +49 (0) 66 30 / 9 18 44-0 · Telefax -99 · info@stehr.com ·· www.stehr.com


Gurt- u. Kettenbecherwerke

\\\\\\\\\\\\\\\

Tandemwalzenmodell der 9-Tonnen-Klasse sprechen. Die Neukonzeption des Walzenrahmens wurde genutzt, um die Fahrerplattform mit Kabine und die gesamte Innenausstattung nach modernsten ergonomischen Gesichtspunkten zu gestalten. Der Fahrer erhält somit einen komfortablen, übersichtlichen und sicheren Arbeitsbereich und kann mit hoher Effizienz ermüdungsfrei arbeiten. Weiter ermöglicht die großzügige Auslegung des Motorenbereichs einfache und sichere Zugänglichkeit zu den Wartungs- und Servicepunkten. Die ARP 95 wie auch die leichtere AR 85 kann mit dem Verdich-

Technik-Fakten Betriebsgewicht: Arbeitsbreite: Statische Linienlast: Motor:

ARX 90 9 100 kg 1 680 mm 27,2 kg/cm Deutz 74 kW

tungsmess-, Regelungs- und Dokumentationssystem ACE Pro ausgestattet werden. Auf einem Display bietet ACE Pro eine einfache Bedienung und eine permanente Anzeige des Arbeitsfortschritts in Form des sogenannten Tragfähigkeitswertes an. Die automatische Regelung von Amplitude und Frequenz unter Ein-

ARP 95 ACE pro 9 550 kg 1 680 – 3 030 mm 28,5 kg/cm Deutz 74 kW

bezug der Asphalttemperatur steht für einen effizienten, qualitativ hochwertigen Verdichtungsfortschritt. ●

Ammann Verdichtung

Freigelände F11, Stand 1109; Freigelände F12, Stand 1209/1

Entwicklungsfakten

ASPHALT

REPARATUREN MIT DEN MASCHINEN VON ATC 1-20 t Kapazität, automatische Heizung und Förderschnecken.

ASPHALT-THERMO-CONTAINER 15.21. AP

RI L M ÜN

CH EN

/8 N UN S SI E FI N DE N DE: F 11 / 1113 LÄ IM FR EI GE

www.atc-container.de

Ammann setzt in der Konstruktion auf Simulation und Praxis In der Theorie ist alles möglich, entscheidend ist aber die Praxis. Damit beides gut zusammenpasst, verfolgt Ammann Verdichtung in Hennef in der Maschinenentwicklung eine gesunde Mischung aus computergestützter Simulation, praktischer Erfahrung und Anwender-Feedback. Auf diese Weise ist auch die ACR-Serie der Ammann-Vibrationsstampfer entstanden. Mit ihrer hohen Verdichtungsleistung auch unter harten Bedingungen haben sich die Maschinen bewährt und punkten durch ihren Bedienkomfort. Noch bis vor fünfzehn Jahren wurden Maschinen überwiegend zweidimensional gezeichnet, fast wie am Reißbrett. »Heutzutage werden die Geräte in aufwendigen 3D-Simulationen von vorne bis hinten durchmodelliert«, sagt Oliver Jasper, Vertriebsleiter Deutschland bei Ammann. »Bei uns fließen in allen Planungsphasen allerdings auch die praktischen Erfahrungen der Konstrukteure und Vertriebsmitarbeiter mit ein. Auf diese Weise führen wir das gesamte Knowhow der Kollegen zum bestmöglichen Ergebnis zusammen.« Eine Anforderung war beispielsweise eine Kräfte schonende Anwendung. Hierfür legten die Konstrukteure den Schwerpunkt bei den Stamp-

Telefon: +49 (0) 56 02 / 8 01-30

90 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

fern besonders niedrig. So wird ein exzellentes Laufverhalten ermöglicht, bei dem der Bediener nur noch führen und nicht mehr halten muss. Aus ähnlich praktischen Überlegungen entwickelten sie das neue Luftfilterkonzept. Der Filter kann nun ohne den Einsatz von Werkzeug waagerecht herausgenommen werden, sodass die Verunreinigungen beim Ausbau nicht zurück in den Motorblock fallen. Prototyp Die Simulation des Modells wird beim Bau eines Prototyps in die Praxis umgesetzt. Diese Maschine wird bei internen Versuchen hinsichtlich Funktionalität und Handhabung auf Herz und Nieren geprüft, inklusive eines abschließenden Dauerbelastungstests. Hat das Gerät alle Tests bestanden, geht es in die Vorserie. Im Rahmen eines Feldversuchs sind die Anwender am Zuge. Das Feedback dieser praktischen Anwendungen wird ausgewertet und in die weitere Entwicklung eingebracht. Ein solches Kundenfeedback war beispielsweise die Basis für den höhenverstellbaren Führungsbügel. Für komfortables Arbeiten ist er zusätzlich durch elastische Lagerung gegen Vibrationen gedämpft. Oder der offene Bügel, der ein einfaches Umgreifen ermöglicht, um die Maschine auch nahe an Hauswänden und Mauern einsetzen zu können. Gerade aus dem Graben- und Kanalbau wurde der baustellengerechte Motorschutz gegen Einwirkungen von oben angeregt.


///////////////

> WIMMER HARTSTAHL

Beim BaumaMediendialog gesagt…

WIMMER

Der Trend zu Baggeranbau-Bodenverdichtern ist ungebrochen. Zwei wesentliche Faktoren begünstigen diese Entwicklung: Handgeführte Verdichter benötigen einen eigenen Bediener, bei Anbauverdichtern wird diese Arbeit vom Baggerfahrer mit übernommen. Dadurch reduziert sich unter anderem das Risiko, dem Arbeiter in Kanalgräben bekanntermaßen stets ausgesetzt sind. Als zweiter Faktor gilt die hohe Leistungsfähigkeit von Anbauverdichtern gegenüber handgeführten Verdichterplatten.

Bodenverdichter WBD. iese an sich positive Eigenschaft wird dann zum Problem, wenn das Gerät in unmittelbarer Nähe zu Bauwerken oder unterirdischen Infrastruktureinbauten verwendet wird.

D

Dann besteht aufgrund der hohen, in den Boden eingebrachten Energie die Gefahr von Beschädigungen. Eine Lösung wäre die Verwendung verschiedener Verdichter, als bessere Variante gilt

Schluss mit eintönig. THE

K PEA

OF

EXC

ELL

ENC

E

en nch /1 Mü ril, 0.1008 p A 1 21. dF 15.- Stan

ein Gerät mit verstellbarer Verdichtungsleistung. Deshalb hat Wimmer im Jahre 2010 vorerst zwei gängige Baugrößen von Bodenverdichtern mit Amplitudenverstellung entwickelt. Die Verstellung erfolgt über ein elektrisches Signal von der Kabine aus, die Verdichtungsenergie kann quasi auf Knopfdruck um 50 % reduziert werden. Als optimal gilt dabei die Kombination mit einem der vollautomatischen Schnellwechselsysteme von Wimmer, weil damit die nötige elektrische Verbindung zum Anbaugerät bei der Werkzeugaufnahme automatisch hergestellt wird. Seit 2010 wurden rund 30 Bodenverdichter mit verstellbarer Verdichtungsleistung ausgeliefert, meistens wurden die Bagger dafür mit dem Oilmatic- oder dem Oilmaxx-Schnellwechselsystem ausgerüstet. ●

MICHAEL WULF

Anbauverdichter versprechen Praxisvorteile

Wimmer Hartstahl: Andreas Wimmer, Geschäftsführer »Für uns ist die Bauma wichtig für die Betreuung unserer Stammkunden und für die Akquise neuer internationaler Kunden. Wir erhalten in München aber auch positive Impulse für unser Unternehmen sowie einen guten Überblick über Innovationen und die Zukunftsaussichten in unserer Branche. Zeigen werden wir in München unsere neue Anbaubohr-Lafette AB4600T-40, die mit einem Bagger als Trägermaschine sehr flexibel einsetzbar und vor allem für Fundamentsarbeiten geeignet ist. Unser Holzgreifer Arbor hat veränderte Schalen erhalten und gewährleistet weiterhin ein hohes Ladevolumen. Ferner haben wir uns entschlossen, zur Bauma unser Firmen-Logo zu modernisieren, um in puncto Design und Auftritt mit der Zeit zu gehen.«

Wimmer Hartstahl

Halle A6, Stand 107

BOMAG Asphalt-Fertiger: Die Alternative. In Technik wie Komfort steht der gute Name BOMAG jetzt auch für unsere komplette Fertiger-Familie. O Maschinen von 5 bis 20 t O vielfältige Einbaubreiten bis über 10 m O Bohlen-Varianten abgestimmt auf alle möglichen Anforderungen und ein Service-/Wartungskonzept, das begeistert. Unsere Anwendungsberater sowie Niederlassungen unterstützen Sie jederzeit. BOMAG Asphalt-Fertiger: Die neue Klasse im Markt. Th!nk. Time for new standards

www.bomag.com


DYNAPAC

\\\\\\\\\\\\\\\

Neues Walzenzugmodell CA1500.

> DYNAPAC – ATLAS COPCO

Road Construction Equipment mit vielen Neuheiten Mit Schwerpunkt auf moderner Verdichtungs- und Fertigungsausrüstung präsentiert die Atlas Copco Road Construction Equipment Division auf der Bauma neue Produkte. »Wir haben hart gearbeitet und unseren Kunden aufmerksam zugehört. Darum können wir heute eine großartige Reihe neuer und aktualisierter Produkte präsentieren«, sagt Herman Matthyssen, Vice President Marketing West. »Betriebsbereitschaft, Ergonomie, Zuverlässigkeit und Servicefreundlichkeit sind heute wichtige Erfolgsfaktoren. Wir wollen unseren Kunden jedoch weit mehr bieten und ihnen unser gesamtes Wissen über Verdichtung und Fertigung zur Verfügung stellen.« ach den großen und mittelgroßen Walzenzugmodellen präsentiert das Unternehmen mit Einführung der Dynapac CA1300, CA1500, CA2000 und ihren Varianten jetzt eine komplette Baureihe. Die vielseitigen Maschinen werden dank ihres quer eingebauten Motors als eine kleine Revolution in Sachen Geräuschdämpfung, niedriger Kraftstoffverbrauch und Servicefreundlichkeit angekündigt.

N

Zeit und Geld sparen auch die optimierte Amplitude für eine ansprechende Verdichtungsleistung und die Active Bouncing Control. Sie verhindert Schäden an der Maschine und eine übermäßige Verdichtung.

Dynapac CG2300 mit Drehschemel-Bandagenlenkung Als jüngster Spross der CG-Walzen, die ohne Mittelgelenk mit einem Drehschemelgelenksystem

SPRITZMASCHINEN:

an den Bandagen gesteuert werden, stellt Road Construction Equipment die Dynapac CG2300 vor. Die Walze ist 3,95 m lang und 3 m hoch. Sie verfügt über einen inneren Wenderadius von nur 3,1 m, was beim Transport und auf engen Baustellen für Vorteile sorgt. Bedienern bietet sich dank größerer seitlicher Verschiebbarkeit des Sitzes eine ausgezeichnete Sicht auf die Bandagenkanten. Das elektronische Mini-Lenkrad und das Vierkolbenlenksystem versprechen eine besondere Ergonomie und eine gleichmäßige, präzise Steuerung.

Dynapac CC1600

F10.1013/7

www.

92 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

®

.de

Mit ihren 1 600 mm breiten Vibrationsbandagen soll sich die neue CC1600-Tandemwalze schnell einen Namen machen. Das Modell verfügt über einen modernen Fahrerstand und einen wassergekühlten Motor. Die primär für die Asphaltverdichtung auf Straßen und Gehwegen im städtischen Umfeld konzipierte CC1600 eignet sich eben-

so für die Verdichtung von Unterbau und Tragschichten. Auch als Partner eines kompakten Straßenfertigers ist sie in ihrem Element.

Sparen mit Eco Der Anspruch, Maschinen mit geringem Kraftstoffverbrauch anzubieten, wurde erfüllt. Im Eco-Mode konsumieren die großen Dynapac-Asphaltwalzen CA2500 bis CA6500 und die neue Walze CG2300 15 % bis 20 % weniger Kraftstoff als die alte Baureihe ohne Eco-Mode.

Kettenfertiger SD2550CS mit starrer Bohle R300TVE Der Fertiger SD2550CS wird vom neuen Cummins-Motor QSB 6.7 C260 (IIIB) angetrieben und ist mit der neuen starren Dynapac-Bohle R300TVE ausgerüstet. Der Fertiger bietet eine hohe Fertigungsleistung bei niedrigen Kosten pro Tonne. Im Verbund mit dem Dynapac-Materialbeschicker MF2500 erhalten Anwender ein Team, das auch den Anforderungen im Autobahnbau


///////////////

mühelos gerecht werden soll. Dank der hohen Steifigkeit der Bohle und der neuen Version des intelligenten Pave-ManagerSteuerungssystems 2.0 werden Asphaltdecken in besonderer Qualität erzielt.

Radfertiger SD2500WS mit V5100TV Variobohle Der Dynapac-Radfertiger Typ SD2500WS wird von dem QSB6.7 Cummins-Dieselmotor – IIIB (Tier 4i) – angetrieben. Ein intelligentes und effizientes Kühlsystem mit thermostatgeregelten Lüftern sorgt für niedrigen Lärmpegel und geringe Vibrationen. Das neue Hydrauliksystem mit variablen Pumpen steht für höheren Wirkungsgrad und hervorragende Traktion.

Kostensenkung durch Vario Speed Vario Speed ist ein optionales Antriebskonzept, das bei schwankenden Leistungsanforderungen in unterschiedlichen Arbeitssituationen die Motordreh-

zahl anpasst. Ein Computer erfasst und regelt die Motordrehzahl, was nicht nur bis zu 15 % Kraftstoffkosten sparen, sondern auch die Lebensdauer des Motors verlängern soll. Die SDFertiger können jederzeit mit der Vario Speed-Funktion aufgerüstet werden.

Dynapac F1200CS Der neue Dynapac-Fertiger F1200CS bietet eine Einbaukapazität von 300 t/h. Die flexiblen Einsatzmöglichkeiten in puncto Arbeitsbreite und Materialeinbau sollen ihn zu einem perfekten Partner auf unterschiedlichen Baustellen machen. Er verfügt als Antriebstechnologie über einen Deutz-Vierzylindermotor mit Emissionsstufe IIIB (Tier 4i), der sich durch hohe Laufruhe und außerordentlich geringe Emissionen auszeichnet. Das 54-kW-Triebwerk ermöglicht eine Fertigung in Stärken bis 200 mm und 3,2 m Breite.

Dynapac-Radfertiger F1700W Der kompakte Dynapac-Radfertiger F1700W will mit Kraft, Wirtschaftlichkeit und einem neuen Design punkten. Der Fertiger vereint Beweglichkeit, hohe Fertigungsqualität und Traktion. Er ist mit einer der einfach bedienbaren Bohlen ausgerüstet. Präzises Fahren, hohe Manövrierfähigkeit und großer Lenkwinkel dank genauer Achsschenkel-Lenkung sind besonders auf engen Baustellen von Vorteil. Ein positiver Nebeneffekt ist die geringere Abnutzung der Vorderräder.

Dynapac MF2500C für mehr Flexibilität und Betriebszeit Als nach Anbieterangaben einziger 2,5-m-Beschicker auf dem Markt vereint der Dynapac MF2500C einfachen und wirtschaftlichen Transport (keine Zulassung erforderlich) mit besonderer Zufuhrkapazität. Der berührungslos arbeitende Be-

schicker soll einen gleichmäßigen Materialfluss für alle Arten von Asphalt- und Schotterschichten gewährleisten. Kernstück des MF2500C ist ein leistungsfähiges Fördersystem, das in 35 Sekunden 27 t Schotter, Sand oder Asphalt zuführen kann. Die Bauweise des Fördergurtes, der mit dicht beieinander liegenden MeDynapac– Atlas Copco Road Constr.

Freigelände F11, Stand 1108 tallversteifungen verstärkt ist, steht für eine hohe Ladekapazität. Der Beschicker besitzt ein kurzes Förderband und erlaubt darunter die Montage eines Schwenkbandes für die Seitenbeschickung. Lenk-, Entfernungs- und Zufuhrsensoren automatisieren den komplexen Beschickungsprozess und erlauben dem Bediener, sich auf maximale Produktionsleistung zu konzentrieren. ●

INNOVATIVE SOLUTIONS FOR ROAD AND MINERAL TECHNOLOGIES

Erleben Sie mit über 90 Exponaten die größte Wirtgen Group bauma-Flotte aller Zeiten. 29 Weltpremieren verdeutlichen einmal mehr die herausragende Innovationsfreude und Präsenz der Wirtgen Group. Es erwartet Sie eine aufregende Ausstellungsfläche mit überraschenden Ein- und Ausblicken. ROAD AND MINERAL TECHNOLOGIES

www.wirtgen-group.com

bauma 2013 · Neue Messe München · Freigelände, Stand F10.1010, F10.1011/1012, F11.1110/1, F11.1111/1 · 15. - 21. April 2013 Mo. - Fr.: 9.30 Uhr bis 18.30 Uhr, Sa.: 8.30 Uhr bis 18.30 Uhr, So.: 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr · www.wirtgen-group.com/bauma


\\\\\\\\\\\\\\\

VOLVO

Volvo-Radfertiger P6870C ABG.

> VOLVO CONSTRUCTION EQUIPMENT

Präzision und Leistung Mit seinem nach Stufe COM IIIB zertifizierten Motor und einer neuen Konstruktion ist der Volvo-Straßenfertiger P6870C ABG jetzt leiser, produktiver und bis zu 30 % kraftstoffeffizienter bei niedrigerem CO₂-Ausstoß. Damit ist er noch besser auf die härtesten Asphaltierungsaufgaben vorbereitet. er P6870C ABG ist ein flexibler Straßenfertiger für Aufgaben, die von Wohngebietsstraßen bis zu größeren Autobahnprojekten reichen. Neben dem neuen Volvo-D6-Motor (Stufe IIIB) verfügt der Straßenfertiger über ein neues Absaugsystem, das bituminöse Dämpfe mit einem Wirkungsgrad von 83 % aus dem Arbeitsumfeld entfernt.

D

Volvo CE

Freigelände F5, Stand 512/514; Halle C4, Stand 319/719, 321/721 und 723

Das System, das bereits jetzt für Volvo-Kettenfertiger lieferbar ist, soll im Laufe des Jahres für den P6870C ABG erhältlich sein. Das duale System besteht aus Ansaugöffnungen und – -direkt dahinter – Ventilatoren. Die Ventilatoren saugen die Dämpfe ab und blasen sie durch zwei Rohre über dem Straßenfertiger ins Freie. Bei dieser Konstruktion liegen Absaugöffnung und Ventilator dicht beieinander. Dadurch sind keine zusätzlichen Leitungen und Abzugsröhren im Förderkanal erforderlich. Der Wir-

94 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

kungsgrad steigt, was zudem Leistungsverluste vermindert und den Blick in den Förderkanal nicht behindert.

Drei Antriebsmodi Für noch mehr Vielseitigkeit besitzt der Straßenfertiger drei Antriebsmodi: Einbau, Rangieren und Transport. Im Einbaumodus ist der smart power-Modus standardmäßig eingestellt. Der smart power-Modus senkt die Geräuschentwicklung und soll den Verbrauch um bis zu 30 % senken. Die volle Motordrehzahl

kann gewählt werden, wenn die Arbeitsbedingungen das erfordern. Straßenfertiger von Volvo bieten auch einen Rangiermodus, der sich für das Rangieren, Be- und Entladen anbietet. In diesem Modus sind die Einbaufunktionen deaktiviert und die Aktivlenkung ist aktiviert, die sehr enge Innenwenderadien von 2,5 m ermöglicht. Für ein schnelles Vorankommen steht im Transportmodus die volle Fahrgeschwindigkeit zur Verfügung. Steht der Straßenfertiger still, geht die Maschine automatisch in den Leerlauf. Sowohl im Rangier- als auch im Transportmodus wird die Geschwindigkeit proportional angepasst, um einen sparsamen Umgang mit


///////////////

MICHAEL WULF

Beim BaumaMediendialog gesagt…

Volvo CE Europe: Thorsten Poszwa, Leiter Marketing und Kommunikation »Volvo CE präsentiert in München unter dem Motto ›Rock to Road‹ einen Gesamtüberblick seines Komplettpakets neuer Maschinen- und Kundenlösungen. Dabei steht die Vorstellung unserer neuen Kurzheckbagger ECR25D, ECR58D und ECR88D sowie unseres neuen Straßenfertigers P6870C ABG und des Abbruchbaggers EC480D HR mit im Mittelpunkt unseres Bauma-Auftritts. Stolz sind wir natürlich auch darauf, mit unserer Absauganlage für Bitumendämpfe bei Asphaltierungsarbeiten für den BaumaInnovationspreis in der Kategorie Komponente nominiert worden zu sein.«

Kraftstoff zu fördern. Das ergonomisch gestaltete Fahrerumfeld verschafft dem Fahrer einen 360°-Rundumblick über den Einbauvorgang mit Einblick in Trichter und Förderanlage und Überblick über den Arbeitsbe-

reich. Der verstellbare Sitz kann über die Außenkante des Straßenfertigers hinaus verschoben werden. Der P6870C ABG ist mit EPM II (Electronic Paver Management) ausgerüstet, das den Fahrer mit Schritt-für-SchrittAnweisungen durch den Arbeitsprozess lotst und außerdem den Kraftstoffverbrauch aufzeichnet. Für eine noch längere Verfügbarkeit der Maschine gibt EPM II bordeigene Diagnosehinweise in Echtzeit. Auf dem Farbmonitor werden Motordaten und Einbaufunktionen abgebildet. Per Setting-Manager lassen sich Einbaueinstellungen und Parameter speichern, um sie bei ähnlichen Straßenprojekten wiederzuverwenden. Aus Sicherheitsgründen wird das EPM-Bedienpult von einer abschließbaren Abdeckung geschützt.

Zuverlässig und spurgenau Mit einer dreipunktgelagerten Plattform der Zugmaschine stellt das hydraulische Selbstnivellierungssystem eine maximale Traktion sicher und die Asphaltdecke bleibt eben, auch wenn das Gelände uneben ist. Der P6870C ABG besitzt ein Fahrwerk mit Sechsradantrieb und Einzelradaufhängung. Die größeren Hinterräder übertragen die meiste Kraft, während die vier Vorderräder sie dabei

unterstützen und mit einem hydrostatischen Antrieb steuern. Volvos Einbaubohlen bieten eine hohe Einbauqualität für eine ebene, einheitliche Straßenoberfläche. Die Variomatik-Bohle kann hydraulisch verlängert werden. Optional sind Erweite-

83 Der Straßenfertiger verfügt über ein neues Absaugsystem, das bituminöse Dämpfe mit einem Wirkungsgrad von 83 % aus dem Arbeitsumfeld entfernt.

der und Förderschnecken stellen sicher, dass das Einbaumaterial gleichmäßiger zu beiden Enden der Bohle transportiert wird. Die optimale Materialförderung im Förderkanal wird durch eine proportionale Steuerung der Geschwindigkeit der Förderschnecke und durch die Anpassung ihrer Höhe und Drehrichtung aufrechterhalten. Der größere Materialdurchsatz sorgt für eine optimale Qualität der Straßenoberfläche, unabhängig von Breite, Dicke oder Einbaugeschwindigkeit, sowie eine ununterbrochene Asphaltierung, wie zum Beispiel unter Brücken.

rungen möglich, um einen Einbau in Breiten von bis zu 9 m zu ermöglichen. Dank hydraulischem Schnellkupplungssystem Wartung können sie einfach an- oder ab- Dank des verbesserten Zugangs montiert werden. Ein hoher Ver- zu den Wartungspunkten durch dichtungsgrad hinter der Bohle die weit öffnenden Abdeckunsorgt für eine ebenere, gleichmä- gen auf der Plattform lässt sich ßigere Oberfläche und vermin- der P6870C ABG einfach warten. dert die Notwendigkeit einer Das Hauptbedienpult (MCU) Verdichtung durch Walzen be- weist Fahrer auf notwendige trächtlich. Volvo-Bohlen sind Wartungen und Inspektionen elektrisch oder mit Gas beheizt hin und speichert sie. Ein als Sonerhältlich. Ein Materialkübel mit derausstattung erhältliches zeneinem Fassungsvermögen von trales Schmiersystem verein12 t gewährleistet in Kombinati- facht die Wartung weiter. ● on mit dem Fördersystem eine gleich- Technik-Fakten P6870C ABG mäßige Materialzu- Grundeinbaubreite: 2,5 m führung und macht Max. Arbeitsbreite: 9,0 m den Einbau effizien- Max. Einbaudicke: 300 mm ter. Unabhängige hyMax. Einbauleistung (theor.): 700 t/h drostatische AntrieLeistung: 129 kW (175 PS) be für Förderbän-


\\\\\\\\\\\\\\\

> VÖGELE

Weitreichendes Einsatzspektrum mit neuen Bohlen

VÖGLELE

Die Joseph Vögele AG will auf der Bauma mit elf Weltneuheiten aus den Bereichen Straßenfertiger und Ausziehbohlen das Fachpublikum begeistern. Neben den Zugmaschinen hat Vögele auch seine Bohlentechnologie mit den neuen Ausziehbohlen AB 500 und AB 600 weiterentwickelt.

Die neuen Ausziehbohlen AB 500 und AB 600 von Vögele verbinden moderne Bohlentechnologie mit ergonomischer Bedienung. Die neuen Bohlen sind auf den ersten Blick an ihrem vibrationsgedämpften Mittelaufstieg erkennbar. Der Aufstieg ist für den Anwender bequem, die Stufen sind niedrig und es gibt eine zusätzliche, hochklappbare Aufstiegsstufe. Darüber hinaus bietet der tiefe, einfach zu begehende Laufsteg ein Plus an Arbeitssicherheit.

die präzise einstellbaren hydraulischen Seitenschilder sowie die standardmäßig integrierte hydraulische Dachprofilverstellung, die direkt an der BohlenBedienkonsole einstellbar ist. Darüber hinaus wurden die Verschleißfestigkeit der Glättbleche erhöht, die Aufheizzeit der Bohle reduziert und die Tampergeome-

trie optimiert. All diese Faktoren sollen für eine bessere Verdichtung und Ebenflächigkeit sorgen.

Mehr Komfort beim Einbau, die neue Bohlen-Bedienkonsole Optimale Arbeitsbedingungen sind besonders für den BohlenBediener unverzichtbar. Schließlich ist er wesentlich dafür ver-

antwortlich, einen erstklassigen Asphaltbelag auf die Straße zu bringen. Die neuen Bohlen-Bedienkonsolen der »Strich 3«-Fertigergeneration unterstützen den Anwender mit innovativen Merkmalen. Die vierfarbige Anzeige, die starken Kontraste und die 11 cm große Diagonale sollen beste

Beim Bauma-Mediendialog gesagt… Joseph Vögele AG: Anja Sehr, Marketing und Kommunikation »Das Ziel von Vögele ist es, die Qualität im Straßenbau immer weiter zu steigern. Das zeigen unsere prozessorientierten Lösungen und die technischen Features, die wir stetig weiterentwickeln. In München präsentieren wir elf Weltneuheiten aus den Bereichen Straßenfertiger und Ausziehbohlen. Im Mittelpunkt steht dabei unsere brandaktuelle ›Strich 3‹-Fertigergeneration. Zur Bauma werden wir nahezu unsere gesamte Maschinenflotte auf ›Strich 3‹ umgestellt haben – von den kompakten Raupen- und Radfertigern Super 1100-3 und 1103-3 bis hin zum Super 2100-3 in der Highway Class. Höchste Prozesssicherheit, weniger Kraftstoffverbrauch, mehr Bedienkomfort – damit setzen wir Maßstäbe. So reduziert das EcoPlus-Paket den Kraftstoffverbrauch um bis zu 25 % und die Schallemissionen deutlich. Außerdem ist unser anwenderfreundliches Bediensystem ErgoPlus auf die nächste Stufe gehoben worden, wir präsentieren ErgoPlus3. Innovative Features machen das Arbeitsleben der Anwender leichter. Für mehr Prozesssicherheit sorgt darüber hinaus AutoSet Plus, welches die Umsetz- und Transportprozesse dank automatischer Funktionen einfacher macht. Für Fertiger der Universal und Highway Class lassen sich zusätzlich auch vordefinierte Einbauprogramme abrufen. Zudem zeigen wir unseren Besuchern eine Sonderausstellung, die sich mit der Thematik ›Qualität im Straßenbau‹ befasst.« MICHAEL WULF

ie Vögele-Ausziehbohlen AB 500 und AB 600 sind prädestiniert für alle Einsätze, bei denen Variabilität und Anpassungsfähigkeit gefragt sind. Mit ihrer stufenlos verstellbaren Einrohr-Teleskopführung decken die Bohlen ein weitreichendes Einsatzspektrum ab, das von 2 m bis 9,5 m Einbaubreite reicht. Diese Bohlen lassen sich mit allen Super-Fertigern mit 2,55 m und 3 m Grundbreite kombinieren. Außerdem können sie je nach eingesetztem Fertigertyp und Anwendung mit verschiedenen Verdichtungsaggregaten ausgestattet werden. Dank der großen Kombinationsmöglichkeiten und der unterschiedlichen Verdichtungsvarianten ist das Einsatzgebiet der Ausziehbohlen nahezu grenzenlos. Technische Innovationen sollen bei der AB 500 und AB 600 für eine noch bessere Einbauqualität bei geradezu kinderleichter Bedienung sorgen. Zu nennen sind hier beispielsweise

D

96 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13


///////////////

Sicht aus jedem Blickwinkel garantieren. Die Bedienung ist dank der klaren Menüstruktur mit neuen Pop-Up-Menüs und einer leicht verständlichen Symbolik einfach. An jeder Bedienkonsole kann die linke wie die rechte Bohlenseite kontrolliert werden. Neu in der Welt des Straßenbaus ist das SmartWheel von Vögele, ein drehbarer, auch »blind« gut tastbarer Regler für absolut präzises Anpassen der Einbaubreite. Zwei Geschwindigkeiten stehen zur Verfügung, um die Bohle mit einer einfachen Drehung entweder schnell oder langsam aus- und wieder einzufahren. Dieses Merkmal ist bei großen Änderungen der Einbaubreite sehr nützlich. Die neue Bohlen-Bedienkonsole verfügt über ein spezielles Nachtdesign. Dabei werden in der Dämmerung oder bei Dun-

> SCHÄFER-TECHNIC

Neue Technik für Straßenunterhalt und -sanierung Zur Bauma kündigt Schäfer-technic aus Fellbach bei Stuttgart eine neue Technik für den Straßenunterhalt und die Straßensanierung an. Das Unternehmen hat auch schon den erfolgreichen Blow-Patcher im Angebot, damit können Schlaglöcher, Frostaufbrüche, Absenkungen oder auch Netzrisse in Asphaltdecken schnell und effektiv beseitigt werden. m ein haltbares und hochwertiges Mischgut einzubauen, müssen Qualitätsanforderungen an das Mischgut eingehalten werden und eine flexible Einbautechnik ist notwendig. Durch die neue Verfahrenstechnik, die Schäfer-technic zur Bauma ankündigt, können mit einer Maschine unterschiedlichste Aufga-

U

Schäfer-technic

Vögele

Freigelände F12, Stand 1210/6

kelheit die Tasten beleuchtet, sodass Fehlbedienungen vermieden werden. Zusätzlich sorgt die neue LED-Beleuchtung für eine optimale Sicht auf alle Vorgänge rund um den Seitenschieber. Sie hat eine Lichtstärke von einem Lux und leuchtet bis zu einer Distanz von 1 m. ●

SCHÄFER-TECHNIC

Freigelände F10, Stand 1011/1012

Mit dem Blow-Patcher lassen sich Schlaglöcher, Frostaufbrüche, Absenkungen oder Netzrisse in Asphaltdecken beseitigen. In dieser Konfiguration ist der Ausleger mit Mischkopf im Frontbereich des Trägerfahrzeugs montiert, was die Sicherheit für den Bediener erhöht, kann er doch das Mischgut direkt vom Fahrerhaus exakt an der beschädigten Stelle einbringen.

ben gelöst werden, um schnell eine nachhaltige und verkehrssichere Fahrbahn herzustellen. Dies erfolge, unter dem Gesichtspunkt der Ressourcennutzung, umweltschonend und wirtschaftlich. Das neue Verfahren ist nicht nur für Schlaglöcher geeignet. ●


\\\\\\\\\\\\\\\

> WIRTGEN GROUP

WIRTGEN

Die Innovationskraft unter Beweis gestellt

Die Wirtgen Group will auf der Bauma mit ihren vier Marken Wirtgen, Vögele, Hamm und Kleemann die eigene Innovationskraft in den Geschäftsfeldern Road and Mineral Technologies demonstrieren. Die Gruppe stellt in München insgesamt 29 Weltneuheiten vor. it sechs Premieren will beispielsweise die Marke Wirtgen eine neue Ära des Straßenbaus einleiten. Ob Neubau oder Sanierung – mit den beiden neuen Generationen Kaltrecyclern und Bodenstabilisierern sowie Gleitschalungsfertigern sollen Straßenbauunternehmen optimal für jede Herausforderung aufgestellt sein. Höchste Prozesssicherheit, weniger Kraftstoffverbrauch, mehr Bedienkomfort stehen für die neue Strich-3-Generation

Neue Perspektiven für Besucher Unter dem Motto »Innovative Solutions for Road and Mineral Technologies« zeigt die Wirtgen Group neben den Premieren einen Querschnitt des Leistungsportfolios. Der Messestand der Wirtgen Group ist gegenüber der Bauma 2010 deutlich gewachsen, dadurch hat die Wirtgen Group die drittgrößte Ausstellungsfläche in diesem Jahr. Der

98 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

Messestand wächst auch nach oben: So können Besucher die Wirtgen-Welt auf zwei Ebenen entdecken. Während im Erdgeschoss mit Produktprogramm und Technologiepavillons die »Hardware« gezeigt wird, erlebt man auf der zweiten Ebene die weiteren Service-Leistungen der Wirtgen Group. ● Wirtgen Group

Freigelände F10, Stand 1010 – 1012; Freigelände F11, Stand 1110/1 und 1111/1

Beim Bauma-Mediendialog gesagt… Wirtgen Group: Michaela Adams, Leiterin Kommunikation »Innovative Lösungen für den Straßenbau und für Mineral Technologies: Das ist unsere Devise auf der Bauma, wo wir mehr als 90 Exponate – davon sind 29 komplett neu entwickelt – auf unserem neu gestalteten 10560 m² großen Stand präsentieren. Bei diesen Neuentwicklungen haben wir uns ausschließlich nach den Wünschen und Anforderungen unserer Kunden gerichtet. Zu den Neuheiten gehören unter anderem die Bodenstabilisierer WR 200 und WR 250 – die zusammen mit dem iF design award prämierten WR 240 diese Reihe komplettieren –, die drei neuen Gleitschalungsfertiger SP 81, SP 82 und SP 84 sowie der AutoPilot Field Rover zur Steuerung von Offset-Gleitschalungsfertigern, der für den Bauma-Innovationspreis in der Kategorie Komponente nominiert ist. Auf unserem Stand werden wir die zwei Geschäftsfelder der Wirtgen Group – also Road Technologie mit den Marken Wirtgen, Vögle und Hamm und Mineral Technologie mit den Marken Wirtgen und Kleemann – voneinander abgrenzen, damit für die Besucher die Zuordnung leichter fällt.« MICHAEL WULF

M

von Vögele. Elf Weltneuheiten bei den Straßenfertigern und Ausziehbohlen sind auf der Bauma live zu sehen. Mit neun Weltneuheiten aus den Serien H, HD+ und HD CompactLine komplettiert Hamm das Portfolio an hochwertigen Walzenzügen und Tandemwalzen. Und die neuen mobilen Backenbrecher der Serie Mobicat Evo sollen Maßstäbe im Contractor-Markt setzen. Die drei Premieren von Kleemann wollen durch ihre hohe Ef-

fizienz und extreme Vielseitigkeit punkten.


EU-Abgasrichtlinie 2004/26/EG Stufe III B erfüllt. Zusammen mit diesen beiden Kompressoren bietet das Mobilair-Programm fünf Baureihen, die die neue EUAbgasrichtlinie erfüllen.

> KAESER KOMPRESSOREN

Neues mobiles Flaggschiff Erstmals werden die Coburger Druckluftspezialisten von Kaeser in München das neue mobile Flaggschiff des MobilairProgramms vorstellen. Der M 500-2 rundet das Portfolio in Sachen Leistung nach oben hin ab. er mobile Kompressor arbeitet mit einem zweistufig trocken verdichtenden Schraubenkompressor und soll in der 50m³-Klasse Maßstäbe setzen. Er ist unter anderem gut auf die Bedürfnisse von Verleihfirmen zugeschnitten. Der M500-2 produziert Druckluft von 6,9 bar bis 10,3 bar. Die Liefermengen variieren zwischen 38 m³/min

D

Kaeser Kompressoren

Freigelände F7, Stand 708/15 und 17

(10,3 bar) und 45,8 m³/min (6,9 bar). Seinen Einsatz findet er beispielsweise bei großen Druckluftverbrauchern in der Industrie, immer dann, wenn es darum geht, Druckluftversorgung auch dann sicherzustellen, wenn Wartungs- oder Umbauarbeiten anstehen. Dank des großen Kraftstofftanks hält er zwei Schichten »am Stück« durch oder kann mittels eines externen Tanks dauerbetrieben werden. Auf dem Kaeser-Messestand wird der M 500-2 erstmals zu sehen sein. Auch neu ist die ein paar Liefermengenstufen unter dem M 500-2 angesiedelte 11-m³-Maschine der Baureihe M 110, die nach Anbieterangaben als erste Mittelklasse-Anlage dank der Verwendung eines Kubota-Dieselmotors mit Partikelfilter die

Pro Umwelt und Energieeffizienz Auf dem Bauma-Stand informiert Kaser auch über die Energieeffizienz der Produkte. So sind alle Baukompressoren mit Liefermengen ab 11 m³/min serienmäßig mit der Steuerung Sigma Control Mobil (SCM) ausgerüstet, die es ermöglicht, die Motorleistung exakt auf den Druckluftbedarf abzustimmen und dem Anwender so zu mehr Druckluft mit weniger Kraftstoffverbrauch verhelfen soll. Dass sich der Arbeitsdruck am SCMDisplay auf 0,1 bar genau einstellen lässt, hilft Geld sparen: Die bedarfsgerechte Druckeinstellung verhindert unnötig hohe Druckwerte und die damit verbundenen erhöhten Kosten. Das Anpassen der Motordrehzahl (bei M 250 und M 350 auch Lüfterdrehzahl) und das elektro-

KAESER KOMPRESSOREN

///////////////

Der neue M 500-2 von Kaeser Kompressoren stellt trocken verdichtete Druckluft von 6,9 bis 10,3 bar und eine Liefermenge zwischen 38 m3/min (10,3 bar) und 45,8 m3/min (6,9 bar) zur Verfügung. nisch geregelte Einlassventil ermöglichen im Teillastbetrieb Kraftstoffeinsparungen von fünf bis zehn Prozent im Vergleich zu Geräten mit herkömmlichen pneumatischen Regelungen. Sigma Control Mobil bietet darüber hinaus als Option eine GPS/GSMOrtungsfunktion, mit deren Hilfe der Standort des jeweiligen Kompressors im Internet genau zu bestimmen ist; eine Arbeitshilfe beim Disponieren und bei der Wartungsplanung. ●


\\\\\\\\\\\\\\\

leichtert die Steuerung und Überwachung von Notstromversorgungsanlagen«, sagt HansWilhelm Braun, Technischer Leiter von ENDRESS. Das Unternehmen hat sich seit 1914 auf die Entwicklung, den Bau und den Vertrieb von anspruchvollen Stromerzeugern spezialisiert. ●

> ENDRESS

Den Aufbau intelligenter Netze unterstützen Die Verwendung von Smartphones und Tablets stellt auch einen Fortschritt in der Steuerung von Notstromaggregaten dar. So lassen sich etwa Livedaten des Gerätes einsehen und die Steuerung übernehmen. Mit E-RMA (ENDRESS Remote Monitoring Application) wurde ein System entwickelt, um die Notstromversorgung auch über weite Entfernungen zu sichern. Egal wo man sich auf der Welt befindet, mit dem E-RMA System hat man ab sofort die wichtigsten Daten immer im Blick.

ufgrund regionaler GegeMit einer zusätzlichen Histobenheiten kann es sein, dass rie-Funktion werden über einen vielerorts kein Netzwerkan- Zeitraum von 30 Tagen wichtige schluss zur Verfügung steht. Auch in diesem Fall muss auf eine Fernüberwachung und Kontrolle des gewünschten Geräts nicht verzichtet werden. ENDRESS bietet auch hier mit dem ERMA SIM eine Lösung über das Mobilfunknetz an. Via GSM-Karte Steuerung E-MCS 6.0. mit Datentarif lassen sich somit die gewünschten Daten abrufen. Ereignisse und FehlermeldunMit E-RMA ermöglicht EN- gen angezeigt, die bei einer WarDRESS die Kommunikation zwi- tung Hinweise auf mögliche Fehschen dem Gerät und dem Kun- ler und Verschleißteile liefern den. So bietet die Webapplikati- können. E-RMA kann auch mehon die Möglichkeit, jederzeit rere Empfänger informieren, soLivedaten des Gerätes einzuse- bald sich das Kraftstoffniveau im hen und von überall aus die Tank einer kritischen Marke näSteuerung zu übernehmen. Fes- hert. te Bestandteile sind hier die Kon»Produktivität des 21. Jahrtrolleinheit mit einer Fernstart- hunderts – im Grunde genommöglichkeit, eine Alarmliste, de- men unterstützt E-RMA einfach taillierte Geräteinformationen die Interaktion zwischen und die Lokalisierung über GSM. Mensch und Maschine und er-

Endress

Freigelände Nord, Stand N819/2

> VB BETON

A

Winkelstützen auch in »XXL« verfügbar

VB BETON

ENDRESS / HERBERT HARSCH

Das Unternehmen VB BETON Deutschland hat auf die Wünsche der Tiefbauer reagiert und sich als nach eigenen Angaben erster deutscher Hersteller auf die Produktion von Winkelstützen für den Tief- und Straßenbau in Baulängen von bis zu 6 m spezialisiert. Dadurch können Bauzeiten, im Vergleich zu den bislang üblichen Baulängen von maximal 1 m, deutlich verkürzt werden und es sind weniger Fugen abzudichten. Als mögliche Optiken stehen ein Besenstrich oder die klassische schalungsglatte Variante zur Auswahl.

VB BETON bietet Winkelstützen für den Tief- und Straßenbau in Baulängen von bis zu 6 m an. Zum Einsatz kommen die Produkte auch beim Hochwasserschutz und bei der Lagerung von Schüttgütern oder im Recyclingbereich. ie langen Baulängen gelten auch als Garant für den Erfolg von VB BETON im Hochwasserschutzbereich. Ein spezielles Fugensystem ermöglicht es so, wasserdichte Wände herzustellen. VB BETON realisiert unterschiedliche Betonfestigkeitsklassen, auch die Expositionsklasse XF4 (hoher Frost- und Tausalzanspruch) – die insbesondere bei öffentlichen Bauprojekten erforderlich ist – kann erreicht werden. Dank des eigenen Stahlschalungsbaus kann VB BETON

ENDRESS (2)

D

ESE 195 DW-B – Stromerzeuger der Evolution Line.

100 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

Steuerung vom Tablet und Smartphone per Applikation.

auf individuelle Kundenwünsche eingehen. Sämtliche Lastfälle, Bauteildicken nach ZTV-ING oder andere Sonderanfertigungen stellen kein Problem dar. Vom Werk im sachsen-anhaltinischen Groß Rosenburg werden die Stahlbeton-Fertigelemente in die gesamte Bundesrepublik geliefert und bei Kundenwunsch auch vor Ort platziert. Dank guter Verkehrsanbindung neben der A14 ist das Werk auch leicht für Abholungen erreichbar. ●


> STIHL

Spezialisten für stärksten Schmutz Die neuen STIHL-Kaltwasser-Hochdruckreiniger RE 362, RE 362 Plus und RE 462 Plus sind Spezialisten für stärksten Schmutz. Mit einem Arbeitsdruck von bis zu 220 bar und einem maximalen Wasserdurchsatz von 1 130 l/h (RE 462 Plus) bieten sie gute Voraussetzungen für das Reinigen von Fahrzeugen, Großgeräten, Gebäuden sowie Flächen und sollen durch eine besondere Ausstattung glänzen. Bei der Entwicklung der Geräte standen neben hoher Leistung die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit im Blickfeld. Der Langsamläufermotor und die Messingpumpe mit massiven Keramikkolben sind zwei typische Merkmale der Neuheiten. eben dem Langsamläufermotor verfügt das Top-Modell RE 462 Plus zusätzlich über eine Motornachlaufschaltung, die den Motor nach Schließen der Pistole 20 Sekunden drucklos weiterlaufen lässt. Das soll den Verschleiß insbesondere bei Einsätzen gering halten, bei denen durch häufiges, kurzes Betä-

STILL

N

Die neuen STIHL-KaltwasserHochdruckreiniger RE 362, RE 362 Plus und RE 462 Plus (Bild) wollen durch kluges Design, reichliche Ausstattung und lange Lebensdauer überzeugen. tigen der Pistole der Motor überdurchschnittlich hoch belastet wird. Zugleich kommt der verzögerte Übergang in den Stand-byModus dem Arbeitskomfort bei solchen Einsätzen zugute.

Umfangreiche Ausstattung für optimale Handhabung Zu nachhaltigen Premium-Werkzeugen sollen die neuen Hoch-

druckreiniger neben ihrer soliden Konstruktion vor allem durch die umfangreiche Ausstattung werden. Dazu zählt die Profi-Spritzeinrichtung mit reduzierten Auslöse- und Haltekräften für hohen Arbeitskomfort. Eine Anti-Drill-Kupplung verbindet den Hochdruckschlauch mit der Pistole und verhindert das Verdrehen des Schlauchs, was sonst die Arbeit unterbrechen würde. Die Pistole mit Schnellkupplung ermöglicht den Strahlrohrwechsel im Handumdrehen. Zur Zeitersparnis verfügen die Geräte RE 362 Plus und RE 462 Plus neben dem serienmäßigen Strahlrohr mit Flachstrahldüse über ein zweites mit Rotordüse. So entfällt das An- und Abschrauben der Düsen. Mit zwei Strahlrohrhaltern sind sowohl die Flachstrahl- als auch die Rotordüse griffbereit am Gerät befestigt. Arbeitsdruck und Wasserdurchsatz lassen sich sowohl an der Pistole als auch am Gerät mittels eines großen Drehknopfs einstellen, der selbst mit Handschuhen gut zu bedienen ist. Den Arbeitsdruck zeigt ein großes Manometer aus Metall an. Ist für hartnäckigen Schmutz Reinigungsmittel erforderlich, stehen bei allen neuen Modellen gleich zwei separate Behälter mit je 2,5 l Fassungsvermögen zur Verfügung. Per Drehknopf kann zwischen den Reinigungsmittelbehältern umgeschaltet werden. ● Stihl

Halle A1, Stand 321/420

Halle B3 Stand 429


\\\\\\\\\\\\\\\

> POWERMOON

Weg von konventionellen Leuchtmitteln hin zu LED Bei Powermoon versteht man sich als Vorreiter fßr innovative, blendfreie und sichere Arbeitsbeleuchtung. Dieser Zielstellung will das Unternehmen auch mit seiner neuen LED-Serie treu bleiben. Fßr klassische Halogen- und Metalldampflampen als Leuchtmittel sind die Tage gezählt. Die Halogenstäbe 500 W und 1 000 W dßrfte es nach Einschätzung von Powermoon schon in zwei bis drei Jahren nicht mehr geben, da sie die EU-Energieeffizienzklassen nicht einhalten. 2015 wßrden auch viele der HQI- und NATMetalldampflampen als Leuchtmittel wegfallen, da aufgrund radioaktiver Inhaltstoffe die EU ein Verbot dieser Leuchtmittel beschlossen habe.

D

$ $&  $& $ !$" #

%"$%&& "#&

%"$%  "# $&%%" $ %%" $&&# $  #

      

  

Powermoon LED Compact Neu auf dem Lichtmarkt ist die Powermoon LED Compact. Bei einem Gewicht von 9 kg lässt sie sich mit einem Handgriff von einem LED-Flutlicht (gerichtet) in eine diffuse abstrahlende Ballonleuchte umwandeln. Damit gelte sie, so der Anbieter, mit ßber 100 000 Lumen (modellabhängig) als hellste portable LEDLeuchte der Welt. Sie ist nicht nur wasserdicht, sondern sogar als Tauch- und Offshore-Lampe geeignet. Bei gleicher erzeugter Lichtmenge soll dieses Konzept 70 % der bisher benÜtigten Energie einsparen. Das Unternehmen will mit der Neuheit in neue Bereiche wie Hallen- und Architekturbeleuchtung vordringen. Eine der neuen LED Compact-Leuchten kann ohne Weiteres mit nur 700 W in einer Halle fßnf bis sieben HQI-Deckenstrahler ersetzen! Nach zwei Jahren hat man durch die Energieersparnis das Investment wieder eingespielt, so Powermoon-Ge-

Serienfertigung der Mini Light Tower Powermoon Slider in KampLintfort.

POWERMOON

ie LED-Technik verspricht eine dreimal hĂśhere Energieeffizienz, ist vibrationsstabil und hilft Glasbruch bei Leuchtmitteln zu vermeiden und Leuchtmittelwechsel sind erst nach 20 000 h oder mehr notwendig. Die Leuchtmittel stehen ohne ZĂźndzeitverzĂśgerung sofort nach dem Einschalten zur VerfĂźgung, zudem ist die Technik auch multispannungstauglich(12/24/48 V DC oder 100/110/230 V AC).

Mini Light Tower Slider von Powermoon im Einsatz auf der A9.

schäftsfĂźhrer JĂźrgen NĂślle. Die neue gekapselte Kompaktleuchte bietet sich mit der direkten AnschlussmĂśglichkeit auch an das 12/24-V-DC-Bordnetz von Fahrzeugen als eine Idealbeleuchtung fĂźr alle StraĂ&#x;enmaschinen, Minen- und Agrarfahrzeuge an.

Das Unternehmen

#&!$&#& % &"& %&&!%&

    

Powermoon â&#x20AC;&#x201C; Powermoon investierte nach eigenen Angaben infolge seiner 15 %-igen Umsatzsteigerung und einer Gewinnverdopplung 2012 in den letzten sechs Monaten Ăźber 1,1 Mio. Euro weltweit in Kundenservice, Produktinnovationen und Fertigungskapazitäten. Im Januar zog Powermoon sieben Jahre nach Markteintritt in den USA in Atlanta in neue Räume. Das neue ÂťPowermoon Customer-Focus CenterÂŤ hält ab sofort auch in den USA die komplette Powermoon-Produktpalette fĂźr Nordamerika lagernd vorrätig. Neue Produktionskapazitäten unter deutscher Leitung gibt es auch im portugiesischen Setubal. Hier werden auf 1 500 m2 mit 14 neuen Mitarbeitern insbesondere die neuen LED-KĂźhlkĂśrpersysteme und Hochleistungs-LED-Module fĂźr Powermoon gefertigt. Auch die Edelstahlverarbeitung im Powermoon-Werk Polen sowie der deutsche Manufakturbetrieb mit Endmontage und Warenausgangskontrolle in Kamp-Lintfort wurden mit Neuinvestitionen fĂźr CNC-Automaten und GieĂ&#x;formen auf den groĂ&#x;en Produktwechsel von klassischen Leuchtmitteln auf neue LED-Technik umgebaut.

102 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

FĂźr die LED Compact-Leuchte wurde eine neue Fertigungstrecke fĂźr 8 000 bis 12 000 Einheiten pro Jahr in Betrieb genommen.

Mini Light Tower Der portable und windsichere Mini Light Tower PowermoonSlider soll zur Bauma 2013 neu

Powermoon

Freigelände F8, Stand 808A/1 aufgelegt werden: Der neue Powermoon-Slider erhält dann fĂźr mehr Komfort auf dem Bau einen elektrisch ausfahrbaren Lichtmast mit optionalem PkwEinachstrailer, der auf der Baustelle auch ein separates Abstellen (ohne Trailer) des Sliders erlaubt. â&#x2014;?


ELA

///////////////

ELA Container unterstützt den Bau einer Gasverdichterstation mit einer mobilen Raumanlage für Büros und Unterkünfte.

> ELA CONTAINER

Mobile Raumanlage für Büros und Unterkünfte ELA Container, Spezialist für mobile Raumsysteme aus Haren (Ems), begleitet den Bau einer energietechnischen Anlage: In Schatteburg im Landkreis Leer errichtet der Gastransportkonzern Gasunie eine neue Verdichterstation. Während der Bauphase arbeiten Ingenieure und Techniker in Büroräumen von ELA. Auch Monteurunterkünfte, Werkstätten und Lagereinheiten gehören zu den temporären ELA-Anlagen auf dem Baustellengelände. ie Energiewirtschaft ist mehr denn je in Bewegung«, weiß ELA-Außendienstmitarbeiter und Kundenberater Karsten

D

Auch auf dieser Baustelle kam es darauf an, schnell und bedarfsgerechte Anlagen mit hochwertiger Raumqualität und optimaler Funktionalität zur Verfügung zu stellen.« Karsten Klatte, ELA-Außendienstmitarbeiter und Kundenberater

Klatte. Daher habe ELA in den vergangenen Jahren viele Projekte der Branche begleitet. »Die Tendenz ist steigend«, so Klatte. In Schatteburg geht es um eine Gasverdichteranlage. Mittels Turbinen kompensieren solche Anlagen Druckverluste, die beim Transport von Gas über lange

ELA Container

Freigelände F10, Stand 1001/1

Strecken entstehen. Gasverdichterstationen gewinnen künftig weiter an Bedeutung, wenn Gas aus Windstrom und Wasser erzeugt wird und in das bestehende Gasnetz eingespeist werden wird. »Auch auf dieser Baustelle kam es darauf an, schnell und bedarfsgerechte Anlagen mit hochwertiger Raumqualität und optimaler Funktionalität zur Verfügung zu stellen«, sagt Klatte. Dazu gehören in diesem Fall unter anderem eine zweigeschossige Ausführung mit Treppenanlagen und Podesten sowie ein Abwassersammelcontainer. Die ELARaumsysteme in Schatteburg bestehen aus insgesamt 24, jeweils 3 m breiten Premium-Mietcontainern. Diese sind um 0,5 m breiter als Standardcontainer. Sie bieten pro Einheit 3 m² mehr Raum und reduzieren dadurch den Transport- und Montageaufwand sowie die Kosten. ELA Container liefert mobile Räume als Transport-, Lager-,

Werkstatt-, Büro-, Schlaf- und Sanitärcontainer sowie als Individuallösungen. Je nach Bedarf stattet ELA die jeweilige Anlage

mit Mobiliar, Sanitäranlagen, kompletten Elektroinstallationen und modernen Kommunikationstechniken aus. ●

Marktführer mit weltweit größtem Sortiment an Nebel Kanonen

• Mit / ohne Generator

• Mit / ohne Wassertank • Mit / ohne Anhänger • Für den Innen oder Außenbereich

europe@dfecology.it www.dfecology.it 03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 103


Kanal- und Rohrleitungsbau, Spezialtiefbau, Tunnelbau

Bohrtechnik horizontal und vertikal, Baupumpen, Spezialmaschinen und -fahrzeuge, Verbausysteme, Zubehör und Ausrüstung

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

> ABI

Unternehmensgruppe zeigt sich breit aufgestellt Die ABI Gruppe – ein Zusammenschluss der Marken ABI, BANUT, DELMAG und INTEROC – zählt zu den Marktführern im Bereich Spezialtiefbaumaschinen. Jede der Marken steht für Spezialtiefbaumaschinen auf hohem technologischen Niveau und Qualität. Durch den Verbund sollen Synergien im Bereich Know-how und Technologie realisiert sowie Material- und Personalressourcen effizient genutzt werden. Auf der Bauma stellt auch die ABI Gruppe zahlreiche Neuentwicklungen vor. Alle Produktbereiche und alle Marken sind vertreten. ie Modellreihe des neuen Teleskopmäklersystems, das seine Premiere auf der Bauma im Jahre 2010 feierte, wurde erweitert. Auch das neue ABI-Mobilram-System TM 17 wird mit dem ebenfalls neuen Vibrator MRZV 28VV vorgestellt. Die Maschinenkombination soll durch den effizienten Einsatz der zur Verfügung stehenden Leistung punkten. Der TM 22-Teleskopmäkler, mit rund 22 m Nutzlänge der »große Bruder« des TM 17, ist ei-

D

ne vielseitig einsetzbare Maschine. Auf dem Messegelände wird der Teleskopmäkler mit VDWBohrausrüstung gezeigt. Die beiden Maschinen sind mit Efficiency Drive ausgestattet, der für eine hohe Energieeffizienz im Einsatz sorgen soll.

DELMAG DELMAG ist mit zwei Drehbohranlagen und einem Hängemäkler mit Dieselbär an einem Teleskopkran vertreten. Die Drehbohranlage RH 24 will Fortschritt und Tradition in einer Maschine vereinen. Das neue Dockingsystem für Drehbohranlagen ermöglicht eine schnelle Montage und Demontage des Bohrtischs auf der Baustelle, hohe Windenzugkräfte und das gesteigerte Drehmo-

Die in München zu sehenden Maschinenkombination aus Teleskopmäkler TM 17 (Bild) und Verstellvibrator MRZV 28VV soll Maßstäbe in puncto Effizienz, Geräuschemission und Bedienkomfort setzen. Der Mäkler weist – mit dem angebauten Vibrator MRZV 28VV – eine Nutzlänge von 17 m auf und gehört wie der TM 22 zu der neuen Teleskopmäklergeneration. Ein »Mäkler in Mäkler«-Konzept vereint die Vorteile eines Teleskopmäklers mit der Belastbarkeit eines Starrmäklers.

104 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

DELMAG-Drehbohranlage RH 28 auf ABI-Trägergerät T102 D beim Kellybohren. Die RH 28 ist eine leistungsstarke Maschinenkombination mit einem Bohrtisch mit 280 kNm Drehmoment. Das ABI-Trägergerät mit 331 kW erfüllt die EU-Abgasanforderungen Stufe IIIB.

ABI-Verstellvibrator MRZV 28VV im Einsatz.

ABI-Mobilram-System TM 22 mit Verstellvibrator MRZV 30VV.


///////////////

INTEROC INTEROC zeigt in München das Ankerbohrgerät AN 150. Das Maschinenkonzept dieser Ankerbohrgeräte wurde seit der Übernahme durch ABI überarbeitet. Die ausgestellte AN 150 ist mit einem höhenverstellbaren Bedienpult und einem Kreisbogenmagazin und anderen serienmäßigen Funktionen ausgestattet. Weitere bedienfreundliche Ausstattungen wie eine Funkfernbedienung können als Option bestellt werden. ●

> ADLER ARBEITSMASCHINEN

Erstmals auf der Bauma Aus der Praxis heraus Arbeitsmaschinen zu entwickeln und durch Qualität zu überzeugen, damit startete ADLER Arbeitsmaschinen in Nordwalde (Münsterland) vor zweieinhalb Jahren und präsentiert seine Anbaugeräte nun auch erstmals auf der Bauma.

ABI

Freigelände Nord, Stand N622

rstmals auf einer Messe stellt ADLER sein Salzstreuer-Modell 2013 sowie das Bohrgerät B 50 für geothermische Bohrungen vor. Zum Programm gehören weiterhin Kehrmaschinen, Wildkrautvernichter, anbaubare Erdbohrer und Schneeschilde. »Eine vierstellige Zahl von ADLER-Maschinen leistet bei unseren Kunden bereits treue Dienste, sodass wir weiterhin auf Qualität setzen, indem wir in Deutschland

ADLER

ment sorgen für flüssige Arbeitsspiele. Die DELMAG-Drehbohranlage RH 28 mit 280 kNm Drehmoment ist auf einem ABI-Trägergerät T82D aufgebaut. DELMAG Esslingen stellt einen Hängemäkler MH 3003 mit Dieselbär D2532 an einem Teleskopkran aus. Da ein Standardteleskopkran statt eines Seilbaggers verwendet wird, fallen die Anschaffungs- und Betriebskosten der Maschinenkombination geringer aus. Neben einem Dieselbär kann auch ein hydraulischer BANUT-Freifallhammer an den Hängemäkler angebaut werden.

Das Kompaktbohrgerät B 50 ist der kraftvollste Vertreter der Baureihe und schafft es bis zu 100 m in die Tiefe – bei einer Transportbreite von lediglich 78 cm.

E

entwickeln und produzieren«, betonen die Geschäftsführer Thomas Schmiemann und Rainer Hackenfort. »Unser Ziel auf der Bauma ist, bestehende europäische Kontakte in weitere Länder auszuweiten.« ●

Adler Arbeitsmaschinen

Halle B3, Stand 518

SAUGST DU SCHON oder schaufelst du noch?

ABI

Beschädigungsfreier und HI¿]LHQWHU%RGHQDXVKXE imBereichvonerdverlegtenLeitungen

Charakteristisch für INTEROC-Ankerbohrgeräte ist das Kreisbogenmagazin aus Aluminium, das in vier Größen angeboten wird. Das größte kann fünf Doppelgestänge mit einem Durchmesser bis zu 220 mm und einer Länge von 3 m aufnehmen, das kleinste sieben Doppelgestänge mit einem Durchmesser bis zu 133 mm.

Das Unternehmen ABI Gruppe – Mit einer breiten Produktauswahl bedient die ABI Gruppe fast alle Bereiche des Spezialtiefbaus. Die Maschinen kommen weltweit zum Einsatz, der Exportanteil in Länder außerhalb der EU liegt bei ca. 40 %. - ABI: Das Familienunternehmen wurde 1974 gegründet. Mit rund 200 Mitarbeitern werden in Niedernberg die Mobilram-Systeme gebaut. Zur Produktpalette zählen Teleskop- und Starrmäkler sowie Anbaugeräte wie Vibratoren, Bohrantriebe und Presssysteme. - BANUT: Die ursprünglich in Schweden hergestellten Maschinen werden jetzt in Niedernberg gefertigt. Seit dem Jahre 2003 besitzt ABI die Markenrechte für BANUT und entwickelt und produziert Starrmäkler und hydraulische Freifallhämmer. - DELMAG: Das 1922 gegründete Unternehmen aus Esslingen gehört seit dem Jahr 2000 zur ABI Gruppe. Mit DELMAG wurde das Angebot um Drehbohranlagen, die DELMAG-Dieselbären und -Mäklersysteme erweitert. - INTEROC: Im Jahre 2009 übernahm ABI die Marke INTEROC. Deren Palette umfasst Ankerbohrgeräte, Bohrlafetten sowie Bohrhämmer, Drehantriebe und Doppelkopfbohranlagen. Die Produktion wurde nach Niedernberg verlegt.

Besuchen Sie uns auf der BAUMA Stand F8.N 827/1 RSP GmbH | Zum Silberstollen 10 | D-07318 Saalfeld Telefon: +49 3671/5721-0 www.rsp-germany.com

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 105


\\\\\\\\\\\\\\\

> CIFA BEI BVV BAUMASCHINEN UND VERSCHLEISSTEILE

Die Evolution des »Spritz«

er CSS-3 EVO kann mit seinen vier Antriebsrädern mit hydrostatischer Übertragung und drei Lenkmanöver-Modalitäten eine Höchstgeschwindigkeit von 27 km/h erreichen. Die Maschine umfasst eine Pumpgruppe, deren Fördermenge zwischen 5 und 30 m³/h variiert, und einen aus drei Sektionen bestehenden Verteilermast (davon einer mit einem 1,8 m langen Teleskopausschub). Dieser ist auf einem doppelachsigen Turm montiert, der seinerseits auf einem Schlitten installiert ist, der 3,7 m in Längsrichtung verschoben werden kann. Gegenüber dem bisherigen Modell ist der

D

Das Unternehmen Cifa – Cifa ist ein Full-Line-Hersteller von Betonmaschinen und -ausrüstungen, Marktführer in Italien und einer der größten Marktteilnehmer weltweit. Seit 2008 ist Cifa ein Teil der chinesischen Industriegruppe Zoomlion.

Spritz CSS-3 mit einem neuen Dieselmotor, ebenfalls von Deutz, ausgestattet, der mit Flüssigkühlung und mit einer auf 82 kW erhöhten Leistung mit CANSteuerung die Step-3-B-Vorschriften einhält. Die Fahrerkabine wurde verbessert und hat die Zertifizierung ROPS/FOPS erhalten. Das Dosiersystem für Zusatzstoffe Uniflux wurde mit einer Reihe von Sensoren weiterentwickelt, um alle Parameter zur Realisierung eines hochqualitativen Spritzbetons kontrollieren zu können. Der CSS-3 kann zusätzlichen Beton in Tunnel bis zu einer Reichweite von 16 m »spritzen«, wobei die Armöffnung eine Höhe von nur 3,1 m (die gleiche wie das Maschinenprofil) erfordert. Um unter jeder Arbeitsbedingung eine effiziente Stabilisierung gewährleisten zu können, verfügt der CSS-3 über vier selbstnivellierende Stabili-

106 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

CIFA

Er ist der Bestseller der Spritzbetonprodukte-Palette von Cifa und anlässlich der Bauma wird der Spritz CSS-3 zum EVO, der nach Herstellerangaben fortschrittlichsten Version des Fahrmodells. Zur Bauma präsentiert Cifa auf dem deutschen Markt auch den CST 8.20, ein Modell, das die bereits bekannten Spritzbetonmodelle CSS-3, CSS-3 Crawler und PCS 209 ergänzt.

CSS-3 EVO. satoren. Die Ausstattung des Spritz umfasst auch sechs XenonScheinwerfer. Optional ist für den CSS-3 ein Mattei-Luftkompressor verfügbar, der – vollständig in das Bedienungsfeld der Maschine integriert – dem Cifa-Spritz eine autonome Luftzufuhr sichert (11 500 l/min bei 7 bar).

Für den Bergbau: Spritz CST 8.20 Zur Bauma stellt Cifa auf dem deutschen Markt auch den CST 8.20 vor. Er ist für Tunnel mit einer Höhe bis zu 9 m und für den Einsatz im Bergbau geeignet und verfügt über einen Stage 4/Tier 4-Motor. Mit einem 45-kW-Elektromotor, der die Pumpphase steuert, verfügt der Spritz CST über eine Pumpgruppe mit einer zwischen 2 und 20 m³/h variierenden Kapazität. Der Arm ver-

fügt über zwei Sektionen, davon eine mit Teleskopausschub. Die Pumpe ist auf einem speziell für Einsätze in Tunneln kleiner Dimensionen konzipierten Fahrgestell montiert und mit vier hydrostatischen Antriebsrädern ausgestattet. Ferner bietet die Maschine vordere Stabilisatoren und ein System zur Blockierung der Hinterachse, das eine besondere Stabilität gewährleisten soll. Für den CST 8.20 steht serienmäßig ein Mattei-Kompressor mit einer Produktionskapazität Cifa

Freigelände F9, Stand 905/2 von 8 900 l/min zur Verfügung. Das automatische Dosiersystem Uniflux H1.0 für Zusatzstoffe ist elektronisch gesteuert und er-


Ideen in Form gebracht

CIFA / GIOVANNI ALFIERI

Bergmann bietet Ihnen für jede Baustelle die wirtschaftlichste Transportlösung. Überall im Kanalbau, Gala Bau, Tiefund Rohrleitungsbau oder als Sondermaschinen z.B. für den Pipeline- und Bergbau finden Bergmann Dumper Ihr breites Einsatzgebiet Einsatzgebiet.

CST 8.20. laubt, jeden Typ von Zusatzstoffen oder Abbindebeschleuniger mit großer Präzision zu dosieren. Verschiedene Exemplare der Maschine wurden bereits für

bedeutende Arbeiten in ganz Europa eingesetzt: in der Schweiz (auf der E43 im Laufe des Baus des »Bypasses« von Roveredo), in Österreich (bei eini-

gen Arbeiten im Brenner-Basistunnel), in Italien (auf der SS36 im Tunnel Monte Piazzo) und in der Türkei (bei den Bauarbeiten der Istanbuler U-Bahn). ●

Freigelände F-Nord-N914/1

> XYLEM

Optimierte Entwässerungspumpen Xylem, Spezialist für Wasser- und Abwassertechnologie, hat die Weiterentwicklung seiner Entwässerungspumpenreihe Flygt 2600 angekündigt. Auch bei Einsatz unter schwierigsten Entwässerungsbedingungen soll das Pumpenprogramm damit jetzt noch zuverlässiger und langlebiger sein. Auf der Bauma wird Xylem seine optimierten Entwässerungspumpen der Baureihe Flygt 2600 erstmals der Öffentlichkeit präsentieren. udem will Xylem auf der Messe eine neue Produktreihe von Tauchpumpen, bestehend aus vier Modellen von 4 kW bis 18 kW, vorstellen. Das Sortiment ist besonders auf die Entwässerung in sehr rauen Umgebungen wie Baugewerbe, Bergbau, Tunnelbau und Industrie abgestimmt. Die Entwässerungspumpen der Reihe Flygt 2600 sind mit dem sog. DuraSpin-Hydrauliksystem, einem Hard-Iron-Laufrad sowie einer steckerfertigen Dichtung ausgestattet und nach Herstellerangaben dreimal verschleißfester als herkömmliche Entwässerungspumpen. Sie bestehen aus wenigen Bauteilen und erfordern daher einen geringen Lagerbestand an Ersatzteilen. Zudem gelten die Flygt2600-Pumpen als besonders leicht zu bedienen. Die Weiterentwicklung von Xylems Pro-

Z

duktreihe Flygt 2600 umfasst eine längere Lebensdauer des Dichtungssystems, größeren Schutz vor Korrosion, ein verein-

Die Weiterentwicklung des Pumpenprogramms Flygt 2600 bringt unübertroffene Verschleißfestigkeit, konstante Leistung über die Zeit und einzigartige Wartungsfreundlichkeit mit sich.« Daniel Westin, Xylem-Produktmanager Entwässerung

fachtes Design und die Fähigkeit zum Trockenlauf. Daniel Westin, Produktmanager im Bereich Entwässerung bei Xylem, sagt: »Die Weiterentwicklung des Pumpenprogramms Flygt 2600 bringt unübertroffene Verschleißfestigkeit, konstante Leistung über die Zeit und einzigartige Wartungs-

freundlichkeit mit sich.« Bestehend aus sechs Entwässerungsund drei Feststoff-Schlammpumpen, ist die Produktreihe Flygt 2600 geeignet für den Einsatz auf Baustellen aller Größe und für einen Durchfluss von gering bis mittel sowie hoch bis extrem hoch. Die Entwässerungspumpen können Ströme von bis zu 100 l/Sekunde meistern, Förderhöhen bis zu 90 m bewältigen und Feststoffe bis zu 80 mm Durchmesser verarbeiten. Erhältlich mit Nutzleistungen von 0,85 kW bis 18 kW (50 Hz) wurde die Reihe Flygt 2600 für den Xylem

Halle A6, Stand 427/528 professionellen Einsatz im Baugewerbe, Bergbau, Tunnelbau und in der industriellen Entwässerung entwickelt. ●

Wir bieten ein umfangreiches Kompaktdumper-Programm mit Nutzlasten von 1,6 - 12 ton.

Qualität ermany“ „Made in G

Miete | Vertrieb | Service Bergmann Maschinenbau GmbH & Co KG Essener Straße 7 | 49716 Meppen Telefon: +49 (0)5932.7292-0

www.bergmann-mb.de


\\\\\\\\\\\\\\\

> HEN

> THYSSENKRUPP BAUSERVICE

Neue Kanalfräse vereint viele Pluspunkte

Spezialisten für den Hoch- und Tiefbau

Die Firma HEN zeigt auf der Bauma die Kanalfräse KFR 1500. Angebaut an Traktoren ab ca. 300 PS, ist die Neuheit für das Ausfräsen von Kanälen in extrem schwierigem, steinigem bis hin zu felsigem Gelände geeignet.

Die beiden Geschäftsbereiche – Emunds+Staudinger/Krings Verbausysteme und RöRo Traggerüstsysteme – der ThyssenKrupp Bauservice präsentieren sich auch 2013 wieder auf der Bauma. Aus dem Geschäftsbereich RöRo Traggerüstsysteme ist unter anderem das Schwerlaststützensystem S150 zu sehen, das hauptsächlich im Massivbau eingesetzt wird und mit Detaillösungen überzeugen will. Der Geschäftsbereich Emunds+Staudinger/ Krings zeigt Verbaulösungen sowie nützliches Zubehör für den Tiefbau.

ie HEN-Kanalfräse verfügt über einen variablen Fahrantrieb, der viele Vorteile im täglichen Einsatz verspricht. Das Fräsrad – Durchmesser mehr als 3 m – ist mit Rundschaftmeißeln und Hartmetallkern bestückt. Der Antrieb erfolgt über die Zapfwelle eines Traktors mit 1 000 U/min mittels eines großdimensionierten Verteilergetriebes direkt auf einen Portalantrieb im Fräsradinneren. Dank Portalantrieb kann das Fräsrad bis zu einer Arbeitstiefe von

Der starke Rohrleger für den einfachen und sicheren Rohrtransport.

Kanalfräse KFR 1500. 1 500 mm in den Boden eintauchen und einen 400/500 mm breiten Kanal ausfräsen. Das dabei losgefräste Material wird direkt auf eine Sieblinie von 0 – 45 mm zerkleinert und über eine obenliegende Förderschnecke seitlich neben dem gefrästen Kanal abgelegt. Auf Wunsch kann noch ein Förderband angebaut und damit direkt auf Lkw oder Anhänger überladen werden. Im Normalfall wird das ausgefräste, zerkleinerte Material zur direkten Wiederanfüllung des Kanals nach dem Einlegen von Leitungen oder Rohren verwendet. Eine über eine Zahnstange und einen Elektromotor verstellbare Reinigungsschar hinter dem Fräsrad soll einen immer gereinigten und sauberen Kanal sicherstellen, optimal vorbereitet für das Verlegen von Fiberglaskabel, Stromleitungen oder Wasser- bzw. Gasrohren. Das Fräsrad ist über einen Hydraulikzylinder seitenverschiebbar, um immer eine optimale Fräsposition, auch im schwierigen und beengten Gelände, sicherzustellen. Zwei breite SchlitHEN

Freigelände Nord, Stand N917/4

F12.1204/7 www.wimag.de

ten führen das Fräsrad immer in der gewünschten Arbeitstiefe, einstellbar von 50 mm bis zu maximal 1 500 mm Kanaltiefe. ●

108 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

RöRo S150. öRo Traggerüstsysteme, vor allem bekannt durch seine Traggerüste für den Brückenbau und für Fertigbaukonstruktionen, stellt das neue Schwerlaststützensystem S150 aus. Dieses System wird hauptsächlich im Massivbau eingesetzt und soll durch intelligente Detaillösungen überzeugen. Dazu zählen unverlierbare Schraubverbindungen, Transportknaggen zur Ladungssicherung, Befestigungen für Laufkonsolen, eine Demontagemöglichkeit der Jochscheiben durch Herausfahren am abgehängten Jochträger, vielfältige Anschlussmöglichkeiten sowie integrierte Aufstiegshilfen. Der Tiefgehende Linearverbau für den Verbau von Gräben, Baugruben und Schächten bis zu 14 m Tiefe oder die Bandbreite der Krings randgestützten Boxen-Systeme sind einige der Systeme, die anlässlich der Baumesse von Emunds+Staudinger/ Krings gezeigt werden.

R

Neu im Programm ist die kleinere Version des Dielenkammerelementes Universal (DKU), die für innerstädtische Bauvor-

THYSSEN KRUPP / HENNING MAIER-JANTZEN

WIMAG ROHRLEGER. SCHWER WAR GESTERN.

HEN

D

ThyssenKrupp Bautechnik ist ein Systemanbieter im Hafen-, Spezialtiefbau und Hochwasserschutz und Partner bei Infrastrukturprojekten. Neben Innovationen in der Vibrations- und Bohrtechnik zeigt das Unternehmen Verankerungen in der Geotechnik, neue Hochwasserschutzsysteme sowie die moderne Spundwandserie TKL (Bild).


///////////////

Beim Bauma-Mediendialog gesagt…

neu einzubauen, wie dies beim herkömmlichen Boxenverbau üblich ist. ●

ThyssenKrupp Bauservice

Freigelände Nord, Stand N721/1

haben mit zahlreichen querenden Leitungen in Einsatztiefen von bis zu 2,4 m entwickelt wurde. Besucher sollen auch auf eine neue Variante der Dragbox gespannt sein dürfen, die durch ihre Sonderkonstruktion für eine höhere Verlegeleistung sorgt und damit wirtschaftliches Arbeiten ermöglicht. Die Drag-

oder Ziehbox wurde speziell für Verbaumaßnahmen entwickelt, die ausschließlich im nicht unmittelbar innerstädtischen Bereich ausgeführt werden. Der in der Dragbox und der angehängten Schlepp-Platte vorhandene Freiraum wird zur Rohrverlegung genutzt. Der Vorteil der Dragbox liegt darin, die Box im

THYSSEN KRUPP (2)

MICHAEL WULF

ThyssenKrupp Bauservice: Ulrike Schwaner, Marketing und Vertrieb »Als Spezialist für Verbauungen präsentieren wir auf der Bauma, wie wir Sonderlösungen kreieren. Das ist schließlich unsere Kernkompetenz. Denn Standard kann jeder. So stellen wir auf der Bauma ein neues Dielenkammerelement Universal (DKU) vor, das für innerstädtische Bauvorhaben mit zahlreichen querenden Leitungen in Einsatztiefen von bis zu 2,4 m entwickelt wurde. Zudem ermöglicht eine neue Variante der Dragbox, die durch ihre Sonderkonstruktion für eine höhere Verlegleistung sorgt, wirtschaftliches Arbeiten. Ferner erweitert die Spundwandserie TKL das Produktportfolio der ThyssenKrupp Bautechnik, im Bereich RöRo Traggerüstsysteme wird das neue patentierte Schwerlaststützsystem S150 präsentiert.«

Boden vom Bagger in VerlegeRichtung nach vorne zu ziehen, ohne die Boxen zeitaufwendig im sogenannten Umsetzverfahren bei jedem Arbeitstakt aus dem Boden auszubauen und wieder im Absenkverfahren unter vorauseilendem Bodenaushub

Dragbox.

MTS

Zum täglichen

Einsatzin

SAUGBAGGER EXCAVATRICE ASPIRATRICE SUCTION EXCAVATOR ESCAVATORE A RISUCCHIO

Saugen statt Graben. Die Vorteile liegen auf der Hand!

derechten

Welt

The Heart of Your Process

Sulzer Pumps hat sich Bergbauanwendungen genauer angesehen und die Erkenntnisse genutzt, um eine neue Generation von Entwässerungspumpen zu entwickeln. Das Ergebnis ist die cleverste Entwässerungspumpe der Welt für Schmutzwasser oder für Schlamm. Dürfen wir vorstellen: die ABS Entwässerungs-Tauchmotorpumpen XJ und XJS – Pumpen für den täglichen Einsatz in der echten Welt.

Wir stellen aus: Bauma 2013 in München, Halle A6, Stand 226

SAUGBAGGER

MTS Mobile Tiefbau Saugsysteme GmbH Siegfried-Jantzer-Straße 5/7 D-76726 Germersheim  +49 (0) 72 74 500 60-0 ᅒ info@saugbagger.com

Freigelände F6 Stand N 621/3

www.SAUGBAGGER.com

Sulzer Pumps www.sulzer.com

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 109


\\\\\\\\\\\\\\\

> KARBO

90. Geburtstag wird auf der Messe gefeiert Karnebogen (KARBO) präsentiert sich auf der Bauma als Hersteller hartmetallbestückter Werkzeuge für den Spezialtiefbau und andere Interessenten. Das Unternehmen zeigt auf der diesjährigen Messe viele Sonderanfertigungen sowie Sonderbohrkronen. Ebenso werden Weiterentwicklungen von GroßlochBohrkronen mit unterschiedlichsten Durchmessern, diversen Luftführungen, hartmetallbestückten Rückschneiden und diversen Bestückungen vorgestellt.

KARBO

Halle C2, Stand 510 gewinde gezeigt. Vorgestellt werden außerdem Versenkhämmer (3", 4" und 5") für Arbeitsbereiche von 10 bar bis 24 bar sowie

passende Großlochbohrkronen von Ø 45 mm bis 150 mm und Sondergrößen für 5"-, 6"- und 8"Versenkhämmer. Mit seiner flexiblen und breiten Produktpalette sieht sich Karnebogen als idealer Ansprechpartner für Spezial-Tiefbaufirmen, Bohrunternehmen, Geothermie- Bohrer, Brunnenbauer, Geologische Untersuchungsbohrer, Straßenbauer oder auch Lawinenverbauer.

Für Sonderanfertigungen der Bohrwerkzeuge mit und ohne Hartmetall stehen die Karnebogen-Mitarbeiter während der Messe ebenso Rede und Antwort. Karnebogen feiert auf der Bauma den 90. Geburtstag. Die Besucher sollen deshalb am Messestand von diversen Sonderaktionen und Sonderangeboten des Unternehmens profitieren dürfen. ●

KARBO

m Bereich von Hydraulik-Außenloch-Hämmern werden Auszüge der Produktpalette von KARBO-Bohrkronen mit Innen-

I

Stellenmarkt-Aktion zur bauma 2013 Nutzen Sie jetzt alle Vorteile für Ihr Stellenangebot in der bauma Hauptausgabe April

Kein passender Bewerber dabei? Kein Problem! Sie erhalten zum 1/2 Preis eine Nachschaltung im Folgeheft Mai!

30 000 Exemplare IVW geprüft = 62 % erhöhte Auflage Genau Ihre Zielgruppe 20 % Sonderrabatt bis 15. März 2013 * Zusätzliche Verteilung durch unser Promotionteam an der Messe an allen Fachpresseständen Anzeigenschluss: 15. März 2013  08 31 . 5 22 04-0 110 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

30 000e

Rufen Sie an oder senden uns ein E-Mail – Wir erstellen Ihnen Ihr persönliches Angebot

Magazin

rrabatt**

e 20 % Sonndszeit bis

Aktio 2013 15. März

bauMAGAZIN Anzeigenabteilung Telefon 08 31.522 04-0 baumagazin@sbm-verlag.de

*nur auf Stellenanzeigen anwendbar ***zuzgl. evtl. Agenturvergütungen!


Schalungssysteme, Fahrmischer, Mischanlagen, Auto-, Aufbau- und Ladekrane, Turmdreh- und Schnellbaukrane, Stapler und Teleskopen

Schalung, Gerüste, Betonbau, Hub- und Hebetechnik

////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

> DOKA

Wegweisende Leistungen Der internationale Schalungsanbieter Doka präsentiert sich auf der Bauma unter dem Motto »Wegweisend. Mehr als Lösungen.« In einer 3 600 m² großen Messehalle im Freigelände Nord zeigen die Schalungsexperten Innovationen in vier Themenwelten. Die Besucher erwartet unter anderem die Element-Deckenschalung Dokadek 30, die neue Rahmeneinhausung Xbright, die nächste Generation kranunabhängiger Kletterschalungen SKE100 plus, eine Neuentwicklung für den Tunnelbau, DokaCC sowie weitere Doka-Neuheiten.

Themenwelt »Residential« Doka bietet seit Jahren Deckenschalungssysteme für jeden Einsatzbereich an. Die Element-Deckenschalung Dokadek 30 ergänzt das Deckenschalungsportfolio und ist mit den Flex- und Tischsystemen von Doka nahtlos kombinierbar. Dokadek 30 ist eine trägerlose Handschalung

ckenschalung zu betreten. Der Anwender kann sich je nach Anforderung für Dokadek 30 ohne oder mit Fallkopf entscheiden. Mit der neuen Deckenschalung Dokaflex 15 bietet Doka ein leichtes Handsystem für Decken mit 10 bis 15 cm Stärke und einer höheren Anzahl von Unterzügen, wie sie häufig im Wohnungsbau vorkommen. Die neue Rahmenschalung Frami eco bietet sich für schnelles und wirtschaftliches Schalen von Fundamenten, Wänden und Stützen an – mit und ohne Kran. Frami eco kombiniert einen widerstandsfähigen, pulverbeschichteten Hohlprofil-Stahlrahmen mit einer 15-mm-DokaplexSchalhaut.

Doka

Freigelände Nord, Stand N817 in Stahlleichtkonstruktion mit pulverbeschichtetem Rahmen und Xlife-Platte. Die Element-Deckenschalung punktet mit Sicherheit, einfacher Handhabung und hohem Tempo nicht nur beim Aufbau, sondern auch beim Abbau. »Fläche machen« soll mit den 3 m² großen Elementen buchstäblich vorprogrammiert sein. Dokadek 30 kommt mit wenigen zu bewegenden Einzelteilen aus. Der Aufbau von Dokadek 30 erfolgt vom sicheren Boden aus, ohne die De-

Themenwelt »Highrise« In der Themenwelt »Highrise« zeigt Doka Neuheiten, die bereits bei Projekten wie dem 555 m hohen Lotte World Tower in Seoul, beim Projekt 432 Park Avenue in New York, dem TaunusTurm in Frankfurt am Main oder dem Torre Intesa Sanpaolo in Turin erfolgreich im Einsatz sind. Auch das breite Spektrum an Sicherheitszubehör erweitert Doka um weitere Lösungen. Die vollflächige Rahmeneinhausung Xbright für das Schutzschild Xclimb 60 ermöglicht sicheres Arbeiten auf der Baustel-

Die Rahmeneinhausung Xbright sorgt neben Schutz vor Absturz und Witterung mit ihren gelben PC-Inlays für eine natürliche Ausleuchtung aller Arbeitsebenen. le und bietet in den obersten Gebäudeebenen Schutz vor Witterungseinflüssen. Das selbstkletternde System lässt sich an wechselnde Grundrisse und Neigungen anpassen und somit auch bei komplexen Hochhausprojekten einsetzen. Anwender können zwischen zwei Ausführungsvarianten wählen: Rahmen mit Polycarbonat- oder Gitter-Inlays. Die gelben, wind- und blickdichten PC-Inlays sollen eine neue Arbeitsqualität in jeder Bauwerkshöhe ermöglichen. Der robuste Kunststoff ist lichtdurchlässig und sorgt für eine gute, natürliche Ausleuchtung der eingehausten Arbeitsebenen – auch unter der Deckenschalung. Die Rahmen mit dem engmaschigen Gitter-Inlay sind licht- und luftdurchlässig. Ein mobiles Hydrauliksystem für Xclimb 60 spart Krankapazitäten während der Bauarbeiten und ermöglicht Klettervorgänge auch bei eingeschalter Decke und Windgeschwindigkeiten bis zu 72 km/h. Xclimb 60 kann auch rasch mit dem Kran umge-

setzt werden. Integrierte Ausfahrbühnen und das Tischhubsystem TLS von Doka optimieren den Bauablauf durch einfaches, sicheres und schnelles Um-

DEUTSCHE DOKA

rfahrungen aus Bauprojekten in aller Welt fließen in die Neu- und Weiterentwicklungen von Doka ein. Auf der Bauma werden das Leistungsspektrum und die Doka-Innovationen in den Themenwelten Highrise, Transport, Energy und Residential (Wohnbau) vorgestellt.

E

Frami eco bietet sich für schnelles und kostengünstiges Schalen an – mit und ohne Kran.

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 111


\\\\\\\\\\\\\\\

setzen von beispielsweise Deckenschalung und Arbeitsgeräten. Eine weitere Bauma-Premiere ist SKE100 plus. Das kranunabhängige Schalungssystem steht für schnelle Taktzeiten und hohe Vielseitigkeit: Sein modularer Aufbau ermöglicht individuelle, wirtschaftliche und sichere Lösungen. Die Weiterentwicklung der SKE 100 ist in drei Standardausführungen verfügbar: mit Fahreinheit, mit aufgehen-

Bild -Information Mehr unter www.baumagazin.eu den Arbeitsbühnen und mit Mastsystem – eine Neuentwicklung für Schächte sowie Bauwerke mit beengten Platzverhältnissen im Außenbereich.

Themenwelt »Transport« Im Bereich der Schalungslösungen für den Verkehrswegebau

stehen der Verbundschalwagen, die Brückenschalung ParaTop, DokaShore sowie eine Innovation für den Tunnelbau im Mittelpunkt. Das neue Tunnelsystem DokaCC – der Name steht für »cut-and-cover« – gilt als erstes System, das für die offene Tunnelbauweise konzipiert und optimiert wurde. Unterschiedliche Verkehrstunnel wie etwa Eisenbahn- oder Straßentunnel können mit DokaCC schnell, effizient und sicher errichtet werden.

> MEVA

Sichtbeton mit Höhe, Größe und starkem Druck Das Schweizer Unternehmen Zingg entsorgt seit 1962 Abfälle aus Industrie, Gewerbe, Handel und Privathaushalten. Für die differenzierte Sortierung von Abfallstoffen wurde das 2001 errichtete Recyclingcenter nun um eine Sortierhalle ergänzt, gebaut von den Bauunternehmen Stutz und Gautschi, die MEVA-Schalung eingesetzt haben – mit Erfolg.

Themenwelt »Energy« In der Energy-Themenwelt zeigt Doka individuelle Lösungen für die technologischen Herausforderungen und komplexen Aufgaben bei Kraftwerksbauten aller Art. Mit Produkten wie der Sperrenschalung D35, der Trägerschalung Top 100 tec oder dem Traggerüst Staxo 100 bringt Doka flexible Lösungen für die Kraftwerksinfrastruktur auf die Bauma. ●

Von A-Z: Sicherheit „Made in Germany“

Wir setzen auf Rundum-Service! Recyclingcenter Zingg in Tübach bei St. Gallen in der Schweiz: Sichtbetonklasse SB2.

Seit nahezu 50 Jahren entwickelt sich unser Unternehmen kontinuierlich weiter. Heute zeichnen wir uns durch schnelle und individuelle Lösungen rund um alle aktuellen Anforderungen auf Baustellen aus. Besonderer Augenmerk wurde in jüngster Zeit auf eine erheblich steigende Fertigungstiefe gelegt. Dadurch sind wir in der Lage, kurze Wege und komplexe Prozesse umzusetzen. Angefangen bei der Arbeitsvorbereitung auf Baustellen mit fundiertem technischem Know-How in Statik, Verankerung und Schalungsbau bis zu unserem umfangreichen Lieferprogramm, das permanent erweitert und durch innovative Zubehörteile ergänzt wird, setzen wir unsere langjährige Erfahrung für Sie ein – auch in schwierigen Einsatzbereichen. Als Partner aller namhaften großen Baufirmen bewähren sich unsere innovativen und durchdachten Produkte dauerhaft seit vielen Jahren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

ie neue Sortierhalle misst 1 800 m² und ist 16 m hoch. Auf den 8 m hohen Betonwänden ruht eine Stahlkonstruktion mit großflächig transparenten Fassadenteilen, die eine optimale Nutzung des Tageslichts in der Halle erlauben werden. Die Architektur ist schlicht und passt sich der bestehenden Sortierhalle an.

D

ROBUSTA-GAUKEL

GMBH &CO.KG

Brunnenstraße 36 · D-71263 Weil der Stadt-Hausen Telefon 0 70 33 / 5 37 10 · Telefax 070 33 / 53 71 31 www.robusta-gaukel.com · info@robusta-gaukel.com

112 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

Großflächeneinheiten für den schnellen Kranversatz Hohe Wände, große Betonflächen, Industriebau – das ideale Einsatzfeld für die Mammut 350

mit ihren Großelementen und ihrer hohen Frischbetondruckaufnahme. Zum Einsatz kamen 267 m² Schalung, kombiniert zu drei Großflächeneinheiten, jede 10 m lang und 8,25 m hoch. Während ein Takt mit zwei Einheiten betoniert wurde, diente die dritte Einheit zum Anbringen der Bewehrung für den nächsten Takt. Das Umsetzen kompletter Großflächeneinheiten von Takt zu Takt sparte viel Zeit. MEVA

Halle A2, Stand 124


///////////////

Bild -Information Mehr unter www.baumagazin.eu

MEVA

den an der Schalung Druckmessdosen montiert und der Frischbetondruck während der Betonage überwacht. Zu keiner Zeit wurde die zulässige Druckaufnahme der Mammut 350 überschritten. Alle Wände wurden in Sichtbetonklasse SB2 ausgeführt, was mit der Alkus-Vollkunststoffplatte – mit der die MEVA-Schalungen standardmäßig belegt sind und die eine gleichmäßig gute Betonoberfläche liefert – kein Problem darstellt. Auch das Anker- und Fugenbild ist stets harmonisch, da die Ankerstellen in den Elementen symmetrisch angeordnet sind. »Die Mammut 350 hat all unsere Erwartungen erfüllt«, ist das Fazit von Bauführer Claudio Zulian und den Baustellenarbeitern. ●

Beim BaumaMediendialog gesagt…

Neues und Altbewährtes Traditionell ist auch das PASCHAL-Werk G. Maier, Dienstleister und Hersteller im Bereich Beton-Systemschalungen, auf der Bauma als Aussteller dabei. »Efficiency by Combination« lautet dabei das neue internationale Motto des Anbieters aus dem Schwarzwald. ls Neuheiten zeigt PASCHAL in München mit der TTK ein neu entwickeltes Befestigungssystem für Rundschalungen. Vorgestellt werden auch mehrere neue Schalelemente für die Logo.3-Schalung und Sonderschalungen. Zudem wird das Software-Unternehmen Planitec

A

Eine der erfolgreichsten Wandschalungen Europas ist die Logo.3 von PASCHAL. Auf der letzten Bauma wurden die an die Stockwerkshöhen von Firmen oder Industrieanlagen angepassten ersten Schalelemente mit 3,4 m Höhe vorgestellt. Für herkömmliche Bauten sind Elemente mit 2,4 m oder 2,7 m Höhe ausreichend. Ergänzend gibt es nun neue Logo-Schalelemente, die weitere Vorteile versprechen: Die neuen Elemente haben die Höhen 135 und 270 cm bei 3,4 m Breite. auf einem kleinen Stand die Software PPL10.0 vorstellen. Zu den ausgestellten Wandschalungen zählen die bewährten radienverstellbaren Trapezträger-Rundschalungen TTR und TTS sowie die Logo.3. Dank der großen Anzahl unterschiedlicher Elemente als ungeschlagen in puncto Klein-, Hand-, Fundament- und Unterzugschalungen gilt die Raster-Universalschalung. Ein weiteres ausgestelltes Produkt ist die klappbare Grip-

Stützenschalung. Daneben werden Stützenschalungen aus Logo.3- sowie Athlet-Multielementen präsentiert. Bei den Unterstützungssystemen zeigt PASCHAL auch als weithin sichtbares Erkennungszeichen den Gass-Turm. Pro Einzelstütze kann er bis zu 140 kN aufnehmen; dabei sind die einzelnen Elemente aus Aluminium gefertigt und sehr leicht zu handhaben. Im Bereich der Deckenschalung wurde die E-Deck aus Stahlelementen für Länder und Situationen entwickelt, in denen Aluminium nicht eingesetzt werden

MICHAEL WULF

Gerade bei hohen Wänden entwickeln sich schnell hohe Frischbetondrücke. Je stärker die Wandschalung, desto schneller kann betoniert werden. Hier punktet die Mammut 350 mit ihrer hohen Frischbetondruckaufnahme von 100 kN/m² und lässt beliebig schnelles Betonieren bis 4 m Höhe zu. Jede Wandscheibe konnte in lediglich 1,5 Stunden gefüllt werden. Um auf Nummer sicher zu gehen, wur-

> PASCHAL

PASCHAL

Schnelles Betonieren hoher Wände bei maximaler Sicherheit

Paschal: Frank G. Gerigk, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit »Für ein Unternehmen wie Paschal, das in gut 60 Ländern präsent ist, ist die Bauma natürlich unverzichtbar, um bestehende Kontakte zu vertiefen und neue zu knüpfen. Auf unserem etwa 1000 m² großen Stand zeigen wir eine erweiterte Version unserer Planungs- und Lagerverwaltungssoftware PPL10.0 sowie neue Elemente unseres bekannten und bewährten Logo-Wandschalungssystems.« sollte. Monteure werden mehrmals täglich vorführen, wie man die PASCHAL-Schachtschalung beim Ein- und Ausschalen schnell und simpel bedient. ●

Heben, Bewegen, Sichern und Wiegen Kompetenz + Qualität + Wirtschaftlichkeit = PFEIFER

A 2013 BAUM . – 21.04.2013

228 en, 15 Münch e B3, Stand Hall

PFEIFER SEIL- UND HEBETECHNIK GMBH

Paschal

www.pfeifer.de

Freigelände Nord, Stand N818/4 03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 113


\\\\\\\\\\\\\\\

> ELBA

Hochwertige Baumaschinen und Anlagen für Beton Seit mehr als 60 Jahren entwickelt, produziert und vertreibt ELBA Maschinen und Anlagen für die Betonherstellung. Wichtigster Bestandteil jeder Beton-Mischanlage ist der im Mischraum eingesetzte Zwangsmischer. Unabhängig von der Aufgabenstellung bietet ELBA individuelle Lösungen für jede Mischaufgabe an. Zertifizierte ELBA-Zwangsmischer mit dem Doppelwendelprinzip in der Ein- oder Doppelwellen-Ausführung oder der Planeten-Gegenstrommischer bieten eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten bei der Betonherstellung. Passende Anlagen- und Steuerungstechnik sowie Recyclinganlagen runden das Lieferprogramm ab. ischanlagen von 30 bis 200 m³/h Leistung in mobiler oder stationärer Ausführung sind ein fester Bestandteil der ELBA-Produktpalette. Mit der ESM-Baureihe (ELBA Supermobil) stehen mobile Mischanlagen zur Verfügung, die in Ausstattung und Erweiterungsmöglichkeiten einem stationären Betonwerk in nichts nachstehen sollen. Die lineare Mischanlage ist durch die Verwendung des

M

ELBA

Freigelände F9, Stand 906/1

Die Grundeinheit der ELBA-Recyclinganlage ERC 20 besteht aus einer verzinkten, schräg angeordneten Auswaschtrommel (Birne), einer innenliegend eingebauten Welle mit spiralförmig angeordneter Auswaschwendel, einem Materialannahmetrog inklusive schwenkbar angeordnetem Spülgalgen, Wasserdüsen im Materialannahmetrog, einem Schaltschrank inklusive Steuerung und allen erforderlichen Ansteuerungen und entsprechender Elektroinstallation. wird nicht eingesetzt, alle Komponenten sind frei auf dem Markt oder über ELBA erhältlich. Mit der Basisversion Elbamatic SP8 steht ein System zur Verfügung, das alle Funktionen zur Steuerung einer Betonanlage beinhaltet, die High-End-Version Elbamatic C8 verspricht eine nahezu unbegrenzte Eingabe und Verwaltung von Aufträgen, Kunden- und Baustellendaten.

Elbamatic WB8 Anlagensteuerung Elbamatic Die leistungsfähige ProzessSteuerung Elbamatic besteht aus Ablaufsteuerung, Visualisierung und Datenbank und wird mittels PC gesteuert. Die Verbindung zum Leistungsteil ist über ein Interbus-System realisiert. Herstellerspezifische Hardware

ELBA-WERK

ELBA-Reihendoseurs flexibel ausbaufähig und gestattet ein Lagervolumen von bis zu 312 m³ Zuschlagstoffe. EMS-Mischergrößen von 0,5 m³ bis 2,66 m³ werden je nach gewünschter Stundenleistung eingesetzt. Die Anlagenreihe EBC (ELBA Beton Center) umfasst Mischanlagen von 0,5 m³ bis 4,5 m³ Betonausstoß pro Charge und bietet variable Ausführungsvarianten, ob als Stern- oder Linearanlagen, mit Band- oder Aufzug-Beschickung. Je nach Wunsch und

Leistungsgröße werden Doppelwellenmischer der EMDW-Baureihe oder Einwellenmischer der EMS-Baureihe in die Mischanlage eingebaut. Für die semimobile Verwendung der EBCMaschinenbaureihe bietet ELBA die Möglichkeit zur fundamentlosen Aufstellung an. Neu bei ELBA ist die ECC-Betonmischanlage (ELBA Concrete Center), die auf der Bauma als lineare Mischanlage ECC-D 105 mit einem EMDW 2000 (Doppelwellenmischer 2 m³) und einer möglichen Stundenleistung von bis zu 105 m³/h gezeigt wird. Die neue Maschinenbaureihe wird in verschiedenen Baugrößen verfügbar sein, je nach verwendeter Anlagen- und Mischergröße sind Stundenleistungen bis zu 200 m³/h erreichbar.

Elbamatic WB8.

114 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

Neben den Steuerungen Elbamatic SP8 und C8 wird die neue Anlagenautomatik Elbamatic WB8 vorgestellt, sie ist zur Steuerung und Regelung von Werksbetonanlagen konzipiert. Die zentrale Funktion der Steuerung ist ihr Produktspeicher. Bei der Betonherstellung müssen keine Einzel-

rezepte mehr gestartet werden, sondern nur noch das Produkt selbst. Der Rest wird automatisch durch die Steuerung erledigt. Die Elbamatic WB8 ist ausgelegt für die Besonderheiten im Bereich Werksbeton wie Produktion von Steinen und Platten, Rohren und Schächten oder von Fertigteilen. Die Besonderheiten liegen in den Bereichen Produktverwaltung, Produktoptimierung, Anbindung, Kommunikation zu Kübelbahnen, Integrierung von Abrufterminals, Ablaufoptimierung im Bereich Betonbestellung und -transport, Abrufnummern, angepasste Statistiken oder auch in einer Spezialstatistik der Wasserdosierung.

Recyclinganlagen Neu wird die als Trogsystem konstruierte Recyclinganlage ERC 20 vorgestellt. Sie ist dort einsetzbar, wo anfallende Restbeton-, Mörtel-, oder Estrichmengen umweltgerecht aufbereitet werden müssen. Die Bestandteile des Aufbereitungsmaterials werden in einem geschlossenen Materialkreislauf ausgewaschen. Die Auswaschleistung beträgt etwa 20 m³/h bei kontinuierlicher Betonzugabe. ●


///////////////

> SBM MINERAL PROCESSING

Mobile und stationäre Betonmischanlagen SBM baut das Betonmischanlagenprogramm aus: Die bewährte mobile Euromix-Baureihe, die seit 15 Jahren international im Einsatz ist, bleibt im Angebot. Ebenso sind die containermobilen Betonmischanlagen weiter verfügbar: Beginnend mit der Euromix 1000 – mit 65 m³/h Ausstoßleistung, bis hin zur Euromix 3000 CC – mit 250 m³/h werden alle Anforderungen der Betonproduktion abgedeckt. Neu im Programm ist aber die mobile Baureihe Linemix, sie gesellt sich zur ebenfalls mobilen Reihe Variomix.

bringt. Eine maßgeschneiderte Sonderanlage für die Firma BG Graspointner Entwässerungssysteme aus Oberösterreich musste besondere Anforderungen erfüllen. Dazu zählten beengte Bauverhältnisse durch die vorgegebene Geometrie, in der eine Vielzahl an Baugruppen Platz finden musste. Beispielsweise wurde ei-

ne Kunststofffaser-Dosierwaage mit einer Dosiergenauigkeit von 5 g in das Gesamtkonzept integriert. Die Betonmischanlage, die derzeit in Betrieb geht, zeichnet sich durch hohe Produktionskapazitäten und geringe Durchlaufzeiten aus. Der Anwender soll durch gleichbleibende hohe Produkteigenschaften, ein geringes Bauteileigengewicht

SBM / MARCO DE SWART

LIFETIME EXCELLENCE

MIT PALFINGER GELINGT JEDE MISSION Die SBM-Betonmischanlage Euromix 400C für das niederländische Unternehmen Van Gansewinkel ist hochmobil, kompakt und leistungsstark sowie durch einen eigenen Stromgenerator autark. ie Neuheit Linemix wurde für jene Kunden entwickelt, die eine mobile und individuell erweiterbare Anlage für den Ganzjahresbetrieb benötigen.

D

SBM Mineral Processing

Halle B2, Stand 231/332 Die Gesteinslagerung erfolgt bei der Neuheit im geschlossenen Hochbunker mit bis zu 670 m³ Lagervolumen in acht Kammern. Damit sind erstmals mobile Baureihen geeignet. Der Anlagentyp Variomix – ebenfalls mobil – ist durch die vertikale Containerbauweise besonders auf die Anforderungen beengter Baustellen im Stadtbereich zugeschnitten. In der Bauweise Variomix 2500 CM 400V bietet sie Produktionsmöglichkeiten, die viele stationäre Betonmischanlagen übertreffen sollen.

Im Stationärbereich wartet SBM mit den Baureihen Towermix und Linemix auf. Beide Anlagentypen sind modulare Bauweisen, die durch ihr Baukastensystem an spezifische Anforderungen angepasst werden können. Sowohl Towermix als auch Linemix entsprechen internationalen Betonstandards und verfügen über eine verzinkte Stahlkonstruktion. Die typischen Anwender findet man in den Bereichen Transport- und Werksbeton, Tunnelbau, Recyclingbeton und Deponiemischanlagen.

Kommen Sie auf einen Sprung vorbei! 15. – 21. April, München PALFINGER: Freigelände Nord F8, N826/5 PALFINGER Hubarbeitsbühne: Freigelände 13, 1304/1

Stationäre Betonanlage für UHPC UHPC (ultrahochfesten Beton) zu erzeugen ist technisch durchaus eine Herausforderung. SBM Mineral Processing gilt als einer der wenigen Anlagenhersteller, der entsprechendes Know-how durch eine jahrzentelange Erfahrung im Werksbetonbereich mit-

Unerreicht in Reichweite, Power und Performance: Hebe-Lösungen von PALFINGER zählen weltweit zu den innovativsten. Ein weiterer Meilenstein ist die Weltpremiere einer neuen Kranklasse auf der bauma 2013. Erleben Sie den neuen PALFINGER Ladekran PK 200002 L SH. Erfahren Sie, warum er der Stärkste aller Zeiten ist. Und warum seine Reichweite Grenzen erweitert. WWW.PALFINGER.DE

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 115


\\\\\\\\\\\\\\\

und durch geringere Herstellkosten profitieren.

Autark, kompakt und leistungsstark Als hochmobile Einheit, die durch einen eigenen Stromgenerator autark ist und Abfallstoffe zu deponiefähigem Beton verarbeitet, wird die erste Euromix 400C von SBM beschrieben. Kunde ist die Firma Van Gansewinkel aus den Niederlanden, die Abfallstoffe zu Beton verarbeitet, der auf nachhaltige Art und Wei-

Das Unternehmen

> ATLAS MASCHINEN

Baustoffkrane mit hoher Standsicherheit Atlas Ladekrane aus Delmenhorst stellt zur Bauma seine neuesten und leistungsstärkeren Ladekrane vor. Die aktuelle Produktreihe will besonders durch eine erhöhte Leistung punkten. Die Konstrukteure des Traditionsherstellers haben den Kranen trotz geringeren Eigengewichts höhere Leistung verpasst. Als besonders interessant gelten die Baustoffkrane 186.3VB und der 129.3V.

ATLAS MASCHINEN

SBM Mineral Processing – SBM Mineral Processing ist seit über 60 Jahren ein Spezialist für Aufbereitungs- und Förderanlagen für die Naturstein- und Recyclingindustrie und führt im Bereich Aufbereitungstechnik die Marken SBM und MFL. Der zweite Produktbereich des österreichischen Anbieters sind Betonmischanlagen, die alle Anforderungen an internationale Betonstandards erfüllen. SBM gehört mit 130 MitarbeiterInnen zur weltweit tätigen MFL-Firmengruppe.

se auf einer Deponie langzeitgelagert werden kann. Bodenaushub, Bodenasche, Schlamm oder Siebsand werden von der Euromix 400C zu deponiefähigem Beton verarbeitet. Die Anlage arbeitet im Durchlaufbetrieb mit einer praktischen Produktionsleistung von mehr als 400 t/h und ging Ende letzten Jahres in Betrieb. Die Anforderungen an die Steuerung waren hier über herkömmliche Geräte nicht zu erfüllen. SBM hat deshalb eine Mikroprozessorsteuerung entwickelt, mit der die Anlage über Notebook und WLAN gesteuert wird. Daten stehen so gleich für die weitere EDV-Verarbeitung zur Verfügung und die Betonmischanlage kann online überwacht werden. Zur Reduzierung der Service- und Wartungsarbeiten wurde eine spezielle Hochdruckreinigungsanlage installiert, um die laufenden Kosten zu verringern. Die Euromix 400C ist kompakt und zum Straßenverkehr zugelassen. ●

Noch in der Endabnahme wird der neue Baustoffkran 186.3VB während der Bauma vorgeführt.

er neue Atlas-Baustoffkran 186.3VB soll Maßstäbe setzen: Durch die mittig angeordnete Kransäule wird ein großer Bewegungsbereich und hohe Standsicherheit zu beiden Seiten erzielt. Der Ladekran hat am

D Konkurrenzlos Die höchste Ausgewogenheit zwischen Leistung und Eigengewicht. Versuchen Sie es selbst. Freigelän Stand N82de Nord 7/3

Dank der innovativen Technologien von Fassi, dem ersten Unternehmen, das intelligente Krane entwickelt hat: hen für

Leistung und niedriges Eigengewicht ste-

Reichweite und Hubmoment. Werfen Sie einen Blick auf unse-

re Broschüre “Techno Chips”

und finden Sie alle Geheimnisse der Fassi Krane.

www.fassitechnochips.de

116 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

Atlas Maschinen

Freigelände F7, Stand 710/711 Knickarm nur an der Armspitze befestigte Ausschubzylinder, ein serienmäßiges Eilgangventil und großzügige Abstützweiten für die Sicherheit. Die Rüstzeit wird durch eine schnelle Ausfahrgeschwindigkeit der Träger beschränkt. Versorgungsleitungen und Sicherheitseinrichtungen sind innen in den Bauteilen integriert, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten. Sitzvarianten in Linear- oder auch Kreuz- und Pedalanordnung

sind optional möglich. Der von vielen Bedienern favorisierte LSBetrieb liefert die notwendige Feinsteuerbarkeit, Geschwindigkeit und eine Reduzierung im Kraftstoffverbrauch. Der kleinere 129.3V rundet die Reihe der modernen Baustoffkrane aus dem Hause Atlas nach unten ab. Mit einer mittig angeordneten Säule lassen sich Paletten zu beiden Seiten gleich gut laden. Mit großzügigen Abstützweiten ist der Kran auch auf leichteren zweiachsigen Lkw standsicher. Das Rüsten wird mit einer zwangsgeführten Abstützverbreiterung mit innenliegender Sensorik für die Überwachung in Windeseile erledigt. Auch beim 126.3V ist die Arbeitsgeschwindigkeit dank Rückölverwertung für die Teleskopausschübe hoch. Versorgungsleitungen für Zusatzgeräte an der Armspitze lau-


Beim Bauma-Mediendialog gesagt…

MICHAEL WULF

Atlas Maschinen: Stefan Theis, Verkaufsdirektor »Wir haben viel in die Entwicklung neuer Maschinen investiert und setzen uns deshalb auf der Bauma hohe Ziele. So präsentieren wir eine ganz neue MobilbaggerGeneration, bei der der Kraftstoffverbrauch um rund 25 % reduziert werden konnte, sowie mehrere neue Maschinen für den Umschlagbereich. Atlas hat sich in den vergangenen drei Jahren auf seine traditionell innovativen Fähigkeiten besonnen und produziert wieder qualitativ hochwertige Maschinen für anspruchsvolle Kunden.«

fen geschützt durch den zweiten Ausleger. Die feinfühlige Steuerung unterstützt besonders präzises Arbeiten. Komfort bietet der Kran durch eine Zentralschmieranlage und Bronzelager. Auch bei diesem Kran bietet Atlas Sitzvarianten sowie eine Funksteuerung an.

Die großen Krane Der 380.3E in einer Kombination mit Fly-Jib Z4 hat eine Reichweite von 25,6 m. Die Knickhöhe liegt bei rund 19,8 m. Von dort aus hat der Betreiber noch eine waagerechte Reichweite von 9,3 m. Der 332.3E verfügt über bis zu acht Ausschübe mit einer Reichweite von 21 m und einer Last an der Spitze von 0,83 t. Große Abstützweiten, hohe Ausfahrgeschwindigkeiten und innerhalb der Bauteile geschützt untergebrachte elektronische und hydraulische Versorgungsleitungen zeichnen den Kran aus.

Die mittlere Reihe Der 126.3 verfügt über bis zu acht Armsysteme für unterschiedliche Anwendungen mit maximal fünf Ausschüben und einer Reichweite von maximal 14,4 m. Dann hebt der Kran noch 0,59 t an der Spitze. In der Kombination mit Fly-Jib erreicht das Gerät eine Reichweite von 16,5 m. Ein neues schlankes Design zeichnet den Ladekran 172.3 aus. Insgesamt werden vier Armvarianten mit einer Reichweite von bis zu 11,3 m bei einer Last von maximal 1,13 t angeboten.

Der Kleine Den kleinen zusammenlegbaren Ladekran 57.3 zeichnet ebenfalls ein überstreckbarer 4-fachAusschub aus. Insgesamt werden sechs Armvarianten mit einer maximalen Reichweite von 11 m bei einer Last von 0,36 t angeboten. Zur Erhöhung der Vielseitigkeit sind alle Atlas-Ladekrane mit Knickarm überstreckbar. »Gute Führung und reibungslose Bewegung« sind weitere unverzichtbare Größen im Ladekranalltag. Die beidseitig justierbare Führung an den Ausschüben stabilisiert das Armsystem bestmöglich. Ausreichende und großflächig eingesetzte Gleitstücke reduzieren den Verschleiß und optimieren die Arbeitsgeschwindigkeit. Durch die innerhalb des Knickarms geführten hydraulischen Versorgungsleitungen für Zusatzgeräte entsteht kein Mehrbedarf an Aufbaubreite (Montageplatz). Als Serienausstattung verfügen Atlas-Ladekrane über ein Eilgangventil im Ausschubsystem, das eine schnelle Rückölverwertung bewirkt, was wiederum eine deutliche Zeitersparnis beim Arbeitseinsatz zur Folge hat. Die Geräte der sog. »3. Generation« haben neu designte Hubarme und alle hydraulischen Leitungen des Armsystems sowie für die Zusatzgeräte sind geschützt untergebracht. Um die erforderliche Standsicherheit zu gewährleisten, hat Atlas die Krane mit größeren Abstützweiten ausgestattet. Immer leichter werdende Lkw-Chassis erfordern diese Maßnahme. ●

Entdecke Entdecke n den en Entdecke de k den n Unterschied... nterr sc sch schied hide ed d .. Entdecke ntdecke k de den en e Unterschied. ters rsch s hi d U den Unterschie t .de hie eda g Untersch a .baum www

Freigelände F10 Stand 1004/1

GEDA-Dechentreiter GmbH & Co.KG 86663 Asbach-Bäumenheim Phone: +49 (0) 906 9809-0 Fax: +49 (0) 906 9809-50 E-mail: info@geda.de www.geda.de www.bauma-geda.de


\\\\\\\\\\\\\\\

> BKL BAUKRAN LOGISTIK â&#x20AC;&#x201C; LINDEN COMANSA

Der spanische TurmdrehkranHersteller Linden Comansa und sein Vertriebspartner in Deutschland, BKL Baukran Logistik, haben sich entschieden, auf der Bauma in MĂźnchen gemeinsam auszustellen. eide Unternehmen nahmen bereits in der Vergangenheit an der Baumaschinenmesse teil und werden in diesem Jahr erst-

B BKL

Freigelände F11, Stand 1103/4 mals einen Messestand zusammen betreiben. Linden Comansa und die BKL Baukran Logistik werden sich auf der gewohnten Standfläche von Linden Comansa präsentieren und auf rund 592 m² Ausstellungsfläche ei-

nen zweistĂśckigen Stand mit einer Gesamtfläche von etwa 240 m²und zwei Terrassen beziehen, um Gäste und Kunden zu begrĂźĂ&#x;en. Linden Comansa wird auf der Bauma zwei Krane ausstellen, die bislang auf keiner Messe gezeigt wurden: Einen Flat-TopTurmdrehkran des Typs 16 LC 260 aus der neuen LC1600-Serie und einen Nadelauslegerkran LCL 165. BKL Baukran Logistik ist einer der bedeutenden Kranvermieter in Deutschland und verfĂźgt Ăźber eine der nach eigenen Angaben grĂśĂ&#x;ten Kranflotten in Zentraleuropa. Das Unternehmen mit Sitz in MĂźnchen betreibt Niederlassungen in Frankfurt sowie Hannover und ist seit 2011 Linden Comansas offizieller Vertriebspartner in Deutschland.

Hydraulikkran CM 90S4

Alberto MunĂĄrriz (CEO Linden Comansa; li.) und Alexander Volz (CEO BKL Baukran Logistik).

BKL Baukran Logistik wird den Hydraulikkran CM 90S4 aus dem BKL-System Cattaneo erstmals als reine 2-Strang-Variante präsentieren, die das Unternehmen zusammen mit Cattaneo entwickelte. Das Fabrikat ist mit 4 t maximaler Hubleistung, 41 m Ausleger und 25 m HakenhÜhe ein Allrounder und verspricht ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

)LZ\JOLU:PL\UZ :[HUK5

BKL

Zwei Unternehmen gemeinsam auf der Bauma

BKL-System Cattaneo: CM 90S4 jetzt mit reinem 2-Strang-Betrieb, 41 m Ausleger, 25 m HakenhĂśhe, 4 t maximaler Tragkraft.

Er verfĂźgt Ăźber eine 4-StufenHubmechanik, ein 3-StufenDrehwerk mit Schnellbremsfunktion und ein 3-Stufen-Katzwerk, alle frequenzgesteuert. Der CM 90S4 ist einer von sechs Schnellmontagekranen, den die BKL Baukran Logistik gemeinsam mit Cattaneo auf die BedĂźrfnisse der Kunden zugeschnitten entwickelt hat und unter der Marke BKL System Cattaneo exklusiv in Deutschland vertreibt. Die Produktserie zeichnet sich durch eine einfache Handhabung und einen geringen Platzbedarf aus. Die verschiedenen Typen bieten unterschiedliche

Auslegerlängen von 22 m bis 41 m und HakenhĂśhen von 17,3 m bis 25 m. Besonders das besondere Klappsystem mit unabhängigen Hydraulikzylindern, die Verarbeitung mit verzinkten beziehungsweise tauchlackierten Teilen und die hohe Leistungsfähigkeit machen die Krane im BKL System Cattaneo robust und gleichzeitig leistungsstark. Zudem befinden sich keine Elektrokomponenten am Ausleger, sodass die Krane vom Boden aus gewartet werden kĂśnnen. Optional sind verschiedene passende Achssysteme wählbar. â&#x2014;?

>LÂ&#x2018;SSIYPUN`V\\W

=LYTPL[\UN]VUIPZT(\ZSHK\UN =LYRH\M]VU5L\\UK.LIYH\JO[NLYp[LU 4VU[HNL +LTVU[HNL]VU  4PL[\UK2\UKLURYHULU 9LWHYH[\Y\UK>HY[\UNHSSLY  NpUNPNLU/LYZ[LSSLY

2HPZLY2YHU.TI/

3HKLOVMZ[YHÂ?LÂ&#x2039; 6Z[LYOVMLUÂ&#x2039;;LS 

118 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

Â&#x2039;-H_Â&#x2039;PUMV'RHPZLYRYHULKL


///////////////

> JUNGHEINRICH

Mit Elektrostaplern und Verbrennern in München Mit zahlreichen, speziell auf die Baubranche zugeschnittenen Lösungen präsentiert sich Jungheinrich auf der Bauma 2013. Schwerpunkt des Messeauftritts sind die im bayerischen Werk Moosburg gefertigten Gegengewichtsstapler. Highlight soll der neue Elektro-Gegengewichtsstapler EFG 535-550 aus der Baureihe 5 sein. Im Blickfeld der neuen Baureihe steht das Thema Wirtschaftlichkeit. »Das neue Fahrzeug besitzt eine herausragende Energieeffizienz bei höchster Performance«, ist Stefan Pfetsch, Leiter Produkt- und Portfolio-Management Gegengewichtsstapler bei Jungheinrich, überzeugt. »Wir nennen das Pure Energy.«

rich. Hierzu gehören eine in Höhe und Neigung verstellbare Lenksäule sowie eine mitfedernde, sitzgebundene und verstellbare Armlehne. Der Solo-Pilot als Standard ist mitschwingend am Fahrersitz befestigt. Ein gut einsehbares, verstellbares Display sowie die strebenfreie Dachscheibe runden das ergonomische Bedienkonzept des Jungheinrich-Verbrenners ab. Für einfaches und effizientes Fahren sorgt der elektronisch gesteuerte Zwei-Gang-Hydrodynamikantrieb. Das Schalten erfolgt automatisch. Optional ist es möglich, den DFG/TFG der Baureihe 6 mit einem Fahrkomfortpaket auszustatten. Hierbei handelt es sich

Jungheinrich

JUNGHEINRICH

Freigelände F9, Stand 908A

DFG 690. rgänzend zu dem neuen Fahrzeug stellt Jungheinrich nahezu seine komplette Produktpalette an Gegengewichtsstaplern auf der Bauma vor. Hierzu gehören neben den hydrodynamisch angetriebenen Gabelstaplern (Wandler) auch die Verbrenner in der Klasse von 6 t bis 9 t. Diese Fahrzeuge, die seit Ende letzten Jahres in Moosburg vom Band laufen, stehen für hohe Umschlagleistungen bei Transportund Produktionsaufgaben über mittlere und lange Wegstrecken – insbesondere in der Baubranche. Bei dem auf der Bauma ausgestellten Fahrzeug handelt es sich um einen Diesel-/Treibgasstapler mit Hydrodynamikantrieb (Wandlergetriebe) vom Typ DFG/TFG 660/670/680/ 690/S80/S90 – kurz DFG/TFG Baureihe 6. Der Stapler kann ab-

E

hängig von seiner Ausstattung Lasten von bis zu 9 000 kg bei einem Lastschwerpunkt von 900 mm in Höhen von bis zu 8 m bewegen. Großvolumige und speziell für Gabelstapler ausgelegte Industriemotoren sorgen dabei bereits bei niedrigen Drehzahlen für ein hohes Drehmoment und damit auch für eine hohe Umschlagleistung. »Darüber hinaus ist es gelungen, durch eine sehr gute Abstimmung der Motoren mit der variablen Verstellpumpe den Kraftstoffverbrauch des Fahrzeugs deutlich zu verringern«, erläutert Marek Scheithauer, Leiter Produktmanagement Verbrenner bei Jungheinrich. Der großzügig und ergonomisch gestaltete Fahrerplatz des 6- bis 9-Tonners mit ebenem Kabinenboden, großem Fußraum

und einer sehr guten Rundumsicht sorgt für Komfort und entspanntes Fahren. »Wenn der Fahrer sich auf unseren Geräten nicht nur sicher, sondern auch wohl fühlt, dann spiegelt sich dies eins zu eins in der Effizienz wider«, erläutert Scheithauer. Durch die Entkopplung des Fahrerplatzmoduls vom Rahmen (Floating Cab) werden die Humanschwingungen auf ein Minimum reduziert. Optional kann das Fahrzeug zudem mit einem 180°-Drehsitz ausgestattet werden. »Wenn der Fahrer bei großen zu transportierenden Lasten rückwärtsfahren muss, kann er dies so ergonomisch einwandfrei tun.« Der DFG/TFG der Baureihe 6 verfügt über ein vergleichbares Bedienkonzept wie die Hydrostaten-Baureihen von Junghein-

um eine Softwarelösung, die den Stapler aktiv verzögert, sobald der Fuß vom Gas genommen wird, und automatisch die Drehzahl bei der Bedienung von Hydraulikfunktionen anhebt. »Dadurch erzeugen wir ein quasi hydrostatisches Fahrverhalten des Gabelstaplers«, sagt Scheithauer. ●

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 119


Maschinen-, Antriebstechnik, Wartung, Pflege, Instandhaltung

Motoren, Getriebe, Achsen, Bremsen, Filtertechnik, Verschleißteile, Hydraulikzubehör, Schmierstoffe, Öle, Laufwerke, Bereifung

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

> VOLVO PENTA

Update für die kommenden Tier-4-Final-Motoren

VOLVO PENTA

Neben der gesamten Motorenpalette wird auf der Bauma auch die neueste Innovation von Volvo Penta präsentiert – eine Start-Stopp-Funktion zur Reduzierung der Kraftstoffkosten. Um die neue, strenge Abgasvorschrift Tier 4 Final zu erfüllen, hat sich Volvo Penta entschieden, auf die bewährte SCR-Technologie zu setzen. Neben dem Erfüllen der neuen Abgasstufen erleichtert diese Technik zudem den Herstellern, die bereits das SCR-System im Einsatz haben, den Umstieg.

Die Tier-4-Final-Motorenpalette von Volvo Penta für Offroad-Anwendungen besteht aus fünf Basismotoren.

avid Hanngren, Leiter Produktplanung Volvo Penta Industriemotoren, erklärt: »Mit unserer neuen Tier-4-Final-Motorenpalette erreichen wir die Hauptziele unserer Kunden: keine Neukonstruktion, geringe Herausforderungen bei der Integration, optimierter Kraftstoffverbrauch und niedrige Betriebskosten. Mit so wenigen Änderungen wie möglich möchten wir die Arbeit unserer Kunden so leicht wie möglich machen.« Für Hanngren ist dies »das wahrscheinlich weltweit beste AGRSystem«. Das AGR-Light-System der Motoren hat zu weiterer Reduzierung der Emissionen geführt. Gleichzeitig soll es zur Aufrechterhaltung einer optimalen Betriebstemperatur des SCR-Ka-

D

talysators beitragen. Durch den Wegfall eines aufwendigen Diesel-Oxidationskatalysators wird die Installation vereinfacht. Die Tier-4-Final-Motorenpalette von Volvo Penta für OffroadAnwendungen besteht aus fünf Basismotoren. Dank SCR-System konnte die neue Abgasnorm mit wenigen technischen Veränderungen erfüllt werden. Hier ist die Baugleichheit der Motorenkomponenten besonders für solche OEM vorteilhaft, die ihre Maschinen für unterschiedliche Abgasstufen anbieten. Volvo Penta will auf der Bauma auch die neue automatische Start-Stopp-Funktion für Fahrzeuge und Maschinen vorstellen. Sie schaltet einen im Leerlauf laufenden Motor nach einer vor-

120 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

her eingestellten Zeitspanne aus. Wenn der Fahrer ein beliebiges Bedienelement der Maschine betätigt, startet der Motor sofort und die Arbeit kann weitergehen. Diese Innovation von Volvo Penta soll die Kraftstoffkosten der Betreiber um bis zu 5 % reduzieren. Volvo Penta wird auch das neue erweiterte Garantieprogramm Industrial Extended Coverage (IXC) vorstellen. Es schützt Betreiber und

OEM vor unerwarteten Kosten und lässt sich an verschiedenste Bedürfnisse anpassen. Die Besucher der Bauma aus der Bergbaubranche dürften sich auf die neuen Volvo Penta Motoren konzentrieren, die für den Untertagebergbau zugelassen sind; neun Tier-2-Motoren und neun Tier-4i-Motoren mit einer herausragenden Bewetterungsrate. Die vierte Neuheit ist die Volvo Penta Ölanalyse – eine einfach auszuführende Analyse, die es Betreibern ermöglicht, die Wartungsintervalle von 500 Stunden auf 1 000 Stunden auszudehnen. ●

Volvo Penta

Halle C4, Stand 319/719


> MTU – TOGNUM

Motorenportfolio für künftige Emissionsstufen

TOGNUM

Die Tognum-Tochter MTU Friedrichshafen stellt auf der Bauma ihre Motoren für die künftigen Emissionsrichtlinien EU-Stufe IV und US EPA Tier 4 final vor. Auf dem Messestand wird das Motorenprogramm der MTU für Anwendungen im C&I- und Bergbaubereich gezeigt, das einen Leistungsbereich von 75 kW bis 3 000 kW abdeckt. Zudem stellt Tognum unter der Marke MTU Onsite Energy (Freigelände 45A, Stand 106) Dieselaggregate für die Stromerzeugung vor.

12V 4000 ist jetzt auch für EPA Tier 4i verfügbar.

ür den Leistungsbereich unter 560 kW zeigt MTU Vierund Sechs-Zylinder-Reihenmotoren der Baureihe 1000 sowie Sechs-Zylinder-Reihenmotoren der Baureihen 1100, 1300 und

F

MTU – Tognum

Halle A4, Stand 211/310 1500. Ausgerüstet mit einem SCR-System, erfüllen sie die ab 2014 geltenden Emissionsvorschriften EU-Stufe IV bzw. EPA Tier 4 final. Die Motoren mit Leistungen von 100 bis 460 kW kommen beispielsweise in Telehandlern, Schneefräsen, Muldenkippern, Radladern, Mobilkranen, Baggern sowie Fahrzeugen für den Untertagebau zum Einsatz. Für Märkte mit weniger strengen Emissionsregulierungen stellt MTU weiterhin die bewährten Baureihen 900, 460 und 500 im Leistungsbereich von 75 kW bis 480 kW bereit.

10- und 12-Zylinder Ab 2014 erweitern die 10- und 12-Zylindermotoren der Baureihe 1600 das Programm bis auf 730 kW. Diese Off-Highway-Motoren können in Anwendungen wie Muldenkippern, Radladern, Pumpenantrieben und Fahrzeugen für den Bergbau zum Einsatz kommen. Sie erfüllen EPA Tier 4 final mittels einer HochdruckCommon-Rail-Einspritzung, zweistufiger Aufladung und gekühlter Abgasrückführung. Um den Kraftstoffverbrauch zu minimieren, hat MTU besonderes Augenmerk auf die Optimierung des Verbrennungsprozesses gelegt. Insgesamt profitiert man von einem integrierten System mit niedrigen Umrüstungs- und Betriebskosten.

12- und 16-Zylinder Zudem bietet MTU die 12- und 16-Zylindervarianten der Baureihe 2000 im Produktportfolio


\\\\\\\\\\\\\\\

für Märkte mit niedrigeren Emissionsvorschriften. Abgerundet wird das Motorenangebot der MTU durch den Einsatz von Automationstechnologien wie beispielsweise eine moderne Anlasser-Stromversorgung auf Basis von Kondensatoren statt Batterien. Die umfas-

senden Service-Leistungen »MTU ValueCare« mit passgenauen Wartungsverträgen, Originalersatzteilen oder Verbrauchsprodukten wie Kühlmittel, Motoröl und -filter garantieren darüber hinaus Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Effizienz. ●

Das Unternehmen über 560 kW an, die einen Leistungsbereich von 561 kW bis 1 163 kW abdecken. Sie sind für die Emissionsstufe EPA Tier 4 interim erhältlich und erfüllen die US-Norm rein innermotorisch. In der Baureihe 4000 bietet MTU die 8-, 12-, 16- und 20-Zylindervarianten mit Leistungen bis 3 000 kW an. Sie halten die USEmissionsrichtlinie EPA Tier 4 final ohne Abgasnachbehandlung

ein. Neu in dieser Baureihe ist der 12-Zylindermotor, der nun auch als Variante für EPA Tier 4 interim angeboten wird. Zum Dauereinsatz kommen die Motoren in Radladern, Baggern, Muldenkippern, Baumaschinen für Untertage sowie schweren Minenfahrzeugen im Tagebau und in Steinbrüchen. Weiterhin verfügbar sind die bewährten Baureihen 2000 und 4000 zudem

Tognum – Die Tognum-Gruppe gehört mit ihren Geschäftsbereichen Engines und Onsite Energy zu den führenden Anbietern von Motoren und Antriebssystemen für Anwendungen abseits der Straße sowie von dezentralen Energieanlagen. Basis hierfür sind Dieselmotoren bis 10 000 kW, Gasmotoren bis 2150 kW und Gasturbinen bis 45000 kW. Das Produktportfolio des Geschäftsbereichs Engines umfasst MTU-Motoren und Antriebssysteme für Schiffe, schwere Land- und Schienenfahrzeuge, militärische Fahrzeuge sowie für die Öl- und Gasindustrie. Zum Geschäftsbereich Onsite Energy gehören die dezentralen Energieanlagen der Marke MTU Onsite Energy. Sie umfassen Dieselaggregate für Notstrom, Grund- und Spitzenlast sowie Blockheizkraftwerke zur KraftWärme-Kopplung auf Basis von Gasmotoren und/oder Gasturbinen. Darüber hinaus sind Einspritzsysteme von L’Orange Bestandteil des Tognum-Produktportfolios. Tognum erzielte im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von rund 2,97 Mrd. Euro und beschäftigt mehr als 10000 Mitarbeiter.

> KUBOTA

Dieselmotoren erfüllen auch Schweizer Umweltverordnung

ie Schweiz fordert beispielsweise in einer besonderen Luftreinhalte-Verordnung (LRV) für Dieselmotoren in Baumaschinen und Geräten als erstes Land – zusätzlich zu den in Europa gel-

D

Kubota

Halle A5, Stand 227/328

tenden Vorgaben zur Begrenzung der Partikelmasse – einen strengen Grenzwert hinsichtlich der Anzahl der Partikel. Unterstützt durch 4-VentilTechnik und eine wassergekühlte Abgasrückführung schaffen die Kubota-Motoren der neuen Generation auch diese Anforderung serienmäßig. ●

KUBOTA / MASAYUKIKUDOU

Kubota orientiert sich bei der Motorenentwicklung nicht nur an mittelfristigen Abgasgesetzgebungen, die weltweit breiten Einzug halten, sondern will mit einer aufwendigen Abgasnachbehandlung mittels OxidationsKatalysator und Dieselpartikelfilter auf eine solide Basis setzen, die auch künftigen Anforderungen ohne anwendungsspezifische Einschränkungen gerecht werden kann.

4-Ventil-Kubota-Dieselmotor (2,6 l) mit Dieselpartikelfilter. Er erfüllt auch die Anforderungen der Schweizer Luftreinhalte-Verordnung.

die Nr. 1 SF-Filter –

20’000 Filtertypen am Lager. 24-Stunden-Lieferservice.

122 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

SF Filter GmbH D-78056 VS-Schwenningen Tel. +49 7720 95 70 02


///////////////

Neue Lösungen für Offroad-Maschinen Comer Industries will in München seine neuesten Produkte für Kompaktfahrzeuge und schwere Bauausrüstung der jüngsten Generation für OEM präsentieren. Die in München gezeigten Comer-Produkte beinhalten Achsen, Radantriebe und schwere Raupenbaggergetriebe. rundpfeiler der Produktpalette sind die neuen Achsgenerationen, ausgehend von der S-228, die eine höhere Effizienz, eine kompakte Größe und bessere Leistung bei demselben Gewicht versprechen, und die Raupenbaggergetriebe 11003 und 7003 für schwere Raupenfahrzeuge wie Forstmaschinen, Bohrgeräte sowie Bagger, Müllpressen, Krane und für Winden

G

S-228-238 – starre und lenkbare Differentialachsen Die S228 wurde ausgehend von der kleineren S128-Achse entwickelt und ist an verschiedenen Maschinen bei Erdbewegungsoder landwirtschaftlichen Anwendungen einsetzbar. Die kompaktere Achse lässt sich einfach installieren und liefert bei gleichem Gesamtgewicht eine höhere Leistung dank hoher dynami-

Die S-238 punktet mit einer dynamischen Last von 12 000 daN, einer statische Last von 22 000 daN und einem maximalen Drehmoment der Räder von 3 400 daNm. oder Fräsanwendungen. Zu den ebenfalls gezeigten Produkten zählen das neue Getriebe PG 3500 PR, die Getriebeserie PG 503 PR für Turmdrehkrane sowie die Achse S-128 für die Anwendung an kompakten Telehandlern und Radbaggern.

scher Last. Mit ihrer Tragfähigkeit und Bewegungsübertragung sind die starren und lenkbaren S-228-Achsen für die Ausstattung von sehr schweren Maschinen bis zu 24 t und 100 kW installierter Leistung geeignet. Spezifische Versionen wurden

für Fahrzeugaufhängungen mit Blatt- und Luftfeder entwickelt, durch die sich die S228-Achse für die Installation an Straßenfahrzeugen eignet. Das S-228Modell ist mit einer dynamischen Last von 10 000 daN und mit einer statischen Last von 18 000 daN erhältlich. Die S-238Variante, die bei der Bauma zu sehen sein wird, zeichnet sich

Comer Industries

Halle A4, Stand 123/212

lich) und die Variante PGRF 11003 bringt es auf 110 000 Nm Spitzenabtriebsdrehmoment (55 000 Nm kontinuierlich). Typisch für die drei Neuheiten ist eine 3-Stufen-Planeten-Untersetzung mit Übersetzungsverhältnissen von ca. 70 bis 250 für diverse Anwendungen. Sie sind passend für übliche Axialkolbenmotoren von 90 bis 160 cm³, Kartuschenmotoren oder SAEMontage, mit variabler oder konstanter Verdrängung. Die gesamte PGR-Produktlinie reicht bis zu 450 000 Nm. ●

durch eine dynamische Last von 12 000 daN, eine statische Last von 22 000 daN und ein maximales Drehmoment der Räder von 3 400 daNm aus.

Getriebe für schwere Kettenfahrzeuge PGRF 7003, 9003 und 11003 Comer führt auch die neuen Kettengetriebe-Serien PGRF 7003, 9003 und 11003 mit kompakteren, flexibleren, besser austauschbaren und robusteren Modellen ein. Diese Einheiten vervollständigen die Kompaktgetriebe-Palette des Anbieters, die nun bis zu 110 000 Nm Maximalabtriebsdrehmoment reicht. Der Einsatz der Neuheiten bietet sich für Raupenfahrzeuge, aber auch für Winden oder Fräsanwendungen an. Die PGRF 7003 steht für 70 000 Nm Spitzenabtriebsdrehmoment (35 000 Nm kontinuierlich), das Modell PGRF 9003 hingegen für 90 000 Nm Spitzenabtriebsdrehmoment (45 000 Nm kontinuier-

COMER INDUSTRIES

> COMER INDUSTRIES

Getriebeserie PG 503 PR für Turmdrehkrane.

Das Unternehmen Comer Industries – Comer Industries gilt mit einem Umsatz von 339,6 Mio. Euro und 1 252 Angestellten als einer der führenden Entwickler und Hersteller moderner Maschinenbausysteme sowie Mechatronik-Lösungen für Kraftübertragungen.

Maschinen für die Blechbearbeitung CNC-Abkantpresse 135 t x 3.100 mm

€ 40.900,- + MWSt.

Tafelschere 3.200 x 12 mm

4-Walzen Rundbiege 3.000 x 14 mm

€ 28.500,- + MWSt.

www.hezinger.de 07154 8208-0

€ 46.000,- + MWSt.


BOSCH REXROTH / THOMAS HIERL, WWW.WERBEFOTO-TH.DE

\\\\\\\\\\\\\\\

> BOSCH REXROTH

Weniger Verbrauch bei mehr Leistung und Komfort Bosch Rexroth präsentiert auf der Bauma 2013 eine Vielzahl von Hydrauliklösungen, mit denen Verbrauch und Emissionen der Dieselmotoren deutlich vermindert werden können, ohne dass dies auf Kosten der Leistung geht. Im Gegenteil: In vielen Fällen sollen sich Arbeitseffizienz und Komfort der Baumaschinen deutlich verbessern lassen. ersteller und Anwender von Baumaschinen beschäftigen neben den konjunkturellen Entwicklungen auch die Verschärfung der Emissionswerte vor allem in den USA. Dort ist mit der Norm Tier 4 final von 2014 an nur noch ein Bruchteil der bisherigen Ruß- und NOx-Emissionen zulässig. Auch in Europa und Japan steht eine Verschärfung

H

Bosch Rexroth

Halle A4, Stand 319/414 des Abgasregelwerks an. Zudem richtet sich aufgrund der deutlich gestiegenen Kraftstoffkosten der Blick der Anwender verstärkt auf die Verbrauchswerte der Baumaschinen. »Nie haben Betriebskosten so eine herausragende Rolle gespielt wie heute«, sagt Peter Dschida, Leiter Vertrieb Branchenmanagement Mobile Anwendungen bei Bosch

Rexroth. Trotz verschärfter Emissionsnormen und Kraftstoffkosten erwarten Kunden von den Herstellern ein flexibles und komfortables Arbeitsgerät. »All diese Ziele sind nur mit innovativer Technik erreichbar«, betont Dschida. Bosch Rexroth unterstützt Hersteller und Anwender mit einem umfangreichen und zugleich individuell zusammenstellbaren Produktspektrum, mit dem neue Modelle entwickelt oder bestehende Serien nachgerüstet werden können. Gleichzeitig sind die Lösungen so konzipiert, dass sie leicht und platzsparend in die verschiedenen Modelle und Fahrzeugklassen integrierbar sind. »Der Trend ist unverkennbar: Das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten erfordert immer mehr Know-how«, stellt Dschida fest. Hersteller und Anwender von Baumaschinen sollen hier von dem Erfahrungsschatz profitieren, den die Bosch-Gruppe in ihren 126 Jahren gesammelt hat.

Virtual Bleed Off setzt Maßstäbe für Bagger Bosch Rexroth hat ein neues Komponentenpaket zusammengestellt, mit dem der Kraftstoffverbrauch von Baggern um mehr als 20 % reduziert werden soll. Während in konventionellen Modellen oft mehr Hydraulik-

124 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

öl als an den Verbrauchern benötigt in das Baggersystem gepumpt wird, ermittelt die neue Lösung über Drucksensoren den genauen Ölbedarf, um den optimalen Arbeitsdruck beispielsweise im Drehwerk aufzubauen. Weil die notwendige Pumpenfördermenge geringer ausfällt, spricht die Maschine schnell an und erreicht eine hohe dynamische Systemstabilität bei gleichzeitig geringerem Verbrauch.

pumpe A24VG – den Ölvolumenstrom für den Fahr- und Drehwerkantrieb. In Verbindung mit dieser Kombination aus offenem und geschlossenem Kreislauf kann das Shift on Fly-Getriebe (SoF) eingesetzt werden, das einen Gangwechsel während der

Keine Kompromisse im Fahrantrieb Bosch Rexroth will auf der Bauma zeigen, dass Hersteller und Nutzer von Baumaschinen nicht auf Leistung verzichten müssen, wenn sie gleichzeitig Kraftstoffkosten senken und die neuen Emissionsregeln einhalten wollen. Am Beispiel von Mobilbaggern zeigt das Unternehmen, wie man die Effizienz des Fahrantriebs dieser Maschinen um mindestens 10 % steigern kann. Während eine Pumpe wie bisher über einen Steuerblock im offenen System alle wesentlichen Arbeitshydraulikfunktionen versorgt, fördert eine zweite Einheit – die kompakte Doppelverstell-

Der Trend ist unverkennbar: Das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten wird immer mehr Know-how erfordern.« Peter Dschida, Leiter Vertrieb Branchenmanagement Mobile Anwendungen Bosch Rexroth

Fahrt und die automatische Wahl des optimalen Fahrmodus ermöglicht.

Leistungsschub für Minibagger Von kleinen und mittelgroßen Baggern werden präzise Manövrierbarkeit, flexible Einsatzmöglichkeiten und möglichst geringe Betriebskosten bei optima-


///////////////

10 Am Beispiel von Mobilbaggern zeigt Bosch Rexroth auf der Bauma, wie man die Effizienz des Fahrantriebs dieser Maschinen um mindestens 10 % steigern kann. gangsleistung erzielen als ein vergleichbares Gerät. Dabei wurde gleichzeitig der Kraftstoffverbrauch um 8 % reduziert.

Hocheffizientes Leistungsverzweigungsgetriebe HVT R2 Mit der modularen R2-Plattform stellt Dana Rexroth Transmission Systems eine neue Generation ihrer Hydromechanisch Va-

riablen Transmission (HVT) vor. Insbesondere für Radlader, Grader, Industriestapler, Reach Stacker oder Forstmaschinen im Bereich von 135 bis 195 kW wurde das R2 mit Blick auf höchstmögliche Effizienz und eine Reduzierung der Betriebs- und Lebenszykluskosten der Maschinen entwickelt. Mit seiner modularen Bauweise bietet das R2 eine Reihe von Konfigurationsmöglichkeiten und Software-Steuerungen. An Radladern mit dem Dana Rexroth HVT Leistungsverzweigungsgetriebe haben Tests eine Treibstoffersparnis im Fahrantrieb von bis zu 25 % ergeben im Vergleich zu gleichen Fahrzeugen mit üblichen Wandlergetriebe.

Start-Stopp-Lösung Bosch Rexroth präsentiert auf der Bauma auch eine hydraulische Start-Stopp-Lösung für Baumaschinen. Zusammen mit neuen hydrostatischen Antrieben und Hybridlösungen lassen sich so die Emissionsvorgaben nach Tier 4 final einhalten und gleichzeitig Bedienkomfort und Arbeitseffizienz beispielsweise von Radladern oder Kippern steigern. Damit erfüllen Hersteller trotz verschärfter Normen die Forderung der Anwender, die verstärkt nach verbrauchsarmen, aber leistungsstarken Fahr-

Beim Bauma-Mediendialog gesagt… Bosch Rexroth: Olaf Marschall, Leiter Public Relations »Als Mitglied der Bosch Gruppe haben wir nicht nur eine große Hydraulik-Kompetenz, sondern sind auch bei den Themen Dieseleinspritzung, Motorensteuerung, Abgasnachbehandlung und individuelle Engineering-Dienstleistungen technologisch an der Spitze. Das Zusammenspiel der Komponenten ist es nämlich, das wichtig ist und den Erfolg ausmacht. Bei allen unseren Entwicklungen versuchen wir den Zielkonflikt zu lösen, mit effizienten Entwicklungen eine bessere Performance der Maschinen zu erreichen. Ein Beispiel dafür sind die neuen Komponenten für die lastdruckunabhängige Durchflussverteilung (LUDV), dank der die Leistungsfähigkeit von Kompaktbaggern bei niedrigerem Verbrauch deutlich gesteigert werden kann. Ein anderes Beispiel ist die hydraulische Start-Stopp-Lösung für Baumaschinen, die wir erstmals auf der Bauma präsentieren. Zusammen mit neuen hydrostatischen Antrieben und Hybridlösungen lassen sich so die Emissionsvorgaben gemäß Tier4 final/Stufe IV einhalten und gleichzeitig Bedienkomfort und Arbeitseffizienz beispielsweise von Radladern oder Kippern steigern.« MICHAEL WULF

ler Auslastung der Motorleistung gefordert. Bosch Rexroth stellt neue Komponenten für die lastdruckunabhängige Durchflussverteilung (LUDV) vor, sodass die Leistungsfähigkeit von Kompaktbaggern bei niedrigerem Verbrauch gesteigert werden kann. Das neu gestaltete System verbindet den neuen Steuerblock RS12 mit einer erneuerten Version der Verstellpumpe A7VO und ermöglicht so eine Verbesserung der Produktivität von Kompaktbaggern. Gleichzeitig ist die Bedienung einfacher. Einer der ersten 6,5-t-Bagger mit der A7VO-Pumpe konnte bei Tests eine mehr als 10 % höhere Aus-

zeugen fragen. Einfach, kompakt, flexibel sind die Grundeigenschaften der neuen Einzelradantriebslösung, die Bosch Rexroth für kompakte Fahrzeuge wie Kommunalmaschinen, Hoflader oder Minidumper anbietet. Die High Efficiency Traction Control (HET) wechselt automatisch vom Zwei-Rad- zum Allrad-Antrieb.

Verstellpumpe A1VO Mit der Axialkolbenverstellpumpe A1VO bietet Bosch Rexroth im Baumaschinenbereich eine Alternative für den Umstieg auf ein

Wir verschaffen Ihnen Luft! Schutzbelüftungsanlagen vom Profi

variables Lüftersystem, das punktgenau und energiesparend nur die Kühlleistung abruft, die benötigt wird. Die A1VO soll deutlich den Preisabstand zu den üblichen Zahnradkonstantpumpen verringern. Außerdem orientiert sich die Baugröße der Entwicklung an den Abmessungen vergleichbarer Zahnradpumpen. Die A1VO kommt bereits in kleinen Traktoren zum Einsatz. In einem für dieses Segment typischen Schlepper mit 90 PS-Dieselmotor reduziert die A1VO den Verbrauch zwischen 10 % und 15 % je Stunde. ●

• Auslegung nach Militärstandard - Sehr hohe Lebensdauer • Anlage in Aluminiumguss - geringes Gesamtgewicht • Vorfilterung über Multizyklon - niedrige Betriebskosten • Geringes Frischluftvolumen - Sehr hohe Filterstandzeit • Einfacher Filterwechsel - ohne Werkzeug • Dichtungslose Gehäusekonstruktion - wartungsfrei • Einfache Bedienung (Grafikoberfläche) - mehrsprachig • Echtzeitüberwachung der Anlage - Sicherheit Wir als Firma Wölfle rüsten seit über 20 Jahren Fahrzeuge und Maschinen für diese extremen Einsätze aus und erfüllen schon seit Jahren alle Anforderungen der BG Bau.

Wölfle Vertriebs GmbH www.woelfle-gmbh.de

Phone Fax Mail

+49 (0)7352/929-110 +49 (0)7352/929-119 markus.reich@woelfle-gmbh.de

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 125


\\\\\\\\\\\\\\\

Atmosphären eingesetzt werden.

> CONTITECH

Umweltfreundlich sowie energie- und kosteneffizient Umweltfreundliche, energie- und kosteneffiziente Lösungen für den Bereich Mining sowie für Baumaschinen, Anlagenbau stehen im Mittelpunkt des Bauma-Auftritts von ContiTech. Neben Fördergurten und nachhaltigen Fördergurtlösungen werden auch Luftfedersysteme, Schlauchleitungen und Schwingungstechnik für Industriefahrzeuge und -anlagen zu sehen sein.

Elastomerlager für Industriefahrzeuge und -anlagen Auf der Bauma zeigt ContiTech Vibration Control als Spezialist

für Schwingungsisolation und Schallreduzierung Ringelemente mit Außendurchmessern von 65 mm bis 256 mm, die sich für Traglasten von bis zu 82 000 N eignen und vielseitige Anwendungsmöglichkeiten bieten. ●

> ARGO-HYTOS

Vorgesteuertes Proportionalventil für Tiltrotatoren

Segment Commercial & Industrial Vehicles (CIV) vor. Es bündelt die Gesamtkompetenz des Geschäftsbereichs für alle Medienströme in den Bereichen Nutzfahrzeuge und Industrieanwendungen.

nter dem Motto »ContiTech Conveyor Belts. First Choice« stellt die ContiTech Conveyor Belt Group Fördergurtlösungen vor. Mit einem Außendurchmesser von bis zu 900 mm verdoppeln die neuen MegaPipes Förderströme im Vergleich zu konventionellen Rollgurten und ermöglichen den Transport von gebrochenen Erzen nach dem

U

Balgzylinder und Luftfedern von 80 mm bis 950 mm Durchmesser Auf der Bauma zeigt ContiTech Air Spring Systems insbesondere Ein-, Zwei- und Dreifaltenbalgprodukte in den Durchmessern von 80 mm bis 950 mm, die die Anforderungen für ein ATEX-Zertifikat erfüllen. Diese Produkte können in explosionsgefährdeten Bereichen (Gerätegruppe II) als Geräte der Kategorie 2 und 3 in den Temperaturbereichen T1 bis T4 in gas- oder staubhaltigen

ContiTech

Neues Segment bündelt Kompetenz ContiTech Fluid Technology stellt auf der Bauma auch das

CONTITECH

Halle B2, Stand 301/402 Primery Crusher oder von grobkörnigen Gütern im Industriebereich. Ihre Konstruktion ermöglicht die Erhöhung der Neigungswinkel der Rollgurtanlagen je nach Schüttguteigenschaften bis 45°. Ein weiteres Highlight sollen spezielle Fördergurte zum Heißguttransport auch für extrem hohe Materialtemperaturen werden. Durch Verwendung einer neuartigen Isolationsschicht im Gurtaufbau wird der Temperaturdurchgang um bis zu 40°C reduziert und gleichzeitig das Gesamtgewicht der Fördergurte gesenkt. Zudem präsentiert der Geschäftsbereich die dehnungsarmen EPP-Textilgurte CON-Montex und CON-Bitex sowie die TransCord-Fördergurte.

ARGO-HYTOS

Mit einem Außendurchmesser zwischen 750 mm und 900 mm verdoppeln die neuen MegaPipes die Förderströme im Vergleich zu konventionellen Rollgurten. Sie sind als Textilgurt oder Stahlseilgurt erhältlich.

Engcon gilt als ein führender Anbieter in der Herstellung von Tiltrotatoren. Die Zusatzeinrichtungen für Bagger werden zwischen Stiel (Baggerausleger) und Löffel (Baggerschaufel) installiert und ermöglichen das Rotieren des Werkzeuges um 360° und das seitliche Schwenken um ± 40°. Die präzisen Bewegungen der Tiltrotatoren werden über Steuerblöcke und Einzelventile von Argo-Hytos realisiert, wobei Wegeventile der Nenngröße 06 und Einschraubventile zum Einsatz kommen.

Neben bewährten SCR-Leitungen bietet ContiTech auch eine Leitungsgeneration mit beheizten Quick-Connectoren.

126 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

peziell für die TiltrotatorenAnwendung hat Argo-Hytos das vorgesteuerte Proportionalventil PRM8 (Nenngröße 06) entwickelt. Im Gegensatz zu anderen Lösungen wurde die Vorsteuerung im Ventil selbst integriert. PRM8 ist hinsichtlich elektrischer und hydraulischer Schnittstellen sowie Bauraum identisch mit direktgesteuerten Proportionalventilen der Nenngröße 06. Es kann dabei aber außergewöhnlich hohe Volumenströme von 85 l/min regeln. Das angewandte Folgekolbenprinzip verhindert durch interne Kompensation der Strömungskräfte die Querschnittsverringerung des Proportionalventils bei steigender Druckdifferenz über die Regelkante. Somit kann bei konstantem elektrischem Signal eine direkte Proportionalität zwischen Volumenstrom und Druckdifferenz sichergestellt werden. Bereits in der Entwicklungsphase wurden die ersten Überle-

S

gungen auf Basis einer Systemsimulation abgestützt. Das System »Ventil« wurde hierzu in MATLAB-Simulink abgebildet. Ziel war es, die Ventilcharakteristik bereits vor der Erstellung der ersten Prototypen zu optimieren. Um die Simulation so realistisch wie möglich zu gestalten, wurde auf Daten aus vorhandenen Messungen (z. B. Kraft-Weg Verlauf des Antriebssystems) und aus weiteren Detailsimulationstools wie der Strömungssimulation zur Ermittlung der

Argo-Hytos

Halle A4, Stand 502 Strömungskräfte zurückgegriffen. Durch den Einsatz von Simulationstools in der Produktentwicklung lassen sich Entwicklungszeiten signifikant verkürzen. Bereits zu einem frühen Zeitpunkt stehen so belastbare Daten zur Diskussion mit dem Kunden zur Verfügung. Die schnelle und exakte Umsetzung der Kundenbedürfnisse gab auch für Engcon den Ausschlag, sich bei der Realisierung der Steuerung des Tiltrotators für Argo-Hytos zu entscheiden. ●


///////////////

> NORD-LOCK

Neuentwicklung im Bereich der Schraubensicherung

NORD-LOCK

Das Prinzip der Nord-Lock X-series-Keilsicherungsfederscheiben ist multifunktional und sorgt dafür, dass die Klemmkraft in der Schraubenverbindung erhalten bleibt und ein spontanes Lösen verhindert wird.

Mit der neuen Keilsicherungsfederscheibe X-series will Nord-Lock zu einer neuen Dimension im Bereich der Sicherung von Schraubenverbindungen beitragen. Die X-series kombiniert erstmals Nord-Locks Keilsicherungsprinzip mit einer Federwirkung. ank der Kombination wirkt die neue X-series-Keilsicherungsfederscheibe gegen spontanes Lösen aufgrund von Vibrationen und dynamischen Belastungen und gleichzeitig gegen Lockern aufgrund von Setzerscheinungen und Relaxation. Durch neue Technologien und Anforderungen müssen Schraubenverbindungen zunehmend auch kombinierten Belastungen widerstehen, wie beispielsweise Vibrationen, Schwin-

D

Das neue, multifunktionale Keilsicherungsprodukt von NordLock verspricht Sicherheit ohne Kompromisse.

gungen, Setzerscheinungen und Relaxation. In der Vergangenheit gab es keine Lösung, um Schrauben generell gegen all diese Belastungen gleichzeitig zu sichern. Bislang lag die Entscheidung bei den Konstrukteuren, was den größten Einfluss auf die Schraubenverbindung hat und welche Lösung gewählt werden sollte, um genau diesem Problem entgegenzuwirken. Nord-Lock X-series soll nun für Schraubensicherung sorgen, Konstruktion und Wartung vereinfachen sowie die Lagerhaltung verschiedener Lösungen überflüssig machen. Wie auch bei den originalen Nord-Lock-Keilsicherungsscheiben hat jedes Scheibenpaar der X-series auf der Innenseite Keilflächen und auf der Außenseite Radialrippen, um die Schraubenverbindung durch Klemmkraft anstelle von Reibung gegen spontanes Lösen zu sichern. Die neue, konische Form der Nord-Lock X-series-Keilsicherungsfederscheiben schafft eine elastische Reserve, die den Verlust von Klemmkraft kompensiert und auch dem Lockern sicher vorbeugt.

»Dadurch, dass wir sehr eng mit unseren Kunden zusammenarbeiten, können wir sehr schnell auf die verschiedenen Trends in der Anwendungsentwicklung reagieren und dieses Produkt ist das Ergebnis unseres Anspruchs, sichere Systeme zu konstruieren. Wenn sich in einer Konstruktion nicht sicher be-

stimmen lässt, ob spontanes Lösen oder Lockern der Schraubenverbindung das größere Problem ist, oder wenn beide Risiken gleichermaßen zum Versagen führen können, dann gibt es ab sofort eine Lösung«, erklärt Maxime Thonnerieux, Entwicklungsleiter des neuen Produkts. ●

www.HATZ-DIESEL.com

Es ist Zeit für eine neue Generation.

Erleben Sie die Weltpremiere einer neuen Hatz Motorengeneration auf der bauma 2013, 15.-21.4. in München, Stand A4.423/528.

Kompakt, leicht und besonders servicefreundlich: Die neue Generation Dieselmotoren von Hatz setzt Maßstäbe – und das ohne DPF. Überzeugen Sie sich selbst auf der bauma 2013.

CREATING POWER SOLUTIONS.

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 127


\\\\\\\\\\\\\\\

> FEMCO BEI BONNEMA

> P. E.A.C.

Schnell, Neueste Entwicklung in einfach, sauber Sachen Luftfiltervorreinigung Das neue Modell turbo III 390 von P.E.A.C. liegt mit seinem Arbeitsbereich zwischen den bisher gekannten Modellen 200 und 500. Mit einem Luftdurchlass von 8,5 m³/min bis 19,8 m³/min ist er vergleichbar mit dem turbo-II-Modell 46. ie Neuheit bietet jedoch die Vorteile der turbo-III-Modellreihe: kleiner und leichter, weniger Luftwiderstand, höhere Vorreinigung und ein Gehäuse mit einer langlebigen NylonGlasfaser-Konstruktion. Mit einer Wassersäule von 130 mm bei einem Luftdurchsatz von 14,2 m³ und 80 % Vorabschei-

D

dung soll der turbo 390 seinesgleichen suchen. Wie auch bei den anderen turbo-III-Modellen, ist auch der turbo 390 speziell gestaltet für heutige Motoren, um den bestmöglichen Schutz vor den Verunreinigungen in der Umgebungsluft von Maschinen bzw. Motoren zu bieten. Erhältlich in den Anschlussmaßen 5",

P.E.A.C.

Der Ölwechsel ist oft eine schmutzige und dreckige Angelegenheit. Femcos Ablassventile sollen hingegen die Finger der Anwender bei jedem Wechsel sauber lassen. Diese Ventile sind für alle Anlagen geeignet, bei denen eine Flüssigkeit sauber und effizient gewechselt werden muss. 1,5 Millionen verkaufte Ventile stellen dies jeden Tag unter Beweis. Die Ventile sind in allen Größen und Gewindemaßen erhältlich. Auch Sonderanfertigungen sind möglich.

Der neue turbo 390. 6" und 7" (127 cm, 152 cm und 178 mm) wird er erstmals auf der Bauma vorgestellt. ● P.E.A.C.

Halle A4, Stand 504

> SKF

SKF

BONNEMA

Schmiersysteme für zahlreiche Anwendungen

emcos Produkte – vertrieben vom deutschen Anbieter Bonnema Industrievertretung CDH – helfen viel Zeit einzusparen da ihre Anwendung sehr einfach ist. Eine kostspielige Reinigung ist nicht nötig und Umweltschäden sollen auf ein Minimum gesenkt werden. Nicht nur Gewindebeschädigungen in der Ölwanne lassen sich mit der Femco-Lösung vermeiden, auch Verbrennungen durch heißes Öl oder sonstige giftige Flüssigkeiten kann man verhindern. Flecken auf dem Werkstattboden sind lästig und schwer wegzubekommen, dank den Femco-Ablassventilen gehören diese nun der Vergangenheit an. ●

F

SKF kündigt für die Bauma ein breites Portfolio an Lösungen zur effizienten Schmierung von Baumaschinen an – von anwendungsspezifischen Schmierölen und -fetten bis zu automatischen Schmiersystemen. as breite Know-how der SKF Gruppe in Sachen Wälzlager und Bewegungstechnologie bildet die Grundlage für leistungsfähige Schmiersysteme. SKF liefert unterschiedlichen Industriekunden maßgeschneiderte Lösungen für verschiedene Aufgaben. Zum Angebot zählen manuelle Fettpressen, Schmieröle und -fette oder auch eine komplette Produktpalette automatischer

D

128 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

Schmiersysteme. Selbst für spezielle Anwendungsgebiete wie Hydraulik-Hämmer oder Zahnräder in offenen Getrieben hält SKF Lösungen bereit. Auch über dieses Lieferprogramm hinaus trägt das Unternehmen zur Reduzierung der Lebenszykluskosten und zur Steigerung der Produktivität von Maschinen oder Anlagen bei. Das SKF-Life-Cycle-Manage-

ment-Konzept beinhaltet die erforderlichen Dienstleistungen – von der Auslegung und Konstruktion bis zum Einsatz einer Maschine. Dabei beraten SKF-Experten Kunden nicht nur bei der Auswahl von Schmiermitteln, sondern installieren auch automatische Schmiersysteme und übernehmen die regelmäßige Wartung. SKF bietet diese technische Unterstützung auf die Bedürfnisse des jeweiligen Kunden zugeschnitten an. ● SKF

Freigelände F7, Stand 709/4


///////////////

> GOODYEAR

Internetbasiertes Reifenmanagement hilft auch Offroad die Kosten zu senken Goodyear führt sein internetbasiertes Reifenmanagementsystem FleetOnlineSolutions Mobile Technical Evaluation (FOS Mte) nun auch für Kunden im Bereich Off-The-Road (OTR) ein. Mit diesem System können Inspektionsberichte bereits zum Zeitpunkt der jeweiligen Datenerhebung vor Ort online eingestellt werden. Flottenbetreiber erhalten so schnellen Zugriff auf wichtige Informationen über die Leistungsdaten jedes Reifens ihres Fuhrparks. Durch die gleichzeitige Darstellung aller kostenrelevanten Informationen bietet sich eine höhere Transparenz, die es ermöglicht, die Kosten entsprechend zu optimieren. OS Mte verspricht für Betreiber von Fahrzeugflotten mit schweren Geräten wie Radlader, Muldenkipper, Motorgrader, Mobilkrane und anderen Baumaschinen erhebliche Vorteile. FOS ermöglicht es den Goodyear-Experten via mobiler Internetverbindung einen detaillierten Be-

F

Kunden denken nicht über den Reifendruck in bar oder PSI nach, sondern über Kosten.« Frank Löb, Verkaufsleiter OTR bei Goodyear Dunlop Tires Germany

richt für jeden einzelnen Reifen im Fuhrpark in das FOS-System einzugeben, der dem Kunden dann online zur Verfügung steht. Zu den Inhalten zählen Vorhersa-

gen zur Reifenlebensdauer, eine Gegenüberstellung gemessener und empfohlener Luftdruckwerte, die Kosten je Betriebsstunde und realisierte Betriebsstunden je Profilmillimeter. Darüber hinaus zeigt das System auch die Position »Value at risk« (VaR) an. Dabei handelt es sich um eine Berechnung, wie viel es den Betreiber kostet, wenn ein inspizierter Reifen mit dem festgestellten, falschen Luftdruck über die gesamte Lebensdauer hinweg gefahren wird. »Kunden denken nicht über den Reifendruck in bar oder PSI nach, sondern über Kosten«, erläutert Frank Löb, Verkaufsleiter OTR bei der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH. »Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, den Unterschied zwischen dem gemessenen und

In der Türkei gehörten die Unternehmen Celiktas und Kumsan zu den ersten, die von FOS Mte profitieren konnten. Beide Unternehmen zeigten sich beeindruckt davon, wie schnell die Berichte zur Verfügung standen. Doch am stärksten waren sie vom VaR-Bericht beeindruckt. Dieses Tool hilft den Kunden, die finanziellen Risiken zu verstehen, die sich aus dem Fahren mit falschem Reifendruck ergeben. ●

In der Türkei gehörten die Unternehmen Celiktas und Kumsan zu den ersten, die von FOS Mte profitieren konnten. Beide Unternehmen zeigten sich beeindruckt davon, wie schnell die Berichte zur Verfügung standen.

Goodyear

GOODYEAR

Halle A6, Stand 213

Goodyears FleetOnlineSolutions sind nun auch für OTR-Kunden verfügbar.

dem empfohlenen Luftdruck in einen zuverlässigen Wert über die gesamte Lebensdauer des Reifens umzurechnen, den unsere Kunden leicht verstehen: in Kosten. Dank dieser Darstellung sind die Ergebnisse unserer Flottenchecks für den Kunden deutlich aussagekräftiger und er kann entsprechend reagieren. FOS Mte ist für uns ein wichtiger Baustein unserer Kundebetreuung vor Ort, auf die wir großen Wert legen. Vor allem durch unseren intensiven und kundenorientierten Service differenzieren wir uns von anderen Anbietern und im Baumaschinensegment ist die kompetente Betreuung elementar wichtig.«

Kundenspezifisch Professionell Alles aus einer Hand

D-72172 Sulz · Tel.: +49 (0) 74 54 95 84-0 · Fax: 95 84-22 vertrieb@power-hydraulik.de · www.power-hydraulik.de

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 129


\\\\\\\\\\\\\\\

> PIRTEK

Service heute: Geschwindigkeit und Qualität auf hohem Niveau 35 Minuten durchschnittliche Reaktionszeit vergingen im letzten Jahr vom Auftragseingang bis zum Eintreffen der mobilen Pirtek-Werkstatt auf der Baustelle. Das ist ein neuer Rekord – auch für das Unternehmen, das sich auf Geschwindigkeit spezialisiert hat und mit dem Versprechen antritt, »innerhalb einer Stunde vor Ort« zu sein. Rund 130 000 Einsätze hat Pirtek bundesweit im vergangenen Jahr ausgeführt, in 97 % aller Fälle wurde nach eigenen Angaben das selbst gesteckte Ziel und Werbeversprechen eingehalten.

Bedeutung von Geschwindigkeit

Kurze Wartezeiten sind das Ziel

Die Gründe für die zunehmende Bedeutung von Schnelligkeit sind vielfältig und nicht nur im Servicebereich von Hydraulikschlauchleitungen zu beobachten, hier jedoch offenkundig und leicht zu durchschauen: Zunächst einmal bedeuten Defekte an diesen Schlauchleitungen in den meisten Fällen Maschinenstillstand. Ohne Hydraulik können weder Bagger schaufeln

Pannenhilfen, Rettungsdienste und andere Bereitschaftsdienste haben in den letzten Jahrzehnten stark an Bedeutung gewonnen. Während die Rettungsdienste wie Feuerwehr oder Krankenwagen eine von den jeweiligen Bundesländern verordnete »Hilfsfrist« von 10 bis 15 Minuten einhalten sollen, gibt der ADAC TruckService eine durchschnittliche Wartezeit von im

Pirtek

Halle A5, Stand 323

130 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

Nicht nur als Aussteller war Pirtek auf den beiden letzten BaumaMessen aktiv. Als Messedienstleister konnte der mobile Hydraulikservice vor allem bei den Aufbauarbeiten im Vorfeld der Messe einige defekte Hydraulikschlauchleitungen reparieren – während der Messe diskret und im Hintergrund agierend. Hydraulikschläuche können leider immer mal beschädigt werden – selbst neue Maschinen sind davor nicht gefeit. Aus diesem Grund hat sich Pirtek auch auf die schnelle und zuverlässige Reparatur dieser Defekte spezialisiert.

Schnitt 2 Stunden und 10 min für Pannenfälle von Lkw an. Damit liegt Deutschland innerhalb Europas ganz vorn, in Osteuropa liegen die Standzeiten im LkwPannenfall bei 4 Stunden und 35 min. »Wir sehen uns in der Tradition von Pannendiensten und Einsatztruppen«, erklärt Bernd Weber, PIRTEK-Geschäftsführer in Deutschland. »Unser Unternehmensziel war von Anfang an, die kleine Nische Hydraulikschlauchdefekte weiter zu professionalisieren. Das Neue an der Pirtek-Geschäftsidee damals war, Hydraulikschlauchdefekte nicht nur zuverlässig und gut, sondern auch möglichst schnell zu beheben. Damit waren wir in Deutschland Pioniere. Nach 17 Jahren Aufbauarbeit, einem aktuell flächendeckenden Servicenetz und durchschnittlich 35 min Reaktionszeit sind wir am Ziel. Die Tatsache, dass auch traditionelle Hydraulikdienstleister ihren Service um eine ›schnelle Einsatztruppe und mobile Werkstätten‹ erweitert haben, zeigt uns deutlich: Wir haben im Laufe der Jahre auch die Bedürfnisse am Markt verändert und eine neue Erwartungshaltung geweckt: Guter Service muss heute nicht nur professio-

nell und zuverlässig ausgeführt werden, sondern auch so schnell wie möglich.« ●

PIRTEK

teure die wichtigsten Kriterien, viel wichtiger als die Kosten. Auch das Image des Servicepartners spielt eine geringere Rolle, sofern die Leistung stimmt. Bereits im Jahre 2007 hatte Pirtek eine Umfrage in Auftrag gegeben, um Kunden nach ihren Prioritäten bei der Beauftragung von Reparaturdiensten zu befragen. Kurze Reaktionszeit im Schadensfall waren damals bei allen Unternehmen neben der Qualität der Arbeit erstes Auswahlkriterium.

noch Anlagen produzieren oder Arbeitsbühnen heben. Schnelle Reparatur bedeutet vor allem kurze Stillstandzeit – dies spart wiederum Kosten. Darüber hinaus kann jeder Hydraulikschlauchdefekt zumindest einen kleinen Umweltschaden verursachen. Öl tritt aus und verschmutzt im schlimmsten Fall das Erdreich, auf das das Öl tropft. Auch dies ist ein Grund dafür, dass ein schnelles Beheben des Defekts vonnöten ist. Zudem können defekte Hydraulikschlauchleitungen auch eine Gefahr für Mensch und Leben darstellen. Nicht umsonst wurden zahlreiche Regeln und Normen von EU und Berufsgenossenschaften erarbeitet, die den Umgang mit Hydraulik detailliert vorschreiben und regeln. Moderne Anlagen sind leistungsfähig und arbeiten mit bis zu über 400 bar Betriebsdruck. Selbst kleinste Defekte (sogenannte Pin-Holes) in den Leitungen können im schlimmsten Fall dazu führen, dass Öl mit hohem Druck austritt und Menschen verletzt.

ie sehr Kunden kurze Reaktionszeiten von dem Servicepartner erwarten, zeigte kürzlich eine Umfrage unter dem Titel »European Truck Services Market Monitor«. Mehr als 500 Transportunternehmer in Deutschland, Österreich, Tschechien und Polen waren nach ihren wichtigsten Service-Kriterien befragt worden. Ergebnis: Schnelligkeit und Qualität der Serviceleistungen sind für Spedi-

W

Der Arbeitsbühnenvermieter mateco zählt bundesweit zu den langjährigen Partnern von Pirtek. Auch auf dem matecoBetriebshof in Mannheim werden regelmäßig Inspektionen und Wartungsarbeiten vorgenommen. Im Bild zu sehen ist eine 40-m-Teleskopbühne, die zur Sichtinspektion zwischen zwei Vermietungsgeschäften von Pirtek gewartet wird. Somit kann mateco seinen Kunden einsatzfähige Hydraulik – und damit auch ein Stück Zuverlässigkeit – garantieren.


///////////////

> WEBASTO

»Engine-Off-Heiztechnologie« wird vorgestellt Auf der Bauma präsentiert Webasto Heiz-, Kühl- und Lüftungssysteme für Baumaschinen. Erstmals zeigt der Anbieter auch seine Engine-Off-Heiztechnologie für Standheizungen – eine Neuentwicklung, die der Baubranche zu erheblichen Kosteneinsparungen verhelfen soll. Mit ihr werden kostenintensive Leerlaufzeiten, das sogenannte »Idling«, vermieden, indem die Motorrestwärme effizient genutzt wird. Die Verfügbarkeit der Maschinen und der Fahrkomfort bleiben erhalten.

D

und Fahrerkabine auf Betriebstemperatur gehalten. Auch nach längeren Pausen läuft der Neustart mit der Engine-Off-Technologie effizient und reibungslos ab. Kaltstarts gehören damit der Vergangenheit an.

Unnötige Kraftstoffund Betriebskosten durch Idling Die Folgen des Motorleerlaufs, ein in der Bauindustrie nach wie vor verbreitetes Phänomen, sind enorm. Die Kraftstoffkosten des Idling können sich je nach Baumaschinentyp im vier- bis fünfstelligen Euro-Bereich pro Jahr

Beim Bauma-Mediendialog gesagt… Webasto: Josef Graubmann, Vertriebsleiter Heavy Duty »Mit unserer neu entwickelten Engine-Off-Heiztechnologie für Standheizungen können jetzt bei Baumaschinen Leerlaufzeiten vermieden werden, indem die Motorrestwärme effizient genutzt wird. Gleichzeitig bleiben aber die sofortige Verfügbarkeit der Maschine und der Fahrkomfort erhalten. Das reduziert zum einen die Kraftstoffkosten erheblich, zum anderen werden die Wartungsintervalle beim Partikelfilter verlängert. Aufgrund dieser Neuentwicklung ist die Bauma natürlich die Messe schlechthin für uns. In München wollen wir unsere Innovationsfähigkeit unter Beweis stellen und zeigen, was ein Systemlieferant wie Webasto den Herstellern und den Betreibern von Baumaschinen bieten kann. Wir sind derzeit die einzigen, die ein komplettes Klimaprogramm in dieser Form anbieten können.« MICHAEL WULF

ie intelligente Steuerung der Engine-Off-Technologie erkennt, ob der Motor läuft. Wird der Motor ausgeschaltet, aktiviert das System automatisch die Umwälzpumpe. Diese sorgt nach dem Abschalten des Motors für den Transport der im Motor vorhandenen Restwärme durch den Kühlkreislauf, sodass die Heizung diese weiter nutzen kann und die Kabinentemperatur konstant bleibt. Kühlt der Motor noch weiter ab, springt die Webasto-Standheizung an, wenn ein definierter Grenzwert unterschritten wird. So werden Motor

Zwei Messen – ein Datum – ein Standort

Tiefbau Live Bewegung statt Stillstand

Technik erleben

VDBUM Service GmbH Henleinstraße 8a, 28816 Stuhr service@vdbum.de

www.tiefbaulive.com Große Musterbaustelle Straßenund Kanalbau

Aussteller-Info: 0421-87168-20

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 131


WEBASTO

\\\\\\\\\\\\\\\

Keine unnötigen Leerlaufzeiten mehr dank innovativer Heizautomatik – ein Online-Tool von Webasto errechnet zudem das Einsparpotential (webasto.com/de/maerkte-produkte/ bau-und-landmaschinen/heizsysteme-zum-nachruesten/ersparnisshyrechner/). bewegen. Doch nicht nur die Kraftstoffkosten sind enorm. Der Leerlauf macht oft bis zu 50 % der Betriebsstunden aus und kann die Kosten über die gesamte Lebensdauer einer Ma-

schine spürbar erhöhen. Dies wirkt sich negativ auf den Wiederverkaufswert, die Wartungshäufigkeit und den Gewährleistungsanspruch aus. Nicht zuletzt verkürzt der Leerlauf auch das

Leben der Partikelfilter, die notwendig sind, um die Emissionsgrenzen einhalten zu können. Kurz: Wer Leerlaufzeiten vermeidet, spart mehrfach signifikant Kosten und schont gleich-

zeitig die Umwelt. Webasto bietet mit seinem »Ersparnisrechner« ein nützliches Werkzeug an. Damit kann für jedes Baufahrzeug schnell und einfach berechnet werden, wie hoch das Einsparpotenzial durch die Vermeidung von Leerlaufzeiten ist. Dort müssen lediglich die Motorengröße in Liter, die jährlichen Betriebsstunden, der jährliche prozentuale Anteil an Leerlaufstunden und die Maschinenabschreibungskosten pro Stunde eingegeben werden – und sofort erscheint das jährliche Einsparpotenzial auf Basis der tagesaktuellen Kraftstoffkosten. Zudem zeigt der Ersparnisrechner den Amortisierungszeitraum der Engine-Off-Technologie und die Schadstoffeinsparungen pro Jahr an. ●

Webasto

Halle A4, Stand 325

Idling-Fakten Kostenblock Idling – Unnötiger Leerlauf in der Bauindustrie Die Folgen des Maschinenleerlaufs in der Bauindustrie sind enorm. Die unnötigen Kraftstoffkosten des Idling hat der Baumaschinenhersteller Komatsu anhand zweier Beispiele berechnet: - Ein Schaufelbagger mit 148 PS kann bei 1 800 Jahresbetriebsstunden und realistischen 684 Stunden Leerlauf bei einem Verbrauch von 6,4 l/h und angenommenen 1,40 Euro Kraftstoffkosten bereits 613 Euro sparen, wenn er nur 10 % des Leerlaufs vermeiden würde. Die Summe steigt auf 2 431 Euro, wenn 40 % des Leerlaufs vermieden werden können. - Ein Radlader mit 2 000 Jahresbetriebsstunden und 760 Stunden Leerlauf, bei einem Verbrauch von 32,5 l/h und angenommenen 1,40 Euro Kraftstoffkosten, kann sogar 3 439 Euro sparen, wenn er nur 10 % des Leerlaufs vermeiden würde. Die Summe steigt auf 13 761 Euro, wenn 40 % des Leerlaufs vermieden werden können.

1

Funktionsweise der Engine-Off-Technologie von Webasto 1. Der Motor läuft: Der Motor erzeugt Wärme, die über den Kabinenwärmetauscher verteilt wird. 2. Ohne Engine-Off-Technologie – Motor aus: Beim Ausschalten des Motors wird der Transport der Wärme zur Kabine während der Verteilung des Kühlmittels unterbrochen. Die im Motor gespeicherte Wärmeenergie geht verloren, Kabinen- und Motortemperatur sinken. 3. Mit Engine-Off-Technologie – kurze Stopp-Phase: Die im Motor vorhandene Restwärme wird von der Heizung weiter genutzt, indem die Webasto-Umwälzpumpe für den Transport der Restwärme durch den Kühlkreislauf sorgt. Die Kabinentemperatur bleibt konstant. 4. Mit Engine-Off-Technologie – lange Stopp-Phase: Kühlt der Motor weiter ab, schaltet sich automatisch auch die Standheizung zu. Motor- und Kabinentemperatur bleiben konstant.

3

132 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

2

4


Bau- & Nutzfahrzeuge Tieflader, Anhänger, Lkw, Aufbauten, Transporter, Ladungssicherung, Fahrzeugeinrichtung, Flottenmanagement, Zubehör und Ausrü stung, Diebstahlschutz


Bau- und Nutzfahrzeuge

Tieflader, Anhänger, Lkw, Aufbauten, Transporter, Ladungssicherung, Fahrzeugeinrichtung, Flottenmanagement, Zubehör und Ausrüstung, Diebstahlschutz

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

Feierte in München seine Weltpremiere: die speziell für den Einsatz auf Baustellen entwickelte Arocs-Baureihe, mit der Mercedes Benz die neue Generation seiner schweren LkwBaureihe komplettiert.

> MERCEDES-BENZ

»Mit dem neuen Arocs legen wir die Messlatte im Bauverkehr ein gutes Stück höher« Mercedes Benz hat die neue Generation seiner schweren Lkw-Baureihe komplettiert: Nach Actros und Antos hat jetzt der Arocs in München seine Weltpremiere gefeiert, der speziell für den Einsatz auf Baustellen einwickelt worden ist und in diesem Segment den Actros Bau ablöst. »Mit dem Arocs, der neuen Kraft am Bau, schließen wir unsere EuroVI-Offensive bei den schweren Lkw ab«, erklärte Andreas Renschler, Mitglied im Vorstand der Daimler AG und verantwortlich für die Lkw- und Bus-Sparte, bei der Präsentation des Arocs in den Bavaria Filmstudios. »Mit profitablem Wachstum wollen wir dauerhaft unseren Spitzenplatz verteidigen und nicht nur der größte Lkw-Hersteller sein, sondern auch der beste.« Dass dabei der Erfolg in der Baubranche eine mitentscheidende Rolle spielt, betonte Stefan Bucher als neuer Leiter Mercedes Benz Trucks. »In Deutschland trägt nahezu jeder zweite schwere Baustellen-Lkw den Stern auf der Haube, weltweit sind gut zwei von fünf verkauften Mercedes-Benz-Lkw-Baufahrzeuge.«

rigen Eigengewicht von höchstens 9 250 kg bei jeder Fahrt 8 m³ Fertigbeton transportieren können – einen halben Kubikmeter mehr als die meisten anderen Fahrzeuge. »Das zahlt sich für unsere Kunden aus«, erläuterte Buchner. »Über eine Haltedauer von acht Jahren können sie fast 40 000 Euro mehr verdienen.«

stoffarme Abgasstufe Euro VI entwickelt worden. Eine Weltneuheit im Nutzfahrzeugbereich stellt dabei die neue elektro-hydraulische Lenkung Servotwin für Vierachsfahrzeuge dar. Sie verfügt über eine geschwindigkeitsabhängige Lenkkraftunterstützung und einen aktiven Lenkungsrücklauf. Diese neu entwickelte Technologie, die bei den schweren Fahrzeugen serienmäßig und bei den leichten Fahrzeugen als Sonderausstattung verfügbar ist, sorgt für außergewöhnliche und höchste Lenkpräzision. Mit dem neuen Arocs sollen Transportaufgaben im Bauge-

Die Loader-Version des Betonmischerfahrgestells kombiniert zunächst den leichten 10,7-l-Motor OM 470 mit dem S-Fahrerhaus Classic-Space. Aber das reicht noch nicht ganz. Zusätzlich wird am Chassis das Standard-An-

Spezielle Traktionsreifen Von Michael Wulf

eben maximaler Umweltfreundlichkeit dank Euro VI zeichnen sich die neuen ArocsFahrzeuge durch drei »herausragende Eigenschaften« aus, so Stefan Buchner: »Durch Kraft, Effizienz und Robustheit. Und bei allen drei Merkmalen legen wir die Messlatte im Bauverkehr ein gutes Stück höher.« Die neuen Kipper, Allradkipper, Betonmischer, Sattelzugmaschinen und Pritschenfahrgestelle gibt es als zwei-, drei- und vierachsige Fahrzeuge in 16 Leistungsstufen von 175 kW (238 PS) bis 460 kW (625 PS). Alle Motoren sind für die besonders schad-

N

134 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

werbe effizienter als jemals zuvor erledigt werden, betonten die Mercedes-Verantwortlichen. Um diesem Anspruch auch bei nutzlastsensiblen Einsätzen wie beispielsweise mit Kippsattel oder Betonmischer gerecht zu werden, wurden der Arocs Loader und der Arocs Grounder entwickelt. So wurden beim Arocs Loader alle Möglichkeiten, Eigengewicht einzusparen, konsequent umgesetzt. Das Ergebnis: nutzlastoptimierte 4x2-Sattelzugmaschinen, die zu den leichtesten im Bauverkehr zählen. Und 8x4/4-Betonmischer mit 32 t zulässigem Gesamtgewicht, die dank einem besonders nied-

In Deutschland trägt beinahe jeder zweite schwere Baustellen-Lkw den Stern auf der Haube.« Stefan Buchner, Leiter Mercedes-Benz Trucks


Bild -Information Mehr unter www.baumagazin.eu Umbauten nicht erforderlich Rahmen, Rahmenhöhe und Überhänge beim Arocs unterscheiden sich gezielt von den Fernverkehrsfahrzeugen. Damit sind Anpassungs-Umbauten an den Einsatz als Baustoff-Transporter nicht mehr erforderlich. So kann die zweiachsige ArocsSattelzugmaschine als 4x2 Standardfahrzeug mit Stahl- oder Luftfederung, als nutzlastoptimierter 4x2 Arocs Loader, als 20-t-4x4-Allradfahrzeug oder als 4x4 Arocs Grounder geordert werden. Andere Spezialisten innerhalb der Arocs-Familie sind Varianten, die es bisher nur als nachträglichen Sonderumbau gab. So laufen jetzt Vierachser mit einer Vorder- und drei Hinterachsen in der ganz normalen Serienfertigung im weltgrößten Lastwagenwerk Wörth vom Band. Dieses Vierachsfahrzeug basiert auf einem Dreiachser mit einer nicht angetriebenen Lenkachse und zwei doppelt bereiften, angetriebenen Hinterachsen. Dahinter angefügt ist eine einzelbereifte, zwangsgelenkte

Mit dem Arocs, der neuen Kraft am Bau, schließen wir unsere Euro-VI-Offensive bei den schweren Lkw ab.« Andreas Renschler, Mitglied im Vorstand der Daimler AG MICHAEL WULF

triebsachs-Double in zwillingsbereifter Ausführung ersetzt durch eine einfachbereifte Hinterachse mit 368/65er-Pneus. Damit die stabilitätswichtige Achsspur breit bleibt, sind die beiden Hinterachsen eigens für den Einsatz mit der Einfachbereifung modifiziert: Dank nach außen versetzter Radaufnahme stehen die breiten, speziell für Mercedes-Benz angefertigten Traktionsreifen im klassischen »Trailer«-Format außenbündig in den Radabdeckungen. Der Arocs Grounder ist für Einsätze unter harten Bedingungen wie im Steinbruch oder auf der Baustelle ausgelegt. Durch eine Vielzahl an technischen Maßnahmen, wie zum Beispiel eine Längsträgerrahmenstärke von 9 mm, ist er äußerst robust und verfügt über eine besonders hohe Stabilität und Belastbarkeit.

Sind überzeugt davon, dass »die neue Kraft am Bau« ein Erfolg sein wird: Daimler-Vorstand Andreas Renschler (li.) und Stefan Bucher, Leiter Mercedes-Benz Trucks, vor dem neuen Arocs.

und liftbare Nachlaufachse. Als Einsatzfeld kommen zum Beispiel Baustoff-Pritschenfahrzeuge mit einem Ladekran infrage, die solo unterwegs sein müssen. Mit der Heckposition des Ladekrans wäre sowohl ein Dreiachser als auch die klassische Vierachsversion in der Lastverteilung überfordert. Mit der TripleLösung hinten sind hingegen sämtliche Achslasten problemlos umsetzbar. Der Arocs ist mit einem breiten Angebot an Blue-EfficiencyPower Dieselmotoren erhältlich. Die Bluetec-6-Motoren sind als Reihensechszylinder mit Abgasturboaufladung und Ladeluftkühlung für hohes Drehmoment bei wenig mehr als Leerlaufdrehzahl ausgelegt. In vier Hubraumgrößen von 7,7 l über 10,7 und 12,8 bis 15,6 l werden maximale Drehmomentwerte von 1 000 bis 3 000 Nm erreicht. Mit dem Arocs kommt nun auch der hubraumstärkste Motor aus der neu entwickelten Heavy-Duty-Triebwerksbaureihe. Mit 15,6 l Hubraum verfügt der OM 473 über eine Leistung von bis zu 460 kW (625 PS) und maximal 3 000 Nm Drehmoment. Besonders im Hinblick auf die schweren Einsätze punktet der OM 473 mit seiner Zugkraft. Sowohl das zur Verfügung stehende maximale Drehmoment – je nach Ausführung werden zwischen 2 600 Nm und 3 000 Nm an der Kurbelwelle bereitgestellt – als auch ihre Art

der Bereitstellung überzeugen. Denn schon bei wenig mehr als der Leerlaufdrehzahl stehen unter voller Last in allen Nennleistungs-Ausführungen rund 2 500 Nm an. Zu den besonderen Merkmalen des neuen OM 473 zählt die Turbocompound-Technik. Der Begriff Turbocompound steht für eine zweite, dem Abgasturbolader nachgeschaltete Turbine. Sie nutzt den weiterhin vorhandenen Druck des Abgases nach Durchströmen des Abgasturboladers zu einer weiteren Leistungssteigerung. Diese Kraft wird über eine Welle und eine hydrodynamische Kupplung auf den Rädertrieb des Motors und damit direkt auf die Kurbelwelle übertragen. Die Turbocompound-Technik erhöht die Leistung des OM 473 um etwa 50 kW (68 PS). Gleichzeitig wird unter hoher Last ein Verbrauchsvorteil von etwa zwei Prozent erzielt. Die Wirtschaftlichkeit dieses leistungsstärksten Motors der neuen Triebwerksgeneration zeigt sich auch darin, dass der Kraftstoffverbrauch je nach Ausführung zwischen 0,5 und 1,5 % niedriger ist als beim Vorgängermotor, dem V8-Zylinder Mercedes-Benz OM 502.

system X-Pulse mit vollelektronischer Steuerung und Druckverstärkung. Während im gemeinsamen Rail der Druck auf maximal 900 bar aufgebaut wird, wird er in den einzelnen Injektoren auf bis zu 2 100 bar Einspritzdruck erhöht. Der Einspritzverlauf ist je nach Betriebsbedingung frei modulierbar. X-Pulse minimiert dadurch nicht nur den Kraftstoffverbrauch, sondern maximiert gleichzeitig die Laufkultur des Motors. Alle Motoren entsprechen der Abgasstufe Euro VI.

X-Pulse spart Kraftstoff Wichtiges Merkmal aller 6-Zylinder-Reihenmotoren der Baureihen OM 470/471/473 ist das flexible Common-Rail-Einspritz-

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 135


Die Kraftübertragung in allen Varianten des Arocs-Produktprogramms erfolgt in Serie über vollautomatisierte und schnell schaltende PowerShift 3Getriebe mit acht, zwölf oder optional auch mit 16 Gängen. Auf Wunsch und gegen Mehrpreis sind herkömmliche Handschaltgetriebe mit neun oder 16 Gängen verfügbar. PowerShift 3 zeichnet sich unter anderem durch die im Vergleich zum Vorgänger-Getriebe um bis zu 20 % und im Vergleich zur Telligent Schaltautomatik sogar um bis zu 50 % verkürzten Schaltzeiten aus. Mit der Schaltsensorik sorgt PowerShift 3 für eine präzise, der jeweiligen Fahr- und Beladungssituation angepasste Gangwahl. Dazu gehört, dass der Schubbetrieb im Gefälle erkannt und der Gang gehalten wird. Daimler

Halle B4, Stand 104/204 und 106 Direktschaltung und diverse Fahrmodi Die neue Kriechfunktion (erhöhtes Anfahrdrehmoment) mit dem integrierten Manövrier-Modus ermöglicht besonders leichtes Anfahren und präzises, feinfühliges Rangieren. Darüber hinaus machen unterschiedliche Fahrmodi und Zusatzfunktionen das Fahren im Bauverkehr einfacher. So erleichtert der Freischaukel-Modus das selbststän-

Mit dem neuen Arocs sollen Transportaufgaben im Baugewerbe effizienter als jemals zuvor erledigt werden, betonten bei der Weltpremiere in München die Mercedes-Verantwortlichen wie Sven Ennerst, Vice President Daimler Trucks, Strategic Future Truck Program.

dige Freikommen aus schlammigem, morastigem Untergrund. Die Direktschaltung vom ersten in den Rückwärtsgang – ohne in den Getriebeleerlauf schalten zu müssen – ist ein weiterer Vorteil. Je nach Fahrzeugtyp ist der Arocs mit dem Getriebe-Fahrprogramm Offroad oder Power ausgestattet bzw. kann optional mit dem jeweils anderen Fahrprogramm geordert werden. Beide Fahrprogramme verfügen über jeweils drei Fahrmodi. Darüber hinaus bietet die auf Wunsch erhältliche verschleiß-

freie Turbo-Retarder-Kupplung maximale Belastbarkeit beim Anfahren und Rangieren mit hohen Lastzuggesamtgewichten und Drehmomenten. Zudem dient sie als Retarder und sorgt so für zusätzliche Sicherheit. Der Arocs wird als zwei-, drei- oder vierachsiges Fahrzeug angeboten. Die Antriebsformeln reichen vom 4x2-Zweiachser bis zum 8x8/4, einem Vierachser mit Allradantrieb und zwei gelenkten Vorderachsen. Vierachser mit einer Vorder- und drei Hinterachsen oder nutzlastopti-

Den neuen Arocs gibt es als Betonmischer, Kipper, Allradkipper, Sattelzugmaschine und Pritschenfahrgestell in 16 Leistungsstufen von 175 kW/238 PS bis 460 kW/625 PS.

136 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

mierte Betonmischer-Fahrgestelle mit einzelbereiftem Antriebs-Tandem sind zwei Beispiele für die neue Variantenvielfalt ab Werk in der neuen Arocs-Reihe. Ein weiteres Beispiel ist das 8x2/4 Pritschenfahrgestell mit zwei Vorderachsen, einer angetriebenen und einer gelenkten Hinterachse. Ebenfalls klar auf den jeweiligen Einsatz ausgerichtet ist beim Arocs der Fahrzeugrahmen. Das über OffroadFähigkeit, Traglast und Dauerhaltbarkeit entscheidende Bauteil wird in zwei unterschiedlichen Varianten eingesetzt. Für den vorwiegenden Einsatz auf Baustellen und im Gelände kommt ein Rahmen mit 744 mm Breite und 8 mm bzw. 9 mm Wandstärke aus kalt umgeformtem, hochfestem Feinkornstahl in Verbindung mit robusten, 100 mm breiten Stahlfedern zum Einsatz. Das gewährleistet auch unter schweren Bedingungen hohe Belastbarkeit und Verwindungsfähigkeit. Bei den Fahrzeugen, die überwiegend auf der Straße unterwegs sind, sorgt der mit 834 mm um 90 mm breitere Rahmen mit Rahmenstärke 7 mm oder 8 mm in Verbindung mit der neuen Vierbalg-Hinterachs-Luftfederung für guten Fahrkomfort und gutes Fahrverhalten. ◆


Besuch en BAUMA Sie uns auf d er in M Freigelä ünchen im n d e F8 , Stand N828

[Vision becomes reality mit Transportfahrzeugen der TII Group

SCHEUERLE: Seit 70 Jahren hat SCHEUERLE mit seiner Pionierarbeit bei der Entwicklung von Schwerlast- und Spezialfahrzeugen wiederholt Maßstäbe gesetzt für Einsatzbereiche, vor denen andere längst halt machen müssen. Hütten- und Stahlwerke, Offshore- und Anlagenbau, Luft- und Raumfahrtindustrie, Schiffswerften oder Schwerlast-Speditionen setzen auf die Transport-Technologie von SCHEUERLE.

NICOLAS: Gegründet 1855, entwickelt und produziert NICOLAS Schwerlasttransporter, die unvorstellbare Lasten auf der Straße und in Industrieunternehmen bewegen. Schwere Baumaschinen, gigantische Bauteile für Windkraftanlagen sowie ganze Industrieanlagen mit Gewichten von 60 bis 16.000 Tonnen sind kein Problem für die innovativen Fahrzeugkonzepte des französischen Transportherstellers.

KAMAG: Spezialfahrzeuge von KAMAG stehen seit 40 Jahren weltweit für Spitzentechnologie und besondere Produktqualität. In unterschiedlichen Bereichen wie in Schiffswerften und in der Offshore Technologie sind Transportfahrzeuge und -systeme von KAMAG im täglichen Einsatz.

SCHEUERLE Fahrzeugfabrik GmbH

NICOLAS Industrie S.A.S

Öhringer Str. 16 74629 Pfedelbach Deutschland Tel. +49 (0) 79 41 691-0 Fax +49 (0) 79 41 691-400 info@scheuerle.com

RN 6 BP 3 89290 Champs-sur-Yonne Frankreich Tel. +33 (0) 386 53 52-00 Fax +33 (0) 386 53 52-49 contact@nicolas.fr

KAMAG Transporttechnik GmbH & Co. KG Liststr. 3 89079 Ulm Deutschland Tel. +49 (0) 731 40 98-0 Fax +49 (0) 731 40 98-109 info@kamag.com

www.scheuerle.com

www.nicolas.fr

www.kamag.com


> PALFINGER

»Der stärkste Kran, den Palfinger jemals gebaut hat« Mit der Neuentwicklung des PK200002LSH hat Palfinger die Lücke zwischen Knickarmkran und Mobilkran geschlossen. Bei der Weltpremiere des PK200002LSH in München im Vorfeld des Bauma-Mediendialogs sagte Hubert Meschnark, Head of Corporate Marketing der Palfinger AG: »Das ist der stärkste Kran, den Palfinger jemals gebaut hat.« Im Gegensatz zum klassischen Ladekran, der sich auf Fahrzeugbreite zusammenlegen lässt, hat man sich beim PK200002LSH für ein Langarmkonzept entschieden. Die Langarmbauweise ist vor allem für Einsätze mit großer Reichweite konzipiert.

dardisiert und optimiert auf einem konventionellen 4-Achsoder auch 5-Achs-Lkw erfolgen. »Das gesamte Paket kommt aus einer Hand«, sagte Pschernig.

Acht hydraulische Ausschübe

MICHAEL WULF

Ausgestattet mit acht hydraulischen Ausschüben, verfügt der Kran über eine hydraulische Reichweite von 25,6 m. Mit dem neu entwickelten Fly-Jib PJ 300 L erreicht der Kran eine hydraulische Reichweite von 45,3 m, das entspricht einer Hubhöhe von

Mit der Neuentwicklung des PK 200002 L SH hat Palfinger die Lücke zwischen Knickarmkran und Mobilkran geschlossen. Von Michael Wulf

ie konstruktive Besonderheit des neuen Kranmodells besteht in der erstmaligen Verwendung einer neuen Bauweise für das Ausschubsystem, betonte Gerald Pschernig, als Global Product Manager mitverantwortlich für diese Neuentwicklung. »Wir haben in dieses Projekt mehr als 10 000 Entwick-

D

Insgesamt dürften wir durch diese Konstruktion die Steifigkeit des Krans um bis zu 30 % erhöht haben.« Gerald Pschernig, Global Product Manager

lungsstunden investiert und diesen Kran trotz seiner enormen Reichweite so kompakt und leicht wie nur möglich gebaut. Das sogenannte P-Profil (P steht dabei für polygonal) zeichnet

sich gegenüber der konventionellen Bauweise durch erhöhte Steifigkeit aus. Gleichzeitig reduziert die revolutionäre Bauweise das Eigengewicht des Kranes drastisch. Das exklusiv am PK 200002 L SH erhältliche Schubsystem ist zudem, wie bei Palfinger üblich, wartungsfrei ausgeführt. »Insgesamt dürften wir durch diese Konstruktion die Steifigkeit des Krans um bis zu 30 % erhöht haben«, so Pschernig. Der PK 200002 L SH verfügt über eine vollsensorisch überwachte Vierfachabstützung. Ein zusätzlicher Frontstützzylinder und ein ausfahrbarer Heckstützzylinder, der im Rahmen des Kranes integriert ist, komplettieren das Abstützkonzept. Die Abstützung ist mit hochschwenkbaren Stützzylindern ausgeführt und auch für Hindernisse wie zum

138 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

Beispiel Mauern und Zäune kein Problem. Alle Funktionen werden vom Bediener ferngesteuert. Das am Markt erfolgreich eingeführte HPSC ist beim PK 200002 L SH mit einer zusätzlichen Sensorik im Armsystem ausgestattet. So ist eine genaue Erfassung der Lastposition möglich. Durch diese Weiterentwicklung können Arbeitsbereiche angefahren werden, die bis dato von der Elektronik gesperrt wurden. Wie effizient ein Kran arbeitet, hängt nicht nur vom Kran selbst, sondern auch vom Aufbau ab. So hat sich Palfinger entschieden, dem Kunden eine Komplettlösung ab Werk anzubieten. Der Kran wird bereits in einem eigenen Mounting Competence Center (MCC) mit dem Lkw zu einer Einheit verschmolzen. Somit kann der Aufbau stan-

Gerald Pschernig, Global Product Manager der Palfinger AG, erläuterte in München, dass die konstruktive Besonderheit des PK 200002 L SH in der erstmaligen Verwendung einer neuen Bauweise für das Ausschubsystem besteht. mehr als 49 m. Diese Reichweiten lassen sich nur durch das neue Langarmkonzept und einen zusammenlegbaren Zusatzknickarm verwirklichen. Trotzdem überzeugt der PK 200002 L SH mit einer niedrigen Bauhöhe von 3,8 m auf einem konventionellen 8 x 4-LkwChassis. Das Gesamtgewicht wird bei ungefähr 40 t liegen, je nach Ausstattung. »Wir werden aber auf jeden Fall die 42-t-Grenze einhalten«, betonte Pschernig.

»Unsere Strategie ist absolut richtig« Dass die Bauma für Palfinger als ein international ausgerichtetes Unternehmen einen sehr hohen Stellenwert habe, verstehe sich


Palfinger: Franz Ebner, Marketingleiter Deutschland »Palfinger feiert auf der Bauma mit dem PK 200002L SH eine Weltpremiere und dementsprechend groß sind unsere Erwartungen. Wir präsentieren alle unsere für die Branche relevanten Produktreihen in München. Der Fokus unseres Auftritts liegt darin, Palfinger als globale Marke zu präsentieren. Denn unsere Strategie der Internationalisierung, die wir seit Jahren verfolgen, hat sich als absolut richtig erwiesen.«

von selbst, sagte Hubert Meschnark. »Unsere Strategie der Internationalisierung hat sich als absolut richtig erwiesen. So können wir zum einen Marktschwankungen gut ausgleichen. Zum anderen können wir durch preisgünstige Produkte in den Schwellenländern dem dort hoPalfinger

Freigelände Nord, Stand N826/5 hen Preisdruck standhalten.« Das sei zum Beispiel auch einer der Gründe dafür gewesen, mit Sany ein Joint-Venture zu vereinbaren. »Wenn man in solchen Märkten einen lokalen Partner an seiner Seite hat, dann ist man dort auf der relativ sicheren Seite.« In den Premium-Märkten West-Europas oder Nordamerikas spielten hingegen technische Innovationen und eine außergewöhnlich hohe Qualität sowie immer öfter auch die Gesamtbetriebskosten einer Maschine bei der Kaufentscheidung die wichtigste Rolle. Auch in dieser Hinsicht sei Palfinger, so Meschnark, das führende Unternehmen in der Branche, »denn unsere Produkte sind auch extrem stark im Wiederverkauf«. ◆

SPITZER

MICHAEL WULF

Beim BaumaMediendialog gesagt…

Spitzer Silo-Fahrzeugwerke bietet seit mehr als 140 Jahren Transportlösungen.

> SPITZER

Kompetenz in Aluminium »Nutzlast verdient Geld« – unter dieser Sichtweise entwickeln, produzieren und vertreiben die Spitzer-SiloFahrzeugwerke innovative Silofahrzeuge. Spitzer gilt als einer der führenden Hersteller in Europa. Begonnen hat das Unternehmen als Pionier im Bereich der Silo-Fahrzeugtechnik vor mehr als 140 Jahren. Das Unternehmen hat sich dabei von Anfang an auf die professionelle Verarbeitung von Aluminium konzentriert und damit auf möglichst leichte und nutzlaststarke Transportfahrzeuge. er enge und ständige Kontakt zu den Kunden ist einer der vielen Bausteine, auf dem die praxisorientierte Ausführung vieler Produktdetails bei Spitzer beruht. Neben einem umfangreichen Ausstattungsangebot richtet Spitzer sein Augenmerk besonders auf die wichtigen Funktionselemente, die sich im täglichen Einsatz bewähren müssen. Dem Auslaufsystem, einem der wichtigsten Bauteile eines Silo-Fahrzeuges, kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Als Nadelöhr muss es durch eine perfekt abgestimmte und zuverlässige Funktionalität möglichst zü-

D

gig die Entleerung des Silo-Behälters sicherstellen. Für viele unterschiedliche Materialien, die ein ebenso unterschiedliches Fließverhalten aufweisen, stehen unterschiedliche Auslauftechnologien und Ausstattungsvarianten zur Wahl. Innovationskraft hat Spitzer erst kürzlich wieder unter Beweis gestellt mit dem mattenlosen Auslaufsystem Airport, das keine mechanische Auflockerungseinrichtungen mehr benötigt. Der Airport-Auslauf funktioniert auf der Basis intelligent gesteuerter Luftströme, die das Ladegut auflockern und in Rich-

Das Unternehmen Spitzer Silo-Fahrzeugwerke – Spitzer ist in Europa einer der führenden Hersteller für Fahrzeuge, die für den Transport von pulverisierten, granulierten und teilweise flüssigen Gütern eingesetzt werden. Das Unternehmen wurde 1872 gegründet und wird zwischenzeitlich in sechster Generation von der Familie Spitzer geführt. Das erste SiloFahrzeug wurde von Spitzer konstruiert und auf den Markt gebracht. Seither wurde eine Vielzahl an unterschiedlichen Fahrzeugausführungen entwickelt, für nahezu alle Transportaufgaben, die mit Silo-Fahrzeugen durchgeführt werden. Neben dem Stammsitz in Elztal-Dallau produziert Spitzer in Fegersheim im Elsass und im ungarischen Pecs. Ein weiterer Standort befindet sich im norddeutschen Cloppenburg.

tung Auslauföffnung beschleunigen. Besonders dort, wo sich Ladungsreste unter Matten festsetzen können und nur durch einen aufwendigen Reinigungsprozess entfernt werden können, zeichnet sich der Airport durch seine einfache, aber wirkungsvolle Bauart aus. Einen neuen Weg beschritt Spitzer mit der Entwicklung des Composite-Behälters. Der Behälter, der in Faserverbundbauweise in einem besonderen Fertigungsverfahren hergestellt wird, zeichnet sich durch besondere Eigenschaften aus. Zum einen ist er leichter und bietet dadurch mehr Nutzlast und zum anderen besitzt er isolierende Eigenschaften, die eine Kondenswasserbildung weitgehend verhindern. Der Composite-Sattelanhänger wird vorrangig im Lebensmitteltransport eingesetzt. ●

Spitzer

Halle B4, Stand 309

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 139


SCHEUERLE

Insgesamt 172 SPMT-Achslinien von Scheuerle kamen zum Einsatz. Ziel ist eine 2 km vom Hafen entfernte Meerwasserentsalzungsanlage.

> SCHEUERLE

Neuer Weltrekord Almajdouie Logistics sicherte sich mit dem Transport einer 5 000 t schweren Verdampfungsanlage auf SPMT von Scheuerle in SaudiArabien den Eintrag in das »Guinness-Buch der Weltrekorde«. n etwa so groß wie ein ganzes Fußball-Feld und so schwer, wie ca. 5 000 Mittelklasse-Pkw wiegen, ist die größte Verdampfungsanlage der Welt, produziert vom südkoreanischen Hersteller Doosan Heavy Industries. Es ist eine von insgesamt acht

I

Scheuerle

Freigelände Nord, Stand N828

Anlagen, die per Schiff von der Produktionsstätte in Südkorea bis nach Dammam in Saudi-Arabien verfrachtet wurde. Vor Ort angekommen, standen 172 Scheuerle-Achslinien des Typs SPMT bereit, betrieben vom Transportspezialisten Almajdouie. Insgesamt 688 Reifen setzten sich in Bewegung, um die 4 891 t schwere Last vom Ponton zu heben. Das Ziel der 124 m langen, 34 m breiten und 12 m hohen Ladung war die 2 km entfernte Meerwasserentsalzungsanlage Ras Al Khair, die von der Saline Water Conversion Corporation (SWCC) in Saudi-Arabien betrieben wird. Das 1,5-Mrd.-USDollar-Projekt soll zukünftig ge-

nügend Trinkwasser produzieren, um rund 3,5 Mio. Menschen zu versorgen. Hersteller der selbstangetriebenen Schwerlastfahrzeuge

688

zeichnet werden. Das seit 1965 bestehende Unternehmen Almajdouie hat sich mit diesem Rekordtransport auf der Straße als erstes Privatunternehmen in Saudi-Arabien einen Eintrag ins »Guinness-Buch der Weltrekorde« sichern können. ●

Insgesamt 688 Reifen setzten sich in Bewegung, um die 4 891 t schwere Last vom Ponton zu heben.

Das Unternehmen

(SPMT) ist die Scheuerle Fahrzeugfabrik aus Pfedelbach, die vor 30 Jahren den ersten SPMT entwickelte. Zahlreiche Weltrekorde konnten bereits mit Schwerlastfahrzeugen des schwäbischen Herstellers ver-

TII Gruppe – Die Geschichte der Fahrzeugtechnik für Schwertransportfahrzeuge ist eng mit den Namen Kamag, Scheuerle und Nicolas verbunden. Die Unternehmen gehören zur Firmengruppe (TII Gruppe – Transporter Industry International) des Heilbronner Unternehmers Otto Rettenmaier.

SPMT-Technologie von Scheuerle SPMT von Scheuerle basieren auf der Erfahrung aus Entwicklung und Produktion von mehr ca. 6 000 Achslinien. Der Einsatz der SPMT in Verbindung mit der von Scheuerle entwickelten Steuerungstechnologie ermöglicht punktgenaues Positionieren schwerster Lasten. Die einzelnen modularen Einheiten sind beliebig miteinander kuppelbar und können mechanisch gekuppelt oder im offenen Verband in einem Areal von 600 m x 600 m angeordnet werden. Die Steuerungstechnik sichert dabei die synchrone Steuerung aller im Kuppelverband integrierten Transportereinheiten. Die ebenso von Scheuerle entwickelte elektronische Vielweglenkung macht die Modultransporter wendig und manövrierfähig. Gesteuert wird die Kombination mit nur einer Fernsteuerung.

140 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

SCHEUERLE / MANSOORPALLOOR

Produkt-Fakten

Weltrekord mit SPMT von Scheuerle: So groß wie ein ganzes FußballFeld ist der fast 5 000 t schwere Verdampfer von Doosan, der von Almajdouie in Saudi-Arabien transportiert wurde.


> DAUTEL

Plattformen für den schweren Verteilerverkehr Ladebordwand-Hersteller Dautel hat seine Ladebordwände für den schweren Verteilerverkehr optimiert und liefert die Modelle Lifter DL1500S und DL 2000S mit Aluminium-Plattform Typ N nun mit einem stabilen Unterbau aus Aluminium aus. Einen Prototyp der neuen Konstruktion hatte Dautel auf der IAA 2012 präsentiert. »Wir wollen unseren Kunden die beste Technik und die wirtschaftlichste Lösung für ihre Ladebordwand bieten«, erklärt Geschäftsführer Rutger Dautel. »Die Kombination aus Plattform und Unterbau aus Aluminium bietet sich insbesondere für den anspruchsvollen, professionellen Einsatz an.«

höhen von 1 800 bis 2 400 mm erhältlich. Integrierte Verschleißauflagen an der Unterseite der Plattformspitze und an den Alu-Unterbauten unterstützen ebenso eine lange Lebensdauer wie die robusten Anschlussköpfe aus Stahl. Dank der in Abneigerichtung rutschhemmenden Oberfläche sind die Plattformen des Typs N serienmäßig nach DIN 51130, R11 klassifiziert. Auf Wunsch ist eine Oberfläche mit speziellem AntiSlip erhältlich, das über rutschhemmende Eigenschaften längs und quer verfügt und dadurch die Klassifizierung nach DIN 51130, R13 erreicht. Dautel bie-

tet für die Alu-Plattformen vier Abrollsicherungen für Rollbehälter mit Raddurchmessern bis 120 oder 200 mm an. Die Ladebordwände Lifter DL 1500S und DL 2000S mit AluPlattform und Alu-Unterbau sind ab Werk in Wunschfarbe lackiert erhältlich. Wie bei allen Dautel-Ladebordwänden gehören zur Standard-Ausstattung des Lifter DL 1500S und DL 2000S dauerhaft wartungsarme Compoundlager sowie die seit mehr als 25 Jahren bewährte Zweipunkt-Fußbedienung. Diese ist versenkt in der Plattform eingebaut und unter Last überfahrbar. ●

er re auf d Premie

DAUTEL

013 2 A M U n BA Münche . Messe

Dautels Ladebordwände DL1500S und DL 2000S versprechen mehr Nutzlast und eine längere Lebensdauer.

eben dem geringen Eigengewicht und der robusten Bauweise nennt Dautel die Korrosionsfestigkeit und die attraktivere Optik als Argumente für den neuen Alu-Unterbau. Dieser Unterbau der Lifter DL 1500S und DL 2000S ist mit der Plattform verschweißt, was eine hohe Stabilität und lange Lebensdauer gewährleisten soll.

N

Anti-Slip auf Wunsch Die Dautel-Aluminium-Plattformen des Typs N sind aus quer verlegten, 40 mm starken Profilen gefertigt und in PlattformDautel

Halle B4, Stand 105/206A

21.04 07/304 15.04 – Stand 2 Halle B4

Das Unternehmen Dautel – Dautel gilt als ein führender Hersteller hydraulischer Ladebordwände, Kipperaufbauten und Wechselsysteme für Lkw. Das 1922 gegründete Familienunternehmen in Leingarten bei Heilbronn beschäftigt mehr als 250 Mitarbeiter. Dautel bietet eine breite Palette hydraulischer Ladebordwände mit stehender, unterfaltbarer oder klappbarer Plattform mit Tragkräften von 500 kg bis 3000 kg an. Bei den Kipperaufbauten reicht das Programm von 2 t bis 20 t Nutzlast und umfasst Zweiseiten-, Dreiseiten-, Hinter- und Rundmuldenkipper. Mit dem eigenentwickelten Schnellwechselsystem bietet Dautel die Möglichkeit, Fahrzeuge je nach Bedarf mit verschiedenen Aufbauten wie Kipper, Betonmischer, Absetzkipper oder Salzstreuer zu fahren.

Fortschritt.Erleben. Kosten senken. Sicherheit steigern. Komfort erhöhen. Mehr Infos: www.cargobull.com

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 141


> FLIEGL

Auf vier Achsen zur Montage Bis zu 39,5 t schwere Baumaschinen kann Fliegls Jumbo-Sattel SVS 430 (mit Ausnahmegenehmigung) transportieren. Die Fracht ruht auf einem verstärkten Stahlchassis und wird mit einer Planenkonstruktion abgedeckt, die das Beund Entladen einfach und flexibel gestaltet. ie Firma Riedl & Stöcker transportiert mit dem Jumbo-Sattelauflieger von Fliegl Spezialmaschinen an Montageorte in ganz Deutschland. Hier stellt der Dienstleister mit Sitz in Hagen und Leipzig Anlagen für die kunststoffverarbeitende Industrie auf, zum Beispiel Pressen und Spritzgusssysteme. Zur Ladungssicherung besitzt der Trailer zahlreiche kräftige Rungentaschen, Ring- und Klappzurrösen,

FLIEGL

D

Jumbo-Gardinensattel für den Schwermaschinenbau. Fliegls SVS 430 kombiniert die Stärken von Tiefladern und Schiebegardinen. die jeweils bis zu 10 t belastbar sind. Sie fixieren einen Mobilkran, der über eine verstärkte Stahlrampe auf das Tiefbett rollt.

Inklusive ihrer drei AluminiumKlappkeile hat die hydraulische Rampe eine Länge von 4,1 m. Sie reicht über die gesamte Fahrzeugbreite und ist – wie die Heckschräge – mit verzahntem Gitterrost belegt. Auf der Ladefläche wurde 30 mm Hartholzboden verarbeitet, auf dem Schwanenhals sowie im Bereich der Radkästen Stahl-Riffelblech mit Antirutschbeschichtung. Festen

Das Unternehmen Fliegl – Das Unternehmen produziert Anhänger und Auflieger für Logistik, Spedition und Bau. Aktuell beschäftigt Fliegl etwa 200 Mitarbeiter am Stammsitz in Triptis (Thüringen) und betreibt weitere Standorte in Europa. Mit seiner »Green Road«-Serie will Fliegl neue Standards in Eigengewicht, Kraftstoffverbrauch, CO2-Emission, Betriebskostenoptimierung, aber auch in der Praxisorientiertheit definieren.

weitere 380 mm Spielraum, das Gesamtgewicht (technisch): 51 000 kg Schiebeverdeck Nutzlast (technisch): 39 500 kg kann in beide Richtungen geLeergewicht: ca. 11 500 kg Gesamtlänge: ca. 13 750 mm öffnet werden. Mithilfe flexibler Innenlänge Tiefbett inkl. Heckschräge: ca. 9 500 mm Steckrungen Innenbreite: ca. 2 480 mm verstaut der FahInnenhöhe Schwanenhals: ca. 2 690 mm rer das KranInnenhöhe Tiefbett: ca. 3 090 mm und MontagezuLadehöhe im Tiefbett: ca. 920 mm behör. Die beiden Stand beim Verladen gewährleis- letzten Achsen des Jumbo-Garditet eine hydraulische Heckab- nensattels sind elektrohydraulisch nachlaufgelenkt inklusive stützung. Der Planenaufbau ermög- Funkfernbedienung. Eine Zentralschmieranlage versorgt die licht die seitliche Beladung des Vierachsers ebenso wie den Zu- Achsen und die Lenkung. ● griff von oben. Die Heckrungen lassen sich hydraulisch um jeFliegl weils 400 mm verbreitern, ein Freigelände Nord, Stand N1018/3 mechanisches Hubdach schafft

Technik-Fakten Jumbo-Sattel SVS 430

142 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13


> BROSHUIS

Zehn Millionen Kilometer im Einsatz SL – Sattelanhänger als 4-Achs-Variante.

BROSHUIS

Trailer ohne Wartung bereits mehr als 100 000 km auf den ersten Reifen. Die Erfolgsgeschichte des SLTrailers soll sich durch Weiterentwicklungen fortsetzen. Zwischenzeitlich sind auch mehrere Sattelanhänger aus der 100-t-Serie in Europa im Einsatz. Wo andere Hersteller 2+6-Kombinationen mit einfacher Teleskopierung anbieten würden, gebe es, wie man bei Broshuis betont, im eigenen Haus bereits bis zu 4+8Kombinationen mit dreifacher Teleskopierung. ●

Über 10 Mio. Kilometer wurden zwischenzeitlich mit der von Broshuis entwickelten Einzelradaufhängung der SL-Baureihe erfolgreich auf Europas Straßen absolviert. Die Fahrwerkstechnik habe die Branche der SchwerlastSattelanhänger geradezu revolutioniert, freut man sich im niederländischen Unternehmen. ass der SL-Trailer ein Novum für die Transportbranche darstellt, bestätige sich auch, so Broshuis, durch einen Blick auf die Kundenliste. Darin finden sich die Namen bekannter Schwerlasttransporteure wie Peter Karry, Torben Rafn, Pfaff, Nutgeren, Vlastuin, Hudson, Martrain Heavy Haulage, Westdijk

D

Exceptioneel Transport, Collet, Sven Gläser, Friderici, Müller, oder die Grass Spedition. Teilweise verfügen die Transportunternehmen über mehrere, der mit Einzelradaufhängung ausgestatteten Spezialfahrzeuge in ihren Fuhrparks. Einsatzerfahrungen im Kundentest haben gezeigt, dass der SL-Trailer ein ge-

radezu unverzichtbares Hochleistungsgerät ist, das sich zudem durch niedrige Folgekosten auszeichnen will. So fahren SL-

Broshuis

Freigelände Nord, Stand N723/3

SL – Sattelanhänger in 10-Achs-Ausführung.

f der Sie uns au Besuchen

ünchen .2013 · M 15.- 21.04 8 · Stand N 825/3 de F Freigelän

Baulogistik kann Freude machen !

bm 02/13

Wir haben die Lösungen dafür konzipiert.

72270 Baiersbronn-Mitteltal Telefon +49 (0) 74 42 / 4 96-0 www.mueller-mitteltal.de


> TAXO-OBERMAIER

Neue Zugeinrichtungen, neue Federung, neue Rahmenkonstruktion und neue Fahrwerkstechnik TAXO-Obermaier aus Egeln (Sachsen-Anhalt) kündigt zur Bauma ein Feuerwerk an Neuheiten an. Im Zuge der Zusammenlegung der Marken T-AX-O und Obermaier zur TAXO-Obermaier AG führten die beiden Vorstände Thomas und Gerhard Obermaier die Produktvorteile beider Marken zusammen und übertrugen aus jedem Bereich die besten Lösungen in die neue Fahrzeuggenerationen. Und so kann man sich zur Bauma auf neue Zugeinrichtungen, eine neue Federung, eine neue Rahmenkonstruktion und eine neue Fahrwerkstechnik freuen.

TAXO

Neue Rahmenkonstruktion

Die neue Zugeinrichtung leitet Kräfte in das Zugrohr ein und nicht auf die Höhenverstellung. ie Tieflader erhalten künftig eine bedienerfreundliche Zugeinrichtung mit horizontaler Höhenverstellung. Die Zugeinrichtung ermöglicht dabei das Überfahren auf den Lkw. Außerdem werden die Kräfte direkt in das Zugrohr und nicht auf das Getriebe übertragen, wie es bei einer senkrechten Höhenverstellung der Fall wäre.

D

Neue Federung TAXO-Obermaier bietet wahlweise eine Blattfederung mit einem Federweg von 15 mm bis 20 mm und eine Luftfederung mit einem Federweg von 40 mm bis 50 mm an. Die weichere Luftfederung soll nicht nur zur Schonung des Transportgutes beitragen, sondern dabei auch aktiv die Verkehrssicherheit unterstützen. Für beide Varianten liefert der Anbieter einen Exzenter

mit wartungs- und reparaturfreundlicher Spureinstellung mit. Die Luftfederung ist serienmäßig mit einer elektronischen Bremsanlage (EBS) ausgestattet, die durch eine kürzere Reaktionszeit die Sicherheit um mindestens 15 % erhöhen soll. Die EBS-Anlage ermöglicht auch das Erfassen von Fehlerdiagnosedaten oder Daten über den Belastungszustand. Das integrierte Roll-Stability-Programm (RSP) verhindert bei schnellen Kurvenfahrten Kippunfälle, da es kritische Situationen erkennt und automatisch die Bremsanlage aktiviert.

Ergonomisch niedrige Ladekante für manuelles Be- und Entladen durch Zwillingsbereifung.

144 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

Die offenen C-Profile aus kräftig dimensioniertem Feinkornstahl geben dem Rahmen hohe Belastungsreserven. Somit kann sich kein korrosives Schwitzwasser bilden und festsetzen. Der stabile Stahlstoßfänger bildet einen homogenen Abschluss, in dem eine, wie der Hersteller betont, hochwertige Lichtanlage untergebracht ist.

Luftfeder-Steuereinheit mit Prüfanschlüssen.

Die neue Blatt-Federung.

Neue Fahrwerke Durch die Zwillingsbereifung wird die Ladekante für manuelles Be- und Entladen auf eine ergonomisch optimale Höhe abgesenkt. Für den überwiegenden Offroad-Einsatz gibt es bei TAXOObermaier auch Breitreifen bis zu 385 mm Breite für höchste Stabilität, Bodenfreiheit und maximale Belastbarkeit.

Korrosionsschutz TAXO-Obermaier setzt auf die hochwertige KTL-Beschichtung, wie sie auch in der Autoindustrie angewandt wird. Dabei werden alle Stahlteile einer kathodischen Tauchgrundierung (KTL)

mit Zinkphosphatierung unterzogen. Da die KTL-Beschichtung bei einer Temperatur von 200 °C eingebrannt wird, kann der hochwertige Feinkornstahl nicht wie bei der Feuerverzinkung zerstört werden, denn, wie der Anbieter betont, hitzebedingte Verzüge oder Rissbildungen gelten bei der KTL-Beschichtung als ausgeschlossen. Bei der KTL-Beschichtung bleibe zudem der konstruktiv vorgesehene Nutzlastvorteil erhalten. ● TAXO-Obermaier

Freigelände Nord, Stand N1020/8

Keine Chance für Korrosion soll sich durch die neue Rahmenkonstruktion mit offenen C-Profilen bieten.


an sämtlichen Firmenstandorten wurde gewährleistet, um kurzfristigen Anforderungen zu genügen. Dafür wurden Fahrzeugkonstruktionen berücksichtigt, die den Austausch für die Firmen untereinander hinsicht-

> BIGMOVE

Kompetenzteam Bau der Schwertransport-Kooperation auf der Bauma

BigMove

BIGMOVE

Halle B5, Stand 412

Flottenfahrzeuge der »leichten« Kategorien Baumaschinen bis 40 t bzw. bis 50 t.

»Wenn Ihre eigene Schwertransportfirma aus einem Baugeschäft hervorgeht, dann wissen Sie genau, worum es bei Spezialtranssporten für die Baubranche geht – um problematische Zufahrtswege, um die Belastbarkeit und Beschaffenheit von Zufahrtswegen bei Gesamtzuggewichten von über 60 t – und um die räumlichen Begrenzungen bzw. Einschränkungen von Zufahrtswegen zu Baustellen. Die ›letzte Meile‹ zur Großbaustelle stellt einen Schwertransport oft vor besondere Herausforderungen. Aus Kapazitätsgründen kommt es dann auch häufiger vor, dass unsere Fahrer eigenhändig Baumaschinen beim Be- und Entladen bewegen müssen. Wenn Sie in der Disposition von solchen Anforderungen aus dem eigenen Erdbaugeschäft ›zu Hause‹ geprägt sind, dann haben auch ihre Mitarbeiter rund um die Baustellen meist ausgiebige Erfahrungen darin«, beschreibt Markus Geser, Chef der Geser Spedition und zugleich BigMove-Gründungsmitglied die besonderen Erfahrungen von Firmen, die sowohl Schwertransporte als auch Erdbau unternehmen. igMover Giebel hat sich vor über 60 Jahren aus einem Baubetrieb mitsamt Fuhrgeschäft heraus entwickelt. Beinahe logisch mutet die Konsequenz an, dass sich die baubezogenen Mitglieder der BigMoveKooperation zu einem Kompe-

B

tenzteam zusammengeschlossen haben, um diese Erfahrungsschätze im Spezialtransport besser zu heben. Die baubezogenen Spezialtransporte wurden auf Basis der eigenen Bauerfahrungen effizienter gestaltet. Ein Teil der BigMove-eigenen Fahrzeug-

flotte wurde auf die Schwerpunkte der Bauanforderungen hin zugeschneidert. Möglichst leicht und flexibel sollten die betreffenden Spezialauflieger sein, um Straßen- und zugleich Baustellenbetrieb zu meistern. Die flächendeckende Verfügbarkeit

lich Zulassungs- und Genehmigungssituation möglich machen. Auf der Bauma planen die BigMover nicht nur den Erfahrungsaustausch über Transport und Baugeschäft sowie die speziellen Herausforderungen moderner Baustellen. Interessenten sollen auch verstärkt über die Effizienz des Kompetenzteams Bau informiert werden. Angestrebt wird den Markt mit den Spezialitäten der einzelnen Kategorien dieses Schwertransport-Baukastens noch weiter zu durchdringen. »Genauso anspruchsvoll wie unsere Transportaufgaben selbst ist es aber auch den Kunden diesen Schwertransport-Baukasten für die Baustelle in all seinen Möglichkeiten zu vermitteln. Denn die Effizienz sowohl für einzelne Transporte als auch für ganze TransportProjekte wird dann wirklich deutlich, wenn man das System verstanden hat«, sagt BigMoveVorstandsvorsitzender Horst Wallek. ●

Haben richtig was drauf. Von 750 kg bis 40 t …unsere Baufahrzeuge stellen sich jeder Herausforderung …für den gewerblichen wie privaten Einsatz

AUF DEM FREIGELÄNDE NORD, STAND N 829/ 5

www.humbaur.com

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 145


> CTRACK

Baumaschinentransporter wird auf der Bauma gezeigt

Diebstahl in Aschendorf verhindert

Seit knapp 30 Jahren steht der Name Humbaur für Anhänger von Qualität. Mit rund 415 Serienmodellen bedient das Gersthofener Unternehmen Privatmann und Gewerbetreibende. Zum Sortiment zählt auch der Baumaschinentransporter HS 303016. Diese Anhänger sind speziell für den täglichen Transport von leichten bis mittelschweren Baumaschinen und Minibaggern konzipiert. Als Highlight gilt dabei die massive, selbsttragende und feuerverzinkte Rahmen-Bordwandkonstruktion.

Das Fuhrparkmanagementsystem Ctrack hat das Straßen- und Tiefbauunternehmen Hermann Jansen vor einem herben Verlust gerettet: Ein wiederbeschafftes Fahrzeug hatte wertvolle Steuerelemente an Bord.

HUMBAUR

> HUMBAUR

en neuen HS gibt es in drei Tonnagen, von 2,5 t bis 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht, und mit je zwei Innenmaßen – 3 000 x 1 600 x 350 mm oder 3 750 x 1 850 x 350 mm. Der auf der Bauma ausgestellte Baumaschinen-

D

Humbaur

Freigelände Nord, Stand N829/5 transporter HS 303016 hat ein Innenmaß von 3 000 x 1 600 x 350 mm und ein zulässiges Gesamtgewicht von 3 t. Die Nutzlast beträgt rund 2,36 t. Der Tandemanhänger mit einer niedrigen Ladehöhe von lediglich 460 mm ist mit 14"-Rädern bereift. Das Fahrwerk besteht aus einer selbsttragenden RahmenBordwand-Konstruktion, ist tauchbadfeuerverzinkt und soll somit höchsten Beanspruchungen standhalten. Damit sich die Ladung für den Transport bestmöglich sichern lässt, befinden sich im Boden-Rahmenprofil serienmäßig vier Paar auf 800 kg Dekra-geprüfte (bei Kastenlänge 3 000 mm) bzw. fünf Paar (bei Kastenlänge 3 750 mm) Zurrringe. Auch bei der Beleuchtung wurde Wert auf Qualität und Langlebigkeit gelegt. So sind die Multifunktionsrückleuchten bei-

spielsweise geschützt im Metallgehäuse integriert. Die auf einer Stahlwelle gelagerten Stahlauffahrrampen sind verschiebbar und mit integrierten, höhenverstellbaren Stützfüßen ausgestattet. Die Stahlauffahrrampen sind mit einem speziellen, rutschhemmenden und griffigen Lochblechbelag ausgestattet, was ein sicheres Verladen auch bei nassen und schmierigen Einsatzbedingungen sichern soll. Bequem können Anwender den Anhänger auch über die Seiten besteigen, die begehbaren verstärkten Blechkotflügel bieten den notwendigen Boden.

Umfangreiches Zubehör Als Pluspunkt der Humbaur-Anhänger gilt das Zubehörsortiment. Jeder Anhänger kann mit Extras ausgestattet und damit zu einem individuellen Fahrzeug werden, so beispielsweise durch den steckbaren Planenaufbau oder auch eine auf der Deichsel montierte Baggerschaufelablage. Auch können die Modelle der HS-Baureihe mit der optionalen höhenverstellbaren Zugdeichsel an verschiedenste Kupplungshöhen der Zugfahrzeuge angepasst werden. ●

146 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

n einem Morgen Anfang Juni meldetete sich ein Mitarbeiter der Aschendorfer Straßenund Tiefbauunternehmung Hermann Jansen (HJA) telefonisch in der Deutschlandzentrale von Ctrack. Er informierte den Hersteller des von dem emsländischen Betrieb genutzten Fuhrparkmanagementsystems darüber, dass in der Nacht zuvor ein Sprinter-Kleintransporter der Firmenflotte gestohlen worden war. Die letzte Meldung des betroffenen Fahrzeugs war um 6 Uhr morgens im Ctrack-System eingegangen und lautete: »Batterie abgeklemmt« – in Essen.

A

Weitere vermisste Vehikel beschlagnahmt Ctracks Kundenservice half dem Anrufer umgehend, die durch Echtzeitortung fortwährend ermittelten Koordinaten des Sprinters auszulesen. Jansens Mitarbeiter konnte so der Polizei den aktuellen Standort des Fahrzeugs mitteilen. Gut eine Stunde später meldetet sich die Firma Jansen erneut und konnte berichten, dass die Polizei den Sprinter sichergestellt hatte. Am Fundort konnten die Einsatzkräfte noch weitere vermisste Vehikel anderer Baufirmen beschlagnahmen. Der Sprinter der HJA enthielt Werkzeug mit einem Wert im fünfstelligen Bereich. Diesen Verlust verhinderte Ctrack. Das Fuhrparkmanagementsystem ortet per Satellitennavigation regelmäßig die aktuelle Fahrzeugposition und sendet sie per Mobilfunk an die freigeschalteten Firmenrechner der Anwender. Da die unsichtbar verbaute GPS-Box über einen separaten Akku verfügt, übermittelt sie auch nach Abklemmen der

Fahrzeugbatterie noch eine geraume Zeit den Standort. So schützt Ctrack den Fuhrpark und auch Baumaschinen etlicher Unternehmen vor Diebstahl.

Wertvoller Nebeneffekt Dabei ist für viele Anwender diese Ctrack-Funktion nur ein wertvoller Nebeneffekt: Das Straßenund Tiefbauunternehmen HJA hatte sich Ctrack beispielsweise ursprünglich angeschafft, um die Lohnbuchhaltung zu erleichtern. Seit 2008 bieten die Protokolle des Systems einen schnellen Überblick, wann die mittlerweile 52 ausgestatteten Fahrzeuge morgens kommen, abends fahren und wie lange sie auf den Baustellen sind. Auch Daten zu Geschwindigkeit, Kraftstoffverbrauch, Motor-Leerlauf, Bremsverhalten und vielem mehr lassen sich auswerten, um Flottenkosten zu minimieren. Darüber hinaus hilft Ctrack, logistische Arbeitsabläufe zu beschleunigen, Routen zu optimieren und die Kundenzufriedenheit zu steigern. Und den Diebstahlschutz gibt es obendrauf. ●

Das Unternehmen Ctrack – 25 Jahre Erfahrung sprechen für die Lösungen von Ctrack. Weltweit steigern mehr als 430 000 bestückte Fahrzeuge in 36 Ländern auf allen Kontinenten mit Ctrack ihre Flotteneffizienz. Über 5 000 Unternehmen vertrauen auf Ctrack, darunter Großkunden wie Royal Mail in England und Debisfleet mit 41000 bzw. 23 000 bestückten Fahrzeugen im Einsatz. In Deutschland profitieren über 500 Kunden aus Hoch- und Tiefbau, Innenausbau, Handel, Gebäudereinigung und weiteren logistischen Dienstleistungsfeldern von Kostenersparnissen und Planungssicherheit durch Ctrack.


> SYCOR

Vermietung: Prozesse und Geschäft fest im Griff

SYCOR

In mehr als 40 Ländern weltweit nutzen Kunden Sycor.Rental – in Systemen von 20 bis zu 1 000 Anwendern.

Die ERP-Branchenlösung Sycor.Rental auf Basis von Microsoft Dynamics AX bildet eine gesamte Prozesskette für Vermietung, Handel und Service mobiler Investitionsgüter ab – und will mit Dashboard-Funktionalitäten für Transparenz und fundierte Entscheidungen auf Basis verlässlicher Informationen sorgen. ycor.Rental ist unsere voll integrierte ERP-Branchenlösung für Vermietung, Handel und Service mobiler Investitionsgüter auf Basis von Microsoft Dynamics AX 2012«, erklärt Frank Jakobi aus der Sycor-Geschäftsleitung in Göttingen. »Wir

MIRKO PLHA

S

Wir decken die gesamte Prozesskette in der Vermietung von CRM und Angebotswesen über Disposition, Rücklieferungen und Werkstatt bis hin zu Finanz- und Anlagenbuchhaltung sowie Controlling ab.« Frank Jakobi aus der Sycor-Geschäftsleitung verantwortet die weltweiten MicrosoftDynamics-AX-Aktivitäten der Firmengruppe

decken die gesamte Prozesskette in der Vermietung von CRM und Angebotswesen über Disposition, Rücklieferungen und Werkstatt bis hin zu Finanz- und Anlagenbuchhaltung sowie Controlling ab.« Für die Mietabrechnung sind flexible, automatisierte Abrechnungsarten mit kunden-, zeit- und objektabhängigen Tarifen integriert. Im Kernprozess der Vermietung unterstützt Sycor.Rental Einzel- und Mengenmiete und beherrscht Langzeit- sowie Kurzzeitmiete. Vermietern von Baumaschinen (heavy & light equipment), mobilen Kranen, Arbeitsbühnen, Trucks und Trailern, Autos und Mobilraumcontainern bietet die ERP-Lösung spezielle Funktionalitäten und unterstützt zudem Outlet-RetailProzesse. »Einer unserer Kunden setzt das System zum internen Flottenmanagement und für Projekt basierte interne Vermie-

tungen ein«, ergänzt Frank Jakobi.

Weltweiter Einsatz Da sich die ERP-Lösung Sycor. Rental durch eine besondere Multi-Standort-, Mehrwährungsund Mehrsprachenfähigkeiten auszeichnet, ist sie global einsetzbar: Aktuell wird sie von Kunden in mehr als 40 Ländern in Systemgrößen von 20 bis zu 1 000 Anwendern weltweit genutzt. Die Bandbreite der Kunden reicht vom landesweit erfolgreichen Mittelständler bis zum Global Player der Vermietbranche. Einer dieser Global Player ist die österreichische Doka mit 150 Niederlassungen und Logistikcentern in 67 Ländern. Bei den Doka-Schalungsexperten bildet Sycor.Rental alle Prozesse im Bereich Miete, Verkauf, Disposition und Transport von Schalungsmaterial ab.

Integrierte Dashboards: Transparenz und fundierte Entscheidungen Die in Sycor.Rental verfügbaren Dashboards sollen für Transparenz und fundierte Entscheidungen auf Basis verlässlicher Informationen sorgen. Rollenspezi-

fisch vorkonfigurierte sogenannte Daten-Cubes für zentrale Geschäftsbereiche sichern schnellen Zugriff auf Daten der KPIs. Zu den verfügbaren Rollen gehören Chief Executive Officer (CEO), Chief Financial Officer (CFO), Chief Operational Officer (COO), Rental Manager, Sales Manager, Werkstattleiter, das Controlling und die Buchhaltungsleitung. Zusätzlich können alle im System verfügbaren Daten mit einem individuellen Ad-hoc-Abfragetool für Dashboards aufbereitet werden – von allen Nutzern.

»Übersichtliche Darstellung« »Wir stellen die klassischen Finanzkennzahlen, verbunden mit den Geschäftsdaten aus dem Rental-Bereich, übersichtlich dar. Wichtig ist die Analyse der Flottennutzung, der Geschäftsaktivitäten und des Umsatzes in Abhängigkeit voneinander«, beschreibt Jakobi. »Außerdem können die Basis-Informationen der Dashboards über Mausklicks erreicht werden – bis auf die Ebene von Maschinen- oder Fahrzeuggruppen, einzelnen Maschinen oder sogar einzelner Rechnungsposten.« ●

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 147


> KÖRNER

Verwandlungsfähig

Geräuschfrei transportieren Mit dem Mega E-Worker hat Körner das Vertriebsprogramm um ein geräuschfreies Elektrofahrzeug für den Hightech-Einsatz im In- und Outdoor-Betrieb ergänzt. Damit setzt der Handelsspezialist aus Niedersachsen verstärkt auf Elektromobilität als zukunftsweisende Fahrzeugtechnologie.

Zur Serienausstattung gehören ein 10 kW-Motor sowie das Zweikreis-Bremssystem mit Scheibenbremsen vorn und Trommelbremsen hinten. Optional kann das Fahrzeug mit Zubehör wie Kombianhängerkupplung mit Zuglast bis zu 1 400 kg,

Bewässerungseinrichtung, einem Hochdruckreiniger oder Muldenkipper aufgerüstet werden. Der E-Worker ist gemäß der EG-Richtlinie 2002/24/EC für den Straßenverkehr zugelassen. Voraussetzung ist die Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B1. ●

> PROEMION

KÖRNER

Fahrzeugmanagement und -diagnose neu definieren

Mega E-Worker – Multitalent mit Mehrwert.

Das Unternehmen MEGA und Körner – MEGA ist ein französischer Hersteller mit nahezu 20 Jahren Erfahrung in der Herstellung von Spezialfahrzeugen, insbesondere mit elektrischem Antrieb. In Deutschland wird die Marke exklusiv durch den Generalimporteur Iseki-Maschinen mit Sitz in Meerbusch vertreten. Das mittelständische Unternehmen mit rund 150 Mitarbeitern ist seit über 40 Jahren erfolgreich am Markt vertreten. Die 1986 gegründete W. Körner GmbH hat sich auf den Vertrieb von Artison-Gabelstaplern inklusive Anbaugeräte sowie Dieci-Teleskop-Staplern spezialisiert.

Kipper, Pritsche oder Van Der Mega E-Worker will mit modernem Design, robuster Bauweise und dynamischem Fahrverhalten punkten. Er ist in drei Modellvarianten – als Kipper, Pritsche oder Van mit Kofferaufbau – sowie zwei Radständen von 1 471 mm (Version kurz) und 1 971 mm (lang) erhältlich. Je nach Batterie mit 8,6 kW/h, 11,5 kW/h oder 17,3 kW/h legt der Transporter Reichweiten von 60 km, 80 km oder 100 km zurück. Das Leistungsvermögen wird durch Ladekapazitäten von 750 kg bis 870 kg und Höchstgeschwindigkeit zwischen 25 und 40 km/h ergänzt. Dank des geringen Wenderadius von 3 m bzw. 4 m und der Außenbreite von 1,25 m soll der E-Worker auch bei beengten Platzverhältnissen große Wirkung entfalten.

Raumwunder Für gute Sichtverhältnisse sorgen das Panorama-Fenster und die verglasten Türen. So kann der E-Worker insbesondere bei engen Durchfahrten sicher an Begrenzungen vorbeigesteuert werden. Durch die kataphoresische Vorbehandlung und die Kunstharzlackierung besteht ein dauerhafter Korrosionsschutz.

148 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

PROEMION

b als Individuallösung in den Bereichen Lager- und Transportlogistik, zur Gartenund Landschaftspflege, Auslieferung oder Abfallentsorgung – die vielfältigen Einsatzzwecke und ein nach Anbieterangaben optimales Preis-Leistungsverhältnis sollen den E-Worker zu einem wichtigen Helfer in Industrie- und Handwerksbetrieben oder öffentlichen Einrichtungen machen. Das Fahrzeug benötigt keinen Kraftstoff, Betriebskosten fallen nur für das Laden der Batterien an. Die Stromkosten liegen bei etwa 1,20 Euro pro 100 km. Der E-Worker ist für zehn Jahre steuerbefreit.

O

Durch eine wirkungsvolle Kombination der Telematiklösungen von Proemion mit der Hardware CANlink GSM/UMTS kann ein Nutzer von einem beliebigen Standort aus auf die Betriebs- und Diagnosedaten eines Fahrzeugs zugreifen, diese anzeigen, analysieren oder Maschinen und Fahrzeuge fernwarten. Proemion und RM Michaelides präsentieren diese und andere interessante Lösungen gemeinsam auf der Bauma.

CANlink GSM/UMTS.

telstand erhalten hat, möglich, CAN-Daten in Echtzeit zu überwachen, um Fehler schneller zu lokalisieren. Gleichzeitig können auch Daten zum Fahrzeug übertragen werden, anstatt einen Service-Techniker vor Ort zu schicken. Proemion Web Portal wird dazu eingesetzt, um über einen Webbrowser die Fahrzeugdaten auf einen Blick anzeigen zu lassen und zu analysieren.

ie Hardware, die in das Fahrzeug integriert wird, sorgt für eine Übertragung von CANDaten über verschiedene Mobilfunkstandards und das Internet. Vom kostengünstigen GSM-Einsteigermodell bis hin zu einer UMTS-Lösung mit GPS-Antenne und I/Os bietet die CANlinkGSM/UMTS-Familie zahlreiche verschiedene Modelle, die auf eine optimale Zusammenarbeit mit Proemion abgestimmt sind.

Von Administration bis Geofencing

Von Ferndiagnose bis Überwachung

bridfahrzeug über Geofencing vor Diebstahl zu schützen, da der Fahrzeugbesitzer umgehend gewarnt wird, wenn sich das Fahrzeug aus einem definierten Bereich herausbewegt. ●

D

Proemion hat verschiedene Standardprodukte im Portfolio: So ist es mit Proemion Real-Time, das kürzlich die Auszeichnung »Best of 2012« von der Initiative Mit-

Proemion Real-Time und Proemion Web Portal können auch zusammen eingesetzt werden. Für das Web-Portal gibt es verschiedene Add-Ons, die die Standardfunktionalität erweitern. Proemion kann beispielsweise ein wertvolles Elektro- oder HyProemion

Halle A5, Stand 431


> LOGICLINE

Ladungssicherung auf Pritschenfahrzeugen Der österreichische Anbieter LogicLine ist seit zehn Jahren als Spezialist von Ladungssicherungssystemen auf Pritschenfahrzeugen insbesondere im deutschsprachigen Raum engagiert. Ob Transportboxen, Lastenträger (Racks) oder Planen (Covers), das umfangreiche Programm von LogicLine verspricht für alle Anforderungen eine optimale Lösung. Das modulare System ermöglicht den sicheren und effizienten Transport von Werkzeug und Material auf Pritschenfahrzeugen aller Marken. Hinzu kommen Speziallösungen für Pickup-Modelle. Auf der Bauma zeigt LogicLine praxisorientierte Lösungen für das Bau- und Baunebengewerbe. ie TÜV-typengeprüften Produkte von LogicLine aus hochwertigen Materialien (verzinktes Stahlblech und Aluminium) werden in Neutal (Burgenland) hergestellt. Bereits bei der Produktentwicklung greift das Team um Geschäftsführer Peter Knor auf die Erfahrung von Anwendern aus der Praxis zurück, um ausgereifte Lösungen für

D

den täglichen Einsatz zu bieten. So ist ein Produktprogramm entstanden, das zum einen den sicheren Transport von Langgut, Material und Werkzeugen, zum anderen ein rasches Be- und Entladen ermöglicht. Dabei wird der Platz auf der Ladefläche gut genutzt und Schutz vor Witterung und Diebstahl gewährleistet.

Praktischer Zugriff von der Fahrzeugseite in CombiBox mit Auszugslade.

Transportboxen In verschiedenen Ausführungen und Größen bieten LogicLine Transport-Boxen (CombiBox, ToolBox, RoadBox, BasicBox) ne-

ben der Ladungssicherung Ordnung und Übersicht auf dem Pritschenfahrzeug. Werkzeug ist vor Regen und Spritzwasser geschützt, Diebstahl kann durch in-

> ALUCA

Aluca sorgt mit seinen leichtgewichtigen Fahrzeugeinrichtungen aus Aluminium für Sicherheit und Ordnung in Transportern. Weil die maximale Ausnutzung der Nutzlast immer bedeutender wird, setzt sich der Trend zur Leichtgewichtigkeit immer mehr durch. Die Zeichen stehen auch auf Expansion, deshalb sucht Aluca zur Erweiterung seines Vertriebsnetzes weitere Partner, um eine noch größere Kundennähe und stärkere Marktpräsenz möglich zu machen. mmer mehr Handwerksbetriebe, Kommunale Dienste, Energieversorger, Behörden, Serviceabteilungen oder Reparatur- und Montagebetriebe entscheiden sich nach Anbieterangaben für die einbaufreundlichen Lösungen aus Aluminium, die für jede Anwendung individuell geplant werden.

I

Partnerbetriebe gesucht Um der gestiegenen Nachfrage und dem künftigen Wachstum gerecht zu werden,

sucht das Unternehmen neue Partnerbetriebe in verschiedenen Regionen Deutschlands. Hauptaufgabe ist Beratung, Vertrieb und Einbau von Fahrzeugeinrichtungen der Produktlinien System Aluca und Aluca dimension2. Das Unternehmen sichert neuen Vertriebspartnern Produkt- und Einbauschulungen, Werbemittel und praxisgerechte Marketingmaßnahmen zu. Interessierte Unternehmer sollten einerseits auf eine langfristige Partnerschaft Wert legen und andererseits auf ein zu 100 % in Deutschland gefertigtes Qualitätsprodukt, das sich in nahezu unendlich vielen Branchen vermarkten lässt. Erfahrung im Nfz-Segment, eine handwerklich solide Arbeitsweise und entsprechende Räumlichkeiten bilden eine entsprechende Basis. Aluca ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit 110 Mitarbeitern und produ-

ALUCA/HARALD REICH

Leichtgewichte legen im Markt zu

ziert im Baden-Württembergischen Schwäbisch Hall. Firmengründer Friedrich Beißwenger verwirklicht seit 1994 seine Idee einer gewichtsreduzierten Fahrzeugeinrichtung. Der Einrichtungsspezialist setzt auch künftig auf den leichten Werkstoff Aluminium. Zuletzt mit der Einführung des Unterflursystems dimension2. Aluca-Einrichtungen werden vormontiert auf Paletten geliefert und sind dank des geringen Eigengewichts schnell montierbar. ●

Aluca

Halle C4, Stand 118

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 149


LogicLine

Halle B4, Stand 316 tegrierte Zylinderschlösser verhindert werden. Ein ergonomischer Zugriff von der Fahrzeugseite ist durch Rolltüren, Drehtüren oder Auszugsladen möglich. Die geprüfte maximale Zuladung beträgt bis zu 300 kg. Bei Bedarf können die Boxen mit dem Gabelstapler oder Kran vom Fahrzeug gehoben werden. Das Schnellmontagesystem ermöglicht eine einfache Montage und Demontage der Box auf der Lade-

fläche. Für die optimale Nutzung der Ladefläche sind die Transport-Boxen mit LogicLine-Lastenträgern (Racks) kombinierbar.

Formschlussblech. Abhängig vom Lastenträger-Modell ist eine Tragkraft bis 350 kg möglich. In Kombination mit den Transportboxen wird das Pritschenfahrzeug somit zu einem Multitalent für die unterschiedlichsten Transportaufgaben. Der Heckscheibenschutz bietet zusätzlichen Schutz für Fahrer und Beifahrer. Auch ein bereits bestehender werksseitiger Fahrerhausschutz lässt sich mit den Lastenträgern kombinieren und erweitern. Die Lastenträger von LogicLine sind mit Knotenpunkten verschraubt.

Lastenträger – Racks Mit LogicLine-Lastenträgern kann Langgut bis zu 6 m schräg oder horizontal auf Pritschen transportiert werden. LogicLine bietet verschiedene Ausführungen (FrontRack, HeckRack, CombiRack, PowerRack). Die Ladungssicherung erfolgt kraftschlüssig an den Zurrpunkten und formschlüssig mit einem

Planenaufbauten – Covers Mit der Integration von Lastenträgern und Transport-Boxen in den Planenaufbau setzt LogicLine neue Maßstäbe. Langgut kann dabei schräg oder horizontal transportiert werden. Auf Werkzeug in den Transport-Boxen kann von der Fahrzeugseite ohne Aufplanen zugegriffen werden. Das Planengestell aus verzinktem Stahl unterbaut das Planendach und sorgt mit einer Neigung für den entsprechenden Wasserablauf. Die Ladefläche ist vor Witterung und Verschmutzung geschützt. ●

EU-Verordnungspaket »Straßenverkehrssicherheit« Die EU-Kommission geht davon aus, dass bei bis zu 25 % der Unfälle von Transportern (auch Pritschenfahrzeugen) unzureichende Ladungssicherung Ursache von Unfällen ist. Aus diesem Grund sollen im Rahmen des geplanten EU-Verordnungspakets »Straßenverkehrssicherheit« künftig Kleintransporter bis zu 3,5 t strenger auf Ladungssicherung kontrolliert werden. Das Paket besteht aus drei Teilen: der regelmäßigen Verkehrsund Betriebssicherheitsprüfung, der Unterwegskontrolle für Nutzfahrzeuge und der Fahrzeugzulassung. Dabei wird im Punkt »Unterwegskontrollen« eine Ausweitung der Kontrollen auf leichte Nutzfahrzeuge bis 3,5 t insbesondere auf gesetzeskonforme Ladungssicherung gefordert. Nationale Richtlinien und Vorschriften in Deutschland, Österreich und der Schweiz verhängen bereits bei mangelnder Ladungssicherung Bußgelder bis zu 10 000 Euro.

LOGICLINE

Fakten zur Ladungssicherung

Kombination von Plane mit Lastenträger und Transport-Box.

> RESCH-VERLAG

Neuveröffentlichung: Basiswissen Ladungssicherung Wer am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen will, muss sich so verhalten, dass niemand zu Schaden kommt. Die Kenntnis der entsprechenden Regeln und Vorschriften ist Voraussetzung. Beim Gütertransport muss der Fahrer zusätzlich wissen, wie die Ladung zu sichern und zu transportieren ist. n einer solchen Aufgabe sind mehrere beteiligt: Absender, Verlader, Fahrzeughalter und Fahrer. Sie müssen einander zuarbeiten und einer ist auf den anderen angewiesen. Sie müssen sich einerseits darauf verlassen können, dass jeder seine Aufgabe wahrnimmt, andererseits muss sich auch der Fahrer von der gewissenhaften Vorar-

A

150 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

beit, zum Beispiel desjenigen, der die Ware auf dem Lkw verstaut, überzeugen. Schleichen sich Fehler in diese Kette der Zusammenarbeit ein, kann dies zu schwerwiegenden Folgen führen. Die Broschüre »Ladungssicherung – Praxis der Verkehrs- und Arbeitssicherheit« soll hier – um Fehler zu vermeiden – Hilfestellung leisten, ohne dass man vor jeder Fahrt komplizierte Berechnungen anstellen muss. Dem Anwender sollen kurz und knapp die Wege zur Ladungssicherung aufgezeigt werden. Dieses Ziel ist erreichbar, wenn die auf dem Markt vorhandenen Hilfsmittel zur Ladungssicherung mit den richtigen Methoden kombiniert werden. Dadurch ist es auch

möglich, die gesetzlichen Verordnungen einzuhalten und selbst zu bestimmen, wie sich die Ladung, auch in Extremsituationen, verhält. Auch wenn dem Fahrer nicht die alleinige Verantwortung für die Ladungssicherung zugeschrieben werden kann, so sollte er nach einer entsprechenden Schulung und unter Mithilfe dieser Broschüre in der Lage sein, eine sinnvolle und gute Ladungssicherung durchzuführen. Auf jeden Fall muss er beurteilen können, ob die von ihm übernommene Ladung so gesichert ist, dass er dies mitverantworten kann. ●


///////////////

> STEUERTIPPS FÜR UNTERNEHMER

Umsatzsteuerfalle – erhöhte Vorsicht bei Import und Export

islang ist nur wenigen Unternehmen das Problem bewusst, registriert die Wirtschaftskanzlei DHPG. Viele Unternehmen greifen auf ihre deutsche USt-IdNr. zurück, wenn ihre Bestellung nicht nach Deutschland, sondern in einen anderen EU-Staat geliefert wird. Ein typischer Fall: Ein deutsches Unternehmen bestellt mit deutscher USt-IdNr. Ware in Italien und lässt sie direkt an ein Unternehmen in Polen liefern. Da die UStIdNr. nicht dem Zielstaat entspricht, muss das deutsche Unternehmen einen sogenannten fiktiven innergemeinschaftlichen Erwerb in Deutschland versteuern. Dies war lange Zeit unproblematisch, bis der Europäische Gerichtshof und infolgedessen auch das Bundefinanzministerium hierfür den Vorsteuerabzug versagt haben, was einer Strafsteuer gleichkommt. Erst wenn das Unternehmen die ordnungsgemäße Besteuerung im Zielland nachweist, entfällt die Besteuerung hierzulande. Besonders tückisch: Die Neuregelung findet auch rückwirkend Anwendung. Betriebsprüfer werden vor allem Reihengeschäfte wie das oben beschriebene genau unter die Lupe nehmen.

BILD FLAGGE: GABI SCHOENMANN/PIXELIO

B

Unkritisch: innergemeinschaftliche Dreiecksgeschäfte Unkritisch sind sogenannte innergemeinschaftliche Dreiecksgeschäfte. Dabei handelt es sich um Reihengeschäfte zwischen (genau) drei Unternehmen, die in unterschiedlichen EU-Staaten

registriert sind. Liegen die Voraussetzungen für ein Dreiecksgeschäft vor, entfällt für den mittleren Unternehmer die Verpflichtung, einen innergemeinschaftlichen Erwerb in einem anderen EU-Staat zu deklarieren. Wer grenzüberschreitend einkauft und liefert, sollte dringend die Lieferbeziehungen analysieren.

Existieren steuerlich kritische Konstellationen, bieten sich im Wesentlichen drei Auswege an (siehe Infokasten »Steuerrisiko bei EU-Lieferungen minimieren«). Viele Risiken lassen sich im Vorhinein vermeiden. Unternehmen sollten ihren Einkauf und Vertrieb für die Steuerproblematik sensibilisieren, damit Mitarbeiter schon bei Vertragsabschluss gegensteuern können. Steuerlich problematische Liefermodalitäten sollten Unterneh-

Steuer-Fakten Steuerrisiko bei EU-Lieferungen minimieren Unternehmen, die Waren in der EU bestellen und nicht nach Deutschland, sondern in einen anderen EU-Staat liefern lassen, gehen oft ein hohes steuerliches Risiko ein. Es bieten sich im Wesentlichen drei Auswege. Oft empfiehlt es sich, steuerlich problematische Lieferketten zu ändern. Deklaration im EU-Ausland Unternehmen verwenden die USt-IdNr. des Ziellandes und melden den innergemeinschaftlichen Erwerb bei den Finanzbehörden im Zielland an. Um die USt-IdNr. zu erhalten, ist eine Registrierung im Zielland nötig. Damit es nicht zu Liquiditätsengpässen kommt, sollte die Registrierung frühzeitig erfolgen. Verwenden Unternehmen bis zur Vergabe der »fremden« USt-IdNr. die deutsche, müssen sie den innergemeinschaftliche Erwerb zunächst ohne Vorsteuerabzug in Deutschland versteuern. Die Umsatzsteuer erhalten sie erst zurück, wenn die Deklaration im betreffenden EU-Mitgliedsstaat nachgewiesen werden kann. Aufgrund des bürokratischen Mehraufwandes schrecken viele Unternehmen vor dieser Option zurück. Abholung durch Endkunden Steuerlich problematische EU-Einkäufe lassen sich unter Umständen auch anders organisieren und abwickeln. Bei Reihengeschäften lassen sich Lieferbedingungen gegebenenfalls so gestalten, dass der innergemeinschaftliche Erwerb durch den Endkunden zu deklarieren ist, der i.d.R. auch im Zielstaat registriert ist. So kann zum Beispiel der Endkunde die Ware direkt beim ersten Lieferanten in der Reihe abholen. Allerdings steht dieser Gestaltung in der Praxis häufig entgegen, dass der Lieferant des Endkunden seine Vorlieferanten nicht preisgeben möchte. Unterbrechung der Lieferkette Soll der Erstlieferant geheim bleiben, kann eine Unterbrechung der Lieferkette ratsam sein. Die Lieferung erfolgt zunächst nach Deutschland. Hier hat der Empfänger einen innergemeinschaftlichen Erwerb zu versteuern. Liefert er die Ware dann an den Endkunden in einen anderen EUStaat weiter, so erbringt er eine steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferung. Den innergemeinschaftlichen Erwerb im anderen EU-Staat hat der dortige Erwerber zu deklarieren.

DHPG

Vielen Unternehmen droht bei der nächsten Betriebsprüfung eine böse Überraschung. Denn wer Waren in der Europäischen Union einkauft, die Produkte aber nicht nach Deutschland, sondern in ein anderes EU-Land liefern lässt, geht ein hohes Steuerrisiko ein. Der Grund ist eine knifflige Steuerregel: Unternehmen müssen einen innergemeinschaftlichen Erwerb deklarieren und zwar in dem Staat, in dem die Versendung oder Beförderung endet. Hierzu ist die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IDNr.) des Ziellandes der Lieferung zu verwenden. Darauf hat das Bayerische Landesamt für Steuern in einer Verwaltungsanweisung noch mal hingewiesen (S-7196 1.1-3/2 St 33).

Steuerberater Gert Klöttschen, DHPG Euskirchen DHPG – Die DHPG ist mit über 400 Mitarbeitern an zehn Standorten in Deutschland vertreten und gehört zu den 15 größten Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften im Land. Sie ist aktives Mitglied von NEXIA International und stellt mit Prof. Dr. Norbert Neu den Chairman. NEXIA International zählt mit ca. 20000 Mitarbeitern in über 100 Ländern und rund 600 Büros zu den zehn größten Accounting Networks weltweit. Neben der allgemeinen steuerlichen Beratung mittelständischer Unternehmen liegt die besondere Expertise von Steuerberater Gert Klöttschen bei DHPG Euskirchen im Bereich der Umsatzsteuer. Hier berät, veröffentlicht und referiert er zu aktuellen Themen, wie zum Beispiel grenzüberschreitende Liefer- und Leistungsbeziehungen oder Rechnungsstellung. Bei Fragen zum Thema erreichen Sie Gert Klöttschen unter Tel. (02251) 7009-0 oder per E-Mail gert.kloettschen@dhpg.de.

men mit ihren Kunden thematisieren, um Ärger untereinander zu vermeiden und gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Traten in der Vergangenheit bereits kritische Fälle auf, sollte ein steuerlicher Berater kontaktiert werden, um das weitere Vorgehen zu klären. Denn eine Nachdeklaration im EU-Ausland ist nur bedingt möglich und kann Sanktionen zur Folge haben. Fazit: EUweiter Import und Export erfordern Weitblick, damit Preisvorteile nicht durch steuerliche Nachteile aufgezehrt werden. ●

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 151


Händler-Nachrichten, Auszeichnungen, Jubiläen, Veranstaltungen

Aktuelles

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

STEKOX

\\ StekoX \\ Der Abdichtungssystemhersteller StekoX ist für sein quellfähiges Abdichtungsvlies Polyfleece SX 1000 mit dem »econStar« in Gold ausgezeichnet worden. Das Magstadter Unternehmen erhielt den erstmalig vergebenen Innovationspreis im Rahmen der Freiburger Messe econstra für Ingenieurbau und Bauwerkinstandsetzung. Gesucht wurden Innovationen, die sich mit technischen sowie ökologischen Herausforderungen intensiv auseinandergesetzt hatten. »Wir freuen uns riesig«, erklärt StekoX-Geschäftsführer Andreas Kogel. »Für uns ist der Innovationspreis Ausdruck der langen und harten Vorar-

Claus Steinbuch und Thorsten Stein (StekoX), Frank von Rosenthal (Wagner Betonfertigteilwerke), Andreas Kogel und Mark Weichert (StekoX; v. li. n. re.).

beit, die wir in die Entwicklung des Polyfleece SX 1000 gesteckt haben.« In Freiburg konnte das Produkt zur Betonabdichtung in allen Bewertungspunkten überzeugen. Die Jury hob besonders die Montagefreundlichkeit, Haltbarkeit, Nachhaltigkeit und Langlebigkeit des Polyfleece SX 1000 hervor. Polyfleece SX 1000 wird als außenliegende, streifenförmige Abdichtung von Anschlussfugen eingesetzt, findet aber auch als vollflächige Außenabdichtung oder als Frischbetonverbundabdichtung Anwendung. Alle erdberührten Betonflächen im Hoch-, Tief-, Ingenieurund Tunnelbau können mit Polyfleece SX 1000 abgedichtet werden. Eingebaut wurde das Abdichtungsvlies bereits bei Bauprojekten in Deutschland, Italien, England und der Schweiz. ●

Jubiläumsfeier mit 400 Gästen \\ KH-Kipper \\ KH-Kipper, polnischer Kipperaufbautenhersteller, feierte kürzlich sein 15-jähriges Bestehen. Vor 400 Gästen aus den Reihen der Hersteller, Zulieferer und Kunden – auch das bauMAGAZIN war vor Ort – ließ Firmenchef Andrzej Kamionka im Rahmen einer Gala in Kielce die Geschichte seines weiter aufstrebenden Unternehmens Revue passieren.

KH-Kipper, 1997 in Kielce gegründet, entwickelte sich binnen weniger Jahre zum Marktführer von schweren Kipperaufbauten im Heimatmarkt Polen. In zwei Werken werden heute pro Jahr etwa 1 500 Aufbauten gefertigt für Chassisarten über 3,5 t. Jeder Aufbau kann nach Kundenwunsch verändert werden, unterschiedliche Werkstoffe und verschiedene Materialstärken stehen zur Wahl.

Groß war die Gratulantenschar aus den Reihen der Geschäftspartner von KH-Kipper.

Die Entwicklung von KH-Kipper sei in den vergangenen eineinhalb Jahrzehnten stets steil nach oben verlaufen, sagte Kamionka. Und es seien vor allem die Märkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz, in denen KH-Kipper seine Marktbedeutung von Jahr zu Jahr ● steigern konnte. Seniorchef und Firmengründer Andrzej Kamionka ließ die Geschichte seines Unternehmens Revue passieren.

PAWEL WOJCIK

Innovationspreis in Gold an Abdichtungsspezialisten

Machinerypark.com startet mit 50 000 Angeboten ins zehnte Jahr \\ MachineryPark \\ MachineryPark zählt seit 2003 zu den führenden Online-Marktplätzen im internationalen Baumaschinenhandel. Auf über 50 000 Angebote rund um den Verkauf und die Vermietung von Baumaschinen, Industrieanlagen und Spezialfahrzeugen der verschiedensten Hersteller ist die Datenbank mittlerweile angewachsen.

Von Anfang an setzte man bei MachineryPark auf einen großen überregionalen Radius, um sicherzustellen, dass auch bei den »exotischen« Maschinen das Angebot, die Nachfrage und damit letztlich die Trefferquote stimmt. Dabei setzt das Unternehmen mit Sitz im oberbayerischen Holzkirchen vor allem auf langfristige Kundenbindung und -zufriedenheit: Wer

152 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

spontan nicht fündig wird, kann jederzeit und kostenlos Gesuche platzieren. Vertrauen bei den Anbietern schafft dagegen vor allem die Möglichkeit, eigene Angebote die ersten beiden Monate kostenfrei zu inserieren und damit die Plattform ohne Risiko zu testen. Der Datenabgleich kann auch über eine automatische Importschnittstelle erfolgen, für Anbieter

mit mehreren Anzeigen verspricht das eine hohe Zeit- und Kostenersparnis. MachineryPark ist über die Jahre kontinuierlich und nachhaltig gewachsen. »Viel wichtiger ist jedoch«, so Andreas Mannhart, Firmengründer und Geschäftsführer der PM Portal GmbH, »dass wir uns durch besonnene Arbeit einen guten Ruf in der Branche und letztlich eine Nische im Schatten der großen Fahrzeugportale erarbeitet und gesichert haben.« Das bedeutet in erster Linie: Die Stammkunden werden immer mehr, und die Reichweite immer ● höher.


///////////////

BAU ausgezeichnet als »5-Sterne-Gold-Service-Partner« \\ BAU – Süddeutsche Baumaschinen Handels GmbH \\ Als »5-Sterne Qualifizierter Gold-Service-Partner« zeichnete Kubota jetzt das Handelsunternehmen BAU – Süddeutsche Baumaschinen Handels GmbH – aus. Kubota-Vertriebsleiter Jürgen Bidell überreichte die Auszeichnung dem BAU-Geschäftsführer Dr.-Ing. Christoph Karrer und dem technischen Leiter Robert Schneider am Firmenstandort in Neu-Ulm.

BAU-Geschäftsführer Christoph Karrer: »Wir – Hersteller und Händler – sitzen in einem Boot. Der zufriedene Kunde ist unser gemeinsames Ziel.«

sich Kubota bei seinen Händlern für deren Engagement und den Einsatz im technischen Support jeglicher Art«, so Jürgen Bidell bei der Übergabe in Neu-Ulm. Die im Bau eingesetzten Maschinen würden immer vergleichbarer. »Daher wird es für den Hersteller heute und in der Zukunft immer elementarer, sich neben einer hohen Produktqualität durch einen umfassenden Service beim Endkunden von seinem Wettbewerb abzusetzen«, erklärte der Kubota-Verkaufsleiter. Um diese hohe Akzeptanz beim Kunden zu errei-

»Die Werkstatt ist unsere Lebensversicherung« Über BAU sagten sie offensichtlich überwiegend nur Gutes. »Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht, denn wir sind uns dessen bewusst, dass unsere Werkstatt

GERD ROTTSTEGGE

Das Unternehmen mit weiteren Niederlassungen in München und Kempten beschäftigt 70 Mitarbeiter und entwickelte sich in den vergangenen 20 Jahren zu einem der führenden Profis für Qualitäts-Baumaschinen, Baugeräte und Bauzubehör. Zum Leistungsspektrum des Unternehmens gehören der Verkauf von hochwertigen Baumaschinen, die Vermietung, der Vertriebs- und Werkstattservice sowie der Baugeräte-Fachhandel. »Mit dieser begehrten und höchsten Auszeichnung bedankt

chen, müsse man mit dem jeweiligen Händler an einem Strang ziehen, um somit die gemeinsamen Ziele zu erreichen«, so Bidell. Aktuell arbeitet Kubota bundesweit mit 35 Händlern zusammen. Die begehrte Auszeichnung haben bislang vier Händler erhalten. Neben der Urkunde profitiere der Händler – neben der Steigerung seines Images – auch von höheren Garantieverrechnungssätzen, um hier Anreize zu schaffen, erläuterte Jürgen Bidell. An Christoph Karrer gerichtet, sagte er: »Gute Maschinen und gute Händler – das ist die beste Werbung für uns.« Im Vordergrund der Überprüfung standen dabei zunächst die »harten« Kriterien: die Fachkompetenz der Werkstattmitarbeiter – und die Frage »Können diese die Probleme schnell, kompetent und zur Zufriedenheit der Kunden vor Ort lösen?« Darüber hinaus spielen aber auch die »weichen« Kriterien eine nicht unerhebliche Rolle. »Verfügt der Händler über ausreichende Kundenparkplätze, stimmt die Optik des Betriebsgeländes, ist der richtige Ansprechpartner zügig erreichbar?« Außerdem verlasse sich Kubota nicht allein auf die eigenen Eindrücke, sondern höre auf die »Stimmen im Markt«. Was sagen die Kunden über ihren Händler?

Kubota-Vertriebsleiter Jürgen Bidell (M.) übergibt die Auszeichnung an Christoph Karrer (li.) und Werkstattleiter Robert Schneider.

unsere Lebensversicherung, das Rückgrat unseres Unternehmens ist«, so Christoph Karrer. Der promovierte Ingenieur, der das Unternehmen gemeinsam mit seinem Vater Norbert Karrer führt, war, bevor er in den elterlichen Betrieb einstieg, unter anderem in der Automobilindustrie und für eine renommierte Strategieberatung tätig. Von dort erhielt er auch den Input, den er erfolgreich auf sein Unternehmen – und hier vor allem die Werkstatt – übertrug: Das von Toyota eingeführte Prinzip des »Lean

Der technische Service wird der entscheidende Erfolgsfaktor für die Zukunft sein.« Christoph Karrer, BAU-Geschäftsführer

Manufacturing« trug entscheidend dazu bei, dass die Werkstatt bei BAU heute eine um 30 % höhere Produktivität aufweist, der Wunschtermin des Kunden fast immer realisierbar ist und die Qualität stimmt. »Wir arbeiten heute koordinierter, effizienter und somit schneller«, bestätigt Werkstattleiter Robert Schneider die Ausführungen seines Chefs. »Unser BAU-Team betreut unsere Kunden mit hoher fachlicher Kompetenz. Dabei bauen wir auf unsere langjährige Erfahrung und Kompetenz im Bereich Vermietung, Verkauf und Service. Wir führen nur namhafte Marken und Hersteller, die durch Qualität, Leistung und Wirtschaftlichkeit begeistern«, beschrieb Christoph Karrer sein Unternehmen. Der ausgeprägte Servicegedanke beginne mit einer fachlich fundierten Beratung in Technik und Finanzierung und ende mit einer schnellen und zuverlässigen Instandhaltung der Baumaschinen. »Als erfolgreicher Partner bieten wir für jeden Einsatz und Bedarf maßgeschneiderte Lösungen, die den hohen Ansprüchen unserer Kunden entsprechen.« »Wir lassen uns hier gern in die Pflicht nehmen, denn wir profitieren vor Ort von der Unterstützung durch Kubota«, so Dr. Karrer. Aktuell stockt der Hersteller seinen Technischen Außendienst für den Süden um einen weiteren Mitarbeiter auf. Gerd Rottstegge ▼

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 153


\\\\\\\\\\\\\\\ AKTUELLES \\\\\\\\\\\\\\

Neuer Internetauftritt – modern, anwenderfreundlich und global

IMPRESSUM

bauMAGAZIN 03/2013 VERLAG SBM Verlag GmbH Hermann-von-Barth-Straße 2 87435 Kempten Postfach 25 65 87415 Kempten Tel.: (08 31) 5 22 04-0 Fax: (08 31) 5 22 04-50 E-Mail: info@sbm-verlag.de Internet: www.sbm-verlag.de GESAMTVERANTWORTLICH Joachim Plath (-41) Markus Holl (-40) REDAKTION Michael Wulf Thomas Schürger

REDAKTIONSASSISTENZ UND ANZEIGEN-LAYOUT Karin Kern (-23) Simone Frank (-24) Susanne Baumann (-24) ANZEIGENLEITUNG Martin Bartolovic (-44) ANZEIGENDISPOSITION Manfred Zwick (-20) Franz Nieberle (-33) Pierre Borchers (-34) Tobias Haslach (-39) Jacqueline Zöller (-21) VERTRIEB Claudia Maguire (-29) Susanne Traub (-30) DRUCKVORSTUFE UND DRUCK W. Kohlhammer Druckerei GmbH & Co. KG, Stuttgart

MEILLER

MAGAZIN-LAYOUT Brigitte Weixler

\\ Meiller \\ Der Internetauftritt der Meiller Fahrzeug- und Maschinenfabrik hat ein neues Gesicht: Die überarbeitete Webseite meiller.com ist in modernem Design und mit verbesserter Funktionalität online. Dank einer optimierten Darstellung soll sie nun auch den Anforderungen mobiler Endgeräte wie Smartphones oder Tablet-PCs gerecht werden.

Eingebettet in das konzernübergreifende Portal meiller-group.com, ist die global ausgerichtete Internetpräsenz in unterschiedlichen Sprachen verfügbar und bietet Nutzern länderspezifische Informationen zu Produkten und Unternehmen. Eine neue, erleichterte Menüführung sorgt für noch bessere Übersichtlichkeit und legt den Schwerpunkt der Seite stärker auf den Bereich Produkte. So finden Kunden schnell und problemlos alle für sie relevanten Informationen zu Meiller-Aufbauten und -Anhängern. Eine Besonderheit der Webseite ist die neue Prospektsuche, die es erlaubt, Produktinformationen individuell zusammenzustellen. Der Nutzer kann die gewünschten verschiedensprachigen Prospekte in einer Art »Warenkorb« zusammenstellen und als gezippte Datei herunterladen. Dank einer verbesserten Suchfunktion finden Meiller-Kunden nun leichter die passenden Servicewerkstätten in ihrer Nähe und können sich auf der Landkarte den Standort des nächstgelegenen Servicepart● ners anzeigen lassen.

Deutsches FRD-Händler-Meeting: »Fit für die Bauma 2013«

BANKVERBINDUNG Konto-Nr. 66 904 171 87 HypoVereinsbank Kempten BLZ 733 200 73 BEILAGEN Dieser Ausgabe liegt eine Beilage für Wilhelm Schäfer – Takeuchi (Mannheim) bei. IVW angeschlossen ISSN 1610-3785

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 17 vom 1. Januar 2013. Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Haftung übernommen. Namentlich gekennzeichnete Beiträge kennzeichnen nicht die Ansicht der Redaktion. Nachdruck – auch auszugsweise – nur mit Genehmigung des Verlages. Jahresabonnements können nur bei Einhaltung der Frist (drei Monate vor Ablauf des Bezugszeitraumes) schriftlich beim Verlag gekündigt werden. Das Jahresabo kostet 50,50 € (11 Ausgaben, eine Doppelnummer) inkl. MwSt. und Versandkosten; bei Auslandslieferung 63,– € inkl. Versand. Einzelpreis: 5,50 Euro(D), 6,65 CHF.

FRD

Alle Rechte vorbehalten. © für Titelgestaltung: SBM Verlag, © für Layout-Konzept: Thomas Schürger

FRD-Händler vor der Furukawa Rock Drill Europa-Zentrale im niederländischen Utrecht.

\\ FRD \\ Unter dem Motto »Fit für die Bauma 2013« lud FRD-Verkaufsleiter Horst Nitezki die deutschen Haupthändler in die EuropaZentrale nach Utrecht ein. Getreu dem Motto waren die KonferenzVortragsthemen an die Bedürfnisse der Zukunft angepasst.

Am ersten Tag des Händler-Meetings standen die Themen »Die FRD-Produktpalette 2013« und

154 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

»Das FRD-Händlerkonzept zur Bauma 2013« auf dem Programm. In den Vortragsreihen wurden die neu-

en Produkte und die Integration der FRD-Händler in das Messekonzept zur Bauma 2013 vorgestellt. Der zweite Tag stand unter den Schwerpunkten Lokales Marketing, Websites, Tipps und Tricks im ● Internet.


///////////////

HUSQVARNA

\\ Husqvarna Construction Products \\ Husqvarna Construction Products setzt in Deutschland den Wachstumskurs auch im Bauma-Jahr 2013 fort und hat deshalb seine Vertriebsstruktur erneuert und erweitert.

Die neuen Gebietsverkaufsleiter von Husqvarna Construction Products mit Managing Director Mathias Pfitzenmeier (vorne li.).

Sieben neue Gebietsverkaufsleiter werden künftig vor allem die Bohrund Sägebetriebe direkt in den Regionen betreuen. »Das ist ein weiteres klares Signal von Husqvarna Construction Products, dass wir als weltweit führender Hersteller unsere Marktposition in Deutschland weiter ausbauen wollen«, betont Mathias Pfitzenmeier, Managing Di-

rector des Bereich Construction Products (Niederstotzingen bei Ulm) in der Husqvarna Deutschland GmbH. Marktführerschaft angestrebt Das gelte für das Diamantwerkzeug-Portfolio mit Trennscheiben, Seilen und Bohrkronen genauso wie für die Maschinen und Geräte, also vom Trennschleifer über Fugen-

schneider bis hin zum Abbruchroboter. »Wir haben sicherlich mit Abstand das umfangreichste und qualitativ hochwertigste Produktangebot«, so Pfitzenmeier. »Deshalb ist es unser langfristiges Ziel, mit unseren Werkzeugen und Maschinen Marktführer in der Bauund Steinindustrie in Deutschland zu werden.« Die neuen Gebietsverkaufsleiter im Bereich Heavy User sind Stefan Seehofer (Bayern/ Pfaffenhofen an der Ilm), Bodo Rheinbach (Nordrhein-Westfalen/ Duisburg), Daniel Weißer (BadenWürttemberg/Calw), Oliver Stahl (Süd-West/Limburg) und Kai-Uwe Salzmann (Nord/Reinfeld bei Lübeck). Für die Händlerbetreuung in der Region Süd-West ist Martin Stecker (Gelsenkirchen) zuständig, die Produktgruppen Bodenschleifmaschinen und Soff-Cut verantwortet als Gebietsverkaufsleiter KarlHeinz Butz (Thüringen/Meiningen). »Husqvarna Construction Products hat die Qualität seines Teams mit den neuen Gebietsverkaufsleitern noch einmal nachhaltig erhöht«, sagt Mathias Pfitzenmeier. »Die Mitarbeiter haben aufgrund ihrer langjährigen Branchenerfahrung ein großes Know-how und waren teilweise zuletzt bei namhaften ● Wettbewerbern tätig.«

STAUSS

Zweite Keestrack-Siebanlange an Max Wild ausgeliefert

\\ Stauss \\ Das im österreichischen Dornbirn ansässige Unternehmen Stauss Recyclinganlagen konnte kürzlich bereits eine zweite Keestrack-Anlage an die Firma Max Wild ausliefern.

Max Wild, Spezialist für nachhaltiges Flächenrecycling aus Berkheim/Iller (Landkreis Biberach), hat eine zweite Keestrack-Hoch-

leistungssiebanlage, geliefert von Stauss Recyclinganlagen, übernommen. Die neue Anlage verfügt neben einer besonders hohen Durch-

satzleistung und der Fähigkeit, schwer trennbare Materialien aufzubereiten, über eine moderne und sparsame Load-Sensing-Hydraulik, mit der sich eine erhebliche Dieselersparnis gegenüber herkömmlichen Maschinen erge● ben soll.

HS-Schoch ist neuer Partner von FRD für Abbruchtechnik \\ HS-Schoch \\ FRD ist Teil der multinationalen Furukawa Company Group und spezialisiert auf die Herstellung von Hydraulikhämmern und Abbruchwerkzeugen. HS-Schoch ist jetzt ein neuer Partner für das Unternehmen im Bereich Abbruchtechnik. Hohe Qualität, lange Lebensdauer und Verlässlichkeit sind Attribute, die für Produkte von FRD stehen. »Allesamt Eigenschaften, die sich zu 100 % mit unserer Philosophie decken«, schwärmt Firmengründer Hermann Schoch von der neuen Partnerschaft. »Und sie sind die perfekte Ergänzung zu unseren Schaufeln und Löffeln ›Made by HS-Schoch‹. Mit FRD können wir unseren Kunden ein noch

HS-SCHOCH

Mit neu strukturiertem Vertrieb die Marktposition weiter ausbauen

umfassenderes Angebot an Anbaugeräten und Verschleißteilen bieten.« Das FRD-Lieferprogramm beinhaltet viele Hunderte Typen von Maschinen, Hydraulikbohrgeräten und Anbaugeräten, vorrangig Hydraulikhämmer, Raupenbohrgeräte und Abbruchwerkzeuge. Als Teil der Furukawa Company Group, deren Hauptaktivitäten in der Produktion und dem Vertrieb von Industriemaschinen, elektronischen Materialien und Chemikalien liegen, kann Furukawa Rock Drill (FRD), das seine Wurzeln in der Entwicklung von Ausrüstungen für den Bergbau hat, auf über 130 Jahre Erfahrung zurückgreifen. FRD-Hydraulikhämmer und -Abbruchwerkzeuge werden von den HS-Schoch-Standorten Coswig/Anh. und Lauchheim/Baden-Württemberg aus vertrieben. Live kann man FRD-Produkte auf der Bauma deshalb auch auf dem HS-Schoch-Stand (Freigelände Nord, Stand N1015/1) und natürlich am FRD-Stand (Freigelände F6, Stand 614/4) erleben. ●

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 155


\\\\\\\\\\\\\\\ AKTUELLES \\\\\\\\\\\\\\

Wasserpumpenhersteller will Marktposition ausbauen

BELL EQUIPMENT

\\ Caprari \\ Der italienische Pumpenhersteller Caprari will in diesem Jahr sein Engagement auf dem deutschen Markt ausbauen. Mit Stefan Hörnschemeyer hat Caprari jüngst sein deutsches Geschäft unter neue Leitung gestellt. Zu den Aufgaben von Stefan Hörnschemeyer zählt insbesondere der Ausbau des Marktanteils für den 1945 gegründeten und bereits in Deutschland tätigen Hersteller. Rund 700 Mitarbeiter in drei Werken und acht Auslandsniederlassungen beschäftigt der eigentümergeführte Anbieter. Über 600 Verkaufs- und Servicestützpunkte umfasst das Handelsnetz. Deutsche Kunden werden von Fürth aus direkt

Bell feiert auf der Bauma 2013 zehn Jahre Fertigung in Deutschland

CAPRARI

Das Flow-Line-Fertigungskonzept des Eisenacher Muldenkipperwerks erlaubt mit paralleler Vorbereitung der zugelieferten Komponenten die flexible, nachfrageorientierte Fertigung der Bell-Modelle. Bell Eisenach montiert alle Blu-Advantage-Versionen für die weltweiten Tier4i/EU-IIIb-Märkte.

Effiziente Pumpen für den industriellen, kommunalen und landwirtschaftlichen Einsatz fertigt der italienische Hersteller Caprari.

bedient. Caprari ist auf Kreisel- und Elektromotorpumpen für Trink-, Brauch- und Abwasser in gewerblichen und kommunalen Anwendungen sowie in der Industrie und der Landwirtschaft spezialisiert. Der Einsatz stets neuester Technologien bei Planung, Produktion und Installation der Pumpen resultiere in einem hervorragenden Preis-Qualitäts-Verhältnis für den Kunden, heißt es in Fürth. Caprari betreibt eine eigene Gießerei und Tauchmotorenfertigung. Beim Hersteller ist man bestrebt, weit auf die Anforderungen des Anwenders einzugehen – durch technische Anpassung an vorhandene Anlagen, spezielle Materialien und Beschichtungen bis hin zu Sonderausführungen der Produkte. 35 Pumpen-Serien mit Förderleistungen bis 300 m3/min finden sich im Lieferprogramm. Weil auch zusätzliches Equipment wie Steuerungssysteme angeboten wird, liefert Caprari Komplettlösungen über das eigene Sortiment hinaus. Und wichtig in Sachen Service: Ersatzteile gehen binnen 24 Stunden auf den Weg. ●

\\ Bell \\ 2013 wird ein wichtiges Jahr in der Geschichte der deutschen Muldenkipper-Produktion von Bell Equipment. Das Werk feiert 10-jähriges Bestehen und nimmt im Laufe des Jahres die Fertigung der neuen E-Serie knickgelenkter Muldenkipper auf. Mit dem kürzlich angekündigten Wiedereintritt von Bell Equipment in den nordamerikanischen Markt als weltweit größte Absatzregion für knickgelenkte Muldenkipper erwartet das Unternehmen zudem eine deutliche Produktionssteigerung.

»In den zurückliegenden 10 Jahren seit Aufnahme unserer Produktion in Deutschland hatten wir ausreichend Gelegenheit zu erkennen, wie wichtig eine Produktion unserer Fahrzeuge in Europa ist. Auch für die Zukunft glauben wir, dass unsere Entscheidung für den deutschen Produktionsstandort richtig und wertvoll ist. Wir haben den Betrieb für die kommenden Aufgaben in den nächsten, sehr interessanten Jahren gut aufgestellt. Die Qualität unserer Fahrzeuge aus diesem Werk stimmt; wir halten einen hohen Fertigungsstandard, wie man es von einem deutschen Standort erwartet«, sagt Gary Bell, Vorstandsvorsitzender von Bell Equipment. Bell eröffnete sein deutsches Montagewerk in Eisenach Anfang 2003 und noch im Oktober desselben Jahres rollten die ersten D-Serien-Muldenkipper aus Europa

156 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

vom Band. Zehn Jahre später hat sich das Unternehmen als zuverlässiger Lieferant von Muldenkippern für Erdbau und Gewinnung fest im Markt etabliert. Darüber hinaus vergrößerte Bell beständig seine Basis an lokalen Zulieferern und unterstreicht damit sein starkes Bekenntnis zum europäischen Markt. Die Entscheidung für das deutsche Montagewerk fiel unmittelbar nach dem erfolgreichen weltweiten Marktstart der D-Serie. »Unsere Muldenkipper-Produktion in Südafrika stieß an ihre Kapazitätsgrenzen und die Eröffnung einer europäischen Produktion bot viele entscheidende Vorteile. Dazu zählten eine flexiblere Fertigungsplanung, kürzere Lieferwege, eine bessere Logistik, der größere Produktionsausstoß sowie eine strategische Positionierung in den zukünftigen Wachstumsmärkten Mittelund Osteuropas«, erinnert sich Bell.

Trotz der wenig positiven allgemeinen Markteinschätzung für 2013 – man erwartet einen Absatzrückgang von 5 bis 10 % – hofft Bell, das Vorjahresniveau wieder zu erreichen, und plant eine 15 %-ige Steigerung des eigenen europäischen Absatzes. Darüber hinaus nimmt das Unternehmen nach Ernennung des neuen kanadischen Vertriebspartners Wajax Equipment auch die Fertigung von Muldenkippern für den nordamerikanischen Markt in Eisenach wieder auf. Derzeit laufen auch die Vorbereitungen zur Umstellung der Eisenacher Produktion auf die Modelle der neuen E● Serie von Bell Equipment.

Gary Bell, Vorstandsvorsitzender von Bell Equipment.


Messen, Seminare und Termine

////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

»THINK BIG!« – Live auf der Bauma 2013 \\ 15. bis 21. April, München \\ Auf einer Fläche von 3 000 m² bietet der VDMA, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V., in Kooperation mit der Messe München und dem LandBauTechnik Bundesverband erstmals auf der Bauma ein umfangreiches Programm für Jugendliche an: neu, spannend und interaktiv. Schon über 7 500 Schüler und Schülerinnen aus 170 Schulen haben sich angemeldet.

Ziel der Initiative ist es, junge Menschen für Technik und die Bau- und Baustoffmaschinenindustrie zu begeistern. Das Programm richtet sich insbesondere an die Jahrgangsstufen 8 bis 13 und ausdrücklich an alle Schulformen. In der für die Veranstaltung reservierten Halle B0, zeigen Unternehmen mit eigenen THINK BIG-Ständen den Schülern und Schülerinnen, wie Arbeit mit Technik aussehen kann. Dazu bringen sie Kran-, Grader- und BaggerSimulatoren mit, präsentieren CADArbeitsplätze, laden zum Zerlegen und Zusammenbauen von Motoren und zum Experimentieren ein. Daneben stehen Mitarbeiter der Personalabteilung, junge Techniker und Ingenieure oder auch der Chef für Interviews und Gespräche bereit. Werkstatt live Ein Teil der Halle und des Programms ist der Aktion »Werkstatt live« gewidmet. Hier arbeiten Auszubildende und ihre Ausbilder in kleinen Gruppen mit Werkstattwagen und Werkzeugen an Maschinen. Nebenbei werden sie von zwei Moderatoren zu ihren Lebens- und Berufswegen befragt. Unternehmen aus der Baumaschinenbranche stellen für diese Aktion einen Radlader, einen Mobilbagger, einen Bauaufzug, eine Rüttelplatte, eine Betonpumpe und eine Walze zur Verfügung. Das Ganze wird auf Großbildleinwände »live« übertragen. Karriereinformationen satt Zwischen den Moderationen werden Filme zu allen Themen rund um Ausbildung, Studium und Karriere

gezeigt. Zusätzlich gibt es dazu auch klassische Informationen. Der VDMA informiert an einem »Infopoint« über die Bau- und Baustoffmaschinenbranche und – unterstützt von Hochschulen – über das Ingenieurstudium und andere akademische Berufswege. Der LandBauTechnik Bundesverband und der Baumaschinenhändlerverband bbi informieren und beraten an einem zweiten »Infopoint« über technische Ausbildungsberufe. Speziell für Mädchen haben die Frauen der MINT-Initiative separate Angebote. Zusätzlich haben die Jugendlichen auch Zeit, die Faszination Bauma live zu erleben. Eine Schnitzeljagd führt sie über die imposante Messe und zu VDMA-Mitgliedsunternehmen. Wer Fragen dabei richtig beantwortet, kann ein iPad gewinnen, das an jedem Werktag verlost wird.

Messe auch 2014 in Bern \\ 18. bis 23. März 2014, Bern \\ Die größte Baumaschinen-Messe der Schweiz findet 2014 wieder in Bern statt. Vom 18. bis 23. März werden führende Hersteller und Importeure der Baubranche Neuheiten und Innovationen präsentieren.

Veranstalter der Messe ist der Verband der Schweizerischen Baumaschinenwirtschaft VSBM, Organisatorin ist die BERNEXPO. Die Baumaschinen-Messe Bern gilt

Freier Eintritt für Schüler und Schülerinnen Mit der Akquise, Koordination der Schulen, dem Briefing der Lehrer und Schüler sowie der Organisation der Busse hat der VDMA das Institut für Talententwicklung (IfT) in München beauftragt. Die Messe München gewährt darüber hinaus den Schülern und Schülerinnen, die sich über das IfT angemeldet haben, freien Eintritt auf die Bauma. Sponsoren Die Initiative »THINK BIG! Live auf der Bauma« wird unterstützt von den Mitgliedsfirmen des VDMAFachverbandes Bau- und Baustoffmaschinen, insbesondere der Ammann Group, Bauer Maschinen GmbH, Fritzmeier Group, Geda-Dechentreiter GmbH & Co. KG, Komatsu Hanomag GmbH, Liebherr International, Putzmeister Holding GmbH, Stetter GmbH, Terex Demag GmbH, Wacker Neuson SE, Zeppelin Baumaschinen GmbH und ZF Friedrichshafen. Auf Initiative der Paus Maschinenfabrik GmbH in Emsbüren wird der Wirtschaftsverband Emsland eine Gruppe von 30 bis 40 Schülern aus den emsländischen Gymnasien die Teilnahme an der ● Veranstaltung ermöglichen.

als bedeutendste und größte Schweizer Fachmesse der Baumaschinenbranche. Auf einer Ausstellungsfläche von über 80 000 m² findet das Fachpublikum 2014 In-

novationen in den Bereichen Bauund Bergbaumaschinen, Baustoffe, Fahrzeuge, Geräte, Schalungen, Zubehör und Dienstleistungen. Nach der letzten Messe im Jahre 2009 wurde die Infrastruktur auf dem Gelände modernisiert. So findet die nächste Ausgabe auch in den neuen Messehallen der ● BERNEXPO statt.

bC India: Anziehungspunkt für Top-Entscheider \\ Rückblick \\ Trotz der schwierigen Lage in der Baumaschinenbranche konnte die bC India ihre Stellung im indischen Markt festigen. Über 28000 Fachbesucher kamen zur zweiten Ausgabe der bC India, die vom 5. bis 8. Februar in Mumbai stattfand. Thomas Löffler, Geschäftsführer der Veranstaltungsgesellschaft bC Expo India, bewertet das Ergebnis sehr positiv: »Wir sind mit der Besucherzahl wirklich zufrieden – speziell in Zeiten wie diesen. Ich hoffe, dass der Erfolg der bC India ein Anzeichen für die Rückkehr des Erfolgs der Baubranche in Indien ist.« Wie schon bei der Erstveranstaltung vor zwei Jahren lobten die Aussteller auch diesmal vor allem die hohe Qualität der Besucher sowie die Organisation der Veranstaltung. Amit Gossain, Vize-Präsident Marketing Business Development, JCB, befindet, dass »die bC India eine sehr gute Messe mit hoher Besucherqualität ist. Die Sichtbarkeit der Messestände ist extrem gut. Alles ist ordentlich, aufgeräumt, gut zu finden und sehr gut organisiert.« Alexander Schwörer, Geschäftsführer bei Peri, bestätigt: »Wir hatten hochkarätige Besucher aus ganz Indien und konnten gute Gespräche führen. Die bC India ist eine gute Industrieplattform, die unser Wachstum in Indien unterstützt.« Zur Baubranche in Indien sagt Abhijeet Pai, Direktor von Puzzolana: »Unserer Meinung nach erhält die Branche wieder neue Impulse und wir hoffen, dass diese auf der Messe deutlich wurden.« Insgesamt nahmen 710 Aussteller aus 33 Ländern an der Fachmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen und Baufahrzeuge teil, die eine Gesamtfläche von 150000 m2 belegte. 437 von den 710 Ausstellern (61 %) kamen aus dem Ausland, haben also ihren Firmensitz außerhalb Indiens. Das internationale Interesse an der Messe zeigte sich auch in der Teilnahme der neun Länderpavillons aus China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Korea, Polen und Spanien. ●

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 157


\\\\\\\\\\\\\\\ MESSEN, SEMINARE UND TERMINE \\\\\\\\\\\\\\

Gegen Schnee und Eisglätte – demopark + demogolf präsentiert Technologien für den Winterdienst

Ab März wieder Ausbildung »befähigter Personen« \\ Günzburger Steigtechnik \\ Im März startet Günzburger Steigtechnik die neue Runde der Tagesseminare »Ausbildung für befähigte Personen für Leitern und Tritte, Klein- und Fahrgerüste«. Laut Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) hat der Arbeitgeber bekanntlich dafür zu sorgen, dass die im Unternehmen vorhandene Steigtechnik regelmäßig von einer dafür befähigten Person auf ordnungsgemäßen Zustand überprüft wird. Die von Günzburger Steigtechnik angebotenen Sachkundigen-Seminare werden vom Verband der Deutschen Sicherheitsingenieure anerkannt und mit zwei WeiterbildungspunkGÜNZBURGERR STEIGTECHNIK

\\ 23. bis 25. Juni, Eisenach \\ Die Verantwortlichen für die Beseitigung der weißen Pracht auf Straßen und Gehwegen haben im Winter alle Hände voll zu tun. Ohne entsprechende Räum- und Streutechnik geht vielerorts gar nichts mehr. Bereits drei Jahre in Folge hat Winterdiensttechnik wieder Konjunktur. Die neuesten Entwicklungen auf diesem Gebiet werden im Juni auf der demopark + demogolf in Eisenach zu sehen sein.

Über 10 000 Menschen haben die Seminare »Ausbildung für befähigte Personen für Leitern, Tritte, Klein- und Fahrgerüste« der Günzburger Steigtechnik bereits absolviert.

ten bewertet. Sie sind damit als Fortbildung für Fachkräfte für Arbeitssicherheit gemäß § 5, Abs. 3 ASiG geeignet. Das Fortbildungsangebot des bayerischen Herstellers richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Industrie, Behörden, Handel, Handwerk und Dienstleistung, die sich an nur einem Tag das notwendige Fachwissen für befähigte Personen aneignen möchten. Die nächsten Seminare finden an folgenden Standorten statt: 13. März Günzburg, 14. März Nürnberg, 19. März Kaiserslautern, 21. März Berlin, 17. April Wuppertal und 18. April Hamburg. Die Tagesseminare dauern jeweils von 8 bis 16 Uhr. Der Preis für die Teilnahme beträgt 299 Euro, zuzüglich Mehrwertsteuer. Darin enthalten sind ausführliches Informationsmaterial zu allen Inhalten des Seminars, das Zertifikat sowie ein Mittagessen und Getränke. ●

Frank Bludau, verantwortlich für die Abteilung Grünflächen beim Osnabrücker Service-Betrieb (OSB), einem Eigenbetrieb der Stadt, besucht die im zweijährigen Turnus stattfindende demopark regelmäßig. »Besonders hier erhalte ich einen umfassenden Überblick über die für unsere Abteilung relevante Technik, vom Laubsauger über Mulcher, Hubsteiger, Häcksler, Motorsägen bis hin zur Winterdiensttechnik.« Der Trend bei der Räumtechnik gehe zu immer effizienteren Schneeschilden und -pflügen, um möglichst viel Schnee und Eis mechanisch von der Fahrbahn abzutragen. In Osnabrück gelte bei der Ausbringung der Streumittel der Grundsatz: »So viel wie nötig, so wenig wie möglich«. Auf Gehwegen und Bürgersteigen werde auf Streusalzausbringung bis auf ganz neuralgische Bereiche an Bushaltestellen

und Rampen verzichtet. Der Grund für den sensiblen Umgang mit Streusalz liegt im derzeitigen Baumsterben in Osnabrück und anderswo begründet. Auf Fahrbahnen hingegen führt auch in Osnabrück kein Weg am Streusalz vorbei, um maximale Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Moderne Feuchtsalztechnologie zur Glättebekämpfung Der zuständige Baubetriebshof setzt bei der Glättebekämpfung auf moderne Feuchtsalztechnologie. »Diese Technik ist inzwischen Standard. Dabei werden die Salzkörner beim Streuvorgang mit einer Salzlösung besprüht. Dadurch haftet das Salzkorn sofort auf der vereisten Oberfläche. Zudem wird das Streugut nicht durch den folgenden Verkehrsfluss verweht. Die unmittelbar einsetzende Tauwirkung erfasst die gesamte Spur«, erläutert Bludau die salzspa-

rende Technik. Der technische Fortschritt geht auch hier immer weiter. Multifunktionale Feuchtsalz-Streumaschinen sind in der Lage, sowohl reine Salzlösung präventiv auf die Straße zu sprühen als auch im normalen Wintereinsatz angefeuchtetes Streusalz auszubringen. Weitere Einsparungen ermöglichen Infrarotmessgeräte, die bei der Überfahrt des Streufahrzeuges die Temperatur der Fahrbahnoberfläche messen und dabei ermitteln, wie viel Salz jeweils abgegeben werden muss. So lassen sich Wirtschaftlichkeit und Ökologie unter einen Hut bringen. Wer sich für Winterdiensttechnik interessiert, sollte sich die demopark + demogolf nicht entgehen lassen. Vom 23. bis 25. Juni verwandelt sich das Flugplatzgelände in Eisenach-Kindel in eine Technikschau für Grünflächen- und Kommunaltechnikprofis auf einer Fläche von fast 25 ha. Neben Rasen- und Arealpflegegeräten sowie kompakten Baumaschinen wird die Winterdiensttechnik einer der Ausstellungsschwerpunkte sein. Von den über 400 erwarteten Ausstellern werden mehr als 100 Firmen ihre neuesten Entwicklungen zur Bekämpfung von Schnee und Eis auf Fahrbahnen und Geh● wegen zeigen.

Neues Messeformat in Offenburg: GEC Geotechnik – expo & congress \\ 17./18. Oktober, Offenburg \\ Mit dem Format GEC Geotechnik – expo & congress findet in Offenburg eine weitere Fachmesse statt. Zu ihren Themenschwerpunkten zählen Erd- und Grundbau/ Spezialtiefbau, Verkehrswegebau, Boden- und Felsmechanik, Fundationstechnik, Tunnel- und Bergbau, Deponiewesen, Halden und Endlager, Rohstoff- und Lagerstättenmanagement sowie Steine und Erden.

Zusätzlich zur Geothermie-Plattform GeoTHERM – expo & congress im Frühjahr führt das Portfolio der Messe Offenburg ab sofort die GEC Geotechnik – expo & congress im Herbst. »Der Berufsverband Deutscher Geowissenschaftler (BDG) sieht in der GEC Geotechnik – expo & congress die große Chance,

158 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

eine für die gesamte Branche seit langem bestehende Lücke zu füllen. Deswegen freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit der Messe Offenburg und integrieren unseren 8. Deutschen Geologentag sehr gerne in die Messekonzeption«, betont Hans-Jürgen Weyer, Geschäftsführer des Berufsverbandes Deutscher Geowissenschaftler. »Diese

Veranstaltungen unter einem Dach ermöglichen den Teilnehmern ein erweitertes Informationsangebot mit dem Vorteil, dass bei unserer modernen Veranstaltungsstätte kurze Wege garantiert sind«, erklärt Hanno Fecke, Geschäftsführer der Messe Offenburg. Der Messestandort verspricht durch seine Lage im Südwesten Deutschlands ideale Voraussetzung für die Zusammenführung des deutschen und Schweizer Geotechnik-Marktes, heißt es in einer Pressemitteilung der Messe ● Offenburg.


Auf einen Blick

Redaktionsverzeichnis

////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Firma A ABI Maschinenfabrik GmbH ABRAService Deutschland GmbH Adler Arbeitsmaschinen GmbH & CO. KG ALLU Deutschland GmbH ALUCA Fahrzeugeinrichtungen GmbH Ammann Verdichtung GmbH Argo-Hytos GmbH Atlas Copco Construction Tools GmbH Atlas Copco MCT GmbH – Dynapac ATLAS Maschinen GmbH Atlas Weyhausen GmbH AVANT TECNO Deutschland GmbH B BAU Süddeutsche Baumaschinen Handels GmbH BELL EQUIPMENT (DEUTSCHLAND) GMBH Bergmann Maschinenbau GmbH & Co. KG BigMove AG BKL Baukran Logistik GmbH – Linden Comansa Bosch Rexroth AG Bott GmbH & Co.KG BROSHUIS B.V. Bundesverband Mineralische Rohstoffe e.V. – MIRO BVV - Baumaschinen und Verschleißteile GmbH – Cifa C C. Christophel Maschinenhandel Vermittlungen GmbH Capital Safety – ergo Unternehmenskommunikation Caprari Pumpen GmbH Case Construction – CNH Deutschland GmbH Comer Industries Spa

Seite Ort 104 46 105 86 149 88 126 35 92 116 68 74 153 156 72 145 118 124 10 143 14 106 24 10 156 50 123

@

www

Niedernberg edittrich@abi-gmbh.de Düsseldorf d.dreischer@abraservice.com Nordwalde t.schmiemann@adler-arbeitsmaschinen.de Bünde wolfgang.reinhardt@allu.net Rosengarten manuela.boehm@aluca.de Hennef (Sieg) tina.eckle@ammann-group.com Kraichtal m.banghard@argo-hytos.com Essen anja.kaulbach@de.atlascopco.com Essen thilo.ohlraun@de.atlascopco.com Delmenhorst gerhard.frerichs@atlasgmbh.com Wildeshausen info@f-weyhausen.de Eppertshausen thomas.sterkel@avanttecno.de Neu-Ulm christoph.Karrer@bau-baumaschinen.de Alsfeld info@bell-germany.de Meppen m.pistorius@bergmann-mb.de Garching bei München service@bigmove.net Forstinning veronika.leger@bkl.de Lohr am Main anfragen-pr@boschrexroth.de Gaildorf bernhard.teuffel@bott.de NL-Kampen j.dejong@broshuis.com Köln info@bv-miro.org Schlüchtern info@bvv-baumaschinen.de Lübeck mail@christophel.com Frankfurt capitalsafety@ergo-komm.de Fürth caprari@caprari.de Heilbronn markus.meyer@cnh.com I-Reggiolo sara_bernardelli@comerindustries.com

abi-group.com abraservice.com/deutschland/ adler-arbeitsmaschinen.de allu.net aluca.de ammann-group.com argo-hytos.com atlascopco.com dynapac.com atlasgmbh.com radlader.com avanttecno.de bau-baumaschinen.de bellequipment.de bergmann-mb.de 0800bigmove.net bkl.de boschrexroth.com bott.de broshuis.com bv-miro.org bvv-baumaschinen.de christophel.com de.capitalsafety.eu caprari.de caseih.com comerindustries.com

Visit us at

TRAILERS

Freigelände N1018/2

D A S U LT I M AT I V E ( S E M I ) T I E F L A D E R P R O G R A M M I M B E R E I C H N U T Z L A S T U N D M A N Ö V R I E R B A R K E I T Zur Verstärkung unserer Vertriebsmannschaft suchen wir für Süd-Deutschland und Österreich eine(n)

AREA SALES MANAGER /-IN VERKAUF AUSSENDIENST M/W Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung, bevorzugt per e-mail unter: personeel@nooteboom.com. Für Fragen steht Ihnen Herr Guido Denk unter der Rufnummer +49 (0) 171 2419095 auch gerne telefonisch zur Verfügung. Mehr über die Nooteboom Trailers B.V. erfahren Sie auf unserer Homepage unter WWW.NOOTEBOOM.COM

Nooteboom Trailers B.V. - Nieuweweg 190 - NL-6603BV Wijchen (Niederlande) - T +31 24 6488864 - E info@nooteboom.com

WWW.NOOTEBOOM.COM

TRENDSETTERS IN TRAILERS 03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 159


D

E

F

G

H

I J

K

L

M

N

O P

Firma

Seite Ort

Conovo media GmbH – Steuertipps für Unternehmer Contec GmbH ContiTech AG CRACO GmbH Ctrack Deutschland GmbH Daimler AG DAUTEL Deutsche Doka Schalungstechnik GmbH Deutz AG Doosan Infracore Europe S.A. dsb Maschinenbau GmbH ELA Container GmbH Elba-Werk Maschinen-Gesellschaft mbH Endress Elektrogerätebau GmbH engcon Germany GmbH Fachverband Betonbohren und - sägen Deutschland e.V. Femco – BONNEMA Deutschland Fliegl Agrartechnik GmbH FRD Abbruchtechnik GEDORE Tool Center KG Gipo AG Goldhofer Aktiengesellschaft Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH Günzburger Steigtechnik GmbH Hansa Flex AG HEN AG Holp GmbH HS Schoch GmbH Co. KG Hultafors Group Germany GmbH Humbaur GmbH Husqvarna Deutschland GmbH Hyundai Heavy Industries Europe Indexator Rototilt Systems GmbH JCB Deutschland GmbH John Deere Power Systems Jungheinrich AG Kaeser Kompressoren AG Kaiser AG KARBO GmbH KH – Kipper SP.z.o.o. Kleemann GmbH W. Körner GmbH Komatsu Hanomag GmbH Kormann Rockster Recycler GmbH Kubota (Deutschland) GmbH Abdeckhauben Kühne Metalltechnik Landesvereinigung Bauwirtschaft Baden-Württemberg Leh GmbH & Co. Liebherr-International Deutschland GmbH Lindner Mobile Shredder GmbH Liugong Machinery Europe B.V. LogicLine LLE Vertriebs GmbH Machinerypark.com – PM-Portal GmbH Mauderer Alutechnik GmbH Meiller GmbH & Co. KG Messe Baumaschinen-Messe Bern – BERNEXPO AG Messe demopark + demogolf Gesellschaft zur Förderung des Maschinenbaues mbH (GzF) Messe BAUMA – Messe München International Messe bC India – Messe München International Messe GEC Geotechnik – Messe Offenburg-Ortenau GmbH MEVA Schalungs-Systeme GmbH MOTEC GmbH MTU – TOGNUM AG VMCM New Holland Construction – CNH Baumaschinen GmbH NLMK Deutschland GmbH Nord-Lock GmbH OilQuick Deutschland GmbH Optimas Maschinenfabrik GmbH P.E.A.C. GmbH & Co. KG Palfinger GmbH Paschal-Werk G. Maier GmbH Pirtek Deutschland GmbH Powermoon Nölle GmbH

160 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

@

www

151 36 126 41 146 134 141 111 12 56 21 103 114 100 76 13 128 142 32, 154 83 8 14 129 158 13 108 75 155 85 146 28, 155 64 78 38 16 119 99 58 110 152 12 148 60 22 122 36 10 80 37, 70 26 54 149 152 83 154 157

Köln redaktion@conovo.de Alsdorf info@contecgmbh.com Hannover mario.toepfer@contitech.de Atzelgift f.burbach@craco.de Bissendorf c.hillenkoetter@c-track.de Stuttgart alexander.bellok@daimler.com Leingarten roland.zangl@dautel.de Maisach deutsche.doka@doka.com Köln pospiech@deutz.de Langenfeld (Rheinland) dieter.gutschmidt@doosan.com Linz c.kurz@innocrush.com Haren (Ems) info@container.de Ettlingen i.schaar@elba-werk.com Bempflingen herbert.harsch@endress-stromerzeuger.de Wertheim karl.bahr@engcon.com Bad Arolsen info@fachverband-bohren-saegen.de Bocholt info@bonnema.de Töging katrin.andres@fliegl.com Frankfurt am Main h.nitezki@frd-abbruchtechnik.de Remscheid sandra.kratz@gedore.com Seedorf marc.glarner@gipo.ch Memmingen erich.traub@goldhofer.de Hanau frank_loeb@goodyear-dunlop.com Günzburg steigtechnik@steigtechnik.de Bremen e.kieschnick@hansa-flex.com Steinheim an der Murr m.zeller@hen-ag.de Murrhardt g.holp@holp-gmbh.de Lauchheim m.schmid@hs-schoch.de Vlotho katharina.lange@hultaforsgroup.de Gersthofen e.pohl@humbaur.com Niederstotzingen mathias.pfitzenmeier@husqvarna.de Holzwickede frank.frickenstein@hyundai.eu Regensburg heinz.friedrich@indexator.com Köln martin.thelen@jcb.com F-Fleury-les-Aubrais boutetsandrine@JohnDeere.com Hamburg jan.kaulfuhs-berger@jungheinrich.de Coburg daniela.koehler@kaeser.com LI-Schaanwald marlene.felder@kaiser.li Kierspe petra@karbo.de PL-Zagnansk zbigniew.proboszcz@kh-kipper.pl Göppingen mark.hezinger@kleemann.info Schwülper info@koernergabelstapler.de Hannover bettina.meeuw@komatsu.eu A-Ennsdorf roman.fischer@rockster.at Rodgau j.schuck@kubota.de Lommatzsch info@kuehne.com Stuttgart auer@bauwirtschaft-bw.de Birkenfeld leh-birkenfeld@t-online.de Biberach an der Riß gerold.dobler@liebherr.com Hörselberg/Eisenach vertrieb@I-ms.de NL-Almere s.gesink@liugong.com Amstetten @logicline.eu Holzkirchen info@machinerypark.com Lindenberg im Allgäu mark.mauderer@mauderer.de München elisabeth.egger@meiller.com CH-Bern brodmann.evelyn@beaexpo.ch

conovo.de contec-tremix.de contitech.de craco.de c-track.de mercedes-benz-erleben.de dautel.de doka.de deutz.de doosanequipment.eu innocrush.com container.de elba-werk.com endress-generators.de engcon.com fachverband-bohren-saegen.de bonnema.co fliegl.com frd-abbruchtechnik.de gedore.com gipo.ch goldhofer.de goodyear.de steigtechnik.de hansa-flex.com hen-ag.de holp.eu hs-schoch.de hultaforsgroup.com humbaur.com husqvarna.de hyundai.eu indexator.se jcb-baumaschinen.com johndeere.com jungheinrich.de kaeser.com kaiser.li karbo.de kh-kipper.pl kleemann.info koernergabelstapler.de komatsu-deutschland.de rockster.at kubota-motoren.de kuehne.com bauwirtschaft-bw.de leh-birkenfeld.de liebherr.com I-ms.de liugong.com logicline.eu machinerypark.com mauderer.de meiller.com baumaschinenmesse.ch

158 27, 157 157 158 112 84 121 47 42 127 77 82 128 14, 138 113 130 102

Frankfurt am Main München München Offenburg Haiterbach Hadamar Friedrichshafen Berlin Ratingen Westhausen Steindorf Saterland Usingen Ainring Steinach Köln Rheinberg

jennifer.hoehn@vdma.org sabine.wagner@messe-muenchen.de sabine.wagner@messe-muenchen.de kircher@messeoffenburg.de jlu@meva.de alexander.diehnelt@motec-cameras.com melanie.haid@tognum.com ralf.groenboldt@cnh.com j.langenhuizen@eu.nlmk.com m.allocca@nordlock.de brigitte.schauer@oilquick.de t.fuerup@optimas.de torsten.krah@peac.de f.ebner@palfinger.com frank.gerigk@paschal.de gasper@pirtek.de info@powermoon.de

demopark.de messe-muenchen.de messe-muenchen.de messeoffenburg.de meva.de motecgmbh.de mtu-online.com cnh.com www.eu.nlmk.com nord-lock.de oilquick.de optimas.de peac.de palfinger.de paschal.de pirtek.de powermoon.de


Firma

Seite Ort

PROEMION GmbH R Rädlinger Maschinen- und Anlagenbau GmbH Resch Verlag GmbH Rotar International B.V. General Marketing and Sales S Sandvik Mining and Construction Central Europe GmbH Sandvik Mining and Construction Mobile Crushers and Screens Ltd SBM Mineral Processing GmbH Schäfer Technic GmbH Scheuerle Fahrzeugfabrik GmbH SKF Lubrication Systems Germany AG SMP Parts GmbH – bsg Sobernheimer Maschinenbau GmbH Spitzer Silo Fahrzeuge GmbH Stauss Recyclinganlagen GmbH StekoX GmbH STIHL AG Sycor GmbH T T-A-X-O Obermaier AG Terex Construction ThyssenKrupp Bauservice GmbH ThyssenKrupp Steel Europe AG V VB Beton Deutschland GmbH Joseph Vögele AG Volvo Construction Equipment Volvo Penta W Wacker Neuson Vertrieb Europa GmbH & Co. KG WEBASTO AG Global Comfort Solutions Wimmer Hartstahl GmbH & Co. KG Wirtgen GmbH X Xylem Water Solutions Deutschland GmbH Y Yanmar – Theisen Baumaschinen Handels GmbH & Co. KG Z Zeppelin Rental GmbH & Co. KG ZHD Zeigner FRD Bohrtechnik Deutschland

148 44 150 31 34 20 115 97 140 128 12 82 139 155 152 101 147 144 66 108 13, 45 100 96 12, 94 120 62 131 91 98 107 81 53 28

@

www

apostolos.michaelides@proemion.com patrizia.mueller@raedlinger.com info@resch-verlag.com l.broekhuizen@rotar.nl hans-georg.ribitzki@sandvik.com

proemion.com raedlinger.com resch-verlag.com rotar.nl sandvik.com

GB-Derbyshire melissa.baker@sandvik.com A-Oberweis bei Gmunden barbara.krautgartner@sbm-mp.at Fellbach j.habiger@schaefer-technic.com Pfedelbach nathalie.micca@kamag.com Berlin goetz.mehr@skf.com Kempen toleikis@smpparts.de Bad Sobernheim fwborghoff@sobernheimer.de Elztal-Dallau tabea.roehrle@spitzer-silo.com A-Dornbirn-Süd info@stauss-recycling.com Magstadt info@stekox.de Waiblingen petra.moeck@stihl.de Göttingen tobias.kintzel@sycor.de Egeln-Nord info@taxo.de GB-Motherwell ynsey.hanney@terex.com Hückelhoven ulrike.schwaner@thyssenkrupp.com Duisburg denise.kirchberg@thyssenkrupp.com Groß Rosenburg marco@vbbeton.de Ludwigshafen am Rhein anja.sehr@voegele.info Ismaning thorsten.poszwa@volvo.com Göteborg info@volvo.com München silke.mueller@wackerneuson.com Stockdorf wmeiler@webasto.de Thalgau andreas.wimmer@wimmer.info Windhagen michaela.adams@wirtgen.de Langenhagen andrea.kolbien@xyleminc.com Feldkirchen info@theisen.de Garching bei München info@zeppelin-rental.de Hünstetten bastian.zeigner@zhd-zeigner.de

miningandconstruction.sandvik.com sbm-mp.at schaefer-technic.com scheuerle.com skf.com/lubrication smpparts.de sobernheimer.de spitzer-silo.com stauss-recycling.com stekox.de stihl.de sycor.de taxo-obermaier.de terex.com es-verbau.com thyssen-krupp-stahl.com vbbeton.de voegele.info volvo.com volvopenta.com wackerneuson.com webasto.de wimmer.info wirtgen.de flygt.de theisen.de zeppelin-rental.de zeigner.net

Fulda Cham Gräfelfing NL-Genemuiden Essen

Freig Standelände No rd N827 /3

Konkurrenzlos Die höchste Ausgewogenheit zwischen Leistung und Eigengewicht. Versuchen Sie es selbst.

Dank der innovativen Technologien von Fassi, dem ersten Unternehmen, das intelligente Krane entwickelt hat: hen für

Leistung und niedriges Eigengewicht ste-

Reichweite und Hubmoment. Werfen Sie einen Blick auf unse-

re Broschüre “Techno Chips”

und finden Sie alle Geheimnisse der Fassi Krane.

www.fassitechnochips.de


Branchenfßhrer Anhänger-Tieflader

Auffahrschienen

Aufbereitungsanlagen

Wasserkreislauf

NOO OTEB BOO OM SPEZIALFAHRZEUGE

Leiblein T R E N D S E T T E R S

I N

Waschen

T R A I L E R S

Koninklijke Nooteboom Trailers B.V. T +31 24 6488864 - E info@nooteboom.com WWW.NOOTEBOOM.COM

Wasseraufbereitung

Anbaugeräte

LEIBLEIN GmbH Â&#x2022; 74736 Hardheim Tel.: 06283/2220-0 Â&#x2022; Fax: 2220-50 E-Mail: Leiblein@Leiblein.de Internet: http://www.Leiblein.de

MulchzubehĂśr fĂźr Bagger

Brechen und Sieben

von 1,5 bis 35 Tonnen Gesamtgewicht

info@bertima.it - www.bertiprofessional.it â&#x20AC;˘Handel mit Ersatz- und VerschleiĂ&#x;teilen fĂźr Sieb- Brech- und Recyclinganlagen Telefon-Service â&#x20AC;&#x201C; aller gängigen Hersteller rund um die Uhr unter: Rädlinger Anbaugeräte

+49 (0) 24 61 - 9 397 294

â&#x20AC;˘Verkauf und Vermietung von Sieb- und Brechanlagen

BaggerlĂśffel Schnellwechselsysteme Radladerschaufeln Drehmotor-Produkte

Backers Maschinenbau GmbH G Auf dem BĂźlt     Tel.: 05936/9367-   -20 20

      

Seit mehr als 25 Jahren Ihr Partner fĂźr Anbaugeräte! â&#x20AC;˘ BaggerlĂśffel â&#x20AC;˘ Schaufeln fĂźr Radlader â&#x20AC;˘ Schnellwechselsysteme â&#x20AC;˘ Gabelträger â&#x20AC;˘ Sonderbauwerkzeuge

info@mube-baumaschinen.de

Ihr AnbaugeräteSpezialist fßr Baumaschinen

Hydraulikgreifer-Technologie GmbH Handorfer Weg 19 ¡ D-31241 Ilsede Telefon +49 (0) 51 72/4 10 09-0 Telefax +49 (0) 51 72/4 10 09-120 www.hgt-greifer.de

www.raedlinger.com www w..raedlingerr..com

www.mube-baumaschinen.de

ArbeitsbĂźhnen

 Sieben  Separieren  Sortieren  Aufbereiten  Reinigen  B r ec h en  Stabilisieren

Drehantriebe

    !             

Tel: 06873-6086 / Fax: -6125 www.schneider-hechl.de

FÜrderbänder

Tel. 06327 9725-0

  

 Drehantriebe von HKS... ...fĂźr eine bessere Welt!

Besuchen Sie uns auch im Internet

www.baumagazin.eu 162 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

Hydraulische und pneumatische Drehantriebe fĂźr alle Dreh- und Schwenkbewegungen. Einsetzbar in allen mobilen und industriellen Anwendungen.

www.hks-partner.com


Branchenführer Ersatzteile

Hydraulikkupplungen

Hydraulikpumpen und Fahrmotoren Reparatur (Hydromatik, Linde, Liebherr, Volvo-Sauer) schnell – preiswert – zuverlässig mit Garantie. Hydraulikpumpen und Motorenleistungsprüfung mit Leistungsdiagramm

www.RoFLEX.ch

Hydraulik-Paule GmbH & Co.KG

SERVICE - VERKAUF - VERMIETUNG für Baumaschinen und Abbruchwerkzeuge (Montabert, Demarec und andere Marken)

Obere Tratt 6 · 92706 Luhe-Wildenau Telefon: + 49 (0)9607-9 22 93-0 · Fax: + 49 (0)9607-9 22 93-29 Internet: www.hydraulik-paule.de · Mail: kontakt@hydraulik-paule.de

michael demmel Baumaschinen GmbH & Co. KG Sandbach · Gaisbruck 9 · 94474 Vilshofen Telefon (0 85 48) 2 20 · Fax (0 85 48) 10 09

Hydraulikgeräte

RoFLEX-Hochdruck-Schraubkupplungen und Hydraulikkomponenten nach Mass

Gebrauchte O&K u. CAT-Ersatzteile Hydraulikpumpen, Motoren, Zylinder, Laufwerkteile u.s.w. generalüberholt und i.T., täglicher Expressversand.

RADEMACHER Maschinenbau+Baumaschinen GmbH

Fleuth 25, 52224 Stolberg Tel. (02402) 98 000-0 Fax (02402) 98 000-38 dr@rademacher-mb.de www.rademacher-mb.de

Hydraulikhämmer Kranservice Charlys Kran-Anstreicherei

Hydraulikhämmer für Trägergeräte von 0,5 bis 10 Tonnen und

FRD HYDRAULIKHÄMMER

Drucklufthämmer

ROBUST UND ZUVERLÄSSIG

IN ERSTAUSRÜSTERQUALITÄT!

FURUKAWA ROCK DRILL Abbruchtechnik CASIMIRSTRASSE 2 6 0 3 8 8 F R A N K F U RT a m M A I N

HPV Deutschland Kosten runter durch Eigenreparatur! ERSATZTEIL-CENTER

Infos und Bestellung: (0451) 8 99 47 77

Hydrauliktestgeräte

Wir streichen Krane aller Art im auf- und abgebauten Zustand! Charly Betzemeier Leopoldstr. 8, D-32657 Lemgo Tel. 05261/15887 Fax 16798

TEL: +49 (0 )6109 72 27 30 FAX: +49 (0)6109 72 27 40 www.frd-abbruchtechnik.de

Tel. (0 82 53) 70 29 · Fax 10 59 E-Mail: baumaschinen@e-riedelsberger.de Internet: www.e-riedelsberger.de

www.krananstreicherei.de

Hydraulikzubehör und Service Greifertechnik

Hydrauliksysteme für die Mobilindustrie.

Hersteller sämtlicher Greifer

MRS GREIFER GMBH

Parker Hannifin GmbH Pat-Parker-Platz 1 41564 Kaarst

Talweg 15 - 17 74921 Helmstadt-Bargen Tel. (0 72 63) 91 29-0 • Fax -12 E-Mail: info@mrs-greifer.de www.mrs-greifer.de

parker.germany@parker.com 00800 27 27 5374

Hydraulikzubehör HYDRAULIK: HYDRAULIK: Generatoren, Hochdruckwasserpumpen, Kompressoren, Schweissgeräte, Magnetanlagen, Straßen- und Rohrreinigungsanlagen, Staubbindungssysteme, Tauchpumpen, p p Bohrflüssigk g eitspumpen p p und v

Öl-Service-Ventile

Für alle öl- und wasserhaltigen Medien. Hier könnte Ihre Anzeige stehen www.dynaset.com www.dynaset.com | info@dynaset.com www.ptv-dynaset.com www.ptv-dynaset.com greifa@t-online.de gr eifa@t-online.de

Rufen Sie uns an:  0831/52204-0

Skarke Ventilsysteme Auf der Rut 4 64668 Rimbach-Mitlechtern

Tel. Fax

06253 - 80 62-0 06253 - 80 62-22

E-Mail info@skarke.de Web www.skarke.de

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 163


BranchenfĂźhrer Kompaktmaschinen

Leitungsbau

LĂźfterrad TAC LĂźfter fĂźr MotorenkĂźhlung

Tiefbau

0 02'(51(*(5b7( 2'(51(*(5b7( .203(7(17(56(59,&( 

Kßhlerreinigung - Kraftstoffeinsparung Geräuschminderung

Ph. Frank Tel. 0 8364/98 41-33 - Fax -34 87663 Lengenwang-Albisried 17 NIEDERLASSUNG FĂ&#x153;SSEN NIEDERLASSUNG NESSELWANG Tel. 0 8361/9 22 59-42 - Fax -43

WWW.FLEXXAIRE.COM ZZZKWODEFKÂ&#x2021;LQIR#KWODEFK 2IÂżFH  

0D[3ODQFN6WUDÂ&#x2030;H )ULHGULFKVGRUI 7HOHIRQ   Z ZZZGRPQLFNPXHOOHUGH ZZGRPQLFNPXHOOHUGH

Raumsysteme â&#x20AC;&#x201C; Container

Hotline 0 60 71-98 06 55 â&#x20AC;˘ www.avanttecno.de

Pumpen

ELA-Premium-Mietcontainer

Kehrmaschinen

Zum täglichen

KEHR MASCHINEN

Einsatzin

derechten

Welt

... sind ½ m breiter Sofort mehr Raum: ELA-Bßro-, Wohn-, Sanitär-, Lager-Container, Lieferung europaweit.

       

 $ 

ELA Container GmbH Zeppelinstr. 19-21 49733 Haren (Ems) Tel: (05932) 5 06-0 Fax: (05932) 5 06-10 info@container.de

SchutzbelĂźftung

         ### "%

tuchel.com

PlanschutzhĂźllen

BAUPLANSCHUTZ ... mit UV-Schu

Pflasterverlegesysteme

tz

HELE GmbH, Tel.: 09872 / 97710 www.planschutztaschen.de

Krantechnik

Recycling- und Sortieranlagen

[ Palfinger Krane ] [ Epsilon Forst- und Recyclingkrane ] [ Palfinger HubarbeitsbĂźhnen ] [ Palift Abrollkipper und Absetzkipper ] [ Crayler Mitnahmestapler ]

PALFINGER GmbH Feldkirchener Feld 1 ¡ D-83404 Ainring Tel. +49 (0)8654 477-0 ¡ Fax DW 4000 info@palfinger.de ¡ www.palfinger.de

164 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

Saugbagger

MTS

SAUGBAGGER

Wägesysteme MOBILE WĂ&#x201E;GESYSTEME UND KOMPLETTLĂ&#x2013;SUNGEN FĂ&#x153;R RADLADER, BAGGER, DUMPER, MĂ&#x153;LLFAHRZEUGE, ABROLLKIPPER UND VIELE ANDERE ANWENDUNGEN. VEI: HOCHWERTIG, ZUVERLĂ&#x201E;SSIG, VIELSEITIG UND EXTREM BENUTZERFREUNDLICH.

www.SAUGBAGGER.com www.SAUGBAGGER R.com

VEI GmbH Tel. 04103-80 89 774 vaugustin@veigroup.com


BranchenfĂźhrer Schnellwechselsysteme

Tiltrotatoren

Drehbarer-Schnellwechsler

.eu

www.engcon.com

/IL1UICK$EUTSCHLAND'MB(s(AUPTSTRASSEs3TEINDORF 4EL  s&AX  s% -AILINFO OILQUICKDE

BESSER.

Verdichtungstechnik

KS 2015 â&#x20AC;&#x17E;silentâ&#x20AC;&#x153;

Besser ohne Zylinder der HKS TiltRotator

KlĂśckner

Siebmaschinen GmbH & Co. KG

Âą55° Schwenkwinkel 360° endlos links/rechts rotieren fĂźr alle Baggerklassen bis 45t grĂśĂ&#x;te Ă&#x2013;ldrehdurchfĂźhrung www.hks-partner.com

... Semimobilität neu definiert Ihre Verkäufe und Gesuche finden Sie auch im Internet unter

Unser Erfolgsmodell KS 2015 aus Erfahrung! aus Bedarf! aus Deutschland!

www.baumagazin.eu

Mietpark-Wegweiser

www.ks2015.de Telefon 0 23 69 / 98 42 63

Bundesweit

Verdichtungstechnik

Ă&#x153;ber 2.000 Mietgeräte aus einer Hand!

Ammann Ammann â&#x20AC;&#x201C; Full-Liner Full-Liner in in der der Verdichtungstechnik Verdichtungstechnik FĂźr weitere weitere Inf Information ormation rrufen ufen Sie uns an: Josef-Dietzgen-StraĂ&#x;e Tel. Ammann Verdichtung Veerdichtung GmbH ¡ Josef-Die tzgen-StraĂ&#x;e 36 ¡ 553773 3773 Hennef ¡ Te el. 0 22 42 / 88 02 0 ¡ FFax ax 0 22 42 / 88 02 69 E-mail: info.avd@ammann-group.com info.avd@ammann-group.com ¡ www.ammann-group.com www.ammann-group.com

www.beyer-mietservice.de www.beyer-mietservice.de Miethotline bundesweit  0 18 05 / 92 99 70

Anzeigenschluss Š Renault

0,14 Â&#x20AC; Â&#x20AC;/Min. /Min. aus dem dt. Festnetz, Festnetz Mobilfunk max. 0,42 Â&#x20AC; Â&#x20AC;/Min. /Min.

PLZ 94 Mietpark

Bitte beachten Sie unseren nächsten Anzeigenschluss fßr den Kleinanzeigenmarkt April: Dienstag, 26.03.13 Mai: Mittwoch, 15.05.13  08 31/52 20 40

Minibagger Kompaktlader Container Toiletten uswâ&#x20AC;Ś RuselstraĂ&#x;e 84, 94469 Deggendorf Tel. 09 91 / 2 90 91-0 Fax. 2 90 91-29

www.IndustrialRent.com Suchmaschine fĂźr mietbaren Industriebedarf 03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 165


TIPP >>>

bauMAGAZIN - Tipp

' ' ' ' '

&    !    #    (&   ) #

online insolvenzversteigerung 9. - 14. Marz 2013

 # %   $   """$"

TIEF-, STRAĂ&#x;EN- UND WASSERBAU TEMMINK GRUPPE B.V.

* FĂźr alle Einsatzbereiche

5 Mobilbagger â&#x20AC;&#x2DC;liebherr - hitachi - neusonâ&#x20AC;&#x2122; â&#x20AC;˘ Raupenbagger â&#x20AC;&#x2DC;hitachi - hyundaiâ&#x20AC;&#x2122; â&#x20AC;˘ Radlader â&#x20AC;&#x2DC;ahlmannâ&#x20AC;&#x2122; AZ150 â&#x20AC;˘ Radlader â&#x20AC;&#x2DC;volvoâ&#x20AC;&#x2122; â&#x20AC;˘ Kleberwagen â&#x20AC;&#x2DC;manâ&#x20AC;&#x2122; â&#x20AC;˘ Lkw mit Kehrmaschinenanbau â&#x20AC;&#x2DC;scaniaâ&#x20AC;&#x2122; â&#x20AC;˘ 3-Achs Tieflade-Anhänger â&#x20AC;&#x2DC;nooteboomâ&#x20AC;&#x2122; â&#x20AC;˘ Walzen â&#x20AC;&#x2DC;hammâ&#x20AC;&#x2122; â&#x20AC;˘ RĂźttelplatten â&#x20AC;&#x2DC;bomag - wackerâ&#x20AC;&#x2122; â&#x20AC;˘ Pkw-Anhänger â&#x20AC;˘ DieselĂśltanks â&#x20AC;&#x2DC;ibcâ&#x20AC;&#x2122; â&#x20AC;˘ Abwasserpumpen â&#x20AC;˘ StraĂ&#x;eninspektionsAnhäger â&#x20AC;˘ Bauwagen â&#x20AC;˘ BauschweiĂ&#x;geräte â&#x20AC;˘ Detektionsmaterial â&#x20AC;˘ BĂźro- u. Lager Container â&#x20AC;˘ (Elektro-/Druckluft-/Hand-) Werkzeuge â&#x20AC;˘ Werkstattinventar â&#x20AC;˘ BĂźroeinrichtung â&#x20AC;˘ u.v.a.m. Herstellung Verkauf Vermietung 1 Kombipalette KP30-5 26 30 Zaunfelder 26 30 BetonfĂźĂ&#x;e Netto 1195,00 Euro 1 Kombipalette KPA 22 M LL 20 zugel. Absturzsicherungen 10 Wendeleitbaken RA 1 28 Multi FuĂ&#x;platten K1 Netto 1695,00 Euro

besichtigung: Samstag 9 März von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr adresse: Kleibultweg 59-61, 7575 bw Oldenzaal (NL)

BVA-AUCTIONS.COM

Alle Preise netto ab Lager 59174 Kamen Bis Bestelldatum 26.04.2013

H.M.R. Handel GmbH, Tel. 02307 994860, www.hmr-gmbh.com

Wir fertigen VerschleiĂ&#x;- und Ersatzteile fĂźr jede Art von Bau- und Landmaschinen  Fertigung nach Zeichnung oder Muster  Auch hochverschleiĂ&#x;feste Materialien wie Titan, Hardox, 16MnCr5, 42CrMo4V, 30CrNiMo8V, Feinkornbaustähle, usw.

 Auf Wunsch inkl. Wärme- und OberďŹ&#x201A;ächenbehandlung  z.B. Bolzen, Achsen , Scheiben, Ringe, Flansche, Bleche, Leisten, Schienen usw.  Service und Montage Komplettes Lieferprogramm unter: www.gruetzmacher-maschinenbau.de GrĂźtzmacher Maschinenbau GmbH Hasberger Str. 196 | D-27751 Delmenhorst E-Mail: lohnfertigung@gruetzmacher-maschinenbau.de Tel.: 04221/4996-0 | Fax.: 04221/4996-117

KO N

TA K

Wenn

SIE

einen Spezialisten fĂźr Neu- und

Austauschteile

SUCHEN

, der zudem

ein groĂ&#x;es Sortiment und kompetente technische Beratung bietet, dann kommen Sie zu

UNS.

T

 Anlasser, Lichtmaschinen  Turbolader, DC-Motoren LÜcher, wie sie sein mßssen! Wir liefern hochpräzise Lochbleche fßr eine Vielzahl von Anwendungen weitere Informationen unter: www.Velofa.de Anfragen auch unter: info@Velofa.de

Karlstr 12 45739 Oer-Erkenschwick Tel.:02368 54534 Fax:02368 57782

166 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

AES Auto-Elektrik-Handelsges. mbH Buhlbronner Str. 25, 73614 Schorndorf www.aes-autoelectric.de Tel. (0 71 81) 92 29-0, Fax (0 71 81) 92 29-22 info@ aes-autoelectric.de, www.aes-autoelectric.de

IHR SPEZIALIST FĂ&#x153;R ANLASSER, LICHTMASCHINEN UND MEHR.


bauMAGAZIN - Tipp

<<< TIPP

Styropor-PURSchneidegeräte Fordern Sie per FAX 0 92 86 / 96 55 90 o. www.schiwa-online.de Prospekte an.

SUCHE: Unimog mit Schneefräse und Abwurf An- und Verkauf von IVECO FIAT Ducato Mercedes und MAN Motoren und Getriebe, (Gebraucht und NEU) Ankauf von Unfallfahrzeugen IVECO und MB Tel. +49 (0) 41 03 / 40 21 Fax. +49 (0) 41 03 / 8 57 53 (bei Hamburg) www.demarchi.de mail@demarchi.de

BETONBLOCKGUSSFORMEN + BETON = BETONBLÖCKE UNLIMITED !!

OUTPUT

BETON BLOCK GUSSFORMEN

Gummiketten Robuste gewickelte Ausführung Höchste Qualität

Monate 24 Garantie Tel. 0 83 63/92 97 46 I Fax 92 99 32 E-Mail: info@rampp-parts.de

160 x 80 x 80 180 x 60 x 60 150 x 60 x 60

1.475,1.275,1.125,-

160 x 80 x 40 160 x 40 x 80 160 x 40 x 40

1.150,990,940,-

BETONPLATTEN GUSSFORMEN 200 x 200 x 16 895,-

www.robustrack.com HEIDE flächenfertiger Materialeinbau von Splitt, Schotter, Beton, Substrate, Sand u. v. m.

blitzschnelle einzigartige Planumerstellung Tel. +49 (0) 94 61/40 15-96 E-Mail: team@heide-flaechenfertiger.de www.heide-flaechenfertiger.eu

Kostengünstiger Einbau in kürzester Zeit europaweit

BETONBLOCKKLEMME 1.850,-

HEBEJOCH FÜR 350,STAPLER

WWW.BETONBLOCK.COM Noordervaart 52 1841 HA Stompetoren Niederlande

T +31 (0)72 503 93 40 F +31 (0)72 503 92 61 info@betonblock.com

www.ussetec.com m

Der Weltgipfel für Gebraucht-Technik in 2013

Weltmesse für Gebraucht-Technik 22. bis 24. April 2013 Koelnmesse, Germany Veranstalter: Koelnmesse GmbH und Hess GmbH · Fachlicher Träger: FDM e.V. Anmelden und informieren: Tel. +49 7244 7075-0 · www.usetec.com


TBVK >>>

M

Tiefbaumaschinen – Verkäufe

VE IET

RB

Lie

Fuchs 350 - Baujahr 2007 - 9700 Betriebsstunden

bh

D UN

err

Mie

tpa

rtn

er

Kubota, Liebherr und weitere Gebrauchtmaschinen ständig vorrätig !! BIV GmbH, Frank Beck Tel.: 0 92 08 / 6 07-127 ; Fax: -131 Mail: frank.beck@bivteam.de

Mobil: (01 63) 8 60 73 53 Web: www.bivteam.de

Bj. 2007, Bh. ca. 9700, 4-fach Abstützung, hochfahrbare Kabine, Klima, Vollgummireifen, Generatoranlage, Radio, Zentralschmierung TECKLENBORG Baumaschinen GmbH Herr Mantzsch d (03 43 21) 6 56-14 Fax 6 56 15 mob. (01 73) 3 77 01 01 E-Mail: baumaschinen@tecport.de www.tecport.de

Produktivität durch Innovation Movax Seitengriff Ramm- und Ziehgeräte zum Rammen von Spundbohlen und Trägern bis 15 m, sowie für Rohre bis 720 mm Durchmesser. IH-25D Hammer zum nachschlagen und teleskopierbares Bohrgerät TAD 30 für bis zu 1000 mm Durchmesser bei bis zu 15 m Eindringtiefe. Alles mit einem herkömmlichen Hydraulikbagger unter Hindernissen und in nahezu beliebigen Winkeln automatisch geführt.

Hier könnte Ihre Anzeige stehen Rufen Sie uns an:  0831/52204-0

Tel. +49 (0) 27 34 / 43 55 99 Fax +49 (0) 27 34 / 47 91 49 Verkauf • Vorführung • Service Mobil +49 (0) 160 / 97 57 18 91 movax@t-online.de Gewerbestraße 21 www.movax.com 57258 Freudenberg

GmbH

Hydraulik Hammer Zentrum KG Instand setzen statt verschrotten!

Regeneration • Reparatur • Vermietung Verkauf von Gebrauchthämmern, generalüberholt mit Garantie!

WIRTGEN VÖGELE HAMM Fräsen: W 350, W 35DC, W 500 W 50, W 50DC, W 1000F, W 1500 W 1900, W 2000, BOMAG BM 500 Hamm-Walzen: Vibromax 265 Vögele-Fertiger Ersatzteile, Verschleißteile GmbH

Tel. 0 21 81 / 29 59 00 · Fax 29 59 29 E-Mail: office@boma-online.eu

Tel. (03 51) 2 16 40 46 • Fax – 47 • lohr@hydraulikhammerzentrum.de

SIMEX ASPHALTFRÄSEN - www.simex-fräsen.de

Sennebogen 821

Bj. 2009, Bh. ca. 2500, Rußpartikelfilteranlage, Schutzbelüftungsanlage für kontaminierte Bereiche TECKLENBORG Baumaschinen GmbH Herr Mantzsch d (03 43 21) 6 56-14 • Fax 6 56 15 mob. (01 73) 3 77 01 01 E-Mail: baumaschinen@tecport.de • www.tecport.de

Unser Gebrauchtmaschinen-Angebot im Internet – ständig aktuell !!!

SIMEX Asphaltfräsen für alle Bagger und Radlader!!

Fa. Baumatex Im Rohnweiher 7/14 • 53797 Lohmar Tel. +49 (0) 225 920 97-31 E-Mail: info@baumatex.de

Sennebogen 821

www.emb-baumaschinen.de Bj. 2007, Bh. ca. 7000, 4-fach Abstützung, hochfahrbare Kabine, Klima, K11 Ausrüstung, Lüfterumkehr, Zentralschmierung TECKLENBORG Baumaschinen GmbH Herr Mantzsch d (03 43 21) 6 56-14 • Fax 6 56 15 mob. (01 73) 3 77 01 01 E-Mail: baumaschinen@tecport.de • www.tecport.de

ATLAS COPCO + KRUPP HYDRAULIK-HÄMMER neu & gebraucht

Müller Maschinenhandel Telefon 0 85 55 / 44 12 Telefax 0 85 55 / 94 15 78 Mobil 01 71 / 7 72 10 09 www.mueller-handel.com E-Mail: mueller-masch-handel@t-online.de

168 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13


<<< BFVK

Baufahrzeuge & Anhänger – Verkäufe

Kipper, Tieflader, Hakenliftsysteme

Gebaut wird überall! TruckStore Köngen – die Trucks.

Verkauf und Vermietung

Kröger Nutzfahrzeuge · 49429 Rechterfeld T 04445/9636-0 · W www.agroliner.de

MB Axor 1833 K, 4x2 Meiller Absetzkipper, EZ 11/10, 105 tkm, Euro 5, Klima, Tempomat V0216 70.900 EUR

F9 N928/3

MB Atego 816 K, 4x2 3-Seiten Kipper, EZ 03/10, 54 tkm, Euro 5, AHK G5173 36.000 EUR

Jeweils über 2 000 Motoren, Getriebe und Achsen MB Actros 2544 L, 6x2 Abrollkipper (mit Haken), EZ 11/07, 495 tkm, lg. Fhs., Euro 5, Klima, Tempomat, G0001 42.950 EUR

Preise zzgl. gesetzl. MwSt.

MB Actros 1848 AK, 4x4 3-Seiten Kipper, EZ 10/11, 28 tkm, Euro 5, Klima, Tempomat, Retarder V8225 86.900 EUR

Von-Gimborn-Str. 2-4 (Industriegebiet B8-Nähe Mc Donalds) 46446 Emmerich a. Rhein Telefon (0 28 22) 7 00 41-0 • Telefax (0 28 22) 7 09 68 E-Mail: info@auto-gilles.de

Ab sofort finden Sie unser tagesaktuelles Fahrzeug-Angebot im Internet unter www.auto-gilles.de

Vollmobile Betonmischanlage

Anbieter: Daimler AG, Mercedesstraße 137, 70327 Stuttgart Partner vor Ort: TruckStore Köngen, Wertstraße 1, 73257 Köngen, Tel.: +49 (0)7024 807-327, truckstore.koengen@mercedes-benz.com

U NE

U NE

Let’s talk about trucks. www.truckstore.com

bis 70 m2/Std., weltweit erprobt und im Einsatz, unabhängig Beton produzieren, auch für Bodenaufbereitung einsetzbar! Gewichtsgenaue Produktion mit Nachweis!

Gebrauchte Zerkleinerer Shredder u. Siebanlagen für Gewerbemüll, Sperrmüll, Alt- u. Abbruchholz, Paletten, Grünabfälle u. Ä.

www.hawamex.de HAWAMEX Recycling & Umwelttechnik AN- & VERKAUF • D-49377 Vechta Tel.: 00 49(0) 44 41-92 19 21 Fax: 92 19 22 info@hawamex.de

Video und Info unter: www.hartmann-betonmischanlagen.de Telefon +49 4777 1001 DIPL.ING.(FH)

GMBH

LKW - BAUMASCHINEN Friedrich Stürzer Justus-von-Liebig-Straße 37 • D-86899 Landsberg am Lech

MAN TGA 41.460 BB Hakengerät, Ladekran Cormach Bj. 2005

Mercedes Benz 3346 S 6x4, Bj. 2006, 320 000 km

Volvo L30 ZX Pro B neu

Goldhofer STZ-TL 3, Bj. 2004

Goldhofer STZ L3 AAA, Bj 2003

MAN TGA 35.480 BB 8x4 Meiller 3.S.Kipper Bj. 2005 neu

Goldhofer TU3-29/80 Classic Comfort neu

Goldhofer STZ-L 5-70/80 A F2 neu

Goldhofer STZ VL 3, Bj 1994

MAN TGX 41.680 8x4/4 BBS, Bj 2008, 260 Tkm

Goldhofer STZ-L3-38/80 F 2 neu

Goldhofer TU 4 2x2-32/80 neu

www.stuerzer.de

Telefon +49 (0) 81 91 / 94 72 53 • Telefax +49 (0) 81 91 / 9 47 25 49 • info@stuerzer.de • www.stuerzer.de

Ca. 250 LKW, Tieflader und Baumaschinen auf Lager 03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 169


ETVK >>>

Ersatzteile – Verkäufe .ORG

SAUBERE KÜHLER SPAREN SPRIT

A6/312 Verglasungen für Baumaschinen direkt ab Großhandelslager Wir bieten Ihnen alle gängigen Verglasungen für Baumaschinen, gleich welcher Marke. Täglicher Versand per Paketdienst zum nächsten Tag, Versicherung inklusive! Wir haben ständig ca. 1200 verschiedene Teile am Lager, selbstverständlich mit den notwendigen Zulassungen. Regionaler Vorort-Montage-Service auf Anfrage möglich.

www.juergen-kreye.de

▲ Ersatzteil-Großhandel

▲ Instandsetzung

▲ Ersatzmotoren

▲ Service

JÜRGEN KREYE Telefon 0 44 03 - 91 60 00 Telefax 0 44 03 - 98 33 66 lombardini-kreye@t-online.de

Stampfplatten

EDER

© www.desart.de

Händleranfragen willkommen

B.S.G. GmbH Quellenhofweg 5 33617 Bielefeld Telefon(05 21) 143 88 81 Telefax (05 21) 143 88 82

ATLAS

gebr. Ersatzteile für Mobil- und Raupenbagger LSB Baumaschinen · 59368 Werne · Gewerbehof 28 Tel. 0 23 89-80 15 · Fax 0 23 89-53 44 43 · E-Mail. info@lsb-baumaschinen.de

Unser Lieferprogramm umfasst auch Stampfplatten für Stampfer Wacker, Weber, BOMAG, Abakus, Swepac, Powerpac mit Schraubenbefestigung und Seitenbefestigung Bergstraße 37 · 86676 Ehekirchen-Walda Telefon 08253-7029 · Fax 10 59 E-Mail: info@hpv-deutschland.de · www.hpv-deutschland.de

Für Besserwisser Sichern Sie sich gratis diesen Kärcher Hochdruckreiniger mit einem ABO des bauMAGAZIN. Lesen Sie die nächsten 11 Ausgaben für nur 50,50 €

Mit dem bauMAGAZIN nutzen Sie eines der auflagenstärksten Magazine rund um das Thema Baumaschinen-, Gerätetechnik und Nutzfahrzeuge im deutschsprachigen Raum.

(inkl. Versand) Ausland: 63,– €

Schließen Sie Ihr ABO bequem online ab

www.baumagazin.eu Kärcher Hochdruckreiniger 2.14

GRATIS

Druckschaltersteuerung, Fördermenge: max. 340 l/h, Druck: max. 100 bar, Zulauftemperatur: max. 40°C, Maße: ca. 165 x 235 x 427 mm (LxBxH), Gewicht (ohne Zubehör): ca. 3,7 kg, 1300 Watt, Lieferzubehör: 3 m Hochdruckschlauch, Hochdruckpistole, Dreckfräser, Reinigungsmittelansaugschlauch mit Filter, integrierter Wasserfilter, Adapter für Gartenschlauchanschluss A 3/4"

Haben Sie Fragen zu Ihrem Abo oder zu unseren Angeboten: Verlag GmbH Hermann-von-Barth-Straße 2 D-87435 Kempten Tel. +49 (0) 8 31/5 22 04-0 Fax +49 (0) 8 31/5 22 04-50 E-Mail: info@sbm-verlag.de www.sbm-verlag.de


Recyclinganlagen & Aufbereitungsmaschinen â&#x20AC;&#x201C; Verkäufe

â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş

GEBRAUCHTMASCHINEN VON KĂ&#x2013;LSCH: VIEL PRODUKTIVITĂ&#x201E;T FĂ&#x153;R WENIG GELD!

<<< RAVK

Bes auf uchen der Sie uns Sta nd N41 8!

Beyer â&#x20AC;&#x201C; Tandem Globetrotter Radmobile Siebanlage

ROCKSTER R900 Raupenmobile Prallbrecheranlage

PREMIERTRAK 1165 Raupenmobiler Einschwingenbrecher

Baujahr: 2008 Betriebsstunden: ca. 450

Baujahr: 2009 Betriebsstunden: ca. 1.435

Baujahr: 2004 Betriebsstunden: ca. 7.080

â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Aufgabetrichter mit hydraulischem Kipprost â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş 2-Deck-Siebmaschine 2,5 x 1,25 m Prallwand hĂśhenverstellbar â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş HauptfĂśrderband Bandbreite 800 mm â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Haldenband unter der Siebmaschine, A:A 5,7 m, Gurtbreite 650 mm â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş 2 StĂźck Haldenbänder seitlich A:A 3,9 m, Gurtbreite 500 mm â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş HATZ Dieselmotor mit 21 kW â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Leroy Sommer Dieselaggregat 20 KVA â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Schaltschrank â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Fahrgestell Tandemachse, druckluftgebremst, TĂ&#x153;V fĂźr 80 km/h

â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Aufgabetrichter aus Hardox mit Vibrorinne und integrierter Vorabsiebung â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş BrechereinlaufĂśffnung: 900 x 720 mm â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Rotordurchmesser: 1020 mm â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş hydraulische Prallschwingenverstellung â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Brechspalt hydraulisch einstellbar â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş CAT Turbo Dieselmotor C9, 172 kW â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Hauptband Gurt 1.000 mm, hydr. klappbar â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş AbwurfhĂśhe ca. 3.200 mm â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Kettenfahrwerk mit Hydraulikantrieb â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Ă&#x153;berband-Magnetabscheider â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Seitenband fĂźr Vorabsiebung

â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Aufgabetrichter ca. 6,5 mÂł hydr. klappbar â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Vibrationsaufgeber mit 2-stuďŹ gem Rost â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş CAT-Dieselmotor C9, 172 kW â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Brechspalt hydraulisch einstellbar â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Seitenaustragsband fĂźr Vorabsiebung â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Kettenfahrwerk mit Hydraulikantrieb â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Funk- und Kabelfernbedienung â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Ă&#x153;berbandmagnet

CHIEFTAIN 8 x 4 Radmobile Siebmaschine

Ulisse 96F Raupenmobile ES-Backenbrecheranlage

POWERSCREEN ORION 1400 Trommelsiebanlage

Baujahr: 1994 Betriebsstunden: ca. 13.800

Baujahr: 1999 Betriebsstunden: ca. 7.400

Baujahr: 2006 Betriebsstunden: ca. 3.200

â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Abweisrost aus Bofor Hartstahl, hydraulisch kippbar â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Aufgabetrichterkapazität 6,5 m3, stufenlos regelbares Abzugsband â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş HauptfĂśrderband Bandbreite 800 mm â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş 2-Deck Siebmaschine 2.440 x 1.220 mm (8â&#x20AC;&#x2DC; x 4â&#x20AC;&#x2DC;) â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş FORD-Dieselmotor 2722E 4-Zylinder â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş 2 x Seitenbänder stufenlos regelbar, Gurtbreite: 650 mm â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Sandband mit 800 mm Gurtbreite â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Tandemachsen mit Blattfederung

â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Aufgabetrichter ca. 4 mÂł, Trichterwände hydraulisch klappbar â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Vibrationsaufgeber mit separater Vorabsiebung â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Brechereinlauf 900 x 600 mm â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş CAT Turbodiesel, 156 kW â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Austragsbandbreite 800 mm, AbwurfhĂśhe 2.720 mm, hydraulisch klappbar â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş BERCO Kettenfahrzeug mit Funkfernbedienung â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Ă&#x153;berbandmagnetabscheider â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Dieselbetankungspumpe

â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Trichtervolumen 4,5 mÂł gehäuft â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Aufgabeband stufenlos regelbar, 900 mm Gurt â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Stabiler Trommelrahmen, 4 einzeln wechselbare Siebsegmente â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Trommeldurchmesser 1.550 mm â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Trommellänge 4.280 mm â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş CAT Turbo-Dieselmotor 3054C DIT, 75 kW â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Anhänger Fahrgestellt fĂźr Transport mit LKW â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Grob- und Feinkornband hydraulisch einund ausklappbar

Ă&#x160; Ă&#x2DC;Ă&#x20AC;}iÂ&#x2DC;Ă&#x160;Â&#x;Â?Ă&#x192;VÂ&#x2026;Ă&#x160;Â&#x201C;LĂ&#x160;UĂ&#x160;7Â&#x2C6;Â?`Ă&#x192;ÂŤÂ&#x2C6;Ă&#x152;âĂ&#x192;Ă&#x152;Ă&#x20AC;>~iĂ&#x160;Ă&#x201C;Ă&#x160;UĂ&#x160;nĂ&#x2021;Ă&#x2021;xÂŁĂ&#x160;iÂ&#x2C6;Â&#x201C;iĂ&#x20AC;Ă&#x152;Â&#x2C6;Â&#x2DC;}iÂ&#x2DC;Ă&#x160;Ă&#x160;UĂ&#x160;/iÂ?°Ă&#x160;änĂ&#x17D;Ă&#x17D;xĂ&#x160;Â&#x2122;nĂ&#x160;Â&#x2122;xĂ&#x160;äĂ&#x160; >Ă?Ă&#x160;änĂ&#x17D;Ă&#x17D;xĂ&#x160;Â&#x2122;nĂ&#x160;Â&#x2122;xĂ&#x160;Â&#x2122;xĂ&#x160;UĂ&#x160;Â&#x2C6;Â&#x2DC;vÂ&#x153;JÂ&#x17D;Â&#x153;iÂ?Ă&#x192;VÂ&#x2026;°VÂ&#x153;Â&#x201C;Ă&#x160;UĂ&#x160;Ă&#x153;Ă&#x153;Ă&#x153;°Â&#x17D;Â&#x153;iÂ?Ă&#x192;VÂ&#x2026;°VÂ&#x153;Â&#x201C;

03/13 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 171


RAVK >>> Recyclinganlagen & Aufbereitungsmaschinen – Verkäufe

VERM >>> Vermietungen

Firma FORSTER

Wir vermieten/reparieren

sucht

BRECH-& & BRECHSIEBANL. SIEBANL.

bis 40 t raupenmobil

PALENBERG

BAUMASCHINEN BAUMASCHINEN GMBH GMBH

INFO@BAUMASCHINEN-PALENBERG.DE Industriestraße 28 52457 Aldenhoven

Tel. 0 24 64 / 90 78 32 Fax 0 24 64 / 90 78 33

KGES >>> Kaufgesuche

Mietkrane im süddeutschen Raum

Hier könnte Ihre Anzeige stehen!

Plattling – Ponholz – Altenmarkt www.moser-baumaschinen.de

LKW 2-, 3-, 4-Achs-Kipper, Anhänger, Baumaschinen und Sattelzugmaschinen aller Art Tel. 0 94 92/52 33 · Fax 68 36 Mob. 01 71/4 86 52 33 E-Mail: info@forster-degerndorf.de

 0831/52204-0

STÄNDIG GESUCHT: gebr. Unten- u. Obendreher-Krane sowie

Baumaschinen-

.de

MIT DEM

EUROPÄISCHEN VERSTEIGERUNGSKALENDER UND NEUES AUS DER INDUSTRIE

BFGE >>>

Baufahrzeuge & Anhänger – Gesuche

Brümmer BARANKAUF

Nutzfahrzeuge – Baumaschinen Anhänger + Tieflader

Tel.: 0 59 31 - 8 55 33 Fax.: 0 59 31 - 8 55 34

2 Schreitbagger

Menzi Muck A 91

ANKAUF von Hochbau-, Tiefbau-, u. Industrieunternehmen Klein-Baumaschinen, Siegen, Fax 0271/8706204 oder Tel. 0175/4134506

bundesweit, inkl. Führer Tel. (0160)7140141 • Fax (03681)707734 www.kaestner-erdbau.de

Verkauf und Kauf von Lkw und Baumaschinen Tel. (0 52 62) 9 99 55 Fax 9 99 56 Internet: www.pockrandt-baumaschinen.de

Suche Radlader O&K L10, L20, L25, Hanomag 33, 44, 55 C+D, sowie JCB Mehrzweckgeräte 3 CX4 + 4 CX4 Tel: 0032-80226730 Fax: 0032-80229908 Car: 0032-476213512

E-Mail: Bruemmer.NFZ@t-online.de www.Bruemmer-NFZ.de

Kombipaletten & Absperrtechnik

HBVK >>> Hochbaumaschinen – Verkäufe

Kranballast

Turmdrehkrane

Anzeigenschluss

ren

Ihr Hersteller für Kranballast der Fabrikate Potain, Liebherr, Arcomet, Cadillon, König, Peiner, Raimondi, PKZ, Wolffkran, Zeppelin und viele weitere.

Betonfertigteile ERNST BINDER GmbH Holger Schmidt Schwabsrother Straße 4 D-91608 Geslau Telefon: 0 98 67 / 97 85-11 Telefax: 0 98 67 / 97 85-20 Handy: 01 75 / 7 27 78 65 E-Mail: h.schmidt@beb-kran.de Internet: www.beb-kran.com

172 ______ www.bau MAGAZIN.eu ______ 03/13

© Renault

seit 46 Jah

für

Bitte beachten Sie unseren nächsten Anzeigenschluss für den Kleinanzeigenmarkt

Dienstag, 26.03.2013


S-800 / AB200 TV - Raupenfertiger SUPER 800 mit Bohle AB 200 TV Arbeitsbreite bis 3,20 m Hersteller: VÖGELE, Motor: DEUTZ BF3M2011, Leistung: 42 kW / 2.300 U/min, Baujahr: 2008, Betriebsstunden: ca. 1520, Bohlentyp: AB 200 TV, Baujahr Bohle: 2008, Grundbreite: 1,10 m bis 2,00 m, Zustand 3: Teilüberholt, Wirtschaftsraum: HRC/LRC, Standort: Deutschland (Werk Vögele) AUSSTATTUNG: Zugmaschine: SUPER 800, Ultraschall-Schneckensteuerung, Schulterspritze mit 2m Schlauch Bohle: stufenlose ausfahrbare Bohle AB 200 TV Nivellieranlage: Nivellierautomatik NIVELTRONIC Basis und 1 Bediengerät

S-1103-2 / AB340 V - Radfertiger SUPER 1103-2 mit Bohle AB 340 V Arbeitsbreite bis 4,20 m Hersteller: VÖGELE, Motor: Deutz BF4M2011, Leistung: 56 kW / 2.300 U/min, Baujahr: 2011, Betriebsstunden: ca. 15, Bohlentyp: AB 340 V, Baujahr: Bohle 2011, Grundbreite: 1,8 m bis 3,4 m, einschl. Verbreiterungen bis 4,2 m, Zustand 2: Werksüberholt, Wirtschaftsraum HRC/LRC, Standort: Deutschland (Werk Vögele) AUSSTATTUNG: Zugmaschine: SUPER 1103-2 mit GFK-Dach, Ultraschall-Schneckensteuerung, mechanische Höhenverstellung der Schnecken, mechanische Frontklappe, Vorderräder ohne Antrieb, Reinigungsanlage mit Tank, Schulterspritze mit 2 m Schlauch. Bohle: stufenlos ausfahrbare Bohle AB 340 V, mechanische Dachprofilverstellung, Bohlenentlastung Nivellieranlage: 2 Außensteuerstände mit LCD-Anzeige, Niveltronic Plus mit 1 Querneigungsfühler, 1 mechanischer und 1 Ultraschall-Höhenfühler inklusive Halter

S-1603-2 / AB500-2 TV - Radfertiger SUPER 1603-2 mit Bohle AB 500-2 TV, Arbeitsbreite bis 5,50 m Hersteller: VÖGELE, Motor: PERKINS 1104C-E44 TA, Leistung 100 kW / 2.000 U /min, Baujahr: 2007, Betriebsstunden: ca. 7119, Bohlentyp: AB 500-2 TV, Baujahr: Bohle 2007, Grundbreite: 2,55 m bis 5 m, einschl. Verbreiterungen bis 5,5 m, Zustand 3: Teilüberholt, Wirtschaftsraum: HRC/LRC, Standort: Deutschland (Werk Vögele) AUSSTATTUNG: Zugmaschine: SUPER 1603-2 mit GFK-Dach und Frontscheibe, Ultraschall-Schneckensteuerung, hydraulische Höhenverstellung der Schnecken, hydraulische Frontklappe, Vorderradantrieb (6x4), 2 Komfort-Fahrersitze, Reinigungsanlage mit Trennmitteltank, Schlauchaufroller für Reinigungsanlage, Steckdose (1x Schuko) Bohle: stufenlos ausfahrbare Bohle AB 500-2 TV, hydraulische Bohlenverriegelung, Bohlenentlastung, hydraulische Dachprofilverstellung Nivellieranlage: Niveltronic Plus mit 1 Querneigungsfühler, 1 mechanischer und 1 Ultraschall-Weitbereichsfühler inklusive Halter

S-1800-2 SJ / AB500-2 TV - Raupenfertiger SUPER 1800-2 SJ mit Bohle AB 500-2 TV Arbeitsbreite bis 5,00 m Hersteller: VÖGELE, Motor: Perkins 1106D-E66 TA, Leistung: 129,6 kW / 2.000 U/min, Baujahr: 2007, Betriebsstunden: 5810, Bohlentyp: AB 500-2 TV, Baujahr Bohle: 2012, Grundbreite: 2,55 m bis 5,00 m, Zustand 3: Teilüberholt, Wirtschaftsraum: HRC/LRC, Standort: Deutschland (Werk Vögele) AUSSTATTUNG: Zugmaschine: SUPER 1800-2 Spray Jet mit Sprühmodul, GFK-Dach, Ultraschall-Schneckensteuerung, hydraulische Höhenverstellung der Schnecken, hydraulische Frontklappe, Reinigungsanlage mit Tank, Schlauchaufroller, Schulterspritze mit 2 m Schlauch, akustisches Rückfahrsignal, Rundumwarnsignal, Steckdose (1x Schuko), Fahrersitze mit Heizung Bohle: stufenlos ausfahrbare Bohle AB 500-2 TV, hydraulische Dachprofilverstellung, hydraulische Bohlenverriegelung, Bohlenentlastung Nivellieranlage: NIVELTRONIC PLUS mit 1 Querneigungsfühler, 2 mechanischen Weitbereichsfühler inkl. Halter

WEITERE GEBRAUCHTMASCHINEN-ANGEBOTE Unter www.voegele.info finden Sie immer weitere aktuelle Angebote. WIR SUCHEN FÜR SIE! Sollten Sie in unserem Angebot keine passende Maschine finden, schicken Sie uns einfach eine Suchanfrage mit Angaben zum von Ihnen gewünschten Produkt.

KONTAKT JOSEPH VÖGELE AG Vertrieb Gebrauchtmaschinen Joseph-Vögele-Straße 1 67075 Ludwigshafen Deutschland

Tel: +49 (0)621 8105-378 ______ 8105-355 Fax:02/13 +49 (0)621 www.bau MAGAZIN.eu ______ 173 E-Mail: usedequipment@voegele.info


Mietgeräte. Professionell. Europaweit.

www.beyer-mietservice.de

LE

0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min.

EU

0 18 05 / 92 99 70

N

Miethotline bundesweit

O BE B RA I Ü H UP U N E N EN N S -

:

... fragen Sie auch nach guten Gebrauchten aus unserem Mietpark!


1

Die neuen superhellen

ED

POWERMOON®L  400 Watt, 40.000 Lumen  700 Watt, 75.000 Lumen  1600 Watt, 170.000 Lumen Multispannungsfähig mit  12V, 24V, 48V DC  100-230V AC

ED COMPACT

2 POWERMOON®L

Die hellste LED Leuchte auf dem Weltmarkt! Gekapselt, Staub und Wasserdicht. Ideal für Mining, Offshore oder als Austauscheinheit für bestehende Lichtgiraffen.

1. Flutlichtmodus gerichtet

2. Ausrollen des Diffusors

3. Diffusor voll ausgerollt = Ballonleuchte

3

Der Mini Light Tower POWERMOON® SLIDER NEU mit elektrisch ausfahrbarem Mast. Auf Wunsch auch als klassischen Trailer Light Tower auf PKW Einachsanhänger. Wir stellen aus

Freigelände F8.808A/1

www.powermoon.de 47495 Rheinberg -  02843/16699

Alternativ zum POWERMOON® Leuchtballon auch bestückbar mit LED COMPACT Lichtkopf

bauMAGAZIN 03/13  

Das Fachorgan für Baumaschinen, Baugeräte, Baufahrzeuge

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you