Page 1

Entdecke das Biggetal mit Bus & Bahn

Ausgesuchte Wandertouren von Finnentrop bis Olpe

www.sauerland.com


Wandern entlang des Bigge- und Listersees n Entdecke das Biggetal mit Bus & Bahn

Die Landschaft rund um diese beiden Seen ist ein beliebtes Naherholungsgebiet im Sauerland.

2

D

ie abwechslungsreiche Natur im Ebbegebirge rund um den Bigge- und Listersee bietet Wanderern ideale Möglichkeiten mit immer wieder herrlichen Aussichten auf die beiden Seen. Beide Talsperren sind das prägende Element dieser Naturlandschaft, daher finden Sie in diesem Heft Wandervorschläge, die entlang des Wassers führen, die Sie zu einer Schiffsfahrt einladen oder zu Stellen, wo Sie an warmen Tagen auch einmal mit den Füßen oder mit dem ganzen Körper in das Wasser tauchen dürfen. Der Biggesee-Express fährt Sie täglich und im Stundentakt von Finnentrop immer entlang des Biggesees bis zur Endhaltestelle am Bahnhof Olpe. Die vorgeschlagenen Wanderungen starten und enden immer an einem der Bahnhöfe entlang des Biggesee-Express – teils als Rundwanderweg teils aber auch als Streckenwanderung und in einigen Fällen mit einer direkten Busanbindung.


Namensgeber für den Biggesee-Express ist – na klar – der Biggesee. Während die Listertalsperre schon 1912 fertig gestellt wurde und heute als Vorbecken für den sehr viel größeren Biggesee dient, ist dieser erst 1965 eröffnet worden und damit die jüngste der zahlreichen Talsperren im Sauerland. Gebaut wurde der Stausee hauptsächlich, um eine gleichmäßige Wasserzufuhr für die Ruhr und damit für das Ruhrgebiet sicherzustellen. Die von Wanderexperten ausgesuchten Touren sind durchgehend gut markiert, mit Wanderschildern ausgestattet und mit unserer Beschreibung und der Karte leicht zu erwandern. Die Strecken liegen zwischen 9 und 21 Kilometern und sind damit je nach Kondition, Lust und Wandergeschwindigkeit als Halb- oder Tageswanderungen für jeden Wanderer gut zu bewältigen. Nehmen Sie sich immer etwas zu trinken mit, denn nicht auf jeder Wanderung ist zum richtigen Zeitpunkt Gastronomie zu finden. Alle Wanderungen sind mit dem öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) besonders gut zu erreichen. Sie können daher für eine Wanderung entlang des Bigge- und Listersees getrost Ihr Auto zu Hause stehen lassen und sich auf den ÖPNV verlassen. n Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erholung mit Bus und Bahn in der Region Bigge- und Listersee.

und

Sauerland-Tourismus

3 www.sauerland.com


Inhaltsverzeichnis Informationen: n Besondere Orte am Bigge- und Listersee . . . . . . 6 – 7 n Natur-Erlebnis Bigge- und Listersee . . . . . . . . . . .8

lverkehrsplan 2014

lärung

n Besondere Ausflugsziele im Biggetal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

xpress (RE)

ahn (RB)

Münster Enschede

Münster

DO-Derne

NIEDERSACH n Fernwanderwege Bigge-Lister-Weg und Hamm Sauerland-Höhenflug . . . 10 – 11 Mersch

92

di n De

e

g

ar el

RE 82 RB 72

d Br D r i ak bu el rg

Ba

RB 89

sb

ig

er

w

st

sb

Be

Ol

p

l

ro

ed

oh

ch

es

M

Fr

ei

ve

en

nt

rg

Oe

ed

ar

e

ed

rf

Sc

he

RE 17

Br

M

m

th

ei

RB 55

W

es

RE 57

RB 54

RT 3

Kassel Hbf

Kassel-Wilhelmshöhe

n

n

au

94

-M

la

nd

en

us

ha

um

rg

Be

Ra

ch

Au

e-

W

in

ge

sh

ar

au

kh

se

RB

k te

ba

el

nd

Bi

Er

rk

d

d al

w

el

rm

tz

Vo

br

Do

üc

rf

lle -A

h

el

ac

al

nb

w

he

Vo

Hi

lc

Ke

pp

en

if t

St

ch

h

tt

uc

br

hl

lln

rf

se

h

ac

nb

he ld N en Ei o r d se rf el d

sc er

ed

RB 93

Bad Berleburg

t

ac

h

rf

Oberndorf

Feudingen

Ro

llb

Di

to

r

f

er

or nd

le Al

Ha

ig

er

Ob

rf

en

ln

us ed

er

dr

es

se

ha lz

do

f Ho

Ni

fO

nd

or

ge ür

W

nd

or

rt

h W

ür

ge

Bu

rb

ac

h

h

n

ki

rc

W

un

ah

he

ac lb

Ne

ee ns

Leimstruth

de

re

nb

ch

do

rs

de

RE 16 RE 99

RE 9

Schameder

Bad Laasphe

Siegen

Ni f

n

or

te üt

St

te

ru

th

rd

Ru

RB 95 RE 99

RB 91 RB 93

Al

ol st

gs ni

He

le

n

th ro en ss

g

ss Sa

üs -H

de

im

be

he

Ar

Ne

ic W

ns

ke en

ld

h

ac

he

sc

sb

er

Ni

ed

er

SiegenWeidenau

ac

ng lu ed Si h

g

ac

ur

hb

Br

M

ac

ud

sb

eu

Grünebach Ort

RB 94

Siegen-Geisweid

lb

97 RB 96 RB

n

he

rc

Grünebacherhütte

Sa

er

en Ba do d rf

n Eh g ha rin us gh en au s G en Sa ese l z ke k Sc ot t ha en rm ed e

en

te

Kassel

95 RB E 99 R

RB 97

Fr

ls

d

rf Ki

ve

el

rf

tz

do

ue

er

he

Sc

Be

ed

Ni

RB 85

m

ku

Ne

Oe

ld

ub

e

ec

n

se

n

Ah

le

es

rn

de

ne

er

m

Fe

Hi

e

12 95 RB 28 RB

h ac

zb

iss

W

Et

en

g) ie (S

Nort Göttingen

Hofgeismar

RT 3

RB 55

n Informationsstellen . . . . . . . . . . 38 n Impressum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39 Kreuztal

16

Au

Bad Karls Boden

Warburg

RE 57

rm

RB

Welschen Ennest

91

RB 28

Lauenförde-B

Hofgeismar-Hümme

Korbach

RB 96

Bad Laasphe-Niederlaasphe

Haiger Sechshelden

Marburg

RB 95 RB 96

Dillenburg Herborn

Frankfurt

Wehrden

RB 89

Willingen

Winterberg

Kirchhundem

RE

4

RB 85

Willebadessen

Usseln

Silbach

Lennestadt-Altenhundem

93

RHEINLAND-PFALZ

Ottbergen

Lennestadt-Meggen

RE 9

Daaden

St do Holzm Lüchtrin Höxter Rat Godelheim

RB 54

Lennestadt-Grevenbrück

RB

Limburg

RE 82

Brilon Stadt

RB 93

RB 96

RB 84

Steinheim

HESSEN n Übersichtskarte/ Netzplan . . . . . . . . . . . . . . . . . 16 – 17

Finnentrop

RB

RB 95 RE 9

Schied

Neuenrade

RB 92

Da

16

lp

m

RE 16 RB 53

ba

91

Binolen Volkringhausen Sanssouci Balve Garbeck Küntrop

RB 91

Plettenberg

ch RB 9 h 2 So ag nd en At e r n te n L i dor st e nK r r sch Hoh ag e e ha i d n H ag m m en er

He

l

er

W

RE 13 RE 7

Iserlohn

Kreuztal-Eichen

Köln

Altenbeken

RE 57

RB 55

Siedlinghausen

Menden Süd Lendringsen

Iserlohnerheide

Kreuztal-Littfeld

R

RB 72 RB 84 RB 89

Brilon Wald

Bigge

Menden (Sauerland)

Kalthof

RB 91 RE 16

Heggen Attendorn

Ei

Bösperde

Hennen

LetmatheDechenhöhle

Werdohl

RB 52

PB-Kasseler Tor

Hannover

Kreiensen

n Informationen für Bus und Bahn . . . . . . . .14 – 15

Altena

RE

O

Fröndenberg

Sandebeck

5

RE 57 RE 17

en

Schalksmühle Brügge

Ardey

Ergste

RE 17 RB 40 RB 91 5 8

Letmathe

Leopoldstal

Lippstadt

RE 1 RB 89

RB 59

Frömern

Schwerte

Hagen Hbf

RB 59

ed

Hohenlimburg

Rummenohl

Sennelager PB Nord

RB 72

RB 74 RB 84

Soest

es

DO-Aplerbeck DO-Sölde

RB 53 RE 57

RE 16 RB 91

HAOberhagen

HornBad Meinberg

PB-Schloss Neuhaus

5

RE 1

Borgeln

W

5

W H et t h a A -V e r lle or 5

RB 53 RE 13 RE 17 RE 7

Dahlerbrück

Lüdenscheid

Holzwickede/ DO-Flughafen

DOAplerbeck-Süd

RE 4 RB 52

RE 16 RB 40

Herdecke

RB

n Inhaltsverzeichnis

Dahl

RB 59

DO Tierpark

RE 13 RE 4 RE 7 RB 52

Hövelriege Hövelhof

54

Düsseldorf Wuppertal Köln

4

RB 54

Unna

RB 59

DOKirchhörde DO-Löttringhausen Wittbräucke

Herford Bielefeld

Bielefeld

Welver

RB

RB 40 RE 16

Bochum

Bielefeld Gütersloh

n Geschichte der Paderborn Biggesee-Express-Strecke Hbf und ihrer Bahnhöfe. . . . . . 12 – 13 Bönen

RE 4 RB 52 RB 53 RB 59 RE 57

RE 57 RB 43 RB 50

DO Signal Iduna Park DO-Hörde

1 2 4

Dortmund Hbf

Witten Hbf

He

RB 69 RE 6 RE 1 RB 89

RB 51 RB 52 RB 53 RB 59 2 5 1

R

RE 11

nn

3

RE 4

RE 3

RE 13

RB 43 RE 11 RE 6 RE 1

Bochum/ Essen Duisburg Do-Lütgendortmund

Bockum-Hövel

do

RE

Dorsten

RB 51 RB 50

Gelsenkirchen

DO-Scharnhorst DO-Kurl Kamen-Methler Kamen Nordbögge

DO-Kirchderne

rn

013

Kr

zum Fernverkehr

RE 7 RB 69/RB 89

punkt


Wandertipps: n Zwischen Wasser, Klippen & Panoramaaussichten Von Heggen nach Finnentrop auf dem Finnentroper Rundwanderweg. .

n Sauerland-Höhenflug: Nur Fliegen ist schöner! Von Attendorn nach Heggen .

18 – 19

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

20 – 21

n Sauerland-Höhenflug: Nur Fliegen ist schöner! Von Valbert nach Attendorn .

22 – 23

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

n Aussichtswandern rund um Burg Schnellenberg Auf dem A5 bei Attendorn

. . . . . . . . . . . . . . .

24 – 25

n Bigge-Lister-Weg: Nordroute

Von Kraghammer nach Eichhagen. . . . . . . . . . . . . . . . . . .26

n Bigge-Lister-Weg: Südroute Von Sondern nach Eichhagen .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

n Auf den Spuren von Franz Hitze Von Sondern nach Olpe. .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

28 – 29 30 – 31

n Kunst- und Landschaftswandern Auf der KuLTour rund um Dumicke

. . . . . . . . . . . . . . . . . .

n Rund um das Alsmicketal

32 – 33

Auf dem A7 bei Eichhagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34

n Über die Hohe Bracht

Von Bilstein nach Olpe über den Ehmsenweg. .

. . . . . . . . .

– 27

– 35

36 – 37

5 www.sauerland.com


Attendorn

D

ie Hansestadt mit rund 25.000 Einwohnern liegt am Südwestrand des Ebbegebirges im Biggetal. Die historische Altstadt lädt zu einem Einkaufsbummel und zu einer Einkehr in einem der gemütlichen Cafés und Kneipen ein. Überregional bekannt ist Attendorn natürlich durch den Biggesee, dessen Ufer aus der Innenstadt in kurzer Entfernung zu erreichen ist. Auch die Atta-Höhle, eine der schönsten Tropfsteinhöhlen Deutschlands, das Südsauerlandmuseum, der Sauerländer Dom und die Burg Schnellenberg sind immer einen Besuch wert. Gut ausgeschilderte und markierte Wanderwege, darunter der Qualitätsweg Sauerland-Höhenflug und der Bigge-Lister-Weg, bieten ideale Voraussetzungen für einen unvergesslichen Wanderurlaub. n

Finnentrop

n Besondere Orte am Bigge- und Listersee

F

6

innentrop liegt am Ende des Biggetals und am Startpunkt der BiggeseeExpress-Linie. Die Gemeinde beeindruckt mit zahlreichen Fachwerkhäusern, den historischen Schlössern und Kirchen, Wasserkraftwerken und Mühlen sowie dem Museum Heimatstube in Schönholthausen. Aktive Urlauber wandern auf dem Finnentroper Rundwanderweg oder den Qualitätswegen Sauerland-Höhenflug und Ehmsenweg und erleben so die landschaftlich schönsten Flecken und tollsten Aussichten. Nehmen Sie die Gemeinde Finnentrop auch auf dem Fahrrad wahr – am besten über den 84 km langen SauerlandRadring. n

Meinerzhagen

N

eben dem Listersee liegen auch die Talsperren Genkel und Fürwigge im Meinerzhagener Stadtgebiet, die sich alle gemütlich umwandern lassen. Der Qualitätswanderweg Sauerland-Höhenflug, der hier an den Meinhardus-Schanzen in Meinerzhagen startet, bietet herrliche Wandererlebnisse. Eine Besonderheit sind die unter Naturschutz stehenden Ebbemoore an den Hängen des Ebbegebirges. In Hang- und Quellmooren und ausgedehnten Wäldern fühlen sich hier viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten heimisch. Seit 2014 besteht vom Bahnhof Meinerzhagen wieder eine stündliche Verbindung von und nach Köln. n


Olpe

D

irekt am Ufer des Biggesees liegt die Kreisstadt Olpe die vom zentralen Ruhrgebiet aus mit der Bahn und mit einmaligem Umstieg erreichbar ist. Mit ihren markanten Gebäuden, Plätzen, Mauern und Brunnen blickt die Stadt auf eine lebhafte Vergangenheit zurück. Sehenswert sind die Reste der alten Stadtbefestigung mit Süd- und Hexenturm, der Geschichtsbrunnen am Kurkölner Platz, die Kreuzkapelle sowie die alte Kornbrennerei. Die Pfarrkirche St. Martinus, eine dreischiffige Hallenkirche, empfängt den Besucher mit einem reich verzierten Hauptportal und mit bunten Motivfenstern. Wanderer können neben zahlreichen Rundwegen auch die Qualitätswege Ehmsenweg und Veischeder Sonnenpfad in Etappen unter die Wanderschuhe nehmen. n

Drolshagen

A

llein 58 kleine und größere Ortschaften gehören zum Dräulzer Land. Drolshagen kann auf eine lebendige Geschichte blicken, die weit vor das Stadtgründungsjahr 1477 zurück reicht. Zeugnisse dieser Vergangenheit sind u.a. die im 11. Jahrhundert erbaute St.-Clemens-Kirche, eine romanische Basilika mit mächtigem Turm und die Reste der alten Stadtmauer beim Pfarrhof. Gut ausgeschilderte Wander- und Radwege erschließen die reizvolle Landschaft und ihre Ortschaften. Sehenswert ist der Schlüsen-Lehrpfad, der zeichenKURS oder die KuLTour, ein Kunstwanderweg am Listersee mit zahlreichen Kunstobjekten aus Naturmaterialien. n

7 www.sauerland.com


www.biggesee.de

Natur-Erlebnis Bigge- und Listersee

n Natur-Erlebnis & Ausflugsziele am Bigge- und Listersee

Z

8

wischen den Städten Olpe und Attendorn erstreckt sich der Biggesee, der mit rund 150 Millionen Kubikmetern Wasser zu einem der größten Stauseen in Deutschland zählt und zusammen mit dem benachbarten Listersee einen wunderschönen Natur-Erlebnis-Raum bildet. Die beiden Stauseen bieten ideale Voraussetzungen für vielfältige und abwechslungsreiche Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Wanderer nehmen den 46 km langen Bigge-Lister-Weg unter die Wanderschuhe und genießen dabei herrliche Ausblicke auf die Stauseen. Einen spektakulären Ausblick ermöglicht vor allem die Aussichtsplattform „Biggeblick“. Entlang der Wanderwege und auch der Uferpromenade sind viele neue Rast- und Aussichtspunkte entstanden, die mit Waldsofas zum Verweilen einladen. Tourenradfahrer genießen die Seenroute des Bigge-Lister-Radrings und den Ruhr-SiegRadweg, welcher auf seinen 113 entspannten Kilometern auch die Städte Finnentrop, Attendorn und Olpe verbindet. Strandbäder, Yachthäfen, Bootsverleihe und eine Tauchschule ermöglichen ungetrübten Wassersport wie Schwimmen, Segeln, Rudern, Paddeln, Angeln und Tauchen. Wer den Biggesee vom Wasser aus erkunden möchte, der kann dies bei einer Fahrt mit der Weißen Flotte der Personenschifffahrt Biggesee tun.

Auf den beiden großen Dampfern „MS Westfalen“ und „MS Bigge“ haben Kinder im Sommer sogar die Möglichkeit, ein Mini-Kapitänspatent zu erwerben. Auf dem Biggestaudamm liegt das Ausflugslokal „Leuchtturm am See“, mit einer großen Sonnenterrasse mit einem wunderschönen Blick über den Biggesee. In Olpe befinden sich das attraktive Freizeitbad und das Ausflugslokal „Bootshaus“ direkt am Biggeufer. n

www.atta-hoehle.de


www.attendorn.de

Biggeblick

S

eit 2013 heißt die neueste Attraktion am Biggesee „Biggeblick”. Die Aussichtsplattform in 90 m Höhe bietet dem Besucher einen unvergleichlichen Ausblick. Auf der ungewöhnlichen Plattform schwebt man förmlich über den Baumwipfeln und genießt einen Panoramablick auf den Biggesee mit der Gilberginsel sowie der Burgruine Waldenburg. Besonders schön ist die Atmosphäre am Abend, wenn blaue LED-Lampen vom unteren Ring der Plattform die „Nadel” auf der Plattform anstrahlen. n

Atta-Höhle

D

ie Atta-Höhle in Attendorn wurde vor mehr als 100 Jahren zufällig entdeckt und zählt heute zu den größten und bekanntesten Tropfsteinhöhlen in Deutschland. Über Jahrmillionen hat das Wasser im Kalkgebirge imposante Säulen, hängende und stehende Tropfsteine, transparente Vorhänge und bizarre Formen gebildet. Die Gesamtlänge der Atta-Höhle misst 6.670 Meter von denen etwa 1.800 Meter bei einer ca. 40-minütigen Führung bestaunt werden können. Eine Gesundheitsgrotte bietet Linderung für Asthmatiker und Allergiker. n

Südsauerlandmuseum im Alten Rathaus

A

mmonit und Zinnsoldaten sind nur zwei Vertreter einer Vielzahl sehenswerter Museumsdarsteller. Im Zeitraffer geht es um ein Land im Kampfgetümmel der Zeit im Spannungsfeld zwischen Kirche und weltlichen Herren. Das ländliche Leben dokumentieren Schätze eines Mühlengutes und beim „Volksglauben“ wandeln die Besucher auf dem schmalen Pfad zwischen Andacht und Zauberei. Dem Leben auf den Burgen, in der Stadt und im Kloster steht die weltoffene Hansegeschichte gegenüber. Eine Schatzkammer, das Westfälische Zinnfigurenkabinett sowie Wechselausstellungen bilden weitere Highlights. n

www.suedsauerlandmuseum.de

9 www.sauerland.com


Bigge-Lister-Weg: Naturerlebnisse vom Feinsten!

n Fernwanderwege Bigge-Lister-Weg und Sauerland-Höhenflug

D

10

er 46 km lange Wanderweg rund um die Bigge- und Listertalsperre, den „Sauerländer Fjord“, ist ein Projekt der Kommunen Olpe, Meinerzhagen, Attendorn und Drolshagen. Steil aus dem Wasser aufsteigende Bergrücken, allein 18 Erlebnisstationen und die „Bigge-Lister-Balkone“ sowie die spektakuläre Aussichtsplattform „Biggeblick“ bieten herrliche Ausblicke über die glitzernden Wasserflächen am Fuße des Ebbegebirges. Und in naturnahen Wäldern besteht überall die Chance auf spannende Begegnungen mit seltenen Tieren und Pflanzen. Die 46 km des Bigge-Lister-Wegs sind in nur zwei Tagen zu erwandern. Sogenannte „Verbindungsspangen“ ermöglichen eine Einteilung in einzelne Tagesrundwanderungen, z.B. eine Nordroute, eine Südroute oder eine Westroute. Die Etappen lassen sich hervorragend mit dem BiggeseeExpress oder mit einer Schifffahrt kombinieren. n

www.sauerland-hoehenflug.de


www.naturpark-ebbegebirge.de

www.biggesee-listersee.com

Sauerland-Höhenflug: Nur Fliegen ist schöner!

V

on Altena oder Meinerzhagen quer durch die Wanderregion Sauerland nach Korbach: Der Qualitätsweg Sauerland-Höhenflug verspricht 250 Kilometer Aussichtswandern über Gipfel, Kämme, durch Moore, Heiden und Bergwiesen. Auf dem Sauerland-Höhenflug wandern Sie über die prägenden Gebirgskämme des Sauerlandes, die überall fantastische Panoramaaussichten und gleichzeitig eine herrliche Naturidylle und ganz viel Ruhe und Entspannung fernab des täglichen Trubels eröffnen. Ob als sportlicher Fernwanderer oder Genusswanderer, der den SauerlandHöhenflug in vielen kleinen Etappen zum Beispiel auch mit Bus und Bahn unter die Wanderschuhe nimmt – überall können Sie in unvergleichlicher Art die Landschaft und die Natur des Sauerlandes genießen. Rund um den Biggesee und über die vom Biggesee-Express angefahrenen Bahnhöfe Heggen und Attendorn, finden Sie Einstiege in den Sauerland-Höhenflug . n

11 11 www.sauerland.com


Die Biggesee-Express-Strecke

D n Geschichte der Biggesee-Express-Strecke und ihrer Bahnhöfe

er Biggesee-Express (RegionalBahn 92) ist Ihre Zugverbindung in den Kreis Olpe. Die RB 92 bringt Sie täglich im Stundentakt von Finnentrop nach Olpe und zurück. Mit dem Anschluss in Finnentrop an die Ruhr-SiegStrecke in Richtung Essen, Hagen und Siegen kann das Urlaubs- und Freizeitgebiet rund um den Biggesee schnell erreicht werden.

12

Bereits 1875 ist die 24 km lange, eingleisige Strecke in Betrieb genommen worden. Einst verlief die Strecke von Olpe weiter bis Freudenberg und diente als Anbindung der gewerblichen Betriebe an die Ruhr-Sieg-Strecke. Nach Fertigstellung des Biggesees im Jahre 1965 nahm die Bedeutung der Strecke für den Freizeitverkehr immer weiter zu. Heute endet die Strecke in Olpe – der Güterverkehr auf dem Streckenabschnitt weiter nach Freudenberg wurde im Jahr 2000 stillgelegt, nachdem der Personenverkehr bereits 17 Jahre zuvor eingestellt wurde. Mit dem Bau der Biggetalsperre zwischen 1956 und 1965 fiel auch die größte Modernisierung der Strecke an. Drei neue Tunnel wurden gebaut und die beiden Doppelstockbrücken über das Dumicke- und Listertal sind noch heute eine große bauliche Besonderheit. Beide Brücken werden in zwei Etagen genutzt, wobei auf den unteren Brücken die Züge verkehren und oben auf der Straße die Kraftwagen. Diese Bauart ist ansonsten nur von einer weiteren Brücke aus dem Moseltal bekannt und damit in Deutschland sehr selten. Eine weitere Besonderheit ist der sog. „Seebahnhof“ in Sondern. Am Haltepunkt besteht ein unmittelbarer Übergang zu den Ausflugsschiffen der Biggeseeschifffahrt. Sie können also ganz bequem von der Bahn auf das Schiff umsteigen. Sondern ist der einzige „Seebahnhof“ Nordrhein-Westfalens. n


RE 16 Essen / RB 91 Hagen

RB 92

Die Haltestellen des Biggesee-Express RE 16/RB 91 Siegen

Finnentrop Heggen X Attendorn Kraghammer Listerscheid X Attendorn-Hohen Hagen X

RB 92

Sondern Eichhagen X Olpe

Attendorn-Hohen Hagen wird nur von Mai bis September bedient. X = Bedarfshalt, Zug h채lt nur bei Bedarf. Fahrg채ste bitte im Zug die Haltewunschtaste bet채tigen bzw. an der Station bemerkbar machen.

13 www.sauerland.com


Tickettipps

D

as SchönerTagTicket NRW Single für eine Person gilt einen Tag lang in ganz NRW für beliebig viele Fahrten mit allen Regionalzügen, Bussen und Bahnen des Nahverkehrs. Das Ticket gilt montags bis freitags von 9 bis 3 Uhr des Folgetags, an Wochenenden und Feiertagen ganztägig – für nur 29,- €. Tarifstand 01.08.2015. Mit dem SchönerTagTicket NRW 5 Personen reisen Gruppen mit bis zu fünf Fahrgästen oder Eltern/Großeltern mit beliebig vielen eigenen Kindern/Enkeln für nur 42,- €. Die Gültigkeitsdauer entspricht dem SchönerTagTicket NRW Single. Tarifstand 01.08.2015.

n Informationen für Bus und Bahn – Tickettipps

Das SchönerFahrtTicket NRW ist ab Entwertung für zwei Stunden für eine einfache Fahrt (keine Rückfahrt) innerhalb von NRW gültig. Es ist an allen Wochentagen einsetzbar. Erwachsene zahlen 18,40 €, Kinder nur die Hälfte. Tarifstand 01.08.2015. Das Ticket wird von der Deutschen Bahn sowie allen kommunalen und privaten Verkehrsunternehmen in NRW anerkannt.

14

Das UrlauberTicket Sauerland und Siegerland ist der ideale Urlaubsbegleiter, wenn man nicht nur ganz Siegen-Wittgenstein und Olpe im VGWS-Verbundgebiet entdecken will, sondern auch Ausflüge in die benachbarten Regionen Hochsauerlandkreis, Kreis Soest oder den Märkischen Kreis plant. Viele Ziele sind dann mit nur einem Ticket erreichbar. Das UrlauberTicket gilt für die ganze Familie – für 2 Erwachsene (ab 15 Jahren) und bis zu 3 Kinder in allen Bussen und Bahnen des Nahverkehrs. Statt Personen ist auch die Mitnahme eines Fahrrades möglich. Das Ticket kostet für die Gültigkeitsdauer von 3 Tagen 18,90 € (Preisstufe A) und für 10 Tage 37,80 €


(Preisstufe B). Tarifstand 01.08.2015. Das Urlauber-Ticket Sauer- und Siegerland wird nur an Urlauber mit Personalausweis sowie Zimmernachweis, Kurgäste mit Kurkarte oder alternativ mit einer entsprechenden amtlichen Bescheinigung ausgegeben. Sie erhalten die Tickets in den Zügen der DreiLänderBahn, in den Zügen des Ruhr-SiegNetzes, an allen DB Automaten, in den DB Reisezentren und im Internet. Weitere Informationen finden Sie im Internet www.busse-und-bahnen.nrw.de. n

Infos zu Bus & Bahn Unter der Schlauen Nummer – 01803 50 40 30 – erhalten Sie rund um die Uhr Fahrplanauskünfte zu Bus und Bahn in NRW. (20 Cent/Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk maximal 60 Cent/Anruf.) Unter der Nummer 0800 50 40 30 gibt es Verbindungsauskünfte kostenlos per Sprachcomputer. n

15 15 www.sauerland.com


Regionalverkehrsplan 2014 Marburg

Bad Laasphe-Nieder

mit RE Halt 6 mit Halt lExpress (RE) Express RE 17 (RE) RegionalBahn (RB) (RE) (RB) alBahn RegionalBahn (RB) 67 mit RB Halt mit Halt lBahn(RB) (RB) Bahn S-Bahn (S) S-Bahn (S) B) (S) 1 RE 1 mit Halt mit Halt RegionalExpress (RE) RE 6 S) ) mit Halt RE 17 inienendpunkt RE 1 Linienendpunkt ndpunkt RegionalBahn (RB) RB 67 dpunkt dpunkt Übergang zum Fernverkehr mitzum HaltFernverkehr ng zum Fernverkehr Übergang

Regio

Münster Münster Münster EnschedeEnschede Enschede Münster Münster Münster Münster Münster Münster Enschede Enschede Münster Münster Enschede Münster DO-Derne DO-Derne

Haiger

zumFernverkehr FernverkehrS-Bahn (S) ggzum 1 ernverkehr mit Halt ezember 2013 r Stand: 2013 Dezember 2013 RE 1 Linienendpunkt 2013 2013 Übergang zum Fernverkehr

or

RB 51 RB 50

Ob

er

g ai

f

r do

r do

RE 6 RE 6 RB6969 RB RE 1 RE 1 RE66 RE RB 69 RB 89 RB 89 RE11 RE RE 6 RB89 89 RB RE 1 RB DO89Signal Bönen

el

n

RE 3

3

ll Di

br

f

ec

h

Al

le

n

H

3

RE 3 RE RE 11 3 RE 11 RE 3 RE 11 RE 13 RE 13 RE 13 RE3 3 RE RE1111 RE RB 69 RE RE 11RE1313

RE 13

RE

RB 43 RB 43 RE 11 RE 11 Gelsenkirchen RE 11 RB43 43 RB RE 6 Bochum/ Bochum/ RE 6 RE 6 Bochum/ RE1111 RE RB 43 RE 1 RE 1 RE 1 Essen Dorsten Essen Essen RE 6 RE 6 RE 11 1 Bochum/ Bochum/ 1 1 Duisburg RE11 RE 2 Bochum/Duisburg 2 Essen RE 6 Duisburg Essen 2 RE 1 1 14 4 Do-Lütgendortmund RE

Mersch Hamm Hamm Hamm Hamm Hamm Hamm Bockum RB 69 RB 69

3

t er

3

3 REE 3 R

RB 51 RB 51

RB 96

R RE B 95 99

ba en

RE

3

Bockum-Hövel Bockum-Hövel DO-Derne Bockum-Hövel DO-Kirchderne

RE

Gelsenkirchen Gelsenkirchen Gelsenkirchen Gelsenkirchen Gelsenkirchen Dorsten Dorsten Dorsten Stand: Dezember 2013 Gelsenkirchen Dorsten Dorsten Dorsten RB 43 RE

d Ro

DO-Derne Mersch Mersch Mersch DO-Kirchderne Münster DO-Derne DO-Derne DO-Kirchderne DO-Kirchderne Mersch Mersch DO-Derne Enschede DO-Kirchderne DO-Kirchderne Münster Mersch Bockum-Hövel DO-Kirchderne Bockum-Hövel Bockum-Hövel

RB 50RB 51 DO-Scharnhorst RB 50RB 50 DO-Kurl Kamen-Methler RB 51 DO-Scharnhorst RB 50 Kamen DO-Scharnhorst DO-Scharnhorst DO-Kurl Nordbögge DO-Kurl DO-Kurl Kamen-Methler Kamen-Methler Kamen-Methler DO-Scharnhorst RB 51 REKamen 7 Kamen Kamen RB RBNordbögge 69/RB 89 50 DO-Kurl Nordbögge Nordbögge Kamen-Methler RE 7 Kamen RB 51 RE 7 RE 7 89 RB 69/RB DO-Scharnhorst RB 50 RB 69/RB 89 89 Nordbögge RB 69/RB DO-Kurl Kamen-Methler RE 7 DO-Scharnhorst Kamen He RB 69/RB 89 DO-Kurless Nordbögge en Kamen-Methler Ah HHe RE 7 Kamen le eees He RB 69/RB 89 n ssse e Nordbögge enn sse n A RE 7 Ne Ahhle AHe h l e u n e RB 69/RB b89 n le ss ec n en ku m O NNe NAh

Herborn

Frankfurt

Dillenburg

RB 95 RB 96

Sechshelden

Oberndorf

Feudingen

Bad Laasphe

Zeichenerklärung Zeichenerklärung:

RE 6 RE 1 RB 89

Ha

RE 3 Welver Welver

ss

4 Essen Do-Lütgendortmund Duisburg RE 1 Do-Lütgendortmund Duisburg 43 DO Signal 22 1 DORBSignal Welver Welver Bönen Duisburg Bönen RE 11Park RB 44 2 Iduna Park Iduna Park Do-Lütgendortmund Do-Lütgendortmund Iduna Welver RE 4 RE 57 RB 43 RB 50 4 DO Signal RB 54 RE 6 RE DO Signal 4 50 4 Bochum/ 4 RE 57 RB 43 RB 50 RB 54 Bönen ütgendortmund RE 4 RE 57 RB 43 RBRE 4 DO-Hörde DO-Hörde Bönen RB 54 DO-Hörde Borgeln Borg RB 53 RB RB 52 59 RB 53 DO Iduna RE 1Park RE Signal Iduna Park RBBönen 59 5251RBRB RB 51 RBRB 5352RBRB 5951 Unna RB 59 RB 59 Essen Unna RB 59 4 4 Unna RE4 4 RE RE5757 1RB RB4343 RB50 50 RE RB RB5454 RB 2 5 RB 1 Iduna Park DO-Hörde RB 59 DO-Hörde 2 5 1 2 5 1 RB 59 Borge RB 59 Borgel Duisburg RE 4 RE RB 57RB51 RB 43 RB 50 RB52 52 RB 51 RB RB5353 RB RB5959 4Unna RB 54 RB59 259 RB Unna DO-Hörde VRR Borgeln RR RB 521 1RB 53 RB 51VRR 2 2 RB 5 559 RB5959 4 RB RB 59 Unna Do-Lütgendortmund DO DO Tierpark Tierpark DO Tierpark

ür

RE 4 RE 57 RB 52 W RE 16 DO-AplerbeckH et RB 40 DO-Sölde A - te r RBh53 V a RB 53 5 le 53or RE 57lRB RE 57RE 57 RE 4W RE 13 DO-Aplerbeck e DO-Aplerbeck RB RE 7 H 52 t DO-Aplerbeck DO-Sölde

r

en

do

WW H et t h a A -V e r lle or W W H eet t W hha HAA-V HtAteerr et te allle h-Vaoor -V r le llr-- o e W rH et t h a A -V e r lle or RB 53

W

t

r fO

g ür

h

4

RE 4 5 RE 4 4 RE 16 RB 52RE RB 52RB 52 RB 40

5

RE RE 4 16 RE 16RE 16 RB RB 52 40 RB 40RB 40 5

5

5

RE 16 RB 40 RE 16 RB 91

RE 16 RB 91

RE 16 RE 16 RB 91RE 16 RB 91RB 91

5

RE 16 RB 40

RE 4 RB 52

r

Bu

l

ah

W

r

ki

un

Ne

l

ee

ns

te Al

ü

th

ru

St

r

He

RE 16 RB 91

c ba

h

c ba

n

e ch

n

e tt

f

r do

n

en st 12 g er rshssenEtis e ch ic B 992 RB6 RB ss gs 1 sc n Sndhhu a öevn zsbe 1h 28 2 ni Sa 2a he Lis SoonohraSrOggeh6ha2 92 + a ö n A e c N K RB 28 heNi m id tAer nddeno-Hlnepnne+ge 8 RB uls h uieed NWi (S 95 m Kr AttstcheArrEnni odhe Rn dr e e er ag teennedittcehhernn B792 + Be feerrlhhdöidsvseerieg 12 RB 97 9 StSc E öve nhö ) R LLiha dSodr n a H Au zcdhhe SNtczb ells ve B 2 TissttemmsLioseotrnnnd--Hdogrennagen RB 28 oeuure hieeac s ls 8 R rsAcl re Hero -H (S KKr oeurO Ki efrrfedueeh B i raag Krcrhpthteeeeirscohnhheen oh r B R e f 9 cBhe W eBlld rrhfe RB 97 5 ghhERaica5gidnddR e n H en Sa RB 97RB 97g) eenttz BSeiss d96 övld Et aLBmm RB ss 1 e ihs9hha oBr9i2d Haag H ce 2 zb en Fr28 zddoorthzednu RB 9 ls SoRB mtm2eaergrmmn-H geenn age O ac euKKiR N rf eo 7 ro Kö lp Knr d92esrcehn er oh n h r r t B f R r s K i i f c h e ni S brcuh95 Bier d RBB 9ef l R At aRgern eid en W RB 97 Ei gsSa hregen eche 96 d B iss teRBBh9a R Ha ch RB 9 Br satssse Sa n tr 6 9 nd922mmB en ha 2 g osl en ss acFFr S Si1e2 zednhöv RRBB 96 R 9 en Li hreebu FKcrh dl orel 977 B 9 Son ge KKö lennrroot en st orn er2 Ni uassb eirueu un f s R 7 e d n önni Kö thh rot cbhu cshe g B ed At e r n M Kr rsch RHoh h urrg beur f Heiggsss nSiga 96 e u B t a B e e en dBerra BB g SSi nrgld gh eid 92 n rdsttol ss N RBrh97 RB öv do Ha rascch Ferrat ieed Si o olle eton ie am Sc 97 L i s el bhabba eczuhd dllu ed ge St Kör f lenn lrloet de he m te r n s Ni cahcch sbboa unng lu ru nh rs n er H u n r RE 16 M e r n g s ch er th HHe ig dMeu KMi h ucrhf K r ch oh g r f d üt erd Hss RB 91 eBl ursde Buch g RB ag e en el N t r d S e r i RB 97 t S cehrrs adcee d RB ha d ie96 H lte S enadsoorrf rdoolle Niieed NNo eetn n b s dl R ag 92 m NNi F ebldaachrbsba nsSttru S sefn r fn Edi eer ierd zd unB 9 m en eed Nre ecnhh acc serssch er or eeruKth tr ro e i 7 g hh r rKfcirhe sc f deerMieuuds lbtöhnüt utHe th e el h R aü h rsschdeberu NiNlcdhldedeen eld B 96 NeAAllte A chitgttseen ürtdt o r RB eNdoor nNn en R Br cheeldrsscbgh S untenns lteS snto enr f 9 E a l 2 e d a B N c den clide EFiisre erErd or ki seee ntrsu lle 97 ieh en hedl seeur issc d rc elb eth n dbea nun rffsebl ehre helbac el ü c g r e d f b a h M t l s N A n Hch at ludr edl e ud ch Ng d WNeeun Nlte her cehn er eld NiBra E oSrie n ahunk euns do sb e F ed ch ise d d lbkSiirrc nkee r f ac n er n actcrhhe ir lb er ba r f lun Ni h do ed hu n c a M schch eld g Ne tehnü hecnh e W ud el rs Kr rf BNuWAa Wu t t er N de ch e F irebalathhellb anhki en d n sbo el Feern F decnbaac lbrc ür de n Ni Eis arcd rhssech ahe ge n D rnbddaocern ed er h nd B cheehlb chn ahK Korrhf do er fe Klbrre Kre f r f or BNuur WBaB ldach l sc dR r e e f u b W h h uddcenFrdee Wü W OerrubaaNcuorblrbbn el ude eh e dn Hi de r Würrg ü Etinkchh rdaaaccc llnD nbbaarncedbnabc ürgeen rg se irc hhh n sd D a h o g nd e r f h ah D chhorah

le ol

h

t ro

Grünebach Ort ed Ni

Grünebacherhütte

c ba

en ld ld rd fe he No iser c s E er

RE 9

h

RE 9

RB 91 RB 93

RE 16 RE 99

Siegen

RB 95 RE 99

91

RE

16

RE

16

RE 9

Sc

RB 28

RB 28

93

RB

RB

Au RB 95 O (S Köln RE 9 Ei ie ch lpe RB 96 g) h Et A ag RB 28 zbAuu A RB 2 At RB 28RB O To RB 90 28 ac ((S u 8 e te S l u h Siie (S RB n p e r egg) ie 95 ndor on W de Eich T RB 7 isEsEt n) RRBg) 1 Ho etzznb EAt u Limburg 2 RB 28 rnSo OOhaogu 92 +Daaden baac zb B 2288 RB 2 h 1 en n llp eOr Ni W chh a(cShi RRBB 98 K eg 955 RBr Li Ha A EdTepr een lRp5e 0 edWi 9a st ge t t Eiicon E RB + eis W 5 )

ac

zb

RHEINLAND-PFALZ

SiegenWeidenau

rs

de

sb

er

ba

ch

ur

sb

n

he

o

zd

er

W

iss

en

Ni

ed

er

h

eu

RB 97

Et

RB

RB

93 RB 91 RB 16 RE 93 93 RB 9R1B 93 91 RB RB1R6B 91 16 RE RB E 16 R RE 93 91

(S

16

Au

91

RE

RB 95 RE 9

RE 9Köln RB95 95 RB RE99 RE

RB

t e a rc eu ud nSchÜbersichtskarte Ki Fr Br M/ Netzplan Ni Be

16

16

h

91

16

RE

91

RE

91

ie

5

Hagen Hbf

RB

RB

91 1 9 RB 1R6B 91 16 RE RB RE 16 RE

NVR

RE 9

RE 99 RE 9 RB95 95 RB

RE 99 RE 99 Siegen Siegen Si RB96 96 RB RE 9 RE 99 Grünebacherhütte Siegen RB 96 Grünebacherhütte Grünebach Ort Siegen Grünebach Ort Grünebach Ort Grünebacherhütte Siegen GrünebachOrt Ort RB 95 Grünebach RB 96

RB 96

RB 96

RE99 RB 95 RE Grünebacherhütte Grünebacherhütte Grünebacherhütte

Limburg Limburg Daaden Daaden Limburg Daaden Köln RE 9 Grünebach Ort Limburg Daaden Limburg Daaden Limburg Daaden

16

RB

Hagen Hbf Hbf Hagen Hbf Hagen Hagen Hbf Hbf Hagen Hagen Hbf

RE

VRNVR NVR RR

Köln Köln

54

VRR

544 5

HolzDO-LöttringDO-FlugRB5959 RBRE591 F RB DO-FlugKirchhörde DOKirchhörde Bochum Bochum wickede/hafen RB 59DO-Flug- RB 89 Holz- wickede/ hausen hausen hausen RB 40 hafen Frömern DO-LöttringKirchhörde hafen Frömern DO-LöttringWittbräuckeWittbräucke Bochum Wittbräucke DO-Flugwickede/DO-FlugRE 16 DO Tierpark hausen DO-Löttringhausen Ardey Arde hafen Frömern DO-Flug-hafen Wittbräucke Wittbräucke hausen Herdecke Witten Hbf Herdecke Herdecke DO- DO- DOArdey Ardey DO- hafen Wittbräucke HolzRBHerdecke 40 Herdecke Ardey Apler- Apler-Kirchhörde AplerBochum wickede/ DODORE 16 beck-Süd Herdecke DO-Löttringbeck-Süd beck-Süd DO-FlugAplerDOAplerFröndenberg Fröndenberg RB 53 RB 53hausen RB 53 hafenFrön Düsseldorf beck-Süd Aplerbeck-Süd Düsseldorf RE 13 RE 57 RE 13 Wittbräucke RE 13 RE 57 REDüsseldorf 13 RE 13 RE 57 RE 13 Fröndenberg RB 53 Fröndenberg RB 53 beck-Süd RE 17 RE 17 RE 4 Wuppertal RE 17 REWuppertal 4 Wuppertal RE 17 RE 17 RE 17 RE 4 Düsseldorf Düsseldorf RE1313 RE5757 RE1313 Fröndenberg RE RE RE RB 53 RE 7 Herdecke RE 7 RE 7 RE 7 Köln RE Schwerte 7 RE 7 Schwerte Köln Schwerte Düsseldorf Köln RE1717 REDO17 RE44 Wuppertal RE RE 17 RE RE 13 RE 57 RE 13 Wuppertal RB 52 RB 52 RB 52 RE77 RE77 RE RE RE 17 RE 17Ergste AplerRE 4 Wuppertal Köln Schwerte Köln Ergste HAErgste HAHA- RE 7RE 17 RB 40 RB 91 Schwerte RB5252 beck-Süd RB Bösperde Bösperd Köln RE 7 RE 17 RB 40 RB 91 Schwerte OberRE 17 RB 40 RB 91Hennen OberOberErgste Hennen RB 53 Ergste RB 52 HAHennen HA5 8 Hohen5 8 hagen 5 8 Hohenhagen HohenDüsseldorf hagen Menden Bösperd Menden Dahl RB4040 RB RE1717 RB RE 13 RERB 139191 Ergste Bösperde OberHA-DahlOberDahl RE limburg Hennen Hennen limburg Kalthof Kalthof RE 17 Kalthof 4 Bösperde Menden Wuppertal RE 17 RB 405 5RB 91 8 8 RElimburg HohenHohenhagen Oberhagen Menden Menden Menden ( Hennen Rummenohl Dahl Dahl RE 7 RE 7Letmathe- Letmathe- Iserlohnerheide Rummenohl 5 8 KölnLetmathelimburg Schwerte Hohen-Rummenohl limburg hagen Kalthof Iserlohnerheide Kalthof Iserlohnerheide Menden (Sauerlan LendrinS Lendrin Dahl RB 52 Letmathe Dechenhöhle Menden Menden Dechenhöhle limburg Letmathe Letmathe Dechenhöhle Kalthof Rummenohl Dahlerbrück Rummenohl LetmatheDahlerbrück LetmatheDahlerbrück Iserlohnerheide Binolen MendenErgste Süd HA-RB 91 RB 91 Iserlohnerheide Binolen Iserlohn Lendring RB 91Iserlohn Iserlohn Lendrings Rummenohl Letmathe Dechenhöhle LetmatheLetmathe Dechenhöhle 40 RB 91 RE 17 RB RE 16 Volk OberRE 16 Iserlohnerheide RBRE 5316 RB 53 RELendringsen RE 16 Schalksmühle Volk Dahlerbrück RE 16 16 RB 53 Dahlerbrück Hennen Schalksmühle Schalksmühle Binolen RB9191 Letmathe Dechenhöhle hagen Iserlohn Binolen RB Iserlohn 5 8RB 91 HohenSa RB 91 Dahlerbrück RB 91 Dahl RE1616 Iserlohn Binolen RB 53 RE 16 Altena RE RB 91 Volkr RB 53 RE 16 Volkrin Altena limburg Schalksmühle Sanssouci Brügge Schalksmühle Brügge Altena Kalthof Brügge RE 16 San 53 RE 16 RB RB Sans Volkringhause RB9191 Schalksmühle Werdohl Rummenohl Werdohl Altena Werdohl LetmatheAltena IserlohnerB RB 52 Sanssouci Brügge RB 91 Brügge Lüdenscheid RBLüdenscheid 52 RB 52 Lüdenscheid Letmathe Dechenhöhle Altena Plettenberg Plettenberg Balve Brügge Werdohl Plettenberg Werdohl Dahlerbrück RB 91 Iserlohn LüdenscheidRBRB5252 Lüdenscheid RB 92 Garbec Werdohl Finnentrop RB 92Finnentrop RB 92 Finnentrop Plettenberg Finnentrop – Tour 1RE 16 RE 16 RB 53 Lüdenscheid RB 52 Schalksmühle Plettenberg Künt Plettenberg Finnentrop Lennestadt-Grevenbrück RB9292 RB 91 RB Lennestadt-Grevenbrück Lennestadt-Grevenbrück Finnentrop Altena N HeggenFinnentrop RB 92 Brügge Lennestadt-Meggen Lennestadt-Meggen Lennestadt-Grevenbrück Lennestadt-Meggen Lennestadt-Grevenbrück R Werdohl Tour HeggenLennestadt-Meggen RBLennestadt-Grevenbrück 52 Lennestadt-Altenhundem Lüdenscheid Heggen Lennestadt-Altenhundem Heggen Lennestadt-Altenhundem Lennestadt-Meggen Plettenberg 1 + 2 Attendorn Lennestadt-Meggen Kirchhundem Attendorn Attendorn Kirchhundem Heggen Heggen Lennestadt-Altenhundem Kirchhundem Lennestadt-Altenhundem RB 92 Finnentrop Heggen Welschen Attendorn –Lennestadt-Altenhundem Attendorn Welschen Ennest Ennest Kirchhundem Welschen Ennest Kirchhundem Attendorn Lennestadt-Grevenbrüc Attendorn KirchhundemWelschen Kreuztal-Littfeld Kreuztal-Littfeld Ennest Kreuztal-Littfe Welschen Ennest Tour 2 + 3 + 4 Lennestadt-Meggen Welschen Ennest Kreuztal-Eichen Kreuztal-Eichen Kreuztal-Littfeld Kreuztal-Eic Kreuztal-Littfeld Heggen Lennestadt-Alten Kreuztal-Littfeld RB 93 RB 93 Kreuztal-Eichen Kreuztal-Eichen RB Attendorn Kirchhundem Kreuztal-Eichen RB93 93 Siegen-Siegen-Ge KreuztalKreuztalRB Kreuztal Welschen Siegen-Geisweid Geisweid RB 93 Kreuztal Kreuztal Kreuzt Siegen-Geisweid Siegen-Geisweid Kreuztal Siegen-Geisweid Kre Siegen-SiegenWeiden Weidenau SiegenSiegenWeidenau Siegen- Weidenau RB 95 Kreuztal RB 95 RB 95 RB 95 RB 95 Weidenau RE 9 Köln Köln RE 9 RE 99 RB40 40 RB RE1616 RE

RB

c

RB 59 RB 54

54

54

54

RE 57 RB 43 RB 50

RBB R

RE 4

RB 51 RB 52 RB 53 RB 59 2 5 1

RB

f

t ha A-V er DO-Sölde DO-Sölde RB 53 5 lle or RE 13 RE 57 RE 13 RE 4 DO-Aplerbeck RE 7 RE 13 RE 7 RE 7RB 52 DO-Sölde RB 53 Lü ne RB 59 rn RB He RE53 13 RE 57 RE m RE57 7 m W LLü DO-Aplerbeck e er rd ün L DO-Sölde l e neer ün W HHe RB 53 rn e es emmmHe n rn tö 13 RE 57 RE nnW mermm W DO-Aplerbeck e erd eLü RE 7 enerl W RB 54 de r n r e DO-Sölde W We W l rl H e deern esstö e em W t s önnn töW RE 13 ic m ke e neen nne RB 54 RE 7 d RB 54RB 54 n erln L rde Ne e W ün es hWe Wi Sa er tö H Wimc Wck s n nn em A ickk-eeHd icekde sen Ba en m RB 54 rn d d düe e

5

n

ge

o

sd

er

5

RB

d Ru

2

RB

1

RB

RR

RE 4 RB 52 RB 535 RB RE 59 54 5 RE 4 RE 4 RE RB 57 52 RB 52RB 52 RB 53 RB 53 5 RB 59RB 53 RB 59 59 RE 4 RE 57RB RE 57RE 57 RB 52 RB 53 RB 59 5 RE 57 RE 4 RB 52 RB 53 RB 59 RE 57

Ni

ed

d er

r do

f

Ho

lz

ha

e us

n

re

Dortmund Dortmund Dortmund Dortmund Dortmund Hbf Dortmund Hbf Hbf Hbf Hbf Hbf DO Signal RB 59 Bönen Witten Hbf Witten HbfDortmund Witten Hbf Iduna Park DOTierpark Tierpark DO DODODOHolzHolz- DO-Hörde RB 59 RB 40 Holz- RB 59Soest RB 40Hbf Kirchhörde RB DO 40 Tierpark Witten Hbf Kirchhörde Witten Bochum HbfKirchhördeHolzwickede/ Bochum RB 59 Bochum Unna wickede/ RE 16 DOwickede/ DOFrömern DO-LöttringRE 16 Witten Hbf RE 16 Frömern DO-Löttring-

RE 9

RB 96

RHEINLAND-PFALZ RHEINLAND-PFALZ RHEINLAND-PFALZ Limburg Daaden RHEINLAND-PFALZ RHEINLAND-PFALZ

9916 RE RE 9 RE RE 16 9 RERE RE 99 9391 RB 93 RB 9 RB 91 RBRB RE9999 RE9 9 RE RE1616 RE RE RE 99 RE RB 16 RB9393 RB91 91 RB

RB 91 RB 93

Grünebacherhütte

Grünebach Ort

R


mit Halt

RE 6 RE 17

RegionalBahn (RB) mit Halt

RB 67

S-Bahn (S) mit Halt

nalverkehrsplan 2015

Münster Enschede

Linienendpunkt

RE 1

Übergang zum Fernverkehr

Münster

DO-Derne Mersc NIEDERSACHSEN NIEDERSACHSEN NIEDERSACHSEN DO-Kirchderne

Stand: Dezember 2013 2014 Stand: Dezember

DO-Scharnhorst DO-Kurl Kamen-Methler Kamen Nordbögge

1

Bocku

RE 7 RB 69/RB 89

RE

Hannover

RE

Schieder Schieder

RB 84

RB RE RE RB

Signal Bönen BadKreiensenDOKreiensen BadDortmund SandeBadIduna Park SandeKreiensen HarzSteinheim HarzSteinheim beck HarzSteinheim beck DO-Hörde burg Hbf burg StadtoldenRB 59 burg Unna StadtoldenStadtoldenRB 59 RE 57

RB 54

d Br D r i ak bu el RErg82 RE 82

Paderborn Paderborn Paderborn VRR Hbf Hbf Hbf RE 1

RBRB 8484

RB 72 W RB 72 H et t ha A-V erBa 5 lle or Ba d - B d Dr RE 4 Br raDk ri ibu ak elbu rg RB 52 RB 85 el rg RB 53 RB 85

PB-Schloss PB-SchlossNeuhaus Neuhaus Sandebeck PB RE 4Nord RE 57 RB 43 RB 50 PB Nord RB 51 RB 52 RB 53 RB 59 PB-Kasseler Tor PB-Kasseler 2 5 Tor 1 PB-Kasseler Tor

5 5 Nord RERE 1PB 7272 1 RBRB RBRB 7474RBRB 8484

RB 55

Bigge ede Bigge Bigge Willingen (Sauerland) n(Sauerland) (Sauerland) Siedlinghausen Siedlinghausen SiedlinghausenUsseln Süd nSüd Süd

Brilon Brilon Wald Wald RBRB 5555

DO-Aplerbeck DO-Sölde

RE 13 RE 7

RB 53 RE 57

5

RE 4 RB 52

RE 16 RB 40

Düsseldorf RE 13 RBRB8989 RE 13 Warburg Northeim Northeim RE 17 RE 4 Warburg Wuppertal Warburg Northeim RE 7 Schwert Köln RE 7 RB 52 Göttingen Göttingen Göttingen Ergste HA-

Willingen Willingen

Oberhagen

Hagen Hbf

RE 16 RB 91

Brilon Wald

RB 89 RBRB 8985

e d De N evde e di Neeh entr Fhreeim op SSaEs ngh Ar imen -H asshsrei n BaBuas e ngd a de Ar ns -oH üs ns be hüls ten ndohoar fd n M r f us Oe ebsecr rg ten h G en D Oe ve ge Bve nt de Deedi Sa ese RE 57 d i n g l z ke F sntt ro Fr reie wroigpp EEhrnSghhakuot eOi n hr inchau sete el n oh in gharse nn s M o gh aum n M es behrl l a se d es ch g Gus ene RB 55 ch ed Geeseen B S e e RE 57 Beest de Saalz se ke RE 57 k S l z k o tk e Br st wwig eOd ig Scchaot t ten l ha r m en Ol sebla W rm ed M sb errg es ed e ar er RBth55 sb g e 55e SRB er ch im g er Br fe de Br ed ed el W M el ar W es M ar ar es th a e t RE 17 r s sb e S h im be rg Sc che eim RB 89 rg he r f r f ed ed e e

RE 1 RBRB 8989

Ba

RBRB 5959

ppstadt Soest Lippstadt Soest Lippstadt

RB

dorf RB 59 dorf dorf Holzminden Holzminden Holzminden Lüchtringen Lüchtringen 5 5 5 DO Tierpark Lüchtringen RB 72 Höxter Rathaus RBRB 7272 Höxter HöxterRathaus Rathaus RB 84 Witten Godelheim RBRB 8484Hbf DO- Godelheim Godelheim RB 89 HolzOttbergen RBRB 8989 RB 40 Kirchhörde Ottbergen Bochum Ottbergen wickede/ AltenbekenAltenbeken Göttingen RB 85 RE 16 Göttingen DO-LöttringRBRB 8585 Göttingen RE 82 Altenbeken DO-FlugRERE 8282 hausen hafen Wittbräucke Wehrden Wehrden RE 57 Wehrden RERE 5757 WilleHerdecke WilleLauenförde-Beverungen Brilon StadtBrilonbadessen WilleLauenförde-Beverungen DOLauenförde-Beverungen BrilonStadt Stadt badessen badessen Bad Karlshafen AplerBad BadKarlshafen Karlshafen Bodenfelde beck-Süd Bodenfelde Bodenfelde RB 53 RB 89

RE 17 RE 17

RB 74 RB 84

Do-Lütgendortmund PB-Schloss Neuhaus

RE 82 RB 72

5

RB 72

4

Ha

Hannover Hannover

3

Horn- RB 43 HornHornRE 11 Hövelriege Hövelriege Bad Meinberg Bad BadMeinberg Meinberg Hövelriege RE 6 Bochum/ Hövelhof RE 1 Hövelhof Schieder Essen Hövelhof 1 Leopoldstal Leopoldstal SennelagerDuisburg Sennelager Leopoldstal 2 Sennelager

RE 1

ln geln

RB 51 RB 50

RE

Neeu Ne ubbec ub e c k u e ku m O cku m Oeeld m ld e e

Gelsenkirchen Herford Herford Bielefeld Bielefeld Herford Bielefeld Bielefeld Bielefeld Dorsten Gütersloh Gütersloh Bielefeld Gütersloh Bielefeld Bielefeld Hannover Hannover Bielefeld Hannover

RE 17 RB 40 RB 91 5 8

Hohen-

Hennen

Dahl Hofgeismar-Hümme RTRT 3 3 Hofgeismar-Hümme limburgRT 3 Hofgeismar-Hümme

Kalthof

Hofgeismar Hofgeismar Usseln Rummenohl Hofgeismar LetmatheUsseln sen ngsen gsen Letmathe Dechenhöhle RB 55 RT 3 Kassel RT Dahlerbrück Hbf Korbach Silbach RB 55 3 3 Kassel Hbf Korbach RT Silbach RB 91 Kassel Hbf Korbach RB 55 n Silbach RE 16 inghausen ringhausen Kassel Schalksmühle kringhausen Kassel Kassel-Wilhelmshöhe Kassel nssouci Kassel-Wilhelmshöhe anssouci Kassel-Wilhelmshöhe Winterberg Altena Balve Brügge Winterberg Balve Winterberg RE 57 Garbeck RERE 5757 Werdohl Garbeck Lüdenscheid RB 52 Küntrop Küntrop Plettenberg

Iserlohner

Iserlohn

RB

RE 16 RB 5

91

RE

RB 91

16

HESSENHESSEN HESSEN

D h Kac h Daahlblbrueph p HhHlil ru ch elAl H il bcrh c Hiillnlnhuechnh le nb ll h ü t b a ac StVnohrüüt t tench h en St if t mtw t e if t K an e Ke ppld V o Hi r p e Do m p l Hi ch w e l -A r f lc e a l -A ll h n ld e VLüteznbbac llennba Voorm e a h ba ch ch rm wl ch a VEo rnwa ld Vo rm d ld Do r t D r Bm waebor f L i r wa l d r f Lüützkelbld ück t e RB Aze l ach 94 E uel Errnd-Wi Bned te nge B rt b s Bi irkegehab rü hau rk lb ursü c s k e Re A aulb ac ecnk RB n RBO9 4 Auue- malcahh 9 4l e - W nd p i Be Winnge -M E e R ic a B B 12 e rgh ge sh rk rg a sh au hSa hha 92 Ra hauuse aus senounse gen Ra um se n enA den um la n t t rn en la nd nd - M L i dor st -M a n ar rk h K er s - Ho kh aura ch h au segh eid en Ha se n am n m ge n er

nradeNeuenrade Neuenrade

Finnentrop

92

Lennestadt-Meggen

Heggen Attendorn

RB 93

Kreuztal

97

ng

en

lu

ld he

ed

Ni

ld N en Ei o r d se r

he er

ed

www.sauerland.com Frankfurt Frankfurt Frankfurt

ee ns

te

17

Al

St

ru

th

üt

te

or

f

n

Ni

n

He

le ol

st

rd

th ro

en

gs ni

Herborn

Herborn

Herborn RHEINLAND-PFALZ

ss

RBRB 9595RBRB 9696

Grünebach Ort

Sa

RB 95 RB 96

Dillenburg Dillenburg Dillenburg

sc

RB 97

Haiger Haiger

sc

sb

M

R

Bad Laasphe-Niederlaasphe RB 96 Bad BadLaasphe-Niederlaasphe Laasphe-Niederlaasphe Grünebacherhütte

Marburg Marburg Marburg Sechshelden RBRB 96 Limburg Daaden Sechshelden 96 Sechshelden

er

h ac

ud

hb

ac

Br

er

g ur sb

eu

Fr

rc

ac

Si

h

ed

96 RB

he

n

d

rf

do

tz

he

Be

Sc

Ki

ls

el

ue

rf

ve

er

ed

Haiger

Kr

RB

RB

Ni

ch D Di illb lRlb re orde ch ecnh t bta

R Ruude de r s r s do d rf Di or f llb re ch t

R Roode Adue nb nb ac (Sac h ieh g) Et zb ac h W iss en RE 9

enHodo dolzhr f r aO erW f Oursret W Wdrür tn ü üresge r gesend Or gen ndln or t do Ho odr ofr rf f f H o lz N Ni ied lzhAhllau ed er ae s erHdr usnedeon draiegs n rf es ese ser Oln ln bdo doer r f r ftor A A l llen Ha l en d o do r f Ha ig r ig er er O f Obbe e r r to to r r RB 28

Ni

ed

RB 96

Welschen

Kreuz

95

Schameder Schameder Leimstruth Leimstruth Leimstruth Oberndorf Oberndorf Oberndorf Feudingen Feudingen Feudingen Bad Laasphe Bad Laasphe RB 95 Bad Laasphe 5 59 RB9 99 RB RE E99 R

95 RB E 99 R

Köln

Kirchhundem

Bad Berleburg Bad BadBerleburg Berleburg

RBRB 9494 Schameder

RB

d

Lennestadt-Alte

RBRB 9393

28

NVRRB 94

RB 92

Lennestadt-Grevenbrüc

RB

RBRB 5454


Tour:

1 Zwischen Wasser, Klippen & Panoramaaussichten Von Heggen nach Finnentrop auf dem Finnentroper Rundwanderweg

Streckenwanderung

D

n Zwischen Wasser, Klippen & Panoramaaussichten

er 90 km lange Finnentroper Rundwanderweg führt Sie zu den schönsten Flecken rund um die Gemeinde Finnentrop. Bei dieser Etappe von Heggen nach Finnentrop wandern Sie zuerst zum Ahauser Stausee, der bereits 1938 gebaut wurde und der kleinste und ruhigste Stausee im Bigge- und Listergebiet ist. Steile Felswände ragen hier imposant in die Höhe und stehen zusammen mit einem Teil des Ahauser Stausees als bedeutender Rastraum für Wasservögel unter Naturschutz. Vorher passieren Sie noch Gut Ahausen, einen ländlichen Herrensitz aus dem 17. Jahrhundert.

Hinter dem Stausee verlassen Sie den bis dahin asphaltierten Wanderweg und gehen hinauf auf den Bigger Kopf und weiter über den Dünscheder Sattel bis Bamenohl. Von diesem Höhenrücken genießen Sie wunderbare Ausblicke weit über den Stausee und den Etappenort Heggen. Auch am Wanderparkplatz Dünscheder Hölzchen eröffnen sich schöne Fernblicke über weitläufige Wiesen, Felder und Orte. Startpunkt ist der Finnentroper Bahnhof. Von hier bringt Sie der Biggesee-Express in nur drei Fahrminuten nach Heggen. Direkt vor dem Bahnhaltepunkt Heggen folgen Sie links dem asphaltierten Weg, der hinter dem Ortsausgang von Heggen automatisch auf den Finnentroper Rundweg trifft. Der Weg ist mit einem weißen F auf schwarzem Grund markiert. An der SGV-Hütte in Bamenohl verlassen Sie den F-Weg und wandern über den X 25 zurück zum Finnentroper Bahnhof. n

Länge: 13,6 km

Markierungzeichen:

Wanderzeit: 4 Std. Profil: mittelschwer Höhenmeter: 18

291 m;

282 m

Besonderheiten: Ahauser Stausee mit Klippen, Gut Ahausen

Startpunkt: Bahnhof Finnentrop ÖPNV: vom Bahnhof Finnentrop mit dem Biggesee-Express RB 92 zum Bahnhaltepunkt Heggen. Takt: stündlich von Mo -So Informationen unter: www.zws-online.de


Heggen – Finnentrop

Bahnhof Finnentrop

Bahnhaltepunkt Heggen

19 www.sauerland.com


Tour:

2 Sauerland-Höhenflug: Nur Fliegen ist schöner! Streckenwanderung

D

Von Attendorn nach Heggen auf dem Sauerland-Höhenflug

iese Wanderung auf dem Qualitätsweg Sauerland-Höhenflug führt durch die schöne Altstadt Attendorn hinauf auf den Höhenrücken bei Windhausen und von dort über einen herrlichen Panoramaweg und durch weitläufige Wälder bis Heggen.

n Sauerland-Höhenflug: Nur Fliegen ist schöner!

Vom Bahnhaltepunkt Heggen nutzen Sie die schnelle Verbindung mit dem Biggesee-Express nach Attendorn. Direkt am Bahnhof beginnt der schwarz markierte Zugangsweg, der durch die Innenstadt von Attendorn mit der bekannten Atta-Höhle und der schönen Altstadt führt und Sie hinauf ins Ebbegebirge in das Höhendorf Windhausen und damit auf den Hauptweg Sauerland-Höhenflug bringt. Oberhalb von Windhausen wird der Anstieg mit einem fantastischen Panoramablick belohnt. Am Panorama-Aussichtspunkt Rehbigenholte laden Schutzhütte und Bänke zu einer Rast ein, bei der der wunderbare Blick über das Land der tausend Berge genossen werden kann. Bei klarer Sicht reicht der Blick nicht nur über Attendorn, die Burg Schnellenberg und zur Hohen Bracht, sondern bis zum Hunauturm und zum Rothaargebirge. Eine große Panoramatafel informiert über die Gipfel des Sauerlandes. Über einen herrlichen Panoramaweg führt der Sauerland-Höhenflug durch im Sommer blühende Kyrillflächen bis zur Schutzhütte Vierkreuze, wo zahlreiche Wanderwege auf einander treffen und der Blick weit hinein in den Märkischen Kreis reicht. Durch herrliche Wälder und ohne große Steigungen verläuft der Wanderweg weiter über den Bergrücken „Auf dem Höchsten“. Hier trifft der Zugangsweg nach Heggen auf den SauerlandHöhenflug, der Sie zurück zum Bahnhaltepunkt Heggen führt. n Nutzen Sie von Attendorn, Bahnhof die Buslinie 70 (am Wochenende nur nach telef. Anmeldung) in Richtung Plettenberg, die Sie bis in das Höhendorf Windhausen bringt. Hierdurch entfällt der einzige Anstieg der Wanderung und die Weglänge reduziert sich auf 12 km.

SAUERLAND

SAUERLAND

SAUERLAND

SAUERLAND

Markierungzeichen: Länge: 17,5 km Wanderzeit: 4,5 Std. Profil: mittelschwer Höhenmeter: 441 m; 427 m Besonderheiten: Altstadt Attendorn, Panoramaaussicht Windhausen 20 Startpunkt: Bahnhaltepunkt Heggen

ÖPNV: vom Bahnhaltepunkt Heggen mit dem Biggesee-Express RB 92 in Richtung Olpe bis Bahnhof Attendorn. Takt: stündlich von Mo - So. Informationen unter: www.zws-online.de Infos zum Wanderweg: www.sauerland-hoehenflug.de


Attendorn – Heggen

Bahnhaltepunkt Heggen

Bahnhof Attendorn

21 www.sauerland.com


Tour:

3 Sauerland-Höhenflug: Nur Fliegen ist schöner! Streckenwanderung

D

Von Valbert nach Attendorn auf dem Sauerland-Höhenflug

er Qualitätsweg Sauerland-Höhenflug führt auf seinen 250 km von Meinerzhagen oder Altena bis Korbach. Bei dieser Etappe von Meinerzhagen, Valbert bis in die Hansestadt Attendorn überquert der Sauerland-Höhenflug die Nordhelle, den höchsten Berg im Ebbegebirge. Nicht nur aufgrund seiner Höhe ist er ein Gipfelpunkt der Wanderung, denn an den Hängen des Ebbegebirges befinden sich die als Naturschutzgebiet ausgewiesenen Ebbemoore. In diesen überaus seltenen Hang- und Quellmooren kommen viele geschützte Tier- und Pflanzenarten wie das Torfmoos, Moosbeere, Moorlilie oder der Hochmoor-Perlmutterfalter vor. Diese faszinierende und unberührte Natur erfahren Sie vor allem bei der Überquerung des schmalen Holzsteges durch das Moorgebiet „Wilde Wiese”. Grandiose Fernsichten genießen Sie vom Robert-Kolb-Turm auf dem Gipfel der Nordhelle. Hier oben steht auch der weithin sichtba-

SAUERLAND

SAUERLAND

SAUERLAND

n Sauerland-Höhenflug: Nur Fliegen ist schöner! 22

Wanderzeit: 5 Std. Profil: schwer Höhenmeter:

SAUERLAND

Markierungzeichen:

Länge: 20,8 km

489 m;

659 m

Besonderheiten: Ebbemoore, Nordhelle, Panoramaaussicht Windhausen Startpunkt: Bahnhof Attendorn

ÖPNV: von Attendorn, ZOB mit der Buslinie R61 in Richtung Meinerzhagen bis zur Bushaltestelle Meinerzhagen, Valbert Ort. Takt: zweistündlich von Mo - So Informationen unter: www.zws-online.de Infos zum Wanderweg: www.sauerland-hoehenflug.de

HÖHENFLUG HÖHENFLUG HÖHENFL HÖHENFLUG

HÖHENFLUG HÖHENFLUG

Meinerzhagen, Bushaltestelle Valbert Ort


Valbert – Attendorn re Sendeturm des WDR. Einen weiteren fantastischen Panoramablick, weit über Attendorn und dem Biggesee hinaus, ermöglicht der Aussichtspunkt bei Windhausen. Kurz vor dem Höhendorf Windhausen verlassen Sie den Sauerland-Höhenflug und steigen über den schwarz markierten Zugangsweg hinab nach Attendorn. Startpunkt der Tour ist der Bahnhof von Attendorn, von wo Sie die Buslinie R 61 in Richtung Meinerzhagen bis zur Bushaltestelle Valbert Ort bringt. Von der Bushaltestelle folgen Sie der Ihnestraße, die ganz automatisch auf den schwarz markierten Zugangsweg und dann weiter zum Sauerland-Höhenflug führt. n

Bahnhof Attendorn

23 www.sauerland.com


Tour:

4 Aussichtswandern rund um die Burg Schnellenberg Ru

ndwanderung

A

Wanderung auf dem A5 bei Attendorn

n Aussichtswandern rund um die Burg Schnellenberg

ls Höhenburg mit mächtigen Mauern und Türmen ist die Burg Schnellenberg über dem Biggetal nahe der Stadt Attendorn weithin sichtbar. Gebaut wurde sie um 1222. Heute lädt das vier Sterne Hotel-Restaurant zu einer Einkehr und Übernachtung ein. Der Rundweg A5 startet am Parkplatz an der Burg und führt zuerst durch wunderschöne Laubwälder stetig bergauf über den Kutschenberg auf den Höhenrücken zwischen Bigge- und Repetal. Auf dem Höhenzug verläuft der Weg ohne große Steigungen und eröffnet immer wieder herrliche Fernsichten in beide Täler. Der Abstieg hinab zur Burg führt über einen wunderbaren Pfad und weiter durch Laubwälder und entlang idyllisch gelegener Fischteiche. Start- und Endpunkt der Wanderung ist der Bahnhof in Attendorn. Direkt vor dem Bahnhof folgen Sie links der Fußgängerbeschilderung in Richtung Burg Schnellenberg. Der Fußweg verläuft nach der Überquerung des Bahnüberganges in Attendorn parallel mit dem X 22 hinauf zur Burg Schnellenberg. Vor den Toren der Burg Schnellenberg beginnt und endet der Rundweg A5.

Wer gerne noch länger wandern möchte, der kann den A5 mit dem A1 kombinieren und so die Wanderung auf 13,7 km erhöhen. Der A1 führt gemütlich ohne große Höhenmeterunterschiede bis zum Dünscheder Hölzchen. Auch dieser Rundweg ermöglicht wunderbare Aussichten über das Repe- und Biggetal. n Länge: 9,4 km

Markierungzeichen:

Wanderzeit: 2,5 Std. Profil: mittelschwer Höhenmeter:

224 m

Besonderheiten: Burg Schnellen24 berg über dem Biggetal

Startpunkt: Bahnhof Attendorn ÖPNV: Attendorn erreichen Sie mit dem Biggesee-Express RB 92 stündlich von Finnentrop und Olpe. Takt: stündlich von Mo -So Informationen unter: www.zws-online.de


Attendorn

Bahnhof Attendorn

25 www.sauerland.com


Tour:

5 Bigge-Lister-Weg: Nordroute Streckenwanderung

D

Von Kraghammer nach Eichhagen auf dem Bigge-Lister-Weg

n Bigge-Lister-Weg: Nordroute

ie Nordroute als Teilstück des insgesamt 46 Kilometer langen Bigge-Lister-Weges bietet herrliche Ausblicke über glitzernde Wasserflächen, naturnahe Wälder und idyllische Orte. Mit dem Biggeblick und der Ruine Waldenburg verbindet diese Etappe zwei ganz besondere Highlights. Auf dem Biggeblick an der SGV-Hütte schwebt man in 90m Höhe förmlich über den Baumwipfeln und kann einen Panoramablick auf den Biggesee mit der Gilberginsel genießen. Auch die Ruine Waldenburg, die auf einem nach drei Seiten steil abfallenden Bergsporn liegt und aus dem 17. Jahrhundert stammt, ist von der außergewöhnlichen Plattform gut zu erkennen und sollte bei der weiteren Wanderung unbedingt besichtigt werden. Einen weiteren Panoramaaussichtspunkt mit Panoramatafel und Gipfelbuch erwartet Sie bei Howald. Startpunkt ist der Bahnhaltepunkt Eichhagen. Von hier bringt Sie der Biggesee-Express in nur wenigen Fahrminuten zum Bahnhaltepunkt Kraghammer. Überqueren Sie den Bahnübergang und steigen Sie dann über den mit einer 4 markierten Wanderweg hinauf zur Landstraße L 512. Hier treffen Sie bereits auf den blau markierten Bigge-Lister-Weg, der bis Stade führt. Auf der gegenüberliegenden Seeseite befindet sich der Bahnhaltepunkt Eichhagen, der über den schwarz markierten Zugangsweg des Bigge-Lister-Weges erreicht wird. n

Wer nicht so lange wandern möchte, kann von der Erholungsanlage Sondern/Seesicht mit dem Schiff zurück nach Stade fahren. Die Anlegestelle erreichen Sie ab dem Bergrücken Haardt über den schwarz markierten Zugangsweg des Bigge-Lister-Weges. Eine weitere Kombination zwischen Wanderung und Schifffahrt besteht darin, dass Sie von Eichhagen über den Bigge-Lister-Weg bis zum Biggedamm wandern und von hier komplett mit dem Schiff zurück nach Stade fahren. Länge: 18,1 km

Markierungzeichen:

Wanderzeit: 5 Std. Profil: schwer Höhenmeter: 591 m; 552 m Besonderheiten: Panoramaaussicht Biggeblick, Ruine 26 Waldenburg, Aussichtspunkt Howald

Startpunkt: Bahnhaltepunkt Eichhagen ÖPNV: vom Bahnhaltepunkt Eichhagen mit dem Biggesee-Express RB 92 in Richtung Finnentrop bis Bahnhaltepunkt Kraghammer. Takt: stündlich von Mo -So Informationen unter: www.zws-online.de


Kraghammer – Eichhagen

Bahnhaltepunkt Kraghammer

Bahnhaltepunkt Eichhagen

27 www.sauerland.com


Tour:

6 Bigge-Lister-Weg: Südroute Streckenwanderung

L

Von Sondern nach Eichhagen auf dem Bigge-Lister-Weg

n Bigge-Lister-Weg: Südroute

ichte Buchenwälder, weite Wiesen und immer wieder herrliche Ausblicke über den Biggesee – so präsentiert sich die Südroute des Bigge-Lister-Weges. Der Weg führt von Sondern hinauf auf den Erbscheid und verläuft durch wunderbare Wälder mit tollen Ausblicken oberhalb von Eichhagen und durch das kleine idyllische Örtchen Alperscheid bis zum südlichen Ende des Biggesees. Unterwegs lädt am Wochenende in Eichhagen die Jause „Zum Stadl“ zu einer Rast ein. Über den Biggerandweg umrundet der blau markierte Wanderweg die südlichen Ausläufer der Talsperre, bevor es hinauf zum Naturschutzgebiet Hoher Bilstein geht. Hier ragen seltene Kalkfelsen zwischen den Bäumen empor und vom Gipfelkreuz auf einem der Kalkfelsen genießen Sie einen herrlichen Ausblick tief hinab zum Biggesee. Startpunkt ist der Erholungsort Sondern, der direkt am Biggesee liegt und mit dem Bahnhof und dem Heimathafen der „Weißen Flotte“ der einzige Seebahnhof in Nordrhein-Westfalen ist. Von hier folgen Sie dem A5, der über den Biggerandweg bis zur Erholungsanlage Sondern führt. Hier trifft der A5 auf den schwarz markierten Zugangsweg des Bigge-Lister-Weges, der Sie hinauf auf den Erbscheid führt. Nun trifft der schwarze Zuweg auf den blau markierten Bigge-Lister-Weg, dem Sie bis Stade folgen. In Stade können Sie entweder mit dem Schiff zurück nach Sondern fahren oder Sie nutzen von Eichhagen auf der gegenüberliegenden Seeseite den Biggesee-Express. n

Markierungzeichen: Länge: 16 km Wanderzeit: 4,5 Std. Profil: mittelschwer Höhenmeter: 354 m; 344 m Besonderheiten: Ausblicke bei Eichhagen und Alperscheid, NSG Hoher Bilstein 28 Startpunkt: Bahnhof Sondern

ÖPNV: vom Bahnhaltepunkt Eichhagen mit dem Biggesee-Express RB 92 in Richtung Finnentrop oder mit dem Schiff von Stade zurück bis zum Bahnhof Sondern. Takt Biggesee-Express: stündlich von Mo-So Informationen unter: www.zws-online.de


Sondern – Eichhagen

Bahnhof Sondern

Bahnhaltepunkt Eichhagen

29 www.sauerland.com


Tour:

7 Auf den Spuren von Franz Hitze Von Sondern nach Olpe auf dem Franz-Hitze-Pilgerund Erlebnispfad

Streckenwanderung

I

n Auf den Spuren von Franz Hitze

m Gedenken an den Sozialreformer Prof. Dr. Franz Hitze wurde der Pilger- und Erlebnispfad ins Leben gerufen und erinnert an das Leben und Wirken des bedeutendsten Bürgers des Kirchspiels Rhode und der Kreisstadt Olpe. Der Wanderweg führt zu unterschiedlichen Stationen, wo Sie noch heute die Spuren von Franz Hitze wahrnehmen können. Startpunkt ist der Bahnhof in Olpe, von hier fahren Sie mit dem BiggeseeExpress bis nach Sondern. Nahe dem Bahnhof steht eine kleine Kapelle in unmittelbarer Nähe zum Geburtshaus von Franz Hitze. Ab hier beginnt der FranzHitze-Pfad, der zuerst hinauf auf den Bergrücken bei Hitzendumicke führt. In Hitzendumike steht eine weitere Kapelle, die St. Valentin Kapelle. Lichte Buchenwälder, weite Wiesen und immer wieder herrliche Ausblicke über den Biggesee begleiten Sie auf dem Weg über Eichhagen bis in das idyllische Örtchen Alperscheid. Unterwegs lädt am Wochenende in Eichhagen die Jause „Zum Stadl“ zu einer Rast ein. Nachdem Sie in Alperscheid den Ausblick genossen haben, führt der Weg hinab zum Biggesee und folgt dem Biggerandweg entlang der südlichen Ausläufer der Talsperre bis zum Bahnhof Olpe. n Wanderer, die gerne noch weiter wandern möchten, können vom Bahnhof Olpe über Rhode den kompletten Franz-Hitze-Pfad erwandern. Die Wanderstrecke beträgt dann 18,5 km. Länge: 11,2 km

Markierungzeichen:

Wanderzeit: 3 Std. Profil: mittelschwer Höhenmeter:

229 m;

224 m

Besonderheiten: Pilgerstationen des Franz-Hitze-Pfades 30 Startpunkt: Bahnhof Olpe

ÖPNV: vom Bahnhof Olpe mit dem Biggesee-Express RB92 in Richtung Finnentrop bis Bahnhof Sondern. Takt Biggesee-Express: stündlich von Mo-So. Informationen unter: www.zws-online.de Informationen zum Wanderweg: www.franz-hitze-pfad.de


Sondern – Olpe

Bahnhof Sondern

Bahnhof Olpe

31 www.sauerland.com


Tour:

8 Kunst- und Landschaftswandern Ru

ndwanderung

Wanderung auf der KuLTour rund um Dumicke

L

n Kunst- und Landschaftswandern

andart Kunstobjekte verbinden Kunst und Landschaft auf ganz besondere Weise entlang dieses spannenden und anregenden Wanderwegs. Denn auf dem KuLTour-Rundweg haben Künstlerinnen aus Drolshagen Kunstobjekte entstehen lassen, die sich einmalig schön in die Landschaft einfügen und erwandern lassen.

Die Wanderung startet am Bahnhaltepunkt Eichhagen. Von hier wandern Sie zunächst 300m entlang einer befahrenen Straße bergauf und folgen dem X3 bis Dumicke und weiter leicht bergauf bis Sie auf den KuLTour Wanderweg treffen. Kunstobjekte aus Naturmaterialien begleiten Sie nun als „Weggefährten“ auf dem Rundweg. Viele der Kunstwerke sind nicht zu übersehen, aber bei einigen muss man schon ganz genau hinschauen, um sie inmitten der Natur überhaupt zu entdecken. Verlangsamen Sie daher ruhig Ihr Wandertempo und schlendern behutsam und offenen Auges weiter. Der Weg führt Sie hinunter zur Listertalsperre, wo das Restaurant Gut Kalberschnacke (dienstags Ruhetag) zu einer Einkehr einlädt. Anschließend folgen Sie dem Rundwanderweg hinauf, bis Sie den Ortsteil Dumicke sehen und auf dem X3 wieder zurück zum Bahnhaltepunkt wandern. n

Länge: 11,8 km

lich von Finnentrop und Olpe.

Wanderzeit: 4 Std.

Takt: stündlich von Mo -So

Profil: mittelschwer

Informationen unter: www.zws-online.de

Höhenmeter:

323 m

Besonderheiten: Kunstobjekte am Wegesrand

Markierungzeichen:

Startpunkt: Bahnhaltepunkt Eichhagen 32

ÖPNV: Eichhagen erreichen Sie mit dem Biggesee-Express RB 92 stünd-

und die Kunstobjekte als Weggefährten auf dem KuLTour-Weg


Dumicke

Bahnhaltepunkt Eichhagen

33 www.sauerland.com


Tour:

9 Rund um das Alsmicketal Ru

ndwanderung

E

Wanderung auf dem A7 bei Eichhagen

n Rund um das Alsmicketal

rleben Sie eine abwechslungsreiche Rundwanderung mit schönen Ausblicken auf den Obersee mit der Stadt Olpe. Der Weg führt rund um das ruhige Alsmicketal, das aufgrund des naturnahen Bachlaufes und den artenreichen, feuchten Grünlandflächen unter Naturschutz steht.

Beginn der Wanderung ist der Bahnhaltepunkt Eichhagen. Von hier wandern Sie zunächst 300 m entlang einer befahrenen Straße bergauf und folgen dann dem X3 und später dem Wegezeichen des Bigge-ListerWeges. Sie überqueren nach insgesamt 1,3 km die nach Eichhagen führende Straße und stoßen nun automatisch auf den 6,9 km langen und gut markierten Rundwanderweg A7. Landschaftlich abwechslungsreich wandern Sie mit wenigen Höhenunterschieden bis in das landschaftlich reizvolle Naturschutzgebiet Alsmicketal, bis Sie mit 436 m den höchsten Punkt der Wanderung erreichen. Nun geht es entlang wunderbarer Aussichten leicht bergab bis auf Höhe des Biggesees. Nach einem letzten Anstieg wandern Sie oberhalb des Örtchens Eichhagen. Wer an einem Wochenende oder Feiertag unterwegs ist, kann nun einen Abstecher zur Jausenstation „Zum Stadl“ machen und die Wanderung von hier aus ausklingen lassen. Danach geht es auf dem gleichen Weg wieder zurück zum Bahnhaltepunkt Eichhagen. n

Länge: 9,7 km

Markierungzeichen:

Wanderzeit: 2,5 Std. Profil: mittelschwer Höhenmeter:

262 m

Besonderheiten: abwechslungsreiche Landschaft 34 und Ausblick auf den Biggesee

Startpunkt: Bahnhaltepunkt Eichhagen ÖPNV: Eichhagen erreichen Sie mit dem Biggesee-Express RB92 stündlich von Finnentrop und Olpe Takt: stündlich von Mo -So Informationen unter : www.zws-online.de


Eichhagen

Bahnhaltepunkt Eichhagen

35 www.sauerland.com


Tour:

10 Über die Hohe Bracht Streckenwanderung

E

Von Bilstein nach Olpe über den Ehmsenweg

ntdecken Sie auf dieser abwechslungsreichen Wanderung, einem Teilstück des Qualitätswegs Ehmsenweg (Markierungszeichen X8), seltene Buchen- und Bruchwälder sowie herrliche Aussichten. Der Weg startet am Bahnhof Olpe, von dort fahren Sie mit dem Schnellbus SB3 nach Lennestadt-Bilstein, Bushaltestelle Amtshausplatz. Von hier folgen Sie dem Markierungszeichen B hinauf zum Aussichtsturm Hohe Bracht, das Wahrzeichen des Kreises Olpe. Nach einem knackigen Aufstieg können Sie die wunderbare Aussicht hier oben erst einmal genießen oder im Restaurant einkehren. Ein Aufstieg auf den Turm lohnt sich, denn der Panoramablick reicht bis zum Kahlen Asten im Rothaargebirge. Ab der Hohen Bracht treffen Sie auf den Ehmsenweg, der mit einem weißen X8 auf schwarzem Grund markiert ist. Der Wanderweg verläuft bis Fahlenscheid

n Über die Hohe Bracht

Markierungzeichen: Länge: 21,4 km Wanderzeit: 5 Std. Profil: schwer Höhenmeter: 470 m; 458 m Besonderheiten: Hohe Bracht, NSG-Gebiet Apollmicke-Einsiedelei Startpunkt: Bahnhof Olpe ÖPNV: von Olpe, ZOB mit dem Schnellbus SB3 nach LennestadtBilstein, Amtshausplatz. Olpe

Bahnhof Olpe

36

erreichen Sie mit dem BiggeseeExpress RB 92 von Finnentrop. Takt: zweistündig; am Wochenende nur TaxiBus nach telefonischer Voranmeldung 45 Min. vor Abfahrt Tel. 01803-504045 (20 Cent/Anruf dt. Festnetz, Mobil max. 60 Cent/ Anruf oder kostenlos online unter www. MeinTaxiBus.de (Best.formular) Informationen unter: www.zws-online.de


Bilstein – Olpe parallel zum Veischeder Sonnenpfad immer über 500 Höhenmeter. Unterwegs durchwandern Sie ausgedehnte und seltene Buchen- und Bruchwälder rund um die kleinen Höfe Einsiedelei und Apollmicke. Dieser große Laubwaldkomplex mit Altholz und Moorbereichen ist heute ein wichtiger Lebensraum für viele bedrohte Tiere und Pflanzen, wie z.B. für den Rauhfußkauz oder den Schwarzstorch und ist daher als Naturschutzgebiet mit internationaler Bedeutung ausgewiesen. Weiter entlang des Skigebietes Fahlenscheid und über den Bergrücken Rother Stein führt der Ehmsenweg zurück zum Bahnhof Olpe. n Lennestadt-Bilstein, Bushaltestelle Amtshausplatz

C2

W

37 www.sauerland.com


Tourist-Information Attendorn Kölner Straße 12 D-57439 Attendorn Tel.: 02722-64140 Fax: 02722-64144 tourismus@attendorn.org www.attendorn.de

n Adressen der Tourist-Informationen

Touristikbüro Olpe Westfälische Straße 11 D-57462 Olpe Tel.: 02761-94290 Fax: 02761-942915 Touristikbuero@olpe.de www.olpe-aktiv.de

38

Gemeindeverwaltung Finnentrop Bereich Tourismus Am Markt 1 D-57413 Finnentrop Tel.: 02721-512151 Fax: 02721-6958 rathaus@finnentrop.de www.finnentrop.de

Adressen der TouristInformationen Tourist-Info Meinerzhagen Stadt Meinerzhagen Bahnhofstraße 13 D-58540 Meinerzhagen Tel.: 02354-77132 Fax: 02354-77220 touristinfo@meinerzhagen.de www.meinerzhagen.de Bürgerbüro und Tourist-Information Drolshagen Am Mühlenteich 1 D-57489 Drolshagen Tel.: 02761-970-181 Fax: 02761-970-188 buergerbuero@drolshagen.de www.drolshagen-marketing.de


Impressum Herausgeber: Sauerland-Tourismus e.V. Tourismusverband Biggesee-Listersee Rathaus Attendorn Kölner Straße 12 D-57439 Attendorn Tel.: 02722-6579240 Fax: 02722-6579241 info@bigge-listersee.de www.biggesee-listersee.com Sauerland-Tourismus e.V. Johannes-Hummel-Weg 1 D-57392 SchmallenbergBad Fredeburg Tel.: 02974-202190 Fax: 02974-969833 info@sauerland.com www.sauerland.com

Infos zu Bus & Bahn

Unter der Schlauen Nummer – 0180 6 504030 – erhalten Sie rund um die Uhr Fahrplanauskünfte zu Bus und Bahn in NRW. (20 Cent/Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk maximal 60 Cent/Anruf.)

Unter der Nr. 0800 3 504030 gibt es die Verbindungsauskünfte kostenlos per Sprachcomputer.

Bad Fredeburg Johannes-Hummel-Weg 1 D-57392 Schmallenberg Tel. 02974-9698-0, Fax 02974-9698-33 info@sauerland.com www.sauerland.com

Gestaltung: Sauerland-Tourismus e. V.; ZweixH Werbe-GmbH, Schmallenb.

Kartographie: MR-Kartographie, Gotha

Bildnachweis: Sauerland-Tourismus e.V. / Tanja Evers (Titelfoto oben, Seiten 2, 3, 6, 7, 10, 24, 38, 39, Rückseite); Sauerland-Tourismus e.V. / Johannes Ginsberg (S. 10); Sauerland-Radwelt / Dennis Stratmann (S. 4, 9, 38); SauerlandHöhenflug / Sabrinity (S. 11, 23); ZWS (S. 2, 4, 11, 12, 13, 15, 39); Kerstin Berens (S. 4, 18, 19, 20, 21, 23, 25, 27, 28, 29, 30, 34); Dominik Wigger (Titelfoto unten, S. 12); Antonius Klein (S. 8, 11, 37); Armin Schwarz (S. 12/13 unten); Sabine Risse (S. 34, 35, 37); Atta-Höhle (S. 8, 9); Personenschifffahrt Biggesee (S. 8, 9); Nicole Schmelzer (S. 8); Südsauerlandmuseum (S. 9); Stadt Attendorn (S. 4, 26); Stadt Attendorn / Volker Schneider (S. 9); Gemeinde Finnentrop (S. 6, 18); Stadt Meinerzhagen (S. 6); Stadtmarketingverein Olpe Aktiv e. V. / Thomas Leith (S. 7); Drolshagen Marketing (S. 7, 32, 33); Günter Brasse (S. 4); Ulrich Töpel (S. 10); Susanne Filthaut (S. 24, 27); Fotolia.com / Daniel Ernst (S. 14) (Die Angaben erheben trotz sorgfältiger Bearbeitung nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und Fehlerlosigkeit. Preisangaben entsprechen dem Stand der Drucklegung im Juli 2015. Druckfehler vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur nach vorheriger Genehmigung des Herausgebers).

www.sauerland.com

39


SauerlandHöhenflug

Nur Nur Fliegen Fliegen ist ist schöner! schöner!

Atemberaubende Atemberaubende Fernsichten Fernsichten und und hautnahes hautnahes Naturerleben auf 250 Kilometern Naturerleben auf 250 Kilometern Erwandern Erwandern Sie Sie den den SauerlandSauerlandHöhenflug Höhenflug mit mit Bus Bus und und Bahn Bahn -Tourenvorschläge Tourenvorschläge gibt gibt es es hier hier in in der Broschüre oder unter der Broschüre oder unter www.sauerland-hoehenflug.de! www.sauerland-hoehenflug.de!

Sauerland-Höhenflug Sauerland-Höhenflug

Tel: Tel: 02974 02974 -- 202 202 199 199 info@sauerland-hoehenflug.de info@sauerland-hoehenflug.de sauerland-hoehenflug.de sauerland-hoehenflug.de

Entdecke das Biggetal  

Ausgesuchte Wandertouren von Finnentrop bis Olpe

Entdecke das Biggetal  

Ausgesuchte Wandertouren von Finnentrop bis Olpe