Issuu on Google+

¥

Stocking Gruber !

Breitenbergham

Pfaffing Schmieding

Niederhaus

Letting Hof

¬

¬

¬

) )

S4

Rain

Saala ch

$ Almdorf

n

n be ra sg

Öfen b

10

)

n

te nd Sa

te nd Sa

)

ß Grie !!

!

e

e

b ach

Jetz

!

Kronreithü

Schönwiesk.

& é

1994

Hatzalm

Fleischbankalm

Loiblalm

Thumersbac

Alpkendlbauer

¥

¥

St Lohni

Schattbachalm

1.) Rücksichtnahme$ auf die Anderen: Jeder Langläufer muss sich so verhalThumersbach ten, dass er keinen anderen gefährdet oder schädigt. Freibad 2.) Signalisation, Laufrichtung und Lauftechnik: Markierungen und SigPreibischhütte Schiffsstelle nale (Hinweisschilder) sind zu beachten. Auf Loipen und Pisten ist in der angegebenen Richtung und Lauftechnik zu laufen. Freibad 3.) Wahl von Spur und Piste: Auf Doppel- und Mehrfachspuren muss in der rechten Spur gelaufen werden. Langläufer in Gruppen müssen in der $ Schiffsstelle Schiffsstelle T U rechten Spur hintereinander laufen. In freier Lauftechnik ist auf der Piste rechts zu laufen. 4.) Überholen: Überholt werden darf rechts oder links. Der vordere Läufer muss nicht ausweichen, sollte es aber tun, sofern dies gefahrlos möglich ist. 5.) Gegenverkehr: Bei Begegnungen hat jeder nach rechts auszuweichen. Der abfahrende Langläufer hat Vorrang. 6.) Stockführung: Beim Überholen, überholt werden und bei Begegnungen sind die Stöcke eng am Körper zu führen. 7.) Anpassung der Geschwindigkeit an die Verhältnisse: Jeder Langläu! fer muss, vor allem auf Gefällestrecken, Geschwindigkeit und Verhalten Anschluss seinem Können, den Geländeverhältnissen, der Verkehrsdichte und der MariaSichtweite Alm anpassen. Er muss einen genügenden Sicherheitsabstand zum vorderen Läufer einhalten. Notfalls muss er sich fallenlassen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. 8.) Freihalten der Loipen und Pisten: Wer stehen bleibt, tritt aus der Loipe/Piste. Ein gestürzter Langläufer hat die Loipe/Piste möglichst rasch frei zu machen. 802Bei Unfällen ist jeder zur Hilfeleistung verpflichtet. ! 9.) Hilfeleistung: 10.) Ausweispflicht: Jeder, ob Zeuge oder Beteiligter, ob verantwortlich oder nicht, muss im Falle eines Unfalles seine Personalien angeben.

¥

Griesbachalm

Vorderjetzbachalm

Hochbergalm

)

Weberalm

bach ben u a T

Verhaltensregeln für Langläufer

L247

V $

Winterreitweg Horseback riding track

Eisstockschießen Curling

Hochschleipf Grießbauer

Maria Alm am Steinernen Meer

e

e Reithgut

¥

B164

¥

Mitterberghof

Schinking

E

Lengmaisalm Winterwanderweg

h

Grünkaralm

Hundste

Rupertihaus Stoffenalm

#

2117

Rules of Conduct for Cross-Country Skiers Grießaualm n Ochse kopf

Tödling

#

1.) Respect for others: A cross-country skier must ski 1995 in such a manner that -Hochalm ach or prejudice others. b he does not endanger n c ha ners Eb # rte Ebneralm Krin 2.) Respect for signs, direction and running style: 1873 Trail marking signs must be respected on any trail marked with an indicated direction. A skier Pülzlalm shall proceed only in that indicated direction and ski in the indicated runTödlingalm ning style. 3.) Choice of trails and tracks: On cross-country trails with more than one Schmidalm packed track, a skier should choose the right-hand track. Skiers in groups must keep in the right track behind each other. With free running style, skiers shall keep to their right-hand-side of the trail. 4.) Overtaking: A skier is permitted to overtake and pass another skier to the left or right. A skier ahead is not obliged to give way to an overtaking skier, but should allow a faster skier to pass whenever this is possible. 5.) Encounter: Cross-country skiers meeting while skiing opposite directions shall keep to their right. A descending skier has priority. 6.) Poles: A cross-country skier shall make the utmost effort to keep his poles close to his body whenever near another skier. 7.) Control of speed: A cross-country skier, and especially going downhill, shall always adapt his speed to his personal ability and to the prevailing terrain and visibility and to the traffic on the course. Every skier should keep a safe distance from the skiers ahead. As a last resort, an intentional fall should be used to avoid collision. 8.) Keeping trails and tracks clear: A skier who stops must leave the trail. In case of a fall, he shall clear the trail without delay. 9.) Accident: In case of an accident, everyone should render assistance. 10.) Identification: Everybody at an accident, whether witnesses, responsible parties or not, must establish their identity. r

Zell am See

Winter hiking trails

00

¥

$

Rodelbahn Toboggan runs ach Eislaufen Lah nerb Ice skating

ue

¥

hle

rgr

ab

n bac h

Schmitten

3

na

Oedt

¬

en

#!

1

de

!

¬

Flutlicht Floodlit trails

15

ßb

) )

e ¬

Tischler

Bachleitalm 1a Langlaufloipe Jetzbachalmtrails Cross-country

an

)

e

¬

Schranbachalm

Schwere Loipe Difficult trails

Unterdillingalm

Grie

815

#

875

S5 ¬

#!

!

Kühbichl

Breite

¬

#!

Mittelschwere Loipe Medium difficulty trails

S3

Entfeldalm

Grießalm

Leichte Loipe Easy trails

Br

) )

)

e

e

e

)

¬

#!

Pointschneideralm

Unter

Klassisch Classic trails

S1

Schützingalm

Reiteralm

!

Weikersbach

)

e

e

e

e

ch ba

en

e ¬

¬

!

#!

!

B311

S1

V E

Öfen b

Er z b a c h

ld

wa

Ta rl Ke tting tö

¥ !

!

Hinterfalteck

#!

Einödsiedlung

Krankenhaus

Einstieg Starting points

E

2011

Tennhütte Reithalm

e

wa

ch ba

rl Roh rert ö

te

e

20 00

e

nn

)

¬

#!

u

0

200

0

150

)

)

)

ld

Salersbach

e

)

¬

e

wa

ch Ho en

2000

e

e

e e e e e e e

e

e

ha r

))

Wil de n bac

h

¬ ¬

¬

e

e

)

)

e e e e e e e

rt

en ab gr iß

Ge

ben edgra Schmi

¬

en

) )

e ¬ ¬ ¬

¬ ¬ ¬ ¬¬ ¬ ¬

ab

)

)

e !

Bär

gr

!

)

e

ac h enb

¬

Kam ms c

))

L o hb ach

)

e

¬

Ex

!

e

)) )

)

e

Saal ach

) ) ) )

e

)

)

#!

!

¬

¬

ch

¥

Hochfalleck

#!!

)

¬

¥ !

ch

Wiesenlehen

Camping

#!

¬ ¬

¬

¬

¬

¬

#!

Jufer

Ba

Schwalb#enwand

er B

Pointne#r Berg

Badhaus

#!

#!

¥.

$ Prielau V

sbach

m er

Ammereralm Hanneshofalm

Dechantshofen

754

#!

Haid S3

Badhausfeld

#!

#!

L247

1335

#!

#!

Wankrautalm

#!

Ritzensee

Ko l l i ng w al d

Griesba

)

Schule

#!

Schmalenbergham E

l

K am

Mayerhofen

B311

Badha#uskopf

1762

ch rb a

e

#!

)

st e F in

e

41

e

)

S2

e # #! e e !1965

)

!

)

Haslingalm

¥

)

¥

)

Gitschalm

E

e !e e

)

#

Pinzgauer Hütte

c ha rte

Kehlbach

#

S6 E

Wirt Thorschaftshof Schmittenhöhe )

E

Saladeralm

Promhöhe

.

0

) ) ) ) )

)

e

200

1934 ) )

)

e

2150

é

00

¥ !

)

Biberg E

2153

20

Flutlicht+ beschneit Maure&rkogel NORDIC 2074 Kettin PARK S1a Egkopf 1865

!

e

2175

Niederer-G#ernkogel

Hochso#nnberg

Hochsonnberghütte Bachrainalm

é

)

Salersba#chköpfl

e

2215

&

s e ls

her Kopf

é

E

Oberer-Gernkogel

K es

#

Zirmkogel

rl

bachhöhe

&)

V $

e

2249

)

1856 )

748

Moserbauern Hochalm

Haslingalm

!

er

Unterdilling-Grundalm

Steinberg

Point

Oberreit

in g

Sonnho

Bachleit

Gasthöfe | Hotels Inns or hotels Hinterjetzbachhütte Information Tourismusbüro Schihütte Tourist Information Offices Hofer Hochberghütte Sport-Shops & Verleihe Sports stores & rental

Gerlinger Alm

Maishofen-Saalbach

Unterreit

Wankr!a#utkopf

&

h

gr

ab

en

¥ Saalfelden am Steinernen Meer Ramseiden

Moserbauernalm

0

&

)

3 g lertö Klin

kogel hkogel

T Saalfelden U

200

Unterbibergalm

)

Klammalm

#

)

)

E

Kurzeck

#

2021

Schrambachkopf é

)

Langeck Niesrachalm

15

!

0

00

E

o

Dickalm

Oberhausalm

ben

2092 S ee tör l

00

))

é

K

1498

Schrambachalm

))

e

&

E

E

)

e

el Saalbachkog 2

¥

Lusgründe $

Atzingberg #

ee

e

1762

S6a

ee

e

M i e s b e r g OHaselberg S10

1237

e ee

Gasteg # V

ald

Dorfheim

Maishofen

$

.

Atzing

#

!

w fen

Pabing Kornreitalm

Bürgerberg

e e

e

n Löh

ac h ersb

mbach Klam

2123

Ex

$

. Kartografie: ALPSTEIN GmbH | Lastenstrasse 22 | A-5020 Salzburg | www.alpstein-austria.com Kartengrundlage: © ALPSTEIN Tourismus GmbH & Co. KG © BEV 2012 Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen © 1996-2009 NAVTEQ. All Rights reserved.

Güssgra

S8b

é

¥¥ !

e

e

&

Obsmarkt

Kasparalm

Unterstegen

Oberstegalm

Kammereggalm

!

B311

Vorderer Forsthof

e

e

Stemmerkogel

Hinterer Forsthof

e

e

e

S8

ch

Burgstein

ch ala Sa

Maurach

!

e

e

Antigl

!

856

e e

e

e

ba

¥

V $

Kreuzerlehen

!

!

!

arzba ch

)

e

e

)) ) )

S7

Buchach

Thorau

Hinterjetzbach

#

1456

Gerling

¥

Fürstenbrünnl Kirchham

)

Hagleiten

Hofer Plattl

!

!

))

Rottenbach

¥

Gadenstätt

Schernergut

!

¥ !

Gerl Oberhaus ing

Pfeifferbichl

Erdstadl

1096

¥

)

¬

Rehrenbergsiedlung

De uti n Deuting

Mitterhofen

!

802)

¬

B164

Heideben

Viehhofen !

V $

¬

Exenbach

Uttenhofen

¥¥ .¥

Oberreit Au

Hinterbichl

Gadenstättalm

Altenberg

¥

¥

¬

Raggenstein

Maria Alm am Steinernen Meer

!

al

Anschluss Maria Alm

g

1000

$ Almdorf

V E

Anschluss Maishofen

Neunbrunnen

!

B164

Ruhgassing

B311

Lindlalm

¥

ber

Pestkreuz

mt

¥

Niederhaus

S17

¥

Camping

Schinking

E B164

att

Oberreit !

em

SPfaffenhofen

Jahnhütte

Gorialm

S4

Rain

Sch

¥

rgl

Hecherhütte

875

Kalbersbichl

Gstallneralm

Bachwinkl

#

!

rde

Mayrhofen

¥

!

Lärchbach

Pfaffing Schmieding

Kühbichl

Hof

Bsuch

Schützing

Lahntal

é

S1

!

& h

1912

Kalm

2097

eig Sausta c en

sbach

!

2504 Bergern

¥

Breitenbergham

S1b

Ten

Oedt

S5

!

s as

Vo

Weberalm

lg

!

é

Zwies elb

h

en

!

Schule

!

&

hnerbach Hü

E

Jufer

¥

Wirt Thorschaftshof

h

#

Zinnegg

ch

E

!

Letting

eithorn BrHaiding

ch

Harham

¥ S6

hg

S9a

1875

1853

Gröbenb a

Ba

E

o

b ra

¥ Saalfelden am Steinernen Meer Ramseiden

815

2491

2347

K

E

Ru

!

l Haiderberghütte

#

er

Ko l l i ng w al d

ch Ba er

¥ S8a Jausern

H

#

1805

m

¥

ac rB ge

)

$

) )

iedel

#

1738

ach aiderbergkoge

1237

S6a

Schmalenbergham

é

#

a rh Ha

)

#

Geierkogel # Schabe#rgkogel

Igelsberg Gründbichl

E

)

ee

)

)

Scheid

)

Mittelgipfel

e

))

)

¬

)

e

))

)) )

) ¬

¬

)

e

)

¬

¬¬

¥

Lenzing

Urslau

2018

K eickre n b Funeeckr g

Wiesing

Hochwart

Persailhorn

&

1764

&

#

748

Stocking Gruber orn¥ Mitterh

Weikersbach

Durchenkopf

!

1875

#

)e e e e e e e

ee

¬

¬

¬

B164

E

B311

Bürgerberg

V $

V

Haid S3

Obsmarkt

Ritzensee

2314

E

Fürstenbrünnl

E

#

2467

ch

Lusgründe $

ÄulhS2

é

ach

H o fer B ach

e

&

S

é

¥ .¥

Pabing

Flutlicht+ beschneit NORDIC PARK S1a

!!

e

)

Aulhorn

Kienalkopf

1301

ee

Kehlbach E

1541

é

¥

E

¬

en

00

20

¬

¬

 )

2000

negrge-WresAt ch LeSocghaattb2096 e #

Euring

Dilling#er Eck

Schattberg-Ost

¬

) ) ) )

ba

.

E

&

!

Dorfheim r

E

her Weikersbac# Köpfl

Lichte#Tanne

Marzon1888

Eggeralm

¬

!

e

e

¬

Tödling

¥

!

Ecking

1914

M

Biberg E

#1616 1707

¬

Schattberghütte

B311

e

¬

b

h

¥ $

!

iß We

ac

emm

¬

Saalbach Ronach Piebing Berger ¥ Wiesersberg Rauchenbach S9

Durchenalm

e

¬

$

Freibad

e

e

Hartlalm

Lienbichl

é

e ee e Poltenalm e ee

¬

aben

Mittereggalm

¬

¥

)

!

la

2000

25 00

!

n

be

u la

1373

¬

¥

Achrain

¬

)

) Eberharten

Eibing Altach

ing

e e e Bergeralm

¥ Asitz&ko) pf) )

Wildenk#arkogel 1910e

)

Hinterhag

)

!

ergr

h bac cht fei m

)

!

dlg ab

)

)

Bärmaißalm

¬

e

e

1872

)

Asteralm

1881

)

Pern

)

1101 #

Kleiner Asitzkopf

)

e

)

)

!

Pründ e #elkopf

S7 S8

E

)

Breithorn

!

S8b

e

Finster ba

S chw

!

¬ ¬ ¬

¬ ¬

#

#

#

K

ru sp ms Ga

e

e

e

)

2347

!

Michlbach

2000

ng

3

h Weikersbac# er Kopf

Rosenbichl

!

1499

#

)

é

Bachwinkl

¥

Uttenhofen

e

#

b ac h

000 S t2S9a e i Pestkreuz ne rn E B164 es

&

2491

#

ach

Lärchbach

Mayrhofen

#

T Saalfelden U

)

Schultersb#achhöhe Embachalm

Zwies elb

!

Gründbichl

Mitterhorn

Persailhorn

Wiesing S8a

I r r a c h e c k

b ach

1675 Saliterköpfl

Weißbachlalm

1570

# 1707

Kienalkopf

¥

E

Lenzing

¬

al

#

¬

¬

¬

nt

Maisereck

)

2314

2467

2504

E

Unterbibergalm

#

é

Lichte#Tanne

Marzon

ch l Weißba

Äulh

&

1373

K i e n b e r g

M i e s b e r g Haselberg S10

Kniestic#hkogel

Aulhorn

#

00

h ba c te n

re

!

ch l Weißba Weißbachlalm

#

1101

2308

W im

¥

Stoißen ißbach e w B a y e r i s c h e r S la a l Bf uoch rst e ed i K r ü n k ö p f l S11 r r Kohlmaiskopf e Bärentalhütte n cgkkopf 1794 Miarde r Sonnkögerl 1817 Eu

D a l s e n t ö r l

Wirtsalm

h

¬

c

h a n z l

leobac Schwarz

B311

¬

ba

#

1709

Innere -Spielbergalm

Hollermaißalm

Madreit

Urslau

Schart#enkopf

Hirnreit

B ä Sappmais r e n k o p f

K

Barnkogel

¬

en

!

Adamalm

H

1

Pirzbichl

¥

2308

Rosenbichl

Sonnkögerl

ne

Schart#enkopf

Hollermaißalm

B ä r e n k o p f

er

ben

Spielbergalmen

a Kühbichlalm !

L u g b i cUnterstandshütte h l

ab

h

¬ ¬

S p i e l b e r g t ö r l

gr

wa Pucherhäusl

h Sc

n

1505

S11

E

Euring

2299

Scheibl#ingkopf

Güssgra

1922

er

h bac

Mühl bach

gl

n Krü

Vo

2

1505

¬

2000 2044

#

rz

ch

$

B164

¬

1942

le

Obergrund

Rain

¥

heiblingkopf S$cLeogang #

!

ndlko1757 gel

é

p

!

&

Golfpl. o

1530

1727

f Hütten

E Tödling Rosental L2 # ! L3 L1 2299 eoganger Ache Flutlicht Stadlbauersdlg L

E

¥

h

Hollermaißhorn

Otting

¬

Kuhfeld#hörndl

Spielberghorn

é

l

a

Piebing Wiesersberg S9

Ecking

T U

Bu

l

de

S t2000 ei n

Hollerm#aißhorn

Stoißen ch eißba chw

B311

ac

Leogang - Steinberge Sinning

961

Sonnrain Freibad

!

&

V

é

!

k

z

¥

#

!

Priesteregg

Leogang p U T ö

¬

Kleberkopf

&

f Sonnberg

¥

Birnberg

¬

0 150

l

!

!

Nusserkopfhütte Sonnkogel

¥

$

n

e n2357

p

n

B311

!

Mitterbrand

Ullach

a

p

n

h

f

k

z

l

a

Kalm

1515

¥

¥

E

#

S c h r e c k k o p f

Gunzenreit

ab

ö

l

f

2357

1301

b

!

1733

#

00

¥

e rr in t

B164

gr

20

Lärchkopf ¥

#

Reiteralm

et

H

Grießner Almen

!

Rauer Kopf

10 00

Bruckbac

Grießner B ach

nd

1362

e rri

2089

kopf Windba#ch Le hindlköpfe 2220t t S l c

#

Reiterb ach

1338

1500

alm Obere Roßeggalm

L8

wa

#

Ulnalm

Obereggalm

gg

2164

Hochtölzer

e ng

#

iß We

ergalm

be

Reithausen Berg

Tödlinggut

i rfe Hü1499hne#rköp Eu

1455

Ö r g e n k e s s e l

1739

Riedlalm

Saliterköpfl

aben

Grießner Höhe

E

e

K

Maureralm

ch

en

Grieß lba

La

Grießen

!

b ac h S piel

ab

¥

B164

es

Winkl#erberg

ergr

!

Wald m ahd

lgr

¥

B311

é

Maurerkopfachhütte

h

H

e

Grießner Sonnseite

#

1222

a gr

L u g b i c h l

Pern

1388

Schaflzac Finsterb#achkopf & ken

2093

n e b

Mühl bach

1922

#

1661

é

!

Golfpl.

Plattenkopf

&

2133

#

Rossberg

Eib

1806

¥

E

Nusserkopfhütte

#

P l a t t e Bnrand#lhorn 2206 H a i n f e l d s c h a r t e 2095

ken Wildzac1998

Maure#rköpfl

#

Stuhl

Grießnermoor

tte

#

#

1515

Brandlkogel

Mitte#rhorn

2246

Lärchkopf

f

00

S t o ß w a n d

Nusser

Rauenkopf

e rba c hs c ha rte Fins t2492 # 2461 Jauzkopf

H i m m e l r e i c h

p

15

1456

!

Anschluss Hochfilzen

2143

Ingolstädter Hütte

#

1733

nd

2089

Windba#chkopf 2220 Schind#lköpfe

Rauer Kopf

Reithausen

wa

ö

¥

#

Spitzhörndl

1500

gg

ee

k

1910

H ö l l

H o c h g r u b

Rothörndln Birn#horn # Drei Zin#thörne 00r gho#rn ra P 0 2406 2634 2486 2 # 2027Hochzi nt Scharle#ithörner #

#

1722

Grießner Schafalm

2507

2482

2470

Jungfrau

Hochdu#rchkopf

G r i e ß e n p a s s

h

0

#

W i l l e g g h ö h e Geißkopf

2465

Kleiner H#undstod

2000

Kuche#lhorn

#

Grießner-Hoch#brett Hundsh#örndln

Stoßwandhütte

Hochfilzen Magnesitwerk

eistenau

n

1953

Diesbach

T U

be

ka e 2135 t t Mi Metzh#örndl r

be

z

B164

ra

E

ser

D ü r r k a r

La

K

n

959

lg

Rauchkopf

#

1348

!

¥ ¥

be

Sauh#örner Passau#erkopf 2295 Signalkopf

wa

B311

Niedergrub

nd

a

r sg

Hühne#rköpfe

2164

00 20

Kaltachkopf

Hochfilzen ¥ Recheralm Gramler

V $

!

Marchentalm

s

r be

2286

Niedergrubhütte

1388

Finsterb#achkopf

n be

#

e

! !

h

2190

1750

orn 2208 Dürrkarh Hochgrubhütte # Mitterkaseralm

ar

k rg

be

#

Stuhl

r

Sc Schipflalm

üt

hg

2456

Kleines Ma#rchenthorn

en

Nusser

G

1292

Oberwarming

c ta

2209

V o r d e r s c h o ß r i e d e l V Schoßhörner

2058

00 15

Warmi#ngberg

a

#

Barba#rahorn

200

te As

Mitterwarming

b ra

int

en

ab lgr

#

Schaf#spitze

e G r o ßr u b e Saug

00

Ste

Sa

ra

nw

1528Du1n5kelbach

Lah

d al

#

!

1757

sg

c

Liedlalm

nba

¥

Dießbach-Stauseeurüssel

beachten!

Schüttachalm

!

Kopfstein

Unterwarming

0

en

H


the stone mountains in saalfelden Leogang

neu | new

Das Langlaufparadies

The cross country paradise

Rodelbahnen | Tobogganing

D

E

Kontrastreiches Langlaufen zwischen Gras- und Steinbergen in Saalfelden Leogang

Multifaceted cross-country skiing between the gentle grass mountains and rugged chalk mountains in Saalfelden Leogang

Saalfelden Leogang hat sich in den vergangenen Jahren zu einer echten Langlauf- und Biathlon Hochburg in Österreich entwickelt. 80 Kilometer täglich top gepflegte Loipen für alle Ansprüche und jeden Stil gibt es hier. Diese führen sogar bis in die Nachbarorte Maria Alm, Maishofen oder in die Biathlon Weltcup-Metropole Hochfilzen, womit sich das Loipennetz auf insgesamt 150 km erweitert. Neben den vielen Einheimischen, die dieses Angebot nutzen, ist bereits jeder vierte Urlaubsgast in Saalfelden Leogang auf schmaler Spur unterwegs. Gründe dafür gibt es genug: Ähnlich wie beim Nordic Walking sind 90 Prozent aller Muskeln gefordert, die Gelenke werden geschont und der Kreislauf gestärkt. Langlaufen ist auch die ideale Sportart für gemütliche Skiwanderer.

In addition to the many local people who make use of the range of trails on offer, one in four holidaymakers in Saalfelden Leogang enjoys trying out the narrow trails. There are plenty of reasons for this. Just like Nordic Walking, it uses 90 percent of your muscles, is gentle on your joints and boosts the circulation. Cross-country skiing is also the ideal sport for those who enjoy skiing at a leisurely pace.

Cross-country skiers can use the ski bus between Saalfelden and Leogang for free. Get more detailed information as well as the bus schedule at the tourist information in Saalfelden and Leogang.

1 Tages-Rodelbahn am Asitz | Day-time toboggan run on the Asitz Geöffnet täglich 13.00 – 16.00 Uhr (je nach Schneelage). Tagesfahrt mit der Asitzbahn und der Almbahn zu „Leo’s Kufengaudi“. Die ca. 2 km lange Rodelstrecke startet bei der Stöcklalm an der Mittelstation der Asitzbahn. Von dort geht es talwärts bis zur Forsthofalm. Besonders empfehlenswert ist eine circa einstündige Wanderung von der Asitz Talstation zur Forsthofalm, wo man anschließend mit dem Sessellift hoch zur Stöcklalm fährt. Open daily from 1.00 p.m. – 4.00 p.m. (depending on snow conditions). Day trip on the Asitzbahn cable car and the Almbahn to Leo’s Kufengaudi. The 2 km long toboggan run starts at the Stöcklalm at the middle station of the Asitzbahn cable car. From here, you head downhill to the Forsthofalm. An approximately one hour hike from the Asitz valley station to the Forsthofalm is particularly recommended; from there you can reach the Stöcklalm by chair lift.

Weitere Details und Preise | More information and prices: www.leoganger-bergbahnen.at | Tel. 0043 (0) 6583 8219 DEUTSCH | ENGLISH

www.skimarathon.at

Skimarathon Saalfelden, 04.-05.02.2017 Hier schlagen Langlauf-Herzen höher: Anfang Februar dreht sich wieder alles um die dünnen Bretter. Hunderte Starter aus aller Welt nehmen jedes Jahr am Skimarathon teil. Mitmachen kann dabei jeder, der Freude am Langlaufsport hat. Where cross-country hearts beat faster: at the beginning of February everything revolves around thin skies in Saalfelden. Hundreds of starters from around the world participate each year at the Skimarathon Saalfelden. Anyone who enjoys cross-country skiing can participate.

ANREISE | JOURNEY Mautfrei zu uns | toll-free to us

Abfahrt Siegsdorf – Lofer – Saalfelden – Leogang departure Siegsdorf – Lofer – Saalfelden – Leogang

Wien

Bayern München

Oberösterreich

Salzburg Stadt

Siegsdorf Lofer

Tirol Innsbruck

Kufstein-Süd St. Johann

Wörgl

Kitzbühel

LEOGANG L E O GA N G SAALFELDEN SAALFELDEN Hochfilzen Saalbach

Mittersill

Arlberg

Italien Brenner/Italien

Ennstal

Bischofshofen Radstadt

Zell am See

SALZBURGER LAND

Felbertauern Italien

Großglockner

Kärnten

Villach

Villach | Italien

Saalfelden Leogang Touristik GmbH | Mittergasse 21a | 5760 Saalfelden T +43 (0)6582 70660 | F +43 (0)6582 70660 99 info@saalfelden-leogang.at | www.saalfelden-leogang.com

Gestaltung und Druck: Druck Wedl & Dick – Saalfelden Fotos: Lolin.cc, Archiv SALE und LBB, Helmut Bauer, Foto Viertbauer, Kartografie: Firma Alpstein Druckfehler und Änderungen vorbehalten.

Langlauf-Fachgeschäft ● Verkauf ● Service ● Verleih A-5760 Saalfelden - Bsuch 97 - Tel.+Fax 0 65 82 / 730 53

www.sport-grossegger.at Ski Service Erstbehandlung oder Präparierung mit Paraffin Rennservice: Steinschliff Wachskurse auf Anfrage

€ 15,€ 35,€ 25,-

Ski Verleih Ausrüstung für Skating oder klassische Technik (Diagonal) Erwachsene: 1 Tag € 15, Kinder: 1 Tag € 10,-

Langlauf Unterricht (Skating oder klassische Technik) Einheit: 1 Stunde 1 Person ab 2 Personen

€ 40,- je € 25,-

Langlaufloipen S 1 Rennloipen der Weltklasse | World class Racing Trail (Junioren WM 1988 und 1999, Militär WM 2000, Weltcups) 4,7 km, schwer, ständig wechselndes, stark hügeliges Gelände. Teils im Wald angelegte Skatingstrecke über die ganze Distanz für Training und Wettkampf. Beschneiungsanlage. Start und Ziel im Langlaufstadion Ritzensee. (World Championship 1988 and 1999, Military World Championship 2000, World Cup races): 4.7 km, difficult. Constant profile variations. Partly in wooded area in the form of a skating trail across the whole distance, used for training and competition. Artificial snow making available. Starts and ends at the Cross Country Center at Ritzensee. S 1a Flutlicht Loipe Ritzensee | Floodlit Trail Ritzen 1,8 km, leicht bis mittel, täglich bis 22.00 Uhr beleuchtet. Start und Ziel im Langlaufstadion Ritzensee. 1.8 km, easy to medium difficulty, floodlit daily until 10 p.m. Starts and ends at the Cross Country Center in Ritzensee. b

S 1 Flutlicht Loipe Bsuch | Floodlit Trail Bsuch 1,2 km, leicht, täglich bis 22.00 Uhr beleuchtet. 1.2 km, easy, floodlit daily until 10 p.m. S 2 Kollingwald-Loipe | Kollingwald Trail 4,9 km, mittel, ab Langlaufstadion Ritzensee im freien Gelände nach Unterund Oberhasling und zurück. Abwechslungsreich, Anschluß Haid und Maishofen. 4.9 km, medium difficulty. From Cross Country Center in Ritzensee, across open countryside to Unter- and Oberhasling and back. Offers great variety. Connects with Haid and Maishofen. S 3 Haid-Loipe | Haid Trail 2,7 km, leicht, Einstiegsstellen in Kehlbach und Haid, mit Anschluss nach Maishofen und Lenzing. 2.7 km, easy, access points in Kehlbach and Haid, connects with Maishofen and Lenzing. S 4 Klingler-Loipe | Klingler Trail 2,1 km, mittel, Verlängerung der Ramseider Loipe mit Anschluss nach Maria Alm. 2.1 km, medium difficulty, connects with Ramseider trail and Maria Alm. S 5 Ramseider-Loipe | Ramseider Trail 5,4 km, leicht, ab dem Loipeneinstieg beim Wirtschaftshof in Ramseiden in Richtung Maria Alm. Leichtes, freies Gelände. Übungsgebiet der Langlaufschule. 5.4 km, easy, route begins at the Wirtschaftshof in Ramseiden and runs towards Maria Alm. Easy, open countryside. Practice area for the ski school. S 6 Schneggen-Loipen | Schneggen Trail 3,5 km, leicht bis mittel, ab dem Loipeneinstig beim Wirtschaftshof in Ramseiden. Tennishalle. Anschluss Pabing. | 3.5 km, easy to medium difficulty, begins at the Wirtschaftshof in Ramseiden. Tennis court. Connects with Pabing.

Öffnungszeiten:

Montag-Freitag: 09.00-12.00 Uhr und 16.00-18.00 Uhr Samstag: 09.00 - 12.00 Uhr

S 6a Bürgerau Loipe | Bürgerau Trail 3,5 km, mittel, Verbindungsloipe zur Schneggen-Loipe und den Loipen Pabing, Marzon und Lenzing. Einstiegsstelle bei den Lusgründen in der Bürgerau. 3.5 km, medium difficulty, connects with Schneggen trail and the trails in Pabing, Marzon and Lenzing. Access point at Lusgründen, Bürgerau. S 7 Loipe Pabing – Marzon – Lenzing | Pabing – Marzon – Lenzing Trail

6,8 km, mittel. Ab der Einstiegsstelle bei den Lusgründen in der Bürgerau leicht abfallend über freies, welliges Gelände zum Gasthof Schörhof mit Anschluss an die Loipe Lenzing bzw. zum Hotel Gut Brandlhof. 6.8 km, medium difficulty. From the access points at Lusgründen, Bürgerau, it falls gently across undulating, open terrain to the Gasthof Schörhof. Connects with Lenzing trail and the Hotel Gut Brandlhof. S 8 Loipe Dorfheim | Dorfheim Trail 7,5 km, mittel, Einstieg unmittelbar am Ortsrand hinter Parkplatz Interspar. Abwechslungsreiches und welliges Gelände. Anschluss nach Pabing, Marzon und Lenzing. 7.5 km, medium difficulty. Begins on the outskirts of the town behind the Interspar car park. Varied and undulating terrain. Connects with Pabing, Marzon and Lenzing. a

b

a

b

S8 S 8 Loipe Dorfheim – Lenzing | Dorfheim/Lenzing Trail 6,3 km, Einstiegsstelle bei der Feuerwehrzentrale Saalfelden oder in Euring. 6.3 km, access at the Saalfeden central fire station or in Euring. S9 S 9 Loipen Lenzing | Lenzing Trails 11,4 km, leicht, Einstiegsstelle in Euring mit Anschluss nach Leogang. Freies, flaches Gelände. 11.4 km, easy, starts in Euring with connections to Leogang. Runs over flat, open terrain.

S10 Saalach-Loipe | Saalach Trail 5,8 km, leicht, Einstiegsstelle in Kehlbach bzw. Lenzing. Verbindungsloipe Lenzing - Haid - Kollingwald und zum Anschluss Maishofen. Meist entlang der Saalach in flachem Gelände. 5.8 km, easy, starts in Kehlbach or Lenzing. Connects with Lenzing-HaidKollingwald and Maishofen. Track runs almost entirely along the Saalach across flat terrain. S11 Loipe Brandlhof | Brandlhof Trail 6,4 km, leicht ab Hotel Gut Brandlhof bzw. Gasthof Schörhof, in flachem Gelände. Verbindung Lenzing zum Brandlhof. 6.4 km, easy, starts from the Hotel Gut Brandlhof or Gasthof Schörhof. Runs along flat terrain. Connects Lenzing with the Hotel Gut Brandlhof. S17 Gerlinger Loipe | Gerling Trail 6,4 km, mittel, Einstieg in Gerling bzw. Pfaffenhofen, Anschluss Maishofen. 6.4 km, medium difficulty, starts in Gerling or Pfaffenhofen. Connects to Maishofen.

Langlaufloipen

leogang

23 km bestens gespurte Loipen finden Ihren Ausgangspunkt in Leogang. Jeder Langläufer findet hier garantiert seine passende Loipe. Markierungstafeln befinden sich an Start und Ziel. 23 km of well prepared cross country trails make Leogang a great starting point. Every cross country skier is guaranteed to find a trail to suit him/her. Excellently marked sign posts can be seen from start to finish. L1 Nachtloipe Leogang | Floodlit trail Leogang 1,7 km (leicht): Start und Ziel der Nachtloipe befinden sich beim Wachterwirt in Rosental. Die Loipe ist täglich bis 22.00 Uhr beleuchtet und bietet somit die Möglichkeit auch am Abend unter klarem Sternenhimmel den Sport zu genießen. 1,7 km (easy): This trail starts and ends at the hotel Wachterwirt in the Rosental valley. The trail is floodlit until 10.00 p.m. and offers the chance to enjoy the sport under the starlit sky.

L2 Loipe Sinning | Sinning trail 4,8 km (mittelschwer): Start und Ziel dieser Loipe befinden sich beim Wachterwirt in Rosental. Die Loipe verläuft entlang der Leoganger Ache bis nach Otting, nach einem schlaufenförmigen Anstieg geht es wieder retour in Richtung Rosental. 4.8 km (medium difficult): This trail also starts and ends at the hotel Wachterwirt in the Rosental valley. It runs along the banks of the Leoganger Ache river heading towards Otting, loops back again and runs back up towards the Rosental valley.

L3 Loipe Ecking | Ecking trail 6,9 km (leicht): Start und Ziel dieser Loipe befinden sich beim Wachterwirt in Rosental. Diese Loipe ist besonders für Anfänger geeignet, es gibt aber auch die Möglichkeit in das weitläufige Pinzgauer Loipennetz einzusteigen. Anschluss nach Saalfelden, Maria Alm, Maishofen und bis nach Zell am See (150 km Loipen). 6.9 km (easy): This trail starts and ends at the hotel Wachterwirt in the Rosental valley. This track caters especially for beginners and also offers the chance to explore the extensive Pinzgau network of cross country trails which connect to Saalfelden, Maria Alm, Maishofen and Zell am See (150 km).

L8 Höhenloipe Grießen | Grießen mountain pass trail 9,5 km (mittelschwer): Der Einstieg in diese Loipe befindet sich gegenüber vom Tödlinggut in Grießen. Einen Loipenparkplatz finden Sie beim Tödlinggut (Grießen 2, 5771 Leogang). Durch die Seehöhe von 1.000 m erfreut sich diese Loipe auch im Frühjahr großer Beliebtheit, anfangs leicht ansteigend bis zum Pass Grießen und dann relativ flach bis an die Gemeindegrenze von Leogang. Die Loipe ist größtenteils zweispurig. Verbindungsloipe nach Hochfilzen. (Benützungskarten sind beim Tourismusverband Hochfilzen erhältlich). | 9.5 km (medium difficulty): The entrance to this trail can be found opposite Tödlinggut farm. Due the height of this trail (1,000 m), this is a very popular choice in spring. This trail begins with a steady ascent towards the Griessen pass and then continues relatively flat until reaching the borough of Leogang. The trail is mostly doubletracked. Here you find also a connecting trail to the Hochfilzen area. (Permits for this trail can be purchased at Hochfilzen Tourist Information).

NEW: NORDIC PARK SAALFELDEN

Es muss nicht immer Skifahren sein:

It doesn‘t always have to be skiing:

Der neue Nordic Park Saalfelden am Ritzensee bietet kilometerlange Loipen, Winterwanderwege, Action und Kulinarisches.

The new Nordic Park Saalfelden at Lake Ritzensee offers several kilometres of cross-country trails, winter hiking paths, action and culinary delights.

Shop und Verleih | shop and rental leogang • Sport Herzog, Dorf 126. ............................................................ +43 (0)6583 7287 • Sport Mitterer, Asitz Talstation, Hütten 39.................. +43 (0)6583 8642 • Sport Mitterer, Steinbergbahn Talstation, Rain 132.... +43 (0)6583 8642 • Riedlsperger Sport, Leogang 85. ...................................+43 (0)6583 20225

What the park offers? Cross Country Skiing: trails for all levels, such as the 5.8-km Kollingwald Trail, the 4.7 km World-Class Racing Trail or the Floodlight Trail (1.8 km) for a late-night training.

Shop und Verleih | shop and rental SAALFELDEN • Sport Simon, Leoganger Str. 23.........................................+43 (0)6582 70488 • Sport Grossegger, Bsuch 97..............................................+43 (0)6852 73053

Kids‘ Fun & Snow Park: Small hills and ski-jumps, gentle slopes and curves guarantee fun & action for little cross-country skiers.

Shop • Hervis Sport, EKZ Interspar...........................................+43 (0)6582 73098-0 • Intersport Winninger, Otto-Gruber Str. 1.. +43 (0)6582 70015-240 • Salewa Mountainshop, Leogangerstr. 30a..............+43 (0)6582 76566

Was er zu bieten hat? Langlaufen: Top gepflegte Loipen – wie die Kollingwald Loipe (5,8 km), die Rennloipe der Weltklasse (4,7 km) oder die FlutlichtLoipe Ritzensee (1,8 km) für spätabendliches Vergnügen. Fun & Snow Park: Kleine Hügel und Schanzen, leichte Abfahrten und Kurven im beliebten Fun & Snow Park ermöglichen kleinen Langläufern Spaß & Action. Winterwanderungen: Drei Rundwanderungen stillen die Wanderlust auch in der kalten Jahreszeit. Die Haidrunde (11,8 km) ist ideal für längere Wanderungen mit wechselnden Landschaften. Die Lettingrunde (7,1 km) ist eine kürzere Alternative. Für einen Spaziergang bietet sich die halbstündige Ritzenseerunde an. Natureislaufbahn Ritzensee: Ob Eislaufen oder Eisstockschießen – der Ritzensee macht’s möglich. Biathlon – wenn Ausdauer auf Konzentration trifft: Saalfelden Leogang ist eine der beliebtesten Biathlon-Regionen Österreichs. Jeden Mittwochabend gibt es Kindertrainings.

Winter Hiking: Enjoy the feeling of “Wanderlust” even in the briskest wintertime. The Haid Trail (11.8 km) - ideal for long walks. The Letting Trail (7.1 km) - shorter, but no less scenic. And the Ritzensee Trail (30 min) for a brief stroll. Natural Ice Rink: Ice skating or curling - Lake Ritzensee is transformed into a mirror-smooth surface atop a thick layer of ice providing endless winter action. Biathlon - where endurance meets concentration: Saalfelden Leogang is highly esteemed for its biathlon facilities. Of course the younger generation is not ignored: every Wednesday evening, youth trainings take place. Culinary experiences: You will find culinary delights at the Restaurant Ritzensee with a breath-taking lake view, the Four-Star Hotel Ritzenhof and the cosy Klampfererhof.

Schw

Kehlbach 43, A-5760 Saalfelden, www.berlis-huette.at

• Berggasthof Huggenberg.................................................. Tel.: +43(0)6582 73497 Kehlbach 21, A-5760 Saalfelden, www.huggenberg.at

• Bockareitstub`n, ................................................................ Tel.: +43(0)676 9333533 Kehlbach 55, A-5760 Saalfelden, www.bockareitstubn.at

Ho

spezieLLes LeitsYstem zur tempo- und puLskontroLLe

SHOPS-VERLEIH-SERVICE | SHOPS-RENTAL-SERVICE

Langlaufkurse | Cross-country school

• Martin Rainer, Madreit 7, Leogang..................................... +43 (0)6583 8353 • Andrea Grossegger, Bsuch 97, Saalfelden .......... +43 (0)664 5309289

Pferdeschlittenfahrten | Horse-drawn sled rides leogang

• Heidi Pichler (Schwarzleotal, Knappenstube Unterberghaus).+43 (0)664 3375852 • Hermann Mitterlechner, Tischlergut................. +43 (0)664 4444440 SAALFELDEN

• Paul Kendlbacher, Dorfheimer Straße 45............... +43 (0)664 1541542 • Siegfried Imlauer, Saalfelden ................................. +43 (0)650 5707888

i Notrufnummern | Emergency numbers: Rettung: 144 Ärztenotdienst: 141 Ambulance: 144 Doctor on call: 141

Damit jeder seine ideale Loipe findet, sind die Routen mit einem speziellen Leitsystem ausgestattet. Neben der Information zu Richtung, Streckenlänge und Streckenschwierigkeit sind auch die gelaufenen Kilometerabschnitte exakt ausgewiesen. So kann jeder Langläufer z.B. die Einhaltung seiner individuellen Tempo- und Pulsvorgaben aus den medizinischen Checkups sofort selbst kontrollieren.

Spezielles Leitsystem zur Tempo& Pulskontrolle | Guidance System

With its 6 km long flood-lit natural toboggan run, the Biberg is home to one of Salzburg’s most beautiful toboggan runs. A shuttle service is available to spare tired walkers the ascent. A comfortable ride from the Bockareitstub‘n inn to the Huggenberg inn costs just Euro 5 per person. From here, you can enjoy a 50 minute walk through the deep snow to the Berggasthof Biberg. Children 10 years of age or younger can ride for free on their parents’ sledge. Rodelverleih | Sledge hire

Anschluss Hochfilzen

Berggasthof Huggenberg oder Berggasthof Biberg Berggasthof Huggenberg or Berggasthof Biberg

Rossberg 1222m

km L1 Nachtloipe: 1,7 km

GEMEINDE

Saalfelden Leogang is Salzburg’s first cross-country region with a sokLassifikation der LangLaufstrecken | cLassification called ÖNORM cross-country signage. As the signage system shows the farbe blau = Leicht blue = easY Vorwiegend flach Predominantly cross-country trails direction of the cross-country trail, asverlaufende wellLoipen, as dieits length andflat difficulty, vor allem für Einsteiger und leicht Fortwhich are suitably primarily for begingeschrittene geeignet sind; Anstiege und ners and those with limited experience; you will easily find a trail that satisfies your personal needs. Gefälle < 10%, ausgenommen einzelne ascents and descents < 10%, excluding

5,00 Euro

individual short part sections

farbe rot = mitteLschWierig

Zu beachten!

red = medium difficuLt

Vorwiegend in welligem Gelände verlaufende Loipen, die sich vor allem an fortgeschrittene und leistungsorientierte Langläufer richten; Anstiege und Gefälle < 20%, ausgenommen einzelne kurze Teilstücke

Helmpflicht für Kinder bis 15 Jahre! • Keine Skischuhe erlaubt Gutes Schuhwerk erforderlich Winterbekleidung erforderlich Rodelbahn kann aufgrund schlechter Bedingungen jederzeit geschlossen werden - keine Rückvergütung

Trails, predominantly on undulating terrain, which are especially intended for advanced and performanceoriented crosscountry skiers; ascents and descents < 20%, except for individual short sections

farbe schwarz = schWierig

Tough hilly trails especially for advanced and performance-oriented cross-country skiers who have tackled appropriately challenging training trails; ascents and descents > 20%

farbe gelb = nachtLoipe

Wanderungen auf der Rodelbahn sind nicht erlaubt Kein Transport von jeglichen (Winter-) Sportgeräten mit der Kabinenbahn Selbst mitgebrachte Rodeln sind aus Haftungsgründen nicht erlaubt!

Yellow circle = night traiL

Das passt!

WUFF

Please note!

• Children up to the age of 15 must wear a helmet. • Good quality shoes required • No ski boots permitted • Winter clothing required • The toboggan run may be closed at any time due to poor conditions - refunds are not provided

inf

black = difficuLt

Anspruchsvoll kupierte Loipen, vor allem für fortgeschrittene und leistungsorientierte Langläufer mit entsprechenden Ansprüchen an ihre Trainingsloipen; enthalten Anstiege und Gefälle > 20%

Zusätzlich bei den Rodelbahnen am Asitz! • • •

L1 Nachtloipe: 1,7 km

GEMEINDE

kurze Teilstücke

• • • •

1,0

Saalfelden Leogang ist die erste Langlaufregion Salzburgs, die mit einer neuen ÖNORM Langguidance sYstem lauf-Loipen-Beschilderung ausgestattet To ensure that all skiers find thewurde. ideal cross-country trail to suit them, the routes come with a special guidance system. The number of kilometre sections completed is precisely displayed in addiDamit jeder seine ideale Loipe tion findet, Richtung, Streckenlänge to informationsind on the direction and route length and difficulty. This means that everyund crosscountry skier is able to immediately check e.g. adherence to his|her individual speed and pulse specifications based on the medical check-ups. Schwierigkeit mit diesem speziellen Leitsystem exakt ausgewiesen.

Rodel | Sledge

Fußgänger- und Hundeverbot auf allen Loipen

Reitverbot auf allen Loipen und Winterwanderwegen

Pedestrians and dogs are not allowed to walk on the trails.

Riding is not allowed on the cross-country trails and winter hiking paths.

Additionally at the tobogganing on the Asitz!

• Hiking is not permitted on the toboggan run • No transport of any (winter) sports equipment on the gondola lift • For reasons of safety and liability, you are not permitted to use your own toboggan.

Winterwandern in Saalfelden Leogang | Winter hiking in Saalfelden Leogang Die kontrastreiche Urlaubsregion Saalfelden Leogang hat neben Skiabfahrten und Après-Ski noch einiges mehr zu bieten. Nach dem Motto „Anspannung und Entspannung“ warten abseits der Pisten viele Attraktionen und Angebote darauf entdeckt zu werden. Besonders empfehlenswert sind Winterwanderungen auf tief verschneiten Wegen. Ein kleiner Auszug aus unseren Winterwanderwegen: | Besides skiing and après-ski, the holiday region of Saalfelden Leogang, which is rich in contrast, has much more to offer. Based on the motto „action and relaxation“ there are many off-piste attractions and offers waiting to be discovered. Winter hikes on snow-covered trails are particularly worth mentioning. A little extract of our winter hiking tours: SAALFELDEN

Golfplatzrunde | Golf course circular route Ausgangspunkt ist der Wirtschaftshof in Saalfelden/Ramseiden. Von hier aus wandert man in Richtung Ramseiden/Oedt bis zum Theurerhof. Hier geht es weiter auf einem Feldweg rund um den Golfplatz. Anschließend geht es weiter zurück in Richtung Saalfelden, um dann wieder nach Ramseiden zum Ausgangspunkt Wirtschaftshof zu gelangen. | The starting point is the „Wirtschaftshof“ in Saalfelden/ Ramseiden. From here, hike in the direction of Ramseiden/Oedt to the Theurerhof. Continue on a country track around the golf course. After this, head back to Saalfelden to return to Ramseiden and the starting point at the „Wirtschaftshof“.

Rund um den Ritzensee | Around Lake Ritzensee Vom Parkplatz am Ritzensee wandert man über den romantischen Weg rund um den See. Der Wanderweg führt über Schotterwege und Asphaltstraßen und bietet einen traumhaften Blick über Saalfelden und die umliegende Bergwelt. From the parking lot at Lake Ritzensee, you walk around the lake on the romantic footpath.

Sonnbergrunde | Sonnberg circular route

Wanderung zum Unterberghaus/Knappenstube | Hike Unterberghaus/Knappenstube

leogang

Gehzeit ca. 1,5 Stunden | Around 1.5 hours walking time

Vom Parkplatz der Asitzbahn wandert man über Hütten ins Schwarzleotal bis zum Unterberghaus/Knappenstube. Meist ist der Weg zum Unterberghaus tiefverschneit und romantisch, da hier hauptsächlich Pferdekutschen und Spaziergänger unterwegs sind. | From the car park of the Asitzbahn cable car, walk via Hütten into the Schwarzleotal valley to Unterberghaus/Knappenstube. For the most part, the path to Unterberghaus is snow-covered and very romantic, since it is mostly horse-drawn sleighs and hikers who use this route.

NEU: Wildgehege-Tour | NEW: Game reserve Tour Gehzeit ca. 45 Minuten | Around 45 minutes walking time

Gehzeit ca. 2 Stunden | Around 2 hours walking time

Gehzeit ca. 30 Minuten | Around 30 minutes walking time

NEU: NORDIC PARK SAALFELDEN

Kulinarische Erlebnisse: Für das leibliche Wohl sorgen das Restaurant Ritzensee mit Seepanoramablick, das 4* Hotel Ritzenhof und der Klampfererhof mit gemütlichem Stüberl.

Mobiltelefon 0 664 / 530 92 89 • andrea@sport-grossegger.at Bsuch 97 • hinter Hotel Gasthof Der Winkelhof

SAALFELDEN

Weitere Informationen unter | For further information • www.biberg.at • Berggasthof Biberg.......................................................... Tel.: +43(0)664 3378567

Grießenp

2 Nachtrodeln am Asitz „Leo’s Kufengaudi“ | Night-time tobogganing on the Asitz – ‘Leo’s Kufengaudi’ Immer dienstags und freitags ist am Asitz in Leogang Nachtrodeln angesagt. Hier startet man mit der Rodel bei der Stöcklalm an der Mittelstation der Asitzbahn, um dann ca. 4 km bis ganz ins Tal zu rodeln. Every Tuesday and Friday night-time tobogganing is on the agenda on the Asitz in Leogang. Here you start with your toboggan near the Stöcklalm at the middle station of the Asitzbahn cable car before sledging approx. 4 km down into the valley.

Die Benützung des Skibusses zwischen Saalfelden und Leogang ist auch für Langläufer gratis. Nähere Infos, sowie den Zeitplan, erhalten Sie in den Tourismusbüros Saalfelden und Leogang.

L

3 WinterNaturRodelbahn Biberg | Toboggan run on the Biberg Mit einer 6 km langen beleuchteten und beschneiten Naturrodelbahn, bietet der Biberg eine der schönsten Rodelbahnen in ganz Salzburg. Ein Shuttleservice erleichtert müden Wanderern den Aufstieg. Bereits ab Euro 5,- pro Person kann man gemütlich von der Bockareitstub‘n zum Berggasthof Huggenberg gelangen. Von dort aus geht´s dann zu Fuß noch ca. 50 Minuten durch tief verschneite Landschaft zum Berggasthof Biberg. Kinder bis 10 Jahre sind auf der Rodel der Eltern gratis.

Over the last few years, Saalfelden Leogang has become a genuine stronghold for cross-country skiing and biathlon in Austria. The 80 kilometres of trails are well cleared and looked after daily to suit all requirements. They even lead up to the neighbouring towns of Maria Alm, Maishofen and to the Biathlon World Cup metropolis of Hochfilzen, which extends the trail network to a total of 150 km.

Langlaufen & Winterwandern

i

Ri Ho

leogang

Gehzeit ca. 3 Stunden | Around 3 hours walking time

Ausgangspunkt ist das Tourismusbüro in Leogang. Hier geht es weiter entweder entlang des Achenweges in Richtung Otting oder direkt über Rosental nach Ullach. In Ullach bis zum Parkplatz Passauer Hütte/Birnbachloch und anschließend weiter über den Waldweg zum Priesteregg/Sonnberg. Auf einem Weg hoch über dem Tal wandert man weiter bis zum Badhaus Leogang/Sonnberg. Dort angekommen geht’s über den Bahnhof Leogang und den Radweg zurück ins Dorf zum Ausgangspunkt. | The starting point is the tourist office in Leogang. Continue either along the Achenweg trail to Otting or directly via the Rosental valley to Ullach. In Ullach head to the Passauer Hütte/Birnbachloch car park, then continue via the forest trail to Priesteregg/Sonnberg. On a trail high above the valley you can continue your hike to Badhaus Leogang/Sonnberg. Once there, head via the train station Leogang and the cycle path back to the village and your starting point.

Ausgangspunkt ist die Asitzbahn Talstation. Von dort geht es nach Hütten, einem alten Bergbaudorf, dessen Besuch sich auf jeden Fall lohnt. Weiter auf den Kunstweg „Leo´s Gang Art“. Dieser Weg führt vorbei an einem Wildgatter mit Rot- und Dammwild. Danach geht es wieder in Richtung der Asitzbahn Talstation. Genießen Sie diesen naturnahen Winterwanderweg und vor allem das herrliche Panorama der Leoganger Steinberge. Ideal für einen kurzen, schönen Winterspaziergang. Starting point is the Asitzbahn cable car valley station. From there you proceed to Hütten, an old mining village, which is definitely worth a visit. Continue on the „Leo´s Gang Art“ trail. This trail leads you past an enclosure which is home to red deer and fallow deer. From here you head back to the Asitzbahn valley station. Enjoy this natural winter hiking trail and the superb panorama of Leogang‘s mountains. Ideal for a short, lovely winter walk.

NEU: Wanderung zur Riedlalm | NEW: Hike to the Riedlalm Gehzeit ca. 1,15 Stunden | Around 1,15 hours walking time

Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Badhaus Leogang. Von dort geht man der Forststraße entlang bis zum Riedlbauern und dann weiter zur Riedlalm. Die Riedlalm hat über den Winter geschlossen, aber es sind vor der Hütte Sitzgelegenheiten und Getränke verfügbar. Von dort aus hat man einen wunderschönen Ausblick auf die Leoganger Steinberge und auf den Asitz. Bei klarer Sicht kann man sogar die Hohen Tauern erblicken. Zurück geht es auf demselben Weg. Starting point is the car park at the Badhaus Leogang. From here continue on the forest road to the Riedlbauer and further to the Riedlalm. The Riedlalm is closed over the winter, but there are seating areas and drinks available outside the hut. You get to enjoy a wonderful view onto the Leogang mountains and to the Asitz. Depending on the visibility you can even see the Hohen Tauern. Head back on the same route.

i

Zusätzlich wird ein Winterwanderprogramm angeboten. Informationen und genaue Beschreibungen zu den Winterwanderwegen und dem Winterwanderprogramm finden Sie unter www.saalfelden-leogang.com | A winter hiking program is offered.. More information and detailed descriptions on the winter hiking trails and the offered tours are available at www.saalfelden-leogang.com

Pirzbichlrunde | Pirzbichl circular route Gehzeit ca. 1,5 Stunden | Around 1.5 hours walking time

Vom Tourismusbüro in Leogang wandert man entlang der Leoganger Ache in Richtung Asitz. Nach ca. 1,5 km biegt man links in Richtung Krallerhof ab. Weiter Richtung Gasthof Hinterauhof und Gasthof Anderlhof (Pirzbichl). Anschließend über den Winterwanderweg zurück zum Ausgangspunkt ins Zentrum von Leogang. | The starting point is the tourist office in Leogang. Walk along the Leoganger Ache river towards Asitz. After approx. 1.5 km, turn left towards Krallerhof. Continue on to the Gasthof Hinterauhof and Gasthof Anderlhof (Pirzbichl). Then follow the winter footpath back to the starting point at the centre of Leogang.

Unsere Aushängeschilder | Top stars Simon Eder (HSV)

Biathlon Nationalmannschaft

1. Rang Weltcup Ruhpolding, (Einzel) 2016 1. Rang Österr. Meisterschaften Sommerbiathlon (2016) 3. Rang Weltmeisterschaften Oslo, (Einzel) 2016 3. Rang Olympische Winterspiele Sotchi, (Staffel) 2013|2014 2. Rang Weltmeisterschaften Pyeongchang, (Staffel) 2009 2. Rang Olympische Winterspiele Vancouver, (Staffel) 2009|2010

Sven GroSSegger (HSV)

Biathlon Nationalmannschaft

4. Rang Weltmeisterschaften Oslo, (Staffel) 2016 1. Rang Österr. Meisterschaften, (Staffel) 2016 1. und 2. Rang Militär Weltmeisterschaften, 2014 1. Rang Österreichische Meisterschaft, (Staffel) 2014 2x 2.Rang Junioren Europameisterschaften, 2007/2008 2. Rang Junioren Weltmeisterschaften, 2006 2. Rang Junioren Olympiade, 2005

Julian Eberhard (HSV)

Biathlon Nationalmannschaft

1. Rang Weltcup Khanty-Mansiysk, (Sprint) 2016 4. Rang Weltmeisterschaften Oslo, (Staffel) 2016 1. Rang Österreichische Meisterschaft, (Sprint) 2013 2. Rang Junioren Europameisterschaften, 2007

Tobias Eberhard (HSV)

Biathlon Nationalmannschaft

1. Rang Österreichische Meisterschaft, (Staffel) 2014 1. Rang Europameisterschaften Ridnaun/Südtirol, (Sprint) 2011 2. Rang Weltcup Hochfilzen, (Staffel) 2010 3. Rang Europameisterschaften Bansko/Bulgarien, (Sprint) 2007

Fabian Hörl (HSV)

Biathlon ÖSV B-Kader

8. Rang Junioren-WM Obertilliach, 2013 Nachwuchs-Weltmeisterschaft Nove Mesto/ Tschechien, 2011 3. Rang (Staffel), 10. Platz (Sprint), 13. Platz (Einzel)

Michael Hörl (HSV)

Ehemals Biathlon ÖSV

Gesamtsieger Alpencup Biathlon, 2011|2012 4. Rang Junioren WM Torsby / Schweden, (Staffel) 2010 Österreichischer Meister im Einzel, Sprint und Verfolgung

Bernhard Tritscher (SK Saalfelden)

Langlauf Nationalmannschaft

7. Rang Olympische Winterspiele Sotchi/Russland, (Sprint) 2014 2. Rang Militärweltmeisterschaften, (Teamsprint) 2013 10x Top 20 im Langlaufweltcup Mehrfacher österreichischer Meister

Felix Gottwald (SK Saalfelden)

Ehem. Nord. Kombi. Nationalmannschaft

3 x 1. Rang, 2. Rang, 3 x 3. Rang Olympische Spiele 3 x 1 Rang Weltmeisterschaften insg. 18 Medaillen bei Großereignissen

Christina Rieder (SC Leogang)

Biathlon ÖSV B-Kader

19-fache Österreichische Meisterin 4. Rang Europameisterschaft Nove Mesto/Tschechien, 2014 3. Rang Jugend-Weltmeisterschaft Kontiolahti/Finnland, 2012 5. Rang Jugend-Olympiade Liberec/Tschechien, 2011

Julia Schwaiger (HSV)

Biathlon ÖSV A-Kader

1. Rang Österr. Meisterschaften, (Staffel) 2016 3x 3. Rang Juniorenweltmeisterschaften, 2014/2016 2x 2. Rang Juniorenweltmeisterschaften, 2015 1. Rang Juniorenweltmeisterschaften, 2014 Jugendweltmeisterin Presque Isle/USA, (Einzel) 2014 3. Rang Weltmeisterschaften Presque Isle/USA, (Staffel) 2014 2. Rang Österreichische Meisterschaften, (Verfolgung & Einzel)

Susanne Hoffmann (HSV)

Biathlon ÖSV A-Kader

1. Rang Österr. Meisterschaften, (Staffel) 2016 1. Rang Österreichische Meisterschaften, (Verfolgung) 2014 1. Rang Österreichische Meisterschaften, (Staffel) 2014 3. Rang Jun. Weltmeisterschaften Presque Isle/USA, (Staffel) 2014

Katerina Smutna (HSV)

Swix Volkslaufteam

1. Rang Wasalauf Darlana/Schweden, Langlauf 2016 9. Rang Olympische Winterspiele Sotchi/Russland, (Sprint klassisch) 2014

Kos nen und


Langlauf & Winterwanderweg