Page 1


1

WILLKOMMEN Die Metropole am Wasser hat ein ganz besonderes Flair. Auch wenn das Wetter rauher und der Humor trockener ist, Hamburg ist sehr liebenswert. Dieses eBook liefert einige interessante Einzelheiten der Stadt und lädt alle Leser ein, die Stadt zu entdecken und das “Hamburg-Feeling” zu genießen.


INHALT

1!

WILLKOMMEN

2!

ANREISE

3!

SEHENSWERT

4!

ESSEN UND TRINKEN

5!

THEATER

6!

HAFEN

7!

KIRCHEN

8!

EINKAUFEN

9!

FREIZEIT UND MEHR

10 !

LOKALER TRANSPORT

11!

HIGHLIGHTS 2017

12!

REISEINFORMATIONEN

13!

IMPRESSUM

2


METROPOLE AM WASSER

Rudolf J. Strutz Autor & Fotograf

Der Mythos Hamburg ist mit vielen Klischees behaftet. Hier lebt man von Fisch-, Krabben- und Backfischbrötchen. Das Wetter ist meist schlecht, riesiger Hafen, unzählige Brücken, hochprozentiger Alkohol, zwielichtige Bars und Kneipen. Doch der Redensart: “Ist der Ruf erst ruiniert, lebt man völlig ungeniert!” zum Trotz, hat sich die Hansestadt zu einer sehr liebenswerten und interessanten Stadt entwickelt. Ein eBook über Hamburg zu schreiben, ist eine gewaltige Herausforderung, denn Hamburg könnte Bände füllen. Das Angebot in Hamburg sprengt einfach den Rahmen. Im eBook “Hamburg - Metropole am Wasser” wurde auf einige Besonderheiten, die vielleicht nicht so bekannt sind, eingegangen. Hier kann man bestens speisen und im Hamburger Schlemmer-Sommer laden über 100 Hamburger Spitzenrestaurants zu mehrgängigen Menüs.

3

“Tradition & Brauchtum” hat in Hamburg einen hohen Stellenwert. Im Internet gibt es einige sehr interessante Beiträge dazu auf www.germany.travel/hamburg. Eine wichtige Internetadresse für alle Hamburgbesucher ist auch das offizielle Tourismusportal der Stadt: www.hamburg-tourism.de. Hamburg ist bei jedem Wetter ein tolles Reiseziel und es ist “gleich um die Ecke”, wir haben uns in Wien zum Schlafen gelegt und sind in Hamburg aufgewacht, also Hamburg ist nur einen Traum entfernt. Dieses eBook entstand in Zusammenarbeit mit den Österreichischen Bundesbahnen, der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V. und der Hamburg Tourismus GmbH .


2

ANREISE


Foto: Heinrich Pniok

HAUPTBAHNHOF Hachmannplatz 16

Mit etwa etwa 450.000 Reisenden täglich, zählt der Hauptbahnhof Hamburg zu den belebtesten Stationen Deutschlands. Wien und Innsbruck sind mit den ÖBB nightjet Zügen direkt angebunden, damit können Reisende bequem über Nacht in die Hansemetropole schlummern. 5


HAMBURG

Ă–BB Nightjet NachtreisezĂźge, die von oder nach Hamburg verkehren.

8


HAMBURG Hamburg - Wien

Hamburg - Innsbruck

EN 490

EN 491

täglich

q Wien Hbf. Autoreisezug d

Hamburg - Berlin - Zürich

EN 40420

täglich

täglich Verladezeiten

08:27

EN 40491

EN 471

täglich

täglich

09:14 19:30 - 19:50 19:35 - 19:55 08:53

20:36

EN 470 täglich

20:39

Wien Hauptbahnhof

08:19

Innsbruck Hbf. d 20:44 q EN 40420 (Innsbruck) EN 40491 (Hamburg) Jenbach 21:07

20:47

Wien Meidling

08:11

21:23

Wörgl Hbf

08:36

20:52

Hamburg Hbf

08:30

21:16

St. Pölten Hbf

07:40

21:35

Kufstein

08:25

22:41

Berlin Spandau

06:18

23:02

Berlin Hbf. (tief)

06:06

23:11

Berlin Südkreuz

05:59

00:20

Halle (Salle) Hbf

04:50

04:02

Frankfurt (Main) Hbf

00:54

04:42

Mannheim Hbf

23:59

05:10

Karlsruhe Hbf

23:04

05:45

Offenburg

22:30

20:27

21:46

Amstetten

07:08

22:15

Linz/Donau Hbf

06:33

Verladezeiten 22:00

Rosenheim

EN 40420 (Innsbruck) München Hbf 22:52 EN 40491 (Hamburg)

Augsburg Hbf

02:00

Nürnberg Hbf

03:07

03:00

Würzburg Hbf

01:32

05:51

Göttingen

22:57

Wels Hbf

06:17

23:25

Passau Hbf

05:22

00:27

Regensburg Hbf

04:13

Verladezeiten

02:00

Nürnberg Hbf

03:07

03:00

Würzburg Hbf

01:32

EN 40420 (Innsbruck) 06:49 Hannover Hbf EN 40491 (Hamburg)

05:51

Göttingen

08:24

Hannover Hbf Hamburg-Harburg

19:30 - 19:50 21:57 19:35 - 19:55

Hamburg Dammtor

08:52

22:57

08:36

Hamburg Hbf

20:29

06:20

Freiburg (Breisgau) Hbf

21:58

21:57

08:42

Hamburg Dammtor

20:22

07:06

Basel Bad Bf

21:22

08:54

Hamburg.Altona d

20:14

07:20

Basel SBB

21:13

09:05

Zürich HB

Hamburg Hbf

20:29

08:42

Hamburg Dammtor

20:22

08:54

Hamburg-Altona d

|

20:45

Hamburg-Harburg

08:36

p

p

20:00

20:14

Verladezeiten EN 490 (Wien) EN 491 (Hamburg)

06:25

09:01

08:24

|

p

19:30 - 19:50 07:05 19:35 - 19:55

23:29

22:32

06:49

|

Hamburg Altona

q

Verladezeiten 19:25 - 19:45 19:45 - 20:05

EN 40420 (Innsbruck) EN 40491 (Hamburg)

19:30 - 19:50 19:35 - 19:55

9


3

SEHENSWERT Früher war die Speicherstadt Lager für Waren aus aller Herren Länder. Dieses Gebiet hat wesentlich zum Reichtum der Hansestadt beigetragen. Heute werden die riesigen Gebäude als Büros und Ausstellungsräumlichkeiten verwendet.


© Airbus SAS 2013

AIRBUS

Für technisch Interessierte bietet Hamburg was ganz Besonderes: Besuch des gigantischen Montagewerks von Airbus in Hamburg Finkenwerder. Das Werk ist fast so groß wie 500 Fußballfelder. Teilnehmer müssen zumindest 14 Jahre alt sein und einen gültigen Personalausweis mithaben. Informationen im Internet: www.hamburg.de 11


Foto: Nightflyer

ELBPHILHARMONIE

Wenn man vom Sandtorhafen Richtung Hafen schaut, ist die gewaltige Elbphilarmonie nicht zu übersehen. Das neue Wahrzeichen des Hafens und der Stadt wurde auf dem gewaltigen Kaispeicher A, der ab 1966 als Kakaospeicher diente, gebaut. Eröffnet wurde das eindrucksvolle Gebäude am 11. Jänner 2017. 12


HAFENCITY

Links eine der teuersten Adressen Hamburgs, der mehrfach ausgezeichnete MarcoPolo-Tower. Insgesamt 58 Wohnungen fasst der 55m hohe Wohnturm. Neben dem Tower steht die eindrucksvolle Unilever Zentrale. Mein Schiff 2 hat vor dem Kreuzfahrtterminal den Anker geworfen. Die Hafencity wird kontinuierlich ausgebaut. 13


ZENTRALE DER HHLA

Das beeindruckende Gebäude der Zentrale der HHLA Hamburger Hafen und Logistik AG wird als “Rathaus der Speicherstadt” bezeichnet. Die HHLA betreibt drei der vier Containerterminals im Hamburger Hafen, zusätzlich bestehen drei weitere Geschäftsbereiche: Intermodal, Logistik und Immobilien. 14


MUSIKERHAUS

Das Musikerhaus Hamburg ist was ganz Besonderes. 12 der insgesamt 36 Wohnungen des Gebäudes verfügen über einen 11-14 m² großen Musikerraum. Dieser Raum ist schallentkoppelt, das heißt, als Musiker können Sie auch um Mitternacht auf Ihrer Tuba üben, ohne dem Geige spielenden Nachbarn zu stören. 15


NIKOLAIFLEET

Am Nikolaifleet sind die letzten althamburgischer Kaufmannshäuser, die im 17. und 18. Jahrhundert errichtet wurden. Besonders sehenswert ist das Haus Deichstraße 37, welches auch mit historischen Möbeln ausgestattet ist. Das Haus stammt aus dem Jahr 1686 und beeindruckt durch die über zwei Geschosse reichende Diele. 16


SPEICHERSTADT

Die Speicherstadt Hamburg ist weltweit die größte auf Eichenpfählen gegründete Lagerhausanlage. Die Fertigstellung erfolgte bereits 1888. Die Kanäle der Speicherstadt werden als Fleeten bezeichnet. Die Fläche der Speicherstadt umfasst 26 Hektar. Die beiden Elbinseln Kehrwieder und Wandrahm sind ebenfalls überbaut. 17


SPIEGELZENTRALE

An der Ericusspitze in der HamburgerHafenCity steht die 13-stöckige Unternehmenszentrale des Spiegel. Eröffnet wurde der vom Kopenhagener Architekturbüro Henning Larsen Architects entworfene Glaspalast 2012. 18


4

ESSEN UND TRINKEN Dass man in Hamburg immer einen Platz findet, um etwas zu essen oder zu trinken, ist selbstverständlich. Einige der Lokale sind ein wenig versteckt, wenn man aber mit offenen Augen durch die Hansemetropole wandert, findet man so einiges.


AMERON

AMERON Hotel Speicherstadt Hamburg Am Sandtorkanal 4 20457 Hamburg Tel.: +49 40 63 85 890 info@hotel-speicherstadt.de www.hotel-speicherstadt.de

Das Ameron wurde am 1. Sept. 2014 als einziges Hotel in der Hamburger Speicherstadt eröffnet. Das Hotel ist in der seit 1887 tätigen Kaffeebörse untergebracht. Gäste können vom Vitality Spa in der 7. Etage einen besonderen Blick auf die Speicherstadt genießen. Im Hotel findet man auch ein italienisches Restaurant und eine Bar. 20


BRAUHAUS ALBRECHT

Brauhaus Joh. Albrecht Adolphsbrücke 7 20457 Hamburg Tel.: +49 40 36 77 40 hamburg@brauhaus-joh-albrecht.de hamburg.brauhaus-joh-albrecht.de/

Nicht weit vom Rathaus entfernt findet man das Brauhaus Joh. Albrecht. Das Lokal ist direkt an der Binnenalster. Freunde eines gepflegten Bieres und herzhafter Speisen werden sich hier wohlfühlen. Das Lokal ist täglich von 11:00 bis 24:00 geöffnet. Wenn das Wetter es erlaubt kann man auch direkt am Wasser sitzen. 21


DIE BANK

DIE BANK - Brasserie & Bar Hohe Bleichen 17 20354 Hamburg Tel.: +49 40 23 800 30 info@diebank-brasserie.de www.diebank-brasserie.de

Für über einhundert Jahre stand das Palais als Hypothekenbank in Verwendung. Das stattliche Gebäude wurde 1897 eröffnet. Seit 2005 gibt es zwar noch immer Banker im Haus, aber diesmal als Gäste der Brasserie & Bar. Besonders beeindruckend, neben der hohen Qualität aus Küche und Keller, sind die hohen Räumlichkeiten. 22


CAMPUS SUITE

Campus Suite Großer Grasbrook 10 20457 Hamburg Tel.: +49 40 238 583 80 info@campussuite.de www.campussuite.de

Stellvertretend für die vielen Bistros in Hamburg steht hier eine Campus Suite Filiale. Wenn man Ecke Großer Grasbrook und Am Kaiserkai steht, findet man auf einen Blick zumindest vier oder fünf Bistros und Bäckereien. Genießen Sie einen Kaffee und ein Franzbrötchen, denn auch in Hamburg muss es nicht immer Fisch sein. 23


CLOUDS

Clouds Heaven’s Bar & Kitchen Reeperbahn 1 20359 Hamburg Tel.: +49 40 30 99 32 80 restaurant@clouds-hamburg.de www.clouds-hamburg.de

Über den Dächern von Hamburg bietet dieses einzigartige Lokal ein völlig neues Erlebnis. Auf ein Fläche von 680 m² befindet sich das höchstgelegene Restaurant, die höchste Bar und die eindrucksvollste Dachterasse Hamburgs. Bei Schönwetter ermöglicht die Dachterasse Heaven’s Nest einen unvergesslichen Ausblick. 24


FLEETSCHLÖSSCHEN

Fleetschlösschen Brooktorkai 17 20457 Hamburg Tel.: +49 40 226 16 15 11 info@fleetschloesschen.de www.fleetschloesschen.de

An diesem Ort stand 1885 die St. Annen Kapelle. Als die Speicherstadt erbaut wurde, diente dieses Gebäude als Zollgebäude. Als 1961 der Edgar Wallace Krimi “Die toten Augen von London” gedreht wurde, entstanden hier die “Themse-Aufnahmen”. Das Cafe, Bistro und Bar bietet 45 Gästen Platz und kann auch für private Anlässe gemietet werden. 25


HAMBURG IM SÜDEN

Hamburg im Süden Koreastraße 2, ElbArkaden 20457 Hamburg Tel.: +49 40 226 16 15 11 welcome@his-bar.de www.his-bar.de

Ein Cafe, eine Weinbar, eine Tapasbar? Auf jeden Fall auch Hamburgs erstes CevicheBar. Hamburg im Süden ist die Heimat von Ceviche, Tapas, Tatar und Austern. Die große Weinauswahl überzeugt und wenn der Wein besonders mundet, kann man auch gleich eine Flasche mitnehmen. Hier wird hervorragende mediterrane Küche geboten. 26


KAFFEERÖSTEREI

Speicherstadt Kaffeerösterei Kehrwieder 5 20457 Hamburg Tel.: +49 40 375 186 83 info@speicherstadt-kaffee.de www.speicherstadt-kaffee.de

Die Speicherstadt Kaffeerösterei ist eine Mischung aus Museum, Café und Geschäft. Das Ambiente des aus dem Jahr 1888 stammenden Speicherbodens und der angenehme Geruch von geröstetem Kaffee machen diesen Ort zum Mekka der Kaffeeliebhaber. Täglich ab 10:00 gibt es Frühstück und alles, was mit Kaffee schmeckt. 27


VIER JAHRESZEITEN

Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Neuer Jungfernstieg 9 - 14 20354 Hamburg Tel.: +49 40 40 34 94 0 hamburg@fairmont.com www.hvj.de

Es steht ausser Zweifel, dass man im Spitzenhotel Vier Jahreszeiten hervorragend übernachten kann. Beeindruckend ist das kulinarische Angebot der neun Restaurants, Bars und Lounges. Für besondere Anlässe bietet das Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten alles, was das Herz begehrt. 28


RESTAURANT VLET

Restaurant Vlet Am Sandtorkai 23/24 20457 Hamburg Tel.: +49 40 334 75 375-0 info@vlet.de www.vlet.de

Vlet ist althochdeutsch und steht für Fleet, einem Kanal in Küstenstädten, besonders in Hamburg. Die Auswahl des Namens macht die Nähe zu Hamburg und der norddeutschen Küche klar. Das Restaurant bietet eine umfangreiche Weinkarte. Besonders interessant und empfehlenswert sind die Vlet Feinschmecker Menüs. 29


5

THEATER Neben den zahlreichen Musicalproduktionen kommt auch die Theaterlandschaft in Hamburg nicht zu kurz. In der Stadt gibt es 40 Theater, 60 Museen und 100 Clubs. Etwa 50.000 Besucher nutzen diese Institutionen täglich. Hier ein weiterfßhrender Link mit einer Liste aller Theater: hamburgtheater.de


© Hamburger Kammerspiele

HAMBURGER KAMMERSPIELE

Das ehrwürdige Gebäude wurde bereits 1863 erbaut. Die Geschichte des Hauses liest sich wie ein Roman. Nach den Kriegswirren waren die Hamburger Kammerspiele das erste Theater, welches wieder bespielt wurde. Heute ist das Theater Heimat für bewegende Stoffe, herausragende Schauspieler und renommierte Regisseure. 31


© Frank Siemers

ST. PAULI THEATER

Das fast 175 Jahre alte Theater ist “Kiez pur”. Auf der einen Seite spürt man an jeder Ecke dieses einzigartigen Hauses die lange Tradition - auf der anderen Seite setzt der Spielplan mit aktuellen Produktionen ständig neue Akzente. Intelligente Unterhaltung ist das Motto des Hauses. Gefeierte Produktionen sind z.B. „Arsen und Spitzen32


häubchen“ mit den Theaterstars Eva Mattes und Angela Winkler , „Die Wahrheit“ mit Herbert Knaup und Thomas Heinze, oder „Ihre Version des Spiels“ mit Hannelore Hoger. Musikproduktionen von Franz Wittenbrink stehen ebenso auf dem Spielplan wie das Hamburg-Musical „Linie S1“. Das Haus steht für bestes Schauspielertheater mit den interessantesten Akteuren der Stadt. Außerdem Kabarett und Comedy vom Feinsten mit den Besten des Genres. Im Sommer: internationale Showproduktionen. Kassenöffnungszeiten: Mo. bis Sa.: von 10:00 bis 19:00 So. und Feiertags: 14:00 bis 19:00 © Frank Siemers

Die Abendkasse öffnet jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

St. Pauli Theater Spielbudenplatz 29 – 30 20359 Hamburg st-pauli-theater.de

© Carsten Sander

© Sven Heine

33


DAS SCHIFF

Die Bretter, die die Welt bedeuten, haben auf dem einzigen hochseetüchtigen Theaterschiff Europas eine völlig neue Bedeutung. Das Schiff liegt mitten in Hamburg und bietet einzigartige Unterhaltung. Kein Zuschauer ist weiter als sieben Meter von der Bühne entfernt, damit kann man ohne Übertreibung von “Bühnennähe” sprechen. 34


6

HAFEN Der Hamburger Hafen ist der größte deutsche Hafen und der drittgrößte in Europa. Bezogen auf die Anzahl der abgefertigten Container ist Hamburg nach Rotterdam sogar der zweitgrößte des Kontinents. Seit 2006 laufen vermehrt auch Kreuzfahrtschiffe den Hamburger Hafen an.


MS Bleichen Australiastraße Schuppen 52 A 20457 Hamburg www.msbleichen.de

MS BLEICHEN Die MS Bleichen lief im Jahr 1958 vom Stapel. Seit 2013 ist der Stückgutfrachter ein in der Denkmalliste eingetragenes Kulturdenkmal. Die Finanzierung des historischen Schiffs wird durch einen Verein durchgeführt, der sich zur Aufgabe gemacht hat, ein maritimes Kulturdenkmal zu erhalten. Das fahrbereite Museumsschiff kann im Hafenmuseum bei den 50er Schuppen besichtigt werden.

36


Cap San Diego Überseebrücke 20459 Hamburg www.capsandiego.de

CAP SAN DIEGO Die Cap San Diego ist das weltgrößte Museums-Frachtschiff. Es ist das letzte noch erhaltene Schiff aus einer Serie von insgesamt sechs Stückgutfrachtern. Gebaut wurden diese Schiffe 1961 und 1962 für die Reederei Hamburg Süd. Diese Frachter und auch die Cap San Diego verkehrten vorzugsweise nach Südamerika.

37


Rickmer Rickmers Bei den Sankt-PauliLandungsbrücken 1 20359 Hamburg www.rickmer-rickmers.de

RICKMER RICKMERS Die “Rickmer Rickmers” ist ein 112 Jahre alter Dreimaster. Der Großsegler gilt als das schwimmende Wahrzeichen Hamburgs. Das Vollschiff lief im August 1896 in der Werft Rickmer Clasen Rickmers vom Stapel, benannt wurde es nach dem Enkel des Reeders. Die erste Reise ging nach Hongkong. Insgesamt unternahm das Schiff zwölf Rundreisen, vornehmlich über Nordamerika oder Fernost. 1904 verlor die Rickmer Rickmers in einem Orkan im Indischen Ozean seinen Kreuzmast. Die Besatzung rettete das Schiff in den Hafen von Kapstadt. Aus Kostengründen wurde es zur Bark umgetakelt. Das Schiff wird vom Verein Windjammer betreut und kann täglich an den Landungsbrücken besichtigt werden. 38


Museumshafen Oevelgönne Anleger Neumühlen 22763 Hamburg www.museumshafen-oevelgoenne.de

MUSEUMSHAFEN OEVELGÖNNE Der Museumshafen Oevelgönne liegt am Hauptfahrwasser der Elbe bei Altona. Es handelt sich um einen gemeinnützigen und privaten Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, ehemalige Berufsschiffe zu restaurieren und in Fahrt zu halten. Die Schiffe stammen meist aus dem Zeitraum von 1880 bis 1960. Bei dem Museumshafen Oevelgönne handelt es sich um kein Museum im klassischen Sinn, sondern um eine Sammlung von verschiedenen Fahrzeugen aus dem Bereich Fischfang, Transport sowie unterschiedlichen Dienstfahrzeugen wie Polizei, Feuerwehr, Zoll und sogar Eisbrecher. Hier findet man Segler, Dampf- und Motorschiffe.

39


Sandtorhafen Bei den Magellan-Terrassen 20457 Hamburg www.stiftung-hamburg-maritim.de

SANDTORHAFEN Der Sandtorhafen in der HafenCity ist das erste künstlich geschaffene Hafenbecken. Auf einer 380 Meter langen Pontonanlage befinden sich Liegeplätze für rund 25 historische Fahrzeuge. Hier trifft Tradition auf Modernes aufeinander. Hier findet man Schiffe, die vor 150 Jahren dort noch festmachten, beispielsweise Yachten, Ewer, Barkassen, Schlepper und ein mobiler Schwimmkran können dort besichtigt werden.

40


HAFENRUNDFAHRT

Hamburg zu besuchen, ohne eine Hafenrundfahrt zu machen, ist einfach ein Unding. Die Louisiana Star wurde einem Heckraddampfer nachempfunden und ist das Flaggschiff der Rainer Abicht Elbreederei. Angetrieben wird das Schiff Ăźber zwei Schiffsdieseln, das Rad am Heck ist ein Showeffekt. 41


Neben der traditionellen “Großen Hafenrundfahrt” der HADAG, bieten auch viele private Bootseigner Rundfahrten an. Die Barkassen fahren auch durch die Speicherstadt und bieten den Reisenden eine unvergessliche Tour. Die Rundfahrten werden jeweils an die Gezeiten angepasst. Im Hamburger Hafen liegt der Unterschied zwischen Hoch- und Niedrigwasser bei durchschnittlich 3,63 Meter. 42


43


44


45


46


47


7

KIRCHEN Wie jede GroĂ&#x;stadt hat auch Hamburg zahlreiche Kirchen. Hier werden ein paar dieser Gotteshäuser gezeigt, wobei es nicht auf die Wichtigkeit des Hauses angekommen ist. Bei einem kurzen Aufenthalt kann man einfach nicht mehr sehen.


ST. JACOBI In der St. Jacobi Kirche können gestresste Mitmenschen in der Mittagspause auf ganz besondere Art entspannen. Hier gibt es immer am Dienstag von 12:30 bis 12:45 eine “Mittagspause für die Seele”. Täglich um 12:00 findet ein kleines Orgelkonzert auf der berühmten Arp-Schnitger-Orgel statt. Von Mai bis Oktober ist auch das “Himmlische Café” geöffnet. Jeden ersten Samstag im Monat kann man hier von 12:00 bis 18:00 köstliche Süßigkeiten, Kaffee, Tee und Schokolade genießen.

49


ST. KATHARINEN Die Hauptkirche St. Katharinen steht seit über 760 Jahren im Hamburger Hafen. Die Streitgespräche, die der damalige Hauptpastor Goeze mit Gotthold Ephraim Lessing führte, mündeten in Lessings Drama “Nathan der Weise”. Immer wieder finden fantastische Orgelkonzerte in dem Gotteshaus statt. Die Musikgeschichte geht bis ins Mittelalter zurück. Johann Sebastian Bach gab in der St. Katharinenkirche im Jahr 1720 ein Konzert und bezeichnete die Orgel als “ein in allen Stücken vortreffliches Werk”. Das 1943 zerstörte Instrument wurde 70 Jahre später wieder rekonstruiert und fertiggestellt.

50


ST. MICHAELIS

Der Micheltum überragt den Hafen. Von der Aussichtsplattform auf 106 Metern über der Elbe, sieht man die Stadt und den Hafen. Die Plattform kann entweder über 452 Stufen oder mit einem Aufzug erreicht werden. Die weithin sichtbare Turmuhr ist mit ihren 8 Meter Durchmesser die größte Deutschlands. 51


ST. NIKOLAIKIRCHE Die ehemalige Hauptkirche St. Nikolai dient heute als Mahnmal und zentraler Erinnerungsort für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft von 1933 bis 1945. Die Kirche wurde während der Luftangriffe auf Hamburg 1943 zerstört. Das Mahnmal wird im Moment saniert und ist komplett mit einem Gerüst verdeckt. Die auf 76 Meter gelegene Aussichtsplattform ist nach wie vor geöffnet und der Panoramalift in Betrieb. Durch das Gerüst gibt es im Moment Sichteinschränkungen. Der höchste Kirchturm der Stadt sollte auf der Liste der zu besuchenden Punkte nicht fehlen. 52


ÖKUMENISCHES FORUM

Das Ökomenische Forum HafenCity entstand aus einem Verein, der von 17 unterschiedlichen Kirchen gegründet wurde. Die Kirchen versuchen durch dieses besondere Gebäude einen Beitrag für einen modernen und lebenswerten Stadtteil zu leisten. 53


8

EINKAUFEN Einkaufen in Hamburg hat Tradition. Wurden in der Handelsmetropole vor allem Großhandelsgüter verkauft, haben sich heute zahlreiche Einkaufszentren und Geschäftsstrassen entwickelt, die einen magischen Effekt auf Konsumenten ausüben. Noch mehr Einkaufsadressen: www.hamburg.de


GALLERIA Große Bleichen 21 20354 Hamburg Tel.: +49 40 48 62 000 info@galleria-hamburg.de http://www.galleria-hamburg.de/

GALLERIA Vor einiger Zeit galt Hamburg als Fashion-Hauptstadt Deutschlands. Das ist vielleicht schon etwas länger her, aber die noblen Ausstatter und Designer, die für diesen Ruf verantwortlich waren, erfreuen sich nach wie vor hoher Beliebtheit. Dieser Ruf ist zumindest bei dem Klientel, welchem Geld nicht von Bedeutung ist, ungebrochen. Galleria ist genau der Einkaufstempel, in welchem Nobelmarken zu Hause sind. Schwarzer und weißer Marmor bieten ein Ambiente, um vom langweiligen Lesen von Preisschildern abzulenken und sich einfach vom zügellosen Einkaufsrausch verführen zu lassen.

55


Kaisergalerie Hamburg Große Bleichen 23-27 20354 Hamburg

KAISERGALERIE Hamburgs neue und vielleicht edelste Einkaufspassage eröffnete 2014. Mit 14 Edelshops von Blumen bis zum Herrenausstatter zeigt sich die Kaisergalerie einfach kaiserlich. Hier war 75 Jahre lang das Ohnsorg-Theater zu Hause. Von 2011 bis 2014 wurde hier restauriert, umgebaut, alte Pracht freigelegt, rekonstruiert und poliert. Der entscheidende Unterschied zu anderen City-Passagen ist, dass der Prunk hier nicht nachempfunden, sondern originalgetreu ist.

56


Oschätzchen Hohe Bleichen 26 20354 Hamburg Tel.: +49 40 35 00 47 80 info@oschaetzchen.com www.oschaetzchen.com

OSCHÄTZCHEN Oschätzchen gehört nicht zu den großen Einkaufspassagen und Nobelshops. Wenn man das Geschäft betritt, fühlt man sich in ein anderes Jahrhundert versetzt und auf einen anderen Planeten. Das Personal ist extrem zuvorkommend, das Warenangebot exklusiv und interessant. Je nach Jahreszeit gibt es diverse saisonbedingte Produkte, aber generell alles, was Genussmenschen begeistert. Beeindruckend auch die Zusammenstellung geschmackvoller Präsente für viele Anlässe. Neben dem Stammhaus in den Hohen Bleichen gibt es auch eine Filiale im Alsterhaus.

57


Ein Besuch bei Oschätzchen ist fast schon eine Pflichtübung. Alle Waren, die dort ausgestellt sind, können in weiterer Folge auch über das Internet im Onlineshop bestellt werden. Oschätzchen setzt eine dänische Familientradition des Gewürzhandels in nunmehr schon vierter Generation fort. Die Firmenphilosophie, ein besonderes Einkaufserlebnis zu bieten, ist überall im Geschäft spürbar.

58


9

FREIZEIT UND MEHR In Hamburg gibt es unzählige Museen, Ausstellungen und Attraktionen. Hier werden einige Orte präsentiert, die man unbedingt besuchen muss, wenn man in Hamburg ist. Wobei, das eine oder andere Thema ist so umfangreich, dass man gerne wieder kommt.


CHOCOVERSUM

Wenn die Aussage: “Schokolade macht glücklich!” stimmt, dann werden die Besucher im Chocoversum voll auf ihre Rechnung kommen. Im Museum finden regelmäßig Führungen statt. Mit einem Schokoladeexperten geht man dann auf eine 90 Minuten dauernde Genuss-Reise. 60


Hachez stellt seit 1890 Schokolade her. Mit dem Chocoversum werden Besucher in die einzelnen Stationen der Schokoladenherstellung eingeweiht. Einer der Höhepunkte ist ohne Zweifel, dass jeder Besucher selbst seine eigene Schokoladekreation erstellen kann. Am Ende der Tour bekommt man dann sein privates Schokogeheimnis. In der Ausstellung sieht man einige der historischen Original-Maschinen. Von der flüssigen Schokolade darf man auch probieren. Öffnungszeiten Montag bis Sonntag 10:00 bis 18:00 Eintrittspreise und Zeiten der Führungen findet man auf der Internetseite des Chocoversums.

CHOCOVERSUM BY HACHEZ Meßberg 1 20095 Hamburg chocoversum.de

61


DESIGNXPORT

Beeindruckende Designs kennzeichnen diesen neuen Hamburger Ort für Design. Nach eigener Definition wurde mit Designexport ein Raum geschaffen, der als Plattform für alle Beteiligten der Hamburger Designszene dienen soll: ein jederzeit offener Raum für Kommunikation und Präsentation, für Designimport und Designexport. 62


Hier kann man nicht nur staunen und die tollen Designs ansehen, es gibt auch einen kleinen Shop, in welchem man so manches ausgeflipptes Mitbringsel erstehen kann. Designxport erlebt man als Ort der Begegnung, weder Shop noch Museum, sondern eine lebendige Kommunikationsplattform. Ein empfehlenswertes Ziel bei einem Hamburgaufenthalt. Önungszeiten Dienstag bis Samstag 12:00 bis 18:00 Eintritt ist frei Besuch von Veranstaltungen ist kostenpflichtig.

Designxport HongkongstraĂ&#x;e 8 20457 Hamburg designxport.de

63


DIALOG IM DUNKELN ®

In völlig abgedunkelten Räumen werden die Besucher von Blinden durch die Ausstellung geführt. Aus alltäglichen Düften, dem Wind, Temperatur, Geräuschen und Oberflächen werden beispielsweise ein Park, eine Stadt oder eine Bar geschaffen. 64


In den vergangenen 25 Jahren wurde die Ausstellung von mehr als 8 Millionen Besuchern “erlebt”. Interessierte in 37 Ländern und 170 Städte haben DIALOG IM DUNKELN® besucht. Ende September wurde mit DIALOG IM STILLEN® eine Ausstellung ins Leben gerufen, die Besuchern die Lebenssituation von gehörlosen Menschen näher bringt. Die Kunst, ohne Stimme zu kommunizieren, wird hier gezeigt. Mit Hilfe von Körpersprache, Mimik oder Handzeichen lernt man, ohne einen Laut von sich zu geben, zu kommunizieren. Öffnungszeiten Öffnungszeiten und Eintrittspreise findet man auf der Internetseite von DIALOG IM DUNKELN®.

Fotos: © DIALOG IM DUNKELN®

DIALOG IM DUNKELN® Consens Ausstellungs GmbH Alter Wandrahm 4 20457 Hamburg dialog-im-dunkeln.de

65


DUNGEONS

Die Hamburg Dungeons bringen die schaurige Zeit des legendären Piraten Klaus Störtebeker zurück. Besucher der Dungeons werden Zeugen der grausamen Hinrichtung des Piraten. Aber alles beginnt im alten Fahrstuhl, der die Besucher knirschend in eine andere Zeit bringt. 66


Andere Stationen des Ausflugs ins Grauen sind Hamburgs Alte Bibliothek, die Folterkammer, der Brand von Hamburg, die Inquisition, das Labyrinth, das Pestkrankenhaus, Klabautermann, Hafen Gangs, Zuchthaus und Drop Dead. Wenn man das Glück hat, einen besonders ängstlichen Besucher in der Gruppe zu haben, ist der schaurige Rundgang noch interessanter. Die Dungeons sind ein gruseliger Spass, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Der geführte Rundgang dauert etwa 90 schaurige Minuten. Öffnungszeiten Öffnungszeiten und Eintrittspreise findet man auf der Internetseite von Hamburg Dungeon.

Hamburg Dungeon Kehrwieder 2 20457 Hamburg thedungeons.com/hamburg

Fotos der Dungeons: © Dungeons 2015

67


MINIATUR WUNDERLAND

Wenn Modelleisenbahn für Sie etwas faszinierendes ist, dann sind Sie hier absolut richtig. Im Miniatur Wunderland Hamburg befindet sich die größte Modelleisenbahn der Welt. Die Ausstellung ist in Abschnitte unterteilt, im Moment sind 8 “Welten” fertig: Mitteldeutschland, Knuffingen, Österreich, Hamburg, Amerika, Skandinavien, 68


Schweiz und Knuffingen Airport. Im Moment sind noch einige Abschnitte im Bau, bzw. in der Planung. Der Endausbau ist für 2020 geplant, dann soll die Modellfläche 2300 m² betragen und 12 Abschnitte umfassen. Bereits heute sind etwa 1.000 Züge mit fast 15.000 Waggons im Einsatz. Etwa 335.000 Lichter lassen die Anlage erstrahlen, auf der sich 8.850 Autos bewegen. Besonders der Betrieb des Flughafens ist sehr beeindruckend. Die Anlage wird auch laufend von Tag- auf Nachtbetrieb umgeschaltet. Speziell in der Nacht sieht man die extreme Liebe zum Detail, wenn zigtausend Lichter die Augen der Besucher zum Leuchten bringen. Öffnungszeiten Öffnungszeiten und Eintrittspreise findet man auf der Internetseite von Miniatur Wunderland. Es besteht auch die Möglichkeit einer speziellen Führung hinter die Kulissen.

Miniatur Wunderland Hamburg Kehrwieder 2, Block D 20457 Hamburg miniatur-wunderland.de

69


GREENPEACE

Greenpeace Energy gemeinsam mit der Kraftwerkstochter Planet Energy und die Umweltschutzorganisation Greenpeace sind seit 2013 im neuen Gebäude, auf dessen Dach drei Windräder auffallen. Von Seiten Greenpeace wurde das Energiekonzept maßgeblich beeinflusst und verbessert. Mehr Informationen über das Haus. 70


Green Peace Hamburg HongkongstraĂ&#x;e 10 20457 Hamburg www.greenpeace-hamburg.de

71


MARITIMES MUSEUM

Der historische Kaispeicher B, der 1878 bis 1879 gebaut wurde, ist das älteste erhaltene Speicherbauwerk Hamburgs. Das Internationale Maritime Museum Hamburg wurde im Jahr 2008 eröffnet und bietet eine Ausstellungsfläche von 12.000 m². 72


Die Sammlung Die Ausstellung ist nach Themen sortiert und erstreckt sich über 9 Decks. Deck Thema 1

Die Entdeckung der Welt

2

Mit dem Wind um die Welt

3

Geschichte des Schiffbaus

4

Dienst an Bord

5

Krieg und Frieden

6

Moderne Seefahrt

7

Expedition Meer

8

Kunstsammlung

9

Modelle

Gastronomie

© vdl

Um sich im Museum zu stärken, empfiehlt sich das Museumsbistro “Catch Of The Day” oder das Restaurant “Meerwein”. Öffnungszeiten Dienstag - Sonntag 10:00 bis 18:00

Internationales Maritimes Museum Hamburg Koreastraße 1 20457 Hamburg www.imm-hamburg.de

© Michael Zapf

73


MESSMER MOMENTUM

Das Meßmer Momentum liegt in der Hafencity und ist speziell für Freunde einer genüsslichen Tasse Tee geschaffen worden. Auf 600 m² kann man sich hier über die Geschichte des Tees informieren und anschließend im bequemer Atmosphäre entspannen. Das Meßmer Momentum ist ein faszinierender Ort. 74


Öffnungszeiten Täglich von 11:00 bis 20:00

Meßmer Momentum Am Kaiserkai 10 20457 Hamburg www.messmer.de

75


PROTOTYP

Autofreunde kommen im Prototyp auf jeden Fall auf ihre Rechnung. Hier findet man ganz besondere Fahrzeuge, die man nur ganz selten zu Gesicht bekommt. Beeindruckend ist die Liebe zum Detail der restaurierten Fahrzeuge. 76


Auffällig ist das viertürige Käfercabrio, welches als Einsatzfahrzeug für die Polizei diente. Der beliebte Volkswagentransporter und viele Rennautos kann man im Prototyp ebenfalls bestaunen. Es ist kein typisches Museum, in welchem hunderte Autos herumstehen, hier gibt es besondere Fahrzeuge, die man selten zu Gesicht bekommt. Im Museum ist auch eine rundum verglaste Werkstätte und wenn man Glück hat, ist einer der Restauratoren gerade dabei, einen der technischen Schätze wieder zum Laufen zu bringen. Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag 10:00 bis 18:00

Automuseum PROTOTYP Shanghaiallee 7, Beim Lohseplatz 20457 Hamburg www.prototyp-hamburg.de

77


ZOLLMUSEUM

Eines der außergewöhnlichsten Museen der Speicherstadt ist das Deutsche Zollmuseum. Mehr als 1.000 Ausstellungsstücke befassen sich mit dem Thema. Das Museum ist seit 1992 im ehemaligen Zollamt Kornhausbrücke untergebracht, vor dem Museum liegt der Zollkreuzer Oldenburg, der ebenfalls besichtigt werden kann. 78


Deutsches Zollmuseum Alter Wandrahm 16 20457 Hamburg www.zoll.de

79


10

LOKALER TRANSPORT Hamburg ist verkehrstechnisch gut ausgestattet. Hier sind die Möglichkeiten des öffentlichen Transports aufgelistet. Fähren, U-Bahn, Busse, die Bahnhöfe. Besonders vorteilhaft ist die Hamburg Card, die auf allen öffentlichen Verkehrsmitteln gültig ist und viele Angebote beinhaltet. Hamburg Card


HAFENFÄHREN

Die Hafenfähren sind ein wesentlicher Bestandteil des öffentlichen Verkehrs in Hamburg. Betrieben werden die 7 Linien von der HADAG. Vor dem nächsten Hamburgaufenthalt sollten Sie sich die entsprechenden Fahrpläne von der WebSite der hadag herunterladen. www.hadag.de 81


BUSSE

Ein komplexes System von Bussen, U-Bahn, Schnellbahn und Fähren ermöglicht jeden Ort rasch und umweltfreundlich zu erreichen. Ein besonderer Geheimtipp ist die Buslinie 111, die in etwa einer halben Stunde 17 Hamburger Sehenswürdigkeiten ansteuert. 83


U-BAHN

Die U3 ist sowas wie eine Aussichtsbahn. Die 26 Stationen werden meist oberirdisch angefahren. Ausgangsbahnhof ist Barmbek, dort geht es über Winterhude, Eppendorf, Harvestehude, Eimsbüttel, Sternschanze, St. Pauli, Neustadt, Hamburg-Altstadt, St. Georg, Hohenfelde, Barmbek-Süd, Barmbek-Nord und Wandsbek. 86


BAHNHOF

Für’s erste Vorsicht, wenn Sie am Hauptbahnhof Hamburg nach der U-Bahn fragen, denn zu beiden Seiten des Ausgangs sind Stationen, aber unterschiedlicher Linien. Also vorher prüfen, wohin Sie eigentlich wollen. Süd: U1 und U3, Nord: U2 und U4. 88


11

HIGHLIGHTS 2017


HIGHLIGHTS 2017 Paula Modersohn-Becker. Der Weg in die Moderne Der Weg in die Moderne ist Auftakt der Trilogie der Moderne im Bucerius Kunst Forum in den Jahren 2017 und 2018. Vom 20. Mai bis zum 03. September 2017 wird der zweite Teil „Max Pechstein. Künstler der Moderne“ ausgestellt.

Ein Festival mit zahlreichen Theaterproduktionen aus allen Teilen der Welt bietet einen einzigartigen Überblick über die Vielfalt des zeitgenössischen internationalen Theaters. Thalia Theater Hamburg
 Alstertor
 20095 Hamburg
 www.theaterderwelt.de

04. Februar – 01. Mai
 Bucerius Kunst Forum
 Rathausmarkt 2
 20095 Hamburg
 www.buceriuskunstforum.de

Elbjazz Festival Die Poesie der Venezianischen Malerei Paris Bordone, Palma il Vecchio, Lorenzo Lotto, Tizian – im 16. Jahrhundert war Venedig das vibrierende Zentrum großer künstlerischer Innovationen.

Elbjazz ist ein internationales Festival, das seit 2010 im Hamburger Hafen und in der Hamburger HafenCity veranstaltet wird. Das Festival wird seitdem jährlich am letzten Mai-Wochenende von der Elbjazz GmbH organisiert. 02. – 03. Juni
 ELBJAZZ GmbH
 Große Elbstraße 277a
 22767 Hamburg
 www.elbjazz.de

24. Februar – 21. Mai
 Hamburger Kunsthalle,
 Galerie der Gegenwart
 Glockengießerwall 5
 20095 Hamburg
 info@hamburger-kunsthalle.de

Hamburger Ballett-Tag Hafengeburtstag Hamburg Schiffsparaden, Hafenmeile, Feuerwerk, Open Ship - Das größte Hafenfest der Welt feiert 828. Geburtstag! 05. – 07. Mai
 Hafen Hamburg
 20359 Hamburg
 www.hamburg.de/hafengeburtstag

Das alljährliche Ballett Festival des Hamburg Ballett von John Neumeier feiert in diesen Tagen die uralte Kunstform des Balletts. Die Premiere von Leo Tolstois „Anna Karenina“ findet gleich am 02. Juli statt. 02. – 16. Juli
 Staatsoper Hamburg
 Dammtorstraße 28
 20354 Hamburg
 www.staatsoper-hamburg.de

Theater der Welt

90


Internationales Sommerfestival

Affordable Art Fair

Konzerte, Kurzfilme, Tänze, Installationen und kritische Diskurse gestalten das Festival.

Eine der größten Kunstausstellungen mit 75 nationalen und internationalen Galerien mit zeitgenössischer Kunst großer und kleiner Namen.

10. – 28. August
 Kampnagel
 www.kampnagel.de/en/festivals/

16. – 19. November
 Hamburg Messe
 Messeplatz 1
 20357 Hamburg
 www.affordableartfair.de

Hamburg Cruise Days Die Hamburg Cruise Days bieten Schiffe aus nächster Nähe und Kreuzfahrt-Feeling live. Zehn Kreuzfahrtschiffe werden dieses Jahr erwartet – drei Tage voll maritimer Stimmung, sinnlicher Genüsse und Unterhaltung. 08. – 10. September
 Hafen City Hamburg
 www.hamburgcruisedays.de

Reeperbahnfestival Deutschlands größtes Clubfestival ist einzigartig in ganz Europa! Nationale und internationale Künstler locken Musikliebhaber, Kunstbegeisterte und Professionals in die Hansestadt. 20. – 23. September r
 Verschiedene Veranstaltungsorte
 www.reeperbahnfestival.com

Hamburg Tourismus GmbH Wexstraße 7 
 20355 Hamburg 
 Tel: +49 40 300 51 498 http://www.hamburg-tourism.de/ info@hamburg-tourismus.de

Hier finden Sie eine Auswahl der wichtigsten Veranstaltungen im Jahr 2017. Die Informationen wurden uns von der Hamburg Tourismus GmbH zur Verfügung gestellt. Weiterführende Daten auf der WebSite des Tourismusamts.

91


12

REISEINFORMATIONEN


DEUTSCHLAND

ÖBB Nightjet Nachtreisezüge, die von oder nach Deutschland verkehren.

93


DEUTSCHLAND Hamburg - Berlin - Zürich

Berlin - Dresden - Wien

EN 471

EN 470

Düsseldorf - Linz - Wien

EN 40406

täglich

täglich

Hamburg Altona

09:01

22:50

20:45

Hamburg Dammtor

08:52

20:52

Hamburg Hbf

22:41

EN 40477

Partner

EN 40490

EN 40421

täglich

täglich

Wien Hauptbahnhof

06:55

20:39

03:50

Praha hl.n.

23:56

20:47

Wien Meidling

08:11

08:30

06:27

Dresden Hbf

21:10

21:16

St. Pölten Hbf

07:40

Berlin Spandau

06:18

08:58

Berlin Südkreuz

19:07

21:46

Amstetten

07:08

23:02

Berlin Hbf. (tief)

06:06

09:07

Berlin Hbf. (tief)

19:01

22:15

Linz/Donau Hbf

06:33

23:11

Berlin Südkreuz

05:59

23:32

Wels Hbf

06:17

00:20

Halle (Salle) Hbf

04:50

23:25

Passau Hbf

05:22

04:02

Frankfurt (Main) Hbf

00:54

00:27

Regensburg Hbf

04:13

04:42

Mannheim Hbf

23:59

01:27

Nürnberg Hbf

03:07

05:23

Frankfurt (Main) Süd

00:07

täglich

20:36

q

05:10

Karlsruhe Hbf

23:04

05:45

Offenburg

22:30

06:20

Freiburg (Breisgau) Hbf

21:58

07:06

Basel Bad Bf

21:22

07:20

Basel SBB

21:13

09:05

Zürich HB

p

20:00

q

p

München - Wien - Budapest EN 462

EN 463

Partner

täglich

täglich

q

Budapest-Keleti

09:24

22:02

Györ

07:53

23:25

Wien Hauptbahnhof

06:35

23:33

Wien Meidling

06:27

00:00

St. Pölten Hbf

06:00

01:05

Linz/Donau Hbf

04:55

04:28

Salzburg Hbf

03:50

05:25

Rosenheim

00:18

05:57

München Ost

23:46

06:10

München Hauptbahnhof

20:40

p

täglich

q

Wien Hauptbahnhof

08:19

05:36

Frankfurt(M) Flughafen Fern.

23:53

06:02

Mainz Hbf

23:17

07:05

Koblenz Hbf

22:17

|

Bonn Hbf

21:43

08:15

Köln Hbf

21:21

08:41

Düsseldorf Hbf

p

20:54

23:36

94


DEUTSCHLAND Hamburg - Linz - Wien

Düsseldorf - Köln - Innsbruck

EN 490

EN 491

täglich

20:39

q

Wien Hauptbahnhof

Hamburg - München - Innsbruck

EN 420

täglich

täglich

08:19

20:39

EN 421 q

EN 40420

täglich

täglich

Innsbruck Hbf

08:19

20:44

EN 40491 täglich

q

Innsbruck Hbf

09:14

20:47

Wien Meidling

08:11

20:39

Jenbach

08:19

21:07

Jenbach

08:53

21:16

St. Pölten Hbf

07:40

20:47

Wörgl Hbf

08:11

21:23

Wörgl Hbf

08:36 08:25

21:46

Amstetten

07:08

21:16

Kufstein

07:40

21:35

Kufstein

22:15

Linz/Donau Hbf

06:33

21:46

München Hbf

07:08

22:00

Rosenheim

22:32

Wels Hbf

06:17

22:15

Augsburg Hbf

06:33

22:52

München Hbf

07:05

23:25

Passau

05:22

01:27

Nürnberg Hbf

03:07

23:29

Augsburg Hbf

06:25

05:23

Frankfurt (Main) Süd

00:07

02:00

Nürnberg Hbf

03:07

05:36

Frankfurt(M) Flughafen Fern.

23:53

03:00

Würzburg Hbf

01:32

06:02

Mainz Hbf

23:17

07:05

Koblenz Hbf

22:17

05:51

Göttingen

22:57

|

Bonn Hbf

21:43

06:49

Hannover Hbf

21:57

08:15

Köln Hbf

21:21

08:24

Hamburg-Harburg

08:41

Düsseldorf Hbf

08:36

Hamburg Hbf

20:29

08:42

Hamburg Dammtor

20:22

00:27

Regensburg Hbf

04:13

02:00

Nürnberg Hbf

03:07

03:00 05:51 06:49

Würzburg Hbf

01:32

Göttingen

22:57

Hannover Hbf

21:57

08:24

Hamburg-Harburg

|

08:36

Hamburg Hbf

20:29

08:42

Hamburg Dammtor

20:22

08:54

Hamburg-Altona

p

p

20:54

|

|

20:14

95


DEUTSCHLAND Rom - Salzburg - München

München - Salzburg - Mailand

EN 295

EN 294

täglich

q

21:10

München Hauptbahnhof

täglich

täglich

08:19

21:10

EN 40235 q

München Hauptbahnhof

EN 60463

täglich

täglich

08:19

23:36

täglich

q

München Hauptbahnhof

06:10

23:46

München Ost

05:57

07:31

20:50

Rosenheim

07:31

00:18

Rosenheim

05:25

Salzburg Hbf

06:27

22:02

Salzburg Hbf

06:27

01:18

Salzburg Hbf

04:28

Schwarzach-St.Veit

05:18

22:54

Schwarzach-St.Veit

05:18

04:15

Villach Hbf

01:46

04:00

00:19

04:00

06:51

Borovnica

23:21

20:50

Rosenheim

22:02 22:54

|

ab

Villach Hbf

an

|

EN 480

Partner

München Ost

München Ost

an

EN 40295

20:20

20:20

00:19

München - Opatija - Rijeka

ab

Villach Hbf

04:38

Ferrara

23:38

05:39

Padova

23:44

07:31

Postojna

22:41

05:06

Bologna Centrale

23:10

06:00

Vincenca

23:24

07:44

Pivka

22:28

06:07

an

Firenze S.M.N.

ab

22:14

06:35

an

Verona P. Nuova

ab

22:52

07:59

Ilirska Bistrica

22:12

06:25

ab

Firenze S.M.N.

an

21:56

07:12

ab

Verona P. Nuova

an

22:28

08:28

Sapjane

21:43

07:30

Peschiera del Garda

22:13

09:06

Opatija Matulji

21:05

07:41

Desenzano del Garda

22:02

09:20

Rijeka

08:01

Brescia

21:44

08:59

Milano Lambrate

20:50

09:10

Milano Centrale

07:03

Arezzo

21:15

07:34

Chiusi-Chianciano Terme

20:44

08:00

Orvieto

20:12

09:22

Roma Termini

p

19:04

p

p

20:50

20:40

96


DEUTSCHLAND München - Salzburg - Venedig

München - Ljubljana - Zagreb

EN 295

EN 294

täglich

täglich

täglich

München Hauptbahnhof

06:10

23:36

23:46

München Ost

05:57

00:18

Rosenheim

q

23:36

01:18

an

Salzburg Hbf

ab

Partner

EN 50463

EN 498 täglich

München Hauptbahnhof

06:10

23:46

München Ost

05:57

05:25

00:18

Rosenheim

05:25

04:28

01:34

Salzburg Hbf

04:09

q

04:45

Villach Hbf

00:42

04:15

Villach Hbf

01:46

06:23

Udine

22:47

04:55

Jesenice

00:50

06:58

Pordenone

22:17

05:17

Lesce-Bled

00:36

07:22

Conegliano

21:56

05:38

Kranj

00:16

07:46

Treviso Centrale

21:36

05:59

Ljubljana

23:55

08:12

Venezia Mestre

21:09

07:27

Zidani Most

22:48

08:24

Venezia Santa Lucia

20:57

07:43

Sevnica

22:33

08:06

Dobova

22:07

08:53

Zagreb Glavni Kolod.

p

p

21:20

97


ÖBB RAILJET

Der Railjet, die ICs und die ECs der ÖBB verbinden die österreichischen Landeshauptstädte im Ein- und Zweistundentakt. Komfortable Verbindungen von und nach Zürich, Frankfurt (mit dem ICE), München, Prag, Budapest und Venedig (mit dem EC) runden das komfortable Reiseangebot ab. Für Reisen in Österreich und sowie nach Italien, Deutschland und in die Schweiz bieten die ÖBB komfortable Nachtreisezüge (EN) als Alternative an 98


99


Economy Class Im Economybereich der Railjetzüge findet man im ersten Wagen ein Kinderkino und den Bereich für die Mitnahme von Fahrrädern. Alle Großraumwagons des Railjet sind klimatisiert und bieten kostenloses WLAN in Österreich an. Pro Doppelsitzplatz ist jeweils eine Steckdose angebracht. Der Economybereich befindet sich in den ersten vier Wagen hinter der Lokomotive und bietet 316 Passagieren Platz. In Anschluss an die Economy Class findet man das fahrende Restaurant. 100


First Class Im Railjet finden 76 Personen in der ersten Klasse Platz. Großzügige Beinfreiheit und bequeme, individuell verstellbare Ledersitze machen eine Fahrt in der First Class zu einem entspannten Erlebnis. In diesem Bereich befindet sich auch der Bereich für mobilitätseingeschränkte Passagiere. Jeder Sitzplatz verfügt über eine eigene Steckdose und einen Klapptisch. Getränke und Köstlichkeiten werden aus dem Boardestaurant direkt am Platz serviert. 101


Business Class Neben besonders bequemen Sitzen wird auf den 16 Sitzplätzen der Business Class auch ein exquisites Platz-Service angeboten. Jeder Reisende dieser Klasse erhält ein kostenloses Begrüßungsgetränk und Speisen und Getränke werden zum Preis laut Karte am Platz serviert. Das großzügige Platzangebot ermöglicht ein besonders entspanntes Reisen. Um € 15,- ist ein Upgrade von First auf Business Class möglich. 102


REISEBÜRO AM BAHNHOF

Insgesamt 17 Reisebüros auf vielen österreichischen Bahnhöfen bieten alles an, was man für eine berufliche oder private Reise benötigt. Durch die Nähe zu den österreichischen Bundesbahnen werden immer interessante Kombinationen angeboten. In vielen Reisen konnte ich von der Erfahrung der Reiseagenten profitieren. 104


Reisezentrum Wien Meidling

Reisezentrum Wels

Reisezentrum Villach Hbf.

Eichenstraße 25 1120 Wien Tel. +43 1 / 93000-35685 wienmeidling.reisebuero@pv.oebb.at

Bahnhofstraße 31 4600 Wels Tel. +43 7242/ 93000-3170 wels.reisebuero@pv.oebb.at

Bahnhofplatz 1 9500 Villach Tel. +43 4242/ 93000-3180 villach.reisebuero@pv.oebb.at

Reisezentrum Wien Mitte

Reisezentrum Salzburg

Reisezentrum Innsbruck Hbf.

Landstraßer Hauptstraße 1c 1030 Wien Tel. +43 1 / 93000-35353 wienmitte.reisebuero@pv.oebb.at

Südtiroler Platz 1 5020 Salzburg Tel. +43 662/ 93000-3161 salzburg.reisebuero@pv.oebb.at

Südtiroler Platz 7 6020 Innsbruck Tel. +43 512/ 93000-5000 innsbruck.reisebuero@pv.oebb.at

Reisezentrum Wien Hauptbahnhof

Reisezentrum Bischofshofen

Reisezentrum Wörgl

Am Hauptbahnhof 1 1100 Wien Tel. +43 1 / 93000-34863 wienhauptbahnhof.reisebuero@pv.oebb.at

Bahnhofplatz 16 5500 Bischofshofen Tel. +43 6462/ 93000-3185 bischofshofen.reisebuero@pv.oebb.at

Bahnhofplatz 2 6300 Wörgl Tel. +43 5332/ 93000-500 woergl.reisebuero@pv.oebb.at

Reisezentrum Wiener Neustadt

Reisezentrum Graz

Reisezentrum Bregenz

Bahnhofplatz 1 2700 Wiener Neustadt Tel. +43 2622/ 235 61-342 wienerneustadt.reisebuero@pv.oebb.at

Europaplatz 4 8020 Graz Tel. +43 316/ 93000-404 graz.reisebuero@pv.oebb.at

Fritz-Mayer-Platz 1 6900 Bregenz Tel. +43 5574/ 93000-370 bregenz.reisebuero@pv.oebb.at

Reisezentrum St. Pölten

Reisezentrum Leoben

Reisezentrum Feldkirch

Bahnhofplatz 1 3100 St. Pölten Tel. +43 2742/ 93000-3873 stpoelten.reisebuero@pv.oebb.at

Bahnhofplatz 2 8700 Leoben Tel. +43 3842/ 425 45-360 leoben.reisebuero@pv.oebb.at

Bahnhofstraße 40 6800 Feldkirch Tel. +43 5522/ 3411-300 feldkirch.reisebuero@pv.oebb.at

Reisezentrum Linz

Reisezentrum Klagenfurt

Bahnhofplatz 3-6 4020 Linz Tel. +43 732/ 93000-3170 linz.reisebuero@pv.oebb.at

Walther v. d. Vogelweide-Platz 1 9020 Klagenfurt Tel. +43 463/ 93000-361 klagenfurt.reisebuero@pv.oebb.at

105


Rail Tours hat sich auf Reisen in Kombination mit der Bahn spezialisiert. Alles kommt aus einer Hand und als Reisender hat das schon seine Vorteile, denn ein Ansprechpartner kümmert sich um alles: die Bahntickets und das Hotel am Zielort. Rail Tours stellt spezielle Städtereisen zu vielen Metropolen in ganz Europa zusammen. Kombinationen mit Sport, Kultur oder einfach eine Fahrt mit einer alten Dampflok - hier ist der Urlaub mit der Bahn zu Hause. Urlaub mit der Bahn ist etwas ganz besonderes, es ist eine der Reisearten, bei der einfach kein Stress aufkommen will. Kurze Eincheckzeiten, Ankunft und Abreise ist meist unweit des Zentrums und das Platzangebot im Zug ist einfach angenehmer. Eisenbahnfans bekommen auf der WebSite alle Informationen über internationale Traumzüge. Hier kann auch gleich gebucht werden von der Dampflok bis zur Transsibirischen Eisenbahn. Die Reisen von ÖBB Rail Tours können telefonisch beim ÖBB-Kundenservice Telefon: +43 1 89930, in den Reisebüros am Bahnhof oder direkt per Mail info@railtours.oebb.at gebucht werden. Die WebSite der ÖBB Rail Tours findet man unter www.railtours.at.

106


13

IMPRESSUM 1928 wurde die Vidal & Sohn Tempo-Werk GmbH in Harburg gegründet. Ein Gesetz, welches Fahrzeugen unter 200 cm³ und weniger als vier Rädern Steuerfreiheit bescherte, förderte den Absatz von Tempo-Transportern. Dieses symbolträchtige Fahrzeug bewirbt heute das Museum der Arbeit.


AM ENDE NOTIERT DAS TEAM AuVi Bücher sind die Arbeit von zwei Personen, Rudolf J. Strutz für Fotos und Texte und Vlad Emil Anitei, der das Erfassen der lokalen Daten abwickelt.

QUELLENANGABE Fotos und Texte Rudolf J. Strutz. Die Übersichtskarten stammen von DB, HADAG, HVV Hamburg Tourismus, ÖBB Wiener Linien und VOR. Das Foto der Airbushalle stammt von Airbus SAS.

COPYRIGHT Das Buch wurde unter der Creative Commons Lizenz lizensiert: Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen. © AuVi - Rudolf J. Strutz - 2017
 DE01-DE-Hamburg-OBB Dieses eBook steht kostenlos zur Verfügung. Alle Logos und Firmennamen werden ausschließlich zu Informationszwecken verwendet, eine Verwendung außerhalb dieses eBooks ist mit den Inhabern der Rechte entsprechend abzuklären.

108


INFORMATIONEN

Hamburg Tourismus GmbH
 Wexstraße 7 20355 Hamburg Tel.: 040-300 51 300 http://www.hamburg-tourism.de/ info@hamburg-tourismus.de Hamburger Tourist Information U/S-Bahn Hauptbahnhof/
 Hauptausgang Kirchenallee

Tourist Information am Hafen

Informationen zur Hamburg CARD

St. Pauli Landungsbrücken
 zwischen Brücke 4 und 5

Tourist Information Airport Office Flughafen Fuhlsbüttel/
 im neuen Airport Plaza (zwischen Terminal 1 + 2)

Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. Tel: +43 1 5132 792-0 www.germany.travel ÖBB Tel.: +43 5 1717
 www.oebb.at/nachtreisen

AuVi eBooks
 admin@auvi.me www.auvi.me 109


ÖBB - APPS

Online buchen oder auch den aktuellen Fahrplan online und direkt am Mobiltelefon ansehen: Dies alles und noch mehr bietet Ihnen die neue Buchungs-App der ÖBB welche absolut einfach und komfortable zu bedienen ist

SCOTTY mobil zeigt die Fahrpläne des gesamten öffentlichen Verkehrs an und hilft Ihnen dabei Ihre Reiseroute optimal zu planen. Im AppStore gibt es auch eine spezielle Version für das iPad.

Mit jeder Bahnfahrt mit den ÖBB sparen Sie nicht nur CO2, sondern können auch Green Points sammeln und damit Naturprojekte in ganz Österreich unterstützen.

AuVi eBooks
 admin@auvi.me www.auvi.me 110


WEITERE TITEL

Optimiert für iPad und iPhone Viele AuVi Publikationen enthalten Videos und Landkarten, die man auf Knopfdruck extrem vergrößern kann. Diese Funktionen sind auf allen Apple Geräten (ab iOS 9) bestens zu verwenden. Die PDF-Version kann das leider noch nicht, aber ich denke, dass sich das langsam verbessern wird.

Soziale Medien Bleiben Sie mit uns in Kontakt und damit immer informiert! Es erwarten Sie neue Reiseziele, tolle Verlosungen von Preise und viele Tipps für das bequeme Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Einfach auf eines der Symbole klicken und ein “Like” hinterlassen.

Alle Daten offline verwendbar Nachdem Sie das eBook auf dem Computer, Tablett oder Telefon haben, ist eine Internetverbindung nur für das Aufrufen von Links notwendig, alle Inhalte stehen offline zur Verfügung.

Ständig wachsende Titelliste Neben vielen interessanten Reisezielen befassen sich AuVi eBooks auch mit anderen packenden Themen. Die Website www.auvi.info informiert immer über aktuelle Titel und Links, wo die eBooks kostenlos verfügbar sind.

Railaxed.at Zum Bahnreiseblog railaxed.at.

Verwendete Software Wenn die Bilder noch lebendiger wirken sollen, verwenden wir HDR projects, um das Rauschen von Bildern mit wenig Licht zu reduzieren kommt DENOISE zum Einsatz. Für Panoramas ist Autopano Giga eines der besten Werkzeuge am Markt. Links für kostenlose Testversionen gibt es auf unserer WebSite. 111

Hamburg mit den ÖBB  

Am Wiener Hauptbahnhof steigt man am Abend in den ÖBB EuroNight und erreicht am nächsten Tag ausgeruht Hamburg. Die ÖBB bietet eine komforta...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you