Page 1

Rheingau Musik Festival 2018

Ein Sommer voller Musik 23. Juni bis 1. September 2018

Hauptsponsoren:


Festival zwischen Rhein und Reben

Am einfachsten und schnellsten bestellen Sie Ihre Karten über die Website:

www.rheingau-musik-festival.de oder telefonisch:

0 67 23 / 60 21 70

Sie können auch per Post bestellen: Rheingau Musik Festival Servicegesellschaft mbH & Co. KG Postfach 1125 65367 Oestrich-Winkel oder in folgenden Vorverkaufsstellen: TicketBox Wiesbaden (ehemals Tickets für Rhein Main) in der GALERIA KAUFHOF Kirchgasse 28, 65185 Wiesbaden (Direktverkauf zzgl. Vorverkaufsgebühr) Wiesbaden Tourist Information Marktplatz 1, 65183 Wiesbaden (Direktverkauf zzgl. Vorverkaufsgebühr) TicketBox Mainz Kleine Langgasse 4, 55116 Mainz (Direktverkauf zzgl. Vorverkaufsgebühr)

Der 31. Sommer voller Musik lockt mit 149 Konzerten an die schönsten Spielstätten des Rheingaus und benachbarter Regionen: Kloster Eberbach, das Kurhaus Wiesbaden, Schloss Johannisberg und Schloss Vollrads sind unsere Hauptveranstaltungsorte. Hinzu kommen zahlreiche historische Kirchen, altehrwürdige Weingüter und außergewöhnliche Konzerträume wie die Alte Lokhalle in Mainz. Klassikstars, Jazzgrößen und Nachwuchstalente gehen ab dem 23. Juni 2018 auf den Festivalpodien ein und aus und verwandeln den Rheingau für zehn Wochen in eine riesige Bühne. Für die klangprächtigen Konzertmomente sorgen neben den Spitzenchören und Ensembles der Alten Musik die renommierten sinfonischen Klangkörper u. a. aus Dresden, Brüssel, Mailand und Rotterdam. Im neuen RheinMain CongressCenter im Herzen von Wiesbaden verwirklichen wir zwei große Filmmusik-Abende: Das Sinfonieorchester Basel spielt live zur Filmprojektion der „West Side Story“. Und das Czech National Symphony Orchestra verleiht dem James Bond-Thriller „Casino Royale“ eine klangstarke Sounddimension. In einem Sonderkonzert in der Alten Oper kommt es außerdem zum einzigen deutschen Gipfeltreffen der drei Ausnahmekünstler Leonidas Kavakos, Yo-Yo Ma und Emanuel Ax.

Auf den folgenden Seiten geben wir Ihnen einige Tipps für Ihre Konzertauswahl und wünschen viel Freude bei der Zusammenstellung Ihres ganz persönlichen Sommers voller Musik. Ihr

Michael Herrmann Intendant und Geschäftsführer Rheingau Musik Festival

Unsere neue Festival-App Entdecken Sie unser Festival multimedial und profi tieren Sie von exklusiven Features: Geben Sie „Rheingau Musik Festival“ im App Store oder Google Play Store ein und installieren Sie die App auf Ihrem Smartphone. Hier geht es direkt zur App!

PremiumProjektpartner

Karten- und Infotelefon: 0 67 23 / 60 21 70

Medienpartner

Official Airline

Co-Sponsoren

Hauptsponsoren

Unser tagesaktuelles Kartenangebot finden Sie auf www.rheingau-musikfestival.de. Dass einige Konzerte bereits ausverkauft sind, verdanken wir dem Erfolg unseres Festivalmagazins „Ouvertüre“. Es hat Anfang des Jahres den Vorverkauf für die Festivalsaison 2018 eingeläutet. Wenn auch Sie mit der „Ouvertüre“ über den Sommer voller Musik informiert werden möchten, teilen Sie unserem Servicebüro (Telefon: 0 67 23 / 60 21 70) Ihre Adresse mit. Dann können wir Ihnen die Jahresvorschau rechtzeitig zuschicken.

M

© Hannah Meinhardt

Kartenbestellung

it „Aufbruch“ wagten wir im vergangenen Jahr einen Schritt in die Zukunft. Den eingeschlagenen Weg möchten wir weitergehen und auch die neue Saison einem Thema widmen, das uns wichtig ist: Der Leitgedanke 2018 lautet „Freundschaft“. Damit wenden wir uns einer Kernidee des Rheingau Musik Festivals zu – musikalische Weggefährten und Freunde im Rheingau zu versammeln. Ausgangspunkt ist meine Freundschaft mit dem legendären amerikanischen Komponisten und Dirigenten Leonard Bernstein.


Artist in Residence

Annette Dasch Früher wollte sie Dachdeckerin oder Rockerin werden. Heute zählt Annette Dasch zu den gefragtesten Sopranistinnen ihrer Generation. Ihr Markenzeichen: eine unverwechselbare Stimme gepaart mit schauspielerischem Talent. 2000 gewann die Sopranistin gleich drei wichtige Gesangswettbewerbe, 2008 den ECHO Klassik. Als Artist in Residence ist Annette Dasch ein zentrales Gesicht des Festivalsommers 2018.

18.8. Kurhaus Wiesbaden

Video: Annette Dasch über ihre Residenz

Fokus

Brett Dean

© Klaus Weddig

Annette Dasch & Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker Werke von Dvořák, Korngold und Klengel sowie Filmmusik und Südamerikanisches

25.8. Kurhaus Wiesbaden Annette Dasch, Klaus Florian Vogt & Wolfram Rieger Lieder von Brahms und Schumann

Fokus

Albrecht Mayer Er ist Solo-Oboist bei den Berliner Philharmonikern und einer der profiliertesten Vertreter seines Instruments: Albrecht Mayer begann seine Karriere 1990 bei den Bamberger Symphonikern und wechselte 1992 zum Berliner Traditionsorchester. 2004, 2008 und 2010 wurde er mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet, 2013 in die Gramophone „Hall of Fame“ aufgenommen. Als Fokus-Künstler prägt Albrecht Mayer den Festivalsommer 2018.

4.7. Schloss Johannisberg

Albrecht Mayer & Friends Werke von Mozart, Ravel, Britten und Moeran

29.7. Ringkirche Wiesbaden Albrecht Mayer & Vital Julian Frey Werke von Bach, Vivaldi und Marcello

© Klaus Weddig

Annette Dasch u. a. & Symphonieorchester der Volksoper Wien Lehár: „Die lustige Witwe“

Brett Dean war 15 Jahre Bratschist bei den Berliner Philharmonikern. 2000 kehrte er in sein Heimatland Australien zurück, um sich stärker dem Schreiben von Musik zu widmen. Heute zählt er zu den international meistaufgeführten Komponisten seiner Generation und ist weltweit als Solist, Kammermusiker und Dirigent tätig. Als Fokus-Künstler präsentiert Brett Dean in diesem Jahr beim Rheingau Musik Festival sein umfassendes Schaffen.

10.7. Schloss Johannisberg Brett Dean & Friends Werke von Mozart, Brahms und Dean

8.8. Kurhaus Wiesbaden

Brett Dean u. a. & Swedish Chamber Orchestra Werke von Bach, Caine und Dean

15.8. Schloss Johannisberg Albrecht Mayer, Brett Dean & Boris Giltburg Werke von Schumann, Brahms, Hindemith, Loeffler und Klughardt © Pawel Kopczynski

10.8. Kurhaus Wiesbaden

15.8. Schloss Johannisberg Albrecht Mayer, Brett Dean & Boris Giltburg Werke von Schumann, Brahms, Hindemith, Loeffler und Klughardt Video: Albrecht Mayer über seinen Fokus

Aktuelles Kartenangebot: www.rheingau-musik-festival.de


23.6. & 24.6.

© Jonas Becker

© Ben Knabe

Große Orchester

28.6.

Samstag, 17.00 Uhr & Sonntag, 19.00 Uhr Kloster Eberbach, Basilika

Donnerstag, 20.00 Uhr Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal

Eröffnungskonzert

Alice Sara Ott, Klavier Les Siècles François-Xavier Roth, Leitung

Antoine Tamestit, Viola MDR Rundfunkchor hr-Sinfonieorchester Andrés Orozco-Estrada, Leitung

Claude Debussy „Prélude à l’après midi d’un faune“ · „La Mer“ Maurice Ravel Klavierkonzert G-Dur · „La Valse“ Paul Dukas „Der Zauberlehrling“

Hector Berlioz „Harold en Italie“ op. 16 Giacomo Puccini Messa di Gloria

Hommage an Claude Debussy

© Decca/Harald Hoffmann

© Shelley Mosman

Berlioz’ fantastische Sinfoniewelten

Eine neue Saison beginnt, und die beiden Feuerköpfe Hector Berlioz und Giacomo Puccini mischen die Musikgeschichte auf!

Die international gefragte Pianistin Alice Sara Ott erkundet im Rheingau an der Seite der Originalklang-Experten Les Siècles die Klangwelten der Jahrhundertwende.

12.7. Donnerstag, 20.00 Uhr

2.8.

Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal

Donnerstag, 20.00 Uhr Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal

Janine Jansen, Violine Sächsische Staatskapelle Dresden Sir Antonio Pappano, Leitung

Gabriela Montero, Klavier YOA Orchestra of the Americas Carlos Miguel Prieto, Leitung

Johannes Brahms Violinkonzert D-Dur op. 77 Sergei Rachmaninow Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27

Leonard Bernstein Sinfonie Nr. 2 „The Age of Anxiety“ Gabriela Montero Klavierkonzert „Latin Concerto“ Heitor Villa-Lobos Bachianas Brasileiras Nr. 2

Ausnahmewerke in hochkarätiger Besetzung

Bei der Stargeigerin Janine Jansen, dem Dresdner Spitzenorchester und Sir Antonio Pappano, der mit diesem Konzert sein persönliches Rheingau-Debüt feiert, ist Brahms’ Violinkonzert bestens aufgehoben!

Karten- und Infotelefon: 0 67 23 / 60 21 70

Tastenfeuerwerk der Menschlichkeit

Die Venezolanerin Gabriela Montero teilt mit Leonard Bernstein die sprühende Lust an mitreißender Tanzrhythmik. Ihr „Latin Concerto“ hat sie sich gleich selbst in die virtuosen Finger geschrieben.


© Thomas Egli

© Michael Trippel

Auf diesen Seiten ist nur Platz für einen Bruchteil dessen, was das Rheingau Musik Festival zu bieten hat. Unser Gesamtprogramm 2018 finden Sie auf der Website, in den Festivalmagazinen und im Überblick auf den Seiten 12 und 13.

23.8.

Donnerstag, 20.00 Uhr Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal

Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal

Christian Gerhaher, Bariton NDR Elbphilharmonie Orchester Krzysztof Urbański, Leitung

german hornsound Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen Paavo Järvi, Leitung

Gustav Mahler Adagio aus Sinfonie Nr. 10 Fis-Dur „Die Unvollendete“ · Lieder aus „Des Knaben Wunderhorn“ Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica“

Robert Schumann Ouvertüre zu „Hermann und Dorothea“ op. 136 Konzertstück für vier Hörner und Orchester F-Dur op. 86 · Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 „Rheinische“

Exquisite Liedkunst – mit Orchester

Auftakt des Schumann-Zyklus

Die Bremer lassen sich auf Robert Schumann ein und starten mit der „Rheinischen“ in den neuen Rheingauer Orchesterzyklus.

© Uwe Arens

Christian Gerhaher hat über die Jahre seiner außergewöhnlichen Sängerkarriere eine starke Affinität zu den Liedern Mahlers entwickelt, deren glaubhafte Interpretation ihm besonders am Herzen liegt.

© Hans van der Woerd

17.8. Freitag, 20.00 Uhr

Rheingau Musik Preis 2009

24.8.

1.9. Samstag, 19.00 Uhr

Camille Thomas, Violoncello Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen Paavo Järvi, Leitung

Abschlusskonzert

Freitag, 20.00 Uhr Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal

Robert Schumann Ouvertüre zu „Die Braut von Messina“ op. 100 Cellokonzert a-Moll op. 129 · Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 „Frühlingssinfonie“ Schumann’scher Frühlingsrausch

Nach Beethoven und Brahms folgt nun Schumann: Dessen berauschende „Frühlingssinfonie“ stellt das Bremer Ausnahmeorchester unter der Leitung von Paavo Järvi am zweiten Zyklusabend vor.

Kloster Eberbach, Basilika

Rotterdam Philharmonic Orchestra Yannick Nézet-Séguin Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie Nr. 35 D-Dur KV 385 „Haffner-Sinfonie“ Anton Bruckner Sinfonie Nr. 4 Es-Dur WAB 104 „Romantische“ Lebensfreude und Klangrausch pur

Überschäumende Lebensfreude und orchestraler Rausch verschwistern sich im Abschlusskonzert 2018: Mit all seiner Meisterschaft trumpft Mozart auf, bevor sich Bruckners „Romantische“ in die Eberbacher Basilika ergießt.

Aktuelles Kartenangebot: www.rheingau-musik-festival.de


Große Stimmen

Beim Rheingau Musik Festival stehen 2018 in drei Projekten große Stimmen mit Barockmusik im Fokus: Vesselina Kasarova mit Concerto de’ Cavalieri, Julia Lezhneva mit La Voce Strumentale und Anna Prohaska mit Il Giardino Armonico. Die drei stimmgewaltigen Künstlerinnen gestalten in ihren Konzerten Momentaufnahmen aus barocken Opern und schlüpfen in die Rollen barocker Bühnenheldinnen und -helden. Mit der erlesenen Kombination aus Virtuosität, Natürlichkeit und Sachverstand öffnen die drei herausragenden Sängerinnen in Kloster Eberbach den Konzertgästen die Ohren für die Schönheiten barocker Klangwelten.

20.7. Julia Lezhneva, Sopran La Voce Strumentale Dmitry Sinkovsky, Violine & Leitung

Im Kloster Eberbach

27.6. Vesselina Kasarova, Mezzosopran Concerto de’ Cavalieri Marcello Di Lisa, Leitung

© Emil Matveev

© Harald Hoffmann

© Suzanne Schwiertz

Genau zehn Jahre ist es her, dass die bulgarische Mezzosopranistin Vesselina Kasarova ihr Rheingau-Debüt gab – und damals ihr Publikum mit Händel-Arien begeisterte! „Mich faszinieren Figuren, die völlig anders sind als ich“, bekannte die auf allen großen Bühnen dieser Welt gefeierte Sängerin und verkörpert bei ihrem diesjährigen ArienAbend in Kloster Eberbach so faszinierende Barockfiguren wie den jungen Kreuzritter Ruggiero aus Händels „Alcina“.

von oben: Anna Prohaska Vesselina Kasarova Julia Lezhneva

Karten- und Infotelefon: 0 67 23 / 60 21 70

Mühelos perlende Koloraturen, gleißende Strahlkraft und dunkle Wärme – Julia Lezhnevas Stimme ist schlichtweg atemberaubend. Darüber hinaus verströmt die Sängerin eine mitreißende Leidenschaft für die Musik, die sie singt. Da verwundert es nicht, dass sich Spezialistenensembles wie Teodor Currentzis’ musicAeterna oder die Cappella Gabetta, mit denen sie im vergangenen Jahr beim Festival begeisterte, um die junge Künstlerin reißen!

7.8. Anna Prohaska, Sopran Il Giardino Armonico Giovanni Antonini, Leitung

Ein herrliches Thema für die quirlige Sopranistin, die zuletzt vor drei Jahren das Publikum beim Rheingau Musik Festival in ihren Bann zog: Anna Prohaska leiht in ihrem neuen Programm zwei Heroinnen der Barockoper ihre Stimme – Dido, Königin von Karthago, und Kleopatra, Königin von Ägypten. Dass sie dabei nicht nur auf Altbekanntes zurückgreift, sondern mit Arien von Graupner, Sartorio und Hasse gleich mehrere kostbare Raritäten präsentiert, macht dieses Programm umso aufregender!


Herausragende Künstler erhalten jedes Jahr die Gelegenheit, für das Rheingau Musik Festival eigene Konzerte zusammenzustellen. Sie bringen ihre musikalischen Weggefährten mit, gestalten außergewöhnliche Programme und gehen dabei mitunter neue und überraschende Wege. Nicht selten entstehen dabei Konzerte, die nur bei uns zu erleben sind: Lassen Sie sich auf ungewohnte Konzertpfade leiten und genießen Sie einmalige musikalische Momente, die Ihre Hörerfahrungen mit Sicherheit bereichern werden!

Der weltweit gefeierte RIAS Kammerchor bringt gemeinsam mit einer außergewöhnlichen Solistenriege und der Akademie für Alte Musik Berlin Haydns „Cäcilienmesse“ zur Aufführung.

16.8. Choir of The King’s Consort: „A Voice from Heaven“

Für seine Bernstein-Hommage holt sich der Ausnahmeposaunist Nils Landgren Verstärkung in der Klassik UND im Jazz – in Gestalt der großartigen Jazzsängerin Janis Siegel und der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg.

Der Abend von Robert King und dem Chor seines King’s Consort hat sich der britischen Chormusik der vergangenen 100 Jahre verschrieben und offenbart so manche klangliche Überraschung!

In der Alten Lokhalle Mainz

30.8. Orchestra of the Age of Enlightenment: Amouröse Klangabenteuer am Hof von Versailles

Das Orchestra of the Age of Enlightenment und ein auf historische Tänze spezialisiertes Ensemble rund um den Choreographen Hubert Hazebroucq erkunden die Klangwelten am prunkvollen Hof von Versailles. Im Kurhaus Wiesbaden

4.7. Brad Mehldau Trio

Einer der gefragtesten JazzPianisten betritt die KurhausBühne: Brad Mehldau und seine beiden Kollegen präsentieren klangschöne Kompositionen, Adaptionen und Improvisationen der Extraklasse!

© Shane McCauley

29.6. Joseph Haydn: „Cäcilienmesse“

von oben: Jason Moran Yo-Yo Ma, Leonidas Kavakos, Emanuel Ax Nils Landgren

19.8. Nils Landgren & Janis Siegel: „A Tribute to Leonard Bernstein“

© Thron Ullberg

Im Kloster Eberbach

© Clay Patrick McBride

Besondere Konzertmomente

13.7. Jason Moran & The Bandwagon

Er zählt zu den Ausnahmeerscheinungen im amerikanischen Jazz: Der Pianist Jason Moran und sein Bandwagon faszinieren mit innovativem Jazz aus dem New Yorker Schmelztiegel.

15.8. Omer Klein Trio 22.8. Frank Peter Zimmermann & Martin Helmchen: Beethovens Violinsonaten

Wenn zwei großartige Solisten sich erstmals auf dem Kammermusikpodium treffen, verspricht das einen elektrisierenden Moment: Frank Peter Zimmermann und Martin Helmchen nehmen sich Beethovens Violinsonaten vor und präsentieren im ersten Konzert des Zyklus die Sonaten Nr. 8–10.

Das Omer Klein Trio kehrt nach seinem mitreißenden Debüt 2016 zum Rheingau Musik Festival zurück und präsentiert feinfühligen Jazz, der sämtliche Grenzen sprengt.

In der Alten Oper Frankfurt

4.9. Leonidas Kavakos, Yo-Yo Ma & Emanuel Ax: Brahms’ Klaviertrios

Drei Weltklasse-Interpreten finden sich zu einem kammermusikalischen Gipfeltreffen zusammen: Leonidas Kavakos, Yo-Yo Ma und Emanuel Ax nehmen in ihrem einzigen Deutschlandkonzert Johannes Brahms in ihre Mitte und interpretieren dessen drei Klaviertrios. Eine absolut einmalige Gelegenheit!

25.8. Tingvall Trio

Beim Tingvall Trio treffen starke und unglaublich klare Melodien auf famoses Ensemblespiel – Jazz, der einen unmittelbar packt, mit der Dynamik einer Rockband kokettiert und definitiv für jeden hörbar ist!

Aktuelles Kartenangebot: www.rheingau-musik-festival.de


© Sylvain Norget

© Shawn Peters

Jazz & more Open Airs

1.7. Sonntag, 11.00 Uhr

3.8.

Schloss Johannisberg, Cuvéehof

Freitag, 19.00 Uhr Wiesbaden, Kurpark

China Moses & hr-Bigband

Gregory Porter & Band Einer der beeindruckendsten Sänger der Gegenwart

Gregory Porter gilt seit seinem Durchbruch mit dem Album „Liquid Spirit“ als einer der umwerfendsten Sänger unserer Zeit, der nicht nur im Jazz zu Hause ist, sondern auch im Soul, R&B und Gospel. Genregrenzen und Schubladen sind dem samtigen Bariton mit der unverkennbaren Kopfbedeckung absolut fremd. Und so darf sich das Kurpark-Publikum auf herrlich zeitlose, aktuelle und sinnliche Musik freuen, die weit über schicke Retro-Nostalgie hinausgeht!

© Sony Masterworks

© Peter Rauch

Powerfrau mit unverwechselbarer Stimme

China Moses ist die Tochter der legendären Jazzsängerin Dee Dee Bridgewater. Längst hat sie jedoch ihren ganz eigenen Stil gefunden. 2008 schaffte die Sängerin mit dem Jazz-Album „This One’s For Dinah“ den internationalen Durchbruch. Zusammen mit der druckvollen hr-Bigband zeigt China Moses ihr ganzes künstlerisches Spektrum, von Jazz, Blues, groovendem R&B und berührendem Soul!

4.8.

5.8.

Samstag, 19.00 Uhr Wiesbaden, Kurpark

Sonntag, 19.00 Uhr Wiesbaden, Kurpark

Till Brönner & Band: „The Good Life“

SEVEN & Band: Soulnight

Startrompeter unter freiem Himmel

Till Brönner kehrt zum Rheingau Musik Festival zurück: Im Gepäck hat er das Great American Songbook mit großartigen Songs von Legenden wie Frank Sinatra, Billie Holiday, Cole Porter und Nat King Cole. Unterstützt wird er dabei vom Who’s Who der europäischen Jazzszene, wie Christian von Kaphengst, David „Fingers“ Haynes und Jasper Soffers. Wir fi nden, eine Konstellation wie geschaffen für die entspannten Momente im Leben!

Karten- und Infotelefon: 0 67 23 / 60 21 70

SEVEN und sein Soultrain zurück im Rheingau

2016 war für ihn ein ereignisreiches Jahr: Seit seinem Auftritt in „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ ist SEVEN in aller Munde. So brachte der funky Schweizer mit seinem Soultrain das Publikum beim Schlossfest auf Schloss Vollrads zum Beben. Grund genug für uns, ihn zurück zum Festival zu holen. Zusammen mit seiner fantastischen Band ruft SEVEN zum ultimativen Live-Spektakel und lässt mit feinstem Funk, Soul und R&B die Puppen tanzen.


Im neuen RheinMain CongressCenter im Herzen von Wiesbaden entführt das Rheingau Musik Festival in die facettenreiche, mitreißende und traumhafte Welt der Filmmusik: Unter der Leitung von Filmmusik-Spezialisten bringen renommierte Sinfonieorchester die Musik auf die Bühne, während gleichzeitig der komplette Film in Originalsprache auf Großleinwand zu sehen ist. Den Besuchern bietet sich ein einmaliges Erlebnis: Film-Klassiker und Blockbuster mit orchestraler Livemusik! © West Side Story © 1961 Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc. All rights reserved.

© n.o.me Medienproduktion GmbH im Auftrag der Rhein-Main-Hallen GmbH

Filme mit orchestraler Livemusik

© 2018 DANJAQ, MGM.

AND RELATED JAMES BOND TRADEMARKS, TM DANJAQ.

18.8. Samstag, 19.00 Uhr

17.11. Samstag, 19.00 Uhr

Film mit Livemusik: „West Side Story“ Sinfonieorchester Basel Ernst van Tiel, Leitung

Film mit Livemusik: „Casino Royale in Concert“ Czech National Symphony Orchestra Jessica Cottis, Leitung

Wiesbaden, RheinMain CongressCenter

Leonard Bernstein: „West Side Story“ Film in der Originalsprache mit orchestraler Livemusik „I like to be in America“, „Tonight“, „Somewhere“, „Maria“ ... Wer kennt und liebt sie nicht, die mitreißenden Songs der „West Side Story“? Ob der impulsive Rhythmus, der ohne Umwege direkt in die Beine geht, oder die anrührende Liebesgeschichte à la „Romeo und Julia“: Mit der „West Side Story“ hat Leonard Bernstein ein Stück Musikgeschichte geschrieben, das ebenso eingängig wie mutig, so dynamisch wie brisant ist – und an Aktualität nie eingebüßt hat. Das raue Großstadtleben mit Frustpotenzial, Kulturkämpfen, Diskriminierung und Gewalt hat Bernstein gemeinsam mit seinem Librettisten Stephen Sondheim auf die Bühne gestellt. Für ihr unsterbliches Meisterwerk spannen wir die große Leinwand auf. Die mit zehn Oscars ausgezeichnete Originalverfi lmung der „West Side Story“ von 1961 ist mit ihren temperamentvollen Tanzszenen frisch wie eh und je. Das Sinfonieorchester Basel unter der Leitung des Filmmusikspezialisten Ernst van Tiel spielt live zur Filmprojektion und gibt dem Leinwandklassiker eine zusätzliche klangstarke Sounddimension.

Wiesbaden, RheinMain CongressCenter

In Kooperation mit

James Bond 007: „Casino Royale“ Film in der Originalsprache mit deutschen Untertiteln und orchestraler Livemusik Erleben Sie Dramatik und Action pur mit dem kompletten James-BondFilm „Casino Royale“ auf Großbildleinwand und fesselnder Livemusik! „Film Concerts Live!“ präsentiert „Casino Royale in Concert“, produziert von EON Productions und Metro Goldwyn Mayer Studios (MGM). Zum ersten Mal kann das Publikum James Bond auf der Großbildleinwand zusammen mit der Kraft eines großen Sinfonieorchesters erleben, das die packende Filmmusik des Komponisten David Arnold live zum Film spielt! In „Casino Royale“ von Regisseur Martin Campbell beginnt die Karriere von James Bond, der gerade den 00-Status und die Lizenz zum Töten erhalten hat. Es ist auch Daniel Craigs erstes Auftreten als legendärer MI6-Agent. „Casino Royale“ zeigt außerdem Mads Mikkelsen als „Le Chiffre“, Eva Green als „Vesper Lynd“, Judi Dench, die als „M“ zurückkehrt, und besondere FilmSpielorte wie die Bahamas, Montenegro sowie das spannende Finale auf dem Canale Grande in Venedig.

Aktuelles Kartenangebot: www.rheingau-musik-festival.de


Unter „Expedition Sound“ versammeln wir musikalische Grenzgänger und Weltenwanderer, die sich jeder Kategorie entsagen und zwischen den Genres schweben. Sie blicken über den musikalischen Tellerrand hinaus und denken das Konzert von heute neu: Auf der Suche nach besonderen Formaten gestalten wir mit ihnen Programme, die den üblichen Rahmen sprengen, Ohren öffnen, kommunikative Brücken bauen und damit unser Publikum im Blick haben. Der Fokus liegt dabei ganz auf der Kunst: Kreativität und Leidenschaft treffen auf höchste Musikalität und instrumentale Meisterschaft.

Expe dition

8.7. Frida Gold feat. MIKIs Takeover! Ensemble Einzigartiger Elektro-Pop im Akustikgewand 7.8. Veronika Eberle, Edicson Ruiz & Gonzalo Grau: „RUMBAch“ Musikalisches Dream-Team sprengt die Grenzen

© Robert Wunsch

7.8. David Orlowsky Trio: „Milestones“ Weltkammermusik voller Emotionen und Bilder

Sound

8.8. Bach in neuem Licht II Bachs Brandenburgische Konzerte Nr. 5 und Nr. 6 treffen auf ihre zeitgenössischen Schwesterwerke 9.8. Bach in neuem Licht III Bachs Brandenburgische Konzerte Nr. 3 und Nr. 4 treffen auf ihre zeitgenössischen Schwesterwerke 24.8. Festival goes Clubbing: Jazzrausch Bigband Druckvoller Bigband-Sound verbindet sich mit Techno-Groove

Jazzrausch Bigband

Karten- und Infotelefon: 0 67 23 / 60 21 70


Gewinnen und Musik genießen!

© Nassauer Hof

© Frank Wesp

© Decca/Harald Hoff mann

Das Rheingau Musik Festival verlost 2 x 2 Konzertkarten mit anschließender Übernachtung.

Exklusives App-Gewinnspiel

Preis „Manfred Mann’s Earth Band“

2 Karten der ersten Preiskategorie für Manfred Mann’s Earth Band am 28. Juni auf Schloss Johannisberg und eine Übernachtung (Suite) mit Frühstück und einem Abendessen in der Grill & Wine Bar für zwei im Relais & Châteaux Hotel Burg Schwarzenstein

Preis „Janine Jansen“

2 Karten der ersten Preiskategorie für Janine Jansen & Sächsische Staatskapelle Dresden am 12. Juli im Kurhaus Wiesbaden und eine Übernachtung (Suite) mit Frühstück und Abendessen in Form eines 3-gängigen Menüs im ENTE Bistro inklusive Weinbegleitung für zwei im Hotel Nassauer Hof Wiesbaden

Gewinnen Sie mit unserer Rheingau Musik Festival-App exklusiv 2 x 2 Konzertkarten der ersten Preiskategorie für SEVEN & Band am 5. August im Kurpark Wiesbaden: Laden Sie sich unsere App auf Ihr Smartphone. Dort finden Sie das Gewinnspiel, multimediale Inhalte und viele weitere exklusive Features!

Preisfrage: Was wollte Annette Dasch früher werden? a) Lehrerin b) Polizistin c) Dachdeckerin Und so einfach geht’s: Beantworten Sie die Preisfrage und schicken Sie die Antwort, Ihren Namen und Ihre Adresse unter Verwendung des Stichworts „Manfred Mann’s Earth Band“ ODER „Janine Jansen“ (je nachdem, welches Konzert Sie gerne besuchen möchten) per Mail an: redaktion@rheingau-musik-festival.de oder per Post an: Rheingau Musik Festival Service GmbH & Co. KG, Postfach 1125, 65367 Oestrich-Winkel Einsendeschluss ist der 31. Mai 2018. Der Rechtsweg und die Barauszahlung der Gewinne sind ausgeschlossen. Alle Einsender erklären durch die Teilnahme am Gewinnspiel gegenüber der Rheingau Musik Festival Service GmbH & Co. KG ihr Einverständnis mit der elektronischen Speicherung ihrer Daten, die zur Übersendung von Informationsmaterial verwendet werden können. Die Einwilligung kann jederzeit schriftlich widerrufen werden. Masseneinsendungen werden nicht berücksichtigt.

Mit dem Bus zum Konzert Im gesamten RMV-Gebiet ist Ihre Konzertkarte als Fahrkarte gültig. Darüber hinaus bieten wir in Zusammenarbeit mit der ESWE bei allen Konzerten in Kloster Eberbach, auf Schloss Vollrads, bei der Steinberger Tafelrunde (28.7.) sowie bei den Open-AirVeranstaltungen im Cuvéehof von Schloss Johannisberg am 28.6., 29.6., 30.6. und 1.7. einen Sonderbusverkehr an: Vom Hauptbahnhof Wiesbaden starten jeweils 70 und 60 Minuten vor Konzertbeginn die ESWESonderbusse ab Bussteig D. Zusteigemöglichkeiten bestehen außerdem am Platz der

Hier geht es direkt zur App!

Die RMF-App wurde produziert von code & co. – Partner für eine erfolgreiche Digitalisierung. Mehr unter www.codeandco.com

Deutschen Einheit, Bussteig B, und am P&RPlatz Kahlemühle (Wiesbaden-Biebrich) jeweils fünf Minuten später. Bei den OpenAir-Veranstaltungen im Cuvéehof von Schloss Johannisberg haben wir zusätzlich einen Shuttle-Service mit ESWE-Bussen ab Geisenheim eingerichtet. Bitte folgen Sie der Ausschilderung vor Ort. Falls Sie Fragen zum RMV-KombiTicket oder den Anreisemöglichkeiten haben, steht Ihnen die RMVHotline unter 069 / 24 24 80 24 bzw. das ESWE-InfoTelefon unter 06 11 / 45 02 24 50 zur Verfügung. Oder informieren Sie sich im Internet unter www.rmv.de.

Aktuelles Kartenangebot: www.rheingau-musik-festival.de


Konzerte 2018 KW 25 · Konzerte vom 18. bis 24. Juni K1 K2

23.6. Kloster Eberbach 24.6.

Eröffnungskonzert

K3

24.6. Kurhaus Wiesbaden

Piano Battle meets Nürnberger Symphoniker

KW 26 · Konzerte vom 25. Juni bis 1. Juli

K 38

13.7. Lutherkirche Wiesbaden

Andreas Scholl & Dorothee Oberlinger: „Small Gifts“

K 39

13.7. Burg Schwarzenstein

Konzert mit Galadiner: Chansons von Brel bis Aznavour

K 40

13.7. Alte Lokhalle Mainz

Jason Moran & The Bandwagon

K 41 K 42

13.7. Rettershof Kelkheim 14.7.

Wildes Holz & Zucchini Sistaz: „Gemischtes Doppel“

K 43

14.7. Kloster Eberbach

Johann Sebastian Bach: „Goldberg-Variationen“

K4 K5

26.6. Weingut Fritz Allendorf 27.6.

Noëmi Waysfeld & Blik: „Alfama“

K 44

14.7. Weingut J. Neus

Jean Faure & Orchestre: „Les Grands Succès“

K6

26.6. St. Stephan Mainz

Iveta Apkalna, Orgel

K 45

15.7. Schloss Johannisberg

Willi Weitzel: „Willis wilde Wege“

K7

27.6. Schloss Johannisberg

Lukáš Vondrácek, Klavier

K8

27.6. Kloster Eberbach

Vesselina Kasarova / Concerto de’ Cavalieri / Marcello Di Lisa

K9

28.6. Schloss Johannisberg

Manfred Mann’s Earth Band

K 10

28.6. Kloster Eberbach

K 11

28.6. Kurhaus Wiesbaden

K 12

29.6. Schloss Johannisberg

Naturally 7

K 13

29.6. Kloster Eberbach

K 14 K 15

KW 29 · Konzerte vom 16. bis 22. Juli K 46

17.7. Schloss Johannisberg

Mona Asuka, Klavier

K 47

18.7. Schloss Vollrads

Ladies Night: Awa Ly & Band Ruthie Foster & Band

Giuseppe Verdi: Messa da Requiem

K 48

18.7. Schloss Johannisberg

Alice Sara Ott / Les Siècles  François-Xavier Roth

Emmanuel Tjeknavorian Maximilian Kromer

K 49

19.7. Schloss Vollrads

Diane Schuur / Kicks & Sticks Voices Landes Jugend Jazz Orchester Hessen / Wolfgang Diefenbach

Joseph Haydn: „Cäcilienmesse“

K 50

19.7. Schloss Johannisberg

Antonio Vivaldi: „Die vier Jahreszeiten“

30.6. Schloss Johannisberg

Sommerfest mit Feuerwerk: „Happy Birthday, Lenny!“

K 51 K 52

19.7. Hessische Staats20.7. kanzlei

St. Beaufort

1.7.

China Moses / hr-Bigband Ed Partyka

K 53

20.7. Kurhaus Wiesbaden

Grigory Sokolov, Klavier

K 54

20.7. Kloster Eberbach

Julia Lezhneva / Luca Pianca / La Voce Strumentale / Dmitry Sinkovsky

K 55 – 58

21.7. Verschiedene Weingüter

Fahrende Musiker in Weingütern

K 59 – 62

22.7. Verschiedene Weingüter

Fahrende Musiker in Weingütern

K 63

21.7. Schloss Johannisberg

Christian Brückner & Ragna Schirmer: „Liebe in Variationen“

K 64

22.7. Kurhaus Wiesbaden

The King’s Singers

Schloss Johannisberg

KW 27 · Konzerte vom 2. bis 8. Juli K 16

3.7.

Kelterhalle des Festivals Rendezvous mit … Albrecht Mayer

K 17

4.7.

Schloss Johannisberg

Albrecht Mayer & Friends

K 18

4.7.

Kloster Eberbach

Carl Orff: „Carmina Burana“

K 19

4.7.

Kurhaus Wiesbaden

Brad Mehldau Trio

K 20

4.7.

Abtei St. Hildegard

Voces8: „A Guardian Angel“

K 21

5.7.

Domplatz Geisenheim

Soultyzer: „Soul am Dom“

K 22

5.7.

Kloster Eberbach

Andreas Ottensamer / Albrecht Mayer / Kammerakademie Potsdam

K 23

5.7.

Kurhaus Wiesbaden

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9

K 24

5.7.

Schloss Johannisberg

Veronika Eberle / Tatjana Masurenko Marie-Elisabeth Hecker Martin Helmchen Lizi Ramishvili / Khatia Buniatishvili

KW 30 · Konzerte vom 23. bis 29. Juli K 65 K 66

24.7. Weingut Diefenhardt 25.7.

Christoph Reuter: „Doppelstunde Musik“

K 67

25.7. Schloss Johannisberg

Claudio Bohórquez / Péter Nagy

K 68

26.7. Kurhaus Wiesbaden

„Sinatra & Garland’s Musical Movie Magic“

K 69 K 70

26.7. Weingut Diefenhardt 27.7.

Marina & The Kats: „Wild“

K 25

6.7.

Schloss Johannisberg

K 26

6.7.

Kelterhalle des Festivals Rendezvous mit … Annette Dasch

K 27

7.7.

Schloss Johannisberg

Annette Dasch / Fauré Quartett

K 71

27.7. Schloss Johannisberg

Víkingur Ólafsson, Klavier

K 28 K 29

7.7. 8.7.

Kloster Eberbach

Mozart-Nacht

K 72

28.7. Domäne Steinberg

Steinberger Tafelrunde

K 30

8.7.

Schloss Johannisberg

sonusBRASS: „Die Blecharbeiter“

K 73

28.7. Schloss Johannisberg

David Gazarov Trio: „Bachology“

K 31

8.7.

Kurhaus Wiesbaden

Frida Gold feat. MIKIs Takeover! Ensemble

K 74 K 75

28.7. Weingut Diefenhardt 29.7.

Ass-Dur: „3. Satz – Scherzo spirituoso“

K 32

8.7.

ESWE Atrium Wiesbaden

Katona Twins: „From Madrid to Buenos Aires“

K 76 K 77

29.7. Kurfürstliche Burg Eltville

Juri Tetzlaff: „Peer Gynt“

K 78

29.7. Ringkirche Wiesbaden

Albrecht Mayer / Vital Julian Frey

KW 28 · Konzerte vom 9. bis 15. Juli K 33

10.7. Schloss Johannisberg

Baiba Skride / Gergana Gergova Brett Dean / Hélène Clément Alban Gerhardt

K 34

11.7. Kelterhalle des Festivals Rendezvous mit … Brett Dean

K 35

11.7. Schloss Johannisberg

Benjamin Grosvenor, Klavier

K 36

12.7. Kongresshaus Kap Europa

Candy Dulfer & Band: Funknight

K 37

12.7. Kurhaus Wiesbaden

Janine Jansen / Sächsische Staatskapelle Dresden / Sir Antonio Pappano

Karten- und Infotelefon: 0 67 23 / 60 21 70

KW 31 · Konzerte vom 30. Juli bis 5. August K 79

1.8.

Schloss Johannisberg

Armida Quartett / Modigliani Quartett

K 80

1.8.

Kloster Eberbach

Wiener Nächte I

K 81

2.8.

Kloster Eberbach

Wiener Nächte II

K 82

2.8.

Kurhaus Wiesbaden

Gabriela Montero / YOA Orchestra of the Americas / Carlos Miguel Prieto

K 83 K 84

2.8. 3.8.

Schloss Johannisberg

Isabelle Faust / Alexander Melnikov

K 85

3.8.

Weingut Künstler

BENNE & Band


K 86

3.8.

Kurpark Wiesbaden

Gregory Porter & Band

K 125

19.8. Kurhaus Wiesbaden

K 87

4.8.

Weingut Künstler

Ida Sand & Magnus Lindgren: „From Stockholm to Stevie“

Nils Landgren & Janis Siegel: „A Tribute to Leonard Bernstein“

K 126

19.8. Schloss Johannisberg

K 88

4.8.

Kurpark Wiesbaden

Till Brönner & Band: „The Good Life“

Jamie Bernstein & Sebastian Knauer: „Bernsteins Tochter erzählt …“

K 89

5.8.

Schloss Johannisberg

Taschenoper Lübeck: „Der fliegende Holländer“

K 127

22.8. St. Aegidius Mittelheim Jean Rondeau, Cembalo

K 128

22.8. Kurhaus Wiesbaden

K 129

22.8. Kloster Eberbach

Blechbläserensemble Ludwig Güttler

K 130

23.8. Schloss Johannisberg

Alliage Quintett

K 131

23.8. Kurhaus Wiesbaden

german hornsound / Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen Paavo Järvi

K 132

24.8. Kurhaus Wiesbaden

Camille Thomas / Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen Paavo Järvi

K 90

5.8.

Burg Schwarzenstein

Konzert mit Galadiner: Ida Sand

K 91

5.8.

Kurpark Wiesbaden

SEVEN & Band: Soulnight

K 92

5.8.

Weingut Künstler

Cúig: „Cutting Edge Irish Music“

KW 32 · Konzerte vom 6. bis 12. August

KW 34 · Konzerte vom 20. bis 26. August Frank Peter Zimmermann Martin Helmchen

K 93

7.8.

Schloss Johannisberg

„RUMBAch“

K 94

7.8.

Oranier-GedächtnisKirche Wiesbaden

David Orlowsky Trio: „Milestones“

K 95

7.8.

Kloster Eberbach

Anna Prohaska / Il Giardino Armonico / Giovanni Antonini

K 96 K 97

7.8. 8.8.

Gutsausschank im Baiken

Well-Brüder aus’m Biermoos: „Vom bayerischen Paradies“

K 133

24.8. Schloss Johannisberg

Janoska Ensemble

K 134

24.8. Kloster Eberbach

„Aus der neuen Welt“

K 98

8.8.

Schloss Johannisberg

Takács Quartet

K 135

K 99

8.8.

Kurhaus Wiesbaden

Johann Sebastian Bach: Brandenburgische Konzerte Nr. 5 und Nr. 6

24.8. Schlachthof Wiesbaden

Festival goes Clubbing: Jazzrausch Bigband

K 136

25.8. Schloss Johannisberg

Klassik-Marathon

K 100

9.8.

Kloster Eberbach

Johann Sebastian Bach: Brandenburgische Konzerte Nr. 3 und Nr. 4

K 137

25.8. Kurhaus Wiesbaden

Annette Dasch / Klaus Florian Vogt Wolfram Rieger

K 101

9.8.

Pankratiuskirche Budenheim

Sjaella

K 138

25.8. Alte Lokhalle Mainz

Tingvall Trio

K 102

9.8.

Kurhaus Wiesbaden

Hélène Grimaud / Gstaad Festival Orchestra / Jaap van Zweden

K 139 K 140

26.8. kING Kultur- und Kongresshalle

Salzburger Marionettentheater: „Die Zauberflöte“

K 103 K 104

9.8. Gutsausschank 10.8. im Baiken

Walter Renneisen: „Aus dem Leben eines Taugenichts“

K 141

26.8. St. Martin Lorch

Matthias Höfs / Christian Schmitt

K 142

26.8. Burg Schwarzenstein

K 105

10.8. Kloster Eberbach

Mozarts große Nachtmusiken

Konzert mit Galadiner: Janoska Ensemble

K 106

10.8. Kurhaus Wiesbaden

Franz Lehár: „Die lustige Witwe“

K 107

10.8. Schloss Johannisberg

Ben Kim, Klavier

K 108

11.8. Schloss Vollrads

Schlossfest mit Max Mutzke & Monopunk

K 109

12.8. Schloss Vollrads

Ein Fest für die ganze Familie: Rund um den Globus

K 110 K 111

11.8. Gutsausschank 12.8. im Baiken

Bidla Buh: „20 Jahre Bidla Buh!“

K 112

12.8. Kurpark Bad Homburg

Son del Nene: Kubanische Nacht

KW 33 · Konzerte vom 13. bis 19. August

KW 35 · Konzerte vom 27. August bis 2. September K 143

28.8. Schloss Johannisberg

Danish String Quartet Dreamers’ Circus

K 144

29.8. Schloss Johannisberg

Saleem Ashkar, Klavier

K 145

30.8. Kloster Eberbach

„Gefährliche Liebschaften“

K 146

30.8. Schloss Johannisberg

Franz Schubert: „Forellenquintett“

K 147

31.8. Kurhaus Wiesbaden

Jan Lisiecki / Filarmonica della Scala / Christoph Eschenbach

K 148

31.8. Kloster Eberbach

Wolfgang Amadeus Mozart: „Krönungsmesse“

K 149

1.9.

Rotterdam Philharmonic Orchestra Yannick Nézet-Séguin

Kloster Eberbach

K 113

15.8. Schloss Johannisberg

Albrecht Mayer / Brett Dean Boris Giltburg

K 114

15.8. Alte Lokhalle Mainz

Omer Klein Trio

SK 1

16.8. Schloss Johannisberg

Artemis Quartett Elisabeth Leonskaja

4.9.

K 115

SK 2

K 116

16.8. Kloster Eberbach

Choir of The King’s Consort: „A Voice from Heaven“

17.11. RheinMain CongressCenter

K 117

17.8. Kloster Eberbach

Georg Friedrich Händel: „Israel in Egypt“

Sonderkonzerte Alte Oper Frankfurt

Leonidas Kavakos / Yo-Yo Ma Emanuel Ax Film mit Livemusik: „Casino Royale in Concert“

Adventskonzerte K 150

4.12. Kurhaus Wiesbaden

Weihnachten mit den Windsbachern

K 151 –153

7.12. Rheingauer Dom 8.12. Geisenheim

Festliche Bach-Trompeten-Gala

K 118

17.8. Schloss Johannisberg

Seong-Jin Cho, Klavier

K 119

17.8. Kurhaus Wiesbaden

Christian Gerhaher / NDR Elbphilharmonie Orchester / Krzysztof Urbański

K 154

9.12. Kurhaus Wiesbaden

Benefizkonzert mit dem Musikkorps der Bundeswehr

K 120

18.8. Kurhaus Wiesbaden

Annette Dasch / Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker

K 155

14.12. Lutherkirche Wiesbaden

Nils Landgren: „Christmas With My Friends“

K 121

18.8. RheinMain CongressCenter

Film mit Livemusik: „West Side Story“

K 156 K 157

15.12. Schloss Johannisberg 16.12.

Bidla Buh: „Advent, Advent, der Kaktus brennt …“

K 122 K 123

19.8. Kurfürstliche Burg Eltville

„Die Bärenprinzessin“

K 124

19.8. Schloss Johannisberg

Junge Meisterpianisten der russischen Schule

Video: Unser neuer Festival-Film

Aktuelles Kartenangebot: www.rheingau-musik-festival.de


Partner 2018

Konzertpaten

PremiumProjektpartner

Karten- und Infotelefon: 0 67 23 / 60 21 70

Medienpartner

OďŹƒcial Airline

Co-Sponsoren

Hauptsponsoren

Seit seiner GrĂźndung kommt das Rheingau Musik Festival nahezu komplett ohne Ăśffentliche Gelder aus. Dass dies auch im 31. Festivalsommer wieder gelingt, verdanken wir unseren zahlreichen Sponsoren und Partnern.


OPERATIONAL IT-SERVICES

Mit freundlicher Unterstützung von

Stefan Schmitz .

WEYLCHEM Better chemistry – achieving more.

Aktuelles Kartenangebot: www.rheingau-musik-festival.de


Kartenbestellung www.rheingau-musik-festival.de Telefon: 0 67 23 / 60 21 70 Karten können Sie schriftlich, telefonisch oder über unsere Website bestellen. Mit Bezahlung der Rechnung innerhalb des Zahlungsziels akzeptieren Sie unser Angebot. Der Versand der Karten erfolgt nach Zahlungseingang. Alle Preise verstehen sich zuzüglich einer Systemgebühr von 1,80 Euro pro Karte. Pro Auftrag fällt eine Servicegebühr von 2,90 Euro an. Restkarten kommen eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung an der Abendkasse zum Verkauf. Unbezahlte Karten müssen spätestens eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden. RMV-KombiTicket Sie können alle Konzertorte kostenlos ab fünf Stunden vor Veranstaltungsbeginn mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen: Die Eintrittskarten des Festivals sind als RMV-KombiTicket gültig und berechtigen zur Nutzung aller RMV-Verkehrsmittel an den Konzerttagen (siehe Kartenaufdruck). Ermäßigung Für Schüler, Studierende, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende und freiwillig Wehrdienstleistende (jeweils bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres) sowie für Erwerbslose reserviert das Rheingau Musik Festival 5% des Gesamtvolumens der Eintrittskarten, die unter Vorlage des entsprechenden Nachweises und nach Verfügbarkeit zu 50% Ermäßigung im Vorverkauf sowie an der Abendkasse erhältlich sind. Die Konzertkarte ist nur in Kombination mit dem Ermäßigungsnachweis gültig. Die Ermäßigung gilt nicht für die Kinder- und Sitzkissenkonzerte, die Galakonzerte und die Steinberger Tafelrunde. Allgemeine Geschäftsbestimmungen (AGB) Es gelten die AGB des Rheingau Musik Festivals, die unter www.rheingau-musik-festival.de nachzulesen sind. Veranstalter Rheingau Musik Festival Konzertgesellschaft mbH Rheinallee 1 65375 Oestrich-Winkel www.rheingau-musik-festival.de info@rheingau-musik-festival.de

Intendant und Geschäftsführer Michael Herrmann Schirmherr Volker Bouffier, Ministerpräsident des Landes Hessen Vorsitzender des Kuratoriums Roland Koch, Ministerpräsident a. D. Gründungsvorsitzende des Kuratoriums Tatiana Fürstin von Metternich-Winneburg († 2006) Vorstand Rheingau Musik Festival e. V. Claus Wisser (Vorsitzender), Kurt Bischof, Ute Herrmann, Hans-Walter Lill, Wolfgang Schleicher Zeitungsbeilage 2018 Redaktion: Markus Treier, Daniel Juch, Alina Happ, Corinna Fröhling Akquise Kooperationspartner: Christian Fuchs Gestaltung: Q Kreativgesellschaft, Wiesbaden Titelfoto: Blick auf Kloster Eberbach von Woody T. Herner, Woodworks (Geisenheim) Abdruck mit freundlicher Genehmigung der Rheingauer Volksbank Herstellung: Westdeutsche Verlags- und Druckerei GmbH, Mörfelden-Walldorf Auflage: 1.400.000 Stand: 28. März 2018 (Änderungen vorbehalten) Für diese Broschüre wurde umweltfreundliches Papier verwendet.

Pianohaus Stollenwerk, Frankfurt: Betreuung der Tasteninstrumente

bst Becker Studio Technik, Mainz: Betreuung der Bühnen-, Licht- und Tontechnik

Zeitungsbeilage Rheingau Musik Festival 2018  

In der Zeitungsbeilage findet man eine Übersicht über die Konzerte des Festivalsommers, zu einigen Konzerten genauere Hintergrundinformation...

Zeitungsbeilage Rheingau Musik Festival 2018  

In der Zeitungsbeilage findet man eine Übersicht über die Konzerte des Festivalsommers, zu einigen Konzerten genauere Hintergrundinformation...

Advertisement