Issuu on Google+


GRÖSSE ZEIGEN. DAS NERVE AL – JETZT ALS 29ER IN DREI AUSSTATTUNGSVARIANTEN.

Das Nerve AL 29 verbindet das Erfolgskonzept unserer Nerve-Plattform und das Entwicklungs-Know-How unserer 29er Hardtails. Daher glänzt es mit perfekt auf die großen Laufräder abgestimmter Geometrie. Das neue Nerve gibt es nur im Direktvertrieb und deshalb so günstig (bereits ab 2.105 CHF*). Direkt auf purecycling.ch bestellen und bequem liefern lassen. Canyon Bicycles GmbH | info@purecycling.ch | 0800 564731 (freecall Schweiz) | www.purecycling.ch *Die Preise berechnen sich auf Grundlage der Netto-Europreise vergleichbarer Modelle der Canyon Bicycles GmbH und beziehen sich auf den Wechselkurs vom 3.4.2013


Die grossen Touren und die Ferien kommen näher ch bin fast ein bisschen stolz, dass wir erstmals in unserer mehrjährigen Geschichte das Thema Shopping aufgenommen haben und Shops vorstellen, die wir wärmstens empfehlen können.

I

4 Starportraits Diesmal haben wir uns zwei Gentlemen und zwei Ladies verschrieben. Peter Sagan ist unlängst etwas unrühmlich in die Schlagzeilen geraten. Ein guter Grund, ihn zu durchleuchten. Man staunt bei den Ladies über ihre Power: Gunn-Rita Dahle ist mit 40 noch voll am Ball und Emma Johansson wirkt zierlich, aber liefert Leistungen ab, über die man nur staunen kann. Der Deutsche Manuel Fumic hat Höhen und Tiefen in seiner Karriere verleben müssen, wir stellen ihn vor. Rennen & Events Neben dem aktuellen Radsportkalender bis August erzählen wir Euch, was wir von der Tour de France - dem Radsporthöhepunkt der Strassenfahrer - erwarten können und von der deutlich kleineren, aber doch so sympathischen Tour de Suisse.

Bikes Wir haben einen neuen Hersteller entdeckt: Der Deutsche Hersteller Canyon operiert in der Schweiz unter dem Namen Pure Cycling und dies zum Wohle der Konsumentinnen und Konsumenten. Ferien Wir haben uns in Deutschland, Österreich und Spanien umgeschaut und dabei die Regionen Salzkammergut und Allgäu sowie die Mittelmeerinsel Mallorca für Euch entdeckt. Und zu guter letzt runden wir die Ausgabe mit einem weiteren Hotel ab, das sich für Bikerinnen und Biker eignet. Der Herausgeber Rolf Fleckenstein


Inhalt Bikernews 6

Aktuelle wichtige News und Alles, was Biker und Radsportfreunde sonst noch interessieren könnte

Shopping 8

Erstmals zeigen wir Euch einige Geschäfte und Produkte, die wir wärmstens empfehlen können.

Radsport 18 Tour de France 2013 Gelb ist im Juli Trumpf

30 Tour de Suisse 2013 Spektakel und Volksfest

Rad-/Bikestars 24 Peter Sagan Lausejunge oder Supertalent 34 Emma Johansson Zierlich aber oho 38 Manuel Fumic Im Zick-Zack nach Rio 42 Gunn-Rita Dahle Die Unverwüstliche


Bikes 48 Nerve AL 29 8.9 Sagenhafter Preis

Bikereisen & -ferien 52 Salzkammergut Bikegef체hl Dachstein 60 Allg채u Rennradfahren im Allg채u - F체rs Leben gern... 68 Mallorca Insel der Radliebe 76 Hotelguide Das alpine balance hotel weisses lamm in der Region Ischgl/Paznaun mischt Tradition mit Lifestyle.

Abo, Impressum 80 Impressum


Bikernews Fabian Cancellara

„Fäbu” führt die UCIWeltrangliste an Es ist schon eine Weile, seit sich „Fäbu” in einer so sagenhaften Form befunden hat. Schön, dass der Schweizer nach seinem Olympiapech wieder so erfolgreich nach oben strebt. Ende April führte er die UCI-Weltrangliste an. Dafür verantwortlich waren hervorragende Resultate im Frühjahr bei bedeutenden Pro Tour-Rennen. Zum dritten Mal holte er sich den Sieg des Radklassikers Paris-Roubaix und auch die Flandernrundfahrt sackte er überlegen vor Peter Sagan ein. Nachdem er bereits im Februar verlauten liess, dass er auf den Start an der Tour de France verzichten wird, ist sein wichtigstes Ziel 2013 die Weltmeisterschaft vom 22.29. September in der Toskana.

Bradley Wiggins

Kein Rechtsanspruch auf Erfolg Selbst ein solch ausgesprochener Spitzenfahrer wie Bradley Wiggins - wir haben in der letzten Ausgabe ein umfangreiches Portrait über ihn verfasst hat keinen Rechtsanspruch auf Siege von bedeutenden Rennen und keinen Versicherungsschutz gegen Erfolgsausfälle. Der Brite, der zu den Favoriten der Tour de France gehört, hat aktuell sehr am Giro d’Italia mit Sturzpech und dem fehlenden Erfolg zu kämpfen. Eigentlich kam er hierher, um die Tour zu gewinnen, aktuell sieht es aber eher danach aus, dass er nicht einmal aufs Podest kommt. Ein schlechtes Omen für die Tour de France? Eines ist sicher, im Moment fährt er dem Sieg hinterher und das macht keine Laune. Ober das Zeug zum Siegen hat, ist keine Frage, aber auch Wiggins hat keine Garantie.


Martin & Froome

Gutes Omen für die Tour de France? Was die letzten beiden Jahre anbelangt, galt, weir die Tour de Romandie gewinnt, gewinnt die Tour de France. 2011 war dies Cadel Evans, 2012 Bradley Wiggins. Nun hat der Teamkollege von Wiggins, der Brite Christopher Froome die Tour de Romandie für sich entscheiden können. Froome meinte darauf angesprochen: „Das ist sicherlich ein gutes Omen, aber bis zur Tour de France sind es noch zwei Monate, in denen ich noch hart werde trainieren müssen, will ich an der Tour erfolgreich sein.” Bei der Zeitfahrdisziplin war er jedoch chancenlos gegen Tony Martin, den Deutschen Zeitfahrweltmeister. Gilt nun, dass Tony Martin das Zeitfahren in Frankreich für sich entscheiden wird?

Kroatien: Sportlicher Start in den mediterranen Frühling Entdecken Sie die schönsten Radstrecken Europas bei einem Bike-Urlaub in Kroatien. Die Region Istrien bietet ambitionierten Rennradfahrern beste Voraussetzungen für einen perfekten Saisonauftakt im Frühjahr. Das milde mediterrane Klima lädt ab Februar zu Radtouren durch wunderschöne Gebirgslandschaften und malerische Küstenabschnitte ein. Die abwechslungsreiche Landschaft bietet sowohl Hobby- als auch Profiradlern das perfekte Trainingsterrain. Mit den speziellen Unterkünften und attraktiven Angebotspauschalen von Valamar Hotels & Resorts kommen Sie dabei richtig in Fahrt. Bike-Hotels: Valamar Pinia Hotel***, PoreË Valamar Diamant Hotel****, PoreË Valamar Club Tamaris****, PoreË Allegro Hotel***, Rabac Valamar Koralj Hotel***, Krk

www.valamar.com/biking-holidays Valamar-Reservierungscenter T + 49 221 9820 9952 E reservations@valamar.com

Unsere Angebotspauschale von 56 EUR pro Zimmer beinhaltet: < Reichhaltiges Frühstücks-, Mittags- und Abendbuffet < Abstellraum für Fahrräder < Bike-Infomappe und -Karte < Valamar-Trinkflasche < Isogetränke für Ihre Radtour < Wasch- und Wartungsraum für Fahrräder im Hotel < Täglicher Wäscheservice für Ihre Sportbekleidung


Bild: Franco Marvulli (links), Daniel Marchiussi (Mitte/Cyclone) und die Vertreterin von Assos eröffnen den Assos Pro Shop.

Neueröffnung

Neuer Assos Pro Shop in der Schweiz Ende März wurden wir zur Eröffnung des neuen Assos Pro Shops in Zürich geladen. Der erste Shop dieser Art in der Stadt Zürich findet sich bei Cyclone an der Steinwiesstrasse 30. Nebst einem hochwertigen Sortiment an Rennrädern, die sich fein säuberlich aufgereiht im stylishen Untergeschoss finden, diversen Bikes und der Werkstatt, tritt man nun im oberen Bereich des Geschäftes auf einen wunderschön gestalteten Showroom von Assos mit allen erdenklichen Produkten, die das Schweizer Toplabel zu bieten hat. An der Einweihungsfeier nahmen nicht nur das aus dem Tessin angereiste Assos-Management und Erich Gutweniger von der GPR AG teil, welche Assos in der Schweiz vertreibt, sondern auch der bekannte Schweizer Radprofi Franco Marvulli, der dem Geschäftsführer Daniel Marchiussi zur Seite stand,


8 9


als dieser das Band durchschnitt als symbolischer Akt der Shoperöffnung. Daniel Marchiussi ist denn nicht ganz unstolz über diese fabelhafte Geschäftserweiterung, ist er doch der einzige Inhaber eines Radgeschäftes in der Stadt Zürich, der seinen Kunden einen solchen Assos Pro Shop bieten kann und wahrscheinlich auch ganz erfreut, werden sich doch sicherlich einige Neukunden alleine des einzigartigen Radmodeshops wegen bei ihm einfinden. Der Vollständigkeit sei hier erwähnt, dass Assos erst kurz zuvor im Radgeschäft des ehemaligen Radprofis Urs Freuler in Uster einen Assos Pro Shop eröffnet hatte. Damit ist Zürich bereits um zwei Shops reicher. Das Konzept der Assos Pro Shops überzeugt: 1a-Qualität genau wie ihre Produkte. Kompliment! www.assos.ch, www.gprag.ch, www.cyclonebikes.ch

Bild: Erich Gutweniger (rechts) von der GPR AG hat gut lachen, so einen tollen Shop können in der Branche nur ganz wenige vorweisen.


Decdo Cycling, Ascona

Frauen wissen, was Frauen gefällt Als begeisterte Rennradfahrerin und Mountainbikerin hat sich Dorina Decurtins vor Jahren den Traum erfüllt, ein eigenes, spezialisiertes Radbekleidungsgeschäft in der Sonnenstube der Schweiz zu eröffnen. So ist das „Decdo Cycling” an bester Shoppinglage in Ascona entstanden. Dabei hat sich die Inhaberin voll und ganz hoher Qualität verschrieben, weshalb ihr Geschäft auch GOLD PARTNER von Assos ist. Deshalb findet man sämtliche Produkte von Assos bei ihr. Sie bietet aber nicht nur eine profunde Beratung, sondern sie ist auch gemäss dem Motto „mal ‘was anderes” auf der ganzen Welt unterwegs, um Neues aus der Welt der Radmode für ihre Kundinnen und Kunden zu entdecken. Deshalb findet man bei ihr auch so aussergewöhnliche Marken wie z.B. Terry, Yellowman oder Rapha. Unser aktueller Shoppingtipp! www.decdo.ch

10 11


DT Swiss Spline One

Mountainbiker können sich freuen Die Schweizer Highend-Schmiede DT Swiss in Biel hat sich für Mountainbiker ins Zeug gelegt und einen neuen Laufradsatz namens „Spline One” für sie entwickelt. Die optimale Materialverwendung machen die Laufräder noch leichter, noch steifer und noch stabiler, dafür sorgen mitunter die neue zweigeteilte Nabe und das neue, breitere Felgenprofil. Die neue Linie besteht aus den drei Modellen „XR” für den Cross Country-Einsatz, „XM” für Allmountain und „EX” für Enduro. Allein es braucht noch ein wenig Geduld, handelt es sich bei der neuen Linie um die anstehenden Produkte für 2014. www.dtswiss.com/splineone

Bild: Jeder Laufradsatz wird mit komplettem Zubehör geliefert: Dazu gehören Tubeless ready Felgenband, Tublessventil, 5/100 mm und 5/135 mm QR Endkappen, 5 mm RWS VR und HR.

XR 1501 SPLINE

XM 1501 SPLINE

EX 1501 SPLINE

Dimensionen: 26/27.5/29 Zoll Gewicht: 1410/1470/1520 Gramm/LRS* Einsatz: Cross Country

Dimensionen: 26/27.5/29 Zoll Gewicht: 1545/1595/1680 Gramm/LRS* Einsatz: Allmountain

Dimensionen: 26/27.5 Zoll Gewicht: 1660/1730 Gramm/LRS* Einsatz: Enduro

*LRS=Laufradsatz

*LRS=Laufradsatz

*LRS=Laufradsatz


12 13


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Tour de France 2013

Gelb ist im Juli Trumpf Für das Jubiläumsrennen haben sich die Veranstalter der Tour de France einiges einfallen lassen. Der Einbezug von Korsika, wunderschönen Küstenregionen, deftigen Bergetappen und einem Nachtrennen in Paris setzen dem 100. Event echt die Krone auf. von Rolf Fleckenstein

elb steht für den Sieg der Tour de France, denn der Gesamtsieger mit der geringsten Gesamtzeit trägt spätestens in Paris das so begehrte Gelbe Trikot des bedeutendsten Etappenradrennens der Welt. Auf selbiges haben es an der 100. Austragung – dem besonderen Jubiläumsrennen „la Centième“ – die meisten Fahrer abgesehen, wenngleich nur eine geringe Anzahl aus dem gesamten Fahrerfeld eine reelle Chance hat, sich auf das Siegerpodest am 21. Juli 2013 zu stellen. Dass es nach 110 Jahren – die Tour de France nahm ihren Anfang 1903 – erst 100 Austragungen sind, verdanken die Veranstalter den beiden Weltkriegen auf Europäischem Boden, während denen die Tour natürlich nicht durchgeführt werden konnte.

G

Von wunderschön bis extravagant Die Tourveranstaltung hat sich für das Jubiläumsrennen denn auch einiges einfallen lassen, so beginnt die diesjährige Tour am 29. Juni 2013 in Porto Vecchio und bindet damit das erste Mal in ihrer Geschichte die Mittelmeerinsel Korsika mit ein. Die Flachetappe nach Bastia als Auftakt der Tour dürfte den Sprintern entgegenkommen und ihnen die Chance auf das Ergattern des Gelben Trikots bieten. Nach zwei weiteren, etwas hügeligeren Etappen setzt die Tour aus Festland über und setzt das Rennen mit einem 25 km langen Mannschaftszeitfahren durch Nizza fort. Mit der Weiterfahrt entlang der Küste nach Marseille und Aix-enProvence zeigt die Tour eine der schönsten Seiten


18 19


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist für unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen möchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.

SIEGER

TRA GEN GELB

RC3 GPS TDF

Bleib vvorne orne dabei Das schaff st du nur mit smar tem TTraining. raining. Er reiche schaffst smartem Erreiche deine Ziele mit integriertem integriertem GPS, Höhenmessung und Smart Smart Coaching. Coaching. Entscheide Entscheide dich jetzt, jetzt, denn diese limitierte limitierte Edition Edition g ibt es nur für kkurze urze Zeit. Zeit. gibt

POLAR R RC3 C3 GPS Tour Tour de France France Er fahr e mehr un t er w w w .r c3gps .c om/t our_de_fr anc e


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


77. Tour de Suisse

Spektakel und Volksfest Selbst die übelsten Dopinggeschichten haben der Faszination Tour de Suisse nichts anhaben können. Die Landesrundfahrt, die am 8. Juni in Quinto im Tessin zum 77. Mal gestartet wird, hat noch immer eine unglaubliche Anziehungskraft. von Mac Huber

O

b im Bergdörfchen oder in der Grossstadt, auf der Passhöhe oder einem See entlang – die Tour de Suisse zieht die Massen weiter in ihren Bann. Hunderttausende von Schaulustigen werden die Schweizer Landesrundfahrt in der zweiten Juni-Woche am Streckenrand verfolgen und das traditionsreiche Etappenrennen in ein Volksfest verwandeln. „Die Begeisterung für die Tour de Suisse ist ungebrochen“, bestätigt ExProfiradrennfahrer Kurt Betschart, der beim Veranstalter IMG als Technischer

Direktor fungiert. Und Armin Meier, ebenfalls Ex-Profiradrennfahrer und Geschäftsführer der Vermarktungsagentur InfrontRingier, welche die Tour de Suisse ab 2015 neu veranstalten wird, macht schon mal Werbung in eigener Sache: „Die Tour de Suisse bietet für Sponsoren und Tourismus-Orte eine Werbeplattform, wie es sonst keine gibt in der Schweiz.“ Bergzeitfahren als Finale Ob das Rennprogramm nun happig ist, oder eher leicht wie bei der dies-

jährigen Austragung, bei der „nur“ 1318 Kilometer und 14’921 Höhenmeter zu bewältigen sind, ist nebensächlich. Die Leute lassen sich das Spektakel nicht entgehen. In diesem Jahr wird die Tour de Suisse gar noch schweizerischer. Denn erstmals seit 2007 macht das Etappenrennen keinen Abstecher ins Ausland, sondern bleibt acht Tage lang ausschliesslich eidgenössisch. Die kleine Gemeinde Quinto bei Ambri in der Leventina ist der Startort. Enden wird die Tour mit einem Bergzeitfahren von Bad Ragaz


30 31


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Emma Johansson

Zierlich aber oho Was die zierliche Schwedin mit ihren 167 cm Körpergrösse in den letzten Jahren an Platzierungen einfuhr, ist beeindruckend. Fleissig wie eine Biene, unbeirrbar, erobert sie endlos Top-5-Platzierungen an zahllosen Rennen und findet sich aktuell nicht umsonst auf Platz 2 der UCI-Weltrangliste bei den Elitefahrerinnen der Strasse. von Rolf Fleckenstein

abei begann ihre Radsportkarriere eigentlich auf dem Mountainbike, das sie mit 13 Jahren erstmals für sich entdeckte und verstand, dass Radsport ganz generell ihr Ding ist. Deshalb entschied sie sich auch dafür die Fahrradschule von Skara während vier Jahren zu besuchen, als sie in die Mittelschule kam. Das war das richtige Umfeld, um im Radsport aufzublühen, kam sie doch einfacher an die Rennen und in ein soziales Umfeld, das sie und ihr Talent förderten. Da das meiste Training auf der Strasse stattfand, wurde das Mountainbike mehr und mehr verdrängt und Rennen mit dem Rennrad wurde zu ihrer Hauptsache. Diese anfängliche Ambivalenz und der Wechsel aufs Rennrad drücken sich gut in den Resultaten ihrer anfänglichen Karriere aus. Errang sie anno 2000 den Titel als Schwedische Juniorenmeisterin im Cross Country, wiederholte sie den Titelgewinn im Folgejahr und holte zugleich Titel als nationale Juniorenmeisterin auf der Strasse im Einzelzeitfahren.

D

Der Weg zum Profi Nach dem Besuch der Fahrradschule war ihr klar, dass sie professionelle Fahrerin werden wollte, doch das ist gar nicht so leicht, denn der Frauenradsport ist im Verhältnis zu den Männern relativ klein und es ist schwierig, irgendwo reinzukommen, wo gute Aussichten auf Erfolg im Radsport bestehen. 2004 versuchte sie ihr Glück zuerst in Spanien, musste aber nach vier Monaten erkennen, dass sich die Dinge nicht so entwickelten, wie sie sich das wünschte, weil der FrauenRadsport in Spanien offensichtlich sehr klein ist. Durch einige Connections, die

sie aus ihrem Schwedischen Club hatte, wurde sie Au-Pair-Mädchen bei einer Familiy in den Niederlanden, das sie näher an die grossen Rennen brachte und im Juni 2005 unterschrieb sie ihren ersten Profi-Vertrag mit dem Spanischen Team Bizkaia Panda. Sie genoss es sehr, nun ein komplettes Rennprogramm absolvieren zu dürfen und am Giro d’Italia und der Tour de France der Frauen teilnehmen zu können, die auch ihre fahrerischen als auch mentalen Fähigkeiten förderten. Sieg um Sieg, Topplatzierung um Topplatzierung 2007 bezeichnet sie selbst als Jahr des Durchbruchs. Zahlreiche Siege und Podestplätze auch an so bedeutenden

Rennen wie der Tour de France der Frauen sowie dem 6. Rang an den Weltmeisterschaften in Stuttgart machten deutlich, dass die fleissige Schwedin zu den Anwärterinnen der Welt-TopFahrerinnen gehörte. 2008 setzten sich die Erfolge beeindruckend weiter fort. Das Jahr ist fast ausnahmslos geprägt von Podestplätzen an zahlreichen Rennen, was zum 6. Schlussrang auf der UCI-Weltrangliste führte, und gekrönt von einem 4. Rang an der Strassenweltmeisterschaft und der Silbermedaille im Strassenrennen an der Olympiade in Peking. Der Wechsel ins Red Sun Cycling Team 2009 boten ihr schliesslich die Möglichkeit, zu beweisen, dass sie endgültig zu den weltbesten Fahrerinnen gehörte. Jahr

Persönlicher Steckbrief Name Geburtsdatum Geburtsort Nationalität Grösse Gewicht Beruf Aktuelles Team Wohnort Hobbies Grösste Erfolge

Homepage

34 35

Emma Karolina Johansson 23. September 1983 Solleftea, Schweden Schweden 167 cm 58 kg Radprofi ORICA-AIS Zingem/Belgien und Vestskogen/Norwegen Musik und Kaffeepausen Mehrfache nationale Meisterin auf der Strasse und im Einzelzeitfahren, 2008: 4. WM-Rang und Silbermedaille an der Olympiade, 2010: Bronzemedaille an der WM, zahllose Siege und Podestplätze und deshalb seit 5 Jahren unter den Top-5 der UCI-Weltrangliste www.emmajohansson.com


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Manuel Fumic

Im Zick-Zack nach Rio Er galt als grösstes deutsches Mountainbike-Talent. Erst seit der Loslösung von seinem grossen Bruder und dem Wechsel zu Cannondale greift Manuel Fumic aber wieder nach den Sternen. von Mac Huber

ie deutschen Mountainbike-Hersteller rieben sich die Hände, als der junge Mann mit dem strahlenden Lachen und der kecken Frisur als frischgebackener U23-Weltmeister zuoberst aufs Podest stieg. Da war er, der Botschafter, den sie so dringend brauchten, der neue Hoffnungsträger, der auch bei den Mädchen gut ankam. Sein Name: Manuel Fumic.

D

Er wirkte netter als sein um sechs Jahre älterer Bruder Lado, der ebenfalls erfolgreich mit dem Mountainbike unterwegs war und bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney als Fünfter im CrossCountry die Medaille nur knapp verpasste. Aber Manuel liess sich nicht aus den Familienbanden kappen. Er brauchte die starke Schulter seines grossen Bruders, der ihn zum Mountainbiken gebracht hatte, und der für ihn noch immer ein Vorbild war. Mit ihm zusammen wollte er die Bike-Bühne rocken. F.B.I legte sich mit Verbänden an Doch der Durchbruch an die absolute Weltspitze wollte den beiden Brüdern nie so richtig gelingen. Bei grossen Rennen erreichten sie nur Ehrenplätze, keine Medaillen. Als sich T-Mobile aus dem Mountain-bikeSponsoring zurückzog, beschlossen Manuel und Lado Fumic, ein eigenes Team zu gründen, den Rennstall „Fumic Brothers International“, kurz F.B.I. Aber auch das F.B.I tat sich schwer auf der Verfolgung der Weltspitze und rieb sich stattdessen vermehrt bei behördlichen Instanzen auf. Vor allem Lado sorgte für unrühmliche Schlagzeilen. Kurz vor den Olympischen Spielen 2008 legte er sich mit der Nationalen Antidoping-Agentur NADA an und warf ihr die Verletzung von Persönlichkeitsrechten vor, weil diese ihn wegen mehrfacher Nicht-Einhaltung der


Bild: Manuel Fumic an der letzten Olympiade 2012 in London. Photo: Walter Phil/Getty Images

38 39


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Test: Nerve AL 29 8.9

Sagenhafter Preis! Mit dem Nerve AL 29 präsentieren die Koblenzer ihr erstes 29er-Fully und räumen mit den klassischen Einwänden gegenüber 29er Bikes entschieden auf. Der Rahmen wiegt kein Gramm mehr als das 26er Bike, die Laufräder sind die leichtesten ihrer Klasse, die Federung schluckt selbst gröbstes Geröll. Das wendige Bike bietet auch auf kurvigen Trails hohen Fahrspass und richtet sich an sportlich-ambitionierte Fahrer. Insbesondere in der Schweiz eröffnen sich mit dem Konzept von Pure Cycling, hinter dem die Deutsche Marke Canyon steht, bisher ungeahnte Preisvorteile. von Henning Heilann & Rolf Fleckenstein ie Woche kann schlimmer beginnen, als wenn am Montagmorgen der UPS-Mann klingelt und ein nagelneues 29erFully zum Testen vorbeibringt. Seit eineinhalb Jahren fahre ich selbst ein 29er, wenn auch in einer ganz anderen Preisklasse und nicht vollgefedert. Das Nerve AL 29 8.9 hat, wie der Name schon verrät, einen Alurahmen, der mit seinen 2‘650 Gramm nicht schwerer ist als das 26er des Herstellers. Also ausgepackt und gleich einmal die Einzelteile gewogen. Wie oft bemängeln doch 26er-Puristen, dass alleine die Räder bei 29ern ja viel zu wiegen würden.

D


Die Räder des Nerve AL 8.9 übrigens die leichtesten Laufräder bei vergleichbaren 29erModellen - sind gleich mal etwa 300 Gramm leichter als bei meinem 29er, trotz soliden Stahlspeichern und verstärkten Felgen kommen sie nur auf 2020 g pro Paar. Der 720 mm breite Alu-Lenker Crankbrothers Cobalt 2 Riser ist ein wahres Fliegengewicht und besonders im CrossCountry-Einsatz zu empfehlen. Bei allen Einzelteilen wurde genau auf das Gewicht geachtet. Das Motto: Weniger ist mehr. Alles im Rahmen Der Rahmen überzeugt neben seinem geringen Gewicht durch eine vorbildliche Steifigkeit und vorbildliche Ausstattung, alle Schaltzüge sind innenverlegt. Der Pilot nimmt sehr mittig Platz und das kommt auch der ausgezeichneten Federung zugute. Seine futuristische Form mit gebogenem Ober- und Unterrohr begeistert, dabei kamen modernste Hydroforming-Verfahren zum Einsatz. Auch Platz für eine Trinkflasche ist noch im Rahmen. Diese wurde gleich mal für die erste Ausfahrt montiert, die für uns bei etwa 1‘800 Meter Auf- und Abstieg alle erdenklichen Steigungen und Untergründe bereit hielt: Steile Steigungen mit schwerem Geröll, Schneematsch und Schlamm, Abfahrten auf Asphalt und knifflige Singletrails, auf denen das Nerve seine Wendigkeit unter Beweis stellen musste. Das Nerve zeigte sich bei der Fahrt als äusserst vielseitig, überzeugt im Groben mit hohem Komfort und stabiler Balance, aber auch auf Asphalt mit grosser Laufschnelligkeit. Zwei mal zehn Alle 29er Modelle des Nerve haben 2x10 Antrieb, also eine Zweifachkurbel vorne. Der Hersteller begründet dies mit den Übersetzungsanforderungen der grossen Laufräder, für die das grosse Kettenblatt zu „dick“ sei, um es sinnvoll nutzen zu können. Die SRAM X9 2x10 Schaltung mit Zweifachkurbel ist natürlich auch eine


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Salzkammergut

Bikegefühl Dachstein Im Herzen Österreichs am Nordrand der Alpen erstreckt sich über drei Bundesländer und über 50 Gemeinden die Ferienregion Salzkammergut, die reich an wunderschönen Seen, Tälern und Gebirgszügen ist, die jedes Montaunbikerherz höher schlagen lassen. von Lisa Unterganschnigg en Dachstein mit dem Mountainbike zu umrunden, stand schon lange auf meiner „Was ich noch machen möchte, bevor ich…“ – Liste. Dieses Jahr sollte es dann endlich so weit sein. Wir fahren nach Österreich, an den Nordrand der Alpen. Salzkammergut wir kommen! Schon seit jeher für seine zahlreichen Seen und Berge bekannt, wurde in den letzten Jahren viel getan, damit Biker im Salzkammergut voll und ganz auf ihre Kosten kommen. An die 1‘500 Bike-Kilometer warten auf uns. Die Touren führen meist über gut ausgebaute Forststrassen, gespickt mit knackigen Trails.

D

70 Mountainbiketouren im Salzkammergut Damit wir auch mit Sicherheit die passende Tour für uns auswählen und die Herausforderung nicht zur Überforderung wird, haben wir uns dafür entschieden, das Salzkammergut gemeinsam mit einem Bikeguide zu erkunden. Am nächsten Morgen begrüsst uns Helmut mit einem strahlenden Lächeln bereits am Frühstückstisch. Helmut ist staatlich geprüfter Mountainbike-Guide und Betreiber vom Mountainbike-Zentrum Salzkammergut. Der staatlich geprüfte Triathlon-Trainer bikt seit vielen Jahren kreuz und quer durch das Salzkammergut und kennt die Region wie kein anderer. Deshalb ist es für ihn auch ein Leichtes, uns bei der Wahl aus den über 70 Touren zu helfen. „Eine meiner liebsten Touren ist die Blaa Alm Runde, die mit ihren 40 Kilometern auch für Einsteiger gut machbar ist“, fängt Helmut gleich mit der Tourenplanung an. Bild: Die ewige Wand bei Bad Goisern, Foto: Erwin Hayden/nyx.at


Bild: Entspanntes Biken am Gosausee, Foto: Erwin Hayden/nyx.at


54 55


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Allgäu

Rennradfahren im Allgäu – Fürs Leben gern… Vorbei an saftigen Wiesen, grasenden Kühen und im Blick eine herrliche Bergkulisse, so präsentiert sich das Allgäu im Süden Deutschlands. Rennradfahrer schätzen neben der Natur die Vielzahl der Touren in einer verkehrsruhigen Region. von Lisa Unterganschnigg


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


ir haben das Rad nicht erfunden, aber die schönsten Strecken dafür“, so macht die Radregion Allgäu vor allem Radsportver-rückte, die auch im Urlaub nicht auf das Lieblingsgefährt verzichten können, auf sich aufmerksam. Bei längerem Surfen auf der Website der Region sind auch wir überzeugt, hier finden Radsportler ein vielseitiges und umfassendes Angebot von anspruchsvoll bis entspannend. Die ideale Basisstation für unseren diesjährigen Rennrad-Urlaub. „Heute steile Alpenpässe, morgen sanfte Hügellandschaft. Im Allgäu ist das möglich. Als Etappenfahrt geplant, kann man die gesamte Region zwischen dem weltberühmten Schloss Neuschwanstein und dem Bodensee auf zwei Rädern erkunden.Ein optimales Netz aus verkehrsarmen Nebenstraßen und Radwegen verspricht im Allgäu stressfreie Rennrad-strecken in allen Schwierigkeitsstufen, auf denen man als Gruppe auch mal ruhig nebeneinander fahren kann. Tolle Strassen, welche die Fahrt zum Genuss machen“, erzählt unser rennradfahrende Hotelchef über die Radregion. Das klingt doch schon mal gut, so werden alle unsere Ansprüche erfüllt. Bestens informiert machen wir uns an die Tourenplanung für die nächsten Tage. Für morgen soll es eine gemütliche Einfahrrunde werden. Die vom Hotel zur Verfügung gestellte Tourenmappe ist uns dabei eine große Hilfe. Gut sortiert und nach einheitlichen Kriterien eingestuft, erkennt man gleich den Schwierigkeitsgrad der jeweiligen Tour. Touren mit hoher Anforderung an Kondition werden für Extrembiker schwarz markiert, sportlich ambitionier-te Biker wählen aus den rot markierten Touren und die blauen Touren sind leichte Touren, speziell für Genussrad-ler und Einsteiger, bei denen Gesellig-keit und Landschaft im Vordergrund steht. Auf zur Ammergauer-Runde Für morgen nehmen wir uns die rote, mittelschwere Ammergau-Runde vor. Auf dem Bodensee-Königssee-Radweg starten wir auf ebenem bis leicht welligem Untergrund in Richtung Wies-kirche, Bayerns Rokokojuwel und gleich-zeitig UNESCO-Weltnaturerbe. Durch das Ammertal fahren wir weiter ins Holzschnitzerdorf Oberammergau. Absteigen lohnt sich! Wir besichtigen das beeindruckende Passionsspielhaus, in dem die Oberammergauer alle zehn Jahre die Passion Christi

66 67

Allgäu Lage Das Allgäu ist eine Region im Süden Deutschlands, die zu Oberschwaben gehört, und die sich von Bregenz aus ca. 150 km entlang der Genze Österreichs nach Osten und ca. 100 km in den Norden Richtung Memmingen erstreckt. Die Allgäuer Alpen teilt sich Deutschland mit Österreich. Distanzen per Auto ins Allgäu: Zürich - Kempten: 235 km München - Kempten: 125 km Innsbruck - Kempten: 150 km Frankfurt - Kempten: 385 km Per Flugzeug: Flughafen Memmingen, Friedrichshafen, München oder Innsbruck Charakteristik Das Ammergebirge und die Allgäuer Alpen verleihen der Region nicht nur das alpenländische Aussehen, sondern schenken ihr auch zahlreiche Touren durchs Gebirge mit entsprechenden Höhenmetern. Ebenso lässt eine Tour sehr leicht den Ausflug ins Nachbarland Österreich zu. Saftige Wiesen, schattige Wälder und Gebirgskulissen prägen das Bild des Allgäus. Zünftige und schmackhafte Mahlzeiten die Kulinarik. Beste Reisezeit Mitte April - Ende Oktober Unterkünfte Wellness Hotel Sommer Weidachstr. 74 D-87629 Füssen Allgäu Bayern Tel. +49-8362-9147-0 Fax +49-8362-9147-14 info@hotel-sommer.de www.hotel-sommer.de Weitere Informationen zu allen Rennradregionen und Hotels von “Roadbike Holidays” finden sie unter www.roadbike-holidays.com Adressen Prospektservice Allgäu Allgäuer Straße 1 D-87435 Kempten, Deutschland Tel. Deutschland: 0800–257-3678 (kostenfrei innerhalb Deutschland) Tel. Ausland: +49-(0)8323–802-5931 info@allgaeu.info www.allgaeu.info


Mallorca

Insel der Radliebe In der Schweiz kraxeln Velofahrer am Gotthard m端hsam den Berg hinauf und m端ssen aufpassen, dass ihnen die Automobilisten nicht zu nahe kommen. Mallorca dagegen ist verkehrsarm, das Verhalten der Verkehrsteilnehmer ist locker, ja entspannt, und es ist ein Vergn端gen, dort Fahrrad zu fahren, besonders, wenn man die sch旦nen Touren kennt. von Bruno Fleckenstein


Bilder: Panorama-Blick auf die Bucht von Port de Soller, (oben); Der Hafen von Palma mit Blick auf die Kathedrale der Heiligen Maria (unten). Bilkdquelle: Getty Images

ie Baleareninsel ist eine bekannte Destination der Radprofis der UCI Pro Teams, die hier in den Winter- und Frühlingsmonaten ihre Trainingseinheiten als Saisonvorbereitung abspulen. Zum einen spricht das milde subtropische Klima für die Insel: Das Thermometer bewegt sich im Januar zwischen 8-15 Grad Celsius, im Mai zwischen 15–22 Grad. Von Juni bis August schnellen die Temperaturen jedoch in die Höhe, dann ist Badesaison und für viele Aktivsportler ist es zu heiss. Zum anderen gibt es attraktive Fahrrad-Touren durch eine malerische Landschaft mit unterschiedlichsten Höhenprofilen.

D

Deutschsprachige Gäste fühlen sich hier zu Hause Die Westküste ist geprägt von der Serra de Tramuntana, einer Gebirgskette, die sich von Formentor bis Andratx hinzieht. Auch auf der Ostküste befinden sich Gebirgszonen. Dazwischen befindet sich eine grosse Ebene. Die Strassen sind gut ausgebaut, der Verkehr verhält sich freundlich gegenüber Fahrradfahrern und die Spanier sind im Allgemeinen recht freundlich und hilfsbereit. Diese Faktoren haben nebst den klimatischen Vorzügen denn auch viele Touristen dazu gebracht, ihre Ferien mit dem Fahrrad auf der Insel zu verbringen. Mallorca ist nicht nur ein interessantes, sondern auch ein preiswertes Ferienziel innerhalb Europas. Ein gutes 4-Sterne-Hotel ist im Mai an der Südküste für gut 80 Euro erhältlich, ein schmackhaftes 3-Gänge-Menu, hübsch angerichtet und

68 69


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


alpines balance hotel weisses lamm****

Tradition trifft auf Alpinstyle as nutzt es, eine traumhafte Bikeregion zu wählen, wenn man abends alleine in einer dunklen Kammer ohne Komfort und Fun darben muss: nichts, denn das sind keine Ferien. Die Österreicher haben als Gastgeber schon lange einen guten Ruf. Und auch ihre Destinationen haben es in sich. Gerade in der letzten Ausgabe hatten wir ausführlich die bekannte “Partystadt” Ischgl und das dazugehörige Tal, das Paznaun, als Bikedestination mit rund 1’100 km Mountainbikestrecken vorgestellt. Wir wollen deshalb das Gesagte an dieser Stelle nicht wiederholen. Aber es lohnt auf alle Fälle, dieses schmucke und gediegene Bikehotel vorzustellen, das den Aufenthalt im Paznaun versüssen wird. Wer

W


76 77


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Diese Seite ist fĂźr unsere zahlenden Leser reserviert. Wenn Sie den Artikel lesen mĂśchten, dann bestellen Sie bitte das Magazin bei uns.


Impressum

Ausgabe verpasst? Einfach nachbestellen auf rfmedia@swissonline.ch

Verlag: Rolf Fleckenstein Media Alte Landstr. 168, CH-8800 Thalwil, Schweiz Tel. +41-44-720 99 55 Fax +41-44-721 00 35 Email: rfmedia@ swissonline.ch www.sportguide.ch (noch nicht aktiv) Herausgeber Rolf Fleckenstein Chefredaktion Rolf Fleckenstein Redaktionelle Mitarbeit: Mac Huber, Henning Heilmann, Lisa Unterganschnigg, Bruno Fleckenstein, Rolf Fleckenstein Fotos, Bildquellen: Cover: Peter Sagan/Getty Images

März 2013

März 2012

Innenseiten: Bikenews: Thomson Reuters, Getty Images; Shopping & Produkte: Decdo Cycling, Assos/GPR AG, Polar, Henning Heilmann; Sport & Athleten: Thomson Reuters, Getty Images, A.S.O. (Arnaud Sport Organisation), Merida, Green Edge Cycling, Tourismus: Allgäu GmbH, Salzkammergut Tourismus, Bruno Fleckenstein, Getty Images; Rest: Bildarchive der Firmen, ihrer Produkte & Marken Inserate rfmedia@swissonline.ch

Mai 2012

Juli 2012

September 2012 Abos, Bestellungen rfmedia@swissonline.ch Druck Mayr Miesbach GmbH, D-83714 Miesbach

März 2011

Mai 2011

Juli 2011

Copyright © Alle Beiträge und redaktionellen Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und unterliegen dem ausschliesslichen Copyright des Verlages. Der Nachdruck oder die Wiedergabe auch nur auszugsweise ist nicht gestattet ausser mit einer schriftlichen Genehmigung des Verlages.


your ONE for racing

coming soon

Modernes Felgendesign Tubeless ready Schweizer Qualit채t und Zuverl채ssigkeit Attraktives Preis-Leistungs-Verh채ltnis dtswiss.com/splineone


Sportguide Bike 02/2013