Issuu on Google+

11. Dezember 2012

Q

Q U I T T E N B AU M

Auktion 106A

Kunstauktionen München

QUITTENBAUM Kunstauktionen GmbH Theresienstraße 60 · D-80333 München · Telefon 089-27 37 02 10 · Telefax 089-27 37 02 122 E-Mail: info@quittenbaum.de · Internet: www.quittenbaum.de

Highlights I

Quittenbaum

Auktion 106A

Highlights I Klassische Moderne Jugendstil – Design 11. Dezember 2012


Wichtige Informationen für unsere Online-Leser Die Abbildungen in diesem Katalog sind mit unserer Online-Datenbank verknüpft. Wenn Sie auf eine Abbildung klicken, können Sie ggf. weitere Abbildungen zum Objekt ansehen und zusätzliche Informationen einsehen oder abfragen. Außerdem können Sie das Objekt auf Ihre persönliche Merkliste setzen. Wenn Sie sich als Kunde anmelden, können Sie direkt auf das Objekt Ihr Gebot abgeben. Ihre Gebote verwalten Sie in Ihrer persönlichen Gebotsliste.

>> Kaufen Sie den gedruckten Katalog in unserem Onlineshop Die zu versteigernden Gegenstände können vor der Auktion besichtig und geprüft werden; sie sind ausnahmslos gebraucht und von einem gewissen Alter. Ihr dadurch bedingter tatsächlicher Erhaltungszustand, der im Katalog und im Internet durchgehend nicht ausdrücklich beschrieben wird, ist vereinbarte Beschaffenheit (zu vereinbarter Beschaffenheit, s. Versteigerungsbedingungen, Abs. 4). Für Funktionsfähigkeit und Sicherheit von elektrischen Geräten wird keine Haftung übernommen. Gerne schicken wir auf Wunsch des Interessenten Zustandsberichte zu. Sie dienen nur der näheren Orientierung über den äußeren Zustand des Objekts nach Einschätzung des Versteigerers.

Important informations for our online readers The photographs in this catalogue are linked to our online databank. If you click on one photograph, you can see more pictures if need be and view additional information or inquire yourself. Furthermore, you can put the item on your personal wish list. If you register as a client, you can place a bid on the item directly. You manage your bids on your personal bid list.

>> Buy the printed catalogue in our onlineshop The items can be viewed and inspected prior to the auction; they all are, without exception, used and of a certain age. Their actual state of preservation is – corresponding to their age and their used state – not being referred to expressly in the catalogue and on the internet, but is agreed specification (cf. Conditions of sale, art. 4). The auction house cannot be held liable for malfunction or nonfunction of electrical devices. Condition reports can be forwarded on demand. They serve as a better survey on the item’s condition based on the auctioneer’s assessment.


Q

Q U I T T E N B AU M Kunstauktionen München

Auktion 106A, Theresienstraße 60 Dienstag 11. Dezember 2012, ab 14.00 Uhr

Highlights I Klassische Moderne Jugendstil Design Vorbesichtigung: Theresienstraße 60 Donnerstag 6. Dezember 10 - 18 Uhr Freitag 7. Dezember 10 - 18 Uhr Samstag 8. Dezember 13 - 17 Uhr Sonntag 9. Dezember 13 - 17 Uhr Montag 10. Dezember 10 - 15 Uhr

Q U I T T E N B A U M Kunstauktionen GmbH Geschäftsführer: Askan Quittenbaum Theresienstraße 60 · D-80333 München Tel. (+49)-89-27 37 02 10 · Fax (+49)-89-27 37 02 122 Öffnungszeiten: Di.-Fr.: 10-13 / 15-18 Uhr Donner & Reuschel AG, Konto-Nr. 0226 8802 00, BLZ 200 303 00 IBAN DE57 2003 0300 0226 8802 00, Swift/BIC: CHDBDEHHXXX


Auktion 106A, Dienstag 11. Dezember 2012

Highlights I Klassische Moderne Jugendstil Design

Titel: Kat.-Nr. 2, Adolf Erbslöh, 'Blick aus dem Atelier des Künstlers' (München), 1908, € 10.000 - 14.000 Kat.-Nr. 49, Rosemarie und Rico Baltensweiler, Stehleuchte, um 1950, € 2.200 - 2.800 Kat.-Nr. 73, Finn Juhl, Sideboard, 1854, € 8.000 - 12.000 Rücktitel: Kat.-Nr. 44, Charles Eames, Regalschrank 'ESU 400', 1950, € 5.000 - 7.000

All catalogue entries are available in English at www.quittenbaum.com or scan code beside

Innentitel: Kat.-Nr. 37, Paavo Tynell, Zwei Deckenleuchter '9030', 1940er Jahre, € 2.200 - 2.500 Kat.-Nr. 125, Jesse Visser, Prototyp Tisch 'Sphera', um 2010, € 4.500 - 5.000

Erklärung zu den Katalogeinträgen anhand eines Beispiels / Explanation of catalogue entries by this example: FRANCO ALBINI; FRANCA HELG

Künstler / Hersteller / Artist / Designer / Manufacturer

Armlehnstuhl 'Luisa', 1950

Objekt / Titel / Entwurfsjahr / Item / Title / Year of Design

H. 77 x 55,5 x 55 cm.

Kurzbeschreibung / Maße: Höhe x Breite x Tiefe cm, bzw. Höhe; Durchmesser Description / Size: height x width x depth cm, resp. height; diameter

Poggi, Mailand, um 1977.

Hersteller, falls bekannt mit Ausführungsjahr / Manufacturer / Year of manufacture (if known)

Palisanderholz, roter Textilbezug.

Material / Material Bezeichnung / Signatur / Inscription / Signature

Dieser Entwurf gewann 1955 den 'Compasso d'Oro'.

Zustand / Zusatzinformationen / Condition / additional information Provenienz / Provenance

Repertorio, 1950 - 1980, S. 59.

Literaturhinweis / References

€ 6.000 - 7.500

Schätzpreis (Aufgeld wahlweise mit Differenz- oder Regelbesteuerung) / Estimate (buyer's premium with either Differential taxation or Standard taxation).

€ 6.000 - 7.500 */**

* Regelbesteuertes Aufgeld von 19,5% zuzüglich 7% MwSt. auf die Summe von Zuschlag und Aufgeld / Standard taxation 19.5% VAT of 7% levied on total amount ** Regelbesteuertes Aufgeld von 19,5% zuzüglich 19% MwSt. auf die Summe von Zuschlag und Aufgeld / Standard taxation 19.5% VAT of 19% levied on total amount (Detaillierte Informationen zum Aufgeld siehe Versteigerungsbedingungen Punkt 9) / (detailed information on buyer's premium please confer conditions of sale, subparagraph 9)

Wichtige Hinweise: Quittenbaum Kunstauktionen haftet bei Elektrogeräten nicht für die Funktionsfähigkeit und Sicherheit. Bitte beachten Sie unsere Versteigerungsbedingungen am Ende des Kataloges. Important information: The auction house cannot be held liable for malfunction or nonfunction of electrical devices. Please notice the conditions of sale included at the end of the catalogue.

11. Dezember 2012


1 HANS THOMA (Bernau/Schwarzwald 1839 - 1924 Karlsruhe) 'Medusa', 1877 34,0 x 26,0 cm. Gouache und テ僕 auf leichtem Bテシttenkarton. Rechts unten monogrammiert: ligiert HTH und datiert. Verso Spuren unterschiedlicher Montierungen ohne Kartonverlust. Rechts oben zwei kleine Knickspuren, Karton minimal stockfleckig. In Bleistift bez.: Hans Thoma, 1877, Medusa (nicht eigenhテ、ndig). Unter Glas gerahmt. 竄ャ 4.000 - 4.500

www.quittenbaum.com

3


2 ADOLF ERBSLÖH (New York 1881 - 1947 Irschenhausen) 'Blick aus der Wohnung des Künstlers in München', 1908 40,0 x 51,2 cm. Öl auf Leinwand. Recto links unten ligiertes Monogramm A E und datiert (19)08. Verso auf dem Keilrahmen zwei Klebeetiketten mit Ausstellungsverweisen: Kunst- und Museumsverein Wuppertal, Kat.-Nr. 22, Städtisches Gustav-Lübke-Museum, Hamm 1981 (mit Titel und Datierung) und ein lose montiertes Etikett (mit dem Titel und der Datierung). Gerahmt. Verso auf dem Rahmen undeutlich handschriftlich beschriftet. Das Gemälde gehört zu den herausragenden Frühwerken von Adolf Erbslöh, von denen sich weitere Exemplare kaum nachweisen lassen. Erbslöhs Monograph Hans Wille führte zu dieser Schaffensphase und dem vorliegenden Gemälde aus: "In diesen Jahren entwickelte Erbslöh ein vielseitiges Werk. Das impressionistische Erbe ist namentlich in den Landschaften und den Münchner Stadtbildern erkennbar. Er probierte vieles aus, um seinen Standort zu finden. So malte er in den Jahren 1908 und 1909 eine Reihe von pointillistischen Bildern, von denen nur eines, der Blick aus der Wohnung in München, erhalten zu sein scheint. Nie wieder hat er seine Möglichkeiten so vielfältig und facettenreich spielen lassen und nie wieder hat er die Farbe in solch verschwenderischem Reichtum und in solcher gelösten Heiterkeit auf die Leinwand gesetzt. Die Jahre um 1910 waren eine Sternstunde in seinem Leben." Mittig im unteren Drittel winziges Löchlein in der Leinwand, winzige Farbabsplitterung mittig im oberen Drittel. Ligiertes Monogramm links unten liegt auf und wurde wohl später aufgetragen, wie auch einige winzige Partien in grüner Ölfarbe rechts unten und im Bereich des zentralen Hauses (Fenster). Ansonsten in sehr guter Erhaltung. Provenienz: Das Gemälde befand sich im Besitz der Familie des Künstlers, von der es 1985 von dem jetzigen Eigentümer erworben wurde. Ausst.-Kat. Adolf Erbslöh, Gemälde, Zeichnung, Graphik, Gustav-Lübke-Museum Hamm 1981, Kat.-Nr. 9 (ohne Abb.); Hans Wille, Adolf Erbslöh, Recklinghausen 1982, Abb. 5, Seite 43; Ausst.-Kat. Adolf Erbslöh, Gemälde 1903 - 1945, Von der Heydt-Museum Wuppertal, Kat.-Nr 4, Abb. nicht paginiert. € 10.000 - 14.000

4

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


3 EMIL ORLIK (Berlin 1870 - 1932 Prag) 'Junge Dame mit Hut', um 1910/15 65,0 x 54,2 cm. Öl auf Leinwand. Rechts unten sign.: Orlik. Der böhmische Künstler Emil Orlik war auf vielen Gebieten der bildenden Künste aktiv, so in Malerei und Graphik, dazu in der Fotografie und im kunstgewerblichen Fach. Nach seiner akademischen Ausbildung in München und weiteren Stationen in Prag, Wien und Japan ging Orlik nach Berlin, um an der Staatlichen Lehranstalt des Kunstgewerbemuseums die Nachfolge Otto Eckmanns anzutreten. Die größte Vielseitigkeit bewies Orlik in Malerei, Zeichnung und Graphik. Vor allem als Porträtist machte er sich einen großen Namen. Albert Einstein saß für ihn wie auch Gerhart Hauptmann, Ferdinand Hodler, Josef Hoffmann, Hugo von Hoffmannsthal, Gustav Mahler, Max Slevogt und viele andere Größen des Kulturlebens in Europa. Auch Menschen, die ihm nahe standen, hielt er im Konterfei fest, oder Freunde, wie die Familie von Gompertz, die Orlik häufig auf Schloss Oslawan besuchte oder diese unbekannte junge Dame mit Hut. Verso fachgerechte Restaurierung im Bereich des Dekolletés der Porträtierten (recto) durch Dublierung des Einrisses, rechts oben verso Fleck. Recto partiell leichte Craquelébildung. Sonst in guter Erhaltung. Provenienz: Vom Eigentümer 1978 bei Edmund Kratz, Hamburg, erworben. Seitdem in Privatbesitz. € 6.000 - 9.000

www.quittenbaum.com

5


4 CHRISTIAN ROHLFS (Groß Niendorf 1849 - 1938 Hagen) 'Magnolienblüte', 1930 56,0 x 75,0 cm. Wassertempera auf festem Bütten von Fabriano. Rechts unten monogrammiert CR und datiert (19)30. Unter Glas gerahmt. Mit Fälzelband am oberen Rand auf Unter lagekarton montiert, verso stockfleckig und insgesamt etwas gebräunt. Links unten fachgerecht restaurierter Einriss (1,5 cm). Provenienz: Hagensche Sammlung. Ausstellungen: Christian Rohlfs. Das Licht in den Dingen. Späte Temperabilder. Eine Ausstellung zum 150. Geburtstag des Künstlers. Kunsthalle Emden, Stiftung Henri und Eske Nannen, 18.09. bis 21.11.1999. Westfälisches Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Münster, Landschaftsverband Westfalen-Lippe, 28.11.1999 bis 13.02.2000, Kat.-Nr. 38, S. 72 und S. 206. Vogt 1930/40. € 30.000 - 40.000

Zur Provenienz der Gemälde von Christian Rohlfs: Die Hagensche Sammlung Zu den schönsten und künstlerisch interessantesten Werken von Christian Rohlfs gehören die Blumenmotive und Landschaften, die er Ende der zwanziger Jahre in Ascona am Lago Maggiore in der Technik der Wassertempera auf großen Papierformaten schuf. „Künstlerisch und maltechnisch bedeutet das Spätwerk von Christian Rohlfs die letzte Steigerung und Synthese aller früheren Entwicklungsstufen“, urteilte der Biograph des Künstlers Paul Vogt über seine späten Bilder, die er, inspiriert von den besonderen Farben und den Lichtverhältnissen des Südens, in der Casa Margot in vielen Arbeitsschritten ausarbeitete, bis der gewünschte Grad von Transparenz und Abstraktion erreicht war. Die drei Werke von Christian Rohlfs, die wir unter den Katalognummern 4, 5 und 6 anbieten, stammen aus der so genannten Hagenschen Sammlung, die der Sammler Wolfgang Schepp ab 1998 mit Hilfe der Düsseldorfer Galerie Beck & Eggeling bis zu seinem gewaltsamen Tod im Jahr 2007 zusammengetragen hat. Wolfgang Schepp gehörte zu den einflussreichsten und reichsten Bürgern der Stadt Hagen, die der Sammlung ihren Namen gibt. Mit einem enormen wirtschaftlichen Geschick hatte der Unternehmer es zu einem Millionenvermögen gebracht. Auch beim Erwerb von Kunstwerken bewies Schepp Gespür für Qualität und kluge Investitionen. Zunächst konzentrierte er sich auf Werke der klassischen Moderne von Gauguin, Monet, Picasso. Zahlreiche Werke erwarb er von den aus seiner Heimatstadt Hagen stammenden Künstlern Christian Rohlfs und Emil Schumacher. Schon zu seinen Lebzeiten ließ er die Öffentlichkeit an seinen Kunstschätzen teilhaben und stellte Gemälde seiner Sammlung Museen und Galerien zur Verfügung. Nach seinem Tod führte seine Tochter die Ausstellungsaktivitäten weiter und organisierte eine monographische Werkschau von Christian Rohlfs aus der Hagenschen Sammlung im Museo Epper in Ascona und in der Galerie Matasci Arte in Tenero in der Schweiz. Dr. Claudia Quittenbaum

6

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


5 CHRISTIAN ROHLFS (Groß Niendorf 1849 - 1938 Hagen) 'Päonien auf Blau', 1936 58,0 x 38,9 cm. Wassertempera auf Bütten. Verso mit dem Nachlassstempel des Künstlers u. dem Sammlungsstempel Prof. Dr. Kurt Herberts, betitelt u. datiert (Bleistift, nicht eigenhändig). Mit der Echtheitsbestätigung von Prof. Dr. Vogt vom 27. 09. 1999, Nachtrags-Inv. CR 209/99. Verso Reste älterer Montierung, einige helle, technikbedingte, wie erhaltungsbedingte Fleckchen. Provenienz: Kurt Herberts, Hagensche Sammlung, deutsche Privatsammlung. € 30.000 - 33.000

www.quittenbaum.com

7


6 CHRISTIAN ROHLFS (Groß Niendorf 1849 - 1938 Hagen) 'Lotosblüte in Schale', 1933 22,0 x 29,5 cm. Wassertempera auf Bütten von Fabriano. Rechts unten monogrammiert C R und datiert (19)33. Unter Glas gerahmt. Mit der Echtheitsbestätigung von Prof. Dr. Vogt vom 10. 2. 2000, Nachtrags-Inv. CR 219/00. Unter Glas gerahmt. An den beiden oberen Ecken mit Fälzelband auf Unterlagekarton montiert. Verso Reste alter Montierungsspuren u. wenige Fleckchen. Provenienz: Hagensche Sammlung € 15.000 - 18.000

7

7 EMY ROEDER (Würzburg 1890 - 1971 Mainz) 'Wasservögel', 1960 H. 36,7 x 31,0 x 14,3 cm (mit Plinthe). Bronze, gegossen, dunkelbraune Patina. Nicht bezeichnet (ohne Binnenzeichnung auf den Flügeln). "Vogelmotive sind im Schaffen Emy Roeders selten. Mit Ausnahme eines schon sehr früh entstandenen Stock griffs aus Elfenbein in Gestalt eines Pelikans gibt es nur die kleine Fassung des Vogelpaares aus dem gleichen Jahr der vorliegenden Arbeit. Beide sind sich sehr ähnlich, allerdings fehlt bei der jüngeren Bronze jede Andeutung von Binnenzeichnung: außerdem ist der obere Abschluß der Körper lappiger gerundet". (Hans-Jürgen Imiela). Kleine Version. Provenienz: Deutsche Privatsammlung. Gerke 115; vgl. Emy Roeder, Einführung und Bildbeschreibung HansJürgen Imiela, 1975, S. 80 (große Fassung). € 7.500 - 8.000

7

8

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


8 KARL SCHMIDT-ROTTLUFF (Rottluff 1884 - 1976 Berlin) 'Exotische Blüten', 1960er Jahre 54,0 x 40,0 cm. Tuschpinselzeichnung mit farb. Kreiden auf glattem, chamoisfarbenem Zeichenpapier. Rechts unten sign.: S Rottluff (Tusche). Für Günther Thiem haben die späten Tuschpinselzeichnungen von Karl Schmidt-Rottluff, die auch unter der Bezeichnung "Schwarzblätter" bekannt sind, innerhalb des umfangreichen Oeuvres ihren ganz eigenen Reiz: "Die reifste Ernte der Schwarzblätter bringen erst die 60er Jahre. Sie unterscheiden sich von der tonig lavierten Malweise der 50er Jahre durch den borstigen Auftrag unverdünnter Tusche. Dadurch entsteht eine transparente Struktur, die hinter den Dingen neue Welten öffnet, besonders im Stillleben" (Günther Thiem, Karl Schmidt-Rottluff - Die Schwarzblätter - Ausstellung zum 90. Geburtstag, Stuttgart 1974/75, S. 11). Bl. am oberen Rand an den Ecken mit Fälzelband lose auf Unterlagekarton montiert, links oben verso Papierausdünnung durch Entfernen einer älteren Montierung, links u. rechts unten Spuren älterer Montierung, verso leichte, hellbraune Stockfleckchen. Gut und sehr farbfrisch in der Erhaltung. Laut freundlicher Auskunft von Herrn Prof. Hermann Gerlinger, Würzburg, handelt es sich um eine authentische Arbeit. Provenienz: Erworben in der Galerie Rudolf Hoffmann, Hamburg, in den 1970er Jahren, seitdem in norddeutschem Privatbesitz. € 7.500 - 9.000

www.quittenbaum.com

9


9

9 HUBERTUS HAMM (Werdohl 1950 - lebt u. arbeitet in München) 'Cemetery' (Nr. 2 aus einem Zyklus von 24), 2004 60,0 x 100,0 cm. Archival Pigment Druck, Exemplar 2 von 6. Unter Glas gerahmt. Verso auf dem Unterlage karton signiert, datiert, nummeriert u. betitelt (Filzstift, eigenhändig). - Das Stillleben entstand im Rahmen regelmäßiger Besuche auf dem Friedhof, bei denen der Künstler die von den Gräbern entfernten Blumengestecke mit der Kamera zu einer nature morte komponierte. Abfälle u. weitere Utensilien, die sich in situ befanden, wurden in die Kompositionen miteinbezogen. So enstand ein neuzeitliches Vanitas-Motiv in farblicher Pracht altmeisterlicher Malerei. Gerahmt beschrieben. € 4.500 - 5.500 10 CHRISTOPHER DRESSER (Glasgow 1834 - 1904 Mulhouse), London Heißwasserkessel, um 1885 H. 24 cm. Benham & Froud, London. Kupfer und Messing, Ebenholzgriff und -knauf. Bez.: Herstellermarke. Halén, Christopher Dresser, A Pioneer of Modern Design, London 1990, S. 187. € 2.500 - 3.000

10

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

10

11. Dezember 2012


11 EMILE GALLÉ (Nancy 1846 - 1904 Nancy), Nancy Vase 'Lotus', 1897 Kalebassenform mit ovoidem Korpus. H. 19,3 cm. Überfangglas, farblos und dunkel rubinrot. Geätzter und in vielen Bereichen mit dem Rad geschnittener Dekor, Motiv mit großen Blüten des ägyptischen Lotos (Nymphaea Lotus) vor eisglasartig geätztem Grund. Sign.: GALLÉ (tiefgeätzter, ornamentaler Schriftzug), am Boden in einem Lotosblatt bez.: Ges. Gesch., déposé (Nadelätzung). Klesse/Mayr, Sammlung Funke-Kaiser, S. 244, Nr. 164f mit weiterführender Literatur; vgl. Hilschenz-Mlynek/ Ricke, Glassammlung Hentrich, Kunstmuseum Düsseldorf, S. 194, Nr. 232ff. weitere Beispiele aus dieser Reihe der 'Etrennes', Gaben zum Jahreswechsel 1897-98 des 'Grand Dépôt'. Ein als ovoide Deckeldose gestaltetes Gefäß zierte den Schreibtisch der Zarin Katharina Feodorovna in St. Petersburg. € 5.000 - 6.000

www.quittenbaum.com

11


12 AMPHORA-WERKE RIESSNER, STELLMACHER & KESSEL, Turn-Teplitz Schale mit Frauenfigur, um 1900 Plastische Frauenfigur am Rand einer weiten, bauchigen Vase mit enger, durchbrochener Mündung sitzend. H. 31,5 cm; Dm. 37 cm. Sog. 'Edelsteinporzellan', Porzellanfayence, weißlich engobiert, matte Glasur, Gold malerei, aufgesetzte Cabochons in verschiedenfarbigen Marmorierungen. Bez.: Herstellermarke RStK. Fuß der Frau restauriert. Haarriss am Boden. € 2.800 - 3.500

12

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


13 JOSEPH MARIA OLBRICH (Troppau 1867 - 1908 Düsseldorf) Armlehnstuhl, 1898/99 H. 79,5 x 54,5 x 55 cm. Josef Niedermoser, Wien (zugeschrieben). Nußbaum, braune Lederpolsterung mit Polsternägeln, Messingschuhe. Das Interieur II (1901), S. 105, ursprünglich wurde das Modell für die Wohnung der Wiener Schauspielerin Maria Wölzl entworfen: Ruckschio/Schachels, Monographie Adolf Loos, Leben und Werk, Salzburg/Wien 1982, S. 107, Abb. 136; Ottillinger, Adolf Loos, Salzburg 1994, S. 107. € 2.000 - 2.400

13

14 HANS CHRISTIANSEN (Flensburg 1866 - 1945 Wiesbaden) Armlehnsessel, 1908-10 H. 88 x 60 x 55 cm. Ludwig Schäfer, Mainz (zugeschrieben). Kirschholz, dunkelroter Lederbezug mit Polsternägeln befestigt; Messingschuhe. Zimmermann-Degen, Hans Christiansen, Königstein/Taunus 1981, S. 259f, MB18 (Ausführung mit Intarsien). € 2.500 - 3.000

14

www.quittenbaum.com

13


15

15 THEODOR SCHMUZ-BAUDISS (1859 - 1942) Speiseservice 'Ceres', 1912 16 Teile. Terrine mit Deckel: H. 12 cm; 26,2 x 20,5 cm; Sauciere mit festem Unterteller und Deckel: H. 14,5 cm; 24 x 14,2 cm; große runde Vorlegeplatte: Dm. 32,5 cm; Salatschüssel: H. 9,3 cm; 23,2 x 22,5 cm; 6 Suppenteller: Dm. 25 cm; 6 Speiseteller: Dm. 25,4 cm. Ausführung: KPM Berlin, zwischen 1914-18. Porzellan, weiß, glasiert, polychrome Unterglasurmalerei. Bez.: Künstlersignet, Szeptermarke, Weltkriegsmarke, Jahresbuchstaben O-S, weitere Zeichen. Deckel der Terrine innen, Unterteller der Sauciere und Platte unten leicht, flach bestoßen. Bröhan-Museum Berlin, Vom Jugendstil zum Funktionalismus, Berlin o. J., S. 100; Ausst.-Kat. Theodor Schmuz-Baudiss, S. 151. € 6.000 - 7.000 16 JOSEF HOFFMANN (Pirnitz 1870 - 1956 Wien) Deckenleuchte, um 1915-20 Flache Glockenform mit vier hängenden Tropfen und Stoffbehang, vierfache Kettenaufhängung in der Art von gedrehten Kordeln, gegliedert durch Glaskugeln. H. 93 cm. Messing, durchbrochener Dekor, farbloses Glas. € 2.000 - 2.500 16

14

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


17 JOHAN ROHDE (1856 - 1935) Kanne '432C', 1920 H. 29 cm. Georg Jensen, Kopenhagen, nach 1945. Silber. Bez.: DESSIN JR im Perlenkranz, DENMARK, GEORG JENSEN im Oval, STERLING, 432, E (geprägt). Drucker schreibt, dass Rohdes Entwurf so modern war, dass Jensen erst um 1925 damit begann, diese Kannen zu produzieren und zu vertreiben. Drucker, Georg Jensen, Atglen 2001, S. 196 (Text), S. 244. € 6.000 - 7.000

www.quittenbaum.com

15


18

18 PAVEL JANÁK (Prag 1881 - 1956 Prag), Prag Mokkaservice für vier Personen, 1920-25 Sechs Teile. Kanne: H. 14,6 cm; Zuckerdose: H. 11,2 cm; vier Tassen mit Untertellern: H. 4,9 cm. J. Schnabel & Sohn, Dessendorf (Desná). Porzellan, weiß, glasiert; polychrome Aufglasurmalerei, Blumenmotive zwischen schwarzen Streifen. Bez.: CZECHO-SLOV. (grün, unter Glasur). Dabei: Authentifizierungsbrief des Porzellanmuseums Umeleckoprumyslového in Prag (Kopie). Vgl. Tschechischer Kubismus, Prag/Weil am Rhein, 1991, Nr. 244 mit anderem Dekor. Das Service steht im Zusammenhang mit dem Frühstücks-Service 'Merkur' (QuittenbaumAuktion 93A) von Josef Hoffmann, dessen Werk Janák während seines Studiums bei Otto Wagner kennen gelernt hatte. € 3.000 - 4.000

16

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

19 DEMÈTRE H. CHIPARUS (Dorohoi 1886 - 1947 Paris), Paris 'Etoile de mer' (Starfish), um 1928 H. 73 cm (gesamt). Edmond Etling, Paris. Bronzeguß, Schuppenstruktur, dunkelbraun patiniert, perlbanddekoriert, poliert; Hände und Gesicht aus Elfenbein, geschnitzt. Bez.: D. H. Chiparus, ETLING PARIS (graviert). Catley, Art Deco and other figures, Woodbridge 1978, Abb. 83; Shayo, Chiparus, S. 49, Taf. 83. Die Skulptur ist beeinflusst von dem Kostüm 'Goldfish' aus dem Ballett 'Under water Kingdom' von Lev Annensky. Chiparus hat seine Figuren mehrfach indirekt aus den Kreationen der u. a. in Paris auftretenden Ballets Russes geschaffen. Er inspirierte sich aus den Programmheften und zeitgenössischen Magazinen. € 30.000 - 40.000

11. Dezember 2012


19

www.quittenbaum.com

17


20

21

18

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


20 LE CORBUSIER, EIGENTL. CHARLES EDOUARD JEANNERET (1887- 1967), PIERRE JEANNERET (1896- 1967) UND CHARLOTTE PERRIAND (1903 - 1999) Chaise longue 'LC-4', 1928-29 H. 80 x 160 x 57,5 cm; Rohr-Dm. 2,5 cm. Heidi Weber, Zürich, 1959. Untergestell aus Stahl, schwarz lackiert, ovale Streben, Liege aus Stahlrohr, verchromt, Metallblechbespannung, Metallfedern. Provenienz: Privatsammlung Schweiz. Davor im Eigentum einer Krankenschwester der Psychiatrischen Universitätsklinik (PUK) Basel. Der Ehemann einer Patientin hatte die Liege 1959 bei Heidi Weber gekauft und Armlehnen anbringen lassen, damit seine Frau sich besser von der Liege erheben konnte. Nach dem Tod der Frau schenkte er die Liege der langjährigen Pflegerin. Die Manschetten zur Anbringung der Armlehnen sind noch vorhanden. Le Corbusier, Möbel und Interieurs 19051965, S. 283f; Charlotte Perriand, Un art d'habiter, S. 53, 60 (vgl. Untergestell); Charlotte Perriand et le Japon, S. 36; Stühle aus Stahl, S. 74. € 7.000 - 8.000 21 RENÉ HERBST (1891 - 1982), Paris Zwei Stühle 'Sandow', 1928/29 H. 82,5 x 42 x 45,5 cm. Établissements René Herbst, Paris, um 1950. Stahlrohr, schwarz lackiert, rote Spanngurte. Provenienz: Privatsammlung Schweiz. René Herbst, S. 121, S. 274; 2100 metal tubular chairs, S. 75; Stühle aus Stahl, S. 87. € 1.800 - 2.200 22 ARNE JACOBSEN (Kopenhagen 1902 - 1971 Kopenhagen), Kopenhagen Stehleuchte 'Rothenborg', 1929 H. 131 cm. Louis Poulsen, Kopenhagen. Weiß lackierter Stahlfuß, Messingrohr, Messingschlauch, Schirm aus weiß lackiertem Aluminiumblech. Thau/Vindum, Jacobsen, Copenhagen 2001, S. 268; Thau/Vindum, Arne Jacobsen, Dansk Möbelkunst 2002, S. 11. € 2.500 - 3.000

22

www.quittenbaum.com

19


23 KAREL ORT (1881 - 1936) Armlehnstuhl, 1930 H. 92 x 52 x 59 cm; Rohr-Dm. 2,6 cm. Hynek Gottwald, Usti nad Orlici, Tschechien. Stahlrohr, verchromt, hellblaue Textilbespannung. Provenienz: Privatsammlung Schweiz. 2100 metal tubular chairs, S. 112. € 1.000 - 1.200

23

24 ALVAR AALTO (1889 - 1976), Helsinki Zwei Wandleuchten 'Paimio', 1930/32 H. 63 cm; Dm. 24 cm. Tatio Oy, Helsinki. Metallblech, weiß lackiert, Glas farblos und weiß. Entwurf für die Patientenzimmer des Paimio Sanatoriums, Finnland. alvar & aino aalto. design, S. 59; Alvar Aalto Designer, S. 108. € 2.700 - 3.200

24

20

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


25

25 ANDRÉ SORNAY (1902 - 2000), Villeurbanne Vier Stühle, 1930er Jahre H. 83 x 51 x 48 cm. Studio Sornay, Villeurbanne. Buche, dunkel auf Mahagoni gebeizt, Makassarfurnier, Kupfernägeldekor, schwarz-beiger Textilbezug. Bezug erneuert. Vgl. Roche, André Sornay, Beau Fixe 2002, S. 107. € 2.000 - 2.500 26 OLE WANSCHER (Frederiksberg 1903 - 1985 Charlottenlund) Armlehnstuhl, 1944 H. 93 x 65 x 62 cm. A. J. Iversen, Kopenhagen (zugeschrieben). Palisander, schwarzes Leder. Dansk Möbelkunst gennem 40 aar, 1937-46, S. 229. € 1.000 - 1.300

26

www.quittenbaum.com

21


28 LE CORBUSIER, EIGENTL. CHARLES EDOUARD JEANNERET (1887- 1967), PIERRE JEANNERET (1896- 1967) UND CHARLOTTE PERRIAND (1903 - 1999) 'Fauteuil dossier basculant' - 'LC-1', 1932 H. 70 x 63 x 65 cm; Rohr-Dm. 2,5 cm. Thonet, Frankreich (zugeschrieben), nach 1932. Stahlrohr, verchromt, Rundkopfschrauben, Ponyfell, Leder, Sprungfedern, Gummi. Im Gegensatz zum Entwurf von 1928 wurde bei Thonet 1930 die Rückenlehne oben geschlossen und 1932 wurde bei den ersten Exemplaren die hintere Strebe der Armlehne nach innen verlängert, um ein Durchdrehen der Rückenlehne zu verhindern. Sitzfläche mit Rissen und Fehlstellen; mit Leder verstärkt. Provenienz: Wright, 25. März 2007, Los 282; Privatsammlung Schweiz. Le Corbusier, Möbel und Interieurs 1905-1965, S. 279; vgl. Neue Möbel, S. 17, Abb. 20/21; vgl. Charlotte Perriand, S. 17; vgl. Stühle aus Stahl, S. 75. € 6.000 - 7.000

27

27 JINDRICH HALABALA (1903 - 1978), Tschechien Gestell eines Armlehnsessels, 1931 H. 73,5 x 58 x 89 cm; RohrDm. 2,5-3,0 cm. Spojene UP Zavody, Hodonin. Stahlrohr, verchromt, Holz. Provenienz: Privatsammlung Schweiz. Vgl. Jindrich Halabala, S. 90; vgl. 2100 metal tubular chairs, S. 145. € 800 - 1.000

28

22

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


29 LE CORBUSIER, EIGENTL. CHARLES EDOUARD JEANNERET (1887- 1967), PIERRE JEANNERET (1896- 1967) UND CHARLOTTE PERRIAND (1903 - 1999) 'Fauteuil dossier basculant' - 'B 301' - 'LC-1', 1932 H. 64,8 x 65,8 x 64,8 cm; Sitz-H. 39 cm; Rohr-Dm. 2,5 cm. Thonet, Frankreich, um 1935. Stahlrohr, verchromt, Sechskant- und Vierkantschrauben, schwarzes Leder, Stahlfedern, Gummi. Lederriemen der Armlehnen wohl später ergänzt. Im Gegensatz zum Entwurf von 1928 wurde bei Thonet 1930 die Rückenlehne oben geschlossen und 1932 wurde bei den ersten Exemplaren die hintere Strebe der Armlehne nach innen verlängert, um ein Durchdrehen der Rückenlehne zu verhindern. Vgl. Barsac, Charlotte Perriand, S. 57 (Skizze), S. 62 (ohne Bremse); 100 Masterpieces, S. 70f; Le Corbusier, S. 388f; vgl. Rüegg, Le Corbusier, Möbel und Interieurs, S. 279 (Modell von 1932). € 16.000 - 18.000

www.quittenbaum.com

23


30 POUL HENNINGSEN (Ordrup 1894 - 1967 Hilleröd) Deckenleuchte 'PH 4', 1932 H. 23,5 cm; Dm. 42 cm. Louis Poulsen, Kopenhagen. Bakelitmontierung, Schirme aus farb losem, opalinem Glas. Bez.: PH lampe, patent, PH 4, PATENT. Taend!, S. 177. € 2.500 - 2.800 31 GERRIT RIETVELD (Utrecht 1888 - 1964 Utrecht) Vier 'ZigZag' Stühle, um 1932 H. 72,5 x 37 x 40,5 cm. Metz & Co., Rotterdam, um 1970. Kiefernholzplatten. Diese Stühle wurden vom Vorbesitzer 1970 für 25 Gulden das Stück bei Metz&Co. in Rotterdam gekauft. 100 Masterpieces, S. 112 f.; Design im 20. Jahrhundert, S. 156, Nr. 132. € 3.500 - 4.000

30

31

24

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


32

32 FRITS HENNINGSEN (1900 - 1970) Zwei Armlehnstühle, um 1932 H. 86 x 58 x 58 cm. Mahagoni, Roßhaarbezug, beige Keder. € 2.000 - 2.500 33 POUL HENNINGSEN (Ordrup 1894 - 1967 Hilleröd) Tischleuchte 'PH 3/2', 1933 H. 45,5 cm; Schirm-Dm. 33,5 cm. Louis Poulsen, Kopenhagen. Messingfuß, braun patiniert, Schirme aus weißem Überfangglas bzw. Aluminiumblech, grün lackiert; Abdeckung aus braunem Bakelit. Taend!, S. 182; 1000 Lights, S. 241. € 3.000 - 3.300

33

www.quittenbaum.com

25


34 POUL HENNINGSEN (Ordrup 1894 - 1967 Hilleröd) Deckenleuchte 'PH-2', 1933 H. 17,5 cm; Dm. 29 cm. Louis Poulsen, Kopenhagen. Bakelitmontierung, Schirme aus Aluminium, weiß lackiert und Überfangglas, opalweiß bzw. mattiert. Bez.: PH 2, PATENTED. Taend!, S. 177. € 2.500 - 2.800

34

35 GIO PONTI (Mailand 1891 - 1979 Mailand), Mailand Sieben Servierkannen, 1936 H. 4,2-14,5 cm. Arthur Krupp, Mailand. Messing, versilbert. Bez.: KRUPP MILANO, Herstellermarke mit Bär, cl-Angaben. Größte Kanne mit Nummer 03048 GROPPI, fünf Teile mit dem Stempel des Hotels Riccione. Größte Kanne ausgedellt. Falconi, Gio Ponti, Interni, oggetti, disegni, S. 110. € 1.500 - 2.000

35

26

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


36 'CORDOBA' - KICKER, Spanien Tischfußball 'Barcelona - Madrid', 1940er Jahre H. 85 x 163,5 x 139 cm. Holzrahmenkonstruktion, rot gebeizt und klar lackiert bzw. schwarz lackiert, Figuren aus Aluminiumguß, farbig lackiert. Restauriert und funktionsfähig. Mit 'Abakus Art Scoring System' und Fußbällen. € 8.000 - 9.000

www.quittenbaum.com

27


37

37 PAAVO TYNELL (1890 - 1973), Helsinki Zwei Deckenleuchter '9030', 1940er Jahre H. 70,5-94 cm; Dm. 53-55 cm. Taito Oy, Helsinki. Messingrohr, Messingblech, teilweise perforiert, mattiertes Glas, Pergamentschirme. Bez.: OY TAITO AB, 9030. Idman valaisimia, Nr. 135, S. 62, Mod.-Nr. 9030. € 2.200 - 2.500

38 VILHELM LAURITZEN (1894 - 1984) Vier Stühle 'Radiohuset Copenhagen', um 1943 H. 82 x 41 x 51,5 cm. Fritz Hansen, Alleröd, 1940er Jahre. Buchenholz, braunes Leder. Bez.: Herstellerstempel FH. Entwurf für das Rundfunkgebäude in Kopenhagen; dort wurden die Stühle in den Studios und in der Kantine verwendet. Lisbeth Balslev Jörgensen u. a., Vilhelm Lauritzen En moderne arkitekt, 1994, S. 258f. € 2.800 - 3.200

38

28

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


39 PAAVO TYNELL (1890 - 1973), Helsinki Zwei Tischleuchten '5066', um 1945 H. 42 cm; Schirm-Dm. 31,5 cm. Taito Oy, Helsinki. Messingblech, am Schirm strahlenförmig perforiert, Messing, Nussholz, farblos lasiert, Seidenschirme. Eine Lampe am Boden bez.: OY TAITO AB, 5066. Vgl. Idman valaisimia, Nr. 135, S. 43, Mod.-Nr. 5066. € 4.500 - 5.000

www.quittenbaum.com

29


40 PAAVO TYNELL (1890 - 1973), Helsinki Zwei Wandleuchten '9436', um 1945 H. 23 x 53 x 17,5 cm. Taito Oy, Helsinki. Messing, Messingrohr, Seidenschirme. Bez.: Oy TAITO AB 9436. Vgl. Idman valaisimia, Nr. 135, S. 52, Nr. 9436 (andere Schirme). € 1.800 - 2.200 41 CHARLES EAMES (St. Louis 1907 1978 St. Louis), New York Sofatisch 'OTW - occasional table wood', 1946 H. 40,5 x 88 x 60,5 cm. Evans Products, Venice CA für Herman Miller, Zeeland. Schichtholz. Bez.: OTW (handschriftlich). Sehr frühe, seltene Ausführung; der Tisch wurde nur zwischen 1946 und 1949 hergestellt. Eames Design, S. 72-75, S. 80ff. € 2.500 - 3.000

40

41

30

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


42 PAAVO TYNELL (1890 - 1973), Helsinki Zwei Tischleuchten '9201', um 1949 H. 43 cm; Dm. 20 cm. Taito Oy, Helsinki. Messingrohr und Messingblech, Birkenholz, Textilschirme. Vgl. Idman valaisimia, Nr. 135, S. 41, Nr. 9201. € 2.200 - 2.500

42

43 POUL HENNINGSEN (Ordrup 1894 - 1967 Hilleröd) Stehleuchte 'Tivoli', um 1949 H. 163 cm; Dm. 60 cm. Louis Poulsen, Kopenhagen. Metallrohr, Metallblech, grün lackiert, Plexiglas, farbloser Kunststoffzylinder mit rotem Streifen. Die berühmte Tivoli-Deckenleuchte hier in einer Version als Stehleuchte; diese Ausführung stand für viele Jahre im Eingangsbereich des Bruun Rasmussen Auktionshauses in Kopenhagen. Vgl. Louis Poulsen, Light years ahead, S. 260. € 2.500 - 3.000

43

www.quittenbaum.com

31


44 CHARLES EAMES (St. Louis 1907 - 1978 St. Louis), New York Regalschrank 'ESU 400', 1950 H. 148 x 119,5 x 43 cm. Herman Miller, Zeeland. Schichtholz mit schwarzem Kunststofflaminat, Profilstahl und Stahlrohr verchromt, Masonittüren und Trennwände in verschiedenen Farben, Schubladen aus Birkenholz mit schwarz lackierten Knäufen. Bez.: Reste eines Herman Miller-Aufklebers in einer der Schubladen. Eames design, S.126ff. € 5.000 - 7.000

32

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


45

45 CHARLES EAMES (St. Louis 1907 - 1978 St. Louis), New York Zwei Schalensessel auf 'Eiffeltower base', 1950-53 H. 78,8 x 63 x 61 cm. Zenith Plastics, Gardena. Fiberglasverstärkter Kunststoff, Stahlstabgestell, schwarz lackiert. Es handelt sich hierbei wohl um eine frühe Ausführung der Firma Zenith Plastics, Gardena. Eames Design, S. 140. € 1.800 - 2.200 46 CARL AUBÖCK (Wien 1900 - 1957 Wien) Baumtisch, 1950/51 H. 37,5 x 65,5 x 50,5 cm. Werkstätten Auböck, Wien. Holz, Messingrohr patiniert, Kupfer nägel, Gummi. Bez.: Metallplakette Made in Austria, ZH, 3. Carl Auböck, 1900-1957, maler und designer, S. 169, Abb. 5.64. € 1.500 - 1.800

46

www.quittenbaum.com

33


47 PAAVO TYNELL (1890 - 1973), Helsinki Deckenleuchte '9029/3', um 1950 H. 70 x 39 x 45 cm. Taito Oy, Helsinki. Messing, Messingblech, Messingdraht, Überfangglas, opalweiß und leicht bernsteinfarben getönt. Bez.: MADE IN FINLAND, TAITO OY, 9029/3. Idman valaisimia, Nr. 135, S. 43, Mod.-Nr. 9029/3; vgl. Paavo Tynell ja Taito Oy, S. 53, 94f. € 2.200 - 2.800

34

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


48

48 HANS J. WEGNER (Tönder 1914 - 2007 Kopenhagen), Kopenhagen Tisch 'AT 303', um 1952 H. 72 x 130-230 x 85 cm. Andreas Tuck, Kopenhagen. Teak- und Eichenholz, Messingrohr. Vgl. Den store danske Möbelguide, S. 314, S. 322. € 3.200 - 3.800 49 ROSEMARIE (Üsslingen 1927) UND RICO (1920 - 1987) Baltensweiler Stehleuchte, um 1950 H. 180 cm; Dm. 18,5 cm. Baltensweiler, Ebikon. Eisenguß und Stahlrohr schwarz lackiert, Messingrohr, Textilschirme. Sehr frühe Ausführung eines der ersten Baltensweiler-Modelle. € 2.200 - 2.800

49

www.quittenbaum.com

35


50

50 PAAVO TYNELL (1890 - 1973), Helsinki Zwei Deckenleuchten '9068', 1950er Jahre H. 21,3 x 40 x 40 cm. Idman Oy, Helsinki. Metallblech, innen weiß, außen bläulichgrau lackiert, perforiert, Messingblech, mattiertes Glas. Bez.: Idman (geprägt bzw. gestempelt). € 2.300 - 2.800

36

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

51 ANDRÉ SORNAY (1902 - 2000), Villeurbanne Schrank, 1950er Jahre H. 198 x 105 x 60 cm. Studio Sornay, Villeurbanne. Spanholzplatten, weiß beschichtet, Masonitplatten, grün lackiert, Buchenholz, Stahlrohr schwarz lackiert. Vgl. Création en France, S. 329. € 2.500 - 3.000

11. Dezember 2012


51

www.quittenbaum.com

37


52

52 JEAN LURÇAT (Bruyères 1892 - 1966 Saint Paul-de-Vence) Wandteppich 'Schütze', 1950er Jahre 72 x 97 cm. Manufacture Braquenié. Handgewebte, farbige Wolle. Eingewebt: AMRB, Lurçat. Bez.: aufgenähter Zettel mit Angaben zum Hersteller und Garantie, sign.: J. Lurçat, Nr. 1067. € 2.000 - 3.000 53 POL CHAMBOST (1906 - 1983) Zwei 'Muschelschalen', 1950er Jahre 22,5 x 17,8 cm; 48,5 x 17,7 cm. Steingutscherben, kristalline Glasur in Weiß auf Grau bzw. auf Violett, leicht perlmutt farben lüstriert; Unterseiten dunkelbraun. Bez.: made in France 951 Poterie Pol Chambost bzw. PC made in France, B. Kleinere Schale mit flacher Bestoßung. € 500 - 600

38

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

53

11. Dezember 2012


54 PAAVO TYNELL (1890 - 1973), Helsinki Zwei Stehleuchten 'chinese hat', 1950er Jahre H. 158,5 cm; Schirm-Dm. 63,5 cm. Taito Oy, Helsinki. Messingrohr und Messingblech, Rohrgeflecht. Bez.: Prägung OY TAITO AB. Vgl. Idman valaisimia, Nr. 135, S. 45. € 4.000 - 5.000

www.quittenbaum.com

39


55

40

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


55 PIERRE GUARICHE (1926 - 1995) Bodenleuchte 'Equilibrium', 1950 H. 170 cm; Dm. 20 cm. Disderot, Paris. Bronzeguß, Messingrohr, weißer Papierschirm. Les décorateurs des années 50, S. 214; La Côte du design, S. 359. € 5.000 - 5.500 56 JACQUES BINY (1913 - 1976) Zwei Tischleuchten, 1950er Jahre H. 36,5 x 15 x 13,5 cm. Lita, Frankreich (zugeschrieben). Metallplatte, Metallrohr und Metallblech, schwarz lackiert, Schirm innen weiß lackiert. € 2.800 - 3.000

56

57 VLADIMIR KAGAN (Worms 1927) 'Snail' - Beistelltisch, 1956 H. 38 x 93,5 x 106,5 cm. Schichtholz mit amerikanisch Nußholzfurnier, Glasplatte. € 1.200 - 1.500

57

www.quittenbaum.com

41


58 JEAN-LOUIS DOMECQ (1920 -1983) Stehleuchte 'Standard', 1951 H. 145 cm (max.); Schirm-Dm. 20,5 cm. Jiéldé, Paris. Metallrohr, grau lackiert, Eisenfuß. Bez.: Herstelleretikett. € 1.200 - 1.500 59 LE CORBUSIER, EIGENTL. CHARLES EDOUARD JEANNERET (1887 - 1967), PIERRE JEANNERET (1896 - 1967) Schreibtisch 'Office Table - PJ-BU-02-A', 1951 H. 72 x 122,5 x 83 cm. Chandigarh, Indien, um 1957/58. Indisch Rosenholz, dunkelbrauner Lederbezug. Bez.: Reste von Inventarnummern in weißer Schrift auf Holz, 1951 beauftragte Pandit Nehru Le Corbusier und sein Team, die Verwaltungsgebäude der neuen Hauptstadt Chandigarh im Punjab zu entwerfen. 1964 waren die Gebäude fertig gebaut und ausgestattet. Le Corbusier Pierre Jeanneret - The Indian Adventure, S. 200f, S. 572f. € 12.000 - 15.000

58

59

42

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


60

60 RUDOLF LUNGHARD (1902 - 1983) Kaffeeservice, 1951 Sieben Teile. Kaffeekanne, Milchkännchen: H. 9,8-23,5 cm; Zuckerdose: H. 10,2 cm; 2 Kaffeetassen mit Untertellern: H. 4,1 cm; 2 Gebäckteller: 17,9 x 13,6 cm. Rosenthal, Selb, 1951-55. Porzellan, weiß, gelb glasiert. Bez.: Manufakturmarke. Griff der Zuckerdose fachgerecht restauriert. Hundert Jahre Porzellan, S. 85, Nr. 75. € 600 - 800 61 IB KOFOD LARSEN (1921- 2003) Sessel, 1951 H. 90,5 x 72,5 x 71,5 cm. Christensen & Larsen, Kopenhagen. Buchenholz, weißes Kunstfell. Laut Aussage des Einlieferers wurde der Stuhl mit diesem Bezug nur in einer Auflage von 10 Stück produziert. Dansk Möbelkunst gennem 40 aar, S. 173. € 4.000 - 5.000

61

www.quittenbaum.com

43


62

62 CHARLES EAMES (St. Louis 1907 1978 St. Louis), New York Vier 'wire chairs on x-base' mit 'bikini' Polsterung, 1951 H. 82 x 48 x 55 cm. Herman Miller, Zeeland, 1950er Jahre. Stahlstäbe schwarz lackiert, orange-roter 'naugahyde' - Bezug, Unterfütterung aus Sackleinen mit Rinderhaar-Füllung. Bez.: früher Herman Miller Aufnäher mit Produkt- und Lizenzinformationen. Eames Design, S. 152. € 1.600 - 2.000 63 CARL AUBÖCK (Wien 1900 - 1957 Wien) Umkehrlampe, 1951/52 H. 132 cm; Dm. 23,3 cm. Werkstätten Auböck, Wien. Eisen, gegossen, Messingstange, patiniert, Korbgeflecht, Textilschirm. Carl Auböck fotografiert, VI/60; Jahreskalender 1998, Carl Auböck 1900-1957, 3/98. € 1.500 - 1.800

63

44

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


64 TAPIO WIRKKALA (Hanko 1915 - 1985 Helsinki), Helsinki Schale, um 1951 25 x 22 cm. Soinne & Kni, Helsinki (zugeschrieben). Furniertes Schichtholz. Bez.: TW. Vgl. Tapio Wirkkala, S. 224f, S. 288; vgl. Domus III (1950-1954), S. 139; vgl. Skandinavisches Kunsthandwerk, S. 103; vgl. Scandinavian Modern Design 1880-1980, S. 223. â‚Ź 2.500 - 3.000 65 FLORENCE KNOLL (1917) Sideboard '116', 1952 H. 77,5 x 180 x 45 cm. Knoll International, New York. Holzkastenkonstruktion mit Birkenfurnier, Stahlrohr schwarz lackiert, Leder. Bez.: Reste eines Herstelleraufklebers. Vgl. 1938-1960 Knoll Furniture, S. 28, S. 133. â‚Ź 1.200 - 1.800

64

65

www.quittenbaum.com

45


66

67

66 ALVAR AALTO (1889 - 1976), Helsinki Deckenleuchte '335', um 1952 H. 46 cm; Dm. 39 cm. Valaistustyö Ky, Helsinki für Artek, Helsinki. Metallblech, weiß lackiert. Bez.: Valaistustyö A335A. 1000 Lights, Bd. 1, S. 494; alvar & aino aalto. design, S. 182; Alvar Aalto Designer, S. 102. € 1.200 - 1.500 67 ALVAR AALTO (1889 - 1976), Helsinki Zwei Deckenleuchten 'grenade - A 115', um 1952 H. 44 cm; Dm. 19 cm. Valaistustyö Ky, Helsinki. Metallblech, weiß lackiert, Messing, Textilschirme. € 2.200 - 2.500 68 MARTIN OLSEN Schaukelsessel / Sessel, um 1952 H. 78 x 68 x 90 cm. Vik & Blindheim, Norwegen. Birkenholz, hellbraune Velourpolsterung. € 2.000 - 2.500 68

46

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


69 EUGENIO GERLI (1923) Stuhl 'S 3', 1953/54 H. 87,5 x 48 x 53 cm. Tecno, Mailand, ab 1957. Schichtholz mit Nußholzfurnier. Bez.: Erklärungen zum Stuhl maschinenschriftlich auf Papier auf der Unterseite der Sitzfläche (Ausstellungsstück?). Der Stuhl wurde aus nur vier Schichtholzelementen zusammengesetzt. Domus IV (1955-1959), S. 488; Repertorio 1950-2000, Bd. 1, S. 58; Tecno, S. 135. € 5.000 - 6.000

www.quittenbaum.com

47


70

70 BÖRGE MOGENSEN (1914 - 1972) Schreibtisch '202', 1953 H. 77,5 x 180 x 45 cm. Söborg Möbelfabrik, Söborg. Teakholz und Teakholzfurnier, Stahlrohr, verchromt. Beine klappbar. Den sture danske Möbelguide, S. 236. € 2.500 - 3.000 71 HANS J. WEGNER (Tönder 1914 - 2007 Kopenhagen), Kopenhagen 'Valet chair' - 'PP 250', 1953 H. 94,2 x 51 x 50 cm. Johannes Hansen, Kopenhagen. Eichen- und Teakholz, Messingbeschläge. Die Sitzplatte kann geklappt werden und gibt ein Staufach frei. Hans J. Wegner on design, S. 67; Danish Chairs, S. 116. € 8.000 - 10.000 71

48

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


71

www.quittenbaum.com

49


72 RAYMOND LOEWY (1893 1986); RICHARD LATHAM (1920 - 1991); MARGRET HILDEBRAND (1917 - 1998) Elf Vasen '2000', 1954 H. 10,3-27,7 cm. Rosenthal, Selb, 1954-1978. Porzellan, weiß, glasiert, teilweise mit grauem Aufglasurdekor 'Seidenbast'. Bez.: Manufakturmarken, Modellnummern, teilweise Studio linie. Vgl. Struss, Rosenthal, Augsburg 1995, S. 92; vgl. Ausst.-Kat. Rosenthal, Hannover 1982, S. 90, Nr. 83 A. € 500 - 700

72

73

50

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


74 ROSEMARIE (Üsslingen 1927) UND RICO (1920 - 1987) BALTENSWEILER Stehleuchte 'Typ 600', 1954 H. 177 cm; Dm. 39 cm. Baltensweiler, Ebikon. Eisenfuß, Stahlrohr, verchromt, Metallblech, schwarz und weiß lackiert. Schweizer Möbel und Interieurs, S. 169. € 2.000 - 2.200

74

73 FINN JUHL (Frederiksberg 1912 - 1989 Ordrup) Sideboard, 1954 H. 87,5 x 208 x 50 cm. Niels Vodder, Kopenhagen. Palisander massiv und furniert, innen mit Ahornfurnier, zwei Rollschiebetüren aus feinen Palisanderstäben. Am Boden bez.: NIELS VODDER CABINETMAKER COPENHAGEN DENMARK. "One cannot create happiness with beautiful objects, but one can spoil quite a lot of happiness with bad ones“. Finn Juhl Finn Juhl hätte dieses Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert und wird aus diesem Anlass weltweit mit zahlreichen Ausstellungen und Veranstaltungen geehrt. Mittlerweile gilt er als einer der wichtigsten dänischen Designer des 20. Jahrhunderts. Er studierte zunächst Architektur und näherte sich dem Design erst allmählich, autodidaktisch. In Zusammenarbeit mit dem Möbelschreiner Niels Vodder entstanden daraus dann die für dänisches Design so charakteristischen Designikonen Finn Juhls; heute, mit dem Status als wertvolle Sammler- und Ausstellungsstücke belegt. Sein 1954 entworfenes Sideboard besteht aus massivem Palisander und Palisanderfurnier und ist mit raffinierten Rolltüren aus feinen Palisanderstäben ausgestattet. Eine wertvolle Rarität! Innen mit 16 Besteckschubläden und zwei Regalfächern. Als Raumteiler stellbar; die Rückseite des Sideboards ist auch furniert. € 8.000 - 12.000

www.quittenbaum.com

51


75

76

52

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


77

75 JOSEF HILLERBRAND (Bad Tölz 1892 - 1981 München) (zugeschrieben) Schreibtisch, um 1955 H. 72 x 167 x 75 cm. Vereinigte Werkstätten, München. Messingrohr, Holzkonstruktion mit Nußholzfurnier. € 1.200 - 1.500

76 LE CORBUSIER, EIGENTL. CHARLES EDOUARD JEANNERET (1887- 1967), PIERRE JEANNERET (1896- 1967) Schreibtisch 'PJ-TA-03-C', um 1955 H. 76,5 x 183 x 107 cm. Chandigarh, Indien, um 1955. Indisch Rosenholz. Bez.: unleserliche Inventarnummer auf der Innenseite einer Querstrebe des Tischgestells. 1951 beauftragte Pandit Nehru Le Corbusier und sein Team, die Verwaltungsgebäude der neuen Hauptstadt Chandigarh im Punjab zu entwerfen. 1964 waren die Gebäude fertig gebaut und ausgestattet. Vgl. Toucheleaume/Moreau, Le Corbusier, Pierre Jeanneret L'Aventure Indienne, Paris 2010, S. 584. € 3.500 - 4.000

77 CHARLES EAMES (St. Louis 1907 - 1978 St. Louis), New York Lounge Chair '670' mit Ottoman '671', 1956 H. 83 x 85 x 73 cm; H. 42 x 65 x 53 cm. Vitra, Weil am Rhein. Palisanderfurniertes Schichtholz, Aluminium, lackiert, schwarze Lederpolster. Bez.: Herstelleretikett Herman Miller Collection. 100 Masterpieces, S. 90f; classic herman miller, S. 58ff. € 3.000 - 3.500

www.quittenbaum.com

53


78

78 LINO SABATTINI (Corregio 1925) Kaffee- und Teeservice 'Como', 1957 Fünf Teile. Kaffeekanne, Teekanne, Sahnekanne: H. 11,3-21,4 cm; Zuckerdose: H. 6,5 cm; Tablett: 49,3 x 30,5 cm. Christofle, Paris. Versilbertes Messing, Griffe mit Geflecht umwickelt. Bez.: Hahn, GALLIA FRANCE, Springer marke PROD. CHRISTOFLE (geprägt); Teekanne: Springer, GALLIA, PROD. CHRISTOFLE ITALY (geprägt). Dabei: Schälchen mit Gravur: CHRISTOFLE 1966: 12,4 x 8,9 cm. Gallia-Metall, versilbert. Bez.: Hahn, GALLIA FRANCE, Springermarke, PROD. CHRISTOFLE. Design 1935-65 What modern was, S. 164f. € 4.000 - 5.000

79

54

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


80

79 MARTIN VISSER (Papendrecht 1922 - 2009 Bergeijk) Sessel 'SZ 01 - Cato', 1958 H. 69,6 x 60,6 x 68,5 cm. 't Spectrum, Bergeyk. Stahlrohrrahmen, matt verchromt; schwarzes Leder. Holland in vorm, S. 149. € 800 - 1.200 80 TAPIO WIRKKALA (Hanko 1915 - 1985 Helsinki), Helsinki Tisch '9018', 1958 H. 72 x 150 x 90 cm. Asko Oy, Helsinki. Stahlrohr, schwarz lackiert, Tischlerplatte mit Birkenholz furnier; intarsierte 'Augen' aus Schichtholzfurnier. Bez.: TAPIO WIRKKALA, ASKO, MADE IN FINLAND. Tapio Wirkkala, S. 380. € 4.500 - 5.000

www.quittenbaum.com

55


81

81 ICO PARISI (Palermo 1916 - 1996 Como) Zwei Frisiertische, 1961 H. 75,5 x 110 x 48 cm. Bernini, Carate Brianza. Holzkasten- und Lattenkonstruktion mit Mahagonifurnier, schwarze Resopalbeschichtung, Spiegelglas. Die Frisiertische stammen aus dem Hotel Lorena in Grosseto, Italien. € 3.000 - 3.500

56

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

82 MELCHIORRE BEGA (Caselle di Crevalcore 1898 - 1976 Mailand) (zugeschrieben) Konferenztisch, um 1958 H. 78 x 300 x 94 cm. Bandstahl und Metallguß, geschwärzt, Tischlerplatte mit Nußholzfurnier. Vgl. L'Arredamento Moderno, S. 135. € 3.000 - 3.500

83 ROBERT GUILLERME (1913); JACQUES CHAMBRON (1914), Paris Doppelsessel, um 1959 H. 95 x 198 x 100 cm. Votre Maison, Lille (zugeschrieben). Eichenholz, braunes Leder, Rückenpolster mit beige-weißem Textilbezug mit Knöpfen. € 2.000 - 2.200

11. Dezember 2012


82

83

www.quittenbaum.com

57


84

84 CHARLOTTE PERRIAND (Paris 1903 - 1999 Paris), Paris Acht Wandleuchten 'CP-1', 1960 H. 18 x 12,5 x 7 cm. Steph Simon, Paris. Metallblech, schwarz und weiß lackiert. Bez.: Herstelleretikett. Charlotte Perriand, CGP, S. 155. € 4.000 - 4.500

85 BAKALOWITS & SÖHNE, Wien Deckenleuchter 'Miracle', um 1960 Dm. 55 cm. Messing, vernickelt, Glasstäbe. Mobilia 84 (1962), o. S. € 3.500 - 4.000

85

58

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


86

86 BAKALOWITS & SÖHNE, Wien Deckenleuchter 'Miracle', um 1960 Dm. 55 cm. Messing, vernickelt, Glasstäbe. Mobilia 84 (1962), o. S. € 3.500 - 4.000 87 BRASILIEN Regal/Raumteiler mit Schreibtisch, 1960er Jahre H. 199,5 x 123 x 110 cm. Teakholz massiv. € 2.000 - 2.500

87

www.quittenbaum.com

59


88 JOE COLOMBO (1930 - 1971), Mailand Tischleuchte '281 Acrilica', 1962 H. 23,2 x 24,1 x 24,4 cm. Oluce, Mailand. Schwarz lackiertes Metallgehäuse, Plexiglas. Mit separatem Transformator (schwarz). Das Designbuch, S. 85; Il Design Italiano, S. 215. € 2.000 - 2.200 89 TAPIO WIRKKALA (Hanko 1915 - 1985 Helsinki), Helsinki Zwei Deckenlampen, 1962 H. 36 cm; Dm. 31 cm. Iittala, Kalvola und Idman Oy, Helsinki. Glas, weiß, mattiert und blau. Tapio Wirkkala, S. 386. € 1.800 - 2.000

88

89

60

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


90 ETTORE SOTTSASS (Innsbruck 1917 - 2007 Mailand), Mailand Zwei Beistelltischchen, um 1963 H. 43,5 x 45 x 38 cm. Poltronova, Pistoia. Buchenholz rot gebeizt, klar lackiert, Palisanderholz. Höger, Ettore Sottsass Jr., S. 81. € 1.200 - 1.500 91 YRJÖ KUKKAPURO (1933) Zwei Stehleuchten 'JA 100C', 1964 H. 100-200 cm; L. 123-200 cm. Raninen, Finnland. Eisenguß, schwarz lackiert, Stahlrohr verchromt, Aluminium, schwarz eloxiert. Yrjö Kukkapuro Designer, S. 74f. € 5.000 - 6.000

90

91

www.quittenbaum.com

61


92 GIO PONTI (Mailand 1891 - 1979 Mailand), Mailand Sessel 'Parco dei Principi - Rom', 1964 H. 85 x 63 x 78 cm. Cassina, Mailand, um 1964. Cremeweißes Leder, grünes Wildleder, Holz schwarz lackiert. Vgl. Gio Ponti, S. 368-373. € 7.500 - 8.000

62

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


93 JOE COLOMBO (1930 - 1971), Mailand Sessel 'Elda', 1965 H. 91 x 96 x 86,5 cm. Comfort, Mailand. Faserverstärkter weißer Kunststoff, beiges Leder. Bez.: Comfort. Repertorio 1950-1980, S. 216. € 2.500 - 3.000

www.quittenbaum.com

63


94 ENZO MARI (Novara 1932) Fünf Werke aus der 'Serie della Natura', 1965-67 Quattro, La Pantera; Cinque, Il Lupo; Sei, L'Orso; Sette, Il Leone; Otto, L’Oca. 53,0 x 111,0 cm. Danese, Mailand. Serigrafie auf Vliesstoff ('Texilina'). Klemmleisten aus Aluminium. Bez.: Titel, Disegnata da Enzo Mari / © 19(...), Edizioni Danese Milano/Printed in Italy. Quattro: Knickspuren am rechten Rand, im unteren Drittel ein vertikal verlaufender Fleck; Cinque: linker Rand mit Knitterspuren; Sei: links oben winziger Riss, leicht gebräunt. € 3.250 - 3.500 95 SUPERSTUDIO; ADOLFO NATALINI; CRISTIANO TORALDO DI FRANCIA; ROBERTO MAGRIS; PIERO FRASSINELLI; ALESSANDRO MAGRIS Tischleuchte 'Gherpe', 1967 H. 42,5 cm (max.). Poltronova, Pistoia. Metallgestell, rosafarbene Kunststofflamellen, schwarzer Kunststoff. Bez.: Herstelleretikett. Light, Nr. 154; Italian Furniture Design, S. 160; L'Utopie du tout plastique, S. 93. € 2.500 - 2.600 96 JÖRGEN RASMUSSEN (Odense 1931) Arbeitsstuhl, 1967 H. 78,5 x 56,5 x 50 cm. Kevi A/S, Dänemark. Aluminium, braunes Leder. € 1.200 - 1.500 97 GIO PONTI (Mailand 1891 - 1979 Mailand), Mailand Stehleuchte 'Pirellone', 1967 H. 184 x 34 x 17 cm. Fontana Arte, Mailand. Stahl, Glas, farblos und opalweiß. Vgl. Licitra Ponti, Gio Ponti, S. 235. € 1.500 - 2.000

94

64

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


95

96

97

www.quittenbaum.com

65


98 OSVALDO BORSANI (1911 - 1985); EUGENIO GERLI (1923) Zwei Sideboards zur Wandbefestigung 'Graphis', um 1967 H. 55,5 x 90 x 45 cm. Tecno, Mailand. Holzkastenkonstruktion mit Palisanderfurnier, Türen mit hellem Leder bezogen. Aus einer von Tecno mit maßgefertigten Möbeln eingerichteten Wohnung. Vgl. Tecno, S. 209. € 1.800 - 2.000 98

99

99 CHARLOTTE PERRIAND (Paris 1903 - 1999 Paris), Paris Tisch aus 'Les Arcs', 1968 H. 68 x 79,5 x 79,5 cm. Steph Simon, Paris (zugeschrieben). Pinienholzrahmen, Spanplatte mit blauer Resopalbeschichtung, Stahlrohr und Bandstahl, schwarz lackiert. Charlotte Perriand, S. 71; An Art of Living, S. 195. € 2.200 - 2.500

100 CHARLOTTE PERRIAND (Paris 1903 - 1999 Paris), Paris Tür mit Rahmen 'Les Arcs 1600', 1968 H. 230,5 x 77 x 4 cm. Steph Simon, Paris (zugeschrieben). Fichtenholz, Metallbeschläge. € 2.500 - 3.000

100

66

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


101 HERBERT SELLDORF (1929 - 2012); GÜNTHER F. RIS (1928 - 2005) Großer Gartensessel 'Sunball', 1969/71 Mit Aufstecktablett. H. 155 x 160 x 170 cm. Rosenthal, Espelkamp. Glasfaserverstärktes Polyester, Schaumstoffpolster mit braunem Textilbezug. Sembach, Neue Möbel, Stuttgart 1982, S. 112; Comwork, Design made in Germany, Köln 2001, S. 91. € 12.000 - 14.000

www.quittenbaum.com

67


102

68

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


102 ETTORE SOTTSASS (Innsbruck 1917 - 2007 Mailand), Mailand Spiegelobjekt 'Ultrafragola', 1970 H. 195 x 100,5 x 15 cm. Poltronova, Pistoia. Weißer Kunststoff, Spiegelglas. Frühe Ausführung. Ettore Sottsass, S. 135; L'Utopie du tout plastique, S. 92; Meubles et décors des années 60, S. 190. € 4.500 - 5.000 103 ASTRID FOG (1911 - 1993) Schmuckset, 1970er Jahre Armband: L. 22 cm; Ohrringe: H. 4,6 x 4,3 x 1,2 cm; Ring: H. 3,6 x 4,2 x 1,2 cm; Dm. 2 cm. Georg Jensen, Kopenhagen. Silber. Bez.: GEORG JENSEN, 925 S, DENMARK und Nr. 157 bzw. 216 (geprägt). Drucker, Georg Jensen, S. 176. € 1.200 - 1.500 104 MICHEL DUMAS (zugeschrieben) Schreibtisch, um 1971 H. 75,5 x 140,5 x 60 cm. Plexiglas violett und weiß, Stahlrohr und Bandstahl verchromt. € 2.500 - 3.000

103

104

www.quittenbaum.com

69


105

105 VITTORIO INTROINI (zugeschrieben) Sechs Stühle, 1976 H. 82 x 45 x 55 cm. Saporiti, Mailand. Stahlstäbe, verchromt, braunes Leder. Bez.: Herstelleretikett. € 2.500 - 3.000 106 MARIO BELLINI (Mailand 1935) Eßtisch 'Il Colonnato', 1977 H. 73 cm; Dm. 150 cm. Cassina, Mailand, um 1980. Persischer Travertin, granatapfelrot. Cassina Katalog, 1979, S. 74f; S. 78. € 2.500 - 3.000

106

70

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


107

107 FRIEDRICH GRÄSEL (Bochum 1927) 'Kunsttisch', 1978 H. 46,5 x 140 x 80 cm. Rosenthal, Selb. Porzellan, Glasplatte. Einmalige Auflage von 50 Exemplaren. Glasplatte ergänzt. Schreiber/Honisch/Simoneit, Die Rosenthal-Story, München 1980, S. 117. € 1.200 - 1.500 108 LINO SABATTINI (Corregio 1925) Skulptur 'Dactilo', 1978 H. 39,5 cm (mit Sockel). Sabattini, Mailand. Versilbertes Messing, Holzfuß. Plakette bez.: DACTILO DESIGNED 1978, 7/23-23/23. € 2.000 - 2.300

108

www.quittenbaum.com

71


109 LINO SABATTINI (Corregio 1925) Skulptur 'Jato', 1980 H. 19 x 50 x 32,5 cm. Sabattini, Mailand. Versilbertes Messing, Plexiglasfuß. Plakette bez.: JATO DESIGNED 1980. € 2.000 - 2.300 110 LINO SABATTINI (Corregio 1925) Skulptur, um 1980 H. 19,5 x 51 x 32 cm. Sabattini, Mailand. Versilbertes Messing, Plexiglasfuß. € 2.000 - 2.300 109

111 ELIO MARTINELLI (Lucca 1922) Deckenleuchter 'Hochhaus', 1980er Jahre H. 50 x 54 x 54 cm. Martinelli Luce, Lucca. Aluminiumblech, Kunststoff. € 800 - 900 112 ALDO ROSSI (Mailand 1931 - 1997 Mailand) Kaffeeservice 'Il Faro', 1985 15 Teile. Kaffeekanne, Sahnekanne, Zuckerdose, 6 Tassen mit Untertellern: H. 7,6-29 cm; Teller: Dm. 22 cm. Rosenthal, Selb, 1985-2004. Porzellan, weiß, glasiert, farbloses Glas. Bez.: Manufakturmarken, Rosenthal studiolinie GERMANY, IL FARO, DESIGN: ALDO ROSSI, Künstlersignatur. Vgl. Struss, Rosenthal, Augsburg 1995, S. 124 (Modell). € 400 - 500

110

111

72

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


112

113

113 ALDO ROSSI (Mailand 1931 - 1997 Mailand) Speiseservice 'Il Faro', 1958 16 Teile. H. 10-20 cm; Dm. 19-27,5 cm; 34,7 x 22,5 cm. Rosenthal, Selb, 1995-96. Porzellan, weiß, glasiert, mit Auf- und Unterglasurdekor 'Dorico' in Schwarz, Beige und Gold. Bez.: Manufakturmarke, Modellnummern; Rosenthal studio-linie GERMANY, IL FARO, DESIGN: ALDO ROSSI, Künstlersignatur. Die Ausführung mit dem 'Dorico'-Dekor wurde nur in einem Jahr hergestellt, 1995-96. Vgl. Struss, Rosenthal, Augsburg 1995, S. 124 (Modell). € 400 - 500 114 MATTEO THUN (Bozen 1952) Stehleuchte 'Chicago Tribune', 1985 H. 190 x 30 x 30 cm. Bieffeplast, Padua. Stahlblech, gestanzt, grau lackiert. La luce italiana, S. 174f. € 1.800 - 2.000

114

www.quittenbaum.com

73


115 SANTIAGO CALATRAVA (Benimàmet 1951) Paar Hocker 'Tabourettli Theater', 1986 H. 48 x 41 x 42 cm. De Sede, Klingnau (Schweiz). Stahlblech, dunkelgrau emailliert, Spanplatte, rotes Leder. Santiago Calatrava, Sergio Polano, S. 92ff; Ausst.-Kat., El Croquis Editorial, Madrid 1993, S. 71ff; vgl. db, Deutsche Architekturzeitschrift, Heft 3 (1989), S. 56ff. € 1.500 - 2.000 116 ETTORE SOTTSASS (Innsbruck 1917 - 2007 Mailand), Mailand Schreibtisch 'Litta', um 1986 H. 76,5 x 130 x 71 cm. Zabro, Mailand. Holzkastenkonstruktion mit Rund bögen, Tischler- oder Spanplatte mit Furnier in geschliffener Schichtholzoptik, grünes Leder. € 3.500 - 4.500

115

116

74

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


117

117 ELISABETH GAROUSTE (1949); MATTIA BONETTI (1953), Paris Vier Sektgläser und vier Wassergläser 'Trapani', 1989 H. 15,5-19,5 cm. Daum, Nancy. Pâte de verre, blau, farblose geblasene Kuppen. Bez.: Daum France, BG (sandgestrahlt). € 500 - 800

118 HANS NOPPER Tischleuchte 'Nopperection', 1995 H. 24,6-60 cm. Design M Ingo Maurer, München. Aluminiumguß mit Kunststoffrädern, Metall, Aluminiumreflektoren. Bez.: Herstelleretikett. 1000 Lights, Bd. 2, S. 429. € 1.500 - 2.000

118

118

www.quittenbaum.com

75


119

119 WILLIAM BRAND (1936); ANNET VAN EGMOND (1964) Sofa 'sculpture on a socle', 2004 H. 88 x 198,5 x 75 cm. Brand van Egmond, Naarden. Polyurethanschaum, Stahldraht, verchromt. Das Sofa wird lt. Aussage der Agentur Brand van Egmond nicht mehr produziert. € 3.000 - 3.500 120 TOM DIXON (Sfax, Tunesien, 1959), London Zwei Hängeleuchte 'Beat Stout', 2007 H. 50 cm; Dm. 52 cm. Moradabad, Nord Indien. Messing, handgesponnen, gehämmert, schwarz lackiert. Bez.: Herstellermarke. € 1.200 - 1.500

120

76

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

121 GEKE LENSINK (Amsterdam 1963) Prototyp Tisch '50K tablecloth', 2008 H. 74 x 226 x 80 cm. Duroplastplatten, bedrucktes Dekorpapier in Melaminharz getränkt und ausgehärtet, Stahlschrauben. Bez.: 1/1 GL 2008 (Signatur). € 2.500 - 3.000

11. Dezember 2012


121

122 GEKE LENSINK (Amsterdam 1963) Stuhl '8K tablecloth', 2010 H. 79 x 43,5 x 50,5 cm. Duroplastplatten, bedrucktes Dekorpapier in Melaminharz getränkt und ausgehärtet, gewachstes rotes Lederband, Stahlschrauben. Bez.: 4/10 GL 2010 (Signatur). Dieser Stuhl ist die Nummer 4 aus einer auf 10 Exemplare limitierten Edition. € 700 - 900

122

123 GEKE LENSINK (Amsterdam 1963) Stuhl '8K tablecloth', 2010 H. 79 x 43,5 x 50,5 cm. Duroplastplatten, bedrucktes Dekorpapier in Melaminharz getränkt und ausgehärtet, gewachstes rotes Lederband, Stahlschrauben. Bez.: 3/10 GL 2010 (Signatur). Dieser Stuhl ist die Nummer 3 aus einer auf 10 Exemplare limitierten Edition. € 700 - 900

123

124 GEKE LENSINK (Amsterdam 1963) Stuhl 'Kitchenstool', um 2010 H. 80 x 40 x 45 cm. Geschäumtes Polystyrol (EPS), hand geschnitten, Polyurethan- (Gummi) Beschichtung. Bez.: 4/10. Dieser Stuhl ist die Nummer 4 aus einer auf 10 Exemplare limitierten Edition. € 700 - 900

124

www.quittenbaum.com

77


125

126

78

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


125 JESSE VISSER (Ysselstein 1974) Prototyp Tisch 'Sphera', um 2010 H. 77,5 cm; Dm. 200 cm. Aluminium, konkav geformt, matt schwarze Lackierung, Stahlkugel. Bez.: Designer-Etikett. € 4.500 - 5.000 126 JESSE VISSER (Ysselstein 1974) Tisch 'tube table', um 2010 H. 76,5 x 250,5 x 90,5 cm. Jesse Visser. Aluminiumvierkante und Aluminiumblech, mit Polyurethan (Gummi)Beschichtung. Bez.: Aufdruck JV. Dieser Tisch ist die Nummer 3 aus einer auf 10 Exemplare limitierten Edition. € 3.000 - 3.500 127 JESSE VISSER (Ysselstein 1974) Stuhl 'tube chair', um 2010 H. 80 x 53,5 x 59 cm. Jesse Visser. Aluminiumvierkante und Aluminiumblech, mit Polyurethan (Gummi)Beschichtung. Bez.: Aufdruck JV. Dabei: signiertes Produktblatt des Entwerfers; dieser Stuhl ist die Nummer 3 aus einer auf 20 Exemplare limitierten Edition. € 600 - 800

127

128 TEJO REMY (1960); RENÉ VEENHUIZEN Prototyp Hocker 'Soft Concrete', um 2010 H. 51,5 x 48 x 40 cm. Remy/Veenhuizen, Rotterdam. Orangebrauner Alcantarabezug mit PE-Schaum-Füllung ('soft moulding'). Der Hocker gehört zu den Prototypen für die 'Soft Concrete'-Möbelreihe der Designer. Provenienz: Vom Einlieferer direkt im Atelier der Designer während einer dort stattfindenden Auktion erworben. € 1.500 - 1.800

128

www.quittenbaum.com

79


129 JEREMY COLE Deckenlampe 'Aloe Blossom' Entwurf: 2004. H. 105 cm; Dm. 95 cm. Ausführung: Studio Jeremy Cole, Wellington, Neuseeland. Edelstahlgestell, handgearbeitete Porzellanblätter, Glas. Jeremy Coles Leuchten werden handwerklich in seinem Studio in Neuseeland hergestellt. Der Neupreis dieser Leuchte liegt bei ungefähr € 14.000. € 7.000 - 9.000

80

KLASSISCHE MODERNE – JUGENDSTIL – DESIGN

11. Dezember 2012


Impressum Geschäftsführer und Versteigerer Askan Quittenbaum +49 89 273702-113

Besitzerliste Auktion 106A – Klassische Moderne – Jugendstil – Design

1: 103; 2: 102; 3: 114; 4: 17; 5: 97; 6: 2, 3; 7: 11, 12; 8: 85, 86; 9: 13; 11: 60; 12: 16, 74, 93; 13: 19; 14: 78; 15: 46, 63; 16: 62; 17: 107, 112, 113; 18: 26, 32, 33, 38, 48, 68; 19: 18; 20: 10; 21: 87, 111; 22: 41, 45, 57, 76, 92; 23: 22, 30, 34, 43, 71, 84; 24: 59, 69; 25: 128; 26: 58, 120; 27: 116; 28: 14; 29: 55, 56, 61, 89, 96, 99, 100; 30: 115; 32: 118; 33: 20, 21, 23, 27, 28; 34: 70; 35: 1; 36: 53; 37: 4, 5, 6; 38: 9; 39: 79; 40: 77; 41: 90; 42: 72; 44: 35, 95; 45: 129; 46: 121, 122, 123, 124; 47: 24, 37, 39, 40, 42, 47, 50, 54, 66, 67, 80, 91; 48: 8; 49: 125, 126, 127; 50: 15; 51: 36; 52: 88, 94; 53: 52; 54: 101; 55: 25, 51, 81, 82, 98, 104, 105, 108, 109, 110, 119; 57: 117; 58: 31; 59: 75; 60: 73; 61: 44, 49, 65, 83; 62: 7; 63: 106; 64: 29, 64

Experten Arthur Floss (Modernes Design) +49 89 273702-110 Faridah Younès M.A. (Kunsthandwerk) +49 89 273702-115 Pierre Brossard (Jugendstil, Art Déco) +49 89 273702-118 Dr. Bettina Krogemann (Gemälde, Grafik) Stephanie Häfele B.A. +49 89 273702-116 Carol Schneider M.A. +49 89 273702-114 Erik Rohrer (Assistenz) Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Dr. Claudia Quittenbaum +49 89 273702-113 Office Management Ingrid Ilgen +49 89 273702-10 Logistik und Versand Dirk Driemeyer +49 89 273702-112 Buchhaltung Alicja Wika Eduard Egger +49 89 273702-117 Katalog-Bestellung Stephanie Häfele B.A. +49 89 273702-116 Photographie Kalan Konietzko Mirco Taliercio Layout Achim Mayr Druck Druckerei Kriechbaumer, Taufkirchen Website corporate design solutions, München

www.quittenbaum.com

81


Register Aalto, Alvar

24,66,67

Etling, Paris

Stellmacher & Kessel, Turn-Teplitz Asko Oy, Helsinki Auböck, Carl

Kukkapuro, Yrjö

91

Schäfer, Ludwig, Mainz

21

Latham, Richard

72

Schmidt-Rottluff, Karl

19

Lauritzen, Vilhelm

38

Schmuz-Baudiss, Theodor

Établissements René Herbst, Paris

Amphora-Werke Riessner, 12

Evans Products, Venice CA 41

Le Corbusier

80

Fog, Astrid

Lensink, Geke

46,63

103

20,28,29,59,76

14 8 15

Schnabel & Sohn, Dessendorf

121-124

Fontana Arte, Mailand

97

Loewy, Raymond

18

72

Selldorf, Herbert

101

Frankreich

56

Lunghard, Rudolf

60

Söborg Möbelfabrik, Söborg 70

85,86

Frassinelli, Piero

95

Lurçat, Jean

52

Soinne & Kni, Helsinki

Baltensweiler, Ebikon

49,74

Fritz Hansen, Alleröd

38

Magris, Alessandro

95

Sornay, André

Baltensweiler Rico

49,74

Gallé, Emile, Nancy

11

Magris, Roberto

95

Sottsass, Ettore

Baltensweiler, Rosemarie 49,74

Garouste & Bonetti

117

Mari, Enzo

94

Spojene UP Zavody, Hodonin

Bega, Melchiorre

Garouste, Elisabeth

117

Martinelli, Elio

111

Martinelli Luce, Lucca

111

Steph Simon, Paris

31

Studio Jeremy Cole,

Bakalowits & Söhne, Wien

82

Bellini, Mario

106

Gerli, Eugenio

69,98

Benham & Froud, London 10

Gräsel, Friedrich

107

Metz & Co., Rotterdam

Berlin, KPM

Guariche, Pierre

55

Miller, Herman, Zeeland

Guillerme & Chambron

83

15

Bieffeplast, Padua

114

Biny, Jacques

56

Bonetti, Mattia

117

Borsani, Osvaldo

98

Brand van Egmond, Naarden 119 Brand, William

119

83

MIM, Rom

81

Hagensche Sammlung

5,6

Mogensen, Börge

70

Halabala, Jindrich

27

Hamm, Hubertus

9

27 84,99,100

Studio Sornay, Villeurbanne 25,51 Superstudio

95

Moradabad, Nord Indien 120

't Spektrum, Bergeyk

79

Natalini, Adolfo

Taito Oy, Helsinki

95

Niedermoser, Josef, Wien

Kopenhagen

25,51 90,102,116

Wellington, Neuseeland 129

41,44,45,62

Guillerme, Robert

Hansen, Johannes,

64

13 118

24,37,39,40,47,54

71

Nopper, Hans

32

Olbrich, Josef Maria

13

Thoma, Hans

Tecno, Mailand

69,98

Braquenié, Manufacture

52

Henningsen, Frits

Brasilien

87

Henningsen, Poul 30,33,34,43

Olsen, Martin

68

Thonet, Frankreich

Herbst, René

21

Oluce, Mailand

88

Thun, Matteo

Hildebrand, Margret

72

Orlik, Emil

3

16

Ort, Karel

23

95

Parisi, Ico

81

Tuck, Andreas, Kopenhagen 48

Calatrava, Santiago Cassina, Mailand

115 92,106

Chambost, Pol

53

Hoffmann, Josef

Chambron, Jacques

83

Hynek Gottwald, Usti nad

Chiparus, Demètre H.

19

Christensen & Larsen, Kopenhagen Christiansen, Hans Christofle, Paris

Orlici, Tschechien

23 50,89

20,28,29,84,99,100

37,39,40,42,47,50,54

59

Poltronova, Pistoia 90,95,102

Valaistustyö Ky, Helsinki 66,67

Ponti, Gio

Van Egmond, Annet

Indien

14

Introini, Vittorio

105

Iittala, Kalvola

89

Iversen, A.J.

26

93

Jacobsen, Arne

22

93

Janák, Pavel

18

78 129

Colombo, Joe Comfort, Mailand

'Cordoba Kicker', Spanien 36

35,92,97

20,28,29,59,76

128

Jensen, Georg, Kopenhagen

118

Jildé, Frankreich

58

Roeder, Emy

Juhl, Finn

73

Kagan, Vladimir

57

Rosenthal, Selb

55 120

Domecq, Jean Louis

58

Kevi A/S, Dänemark

96

Dresser, Christopher

10

Knoll, Florence

65

Rietveld, Gerrit

31

Ris, Günther F.

101

125-127

Visser, Martin

79

Vitra, Weil am Rhein

77

Vodder, Niels, Kopenhagen 73

4-6

Wanscher, Ole

26

Rosenthal, Espelkamp

101

Weber, Heidi, Zürich

20

Rossi, Aldo Sabattini, Lino

Kofod Larsen, Ib

61

Sabattini, Mailand

Krupp, Arthur, Mailand

35

Saporiti, Mailand

83

Wegner, Hans J.

60,72,107,112,113

65

82

Visser, Jesse

Rohlfs, Christian

Knoll International, New York

2

68

Votre Maison

104

Erbslöh, Adolf

75

7

Eames, Charles 41,44,45,62,77

Dumas, Michel

96

Remy, Tejo

115

Dixon, Tom

München

Vik & Blindheim, Norwegen

22,30,33,34,43

De Sede, Klingnau

Disderot, Paris

53

Poulsen, Louis, Kopenhagen

117

17,103

119

Vereinigte Werkstätten,

Frankreich

Rasmussen, Jorgen

Jeanneret, Pierre

Design M Ingo Maurer,

Tynell, Paavo

Poterie Pol Chambost,

Daum, Nancy

München

114

Toraldo di Francia, Cristiano

Idman Oy, Helsinki 61

Cole, Jeremy

Perriand, Charlotte

1 28,29

48,71

Werkstätten Auböck, Wien

112,113

46,63

78,108-110

Wirkkala, Tapio

64,80,89

108-110

Zabro, Mailand

116

105

Zenith Plastics, Gardena

45

11. Dezember 2012


Q

Q U I T T E N B AU M Kunstauktionen München

Auktion 106A

Klassische Moderne – Jugendstil – Design

11. Dezember 2012

Versteigerungsbedingungen

Conditions of Sale for Auctions

Mit der Teilnahme an der Versteigerung, die online live übertragen wird (nähere Information entnehmen Sie bitte unserer Website), erkennt der Bieter nachstehende Bedingungen an:

The translation of these conditions of sale is provided for information only; the German original is the definitive version.

1. Die Versteigerung erfolgt freiwillig. Sie wird im eigenen Namen und für Rechnung der Auftraggeber durchgeführt mit Ausnahme der besonders gekennzeichneten Eigenware. 2. Bieter und Käufer haben keinen Anspruch auf deren Bekanntgabe. 3. Die Versteigerung erfolgt in Euro. Der Aufrufpreis wird vom Auktionator festgelegt. Gesteigert wird im Regelfall um jeweils 5% - 10% des vorangegangenen Gebots in Euro. 4. Die zu versteigernden Gegenstände können vor der Auktion besichtigt und geprüft werden; sie sind ausnahmslos gebraucht und von einem gewissen Alter. Ihr dadurch bedingter tatsächlicher Erhaltungszustand, der im Katalog und im Internet durchgehend nicht ausdrücklich beschrieben wird, ist vereinbarte Beschaffenheit (§434 Abs. 1 Satz 1 BGB). Farbige Reproduktionen im Katalog müssen die Gegenstände nicht farbgetreu wiedergeben. Alle Katalogangaben, die nach bestem Wissen und Gewissen gemacht werden, dienen nur der Information; das gilt auch für Angaben über die geographische Herkunft von Objekten. Sie sind nicht vertraglich vereinbarte Beschaffenheit und enthalten keine Garantien im Rechtssinne; das gilt auch dann, wenn Gegenstände im Katalog optisch oder in sonstiger Weise hervorgehoben und / oder außerhalb des Kataloges werblich o.ä. herausgestellt werden. Vereinbarte Beschaffenheit sind nur die Katalogangaben über die Urheberschaft, Signatur, Material, Restaurierung und Provenienz, eine besondere Garantie, aus der sich weitergehende Rechte des Käufers ergeben, wird vom Versteigerer hinsichtlich der entspr. Beschaffenheit ausdrücklich nicht übernommen. Die Vereinbarung über die Urheberschaft, Signatur, Material, Restaurierung und Provenienz begründet auch keine strengere als die im Gesetz vorgesehene Haftung, vgl. §§ 276 Abs. 1, 443, 477 BGB. Für Funktionsfähigkeit und Sicherheit von elektrischen Geräten wird keine Haftung übernommen. Auf Wunsch des Interessenten abgegebene Zustandsberichte (Condition Reports) dienen nur der näheren Orientierung über den äußeren Zustand des Objekts nach Einschätzung des Versteigerers. Wird dem Versteigerer vom Käufer vor Ablauf der Verjährung, die – vorbehaltlich einer vorsätzlichen Rechtsverletzung – ab dem Tage der Übergabe des zugeschlagenen Gegenstandes läuft und ein Jahr beträgt, nachgewiesen, daß Katalogangaben über die ‚Urheberschaft‘, ‚Signatur‘,‚Material‘, 'Restaurierung' und 'Provenienz' unrichtig sind, wird dem Käufer auf Verlangen der gesamte Kaufpreis (Zuschlagsumme; Aufgeld; Mehrwertsteuer; Folgerechtsanteil) Zug um Zug gegen Rückgabe des Kaufobjektes zurückerstattet; alternativ ist nach Wahl des Ersteigerers der Kaufpreis zu mindern. Schadenersatzansprüche des Käufers wegen Sachmängeln sowie aus sonstigen Rechtsgründen (einschließlich: Ersatz vergeblicher Aufwendungen) sind ausgeschlossen, soweit nicht der Auktionator oder seine Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt oder vertragswesentliche Pflichten verletzt hat. Unberührt bleibt die Haftung bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Für nicht vorhersehbare oder entfernter liegende Schäden haftet der Versteigerer in keinem Falle. Diese Grundsätze gelten bei Pflichtverletzungen von Erfüllungsgehilfen des Auktionators entsprechend. 5. Der Versteigerer hat das Recht, Katalognummern zu vereinen, zu trennen, außerhalb der Reihe auszubieten oder zurückzuziehen. 6. Der Zuschlag wird erteilt, wenn nach dreimaligem Aufruf ein Übergebot nicht erfolgt und der vom Einlieferer vorgesehene Limitpreis erreicht ist. Wird dieser Limitpreis nicht erreicht, kann der Versteigerer das Gebot ablehnen oder unter Vorbehalt zuschlagen; in diesem Fall ist der Bieter 4 Wochen an sein Gebot gebunden. Erhält er in dieser Zeit nicht den vorbehaltlosen Zuschlag, dann erlischt sein Gebot. Wird ein Vorbehalt nicht angenommen, kann die Katalognummer ohne Rückfrage an einen Limitbieter abgegeben werden. 7. Der Versteigerer kann ein Gebot ablehnen; in diesem Fall bleibt das unmittelbar vorher abgegebene Gebot gültig und verbindlich. Geben mehrere Personen das gleiche Gebot ab, so erhält das als erstes eingegangene Gebot den Zuschlag. Bei Meinungsverschiedenheiten und sonstigen Zweifeln am Zuschlag kann der Versteigerer den Gegenstand erneut ausbieten. Der Versteigerer darf für den Einlieferer bis zum vereinbarten Mindestverkaufspreis (Limit) auf das Lot bieten, ohne dies anzuzeigen und unabhängig davon, ob andere Gebote abgegeben werden oder nicht. Zum Schutz des eingelieferten Objekts kann der Versteigerer den Zuschlag unterhalb des Limits an den Einlieferer erteilen; in diesem Falle handelt es sich um einen Rückgang.

1. The auction is voluntary and is conducted in Quittenbaum’s name and on the account of the client, with the exemption of property in the possession of the auctioneers, which is indicated separately.

Participation in the auction, which will be transmitted live online (for more information please visit our website) implies unconditional acceptance of the following conditions of sale:

2. Bidders and buyers have no right to disclosure. 3. The auction is conducted in Euros. Starting prices are set by the auctioneer. Bids will normally be raised by increments, in euros, of between 5 and 10%. 4. Objects to be auctioned may be viewed and inspected prior to the auction. They are, without exception, used and of some age. The actual condition of the goods – corresponding to their age and used state –,is not being referred to expressly in the catalogue and on the internet, but is agreed specification (§ 434, para. 1, sentence 1, German Civil Code). Goods are sold “as is”. Coloured reproductions in the catalogue do not necessarily faithfully represent the true colour of the objects. All descriptions in the catalogue, including those pertaining to geographical provenance of items, have been made with due care and in good faith for informational purposes only. They do not constitute any agreement on the condition of goods and do not give rise to any guarantees in the legal sense. This applies even when objects are highlighted in the catalogue either visually or by other means and/or given special prominence outside the catalogue for advertising or similar purposes. The only information in the catalogue deemed to be agreed specification is that concerning authorship‚ signature, material, restoration and provenance: on no account does the auctioneer assume any special guarantee regarding condition giving rise to additional rights on the part of the buyer. The agreement concerning authorship‚ signature, material, restoration and provenance does not form the basis of any liability going beyond that laid down by statute (cf. §§ 276 para. 1, 443, 477 German Civil Code). The auction house cannot be held liable for malfunction or nonfunction of electrical devices. Condition reports can be forwarded on demand. They serve as better survey on the item's condition based on the auctioneer's assessment. If the buyer proves to the auctioneer before expiration of the period of limitation, said period running – except in cases of legal infringement with wilful intent -– from the date of transfer of the knocked down object and lasting for a year, that information given in the catalogue on the authorship, signature, material, restoration and provenance is incorrect, the buyer is entitled to demand reimbursement of the total purchase price (hammer price, premium, value-added tax, and a proportion of artist resale rights). Alternatively, at the choice of the bidder, the purchase price is to be reduced. Claims for compensation on the part of the buyer based on material defects or any other legal grounds (including compensation for payments made to no avail) are excluded, unless they are based on intent or gross negligence or material breaches of contract on the part of the auctioneer or his assistants. Liability for injury to life, limb or health is not affected. Under no circumstances does the auctioneer assume liability for non-foreseeable or remote damages. These principles apply correspondingly to breaches of duty by the auctioneer’s agents. 5. The auctioneer reserves the right to combine or separate lots listed in the catalogue, to offer lots outside the specified sequence, or to withdraw any lot from the auction. 6. The bid is awarded if after three calls of a bid no overbid is made and the consignor’s reserve price has been reached. If this reserve price is not reached, the auctioneer may either reject the bid or knock down the object subject with reservation; in this case the bidder is bound to his/her offer for the period of 4 weeks. If he/she does not receive unconditional acceptance of his/her offer within this period of time, the bid expires. The lot may be disposed of to a reserve bidder without further consultation. 7. The auctioneer is entitled to reject a bid: in this case, the bid immediately preceding remains the valid and binding offer. If several bidders submit identical bids, the lot will be sold to the person whose bid was received first. In cases of differences of opinion and any other doubts concerning the award, the auctioneer is entitled to call the object anew. The auctioneer is entitled to bid on the lot in the consignor's interest up to the arranged reserve without indicating it to the public and regardless of possible existing bids. If the reserve cannot be reached, he has the right to hammer down the item in the consignor's favour, in this case the item is being bought-in.

Bitte wenden / Please turn over www.quittenbaum.com

83


8. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung. Mit dem Zuschlag geht die Gefahr für etwaige Verluste, Beschädigungen, Verwechslungen etc. auf den Käufer über. Der Käufer hat seine Erwerbung spätestens 10 Tage nach vollständiger Bezahlung seiner Verbindlichkeiten abzuholen oder einen Spediteur mit der Abholung zu beauftragen, danach gerät er in Annahmeverzug. Im übrigen ist der Auktionator nicht verpflichtet, den zugeschlagenen Gegenstand vor vollständiger Bezahlung aller vom Käufer geschuldeten Beträge an den Käufer bzw. den von ihm beauftragten Spediteur herauszugeben.

8. The award of the bid imposes the obligation to buy and pay. With the award of the bid, the risk of accidental loss, damage, mistake e.a. of the object shall pass to the buyer. The buyer shall collect his/ her acquisition not later than 10 days after having paid in full. Thereafter, he/ she will be in default of acceptance. The auctioneer shall not be obliged to hand over any objects before the buyer has paid in full all the amounts due and payable, neither to the buyer him/ herself, nor to the person he commissioned with transport.

9. Der Kaufpreis setzt sich zusammen aus der Zuschlagsumme, dem Aufgeld von 19,5% und der auf die Zuschlagsumme und das Aufgeld erhobenen Mehrwertsteuer in der jeweils gesetzlichen Höhe (Regelbesteuerung) oder aus der Zuschlagsumme und dem Aufgeld von 27,5% inklusive MwSt, die nicht ausweisbar ist (Differenzbesteuerung). Nicht besonders gekennzeichnete Objekte werden grundsätzlich differenzbesteuert, besonders gekennzeichnete Objekte werden regelbesteuert. Außerdem ist vom Käufer ein Anteil an der vom Versteigerer zur Abgeltung des gesetzlichen Folgerechts (§ 26 UrhG) zu entrichtenden Abgabe an die Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst in Höhe von 0,95% der Zuschlagsumme (zuzügl. MwSt.) zu bezahlen, wenn es sich um ein nach 1900 entstandenes Originalwerk der Bildenden Kunst (Ausnahme: Fotografien; Bild- und Siebdrucke; posthume Abgüsse von Plastiken) handelt.

9. The purchase price comprises the hammer price, the premium of 19,5 % and valueadded tax, which may be levied either in the form of statutory value-added tax at the appropriate rate, or as a dífferential tax included in the buyer’s premium of 27.5%. Objects not specifically identified will, in all cases, be subject to differential taxation; specifically identified objects will be subject to statutory value-added tax. Furthermore, the buyer shall pay a proportion of the fees payable by the auctioneer to the Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst [German association for reproduction rights in the visual arts] as compensation for the droite de suite (artist’s resale rights) (§ 26 German Copyright Act), in respect of all original works of fine art created after 1900 (with the exception of photographs, reproductions and serigraphs, and posthumous castings of sculptures), the sum payable being 0.95 % of the hammer price (plus VAT).

10. Ausfuhrlieferungen sind von der Mehrwertsteuer befreit, innerhalb der EU jedoch nur bei Unternehmen mit Umsatzsteueridentifikationsnummer. Sobald der Ausfuhrnachweis erbracht ist, wird dem ausländischen Kunden die Mehrwertsteuer vergütet. 11. Während oder unmittelbar nach der Auktion ausgestellte Rechnungen bedürfen wegen Überlastung der Buchhaltung einer besonderen Nachprüfung und eventuellen Berichtigung. Irrtum vorbehalten. Mündliche Auskünfte ohne schriftliche Bestätigung sind unverbindlich. 12. Der Kaufpreis, d.h. der Endpreis (Zuschlag+Aufgeld+ bzw. inkl MwSt. + anteiliges Folgerecht) ist fällig mit Zuschlag. Persönlich an der Auktion teilnehmende Ersteigerer haben den Endpreis sofort in bar in Euro an Quittenbaum Kunstauktionen GmbH zu entrichten. Bei späterer Abholung wird auch eine sofortige Überweisung des Rechnungsbetrages akzeptiert. Zahlungen auswärtiger Ersteigerer, die schriftlich, per Email oder telefonisch geboten haben, sind binnen 10 Tagen nach Rechnungsdatum fällig. Zahlbar in bar, per Verrechnungsscheck oder per Überweisung. 13. Verweigert der Käufer Abnahme oder Zahlung oder gerät er mit der Zahlung des Kaufpreises in Verzug, kann der Versteigerer wahlweise entweder Erfüllung des Kaufvertrages oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen. Der Käufer gerät 10 Tage nach Rechnungstellung in Verzug. Verlangt der Versteigerer Erfüllung, steht ihm neben dem Kaufpreis der Verzugsschaden zu. Dazu gehören auch ein etwaiger Währungsverlust, der Zinsverlust sowie der Kostenaufwand für die Rechtsverfolgung. Verlangt der Versteigerer Schadenersatz wegen Nichterfüllung, so ist er berechtigt, das Versteigerungsgut bei Gelegenheit noch einmal zu versteigern. Mit dem Zuschlag erlöschen die Rechte des Käufers aus dem früher ihm erteilten Zuschlag. Der Käufer haftet für jeden Ausfall, hat keinen Anspruch auf einen Mehrerlös und wird zur Wiederversteigerung nicht zugelassen. 14. Ersteigertes Auktionsgut wird erst nach geleisteter Barzahlung ausgeliefert. Geht eine Zahlung nicht rechtzeitig ein, so haftet der Käufer für alle hieraus entstehenden Schäden. Eine Stundung wird nicht gewährt. Bei Zahlungsverzug werden die bei der Hausbank des Versteigerers üblichen Bankzinsen für einen Überziehungskredit berechnet. Der Nachweis eines geringeren Schadens bleibt dem Käufer vorbehalten. 15. Der Versteigerer lagert alle Gegenstände während eines Zeitraumes von 5 Wochen ab dem Tage der Auktion. Danach ist er berechtigt verkaufte, nicht abgeholte Gegenstände im Namen und für Rechnung des Käufers bei einer Spedition einlagern zu lassen. Weist der Käufer den Versteigerer schriftlich an, den Transport des Gegenstandes durchzuführen, veranlasst der Versteigerer einen sachgerechten Transport zum Käufer auf dessen Kosten und – soweit der Käufer als Unternehmer handelt - auf dessen Gefahr. Nach Anlieferung hat der Käufer, der Unternehmer ist, die Sachen unverzüglich auf Schäden zu untersuchen und diese dem Transportunternehmen anzuzeigen; spätere Reklamationen wegen nicht verdeckter Schäden sind ausgeschlossen. 16. In den Geschäftsräumen haftet jeder Besucher – insbesondere bei Besichtigungen – für jeden von ihm verschuldeten Schaden. 17. Für Kunden, die an einer Auktion nicht persönlich teilnehmen können, werden schriftliche Gebote entgegengenommen und interessenwahrend durch den Auktionator ausgeführt. Die Gebote müssen bei Besichtigungsschluß vorliegen. Bei schriftlichen Geboten beauftragt der Interessent den Versteigerer, für ihn Gebote abzugeben. Wünscht der Kunde, telefonisch für eine Position mitzubieten, wird ein im Saal anwesender Telefonist beauftragt, nach Anweisung des Telefonbieters Gebote abzugeben. Telefonische Gebote oder Gebote über das Internet während der Auktion bedürfen der vorherigen Anmeldung beim Versteigerer und dessen Zustimmung. Das Auktionshaus übernimmt keine Gewähr für die Verfügbarkeit des Telefon- und Online-Verkehrs und keine Haftung dafür, dass aufgrund technischer oder sonstiger Störungen keine oder unvollständige Angebote abgegeben werden. 18. Es gilt ausschließlich deutsches Recht. 19. Erfüllungsort und Gerichtsstand sind, soweit sie vereinbart werden können, München. 20. Diese Versteigerungsbedingungen gelten entsprechend für alle Fälle des 4-wöchigen Nachverkaufs von Gegenständen, die auf der Versteigerung nicht zugeschlagen worden sind. Der Nachverkauf ist Teil der Versteigerung, bei der der Interessent entweder telefonisch oder schriftlich den Auftrag zur Gebotsabgabe mit einem bestimmten Betrag erteilt. In den vorgenannten Fällen finden die Bestimmungen über Fernabsatzverträge (§§ 312b - 312d BGB) keine Anwendung. Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser Versteigerungsbedingungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. 21. Soweit die Versteigerungsbedingungen in mehreren Sprachen vorliegen, ist stets die deutsche Fassung maßgebend.

10. No value-added tax will be charged for objects which are to be exported to countries outside the European Union (EU) or within the EU where the buyer is an art dealer with a sales tax identification number. Value-added tax will be refunded to foreign customers upon receipt of proof of export. 11. Due to the excessive pressure on the accounts department during and immediately after the auction, all invoices made out at the time shall be subject to further scrutiny and correction. Errors excepted. Information given verbally without written confirmation is not binding. 12. Buyers participating in the auction in person shall pay the final price (hammer price plus premium plus value-added tax) in cash immediately to Askan Quittenbaum Kunstauktionen München GmbH. In the case of purchase by written order, payment is due within 10 days after the invoice date. If buyers bid in a written form, via E-mail or on the phone, payment is due within 10 days after the date indicated on the invoice. Payment can be settled cash, as account-only cheque or via bank transfer. 13. If the buyer refuses to collect or pay or is in arrears with payment, the auctioneer can demand either fulfilment of the purchasing contract or compensation due to non-fulfilment. The buyer is in arrears if the period specified in sub-para. 12 – 10 days after date of invoice – has expired, or else if the deadline given with a warning passes without payment. If the auctioneer demands fulfilment, he/she is entitled to the purchase price plus compensation for damage caused by delay. This includes any exchange rate losses, losses of interest and costs of legal action. If the auctioneer demands compensation due to non-fulfilment, he/she is entitled to re-auction the objects at some future point. Upon knockdown the rights of the buyer arising from the previous award expire. The buyer is liable for any shortfall, has no claim to any surplus receipts and is not admitted to any further bid. 14. Auctioned objects shall be handed over only after cash payment has been effected. If payment is not received on time, the buyer is liable for any damage suffered as a result. Payment may not be deferred. In the case of payment arrears, interest at the standard bank rate is charged. The buyer is free to prove minor damage. 15. The auctioneer shall keep the objects in storage for a period of 5 weeks from the date of the auction. Any objects that have not been claimed within this period may, after this period has been exceeded, be stored at a transport company by the auctioneer in the name and for the account of the buyer. Upon the buyer’s written instruction to the auctioneer concerning despatch of the object in question, the auctioneer shall organise appropriate transport to the buyer at the buyer’s cost, and, where the buyer acts as an entrepreneur, at the risk of the latter. After delivery, the buyer who is regarded as an entrepreneur, is to probe the goods immediately for damage and inform the transport company about it. Subsequently registered complaints are foreclosed, unless the damage had been concealed. 16. Visitors to our premises, especially in the case of viewings, shall be liable for all damage caused. 17. For customers who cannot participate personally in the auction, written orders are accepted and executed by the auctioneer in the interest of the customer. Orders must be placed at the latest at the close of viewing. In the case of written bids, interested parties authorize the auctioneer to submit bids on their behalf. If customers wish to participate in bidding for a lot by telephone, a member of staff present in the auction room will be delegated to make bids according to the instructions of the telephone bidder. Bids by telephone or via internet have to be announced beforehand and accepted by the auctioneer. The auction house does not guarantee the availability of telephone or internet lines and cannot be held accountable for not transmitted or incomplete bids due to technical or other malfunction. 18. The law of the Federal Republic of Germany shall apply exclusively 19. The place of performance and jurisdiction shall be Munich, as far as this can be agreed. 20. These conditions of sale apply correspondingly in all cases of the 4-week post-auction sales of objects not knocked down at the auction. In the post-auction sale, which forms part of the auction, interested parties place an order, by telephone or in writing, for a bid to be submitted for a particular sum. The provisions of Sections 312b-312d of the German Civil Code concerning distance contracts shall not apply in the above named cases. If one or more provisions of these auction conditions are or become invalid, the validity of the remaining provisions will not be affected. 21. If the Conditions of Sale for Auctions are available in several languages, the German version shall always prevail.

Stand: 11. Dezember 2012 84

11. Dezember 2012


mber 2012

Q

Q U I T T E N B AU M Kunstauktionen München

Auktion 106A

Highlights I Klassische Moderne Jugendstil – Design 11. Dezember 2012

QUITTENBAUM Kunstauktionen GmbH Theresienstraße 60 · D-80333 München · Telefon 089-27 37 02 10 · Telefax 089-27 37 02 122 E-Mail: info@quittenbaum.de · Internet: www.quittenbaum.de


Auction 106A - Catalogue - Quittenbaum Art Auctions