Page 1

Wetter: Warm anziehen, es bleibt trocken aber bitterkalt seite 14

heute

Hot Shot SchĂśne Simona (22) aus dem Aargau ist unser Girl des Tages Basel Nr. 231

seiten 18 - 21

Der ehemals ÂŤSexiest Man AliveÂť sagte seinem Nachfolger per Telefon die Meinung seite 16

Basel Bebbi-Sack wird massiv teurer

Die Bebbi-Säcke werden ab Montag 20 Prozent teurer. Das sorgt bei den Baslern fßr rote KÜpfe seite 12

Bombay

80 Tote bei Terroranschlag

Fraktionsvorstand lanciert Zweiervorschlag Christoph Blocher plus Der Vorstand der SVP-Fraktion schickt Alt-Bundesrat Christoph Blocher zusammen mit einem zweiten Kandidaten ins Rennen um die Nachfolge von Verteidigungsminister Samuel Schmid. Dieser Entscheid fiel gestern Abend mit 11:0 Stimmen, sagte Fraktionspräsident Caspar Baader. Wer die zweite Person neben Blocher sein kÜnnte, liess der Fraktionsvorstand offen. Die

Fraktion soll eine echte AuswahlmĂśglichkeit habenÂť, sagte Baader. Der Entscheid des Vorstandes ist eine Empfehlung an die Fraktion. Sie entscheidet heute, wen sie als Kandidaten fĂźr die Bundesratswahl am 10. Dezember nominiert. Zweierticket gefordert FĂźr eine Doppelkandidatur hatten sich mehrere Kantonalparteien starkgemacht. ÂŤAuch

1°

Holocaust in den Augen eines 8-Jährigen

SVP-Spitze gibt den Schwarzen Peter weiter Clooney Ein Anruf sorgt fĂźr Wirbel

morgen

Film

seite 22

Donnerstag, 27. November 2008

2°

ich habe ein Zweierticket gefordertÂť, sagt SVP-Nationalrat Ulrich Giezendanner. Es sei noch nicht sicher, dass der Name Blocher wirklich drauf stehen werde. ÂŤMeine Prognose sind die Namen Caspar Baader und Adrian AmstutzÂť. Insgesamt liegen bei der SVP zehn Kandidaturen fĂźr die Nachfolge von Verteidigungsminister Samuel Schmid vor. (red/sda)

Bei sieben nahezu zeitgleichen Terrorattacken in der indischen Millionenstadt Bombay sind mindestens 80 Menschen ums Leben gekommen und 250 verletzt worden. Attentäter schossen mit Schnellfeuerwaffen in zwei Luxushotels und vor einem Touristen-CafÊ in die Menge. An einigen Orten hatten die Täter auch Handgranaten geworfen. Zu den brutalen Anschlägen bekannte sich eine islamistische Organisation, die sich Deccan Mujahedeen seite 3 nennt. (sda)

ÂŤBambiÂť fĂźr Leona

special

Acht Seiten zum Thema Weihnachten Die schÜnsten Märkte, die trendigsten Dekos, Tipps vom Koch des Jahres und die etwas anderen Geschenkideen ab seite 30

Sie ist der Shooting-Star des Jahres und erhält genau dafßr heute in Offenburg den wichtigsten deutschen Medienpreis, den Bambi: Leona Lewis (23). Auch die Fans in der Schweiz dßrfen sich auf Songs wie Bleeding Love freuen. Am Freitag tritt die britische Sängerin im Hallenstadion in Zßrich auf: Sie ist eine der vielen Stars beim Energy Stars for free-Konzert. seite 29

www.punkt.ch

Anzeige

30.01.2009 ZĂ&#x153;RICH Kongresshaus 31.01.2009 SURSEE Stadthalle TICKET-HOTLINE: 0900 552 225 (SFR 1.-/Min.) EG:H:CI:97N68I:CI:GI6>CB:CIB6G:@A>:7:G7:G<

96H:G;DA<G:>8=HI:H=DL":G:><C>H9:G<:<:CL6GI#z7:G(B>AA>DC:COJH8=6J:G>C9:JIH8=A6C9!yHI:GG:>8=JC99:GH8=L:>O

Infos und weitere Events unter www.topact.ch


2

aktuell

Donnerstag 27. November 2008

Krise in Thailand

Regierung schaltet auf stur – in Bangkok herrscht Chaos Die Oppositionellen der Volksallianz für die Demokratie werfen Ministerpräsident Somchai Wongsawat und der Regierungspartei PPP vor, Strohmänner des gestürzten Regierungschefs Thaksin Shinawatra zu sein. Der Armeechef verlangte gestern einen Rücktritt der Regierung und rasche Neuwahlen. Gleichzeitig forderte er die Demonstranten auf, den Flughafen zu räumen. Doch alle schalten auf stur, Chaos herrscht. Im Norden Thailands wurde gestern ein Demonstrant erschossen.

Frau Nörgeli

A

lso dieser Homo non sapiens, der neigt zum Verdrängen. Einfach nicht wahrhaben will er, was nicht in sein Weltbild passt oder schlecht für sein Gemüt ist. Also ich lüge Sie nicht an: Bis zur Befreiung der Konzentrationslager im April 1945 verschloss die Welt die Augen vor dem Holocaust. Oder jetzt diese Finanzkrise. Seit Jahren war sie voraussehbar. Aber wer wollte sich in der Konsumblase schon die Dauerparty vermiesen lassen? Dieser Ospel bestimmt nicht. Dass er die UBS ruiniert hat, war für ihn «bis vor kurzem unvorstellbar». Oder dieser «Weltwoche»-Chef. «La crise n'existe pas» titelte er in seiner Redaktionsstube just zu dem Zeitpunkt, als die UBSPleitiers im Bundeshaus um Milliarden bettelten. Also ich lüge Sie nicht an: Gestern gab dieser Chefredaktor bekannt, dass «angesichts der Krise» ein «Personalabbau nicht zu vermeiden» sei. Seneca hat dieser Intellektuelle wohl nicht gelesen. Sonst wüsste er: «Weise Voraussicht ermisst den Ausgang der Dinge.»

Feedback an: fraunoergeli@punkt.ch

Aufsteller des Tages

Freut euch auf Weihnachten! Die Schweizer schenken nämlich trotz Finanzkrise grosszügig. Eine Umfrage zeigt, dass drei Viertel der Leute für Geschenke ebenso viel Geld ausgeben wie bisher: 93 Franken im Schnitt pro Geschenk. Die Westschweizer lassen sich ein Geschenk durchschnittlich 91 Franken kosten, die jüngeren Befragten 68 Franken.

Am Flughafen von Bangkok gestrandete Touristen. Bild: Keystone

Unruhen in Bangkok – auch Schweizer stecken fest Airlines annulierten Flüge. Reisende von Kuoni, Hotelplan und Wettstein werden vor Ort betreut Hunderte Regierungsgegner in gelben T-Shirts strömen zum besetzten Flughafen von Bangkok. Mit Knüppeln bewaffnete Oppositionelle kontrollieren die Zufahrtsstrassen. Im Gebäude versuchen Demonstranten Ordnung ins bisher friedliche Chaos zu bringen. Insgesamt 4000 Reisende steckten in Bangkok fest. Schweizer Touristen sind von der Blockade des internationalen Flughafens Suvarnabhumi ebenfalls betroffen. Acht Reisende von Kuoni, sechs von

Finanzkrise: Schweizer fürchten um ihre Arbeit Jeder zweite Schweizer ist auf der Suche nach einem neuen Job. Laut einer Umfrage des Online-Karriereportals Monster lässt die Finanz- und Wirtschaftskrise die Schweizer nicht kalt. Knapp zwei Drittel der Schweizer Angestellten sind wegen der Finanzkrise verunsichert und befürchten Auswirkungen auf ihre Arbeitssituation. Nur 17 Prozent der Arbeitnehmer sind der Ansicht, dass ihr Bereich nicht betroffen sein wird.

«Wir wurden völlig überrollt. Ich habe keine Ahnung, wie es weitergeht» Robert Wolfer Schweizer Tourist

Hotelplan und weitere sechs von Wettstein sind in Bangkok gestrandet. Auch M-Travel

musste in Bangkok sechs Urlauber in Hotels unterbringen. Die Kuoni-Kunden hätten mit Thai Airways nach Zürich zurückfliegen sollen, jetzt werden sie vor Ort von der Airline betreut. Die Kunden von Hotelplan und Wettstein könnten schon heute in die Schweiz fliegen. Thai Airways musste in den vergangenen zwei Tagen je einen Flug von und nach Zürich annulieren. 500 Passagiere waren betroffen. Und der Swiss Flug, der gestern Abend von Zürich nach Bangkok hätte

Flohmarkt: Sensationeller Fund Manchmal sind an Flohmärkten echte Raritäten zu finden: Ein Mathematik-Historiker hat auf einem Genfer Flohmarkt ein Buch aus dem 16. Jahrhundert entdeckt. Für 200 Franken erwarb Alain Schärlig eine 1619 in Bern verlegte, bisher unbekannte Abhandlung über Arithmetik. Das Werk des Berner Patriziers Johann Rudolf von Graffenried umfasst 750 Seiten und ist eine Zusammenfassung des damaligen Wissensstands. Der Berner Notar von Graffen-

ried hatte sich seine mathematischen Kenntnisse «ganz allein und mit Hilfe Gottes» beigebracht, wie er schreibt. Das Buch ist reich an praktischen Beispielen.

Professor Schärlig präsentiert sein 390 Jahre altes Fundstück.

fliegen sollen, ist auf heute verschoben worden. So oder so Ferien in Thailand Der Beliebtheit Thailands als Weihnachtsdestination tut dies keinen Abbruch. «Die Buchungslage ist sehr gut», heisst es bei den Reiseveranstaltern. Die meisten Touristen fliegen nicht nach Bangkok, sondern nach Phuket. Das Aussenministerium EDA mahnt auf seiner Internetseite zwar zur Vorsicht, rät aber von Reisen nach Thailand nicht ab. (red / sda)

Russland: Amtszeit für Präsident verlängert Das russische Parlament hat die Präsidentenamtszeit durch eine Verfassungsänderung von vier auf sechs Jahre verlängert. Die Amtszeit von Präsident Dmitri Medwedew betrifft dies nicht, allerdings könnte er zugunsten einer erneuten Kandidatur seines Vorgängers Wladimir Putins zurücktreten. Dieser konnte bei der Wahl im März nicht antreten, da die Verfassung nur zwei direkt aufeinanderfolgende Amtszeiten erlaubt.


aktuell 3

Donnerstag 27. November 2008

Terror in Bombay: Mindestens 80 Tote Mehrere mutmassliche Terroranschläge erschüttern die indische Metropole «Bombay wurde an mindestens sieben Orten von Terroristen angegriffen», sagte der geschockte Polizeichef des indischen Bundesstaates Maharashtra, A. N. Roy, in Fernsehinterviews. Seinen Angaben zufolge schossen die Täter mit Schnellfeuerwaffen in zwei Luxushotels und vor einem TouristenCafé wahllos in die Menge. An einigen Orten hätten die Täter auch Handgranaten geworfen. Ausländische Geiseln genommen Der Fernsehsender CNN/IBN berichtete, Unbekannte hätten im Luxushotel Taj Mahal am Hafen der Millionenstadt aus-

Bombay Bombay am Arabischen Meer ist mit seinen 16 Millionen Einwohnern die grösste Stadt und das Finanzzentrum Indiens. Bombay ist sowohl von Reichtum als auch bitterster Armut geprägt. Mehr als die Hälfte der Einwohner Bombays lebt unter erbärmlichsten Umständen in übervölkerten Slums. Der aus der Kolonialzeit stammende Name Bombay (Gute Bucht) wurde 1995 nach der hinduistischen Göttin in Mumbai geändert. Ausserhalb Indiens aber blieb es bei Bombay.

ländische Geiseln genommen. Ein britischer Hotelgast berichtete ebenfalls im Fernsehen, die bewaffneten Täter hätten im Taj Mahal nach Personen mit britischen und amerikanischen Pässen gesucht. «Sie wollten Ausländer», sagte er dem indischen Sender NDTV. Offenbar keine Schweizer Opfer Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten hatte gestern Abend noch keine Kenntnis von allfälligen Schweizer Opfern. Nach Polizeiangaben sind mindestens 80 Menschen getötet und über 250 verletzt worden. (sda)

Indische Feuerwehrmänner inspizieren nach dem Terroranschlag den Tatort in Bombay. Bild: Keystone

Graubünden: Wolf Nummer drei Offensichtlich behagt es den Wölfen in Graubünden: Nach dem Nachweis von zwei Wölfen in der Surselva ist ein drittes Exemplar im Münstertal nachgewiesen worden. Vor gut einem Monat wurde bestätigt, dass in der Surselva nicht nur einer, sondern zwei Wölfe leben. Nun liegt ein weiterer DNANachweis vor: Gemäss Untersuchungen der Universität Lausanne streift auch im Münstertal ein Wolf umher. Ein Wildhüter stiess Anfang November in einen Seitental

des Val Müstair auf verdächtige Spuren. Mehre Risse an Wildtieren hatten schon letzten Winter einen Verdacht genährt.

Pfadi-Unfall: Ganze Ladung explodierte Die Ursache für den tödlichen Unfall bei einer Pfadiübung in Adlikon ZH ist geklärt: Die zwei 16- und 18-jährigen Jugendlichen hatten den mit Schiesspulver gefüllten Mörser zum späteren Unfallort getragen. Dabei ist ein Teil des Pulvers zu Boden gerieselt, beziehungsweise am Stahlrohr hängengeblieben. Als die Zündschnur gezündet wurde, explodierte die ganze Ladung. Der Gesundheitszustand des 18-Jährigen sei stabil.

Die Preiserhöhung wird sich auf die Verkäufe auswirken. Bild: Keystone

Ein Päckli Zigaretten kostet bald 6.90 Franken Spätestens ab 1. März bezahlen Raucher mehr Die Zigarettenindustrie Der Bundesrat begründet die Erhöhung der Tabaksteuer bleibt angesichts der Steuerernicht mit finanziellen Argu- höhung ruhig. Audrey Guibat von British Amerimenten. Es geht «Für uns sind can Tobacco sagte ihm vor allem um 30 Rappen gegenüber Radio die Gesundheit der Schweizer Bürger. eine massvolle DRS, dass 30 Rappen ja gar nicht so Denn der Rat Erhöhung.» viel seien. stützt sich auf einen Guibat Die PreiserhöBericht des Bundes- BritishAudrey American Tobacco hung tritt am 1. Deamtes für Gesundzember 2008 in heit. Dieser kommt Kraft. Es wird aber unter anderem zum eine dreimonatige Schluss, dass ein Übergangsfrist gehöherer Zigarettenwährt. Somit müspreis für einen Rückgang der Verkäufe und sen Raucherinnen und Raudamit auch der Zahl der cher spätestens ab dem 1. März Raucher sorgt. 2006 rauchten 2009 tiefer in die Tasche greiimmerhin 150 000 Personen fen. Ab dann kostet eine Schachtel 6.90 Franken. (red) weniger als noch 2001.


4

aktuell

Ringier: 22 Stellen werden gestrichen Der Medienkonzern Ringier kündigt 16 Mitarbeitenden. Weitere sechs werden frühpensioniert, davon zwei in der Westschweiz. Für die Betroffenen kündigt Ringier einen Sozialplan an. Auch die «Weltwoche» kündigt einen Personalabbau an.

Lawinen

Skifahrer verschüttet In Les Diablerets VD ist ein Wintersportler von einer Lawine verschüttet worden. Die Rega und ein Lawinenhund waren gestern Nachmittag im Einsatz. Direkt ins Lawinengebiet konnten die Rettungskräfte aber nicht vordringen, weil die Gefahr eines zweiten Schneebretts besteht. Eine Lawine melden auch die Titlisbahnen im Kanton Obwalden. Ein Schneesportler hat ausserhalb der markierten Piste eine Schneebrettlawine ausgelöst. Verschüttet wurde niemand – dies stellten die Rettungskräfte fest, nachdem sie den Lawinenkegel stundenlang abgesucht hatten. Die Titlisbahnen prüfen ein rechtliches Vorgehen gegen den Auslöser der Lawine. (sda)

Donnerstag 27. November 2008

Walpen: Mehr Macht Direktor Die SRG schafft ihre föderalen Strukturen ab. Neu hat der nationale Verwaltungsrat allein die Oberleitung inne. Generaldirektor Armin Walpen sind die vier Regionalgesellschaften unterstellt. Die Gesellschaften wehrten sich gegen den Entscheid der SRG-Delegierten.

Armin Walpen. Bild Keystone

Genf: Studenten stürmen Rektor-Büro

Schmid: Nachfolger soll Armeechef wählen

30 Stundenten stürmten das Büro des Rektors an der Uni Genf. Sie forderten, das in der Uni stationierte Einwohneramt rauszuwerfen. Dieses soll ausländischen Studenten helfen. Das Amt habe aber zwei Ausländern die Immatrikulation verweigert.

Der neue Armeechef hätte diesen Herbst ernannt werden sollen. Nun ist die Wahl auf Anfang 2009 verschoben worden: Bundesrat Samuel Schmid überlässt die Ernennung des neuen Armeechefs sowie des Luftwaffenchefs seinem Nachfolger.

Finanzkrise: Den Männern fehlen richtige Freunde Netzwerke brechen in turbulenten Zeiten auseinander In der Krise braucht es Freunde. Eine Tatsache, welche die Männer jetzt besonders schmerzhaft zu spüren bekommen. «Für soziale Kontakte sind meistens die Frauen zuständig», schreibt der deutsche Autor Christian Ankowitsch in der «Welt». Und: «Wahre Freundschaften unter Männern sind die Antithese zu unserem Wirtschaftsleben, in dem Freundschaft aufhört.» Leider wahr. Coach und Supervisor André Bratschi bestätigt: «Männer knüpfen weniger Freundschaften, sie netzwerken lieber. Doch in der Krise

«Ich brauche keine Freunde. Ich habe drei Geliebte und einen Porsche!» meint Jack Point.

zeigt sich, dass die Netzwerke doch nicht halten, wie Mann geglaubt hat.» Bratschi, der in Zürich eine Praxis betreibt, hat oft mit Männern zu tun, die darunter leiden. «Je höher in der beruflichen Hierarchie, desto schlimmer. Desto mehr Netzwerk-Bekanntschaften und weniger richtige Freunde haben die Männer.» Ziemlich einsam da oben «In der Krise fühlen sich Männer allein und sie lassen auch allein», sagt Alfred Debrunner, pensionierter Psychologe aus Lohnstorf BE. Der Grund: «Sie

sind zurückhaltender beim Knüpfen von Kontakten. Und reden weniger über ihre Gefühle und Bedürfnisse. Gerade in der Krise wäre das wichtig.» Debrunner sieht es positiv:

«Die meisten lernen in Konfliktsituationen, zu reden und zuzuhören.» Ähnliches stellt der Teamund Kommunikationstrainer Eckhard Wolff aus Stallikon ZH fest: «Viele meiner Kunden arbeiten im Topkader. Diese Leute sind schon ziemlich oft einsam.» (blu)

Bierwerbung auf allen Schweizer Sendern Der Bundesrat muss sich der EU anpassen

«Was für eine Affen-Kälte»

Diese drei Ringelschwanz-Lemuren in einem japanischen Zoo wärmen sich an einem Heizlüfter. Die im tropischen Madagaskar heimischen Äffchen vertragen Kälte nicht. Ihre natürliche Methode sich aufzuwärmen – das Aneinanderschmiegen – hilft bei Temperaturen um null Grad nichts. Bild: Key

Werbung für Bier und Wein soll künftig für alle Sender in der Schweiz erlaubt sein. Der Bundesrat beantragt eine Aufweichung des Alkoholwerbeverbots im Radio- und Fernsehgesetz (RTVG). Mit der Lockerung will er den Weg frei machen für die Teilnahme der Schweiz am EU-Filmförderungsprogramm Media (siehe Box). Noch im Dezember 2007 hielt das Parlament am Werbeverbot für Alkohol, Politik und Religion fest. Der Bundesrat geht davon aus, dass die Auswirkungen der Werbung auf das Konsumverhalten gering sein werden, da in anderen Massenmedien bereits breit für Alkohol geworben werden darf. Keine Freude an Bier-

Media-Programm Das 2007 gestartete Programm verfügt über ein Budget von 1,245 Mrd. Franken, verteilt auf sieben Jahre. Die Schweiz zahlt 41,07 Mio. Franken für die Jahre 2010-2013. Das MEDIA-Programm unterstützt die Förderung der Entwicklung, den Vertrieb und die Vermarktung europäischer Filme. werbung auf Schweizer Sendern hätte Matthias Zeller, Geschäftsführer der SuchthilfeOrganisation Blaues Kreuz: «Klar hat die Alkoholwerbung Einfluss auf das Konsumverhalten. Sonst würde man die Werbung ja nicht machen.» (sda/red)


DELL™ EMPFIEHLT WINDOWS VISTA® HOME PREMIUM.

TOLLE ANGEBOTE FÜR TOLLE GESCHENKE BEI DELL.CH FINDEN SIE IHRE FARBE UND IHREN STIL GÜLTIG NUR BIS 10.12.2008

INSPIRON 1525

GRATIS

ZEN STONE PLUS MP3–PLAYER ZUM BEHALTEN ODER VERSCHENKEN

Konzipiert für die Unterhaltung unterwegs – egal ob Sie Fotos von den Feiertagen ansehen, sich mit einer DVD entspannen oder alle Ihre anderen Arbeiten erledigen. NUR CHF 31.45 X 36 MONATE = CHF 1132.20 1

E-Value Code: NPCH6-N1252504

: REN SPA SIE

30.-

Im Wert von CHF 99.Nur bei ausgewählten Systemen

• Intel® Core™2 Duo Prozessor T5800 (2.0 GHz, 800 MHz FSB, 2 MB L2 cache) • Original Windows Vista® Home Premium. • 2048 MB Arbeitsspeicher • 250 GB SATA Festplatte • 15.4” WXGA Display mit True-Life™ • 8x DVD+R/+/-RW inkl. Software VORHER: 949.JETZT:

GRATIS

VADO 2GB POCKETVIDEOKAMERA ZUM BEHALTEN ODER VERSCHENKEN

919.-

Im Wert von CHF 163.Nur bei ausgewählten Systemen

Sie haben die Wahl zwischen 6 verschiedenen Farben und dem Street-Design, für nur CHF 60.-. Aber beeilen Sie sich, sonst ist Ihre Lieblingsfarbe vergriffen. SIE SPA REN :

17

120 .-

XPS 430

VORHER: 1499.JETZT:

VORHER: 1329.JETZT:

SIE SPA REN :

1379.-

1279.-

50.-

Nur CHF 47.15 x 36 Monate = CHF 1697.40 1

Nur CHF 43.75 x 36 Monate = CHF 1575.001

E-Value Code: NPCH6-N1273504

E-Value Code: NPCH6-D12X302 • Intel® Core™2 Quad Prozessor Q8200 • Original Windows Vista® Home Premium • 3072 MB Arbeitsspeicher DDR3 • 640 GB Festplatte • 512MB ATI Radeon HD 4850XT Grafikkarte • 16x DVD+/-RW • 19-in-1 Kartenlesegerät

• Intel® Centrino® 2 Prozessortechnologie mit Intel® Core™2 Duo Prozessor P8400 Wählen Sie aus den 6 Farben Ihre Lieblingsfarbe aus – für nur CHF 60.-. • Original Windows Vista® Home Premium Kaufen Sie jetzt! Beeilen Sie sich, sonst ist Ihre Lieblingsfarbe u. U. vergriffen. • 4096 MB Arbeitsspeicher • 320 GB SATA Festplatte • 17” WXGA+ Display • 256MB ATI® Radeon™ HD 3650 Grafikkarte • 8 x DVD +/-RW Brenner Jetzt kaufen, Juni 2009 bezahlen! 2

Einkaufen mit Dell ist so einfach

Klicken: 0848 33 00 73

Anrufen: DELL.CH/PUNKTCH Erstellen Sie beeindruckende Dokumente

Holen Sie sich Ihren neuen PC, schon gleich mit Microsoft® Office Home & Student 2007, für nur CHF 140.-. Da können Sie mit neuen Grafikfunktionen, Formatierungsgalerien und verbesserten Menüs beeindruckende Dokumente erstellen und präsentieren.

NUR

140.-

Enthaltene Programme: Office Word 2007, Office Excel® 2007, Office PowerPoint® 2007 und Office OneNote® 2007

SA, Route de l’Aéroport 29, C.P. 216, 1215 Genève 15. Angebote gültig bis zum 10. Dezember 2008. Angebote nur gültig bei aufgelisteten PCs. Alle Preise verstehen sich in CHF, Preise inkl. Versand, McAfee™ - WIR SCHÜTZEN, WAS SIE SCHÄTZEN. Dell Bearbeitung, vRG und MwSt 7.6%. Inspiron™ und Studio Desktop PC und Inspiron™ und Studio Notebooks enthalten standardmäßig Microsoft® Works 9.0, wenn nicht anders spezifiziert oder dargestellt. Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Celeron, Celeron Inside, Centrino, Centrino Inside, Core Inside, Intel, Intel Logo, Intel Atom, Intel Atom Inside, Intel Core, Intel Inside, Intel Inside Logo, Intel Viiv, Intel vPro, Itanium, Itanium Inside, Pentium, Pentium Inside, Viiv Inside, vPro Inside, Xeon, und Xeon Inside sind Marken der Intel Corporation in den USA und anderen Ländern. Microsoft, Windows, Windows Vista und das Windows Vista-Logo sind eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder in anderen Ländern. Laufwerken nicht kompatibel. Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Microsoft® OEM Software wird von Dell™ ab Werk vorinstalliert und optimiert. Promotionen sind auf maximal 5 Systeme pro Kunde begrenzt. Die Bezeichnung GB bedeutet bei Festplatten 1 Milliarde Bytes; die nutzbare Kapazität kann je nach eingesetzter Software leicht differieren. 1Die Gesamtzinskosten für eine Finanzierung von CHF 2’500.- betragen bei einem effektiven Jahreszinssatz von 14.99% für 36 Monate CHF 578.- oder CHF 16.06 monatlich, und somit ein Gesamtkaufpreis von CHF 3’078.- (36 x 85.50). Die Kreditvergabe ist verboten, falls Sie zur Überschuldung des Konsumenten führt. Finanzierungspartner GE Money Bank. 2Sie bezahlen gar nichts bis Ende Mai, und erst dann entscheiden Sie: entweder Sie bezahlen alles auf einmal (ohne Zinsen, Bearbeitungsgebühr: CHF 25.-) oder Sie fangen an, in Monatsraten zurückzuzahlen !


6

aktuell

Raumfahrt: Reise zum Merkur geplant

Bestrafung: Richter quält Täter mit Musik

Mit zehn Milliarden Euro an Unterstützung soll die Europäische Raumfahrtagentur ESA in den kommenden Jahren neue Erkundungsflüge ins All starten. Unter anderem ist ein Erkundungsflug zum sonnennächsten Planeten Merkur geplant.

Wer im US-Bundesstaat Colorado nicht aufhört, mit Musik die Nachbarn zu terrorisieren, wird anstatt mit einer Busse, mit Musik bestraft. Die «Lärm-Täter» müssen eine Stunde lang Lieder hören, die ihnen überhaupt nicht gefallen.

Donnerstag 27. November 2008

Brasilien: Lula greift TV an Der brasilianische Staatspräsident Luiz Inácio Lula da Silva hat ein entschiedenes Vorgehen im Kampf gegen die sexuelle Ausbeutung von Kindern gefordert. Und erhob massive Vorwürfe gegen das Fernsehen: «Da gibt es Sex und Gewalt morgens, mittags und abends.»

Luis Inácio Lula da Silva. Bild: Key

Piratenjagd: Inder versenken Fischkutter Bei ihrem international beachteten Einsatz vor der Küste Somalias hat die indische Marine in der vergangenen Woche offenbar kein Piratenschiff, sondern einen gerade gekaperten Fischkutter aus Thailand versenkt.

Inzest: Engländer zeugte mit Töchtern 19 Kinder Der heute 56-Jährige verging sich jahrelang an seinen beiden Töchtern. Jetzt muss er lebenslang in den Knast Transport für Cholera-Kranke.

300 Tote

Cholera wütet in Simbabwe Nach Hunger, Elend, Terror, Arbeitslosigkeit und Hyperinflation wird die Leidensfähigkeit der Simbabwer durch die Cholera auf eine neue Probe gestellt. Die Krankheit hat bereits rund 300 Menschenleben gefordert. Hilfsorganisationen wie die Ärzte ohne Grenzen warnen vor einer Ausweitung der Epidemie angesichts des totalen Zusammenbruchs von öffentlichen Versorgungseinrichtungen in dem Land, das politisch wie wirtschaftlich tief in der Krise steckt. (sda)

Da werden Erinnerungen an den Inzestfall von Amstetten wach: In Grossbritannien stand ein Mann vor Gericht, der seine zwei Töchter während mehr als 25 Jahren vergewaltigte und mit ihnen insgesamt 19 Kinder zeugte. Im Prozess, der am Dienstag zu Ende ging, räumte der Angeklagte 25 Vergewaltigungen und vier sexuelle Belästigungen

ein. Der Mann hatte bereits 1981 begonnen, seine damals acht und zehn Jahre alten Töchter zu missbrauchen. Später wurden beide mehrfach schwanger. Zwei der sieben Kinder der älteren Tochter überlebten. Von der jüngeren

«Er hat meinen Kopf oft an die Flamme eines Gasofens gedrückt.» Tochter

Tochter überlebten gemäss Spiegel-Online fünf Kinder. Der Mann quälte seine Kinder auch. Eine Tochter: «Er hat meinen Kopf oft an die Flamme eines Gasofens gehalten.» Als sie sich der Gewalt entziehen wollten, drohte

Florida Homosexuelle dürfen Kinder adoptieren

Armut in Italien

Kreditkarte für Arme In Rom ist gestern eine staatlich finanzierte Kreditkarte für sozial Schwache präsentiert worden. Die Karte solle «den Ärmsten der Armen» helfen, erklärte Sozialminister Maurizio Sacconi. Nach Schätzungen der Regierung haben etwa 1,3 Millionen Menschen in Italien ein Anrecht auf die Karte. Der staatliche Bonus betrage 40 Euro (rund 60 Franken) pro Monat, der von den beteiligten Supermärkten für eine Ermässigung des Produktpreises angerechnet werden soll. (sda)

ihr Vater, ihre Kinder umzubringen. Fragen nach der Herkunft der Kinder seien sie aus Angst ausgewichen. Nach dem Urteilsspruch äusserten sich die beiden Frauen verhalten. Die Inhaftierung bringe ihnen nur die Sicherheit, dass er sie nie mehr anfassen werde. Das verursachte Leid könne aber nicht wieder rückgängig gemacht werden. (red)

Astronaut Shane Kimbrough bei der Reparatur. Bild: Keystone

Wasseraufbereitung läuft Ab sofort können die Astronauten Urin in Trinkwasser verwandeln Erleichterung in der Internationalen Raumstation ISS: Die neue Wasseraufbereitungsanlage, die lange für Ärger sorgte, funktioniert nun endlich. Mit der 250 Millionen Dollar teuren Apparatur kön-

nen die Astronauten Urin und Kondenswasser zu Trinkwasser aufbereiten. Es habe drei erfolgreiche Funktionstests gegeben, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA gestern mit.

Mit der neuen Recyclinganlage soll die Menge an Trinkwasser, die von der Erde in die Raumstation geflogen werden muss, verringert werden. Bisher waren es jährlich fast sieben Tonnen. (red)

Im US-Bundesstaat Florida hat erstmals eine Richterin einem homosexuellen Paar die Adoption von Kindern erlaubt. Die zwei Männer dürfen nun zwei Brüder adoptieren. Die beiden Jungen im Alter von vier und acht Jahren werden bereits seit vier Jahren von Frank Martin Gill und seinem Lebenspartner betreut. Es gebe keine vernünftigen Gründe, dies zu verbieten, urteilte die Richterin.

Nicaragua Zwei vermisste Schweizer gefunden Ein Schweizer Geschwisterpaar sowie zwei Nicaraguaner, die seit Sonntag vermisst wurden, sind wohlauf. Wie ein EDA-Sprecher gestern auf Anfrage erklärte, seien die vier bei einer Suchaktion gefunden worden. Die vier Personen waren zu einer Wanderung im mittelamerikanischen Land aufgebrochen und offenbar vom Weg abgekommen.


Unfälle sind keine Zufälle. Selbst Profis tappen immer wieder in die Falle. Oft werden die Gefahren am Arbeitsplatz unterschätzt. Oder die eigenen Fähigkeiten überschätzt. Seien Sie vorsichtig.

Ruf Lanz

Unterschätzen Sie nie die Gefahren am Arbeitsplatz.


Gesagt

aktuell

8 SMI 5499

+ 0.37 %

Dow Jones 8727

+ 2.91 %

Euro Stoxx

Dollar

Euro

Öl

2374

CHF 1.205

CHF 1.553

USD 53.92

- 0.51 %

+ 1.78 %

+ 0.43 %

+ 7.09 %

«Es braucht eine Politik des Masses. Wir dürfen jetzt nicht immer in einen Wettlauf von Milliarden verfallen.» Angela Merkel Deutsche Kanzlerin

Donnerstag 27. November 2008 Presented by

Global biotechnology company with International Headquarters in Switzerland (NASDAQ: BIIB)

Obama will Managern ihre Boni streichen Der künftige US-Präsident sagt, wer bereits Millionen besitze und Beschäftigte entlassen müsse, solle auch selbst Opfer bringen. «Der Verzicht auf Bonuszahlungen wäre ein Beispiel, Verantwortung zu übernehmen», sagte Barack Obama in einem Interview mit dem TV-Sender ABC. Kritik übte Obama auch an den Spitzen der Autokonzerne General Motors, Ford und Chrysler, weil sie vergangene Woche zu Anhörungen im US-Kongress über staatlichen Finanzhilfen für die Unternehmen per Privatjet angereist waren. Der zukünftige USPräsident bezeichnete es als ein «chronisches Problem nicht nur in der Autoindustrie,

Barack Obama. Bild: Keystone

sondern der Industrie-Kapitäne generell», den Kontakt mit dem Leben der gewöhnlichen Bürger zu verlieren. Insbesondere Führungskräfte, die mit dem Geld anderer Leute enorme Risiken eingingen, würden nicht erkennen, was in den USA vor sich gehe. Unterdessen hat Obama sein Team, das sich mit der Finanzkrise beschäftigt, erweitert. Chefberater für die Reform der Finanzmärkte wird der frühere Notenbankchef Paul Volcker. US-Topmanager der UBS kneifen US-Führungskräfte erkennen auch nicht, was in der Schweiz los ist. Laut der Zeitung Bund geben John Costas, der ehemalige Chef des UBS-Investmentbankings, und andere amerikanische UBS-Topmanager ihre Boni nicht zurück, so wie ihre Schweizer Kollegen. (sda/red)

Die faulen Papiere der UBS werden im März ausgelagert. Bild key

UBS-Ramschpapiere nicht auf Cayman Island Die Zweckgesellschaft wird in Bern errichtet Nach heftiger Kritik krebst die Schweizerische Nationalbank (SNB) nun zurück: Die Zweckgesellschaft für die Ramschpapiere der UBS wird nicht wie zuerst geplant auf den Cayman Islands errichtet, sondern in Bern. Ab März sind die faulen Wertpapiere der UBS für maximal 60 Milliarden Dollar zu den Preisen von Ende September in der Gesellschaft parkiert. Die Übernahme erfolgt entweder zum Buchwert oder

zu einem Wert, den die SNB aufgrund unabhängiger Expertisen festlegt. Der Beschluss zur Gründung der Gesellschaft auf dem umstrittenen Finanzplatz Cayman Island wurde heftig kritisiert. Seitens der Schweizerischen Nationalbank hiess es stets, der Entscheid habe praktische und keine steuerliche Gründe. Nun sei mit den Behörden in Bern eine Lösung entwickelt worden. (sda)

sm s&

wi n®

Anzeige

*HZLQQH

[L3RG7RXFK*% LP:HUWYRQ&+)

© by www.horisen.com

VSRQVRUHGE\

6HQGHSHU 606DQ

XQGJHZLQQHGLHVHQ L3RG7RXFK

RGHU:$37HLOQDKPH KWWSZLQZDSFKSFK QXUPLW+DQG\P¸JOLFK

)U606

Gleiche Gewinnchancen bei SMS und WAP. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahmeschluss: 31.12.08. Teilnahmebedingungen: www.919.ch/agb

EU schnürt Rettungspaket mit 200 Milliarden Euro Hauptengagement muss aber von Staaten kommen Eine aussergewöhnliche Krise fordere eine aussergewöhnliche Antwort, sagte EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso. Die Bürger müssten vor der drohenden Rezession geschützt werden. «Zielgerichtete und befristete» Massnahmen will die EUKommission lancieren. Aus dem EU-Budget selber und mit zinsgünstigen Krediten von der Europäischen Investitionsbank kann jedoch nur ein kleiner Teil des Geldes aufgebracht werden. 170 Mrd. Euro – 1,2 Prozent des durchschnittlichen Bruttoinlandsprodukts der 27 EULänder – sollen die EU-Staaten

Porsche Autohersteller drosselt Produktion Die schwere Absatzkrise auf dem Automarkt holt auch Porsche ein. Er drosselt die Produktion und hat ein Sparprogramm gestartet. Und dies obwohl der Gewinn bei Porsche im vergangenen Geschäftsjahr über dem Umsatz lag.

Stellenabbau Swiss Life baut 200 Stellen ab José Manuel Barroso. BIld: Keystone

selbst in die Hand nehmen, um zu helfen. Es brauche eine rasche und koordinierte europäische Antwort, appellierte Barroso an die nationalen Regierungen. (sda)

Der Versicherer Swiss Life baut bis 2012 in der Schweiz 200 Stellen ab. Entlassungen will der Lebensversicherer vermeiden. Mit dem Stellenabbau und weiteren Sparmassnahmen sollen 90 Millionen Franken gespart werden – insbesondere bei Informatikprojekten.


UNSCHLAGBARE WINTERSTARTER-PREIS-HITS: Nur solange Vorrat!

Jetzt nur CHF

Jetzt nur CHF

99.–

49.–

statt 198.–

statt 79.–

3IN1 JACKE ::: POK HARA:::

FLEECE JACKE ::: RAJ U / KAM ALA:::

— Wasserdichte Allroundjacke mit herausnehmbarer Kunst fasern-Innenjacke.

— Leichte und vielseit ige Jacke mit geschmeidigem und pflegeleichtem Microfleece. Schnell t rocknend, wärmedämmend und at mungsak t iv.

Jetzt nur CHF

Jetzt nur CHF

49.–

49.–

statt 98.–

statt 98.–

SOFTSHELL JACKE ::: MANASLU:::

TREKKINGHOSE ::: M U KTINATH :::

— Äusserst robuste und at mungsak t ive AllroundSof t shell- Jacke. Passt per fek t und bietet uneingeschränk te Bewegungsfreiheit .

— E x t rem st rapazier fähige Trekkinghose aus hochwer t igem, 2-lagigem R ippstopp - und Taslanmaterial mit verst ärk tem Kniebereich.

We i t e r e a t t r a k t i ve W i nt e r a n g e b ot e u n d d ie ne u e Wo llko lle k t io n a u s N e p a l f i n d e n S ie i n u n se r e n S H E R PA O UTDOO R S H O P S : BA S E L ( E li s a b et he n s t r a s se 41 u n d G ü t e r s t r a s se 99 /4 0 0 m 2 a u f 3 Et a g e n ) , LI E S TA L ( R a t h a u s s t r a s se 2 9 ) , R I E H E N ( B a se l s t r a s se 51 ) u n d Z W I N G E N ( B a se l s t r a s se 3 9 ) . w w w. s he r p a ou t d oo r.c h

Irrtum vorbehalten. Angebote nur solange Vorrat.

It’s our nature to be good.


10

service

Donnerstag 27. November 2008

Neue Hollywood-Serien gratis auf dem Computer Noch bevor die neuste Serie aus Hollywood in der Schweiz ankommt, ist sie im Internet kostenlos erhältlich. Die neusten TV-Serien und Hollywood-Filme gemĂźtlich zu Hause anschauen â&#x20AC;&#x201C; wann

immer Sie wollen und noch bevor sie in der Schweiz anlaufen. Das ist dank dem Internet längst mÜglich. Und zwar auf legalem Wege: Denn die amerikanischen Sender selbst zeigen Serien wie The Starter Wife oder Californication online: NBC und Fox etwa auf dem Portal www.hulu.com und abc auf www.abc.com.

Die amerikanischen Sender selbst zeigen Serien wie ÂŤThe Starter WifeÂť oder ÂŤCalifornicationÂť online.

Leider haben bisher nur Computer aus den US-Netzwerken Zugriff auf diese Portale. Doch diese HĂźrde kann leicht umgangen werden: Mit dem Gratis-Service ÂŤHotspot ShieldÂť richten Sie ein solches Netzwerk in wenigen Minuten ein (siehe Box). Rechtlich kein Problem Und weil die TV-Serien vom Sender selbst und nicht von TauschbĂśrsen angeboten werden, kĂśnnen Sie die Serien ganz legal geniessen. Auch das downloaden von Musik und Filmen ist in der Schweiz erlaubt. Selbst wenn man dafĂźr nicht bezahlt. Nur die Betreiber machen sich teilweise strafbar damit.

ZugriďŹ&#x20AC; auf US-Portale

Bequem vom Sofa aus die neusten Hollywood-Serien am PC schauen. Bild: Fotolia

Und so geht es: Einfach auf www.hotspotshield.com auf download klicken und den Installer ausfßhren. Danach erscheint in der Taskbar ein rotes Hotspot-Shield-Symbol. Mit der rechten Maustaste darauf klicken und connect wählen. Sobald das Symbol grßn ist, steht dem Serienabend nichts mehr im Wege.

EZiZgh^a^Zc`cÂ&#x17D;eĂ&#x201C;^

)%\7jiiZg '%%\Ol^ZWZac! ^c[Z^cZcHX]Z^WZc

& BZ]ajcYHVaob^hX]Zc!:^Zg!LVhhZg jcY@g~jiZgkZgfj^gaZc!cVX]jcY cVX]jciZgYVhBZ]agÂ&#x201C;]gZc!IZ^\b^i AdX]`ZaaZ`g~[i^\hX]aV\Zc#(%B^cjiZc gj]ZcaVhhZc# ' HVaolVhhZgVj[`dX]Zc!IZ^\edgi^dch" lZ^hZ^ch@cÂ&#x17D;eĂ&#x201C;^h^ZW\ZWZc!b^iIZ^\ hX]VWZg^cYVhLVhhZghigZ^X]Zc#@cÂ&#x17D;eĂ&#x201C;^ hiZ^\ZcaVhhZc!b^iYZbHX]VjbaÂ&#x17D;[[Za ]ZgVjhcZ]bZc#B^i@~hZ[dgiaVj[ZcY^c Z^cZHX]Â&#x201C;hhZa[Â&#x201C;aaZc!WZ^&%%Â&#x2022;8oj\Z" YZX`ilVgb]VaiZc#Ol^ZWZac^c7jiiZg WgViZc!Â&#x201C;WZgY^Z@cÂ&#x17D;eĂ&#x201C;^kZgiZ^aZc#

Naturafarm Quick Nuss-Schinkli

Nuss-Schinkli, rund 1,1 Kilogramm, kosten per Kilo bei Coop 25.50 Franken statt 43 Franken. Die Aktion ist gĂźltig bis Samstag, 29. November. Sie sparen 40 Prozent.

Gesehen bei: www.comparis.ch/aktionenfinder

Musikindustrie Mehr Downloads als CDs verkauft Immer weniger Leute kaufen ihre Musik im Laden. Das spĂźrt die Musikbranche: Der Musikkonzern Warner hat im vierten Quartal 2008 vor allem bei den Downloads zugelegt: Sein Label Atlantic steigerte den Umsatz mit Downloads um 51 Prozent. Die Firma verkaufte zum ersten Mal mehr Downloads als CDs. Warner Music steigerte den Umsatz insgesamt um 28 Prozent. (red)

Tier-Tipp

Hunde brauchen einen Chef Der Hund ist nicht von Natur aus ein Menschenfreund. Das wird er erst durch Erziehung. Ihr Hund braucht deshalb einen Rudelchef. Sie mĂźssen ihm klar aufzeigen, wo sein Platz in der Familie ist. Wenn Sie damit MĂźhe haben, sollten Sie unbedingt einen Erziehungskurs fĂźr Hunde besuchen. Dort lernen Sie, wie Sie richtig mit dem Hund kommunizieren.

[Â&#x201C;g)EZghdcZc

'*%\LZ^hhbZ]a &IAHVao (:^Zg &YaLVhhZg (7jcYEZiZgh^a^Z! 7a~iiX]ZcVW\Zoje[ijcY \Z]VX`i &*%\\Zg^ZWZcZg 7Zg\`~hZ

Hit des Tages

Quelle: Tierratgeber des K-Tipp, www.ktipp.ch, Preis: 30 Franken @cÂ&#x17D;eĂ&#x201C;^He~ioa^ 8=;&)#Ă&#x201E; lll#[dcV#X] Bild: Fotolia


Publireportage, 27. November 2008

Farbenprächtige, faszinierende Unterwasserwelt Fischhalter und Aquarienbesitzer gehören zu den kreativsten Tierfreunden. Das zeigen die Bilder, welche die Fischhalter für den Fish-Villa-Wettbewerb des Fressnapf-Zehnkampfes ins Internet stellten. Von Korallenriffen über römische Bauten und ganze Schiffe bis hin zu einem selbst gebauten Wasserfall wird den quirligen Lieblingen alles geboten, was sie leben lässt wie ein Fisch im Wasser.

sorgen die Zwergkrallenfrösche. In Gruppen gehalten, verlieren sie ihre Scheu und präsentieren sich dem Betrachter mit ihrem witzigen Verhalten auch häufiger. Schon fast spektakulär mutet das Balzverhalten der Männchen an, die mit ihren schnarrenden und trillernden Ruftönen die Weibchen umgarnen. Kommt es zum Paarungsverhalten, verblüffen die Zwergkrallenfrösche mit Mehrfachsaltos und Purzelbäumen. Als Aquaristikbegeisterte schätzt Kathrin Bucher speziell die «supergrosse Auswahl an Zubehör», die sie bei Fressnapf findet. Herz für Tiere und Reiselust

Über 300 Stunden Arbeit stecken im preisgekrönten Wasserparadies.

In über 300 Stunden akribischer Kleinarbeit mit Styropor, Fliesenkleber, speziellem Harz, Silikon und Sand hat Kathrin Bucher in Jona ihren Guppys im einen Becken und den Zwergkrallenfröschen im anderen Becken ein wahres Wasserparadies geschaffen. Die Arbeit hat sich gelohnt, nicht nur für die Fische. Kathrin Bucher konnte mit ihrem originellen Aquariumsbau den

Fish-Villa-Wettbewerb beim Fressnapf-Zehnkampf für sich entscheiden und darf dafür einen Reisegutschein im Wert von 500 Franken entgegennehmen. Ruhe, Farbenpracht und Witz

Seit rund sieben Jahren hält Kathrin Bucher Fische. Die spezielle Ruhe, die von der künstlichen Unterwas-

serwelt ausgeht, das Verhalten der Fische und ihre Farbenpracht faszinieren die heute 20-jährige Studentin immer noch. Durch das fortwährende Verlangen der Guppy-Männchen nach den Weibchen kann es im Aquarium auch mal stürmisch zu und her gehen. Für stetigen Nachwuchs ist auf jeden Fall gesorgt. Für einen aufgeweckten Betrieb im zweiten Becken

Kathrin Bucher hätte gerne noch weitere, eigene Haustiere. Doch die erforderliche Zeit dafür fehlt. Umso mehr freut sie sich über die Spaziergänge und das Spielen mit der temperamentvollen und eifrigen Pflegehündin, die zeitweilig immer wieder zur Familie gehört. Bereits seit einigen Jahren besucht Kathrin Bucher mit ihrer Pflegehündin wöchentlich ein Agility-Training, was beiden sehr viel Spass macht. Eine weitere Leidenschaft der begeisterungsfähigen Studentin ist das Reisen. Einen Regenwald erkunden, Küstengebiete entdecken, Bergwanderungen… – es gibt viele Fernziele, die sie interessieren würden. Mit dem gewonnenen Reisegutschein beim Fressnapf-Zehnkampf kommt sie der einen oder anderen Traumdestination zumindest ein Stückchen näher.

Häppchen Winterhilfe für Vögel

Ob Vogelhäuschen oder andere Futterplätze: Wer den gefiederten Freunden im Winter etwas Gutes tun will, sollte auf einen Futterplatz achten, der für Katzen nicht erreichbar ist. Das Futter sollte nach Möglichkeit artgerecht sein z. B. Obst und Haferflocken für Amseln, Drosseln oder Rotkehlchen; Futter mit Sonnenblumenkernen, Hanfsamen und anderen Körnern für Finken, Meisen oder Sperlinge. Mit Brot, Essensresten, Salzigem oder Süssem sollten diese Wildvögel auf keinen Fall gefüttert werden. Treue Begleitung

Haustiere sind häufig gerade für ältere Menschen eine wertvolle Lebensbereicherung. Langeweile oder Einsamkeit kommt mit Haustieren nicht auf. Und geht es einem mal nicht gut, trösten sie einen auf ihre ganz besondere Art. Welches Haustier zu jemandem im fortgeschrittenen Alter passt, hängt von dessen eigener Vitalität und Gesundheit ab. Haustiere halten auf jeden Fall geistig und körperlich fit. Trotzdem ist ein sorgfältiger Entscheid ebenso wichtig wie abzuklären, wer sich im Falle von Krankheit, Pflegebedürftigkeit oder gar Tod um die Tiere kümmern kann.

Schnäppchen Winterzeit – Kuschelzeit: Kuschelhöhlen, Kuschelbetten und vieles mehr zu coolen Preisen. Katzenfans finden vom 9. bis 27. Dezember bei Fressnapf alles fürs wohligwarme Kuscheln mit ihren Lieblingen. Alle Aktionsangebote sowie Infos zu Haustieren finden sich auf www.fressnapf.ch.


12

basel

Entreissdiebstahl Mann nimmt Rentnerin Tasche ab Ein Entreissdieb hat einer 80-jährigen Frau gestern an der Basler Engelgasse die Handtasche abgenommen und danach die Flucht ergriffen. Weil die Rentnerin nach dem Vorfall über Schmerzen im Schulter- und Brustbereich klagte, brachte die Polizei sie ins Spital.

Freie Schulwahl Initiative auch in Basel-Stadt lanciert Die freie Schulwahl wird auch im Kanton Basel-Stadt zum Thema: Die Elternlobby Schweiz hat gestern die Verfassungsinitiative «Ja! Freie Schulwahl für alle» lanciert. Die Initiative verlangt, dass Erziehungsberechtigte zwischen den einzelnen öffentlichen und den nichtstaatlichen Schulen wählen können.

Unfall Radfahrer kollidiert mit Personenwagen Bei der Kollision mit einem Auto hat sich ein Radfahrer gestern in Liestal leichte Verletzungen zugezogen. Der 42-jährige Mann wurde ins Spital eingewiesen.

Donnerstag 27. November 2008

«Schrecklich, dass der Bebbi-Sack teurer wird» Bebbi-Säcke werden ab dem 1. Dezember um 20 Prozent teurer – das sorgt für rote Köpfe Bereits ab Montag müssen die Baslerinnen und Basler für ihre Bebbi-Säcke tiefer in die Taschen greifen: Ein 35-LiterSack kostet neu 2.30 statt wie bisher 1.90 Franken. Der 17-Liter-Sack schlägt von einem auf 1.20 Franken auf und der 60-Liter-Sack von 2.80 auf 3.30 Franken. «Die Abfallgebühren sind seit 1993 nie mehr angepasst worden. Zudem ist die kantonale Abfallrechnung seit Jahren im Defizit», begründet Jürg Hofer, Leiter des Amts für Umwelt und Energie, den Aufschlag. Die Basler Abfallrechnung würde jährlich ein ­Minus von 4,5 Millionen Franken einfahren – inzwischen summiere sich das Defizit auf 35 Millionen. Wieder Gratis-Sperrgutabfuhr «Es ist wahnsinnig und schrecklich, dass der BebbiSack gleich um 20 Prozent teurer wird. Ich kann das fast gar nicht glauben », meint die Leh-

Ein 35-Liter-Sack kostet ab Montag nicht mehr 1.90 Franken sondern 2.30 Franken. Bild: car

rerin Anette Wettstein empört. Das findet auch Hausbesitzerin Ruth Schrag: «Der Preisaufschlag ist eine Zumutung. Jetzt werden die öffentlichen Abfalleimer sicher noch mehr missbraucht.» Als Trost für die teureren Abfallsäcke bekommt die

Nilpferd-Baby Farasi: Was würden Sie mit dem Jungen tun? Verstehen Sie, dass der Zoo das Tier vielleicht einschläfern muss?

Bevölkerung 2009 die Kostenlose Sperrgutabfuhr zurück: Das Pilotprojekt sieht drei bis vier Gratis-Entsorgungen pro Quartier vor. Mit dieser Massnahme soll das wild Deponieren von Sperrgut reduziert werden. «Das finde ich super.

Es haben ja nicht alle ein Auto, um ihre Sachen beim Recyclingpark abgeben zu können», sagt Anette Wettstein und geht dann gleich in den nächsten Laden, um sich Bebbi-Säcke zum altem Preis zu holen. yen.duong@punkt.ch

Mann von Tram gestreift und schwer verletzt Unklarer Unfallhergang – Polizei sucht Zeugen

«Ich würde alles daran setzen, für das Junge einen Platz zu finden. Es gibt auf der Welt unzählige Zoos und Naturparks, da findet sich ganz sicher ein Platz. Natürlich kann man das Tier nicht mehr in der Wildnis aussetzen, aber Einschläfern finde ich wirklich das Letzte. Das darf nicht passieren.»

«Ich kann die Gründe des Zoos nachvollziehen. Allerdings würde ich so etwas nicht öffentlich machen, weil das bei der Bevölkerung sofort Opposition auslöst. Auch das kann ich nachvollziehen. Der Zoo weiss aber, was er tut. Die machen das nicht ohne Grund. In der Bevölkerung fehlt aber das Wissen.»

«Der Zoo hat die Verantwortung für jedes einzelne Tier. Er muss für das Junge einen Platz finden, an dem es dieselbe gute Betreuung bekommt wie zuvor. Es gibt sicher genug Plätze auf der Erde, wo das Junge leben kann. Ich glaube auch, dass der Zoo in zwei Jahren einen Platz finden wird.»

«Natürlich ist es schade, wenn ein Tier eingeschläfert werden muss und ein Zoo hat die Aufgabe, zuvor alle anderen Optionen abzuklären. Andererseits muss man den natürlichen Vorgängen Rechnung tragen. Das Unverständnis vieler Leute kommt auch von der starken Vermenschlichung der Tiere.»

Bernhard Tennenbaum Verkäufer, 74

Christine Kaufmann Tagesmutter, 58

Denise Blanckarts Krankenschwester, 33

Dieter Weber Bauer, 42

Ein Mann ist in Basel nach dem Verlassen eines Trams von diesem angefahren und schwer verletzt worden. Der genaue Unfallhergang ist unbekannt. Der Mann sei am Dienstag kurz vor 19 Uhr dem 3er-Tram an der Haltestelle Burgfelderstrasse entstiegen, wie die Kantonspolizei BaselStadt in ihrem Zeugenaufruf mitteilte. Er habe sich dann zum Fussgängerstreifen begeben. Dabei habe das ­a nfahrende Tram den Mann aus unbekannten Gründen ­gestreift. Der Fussgänger sei zu Boden gefallen und habe sich schwerste Verletzungen ­zugezogen. Die Polizei sucht Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen ­können. (sda)

Ein 3-Drämmli in Basel. Bild: car


BESTER PREIS DER

REGION BASEL

GARANTIERT. XL-Schrift

XL-Tasten

XL-Klingelton M 700 Dualband-Handy

10 0

dB

Dualband (900/1’800 MHz), Notruftaste mit spezieller Sicherung, Standby bis zu 170 h, Sprechzeit bis zu 120 Min., SAR 0.52, extralaute Hörerlautstärke bis 23 dB, 3 separate Kurzwahltasten, Telefonbuch für max. 250 Einträge, eingebaute Freisprecheinrichtung, Preis ohne Abonnement: CHF 199.- (1120177)

* Angebot nur gültig beim Abschluss eines Orange Optima 30 Abos (CHF 25.- /Mt., inkl. 30 Gesprächsminuten), Abodauer mind. 12 Mte., inkl. SIM-Karte CHF 40.** Bei Neuabschluss eines Optima oder X-treme Abos erhalten Sie eine Gutschrift von CHF 100.- auf Ihre Orange-Rechnung (Promotion gültig bis 22.01.2008).

Basel, im Bahnhof SBB/RailCity, Güterstrasse 115, Tel.: 061/365 15 15, Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.00 - 20.00 Uhr; Sa. 9.00 - 18.00 Uhr Pratteln, Rochacherweg 5, Tel.: 061/826 13 13, Öffnungszeiten: Mo.-Mi. 10.00 - 19.00 Uhr; Do./Fr. 10.00 - 20.00 Uhr; Sa. 9.00 - 18.00 Uhr

www.mediamarkt.ch


14

wetter

Donnerstag 27. November 2008

Heute

Region Basel

-5° 2°

Schaffhausen -7° -1°

St.Gallen Zürich

-5° 2°

Basel -5° 2°

-7° -1° -9° -1°

Luzern

Bern

Jörg Kachelmann: „Meteocentrale.ch: Damit in der Schweiz niemand mehr vom Wetter überrascht wird. Mit 200 ExtraWetterstationen in Stadt und Land.“

Chur

Fribourg -7° 0°

-6° 2°

-7° -1°

-4° 2°

Genève

Sion

Laufen

Sissach -2° 1°

-5° 0°

Waldenburg St.Moritz

-9° 1°

Liestal

Reinach

-5° -1°

-22° -1°

-2° 1° -5° 0°

Locarno -5° 6°

www.meteocentrale.ch

Aussichten

Sonnenseite für Ihre Werbung. Wetter 39 x 60 mm CHF 750.– Regionalausgaben auf Anfrage Infos: 058 680 45 10 oder anzeigen@punkt.ch

Horoskop

Wassermann

Liebe: Auch wenn es Ihnen noch schwer fällt, sollten Sie Ihrem Partner hie und da sagen, dass Sie ihn lieben. Job: Versuchen Sie gerade, einen Auftrag an Land zu ziehen? Gehen Sie dabei unkonventionell vor. 21.1. – 18.2.

Fische

Liebe: Es ist manchmal schwer, auf Ihre Bedürfnisse einzugehen, da Sie sehr launenhaft sein können. Job: Sind Sie auf der Suche nach neuen Herausforderungen? Suchen Sie diese zuerst im Privaten. 19.2. – 20.3.

Widder

Liebe: Sind Sie das Bangen auf einen Partner leid? Kümmern Sie sich in nächster Zeit mal nur um sich selbst. Job: Sind Sie auf Verbesserungspotential im Büro gestossen? Teilen Sie es auf jedenfall mit. 24.9. – 23.10.

Bergwetter

Ferienwetter

Freitag

Samstag

Sonntag

Montag

Dienstag

-4° 1°

0° 2°

0° 3°

-1° 4°

-2° 3°

Weekend

Temperatur

Regenrisiko

Nächstes Übernächstes

max 3 ° °C max 3 °

50 % 60 %

4 Std 4 Std

Mond

Mondphasen

Kalendarium

Sonne

Namenstag Jeremias Oda

07:52

16:43

Stier

Liebe: Haben Sie im Moment Stress im Geschäft? Achten Sie darauf, diesen nicht mit nach Hause zu bringen. Job: Es bringt nichts, sich über nicht erreichtes zu ärgern. Machen Sie sich erneut an die Arbeit. 21.4. – 20.5.

07:57

16:03

Sonnenstunden

12.12.

Happy Birthday!

Zwillinge Liebe: Ihnen geht es richtig gut. Dies strahlen Sie auch aus und wird vor allem auch vom anderen Geschlecht bemerkt. Job: Überlegen Sie sich nochmals gut, ob Sie sich auf ein Angebot wirklich einlassen möchten. 21.5. – 21.6.

Krebs

Liebe: Heute macht Ihnen jemand ein sehr nettes Kompliment. Wer weiss, es könnte mehr dahinter stecken. Job: Bemühen Sie sich um ein gutes Auftreten bei einem Anlass Ihres momentanen Arbeitgebers. 22.6. – 22.7.

27.11.

Bangkok Bombay Buenos Aires Chicago Hongkong Johannesburg Kairo Los Angeles Manila Mexiko Stadt Miami Montreal Nairobi New York Peking Reykjavik Rio de Janeiro San Francisco Singapur Sydney

wolkig sonnig zeitw. heiter wolkig sonnig zeitw. heiter kaum Wolken wolkig Wolken sonnig heiter etwas Schnee zeitw. sonnig zeitw. heiter sonnig zeitw. heiter wolkenreich zeitw. heiter wolkig Wolken

Löwe

Liebe: Sagen Sie Ihrem Partner, falls Ihnen in Ihrer Beziehung etwas fehlt! Sonst kann er nichts daran ändern. Job: Manchmal verläuft etwas nicht so, wie man sich das vorstellt. Keine Sorge, diesmal schon. 23.7. – 23.8.

Jungfrau

Twista (35) Twista wurde als Carl Terrell Mitchell am 27. November 1973 in Chicago geboren. Twista gilt als «Schnellster lebender Rapper». Mit seinem Song «From The Tip of My Tongue» schaffte er sogar einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde.

Liebe: Teilen Sie Ihre Fähigkeit zu Lieben mit Ihrem Umfeld. Sie spenden dadurch Trost. Job: Sie müssen sich keine Sorgen machen, Druck im Büro nicht standhalten zu können. Sie werden die Situation meistern. 24.8. – 23.9.

Waage

Liebe: Wieso machen Sie und Ihr Partner nicht einen kurzen Abstecher in die Berge übers Wochenende? Job: Manchmal ist es schwierig, das Verhalten der Arbeitskollegen zu verstehen. Fragen Sie nach. 24.9. – 23.10.

32 ° 35 ° 31 ° 7° 24 ° 29 ° 25 ° 19 ° 32 ° 24 ° 24 ° 3° 28 ° 8° 10 ° 0° 27 ° 16 ° 31 ° 24 °

Chrischona anfangs neblig 2° Hofstettermatte anfangs neblig 3° Jungfraujoch sonnig -10° sonnig Pilatus -1° sonnig Rigi 0° Kl. Matterhorn sonnig -9° sonnig Corvatsch -9°

3000 m

-6 °

2000m

-1 °

1000m

Nebelobergrenze Nullgradgrenze Schneefallgrenze

900 m Boden --- m

Skorpion Liebe: Wurden Sie verletzt oder enttäuscht? Rappeln Sie sich auf und sammeln Sie neuen Lebensmut. Job: Heute Morgen stolpern Sie über einige Schwierigkeiten. Diese sind am Mittag schon verschwunden. 24.10. – 22.11.

Schütze

Liebe: Machen Sie einem potentiellen Partner Vorschläge, was Sie am Wochenende zusammen unternehmen könnten. Job: Suchen Sie eine neue Stelle? Nächste Woche könnten Sie am Ziel sein. 23.11. – 22.12.

Steinbock

Liebe: Ihre schüchterne Art ist manchmal ein Hinderniss dabei, neue Bekanntschaften zu machen. Überwinden Sie sich. Job: Suchen Sie Hilfe bei einem Arbeitskollegen, dem Sie vertrauen können. 23.12. – 20.1.


arena 15

Donnerstag 27. November 2008

Auf den Punkt

E

s geht schneller als man dachte! Zwei Wochen nach den US-Wahlen darf mit Freude festgestellt werden, dass «President-elect» Barack Obama mit Vollgas gestartet ist. Früher als wohl je ein gewählter Präsident zuvor hat Obama bereits die Eckpunkte seines Kabinetts, also seiner Regierung, zusammengestellt und mittels gezielter Reden und Fernsehinterviews begonnen, die Richtung der US-Regierung zu bestimmen. Obwohl formelle Nominationen noch fehlen, zeugen die wahrscheinliche Wahl von Hillary Clinton (Aussenministerin) sowie Tim Geithner (Finanzminister) von einem strategischen Entscheid zugunsten grosser Erfahrung und

Martin Naville gegen gefährliche Versuche. Auch der wahrscheinliche Gesundheitsminister, Stabschef und die weiteren vermuteten Nominationen gehen in diese Richtung.

Und schon melden sich die Kritiker von rechts und links: Wieso wird Hillary Clinton vorgeschlagen, von der Obama im Wahlkampf noch gesagt hat, sie verstehe unter Aussenpolitik nur «nettes

Martin Naville ist CEO der SchweizerischAmerikanischen Handelskammer

«Barack Obama hat entschieden das Steuer übernommen»

Gespräch beim Teetrinken»? Wie kann Neues entstehen, wenn alle Kandidaten in der Regierung von Bill Clinton, also vor 9 bis 17 Jahren, bereits Regierungsämter bekleideten? Wird der Einfluss der «Clintonistas» nicht die ObamaRevolution wegspülen? Wird Bill Clinton am Ende noch Schatten-Aussenminister?

Schnelle Kritik war abseh-

bar, doch auch die Kritiker müssen einsehen: Obama hat schnell und entschieden das Steuer übernommen und erfahrene Personen geholt. In der heutigen Situation kann sich Amerika (und die Welt) keine Experimente leisten. Die Obama-Revolution kann noch etwas warten!

Leserfotos des Tages Senden Sie ein MMS mit Foto und TEXT LESER sowie Angaben zu Bild und Person an 970 (1.50/MMS). Oder per E-Mail (Betreff Leserfoto) an leserfoto@punkt.ch. Die Bilder finden Sie auch auf www.punkt.ch.

Also Frau Nörgeli Wollten Sie Frau Nörgeli schon immer einmal die Meinung geigen, sie loben oder sie in die Pfanne hauen? Also Frau Nörgeli nimmt Ihre Anregungen gerne entgegen. Per E-Mail an fraunoergeli@punkt.ch

Senden Sie uns Feedback per SMS

Chily beim verdienten Mittags-Tief-Schläfchen. Martina Rupp, Reinach Unsere Namen sind Kyra und Blacky. Was soll man bei solchen Temperaturen auch anderes machen, als in der Wärme zu schlafen? Carmen Graf, Regensdorf

Sie wollen uns Feedback geben? Lob, Kritik oder Anregungen? Wir freuen uns darauf. Senden Sie einfach eine SMS mit dem Betreff REDAKTION und Ihrem Text an die Nummer 970 (40 Rp./SMS).

Sags doch einfach schnell per SMS Du möchtest jemanden grüssen? Du suchst die geheimnisvolle Woman in Red aus dem Zug? Sende SALI und den Text an 970 (70 Rp./SMS).

ich m 30 sueche zwei ufgstellti fraue für e drüerbezihig Bi vo winti sms an 077 448 44 09 Moinmoin zäme.Hey mitarbeiter schön binech zi, merci für die fröidigi zämearbet.As fägt mit öich! Öie Yvel heey valon min shatzi wot nur säge bish mir unglaublich wichtig.. Te dua per jet.. VALON and GONA for ever! Kuußi Er 30, schlank, sucht netten mann 30j-40j.

Schöne Freundschaft wäre toll! Bitte mit pic an, 078 605 06 23 Min stènker han dech mega fest lieb,bèdütisch mer mega vell. Kuß muhhha

mer no vell süessi moment zäme chönd verbrenge.Ily din ju.

Hey shadz, han dir nur wele sägä das i soh froh be das i di han, und mir no schöni zite könd erlebe, au wens ned ima soh eifach isch! lieb dech über alles dis spatzy

Hi Gele. Thank you very, very much for your message yesterday! I`ll love U 4ever!!! All my kisses!

Hei naTi i wot dr danka für alles. Bisch mer mega wichtig! HdmmfgugfL

heey julian thalmann,jaaa es isch werklech en traum gsi. Ech wünsche mer, das

ciao mini chicks, ha nu gschnä welle säge, dass ihr super wichtig sind für mich – Forever Friends!

Postadresse: Media Punkt AG, Thurgauerstr. 60, Postfach, 8050 Zürich

Ich ha mich in dich Verliebt Kevin .Aber ich ka es dir nicht sagen. Ich hoffe dass du au so fühlst. Gruss a dich Kevin von (St). Ich begrüsse mini bäschte freundschaft d.h xhakn SALI und RRAFMONIN und BUSHIN mit BMW M3 HAHAHA von DASHI.TUNG. Mann 30i Thun sueche härzlechi ufgsteuti Frou. Wo ou einsam düre schnee stapft. 077 44 37 916 Liebe Schatz ich freu mi mit dir zämme si. Ich lieb

di überalles. Din schatz us Basel lg nati79 An alle Engel ab. 26-45 wo Tanzen wollen,egal salsa,standard möchte lernen per Kurs.Du suchst tanzpartner? Bitte melden 079 590 84 41. Bin 170 *klein*:) Sali im zug CIS Basel-Olten vis-a-vis vo mir bish ghockt u hesh mi denn in olte bir untrfüerig aaglächlet wo de typ mis natel geh het.. gfallsh mr sehr... Hey Berto, aues Gueti zum Geburi. Wünsch der nume sBeschd und aues glück vor wält. dini tina

E-Mails: leserbrief@punkt.ch / leserfoto@punkt.ch

www.punkt.ch


16

people

Hammer des Tages

Seit einer Woche sind Madonna und Guy Ritchie geschieden. Nun will sie ihn aus ihrem Alltag verbannen. Um alle Kleider zu beseitigen, die sie an ihren Ex erinnern, hat die Pop-Diva für teures Geld einen Experten angeheuert. Dies erinnert an Michel Gondrys Film «Eternal Sunshine of the Spotless Mind». In der fiktiven Geschichte kann ein Doktor alle Erinnerungen an eine Person löschen. Hoffentlich beseitigt Madonna bloss erinnerungsträchtige Kleider, denn Sohn Rocco ist seinem Papa wie aus dem Gesicht geschnitten. (nic)

Donnerstag 27. November 2008

Clooneys Anruf: «Halt die Klappe, Jackman!» Scherzkeks George Clooney rief seinen Nachfolger als «Sexiest Man Alive» mitten in der Nacht an Promibegeisterte Damen der westlichen Hemisphäre waren offenbar nicht die einzigen, die sich über die Wahl Hugh Jackman (40) als den neuen «Sexiest Man Alive» in der Zeitschrift «People» wunderten. Die neue Nummer zwei himself, der zweimalige Mister «Sexiest Man Ali-

ve», the one and only George Clooney (47) griff höchst persönlich zum Telefon und rief seinen Nachfolger an. Berüchtigt für seine Scherze Und zwar nachts um zwei Uhr. Das jedenfalls erzählte das frischgebackene Sexsy mbol Hugh Jackman anläss-

lich der Premiere seines Films «Australia» in New York. «Ich sagte, ach George, Süsser, nett von dir zu hören.» Antwort Clooney: «Halt die Klappe, Jackman. Ich weiss genau, was du getan hast. Du hast eine Kampagne gestartet, bloss um mir den

Style Check

Aber, aber Michael Rapaport. Wenn es Sie dermassen anschnägglet an eine Premiere zu gehen, sollten Sie es lassen. Aber so demonstrativ den «Läck-mer-Look» zur Schau zu tragen, ist ein Affront. Die ausgebeulten Jeans, der unförmige Pulli und die alten Schuhe mögen für zu Hause ja gehen, aber auf dem roten Teppich ist das ein No-Go. Oder haben Sie sich verirrt? Sie blicken so erschrocken. (var)

Hirsch im Licht Eine, die sich bisher nie über diese Eigenschaft beklagte, ist Clooneys Ex-Freundin Sarah Larson. Sie verweigert weiterhin auch die Aussage darüber, wer von beiden die Beziehung beendet habe. Immerhin liess sie sich nun dazu hinreissen, zuzugeben, dass es zeitweise doch recht mühsam gewesen sei, mit dem «Sexiest Man Alive» liiert zu sein. «Jedermann liebt George, Sie wissen, was ich meine», sagte Larson. Sie sei sich vorgekommen, wie ein Hirsch, der plötzlich im Scheinwerferkegel eines Autos steht und nicht mehr weiss wohin. Wie die Kuh am Berg, heisst das auf gut Schweizerdeutsch. ruth.bruederlin@punkt.ch ruth.bruederlin

Gern ein Spässchen: George Clooney (links) mit Opfer Jackman. Bild: Key

Mark Owen: Schwimmt im Familienglück

Michael Rapaport an einer Filmpremiere in Los Angeles. Bild: Getty

Titel wegzunehmen.» Clooney ist unter Freunden und Kollegen berüchtigt für seine mitunter gnadenlosen Scherze.

Take-That-Sänger Mark Owen wurde am Dienstag zum zweiten Mal Vater. Seine Freundin, die Schauspielerin Emma Ferguson, brachte in London ein gesundes Mädchen zur Welt. Das Neugeborene wird auf den Namen Willow Rose Owen getauft. Das Paar hat bereits einen gemeinsamen Sohn, den zweijährigen Elwood. Die Familie ist wohlauf und Owen überglücklich, dass er die Geburt nicht wegen eines Auftritts verpasst hat.

Angelina Jolie: Erneut schwanger? Die Schauspielerin, die erst im Juli Zwillinge gebar, soll laut «In Touch Weekly» schon wieder schwanger sein – im dritten Monat. Darum habe sie die Dreharbeiten zu ihrem neuen Film «Edwin A. Salt» verschoben. Als ihr ein Kellner in einem Londoner Restaurant Alkohol anbot, sei Angelina Jolie die Neuigkeit herausgerutscht. Partner Brad Pitt war über die Aussage wenig erfreut, wollte er es noch geheim halten, so der Medienbericht. Jolies Pressespre-

cherin streitet das Gerücht einer erneuten Schwangerschaft allerdings vehement ab. Auch die Zuständigen am Filmset verneinen eine Änderung des Drehplans.

Angelina Jolie. Bild: Keystone

Bronx Mowgli: Eltern verteidigen den Namen Die frischgebackenen Eltern Ashlee Simpson und Pete Wentz haben nach heftiger Kritik die Namenswahl für ihren Sohn Bronx Mowgli erklärt. Der Name Mowgli komme von der gemeinsamen Liebe zum Dschungelbuch, sagte Wentz laut «E!Online». Bronx hätten sie sich zusammen ausgedacht und nach einigen Überlegungen für gut befunden. Das seit Mai verheiratete Paar stört es nicht, dass der Name einigen missfällt.


people 17

Donnerstag 27. November 2008

Nicole Kidman in New York ausgebuht Rainer M. Salzgeber. Bild: Key

Traum vom Fussball

Salzgeber Berufung

Der beliebte Sportmoderator träumte als Junge von einer Fussball-Karriere. Der «Schweizer Familie» sagte Rainer Maria Salzgeber, ihm fehle leider das Talent. Er liebte auch seine Klarinette. Doch das stundenlange Üben im stillen Kämmerchen war dann doch nichts für ihn. Als er während seines Studiums für das Lokalradio Rottu am Mikrofon stand wusste er: «Dies ist mein Beruf.» Anzeige

Hat die Oscar-Gewinnerin kein Talent – oder bloss keine Mimik? Kein guter Tag für Nicole Kidman. An der Premiere von «Australia» in New York wurde die zarte Schönheit ausgebuht. Damit scheinen die Premieren-Besucher einer Meinung mit der altehrwürdigen englischen «Times». Die war vor ein paar Tagen bös über die Australierin hergezogen und hatte ihr jegliches Talent abgesprochen. Porzellanpuppe Ausdruckslos und ohne jegliche Mimik wandle sie durch ihre Filme wie eine Porzellanpuppe. Sie sei der Todesstoss für jeden Streifen, in dem sie mitwirke, schnödete die «Times». Nicht viel bes-

serter Werbefilm.

Star oder starr? Bild: Key

ser kam der Film selber weg. «Australia» sei ein kitschiges Machwerk, das sämtliche Klischees bediene und daherkomme wie ein von der Tourismus-Branche gespon-

Unbeeindruckt Kidman selber behielt während des Buhkonzertes ihre Contenance, sprich sie tat, was sie auch im Film tut: sie verzog keine Miene. Während ihres kurzen Gangs über den roten Teppich gab sie lediglich ein paar hastige Interviews. Dabei galt «Australia» als möglicher Anwärter für mehrere Oscars – allerdings vor Erscheinen des Films. Immerhin hatte Kidman 2003 für «The Hours» einen Oscar gewonnen. Das war jedoch bevor sie ihr Gesicht auf Einheits-Botox-Ausdruck trimmte. (brü)

Treffen der Rocker-Girls

An den British Fashion Awards am Dienstag in London gaben sich die Rocker-Töchter Jade Jagger, Elizabeth Jagger und Pixie Geldof ein Stelldichein. Bild: Keystone


18

kino

Donnerstag 27. November 2008

Nostalgischer Blick auf Paris in der Vorkriegszeit Christophe Barratiers Musical-Film ist überladen Mit seinem Debütfilm «Les Choristes» landete Christophe Barratier 2004 einen Überraschungserfolg. Allein in Frankreich konnten sich über acht Millionen Kinobesucher für das rührende Schicksal des Monsieur Mathieu und seiner Zöglinge begeistern. Das Nachfolgeprojekt liess lange auf sich warten. Der junge Filmemacher schlug alle Angebote aus, darunter etliche aus Hollywood. Stattdessen ersann er nun mit «Paris, Paris» seine eigene Geschichte rund um ein heruntergekommenes

Chanson-Theater im Paris der Dreissigerjahre. Herausgekommen ist dabei ein kitschiges Amalgam aus Komödie, Musical, Drama und Gangsterfilm, das unter der Last seiner zahlreichen Handlungsstränge zusammenzubrechen droht. Was den Film rettet, sind die eigens komponierten Chansons von Reinhardt Wagner. (cat)

Paris, Paris

mit Gérard Jugnot, Kad Merad, Clovis Cornillac, Nora Arnezeder u.a. Bewertung:

Shmuel (Jack Scanlon) ist der Junge im gestreiften Pyjama. Bild: Miramax

Der Holocaust aus kindlichen Augen «The Boy in the Striped Pyjamas» will den Nazi-Terror kindgerecht zeigen

Kad Merad und Gérard Jugnot mit Newcomerin Nora Arnezeder. Pathé

Helen Hunt macht alles

Die Schauspielerin liefert ein solides Regie-Debüt ab Helen Hunt ist ein Multitalent. «Then She Found Me» hat die Schauspielerin inszeniert, produziert, mitgeschrieben – und die Hauptrolle hat sie auch übernommen. April (Hunt) hört ihre biologische Uhr laut

ticken. Dumm, dass ihr Mann sie gerade jetzt verlässt. Erst als ihre Mutter Bernice (Bette Midler), die sie zur Adoption frei gegeben hatte, in ihr Leben tritt, darf wieder gelacht werden. Aber nur verhalten, denn Hunts Regie-Erstling versteht sich als «ernste Komödie». Dem Film hätte zwar mehr Lockerheit gut getan. Aber die unsentimentale und zuweilen überraschende Geschichte entschädigt dafür allemal. (cat)

Then She Found Me

mit Helen Hunt, Colin Firth, Bette Midler u.a. Bewertung:

Colin Firth und Helen Hunt. Bild: Rialto

Bruno ist acht. Was er nicht versteht, reimt er sich in seiner kindlichen Vorstellung zusammen. Für ihn ist das Konzentrationslager, das sich in der Nachbarschaft befindet, ein Bauernhof. Und die Leute dort dürfen den ganzen Tag über Schlafanzüge tragen. «The Boy in the Striped Pyamas» basiert auf dem gleichnamigen Roman des 34-jährigen Autors John Boyne. Den Schrecken des Holocausts aus der Perspektive eines Achtjährigen zu erzählen, war für den Iren

der einzig denkbare Weg. Denn nur mit der Naivität eines Kindes könne sich jemand seiner Generation dem Schrecken jener Epoche nähern. Der Holocaust als Märchen So hat Regisseur Mark Hermans Adaption des preisgekrönten Werkes etwas von einer Fabel, etwas Entrücktes, das angesichts der schrecklichen Realität jener Zeit irritierend wirkt. Ob es zulässig ist, ein Thema wie den Holocaust derart zu vereinfachen, muss

«Sex and the City»: Fortsetzung kommt

Kinoeintritte

»Sex and the City»-Fans können sich Hoffnungen auf einen weiteren Kinofilm machen. Hauptdarstellerin Sarah Jessica Parker verriet jetzt, dass derzeit über eine Fortsetzung verhandelt werde. Die grösste Hürde sei im Moment noch die zündende Idee für die neuen Abenteuer der vier New Yorkerinnen. «Sex and the City – The Movie» ist Ende Mai in den Kinos angelaufen. Der Streifen wurde zum weltweiten Kassenschlager.

1. (1.)

Quantum of Solace 66 707 Besucher

2. (neu) Body of Lies

16 963 Besucher

3. (neu) Max Payne

10 130 Besucher

4. (2.)

High School Musical 3

5. (3.)

Burn After Reading

6. (5.)

Bienvenue chez les Ch'tis

7. (4.)

Gomorra

8. (6.)

Nordwand

9. (7.)

Wall-E

5420 Besucher

5206 Besucher 4269 Besucher

jeder für sich entscheiden. Wunderschön gefilmt verzichtet der Streifen im Hinblick auf ein ganz junges Publikum auf allzu drastische Szenen. Bis auf den Schluss: In der letzten Viertelstunde wird das Grauen fassbar. Und fühlt sich an wie ein Tritt in die Magengrube. catharina.steiner@punkt.ch

Boy in the Striped Pyjamas mit Vera Farmiga, Rupert Friend, Asa Butterfield, Jack Scanlon, David Thewlis u.a. Bewertung:

Dvd-Verkäufe 1. (neu) 2. (1.) 3. (neu) 4. (2.) 5. (3.) 6. (4.) 7. (neu) 8. (5.) 9. (7) 10. (6.)

Kung Fu Panda Hancock Bank Job Der unglaubliche Hulk Get Smart Indiana Jones 4 Akte X I Am Legend Casino Royale TinkerBell

4149 Besucher 2966 Besucher 2435 Besucher

10. (10.) Krabat

2372 Besucher

ion Die Top 10 ab nur 24.90 bei

Akt

0 24.9 www.dvd-shop.ch


kino 19

Donnerstag 27. November 2008

Blasser Brite stolpert durchs chice Manhattan «How to Lose Friends and Alienate People» ist lustig, aber lässt sein satirisches Potenzial brachliegen So stellt man sich den SocietyReporter eines Hochglanzmagazins wahrlich nicht vor: Sidney Young (Simon Pegg) ist ein dicklicher, bleicher Kerl, der nur doofe Witze und abtörnende Anmachsprüche

auf Lager hat. Ausgerechnet er träumt davon, am Leben der Schönen und Reichen teilzuhaben. Doch die Realität sieht anders aus. In England leitet er eine Zeitschrift

für Kulturkritik, die keiner liest – mit Ausnahme des New Yorker Verlegers Clayton Harding (ein ultracooler Jeff Bridges), der Sidney überraschend einen Job bei seinem Magazin «Sharps» gibt. Doch für den Briten läuft es Simon Pegg ist Sidney.

Kirsten Dunst ist Alison.

Bilder: Concorde

in Manhattan nicht gut. Seine Ideen blitzen beim Boss ab, und in der High Society tritt er von einem Fettnäpfchen ins nächste. Oft lustig, aber zu brav «How to Lose Friends and Alienate People» basiert auf den 2001 erschienenen gleichnamigen Memoiren von Toby Young, der einst selbst versuchte, in New York als Redaktor von «Vanity Fair» berühmt zu werden. Wunderbar böse und satirisch sind seine Beobachtungen über Intrigen und Affären im Showgeschäft. Im Film geht Scharfzüngiges aber fast gänzlich verloren. Der Film kann sich nie recht entscheiden, was er denn nun sein will. Für eine Satire ist er zu brav, für eine Komödie sind die Durststrecken zwischen einigen wirklich lustigen Gags zu lang. Langweilig ist Sidneys Katastrophentour im Big Apple zwar nie. An sein Vorbild «The Devil wears Prada» kommt Robert Weides Film jedoch Film nicht heran. catharina.steiner@punkt.ch

How to Lose Friends and Alienate People

mit Simon Pegg, Kirsten Dunst u.a. Bewertung:

Im Kino mit... ...Manuela Pesko (30)

Die Snowboard-Weltmeisterin lebt in Lenzerheide GR Letzter Film? «Quantum of Solace». Ich war sehr gespannt auf den Film von Marc Forster. Am besten hat mir am neuen Bond gefallen, dass das Bondgirl in einer Heldenrolle zu sehen ist. Und endlich den Weg aus dem Bett gefunden hat. Erster Film? «Lucky Luke und die Daltons». Den habe ich tagein tagaus geschaut als Kind. Ich fand die Aufstellung von den Daltons der Grösse und Intelligenz nach super. Und das Pferd konnte alle retten. Liebster Film? «Das Wilde Leben» – die Verfilmung der Biografie von 68er-Ikone Uschi Obermaier. Spannend und sehr sexy. Schönster Filmkuss? «Dumm und Dümmer» – der Kuss mit dem Sessellift. Traumrolle? Bislang ist mir keine eingefallen. Aber ich denke, die kommt schon noch. Manuela Pesko mag Lucky Luke . Bild: Key

Jackie Chan: Neuer Film mit Billy Ray Cyrus Martial-Arts-Star Jackie Chan hat die Besetzung für die Action-Komödie «The Spy Next Door» zusammen. George Lopez, Billy Ray Cyrus (der Vater von TeenieStar Miley Cyrus), Amber Valletta und Katherine Boecher werden dem schlagkräftigen Hauptdarsteller zur Seite stehen. Dies berichtet der «Hollywood Reporter». Regisseur Brian Levant wird den Streifen inszenieren. Drehort ist der US- Bundesstaat New Mexico.

Mila Kunis: Hauptrolle ergattert Mila Kunis, die zuletzt mit Mark Wahlberg in «Max Payne» zu sehen war, hat die weibliche Hauptrolle in dem Thriller «Book of Eli» erhalten. An der Seite von Denzel Washington und Gary Oldman begibt sie sich in eine apokalyptische Zukunft. Regie führen die Brüder Albert und Allen Hughes. Gemäss dem «Hollywood Reporter» sollen die Dreharbeiten im Februar im US- Bundesstaat New Mexico beginnen. Washington spielt einen Mann namens Eli, der als Einzel-

kämpfer in einer zerstörten Welt ein heiliges Buch beschützen muss. Kunis schlüpft in die Rolle der Gefährtin Solara, die Eli zunächst hintergeht, sich dann aber auf seine Seite schlägt.

Mila Kunis. Bild: Keystone

Amy Adams: Im März Drehstart Amy Adams darf nach «Enchanted» wieder in einer romantischen Komödie glänzen. Gemäss «Variety» hat sie die Hauptrolle in «Leap Year» erhalten. Der Drehstart in Irland ist im März. Die Story dreht sich um eine Frau, die nach Irland reist, um dort am Schalttag ihrem Freund einen Heiratsantrag zu machen. Nach alter Tradition darf ein Mann an diesem Tag nicht Nein sagen.


20

kino

Donnerstag 27. November 2008

TAUSEND OZEANE

PREMIEREN

Leser-Rating: 4.40

PARIS, PARIS

Drama Luxembourg/Switzerland (2008); Regie: Luki Frieden; mit: Max Riemelt, Maximilian Simonischek

«.ch»-Rating: Drama France (2007); Regie: Christophe Barratier; mit: Pierre Richard, Gérard Jugnot, Clovis Cornillac

Mitten im Arbeiterquartier Faubourg trutzt das Musical-Theater «Chansonia». Der einstige Vergnügungstempel wird nach dem Selbstmord seines Besitzers geschlossen. Aus lauter Verzweiflung beschliessen seine ehemaligen Mitarbeiter, das «Chansonia» zu besetzen, um eine eigene Show einzustudieren, mit deren Einnahmen das Theater zurückgekauft werden soll. Politische Wirren und ein fieser Mafiaboss drohen ihre Pläne zu durchkreuzen. Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

HOW TO LOSE FRIENDS & ALIENATE PEOPLE «.ch»-Rating: Comedy UK (2008); Regie: Robert B. Weide; mit: Gillian Anderson, Clement Boulland, Jeff Bridges

smsverlosung The Boy in the Striped Pyjamas Die Verfilmung des John Boyne Bestsellers über die Freundschaft zwischen einem deutschen und jüdischen Jungen im 2. Weltkrieg. Zu gewinnen: 5 mal 2 Tickets Sende CHKINO Name und Adresse an 970 (CHF 1.50/SMS) oder nimm teil auf http://wapteilnahme-online.vpch.ch/PCH52668 was als Rückzug zu den pittoresken Orten der Kindheit gedacht war, entwickelt sich nach einem Geständnis von Vera als Trip in eine düsterere Verkettung aus Schuld und Sühne. Läuft in: Basel, Zürich

THE BOY IN THE STRIPED PYJAMAS «.ch»-Rating: Drama UK/USA (2008); Regie: Mark Herman; mit: Vera Farmiga, David Thewlis

als Lehrerin und wünscht sich sehnlichst ein Baby. Sie steckt schon mitten in einer MidlifeCrisis, als sie völlig unerwartet von ihrem Ehemann verlassen wird. Nachdem ihre Adoptivmutter gestorben ist, taucht wie aus heiterem Himmel auch noch ihr leibliche Mutter auf. Eigentlich steht ihr Leben schon Kopf, als sie sich auch noch in den Vater eines Schülers verliebt.

Meikel flieht mit seinem besten Freund Björn spontan vor den Verantwortungen des Alltags. Sie hauen auf die Malediven ab. Als die Zeit für die Rückkehr kommt, bleibt Björn auf der Insel zurück. Zurück im Alltag findet sich Meikel nun nicht mehr zurecht. Es kommt zu immer mehr Spannungen mit seinen Eltern und seinem Bruder. Der Berner Regisseur und Drehbuchautor Luki Frieden hat ein berührendes und doch meist schwereloses Drama über Verantwortung, Vergebung und Loslassen geschaffen. Läuft in: Basel, Bern, Zürich

WALL�E Leser-Rating: 4.29 Animation USA (2008); Regie: Andrew Stanton; mit: Fred Willard, Ben Burtt

Läuft in: Bern, Luzern, Zürich

SELECTION

Der Engländer Sidney Young versucht als Journalist in der glamourösen Welt der Schönen und Reichen in New York Fuss zu fassen. Doch irgendwie wollen seine englischen Marotten nicht in die High Society passen. Er stolpert, beim Versuch die heisse Newcomerin Sophie Maes für sich zu gewinnen, von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen und erkennt fast zu spät, wer seine grosse Liebe ist. Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

Die Frage, ob der Holocaust zum Thema eines Films taugt, stellt sich mit jedem Versuch von neuem. Wie kann man darstellen, was sich schlechterdings nicht darstellen lässt? «The Boy in the Striped Pyjamas» wählt einen ähnlichen Weg wie seinerzeit «La vita è bella», er zeigt die Ereignisse aus der Sicht eines Kindes. In diesem Fall allerdings nicht eines Opfers: Bruno ist der Sohn des Kommandanten von Auschwitz, der sich mit einem KZ-Häftling anfreundet.

THE BANISHMENT

Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

«.ch»-Rating:

THEN SHE FOUND ME

Drama Russia (2007); Regie: Andrei Zvyagintsev; mit: Konstantin Lavronenko

Die Familie von Alex und Vera fährt aufs Land in das leerstehende Elternhaus. Alles wirkt harmonisch und idyllisch. Doch

Die beliebtesten Filme unserer Leser und Leserinnen - Höchstnote: 5.00 (Stand: 26. November 2008)

BIENVENUE CHEZ LES CH’TIS Leser-Rating: 4.41 Comedy France (2008); Regie: Dany Boon; mit: Kad Merad, Dany Boon

«.ch»-Rating: Romance USA (2007); Regie: Helen Hunt; mit: Helen Hunt, Colin Firth

Seiner depressiven Frau Julie zuliebe versucht der Postangestellte Philippe eine Versetzung an die Côte d’Azur zu erschummeln. Er fliegt auf und wird zur Strafe für zwei Jahre in ein kleines Dorf in Nordfrankeich versetzt. Um den Umzug vorzubereiten reist Philippe zuerst alleine nach Bergues. Schon bald geniesst er sein neues Leben dort so, dass er seine Frau im Glauben lässt, dass es nirgends schrecklicher ist als in Nordfrankreich.

Die energische April Epner lebt in New York City, arbeitet

Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

Die Erde ist so verschmutzt, dass sie unbewohnbar geworden ist; die Menschen mussten auf einen anderen Planeten umsiedeln. Einige Roboter wurden auf der Erde zurückgelassen, um aufzuräumen. Durch einen technischen Defekt werden alle von ihnen ausser Gefecht gesetzt ausser Wall-E. Der neugierige Putz-Roboter fristet ein einsames Dasein. Doch dann landet ein Raumschiff auf der Erde, Wall-E begegnet seiner grossen Liebe und entdeckt seine Bestimmung. Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

MAMMA MIA! THE MOVIE Leser-Rating: 4.26 Comedy/Musical/Romance USA (2008); Regie: Phyllida Lloyd; mit: Meryl Streep, Pierce Brosnan

Sophie lebt mit ihrer Mutter Donna seit vielen Jahren auf ei-

ner malerischen griechischen Insel. Die beiden betreiben dort eine kleine Pension. Sophie will bald ihren Freund Sky heiraten, doch für das perfekte Hochzeitsfest fehlt ihr der Vater. Im Tagebuch ihrer Mutter entdeckt sie drei verschiedene Männernamen, die als Erzeuger in Frage kommen könnten und sie beschliesst, alle drei Herren zur Hochzeit einzuladen. Verwechslungskomödie um rund 20 ABBA-Songs. Läuft in: Basel, Bern, Luzern, Zürich

YOUNG @ HEART Leser-Rating: 4.24 Documentary/Music USA (2007); Regie: Stephen Walker

Der Senioren-Chor aus New England hat mit seinen weltweiten Auftritten und Coverversionen von The Clash bis Coldplay bereits viele Leute berührt und unterhalten. Der Dokumentarfilm zeigt, wie Pensionierte – unter der Führung eines strengen Musical-Regisseurs – ihre neue Show einüben und damit dem James Brown-Song «I Feel Good» eine komplett neue Bedeutung geben. Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen

NORDWAND Leser-Rating: 4.19 Adventure/Drama Austria/Germany/ Switzerland (2008); Regie: Philipp Stölzl; mit: Benno Fürmann, Florian Lukas

1936 erklären die Nationalsozialisten die Erstbesteigung der Eiger-Nordwand zur nationalen Angelegenheit. Eine Olympische Goldmedaille sollten die deutschen Bergsteiger erhalten, die für die Nazis als erste die Eiger-Nordwand bezwingen. Zwei Seilschaften steigen in die Wand. Als das Wetter umschlägt, müssen die beiden Seilschaften, die sich inzwischen zusammengeschlossen haben, umdrehen, doch der Abstieg bei Sturm, Eiseskälte, Steinschlag und Lawinen gestaltet sich äusserst schwierig. Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich


kino 21

Donnerstag 27. November 2008

MARCELLO MARCELLO Leser-Rating: 4.16 Romance Germany/Switzerland (2008); Regie: Denis Rabaglia; mit: Renato Scarpa, Elena Cucci, Francesco Mistichelli

Auf der Insel Amatrello hat sich ein eigenartiger Brauch entwickelt: Die Väter bestimmen anhand von Geschenken, wer das erste Rendezvous mit ihren Töchtern erhält. Der junge Marcello will daher dem Vater von Elena unbedingt das perfekte Geschenk übergeben: den gehassten Hahn des Metzgers. Doch der Preis dafür ist hoch. Der Metzger verlangt einen Gegenstand von einem anderen Bewohner des Dorfes.

und sich den legendären Furious Five anschliessen. Als befürchtet wird, dass der schreckliche Tai Lung ausbrechen und sich an der Bevölkerung rächen könnte, erhält Po seine Chance. Meister Oogway bestimmt Po zum Drachenkämpfer, der das Tal vor dem Bösewicht beschützen soll. Meister Shifu hat aber berechtigte Zweifel an den Fähigkeiten des Auserwählten. Wie soll er bloss den verfressenen Panda zu einem fähigen Kämpfer ausbilden? Läuft in: Basel, Bern, Zürich

IM WINTER EIN JAHR Leser-Rating: 4.11 Drama Germany/USA (2008); Regie: Caroline Link; mit: Karoline Herfurth, Corinna Harfouch, Hanns Zischler

KUNG FU PANDA Animation USA (2008); Regie: Mark Osborne, John Stevenson; mit: Jack Black

Der leicht übergewichtige Panda Po hat einen Traum: er möchte ein Kung-Fu-Meister werden

Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

LEMON TREE � ETZ LIMON Leser-Rating: 4.08 Drama France/Germany/Israel (2008); Regie: Eran Riklis; mit: Hiam Abbass

Seit vielen Jahren dreht sich das Leben der palästinensischen Witwe Salma nur um ihren Zitronenhain in der West Bank. Als allerdings der israelische Verteidigungsminister auf das Grundstück nebenan zieht, sieht er in den Obstbäumen ein Sicherheitsrisiko und veranlasst ihre Abholzung. Salma entdeckt ihren Kampfgeist und zieht mit Hilfe ihres Anwalts bis vor den Obersten Gerichtshof Israels. Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

Leser-Rating: 4.14

geraten die innerfamiliären Beziehungen zusehends in zarte Wallungen.

KRABAT Das komfortable Eigenheim in der Münchener Vorstadt ist nur luxuriöse Fassade im Leben von Eliane und Thomas Richter, die nach dem Tod ihres 19jährigen Sohnes Alexander vor den Trümmern ihrer Ehe stehen. Beide flüchten sich in ihre erfolgreiche Arbeit, während Tochter Ellie den Verlust schwerer verkraftet. Als Eliane den alleine lebenden Maler Max Hollander damit beauftragt, ein Porträt ihrer Kinder zu malen,

Leser-Rating: 4.00 Drama/Fantasy Germany (2008); Regie: Marco Kreuzpaintner; mit: Daniel Brühl, Robert Stadlober, Charly Hübner

dich lehren? Das Müllern – oder alles andere auch?» fragt er. «Das andere auch», antwortet Krabat. Damit ist sein Schicksal besiegelt. Mit elf anderen Gesellen erlernt er die schwarzen Zauberkünste. Doch dann verliebt er sich in ein Mädchen aus dem Dorf – und bringt sich damit in Lebensgefahr. Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

BODY OF LIES Leser-Rating: 3.93 Drama USA (2008); Regie: Ridley Scott; mit: Leonardo DiCaprio, Russell Crowe

Roger Ferris ist der beste Mann des US-Geheimdienstes. Bei seinen Einsätzen hängt Ferris’ Leben oft von der Stimme am anderen Ende einer Telefonverbindung ab: Sie gehört dem CIA-Agenten Ed Hoffman. Hoffman führt seinen Krieg per Laptop im Wohnzimmer eines Einfamilienhauses: Er jagt eine neue Leitfigur der Terrorszene, die den Erdball mit einem Bombenteppich überzieht. Läuft in: Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich

In einer kalten Nacht wird Krabat von einer Stimme zu einer verrufenen Mühle gerufen. Der Meister fragt ihn: «Was soll ich

Rating www.punkt.ch

upcoming

04.12 Madagascar Escape 2 Africa Alex und seine Freunde verschlägt es wieder in den Dschungel. Animation USA (2008); Regie: Eric Darnell, Tom McGrath; mit: Sacha Baron Cohen, Cedric the Entertainer

04.12 Anywhere but Home Ein Pärchen versucht an Weihnachten alle vier geschiedenen Elternteile zu besuchen. Comedy USA (2008); Regie: Seth Gordon; mit: Reese Witherspoon, Vince Vaughn, Robert Duvall

04.12 Vicky Cristina Barcelona Der neue Woody Allen: mit Scarlett Johansson und Javier Bardem. Comedy/Drama/Romance Spain/USA (2008); Regie: Woody Allen; mit: Rebecca Hall, Scarlett Johansson

Änderungen vorbehalten | © Cinergy

Anzeige

ELTON JOHN – THE RED PIANO TOUR

HÉ S É L E C T IO N P AT

-Übertragung aus Paris im Kino Pathé Küchlin Dienstag, 9.12.08, um 20.00 Uhr Weitere Infos und Tickets unter: www.pathe.ch/basel

VICKY CRISTINA BARCELONA MIT SCARLETT JOHANSSON, PENÉLOPE CRUZ, JAVIER BARDEM

SO, 30.11.08, UM 20.30 UHR (EDF) PATHÉ KÜCHLIN, ELDORADO & PLAZA s 4051 BASEL

PATHÉ KÜCHLIN, ELDORADO & PLAZA s 4051 BASEL


22

dolce vita

Donnerstag 27. November 2008

Lexikon: Was ist Ayurveda? Ayurveda ist ein ganzheitliches Gesundheitskonzept aus Indien und war ursprünglich eine Kur, um Würmer loszuwerden. Heute steht Ayurveda für Wohlbefinden und Schönheit, die von innen kommt. Jeder Menschen hat eine bestimmte Konstellation von Eigenschaften, sogenannten Doshas (Vata, Pitta, Kapha). Diese Bioenergien umschreiben grob das Temperament eines Menschen und somit seinen Bedarf an bestimmten Nahrungsmitteln. Ziel ist, durch Ölmassagen, Yoga und vor allem typgerechte Ernährung ein inneres Gleichgewicht wieder herzustellen und damit Seelenfrieden und Gesundheit zu finden.

Beauty: Glamour für die Augen Die neuen «Color Intrigue Eyeshadows» von Elizabeth Arden sind vom Glamour der 1940er-Jahre inspiriert. Jedes Döschen enthält zwei aufeinander abgestimmte Farbtöne. Der dunklere wird auf dem beweglichen Lid aufgetragen, während der hellere als Highlighter unter den Augenbrauen und im inneren Augenwinkel dient.

hotshot

Erhältlich im: Fachhandel für 38 Fr.

Bewerben Sie sich jetzt! Sie sind mindestens 18-jährig und wollen sich sexy stylen und professionell fotografieren lassen? Senden Sie Bild, Adresse und Angaben zu Ihrer Person mit dem Betreff HOTSHOT per MMS an 970 (1. 50 Fr. /MMS). Oder per E-Mail mit dem Betreff Hot Shot an hotshot@punkt.ch

Design: Ein herzerwärmendes Feuer

Edel: Uhr für Halunken

Genuss: Brot

Miniaturausgaben entlocken uns immer ein «Jöh wie süss». So geht es einem auch bei diesem Tischkamin von Philippi. Der sorgt für kuschelige Romantik, ohne dass man vorher Holz hacken müsste. Das Gefäss einfach mit Lampenöl füllen, dann simulieren die diversen Dochte direkt über den dunklen Kieselsteinen ein schön flackerndes Kaminfeuer.

Chic sieht er aus, der Bluechip Chronograph von Armin Strom, dem Spezialisten für Einzelstücke: Edles Design, Handgravur und durchsichtiger Gehäuseboden. Dem Charme der Armbanduhr soll sogar der James Bond NebenBösewicht erlegen sein. Dem Vernehmen trägt Anatole Taubman ein solch edles Teil. Ob links oder rechts ist nicht bekannt.

Der Legende nach ein dung des italienische burschen Toni (Pan d ein Versehen: Er hatt sert seines Hofherren und musste improvis te ist der Panettone n mehr aus der Weihna wegzudenken. Globu edelt ihn mit Prosecc Schokolade oder Mar

Gesehen bei: www.hals-überkrusekopf.de für ca. 110 Fr.

Erhältlich in: ausgewählten Fachgeschäften für 7950 Fr.

Erhältlich bei: Globus a 9.40 Fr.


dolce vita 23

Donnerstag 27. November 2008

Pina‘s Studio Rhomberg Shooting 22.11.08

Fotos: Christian Dancker

Fotos: Paolo Foschini, Styling: Gorica Atana

sova

partypics

Powered by

Hot Shot www.punkt.ch

Simona (22) hofft, dass ihre Ferien bewilligt werden Name: Simona Alter: 22 Beruf: Receptionistin Hobbys: Shoppen, Ausgang Das mag ich: Ausschlafen Das hasse ich: Früh aufstehen... Bei diesem Mann werde ich schwach: Ken Dunken Mein grösster Wunsch: Ferien bewilligt zu bekommen für New York und Los Angeles Hier findest du mich: Bei der Arbeit Meine Kreditkarte überziehe ich für: Ferien und Shopping

für Feinschmecker

ne Erfinen Küchendel Toni) und te das Desn verbrannt sieren. Heunicht achtszeit us verco, rroni.

ab

Ausgehen www.punkt.ch

DONNERSTAG PARTYS BLACK MUSIC Soulsugar DJ Tray feat. High Time, Hip-Hop, 22 Uhr, Kuppel, Binningerstrasse 14 ELECTRONIC, HOUSE Watcha Gonna Do? DJ Mario Ferrini & Sam Genious, House, 21 Uhr, Cafe del Mar, Steinentorstrasse 30 240 Minuten T Turn of Part 3 DJs Dominik Auderset, Giova Mazzo, Dementio & Schroeder, Minimal, Techno, 20 Uhr, Havanna Club, Liestal Afterwork Party House, R’n’B, Charts, Disco, 19 Uhr, Musikpark A2, Brüglingen 33 JAZZ, LAT A IN, WORLD AT Salsa-Nacht DJ Pepe, Latin, Bachata, Merengue, 22 Uhr, Allegra-Club, Aeschengraben 31 Salsa practica DJ Luis, 21 Uhr, Tanzpalast, Güterstrasse 82 MIX Freiflug – Studentsnight 22 Uhr, Annex, Binningerstr. 14

The Afterwork Party & 25Up Club 17 Uhr, BarRouge, Messeplatz 10 Unimania Dies Academicus A 22 Uhr, Fame Disco Basel, Clarastrasse 2 Dauertiefstpreis-Party 22 Uhr, Joker, Bahnhofstr. 19, Sissach Livingroom.fm – Stadtmusik 107,6 FM DJ Joost Van Bellen, 19 Uhr, Osteria Acqua, Binningerstrasse 14

KONZERTE POP, P ROCK P, T Tribute to Nothing (GB) Rock, 19 Uhr, Club Tresor (im Sommercasino Basel), Münchensteinerstrasse 1 Deep Trip T Aftershow-Party mit DJ Richy P, Rock, 20 Uhr, Krypta Music Bar, Leimgrubenweg 6 Patent Ochsner – Ausverkauft Pop, 20 Uhr, Kulturraum Marabu, Schulgasse 5, Gelterkinden

JAZZ, LAT A IN, WORLD AT Ratrabra Jazz, 20.30 Uhr, The Bird’s Eye Jazz Club, Kohlenberg 20 K KLASSIK AMG Forum Feltz, Montalvo, SOB, 19.30 Uhr, Stadtcasino, Steinenberg 14 MIX Pincho Grooves Live David Klein – Urs Bachthler Quartett, 20 Uhr, Don Pincho, St. Johanns-Vorstadt 58 Stimmhorn & Mercan Dede 20 Uhr, Kaserne (Reithalle), Klybeckstrasse 1b The Sparrow Brothers Feat. Dominic Ferns 20 Uhr, Restaurant Spatz, Hochstrasse 51

Sound 8 Orchestra Elektronisches Ein-Mann-Orchester Das Sound 8 Orchestra des Solo-Künstlers Matthias Wyder spielt Super-8-Filme und dazu einen ElektroTrash-Soundtrack mit Korg ms10, Synthesizer, Orgel, Gitarre, Hawaiigitarre, Sampler, Laptop und Drummachine. Vorbereitete Songs und Loops werden live gespielt und vor Publikum zu neuen Tracks gemixt. Heute, 21 Uhr, Nordstern

Konzerte

ELECTRONIC, HOUSE Sound 8 Orchestra (D) Electro, 21 Uhr, Nordstern, Voltastrasse 30

Veranstaltungen mit wurden mit gebucht. | Einträge in die Agenda und Promotionen auf www.eventbooster.ch | K Keine Publikationsgarantie für kostenlose Grundeinträge | © Cinergy AG | Änderungen vorbehalten

ausgehtipp

02.12. Tracy Chapman | Zürich

28.11. Energy Stars for Free 2008 | Zürich 29.11. Ayo | Zürich 01.12. Die Toten Hosen | Zürich 01.12. Orishas | Zürich 01.12. The Game | Zürich 01.12. Stereo MCs | Zürich 02.12. Orishas | Zürich 02.12. Stereo MCs | Bern 03.12. The Dandy Warhols | Zürich


24

life&style

Romantisch Neues Musical in Winterthur Heute Abend feiert das Musical Alapilio in der City Halle Winterthur Weltpremiere. Die Hauptrolle in der romantischen Geschichte spielt Amanda Nikolic, bekannt aus der Girlband Tears. Das Musical läuft bis 3. Mai 2009, Infos und Tickets (ab 59 Franken) gibt es unter www.alapilio.ch

Modisch Einen Monat lang Geschenke kaufen Das kleine Schweizer Label Alina Gordon verkauft seinen Schmuck, trendige VintageTaschen und Vintage-Kleider ab sofort bis Weihnachten in einem Pop-up-Store an der Froburgstrasse 30 in Olten. www.alina-gordon.ch

Informativ Neues Magazin für (werdende) Eltern Der Schweizer Pressemarkt bekommt Nachwuchs: Die Zeitschrift «Babymag» befasst sich mit Themen rund um Schwangerschaft, Geburt und Kleinkind und soll sechsmal jährlich erscheinen. Ab Freitag für 6 Franken am Kiosk. Noch mehr zum Thema gibt es online unter www.babymag.ch

Verzerrt Ein ganz anderer Blick auf Prominente Das Migros Museum für Gegenwartskunst in Zürich zeigt ab heute das Werk der englischen Künstlerin Dawn Mellor. Die surrealen Bilder der 38-Jährigen zeigen Berühmtheiten wie Britney Spears oder Tony Blair für einmal nicht gutaussehend, sondern verunstaltet. www.migrosmuseum.ch

Kostenlos The Prodigy stellen Song online Am 27. Februar 2009 werden sich die Engländer mit ihrem fünften Album zurückmelden. Bereits gestern Abend stellten The Prodigy den Titelsong «Invaders Must Die» zum kostenlosen Download auf ihre Homepage www.theprodigy. com – allerdings nur für genau eine Woche, danach verschwindet das Dance-Zückerchen wieder.

Donnerstag 27. November 2008

Iglu&Hartly-Sänger Jarvis Anderson erklärt, weshalb die Band nicht ans «Energy Stars for Free» kommt

«Sehe ich wirklich aus wie ein Party-Animal?» Die kalifornischen Newcomer Iglu&Hartly erobern gerade Europa und hätten am Freitag am «Energy Stars for Free» auftreten sollen – aus Mitgefühl tun sie es nun doch nicht. Jarvis Anderson, anstatt in Zürich werden Iglu&Hartly morgen in Liverpool auftreten. Weshalb die plötzliche Planänderung? Einer unserer grössten Fans veranstaltet am Freitag ein Charity-Konzert und hat uns gebeten, dort aufzutreten. Das wollen und können wir nicht verpassen – obwohl es uns echt leid tut, dass wir deshalb den Zürcher Auftritt absagen mussten. Kennen Sie diesen Fan denn persönlich? Ja. Das Mädchen heisst Channel und leidet selber an Krebs, deshalb veranstaltet sie den Event. Ich habe sie letzten Monat bei einem Konzert kennengelernt, da hat sie mir von ihrem Kampf gegen die Krankheit erzählt. Iglu&Hartly spielen fröhlich stimmende Partymusik – das ist wohl mit ein Grund, weshalb Channel Ihre Songs liebt. Sie hört immer unseren Song «Believe», wenn sie zur Chemotherapie muss. Unglaublich, wie stark und optimistisch sie ist, obwohl es das Leben nicht gut meint mit ihr.

Sänger Jarvis Anderson (Mitte) mit seinen Bandkumpels. Bild: Getty

Eigentlich waren Sie bisher weniger als Wohltäter, sondern eher als Partytiger bekannt. Sehe ich wirklich aus wie ein Party-Animal? (schmunzelt) Naja, wir sind jung, immer unterwegs, wollen etwas erleben – da gehören Partys dazu. Was ist Ihr Geheimtipp, wenn man mal zu fest gefeiert hat? An die frische Luft gehen, joggen oder Velo fahren, einfach irgendetwas unternehmen. Und natürlich ganz, ganz viel Wasser trinken.

«Wir sind jung, immer unterwegs, wollen etwas erleben – da gehören Partys dazu.»

mand Neues kennen. Es ist lustig: Ich habe am College immer gesagt, ich würde irgendwann einmal durch Europa reisen – und jetzt tue ich es tatsächlich.

Jarvis Anderson Sänger

Wann werden Sie wieder in der Schweiz Halt machen? Nächsten Frühling – und ich freue mich schon darauf. Letztes Mal sind wir in Luzern nackt in den See gesprungen.

Sie tingeln quer durch Europa. Wie gefällt Ihnen der Kontinent? Sehr gut, die Leute sind freundlich, man lernt jeden Tag je-

jeanette.kuster@punkt.ch

«Energy Stars for Free»: Ticket-Verlosung auf www.esff.ch

Wandsticker: Hübscher Hirsch

XO-Laptop: Surfen für eine bessere Welt

Für die VinylstickerJagdtrophäe muss man weder ein Tier erlegen, noch einen Nagel einhauen. Einfach von der Folie abziehen, an die Wohnzimmerwand kleben und sich am Rothirsch mit Kulleraugen erfreuen. Das stille Haustier gibt es in drei Grössen (bis zu 123x125cm) und drei weiteren, poppigen Farben. (jk)

Den kultige Billig-Laptop XO, der ursprünglich nur für Kinder in Entwicklungsländern gedacht war, gibt es nun auch im freien Markt zu kaufen. Doch ist der karitative Hintergrund immer noch sichtbar: Man bezahlt für zwei Geräte, erhält nur eines und spendet das andere an das Hilfsprojekt «One Laptop per Child». In Europa ist der Kinder-Laptop vorerst nur über Amazon UK zu beziehen. (chi)

Gesehen bei: www.toifu.com für 18 Franken (31x31cm).

Gesehen bei: www.amazon.co.uk für ca. 500 Franken


Punkt.ch_GCB_Boxen_209x280mm.qxd

17.04.2008

14:51 Uhr

Seite 1

BADEN IM GLÜCK.


26

kino Faubourg 36

BASEL CAPITOL

Steinenvorstadt 36 | 0900 556 789 (1.10/Anr. 1.10/Min.) | www.kitag.com

1

James Bond 007: Quantum of Solace

Do/Fr 14:30 17:30 20:15 Sa/So 18:30 21:00 | Edf 11/14 J.

Madagascar Escape 2 Africa Sa/So 14:00 16:15 | D 2 Krabat 17:15 20:00

16:00 18:30 21:00 | Fd 12 J.

Desert – Who is the Man? Do/Fr 12:30 So 10:40 | Od Schönheiten des Alpsteins So 12:15 | CH 6 J. KULT.KINO CAMERA

Rebgasse 1 | 061 272 87 81 | www.kultkino.ch

1

Do/Fr 14:15 | D 9/12 J.

James Bond 007: Quantum of Solace Sa/So 14:15 | Edf 11/14 J.

ELDORADO

Steinenvorstadt 55 | 0900 0040 40 (.-50 Min./Anr.) | www.pathe.ch/basel

1

Gomorra

14:15 17:15 20:15 | Odf 13/16 J.

2 Mamma Mia! The Movie 14:00 | Edf 7/10 J.

Osmanli Cumhuriyeti

Theaterstrasse 7 | 061 272 87 81 | www.kultkino.ch

1

The Art of Negative Thinking 15:00 21:15 | Od 14 J. Wolke Neun 17:00 | D 15 J. Lemon T Tree – Etz Limon 19:00 So 11:00 | Od 13 J. Young@Heart So 13:00 | Edf

2 The Banishment

14:30 20:30 | Odf 15 J.

Silent Light 17:40 | Odf 12 J. Il y a longtemps que je t‘aime So 12:00 | Fd 16 J. KULT.KINO CLUB

Marktplatz 34 | 061 272 87 81 | www.kultkino.ch

Bienvenue chez les Ch‘tis

16:20 18:30 | Od

Der Baader-Meinhof Komplex 20:45 | D KULT.KINO ATELIER

Donnerstag 27. November 2008

16:00 18:30 21:00 | Fd 11 J.

KULT.KINO MOVIE

Clarastr. 2 | 061 272 87 81 | www.kultkino.ch

Happy New Year

Nordwand

Qué tan lejos

Marcello Marcello

Waltz with Bashir

Happy-Go-Lucky

14:45 19:00 | CH 12 J.

16:00 21:00 | D 16 J.

17:00 21:15 | Odf 12 J.

18:45 | Idf 10 J.

Do/Fr 12:15 | Od

Jack V. Koby So 11:00 | Od Leergut – Vratné Lahve So 12:30 | Od

2 Brideshead Revisited R 15:15 20:30 | Edf 14 J.

So 13:45 | Edf 14 J.

NEUES KINO

Im Hinterhof, Klybeckstrasse 247 | www.neueskinobasel.ch

The Host Do/Fr 21:00 | Odf PATHE KÜCHLIN

La Bohème

Steinenvorstadt 55 | 0900 0040 40 (.-50 Min./Anr.) | www.pathe.ch/basel

Trip to Asia T A

1

18:10 Do/Fr 12:20 So 12:45 | Id So 10:45 | Odf 10 J.

3 Babar, King of Elephants 14:15 | D 8J.

James Bond 007: Quantum of Solace 14:30 So 10:45 | D 11/14 J. 17:30 20:30 Fr/Sa 23:15 | Edf 11/14 J.

2 Religulous R

17:00 20:15 Do/Fr 14:15 Fr/Sa 23:00 | Edf 11/14 J.

Wall-E

Sa/So 14:15 So 11:30 | D 3/6 J.

3 How to Lose Friends & Alienate People

14:00 17:00 So 11:15 | D 10/13 J. 20:15 Fr/Sa 23:00 | Edf 10/13 J.

4 Bienvenue chez les Ch‘tis 17:00

Do/Fr 14:15 20:15 | D 8/11 J.

Hellboy 2: The Golden Army

Fr/Sa 23:00 | D 10/13 J.

Kung Fu Panda

Sa/So 14:15 So 11:45 | D 3/6 J.

Madagascar Escape 2 Africa Sa/So 20:15 | Edf 5 James Bond 007: Quantum of Solace

14:00 So 11:00 | Edf 11/14 J. 17:00 20:00 Fr/Sa 22:45 | D 11/14 J.

6 La Fidanzata di papà 14:45 17:30 So 11:45 | Od

Body of Lies

Do/Fr/Sa 20:30 Fr/Sa 23:30 | D 13/16 J.

Vicky Cristina Barcelona So 20:30 | Edf 11/14 J.

7 Body of Lies

14:15 17:30 20:45 Fr/Sa 23:45 So 11:00 | Edf 12/16 J.

8 High School Musical 3: Senior Year

14:15 17:00 So 11:30 | D 3/6 J.

Burn After Reading R

20:30 Fr/Sa 23:00 | Edf 11/14 J.

PLAZA

Steinentorstr. 8 | 0900 0040 40 (.-50 Min./Anr.) | www.pathe.ch/basel

Max Payne 20:30 |

Edf 12/15 J. Do/Fr 14:30 17:30 Fr/Sa 23:15 | D 12/15 J.

Madagascar Escape 2 Africa Sa/So 14:30 17:00 | D

REX

Steinenvorstadt 16 | 0900 556 789 (1.10 Min./Anr.) | www.kitag.com

1

The Boy in the Striped Pyjamas

14:45 17:45 20:45 | Edf 10/13 J.

2 James Bond 007: Quantum of Solace

Do/Fr 18:00 20:30 Do/Fr/Sa 15:00 | D 11/14 J.

Madagascar Escape 2 Africa

Sa 18:00 Sa/So 20:30 | Edf

STADTKINO BASEL

Klostergasse 5 | 061 272 66 88 | www.stadtkinobasel.ch

Uzak

Do 18:30 Sa 15:00 | Odf

À propos de Nice, la suite Do 21:00 | Oe

Les amants du pont-neuf Fr 15:00 | Fd

L‘atalante

ORIS

Kanonengasse 15 | 061 921 10 22 | www.oris-liestal.ch/

So 20:00 | Fde

STUDIO CENTRAL

James Bond 007: Quantum of Solace

Gerbergasse 36 | 0900 556 789 (1.10/Anr. 1.10/Min.)

20:15 Sa 22:45 Sa/So 17:30 | D 11/14 J.

Im Winter ein Jahr 14:00 20:15 | D 11/14 J.

Burn After Reading R 17:45 | Edf 11/14 J.

Madagascar Escape 2 Africa Sa/So 14:30 | D 3/6 J. SPUTNIK

Poststr. 2 | 061 921 14 17 | www.palazzo.ch

LIESTAL

Krabat

Fr/Sa/So 17:45 | D 9/12 J.

LANDKINO BASELLAND

Wolke Neun

Poststr. 2 | 061 921 14 13 | www.stadtkinobasel.ch

Fr/Sa/So 20:15 Sa 15:00 | D 10 J.

Ultimo tango a Parigi Do 20:15 | Od

PATHÉ BASEL KINOPROGRAMM

Clouds of May

VOM 27. NOVEMBER BIS 3. DEZEMBER 2008 0900 00 40 40 (CHF 0.85/Min.)

Der Mann mit der Kamera Fr 20:00 Sa 17:00 | M Weisse Lilien

MADAGASCAR 2

Fr 17:30 | Odf

Fr 21:30 Sa 20:00 | Oe Kurzfilme Sa 18:30 | O

Le Crime de Monsieur Lange Sa 22:15 So 15:15 | Fd Quai des brumes So 18:30 | Fd

Altersangaben: z.B. 12/14 J. = gesetzliches/empfohlenes Mindestalter. Bei Kindern bis 12 Jahre Erwachsenenbegleitung empfohlen, ab 21 Uhr obligatorisch. Vorstellungen mit Ende nach 24 Uhr generell erst ab 18 Jahren. Programm gültig bis: Sonntag, 30. November 2008 Änderungen vorbehalten | © Cinergy AG

kino www.punkt.ch

Dauer 1:29; Edf Sa/So/Mi 20.15 SÉLE CTIO N PATH É

VICKY CRISTINA BARCELONA

Dauer 1:36, ab 14/11 Jahren; mit Scarlett Johansson, Penelope Cruz Edf So 20.30

HOW TO LOSE FRIENDS AND ALIENATE PEOPLE

Dauer 1.50, ab 13/10 Jahren; mit Megan Fox, Kirsten Dunst, Simon Pegg D 14.00/17.00 + So 11.15; Edf 20.15 + Fr/Sa 23.00

JAMES BOND - QUANTUM OF SOLACE

Dauer 1:46; ab 14/11 Jahren; D 14.00/17.00/20.00 + Fr/Sa 22.45 + So 10.45 Edf 14.30/17.30/20.30 + Fr/Sa 23.15 + So 11.00

MADAGASCAR 2

Dauer 1:29; D Sa/So/Mi 14.30/17.00

WEITERE FILME UNTER: www.pathe.ch/dietlikon PATHÉ KÜCHLIN, ELDORADO & PLAZA

Impressum Auflage gesamt 370 000 (Regionalausgaben in Zürich, Basel, Bern, St. Gallen und Luzern) Erscheint Montag – Freitag Herausgeberin Media Punkt AG, Zürich CEO Caroline Thoma Chefredaktor Rolf Leeb Verlag und Redaktion Media Punkt AG, Thurgauerstrasse 60, Postfach, 8050 Zürich www.punkt.ch Verlag 058 680 45 00 Fax. 058 680 45 01 E-Mail verlag@punkt.ch, anzeigen@punkt.ch vertrieb@punkt.ch, online@punkt.ch

Divine Comedy

Redaktion Fax. E- Mail

058 680 45 35 058 680 45 36 redaktion@punkt.ch

Redaktion St. Gallen Kornhausstrasse 3, Postfach 1324, 9001 St. Gallen, Tel: 071 222 35 53, E-Mail: redaktion.stgallen@punkt.ch Redaktion Basel Drahtzugstrasse 22, 4057 Basel, Tel: 058 680 45 84, E-Mail: redaktion.basel@punkt.ch Redaktion Bern Fabrikstrasse 7, Postfach 7262, 3012 Bern, Tel: 058 680 45 92, E-Mail: redaktion.bern@punkt.ch Redaktion Luzern Winkelriedstrasse 47, 6003 Luzern, Tel: 058 680 45 88, E-Mail: redaktion.luzern@punkt.ch Druck Vorarlberger Medienhaus, Mittelland Zeitungsdruck AG Vertrieb Media Punkt AG, Thurgauerstrasse 60, 8050 Zürich Tel: 058 680 45 00, E-Mail: vertrieb@punkt.ch Nachrichtenagenturen Schweizerische Depeschenagentur SDA, Sportinformation SI Bildagentur Keystone


Lust auf Tapetenwechsel? «.ch» machts möglich CasejjajOea6

Ho te l R

ömerTu

rm

ROMANTIC: Amore am Walensee Übernachten Sie in der Romantiksuite des Hotels RömerTurm mit Seesicht und ovalem Whirlpool im Zimmer. Zudem werden Sie mit einem 6-Gang-Überraschungs-Gourmetessen verwöhnt.

SPECIAL: Weihnachtszeit im Europa-Park Übernachten Sie im ****Superior Hotel Colosseo und geniessen Sie zwei Tage den weihnachtlich geschmückten Europa-Park. Europa-Pa

rk

Sn ow & D a

CLUBBING: SNOW & DANCE Weekend in St. Moritz vom 13.12.–14.12. Dieses unvergessliche Weekend verbindet Freizeit, Sport, Spass und Party. Im Preis inbegriffen sind Hin- und Rückreise, die Übernachtung im Hotel Laudinella, der Eintritt im Diamond Club und ein HalbTagesskipass. nce

So nehmen Sie an der Verlosung teil: per SMS: Senden Sie eine SMS mit dem Keyword WEEKEND1 für den Walensee, WEEKEND2 für den Europa-Park oder WEEKEND3 für St. Moritz sowie Ihrem Namen inkl. Adresse an 970 (CHF 1.50/SMS). oder nehmen Sie per WAP teil: http://wapteilnahme-online. vpch.ch/PCH52683 (nur mit Mobiltelefon möglich) Teilnahmeschluss: 5. Dezember 2008, 24.00 Uhr

9 6 H  E D G I6 A  ; z G  @ J G O J G A 6 J 7 : L L L# L : : @ : C 9 ) I L D # 8 D B


28

tv

SF1 Dok: Krieg der WetterfrĂśsche 20.05 Uhr, (CH 2008), DokumentarďŹ lm, Regie: Peter HĂśllrigl, Uta Heinke

Thomas Bucheli, JĂśrg Kachelmann und Peter Wick sind die bekanntesten Meteorologen der Schweiz. Unter sich ver verstehen sich die WetterfrĂśsche aber nicht sonderlich gut. Alles Andere als eitel Sonnenschein also bei den Wetter-Spezialisten. Der Dok zeigt wie die drei Meteorologen im Kampf um den engen Schweizer Markt die Klingen kreuzen.

VOX Herr der Ringe â&#x20AC;&#x201C; Die Gefährten 20.15 Uhr, (NZ 2001), Fantasy, Regie: Peter Jackson, Mit: Elijah Wood, Ian Holm, Orlando Bloom

Zu Peter Jacksons FantasyEpos muss man kaum mehr viele Worte verlieren. Zu bekannt ist die Geschichte um den Hobbit Frodo, der sich mit einer bunten Schar von Helfern aufmacht, den namensgebenden Ring zu vernichten und die Macht des dämonischen Sauron zu brechen. Eine wĂźrdige VerďŹ lmung des Tolkien-Epos.



Donnerstag 27. November 2008

SF1

SF2

ARD

ZDF

ORF1

15:10 kulturplatz 15:45 kino aktuell 16:05 Der WinzerkÜnig, Erntezeit 16:55 Wege zum Glßck 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:10 Meteo 18:15 5gegen5 18:40 glanz & gloria, People-Magazin 18:59 Tagesschau-Schlagzeilen 19:00 Schweiz aktuell 19:25 SF BÜrse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo 20:05 DOK: Krieg der WetterfrÜsche Das Geschäft mit dem Wetter 21:00 Einstein Themen u.a: Wohnheime/Bodenpilze/ Sparsame Autos 21:50 10vor10 22:15 Meteo 22:20 Aeschbacher Zauberhaft 23:20 Kaum bist du fort 23:55 Tagesschau 00:15 Wahnsinnig verliebt (F 2002) Drama von Laetitia Colombani mit Audrey Tautou

15:10 Stacked 15:40 Der rosarote Panther 16:00 LazyTown â&#x20AC;&#x201C; Los geht's 16:30 Martin Morge 16:40 Dokter Fieberbei 16:55 Die Simpsons 17:50 Mein cooler Onkel Charlie 18:15 Stacked, Heisse Träume 18:40 One Tree Hill, Wahnsinn um Mitternacht 19:30 Alle lieben Raymond, Was sich liebt, das neckt sich 20:00 Casanova (USA '05) LiebeskomĂśdie von Lasse HallstrĂśm mit Heath Ledger, Sienna Miller, Jeremy Irons 21:55 kino aktuell 22:20 sportaktuell 22:45 The Salton Sea (USA 2002) Film-noir von D.J. Caruso mit Val Kilmer 00:35 CSI: Miami Zu heiss! 01:15 Pieces of April â&#x20AC;&#x201C; Ein Tag mit April Burns (USA 2003) KomĂśdie von Peter Hedges mit Katie Holmes

15:00 Tagesschau 15:10 Sturm der Liebe 16:00 Tagesschau 16:10 Nashorn, Zebra & Co. 17:00 Tagesschau um fĂźnf 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:25 Marienhof 18:50 TĂźrkisch fĂźr Anfänger 19:20 Das Quiz 19:45 Wissen vor 8 19:50 Das Wetter im Ersten 19:55 BĂśrse im Ersten 20:00 Tagesschau 20:15 BAMBI 2008 Verleihung des Medienpreises, Moderation: Harald Schmidt 22:45 Tagesthemen 23:13 Das Wetter im Ersten 23:15 Fast ein VolltreďŹ&#x20AC;er (D 2007) TV-KomĂśdie mit Chiara Schoras, Florian David Fitz 00:45 Nachtmagazin 01:05 Killer stellen sich nicht vor (F 1980) Thriller mit Alain Delon, Dalila di Lazzaro

13:00 Mittagsmagazin 14:00 heute 14:15 Die KĂźchenschlacht 15:00 heute â&#x20AC;&#x201C; Sport 15:15 Tierische Kumpel, Zoogeschichten zwischen Rhein und Ruhr 16:00 heute â&#x20AC;&#x201C; in Europa 16:15 Wege zum GlĂźck 17:00 heute â&#x20AC;&#x201C; Wetter 17:15 hallo deutschland 17:40 Ein Fall fĂźr zwei, Vertrauenssache 18:50 Fussball-UEFAPokal FC Schalke 04â&#x20AC;&#x201C; Manchester City, aus Gelsenkirchen 23:00 Maybrit Illner Sparen fĂźrs Alter, Gäste: Norbert BlĂźm, Franziska Drohsel, Jens Spahn, Bernd RaďŹ&#x20AC;elhĂźschen 00:00 heute nacht Moderation: Annika de Buhr 00:15 Anna Pihl â&#x20AC;&#x201C; Auf Streife in Kopenhagen Ein Gebet fĂźr Dan Larsen 01:00 Schatten der Leidenschaft Telenovela

15:05 Bezaubernde Jeannie 15:25 Eine schrecklich nette Familie 15:50 Hallo Holly 16:10 ZIB Flash 16:15 Gilmore Girls 17:00 Jim hat immer Recht! 17:20 Malcolm mittendrin 17:40 Die Simpsons 18:30 Anna und die Liebe 18:55 ZIB Flash 19:00 Scrubs â&#x20AC;&#x201C; Die Anfänger 19:30 Mein cooler Onkel Charlie 20:00 ZIB 20 20:15 Dr. House Im Kopf von House 21:00 C.S.I. â&#x20AC;&#x201C; Den Tätern auf der Spur Bullen kommen teuer 21:45 ZIB Flash 21:55 Wir sind Kaiser Comedy 22:45 Willkommen Ă&#x2013;sterreich Mit Stermann & Grissemann 23:35 Derren Brown: Trick Or Treat Kitten 00:00 ZIB 24 00:20 Ali G in the USA

ORF2

PRO7

SAT.1

RTL

RTL2

15:10 Sturm der Liebe 16:00 Die Barbara Karlich Show, Deine Frau hat dich zum Hampelmann gemacht 17:00 ZIB 17:05 Heute in Ă&#x2013;sterreich 17:40 Herbstzeit 18:30 Konkret: Das Servicemagazin 18:50 Infos und Tipps 19:00 Bundesland heute 19:30 Zeit im Bild 19:49 Wetter 19:55 Sport 20:05 Seitenblicke 20:15 Universum Griechenland â&#x20AC;&#x201C; Der Garten der GĂśtter 21:05 Menschen & Mächte Tod im Morgengrauen â&#x20AC;&#x201C; Das letzte SchlachtschiďŹ&#x20AC; des Kaisers 22:00 ZIB 2 22:30 â&#x201A;Źco 23:00 Ein Fall fĂźr zwei Gewissensbisse 00:00 Cops im Einsatz â&#x20AC;&#x201C; Ein altgedienter ProďŹ (USA 1988) Krimi von G. Nelson mit J. Warden

14:00 We are Family! So lebt Deutschland. 15:00 Lebe Deinen Traum! Jetzt wird alles anders 16:00 U20 â&#x20AC;&#x201C; Deutschland, Deine Teenies 17:00 taďŹ&#x20AC; 18:00 Newstime 18:10 Die Simpsons, Marges alte Freundin/Dicker Mann und kleiner Junge 19:10 Galileo, Jubiläumswoche: 10 Jahre Galileo 20:15 Popstars â&#x20AC;&#x201C; Just 4 Girls Loona, Detlef D! Soost und Sido sind noch immer auf der Suche nach der nächsten Retorten-Girly-Band 22:30 red! Stars, Lifestyle & More Promi-Magazin 23:30 TV total Moderation: Stefan Raab, Gäste: Die Ludolfs 00:30 talk talk talk â&#x20AC;&#x201C; Die Late Show 01:15 Ich+Ich â&#x20AC;&#x201C; Vom selben Stern â&#x20AC;&#x201C; Live WE LOVE in Concert

13:30 Britt 14:20 Zwei bei Kallwass 15:15 Richterin Barbara Salesch 16:10 Richter Alexander Hold 17:05 Niedrig und Kuhnt 17:30 Joya rennt 17:50 Joya reist 18:00 Celebrations 18:30 Anna und die Liebe 19:00 Lenssen & Partner 19:30 K 11 â&#x20AC;&#x201C; Kommissare im Einsatz 20:00 Sat.1 Nachrichten Moderation: Peter Limbourg 20:15 PlĂśtzlich Papa â&#x20AC;&#x201C; Einspruch abgelehnt! Der falsche Richter 21:15 Dr. Molly & Karl Sein Kampf 22:15 Navy CIS Wintersonne 23:15 Numb3rs â&#x20AC;&#x201C; Die Logik des Verbrechens TĂśchter 00:15 Forbidden TV 01:15 Das Making of

15:00 Mitten im Leben! 16:00 Mitten im Leben! 17:00 112 â&#x20AC;&#x201C; Sie retten dein Leben 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv â&#x20AC;&#x201C; Das Magazin 18:30 Exclusiv â&#x20AC;&#x201C; Das Star-Magazin 18:45 RTL Aktuell 19:00 RTL Ak Aktuell â&#x20AC;&#x201C; Das Wetter 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten 20:15 Alarm fĂźr Cobra 11 â&#x20AC;&#x201C; Die Autobahnpolizei Jäger und Gejagte 21:15 CSI: Den Tätern auf der Spur Bullen kommen teuer 22:15 Bones â&#x20AC;&#x201C; Die Knochenjägerin Von Rittern und Kannibalen 23:10 Die Gerichtsmedizinerin Der Idiot 00:10 RTL Nachtjournal Moderation: Christof Lang 00:45 CSI: Den Tätern auf der Spur

15:10 Yu-Gi-Oh! GX 15:30 My Pokito 15:40 Naruto 16:10 Tom und Jerry 16:30 Full House 17:00 Still Standing, Miller, der Gnadenlose/ Die Wohltätigkeitsauktion 18:00 Immer wieder Jim, Der Traum/Die Alte Flamme 19:00 HĂśr' mal, wer da hämmert!, Hollywood ruft/Zwei TĂśchter fĂźr Tim 20:00 RTL II News Nachrichten 20:15 Law & Order: New York Sechzehn 21:10 Frauentausch Achtfach-Mutter Manuela tauscht mit Alleinerzieherin Yvonne 23:10 Adoption â&#x20AC;&#x201C; Unsere letzte HoďŹ&#x20AC;nung! Doku-Soap 00:10 RTL II News 00:25 Law & Order: New York Familien 01:20 Dead Zone Totale Kontrolle

K1

VOX

ARTE

3SAT

3+

13:00 Everwood, Colin der Zweite 14:00 WildďŹ re, Gefährliche Liebschaften 15:00 Geld zu verschenken 16:00 Wildes Wohnzimmer, 17:00 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 Wissenshunger 19:00 Das perfekte Dinner, Tag 4: Peter/KĂśln 19:50 Unter Volldampf, Tag 4: Restaurant ÂŤHeinrichsÂť in LĂźbeck 20:15 Der Herr der Ringe â&#x20AC;&#x201C; Die Gefährten (NZ 2001) Fantasy-Film von Peter Jackson mit Elijah Wood, Ian Holm, Orlando Bloom, Viggo Mortensen, Liv Tyler, Ian McKellen 23:35 Fearless â&#x20AC;&#x201C; Jenseits der Angst (USA 1993) Drama von Peter Weir mit JeďŹ&#x20AC; Bridges, Isabella Rossellini, Rosie Perez 01:45 Vox Nachrichten

5:00â&#x20AC;&#x201C;19:00 Ăźber Satellit /Digital 14:50 10 Kanus, 150 Speere und 3 Frauen (AUS 2006) Abenteuer 16:35 RĂŠďŹ&#x201A;exions faites, Claude LĂŠvi-Strauss 17:40 Titel noch nicht bekannt 18:05 Traurige Tropen 19:00 360° â&#x20AC;&#x201C; Geo Reportage, Rio de la Plata â&#x20AC;&#x201C; SOS am SilberďŹ&#x201A;uss 19:45 ARTE Info 20:00 ARTE Kultur 20:10 ARTE Meteo 20:15 Die Spurensucher Die Insel der Ahnen, 4/8 21:00 Aguirre, der Zorn Gottes (D 1972) Abenteuer von Werner Herzog mit Klaus Kinski, Edward Roland 22:35 Claude LĂŠviStrauss, das Selbstbildnis des Ethnologen 00:10 Fellinis Casanova (I 1976) Drama von Federico Fellini mit Donald Sutherland

15:00 Geburt einer Weltmacht, Chinas Aufstieg 15:45 Die Schindlers, Retter mit Diplomaten-Pass 16:30 Das Wunder von Europa 17:15 Ländermagazin 17:45 schweizweit 18:00 Das Geld liegt auf der Strasse, Von PfandďŹ&#x201A;aschen leben 18:30 nano, Die Welt von morgen 19:00 heute 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 Te Deum Himmel auf Erden, Vom Wort zur Wissenschaft â&#x20AC;&#x201C; Die Dominikaner, 4/6 21:00 scobel 22:00 ZIB 2 22:25 Radetzkymarsch (D/A 1965) TV-Drama von Michael Kehlmann mit Helmut Lohner 00:25 10 vor 10 00:55 Wir sind Kaiser Satire-Talk

13:15 McLeods TĂśchter, Schutt und Asche 14:00 Swiss DayQuiz 17:00 Immer wieder Jim, Streit nach Noten 17:30 Criminal Intent â&#x20AC;&#x201C; Das Verbrechen im Visier, Im Sumpf des Verbrechens, 1/2 18:25 CSI â&#x20AC;&#x201C; Las Vegas, Blutiger Wahn 19:20 CSI â&#x20AC;&#x201C; Las Vegas, Flirt mit dem Tod 20:15 24 Stunden Angst (USA 2002) Thriller von Luis Mandoki mit Charlize Theron 22:15 CSI â&#x20AC;&#x201C; New York Ausnahmezustand 23:00 SwissQuiz 2Night

15:05 King of Queens 16:05 kabel eins news 16:15 Abenteuer Alltag â&#x20AC;&#x201C; Jetzt bauen wir! 16:45 Abenteuer Alltag â&#x20AC;&#x201C; so leben wir Deutschen 17:45 Abenteuer Leben â&#x20AC;&#x201C; täglich Wissen 18:45 Das Fast Food-Duell   â&#x20AC;&#x201C; Spitzenkoch gegen Lieferservice 19:25 Achtung Kontrolle! Einsatz     *$ # ! fĂźr die OrdnungshĂźter  #!&&*$ 20:15 Der Auswanderer%&!&"!*$! Coach Neustart unterm (& %! Ahornblatt â&#x20AC;&#x201C; Eine Patchwork-Familie will    +* .%, nach Kanada, Moderati  %--' on: GĂźnter Lukas    )" (( #% 21:15 Hagen hilft!    ! + 22:15 K1 Magazin *!*$) ( Thema u.a.: Der   "&$,"" Geschenke-TĂ&#x153;V â&#x20AC;&#x201C; Tipps *$)',( zum erfolgreichen Last   ! + Minute-Einkauf *!*$) ( 23:15 K1 Doku Mighty Mo%&! %$%& vers â&#x20AC;&#x201C; Schwertransport !!! $)'$ Ăźber den Wolken &  





00:15 K1 Reportage   $! Countdown am Airport â&#x20AC;&#x201C;   '%)  )

Made by Teleboy.ch Š by Cinergy AG TV-Programm www.punkt.ch


media 29

Donnerstag 27. November 2008

youtube

Fussball: Schiri als Westernheld mas Metzen. Dieser verwarnte nach einem Vorfall zwei Akteure gleichzeitig, ganz im Stile eines Pistoleros. (mrg)

Das Zweitliga-Spiel Mainz gegen St. Pauli vom Wochenende wird in die Fussballgeschichte eingehen. Verantwortlich dafür ist jedoch kein Spieler der beiden Mannschaften, sondern der Schiedsrichter Tho-

Video www.punkt.ch

dvd

Ein kleines Reh lockt grosse Stars Heute wird zum 60. Mal der Bambi verliehen – der wichtigste Deutsche Medienpreis Das goldene Reh ist so begehrt, dass auch Hollywood-Superstars nach Offenburg reisen. Meg Ryan, Keanu Reeves und Britney Spears schreiten heute Abend über den 320 Meter langen roten Teppich

zur Bambi-Verleihung. Auch Stimmwunder Leona Lewis, die morgen in Zürich am «Energy Stars for free» auftritt, wird geehrt. Die Britin ist «Shooting-Star des Jahres». Vor 60 Jahren wurde der Bambi ins Le-

ben gerufen. Er ist der grösste deutsche Medienpreis und zeichnet jene Menschen aus, die das deutsche Publikum zurzeit besonders begeistern. Zur Jubiläumsgala kehrt Bambi nach Of fenburg

Leona Lewis ist «ShootingStar des Jahres». Bilder: Key

Keanu Reeves erhält den Bambi der Kategorie Schauspiel International.

Musical: Gute Laune garantiert Der Kinoerfolg dieses Sommers auf DVD: Sophie hat drei potenzielle Väter. Um herauszufinden wer es ist, lädt sie alle zu sich und ihrer Mama nach Griechenland ein. Wunderbar kitschiges Musical mit Feelgood-Garantie. (cat)

Mamma Mia!

mit Meryl Streep, Colin Firth, Pierce Brosnan, Universal, 108 Min Bewertung:

zurück, dem Stammsitz der Hubert Burda Media. Der grösste Verlagsund Medienkonzern Deutschlands ist seit Jahren Gastgeber. Hubert Burda sowie alle Chefredaktoren des Konzerns – unter anderem von «Bunte», «Focus», «Playboy» – sitzen in der Jury. Das Medienereignis lockt 300 Journalisten an und etwa sieben Millionen Zuschauer werden die Live-Show am Fernsehen mitverfolgen. christina.varveris@punkt.ch christina.varveris

«Bambi 2008»: Heute 20.15 Uhr, ARD

 und

Alle Discs erhältlich bei

game

web

In einer postapokalyptischen Zukunft leben die Menschen im Untergrund oder in einzelnen kleinen Siedlungen auf der Erdoberfläche. Diese müssen sie allerdings mit Mutanten teilen. Die Story ist nicht gerade innovativ, doch die Mischung zwischen Egoshooter und Rollenspiel macht das wett. (mrg)

Egal wie teuer eine Produktion auch ist, Fehler gibt es auch in den aufwendigsten Filmen. Die Macher der Website moviemistakes.com durchforsten aktuelle Blockbuster nach den witzigsten

Fallout 3: Shooter und RPG in einem

Filmfehler: Die besten Patzer

Fallout 3

Playstation 3 Bethesda Softworks Unsere Einschätzung:

moviemistakes.com Screenshot: «.ch»

Schnitzern und erstellen Ranglisten. Der Film mit den meisten Fehlern ist übrigens «Apocalypse Now». Der Antikriegsfilm von Francis Ford Coppola aus dem Jahr 1979 kommt auf 391 Patzer. (wil)


Jetzt auch in der Schweiz Patagonia Store Zürich Löwenstrasse 14 8001 Zürich Tel: (044) 210 11 20 Info unter www.patagonia.com

Patagonia Ambassador Lorenzo Worster wirft die Beine in die Luft während einer Tour zum McGillivray Pass, Pemberton, British Columbia, Kanada Foto: Steve Ogle © 2008 Patagonia, Inc.


weihnachten 08 31

Donnerstag 27. November 2008

Wo der Wein am schönsten glüht Es muss nicht immer Nürnberg sein – Kleinere Weihnachtsmärkte sind wahre Highlights in der Adventszeit Lichterketten, Glühweinduft, Kinderchöre unter Tannenbäumen. Weihnachtsmärkte sind der Inbegriff von Kitsch. Doch ein Tag in der heilen Welt lässt die Finanzkrise vergessen und die Krise zu Hause gleich mit. Mammut-

anlässe wie die Christkindlmärkte in Nürnberg oder Strassburg haben zwar Tradition, aber auch Menschenmassen, Ramsch aus Ostasien und zähes Raclette. In der Schweiz und im benachbarten Ausland gibt es ein

paar Perlen, an denen selbst Weihnachtsmuffel Freude haben. Der Markt der Kunsthandwerker in Neuchâtel zum Beispiel, der nostalgische Weihnachtszauber in Huttwil oder der Marché de Noël in Mulhouse, der dieses Jahr ein

traditionelles ungarisches Handwerkerdorf aufbaut. Alle Märkte sind in der Altstadt und somit in Gehdistanz vom Bahnhof. Das ist praktisch bei Glatteis, Alkoholkonsum und um die Einkäufe bei der Gepäckabgabe

zwischenzulagern. Wenn es dann intensiv nach Tannen duftet und die Chöre erklingen, glänzen die Lichter umso schöner – und sonst bleibt immer noch der Griff zum Glühwein. ruth.bruederlin@punkt.ch

Huttwil

Mulhouse (F)

26. bis 30. November 2008 Variable Öffnungszeiten www.regio-huttwil.ch Das Emmentaler Dorf ist von Bern aus per Zug in rund einer Stunde zu erreichen. Billett ­retour mit Halbtax 22.80 Franken. Romantik und Tradition prägen diesen Wiehnachtsmärit im Emmental. Der Glühwein wird in Tassen gereicht, von denen etliche in Chuchichäschtlis des ganzen Landes stehen dürften. Das ist legal, die Tassen sind im Preis inbegriffen. Fast ­genauso beliebt sind das folkloristische Adventsingen und die Märlistunden.

22. Nov. bis 30. Dez. 2008 Täglich von 10.30 bis 20 Uhr, Freitag und Samstag bis 21 Uhr www.tourisme-mulhouse.com Gut anderthalb Stunden ab HB Zürich. Billett retour mit Halbtax 50 Franken. Praktisch: Die meisten Elsässer verstehen problemlos Schweizer Dialekt. Jedes Jahr wird in der ehemaligen Hochburg der Stoffproduktion zu Weihnachten ein Muster kreiert, das während des Marktes Rathaus, Häuserfassaden und Verkaufsbuden schmückt. Bis zum 21. Dezember ist Ungarn Ehrengast und zeigt auf der Place de la Concorde Bräuche, Speisen und Kunsthandwerk aus der «Perle der Donau».

Locarno 11. bis 28. Dezember 2008 Täglich 10 bis 23 Uhr www.locarnoonice.ch Zwei dreiviertel Stunden Fahrt ab Luzern. Billett retour mit Halbtax 53 Franken. Auf der Piazza Grande stehen ein Eisfeld und eine Iglu-Bar, und in der Altstadt Verkaufshüttchen aus Holz in der nordischen Weihnachtstradition. Diesseits des Gotthards ein gewohntes Bild, wirken sie auf Tessiner immer noch exotisch.

Anzeige

Weihnachtsmarkt Freiburg im Breisgau: Schweizer Kunden, deutsche Preise, das passt allen. Bild: FWTM

Freiburg im Breisgau (D) 24. Nov. bis 23. Dez. 2008 Werktags 10.30 bis 20.30 Uhr, Sonntags 11.30 bis 19.30 Uhr www.weihnachtsmarkt-freiburg.de Zug ab Basel dreiviertel Stunde, 52 Franken retour mit Halbtax, ab St. Gallen drei Stunden, retour mit Halbtax 100 Franken. Der Weihnachtszauber in der historischen Altstadt ist besonders für Kinder eine Freude. Auf

dem Kartoffelmarkt dürfen sie in einer Bäckerei unter Anleitung Guetsli backen oder nebenan Wind- und Teelichter basteln. Die Erwachsen kommen ebenfalls auf ihre kulinarischen Kosten. Zum Beispiel mit Thüringer Würstchen oder dem Weihnachtsgebäck «Nonnenseufzer». Beides nicht zum selber machen, aber selber essen.

Neuchâtel 6. bis 14. Dezember 2008 Öffnungszeiten variieren. Eintritt: 5 Franken. www.artisanalesdenoel.ch 11.  bis 14.  Dez. 2008 zusätzlich Weihnachtsmarkt «Coq d’inde» in der Altstadt. 40 Minuten Zugfahrt ab Bern. Das Billett retour mit Halbtax kostet 18.20 Franken. «Les Artisanales de Noël» ist

der grösste gedeckte Kunsthandwerkermarkt der Schweiz. Während einer Woche präsentieren Goldschmiede, Schneider, Keramiker und Holzschnitzer ihre Werke. Daneben gibt es zahlreiche kulinarische Spezialitäten der Region sowie ein musikalisches Rahmenprogramm – und für die Kinder einen echten Weihnachtsmann.


32

weihnachten 08

Donnerstag 27. November 2008

Goldglanz für die festliche Tafel und den Christbaum

Luxuriöse Weihnachten trotz Wirtschaftskrise? Kein Problem, wenn man auf Gold-Deko setzt: Die kostet wenig, sieht aber edel aus Arme Deko-Spezialisten. Bankenpleiten und Börsencrash haben sie offensichtlich so durcheinandergebracht, dass sie für die WeihnachtsAccessoires keinen gemeinsamen Nenner gefunden haben. Die einen setzen auf fröhlich-bunte Farben, andere auf das coole Duo Silber-Weiss Kupoder auf warme fertöne. Dabei

gibt just die wankende Wirtschaft das ultimative Farbthema vor: Wenns kriselt, setzt man auf sichere Werte – also auf Gold. Günstiger Goldschatz Praktischerweise ist Dekoware in der Farbe des Edelmetalls durchaus erschwinglich. Man braucht nur etwas in den verschiedenen Auslagen

der Kauf- und Einrichtungshäuser herumzustöbern, am Ende lässt sich für wenig Geld ein ganzer Schatz nach Hause tragen. Dort wird er als Baumschmuck, Tischdekoration oder Geschenkverpackung für einen Hauch Luxus sorgen – selbst wenn das Weihnachtsfest etwas bescheidener als auch schon ausfallen sollte. Christina Gubler

Schmücken

Lässt den Tannenbaum glänzen: Baumschmuck-Set «Kallt», 14.95 Fr. von Ikea.

Dinieren

Rücken das Festmahl ins beste Licht: Serviettenringe, je 3.90 Fr. Champagner-Flûte, je 17.90 Fr. bei Coop City.

Einpacken

Werten jedes Präsent sofort auf: Geschenkboxen, ab 6.90 Fr. von Interio.

Dekorieren

Sorgt selbst beim Christkind für glänzende Augen: Deko-Tannenbaum, 39.95 Fr. bei www.jelmoliversand.ch

Anzeige

Anzünden

Bringen Glamour in die Stube: Windlichter, je 7.90 Fr. von Fly.


34

weihnachten 08

Donnerstag 27. November 2008

Andreas Caminada: Der Meister rät zum Fischfondue Der Starkoch verrät, wie man den Klassiker unter den Weihnachtsmenus aufpeppen kann: Das Fondue Chinoise.

Edle Kost, einfach vorzubereiten und schnell abgewaschen: Das Fondue Chinoise ist ein dankbares Weihnachtsmenu. Der «Koch des Jahres 2008», Andreas Caminada holt aus dem edlen Gericht noch mehr heraus. «Die gekauften Saucen kann man mit wenigen Handgriffen veredeln», sagt er (siehe Kasten). Oder man legt neben die klassischen Saucen Caminadas Kreationen wie das Exotic-Chutney, den Mojo (Tomatencreme mit Mandeln und Olivenöl), Peperonikonfitüre oder Auberginenkaviar. Das alles ist bei Globus Delikatessen erhältlich. Mit Safran zum Fisch-Sud Der Bündner hat auch eine Safran-Essenz kreiert, mit der sich eine Bouillon in einen Sud für ein Fisch-Fondue umwandeln lässt. Etwas vom Safran, ein paar Basilikum-Blätter und ein wenig Knoblauch in die Bouillon – fertig. Jakobsmuscheln, Scampi, Kabeljau und Wolfsbarsch eignen sich am besten zum Aufspiessen und Garen. Der Sud ist die Suppe

Dessert Crème Brûlée Für 4 Personen

250 gr. Rahm 40 gr. Zucker 2 Eigelb 1 Vanillestange auskratzen

Andreas Caminada (30) ist von Gault Millau zum «Koch des Jahres 2008» gewählt worden – er kocht im «Schloss Schauenstein» in Fürstenau Graubünden.

für den nächsten Tag oder die Grundlage für einen Risotto. Caminada rät von einer Vorspeise ab, gibt aber einen Tipp für ein Dessert: Die Crème Brûlée (siehe rechts). christina.varveris@punkt.ch

TV-Tipp: «Aeschbacher» – Thema: Zauberhaft. Mit Andreas Caminada. Heute 22.10 Uhr, SF1.

Zucker und Eigelb verrühren. Den Rahm leicht erwärmen, das Eigelb-Zuckergemisch dazu geben und 5 bis 10 Minuten stehen lassen. In flache Schälchen geben und im Ofen pochieren. Dazu ein Blech mit Wasser füllen, die Schälchen reinlegen und bei 80 Grad rund 45 Minuten pochieren, bis es stockt. Anschliessend auskühlen lassen. Rohzucker darüber streuen und mit einem Bunsenbrenner flambieren. Wer keinen Bunsenbrenner besitzt, kann die Crème Brûlée im Ofen bei Oberhitze karamellisieren. Sonst tut es auch etwas Konfitüre.

Gekaufte Saucen verfeinern Currysauce: Etwas Koriander beigeben. Knoblauchsauce: Frischen Knoblauch klein würfeln, in Öl knusprig anrösten und mit ein bisschen abgeriebener Zitronenschale zur Sauce geben.

Cocktailsauce: Peperoni klein würfeln und mit etwas Basilikum in die Sauce mischen.

Saucen etwas Crème Fraîche oder Quark mischen.

Meerrettich: Mit frischem Dill anreichern. Grundsätzlich kann man in alle

Egal ob rockig, traditionell oder klassisch: Die passende Musik zum Weihnachtsessen für jeden Geschmack

Für Rocker und Popper Von Lennon bis Aguilera Keine Weihnacht ohne «Last Christmas» von Wham – natürlich darf der Hit auf dieser neuen Doppel-CD nicht fehlen. Aber auch Christina Aguilera, John Lennon und R. Kelly sorgen für Weihnachtsstimmung. «Best of Christmas Classics» für 29.90 Fr. bei Ex Libris.

Für Traditionalisten «Santa Lucia» mit Klarinette «Stille Nacht, heilige Nacht» und andere traditionelle Weihnachtslieder, für einmal rein instrumental mit Klarinette, Gitarre, Bass und Handorgel interpretiert. «Weihnacht» von Quadro Nuevo für 36.50 Fr. bei www.buch.ch

Für Klassik-Fans Katholische Messe auf Argentinisch Nicht neu, aber immer wieder gern gehört an den Weihnachtstagen: Die argentinische Messe in fünf Teilen des Komponisten Ariel Ramírez, in dieser Version gesungen von José Carreraz. «Misa Criolla» für 26.90 Fr. bei Ex Libris.


Geschenke, die man selber gerne bekäme. Schenken Sie Badevergnügen und Erholung mit einem Geschenkgutschein in beliebiger Höhe. Wettbewerb Bestellungen per E-Mail unter info.sekretariat@bs-ag.ch, Kennwort «Geschenkbaden», nehmen automatisch an der Verlosung eines Jahres-Abos der Aquarena im Wert von CHF 1300.– teil. Der oder die GewinnerIn wird am 24.12.2008 auf unserer Homepage bekannt gegeben. Selbstverständlich können Sie auch per Telefon oder vor Ort Geschenkgutscheine bestellen und mit dem Kennwort am Wettbewerb teilnehmen. Bad Schinznach AG · Aquarena / Thermi · 5116 Schinznach-Bad · Tel. 056 463 75 01 · www.bad-schinznach.ch

08BAD_70_7_Anzeige_210x280.indd 1

24.11.2008 10:55:52 Uhr


www.theclearbox.com

So räumt man heute Schuhe auf.

Schirme, Schals, Hüte und weitere himmlische Geschenkideen

Alle Formen und Farben der Clear Boxen zum Anschauen und Bestellen finden Sie auf unserer Homepage.

www.theclearbox.com

Punkt_ch_50x66.indd 1

«Weihnachten ist bald!» en h c a s l e i alle Sp ahren

Kaufe ör aus den Jhlung! eh za und Zu9b50-1975! Bar 1

the clear box co.

20.10.2008 13:06:51 Uhr

Wir beraten Sie gerne

«Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.» Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, 10. Dezember 1948, Artikel 1

Spendenkonto: 30-3417-8 Der Allwetterladen für Damen, Herren, Kinder shp_single_103x138:Layout 14.10.2008 Theaterstr. 4, Basel, Tel. 061 281121 00 www.raegedropfe.ch

Postfach

10:28 Uhr 3001 Seite Bern 1

www.amnesty.ch

SINGLE-WEIHNACHTEN

�ür alle, die nicht alleine�eiern wollen! Verbringen Sie ein paar Tage in einem unbeschwerten Umfeld mit anderen, die nicht im Kreise der Familie feiern. Lassen Sie sich verwöhnen und geniessen Sie die Weihnachtszeit einmal in einem anderen Rahmen. • 3 Übernachtungen im Comfort-Zimmer • Vielfältiges Frühstücksbuffet • Welcome-Apéro am 24. Dezember mit anschliessendem 4 Gang Weihnachtsdinner • Abenteuerliche Schneeschuhtour am 25. Dezember, wärmender Glühweinapéro und köstlicher Fondueplausch • Praliné-Workshop: Mit exquisitem Jahrgangs-Kirsch stellen Sie selber Praliné her, danach geniessen Sie ein bezauberndes Wine & Dine • Zudem geniessen Sie den freien Eintritt in die RömischIrischen Thermen mit 1 Seifen-Bürsten-Massage, freien Eintritt in die Saunalandschaft, in das Erlebnisbad und in das Fitnesscenter Packagepreis CHF 735.00 pro Person

Die Single Weihnachtstage finden vom 24.12. bis 27.12.2008 statt. Geniessen Sie auch in diesem Jahr eine unvergessliche Zeit mit unserem Package Adventszauber und dem Silvester-Gala-Package. Mehr Infos unter www.shp.ch.

ina» ge «La noche lat Silvester-Packa ch p. sh Mehr unter www.

Swiss Holiday Park • CH-6443 Morschach • Telefon 041 825 50 50 • info@shp.ch • www.swissholidaypark.ch

Comics Autorennbahnen Eisenbahnen Indianer und Cowboy Spielzeugfiguren Burgen und Ritter Holzspielzeug etc. etc.

TELEFON 076 39 39 170


weihnachten 08 37

Donnerstag 27. November 2008

Die Style-Redaktion verrät während zwei Wochen ihre Weihnachtswünsche. Heute ist Online-Redaktor Tobias Chi an der Reihe.

Space, Drinks & Rock'n'Roll Der Weihnachtswunschzettel: Heute von Tobias Chi Lääz Rockit

Ich bin kein Freund der leisen Töne, zumindest, wenn es um Musik geht. Weil ich auch selber gerne einen Lärm veranstalte und zudem wohlgeformten Kurven nicht abgeneigt bin, wünsche ich mir diese anmutige Rockgitarre von Gibson. Gibson Les Paul Studio (Wine Red with Gold Hardware), ca. 1900 Franken im Musikfachhandel

Familienglück

Mal Hand aufs Herz: Wer konnte schon weiterzappen, wenn Anfang der Neunziger «Die glückliche Familie» am Fernsehen lief? Ich jedenfalls nicht. Jetzt gibt es die kultige Serie mit Maria Schell, Siegfried Rauch und ihren drei FilmTöchtern endlich auf DVD. «Die glückliche Familie», 3 Staffeln à 54 Franken bei www.books.ch

Innere Wärme

Nordkappbewohner, Penner und Bernhardiner wissen es längst: Gegen Kälte reicht ein dickes Fell allein nicht aus. Da hilft oft nur ein ordentlicher Schluck aus der Pulle. Und wenn es sich um einen so erlesenen Tropfen wie diesen schottischen Single Malt handelt, bin ich ohnehin der Letzte, der Nein sagt. Talisker Single Malt Whisky, 39.95 Franken bei Denner

Mehr Raum

Angesichts der Wirtschaftskrise, eines SVP-Hardliners zurück im Bundesrat und der globalen Klimaerwärmung könnte die Luft auf unserem Planeten schon in naher Zukunft ziemlich dünn werden. Deshalb wünsche ich mir vorsorglich schon mal diesen Original-Raumanzug der NasaApollo-11-Mission. Apollo 11 Spacesuit, ca. 11 500 Franken bei www.thespacestore.com

Fantastisch

Jorge Luis Borges war nicht nur einer der wichtigsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, sondern auch ein leidenschaftlicher Leser. In seiner 30-bändigen «Bibliothek von Babel» lässt er uns an seinen Streifzügen durch die fantastische Literatur teilhaben. Von Alarçon bis Wilde gibt es hier viel zu entdecken. «Die Bibliothek von Babel», 5 Staffeln à 149 Franken, im Buchhandel

Spielen Schnee zum Selbermachen

Schmücken Christbaum im Web aussuchen

«I'm dreaming of a white Christmas» – und der Traum kann jetzt wahr werden: Der WebShop www.design-3000.de verkauft eine Glückwunschkarte mit einem integrierten Beutelchen «Magic Snow Powder». Einfach etwas Wasser zugeben, schon entsteht ein fluffiger Schneehaufen. «Magic Snow Card White Christmas», 4.30 Franken.

Den Christbaum zu zweit durch den Schnee nach Hause zu tragen ist zwar romantisch, aber auch anstrengend. Bei www.florashop.ch kann man die Tanne online aussuchen und direkt vor die Haustüre liefern lassen. Neben geschnittenen Bäumen bietet der Pflanzenshop auch welche in Töpfen an. Und sogar fertig dekorierte Klein-Fichten kann man bestellen.

Feiern Party frei Haus Wer gerne Freunde einlädt, aber nicht gerne in der Küche steht, sollte sich die Adresse www.meinanlass.ch merken. Die Firma liefert einem das Essen inklusive Geschirr nach Hause und holt die dreckigen Teller nachher wieder ab – und das zu einem erschwinglichen Preis.

Essen Weihnachtsgans vorbestellen Eigentlich essen wir Schweizer an Weihnachten traditionellerweise Fondue Chinoise oder Schinken. Soll aber wie in amerikanischen Filmen eine Gans aufgetischt werden, kann diese schon jetzt auf www.wendelinhof.ch vorbestellt werden. Kosten für das Bio-Geflügel: 30 Franken pro Kilo.


marktplatz

stellen

Wo Unternehmen offene Stellen ausschreiben... und SIE für eine Job-Empfehlung 2'500.- Prämie verdienen können! kl ic ken e mp fehlen pro fi ti er en www.punkt.ch/jobempfehler

CASHKREDIT IT 043 321 93 93 D E KR Fax 043 321 93 94

S SM

GRATIS ONLINE BERATUNG www.veritas-consulting.ch

GRATIS Kreditanfrage per SMS Senden Sie veritas1 an 9229

Kreditvergabe ist verboten, falls sie zu Überschuldung führt (Art. 3 UWG).

Aufstieg für Ihre Werbung. Stellen 50 x 100 mm Gesamt

CHF 630.–

Preis für Regionalausgaben auf Anfrage. Infos: 058 680 45 10 oder anzeigen@punkt.ch

homegate.ch: Unter 46’000 Angeboten Ihre Traum-Immobilie finden.

und

Hilfe für taubblinde Menschen. PC 90-1170-7, www.szb.ch Schweizerischer Zentralverein für das Blindenwesen SZB

Fiona Hefti, Journalistin, unterstützt taubblinde Menschen. Helfen auch Sie.

Dieses Inserat wurde dank grosszügiger Unterstützung unserer Partner realisiert.

powered by

Jedem sein Heim.


rätsel 39

Donnerstag 27. November 2008

20.– 100.– 500.– 1000.– 20.– Wortspiel 4230 Franken 50.– 100.–

Wir suchen «bekannte Filme»!

Sudoku leicht 6

2 5 1

9 3 8

2 5 6

4 2 9 1

9

2 1 3 2

Täglicherr SMS-Tipp START HINT an 970 ((CHF 0.70 pro SMS)

Täglicher Supertipp: Jetzt Vorsprung sichern: START HINT an 970 (0.70/SMS)

20.– 300.–

7

«X-Men» C. Caluori, Zürich

2000.–

«Schindlers Liste» D. Maus, Zürich

3

50.–

50.–

8 7 6

6 4 3 4

1 2 2 5 7 9 8 4 1 5 4

20.–

Infodienst Senden Sie GELOEST an die 970, um die gelösten Wörter per SMS zu erhalten! (CHF 0.50/Anfrage)

Sudoku schwer 8

«Chicago» P. Rohrer, Alpnach

1 6 2 5 8 3

Wir suchen «bekannte Filme»! (Bsp.: Rain Man) Hinter 13 Feldern haben wir Wörter versteckt. Lösen Sie als erster eines der gesuchten Felder auf, gehört Ihnen der entsprechende Betrag, unter dem das Wort versteckt ist!

Teilnahmeschluss 30.11.2008, 24.00 Uhr. Lösung kann aus mehreren Wörtern bestehen. Sie erfahren sofort, ob Sie gewonnen haben! Die Nutzung techn. Hilfsmittel (Dialer etc.) ist bei der Teilnahme ist untersagt. Die Zuwiderhandlung gegen diese Bestimmung führt zum sofortigen Ausschluss von der Teilnahme- bzw. Gewinnberechtigung.

Teilnahme per SMS Schicken Sie WAND gefolgt von Ihrer Lösung an die 970 (CHF 1.50/SMS). Bsp.: WAND RAIN MAN an die 970.

Auflösung der letzten Woche (Thema Städte mit «s»): 20 Fr. PARIS K. Beuchat, Oberuzwil; 20 Fr. SAN FRANCISCO K. Beuchat, Oberuzwil; 20 Fr. SACRAMENTO A. Trotta, Liebefeld; 20 Fr. KUMASI ungelöst; 50 Fr. GOSFORD R. Lienhard, Zürich; 50 Fr. SHKODRA M. Purtschert, Aesch; 50 Fr. PRESTON R. Lienhard, Zürich; 100 Fr. LOS ANGELES K. Beuchat, Oberuzwil; 100 Fr. SALTA ungelöst; 300 Fr. MARSEILLE K. Beuchat, Oberuzwil; 500 Fr. WINDSOR ungelöst; 1000 Fr. BURGAS M. Christ, Breitenbach; 2000 Fr. SALTILLO ungelöst

Alternativ Sie können auch chancengleich mit Ihrem Mobiltelefon unter 0848 844 000 (8 Rp./Min plus allfällige Mobilfunkgebühren) teilnehmen.

Kakuro mittel 16

14

6

Gestern…

34

9

29

26

13

12 16

4

23 24

6

27

17 22 16

17 28

17 16

22 5

13

12 23

23

9 5 1 5 2

15

29

25 16 17 12

16 10

30

27

13

12

Kreuzworträtsel Gewinnen Sie eine Hotelübernachtung

14

4 7 6 8 5 3 2 9 1

2 8 1 6 7 9 5 3 4

5 3 9 1 4 2 8 7 6

9 4 7 3 2 8 1 6 5

8 2 3 5 6 1 7 4 9

6 1 5 4 9 7 3 8 2

1 9 4 7 8 5 6 2 3

3 6 8 2 1 4 9 5 7

7 5 2 9 3 6 4 1 8

Sudoku leicht

2 3 9 6 1 7 5 4 8

5 4 6 8 9 3 2 1 7

8 7 1 2 4 5 6 9 3

1 6 2 9 3 8 4 7 5

3 9 4 5 7 2 8 6 1

7 8 5 4 6 1 3 2 9

6 1 3 7 8 4 9 5 2

9 2 8 1 5 6 7 3 4

4 5 7 3 2 9 1 8 6

Sudoku schwer

7

22

11

12

20

29

9

3 2 5 1 23 6 9 8 9 3 7 6 1514 1 5 2 17 4 8 2 3 3 17 7 1 16 22 7 6 9 16 7 4 2 1 20 14 9 5 2612 9 2 1 14 9 1 11 3 7 1 1012 1 2 11 6 9 2 1 6 8 11 5 1 2 3 20 9 2 8 1 11 2 3 5 19 3 9 7 26 7 8 9 11 25

15

6 9

17

8 9

3

1 2

Kakuro mittel

Täglich 50 Fr. zu gewinnen oder als Wochenpreis

1 x eine Übernachtung im Romantik Seehotel Sonne in Küsnacht ZH

für 2 Pers. inkl. 5-Gang-Überraschnungsmenu und Frühstück im Wert von

509 Franken. Als glücklicher Gewinner des dieswöchigen Preises werden Sie von uns beschenkt. Mit unserem Gutschein im Wert von 509 Franken laden wir Sie dazu ein, romantische Augenblicke und köstliche Momente im Romantik Seehotel Sonne zu verbringen. Der Gewinn beinhaltet eine Übernachtung, inkl. Frühstück im Seezimmer mit wunderschönem Seeblick, ein 5-Gang-Überraschungsmenu in der Sonnengalerie für 2 Personen, exkl. Getränke, Überraschung bei Anreise auf Ihrem Zimmer, ZüriCard für 24 Stunden. Buchung zur Einlösung des Packages nach vorheriger Verfügbarkeitsabfrage, gültig für 18 Monate. www.sonne.ch

Per SMS Schicken Sie PUNKT, Lösungswort, Name & Adresse an 970 (CHF 1.–/SMS). Per Telefon 0901 560 001 (CHF 1.–/Anruf). Per WAP http://wapteilnahmeonline.vpch.ch/PCH51511 (Teilnahme nur mit Mobiltelefon) Teilnahmeschluss heute um 24:00 Uhr. Es wird keine Korrespondenz geführt. Rechtsweg ausgeschlossen. Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Lösung 25.11. SATTEL

Gewinner vom 25.11. (50 Franken): Markus Bernhardsgrütter, Bütschwil


40

sport

Donnerstag 27. November 2008

Hockey-Opa Lemieux vor NHL-Comeback

Formel 1 Ecclestone zieht dicken Fisch an Land Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone freut sich trotz der globalen Finanzkrise über einen neuen Geldregen. Das Engagement des südkoreanischen Elektronik-Konzerns LG bringt von 2009 bis 2013 Einnahmen im zweistelligen Millionen-Bereich.

San Jose nimmt 43-Jährigen probehalber unter Vertrag

Boxen Weltmeister Calzaghe von Queen geehrt Königin Elizabeth II. hat den dreifachen Box-Weltmeister Joe Calzaghe zum «Commander des British Empire» ernannt. Dies ist die höchste Auszeichnung vor dem Ritterschlag. Der 36-jährige Waliser war am 8. November in New York gegen Roy Jones auch in seinem 46. Profikampf ungeschlagen geblieben.

Eishockey Davos verliert seinen Meisterschützen Robin Leblanc (25), der Stürmer und Meistertorschütze von 2007, verlässt auf die kommende Saison hin den HC Davos. Der Kanadier mit Schweizer Lizenz wechselt zu Fribourg-Gottéron.

Tennis Federer und Nadal starten in Katar Rafael Nadal und Roger Federer, die Nummern eins und zwei der Weltrangliste, werden am ATP-Turnier in Doha teilnehmen. Für den am 5. Januar beginnenden Event hat auch Vorjahressieger Andy Murray (Gb) zugesagt. Anzeige

Claude Lemieux (43): Der Alte kann das Spielen nicht lassen. Bild: Getty

Claude Lemieux war unter den harten Männern der NHL immer einer der ganz harten. Ein Bandenhobel, der die Gegner mit seiner unerbittlichen Art und seinen Sprüchen zur Weissglut treiben konnte. 1994/95 führte der Flügel die New Jersey Devils zum Stanley Cup und wurde dafür von der Liga als bester Spieler der Playoffs ausgezeichnet. Insgesamt 1197 Spiele lang hielt der Winner-Typ in der NHL seine Knochen hin und steckte sich nebenbei nicht weniger als vier Ringe für seine Gewinne des Stanley-Cups

auf. In der NHL-Lockout-Saison 2003/2004 bestritt der Frankokanadier zudem zwölf Spiele für den EV Zug. Jetzt, drei Jahre nach seinem Rücktritt, ist Lemieux wieder zurück im Profi-Geschäft. Der aktuelle NHL-Spitzenreiter San Jose hat ihn mit einem Probevertrag ausgestattet. Will heissen: Bewährt er sich beim Farmteam der Sharks, winkt ihm die Rückkehr in die NHL. Trotz seiner 43 Jahre, der Liga-Methusalem wäre Lemieux nicht. Detroits Verteidiger Chris Chelios trägt auf seinem Buckel schon 46 Lenze. (mh)

Kein fünfter NLA-Söldner Panik in Perus Fussball NLA und NLB weiter mit vier bzw. zwei Ausländern Die GV der National League im Haus des Sports in Ittigen verlief äusserst ruhig. Die Meinungen zum Antrag des SC Bern, die Anzahl ausländischer Akteure von vier auf fünf zu erhöhen, waren schon im Vorfeld gemacht worden. Das Thema wurde gar nicht mehr diskutiert; in der Abstimmung ging der SCB-Antrag mit 15:21 Stimmen bachab. Zur Annahme hätte der Antrag eine DreiViertel-Mehrheit (27 Ja-Stim-

men) benötigt, aber nur AmbriPiotta, Fribourg, Genève-Servette und Rapperswil-Jona wollten neben Bern den zusätzlichen Ausländer annehmen. Der SCB hatte den Antrag zur Rückkehr zu fünf Ausländern portiert. Geschäftsführer Marc Lüthi: «Wir sind überzeugt, dass uns Ausländer für die dritte und vierte Linie billiger zu stehen kämen als Schweizer, die kaum einen Pass zustande bringen.» (si/red)

Fifa-Bannstrahl bedroht die Vereine in ihrer Existenz

José del Solar: Ist Perus Nationaltrainer bald arbeitslos? Bild: Keystone

Perus Fussballvereine fürchten nach der Suspendierung von allen internationalen Wettbewerben durch die Fifa um ihre Existenz. «Wir haben bereits 500 000 Dollar verloren, die wir für die Teilnahme an der Copa Libertadores erhalten hätten», klagt German Leguia, der Manager von Universitario Lima. Betroffen vom Fifa-Bann ist auch die Nationalmannschaft, die von der WM-Qualifikation ausgeschlossen wurde. (red)


sport 41

Donnerstag 27. November 2008

Federer peilt Titel an Gold-Doppel für Sports Awards nominiert Sichern sich Roger Fe­ derer und Stanislas Wawrinka nach dem Olympiasieg im Doppel noch einen weiteren Erfolg? Die beiden Schweizer Tenniscracks sind ­eines der drei nominierten Teams für die «Credit ­Suisse Sports Awards» vom 6. Dezember. Das Team des Jahres wird von den Sportredaktionen der Schweizer Medien und den Schweizer Sportjournalisten so-

wie von Athletinnen und Athleten von Swiss Olympic gewählt. Neben Fe­ derer und Wawrinka sind auch der Schweizer ­Eishockey-Meister ZSC Lions und das Schweizer Mou nt a i nbi ke -Te a m ­nominiert. In der engsten Wahl zum Trainer des Jahres stehen MountainbikeNationalcoach Urs Graf, Judo-Nationalcoach Leo Held und der Schwimmtrainer Stephan Widmer.

Der Schweizer Skispringer Simon Ammann will in diesem Winter wieder ein Überflieger sein. Bild: Keystone

Simon Ammann: «Wir wollen abräumen!» Saisonstart in Finnland – der Toggenburger peilt den Sieg im Gesamtweltcup an Weltmeister Simon Ammann und Andreas Küttel starten am Samstag im finnischen Kuusamo mit grossen Zielen in den Winter. Beide wollen eine Lücke in ihrem Palmarès schliessen. Ammann bewies schon oft, dass er beim Saisonhöhepunkt in Top-Form sein kann. Zweimal Olympiagold 2002 sowie WM-Gold und -Silber 2007 zeugen davon. Magerer sieht ­seine WeltcupBilanz aus: drei Siege. Der zweite Platz beim SomAnzeige

mer-GP hat bei Ammann aber den ­Appetit auf den Sieg im Gesamtweltcup endgültig geweckt. Anders sieht die Aus­ gangs­lage bei Andreas Küttel aus. Seit drei Wintern zählt er zur Weltspitze. In den Saisons 2006 bis 2008 hat er insge­­samt fünf Weltcup-­ Siege herausgesprungen. An Grossan­lässen fehlte aber bisher das Glück – oder er patzerte. Das kann und will Küttel im Februar an der WM in Liberec korrigieren.

Kurz vor dem Saisonstart strahlt das Schweizer Duo, das nach den Rücktritten von Guido Landert und

«Es gibt für uns keinen Grund, nicht erfolgreich zu sein.» Andreas Küttel Skispringer

Andreas Möllinger im Winter zusammen mit dem neuen Trainer Martin Künzle und Assistent Gerhard Hofer (Ö) ein Quartett bilden wird, viel Zuversicht aus. «Wir wissen, worum es geht. Wir wollen abräumen», sagt der Toggenburger Ammann vor dem neuen Winter mit neuem Material. Er setzt jetzt wie Küttel auf FischerSki. Und Andreas Küttel betont: «Es gibt für uns keinen Grund, nicht er­ folgreich zu sein.» (si)

Die Gold-Helden Roger Federer und Stan Wawrinka. Bild: Key

Langlauf: Sprinter muss verzichten

Rad: Cancellara nur hinter Contador

Christoph Eigenmann (29) muss auf den Weltcup-Sprint in Kuusamo vom kommenden Samstag verzichten. Der Toggenburger ­leidet an einem hartnäckig verlaufenden viralen Infekt. Eigenmann war im vergangenen Winter die Weltnummer 23 unter den Sprint-Spezialisten.

Giro- und Vuelta-Sieger Alberto Contador (25) hat zum zweiten Mal in Folge das «Vélo d’Or» für den besten Radprofi des Jahres erhalten. Der Spanier wurde von Journalisten des «Velo Magazins» Fabian Cancellara vorge­ zogen. Auf Platz 3 kam Tour-de-France-Sieger Carlos Sastre (Sp).


42

sport

Donnerstag 27. November 2008

Miller schnell – aber Cuche in ­Lauerstellung Kein Abfahrtstraining im Sommer – aber Bode Miller zeigte dem Rest der Abfahrer, dass er auch in diesem Winter wieder sehr schnell ist. Vor den Rennen in Lake Louise wurde aus seinem Umfeld ­bekannt, dass Miller in Kanada mit neuen Ski und ohne Trainings in den Abfahrtswinter steigt. Doch der Amerikaner spielt nicht immer mit offenen Karten – vielleicht ist das alles ja nur ein Bluff. Denn Miller zeigte gleich im ersten Training, dass er in den Rocky Mountains, wo er 2004 Abfahrt und Super-G gewann, einer der Top-Favoriten ist: Bestzeit vor Klaus Kröll und Michael Walchhofer (beide Ö). In Lauerstellung war Didier Cuche auf Rang 4. Im Gegensatz zu Miller und dem Italiener Peter Fill (6.), die bis zur letzten Zwischenzeit eine halbe Sekunde vor der Konkurrenz lagen, zog der Neuenburger allerdings voll durch. Und war auf der zweiten Streckenhälfte der Schnellste.

sportticker Eishockey

NHL Los Angeles - Calgary 2:6. Nashville - St. Louis 0:1 n.P. Toronto - Atlanta 3:6.

Basketball

Liga Dallas - Indiana 109:106. LA Lakers New Jersey 120:93. New York - Cleveland 101:119. Washington - Golden State 124:100. Oklahoma - Phoenix 98:99.

Ski Alpin

Kernen filmt bei über hundert Stundenkilometern. Bild: Keystone

Abfahrts-Training Männer. Lake Louise: 1. Miller (USA) 1:47,22. 2. Kröll (Ö) 0,08. 3. Walchhofer 0,18. 4. Cuche (Sz) 0,26. 5. Scheiber (Ö) 0,33. 6. Fill (It) 0,39. 7. Sullivan (USA) 0,57. 8. Défago (Sz) 0,62. 9. Büchel (Lie) 0,65. 10. Svindal (No), Hoffmann (Sz), Nyman (USA) je 0,73. 13. Grünenfelder (Sz) 0,74.

Bruno Kernen geht für SF lottozahlen auf die Weltcup-Pisten

Ziehung vom 26. November 2008

Der Ex-Abfahrtsspezialist wird Kameramann

Bestzeit: Bode Miller. Bild: Keystone

«Auf der Piste gab es einige aufgerissene Stellen», sagte Cuche. «Am Samstag wird es wohl recht schütteln.» Der Romand scheint aber bereits im ersten Training einen guten Ski gefunden zu haben. Neben ihm schafften es von den Schweizern auch noch Didier Défago (8.) und Ambrosi Hoffmann (10.) in die Top 10. (si/am)

Bruno Kernen (36) «Ich freue mich «Ich freue mich wurde vom Schweiauf die neue Herdarauf, dem zer Fernsehen als ausforderung und neuer Kamerafah- Fernsehpublikum darauf, dem Fernrer engagiert. Der das Rennfeeling sehpublikum die Abfahrtsweltmeisdes zu vermitteln.» Faszination ter von 1997 kommt Rennfeelings mit Bruno Kernen in dieser Saison im spektakulären BilFrauen-Weltcup in dern bei über hunSt. Moritz und bei dert Stundenkiloden Männer-Renmetern zu vermitnen in Adelboden teln», freut sich der und Wengen zum «.ch»-Kolumnist, Zug. Geplant sind zudem Ein- der bei der Lauberhorn-Abfahrt sätze an der WM 2009 in Val im vergangenen Januar erste d'Isère und an den Olympi- Erfahrungen mit der knapp 1,5 schen Winterspielen 2010 in Kilogramm schweren HandkaVancouver/Whistler. mera sammelte. (red)

König Nadal trifft Premier

Obwohl er während des Davis-Cup-Finals gegen Argentinien im Badeurlaub weilte, durfte Rafael Nadal (l.) gemeinsam mit Feliciano Lopez (m.) Spaniens Premierminister José Luis Rodriguez Zapatero im La Moncloa-Palast besuchen. Die Nummern eins und dreis­ sig in der Weltrangliste besuchten Zapatero als Vertreter des siegreichen Davis-Cup-Teams.  Bild: Keystone

2

7

15 30 44 45 18

Replay

3

Gewinnquoten: 1 x 5 + 65 x 5 3 687 x 4 65 249 x 3

192 845.70 5 051.90 50.00 6.00

Nächster Jackpot: 6 500 000 Fr.

Extra-Joker

5

0

1

Gewinnquoten: 2x5 17 x 4 184 x 3 1761 x 2

6

1

9

10 000.00 1 000.00 100.00 10.00

Nächster Jackpot: 500 000 Fr.

Extra-Joker

6

Gewinnquoten: 1x5 14 x 4 171 x 3 1655 x 2

6

2

8

0

0

10 000.00 1 000.00 100.00 10.00

Nächster Jackpot: 2 750 000 Fr. 

Ohne Gewähr

Handball Dramatischer Schluss gegen Serbien Das Schweizer Nationalteam rang dem höher eingestuften Serbien in Zürich in der EMAusscheidung ein 32:32 ab. Den verdienten Ausgleich markierte Marco Kurth 13 Sekunden vor Schluss. Obschon die Schweizer nach dem 30:31 gegen Russland auch gegen den zweiten Konkurrenten um einen Platz an der EM vor «eigenem» Publikum Punkte einbüssten, ist das Ergebnis angesichts der Schlussphase positiv zu werten. (si)


sport 43

Donnerstag 27. November 2008

Basel wurde von Donezk vorgeführt

Formel 1 Buemi und Hartley ersetzen Webber Chance für die Jungen: Da RedBull-Pilot Mark Webber wegen seines Beinbruchs nicht am Dezember-Test in Jerez (Sp) teilnehmen kann, wird er durch den Schweizer Toro-Rosso-Anwärter Sebastien Buemi und den Neuseeländer Brendon Hartley ersetzt. Buemi wird vom 15. bis 17. Dezember eingesetzt, der 19-jährige Hartley nur beim Auftakt, danach übernimmt Sebastian Vettel.

In der Champions-League-Partie gegen Schachtjor Donezk stiessen die Basler an ihre Grenzen. Mit der 0:5-Niederlage ist ihr Uefa-Cup-Traum geplatzt. Die Vorgabe war klar: Basel musste im ukrainischen Donezk den Gastgebern mindestens einen Punkt abtrotzen, um im Rennen um den dritten Platz und damit die Europacup-Teilnahme zu bleiben. Und die Bebbi hielten erst nicht schlecht mit. In den ersten 45 Minuten mangelte es ihnen nicht an guten Ansätzen. Der FCB verkaufte sich nicht schlecht, trotzdem wollte gegen Schachtjor Donezk nichts gelingen. Im Gegenteil:

Fussball Skibbe: Schützenhilfe von Feldkamp

Nach einer Abfolge schöner Spielzüge traf Jadson in der 32. Minute zum 1:0. Zu anfällig für Gegenstösse Auch nach der Pause zeigten sich die Basler offensiv – allerdings nur bis Willian die Führung der Gastgeber auf 2:0 vergrösserte. Danach brach der Schweizer Meister ein. ­Jadson mutierte zum HattrickTorschützen und Selesnow traf schliesslich in der 75. Minute zum 5:0-Schlussresultat.

Basels Safari (.) kämpfte vergeblich gegen Donezks Fernandinho.. Bild: Key

«Das zweite Goal hat uns das Genick gebrochen», resümierte Christian Gross nach der Partie. «Wir standen hinten zu offen und waren so sehr anfällig auf rasche Gegen­ stösse», analysierte der FCB-

Trainer und gestand ein, in der Champions League an die eigenen Grenzen gestossen zu sein: «Es hätte Exploits gebraucht, um weiter zu kommen. Leider gelang uns dies nur in Barcelona.» (vgs)

Mobbing-Vorwürfe gegen Favre

Stürmer Pantelics Berater wirft dem Schweizer Hertha-Trainer Psychoterror vor

Bayern-Manager Uli Hoeness.

Hoeness über «Schweini»

«Nicht um jeden Preis»

Bayern München will energisch um den von europäischen Spitzenklubs umworbenen Nationalspieler Bastian Schweinsteiger kämpfen. Trotzdem strebt der Rekordmeister keine Vertragsverlängerung um jeden Preis an, wie Manager Uli Hoeness klarmacht: «Wir werden ihm ein vernünftiges Angebot machen. Aber nichts, das wir nicht verantworten können.» Ob ein vernünftiges Angebot reicht, um «Schweini» zum Verbleib zu bewegen, darf angezweifelt werden. Dem 24-Jährigen liegen lukrative Angebote von Juventus, Milan und Real Madrid vor. (red)

Der schwelende Dauerstreit zwischen Goalgetter Marko Pantelic und dem Schweizer Trainer erhält neuen Zündstoff. «Ich habe den Eindruck, dass Marko gemobbt wird. Es ist wenig wahrscheinlich, dass er weiter unter einem Trainer spielt, der so wenig Sympathien für ihn hat», wird dessen Berater Wolfgang Müllenbrock in der «Berliner Zeitung» zitiert. «Marko hat sich sicher einige Extravaganzen geleistet. Das darf aber nicht

zur Nichtbeachtung durch den Trainer führen», keilt Müllenbrock gegen Favre. Pantelics Vertrag läuft im Sommer 2009 aus. Hertha hatte zuletzt angekündigt, dem serbischen Internationalen vor Weihnachten ein neues Angebot zu unterbreiten. Der Stürmer selber, seit Sommer 2005 in Berlin unter Vertrag, schloss einen Wechsel in der Winterpause aus. In 100 Bundesliga-Spielen erzielte der Stürmer 41 Tore. (si)

Lucien Favre. Bilder: Keystone

Der türkische Meister Galatasaray Istanbul hat Trainer Michael Skibbe Ex-Coach Karl Heinz Feldkamp als Technischen Direktor zur Seite gestellt. Der frühere Meistertrainer, der bis April dieses Jahres noch Chefcoach war, erhielt einen Vertrag bis Saisonende.

Fussball WM-Tickets ab Februar erhältlich Am 20. Februar 2009 beginnt der Ticketverkauf für die WM 2010 in Südafrika. Die Anstosszeiten für die Spiele in der Gruppenphase wurden auf 13.30, 16.00 und 20.30 Uhr MESZ festgelegt.

Fussball Meniskus: Senna muss unters Messer Der FC Vaduz muss bis zur Winterpause auf den 27-jährigen Brasilianer Senna verzichten. Der Mittelfeldspieler verletzte sich im Training am Meniskus und musste sich einer Operation unterziehen.

Champions League Gruppe A: Gestern Bordeaux - Chelsea CFR Cluj/Rum - AS Roma 1. AS Roma 2. Chelsea

5 5

3. Bordeaux 4. Cluj

5 5

(0:0) 1:1 (1:2) 1:3 10:6 9 7:4 8 5:9 4:7

7 4

Gruppe C: Gestern

Gruppe E: Dienstag

Schachtjor Donezk/Ukr - Basel (1:0 ) 5:0 Sporting Lissabon - FC Barcelona (0:2) 2:5 1. FC Barcelona* 5 16:5 13 2. Sporting Lissabon* 5 7:8 9

Aalborg/Dä - Celtic Glasgow  Villarreal - Manchester United 1. Manchester United* 5 2. Villarreal* 5

(0:0) 2:1 0:0 7:1 9 9:5 9

Arsenal - Dynamo Kiew  Fenerbahçe Istanbul - FC Porto 1. Arsenal* 5 2. FC Porto* 5

(0:0) 1:0 (0:2) 1:2 11:3 11 7:8 9

3. Schachtjor Donezk 4. Basel

3. Aalborg 4. Celtic Glasgow

7:12 2:7

3. Dynamo Kiew 5 4. Fenerbahce Istanbul 5

3:4 4:10

5 5

8:5 2:15

6 1

Gruppe G: Dienstag

5 5

5 2

5 2

Gruppe D: Gestern

Gruppe F: Dienstag

Gruppe H: Dienstag

Famagusta - Werder Bremen Inter Mailand - Panathinaikos  1. Inter Mailand* 5 2. Panathinaikos Athen 5

(0:0) 2:2 (0:0) 0:1 7:5 8 7:7 7

Atletico Madrid - PSV Eindhoven (2:0) 2:1 Liverpool - Olympique Marseille (1:0) 1:0 1. Atletico Madrid* 5 9:4 11 2. Liverpool* 5 8:4 11

Bayern München - Steaua Bukarest (0:0) 3:0 Fiorentina - Lyon (1:2) 1:2 1. Lyon* 5 12:7 11 2. Bayern München* 5 9:2 11

Zenit St. Petersburg - Juventus Turin 0:0 Borissow/WRuss - Real Madrid (0:1) 0:1 1. Juventus Turin* 5 7:3 11 2. Real Madrid* 5 6:5 9

3. Anorthosis Famagusta 5 4. Werder Bremen 5

8:7 5:8

3. Marseille 4. PSV Eindhoven

3. Fiorentina 4. Steaua Bukarest

3. Zenit St. Petersburg 4. BATE Borissow

Gruppe B: Gestern

6 4

5 5

5:7 4:11

3 3

5 5

4:8 3:11

3 1

5 5

4:4 3:8

5 2


Zitat des Tages «Bei uns wird nur keusch Maier gelebt, das betrifft uns nicht.» Hermann Der Skistar über Viagra als Doping

Ammann Heiss auf den Sieg im GesamtWeltcup seite 41

Usain Bolt: Fast Food sorgte für schnelle Beine Mit Freinacht und Hamburgern zum Olympiasieg Im Ferrari durch Monte Carlo düsen, Champagner kippen und bei der Gala des internationalen Leichtathletikverbandes vor geladenen Gästen schwofen. Dreifach-Olympiasieger Usain Bolt gefällt sein neuer Lebensstil: «So hatte ich mir das vorgestellt, berühmt zu sein.» Der Jamaikaner ist binnen eines Jahres zum absoluten Überflieger der Szene aufgestiegen. Gross anSprintrakete Bolt. Bild: Keystone

Fighten bis die Haare fliegen

Nicht nur die Hünen der NBA kämpfen erbittert um den Basketball, die Frauen stehen ihnen in nichts nach. Nein, nein, es ist kein Zickenkrieg, den sich Tiffany Hayes (rechts) und Kristen Riley hier liefern. Sie fighten nur um den Ball, bis dass die Späne, pardon Haare, fliegen. Trotz hoher Stilnoten für Riley (mit rot lackierten Fingernägeln) siegte am Ende die Power von Hayes. Bild: Keystone Anzeige

strengen brauchte er sich dafür nicht: In Peking hat er angeblich vor seinem 200-m-Weltrekord eine Freinacht eingeschaltet inklusive Zwischenhalt bei McDonald's. (mh)

sport

O weh! Wieder eine Klatsche für den FCB 0:5-Debakel in Donezk – der Basler Europa-Traum ist brutal geplatzt «Ein Punkt ist für uns nicht genug», hatte FCB-Trainer Christian Gross vor dem Spiel in Donezk gesagt. Und von seinem Team einen Sieg in der Ukraine gefordert. Doch zwischen Wunsch und Realität klaffte gestern bei den Baslern eine riesige Lücke. Statt eines Sieges setzte es für die Bebbi eine Ohrfeige ab. 0:5 in Donezk – ein Debakel, wie schon bei der 0:5-Heimniederlage gegen Barcelona.

Huggel (l.) kommt zu spät. Bild: Key

Die Basler gaben sich wohl Mühe und kämpften engagiert. Aber nach dem 0:2 boten sie im regnerischen Donezk eine trostlose Vorstellung und fielen total auseinander. Mit der 50. Europacup-Niederlage haben sich die Basler aus dem internationalen Geschäft verabschiedet. Vor dem letzten Champions-LeagueMatch gegen Sporting Lissabon ist der Einzug in den Uefa-Cup nicht mehr möglich. seite 43

Stähli und Pedersen

Comeback im Eiskanal Die Schweizer Skeleton-Cracks Gregor Stähli (40) und Maya Pedersen (37) geben in dieser Saison ihr Comeback. Die verbandsinternen Selektionen dominierten sie, am Freitag nehmen sie international Mass. Der zweifache Olympiadritte Stähli und Olympiasiegerin Pedersen träumen von Vancouver 2010, wollen aber schon diese Saison ganz vorne mitfahren. «Physisch bin ich noch nicht ganz auf der Höhe, mit dem Fahren klappt es aber ganz gut», sagt Pedersen nach ihrer Babypause. Sehr zuversichtlich ist gar Stähli: «Ich bin gut im Schuss.»

BS, 27.11.2008  

BS, 27.11.2008

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you