Page 1

:: Punk Rock Tours | Mont Blanc (Überschreitung) ::

Das ultimative hochalpine Erlebnis in Europa. Im Privatjet in 30 min nach Sion/SUI. Besser als 6 Stunden Anreise mit dem Auto. Und noch besser sind die beeindruckenden Impressionen der Alpen aus dem Cockpit zum Frühstück; zum Abendessen befinden wir uns schon auf über 3.800 m in der Refuge de Gouter. Der zweite Ausblick in großer Höhe an diesem Tag. 1000 hm oder 5 Stunden moderater Anstieg fehlen uns noch zum weißen Dach Europas. Bei Finsternis am Normalweg zum Gipfel – Sonnenaufgang inklusive. Wir haben es geschafft. Gemeinsam. 4810, das ist die Zahl, die sich in unsere Erinnerung einbrennen wird. Gerne dürfen noch ca. 20 hm dazurechnen, der felsige Gipfel liegt unter meterhohem Schnee. Die Momente auskosten bevor die Überschreitung uns auf den l’Aiguille du Midi direkt ins atemberaubende Cafe-Restaurant „le 3842“ führt. Die letzte Talfahrt bringt uns in einem Zug zurück, direkt nach Chamonix. Halt! …davor schreiben wir noch schnell eine Postkarte an unsere Lieben zu Hause und werfen Sie in den höchstgelegenen Postkasten Europas. Das Abendessen in einem der besten Restaurants in Chamonix wird das beste Abendessen seit langem sein, die eine oder andere Flasche Wein wird natürlich sein müssen. Wir haben es getan. Wir sind die guten. Tag_1 - Freitag 9.00 Uhr - Abflug ex AGB (Augsburg) mit unserer privaten Cessna Citation XLS+. Ja, wir fahren aufs Vorfeld und steigen direkt in den Jet ein - http://www.cessna.com/citation/citation-xls.html 9.30 Uhr Ankunft in SIR Sion/SUI 10.30 Uhr Besprechung / Material-Check / Lunch 13 h Ankunft Nid d’Aigle mit der Bahn (http://de.wikipedia.org/wiki/Nid_d%E2%80%99Aigle http://de.wikipedia.org/wiki/Tramway_du_Mont-Blanc) Anstieg zum Refuge de Gouter vorbei am Refuge de Tete Rousse – vergleichsweise einfache 4 Stunden zum Aufwärmen – http://www.refugedugouter.fr/ Abendessen und Entspannen und Besprechen auf 3800 hm – Früh ins Bett bzw. ins Lager – es wird eine unbequeme und kurze Nacht und das Aufstehen keine Problem Tag_2 - 01.30 Uhr Samstagmorgen – Tagwache – Sportsbar-Müsliriegel-Kohlehydrat-Frühstück mit heißem Tee – Aspirin hilft gegen kleine Wehwehchen, leichte Kopfschmerzen und verdünnt das Blut und beschleunigt den Sauerstoff-Transport im Körper. Die Höhe spüren wir. 02.00 Uhr morgens – Letzte Besprechung, Material-Check und bis in die Haarspitzen motiviert für die letzten 1000 hm und geschätzte 5 Stunden Aufstieg auf den Mont-Blanc-Gipfel. Stirnlampen an und los - im Gänsemarsch. Die Stirnlampen, die eigenen und die der anderen, geben ein bizarres Bild in der in der Dunkelheit leuchtenden sanften weißen Mondlandschaft ab. Es ist angerichtet. Beeindruckende Momente, Ausblicke und Stimmungen werden uns ab jetzt den ganzen langen anstrengenden Tag begleiten. Kurz vor dem Gipfel erleben wir das Morgengrauen in allen orange-gelb-roten Farbtönen

© copyright Stefan Kuttin | Punk Rock Tours 2013


7.00 Uhr Berg Heil! und Shake-Hands – vor uns am Gipfel ein paar wenige, hinter uns viele mehr – die gefühlte Halbzeit. Die wirkliche Challenge steht uns noch bevor. Wir sind ja nicht zum Spaß hier. Die Leichtigkeit des Seins war uns noch nie so vertraut wie jetzt. 7.45 Uhr Besprechung des weiteren Verlaufes der Überschreitung und Beginn des Abstiegs in Richtung Aiguille du Midi! Gespurter Weg und kein Gegenverkehr – wie schön! Ab sofort gehen wir es ruhiger an. Konzentration ist gefragt, die Kräfte lassen langsam nach. Das Hochgefühl am Gipfel motiviert und treibt uns an. dennoch wir gehen unbeschwert, und gehen und gehen. 16 Uhr planmäßige Ankunft am Aiguille du Midi - geschafft und überglücklich. Die Überschreitung ist perfekt gelaufen, jetzt können wir sagen: der Berg gehört uns. Davor gehörten wir noch ihm oder jeder Gipfel ist nur ein Umweg ins nächste Gasthaus. In diesem Sinne halten wir uns an Hans Kammerlander und genießen unser Bier auf der Terrasse des atemberaubenden Restaurant „Summit 3842“ (http://www.aiguilledumidi-restaurant.com/) Die nachlassende Anspannung und die vielen Eindrücke lassen uns ruhig sitzen und schweigen. 18 Uhr Talfahrt mit der letzten Gondel… achja, war da nicht nochwas? Stimmt, die Postkarten! So, aber jetzt: mission accomplished! Check-In und Frisch-Machen im Design-Spa-Hotel „Le Faucigny“ (http://www.hotelfaucignychamonix.com/) anschließend das wohl-verdiente Abendessen in einem der besten Restaurants der Region und… nach der 2ten Flasche Sancerre und dem 3ten Calvados haben wir aufgehört zu zählen… Tag_3 - 12 Uhr Sonntagmittag nach dem ausgiebigsten Frühstück Abflug ex SIR nach AGB – und noch einmal der Panoramablick über die Alpen, Wehmut und Gedanken und Bilder beherrschen uns und werden uns in unsere Träume, ins Büro und überall hin folgen. 14 Uhr pünktlich zum sonntäglichen Nachmittags-Familien-Treffen-Kaffee sind wir wieder im Kreis unserer Lieben und können diesmal wirklich etwas Interessantes erzählen. Montag 8 Uhr Büro – angenehm ausgepowert setzten wir uns an den Schreibtisch, machen uns an die Arbeit nachdem wir jedem Kollegen kurz und knapp von unserem Wochenendausflug berichten mussten. Noch nie waren Computer, Unterlagen und Termine so nichtig wie heute, so entfremdet. Anstatt die Mails und den Kalender im Outlook zu öffnen, googlen wir Begriffe wie: Matterhorn, Elbrus, Aconcagua, Mt. McKinley, Lhotse, Dufour-Spitze, Tauernkönigin, Eiger-Mönch-Jungfrau, 3 Zinnen, Gran Paradiso, 7 Summits Of The Alps… sorry, sind ja nur mehr 6 Summits über in den Alpen und auf der Welt! Die Sehnsucht bringt uns wieder weg. Weiter als weit weg. Weg, um zurück zu kommen. Besser als je zuvor.

Gesamtpreis Gesamtpreis ab EURO 1600 160 0 ,00* *Gesamtpreis pro Teilnehmer inkl. Führung, Bergführer, 2 Bahnfahrten, Organisation, Flug und Transfer, Übernachtung, Verpflegung und Getränke unterwegs, Versicherung – exkl. USt., Basis-Ausrüstung, sportliche Vorbereitung und Restaurantbesuche)

© copyright Stefan Kuttin | Punk Rock Tours 2013


Anmerkungen und Notizen

auf Anfrage bieten wir Ihnen sehr gerne ein individuelles, zeit-effizientes Vorbereitungs-Training (Trainingsplan) kombiniert mit einem Einführungskurs für Hochalpine Touren, einen Ernährungsplan und eine Vorher-NachherLeistungsdiagnostik an. Sämtliche Touren können auch in Form einer organisierten Anreise bzw. Eigenanreise durchgeführt werden. Diesbezüglich passen wir das Leistungsangebot gerne an. Termine*

Freitag 28.- Sonntag 30. Juni 2013** Freitag 05.- Sonntag 07. Juli 2013** Freitag 12.- Sonntag 14. Juli 2013 Freitag 19.- Sonntag 21. Juli 2013 Freitag 26.- Sonntag 28. Juli 2013 Freitag 02.- Sonntag 04. August 2013 Freitag 09.- Sonntag 11. August 2013 Mittwoch 14.- Freitag 16. August 2013 Freitag 16.- Sonntag 18. August 2013 Freitag 23.- Sonntag 25. August 2013** Freitag 30. August – Sonntag 01. September 2013** *die Termine werden bei Erreichen der Teilnehmeranzahl und bei passender Großwetterlage 5 Tage und bei notwendigen genauen Wetterberichten 3 Tage im Voraus bestätigt. Bei Absage steht einer der nächstmöglichen Termine zur Verfügung. **mögliche Ersatztermine wetter- und schneebedingte Wahrscheinlichkeit der Durchführung <50 %

Kontakt: Punk Rock Tours Stefan Kuttin Heimeranstraße 70 80339 München m +49(0)162-1707111 t +49(0)89-71679077 stefan.kuttin@punkrock-tours.com stefan.kuttin@sup-junkies.com stefan.kuttin@conceptive.at www.punkrock-tours.com www.SUP-junkies.com © copyright Stefan Kuttin | Punk Rock Tours 2013

Mont Blanc Überschreitung Premium | Punk Rock Tours  

Das ultimative hochalpine Erlebnis in Europa. Im Privatjet in 30 min nach Sion/SUI. Besser als 6 Stunden Anreise mit dem Auto. Und noch bess...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you