Issuu on Google+

Psychosozial-Verlag Fr端hjahr 2012


Liebe Buchhändlerinnen und Buchhändler,

Psychosen zählen zu den tiefgreifendsten StĂśrungen, die ein Mensch in der Beziehung zu sich selbst und zu seinen Mitmenschen entwickeln kann. Ein umfassendes Verständnis dieser Erkrankungen ist in der heutigen Psychotherapie ebenso unerlässlich wie das Wissen Ăźber Hilfestellungen fĂźr ihre Behandlung. So bietet nun das neueste Werk unserer Basiswissen-Reihe ÂťAnalyse der Psyche und PsychotherapieÂŤ den perfekten Einstieg in das Thema. In Psychose stellt der Autor Joachim KĂźchenhoff auf verständliche Weise dieses vielschichtige Krankheitsbild dar und zeigt Wege fĂźr die Therapie auf (S. 5). Ebenfalls mĂśchten wir Ihnen die bereits erschienenen Bände dieser Reihe – Trauma, Unbewusstes, Perversion und Geschwisterdynamik – ans Herz legen (S. 4); allesamt sind von namhaften Fachleuten verfasst und nicht zuletzt aufgrund der zahlreichen klinischen Beispiele ebenso als Einstieg fĂźr Studierende wie als Orientierung fĂźr praktizierende Psychotherapeuten bestens geeignet. Eine besondere Beachtung verdient im Jahr 2012 das 100jährige Jubiläum von Freuds polarisierender Essaysammlung Totem und Tabu, der in diesem Programm ein umfangreicher, interdisziplinärer Sammelband gewidmet wird. Unter der Herausgeberschaft von Eberhard Haas analysieren und kommentieren in 100 Jahre ÂťTotem und TabuÂŤ renommierte Kulturwissenschaftler und Psychoanalytiker den Freud’schen Klassiker und bieten neue Sichtweisen auf die vieldiskutierte Thematik. Wir freuen uns, Ihnen diesen Band gemeinsam mit Freuds Essaysammlung – seitenidentisch zu Band 9 der Gesammelten Werke – anbieten zu kĂśnnen (S. 6–7). FĂźr eine heiĂ&#x;e Diskussion sorgte auch die Lesung von Bruno PreisendĂśrfers Roman Fifty Blues im Zuge seiner Nominierung fĂźr den Ingeborg-Bachmann-Preis 2009 (S. 18): Die Reaktionen der Jurymitglieder auf die Geschichte des Psychoanalytikers Emilio in den ersten Tagen nach seinem 49. Geburtstag reichten von Begeisterung bis Unverständnis und machen die Einzigartigkeit dieses Romans deutlich. Angelehnt an Freuds Methoden der Traumarbeit enthĂźllt PreisendĂśrfer in innovativer Form das mysteriĂśse Geheimnis seines Protagonisten und bietet den Leserinnen und Lesern eine Mischung aus sarkastischem Humor und philosophischer Beschäftigung mit den grundlegenden Fragen des menschlichen Daseins. Last but not least jährt sich Siegfried Bernfelds Geburtstag im Mai 2012 zum 120. Mal. Peter Dudek stellt in ÂťEr war halt genialer als die anderenÂŤ den GrĂźnder der Psychoanalytischen Pädagogik ]VL[MQV_Q[[MV[KPIN\TQKPM[?MZS^WZ,QM[M*QWOZIĂ…MMZOqVb\ die auf 12 Bände ausgelegten Werke Bernfelds (S. 13). Diese und viele weitere Neuerscheinungen mĂśchten wir Ihnen auf den folgenden Seiten näher vorstellen und freuen uns, Ihnen die meisten dieser Titel nun auch als E-Book anbieten zu kĂśnnen! Viel SpaĂ&#x; bei der LektĂźre wĂźnschen Ihnen

Trin Haland-Wirth



%DITORIAL

Prof. Dr. Hans-JĂźrgen Wirth

Inhalt +~CHENHOFF +yRPER UND 3PRACHE



!NALYSE DER 0SYCHE UND 0SYCHOTHERAPIE ÂŻ BEREITS ERSCHIENENIN 0LANUNG



+~CHENHOFF 0SYCHOSE



(AAS (G   *AHRE §4OTEM UND 4ABU¦



&REUD 4OTEM UND 4ABU



'yDDE"UCHHOLZ (G  $ER "ESEN

MIT DEM DIE (EXE žIEGT "D 



'yDDE"UCHHOLZ (G  $ER "ESEN

MIT DEM DIE (EXE žIEGT "D 



.ISSEN (G  7ENDEPUNKTE



(ARSCH $ER -IDASKOMPLEX



-ACKENTHUN 'EMEINSCHAFTSGEF~HL



$UDEK §%R WAR HALT GENIALER ALS DIE ANDEREN¦



"ERNFELD 7ERKE ÂŻ BEREITS ERSCHIENENIN 0LANUNG



,EIKERT 3CHyNHEIT UND +ON¾IKT



/BERHOFF 2ICHARD 7AGNER 3IEGFRIED



/BERHOFF 2ICHARD 7AGNER 'yTTERDiMMERUNG



&ABRICIUS *USTITIA &REUD UND DIE $ICHTER



$IERKS 4HOMAS -ANNS 'EISTERBARON



0REISENDyRFER &IFTY "LUES



-OSER 6ATER -UTTER 'OTT UND +RIEG



0LASSMANN 3ELBSTORGANISATION



0ATTIS :OJA %XPRESSIVE 3ANDARBEIT



!UCHTER "RENNENDE :EITEN



"RUNNER ET AL (G  0OLITISCHE 0SYCHOLOGIE HEUTE



3CHWEIZER2ICHTER !PPELT (G  )NTERSEXUALITiT KONTROVERS



,ESSENICH $IE TRANSZENDIERTE &RAU



"ORKENHAGEN"RiHLER (G  $IE 3ELBSTVERBESSERUNG DES -ENSCHEN



3CHMIDT3CHETSCHE (G  +yRPERKONTAKT



+AKAR +ULTUR UND 0SYCHE



:IMMERMANN -IGRATION UND 4RAUMA



$ATLER $IE -ACHT DER %MOTION IM 5NTERRICHT



%MPFEHLUNGEN AUS DEM 6ERLAGSPROGRAMM




*OACHIM +~CHENHOFF

KĂśrper und Sprache Theoretische und klinische Beiträge zu einem intersubjektiven Verständnis des KĂśrpererlebens Ein innovativer Zugang zu einem stets aktuellen Thema! Jenseits des gesprochenen Wortes kommunizieren in jedem Gespräch auch unsere KĂśrper mittels Mimik, Gestik und Verhalten. In diesem weiter gefassten Verständnis von Sprache als bedeutungsvoller, sinngebender Kommunikationsstruktur ist der KĂśrper nicht auĂ&#x;erhalb, sondern in der Sprache. Gleichwohl lässt sich das KĂśrpererleben oft nur schwer oder gar nicht in Worte fassen. Um es zu verstehen, ist die Begegnung mit dem Anderen, die leibliche Intersubjektivität, entscheidend. Das vorliegende Buch entwirft einen theoretischen Zugang zum komplexen Verhältnis von KĂśrpererleben und sprachlichem Ausdruck. Es setzt ihn praktisch fĂźr die Diagnostik und Therapie kĂśrperbezogener seelischer StĂśrungen um. Das intersubjektive Verständnis des KĂśrpererlebens wird unter anderem durch genaue Analysen der BerĂźhrung und des Blicks vertieft und auf die Analyse des KĂśrpers in der Kunst angewendet. $ER !UTOR

*OACHIM +~CHENHOFF 0ROF $R MED !RZT F~R 0SYCHIATRIE 0SYCHOTHERAPEUTISCHE -EDIZIN

0SYCHOANALYTIKER )0! IST #HEFARZT DER 0SY CHIATRISCHEN +LINIK "ASEL ,AND %R IST !UTOR ZAHLREICHER 0UBLIKATIONEN ZU 4HEMEN WIE 0SYCHOTHERAPIEFORSCHUNG +yRPERERLEBEN

PSYCHODYNAMISCHE 0SYCHIATRIE INTERDISZIPLINiRE &ORSCHUNG IN +ULTURWISSENSCHAFTEN UND 0SYCHOANALYSE "EREITS IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG ERSCHIE NEN *OACHIM +~CHENHOFF

!NTON (~GLI 5ELI -iDER (G 'EWALT 5RSACHEN &ORMEN 0RiVENTION  À  3EITEN À "ROSCHUR ` $  ¯ À ` !   )3".     

*OACHIM +~CHENHOFF +yRPER UND 3PRACHE 4HEORETISCHE UND KLINISCHE "EITRiGE ZU EINEM INTER SUBJEKTIVEN 6ERSTiNDNIS DES +yRPERERLEBENS %RWEITERTE UND KOMPLETT ~BERARBEITETE .EUAUžA GE DER !USGABE VON  2OLAND !SANGER 6ERLAG

(EIDELBERG CA  3EITEN À "ROSCHUR CA ` $   À ` !  ¯ )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM -iRZ  2EIHE "IBLIOTHEK DER 0SYCHOANALYSE 3ACHGEBIETE +OMMUNIKATION 0SYCHOANALYSE

0SYCHOTHERAPIE 0SYCHOSOMATIK 7ARENGRUPPE 

"IBLIOTHEK EDITION DER 0SYCHOANALYSE PSYCHOSOZIAL




Analyse der Psyche und Psychotherapie Bereits erschienen

-ATHIAS (IRSCH 4RAUMA !PRIL  À  3EITEN ` $   À ` !   )3".     

7OLFGANG "ERNER 0ERVERSION !PRIL  À  3EITEN ` $   À ` !   )3".     

'~NTER 'yDDE

-ICHAEL " "UCHHOLZ 5NBEWUSSTES !PRIL  À  3EITEN ` $   À ` !   )3".     

(ANS 3OHNI 'ESCHWISTERDYNAMIK .OVEMBER  À  3EITEN ` $   À ` !   )3".     

In kompakten Bänden widmet sich die 2011 begonnene Basiswissen-Reihe ÂťAnalyse der Psyche und PsychotherapieÂŤ jeweils einem zentralen Begriff der Psychoanalyse. Die grundlegenden Konzepte werden auf dem neuesten Stand der wissenschaftlichen Diskussion erläutert, ihre historische Entwicklung wird nachgezeichnet und ihre Bedeutung fĂźr die Praxis aller Therapieschulen dargestellt. So spricht die Reihe Psychotherapeuten, Studierende und interessierte Laien gleichermaĂ&#x;en an. Alle Autoren der Reihe sind ausgewiesene Fachleute auf Ihrem Gebiet und kĂśnnen aus ihren langjährigen Erfahrungen in Klinik, Forschung und Lehre schĂśpfen. &~R DEN "UCHHANDEL BESTEHT DIE -yGLICHKEIT DIE "iNDE DIESER 2EIHE IN EINER 'EMISCHTEN 0ARTIE  ZU BESTELLEN $IE BISHER ERSCHIENENEN "iNDE DER 2EIHE ERSCHEINEN IM *ANUAR  ALS % "OOK



EDITIONDER !NALYSE PSYCHOSOZIAL 0SYCHE UND 0SYCHOTHERAPIE

Weitere Bände in Planung "ENIGNA 'ERISCH 3UIZIDALITiT )LKA 1UINDEAU )NFANTILE 3EXUALITiT 5LRICH 3CHULTZ 6ENRATH "ORDERLINE 3TyRUNGEN *ENS 4IEDEMANN 3CHAM !NGELIKA %BRECHT ,AERMANN !NGST "ERNHARD 3TRAUSS "INDUNG ,UDWIG *ANUS 'EBURT


*OACHIM +~CHENHOFF

Psychose

Der aktuelle Band unserer neuen Basiswissen-Reihe ÂťAnalyse der Psyche und PsychotherapieÂŤ! Psychotische StĂśrungen greifen tief in den Lebensalltag der Betroffenen ein und belasten ihre Beziehung zu sich selbst und zu anderen. FĂźr die Diagnostik und Therapie von Psychosen ist die Kenntnis ihrer Psychodynamik unverzichtbar. Der Sinn einer Psychose erschlieĂ&#x;t sich dem Therapeuten, wenn er ernst nimmt, was der psychotisch kranke Mensch zu sagen hat, und er sich von der Beziehung zu ihm berĂźhren lässt. Dabei verweisen die aktuellen *MbQMP]VO[NWZUMVLM[8I\QMV\MVI]NJQWOZIĂ…[KP wichtige Erfahrungen. In der vorliegenden EinfĂźhrung werden die entscheidenden psychoanalytischen Psychosekonzepte vorgestellt, die psychodynamisch relevanten diagnostischen und therapeutischen Dimensionen in einem Mehrebenenmodell zusammengefasst und Konsequenzen fĂźr die therapeutische Haltung herausgearbeitet. Zahlreiche klinische Beispiele veranschaulichen und vertiefen die Konzepte.

!U CH A % " LS OOK 

$ER !UTOR

*OACHIM +~CHENHOFF 0ROF $R MED !RZT F~R 0SYCHIATRIE 0SYCHOTHERAPEUTISCHE -EDIZIN

0SYCHOANALYTIKER )0! IST #HEFARZT DER 0SY CHIATRISCHEN +LINIK "ASEL ,AND %R IST !UTOR ZAHLREICHER 0UBLIKATIONEN ZU 4HEMEN WIE 0SYCHOTHERAPIEFORSCHUNG +yRPERERLEBEN

PSYCHODYNAMISCHE 0SYCHIATRIE INTERDISZIPLINiRE &ORSCHUNG IN +ULTURWISSENSCHAFTEN UND 0SYCHOANALYSE

*OACHIM +~CHENHOFF 0SYCHOSE /RIGINALAUSGABE CA  3EITEN À "ROSCHUR CA ` $   À ` !   )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM !PRIL  2EIHE !NALYSE DER 0SYCHE UND 0SYCHOTHERAPIE 3ACHGEBIETE 0SYCHOANALYSE 0SYCHOSE 0SYCHOTHERAPIE 7ARENGRUPPE 

!NALYSE DER 0SYCHE UND 0SYCHOTHERAPIE




%BERHARD 4H (AAS (G

100 Jahre ÂťTotem und TabuÂŤ Freud und die Fundamente der Kultur

ÂťFreuds Totem und Tabu gehĂśrt zu jenen BĂźchern, die alt werden mĂźssen, um in ihrer Radikalität erkannt zu werden. Wenn wir heute von einem Buch sagen, es sei radikal, so meinen wir, daĂ&#x; es wichtige Probleme unserer Gegenwart in ein klares und scharfes Licht taucht.ÂŤ Mario Erdheim Freuds Kulturauffassung, die er zeit seines Lebens vertrat, lässt sich als maĂ&#x;geblichen Beitrag zu einer allgemeinen Theorie des Opferrituals ansehen. 100 Jahre nach Erscheinen von Totem und Tabu ist dieses Buch immer noch Gegenstand heftiger und fruchtbarer Kontroversen. Gerade in den Humanwissenschaften hat das Thema ÂťRitualÂŤ erneut besondere Aktualität gewonnen. Die Debatte wird im vorliegenden Band von Kulturwissenschaftlern verschiedener Disziplinen fortgefĂźhrt und um erstmals ins Deutsche Ăźbersetzte Texte ergänzt. Die hier versammelten Aufsätze sind den zentrifugalen Kräften des Spezialistentums entgegengerichtet und haben das Potenzial zu einer Theoriesynthese.

%BERHARD 4H (AAS (G  *AHRE §4OTEM UND 4ABUÂŚ &REUD UND DIE &UNDAMENTE DER +ULTUR /RIGINALAUSGABE CA  3EITEN Ă€ "ROSCHUR CA ` $   Ă€ ` !   )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM &EBRUAR  2EIHE "IBLIOTHEK DER 0SYCHOANALYSE 3ACHGEBIETE +ULTURWISSENSCHAFT 3IGMUND &REUD

(UMANWISSENSCHAFTEN 0SYCHOANALYSE 7ARENGRUPPE 



EDITION PSYCHOSOZIAL "IBLIOTHEK DER 0SYCHOANALYSE

Mit Beiträgen von Elizabeth Bott Spillius, Ulrike Brunotte, Paula Elkisch, Robin Fox, RenÊ Girard, Eberhard Th. Haas, Alfred L. Kroeber, Cyril Levitt, Margaret Mead, Wolfgang Palaver, Uwe C. Steiner und Herbert Will $ER (ERAUSGEBER %BERHARD 4H (AAS $R MED IST 0SYCHOANA LYTIKER $06 IN EIGENER 0RAXIS IN $ARMSTADT UND ,EHRANALYTIKER AM 0SYCHOANALYTISCHEN )NSTITUT (EIDELBERG +ARLSRUHE 3EINE !R BEITSSCHWERPUNKTE SIND 4RAUERPROZESSE

+ULTURANTHROPOLOGIE ,ITERATUR UND 0SYCHO ANALYSE 2ELIGION UND 0SYCHOANALYSE "EREITS IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG ERSCHIENEN %BERHARD 4H (AAS $AS 2iTSEL DES 3~NDENBOCKS :UR %NTSCHL~SSELUNG EINER GRUNDLEGENDEN KULTURELLEN &IGUR  À  3EITEN À "ROSCHUR ` $   À ` !   )3".     


3IGMUND &REUD

Totem und Tabu Einige Ăœbereinstimmungen im Seelenleben der Wilden und der Neurotiker

Zum 100-jährigen Jubiläum – seitenidentisch mit Band IX der Gesammelten Werke! In den Jahren 1912/13 verfasst Sigmund Freud vier Essays, in denen er eine kĂźhne Theorie Ăźber die Grundlagen von Gesellschaft und Kultur entwirft. Er greift die Fragestellungen der Ethnologie seiner Zeit auf und versucht sie mithilfe der Erkenntnisse der noch jungen Psychoanalyse zu beantworten. Worauf beruhen Tabus, wie entsteht SchuldgefĂźhl, welche Rolle spielt das Inzestverbot fĂźr die Gemeinschaft? Freuds erstes groĂ&#x;es kulturtheoretisches Werk wurde schon zu Lebzeiten in zahlreiche Sprachen Ăźbersetzt und wird bis heute kontrovers diskutiert. Totem und Tabu bildet den Auftakt zu weiteren umfangreichen Studien Freuds, die sich mit gesellschafts- und religionskritischen Fragestellungen befassen. $ER !UTOR

3IGMUND &REUD ¯ WAR !RZT UND "EGR~NDER DER 0SYCHOANALYSE )N -iHREN GEBOREN LEBTE UND WIRKTE ER HAUPTSiCHLICH IN DER "ERGGASSE  IN 7IEN HEUTE EIN -U SEUM MIT EINER SEHR SEHENSWERTEN 3AMM LUNG  žOH DER SEIT ,ANGEM ERKRANKTE &REUD BEGLEITET VON SEINER 4OCHTER !NNA VOR DEN .AZIS NACH ,ONDON WO ER KURZ NACH !USBRUCH DES :WEITEN 7ELTKRIEGES VERSTARB "ESTELLEN 3IE DIE "~CHER DIESER $OPPELSEITE IM 0AKET %BERHARD 4H (AAS (G  3IGMUND &REUD  *AHRE §4OTEM UND 4ABUŒ  4OTEM UND 4ABU 0AKET MIT BEIDEN "iNDEN ZUM 3ONDERPREIS GES CA  3EITEN À "ROSCHUR CA ` $   À ` !   )3".     

3IGMUND &REUD 4OTEM UND 4ABU %INIGE eBEREINSTIMMUNGEN IM 3EELENLEBEN DER 7ILDEN UND DER .EUROTIKER 3EITENIDENTISCHER .ACHDRUCK NACH "AND )8 DER §'E SAMMELTEN 7ERKEÂŚ 3IGMUND &REUDS CA  3EITEN Ă€ "ROSCHUR CA ` $   Ă€ ` !   )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM &EBRUAR  2EIHE "IBLIOTHEK DER 0SYCHOANALYSE 3ACHGEBIETE 0SYCHOANALYSE +ULTURWISSENSCHAFT 3IGMUND &REUD 7ARENGRUPPE 

"IBLIOTHEK EDITION DER 0SYCHOANALYSE PSYCHOSOZIAL




'~NTER 'yDDE -ICHAEL " "UCHHOLZ (G

,MZ*M[MVUQ\LMULQM0M`MĂ&#x2020;QMO\ Wissenschaft und Therapeutik des Unbewussten â&#x20AC;&#x201C; Band 1: Psychologie als Wissenschaft der Komplementarität Die fulminante Fortsetzung des von Buchholz und GĂśdde herausgegebenen dreibändigen Werks Das Unbewusste. ,IUQ\MQVM0M`MĂ&#x2020;QMOMVSIVVJZI]KP\[QMLMV*M sen â&#x20AC;&#x201C; damit ein Therapeut arbeiten kann, braucht er Wissenschaft und philosophisch-lebenskundliche Orientierung. Ohne solches Hintergrundwissen wäre der Therapeut nur technischer Experte. Renommierte Autorinnen und Autoren entwickeln in den vorliegenden Bänden den Grundgedanken eines Komplementaritätsprinzips von Praxis und Wissenschaft, die gleichberechtigt nebeneinander stehen sollen und mĂźssen. Das Ergebnis ist, dass es auf den Therapeuten selbst mehr ankommt als auf seine Technik, dass Therapeutik nicht in der Anwendung von Wissenschaft allein bestehen kann, dass wir nicht StĂśrungen behandeln, sondern Per[WVMVLQMIV3WVĂ&#x2020;QS\MVTMQLMVLI[[<PMZIXM]\QS vor allem Wahrnehmungskunst ist.

!U CH A % " LS OOK 

'~NTER 'yDDE -ICHAEL " "UCHHOLZ (G $ER "ESEN MIT DEM DIE (EXE žIEGT 7ISSENSCHAFT UND 4HERAPEUTIK DES 5NBEWUSSTEN ÂŻ "AND  0SYCHOLOGIE ALS 7ISSENSCHAFT DER +OMPLEMENTARITiT /RIGINALAUSGABE CA  3EITEN Ă&#x20AC; 'EBUNDEN CA ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM *ULI  2EIHE "IBLIOTHEK DER 0SYCHOANALYSE 3ACHGEBIETE 0SYCHOANALYSE 0SYCHOTHERAPIE

DAS 5NBEWUSSTE 7ARENGRUPPE 



EDITION PSYCHOSOZIAL "IBLIOTHEK DER 0SYCHOANALYSE

Mit Beiträgen von C. v. Braun, M.B. Buchholz, H. Emrich, J. Fahrenberg, T. Fuchs, G. GĂśdde, B. GĂśrlich, H. Heit, U. Hinrichs, M. Kettner, H. KĂśnig, S. Loetz, N. Loukidelis, W. Mertens, J. OberthĂźr, W. Pohlmann, G. Poscheschnik, A. Sattar, A. SchĂśpf, D. Schubbe, J.A. SchĂźlein, C. Sell, W. Stegmaier, M. Steinmann, H. Walach, S. WalzPawlita, H.-J. Wirth, C. Wulf und J. Zirfas !US DEM )NHALT ÂŻ "AND  (EXEN UND "ESEN UND WAS SIE žIEGEN MACHT &LUGHAFEN /RIENTIERUNG AM -AGNETFELD DES 5NBEWUSSTEN 'EGENSiTZLICHE &LUGRICHTUNGEN +OMPLEMENTARITiT IN 0SYCHOLOGIE UND 0SYCHOTHERAPIE &LUGROUTEN 5NTERSCHIEDLICHE %RKENNTNISZUGiNGE ZUM 5NBEWUSSTEN $ER $iMONENMEISTER &REUDS )NTEGRATION VERSCHIEDENER $ISZIPLINEN 2UNDžUG ÂŻ EINE ERSTE 3YNOPSIS "EREITS IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG ERSCHIENEN -ICHAEL " "UCHHOLZ '~NTER 'yDDE (G $AS 5NBEWUSSTE "AND ÂŻ  Ă&#x20AC; GES  3EITEN Ă&#x20AC; 'EBUNDEN ` $  ÂŻ Ă&#x20AC; ` !   )3".     


'~NTER 'yDDE -ICHAEL " "UCHHOLZ (G

,MZ*M[MVUQ\LMULQM0M`Mร†QMO\ Wissenschaft und Therapeutik des Unbewussten โ€“ Band 2: Konversation und Resonanz in der Psychotherapie $IE (ERAUSGEBER '~NTER 'yDDE $R PHIL $IPL 0SYCH IST PSY CHOLOGISCHER 0SYCHOTHERAPEUT IN EIGENER 0RAXIS $OZENT 3UPERVISOR ,EHRTHERAPEUT UND ,EITER DES 3CHWERPUNKTS 4IEFENPSYCHO LOGIE AN DER "ERLINER !KADEMIE F~R 0SYCHO THERAPIE SOWIE !USBILDER AN DER 0SYCHOLO GISCHEN (OCHSCHULE "ERLIN 3EINE &ORSCHUNGSSCHWERPUNKTE SIND DIE 'ESCHICHTE DER 0SYCHOANALYSE +ULTURTHEORIE DAS 6ERHiLTNIS VON 0SYCHOANALYSE UND 0HILOSOPHIE SOWIE VON 4HERAPEUTIK UND ,EBENSKUNST ,ETZTE 6ERyFFENTLICHUNGEN IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG 5NBEWUSSTES  MIT - "UCHHOLZ UND 4RADITIONSLINIEN DES ยง5NBEWUย†TENยฆ   -ICHAEL " "UCHHOLZ 0ROF $R PHIL $R DISC POL IST AUย†ERPLANMiย†IGER 0ROFESSOR AM &ACHBEREICH 3OZIALWISSENSCHAFTEN DER 5NI VERSITiT 'yTTINGEN UND 'ASTPROFESSOR DER )NTERNATIONAL 0SYCHOANALYTIC 5NIVERSITY "ER LIN )N PRIVATER 0RAXIS IST ER ALS ,EHRANALYTIKER TiTIG %R PUBLIZIERTE ZAHLREICHE &ACHB~CHER ZUR 0SYCHOANA LYSE UND 0SYCHOTHERAPIEFORSCHUNG UND IST -ITHERAUSGEBER MEHRERER :EITSCHRIFTEN 3EIN !RBEITSSCHWERPUNKT IST DIE QUALITATIVE &ORSCHUNG IN DER 0SYCHOTHERAPIE ,ETZTE 6ER yFFENTLICHUNGEN IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG 0SYCHO .EWS )6  UND 4AT 3ACHEN .ARRATIVE VON 3EXUALSTRAFTiTERN  HG MIT & ,AMOTT UND + -yRTL  !US DEM )NHALT ยฏ "AND  6ON DER 6ERDRiNGUNG ZUR 2ESONANZ UND +ONVERSATION &LUGSTEUERUNGSSYSTEME ยง)MPLIZITE +ONZEPTEยฆ AUS DER PHI LOSOPHISCHEN UND PSYCHOLOGISCHEN !NTHROPOLOGIE +EINE 4HERAPEUTIK OHNE PHILOSOPHISCHE &LUGLOTSEN 0RO UND #ONTRA NEUER &LUGTECHNIKEN 3OZIALE +OGNITION UND NEUROWISSENSCHAFTLICHE &ORSCHUNG UND DIE WEITEREN !USSICHTEN %RNEUTER 2UNDยพUG UND ,ANDUNG "ESTELLEN 3IE DIE "iNDE DIESER $OPPELSEITE IM 0AKET '~NTER 'yDDE -ICHAEL " "UCHHOLZ (G $ER "ESEN MIT DEM DIE (EXE ยพIEGT 7ISSENSCHAFT UND 4HERAPEUTIK DES 5NBEWUSSTEN  "iNDE GES CA  3EITEN ร€ 'EBUNDEN CA ` $   ร€ ` !   )3".     

!U CH A % " LS OOK 

'~NTER 'yDDE -ICHAEL " "UCHHOLZ (G $ER "ESEN MIT DEM DIE (EXE ยพIEGT 7ISSENSCHAFT UND 4HERAPEUTIK DES 5NBEWUSSTEN ยฏ "AND  +ONVERSATION UND 2ESONANZ IN DER 0SYCHOTHERAPIE /RIGINALAUSGABE CA  3EITEN ร€ 'EBUNDEN CA ` $   ร€ ` !   )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM *ULI  2EIHE "IBLIOTHEK DER 0SYCHOANALYSE 3ACHGEBIETE 0SYCHOANALYSE 0SYCHOTHERAPIE

DAS 5NBEWUSSTE 7ARENGRUPPE 

"IBLIOTHEK EDITION DER 0SYCHOANALYSE PSYCHOSOZIAL




"ERND .ISSEN (G

Wendepunkte Zur Theorie und Klinik psychoanalytischer Veränderungsprozesse

Neue Perspektiven zu einem zentralen Aspekt psychoanalytischer Behandlung. Der psychoanalytische Begriff der Transformation umfasst sowohl die Verarbeitung innerer und äuĂ&#x;erer EindrĂźcke im seelischen System als auch dessen Veränderung und Neuordnung. Mittlerweile sind eine Vielzahl unterschiedlicher pathologischer Organisationen und Funktionsmodi herausgearbeitet worden, die zu einer dysfunktionalen Verarbeitung erlebter Erfahrungen fĂźhren. Das Verstehen dieser psychischen Strukturen ermĂśglicht, seelische Veränderungen in psychoanalytischen Behandlungen herbeizufĂźhren. In diesen Transformationsprozessen SWUU\M[Pq]Ă&#x2026;Ob]>MZLQKP\]VOMVQVLMVMV[QKPQV vollkommener Evidenz sowohl pathologische Strukturen als auch zukĂźnftige MĂśglichkeiten zeigen. Die Sicherstellung grundlegender Veränderungen stellt behandlungstechnisch eine groĂ&#x;e Herausforderung dar. Im vorliegenden Band werden diese Prozesse theoretisch, metatheoretisch und klinisch aus verschiedenen Perspektiven untersucht. !U CH A % " LS OOK 

"ERND .ISSEN (G 7ENDEPUNKTE :UR 4HEORIE UND +LINIK PSYCHOANALYTISCHER 6ERiNDERUNGSPROZESSE /RIGINALAUSGABE CA  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR CA ` $   Ă&#x20AC; ` !  ÂŻ )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM !PRIL  2EIHE "IBLIOTHEK DER 0SYCHOANALYSE 3ACHGEBIETE 0SYCHOANALYSE 0SYCHOTHERAPIE 0SYCHOLOGIE 7ARENGRUPPE 



EDITION PSYCHOSOZIAL "IBLIOTHEK DER 0SYCHOANALYSE

Mit Beiträgen von Hermann Beland, Joshua Durban, Jutta Gutwinski-Jeggle, Erika Krejci, Veronica Mächtlinger, Norbert Matejek, Judith Mitrani, Dietmut Niedecken, Bernd Nissen, Johannes Picht, Maria Rhode, Gerhard Schneider, Angelika Staehle und Dorothee Stoupel $ER (ERAUSGEBER "ERND .ISSEN $R PHIL $IPL 0SYCH IST 0SYCHOANALYTIKER $06)06 IN EIGENER 0RAXIS IN "ERLIN ,EHR UND +ONTROLLANA LYTIKER :U SEINEN !RBEITSSCHWERPUNKTEN ZiHLEN HYPOCHON DRISCHE UND AUTISTOIDE 3TyRUNGEN SOWIE WISSENSCHAFTSTHE ORISCHE &RAGEN DER 0SYCHOANALYSE )M 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG VERyFFENTLICHTE ER DIE "iNDE $IE %NTSTEHUNG DES 3EELISCHEN  !UTISTISCHE 0HiNOMENE IN PSYCHOANALYTISCHEN "E HANDLUNGEN  UND (YPOCHONDRIE   "EREITS IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG ERSCHIENEN "ERND .ISSEN (G $IE %NTSTEHUNG DES 3EELISCHEN 0SYCHOANALYTISCHE 0ERSPEKTIVEN  Ă&#x20AC;  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR ` $   Ă&#x20AC; ` !  ÂŻ )3".     


7OLFGANG (ARSCH

Der Midaskomplex Zur unbewussten Bedeutung von Gold, Geld und Kapital

Die Finanzkrise hält an â&#x20AC;&#x201C; Zeit, ihr auf den Grund zu gehen! /M_QVVUI`QUQMZ]VO]VL8ZWĂ&#x2026;\OQMZJM[\QUUMV zunehmend unser gesellschaftliches Zusammenleben. Doch welche WĂźnsche und Ă&#x201E;ngste stecken hinter diesem Drang, alles in Gold verwandeln zu wollen? Ausgehend vom Ovidâ&#x20AC;&#x2122;schen Midasmythos analysiert der Autor, welche unbewussten und infantilen Vorstellungen mit der menschlichen Gier nach Geld verbunden sind, und zeichnet die Entwicklung des Midaskomplexes nach. Er beschreibt, wie der Midaskomplex gesellschaftlich und individuell immer wieder neu entsteht, auf welche Weise er sich historisch verwirklichte und sich durch Symbolisierung seines Objektes, des Goldes, generalisierte und globalisierte. Ziel des Buches ist es, den Midaskomplex aus seinem Schattendasein herauszufĂźhren und dem Ă&#x2013;dipuskomplex zur Seite zu stellen. Damit leistet die vorliegende Studie einen genuin psychoanalytischen Beitrag zum Verständnis der unbewussten Bedeutung von Gold, Geld und Kapital. $ER !UTOR

7OLFGANG (ARSCH $R MED IST .ERVENFACH ARZT UND ARBEITETE BIS  ALS 0SYCHOANALY TIKER IN EIGENER 0RAXIS IN +ARLSRUHE %R FORSCHT UND PUBLIZIERT SEIT VIELEN *AHREN ZUM 4HEMA 0SYCHOANALYSE UND 'ELD

"EREITS IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG ERSCHIENEN /LIVER $ECKER #HRISTOPH 4~RCKE

4OBIAS 'RAVE (G 'ELD +RITISCHE 4HEORIE UND 0SYCHOANALYTISCHE 0RAXIS  Ă&#x20AC;  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".     

!U CH A % " LS OOK 

7OLFGANG (ARSCH $ER -IDASKOMPLEX :UR UNBEWUSSTEN "EDEUTUNG VON 'OLD 'ELD UND +APITAL /RIGINALAUSGABE CA  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR CA ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM *UNI  2EIHE "IBLIOTHEK DER 0SYCHOANALYSE 3ACHGEBIETE 0SYCHOANALYSE &INANZMARKT dKONOMIE

'ESELLSCHAFTSTHEORIE 7ARENGRUPPE 

"IBLIOTHEK EDITION DER 0SYCHOANALYSE PSYCHOSOZIAL




'ERALD -ACKENTHUN

GemeinschaftsgefĂźhl Wertpsychologie und Lebensphilosophie seit Alfred Adler

Noch nie wurde der individualpsychologische Begriff ÂťGemeinschaftsgefĂźhlÂŤ so umfassend aufbereitet. Die von Alfred Adler 1911 begrĂźndete Individualpsychologie basiert auf dem Begriff des GemeinschaftsgefĂźhls. Die FĂśrderung des GemeinschaftsgefĂźhls schien ihm die beste Prophylaxe fĂźr jede Art der Neurose. Seit Adler wurden die Grenzen von Gemeinschaft und Individualismus in zahlreichen Theorien unterschiedlicher Ausrichtung neu ausgelotet. Im vorliegenden Buch stellt der Autor Adlers Ansatz in seiner historischen Entfaltung vor und zeichnet die engagierte Kontroverse Ăźber dieses Konzept innerhalb und auĂ&#x;erhalb der Individualpsychologie detailliert nach. Im Mittelpunkt steht dabei das Spannungsverhältnis zwischen Individuum und Gemeinschaft, das vom Solipsismus bis zum Kollektivismus reicht und seit Langem Gegenstand heftiger Debatten in Psychologie, Sozialpsychologie, Soziologie und Wertphilosophie ist. Anhand von Adlers ÂťLebensaufgabenÂŤ wird abschlieĂ&#x;end demonstriert, wie das Konzept des GemeinschaftsgefĂźhls in der Psychotherapie angewendet werden kann.

!U CH A % " LS OOK 

'ERALD -ACKENTHUN 'EMEINSCHAFTSGEF~HL 7ERTPSYCHOLOGIE UND ,EBENSPHILOSOPHIE SEIT !LFRED !DLER /RIGINALAUSGABE CA  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR CA ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM -AI  2EIHE "IBLIOTHEK DER 0SYCHOANALYSE 3ACHGEBIETE 0SYCHOANALYSE )NDIVIDUALPSYCHOLOGIE

4IEFENPSYCHOLOGIE !LFRED !DLER 0SYCHOTHERAPIE 7ARENGRUPPE 



EDITION PSYCHOSOZIAL "IBLIOTHEK DER 0SYCHOANALYSE

$ER !UTOR

'ERALD -ACKENTHUN 0$ $R PHIL ARBEITET ALS 0SYCHOTHERAPEUT IN EIGENER 0RAXIS IN "ERLIN 3EINE )NTERESSENS UND !RBEITSSCHWERPUNKTE LIEGEN IM "EREICH DER 4IEFENPSYCHOLOGIE UND 0SYCHOANALYSE INSBESONDERE BEI !LFRED !D LER UND DER )NDIVIDUALPSYCHOLOGIE

"EREITS IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG ERSCHIENEN 'ERALD -ACKENTHUN 7IDERSTAND UND 6ERDRiNGUNG 5RSPRUNG UND .EUINTERPRETATION ZWEIER 3CHL~SSELBEGRIFFE DER 4IEFENPSYCHOLOGIE  Ă&#x20AC;  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".     


0ETER $UDEK

3IEGFRIED "ERNFELD

ÂťEr war halt genialer Werke als die anderenÂŤ Herausgegeben von Ulrich Herrmann *QWOZIĂ&#x2026;[KPM)VVqPMZ]VOMV an Siegfried Bernfeld

"AND  4HEORIE DES *UGENDALTERS

*ULI   3EITEN ` $   ` !   )3".     

!U CH A % " LS OOK 

0ETER $UDEK §%R WAR HALT GENIALER ALS DIE ANDERENÂŚ "IOGRA½SCHE !NNiHERUNGEN AN 3IEGFRIED "ERNFELD /RIGINALAUSGABE Ă&#x20AC; CA  3EITEN "ROSCHUR Ă&#x20AC; -IT ZAHLREICHEN !BBILDUNGEN CA ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".      Ă&#x20AC; "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM &EBRUAR  2EIHE "IBLIOTHEK DER 0SYCHOANALYSE

"AND  *UGENDBEWEGUNG ÂŻ *UGENDFORSCHUNG

*ANUAR   3EITEN ` $   ` !   )3".     

3ACHGEBIETE 0SYCHOANALYTISCHE 0iDAGOGIK "IOGRA½E

0SYCHOANALYSE 0iDAGOGIK *UGENDBEWEGUNG 7ARENGRUPPE 

PĂźnktlich zu Bernfelds 120. Geburtstag am 7. Mai: die MZ[\M]UNI[[MVLM*QWOZIĂ&#x2026;MLM[^Q[QWVqZMV,MVSMZ[ Im vorliegenden Buch geht Peter Dudek auf das umfangreiche wissenschaftliche Werk Siegfried Bernfelds ein und rekonstruiert zugleich das Leben des Menschen hinter den Texten. Anhand zahlreicher Quellen zeigt er ihn als jugendbewegten Aktivisten, pädagogischen und psychoanalytischen Theoretiker, politisch-pädagogischen Redner sowie als Lehrer, Ehemann und Vater. $ER !UTOR 0ETER $UDEK $R IST APL 0ROFESSOR F~R %RZIEHUNGSWISSENSCHAFT AN DER 'OETHE 5NIVERSITiT &RANKFURT-AIN "IS  WAR ER -IT GLIED DER $EUTSCHEN 'ESELLSCHAFT F~R %RZIEHUNGSWISSENSCHAFT UND  BIS  -ITHERAUSGEBER DES *AHRBUCHES F~R (ISTORI SCHE "ILDUNGSFORSCHUNG 3EIT VIELEN *AHREN ARBEITET ER AUÂ&#x2020;ERDEM ALS FREIER !UTOR F~R DIE "UNDESZENTRALE F~R POLITISCHE "ILDUNG

"AND  :IONISMUS UND *UGENDKULTUR

!UGUST   3EITEN ` $   ` !   )3".     

Die auf 12 Bände ausgelegten Werke Siegfried Bernfelds vereinen erstmals die Schriften des Begrßnders der Psychoanalytischen Pädagogik.

"IBLIOTHEK EDITION DER 0SYCHOANALYSE PSYCHOSOZIAL




3EBASTIAN ,EIKERT

;KPÂ VPMQ\]VL3WVĂ&#x2020;QS\ Umrisse einer allgemeinen psychoanalytischen Ă&#x201E;sthetik

Wie funktioniert Kunst? Wie zieht sie den Betrachter in ihren Bann? Erstmals wird eine allgemeine psychoanalytische Ă&#x201E;sthetik vorgelegt, die sich dieser Fragen annimmt. ÂťĂ&#x153;ber die SchĂśnheitÂŤ, schreibt Freud, wisse die Psychoanalyse Âťam wenigsten zu sagenÂŤ; auch Adorno bemängelt das Fehlen einer Vorstellung darĂźber, wie Kunst psychoanalytisch aufzufassen sei. Auf der Grundlage des innovativen Konzepts der kinästhetischen Semantik legt der Autor eine psychoanalytische Ă&#x201E;sthetik vor, die die KĂźnste durch eine verbindende Theorie interpretiert. In Auseinandersetzung mit Philosophie und Ritualtheorie wird gezeigt, auf welchem Weg Kunst den Bewusstseinszustand des Rezipienten transformiert und die fĂźr die Kunstbegegnung charakteristische veränderungsoffene Berauschung MZbM]O\)][OMPMVL^WV[XMbQĂ&#x2026;[KPMV)VITa[MVQU Bereich von Musik, Malerei und Poesie werden die Mechanismen des Ă&#x201E;sthetischen aufgedeckt, die sich auch auf die Massenkultur des Films oder des Produktdesigns Ăźbertragen lassen.

!U CH A % " LS OOK 

$ER !UTOR

3EBASTIAN ,EIKERT 3CHyNHEIT UND +ONžIKT 5MRISSE EINER ALLGEMEINEN PSYCHOANALYTISCHEN _STHETIK /RIGINALAUSGABE CA  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR CA ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM &EBRUAR  2EIHE )MAGO 3ACHGEBIETE 0SYCHOANALYSE _STHETIK +UNST

-USIK ,ITERATUR 7ARENGRUPPE 



)MAGO

3EBASTIAN ,EIKERT $R $IPL 0SYCH IST 0SY CHOANALYTIKER IN +ARLSRUHE UND $OZENT AM )NSTITUT F~R 0SYCHOANALYSE UND 0SYCHOTHE RAPIE (EIDELBERG -ANNHEIM SOWIE 6OR SITZENDER DER $EUTSCHEN 'ESELLSCHAFT F~R 0SYCHOANALYSE UND -USIK 7EITERE )NFOR MATIONEN UNTER WWWSEBASTIAN LEIKERTDE %R PUBLIZIERT ZU iSTHETISCHEN UND KLINISCHEN &RAGESTELLUNGEN ,ETZTE 6ERyFFENTLICHUNGEN IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG $ER 4OD UND DAS -iDCHEN (G  /PERNANALYSE (G GEM M " /BERHOFF

 UND $EN 3PIEGEL DURCHQUEREN   "EREITS IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG ERSCHIENEN 3EBASTIAN ,EIKERT (G $ER 4OD UND DAS -iDCHEN -USIKWISSENSCHAFT UND 0SYCHOANALYSE IM 'ESPRiCH  Ă&#x20AC;  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".     


"ERND /BERHOFF

"ERND /BERHOFF

Richard Wagner: Richard Wagner: Siegfried GÜtterdämmerung Ein psychoanalytischer Opernfßhrer

Ein psychoanalytischer OpernfĂźhrer

!U CH A % " LS OOK 

"ERND /BERHOFF 2ICHARD 7AGNER 3IEGFRIED %IN PSYCHOANALYTISCHER /PERNF~HRER /RIGINALAUSGABE Ă&#x20AC; CA  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR CA ` $  ÂŻ Ă&#x20AC; ` !   Ă&#x20AC; )3".      "ESTELLNUMMER  Ă&#x20AC; %RSCHEINT IM -iRZ  2EIHE )MAGO 3ACHGEBIETE 0SYCHOANALYTISCHER /PERNF~HRER

2ICHARD 7AGNER 2ING DES .IBELUNGEN 7ARENGRUPPE 

Richard Wagners vierteiliges Musikdrama Der Ring des Nibelungen fĂźhrt den Zuschauer in eine archaische Zeit zurĂźck, die vor aller bewusster Erfahrung liegt. In vier psychoanalytischen OpernfĂźhrern folgt Bernd Oberhoff Wagner in die KlĂźfte und Untiefen dieser archaischen Welt und kommt zu der Ăźberraschenden Entdeckung, dass der Opernbesucher zum Zuschauer einer ÂťHeldenreise des frĂźhen IchsÂŤ wird. "EREITS IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG ERSCHIENEN "ERND /BERHOFF 2ICHARD 7AGNER $AS 2HEINGOLD %IN PSYCHOANALYTISCHER /PERNF~HRER  Ă&#x20AC;  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR ` $  ÂŻ Ă&#x20AC; ` !   )3".     

"ERND /BERHOFF 2ICHARD 7AGNER 'yTTERDiMMERUNG %IN PSYCHOANALYTISCHER /PERNF~HRER /RIGINALAUSGABE Ă&#x20AC; CA  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR CA ` $  ÂŻ Ă&#x20AC; ` !   Ă&#x20AC; )3".      "ESTELLNUMMER  Ă&#x20AC; %RSCHEINT IM -iRZ  2EIHE )MAGO 3ACHGEBIETE 0SYCHOANALYTISCHER /PERNF~HRER

2ICHARD 7AGNER 2ING DES .IBELUNGEN 7ARENGRUPPE 

$ER !UTOR

"ERND /BERHOFF 0$ $R $IPL 0SYCH ARBEI TET ALS -USIKPSYCHOANALYTIKER 'RUPPEN ANALYTIKER UND 3UPERVISOR IN FREIER 0RAXIS IN -~NSTER %R LEHRT 3OZIALE 4HERAPIE AN DER 5NIVERSITiT +ASSEL 6IELE *AHRE WAR ER ALS +AMMERCHOR ,EITER TiTIG

"EREITS IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG ERSCHIENEN "ERND /BERHOFF 2ICHARD 7AGNER $IE 7ALK~RE %IN PSYCHOANALYTISCHER /PERNF~HRER  Ă&#x20AC;  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR ` $  ÂŻ Ă&#x20AC; ` !   )3".     

)MAGO




$IRK &ABRICIUS

Justitia, Freud und die Dichter Rechtspsychoanalytische Betrachtungen literarischer Texte

Von Kafkas Prozess Ăźber Goldings Herr der Fliegen bis zu Hosseinis Drachenläufer â&#x20AC;&#x201C; ein neuartiger Blick auf ethische und juristischen Grundfragen. Ausgehend von literarischen Texten wie William Shakespeares Der Kaufmann von Venedig oder Bernhard Schlinks Der Vorleser geht der Autor mit psychoanalytischen Mitteln juristischen Fragen nach und erĂśffnet der Psychoanalyse so eine rechtliche Perspektive. Seine Analysen fĂśrdern unter anderem zutage, dass ÂťSozialisationsverbrechenÂŤ, die 3QVLMZVNWTOMV[KP_MZM;KPqLMVb]NÂ&#x2020;OMVPq]Ă&#x2026;O gesellschaftlich verleugnet werden, weshalb rechtlich nicht auf sie reagiert werden kann. Psychoanalytisch betrachtet, entpuppen sich diese Abwehrvorgänge als Produkt unserer modernen Gesellschaft. Voraussetzung fĂźr eine ÂťfĂśrdernde UmweltÂŤ (Winnicott) wäre eine demokratische, Menschenrechte respektierende Kultur, in der es nicht länger notwendig ist, auf Schutzmechanismen wie Verleugnung und Projektion zurĂźckzugreifen. Aus der Synopse von Recht, Psychoanalyse und Literatur ergeben sich Folgerungen fĂźr die soziale und politische Ordnung im demokratischen Rechtsstaat.

!U CH A % " LS OOK 

$IRK &ABRICIUS *USTITIA &REUD UND DIE $ICHTER 2ECHTSPSYCHOANALYTISCHE "ETRACHTUNGEN LITERARISCHER 4EXTE /RIGINALAUSGABE CA  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR CA ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM -AI  2EIHE )MAGO 3ACHGEBIETE 0SYCHOANALYSE ,ITERATURWISSENSCHAFT

2ECHTSPSYCHOLOGIE 2ECHTSWISSENSCHAFT 7ARENGRUPPE 



)MAGO

$ER !UTOR

$IRK &ABRICIUS 0ROF $R LEHRT 3TRAFRECHT

+RIMINOLOGIE UND 2ECHTSPSYCHOLOGIE AN DER 'OETHE 5NIVERSITiT &RANKFURT-AIN %R IST -ITBEGR~NDER UND HERAUSGEBER DER :EITSCHRIFT 2ECHT  0SYCHIATRIE 20 UND !UTOR ZAHLREICHER 0UBLIKATIONEN


-ANFRED $IERKS

Thomas Manns Geisterbaron Leben und Werk des Freiherrn Albert von Schrenck-Notzing

Tiefenpsychologe, Sexualmediziner, Okkultist â&#x20AC;&#x201C; die *QWOZIĂ&#x2026;MMQVMZNI[bQVQMZMVLMV]VL^QMTSZQ\Q[QMZ\MV PersĂśnlichkeit der Moderne! Der MĂźnchner Psychotherapeut und Mediziner Albert von Schrenck-Notzing war ein reicher, fanatischer AuĂ&#x;enseiter, der sich in seinem Palais ein okkultistisches Labor eingerichtet hatte. Dort veranstaltete er SĂŠancen, die auch PersĂśnlichkeiten seiner Zeit wie Thomas Mann anzogen. Die dabei präsentierten Medien erzeugten den konkreten Eindruck, sie wĂźrden mit psychischer Energie menschliche GliedmaĂ&#x;en produzieren. Dieses Phänomen stieĂ&#x; sowohl auf heftige Ablehnung als auch auf Faszination â&#x20AC;&#x201C; so hatte Thomas Mann Âťnicht den Schatten eines ZweifelsÂŤ an der okkulten Echtheit der Materialisation, die er sah. Seine Karriere hatte Schrenck-Notzing als einer der ersten Sexualmediziner fortschrittlich begonnen. Er arbeitete mit Hypnose und Suggestion und stand als bedeutende Figur in der Geschichte der Tiefenpsychologie in Kontakt mit Charcot, Freud und den okkultistisch interessierten Psychiatern Bleuler und C.G. Jung. Somit bildet die Geschichte um den ÂťGeisterbaronÂŤ ein Sonderkapitel der Moderne â&#x20AC;&#x201C; strikt nach den Quellen, aber als lebendige Erzählung dargeboten. $ER !UTOR

-ANFRED $IERKS 0ROF $R PHIL IST 0ROFESSOR F~R .EUERE $EUTSCHE ,ITERATURWISSENSCHAFT I2 UND 3CHRIFTSTELLER %R WAR 6IZEPRiSIDENT DER $EUTSCHEN 4HOMAS -ANN 'ESELLSCHAFT UND *URY -ITGLIED MEHRERER ,ITERATURPREISE %R ARBEITET UND PUBLIZIERT IN /LDENBURG UND 2IEGEL UA ZUM 4HEMA ,ITERATURPSYCHOLOGIE "EREITS IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG ERSCHIENEN 4IMON , +UFF /KKULTE _STHETIK 7UNSCH½GUREN DES 5NBEWUSSTEN IM 7ERK VON !LBERT VON 3CHRENCK .OTZING  Ă&#x20AC;  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".     

!U CH A % " LS OOK 

-ANFRED $IERKS 4HOMAS -ANNS 'EISTERBARON ,EBEN UND 7ERK DES &REIHERRN !LBERT VON 3CHRENCK .OTZING /RIGINALAUSGABE CA  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR CA ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM !PRIL  2EIHE )MAGO 3ACHGEBIETE 4IEFENPSYCHOLOGIE /KKULTISMUS

"IOGRA½E 0ARAPSYCHOLOGIE 7ARENGRUPPE 

)MAGO




"RUNO 0REISENDyRFER

Fifty Blues Roman

Nominiert fĂźr den Ingeborg-Bachmann-Preis 2009, hĂśchst kontrovers diskutiert: ÂťEin ausgezeichneter Text mit Witz!ÂŤ Meike FeĂ&#x;mann ÂťDieser Text liefert sich drei literarischen Gefahren aus: Gott, ein Clown und ein 50. Geburtstag â&#x20AC;&#x201C; ich weiĂ&#x; nicht, wie das zusammenpasst.ÂŤ Paul Jandl ÂťDas ist ein Text Ăźber die Schwierigkeit von Sinnstiftung, Ăźber einen Planeten, der durch einen Kosmos ohne Ordnung rast.ÂŤ Ijoma Mangold

!U CH A % " LS OOK 

"RUNO 0REISENDyRFER &IFTY "LUES 2OMAN /RIGINALAUSGABE CA  3EITEN Ă&#x20AC; 'EBUNDEN CA ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM -iRZ  2EIHE )MAGO 3ACHGEBIETE "ELLETRISTIK 0SYCHOANALYSE 7ARENGRUPPE 



)MAGO

Dies ist Emilios Geschichte, bizarr wie die Psychoanalyse, spannend wie ein Kriminalroman, komisch wie das Leben, traurig wie der Tod, unwahrscheinlich wie die Auferstehung. Fifty Blues erzählt von den sonderbaren Erlebnissen eines Psychoanalytikers in den ersten Tagen nach seinem 49. Geburtstag. Erst, nachdem die Widerstände ßberwunden sind, lßftet sich sein Geheimnis: eine schwere Verfehlung gegenßber einer Patientin. Die assoziative Art des Erzählens folgt den von Freud beschriebenen Mechanismen der Traumarbeit. In einem humorvollen, sarkastischen und manchmal melancholischen Ton webt der Autor in fßnfzig Kapiteln zu jeweils fßnf Seiten eine Geschichte rund um die grundlegenden Themen menschlichen Daseins. So verschieben sich die Grenzen der Realität: der Traum als Leben oder das Leben als Traum? $ER !UTOR

"RUNO 0REISENDyRFER GEBOREN  LEBT ALS 3CHRIFTSTELLER IN "ERLIN UND IM "ARNIM !UF WWWFACKELKOPFDE ERSCHEINT SEINE /NLINE :EITSCHRIFT "ISHERIGE 6ERyFFENTLICHUNGEN $ESASTER 3 &ISCHER  $IE "ELEIDIGUNGEN DES 'L~CKS ,IEBESKIND  $IE LETZTE :IGA RETTE %ICHBORN  $IE 6ERGELTUNG ,IEBESKIND  $AS "ILDUNGSPRIVILEG %ICHBORN 


4ILMANN -OSER (ARTMUT 0

Vater, Mutter, Gott und Krieg Hass, Verachtung und Verrat in einer psychoanalytischen Behandlung ÂťDas WĂźten meines Patienten gleicht der Entsorgung einer seelischen GiftmĂźlldeponie, die angewachsen war, weil er sich nie getraut hatte, den Blick in die AbgrĂźnde zu tun.ÂŤ Tilmann Moser Hartmut P., ältester Sohn einer kinderreichen, streng protestantischen Familie in einer kleinen katholischen Gemeinde in Oberbayern, litt sein Leben lang unter seiner dominanten und gefĂźhlskalten Mutter, seinem passiven Vater und seiner verstĂśrenden Angst vor Gott. Die LektĂźre von Tilmann Mosers Gottesvergiftung fĂźhrt ihn in die Therapie bei dem bekannten Analytiker, der sich selbst in den vom Patienten geschilderten Erlebnissen wiedererkennt: eine traumatische Geburt, frĂźhe Trennungen von der Mutter, eine schwere Krankheit des Vaters und eine beängstigende Beziehung zu Gott, die er IT[^MZOMJTQKPMB]Ă&#x2020;]KP\I][SQVLTQKPMVgVO[\MV]VL Albträumen gesucht hatte. Im Laufe der fĂźnfjährigen Therapie verarbeitet Hartmut P. seine immense Wut und Enttäuschung in zwei Briefen an Mutter und Vater, die hier in von ihm selbst kommentierter Fassung vorliegen. Zum besseren Verständnis dieser beiden Texte skizziert Tilmann Moser den Therapieverlauf und erläutert ihren Entstehungskontext. $ER !UTOR

4ILMANN -OSER $R PHIL *G  IST KyR PERORIENTIERTER 0SYCHOANALYTIKER UND !UTOR ZAHLREICHER &ACHPUBLIKATIONEN ZUM 4HEMA 0SYCHOANALYSE UND +yRPERPSYCHOTHERAPIE

SEELISCHER .ACHWIRKUNGEN DER .3 :EIT UND REPRESSIVER 2ELIGIOSITiT .ACH SEINEM 3TU DIUM DER ,ITERATURWISSENSCHAFT UND 3OZIOLOGIE WAR ER VON  BIS  !SSISTENT UND $OZENT AM &ACHBEREICH *URA 3EIT  HAT ER EINE PRIVATE 0RAXIS IN &REIBURG "EREITS IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG ERSCHIENEN 4ILMANN -OSER (ANNAH ( $ER GRAUSAME 'OTT UND SEINE $IENERIN %INE PSYCHOANALYTISCHE +yRPERPSYCHOTHERAPIE  Ă&#x20AC;  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".     

!U CH A % " LS OOK 

4ILMANN -OSER (ARTMUT 0 6ATER -UTTER 'OTT UND +RIEG (ASS 6ERACHTUNG UND 6ERRAT IN EINER PSYCHOANALYTISCHEN "EHANDLUNG /RIGINALAUSGABE CA  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR CA ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM *ANUAR  2EIHE 4HERAPIE  "ERATUNG 3ACHGEBIETE 4RAUMA 2ELIGIOSITiT 0SYCHOANALYSE 0SYCHOTHERAPIE 7ARENGRUPPE 

4HERAPIE EDITION PSYCHOSOZIAL  "ERATUNG




2EINHARD 0LASSMANN

Selbstorganisation Ă&#x153;ber Heilungsprozesse in der Psychotherapie

ÂťDas Buch ist spannend zu lesen und bringt dem erfahrenen Psychotherapeuten viele neue Einsichten. â&#x20AC;Ś Selten dĂźrfte ein Buch so ermutigend sein, auch bei stagnierenden Behandlungen.ÂŤ Tilmann Moser im Ă&#x201E;rzteblatt ,I[)]Ă&#x2020; [MV[MMTQ[KPMZ*MTI[\]VOMVQ[\MQVVI\Â&#x2020;Z licher Vorgang, den man als Transformationsprozess bezeichnen kann: Ein Traumaschema wandelt sich in etwas Normales, Gesundes. Die Aufgabe von Psychotherapie ist es, diesen Prozess dort, wo es nĂśtig ist, zu unterstĂźtzen, damit sich neue Muster des FĂźhlens und Denkens bilden kĂśnnen. Neuen Erkenntnissen aus der Traumatherapie ist es zu verdanken, dass sich das Verständnis seelischer Heilungsvorgänge in der Psychotherapie in den letzten Jahren deutlich verbessert hat. Dabei setzt sich ein prozessorientierter Ansatz zunehmend gegen ein methodenorientiertes Denken durch. Das Buch erläutert die Arbeitsweise der Prozessorientierten Psychotherapie, die Arbeit mit EMDR und das Selbstorganisatorische Modell, mit dem sich seelische Heilungsprozesse am besten erklären lassen. Es ergänzt die beiden vorhergehenden BĂźcher Die Kunst des Lassens und Im eigenen Rhythmus.

!U CH A % " LS OOK 

2EINHARD 0LASSMANN 3ELBSTORGANISATION eBER (EILUNGSPROZESSE IN DER 0SYCHOTHERAPIE /RIGINALAUSGABE  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHIENEN IM 3EPTEMBER  2EIHE 4HERAPIE  "ERATUNG 3ACHGEBIETE 0SYCHOTHERAPIE %-$2 0SYCHOSOMATIK

(EILUNG 3ELBSTHEILUNG 7ARENGRUPPE 



EDITION PSYCHOSOZIAL 4HERAPIE  "ERATUNG

$ER !UTOR

2EINHARD 0LASSMANN 0ROF $R MED IST .ERVENARZT &ACHARZT F~R PSYCHOTHERAPEU TISCHE -EDIZIN ,EHR UND +ONTROLLANALYTIKER $06 UND %-$2 4HERAPEUT %R IST _RZTLICHER $IREKTOR DES 0SYCHOTHERAPEUTISCHEN :EN TRUMS +ITZBERG +LINIK "AD -ERGENTHEIM UND 0ROFESSOR AN DER 5NIVERSITiT +ASSEL 3EIN !RBEITSSCHWER PUNKT IST DIE STATIONiRE 0SYCHOTHERAPIE MIT %RWACHSENEN UND +INDERN "EREITS IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG ERSCHIENEN 2EINHARD 0LASSMANN (G )M EIGENEN 2HYTHMUS $IE %-$2 "EHANDLUNG VON %SSSTyRUNGEN

"INDUNGSSTyRUNGEN !LLERGIEN 3CHMERZ

!NGSTSTyRUNGEN 4INNITUS UND 3~CHTEN  Ă&#x20AC;  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".     


%VA 0ATTIS :OJA

Expressive Sandarbeit Eine Methode psychologischer Intervention in Katastrophengebieten und extremen sozialen Notlagen 1VVW^I\Q^VWV^MZJITS]T\]ZÂ&#x2020;JMZOZMQNMVLPWKPMNĂ&#x2026; zient: ein Konzept psychologischer Intervention, das in Notsituationen auch das Potenzial ungeschulter Helfer nutzen kann und sich insofern als wirkungsvolle SofortmaĂ&#x;nahme in akuten Katastrophengebieten eignet. Der innovative Therapieansatz der Sandarbeit eignet sich sowohl fĂźr die direkte Versorgung von Menschen in Krisengebieten als auch fĂźr die Langzeitbehandlung von Kindern und Erwachsenen in Slums, FlĂźchtlingslagern und anderen sozialen Brennpunkten. Die Autorin beleuchtet zunächst die sozialen Impulse an den Wurzeln der Psychoanalyse und untersucht daraufhin ausgehend von Jungs Beobachtungen, die später in Dora Kalffs Sandspieltheorie mĂźndeten, die heilende Bedeutung vom symbolischen Spiel, um von hier aus die ÂťExpressive SandarbeitÂŤ als konkreten Therapieansatz zu entwickeln. Anhand detaillierter Fallstudien aus drei Kontinenten, in denen die Darstellung konkreter Projekte mit einem Ă&#x153;berblick Ăźber den jeweiligen soziohistorischen Hintergrund verbunden wird, wird die Therapieform erläutert. Den Schluss bilden praxisorientierte Anleitungen, die dem Leser die DurchfĂźhrung eigener Sandarbeitsprojekte ermĂśglichen und das Buch zu einer unverzichtbaren LektĂźre fĂźr Psychotherapeuten und all diejenigen machen, die sich fĂźr kulturĂźbergreifende Psychotherapie QV\MZM[[QMZMVWLMZJMZ]Ă&#x2020;QKPUQ\5MV[KPMVQV6W\ situationen zu tun haben. $IE !UTORIN %VA 0ATTIS :OJA IST 0SYCHOANALYTIKERIN NACH #' *UNG UND 3ANDSPIELTHERAPEUTIN IN FREIER 0RAXIS IN )TALIEN &~R DIE )N TERNATIONALE 'ESELLSCHAFT F~R 3ANDSPIELTHERAPIE IST SIE UNTER ANDEREM IN 3~DAFRIKA #HINA +OLUMBIEN UND !RGENTINIEN TiTIG

!U CH A % " LS OOK 

%VA 0ATTIS :OJA %XPRESSIVE 3ANDARBEIT %INE -ETHODE PSYCHOLOGISCHER )NTERVENTION IN +ATASTROPHENGEBIETEN UND EXTREMEN SOZIALEN .OTLAGEN $EUTSCHE %RSTAUSGABE CA  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR -IT ZAHLREICHEN FARBIGEN !BBILDUNGEN CA ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM -iRZ  2EIHE 4HERAPIE  "ERATUNG 3ACHGEBIETE 4RAUMA 4RAUMATHERAPIE 0SYCHOTHERAPIE

0SYCHOTRAUMATOLOGIE 3ANDSPIELTHERAPIE 7ARENGRUPPE 

4HERAPIE EDITION PSYCHOSOZIAL  "ERATUNG




4HOMAS !UCHTER

Brennende Zeiten B]Z8[aKPWIVITa[M[WbQITMZ]VLXWTQ\Q[KPMZ3WVĂ&#x2020;QS\M

Eine facettenreiche Auseinandersetzung mit den drängenden Problemen unserer Zeit. Unser privates und professionelles Sein und Handeln ist, beabsichtigt oder nicht, immer auch politisch und von geschichtlichen Zusammenhängen geprägt. Thomas Auchter, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg als Sohn eines der ersten nach der Nazizeit in Deutschland ausgebildeten Psychoanalytiker geboren, untersuchte zeitlebens die psychosoziodynamischen HintergrĂźnde brennender politischer Probleme. Im vorliegenden Band richtet er einen psychoanalytischen Blick auf die ungezählten äuĂ&#x;eren und inneren Brandherde, die nach dem Zweiten Weltkrieg QUUMZ_QMLMZI]NĂ&#x2020;IKSMZV]VLVQMQPZMLM[\Z]S\Q^M Kraft verloren haben. In den hier versammelten Arbeiten aus den letzten 35 Jahren setzt er sich mit nach wie vor aktuellen Themen auseinander, unter anderem mit Antiautoritärer Erziehung, Fundamentalismus, Jugendgewalt, Selbstmordattentätern, Traumatisierungen durch Kriegshandlungen, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus.

!U CH A % " LS OOK 

$ER !UTOR

4HOMAS !UCHTER "RENNENDE :EITEN :UR 0SYCHOANALYSE SOZIALER UND POLITISCHER +ONžIKTE /RIGINALAUSGABE CA  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR CA ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM *UNI  2EIHE 0SYCHE UND 'ESELLSCHAFT 3ACHGEBIETE 0SYCHOANALYSE 'ESELLSCHAFT 0OLITIK 3OZIOLOGIE 7ARENGRUPPE 



EDITIONUND 0SYCHE PSYCHOSOZIAL 'ESELLSCHAFT

4HOMAS !UCHTER $IPL 0SYCH IST NIEDERGE LASSEN IN FREIER 0RAXIS IN !ACHEN ALS 0SYCHO LOGISCHER 0SYCHOTHERAPEUT 0SYCHOANALYTI KER 'RUPPENANALYTIKER UND 3UPERVISOR !LS $OZENT UND ,EHRTHERAPEUT ARBEITET ER AM )NSTITUT DER 0SYCHOANALYTISCHEN !RBEITS GEMEINSCHAFT +yLN $~SSELDORF $06$'04  %R IST -ITHE RAUSGEBER DER IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG ERSCHIENENEN "iNDE $ESTRUKTIVER 7AHN ZWISCHEN 0SYCHIATRIE UND 0OLITIK  UND $ER  3EPTEMBER   "EREITS IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG ERSCHIENEN 4HOMAS "ENDER 4HOMAS !UCHTER (G $ESTRUKTIVER 7AHN ZWISCHEN 0SYCHIATRIE UND 0OLITIK &ORENSISCHE PSYCHOANALYTISCHE UND SOZI ALPSYCHOLOGISCHE 5NTERSUCHUNGEN  Ă&#x20AC;  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".     


-ARKUS "RUNNER *AN ,OHL 2OLF 0OHL -ARC 3CHWIETRING 3EBASTIAN 7INTER (G

Politische Psychologie heute? Themen, Theorien und Perspektiven der psychoanalytischen Sozialforschung KĂśnnen wir auf die Politische Psychologie verzichten und trotzdem das aktuelle Zeitgeschehen verstehen? Ein Plädoyer fĂźr eine kritische Wissenschaft. Gesellschaftspolitisch brisante Phänomene wie Antisemitismus, Rechtsextremismus und Jugendgewalt sind ohne eine Analyse ihrer unbewussten Dynamiken nicht zu verstehen. Den Âťsubjektiven Bedingungen der objektiven IrrationalitätÂŤ (Adorno) nachzuspĂźren, gehĂśrt seit ihren Anfängen zu den zentralen Aufgaben der psychoanalytisch orientierten Politischen Psychologie. Die aufgrund dessen gegrĂźndete Arbeitsgemeinschaft Politische Psychologie organisierte 2009 die Tagung ÂťPolitische Psychologie heute?ÂŤ, die in diesem Band dokumentiert ist. Diskutiert werden die Bedeutung der politisch-psychologischen Traditionen fĂźr die Gegenwart sowie die MĂśglichkeiten, neuere theoretische und methodische Ansätze aufzugreifen, neue Anwendungsgebiete zu erschlieĂ&#x;en und somit die Politische Psychologie voranzutreiben. Mit Beiträgen von Karola Brede, Gudrun Brockhaus, Markus Brunner, Hans-Joachim Busch, Guido Follert, Lilli Gast, Isabelle Hannemann, Anke Kerschgens, Christine Kirchhoff, Hans-Dieter KĂśnig, Julia KĂśnig, Alfred Krovoza, Jan Lohl, Mihri Ă&#x2013;zdogan, Rolf Pohl, Samuel Salzborn, Christoph H. Schwarz, Marc Schwietring, Greta Wagner, Sebastian Winter und Michael Zander $IE (ERAUSGEBER -ARKUS "RUNNER $R *AN ,OHL 0ROF $R 2OLF 0OHL -ARC 3CHWIETRING UND 3EBASTIAN 7INTER SIND +OORDINATOREN DER !RBEITSGEMEINSCHAFT 0OLITISCHE 0SYCHOLOGIE AN DER ,EIBNIZ 5NIVERSITiT (ANNOVER 3IE LEHREN UND FORSCHEN AN VERSCHIEDENEN 5NIVERSITiTEN ZU AKTUELLEN PSYCHOSOZIALEN 4HEMEN "EREITS IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG ERSCHIE NEN -ARKUS "RUNNER *AN ,OHL 2OLF 0OHL

3EBASTIAN 7INTER (G 6OLKSGEMEINSCHAFT 4iTERSCHAFT UND !NTI SEMITISMUS "EITRiGE ZUR PSYCHOANALYTISCHEN 3OZIAL PSYCHOLOGIE DES .ATIONALSOZIALISMUS UND SEINER .ACH WIRKUNGEN

!U CH A % " LS OOK 

 Ă&#x20AC;  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".     

-ARKUS "RUNNER *AN ,OHL 2OLF 0OHL

-ARC 3CHWIETRING 3EBASTIAN 7INTER (G 0OLITISCHE 0SYCHOLOGIE HEUTE 4HEMEN 4HEORIEN UND 0ERSPEKTIVEN DER PSYCHOANALYTISCHEN 3OZIALFORSCHUNG /RIGINALAUSGABE CA  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR CA ` $   Ă&#x20AC; ` !  ÂŻ )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM -AI  2EIHE 0SYCHE UND 'ESELLSCHAFT 3ACHGEBIETE 0OLITISCHE 0SYCHOLOGIE 3OZIALWISSENSCHAFT

0SYCHOANALYSE 7ARENGRUPPE 

0SYCHE EDITION UNDPSYCHOSOZIAL 'ESELLSCHAFT




+ATINKA 3CHWEIZER (ERTHA 2ICHTER !PPELT (G

Intersexualität kontrovers Grundlagen, Erfahrungen, Positionen

Alles, was man Ăźber Intersexualität wissen muss â&#x20AC;&#x201C; differenziert, verständlich, umfassend! Schätzungen zufolge leben in Deutschland 80.000 bis 100.000 Menschen, die nicht eindeutig einem biologischen Geschlecht zuzuordnen sind â&#x20AC;&#x201C; sie sind intersexuell. Die Auseinandersetzung mit diesem Phänomen wirft Fragen der GrenzĂźberschreitung und der Zuständigkeit fĂźr Entscheidungsprozesse im medizinischen Bereich auf. Nicht nur verschiedene BehandlungsmaĂ&#x;nahmen, sondern auch Geheimhaltung und Diskriminierung kĂśnnen Leid bei den Betroffenen erzeugen. Der vorliegende Band verbindet aktuelles Grundlagenwissen mit differenzierten Einblicken in die kontroversen Positionen im medizinischen, psychosozialen und gesellschaftlichen Umgang mit Intersexualität. Mit Beiträgen von Rolf Binswanger, Sonia Grover, Paul M. Holterhus, David G. Núùez, Julia Ohms, Ilka Quindeau, Annette Richter-Unruh, Gabriele Rune, Volkmar Sigusch, JĂźrg Streuli, Kathrin Zehnder u.v.a.

!U CH A % " LS OOK 

+ATINKA 3CHWEIZER (ERTHA 2ICHTER !PPELT (G )NTERSEXUALITiT KONTROVERS 'RUNDLAGEN %RFAHRUNGEN 0OSITIONEN /RIGINALAUSGABE CA  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR CA ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM -iRZ  2EIHE "EITRiGE ZUR 3EXUALFORSCHUNG 3ACHGEBIETE 3EXUALWISSENSCHAFT -EDIZIN 'ESELLSCHAFT

)NTERSEXUALITiT 'ENDER 3TUDIES 0SYCHOANALYSE 7ARENGRUPPE 



EDITION PSYCHOSOZIAL "EITRiGE ZUR 3EXUALFORSCHUNG

$IE (ERAUSGEBERINNEN +ATINKA 3CHWEIZER $R PHIL $IPL 0SYCH -3C IST +LINISCHE 0SYCHOLOGIN UND 7ISSENSCHAFTLERIN AM )NSTITUT F~R 3EXUAL FORSCHUNG UND &ORENSISCHE 0SYCHIATRIE AM 5NIVERSITiTSKLI NIKUM (AMBURG %PPENDORF UND ALS 0SYCHOTHERAPEUTIN IN 3CHLESWIG (OLSTEIN TiTIG )HRE &ORSCHUNGSSCHWERPUNKTE SIND 'ESCHLECHTSIDENTITiT UND "ESONDERHEITEN DER 'E SCHLECHTSENTWICKLUNG (ERTHA 2ICHTER !PPELT 0ROF $R IST 0SYCHOLOGISCHE 0SY CHOTHERAPEUTIN 0SYCHOANALYTIKERIN $06 0ROFESSORIN AM &ACHBEREICH -EDIZIN DER 5NIVERSITiTSKLINIK (AMBURG %PPENDORF SOWIE -ITHERAUSGEBERIN DER :EITSCHRIFT F~R 3E XUALFORSCHUNG 3EIT  IST SIE ZWEITE 6ORSITZENDE DER $EUTSCHEN 'ESELLSCHAFT F~R 3EXUALFORSCHUNG UND SEIT  'LEICHSTELLUNGSBEAUFTRAGE DER -EDIZINISCHEN &AKULTiT DER 5NIVERSITiT (AMBURG "EREITS IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG ERSCHIENEN (ERTHA 2ICHTER !PPELT !NDREAS (ILL (G 'ESCHLECHT ZWISCHEN 3PIEL UND :WANG  Ă&#x20AC;  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".     


*EAN ,ESSENICH

Die transzendierte Frau -QVM)]\WJQWOZIĂ&#x2026;M

Ist Gender Schicksal? Ă&#x153;ber Frauen, Männer und was es sonst noch gibt â&#x20AC;Ś Ich bin siebenundsechzig und starre in den Spiegel. Von dort starrt die Realität auf mich zurĂźck. Ich bin das, was man eine Transsexuelle nennt. Ich wurde bei meiner Geburt als männlich einsortiert und lebe nun mein Leben als etwas anderes. Vor vierzig Jahren unterzog ich mich in Casablanca einer Operation, die aus meinem männlichen KĂśrper einen weiblichen machte â&#x20AC;&#x201C; und mich von einem heterosexuellen Mann in eine lesbische Frau verwandelte. Aus Liebe entschied sich Jean Lessenich zwĂślf Jahre nach ihrer Geschlechtsumwandlung, wieder als Mann zu leben. Dies schien ihr der einzige Weg zu sein, ihrer japanischen Lebensgefährtin einen dauerhaften Aufenthalt in Deutschland zu ermĂśglichen. Heute, fĂźnfzehn Jahre nach deren Tod, lebt sie wieder als lesbische Frau. Jenseits aller Klischees fĂźhrt uns diese AutobioOZIĂ&#x2026;M^WZ)]OMVLI[[LI[4MJMVIT[<ZIV[[M`]MTTM kein Hollywood-Film ist. Es verspricht kein FrauenglĂźck nach entsprechender OP, zeigt aber, dass es sich lohnt, den eigenen Weg zu gehen. $IE !UTORIN

*EAN ,ESSENICH GEB  IN 2EMAGEN IST EINE TRANSIDENTISCHE +~NSTLERIN -ALERIN

'RA½KERIN UND !UTORIN 3IE LEBT UND ARBEITET IN 7ALDORF BEI "AD "REISIG )HRE 7ERKE SIND AUF IHRER (OMEPAGE WWWAM TOERICHTEN BACHDE ZU SEHEN

"EREITS IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG ERSCHIENEN !LEXANDRA +yBELE %IN *UNGE NAMENS 3UE 4RANSSEXUELLE ER½NDEN IHR ,EBEN  Ă&#x20AC;  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".     

!U CH A % " LS OOK 

*EAN ,ESSENICH $IE TRANSZENDIERTE &RAU %INE !UTOBIOGRA½E /RIGINALAUSGABE -IT EINEM .ACHWORT VON &RIEDEMANN 0FiFžIN CA  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR CA ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM !PRIL  2EIHE EDITION PSYCHOSOZIAL 3ACHGEBIETE 4RANSSEXUALITiT 'ENDER !UTOBIOGRA½E

)DENTITiTS½NDUNG 'ESELLSCHAFT 7ARENGRUPPE 

EDITION PSYCHOSOZIAL




!DA "ORKENHAGEN %LMAR "RiHLER (G

Die Selbstverbesserung des Menschen Wunschmedizin und Enhancement aus medizinpsychologischer Perspektive

Ist der getunte Mensch der neue Prototyp? Erstmals wird Selbstoptimierung aus klinisch-praktischer Perspektive betrachtet. Gehirndoping, KĂśrperoptimierung und Seelentuning sind nur einige SchlagwĂśrter, die fĂźr den Trend zur Selbstverbesserung â&#x20AC;&#x201C; ÂťEnhancementÂŤ â&#x20AC;&#x201C; des modernen Menschen stehen. Nicht selten werden schon im Schulalter Amphetamine zur Verbesserung der Konzentration eingenommen. Im Erwachsenenalter steht das kĂśrperliche Tuning, im hĂśheren Alter die Stimulation der Gehirnaktivität im Vordergrund. Die kontinuierliche Aufwertung des eigenen Selbst bzw. KĂśrpers ist zum neuen moralischen Imperativ geworden. Die Beiträge greifen die Frage nach den Chancen und Risiken dieser Entwicklung auf und beleuchten sie praxisnah aus der Perspektive der Nutzer und Anbieter. Das Spannungsfeld zwischen einer ÂťnaturbelassenenÂŤ und einer sich scheinbar grenzenlos selbstgestaltenden PersĂśnlichkeit wird ausgelotet. Mit Beiträgen von J.S. Ach, R. Haubl, A. Hemprich, T. Hierl, M. Kettner, B. LĂźttenberg, D. Repantis, L.D. Seeber, B. SchĂźcking, A. Singler u.v.a.

!U CH A % " LS OOK 

!DA "ORKENHAGEN %LMAR "RiHLER (G $IE 3ELBSTVERBESSERUNG DES -ENSCHEN 7UNSCHMEDIZIN UND %NHANCEMENT AUS MEDIZINPSYCHOLOGISCHER 0ERSPEKTIVE /RIGINALAUSGABE CA  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR CA ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM &EBRUAR  2EIHE EDITION PSYCHOSOZIAL 3ACHGEBIETE %NHANCEMENT -EDIZINPSYCHOLOGIE

3CHyNHEITSCHIRURGIE 7ARENGRUPPE 



EDITION PSYCHOSOZIAL

$IE (ERAUSGEBER !DA "ORKENHAGEN 0ROF $R PHIL HABIL IST 0SYCHOLOGISCHE 0SYCHOTHERAPEUTIN UND 0SYCHOANALYTIKERIN  WAR SIE )NHABERIN DER $OROTHEA V %RXLEBEN 'ASTPROFESSUR DER 5NIVERSITiT -AGDEBURG )HRE !RBEITSSCHWERPUNKTE SIND 3CHyNHEITSCHIRURGIE UND %NHANCEMENT %LMAR "RiHLER 0ROF $R RER BIOL HUM HABIL IST -EDIZINISCH 7ISSENSCHAFTLICHER ,EITER DES $EPARTMENTS F~R 0SYCHISCHE 'ESUNDHEIT !BTEILUNG F~R -EDIZINISCHE 0SYCHOLOGIE UND -EDIZINISCHE 3OZIOLOGIE DER 5NIVERSITiT ,EIPZIG 3EINE !R BEITSSCHWERPUNKTE SIND 0SYCHODIAGNOSTIK -IGRATION UND 'ESUNDHEIT SOWIE SOMATOFORME 3TyRUNGEN "EREITS IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG ERSCHIENEN !DA "ORKENHAGEN %LMAR "RiHLER (G )NTIMMODI½KATIONEN 3PIELARTEN UND IHRE PSYCHOSOZIALEN "E DEUTUNGEN  Ă&#x20AC;  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".     


2ENATE "ERENIKE 3CHMIDT -ICHAEL 3CHETSCHE (G

KÜrperkontakt Interdisziplinäre Erkundungen

Ist die menschliche Beziehung auf Basis von BerĂźhren und BerĂźhrtwerden ein Auslaufmodell? Eine multiperspektivische Auseinandersetzung in Abgrenzung zur postmodernen KĂśrperforschung. Die aktuelle sozialwissenschaftliche Diskussion zum <PMUIÂŻ3 ZXMZÂŽJM[KPZqVS\[QKPPq]Ă&#x2026;OI]NQVLQ ^QL]MTTM)][LZ]KS[NWZUMV]VL*MĂ&#x2026;VLTQKPSMQ\MV¡ BerĂźhrungen zwischen den KĂśrpern hingegen sind weder empirisch noch theoretisch von Interesse. Doch ohne die BerĂźcksichtigung dieser grundlegenden Beziehungsform kann die soziale Entwicklung des Menschen nicht hinreichend verstanden werden. Daher ist eine Neuorientierung erforderlich, die Einsichten in geteilte KĂśrperwirklichkeiten im interdisziplinären Diskurs verankert. Der vorliegende Band schlieĂ&#x;t eine ForschungslĂźcke, indem er einen breiten, interdisziplinären Ă&#x153;berblick zu einem bisher vernachlässigten Thema bietet. Dabei knĂźpft er an Alltagssituationen an und zeigt verschiedenste, teilweise tabuisierte ethische Problemlagen bei KĂśrperkontakten auf â&#x20AC;&#x201C; etwa in pädagogischen oder medizinischen Situationen. Mit Beiträgen von Traute Becker, Ulrike BĂśhnke, Martin Grunwald, Sabine Huschka, Gudrun Lemke-Werner, Elke Mahnke, Tilmann Moser, Annette Probst, Matthias Riedel, Uwe Sielert, Gerd Stecklina, Christa Wanzeck-Sielert, Jeffrey Wimmer und Rainer Wollny $IE (ERAUSGEBER 2ENATE "ERENIKE 3CHMIDT 0$ $R PHIL ARBEI TET IN DER 'YMNASIALLEHRERAUSBILDUNG AN DER 5NIVERSITiT &REIBURG UND ALS 7ISSENSCHAFTS AUTORIN )HRE !RBEITSSCHWERPUNKE SIND 3E XUALPiDAGOGIK 3OZIALISATIONSFORSCHUNG UND PiDAGOGISCHE %THIK -ICHAEL 3CHETSCHE 0$ $R RER POL IST !B TEILUNGSLEITER AM )NSTITUT F~R 'RENZGEBIETE DER 0SYCHOLOGIE UND 0SYCHOHYGIENE )'00 &REIBURG UND LEHRT AM )NSTITUT F~R 3OZIOLO GIE DER 5NIVERSITiT &REIBURG 3EINE !RBEITS SCHWERPUNKTE SIND 7ISSENS UND -EDIENSO ZIOLOGIE 3OZIOLOGIE SOZIALER 0ROBLEME +RIMINALSOZIOLOGIE UND 3EXUALSOZIOLOGIE

!U CH A % " LS OOK 

2ENATE "ERENIKE 3CHMIDT -ICHAEL 3CHETSCHE (G +yRPERKONTAKT )NTERDISZIPLINiRE %RKUNDUNGEN /RIGINALAUSGABE CA  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR CA ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM -AI  2EIHE EDITION PSYCHOSOZIAL 3ACHGEBIETE 3OZIALWISSENSCHAFT +yRPERFORSCHUNG 7ARENGRUPPE 

EDITION PSYCHOSOZIAL




3UDHIR +AKAR

Kultur und Psyche Psychoanalyse im Dialog mit nicht-westlichen Gesellschaften

ÂťSudhir Kakars BĂźcher zu lesen, bedeutet immer eine groĂ&#x;e Freude. Seine Mischung aus Wissen, Humor und Weisheit ist so selten wie sein sowohl schriftstellerischer und zugleich psychoanalytischer Zugang zur Welt.ÂŤ die tageszeitung Der bekannte indische Psychoanalytiker Sudhir Kakar zeigt, dass die Rolle der Kultur in der Ausbildung der Psyche ebenso grundlegend in der menschlichen Entwicklung ist wie frĂźheste kĂśrperliche Erfahrungen oder familiäre Erlebnisse. Kakars Ansatz zeichnet sich nicht nur dadurch aus, dass er die Psychoanalyse anwendet, um nicht-westliche Kulturen besser zu verstehen; er stellt auch psychoanalytische Modelle infrage, von denen Universalität angenommen wird, die sich aber historisch und kulturell auf den modernen Westen beschränken. Die vorliegenden Essays behandeln die Rolle der Kultur und kulturelle Unterschiede in verschiedenen Kontexten. Themen sind die Psychotherapie mit nicht-westlichen Patienten, Erfahrungen und Identität von Immigranten, die indische Identitätsbildung, Liebe in der islamischen Welt und das psychoanalytische Verständnis von Religion.

!U CH A % " LS OOK 

3UDHIR +AKAR +ULTUR UND 0SYCHE 0SYCHOANALYSE IM $IALOG MIT NICHT WESTLICHEN 'ESELLSCHAFTEN eBERARBEITETE DEUTSCHE !USGABE DER /RIGINAL AUSGABE VON  /XFORD 5NIVERSITY 0RESS $ELHI .EU ~BERSETZT AUS DEM %NGLISCHEN VON +ATHARINA +AKAR CA  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR CA ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM &EBRUAR  2EIHE EDITION PSYCHOSOZIAL 3ACHGEBIETE +ULTURPSYCHOLOGIE 0SYCHOANALYSE )NDIEN )SLAM

)DENTITiTSBILDUNG )MMIGRATION 2ELIGION 7ARENGRUPPE 



EDITION PSYCHOSOZIAL

$ER !UTOR

3UDHIR +AKAR 0SYCHOANALYTIKER UND 3CHRIFT STELLER WAR 'ASTPROFESSOR AN DEN 5NI VERSITiTEN VON (ARVARD #HICAGO -C'ILL

-ELBOURNE UND (AWAII SOWIE &ELLOW AM )NSTITUTE OF !DVANCED 3TUDY 0RINCETON

UND AM 7ISSENSCHAFTSKOLLEG "ERLIN $IE FRANZySISCHE :EITUNG ,E NOUVEL /BSERVATEUR W~RDIGTE IHN  ALS §0SYCHOANALYTIKER DER :IVILISATIONENÂŚ EINEN DER § -EISTERDENKER DER 7ELTÂŚ 3EINE "~CHER WURDEN IN  3PRACHEN ~BERSETZT "EREITS IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG ERSCHIENEN 3ALMAN !KHTAR )MMIGRATION UND )DENTITiT 0SYCHOSOZIALE !SPEKTE UND KULTUR~BER GREIFENDE 4HERAPIE  Ă&#x20AC;  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".     


$AVID :IMMERMANN

Migration und Trauma Pädagogisches Verstehen und Handeln in der Arbeit mit jungen Flßchtlingen

Ein Plädoyer fĂźr den Einbezug lebensgeschichtlicher Traumata in pädagogisches Handeln. Das Leben zwangsmigrierter Jugendlicher ist durch extreme Belastungen gekennzeichnet, die von erlebten Kriegserfahrungen bis zu gestĂśrten familiären Interaktionen im Exil reichen. Diese Erfahrungs- und Erlebenswelten der Jugendlichen unterzieht der Autor anhand zahlreicher Fallbeispiele einer genauen Analyse. Es zeigt sich, dass der verantwortungsvolle Umgang mit der Traumatisierung dieser jungen Menschen fĂźr die pädagogische Arbeit eine besondere Herausforderung darstellt, fĂźr die bislang kaum Konzepte vorliegen. Indem der Autor auf die Erkenntnisse der Traumaforschung, insbesondere die Konzeption der sequenziellen Traumatisierung, zurĂźckgreift, entwickelt er einen innovativen, pädagogisch sinnvollen Verstehenszugang. Daraus leitet er konkrete Handlungsoptionen sowohl fĂźr den schulischen als auch fĂźr den auĂ&#x;erschulischen Bereich ab. $ER !UTOR $AVID :IMMERMANN $R PHIL IST 3ONDERPiDAGOGE ,EHRENDER AN DER (UMBOLDT 5NIVERSITiT ZU "ERLIN UND FREIBERUžICHER $OZENT %R WAR LANGE IN DER STATIONiREN UND AMBULANTEN 5NTERST~TZUNG VON -ENSCHEN MIT "EHINDERUNG SOWIE IN DER "ERATUNG JUNGER &L~CHTLINGE TiTIG 3EINE !RBEITSSCHWER PUNKTE SIND UA 4RAUMA -IGRATION UND "EHINDERUNG "EREITS IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG ERSCHIENEN (ANS +EILSON 3EQUENTIELLE 4RAUMATISIERUNG BEI +INDERN 5NTERSUCHUNG ZUM 3CHICKSAL J~DISCHER +RIEGSWAISEN  Ă&#x20AC;  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".     

!U CH A % " LS OOK 

$AVID :IMMERMANN -IGRATION UND 4RAUMA 0iDAGOGISCHES 6ERSTEHEN UND (ANDELN IN DER !RBEIT MIT JUNGEN &L~CHTLINGEN /RIGINALAUSGABE CA  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR CA ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM -AI  2EIHE 0SYCHOANALYTISCHE 0iDAGOGIK 3ACHGEBIETE 0SYCHOANALYTISCHE 0iDAGOGIK -IGRATION 4RAUMA 7ARENGRUPPE 

0SYCHOANALYTISCHE EDITION PSYCHOSOZIAL 0iDAGOGIK




-ARGIT $ATLER

Die Macht der Emotion im Unterricht Eine psychoanalytisch-pädagogische Studie

Ein Buch, das die bislang kaum beachtete Bedeu\]VOLMZ/MNÂ&#x2020;PTM]VLLMZMV-QVĂ&#x2020;][[I]NLQMJM wusste und unbewusste Beziehungsgestaltung im Schulalltag behandelt. -UW\QWVMVJMMQVĂ&#x2020;][[MV]V[MZ?IPZVMPUMV,MV ken und Handeln, wenngleich wir uns dessen oft wenig bewusst sind. Emotionen haben daher auch einen bedeutenden Anteil daran, ob schulische Prozesse â&#x20AC;&#x201C; im GroĂ&#x;en wie im Kleinen â&#x20AC;&#x201C; gelingen WLMZUQ[[TQVOMV?MTKPM-QVĂ&#x2020;Â&#x2020;[[MPIJMVLIJMQLQM GefĂźhle der Lehrerinnen und Lehrer? Welcher Zusammenhang besteht zwischen ihren Emotionen und denen der SchĂźlerinnen und SchĂźler? Und wie kann man zu diesen emotionalen Prozessen B]OIVOĂ&#x2026;VLMV' Im vorliegenden Buch wird dargestellt, in welcher Weise sich die Psychoanalytische Pädagogik seit ihren Anfängen mit diesen Fragen auseinandergesetzt hat. An vielen konkreten Beispielen aus dem Schulalltag wird gezeigt, wie mithilfe aktueller Konzepte die Dynamik schwieriger schulischer Situationen besser verstanden und die Professionalität schulischen Denkens und Handelns gesteigert werden kann.

!U CH A % " LS OOK 

-ARGIT $ATLER $IE -ACHT DER %MOTION IM 5NTERRICHT %INE PSYCHOANALYTISCH PiDAGOGISCHE 3TUDIE /RIGINALAUSGABE CA  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR CA ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".      "ESTELLNUMMER  %RSCHEINT IM *ANUAR  2EIHE 0SYCHOANALYTISCHE 0iDAGOGIK 3ACHGEBIETE 0SYCHOANALYTISCHE 0iDAGOGIK 3CHULE %RZIEHUNGS WISSENSCHAFT ,EHRERAUS UND WEITERBILDUNG 7ARENGRUPPE 



EDITION PSYCHOSOZIAL 0SYCHOANALYTISCHE 0iDAGOGIK

$IE !UTORIN -ARGIT $ATLER 0ROF $R PHIL LEHRT AN DER +IRCHLICHEN 0i DAGOGISCHEN (OCHSCHULE 7IEN+REMS AN DER 5NIVERSITiT 7IEN UND DER ,EOPOLD &RANZENS 5NIVERSITiT )NNSBRUCK MIT 3CHWERPUNKT 0SYCHOANALYTISCHE 0iDAGOGIK 3IE IST 0SYCHOANALYTIKERIN UND -ITGLIED DER )NFANT /BSERVATION 3TUDY 'ROUP 6IENNA )HRE !RBEITSSCHWERPUNKTE SIND DIE !US UND 7EITERBILDUNG VON ,EHRERINNEN UND ,EHRERN SOWIE DIE 0ROFESSIONALISIERUNGSFORSCHUNG IM "EREICH DER FR~HEN +INDHEIT UND 3CHULE "EREITS IM 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG ERSCHIENEN (EINER (IRBLINGER 5NTERRICHTSKULTUR  "iNDE %MOTIONALE %RFAHRUNGEN UND -ENTALI SIERUNG IN SCHULISCHEN ,ERNPROZESSEN  $IDAKTIK ALS $RAMATURGIE IM SYMBO LISCHEN 2AUM  Ă&#x20AC; GES  3EITEN Ă&#x20AC; "ROSCHUR ` $   Ă&#x20AC; ` !   )3".     


Empfehlungen aus dem Verlagsprogramm:

  3EITEN 'EBUNDEN ` $   ` !   )3".     

  3EITEN "ROSCHUR ` $   ` !   )3".     

  3EITEN "ROSCHUR ` $   ` !   )3".     

 !U¾AGE

  3EITEN "ROSCHUR ` $   ` !   )3".     

 !U¾   3EITEN "ROSCHUR ` $   ` !   )3".     

  3EITEN "ROSCHUR ` $   ` !   )3".     

  3EITEN "ROSCHUR ` $   ` !   )3".     

  3EITEN "ROSCHUR ` $   ` !   )3".     

  3EITEN "ROSCHUR ` $   ` !   )3".       !U¾AGE

  3EITEN "ROSCHUR ` $   ` !   )3".     

  3EITEN "ROSCHUR ` $   ` !   )3".     

 !U¾   3EITEN "ROSCHUR ` $   ` !   )3".     

EDITION %MPFEHLUNGEN PSYCHOSOZIAL




0SYCHOSOZIAL 6ERLAG 7ALLTORSTR  Ã&#x20AC; $  'IEÂ&#x2020;EN &AX    ¯ INFO PSYCHOSOZIAL VERLAGDE WWWPSYCHOSOZIAL VERLAGDE WWWFACEBOOKCOM0SYCHOSOZIAL6ERLAG )HRE !NSPRECHPARTNER 6ERLEGER 0ROF $R (ANS *~RGEN 7IRTH &ON    ¯ &AX    ¯ HJW PSYCHOSOZIAL VERLAGDE 6ERLEGERIN 4RIN (ALAND 7IRTH &ON    ¯ &AX    ¯ TRINHALAND WIRTH PSYCHOSOZIAL VERLAGDE 6ERTRIEB *EANETTE +LOFT &ON    ¯ &AX    ¯ VERTRIEB PSYCHOSOZIAL VERLAGDE 0RESSE -ELANIE &EHR &ON    ¯ &AX    ¯ PRESSE PSYCHOSOZIAL VERLAGDE "UCHHALTUNG -ARION -ATRAS &ON    ¯ &AX    ¯ MARIONMATRAS PSYCHOSOZIAL VERLAGDE ,EKTORAT 'RIT 3~NDERMANN &ON    ¯ &AX    ¯ GRITSUENDERMANN PSYCHOSOZIAL VERLAGDE

WWWPSYCHOSOZIAL VERLAGDE

5NSERE 6ERLAGSVERTRETER $EUTSCHLANDdSTERREICH "ITTE WENDEN 3IE SICH AN UNSEREN 6ERTRIEB *EANETTE +LOFT &ON    ¯ &AX    ¯ VERTRIEB PSYCHOSOZIAL VERLAGDE 3CHWEIZ 3EBASTIAN 'RAF &ON     &AX     SGRAF SWISSONLINECH 5NSERE 6ERLAGSAUSLIEFERUNGEN $EUTSCHLANDdSTERREICH 02/,)4 3IEMENSSTR  Ã&#x20AC; $  &ERNWALD +UNDENBETREUUNG .INA +ALLWEIT &ON      &AX      NKALLWEIT PROLITDE 3CHWEIZ !6! 6ERLAGSAUSLIEFERUNG !' #ENTRALWEG  Ã&#x20AC; #(  !FFOLTERN A! +UNDENBETREUUNG .ICOLE 3CHMID &ON     &AX     NSCHMID AVACH Â&#x2C6; 0SYCHOSOZIAL 6ERLAG 'IEÂ&#x2020;EN 3TAND .OVEMBER 

_NDERUNGEN VORBEHALTEN 'ESTALTUNG (ANSPETER ,UDWIG 7ETZLAR


Programmvorschau 2012