Issuu on Google+

DER INFORMATIONSSERVICE FÜR HANDEL, GASTRONOMIE & MARKENARTIKLER

8/9 2012

P.b.b. Verlagspostamt 2100 Korneuburg GZ02Z030852M € 3,10


FOOD

CONTENTORIAL

Es herbstelt. Die Blätter fallen, die Lebensmittelpreise steigen wie die Papierdrachen – und das ist alles kein Malheur. Denn ersteres ist ganz natürlich, zweiteres längst fällig. Sind doch die Preise vieler Frequenzbringer im Food-Sortiment teilweise auf lächerlich niedrigem Niveau, wie weiland der „Friedenszins“ im österreichischen Mietrecht. Doch während sich die Mieten im letzten halben Jahrhundert (bezogen auf die gleichen Flächen!) rund verzehnfacht haben, verkaufen sich Schweinskoteletts & Co. im beliebten Retro-Stil. Also exakt mit jenen Preisen, die schon in den 1970er-Jahren im Aktionsfenster gestanden sind. Inzwischen ist ein Kilogramm Mehrkorn-Ursprungs-Sonstwas-Brot daher schon längst deutlich teurer als ein Kilogramm Schweinskarree am Flugblatt-Cover. Das ist obszön und gehört längst geändert. Im Sinne der Bauern, der österreichischen Kulturlandschaft und vor allem der Tiere, die ein Maximum an artgerechter Haltung und Fütterung verdient haben und nicht das Maximum an Preisdruck.

MOPRO

FRISCHE SÜSSWAREN SNACKS

GRUNDNAHRUNG REFORM BABYNAHRUNG

NONFOOD

Spannende Unterhaltung wünscht Ihnen wie immer Ihr PRODUKT-Team

TIEFKÜHLKOST EIS CONVENIENCE

Spannend verspricht diesen Herbst auch die neue Idee von Zielpunkt zu werden, die wir medial schon vor 14 Jahren hatten – nämlich neuen Produkten eine adäquate Präsentationsfläche zu bieten (Bericht Seite 7). „Am Startpunkt“ heißt dies am PoS der Ex-Tengelmänner und soll barrierefrei funktionieren wie eine Produktvorstellung in PRODUKT. Listungen also ohne Listungsgespräch, ohne WKZ, ohne Preisvorgaben. Und auch sonst haben wir in dieser Ausgabe natürlich einiges an Themen und Schwerpunkten zu bieten: AF-Getränke (ab Seite 9), Tee (ab Seite 13), ein Special zu den immer beliebter werdenden Käse-Slices (32), eines zu Brot und Gebäck (40). Wildfleisch-Produkte (ab Seite 52), Tafelschokolade (62), Babynahrung und pflege (ab 65) sowie Waschmittel (81) sind weitere Schwerpunkte des Handelsteiles. Auf den Gastronomie-Seiten finden Sie neben den Serien „Flaschenpost“ (86) und „Lokus im Fokus“ (97) auch ein Special zum Thema Suppeneinlagen. Sowie gleich auf den ersten Seiten des Heftes wie gewohnt den „launchmonitor“ (unsere BlitzMarktforschung zum Thema Konsumentenakzeptanz der neuen Produkte) und das „Produkt des Monats“, gewählt von den Handelsentscheidern.

GETRÄNKE

BABYPFLEGE KOSMETIK HYGIENE WASCHMITTEL REINIGER HEIM HAUSHALT

ms | Michael Schubert

nh | Mag. Nicole bd | Mag. Brigitte Hoffmann-Thönnessen Drábek

ks | Mag. Quirina Sabitzer

ss | Mag. Sabine Schmaldienst

sbs | Mag. Sandra Barbara Schabauer

IMPRESSUM Herausgeber: PRODUKT-Verlag GmbH, Hagenbrunner Straße 16, A-2102 Bisamberg Redaktion: Mag. Nicole Hoffmann-Thönnessen, Mag. Brigitte Drábek, Mag. Quirina Sabitzer, Mag. Sabine Schmaldienst, Mag. Sandra Barbara Schabauer, Michael Schubert, Redaktionssekretariat: Sonja Zauner Tel.: 02262/71746, Fax: DW 30, Email: redaktion@produkt.at Grafik/Layout/Repro: produktiv, A-2102 Bisamberg Special-Effects: Rudolf Koch, Druck: Bauer Medien Produktions- & Handels GmbH Für beigestellte Bilder und Daten wird keine Haftung übernommen. Angeführte Produkt-Preise verstehen sich als empfohlene Verkaufspreise.

GASTRO

HEIMTIER GARTEN

GETRÄNKE

FOOD

AUSSTATTUNG

TECHNIK


4 NEWS

Die aktuellen Produkteinführungen

FOOD

NONFOOD

OPTISCHER EINDRUCK

OPTISCHER EINDRUCK

1. iglo zotter Schokoknödel

31,3

1. Nespresso U

25,4

2. GÜ London 3 Schoko Minis

26,4

2. Gillette Fusion ProGlide Styler

20,8

2. Milka & Tuc

26,4

3. head & shoulders apple fresh

17,9

3. merci Edel-Nougat & Edel-Marzipan

24,7

4. Persil Duo-Caps

17,5

21,2

5. Dove Pure & Sensitive

15,3

4. Teekanne Früchtegarten Spanische Orange Top-Box: sehr gut bei 5-stufiger Skalierung, in Prozent

Top-Box: sehr gut bei 5-stufiger Skalierung, in Prozent

NEUHEIT/INNOVATION

NEUHEIT/INNOVATION

1. Rauch Coco Water

26,8

1. Gillette Fusion ProGlide Styler

22,0

2. iglo zotter Schokoknödel

26,4

2. Persil Duo-Caps

19,2

3. GÜ London 3 Schoko Minis

22,0

3. Nespresso U

17,9

4. Milka & Tuc

20,8

4. Bi-Oil 125ml

12,3

5. Mautner Markhof Honig Senf

19,8

5. Ariel Actilift fresh Sensations

10,5

Top-Box: bewertet mit „sehr innovativ“, in Prozent

Top-Box: bewertet mit „sehr innovativ“, in Prozent

ANGEBOTSBEREICHERUNG

ANGEBOTSBEREICHERUNG

1. iglo zotter Schokoknödel

24,6

1. Gillette Fusion ProGlide Styler

16,5

2. GÜ London 3 Schoko Minis

19,8

2. Persil Duo-Caps

14,9

3. Knorr Kräuter & Gewürze Pur

19,4

3. Bi-Oil 125ml

13,3

3. Rauch Coco Water

19,4

3. Nespresso U

13,3

4. Toni Kaiser Germknödel mit Vanillefüllung

19,2

5. Dove Pure & Sensitive

Top-Box: bewertet mit „sehr große Bereicherung“, in Prozent

Top-Box: bewertet mit „sehr große Bereicherung“, in Prozent

KAUFBEREITSCHAFT

KAUFBEREITSCHAFT

8,9

1. iglo zotter Schokoknödel

25,2

1. Persil Duo-Caps

17,3

2. Milka & Tuc

20,8

2. Bi-Oil 125ml

13,7

3. Toni Kaiser Germknödel mit Vanillefüllung

20,6

3. Gillette Fusion ProGlide Styler

13,3

4. GÜ London 3 Schoko Minis

19,4

4. Ariel Actilift fresh Sensations

12,3

5. merci Edel-Nougat & Edel-Marzipan

19,0

4. Sensodyne Zahnbürste Sensitive & Mittel

12,3

Top-Box: bewertet mit „auf jeden Fall kaufen“, in Prozent

Top-Box: bewertet mit „auf jeden Fall kaufen“, in Prozent

Marketagent.com befragt für PRODUKT jeweils 500 Konsumenten online über ihre Meinung zu den vielversprechendsten Produktvorstellungen der aktuellen Ausgabe.

8/9 2012

PRODUKT


NEWS 5

PERSONALIA Nespresso Stefan Trojer (36) ist neuer Marketing & PR Director bei Nespresso und zeichnet als Mitglied des Management-Teams für die Weiterentwicklung und Implementierung der lokalen Marketing-Strategie verantwortlich. Zuvor u.a. bei Julius Meinl sowie zuletzt bei Kotányi tätig, verfügt der studierte Betriebswirt nicht nur über reichlich Erfahrung im Marketing, sondern weiß auch über den Kaffee-Markt bereits bestens bescheid.

L’Oréal Seit Juni 2012 ist Sascha Jakovljevic der neue Vertriebsdirektor für Consumer Products bei L’Oréal Österreich. Er berichtet an den Country Manager der heimischen Niederlassung Markus Faschang, der zusätzlich zur Geschäftsführung auch die Consumer Products Division leitet. Und die Südtirolerin Mag. Astrid Mair am Tinkhof leitet seit 1. Juli die Marketingabteilung der Consumer Products Division und ist damit für die Strategie der Marken „L’Oréal Paris“, „Maybelline-Jade“, „Garnier“ und „Essie“ in Österreich zuständig.

BDF Birgit Linhart-Kaser (39), seit über 14 Jahren im Beiersdorf-Konzern tätig und seit vier Jahren Marketing Managerin Österreich, übernahm im Juli zusätzlich die Leitung der Abteilung Shopper & Costumer Marketing für die Beiersdorf Central Eastern Group.

PRODUKT des Monats

Juli 2012

Aus allen Produktvorstellungen der letzten Ausgabe haben die Handelsentscheider wieder ihre Top-Favoriten gewählt.

FOOD

. Die Innovation Cool Sensations von Teekanne hat sich nicht nur bei unserer Verbraucher-Befragung „launchmonitor“ (Ausgabe 67/12) durchgesetzt, sondern erhielt auch seitens des Handels sensationelles Feedback. Schließlich ist die Produkt-Idee ebenso simpel wie genial: Mit kaltem Leitungs- oder Mineralwasser aufgegossen, bieten die Früchtetees in den drei Geschmacksrichtungen „Erdbeere & Orange“, „Holunder & Zitrone“ sowie „Apfel & Holunder“ gerade in der heißen Jahreszeit eine erfrischende Alternative zu Fruchtsäften und Limonaden. Und das völlig kalorienfrei, denn die Tees kommen natürlich ganz ohne Zuckerzusatz aus

SCA Hygiene Vor kurzem hat DI Iman Farzaneh (41) die Geschäftsführung und Werksleitung bei SCA Hygiene Products in Ortmann übernommen. Er folgt damit Ing. Gerhard Just nach, der seinen Ruhestand antrat.

Weleda Als Geschäftsführer von Weleda übernimmt Ramon Stroink (46) neben der Marketing-Verantwortung des Naturkosmetik-Segments nun auch jene des PharmaBereichs. In dieser Funktion leitet er die Bereiche Marketing, Markt-PR und Vertrieb für die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz

Bongrain Nach vier Jahren an der Spitze von Bongrain Österreich wechselt Jean-Baptiste van Elslande nach Frankreich und ist dort künftig als Geschäftsführer der Firma Fromarsac, einer der Haupttöchter von Bongrain, tätig. Sein Nachfolger ist Aymeric de la Fouchardière, der zuletzt als Marketing Direktor und Exportleiter bei Fromarsac im Einsatz war.

NONFOOD.

Auf klare Sicht setzen die Handelsentscheider diesmal im NonfoodBereich: Hier konnte der claro View Autoscheiben-Reiniger als Produkt des Monats überzeugen, dessen Besonderheit in der unkomplizierten Anwendung liegt: Die praktischen Tabs kommen nämlich direkt (zusammen mit 4L Wasser) in den Wischwasser-Behälter des Autos und lösen sich dort sofort auf. Bei Bedarf kann man problemlos jedes Frostschutzmittel hinzufügen. Dabei sind die Tabs nicht nur im Auto platzsparend zu verstauen und jederzeit griffbereit, sie bieten auch bei der Präsentation am PoS deutliche Vorteile. Immerhin entsprechen zwei kompakte „claro View“-Tischdisplays der gleichen Reinigungsleistung wie 120 Kanister Flüssig-Reiniger.

PRODUKT 8/9 2012


6 NEWS

MOBIL & VERSTÄNDLICH

AUF HOCHTOUREN

PayLife lanciert eine neue „Mobile BankomatKasse“, die mit ihrem großen, farbigen Touchscreen ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit garantiert. Die selbsterklärende, animierte Bedienführung zeichnet sie v.a. überall dort als Gerät der Wahl aus, wo Kundschaft aus aller Welt mit Karte bezahlen möchte. Zusätzlich verfügt die Neuheit natürlich über modernste Technologien und höchste internationale Sicherheits-Standards sowie über das innovative Feature „Dynamic Currency Conversion“, mit dem die Abbuchungs-Währung auf Tastendruck ausgewählt und der Betrag zum aktuellen Kurs umgerechnet werden kann. Mit ihrer langen AkkuLaufzeit eignet sich die „Mobile Bankomat-Kasse“ insbesondere für einen Einsatz auf Märkten und Messen.

Rund 1.800 Tonnen PET-Flaschen wurden im Juli 2012 in der PET to PET-Anlage in Müllendorf recycelt. Grund für die Rekord-Verwertung waren die extrem hohen Temperaturen, die naturgemäß zu einem entsprechenden Getränke-Absatz führten. Der erhöhte Bedarf an ressourcenschonendem Recycling und die gesteigerte Sammelmoral veranlassen PET to PET auch heuer zu einer Erweiterung der Anlage mit einer Investitionssumme von €150.000,–. Damit wächst die in Europa einzigartige Anlage mit dem RecyclingBewusstsein der Österreicher.

KREDITKARTEN IM VORMARSCH Card Complete setzt seinen Wachstumskurs weiter fort: Im ersten Halbjahr 2012 konnte der Gesamtumsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 12% gesteigert werden. Auch die Anzahl der über Card Complete abgewickelten Transaktionen ist gegenüber der ersten Jahreshälfte 2011 um rund 11% angewachsen. Dr. Heimo Hackel, Vorstandsvorsitzender Card Complete: „Die Österreicher greifen immer öfter zur Karte und nutzen die Vorteile der mit unseren Angeboten verbundenen Leistungen und Services. Immer mehr Kunden entscheiden sich auch für ein Premium-Produkt. So befindet sich die ,Olympia Gold Card‘ mit kontaktloser ,payWave‘-Zahlungsfunktion bereits in über 20.000 österreichischen Brieftaschen.“

TETRA PAK ERWEITERT PORTFOLIO

TRANSPARENTES WACHSTUM

Tetra Pak, der weltweit führende Anbieter von Verarbeitungs- und Verpackungs-Lösungen für Lebensmittel, gab im August den Erwerb von Anteilen an der Genius Automacao de Sistemas Ltda., einem in Sao Paulo/Brasilien ansässigen Spezialisten für Industriesteuerungen, bekannt. Durch diese Übernahme baut Tetra Pak seine Kompetenzen und Ressourcen im Bereich Automation weiter aus, insbesondere auf dem Gebiet der Manufacturing Execution Systems (MES), die dem Management und der Überwachung von Prozessabläufen und Verfahrensanweisungen während der Produktion dienen. Das Unternehmen Tetra Pak ist mit rund 23.000 Mitarbeitern in über 85 Ländern tätig.

Glas als Verpackungsmaterial ist in einigen Schlüssel-Segmenten wie Spirituosen, Wein und Bier seit jeher führend und gewinnt jetzt auch in anderen Food-Kategorien wieder an Bedeutung. Nicht nur wegen des Trends zu natürlichen Produkten und entsprechenden Verpackungen, sondern auch, weil Glas den Verbrauchern Sicherheit vermittelt. FEVE-Präsident Stefan Jaenecke: „Unter den Verpackungslösungen kann nur Glas gewährleisten, dass Geschmack und Nährstoffe eines Produktes unverfälscht erhalten bleiben.“ Den positiven Trend spürt auch Vetropack Austria. Österreichs führender Produzent von Glasflaschen und Konservengläsern erzielte im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von 167 Mio. € und lag damit um 6,4% über dem Jahr davor. Gleichzeitig erhöhte sich der Absatz um 6% auf 1.486,5 Mio. verkaufte Glas-Verpackungen. Besonders positiv entwickelten sich dabei die Segmente Bier und Softdrinks. Die starke Nachfrage nach Glas-Verpackungen hält erfreulicherweise auch 2012 unvermindert an.

8/9 2012

PRODUKT


NEWS 7

Startpunkt bei Zielpunkt

LISTUNGSFREIE ZONE DDI Jan Satek, Miteigentümer und Vorstandsvorsitzender von Zielpunkt, sorgt nach dem Management-Buy-Out der 300-Filialen-Kette wieder einmal für gehöriges Aufsehen in der Branche. Der Quereinsteiger und Querdenker bewies bereits mit der weitgehenden Sanierung der ehemaligen Tengelmann-Tochter unter belgischer Flagge viel DKT (Deutsches Kaufmännisches Talent) und hat jetzt Produktlaunches als lohnendes Terrain für neue Wege geortet.

Zielpunkt-Chef DDI Jan Satek

Schicksal der Neuankömmlinge, soll aber auch sonst sowohl Zielpunkt als auch den Lieferanten wertvolles Feedback liefern. Wie übrigens auch die Reaktionen von fünf Familien in ganz Österreich, die sämtliche neue Produkte in der Praxis testen und bewerten. „Wir sehen dieses neue Instrument vor allem als Chance für kleine und mittlere österreichische Betriebe“, beschreibt Satek seine Intentionen, „denn die großen, wichtigen Launches der Category Leader werden ohnehin nicht den Umweg über den ,Startpunkt’ gehen, sondern natürlich gleich im jeweiligen Sortimentsumfeld landen!“ Für Zielpunkt soll dabei neben der Sortimentsbereicherung vor allem noch mehr Kundschaft rausspringen, die von der Neugier auf Neues in die Märkte getrieben wird. ms Gänzlich ohne Listungsgespräche, WKZund Preisverhandlungen bekommen bei Zielpunkt nämlich jetzt neue Produkte die Chance, sich in einer eigenen Zone mit der Bezeichnung „Am Startpunkt“ in vorerst 35 Filialen einige Wochen lang beweisen zu können. Im Lauf der Zeit soll diese Startrampe für Launches auf das gesamte Filialnetz ausgeweitet werden. Dabei sprechen wir von immerhin 3,75 Regalmetern im Trocken-Sortiment pro Markt, dazu ein Laufmeter Frische in der Kühlung und ein Laufmeter TK-Schrank. Rund 70 Produkte mit deutlichem Schwerpunkt auf den Food-Bereich passen in diese listungsfreie Zone, die alle sechs Wochen neu befüllt wird. Nach dieser Zeitspanne schlägt dann die Stunde der Wahrheit in Form der gemeinsamen VerkaufszahlenAnalyse. Diese entscheidet über das weitere

FOOD CONNECTIONS Vom 21. bis 25. Oktober findet wieder eine der größten internationalen Lebensmittelmessen, nämlich die Sial in Paris, statt. Diesmal steht das Branchen-Event unter dem Motto „Food Connections“, das auf die enge Verbindung zwischen Business, Innovation und Retail hinweisen soll. Mit den bisher akquirierten 6.000 Ausstellern aus über 200 Ländern wird auf ein breit gefächertes Angebot sowie ein ausgewogenes Verhältnis von Unternehmen jeglicher Größe gesetzt. Im Fokus stehen v.a. die vier Herausforderungen für den Einzelhandel, nämlich Preise, Drive, Handelsmarken sowie nachhaltige Entwicklung. Daneben kommt natürlich den Innovationen und Produktneuheiten ein besonders hoher Stellenwert zu. Zwei Aktionen, die heuer erstmalig auf einer gemeinsamen Plattform stattfinden, sollen dabei garantieren, dass den erwarteten 140.000 Besuchern auch wirklich jede Neuheit bestmöglich vorgestellt wird: Im „Sial-Innovationsforum“ werden die 400 vielversprechendsten Produkte (von insgesamt 1.000 eingereichten Vorschlägen) präsentiert. Als krönender Abschluss folgt darauf der Innovations-Preis „Sial d’Or“. Eine weitere Premiere wird es im Bereich der „Retail Connections“ durch eine Kooperation mit Intermarché geben: Aus allen vorgestellten Produkt-Neuheiten pickt sich das Unternehmen eine Auswahl heraus, um diese während der gesamten Messedauer in tausend französischen Filialen anzubieten.

PRODUKT 8/9 2012


8 FOOD

Rauch Coco Water

Beauty-Drink

Pago Apfel – Gelbe Pflaume – Zimt launch

line extension

Stars wie Madonna oder Rihanna schwören schon lange auf die isotonische und revitalisierende Wirkung von Kokoswasser. Nun können auch die Österreicher dieses Schönheitsgeheimnis für sich nutzen, denn Rauch bringt ein 100% natürliches „Coco Water“ auf den Markt. Genauer handelt es sich dabei um reines (also nicht auf Konzentrat basierendes) Wasser der grünen Kokosnuss, mit dem man vor allem moderne, gesundheitsbewusste Frauen ansprechen will. Erhältlich ist das „Rauch Coco Water“ in der handlichen 0,25L-PET-Flasche, wobei neben der Variante „Pure“ auch die Geschmacksrichtung „Ananas“ zur Verfügung steht.

Mehlspeis-Fans sollten in dieser Herbst-/Wintersaison in der Getränkestraße die Augen offen halten, denn Pago bringt mit der Limited Edition „Apfel – Gelbe Pflaume – Zimt“ eine Fruchtkomposition in den Handel, die eindeutig an Apfelstrudel erinnert. Mit ihrer angenehmen Süße und Cremigkeit passt die Neuheit perfekt in die kalte Jahreszeit und wird in den kommenden Monaten sicher für Impulse am Markt sorgen. Erhältlich ist das neue „Pago“ für den LEH in der 750ml-PETFlasche, allerdings nur bis März.

Zuegg Skipper

darbo Heidelbeer-Cassis Sirup

Beerig erfrischend

line extension

line extension

Flüx von Stiegl

café+co Ice relaunch

Stiegl hat seine nach dem Reinheitsgebot gebraute Limonade „Flüx“ rundum verbessert: Das trendige Getränk punktet ab sofort durch einen erhöhten Aroniabeeren-Anteil (9%), der sich nicht nur positiv auf den Geschmack auswirkt, sondern auch gesundheitliche Vorteile mit sich bringt. Zudem offeriert man „Flüx“ nun neben der 0,3L-Glasflasche mit Aufreißverschluss auch in einem praktischen 0,4L-PET-Gebinde – ideal zum Mitnehmen für unterwegs, aber auch für Events. Mit nur 25kcal pro 100ml ist das Getränk übrigens auch perfekt für Kalorienbewusste geeignet.

8/9 2012

PRODUKT

Blütentraum Der Fruchtspezialist Zuegg bringt aktuell eine vielversprechende Fruchtsaft-Kreation neu auf den Markt: Lanciert wird die GeschmacksKomposition „Pfirsich und Holunderblüte“, die sich durch ihren erfrischenden, aromatisch-süßen Geschmack auszeichnet. Einen zusätzlichen Mehrwert stellt die positive Wirkung der Holunderblüte auf die Gesundheit dar. Erhältlich ist die neue Sorte (so wie die bestehenden Varianten „ACE Passion“, „Ananas und Limette“, „Blutorange und Mandarine“ sowie „Grapefruit und Litchi“) in der 1L-PET-Flasche. Die Lierfereinheit besteht aus sechs Flaschen im Karton.

Darbo lanciert mit dem neuen „HeidelbeerCassis Sirup“ einen erfrischenden Durstlöscher, der durch seinen hohen Fruchtanteil über einen gleichwohl intensiven wie harmonischen Geschmack verfügt. Wie gewohnt wird auch diese Line Extension in der eleganten 0,5L-Glasflasche offeriert, wobei der Inhalt im Mischverhältnis 1:6 mit (Mineral-)Wasser aufzugießen ist. Künstliche Farb- oder Konservierungsstoffe sind selbstverständlich tabu.

Verbrauenssache

Verführerisch

relaunch

Rundumerneuert Das Automaten-Catering-Unternehmen Café+Co hat seine zweiteilige EiskaffeeRange einem Relaunch unterzogen. Anstatt wie bisher in der Alu-Dose kommt „café+co Ice“ jetzt in einer umweltschonenderen Karton-Verpackung in die Regale des Einzelhandels sowie in die „cafe+co“-Selbstbedienungs-Automaten. Aber nicht nur das Outfit ist neu, auch die Rezeptur der beiden Varianten „Espresso“ und „Caffe Latte“ wurde überarbeitet. Hergestellt wird die coole Erfrischung übrigens mit bester heimischer Alpenmilch.


10 FOOD

Kreativität in der Getränkestraße

Bei der Vielzahl an Getränken, die derzeit um den Durst der Konsumenten ringen, braucht es ein klares Profil, um sich vom Mitbewerb abzuheben. Die Produktentwickler beweisen daher mehr Ideenreichtum als je zuvor. Die Zeiten, in denen ein Getränk nur erfrischen und den Durst löschen musste, sind definitiv vorbei. Heutzutage gibt es kaum eine Neuheit, die nicht irgendeinen Mehrwert bzw. irgendeine Auffälligkeit mit sich bringt, mit der sie sich von der breiten Masse abzuheben versucht. Dabei kann es sich beispielsweise um gesundheitliche Benefits oder um ungewöhnliche Zutaten handeln, aber auch um spezielle Packaging-Lösungen. Manche Drinks gehen sogar soweit, dass sie positive Auswirkungen auf das psychische Wohlbefinden versprechen, doch dazu später mehr.

Klare Vorteile. Über eine isotonische und revitalisierende Wirkung verfügt beispielsweise das neue „Coco Water“ von Fruchtsaft-Profi Rauch: Dieses fast klare Kokoswasser wird aus jungen, grünen Nüssen gewonnen und darf nicht mit der gehaltvollen Kokosnussmilch verwechselt werden, die aus dem weißen Fruchtfleisch hergestellt wird. Im Gegenteil: Kokoswasser ist arm an Kalorien, aber reich an Nährstoffen und so dient es vielerorts sogar als Trinkwasser-Ersatz. „In den USA ist das Wasser der grünen Kokosnuss bereits die am stärksten wachsende Getränke-Kategorie“, erläutert Marketingleiter Erich Teufel. Kein Wunder, schwören doch sogar Stars wie Madonna und Rihanna auf die positiven Wirkungen des leicht süßlich schmeckenden Getränks. Rauch offeriert dieses übrigens nicht nur in einer „Pur“-Variante, sondern auch in der Geschmacksrichtung „Ananas“. Bereits seit einigen Monaten hat auch Pfanner zwei Varianten des wirkungsvollen Kokoswassers im Programm, nämlich „pure coco water + pineapple“ (mit Ananas-, Acerola- und Zitronensaft) sowie „pure

8/9 2012

PRODUKT

coco water + mango & passion“ (mit Mango-, Maracuja- und Acerolasaft, verfeinert mit Mangopüree).

Schutzfunktion. Unterstützung für den körpereigenen Zellschutz durch einen hohen Gehalt an Antioxidantien verspricht hingegen die Neuheit „Buddy Guard“ der Firma Natural Superfoods. Dieser Mix aus dem Saft acht unterschiedlicher Früchte ist passend zu der Positionierung als Functional Drink in 100ml-Portions-Fläschchen im praktischen Viererpack erhältlich. Neugierig werden Konsumenten immer auch dann, wenn ihnen an sich bekannte Produkte in einer ungewöhnlichen Form offeriert werden, wie dies z.B. bei der Innovation „GoMo“ der Fall ist. Denn dahinter steckt ein Energy Drink in Pulverform. Der Vorteil: Das Pulver ist flexibel dosierbar und kann nicht nur mit (Mineral-)Wasser vermischt, sondern in Getränke jedweder Art (Fruchtsaft, Tee, Milch etc.) eingerührt werden. Erhältlich ist „GoMo“ bei der Schweizer Inodrink AG in unterschiedlichen Verpackungs-Varianten, u.a. in einer Faltschachtel à sieben Sticks.

Reiz des Unbekannten. Nicht alltägliche Geschmacks-Kompositionen bzw. generell ungewöhnliche oder exotische Zutaten sind ebenfalls immer ein probates Mittel, die Konsumenten zum Probieren anzuregen. So z.B. geschehen mit der Aroniabeere, die Stiegl für seine Brau-Limonade „Flüx“ verwendet und die, so Stiegl-Chefin Mag. Alessandra Kiener, „äußerst gesund ist

Foto: fotolia.com/FikMik

AUFFALLEN IST ALLES

und jung hält“. „Flüx von Stiegl“ gibt’s ab sofort übrigens nicht nur in der 0,3L-Glasflasche, sondern auch in einem 0,4L-PETGebinde für den LEH. Exotisch geht´s auch bei der neuen Variante des Energy Drinks „Take off“ zu – dieser ist ab sofort zusätzlich in der Geschmacksrichtung „Energy + Tropic Mix“ (bestehend aus Orangen, Maracuja, Mango und weißer Traube) erhältlich. Auf Ingredienzien, die im Getränkebereich nicht allzu häufig anzutreffen sind, setzt auch Starzinger bei der jüngsten Line Extension von „Frankenmarkter mit Vitaminen“. Die neue Sorte „Physalis-Gartenminze“ wurde bereits mit einer Plakatkampagne, Samplings und Hörfunk-Spots unterstützt. Jede Menge Aufmerksamkeit hat Starzinger heuer übrigens auch für die witzige Promotion-Idee der „Arschbombenchallenge“ geerntet, die der jugendlichen Zielgruppe die frisch überarbeitete „Schartner Bombe“-Range (Umstellung von 2L- auf 1,5LPET) schmackhaft machen sollte.

Glücksbringer. Nicht weniger als die tägliche Portion Glück zum Trinken liefert „feelglück“. Die Innovation der gleichnamigen Firma enthält nämlich einen sogenannten „Serotonizer“ mit einem hohen Gehalt an L-Tryptophan, das nicht nur zur Steigerung des körperlichen, sondern auch des seelischen Wohlbefindens beitragen kann. Dessert-Drink. Wollten Sie zur Nachspeise schon immer mal Apfelstrudel trinken? Sogar dies ist neuerdings möglich,


FOOD 11

In aller Munde. Auf großes Interesse bei den Konsumenten stößt das Thema Stevia. Durch die häufige Thematisierung in den Medien wissen die meisten bereits gut über die Vorteile dieses Krauts Bescheid, das aktuell in vielerlei Produkten als Süßung zum Einsatz kommt: Stevia ist für Diabetiker geeignet, zahnfreundlich und vor allem kalorienarm. Besonders stimmig ist die Verwendung in Wellness-Getränken wie Radlbergers „stevita“, das Anfang des Jahres auf den Markt kam und nun mit einer groß angelegten Kampagne mit dem Slogan „Das gute Gewissen zum Genießen“ werblich nochmal kräftig unterstützt wird. Auf den Print-Sujets ist dabei ein QR-Code abgebildet, der die Verbraucher direkt auf eine Sub-Seite der Radlberger-Website bringt, wo „stevita“ gratis zum Testen bestellt werden kann. Neben Anzeigen und Plakaten wird es auch TV-Werbung geben, wobei durch drei unterschiedliche Spots die einzelnen Zielgruppen (Kinder, Senioren, sportliche/ ernährungsbewusste Konsumenten) optimal angesprochen werden. „stevita“ wird idealerweise im Eistee-Regal platziert. Die zwei Varianten „Weißtee-Mandarinengeschmack“ und „Schwarztee-Sauerkirschgeschmack“ stehen jeweils in der handlichen 0,5L-Flasche zur Verfügung. Natürlich stark. Dem Trend zu Natürlichkeit folgend werden weiterhin auch Bio-Getränke rege nachgefragt – und diese sind längst auch in Segmenten zu finden, die man möglicherweise nicht sofort mit biologischer Erzeugung assoziieren würde. So hat beispielsweise Höllinger ein „Bio Cola“ im Programm, das seit kurzem auch in der praktischen Dose erhältlich ist. Um das Produkt – gerade unter dem Natürlichkeits-Aspekt – besonders für Kinder interessant zu

machen, hat man hier nicht nur auf künstliche Farbstoffe, sondern auch auf Koffein verzichtet. Pfanner setzt aktuell ebenfalls verstärkt auf das Thema Bio und lanciert eine entsprechende Range in der 0,5L-Glasflasche: Die Varianten „Breakfast“, „Gemüse“, „Karotte“, „Rote Beete“ und „Heidelbeere“ sollen alle ernährungsbewussten Menschen ansprechen, die gleichzeitig Wert auf umweltgerecht produzierte Getränke legen.

Bewährtes bleibt. So wichtig Innovationen für den Markt auch sind – es geht doch keinesfalls ohne die altbewährten Klassiker. Wie z.B. die KultLimo „Almdudler“, die im unabhängigen Market-Limonaden-Monitoring 2012 zur beliebtesten Marke gewählt wurde. Aktuell setzt man mit einer Sonderedition nochmal Impulse: Die „Almdudler“Formflasche tritt diesen Herbst (passend zum Trachtenpärchen-Ball) im Trachten-Outfit auf und wird so sicher zum begehrten Sammlerobjekt. Auch „Traubisoda“ startet ab September so richtig durch: Die Limo wurde einem Relaunch unterzogen

– nicht nur was die Aufmachung betrifft, sondern auch in Sachen Rezeptur. „Traubisoda“ schmeckt nun weniger süß, aber noch fruchtiger. In Konsumenten-Tests hat die neue Version sogar noch deutlich besser abgeschnitten als die bisherige. Zur Verfügung stehen weiterhin eine rote und eine weiße Sorte, die kommendes Jahr mit einer Werbekampagne tatkräftig unterstützt werden. Promotion-Power zeigt man im Hause Coca-Cola: Die zuckerfreie „zero“Variante tritt derzeit – anlässlich des Filmstarts von „Skyfall“ – im James BondLook auf. Auf den 0,5LPET- und 0,33L-Glasflaschen finden sich außerdem Gewinncodes, die den Konsumenten bei Eingabe im Internet die Chance auf attraktive Preise eröffnen. Und bei „Römerquelle emotion“ scharrt bereits wieder eine winterliche Limited Edition – nämlich die Variante „mandarine | chai“ – in den Startlöchern. bd

*pro 100 ml

denn Pago lanciert die Limited Edition „Apfel – Gelbe Pflaume – Zimt“, die dank ihrer typisch winterlichen Zutaten und ihrer Cremigkeit eindeutig an die beliebte Mehlspeise erinnert. Wobei dieser Newcomer für den LEH wie gewohnt in der 0,75L-PET-Flasche zur Verfügung steht.

Ohne Zuckerzusatz. Mit nur 5 kcal.* Alles über „Stevita – das gute Gewissen zum Genießen“ findest du auf stevita.at Qualität aus dem Hause Radlberger.

im Jetz t egal -R Eistee


12 FOOD

Corona Extra

Spiel, Satz, Prost!

Fürst von Metternich promotion

line extension

Seit 2010 unterstützt „Corona Extra“ die ATP World Tour, die nach Kitzbühel im Juli nun wieder Ende Oktober beim großen „Erste Bank Open“ in der Wiener Stadthalle Halt macht. Und als weltweiter Hauptsponsor verlost man derzeit nicht nur Tickets für dieses Sport-Event, sondern auch noch zahlreiche weitere exklusive Preise für Tennis-Fans. Neckhanger auf den „Corona Extra“-Sixpacks weisen auf das Gewinnspiel hin.

Mit dem sortenreinen „Fürst von Metternich Chardonnay Sekt“ bekommt die exklusive Schaumwein-Range von Henkell weiteren Zuwachs. Die hierfür ausgewählten Trauben stammen aus „Cool Climate“-Regionen, deren besonderes Klima mit sonnigen Tagen und kühlen Nächten für eine sehr sanfte Reifung sorgt. Dadurch entsteht ein Sekt mit aromatischer Fülle, charakteristischem Schmelz und eleganter Fruchtigkeit, für die der Chardonnay bekannt ist. Das zarte Aroma und lebendige Mousseux der neuen Sorte soll vor allem die jüngere Zielgruppe ansprechen.

Nescafé Dolce Gusto

Absolut Unique

Einzigartig

Aristokratisch

promotion

line extrension

Kaffeehauskultur

Unter dem Titel „Absolut Unique“ präsentiert die Vodka-Kultmarke aus Schweden eine außergewöhnliche Limited Edition: Aufgelegt werden vier Millionen Flaschen, die nicht nur sehr farbenfroh, sondern jeweils individuell designt und nummeriert sind. Damit keine Flasche der anderen gleicht, musste sogar der gesamte Produktionsprozess umgestellt werden. Insgesamt kommen 35 Farben sowie 51 Muster-Typen zum Einsatz, die wild durchgemixt wurden. Erhältlich sind die hübschen Sammlerstücke ab Oktober zunächst in der Gastronomie und anschließend auch im LEH.

Nach dem erfolgreichen Launch von „Dallmayr Prodomo“ gibt es jetzt auch „Dallmayr Crema d’Oro“ in praktischen Einzelportionen für das „Nescafé Dolce Gusto“-Heißgetränke-System. Die sorgfältig abgestimmte Mischung edelster Bohnen und die schonende Röstung sorgen bei dieser KaffeeSpezialität für das ausgewogene Aroma und die samtig-feine Crema. Ab Oktober steht mit der „Melody 3“ außerdem die neueste Maschine von „Nescafé Dolce Gusto“ zur Verfügung. Sie besticht im Styling durch dynamische Kurven und ist wahlweise als manuelle oder automatische Bedienungs-Variante zu haben.

Teekanne Kräutergarten

Teekanne Früchtegarten

Potpourri

launch

Als Pendant zur beliebten „Früchtegarten“-Range präsentiert Teekanne jetzt die brandneue Linie „ Kräutergarten“. Diese bietet gleich zum Start eine Auswahl an sechs verschiedenen Kräutertees, wobei Klassiker wie „Gartensalbei“ oder „Zitronenmelisse“ ebenso angeboten werden wie eine feine „Bergkräuter“-Mischung. Sehr interessant sind zudem die etwas ausgefalleneren Kompositionen „Kamille-Fenchel & Ingwer“, „Brennnessel & Zitronengras“ und „Holunderblüte & Zitrone“.

8/9 2012

PRODUKT

line extension

Frisch-fruchtig Im Früchtetee-Bereich sorgt Teekanne ebenfalls mit zwei Neuprodukten für noch mehr Abwechslung. Während „Apfel-Ingwer“ der Österreicher liebstes Obst mit einem Hauch der scharfen Ingwer-Wurzel verbindet, punktet „Spanische Orange“ durch den Geschmack sonnengereifter Orangen, abgerundet durch die natürliche Süße von Brombeerblättern. Die beiden Line Extensions präsentieren sich – wie ab sofort das gesamte „Teekanne Früchtegarten“-Sortiment – im überarbeiteten Packungs-Design.


14 FOOD

Start der Tee-Saison

TEE ZIEHT IMMER Auch wenn Mitte September immer noch sommerliche Temperaturen herrschen, steht uns dank zahlreicher Innovationen wieder eine im wahrsten Sinne verheißungsvolle Tee-Saison bevor. Trotz des eher schwachen – weil sehr milden – Herbstes 2011 konnte der Tee-Markt (Beutel) in den vergangenen zwölf Monaten mit +0,5% leicht zulegen und erreichte im heimischen LEH zuletzt ein Umsatzvolumen von 50,7 Mio. € (Nielsen, MAT KW 28/12).

Kräutergarten. Das nach wie vor größte – und weiterhin am stärksten wachsende – Teilsegment ist der Kräutertee, der wertmäßig betrachtet mehr als 40% des Gesamtmarktes ausmacht. Dabei sind neben den Wellness-Tees, die in den letzten Jahren einen regelrechten Boom erlebten, derzeit die (sorten)reinen Kräutertees wieder stark im Kommen. So lanciert etwa Teekanne, mit seinen Marken „Teekanne“ und „willi dungl“ mit 63% Wertanteil absoluter Marktführer in Österreich, diesen Herbst eine brandneue KräuterteeLinie: „Teekanne Kräutergarten“ startet mit insgesamt sechs Variationen, wobei neben Klassikern wie „Gartensalbei“ oder „Zitronenmelisse“ auch eine „Bergkräuter“Mischung sowie die Kompositionen „Kamille-Fenchel & Ingwer“, „Brennnessel & Zitronengras“ und „Holunderblüte & Zitrone“ angeboten werden. Darüber hinaus erweitert Teekanne die erfolgreiche Wellness-Range „Harmonie für Körper & Seele“ aktuell um einen ausgleichenden RooibosKräuter-Mix, der dank Melisse, Lavendel und Lindenblüten pure „Entspannung“ verspricht. Und bei „willi dungl“, der stärksten Wellness-Tee-Marke und Nr. 3 am Gesamtmarkt, offeriert der Category Captain mit „Na8/9 2012

PRODUKT

türlich immun“ eine Früchte-KräuterteeMischung, die dank natürlichem Vitamin C aus der Acerolakirsche die körpereigenen Abwehrkräfte unterstützt.

Heimspiel. Milford launcht aktuell ebenfalls eine völlig neue KräuterteeRange mit vier klassischen Produkten (Kamille, Minze, Fenchel und „Kräutermix“). Das Besondere: Alle Kräuter stammen nicht nur zu 100% aus Österreich, sondern darüber hinaus auch aus kontrolliert biologischem Anbau – wodurch die Rohstoffe und somit die Verkaufsmengen von Natur aus begrenzt sind. Angeboten werden die „Milford“-Kräutertees in ansprechend gestalteten Packungen à 15 Beutel, auf denen sich neben einem Verweis auf die heimische Herkunft sowie Informationen zur jeweiligen Wirkung des Tees auch ein QR-Code findet. Dieser führt direkt zu einer Microsite, wo die Konsumenten alles Wissenswerte über die Range erfahren können. Abgerundet wird das KräuterteeAngebot noch durch zwei fruchtige Kompositionen auf RooibosBasis: Während „Zimtgestöber“ mit Äpfel und Kirschen sowie weihnachtlichen Gewürzen wie Zimt, Sternanis und echter Bourbon-Vanille perfekt in die Winterzeit passt, wurde Milfords „Lustiger Hollerzwerg“ (mit Brombeerblättern, Süßholzwurzel und Holunderblüten) speziell für die Kleinsten kreiert. Tolle Knolle. Bereits im Vorjahr setzte Teekanne mit „willi dungl Ingwer-Zitrone“ starke Impulse am Markt. Der natürliche Tee mit angenehmer Schärfe und der wärmenden, stimulierenden Wirkung der Ing-

Foto: Alexander Raths/fotolia.com

werwurzel wurde von den Konsumenten überaus gut angenommen und ist (nach „Magenfreund“) schon jetzt das zweitstärkste Einzelprodukt im „willi dungl“-Sortenranking. Diesen neuen Trend greifen jetzt auch andere Anbieter auf: So bringt etwa Milford mit „Ingwer natur“ einen puren Ingwer-Tee in der 40er-Familienpackung neu auf den Markt. Sonnentor wiederum offeriert gleich eine ganze Range an entsprechenden Produkten im neuen, liebevoll gestalteten Design. Zur Wahl stehen die vier Varianten „Ingwer Zitrone“, „Ingwer Energie“, „Ingwer Sonne“ und ein „Ingwer Glückstee“.

Animierend. Aber nicht nur im Kräutertee-Segment, auch bei Früchtetees kommt die gesunde, ursprünglich aus Süd- und Ostasien stammende Knolle immer öfter zum Einsatz und verleiht beispielsweise „Twinings Lemon & Ginger“ eine würzige Note. Teekanne hingegen kombiniert bei der Neuheit „Früchtegarten Apfel-Ingwer“ die Lieblingsfrucht der Österreicher mit der charakteristischen Schärfe der trendigen Wurzel. Fruchtbar. Ebenfalls neu im „Früchtegarten“-Sortiment sind der „Beeren Traum“ in der 40er-Vorratspackung sowie die „Spa-


FOOD 15

nische Orange“, die – nomen est omen – durch das Aroma unter spanischer Sonne gereifter Orangen punktet. Geschmacklich abgerundet durch die Süße von Brombeerblättern, ist diese vielversprechende Line Extension die perfekte Ergänzung zur „Blutorange“ und soll an die Erfolge dieser Top-Sorte anknüpfen. Das gesamte „Früchtegarten“Sortiment wurde übrigens einem Design-Relaunch unterzogen: Alle Packungen präsentieren sich nun mit neuer Schrift, fotorealistischen Fruchtabbildungen und ansprechendem Farbverlauf, der von der Mitte ausgehend Sonnenstahlen symbolisiert. Als großer Erfolg erwies sich übrigens die im Frühsommer gelaunchte Innovation „Teekanne Cool Sensations“, die dem Früchtetee-Segment zu enormen Zuwächsen verhalf. Die Idee, Früchtetee mit kaltem Leitungs- oder Mineralwasser aufzugießen, kam bei den Verbrauchern sichtlich sensationell gut an.

Familien-Früchte. Milford setzt beim

der Launch von „Teekanne Nero“, dem bislang stärksten Schwarztee im Sortiment des Marktführers. Die kräftige Assam-Auslese aus dem Nordosten Indiens ist „Rainforest Alliance“-zertifiziert und besticht durch ihren intensiven, aber dennoch ausgewogenen Geschmack. „Nero“ ist übrigens Teil einer neuen Premium-Schwarztee-Linie von Teekanne, in die auch die Klassiker „Gold Teefix“, „English Breakfast“ und „Earl Grey“ integriert wurden. Allesamt kommen in einer edlen, schwarzen Verpackung und wurden ebenfalls auf zertifizierten Tee aus nachhaltigem Anbau umgestellt.

Würzig-aromatisch. Schwarztee aus biologischem Anbau, verfeinert mit aromatischen Gewürzen, bietet Sonnentor mit seinem „Chai“ namens „Schwarzteekuss“. Für alle, die lieber koffeinfreien Tee trinken, stehen alternativ die beiden Variationen „Gewürztraum“ und „Rooibosfeuer“ zur Verfügung, die zwar durch die traditionell indische „Chai“-Würzung (ergänzt durch Kakao- bzw. Orangenschalen) punkten, jedoch auf Rotbusch-Tee basieren.

Für Kenner.

Eine etwas andere, aber sehr interessante Gewürztee-Mischung ist die Komposition „Schoko Chili“ von Yogi Tea, die sich, verfeinert mit einer Prise Zimt, an dem sog. „Göttertrank“ der Azteken orientiert. Innovativ ist außerdem das Konzept des „Yogi Tea Snack Tees“, der den kleinen Hunger zwischendurch hintanhalten soll. Erhältlich sind zwei Sorten – nämlich „Sweet Mint mit Assam“ und „Sweet Lemon Mate mit Grüntee“. Genau wie Sonnentor und auch der Wellness-Tee-Spezialist Neuner’s setzt übrigens auch Yogi Tea bei all seinen Produkten auf Bio-Qualität.

Im SchwarzteeSegment, das konstant bei 15% Marktanteil hält, matchen sich vor allem die beiden Marken „Twinings“ und „Teekanne“. Neue Impulse verspricht hier

Knallgrün. Damit sind wir auch schon beim letzten Marktsegment, dem Grüntee, angelangt. Hier erobert derzeit ein Trendgetränk den Markt, das in der fernöstlichen Teekultur bereits lange Tradition hat: „Matcha“. Es handelt sich dabei um ein knall-

Früchtetee auf ausgewogene Mischungen in der familienfreundlichen Vorratspackung (à 40 Beutel). Neu ist zum einen der „Früchtetraum“ mit Äpfeln, Hagebutten und erlesenen Beeren sowie zum anderen „Milford 12-Früchte natur“ als Weiterentwicklung des klassischen „6-Früchte“-Tees. Und die beliebtesten sechs Geschmacksrichtungen aus dem Hause Milford gibt es jetzt als „Früchtetee Auslese“ zusammen in einer praktischen Probier-Box, die sich durch einfaches Knicken öffnen und auseinandergeklappt – und somit dekorativ – hinstellen lässt.

grünes Pulver, das aus der Tee-Sorte Tencha gewonnen wird: Die Teesträucher werden rund vier Wochen vor der Ernte beschattet, wodurch die Blätter eine dunkelgrüne Farbe und einen delikaten Geschmack entwickeln. Gedämpft, getrocknet und schonend zu feinem Pulver vermahlen, enthält „Matcha“ nicht nur wertvolle Vitamine und Antioxidantien, sondern auch rund fünfmal so viel Koffein wie Kaffee. Nach dem Aufgießen wird „Matcha“ traditionell mit einem speziellen Bambus-Besen (Chasen) aufgeschäumt und – ähnlich wie „Chai“ – gerne mit Milch und Zucker gesüßt getrunken. Zu beziehen ist die Innovation etwa bei Tête à Tee (www.teesalon.at).

Trinkfertig. Eine Sonderstellung am Markt hat auch der „Teesirup“ von Darbo, der aufgrund seiner einfachen, unkomplizierten und vor allem raschen Zubereitung (ohne Wartezeit) immer mehr Fans findet. Um auch all jene Konsumenten anzusprechen, die bei ihrer Ernährung bewusst auf Zucker verzichten wollen oder müssen, bietet Darbo neben dem Standard-Sortiment neuerdings auch Geschmacksvarianten ohne Zuckerzusatz an, die ebenso im Verhältnis 1:16 mit heißem Wasser gemischt werden und sofort trinkfertig sind. nh

VORBILDLICH Nach der IFS-Zertifizierung im Jahr 2004 wurde Lenz Moser als erste österreichische Weinkellerei nun auch FSSC-zertifiziert. Mit der „Food Safety System Certification 22000“, einem auf ISO-Norm basierenden Auditierungsverfahren, wird die Lebensmittelsicherheit der gesamten Lieferkette gewährleistet. Das Qualitätsmanagement-System bürgt für einen hohen Hygienestandard und legt seine Schwerpunkte nicht nur auf die Lebensmittelsicherheit, sondern auch auf das Ressourcenmanagement, die Planung und Realisierung sowie auf Messungen, Analysen und Verbesserungen.

PRODUKT 8/9 2012


16 FOOD

Teekanne Entspannung

Relax-Tee

Milford line extension

launch

Heimvorteil

Pure Entspannung verspricht die neueste Line Extension aus Teekannes erfolgreicher Linie „Harmonie für Körper & Seele“. Dank einer speziellen Mischung erlesener Kräuter wie Melisse, Lavendel und Lindenblüten, kombiniert mit koffeinfreiem Rooibos, wirkt dieser Tee ausgleichend und beruhigend und ist somit das perfekte Heißgetränk für eine kleine Auszeit im stressigen Alltag. Abgerundet wird der Geschmack noch mit wärmendem Zimt, Süßholz und Brombeerblättern.

Zum Start der Tee-Saison lanciert Milford eine brandneue Range mit vier klassischen Kräutertees („Kamille“, „Minze“, „Fenchel“ und „Kräutermix“). Das Besondere: Alle verarbeiteten Kräuter stammen zu 100% aus Österreich, und zwar aus kontrolliert biologischem Anbau. Die erlesenen Tees werden in ansprechend gestalteten Packungen à 15 Beutel angeboten, auf denen sich neben der Beschreibung von Geschmack und Wirkung sowie einem auffälligen Hinweis auf die heimische Herkunft auch ein QR-Code findet. Dieser führt direkt zu einer Microsite, wo die Konsumenten alles Wissenswerte über die Range erfahren können.

Milford

Sonnentor Pur

Angenehm süß

launch

launch

Unverfälscht

Auf aromatischem Rotbusch-Tee basieren die beiden „Milford“-Neuheiten „Zimtgestöber“ und „Lustiger Hollerzwerg“. Während erstere mit dem Geschmack nach Äpfeln und Kirschen sowie winterlichen Gewürzen wie Zimt, Sternanis und Bourbon-Vanille perfekt in die kalte Jahreszeit passt, richtet sich „Milford Lustiger Hollerzwerg“ speziell an die Kleinsten. Durch die Kombination mit Holunderblüten, Brombeerblättern und Süßholzwurzel schmeckt dieser Rooibos fruchtig und süß.

Das Teepyramiden-Sortiment von Sonnentor wird um eine brandneue Linie ergänzt: Unter dem Titel „Pur“ werden die vier Sorten „Schwarztee“ (Darjeeling), „Pfefferminze“, „Grüner Tee“ sowie „Zitronenverbene“ angeboten, die nicht nur durch Bio-Qualität, sondern auch mit einer umweltfreundlichen Verpackung punkten. Die pyramidenförmigen Aufguss-Beutel fassen zudem ein größeres Volumen als herkömmliche Teebeutel, weshalb die Blätter etwas gröber sind und so die wertvollen ätherischen Öle besser erhalten bleiben.

Dr. Oetker Ristorante mare

Wagner

Meer drauf

launch

Für alle Fans maritimen Genusses lanciert Dr. Oetker nun die TK-Pizza-Subline „Ristorante mare“. Angeboten werden zunächst zwei vielversprechende Sorten: Die „Pizza Scampi“ ist mit Garnelen, Paprika- und Tomatenstückchen (auf einer Tomatensauce mit leichter Ingwernote) belegt, während die „Pizza Salmone Spinaci“ mit Lachs und Spinat (auf einer Tomatensauce mit Kapern und Honig-Senf-Note) aufwartet. Die neue Linie hebt sich durch einen meeresblauen Fond sowie einen Störer auf den Packungen optisch deutlich vom Standard-Sortiment ab.

8/9 2012

PRODUKT

promotion

Drei gewinnt Noch bis 17. November sorgt Wagner im Zuge der „Wagner Fanwochen“ für viel Aufmerksamkeit bei den Kunden. Die Mechanik der Gewinnspiel-Promotion: Mit drei beliebigen „Wagner“-Produkten am Einkaufszettel kann man wöchentlich einen 1.000-Euro-Einkaufsgutschein seines bevorzugten Supermarktes gewinnen. Zusätzlich dazu nehmen alle Einsendungen auch noch an der großen Schlussverlosung teil, bei der Sachgewinne im Wert von € 40.000,– ausgespielt werden.


FOOD 17

iglo à la Carte

Gemüse-Cuisine

iglo Meeres Küche launch

line extension

Iglo serviert den Österreichern „à la Carte“ neue Premium-Gemüse-Variationen für noch mehr gesunde Abwechslung. Die innovative ProduktRange im gehobenen Packungsdesign startet mit einer fertig rezeptierten Beilage („Ofengemüse Sizilien“), drei Suppen („Gemüsecreme“, „Kürbis-Karotten“ und „Minestrone“) sowie einem „Spinat-Risotto“, das entweder im Alleingang oder als Begleitung zum Hauptgang eingesetzt werden kann. Damit reagiert Iglo auf den Trend zu hochwertigen und in der Zubereitung einfachen Produkten für die anspruchsvolle tägliche Küche.

Unter dem Titel „Meeres Küche“ bietet Category Captain Iglo fortan conveniente Fisch- und Meeresfrüchte-Variationen an, die unter anderem mit neuartigen Panaden punkten. Als „Kreation des Jahres“ bringen dabei aktuell die „Fisch’n’Rösti“ mit KartoffelpufferPanier sowie die pikant-süßlich ummantelten „Hot & Spicy Ofengarnelen“ willkommene Akzente auf die Teller. Beide Neuheiten eignen sich insbesondere auch als Party-Snacks oder Fingerfood und harmonieren bestens mit frischen Salaten.

iglo Fang Frisch

Neues im Netz

iglo Backfisch-Stäbchen line extension

line extension

Im Zuge des herbstlichen Innovationen-Reigens erweitert Iglo auch das „Fang Frisch“- Naturfilet-Sortiment. Aus klaren Alpengewässern der Region um Friaul (Italien) stammen die beiden Süßwasser-Fische „Saibling“ und „Forelle“. Großzügig zugeschnitten und äußerst saftig steht das „Gourmet Atlantik Lachs“-Filet in „Supreme Qualität“ aus Global G.A.P.-zertifizierter Zucht (Faröer Inseln) zur Verfügung. Und schließlich wird auch das zunehmend beliebte Meeresfrüchte-Angebot mit blanchierten „Jumbo Garnelen“ weiter ausgebaut.

Familien-Hit Die allseits beliebten „iglo Fischstäbchen“ kommen jetzt als „Kreation des Jahres“ in einer spannenden limitierten Variation auf den Markt. Bewährter MSC-zertifizierter Polar-Dorsch wird dabei mit einem knusprigen Backteig umhüllt und ergänzt als „Backfisch-Stäbchen“ das bestehende Angebot. Transparent: Verbraucher, die wissen möchten, woher der Fisch stammt, können mittels CodeEingabe im Internet das Fanggebiet ermitteln. Für einen fettarmen Genuss empfiehlt Käpt’n Iglo die Zubereitung im Rohr.

iglo Unser Hendlhof

Mundart

Spezial-Panaden

iglo Mehlspeistraum launch

Unverkennbar österreichisch präsentiert sich die neue „iglo“-Range „Unser Hendlhof“: Ab sofort sind mit „Hühner Flügerl paniert“, „Hühner Flügerl mariniert“ und „Ausgelösten Hendlhaxerln“ (ohne Haut, gebacken) nämlich drei Produkte erhältlich, die aus 100% österreichischem Hühnerfleisch hergestellt werden. Optisch weist eine rot-weiß-rote Schleife auf die heimische Herkunft hin, traditionelle Rezepturen sorgen für den authentischen Geschmack und neue Produktbezeichnungen (z.B. „Hühner Flügerl“ anstelle von „Chicken Wings“) sollen die Konsumenten gezielt ansprechen.

launch

Kernfusion Eine Nachspeise auf Haubenküchen-Niveau wartet schließlich im „iglo Mehlspeistraum“-Angebot darauf, entdeckt zu werden. Die „zotter Schokoknödel“ aus flaumigem Topfenteig mit Kakao-Bröseln entstammen einer mehrmonatigen Entwicklungsarbeit mit dem steirischen Qualitäts-Schokoladenanbieter, deren Ergebnis sich sehen lassen kann. Die „zotter“-Schokolade für den „iglo Mehlspeistraum“ ist sowohl Bio- als auch Fairtrade-zertifiziert und überaus geschmacksintensiv. Ebenfalls zum Dahinschmelzen sind aber auch die neuen „Schoko-Germknödel“ mit Nuss-Zucker-Bröseln, die sich in der Mikrowelle oder aber klassisch im Wasserbad zubereiten lassen.

PRODUKT

8/9 2012


18 FOOD

Iglo präsentiert Herbst-Neuheiten

LANDGANG Category Captain Iglo hat spannende Fracht an Bord: Mit österreichischen Angeboten, neuen Subranges und abwechslungsreichen Variationen erfolgreich eingeführter Produkte kommt wieder frischer Schwung in die TK-Vitrinen des Handels. An vorderster Stelle stehen dabei jene Innovationen, die mit Zutaten und Rezepturen aus Österreich heimische Verbraucher gewiss überzeugen. So etwa die Offerte im „Unser Hendlhof“-Portfolio, nämlich gebackene „Ausgelöste Hendlhaxerl“ sowie zwei Variationen „Hühner Flügerl“, die bereits mit ihrer Aufmachung (rot-weiß-rote Schleife) und Namensgebung sehr nahe an der österreichischen Seele sind. Rainer Herrmann, GF Iglo Österreich: „Wir haben lange überlegt, wie wir die Neuheiten nennen sollen und uns dann dafür entschieden, die Produkte so zu beschreiben, wie sie sind und wie es jeder versteht.“ Daher heißen die ehemaligen „Chicken Wings“ (in den Varianten „paniert“ und „mariniert“) jetzt auch „Hühner Flügerl“. Am Tisch überzeugen die Novitäten ebenfalls: Saftig und sehr natürlich im Geschmack, kommen sie ohne weiteres an gute Gasthausküche heran. „Mini Schnitzel“ aus AMA-zertifiziertem Schweinskarree, der „iglo Hausmannskost Festtagsbraten“ aus heimischem Rindfleisch sowie das „Steirische Wurzelfleisch“, das in Zusammenarbeit mit der Genussregion Steiermark lanciert wird, machen das rot-weiß-rote Angebote komplett. Regionalität und authentische Rezepturen sprechen die Verbraucher dabei direkt an und helfen, Kaufbarrieren zu überwinden. Und nicht zuletzt findet sich auch im „Mehlspeistraum“-Sortiment heimische Originalität: In Kooperation mit der Schokoladen-Manufaktur Zotter und nach intensi-

8/9 2012

PRODUKT

Dr. Rainer Herrmann, GF Iglo Österreich

ver Entwicklungsarbeit präsentiert Iglo die „zotter Schokoknödel“, die jedes festliche Menü krönen.

Guter Anlass. Jenseits der Heimat-Offensive gibt es ebenfalls zahlreiche Neuigkeiten: Innovative Verwendungs-Anlässe für Gemüse schafft Iglo etwa mit der Range „à la Carte“. Im hochwertigen, dunkelgrünen Packaging offeriert die Linie fertig gewürzte Kreationen wie die Beilage „Ofengemüse Sizilien“ (mit gegrillten Zucchini, Melanzani, Paprika und Kartoffelspalten), drei Suppen in praktischen, portionierbaren Pellets und das Reis-Gericht „Spinat-Risotto“, das als Begleitung aber auch als Hauptgang eingesetzt werden kann. Damit steht dem Handel ein Portfolio zur Verfügung, das die insgesamt leicht rückläufige Kategorie (–1,4% Wert lt. Nielsen, inkl. H/L, YTD KW 28) nachhaltig beleben soll. Übrigens kann der Marktführer trotz des negativen TK-Gemüse-Absatzes selbst ein Umsatzwachstum von 3,5% vorweisen.

Und auch bei Betrachtung der anderen Sortimente ist man sehr zufrieden: Das markanteste Umsatz-Plus wurde bei Meeresfrüchten mit satten 41,4% (Wert, Nielsen, inkl. H/L, YTD KW 28) erreicht, die „iglo“-Geflügel-Angebote legten ebenfalls um 6,3% zu und der „iglo“-Anteil am Gesamtmarkt beträgt aktuell 40,5%.

Potentiale. Im Vergleich mit anderen europäischen Ländern zeigt sich, dass der Fischkonsum hierzulande aber immer noch deutlich ausbaufähig ist. In der Königsklasse des TK-Kapitäns heißt das Motto daher: viel Abwechslung und für jeden das passende Fisch-Angebot. Sowohl das anwendungsfreundliche „Meeres Küche“Sortiment wird daher mit neuartig panierten Gerichten („Fish’n’Rösti“ und „Hot & Spicy Ofengarnelen“) erfrischt, als auch das „Fang Frisch“-Naturfilet-Angebot um die Varianten „Saibling“, „Forelle“, „Atlantik Lachs“ und „Jumbo Garnelen“ erweitert. Unter gleicher Flagge segelt die Iglo-Mannschaft im Fertiggerichte- und Kartoffel-Segment und treibt den Markt auch hier mit abwechslungsreichen Angeboten an. Eben genau so, wie man es sich in einem guten Gasthaus erwarten darf, serviert auch Iglo immer wieder neue Kreationen und köstliche, saisonale Varianten. „Ab ins Backrohr“ heißt es dabei für die „iglo Makkaroni“, ein „Hirschragout mit Schupfnudeln und Rotkraut“ sorgt in der Herbstsaison für das passende Wild-Angebot und feine Editionen wie „Pommes Duchesse“ und „Festtagskroketten“ fungieren als willkommene Küchenhelfer in der Gansl- und Vorweihnachtszeit. ks


20 FOOD

Des Kaisers neue Knödel

GEHT AUF Rechtzeitig zum Start der Skihütten-Saison serviert Frisch & Frost unter der Traditions-Marke Toni Kaiser zwei neue Germknödel, die mit Nougatcremebzw. Vanillefüllung für Abwechslung im TK-Dessert-Bereich sorgen. Der Germknödel ist und bleibt eine der Lieblings-Mehlspeisen der Österreicher. Das beweisen auch die rekordverdächtigen Verkaufsmengen an „Toni Kaiser Germknödel“: Rund 12 Millionen Stück werden pro Jahr abgesetzt, was – würde man alle aneinander reihen – einer Skipistenlänge von 1.600 km entspräche. Dieser Erfolg kommt jedoch nicht von ungefähr: Bereits in den 70er-Jahren leistete Germknödel-Spezialist Toni Kaiser echte Pionierarbeit, als er die flaumige Mehlspeise erstmals tiefgekühlt in den Einzelhandel brachte. Seither ist die Marke untrennbar mit der beliebten Knödel-Kreation verbunden und steht einerseits für eine lange Tradition und viel Knowhow sowie andererseits für innovative Produkte, die auch in der Gastronomie bestens angenommen werden.

Kongenial. Jetzt präsentiert das Unternehmen zusätzlich zum begehrten PowidlGermknödel die zwei Varietäten „Germknödel mit Vanillefüllung“ und „Germknödel mit Nougatcremefüllung“. Beide wurden von den Produktentwicklern im Hause mit größter Sorgfalt kreiert. Mit besten Haselnüssen gefertigt, besticht etwa

die dunkle Füllungs-Variante durch ihre Cremigkeit und das harmonische Zusammenspiel mit dem flaumigen Germteig sowie dem beigepackten Nuss-Zucker-Topping. Peter Harrer, Marketingleiter Frisch & Frost: „Unser Augenmerk bei der Entwicklung der Nougatcreme lag darin, die angenehm bittere Note der Haselnüsse mit der Süße der Creme zu verbinden.“ Die Idee, Germknödel mit Vanillecreme anzubieten, stammt aus dem gastronomischen Alltag. Harrer: „Da viele Hüttenwirte statt Mohn-Zucker auch gerne Vanillesauce zum Germknödel servieren, haben wir diese Füllung speziell für Kunden entwickelt, die diese GeschmacksKomposition bevorzugen. Da sie mittlerweile gelernt ist, wird sie sicher auch im LEH gerne angenommen.“ Mit echter Bourbon Vanille und Obers verfeinert, verfügt die Creme über ein sehr natürliches Aroma. Bestreut wird dieser Germknödel klassisch mit einer Mohn-Zucker-Mischung.

Ruck-zuck. Am besten geraten Germknödel natürlich, wenn sie im Dampf ge-

AUSGELÖFFELT Dass Eis nicht nur im Sommer schmeckt, zeigen die Umsätze der Familienpackungen im ersten Halbjahr 2012: Seit Jahresbeginn ist der Markt um 11,3% gewachsen (Nielsen, LEH inkl. H/L, Wert, YTD bis KW 32/2012). Der Markführer im heißumkämpften Segment, Eskimo, zieht daher eine erste positive Bilanz über sein Angebot. Die begehrtesten Eis-Sorten im „Cremissimo“-Sortiment sind nach wie vor die Klassiker – allen voran „Vanille“ in der 1kg-Packung, gefolgt von „Kaffee Vanille“ und „Nougat Pistazie Vanille“. Für willkommene Abwechslung im Segment sorgt die „Cremissimo“-Spezialitäten-Range, innerhalb der sich die Neuheiten „Safari Afrika“ und „Heißkalte Liebe“ bereits ganz vorne im Sorten-Ranking finden. Mit dieser Kombination aus Innovation und Basis-Angeboten trifft „Eskimo Cremissimo“ eiskalt den Geschmack der Österreicher.

8/9 2012

PRODUKT

gart werden, unkomplizierter ist aber die gelingsichere und schnelle Zubereitung in der Mikrowelle. Da die Knödel nämlich bereits vorgegart sind, können sie einfach – mit ein wenig Wasser beträufelt und zugedeckt – erwärmt werden und gelingen (wie beim Dampfgaren) gewohnt flaumig. Praktisch ist dabei die Tatsache, dass die SüßSpeise auch Teeküchen-tauglich ist, also zum Beispiel im Büro genossen werden kann.

Marktbeobachtung. Obwohl Germknödel ein besonders beliebtes SkihüttenOffert sind, so zeigt sich, dass die Österreicher auch im Sommer nicht darauf verzichten möchten. Rund 60% des Absatzes entfallen auf die kalten, 40% auf die warmen Monate des Jahres. Insgesamt entwickelt sich der Germknödel-Markt zwar leicht rückläufig, allerdings kann Frisch & Frost nicht klagen. Peter Harrer: „Nachgelassen hat im Gesamthandel der klassische Germknödel-Bereich, Verlierer sind dabei aber die Eigenmarken. Hier konnten wir mit ,Toni Kaiser‘ gegen den Markttrend zulegen – und das obwohl wir durch eine Auslistung im Wachstum gebremst wurden. Dieses Ergebnis haben wir der Top-Qualität unserer Produkte zu verdanken.“ ks

BELLA ITALIA Europas größter Eiscreme-Hersteller für Handelsmarken, R&R Ice Cream, verstärkt sein Engagement in Italien und erwirbt Eskigel S.r.l in Terni. Das Unternehmen ist mit einem Umsatz von 81 Mio. € (2011) führender Produzent von Eigenmarken-Eis in unserem südlichen Nachbarland. Das Werk produziert Stieleis, Hörnchen, Sandwiches, Mini-Cups und andere Eis-Spezialitäten.


22 FOOD

Neues für den Ofen

Foto: fotolia.com

INDIVIDUALISTEN Der TK-Pizza-Markt zeigt nach wie vor eine stabile, leicht wachsende Entwicklung. Novitäten und attraktive Promotions der Marktteilnehmer sollen jetzt das Segment neu beleben. Denn auch, wenn der eindeutige Pizza-Belags-Liebling des Landes unverändert die Salami ist, so zeigt sich, dass Abwechslung für zusätzlichen Appetit der Verbraucher sorgt. Mit einem Marktanteil von 53,6% (Nielsen, YTD 2012 bis KW 28, exkl. H/L) ist Dr. Oetker mit den Marken „Ristorante“, „Pietro Pizzi“, „Die Ofenfrische“ und „Tradizionale“ sowie dem „Dr. Oetker“-Baguette-Sortiment klarer Marktführer. Wie auch Wagner als starke Nr. 2 setzt Dr. Oetker auf einen Mix aus Neuheiten und spannenden Promotions, um den Markt weiter zu beleben. Seit Juni gibt es bei der Steinofen-Pizza „Pietro Pizzi“ ja auch Grund zum Feiern: Die Range begeht ihr 25-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass verlost Dr. Oetker einerseits schicke italienische Flitzer (Fiat 500 und Vespa-Roller) und heizt den Konsumenten andererseits mit der Jubiläums-Sorte „Pietro Pizzi Salami extra scharf“ (mit „Tabasco“-Sauce) so richtig ein. Denn auch nach einem Vierteljahrhundert am Markt ist „Pietro Pizzi“ immer noch der beliebteste Steinofenbäcker des Landes und keinesfalls müde. Im Gegenteil: Mit den im letzten Jahr eingeführten Zweier-Packs hat die Range wieder deutlich zugelegt. „Das dynamischste Segment“, so Barbara Koch, Dr. Oetker Marketingleiterin für die Bereiche TK und Frische, „ist jedoch ‚Selfrising‘-Pizza“ - also jene Produkte, die daheim im Backrohr frisch aufgehen. So wuchs der Frischteig-Pizza-Markt im vergangenen Jahr um deutliche 10,8% (Nielsen, Wert, YTD 2012, exkl. H/L), was zeigt,

8/9 2012

PRODUKT

dass das innovative Angebot, wie etwa „Dr. Oetker Die Ofenfrische“, bei immer mehr Konsumenten perfekt ins Beuteschema passt. Im „Ristorante“-Portfolio, das den größten Anteil am Gesamtmarkt hält, gibt es ebenfalls einen vielversprechenden Launch. Dr. Oetker greift dafür den allgemeinen Trend zu Fisch und Meeresfrüchten auf und lanciert – im ansprechenden blauen Packungs-Design – eine eigene „Ristorante mare“-Linie (siehe Produktvorstellung).

Gut aufgelegt. Das Verlangen nach frischen und natürlichen Zutaten sowie nach Angeboten, die eine ausgewogene Ernährung unterstützen, sieht Wagner nicht als Trend, sondern als langfristigen Arbeits-Auftrag. Mit dem „Wagner Sorgfaltsprinzip“ garantiert der TK-Pizza-Spezialist, dass nur beste Zutaten wie naturgereifte Edelsalami und Käse aus 100% Kuhmilch auf die Pizza kommen, Geschmacksverstärker und künstliche Aromen sind ohnehin tabu. Insgesamt repräsentieren die vier starken „Wagner“-Marken („Original Piccolinis“, „Original Wagner Steinofen“, „Big Pizza“ und „Die Backfrische“) einen Anteil von 28,7% (Nielsen, Wert, YTD 2012 KW 24, inkl. H/L) am österreichischen Pizza-Markt. Davon entfallen 10,2% auf die kleinen „Original Piccolinis“ und mit mittlerweile 4,4% Wertanteil hat sich „Die Backfrische“ zu einer der erfolgreichsten Neueinführungen am heimischen TK-Pizza-Markt entwickelt. Für Mehrumsätze sorgen aktuell sowohl eine Promotion unter dem Motto „Aller guten Dinge sind drei“ als auch das Anfang des Jahres eingeführte „Die Backfrische

Saison-Genuss“-Angebot. Abgestimmt auf die wechselnden Jahreszeiten offeriert Wagner diese Pizza mit besonderer Frische-Anmutung in unterschiedlichen Varianten. Passend zum Herbst löst daher jetzt die vegetarische Variante „Saison-Genuss Pilz-Trio“ (mit Champignons, Shiitake- und Butterpilzen, verfeinert mit Edamer, Provolone und leckerer Pilz-Frischkäsecreme) die aktuelle Sommersorte ab.

Kleinformat. Innerhalb seines SpezialSortiments an gluten- und teilweise laktosefreien Produkten bietet Dr. Schär Menschen mit Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten auch tiefgekühlte Pizza. Bisher war das TK-Angebot unter der Marke „ds glutenfree“ im Handel erhältlich, aktuell wird jedoch der Markenauftritt vereinheitlicht und das tiefgekühlte Sortiment an Fertiggerichten, Brot & Gebäck sowie Süßwaren steht ab sofort im neuen Verpackungsdesign und unter dem Namen „Dr. Schär“ zur Verfügung. Die Subrange „Bontà d’Italia“ offeriert dabei klassisch italienische Gerichte, wie eben auch Pizza. Dem Wunsch nach kleinen und schnell zubereiteten Snacks trägt Dr. Schär mit der neuen „Mini Pizza Margherita“ Rechnung, die – ruckzuck – im Toaster zubereitet wird.

Fazit. Zuwächse lassen sich im TK-PizzaMarkt mit innovativen und hochwertigen Produkten generieren. Vor allem Offerte mit außergewöhnlichen Belägen, frischer Anmutung und einer Qualität, die jener in Restaurants nahekommt, haben sich zuletzt sehr gut etabliert. ks


24 FOOD

Meisterfrost Palatschinken

Süßer Snack

Toni Kaiser Germknödel launch

line extension

Zweimal anders

Flaumige Mini-Palatschinken mit süßen Füllungen gibt es ab sofort vom steirischen Tiefkühlkost-Spezialisten Meisterfrost. Die schnelle Nachspeise steht in den beiden Varianten „Nougat-Nuss Palatschinken“ und „Topfen-Zitronen Palatschinken“ zur Verfügung und zeichnet sich insbesondere durch die einfache Zubereitung in der Mikrowelle aus. Erhältlich in der 10-Stück-Packung (400g), lassen sich die Minis unter anderem bei Kinderparties oder Kaffeekränzchen perfekt einsetzen.

Zum Skihütten-Saisonstart serviert Germknödel-Spezialist Toni Kaiser zwei vielversprechende GeschmacksVariationen der klassischen TraditionsMehlspeise: Die „Germknödel mit Vanillefüllung“ bringen den Duft natürlicher Bourbon-Vanille in die heimischen Küchen und die „Germknödel mit Nougatcremefüllung“ punkten mit Sicherheit nicht nur bei ausgewiesenen Schokofans. Beide Knödel-Kreationen sind bereits vorgegart und können daher nach nur zwei Minuten Zubereitungszeit in der Mikrowelle blitzschnell serviert werden.

Konditorei Fürstenfeld

darbo Naturrein

Schicke Schnitte

launch

line extension

Brandneu im Sortiment von Frucht-Spezialist Darbo ist die Konfitüre „Maraska Weichsel fein passiert“, für deren Zubereitung frische Sauerkirschen auf schonende Weise erwärmt, gerührt und fein püriert werden. Dadurch bleibt der natürliche Geschmack ideal erhalten. Ebenfalls neu ist die „darbo Naturrein Fruchtreich“-Sorte „Erdbeer-Limette passiert“, die – typisch für diese Range mit besonders hohem Fruchtgehalt – im auffälligen 200g-Sechskantglas mit schwarzem Deckel erhältlich ist.

Die Konditorei Fürstenfeld offeriert neuerdings eine conveniente Mehlspeisen-Spezialität: Ab sofort gibt es nämlich die klassischen „Kardinalschnitten“ in der handlichen 4-Stück-Packung fixfertig fürs Tiefkühlregal. Aus Eischnee- und Dottermasse gebacken, mit feiner Ribisel-Marmelade bestrichen und mit cremiger Schlagsahne gefüllt, erfreuen sich die Schnitten großer Beliebtheit und bewähren sich nicht nur perfekt bei spontanem Besuch, sondern auch für den schnellen Kuchengenuss zwischendurch.

darbo feiner Lindenhonig

Bienenfleiß

Corny nussvoll launch

Darbo offeriert neuerdings auch einen „Feinen Lindenhonig“, der sich durch seinen frischen, leicht minzigen Geschmack auszeichnet. Der Honigtau sowie der Nektar von blühenden Linden werden von fleißigen Bienenvölkern zu dieser besonderen Köstlichkeit veredelt, die anschließend von Darbo in 500g-Gläser abgefüllt wird. Der „Feine Lindenhonig“ hat eine angenehm cremige Konsistenz und ist ab sofort erhältlich.

8/9 2012

PRODUKT

Feine Früchte

line extension

Genüsslich Mit zwei neuen Sorten der „Corny“-Subline „nussvoll“ setzt Darbo Impulse am Müsliriegel-Markt. Ab sofort erhältlich sind die Varianten „dreierlei nuss & karamell“ mit einem Mix aus Erdnuss, Mandel und Haselnuss sowie „nuss-quartett & traube“, bei der sich zu genannten Nüssen noch vollmundige Cashewkerne und fruchtige Trauben gesellen. Zu haben sind beide in der gewohnt hochwertig anmutenden 4er-Packung mit Sichtfenster.


26 FOOD

Schneekoppe

Knusper-Plus

willi dungl Müsli launch

launch

Innerhalb des Müsli-Sortiments von Schneekoppe stehen mit den beiden Varianten „Crunchy Pur“ und „Crunchy Schoko“ nun erstmals zwei Knuspermüslis zur Verfügung, die um 30% weniger Zucker enthalten. Darüber hinaus feiert – aufgrund der großen Nachfrage – das klassische „Schoko Kakao Müesli“ ein Comeback. Verfeinert mit Schokolade und reich an Folsäure, B-Vitaminen sowie Ballaststoffen, sorgt auch diese Kreation für einen guten Start in den Tag.

Die Marke „willi dungl“ basiert auf 40 Jahren Erfahrung und Wissen über gesunde Ernährung. Daran orientieren sich auch die beiden neuen „willi dungl“-Müslis, die aus hochwertigen natürlichen Zutaten (ohne Zusatz von Aromen) gemischt werden: So soll das ballaststoffreiche „Fühl Dich wohl Vollkorn-Vitalmüsli“ mit Leinsamen, Mandeln, Feigen und Datteln das allgemeine Wohlbefinden fördern. „Kraft für den Tag“ liefert hingegen das gleichnamige Vollkorn-Früchtemüsli mit Haselnüssen, Apfel- und MarillenStückchen, Rosinen sowie Kokos-Chips. Zu beziehen über Teekanne.

Knorr Kräuter & Gewürze Pur

Knorr Basis

Vegetarische Küche

line extension

launch

Knorr Sauce Pur

Gurktaler Kräutersenf line extension

Bei der bereits bekannten „Sauce Pur“Linie erweitert Knorr das Angebot – bislang bestehend aus „Bratensauce” und „Feine Sauce“ – aktuell um eine dritte Variation: Die „Sauce Pur Geflügelsauce“ verleiht Geflügel-Gerichten aller Art ein einzigartig reichhaltiges Aroma und besticht, genauso wie die beiden anderen Sorten, dank der speziellen Konsistenz durch besonderen Zubereitungskomfort. Zusätzlich erleichtert wird die Anwendung durch das praktische Packungsformat mit vier Einzelportionen im Töpfchen.

8/9 2012

PRODUKT

Pure Würze Knorr baut sein äußerst erfolgreiches „Pur“-Konzept weiter aus und präsentiert eine völlig neue Art des Würzens: Wie der Name schon verrät, stecken bei „Kräuter & Gewürze Pur“ in dem bewährten Töpfchen aromatische Würzmischungen, mit denen sich allerlei (warme wie kalte) Gerichte auf einfache Weise verfeinern lassen. Dabei punkten die innovativen Würzungen – zu haben sind „Mediterrane Kräuter“, „Drei Pfeffer“, „Knoblauch“ und „Paprika“ – durch eine hohe Frischeanmutung und einen unverfälschten, natürlichen Geschmack sowie durch die gewohnt einfache Dosierbarkeit.

Seit Ende August ergänzen zwei vegetarische Produkte das umfangreiche „Knorr Basis“-Sortiment: Neu ist zum einen die cremige „Basis für Champignon-Rahm Pasta“, der (neben Nudeln) nur noch frische, geschnittene Pilze, Frühlingszwiebeln und ein Schuss Obers hinzugefügt werden müssen. Zum anderen lanciert Knorr die „Basis für Gemüselaibchen“ mit würzigem Geschmack nach Knoblauch, Zwiebeln und Majoran. Zubereitet mit frischen Karotten und Lauch sind die Gemüselaibchen eine leichte vegetarische Hauptspeise oder Beilage.

Beflügelnd

Ernährungsbewusst

launch

Extraktreich Der „Gurktaler Alpenkräuter“ wird in Kärnten nach einem überlieferten Familienrezept hergestellt und verdankt seinen milden Geschmack sowie die besondere Bekömmlichkeit der fein abgestimmten Zusammensetzung ausgewählter Kräuter. Jetzt betritt Top Spirit mit der beliebten SpirituosenMarke neues Terrain und offeriert den mildwürzigen „Gurktaler Kräutersenf“: Verfeinert mit dem bewährten Kräuterextrakt des Halbbitters (mit frischen Kräutern), schmeckt der mittelscharfe Senf sehr aromatisch und eignet sich deshalb nicht nur klassisch zum Dippen, sondern auch ideal zum Verfeinern von Marinaden und Saucen.


FOOD 27

Maggis Küchen-Revolution

HEISSE IDEEN Mit einer ganzen Reihe attraktiver Neuheiten sorgt Maggi nicht nur für mehr Auswahl, sondern liegt v.a. hinsichtlich der Trends zu Convenience, Regionalität und Ernährungsbewusstsein genau am Puls der Zeit.

forschung gaben 90% der Befragten an, dass sie die „Schmankerl Teller“ gerne kaufen würden.

Schön langsam zieht der Herbst ins Land und mit ihm die Hochsaison für heiße Suppen. Maggi macht es den Konsumenten dabei nun besonders einfach und lanciert eine Range an Instant-Suppen, die sich optimal für zwischendurch eignen. Dabei ist die Packung mit einer besonderen Raffinesse ausgestattet: Mit nur einem Handgriff lässt sie sich nämlich in einen praktischen Becher verwandeln. Dessen Inhalt wird nur mehr mit kochendem Wasser aufgegossen – umrühren, drei Minuten warten, fertig. Offeriert wird dieses zeitsparende, unkomplizierte Gericht unter dem treffenden Namen „Moment Mahl“, wobei vier Sor-

Fettfrei. Wenn die Tage kürzer werden, haben die Österreicher auch wieder vermehrt Gusto auf Paniertes, wobei hier vor allem Geflügel hoch im Kurs steht. Die Tatsache, dass die Zubereitung dieser Köstlichkeiten bisher mit viel Fett und Geruch einherging, hat die Freude auf Backhendl & Co. jedoch für so manchen getrübt. Maggi revolutioniert jetzt die Zubereitung von Hühnergerichten mit der brandneuen „Ofen Knusper“-Range. Dabei werden die Hendl-Teile nur noch in Ei gewendet, mit den würzigen Knusperbröseln paniert und kommen anschließend direkt ins Backrohr. Konzipiert ist die „Maggi Ofen Knusper“Panier für „Hendl Haxerl“, „Cordon Bleu“ und „Hendl Streifen“. bd

ten („Pilzcreme-Suppe“, „TomatencremeSuppe“, „Thai-Curry-Suppe“ sowie „Hühner-Suppe“) zur Verfügung stehen. Auch Regionalität ist in Maggis SuppenSortiment ein wichtiges Thema. Und so serviert Maggi als „Schmankerl Teller“ nun ein Quartett an Neuheiten mit traditionell österreichischer Rezeptur. Neben der „Typisch österreichischen Frittatensuppe“ stehen eine „Wiener Grießnockerlsuppe“, „Tiroler Knödelsuppe“ und „Wiener Festtagssuppe“ zur Auswahl. Diese heimischen Spezialitäten dürften bei den Konsumenten super ankommen: In einer unabhängigen Markt-

Knorr Pur

WÜRZ-WUNDER Mit dem Erfolgskonzept „Knorr Pur“ revolutionierte Unilever in der jüngsten Vergangenheit gleich zwei Märkte. Nun mimmt man mit der aktuellen Produktinnovation in weiteres Segment ins Visier. Vor rund zwei Jahren gelang Unilever mit dem Launch von „Bouillon Pur“ die Ansprache vieler neuer Verwender, was dem rückläufigen Bouillon-Markt zu kräftigem Wachstum verhalf. Und auch das Segment der Fleischsäfte wurde durch die beiden Neuheiten im Töpfchen – „Sauce Pur Bratensaft“ und „Sauce Pur Feine Sauce“ – nachhaltig belebt. Hier hält man, knapp ein Jahr nach der Einführung, bereits einen Marktanteil von mehr als 20%. Mit einer neuen Sorte soll nun an diesen Erfolg angeknüpft und ein saftiges Umsatzplus generiert werden: Dabei setzt Unilever mit der

„Sauce Pur Geflügelsauce“ auf die Vorliebe der Österreicher für Hühner- bzw. Putengerichte, schließlich werden davon an die 345 Mio. Portionen pro Jahr verspeist. Wie die gesamte „Knorr Pur“-Linie zeichnet sich auch diese Line Extension neben dem unverfälschten Geschmack durch einen sehr hohen Zubereitungskomfort aus.

Aromenreich. Eine weitere „Knorr Pur“Innovation (ebenfalls im bewährten Töpfchen) verspricht nun eine völlig neue Art des Würzens: Denn bei „Knorr Kräuter & Gewürze Pur“ verbinden sich – nomen est omen – Kräuter und Gewürze zusammen mit einem Tropfen Öl zu aromatischen Pasten, die sowohl warmen als auch kalten

Gerichten den richtigen Pepp verleihen. Die vier Geschmacksrichtungen orientieren sich wiederum an den beliebtesten Aromen der heimischen Küche, zur Wahl stehen „Paprika“, „Knoblauch“, „Drei Pfeffer“ sowie „Mediterrane Kräuter“. Von letztgenannter Sorte erwartet man sich übrigens den größten Erfolg. Mittels eines patentierten Kaltverfahrens werden die geleeartigen Würzpasten mit Branntweinessig konserviert und muten, abgeschmeckt mit Salz und Zucker, in Geschmack und Farbe besonders frisch und natürlich an. Darüber hinaus wurde bei der Entwicklung bewusst darauf geachtet, keine tierischen Inhaltsstoffe zu verwenden, sodass die gesamte Range nicht nur für die vegetarische, sondern auch die vegane Ernährung perfekt geeignet ist. sbs

PRODUKT 8/9 2012


28 FOOD

Land-Leben

Spendabel

John West Thunfisch promotion

launch

Handarbeit

Im Zeitraum September bis Dezember 2012 spendet Land-Leben für jede verkaufte 200g-Packung „Backerbsen“ einen Cent an die Hilfsorganisation Pro Juventute, die benachteiligten Kindern ein besseres Leben ermöglicht. In den sozialpädagogischen Wohngemeinschaften von Pro Juventute finden vernachlässigte Kinder und Jugendliche ein neues Zuhause in einem sicheren, familiären Umfeld. Insgesamt sollen durch die Aktion € 5.000,– gesammelt werden, wobei auffällige Sticker auf den Packungen auf das Charity-Projekt aufmerksam machen.

Glatz launcht unter der Marke „John West“ einen ökologisch nachhaltig – weil mit der Angel – gefangenen Thunfisch in der Dose. Das Besondere an dieser aufwändigen Fangmethode mit der Fachbezeichnung „Pole & Line“ ist, dass sie sehr bestandsschonend ist, da durch das Angeln per Hand (anstelle der Verwendung von Netzen) unerwünschter Beifang minimiert wird. Durch Eingabe des auf den Dosen befindlichen Codes unter www.johnwest.de lässt sich außerdem genau nachvollziehen, woher der verarbeitete Thunfisch kommt.

Saclà Italia Bruschettina

Mautner Markhof Honig Senf

Mediterran

launch

line extension

Süße Draufgabe

Saclà Italia präsentiert eine neue „Bruschettina“-Linie: Zur Wahl stehen die drei pikanten Sorten „Pomodoro e Peperoncino“ (mit rotem Paprika, roten Zwiebeln und Pfefferschoten), „Pomodoro e Olive“ (mit sonnengetrockneten Tomaten, Oliven und Grappa) sowie „Pomodoro e Basilico“ (mit Basilikum, italienischem Hartkäse und Pinienkernen). Die mediterranen Spezialitäten schmecken am besten auf getoastetem Focaccia oder Baguette bzw. als würziges Topping für Cracker.

Eine neue, mild-süßliche Variante ergänzt ab November – rechtzeitig zur Wildsaison und den Feiertagen – das Spezialsenf-Sortiment von Mautner Markhof: Mit dem „Honig Senf“ setzt das Wiener Traditionsunternehmen auf eine allseits beliebte Aromen-Kombination und verfeinert den klassischen „Kremser Senf“ mit österreichischem Bienenhonig (Anteil: 7,5%). Die pikante Kreation kommt in der bewährten 200g-Tube im schlichten Design und harmoniert perfekt mit Schinken, Braten und Wildgerichten.

Tabasco Chipotle Pepper Sauce

Maggi Moment Mahl

Raucharoma

line extension

Bestehend aus sonnengereiften Chilis, Salz und Weingeistessig – und sonst nichts – ist die berühmte „Tabasco Brand Pepper Sauce“ ein reines Naturprodukt, das seit über 140 Jahren von der Familie McIlhenny auf Avery Island im US-Bundesstaat Louisiana nach einem patentierten Rezept hergestellt wird. Nun wird das Produkt-Portfolio um die neue „Tabasco Brand Chipotle Pepper Sauce“ ergänzt, der geräucherte JalapeñoSchoten eine angenehm rauchige Note verleihen. Die mit 1.500 bis 2.000 Scoville relativ milde Würzsauce passt natürlich perfekt zu gegrilltem Fleisch, aber auch zu verschiedensten vegetarischen Gerichten.

8/9 2012

PRODUKT

launch

Verwandlungskünste Eine echte Innovation präsentiert Nestlé mit „Maggi Moment Mahl“. Der Clou bei diesen Instant-Suppen ist die neuartige, flache Verpackung, die sich mit wenigen Handgriffen in einen praktischen Becher verwandeln lässt. So einfach funktioniert‘s: Den oberen Folienrand abreißen und die Pappmanschette an den markierten Stellen zusammendrücken, bis der Becher mit einem Klick einrastet. Dann den Inhalt mit kochendem Wasser aufgießen und kräftig umrühren – nach nur einem kurzen Moment (drei Minuten Wartezeit) ist die Suppe fertig. Zu haben sind: „Pilzcreme-Suppe“, „TomatencremeSuppe“, „Thai-Curry-Suppe“ und „Hühner-Suppe“.


30 FOOD

Maggi Guten Appetit!

Kombinationsgabe

Maggi Ofen Knusper line extension

launch

Die Österreicher lieben Nockerl in ihrer Suppe. Deshalb serviert Maggi jetzt die neue „Guten Appetit! Kaiser Nockerl Suppe“, die als Einlage flaumige Grießnockerl und g‘schmackige 5-Korn-Nockerl kombiniert. Zusätzlich sind in der klaren Suppe auch noch kernige Reisnudeln enthalten – dafür aber keinerlei Geschmacksverstärker oder Konservierungsmittel. Dass die „Kaiser Nockerl Suppe“ genau den Geschmack der Österreicher trifft, zeigen erste Verbrauchertests: 88% der befragten Konsumenten wollen die neue „Guten Appetit!“Suppe gerne kaufen.

Mit der brandneuen „Ofen Knusper“-Range bietet Maggi jetzt eine einfache und schnelle Lösung für panierte Hühner-Gerichte. Das frische Hendlfleisch wird lediglich in Ei gewendet und mit den würzigen Knusperbröseln ummantelt, danach geht’s ab in den Ofen. Somit kann völlig auf das fettreiche Frittieren verzichtet werden, was nicht nur gesünder ist, sondern auch das Putzen von Öl-Spritzern in der Küche erspart. „Maggi Ofen Knusper“ gibt es für „Hendl Haxerl“ (mit KräuterKnoblauch-Note), „Hendl Streifen“ und „Cordon Bleu“.

Felix Hot Ketchup

Kotányi Gewürzpaste

Löffelweise

Panier-Manier

launch

line extension

Verschärft

Mit den neuen „Gewürzpasten“ von Kotányi gehören aufwendiges Kräuterhacken, Knoblauchpressen und vor allem tränenreiches Zwiebelschneiden der Vergangenheit an: Zur Verfügung stehen ab sofort die fünf Kompositionen „Knoblauch“, „Zwiebel“, „Italienische Kräuter“, „Kräuter der Provence“ sowie „Salatkräuter“, die allesamt zur Gänze aus natürlichen Zutaten bestehen. Die convenienten Gläschen bieten somit Saison-unabhängig das gesamte Jahr über frische Kräuter, die im Handumdrehen jedes Gericht verfeinern.

Zuckerreduziertes Ketchup liegt voll im Trend und konnte zuletzt sogar ein mengenmäßiges Wachstum von +33% verzeichnen (Nielsen, Wert, MAT KW 20/12). Nach dem erfolgreichen Launch der beiden „Tomaten Ketchup“-Klassiker „ohne Zuckerzusatz“ bzw. „mit der Süße aus Stevia“ lanciert Felix nun auch eine neue Sorte für all jene, die eine gewisse Schärfe bevorzugen: Das „Hot Ketchup ohne Zuckerzusatz“ punktet neben der würzigen Pfeffer-Chilinote mit 60% weniger Kalorien. Die verschärfte Version ist ab sofort in der gewohnten 435g-Flasche erhältlich.

inzersdorfer

Danone Activia Laktosefrei

Jausenzeit

launch

Inzersdorfers neue Aufstrich-Ranges „Brettl Jaus’n“ und „Würstelstand“ umfassen insgesamt sechs unterschiedliche Sorten: „Schweinsbraten“, „Kümmelbraten“ und „Räucherspeck“ eignen sich ideal für eine schnelle und einfache „Brettl Jaus’n“, während die Geschmacksrichtungen „Debreziner“, „Käsekrainer“ und „Currywurst“ die beliebtesten „Würstelstand“-Klassiker auf’s Brot bringen. Alle Produkte werden in Österreich hergestellt und eignen sich auch als Dip für Grissini & Co.

8/9 2012

PRODUKT

launch

Für Intolerante Endlich müssen auch die vielen laktoseintoleranten Verbraucher nicht mehr auf den Genuss von „Activia“ verzichten, denn Danone lanciert ein „Laktosefrei“Angebot des beliebten Joghurts. Erhältlich sind vorerst zwei Sorten, nämlich „Natur“ und „Erdbeere“ – wie gewohnt im 120gBecher im praktischen 4er-Pack. Durch das besondere Design heben sich die laktosefreien Varianten optisch gut vom bestehenden Sortiment ab, wobei die Packungen in der Einführungsphase durch einen Störer noch auffälliger sind.


Viel Neues bei Rupp

SCHALEN MIT CHARME Rundum erneuert und erweitert startet die „Rupp Auf einen Streich“-Range in die kühle Jahreszeit. Und dank massiver Werbepower dürfte einem abverkaufsstarken Herbst nichts mehr im Wege stehen. Bereits im Juli hat man dem bekannten Streichkäse „Rupp Auf einen Streich mit Emmentaler“ eine Variante mit Gouda zur Seite gestellt. Im Zuge dessen wurde auch das Becher-Design sanft überarbeitet und dem Produkt ein noch ansprechenderer Auftritt mit hohem Appetite Appeal verpasst. Der Inhalt: Österreichs beliebteste Käsesorten in cremiger Form zum Streichen aufs Brot, aber auch zum Dippen bzw. für die Verwendung in der warmen Küche. „Rupp Auf einen Streich“ erfüllt also perfekt die Bedürfnisse sowohl moderner als auch traditioneller Zielgruppen. Um Jung und Alt optimal anzusprechen, startet im September eine große TV-Kampagne mit 9,4 Mio. Kontakten, die den ganzen Herbst über laufen wird. Und damit die Konsumenten auch direkt am PoS auf die neuen Becher aufmerksam werden, werden Zweitplatzierungen außerhalb der Kühlung empfohlen, wofür attraktive Schüttenhänger zur Verfügung stehen.

Heiße Sache. Eine optische Rundumverbesserung gibt es auch beim „Alma Käse Fondue“ im Keramiktöpfle (mit den Sorten „Emmentaler“ und „Vorarlberger Bergkäse“), das ab Oktober in der völlig neu gestalteten Packung erhältlich ist. Der Look ist deutlich modernisiert, wobei die wesentlichen Produktvorteile aber natürlich erhalten geblieben sind: Das Fondue wird weiterhin in einem hochwertigen Keramiktöpfchen angeboten, in dem es direkt in die Mikrowelle gestellt werden kann – nach nur drei bis vier Minuten ist es servierfertig. Alternativ ist aber auch die Zubereitung im Backrohr möglich. Praktisch ist die attraktive Portionsgröße mit 240g (entspricht ein bis zwei Portionen), die genau die richtige Menge darstellt, um Impulskäufe zu forcieren und so den Verwenderkreis zu erweitern. bd


32 FOOD

Conveniente Käsescheiben

Wenn Produkte nicht nur gut schmecken, sondern den Konsumenten auch noch Zeit und Arbeit sparen, dann haben die Markenartikler alles richtig gemacht. Dies gilt auf jeden Fall für das Segment der Käsescheiben, das sich derzeit äußerst dynamisch entwickelt. Als schnelle, unkomplizierte Jause, zum Mitnehmen für unterwegs u.v.m. – es gibt vielerlei Situationen, in denen die Österreicher gerne zu vorgeschnittenem Käse greifen. Kein Wunder, bieten die praktischen Slices doch sozusagen Convenience pur: Packung auf, Scheiben auf’s Brot – fertig. Ein Mengen-Plus von rund 9% (Nielsen, MAT 2012 per KW 28) zeigt, dass die Konsumenten dieses Angebot der Arbeitsersparnis immer öfter dankend annehmen. Im SB-Bereich haben die ScheibenProdukte bereits einen mengenmäßigen Anteil von über 43% am Segment Schnittkäse. Prinzipiell kommen die meisten KäseSorten zum Slicen in Frage. Lediglich solche mit Paraffin-Hülle oder im Laib gekäste Produkte eignen sich dafür nicht so gut – letztere schlicht aus dem Grund, weil dabei zu viel Abfall (sprich Verschnitt) entstehen würde. Nachdem technisch also hier fast alles möglich ist, ist auch die Angebotsvielfalt mittlerweile entsprechend groß.

Scheibchenweise. Marktführer in diesem Bereich ist ganz klar „Schärdinger“. Die Berglandmilch offeriert unter ihrer beliebten Marke (insbesondere auch unter der Subbrand „Die schlanke Linie“) ein breites Sortiment unterschiedlichster Käse-Sorten – selbstverständlich aus 100% österreichischer, gentechnikfreier Milch – und setzt mit vielversprechenden Neuheiten regelmäßig wichtige Impulse am Markt. Dieser Tage kommt beispielsweise der „Schärdinger Paprikakäse“ – eine Spezialität mit rotem und grünem Paprika sowie Chili im Teig – in den Handel. Während einer dreimonatigen Testlistung hat dieser Newcomer bereits seine hohe Konsumentenakzeptanz unter Beweis gestellt und durch schöne Verkaufszahlen überzeugt. Ganz neu aus

SPITZENKLASSE

Alpenmilch- & Käsehof-Geschäftsführer Christian Leeb und Stellvertreter Andreas Gasteiger freuen sich gemeinsam mit dem erfolgreichen Produktionsteam über die Auszeichnungen beim diesjährigen DLG-Qualitätswettbewerb.

PRODUKT

dem Hause Berglandmilch gibt es ab sofort außerdem den „Schärdinger Alpen Emmentaler“ in Scheibenform. Offeriert werden beide genannten Produkte in der für dieses Segment typischen 150g-Packung. Doch auch in Sachen Packaging setzt Schärdinger aktuell neue Maßstäbe und richtet sich mit einem Launch erstmals dezidiert an die steigende Zahl von Kleinhaushalten. Auf den Markt kommt der „Schärdinger Gouda jung“ in der eigens entwickelten, extra schmalen 80g-Packung, die im Kühlregal Platz spart und somit auch dem Handel Vorteile bietet. Das spezielle Design kommt künftig übrigens auch bei einigen Slice-Produkten der „schlanken Linie“ zum Einsatz, wodurch die Range noch attraktiver wird.

Chic. Noch ansprechender ist ab sofort

Nach vielfachen Auszeichnungen in den vergangenen Jahren brillieren die Produkte der Alpenmilch Salzburg und des in deren Mehrheitseigentum befindlichen Käsehofs im internationalen Vergleich auch heuer wieder: Beim DLG-Qualitätswettbewerb sahnten satte 29 „SalzburgerLand“-Produkte sowie der „Käsehof Premium Emmentaler“ Gold ab, hinzu kommen noch sechs Silbermedaillen. „Diese Auszeichnungen bestätigen erneut den hohen Stellenwert, den Qualitätsansprüche bei der Herstellung unserer Produkte haben“, freut sich Geschäftsführer Christian Leeb und meint weiter: „Wir sehen das als Auszeichnung für unser Team und natürlich auch für unsere 3.000 Bauern, die uns tagtäglich mit bester Alpenmilch beliefern.“

8/9 2012

Fotos:Quade / fotolia.com (2)

HAUCHDÜNNER VORSPRUNG

auch das „Tirol Milch“-Käsescheiben-Sortiment, denn dieses wurde einem Relaunch unterzogen und tritt nun in einem klareren, prägnanteren Look auf. Unter der bewährten Brand lanciert die Berglandmilch im Herbst übrigens einen nussig-milden Emmentaler – selbstverständlich gesliced. Schließlich setzt man auch mit der regionalen Marke „Stainzer“ auf den Convenience-Trend und bringt den „Stainzer Sonntags Aufschnitt“ auf den Markt, bei dem sich jeweils drei Scheiben dreier unterschiedlicher Käse-Sorten in der wiederverschließbaren 150g-Packung finden.


FOOD 33

Passgenau.

Für die Gmundner Milch sind die Käsescheiben ebenfalls ein bedeutendes Segment, offeriert man doch nicht weniger als acht verschiedene Sorten in Slices (z.B. „Traunstein König“, „Stoderer Rauchkäse“ oder „Edelmilder Tilsiter“). Wobei das Portfolio Packungsgrößen von 150 bis 300g umfasst. Hochsaison haben demnächst wieder die „Traunkirchner Raclette“-Scheiben, die mit dem Maß 7 x 7cm genau in handelsübliche Raclette-Pfännchen passen und so aus einem gewöhnlichen Abendessen ganz schnell etwas Besonderes machen. Die Scheiben zeichnen sich nicht nur durch ihr rahmig-würziges Aroma, sondern v.a. auch durch ihr gleichmäßiges Schmelzverhalten aus. Hergestellt werden die „Gmundner Milch“-Spezialitäten allesamt aus bester gentechnikfreier Milch aus der Region.

Klassisch. Ein weiterer Player im Slice-Bereich ist Concept fresh: Unter der Marke „Gusteria“ offeriert das Unternehmen v.a. beliebte Klassiker wie Emmentaler oder Gouda, aber auch attraktive Mix-Packungen wie z.B. den „Gusteria Käseaufschnitt“ mit Edamer, Tilsiter und Emmentaler. Zur Auswahl stehen hier Packungsgrößen von 150 bis 400g.

Weniger ist mehr. Prinzipiell gilt, dass die Scheiben nicht zu dick geschnitten werden sollten, damit sie – z.B. wenn sie als Röllchen auf einer Käseplatte zum Einsatz kommen – nicht so leicht brechen. Derzeit ist aber ohnehin ein Trend zu besonders dünnen Slices zu bemerken. Schärdinger beispielsweise brachte zuletzt den beliebten „Bergbaron“ als „Scheiben Hauchdünn“ ins SB-Regal, wobei sich bei dieser feinen Art des Aufschnitts das Aroma besonders gut entfalten kann. Auch Bongrain hat in Sachen Käsescheiben einiges zu bieten und offeriert mehrere seiner beliebten Produkte in dieser convenienten Form. Auf die Nachfrage nach besonders dünnen Scheiben antwortet Bongrain mit „Fol Epi Hauchfein“, wobei dieser Käse mit unterschiedlichen Ummantelungen und Reifezeiten zur Verfügung steht. Allen Variationen gemein ist, dass die feinen Slices optisch sehr ansprechend in luftigen Wellen in der Packung arrangiert sind. Schließlich hat auch Goldsteig seit kurzem im Segment der extra fein geschnittenen Scheiben ein Wörtchen mitzureden: Die Bayern offerieren sowohl ihren „Emmentaler“ als auch den etwas milderen „Almdammer“ in einer „hauchdünn“-Variante. bd

MEHR VERKAUFEN Mit einem neuen 32-seitigen Booklet liefert die AMA-Marketing dem Handel nun wertvolle Anregungen für den erfolgreichen Verkauf von Bio-Milchprodukten. Die Broschüre bietet nicht nur Hintergrund-Infos zur Bio-Kennzeichnung und -Kontrolle, sondern auch jede Menge Hard Facts über die Erzeugung. Weiters findet man darin eine praktische Anleitung zur optimalen Sortierung der Käsetheke bzw. Tipps, wie man Käse am PoS perfekt in Szene setzt. AMA-Bio-Koordinatorin Mag. Barbara Köcher-Schulz rät dabei auch zur Verkostung: „Kein Verkaufsargument ist stärker als eine Kostprobe, die mit kompetenter Beratung gewürzt ist.“ Die Broschüre kann kostenlos unter www.ama-marketing.at bestellt werden.

PRODUKT 8/9 2012


34 FOOD

Danone DanVia

Fruchtiger Zuwachs

Danone FruchtZwerge Duo line extension

launch

Noch mehr Auswahl gibt es ab sofort bei Danones „DanVia“-Range, denn das mit Steviolglykosiden gesüßte Joghurt wird ab sofort zusätzlich in den Sorten „Himbeere“, „Pfirsich Maracuja“ und „Heidelbeere“ angeboten. Damit soll nicht nur die Regalwirkung der Marke verbessert, sondern auch deren Reichweite erhöht werden. Die junge Marke „DanVia“ ist übrigens bereits die Nr. 8 des Fruchtjoghurt-Marktes (Nielsen, Wert, KW 13–24, exkl. HD und Eigenmarken).

Das beliebte „FruchtZwerge Duo“ kehrt zurück ins Kühlregal. Bei dieser Variante der führenden Brand des Kinder-Marktes kombiniert man zwei Geschmacksrichtungen, nämlich „Erdbeer-Banane“, in einem Becher, aber nicht auf-, sondern nebeneinander, was für eine tolle Optik sorgt. Um das Produkt nach seinem Comeback gleich so richtig durchstarten zu lassen, läuft eine Promotion: Auf jeder Packung finden sich im Aktionszeitraum zwei Tier-Magnete zum Sammeln.

nöm fasten

nöm fru fru & Cremix

Der Winter naht

Comeback

line extension

line extension

Starke Kombi

Wie gewohnt sorgt die NÖM auch in diesem Winter für saisonelle Abwechslung und lanciert Limited Editions ihrer starken Marken. So wird „fru fru“ ab Anfang Oktober in der Geschmacksrichtung „Brombeer“ angeboten. Und auch in der Dessertjoghurt-Range „Cremix“ gibt es demnächst eine starke Saisonsorte, nämlich „Kirsche-Schoko-Chili“. Das milde, fruchtige Joghurt geht hier mit der ausgewogenen Schärfe der Chili und feinherber Schokolade eine sehr harmonische Verbindung ein. Erhältlich ist diese Neuheit im 180g-Becher.

Außergewöhnlich ist die GeschmacksKombination, mit der man im „nöm fasten frucht joghurt“-Sortiment in der kalten Jahreszeit Akzente setzt: „cranberry granatapfel zimt“ kombiniert die fruchtig-herben und süß-sauren Aromen der genannten Zutaten auf sehr stimmige Weise. Im Kühlregal sticht diese Limited Edition auf jeden Fall sofort ins Auge, stellt sie doch mit dem goldenen Becher-Design ein echtes visuelles Highlight dar. Zu beziehen ist die Saison-Variante ab Anfang Oktober.

nöm mix

Alma Käse Fondue

Saison-Mixes

line extension

Auf vielfachen Konsumentenwunsch bringt die NÖM nun den Joghurt-Klassiker „nöm mix“ in der limitierten Variante „Apfel-Quitte-Zimt“ ins Kühlregal – selbstverständlich wie üblich ohne künstliche Aromen, Konservierungsstoffe und Farbstoffe. Auch im Sortiment der „nöm mix Joghurt Drinks“ hält der Winter Einzug, und zwar in Form zweier „Hütten Zauber“-Spezialitäten mit klingenden Namen: Hinter „Lumumba“ steht schokoladiger Genuss mit feiner Rumnote, während die „Heiße Witwe“ einen Mix aus süßer Pflaume und Zimt darstellt.

8/9 2012

PRODUKT

relaunch

Heißer Auftritt Das „Alma Käse Fondue“ wurde einem umfangreichen Relaunch unterzogen und tritt ab Oktober im völlig neuen, deutlich moderneren Look auf. Das Fondue selbst wird unverändert aus Emmentaler bzw. Vorarlberger Bergkäse hergestellt und zeichnet sich durch seine zartschmelzende, cremige Konsistenz aus, wobei man bei der Zubereitung die Wahl zwischen Backrohr und Mikrowelle hat. Praktisch: Die heiße Käse-Speise kann nach dem Erwärmen direkt im hübschen Keramik-Töpfchen serviert werden.


36 FOOD

Schärdinger

Scharfe Stückchen

Schärdinger Gouda jung launch

launch

Jede Menge News in Sachen Käse-Scheiben gibt es derzeit aus dem Hause Berglandmilch. Eine der vielversprechenden Neuheiten ist der „Schärdinger Paprikakäse“ mit 45% F.i.T. Diese Spezialität wird durch die roten und grünen Paprika- und Chilistückchen nicht nur zum pikanten Gaumenschmaus, sondern auch zu einem echten Hingucker. Brandneu kommt aber auch der „Schärdinger Alpen Emmentaler“ in praktischen Slices auf den Markt. Erhältlich sind beide Produkte in der bewährten 150g-Packung.

Insbesondere für die steigende Zahl an Kleinhaushalten perfekt geeignet ist der neue „Schärdinger Gouda jung“, denn er wird – ganz convenient in Scheibenform – in einer 80g-Packung angeboten, deren Inhalt für Singles geradezu ideal ist. Zudem ist sie platzsparender und bietet somit auch dem Handel jede Menge Vorteile. Gouda ist ja schon jetzt die meistverkaufte Käsesorte Österreichs – daher dürfte dem Erfolg dieser Neuheit nichts mehr im Wege stehen.

SalzburgerLand Premium Almkönig

Stainzer

Regionales Trio

Single-Käse

launch

launch

Hoch hinaus

Erstmals kommen unter der Marke „Stainzer“ nun regionale Käse-Spezialitäten in den Handel, wobei vorerst drei Varianten zur Verfügung stehen: Der „Jausenkas“ ist ein milder Großlochkäse mit 45% F.i.T., der in Stangenform für die Theke angeboten wird. Für den SB-Bereich vorgesehen ist der „Sonntags Käse“ mit herzhaftem Aroma, der als 450g-Stück zu haben ist. Und dem Convenience-Trend folgend offeriert man schließlich noch ein Slice-Produkt, nämlich den „Sonntags Aufschnitt“, bei dem sich jeweils drei Scheiben dreier unterschiedlicher Käse-Sorten in der 150g-Packung finden.

Mit dem „SalzburgerLand Premium Almkönig“ präsentiert die Alpenmilch einen neuen mild-aromatischen Großlochkäse aus bester Heumilch von den Pongauer, Lungauer und Pinzgauer Almen, die streng getrennt gesammelt und verarbeitet wird. Angeboten wird die Spezialität als 200g-Stück in der praktischen Käse-Glocke, die bereits von den „Käsehof Premium“-Sorten bekannt ist und von den Konsumenten v.a. wegen der Wiederverschließbarkeit sehr geschätzt wird. Aufgrund der kurzen Alm-Saison und der dadurch begrenzten Verfügbarkeit der entsprechenden Milch steht der Käse allerdings nur in limitierter Stückzahl zur Verfügung.

xcel milk

MinusL

Gute Erholung

einsteiger

„xcel milk“ ist ein innovatives Getränk auf Frischmilchbasis, das nach körperlicher Anstrengung die Regeneration optimal unterstützt. Hergestellt wird die vielversprechende Neuheit in England aus bester Milch der Rinderrasse Whiteoaks Jersey, die besonders reich an Eiweiß, Kalzium und Butterfett ist. Erhältlich ist der Drink in einer sportlichen 500ml-Flasche (von Greiner Packaging International), die die Eigenschaften des Inhalts gut wiederspiegelt. Entwickelt wurde „xcel“ übrigens in enger Zusammenarbeit mit dem renommierten Sportwissenschafter Ronald Maughan. info@xcelmilk.co.uk

8/9 2012

PRODUKT

line extension

Unbeschwert Als Ergänzung zum erfolgreichen „MinusL Frischkäse“ brachte Omira Milch kürzlich die – natürlich ebenfalls laktosefreie – Variante „Kräuter“ neu auf den Markt. Der Käse eignet sich nicht nur perfekt als Brotaufstrich, sondern beispielsweise auch zum Dippen. Eine weitere Neuheit ist der „MinusL Sahnequark“. Diese Topfen-Zubereitung mit 40% F.i.T. ist im 200g-Becher erhältlich und kann entweder süß oder pikant verfeinert werden, aber auch als Zutat diverser Mehlspeisen zum Einsatz kommen.


FOOD 37

Danone geht mit der Zeit

ALLES BLEIBT BESSER Danone hat sein gesamtes Portfolio einer intensiven Prüfung unterzogen und startet mit einem rundum optimierten Sortiment in den Herbst. Stillstand ist Rückschritt, heißt es so schön – dies gilt im Besonderen für die Markenartikel-Industrie. Wer nicht regelmäßig überprüft, ob das eigene Angebot den Ansprüchen der Verbraucher (noch) gerecht wird, riskiert den Verlust treuer Kunden und somit auch Umsatzeinbußen. Danone beweist diesbezüglich seit jeher größte Flexibilität – und richtet sein Sortiment immer ganz nach den Anforderungen von Handel und Konsumenten aus. So auch geschehen in den vergangenen Wochen, weshalb man nun mit einem überarbeiteten Sortiment, das keine Wünsche offen lässt, in den Jahres-Endspurt geht. Bei „Actimel“ beispielsweise hat sich gezeigt, dass zwar das Einkaufsvolumen pro Haushalt gleich geblieben, aber die Zahl der Käufer (speziell der Durchschnitts- und Wenigverwender) zurückgegangen ist. Und so will Danone den Österreichern „Actimel“ nun wieder richtig schmackhaft machen. Zu diesem Zweck hat man nicht nur das Design der Range optimiert, sondern auch die neuen Sorten „Waldfrucht“ und „Banane-Erdbeer“ eingeführt. Mit letzterer will man v.a. verstärkt Kinder ansprechen und dadurch zusätzliche Reichweite generieren. Für wichtige Impulse soll ab sofort aber auch eine regelmäßig wechselnde Saisonsorte sorgen. Per KW 39 kommt die „Limited Winter Edition Orange-Zitrus“ neu auf den Markt, die eine Kombination jener Früchte darstellt, die die Österreicher am ehesten mit einer Stärkung der Abwehrkräfte assoziieren. Aber auch für alle Heavy User gibt es News: Speziell für sie lanciert man nämlich die beiden stärksten „Actimel“-Sorten („Erdbeer“ und „Classic“) in einer 10er-Vorteilspackung.

Wind of change. Auch bei „Activia“ hat Danone Optimierungs-Potential geortet – z.B. bei der Subrange „Breakfast“. Nach-

dem deren Käufer schon bisher durchschnittlich 2,2 Einzel-Becher pro Einkauf erstanden haben, bietet man das Joghurt mit knuspriger Getreidemischung künftig im Duo-Pack mit deutlich besserer Regalwirkung an. Im „Activia“-Standard-Sortiment

gibt es ebenfalls Veränderungen: So werden die Variante „Natur 0%“, der 460gBecher „Natur“ sowie die Linie „Creme-Genuss“ aus dem Programm genommen. Vielversprechender Ersatz lässt jedoch nicht auf sich warten, stattdessen erhältlich sind ab sofort die Sorte „Himbeere“ sowie die Limited Edition „Birne“. Das größte Potential liegt jedoch in einer weiteren Neuheit: Danone richtet sich nämlich erstmals an die wachsende Gruppe jener Konsumenten, die keinen Milchzu-

cker vertragen – und dies sind immerhin zwischen 10 und 20% der Bevölkerung. Eine Zielgruppe also von bis zu 1,7 Millionen Österreichern, denen man ab sofort „Activia“ in einer „Laktosefrei“-Variante offeriert. Dieses spezielle Joghurt konnte in Pretests bereits überzeugen und wurde von den Probanden bei einer Verkostung klar gegenüber Mitbewerber-Produkten bevorzugt. Zur Auswahl stehen hier die Varianten „Natur“ und „Erdbeere“ – wie

gewohnt in der 4x120g-Packung, jedoch mit auffälligem „Neu“-Störer sowie der deutlichen Aufschrift „Laktosefrei“. Selbstverständlich wird die gesamte „Activia“Range in den Herbst-Monaten werblich massiv unterstützt.

Auswahl. Ganz am Anfang der Karriere als erfolgreiche Dachmarke steht die junge Brand „DanVia“. Die Innovation hatte bereits einen Monat nach Einführung eine Top-Reichweite von 3,5% der österreichischen Haushalte. Für sichere Mehrumsätze sollen ab sofort drei zusätzliche Sorten („Himbeere“, „Pfirsich Maracuja“ und „Heidelbeere“) sorgen.

Duett. Neues, aber eigentlich Altbekanntes, gibt es aus dem Kinder-Segment zu vermelden: Hier kehrt das „FruchtZwerge Duo“ zurück – gleich mal unterstützt duruch eine SammelPromo – ins Kühlregal. Dabei werden zwei beliebte Fruchtsorten („Erdbeere“ und „Banane“) in einem Becher miteinander kombiniert, und zwar nicht auf-, sondern nebeneinander, was für eine besonders ansprechende Optik sorgt. Zwei Geschmacksrichtungen in einem Becher sind auch das Erfolgsgeheimnis von „Dany Sahne CremeDuett“. Hier will man

ebenfalls ab KW 39 mit einer Saisonsorte („Schoko-Marzipan“) Zusatzumsätze generieren. Eine auffällige Packungsgestaltung sorgt dabei für maximale Aufmerksamkeit. bd

PRODUKT 8/9 2012


38 FOOD

Gusteria Grill- & Bratkäse

Streif-Zug

Klosterkäserei Schlierbach relaunch

launch

Der „Gusteria Grill- & Bratkäse“ wurde weiter optimiert und kommt jetzt bereits vorgegrillt in den Handel. Er erhält also schon in der Produktion die typischen Grill-Streifen und lässt sich dadurch nicht nur auf dem Rost (bzw. in der Pfanne oder Fritteuse), sondern auch schnell und fettfrei in der Mikrowelle zubereiten. Außerdem ist nun jede Scheibe einzeln verpackt, wobei sich jeweils vier Stück in einer Schachtel finden. Hergestellt wird der „Gusteria Grill& Bratkäse“ aus österreichischer Milch – ganz ohne Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker, künstliche Aromen, Farbstoffe, Gelatine und Pflanzenfett.

Die Klosterkäserei Schlierbach verarbeitet neuerdings auch Bio-Schaf- und -Ziegenmilch zu feinen Käse-Spezialitäten, wobei deren sorgfältige und traditionelle Reifung höchste Qualität und einen natürlichen Geschmack garantiert. Zur Auswahl stehen unter der Marke „Schlierbacher“ (in verschiedenen VerpackungsVarianten) „Bio-Schafkäse Natur“, „Bio-Schafkäse geräuchert“, „Bio Schafcamembert“, „Bio-Ziegenkäse Natur“, „Bio-Ziegenkäse geräuchert“ sowie „Bio Ziegencamembert“. Im Vertrieb von Concept Fresh.

Alpenhain Pfannen-Schmankerl

Dr. Oetker Paula Erdbeere

Fruchtflecken

Schaf & Ziege

line extension

launch

Schneller Snack

Einen echt „kuhlen“ Neuzugang gibt es beim „Dr. Oetker Paula“-Sortiment zu vermelden, denn der beliebte Pudding wird ab sofort auch in der fruchtigen Variante „Erdbeere“ angeboten. Da bei finden sich im gelben Pudding mit Vanille-Geschmack hübsche rosa ErdbeerPudding-Flecken. Kleine und große „Paula“-Fans können diese Neuheit natürlich nicht nur als Dessert, sondern auch als Snack zwischendurch genießen, wobei das Produkt wie gewohnt in der 4x125gPackung erhältlich ist.

Mit dem neuen „Pfannen-Schmankerl“ lanciert Alpenhain eine herzhaft-aromatische Käse-Spezialität aus würzigem Emmentaler und Bergkäse, die – von einer knusprigen Panade umhüllt – einen schmackhaften, aber auch praktischen Snack darstellt, der sich innerhalb kürzester Zeit zubereiten lässt. Das „Pfannen-Schmankerl“ wird ohne Zusatz von Aromen, Geschmacksverstärkern sowie Farbund Konservierungsstoffen hergestellt und präsentiert sich in einer typisch bayerischen, rustikal anmutenden Verpackung.

GÜ London

Konditorei Ulreich Kokoskuppeln

Für Shokoholics

line extension

Erst kürzlich wurde die „mini puds“-Range von GÜ London im heimischen LEH eingeführt und schon bekommt sie weiteren Zuwachs: In kleinen Bechern werden ab sofort „3 Schoko Minis“ – bestehend aus belgischer Schokolade und Sahne – offeriert. Mit einem Kakaogehalt von 53% ist die Schokoladencreme vielseitig verwendbar, denn sie kann nicht nur als Dessert kalt gelöffelt, sondern auch erhitzt und als Sauce eingesetzt werden. In Kombination mit heißer, aufgeschäumter Milch kann zudem im Handumdrehen eine köstliche heiße Schokolade gezaubert werden.

8/9 2012

PRODUKT

relaunch

Verkuppelt Die „Kokoskuppeln“ der Konditorei Ulreich wurden kürzlich einem Verpackungs-Relaunch unterzogen und sind nun in einer neu designten 3erPackung erhältlich. Nach altbewährter Rezeptur hergestellt, bestechen die „Kokoskuppeln“ mit einer knackigen Waffel, feinster Nougatcreme und Kokosmakronen-Masse sowie einer süßen Schokoladenglasur. Im neuen Format sind sie ideal zum Mitnehmen (etwa als Jausen-Dessert) geeignet.


40 FOOD

Brot & Gebäck

EIN WEITES FELD Was frisches Brot und Gebäck angeht, haben sich die Ansprüche der Konsumenten in den letzten Jahren stark verändert. Gefragt sind heute innovative Konzepte mit gesundheitlichem Mehrwert sowie hochqualitative Produkte aus natürlichen – möglichst aus Österreich oder sogar der Region stammenden – Zutaten. Schon durch die steigende Anzahl der Single-Haushalte und den verstärkten AußerHaus-Verzehr hat sich das Kauf- und Konsumverhalten der Österreicher in der jüngsten Vergangenheit grundlegend verändert. Dazu haben wissenschaftliche Erkenntnisse immer wieder neue Ernährungstrends ausgelöst – weshalb die Branche laufend gefordert ist, weiter zu forschen und zu experimentieren, um mit neuen Rezepturen und innovativen Produkten aktuelle Trends möglichst rasch bedienen zu können.

Gewusst wie. Pan&Co hat vor kurzem eine repräsentative Umfrage in Auftrag gegeben, um herauszufinden, wie Backwaren sowohl von Käufern als auch Verkäufern bewertet werden. Das Ergebnis: Brot und Gebäck ist ein nahezu unverzichtbarer Bestandteil der österreichischen Ernährungskultur und muss hinsichtlich Frische, Geschmack und Preis-Leistungsverhältnis hohe Anforderungen erfüllen. Wobei der Brot-Einkauf bevorzugt an der Frischetheke im Supermarkt (46%) bzw. beim Bäcker (27%) erfolgt, während das SB-Sortiment im LEH an Bedeutung verliert. „Die Konsumenten haben den Wunsch nach flexibel verfügbarem, ofenfrischem Brot und Gebäck“, fasst Pan&Co-Geschäftsführer Mag. Wolfgang Hofer zusammen und erklärt weiter: „Genau da setzen wir mit unserem Angebot und den Backshops an. Die Kunden bekommen ein breites Sortiment und frische Qualität zu einem angemessenen Preis“.

den. Mit heimischen Rohstoffen und rustikalen Rezepturen (mit Natursauerteig und langer Ruhezeit) gebacken, verfügen sie über einen sehr natürlichen Geschmack und ein unverkennbares Aroma.

Generell stehen die Transparenz und der schonende Umgang mit wertvollen Ressourcen bei Haubi’s ganz klar im Fokus. In-

Rein österreichisch ist natürlich auch das umfangreiche „Pan&Co“-Bio-Angebot. Durch das geschlossene System des Großbäckers ist dabei eine 100%ige Rückverfolgbarkeit der Zutaten bis hin zum Bauern garantiert. Beim Anbau der Rohstoffe für das biologisch zertifizierte Sortiment (Brot, Gebäck und Mehlspeisen) wird vollkommen auf mineralische Düngemittel und Pflanzenschutzmittel verzichtet. Das sichert die Erhaltung der Bodengesundheit und fördert die Regulationsmechanismen in intakten Ökosystemen. Auch das sind Argumente, die von der Kundschaft vermehrt nachgefragt werden.

Vollsortiment. „Öfter mal was Neues Was sich die Verbraucher dabei im Speziellen wünschen sind österreichische Produkte mit ursprünglichen Rezepturen. Pan&Co präsentiert dem Handel daher zum Beispiel mit der Linie „Waldviertler pur“ sieben Brote, die diesem Anspruch gerecht wer-

8/9 2012

PRODUKT

übrigen Rohstoffe aus Österreich. Das ist unsere Rohstoff-Philosophie und das schmeckt man auch.“ Zusätzlich setzt Haubi’s aber auch auf ein abwechslungsreiches Angebot sowie saisonale Schwerpunkte und bedient seit kurzem außerdem die immer wichtiger werdende Nische gluten- und laktosefreier Produkte. Die Angebotspalette reicht dabei vom leckeren „Brioche“, über „Toastbrot“ und „Ciabatta“ bis hin zum „Apfelstrudel“ und ist sowohl für den Lebensmitteleinzelhandel als auch für die Gastronomie verfügbar.

und wissen, woher es kommt“ lautet das Motto beim Erfinder der Tiefkühl-Teiglinge, der Bäckerei Anton Haubenberger. Harald Affengruber, zuständig für die Pressearbeit bei Haubi’s, führt aus: „Wir beziehen das gesamte Mehl und nahezu 100% der

teressierten Verbrauchern bietet sich sogar im „Haubiversum“ die Gelegenheit, einen direkten Blick in das Unternehmen zu werfen. Und mit einem starken Bekenntnis zum nachhaltigen Landbau offeriert die Petzenkirchner Bäckerei schließlich auch ein vielfältiges biologisch zertifiziertes Angebot.

Bio-Profi. Die Firma Kuchen-Peter im niederösterreichischen Hagenbrunn ist nicht nur Österreichs größter Krapfen-Lieferant, sondern auch führender Bio-Bäcker des


FOOD 41

Foto: travelguide/fotolia.com

novationen und saisonale Offerte, die für die gewünschte geschmackliche Abwechslung sorgen.

Landes. Dabei kann das Unternehmen – als Produzent für die großen heimischen Bio-Marken – auf rund 20 Jahre Erfahrung in der Herstellung biologischer Produkte verweisen. Pro Jahr werden rund 70 Mio. Stück Bio-Backwaren produziert. Zusätzlich setzt KuchenPeter aber auch sehr stark auf das wichtige Thema Regionalität – sowie auf zeitgemäße In-

Zielgruppengerecht. Auch Backaldrin trägt natürlich dem Konsumentenwunsch nach biologischen bzw. regionalen Backwaren Rechnung und bezieht mehr als 80% der eingesetzten Rohstoffe aus österreichischer Landwirtschaft. Als führender Lieferant von Backgrundstoffen sowohl für große Industriebäckereien als auch kleinerer Produzenten verfügt das Unternehmen über viel Know-how und bietet seinen Kunden maßgeschneiderte Lösungen: Durch intensive Forschungen und das Experimentieren mit Rezepturen entstehen laufend neue Produkt-Konzepte, die den Ansprüchen des Marktes optimal gerecht werden. Insgesamt offeriert das Familienunternehmen mehr als 400 verschiedene Backmittel und -grundstoffe für Brot, Gebäck und feine Backwaren. Jüngste Produktinnovation ist das „Day & Night“-Brot, das in einem herzför-

migen Laib zwei unterschiedliche Brotsorten, abgestimmt auf den Kohlenhydratund Eiweiß-Bedarf morgens bzw. abends, kombiniert. Brandneu ist zudem „Mamma Mia“ – ein Gebäck speziell für Frauen. Denn das ballaststoffreiche Weckerl (Anteil: über 6%) ist insbesondere mit jenen Vitaminen und Mineralstoffen angereichert, mit denen der weibliche Körper oft unterversorgt ist. Dabei liefern 100g Gebäck 20% der empfohlenen Tagesdosis


42 FOOD

an Kalzium, Magnesium und Eisen sowie 15% des Bedarfs an Vitamin D und Folsäure. Mit wertvollen Zutaten wie Sonnenblumenkernen, Sesam und Leinsamen sowie mit Körnern bestreut besticht das saftig-milde Weckerl durch ein angenehm nussiges Aroma.

Dinkelwelt. Dem Trend zu hochwertigen, gesunden Produkten entsprechend setzt Anker diesen Herbst einen DinkelSchwerpunkt, wobei das Wiener Traditionsunternehmen eine völlig neue Genusswelt schafft und seinen Kunden fünf unterschiedliche Brot- und Gebäck-Variationen offeriert. Angeboten werden für die eigenen Filialen sowie den LEH: ein

„Dinkel-Vollkornbrot“, die bekömmliche „Dinkelkruste“ und „Dinkelwurzel“, ein angenehm fruchtiger „Dinkel-Cranberry Laib“ sowie die „Dinkel-Topfenkolatsche“ als süße Abrundung des Sortiments. Dinkel ist bekanntlich die Urform aller heutigen Getreidearten und hat in den letzten Jahren eine Renaissance erlebt. Die wesentlichen Unterschiede zum klassischen Weizen liegen vor allem in der aufwändigeren Verarbeitung des Korns sowie im feinen Geschmack. Darüber hinaus punktet das Getreide durch einen höheren Eiweißanteil und Mineralstoffgehalt und ist im Allgemeinen besser verträglich. Prominente Befürworterin des Dinkels war übrigens schon im 12. Jahrhundert Hildegard von Bingen, die die Vorzüge des Korns erkannt hatte und es aufgrund der guten Verdaulichkeit und gesundheitlichen Eigenschaften sogar als eines der wichtigsten Nahrungsmittel überhaupt beschrieb. Ihren Schriften zufolge soll sich der Genuss von Dinkel sogar positiv auf das Gemüt auswirken, sprich für gute Laune sorgen.

Mehrwert. Neben den Back-Stationen, wo eine große Auswahl an frischem Brot und Gebäck geboten wird, kommt freilich auch dem SB-Bereich eine wichtige Stellung zu. Gefragt sind hier Angebote mit langen Haltbarkeiten, wie etwa schutzverpackte Brote, oder auch Produkte, die gegenüber dem Frischbrot-Sortiment durch besondere Vorteile punkten.

PILOTPROJEKT Für ihre 70 Backstuben in Oberösterreich benötigt die Bäckerei Ring beste heimische Rohstoffe. Um sich diese in gleichbleibend hoher Qualität zu sichern, kooperiert das Unternehmen jetzt mit der Haberfellner Mühle sowie der Agrarproduktions- und Handels GmbH Crop Control. Im Zuge eines Pilotprojekts für den Vertragsanbau haben die drei Partner Vereinbarungen über den Anbau, den Ankauf, die Vermahlung und die Lieferung von Weizen V.l.n.r.: Vertragslandwirt Franz Huber getroffen. Ein transparentes Preis-System mit Sohn Stefan und Bäckermeister sowie die Abnahmegarantie geben dabei auch Bernhard Kreutzer, Geschäftsführer den Landwirten Sicherheit und dämmen das der Bäckerei Ring. Spekulieren mit dem hochwertigen Rohstoff ein. Mit der Haberfellner Mühle ist außerdem ein Partner an Bord, der sich kompromisslos zu Qualität und Regionalität bekennt. Erst kürzlich hat der Mühlbetrieb einen neuen Mehl-Lagersilo eröffnet. Durch diese Betriebserweiterung ist nun die sortenreine Lagerung von speziellen Mehlen möglich.

8/9 2012

PRODUKT

Christina Köstler, Marketingmanagerin bei Délifrance: „SB-Regale und auch die TKTruhen werden nie die Vielfalt einer Bedientheke bieten. Im SB-Bereich erwarten wir aber dadurch dennoch keine Beeinträchtigung, da die Sortimente unterschiedliche Zielgruppen ansprechen. Wer zum Beispiel seine Brotwaren auf Vorrat kauft und sie erst daheim fertig backen will, kommt am SB-Regal nicht vorbei.“ Mit original französischen Broten und Brötchen bietet Délifrance hier ein einzigartiges Sortiment, das klar auf Qualität und authentischen Genuss ausgerichtet ist und sich damit deutlich von anderen Offerten abhebt.

Volles Korn voraus. Voll auf Vollkorn setzt Ölz derzeit beim „Mühlviertler Schnittbrot“. Unter der bewährten Marke kommt nun nämlich, als Ergänzung zum bereits bekannten „Mühlviertler Dinkel-Vollkornbrot“, ein schmackhaftes „Roggen-Vollkornbrot“ mit 53% Roggen-Anteil neu auf den Markt. Aus reinem Vollkornsauerteig hergestellt, punktet es durch einen hohen Ballaststoff-Anteil und bleibt trotz Verzichts auf Konservierungsstoffe lange frisch und saftig. Dabei überzeugt das „Mühlviertler Roggen-Vollkornbrot“ durch den typisch kräftigen Roggen-Geschmack und wird bereits in praktische Scheiben vorgeschnitten im 450g-Beutel (mit wiederverschließbarem Clip) angeboten. Alle „Mühlviertler Schnittbrote“ werden übrigens von der Linzer Traditionsbäckerei Fischer Brot täglich frisch gebacken, wobei nach Möglichkeit regionale und ausschließlich garantiert gentechnikfreie Rohstoffe eingesetzt werden.

Softies. Der vom Meisterbäcker im vergangenen Jahr neu lancierte „Ölz Super Soft Sandwich“ und „Ölz Farmer Soft Sandwich“ erfreuen sich bei den Konsumenten größter Beliebheit und konnten sich am Markt bereits bestens etablieren. Kein Wunder, ist doch Ölz


seit mehr als drei Jahrzehnten bekannt für seine hochwertigen Toastbrote und genießt bei den Verbrauchern entsprechendes Vertrauen. Die beiden neuen Sandwich-Brote zeichnen sich durch ihre besonders weiche Konsistenz und das extra große Scheiben-Format aus, das viel Platz für kreative Rezept-Ideen bietet. Wie vielfältig die Möglichkeiten der Zubereitung sind, zeigte Ölz diesen Sommer im Rahmen einer Promotion, bei der die Österreicher aufgerufen waren, auf der Homepage ihre persönlichen Rezeptvorschläge hochzuladen. Von den insgesamt 400 eingelangten Vorschlägen wurde die kreativste Idee mit einer Reise nach New York belohnt.

Glutenfreiheit. Auch wenn der Markt für glutenfreie Lebensmittel nach wie vor eine Nische ist, zeigen die steigenden Umsatzzahlen der letzten Jahre – parallel zur steigenden Zahl der Zöliakiebetroffenen – das wachsende Bedürfnis der Verbraucher nach entsprechenden Alternativen. Dies gilt im Besonderen für den Bereich Brot- und Gebäck. Seit 30 Jahren Experte auf diesem Gebiet ist das Unternehmen Dr. Schär, das (quer über alle Food-Kategorien) mittlerweile mehr als 300 Artikel anbietet, um den Betroffenen zu einem Leben möglichst ohne Verzicht zu verhelfen. Zu haben sind für das SB-Frische-Regal viele verschiedene Variationen vom klassischen „Landbrot“ und „Baguette“, über „Panini“ und „Ciabatta“ bis hin zur neuen „Backstuben Express“-Linie zum fertig Aufbacken zuhause. Spaßfaktor. Mit „Eat the Ball“ steht dem LEH jetzt eine absolute Neuheit mit Fun-Faktor zur Verfügung: Das weiche Gebäck wird originalgetreu in Form unterschiedlicher Spielbälle (z.B. als Fussball, Rugby-Ball oder Puck) angeboten und kann sowohl im Frische-Bereich als auch im SB-Regal sowie in der TK-Vitrine platziert werden. „Eat the Ball“ wird weniger gebacken als vielmehr in einer Form „gegart“ – dadurch ist ein mehrfaches Auftauen und Wiedereinfrieren ohne Aufbacken möglich. Prominentes Testimonial für das runde Konzept ist der aus Wien stammende Bayern-München-Shootingstar David Alaba. Fazit. Wie die zahlreichen Neuheiten am Markt zeigen, ist der Innovationsgeist der Hersteller ungebrochen – und das obwohl die ständig weiter steigenden Rohstoffpreise der Branche stark zusetzen. Als Konsequenz ist in naher Zukunft also auch wieder mit einer deutlichen Erhöhung der Endverbraucherpreise zu rechnen. nh/ks


44 FOOD

Gaber Tiroler Kekserl

Tee-Gebäck

Kuchen-Peter Topfenbällchen launch

launch

Ballspiel

Gebäck-Spezialist Gaber lanciert pünktlich zum Herbstbeginn eine neue Produkt-Range: Die „Tiroler Kekserl“ werden in Kleinpackungen in einem attraktiven Regal-Display angeliefert und sind dadurch ein wahrer Blickfang am PoS. Insgesamt sind acht verschiedene Sorten der süßen Köstlichkeiten geplant, die ersten sechs sind ab sofort verfügbar: „Linzerstangerl“, „Linzeraugerl“, „Dinkel Spitzbuben“, „Pur Pur Augerl“, „Himbeertaler“ sowie „Nougattaler“. Der gewohnt hochwertigen Qualität von Gaber entsprechend werden auch für diese Kekse nur beste Zutaten (z.B. Pralinenüberzug aus Zartbitterschokolade) verwendet.

Bestehend aus flaumigem Topfenteig und goldbraun gebacken, warten die „Topfenbällchen“ von Kuchen-Peter in ihrem Inneren mit unterschiedlichen Füllungen auf – wahlweise mit fruchtigen Himbeeren, leichtem Joghurt oder Nougat- bzw. Vanillecreme. Zusätzlich sind die kleinen Bällchen rundum mit Zucker bestreut. Mit ihrem süßen Geschmack und in mundgerechter Größe – sind sie nicht nur ein perfekter Begleiter zum Kaffee, sondern auch eine leckere Nascherei für zwischendurch und unterwegs.

Jomo Kokosschnitte

Haubi’s

Ein Hauch Karibik

line extension

line extension

Wechselhaft

In einer hochwertigen, transparenten Blister-Verpackung (à zwei Stück) präsentiert Jomo seine neue „Kokosschnitte“, die sicher eine sehr breite Zielgruppe anspricht. Denn die luftig-lockere Kuchen-Kreation ist mit Kokos und fruchtiger Ribisel-Marmelade gefüllt und mit zart-knackiger Schokolade überzogen, wodurch sie besonders saftig schmeckt. Für eine noch schönere Optik ist die Schnitte zusätzlich obenauf mit Kokosraspeln bestreut. Wie von Jomo gewohnt, wird auch diese Neuheit in Österreich aus besten Zutaten ohne Farbstoffe und ohne gehärtete Fette hergestellt.

Abgestimmt auf die unterschiedlichen Jahreszeiten offeriert Traditions-Bäcker Haubiʹs jetzt saisonal passende Baguette-Varianten. Die Kunden haben dadurch nicht nur die Wahl zwischen dem klassisch französischen Stangenbrot und einer „Bio-Steinofen“-Variante, sondern können je nach Saison zusätzlich auch „Bio-Kürbiskern-Baguette“ (Herbst), „Oliven-Baguette“ oder „Chili-Baguette“ genießen.

Pan&Co Waldviertler pur

Ölz muffin der Saison

Brotzeit

launch

Eine neue Range rustikaler Brote mit traditionellen Rezepturen offeriert Pan&Co für die Bedienungstheken des Handels: Die „Waldviertler pur“-Brote werden mit reinem Natursauerteig und zu 100% aus österreichischen Zutaten hergestellt, aufgrund der schonenden und zeitintensiven Fertigung punkten sie durch ein besonders natürliches Aroma. Erhältlich sind sieben unterschiedliche Kreationen von „Roggenbrot ohne Hefe“, über das kräftig-aromatische „Schremser“ mit Saatenbestreuung bis hin zum klassischen „Bauernbrot“. Für reichlich Auswahl ist also gesorgt.

8/9 2012

PRODUKT

line extension

Impulsbringer Der erste „muffin der Saison“ aus dem Hause Ölz, der in den vergangenen Wochen mit sommerlichem „Schoko-Banane“Geschmack für Abwechslung und starke Marktimpulse gesorgt hat, wird nun von der neuen Sorte „Nuss-Schoko“ abgelöst. Und diese passt perfekt in die Herbstzeit: Denn der kleine, feine Rührkuchen ist hier mit Haselnüssen und Schokolade-Stückchen verfeinert und zusätzlich mit einer Schoko-Glasur sowie hellen und dunklen Schoko-Flocken dekoriert. Erhältlich ist auch der neue „muffin der saison“ in der praktischen 2er-Packung – aber wieder nur für kurze Zeit.


Staudinger‘s Holzofen-Offensive

FEUER-WERK Nicht zuletzt dank der aufmerksamkeitsstarken Werbung ist „Staudinger’s Holzofen Leberkäs“ österreichweit in aller Munde. Für Herbst stehen nun ein weiterer TV-Flight, aber auch neue Produkte auf dem Plan. Als einzige Fleischerei Österreichs bietet Staudinger national Fleisch- und Wurst-Spezialitäten an, die bei offenem Feuer im Holzofen veredelt werden und dadurch ihren ganz besonderen, unverwechselbaren Geschmack entwickeln. Flaggschiff des Nußbacher Familienunternehmens ist natürlich „Staudinger’s Holzofen Leberkäs“, der über echtem Buchenholz gebraten wird und inzwischen in unterschiedlichsten Variationen zur Verfügung steht. Jüngste Kreation ist der „Holzofen Leberkäs Rustikal“, der nach alter Tradition aus Rind- und Schweinefleisch (aus der Region) gefertigt und mit erlesenen Gewürzen verfeinert wird. Für den speziellen rustikalen Charakter sorgt eine 20%ige Magerfleisch-Einlage, die dem Leberkäse einen sehr angenehmen Biss verleiht.

Mini-Trio. Die beliebtesten drei Sorten – nämlich „Classic“, „Käse“ und „Pfefferoni“ – bietet Staudinger jetzt außerdem in völlig neuer Form an: Zusammen kommen sie nun nämlich als „Holzofen Leberkäs Schmankerl“ in den Handel, und zwar im praktischen Mini-Format im 3er-Pack mit insgesamt 500g Gewicht. Das Besondere: Die Verpackungsfolie ist hitzeresistent. Das heißt, um die Leberkäse zuhause zu erwärmen, kommen diese samt der Folie für 15 Minuten bei 220°C in den Backofen – fertig. Bei dieser innovativen Form der Zubereitung ist nicht nur eine perfekte Aromaentfaltung garantiert, es bleiben vor allem Ofen und Küche sauber.

Starker Auftritt. Aufbauend auf dem Erfolg der aufmerksamkeitsstarken Werbekampagne, die „Staudinger’s Holzofen Leberkäs“ im vergangenen Jahr zu einer hohen Bekanntheit und starken Abverkäufen verhalf, setzt Staudinger diesen Herbst mit einem weiteren TV-Flight noch eins drauf. On Air geht ab Anfang Oktober wieder der bereits bekannte Spot, in dem eine leere Semmel nach einer Scheibe „Holzofen-Leberkäs“ schnappt. Denn dieser kommuniziert auf witzige Weise den Markenkern – „Unwiderstehlich Holzofen“ – und kommt bei den Konsumenten offensichtlich sehr gut an. nh


46 FOOD

Mühlviertler Roggen-Vollkornbrot

Voll Korn

line extension

Anker launch

Urgetreide

Als Ergänzung zum bereits bekannten „Mühlviertler Dinkel-Vollkornbrot“ bringt Ölz jetzt das „Mühlviertler Roggen-Vollkornbrot“ mit 53% Roggen-Anteil in den Handel. Hergestellt aus reinem Vollkornsauerteig, bleibt es trotz Verzichts auf Konservierungsstoffe lange saftig. Und die vielen wertvollen Ballaststoffe sorgen für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl und liefern die nötige Energie, um schwungvoll und fit durch den Tag zu kommen. Das schmackhafte „Mühlviertler Roggen-Vollkornbrot“ ist praktischerweise bereits in Scheiben vorgeschnitten und im 450g-Beutel erhältlich.

Anker setzt im Herbst einen Dinkel-Schwerpunkt und offeriert im Zuge dessen gleich fünf unterschiedliche Brot- und Gebäck-Variationen mit dem geschätzten Urgetreide. Angeboten werden ein „Dinkel-Vollkornbrot“, die bekömmliche „Dinkelkruste“ und „Dinkelwurzel“, ein angenehm fruchtiger „Dinkel-Cranberry Laib“ sowie die „DinkelTopfenkolatsche“ als süße Abrundung des Sortiments. Dinkel zeichnet sich bekanntlich nicht nur durch einen sehr feinen Geschmack aus, sondern punktet außerdem durch einen hohen Eiweiß- und Mineralstoffgehalt und ist im Allgemeinen besser verträglich als Weizen.

Die Eiermacher

Titz Hühner-Streichwurst

Gut gekeimt

launch

launch

Frisch gestrichen

Die Fütterung von Legehennen mit gekeimtem Getreide war früher weit verbreitet, heute allerdings werden meist Futtermittel mit künstlich hergestellten Vitaminen und Enzymen eingesetzt. Die Eiermacher setzen hingegen auf die altbewährte Methode, die einige Vorteile bietet: Keimlinge aus heimischem Getreide machen nämlich nicht nur den Einsatz von Eiweiß mit fraglicher Herkunft überflüssig, sondern helfen den Tieren auch (dank der enthaltenen Enzyme), Phosphat besser zu verwerten. Das Ergebnis sind hochwertige Bodenhaltungs-Eier der Gewichtsklassen Mittel und Groß, die in der bewährten 10-Stück-Packung angeboten werden.

Mit der „Hühner-Streichwurst“ bietet der steirische Geflügel-Spezialist Titz eine hochwertige Streichwurst an, die – bestehend aus 73% Hühnerfleisch und 24% Hühnerleber – durch einen sehr aromatischen Geschmack (wahlweise „natur“ oder „pikant“) sowie eine fein-cremige Konsistenz überzeugt. Die verarbeiteten Hendln stammen ausschließlich von heimischen bäuerlichen Betrieben, wo sie unter tierärztlicher Kontrolle so naturnah wie möglich gehalten und mit mindestens 50% Mais (ohne Tiermehl und ohne antibiotische oder chemische Leistungsförderer) gefüttert werden.

Greisinger Beisser

Handl Tyrol

Bissfest

launch

Unter dem Namen „Beisser“ offeriert Greisinger jetzt neue Snack-Würste ohne Haut. Die langen, dünnen Rohwürste aus fein gewürztem Schweinefleisch zeichnen sich durch eine feine Körnung sowie – sorgfältig gereift und luftgetrocknet – durch einen knackigen Biss und ausgewogenen Geschmack aus. Angeboten werden drei unterschiedliche Variationen: milde „Alm Beisser“, „Scharfe Beisser“ mit Chili und „Kamin Beisser“ mit leichter Räuchernote, jeweils erhältlich in der 80g-Packung à 8 Stück.

8/9 2012

PRODUKT

launch

Wildwochen Anfang Oktober startet bei Handl Tyrol die Wildsaison. Angeboten werden (bis Ende des Jahres) gleich vier Tiroler Spezialitäten, die nach traditionellen Rezepturen aus bestem Wild-Fleisch hergestellt und mit ausgewählten Gewürzen geschmacklich verfeinert werden. Während sich „Das Tiroler Hirschboxerl“ (80g) und „Die Tiroler Hirsch-Cabanossi“ (200g) ideal zum Snacken eignen, passen „Die feine Hirsch-Wurst“ und „Die Hauswurst vom Wildschwein“ (ebenfalls je 200g) zu jeder zünftigen Jause. Alle Produkte sind bei Raumtemperatur 60 Tage lagerfähig.


FOOD 47

Berger Regional Optimal

VORZEIGEPROJEKT Durch die erfolgreiche Umsetzung des „Regional Optimal“-Konzeptes ist Berger Vorreiter und Pionier in Sachen gentechnikfrei und nachhaltig hergestellter Fleisch-Produkte. Nun werden sowohl das Projekt als auch das Produkt-Portfolio weiter ausgebaut. Beste Qualität und die Steigerung der regionalen Wertschöpfung sind dem niederösterreichischen Schinken-Spezialisten seit jeher ein großes Anliegen. Bereits 2009 setzte Berger deshalb durch die Schaffung der Dachmarke „Regional Optimal“ einen ersten Schritt in Richtung regionale und nachhaltige Produktion – mit strengen Vorgaben: In enger Zusammenarbeit mit Experten wurden Futtermittel entwickelt, die ohne gentechnisch verändertes Soja-Eiweiß aus Übersee auskommen, stattdessen wird das Futter für die Schweinemast ausschließlich aus heimischem Anbau bezo-

gen. Auch die gezüchteten Ferkel sind in Österreich geboren und gemästet, das Fleisch stammt aus der unmittelbaren Umgebung (max. 50km) des Firmenstandortes in Sieghartskirchen. Denn nur so können einerseits kurze Transportwege sowie andererseits die regionale Wertschöpfung gewährleistet werden. Damit ist also der gesamte Prozess der Erzeugungskette – vom angebauten Futter, über die Tiermast bis hin zur Verarbeitung – garantiert gentechnikfrei. Und das ist abgesehen von BioSchweinefleisch einzigartig in Österreich.

Aktuell liefern für „Regional Optimal“ acht Landwirte wöchentlich 200 Schweine, bis Jahresende soll sich die Anzahl der bäuerlichen Lieferbetriebe auf 40 verfünffachen. „Im Zuge des großen Erfolges wird der gesamte Schlachthof auf ‚Regional Optimal‘ umgestellt. Das bedeutet, wir schlachten nur mehr garantiert gentechnikfrei gemästete Schweine aus der unmittelbarsten Umgebung“, freut sich Geschäftsführer Mag. Rudolf Berger.

Bauern-Trio. Inzwischen ist das „Regional Optimal“-Sortiment national gelistet, wobei die Abverkäufe extrem gut anlaufen. Derzeit stehen unter der nachhaltigen Marke drei überarbeitete Produkte zur Verfügung, nämlich ein „Delikater Bauern-Schinken“, ein „Knuspriger BauernBraten“ sowie eine „Saftige BauernSchulter“ (jeweils 100g). Bald kommt noch ein g’schmackiger „Wiesenkräuter-Schinken“ für die Feinkost-Theke dazu und das Sortiment soll kontinuierlich weiter ausgebaut werden. bd/nh


48 FOOD

Stastnik Maroni-Salami

Herbstzeit

Stastnik Scharfe Gerasdorfer launch

launch

Heimatverbunden

Die Produktion hochwertiger Salami hat bei Stastnik bereits seit fast einem Jahrhundert Tradition. Als saisonale Spezialität für die Herbstzeit hat die Weinviertler Wurstmanufaktur nun eine „Maroni-Salami“ kreiert, die durch Stückchen der sog. Edelkastanie ihren außergewöhnlichen, würzig-nussigen Geschmack erhält. Vollendet wird das Aroma der Salami durch die rund achtwöchige Reifezeit, während der sie auch den typischen Edelschimmel entwickelt.

Stastnik’s „Scharfe Gerasdorfer“ ist eine Hommage an den langjährigen Unternehmensstandort Gerasdorf im südlichen Weinviertel. Die feinkörnige Halbdauerwurst ist mit kleinen Stückchen feuriger Kirschpfefferoni aufgepeppt und erhält durch die leichte Räucherung über Buchenholz ihren rustikalen Charakter. Mit ihrem pikanten Geschmack ist die „Scharfe Gerasdorfer“ eine interessante Abwechslung für jeden Aufschnitt und jede Jause.

Hink Hühnerleber-Pralinen

Hink Wild-Pasteten

Runder Genuss

line extension

launch

Delikat

Die Hink-Manufaktur steht seit über 75 Jahren für handwerklich hergestellte Pasteten, Terrinen und Galatinen in höchster Qualität und offeriert eine Vielzahl kreativer Produkte, die in Kleinmengen aus sorgfältig ausgewählten Zutaten hergestellt werden. Dies gilt auch für die zart-cremigen „Hühnerleber-Pralinen“, die mit fruchtiger Konfitüre aus Wachauer Marillen gefüllt und – als geschmackliches und optisches Highlight – rundum mit geriebenen Haselnüssen verfeinert sind.

Passend zur Wildsaison wartet Hink diesen Herbst mit einer ganzen Reihe exquisiter Pasteten und Terrinen auf: Ein besonderes Highlight sind die hochwertigen Kreationen im Glas, wie beispielsweise die „Paté vom Reh aus dem Waldviertel mit getrockneten Kirschen“, die „Wildschweinpastete mit eingelegten Feigen“ oder die traditionelle „Hirschpastete mit Preiselbeeren“. Abgerundet wird das wilde Angebot noch durch verschiedene Frische-Produkte wie die „Rehterrine mit Cranberries“.

Landhof Caba dip

Tichy Entenbrust-Carpaccio

Dip-Tipp

launch

Landhof hat seine beliebte „Cabanossi“, die seit 1990 nach bewährter Rezeptur hergestellt wird, weiterentwickelt und darauf aufbauend ein vielversprechendes Snack-Produkt kreiert. Der Name: „Caba dip“ – denn neben sechs würzigen Würstchen, die etwas dünner und kürzer sind als die klassische Cabanossi, ist in jeder Packung eine von drei Saucen (wahlweise „Senf“, „Hot Chili“- oder „Barbecue“-Sauce) zum Tunken enthalten. Einfach die Folie abziehen, die Dip-Schale öffnen und völlig unkompliziert snacken.

8/9 2012

PRODUKT

launch

Exquisit Aus der zarten Brust der Barbarie-Ente hat Hermann Tichy ein exquisites Carpaccio kreiert: Ausschließlich mit einer milden Kräutermischung und reinem, unraffiniertem „Nat(ur)salz“ gebeizt, erhalten die mageren Fleischstücke ihr außergewöhnliches Aroma durch die schonende Räucherung über Buchenholz. Entsprechend der Firmenphilosophie, bei der Herstellung sämtlicher Produkte auf den Einsatz chemischer Zusätze zu verzichten, enthält das „Entenbrust-Carpaccio“ weder Farbstoffe noch Geschmacksverstärker, aber auch Phosphate und Nitrit-Pökelsalz sind tabu. Erhältlich in Verkaufseinheiten zu ca. 450g.


50 FOOD

PRODUKT Champion 2012

KATEGORIE KLASSIK

Foto: iStock

Mit der Kategorie Klassik geht unser „PRODUKT Champion“-Bewerb in die letzte Runde. Als deftiger Vertreter österreichischer Wurst-Tradition steht dabei diesmal die Haus-Salami im Mittelpunkt. Die Salami-Herstellung gilt als Meisterdisziplin der Wursterzeugung, denn hierbei gilt es, mit viel Fingerspitzengefühl und großer Sorgfalt eine sanfte und gleichmäßige Reifung von rohem Fleisch zu erreichen. Dies erfordert neben der kompromisslosen Qualität der Rohstoffe vor allem viel Erfahrung – und Geduld. Damit nämlich nicht nur eine gute, sondern eine erstklassige Salami entsteht, bedarf es einerseits des Wissens des Salamimeisters sowie andererseits vor allem zweier wichtiger Elemente: Zeit und Raum. Um die Salami optimal reifen zu lassen, muss sie je nach Kaliber bis zu zehn Wochen lang abhängen. Dabei ist es wichtig, dass die Luft am Reife-Ort in richtiger Temperatur ständig zirkuliert, damit die Feuchtigkeit, die von der Rohwurst abgegeben

GENUSS HÄNGT IN DER LUFT Wie wichtig die ausgiebige Reifung für die Qualität und den Geschmack einer Salami ist, kommuniziert Stastnik aktuell im Rahmen einer groß angelegten Werbekampagne. Auf rund 700 Plakatstellen in und um Wien wird ab Mitte September die „Stastnik Haus Salami“ in den Mittelpunkt gestellt. Wobei auf den 24-Bogen-Plakaten nicht nur die ebenso schlichte wie wirkungsvolle Abbildung der beliebten Spezialität, sondern vor allem auch die kreativen Claims wie „Genuss hängt in der Luft“ garantiert für viel Aufmerksamkeit sorgt. Frei nach dem Motto: „Was länger hängt, wird besser gut“!

Wiener Sacherwürstel, die Länge begeistert, die Goldmedaille überzeugt!

wird, sofort abtransportiert wird und die Reifung gleichmäßig bis in den innersten Kern der Wurst fortschreitet. Während dieser Zeit verliert die Salami rund ein Drittel ihres ursprünglichen Gewichts und entwickelt – wie im Fall unserer Haus-Salami – den typischen Edelschimmel-Belag. Sehr aufwändig und schwierig, ist die Salami-Erzeugung – insbesondere jener mit Edelschimmel – eine Kunst, die in Österreich nicht viele beherrschen. Daher ist auch die Anzahl an Nominierungen für den „PRODUKT Champion Klassik“ diesmal ungewöhnlich niedrig, umso höher sind jedoch die Qualitäten der insgesamt sieben eingereichten Haus-Salamis. Da es sich dabei durchwegs um echte Spitzen-Produkte handelt, wird die Entscheidung heuer sicher knapp ausfallen. nh

ALLE KANDIDATEN AUF EINEN BLICK Frierss Hotwagner Loidl Messner Sorger Stastnik Wiesenberger

www.truenkel.at


52 FOOD

Herbstzeit ist Wild-Saison

WAIDMANNS HEIL Neben saftigen Braten und Gulasch erfreuen sich bei den Österreichern mehr denn je auch Wurstwaren aus Wildfleisch stark steigender Beliebtheit. Das hat einerseits sicher mit den ernährungsphysiologischen Vorzügen des Rohstoffes zu tun, aber wohl mehr noch mit dessen besonderen geschmacklichen Qualitäten. Wildfleisch ist ein Lebensmittel mit sehr hoher Dichte an wertvollen Nährstoffen, Vitaminen und Spurenelementen und mit nur ein bis zwei Prozent Fettgehalt ausgesprochen mager. Darüber hinaus ist dessen Eiweiß von überdurchschnittlicher biologischer Wertigkeit und die Muskeln weisen einen extrem geringen Bindegewebsanteil auf, was sich natürlich sehr positiv auf die kulinarischen Qualitäten des Fleisches auswirkt. Das gilt vor allem für Reh, Rot- und Niederwild, aber – zumindest im direkten Vergleich mit den domestizierten Verwandten – auch für das Wildschwein. Denn auch dessen Fleisch ist letztlich oft so mager, dass es für Würste zusammen mit kernigem Schweinespeck verarbeitet wird, um dem feinen Wildaroma jene Fettmoleküle zu geben, die es zur vollen Entfaltung braucht. Weiters ist Wildfleisch im Allgemeinen extrem feinfaserig und aufgrund des natürlichen Futterangebotes in Wald und Flur ausgesprochen aromatisch – denn auch der Hirsch ist schließlich, was er isst. Nicht mehr zu fürchten braucht man den „Hautgout“ vergangener Tage, der davon rührte, dass auch älteres oder brunftiges Wild auf dem Teller landete und die hygienischen Bedingungen beim Umgang mit der Jagdbeute weit nicht den modernen Standards entsprachen, die heute bei der Verarbeitung gelten. Jedenfalls sind die Zeiten der scharfen Essigbeizen längst vorbei, mit denen einst strenger Wildgeschmack bei Frischfleisch bekämpft werden musste. Und sowohl beim Jagdwild wie auch beim gezüchteten Gatterwild sind in Österreich Top-Qualitäten am Markt, die von den führenden Herstellern zu erstklassigen Wurst-

8/9 2012

PRODUKT

und Schinken-Produkten verarbeitet werden. Und zwar ganzjährig. Denn waren Wildfleisch und -würste noch vor einigen Jahren ganz klar ausschließlich Artikel für den Herbst, so hat sich diese Saisonalität längst aufgeweicht. Nicht nur der tatsächlichen Jagdsaison wegen, die ja bereits im Mai mit dem Rehbock startet und im Jänner beim Wildschwein endet, sondern vor allem auch deshalb, weil das genannte Gatterwild ganzjährige Verfügbarkeit und gleichbleibende Qualitäten ermöglicht. Nichtsdestotrotz aber hat Wild im Herbst nach wie vor Hochsaison und der kollektive Appetit auf Deftiges aus Wildfleisch steigt alle Jahre wieder analog zu den sinkenden Außentemperaturen.

Einen zentralen Sortiments-Bereich stellen für den Wild-Spezialisten zudem die ausgiebig gereiften Schinken-Spezialitäten dar. Zu haben sind u.a. ein „Hirschrohschinken“, „Hirschschinken“, „Rehrohschinken“ sowie „Wildschweinrohschinken“, die ihren feinen Geschmack allesamt durch schonendes Kalträuchern und die ausgiebige Lufttrocknung erhalten.

Wilde Tiroler. Ebenfalls aus Tirol stammen die „Original Kitzbüheler“ Spezialitäten der Metzgerei Josef Huber, die heuer ihr 200-jähriges Bestehen

Pionierarbeit. Als führender Anbieter in diesem Segment verarbeitet Ager in seinem Zerlegebetrieb in Söll jährlich rund 3.000 Tonnen Fleisch von (weitgehend in der freien Natur lebendem) Reh, Hirsch, Wildschwein und Gams zu exklusiven Spezialitäten. Von Frischfleisch, über Feinkost-Produkte bis hin zu Fertiggerichten bietet das umfassende Ager-Sortiment alles, was das Herz begehrt. Wobei das Tiroler Unternehmen auf mehr als 40 Jahre Erfahrung verweisen kann, die – zusammen mit den hochwertigen Rohstoffen – die besondere Qualität der Produkte ausmachen. Ausgesuchtes Wildfrischfleisch bietet Ager neuerdings übrigens in sehr praktischer Form an: Die edlen Teile sind perfekt zugeschnitten – frisch oder tiefgekühlt – in sogenannten „Skin-Packungen“ im Handel erhältlich und können so unkompliziert und schnell zuhause nach Wunsch zubereitet werden.

feiert. Neben wilden Rohwürsten wie den „Hirschwurzen“ präsentiert der traditionsreiche Betrieb diesen Herbst brandneu die schonend über Buchenholz geräucherte „Original Kitzbüheler Hirschsalami“ mit mind.


FOOD 53

In der Wild-Hochsaison (also von Oktober bis Dezember) rüstet aber auch Handl Tyrol sein Sortiment um einige entsprechende Produkte auf. Bis Ende des Jahres offeriert man gleich vier Tiroler Spezialitäten, die nach traditionellen Rezepturen aus bestem Wild-Fleisch hergestellt und mit ausgewählten Gewürzen geschmacklich verfeinert werden. Ideal zum Snacken sind „Das Tiroler Hirschboxerl“ und „Die Tiroler Hirsch-Cabanossi“, während „Die feine Hirsch-Wurst“ und „Die Hauswurst vom Wildschwein“ bei keiner zünftigen Jause fehlen dürfen.

Hirsch-Pirsch. Aus dem Herzen Kärntens kommen hingegen die schmackhaften Wild-Rohwürste von Frierss . Im Portfolio des Familienunternehmens finden sich beispielsweise die „Kärntner Hirschwürstel“: Bestes Hirschfleisch aus Kärntner Bergwäldern trifft dabei auf mageres, ausgereiftes Schweinefleisch und Speck. Vollendet wird das Geschmackserlebnis durch die Trocknung im Wacholderrauch und die Reifung in klarer Bergluft. Sehr schmackhaft ist auch die grobe „Kärntner Hirschsalami“, deren typisches Geschmacksbild aus der exquisiten

Würzung mit einem Schuss Rotwein und einem Hauch Knoblauch herrührt. Erhältlich ist diese Spezialität in 400g- sowie 1kgStangen.

Aus der Keule. In bester Güte offeriert natürlich auch Tichy seine verschiedenen Wild-Spezialitäten, wie etwa den „Rehrohschinken“, für den eine ausgelöste Rehkeule nur mit reinem Natursalz und einer Kräutermischung eingerieben wird. Nach einer dreiwöchigen Surphase wird das gerollte Fleischstück schonend über Buchenholz geräuchert und luftgetrocknet und kommt anschließend im rund 0,5kg schweren Stück in den Handel. Eine ausgelöste Wildschwein-Keule ist wiederum Basis für Tichys „Wildschweinrohschinken“, der vier bis sechs Monate reift und in dieser Zeit sein ausgewogenes Aroma entwickelt. Abgerundet wird das Angebot noch durch das würzige „Hirschboxerl“, das aus 60% Hirsch- und 40% Schweinefleisch hergestellt und mit frischen Maroni verfeinert wird.

Alle Jahre wieder. Alljährlich im Herbst offeriert Wiesbauer seine kleine, aber feine Auswahl unter-

Fotos: fotolia.com (2)

40% Hirschfleisch-Anteil sowie die „Original Kitzbüheler Gamssalami“ und „Rehsalami“.

schiedlicher Spezialitäten fürs SB-Regal. Diese Saison zu haben sind „Wildschwein Schinken“, „Hirsch Salami“ sowie „Hirsch Schinken“, angeboten jeweils in der 60g-Aromaschutz-Packung. Nicht zu vergessen natürlich das „Hirsch Boxer’l“, das in 80g-Einheiten à fünf Stück ein trendiges Fingerfood-Produkt darstellt.


54 FOOD

Berger Regional Optimal

Wiesenduft

Berger Honig-Pastete line extension

line extension

Quartett

Bei der jüngsten Line Extension von Bergers „Regional Optimal“-Range hat man sich vom angenehmen Duft sonnenverwöhnter Sommerwiesen inspirieren lassen. Auf den Markt kommt nämlich in Kürze ein saftiger „Wiesenkräuter-Schinken“, bei dem die zarten Aromen des Schinkens durch die Noten feiner Kräuter und frisch geernteter Ringelblumen ergänzt werden. Das Fleisch für diese Theken-Spezialität stammt – den strengen Vorgaben von „Regional Optimal“ entsprechend – aus der direkten Umgebung des niederösterreichischen Unternehmens, wobei die Schweine garantiert gentechnikfrei gefüttert werden.

Alljährlich offeriert Berger als saisonales Angebot seine fein abgestimmten Pasteten-Variationen. So auch heuer, wobei es das altbekannte Trio „Preiselbeer-Pastete“, „Orangen-Pastete“ und „ZwiebelPastete“ sein wird, das dieser Tage wieder Einzug in den Handel hält. Ergänzt wird das Portfolio diesmal aber noch um eine „Honig-Pastete“, wobei die süßliche Komposition – genau wie alle anderen Sorten – mit Schlagobers verfeinert ist und in egalisierten 150g-Packungen ausgeliefert wird.

Berger Schinken

Milka Amavel

Trilogie

launch

relaunch

Noch luftiger

Speziell für die Herbst- und WinterMonate lanciert Berger auch heuer wieder seine drei bewährten Schinken-Spezialitäten, die geschmacklich perfekt in die kalte Jahreszeit passen: Zur Auswahl stehen wie gehabt „Steinpilz-Schinken“, „Weinherbst-Schinken“ und „Kürbiskern-Schinken“. Letzterer ist durch die Hülle aus steirischen Kürbiskernen nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern fungiert auch als echter Hingucker, wodurch er in der Feinkost-Theke sicher erneut für zahlreiche Impulskäufe sorgen wird.

Viel Neues gibt es diesen Herbst bei „Milka Amavel“: Einerseits setzt Milka mit den „Amavel Pralinés Choco Cacao“ neue Akzente im Pralinen-Markt. Gefüllt mit einem flüssigen KakaoKern und Kakao-Haselnusscreme, bieten sie ein intensiv schokoladiges Geschmackserlebnis. Andererseits hat man die „Milka Amavel Mousse“Tafeln weiter verbessert: Die Schokoladen-Hülle ist nun deutlich dünner, wodurch die (noch luftiger aufgeschlagene) Mousse-Füllung jetzt geschmacklich besser in den Vordergrund tritt. Sehr verbraucherfreundlich ist zudem die Kartonverpackung mit zwei einzeln verpackten 55g-Täfelchen.

Milka

Lorenz Nic Nac's

Knusper-Tafeln

launch

„Erst knusprig, dann zartschmelzend“ – so lautet das Motto bei den beiden Tafel-Neuheiten „Milka & Tuc“ und „Milka & Lu“. Wie der Name schon sagt, bestehen die 87g-Tafeln aus Milka-Alpenmilchschokolade, in die – Stück für Stück – sowohl an der Ober- als auch an der Unterseite ganze, knusprige Mini-Cracker bzw. -Kekse eingebettet sind. Das ergibt nicht nur eine interessante Geschmackskomposition und eine ansprechende Optik, es bleiben beim Snacken praktischerweise auch die Finger sauber.

8/9 2012

PRODUKT

line extension

Double-Crunch-Peanuts Bereits seit knapp zwanzig Jahren erfreuen sich „Nic Nac’s“, die knackigen Erdnüsse in knusprig-würziger Teighülle großer Beliebtheit bei den heimischen Verbrauchern. Eine brandneue Sorte soll nun an diesen Erfolg anknüpfen: Bei der Variante „Nic Nac‘s Cheese & Onion“ punkten die bewährten „Double-Crunch-Peanuts“ mit würzigem Käsegeschmack und feiner Zwiebelnote. Der Launch wird mittels Zweitplatzierungen, Samplingaktionen und einer TV-Kampagne aufmerksamkeitsstark unterstützt.


FOOD 55

Vielseitig. Besonders viel Auswahl in Sachen Wild bietet die Weinviertler Fleischerei Hofmann, wobei den Großteil davon hochwertige Rohwurst-Produkte darstellen, wie z.B. die „Wildschwein Rohwürstel“, die „Hirsch Rohwürstel“ oder auch die „Hirschsalami“. Angeboten wird aber auch mit Cranberries“ sowie verschiedene klassische Teigpasteten. Ein echtes Highlight aus Hinks Portfolio sind aber die hochwertigen Kreationen im Glas. Mit Kompositionen wie der „Paté vom Reh aus dem Waldviertel mit getrockneten Kirschen“, der „Wildschweinpastete mit eingelegten Feigen“ oder der „Hirschpastete mit Preiselbeeren“ liefert Hink den Konsumenten zusätzliche Gelegenheiten, sich Wildes aus dem Wald zu gönnen. ein „Wildschwein Rohschinken“, der sich durch seinen rustikalen Geschmack nach gereiftem Fleisch, Kräutern und erlesenen Gewürzen auszeichnet. Ein noch kleines Segment mit viel Potential ist jenes der Wildbratwürstel, wie sie Hofmann ebenfalls im Programm hat. Ein besonders schonendes Produktionsverfahren gewährleistet hier, dass der ursprüngliche Wildgeschmack gänzlich erhalten bleibt, abgerundet lediglich durch eine Prise Wildkräuter und einen Schuss Rotwein. Neuerdings setzt auch der renommierte Fischzüchter Alexander Quester auf dieses Wachstums-Thema und lancierte kürzlich (neben einem „Hirschrohschinken“ und „Wildschweinschinken“) schmackhafte „Wild Bratwürstel“ sowie „Wild Krainer“. Das dafür verwendete Fleisch stammt von Tieren aus freier Wildbahn.

Wild auf Pasteten. Ganz andere Spezialitäten auf Wildfleisch-Basis, nämlich erstklassige Pasteten und Terrinen, offeriert die Wiener Delikatessen-Manufaktur Hink: Mit viel Sorgfalt in Handarbeit hergestellt, bestechen die Produkte durch außergewöhnliche Rezepturen sowie ausgezeichnete Qualität durch die Verwendung bester österreichischer Zutaten. Diesen Herbst lanciert man beispielsweise eine „Rehterrine

Immer und überall. Längst wird Wild also nicht mehr nur im Restaurant, sondern dank entsprechender Offerte der Markenartikler zunehmend auch zu Hause bzw. unterwegs genossen. Und selbst beim Grillen dürfen Hirsch, Wildschwein & Co. heute nicht mehr fehlen. bd/ms


56 FOOD

Camille Bloch

Merry Christmas

Enexy promotion

einsteiger

Wachmacher

Für die Weihnachtsfeiertage bietet Camille Bloch seine Schweizer Schokolade-Spezialitäten in verschiedenen, passend gestalteten Geschenkpackungen an. Als süßes Highlight präsentiert Camille Bloch außerdem die hochwertige „Merry Christmas“-Box mit einer Auswahl einzeln in Folie gewickelter Pralinen. In der achteckigen 400g-Schachtel enthalten sind die Klassiker „Ragusa Délice“ und „Torino Tentation“ sowie „Mousse“-Pralinés in den Sorten „Chocolat“ und „Chocolat Noir“.

Auf der Suche nach dem richtigen Energy-Kick mussten müde Geister bisher i.d.R. auf koffein- bzw. taurinhaltige Getränke zurückgreifen. Das soll sich nun mit den vielversprechenden Produktneuheiten von Enexy ändern: Sowohl der Riegel (42g) als auch die „Shots“ (Schoko-Kugeln) bestehen aus einem knallgrünen Gel-Kern, umgeben von weißer Schokolade, und liefern im wahrsten Sinne „Energie mit Biss“. Dabei wird v.a. auf die exotische Power-Frucht Guarana gesetzt, deren Kern-Trockenmasse bis zu acht Prozent Koffein enthält. Im Vergleich dazu erreicht eine Kaffeebohne normalerweise einen Koffeingehalt von maximal zwei Prozent. www.enexy-power.com

Orbit

Airwaves Extreme

Gut gepflegt

line extension

line extension

Erfrischung

Im Herbst setzt Wrigley verstärkt auf das Thema Zahnpflege: Die Formel der gesamten „Orbit white“-Range wurde optimiert und enthält nun auch zahnschonendes Xylit, um der Entstehung von Karies entgegenzuwirken. Darüber hinaus sorgt die neue Sorte „Orbit white Peppermint“ für noch mehr Abwechslung. Und im Klassik-Sortiment löst „Orbit Strawberry“ die Geschmacksrichtung „Watermelon“ ab und bringt fruchtige Erfrischung in der praktischen Vorteilspackung (4x10 Dragees). Wie alle „Orbit“-Produkte sind natürlich auch die beiden Neuheiten zuckerfrei und helfen nachweislich dabei, die Speichelproduktion anzuregen und den Zahnschmelz zu remineralisieren.

Speziell für die jüngere Zielgruppe entwickelte Wrigley die neue „Airwaves“-Sorte „Extreme“ die mit einem extra starken Menthol-Kick punktet und in der bewährten Einzelpackung offeriert wird. Zudem wurden die bestehenden Geschmacksrichtungen einem Relaunch unterzogen: Neben einer verbesserten Formel, die für noch mehr Frische und Geschmack sorgt, wurde die beliebte KaugummiMarke mit einem neuen Packungs-Design ausgestattet, von dem man sich stärkere Kaufimpulse erwartet. Die Brand wird außerdem durch breite TV-Präsenz aufmerksamkeitsstark unterstützt.

merci

Storck

Er-Füllung

line extension

Storck launcht im Oktober zwei neue „merci“-Tafelschokoladen und baut damit das Sortiment auf insgesamt sieben Sorten weiter aus: Sowohl „EdelNougat“ (in Vollmilchschokolade) als auch „Edel-Marzipan“ (in Zartbitterschokolade) zählen bereits bei der „merci Finest Selection“ zu den beliebtesten Geschmacksvarianten und werden im – erstmals gefüllten (!) – 112g-Tafelformat sicher schnell ebenso viele Fans finden. Dafür sorgt nicht zuletzt die starke TV-Unterstützung mit über 40 Mio. Kontakten.

8/9 2012

PRODUKT

launch

Weihnachtsfreuden Neben den festlich gestalteten Geschenkpackungen von „merci“, „Toffifee“ und „nimm2“ hält Storck für das schönste Fest des Jahres heuer erstmals zwei ganz besondere Produkte bereit: Einerseits den 120g schweren „merci“-Weihnachtsmann aus feinster Schokolade sowie andererseits gefüllte „merci“-Schoko-Kugeln, die in den Varianten „Edel-Vollmilch“ und „EdelNougat“, aber auch im gemischten Beutel mit vier Sorten zu haben sind. Und das lange Warten auf den Heiligen Abend verkürzt Storck Groß und Klein mit dem „merci“- und „nimm2“-Adventkalender.


FOOD 57

Kelly’s

Knuspriges BBQ

Pom-Bär Zoo launch

line extension

Kelly’s lässt den Sommer – und damit einhergehend auch die Grillsaison – mit drei würzigen BBQ-Produkten ausklingen. Erhältlich sind einerseits „H.K.’s Barbecue Style Chips“, die nach dem Original-Rezept von Firmengründer Howard Kelly hergestellt werden, sowie andererseits eine Limited Edition der beliebten „Mini Fritts“ in der Sorte „Barbecue“. Für noch mehr rauchige Abwechslung sorgen schließlich die „Chio Tortilla Chips“ im „Spicy BBQ Style“, die gemeinsam mit dem gleichnamigen Dip offeriert werden.

Speziell bei der jüngsten Zielgruppe erfreut sich der „Pom-Bär“ großer Beliebtheit. Nun kommt er zusammen mit all seinen Freunden: Denn neben Bären tummeln sich bei der Limited Edition „PomBär Zoo“ auch Elefanten, Robben, Schildkröten, Nashörner, Löwen, Pinguine, Hippos und Bisons in der 75g-Packung. Wie das Original enthält auch diese „Zoo“-Variante nur beste Zutaten wie z.B. Sonnenblumenöl, milde Gewürze sowie Jodsalz und kommt garantiert ohne künstliche Geschmacksverstärker aus.

Manner

Backtraditionsreich

Tierischer Spaß

Manner Picknick Sticks launch

launch

Schnitte to go

Mit einem Relaunch und zwei Neuprodukten belebt Manner diese Saison das bewährte Lebkuchen-Sortiment. Lanciert werden einerseits mit Milchschokolade überzogene „Schoko Brezerl“ (als Ergänzung zur bekannten und beliebten Zartbitter-Variante) sowie andererseits fruchtig gefüllte „Cranberry Knöpfe“, ebenfalls getunkt in Milchschokolade. Wie das gesamte Lebkuchen-Angebot präsentieren sich ab sofort die beiden Neuheiten im überarbeiteten, nostalgischen Packungsdesign, das die 120-jährige Backtradition und die Markenpositionierung von Manner widerspiegelt.

Manner lanciert ein neues Produkt, das eigens für den Außer-Haus-Verzehr entwickelt wurde. Bei den neuen „Picknick Sticks“ finden sich in der handlichen Packung zwei WaffelRiegel à 15g, die sich perfekt zum Naschen unterwegs eignen. Zur Auswahl stehen drei Sorten: die Variante „Original“ mit dem Geschmack der beliebten „Manner“-Schnitte, „Black and White“ mit dunkler Waffel und feiner Milchcreme sowie „Caramel and Crisps“ mit einer Füllung aus Karamell-Milchcreme und Krokantcrisps. umhüllt von Milchschokolade.

Kaiser

Lindt Mini Pralinés

Meisterhaft

relaunch

Bereits seit 1889 steht die Marke „Kaiser“ für wohltuende Hals- und Husten-Zuckerl. In diesem Sinne positioniert sich das Unternehmen neuerdings als „Bonbonmeister“ und hat im Zuge eines Relaunches das gesamte Sortiment gründlich überarbeitet und modernisiert: Alle Produkte präsentieren sich nun in weißen Beuteln, die mit Sichtfenster und ansprechenden Abbildungen Natürlichkeit vermitteln. Zudem setzt man bei den zuckerfreien „Brust Caramellen“ ab sofort auf die natürliche Süßung mit Stevia. Die klassischen „Brust-Caramellen“ hingegen werden jetzt – brandneu – zusammen mit „Bimenthol“, „Blockmalz“ und „Alpenkräuter“ in einer bunten „Hustenbonbon Mischung“ angeboten.

launch

Je kleiner, desto öfter Ergänzend zu den beliebten „Pralinés Elégance“ in der schicken Verpackung im Metallic-Look bringt Lindt diesen Herbst die „Mini Pralinés“ neu auf den Markt. Nur halb so groß wie die klassischen „Pralinés“ versprechen sie Stück für Stück größten Genuss und verführen mit raffinierten Rezepturen. Wobei die 180g-Schachtel eine feine Auswahl unterschiedlichster schokoladiger Kreationen bietet und in diversen Farben erhältlich ist.

PRODUKT

8/9 2012


58 FOOD

Kaiser positioniert sich neu

DER BONBONMEISTER Im Zuge des größten Relaunches der Firmengeschichte hat Kaiser nicht nur sein Produkt-Portfolio, sondern den gesamten Markenauftritt komplett überarbeitet und präsentiert sich am Markt künftig als erfahrener „Bonbonmeister“. Einem alten Sprichwort zufolge sind es drei Dinge, die einen Meister ausmachen: Wissen, Können und Wollen. Und da dies alles punktgenau auf das Selbstverständnis der Friedrich Kaiser GmbH zutrifft, präsentiert sich das Traditionsunternehmen ab sofort – sehr passend – als „Bonbonmeister“, der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gekonnt miteinander verknüpft: Denn die neue Positionierung spiegelt nicht nur 120 Jahre Erfahrung und Know-how in der Kunst der Bonbon-Herstellung wider, sondern auch die stetige Weiterentwicklung und Modernisierung der Marke sowie der Produkte.

Mega-Relaunch. Mit einem Inlandsumsatz von 3,1 Mio. € zählt Kaiser in Österreich zu den Top 3Anbietern am 22,6 Mio. € schweren Markt der Hals-/Husten-Bonbons. „Die neue Markenstrategie wird unsere Tradition, unseren Elan und unsere Innovationsfreude sichtbar und neu erlebbar machen“, freut sich Marketingleiterin Katja Marschner. Vor allem aber soll durch den neuen Auftritt die Marke in einem schwierigen Wirtschaftsumfeld, das durch massiv steigende Rohstoffpreise und einen harten Wettbewerb

gekennzeichnet ist, weiter gefestigt werden. In diesem Sinne hat man schließlich auch das Sortiment gründlich gestrafft und optisch überarbeitet: Alle Produkte präsentieren sich nun in weißen, weich anmutenden Beuteln mit sanft modernisiertem Logo. Durch das auffällige Design und die spezielle Haptik wirken diese nicht nur sehr hochwertig, sondern heben sich vor allem deutlich vom restlichen (zumeist eher bunten) Angebot ab und garantieren somit – insbesondere im Block platziert – eine extrem hohe Regalwirkung. Verbunden mit dem matttransparenten Sichtfenster in Form einer Tanne (mit farbigem Rand zur Sortendifferenzierung) sowie den ansprechenden Abbildungen der Ingredienzien vermitteln die Packungen jetzt sehr gelungen Natürlichkeit und Reinheit. Und unterstreichen damit perfekt die zentralen Markenwerte und die bewährte „Kaiser 3 Tannen“-Qualität.

Meisterhaft. Seit 1889, als Theodor Kaiser die Bonbon-Rezeptur seines Vaters, die sog. „Pflastersteine“, mit Extrakten aus Tannenwipfeln verfeinerte und zu den be-

rühmten „Brust Caramellen“ weiterentwickelte, steht die Marke mit den drei Tannen für wohltuende Hals- und Husten-Zuckerl mit natürlichen Kräuter-Extrakten und ätherischen Ölen. Zu diesem Klassiker gesellten sich im Laufe der Jahre zahlreiche weitere Kräuter- und Honig-Bonbons hinzu. Neben „Bimenthol Original“ profilierte sich Kaiser dabei vor allem mit seinen gefüllten Bonbons, die als „Waldhonig Salbei“ erstmals 1959 auf den Markt kamen und – mit 20% Füllanteil – im Handel noch heute eine Sonderstellung haben. Diesen Herbst wird das Angebot durch die ebenfalls gefüllten „Honig Spitzwegerich“Bonbons ergänzt, die zusammen mit der Neuheit „Schwarzer Holunder“ (mit feinem Fruchtmark) und einer „Hustenbonbon Mischung“ das Angebot abrunden. In Sachen zuckerfreier Bonbons, die mittlerweile 25% des Unternehmensumsatzes ausmachen, nimmt Kaiser bereits seit Ende der 1980er Jahre ebenfalls eine Vorreiterrolle ein. Aktuell greift man als einer der ersten im Süßwaren-Segment das Trendthema Stevia auf und launcht die zuckerfreien „Brust Caramellen“ mit neuer Rezeptur und der Süße aus „Rebaudiosid A“.

Naturverbunden. Als Quelle der Inspi-

AUSBAU Rund 30 Mio. € investiert Manner in den Ausbau des ProduktionsStandortes Wien Hernals. Neben dem Bau eines Bürogebäudes werden sowohl die Produktion als auch die Verladezone und das Logistikzentrum erweitert. Folgen soll dann schrittweise bis 2015 auch ein neues Zentrum für die Produktentwicklung mit angeschlossener Lehrlingsausbildung und Qualitätssicherung. Zum Spatenstich mit Schaufeln im klassischen Manner-Rosa fanden sich kürzlich Dr. Carl Manner, der Enkel des Firmengründers, Dr. Brigitte Jank, Präsidentin WK Wien, sowie Christian Oxonitsch, Stadtrat Wien, ein.

8/9 2012

PRODUKT

ration und wichtiger Rohstoff, ist die Tanne nicht nur zentraler Bestandteil des Logos, sondern soll künftig auch verstärkt im Zentrum der Kommunikations- und Marketingaktivitäten stehen. Dabei engagiert sich Kaiser aktiv für die regionale Tannen-Aufforstung: Einerseits wird es im Herbst ein Konsumentengewinnspiel rund um das Thema Wald geben, andererseits wird für jedes Display, das im LEH zweitplatziert wird, ein Baum gepflanzt. Auf diese Weise pflegt der „Bonbonmeister“ die heimischen Wälder als Teil seiner Identität. nh


60 FOOD

Lindt

Christkindlmarkt

Hofbauer launch

launch

Ein verschneiter Christkindlmarkt ist in diesem Jahr das Motiv der „Lindt“-Weihnachts-Produkte. Das abwechslungsreiche Sortiment umfasst u.a. „Gebrannte Mandeln“, Schoko-Kugeln mit winterlichen Füllungen sowie einen „Adventskalender“ im praktischen Tischformat. Ebenfalls zu haben ist eine Pralinen-Mischung mit exklusiven Spezialitäten wie beispielsweise Lebkuchen-Marzipan-Herzen oder Makronen-Sternen.

Seit nunmehr 130 Jahren steht der Name „Hofbauer“ für Wiener Confiseriekunst. Deshalb hat man nun als Hommage an unsere schöne Hauptstadt zwei vielversprechende Produkte kreiert: An alle KaffeeLiebhaber richtet sich die Pralinen-Mischung „Für Verwöhnte Wiener Melange“, die klassische Kaffee-Variationen wie den Einspänner oder den Kleinen Braunen in völlig neuer Form präsentiert. Gefüllt mit erlesenen Pralinen ist auch das „Wiener Schatzkisterl“, das sich in der edlen Metalldose mit hochwertiger Reliefprägung ideal zum Verschenken eignet.

Gschwandtner Monster High

Küfferle

Prosit!

launch

launch

Bahlsen

Beauty Sweeties launch

Als Marktführer im Lebkuchen-Segment hat Bahlsen ergänzend zu seinen beliebten Klassikern auch diese Saison wieder vielversprechende Neuheiten in petto. So beispielsweise die würzigen „Pfeffernüsse“, die leicht nussig schmeckenden „Kipferl“ oder den schokolierten „Lebkuchen mit Herz“ (mit herzförmiger Ausnehmung in der Mitte). Und auserkoren als „Stollen des Jahres“ hat Bahlsen heuer die klassischwinterliche Geschmacksrichtung „Spekulatius“.

8/9 2012

PRODUKT

Monstermäßig „Monster High“ ist bei den Kids derzeit furchtbar angesagt. Deshalb bringt Gschwandtner Import jetzt drei vielversprechende Lizenz-Produkte in den Handel: Während bei „Freaky Candy Coffin“ in der coolen Sarg-Box kleine, bunte Totenkopf-Candies (und ein Sammel-Sticker) stecken, ist das „Monster High Glamour Kit“ mit Lippenstift, Nail-Stickern u.v.m. ein Must-have für alle trendigen Mädels. Und die „Cotton Candy Gum“-Zuckerwatte punktet mit fruchtigem Erdbeergeschmack und verwandelt sich im Mund auf magische Weise zu Kaugummi.

Um außerhalb der Weihnachts-Saison neue Verwendungsanlässe zu schaffen, gibt es die „Küfferle Schokoschirmchen“ heuer erstmals im speziellen Design für „Krampus & Nikolo“ und für Silvester. Die lustig-bunten „Schoko Glücksbringer“ haben am Stielende anstelle des Schirm-Griffes ein vierblättriges Kleeblatt und zeigen auch auf der Folie klassische Glücksbringer-Motive. Damit sind sie das perfekte Mitbringsel, um Familie und Freunden den Rutsch ins neue Jahr zu versüßen.

Lebkuchenzeit

Süße Schätze

launch

Schönheit zum Naschen Mit „Beauty Sweeties“ bringt die Markenagentur Olivier eine echte Süßwaren-Innovation in den heimischen Handel: Die kleinen Fruit Jelly-Herzen bestehen aus vitaminreichen „Superfruits“ auf zartem Joghurtschaum, in dem natürliches Q10, Aloe Vera und Kollagen stecken. Hergestellt wird diese Nascherei aus hochwertigsten natürlichen Rohstoffen. Zur Auswahl stehen drei verschiedene Sorten, die jeweils ein besonderes Plus zu bieten haben: „+ Vitamin E“ (Granatapfel/Himbeere) „+ Beta Carotin“ (Mango/Pfirsich) sowie „+ Antioxidants“ (Acai/ Waldfrucht).


62 FOOD

Sortenvielfalt bei Schokolade-Tafeln

Der Markt für Tafelschokoladen lebt von Innovationen resp. der Vielfalt an Geschmacksvarianten, die gerne auch etwas ausgefallen sein dürfen. Der Trend geht dabei weiterhin ganz klar in Richtung Premium. Während der Absatz der Schoko-Tafeln (auch aufgrund von Preiserhöhungen) zuletzt leicht rückläufig war, hielten sich die Umsätze relativ stabil bei etwas mehr als 77 Mio. € (Nielsen, LH, 2011). Und während insbesondere die Großtafeln seit dem Vorjahr starke Rückgänge verzeichnen, legen die Premium-Schokoladen weiter zu.

In Feierlaune. Milka, im Tafel-Segment bis 100g absoluter Marktführer, feiert ja heuer den 111. Geburtstag der Marke in großem Stil. Daher laufen nicht nur das ganze Jahr über zahlreiche Jubiläums-Aktivitäten, dieser Tage kommt außerdem auch eine eigene „Milka Geburtstagstafel“ in den Handel: Neben der besonderen Optik durch die Kombination von Alpenmilch- und weißer Schokolade (in Gestalt einer Kuh) trumpft die limitierte Edition mit in 111 Tafeln versteckten Sofortgewinnen in der Höhe von jeweils € 1.111,– auf. Brandneu sind zudem die beiden 87gTafeln „Milka & Tuc“ sowie „Milka & Lu“, die jeweils kleine knusprige Cracker bzw. Kekse mit zarter Alpenmilchschokolade kombinieren. Rundum überarbeitet präsentieren sich hingegen seit kurzem die „Milka Amavel Mousse“-Tafeln: Sie haben nun eine deutlich dünnere Schoko-Hülle, wodurch die – noch luftiger aufgeschlagene – Mousse-Füllung geschmacklich besser in den Vordergrund tritt.

Auf zarte Alpenvollmilch-Schokolade folgt eine weiße Schokolade-Schicht mit einer süßen Fruchtcreme als Topping.

Schoko². Ritter Sport hingegen präsentiert aktuell die Saisonsorten für den heurigen Winter („Kokosmakrone“, „Gebrannte Mandel“ und „Dunkle Nougatcreme“). Darüber hinaus greift man mit der Sorte „Kakao-Mousse“ den Trend zu luftig aufgeschlagenen Füllungen auf. Das Besondere dabei: Die einzelnen Schoko-Stücke haben – um eine ordentliche Portion Kakaocreme hineinpacken zu können – erstmals ein neues, etwas größeres Format. Für Genießer. Im wachsenden Markt der Premium-Schokoladen, die sich neben exklusiven Füllungen zumeist durch einen hohen Kakaoanteil auszeichnen, offeriert Marktführer Kraft Foods die gut etablierte Marke „Suchard“ – und hat hier mit „Suchard Finessa Marzipan“ die stärkste Einzelsorte im Portfolio. Nach dem Launch der Geschmackskomposition „Honig Mandel“ im vergangenen Frühjahr kommt nun im Herbst mit „Suchard Finessa Cocos“ (150g) eine bei den Österreichern allgemein sehr beliebte Geschmacksrichtung neu in den Handel. Edles Duo. Seit nunmehr rund zwei Jah-

Mit einer eigens kreierten „GeburtstagsEdition“ feiern in diesem Jahr auch die „Schogetten“ ihr 50-jähriges Bestehen. Dabei bestechen die mundgerechten Stücke (in den Sorten „Fürst Pückler“, „Pfirsich-Maracuja-Trio“ und „Kirsch-Trio“) jeweils durch drei verschiedene Schichten:

8/9 2012

PRODUKT

ren ist auch Storck mit seinen „merci“Tafelschokoladen sehr erfolgreich am Markt vertreten. Schon jetzt finden sich bereits vier der bislang fünf erhältlichen Sorten

Foto: iStock

TAFELFREUDEN unter den Top 15-SKUs innerhalb des Premium-Tafel-Segments (Nielsen AkzeptanzRanking, LH exkl. H/L, 2011). Zudem belegen auch die hohe Käuferreichweite sowie eine Wiederkaufsrate von 53% (lt. GfK Consumerpanel) die große Beliebtheit der Marke bei den Konsumenten. Eine gute Basis also für die aktuelle Sortimentserweiterung: Denn im Oktober launcht Storck mit „Edel-Nougat“ (in Vollmilchschokolade) und „Edel-Marzipan“ (in Zartbitterschokolade) zwei zusätzliche Sorten, die nicht nur bereits bei der „merci Finest Selection“ zu den beliebtesten Variationen zählen, sondern sich außerdem auch an den stärksten Geschmacksrichtungen am heimischen TafelMarkt orientieren. Bei den beiden Neuen handelt es sich übrigens erstmals um gefüllte „merci“-Tafeln, wobei diese natürlich wie gewohnt in der bewährten, hochwertigen Kartonverpackung mit vier einzeln in Goldfolie gewickelten Mini-Täfelchen angeboten werden.

Tafel-Offensive. Anders als der Gesamtmarkt konnte Lindt im Vorjahr ein sehr erfreuliches Umsatzwachstum von über 7% verzeichnen und den Marktanteil erstmals auf mehr als 10% ausbauen. Um an diesen Erfolg anzuknüpfen und für weitere Zuwächse zu sorgen, startet die Nr. 1 im Premium-Segment diesen Herbst eine große Offensive mit einem starken PoS-Auftritt, TV-Werbung und vielversprechenden Neu-Kreationen: Als Highlight im „Lindt Excellence“-Sortiment präsentieren die Schweizer Maîtres Chocolatiers die neue Sorte „Fraise Intense“, bei der die extra feine Zartbitter-Schokolade mit dem Aroma fruchtiger Erdbeer-Stück-


FOOD 63

chen kombiniert wird. Ergänzend dazu sind ab September die drei limitierten „Excellence“-Variationen „Noix de Coco Intense“, „A Touch of Sea Salt“ und „À la Pointe de Wasabi“ erhältlich. Brandneu ist zudem die Tafel-Range „Lindt Création“, die ihrem Namen vollauf gerecht wird. Denn die drei Kreationen bestechen durch außergewöhnliche Füllungen in feinster Vollmilchschokolade: So überrascht die Sorte „Crème Brûlée“ mit knusprigem Biskuit und zarter Milchcreme mit Karamell, während „Lindt Création Tiramisu“ mit Biskuit und einer dunklen Trüffel-Füllung, abgerundet mit feinem Kaffee-Aroma, aufwartet. Und die dritte Variation „Hazelnut de Luxe“ schließlich birgt im Inneren eine feine Creme mit knusprigen Haselnuss-Stückchen.

Newcomer. In Österreich noch im Distributionsaufbau befindet sich die Schweizer Marke „Camille Bloch“. Das Top-Produkt des Premium-Anbieters ist der in den Kriegsjahren entstandene „Ragusa“-Riegel, auf dem basierend man die „Ragusa Jubilé“-Tafel (100g) kreiert hat. Sowohl die Original-Variante als auch die dunkle Version „Ragusa Noir“ mit 60% Kakaoanteil enthalten zwischen zwei dünnen Schichten Schokolade eine zartschmelzende PralinéCreme (sprich Nougat) sowie ganze Haselnüsse. Dass die Füllung dabei nicht an allen Seiten von Schokolade umgeben ist, liegt an der besonderen Herstellung, bei der eine überdimensionale, ca. 17mm dicke Tafel in gleich große, breite Streifen geschnitten wird. Eine weitere Traditions-Marke aus dem Hause Camille Bloch ist „Torino“, wobei sich hier die Schoko-Tafeln (ebenfalls erhältlich in einer hellen und dunklen Variante) durch die besonders üppige Gianduja-Füllung auszeichnen. Möglich wird dieser extra hohe Füllanteil durch die speziell gewölbte Tafelform. Innovativ ist aber auch die Range flüssig gefüllter Likör-Schokoladen, die insgesamt sechs Variationen (darunter „Cointreau“ oder „Grappa Poli“) umfasst. Interes-

sant dabei: Mit Ausnahme der Sorte „Williams“ kommen alle ohne der sonst üblichen Zuckerkruste aus.

Beschwerdefrei. Die wachsende Zielgruppe jener Schoko-Fans, die unter Milchzucker-Unverträglichkeit leiden, nimmt Heilemann nun verstärkt ins Visier und lanciert drei laktosefreie Tafelschokoladen in den Sorten „Vollmilch“, „Haselnuss“ und „Cranberry-Crisp“. Die hochwertigen Flachtafeln präsentieren sich am PoS in einer sehr edlen Verpackung mit großem Sichtfenster, durch das die schöne, florale Prägung der Schokolade optimal sichtbar ist. Omira Milch hat das Potential laktosefreier Süßwaren ja schon vor längerer Zeit erkannt und offeriert unter der bewährten Marke „MinusL“ eine laktosefreie „Vollmilchschokolade“ sowie eine Variante mit „Haselnuss“.

aunches hat Rübezahl übrigens auf den Einsatz von UTZzertifiziertem Kakao umgestellt und setzt damit auf eines der weltweit größten Nachhaltigkeitsprogramme.

Experimentierfreudig. Nachhaltigkeit ist für Zotter seit jeher ein zentrales Thema und so ist der steirische Kreativ-Chocolatier europaweit der einzige Hersteller, der seine handgeschöpften Schokoladen von der Bohne weg ausschließlich in Bio- und FairtradeQualität produziert. Als gelernter Koch und Konditor liebt es Josef Zotter, dabei mit unterschiedlichsten Zutaten zu experimentieren und immer wieder neue Füllungen zu kreieren – je ausgefallener, umso besser. Mittlerweile umfasst das Standard-Sortiment über 300 Sorten. Die neuesten Kompositionen sind „Amaretto-Marzipan“ und „Cognac + Coffee“, wobei der Kaffee für den Schoko-Überzug im Hause Zotter selbst geröstet wird.

Klimaneutral. Fun-Faktor. Speziell für Kids offeriert Rübezahl Schokoladen die „SpongeBob Schokolinsentafel“ (110g) in verschiedenen Designs sowie „Die Gummibärchen-Schokolade“ im 75g-Format. Diese Innovation namens „Choco Gomis“ verbindet nach einem Rezeptur-Relaunch jetzt einen Boden aus Vollmilchschokolade mit weißer Joghurt-Schokolade, in die bunte Gummibärchen eingebettet sind. Das ergibt zusammen nicht nur ein interessantes Geschmackserlebnis, sondern auch eine sehr ansprechende Optik. Im Zuge des Rel-

Nicht nur fair gehandelt, sondern auch klimaneutral hergestellt wird „Die gute Schokolade“, die von Plant-for-the-Planet auf der letzten ISM erstmals präsentiert wurde. Die internationale Plant-for-the-Planet Foundation hat es sich zum Ziel gesetzt, durch das Pflanzen von Bäumen einen besonderen Beitrag für eine bessere Welt zu leisten. Der 2007 von einem damals Neunjährigen ins Leben gerufenen Initiative haben sich bis heute weltweit rund 100.000 Kinder angeschlossen, gemeinsam mit Erwachsenen haben sie bisher rund um den Globus über 12 Milliarden Bäume gepflanzt. nh

SCHOKO-SHOP Am 1. September eröffnete Lindt in den Räumlichkeiten des Schönbrunner Kaiserstöckls die erste „Lindt Chocolade Boutique“. Der schicke Shop im schönen Barockschlösschen zeigt sich in jeder Hinsicht von seiner Schokoladenseite und bietet in wohligem Ambiente auf knapp 120m² Fläche eine große Auswahl unterschiedlichster Tafelschokoladen, Pralinen und Saison-Spezialitäten. Aber auch SchokoMousse und Pudding zum Selbermachen gibt es hier mit hochwertiger „Lindt Chocolade“, ebenso wie bislang ungekannte Variationen der berühmten „Lindor“-Kugeln. Und an einer Bar im Kassenbereich werden sogar heiße und kalte Schokodrinks serviert.

PRODUKT 8/9 2012


64 FOOD

Werkovits GeNussnudeln

Nuss-Plus

Huxol Stevia launch

line extension

Das Familienunternehmen Werkovits stellt seit über zehn Jahren im Burgenland hochwertige Teigwaren her und bietet – nach dem Motto „Es ist Zeit für bessere Nudeln“ – mittlerweile über 35 verschiedene Kreationen an. Mit den „GeNussnudeln“ wird nun eine vielversprechende Neukreation präsentiert, die mit Süßem und Pikantem gleichermaßen gut harmoniert. Bestehend aus hochqualitativen, regionalen Rohstoffen wie Hartweizengrieß, Freilandeiern (aus eigener Produktion) sowie Nüssen aus der Genussregion Mittelburgenland sind die Nudeln herzhaft und intensiv im Geschmack. Erhältlich sind sie ab sofort in der 250g-Packung.

Milford setzt verstärkt auf das Thema Stevia und bringt ergänzend zu dem erfolgreich lancierten „Huxol Stevia“ Tabletten-Spender nun eine „Streusüße“ sowie ein Flüssig-Produkt mit dem Extrakt der Trendpflanze auf den Markt. Beide Neuheiten eignen sich – als moderne Alternativen zu Zucker – sowohl zum Süßen von Getränken als auch zum Kochen und Backen. Dabei zeichnen sich alle „Huxol Stevia“-Produkte durch ein gutes Süßungs-Profil ohne bitteren Beigeschmack aus und enthalten null Kalorien.

L’Oréal Paris

milupa Milumil

Handlich

relaunch

launch

L’Oréal Paris

Garnier launch

„Ever Pure“ heißt die neueste innovative Haarpflege-Serie von L’Oréal Paris Hair Expertise, die speziell für Frauen mit coloriertem, anspruchsvollem Haar entwickelt wurde. Neben einer sulfatfreien Technologie enthält sie ein Konzentrat aus den Ölen von Rosmarin, Minze und Wacholder – zusammen schützen diese die Haarfaser und versorgen das Haar mit Nährstoffen.

8/9 2012

PRODUKT

Hochwirksam Die neue Linie „Revitalift Laser X3“ von L’Oréal Paris war Gegenstand einer Studie, bei der die Pflege-Serie mit der Anwendung eines fraktionierten CO2-Lasers verglichen wurde. Das Ergebnis: Der in den Produkten enthaltene Wirkstoff „Pro-Xylane3“ sorgt, kombiniert mit fragmentierter Hyaluronsäure und LHA, für eine dreifache Anti-Age-Wirkung – das Hautbild wird korrigiert, verdichtet und modelliert. Ebenfalls neu von L’Oréal Paris ist der „Color Riche Quattro“-Lidschatten, der in drei „prêt-à-porter“-Farbvarianten erhältlich ist.

Ab sofort gibt es die „milupa Milumil“ Säuglingsanfangs- und Folgenahrungen ganz neu im sog. „EasyPack“. Dank dessen innovativen Deckels klappt die Zubereitung vom ersten Öffnen der Packung bis zum letzten Fläschchen mit nur einer Hand. So bleibt der zweite Arm immer frei fürs Baby. Unterstützt wird der Relaunch durch eine groß angelegte 360°-Kampagne inklusive TV-Werbung sowie ein umfassendes Direkt-Marketingprogramm. Ebenfalls neu: Die „milupa Meine MiluJause“-Desserts wurden um die PuddingSorten „Schoko“ und „Vanille-Geschmack“ erweitert.

Rundum versorgt

Null Kalorien

launch

Fleckentferner Der „Dunkle Flecken Reduzierer“ von Garnier Skin Naturals bekämpft mit 5% hochkonzentriertem Vitamin C unterschiedliche Arten von Hautverfärbungen: Egal ob Pigmentflecken oder Akne-Narben – der aktive Formel-Komplex verhindert die Bildung und Ausbreitung von dunklen Flecken und verbessert durch seine exfolierende Wirkung oberflächliche Verfärbungen. Neu von Garnier ist auch die ReinigungsSerie „Hautklar Fruit Energy“. Und die „Garnier“-Haarpflege „Fructis Oil Repair“ wiederum wurde inhaltlich verbessert und umbenannt in „Oil Repair 3“.


Trends bei Babynahrung

DAS ERSTE MAHL

Im Jahr 2011 wurden insgesamt rund 91 Mio. € mit Babynahrung umgesetzt. Das Kategorie-Wachstum von 3,1% wird hauptsächlich von den Bereichen Milchfertignahrung und Beikost getrieben. Innerhalb des stärksten Segments Milchfertignahrung (+3,2%) sind es vor allem die Kleinkind-Milchen ab zwölf Monate, die im vergangenen Jahr um rund 17% zulegen konnten und damit bereits mehr als ein Fünftel des Segment-Umsatzes generieren. Auch bei der Beikost (+22,4% gegenüber 2010) geht das Wachstum v.a. auf die Kleinkind-Produkte zurück. Hier ist ein Trend hin zu innovativen Verpackungsformen zu verzeichnen, wie beispielsweise Menüs im Plastik-Becher oder Früchte im Quetsch-Beutel. Einen überproportionalen Anstieg weisen auch die Knabber-Artikel (+14,8%) auf, wohingegen Instant-Breie und Kindertees rückläufig sind. Während zuletzt der LEH bei Babynahrung im Vormarsch war, kann der Drogeriefachhandel im ersten Halbjahr 2012 in allen Teilbereichen Marktanteile zurückgewinnen und zeichnet bereits für knapp 70% der Umsätze verantwortlich.

Aufklärungsarbeit. Im Segment Milchnahrung, genauso wie bei Milch- und Getreide-Breien, ist Milupa unangefochtener Marktführer: Sowohl die Nr. 1-Marke „Aptamil“ als auch die Nr. 2 „Milumil“ stammen aus dem Hause Milupa. Für Geschäftsführerin Antje Schubert ein schöner Beweis für das große Vertrauen, das die Verbraucher in die Marke haben. Sie kann es gar nicht oft genug betonen: „Kleinkinder haben andere Ernährungsbedürfnisse als Erwachsene.“ Dies aufzuzeigen,

aufzuklären und mit kleinkindgerechten Produkten die Entwicklung von Babys optimal zu unterstützen, sieht sie als Hauptaufgaben angesichts einer rasant ansteigenden Rate an Übergewicht und Diabetes-Erkrankungen bei Kindern. „Bewusstsein schaffen und noch mehr Information bieten“ sieht auch Milupa-Vertriebsdirektor Ingo Wuppinger als eine der wichtigen Marschrichtungen für die Zukunft: „Die jüngste Vergangenheit hat gezeigt, dass der Handel hierfür offen ist.“ So wurden beispielsweise „milupa“Kleinkind-Ernährungstage an ausgewählten LEHStandorten, wo Ernährungsberater am PoS mit Rat und Tat zur Seite standen, von Handel und Konsumenten gleichermaßen interessiert aufgenommen. Zu diesem Thema bietet Milupa darüber hinaus laufend spezielle Schulungen für die Mitarbeiter im Lebensmittel- und Drogeriefachhandel.

Auf Entdeckungsreise. Auch Mag. Kathrin Schwab von Nestlé zeigt sich sehr zufrieden mit der Entwicklung des ersten Halbjahres 2012: „Mit den ‚Beba‘Milchfertignahrungen konnten wir unsere Marktanteile wieder ausbauen.“ Die erfolgreiche Weiterentwicklung der „Alete“-Kernsegmente gelang 2011 durch die Einführung der „Alete MilchMinis“. Heuer wurden im Frühjahr unter der Subbrand „Alete Kleine Entdecker“ einerseits die „JoghurtPause“ in den Sorten „Pfirsich“ und „Erdbeer“ sowie andererseits – als Alternative zu herkömmlichem Kakaopulver – der „Getreide-Drink Schoko“ eingeführt.

Foto: Milupa

Dem Einfallsreichtum der Babykost-Hersteller sowie den gut platzierten und kontinuierlich beworbenen Produkten ist es zu verdanken, dass trotz abermals sinkenden Geburtenzahlen der Markt für Säuglingsnahrung ein Plus verzeichnet. Knabber-Spaß. Hipp ist im Bereich der Knabber-Produkte und Riegel mit über 50% Marktanteil führend. Sehr vielversprechend war hier die Neueinführung der „Kinder Reiswaffeln“ in den Sorten „Apfel“ und „Heidelbeere“. Erfolgreich waren im Vorjahr auch der Launch der „Hipp Bio Combiotik“-Milchnahrungen sowie bei den Getränken die „Hipp Bio-Schorle“ in der 0,3L-PET-Flasche. Neu in diesem Jahr sind die Früchte im Quetsch-Beutel, Kinder-Getränke mit praktischem Trinkverschluss und die „Hipp Milch-Minis“ in zwei weiteren Sorten. Heimische Herkunft. Das österreichische Familienunternehmen Gittis Naturprodukte ist seit drei Jahren mit zu 100% in Österreich produzierten BabyBio-Produkten auf dem Markt. Unter der Marke „gittis Baby Bio“ werden zwei „Anfangsmilchen“, eine „Folgemilch nach 6 Monaten“ und eine „Folgemilch nach 10 Monaten“ angeboten.

Zwergenkost. Bei Maresi ist man gerade dabei, die „Himmeltau Grießzwerge“ am Markt zu etablieren, wie die Marketing-Managerin Ingrid Maximilian erklärt. Aktuell werden neue, auffällige Displays ausgeliefert, die auf die innovative Form dieses Grießbreis zum Knabbern für Kinder ab dem 18. Monat aufmerksam machen sollen. ss PRODUKT 8/9 2012


66 FOOD / NONFOOD

Milupa

Nach dem großen Brand-Relaunch im Vorjahr setzt der BabynahrungsHersteller Milupa heuer einerseits auf die Eroberung neuer Segmente im Kleinkind-Bereich sowie andererseits auf mehr Convenience bei den bestehenden Produkten. „Beim Thema Kleinkind-Ernährung geht es uns in erster Linie um die Aufklärung und Information der Eltern“, erläutert MilupaGeschäftsführerin Antje Schubert und betont die Notwendigkeit, mehr Bewusstsein für die Bedeutung richtiger Baby- und Kleinkindkost zu schaffen sowie gesunde Ernährungs-Alternativen anzubieten. „‚Aptamil‘ ist die Nr. 1 und die von Ärzten am häufigsten empfohlene Milchnahrung in Österreich,“ so Schubert. Die MilupaChefin zeigt sich zufrieden mit der guten Performance des Unternehmens, die einerseits aus dem Milchen-Segment stammt, andererseits aus dem in den letzten Jahren stark gewachsenen Bereich der Produkte für Kleinkinder ab dem ersten Lebensjahr. Milupas Marktanteil bei Babynahrung total liegt bei 38,3% (Nielsen, MAT KW 24/2012). Im Segment der Milchnahrung,

NEUER KIDS-SHOP

in den Ein energievoller, fröhlicher Start Tag beginnt mit einem guten Früh lusti auf eckt schm s diese stück. Und gen, farbenfrohen Tellern, Schüsseln er. und Bechern serviert gleich viel bess OnDie Kinder-Keramik-Serie aus dem t viele line-Shop von „Soro life-art“ träg auf die s nder beso die , otive Tierm e bunt MoZielgruppe abgestimmt sind. Die e Geklein hlen erzä n Tasse den auf tive gen anre asie schichten, die die Fant sollen. sind Alle Keramik-Produkte von Soro oökol cht, ittele nsm lebe alt, handbem Außergisch und ohne Blei hergestellt. und dem sind sie spülmaschinenfest rt“ mikrowellengeeignet. „Soro life-a hand , rtigt gefe hand wird in Südafrika gnern Desi n nnte beka von und iert sign gestaltet. www.soro.at

Extra

Foto: Milupa

EXPERTISE

zur Verfügung, das weltweit seinesgleichen sucht.“ Rund 300 Wissenschaftler sowie Kooperationen mit führenden Hochschulen und Universitätskliniken sichern dem Babynahrungs-Anbieter hier einen Spitzenplatz im internationalen Vergleich.

Vertriebsdirektor Ingo Wuppinger und Geschäftsführerin Antje Schubert

das mehr als die Hälfte der gesamten Babynahrungs-Kategorie in Österreich ausmacht, ist die Marke unangefochtener Marktführer (65%), was auf einer langjährigen Expertise im Bereich Forschung und Entwicklung basiert. Führend ist Milupa aber auch im Milch- und Getreidebrei-Segment, mit einem Anteil von 34,4%.

Erfahrung zählt. Top-Seller im Portfolio sind die „Aptamil“-Milchnahrungen, gefolgt von den „Milumil“-Folgemilchnahrungen. Im Segment Beikost sind die klassischen „milupa“ Milch- und Grießbreie die Favoriten von Eltern und Babys. Meistverkauft heißt gleichzeitig auch meistvertraut, meint Antje Schubert, die einen ganz großen Erfolgsfaktor der Marke „milupa“ in der mehr als 50-jährigen Forschungsarbeit sieht: „Unserem Unternehmen steht ein internationales Netzwerk von Wissenschaftlern im Forschungsbereich Säuglings- und Kleinkind-Ernährung

Convenience. Eine optimale Verpackung für die einhändige Zubereitung der Babynahrung hat Milupa mit dem sog. „EasyPack“ geschaffen. Nach den „Aptamil“Produkten wurden nun auch die „Milumil“-Säuglingsanfangs- und Folgenahrungen mit den innovativen Tools ausgestattet: Vom ersten Öffnen der Packung bis zum letzten Fläschchen klappt die Zubereitung problemlos mit nur einer Hand. „Die Anregungen hierzu kamen übrigens von Eltern beim ,Milupa Eltern & Baby Service‘“, erklärt Vertriebsdirektor Ingo Wuppinger. Brandaktuell ist die Sortimentserweiterung der „milupa Meine MiluJause“-Desserts um die Sorten „Pudding Schoko“ und „Pudding Vanille-Geschmack“. Nach dem Relaunch der „milupa“-Markenwelt im Vorjahr kamen heuer im Frühjahr mit „Mein MiluMüsli“ und „Meine MiluFlakes“ zudem interessante Frühstücks-Produkte für Kleinkinder ab einem Jahr in den Handel. Die Müslis, die übrigens auch von Erwachsenen sehr gerne gegessen werden, enthalten keinen Zucker, dafür verschiedene Getreidesorten, Vitamine und Mineralstoffe und sind mit Fruchtstückchen verfeinert. „Die ersten Abverkaufszahlen signalisieren, dass diese Innovationen sehr positiv von den jüngsten Konsumenten aufgenommen werden“, betont Ingo Wuppinger. Der Vertriebsprofi möchte gemeinsam mit den Handelspartnern das Wachstum der Babynahrungs-Kategorie weiter vorantreiben. ss


68 NONFOOD

Pflege für sensible Haut

SUPERSANFTE KONZEPTE

Foto: Nivea

Bei der Pflege für die Kleinsten wird mehr denn je auf milde Formeln und hautschonende, natürliche Inhaltsstoffe geachtet. Besonders punkten können daher Produkte ohne Parfum und solche für sensitive Haut.

Der Markt für Säuglingspflege entwickelt sich insgesamt ziemlich stabil und zeigt im ersten Halbjahr 2012 ein leichtes Wachstum von 1,2% (Nielsen, LH+DFH, Wert, MAT KW 28/2012). Baby-Feuchttücher gewinnen dabei weiter an Bedeutung (+3%), während die Feuchttücher für Kids stark verlieren (–17,5%). Auch die Segmente Wundschutz und Öl sind derzeit rückläufig. Parfumfreie Babypflege-Artikel machen ein ungebrochen starkes Markt-Segment aus, das seit Jahren überproportional wächst. Als weitere Durchstarter gelten sog. Multipurpose- oder 2in1-Produkte, die derzeit bei den Verbrauchern besonders gefragt sind.

Softes Upgrading. Zu den bestverkauften Artikeln der „Penaten“-Range aus dem Hause Johnson & Johnson zählt das „Shampoo Kopf-bis-Fuß“ – ein extrasanftes, mildes Reinigungs-Produkt speziell für Neugeborene. Mag. Elisabeth Schneider, Customer & Shopper Marketing Manager bei Johnson & Johnson beobachtet seit ein paar Jahren im Bereich Babypflege einen Trend zu parfumfreien, dermatologisch geprüften Formeln und natürlichen Inhaltsstoffen: „Hier stehen milde Formulierungen für die zarte Babyhaut besonders im 8/9 2012

PRODUKT

Fokus.“ Daher wurde die entsprechende Linie des KategorieMarktführers heuer mit dem „Parfümfreien Wasch- & Duschgel“ um einen weiteren Artikel ergänzt – von dem man sich einen ähnlichen Erfolg erwartet wie schon 2011 durch die Einführung der „Penaten Intensiv Lotion“ ohne Duft. Das bewährte „Penaten Sanft-Bad“ gibt es neuerdings auch in der familienfreundlichen Größe zu 1.000 ml. Für eine aufmerksamkeitsstarke Unterstützung der gesamten Range, die aus fünf

Sub-Linien besteht, sorgen einerseits die Werbung über klassische Medien (TV, Print, Online) sowie andererseits attraktive Promotions am Point of Sale.

Auf natürlichem Weg. Beiersdorf hat bereits im Vorjahr in Zusammenarbeit mit Dermatologen und Kinderärzten die natürliche BioPflegeserie „Nivea Baby pure & natural“ entwickelt, die völlig frei von Parabenen, Alkohol und Farbstoffen ist und Inhaltsstoffe aus streng kontrollierten und zertifizierten Bio-Landschaften enthält. Zurzeit existieren verschiedene offizielle Naturkosmetik-Gütesiegel im europäischen Markt – mit unterschiedlichen Bewertungskriterien und Herkünften. Zu den bekanntesten zählen „BDIH“, „Ecocert“ und das internationale Label „Natrue“. „Beiersdorf wird die Einholung eines offiziellen Zertifikats in Betracht ziehen, sobald feststeht, welches das führende in Europa sein wird“, erklärt die Public Relations-Verantwortliche Dr. Susanne Weichselbaum. Top-Seller im „Nivea Baby“-Portfolio sind das etablierte „Baby Puder“, das „Baby Pflege Öl“, die „Baby Sonnenschutz Lotion LSF 50+“ sowie das beliebte Kombi-Produkt „Baby Shampoo & Bad“.

ENTDECKUNGSREISE Die neue „Pampers“-iPhone-App ist da und präsentiert die ganze „Pampers“-Welt jetzt im Taschenformat für unterwegs. Sie hilft die richtige Windel zu finden, Tränen zu trocknen und die Zeit zu vertreiben. Ob süße Kinderlieder und Bilderbücher oder hilfreiche Informationen und Tipps – es gibt vieles zu entdecken. Herunterladen kann man die neue App im iTunes-Store oder unter www.pampers.de/app. Viele Vorschläge für lustige Aktivitäten mit Babys sowie Wissenswertes zum Thema Bewegung für die Kleinsten bietet auch die Lese-Ecke im Internet unter www.pampers.de/playground.


70 NONFOOD

Neues Material. Bei Hipp wurde heuer u.a. ein zweistufiges Wundschutz-Konzept eingeführt, bestehend aus der „Pflegenden Wundschutz-Creme“, die man bei jedem Windelwechsel vorbeugend einsetzen kann, sowie der „Panthenol- & Zink-Creme“, die aufgrund ihres hydrophilen Rezepturaufbaus und des extrem hohen ZinkAnteils eine echte Innovation darstellt. Weiters wurde gerade eine Pflege-Milch für trockene Haut in einer Flasche mit praktischem Pump-Spender eingeführt, und die Feuchttücher wurden auf ein neuartiges, noch weicheres Tuch-Material umgestellt. Aktuell führt Hipp den „Babysanft Wind & Wetter Balsam“ ein – er ist völlig wasserfrei und enthält kein Mineral-Öl.

LÄTZCHENALTERNATIVE Bissfest.

SchnullerMarktführer Mam konnte 2011 in den drei für das Unternehmen wichtigsten Kategorien – Schnuller, Flaschen und Flaschensauger – jeweils Zugewinne verzeichnen. Neben der „Mam Anti-Colic Flasche“, die seit 2004 ständig überarbeitet und verbessert wurde, kristallisierten sich als Hauptwachstumstreiber die Schnuller heraus – allen voran „Mam Perfect“ mit extra dünnem Saugerhals. 2012 kam hier eine neue Größe (16+) für Babys ab 16 Monaten auf den Markt. Ebenfalls heuer eingeführt wurde „Bite & Relax“: zwei ineinander gesteckte, innovativ geformte Mini-Beißringe, die in den verschiedenen Zahnungsphasen gezielt Linderung schaffen sollen.

bypflege-Serie (Baby-Creme, Waschlotion mit Shampoo und Pflege-Creme) enthält ausschließlich natürliche, hochwertige Inhaltsstoffe und ist daher laut Aussage des Herstellers auch für hochsensible Babyhaut geeignet. Weleda hat sich übrigens für das Naturkosmetik-Gütesiegel „Natrue“ entschieden, das mit seinen sehr strengen Kriterien nur natürliche und biologische Kosmetik-Produkte zertifiziert, die auf synthetische Duftoder Farbstoffe, Stoffe aus der Erdölchemie, Silikon-Öle, genetisch veränderte Inhaltsstoffe und Tierversuche verzichten.

ter & Gambles Windel-Nr. 1 in Österreich, konnte im letzten Jahr abermals Marktanteile ausbauen. Da sich die Bedürfnisse mit dem Alter des Babys kontinuierlich verän-

dern, gibt es im „Pampers“-Portfolio unterschiedliche Windel-Typen, die auf die verschiedenen Entwicklungsphasen der Kleinsten angepasst sind. In Bezug auf Bewegungsfreiheit und Ressourcenoptimierung war die Einführung der „Active Fit Dry Max“ 2010 eine der größten Innovationen von Pampers seit mehr als zehn Jahren. Sie ist auch die richtungsweisende Windel der nächsten Generation: dünner, saugfähiger und besser für die Umwelt.

NEUER SCA-DEAL Die Übernahme des Tissue-Geschäfts von Georgia-Pacific durch SCA ist vollzogen. Der schwedische Hygienepapier-Erzeuger bezahlte einen Kaufpreis von 1,32 Mrd. € – auf schuldenfreier Basis, wie betont wurde. Die dabei übernommenen Betriebe erzielten 2011 einen Umsatz von 1,25 Mrd. €. Georgia-Pacific verfügt über eine gut etablierte Präsenz in Europa, sowohl bei den Away-from-Home als auch bei den Consumer-Tissue-Produkten. In beiden Segmenten werden die Artikel von Georgia-Pacific unter der Marke „Lotus“ vermarktet.

8/9 2012

PRODUKT

Extra Gut ausgerüstet. Kimberly-Clark stat-

Optimal angepasst. „Pampers“, ProcZertifiziert. Die „Weleda Calendula“-Ba-

Eine nicht ganz neue, aber witzige Alternative zu den herkömmlichen Baby-Lätzchen aus Stoff liefert die Qitian Gruppe mit ihren Silikon-Produkten: Silikon ist ein stabiles und umwe ltfreundliches Material, ungiftig un d geschmacklos und kann die Haut der Kinder nicht verletzen. Außerdem kan n es leicht abgewaschen und sofort wieder verwendet werden. Und falls bei ersten Essversuchen mal was danebe n geht, sind alle angebotenen Silikon -Lätzchen mit einer Auffangschale verseh en. Zu beziehen unter www.qitiangrou p.com

tete seine „Huggies newborn“ heuer neu mit einem sog. „Wetness Indicator“ aus, der an der Außenseite der Windel sichtbar macht, wann diese nass ist und gewechselt werden muss. Mit dem neuartigen Tool muss man das Baby nicht mehr aufwecken oder unnötig stören. „Huggies“ bringt diesen Zusatznutzen als erste Windel-Marke in Europa. Die „Huggies Little Swimmers“-Schwimmwindeln ließen außerdem wieder mit einer attraktiven Promotion rund um die „Huggies“-Facebook-Seite aufhorchen, bei der es diesmal DisneyFilmposter zu gewinnen gab.

Babys Traumwelt. Und wie sieht das Potential für die Zukunft aus? Auf ProduktSeite sind Artikel mit immer sanfteren und noch natürlicheren Inhaltsstoffen gefragt. Auf Handelsseite ist es wohl die Warenpräsentation vor Ort – und das gilt für den Food- genauso wie für den Nonfood-Bereich. Denn im Vergleich zu angloamerikanischen oder französischen Supermärkten können die Mütter momentan hierzulande nur träumen von voll ausgestatteten BabyWelten mit Verkostungs- und Wickelstationen, Spiel- und Still-Ecken direkt am Point of Sale. ss


NONFOOD 71

Sensodyne

Optimale Pflege

Astor SkinMatch Powder launch

launch

Die neuen Zahnbürsten von Sensodyne beugen durch ihre spezielle Form und Struktur Zahnfleischreizungen und schmerzempfindlichen Zähnen vor. Die Varianten „Sensitive“ und „Mittel“ verfügen über weiche, sanft abgerundete Borsten, die gründliche Reinigung am Zahnhals wird durch eine sog. „Sensitiv-Wölbung“ erreicht: Die Außenborsten sind kürzer als die innen liegenden und passen sich so dem Übergang von Zahnfleisch und Zähnen besonders gut an. Für schmerzempfindliche Zähne eignet sich die „Sensodyne Mikro Aktiv“. Ergänzt wird die tägliche Mundpflege noch durch die „Sensodyne Zahnseide Extra-Sanft“.

„SkinMatch“, die erste farbabgestimmte Make-up-Range von Astor, umfasst fünf Produkte, die sich auf einzigartige Weise der Haut anpassen. Die neueste Wunderwaffe heißt „SkinMatch Powder“: Seine lichtreflektierenden Puderpartikel helfen, feine Linien und Fältchen sichtbar zu minimieren – egal ob auf ungeschminkter Haut oder über dem Make-up aufgetragen. Dank integriertem Spiegel und Schwämmchen ist das Puder ideal für unterwegs und bleibt hygienisch sauber.

adidas Sport Sensation

Aktiveinheit

Passt einfach

Closer by Halle Berry relaunch

launch

Annäherung

Inspiriert von der dynamischen Welt des Sports, präsentiert sich „adidas Sport Sensation“ für Männer in einem neuen Outfit, das Energie und maskuline Leidenschaft ausstrahlt. Durch ein individuelles Design-Element werden die Emotionen, die jeder einzelne Duft verkörpern soll, noch einmal verdeutlicht. Ab Jänner 2013 wird die derzeitige Special Edition „Extreme Power“ ebenfalls in die „Sport Sensation“-Linie integriert, die sodann aus acht Sorten besteht.

Der neue Duft „Closer by Halle Berry” soll für magische Anziehungskraft zwischen Mann und Frau sorgen. Er besticht durch frische, moderne Noten, kombiniert mit einem klassischen Fougère-Akkord. Dieser maskuline Duftanteil wird von einer sinnlich-femininen Mischung aus Veilchen und Mimose eingehüllt, einer Lieblingsblume von Halle Berry, die in keinem ihrer Parfums fehlen darf. Passend zum Konzept ist auch das Flaschen-Design klassisch-modern gehalten.

Esprit Simply You

Perl Weiss

Liebeserklärung

launch

Das Duft-Duo „Simply You“ aus dem Hause Esprit versprüht den Zauber einer gefühlvollen Romanze und steht ganz im Zeichen der Liebe. Beim Damen-Duft sorgen Mandarine und Bergamotte für eine frische Note, Neroli-Öl für einen sinnlichen Akkord und holzig-moschusartige Aromen für die feminine Eleganz. Das Eau de Toilette für den Mann zeichnet sich aus durch eine Kombination von Bergamotte, Zitrone, schwarzem Pfeffer, Muskatnuss und afrikanischer Geranie, ergänzt durch Patchouli, Zedernholz und Benjaminharz.

relaunch

Schwungvoll Die „Perl Weiss“-Flaschen wurden einem Design-Relaunch unterzogen: Sie stechen nun durch eine schwungvolle Form ins Auge und tragen kosmetisch anmutende, metallisch-schimmernde Etiketten. Darüber hinaus kommt die Sorte „Schönheits-Zahnweiss“ mit einer neuen Formel und verbesserter Produktleistung in den Handel: Die Zähne sind nach zehn Tagen Anwendung jetzt um eine Stufe weißer als bisher.

PRODUKT

8/9 2012


72 NONFOOD

Pantene Pro-V Volumen Pur

Raumfüllend

Wella ProSeries line extension

launch

Unter Kontrolle

Da feines Haar bis zu 50% weniger Proteine hat als normales bis dickes Haar, benötigt es eine spezielle Pflege, die vor Haarbruch schützt und gleichzeitig nicht beschwert. „Pantene Pro-V Volumen Pur“ erfüllt all diese Anforderungen. Jetzt wird das Sortiment um die „24h-Schwerelose Pflege Schaumkur“ erweitert: Sie pflegt, schützt und kräftigt feines Haar und sorgt darüber hinaus für langanhaltendes, natürliches Volumen.

Vier neue Styling-Produkte der Marke „Wella ProSeries“ sollen frischen Wind in den Handel bringen: Der „Frizz Control Schaumfestiger“ verleiht widerspenstigem Haar Geschmeidigkeit und starken Halt. Als Finish sorgt der „Max Hold Haarspray“ ebenfalls für starken Halt und gibt zusätzlich Glanz. Der „Heat & Shine 2-PhasenSpray“ wiederum enthält eine Formulierung aus zwei heterogenen Flüssigkeiten – für zuverlässigen Hitzeschutz, gesunden Glanz und UV-Schutz. Und das „Repair & Style Styling Fluid“ sorgt für leichtere Kämmbarkeit und mehr Feuchtigkeit.

Wella ProSeries

head & shoulders

Laufsteg-Look

line extension

line extension

Dufte Früchtchen

Die limitierten „Paris Glossy Shine“-Produkte von „Wella ProSeries“, die seit Juli im Handel erhältlich sind, sollen Pariser Chic und mondänen Glamour vermitteln. Der nostalgische Look der Flaschen mit einer filigranen Figurine im 60er Jahre-Stil vor dem Eiffelturm ist inspiriert von den Impulsen der französischen Mode-Metropole. Die Range umfasst Shampoo, Spülung und Haarspray. In der „ProSeries“Academy auf www.youtube.com/wellaproseriesde können sich Styling-Fans Informationen und Ideen für die eigene Haarpracht holen.

Den Flirt-Faktor duftendes Haar greift Procter & Gamble bei den neuen Shampoo- und Spülungs-Produkten von „head & shoulders apple fresh“ auf. Eine fruchtig-florale Komposition aus grünem Apfel und asiatischer Birne, klassischen Blumen wie Lilie, Rose und Jasmin sowie Moschus mit warmen Hölzern soll Haare und Nase gleichermaßen verwöhnen. Das Besondere: Der Duft hält nicht nur beim Waschen, Föhnen und Stylen an, sondern den ganzen Tag hindurch.

Gillette Fusion ProGlide Styler

Tena Men

Für Bartträger

launch

Für den individuellen Bart-Look gibt es ab sofort die perfekte Lösung: den „Gillette Fusion ProGlide Styler“. Trimmen, Rasieren und präzise Konturen stylen – mit dem 3in1-Rasierer gelingt das alles einfach. Der von Braun entwickelte Power-Trimmer rasiert mühelos durch das Barthaar, wobei drei Kamm-Aufsätze für unterschiedliche Längen (zwei, vier oder sechs Millimeter) zur Wahl stehen. Eine „Gillette“-KonturenKlinge auf der Rückseite des „Fusion ProGlide“-Klingenkopfes formt und stylt präzise Linien.

8/9 2012

PRODUKT

relaunch

Maskulin Das Verpackungsdesign der „Tena Men“Einlagen ist jetzt noch maskuliner und soll Männer auf emotionale Weise ansprechen. Für Aufmerksamkeit sorgt das neue „Maxx Protection Technology“Logo, das die Produktvorteile bekräftigt: „Tena Men“ wurde speziell für die Anatomie des Mannes entwickelt, der nun neue Produktzusatz „Absorbierende Protektoren“ kommt dabei der technischen Affinität der Herren entgegen.


74 NONFOOD

feh

Plenty

Reisefieber

promotion

promotion

Wildtier-Alarm

Bei der aktuellen „feh“-Travel-Promotion geht es darum, im Lauf der kommenden Monate (bis Dezember 2012) möglichst viele sog. „Reisestopps“ zu sammeln und diese online einzulösen. Die entsprechenden Gewinncodes verbergen sich hinter den Promotion-Stickern der 15erund 30er-Taschentuch-Packungen „feh classic“, „feh menthol“ und „feh lotion“. Als Hauptpreis winkt eine zweitägige Luxusreise mit dem Orient-Express inklusive Übernachtung in London, weiters werden LederReisetaschen und Städte-Reiseführer verlost.

Einen Monat vor Kinostart des Animationsfilmes „Madagascar 3“ geben die Hauptdarsteller Marty, Melman, Gloria, Alex und die Pinguine als tierische Motive auf den „Plenty Fun Designs“- und „Plenty White“-Haushaltstüchern eine Sondervorstellung. Beim Madagascar-Gewinnspiel können die Fans außerdem vier exklusive Müsli-Schalen mit den Portraits der Filmfiguren gewinnen. Und das besonders Reizvolle daran: Jede dritte „Plenty“-Packung gewinnt.

Nivea aqua effect

Labello Vitamin Shake

Wasserkraft

launch

line extension

„Labello Vitamin Shake“ spendet intensive Feuchtigkeit, versorgt die Lippen mit Fruchtextrakten und ist reich an Vitamin C, E und dem Pro-Vitamin B5. Früchte wie der wilde Apfel und die Açai-Beere wirken als natürliche Antioxidans und verwöhnen die zarte Lippenhaut. Das erfrischend fruchtige Aroma des marmorierten Pflege-Stiftes soll außerdem ein bisschen die Sommerstimmung verlängern. Der Lichtschutzfaktor 10 schützt vor UVA- und UVB-Strahlen.

Der sanfte Schaum der neuen Reinigungs-Mousses von „Nivea aqua effect“ reinigt gründlich, aber besonders mild. Die Formulierung mit „Hydra IQ“-Technologie versorgt die Haut zudem bis zu 24 Stunden lang mit belebender Feuchtigkeit. Zu haben ist das Mousse „für normale Haut & Mischhaut“ sowie „für trockene und sensible Haut“. „Nivea aqua effect“ heißt außerdem ab sofort auch die bisher als „Nivea Vital Essential“ bekannte Pflege-Linie. Im Zuge des Relaunches wurde bei allen Tagescremes übrigens der Lichtschutzfaktor von 8 auf 15 erhöht.

Creme 21 crystal Diamonds

Glamourös

Diadermine High Tolerance line extension

Die „Creme 21 crystal Diamonds“-Serie wird nun – ergänzend zur „Supreme Body Lotion“ – um „Shower Gel“, „Hand & Body Wipes“ und „Body Glam“ bereichert. Letzteres zaubert mit seinen zarten Schimmer-Pigmenten tolle Highlights auf Arme, Dekolleté und Schultern. Das schimmernde Duschgel wiederum hat einen besonders zart moussierenden Schaum und einen exotischen Papaya-Frucht-Duft. Eine schnelle Reinigung von Händen und Körper „on the go“ ermöglichen die Erfrischungstücher mit sinnlich-fruchtigem Duft.

8/9 2012

PRODUKT

Big Kiss

launch

Für Sensible „Diadermine High Tolerance“ enthält besonders hautverträgliche Inhaltsstoffe und wurde gemeinsam mit der Stiftung ECARF (European Center for Allergy Research Foundation) entwickelt. Auf Parabene, Silikone, Parfum und Alkohol wurde hier bewusst verzichtet. Alle Produkte der Serie enthalten den Wirkstoff ProFilaggrin, der die Barriere-Bildung unterstützt und ein Feuchtigkeitsdepot in der Haut aufbaut. Hyaluron und Taurin verstärken diesen Effekt. Zu haben sind eine Tages-, Nacht- und Anti-Falten-Creme sowie zwei Make-upEntferner in Form von Gelée und Milch.


NONFOOD 75

Olaz feiert

GESICHTSPFLEGE-KLASSIKER „Olaz“ wird 60 Jahre alt und ist heute führend in Forschung und Entwicklung. Mehr als 100 Millionen Frauen in über 80 Ländern weltweit verwenden die Pflegeprodukte der bekannten Marke. Die Erfolgsgeschichte von „Olaz“ (heute von Procter & Gamble vertrieben) begann 1952 in Südafrika, als der Chemiker Dr. Graham Wulff für seine Frau das „Oil of Olay Beautyfluid“ entwickelte. Die damals einzigartige Formulierung revolutionierte rasch den gesamten Kosmetik-Markt. 1959 kam das Fluid erstmals in England, den USA, den Niederlanden, Kanada und Deutschland auf den Markt.

Maßgeschneidert. Nach über 50 Jahren wurde der weltweit bekannte Name „Oil of Olaz“ in „Olaz“ geändert und steht heute für verschiedene Pflege-Serien, die auf die

unterschiedlichsten Hautbedürfnisse abgestimmt sind. Das Aussehen des „Olaz essentials beauty fluids“ hat sich seit Anbeginn ebenfalls stark verändert, der Grundgedanke hinter der Formulierung ist aber immer noch der gleiche: Das nicht-fettende Produkt zieht schnell ein und dient hervorragend als Make-up-Unterlage. Ende der 1990er-Jahre wurde mit „Olaz total effects“ eine unkomplizierte AntiAging-Pflege für Multitasking-Frauen auf den Markt gebracht. Jedes Produkt der Serie enthält den bewährten VitaniacinKomplex (Vitamin B3, E und Pro-Vitamin B5) und wirkt effektiv sieben Zeichen der Hautalterung entgegen. „Olaz Regenerist“, die luxuriöse AntiAging-Linie, wiederum bietet seit 2003

hocheffektive und konzentrierte Formulierungen für sichtbare Resultate – Faltenreduktion für Gesicht, Hals und Dekolleté. Die Inhaltsstoffe der Pflegeprodukte „3 zone serum“, „3 zone treatment cream“ und „Nacht-Elixier“ sind aufeinander abgestimmt und verstärken sich gegenseitig in ihrer Wirkung. Im Juli 2012 wurde übrigens aus „Olaz complete“ und der „Olaz“-Basispflege das neue „Olaz essentials“. Dazu gehören Pflege- und Reinigungsprodukte für einen gesund aussehenden, ebenmäßigen Teint. ss

ALLES FÜR DIE SCHÖNHEIT Bei der Messe- und Kongress-Plattform „on beauty“ wird am 16. und 17. Oktober in Darmstadt (Deutschland) ein umfangreiches Markenportfolio der internationalen Naturkosmetikbranche präsentiert. Parallel dazu bietet der „on beauty Congress“ ein großes Angebot an namhaften Expertenvorträgen und moderierten Gesprächsrunden, in deren Rahmen die neuesten Entwicklungen am Markt aufgezeigt und für kreativen Austausch gesorgt werden soll. Mit der Fachmesse soll eine Drehscheibe für PremiumMarken im „Green Luxury“-Bereich geschaffen werden. Neben Innovationen etablierter Naturkosmetik-Hersteller werden hier aber vor allem auch neue, exklusive Nischenbrands aus der ganzen Welt vorgestellt. Weitere Infos auf www.on-beauty.com.

GUTES GEWISSEN Glossybox liefert jetzt zusätzlich zu den gewohnten Abonnements eine „Eco-Box“, die ausschließlich Kosmetik mit ökologischen Rezepturen enthält. Diese Ergänzung zu den bereits erfolgreich eingeführten Boxen ist eine logische Konsequenz des immer stärker werdenden NaturprodukteTrends. Im Zuge dieser Neueinführung ist das Unternehmen übrigens offizieller Kooperationspartner der ersten internationalen Naturkosmetik-Messe „on beauty“. Kürzlich wurde das Portfolio zudem um eine „Glossybox Men“ sowie die einmaligen Geschenk-Tools „Glossybox Baby“ und „Glossybox Young Beauty“ erweitert.

PRODUKT 8/9 2012


76 NONFOOD

3 Wetter taft Keratin

Kraftvoll

3 Wetter taft launch

launch

Die „3 Wetter taft Keratin“-Formel mit haaridenten Flüssig-Keratin-Komponenten kräftigt und verleiht der Frisur 48 Stunden extra starken Halt ohne zu verkleben. Keratin ist als hochwertiger Inhaltsstoff bekannt, der das Haar von innen heraus aufbaut und stärkt. Schaumfestiger und Spray sorgen für optimale Styling-Ergebnisse und schützen das Haar vor dem Austrocknen. Alle Produkte lassen sich übrigens wieder ausbürsten, ohne Rückstände zu hinterlassen.

Zwei neue Styling-Produkte aus der Tube von „3 Wetter taft“ verleihen Männern individuelle und trendige Looks bei absolut einfacher Anwendung: Die „Restyling Fiber-Paste“ schenkt ultra-starken Halt und ermöglicht dabei ein flexibles Umstylen über den Tag hinweg. Die starke „Chaos Paste“ enthält Bienenwachs und verleiht der Frisur den derzeit so angesagten strubbeligen Matt-Effekt. Beide Produkte lassen sich leicht wieder auswaschen.

Kleenex extra

Gliss Kur Hair Repair

Orientalisch

launch

launch

Hakle Natürlich Pflegend

Weleda promotion

Aktuell präsentiert sich das „Hakle Natürlich Pflegend“-Toilettenpapier im Promotion-Outfit mit dem Hinweis „Hol Dir Deinen Puppy-Schlüsselanhänger!“. Sobald der Konsument drei der auf den Packungen aufgedruckten Codes auf www.haklepuppy.at eingibt, erhält er einen Schlüsselanhänger gratis. Das Maskottchen der Marke – der kuschelige kleine „Hakle“Welpe – trägt an seinem Halsband einen Karabiner, mit dem er am Schlüssel- oder Hosenbund, an der Schultasche oder am Rucksack befestigt werden kann. Die Promotion läuft noch bis November 2012.

8/9 2012

PRODUKT

Boxenstopp „Kleenex extra“ gab’s schon mal, nun wurde es neu aufgelegt: Das 4-lagige Taschentuch ist die perfekte Hilfe bei starkem Schnupfen, denn es verspricht sowohl extra Sicherheit als auch extra Weichheit. Die Box (mit 80 Tüchern Inhalt) wurde modern, jedoch bewusst neutral gestaltet, damit sie in jedes Zuhause passt. Die abgeflachten Kanten machen die Packung dennoch zum Eyecatcher im Taschentuch-Regal und daheim.

Die Serie „Marrakesh Oil & Coconut“ von „Gliss Kur Hair Repair” ist auf normales, leicht strapaziertes Haar abgestimmt: Mit Hilfe flüssiger Haarbausteine werden Schäden in der Haarstruktur zielgenau repariert. Die orientalische System-Pflege umfasst ein Shampoo, zwei Spülungen sowie zwei verschiedene KurAnwendungen. Neben KokosnussExtrakt enthalten die Produkte eine Duftkomposition aus Orangenblüten, Jasmin und Ylang Ylang, ergänzt durch Gewürznoten von Ingwer, Pfeffer, Vanille und Zimt sowie die Aromen wertvoller Hölzer.

Treuebonus

Styling-Helfer

launch

Verwöhnzeit Die „Weleda Wildrose Glättende Pflegemaske“ gibt es ab sofort in praktischen Doppel-Sachets zur Einzelanwendung. Als IntensivPflege für müde, gestresste Haut versorgt die Maske Gesicht, Hals und Dekolleté ausreichend mit Feuchtigkeit, unterstützt den Hautstoffwechsel und mindert erste Fältchen. Ihr hoher Gehalt an essentiellen Fettsäuren fördert zudem die natürliche Regeneration des Lipidmantels. Und auch die Männerpflege-Linie von Weleda wird um ein neues Produkt erweitert: die „Men Intensivcreme“.


Bi-Oil

WUNDERWAFFE Bereits in mehr als 20 Ländern rund um den Globus erfolgreich etabliert, hat „Bi-Oil“ nun auch den österreichischen Kosmetik-Markt erobert. Rund eineinhalb Jahre nach dem Launch im Frühjahr 2011 hält „Bi-Oil“ am Markt der Körper-Öle bereits einen wertmäßigen Anteil von 26% (Menge: 19%) – und das mit nur einem einzigen Produkt (Nielsen, LH+DEF, 1–6/12). Gleichzeitig wurde durch die Einführung die gesamte Kategorie spürbar belebt und verzeichnete im ersten Halbjahr 2012 gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres ein Umsatzplus von satten 37%. Verantwortlich für den sensationellen Erfolg ist zum einen sicher der massive Werbedruck, der in der Einführungsphase für viel Aufmerksamkeit und hohes Interesse in der Zielgruppe sorgte. Zum anderen überzeugt „Bi-Oil“ durch zahlreiche Produktvorteile, die von den (vorwiegend weiblichen) Konsumenten hochgeschätzt werden. Die einzigartige Wirkung des Öls sorgt deshalb nicht nur für eine große Nachfrage, sondern vor allem auch für eine hohe Wiederkaufsrate – denn wer „Bi-Oil“ ausprobiert hat, ist davon garantiert überzeugt.

Allround-Pflege. Die positive Wirkung von „Bi-Oil“ wurde auch in wissenschaftlichen Studien bereits mehrfach belegt: Dank wertvoller Inhaltsstoffe wie Ringelblumenextrakt, Vitamin A, Lavendel-, Rosmarin- und Kamillen-Öl versorgt „Bi-Oil“ trockene, anspruchsvolle sowie reife Haut mit intensiver Pflege und Feuchtigkeit und verbessert gleichzeitig sichtbar das Hautbild. Narben und Dehnungsstreifen werden bei regelmäßiger Anwendung ebenso innerhalb weniger Wochen reduziert wie Pigmentflecken, Rötungen oder unregelmäßige Hauttönungen. Und sogar Fältchen im Gesicht werden mit diesem wahren Schönheitselixier geglättet und gestrafft. Dabei ist „Bi-Oil“ dank seiner besonderen Formulierung mit dem speziellen Bestandteil PurCellin Oil deutlich dünnflüssiger als herkömmliche Pflege-Öle. Es lässt sich besonders gut auf Gesicht und Körper verteilen und zieht rasch ein, ohne einen fettigen Film auf der Haut zu hinterlassen.

Großes vor. Nachdem inzwischen weltweit Millionen von Frauen das Geheimnis makelloser Haut entdeckt haben, kommt für alle Heavy User ergänzend zur bestehenden 60ml-Flasche nun eine größere Verkaufseinheit mit 125ml Inhalt in den Handel (im Vertrieb von Delta Pronatura). Diese ist ideal für großflächige Anwendungen und soll der Kategorie zu weiterem Wachstum verhelfen. Neben TV-Werbung im Herbst sorgen PR und Printanzeigen sowie auffällige PoS-Platzierungen für die nötige Werbepower. nh


78 NONFOOD

Manhattan Flitter Belle

Farbenfroh

Dove Pure & Sensitive promotion

launch

Mit der neuen Limited Edition „Flitter Belle“ versucht Manhattan, den Facettenreichtum und die schillernde Farbenpracht von Schmetterlingen in das Schminktäschchen zu bringen: Drei bunte EyeshadowPaletten mit je vier Farben, drei „Quick Dry Nail Polishes“, die „Eyemazing Volume Mascara Deep Blue“ sowie die „Eyemazing Curves Mascara“ schaffen die perfekte Grundlage für einen farbenfrohen Tag. Die beiden Mascaras gehen nach der Herbstsaison ins Standardsortiment über.

Bei der täglichen Pflege hüllen wir unseren Körper oft in viele verschiedene Düfte. Für wessen Nase und Haut das zu viel wird, für den empfehlen sich die zwei neuen Körperpflege-Produkte von „Dove Pure & Sensitive“, die ganz ohne Parfum auskommen. Die „Dove Pure & Sensitive Body Lotion“ versorgt empfindliche Haut reichhaltig mit Feuchtigkeit und hilft deren eigene Schutzfunktion zu stärken. Das dazu passende Deodorant ist duftneutral und besonders sanft und bietet den gewohnt zuverlässigen Deo-Schutz.

Ariel Actilift fresh Sensations

Bi-Oil

Schönheits-Elixier

Neutral

line extension

launch

Sensationell

„Bi-Oil“ ist ein wahres Wundermittel und Schönheits-Elixier: Dank der einzigartigen Formulierung speichert das Öl die enthaltenen Pflegestoffe in der Haut, zieht beim Auftragen aber (wie eine Lotion) extrem schnell ein, ohne einen fettenden Film zu hinterlassen. Damit ist „Bi-Oil“ für Gesicht und Körper gleichermaßen gut geeignet, wobei es trockene und anspruchsvolle Haut nicht nur spürbar pflegt, sondern dabei hilft, deren Erscheinungsbild (z.B. bei Rötungen oder Narben) sichtbar zu verbessern. Bei so vielfältiger Anwendung ist es sehr praktisch, dass „Bi-Oil“ zusätzlich zur 60mlFlasche jetzt auch in der größeren 125ml-Einheit zu haben ist. Im Vertrieb von Delta Pronatura.

Nach dem Launch von „Ariel Actilift mit einem Hauch febreze Frische“ im Herbst 2011 bringt Procter & Gamble jetzt eine weitere neue Sorte des bewährten Waschmittels in den Handel: „fresh Sensations“ heißt der jüngste Neuzugang im „Ariel Actilift“-Portfolio, der einmal mehr das florale Duft-Segment bedient. Das Produkt kombiniert die strahlende Reinheit von „Ariel“ mit einem intensiven Frische-Odeur. Neben neuen Düften setzt Procter bei seinen Wasch-, Putz- und Reinigungsmitteln außerdem zunehmend auf das Thema Nachhaltigkeit.

Lenor

Dr. Beckmann

Frisch gespült

launch

Aufgrund kleiner, mit Parfum gefüllter Mikrokapseln, die die Duft-Akkorde erst bei Berührung freigeben, bleiben die Düfte der „Lenor“ Premium-Weichspüler auch nach Wochen im Schrank noch bewahrt und wirken bei jedem Tragen der Kleidung aufs Neue. Intensiv fruchtige Aromen von Brombeeren, Erdbeeren und Cranberries, gepaart mit einem Hauch süßer Vanille und würzigem Moschus, zeichnen dabei die Sorte „Amethyst & Floral Bouquet“ aus. „Duft-Fusion Citrus & Spice“ hingegen betört die Sinne mit Moschus und Sandelholz, kombiniert mit süßen Frucht-Aromen.

8/9 2012

PRODUKT

launch

Hygienisch sauber Sie sind zwar für das Auge nicht sichtbar, aber bei jedem Spülgang können sich im Geschirrspüler Schmutz- und Reiniger-Rückstände ablagern, die mit der Zeit zu Keimbildung und unangenehmen Gerüchen führen. Als Lösung für dieses Problem bietet Dr. Beckmann jetzt den zweistufigen „Spülmaschinen Hygiene-Reiniger“ an: In einem ersten Schritt werden mit dem beigepackten MicrofaserFeuchttuch die Kanten und Gummidichtungen gesäubert. Danach kommt das (nach Zitrone duftende) Hygiene-Pulver in das Dosierfach der Maschine und entfaltet sofort nach Einschalten des Spülprogramms (mind. 60°C) seine volle Wirkung. Die Anwendung sollte alle ein bis zwei Monate wiederholt werden.


80 NONFOOD

Neue Wege bei Waschmittel

WENIGER IST MEHR Viel Neues tut sich derzeit am Waschmittel-Markt: Neben innovativen Neuprodukten ist dieser vor allem gekennzeichnet durch umfassende Rezeptur-Optimierungen, um bei immer niedrigeren Temperaturen eine noch bessere Waschleistung zu erzielen. „Die Branche investiert allein jedes Jahr rund 25 Mio. € in die klassische Werbung.“ Mehr als die Hälfte dieser Werbeausgaben entfallen auf Henkel.

Verflüssigt. Laut einer aktuellen Umfrage der Karmasin-Motivforschung im Auftrag von Procter & Gamble waschen 91% der Österreicher zumindest einmal wöchentlich ihre Wäsche in der Maschine, 43% davon

Foto: Procter & Gamble

Der heiß umkämpfte Markt für Wäschepflege hat in Österreich ein Umsatzvolumen von etwas mehr als 183 Mio. €. Neben Weichspüler (28,43 Mio. €) und Fleckenmittel (14,97 Mio. €) entfällt der Großteil davon, nämlich knapp 140 Mio. €, auf Waschmittel (Nielsen, 2011, exkl. H/L). Diese konnten im ersten Halbjahr 2012 (Nielsen, YTD 2012 bis inkl. KW 28) mit +0,6% leicht zulegen – und das obwohl

„jede zweite Packung Universalwaschmittel und jede zweite Weichspüler-Flasche in Aktion ge- bzw. verkauft werden“, wie Mag. Paul Vetter, General Manager Wasch/Reinigungsmittel bei Henkel, erklärt. Und auch Spezialwaschmittel zählt (wie im Übrigen auch MGSM) mit Promotion-Anteilen jenseits der 40% laut Nielsen zu den stärksten Frequenzbringern im Handel. Diese Entwicklung hat dazu geführt, dass der Waschmittel-Preis pro Waschgang in den letzten zehn Jahren um ein Fünftel auf unter 20 Cent gefallen ist. Dass die Kategorie dennoch ein Wachstum verzeichnet, ist dem Innovationsgeist sowie dem Werbedruck der führenden Marken zu verdanken, die den Markt vorantreiben, während die Handelsmarken weiterhin eine negative Entwicklung verzeichnen. Vetter:

8/9 2012

PRODUKT

mehrmals pro Woche und 15% sogar (fast) täglich. Dabei greifen sie immer öfter zu Flüssig-Waschmitteln, deren Anteil am UWM-Markt sich im Laufe des vergangenen Jahrzehnts – v.a. zu Lasten der PulverKonzentrate – mehr als verdreifacht hat und inzwischen schon bei über 55% liegt (Nielsen, YTD bis KW 24/12, exkl. H/L ). Tendenz weiter steigend. Wobei ein Blick über die Grenzen zeigt, wie viel Potential hier tatsächlich noch schlummert: In Frankreich beispielsweise erreicht der Umsatzanteil der Flüssig-Produkte bereits mehr als 60%, in den USA sogar 82,2%.

Keep cool. Im Sinne der Nachhaltigkeit geht der Trend bei Waschmittel derzeit ganz klar hin zu Produkten, die mit möglichst niedrigen Wasch-

temperaturen für perfekte Reinheit sorgen. Dies setzt – abgesehen von der Leistungsfähigkeit der Maschine – allerdings ein Umdenken resp. eine Verhaltensänderung der Konsumenten voraus: Für knapp zwei Drittel (63%) der von Karmasin befragten Verbraucher ist es durchaus vorstellbar, die gesamte Wäsche bei niedrigen Temperaturen zu waschen, um dadurch Energie einzusparen – vorausgesetzt, es werden dennoch absolute Hygiene garantiert und Schmutz und Flecken rückstandslos entfernt. Das restliche Drittel ist diesbezüglich noch skeptisch. Hier sind die Markenartikel-Hersteller aufgerufen, weiter Aufklärungsarbeit zu leisten, um die Verbraucher zu überzeugen. Schließlich kann durch das Waschen mit Niedrigtemperaturen (z.B. 40 statt 60°C oder 30 statt 40°C) der Energieverbrauch um bis zu 40% gesenkt werden – und das ist ein durchaus gewichtiges Argument. In barem Geld sind das rund € 30,– pro Jahr und Haushalt. Dass ein hygienisch einwandfreies Waschen schon bei 40 Grad und weniger möglich ist, bestätigt auch Hygiene-Experte DI Dr. Argo Sorger, jedoch ist „eine sorgfältige Wahl des Waschmittels und eine sorgfältige Dosierung erforderlich. Nur in seltenen Ausnahmefällen, wie z.B. bei ansteckenden bakteriologischen oder viralen Krankheiten in der Familie, muss zur absoluten Keimfreiheit mit mindestens 60°C gewaschen werden.“

Trendsetter. Nach sukzessiver Reduktion der Waschtemperatur in den vergangenen Jahren setzt Marktführer Henkel mit dem brandneuen „Persil Super KraftGel Color“ diesbezüglich noch eins drauf: Das kraftvolle GelKonzentrat mit Leuchtkraft-Formel entfaltet nämlich schon bei 15°C seine volle Waschkraft. Durch die konzentrierte Formulierung ist das Produkt doppelt so ergiebig wie herkömmliche Waschmittel und lässt sich mittels Verschlusskappe komfortabel und sparsam dosieren. Eine absolute Top-Innovation präsentiert Henkel aktuell außerdem mit den „Persil


NONFOOD 81

Duo-Caps“: Die kompakten, vordosierten Kapseln in den Varianten „Universal“ und „Color“ enthalten in getrennten Kammern zweierlei hochkonzentriertes Waschmittel – zum einen mit kraftvollem Aktiv-Flecklöser sowie zum anderen mit spezieller Leuchtkraft-Formel zum Schutz der Wäsche vor Vergrauung bzw. Verblassung. Die unterschiedliche Farbgebung der beiden Waschmittel (in Dunkelblau und Grün bzw. Hellblau) macht deren verschiedene Wirkungsweise sofort sichtbar. Der Clou: Die praktischen „Duo-Caps“ kommen direkt in die Wäschetrommel und lösen sich bei Kontakt mit Wasser rückstandslos auf. Damit versprechen Sie nicht nur perfekt reine Wäsche (ab 20°C), sondern v.a. eine conveniente Anwendung. Schon ab 20 Grad wirkt – nachdem er im Zuge eines Relaunches mit einer „3x Aktiv“Formel ausgestattet wurde – jetzt übrigens auch der „Weiße Riese“. Genauso wie das verbesserte „Dixan“ mit „5x Flecklöser“-Formel, das (als Gel, Pulver und „Megaperls“) ab September in den drei Varianten „Extra-Frische“, „Lavendel-Frische“ und „Limonenblüten-Frische“ zur Verfügung steht. Die beiden letztgenannten eignen sich ebenso für Weiß- wie auch für Buntwäsche.

Dufte. Generell ist der Duft der Produkte gerade bei FlüssigWaschmitteln oft ausschlaggebend für die Kaufentscheidung. Darauf reagiert Procter mit dem neuen „Ariel Actilift fresh Sensations“, das schon ab 30°C perfekte Reinheit verspricht und gleichzeitig mit floralem Frischeduft punktet, der 12 Stunden lang anhält. In bewährter „Ariel“-Qualität sorgt das Vollwaschmittel, das sowohl für Weiß- als auch Buntwäsche geeignet ist, für zuverlässig saubere Kleidung und hilft dank innovativer „Actilift“-Formel, das Festsetzen von Flecken auf den Textilien zu verhindern.

Auch Unilever hat seinen Klassiker „Omo“ kräftig überarbeitet und optimiert. Das neue „Omo Active“ entfernt dank innovativer „Wash-Booster“-Technologie sogar hartnäckige Flecken schon bei der Kurzwäsche – und zwar bereits ab einer Temperatur von 15°C. Ein neues Parfum-System garantiert darüber hinaus, dass die Wäsche länger frisch bleibt und angenehm duftet.

Spezialpflege. Neben den Universalwaschmitteln gibt es aber auch bei den Spezial-Waschmitteln derzeit zahlreiche Neuerungen. So geht Unilever etwa in diesem Bereich in die genau gegengesetzte Richtung und lanciert speziell für Personen mit empfindlicher Haut sowie für Kinderund Baby-Kleidung das besonders hautfreundliche „Coral Sensitive Color“ mit deutlich reduzierten Farb- und Duftstoffen. Ebenfalls neu ist „Coral Sport & Outdoor“ für die schonende Reinigung aller funktionalen Sport- und Freizeit-Textilien. Was sich die Verbraucher von SpezialWaschmitteln im Besonderen erwarten, ist nicht nur, dass diese die Kleidung gründlich reinigen, sondern vor allem, dass sie dabei deren Farben schützen und die Fasern pflegen. Dies gilt speziell für dunkle und schwarze Wäsche. Um diesem Wunsch noch besser zu entsprechen, wurden die bestehenden Produkte „Coral Black Velvet“ und „Coral Optimal Color“ kürzlich mit neuen Formulierungen ausgestattet, die für noch länger strahlende Farben sorgen. Mit fünf rundum verbesserten und neu aufgelegten „fewa“Produkten offeriert auch Henkel jetzt für jede Wäsche bzw. jede Art von Textilien das optimal pflegende Flüssig-Waschmittel: Erhältlich sind ein neues „fewa“ für „Sport & Moderne Textilien“, der „fewa Pflege Balsam“ mit Repair-Effekt für Wolle und Seide sowie die Varianten „Brilliant White“, „Brilliant Color“ und „Brilliant Black“ mit Re-New-Effekt. „fewa

Brilliant Black“ steht zudem ab September in einer limitierten Fashion-Edition mit exklusivem Duft zur Verfügung.

Naturverbunden. Ein besonders faser- und hautschonendes Spezial-Waschmittel mit hyperallergener Rezeptur (ohne Farbstoffe und Konservierungsmittel) hat Erdal mit dem „Frosch Fein- & WollWaschbalsam“ im Portfolio. Entsprechend dem Öko-Gedanken von Frosch wird das Produkt in einem wiederverschließbaren Umweltbeutel (1L) angeboten, der gegenüber herkömmlichen Flaschen rund 70% weniger Verpackungsmüll verursacht. Ecover. Noch einen Schritt weiter in Sachen ökologischer resp. nachhaltiger Verpackung geht das belgische Unternehmen Ecover, das seit kurzem als erster Hersteller weltweit all seine flüssigen Wasch- und Reinigungsmittel in Flaschen aus „Grünem Polyethylen“ anbietet. Dieses zu 100% recycelbare Material wird vollständig aus erneuerbaren Ressourcen hergestellt, den Grundstoff bildet Zuckerrohr. In dieser innovativen, zukunftsweisenden Verpackung sind ab sofort auch das „Ecover Flüssig-Waschmittel“ sowie das „Woll- und Feinwaschmittel“ erhältlich. nh

Dr. Beckmann hat sein bewährtes „Fleckenteufel“-Sortiment rundum überarbeitet: So wurde die Range auf acht Sorten reduziert, die mit optimierten Formeln weiterhin das gesamte verbraucherrelevante Flecken-Spektrum abdecken. Zusätzlich sorgen neu gestaltete Etiketten mit Farbcode, klarer Auslobung des jeweiligen Leistungsbereichs und fotorealistischen Abbildungen nun für eine noch bessere Unterscheidbarkeit der einzelnen „Fleckenteufel“. Für den Handel bringt der Relaunch v.a. Vorteile durch die höhere Regalrotation sowie die gesteigerte Flächenproduktivität.

PRODUKT 8/9 2012


82 NONFOOD

Pril 3x Aktiv Konzentrat

Neue Maßstäbe

Persil Super Kraft-Gel Color relaunch

launch

Farb-Kraft

Dank zeitgemäßer Innovationen und laufender Verbesserungen der Rezeptur ist „Pril“ bereits seit fast zwei Jahrzehnten das meistverkaufte Handgeschirrspülmittel Österreichs. Nun präsentiert Henkel mit dem „Pril 3x Aktiv Konzentrat“ das stärkste gegen Fett wirkende „Pril“ aller Zeiten: Bei der neuen, optimierten Formel wurde die Viskosität um 50% erhöht, wodurch das dickflüssige Gel jetzt beim Spülen noch besser auf dem Schwamm haften bleibt und so eine noch bessere Wasch- und Fettlösekraft garantiert. Erhältlich ist das „3x Aktiv Konzentrat“ in der transparenten 500ml-Flasche mit 10% Überfüllung.

Das neue „Persil Super Kraft-Gel Color“ verspricht nicht nur perfekte Reinheit, sondern hilft auch, Energie zu sparen. Das kraftvolle Gel-Konzentrat entfaltet nämlich schon bei 15°C seine volle Waschkraft und sorgt gleichzeitig für intensive, lebendige Farben. Durch die konzentrierte Formulierung ist das Produkt doppelt so ergiebig wie herkömmliche Waschmittel, deshalb ist auch die Flasche klein, handlich und platzsparend. Und mittels Verschlusskappe lässt sich das „Persil Super Kraft-Gel Color“ komfortabel und sparsam dosieren.

Persil Duo-Caps

Coral

Eingekapselt

launch

line extension

Spezialisiert

Eine wegweisende Innovation präsentiert Henkel mit den „Persil Duo-Caps“: Die kompakten, vordosierten Kapseln enthalten in zwei getrennten Kammern jeweils hochkonzentriertes Waschmittel – zum einen mit kraftvollem Aktiv-Flecklöser sowie zum anderen mit Leuchtkraft-Formel zum Schutz der Wäsche vor Vergrauung („Universal“) bzw. Verblassung („Color“). Die praktischen „Duo-Caps“ kommen direkt in die Wäschetrommel und lösen sich bei Kontakt mit Wasser rückstandslos auf. Damit versprechen Sie nicht nur perfekt reine Wäsche, sondern v.a. eine hochconveniente Anwendung.

Mit „Coral Sport & Outdoor“ offeriert Unilever ein Flüssig-Waschmittel speziell für alle funktionalen Sport- und Freizeit-Textilien. Egal ob Laufhose oder Yoga-Shirt, die neue „Coral“-Variante sorgt für eine schonende Reinigung (ab 30°C) und verleiht der Wäsche einen angenehm frischen Duft. Für Personen mit empfindlicher Haut sowie für Kinder- und Baby-Kleidung gibt es jetzt außerdem das besonders hautfreundliche „Coral Sensitive Color“ mit deutlich reduzierten Farb- und Duftstoffen.

Russell Hobbs

Remington

Küchenhelfer

launch

Das Backen und Kochen wird dank der „Creations“-Küchenmaschine von Russell Hobbs jetzt noch leichter. Dieses vielseitig einsetzbare Gerät arbeitet mit einer Impulsfunktion und elf Geschwindigkeitsstufen. Bei der Zubereitung von Speisen Fett reduzieren und Nährstoffe schonen ist hingegen das Kernthema des neuen Grills und des Dampfgarers der Serie „Fitgenuss“. Und auch die erfolgreiche Linie „Desire“ wird um eine Frühstücks-Serie – bestehend aus Toaster, Kaffeemaschine und Wasserkocher – erweitert.

8/9 2012

PRODUKT

launch

Naturnah Die neue Produkt-Serie „Keratin Therapy“ von Remington nimmt sich – mit dem Protein Keratin als Grundbaustein für starkes, gesundes Haar – die Natur zum Vorbild. Bei der Anwendung von Haarglätter, Lockenstab und Haartrockner wird durch Hitzeaktivierung Keratin in Form von Mikrowirkstoffen an das Haar abgegeben – und dieses somit zusätzlich geschützt und gepflegt. Ein neues Herren-Produkt bringt Remington mit dem Haarschneider „HC5950 Touch Control“ in den Handel. Das „Quick Release Blade“System hat leicht entnehmbare Klingen für eine einfache Reinigung.


84 NONFOOD

Kenwood smoothie 2Go

Im Handumdrehen

ritterwerk launch

launch

Stilvoll

Kenwood erweitert sein Portfolio um zwei neue Geräte zum Mixen: Der handliche „smoothie 2Go SB055“ ermöglicht fruchtige Erfrischung inklusive Vitaminkick für unterwegs – denn er zaubert Shakes, cremige Früchtecocktails oder coole Drinks. Der „smoothie Cocktail Standmixer SB327“ hingegen ist die richtige Hilfe für Home-Barkeeper: Der CocktailMixer hat einen integrierten Zapfhahn und mischt mühelos frische Früchte, genauso wie Getränke mit Crushed Ice.

Der Hausgeräte-Hersteller Ritterwerk hat sich zum Ziel gesetzt, funktionale Produkte zu erzeugen, die lange halten, die Ressourcen schonen und das Alltagsleben erleichtern. Auch bei seinen neuen Küchenhelfern bleibt Ritterwerk dem „Bauhaus“-Stil treu: Ob der Allesschneider „contura3“, die Toaster-Serie „volcano“ oder der neue Wasserkocher „fontana5“ – sie alle zeichnen sich aus durch schlanke Formen, Funktionalität und hochwertige Materialien.

Hugu das Heft

Gillette Venus Naked Skin

Zum Schulstart

einsteiger

launch

Glatte Lösung

Das preisgünstige Schulheft mit der Eule „Hugu“ wird von der Druckerei AGI Media Thalgau in Salzburg produziert und vertrieben. Es ist in allen gängigen Lineaturen und vier verschiedenen Formaten erhältlich, wird CO2-neutral hergestellt und trägt das Österreichische Umweltzeichen. Das Cover ist neutral gestaltet – so können sich die Schüler als Jung-Designer versuchen und ihren persönlichen Umschlag gestalten. www.hugudasheft.at

Dank „Intense Pulsed Light“Technologie erfüllt „Gillette Venus Naked Skin“ den Wunsch nach einer langanhaltenden Haarentfernung, die bequem zu Hause durchgeführt werden kann. Das Gerät arbeitet nach dem gleichen Prinzip wie professionelle IPL-Systeme, die in dermatologischen Praxen eingesetzt werden. Bereits nach den ersten sechs Anwendungen zeigen sich sichtbare Erfolge, das Haarwachstum wird nachweislich reduziert. Ergänzend dazu gibt es das Aktivierungs-Gel „Gillette Venus Naked Skin V“.

Ledon Sunset Dimming

Berndorf Besteck Collini

Gemütlich

launch

Bei der Regulierung der Helligkeit über einen Dimmer verändern Glüh- und Halogenlampen ihre Farbtemperatur hin zu einem wärmeren, wohligeren Licht. Der gleiche Effekt kann jetzt mit der neuen 10 Watt-LED-Lampe „Sunset Dimming“ erzeugt werden, die ab sofort die Produkt-Palette des Beleuchtungs-Spezialisten Ledon ergänzt. Möglich wird die Veränderung des Lichts durch die unterschiedliche Ansteuerung verschiedenfarbiger LEDs. Das Resultat sind – je nach Dimm-Grad – Farbtemperaturen von warm-weißen 2.700 Kelvin bis hin zu bernsteinfarbigen 1.900 Kelvin.

8/9 2012

PRODUKT

relaunch

Tisch-Kultur Berndorf Besteck relauncht die Küchen-Linie „Collini“, die sich mit einem fairen Preis-Leistungsverhältnis und ihrem stylischen Design jetzt speziell an die junge Zielgruppe richtet. Neben Besteck in vielen Farben, Küchenhelfern und Accessoires sind erstmals auch Gläser und Porzellan erhältlich. Perfekt eignet sich die „Collini“-Kollektion als Ausstattung für die erste eigene Wohnung. Da nämlich alle Produkte in kleinen Packungseinheiten angeboten werden, lässt sich das private Sortiment je nach Bedarf und Budget unkompliziert erweitern.


FOOD 85

Nespresso U

Anpassungsfähig

Royal Canin Sterilised launch

launch

Abgestimmt

Die neueste Maschine von Nespresso überzeugt durch Benutzerfreundlichkeit und klares Design: Dank des verstellbaren Wasserbehälters, der sich um 180° drehen lässt, passt sich die „Nespresso U“ perfekt jeder Küche an. Und auch die Accessoires sind äußerst flexibel, so kann z.B. die magnetische Tassen-Abstellfläche je nach Bedarf angebracht werden. Darüber hinaus punktet das Gerät mit einem sog. „Soft-Touch-Bereich“ (einer berührungsgesteuerten Oberfläche), einer verkürzten Aufwärmphase von 25 Sekunden sowie einer automatischen Power-Off-Funktion. Ab Mitte September ist das Modell in vier dezenten Farben erhältlich.

Royal Canin bringt aktuell eine ganze Produkt-Linie neu in den Handel, die punktgenau auf die speziellen Ernährungsbedürfnisse kastrierter Katzen abgestimmt ist und dabei sowohl deren Alter als auch deren Appetit berücksichtigt. Da Stubentiger nach der Kastration meist deutlich weniger aktiv sind, ihr Appetit sich aber gleichzeitig steigert, soll das hochwertige Trocken- und Nassfutter dabei helfen, das Gewicht nachhaltig zu kontrollieren. Gleichzeitig soll „Royal Canin Sterilised“ die Gesundheit der Tiere fördern.

Cesar mit Gemüsekern

Perfect Fit

Kernschmelze

launch

line extension

Das neue „Cesar mit Gemüsekern“ hat es im wahrsten Sinne in sich. Denn wie der Name schon sagt, enthalten die Schälchen neben viel hochwertigem Fleisch einen Kern mit frischem, schonend zubereitetem Gemüse, das nicht nur lecker schmeckt, sondern vor allem auch viele gesunde Nährstoffe enthält. Die innovative Mahlzeit speziell für kleine Hunde gibt es ab sofort in den beiden Variationen „Mit Kalb und Gartengemüse“ sowie „Mit Geflügel, Marktgemüse und Reis“.

„Perfect Fit“, die Superpremium-Marke aus dem Hause Mars, ist derzeit der Wachstumsmotor am Markt der Katzen-Trockennahrung. Nun sollen zwei weitere Varietäten mit „Huhn“ für zusätzliche Impulse sorgen: Während „Perfect Fit Adult“ das ideale Futter für alle ausgewachsenen Stubentiger darstellt, ist „Pro-Sterile“ speziell auf die Ernährungsbedürfnisse sterilisierter bzw. kastrierter Katzen abgestimmt. Beide Neuheiten sind im 750g-Beutel erhältlich.

Landkost

Special-Snacks

Wohlfühl-Futter

Compo Fazilo Pflanzen-Spray launch

Als einer der größten privat geführten Fleischverarbeitungsbetriebe Österreichs offeriert Greisinger unter der Marke „Landkost“ ein umfangreiches Sortiment an Hunde-Snacks. Allesamt sind frei von Farb- und Konservierungsstoffen, schonend getrocknet und enthalten wertvolle Mineralstoffe. Neben „S-Knochen“ (Schweineknochen) „Hundebeissern“ (Schweinedarm) und „Hunde-Tortillas“ (Schweineschwarte) bereichern aktuell auch etwas ausgefallenere Produkte das Angebot. In der 100g-Packung erhältlich sind nämlich ab sofort getrocknetes Fleisch vom „Hirsch“ und vom „Känguru“.

launch

Nimmergrün Die Raupen des Buchsbaumzünslers hinterließen in den heimischen Gärten heuer ihre Spuren und richteten enorme Schäden an. Mit dem neuen „Fazilo Pflanzen-Spray“ bzw. dem „Schädlings-frei plus“Konzentrat für größere Pflanzenbestände sagt Compo den ungeliebten Tierchen nun den Kampf an: Die Raupen, die sich oftmals im Inneren des Buchsbaumes zwischen den Trieben verbergen, werden einfach direkt mit dem Mittel besprüht. Beide Produkte verfügen über eine hervorragende Breitenwirkung und können natürlich auch gegen andere Schädlinge, wie z.B. saugende Insekten, Schildläuse oder Spinnmilben, eingesetzt werden.

PRODUKT

8/9 2012


86 GASTRONOMIE

Foto: iStock

GENIAL ZU SAUTIERTEN STEINPILZEN

Pinot Grigio 2011 Erste + Neue, Südtirol netto: € 5,73

FLASCHENPOST

Chardonnay 2011 Punk’s finest Wines, Niederöstereich netto: € 7,50 Josef M. Schuster, Del Fabro

Grauburgunder Pfarrweingarten 2008 Sattlerhof, Steiermark netto: € 17,86

Siegendorf 11 ½ 2011 Lenz Moser, Burgenland netto: € 4,99 St. Laurent Reserve 2009 Leopold Aumann, Niederösterreich netto: € 9,90 Jürgen Kerzendorfer, Kastner

Grüner Veltliner Renner 1 2011 Schloss Gobelsburg, Niederösterreich netto: € 11,80

Auch wer gerne Pilze suchen geht, will sie in seiner Pasta nicht suchen müssen. Daher ist der beherzte Wareneinsatz bei diesem Gericht fast ebenso erheblich wie die richtige Weinberatung. Die führenden Wein-Großhändler haben zum Thema „Steinpilz“ jedenfalls wieder jeweils drei Kandidaten eingereicht. Tagliatelle aus Hartweizengrieß mit anständigem Ei-Anteil waren die ideale Basis für frische, sautierte Steinpilze. Dazu addierten sich Butter, Petersilie, ein Hauch Knoblauch, Salz, frisch gemahlener Pfeffer und Parmesan als weitere Aromenspender. Die Kunst der Weinbegleitung bestand also darin, einerseits diesem komplexen Geschmacksgebilde Paroli bieten zu können und andererseits das feine Pilzaroma nicht zu zerstören, sondern im Idealfall sogar zu unterstützen. Kein leichtes Unterfangen, wie wir feststellen konnten, denn so mancher Favorit, der hier theoretisch genau in unser Beuteschema gepasst hätte und allein getrunken fantastisch schmeckte, scheiterte letztendlich am Pilz. Zu kräftig, zu sauer, zu süß und manchmal sogar regelrecht kontraproduktiv in Sachen Harmonie. Interessant denn auch, dass im Spitzen-Trio letztlich weder ein Grüner Veltliner noch ein Chardonnay vertreten war und dass bei den Weißen die Hochgradigen klar die Nase vorn hatten.

Unsere Top-Favoriten. Am besten gefiel uns zu den sautierten Réserve Sauvignon Blanc 2011 La Baume St. Paul, Frankreich netto: € 4,19 Rotgipfler vom Berg 2011 Alphart, Niederösterreich netto: € 6,85 Marcus Wieschhoff, Metro Cash & Carry

Maestro 2009 J. Heinrich, Burgenland netto: € 12,35

Garganega Garda 2010 Cantina di Custoza, Italien netto: € 3,90 Weißburgunder Schlossberg 2011 Ecker Eckhof, Niederösterreich netto: € 6,90 Alfred Walch, Wedl

8/9 2012

Chardonnay Sinner 2010 Prieler, Burgenland netto: € 8,55

PRODUKT

Pilzen dreierlei: Der „Weißburgunder Schlossberg 2011“ der Familie Ecker aus Mitterstockstall bei Kirchberg am Wagram als klarer PreisLeistungs-Sieger – elegant, klar strukturiert, mit feiner Aromatik, die mit dem Pilzgericht eine tolle Harmonie ergab. Genial und trotz (oder gerade wegen) seiner reifen Wucht herrlich symbiotisch mit dem delikaten Pilz war der „Grauburgunder 2008“ aus dem „Pfarrweingarten“ des steirischen Sattlerhofes, der zugleich auch den höchsten Einkaufspreis unter den nominierten Weinen hatte. Und für die unbeirrbaren Freunde des Rotweines haben wir mit dem „St. Laurent Reserve 2009“ von Leopold Aumann aus der Thermenregion einen echten Tipp, der sogar die Weißwein-Fraktion unter den Schwammerl-Verkostern restlos überzeugte. ms


Café+Co

UNABHÄNGIG Café+Co, führender Kaffee- und AutomatenCaterer, verzeichnete dank innovativer Produkte und vieler Neukunden ein erfreuliches Umsatzwachstum. Mit einem Plus von 8% konnte das international aufgestellte österreichische Unternehmen das erste Halbjahr 2012 sehr erfolgreich abschließen. Verantwortlich für das schöne Ergebnis ist im Besonderen die im letzten Jahr eingeführte „café+co Gastro-Linie“: Sie bietet Gastronomen einerseits zwölf unterschiedliche Voll- und Halbautomaten namhafter Hersteller wie Dalla, Corte oder Cimbali sowie andererseits Vollautomaten von Café+Co, die mit unterschiedlichsten Kaffee-Marken („Naber“, „Jacobs“, „Julius Meinl“ u.a.) befüllt werden können. Ohne Investitionskosten steht damit hochwertige Technik mit freier Wahl des Kaffees bereit – ein Angebot das vielen Lokal-Neugründern sehr entgegenkommt. Auch die zweite Neuheit des vergangenen Jahres, nämlich der Wasserspender „Aquapush“, wurde sehr gut angenommen. Direkt an die Wasserleitung angeschlossen, kommt er ohne Gallonen aus und liefert auf Knopfdruck perfekt temperiertes, gefiltertes und auf Wunsch kohlensäurehaltiges Wasser. Insbesondere im Seminar- und Kongressbereich hat sich „Aquapush“ als kostengünstige und abfallarme Lösung gut etabliert.

Auftragslage. Trotz der nach wie vor angespannten Konjunkturlage verbucht der Kaffee-Spezialist zahlreiche Neuaufträge, die CEO Gerald Steger auf die Tatsache zurückführt, dass die Angebote von Café+Co bei den Kunden keine Einstiegskosten verursachen und praktikable Lösungen für unterschiedlichste Anforderungen (Frühstücksbereich, Hotel-Lobby, etc.) offerieren. Aktuell wird auch das Getränke-Portfolio für die Selbstbedienungs-Automaten erweitert: Mit neuer Rezeptur und in umweltfreundlicher Kartonverpackung steht die eisgekühlte Erfrischung „café+co Ice“ in den Geschmacksrichtungen „Espresso“ und „Caffe Latte“ zur Verfügung. Zusätzliches Plus beim Relaunch des EiskaffeeAngebots: Da die Produktion nach Österreich verlagert wurde, verkürzen sich die Transportwege und heimische Arbeitsplätze werden gesichert. ks


88 GASTRONOMIE

Pago World of Nature Amazon

Weltenbummler

Villacher Hugo line extension

launch

Neuinterpretation

Mit seiner „World of Nature“-Range lädt Pago die Österreicher ein, auf geschmackliche Weltreise zu gehen. Neben „Asia“ und „Africa“ entführt der Fruchtsaft-Spezialist uns neuerdings auch ins Amazonas-Gebiet, denn bei der Variante „Amazon“ werden ausgesuchte Früchte dieser Region miteinander kombiniert: Brasilianische Orange, Banane sowie equadorianische Passionsfrucht und Acerola ergeben zusammen eine exquisite Geschmacks-Komposition. Erhältlich in der 200ml-Glasflasche. www.pago.cc

„Hugo“, der beliebte Mix aus Schaumwein, Holunderblütensirup, Minzblättern und Soda, hat die heimische Gastronomie in Windeseile erobert und darf mittlerweile auf keiner Getränkekarte mehr fehlen. Ab sofort steht das Trend-Getränk der Saison in einer neuen Form, nämlich auf BierBasis, zur Verfügung: „Villacher Hugo“ schmeckt mit nur 2 Vol.% Alkohol besonders erfrischend. Erhältlich ist die Innovation in der 0,33LEinwegflasche. www.villacher.com

Aloha Cocktail

Le Frappé de Monin

Drink-Box

launch

launch

Frappierend

Mit einer Bag-in-Box-Lösung für Cocktails präsentiert Aloha ein Angebot, das nicht nur für Diskotheken und Beach-Bars von Interesse ist, sondern sich dank der langen Haltbarkeiten insbesondere auch für Catering-Unternehmen eignet. Die 10L-Gebinde werden einfach an die Zapfanlage angeschlossen und die Drinks fließen trinkfertig ins Glas, was natürlich die Wartezeit auf ein Minimum reduziert. Erhältlich sind zum Start die Klassiker „Piña Colada“, „Sex on the Beach“ und „Mai Tai“. www.alohacocktails.com

Unter der bewährten SirupMarke „Monin“ kommt jetzt ein convenientes Frappé-Pulver neu auf den Markt, mit dem eisgekühlte Drinks wie Frozen Coffees, Shakes oder Smoothies im Handumdrehen gelingen. Bestehend aus sorgfältig ausgewählten Zutaten, ist das Pulver in den Geschmacksrichtungen „Vanilla“, „Chocolate“, „Coffee“, „Yogurt“ sowie „Non Dairy“ erhältlich und zudem bestens kombinierbar mit anderen Produkten aus dem Sortiment, wie z.B. den Gourmet-Saucen und Fruchtpürees. ww.monin.at

brum’ arômes essentiels

Alpenhain

Sprühzauber

launch

Eine vielversprechende Würz-Innovation, die Nase und Gaumen gleichermaßen anspricht, ist seit kurzem über L. Derksen & Co. zu beziehen: Zu 100% aus biologischen Zutaten hergestellt, verleihen die „brum’ arômes essentiels“-Sprays Vorspeisen und Hauptgerichten ebenso wie Nachspeisen den letzten Schliff. Und auch im Barbereich finden die natürlichen Aromen zum Sprühen vielfältige Anwendung. Zur Wahl stehen insgesamt 22 verschiedene Variationen, die von würzigen, über blumige bis hin zu zitronigen Noten reichen. www.derksen.at

8/9 2012

PRODUKT

launch

Heißer Käse Alpenhain offeriert eine ganze Reihe neuer Käse-Snacks, die durch ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und unkomplizierte Handhabung überzeugen. So z.B. die „FrischkäseSchnittlauch-Kissen“ mit cremiger Füllung und goldbrauner Panade oder die herzhaft-aromatisch schmeckenden „Emmentaler-Nuggets mit Brezn-Panade“. Die dritte Neuheit ist das „Käse-Medaillon mit Grillstreifen“ aus Mozzarella, Frischkäse und Emmentaler, das aussieht wie frisch gegrillt, aber im Konvektomaten oder in der Mikrowelle zubereitet wird. www.alpenhain.de


GASTRONOMIE 89

Edna all Day long

Trend-Gebäck

Resch & Frisch launch

line extension

Ökologisch

Unter der Marke „all Day long“ lanciert Edna ein hochwertiges Eiweiß-Gebäck-Sortiment, das mit einem reduzierten Kohlenhydrat-Anteil und einem deutlich erhöhten Protein-Gehalt (dank Weizen- und Soja-Eiweiß) dem aktuellen Trend nach LowCarb-Produkten entspricht. Die Backwaren sind mit Saaten und Körnern angereichert, reich an Ballaststoffen und angenehm herzhaft im Geschmack. Als erste Produkte der neuen Range gehen das „Eiweißweckerl“ und „Eiweißbrot“ an den Verkaufsstart. www.edna.at

Zwei neue Weckerl ergänzen ab sofort das Bio-Sortiment von Resch & Frisch: Zur Wahl stehen einerseits das handgeformte, goldgelb gebackene „Bio-Maisweckerl“ sowie andererseits das knusprige „BioKartoffelweckerl“. Während sich ersteres besonders gut am Frühstücksbuffet macht, eignet sich letzteres durch das ausgeprägte Aroma des saftigen Kartoffelteigs bestens als Begleitung zu herzhaften Menüs oder Salaten. www.resch-frisch.at

Resch & Frisch

Aviko

Eiweißreich

launch

line extension

Frische Fritten

Das Bedürfnis der Österreicher nach einer ausgewogenen und gesunden Ernährung ist aktuell stärker denn je, deshalb verzichten viele Gäste in der Gastronomie bzw. Hotellerie immer öfter auf den Genuss von Brot und Gebäck. Dem kommt nun Resch & Frisch mit dem neuen „Eiweißweckerl“ entgegen, das aufgrund des erhöhten Eiweißanteils (ca. 25%) nicht nur die Fettverbrennung fördert, sondern auch für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl sorgt. Darüber hinaus ist es reich an Ballaststoffen und unterstützt aufgrund des reduzierten Kohlenhydratanteils (rund 10%) eine Low-Carb-Ernährung. www.resch-frisch.at

Aviko präsentiert aktuell drei neue Premium-Variationen tiefgekühlter Pommes frites: Während die „Super Crunch“-Pommes durch ein spezielles Coating extra knusprig sind und mit einer längeren Standzeit (bis zu 15 Minuten) punkten, zeichnen sich die „Super Longs“ durch ihr außergewöhnliches Format sowie eine reduzierte Fettaufnahme aus. Aufgrund der schnellen Zubereitungszeit (90 Sekunden) eignen sich schließlich die „Turbo Plus“-Pommes bestens für Verkaufsspitzen und nehmen zudem um 15% weniger Fett auf als die Standard-Variante. www.aviko.de

Bauernland

Bonduelle Gemüsemischung Paysan

Häppchen

launch

Mit vier vitaminreichen GemüseKartoffel-Snacks erweitert Bauernland jetzt sein Profi-Sortiment. Die neue Fingerfood-Range besteht aus „Wellenstix Kräuter“ in schwungvoller Form und aus besten österreichischen Erdäpfeln, „Gemüsemedaillons ohne Panade“ (mit Mais, rotem Paprika und Karottenstreifen), „Gemüsemedaillons mit Panade“ (mit Erbsen und Broccoli-Röschen) sowie herzhaften „Speckrösti-Talern“ (mit würzigem Speck). Zum Kennenlernen gibt es die vier Neuen außerdem in der praktischen „Bauernland Fingerfood Box“. www.frisch-frost.at

launch

Landhausküche Farbenfrohe Gemüsebeilagen stehen bei Köchen und Gästen gleichermaßen hoch im Kurs. Bonduelle Foodservice erweitert daher sein Angebot um die bunte „Gemüsemischung Paysan“. Der knackige Mix aus Schwarzwurzeln, gelben Rüben, Karotten und Fisolen ist stückweise gefrostet und kann somit perfekt portioniert und kalkuliert werden. Erhältlich ist die Neuheit im 2,5kg-Beutel. www.bonduelle-foodservice.at

PRODUKT

8/9 2012


90 GASTRONOMIE

Tiefgekühlte Suppeneinlagen

LÄSST KEINEN KALT

Die gutbürgerliche Speisekarte beginnt in den allermeisten Fällen klassisch mit der Rindsuppe und einer Einlage nach Wahl. Wobei Leberknödel, Frittaten und Grießnockerl absolute Dauerbrenner sind und offensichtlich niemals aus der Mode kommen. Variiert werden diese gerne mit köstlichen regionalen Spezialitäten, die immer öfter auch österreichweit nachgefragt werden. Der Suppentopf ist also primär kein Ort für bahnbrechende Innovationen, sondern eher ein Bereich, bei dem die Gastro-Partner mit verlässlicher Qualität und stetigen Verbesserungen in Sachen Standzeiten, Optik und Natürlichkeit punkten.

Gutes Handwerk. Als Spezialist für Hausmannskost hat Weinbergmaier natürlich sowohl die Klassiker, als auch regionale Angebote wie „Lebernockerl“, Butternockerl“ oder „Kaspressknödel“ im Programm. „Ein absolutes Highlight sind sicherlich unsere Grießnockerl“, berichtet Geschäftsführer Andreas Kirchner, „denn nicht nur durch die Löffel-Form, sondern auch wegen dem bewusst stichfesten Kern, heben sie sich deutlich von anderen Angeboten ab.“ Die perfekte Konsistenz behält das Nockerl übrigens auch dann, wenn die Servierzeit länger dauert, und so überzeugt es nicht nur geschmacklich, sondern punktet zusätzlich mit der unkomplizierten Handhabung. Ein wichtiges Argument für den Einsatz tiefgekühlter Suppeneinlagen ist natürlich die einfache Kalkulierbarkeit des Wareneinsatzes. Schließlich weiß man nur selten ganz genau, wie viele Suppen geordert werden. Und eine Out-of-StockSituation will man sich genauso wenig leisten, wie am Ende des Tages pures Geld in

8/9 2012

PRODUKT

den Mülleimer zu werfen. Sind die fix-fertigen Angebote schließlich qualitativ auch noch so hochwertig, dass sie selbstgemachte sogar übertreffen, verlässt man sich

mit gutem Gewissen auf die Handwerkskunst spezialisierter Gastro-Partner wie Tiefkühl-Experte Weinbergmaier. Schließlich ist man dort bestens mit den Anforderungen des gastronomischen Alltags vertraut und bemüht, den vielseitigen Bedürfnissen gerecht zu werden. Andreas Kirchner: „Österreich hat eine lange Tradition und eigene Kultur bei Suppeneinlagen. Unser Team aus Köchen und erfahrenen Produktentwicklern lebt diese Tradition und ist bemüht, jede Anforderung aus Kundensicht zu erfüllen. So ergibt sich eine große Sortimentsvielfalt, die an die Bedürfnisse unserer Kunden angepasst ist.“ In Kürze wird das Sortiment übrigens um eine weitere Spezialität ergänzt: Dann steht nämlich die würzige Beilage „Tiroler Knödel“ auch in einer kleinen 40g-Variante zur Verfügung, die sich perfekt als Suppeneinlage eignet.

Vielseitig. Als verlässlicher Partner der Gastronomie offeriert Frisch & Frost mit der Marke „Bauernland“ ein abwechslungsreiches Angebot für die Suppen-Saison. Als Neuheit geht jetzt der „Speckknödel“ nach Tiroler Art in zwei Größen (150g und 60g)

Foto: Iglo

In den Küchen kocht und köchelt es – jetzt im Herbst hat schließlich traditionell die Suppe Hochsaison. Und mit ihr auch die vielfältigen Einlagen, die die österreichische Kulinarik zu bieten hat. Die Gastronomie-Partner haben daher bereits ordentlich vorgekocht und präsentieren ein breites Portfolio an Frittaten, Leberknödel & Co. an den Start. Am begehrtesten sind aber die klassischen Angebote, wie Peter Harrer, Marketing und Verkaufsleiter Frisch & Frost erklärt: „Leberknödel sind die ,Bauernland‘Bestseller, dicht gefolgt von Grießnockerl

und Frittaten. Bei den klassischen österreichischen Suppen sollte“, so Harrer weiter „auf heimische Qualität geachtet werden. Und genau diese Premium-Qualität garantiert ,Bauernland‘“.

Westside. Auch bei Meisterfrost steht heuer der Westen Österreichs im Mittelpunkt der Suppe. Der beliebte „Meisterfrost Kaspressknödel“ wird ab sofort nicht mehr in der Fritteuse, sondern auf einer Bratanlage mit wenig Fett vorgebraten. So kann sich das typische Aroma optimal entfalten und der Knödel schmeckt wie hausgemacht.


Darüber hinaus findet sich im Meisterfrost-Angebot eine Frittaten-Auswahl, die jedem Geschmack gerecht wird. Erhältlich sind Frittaten mit oder ohne Schnittlauch, mit frischen Kräutern und Bio Frittaten. Allesamt werden sie ganz kurz in der Mikrowelle erwärmt und sind sofort einsatzbereit.

Besiegelt. Iglo Gastronomie bietet für den professionellen Einsatz u.a. Leberknödel, die mit dem AMA-Gütesiegel ausgezeichnet sind und nach typischer heimischer Rezeptur gefertigt werden. Iglo Gastronomie-Marketingleiterin Vivien Naue: „Für unsere Suppeneinlagen gilt, dass diese nach Rezepturen hergestellt werden, die man auch in einem guten Kochbuch vorfindet. Selbstverständlich sind daher in den ,iglo‘- Produkten keine künstlichen Aromen, Farbstoffe oder Geschmacksverstärker enthalten.“ Da Tiefkühlen außerdem eine natürliche Methode der Haltbarmachung ist, sind zudem auch keine Konservierungsstoffe enthalten. Abseits der klassischen Einlagen offeriert Iglo auch „Julienne Gemüse“, das sich hervorragend zum Verfeinern einer klaren Suppe eignet und von Feldern aus dem Marchfeld erntefrisch in die Verpackung kommt.

Dreierlei. Leberknödel in drei Variationen präsentiert Hügli seinen Gastro-Kunden: einmal als Schonkost und klein portioniert, gebacken mit deftigem Geschmack und – als dritter im Bunde – auf „Hausmacher-Art“ für Hungrige im großen Format. Grenzüberschreitend. Recheis, bekannt für Nudeln bester Qualität, versorgt die Gastronomie auch mit tiefgekühlten gefüllten Teigwaren. Neu im „Recheis Frischer Genuss“-Portfolio ist jetzt die Sorte „Fiori“, die mit einer Gemüse-Füllung aus Karotten, Lauch, Sellerie, erfrischender Petersilie und leichtem Ricotta auch als Suppeneinlage genossen werden kann. Da sie vogekocht ist, muss die Pasta lediglich wenige Minuten ziehen.

Trendsetter. Die Angebotserweiterungen der Hersteller zeigen einen deutlichen Trend in Richtung Westösterreich. Dieser ist durchaus nachvollziehbar und wünschenswert, zumal Spezialitäten wie „Tiroler Knödel“ und „Kaspressknödel“ auch außerhalb des VorspeisenBereichs (als Beilage oder Tellermitte) wunderbar eingesetzt werden können. Darüber hinaus gilt: Bei Einlagen für Suppen sind wir Österreicher zu recht konservativ und sehr qualitätsbewusst. ks


92 GASTRONOMIE

Kröswang

WILDE SEITEN Rechtzeitig zum Start der Saison präsentiert Frische-Lieferant Kröswang sein kulinarisches Angebot rund um Hirsch, Hase & Co. in einem eigenen Katalog. Wild ist nicht nur sehr schmackhaft, es ist auch ausgesprochen gesund, da es arm an Fett und Cholesterin, dafür aber reich an Eiweiß, Mineralstoffen und Omega3-Fettsäuren ist. Vor allem aber sind Wildgerichte ein wahrer Gäste-Magnet, denn die Allerwenigsten bereiten sich die Schmankerl noch in der eigenen Küche zu. Ein Besuch beim Wirt des Vertrauens ist daher für viele ein herbstlicher Fixpunkt.

Vollsortiment. Als Österreichs größter Wild-Lieferant steht Kröswang seinen Kunden – rechtzeitig zu Saisonbeginn – mit einem umfangreichen Sortiment und viel Fachkompetenz zur Verfügung. Was genau

das Lieferangebot alles bietet, können Kunden ab sofort im druckfrischen „Wild & Co.“-Katalog nachlesen. Die größte Auswahl findet man bei Hirsch, aber auch Reh, Wildschwein, Gams, Hase, Fasan und Wildente fehlen natürlich nicht. Beim gesamten Angebot wird penibelst auf die Einhaltung höchster Qualitäts-Standards geachtet: Das Wild stammt ausschließlich von streng geprüften Lieferanten. Vom Abschuss der Tiere, über die fachgerechte Zerlegung bis hin zur hygienischen Lagerung wird alles genau protokolliert. Geschäftsführer Mag. Manfred Kröswang: „Unsere bewährten Partner versorgen uns seit Jahren mit bestem Wildfleisch, dadurch können wir eine

AGM

NAH AM KUNDEN Mit einer Regionalitäts-Offensive und der Modernisierung des Marktstandortes St. Pölten setzt AGM aktuell deutliche Zeichen in Sachen Kundenorientierung. Der Einkauf soll für die Kunden so einfach wie möglich sein – das ist das erklärte Ziel des zur Rewe-Group gehörenden Großhändlers AGM. Das bedeutet einerseits, dass Marktstandorte nach modernen Standards umgebaut werden, und andererseits, dass die Kundschaft genau das, was sie braucht, im Markt bzw. im Lieferangebot findet.

Lokales fürs Lokal. Eine aktuelle Umfrage unter 4.000 Gastronomen hat ergeben, dass bereits für mehr als zwei Drittel der Befragten die Regionalität der Produkte der wichtigste Aspekt im Sortiment ist. „Das Verlangen nach Angeboten vom Bauern um’s Eck ist längst in der Gesellschaft verankert. Das bestärkt uns in unserem Engagement für Österreich und seine Spezialitäten“, betont AGM-Geschäftsführer Josef Pirker. AGM setzt sich schon lange mit dem Thema Regionalität auseinander und begegnet dem Trend nach heimischen Produkten auf zwei Ebenen, wie Pirker erklärt: „Zum einen bieten wir ausgewählte AGM GF Josef Pirker, Bürgermeister Mathias Stadler und Architekt Franz Kaltenbacher

8/9 2012

PRODUKT

konstant hohe Qualität garantieren. Unsere Kunden schätzen das und halten uns deshalb auch die Treue.“

Rundum-Service. Fleisch alleine macht das Menü jedoch nicht komplett – und so offeriert der Gastro-Partner natürlich auch die passenden Beilagen, Vorspeisen und Desserts. Dabei präsentiert Kröswang – neben Kroketten in allen Variationen, Gratins, Pasteten und Pilzen – auch eine innovative Neuheit: Der „Rotkrautknödel“ mit saftig-g´schmackigem Kraut in feiner Kartoffelteighülle vereint die beiden beliebtesten Wild-Begleiter zu einer All-in-Beilage und eröffnet auf diese Weise neue, wilde Servier-Ideen. ks

regionale Lebensmittel österreichweit an – wie etwa das ,Alpenvorland-Rind‘ oder das ,Tullnerfelder Schwein‘. Zum anderen haben wir auf Marktebene zusätzlich lokale Spezialitäten im Sortiment.“ Fleisch und Käse sowie Gemüse aus der Umgebung sollen künftig aber noch öfter im Portfolio zu finden sein. Dafür zuständig ist eine eigene Einkaufsmannschaft, die sich ausschließlich mit dem Thema Regionalität beschäftigt und Partnerschaften mit lokalen Anbietern forciert. Pirker: „Was der Gastronom früher mühsam von verschiedenen Lieferanten zusammentragen musste, bekommt er jetzt ganz schnell, einfach und zum besten PreisLeistungsverhältnis bei AGM. Ganz unter dem Leitspruch: Regionalität leicht gemacht.“

Neubau. Kundenorientiert ist man auch bei der Standort-Politik. Nach der Eröffnung des neuen AGM-Marktes in Wiener Neustadt wird jetzt auch in St. Pölten investiert. Da der seit 1975 bestehende Markt bereits in die Jahre gekommen ist, wird um rund 12 Mio. € neu gebaut. 2013 soll der mit modernster Technik ausgestattete und mit rund 20.000 Produkten bestückte AGM neu eröffnet werden. ks


Edna all Day Long

BEWUSST Unter der Dach-Marke „all Day long“ vereint Edna hochwertige Brot- und Gebäck-Spezialitäten für besondere Ansprüche. Jetzt wird die Range abermals ausgebaut. „Edna all Day long“ umfasst als MarkenDach drei unterschiedliche Angebote – nämlich Bio-zertifizierte Produkte, Backwaren für besondere Ernährungsformen (etwa gluten- oder laktosefreie Artikel) sowie solche fürs Wohlbefinden, die einen speziellen gesundheitlichen Mehrwert bieten. Damit reagiert das Unternehmen auf den Trend zu bewusstem Genuss und die gestiegene Nachfrage nach Brot- und Ge-

Die tonangebende FACHMESSE. 10. - 14.11.2012

salzburg.

Begleitende Kongresse:

bäck-Varianten, die nicht nur satt machen, sondern der Gesundheit zuträglich sind. Aktuell wird die von Edna eigenproduzierte Linie weiter ausgebaut und offeriert den Kunden einerseits noch mehr Auswahl bei Bio-Gebäck sowie andererseits sowohl ein Brot als auch ein Weckerl, das mit einem hohen Anteil an Eiweiß und einem reduzierten Kohlehydrat-Gehalt dem Wunsch figurbewusster Konsumenten nach Low Carb-Produkten entgegenkommt (siehe Produktvorstellung).

obile

National Days

Interaktiv. Einen regen Meinungsaustausch rund um die ambitionierte ProduktRange und das Thema ausgewogene Ernährung im Allgemeinen unterstützt Edna jetzt auch mit einem Facebook-Auftritt. Alle, die mehr darüber erfahren möchten, wie man das Wohlbefinden seiner Gäste steigern kann oder auf besondere Ernährungs-Bedürfnisse am besten reagiert, sind eingeladen, sich online zu informieren und mitzureden. ks

www.gastmesse.at facebook.com/gastmesse


94 GASTRONOMIE

Recheis Linguine

iglo Erbsenschoten

Junges Gemüse

launch

line extension

Schwarzmalerei

Neu im „iglo Gastronomie“-Sortiment sind ab sofort knackig-süße „Erbsenschoten“ im 2kg-Beutel. Die „iglo Erntefrisch-Garantie“ steht wie gewohnt dafür, dass das vitaminreiche Gemüse innerhalb weniger Stunden nach der Ernte schockgefrostet in der Packung landet und seine Frische und den vollen Geschmack bis zum Verzehr behält. Zu verwenden sind die „iglo Gastronomie Erbsenschoten“ sowohl für bodenständige als auch für ausgefallene Rezeptideen, besonders gut eignen sie sich als Zutat für asiatische Gerichte. www.iglo-gastronomie.at

Mit „Linguine nero“, der jüngsten Neuheit im „Pasta di Peppino“-Portfolio, offeriert Recheis einen wahren Hingucker: Die tiefschwarzen Teigwaren bringen in Kombination mit den klassischen „Linguine“ mehr Abwechslung auf den Teller und inspirieren zu kreativen Variationen bewährter Rezepte. Darüber hinaus sind die Nudeln extrem kochfest und deshalb bestens „cook & chill“geeignet. Die beiden Varianten sind separat in der 5kg- (hell) bzw. 3kg-Packung (schwarz) erhältlich und können ganz nach Belieben entweder sortenrein oder als Mix verwendet werden. www.recheis.at

Wiberg À la Carte

Wiberg À la Carte

Geschmackvoll

launch

launch

Wiberg, Profi für feine Geschmacks-Nuancen, bietet der Gastronomie ab sofort noch mehr Auswahl beim Salzen. Neben „Ursalz pur“ (in den Varianten „fein“ und „grob“) stehen innerhalb der„À la Carte“-Range jetzt auch „Meersalz Flocken“ und „Meersalz pur körnig“ zur Verfügung. Die aus dem indischen Ozean stammenden und sehr dekorativen „Meersalz Flocken“ werden zwei Tage sonnengetrocknet, damit sie ihr angenehm mildes Aroma erlangen. Aus Italien hingegen kommt das körnige Meersalz, das sich insbesondere zum Verfeinern mediterraner Gerichte eignet. www.wiberg.eu

Basilikum fehlt heute in kaum einer Küche und ist für viele Gerichte eine wichtige geschmacksgebende Zutat. Dass es neben der herkömmlichen Sorte aber auch noch spannende Varianten des aromatischen Krauts gibt, ist nicht jedermann bekannt. Wiberg bringt jetzt zwei davon in den Großhandel, nämlich das auffällig lilafarbene „Purpur Basilikum“ sowie das „Thai Basilikum“, das mit seiner deutlichen Lakritz-Note vor allem asiatische Gerichte verfeinert, aber auch vielen anderen Speisen eine ganz neue Wendung geben kann. www.wiberg.eu

Knorr

Effizient

Nestlé Chef Demi-Glace line extension

Spaghetti Bolognese und Gulasch-Suppe sind zwei Gerichte, die in keiner Mensa, Skihütte oder Betriebs-Kantine fehlen dürfen. Für maximale Convenience und eine platzsparende Lagerung hält Unilever Food Solutions jetzt beide Klassiker in konzentrierter Form bereit: Gänzlich überarbeitet wurde die „Knorr Gulaschsuppe“, während die „Knorr Sauce Bolognese“ als jüngste Neuheit das Angebot komplettiert. Mit einem Fleischanteil von 43% (reines Rindfleisch) punktet sie mit einem authentisch italienischen Geschmack und vielfältiger Einsetzbarkeit. www.unileverfoodsolutions.at

8/9 2012

PRODUKT

Meer Salz

line extension

Guter Grund Nestlé Professional erweitert das „Chef“-Grundsaucen-Portfolio für gehobene Ansprüche: In innovativer Flakes-Form steht jetzt auch eine „Demi-Glace“ zur Verfügung, die mit ihrem Geschmack nach Geschmortem und feiner Gemüsenote eine perfekte Basis für alle Saucengerichte bildet. Besonders praktisch: In jeder einzelnen Flocke steckt das volle Aroma, außerdem entstehen beim Anrühren keine Klümpchen. Die braune Grundsauce verfügt über eine natürliche Farbe und enthält kein Glutamat. www.nestleprofessional.at


Klimaschutz durch Regionalität

INITIATIV Heimische Lebensmittel haben bei der SV Group immer Saison. Schließlich garantiert der Einsatz regionaler Produkte nicht nur höchste Qualität und Frische, sondern schont auch das Klima. Die SV Group Österreich spezialisiert sich seit 14 Jahren auf die Gemeinschaftsverpflegung in Mitarbeiter-Restaurants, Pflege-Einrichtungen und Sozialzentren. Mit 14.000 Hauptmahlzeiten pro Tag trägt der Catering-Spezialist auch eine nicht unwesentliche Verantwortung gegenüber seinen Gästen und der Umwelt, was sich in den Einkaufs- und Produktions-Strategien deutlich widerspiegelt. Stefan Zanini, Geschäftsführer der Gruppe: „Wir verwenden überwiegend regionale und saisonale Lebensmittel, das vermeidet lange Transportwege und schont so das Klima. Gleichzeitig unterstützen wir dadurch die heimische Landwirtschaft. Dank langjähriger und vertrauensvoller Partnerschaften mit einer Reihe ausgewählter österreichischer Lieferanten schaffen wir es, rund 70% des gesamten Speisenangebotes mit heimischen Produkten zu decken.“

Darüber reden. Von diesem Engagement sollen die Gäste aber natürlich auch erfahren. Gemeinsam mit der Raiffeisen Klimaschutz-Initiative organisierte die SV Group daher heuer wieder die sogenannten „Nachhaltigkeitswochen“, bei denen mit Informationen und Verkostungen der Zusammenhang zwischen Klimaschutz und Ernährung lebendig aufbereitet wird. Mag. Andrea Weber, Geschäftsführerin der Raiffeisen Klimaschutz-Initiative: „In Österreich können wir auf ein reichhaltiges Angebot an Produkten zurückgreifen. Daher ist es uns ein besonderes Anliegen, bewusstseinsfördernde Maßnahmen wie diese umzusetzen.“ Aufgrund des sehr guten Feedbacks und der hohen Beteiligung soll die Aktion auch in den nächsten Jahren fortgesetzt werden. ks V.l.n.r.: Stefan Zanini, GF SV Group Österreich, Mag. Andrea Weber, GF der Raiffeisen KlimaschutzInitiative, Christian Holl, Küchenchef SV Group, Dr. Tanja Daumann Raiffeisen KlimaschutzInitiative und Bernhard Pass, Restaurant Manager SV Group.


96 GASTRONOMIE

ProOvo frei

Nicht Ei-nerlei

Frischeparadies launch

launch

Ausgezeichnet

Bei der „frei“-Flüssig-Ei-Range von ProOvo kommen ausschließlich österreichische Eier von gentechnikfrei gefütterten Legehennen in den praktischen 1L-Tetra Pak. Damit steht Großverbrauchern ein Sortiment zur Verfügung, das nicht nur mit den Vorteilen pasteurisierter Flüssig-Ei-Produkte (garantierte Hygiene, Haltbarkeit, einfache Anwendung), sondern darüber hinaus auch durch AMA-zertifizierte Qualität punktet. Das „frei“-Sortiment besteht aus „Eigelb“, „Eiweiß“ und „Vollei“ und ist zusätzlich zur 1L-Verpackung auch in größeren Gebinden (Bag-inBox, Kanister und Eimer) erhältlich. www.proovo.at

Das Frischeparadies ergänzt sein „QSFP“-Premiumangebot um den „Glen Douglas-Lachs“ aus Schottland. Unter dem firmeneigenen Qualitätslabel lanciert der Gastronomiegroßhändler ausschließlich Raritäten für höchste Ansprüche, dies bedeutet für den Lachs: Die Zucht im schottischen Loch Lomond folgt streng naturnahen Bedingungen, eine geringe Besatzdichte sorgt für viel Bewegungsfreiheit, die Fütterung ist gentechnikfrei (aus nachhaltigen Quellen) und den Fischen wird viel Zeit gegeben, um ihr optimales Gewicht zu erreichen. www.frischeparadies.de

Brita Purity Finest C500

Brita Purity Fresh C50

Perfekter Espresso

launch

launch

Ungetrübt

Nur unter idealen Bedingungen gelingt wirklich guter Kaffee. Ganz besonders wichtig ist dabei die Qualität des Wassers, denn die Menge und Zusammensetzung der enthaltenen Mineralien beeinflussen letztlich den Geschmack des Kaffees in der Tasse. Genau auf dieses Problem ausgerichtet ist diese Neuheit des Filter-Experten Brita: „Brita Purity Finest C500“ stellt ein Wasser zur Verfügung, das die perfekte Mineralienkomposition enthält. Dadurch werden insbesondere die Konsistenz der Crema und die Intensität des Körpers unterstützt. www.professional.brita.de

Speziell für Gebiete mit sehr weichem Leitungswasser und hoher Partikeldichte offeriert Brita den Filter „Purity Fresh C50“. Er sorgt dank einer speziellen Aktivkohle-Mischung für eine optimale Reduzierung von Trübungen, organischen Verunreinigungen sowie geruchs- und geschmacksstörenden Inhaltsstoffen im Wasser. Einfach in der Handhabung und sicher im Gebrauch, ist auf diese Weise eine gleichbleibend hohe Wasserqualität gesichert. www.professional.brita.de

Brita FlexConnect

Nachtmann

Verbindlichkeiten

relaunch

Im Zubehör-Bereich gibt es bei Brita ebenfalls News: Die optimierte Schlauch-Generation „FlexConnect“ verspricht noch mehr Flexibilität durch multifunktionale Kombinationsmöglichkeiten, beste Materialien und sorgfältige Verarbeitung. Die Schläuche sind individuell modular zusammenstellbar und punkten durch eine höhere Biegsamkeit sowie einen effizienteren Biegeradius – damit funktionieren alle Wasseraufbereitungslösungen von Brita Professional perfekt. www.professional.brita.de

8/9 2012

PRODUKT

launch

Tastsinn Inspiriert von der Eleganz edler Kaviarperlen hat Nachtmann eine noble KelchglasSerie für besondere Anlässe kreiert. Der Perlenstrang am oberen Ende des Stiels sorgt dabei für brillante Lichtreflektionen und regt dazu an, die haptischen Reize der Gläser spielerisch zu ertasten. Im zeitgemäßen und gleichzeitig extravaganten „Pearls“Design erhältlich sind sowohl Weiß- und Rotwein- als auch Sekt-Gläser. www.nachtmann.de


GASTRONOMIE 97

LOKUS IM FOKUS Stille Wasser sind tief, stille Orte lassen tief blicken. Kenner der Materie bewerten ein Restaurant daher nicht zuletzt auch nach Zustand und Ausstattung der Toilette. Analog zu den üblichen und zahlreichen Gastro-Kritiken bieten wir deswegen – quasi als „Klo Milio“ – eine Serie über die bemerkenswertesten Sanitärräume der Gastronomie.

LICHTBLICKE Etwas versteckt im 7. Wiener Bezirk (Hermanngasse 31) gelegen entdeckten wir wieder einmal ein gutes Beispiel für unsere Theorie, dass Lokale mit ausgezeichneter Küche auch auf Stil und Hygiene in ihrem Waschbereich achten. Die M Lounge verfolgt kulinarisch ein gelungenes Tapas-Konzept mit internationalen Speisen wie Wraps, Burgern sowie chinesischen und thailändischen Spezialitäten. Klassische spanische Tapas wird man also vergeblich suchen, dafür erfreuen die halben Portionen – zum halben Preis, aber mit ganzem Können zubereitet – all jene, die sich nicht für eine einzige Speise entscheiden können, sondern lieber zwei bis fünf Kreationen kombinieren. Das Ganze wird ungezwungen in Gläschen und kleinen Schüsselchen serviert und eignet sich wunderbar zum loungigen Dinieren auf einem

der Sofamöbel, am besten in Begleitung eines Cocktails. Ebenso perfekt inszeniert wie die Tapas präsentieren sich auch die Waschräume: Ein floraler Vorraum mit großem Spiegel lädt zunächst auf dem Weg dorthin ein, den eigenen Auftritt zu prüfen. Die Anlage selbst ist edel in Schwarz-Weiß gehalten, allerdings nicht gefliest, sondern mit einer sehr feinen, schwarz-braun gestreiften Tapete bzw. Paneel ausgekleidet. Auf diese Weise entsteht ein angenehm weiches Dunkel, in dessen Mitte die weißen Sanitär-Möbel besonders gut zur Geltung kommen. Für den Rest sorgt dann die perfekt gesetzte Beleuchtung: Hier steht sowohl der Lokus als auch der Waschtisch perfekt im Fokus. Beides übrigens sowohl im stilsicheren Design und makellos sauber. Einziger, kleiner Form-

fehler: Die Papierhandtücher liegen in einem Körbchen bereit zur Entnahme, was ja an sich in Ordnung wäre. Allerdings sollte bei einer solchen Präsentation besonders auf die Papierqualität geachtet werden – bei unserem Besuch waren die Einwegtücher aber leider von der sparsamsten (grau und rau) Sorte. ks

K AUF EINEN BLIC ★★★★★ Hygiene ★★★★✩ Atmosphäre/Design ★★★✩✩ Ausstattung ★★★★✩ Funktion/Zustand ★★✩✩✩ Handtrocknung gering Wartungsaufwand

PRODUKT 8/9 2012


98 GASTRONOMIE

Spiegelau Beer Classics

Stilvoll

Spiegelau Style launch

launch

Nonchalant

Ähnlich wie Wein verlangt auch Bier nach dem optimal zum Aroma und zur Trink-Tradition passenden Glas. Mit „Spiegelau Beer Classics“ steht jetzt eine Linie zur Verfügung, die diesen Anspruch erfüllt und die geschmacklichen Unterschiede – zum Beispiel eines Malz- oder Weißbiers – gekonnt unterstreicht. Zur Verfügung stehen vier unterschiedliche Gläser, die dank Taillierung gut in der Hand liegen. www.spiegelau.com

Für Individualität und Trendbewusstsein ohne Schnickschnack steht die neue Weinkelch-Serie „Style“ des Glas-Experten Spiegelau. Die formschönen, leicht angeschrägten Gläser kombinieren klassische Formen mit schlichter Eleganz. Feine Weine und prickelnder Sekt kommen dank des zeitlosen und dennoch modernen Designs bestens zur Geltung. www.spiegelau.com

Tork Advanced

Duravit Architec Dry

Bunt & informativ

line extension

launch

Wasserlos

Farbige Servietten sind das zentrale Element einer gelungenen Tisch-Dekoration und sorgen mit wenig Aufwand im Handumdrehen für ein stilvolles Ambiente. Jetzt bringt Tork bei der „Advanced“-Serie mit Lavendel und Limone zwei neue Trendfarben auf den Tisch. Erstmals ist es außerdem möglich, die Servietten mit QR-Codes bedrucken zu lassen. Über das Smartphone können sich Interessierte damit zur jeweils codierten Website leiten lassen, auf der sie beispielsweise Informationen über die aktuelle Speisekarte abrufen können. www.tork.at

Seit Jahrzehnten schon prägt der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen die Firmengeschichte des Sanitär-Profis Duravit. Bereits in den 80er-Jahren konnte das Unternehmen beispielsweise den Wasserverbrauch bei Toiletten drastisch reduzieren. Heute gibt es sogar Lösungen, die gänzlich ohne Wasser funktionieren – zumindest für die Herren der Schöpfung: Das neue Trocken-Urinal „Architec Dry“ verfügt über eine im Ablauf integrierte Schlauch-Membran, die sich nur für den Durchfluss von Flüssigkeit öffnet und sich danach automatisch und geruchsdicht wieder verschließt. www.duravit.de

Garland RTCSmp

orderbird

Sensibel

launch

Viele Induktionskochfelder haben das Manko, dass der in der Mitte platzierte Temperatur-Sensor oft den Kontakt zum Topf-Boden verliert. Denn viele Gefäße wölben sich beim Erhitzen genau an dieser Stelle, wodurch die Temperatur nicht mehr optimal reguliert werden kann. Nicht so bei den Kochfeldern, die Garland in unterschiedlichsten Ausführungen mit seiner Linie „RTCSmp“ zur Verfügung stellt: Drei Sensoren sorgen dafür, dass die Hitze präzise eingesetzt werden kann und bieten beste Effizienz beim Kochen. www.manitowocfoodservice.com

8/9 2012

PRODUKT

line extension

Kartenleser Die „orderbird“-Gastronomiekassen-Systeme sind jetzt um eine KartenzahlungsMöglichkeit für mobile Endgeräte (Handy oder Tablet-Computer) erweiterbar. Die , in Kooperation mit der Wirecard AG entwickelte Kartenlese-Lösung für iPhones und iPads funktioniert ganz einfach: Ein sogenannter „Dongle“ wird auf das Handy des Kassiers gesteckt – schon kann der Gast mit der Karte bezahlen. Kunden, die das professionelle „orderbird“Kassensystem nutzen wollen, erhalten den Chip-Reader künftig kostenfrei in der Grundausstattung mit dazu. www.orderbird.de


GASTRONOMIE 99

Erfolg auf mehreren Ebenen

KOMMUNIKATIONSWEGE Wie wichtig die Kommunikation in der Küche ist, zeigt aktuell Rational und beweist dabei Servicekompetenz und Innovationsgeist. Schließlich endet das Geschäftsverhältnis nicht mit der Lieferung eines „SelfCooking“- oder „VarioCookingCenters“, sondern beginnt erst an diesem Punkt spannend zu werden. Wenn Fragen auftauchen, Rezepte besonders gut gelingen oder man sich einfach mit anderen Anwendern austauschen möchte, ist zum Beispiel die Rational-Facebook-Seite derzeit ein echter Renner. Mit 130.000 Usern pro Woche hat es das Unternehmen jetzt sogar geschafft, unter die Top 10 der Social MediaAkteure in Deutschland zu gelangen. „Für uns ist das Mitmach-Web ein wichtiger Kanal für die Kommunikation mit unseren Kunden“, sagt Elke Voss, Leiterin Media Design & Services bei Rational, und ergänzt: „Nirgends ist Kommunikation online so einfach, schnell und grenzübergreifend möglich wie in den sozialen Netz-

werken. Hier haben wir die Chance, in einen 1:1-Dialog mit Kunden und Interessenten auf der ganzen Welt zu treten und bei all den Herausforderungen des Küchenalltags ein direkter Ansprechpartner für unsere Kunden zu sein.“ Auf seiner Facebook-Seite bietet Rational daher auch Online-Hilfe in Echtzeit.

Bilderwelt. Innovativ ist aber auch die neue Software-Version für das „SelfCookingCenter whitefficiency“, mit der Köche die Rezepte auf ihren Geräten jetzt mit eigenen Bildern hinterlegen können. Wo bisher Fleisch-, Fisch-, Beilagen- und Backwaren-Motive von Rational abgebildet waren, platziert der Koch ab sofort Bilder aus dem eigenen Menü-Plan. Der praktische Aspekt dabei: Anhand der Abbildung wissen so auch ungelernte Mitarbeiter, wie das Gericht im Endergebnis aussehen soll.

Test-Gerät. Nicht virtuelle, sondern ganz reale Kommunikation kommt beim neuen „VarioCookingCenter whitefficiency“ zum Tragen. Jeder Interessent (in Österreich) kann das Gerät nämlich ausführlich testen, bevor er sich für den Kauf entscheidet. Übrigens ist das „VarioCookingCenter“ sieben Jahre nach seiner Markteinführung bereits in 10.000 Küchen weltweit im Einsatz. Von der neuen energiesparenden und noch effizienteren „whitefficiency“-Version erwartet man sich im Unternehmen daher noch so einiges. ks

GET TOGETHER

NACHWUCHSFÖRDERUNG

Um die Auszeichnung mit dem „Q-Service Award“ messen sich aktuell die heimische, familiengeführte 3- bis 5-Sterne-Hotellerie sowie Restaurants. Prämiert werden jene Teilnehmer, die ihr Unternehmen mit besonders kreativen und durchschlagenden Konzepten positionieren konnten. Denn zwischen Tradition und Moderne braucht die Branche vor allem eines: innovative Ideen, die den eigenen Betrieb innerhalb des Marktes zu etwas Besonderem machen. Die Sieger werden im Rahmen eines großen Branchentreffs, der „Q-Service Prime Time“, am 5. Oktober im Terminal 2 des Salzburger Flughafens geehrt. Hier erwartet die Besucher aber noch mehr: Neben viel Entertainment und Show laden eine Zigarren-Lounge und Cocktail-Bar zu gemütlichen Gesprächen ein, Mario Lohninger und Thomas Dorfer sorgen für die kulinarischen Genüsse und am „Living Market“ bieten namhafte Gastronomie-Lieferanten Einblicke in ihre Angebote und Neuprodukte. Mehr Infos zur Veranstaltung gibt es auf www.quality-service.at.

Seit nunmehr fünf Jahren organisiert Amuse Bouche, die außergewöhnliche Lehrlings-Initiative der Wiener Spitzen-Hotellerie, den „Wettkampf der TopLehrlinge“. Der Bewerb wird von renommierten nationalen und internationalen Hotels und Gastronomen aktiv unterstützt, was Berufsnachwuchsförderung auf höchstem Niveau gewährleistet. Die wichtigste Veranstaltung ist im Rahmen des „Wettkampfes der TopLehrlinge“ der „Gala-Abend“ von Amuse Bouche im Wiener Rathaus. Während die Teilnehmer 2012 noch kräftig mit ihren Lehrherrn üben, dürfen die Gewinner des Vorjahres bereits ihre Preise einlösen. So zum Beispiel das Team „Steirerhof“, das einen mehrtägigen Aufenthalt beim Gourmet-Festival in St. Moritz und ein Schnupperarbeiten unter der Obhut von Marcus Lindner gewann.

PRODUKT 8/9 2012



Produkt 8-9/2012