Issuu on Google+

DER INFORMATIONSSERVICE FÜR HANDEL, GASTRONOMIE & MARKENARTIKLER

4 2011

P.b.b. Verlagspostamt 2100 Korneuburg GZ02Z030852M € 3,10


Reise für die Sinne

l f ür Löffel ge .. . sich Löffe mei

nsa m

um d

Cremissimo Reise für die Sinne Andalusische Träume

ie W elt t räumen!

Cremissimo Reise für die Sinne Dschungelzauber

Starke Unterstützung für Cremissimo in 2011 Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

TV Print/Poster Online Änderungen vorbehalten

Lieferbeginn ab KW 6


FOOD

MOPRO

Das Megathema dieses Frühjahres ist jedenfalls der Durst. Vielleicht mehr noch als in den vorangegangenen Jahren widmen sich Hersteller, Handel (und daher auch wir) gemeinsam besonders intensiv den Wachstumszonen in der Getränkestraße. Wie etwa dem Radler (das Special dazu finden Sie ab Seite 24), dem Sirup (Schwerpunkt-Thema ab Seite 15), dem Wein (Seite 26) und den Getränke-Ablegern im Kühlregal (Thema Eiskaffee ab Seite 36). Eine Reihe von wirklich interessanten Innovationen gibt es natürlich auch in den anderen Getränke-Segmenten – von AF bis zu den Spirits. Insgesamt ist dem Flüssigen daher alleine rund ein Viertel dieses Heftes gewidmet. Weitere thematische Schwerpunkte finden Sie u.a. in der Frische (Start des Bewerbs „PRODUKT Champion 2011“) und im Nonfood-Segment (Duschprodukte ab Seite 64). Dazu kommt ein Special samt Praxistest zum Thema Gläserspüler im Gastronomie-Teil – ein echter Härtefall, denn das Korneuburger Wasser steht für den Begriff „Deutsche Härte“ wie nur wenige andere Hartwasserzonen des Landes. Eine neue Serie mit dem Titel „Chefs Liebling“ startet auf Seite 84 und hat die Elite der Kochwerkzeuge im Fokus. Im Mittelpunkt der ersten Folge stehen mit den „All Clad“-Töpfen aus den USA echte Kultgeräte, die sich in der Haubenküche bewähren mussten. Die Flaschenpost bringt diesmal (auf Seite 74) Nachricht vom Gemüsestrudel – stellvertretend für die schwellende Vegetarik-Abteilung auf den Speisekarten der Nation. Und unsere Mafo-Klassiker „Launchmonitor“ sowie „Produkt des Monats“ finden Sie selbstredend wieder gleich auf den ersten Seiten dieser Ausgabe.

Spannende Unterhaltung wünscht Ihnen also wie immer Ihr PRODUKT-Team

TIEFKÜHLKOST EIS CONVENIENCE

FRISCHE SÜSSWAREN SNACKS

GRUNDNAHRUNG REFORM BABYNAHRUNG

NONFOOD

CONTENTORIAL

Mit knapp 200 neuen Produkten, Line Extensions und Promotions liegt diese Ausgabe – wie erfreulicherweise auch schon die letzten – wieder deutlich über dem Vorjahr. Was nicht nur unsere thematische Kompetenz, sondern auch die durchwegs positive Stimmung in den Sortimenten unter Beweis stellt.

GETRÄNKE

BABYPFLEGE KOSMETIK HYGIENE WASCHMITTEL REINIGER HEIM HAUSHALT

Michael Schubert Mag. Nicole Hoffmann (nh) (ms)

Mag. Brigitte Drábek (bd)

Mag. Quirina Sabitzer (ks)

Mag. Sabine Mag. (FH) Evelyn Schmaldienst (ss) Bäck (eb)

IMPRESSUM Herausgeber: PRODUKT-Verlag GmbH, Hagenbrunner Straße 16, A-2102 Bisamberg Redaktion: Mag. Nicole Hoffmann, Mag. Brigitte Drábek, Mag. Quirina Sabitzer, Mag. Sabine Schmaldienst, Mag. (FH) Evelyn Bäck, Michael Schubert, Redaktionssekretariat: Sonja Zauner Tel.: 02262/71746 Serie, Fax: DW 30, Email: redaktion@produkt.at, Grafik/Layout/Repro: produktiv, A-2102 Bisamberg, Special-Effects: Rudolf Koch, Druck: Ueberreuter Print GmbH Für beigestellte Bilder und Daten wird keine Haftung übernommen. Angeführte Produkt-Preise verstehen sich als empfohlene Verkaufspreise.

GASTRO

HEIMTIER GARTEN

GETRÄNKE

FOOD

AUSSTATTUNG

TECHNIK


4 NEWS

Die aktuellen Produkteinführungen

FOOD

NONFOOD

OPTISCHER EINDRUCK

OPTISCHER EINDRUCK

1. Bacardi Piña Colada

28,1

1. Glem vital Superfrucht Nährpflege Shampoo

2. Milka Snax

27,9

2. adidas Intense Touch

21,3

3. Pago Himbeer-Zitrone

24,9

3. Palmolive Küchen-Handseife gegen Fett

20,6

3. Ottakringer Radler Johannisbeere

24,9

4. Max Factor Lipfinity Lasting Lip Tint

19,2

5. Darbo Fruchtikus Mango-Marille

22,1

5. Nivea longrepair

17,8

22,7

Top-Box: sehr gut bei 5-stufiger Skalierung, in Prozent

Top-Box: sehr gut bei 5-stufiger Skalierung, in Prozent

NEUHEIT/INNOVATION

NEUHEIT/INNOVATION 30,8

1. Varta Professional Lithium

2. Shakeria Coco-Piña

29,6

2. Coral Jeans

18,6

3. Ottakringer Radler Johannisbeere

29,4

3. Max Factor Lipfinity Lasting Lip Tint

16,8

4. Buchberger Erdäpfl´ Wurscht

24,5

4. Palmolive Küchen-Handseife gegen Fett

16,6

5. Rauch Black

22,3

5. Colgate MaxWhite One

14,8

1. Blue Elph Chocaps

Top-Box: bewertet mit „sehr innovativ“, in Prozent

Top-Box: bewertet mit „sehr innovativ“, in Prozent

ANGEBOTSBEREICHERUNG

ANGEBOTSBEREICHERUNG

18,8

1. Ottakringer Radler Johannisbeere

20,8

1. Varta Professional Lithium

19,8

2. Blue Elph Chocaps

20,0

2. Palmolive Küchen-Handseife gegen Fett

18,2

2. Buchberger Erdäpfl´ Wurscht

20,0

3. Coral Jeans

17,6

4. Shakeria Coco-Piña

18,4

4. Colgate MaxWhite One

16,0

5. Bacardi Piña Colada

17,6

5. Max Factor Lipfinity Lasting Lip Tint

14,2

Top-Box: bewertet mit „sehr große Bereicherung“, in Prozent

Top-Box: bewertet mit „sehr große Bereicherung“, in Prozent

KAUFBEREITSCHAFT

KAUFBEREITSCHAFT

1. Milka Snax

24,3

1. Palmolive Küchen-Handseife gegen Fett

20,2

2. Pago Himbeer-Zitrone

20,9

2. Varta Professional Lithium

19,4

3. Bacardi Piña Colada

20,4

3. Coral Jeans

16,8

4. Ottakringer Radler Johannisbeere

19,2

4. Glem vital Superfrucht Nährpflege Shampoo

16,4

5. hohes C Milde Zitrusfrüchte

18,4

5. Colgate MaxWhite One

15,8

5. Shakeria Coco-Piña

18,4

Top-Box: bewertet mit „auf jeden Fall kaufen“, in Prozent

Top-Box: bewertet mit „auf jeden Fall kaufen“, in Prozent Marketagent.com befragt für PRODUKT jeweils 500 Konsumenten online über ihre Meinung zu den vielversprechendsten Produktvorstellungen der aktuellen Ausgabe.

4 2011

PRODUKT


NEWS 5

PERSONALIA Rauch Die Verkaufsleitung Handel & Impuls bei Rauch Fruchtsäfte liegt ab sofort in den Händen von Marcel Kilga. Er ist seit über elf Jahren im Unternehmen und war zuletzt in leitender Funktion als Key Account Manager tätig. In seiner neuen Position folgt er Mag. Thomas Schwarz nach, der künftig damit betraut sein wird, die Internationalisierung der Rauch-Gruppe weiter voranzutreiben. Die Verkaufsleitung Gastronomie hat weiterhin Herbert Pohl inne.

Radlberger Personalwechsel bei Radlberger: Mit Anfang März hat Christian Weisz (38) beim niederösterreichischen Getränke-Hersteller die Geschäftsführung übernommen und folgt damit Paulus Goess nach. Weisz startete seine berufliche Laufbahn bei der Lauda Air, wechselte anschließend zur Vöslauer Heilquellen-Verwertung AG sowie später zu Henkel CEE, wo er die Position des Verkaufsdirektors Österreich für Henkel Cosmetics innehatte. Seit 2007 verantwortete Christian Weisz das Exportgeschäft bei der NÖM AG. Dem neuen Geschäftsführer zur Seite steht Mag. (FH) Kathrin Egger als neue Marketingleiterin. Die 30-jährige gebürtige Tirolerin war nach ihrem Abschluss an der FH für Journalismus und Medienmanagement im Bereich Öffentlichkeitsarbeit bei Fairtrade sowie zuletzt bei der Plaut AG tätig. Bei Radlberger will sie nun gemeinsam mit Christian Weisz konsequent am Markenprofil arbeiten und die Marken des Unternehmens weiter stärken.

PRODUKT

des Monats

März 10

Die Favoriten der Handelsentscheider

FOOD

. Dass Obstkuchen bei Groß und Klein ein Dauerbrenner ist – vor allem, wenn seine Zubereitung keine Mühe macht – ist auch den Handelsentscheidern bewusst. Daher haben sie den convenienten Obstkuchenteig aus Fini’s Feinstes Süßer Backstube zum Produkt des Monats März gewählt. Mit der Fertigbackmischung lässt sich im Handumdrehen frischer, flaumiger Obstkuchen zubereiten. Der Mix aus dem Hause Vonwiller, des führenden österreichischen Mehlproduzenten, muss nur mit Wasser und Öl angerührt und anschließend in die praktische Falt-Kartonform gefüllt werden, die der Packung schon beiliegt. Zum Schluss wird das Werk nach Lust und Laune mit Obst belegt und kommt für 30 Minuten in den Ofen – fertig!

Coca-Cola Hellenic Einen Wechsel gibt es an der Spitze der Coca-Cola Hellenic Bottling Company S.A. zu vermelden. CEO Doros Constantinou wird sich in den kommenden Monaten von seiner Position zurückziehen und bis dahin mit seinem designierten Nachfolger eine reibungslose Übergabe vorbereiten. Als neuer CEO wurde vom Aufsichtsrat Dimitris Lois bestimmt. Der Grieche hat technische Chemie studiert und ist seit 2007 bei Coca-Cola Hellenic tätig. Er hat als Region Director begonnen und schließlich über die Stelle des Chief Operating Officer für alle Länder nun den Weg an die Spitze genommen.

Rewe Bei Rewe International bekommt der Bereich Zentraleinkauf einen neuen Leiter. Mit 1. Juli 2011 wird Mag. Erich Riegler diese Position übernehmen und folgt damit Johannes Alt nach, der die Funktion im vergangenen Jahr freiwillig zurückgelegt hat. Riegler ist derzeit als Prokurist und Leiter der Lehag Handelsagentur tätig. Seine ersten beruflichen Sporen hat er jedoch als Verkaufstrainee bei Merkur verdient und war anschließend in verschiedenen Positionen im Unternehmen tätig. Damit ist ihm die Rewe International AG bereits bestens bekannt.

NONFOOD

. Die Alternative für besonders umweltbewusste „Hakle“-Verwender überzeugte auch den Handel, der das neue 100% Recycling-Toilettenpapier Hakle Naturals in diesem Monat zum vielversprechendsten NonfoodProdukt kürte. Hinter dieser Innovation aus dem Hause Kimberly-Clark stehen neben der FSC-Zertifizierung zusätzlich auch der WWF sowie „Der blaue Engel“ – beides dem Konsumenten bestens bekannte Institutionen in Sachen Umweltbewusstsein. Trotz des hohen Recycling-Anteils bietet das dreilagige Produkt die gewohnte „Hakle“-Qualität und zeichnet sich durch einen hohen, aber dennoch natürlichen Weißegrad aus.

PRODUKT 4 2011


6 NEWS

Interpack 2011

GUTE VORZEICHEN Vom 12. bis 18. Mai trifft sich das „Who is Who“ der Verpackungsbranche wieder in Düsseldorf zur Interpack. Und auch 2011 positioniert sich die Fachmesse mit 19 gut gebuchten Hallen als die bedeutendste internationale Veranstaltung zum Thema. Insgesamt werden 2.700 namhafte Aussteller aus rund 60 Ländern, darunter etwa die STI Group, Bizerba oder Bosch Packaging Technology, erwartet, die Verpackungs- und Prozesslösungen für die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, Süßund Backwarenhersteller u.v.m. anbieten. Der Löwenanteil des Messegeländes, nämlich zehn Hallen, wird dabei von Unternehmen belegt, die Prozesse und Maschinen für das Verpacken anbieten, vier Hallen widmen sich den Packstoffen sowie deren Herstellung und eine weitere Schwerpunktgruppe entfällt auf den Bereich Lösungen für Süß- und Backwaren.

Sonderthemen. Auf die Besucher der Interpack wartet aber nicht nur das umfangreiche Aussteller-Angebot, sondern auch ein innovatives Rahmenprogramm. So wird der „Innovationsparc Packaging 2011“ unter dem Motto „Quality of Life“ ein umfassendes, am Individuum orientiertes Konzept präsentieren, das direkt mit dem Konsumentenverhalten korrespondiert und somit hochrelevant sowohl für die Verpackungsbranche als auch für Markenartikler und den Handel ist. „Quality of Life“ wird durch die fünf Dimensionen Sinn, Gesundheit, Identität, Einfachheit und Ästhetik beschrieben, die in der Sonderschau die Basis

für fünf unterschiedliche Shopkonzepte bilden, an deren Umsetzung sich insgesamt rund 50 Unternehmen und Verbände beteiligen. Die Interpack der Messe Düsseldorf ist vom 12. bis 18. Mai von 10 bis 18 Uhr für Fachbesucher geöffnet. Die Tageskarte kostet € 55,– bzw. € 49,– im OnlineVorverkauf. ks

IMMER MEHR KAUFEN FAIR

LEBENSLANGES LERNEN

Fairtrade Österreich hat eine sehr erfreuliche Jahresbilanz zu vermelden: Der Umsatz mit Produkten aus fairem Handel ist 2010 um mehr als ein Fünftel auf 87 Mio. € gestiegen. Den größten Anteil machen dabei mit 24,3 Mio. € nach wie vor die Bananen aus. Darauf folgt des Österreichers liebstes Heißgetränk, der Kaffee – auf ihn entfallen 17,5 Mio. €. Dieser Erfolg begründet sich v.a. darin, dass immer mehr Gastronomen Kaffee aus fairem Handel servieren. Wachstumstreiber des Sortiments sind unter anderem aber auch die Fruchtsäfte. Der Absatz ist hier im Vergleich zum Jahr 2009 um 21% auf 5,5 Mio. Liter angestiegen. Als wahre Winner sind zudem die Rosen aus fairem Handel zu sehen: Statt zwölf Millionen Stielen im vorvergangenen Jahr konnten 2010 fast doppelt so viele verkauft werden, weil viele Supermarktketten nun stärker auf Fairtrade-Blumen setzen. Insgesamt sind mittlerweile über 600 Produkte mit dem grün-blauen FairtradeSiegel erhältlich. Damit soll sichergestellt werden, dass die Produzenten faire Preise für ihre Waren erhalten und nachhaltig davon leben können.

Beim 17. „qualityaustria-Forum“ in Salzburg haben Experten (und rund 700 Gäste) über die Bedeutung des „lebenslangen Lernens“ in Unternehmen diskutiert, denn laufend dazu zu lernen ist nicht nur für jeden einzelnen Mitarbeiter wichtig, sondern betrifft immer auch die gesamte Organisation. Thematisiert wurden verschiedenste zentrale Fragen, angefangen vom Audit als Bewertungsbasis, über Prozessmanagement bis hin zum Lernen in Netzwerken. Dabei wurde u.a. dargestellt, wie Audits genutzt werden können, um Prozessabläufe im Unternehmen zu optimieren und durch verbesserte Effizienz die Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit zu steigern. Ein weiteres wichtiges Thema war beim „qualityaustriaForum“ die Bedeutung von mangelnder Qualität in der Wirtschaft. In Österreich hat sich etwa im Jahr 2009 fast ein Drittel der Konsumenten gegen schadhafte Produkte oder mangelnde Dienstleistungen zur Wehr gesetzt. Alleine der VKI registriert jährlich 250.000 Beschwerden. Europaweit entsteht den Verbrauchern durch unzulängliche Produkte jedes Jahr ein finanzieller Schaden von 36 Mrd. €. 46% der Gewerbetreibenden reagieren jedoch überhaupt nicht auf negative Rückmeldungen der Kunden. Konrad Schreiber, CEO bei Quality Austria, empfiehlt hier dringend Abhilfe zu schaffen: Die Einführung eines Beschwerdemanagementprozesses helfe, Beschwerden besser einschätzen zu können. Außerdem können so laufend Verbesserungsmöglichkeiten für das eigene Unternehmen erarbeitet werden.


8 FOOD

Gröbi

Gewinnchance

Schartner Bombe promotion

relaunch

Von Mai bis Oktober läuft für „Gröbi“ eine attraktive Promotion, bei der als Hauptpreis ein nagelneuer Nissan Micra sowie zehn Urlaube im Gasteinertal winken. Während des Aktionszeitraums findet sich auf den Etiketten der 1,5L-Flaschen jeweils ein Gewinncode, der online unter www.groebi.at eingegeben werden muss. Da jeder Code einer Gewinnchance entspricht, sind starke Kaufimpulse garantiert – umso mehr, als die Promotion von einer reichweitenstarken TV- und Hörfunk-Kampagne begleitet wird. Und: Unabhängig vom Gewinnspiel nehmen die Konsumenten mit jeder Flasche „Gröbi“ auch einen Foto-Gutschein im Wert von € 5,– mit nach Hause.

Seit über acht Jahrzehnten erfrischt die „Schartner Bombe“ durstige Kehlen. Nun wurden die Rezepturen der verschiedenen Sorten geringfügig verändert, sodass auf den Etiketten ab sofort ausgelobt werden kann, dass die Kult-Limo sowohl ohne Zusatz von Konservierungsmitteln als auch ohne künstliche Farbstoffe auskommt. Im Zuge dessen wurden auch gleich die Etiketten optisch neu gestaltet und wirken – in Kombination mit der ebenfalls neuen Form der 0,5L- und 1,5L-Flaschen – jetzt noch frischer und jugendlicher.

Pago Himbeer-Zitrone

Almdudler

Almphabetismus

promotion

line extension

hohes C Milde Zitrusfrüchte

Rauch Black line extension

Eckes-Granini baut das Wachstumssortiment bei „hohes C“ weiter aus und lanciert mit „Milde Zitrusfrüchte“ einen dritten besonders milden Fruchtsaft. Die Vitaminbombe besteht u.a. aus Orangen, Mandarinen und Pomelos – hier wurden bewusst Sorten gewählt, die von Natur aus wenig Säure enthalten. Damit ist der Saft besonders gut verträglich. Das Produkt wurde speziell für den österreichischen Markt entwickelt und ist – wie alle „hohes C“-Säfte – frei von Aroma-, Farb- und Konservierungsstoffen.

4 2011

PRODUKT

On the rocks Pago setzt bei seiner neuesten Limited Edition auf die klassische Kombination „Himbeer-Zitrone“, die – als harmonische Verbindung der natürlichen Süße von Himbeeren mit der stimulierenden Säure der Zitrone – perfekt in den Sommer passt. Wobei Pago empfiehlt, den erfrischenden Fruchtsaft „on the rocks“, also auf Eis, zu genießen. Als Ergänzung zu dem sommerlichen Duo „Lemon-Lime“ und „Granatapfel“ kommt auch „Pago HimbeerZitrone“ mit silbrig glänzendem Etikett und ist von April bis September sowohl in der 0,75L-PETFlasche für den LEH als auch in der 0,2L-Glasflasche für die Gastronomie zu haben.

Almdudler startete im April die größte Promotion aller Zeiten: Unter dem Titel „Almphabet“ werden über den Zeitraum eines halben Jahres 139 Hauptpreise und 10.000 Sofortgewinne verlost. Dabei finden sich während des Aktionszeitraums im Verschluss jeder „Almdudler“-Flasche ein Code und ein Buchstabe, der jeweils für einen der Hauptgewinne steht (z.B. steht „A“ für AUA-Flüge). Der Gewinncode muss dann zur richtigen Zeit – also wenn der jeweilige Preis ausgespielt wird – im Internet (www.almdudler.at) eingegeben werden. Wann welcher Buchstabe an der Reihe ist bzw. wann welcher Gewinn verlost wird, wird durch Hörfunk-Spots sowie via Facebook und Online-Werbung kommuniziert.

Milde Vitamine

Zeitgemäß

launch

Intensiv & prickelnd Auf den Lifestyle-Faktor konzentriert sich Rauch mit seinem neuesten Launch im Eistee-Segment. Denn „Rauch Black“ ist mit Kohlensäure versetzt und daher besonders spritzig. Außerdem ist der Anteil an Schwarztee deutlich höher als sonst üblich. Angeboten werden die Sorten „Citrus Charge“ und „Peach Power“, die ihren natürlichen Geschmack dem hohen Anteil an Fruchtsaft verdanken, während nur wenig Zucker enthalten ist. In den Handel kommt „Rauch Black“ in auffällig schwarzen 0,5L- und 1,5L-PET-Flaschen.


FOOD 9

Höllinger vergrößert Sortiment

NOCH MEHR BIO Direktsaft-Spezialist Höllinger setzt nicht nur auf regionale Produkte, sondern immer stärker auch auf biologische Landwirtschaft.

Für die Firma Höllinger sind ihre Produkte die passende Antwort auf die Globalisierung der Märkte: Rohstoffe aus der Region sorgen für Geschmack aus Österreich und stehen im krassen Gegensatz zur weltweiten Massenproduktion. Ausgehend von dem allerersten Produkt „unser steirischer Apfel naturtrüb“ – einem 100%-Direktsaft von

steirischen Früchten – bietet das Unternehmen mittlerweile ein umfangreiches Sortiment an. Im Zentrum steht dabei v.a. die Vision von innovativen Bio-Produkten in konsumentengerechter Verpackung. Inzwischen umfasst die „Bio“-Range bereits Fruchtsäfte, Schulsäfte in der 0,2L-Packung, gespritzte Säfte in unterschiedlichen Gebinden und Größen sowie Fruchtsirupe. Auf diesen Lorbeeren will man sich jedoch

nicht ausruhen – es wird laufend an neuen Produkten gearbeitet. Bereits Anfang des Jahres präsentierte Höllinger den „Bio Multi Sun“-Mehrfrucht-Nektar aus heimischen Früchten, erhältlich als Direktsaft, gespritzt als „Bio Multi Sun Soda“ und als Schulsaft, verdünnt mit 40% stillem Wasser. Im Mai geht der Innovationsreigen weiter: Zum Direktsaft-Sortiment kommen neu hinzu „Bio Johannisbeere“, „Bio Orange“ und „Bio Marille“. Mit diesem vergrößerten Angebot geht Höllinger einen Schritt weiter auf dem Weg zum Bio-FruchtsaftKomplettanbieter und kann sich auch international durchaus sehen lassen. Die sorgfältig gepressten Säfte ohne Zuckerzusatz sind mit allen nötigen Deklarationen für den Export versehen und sollen auch außerhalb unserer Landesgrenzen für guten Geschmack aus Österreich sorgen. eb

Die Erfrischung für Ihren Sommer Umsatz! Einzigartige Marktstellung: Bereits seit 10 Jahren ist Römerquelle emotion mit 46,4% Marktanteil 1 Marktführer im Near Water Markt. In allen Köpfen und Haushalten: Römerquelle emotion ist die bekannteste Near Water Marke Österreichs 2 und erzielt die höchste Haushaltspenetration aller Near Water Marken 3. Erfrischende Zahlen: Innovationen erfrischen Ihre Umsatzzahlen: Neue Geschmacksrichtungen bringen die gesamte Kategorie zum Wachsen 4 und treiben den Markt. Starker Auftritt: Durch steigende Präsenz im TV, am POS und Outdoor erzielte Römerquelle emotion den höchsten Werbedruck 5 in der Kategorie.

1

Nielsen, LEH total inkl. Hofer/Lidl, Wert, gesamtes Jahr 2010, 2 B3 Brand Tracking, spontane Markenbekanntheit gesamtes Jahr 2010, 3 GFK Haushaltspanel, Penetration gesamtes Jahr 2010, 4 GFK Consumer Scan, gesamtes Jahr 2009, 5 Fokus, Brutto Media Ausgaben gesamtes Jahr 2010 vs. 2009


10 FOOD

Viel Neues bei Rauch

FRISCH VOM BAUM GESCHÜTTELT Die warme Jahreszeit beginnt beim Fruchtsaft-Spezialisten Rauch mit einer ganzen Reihe an neuen Durstlöschern – quer durch die Produktpalette. Traditionell lancieren die Getränke-Hersteller vor der Sommersaison ihre neuesten Innovationen. Das trifft selbstverständlich auch auf Rauch, den Vorarlberger Fruchtsaft-Spezialisten aus Rankweil, zu. Hier hat man für die Saison gleich drei neue Produkte kreiert. Der erste Launch bereichert das wichtige Eistee-Segment: Mit dem neuen Eistee namens „Black“, der in einer schicken schwarzen Flasche auf den Markt kommt, will man speziell die Lifestyleorientierte Zielgruppe ansprechen. Der Drink ist mit Kohlensäure versetzt und daher besonders spritzig. Außerdem enthält er einen höheren Anteil an Schwarztee als normalerweise üblich. Abgerundet wird die Kreation von viel natürlichem Fruchtsaft – und das alles bei bewusst geringem Zuckergehalt. „Rauch Black“ gibt es in den Sorten „Citrus Charge“ und „Peach Power“ in den Gebindegrößen 0,5L und 1,5L für den LEH. Für die Gastronomie sind edle 0,33L-Glasflaschen vorgesehen.

Sanfte Vitaminbombe. Im FruchtsaftSegment bleibt Rauch am Trend zu besonders milden Sorten dran. Zusätzlich zu „happy day Apfel mild“ und „happy day Orange Mild“ gibt es jetzt auch „happy day Multivitamin mild“. Der Mix aus zwölf ausgewählten Fruchtsorten punktet mit reduziertem Säuregehalt und extra Kalzium. Zielgruppe der besonders gut verträglichen Linie sind vor allem schwangere Frauen und Kinder.

Apropos Kinder. Für die Kids hat Rauch außerdem ein eigenes Produkt kreiert: Der lustige „Yippi“-Bär, der als Sympathieträger für das gleichnamige Produkt fungiert, soll, eingebettet in eine bunte Aufmachung, die Herzen der Kleinen im Sturm erobern. Kindgerecht wird der Durstlöscher in 0,33L-PET-Flaschen mit ausgeklügeltem

EINGEKAPSELTER GESCHMACK Nespresso, Pionier und Marktführer bei den geschlossenen Einzelportions-Kaffeesystemen (Umsatz 2010: 2,3 Mrd. €), behauptet sich erfolgreich an der Spitze: Im vergangenen Jahr wurden pro Minute auf der ganzen Welt 12.300 Tassen „Nespresso“ getrunken – 2009 waren es etwa 10.000. Neben Kaffee aus nachhaltigen Plantagen und weniger Co2-Ausstoß ist v.a. das Recycling ein Thema: Bereits mehr als 700 Stellen in Österreich nehmen benutzte Kapseln zurück, die anschließend in einem Spezialwerk wieder zu reinem Aluminium recycelt werden. Neues tut sich außerdem bei den Sorten: Die neue Limited Edition heißt „Onirio“ und ist eine Mischung äthiopischer Edelkaffees. Weitere interessante News: Ab Mai wird es mit Dietmar Keuschnig einen neuen ÖsterreichGeschäftsführer geben, sein Vorgänger Thomas Reuter wechselt in die Konzernzentrale nach Lausanne. Die benutzten Kapseln werden im burgenländischen Müllendorf recycelt.

4 2011

PRODUKT

Sportverschluss abgefüllt. So können auch die Jüngsten selbstständig trinken ohne sich anzupatzen. Das Kinderprodukt gibt es in drei verschiedenen Geschmacksvariationen: „Yippi Cherry“ mit Kirsche und Banane, „Yippy Peach“ mit Pfirsich und Apfel sowie „Yippi Multi“ – Multivitaminsaft mit Karotte. Begleitet wird die Produkteinführung mit einer entsprechenden TV-Kampagne.

Neu in Schale. Doch nicht nur Neuprodukte kommen, auch im bestehenden Sortiment von Rauch tut sich einiges. Nach „happy day“ wird jetzt nämlich auch bei „Bravo“ ein Verpackungs-Relaunch durchgeführt. Um auf den zahlreichen Kundenwunsch nach einem größeren Drehverschluss zu reagieren, steigt man auch hier auf die formschöne „Elopak Diamond Curve“ um. Gleichzeitig wird ein neuer Farbcode eingeführt, um die einzelnen Sorten deutlicher voneinander abzugrenzen. Auf der Rückseite der Packungen finden jetzt außerdem zusätzliche Informationen Platz – dabei werden die Kunden zur Kreation von Cocktails inspiriert. Promotion-technisch gibt sich Rauch durchweg sportlich: Ein attraktives Gewinnspiel dreht sich um das beliebte Beachvolleyball-Event in Klagenfurt. Über die Onpack-Promotion „Win the Beach“ können sich die Konsumenten nicht nur die heiß begehrten Tickets für das Turnier sichern, es gibt zusätzlich auch noch stylische „Apple iPods“ zu gewinnen. eb


FOOD 11

Gute Bilanz für Starzinger

ES LÄUFT FLÜSSIG Ein erfreuliches Geschäftsjahr ist für den Getränke-Hersteller Starzinger soeben abgelaufen. Den positiven Trend will man nun mit verstärkten Werbeaktivitäten weiter vorantreiben. „2010 konnten wir mit allen drei Mineralwässern – ,Frankenmarkter’, ,Juvina’ und ,Long Life’ – über dem Markt wachsen und entwickelten uns auch mit ,Schartner Bombe’ sehr zufriedenstellend“, fasst Geschäftsführerin Ludmilla Starzinger den Geschäftsgang des Jahres 2010 zusammen. Nach Großinvestitionen, wie etwa in neue Abfüllanlagen und Produktions gebäude, investiert man jetzt verstärkt und mit erhöhtem Budget in die Werbung. So wird es u.a. nach mehrjähriger Pause wieder einen „Schartner Bombe“TV-Spot geben. Darüber hinaus wird der Website ein zeitgemäßes Facelifting verpasst und es sollen zusätzliche Impulse im Social Media-Bereich gesetzt werden. Selbstverständlich werden aber auch bewährte Werbestrategien, wie etwa Radiospots oder Patronanzen für die verschiedenen Marken, beibehalten. Und zu guter Letzt läuft auch heuer wieder der bewährte „Schartner Kultsommer“, ein

Gewinnspiel mit zahlreichen attraktiven Preisen.

Zeitgemäß. Außerdem hat Starzinger einige seiner Produkte einer Frischzellenkur unterzogen: So wurde etwa die Kult-Limonade „Schartner Bombe“ mit einer geringfügig veränderten Rezeptur ausgestattet und kann daher nun als „frei von künstlichen Farbstoffen und Konservierungsmitteln“ ausgelobt werden. Diese Optimierung

wird natürlich mit neuen Etiketten, die deutlich jünger und frischer wirken, kommuniziert. Auch der Auftritt der Nearwater-Linie „Frankenmarkter mit Vitaminen“ wurde aktualisiert, um eine breitere Konsumentenschicht anzusprechen. Sehr zufrieden zeigt man sich bei Starzinger zudem mit der Performance und dem hohen Kundeninteresse am hauseigenen Bier „Bräu am Berg“, das mit dem „Culinarix“ als bestes Märzenbier ausgezeichnet wurde. „Mit dem erfolgreichen Jahr 2010 im Rücken und unseren bewährten Qualitätsprodukten sehen wir mit großer Erwartung dem Jahr 2011 entgegen“, ist Ludmilla Starzinger zuversichtlich. eb

FÜR IMMER JUNG Vöslauer beschreitet mit seiner Kampagne für die Saison 2011/2012 neue mediale Wege. Herzstück der Werbeaktivitäten ist ein Kurzfilm, gedreht direkt an der Ursprungsquelle im Thermalbad Bad Vöslau. In dieser sechsminütigen Story trifft eine Schriftstellerin auf eine Frau, die niemals zu altern scheint. Verkörpert werden die Figuren von Schauspielerin Nora von Waldstätten und Top-Model Carmen Maria. Die Trailer, die auch als TV-Spots fungieren, und Infos rund um die Kampagne gibt es unter www.voeslauer-derfilm.com. Weitere Details der Werbeplanung werden noch nicht verraten – nur so viel: Im Laufe der nächsten Monate soll ein besonderer Fokus auf Online-Kommunikation gesetzt werden.


12 FOOD

Bacardis Cocktail-Welt

ALL IN ONE Zwei Jahre nach dem erfolgreichen Launch des servierfertigen „Mojito“ bringt Bacardi jetzt mit „Piña Colada“ einen weiteren Cocktail-Evergreen auf den Markt – und baut damit das Segment an Classic-Cocktails für zuhause weiter aus. In den USA bereits ein echter Renner, folgt nun im Frühjahr auch in Europa der große Rollout. Und da Piña Colada bekanntlich einer der beliebtesten Cocktails überhaupt ist, sind auch die Erwartungen an das Produkt besonders hoch. So ist sich Dieter Angermair, Geschäftsführer von BacardiMartini Österreich, sicher, dass „,Piña Colada‘ eine sehr breite Zielgruppe anspricht und deshalb sogar noch deutlich mehr Potential hat als schon der ‚Mojito‘“. Erhältlich in einer schlichten, sehr edlen, weißen 0,7L-Flasche, besticht „Bacardi Piña Colada“ durch feinen Kokosgeschmack, abgerundet mit fruchtiger Ananas, sowie eine angenehm cremige Konsistenz. Wobei der Drink (mit 14,9% Alkohol) pur auf Eis ebenso gut schmeckt wie gemischt mit Ananas- und/ oder Orangensaft. Und auch wenn Piña Colada mit dem karibischen Touch bekanntlich vor allem die Damenwelt begeistert, so wird der Geschmack des Produkts garantiert auch viele (echte) Männer überzeugen.

Know-how. Dass das Konzept der servierfertigen Cocktails aus dem Hause Bacardi-Martini – rund um den Globus – von den Konsumenten gut angenommen wird, liegt eigentlich auf der Hand. Denn „Bacardi Superior“ ist seit jeher unverzichtbarer Bestandteil der bekanntesten Rumbasierten Cocktails. Diese bereits servierfertig anzubieten, ist daher ein absolut logischer Schritt, wie Angermair erklärt: „Nur die Wenigsten haben immer alle Zutaten zuhause, die für die Zubereitung eines Cocktails nötig sind. Mit ‚Bacardi Mojito‘ und ‚Bacardi Piña Colada‘ ist es jetzt ganz einfach, in den eigenen vier Wänden jederzeit einen perfekten Cocktail zu genießen.“

4 2011

PRODUKT

Wobei Bacardi als Absender höchste Produktqualität und besten Geschmack garantiert.

Premium-Anspruch. Entsprechend ist die Neuheit natürlich – wie alle Spirituosen aus dem Hause Bacardi-Martini – klar im Premium-Bereich positioniert. Der empfohlene EVP liegt bei € 13,99 für die 0,7L-Flasche, deren Inhalt reicht für ca. sieben bis acht Cocktails. Die Einführung wird standesgemäß von umfassenden Marketingmaßnahmen begleitet, dabei stehen neben Plakatwerbung insbesondere auch Samplings sowie die Präsenz bei diversen Events auf dem Plan. Dazu kommt noch TVWerbung während der Sommermonate. Damit setzt Bacardi einmal mehr sehr starke Im-

pulse am Markt – weshalb man dem „Classic-Cocktail“-Duo, aber auch den anderen Premium-Spirituosen des Marktführers am PoS auch eine entsprechende Verkaufsfläche sowie erweiterte Präsentationsmöglichkeiten einräumen sollte, um hier die Potentiale voll zu nutzen. Denn anders als die erhältlichen Preiseinstiegs- und Handelsmarken versprechen die globalen PremiumBrands eine echte Wertschöpfung mit guten Spannen. Dazu kommt – und dies sollte schließlich niemals außer Acht gelassen werden – die gesellschaftspolitische Verantwortung der Spirituosenbranche: Alkoholische Getränke dürfen kein billiger Massenartikel sein, sondern sollten immer ein Genuss-Produkt bleiben! nh

ABSOLUT BLOODY Pernod Ricard Austria hat den Frühlingsbeginn und den 90. Geburtstags des Drink-Klassikers Bloody Mary zum Anlass für ein rauschendes Fest genommen. Der perfekt inszenierte Abend mit 70 geladenen Gästen wurde thematisch durch angepasstes „bloody“-Fingerfood von Haubenkoch Erich Cochlar und natürlich jede Menge „Absolut Vodka“ unterstrichen. Nach diesem Kick-Off-Event wird es übrigens weiterhin Aktionen zum Bloody Mary-Revival geben. Begleitet wird das Spektakel auch von einer Citylights-Kampagne mit Rezept-Post-Its in Wien sowie speziellen Geschenk-Kartons im Handel, die „Absolut Vodka“ und „Original Tabasco Brand Pepper Sauce“ beinhalten.


FOOD 13

Alpine Vitamin Water

ERFRISCHENDE NATUR Mit dem „Alpine Vitamin Water“ lanciert die Privatquelle Gruber einen gesunden DurstlĂśscher mit viel Potential und Mineralwasser aus den Tiroler Bergen. Dabei treffen gleich drei schlagende Genuss-Argumente aufeinander: Reines Mineralwasser aus Tirol, fruchtiger Geschmack – wahlweise nach „Cranberry-Limette“ oder „OrangeGuave“ – und der Tagesbedarf an essentiellen Vitaminen und Mineralstoffen. Damit dĂźrfte man nicht nur punktgenau den Geschmack gesundheitsbewusster Verbraucher treffen, sondern offeriert den Konsumenten v.a. einen DurstlĂśscher, der ohne kĂźnstliche Farb-, SĂźĂ&#x;- oder Konservierungsstoffe als besonders rein gelten darf. Lanciert wird „Alpine Vitamin Water“ in der praktischen 0,5L-PET-Flasche im trendigen Design und mit klarem Bezug zur Reinheit der Tiroler Bergwelt.

Gedeckt. Als kompetenter Partner des Handels ist die Privatquelle Gruber mit Sitz in Brixlegg/Tirol neben der Marke „SilberQuelle“, unter der Mineralwasser sowie Fruchtsäfte und Limonaden angeboten

werden, auch fĂźr das in der auffälligen, blauen Flasche erhältliche PremiumMineralwasser „Montes“ bekannt. Mit dem „Alpine Vitamin Water“ bietet das Unternehmen jetzt eine Novität an, die dank des hohen Vitamin-und Mineralstoffgehalts (u.a. B- und C-Vitamine, Kalzium und Magnesium) voll im Trend zu gesunden Getränken liegt. Echter Fruchtsaft in Kombination mit natĂźrlichem Mineralwasser sorgt schlieĂ&#x;lich fĂźr einen sehr natĂźrlichen, nicht zu sĂźĂ&#x;en Geschmack, der ebenfalls perfekt den aktuellen Durst der Konsumenten trifft. ks

WASSER MARSCH! TopSpirit Ăźbernimmt Ăśsterreichweit den Import und Vertrieb der international bekannten Premium-Mineralwasser-Marken „Evian“ und „Volvic“ aus dem Hause Danone. Damit erweitert man den Vertrieb alkoholfreier Getränke um ein wichtiges Segment und bewegt sich weiter in Richtung eines kompletten Getränkeangebots fĂźr Handel und Gastronomie. Der Schwerpunkt der Marken „Evian“ und „Volvic“ liegt bisher im Bereich der Hotellerie ab vier Sternen sowie der Top-Gastronomie. Im Handel haben die Marken jedoch auch ihren festen Platz im Mineralwasser-Sortiment.

1(8 1 (8 GHFNW PO O G  P      H ODVFK HU )OD ) EHGDUIG  V H J D 7  % GHQ H% 9LWLWDPLLQQ LLQQ Q9 H Q H W O OW D F K HQW LRWLLQQ1LLDD LR %    &     %%

((LQ3URGXNWYRQ LQ3URGXN WYRQ


14 FOOD

Rauch happy day

Bombig sanft

Rauch Yippi line extension

launch

Seine Range an milden „happy day“-Fruchtsäften erweitert Rauch um die dritte Sorte „Multivitamin mild“. Der Mix aus zwölf ausgewählten Obstsorten punktet mit reduziertem Säuregehalt und Extra-Kalzium. Bereits mit einem Glas sind 15% des Tagesbedarfs dieses wichtigen Mineralstoffs abgedeckt. Mit diesem gesunden Plus und der besonders guten Verträglichkeit richtet sich Rauch mit dieser Neuheit vor allem an schwangere Frauen und Kinder.

Mit „Yippi“ hat Rauch ein Produkt speziell für die ganz junge Zielgruppe zwischen zwei und zehn Jahren kreiert. Als Testimonial fungiert ein lustiger Bär, der Drink selbst kommt in bunt aufgemachten 0,33L-PET-Flaschen mit Sportverschluss, der ein Ausschütten verhindert. Das Kinderprodukt gibt es in drei verschiedenen Geschmacksvariationen, jeweils mit extra viel Kalzium: „Yippi Cherry“ (mit Kirsche und Banane), „Yippy Peach“ (Pfirsich und Apfel) und „Yippi Multi“ (Multivitamin mit Karotte).

Mautner Markhof Summer Splash

Mautner Markhof Morgen Zauber

Guten Morgen!

line extension

line extension

Power Horse

Römerquelle emotion melone | himbeere promotion

Stürmer-Superstar Emmanuel Adebayor ist bereits seit letztem Frühjahr als Markenbotschafter für den österreichischen EnergyDrink „Power Horse“ im Einsatz. Anlässlich der heißen Phase in der UEFA Champions League wird der Real Madrid-Spieler jetzt noch stärker präsent sein – sein Konterfei ziert nämlich eine Limited Edition der 500mlDose, die als besonderes Angebot an Heavy User bereits seit 2006 erhältlich ist.

4 2011

PRODUKT

Exotik pur Bei den limitierten „Summer Splash“-Sirupen setzt Mautner Markhof auch heuer wieder auf tropische Früchte und sorgt mit drei sommerlichen Varianten für exotisch-frischen Trinkgenuss. Sowohl der „Litschi-Frucht-Mix“ und „PassionsFrucht-Mix“ als auch der besonders erfrischende „Limette-Zitrone-Mix“ passen perfekt in die heiße Jahreszeit und sind ab Mai in der 0,7L-Flasche erhältlich. Ein Tipp für Erwachsene: Insbesondere der „LimetteZitrone-Mix“ eignet sich ideal für die Zubereitung von Cocktails, wie z.B. Mojito oder Caipirinha.

Nach der Lancierung des „Rote Früchte Sirup“ zu Beginn des Jahres ergänzt Mautner Markhof seine erfolgreiche „Morgen Zauber“-Range jetzt um eine weitere neue Sorte. Dabei trifft „Morgen Zauber Milder Apfel“ gleich in zweierlei Hinsicht voll ins Schwarze: Denn zum einen ist der Apfel bekanntlich das beliebteste Obst der Österreicher, und zum anderen stehen milde Säfte bei den Konsumenten derzeit hoch im Kurs. Dank der verminderten Säure ist der „Milde Apfel Sirup“ besonders bekömmlich und gut verträglich, bietet aber natürlich trotzdem vollen Nektar-Geschmack.

Ball-Power

Saftbär

line extension

So schmeckt der Sommer Als sommerliche Limited Edition präsentiert Römerquelle diesmal die „emotion“-Sorte „melone | himbeere“. Der fruchtige Durstlöscher ist von Juni bis August in einer auffälligen, gelb-orangen 1L-PET-Flasche erhältlich, die sich optisch klar vom Standardsortiment abhebt. Da „Römerquelle emotion“ übrigens heuer den 10. Geburtstag feiert, wird die Neuheit – noch stärker als gewohnt – massiv werblich unterstützt. Rund 100.000 Neckhanger an den 1,5L-Flaschen „Römerquelle prickelnd“ kündigen die neue Geschmacksvariante an, zusätzlich sorgen PoSDisplays und rund 2.500 Plakate in ganz Österreich für Aufmerksamkeit.


Spitz Limo-Sirupe: Lassen Sie Ihren Umsatz sprudeln! „Mix it as you like!“ – Ihr Erfolgs-Mix für mehr Umsatz! Mit Wasser oder Soda aufgespritzt verwandeln sich die neuen Spitz Limo-Sirupe im Handumdrehen in köstliche Limonaden. Frische Limonaden – ganz nach Ihrem Geschmack!

freKinid!er n i e f f o k nders gut für

beso

et geeign

olg r Ihren Erf ü f e t n e m u rkt! ng am Ma Starke Arg Alleinstellu

satz . Zusatz-Um absolute n : o n v o g ti n a v ru o Generie • Top-Inn int mit ngs-Effekt: ru ie s li a mack vere h ib c n s n e a G K r e in • Ke erstklassig s Konzept: e ig rt a ig z • Ein venience. hoher Con

Das Original. Seit über 150 Jahren.

www.spitz .at


16 FOOD

Die Trends am Fruchtsirup-Markt

PERFEKTES MISCHVERHÄLTNIS Der Fruchtsirup-Markt verzeichnet sowohl mengen- als auch wertmäßig betrachtet kontinuierliche Zuwächse. Zwar sind in diesem Segment nur eine Handvoll namhafter Anbieter tätig, aber diese unternehmen überdurchschnittlich viel, um den Markt weiter voranzutreiben. Denn der Fruchtsirup-Markt ist längst über die Standard-Sorten „Orangeade“ und „Himbeer-Zitrone“ hinausgewachsen – auch wenn letztere nach wie vor zu den absoluten Favoriten der Österreicher zählt. Neue Geschmacksvarianten und ProduktKonzepte haben dem Fruchtsirup in den letzten Jahren zu einem kräftigen Imagewandel verholfen. Neben heimischen Früchten wie Holunder oder Schwarze Johannisbeere erfreuen sich v.a. exotische Fruchtkompositionen steigender Beliebtheit, wobei die Konsumenten gerade beim Sirup sehr viel Wert auf natürliche Inhaltsstoffe und natürlichen Geschmack legen. Daher haben mittlerweile alle namhaften Hersteller sämtliche künstlichen Aromen sowie Farb- und Konservierungsstoffe aus den Rezepturen verbannt und sich – zur klaren Differenzierung gegenüber den Handelsmarken – im PremiumSegment positioniert. Und zwar vorrangig mit 0,7L-Gebinden, die mit einem zweistelligen Plus der Wachstumsmotor der Kategorie sind. Insgesamt konnte der Markt zuletzt sowohl mengen- als auch wertmäßig um knapp 2% wachsen – auf 20,5 Mio. Liter bzw. 52,5 Mio. € (Nielsen, 2010, LH total, exkl. Hofer/Lidl).

Pure Erfrischung. Insbesondere dank des sehr gelungenen Gebinde-Relaunches Ende 2009 konnte Marktführer Yo im Vorjahr rund 10% an Wert zulegen und den Marktanteil auf 20,4% ausbauen – Tendenz weiter steigend (Nielsen, 2010). Neben der Umstellung von Glas auf die bruchsichere und formschöne 0,7L-Flasche wurde von den Konsumenten vor allem der praktische Anti-Patz-Verschluss sehr dank4 2011

PRODUKT

bar angenommen, da die Dosierung dadurch wesentlich erleichtert und Kleckern weitgehend verhindert wird. Damit kommt die Flasche natürlich speziell bei Familien mit Kindern sehr gut an. Passend zur Sommersaison erweitert EckesGranini im April das insgesamt 13 Variationen umfassende „Yo Fruchtsirup“-Sortiment um eine brandneue Subrange namens „Yo fresh“. Die drei Sorten „Zitrone“, „Zitrus-Mix“ und „Zitrone-Melisse-Minze“ zeichnen sich dadurch aus, dass sie allesamt auf natürlichem Zitrus-Geschmack basieren und demnach säuerlicher und weniger süß sind als herkömmlicher Fruchtsirup. Damit ist das Trio der perfekte Durstlöscher für heiße Tage und spricht im Besonderen die erwachsene Zielgruppe an. Wesentlich zu der erfreulichen Entwicklung von „Yo“ beigetragen haben im Vorjahr natürlich auch die massiven Investitionen in die Werbung und die Marke – weshalb der Marktführer auch 2011 weiterhin stark werblich aktiv sein will, um hier nahtlos anzuknüpfen. Im Mittelpunkt der Aktivitäten steht dabei ganz klar die neue „Yo fresh“Linie, die ab Mai via TV sowie ab Juni zusätzlich mittels Citylights beworben wird. Dazu kommen Samplings, ein Gewinnspiel u.v.m.

Feine Früchte. Als starke Nr. 2 am Markt hat kürzlich auch Mautner Markhof sein gesamtes Sirup-Sortiment einem umfassenden Relaunch unterzogen. Dabei hat man nicht nur die Flaschen mit neuen, hochwertig und aufmerksamkeitsstark gestalteten Etiketten ausgestattet, sondern gleichzeitig auch das Angebot klar in drei

unterschiedliche Produktgruppen gegliedert, um den Konsumenten die Orientierung am Regal zu erleichtern. So steht die „Morgen Zauber“-Range für besten Nektar-Geschmack, während sich die „0% Zuckerzusatz“-Produkte im Speziellen an alle Figurbewussten richten. Die klassischen Fruchtsirupe sind jetzt unter dem Namen „Feine Frucht“ erhältlich, wobei hier die 1,5L-Großgebinde neben neuen Etiketten auch eine neue, modernere Flaschenform bekommen haben. Selbstverständlich wartet auch Mautner Markhof zum Saisonbeginn mit weiteren Geschmacksrichtungen auf. So kommt beispielsweise im 1,5L-Segment der neue „Feine Frucht Gartenfrüchte Sirup“, ein gelungener Mix aus Traube, Pfirsich, Birne und Apfel. Im 0,7L-Segment, wo Mautner Markhof im Vorjahr um über 30% zulegen konnte setzt man weiterhin stark auf den Wachstumstreiber „Morgen Zauber“ (Nielsen, MAT 36/10). So wurde die Range kürzlich nicht nur um einen intensiv-fruchtigen „Rote Früchte Sirup“ ergänzt, sondern auch um die brandneue, besonders vielversprechende Sorte „Milder Apfel“, die aufgrund der verminderten Säure sehr gut verträglich und bekömmlich ist. Während der heißen Jahreszeit ebenfalls wieder erhältlich sind zudem die limitierten „Summer Splash“-Varianten in den drei sommerlichen Sorten „LimetteZitrone-Mix“, „Litschi-FruchtMix“ und „Passions-FruchtMix“.

Speziell. Darbo konnte 2010 ebenfalls deutlich wachsen: Der Umsatz wurde im Vergleich zum Jahr davor um knapp 6% gesteigert, der Marktanteil um 16,6% (+0,6% absolut). Jüngste Neuheit aus dem Hause Darbo ist der „Kräuter-Ingwer


18 FOOD

Precycling statt Recycling. Für all jene, die sich das Schleppen der Mineralwasser-Flaschen gerne ersparen und lieber zuhause selber ihr prickelndes Wasser zubereiten, empfiehlt sich das bewährte System von SodaStream. Hier steht aktuell das Thema Precycling – also Müll von vornherein zu vermeiden, statt ihn aufwändig zu recyceln – im Fokus. Mit einer bis Ende Juni erhältlichen Limited Edition des „ D y n a m o “ - Tr i n k w a s s e rSprudlers appeliert man an das Umweltbewusstsein der Verbraucher. Das Paket umfasst neben dem Sprudler einen bis zu 60L ergiebigen Kohlensäure-Zylinder und eine umweltfreundliche Flasche mit einer Lebensdauer von ca. drei Jahren. Diese kann

bis zu 2.000 Einweg-PET-Flaschen ersetzen, die eine durchschnittliche Familie innerhalb dieses Zeitraums normalerweise verbrauchen würde. Gleichzeitig unterstützt SodaStream mit dieser limitierten Edition die Initiative „The Water Project“: Mit dem Kauf jedes „‚Dynamo“-Sets wird der Trinkwasserbedarf eines Menschen in Kenia für ein Jahr finanziert. Das Angebot an „SodaStream“-Sirupen wird aktuell, dem allgemeinen Trend zu Zitrusfrüchten entsprechend, außerdem um die Sorten „Limette“, „Grapefruit“ und „Orange“ erweitert.

Alles Bio. Wie in allen Food-Kategorien steigt auch bei den Sirupen die Nachfrage nach biologischen Produkten. Hier bietet u.a. Fruchtsaft-Spezialist Höllinger ein interessantes Angebot. Zur Verfügung stehen

fünf unterschiedliche „Bio Fruchtsirupe“ in der hochwertigen 0,7Glasflasche, die allesamt im Verhältnis 1:6 zu mischen sind und durch besonders natürlichen, intensiven Geschmack punkten. Die Sorten im Detail: „Himbeer“, „Himbeer Zitrone“, „Holunder“, „Kirsch“ und „Johannisbeer Zitrone“. Auch Bio-Pionier Sonnentor hat natürlich entsprechende Offerte im Portfolio. Besonders interessant sind dabei die beiden neuen Eistee-Sirupe „Schwarztee-Pfirsich“ und „Rooibos-Granatapfel“. Beide sind in der formschönen 0,5L-Flasche mit auffälligem Etikett zu haben. nh

Pfanner investiert kräftig

UMSATZ MACHEN KANN ER… Das Vorarlberger Familienunternehmen Pfanner hat im vergangenen Jahr 235 Mio. € Gesamtumsatz lukriert, das entspricht einem Plus von 10 Mio. €. Für 2011 sind die größten Investitionen der Firmengeschichte geplant. Hohe Produktionsstandards, Innovationskraft und beste Produktqualität: Diese Zutaten nennt man beim Fruchtsaft-Hersteller Pfanner als Geheimnis des unternehmerischen Erfolges. Am strategisch wichtigen zentraleuropäischen Markt scheint das Rezept jedenfalls aufzugehen. Hier konnte der Fruchtsaft- und Eistee-Spezialist aus Vorarlberg deutlich zulegen – für ein Un-

4 2011

PRODUKT

ternehmen mit 80% Exportquote ist das natürlich wesentlich. Peter Pfanner, geschäftsführender Gesellschafter, ist mit der Entwicklung naturgemäß zufrieden: „Mich freut besonders, dass der Erfolg 2010 unsere langfristige Unternehmensstrategie bestätigt und wir auf allen Märkten zulegen konnten. Besonders erfreulich war, dass wir mit unseren Qualitätsprodukten bei zahlreichen neuen Handelsketten punkten konnten und gelistet wurden.“ Sehr wichtig ist es Pfanner auch, neue Trends im Getränkebereich zu setzen. So bietet das Unternehmen etwa europaweit das breiteste Sortiment und ist zudem der größte Abfüller von fair gehandelten Fruchtsäften.

Weiter so. Um den Erfolgskurs zu halten, plant Pfanner heuer die größten Investitionen der 150-jährigen Firmengeschichte. So wird unter anderem im vorarlbergerischen Lauterach eine neue Unternehmenszentrale gebaut und der Standort Enns bekommt die modernste PET-Flaschen-Abfüllanlage der Welt. Bei allem Erfolg stößt Peter Pfanner aber vor allem die Praxis sauer auf, dass Spekulanten mit Rohstoffen für Lebensmittel große Geschäfte machen. Das bringe die Preise aus dem Gleichgewicht, mache sie unberechenbar und verursache damit Risiken für die Produzenten. Pfanner fordert deshalb die Bundesregierung und die EU auf, hier gesetzliche Maßnahmen zu setzen. Die Firma selbst jedenfalls will ihrer Linie weiter treu bleiben und mit ihrer breiten Produktpalette und weiteren Innovationen im In- und Ausland punkten. Das ist eine Strategie, mit der Pfanner schon bisher gut gefahren ist: Allein im vergangenen Jahr lag der Anteil an Neuprodukten bei 15%. eb


)V JVMWGLIRHERHIVW (IVRIYIJVYGLXMKI>MXVYW7MVYTZSR=3

=3  * 6 ) 7 ,   ( - )  * 6 9 ' , 8 - + 7 8 )  ) 6 * 6 - 7 ' , 9 2 + 


20 FOOD

Alpine Vitamin Water

Gesunde Erfrischung

rhino’s launch

launch

Die Privatquelle Gruber hat mit dem „Alpine Vitamin Water“ einen Durstlöscher kreiert, der Mineralwasser aus den Tiroler Bergen mit fruchtigem Geschmack kombiniert und auch noch den Tagesbedarf an essentiellen Vitaminen und Mineralstoffen liefert. Die beiden Varianten „Vitality“ (Cranberry-Limette) und „Protect“ (Orange-Guave) kommen in der 0,5L-PETFlasche mit besonders edlem, schwarzem Etikett. Der fruchtig-erfrischende Geschmack wird übrigens durch die Beigabe von echtem Fruchtsaft erzielt, Süßungsmittel und künstliche Farboder Konservierungsstoffe sind bei diesem gesunden Drink natürlich strikt tabu.

Stundenlang ausgewogene Energie verspricht der neue Energy-Drink „rhino’s natural energy & fruit“ mit seiner innovativen Rezeptur, die dank des komplexen Kohlehydrats Isomaltulose sowie natürlichen Koffeins langfristig Power liefert. Für den Geschmack zeichnen Cranberry und weiße Traube verantwortlich, künstliche Aromen sind nicht enthalten. „rhino's natural energy & fruit“ kommt in der 330ml-Slim-Dose und ersetzt das Vorgänger-Produkt „rhino’s cranberry“. Außerdem ist der klassische „rhino's energy drink“ mit Taurin ab sofort auch in der 500ml-Dose erhältlich. Mit dieser Big Size, die es zusätzlich zum 025LGebinde gibt, spricht man gezielt die Heavy User an.

Take Off

O2 alive sport Grüner Apfel

Durchhaltevermögen

launch

line extension

Ottakringer Radler Johannisbeere

Beerenstark

line extension

Der „Ottakringer Radler Johannisbeere“ ist, wie der Name schon vermuten lässt, eine sehr gelungene Mischung aus original „Ottakringer Helles“ und fruchtiger Johannisbeer-Limonade. Wobei der 10%ige Fruchtsaftanteil für einen sehr intensiven, aber trotzdem spritzigen Geschmack sorgt und dem Bier-Mix außerdem eine ansprechende rot-violette Farbe verleiht. Damit – und mit den leichten 2,7% Alkohol – dürfe der neue „Ottakringer Radler“ v.a. die Damenwelt ansprechen.

PRODUKT

Sauerstoff = Powerstoff Wasser und Sauerstoff gelten als die Elixiere des Lebens. „O2 alive“ verbindet diese zu einem einzigartigen Getränk, wobei der Sauerstoff dank eines innovativen Herstellungsverfahrens auf rein physikalische Weise und ohne Druck in das Produkt gelangt. Durch die Kraft des Sauerstoffs liefert dieses natürliche Mineralwasser einen besonderen Energie-Kick, zusätzlich versorgt es den Körper mit wichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen. Bei der neuen Sorte „O2 alive sport Grüner Apfel“ kombiniert man nun die positive Wirkung des Mineralwassers mit zartem Apfel-Geschmack und baut damit die speziell konzipierte „O2 alive sport“-Range auf vier Sorten weiter aus.

Auf eine effektive Mischung aus altbewährten und hochinnovativen Inhaltsstoffen setzt auch dieser neue Energie-Lieferant aus der Dose namens „Take Off Red Energy + Fruit Mix“. Neben dem bekannten Taurin und Koffein für den schnellen Kick sorgt hier ebenfalls das gering glykämische Kohlehydrat Isomaltulose für lang anhaltende Energie. Verschiedene Fruchtsäfte verleihen dem Drink dabei einen fruchtig-frischen und natürlichen Geschmack und versprechen einen Energieschub für Körper und Seele.

4 2011

Neue Energie

Puntigamer Maxi launch

Die Größe macht’s Eine absolute Neuheit für den österreichischen Markt hat die Brau Union nun im Portfolio: Mit der „Puntigamer Maxi“-Flasche können die Österreicher ihr geliebtes Bier nun auch im wiederverschließbaren PET-Gebinde kaufen. Enthalten sind gleich 1,5 Liter – also die perfekte Menge für gesellige Runden. Damit eignet sich die unzerbrechliche, leichte „Puntigamer Maxi“Flasche natürlich auch hervorragend als Party-Mitbringsel.


Verantwortungsvoller Genuss ab 18 Jahren. www.verantwortungsvoll.at BACARDI und das Fledermauszeichen sind eingetragene Markenzeichen der Bacardi & Company Ltd.

Join us on www.bacardi.at/facebook

Der erste servierfertige BACARDI Pi単a Colada Classic Cocktail f端r zuhause


22 FOOD

BIER MIT FUSSABDRUCK

WELTREISE

Für die 1. Obermurtaler Brauereigenossenschaft hat das Umweltbundesamt erstmals einen Carbon Footprint (CFP) – also die Kennzahl dafür, wieviele Treibhausgas-Emissionen für ein Produkt anfallen – nach internationalem Standard (der künftigen ISO-Norm 14067) errechnet. Mit dieser Berechnung werden einerseits Einsparungsmöglichkeiten und Optimierungsbedarf sichtbar, andererseits werden unterschiedliche Produkte besser vergleichbar. Dies bringt v.a. mehr Transparenz für die Konsumenten. Bei der Ermittlung des Carbon Footprints haben die Experten alle Treibhausgas-Emissionen genau analysiert, die bei der Herstellung einer Flasche „Murauer Bier“ entstehen – vom Anbau von Gerste und Hopfen, über die Produktion bis hin zur Logistik. Dabei zeigte sich u.a. deutlich, dass Mehrweg-Gebinde mit 0,305 kg/L nur einen halb so großen CFP aufweisen wie Einweg-Gebinde (0,671 kg/L). Den kleinsten Fußabdruck hinterlässt das „Murauer“-Fassbier mit nur 0,281kg Emissionen pro Liter.

Die Brauerei Raschhofer holt die ganze Bier-Welt ins oberösterreichische Innviertel: Im Zuge der „Raschhofer Bierreise“ werden hier nämlich in regelmäßigen Abständen internationale BierSpezialitäten gebraut. Es werden dafür ausschließlich originale Rezepte und authentische Zutaten verwendet. Nach dem deutschen Rauchbier im Winter ist es jetzt Zeit für eine neue Destination. Dieses Mal geht die Reise ins vereinigte Königreich, das flüssige Souvenir ist das englische Porter: Schwarz und mystisch kommt dieses Bier daher, mit feinem Röstaroma und einer kräftigen Hopfenseele. Zubereitet wird es im Kupferkessel mit gleich fünf verschiedenen Malzen. Das „Raschhofer Porter“ ist ab sofort österreichweit im Einzelhandel erhältlich. Übrigens ist auch das nächste Reiseziel bereits fix – demnächst geht es ins Mutterland der extravaganten Bierkultur, nach Belgien. Man darf gespannt sein…

FESTE FEIERN Fohrenburger wird heuer 130 Jahre alt– dieser Anlass wird bei der Vorarlberger Brauerei auch entsprechend gefeiert. Nicht nur ein eigenes Bier (siehe Produktvorstellungen), sondern auch verschiedene Aktivitäten begleiten den Geburtstag. Wer beim Jubiläums-Gewinnspiel 13 Kronkorken einschickt, hat etwa die Chance auf einen Kulturtrip nach Wien oder einen von 130 Jahresvorräten an „fohrenburger“-Bier. Gleichzeitig hat sich die Brauerei mit Produktinnovationen auf das festliche Jahr vorbereitet. So gibt es das „fohrenburger Stiftle“ nun neben der 0,33L-MehrwegFlasche auch im 0,33er-Einweg-Gebinde und im praktischen Sechser-Träger – gedacht vor allem für die Märkte in Tirol und Ost-Österreich. Speziell für Events wurde hingegen das „Bierle fürs Festle“ kreiert, ein Vollbier mit 4,9 Vol.% Alkoholgehalt in der 0,33L-PET-Flasche mit Zip-Verschluss. Höhepunkt der Feierlichkeiten ist das Brauereifest am 21. und 22. Mai in der Brauerei Bludenz, bei dem alle Interessierten unter anderem bei einem Rundgang einen Blick hinter die Kulissen werfen können.

DIE HIRTER-STRATEGIE Die Gastronomie als starker Partner ist für die Privatbrauerei Hirt von besonderer Bedeutung. Während der Fassbier-Anteil am Gesamtausstoß der österreichischen Brauwirtschaft in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesunken ist, hat die Kärntner Brauerei ihren Anteil in diesem Segment zuletzt auf beinahe 50% gesteigert. Auch der Jahresumsatz konnte im Vorjahr um € 100.000,– auf 22,8 Mio. € leicht gesteigert werden. In Hirt setzt man auf die Herstellung von Bier-Spezialitäten und auf Investitionen in die Bier- und Servicequalität als langfristigen Erfolgsgarant – offenbar zurecht, denn der Fünfjahres-Vergleich (2005–2010) zeigt ein Umsatzwachstum um 44%. Das „Hirter Märzen“ und „Hirter Morchl“ konnten Gesellschafter Dr. Klaus Möller, Hirter-„Bierführer“ Franz Klammer und zudem im internationalen Umfeld unter mehr als 900 Mitbe- Geschäftsführer Mag. Dietmar Kert freuen sich über die positive werbern als beste österreichische Teilnehmer jeweils die Aus- Entwicklung. zeichnung in Silber beim „European Beer Star“-Award für sich beanspruchen. Marketingtechnisch bleibt die Kärntner Brauerei einem erfolgreichen Konzept treu. Auch heuer wird Ski-Star Franz Klammer als Testimonial fungieren und zwar wieder auf ganz spezielle Weise: Die zehn Hirter-Gastro-Partner, denen es gelingt, die meisten Unterschriften zu sammeln, gewinnen eine Party für ihre Stammgäste – das Bier dafür liefert Franz Klammer persönlich.

4 2011

PRODUKT


FOOD 23

Brau Union

BELEBTES GESCHÄFT Trotz herausforderndem Marktumfeld blickt die Brau Union sehr zufrieden auf das vergangene Geschäftsjahr zurück und auch die Aussichten für 2011 sind mit zahlreichen Innovationen durchaus vielversprechend. So entwickelten sich bereits die ersten Monate des Jahres sehr positiv – und vor allem innovativ. Mit „Puntigamer Maxi“ etwa wurde passend zum Frühlings-Auftakt erstmals ein Bier mit Schraubverschluss in einer unzerbrechlichen 1,5LPET-Flasche lanciert. Dass man damit voll im Trend liegt und den Kundenwünschen entspricht, ist man sich sicher, denn auch ein Blick über die Grenzen zeigt, dass Großformate absolut im Kommen sind. Am meisten Bewegung ver-

zeichnete der Markt in den letzten Jahren allerdings im Radler-Segment, das sich im Volumen seit 2005 verdoppelt hat und auf das die Brau Union aktuell mit dem neuen „Zipfer Limetten Radler“ und dem „Gösser NaturRadler Kräuter“ setzt. „Denn“, so Markus Liebl, Generaldirektor Brau Union Österreich: „Von uns werden Innovationen verlangt, das belebt das Geschäft“.

Ausblick. Prinzipiell geht man davon aus, dass die Rahmenbedingungen heuer ähnlich wie 2010 sein werden: viel

Wettbewerb, steigende Konzentration im LEH und schrumpfende Umsätze in der Gastronomie. Diesem Trend hält die Brau Union neben Innovationen in LEH und Gastronomie auch Investitionen entgegen. Vor allem in die Bereiche Logistik und Produktion sowie in die Absatzsicherung wird heuer wieder kräftig investiert. „Damit setzen wir ein klares Zeichen, dass wir unsere Kundenbindung noch verstärken und unsere Marktführerschaft ausbauen wollen“, so Liebl. ks


24 FOOD

Radler auf der Überholspur

BIERIGE DURSTLÖSCHER Mit rund 5% Anteil am österreichischen Gesamt-Bierausstoß bilden die Radler ein vergleichsweise kleines Marktsegment. Noch – denn getrieben durch unzählige Innovationen entwickelt sich dieses momentan überaus dynamisch. Laut Österreichischem Brauereiverband lag der Radler-Ausstoß im Vorjahr bei 457.600 HL – das entspricht einem Anteil von 5,3% am Gesamtausstoß und einem Zuwachs von +11,6% gegenüber 2009. Damit sind die Radler (neben dem 16-grädigen Bockbier) das am stärksten wachsende Segment am Markt. Im heimischen LEH konnten die Biermischgetränke 2010 sogar um satte 35,7% wachsen (Menge: 200.000 HL lt. Nielsen). Und dieser Trend hält garantiert an, denn die Brauereien liefern aktuell ein echtes Feuerwerk an Innovationen.

Design komplett überarbeitet. Um dem Trend zu kleineren Gebinden Rechnung zu tragen, ist der „Almradler“ jetzt zusätzlich zur 0,5L-Mehrweg-Flasche und der 0,5LDose außerdem in der eleganten 0,33erEinwegflasche erhältlich. Diese – vom Konsumenten geforderte – Wahlfreiheit hinsichtlich der Gebindefor-

Zitrus-Frische. Auf die Kombination mit Beeren, allerdings mit Preiselbeeren, setzte ja schon recht erfolgreich die 1. Obermurtaler Brauereigenossenschaft beim „Murauer preisel & bier“. Jetzt ergänzt man das Angebot um die Variante „zitro & bier“ mit 40% „Murauer Märzen“ und 60% naturtrüber Zitronenlimonade. Beide Sorten sind in der 0,33er-Mehrweg-Flasche mit Twistoff-Verschluss, allerdings in erster Linie für die Gastronomie, erhältlich. „Zitrone“ ist in Sachen Radler ja nach wie vor die beliebteste – und am häufigsten angebotene – Geschmacksrichtung. Darauf

Wachstumstreiber. Allen voran natürlich die Brau Union, die mit dem „Gösser NaturRadler“ das meistverkaufte Produkt im Portfolio hat. Klar also, dass man dem so beliebten Getränk in der Geschmacksrichtung „Zitrone“ eine zusätzliche Sorte zur Seite stellt. Der „Gösser NaturRadler Kräuter“ ist ein naturtrüber Bier-Mix mit heimischen Sommerkräutern, der mit nur 2% Alkohol und besonders erfrischendem Geschmack ein perfekter Durstlöscher ist. Bei Zipfer gibt es ebenfalls eine Neuheit – nämlich den „Limetten Radler“. Frei von Süßstoffen und mit natürlichem Fruchtsaft aus sonnengereiften Limetten positioniert er sich als erfrischendster aller Radler – und wird diesem Anspruch mit seinem unverwechselbaren Geschmack auch völlig gerecht. Dabei hat der „Zipfer Limetten Radler“ ebenfalls nur 2% Alkoholgehalt und außerdem auch nur 35kcal pro 100ml. In der heurigen Saison noch erfrischender schmeckt auch der „Puntigamer Almradler“. Denn im Zuge eines kräftigen Relaunches hat man das Original unter den Radlern nochmals verbessert und den Anteil an „Almdudler“-Kräuterlimonade auf 60% erhöht. Gleichzeitig wurde auch das

4 2011

PRODUKT

men bietet die Brau Union übrigens bei all ihren Radlern.

Beerig. Eine besonders fruchtige Komposition hat Ottakringer mit dem „Radler Johannisbeere“ kreiert. Dieser kombiniert „Ottakringer Helles“ mit 10% Johannisbeer-Fruchtsaft, wobei der Saftanteil für einen sehr intensiven, aber dennoch spritzigen Geschmack sorgt. Begleitend zur Einführung läuft übrigens noch bis Ende Juni ein Sammel-Gewinnspiel: Die ersten 10.000 Teilnehmer, die 20 Kronkorken des „Ottakringer Radlers“ („Zitrone“ oder „Johannisbeer“) sammeln und einsenden, erhalten einen praktischen „Kisten-Cooler“ gratis. Mit dieser Kühltasche, in der eine ganze Kiste Platz hat, bleiben Bier und Radler auch bei den heißesten Sommertemperaturen erfrischend kühl.

setzen natürlich auch andere regionale Brauereien, wie etwa Ritterbräu mit dem neuen „Radler trüb“, der übrigens ebenfalls mit dem praktischen Twist-offVerschluss ausgestattet ist, oder die Brauerei Ried mit ihrem naturtrüben, mit nur 2 Vol.% besonders erfrischend leichten „Rieder Lemon“. Freistädter wiederum steigt aktuell mit einem sehr interessanten naturtrüben „Zwickl-Radler“ in den Markt der Biermischgetränke ein. Mit besonders viel Witz geht wie immer Sigls an das Thema heran: Der neue „Profiradler“, der ab Mai für die Gastronomie erhältlich ist, ist keine einfache FruchtsaftBiermischung, sondern enthält neben „Trumer Lagerbier“ und echtem Zitronensaft noch weitere, streng geheime Zutaten.


FOOD 25

Gebraut wird er nach dem Reinheitsgebot von 1516 und dem inoffiziellen Dopinggesetz von 1967.

tige Holunder-Noten, für geschmackliche Akzente sorgen zudem etwas Koriander und Ingwer.

Drittelliter-Klasse. Die meisten Braue-

Der „Radler naturtrüb“ aus der Privatbrauerei Schloss Eggenberg hingegen zeichnet sich geschmacklich durch seine einzigartige Mischung aus Vollbier und natürlicher Limonade aus Holunderblüten, Limetten sowie echtem Zitronensaft aus. Das Mischverhältnis liegt bei 50:50. Die Neuheit steht für LEH und Gastronomie seit April in der 0,5L-NRW- und in der 0,33L-Mehrwegflasche zur Verfügung.

reien wie u.a. Egger oder Villacher haben ja schon seit langem Zitronen-Radler im Portfolio. Den „Villacher Radler“ etwa gibt es bereits seit 2006, und er zählt mittlerweile zu den umsatzstärksten Spezialitäten der Kärntner Traditionsbrauerei. Seit letztem Jahr ist er auch in der 0,33L-Flasche im Sixpack erhältlich. Damit reagiert auch Villacher auf den allgemeinen Trend zu dem kleineren Gebinde, das bei den Radlern unübersehbar groß im Kommen ist und auch bei nahezu allen Neuheiten eingesetzt wird. Deshalb bietet jetzt auch Stiegl seinen „Grapefruit naturtrüb“-Radler zusätzlich in

der 0,5L-Dose sowie in der 0,33L-Einwegflasche (und im leicht adaptierten Design) an. Darüber hinaus hat die Stieglbrauerei ihr Radler-Angebot – des weiteren stehen noch die Sorten „Zitrone“ und „Himbeer“ zur Wahl – rundum überarbeitet. Alle Produkte werden jetzt mit echtem Fruchtsaft und ohne künstliche Süßungsmittel hergestellt.

Naturtrübe Aussichten. Die Antwort aus Hirt auf die gestiegene Nachfrage heißt „Radler Kräuter naturtrüb“. Wie alle „Hirter“-Biere wird auch der neue Radler aus reinem Bergquellwasser der eigenen 24 Quellen gebraut, sämtliche Zutaten und Grundstoffe sind völlig naturbelassen. In der Rezeptur besticht der „Hirter Radler Kräuter naturtrüb“ neben Alpenenzian, Zitronenmelisse und Salbei v.a. durch fruch-

Kraftpaket. Den stärksten Radler der Nation offeriert die Gastro- und Events GmbH aus Laa/Thaya mit dem „Kraftradler“, denn die Komposition aus süßem Bockbier und bitterer Grapefruit-Limonade hat stolze 4,8

Vol.% Alkohol. Abgefüllt wird die Innovation in der Hubertus Brauerei, und zwar in praktische 0,33L-Einwegflaschen, die in 12er-Trays ausgeliefert werden.

International. Wie in Österreich erfreuen sich die Biermischgetränke auch international steigender Beliebtheit, wobei auf den ausländischen Märkten auch die sog. „Flavoured Beers“ ein wichtiges Thema sind. Diese konnten sich (mit ihrem doch deutlich höheren Alkoholgehalt) bei uns bis dato nicht durchsetzen – die Österreicher schwören scheinbar auf erfrischende BierMixes mit Fruchtsaft oder Limonade, also auf echte Radler. In diesem Punkt ist jetzt auch auf dem deutschen Markt eine Trendwende zu erkennen. So lanciert beispielsweise InBev neben „Beck’s Lime“ mit einem Schuss

Limette und 4,9% Alkohol dieses Frühjahr einen brandneuen Radler. Als sommerliche Limited Edition besteht „Beck’s Black Currant“ zur Hälfte aus einem fruchtigen Erfrischungsgetränk mit Schwarzer Johannisbeere. Warsteiner wiederum launcht im Mai einen neuen Radler mit Grapefruitsaft-Limonade (Anteil ebenfalls 50%) und präsentiert seinen erfolgreichen Zitronen-Radler mit optimierter Rezeptur. Eine interessante Mischung auf WeizenbierBasis hat Schöfferhofer mit dem „Hefeweizen-Mix Birne-Ingwer“ kreiert. Wie der Name schon sagt, verbindet die Neuheit prickelndes „Schöfferhofer Hefeweizen“ mit einem Erfrischungsgetränk mit fruchtigem Birnengeschmack und einem Hauch Ingwer.

Kultig. Eine absolute Besonderheit im Segment der Biermischgetränke ist „Desperados“ (mit 5,9 Vol.%). Das Bier mit Tequila-Geschmack und spritziger ZitrusNote steht für Spaß und ein unbeschwertes Lebensgefühl und hat auch hierzulande, v.a. in der jungen Zielgruppe, bereits viele Fans gefunden. Ab Mai wird „Desperados“ übrigens in Österreich von der Brau Union vertrieben, die das Kult-Getränk mit zahlreichen Aktivitäten und Marketing-Maßnahmen, die ebenso einzigartig sind wie das Produkt selbst, kräftig pushen will. Es tut sich also diesen Sommer extrem viel im Segment der Radler resp. Biermischgetränke – bleibt nur noch auf heißes Wetter und großen Durst zu hoffen! nh

PRODUKT 4 2011


26 FOOD

Großes kleines Weinjahr 2010

SPITZENQUALITÄT

Mit nur 1,737 Mio. HL deckt die Erntemenge 2010 nicht einmal den Inlandskonsum von rund 2,5 Mio. HL ab. Zwar waren nicht alle Rebsorten gleichermaßen betroffen, besonders gelitten haben aber Österreichs weiße Leitsorte, der Grüne Veltliner, sowie auch Chardonnay, Traminer oder St. Laurent. Je nach Gebiet fielen den Wetterkapriolen bis zu 50% der Erntemengen zum Opfer.

Foto: OEWM

Es wurde ja bereits viel darüber geredet: Aufgrund der extrem schwierigen Wetterbedingungen im Vorjahr klagen die heimischen Winzer über die geringste Erntemenge seit 25 Jahren. Die Qualität der Weine ist jedoch absolut hervorragend. Reifezustand eingebracht werden konnte. Weil der lockere Behang der Trauben den Botrytisdruck verringerte, konnten die Winzer guten Gewissens einige Zeit mit der Lese zuwarten. Wer Nerven bewies, wurde mit einem starken Extraktgehalt und einer ausgezeichneten Fruchtbrillanz belohnt und erntete durchaus zufriedenstellende Resultate.

aber auch Pinot Noir und St. Laurent (der allerdings extrem stark unter Mengenverlusten zu leiden hatte) sind bei guter Reife von herausragender Qualität. Über Qualität und Quantität der SüßweinErnte lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts Genaueres sagen, doch sollten beispielsweise die eisigen Temperaturen der Krampusnacht (5. auf 6. Dezember) schon einige gute Eisweine hervorgebracht haben.

Spitzen-Jahrgang. Das Ergebnis sind Geduldsprobe. Nach der wechselhaften Blüte und einer Hitzephase im Juli folgten ein kühler und regnerischer August sowie ein frischer September. Ab Oktober gab es jedoch immer wieder trockene Zeitfenster, in denen das Traubengut in gesundem

fruchtbetonte Weißweine mit schön animierender Säure und markantem Sortencharakter sowie edle Rote. Besonders gelungen ist dabei aufgrund einer durchaus befriedigenden Zuckerreife sowie des fruchtbetonten Charakters der Zweigelt,

Preisfrage. Die niedrigen Erntemengen haben natürlich einen starken Einfluss auf die Preisentwicklung: Die Preise für Trauben haben sich heuer verdoppelt bzw. sogar verdreifacht – wodurch Preissteigerungen auch auf Endverbraucherseite unumgäng-

WEINPROFIS UNTER SICH

SINGLE-PARTY

Mit einer durchwegs positiven Bilanz ist die ProWein 2011 in Düsseldorf zu Ende gegangen: Mehr als 3.600 Aussteller aus rund 50 Ländern (also 200 mehr als im Vorjahr) haben dem Fachpublikum wieder ihre edlen Tropfen präsentiert. Dabei ist die ProWein nicht nur auf Aussteller-, sondern auch auf Besucherseite gewachsen: Unter den 38.000 Gästen sind v.a. mehr aus dem Ausland angereist. Insgesamt ist die Besucherzahl im Vergleich zu 2010 um fünf Prozent angestiegen. Ein klarer Trend in der Branche ist die wachsende Bedeutung von Nachhaltigkeit und ökologischem Weinbau. Aber nicht nur Wein, auch hochprozentige Brände waren auf der Messe ein zentrales Thema: Mehr als 300 Spirituosen-Anbieter aus aller Welt präsentierten Klassiker, landestypische Kostbarkeiten und ausgefallene Neuvorstellungen. Insgesamt hat sich die ProWein damit wieder als Meetingpoint für BranchenInsider bewährt. Für die zeitgerechte Planung: Die nächste ProWein findet vom 4. bis 6. März 2012 statt.

Mit dem „Fête Rosé“ offeriert Lenz Moser seit dem Sommer 2009 einen erstklassigen, unkomplizierten Roséwein mit unschlagbarem Preis-Leistungsverhältnis. Der süffige Rosé überzeugt durch eine sehr harmonische Säure sowie eine intensive Frucht mit Anklängen von Erdbeeren und Himbeeren. Nachdem der „Fête Rosé“ bei den Konsumenten überaus gut ankommt, serviert ihn Lenz Moser zusätzlich zur 0,75L-Flasche jetzt auch in der 0,25L-Stifterl-Größe. Mit genau zwei Achterln Inhalt ist das Fläschchen nicht nur ideal für Singles und situative Alleintrinker, sondern bietet auch genau die richtige Menge für Zwei, wenn jeder gerne nur ein Gläschen möchte. Damit ist der „Fête Rosé“ in der kleinen Einheit übrigens auch ideal für die Gastronomie, aber auch – als Botschafter österreichischer Weinkultur – zum Befüllen von Hotel-Minibars.

4 2011

PRODUKT


BESTÜCKEN SIE IHRE WEINREGALE MIT DEM ERFOLGSWEIN 2011 lich sind. Im Schnitt werden die Preise um rund einen Euro pro Flasche angehoben, was von den Konsumenten weitgehend gut akzeptiert werden dürfte. Letztendlich wurde der heimische Wein insbesondere im LEH bisher ohnehin sehr günstig angeboten. Dabei konnten die österreichischen Weine gegenüber den ausländischen Offerten in den letzten Jahren kräftig zulegen: Laut ACNielsen liegt der Anteil heimischer Weine im Lebensmittelhandel bereits bei 60,6% (exkl. Hofer/Lidl, KW36/10). Zu erwarten ist einzig, dass die heimischen Winzer aufgrund der geringen Mengen nun das unterste Preissegment (wie tief auch immer das liegen mag) nicht mehr bedienen können. Somit wird es im Preiseinstiegsbereich zu Marktanteilsverlusten kommen – wodurch der österreichische Wein jedoch zusätzlich aufgewertet wird. nh

FÊTE ROSÉ

Österreichs charmanter Rosé aus dem Hause Lenz Moser

MODERNES PRESSHAUS Das Weingut Stift Klosterneuburg hat knapp die Hälfte seiner Erntemenge verloren und zählt damit zu jenen Weingütern, die von den Ertragseinbußen im besonderen Maße betroffen waren. Nichtsdestotrotz eröffnete man rechtzeitig vor der Lese 2010 feierlich das neue Presshaus, das künftig noch mehr Flexibilität bei der Traubenverarbeitung ermöglichen soll. Auf schonende Verarbeitung legt man nach wie vor größten Wert. „Das Traubenmaterial wird ganz ohne Pumpen zur sanften Pressung gebracht“, erklärt Weingutsleiter Dr. Wolfgang Hamm, „allerdings haben wir nun eine zweite Sortiermöglichkeit. Zusätzlich zur Selektierung im Weingarten und zur Ganztraubenselektion im Presshaus können wir jetzt auch nach dem Rebeln die einzelnen Beeren aussortieren. Die vielen und kleineren Gärtanks aus Edelstahl und Eiche ermöglichen die Verarbeitung auch kleinster Chargen aus den Toplagen des Stiftes.“ Technisch gesehen entspricht das neu gestaltete Presshaus natürlich modernsten Anforderungen, auch was die Energieeffizienz angeht. So eröffnet beispielsweise eine neue Gärsteuerung die Möglichkeit, die Gärintensität mittels CO2-Messung zu steuern. Das bedeutet in der Vinifizierung keinen Hefestress, geringes Risiko einer Gärstockung und eine optimale Ausnutzung des Aromapotenzials der Trauben. Ein wichtiger Schritt der „Ökologisierung“ des Weingutes Stift Klosterneuburg ist zudem der nun abgeschlossene Ausbau eines Netzes aus Wetterstationen. Die Daten helfen, die Pflanzenschutzmaßnahmen zu optimieren und damit noch sensibler zu agieren. Gleichzeitig sollen dadurch CO2 eingespart und Nützlinge bestmöglich geschont |werden.

NEU!

ÜBER 50 MILLIONEN ZIELGRUPPENKONTAKTE im MAI und JULI 2011 16/1-Bogen Plakate Poster Lights City Lights Hörfunkspots Printinserate POS-Displays

ÖSTERREICHWEITE KAMPAGNE!

www.lenzmoser.at


28 FOOD

BeerTender

Für treue Biertrinker

Wieselburger promotion

promotion

Die Brau Union verlost unter treuen „BeerTender“-Kunden jetzt drei Weber-Kugelgriller und fünf „BeerTender“-FassJahresvorräte. Das Gewinnspiel läuft bis 1. Juli unter www.beertender.at. Besonders einfach ist die Teilnahme für alle Mitglieder des BeerTender-Clubs, die beim Eintausch von Treuepunkten automatisch auch an der Verlosung teilnehmen. Für den Club kann man sich übrigens ebenfalls auf der Website registrieren und anschließend mit dem Kauf jedes Fasses Treuepunkte sammeln, die sich dann in attraktive Prämien umwandeln lassen.

Im Anschluss an die Verlosung kultiger Fahrräder in den vergangenen Jahren verlegt sich „Wieselburger“ dieses Jahr auf den musikalischen Bereich. Noch bis Mitte Mai gibt es im Zuge einer PromoAktion 20 Retro-Amps mit Dockingstation – also Verstärker, über die sich auch der Inhalt von Multimedia-Playern abspielen lässt – zu gewinnen. Gewinnchancen gibt es auf allen 4er-Trägern: Auf Neckhängern sind Rubbel-Felder mit Codes angebracht. Wer diesen Code auf www.wieselburger.at eingibt, sieht sofort, ob er gewonnen hat. Zusätzlich werden weitere 50 Amps in Verbrauchermärkten platziert und am Ende der Promotion auch direkt vor Ort verlost.

Hirter Radler Kräuter naturtrüb

fohrenburger Festbier

Happy Birthday

launch

launch

Kräuter-Mix

Zum 130-jährigen Jubiläum wartet die Vorarlberger Brauerei Fohrenburg mit einem ganz besonderen Bier auf: Das „fohrenburger Festbier“ mit speziell geröstetem Malz, einem Alkoholgehalt von 5,7 Vol.% und einer Stammwürze von 13,5° bietet dem Bierfan einen unverwechselbaren Geschmack. Ausgefallen ist aber auch die Art des Gebindes: Abgefüllt wird das Bier nämlich in der 0,66L-Einwegflasche. Im Handel ist das „Festbier“ in der auffälligen 15er-Box erhältlich.

Die Antwort aus Hirt auf den Bom im Radler-Segment heißt „Radler Kräuter naturtrüb“. Wie alle „Hirter“-Biere wird auch der neue Radler aus reinem Bergquellwasser der eigenen 24 Quellen gebraut, sämtliche Zutaten und Grundstoffe sind völlig naturbelassen. Selbst bei der verwendeten Kohlensäure handelt es sich um natürliche Kohlensäure aus dem Brauprozess. In der Rezeptur besticht der „Hirter Radler Kräuter naturtrüb“ neben Alpenenzian, Zitronenmelisse und Salbei vor allem durch fruchtige Holunder-Noten, für einen geschmacklichen Akzent sorgen zudem etwas Koriander und Ingwer.

Klostersekt

Bar Royal sprizz

Schlichte Eleganz

relaunch

Der „Klostersekt brut“ aus dem Weingut Stift Klosterneuburg hat sich während der letzten vier Jahrzehnte als österreichischer Sekt-Klassiker etabliert. Nun präsentiert er sich in einem neuen Look, der ebenso elegant ist wie sein Geschmack. Hergestellt aus besten Veltliner- und WelschrieslingTrauben aus der Gegend um Poysdorf, besticht der „Klostersekt brut“ durch eine intensive Aromatik und eine herausragende Stilistik. In der neuen, schlicht gehaltenen Flasche mit edlem, schwarzem Etikett wirkt er jetzt deutlich moderner – und bildet auch optisch das perfekte Pendant zum in Weiß gehaltenen „Klostersekt rosé“.

4 2011

Lass es krachen

PRODUKT

launch

Bittersweet Symphony Der „Sprizz“, seines Zeichens Kult-Cocktail aus Italien, lockt beim Sekt- und Weinhandel Schloss Raggendorf als „Bar Royal sprizz“ schon fix-fertig in der Flasche. Mit einem leichten Prickeln schmeckt dessen fruchtigherbe Süße an einem Nachmittag in der Sonne genauso gut wie als Aperitif vor einem italienischen Schlemmer-Menü. Am besten mundet der Drink mit dem Aroma der Bitterorange jedenfalls gut gekühlt mit etwas Crushed Ice. www.schloss-raggendorf.com


FOOD 29

Bacardi Piña Colada

Classic Cocktail

Four Roses launch

promotion

Mit „Piña Colada“ bietet Bacardi ab sofort einen der beliebtesten Cocktails in servierfertiger Form an – und baut damit, zwei Jahre nach erfolgreicher Einführung des „Bacardi Mojito“, sein Angebot an „Classic Cocktails“ weiter aus. „Bacardi Piña Colada“ besticht durch feinen Kokosgeschmack, abgerundet mit fruchtiger Ananas, und schmeckt (mit 14,9% Alkohol) pur auf Eis ebenso gut wie gemischt mit Ananasund/oder Orangensaft. Erhältlich ist die Neuheit ab sofort in der sehr edlen, weißen 0,7L-Flasche.

Eine abenteuerliche Harley Davidson-Tour durch die USA auf den Spuren der legendären Whiskey-Schwarzbrenner, der sogenannten „Moonshiner“, gibt es im Rahmen der aktuellen „Four Roses“-Handelspromo zu gewinnen. Ab Mai weisen Neckhanger auf tausenden Flaschen auf die Gewinnchance hin. Teilnehmer können einfach auf www.four-roses.at oder www.reitwagen.at (das Gewinnspiel findet in Kooperation mit der Motorradzeitschrift statt) mitspielen und mit etwas Glück im August schon nach Milwaukee reisen.

Absolut Bloody

Vereint

Highway to Bourbon

Milford Testbox launch

launch

Qual der Wahl

Der Kult-Cocktail Bloody Mary besteht üblicherweise aus einem Teil Vodka und drei Teilen Tomatensaft, verfeinert mit einem Schuss „Tabasco“. Abgerundet wird er je nach Belieben mit einer Prise Salz, Pfeffer und/oder Zitronensaft, meist wird der Drink zudem mit einer Selleriestange als Garnitur serviert. Die wesentlichen Bestandteile, nämlich „Absolut Vodka“ und die original „Tabasco Brand Pepper Sauce“, gibt es jetzt als Limited Edition zusammen in einer hübschen KombiPackung. Damit ist man auf jeden Fall bestens gerüstet.

Mit einer hübschen „Testbox“ will Milford die Konsumenten jetzt verstärkt dazu anregen, verschiedene „Milford“-Früchtetees auszuprobieren. In der Box enthalten sind jeweils zwei Beutel von sieben unterschiedlichen Sorten, wobei wärmende, wohltuende Mischungen ebenso geboten werden wie erfrischende Variationen, die sich im Sommer auch perfekt für die Zubereitung von Eistee eignen. Um für zusätzliche Aufmerksamkeit zu sorgen, wird der Launch von einem attraktiven Gewinnspiel begleitet. Als Hauptpreise winken drei Wanderurlaube in Tirol, die ersten 100 Einsender erhalten außerdem eine Packung ihres Lieblingstees.

Frosta Gemüse Mix

Frosta Gemüse Pfanne

Ländertypisch

line extension

Unter dem Motto „Koch kreativ“ bietet Frosta ab sofort vier neue „Gemüse Mix“-Variationen an, die jeweils typische Zutaten beliebter Landesküchen kombinieren. Erhältlich sind „Asiatische Küche“ mit Mungobohnen-Keimen, Bambussprossen, Wasserkastanien sowie Paprika, Lauch und Karotten, „Italienische Küche“ mit klassischen italienischen Gemüse-Sorten, „Französische Küche“ mit Zucchini, Auberginen und Maiskölbchen sowie „Deutsche Küche“ mit Karfiol, Erbsen und Broccoli. Alle vier Mixes sind ungewürzt und bieten sich als Beilage oder für die Zubereitung von Hauptgerichten an.

line extension

Weltreise In nur zehn Minuten Zubereitungszeit serviert man mit Hilfe des „Gemüse Pfanne“-Sortiments von Frosta authentische und bereits fertig gewürzte Gemüsebeilagen aus den unterschiedlichsten Regionen der Welt. Das bisherige Angebot wird jetzt um weitere fünf Varianten ergänzt: „Gemüse Pfanne Provence“ mit Rosmarin und Olivenöl, „Balkan“ mit Paprika-Sahne-Sauce, „Karibik“ mit Kokosmilch und Koriander, „Kreta“ mit Crême fraiche und nativem Olivenöl sowie „Gemüse Pfanne Sommergarten“, hier sind Karfiol, Babykarotten und Erbsen mit Petersilie und Butter verfeinert.

PRODUKT

4 2011


30 FOOD

McCain 1•2•3 Frites Milde Paprika

Mild thing

line extension

line extension

Zum Drüberstreuen

Mit „1•2•3 Frites Milde Paprika“ als „Unsere Sorte des Jahres“ peppt McCain das Pommes-Angebot aktuell ordentlich auf und setzt mit dieser Variante auf eine Geschmackskombination, die traditionell bei den Konsumenten hoch im Kurs steht. Mit dem Konzept „Unsere Sorte des Jahres“ lassen sich – so zeigte es schon die limitierte Sorte „Hot & Spicy“ im vergangenen Jahr vor – auch im hart umkämpften Pommes Frites-Markt noch deutliche Impulse setzen. Unterstützt wird die Einführung mit einem breiten Paket aus PR- und Online-Maßnahmen.

Alle Kräuter, die man für die Verfeinerung eines frischen Sommersalates braucht, bringt Iglo zum Saisonstart als fertige „Salatkräuter“-Mischung in die TK-Vitrine. Erntefrische Petersilie und Schnittlauch sind dabei natürlich essentielle Fixstarter und auch grüner Knoblauch und Zwiebel sind bereits enthalten, sodass mit nur wenigen Handgriffen eine natürliche und aromatische Marinade zubereitet werden kann. Ein besonderes Augenmerk liegt auch bei diesem „iglo“-Produkt auf der erntefrischen Verarbeitung der Zutaten, denn nur so bleiben alle wertvollen Geschmacksstoffe bis zum Genuss voll erhalten.

ackerl

Nestlé

Patriotisch

relaunch

promotion

Spiel & Spaß

Immer mehr Konsumenten präferieren ganz bewusst Lebensmittel aus Österreich, nicht nur weil dabei die Wertschöpfung im Land bleibt, sondern v.a. auch, weil generell ein hohes Vertrauen in die Qualität und Sicherheit der Produkte besteht. Die Firma Ackerl, die sich bereits seit längerem darum bemüht, möglichst regionale Zutaten einzusetzen, lobt daher ab sofort den Anteil der heimischen Ingredienzien aktiv mittels einer Vignette auf allen Artikeln aus. Zu platzieren im Hoch- oder Querformat, sind die neuen Verpackungen jetzt außerdem optimal auf die Regale des LEH abgestimmt.

Schon vor dem Kinostart des zweiten Teils von „Kung Fu Panda“ ist in den Packungen der beliebten „Nestlé“-Cerealien „Cookie Crisp“, „Nesquik“, „Cini Minis“ und „Nestlé Cheerios“ jetzt jeweils eines von drei Spielkarten-Sets mit den lustigen Filmfiguren enthalten. Jedes Set besteht aus 16 Karten – wobei es natürlich gilt, alle drei zu sammeln, damit das Spiel noch spannender wird. Zusätzlich zu den Karten gibt es auch wieder ein interaktives 3D-Spiel auf der Packungsrückseite: Einfach die Vorlage ausschneiden, über die Hand stülpen und online (www.nestle.com/kfp2) den Anweisungen folgen – so lässt sich der Panda mittels Webcam zum Leben erwecken.

SchneeKoppe Müesli

Riso Gallo Risotto Pronto Verdure

Gesund knuspern

launch

Schneekoppe lanciert fünf neue Premium-Müslis im wiederverschließbaren 750g-Folienbeutel. Zur Wahl stehen dabei ein „Exotisches Früchte-Müesli“, ein „Gartenfrüchte-Müesli“ und „Cranberry-DinkelMüesli“ sowie eine „Kernige Mischung“ mit Nüssen und Honig. Besonderes Highlight der Range ist aber das rote Früchte-Müsli namens „Herzensangelegenheiten“, das mit einer Vitamin B-Kombination und Folsäure zu einem ausgeglichenen Homocasteinspiegel beiträgt und somit das HerzKreislaufsystem in Schwung hält. Alle Sorten zeichnen sich zudem durch einen geringen Fett- und Zuckergehalt aus, enthalten dafür aber reichlich Ballaststoffe für ein anhaltendes Sättigungsgefühl.

4 2011

iglo Salatkräuter

PRODUKT

line extension

Gemüse-Variation Riso Gallo erweitert die „Risotto Pronto“Linie um eine neue Sorte – nämlich „Risotto Pronto Verdure“ mit frischem Gemüse wie Zucchini, Erbsen, Karotten, Paprika und Petersilie. Wie alle Risotti von Riso Gallo wird auch diese Variation aus besten Zutaten nach original italienischer Rezeptur hergestellt und liegt – mit weniger als 2% Fettanteil und frei von Geschmacksverstärkern, Farbstoffen sowie Konservierungsstoffen – voll im Trend zur modernen, leichten Küche. „Risotto Pronto“ muss nur in kochendes Wasser eingerührt werden, nach 12 Minuten Kochzeit ist das delikate Gericht fertig.


Nur drin, was draufsteht

KREATIVES GEMÜSE Frosta erweitert aktuell sein Angebot um eine zwölfteilige Range an „Gemüse-Mix“- und „Gemüse Pfanne“-Variationen und reagiert damit auf die große Nachfrage nach convenienten, aber reinen Produkten für die gesunde, schnelle und kreative Küche.

GEGEN KOCHBLOCKADEN!

Unter dem Motto „Koch kreativ“ erweitert Frosta damit kräftig das erst kürzlich relaunchte Gemüse-Sortiment – denn mit den vier neuen ungewürzten „Gemüse-Mix“-Sorten sowie acht gewürzten „Gemüse Pfannen“ steht ab sofort ein Angebot zur Verfügung, das vielseitigste Ansprüche abdeckt. Konzipiert wurde die „Koch kreativ“Range für alle Selbermacher unter den Konsumenten sowie insbesondere für alll jene, die viel Wert auf geschmackvoll und authentisch zusammengestellte Gemüseprodukte legen. Wobei die ungewürzten Gemüsemischungen so kombiniert sind, dass sie mit ihren Zutaten die beliebtesten internationalen Küchen – nämlich die asiatische, die italienische, die französische und die deutsche Küche – abdecken. Und mit den convenienten, weil bereits fertig abgeschmeckten „Gemüse Pfannen“ können im Handumdrehen Beilagen aus aller Welt serviert werden.

Reinheitsgebot. Mit der Entwicklung am österreichischen Markt ist Frosta sehr zufrieden. So setzt man auch im laufenden Jahr weiter auf die Stärkung der Marke via TV-Werbung sowie die Betonung des Reinheitsgebotes, das sich Frosta bereits vor sechs Jahren selbst auferlegt hat. Auch das neue „Koch kreativ“-Sortiment kommt ohne Farb- und Aromazusätze, Geschmacksverstärker, Emulgatoren, Stabilisatoren sowie ohne modifizierte Stärken und gehärtete Fette aus und enspricht damit dem Trend nach naturbelassenen, reinen Produkten. Klar grenzt sich Frosta so aber auch vom Billig-Segment im Handel ab und setzt auf das Verkaufsargument Qualität sowie auf interessante und abwechslungsreiche Produkte für die heimischen Küchen. Auf Knopfdruck. Innovation findet sich bei Frosta aber nicht nur im TK-Beutel, sondern auch darauf: Als erste Tiefkühl-Marke druckt das Unternehmen nämlich einen QR-Code auf den Packungen ab und liefert auf diese Weise den Konsumenten direkt am PoS via Smartphone und Frosta-Microsite passende Rezepte für die ausgewählten Produkte. ks

FÜR KATEGORIEWACHSTUM: Starkes Konzept für neue Zielgruppen: „Koch kreativ“ - Gemüse im zeitgemäßen Auftritt! Innovatives Sortiment für klare Differenzierung: 16 Produkte - 100% nach dem „FRoSTA Reinheitsgebot“! Massiver Werbedruck für Ihren Abverkauf: Aufmerksamkeitsstarke Print- und Onlinewerbung!

Auf den Geschmack gekommen? Den QR-Code für das Rezept finden Sie hier und auf der Packung*

* Verbindungsgebühren gemäß Mobilfunkvertrag

www.frosta.at


32 FOOD

Liakada

Urlaubsfeeling

Albatros relaunch

i-Tüpfelchen

Nach einem ordentlichen Facelifting präsentiert Rila Feinkost-Importe seine griechische Traditionsmarke „Liakada“ im völlig neuen Outfit. Das bewusst schlichte Design in den landestypischen Farben Weiß und Blau spiegelt sehr gelungen die Schönheit und Idylle Griechenlands wider und lässt am PoS Urlaubsstimmung aufkommen. Zusätzlich verleihen genussvoll in Szene gesetzte Abbildungen des jeweiligen Inhalts den Produkten einen hohen Appetite Appeal.

Rechtzeitig zum Start der Grillsaison wartet Spak mit einer brandneuen Range an Premium-Senf-Spezialitäten unter der Marke „Albatros“ auf. Nach dem Reinheitsgebot in der ältesten Senfmanufaktur Österreichs hergestellt, werden die insgesamt sechs Senf-Variationen im hochwertigen Glas für den ausgewählten LEH angeboten. Zur Wahl stehen ein rauchig-scharfer „Barbecue Senf“, ein „Zwiebel Senf“, ein „Weißwurst Senf“, ein feuriger „Chili Senf“ und „Peppadew Senf“ sowie ein „Senf Ragout“.

Spak Ketchup Natur

Knorr Ofen-Genuss

Ganz ohne

launch

line extension

Beute(l)schema

Neu aus dem Hause Spak ist auch das „Ketchup Natur“. Entsprechend seinem Namen wird es ausschließlich aus ausgewählten, natürlichen Zutaten – also gänzlich ohne Zusatz von Bindemitteln, Konservierungsmitteln, Farbstoffen oder Aromen – hergestellt und punktet somit durch einen sehr ursprünglichen, intensiv fruchtigen Geschmack. Erhältlich ist das „Spak Ketchup Natur“ ab sofort in der transparenten Squeeze-Flasche mit grünem Verschluss, der die Natürlichkeit des Produkts zusätzlich unterstreicht.

Der Faschierte Braten ist vor allem bei Familien ein sehr beliebtes Gericht. Besonders einfach und unkompliziert gelingt dessen Zubereitung jetzt mit „Knorr Ofen-Genuss Faschierter Braten“, denn diese neue Variante erweitert ab sofort die erfolgreiche „Ofen-Genuss”-Range von Knorr. Diese wurde außerdem kürzlich einem Relaunch unterzogen: Alle „Knorr Ofen-Genuss“-Produkte werden nun im neuen Design und mit einem original „Toppits“-Bratbeutel ausgeliefert.

Knorr Basis

Hot Mamas N°1 Bier-BQ Sauce

Küchenhelfer

line extension

Ebenfalls erweitert wird aktuell das „Knorr Basis“Sortiment, und zwar gleich um zwei neue Produkte: Während die „Basis für Würstelgulasch“ erstmals ermöglicht, dieses beliebte, typisch österreichische Gericht in nur fünf Minuten zuzubereiten, besticht die „Basis für Pasta asciutta Pomodoro“ durch ein unvergleichlich intensives Aroma von sonnengereiften Tomaten. Sie soll an den Erfolg der klassischen „Knorr Basis für Pasta asciutta“ anknüpfen, die am Markt der Basis/FixProdukte allein für ein Fünftel des Gesamtumsatzes verantwortlich zeichnet.

4 2011

launch

PRODUKT

launch

Sanftere Töne Die Saucen-Macher von „Hot Mamas“ schalten einen Gang zurück: Die neue „N°1 Bier-BQ Grill & Steak Sauce“ gehört nämlich nicht zu den megascharfen Kreationen, sondern soll einfach den Geschmack von Gegrilltem betonen. Trotz bieriger Geschmacksnote enthält die Sauce keinen Restalkohol und nur wenig Zucker und ist daher für die ganze Familie geeignet. Ob klassisch zum Fleisch, als Dip oder als Marinade – die Verwendungszwecke sind vielfältig. Die Neuheit gibt es in der 200ml-Flasche.


FOOD 33

Gesunde Heumilch

DOPPELT GEMOPPELT Eine Studie der Universität für Bodenkultur in Wien bestätigt nun, dass Heumilch deutlich mehr wertvolle Fettsäuren enthält als herkömmliche Milch.

Fettsäuren im Lebensmittel ist, umso besser ist es“, erklärt Andreas Geisler von der ARGE Heumilch Österreich, „die konjugierten Linolsäuren können zur Gewichtsreduktion beitragen, da sie das Körperfett reduzieren, sowie die Cholesterinwerte verbessern.“ Omega-3-Fettsäuren wirken außerdem positiv auf Herz und Kreislauf, senken den Blutdruck, schützen die Gefäße und sollen auch Allergien vermindern.

Ganz natürlich. Das Geheimnis der

Ein Jahr lang haben die Experten der Boku das Fettsäuren-Spektrum von Heumilch und Heumilch-Produkten analysiert. Das Ergebnis ist erfreulich, sagt Studienleiter Dr. Wolfgang Ginzinger: „Österreichische Heumilch enthält im Durchschnitt rund doppelt so viele Omega-3-Fettsäuren und konju-

gierte Linolsäuren wie Standardmilch.“ Die untersuchten Stoffe gehören zu den essentiellen Fettsäuren und sind für den Menschen lebensnotwenig, allerdings kann sie der Körper nicht selbst produzieren. Daher müssen sie über die Nahrung aufgenommen werden. „Je höher der Gehalt dieser

guten Fettsäuren-Werte liegt in der speziellen Fütterung der heimischen HeumilchKühe. Die Tiere werden im Einklang mit dem natürlichen Jahresverlauf ernährt: Im Sommer fressen sie bis zu 50 verschiedene Arten von Gräsern und Kräutern, die auf den Wiesen, Weiden und Almen wachsen. Im Winter bekommen die Kühe Heu und mineralstoffreichen Getreideschrot. Vergorenes Futter wie Silage ist streng verboten. Selbstverständlich werden Heumilch-Produkte auch kontrolliert gentechnikfrei hergestellt. In Österreich haben sich bereits rund 8.000 Milchbauern sowie mehr als 60 Molkereien und Käsereien unter dem Dach der ARGE Heumilch vereinigt. Hauptproduktionsorte sind Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Oberösterreich. Mittlerweile beträgt der Heumilch-Anteil an der gesamten in Österreich angelieferten Milchmenge bereits 15%. Damit liegen wir an der Spitze – europaweit liegt der Heumilch-Anteil nämlich bei nur 3%. eb

PROBLEMLÖSER

CEREALIEN-KOOPERATION

Die Pinzgau Milch, bekannt sowohl für eigene Marken-Produkte wie auch als Lohnabfüller für verschiedene Industrie- und Handelsmarken, macht mit einer Innovation im Verpackungsbereich von sich reden. Seit kurzem bietet der Milchbetrieb lange haltbare Frischeprodukte im speziellen Trinkbecher an, die ohne Kühlung bis zu einem halben Jahr lagerfähig sind. Der neue Becher eignet sich für Eiskaffee, Trinkpudding, thermisierte Joghurtdrinks, Smoothies und alle denkbaren Milchmischgetränke und kommt gerade recht zum Beginn der warmen Jahreszeit, denn er ist perfekt für alle Outdoor-Aktivitäten. Erhältlich ist der innovative Becher in verschiedenen Größen von 125ml bis 330ml. Interessierte Unternehmen richten ihre Anfrage am besten direkt an Verkaufsleiter Lars Reichling: L.Reichling@pinzgaumilch.at.

Seit zwölf Jahren bereits beliefert die „Wiener Tafel“, die sich als soziale Spedition versteht, karitative Einrichtungen mit Nahrungsmitteln. So kommen Überproduktionen, ausgelistete Saisonartikel oder aus anderen Gründen nicht verkäufliche Produkte benachteiligten Menschen zugute. Rund 160 Partner aus der Wirtschaft arbeiten mit der Wiener Tafel zusammen, um einen Ausgleich zwischen Mangel und Überfluss zu schaffen. Allein im vergangenen Jahr hat die Wiener Tafel 330 Tonnen an Lebensmitteln umverteilt. Neu an Bord ist jetzt auch Kellogg Österreich – die Firma will ab sofort Frühstückscerealien zur Verfügung stellen und übernimmt außerdem ein Fuhrpark-Sponsoring für ein Jahr. „Dieses Engagement entspricht dem Andenken an unseren Firmengründer Will Keith Kellogg und der Ausrichtung und den Werten von Kellogg weltweit“, erklärt Kellogg Österreich-Geschäftsführer Mag. Volker Tratz.

PRODUKT 4 2011


34 FOOD

Mexican Gold

Viva Mexico

Maggi Guten Appetit! launch

Mahlzeit!

Unter der Marke „Mexican Gold“ offeriert Winkelbauer jetzt ein hochqualitatives Sortiment für die mexikanische Küche. Angeboten werden neben „Wrap Tortillas“ in zwei Größen (20cm und 25cm Durchmesser) u.a. dazu passende „Taco-Saucen“ (mild und scharf) im 230ml-Glas sowie eine „Taco Mix“-Gewürzmischung, die mit feiner Kreuzkümmel-Note zu Faschiertem genauso gut passt wie zu Huhn. Ideal zum Snacken sind die „Mexican Gold Tortilla Chips“ in den Sorten „natur“, „Chili“ und „Cheese“, die am besten in Kombination mit den „Mexican Gold Dips“ („Chunky Salsa“, „Guacamole“ und „Cheddar Cheese“) schmecken.

Seit dem Packungsrelaunch im Herbst 2010 konnte die „Maggi Guten Appetit!“-Range massiv wachsen. Nun setzt man mit einer Neuheit zusätzliche Impulse: Ab April erweitert die „Maggi Guten Appetit! Kräuterknöderl Suppe“ – eine g’schmackige klare Suppe mit vielen Nudeln und kleinen Kräuterknöderln – das Angebot. Im Konsumententest ist die Line Extension bereits gut angekommen: 82% der Befragten fanden die „Kräuterknöderl Suppe“ neu und eigenständig.

Maggi Ofengratin

Gmundner Milch

Ab in den Ofen

launch

promotion

Gmundi

Knusprige Gratins sind zwar generell sehr beliebt, aber vor allem für eine Person ziemlich aufwändig in der Zubereitung. Viel schneller geht‘s mit den neuen „Maggi Ofengratins“ in der praktischen Gratinier-Schale: Einfach die beiliegende Saucen-Mischung über die Nudeln streuen, mit kochendem Wasser aufgießen und umrühren. Dann etwas Käse darüber streuen und für 10 bis 12 min. im Ofen backen. Fertig! Drei Sorten stehen zur Wahl: „Nudeln mit Schinken-Stückchen“, „Nudeln Tomaten-Bolognese“ und „Nudeln mit Gemüse“.

Mit einer besonderen Aktion ermöglicht die Gmundner Milch ihren Kunden jetzt Einblicke in den gesamten Erzeugungsprozess ihrer Milchprodukte. Als wahrscheinlich weltweit erste Kuh mit eigener Facebook-Seite lässt „Gmundi“ alle Interessierten einen ganzen Monat lang an ihrem Leben als Milchkuh teilhaben. Jeder, der mehr über Gmundi erfahren möchte, kann sich also auf Facebook, aber auch auf der Homepage www.gmundnermilch.at schlau machen. Und natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen, und zwar fünf Mal jeweils einen Jahresbedarf an „Gmundner Milch“-Produkten für die ganze Familie.

Emmi Caffè Latte Intenso

Cambozola Extra cremig

Kräftig

line extension

Emmi erweitert seine erfolgreiche „Caffè Latte“-Range um eine besonders kräftige Variante: Mit 22% extra starkem Espresso (einer kraftvollen Komposition aus Blue Javaund Robusta-Kaffeebohnen aus Indonesien) weist der „ Caffè Latte Intenso“ einen deutlich höheren Kaffeegehalt auf als die bestehenden Sorten – und überzeugt somit durch einen sehr ausdrucksstarken Charakter. Auch der geringere Zuckeranteil kommt echten Kaffee-Liebhabern entgegen. Zu haben im gewohnten 150ml-Becher.

4 2011

line extension

PRODUKT

launch

Hochkultur Sehr cremig, mit blauen Edelkulturen versehen und ungewöhnlich hoch – das sind die Charakteristika der neuesten WeichkäseSpezialität von Cambozola. Der „Cambozola Extra cremig“ erlangt seine besondere Konsistenz durch sanftes Reifen unter der praktischen Glocke der 200g-Packung. Mit dieser Neuheit kann Cambozola seine Positionierung im gehobenen Genuss-Segment weiter festigen. Die Käserei hat übrigens all ihren Produkten ein überarbeitetes Logo und ein frischeres Design angedeihen lassen, damit wirkt die Marke jetzt nicht nur jünger, sondern auch deutlich lebendiger.


FOOD 35

Shakeria

Shake it, baby!

SalzburgerLand line extension

line extension

Der Winter hat endlich ein Ende und damit werden auch die „SalzburgerLand Wintergenuss“Saisonjoghurts gegen die aktuellen Sommersorten ausgetauscht: Das vielversprechende Duo „Zitrone-Limette-Jogurt“ und „AnanasGrapefruit-Jogurt“ soll mit seinem hohen Fruchtanteil von April bis Oktober für erfrischend fruchtige Abwechslung sorgen. Die Sommer-Editionen sind im 180g-Becher erhältlich.

„Shakeria“, das kultige Milchgetränk aus der Schweiz, kommt aktuell gleich in zwei neuen Sorten in den Handel: Einerseits wird der Milchshake-Klassiker „Banane“ lanciert, andererseits sorgt der exotische Geschmack von „Coco-Piña“ für sommerliches Strandfeeling. Verkauft wird „Shakeria“ in einer einzigartigen Flasche, die an einen Cocktail-Shaker erinnert. Darin liegt auch das Geheimnis des Drinks: Durch kurzes Schütteln entsteht viel cremiger Schaum – damit kommt das Produkt einem frisch zubereiteten Milchshake erstaunlich nahe. Dem 250ml-Becher beigepackt ist praktischweise übrigens ein Strohhalm für den unkomplizierten Trinkgenuss.

Eine

SalzburgerLand

Regionale Spezialität

launch

Der Sommer ist da!

relaunch

Milram Buttermilch Drink

Neues Outfit

Eine ganz besonders feine Käse-Kreation bringt die Alpenmilch Salzburg aktuell mit dem „Flachgauer Heumilch Käse“ auf den Markt. Es handelt sich dabei um einen traditionell hergestellten Bruchlochkäse nach Tilsiter Art mit 50% F.i.T. und feinwürzigem Rotkultur-Aroma. Wobei die schnellstmögliche und schonende Verarbeitung der frischen Heumilch sowie die regelmäßige händische Pflege mit Salzwasser und Rotschmierekulturen während der mindestens achtwöchigen Reifung für einen unvergleichlichen Geschmack verantwortlich zeichnen. Erhältlich ist der (laktosefreie) „Flachgauer Heumilch Käse“ als 250g-Stück sowie geschnitten in der wiederverschließbaren 150g-Packung.

Im neuen Look starten die „Buttermilch Drinks“ von Milram in die verkaufsstärkste Zeit des Jahres: Eine hochwertigere Optik, die die fruchtige Frische stärker betonen soll, und eine leicht bedienbare Öffnung zum Wiederverschließen sind dabei die wichtigsten Neuerungen. Zum Auftakt der Hochsaison gibt es die vier beliebtesten „Buttermilch Drinks“ jetzt außerdem in Aktionsgröße: Die Sorten „Zitrone“, „Erdbeere“, „Multivitamin“ und „Kirsche-Banane“ sind nun mit 33% Gratis-Inhalt in der 1.000g-Tetra-Flasche erhältlich.

müller Milch Reis

Mövenpick Frappé

Schokoladenseite

launch

Mit der aktuellen „Schoko-Reis Edition“ zeigt sich der „müller Milch Reis“ im wahrsten Sinne von seiner Schokoladenseite. Wobei zwei Variationen zur Wahl stehen – nämlich „Schoko-Reis auf Vanilla“, also auf Vanillesoße, sowie „Schoko-Reis auf Kokos“ für alle, die den exotischen Touch lieben. Das schokoladige Duo ist ab April im 200g-Becher erhältlich und ersetzt die beiden Wintersorten „Typ Apfelstrudel“ sowie „Zucker & Zimt“.

launch

Milchshake-Quartett Unter dem Namen „Mövenpick Frappé“ lanciert die Privatmolkerei Bauer eine neue Range an cremigleichten Milchshakes, die dank Verwendung frischer Milch und ausgesuchter Zutaten schmecken sollen wie selbstgemacht. Die vier Sorten –„Schweizer Schokolade“, „Bourbon Vanille“, „Erdbeere-Zitrone“ und „Piemonteser Haselnuss“ – punkten durch zurückhaltende Süße sowie die luftig-leichte Konsistenz und sind ab Mai im praktischen 200g-Becher erhältlich.

PRODUKT

4 2011


36 FOOD

Hochsaison für Eiskaffee

COFFEE-MANIA

Der einfache und schnelle Genuss von kaltem, trinkfertigem Kaffee steht vor allem bei der jungen, mobilen Zielgruppe hoch im Kurs, wobei zweierlei zu unterscheiden ist: Einerseits sind „richtige“ Kaffee-Produkte gefragt, die mit einer gehörigen Portion Koffein zu jeder Tageszeit den nötigen Energieschub liefern. Hinter diesen stehen entsprechend die namhaften KaffeeAnbieter als Absender (wie etwa Nescafé, Jacobs oder Café+Co). Andererseits gewinnen die gekühlten Eiskaffees immer mehr an Bedeutung – sie sind es auch, die für das zweistellige Marktwachstum verantwortlich zeichnen. Da diese zumeist auf Frischmilch basieren und für den Konsumenten dabei weniger der Energie-Kick als der Genuss-Aspekt im Vordergrund steht, ist hier die Mopro-Branche treibende Kraft. Im Fokus stehen dabei weiterhin v.a. innovative Konzepte im „to go“-Bereich, die sowohl den LEH als auch alternative Vertriebsschienen optimal bedienen.

Extra stark. So konnte etwa Marktführer Emmi den Absatz seines „Caffè Latte“ 2010 über alle Vertriebskanäle nochmals um mehr als 18% steigern. Weitere Impulse verspricht die Erweiterung der erfolgreichen Range um die Sorte „Emmi Caffè Latte Intenso“, die im April neu in den Handel kommt. Mit 22% extra starkem Espresso (einer kraftvollen Komposition aus Blue Java- und Robusta-Kaffeebohnen aus Indonesien) weist er einen deutlich höheren Kaffeegehalt auf als die bestehenden Varianten – und überzeugt somit durch einen sehr ausdrucksstarken Charakter. Auch der geringere Zuckeranteil kommt echten Kaffee-Liebhabern entgegen. Zu haben ist der „Caffè Latte Intenso“ im handlichen 150ml-Becher.

4 2011

PRODUKT

Praktisch. Die NÖM präsentiert zum Saisonstart – zusätzlich zur klassischen gekühlten „nöm Caffè“Range („Espresso“, „Latte Macchiato“ und „Cappuccino“) – ein brandneues Produkt-Duo, das sich durch ein besonderes Extra auszeichnet: Der „nöm Caffè Espresso“ sowie der „nöm Caffè Cappuccino“ sind nämlich ungekühlt haltbar – das bringt sowohl für den Handel als auch für den Konsumenten wesentliche Vorteile hinsichtlich Lagerung und Handling. Zur optischen Unterscheidung kommt die Neuheit in einer mit Ornamenten verzierten, wiederverschließbaren Flasche.

Fairtrade-Siegel. Auf fairen Handel setzt die Privatmolkerei Bauer und ergänzt das bestehende EiskaffeeSortiment unter der Marke „Mövenpick“ aktuell um den „Mövenpick Caffè Freddo Crema“ mit Fairtrade-Gütesiegel. Hergestellt mit feinstem Arabica- und Robusta-Rohkaffee und nur leicht gesüßt, überzeugt der „Caffè Freddo Crema“ durch vollmundiges Kaffeearoma – wobei er am besten schmeckt, wenn man den 200g-Becher kurz kräftig schüttelt, da dadurch ein feiner Schaum entsteht.

Schaum-Traum. Noch einen Schritt weiter geht hier die Schweizer Firma Innoprax, die mit ihrer Linie namens „Shakeria“ gerade dabei ist, als Neueinsteiger den österreichischen Markt zu erobern. Das Angebot umfasst neben Milchshakes mit Schokound Fruchtgeschmack auch zwei Kaffee-

Foto: iStock/TSchon

Der Eiskaffee-Markt zeichnet sich in Österreich weiterhin durch ein sehr starkes Wachstum aus – getrieben durch die zahlreichen Aktivitäten der Marktteilnehmer, aber insbesondere auch durch das Auftreten neuer Anbieter. Spezialitäten, die (wie alle Produkte der Range) durch einen besonderen USP punkten: Denn der innovative Becher sieht nicht nur aus wie ein Barshaker, er soll auch so verwendet werden. Der aufgedruckten Aufforderung „Shake it easy“ folgend, sollte der Drink vor dem Genuss ein paar Mal geschüttelt werden, wodurch sich (dank speziell geriffelter Innenfläche) obenauf ein luftig-leichter Milchschaum bildet. Als zusätzliches Extra sind die Becher mit einem Teleskop-Trinkhalm ausgestattet, sodass v.a. unterwegs unkomplizierter Trinkgenuss garantiert ist. Der Clou: Der Halm wird einfach durch die entsprechende Öffnung im Deckel gesteckt, wobei das Gebinde dank einer innovativen VerschlussLösung trotzdem jederzeit wieder luftdicht zugemacht werden kann.

Bewährte Klassiker. Maresi konnte in der vergangenen Saison mit dem „Eis Café“ v.a. durch einen weiteren Listungsausbau sowie die Forcierung der 3erPackungen punkten und damit zweistellige Zuwächse verzeichnen. Der Klassiker „Maresi Eis Café Cremig“ mit echtem Bohnenkaffee, frischer österreichischer Alpenmilch und gerührtem Obers ist laut Maresi „der cremigste Eiskaffee Österreichs“, während der „Eis Café Light“ ohne Zuckerzusatz auskommt und somit um 40% weniger Kalorien enthält. Um das Duo zu forcieren, setzt Maresi stark auf Verkostungen am PoS und stellt seinen Partnern gebrandete Kühltruhen für aufmerksamkeitsstarke Platzierungen zur Verfügung.


FOOD 37

Auch „Rauch Cafemio“ konnte im Vorjahr im Retail-Bereich ein deutliches Wachstum von fast 10% erzielen. Steigende Bedeutung haben für Rauch außerdem die Convenience-Shops, wo die beiden Sorten „Cappuccino“ und „Macchiato“ ebenfalls eine erfreuliche Absatzentwicklung verzeichnen. Da die Flaschen praktischerweise wiederverschließbar sind, ist „Rauch Cafemio“ ja ideal für unterwegs, insbesondere auch im Auto. Während der Sommermonate wieder zu haben ist natürlich auch der „Schärdinger Sommertraum Eiskaffee“, der sich (erhältlich in der gesleevten 750g-Flasche) bei den Konsumenten jedes Jahr großer Beliebtheit erfreut. Und für all jene, die unter Laktoseintoleranz leiden, offeriert Omira Milch mit dem laktosefreien „MinusL Latte Macchiato“ ein interessantes Angebot.

GfK-Expertenkommentar GfK-Warengruppen-Expertin Mag. Angelika Schalk hat für PRODUKT die Trends am Eiskaffee-Markt zusammengefasst: Ready-to-drink-Eiskaffee gibt es mittlerweile gekühlt und ungekühlt, in Bechern, Dosen und Kartonverpackungen, in diversen Geschmacksrichtungen und Größen. Das Sortiment wird auch in diesem Jahr wieder weiter wachsen und neue Geschmacksrichtungen werden auf den Markt kommen. Laut GfK Haushaltspanel hat sich der mengenmäßige Absatz in der Kategorie Eiskaffee von 2008 über 2010 hinweg sehr positiv entwickelt und erreichte eine Steigerung von 18%. In dieser Kategorie konnten sich vor allem die Spezialitäten besonders gut profilieren: Ein Anstieg um 54% war die Folge. Die meist gekaufte und beliebteste Eiskaffee-Spezialität ist mit großem Abstand die Sorte „Latte Macchiato“, dicht gefolgt von „Cappuccino“. Der klassische Eiskaffee hingegen verzeichnete eine leicht rückläufige Entwicklung von –7%. Zurückblickend lässt sich festhalten, dass im Jahr 2010 jeder dritte Österreicher bzw. jede dritte Österreicherin ein Eiskaffee-Produkt im Handel gekauft hat und 82% der Bevölkerung sich zumindest gelegentlich einen Eiskaffee gönnen. Hier liegen jedoch die Frauen (90%) mit Abstand vor den Männern (70%).. Quelle: GfK Consumer Goods; GfK Consumer Scan (Haushaltspanel mit 2.800 österr. Haushalten) Kontakt: Angelika.Schalk@gfk.com

Kaffee-Kompetenz. Als einzige KaffeeMarke ist seit zwei Jahren auch „Nescafé“ im Bereich der gekühlten Eiskaffees aktiv. Wobei „Nescafé to go“ in Kooperation mit der Tirol Milch aus „bester Tiroler Alpenmilch“ produziert wird und sogar mit dem

AMA-Gütesiegel ausgezeichnet ist. Die beiden Sorten „Cappuccino“ und „Latte Macchiato“ sind im edlen, weißen 230mlBecher erhältlich und schmecken – dank der Kaffee-Kompetenz von Nescafé – besonders aromatisch. Während der Som-

M I LC H S H A K E S E L EC T I O N

SHAKE IT EASY – DRINK IT EASY Mit steigender Mobilität sind genussvolle Konzepte gefragt. SHAKERIA bietet die passende Lösung für diesen boomenden Markt: luftig leichter Shakegenuss im original Shaker mit integriertem Trinkhalm und Wiederverschluss.

U eich N E Österr in


38 FOOD

mersaison wird das Duo wieder mittels fokussierter Marketingmaßnahmen unterstützt. Im ungekühlten Bereich offeriert Nescafé natürlich weiterhin den Klassiker „XPress“ in vier Geschmacksrichtungen. Wobei hier neben den Sorten „Original“ und „Café Latte“ vor allem die beiden Kompositionen „Café Vanilla“ und „Café Choco“ für echte Abwechslung sorgen. Zur Bevorratung (sowie zur zusätzlichen Platzierung in der Getränkestraße) wird „Nescafé XPress“ übrigens ab April auch in praktischen 4er-Multipacks angeboten.

Kick-Moment. Bei „Jacobs Icepresso“ dreht sich derzeit alles um den „Kick-Moment“. Denn unter diesem Motto sind die

Konsumenten jetzt aufgerufen, besondere Momente fotografisch festzuhalten und unter www.icepresso.at online zu stellen. Die coolsten Schnappschüsse werden im Promotionzeitraum April bis November mit insgesamt 22 „MacBooks Air“ belohnt. Dieser Tage startet außerdem wieder die „Icepress yourself Tour“, in deren Rahmen spritzige Mini Cooper durch ganz Österreich touren, um an Universitäten und öffentlichen Plätzen „Jacobs Icepresso“ so richtig in Szene zu setzen. Damit erreicht man punktgenau die Zielgruppe, denn „Icepresso“ liefert mit einer 250ml-Dose so viel Energie wie zwei Tassen starker Espresso und positioniert sich damit als TrendKaffee für junge Leute.

Aufmunternd. Den ultimativen Kick liefert aber der „café+co Ice Espresso“, denn hier steckt in der 250ml-Dose die geballte Energie von vier Tassen Espresso. Für all jene (zahlreichen) Konsumenten, die ihren Kaffee mit Milch trinken, offeriert Café+Co ergänzend dazu natürlich auch einen aromatischen „Latte Macchiato“. Und auch wenn der Eiskaffee ungekühlt haltbar ist, so symbolisiert der Eiswürfel auf den Dosen ganz klar: Eisgekühlt schmeckt’s am besten! Daher empfiehlt es sich – um Impulskäufe zu forcieren – auch die Kaffee-Produkte in der Dose auf jeden Fall im Kühlregal, direkt bei den gekühlten Eiskaffees, zu platzieren. nh

NÖM startet innovativ in den Frühling

ALLES NEU MACHT DER MAI Ein bunter Strauß an Produktinnovationen läutet bei der NÖM die warme Jahreszeit ein. Neben Erweiterungen der bunten Palette gibt es dabei auch im Milch-Sortiment vielversprechende Neuigkeiten. Die weiße Palette der NÖM wird ab Mai nämlich erstmals um eine H-Milch ergänzt. Auf den Markt kommen dabei zwei Varianten mit unterschiedlichem Fettgehalt – „Österreichische Vollmilch haltbar 3,5% Fett“ und „Österreichische Leichtmilch haltbar 0,5% Fett“ – die in der hochwertigen 1L-Packung mit Drehverschluss ganz klar im Premium-Bereich positioniert sind. Wie bei der Frischmilch hat es sich die NÖM auch bei der Haltbar-Milch zum Ziel gesetzt, Qualität und Haltbarkeit laufend zu verbessern – dies wird nicht nur durch den Geschmack der 100% österreichischen Milch, sondern auch durch das ebenso praktikable wie optisch ansprechende Gebinde unterstrichen. Begleitet wird die Produkteinführung

4 2011

PRODUKT

u.a. von Sampling-Aktionen mit den NÖMBauern und einer starken Print-Kampagne rund um den WeltMilchtag am 1. Juni.

Bunte Vielfalt. Auch in der bunten Palette will man künftig noch stärker mitmischen und bringt daher (ebenfalls im Mai) gleich zwei völlig neue Produkte in den Handel: So soll im Molke-Markt die „nöm mix Frucht Molke“ in den Sorten „Apfel/ Birne“, „Mango/Maracuja“ und „Pfirsich“ neue Impulse setzen. Positioniert als „fruchtigste Molke Österreichs“ zeichnet sich das Trio vor allem durch den besonders hohen Fruchtanteil von 20% im Endprodukt aus. Außerdem enthalten die Molke-Drinks weder künstliche Aromen, noch Farb- oder Konservierungsstoffe und

sprechen mit 0,1% Fett auch alle Ernährungsbewussten an. Die „nöm mix Frucht Molke“ kommt in der 500ml-SIG-Packung in den Handel. Mit dem „nöm milch frühstücks drink“ will man hingegen ein fixes Morgenritual schaffen: Wer keine Zeit für ein ausgiebiges Frühstück hat, soll sich mit dieser Neuheit unterwegs mit allen wichtigen Nährstoffen für den Tag versorgen können. Der probiotische Joghurtdrink mit 100% Fruchtpüree ist ausschließlich mit Apfelfruchtsüße und Traubenzucker gesüßt und enthält viel Kalzium sowie Vitamin C. Erhältlich in den Geschmacksvarianten „Apfel Banane Kiwi“ und „Pfirsich Himbeer Cerealien“ kommt der „frühstücks drink“ in der praktischen 125ml-One-Shot-Portion (im 4er-Tray) und ist somit ideal zum Einstecken und Mitnehmen. Verkostungen, Samplings und eine starke Plakatkampagne sollen die Konsumenten auf die Innovation aufmerksam machen. eb


FOOD 39

SalzburgerLand

GENUSS-KÄSE Die Alpenmilch Salzburg lanciert unter ihrer Marke „SalzburgerLand“ eine neue regionale Käse-Spezialität aus bester Heumilch. Der „Flachgauer Heumilch Käse“ ist ein traditionell hergestellter Bruchloch-Käse nach Tilsiter Art mit 50% F.i.T. und unvergleichlichem Geschmack. Sein charakteristisches, würziges Aroma verdankt dieser Käse der mindestens achtwöchigen Reifezeit, während der er regelmäßig mit Salzwasser und Rotschmierekulturen händisch gepflegt wird, sowie natürlich der schnellstmöglichen und schonenden Verarbeitung der frischen Heumilch, die die Basis für diese besondere Käse-Kreation bildet. „Unsere Heumilchbauern in der Genuss-Region Flachgauer Heumilchkäse erzeugen beste Alpenmilch-Qualität“, betont Florian

Schwap, Marketingleiter der Alpenmilch Salzburg. „Besonders die traditionelle und natürliche Fütterung mit frischem Gras und vielen aromatischen Alpenkräutern sowie sonnengetrocknetem Heu in den Wintermonaten verleiht der Heumilch ihren unvergleichlich reichhaltigen Geschmack.“ Fein-würzig und mit ausgewogenem Rotkultur-Aroma passt der „Flachgauer Heumilch Käse“ natürlich perfekt zu jeder rustikalen Jause und Käseplatte, er eignet sich aber ebenso für Salate sowie für die Zubereitung herzhafter warmer Gerichte. Die neue Käse-

Spezialität aus dem Milchparadies ist wahlweise als 250g-Stück oder als Scheiben in der praktischen, wiederverschließbaren 150gVerpackung zu haben.

Sommerlich. Neues gibt es bei der Alpenmilch Salzburg übrigens auch im Joghurt-Bereich: Mit dem aktuellen JahreszeitenWechsel werden die winterlichen Geschmacksrichtungen der „SalzburgerLand“-Joghurts gegen zwei sommerliche Limited Editions ausgetauscht. Ab sofort sorgen das „Zitrone-Limette-Jogurt“ und „Ananas-Grapefruit-Jogurt“ im 180gBecher für fruchtige Abwechslung im Kühlregal. nh

Tradition ist Geschmackssache Heumilch – das ist Milch auf höchstem Niveau und nach alter Bergbauerntradition. Immerhin bekommen die Heumilch-Kühe natürliches, silofreies Futter voller aromatischer Alpenkräuter und würziger Gräser. Genau dieses wertvolle Rohprodukt ist die Basis für den herrlichen Flachgauer Heumilch Käse von SalzburgerLand. Zusammen mit feinem Rotkultur-Aroma verleiht sie dieser feinen Salzburger Käsespezialität ihren reichhaltigen Geschmack. Weitere Informationen unter www.milch.com

Neu

Heumilch Käse im Stück und in Scheiben!

Alpenmilch Salzburg Ges.m.b.H. | Milchstraße 1 | A-5022 Salzburg | alpenmilch@milch.com


40 FOOD

Schärdinger Scheiben Hauchdünn

Volles Aroma

launch

Schärdinger Frühstücks Joghurt line extension

Als Marktführer im Käsescheiben-Segment bietet Schärdinger zwei seiner beliebtesten KäseSpezialitäten – den „Bergkäse“ sowie den „Moosbacher“ – jetzt auch in hauchdünn geschnittenen Scheiben an. Wegen des extra-feinen Schnitts entfaltet der Käse seinen natürlichen Geschmack noch besser, wodurch die „Schärdinger Scheiben Hauchdünn“ perfekten Genuss garantieren. Erhältlich ist das Duo in der wiederverschließbaren 150g-Packung à 15 Scheiben.

Für einen garantiert guten Start in den Tag präsentiert Schärdinger eine neue Sorte des beliebten „Frühstücks Joghurts“. Die Kombination von „Banane & Cerealien“ ist nicht nur reich an Ballaststoffen und Kohlehydraten, sie verspricht auch noch gute Laune. Denn der in der Banane enthaltene Botenstoff Serotonin vermittelt Glücksgefühle und macht fit. Dabei enthält das „Frühstücks Joghurt Banane & Cerealien“ – der Markenphilosophie von Schärdingers „schlanker Linie“ entsprechend – nur 0,1% Fett. Erhältlich ab sofort im 160g-Becher.

Jogurella

Schärdinger Sommertraum

Summer time

line extension

promotion

Tierisch gut

Ab sofort sind außerdem auch wieder die „Schärdinger Sommerträume“ zu haben, und zwar in den selben Sorten, die bereits in der vergangenen Saison überaus großen Anklang bei den Konsumenten fanden: „Eiskaffee“, „Haselnuss“ sowie „Piña Colada“ (natürlich ohne Alkohol). Die sommerlichen Drinks kommen wie gewohnt in der hochwertigen gesleevten 750g-Flasche. Aber auch im Fruchtjoghurt-Bereich wartet Schärdinger mit einer vielversprechenden Limited Edition auf: Die neue, besonders cremige „Sommertraum“-Variante „Mango“ besticht durch den exotischen Geschmack von Mango und Papaya und ist ab April im 400g-Becher erhältlich.

Rio de Janeiro ist Schauplatz des gleichnamigen 3D-Animationsabenteuers, das derzeit in den Kinos läuft. Mit „Jogurella“ kann man sich den „Rio“-Hauptakteur, Papagei Blu, und seine Freunde nun nach Hause holen, denn bei der aktuellen Promotion gibt es fünf „Nintento Wii“-Konsolen inkl. lustigem Spiel zu gewinnen. Wer mitmachen will, muss nur bis 31. Mai online (www.jogurella.at) oder mittels Teilnahmekarte fünf exotische Tiere nennen. Auffällig gebrandete Promotion-Packungen machen auf das Gewinnspiel aufmerksam, dazu kommt eine Print-und Online-Kampagne.

nöm milch Milch

nöm milch frühstücks drink

Für lange Zeit

launch

Im Mai bringt die NÖM erstmals eine H-Milch auf den Markt, und zwar in den beiden Varianten „Österreichische Voll Milch haltbar 3,5% Fett“ und „Österreichische Leicht Milch haltbar 0,5% Fett“. Die Produkte sind natürlich für das PremiumSegment konzipiert und kommen in hochwertigen, wiederverschließbaren 1L-Packungen mit Drehverschluss ins Regal. Begleitet wird die Neueinführung u.a. von Samplingaktionen mit den NÖM-Bauern und einer starken Print-Kampagne rund um den WeltMilchtag am 1. Juni.

4 2011

Alles Banane

PRODUKT

launch

Morgengabe Einen guten Start in den Tag will die NÖM den Konsumenten mit dem neuen „nöm milch frühstücks drink“ ermöglichen. Der probiotische Joghurtdrink mit 100% Fruchtpüree sorgt dafür, dass schon in der Früh wichtige Nährstoffe aufgenommen werden. Die Süße des Drinks stammt aus Äpfeln und Traubenzucker, außerdem besteht er – wie alle „nöm“-Produkte – aus garantiert gentechnikfreier Milch und kommt zudem ohne künstliche Aromen aus. Erhältlich ist der „nöm milch frühstücks drink“ in den Sorten „Apfel Banane Kiwi“ und „Pfirsich Himbeer Cerealien“, und zwar jeweils im Multipack mit vier praktischen 125ml-One-Shot-Portionen.


FOOD 41

nöm mix Frucht Molke

Früchteparade

Nöm Caffe launch

launch

Im Molke-Markt will die NÖM mit der „nöm mix Frucht Molke“ in den Sorten „Apfel/ Birne“, „Mango/Maracuja“ und „Pfirsich“ neue Impulse setzen. Die Besonderheit dieser Molke-Drinks liegt in der 100%-igen Natürlichkeit und dem sehr hohen Fruchtanteil von 20% im Endprodukt. Die Molke enthält weder künstliche Aromen, noch Farboder Konservierungsstoffe und ist mit 0,1% Fett auch für Ernährungsbewusste bestens geeignet. Der fruchtige Durstlöscher ist in der 500ml-SIGPackung zu haben.

Mit „nöm Caffe Espresso“ und „nöm Caffe Cappuccino“ lanciert die NÖM im Juni zwei brandneue Eiskaffee-Kreationen, die praktischerweise ungekühlt haltbar sind. Das bringt sowohl für den Handel als auch für den Konsumenten wesentliche Vorteile hinsichtlich Lagerung und Handling. Das Duo kommt in einer sehr schönen, wiederverschließbaren Flasche, die durch die Verzierung mit zarten Ornamenten eine gute Differenzierung von der klassischen, gekühlten „nöm Caffè“-Range („Espresso“, „Latte Macchiato“ und „Cappuccino“) garantiert.

Alpenhain Yakari Käse Nuggets

Indianer-Snack

Kühlfreiheit

Woerle Sahne Creme launch

launch

Gelungener Streich

Mit den „Yakari Käse Nuggets“ lanciert Alpenhain erstmalig einen heißen Käse-Snack speziell für Kids. Die leckeren Nuggets bestehen aus mildem Edamer in einer goldbraunen Brotpanade und enthalten weder Konservierungsstoffe noch Geschmacksverstärker, dafür aber viel gesundes Kalzium. Und weil Kinder bekanntermaßen besonders gerne Dippen, sind in der Packung auch gleich zwei Schälchen (à 20g) mit passender, süß-saurer Fruchtsauce enthalten. Die Packung selbst präsentiert sich natürlich ebenfalls im kindgerechten Design, und zwar mit Yakari, dem Indianerjungen aus der bekannten Kinder-Comic-Serie, als Sympathieträger und Namensgeber des Produkts.

Woerle stellt der im vergangenen Herbst erfolgreich lancierten „Emmentaler Creme“ nun – brandneu – eine „Sahne Creme“ an die Seite. Mit ihrem feinen Sahne-Geschmack und der sehr cremigen Konsistenz macht sie sich nicht nur super als Brotaufstrich, sondern ist auch in der kalten und warmen Küche vielseitig verwendbar, etwa zum Verfeinern von Suppen und Saucen. Wie die „Emmentaler Creme“ ist auch die „Woerle Sahne Creme“ im wiederverschließbaren 150g-Becher erhältlich.

Joya Bio Sojagurt Vanille

Friedrichs Woldemar Matjes Filets

Großer Genuss

launch

Auf zahlreiche Kundenanfragen hin lanciert Mona ein „Joya Bio Sojagurt“ in der Sorte „Vanille“. Wie gewohnt wird das Produkt des Soja-Pioniers garantiert gentechnikfrei unter strengsten Bio-Kriterien produziert und ist mit echter Bourbon-Vanille verfeinert. Die Neuheit ist im 500g-Becher erhältlich. Überdies gibt es den länger frischen „Joya“Sojadrink nun auch in der 1L-Packung. Das Produkt ist wie Milch zu verwenden und lässt sich sogar aufschäumen – perfekt etwa für einen rein pflanzlichen Café Latte.

relaunch

Fisch relauncht In einer neuen Verpackung präsentieren sich seit kurzem die „Woldemar Matjes Filets“ von Friedrichs im Kühlregal. Diese sieht nicht nur in Form und Design sehr schick und ansprechend aus, sondern bietet darüber hinaus auch den Vorteil, dass sie sich dank „easy peel“-Verschluss ganz leicht öffnen lässt. Der Relaunch der MSC-zertifizierten Feinfisch-Klassiker (erhältlich in den Sorten „nordische Art“, feine Rauch-Note“ und „Zwiebel“) wird übrigens von einem attraktiven Gewinnspiel begleitet, bei dem eine Reise für zwei Personen nach Venedig winkt.

PRODUKT

4 2011


42 FOOD

darbo Fruchtikus

Sommerfrüchte

innocent line extension

Big pack

Der „darbo Fruchtikus“ ist auch dieses Jahr wieder in zwei limitierten Sommersorten zu haben. Bis Oktober gibt es die Früchte zum Löffeln auch in den Varianten „Erdbeer-Pfirsich“ und „Mango-Marille“. Mit seinem hohen Fruchtanteil und vielen wertvollen Vitaminen ist der „Fruchtikus“ im praktischen Portions-Glas eine wohlschmeckende Mahlzeit für zwischendurch. Gut gekühlt ist die Vitaminbombe auch eine gesunde Alternative zum Eis – perfekt für den Sommer!

Für Familien und Heavy User bietet Innocent die beliebte Smoothie-Sorte „Kiwi, Apfel & Limette“ jetzt auch in der 750ml-Packung an. Diese macht es nicht nur einfacher, sondern bei einem EVP von € 2,99 auch entscheidend günstiger, sich gesund zu ernähren. Wobei in der Packung ganze sechs Portionen Obst stecken – und sonst nichts. Denn der knallgrüne Smoothie besteht ausschließlich aus gepressten Äpfeln, Limetten und Kiwis, abgerundet mit Weintrauben, Ananas und einem Schuss Spinat- und Nessel-Extrakt. Konzentrate sind hier ebenso wenig zu finden wie zugesetzter Zucker oder Konservierungsstoffe. Und auch auf die Zugabe von Bananen wird bewusst verzichtet.

LGV Suppen

Goldfein

Frühlingsboten

relaunch

launch

Rollenspiel

Ab Mai können sich die Konsumenten wieder mit den kalten Suppen der LGV-Frischgemüse erfrischen. Wie schon im Vorjahr stehen auch heuer drei Varianten – nämlich „Kalte Gurken“, „Kalte Paradeiser“ und eine „Kalte Gazpacho“ – zur Verfügung, die allesamt durch den extrem hohen Anteil an erntefrischem Gemüse und somit durch einen rundum natürlichen Geschmack punkten. Erhältlich sind die Suppen in der neu designten Glasflasche. Der empfohlene EVP für die 240g-Portion liegt bei € 1,99.

Die InterCookies GmbH ergänzt ihr Angebot an feinen Backwaren unter der Marke „Goldfein“ um saftige „Rollen-Kuchen“, sprich Rouladen. Erhältlich sind eine „Kakao-Vanille-Rolle“, eine „Nuss-Rolle“ sowie die drei fruchtigen Geschmacksvarianten „Blaubeer“, „Erdbeer“ und „Himbeer“. Allesamt bringen jeweils 300g auf die Waage und präsentieren sich am PoS in einer teilweise transparenten Folienverpackung, die Einblicke auf den Inhalt freigibt. Ausgeliefert werden die Kuchen im sortenreinen 6er-Karton.

Kuchen-Peter

Kuchen-Peter

Muntermacher

launch

Mit zwei neuen Kreationen will Kuchen-Peter der Frühjahrsmüdigkeit den Kampf ansagen: Das „Spargelstruzerl“ (300g) versorgt den Körper mit Folsäure, Vitaminen und Ballaststoffen aus grünem Spargel. Das „Bärlauchweckerl“ (85g) enthält hingegen eine ordentliche Portion des frühlingstypischen Wildgemüses, dem eine entgiftende und cholesterinsenkende Wirkung nachgesagt wird. Die beiden Gebäck-Spezialitäten sollen nicht nur schmecken, sondern auch eine Extra-Portion Energie liefern.

4 2011

line extension

PRODUKT

launch

Knusprig bio Vollkorn-Liebhaber können die neue „Bio Vollkornecke“ (85g) drehen und wenden wie sie wollen, knusprig ist sie mit Sesamkörnern und Sonnenblumenkernen sowieso überall. Der hohe Vollkorn-Anteil macht das Gebäck unter anderem zur idealen Frühstücks-Grundlage. Bio-Fans, die helles Gebäck bevorzugen, ist die „Bio Kornsemmel“ zu empfehlen: Sie kommt in Sonnenform und ist außen knusprig und innen weich – eine echte Alternative zur herkömmlichen Semmel.


FOOD 43

Umweltinitiative der LGV-Frischgemüse

GUT FÜRS KLIMA Nachhaltigkeit ist auch für die LGV-Frischgemüse ein wichtiges Thema. Daher hat man nun mit Wien Energie Fernwärme eine Klimaschutzpartnerschaft beschlossen. Wenn die Gewächshäuser der Wiener LGVGärtner am Rande der Gemüsesaison beheizt werden müssen, geschieht das in den meisten Fällen CO2-neutral. Bereits 64 LGVGärtner nutzen dafür nämlich die Fernwärme von Wien Energie und sparen so gemeinsam über 50.000 Tonnen CO2-Emissionen im Jahr ein. „Regionale Klimainitiativen mit konkreten spür- und messbaren Auswirkungen werden immer wichtiger“, sagt Gerald König, Alleinvorstand der LGVGemüse. Damit ist ein wesentlicher Beirag zum Umwelt- und Klimaschutz gesichert. Im Jahr 2010 wurden in den LGVBetrieben in Wien-Simmering rund 35 Millionen Gurken produziert 92% davon mit 2804_LGV_Prod_iCOEv2.ai 1 –15.04.11 13:26

Hilfe der umweltfreundlichen Fernwärme. Die Kooperation mit Wien Energie Fernwärme ist für die Gärtnerbetriebe der LGV ein logischer Schritt. Für den Frischgemüse-Vermarkter sind Umweltschutz und Ressourcenschonung seit der Gründung vor über 50 Jahren Teil der Arbeitsphilosophie. Neben umweltfreundlicher Beheizung spielt unter anderem auch die Nutzung von Wasser eine wichtige Rolle: Für die Bewässerung der Pflanzen sammeln die Gärtner Regenwasser oder nutzen hauseigene Brunnen.

Zertifizierte Qualität. Das LGV-Gemüse ist bekanntlich mit dem AMA-Güte-

Gerald König, Vorstand LGV-Frischgemüse, und Thomas Irschik, GF von Wien Energie Fernwärme, besiegeln die Klimaschutzpartnerschaft.

siegel ausgezeichnet. Um diese Tatsache stärker im Bewusstsein der Konsumenten zu verankern, läuft derzeit ein Gewinnspiel dazu. Unter www.lgv.at sollen die Teilnehmer in einem Online-Spiel Gemüse in ihren Einkaufskorb legen, das sichtbar das AMAGütesiegel trägt. Zu gewinnen gibt es Küchenartikel, Kochbücher und als Hauptpreis eine Markenküche im Wert von € 10.000,–. Am PoS wird mit Stickern auf den verpackten LGV-Produkten auf die Promotion hingewiesen. eb

65 Jahre LGV im Auftrag der Qualität:

Österreichische Frische schmeckt man! Frische Marketingaktivitäten 2011: • Österreichweite, medienübergreifende Werbekampagne • Über 60 Millionen Zielgruppenkontakte von Mai bis September • Diverse Beipackaktionen und Gewinnspiele MAI JUNI JULI AUG. SEPT. KW 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39

TV-Kampagne auf ORF, ATV und den Privatsendern mit Österreichfenster

TV

TV

TV

Print-Kampagne in Tageszeitungen und Magazinen

Print

Gewinnspiele

Gewinnspiele

ne Unterstützung Online-Unterstützung wsletter Newsletter

Online Online-Unterstützung Unterstützung NL

eitende Pressearbeit Begleitende

NL

NL

NL

NL

NL

NL

PR

LGV-Frischgemüse Wien reg.Gen.m.b.H., Haidestraße 22, 1110 Wien

NL

NL


44 FOOD

PRODUKT Champion 2011

ALLE JAHRE WIEDER Nachdem wir im vergangenen Oktober in Leoben die „PRODUKT Champions 2010“ gekürt haben, starten wir demnächst schon wieder mit der Vorauswahl der diesjährigen Kandidaten… Los geht es ab der nächsten Ausgabe. Denn ab Mai stellen wir unseren Lesern wieder alle Kandidaten, die für Österreichs wichtigsten Innovationspreis für Fleisch- und Wurstwarenprodukte nominiert sind, im Detail vor. Den Anfang machen wir mit der Kategorie „SB“, in der Sommer-Nummer im Juli folgen die Nominierten der Kategorie „Theke“ und in der September-Ausgabe dann die „Geflügel“-Produkte. Alle Kandidaten der vierten Kategorie geben wir heuer in der Oktober-Ausgabe bekannt, wobei bei der „Klassik“ diesmal der heimische Rohschinken im Mittelpunkt steht.

Startschuss. Der eigentliche Startschuss fällt aber bereits jetzt. Denn ab sofort sind wie immer alle Fleisch- und Wurstwarenproduzenten des Landes aufgerufen, ihre Spezialitäten für den Bewerb zu nominieren – und zwar jeweils nur eine pro Kategorie. Einzige Prämisse für die Teilnahme

ist, dass die eingereichten Produkte in Österreich nach den Richtlinien des Lebensmittelkodex produziert werden und für den heimischen LEH auf Anfrage in ausreichender Menge zur Verfügung stehen. Es ist jedoch nicht Voraussetzung, dass diese bereits breit im Handel gelistet sind. Die Anmeldung zum „PRODUKT Champion 2011“ erfolgt über unsere zuständige Redakteurin Nicole Hoffmann, am besten direkt per Email an n.hoffmann@produkt.at. Alles was wir für die Nominierungen brauchen, sind einige Informationen zum Produkt, eine druckfähige Abbildung und gegebenenfalls der Launchtermin. Denn dieser sollte – mit Ausnahme der Kategorie „Klassik“ – innerhalb der vergangenen 12 Monate liegen. Nachstehend finden Sie nochmals die genauen Anforderungen für jede der vier Kategorien:

GOLDENES EHRENZEICHEN KR Karl Schmiedbauer, Aufsichtsrats-Vorsitzender der Wiesbauer Holding AG, bekam kürzlich von Vizebürgermeisterin Mag. Renate Brauner das „Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien“ überreicht. In ihrer Laudatio im Wiener Rathaus betonte Brauner, wie gut es der Geehrte verstehe, gelebte Tradition mit seiner Offenheit für Innovatives zu verbinden. Darüber hinaus lobte sie seinen Mut, in wirtschaftlich schwierigen Zeiten in den erst kürzlich eröffneten Zubau des Wiesbauer-Produktionsbetriebes zu investieren, mit dem die Basis für 100 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen wurde.

PRODUKT Champion SB In diese erste Kategorie fallen sämtliche Launches und Relaunches des letzten Jahres (genauer seit Mai 2010), die für die SB-Regale des Handels angeboten werden. Hierbei zählen insbesondere der Innovationscharakter und die Packungsgestaltung der Produkte – sowie natürlich deren Marktchancen und die sensorischen Eigenschaften.

PRODUKT Champion Theke Die Bewertung erfolgt bei den Theken-Produkten grundsätzlich nach den selben Gesichtspunkten wie im SB-Bereich, allerdings kommt dem Packaging eine etwas geringere Bedeutung zu.

PRODUKT Champion Geflügel Nominiert werden kann hier jedes Frische-Produkt, das auf Geflügelfleisch basiert. Ob dieses fürs SB-Regal oder für die Bedienungstheke angeboten wird, ist in diesem Fall unerheblich.

PRODUKT Champion Klassik Im Mittelpunkt dieser Kategorie steht jedes Jahr eine andere, ganz spezielle Wurstsorte, die zwar nicht neu, aber typisch österreichisch und in ihrer Art unverwechselbar ist. Diesmal dreht sich dabei alles um den österreichischen Rohschinken – vom ganzen Schlögl und luftgetrocknet.

Siegerehrung. Die vier Sieger – also die „PRODUKT Champions 2011“ – werden auch heuer wieder im Rahmen des AMAFleischforums offiziell bekanntgegeben. Dieses findet heuer am 17. November in Perchtoldsdorf statt. nh 4 2011

PRODUKT


Die typisch รถsterreichische Alpenkรผche

!LT 7IE N E R +i S E (EURIG E NW U R S W U R S T T 3ALZBU R GE R " R AT E . %5 7EINVI ER TLER7 N INZER W 7I E N E R U +A I S E R 3CHINK RST 7I E N E R EN +NUSP E R B RA T E N 7URZEL SPECK . %5

WWWWIESBAUERAT


46 FOOD

Spezialitäten aus der Schweiz

EXPORTISE Unsere Schweizer Nachbarn haben neben Käse und Schokolade auch zahlreiche Spezialitäten im Fleisch-Bereich zu bieten. Diese will Proviande nun auch in Österreich etablieren. Als zentrale Branchenorganisation bietet Proviande eine Reihe von Dienstleistungen an, wie z.B. die Qualitätseinstufung von Schlachtkörpern, die Durchführung öffentlicher Schlachtvieh-Märkte oder die Erstellung von Fleisch-Statistiken. Ein besonders wichtiger Schwerpunkt ist aber die Absatzförderung der Schweizer Spezialitäten im In- und Ausland. Aktuell hat man es sich u.a. zur Aufgabe gemacht, den traditionellen Produkten aus der Eidgenossenschaft auch in Österreich zu einem höheren Bekanntheitsgrad zu verhelfen. Der populärste Schweiz-Export ist wohl das „Bündnerfleisch“ – diese luftgetrocknete Spezialität erfreut sich unter Kennern auch hierzulande inzwischen großer Beliebtheit. Schon eher ein Fleisch-Aficionado ist wohl, wer auch mit dem Begriff „Cervelat“ etwas anfangen kann. Es handelt sich dabei um

eine Köstlichkeit, die unserer Knackwurst ähnelt, und ebenfalls kalt oder warm gegessen werden kann – gern auch als „Znüni“, also als Zwischendurch-Mahlzeit. Ein Schattendasein fristet in Österreich bisher die „St. Galler Kalbsleberwurst“, die Spezialität schlechthin an den Schweizer Grillständen. Sie wird mit Milch hergestellt und traditionell ohne Senf serviert. Ein echter Geheimtipp ist zudem die „Waadtländer Saucisson“, ein kaltgeräuchertes Würstel aus der Westschweiz. Eine Besonderheit ist hier auch die Zubereitung: Die Saucisson sollte eine Stunde im 75° C warmen Wasser ziehen und dann zehn Minuten ruhen, besonders gut schmeckt sie mit Erdäpfeln oder Sauerkraut. Auf einer kalten Platte darf die „Schweizer Salami“ nicht fehlen. Sie wird u.a. im italienischsprachigen Tessin hergestellt. Eine weitere Roh-

wurst-Spezialität ist „Salsiz“ aus Graubünden. Sie gehört als Zutat in viele Gerichte aus der Region, schmeckt aber auch zum Abendessen. Über das „Bündnerfleisch“ hinaus gibt es außerdem die TrockenfleischSpezialitäten „Appenzeller Mostbröckli“ und „Walliser Trockenfleisch“ sowie verschiedene Rohschinken. In Zukunft will Proviande all diese Produkte den Österreichern verstärkt schmackhaft machen und unter dem gemeinsamen Markendach „Schweizer Fleisch“ im heimischen Handel positionieren. Dazu stehen verschiedenste Aktivitäten und Maßnahmen auf dem Plan. eb

ON TOUR

NEUSTART

Das Consorzio del Prosciutto di Parma tourt auch 2011 wieder durch ganz Österreich, um den heimischen Konsumenten den berühmten Parma-Schinken schmackhaft zu machen. Bis Ende des Jahres wird die Schinken-Spezialität aus der EmiliaRomagna am PoS – und zwar sowohl bei den Handelsketten als auch bei ausgewählten Fachhändlern – präsent sein. Dabei können sich die Verbraucher bei den Verkostungen selbst von der hohen Qualität des Schinkens überzeugen und die geschulten Promotoren stehen Rede und Antwort zu allen Fragen, die sich um diese besondere Delikatesse, ihre Herkunft und Herstellung drehen.

Nach dem Skandal um den Eierhandels-Betrieb Goldmund, der Eier aus dem Ausland als steirische Qualitätseier verkauft haben soll, gibt es für die betroffenen Bauern, die aufgrund dessen unverschuldet um ihre Existenz bangen mussten, nun einen Neustart. Die 25 südoststeirischen Legehennen-Betriebe haben mit der Agrarunion Südost einen neuen starken Partner gefunden und vermarkten ihre Eier ab sofort als „Hügelland-Eier aus dem Steirerland“. Der neue Name mit Ursprungsbezeichnung ist dabei Herkunfts-, Qualitäts- und Frischegarant. Alle Legehennen-Betriebe produzieren nach den AMA-Gütesiegel-Richtlinien, die auf Tierschutz, Betriebshygiene, kontrollierte Fütterung und lückenlose Rückverfolgbarkeit achten. Verpackt werden die Eier in der IFS-zertifizierten Packstelle Rohr. Außerdem werden die Eier in einer zentralen „österreichischen Eierdatenbank“ erfasst, damit lässt sich jedes einzelne bis zum Ursprungsbauernhof zurückverfolgen.

4 2011

PRODUKT

V.l.n.r.: Ing. Peter Kaufmann, GF Agrarunion Südost, Karl Untersweg, Vertriebsverantwortlicher der Hügelland DAP GmbH, und Alois Hausleitner, Obmann Agrarunion Südost


FOOD 47

Buchberger Erdäpfl‘ Wurscht

Fleischfrei

Greisinger launch

launch

Ab auf den Rost

Ein innovatives Produkt hat das steirische Unternehmen Buchberger mit der „Erdäpfl‘ Wurscht“ kreiert. Denn diese Wurst birgt unter der (leicht abzulösenden) Haut nichts als Kartoffeln, verfeinert mit Salz und Gewürzen. Ganz ohne Fleisch ist die „Erdäpfl‘ Wurscht“ (erhältlich mit Chili- oder Currygeschmack) somit nicht nur beim Grillen eine echte Alternative für alle Vegetarier und Veganer, sondern auch eine perfekte Beilage zu Spinat oder anderen Gemüse-Gerichten. Einfach mit etwas Öl bestreichen und einige Minuten auf dem Rost oder in der Pfanne braten, bis die „Wurscht“ eine goldbraune Farbe annimmt – fertig.

Wie jedes Jahr sorgt Greisinger auch heuer wieder mit zahlreichen Produkten für Abwechslung auf dem Grillrost. Neben den bewährten Klassikern offeriert man dabei u.a. neue hautlose „Mini Berner Würstel“. Sie bestehen aus selektiertem Schweinefleisch und speziell entwickeltem Schmelzkäse und sind mit pikantem Bauchspeck umwickelt. Ebenfalls neu von Greisinger ist 250g-Packung „Quattro Grill“, die eine Auswahl an vier verschiedenen Grill-Spezialitäten im Miniatur-Format bietet. Enthalten sind neben besagten „Mini Berner Würsteln“ auch noch „Cevapcici“, „Schweinsbratwürstel“ sowie die „Vitarella“-Würstel mit Mozzarella und Schinken.

Greisinger

Wegschaider Grillos

Partylaune

launch

launch

Prall gefüllt

Ihrem Namen voll gerecht wird die neue „Grill Party“ von Greisinger – denn hier ist in der Packung alles enthalten, was man für eine ausgiebige Grillerei mit der Familie oder mit Freunden so braucht: würzige „Rostbratwürstel“, „Mini Berner Würstel“ mit Schmelzkäse und Bauchspeckstreifen, „Mini-Käsekrainer“ mit Emmentaler und eine Bratwurstschnecke. Da ist garantiert für jeden das Richtige dabei – umso mehr, als die Würstel allesamt glutenfrei und damit auch für Allergiker gut verträglich sind.

Unter dem Namen „Grillos“ präsentiert der Mühlviertler Fleischermeister Wegschaider ein ebenso innovatives wie vielversprechendes Produkt für die kommende Grillsaison. Denn die „Grillos“ sind saftige Laibchen aus feinem Wurstbrät, die – ja nach Sorte – mit herzhaftem Speck oder Emmentaler gefüllt sind. Kurz auf dem Rost (oder in der Pfanne) angebraten schmecken sie angenehm würzig und aufregend anders. Angeboten werden die „Grillos“ in der gemischten 350g-Packung mit zwei Stück von jeder Sorte.

Wegschaider Bauern-Presswurst

InterCookies

Fleischeslust

launch

Mit der „Mühlviertler BauernPresswurst“ lanciert Wegschaider eine sehr magere Presswurst, die mit weniger als 4% Fett auch die striktesten Kalorienzähler überzeugt. Dank der üppigen ZungenEinlage sowie saftiger (überwiegend ganzer) Wangenfleischstücke punktet sie trotz des niedrigen Fettgehalts aber dennoch durch vollen Geschmack. Erhältlich ist die „Mühlviertler Bauern-Presswurst“ ab sofort in der 150g-Packung à zwei Scheiben.

launch

Kätzchen-Plätzchen Schon fast dreißig Jahre alt und beliebt wie nie – das ist „Hello Kitty“. Das niedliche Comic-Kätzchen ist derzeit eine der beliebtesten Lizenzfiguren überhaupt. Auf diesen Trend reagiert auch InterCookies und lanciert die „Hello Kitty Gebäckdose“, die 100g bodenschokoliertes Feingebäck in Hello Kitty-Form enthält. In zwei verschiedenen Designs und hochwertig mit einem Schmuckstein im Deckel verarbeitet, eignet sich dieses Produkt natürlich ideal als Mitbringsel für kleine und große Naschkatzen.

PRODUKT

4 2011


48 FOOD

Haribo Saure Schnuller

Super sauer

Haribo launch

Familienurlaub

Als perfekte Ergänzung zu den legendären „Schnullern“ bringt Haribo nun eine extrasaure Variante dieses Fruchtgummi-Klassikers auf den Markt. Die „Sauren Schnuller“ sind fein bezuckert und schmecken intensivfruchtig nach Zitrone, Orange, PfirsichMaracuja, Apfel, Himbeere und Kirsche. Erhältlich ist die Neuheit sowohl im aufmerksamkeitsstarken 200g-Beutel wie auch als Stückartikel in der bewährten Rund-Dose (à 200 Stk.). Auslieferungsstart ist Anfang Mai.

Von Mai bis September läuft außerdem wieder die alljährliche Haribo-Sommerpromotion. Zu gewinnen gibt es diesmal zehn Familienaufenthalte (für jeweils zwei Erwachsene und zwei Kinder) inkl. zwei Übernachtungen mit Frühstück im 4-Sterne-Resort direkt im Europa Park. Auf einer Fläche von 85 Hektar bietet dieser größte Freizeitpark Deutschlands unzählige Angebote, darunter über 100 Attraktionen und Shows für Groß und Klein. Das Gewinnspiel wird im Handel mittels Teilnahmekarten sowie Aufklebern auf den „Goldbären“-Beuteln kommuniziert, dazu kommen ein eigener Hörfunkspot mit Thomas Gottschalk und TV-Spots während des Promotionzeitraums.

Milka Lila Pause

Milka Snax

Retro-Riegel

launch

launch

Süße Knabberei

Die „Lila Pause“ ist zurück! Den kultigen Schoko-Riegel, der uns allen aus den 80er- und 90er Jahren noch bestens bekannt ist, gibt es jetzt nämlich als Limited Edition in den einst so beliebten Sorten „Erdbeer-Joghurt“, „Nougat-Crème“ und „à la Caramel“. Wobei alle drei Geschmacksvarianten sowohl als Single wie auch im 3er-Pack erhältlich sind. Für hohe Wiedererkennung sorgt nicht nur das original Packungsdesign, sondern auch der bewährte Werbeslogan „Die schönsten Pausen sind lila“.

Mit einer brandneuen Produkt-Range namens „Snax“ steigt Milka ins Segment der sog. „Small Bites“ ein. Dabei stehen drei Variationen zur Wahl: Während „Crispy Snax“ aus schokolierten Cornflakes und Rosinen besteht, verbindet „Daim Snax“ Cornflakes und „Daim“-Stückchen mit Milka-Alpenmilchschokolade. „Lila Stars Snax“ sind Kugeln mit Haselnüssen und Weizen-Crisps, umhüllt von weißer und Milchschokolade. Damit „Milka Snax“ garantiert in aller Munde ist, wird der Launch massiv werblich unterstützt. Neben TV steht dabei v.a. eine große PoS-Offensive mit Samplings und auffälligen Zweitplatzierungen auf dem Plan.

Milka Knusperball

nimm2

Groß knuspern

launch

Im Tafel-Segment will Kraft Foods ab Mai mit der limitierten Großtafel „Milka Knusperball“ das Angebot abrunden und die Umsätze ins Rollen bringen. Die 300g-Tafel birgt in der Hülle aus zarter Milka-Alpenmilchschokolade eine Füllung aus köstlicher Milchcrème mit Karamellgeschmack, in der sich kleine, knackige Knusperbällchen finden. Damit spricht diese Neuheit garantiert eine breite Zielgruppe an.

4 2011

promotion

PRODUKT

promotion

Sommerabenteuer Bei der diesjährigen „nimm2“-Sommerpromotion werden unter dem Titel „Sommerabenteuer“ insgesamt 111 Trekking-Rucksäcke von Deuter, gefüllt mit einer tollen Abenteuer-Ausrüstung, verlost. Und wie gewohnt sorgt Storck wieder für viel Aufmerksamkeit: Am PoS laden Displays mit PromotionVorhängern und Teilnahmekarten sowie auffällige, mit echten Rucksäcken ausgestattete Deko-Pakete zum Mitspielen ein. Für zusätzliche Impulse sorgen imposante Rund-Dekos und Becher-Displays im Handel sowie eine ganzjährige TV-Kampagne mit über 190 Millionen Kontakten.


Neuheit ab Juni 2011

Kekssegment mit starkem Wachstum

Höchste Backkunst garantiert

Verbraucher wollen Cookies – mit deutlichen Umsatzsteigerungen sind American Cookies die am stärksten wachsende Kekskategorie am Markt.

Sorgfältig ausgewählte Zutaten, wie feine Schokolade und knackige Haselnussstückchen, in bester Bahlsen-Qualität gebacken.

%

Ideal für die junge Zielgruppe

,6 +14

2009

Vor allem bei jüngeren Konsumenten sind Cookies die beliebteste Kekskategorie*: daher neu von Bahlsen - die leckeren Cookies, in praktischer, wiederverschließbarer Verpackung. 2010

Quelle: Nielsen LEH Total exkl Hofer/Lidl, Cookies, 2009/2010, VK Wert

*Gruppendiskussion Nielsen, August 2010


50 FOOD

Mars Austria

NACHHALTIG ERFOLGREICH Im Rahmen einer Pressekonferenz gab Mars Austria-GF Michael Kunze kürzlich einen Rück- und Ausblick zu der Entwicklung des Unternehmens sowie zu dessen mittel- und langfristigen Zielen in puncto Nachhaltigkeit und Produktentwicklung. Zudem verkündete Kunze seinen bevorstehenden Wechsel zur Konzernschwester Wrigley in Deutschland. Mars Austria konnte 2010 seinen Gesamtumsatz in einem schwierigen Marktumfeld um 1% auf 394 Mio. € steigern, wobei sich insbesondere die Inlandsumsätze positiv entwickelten. Hier konnte ein Plus von 3,5% auf 182 Mio. € verzeichnet werden. „Das starke Engagement unserer Mitarbeiter hat uns ermöglicht, trotz stagnierender Märkte und Gegenwindes von den Handelsmarken weiter zu wachsen“, freut sich Mars Austria-Geschäftsführer Michael Kunze. Mit 59% Umsatzanteil ist der Bereich Heimtiernahrung dabei nach wie vor das wichtigste Segment. Hier ist Mars am Markt mit sechs Marken („whiskas“, „kitekat“, „Sheba“, „Pedigree“, „Catsan“ und „Perfect Fit“) unter den Top 10 vertreten und damit unangefochtener Category Leader. Etwas mehr als ein Drittel der Umsätze entfällt auf den Süßwaren-Bereich, die verbleibenden 7% auf die anderen Lebensmittel wie Reis und Saucen. Der Exportanteil der an den beiden Produktionsstandorten Bruck/Leitha (Tiernahrung) und Breitenbrunn (Süßwaren) hergestellten Produkte lag im Vorjahr bei 53%.

Zukunftsorientiert. „Wir wollen – durch verstärkte Kooperation mit dem Handel – weiterhin über dem Markt wachsen“, betont Kunze und erklärt: „Zugleich wollen wir auch auf anderen wichtigen Gebieten mehr erreichen: unsere Attraktivität als Arbeitgeber weiter steigern, um weiterhin die besten Mitarbeiter anzusprechen, und langfristig unseren ökologischen Fußabdruck vollständig eliminieren.“ Damit hat sich Mars – nicht nur in Österreich, sondern weltweit – beim Zukunftsthema Nachhaltigkeit sehr ambitionierte Ziele gesetzt: 4 2011

PRODUKT

Unter dem Schlagwort „Sustainability in one Generation“ soll bis 2040, also innerhalb einer Generation, der ökologische Fußabdruck der Produktion auf Null gesenkt werden. Dies bedeutet konkret: keine Nettobelastung des Klimas durch CO2, keine nicht verwertbaren Abfälle und keine Belastung durch Abwässer. Kunze: „Dafür werden wir sowohl viel Grips, als auch viel Geld investieren müssen – und zwar kontinuierlich in den nächsten 30 Jahren, denn diese Idealwerte können wir natürlich nur schrittweise erreichen.“ Als Nahziel will Mars Austria schon bis Ende 2012 den Energieverbrauch an den Standorten Bruck/Leitha und Breitenbrunn um 10% senken. Eine wichtige Rolle spielt beim Thema Nachhaltigkeit auch der Rohstoffeinkauf. Hier bemüht sich Mars eben-

falls um nachhaltige Produktionsmethoden und bindet seine Zulieferer bewusst stark in das eigene Qualitätssicherungs-System ein. So wurden etwa beim verarbeiteten Fisch bereits sämtliche bedrohten Arten aus den Rezepturen gestrichen. Außerdem hat sich Mars als erster Tiernahrungs-Hersteller freiwillig verpflichtet, bis 2020 vollständig auf Fisch aus nachhaltigen Quellen umzustellen. Eine ähnliche freiwillige Selbstverpflichtung hat man sich auch bei der Schokoladen-Herstellung auferlegt: Ab 2020 soll nur noch Kakao aus nachhaltiger Produktion verarbeitet werden. Was die Produktqualität angeht, so wurde ja bereits im Jahr 2002 der TransfettsäurenGehalt in den Süßwaren auf das technisch machbare Minimum von 0,5% gesenkt. Seit 2008 verzichtet Mars bei den Produkten „Balisto“, „Mars“, „Milky Way“, „Snickers“ und „Twix“ auf künstliche Aromen, Farb- und Konservierungsstoffe. Und letztes Jahr wurde schließlich in einem aufwändigen Verfahren die Zusammensetzung der Fettsäuren bei den Schoko-Riegeln optimiert: Sie enthalten seither rund 45% weniger gesättigte Fettsäuren als der Durchschnitt vergleichbarer Produkte am europäischen Markt.

Geschäftsführer-Wechsel.

Michael Kunze wird übrigens in Kürze die Leitung der Konzernschwester Wrigley in Deutschland übernehmen. Seine Funktion des General Managers von Mars Austria übernimmt ab Mai Christer Gavelstad (41). Der in Schweden geborene Norweger kam nach verschiedenen beruflichen Stationen im In- und Ausland vor fünf Jahren als Verkaufsdirektor für Schweden zu Mars und war zuletzt General Manager von Wrigley Skandinavien. In seiner neuen Funktion als General Manager will Gavelstad vor allem die Zusammenarbeit mit dem Handel intensivieren: „Die Wirtschaftskrise hat für alle Beteiligten den Druck verstärkt. Jeder versucht, seine Erträge zu verbessern. Wenn Handel und Industrie das gemeinsam tun – etwa durch eine effizientere Nutzung der Regalflächen – können wir alle davon profitieren.“ nh


%%%KiXlY\eqlZb\i$=ilZ_k^\eljj`e[\i E<L<E#jZ_cXeb\i\e;@O@$GXZble^%

UÊÊE\l\GXZble^Æ Ê    lem\i€e[\ik\j=•cc^\n`Z_k  UUÊÊ.]ilZ_k`^\Jfik\e Ê.] . ]ilZ_k`^\J ^\ Jfik\ ^ UUÊÊ.M`kXd`e\":XcZ`ld Ê.M`kXd`e\":Xc UUÊÊKfgXbkl\cc\Qff$Gifdfk`fe ÊKfgXbkl\ \cc\Qff$

nnn%[`o`%Xk nnn % [ `o` % X k


52 FOOD

Lago

Suchtfaktor

Trumpf Adventskalender launch

launch

Für alle, die von Schokolade einfach nicht genug bekommen können, bietet Gourmet Friends ergänzend zu den 100g-Tafeln jetzt auch drei Riesen-Tafeln unter der Marke „Lago“ an. Zur Wahl stehen die beiden puren Sorten „38“ und „85“ mit jeweils entsprechendem Kakaoanteil und satten 500g Gewicht, sowie die Variante „Hazelnut“, die mit knackigen Haselnüssen in der 38%-igen Schokolade ganze 400g auf die Waage bringt. Passend zum Premium-Anspruch der Marke präsentieren sich die Tafeln im schlichten, aber sehr edlen Design. info@gourmetfriends.de

Kaum ist Ostern vorbei, dreht sich im LEH schon wieder alles um das kommende Weihnachtsgeschäft. Und Ludwig Schokolade ist hierfür bereits bestens gerüstet. Unter anderem wird auch in der heurigen Saison wieder der „Trumpf Adventskalender“ mit einer feinen Auswahl an geistreich gefüllten „Edle Tropfen in Nuss“-Pralinés angeboten. Erhältlich in zwei verschiedenen stimmungsvollen Wintermotiven, eignet er sich als vorweihnachtliches Geschenk ebenso gut wie zum Selbstverwöhnen.

Raffaello

Fritt Weihnachts Box

Hübsch präsentiert

launch

promotion

Paradiesisch

Den Kids will Ludwig Schokolade das Warten auf das Christkind heuer wieder mit der „Fritt Weihnachts Box“ versüßen. Diese kommt im liebevoll gestalteten Design und enthält einen fröhlich-bunten Mix (305g) an einzeln verpackten „Fritt“-Kaustreifen sowie „Joghurt Fritties“ in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Praktisch: Die Schachtel lässt sich mit einem Handgriff zu einer hübschen Präsentierschale auffalten und eignet sich so ideal zum Anbieten und Teilen.

Bereits das dritte Jahr in Folge kooperiert Ferrero mit Gulet und verlost im Rahmen der erfolgreichen „Raffaello“-Promotion wieder traumhafte Urlaubsreisen. Diesmal geht es für fünf glückliche Gewinner und deren Begleitung für eine Woche auf die Malediven, wo weiße Strände und kristallklares Wasser zum Relaxen einladen. Alle Informationen zum Gewinnspiel finden die Konsumenten auf den 150g-Promotion-Packungen. Mitspielen kann man sowohl mittels der in den Geschäften aufliegenden Gewinnspielkarten als auch online unter www.raffaello.at. Eine Internet-Kampagne und eine TV-Allonge machen auf das Gewinnspiel aufmerksam.

Lindt Milchshake

Lindt Lindor

Sommerfrische

launch

Für die Sommermonate präsentiert Lindt eine limitierte Edition an eigens kreierten Tafel-Schokoladen: „Lindt Milchshake“ soll in den Sorten „Erdbeer“, „Maracuja“, „Banane“ und „Choco“ für erfrischende Abwechslung sorgen. Die Füllung, die an klassische Milchshakes erinnert, besteht aus leicht aufgeschlagener Milchcreme, kombiniert mit feiner Frucht, und ist von Alpen-Vollmilchschokolade umgeben. Außerdem gibt es auch wieder die beliebten „Eisdessert-Pralinés“. Sie kommen diesen Sommer im überarbeiteten Design.

4 2011

Countdown

PRODUKT

line extension

Zitrus-Kugel Auch an „Lindor“ geht der Sommer natürlich nicht spurlos vorüber. Für die warmen Tage bekommt die berühmte Kugel in einer Limited Edition zum ersten Mal eine Füllung mit Zitrus-Geschmack verpasst. Um dem Sommergefühl noch stärker Rechnung zu tragen, ist das zartschmelzende „Lindor“Innenleben von feiner weißer Schokolade umhüllt. Die Neuheit ist in der hochwertigen 125g-Packung im Handel erhältlich.


FOOD 53

Milkas Schoko-Feuerwerk

HÄPPCHENWEISE Milka stellt sich mit einer ganzen Reihe an neuen Produkten für die Sommer-Saison auf. Lanciert wird dabei nicht nur eine echte Innovation, es gibt auch ein Wiedersehen mit alten und nicht ganz so alten Bekannten. Mit einer komplett neuen Produktrange steigt Milka jetzt auch ins Segment der sog. „Small Bites“ ein. Die Neuheit zum Knabbern heißt „Snax“ und kommt in drei impulsstarken Sorten: „Daim Snax“ vereint Karamell-Stückchen und knusprige Cornflakes mit Milka-Alpenmilchschokolade, „Crispy Snax“ ist mit Cornflakes, Rosinen

weißer und Alpenmilch-Schokolade. Die mundgerechten „Milka Snax“ sind im praktischen wiederverschließbaren Beutel erhältlich. Die Produkteinführung wird nicht nur von einem TV-Spot, sondern auch von einer PoS-Offensive mit Sampling-Aktionen und auffälligen Zweitplatzierungen begleitet.

Comeback. „Die schönsten Pausen sind

und Schoko die etwas fruchtigere Variante und hinter dem Namen „Lila Stars Snax“ verbergen sich kleine Kugeln mit Haselnüssen und Weizencrisps, umhüllt von

lila.“ Dieser Kult-Slogan aus den 80er- und 90er Jahren kehrt diesen Sommer für begrenzte Zeit zurück. In den bekannten und beliebten Sorten „Erdbeer-Joghurt“, „Nougat Crème“ und „à la Caramel“ garantiert die „Lila Pause“ hohen

Wiedererkennungswert und ist sowohl als Single-Riegel wie auch im 3er-Pack erhältlich.

Nur für kurze Zeit. Eine neue Limited Edition gibt es zudem im Bereich der 300gTafeln: Hier soll die Großtafel „Milka Knusperball“ – mit Mini-Knusperbällchen in einer Milchcrème mit Karamellgeschmack, umhüllt von Alpenmilch-Schokolade – die positive Umsatzentwicklung der Großtafeln weiter fördern. Bereits einen wiederholten Auftritt in begrenzter Auflage haben wegen des großen Erfolges im Vorjahr auch die „Milka ChocoBiscuits“. Die Knusper-Kekse in zartherber und weißer Schokolade bringen auch gleich eine neue Verpackungsform für alle Keks-Sorten mit: Anstatt in Plastik-Trays sind die Knuspereien jetzt in zwei Einzelpackungen mit je sechs Keksen verpackt. Das garantiert längere Frische und spart Abfall. eb

MANNERMANNER…

ROYALE ZUCKERL

Zum Abschluss der Skisprung-Saison lud Manner gemeinsam mit seinen Werbetestimonials, den erfolgreichen Skisprung-Assen auf den Salzburger Residenzplatz. Dabei gab es nicht nur Autogramme und interessante Infos für das Publikum, es wurde auch das einjährige Bestehen des Manner-Shops in Salzburg gefeiert – und zwar mit dem längsten Manner-Song der Welt. Nach dem Vorbild des berühmten ManamanaOhrwurms aus der Muppetshow waren alle Fans der rosa Süßigkeiten eingeladen, ihre Interpretation des Klassikers gemeinsam zu singen. Diese Aktion läuft übrigens online weiter: In Österreich und international kann jeder seinen Song auf der jeweiligen Manner-Website hochladen. Es winken attraktive Preise!

Die Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton sorgt nicht nur bei Fans der Royals für Furore, auch die große Sammlergemeinde der kultigen „Pez“-Bonbonspender hat ihre Freude daran. Anlässlich der Vermählung hatte Pez ein Spender-Pärchen nach dem Vorbild von William und Kate designen lassen (und zwar tatsächlich nu ein einziges) und im Internet versteigert. Den Zuschlag für stolze € 9.200,– bekam ein Bieter aus Conneticut (USA). Pez spendet den Erlös an die Charity-Organisation Starlight Children’s Foundation. Neben diesem karitativen Zweck war die Aktion auch als Zeichen der Wertschätzung an die weltweit zahlreichen „Pez“-Sammler gedacht.

V.l.n.r.: Severin Freund, Michael Neumayer, Lukas Müller, Manner-Vorstand Dr. Alfred Schrott, Martin Koch, Manuel Fettner und Andreas Kofler.

PRODUKT 4 2011


54 FOOD

m&m's

Kult-Promo

Bahlsen Cookies promotion

launch

Die „m&m's“-Promo rund um den „Golden Yellow Movie Award“ geht heuer in die nächste Runde. Das Motto „Mach uns eine Szene“ ist dabei natürlich gleich geblieben: Alle HobbyRegisseure sind wieder dazu aufgerufen, eine Begebenheit aus ihrem Lieblingsfilm möglichst kreativ nachzustellen. Für die besten 20 Ergebnisse, die auf www.goldenyellow.at hochgeladen werden, winkt ein Preisgeld von jeweils € 5.000,–. Die Aktion wird ab Juni auch wieder massiv medial unterstützt.

Cookies-Fans dürfen sich jetzt schon freuen: Demnächst gibt es nämlich „Cookies“ in bester „Bahlsen“Qualität, denn im Juni launcht der Keks-Marktführer eine besonders feine Variation mit knackigen Haselnüssen und zarten Stückchen von Vollmilch- und edelherber Schokolade. Die „Bahlsen Cookies“ enthalten natürlich nur ausgewählte Zutaten und keine gehärteten Fette. Erhältlich ist die Neuheit in einer ebenso hübschen wie praktischen Verpackung mit Wiederverschluss-Etikett, das sich von beiden Seiten öffnen lässt. Dadurch wird das Reingreifen in die Packung und somit das Entnehmen der „Cookies“ erleichtert.

Minor

Seeberger Beeren-Nuss-Mix

Gesunde Mischung

launch

launch

In Reih und Glied

Mit dem neuen „Beeren-Nuss-Mix“ offeriert Seeberger eine Knabberei der besonderen Art. Denn hier steckt in der 150g-Packung eine hochwertige Mischung aus blanchierten Mandeln sowie knackigen Cashew- und Paranusskernen, kombiniert mit saftig-süßen Cranberries, Himbeeren und erfrischend säuerlicher Physalis. Damit ist der „Beeren-Nuss-Mix“ nicht nur sehr schmackhaft, sondern obendrein auch noch gesund: Durch die ballaststoffreichen Inhaltsstoffe und die wertvollen Bio-Katalysatoren (v.a. Vitamin B1, Kalium, Magnesium) hält er effektiv den Blutzuckerspiegel stabil und liefert wertvolle Omega3-Fettsäuren. Zu beziehen über Winkelbauer.

Als kleiner Schoko-Happen zwischendurch ist der „Minor Stängel“ auch heimischen Naschkatzen schon lange ein Begriff. Rechtzeitig zum um 75-jährigen Jubiläum der Schweizer Marke kommt die Spezialität mit dem zarten Praliné- und Haselnussgeschmack nun auch als 80gTafel, bestehend aus zehn Riegeln, auf den Markt. Erhältlich ab sofort in der hochwertigen, auffällig roten Kartonverpackung.

Confiserie Heindl

Blue Elph Chocaps

Klassiker neu

launch

Die Familie der „Haselnuss Ecken“ unter der Marke „Pischinger“ bekommt Zuwachs: Die berühmten Waffel-Ecken mit Haselnusscreme-Füllung gibt es nun auch mit zarter Edelbitter-Schokolade überzogen. Erhältlich ist die neue Variante im bekannten 130g-Flowpack. Außerdem führt die Confiserie Heindl einige ihrer Klassiker in einem neuen Mix zusammen: „Spezialitäten aus Österreich“ heißt die Pralinen-Mischung aus „Sissi Talern“, „Sissi Veilchen“, „Mozart Kugeln“, „Grazer Uhrturm Talern“, „Schloss Orth Kugeln“, „Golden Nougat“ und „Wiener Riesenradl“. Das Sortiment ist in der repräsentativen 365g-Packung erhältlich.

4 2011

Cook mal

PRODUKT

launch

Saugstark Nach dem „Magic Powder“ kommt die Firma Blue Elph jetzt mit einem neuen Coup für Naschkatzen auf den Markt. „Chocaps“ funktionieren nach dem bekannten Prinzip: Pulver wird mit einem Saugstick, der sogenannten „Powderette“, direkt in den Mund aufgenommen. Die Kapseln enthalten feine Schweizer Pulverschokolade, die dem Schoko-Heißhunger den Garaus machen soll – und das bei nur drei Kalorien pro Kapsel. Die Blisterpackung mit zehn Kapseln ist unempfindlich gegen Temperaturschwankungen, daher können Chocaps zum Beispiel sogar im Sommer am Strand genascht werden. www.blue-elph.com


NEU: Milka Snax

www.milka.at

Jetzt neu: Milka zum Knabbern

NEU

Umfangreiches Unterstützungspaket • Massive TV-Unterstützung • Nationale Samplingaktivitäten • Auffällige POS Dekoration • PR & Internet


56 FOOD

shokomonk Limited

Exklusiv

Gubor Meisterklasse launch

Ungewöhnliche Melange

Ausgefallene Kreationen sind im Zusammenhang mit „shokomonk“ ja eigentlich nichts Neues. Es gibt jedoch Rezepturen mit raren Zutaten, die sich aus Gründen der Beschaffbarkeit nicht in Serie produzieren lassen – derartige Schöpfungen werden in Zukunft in streng limitierten Editionen auf den Markt kommen. Den Anfang die Komposition „weisse schokolade mit drachenfrucht und kirsche“ – eine Variante, die durch süße und säuerliche Komponenten experimentierfreudigen Schoko-Liebhabern gerade recht kommt. Jede Sonderedition umfasst 10.000 Stück und wird auch nur einmal aufgelegt.

Gubor baut sein Feinschmecker-SchokoladenSortiment weiter aus. Eine besondere Innovation wurde exklusiv vom deutschen Spitzenkoch Harald Wohlfahrt kreiert: Die „Gubor Meisterklasse“ bietet „Harald Wohlfahrt’s Feinste Genießer-Stücke“ in vier außergewöhnlichen Geschmackskompositionen, die von beliebten Obstsorten und Zutaten aus der Sterneküche inspiriert sind. Die 86g-Faltschachtel enthält acht Pralinen-Täfelchen in den Sorten „Fruchtige Aprikose in Harmonie mit Marzipan und Mohn“, „OrangenIngwer-Marzipan mit feiner Kürbisnote“, „Fruchtige Pflaume und süße Feige in Rotwein-Trüffel“ und „Malve und Apfel in Wodka-Kirsch-Trüffel“.

Lorenz Naturals mit Kren

πSonnentor

Knusprig-scharf

line extension

launch

Bunte Mischung

Lorenz Snack-World trägt dem Trend zu österreichtypischen Geschmacksvarianten mit einer neuen Sorte Rechnung: „Lorenz Naturals mit Kren“ sollen – zugleich innovativ und traditionell bodenständig – den Hunger der Konsumenten nach neuen Snack-Erlebnissen stillen. Die scharfe Krenwurzel passt nicht nur zur Schinkenjause, sondern macht auch mit den knusprigen Erdäpfelscheiben eine gute Figur. Die scharfen Chips mit rein natürlichen Zutaten sind im 110g-Beutel erhältlich.

Alte Rezepturen neu komponiert – so präsentieren sich die vier neuen Bio-Gewürzmischungen von Sonnentor. So vereint „Lieschen’s Lammgewürz“ u.a. Rosmarin, Ysop und Pfefferminz, während „Sven’s Fischgewürz“ aus Petersil, Gelbsenf, Liebstöckel und frischem Lemongras besteht. „Franzl’s Wildgewürz“ wiederum liefert mit Wacholder, Rosmarin und Thymian eine hervorragende Basis für Marinaden. Und abgerundet wird das Angebot noch von „Tante Mizzi’s Bratengewürz“, das u.a. mit Knoblauch, Koriander und Kümmel überzeugt. Alle vier Mischungen gibt es in der liebevoll gestalteten Streudose.

Kotányi BBQ

Sabo

Würz-Vielfalt

launch

Mit vier brandneuen Gewürzmischungen in der praktischen EinwegMühle sorgt Kotányi diese Saison für den richtigen Pepp beim Grillen. Während „BBQ Classic“ typische Grillkräuter wie Rosmarin mit Knoblauch und Pfeffer verbindet und allen Arten von Fleisch eine feine Würze verleiht, sorgt „BBQ Hot“ für die gewünschte Schärfe bzw. „BBQ Asia“ für eine süß-saure Note. „Kotányi BBQ Kräuter-Knoblauch“ wiederum eignet sich beispielsweise ideal für die Zubereitung von Kräuterbutter. Die Einführung wird durch ein großen Gewinnspiel unterstützt, bei dem 100 Weber-Kugelgriller verlost werden.

4 2011

launch

PRODUKT

launch

Ölige Multitalente Ein Öl für alle Fälle ist das neue „Sabo Traubenkernöl“. Mit seinem neutralen Geschmack eignet es sich sowohl für Salate, als auch für warme Gerichte. Wegen der hohen Hitzebeständigkeit ist das Öl außerdem ideal zum Grillen und Frittieren. Eine weitere Neuheit ist das „Sabo Maiskeimöl“ mit einzigartigem, leicht süßlichem Geschmack und rundem Getreidearoma. Dieses Öl passt gut zu verschiedensten Speisen wie Pasta, Fleischgerichten oder Salat. Beide Produkte sind in der 0,5L-Glasflasche über die VFI erhältlich.


FOOD 57

130 Jahre Kotányi

DIE WÜRZE DES ERFOLGS Seit 1881 stellt die Firma Kotányi Gewürze her. Das allererste Produkt im Portfolio war damals Paprika – daher steht dieser Klassiker auch im Mittelpunkt der Jubiläums-Feierlichkeiten. „Deine Idee muss nicht groß sein – sie muss nur die Welt verändern“, lautete der Leitsatz des Firmengründers Janos Kotányi, als er gegen Ende des 19. Jahrhunderts das Rezept der „Original Kotányi Paprikamischung“ kreierte und im ungarischen Szeged seine Firma gründete. Und selbst wenn der Paprika damals vielleicht die Welt nicht veränderte – erobert hat er sie allemal. Denn heute ist Kotányi in über 20 Ländern erfolgreich tätig. „Kräuter und Gewürze sind seit über einem Jahrhundert die Leidenschaft meiner Familie. Die 130-jährige Firmengeschichte ist unser Stolz und der Auftrag an die Zukunft zugleich. Damals wie heute setzen wir aus Überzeugung auf höchste Qualität“, erklärt der heutige Firmenchef Erwin Kotányi. Im Jubiläumsjahr präsentiert der Gewürzhersteller die „Neue Kollektion“ seiner typischen Briefpackungen, von denen jährlich mehr als 100 Mio. Stück produziert wer-

den. Neben einem überarbeiteten Erscheinungsbild wird auch auf ein neues Verpackungsmaterial zurückgegriffen, das für mehr Frischequalität sorgen soll. Ganz besonderen Wert legt man aber auf die Jubiläumsgerechte Präsentation des „Ur-Gewürzes“ Paprika: Der Klassiker wird ab Anfang Juni in einer Retro-Packung mit Portrait des Firmengründers Janos Kotányi erhältlich sein. Außerdem enthält die Packung 130 Gramm, das sind 30% mehr Inhalt zum gleichen Preis. Weiters gibt es ein Gewinnspiel, bei dem die Konsumenten via Internet oder Teilnahmekarte von Mai bis Juli täglich gewinnen können. Begleitet wird der Geburtstag natürlich auch von zahlreichen Aktionen im Handel sowie einer Inseraten-Kampagne und starker Präsenz im Internet. eb

AUSGEZEICHNETE LEISTUNGEN „Ohne Mautner schmeckt’s nach nix“ – dieser gelungene Claim brachte Mautner Markhof für seine aktuelle Dachmarken-Kampagne den silbernen Adgar in der Kategorie Konsum- und Industriegüter ein. Die mit Jung von Matt/Donau umgesetzten Sujets zogen in den vergangenen Monaten mit ihren auffälligen Text- und Bildelementen via Printwerbung und Plakatstellen die Blicke auf sich und sorgten für jede Menge Gesprächsstoff in der Zielgruppe. Der Adgar wird übrigens vom VÖZ (Verband der Österreichischen Zeitungsherausgeber) vergeben und gilt als einer der wichtigsten und begehrtesten Werbepreise des Landes. Darüber hinaus wurde Mautner Markhof kürzlich auch als ÖkoBusinessPlan-Betrieb ausgezeichnet. Durch die Umsetzung umweltrelevanter Maßnahmen im Unternehmen ist es Mautner Markhof gelungen, sowohl Heizkosten und Stromverbrauch als auch Abfälle zu reduzieren und dadurch den Anforderungen eines nachhaltigen Umweltmanagementsystems gerecht zu werden. Wichtiger Schritt war dabei u.a. die Umstellung der 1L-Essig-Flaschen von Einweg-Glas auf PET. Neben unternehmensinternen Maßnahmen setzt Mautner Markhof aber auch verstärkt auf regionale Rohstoffe (wie Senfsaat oder Kren aus Österreich), wodurch nicht nur die heimische Wirtschaft gefördert, sondern durch Verminderung von CO2 auch die Umwelt geschont wird. Als nächstes Ziel hat man sich die Senkung des Wasserverbrauchs um 10% gesetzt.

PRODUKT 4 2011


58 FOOD / NONFOOD

Hipp Bio Combiotik

NEXT GENERATION Nach dem Vorbild der Muttermilch bringt Hipp die ersten SäuglingsMilchnahrungen mit einer Kombination aus präbiotischen Ballaststoffen und probiotischen Milchsäurekulturen auf den Markt. Anfang April stellte Hipp seine Top-Innovation in Sachen Säuglingsnahrung vor: „Hipp Bio Combiotik“ ist eine neue Generation Milchnahrung, abgestimmt auf die besonderen Ernährungsbedürfnisse von Babys. Als erste Säuglingsnahrung enthält das Produkt eine einzigartige Kombination aus Präbiotika und Probiotika nach dem Vorbild der Muttermilch und ist zusätzlich in Bio-Qualität erhältlich.

Ideale Kombination. Nachdem sich 70% des menschlichen Immunsystems im Darm befinden, ist eine gesunde Darmflora für Babys besonders wichtig. Für den na-

türlichen Aufbau der Darmflora sind vor allem zwei Inhaltsstoffe der Muttermilch entscheidend: Probiotische Milchsäurekulturen und präbiotische Ballaststoffe. Probiotika siedeln sich im Darm an und wehren dort unerwünschte Keime ab. Präbiotika sind die Nahrung der Probiotika und begünstigen die Vermehrung der hilfreichen Schutzkulturen.

Für Babys und Kleinkinder. „Hipp Pre Bio Combiotik“ sowie „Hipp 1 Bio Combiotik“ sind als Anfangsnahrungen entsprechend der Muttermilch mit langkettigen, mehrfach ungesättigten Omega 3und Omega 6-Fettsäuren (LCP) ausgestattet und eignen sich optimal für die Ernäh-

kosmetik transparent mit neuen Ergebnissen

AUFWÄRTSTREND Der Kosmetik-Markt befindet sich wieder im Aufwind: 966 Mio. € gaben die heimischen Konsumenten 2010 im Lebensmitteleinzelhandel und Drogeriefachhandel für Kosmetik-Produkte aus – das entspricht einem Wachstum von 3% im Vergleich zum Vorjahr. Die Talfahrt scheint vorüber, die Österreicher investieren wieder vermehrt in ihr äußeres Erscheinungsbild. Das belegen die jüngsten Ergebnisse der Kommunikationsplattform der Markenkosmetik-Hersteller „kosmetik transparent“, wobei sich vor allem die Bereiche Hautpflege, Mundpflege und Dekorative Kosmetik als Wachstumstreiber herauskristallisierten.

„Die Innovationen in diesen Warengruppen wecken besonders gut das Interesse der Konsumenten. Aber auch Deomittel (+5%) und Düfte (+3%) zeigen deutliche Umsatzzuwächse“, berichtet Irene Szimak, Sprecherin von „kosmetik transparent“.

Wachstum in allen Segmenten. „Im Bereich der Hautpflege gingen die Sonnen-

rung neugeborener Säuglinge. Ab dem sechsten Monat ist die „Hipp Bio Combiotik“-Folgemilch eine gute Ergänzung zur Gläschenkost. Auch die Kleinkind-Ernährung steht bei Hipp nun ganz im Zeichen der „Combiotik“: Mit Vitamin D und wertvollem Omega 3 angereichert, unterstützen die beiden „Hipp Bio Combiotik“-Kindermilchen ab dem 12. Monat bzw. dem 2. Lebensjahr das gesunde Wachstum. Und für Babys mit erhöhtem Allergierisiko bringt die Firma Hipp die neue „HA Combiotik“ Anfangs- und Folgenahrung in den Handel. Durch die Eiweißspaltung enthält diese lediglich kleine, allergenarme Eiweißbausteine, die der Körper weniger stark als fremd empfindet. ss

schutzmittel im Jahr 2010 mit einem Wachstumsplus von 7% als Gewinner hervor“, erklärt Irene Salzmann von Nielsen. Und bei der Gesichtsreinigung und -pflege, die mit rund 100 Mio. € den größten Anteil bei Hautpflege ausmacht, stellt Irene Szimak von „kosmetik transparent“ folgenden Trend fest: „Auch wenn Männerprodukte bei den Ausgaben anteilsmäßig mit nur 7% derzeit noch eine untergeordnete Rolle spielen, so lässt das Wachstum von 12% bei Pflege und Reinigung erkennen: Männer holen in punkto Kosmetik auf!“ Bei der Haarpflege konnten vor allem Produkte zur Haarstrukturverbesserung, wie Balsam und Kuren, Steigerungen verbuchen. Und innerhalb des Zahnpflege-Segments konnten abermals die ElektroZahnbürsten und Aufsteck-Bürsten besonders stark zulegen. Die Mund- und Zahnspülungen wuchsen sogar um 10%. Im viertgrößten Segment, der Dekorativen Kosmetik stiegen insbesondere die Verkäufe bei Nagellack und -pflege. Und bei den Deodorants wurden vor allem Sprays und Roll-on’s häufiger gekauft als noch 2009. ss


FOOD / NONFOOD 59

Hipp Bio Combiotik

Generationswechsel

Esprit Jeans Style launch

launch

Trendiger Frühjahrsduft

Aufbauend auf den neuesten Erkenntnissen der Muttermilch-Forschung hat die Hipp-Ernährungswissenschaft mit „Hipp Bio Combiotik“ eine neue Generation Milchnahrung entwickelt, die auf die besonderen Ernährungsbedürfnisse von Babys abgestimmt ist. Nach dem Vorbild der Muttermilch enthält das Produkt eine Kombination aus Präbiotika und Probiotika und ist zusätzlich in Bio-Qualität erhältlich. Verfügbar als Anfangsmilch für Neugeborene, Folgemilch, Kindermilch und hypoallergene (HA) Säuglingsnahrung.

Esprit begrüßt das Frühjahr mit einem frischen Parfum-Duo für Sie und Ihn, das die sommerliche Lebensfreude ausdrückt. Gleichzeitig erinnert „Esprit Jeans Style“ an die Ursprünge der Marke „Esprit“, die untrennbar mit Denim verbunden sind. Der Damenduft vereint blumig-orientalische und fruchtige Duftnoten zu einem frechen, weiblichen Cocktail. Für die Herren darf es mit Aromen wie Muskatellersalbei, Zimt und Lakritz etwas aromatischer sein. Erhältlich ist „Esprit Jeans Style“ als Eau de Toilette, Shower Gel und Deodorant. Die weibliche Variante gibt es zudem als Body Lotion, für die Männer ist auch ein After Shave zu haben.

adidas Intense Touch

Boss Orange Man

Heroisch

launch

launch

Quell der Inspiration, ein Zeichen des Außergewöhnlichen – so charakterisiert Adidas seinen neuen Männerduft „Intense Touch“. Elegant mit holzig-grünen Noten, kommt die Kreation im blickdichten schwarzen Flakon in den Handel. Passend zu den Eigenschaften des Dufts ist auch das Testimonial gewählt: Gesicht der Kampagne ist Jahrhundert-Fußballer Zinédine Zidane, der symptomatisch dafür steht, dass jeder das Unmögliche erreichen kann, und der unzählige Männer zu besseren sportlichen Leistungen anspornen soll. „adidas Intense Touch“ ist als Eau de Toilette, After Shave, Shower Gel, Deo-Spray und Roll-on erhältlich.

Frauenheld Boss Orange Fragrances lancierte im März mit dem neuen Duft „Boss Orange Man“ das maskuline Pendant zu „Boss Orange Woman“. Die Besonderheit des Duftes ist seine holzige Note: Es dominiert die Essenz von Bubinga-Holz. In Kombination mit Akkorden von Vanille, frischen Äpfeln und Weihrauch verleiht dieser innovative Extrakt dem Duft seinen zwanglosen Charakter, der auch den typischen „Boss Orange“-Mann auszeichnet. Attraktives Testimonial ist Schauspieler Orlando Bloom.

Oral-B

Pantene Pro-V Color Protect

Siegeszug

promotion

Vor genau zwanzig Jahren begann der Siegeszug der modernen „Oral-B“Elektrozahnbürste mit dem kleinen, runden Bürstenkopf, der mehrere tausend rotierende Reinigungsbewegungen pro Minute durchführte. 1999 wurde dieses System zur 3D-Reinigungstechnologie weiterentwickelt. Als Jubiläums-Promotion werden nun von April bis Juni 2011 verschiedene Modelle der „Oral-B Professional Care“ sowie in einer limitierten Farb-Edition in Kombination mit stylischen Reise-Etuis angeboten.

launch

Kompromisslos Zwei neue Pflege-Serien von „Pantene Pro-V“ liefern bei regelmäßiger Anwendung sowohl spezielle Pflege für coloriertes Haar als auch Volumen bzw. seidige Glätte. Die Produkte der Linien „Color Protect & Volumen” und „Color Protect & Seidig Glatt” (beide jeweils als Shampoo und Pflegespülung verfügbar) verleihen dem Haar natürliche Fülle bzw. glätten und versiegeln die Haaroberfläche. Ebenfalls neu sind vier unterschiedlich intensive „Color Protect“ Kur-Produkte und – als Leave-inPflege – ein „Sofort-Pflege Glanz-Spray“.

PRODUKT

4 2011


60 NONFOOD

Colgate-Palmolive mit neuer Geschäftsleitung

KOMPETENTER PUTZ-PARTNER Unter der Führung des neuen Country Managers Harald Keck setzt die Firma Colgate-Palmolive voll auf ihre Expertise im Bereich Mund- und Körperpflege und lässt auch heuer mit einigen Innovationen aufhorchen. Bei den Haushaltsreinigern bringt der Putz-Profi mit „Natura Verde“ außerdem eine komplett neue Range in den Handel. Harald Keck (44) heißt seit Februar des Jahres der neue Mann an der Spitze von Colgate-Palmolive, der als echter Kenner der Branche und Profi in Sachen Mundpflege gilt. Keck, der in den letzten acht Jahren im Unternehmen als Verkaufsleiter internationale Verantwortung trug, war zuvor bei Gillette unter anderem für den Rollout der Marke „Oral-B“ in LEH und DFH zuständig und davor beim Mundhygiene-Anbieter GlaxoSmithKline im Einkauf und Verkauf tätig. Für seine neue Aufgabe hat sich der Vater von drei Kindern vorgenommen, den erfolgreichen Weg, der von seinem Vorgänger Reinhard Möseneder vorgegeben wurde, weiter zu verfolgen und bei Mundhygiene, Körperpflege und Haushaltsreinigern „stärker zu wachsen als der Markt“.

Harald Keck, Country Manager

Mag. Martin Schlögelhofer, Marketing Director

Top bei Mundhygiene. Mit dem Slogan „Was lauert da in Ihrer alten Zahnbürste?“ sollen den heimischen Konsumenten das Zähneputzen und vor allem der regelmäßige Zahnbürstenwechsel auf spielerische Weise schmackhaft gemacht werden. Getreu dem Motto „Jahreszeiten-Wechsel ist gleich Zahnbürsten-Wechsel“ empfiehlt der Experte, zumindest viermal jährlich zu einer neuen Bürste zu greifen. Bei einem aktuellen Zahnbürsten-Verbrauch von 1,8 Stück pro Kopf und Jahr (weit abgeschlagen hinter den deutschen und Schweizer Nachbarn, die beispielsweise drei Bürsten pro Jahr verwenden) zwar noch ein weiter Weg, den sich das Team rund um Colgate-Boss Keck und Marketing Director Mag. Martin Schlögelhofer vorgenommen hat. Doch immerhin hat die im Vorjahr gestartete Colgate-Aufklärungskampagne bereits dazu geführt, dass die Kategorie der Handzahnbürsten (die sich ja in den ver-

4 2011

PRODUKT

gangenen Jahren gegen die elektrischen Bürsten schwer durchsetzen konnten) deutlich belebt wurde. Mit attraktiven Initiativen möchte Marketingleiter Schlögelhofer auch in Zukunft einerseits den Expertenstatus von Colgate noch stärker kommunizieren und andererseits die Österreicher für das Thema Mundhygiene sensibilisieren: „Wir wollen Österreich Karies-frei machen. Dazu setzen wir schon bei den Kleinsten an und arbeiten verstärkt mit Schulen und Kindergärten zusammen.“

Für die wesentlich schwieriger zu motivierende Zielgruppe der Jugendlichen betreibt Colgate als offizieller Partner des Austria Ski Teams subtile Aufklärung in Sachen Mundpflege – anstatt des erhobenen Zeigefingers stehen hier attraktive sportliche Testimonials mit Vorbildwirkung im Mittelpunkt.

Herzlicher Auftritt. Im Körperpflege-Portfolio wurde die Range der „Palmolive Aroma Therapie“-Duschgels schon zum Jahreswechsel einem umfassenden Relaunch unterzogen: Neben neuen Formulierungen hat sich vor allem das Erscheinungsbild gewandelt und präsentiert sich nun in einer attraktiv schlanken, herzförmigen Flasche, die deutlich weniger Regalfläche als bisher benötigt. Im Flüssigseifen-Segment brachte der Marktführer (35% Marktanteil) im Jänner eine Linie im nostalgischen Retro-Look in den Duftnoten „Lavendel & Kamille“ und „Bergamotte & Verbena“ auf den Markt. Und nachdem Palmolive mit der „Küchen-Handseife gegen Gerüche“ im Vorjahr ein völlig neues Segment kreierte, folgt nun eine neue „Küchen-Handseife gegen Fett“ mit Grapefruit-Extrakt und einem natürlichen, antibakteriellen Wirkstoff.

Konsequent sauber. Bereits im Vorjahr erhielten die „Ajax Power“-Reiniger ein neues optisches Erscheinungsbild. Nun kommt unter dem „Natura Verde“-Dach eine brandneue Linie mit fünf Produkten (Allzweckreiniger, Geschirrspülmittel, Glasreiniger, Anti-Kalkreiniger und Weichspüler) in die Regale. In Sachen Reinigungseffizienz gibt es keine Abstriche, sehr wohl aber wurde hier – ganz im Sinne der Nachhaltigkeit – bei den Verpackungsmaterialien reduziert, zudem wurden Recycling-Kunststoffe verwendet und auf biologisch abbaubare Formeln gesetzt. ss


WER DEN RICHTIGEN RIECHER HAT, SETZT AUF DEN MARKTFÜHRER.

Neu

Das bietet Ihnen nur der Marktführer: Noch weicher, noch dicker, noch sicherer Neue Verpackung mit maximaler Regalwirkung Klare Kommunikation des jeweiligen Zusatznutzens FSC-Label auf allen Produkten Neuheit: Hakle® Naturals 100% Recycling


62 NONFOOD

Pantene Pro-V Glatt & Seidig

Verwöhn-Programm

Max Factor Lipfinity Lasting Lip Tint launch

launch

Mit April wurde die „Pantene Pro-V Glatt & Seidig“-Pflegelinie um zwei Produkte erweitert: Die „Tiefen-Aufbau-Kur“ sorgt für lang anhaltende Geschmeidigkeit, die cremige Formulierung liefert eine Extraportion intensiver Pflege. Das „Frizz Bändiger Fluid ohne Ausspülen“ verleiht dem Haar ebenfalls Geschmeidigkeit und bändigt dank seiner 24h-Anti-Frizz-Wirkung krauses Haar ohne zu verkleben. Im handtuchtrockenen Haar angewandt, wirkt das Leavein-Fluid genau da, wo es am meisten benötigt wird.

Ab Mai kommt eine echte Innovation in Sachen Lippenfarbe: Der Filzstift-ähnliche Applikator von „Max Factor Lipfinity Lasting Lip Tint“ ermöglicht eine sehr präzise und einfache Anwendung und liefert ein mattes Finish, das auf den Lippen kaum zu spüren ist. Außerdem benötigt man keinen zusätzlichen Lipliner mehr. Je nach gewünschtem Ergebnis lässt sich der „Lip Tint“ auch mit anderen Lippen-Produkten kombinieren. Zu haben ist die Neuheit – ganz dem aktuellen Trend entsprechend – in sechs frischen Beeren- und Rotbraun-Tönen.

Glem vital Superfrucht

syoss Professional Performance

Sleek-Look

launch

launch

Mit den neuen Linien „Hold & Smooth“ und „Smooth Relax“ von „syoss Professional Performance“ erhalten trendbewusste Frauen jetzt eine Haarpflegeund -styling-Linie speziell für glattes Haar. Die Systempflege „syoss Smooth Relax“ umfasst Shampoo, Spülung und eine „Intensiv-Glättungspflege-Kur“ und sorgt bis zu 24 Stunden lang für intensive Glättung, Glanz und Geschmeidigkeit. Bei trockenem Haar bringen Haarspray, Schaumfestiger, „Anti-Frizz-Lotion“ und „Glättungsbalm“ von „syoss Hold & Smooth“ starken Halt und natürlichen Glanz ins Haar.

Maybelline the colossal Cat Eyes launch

Ideal um stumpfes Haar von Kalk und anderen Rückständen zu befreien, ist die neue Serie „Garnier Fructis Purer Glanz“ (Shampoo und Spülung). Diese neutralisiert Kalk im Wasser und macht das Haar somit wieder geschmeidig und glänzend. Neu ist auch das GesichtsreinigungsProdukt „Garnier Hautklar Soft-Peel Bürste Anti-Nachfettung“. Es reinigt besonders Misch- und fettige Haut, die zu Unreinheiten neigt. Ebenfalls für unreine Haut gibt es den „Garnier HautklarAktiv Anti-Pickel Roll-on 2in1“, der Pickel austrocknet und sie zuverlässig abdeckt.

4 2011

PRODUKT

Fruchtgenuss Cranberry- und Açaí-Beeren-Extrakte sind jene Inhaltsstoffe, die die neue Nährpflege „Glem vital Superfrucht“ so besonders machen. Shampoo und Kurbalsam enthalten darüber hinaus die Pro Vitamine B3 und B5 – beide bekämpfen Haarschäden und pflegen die Kopfhaut. Neu im Sortiment ist außerdem der „Sprühbalsam“, der die Haaroberfläche glättet und für sofortige Kämmbarkeit nach dem Waschen sorgt. Das Ergebnis ist repariertes und gesund aussehendes Haar.

Garnier Fructis

Frühjahrsputz

Malstunde

launch

Tigerlilly Die neue „the colossal Volum’ Express Mascara Cat Eyes” von Maybelline New York soll in Sekundenschnelle einen verführerischen Katzenaugen-Look und einen tollen Augenaufschlag zaubern. Die mit Collagen angereicherte Formel enthält verdichtendes Bienenwachs, wodurch jede einzelne Wimper sanft aufgefüllt und das Volumen geboostet wird. Ebenfalls neu aus dem Hause L’Oréal Paris ist das Sonnen-Makeup „Glam Bronze Sun Radiance Trio“ in drei Farbabstufungen. Der schimmernde BronzingPuder lässt den Teint natürlich erstrahlen.


NONFOOD 63

Astor anti shine Make up

Glanzlos glücklich

Astor Fash’n Studio Fruity Scent launch

launch

Das hautfreundliche „anti shine Make up“ von Astor schützt den ganzen Tag lang wirksam vor glänzender Haut und sorgt für ein makelloses und matt aussehendes Finish sowie einen perfekt wirkenden Teint. Dabei sieht die Haut natürlich und samtig aus, auch in den sonst glänzenden Problemzonen. Denn die nicht fettende Foundation enthält einen exklusiven Komplex aus sieben Mineralien, jedoch weder Öl noch Duftstoffe, und verstopft die Poren nicht.

Die „Fash’n Studio“-Kollektion von Astor wurde um die neuen „Fruity Scent“-Nagellacke erweitert. Diese überraschen nicht nur mit bunten und leuchtenden Farben, sondern duften nach dem Trocknen sogar nach Erdbeere, Kirsche, Orange, Zitrone oder Aprikose. Alle Sommerfarben („Orange Fizz“, „Intense Cherry“, „Sweet Apricot“, „Lemon Zest“ und „Delicate Cherry“) halten dank ihrer innovativen Formulierung besonders lange und sind leicht aufzutragen.

Cosy

Beutezug

feh Secret Edition promotion

promotion

Von April bis Juni läuft das große Wandtattoo-Gewinnspiel von „Cosy“. Alle „Cosy“-Fans haben jetzt die Möglichkeit, sich den sympathischen Tiger als Wandsticker nach Hause zu holen. Im Aktionszeitraum ist auf der Rückseite aller 16 Rollen-Packungen ein Gewinncode zu finden, den man auf www.cosy.co.at eingeben muss. Die Gewinnverständigung erfolgt sofort nach Eingabe des Codes und der Gewinner kann sich einen der fünf Cosy-Wandsticker aussuchen. Zusätzlich gibt es noch vier Tigertatzen-Wandsticker als Draufgabe.

Aufreger Schwarze Spitze im hochwertigen 3D-Design auf hautfarbenem Hintergrund – die neue limitierte „Secret Edition“ von „feh“ präsentiert sich edel, sinnlich und verführerisch und sorgt damit für einen aufregenden Blickfang im Regal. Ab April ist die elegante Sonderedition – zusätzlich zum bestehenden Sortiment – als 15x9-Packung erhältlich. Und auch die beliebten „feh“-Boxen gibt es im „Secret Edition“-Style (in drei unterschiedlichen Designs). Testimonial für das Produkt ist übrigens Lydia, die Siegerin von „Austria’s next Topmodel“.

Tempo

Waschecht

Fruchtig

sebamed Deo promotion

Dank ihrer Premium-Qualität halten die „Tempo“-Taschentücher viel aus und überstehen sogar einen Waschgang in der Hosentasche bis zu 40°C unbeschadet. Um diesen Qualitätsanspruch zu unterstreichen, bietet SCA den Verbrauchern von April bis Ende Juni eine Geld-zurück-Garantie, falls sich ein „Tempo“-Taschentuch in der Wäsche wider Erwarten doch auflösen sollte. Im Rahmen einer neuen „Tempo Design“-Edition zieren außerdem ansprechende Aquarell-Motive die Einzelpäckchen der „Tempo“-Taschentücher und sorgen damit für Abwechslung.

launch

Sanfte Tour Sebapharma erweitert das Deo-Sortiment für empfindliche Haut und bietet jetzt auch medizinische Deo-Aerosole ohne Aluminiumsalze und Alkohol an. Erhältlich sind ein „sebamed Frische Deo“ sowie zwei „sebamed Balsam Deos“ in den Sorten „sensitive“ und „natural“. Sie alle sind auf den leicht sauren pH-Wert 5,5 der gesunden Haut abgestimmt und tragen dadurch zur natürlichen Desodorierung bei. So wird ein zuverlässiger Deo-Effekt erzielt, ohne den Schweißfluss zu beinträchtigen.

PRODUKT

4 2011


64 NONFOOD

Duschen und Baden

SPRITZIGE ABWECHSLUNG Der Markt für Duschen und Bäder ist besonders stark von Innovationen und Promotions getrieben. Multifunktionale Produkte, die nicht nur die Haut reinigen und pflegen, sondern einen Zusatznutzen bieten – wie etwa mit speziellen Nährstoffen, Massagewirkung oder Stimmungsaufhellern – sind der aktuelle Trend im Körperpflege-Segment.

Stimmungsmacher. Duschbad-Marktführer Beiersdorf kam zu Jahresbeginn mit drei neuen Cremeduschen („free time“, „happy time“, „harmony time“) in den Handel, die aufgrund ihrer Duftmoleküle die Stimmungslage während des Duschens verändern sollen. Die Wirkung dieser Produkte wurde auch wissenschaftlich geprüft – mit dem Ergebnis, dass sich nach dem Duschen 90% der Probandinnen glücklicher und entspannter fühlten. Bei der Anwendung eines duftneutralen Duschgels hingegen verbesserte sich die Stimmung angeblich nur bei 5% der Teilnehmerinnen. Für die Herren der Schöpfung brachte Nivea kürzlich zwei neue „Nivea For Men Shower Gels“: „Vitality Fresh“ enthält belebende Meeresmineralien und „Muscle Relax“ ist ein Gel mit Massagewirkung, das die Mikrozirkulation der Haut anregt und somit muskuläre Verspannungen lösen soll. Diese Sorte wurde ebenfalls einem wissenschaftlichen Test unterzogen, im Rahmen dessen über Messungen der Muskelentspannung und der Herzfrequenz die spezielle Wirkung des „Muscle Relax“-Duftes nachgewiesen werden konnte.

4 2011

PRODUKT

Spaßfaktor. Bei Unilever gibt es heuer bei allen Duschgel-Marken Neuerungen. Bei „Axe“ etwa wurden ein Formulierungsund Verpackungs-Relaunch über die gesamte DuschenRange durchgeführt sowie mit „Excite“ und „Cool Metal“ zwei neue Varianten eingeführt. Die guten Verkäufe von „Axe Excite“ sind vor allem auf die aufmerksamkeitsstarke TVund Online-Werbung zurückzuführen. Die Engel, die vom Duft betört aus dem Himmel stürzen, bleiben der Zielgruppe offenbar gut in Erinnerung. Und auch der Online-Aufruf, Fotos von einem Engel einzuschicken, ist auf fruchtbaren Boden gefallen und hat zu vielen Einsendungen geführt. Die „Dove Duschen“ wurden zu Jahresbeginn mit einem neuen Design und neuer Pflege-Technologie ausgestattet. Besonders erfreulich ist die positive Entwicklung der „Dove visible care“-Range, die von der guten Konsumentenakzeptanz der neuen Sorte „Spürbar Sanft“ angetrieben wird. Diese setzte sich innerhalb der ersten zwei Monate an die Spitze der Dusch-Innovationen für Frauen. Die heuer größte Initiative des Unternehmens ist aber die Lancierung der Marke „Dove Men+Care“, in deren Dusch-Produkten die besonders wirksame „Micro Moisture“-Technologie enthalten ist. Im Dezember 2010 übernahm Unilever zudem die „duschdas“-Range von Sara Lee. Mittlerweile haben sich die sechs Sor-

Foto: Dove

In den heimischen Badezimmern tut sich viel. Der Duschgel- und Bäder-Markt ist zwar generell stark von Innovationen bestimmt – was sich in einem Gesamt-Marktwachstum von +2,8% (2010) im Vergleich zum Vorjahr widerspiegelt. Doch heuer gibt es ganz besonders viele Neuheiten zum Thema Duschen und Baden.

ten (je drei Herren- und Damen-Produkte) gut ins Portfolio eingefügt. Hier wurden die gestellten Umsatzerwartungen bereits übertroffen.

Private Spa. Die neue „Fa NutriSkin“ Körperpflege-Serie von Henkel enthält sieben nährende Pflegestoffe für die Haut, nämlich Vitamin E, D-Panthenol, Urea, Glycerin, Dermolipide, Vitamin F und Sheabutter. Je nach Hauttyp kann man zwischen drei unterschiedlichen Varianten wählen: Die Duschcreme mit Açaibeere ist feuchtigkeitsspendend und verwöhnt mit floralem Duft, die Variante mit weißem Pfirsich pflegt vor allem trockene Haut besonders intensiv und die Duschcreme mit grünem Tee und natürlich-frischem Duft wirkt vitalisierend. Mitbewerber Colgate-Palmolive präsentierte im letzten Herbst die „Palmolive Aroma Therapy“- und „Palmolive Thermal Spa“-Linie komplett neu überarbeitet. Hinter der jüngsten Generation stecken neue Konzepte, Namen, Varianten, Inhaltsstoffe und Flaschenformen. Auf die Flasche in Herz-Form ist man bei Colgate-Palmolive besonders stolz, denn sie orientiert sich an edlen Parfumflakons und wirkt feminin und elegant.


NONFOOD 65

Inspiriert von aktuellen Trends, wird außerdem das Sortiment mit „Palmolive Thermal Spa Beauty Soft“ um eine weitere Variante ergänzt. Die Formel mit süßem Orangenöl und Sanddorn-Extrakt soll die Sinne verwöhnen und Spa-Feeling in den eigenen vier Wänden vermitteln. Neben ausgezeichneten Ergebnissen im Regaltest erzielten die neuen Produkte von „Aroma Therapy“ und „Thermal Spa“ ein Umsatzwachstum von 52,1% (YTD 11 vs. 10, KW 8).

Facelifting. Merz lancierte vor kurzem die beliebten „tetesept“-Duschbäder rund-

um neu. Die „tetesept Creme-Öl Duschen“ mit der patentierten NutriBion-Formel setzen auf innovative, von der Natur inspirierte Technologien aus der Merz-Forschung. „Creme-Öl Duschen“ mit „Normal Skin Sensation“ haben darüber hinaus einen hohen Anteil an natürlichen Pflege-Ölen und Extrakten und damit eine noch intensivere Pflegewirkung. Das neue Sortiment in der kultigen „tetesept“-Flasche überzeugt auch durch eine klarere Trennung in „Gesundheits-Duschen“, „Creme-Öl Duschen“ und „For Men Body & Hair“-Produkte. Der große Relaunch wird durch eine Vielzahl von Aktivitäten unterstützt: Neben einer reichweitenstarken Print-Medienkampagne gibt es für die Konsumenten Probier-

Angebote sowie im Handel PoS-Aktionen und Displays. Mitbewerber Kneipp setzt mit seinem „Gesundheitsbad Erholung im Grünen“ (mit Extrakten der Wiesenkönigin und des Mariengrases) und den „Kneipp Badekristallen Rücken Wohl“ (mit Teufelskrallen-Extrakt) ebenfalls auf die Themen Natur und Wohlfühlen. Und die französische Marke „Bourjois Paris“, die bislang in Österreich nur in Sachen dekorative Kosmetik aktiv war, bietet seit März erstmals auch Duschgels an. Insgesamt fünf Produkte mit witzigen Namen wie beispielsweise „déshabillez moi!“ („entkleiden Sie mich!“) oder „bonheur en mousse“ („Glück im Schaum“) sollen zum Kauf anregen und französischen Charme unter der Dusche versprühen. ss

EIT! WELTNEUH

UNSERE BESTE RASUR FÜR DEINE HAUT

Der erste Nassrasierer, der schon während der Rasur direkt Feuchtigkeit spendet. FEUCHTIGKEITSSPENDENDES GEL-RESERVOIR • Spendet direkt Feuchtigkeit schon während der Rasur • Wasseraktiviertes Gel mit Aloe Vera und Vitamin E

SKIN GUARDS • 5 bzw. 3 UltraGlide Klingen mit integrierten Skin Guards • Glätten die Hautoberfläche und verringern so Irritationen

FLIP TRIMMER • Ermöglicht ein exaktes Konturen schneiden und das Rasieren an schwer erreichbaren Stellen

www.wilkinson-sword.com


66 NONFOOD

Colgate MaxWhite One

Schnelle Formel

Palmolive Küchen-Handseife launch

line extension

„Colgate MaxWhite One” heißt die Neuheit aus dem Hause Colgate-Palmolive, die Zähne in einer Woche um eine Nuance weißer macht. Die Zahncreme mit TurboWhitening-Booster enthält Inhaltsstoffe, ähnlich wie sie auch Zahnärzte bei der Mundhygiene verwenden. Die Creme entfernt Zahnverfärbungen und beugt der Zahnsteinbildung vor. Eine kontinuierliche Anwendung hilft, die Zähne länger weiß zu halten. Ideal ist die Verwendung in Kombination mit der neuen „Colgate MaxWhite One SonicEnergy“-SchallZahnbürste.

Palmolive ergänzt seine bestehende „KüchenHandseife gegen Gerüche“ um eine brandneue „Palmolive Küchen-Handseife gegen Fett“. Diese enthält Grapefruit-Extrakt und einen natürlichen antibakteriellen Wirkstoff. Die Flüssigseife im attraktiven Spender reinigt somit gründlich und befreit die Hände sanft von fettigen Speiserückständen. Das innovative Produkt wirkt zudem effektiv gegen Olivenöl und Butter.

Nivea Gloss Wonder Balm

Nivea sun Kids

Kinderleicht

launch

launch

Nivea long repair

Florena mit Bio-Aloe Vera launch

Die Repair-Formel mit dem sogenannten „α-20-System“ in der neuen Hair Care- und Styling-Serie „Nivea long repair“ ermöglicht gezielte Pflege vom Ansatz bis zu den Spitzen. Sie kombiniert drei Substanzen: Keratin, das die geschädigte Haarstruktur wieder aufbaut, weiters das natürliche Antioxidant Oryzanol sowie Babassu-Öl, das die Spitzen versiegelt und weich macht. Die Serie speziell für langes Haar umfasst ein „Express-Pflegespray“, „Repair Shampoo“, „Repair Spülung“, „Styling Mousse“, „Styling Spray“ sowie eine „1-Minuten Kur“.

4 2011

PRODUKT

Trendy „Nivea Gloss Wonder Balm“ heißt der neue natürliche Lippenglanz mit der Extraportion Pflege aus dem Hause Beiersdorf. Der multi-aktive Pflegekomplex mit feuchtigkeitsspendendem Argan-Öl, Kakao- und Mango-Butter ist in fünf Trendfarben erhältlich und zusätzlich mit Lichtschutzfaktor 15 ausgestattet. Ebenfalls neu sind die Nagellack-Sommerfarben von „Nivea Calcium power“: „Earthy Beige“, „Violet Noir“, „Griss Noir“, „Spicy Pink“ und „Hot Coral“. Der Lack ist durch seine Schock-geprüfte Formel mit Calcium extrem haltbar.

Kinder bis zum sechsten Lebensjahr sind in der Sonne besonders gefährdet, da ihre natürliche Hauschutzbarriere noch nicht voll entwickelt ist. Die neue „Pure & Sensitive“Linie von „Nivea sun Kids“ besteht aus einer exakt auf sensible Kinderhaut abgestimmten Kombination hochwirksamer UVA/UVB-Schutzfilter mit einer besonders pflegenden Formel. Der Verzicht auf Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe sowie der hohe UVA-Schutz reduzieren das Risiko von Hautallergien. Spray und Lotion (beide mit LSF 50+) sind extra wasserfest und schnell einziehend.

Wiedergutmachung

Weg mit dem Fett

launch

Wüstenblume Die Naturmarke „Florena“ setzt Bio-Aloe Vera in einer kompletten Pflege-Linie ein. Die natürlichen Wirkstoffe der Wüsten-Heilpflanze liefern der Haut genau das, was sie braucht: Die Barriere der Haut wird gestärkt, somit kann weniger Feuchtigkeit nach außen dringen. Zudem wirkt die Aloe Vera feuchtigkeitsspendend und regt das Zellwachstum an. Insgesamt umfasst die Serie vier Gesichtspflege-Produkte (Tagescreme, Nachtcreme, Reinigungs-Lotion und Gesichtswasser) sowie vier Körperpflegeprodukte (Pflege-Lotion, Softcreme, Handcreme und Duschgel).


NONFOOD 67

Nivea invisible for Black & White

Fleckenlos

Neutrogena launch

launch

Express-Pflege

Der Grund für weiße Streifen auf dunkler und gelbe Flecken auf heller Kleidung sind oftmals die in den Anti-Transpiranten verwendeten Aluminiumsalze. Mit Hilfe einer neuen Technologie fand die Nivea-Forschung nun einen effektiven Weg, das Eindringen der Aluminiumsalze in die Textilfasern zu verhindern, wodurch die Kleidung fleckenlos bleibt. Die neue Formel ist in den Damen-Deodorants „Nivea invisible for Black & White“ und Herren-Deos „Nivea For Men invisible for Black & White Power“ (jeweils Spray und Roll-on) enthalten.

Seit mehr als 30 Jahren schützt der Pflege-Klassiker „Neutrogena“ angegriffene Hände vor äußeren Einflüssen. Auch Produkte für die Körper- und Fußpflege sind mittlerweile im Programm. Nun wird die Range um eine unkomplizierte Alltagspflege erweitert: Die „Neutrogena Sofort einziehende Feuchtigkeitscreme“ im 200ml-Tiegel ist für alle Hauttypen geeignet und versorgt Gesicht, Körper und Hände gleichermaßen lang anhaltend mit Feuchtigkeit. Dabei zieht die leichte Textur schnell ein und hinterlässt ein samtweiches Hautgefühl.

Dove Body Lotion

Rimmel Glam’Eyes

Tiefenwirksam

relaunch

launch

Experimentierfreudig

Alle „Dove Body“- und „Dove Hand“Produkte enthalten jetzt den sogenannten „DeepCare Complex“ für 24 Stunden lang anhaltende Feuchtigkeit. Dieser Komplex ist eine Kombination aus Feuchtigkeitsspendern, hauteigenen Pflegestoffen und reichhaltigem Öl. Neu ist ab Mai die „Dove Verwöhnende Body Lotion“ mit Shea Butter für trockene Haut. Ebenfalls ab Mai stehen alle „Dove“-Lotions dann auch im neuen Look im Regal: Die Verpackung sieht schlicht und doch hochwertig aus und die Flasche liegt dank des schmalen Mittelbereichs gut in der Hand.

Mit den „Glam’Eyes Eyeshadows“ von Rimmel (in insgesamt 27 Farben) lässt es sich bestens experimentieren. Durch die seidige Textur kann man den Lidschatten leicht auftragen und verblenden, dabei sehen die gesättigten Farbtöne auf dem Augenlid genauso gut aus wie in der Verpackung. Zudem ist die Farbe besonders langanhaltend und übersteht selbst lange Partynächte unbeschadet. Nettes Detail am Rande: Auf der Rückseite jeder Verpackung befinden sich für jeden Farbton professionelle Anwendungstipps.

Veet Haarentfernungs-Creme

Tena Protective Underwear

Ratzeputz

launch

Die neue „Veet Haarentfernungs-Creme“ mit innovativem „Hydro’Restor Komplex“ sorgt für glatte und weiche Haut nach der Produktanwendung. Die Creme unterstützt den Feuchtigkeitshaushalt der Haut, hochwertige Inhaltsstoffe wie Mandelöl und Shea Butter pflegen sie zusätzlich samtweich. Die störenden Härchen werden nah an der Wurzel entfernt, wodurch die Haut spürbar länger glatt bleibt. EVP: € 5,29

launch

Diskret Die neue „Tena Protective Underwear“ sieht nicht nur aus wie normale Damenunterwäsche, sie fühlt sich auch so an. Das Inkontinenz-Produkt besteht aus einem Baumwoll-ähnlichen und weichen Material, das optimalen Tragekomfort garantiert. Dabei soll das dezente lila Muster der Schutzunterwäsche ein feminines Erscheinungsbild verleihen. Ein besonders leistungsstarker Saugkern garantiert maximale Sicherheit, unangenehme Gerüche werden durch den Geruchsschutz „Odour Control“ verhindert.

PRODUKT

4 2011


68 NONFOOD

Hakle mit Komplett-Relaunch

RUNDUMOPTIMIERUNG Kimberly-Clark präsentiert sein „Hakle“-Toilettenpapier-Sortiment mit neuer Qualität, aufmerksamkeitsstarken Verpackungen und erweitert um eine nachhaltige Produktinnovation. Das „Hakle“-Toilettenpapier soll in Zukunft am Point of Sale noch mehr auffallen: Sowohl hinsichtlich Qualität als auch Optik wurde die Range intensiv überarbeitet. Durch eine verbesserte Papierqualität und weiterentwickelte Prägetechnologie sind die „Hakle“-Produkte „mit Kamille“,

Luxuriös & umweltbewusst. Auch im Luxus-Segment dürfen sich die Konsumenten über eine Verbesserung freuen: Das durch seine spezielle Kissenprägung schon bisher auffallend weiche „Hakle Quilts“ wurde nun durch eine zusätzliche vierte Lage aufgewertet. Und für die besonders umweltbewussten Verwender bringt Kimberly-Clark jetzt das 100% Recycling-Produkt „Hakle Naturals“. Diese nachhaltige Innovation ist nicht nur FSC-zertifiziert, dahinter stehen außerdem auch der WWF sowie „Der Blaue Engel“. Durch seinen hohen, aber dennoch natür-

„Arctic White“, „Sunny Orange“ und „Pacific Blue“ jetzt noch weicher, dicker und reißfester als bisher. Die bekannte Perl-Prägung wurde beibehalten, präsentiert sich aber in einem moderneren Design. Das beliebte Top-Produkt „Hakle mit Kamille“ hat außerdem ein neues Kamillenblüten-Dekor auf der Rolle.

VARTA SETZT AUF LITHIUM Seit April dieses Jahres steckt die innovative Lithium-Technologie auch in den AA- und AAA-Batterien des Professional-Segments von Varta. Der große Vorteil der Lithium-Technologie: Durch eine hohe Energiedichte erhält die Batterie eine höhere Kapazität und die Lebensdauer verlängert sich deutlich – bei Lithium-AA-Batterien auf das Siebenfache, AAA-Batterien halten immerhin noch vier Mal länger als herkömmliche Alkali-Batterien. Neben der besseren Leistung bei hohen Energieanforderungen ist die Lithium auch noch länger lagerfähig (bis zu zehn Jahre) und hat eine geringere Selbstentladung. Zudem liefert sie konstante Leistung bei Temperaturen von -20°C bis +60°C und hat bis zu 38% weniger Gewicht als AlkalineBatterien, was sich gerade in mobilen Geräten, wie beispielsweise Digitalkameras, bemerkbar macht. Die Varta Batterie GmbH stellte ihre Neuheiten Mitte April im Rahmen eines unterhaltsamen Kletterevents im Alpenverein Austria vor.

4 2011

PRODUKT

lichen Weiße-Grad differenziert sich das 3lagige „Hakle Naturals“ klar von herkömmlichen, meist grauen Recycling-Produkten.

Größenordnung. Um die Auffälligkeit der Packungen im Regal zu steigern, wurde die Größe der „Hakle“-StandardVarianten von 10 Rollen auf eine quadratische 9-Rollen-Packung geändert. Der Vorteil für den Handel: Die neue Verpackung verbraucht weniger Regalfläche. Und der Konsument freut sich über den zusammenziehbaren Tragegriff, der ihm einen einfachen Transport sowie die Wiederverwendung (z.B. als Müllsack) ermöglicht. Zur besseren Differenzierung des Sortiments wird auf den „Hakle“-Packungen jetzt außerdem der jeweilige Produkt-Zusatznutzen klarer hervorgehoben: „mit Kamille – natürlich pflegend“, „Arctic White“, „Sunny Orange“ und „Pacific Blue“ sind „sanft & sicher“, „Quilts – pure Weichheit“ und die neue Variante „Naturals – 100% Recycling“. ss

INNOVTIVE PFLE GE

Im Online-Shop www.meine-hautcreme.de kann man seine eigene Hautpflege zusammenstellen – mit Basismischungen für jeden Hauttyp und individuellen Aktivstof fen für jedes Bedürfnis. Die personalisierte Cre me wird von einem Apoth eken-Team gemisch t. Wer seinen Hauttyp nicht kennt, kann on line einen kostenlosen Tes t machen und erhält eine Empfehlung für die passende Creme Grundlage. Alle Wirks toffe (wie z.B. Traub enkernöl, Aloe-Vera od er Echinacea) entha lten keine Emulgatoren, Konservierungsmitte l, Duftstoffe, Mineralölp rodukte, Silikone od er Amine. Zusätzlich kan n die Creme mit Du ftessenzen verfeinert werden.

Extra


NONFOOD 69

Kneipp Gesundheitsbad

Regenerationsphase

Burgit Fuß-Deo Spray launch

relaunch

Das neue „Kneipp Gesundheitsbad“ namens „Erholung im Grünen“ soll mittels der natürlichen Extrakte von Wiesenkönigin und Mariengras (auch als Duftgras bekannt) Körper und Geist regenerieren. Ebenfalls neu von Kneipp sind die Badekristalle „Rücken Wohl“, die Teufelskrallen-Extrakt sowie natürliches ätherisches Cajeputöl enthalten. Dies durchwärmt die Muskulatur und hilft, Verspannungen im Rücken- und Nackenbereich zu lösen. Zudem enthalten die Badekristalle einen hohen Anteil an naturreinem Thermalsolesalz, gewonnen aus reiner Natursole der Saline Luisenhall.

Der „Fuß-Deo Spray“ von Burgit sorgt bei heißen Temperaturen für lang anhaltend trockene, frisch duftende Füße. Der Spray in der umweltfreundlichen Pumpflasche ist jetzt mit der neuen „Active Deo Crystal“Formel erhältlich. Die Schweißbildung wird durch den hochwirksamen Anti-Transpirant-Wirkstoff gehemmt, unangenehmer Fußgeruch wird neutralisiert. Durch den Zusatz von Menthol bleibt den ganzen Tag lang das kühle und erfrischende Gefühl erhalten. EVP: € 4,99

Natura Verde

Umweltbewusst

Leichtfüßig

Coral Jeans launch

launch

Denim

Unter dem gemeinsamen Markendach „Natura Verde“ präsentiert Colgate-Palmolive eine Range an brandneuen Produkten, die die gewohnt starke Leistung von „Ajax“ und „Palmolive“ mit Wirkstoffen natürlichen Ursprungs und biologisch abbaubaren Formeln verbinden. Erhältlich sind ein „NaturaVerde Palmolive“-Spülmittel mit Meersalz und Lorbeer sowie ein Allzweckreiniger und ein „Anti-Kalk“- und „Glas“-Reiniger-Spray. Gleichzeitig steigt Colgate-Palmolive auch in ein neues Segment ein und offeriert mit „NaturaVerde Softlan Ultra“ einen Weichspüler mit frischem Duft nach Lavendel und Grüntee. Alle Produkte enthalten ätherische Öle und kommen in 100% recyclebaren Gebinden.

Auf die Tatsache, dass die Jeans das weltweit am häufigsten getragene Kleidungsstück ist, reagiert Unilever jetzt mit einem speziellen Waschmittel für die optimale Pflege. „Coral Jeans“ schont mit seiner Pflege-Formel alle JeansStoffe und hilft, deren Farbe und Passform zu erhalten. Erhältlich in stylischer Denim-Optik, sorgt die Neuheit garantiert für reges Interesse in der Zielgruppe und zieht am PoS die Blicke auf sich. Zur Produkteinführung gibt es übrigens eine Geld-zurück-Garantie, sollten Verbraucher mit „Coral Jeans“ nicht zufrieden sein, erhalten sie anstandslos den Kaufpreis zurück.

Coral Optimal Color

Varta Professional Lithium

Faserschutz

relaunch

Neues gibt es aber auch im bestehenden Sortiment von „Coral“. „Coral Optimal Color“ wurde nämlich mit einer innovativen „FaserProtect“-Formel ausgestattet, die tief ins Gewebe eindringt und aufgeraute Fasern glättet und pflegt. Das Resultat: optimierte Sauberkeit, mehr Farbkraft und verbesserte Faser-Spannkraft für einen perfekten Sitz der Textilien. Der Relaunch von „Coral Optimal Color“ wird mit einer breiten Werbekampagne unterstützt, die von TV und Printanzeigen, über Online-Aktivitäten und Gewinnspiele bis hin zu zusätzlichen Promotion-Maßnahmen reicht.

launch

Leistungsträger Die fortschrittliche Lithium-Technologie steckt ab sofort auch in den AAund AAA-Batterien des „Professional“-Segments von Varta. Die wesentlichen Vorteile der Lithium-Batterie sind neben der besseren Leistung im Hochstrombereich die lange Haltbarkeit und damit Lagerfähigkeit (10 Jahre) sowie die geringe Selbstentladung und das deutlich geringere Gewicht (38% weniger Gewicht als Alkaline). Zudem hält die Innovation von Varta eine konstante Leistung bei Temperaturen von -20°C bis +60°C.

PRODUKT

4 2011


70 NONFOOD

Remington

Easy go

Royal Canin launch

relaunch

Um die Haarentfernung zu erleichtern, bringt Remington zwei neue Damen-Rasierer auf den Markt, die das Pflege-Ritual beschleunigen und vereinfachen sollen: Mit dem batteriebetriebenen Rasierer „WDF4815 smooth and silky“ ist innerhalb kürzester Zeit spürbar glatte Haut möglich. Der 2-FolienRasierer überzeugt mit einer anti-allergischen, voll flexiblen Folie und einer Smooth-TrimTechnologie für weniger Hautirritationen. Der „WDF4830 smooth and silky“ hingegen zeichnet sich durch seinen Akku aus, der bis zu 30 min. lang einsatzfähig ist.

Royal Canin hat drei seiner Produkte einem Relaunch unterzogen und diese auf die speziellen Bedürfnisse von Katzen im fortgeschrittenen Alter angepasst: So wird aus „Indoor Mature“ jetzt „Indoor +7“, die Sorte „Outdoor Mature“ heißt ab sofort „Outdoor +7“ und „Oral Mature“ wird zu „Instinctive +7“. Durch einen patentierten Komplex aus Vitaminen und Nährstoffen mit antioxidativen Eigenschaften sowie Polyphenolen aus grünem Tee und Traubenkernen leisten die Katzennahrungen einen wichtigen Beitrag zur Vorsorge gegen Alterungsprozesse. Gelenkwirksame Substanzen und die essenziellen Fettsäuren EPA und DHA unterstützen zudem die Gesundheit der Gelenke.

Felix Sensations

Gourmet A la Carte

Sensationell

launch

line extension

Beneful

Leckerlies

Pro Plan Sterilised line extension

Mit zwei neuen Produkten baut Nestlé Purina Pet Care das Angebot an „Beneful“-Hundesnacks auf insgesamt sieben Variationen aus. Während die „Leckeren Twists“ (175g) nach Käse und Schinken schmecken und eine witzige, „gedrehte“ Form haben, ist „Beneful Feine Belohnung“ (125g) ein Mix aus fleischigen Sticks, die sich leicht teilen und gut portionieren lassen. Um den Konsumentenwünschen noch stärker Rechnung zu tragen, hat man die Range außerdem einem Relaunch unterzogen: Kleinere Packungsformate mit klarer Kommunikation des jeweiligen Produktnutzens sollen die Abverkäufe ankurbeln.

PRODUKT

Erweiterte Speisekarte Neues findet sich auch auf der Speisekarte von „Gourmet A la Carte“. Dabei ergänzen gleich drei erlesene Variationen das Superpremium-Angebot für echte Feinschmecker-Katzen – nämlich „Mit Truthahn an feiner Gemüsekomposition“, „Mit Seelachs an Spinatkreation“ sowie „Mit Forelle an feiner Gemüseauswahl“. Erhältlich sind die drei neuen Sorten wie gewohnt im hochwertigen 85g-Beutel. Darüber hinaus gibt es aber auch einen neuen Multipack, der mit vier unterschiedlichen Geschmacksrichtungen (mit Hochseefisch, Lachs, Truthahn und Ente) für noch mehr Abwechslung sorgt.

Mit „Felix Sensations“ lanciert Nestlé Purina PetCare eine neue NassfutterRange, die neben zarten Fleischstückchen in Gelee wertvolles Gemüse enthält und alle Sinne der Katze ansprechen soll. Erhältlich sind vier verschiedene Varietäten, die gemeinsam im praktischen 12er-Multipack angeboten werden: „Ente in Gelee mit Spinat“, „Lamm in Gelee mit WildGeschmack“, „Huhn in Gelee mit Karotte“ und „Rind in Gelee mit Tomate“. Die beiden letztgenannten Sorten sind zusätzlich auch im 4erPack mit jeweils zwei Beuteln erhältlich.

4 2011

Optimiert

line extension

Abgestimmt Mehr als ein Fünftel aller Hunde in Österreich ist kastriert oder sterilisiert. Da eine Kastration sowohl zu hormonellen als auch zu Verhaltens-Veränderungen führt, reduziert sich in der Regel der tägliche Energiebedarf des Tiers. Speziell zum Ausgleich dieser körperlichen Veränderungen hat Nestlé Purina Pet Care gemeinsam mit Wissenschaftern und Tierärzten das neue „Pro Plan Sterilised“ entwickelt. Das hochwertige Spezialfutter soll verhindern, dass bei kastrierten Hunden die geringere Aktivität (bei gleichzeitig meist größerer Fressneigung) zu Übergewicht führt. Erhältlich in der 3kg- und 12kgPackung für den Fachhandel.


Kahle Stellen im Rasen? Dafür gibt es jetzt den 3 in 1 Komplettmix von SUBSTRAL Magisches Rasen-Pflaster ist der revolutionäre 3 in 1 Komplettmix aus Rasensamen, Rasendünger und Premium Keimsubstrat.

asser* lfte an W

der Hä HTER bei 50% DIC

d Standarat Nachsa

Schließt Lücken schneller* und wächst garantiert auf allen Böden.

ches l Magister Substra flas Rasen-P

Nur 3 Schritte bis zum Traumrasen! Aufstreuen, gießen, fertig! Färbt sich das Substrat hell, wird nachgegossen. 1

Intensive TV-Unterstützung von März bis Mai.

A u fstre u e

n,

2

gi eß en ,

3

fe rt ig !

Genial einfach im Gebrauch! www.substral.at

* Resultate 28 Tage nach der Aussaat, gewässert mit der Hälfte der für normale Rasensamen verwendeten Wassermenge.

Mit SUBSTRAL Magisches Rasen-Pflaster erleben Sie schnelles und gesundes Wachstum im Handumdrehen.


72 NONFOOD

Nestlé Purina PetCare

TIERISCH GUT UNTERWEGS Nestlé Purina PetCare setzt aktuell mit zahlreichen Neuheiten starke Impulse am Markt der Heimtiernahrung – und zwar quer über das gesamte Marken-Portfolio. Damit folgt Purina einmal mehr dem Anspruch, Innovationsführer der Kategorie zu sein. Im Fokus steht bei der Vielzahl an aktuellen Launches und Aktivitäten die Power-Brand „Felix“, die, so Mag. Hubert Wieser, Kategorie-Verantwortlicher bei Nestlé Purina PetCare, „überproportional stark zum zweistelligen Wachstum von Nestlé Purina beiträgt.“ Nach der erfolgreichen Markteinführung der „Felix Sensations“-TrockenProdukte Mitte letzten Jahres baut man nun die Sub-Range zum Markendach einer neuen Single-Serve-Nassfutter-Generation aus. „Felix Sensations“ enthält neben zarten Fleischstückchen in Gelee eine Extraportion gesundes Gemüse und kommt in vier verschiedenen Varietäten, die gemeinsam im 12er-Multipack sowie im 4er-Pack (mit zwei Sorten) erhältlich sind. Mit dieser Neuheit, die übrigens in Deutschland schon sehr erfolgreich am Markt ist, bietet Nestlé Purina PetCare unter der Marke „Felix“ jetzt vier unterschiedliche Linien für schnurrende Feinschmecker an: „Felix Sensations“, „Raffiniert Mariniert“, „OfenSchmaus“ und – die bisher stärkste Subrange – „So gut wie es aussieht“. Eine klare farbliche Differenzierung der einzelnen Produkt-Linien garantiert dabei eine gute und leichte Orientierung am Regal.

„Gourmet“ sowohl bei den Pouches als auch allgemein im Single Serve-Bereich deutliche Zuwächse verzeichnen (Nielsen, YTD KW 12/11).

Noch wesentlich spezialisierter ist das Sortiment von „Purina Pro Plan“, das aufgrund des hohen Erklärungsbedarfs auch ausschließlich über den Fachhandel vertrieben wird. Speziell zum Ausgleich hormoneller Veränderungen nach der Kastration hat Nestlé Purina PetCare gemeinsam mit Wissenschaftern und Tierärzten das neue „Pro Plan Sterilised“ entwickelt. Das hochwertige Spezialfutter soll verhindern, dass bei kastrierten Hunden (und das ist immerhin rund ein Fünftel aller in Österreich gehaltenen Tiere) die i.d.R. größere Fressneigung und geringere Aktivität zu Übergewicht führen.

Superpremium. Die nach wie vor umsatzstärkste Marke aus dem Hause Nestlé Purina ist aber „Gourmet“. Hier gibt es aktuell nicht nur zwei neue „Feine Pasteten“ bei „Gourmet Gold“, sondern außerdem auch Neues auf der Speisekarte von „Gourmet A la Carte“. Wobei gleich drei erlesene Variationen das Superpremium-Angebot erweitern: „Mit Truthahn und feiner Gemüsekomposition“, „Mit Seelachs an Spinatkreation“ sowie „Mit Forelle an feiner Gemüseauswahl“. Die Anfang 2010 neu lancierte „A la Carte“-Range konnte bis Jahresende bereits einen Gesamt-Marktanteil von 1,4% erzielen und setzte sich dabei voll on top. Dabei konnte die Marke

4 2011

PRODUKT

Im stark wachsenden Snack-Bereich bietet man beispielsweise zwei neue „Beneful“Leckerlies („Feine Belohnung“ und „Leckere Twists“) an und baut damit das Sortiment auf insgesamt sieben Produkte weiter aus. Um den Konsumentenwünschen noch stärker Rechnung zu tragen, hat man die Range außerdem einem Relaunch unterzogen: Kleinere Packungsformate mit überarbeitetem, noch emotionalerem Design und ein entsprechend attraktiverer Preis sollen die Abverkäufe ankurbeln. Zusätzlich sollen GesundheitsClaims und eine klare Kommunikation des jeweiligen Produktnutzens über den Produktnamen dem Konsumenten die jeweiligen Vorteile auf den erst Blick deutlich machen.

Perfekt abgestimmt. Nestlé Purina PetCare kümmert sich aber bekanntlich nicht nur um Österreichs Katzen, sondern auch um unseren allerbesten Freund, den Hund.

Kategorie-Upgrading. Mit derartigen Konzepten mit hohem Wertschöpfungspotential will Nestle Purina PetCare nicht nur die eigene Marktposition ausbauen, sondern v.a. auch die gesamte Kategorie weiter zum Wachsen bringen. Wobei man sich bei der Konzeptentwicklung stets am Shopper-Verständnis, also den Konsumentenbedürfnissen, orientiert – und diese demnach auch genauestens hinterfragt. „Man muss den Käufer verstehen, um bestehende Kunden besser und auch neue Kunden optimal anzusprechen“, weiß Hubert Wieser. „Unser Ziel ist es, mit dem Kunden und dem Handel gemeinsam den Markt zu beleben.“ nh


NONFOOD 73

kitekat Knusperfit

Knabbereien

whiskas Sanfte Küche launch

line extension

In handlichen wiederverschließbaren 60gStehbeutelchen bringt nun auch Kitekat einen leckeren Snack für zwischendurch. „kitekat Knusperfit“ gibt es in drei schmackhaften Sorten, nämlich „mit Lachs“, „mit Huhn“ und „mit Rind“. Vitamine und Taurin sorgen dabei für einen zusätzlichen positiven gesundheitlichen Effekt. Künstliche Aromen und Farbstoffe sind den Produkten nicht zugesetzt. Die Snacks selbst kommen in witzigen Formen – etwa als Herz oder Fisch – daher, damit ist für noch mehr Spaß beim Verfüttern gesorgt.

Whiskas bietet die erfolgreiche Linie „Sanfte Küche“ nun neben dem Multipack auch in 85gEinzelbeuteln an. Die beiden neuen Sorten „Gegrillt mit Geflügel“ und „Gedünstet mit Lachs“ bieten den Feinschmeckern auf vier Pfoten außerdem noch mehr Abwechslung. „whiskas Sanfte Küche“ wird besonders schonend hergestellt, dabei werden die Fleischstücke einzeln gegart und anschließend leicht angegrillt. Künstliche Aromastoffe oder Konservierungsmittel kommen bei dieser ausgewogenen Nahrung natürlich nicht zum Einsatz.

whiskas Knuspertaschen

Functional Food

Für Feinschmecker

Perfect Fit launch

relaunch

Perfekt abgestimmt

Funktionale Katzen-Snacks gewinnen am Markt immer mehr an Bedeutung. Deshalb bekommt die erfolgreiche Linie von Whiskas jetzt weitere Verstärkung: „whiskas Gesundes Fell“ in der 50gPackung soll mit Omega3 und Biotin für gesunde Haut und ein glänzendes Haarkleid bei den Stubentigern sorgen. Als zweite Innovation gibt es auf zahlreiche Kundenwünsche hin ab sofort auch „Knuspertaschen mit Meeresfrüchten“ in der 60g-Dose.

Das geeignete Futter für Katzen in allen Lebenslagen anzubieten, hat sich Mars mit der Premium-Linie „Perfect Fit“ auf die Fahnen geheftet. Weil die Samtpfoten von dem hochwertigen Trockenfutter einfach nicht genug bekommen können, gibt es die Produkte „Junior“ (für Katzenkinder) und „In Form“ (für Katzen mit Gewichtsproblemen) jetzt im größeren, umsatzstarken 750g-Beutel. Extra für Wohnungskatzen entwickelt wurde „In-Home“ – diese besonders beliebte Sorte gibt es nun ebenfalls in der 750g-Packung und außerdem zusätzlich in der Geschmacksrichtung „Lachs“.

Bodengold Premium

Celaflor Naturen Schädlingsfrei

Nährboden

launch

Ein Spezial-Substrat mit ausgesuchten Rohstoffen eigens für Orchideen lanciert Ziegler-Erden mit der „Bodengold Premium Orchideen Erde“. Pinien-Erde, Torfmoos und ein beigemengter Profi-Dünger sorgen für ideale Bedingungen. Die Spezial-Erde kommt im 5L-Beutel mit Tragegriff in den Handel. Auch Freunde der mediterranen Pflanzenwelt finden bei Ziegler-Erden ein Spezialprodukt: Die „Bodengold Premium Zitrus Erde“ eignet sich für alle Kübelpflanzen aus dem Süden. U.a. durch die Beimischung von Weiß- und Schwarztorf ist eine ideale Wasserführung gewährleistet und Nährstoffe werden optimal gespeichert. Erhältlich ist das Produkt im 15L-Komfortbeutel. www.ziegler-erden.de

launch

Schädlingsfrei Scotts Celaflor bietet für jedes Schädlings-Problem die passende Lösung. Neu im Portfolio sind ab sofort die beiden „Celaflor Naturen Schädlingsfrei“-Produkte speziell für „Zierpflanzen“ sowie „Obst & Gemüse“. Das Duo bekämpft Blattläuse, Wollund Schildläuse, Spinnmilben und jegliches andere Getier zuverlässig in allen Entwicklungsstadien und kann problemlos während der gesamten Vegetationsperiode eingesetzt werden. Erhältlich als Konzentrat oder Fertigformulierung, werden die beiden Produkte in optimierten Packungsgrößen angeboten.

PRODUKT

4 2011


74 GASTRONOMIE

Foto: Meisterfrost

GENIAL ZU GEMÜSESTRUDEL

Weinviertel DAC 2010 Holzmann, Niederösterreich netto: € 5,75

FLASCHENPOST

sauvignon blanc 2010 Waldschütz, Niederösterreich netto: € 7,50 Josef M. Schuster, Del Fabro

Riesling Steinriegl 2010 Prager, Niederösterreich netto: € 10,47

Rioja rosado 2010 El Coto, Spanien netto: € 3,55 Lam 2010 Lammershoek, Südafrika netto: € 8,09 Andreas Hackl, Kastner

Therese 2009 Polz, Südsteiermark netto: € 12,20

Zweigelt Rosé 2009 Sattler, Burgenland netto: € 3,75 Heideboden Classic 2008 PMC, Burgenland netto: € 5,– Marcus Wieschhoff, Metro Cash & Carry

Mongris Collio 2009 Marco Felluga, Italien netto: € 9,99

Krispelino 2010 Stefan Krispel, Südsteiermark netto: € 4,75 Schloßberg 2010 Ecker-Eckhof, Niederösterreich netto: € 5,95 Alfred Walch, Wedl

4 2011

PRODUKT

Student 2009 Freigut Thallern, Niederösterreich netto: € 10,50

Der Teilzeitvegetarier sind immer mehr – daher haben wir die Weinexperten der führenden Großhandelshäuser diesmal um ihre Empfehlungen zu einem typischen Gemüsegericht gebeten. Aus diesen Nominierungen kostete die Redaktion wie immer ihre Top-Favoriten. Wir geben es unumwunden zu: Der Gemüsestrudel, zu dem wir unsere Weinbegleitung suchten, ist ein Convenience-Produkt – aber ein wirklich sehr gutes. Hier hat uns Meisterfrost tatsächlich viel Arbeit abgenommen, vom Blätterteig Backen, über die Bereitung der Bechamel-Sauce bis zum Putzen und Zerkleinern des frischen Gemüses. So beschränkte sich unsere Anstrengung auf eine Dreiviertelstunde des Ausharrens vor dem Ofen, die wir zum Öffnen der Weinflaschen nutzten. Aber auch diese hatten (gottlob) bereits zum großen Teil den praktischen Schraubverschluss – sogar der einzige Rote im Feld. Das gewählte Thema erwies sich für die Kandidaten dann aber alles andere als leicht. Denn die üppige Gemüsefülle des Strudels hat mit viel Brokkoli, Karotten und Erbsen eine subtile Feldfruchtsüße, zu der gar nicht so leicht ein perfekter Wein zu finden ist. Ein Zuviel an Säure wird als unangenehm wahrgenommen, die Frucht muss kompatibel sein, und Tannin geht hier irgendwie gar nicht.

Unsere Top-Favoriten. Am allerbesten, weil einfach wirklich genial in den ergänzenden Aromen, passte der „sauvignon blanc 2010“ von Waldschütz zum Gemüsestrudel. Ein großartiger Wein, der es auch verdienen würde, nur für sich genossen zu werden. Mitsieger ist für uns aber auch der burgenländische „Zweigelt Rosé 2009“ von Sattler. Dieser leichte Bruder erwies sich als ausgesprochen harmonisch zum Gemüse und hat ein umwerfendes Preis-Leistungsverhältnis. Sehr schön, wenn auch etwas dominant, war der „Riesling Steinriegl“ vom Wachauer Weingut Prager. Dieser Riesling ist offenbar ein großartiger Solist, der nur ungern die Führungsrolle abgibt, aber in diesem Fall doch sehr harmonisch begleitet. ms


GASTRONOMIE 75

Frische Angebote bei AGM

VON FASS BIS FELD Mit saisonalen Angeboten beim Frische-Sortiment, einer umfassenden Kooperation mit der Genuss Region Österreich und der Lancierung der Bier-Eigenmarke „Braugold“ präsentiert AGM seine Schwerpunkte für 2011. Bereits in den letzten Jahren stand beim Gastro-Großhändler AGM das Frische-Sortiment an vorderster Stelle, 2011 wird der eingeschlagene Weg mit monatlich wechselnden, saisonalen Schwerpunkten und einem entsprechend breiten Warenangebot beibehalten. „Der strategische Fokus, Österreichs Nummer 1 unter den C&C-Anbietern im Bereich Frische zu werden, hat sich klar bewährt. Dieses Segment hat sich bei AGM im Vergleich mit dem Mittbewerb überproportional gut entwickelt“, resümiert AGM-Geschäftsführer Josef Pirker.

Unabhängig. Neu im AGM-Portfolio ist zudem mit „Braugold“ eine Fassbier-Eigen-

marke, die sich klar im Preiseinstiegs-Segment positioniert. Von einer österreichischen Qualitätsbrauerei in 30L-Fässer abgefüllt, bietet es Abhol- und Zustellkunden neben dem günstigen Einkaufspreis auch den Vorteil, keinerlei Bindung durch Abnahmeverträge eingehen zu müssen. Das mild gehopfte, hochvergorene Märzenbier hat 5,2 Vol.% Alkohol und ist exklusiv bei AGM erhältlich.

Heimatlich. Mit durchschnittlich 70 Artikeln, die im Rahmen der Genuss Region Österreich vermarktet werden, setzt AGM jetzt auch verstärkt auf regionale Produkte heimischer Hersteller. So stehen „Sauwald-

erdäpfel“, „Walser Gemüse“ oder „Waldviertler Karpfen“ sowohl im Zustell- als auch im Abholbereich zur Verfügung und erleichtern der Gastronomie den Einkauf dieser speziellen Produkte, die vor allem auch für alle „AMA Gastro-Siegel“-Betriebe von besonderem Interesse sind. Zahlreiche Aktions-Kampagnen wie „Shop Ten“, bei der Gastronomen ihre zehn wichtigsten Artikel dauerhaft um 10% günstiger einkaufen können, oder auch das Abhol-Bonusprogramm „Bonissimo“, das AGM Anfang des Jahres eingeführt hat, setzen zusätzlich klare Akzente bei der Preispolitik des Unternehmens. ks

Ein junges, kreatives Team aus Wien hat es sich zum Ziel gesetzt, alten Stoffen und Kleidern neues Leben einzuhauchen: So werden etwa aus alten Tischtüchern oder einer nicht mehr getragenen Bluse in der Kreativ-Werkstatt von Metaware unverwechselbare, handgenähte Unikate – von Bekleidung, über Accessoires bis hin zu Geschenkartikeln. Ein echtes Highlight sind dabei die liebevoll gestalteten Geschenkpackungen für Weinflaschen, die in den unterschiedlichsten Variationen (z.B. speziell für Golfspieler in Form eines Golfbags) von Schneiderinnen in Handarbeit gefertigt werden. Das innovative Start-up-Unternehmen nimmt aber auch gerne Aufträge entgegen und entwirft auf Wunsch einzigartige Werbegeschenke. Diese Idee hat u.a. bereits Lydia Kolarik aufgegriffen und ließ aus alter Tischwäsche aus dem Schweizerhaus eine limitierte Anzahl an Stoff-Tragetaschen fertigen, die anlässlich der Saisoneröffnung an die Gäste verschenkt wurden. Claudia Wiesner, kreativer Kopf von Metaware: „Jeder Stoff – ob von Kleidungsstücken, Vorhängen oder Bettwäsche … sollte auf kreative Weise eine zweite Chance bekommen. So wird aus alt wieder neu und das Ergebnis ist ein unverwechselbares Unikat!“ Weitere Informationen unter www.metaware-shop.at.

Österreich mit Geist

Fruchtig & Mild!

emil - Spirituosen ƒŠŠ‘ˆ•–”ƒé‡ ͠ Ȉ Ǧ͙͘͜͡ ‹‡† ‹ ”‡‹• ή͛͜ ȋ͘Ȍ ͚͟͟͝Ȁ͚͘͘͠͠ Ȉ ™™™Ǥ‡‹ŽǤ…‘Ǥƒ–

Piroschka® Marillen Schnaps

METAWARE


76 GASTRONOMIE

Pfanner Gourmet

Premium-Saft

Keli line extension

launch

Zisch-frisch

Pfanner hat seiner Gastronomie-Linie „Pfanner Gourmet“ ein frisches Erscheinungsbild verpasst und erweitert die Range außerdem um neue Sorten: Neu sind die Varianten „Heidelbeere“, „Lemon Lime“ sowie die beiden Fairtrade-Produkte „Orange“ und „Mango“. „Pfanner Gourmet Heidelbeere“ wird sowohl im Pfand- als auch im Einwegbereich erhältlich sein, die restlichen Neuheiten gibt es nur in der Mehrwegflasche. Die Gebinde erstrahlen nach dem Relaunch in edlem Rot, die Frucht wird stark ins Zentrum gerückt. Ein Verschluss-Etikett bietet dem Konsumenten eine direkt sichtbare Frischegarantie.

Die kultigen „Keli“-Limonaden gibt es bereits seit 1960, damals wurde „Ke-Li“ vom Getränkehändler Kesterzani aus Linz auf den Markt gebracht. Nach dem gelungenen neuen Markenauftritt im LEH wird der fruchtige Durstlöscher (nach einigen Jahren Absenz) nun auch in der Gastronomie wieder eingeführt. Und zwar in der originalen 0,33L-Mehrweg-Flasche im Retro-Look mit sehr ansprechenden, fruchtbetonten Etiketten. Zur Wahl stehen die vier Geschmacksrichtungen „Himbeer“, „Orange“, „Maracuja“ und „Ananas“. Die Wiedereinführung in die Gastronomie wird mit zahlreichen Werbemitteln (u.a mit einer Blechtafel mit dem Original-Sujet aus den 60iger Jahren) unterstützt. verkauf@keli.at

Flüx

Le Sirop de Monin Apple Pie

Reinheitsgebot

launch

line extension

Karamellisiert Das „Le Sirop de Monin“-Sortiment erfreut sich mit der Sorte „Apple Pie“ einer geschmackvollen Erweiterung, die nicht nur kreativen Cocktails eine besondere Note verleiht, sondern mit den Geschmack nach Zimt und karamellisiertem Apfel auch perfekt für Heißgetränke und feine Desserts eingesetzt werden kann. Erhältlich ist das gesamte „Monin“-Angebot im Gastro-Großhandel oder über den Getränke-Vertrieb L. Derksen & Co. www.monin.at

Mit einer absoluten Neuheit lässt Stiegl aufhorchen: Die Salzburger Brauerei erzeugt die erste Limonade, die nach dem Reinheitsgebot gebraut wird. „Flüx“ enthält demnach ausschließlich Früchte, Wasser und Gerstenmalz, auf Zucker oder künstliche Süßungsmittel wird gänzlich verzichtet. Damit enthält die Limonade auch nur 28kcal pro 100ml und bringt mit einem reichen Vitamingehalt außerdem einen Mehrwert für Ernährungsbewusste. Stiegl spricht im Zusammenhang mit „Flüx“ von einem „SlowDrink“, der es den Menschen ermöglichen soll, mit reinem Gewissen Genuss und Lebensfreude zu konsumieren. www.stiegl.at

Beato Bartolomeo da Breganze

Elegant

Rich launch

Gelegen zwischen den Voralpen und der Poebene, bringt das Städtchen Breganze tolle Weine hervor, die mit ihrem Charakter und ihrer Süffigkeit bestechen. Neu im Vertrieb von L. Derksen & Co. ist jetzt der „Pinot Bianco Vino Spumante Brut“ von Beato Bartolomeo da Breganze, der nach der langsam eingeleiteten zweiten Gärung (Charmant Methode) noch mindestens sechs Monate auf der Hefe verbleibt, wodurch er feinste Brot- und HefeNoten sowie den Duft weißer Blüten und Pfirsich-Aromen entwickelt. Ideal eignet er sich als Aperitif und Begleiter ausgewählter Antipasti. www.derksen.at

4 2011

PRODUKT

launch

Frische Perlage Die Firma Rich, bekannt als Produzent von Szene-Getränken in der Dose, präsentiert erstmals auch Produkte in der Glasflasche. Die beiden Spumante-Varianten „Rich Prosecco“ und „Rich Rosé“ werden aus italienischen Trauben hergestellt und bieten eine ausgewogene Balance an fein säuerlichen und fruchtigen Aromen. Das prickelnde Duo hat einen Alkoholgehalt von 11,5 Vol.% und ist in der chicen 0,75L-Flasche erhältlich. „Rich Prosecco“ wird darüber hinaus zusätzlich als 1,5L-Magnum-Edition angeboten. www.richprosecco.com


GASTRONOMIE 77

c+c pfeiffer in Villach

AB IN DEN SÜDEN Der Spatenstich für den ersten C+C Pfeiffer-Standort im südlichsten Bundesland Österreichs ist erfolgt. Bereits in sieben Monaten, nämlich im November 2011, soll der 4.000m2 große Markt eröffnet werden. Ab dem Spätherbst kommen damit auch die Kärntner in den Genuss der derzeit modernsten Verkaufsflächen im C+C-Bereich. Denn der Markt ist nach allen Regeln der Kunst so konzipiert, dass der Gastronom seinen Einkauf dank übersichtlicher Wegführung möglichst kurz und effizient gestalten kann. Wobei trotzdem auch bei diesem C+C Pfeiffer-Standort größter Wert auf den Einkaufskomfort, die optisch ansprechende Warenpräsentation und modernste Technik bzw. Shop-Gestaltung gelegt wird. Im Mittelpunkt der Verkaufsfläche wird ein neuartiges Marktplatz-Konzept stehen, das Fleisch, Fisch sowie das Cook-Studio des Premiumsortiments „cook

Bernadette Seiler, Marktleitung

2.0“ miteinander vereint. Eine Vinothek, ein Obst- und Gemüseangebot mit unterschiedlichen Kühlbereichen, ein Bio-Komplettsortiment unter der Eigenmarke „natürlich für uns“ und neuerdings auch

eine eigene Linie für gluten- und laktosefreie Produkte („bekömmlich für mich“) sollen alles bieten, was die Gastronomie für ihr tägliches Geschäft braucht.

Gezielt. Mit diesem Angebot und einem 60 Mitarbeiter starken Team sollen unter der Marktleitung von Bernadette Seiler rund 20 Mio. € pro Jahr umgesetzt werden. Entscheidender Faktor für die Erreichung dieses Zieles ist aber natürlich auch das Liefergeschäft. Auf 4.500m2 komplettiert daher ein Lager- und Logistik-Areal das Angebot des Gastro-Partners C+C Pfeiffer, der von Villach aus Kunden in ganz Kärnten sowie in Osttirol beliefern will. ks


78 GASTRONOMIE

Kattus Cuvée Rosé

Rosa Prickeln

Stroblbauer launch

launch

In einem zarten Lachs-Ton präsentiert sich der neue „Cuvée Rosé“ der Wiener Sektkellerei Kattus. Ausschließlich österreichische ZweigeltTrauben werden für diesen edlen Tropfen verwendet. Im Abgang überzeugt die neue Kreation mit einem Hauch von schwarzer Kirsche und Himbeeren. Damit passt der „Cuvée Rosé“ hervorragend in die Schanigärten, die jetzt wieder Hochsaison haben. Der Sekt mit 12 Vol.% Alkohol, 15g Dosage und 4,3g fixer Säure ist vorerst nur für die ausgewählten Gastronomie erhältlich. office@johann-kattus.at

Der bekannte österreichische Winzer Anton Bauer und Werbeprofi Clemens Strobl, der selbst in der Wein-Szene aktiv ist, haben sich zusammengetan, um unter der Marke „Stroblbauer“ feine Tresternbrände anzubieten. Beraten wird das Duo dabei vom oberösterreichischen Edelbrenner Hans Reisetbauer. Die Produktpalette umfasst Qualitätsbrändr von hochreifen Grüner-VeltlinerTrestern sowie einer Cuvée aus Carbernet Sauvignon und Merlot. Das Sortiment wird durch rote Brände aus den Jahrgängen 1999 und 1993, in Eichenfässern gelagert, abgerundet. www.stroblbauer.at

Murauer Bier Black Hill

Bembel-With-Care Apfelwein

Apfelwein für alle

launch

launch

Fruchtbrennerei Tinnauer

Käpt´n Iglo Fischstäbchen lauch

Nachdem die Erdbeer-Ernte im Jahr 2009 durch die heftigen Unwetter buchstäblich ins Wasser fiel, präsentiert die Fruchtbrennerei Tinnauer nun den aktuellen Jahrgang 2010 ihres fruchtigen „Erdbeer Brandes“ – und dieser besticht durch einen unvergleichlich intensiven und ausgewogenen Geschmack. Nach dem „Erdbeer Brand“ folgt demnächst auch der „Rote Williams Birnen Brand“, der als besonderes Highlight der Brennerei allerdings nur in geringer Menge verfügbar ist. Daher ist es ratsam, sich seinen Bedarf möglichst rasch zu sichern, am besten unter brennerei@tinnauer.at.

4 2011

PRODUKT

Flüssiger Bernstein „Black Hill“ ist eine Bier-Spezialität mit natürlicher, malzaromatischer Duftnote und einer Farbgebung, die an Bernstein erinnert. Entsprungen ist das Produkt einer Zusammenarbeit zwischen Murauer Bier und dem Fürstenhaus Schwarzenberg, das in Murau ansässig ist. Anlass dazu war die kürzliche Erhebung der Stadt zur Bierstadt. „Black Hill“ hat eine Stammwürze von 11° und enthält 5,1 Vol.% Alkohol. Erhältlich ist das Bier, dessen Etikett von der Künstlerin Diana Erbprinzessin zu Schwarzenberg gestaltet wurde, in der 0,33LMehrwegflasche. www.murauerbier.eu

In einer schicken 0,25L-Dose soll der Apfelwein die Gastronomie erobern. Denn das junge Unternehmen Bembel-With-Care will die Spezialität aus dem deutschen Bundesland Hessen verstärkt als Alternative zu Bier oder Wein positionieren. Das Getränk ist derzeit in den Sorten „Apfelwein Pur“ und „Apfelwein Cola“ erhältlich. Die dritte Sorte „Apfelwein sauer gespritzt“ soll im Sommer folgen. Die handlichen Dosen lassen sich einfach an der Bar verkaufen, eignen sich aber genauso für die Minibar oder als Willkommensgruß in Hotels. kontakt@bembel-with-care.de

Guter Geist

Brand-neu

relaunch

Die Segel gesetzt Ab sofort werden die „iglo Fischstäbchen“ auch in der Gastronomie unter der Flagge von „Käpt´n Iglo“ angeboten. Was die original „Käpt’n Iglo Fischstäbchen“ ausmacht: MSC-zertifizierter Pazifischer Polardorsch und die knusprige Bröselpanier stehen für einen Geschmack, den jedes Kind kennt und liebt. Erhältlich sind sie in einer auffällig bedruckten 5kgVerpackung mit deutlichem Hinweis auf den sympathischen Nautiker sowie die MSC-Zertifizierung, die Fisch aus bestanderhaltender Fischerei garantiert. www.iglo-gastronomie.at


GASTRONOMIE 79

iglo Erntefrisch

Direkt vom Feld

Ardo Bio Organic launch

line extension

Iglo lanciert aktuell in der Gastronomie zwei erntefrische Gemüse-Mixes, die dank schnellster Verarbeitung vom Feld weg besonders reich an Vitaminen und anderen Nährstoffen sind. Neu sind das verdauungsfreundliche „Schonkost-Gemüse Marchfeld“ aus orangen und gelben Karottenstreifen, Pastinaken und grünem Spargel sowie die „Zarte Mischung“ mit Erbsen, Karotten und Mais, die sich ideal als Beilage zu den „Käpt´n Iglo Fischstäbchen“ eignet. www.iglo-gastronomie.at

Ardo erweitert aktuell mit neun Produkten sein „Bio Organic“Sortiment und stellt damit der Gastronomie nun insgesamt 24 unterschiedliche tiefgekühlte BioGemüse-Artikel zur Verfügung. Die Neuen: „Rote Paprika in Streifen“, „Knollensellerie gewürfelt“, „Spinat gehackt“, „Tomaten gewürfelt“, „Karottenstifte“, „Champignons geschnitten“, „Kaisergemüse“, „Suppengemüse“ und „Porree geschnitten“. Die „Ardo Bio Organic“-Produkte sind im 2,5kg- und/ oder 600g-Beutel erhältlich. www.ardo.com

Aviko

100% Sonne

Organisch gewachsen

Weinbergmaier 4-Kornlaibchen relaunch

launch

Vegi-Burger

Ab sofort werden alle vorgebackenen „Aviko“-Produkte mit 100% reinem Sonnenblumenöl anstelle des konventionell eingesetzten Palmöls frittiert. Die Umstellung verleiht „Wedges“ & Co. einen besonders natürlichen Geschmack und macht die Produkte aufgrund der besseren Fettsäure-Zusammensetzung wesentlich gesünder. Anwendern sei gesagt: Auch wenn die tiefgekühlten Artikel auf den ersten Blick etwas „fettiger“ aussehen als bisher, der Gesamtfettgehalt ist der gleiche geblieben, der Unterschied liegt lediglich im unterschiedlichen Verhalten der Öle bei Minus-Temperaturen. e.koller@aviko.com

Als fleischloses Angebot im Menü oder auch als fettarme Kost einsetzbar ist das neue „4-Kornlaibchen“ im Sortiment des Tiefkühl-Spezialisten Weinbergmaier. Das Laibchen ist aus einer saftigen Getreide-Gemüsemischung hergestellt und mit Topfen verfeinert. Es kann tiefgefroren bei mäßiger Hitze in der Pfanne oder in der Fritteuse zubereitet werden und ist, angerichtet mit knackigem Salat und einer feinen Kräutersauce, im Handumdrehen serviert. www.weinbergmaier.at

Bauernland Gemüseschnitzel

Bauernland

Schnitzel mal anders

launch

Als perfekte Alternative zu Schnitzel & Co. lanciert Bauernland ein besonders knusprig paniertes „Gemüseschnitzel“, das – bestehend aus Kartoffeln, Erbsen, Brokkoli, Karotten, Mais und Zwiebeln – analog zum fleischigen Pendant in der Pfanne, im Kombidämpfer oder in der Fritteuse fertig gebacken werden kann. Garantierte „Bauernland Premium Gastro Qualität“, Gelingsicherheit sowie die Tatsache, dass mit diesem Angebot immer ein leckeres vegetarisches Gericht vorrätig ist, sprechen für sich. www.frisch-frost.at

line extension

Bunt gemischt Die „Bauernland“-Gemüse-Palette steht für Premium-Qualität aus Österreich, rasche und sorgfältige Verarbeitung und einfache Portionierbarkeit, da alle Einzelkomponenten lose schockgefrostet werden. Neu im Sortiment sind jetzt die „Bunte Mischung“ mit blanchierten gelben und roten Karottenscheiben, grünen Bohnen und KohlrabiStiften sowie der „Bohnen-Mix“ aus gelben und grünen, fein blanchierten Brechbohnen, der sich etwa für Salate, aber auch als optisch ansprechende Beilage eignet. www.frisch-frost.at

PRODUKT

4 2011


80 GASTRONOMIE

Toni Kaiser

Beerenstark

Nestlé Schöller line extension

launch

Prallvoll gefüllt mit frischen Beeren präsentieren sich zwei neue Strudel-Varianten aus dem Hause Toni Kaiser. Ganze Erdbeeren, verpackt in einer feinblättrigen Hülle, sorgen beim „Erdbeerstrudel“ für Freude bei allen Naschkatzen während eine geballte Ladung Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren sowie Rote und Schwarze Johannisbeeren den gezogenen „Toni Kaiser Waldbeerstrudel“ zu einem sommerlichen Dessert der Extraklasse macht. Beide Strudel sind bereits fertig gebacken, portioniert und in der 750g-Packungen à fünf Stück erhältlich. www.frisch-frost.at

Da sich viele Gäste am Buffet am liebsten überall durchkosten und eine breite Auswahl an unterschiedlichen Angeboten zu schätzen wissen, erfreuen sich kleine Portionen und insbesondere auch Miniatur-GebäckVariationen großer Beliebtheit. Nestlé Schöller deckt die Nachfrage nach den Kleinformaten jetzt mit vier neuen Produkten ab. Zur Auswahl stehen: „Mini Kaisersemmel“ (35g), „Mini Kornspitz“ (30g), „Mini Kürbiskernweckerl“ (40g) und „Mini Laugenbrezel“ (50g). Kurze Aufbackzeiten und praktische Mischkartons machen das Handling der Minis besonders einfach. www.nestle-schoeller.at

Nestlé Schöller

Salzburg Patisserie

Großartig

line extension

launch

Délifrance Crousty Pie

Schichtweise

Délifrance Mini-Mehrkorn-Croissant line extension

Köstliche Tartelettes mit minimalem Aufwand – das ist das „Crousty Pie“Konzept von Délifrance. Jetzt wird das praktische Angebot, das tiefgekühlte Tartelette-Böden bereits mit einer cremigen Basis-Füllung offeriert, um eine herzhafte sowie eine süße Variante erweitert. „Crousty Pie herzhaft“ kommt mit einer extra verpackten Creme-Saucen-Scheibe (43g), die zum Überbacken einfach auf die individuell gefüllten Böden draufgelegt wird. Das süße „Crousty Pie“ wiederum ist mit Creme Patisserie bestückt, und bietet mit einem Durchmesser von 10cm genug Platz für fantasievolle Beläge. www.delifrance.at

PRODUKT

Süße Klassiker Die Firma Salzburg Patisserie hat sich der Herstellung handwerklich gefertigter Mehlspeisen von höchster Qualität verschrieben. Speziell für die Gastronomie offeriert man ab sofort zwei echte Klassiker, nämlich „Sacher Torte“ und „Linzer Torte“ in der 1,5kg-Einheit, wobei die Torten – um den gastronomischen Bedürfnissen optimal zu entsprechen – bereits vorgeschnitten sind. Selbstverständlich kommen nur ausgesuchte Zutaten zum Einsatz, Konservierungsstoffe sind tabu. www.salzburg-patisserie.at

Bei „Oma’s Landkuchen“, die mit einer „wie hausgemacht“Optik, einem frischen und fruchtigen Geschmack sowie der sensationellen KuchenGröße von 40cm Durchmesser aufwarten, gibt es ebenfalls eine Neuheit. Erfrischend und somit gerade richtig für die Jahreszeit ist die Sorte „Rhabarber“, die von Nestlé Schöller nach traditionellem Rezept – krosser Mürbteigboden, saftiger Rührteig, feine Eierschneemasse und Rhabarber-Fruchtstücke – hergestellt wird. Auftauzeit: 2–3 Stunden bei Raumtemperatur oder 11 Stunden im Kühlschrank. verkauf@nestle-schoeller.at

4 2011

Klein & knusprig

line extension

Voll Korn Eben erst hat das 80g schwere „Mehrkorn-Croissant“ von Délifrance die DLG-Auszeichnung in Gold errungen, schon gibt es das zartblättrige Kraftpaket auch in einer Miniatur-Ausführung. Der Vollkornteig mit einem Butteranteil von 20% ist mit Leinsamen, Sonnenblumenkernen und Mohnkörnern veredelt und bringt daher geschmacklich einiges mit. Perfekt eignet sich das „Mini-Mehrkorn-Croissant“ für das Frühstücksbuffet oder das Gedeck-Körbchen. www.delifrance.at


GASTRONOMIE 81

Iglo als kompetenter Gastro-Partner

GUTE BEKANNTE Mit den „Käpt´n Iglo Fischstäbchen“ segelt ein Kultprodukt in die Gastronomie, das gerade im sommerlichen Snackgeschäft vielversprechend eingesetzt werden kann. Und auch darüber hinaus gibt es für Großverbraucher interessante Neuheiten mit Bekanntheitsgrad. Iglo, im Lebensmitteleinzelhandel Garant für beste Qualität, Frische und innovative Produkte, setzt auch im GroßverbraucherBereich deutlich auf diese Eigenschaften und lanciert daher aktuell nicht nur verstärkt die original „Käpt’n Iglo Fischstäbchen“, sondern kommuniziert jetzt auch die aus dem LEH bereits bekannte „iglo Erntefrisch“-Garantie. Dr. Rainer Herrmann, Geschäftsführer Iglo Austria: „Es wird immer Gastronomie-Bereiche geben, wo Qualität dem Preis-Argument zum Opfer fällt, aber andererseits wird es für viele Betriebe auch immer wichtiger, zuverlässige und hochwertige Produkte einzusetzen, die garantieren, dass die Gäste auch wiederkommen. Wir versuchen jedenfalls, beste Qualität zu einem fairen Preis anzubieten.“ Was die eine von der anderen Erbse unterscheidet, ist aber auch nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen, weshalb Iglo nun Qualitäts-Merkmale – wie etwa die schnelle Verarbeitung – ab sofort deutlicher kommuniziert. Hinter der garantierten Erntefrische steckt schließlich mehr als man vermutet: Innerhalb weniger Stunden muss das Gemüse vom (March-)Feld nach Groß Enzersdorf transportiert werden und wird dort kontrolliert, gereinigt, verarbeitet und tiefgekühlt –

was eine ausgeklügelte und gut eingespielte Logistik sowie verlässliche Partner und viel Know-how verlangt. Die Eile ist allerdings auch angebracht, denn mit der Ernte beginnen sich Vitamine und andere Nährstoffe rasch zu verflüchtigen und darunter leiden sowohl der Geschmack als auch die Konsistenz der Lebensmittel. Rekordhalter beim schnellsten Weg ins

als Verkaufsargument auf die bekannte Marke und den beliebten Seemann setzen möchte – was gerade bei „Fischstäbchen“ eine Erfolgsgarantie ist – dem steht dafür übrigens auch entsprechendes DekoMaterial, wie z.B. Zahnstocher-Fähnchen, zur Verfügung. Für ein leckeres Angebot an Hühner-Produkten und vegetarischer Kost im Freizeitsnack-Geschäft bieten sich außerdem die knusprigen „Backhendlstreifen“ serviert mit Pommes Frites oder ein Vital-Burger aus „iglo Gemüseschnitzel“, Burger-Weckerl und frischem Salat an.

Iglo AustriaGeschäftsführer Dr. Rainer Herrmann

Packerl sind übrigens Iglos „Junge Erbsen“, die nach nur 90 Minuten bereits auf Eis gelegt und daher besonders knackig und süß sind. Seit kurzem sind jetzt auch die „Erntefrisch“-Gemüsemischung „SchonkostGemüse Marchfeld“ sowie die „Zarte Mischung“ mit Babykarotten, Mais und Erbsen in Gastronomie-kompatiblen 2,5kgBeuteln erhältlich.

Snacks & more. Der Sommer steht vor der Tür und mit ihm die Verpflegung sonnenhungriger Badenixen und abenteuerlustiger Sonntags-Piraten – ein Bereich, den das Iglo-Gastronomie-Team dank seiner Vertriebslogistik ebenfalls perfekt abdeckt und für den die Lancierung der original „Käpt’n Iglo Fischstäbchen“ gerade recht kommt. Denn für einen „Käptn’s Burger“ oder Fish & Chips lassen sich bestimmt nicht nur Kinder begeistern. Wer

Zuwachs. Ab Juni bekommen die „Käpt´n Iglo Fischstäbchen“ dann mit den „iglo Wildlachs-Fischstäbchen“ noch eine besonders edle Variante zur Seite gestellt, die perfekt auf traditionellen Speisenkarten, aber auch als abwechslungsreiches Gericht für die Systemgastronomie oder als GustoStückerl im Event-Catering eingesetzt werden kann. Beide „Fischstäbchen“-Varianten sind übrigens mit dem MSC-Siegel versehen, das den Kauf von garantiert nachhaltig gefangenen Fischen und damit den sicheren Bestand der Tiere gewährleistet. Auf bestandserhaltende, verantwortungsvolle Fischereimethoden zu achten, ist Iglo ein besonderes Anliegen. Deshalb wurden nicht nur die eigenen diesbezüglichen Aktivitäten erweitert, sondern 1997 auch zusammen mit dem WWF das Marine Stewardship Council ins Leben gerufen. ks PRODUKT

4 2011


82 GASTRONOMIE

Vandemoortele

Aufschneider

Edna Krüstchen launch

Knusper, knusper

Vier vorgebackene Gebäckstücke erweitern ab sofort das Vandemoortele-Sortiment und bieten eine geschmackvolle Auswahl für das Frühstücksangebot oder das Körberl. Perfekt eignen sich die Neuen aber auch zum Aufschneiden und Befüllen als Jausen- und Pausen-Snack. Zu haben sind „Sonnenblumenkernbrötchen“, „Kürbiskernbrötchen“, „Mehrkornbrötchen“ sowie die Sauerteig-Variante „Bauernbrötchen“. Allesamt werden nach 15-minütiger Auftauzeit bei 190°C in ca. acht Minuten fertig gebacken. www.vandemoortele.at

Mit viereckigen, krossen Weizen-Weckerln ergänzt Edna das „Knusperwelt“-Sortiment um ein weiteres Angebot für den Frühstücks- und Snackbereich. Die „Krüstchen“ kommen in einer neuartigen, recht ansprechenden Optik mit eingeritzter Kruste am Gebäckrücken und sind in den Varianten „Natur“, „Mohn“, „Sesam“ sowie „Mehrkorn“ (tiefgekühlt und vorgebacken) erhältlich. Die Verkaufseinheit: 40 Stück à 88g im Karton. www.edna.at

Resch & Frisch

Recheis Frischer Genuss

Beschwerdefrei

launch

line extension

Frühlingsfrisch

Ein konsequentes und sicheres Angebot für alle Gäste, die unter Zöliakie leiden, lanciert jetzt Resch & Frisch. Das glutenfreie Sortiment – von „Kaisersemmel“, über „Kürbiskernspitz“ bis hin zu süßen Backwaren und dem pikanten „Glutenfrei-Pizzasnack Margherita“ – wird in einer eigenen Produktionsstätte aus glutenfreier Weizenstärke hergestellt und einzeln in backtaugliche Folien verpackt, die bis hin zum Gast für garantierte Produktsicherheit sorgen. www.resch-frisch.at

Innerhalb der Produkt-Linie „Frischer Genuss“ sorgt Recheis wieder mit zwei saisonal abgestimmten Varianten für „Köstliche Momente“: „Fiorelli Bärlauch“ und „Tortelli Spargel“ ermöglichen die rasche Zubereitung kreativer, frühlingsfrischer Gerichte. Der besonders hohe Füllanteil sorgt für den exzellenten Geschmack der Pasta-Spezialitäten. Außerdem sind die Produkte denkbar leicht zu portionieren, denn die Tiefkühl-Packung enthält lose gefrostete Stücke. Mengenangaben auf der Packung unterstützen bei der mühelosen Einteilung der Ware. www.recheis.at

Wiberg Italia

Wiberg Porchetta

Mamma Mia

line extension

Mit „Italia“ lanciert Wiberg eine Gewürzzubereitung, die – bestehend aus getrockneten Tomaten, Chili, Knoblauch, ganzen Kapern und Pinienkernen – die einzigartige Geschmackswelt Italiens in jede Kreation bringt. Besonders eignet sie sich natürlich zum Würzen und Abschmecken von mediterranen Speisen, wie Pasta oder Risotto, zusätzlich kann „Wiberg Italia“ aufgrund der hochwertigen und optisch attraktiven Zusammensetzung aber auch als Deko verwendet werden. Erhältlich ist die Neuheit im praktischen Wiberg-Aromatresor mit Streu- und Schüttfunktion. www.wiberg.at

4 2011

launch

PRODUKT

line extension

Gut gebraten Auch das „Wiberg“-Gewürzsalz „Porchetta“ widmet sich kulinarisch ganz den mediterranen Aromen. Noten von Rosmarin, Bohnenkraut, Zitronenmyrte und Liebstöckel sowie ein kräftiger Duft nach Fenchel zeichnen diese Komposition als Bratengewürz, aber auch als perfekte Würze für Gegrilltes oder Schmorgerichte aus. Und auch zu frisch gebackenem Brot, herzhaften Kartoffelgerichten und Knabbergebäck passt die Gewürz-Mischung mit Meersalz hervorragend. www.wiberg.at


GASTRONOMIE 83

Wiberg Tomaten Essig

Insalatissimo

Senna Mayo Mediterran line extension

launch

Aus dem Saft frisch gepresster Tomaten hergestellt, zeichnet sich der neue „Tomaten Essig“ von Wiberg durch seine spritzigfruchtige Säure aus. Universell einsetzbar passt er natürlich u.a. perfekt in die italienische Küche und verfeinert vor allem im Zusammenspiel mit „Bärlauch Öl“, „Basilikum Öl“ oder „Chili Öl“ diverse Salat-Kreationen. Erhältlich ist der „Tomaten Essig“ in der formschönen 0,5L-Flasche, die bei jedem Buffet eine gute Figur macht. www.wiberg.at

Wenn der Sommer naht, steigt automatisch auch der Gusto auf mediterrane Gerichte und Zutaten. Senna lanciert mit der limitierten „Mayo Mediterran“ eine Mayonnaise-Variation, die diesem Appetit nachkommt und zusätzlich auch das Gesundheitsbewusstsein anspricht, denn das enthaltene Olivenöl extra vergine und die ungesättigten Omega 3-Fettsäuren tragen bekanntlich zu einer ausgewogenen Ernährung bei. „Senna Mayo Mediterran“ kommt im 15g-Portionsbeutel, verpackt zu je 100 Stück im 1,5kg-Karton. www.senna.at

Hügli Feine kalte Sauce

Akzente setzen

Portion Sommer

Maggi Geröstete Grießsuppe launch

line extesion

Gelingsicher

Dip-Saucen geben einer Vielzahl von Speisen erst den richtigen Kick und sind gerade im Sommer ein essentieller Begleiter zu Gegrilltem und Fingerfood. Hügli lanciert nun – passend zur Saison – ein fünf Sorten umfassendes Sortiment an „Feinen kalten Saucen“. Zu haben sind die Geschmacksrichtungen „Tartare“, „Knoblauch“, „Curry-Ananas“, „Barbecue“ und „Cocktail“, die allesamt ungekühlt haltbar und in der Squeeze-Flasche einfach zu portionieren sind. www.hueglifoodservice.at

Das „Maggi“ Suppen-Sortiment wächst aktuell um eine Variante, die den klassischen Suppengeschmack der Österreicher zielsicher trifft. Maggis „Geröstete Grießsuppe“ ist nämlich mit Karotten, Lauch, Tomaten und gehackten Sellerieblättern verfeinert und kommt ohne geschmacksverstärkendes Glutamat aus. Dank einfachster Anwendung ist die Suppe absolut gelingsicher. Bestens kann die „Geröstete Grießsuppe“ auch am Buffet eingesetzt werden, da sie Bain-Marie-stabil ist. www.nestleprofessional.at

Thomy Marinade

Villeroy & Boch O.novo

Ran an den Grill

launch

Drei Marinaden zum Marinieren von Fleisch bzw. zum Würzen von Beilagen der Grill-Küche bietet Thomy jetzt allen professionellen Gastgebern an und läutet damit die Saison geschmackvoll ein. Zu haben ist das Trio in den Geschmacksrichtungen „Chili Mexiko“, „Knoblauch“ und „Provençal“, dank der handlichen Flaschenform sind die Produkte leicht dosier- und anwendbar. Aus besten Zutaten hergestellt, kommt die „Thomy Marinade“ ohne Glutamat aus. www.nestleprofessional.at

launch

Dekoriert Die Villeroy & Boch-Kollektion „O.novo“ bietet mit Spezial-Lösungen wie exklusiven Dekoren ein Höchstmaß an individuellen Ausführungs-Möglichkeiten bei Waschtischen und Badmöbeln. Gefertigt in bewährter Villeroy & Boch-Qualität, steht eine große Auswahl an unterschiedlichen Produkt-Typen und -Größen zur Verfügung, mit der auf die verschiedensten Wünsche und Einrichtungs-Bedürfnisse eingegangen werden kann. Praktisch: Muster- und Farbkombinationen können auf www.villeroy-boch.com/onovostyle ausprobiert werden.

PRODUKT

4 2011


84 GASTRONOMIE

CHEFSACHE Unter diesem Motto stellen wir Ihnen nun regelmäßig Handwerkszeug für Küchenprofis vor. Und zwar die Champions der Gerätschaft – also jene Produkte, die unter Kennern bereits Kultstatus genießen.

HOT POTS – BORN IN THE USA Die Ami-Chefs lieben das Kochgeschirr der Marke „All-Clad“ seit den Siebzigern, aber auch in Old Europe macht es eingesessenen Gastro-Edeltöpfern wie Spring & Co. zusehends gehörige Konkurrenz. Unterstützt von einem cleveren Vertrieb ist es vor allem die Mundpropaganda von Koch zu Koch, die den aktuellen Status von All-Clad geschaffen und längst auch kaufkräftige Private erreicht hat.

D

ie kolportierten Stärken der KultTöpfe aus Pennsylvania klingen dabei fast wie die Lockrufe in einer Partneranzeige: Spontanität, Sensibilität, Genauigkeit, Beständigkeit, gepflegtes Auftreten. Tugenden, die bei Geschirr natürlich besonders dort gefragt sind, wo auf hohem Niveau gekocht wird. Egal ob am Posten oder am heimatlichen Herd. Selbst bezeichnet der Hersteller seine Produkte denn auch ohne falsche Bescheidenheit als „ultimatives Präzisionswerkzeug für Spitzenköche“.

Im Test. Tatsächlich tun diese Töpfe im Einsatz genau das, was man von ihnen erwartet – sofort und ohne zu zicken. Das gilt auch für die günstigere „Stainless“-Serie, die wir großteils für unsere Versuche einsetzten. Lediglich den Butterwärmer gönnten wir uns in der „Copper-Core“-Version und bei den beiden Sauteuse-Pfannen identen Formats verglichen wir „Stainless“ mit „Stainless d5“. 4 2011

PRODUKT

Mit im Test-Boot war auch Haubenkoch Adi Bittermann, der von All-Clad so überzeugt ist, dass er nicht nur die Küche seines Vinariums in Göttlesbrunn komplett damit ausgestattet hat, sondern inzwischen auch bereits zum Stützpunkt-Partner der Marke geworden ist. Der „Top-Wirt des Jahres 2011“ veranstaltet nämlich für seine ProfiKollegen und ambitionierte Laien regelrechte Test-Workshops, in denen die Experten ihr Leib-Geschirr mit den „AllClad“-Töpfen in der Praxis vergleichen und bei Bedarf auch kaufen können. Damit ist Adi übrigens in guter Gesellschaft, wie man auf der Website www.all-clad.at nachlesen kann. Auch die Brüder Obauer, Christian Petz, Toni Mörwald und andere KüchenGrößen der Alpenrepublik zählen bereits zu den Partnern der Amerikaner.

Resultate. Es ist wirklich ein Vergnügen, wie dieses Geschirr jede kleinste Drehung am Regler des (Gas-)Herds sofort umsetzt und so die Wahl der jeweils optimalen Temperatur enorm erleichtert bzw. beschleu-

nigt. Und es ist entspannend, sautieren, braten oder reduzieren zu können, ohne Hot-Spots am Geschirrboden befürchten zu müssen. Die gerundeten Innenkanten der meisten Topf-Typen sind ideal, um beim Rühren tote Winkel zu vermeiden, und die nach oben offenen Kaltgriffe bleiben auch im Dauerbetrieb handzahm. Besonders mögen wir diese Dinge bei den Sauteusen, die sich auch hervorragend zum kontrollierten Rösten eignen, sowie bei den größeren Formaten wie Schmorpfanne und Holländer, während die Vorteile des Materials bei klassischen Fleischkochtöpfen naturgemäß weniger offensichtlich werden. Die Sauteuse-Pfanne konnte uns ebenfalls restlos überzeugen, lediglich bei den klassischen Pfannen schieden sich die Geister. Während Adi Bittermann nicht nur für Palatschinken (aber auch aus Gründen der Haltbarkeit) auf die unbeschichteten schwört, haben wir uns doch ein wenig nach Teflon gesehnt, wenn der Fisch partout nicht vom Pfannenboden ablassen wollte.


GASTRONOMIE 85

Unsere Lieblings-Töpfe von All-Clad Aber schließlich gibt es von All-Clad ja auch Pfannen mit AntihaftBeschichtung. Die gefühlten Unterschiede von „Stainless“ zu „Stainless d5“ waren im Test eher marginal, sehr wohl attestiert Bittermann aber der teureren Linie eine noch bessere Toleranz gegen Überhitzung und sagenhafte Robustheit – im hektischen Küchenalltag und auf lautlos potenten Induktionsfeldern durchaus ein Thema. „Copper-Core“ ist hingegen nicht nur etwa doppelt so teuer wie die „Stainless“-Serie, sondern auch fühlbar schwerer und hängt noch spontaner am Gas. Für manche Aufgaben ist die Serie also durchaus ein Objekt der Begierde, für die meisten jedoch ist schon die Basis-Linie eine Offenbarung

Die Kriterien. Die besonderen Eigenschaften von All-Clad-Geschirr basieren auf der speziellen schichtweisen Kombination von reinen Metallen und Legierungen. Deren Ziel ist eine möglichst schnelle und gleichmäßige Wärmeleitung, kombiniert mit einer garantierten Langlebigkeit der Oberfläche. Unter der von Hand polierten Außenwand eines jeden „All-Clad“-Produktes sind daher Schichten aus verschiedenen Metallen und Legierungen, die mit höchster Präzision untrennbar miteinander verbunden worden sind. Diese Fertigungsmethode nennt All-Clad „Roll-Bonding“. Die verbundenen Schichten werden in einem weiteren Arbeitsgang (dem Hydroformen) langsam verformt, bis sie ihre endgültige Gestalt annehmen. Durch dieses aufwendige Verfahren wird die Materialstärke aller Schichten und somit auch deren Eigenschaften in den Biegezonen erhalten – ein weiteres Kriterium für perfekte Wärmeleitung bis an den Topfrand, wodurch die Temperatur unvergleichlich gut verteilt wird. In den USA gibt es bei All-Clad naturgemäß eine breitere Produktpalette, in Österreich werden davon die drei wichtigsten Linien angeboten: „Stainless“, die Profi-Serie aus Edelstahl und mit dreischichtigem Aufbau, „Stainless with d5 Technology“, eine Serie in fünf Schichten für die Profi-Gastronomie, und „Copper-Core“, die Edelstahl-Töpfe mit Kupferkern und gefrästem Rand. ms

Die Sauteuse-Pfanne ist für das Kurzbraten, Frittieren und Sieden konzipiert, aber sehr gut auch für die Herstellung von Sughi und anderen Soßen geeignet. Die Kasserolle ist vielseitig geeignet zur Herstellung von Suppen und Soßen, wie auch für die Zubereitung von Gemüse, etc. Der Holländische Topf ist ein großdimensioniertes Kochgefäß für Eintöpfe und Schmorgerichte, aber auch für Risotto. Durch seine Rundungen kann sich in den Ecken nichts anlegen. Die schrägen Seitenwände der Sauteuse sind der Form von Schneebesen und Rührlöffeln angepasst. Ursprünglich dazu entworfen, Butter zu schmelzen, ist der Butterwärmer inzwischen ein Universaltopf für die kleinen Aufgaben am Herd. Mit der Schmorpfanne wählt man ein Kochgeschirr, das drei Anforderungen zugleich erfüllt: das Bräunen auf der Kochplatte, das langsame Schmoren im Backofen und das Servieren verschiedener Gerichte bei Tisch. Der dicht schließende Deckel hält die Feuchtigkeit zurück.

PRODUKT

4 2011


86 GASTRONOMIE

Polierfrei-Spüler im Praxistest

GLASKLARE VORTEILE Eigentlich ist es ja ganz einfach: Gläser haben in der Gastronomie derart blitzsauber aus der Spülmaschine zu kommen, dass sie keinerlei Nachbehandlung bedürfen. So will es zumindest die Ö-Norm. Denn jegliche Nacharbeit wie händisches Wischen, Polieren und Trocknen wird (übrigens völlig zu Recht) als unzulässige Kontamination verstanden und nicht als lobenswerter Aufwand.

nach Fußball oder dem Kampf um die Liegestühle am Pool, ist aber vielmehr jenes Maß, das gerne für die Anteile der sogenannten Härtebildner im Wasser, also vor allem Kalk und Magnesium, verwendet wird. Aber heutzutage wird Spülwasser eigentlich über den Leitwert definiert, der sich in Mikrosiemens (µS) – also dem elektrischen Widerstand – ausdrückt. Dieser umfasst nicht nur sämtliche mineralische Stoffe, sondern alle frei schwebenden Teilchen, und wird bei exakt 25°C gemessen. In Korneuburg beispielsweise, dem Ort un-

Foto:Max fotolia.com (3)

Aus gastronomischer Sicht ist das zwar sehr wünschenswert, aber oft ziemlich weltfremd. Denn der Anspruch des Gastes an sein Weinglas ist heute ein gänzlich anderer als zu Zeiten der Römergläser und Achtelstamper. Selbst Heurigenbetriebe haben längst mit langstieligen Degustationsgläsern aufgerüstet und der prüfende Blick

Deutsche Härte – das klingt zunächst

durch den makellosen Kelch zählt in breiten Schichten zum unerlässlichen Weinritual. Da stört schon der zarteste Wasserfleck oder die dünnste Schliere. Also wird poliert – oder besser investiert. Mit geeigneter Technik ist es nämlich heute tatsächlich möglich, den Ansprüchen an Hygiene und Optik gleichermaßen Rechnung zu tragen und dabei auch noch zu sparen – nämlich jede Menge Arbeitszeit.

4 2011

PRODUKT

seres Praxistests, kommt Wasser mit 1.080 µS (und 28° dH) aus dem Wasserhahn. Soll Tischporzellan aber nach dem Trocknen belagfrei wirken, wären max. 400 µS angesagt, bei Besteck unter 100 µS, bei Glas maximal 80 µS. Die EU-Administration erwartet von ihren Mitgliedsländern zwar, für Trinkwasser bis zum Jahr 2013 die Einhaltung von 400 µS durchzusetzen, und die Norm der WHO

(Weltgesundheitsorganisation) definiert gegenwärtig eigentlich ebenfalls nur einen Maximalwert von 750 µS. Aber die Praxis zeigt, dass im Regelfall stets eher die Grenzwerte erhöht werden, als teure Wasseraufbereitung kommunal zu installieren. Für die Mehrheit der heimischen Gastronomen gibt es also Handlungsbedarf, denn echte Weichwasserzonen sind rar, und spätestens bei Härtegraden jenseits der 20° hilft nicht einmal der massive (und teure) Einsatz zusätzlicher Reinigungs-Chemie. Aber auch nicht jede Art der Wasseraufbereitung führt gleichermaßen zum Erfolg: Die Wasserenthärtung, also der hinlänglich bekannte Ionentausch, ist natürlich ein guter Maschinenschutz, senkt aber den Leitwert des Wassers kaum bis gar nicht. Trotzdem empfiehlt sich diese Technologie dort, wo die Wasserhärte sehr hoch ist, als Vorstufe für die weitere Behandlung des Spülwassers. Teilentsalzung ist das, was die meisten gängigen Wasserfilter (Brita & Co.) machen, die nur die Karbonathärte aus dem Rohwasser holen – was durchaus wünschenswert sein kann. Denn für manche Anwendungen, wie Trinkwasser oder die Espressomaschine, ist eine Vollentsalzung gar nicht optimal, für polierfreie Gläser aber unerlässlich. Vollentsalzung ist jener Prozess, der nahezu alle freien Partikel aus dem Wasser entfernt. Das kann bei kleineren Wassermengen und relativ geringer Wasserhärte


Abfluss geschickt wird, und sehr reines Wasser, das ideal zum Spülen geeignet ist. Osmose-Wasser ist aber nicht nur unglaublich rein, sondern auch unheimlich aggressiv. Seiner Partikelfracht beraubt, versucht es sich scheinbar Materie aus Behältern, Schläuchen und Dichtungen zurückzuholen. Es zerfrisst unedle Metalle wie Messing und Eisen, zerstört konventionelle Hauswasserleitungen – und Gläserspüler, die nicht explizit dafür konstruiert sind – also jene mit Teilen aus Edelstahl (und zwar salzwasserbeständigem!) und speziellen Kunststoffen.

(bis ca. 10° dH) auch wirtschaftlich mittels Filterpatronen gelöst werden, wird von Vollerwerbs-Gastronomen heute aber vorzugsweise mit der sogenannten Umkehrosmose erreicht. Denn diese Technologie, die noch vor wenigen Jahren kaum in das Beuteschema kleinerer Betriebe passte, ist inzwischen erschwinglich geworden. Diese Umkehrosmose ist ein physikalisches Verfahren zur Aufkonzentrierung von in Flüssigkeiten gelösten Stoffen, bei dem mit Druck der natürliche Osmose-Prozess umgekehrt wird. Übrig bleiben die konzentrierte Partikellösung, die in den

Besser monogam. Das ist einer der Gründe, warum aus unserer Sicht den System-Anbietern von Osmose- und Glasspültechnik der Vorzug zu geben ist. Denn die eigens für diese Technologie entwickelten Geräte können verlässlich damit umgehen. Und bei etwaigen Mängeln gibt es nur einen Ansprechpartner statt gegenseitiger Schuldzuweisung. Diese Monogamie macht auch noch deswegen Sinn, weil sich die Installation und Inbetriebnahme eines Osmose-Gläserspülers nicht mit jener eines Diskontspülers aus dem C+C-Regal vergleichen lässt. Die Einstellungen sind sehr subtil und fordern auch den Fachmann über viele Stunden, wie wir bei unserem Test selbst beobachten konnten. Derlei selbst erledigen zu wollen, wäre ähnlich erfolgversprechend wie die Programmierung eines eigenen Betriebssystems am PC. Schließlich ist auch eine ganz eigene Reinigungs-Chemie notwendig, die ebenfalls nicht jeder Anbieter am Markt perfekt liefert. Hier ist es mehr als sinnvoll, den Dialog mit dem Gerätehersteller zu suchen bzw. auch eigene Analysen vor Ort durchzuführen. Der Härtefall. Für unseren ultimativen Gläserspüler-Test haben wir uns einen echten Härtefall ausgesucht – das Korneuburger Leitungswasser, stellvertretend für alle suboptimalen Rohwasserqualitäten der Nation. Die bereits erwähnten 1.080 µS Leitwert werden noch durch eine besonders große Differenz von Karbonat-Härte (19,6°) zu Gesamthärte (28,1°) verschärft. Das mit solchem Wasser maschinell gespülte Weinglas hat einen massiven fleckigen Belag, der sich unter Licht milchiggrau zeigt.

controlled


88 GASTRONOMIE

Aus sportlichen Gründen haben wir natürlich auf jede Form der Wasseraufbereitung verzichtet und etliche Hersteller von Gläserspülern eingeladen, unter diesen Bedingungen „polierfreie“ Gläser zu erzielen. Und zwar mit einem klassischen UntertischGerät für enge Platzverhältnisse, bestückt mit einem Normkorb in der Größe 40 x 40cm, Anschluss 230 V. Die standardisierte Verschmutzung der Weingläser: Lippenstift, eingetrocknete Rotweinreste, fettige Fingerabdrücke. Dazu noch die eine oder andere Kaffeetasse und Bierflöte. Ganz wie im richtigen Leben. Kontrolliert haben wir

vorangehende Enthärtung des Rohwassers empfehlen, was auch die Service-Rhythmen deutlich entspannen dürfte. Im Test jedoch schluckten beide Systeme klaglos die üppige Härte. Winterhalters „RoMatik 150“ verwandelte die 1.080 µS des Rohwassers in exakt 7 µS beim Osmose-Wasser. Und das „GiOModul“ lieferte an Meikos Spülgerät Wasser mit rund 18 µS. Zu diesen Werten addierte sich am Glas dann jeweils der Klarspüler, der bei Winterhalter auf Anhieb unsichtbar blieb, bei Meiko jedoch auf einen Bruchteil der standardmäßig eingestellten Dosierung verringert werden musste, um nicht als zarte Schliere im unbarmherzigen Halogenlicht aufzutauchen. Letztendlich ist Osmose-Wasser also offensichtlich so rein, dass die Wasch-Chemie auf ein Minimum reduziert werden muss, damit sie nicht stört. Dem Vernehmen nach merken viele Gastronomen, die bereits Umkehrosmose einsetzen, oft wochenlang nicht einmal, wenn der Klarspüler aus ist.

Fazit. Wirtschaftlich betrachtet amortisiert

jedoch strenger als üblich – mit gerichtetem Niedervolt-Halogenlicht aus knapper Distanz. Dieser Herausforderung gestellt haben sich letztendlich nur zwei Hersteller und zwar jene beiden, die im Gläserspül-Segment besonders innovationsfreudig sind – nämlich Winterhalter und Meiko. Winterhalter trat mit der legendären, flüsterleisen Spülmaschine „UC-S“ an und kombinierte sie mit dem speziellen Osmose-Modul „RoMatik-150“ sowie der hauseigenen Chemie. Meiko schickte die „FV 28 GiO“ ins Rennen, also seinen patentierten Gläserspül-Automaten mit eingebautem Umkehrosmose-Modul, das im Sockel oder an der Rückwand platziert ist und daher praktischerweise die handelsüblichen Abmessungen von Geschirrpülern im Barbereich einhält. Für Reiniger wie Klarspüler wurde bei Meiko „Ecolab“ eingesetzt.

Grenzwertig. Mit den 28° dH lagen wir eigentlich am Rande des Machbaren für eine Osmose-Membran, bei einem realen Projekt würden beide Hersteller wohl eine 4 2011

PRODUKT

sich Umkehrosmose aber letztlich nicht so sehr durch Einsparungen am Chemie-Sektor – dem ist vielleicht auch ein höherer Wasserverbrauch entgegen zu halten – sondern eindeutig durch wesentlich geringere Personalkosten. Denn das Polieren der Gläser entfällt tatsächlich zur Gänze, wie wir erstaunt feststellen konnten. In unserem Test haben wir uns daher dann auch diesen Aspekt angesehen und händisch pro Glas gute zwei Minuten textile Bearbeitung eingerechnet, um annehmbare Ergebnisse zu erzielen. Damit waren wir aber dennoch weit von der Perfektion entfernt, die die beiden Spül-Systeme erreichten. Bei angenommenen 100 Gläsern am Tag ergibt das deutlich über drei Stunden Arbeitszeit, das sind über 1.000 Stunden im Jahr. Von den Hygienebedenken der Ö-Norm einmal abgesehen. Da dünkt uns der Mehrpreis einer OsmoseKombi gegenüber einem herkömmlichen

Spülgerät als weit weniger schmerzlich, denn die „FV 28 Gio“ von Meiko hat einen Listenpreis von € 4.991,– und selbst die rund € 8.200,– teure Testkonfiguration (Listenpreis) von Winterhalter wäre so betrachtet bereits im ersten Jahr wieder herinnen. Zudem ist die „RoMatik 150“ von der Leistung her für 2–3 Geräte ausgelegt und für Soloauftritte inzwischen die brandneue „RoMatik XS“ mit eingebautem Vorfilter am Markt, die mit € 1.790,– deutlich günstiger ist als ihre große Schwester, aber dennoch ebenso effizient arbeiten soll.

Schlussendlich haben also beide Teilnehmer die Aufgabe „glänzend“ gemeistert. Unterschiede ergaben sich jedoch im ChemieFinetuning, das bei Winterhalter dank jahrelanger Erfahrung und perfekter Geräteabstimmung auf Anhieb klappte. Und beim Preis – hier hatte Meiko in unserer Testkonfiguration die Nase vorne. Wobei Winterhalter mit der neuen „Romatic XS“ jetzt allerdings preislich fast gleichauf liegt. Wie so oft bleibt die Entscheidung auch hier daher letztlich eine Frage des Geschmacks und des Servicepakets. ms


GASTRONOMIE 89

Rational wächst wieder

GUT ABGESCHNITTEN Mit einem Umsatzwachstum von 11% ist dem Kombidämpfer-Hersteller Rational 2010 eine eindrucksvolle Trendwende gelungen. Das Geschäftsjahr konnte sogar mit dem besten Ergebnis der Unternehmensgeschichte abgeschlossen werden. 350,1 Mio. € Umsatz hat Rational im Jahr 2010 erwirtschaftet, rund 36 Mio. € mehr als noch im Jahr zuvor. Verantwortlich dafür waren v.a.die sehr guten Ergebnisse in den BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien und China), aber auch die etablierten Märkte Europas und der USA kehrten wieder eindeutig auf den Wachstumspfad zurück. Infolge dieser positiven Entwicklung, die sich bereits in den ersten Quartalen deutlich abzeichnete sowie der guten Zukunftsperspektiven und der großen weltweiten Wachstumspotentiale wurde nun der Vertriebssektor weiter aufgestockt und mit 99 neuen Mitarbeitern kräftig ausgebaut.

Ausgezeichnet. Nachhaltigkeit und sparsamer Ressourcen-Einsatz werden weltweit immer wichtiger und beschäftigen bei der Entscheidung größerer Investitionen auch Küchen-Betreiber und Gastwirte. Rational hat sich auch hier bereits vor längerem klar positioniert und ist seit 2010 für sein Umweltmanagement nach ISO 14001 zertifiziert. Im Rahmen der Auditierung wurde die Umweltpolitik des Herstellers genauso überprüft wie der Umgang mit Gefahrstoffen und auch das Verhältnis von Ressourceninput und -output. „Allen voran vorbildlich umgesetzt sind“, so Erwin Dick, verantwortlicher Auditor beim TÜV Süd, „das interne System zur kontinuierli-

chen Verbesserung, die Kontrollen im Umgang mit Gefahrgut-Transporten und das System zur Sicherstellung von Sauberkeit und Sicherheit“.

Aussichten. Sehr positiv gestimmt geht der Weltmarktführer auch in das Geschäftsjahr 2011: „Aufgrund der erwarteten Konjunkturentwicklung, der optimistischen Branchenaussichten und unserer guten Wettbewerbsposition erwarten wir für 2011 ein Umsatzwachstum von rund 10% bei weiterhin guter Ergebnisentwicklung“, so Dr. Günter Blaschke, Vorstandsvorsitzender der Rational AG. ks

KÜPPERSBUSCH SETZT ZEICHEN

HOCH DOTIERT

Mit einem neuen Markenauftritt und Corporate Design positioniert sich Küppersbusch ab sofort verstärkt als Hersteller effizienter und kreativer Profi-Küchentechnik. Das neue Logo, das auf die Initialen von Friedrich Küppersbusch zurückgreift, unterstreicht einerseits die 130 Jahre lange Tradition sowie die gewachsene Kompetenz des Hauses und soll andererseits den kraftvollen Innovationsgeist mit der Betonung auf Qualität „Made in Germany“ ausdrücken. Die vier Eckpfeiler der Unternehmensidentität – Herkunft, Kompetenz, Exklusivität und Zukunft – sind damit in einem Bild gebündelt und bilden auch die Basis der zukünftigen Kommunikations-Maßnahmen von Küppersbusch.

In einer Reihe mit dem „Apple iPad“ und dem „Ghost“ von Rolls Royce darf sich Blanco mit seinen neuen „Bankettwagen“ einreihen, denn sie alle haben den begehrten „red Dot design award 2010“ für die hohe gestalterische Qualität und ihr Erfolgspotential am Markt erhalten. Verantwortlich für das perfekte Zusammenspiel von Optik und Funktion ist neben Blanco CS die Agentur Pearl Creative. Neben dem ansprechenden puristischen Look, der einen hohen Wiedererkennungswert sichert, verfügen die „Bankettwagen“ aber natürlich auch über starke innere Werte, wie die hervorragende Energiebilanz oder die Möglichkeit, sowohl große Roste als auch Gastronorm-Behälter kombiniert einzusetzen.

ZUKUNFTSTAUGLICH Produkte, Anwendungen und Unternehmen, die in besonderer Weise zukunftsträchtig – weil umwelt- und ressourcenschonend – handeln oder produzieren, zeichnet die Gastro-Fachmesse Internorga seit diesem Jahr mit dem „Internorga Zukunftspreis“ aus. Über die Prämierung im Bereich Angebot, darf sich der Schweizer Küchentechnik-Hersteller Elro freuen. Seine Koch- und Bratgeräte der Serie „2300“ überzeugten die Jury aufgrund ihrer hohen Energieeffizienz, des niedrigen Wasserbedarfs sowie des integrierten „Power Management Systems“, mit dem der Anschlusswert für Kochgruppen (drei bis 12 Geräte) deutlich reduziert werden kann.

PRODUKT

4 2011


90 GASTRONOMIE

MBM Amur

Loungig

Duravit Onto launch

Konsolidierend

MBM, Profi für Möbel im Außen- und Spa-Bereich, erweitert sein Portfolio 2011 um zahlreiche Stücke, die dank des Holzersatzes „Resysta“ jedem Wetter trotzen. Neu ist zum Beispiel die Lounge „Amur“, mit der sich – dank der klaren, zeitlosen Formensprache und des edlen Designs – perfekt das Wohnzimmer unter freiem Himmel inszenieren lässt. Die Bezüge sind nicht nur in Weiß, sondern zusätzlich auch in den Farben „Stone“ und „Karamell“ erhältlich. www.mbm-moebel.de

Vom Architekten und Designer Matteo Thun entworfen, präsentiert Duravit mit der Bad-Serie „Onto“ eine völlig neuartige Linie, die sowohl im öffentlichen als auch im privaten Raum ein absoluter Blickfang ist. Dabei setzt Matteo Thun einfach zu installierende, flexible Konsolen ein, die in der Reinigung keine Schwierigkeiten bereiten und dadurch ganz dem Grundsatz „Design trifft Funktion“ entsprechen. Erhältlich sind Waschtische in verschiedensten Ausführungen, aber auch unterschiedliche Schränke und Badewannen. www.duravit.de

Miele

Miele

Kompakt-Paket

launch

launch

Synergetisch

Überall dort, wo wenig Platz möglichst effizient genutzt werden soll, sind die neuen Turm-Lösungen von Miele sicher höchst willkommen. Ab sofort neu im Programm sind die Wasch-Trocken-Säule „PWT 6089 Vario“ und die Trocken-Trocken-Säule „PTT 7189 Vario“ mit mittig angebrachten Steuerungseinheiten und den komfortablen Maßen von 692 x 1.920 x 763mm. Das Füllgewicht der Geräte beträgt 8kg. Patentierte Schontrommeln und weitere Qualitäts-Merkmale wie hohe Schleuderleistung, große Programmauswahl und kurze Laufzeiten (Waschen und Trocknen in nur 94 Minuten) verstehen sich von selbst. www.miele-professional.at

Ausgestattet mit einer Wärmepumpe, die die warme Abluft nicht ungenutzt entweichen lässt, sondern im System weiterverwendet, zeichnen sich die neuen „Miele Wärmepumpentrockner“ durch eine sehr sparsame Energiebilanz aus. Dank des niedrigen Gesamtanschlusswertes von 5,0 kWh können die neuen Geräte „PT 8257“ und „PT 8337“ überall dort eingesetzt werden, wo sich schwache Stromnetze befinden oder Leistungsspitzen vermieden werden müssen. Auch praktisch: Teure Abluftleitungs-Installationen entfallen. Und die Leistung: In 44 Minuten werden 10kg schranktrocken. www.miele-professional.at

Hagola

Necta Solista

Präsentabel

launch

Der exklusive „Präsentationsschrank“ von Hagola war auf der Gastro-Fachmesse Internorga in Hamburg leuchtender Anziehungspunkt am Stand des Gastro-Kühltechnik-Spezialisten. Eine Rundum-Verglasung, hochglänzender Edelstahl sowie die brillante Ausleuchtung des Innenraums mit neuester LEDTechnik zogen die Blicke auf sich. Mit konstanter Lagertemperatur und ohne lästige Vibrationen und Geräusche können hiermit kostbare Inhalte (Weine, Käse, Konditoreiprodukte, etc.) aufmerksamkeitsstark den Gästen präsentiert und gleichzeitig sicher gelagert werden. www.hagola.de

4 2011

launch

PRODUKT

launch

Attraktive Leistung Für kleine und mittlere Flächen – etwa in der Lobby oder im Seminar-Bereich – bietet N&W jetzt den neuen „Necta Solista“-Table-Top-Kaffeeautomaten an. Ausgestattet mit der neuartigen FreemixTechnologie, zehn Direktwahltasten und einer Mühle mit Riemenantrieb sowie optisch mit LED-Beleuchtung, großem Grafik-Display und verchromtem Rahmen auf dem letzten Stand der Dinge, vervollständigt N&W damit sein Angebot im Bereich der kleinen Vending-Automaten. www.nwglobalvending.at


KNORR Bratensaft

im

* Test

www.die-neue-welt-von-knorr.at www.unileverfoodsolutions.at

KNORR gibt Ihnen 4 Versprechen für den KNORR Bratensaft Wir versprechen Ihnen:

1.

besseren Geschmack: kräftiger, natürlicher Fleischgeschmack, harmonisch abgerundet, mit typischer Kümmelnote für Schweinsbraten

2. 3. 4.

bessere Zutaten: enthält Zutaten aus dem KNORR Programm „Anbau für die Zukunft“ mehr Effizienz: Verpackungseinheit Eimer jetzt mit Rückverfolgbarkeits-Aufkleber wir tun unser Bestes für den Schutz unserer Erde: Verpackung jetzt wiederverwendbar

* Quelle: Unabhängiges Marktforschungs-Institut, Trockensaucen, 2010


NEU!

Die e t s g i t h c fru s h c i e r r e t Molke Ă&#x2013;s

ab Ă&#x152;Ă&#x201C; im Handel!

3

In Sorten: tigen fruch fel/Birne ja Ap Maracu o/ MangÂ&#x20AC;RSICH

NĂ&#x2013;M MIX Frucht Molke in der 500 ml SIG Packung

9 Einzigartig in Ă&#x2013;sterreich: 20% Fruchtanteil im Endprodukt 9 100% Natur: Ohne kĂźnstliche Aromen, Konservierungs- und Farbstoffe 9 AuĂ&#x;ergewĂśhnlich erfrischendes Fruchterlebnis 9 Fettgehalt 0,1%

Starke UnterstĂźtzung fĂźr die NĂ&#x2013;M MIX Frucht Molke Mai TV Spot mit Molke Tag On FÂ&#x20AC;CIALARTNEROLKSBANKEACHHALLENGEĂ?Ă&#x2039;Ă&#x152;Ă&#x152;  IT_DEROUR ADNERAHNRANDING

Juni

Juli

August


Produkt 4/2011