Tipi - Magazin für die Familie - Herbst/2021

Page 1

Familienmagazin

FAHRRA D TOUREN -

Herbst 2021

Magazin für die Familie

Was bisher geschah Ein Blick zurück – und nach vorne

_

03

10

Jahre

9 190001 019581

_

Angst zu sprechen

Peru entdecken

Zum Zerbröseln

Diagnose „Selektiver Mutismus“

Im Reich der Inkas

Kinder und ihr Humor

001_COVER 20121he-neu.indd 1

herbst 2021 tipi 40 eur 2,90

15.09.21 19:42


hausdermusik.com mozarthausvienna.at

kunsthauswien.com jmw.at

mehr

neugwecken. er MUSEEN erforschen – Kultur hautnah erleben. Die vier Museen der Wien Holding – das Mozarthaus Vienna, das Kunst Haus Wien, das Jüdische Museum Wien und das Haus der Musik – machen Kunst und Kultur auf eine ganz besondere Weise erlebbar. Tickets erhältlich bei www.wien-ticket.at oder direkt bei den Museen. www.wienholding.at © HdM/Rudi Froese, Paul Bauer, David Peters, Klaus Pichler

003_EDITORIAL 2021he.indd 2 200x264_museum_neu_tipi_0921_rz.indd 1

15.09.21 18:26 07.09.21 12:32


21 12:32

© Anna Margl

Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser, zehn Jahre ... ganz schön groß geworden! Und hier spreche ich nicht nur von meinem Sohn Mattis, der mein Leben seit 10 Jahren bereichert und durcheinanderwirbelt – nein: Auch das Tipi-Magazin feiert 10. Geburtstag! Das nehmen wir zum Anlass und besuchen ab Seite 20 einige Cover-Familien der vergangenen Jahre. Viel hat sich in der Zwischenzeit getan ... Spoiler: Es gab ordentlich Zuwachs! So auch bei unserer Jubiläums-Coverfamilie. Sandra war bereits vor fünf Jahren am Tipi-Cover zu sehen – damals noch verträumt mit Babybauch. Mittlerweile hat sich zum einstigen Bauchzwerg Lilia Schwester Fina dazugesellt. Ab Seite 16 blicken Sandra und ihr Mann Michael auf das erste halbe Jahrzehnt als Familie zurück und sind sich einig: „Je mehr wir zusammen sind, desto harmonischer funktionieren wir.“ Wie die fünfjährige Lilia sind einige tausend Kinder in ihr letztes Kindergartenjahr gestartet. Wie man sie nun auf den Schuleintritt vorbereiten kann, lest ihr ab Seite 32: Vorbild sein, Fragen beantworten, die Selbstständigkeit fördern … und nur keine Hysterie! Alle, die nach der coronabedingten Reiseflaute Sehnsucht nach Urlaub haben, entführen wir im Kapitel „Wir sind weg“ nach Peru (S. 102), in die norwegische Hauptstadt Oslo (S. 106), nach Bad Gastein (S. 98) oder auf eine Radtour mit der ganzen Familie (S. 108). Im Namen der Redaktion wünsche ich bunte Herbsttage, gutes (& quarantänefreies!) Einleben in den Schul- und Kindergartenalltag und viel Freude mit der neuen Tipi-Ausgabe.

Kim Sztrakati, Chefredakteurin chefredaktion@tipimagazin.at Tipi kommt viermal jährlich gratis zu allen Family PLUS-Mitgliedern direkt nach Hause, zur freien Entnahme fi ndet man Tipi in allen teilnehmenden McDonald’s Restaurants, in 35 ausgewählten Kinderhotels, in 300 Trafi ken in Wien und Umgebung, bei 785 Frauen- und Kinderärztinnen und -ärzten in ganz Österreich, in 200 Wiener Kindergärten sowie in ausgewählten Wiener Geschäften. Anmeldung zu Family PLUS ganz einfach online hier: www.mcdonalds.at/familyplus

Die Tipi-Coverfamilie Wer wir sind: Sandra (34), Michael (41), Lilia (5), Fina (1) Woher wir kommen: Wien Was wir mögen: Wien, Hunde und lange Spaziergänge www.ravenmothers.de www.instagram.com/zuckerkipfal

Lust auf

ein Cover-

Fotoshooting mit der

ganzen Familie?

Wir suchen die nächste Tipi-Coverfamilie. Wenn ihr das sein wollt, schickt einfach ein Mail mit Kurzbeschreibung und Familienfoto an: cover@tipimagazin.at

Foto: Melanie Nedelko, www.melanienedelko.com

h er bst 2021 |

003_EDITORIAL 2021he.indd 3

3

15.09.21 20:05


chste Das nä Tipi:

Inhalt

© Simone Porteder (Illustration), Unsplash, Freepik, Alexander Zoubek, Monkind, Melanie Nedelko, Happy Plates, Telepunkies / Karim Rahoma, Turracher Höhe Marketing GmbH, Pexels

em N ov

ber 2021

108

68

Herausgeber & Geschäftsführer: Lorin Polak Chefredaktion: Kim Sztrakati Art-Direktion: Simone Porteder Text-Redaktion: Inez Ardelt, Stefan Bonnet, Peter Draxl, Tanja Haiden, Heidrun Henke, Markus Höller, Tanja Holz, Susanne Holzer, Alexander Kords, Isabel Müller, Susanne Sonnleitner, Eva Maria Wagner, Dagmar Weidinger, Peter Zirbs, Uschi & Alexander Zoubek Assistentin der Redaktion: Natascha Holba (in Karenz) Produktion: Hofeneder & Partner GmbH Fotos: Melanie Nedelko, Heidrun Henke, Alexander Zoubek, Verlage, Hersteller, Verleiher & weitere Fotografen Illustrationen: Artur Bodenstein, Simone Porteder Lektorat: Gudrun Likar Marketing und Mediaberatung: Michael Martinek Redaktion- und Mediaberatung: Natascha Holba (in Karenz), Daniela Ruff, Georg Peter Verlagsleitung & Vertrieb: Georg Peter Medieninhaber, Eigentümer und Verleger: PPH Media Verlag GmbH, Otto-Bauer-Gasse 6, 1060 Wien Tel.: +43/(0)1/235 13 66-800, Fax: +43/(0)1/235 13 66999, E-Mail: office@pph-media.at Offenlegung nach § 24 bzw. § 25 MedienG sowie Angaben gem. § 5 ECG: Medieninhaber: PPH Media Verlag GmbH, Sitz in Wien. Unternehmensgegenstand: Redaktion, Herstellung und Distribution von Magazinen, Zeitschriften, Kalendern und anderen Drucksorten, insbesondere des Familienmagazins „TIPI“ und des Film- und Musik-Magazins „DOT.magazine“. Geschäftsführung: Lorin Polak. PPH Media Verlag GmbH steht im Eigentum von Lorin Polak (100 %) mit Sitz in Wien. Tätigkeitsbereich PPH Media Verlag GmbH: Gegenstand des Unternehmens ist jedwede geschäftliche Tätigkeit im Zusammenhang mit Print- und digitalen Medien im Bereich zielgruppenorientiertem Jugend- und Familienformat, der Geschäftsbereich Business to Business, jedwede Tätigkeit einschließlich Marketing und Consulting im Bereich Medien und Werbewirtschaft. Die Gesellschaft ist zu allen Geschäften und Maßnahmen berechtigt, die zur Erreichung des Gesellschaftszwecks notwendig oder nützlich erscheinen. Blattlinie: Familienmagazin, Berichterstattung über familienorientierte Themen wie Gesellschaft, Psychologie, Mode, Wohnen, Essen, Gesundheit, Freizeit und Reisen.

16

Vor 5 Jahren noch allein am Tipi-Cover, heute zu viert: Sandra mit Mann Michael und den Töchtern Lilia und Fina 3 6 8 10 12 26 40 41 82 88 92 112 114 14

Editorial Mein Lieblings... Where Children Sleep Familienplauderei Kunterbunt Kinderfeder Urpeinlich, Papa! Wie sag ich's meinem Kind Basteltipp Schauen, Spielen, Lesen ... Film-Highlights Abenteuerland Pro und Kontra

Leben und wir

28 32

34 38

42

Mama & Baby

44

Montessori-Kosmos für Babys „Hilf mir, es selbst zu tun“ Geometrie fürs Babyzimmer Schöne Wände mit Klebeband Über all die „nicht perfekten“ Gefühle rund ums Mutterwerden Verbotener Freigang Muss Mama sich gönnen: kleine Auszeiten Gut gewickelt Praktische Helfer für den Wickeltisch

48 16

20

Das erste halbe Jahrzehnt Aus 2 wird 4 – Sandra und Michael über fünf Jahre als Familie Ein Blick zurück – und nach vorne Tipi-Coverfamilien aus den letzten 10 Jahren

Wenn Kinder die Welt verändern Der Film „Morgen gehört uns“ Endspurt Kindergarten Wie die Vorbereitung auf den Schuleintritt gelingt Endlich Schule! Kunterbuntes zum Schulbeginn Zum Zerbröseln Über den Humor von Kindern

50 54 56

4 | h er bst 2021

004_INHALT 2021he.indd 4

15.09.21 18:40


102

90 32

74

54

64

58

Mode & Pflege

66

Essen und Gesundheit

96

60

Modische Verwandlungskünstlerin Klein, aber oho: die minibag Für alle da! Gut verträgliche Pflege für die ganze Familie Einmal zum Mitnehmen! Neuheiten aus unseren Lieblingsshops Herbstzeitlos Die neueste Kindermode in bunten Herbstfarben

68

Die Angst zu sprechen Die Angstörung „Selektiver Mutismus“ Zeig her deine Zähne! Wenn Erwachsene zur Zahnspange greifen Wenn die Zutaten nach Hause kommen Köstliches vom neuen Rezeptmarktplatz Happy Plates

98

62 63 64

Lösungen Wörter-Detektiv: Vogelscheuche Buchstabensuppe: Spinat, Salat, Ei, Aal, Melone

mini Tipi Die Kinder-Besonder-Seite zum Heraustrennen

004_INHALT 2021he.indd 5

72 74

78

Freie Zeit

80

Wenn Kinder sammeln ... Erziehungswissenschaftler Duncker über kindliche Sammelfreude Nerfig oder am Nerv der Zeit? Harmloser Ballerspaß oder Waffenkult in Kinderschuhen? Zum Schreien! Die Telepunkies machen Punkrock für Kids

84

90

Wir sind weg

Berg, Luft, Wasser Zu Besuch in Bad Gastein 102 Peru Im Reich der Inkas 106 Der moderne Fjord Zu Gast in Oslo 108 Wunderschöne Radstrecken in Österreich Auf Tour mit der Family

& schick

mach mit

ein!

Überall, wo du diesen Button siehst, kannst du Tipi aktiv mitgestalten. Als Dankeschön für jede Veröffentlichung gibt es kunterbunte Geschenke.

Noch mehr Tipi gibt es auf www.facebook.com/TIPI.Familienmagazin oder bei Instagram: @tipimagazin

h er bst 2021 |

5

15.09.21 18:44


Mein Lieblings... KINDER STELLEN VOR

& schick

mach mit

ein!

-sport, spiel, blings ie te an: L it r b e fo t eu mit In t to Was is o .a F in etc.? agaz -essen lings @ tipim b e meinli

Annika

/2 Jahre * 1Aus * Niederösterreich

© Privat

1

Meine Lieblings … Jahreszeit

» … ist der Herbst! Am liebsten verbringe ich die Zeit draußen im Freien. Und am allerliebsten in Tante Emmas Garten – denn da stehen ganz viele Bäume, von denen viele bunte Blätter fallen. Die rascheln so schön, wenn man mit ihnen spielt – oder sich darin herumwälzt! « 6 | h er bst 2021

006_MEINLIEBLINGS 2021He.indd 6

15.09.21 08:27

RZ_RLS


DEIN BESTER FREUND FÜR IMMER* (*Die Lebensdauer der Batterie ist abhängig von Nutzungs- und Betriebsbedingungen.)

In diesem neuen Animationsspaß dreht sich alles um Ron – einen kleinen, liebenswerten Roboter. Leider wird Ron aber mit ein paar völlig verrückten Fehlfunktionen an seinen neuen Besitzer und besten Freund Barney geliefert und ihm brennen regelmäßig ein bisschen die Sicherungen durch. Das sorgt für mächtig viel Durcheinander, aber auch wahnsinnig viel Spaß!

BALD IM KINO RZ_RLS_AZ_Tipi.indd 2021He.indd 1 006_MEINLIEBLINGS 7

06.09.21 08:27 10:05 15.09.21


Where Children Sleep

Anusha, 13 Jahre, Nepal Aus dem Fotoprojekt „Where Children Sleep“ von James Mollison

Anusha lebt mit ihren Eltern und ihrer älteren Schwester in einem kleinen Haus in Kathmandu, Nepal. Die 13-Jährige hat vielfältige Interessen: Sie liest gerne Bücher über Pflanzen und Wissenschaft, tanzt zu Bollywood-Songs und nimmt an Schönheitswettbewerben teil. Beim letzten Contest hielt sie eine Rede über

Kinderrechte und erlangte damit den zweiten Platz. Außerdem erhielt sie die Auszeichnung „Miss Punctuality“, denn sie war in nur 15 Minuten für ihren Auftritt fertig. Anusha sagt, dass sie nie heiraten will – am liebsten möchte sie für immer bei ihren Eltern leben ... und Botanikerin werden.

8 | h er bst 2021

008_WHERECHILDREN 2021he.indd 8

15.09.21 08:29


© James Mollison

Where Children Sleep

h er bst 2021 |

008_WHERECHILDREN 2021he.indd 9

9

15.09.21 08:29


Familien

Familienplauderei

Conny (32) Patrick (34) Leon (8) Lukas (5) aus Wien

PLAUDE R 1. 2.

Tatjana (29) Christoph (41) Theodor (6) Caroline (1) aus Niederösterreich

Das macht uns glücklich

Familie Lischka

ti ts−Eder Familie Wallen

Katja (36) Markus (36) Julian (6) Jonas (3) aus Oberösterreich Familie Fe ssl

Nicole (33) Günther (38) Theo (3) aus Kärnten

Sabrina (34) Markus (41) Elias (9) Mila (2) aus Kärnten 10 | h er bst 2021

010_Plauderei 2021he.indd 10

Wir sind alle gesund!

Darüber wird gerade diskutiert

Dass die Kids wieder früher schlafen gehen müssen

Der neue Job von Papa, der nur 10 Gehminuten von zu Hause entfernt ist. Mehr Quality Time mit der Familie. Yeah!

Naschen und Fernsehen – die Dauerdiskussionsthemen im Hause Wallentits-Eder

Unser Haus und Garten, wo wir uns selbst versorgen können mit allerlei Obst und Gemüse

Wohin fahren wir als Nächstes in den Urlaub.

Unser Eigenheim, die Familienzeit

Welche Garten hütte in den lt Garten gestel wird

Unser Leben am Bauernhof, gemeinsam in unsere Lieblingstherme fahren

Wie lange Elias abends während der Schulzeit aufbleiben darf

gspiegel Familie Jury/Klin

Familie Hambammer /Nössler

15.09.21 13:18


& schic

mach mit

5.

ein!

k

udern? Wollt ihr mit uns pla : an o Fot t mi E-Mail .at plauderei@tipimagazin

6.

Die neueste Erkenntnis

Das Highlight des bisherigen Jahres

Da haben wir herzlich gelacht

Das wollen die Kinder einmal werden

Zum Schulstart geht der normale Wahnsinn wieder los ;)

Lukas hat schwimmen gelernt – darauf sind wir sehr stolz.

, lustigen Über die ere am i lieben T nhof r e u a B

Leon: Fußballer Lukas: Ingenieur

Kinder in der Trotzphase unterscheiden sich nur wenig von Kindern in der Wackelzahnpubertät. Von wegen „mit der Zeit wird’s leichter“ :))

Der erfolgreiche Schulstart von Theodor und die ersten problemlosen Tage Kindergarteneingewöhnung von Caroline

Als wir Wochen nach einer Wohnungsaufräumaktion die eine Seite vom Gitterbett gesucht haben, das im Moment als Beistellbett fungiert. Wir dachten wohl, die brauchen wir nicht mehr :))

Theodor will mal Polizist werden. Oder Archäologe. Eh fast das gleiche, gell? Caroline sagt „Mama“ – auch ein Plan.

Die Kinder sind wie ein Spiegel unserer selbst.

Nach diesem Jahr schätzt man so viele kleine Dinge, z.B. einfach gemeinsam das Zuhause genießen.

Als Julian bei der Taufe von Jonas auch eine Krawatte wie Papa tragen wollte … und aus Zeitdruck dann auch wirklich eine von Papa getragen hat.

Der Große Dinosaurierforscher und der Kleine Baggerfahrer

Wie schnell doch die Zeit vergeht … heuer wird unser Kleiner schon 4!

Endlich wieder mal ins Gasthaus essen gehen

Letztens in der Buschenschenke – keine Ahnung, worum es ging, aber wir haben Tränen gelacht!

Derzeit st ark im Rennen: Fe uerwehrmann, Gärt ner und Handwerker

Als Mila ihren Bruder Elias lautstark durchs Haus „Tia“ rief (sie nennt ihn immer Tia).

Elias: Zimmermann & Landwirt (wie Papa) Mila: Schokokugeltesterin

Bei Oma ist es ohne Mama und Papa viel cooler.

Unser Kurzurlaub in Wien

h er bst 2021 |

010_Plauderei 2021he.indd 11

© Privat (5)

E REI 3. 4.

Reden, erzählen, sich besser verstehen und gemeinsam lachen.

11

15.09.21 13:18


Ein kunterbunter Herbst Unter den bunten Herbstblättern verstecken sich auf diesen Seiten jede Menge Neuentdeckungen. Ihr wollt sie gewinnen? Dann schickt ein Mail mit eurem Wunschgewinn an gewinn@tipimagazin.at (Einsendeschluss: 31.10.2021) – viel Glück!

1x Großbaustelle Hier wird gebaggert, gesägt, gehämmert und an allen Ecken etwas auf- oder abgeladen. Die Märklin my world-Startpackung Baustellenzug umfasst 20 Kunststoffgleise, einen Prellbock, eine akkubetriebene Lokomotive, einen Betonmischer, zwei beladbare Güterwagen und einen Bagger – ein Riesenspaß für kleine Bauarbeiter und Lokführer ab 3. Um ca. € 80,–. www.maerklin.de

5x Entdeckt die Welt mit SuperZings Sie sind klein, haben Superkräfte und können gesammelt werden: SuperZings sind Alltagsgegenstände, die sich auf wundersame Weise in Superhelden und Superschurken verwandelt haben. Pro Serie gibt es über 80 verschiedene Charaktere; Unterschlüpfe, Fahrzeuge und coole Spielesets sorgen für noch mehr Spielspaß. www.spielkarten.com/superzings

Perfekter Buddy für die Schule Die ergonomische Füllfeder EASYbuddy von STABILO liegt dank der Soft-Griff zone aus rutschfestem Material besonders angenehm in der Hand – ideal für eine entspannte Haltung gegen frühzeitiges Ermüden beim Schreiben. So wird Schreiben ganz EASY! Um € 11,99. www.stabilo.at

10x

1x 65 Jahre Play-Doh Eigentlich als Tapetenreinigungsgummi erfunden, ist Play-Doh bereits seit 65 Jahren Dauergast in den Kinderzimmern. Wir verlosen eine exklusive Jubiläumsbox inkl. den neu aufgelegten Play-Doh-Klassikern Freddy Friseur, Dr. Wackelzahn sowie der Eismaschine – kreative Knet-Stunden für Kinder ab 3 sind damit garantiert! www.hasbro.at

3x

012_KUNTERBUNT 2021Herbst.indd 12

Das Sandmännchen kommt Ein fahrbarer Untersatz für den LieblingsTraumsandverteiler der Kinder: Im ferngesteuerten Plüschauto düst das Sandmännchen quer durchs Kinderzimmer – begleitet von freundlichem Hupen. Nach der Fahraction kann es aus dem Auto genommen werden und fungiert als kuschelige Einschlafhilfe. Revellino My First RC Car „Unser Sandmännchen“ Sandmännchen um ca. € 39,99. www.revell.de

15.09.21 09:52


2x

Neue Racing-Welten Carrera GO!!! Build ’n Race vereint das Beste aus zwei Spielwelten: Spezielle Crossbars und Clips verbinden die Autorennbahn mit Bausteinen, die man bereits zu Hause hat. Und auch die bunten Trucks und Flitzer können vor dem Rennen nach Wunsch gestaltet werden. Die Sets sind in drei verschiedenen Streckenlängen verfügbar: 3,6 Meter, 4,9 Meter und 6,2 Meter. carrera-toys.com

Ein Spiel, ein Baum Einfache Regeln, großer Spaß – und pro verkauftem Spiel wird ein Baum gepflanzt: Das sind die Spiele von Big Potato Games aus London. Bei Herdentier müssen alle Spieler auf dieselbe Frage antworten (ab 10, € 24,99), bei Lass dich nicht erwischen muss man seine Kontrahenten auf die falsche Fährte locken (ab 10, € 24,99,) und bei P wie Pizza dreht sich alles um Buchstaben (ab 8, € 14,99). bigpotatogames.de

1x Mit Vollgas im Kreis Der coole 360 Cross aus der Silverlit-Fahrzeug-Linie EXOST ist ein Stuntfahrzeug der Extraklasse: Per Knopfdruck kreiselt er blitzschnell um die eigene Achse. Dank der automatischen Balance-Funktion kann er sogar auf beiden Hinterrädern fahren und sich in dieser Position im Vollgas-Modus um 360 Grad drehen. Um ca. € 30,–. www.exostrc.com/de

je 1x je 1x

Urlaubsverlängerung Ob Urlaub am Strand, in den Bergen oder im Garten: Kinder ab 4 reisen mit den MB Sprinter-Modellen von BRUDER jetzt spielerisch zu ihren Lieblingsdestinationen. Im blauen Reisebus können durch die Schiebetür bis zu 8 Fahrgäste bequem ein- und aussteigen; das Wohnmobil hat eine ausziehbare Markise, stilechte Campingmöbel und sogar Geschirr. MB Sprinter Transfer um € 48,95, MB Sprinter Camper um € 52,95. www.bruder.de

3x

Twilight der Hirsch Ob als Einschlafhilfe, Reisebegleiter oder einfach nur zum Kuscheln zwischendurch – der Hirsch von Sebra ist der ideale Spielgefährte für alle Lebenslagen. Dank beschwerender Kugeln kann er sogar von selbst aufrecht sitzen. Und: Mit „Twilight“ hat er auch einen richtig coolen Namen! Um € 30,–. www.sebra.dk

Ärzte im Einsatz Mit den Kindi Kids von Moose Toys tauchen Kinder ab 3 in die Welt der Medizin ein. Die interaktive Puppe Shiver & Shake Rainbow Kate (um ca. € 50,–) hustet und sagt, was ihr fehlt. Dann heißt es: Schnell Fieber messen und sie mit dem Stethoskop abhören! Kate hat über 40 Laute und Sätze auf Lager – sogar rülpsen und pupsen kann sie. Für noch mehr Rollenspielspaß sorgen ein Einhorn-Arztkoffer (um ca. € 20,–) und ein -Krankenwagen (um ca. € 35,–) mit vielen Accessoires. www.moosetoys.com

1x

012_KUNTERBUNT 2021Herbst.indd 13

h er bst 2021 |

13

15.09.21 09:52


Lebenundwir

© Young Soles (1), Hersteller (11); Promotion: Step by Step, Young Living, Badesofa

Das erste halbe Jahrzehnt • Ein Blick zurück – und nach vorne • Kinderfeder • Wenn Kinder die Welt verändern • Endspurt Kindergarten • Endlich Schule! • Zum Zerbröseln • Urpeinlich, Papa! • Wie sag ich’s meinem Kind Schuhe von Young Soles, www.youngsoles.london

Einfach mal zurücklehnen So toll manche Badewannen auch aussehen – bequem ist oft anders. Damit die Mama-Auszeit wirklich für Entspannung und nicht für einen steifen Nacken sorgt, haben Annika Götz und Natalie Steger das Badesofa entwickelt. Das Unterwasserkissen verspricht entspanntes Liegen in der heimischen Wanne, ist schimmelresistent, pflegeleicht und widerstandsfähig. Erhältlich in verschiedenen Größen ab € 99,99. www.badesofa.de

Greif nach den Sternen! Alles ist möglich – das ist die Botschaft des zauberhaften Bilderbuchs von MrStarsky. Das Besondere: Man gibt bei der Bestellung Ort, Datum und Uhrzeit sowie Namen des Kindes ein und bestimmt so die Protagonisten der Geschichte – die fünf TierSternbilder, die zum Zeitpunkt der Geburt zentral am Himmel standen. Sie versuchen dem kleinen Eichhörnchen (das den Namen des Kindes trägt) zu helfen, nach den Sternen zu greifen. Um € 26,95. www.mrstarsky.com/de

Farbenspiel Rosa ist nur was für Mädchen? Weit gefehlt! Noch bis in die 1940er-Jahre galt Rosa als das „kleine Rot“ – als abgeschwächte Nuance der traditionellen Männerfarbe Rot, die für Blut und Krieg stand. Blau hingegen war die Farbe der klein en Mädchen. Mit dem Aufkommen der Blue Jean s, der blauen Arbeitsanzüge und Matrosenuniform en änderten sich aber schließlich die Farbzuweisu ngen.

Wohlfühlpaket Ob als Geschenk an sich selbst oder für die beste Freundin: Die liebevoll zusammengestellten #notjustmum-Boxen beinhalten Freizeit-, Beauty-, Wellness-, DIY- und Genussprodukte im Wert von rund 100 Euro, die für eine kleine Auszeit vom Mamasein sorgen. Um € 39,90. www.notjustmum.at

14 | h er bst 2021

014_SUB LEBEN 2021He.indd 14

15.09.21 16:08


Welch Aroma! Starke Signalwirkung Der LED Neon Pull-Over bringt die Schultasche zum Leuchten! Die eingebauten LEDs, fluoreszierende Flächen sowie reflektierende Elemente sorgen für bessere Sichtbarkeit bei schlechten Lichtverhältnissen. Damit ist der Sicherheitsüberzug der perfekte Begleiter, wenn es später hell und früher dunkel wird. Passend für alle Step by Step-Schultaschen, erhältlich in Gelb, Grün und Pink um je € 29,99. www.stepbystep-schulranzen.com

014_SUB LEBEN 2021He.indd 15

Feather the Owl kann weit mehr als nur dekorativ am Nachtkastl stehen. Die niedliche Eule von Young Living ist Luftbefeuchter, Aromadiffuser, Nachtlicht und White Noise Machine in einem. Mit 10 Lichtoptionen, 5 Geräuschen (Regen, Vögel, Ozean, Ventilator & Schlaflied) und 3 Verneblungsmodi verwandelt sie das Kinderzimmer je nach Stimmung und verwendetem ätherischem Öl in ein entspanntes Träumeland, eine produktive Lernumgebung oder ein kreatives Spielfeld. Ideal in Kombi mit den Young Living KidScentsÖlmischungen, z.B. Refresh für eine ruhige Atmung oder GeneYus für Konzentration. Um € 75,79. www.youngliving.com

15.09.21 16:08


Leben und wir

Das erste halbe Jahrzehnt Vor fünf Jahren haben wir Sandra und Michael für das Cover unseres Magazins abgelichtet – auf den Fotos war der Schwangerschaftsbauch unübersehbar. Anlässlich unseres 10-jährigen Jubiläums wollten wir von ihnen wissen, was weiter geschah und wie sie das erste halbe Jahrzehnt mit Kind erlebt haben. von peter zirbs Plötzliche Planänderung ... Auf unsere Frage, wie es den beiden beruflich gehe, meint Sandra: „Meine Einstellung hat sich geändert. Ich habe unser Tipi-Interview von 2016 gelesen – damals war mein Fokus noch sehr darauf ausgerichtet, dass alles gleich bleibt. Ich hatte die Vorstellung, dass ich zwar ein Kind haben werde, sich aber beruflich gar nichts ändern würde.“ Das war natürlich überhaupt nicht so: Lilia war geboren, und alles war schlagartig anders; die Prioritäten wurden völlig über den Haufen geworfen. „Ich bin immer noch Tierärztin, ich liebe diesen Job, aber er steht nicht mehr an erster Stelle. Früher hat sich bei mir alles um diesen Job gedreht; mit Lilias Geburt war das vorbei. Damit habe ich eigentlich nicht gerechnet“, muss sich Sandra eingestehen. Gemerkt hat sie das unter anderem daran, dass sie nicht mehr arbeiten gegangen ist, wenn sie krank war: „Ich hatte einmal einen Autounfall und bin mit Krücken in die Arbeit gegangen – jetzt bleibe ich, wenn mein Kind krank ist, sofort daheim. Das ist sicher eine der größten Veränderungen für mich gewesen. Ehrlich gesagt war das sogar gut für meinen Job.“ Sandra hat das Gefühl, dadurch eine noch bessere Tierärztin geworden zu sein, weil sie mehr Abstand nehmen kann. „Man sieht einfach mehr, wenn man einen Schritt zurück macht – eine sehr positive Erfahrung“, meint sie. Sandra arbeitet in einer kleinen Praxisgemeinschaft aus vier Tierärzten und -ärztinnen; es herrscht ein familiäres Arbeitsklima. Ihren Chef kennt sie seit 30 Jahren – und ist bereits als Kind mit ihren Tieren zu ihm in die Praxis gekommen. Sie mögen

sich auch privat gerne. Ihre beste Freundin arbeitet ebenfalls dort, auch sie hat gerade ein Kind bekommen; zwei Mitarbeiterinnen sind momentan in Karenz, während Sandra vor rund zwei Monaten in die Arbeit zurückgekommen und einstweilen geringfügig beschäftigt ist. „Im Jänner arbeite ich dann wieder voll. Insofern hat sich von der beruflichen Situation her praktisch nichts geändert. Das Tolle war, dass wir vom Arbeitgeber wirklich viel Unterstützung bekommen haben. Er hat gesagt: ,Bekommt euer Kind, geht in Karenz – und dann kommt ihr eben wieder zurück‘“, erzählt sie. Im März letzten Jahres hat sie ihr Chef Covid19-bedingt in den frühzeitigen Mutterschutz geschickt, weil er es als zu heikel erachtet hat, Sandra weiterarbeiten zu lassen. … auch für Michael Für ihren Mann hat sich in den vergangenen fünf Jahren am wenigsten verändert, glaubt Sandra – um sich gleich darauf selbst zu korrigieren: „Obwohl ... das stimmt gar nicht: Er hat bis zum Beginn der Pandemie seinen Beruf, für den er jede Woche drei bis vier Tage in Paris verbringen musste, weiter ausgeübt. Ich blieb währenddessen immer mit Lilia alleine in Wien. Durch die Pandemie war das dann allerdings vorbei: Mein Mann ist nämlich seitdem im Home-Office in Wien“, schildert sie. Dadurch hat sich nicht nur sein berufliches, sondern auch sein familiäres Leben grundlegend geändert. Er ist nun wirklich mittendrin im Geschehen – was für ihn sicher auch ein bisschen anstrengender ist, weil er jetzt zu Hause arbeitet, während auch die Kinder daheim sind. Das ist für ihn bestimmt

© Melanie Nedelko

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt: Drei Jahre lang waren sich Sandra und Michael sicher, dass sie kein zweites Kind wollen. Denn ihre erste Tochter Lilia hat von Anfang an schlecht geschlafen – gefühlt hat sie eigentlich drei Jahre lang überhaupt nicht geschlafen, meint Sandra: „Wir sind davon ausgegangen, dass es beim zweiten Kind nicht anders sein würde. Wir waren wirklich total ausgelastet. Und dann, als Lilia drei Jahre alt war, ist plötzlich alles viel leichter geworden. Wir waren endlich wieder auf Urlaub; alles war super easy, und wir dachten uns: Wenn ein Kind schon so viel Spaß macht und Freude bereitet – wie muss das erst mit zwei Kindern sein?“ Doch das war nicht der einzige Grund für den Meinungsumschwung. Denn es ist einfach schön, Geschwister zu haben. „Wenn ich sehe, wie meine Kinder miteinander spielen und interagieren, dann denke ich: Das ist schon eine enorme Bereicherung, wenn man Geschwister hat. Ich glaube, es ist wichtig für die persönliche Entwicklung. Ich sage oft zu meinem Mann, für wie wichtig ich es halte, dass Lilia lernt, dass sie nicht immer das bekommt, was sie gerade will“, erzählt Sandra. Solange Lilia ein Einzelkind war, hat sich alles nur um sie gedreht. Ist ja auch klar. Das Paar versucht natürlich, alles sehr ausgeglichen zu machen – aber jetzt muss die fünfjährige Tochter lernen, dass sie ihre Eltern in manchen Situationen mit ihrer kleinen Schwester Fina (1 J.) teilen muss. Das ist sehr wichtig, findet Sandra. Sie machen allerdings bewusst auch einzelne Mamaund Papa-Tage mit Lilia, an denen sie ihre Eltern ganz für sich allein hat.

16 | h er bst 2021

016_COVERSTORY 2021he.indd 16

15.09.21 18:21


Leben und wir

» Je mehr wir zusammen sind, desto harmonischer funktionieren wir. «

h er bst 2021 |

016_COVERSTORY 2021he.indd 17

17

15.09.21 18:21


Leben und wir

Mein Leben ohne Vater

Es kommt mir vor, als wäre es gestern gewesen, als ich das erste Mal vor einem leeren Blatt Papier – okay, eigentlich ein blässliches Word-Dokument – saß und über mein Leben ohne Vater nachdachte. Dabei sind tatsächlich schon zehn Jahre seit meiner ersten Kolumne für Tipi vergangen. Unglaublich eigentlich. Denn sehr bald bin ich selbst in dem Alter, in dem mein Vater verstarb. Dass er viel zu früh das Zeitliche segnete, steht aber gar nicht zur Debatte – eher geht es mir darum, dass wir in den Jahren seines Lebens wenig Zeit miteinander verbracht haben. Bemerkenswert daran ist: Das lässt sich auch nicht mehr nachholen. Fast alles, was wir tun, kann irgendwie korrigiert werden. Beschimpfungen und Beleidigungen, zugefügte Verletzungen – all das kann man meistens wieder gutmachen. Zumindest wenn alle Beteiligten es wollen. Ich habe Versöhnung nach den entsetzlichsten Streits erfahren, und gelegentlich hat so ein Konflikt die Freundschaft oder Beziehung sogar gefestigt. Weil man danach genauer weiß, wie der oder die andere tickt; weil man sich dadurch im besten Falle besser kennenlernt. Beim Tod eines Familienmitglieds oder guten Freundes ist das leider anders – es ist endgültig. Was sich in den vergangenen zehn Jahren jedenfalls nicht verändert hat: Sehr gerne würde ich mehr über meinen Vater erfahren. Über seine Jugend; über das, was ihn zu dem gemacht hat, der er war. Denn darüber weiß ich fast gar nichts, und das Bisschen auch nur aus zweiter Hand. Ja, ich kann auf Spurensuche gehen, meine wenigen Verwandten nach ihm befragen. Auch dadurch habe ich schon ein wenig über ihn erfahren können. Und natürlich durch meine Mutter. Dank ihrer Gesprächsbereitschaft konnte ich mir zumindest halbwegs ein Bild von ihm machen. Und was ich in den zehn Jahren auch durch das Nichtvorhandensein meines Vaters erfahren durfte: Es ist verdammt wichtig, den Kontakt zu den vorhandenen Freunden und Verwandten nicht durch gekränkte Eitelkeit oder Stolz abreißen zu lassen. Vor allem und gerade wenn diese Menschen einem etwas bedeuten. Und da geht es nicht darum, Freundschaften und Beziehungen auf Gedeih und Verderb aufrechtzuerhalten – man merkt ja eh selbst recht schnell, ob man die betreffende Person wirklich vermisst.

© Melanie Nedelko (7), Adrian Batty (1)

von peter zirbs

» Wenn ich mal total gestresst bin, ist Michael der Fels in der Brandung. « die größte Veränderung, glaubt Sandra. „Er lässt sich aber nichts anmerken – ihn kann nichts aus der Ruhe bringen! Wenn ich total gestresst bin, ist er der Fels in der Brandung. Das ist wirklich super. Ich habe mal ein cooles Foto gepostet, das ich von ihm geknipst habe: Er im Home-Office, das Baby in der Trage, den Computer in der Hand und unsere Ältere vor ihm stehend.“ Durch seinen Job war Michael bei Lilias ersten Jahren kaum da – er hat sich zwar freigenommen, trotzdem konnte er bei vielen Dingen nicht dabei sein. Das ist jetzt bei Fina komplett anders. „Da kann er mich nicht nur viel mehr unterstützen, sondern bekommt auch viel mehr mit. Zum Vergleich: Ich habe vor rund vier Jahren ein Video gemacht, auf dem er gerade im Anzug aus Paris kommt; die einjährige Lilia geht auf ihn zu, und er sagt: ,Wow, da komme ich nach Hause, und du kannst ja schon gehen!‘ Das sind die Momente, die wir jetzt live zusammen erleben können“, freut sich Sandra zu Recht. Und wie geht es der Beziehung? „Ich habe von einigen Menschen gehört, dass die Pandemie nicht gut für die Beziehung war. Aber ich muss sagen: Für uns als Familie ist es eigentlich perfekt gewesen. Ich genieße das sehr, dass ich jetzt nicht mehr alleine mit zwei Kindern bin. Es war mit Lilia anfangs mitunter recht anstrengend: Wenig Schlaf, Job, das Kind zur Oma bringen – ich war immer irgendwie hin- und hergerissen zwischen den verschiedenen Aufgaben. Und jetzt, seitdem mein Mann in Wien ist, wurde es für mich viel, viel einfacher“, erklärt San-

dra. Wenn er beispielsweise am Abend aus dem Arbeitszimmer kommt, kann sie ihm die Kinder zum Baden in die Hand drücken und sich auch mal kurz hinsetzen und entspannen. Das hat der Beziehung sehr gut getan: „Je mehr wir zusammen sind, desto harmonischer funktionieren wir.“ Akuter Platzmangel In der Lockdown-Zeit haben sie bemerkt, dass sie ein Platzproblem haben. Sie hatten kein wirkliches Kinderzimmer, und Michael hatte kein richtiges Arbeitszimmer – er hat im Wohnzimmer gearbeitet. Ihnen ist klar geworden: Okay, wir brauchen wirklich mehr Platz! Und durch die Arbeit im Home-Office war ein Arbeitszimmer umso wichtiger. Die traumhafte Wohnung in der Innenstadt hat sich dann aber rein zufällig ergeben, das war nicht geplant: „Wir haben davor im zweiten Bezirk gewohnt, und mein Herz schlägt auch immer noch für die Leopoldstadt. Ich habe unserer Altbauwohnung direkt beim Augarten monatelang nachgeweint“, gibt Sandra zu. Sie haben in der Gegend eine neue Wohnung gesucht, aber nichts gefunden. Und dann, im September 2020, sind sie zufällig über die neue Wohnung gestolpert. „Zuerst dachten wir: Schauen wir sie uns halt mal an, das wird sicher eh nix. Dann sind wir hineingegangen, und es hat perfekt gepasst. Wir sind hier wirklich happy“, sagt sie. Kein Wunder, denn die neue Wohnung ist verhältnismäßig groß und ebenfalls ein wunderschöner Altbau. „Das letzte Jahr war wirklich die beste

18 | h er bst 2021

016_COVERSTORY 2021he.indd 18

15.09.21 18:21


Auf diesem Bild nicht zu sehen: Michael hat seit einem Jahr ein eigenes Arbeitszimmer und ist deshalb noch entspannter, als er ohnehin schon ist. Für die vier war der Umzug ein Segen – nur ein Balkon wäre noch schön ...

Zeit, um in den ersten Bezirk zu ziehen. Wir waren monatelang komplett alleine hier. Lilia ist überall mit dem Fahrrad herumgefahren – es gibt ein Video, auf dem alles komplett leer ist und Lilia durch die winterliche Innenstadt radelt. Das wird es wahrscheinlich nie wieder so geben – hoffentlich!“, schildert Sandra. Was die Zukunft bringen könnte Vor fünf Jahren konnte sie sich den Wunsch nach beruflicher Selbstständigkeit nicht vorstellen. Mittlerweile wäre aber eine eigene Praxis eine Überlegung wert. Nicht in absehbarer Zeit, aber irgendwann. Jetzt, mit zwei Kindern, ist finanzielle Unabhängigkeit nämlich durchaus ein Thema für sie: „Zurzeit könnte ich mit meinem Beruf für meine Kinder nicht in dem Maße sorgen, wie ich

es will. Ich will alles auch notfalls alleine stemmen können, und ich hoffe, das wird mir gelingen. Es ist momentan ein großer Traum von mir – auch mein Mann würde sich das sehr für mich wünschen.“ Was Sandra allerdings schon seit rund vier Jahren quasi nebenbei betreibt, ist das Modelabel namens Ravenmothers, das sie mit einer guten Freundin gegründet hat. „Wir produzieren T-Shirts; die meisten Shirts für Eltern und Babys sind uns nämlich ein bisschen auf die Nerven gegangen, so etwas wie ,Little Princess‘ und dergleichen. Von diesen klischeebehafteten Sprüchen wollten wir weg zu etwas, das mehr edgy ist“, erklärt sie. Ravenmothers ist ein echtes Herzensprojekt von ihr, und man könnte es in Zukunft sicher größer aufziehen. Im Moment steht bei ihr aber definitiv die tierärztliche

Berufung an erster Stelle – und außerdem bekommt ihre Label-Freundin gerade ihr viertes Kind ... Wenn man sich etwas wünschen dürfte ... Sandras größter Wunsch ist, dass ihre Kinder gesund bleiben: „Ich denke mir oft: Wenn man keine Kinder hat, weiß man gar nicht, was es bedeutet, sich Sorgen zu machen. Das ist schon eine andere, intensivere Art von Ängsten.“ In den fünf Jahren haben die beiden auch n gesundheitlicher Hinsicht schon Situationen ierlebt, die sie an ihre Grenzen brachten: „Als wir letztes Jahr mit Lilia im Spital waren, habe ich mir gedacht: Um Gottes Willen, ich will, dass meinen Kindern nie etwas zustößt. Und das ist das absolut Wichtigste für mich.“

h er bst 2021 |

016_COVERSTORY 2021he.indd 19

19

15.09.21 18:21


Ein Blick zurück – und nach vorne ✿

10

Jahre

Das zehnjährige Tipi-Jubiläum zu feiern war für uns der Anlass, mit sechs unserer bisherigen Cover-Familien erneut Kontakt aufzunehmen und nachzufragen, was sich verändert hat. Nachzufragen, ob ihre Ängste und Hoffnungen berechtigt waren – und wie es mit den Wünschen an die Zukunft aussieht. Ein hoffentlich nicht nur für uns spannender Rück- und Ausblick! von peter zirbs und Nuno Isabelle 011 Herbst 2

Beruf unter einen Hut bringen kann. Zu viele Erwartungen an die Zukunft beinhalten ja auch, dass man von der Realität enttäuscht werden könnte. Ich bin dankbar für das Hier und Jetzt; ich verspüre ein bisschen Wehmut, dass die Kinder so schnell groß werden. Mein größter Wunsch ist, dass alle gesund und glücklich bleiben.

Tipi: Ihr seid vor 10 Jahren auf dem Cover von Tipi gewesen. Ein kleiner Rückblick? Isabelle: 10 Jahre – und trotzdem in a „blink of an eye“! Die letzten Jahre sind unglaublich schnell vergangen: Aus unseren Mädels Filipa und Carolina sind zwei Teenager geworden, die fast größer als wir sind, und wir haben noch zwei Buben bekommen: Salvador und Francisco (9 und 5 Jahre alt). Nuno hat seine Fotound Filmagentur weiter ausbauen können; er hat als Portugiese in der österreichischen Werbeszene fest Fuß gefasst. Ich habe nach meinem Kindergeschäft „Good Friends“ mit mehreren Freundinnen erfolgreich mit einer Partnerin den Mini Markt ins Leben gerufen und das Konzept weiterverkauft – und ich arbeite weiterhin und bereits seit fast 18 Jahren im ORF. Unsere Wohnsituation hat sich vor ein paar Jahren erweitert, und wir wohnen jetzt auf zwei Etagen mit Garten – herrlich! Haben sich eure Erwartungen an die Zukunft erfüllt? Isabelle: Ich hatte gar nicht so viele Wünsche und Hoffnungen – außer einer großen, liebevollen Familie, die ich mit einem guten

Was würdet ihr einer jungen Familie raten? Isabelle: Als Mutter habe ich für Neo-Mamis folgende Tipps: Mut zum Nicht-Perfekt-Sein – um eine gute Mutter zu sein, muss man nicht perfekt sein. Es ist ein ständiger Lernprozess. Kinder brauchen keine perfekte Mutter, sondern nur eine glückliche, entspannte Mutter, die sie liebt. Und jede Phase der Kinder – auch wenn sie anstrengend ist! – so gut es geht genießen, denn sie verändern sich so schnell. Außerdem nie auf Humor vergessen und gemeinsam lachen können. Und sich nicht als Frau und Ehepartnerin verlieren, nur weil man Mutter geworden ist. Beispielsweise, indem man sich selbst ein bisschen verwöhnt, sich um seine eigene Gefühlswelt kümmert und im Alltag auf kleine, liebevolle Gesten dem Partner gegenüber nicht vergisst. Nuno: Die Zeit genießen – und nicht alles zu ernst nehmen. Alles wird gut! Es ist wichtig, sich für sich selbst Zeit zu nehmen und diese Zeit auch dem Partner zuzugestehen. Das ist sehr wichtig für das Wohlergehen der Familie.

© Nuno Filipe Oliveira (1)

Wünsche für die Zukunft? Isabelle: Ich wünsche mir, dass die Kinder eine schöne Kindheit und Jugend haben und zu liebevollen, verantwortungsbewussten Erwachsenen heranwachsen. Beruflich passt derzeit alles für mich, obwohl ich manchmal gerne an einen Karrieresprung denke – irgendwann, wenn die Buben dann ein bisschen größer sind. Nuno: Mein Wunsch wäre, dass alle in der Familie gesund und glücklich bleiben. Und dass ich unsere Kinder dabei unterstützen kann, ihre Ziele zu erreichen – wie auch immer diese Ziele aussehen mögen.

20 | h er bst 2021

016_COVERSTORY 2021he.indd 20

15.09.21 18:21


Tipi: Mehr als fünf Jahre nach dem TipiCover: Was hat sich bei euch verändert? Beide: Wir sind immer noch sehr glücklich; wir leben im gleichen Haus, haben eine Terrasse gebaut und Hochbeete bepflanzt. Im Haus sind wir allerdings mehrmals umgezogen – immer den sich ändernden Bedürfnissen der Kinder folgend. Gibt es bei bestimmten Dingen einen „Realitätsgewinn“ – etwas, das ihr vorher noch nicht ahnen konntet? Beide: Wir haben damals alles sehr schnell durchgezogen. Überraschend war für uns, dass wir so schnell Anschluss gefunden haben – nämlich Freunde für die Kinder und für uns. Diese Freundschaften haben sich gefestigt und jetzt ist unser Heimatort in NÖ noch mehr als damals unser Lebensmittelpunkt. Was darunter leider gelitten hat, waren unsere Freundschaften in Wien: Wir hatten gehofft, dass wir mehr Kontakt sowohl zu Freunden als auch zu Wien halten können. Die Mobilität war sicher das Gewöhnungsbedürftigste: Das Auto ist unverzichtbar. Bei vier Kindern muss immer irgendwer wohin oder von irgendwo abgeholt werden. Aber wir versuchen, das zu reduzieren.

Eure Wünsche für die Zukunft? Daniela: Wir wünschen uns, dass es unserer Familie weiterhin so gut geht. Wir

Leben und wir

genießen die Zeit mit unseren Lieben und versuchen die Herausforderungen, die jedes Lebensalter mit sich bringt, zu meistern. Ich besuche häufig meine 90-jährigen Großeltern mit unserem Nachzügler, da sie durch ihn neue Kraft und Lebensmut getankt haben. Auf meinem Instagram-Account habe ich festgestellt, dass viele Menschen es lieben, den „Alten“ zuzuhören; den Geschichten und Zeitzeugenberichten von früher zu lauschen. Den Austausch zwischen den Generationen finde ich sehr wichtig.

SCHUL ANFANG

Herbst 201

3

JETZT

iPhone- &

Das Magazin für die Familie

iPad-

App GRATIS

herunterladen

Geschwister

Beste Nebenrolle Männer im Kreißsaal

Michael Konsel Geschichte einer Kindheit

Mantras für Minis Kinderyoga im Check

© Privat (1)

Darf’s noch eins mehr sein? Über Familienplanung und so manche Vorurteile

h er b s t 2013 t ip i 0 8 e u r 2,9 0

Marlene und Johannes Sommer 2016

© Privat (1)

Wie hat sich das dann entwickelt? Daniela: Unser Nachzügler wurde quasi in eine komplett andere Welt geboren: Mitten in meine Schwangerschaft krachte Corona – und stellte alles auf den Kopf. Ich bin froh, dass ich bereits genügend Erfahrung als Mama hatte: Noch nie war ich bei einer Geburt so geerdet, in mir ruhend und zufrieden.

Durch die Pandemie erlebten die großen Geschwister das erste Lebensjahr ihres kleinen Bruders intensiv mit; mein Mann war bei jedem Meilenstein dabei. Ich weiß nicht, ob das erste Corona-Jahr mit unseren Teenagern so friedlich verlaufen wäre, wenn der Kleine nicht frischen Wind in die Bude gebracht hätte.

Familienmagazin

Tipi: Ihr wart vor acht Jahren am TipiCover. Was hat sich seitdem verändert? Daniela: Unsere Familie war damals mit drei Kindern eigentlich „komplett“: Wir fühlten uns mit Jobs, Haushalt und Kindern ausgelastet. Ich begann zu bloggen (www.echtmama.at) und wurde später auch auf Instagram als „echtmama“ aktiv. Als die Kinder älter und selbstständiger wurden, stellte ich allerdings fest, dass mir irgendwie etwas fehlte; dass da doch noch ein Kinderwunsch war. Es dauerte einige Zeit, meinen Mann von meiner Idee zu überzeugen. Und zwei von unseren drei Kindern konnten mit unserer Idee gar nichts anfangen: Sie waren mit knapp 9, 12 und 15 Jahren für viele Jahre ein eingespieltes Team und dementsprechend skeptisch.

s und Luka Daniela 3 1 0 2 Herbst

Wie sehen eure Zukunftspläne aus? Beide: Wir sind hin und hergerissen: Wien fehlt uns – immer wieder reden wir davon, ob wir nicht irgendwann wieder zurückziehen wollen, wenn die Kinder groß sind. Oder vielleicht doch nach St. Pölten, das wir inzwischen sehr liebgewonnen haben. Kaum zu glauben: St. Pölten wird echt unterschätzt! Wenn wir allerdings dann am Abend auf der Terrasse sitzen, die Sonne untergeht und alles so ruhig und friedlich ist – dann denken wir uns wiederum: Es ist gut. Genauso wie es ist.

Was würdet ihr Familien, die an einen neuen Ort ziehen, empfehlen? Beide: Wichtig war für uns, dass wir uns voll auf den neuen Heimatort eingelassen haben. Etwa unsere Kinder dort in den Kindergarten oder in die Schule zu geben. Bei einem unserer Söhne war es nur mehr ein halbes Jahr Kindergarten – aber auch das hat sich voll ausgezahlt und ihm den Start in der Schule ungemein erleichtert. Mitglied in der Bücherei zu werden; in die Trafik oder zum Metzger im Ort zu gehen. Und vielleicht auch einmal zum Feuerwehrfest. h er bst 2021 |

016_COVERSTORY 2021he.indd 21

21

15.09.21 18:21


Leben und wir Tipi: Vor rund fünf Jahren seid ihr am Cover von Tipi gewesen. Was hat sich bei euch getan in der Zeit? Beide: Es hat sich einiges getan, vieles davon ist allerdings eine logische Fortsetzung. Mit Sohn Stani hat es Anfang 2018 noch einen unerwarteten Nachzügler gegeben; das vierte Kind hat natürlich Dinge verändert. Neben dem Nachwuchs haben wir inzwischen das erste Mal erlebt, wie es ist, wenn Kinder erwachsen werden und ausziehen – nicht die eigenen, sondern Simo und Firas, die während der Flüchtlingskrise bei uns untergekommen sind. Beide haben inzwischen eigene Wohnungen und feste Jobs; es macht uns stolz zu sehen, welchen Weg die beiden Brüder hier gegangen sind. Für uns ebenfalls sehr spannend zu sehen war, dass sich in den letzten Jahren mehr und mehr Kids aufs Snowboard stellten und eine richtige Community an Familien entstanden ist, die mit ihren Kindern aktiv diesen Sport betreibt. Das hat zu mehr kinderspezifischen Veranstaltungen und Camps geführt – vor allem aber auch beim Equipment hat sich einiges getan. Das ist sehr positiv für den Sport. Ah ja, und Lilo hat inzwischen deutlich mehr Kinderzeichnungen tätowiert als damals.

Größte Herausforderung und schönstes Erlebnis? Beide: Unsere Kreativprojekte im Ausland! Highlight war für uns eine Reise nach Südafrika vor vier Jahren: Im Rahmen eines Social Entrepreneur Events sind wir für zehn Tage nach Mamelodi eingeladen worden, um dort eine Skulptur zu bauen, die man auch mit Skateboards befahren kann. Der Ort ist eine der ärmsten Townships in Südafrika und hat die höchste Kriminalitätsstatistik. Ein Projekt pro bono – und das, ohne den Ort im Vorfeld zu kennen; ohne zu wissen, ob es Helfer gibt oder wie die Community aussieht. Und unsere einzige Frage war, ob wir unsere Kinder mitnehmen können. Selten haben wir uns vom ersten Tag an so wohlgefühlt wie in Mamelodi. Die Menschen dort waren unglaublich; die ganzen Kids vor 22 | h er bst 2021

016_COVERSTORY 2021he.indd 22

© Privat

Sind eure Wünsche und Hoffnungen noch die gleichen? Beide: Für uns steht immer noch an erster Stelle, dass wir bei unseren Aktivitäten möglichst flexibel sein können und dass unser „Alltag“ sich gemeinsam mit den Kids gut umsetzen lässt. Langsam wird einem allerdings bewusst, wie schnell sich alles weiterdreht. Man merkt, wie vor allem Hedi, unsere Älteste, inzwischen erste Dinge wie eine Jugendliche angeht. Und man realisiert, dass was man gemeinsam als Familie macht, sich in den nächsten Jahren sicher verändern wird. Momentan entdecken die Kids Dinge für sich, die sie ohne uns machen – wie beispielsweise regelmäßig Parkour zu betreiben. Es ist aber schön zu sehen, wie sie eigene Wege entwickeln und welche Dinge sie interessieren. Ein großes Thema ist Schule und Ausbildung: Von Anfang an haben wir Homeschooling als Weg gewählt. So können einerseits die Kinder ihre Fähigkeiten in ihrem eigenen © Sam Strauss d Lilo Kathi un 16 Tempo entwickeln, und andererseits können wir unsere 0 2 Winter Projekte weiterhin umsetzen, ohne die Familie zu Ort haben auf eine unglaubliche Weise mit unseren vernachlässigen – so können wir die meisten Sachen Kindern interagiert, ohne dass sie miteinander sprechen konnten. Es gemeinsam erleben. Und wir klären in regelmässiger Abstimmung mit den Kindern ab, auch ob sie damit glücklich sind und hat gezeigt, wie ungezwungen Kinder mit Hautfarbe umgehen und reden über die Alternativen. Homeschooling ist ein Weg, den man wie Sprache beim gemeinsamen Spielen und Arbeiten nebensächsich gut überlegen muss, aber für uns war es von Anfang mehr als lich wird. Wir haben uns nie unsicher oder als Fremde gefühlt. Auch nur ein Gedankenexperiment; wir sind froh, dass wir es so machen wenn wir für viele dort die ersten Menschen mit anderer Hautfarbe können. waren, die sie je gesehen haben.

15.09.21 18:21

Anz_NO


Mein ! s s u n e g n Verwöh

Leben und wir

h er bst 2021 |

Anz_NOEM_MeinVerwoehngenuss_TIPI_200x264_20210915.indd 1 016_COVERSTORY 2021he.indd 23

23

15.09.21 15.09.21 12:24 18:21


David Isa und 2017 r e Somm

Leben und wir

Habt ihr noch dieselben Wünsche, Ziele und Hoffnungen? Isa: Wir leben jetzt in einem Haus – das haben wir uns zwar nie explizit gewünscht, aber nun sind wir sehr froh darüber. Die Kinder genießen den Garten; für uns ist er im Sommer erweiterter Wohnraum. Gefordert waren wir finanziell durch Renovierungen am Haus. Die Situation mit den Kindern entspannt sich – durch den Umzug können uns die Großeltern nun mehr unterstützen als zuvor. David: Es hat eine gewisse Einsicht stattgefunden, dass Umsetzungen und Verwirklichungen mit zwei kleinen Kindern Zeit und viel Geduld brauchen. Man kann nichts übers Knie brechen und muss sich immer wieder in Flexibilität und Spontaneität üben.

begonnen – das ist in meinem Alter kein Bemmerl! Und ich möchte meine musikalische Tätigkeit, die ich nie aufgegeben habe, gern wieder aus der reinen Hobbyecke rausbringen. Als Paar haben wir mit Hilfe unserer Eltern wieder begonnen, regelmäßig Zeit zu zweit zu verbringen – ob Restaurantbesuch, Kinoabend oder Konzert. Familiär ist es uns nach den vielen Lockdowns wichtig, dass wir und die Kinder viele soziale Kontakte haben. Unser größter gemeinsamer Wunsch für die Zukunft wäre allerdings: durchschlafen!

Wichtiger Erfahrungswert? Isa: Gefühlt haben wir die letzten Jahre kaum geschlafen – und doch so viel zusammengebracht. Unsere Kinder sind glücklich; unser soziales Netz baut sich langsam wieder auf. Auch wenn man in den ersten Jahren als Paar mit kleinen Kindern meint, man stünde alleine mit dieser Einsamkeit da: Man gewinnt nach und nach Freiheiten zurück und kann entspannt am Abend mit Freunden beim Heurigen sitzen, während die Kinder in den Weinbergen Fangen spielen.

© Privat (1)

Tipi: Hat sich etwas verändert, seit ihr am Tipi-Cover wart? David: Wir sind mittlerweile zu viert; zu unserem 4,5 Jahre alten Sohn hat sich Tochter Lara gesellt, die nur 17 Monate nach Adam zur Welt kam – was schon ziemlich sportlich war! Und wir sind, obwohl wir gerne Wiener waren, zurück in unsere Jugendheimat Langenzersdorf gezogen.

Leben und wir

Ein Blick in die Zukunft? David: Ich habe wieder zu skateboarden

Was erachtet ihr als wichtigen Erfahrungswert? Katharina: Wir teilen uns die Kinderbetreuungszeit und die Arbeit in unserer Firma 50:50 untereinander auf. Und obwohl das nicht immer der einfachste Weg ist, sind wir davon überzeugt, dass es funktioniert. Unser Label Matona haben wir unter anderem auch deshalb gegründet, weil wir einen Weg gesucht haben, als Paar und Eltern zusammenzuarbeiten. Eine gute Balance zwischen Familie und der Arbeit zu finden, ist für uns eine totale Herausforderung: Die Grenzen sind da oft sehr verschwommen. Irgendwann

David Katharina und Sommer 2018

© Matona (1)

Tipi: Was ist anders seit unserer damaligen Story? Katharina: Es hat sich viel verändert! Mittlerweile ist unser Modelabel Matona Organic Kidswear größer geworden – wir haben eine Mitarbeiterin, die uns unterstützt und unser Team sehr bereichert. Außerdem ist auch unsere Familie gewachsen: Bei der damaligen Story war ich gerade schwanger mit unserem zweiten Sohn; er ist mittlerweile auch schon drei Jahre alt. Inmitten des ganzen Trubels haben wir außerdem noch unser 200 Jahre altes Haus komplett saniert, und dabei das meiste in Eigenleistung gemacht.

haben wir dann gemerkt, dass es sehr wichtig für uns und vor allem für die Kinder war, auch mal das Wochenende zu genießen. Und zwar ohne irgendein Teil fotografieren zu müssen oder auf Instagram darüber zu posten. Größte Herausforderung und schönstes Erlebnis der vergangenen Jahre? Katharina: Die größte zusätzliche Herausforderung war unsere Baustelle: ein 200 Jahre altes Haus fast entkernen und renovieren. Im Nachhinein ist es gut, dass wir nicht wussten, was alles auf uns zukommen wird!

Aber die vielen Nächte auf der Baustelle haben sich gelohnt; wir sind froh, dass wir es gemacht haben. Am schönsten sind die kleinen Auszeiten, die wir mit unseren Jungs machen. Auch wenn es nur ein Wochenende ist, wir die Matratzen in den Garten legen und unter freiem Himmel schlafen. Es sind viele schöne Augenblicke, die aus den letzten Jahren etwas so Besonderes gemacht haben. Was sie gemeinsam haben: Es waren Momente, in denen wir zu viert etwas erlebt haben und Zeit füreinander hatten.

24 | h er bst 2021

016_COVERSTORY 2021he.indd 24

15.09.21 18:22

BG143_


Leben und wir

DEMNÄCHST IM KINO © 2021 Disney

BG143_000228_00_AT_Encanto_Anzeige_TIPI_200x264.indd 1 016_COVERSTORY 2021he.indd 25

h er bst 2021 |

25

02.09.21 15.09.21 17:08 18:22


Leben und wir

&

mach mit

schick ein!

Total ausgefuchst Hallo, mein Name ist Stefanie, und ich bin 9 Jahre alt. Zusammen mit meinen Eltern und meinen beiden Brüdern lebe ich am Stadtrand von Wien. Ich bin eine richtige Leseratte, bei Detektiv- und Hexengeschichten lebe ich so richtig mit. Meine absoluten Lieblingstiere sind Füchse. Das merkt man auch an meiner Geschichte …

Du schreibst auch gerne Geschichten? Dann erzähl sie uns – vielleicht wird sie ja schon im nächsten Tipi abgedruckt: tipi@tipimagazin.at

© Privat (1), bukhavets (1)

An einem sonnigen Tag machte ich mich auf den Weg zur Schule. Mit meiner FliegenpilzSchultasche am Rücken schlenderte ich noch etwas verträumt den Weg entlang. Plötzlich erschien aus dem Nichts ein Regenbogen. Langsam und unsicher näherte ich mich dem Regenbogen. Von einer Sekunde auf die andere siegte meine Neugier über meine Angst. Fast schon übermütig kletterte ich auf den Regenbogen. Mit gewaltiger Lautstärke schrie ich: „Ich wünschte, ich wäre ein Fuchs!“ Laut lachend rutschte ich den Regenbogen runter. Als ich unten ankam, hatte ich ein rotes Fell. Ich stand auf vier Pfoten und hatte einen Schwanz. Wild wedelte ich mit dem Schwanz. Es hatte also tatsächlich geklappt. Mit einem breiten Lächeln im Gesicht rannte

ich durch die Gegend. Durch die Wiesen mit Blumen lief ich in Richtung Schule. Dabei begegnete ich vielen Schulkindern. Ich entdeckte ein Mädchen aus meiner Klasse, das ich so gar nicht leiden konnte. Ich schlich mich ganz nahe an das Mädchen heran und konnte hören, was sie ihrer Freundin zuflüsterte. Sie sagte ihrer Freundin ganz leise ins Ohr: „Den Schal für Werken hat mir meine Oma gestrickt.“ Ich hörte fassungslos zu – wie sehr hatte ich mich mit dem blöden Ding herumgeplagt, und sie lässt einfach ihre Oma für sich werken. Das war doch die Höhe. Genau mit dem Läuten der Schulglocke verwandelte ich mich wieder zurück. In der ersten Stunde hatten wir Werken. Meine Lehrerin wollte gleich unsere selbstgestrickten Schals sehen. Sie ging durch die Reihen und lobte meinen Schal ganz besonders. Die Anstrengungen hatten sich also gelohnt. In der Pause konnte ich einfach nicht anders. Ich schlenderte zu dem Mädchen, das ich in der Früh belauscht hatte und flüsterte ihr zu: „Gut gestrickt, Oma, aber mein Schal war doch der schönere!“ Völlig verdutzt schaute mich das Mädel an. Den ungläubigen Blick werde ich so schnell nicht vergessen. Es hat richtig Spaß gemacht, den Schreck in ihren Augen zu sehen. Noch schöner war nur die Tatsache, dass sich meine ehrliche Arbeit so richtig ausgezahlt hat.

26 | h er bst 2021

026_KINDERFEDER.indd 26

15.09.21 08:32


Leben und wir

Dinostarke ImmunAbwehrkraft … auch für Hals und Ohren!

Vitamin D trägt bei Kindern und Erwachsenen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.

026_KINDERFEDER.indd 27

www.omni-biotic.com h er bst 2021 | 27 15.09.21 08:32


Leben und wir

© Filmladen Filmverleih (4)

Interview

Wenn Kinder die Welt verändern Ob José Adolfo aus Peru, Heena aus Indien oder Arthur aus Frankreich: Die Kinder im Dokumentarfilm „Morgen gehört uns“ kämpfen für ihre Überzeugungen und eine bessere Zukunft. Ein Gespräch mit Regisseur Gilles de Maistre über inspirierende, charakterstarke Persönlichkeiten, die uns staunend im Kinosessel zurücklassen. Tipi: Wie ist die Idee zum Film „Morgen gehört uns“ entstanden? Gilles de Maistre: Sie ist in mir während vieler Jahre gereift. Eine Begegnung hat mich besonders geprägt: Als ich die Kindersoldaten filmte, die in den Guerillakrieg in Kolumbien verwickelt waren, habe ich einen von ihnen angesprochen: Fidel, kaum zehn Jahre. Er trug ein Gewehr und Munition, er gab ein sehr gewalttätiges Bild ab, und ich fragte ihn: „Glaubst du, dass hier der Platz für einen kleinen Buben wie dich ist ... und im Krieg zu kämpfen?“ Er antwortete mir mit einem Selbstbewusstsein, das mir die Sprache verschlug: „Und du?! Wer bist du, dass du mir solche Fragen stellen darfst?! Die Wirklichkeit der Kinder in meinem Land ist Bettelei, Prostitution und Arbeit, also lass mich wenigstens dafür kämpfen,

dass es in Zukunft einmal besser wird!“ Ich habe nie aufgehört, an dieses Kind zu denken. Die Begegnung mit ihm half mir zu sehen, dass es absurd ist, vom Standpunkt meines westlichen Denkens aus die Dinge zu beurteilen, und dass das Kind sicher das Recht hatte, sich zu verteidigen. Wenn ich heute engagierte Kinder filme, dann will ich Kinder zeigen, die sich nicht länger ihr Rückgrat brechen lassen, die sich wehren, die dafür aufstehen, dass die internationalen Kinderrechte auf der ganzen Welt gelten. Kinder sind sich mehr und mehr der Probleme bewusst, mit denen sie konfrontiert sind, und ihre Worte werden mehr und mehr gehört. Also möchte ich heute diese kleinen Hoffnungsmacher aus allen vier Ecken der Welt suchen und ins Licht stellen.

Wie haben Sie diese engagierten Kinder überall auf der Welt gefunden? Es gibt viele Kinder, die kämpfen und sich engagieren – eine richtige Bewegung. Durch die sozialen Netzwerke und das Internet erfährt man auch leicht davon, wenn das kleinste Kind am Ende der Welt etwas Unglaubliches schafft. Es gibt zwangsläufig irgendwo einen Artikel über dieses Kind. Haben diese Kinder Sie überrascht? Ich war berührt, erschüttert, überrascht, erstaunt über alle Kinder, die ich gefilmt habe! Es ist unglaublich zu realisieren, an welchem Punkt wir, die Erwachsenen, aufgegeben haben. Der Hunger, das Elend, die Obdachlosen, die Arbeitslosigkeit! Wenn man ein Erwachsener ist, sagt man sich, das sind die Probleme, die zu groß

28 | h er bst 2021

028_Morgen gehört uns.indd 28

15.09.21 08:37


Leben und wir sind, als dass man sie angehen könnte. Kinder denken überhaupt nicht so. Das ist faszinierend, und man entdeckt das im Film. Sie sagen sich nicht: „Ich löse das Problem der Hungersnot“, sondern: „Ich werde zehn Personen in meinem Viertel helfen.“ Und wenn Tausende von Kindern oder Tausende von Leuten dies tun würden, dann könnte man selbstverständlich auch die großen Probleme lösen. Befinden wir uns aktuell in einer Epoche, in der wir mehr auf die Kinder hören als auf die Erwachsenen? Es gibt große Unterschiede zwischen den Kindern, die ich gefilmt habe. Aber es gibt eine Sache, die sie alle vereint: Alle Kinder im Film tun etwas sehr Konkretes. Ich denke an den Peruaner José Adolfo, der die erste Umweltbank für Kinder geschaffen hat. Er hat eine konkrete Maschine zum Laufen gebracht, die dazu führt, dass den ärmsten Kindern geholfen wird, und das alles, indem der Planet sauber gehalten wird. Aïssatou verbringt die Tage damit, gegen die Zwangsverheiratung kleiner Mädchen in Guinea zu kämpfen. Wenn sie mit den Leuten auf der Straße in Kontakt tritt, um auf schwerwiegende Ungerechtigkeiten hinzuweisen, sind viele Leute nicht mit ihr einer Meinung oder sie verstehen nicht, dass ein Mädchen in ihrem Alter sich nicht unterzuordnen versteht und greifen sie an. Für Heena, die kleine Inderin, ist es das Gleiche. Wenn sie unangeneh-

José Adolfo gründete mit sieben Jahren eine Umweltbank, über die Kinder durch das Sammeln und Recyceln von Müll für den Umweltschutz sensibilisiert werden. Die Kinder benötigen mindestens fünf Kilo wiederverwertbaren Hausmüll (Plastik oder Papier), um bei ihm ein Konto zu eröffnen und sollen monatlich mindestens ein Kilo „einzahlen“. Der so gesammelte Müll wird an spezialisierte Unternehmen verkauft. Im Gegenzug erhalten die Kinder symbolisch Geld, das sie gegen reales Geld eintauschen können. Heute sind 3.000 Kinder zwischen zehn und achtzehn Jahren bei José Adolfo Kunden.

me Fragen stellt, begibt sie sich in eine gefährliche Situation, die Erwachsenen reagieren nicht selten mit Gewalt. Aber das hindert diese kleinen Mädchen nicht daran, jeden Tag aufs Neue für ihre Sache einzutreten und zu handeln. Sie sind stärker, wie Malala, dieses Mädchen, das für die Schulbildung der Mädchen in Pakistan kämpft und ein Attentat überlebte, bevor es den Friedensnobelpreis bekam. Haben diese Kinder das Bewusstsein, ihre Rechte zu verteidigen?

„Wir können ALLE etwas tun!“ GILLES DE MAISTRE schafft mit „Morgen gehört uns“ ein berührendes Porträt über die Kinder dieser Welt, die sich mit überwältigendem Mut und Optimismus gegen Ungerechtigkeit und Umweltzerstörung wehren. Derzeit im Kino!

Obwohl manche dieser Kinder extrem arm sind und aus den Slums in den Tiefen Afrikas oder Indiens kommen, sind sie sich bewusst, dass sie durch ihr Handeln die Rechte der Kinder verteidigen, die Welt verändern, etwas bewirken und Menschen retten. Ja, sie handeln mit vollem Bewusstsein. Und das ist das wirklich Neue. Und das ist es auch, was uns Erwachsene so sehr erstaunt ... Diese Kinder sind klarer, aktiver und viel weniger verzweifelt als viele von uns! Was ändert sich durch das Engagement in der Eltern-Kind-Beziehung? Das Engagement des Kindes lässt die Energie in der Familie anders zirkulieren, das Kind stellt sich selbst in den Dienst einer Sache und in einem zweiten Schritt auch die ganze Familie. Die Eltern verpflichten sich, dem Kind zu folgen, so stark ist die Energie des Kindes! Es ist faszinierend zu sehen, wie manche Eltern erst hineingezogen werden und sich dann nicht mehr zurückziehen können, weil ihr Kind sich so stark für seine Sache engagiert! Die Eltern müssen natürlich viel Freizeit haben, um ihren Kindern bei den Aktionen zu helfen. Und es bringt ihr Leben völlig durcheinander! José Adolfo, der diese Öko-Bank gegründet hat, hat seinen Vater als Assistenten abgeworben. Und es ist wirklich so, dass der Vater den ganzen Film über wie ein Sekretär hinter José steht (lacht). Es ist der Sohn, der spricht, es ist der Sohn, der lenkt, und der Vater folgt seinem Sohn mit der größten Bewunderung und dem größten Stolz der Welt. Das ist es, was es in einer Familie bewirkt, es ist ziemlich verrückt! h er bst 2021 |

028_Morgen gehört uns.indd 29

29

15.09.21 08:37


Leben und wir

Welche Botschaft hat der Film? Egal, wie optimistisch, wie positiv wir die Kinder im Film zeigen: Es gibt nicht die „kleinen Fälle“, es gibt nicht die „kleinen Engagements“. Helfen, und sei es auch nur einer einzigen Person, ist an sich schon etwas Enormes. Es geht um all diese Gesten, die in ihrer Summe die Welt am Ende verändern werden. Und die gute Nachricht ist: Wir können ALLE etwas tun.

Arthur aus Cambrai/Frankreich hatte schon als kleines Kind den Wunsch, den Ärmsten der Armen, die auf den Straßen in seiner Stadt leben, zu helfen. Seine Eltern rieten ihm, Geld auf eine Art zu sammeln, die ihm liegt. Er wählte das Malen. Bis heute hat er an die hundert selbstgemalte Bilder verkauft. Jedes Einzelne bringt ihm zwischen 50 und 200 Euro ein. Mit dem Geld geht Arthur einkaufen und packt Tüten mit Essen, Kleidung und anderen lebensnotwendigen Dingen, die er dann gemeinsam mit seiner Mutter zu den Obdachlosen bringt. Sein größter Wunsch ist es, einmal so viel Geld zu haben, dass er ein Haus für all die Obdachlosen kaufen kann, in dem sie ein Zuhause haben und in Würde leben können.

Heena Balaknama („Die Stimme der Kinder“) ist ein monatlich erscheinendes Magazin, das von Kindern geschrieben wird, die in Neu Delhi auf der Straße leben und arbeiten. Ihre Geschichten handeln von den zahlreichen Problemen, mit denen sie alltäglich konfrontiert sind, aber auch von ihren Hoffnungen auf ein besseres Leben. Heena ist eine von diesen Kinderreportern. Die gedruckten Zeitungen werden an andere von Obdachlosigkeit oder Kinderarbeit betroffene Kinder verteilt oder in Lesungen für junge Analphabeten vorgestellt. Heena setzt sich darüber hinaus dafür ein, dass die Kinder auf der Straße Lesen und Schreiben lernen.

© Filmladen Filmverleih (4)

Was ist Ihre beste Erinnerung an die Dreharbeiten? Arthur, der kleine französische Bub, berührt mich sehr. Der Weg, den er auf der Straße geht, um die Obdachlosen zu treffen. Wir schauen bestenfalls hin, aber schlimmstenfalls tun wir so, als ob wir sie nicht sehen. 90 Prozent der Menschen wechseln die Gehsteige, weil sie den Obdachlosen nicht begegnen wollen, die in unser aufgeräumtes Land nicht hinpassen. Und dann dieses kleine, 10-jährige Kind zu sehen, das direkt und unvoreingenommen zu ihnen hingeht, mit ihnen spricht, ihnen zuhört, sie anlächelt, ihnen vielleicht einen Kuss gibt und eine Decke bringt. Ich habe hinter der Kamera geweint ... Arthur ist wirklich ein Engel. Das ist ein außergewöhnlicher, schwieriger Moment im Leben, eine bleibende emotionale Erinnerung ...

Aïssatou

Kevin In Bolivien, einem Land von elf Millionen Einwohnern, wird die Existenz von über einer Million Kinderarbeitern als normal angesehen. Angesichts der extremen Armut scheint sie in armen Familien oft ein unumgängliches Schicksal zu sein. Kevin hat sich gemeinsam mit anderen Kinderarbeitern in einer Gewerkschaft organisiert, um sich selbst vor ausbeuterischen Arbeitgebern zu schützen sowie für eine Verbesserung ihrer Arbeitsbedingungen und Entlohnung zu kämpfen.

setzt sich in ihrem Land Guinea gegen die stillschweigend geduldeten Kinderehen ein. Sie spricht auf den Märkten mit den Leuten, verschafft sich zusammen mit gleichgesinnten Mädchen durch Aktionen Gehör und versucht, Hochzeiten mit Minderjährigen zu verhindern, wenn sie von ihnen erfährt. Im Fall einer bereits geschlossenen Kinderehe klärt Aïssatou die Betroffene über die einzelnen Schritte auf, die getan werden müssen, um die Eheschließung wieder zu annullieren.

30 | h er bst 2021

028_Morgen gehört uns.indd 30

15.09.21 08:37

0402_2


Leben und wir

Gratis-Schutz für Ihre Kinder

ern

Gleich anford

aft

dermitgliedsch

t/kin www.oeamtc.a

A A

Gratis-Versicherungsschutz für den Freizeit- und Schulbereich Soforthilfe in Notfällen, z.B. kostenlose Rechtsberatung Club-Vorteile genießen

G 0402_21 | ÖAMTC ZVR 730335108

A

Für Kinder von ÖAMTC Mitgliedern von 0 – 14 Jahren. Für alle jungen Leute von 15 – 19 Jahren.

P.S. Mit der ÖAMTC Fahrrad-Champion App spielerisch Verkehrszeichen, -regeln u.v.m. lernen – jetzt gratis downloaden!

Ein gutes Gefühl, beim Club zu sein. h er bst 2021 | 31

028_Morgen gehört uns.indd Magazin_200x264.indd 31 0402_21 Ins_Gratis_MG_Tipi 2

15.09.21 02.03.21 08:37 11:28


Leben und wir

Endspurt Kindergarten

Interview

Viele tausend Kinder starten dieser Tage in ihr letztes Kindergartenjahr. Mit speziellen Schwerpunkten und Aufgaben sollen sie auf den Schuleintritt vorbereitet werden. Wie kann das konkret gelingen? Raphaela Keller, Bildungsexpertin für Elementarpädagogik und ehemalige Berufsgruppenvertreterin, gibt Antwort. von susanne sonnleitner

© Pexels/Pavel Danilyuk (1), Freepik (2), Privat (1)

Kinder im letzten Kindergartenjahr genießen besonderen Stellenwert. Sie werden durch spezielle Programme und Aufgaben gefördert.

Tipi: Raphaela, muss ein Kind bei Schuleintritt bereits seinen Namen schreiben können? Raphaela Keller: Nicht zwingend, doch die meisten Kinder wollen es können. Es erleichtert ihnen, am ersten Schultag z.B. ihren Platz oder ihren Garderobenhaken zu finden. Wie kann eine sinnvolle Schulvorbereitung im Kindergarten aussehen? Es geht um die Vorbereitung aufs Leben oder auch um Lebensbildung. Dazu gehört natürlich die Schule, die an der jungen Lebenszeit einen beträchtlichen Anteil hat, aber ebenso der Alltag. Der Kindergarten hat die Aufgabe, die Prinzipien der Elementarpädagogik (siehe Kasten) durch Impulse, Vorbildwirkung und geleitete Umsetzungen

vorzuleben. Dabei müssen das Lebensumfeld und die soziale Konstellation des jeweiligen Kindes berücksichtigt werden – denn dort hat sich das Kind zu bewähren. Wie läuft die Vermittlung konkret ab? Geschieht Bildung im Kindergarten großteils spielerisch, oder empfiehlt sich doch eher der Einsatz von Arbeitsblättern, Wochenplänen usw.? Der Zugang zu Bildung erfolgt im Kindergarten lustbetont und spielerisch auf verschiedene Arten in kommunikativer, geplanter und impulsiver Weise, etwa durch Vorlesen, Bewegung, kreatives Handeln, Alltagsroutine ... Der Kindergarten ist keine „Vorstufe“ zur Schule, der dieser „zuarbeitet“. Es braucht weder Arbeitsblätter, obwohl welche zur freien Entnahme

bereitliegen können, noch Stillsitzübungen, denn das „Zur-Ruhe-Kommen“ passiert automatisch beim konzentrierten Tun oder Zuhören. Ebenso wenig sind spezielle Bildungsangebote, die meist vormittags stattfinden, zielführend. Lernen findet nämlich immer statt, auch nachmittags oder zu Hause im freien Spiel. Studien belegen, dass Kinder, die durch begleitetes Forschen an den für sie interessanten Themen lernen gelernt haben, es ihr Leben lang im Weiterbilden leichter haben. In vielen Einrichtungen genießen Kinder im letzten Kindergartenjahr besonderen Stellenwert. So gibt es für sie etwa Ausflüge und spezielle Programme. Um den bevorstehenden Schuleintritt entsteht ein regelrechter Hype. Macht es aus

32 | h er bst 2021

032_SCHULREIF.indd 32

15.09.21 08:41


Leben und wir

Ist mein Kind schulreif ? Damit ein Kind als „schulfähig“ eingestuft wird, muss es eine Reihe von Anforderungen erfüllen. Für den Schuleintritt von Bedeutung sind folgende Kriterien: • Soziale Entwicklung: Kontaktfähigkeit, Gruppenfähigkeit, wie etwa das Rückstellen von eigenen Wünschen, warten können, sich einbringen, Respekt zeigen, Kooperation, Einhalten von Regeln, Kritikfähigkeit • Emotionale Entwicklung: Interesse und Neugierde, Leistungs- und Erfolgsmotivation, psychische Stabilität, Aufmerksamkeit und Impulskontrolle, Ausdauer/Konzentration, Selbstständigkeit, Frustrationstoleranz, Ich- und Wir-Bewusstsein … • Kognitive Entwicklung: schlussfolgerndes Denken, Merk- und Speicherfähigkeit, Grundfunktionen der Wahrnehmung, mathematisches Verständnis wie zählen und Formen unterscheiden, Größenvergleich … • Sprachliche Entwicklung: Wortschatz, Sprechen in vollständigen, grammatikalisch richtigen Sätzen, Kommunikationsformen & -regeln ... • Körperliche Entwicklung: allgemeiner Entwicklungsstand, Körpergröße, grob- und feinmotorische Geschicklichkeit, wie etwa mit feinem Stift zeichnen, laufen, springen, Seh- und Hörvermögen Darüber hinaus wird ein bestimmtes Maß an Selbstständigkeit vorausgesetzt. Dies betrifft Tätigkeiten wie anund ausziehen, Schuhe binden, allein auf die Toilette gehen, Nase putzen usw.

deiner Sicht Sinn, zwischen den Kindern im letzten verpflichtenden Kindergartenjahr und den anderen in diesem Ausmaß zu unterscheiden? Mündet diese Sonderstellung von Kindern immer in Vorfreude, oder kann sie auch zu Überforderung führen? Kinder sind oft voller großer Erwartungen an die Schule, dazu trägt in hohem Maß die Haltung ihres Umfeldes bei. Sie werden als

Bildung findet immer und überall statt, ob vormittags, nachmittags, im Kindergarten, auf dem Spielplatz oder zu Hause.

Konsumenten umworben Urlaub oder beim gemeinsamen und fiebern etwas entgeFernsehprogramm. Thematisieren gen, von dem sie keine die Eltern auch mal das politische wirkliche Vorstellung haben, Geschehen im Umfeld oder im Land, lernen die Kinder, die Welt das aber ihre Fantasie zu verstehen und ihre Meinung zu beflügelt. Zu oft erleben Raphaela Keller äußern – das ist Demokratiewir Kinder, die nach einer Bildungsexpertin für erziehung! Verbringen Kinder gewissen Zeit im SchulallElementarpädagogik Zeit mit verschiedenen Personen, tag enttäuscht sind, weil und ehemalige Berufslernen sie früh, Menschen anzuihre Erwartungen nicht gru ppenvertreterin nehmen, die anders sind. Es gibt erfüllt wurden oder sie mit unzählige Möglichkeiten – die Liste dem neuen Druck nicht ließe sich freilich fortsetzen. zurechtkommen. Diese Kinder sind dann gefährdet, die Freude am Viele Eltern sorgen sich, ob ihr Kind fit Lernen zu verlieren und geraten letztendlich für den Schuleintritt ist. Sie sind verunin einen Sog aus Rückzug oder Aggression. sichert, wenn es keine Lust zum Basteln Klar ist, dass wir mit unserer Bildungsarhat oder sehr schüchtern ist und kaum beit Kinder ins Leben begleiten und dass spricht. Was ist dein Rat an diese Eltern? nach dem Kindergarten die Volksschule Das Wichtigste ist das Gespräch mit der Päfolgt. Diese Tatsache darf natürlich nicht dagogin oder dem Pädagogen – am besausgespart werden. Es darf aber keine ten zeitnah! Dabei muss nicht unbedingt „Hysterie“ um den Schuleintritt entstehen; auf den nächsten Termin zum Entwickdas „normale“ Leben sollte weiterhin im lungsgespräch gewartet werden. Eltern Vordergrund stehen. sollen ansprechen, was sie beobachten, worum sie sich sorgen, wo sie Fortschritte Was können Eltern tun, um ihr Kind sehen! Denn man bedenke: Der Kinderauf die Schule bzw. das Leben garten bietet genügend Raum und Zeit für vorzubereiten? Entwicklungsschritte, auch wenn manche Vorbild und verlässlich in der Beziehung Kinder länger brauchen. So werden etwa sein! Dem Kind freie Bewegungsmöglichzunächst dicke Stifte und großflächikeiten im Wald oder auf der Wiese bieten ges Malen angeboten, um und die Neugierde auf das Leben, die Gedanach die feineren sellschaft, die Natur, die Technik, das KreArbeiten anzupeiative wecken. Fragen beantworten, Dinge, len. Professionelle Abläufe und Emotionen benennen, erkläHilfsangebote anzuren, erleben lassen. Im Alltag nebenbei nehmen, kann darüber die Selbstständigkeit fördern, indem das hinaus eine große Kind kleine Aufgaben übernimmt, seine Chance für das Kind in Sachen in Ordnung hält, beim Einkaufen sich bergen. hilft und mitentscheiden darf, etwa beim som m er 2021 |

032_SCHULREIF.indd 33

33

15.09.21 08:41


Leben und wir

Endlich Schule!

Schule

Damit ist ein guter Start ins neue Schuljahr garantiert: nützliche, coole und lustige Begleiter für Taferlklassler und erfahrene ABC-Schützen.

Immer dabei Von der großen Pause bis zum Wochenendausflug: Die Trinkflaschen und Lunch Boxen von Hydro Flask sind treue Begleiter im Alltag der Kids.

Zunge zeigen erlaubt!

Fair produziert aus recyceltem Material – und auch optisch ein absoluter Gewinn für den Schulalltag: Koala-Stiftemäppchen, von Affenzahn um € 14,90. www.affenzahn.com

Es ist Zeit! Viele Sternchen gibt’s für die Flik Flak-Uhr „In the Stars“: Sie ist maschinenwaschbar, BPA-frei, stoßsicher und wasserdicht. Um € 42,–. www.shop.swatch.at

Motivation zum Mitgeben Kurze Botschaften wie „Weiter so!“, „Du bist spitze!“ oder „Ich denk an dich!“ machen Mut in der Schule: „Lob-Kärtchen“ von Pattloch, um € 6,– bei www.thalia.at

Kreativ austoben Mit 2-D-Spielsteinen lässt sich der LEGO® DOTS Raketen-Stiftehalter individuell gestalten – und der Schreibtisch bleibt (fast) immer aufgeräumt. Um € 19,99. www.LEGO.com

Robust ist auch die neue Kids Insulated Lunch Box. Mit zwei Isolierschichten sorgt sie dafür, dass Lieblingsspeisen über Stunden hinweg kühl und frisch bleiben. Der vollständig gefütterte Innenraum lässt sich leicht reinigen, und der flexible Griff ist ideal für Kinderhände.

Löwenstark

Bringt gute Laune in die Turngarderobe: Sportbeutel mit Löwengesicht aus Biobaumwolle von roommate, um € 20,– bei kyddo.shop

12 oz Kids Wide Mouth um € 26,95, 20 oz Kids Wide Mouth um € 37,95, Kids Insulated Lunch Box um € 49,95.

© Hydro Flask (2); PROMOTION

Händewaschen nicht vergessen! Der „Cleany”-Stempel von COLOP Arts & Crafts motiviert Kinder zum Händewaschen: Morgens aufgestempelt, soll die Löwentatze bis am Abend weggewaschen sein. Um € 14,50. www.cleanystamp.com

Die Hydro Flask Trinkflaschen Wide Mouth für Kinder kommen in zwei praktischen Größen: 12 oz (355 ml) für kleine Hände, 20 oz (521 ml) für größere. Beide halten dank der TempShield-Isolation Getränke bis zu 24 Stunden kalt, haben einen ausklappbaren Strohhalm, bestehen aus robustem Edelstahl, sind BPA-frei, spülmaschinenfest und haben eine lebenslange Garantie. Die SilikonManschette macht die Flaschen griffiger – und dient als zusätzlicher Schutz bei Stürzen.

34 | h er bst 2021

034_Schule-Freisteller-neu.indd 34

15.09.21 08:45


Leben und wir Neuer Lebensabschnitt Erinnerungen an eine aufregende Zeit – Schultüte, erster Stundenplan, neue Freunde ... „Mein 1. Schuljahr“ von Frau Ottilie, um € 15,– bei mina-lola.com

Erfrischungspause Wasser trinken nicht vergessen! In der Hydro FlaskTrinkflasche „20 oz Kids Wide Mouth“ bleibt jeder Schluck wohltemperiert. Um € 37,95. hydroflask.com

Endlich Schulkind!

Damit alle wissen, was Sache ist: Langarmshirt für kleine ABC-Schützen, von Ernsting’s family um € 12,99. www.ernstings-family.at

Immer dabei! Schülerausweis, Fahrkarte, Schlüssel, Geld – im Brustbeutel mit Sichtfenster hat alles Platz. Von Step by Step um € 12,99. www.stepbystep-schulranzen.com

Von A wie Apfel bis Z wie Zebra Mit dem Kartenspiel „ABC“ von Ravensburger lernen Kinder richtiges Zuordnen von Buchstaben, Anlauten & Bildern. Um € 7,99. www.ravensburger.at

Schreiben wird jetzt extra EASY.

Wir wün viel Spaßschen neuen S im chuljahr

Leichtes und sauberes Schreiben ohne Druck. Dank dem neuen Schulfüller von STABILO. Mit Soft-Griffzone und extra großem Sichtfenster. EASYbuddy. Der Füller von STABILO. 034_Schule-Freisteller-neu.indd 35

h er bst 2021 |

35

15.09.21 08:45


Leben und wir

Sparen zum Schulstart Der Schulbeginn markiert für Kinder einen neuen Lebensabschnitt. Dieser ist oft mit einem Schritt in Richtung mehr Selbstständigkeit verbunden. Ob das allererste Taschengeld, die ersten selbstverdienten Euros beim Ferialjob oder ein finanzieller Zuschuss zum Schulbeginn von den Großeltern: Kinder und Jugendliche sollten schon früh den verantwortungsvollen Umgang mit Geld lernen. Passend dazu bietet Raiffeisen für alle Kinder und Jugendliche bis zum 19. Lebensjahr kostenlose Konten an. Mit welchem Alter das Kind ein Konto bekommt, obliegt natürlich der Entscheidung der Eltern. Dabei ist das Eröffnen des Kinderkontos denkbar einfach und funktioniert ähnlich wie beim normalen Konto, hat jedoch einen zentralen Vorteil für Eltern: Sie können jederzeit über das Online-Banking „Mein ELBA“ Einsicht in die Finanzen ihres Nachwuchses nehmen und somit alle Kontobewegungen einsehen. Eine Überziehung ist zudem aus Sicherheitsgründen gar nicht möglich. Das erste Einkommen Taschengeld hat eine wichtige Bedeutung für den Umgang mit Geld und wird von Pädagogen für Kinder ab sechs Jah-

© Getty Images (1), Raiffeisenbank (4), Hersteller (7)

Schulbeginn heißt oft auch: endlich Taschengeld! Doch Sparen und der richtige Umgang mit Geld müssen erst gelernt werden. Die Raiffeisenbank hat dafür kostenlose Kinder- und Jugendkonten im Programm.

ren empfohlen. Es ist das erste „Einkommen“: Kinder entwickeln ein Gefühl dafür, welche Summe für welchen Zeitraum reicht und wie verantwortungsvolles Konsumverhalten aussehen kann. Wenn sogar etwas übrig bleibt, kommt das Sparen ins Spiel. So können sich Kinder früher oder später einen Wunsch selbst erfüllen und Erfolgserlebnisse sammeln. Spielerisch Sparen lernen Mit dem Sumsikonto werden die Kleinsten bis zehn Jahre spielerisch mit dem

SUMSIKONTO

Promotion

• Für Kinder von 0 bis 10 Jahren • Gratis Kontoführung • Gewinnspiele • Ermäßigter Eintritt bei Freizeitaktivitäten

JUGENDKONTO

• Für Kinder von 10 bis 14 Jahren • Gratis Kontoführung • Gratis Debitkarte • Gratis Unfallversicherung • Ermäßigte Tickets für Kino & Konzerte

• Für Kinder von 14 bis 19 Jahren • Gratis Kontoführung • Gratis Debitkarte • Gratis Unfallversicherung • Ermäßigte Tickets für Kino & Konzerte

036_RAIFFEISEN PR.indd 36

Jede Menge Action Beim Taschengeldkonto für alle 10- bis 14-Jährigen ist die erste Debitkarte mit dabei. Außerdem gibt es jede Menge Ermäßigungen für Events oder Sprachreisen. Auch inkludiert: eine kostenlose Unfallversicherung. In die finanzielle Unabhängigkeit Für Schüler ab 14 Jahren ist das Jugendkonto eine gute Wahl. Es bietet zahlreiche Vorteile für alle bis zum 19. Lebensjahr: gratis Kontoführung, Debitkarte, Unfallversicherung und günstigeren Eintritt für zahlreiche Veranstaltungen.

TASCHENGELDKONTO

36 | h er bst 2021

Prinzip des Sparens vertraut gemacht. Und auch wenn mit der Sumsi-Karte beim Bankomaten nicht abgehoben werden kann, wird doch der Bezug zum Konto hergestellt. Wenn Mama oder Papa das nächste Mal abheben, weiß man, woher das Geld eigentlich kommt. Außerdem genießen Sumsi-Sparer viele Vorteile im Sumsi-Club, z.B. ermäßigten Eintritt in den Familypark St. Margarethen.

Ihr persönlicher Ansprechpartner Sie sind sich noch unsicher, welches Konto das richtige für Ihr Kind ist? Sie haben offene Fragen oder einen speziellen Wunsch? Ihr Raiffeisenberater steht Ihnen gerne für alle Anliegen zur Verfügung – persönlich in der Filiale, online oder auch telefonisch.

raiffeisenbank.at/schulstart 15.09.21 08:49

P

U K N


Leben und wir

Spar dir was!

Emsiges Bienchen Raiffeisen Bienenkorb-Spardose aus nachhaltigem Bioblo-Material, erhältlich in allen teilnehmenden Raiffeisenbanken in Niederösterreich und Wien. www.raiffeisenbank.at

Häschen, hüpf! Häschen-Spardose mit Durchblick von Janod, um € 23,– bei www.smallbut.at

Dino mit Schlitz Silikon-Spardose im Dino-Design von Liewood, um € 25,– bei mina-lola.com

Roboti Roboti Roboter zum Sparen von Djeco, um € 16,90 bei www.fuernis.com

Hölzener Sparfreund Panda-Spardose aus Buchenholz, von Oyoy um € 83,–, oyoylivingdesign.com

Rüssel hoch! Elefanten-Spardose aus Holz von Plantoys, um € 35,95 bei herrundfrauklein.com

Ein Topf voll Gold? Sparbüchse in Regenbogenform von A Little Lovely Company, um € 12,95 bei www.kinderkram-linz.at

PASSEND FÜR JEDE GRÖSSE:

UNSER GRATIS KONTO FÜR IHREN NACHWUCHS.

KLASSE ZUM SCHULSTART! raiffeisenbank.at/schulstart 37

h er bst 2019 1,| 1020 Wien. Impressum: Medieninhaber: Raiffeisen-Landeswerbung Niederösterreich-Wien, F.-W.-Raiffeisen-Platz

036_RAIFFEISEN PR.indd 37

15.09.21 08:49


Leben und wir

Zum Zerbröseln

Kinder und ihr Humor

Was freut sich und stinkt? Das Gefurztagskind! Schon sehr lustig, findet ihr nicht auch? Wenn nicht, seid unbesorgt, der Humor von Kindern verändert sich nämlich stetig. Was Kinder in welchem Alter lustig finden, wie sich Humor entwickelt und warum er fürs Leben so wichtig ist … von eva maria wagner Alles beginnt mit einem Lächeln! Es ist ein Moment für die Ewigkeit, wenn der Säugling das erste Mal in das Gesicht seiner Eltern strahlt. Das kann bereits ab einem Alter von sechs Wochen passieren. Ab vier Monaten der reagieren die agt s zum s Wa ift t? Kleinen dann t S e if auf Streicheln groß nen St li e -ma und Kitzeln mit kl achs “ W „ einem fröhlichen t! Stif Glucksen. Und rund um das achte Lebensmonat bringen kleine Kuckuck- und Versteckspiele die Babys zum Quietschen. Bis jetzt hat dieses Lachen noch nichts mit Humor zu tun, sondern ist vielmehr ein reaktives, soziales Lächeln, das durch Nachahmung oder Überraschung entsteht. Die Entwicklung von Humor hingegen beginnt ab einem Alter von etwa einem Jahr mit einer ganz entscheidenden Fähigkeit: Die Kinder beginnen zu merken, wenn etwas nicht zusammenpasst. Lustig ist, was nicht zusammenpasst Humor funktioniert über das Spiel mit Erwartungen. Sobald ein Kind eine Situation außerhalb der Normalität erkennen kann, es also merkt, dass etwas nicht den Erwartungen entspricht, ist es in der Lage, Humor zu entwickeln und ihn auch einzusetzen. So hält das Kleinkind dem Papa zum Beispiel sein Brot zum Kosten hin und zieht es dann wieder zurück, kurz bevor er abbeißen kann. Das heißt, es spielt bereits mit den Erwartungen des anderen. Solche Spiele werden oft zigmal wiederholt, und das Kind kann gar nicht genug davon bekommen. Im Alter von zwei bis drei Jahren entwickelt sich die Sprache und damit auch die Lust an Sprachspielen, Reimereien und

Zwei Str sehen eichhölzer einen „Scha Igel: u, da komm der Bu t s!“

„Kennst du den Witz, wo alle Dummen Nein sagen?“ – „Nein.“ – „Hihihi!“

Sprachwitzen. Die Kinder beginnen, mit Wörtern und Lauten zu experimentieren und finden es zum Zerkugeln, wenn Dinge umbenannt werden. So wird aus dem Papa plötzlich der Opa oder aus der Katze ein Hund, der miaut. Und natürlich kommen die ersten Tabus ins Spiel. Nachdem die meisten Kinder etwa in diesem Alter trocken werden, ist es nicht verwunderlich, dass der Popo und alle Ereignisse, die drumherum passieren, besonders interessant werden. Und wenn das Kind dann noch die Reaktionen des Umfelds beobachtet, gibt es bald nichts Lustigeres mehr als Furzi, Kacki und Lulu. Eltern müssen sich aber keine Sorgen machen, dass das so bleibt, denn bald wird es noch ganz andere Sachen zum Lachen geben. Ab etwa drei Jahren machen Kinder in Sachen Humor noch einen weiteren großen Sprung. Sie lernen, zwischen Realität und Fantasie zu unterscheiden. Deshalb lieben sie in diesem Alter bereits Geschichten mit einem unerwarteten Ende und versuchen sich an ersten Witzen. Übrigens basieren auch Witze auf dem Prinzip der unvorhersehbaren Wendungen. Jede Pointe ist letztendlich die Enttäuschung einer Erwartung und genau deshalb so komisch. Es wird mehrdeutiger Im Kindergartenalter kommt Humor noch sehr spontan auf, und der Akt des Witzeerzählens und Schmähführens ist meist lustiger als die Pointe selbst. Die Kinder bemerken und genießen, dass sie andere zum Lachen bringen können und

38 | h er bst 2021

038_HUMOR.indd 38

15.09.21 08:52


Leben und wir dass man ihnen Was sagt die Null aufmerksam zur Acht? zuhört. Volksschulkinder – Schöner Gürtel! hingegen beginnen nun, Witze gezielt auswendig zu lernen, um den Freundeskreis oder die Eltern damit zu unterhalten. Immer noch spielen unerwartete Wendungen eine große Rolle. Die Witze werden jedoch zunehmend komplizierter, und auch die Lust an Scherzfragen und Rätselwitzen wächst. „Was ist das Lieblingsgetränk von Robotern? Schraubensaft!“ Um das zu verstehen, bedarf es der Fähigkeit, Mehrdeutigkeiten zu erkennen und zu verstehen. Das ist ab einem Alter von etwa sieben Jahren der Fall. In der Studie „Wie Kinder Witze erzählen“ von Stefan Hauser werden Erkenntnisse des amerikanischen Humorforschers Paul McGhee zitiert. Demnach entwickeln Kinder in diesem Alter die Fähigkeit, Gedankengänge umzukehren. Bezogen auf den verbalen Humor können sie nun den Text unter anderen Vorzeichen erneut durchdenken und die einzelnen Textbausteine neu kombinieren. Beim Übergang in die weiterführende Schule, ab einem Alter von etwa zehn Jahren, nähert sich dann der Humor lang-

BUCHTIPPS Andrea Weller-Essers: Von Alpakakacka bis Zotteltrottel: Das voll verbotene ABC; Dudenverlag, € 10,30 Schimpfen von A bis Z: Hier darf so richtig um die Wette geschimpft werden.

Was ergibt 7 x 7? – Feinen Sand.

Humor als Rüstzeug fürs Leben Warum sind Lachen ist Zitronen gelb? gesund! Ein – Weil sie so Spruch, den viele Bananen jeder kennt gegessen haben. und in der viel Wahrheit steckt. Denn wissenschaftlich bewiesen ist, dass beim Lachen die Produktion von Stresshormonen reduziert und die Ausschüttung des Glückshormons Serotonin angekurbelt wird. Wer viel lacht, der fühlt sich im Leben besser und ausgeglichener. Außerdem hat das Lachen eine sehr wichtige soziale Funktion. Gemeinsam Lachen verbindet, intensiviert Freundschaften und schafft positive Erinnerungen. Bestimmt kann sich jeder an den einen oder anderen Lachflash mit Freunden erinnern, der nicht aufhören wollte, bis einem der Bauch wehtat. Wer den Humor seines Kindes fördert, gibt ihm eine wichtige Fähigkeit für später mit. Nämlich jene, den Widrigkeiten des Lebens mit heiterer Gelassenheit und einer Portion Selbstironie gegenüberzutreten. Schon Sigmund Freud sagte: „Humor ist nicht resigniert, er ist trotzig und behauptet sich gegen die Ungunst der realen Verhältnisse.“ Und auch der Autor Norman Brenner bringt es auf den Punkt: „Das Grundprinzip von Humor besteht darin, mit Enttäuschungen von Erwartungen umzugehen.“ Mit Witzen und Albernheiten üben Kinder diese Fähigkeit ein. Im Erwachsenenalter ist sie ein wichtiges Werkzeug, um das Leben zwar wichtig, aber nicht immer allzu ernst zu nehmen.

Wo wohnen Katzen? - Im Miezhaus!

© Verlage (3), Illustrationen: Freepik

Mücki und Max: Die schönsten Kinderwitze und Rätsel für Erstleser; Arena Verlag, € 7,20 Lachen und Lernen: Das Lesenlernen macht mit diesen lustigen Witzen so richtig Spaß. Moni Port: Der Flugplatzspatz nimmt auf dem Flugblatt Platz: Schnellsprecher und Zungenbrecher; Klett Kinderbuch, € 10,30 Alte Klassiker und ganz neue Zungenverzwirbler – mit liebevollen Illustrationen von Philip Waechter.

sam dem von Erwachsenen an. Zunehmend werden die Witze subtiler. Ironie und Sarkasmus werden immer besser verstanden und dann später im Teenageralter auch selbst eingesetzt.

Was ist grün, gut gelaunt und hüpft durchs Gras? – Eine Freuschrecke! h er bst 2021 |

038_HUMOR.indd 39

39

15.09.21 08:52


Leben und wir

Urpeinlich, Papa! Ein Muli in Turkmenistan Wenn einer eine Reise tut, dann schleppt er sich zum Esel, Maultier, Kamel, Muli. Und schuld dran ist ein einziges Chromosomenpaar. Nur eins. von peter draxl Türkei. Besser als Kroatien, weil dort alle sind. Mein Wirkungsradius, was Urlaubsreisen anbelangt, ist kein großer. Was mit einem Flugzeug im Umkreis von 4 bis maximal 5 Stunden zu erreichen ist: Hurra! Alles andere: bitte nur mit Tranquilizern, Equalizern oder wie das Zeuch heißt und ausdrücklich gegen meinen Willen. Und der geschehe. Bevor ein 14-tägiger Urlaub angetreten wird, muss gepackt werden. Selbstredend mit unendlich viel Vorlauf, man könnte ja sonst was vergessen. Mein persönlicher Vorlauf ist circa eine Stunde, bevor das Flughafentaxi kommt. Mein 18-jähriges Prinzesschen „Waskönnteichdennallesbrauchen“ beginnt schon eine gefühlte Woche davor, ihre Koffer zu füllen. Mehrzahl. Koffer. Es ist Sommer, es ist heiß, es ist die Türkei. Die Dringlichkeit, „für alle Fälle“ warme Sachen, Regensachen, Schulsachen, Malsachen, verschiedene Paar Schuhe, Westen, Jacken, lange Hosen, Socken (SOCKEN!?), Bücher, Zeitschriften, Plüschgetier und Ähnliches mitnehmen zu müssen, erschließt sich mir nicht. Ich bin ein Urmensch. Reduced to the max. Ich brauch eine Handvoll T-Shirts, eine Handvoll Unterhosen, meine Taucherbrille, 2 Badehosen, 2 lange Hosen, Waschzeug und Ladekabelzeugs. Fertig. Alles am Körper zur Hinreise dient auch der Rückreise und als Back-up-Plan, sollte tatsächlich ein Taifun über Side kreisen und kalte Luft aus der Atmosphäre absaugen. Schmutzige Sachen kann man waschen, auf den Balkon hängen, und ihnen bei einer gemütlichen Zigarette zusehen, wie sie binnen weniger Minuten

© disneyparks.disney.go.com

bei plus 60 Grad einfach trocknen. Das Leben kann so einfach sein. Schwarzes T-Shirt, schwarze, knielange Badeshort, schwarze Ledersandalen – sind sowohl frühstückstauglich als auch mittagstauglich, dinnertauglich, ausgehtauglich, strandtauglich, stadtbummeltauglich, allestauglich. Ich halte mich für wahnsinnig clever, durchdacht und ergötze mich an meinem genialen Minimalismus. 86 Milliarden Nervenzellen in meinem Gehirn vermelden – mit mir nicht. Alles passt in einen Rucksack, ich brauch nicht mal Gepäck aufgeben. Haha! Der weibliche Homo sapiens, egal welchen Alters, sieht die Welt sehr vielschichtig. Mit „Kann ich es fressen?“ oder „Frisst es mich?“ haben diese Wesen nicht viel am Hut. X-Chromosom versus Y-Chromosom. 23 Chromosomenpaare hat der Mensch, 22 davon sind sogenannte Autosomen, also komplett neutrale Paare, bei Männlein und Weiblein gleich … aber beim letzten Paar scheißt’s uns rein. Y wird zu Rucksack only, X wird zu 2 Koffer, 1 Rucksack und 2 Taschen. Thomas Harrison Montgomery ist schuld daran, dass Mann zur Packziege mutiert. Hätte er 1906 nicht die Chromosomenpaare entschlüsselt und uns damit eine gedankliche Prägung verpasst, würde jetzt vielleicht das Weibsvolk mein Zeug tragen. Oder ist das der Grund, weshalb der Homo erectus und der Homo habilis

ausgestorben sind? Ist das Schleppen von Zeuch der Damenwelt dereinst nicht gut bekommen? Ich räume Stück für Stück raus Richtung Straße. Das Taxi kommt in 10 Minuten. Ich zähle Koffer, Koffer, Koffer, Taschen, Rucksäcke. Ein Meer an Gepäck. Die Straßenauslage eines Taschengeschäfts in der Kärntner Straße sieht dagegen ärmlich aus. Wie der eine, schwarze Rucksack. Mein genialer Minimalismusrucksack. Ich vermute Couch, Fernseher, Zimmerpflanzen, Hund, Katze, das Katzenklo eingepackt. Es muss so sein. So viel Gewand kann niemand irgendwohin mitnehmen. Mein ungewolltes Kopfschütteln wird zu einem spastischen Zucken ... das ist doch keine Weltumsegelung mit einem Boot, das ist keine Übersiedlung in eine andere Stadt, ein anderes Land, das ist kein Sabbatical in Australien – das sind nur 14 verdammte Tage in der Provinz Antalya. Hitze. Strand. Meer. Stadt. Club. Ressort. „Das ist alles, was du mitnimmst? Hast du dann immer dasselbe an? Du bist grauslich. Und peinlich ...“ Ich halte dem prüfenden Blick von Goldlocke mit deutlich erhöhtem Blutdruck stand. JA. Was denkst du denn? Bin ich denn blöd, dass ich mich zum Muli schlepp, für einen Urlaub im Osmanischen Reich? Regenwahrscheinlichkeit deutlich unter 0 %? 50 Grad zu Mittag und 25 Grad in der Nacht!? Es gibt hier keine Eventualitäten. Es kann keine geben! Es gibt einen Miniclub, Wasserrutschen, einen kleinen Vergnügungspark, offene Speiseterrassen, Strandbars, Poolbars. Es ist alles so verdammt berechenbar, zwanglos und einfach! Und da schießt mir die Erkenntnis wie ein Götterblitz, von Zeus höchstselbst abgefeuert, in mein Y-Chromosom: Ich werde mich zum Muli schleppen. Mein genialer Rucksack bewirkt rein gar nichts. Hiç bir şey. Der Homo sapiens wird nicht aussterben. Vielleicht nur ich. Als Maultier kollabiert unter der gleißenden Sonne Persiens.

40 | h er bst 2021

040_URPEINLICH WIE SAG ICHS.indd 40

15.09.21 08:54


Naturkatastrophen

Leben und wir © Privat, Illustration: Julia Marschat

Wie sag ich’s meinem Kind:

Interview

Schwierige Themen – kinderleicht gemacht. Oder so leicht wie möglich. Diesmal in der Tipi-Serie: In den Nachrichten oder sogar im eigenen Umfeld passieren schreckliche Naturkatastrophen. Wie man damit am besten umgeht, weiß Psychologin Jasmin Mandler. von markus höller

Mag.a Jasmin Mandler Naturkatastrophen sind in den Medien sehr präsent. Wie viel Berichterstattung kann man Kindern zumuten? Jasmin Mandler: Generell gilt, dass man bei Kindern auf das Ausmaß und die Art der Nachrichten achten sollte. Eltern können ihren Kindern helfen, das Gehörte und Gesehene zu verstehen und einzuordnen, indem sie mit ihnen gemeinsam Nachrichten konsumieren und sich ihren Fragen widmen. Vor allem junge Kinder wollen häufig wissen, ob bestimmte Ereignisse sie oder ihre Familie direkt betreffen (werden). Es empfehlen sich Nachrichtensendungen, die extra für Kinder gestaltet sind, da diese im Besonderen auf einfache, klare Erklärungen von Geschehnissen achten und dabei Rücksicht auf kindliche Verarbeitungsmöglichkeiten (kürzere Sendungsdauer, wenig Fachbegriffe etc.) nehmen. Ab wann verstehen Kinder die komplexen Gründe für Hochwasser, Erdbeben, Hagel und dergleichen? Etwa ab dem vierten Lebensjahr beginnt sich bei Kindern das Wissen über Ursache und Wirkung – das sogenannte „kausale Denken“ – zu entwickeln. Kinder verstehen nun zunehmend, dass bestimmte Ereignisse mit einer gewissen Vorhersehbarkeit zu einem weiteren bestimmten Ereignis führen. Ist dieses Wissen zunächst noch auf sehr unmittelbare und konkret-anschauliche Begebenheiten beschränkt, differenziert es sich zunehmend und kann auch auf abstraktere und komplexere Phänomene angewandt werden (etwa ab dem mittleren Volksschulalter). Komplexere Themen wie Wetterphänomene und Naturvorgänge lassen sich besonders mit Hilfe von Kinderbüchern, bei Spaziergängen in der Natur oder beim Durchführen von „Experimenten“ zu Hause (Wasser gefrieren, Gefäße überlaufen lassen etc.) verständlich machen.

Wenn man selbst in einer exponierten Lage lebt: Wie kann man Kindern die Angst vor einer möglichen Naturgewalt nehmen? Zunächst einmal ist es wichtig, die kindlichen Ängste und Sorgen ernst zu nehmen und darauf einzugehen. Dabei sollte darauf geachtet werden, Kindern einerseits nicht vorzuenthalten, dass Naturgewalten mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auftreten können, gleichzeitig aber keine „Horror- und Katastrophenszenarien“ ohne Handlungsmöglichkeiten zu beschreiben. Kindliche Ängste reduzieren sich meist, je konkreter sie darüber Bescheid wissen, welche gezielten Maßnahmen und Aktionen im Falle eines Ausnahmefalles wie einem extremen Wetterereignis oder einer Naturkatastrophe stattfinden werden. In vielen Gemeinden und Städten finden zudem Tage der Offenen Tür oder simulierte Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr/Polizei/Rettung/Katastro-

ist klinische und Gesundheitspsychologin für Kinder, Jugendliche und ihre Eltern. PÄPSY, Gumpendorfer Str. 139/Top 1.04, 1060 Wien, www.paepsy.at

phenschutz statt, die eine gute Gelegenheit bieten, sich – oft auf sehr spielerische und erlebnisorientierte Weise – die Arbeit der Einsatzkräfte genauer ansehen zu können. Ist es ratsam, Kinder in freiwillige Hilfsdienste miteinzubeziehen? Es kann durchaus bestärkend für Kinder sein, wenn sie erleben können, dass sie selbst aktiv etwas beitragen und helfen können. In einer als bedrohlich erlebten Situation das Gefühl zu haben, konkret etwas dagegen tun zu können, hilft, sich weniger hilflos und „ausgeliefert“ zu fühlen. Auch im Anschluss an ein besonders starkes Naturereignis kann es mitunter eine selbstermächtigende Erfahrung sein, sich an (altersgerechten) Aufräum- und Reparaturarbeiten zu beteiligen. Gleichzeitig kann das Erleben von (Nachbarschafts-)Hilfe das Gemeinschafts- und Solidaritätsgefühl stärken. Ab welchem Alter kann man Kinder in Selbstschutz-Maßnahmen einführen? Besteht für Kinder der Bedarf, für sich selbst bestimmte Maßnahmen zum Selbstschutz durchzuführen (z.B. im Falle eines Erdbebens unter den Tisch kriechen o.Ä.), da sie in einer von Naturkatastrophen besonders gefährdeten Umgebung leben, ist es wichtig, sie so rasch wie möglich in die Lage zu bringen, diese auch selbstständig durchführen zu können (durch Aufklärung, Einüben von Handlungsabläufen in solchen Situationen etc.). Im konkreten Eintrittsfall sollten alle Beteiligten wissen, was zu tun ist und wer welche Aufgaben übernimmt (Einfinden bei einem Sammelpunkt, Zweierreihe bilden usw.). h er bst 2021 |

040_URPEINLICH WIE SAG ICHS.indd 41

41

15.09.21 08:54


Mama&Baby Montessori-Kosmos für Babys • Geometrie fürs Babyzimmer • Nachwehen • Verbotener Freigang • Gut gewickelt

Tonangebend Ihr dickes, kuscheliges Fell sorgt nicht nur für Schutz und Trost. Als digitale Spieluhr spielt die Gans von Lässig den Kleinsten selbst zusammengestellte Musik, Gute-Nacht-Geschichten, vertraute Geräusche und vieles mehr vor. Dafür sorgt der integrierte BluetoothLautsprecher mit wiederaufladbarem Akku, der mit allen Bluetooth-fähigen Geräten kompatibel ist. Geeignet für Babys ab 2 Monaten, um € 49,95. www.laessig-fashion.de

Zweite Generation

in die zweite Runde: Eine der beliebtesten Ergobaby-Babytragen geht ouch™ Cotton SoftT t Adap und Mesh lex™ Die Modelle Adapt SoftF Markt erhältlichen sind eine Weiterentwicklung der bereits auf dem Mater ialien. sserte Adapt. Neu: angepasstes Design und verbe her Komfort omisc ergon r sliche Altbewähr t: tolle Passform, verläs achsenden mitw Die . ndung Anwe ive intuit he, und eine super einfac Meshgewebe em luftig aus Mesh lex™ SoftF t Adap Babytragen Baumwolle sind um und Adapt SoftTouch™ Cotton aus weicher e aby.d je € 139,9 0 erhältlich. www.ergob

Tiefgehende Verletzungen, etwa nach einem Kaiserschnitt, können störende Spuren hinterlassen. Mit der richtigen Pflege kann man das Aussehen von Narben jedoch deutlich verbessern. Das Narben-Gel Contractubex® von Merz unterstützt aktiv den Heilungsprozess in der Haut und reduziert die Narbenbildung erfolgreich von innen heraus. Contractubex® ist in der Apotheke erhältlich. Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

© Hersteller (8), PROMOTION: MAM, frei öl, Ergobaby, Béaba, Contractubex

Tschüss, Narbe!

42 | h er bst 2021

042_SUBBABY_2021He.indd 42

15.09.21 08:58


Sanfte Pflege

Back to Nature

Dass Schnuller nicht nur kiefergerecht, sondern auch schön sein können, beweist die österreichische Babyartikelmarke MAM mit der neuen „Elements“-Kollektion. Dezente Naturfarben in mattem und klarem Design und niedliche Waldtiere wie Hase, Waschbär oder Fuchs zieren die MAM Originals Schnuller sowie die MAM Easy Start Anti-Colic-Flaschen. Mehr über die aktuelle MAM-Kollektion auf Seite 47. www.mambaby.com

* Alle Inhaltsstoffe werden unter Einbeziehung von Lebensmittelstandards ausgewählt. Trotzdem ist das frei öl® BabyÖl kein Lebensmittel und nicht zum Verzehr geeignet.

D

EN

DEIN

REISE

GEL

Die neue Wickelauflage von Béaba ist ideal für die ersten Lebensmonate. Der Säugling liegt auf ihr um 16 Grad erhöht, wodurch die Hüften leicht gebeugt sind. Das hilft, Reflux – starkem Spucken und Erbrechen – entgegenzuwirken. Wickelauflage Sofalange um ca. € 65,–, Bezug aus Biobaumwolle um ca. € 25,–, www.beaba.com

Ob als Badezusatz, zur Reinigung beim Wickeln oder für die Babymassage: Das frei öl® BabyÖl ist treuer Begleiter von der Geburt an. Rein natürliche Inhaltsstoffe wie Haferöl, Bio-Sonnenblumenöl, Zwetschgenkernöl oder Johannisbeersamenöl machen das BabyÖl wunderbar verträglich – und so sanft, dass es sogar essbar* wäre. Erhältlich in Apotheken um € 9,73. www.freioel.de

-T

Entspannt wickeln

ASCH

Gib bei Deiner Abo-Bestellung den Code TIPI10 ein und wir

Viele Grüße vom Wickeltisch!

schenken Dir 10 € Rabatt auf die ersten zwei Monatsboxen.

LILLYDOO nimmt kleine Entdecker und ihre Eltern mit der limitierten Globetrotter Windelkollektion mit auf Reisen. Die beiden Designs „Vacation Dreaming“ und „Roadtrip Adventures“ (verfügbar in den Größen 3 – 6) halten die Erinnerung an vergangene Urlaube wach und erzählen von Meer, Palmen und Entdeckungstouren. Natürlich enthalten auch diese Windeln 0 % Parfüme und Lotionen bei 100 % LILLYDOO Schutz.

042_SUBBABY_2021He.indd 43

Stelle Dir jetzt Dein flexibles Windel-Abo auf WWW.LILLYDOO.COM zusammen.

15.09.21 08:58


Mama & Baby

Montessori-Kosmos für Babys „Hilf mir, es selbst zu tun“ – der grundlegende Gedanke hinter der MontessoriMethode lässt sich auch in den Baby-Alltag integrieren. Für mehr Freiheit, Selbstständigkeit und Freude am Lernen. von inez ardelt

© Sergej Sverdelov (1), Unsplash/Sigmund Eha (1)

Mobiles mit starken Kontrasten finden Babys in den ersten Lebenswochen faszinierend. Sie lassen sich auch sehr leicht selber bauen.

Kinder spielerisch zur Selbstständigkeit erziehen, sie in ihrer Individualität und ihrem jeweiligen Entwicklungsstadium fördern? Aber klar, das wollen wir Eltern doch alle! Die italienische Pädagogik-Päpstin Maria Montessori hat diese Grundpfeiler des zufriedenen Kindes, das vollauf konzentriert in seiner selbstgewählten Beschäftigung verweilt, bereits Mitte des vorigen Jahrhunderts erkannt und auf Basis ihrer Forschungen und Beobachtungen zu Papier bzw. in Schulen und Institutionen diretissima in die Praxis umgesetzt. Ihr pädagogisches Bildungskonzept beruht auf dem Bild des Kindes als „Baumeister seines Selbst“. Da es den Zeitraum vom Kleinstkind bis zum jungen Erwachsenenalter abdeckt, kann man so gesehen mit Montessori-Pädagogik

nicht früh genug anfangen. Und das Gute ist, sie muss nicht in ausgewiesenen Instituten, Kindergärten und Schulen „gelehrt“ werden, sondern kann auch zu Hause stattfinden. „Lehrer sind alle Bezugspersonen, die das Kind in seiner Entwicklung begleiten“, so die Auffassung der italienischen Ärztin. Das bedeutet, dass nicht nur Pädagoginnen und Pädagogen in den verschiedenen Institutionen gemeint sind, sondern vor allem auch die Bezugspersonen wie Eltern, Großeltern und Geschwister. Im Mittelpunkt von Montessoris Methode steht die Freiheit und selbstständige Entwicklung des Kindes. „Die Freiheit unserer Kinder hat als Grenze die Gemeinschaft, denn Freiheit bedeutet nicht, dass man tut, was man will, sondern Meister seiner selbst zu sein“, schreibt sie in „Grundlagen meiner Pädagogik“. Auf Basis ihrer Beobachtungen hat Montessori festgestellt, dass Kleinkinder sich schwer damit tun, Anweisungen zu befolgen. Was daran liegt, dass ihr Körper sich dem Geist noch nicht unterordnen kann und sie ihren Körper noch nicht wirklich beherrschen. Dieses hinreißend tollpatschige Baby oder kleine Kind, das jetzt wahrscheinlich vor

44 | h er bst 2021

044_BABY STORY Contractubex MAM.indd 44

15.09.21 09:00


Mama & Baby

dem geistigen Auge erscheint und sich mit der Koordination noch schwertut, haben wir in der Realität wohl schon zig Mal gesehen. Apropos Beobachtung: Diese war nicht nur das favorisierte wissenschaftliche Tool Montessoris. Sie legte es auch allen Eltern, Erzieherinnen und Erziehern ans Herz, diese anzuwenden, da sie nur so erkennen könnten, was das Kind tatsächlich brauche.

bereitet wird. „Nicht das Kind soll sich der Umgebung anpassen, sondern wir wollen die Umgebung dem Kind anpassen.“ Den Eltern komme laut Montessori die Aufgabe zu, das richtige Material zur richtigen Zeit zur Verfügung zu stellen. Ist die (Spiel-)Umgebung von den Erwachsenen vorbereitet, dann kann’s auch schon losgehen, und die Kinder suchen sich selbst etwas aus dem vorhandenen Angebot aus. Wichtig ist, dass es nicht zu einer Reizüberflutung kommt. Nun darf sich das Kind in das selbstgewählte Spiel vertiefen, was bei Montessori als „Polarisation der Aufmerksamkeit“ benannt wird. Dadurch soll ein echtes Interesse am Gegenstand entstehen, den das Kind aus freien Stücken ausgesucht hat. Eine Atmosphäre der Stille und Ordnung seien unerlässlich für Konzentration und Lernen. Natürlich gibt es ausgewiesene Montessori-Materialien und -Spielzeuge wie etwa den „Rosa Turm“ (allerdings erst für Kinder ab einem Alter von etwa drei Jahren). Prinzipiell ist es aber egal, ob es sich um Bausteine, Rasseln, Tannenzapfen oder Spielzeugobst und -gemüse für einen Kaufladen handelt: Entscheidend ist nur, dass die Sachen in offenen Regalen präsentiert werden und auf Tabletts oder in Körben liegen, damit das Kind einen Überblick hat und sich bewusst etwas aussuchen kann.

Montessori per la casa Prinzipiell lässt sich der Alltag von Babys und Kleinkindern nach Montessori sehr simpel gestalten. Der erste Schritt ist, dass die Umgebung von den Erwachsenen vor-

„Hilf mir, es selbst zu tun“ Hilfe dabei, Montessori umzusetzen, kann allerdings auch nicht schaden. Das hat sich Autorin Marie-Hélène Place zur Aufgabe gemacht – im Buch „60 Montessori-Ideen für mein Baby“ beschreibt sie, wie sich die Welt des Babys so gestalten lässt, dass seine

Narben – so sehen sie gut aus Narben sind sichtbare Spuren unseres Lebens. Ab in den Urlaub! Die richtige Pfl ege kann ihr Aussehen deutlich verbessern.

Promotion

Irgendwann passiert es einfach: Eine kleine Unachtsamkeit oder ein Sturz … und schon entsteht eine Verletzung. Kleine Schrammen, Kratzer und Schnitte gehören einfach dazu – zum Alltag und zu größeren und kleineren Abenteuern. Zwar führt jede Verletzung der Haut zu einer Wunde, jedoch verheilen die meisten Blessuren problemlos. Doch wie sieht es mit größeren Wunden aus? Sobald tiefere Hautschichten verletzt sind, bildet die Haut minderwertiges Bindegewebe, um den Einschnitt zu schließen – eine Narbe entsteht.

044_BABY STORY Contractubex MAM.indd 45

Wenn Wunden heilen Tiefgehende Wunden, wie etwa bei einer Kaiserschnitt-Operation, hinterlassen oft sichtbare Spuren. Viele OP-Wunden verheilen zwar ohne größere Probleme, doch die daraus resultierenden Narben stellen für viele Menschen eine Beeinträchtigung ihrer Lebensqualität dar. Mit der richtigen Pflege kann man das Aussehen von Narben jedoch deutlich verbessern. Narben richtig pflegen Narbengewebe ist anders als gesundes Gewebe. Ihm fehlt es an Elastizität und Farbe. Je nach Art der Schädigung,

CTX2021-06-008

unseres Gesundheitszustandes und unseres Alters können sich auch störende – wuchernde oder eingesunkene – Narben bilden. Umso wichtiger ist es, den Heilungsprozess aktiv zu unterstützen und die Narbenbildung zu reduzieren. Das Narben-Gel Contractubex ® von Merz hilft sowohl bei Narben nach Operationen als auch nach Schürf-, Platz- oder Schnittwunden. Es reguliert die Produktion von Bindegewebe sowie den Wasserhaushalt im Narbengewebe. Rötungen, Juckreiz und Spannungsgefühle werden reduziert, die Narbe wird weicher, elastischer und weniger sichtbar!

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

15.09.21 09:00


Mama & Baby

LESETIPP Marie-Hélène Place: 60 Montessori-Ideen für mein Baby. Gestalte die Welt deines Kindes so, dass die Sinne geweckt und die Selbstständigkeit gefördert werden; Gräfe und Unzer Verlag, € 17,90 Zeigt in einfachen Schritten, wie sich das Montessori-Prinzip bereits auf die kindliche Frühförderung – vom Tag der Geburt bis ins Alter von 15 Monaten – anwenden lässt. Mit praxisnahen und anschaulichen Tipps.

Sinne geweckt und seine Selbstständigkeit gefördert werden. „Die Begegnung mit der Pädagogik Maria Montessoris war eine ganz besondere Entdeckung für mich“, so die Autorin. Als sie selbst Kinder bekam, verspürte sie den Wunsch, sich noch intensiver mit der Philosophie der italienischen Ärztin und Jahrhundertpädagogin auseinanderzusetzen. „Diese großherzige, außergewöhnlich intelligente Frau widmete ihr Leben der Erziehung des Menschen, des Menschen, der begleitet ebenso wie des Menschen, der begleitet wird.“ Place fängt in ihrem Ratgeber bei der Kinderzimmereinrichtung an, die beim Schaffen einer reizarmen, beruhigenden Umgebung essenziell ist. Nur das Nötigste soll Einzug ins Kinderzimmer halten – Bett (nach Montessori eine Matratze, die direkt am Boden liegt), Wickelkommode, Still- und Fütterbereich sowie ein Bereich für Aktivitäten. Dieser ist ausgestattet mit einer Spielmatte, Mobiles mit starken Kon-

Weitere Montessori-Inspirationen Eltern vom Mars Der Blog von Montessori-Pädagogin Anna Christina Jost war einer der ersten im deutschsprachigen Raum rund um das Leben mit der MontessoriMethode und bietet unterhaltsame und hilfreiche Lektüre. www.elternvommars.com

DIY Inspiration Montessori Montessori-Pädagogin Julia Weidinger liefert Spielideen und DIY-Inspirationen zum Nachmachen – da sie erst vor Kurzem ihr zweites Kind bekommen hat, auch viele für Babys, z.B. Spielbogen, Mobiles etc. www.diy-inspiration-montessori.at

trasten (hier liefert das Buch auch Bastelanleitungen) sowie einem niedrigen Regal, in dem sich Körbe oder Tabletts mit verschiedenen Dingen zum Betrachten oder Greifen befinden. Auch wenn sich das Baby anfangs noch nicht selbst fortbewegt, erforscht es seine Umgebung und wird sich irgendwann merken, wo das Spielzeug zu finden ist – und dort sollte es auch bleiben, wenn das Kind älter ist. An der Wand hinter der Spielmatte wird auf Bodenhöhe ein Spiegel angebracht – darin kann sich das Baby bald selbst beobachten und die Welt aus einer anderen Perspektive kennenlernen. Während das Baby sich in den ersten Monaten noch mit speziell gefertigten Materialien wie Rasseln, Greiflingen, Kupplungsscheiben oder Bällen beschäftigt, gewinnen mit zunehmender Mobilität auch Alltagsgegenstände an Bedeutung – Stichwort Küchenkasten ausräumen ... So sollen ab etwa dem 9. Lebensmonat auch genau jene (ungefährlichen!) Alltagsgegenstände wie Kochlöffel, Siebe, Wäscheklammern, Schwämme o.Ä. in den Körbchen platziert werden. Wichtig für jedes Alter: den Inhalt der Körbe regelmäßig austauschen und niemals zu viele Dinge gleichzeitig anbieten. Und am allerwichtigsten: Beobachten, was das Kind gerade tatsächlich braucht, seine Bedürfnisse wahrnehmen und respektieren – denn Montessori ist viel mehr als Materialien aus Holz und eine reizarme, vorbereitete Umgebung.

© manine-montessori.com (1), Gräfe und Unzer Verlag GmbH (1)

Gut sichtbar oder in Körben verstaut präsentiert sich das Spielzeug in einem Montessori-gerechten Kinderzimmer.

How to Montessori bgegrenzte Bereiche im Zimmer A Niedrige, offene Regale • Körbe oder Tabletts mit überschaubarer Anzahl an Material (Spielsachen) • Alles in Augenhöhe und Reichweite des Kindes platzieren • Möbel in Kindergröße • Ordnung: Jedes Ding hat seinen Platz • Prinzipiell: Weniger ist mehr! • •

46 | h er bst 2021

044_BABY STORY Contractubex MAM.indd 46

15.09.21 09:00


Mama & Baby MAM Easy Start™

Interview

Ganz im Element Matte Naturtöne statt quietschbunten Farben, Waldtiere statt Glitzereinhorn und Dinosaurier – MAM-Market Manager Georg Ribarov wirft mit uns einen Blick hinter die Kulissen der aktuellen Elements-Kollektion von MAM. um die matte Oberfläche noch mal ganz anders wirken zu lassen.

PROMOTION; © Claudia Molk (1), MAM Babyartikel (1)

Haben sich die Vorlieben der Eltern in Sachen Design in den letzten Jahren verändert? Ist allgemein eine Abkehr von klischeebehafteten Mädchen/BubenDesigns zu spüren? Pauschal lässt sich das nicht bestätigen – es gibt zwar einen Trend zu Unisex-Farben bzw. auch eine bewusste Abkehr von „Geschlechterfarben“, gleichzeitig sehen wir an den Verkaufszahlen auch eindeutig das genaue Gegenteil. Hier gibt es auch international starke Unterschiede. Je weiter nach Norden wir in Europa blicken, desto weniger spielt das klassische „Blau für Buben, Rosa für Mädchen“ noch eine Rolle.

Knallige Farben und „typische“ Bubenund Mädchenmotive sucht man bei der aktuellen Elements-Kollektion von MAM vergebens. Warum? Georg Ribarov: Kurz und knapp: Trends! Bis zum Marktstart unserer Kollektionen vergehen etwa 2 Jahre – angefangen mit Trendscouting geht es über die Konzeption zur Umsetzung. Es war schon früh klar, dass der Trend (unter anderem) in Richtung matter Farben und Oberflächen geht. Dies setzen wir jetzt erstmals mit der ElementsLinie um. Das bedeutet aber nicht, dass wir nicht auch noch knallige Farben im Sortiment haben. Das ist das Schöne, wenn man aus über 400 Motiven und Farbkombinationen auswählen kann: Es ist für jeden was dabei. Wofür stehen die Figuren und Motive der Elements-Kollektion? Auf den Elements-Produkten haben sich die Tiere des Waldes versteckt – wir wollen die naturnahen Farben mit Motiven, die direkt aus der Natur genommen werden, unterstreichen. Die Original Elements gibt es erstmals aber auch ganz ohne Motiv,

Wie hat sich bei MAM das Produktdesign in den letzten Jahrzehnten entwickelt? Welche Trends gab es über die Jahre? Neben der Produktsicherheit und der Akzeptanz als wichtigste Eigenschaften unserer Produkte ist uns natürlich bewusst, dass der Schnuller auch einen gewissen modischen Aspekt erfüllen muss. Immerhin muss er zum restlichen Babygewand, das oft mit großer Sorgfalt ausgesucht wird, passen. Insofern haben sich unsere Schnullermotive und Farben genauso entwickelt, wie es die (Baby-)Mode in den letzten Jahrzehnten getan hat. Wird schon an der nächsten MAM-Kollektion getüftelt? Können Sie verraten, in welche Richtung es gehen wird? Die Arbeit an den neuen Kollektionen fängt an, da ist die vorige Kollektion noch nicht mal im Handel. Jedes Jahr wechseln wir rund 200 Motive aus. Insofern ganz klar: Ja, an der wird schon getüftelt. Verraten darf ich leider nichts, aber ich kann versichern, dass wir unserer Tradition treu bleiben und sicher für jeden etwas dabei sein wird.

of Colours Nature

MAM Easy Start™ Anti-Colic Für Muttermilch und Formula Die MAM Easy Start Flasche ist die beste Wahl, um von Anfang an abgepumpte Milch zu füttern. Sie ermöglicht einen leichten Wechsel zwischen Stillen und Flaschenfütterung. Dank des einzigartigen Bodenventils wird ein gleichmäßiger Trinfkluss hergestellt, so dass Babys weniger Luft verschlucken. Die Flaschenfütterung wird so zu einem innigen der Mütter Erlebnis zwischen Eltern und dem bestätigen weniger Neugeborenen. Koliken¹ www.mambaby.com

80 %

Die neue MAM Elements Kollektion ist da!

Mag. Georg Ribarov leitet Marketing und Sales der österreichischen Babyartikelmarke MAM. www.mambaby.com

MIT EXPERT*INNEN ENTWICKELT Teamwork mit medizinischen Experten für höchste Sicherheit. Erst nach Freigabe durch medizinische Experten ist eine MAM Innovation bereit für das Baby-Leben. ¹ Feldstudie, Österreich 2011, getestet mit 73 Müttern von Babys mit Koliken / Marktforschung, USA 2010, getestet mit 35 Müttern von Babys mit Koliken.

044_BABY STORY Contractubex MAM.indd 47

BPA BPS free °BPA/BPS frei: Alle MAM Flaschen werden aus BPAund BPS-freien Materialien hergestellt (BPA frei gemäß der Richtlinie (EU) Nr.321/2011).

h er bst 2021 |

47

15.09.21 09:00


Mama & Baby

Geometrie fürs Babyzimmer Die Wände im Babyzimmer könnten etwas Abwechslung gebrauchen? Nix leichter als das: Mit Washi Tape hauchen wir ihnen ganz fix neues Leben ein!

Und so geht’s: 1. Die Wasserwaage an der Wand anlegen und eine sehr dünne Linie zeichnen – so lang, wie das Washi Tape aufgeklebt werden soll. Der Bleistiftstrich darf nicht zu sehen sein. Washi Tapes in hellen Farben sind transparent. Deshalb sollten die Linie wirklich fein sein. 2. Das Washi Tape genau auf diese Linie kleben.

Katrien Vanderlinden: Wonderwalls. Schritt für Schritt zu den schönsten Wänden im Kinderzimmer; TOPP im frechverlag, € 22,70

3. Den rechten Winkel am rechten Rand des Tapes ansetzen. Mit dem Cutter den Rand des Dreiecks entlanggehen. Nicht zu fest drücken! Die Rolle wegziehen.

Mit Pinsel, Klebeband und Farbroller wird weißen Kinderzimmerwänden neues Leben eingehaucht. Dank einfacher Step-by-Step-Anleitungen entstehen glitzernde Berglandschaften, bunte Regenbogen, intergalaktische Sternenhimmel, grafische Muster und mehr.

4. Die Wasserwaage nochmals an der Wand anlegen – diesmal in einer anderen Richtung. Auch hier wieder eine feine Linie ziehen. 5. Das Tape genau auf die Linie kleben. Zwischendurch auch immer wieder kleine Stücke dazwischensetzen!

kzeug Material & Werund 2,5 m Höhe Breite

15 mm 3 Rollen Washi Tape 100 mm 1 Rolle Washi Tape 50 mm 2 Rollen Washi Tape leistift, Wasserwaage, Druckb ige Messlatte, ieck dre r ode ieck dre Geo tter Schere, Cu

6. Lasst eurer Fantasie freien Lauf! Die einzige Spielregel ist, dass alle Stücke Tape gerade und im rechten Winkel aufgeklebt werden müssen ...

2

3

5

6

1 4

© frechverlag/Fotos: Stefanie Faveere (1), Katrien Vanderlinden (6), frechverlag (1)

für eine Wand von 2 m

48 | h er bst 2021

048_Basteltipp COSY-03.indd 48

15.09.21 09:03


Umweltfreundlich auch am Örtchen Zu Beginn der Pandemie ständig in den Nachrichten: der hohe Bedarf an Toilettenpapier. Anfangs kurios, hat uns die hohe Nachfrage noch mehr zum Nachdenken über begrenzte Ressourcen gebracht. Die beliebten Marken Cosy und Zewa gehen jetzt mit deutlich umweltfreundlicheren Verpackungen in die Nachhaltigkeits-Offensive. Auch die Schwesternmarke Zewa, deren dreilagiges Toilettenpapier ebenfalls in Österreich hergestellt wird, zieht im Zuge der Erhöhung des Recyclinganteils bei Verpackungen mit. „Als Marktführer sehen wir es als unsere Verantwortung, bei der Förderung von Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft eine Vorreiterrolle einzunehmen“, sagt Volker Zöller, President Consumer Goods bei Essity, der Hygiene-Konzernmutter von Zewa und Cosy. „Unsere Verpackungen sind so konzipiert, dass sie möglichst wenig Abfall verursachen und gleichzeitig einen maximalen Schutz für unsere Produkte bieten.“

© Cosy (3), Zewa (1), PROMOTION: Cosy, Zewa

Wer kennt ihn nicht: „Cosy – so weich, dass man es blind erkennt“, einer der bekanntesten Slogans der österreichischen Markengeschichte ... und so wie der kleine Tiger auf der Verpackung fixer Bestandteil einer der beliebtesten Marken für Toilettenpapier. Dieses steckt ab Oktober 2021 in noch umweltfreundlicheren, nachhaltigeren Verpackungen. Während bisher 30 % des Verpackungsmaterials aus Post-Consumer-Recycling-Kunststoff gewonnen wurde, also aus in den Kreislauf rückgeführten Kunststoffen, wird der Anteil künftig sogar bei über 50 % liegen.

Die Kreislaufwirtschaft ankurbeln Das spart nicht nur wertvolle Ressourcen und verringert die Menge an Einweg-Kunststoffen, sondern reduziert vor allem auch CO2-Emissionen. Sichtbar werden die Bemühungen in Sachen Müllvermeidung und Umweltschutz auch auf den neuen Verpackungen mit dem Siegel „CO2 reduzierte Verpackung“. Damit wird eine Initiative fortgesetzt, die das ehrgeizige Ziel hat, schon bis 2025 den Recyclinganteil in den Verpackungen auf 85 % zu erhöhen. So kommt Schwung in die Kreislaufwirtschaft, und wir können alle gemeinsam wieder einen kleinen Beitrag leisten, um die Müllberge einzubremsen und das Klima zu retten. Cosy Toilettenpapier wird übrigens in Österreich hergestellt und trägt durch die kurzen Transportwege ebenfalls zur Nachhaltigkeit und zu einem geringeren CO2-Fußabdruck bei.

Neues Logo, gewohnter Komfort: Das reinweiße Toilettenpapier Zewa comfort steckt neuerdings in Verpackungen, die aus über 50 % recyceltem Kunststoff bestehen.

Keine Kompromisse beim Komfort Das ändert freilich nichts am sprichwörtlichen Komfort von Cosy. Selbstverständlich ist die Marke mit dem Tiger nach wie vor dreilagig, zeitgleich kommt mit den CO2 sparenden Verpackungen auch wieder eine limitierte Winter-Sonderedition mit dem Duft „Ein Hauch Vanille“ in die Regale – aber nur bis März 2022! So lassen sich nicht nur wichtige Maßnahmen beim Klimaschutz, sondern auch duftende Akzente in Bad und WC setzen, ohne auf die gewohnte Qualität verzichten zu müssen. Eben so weich, dass man es blind erkennt!

Dank mehr als 50 % Recyclinganteil sind die Cosy-Verpackungen jetzt noch umweltfreundlicher und nachhaltiger! Wieder da: die limitierte Duftedition Ein Hauch Vanille.

www.cosy.co.at, www.facebook.com/CosyTiger, www.zewa.at

048_Basteltipp COSY-03.indd 49

15.09.21 19:06


Mama & Baby

Lasst uns reden:

Über all die nicht perfekten Gefühle rund ums Mutterwerden Ein Buch, das sich beim Lesen anfühlt wie eine Umarmung? Die beiden Mütter und Autorinnen Evelyn Höllrigl Tschaikner und Annika Rösler haben so eines geschrieben. In „Nachwehen“ bringen sie all die überwältigenden Gefühle rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett zur Sprache. von eva maria wagner

Die gesamte Palette an Gefühlen „Bei einer Geburt werden immer zwei Menschen geboren“, schreiben die Autorinnen. „Ein Baby und eine Mutter.“ Doch während das neugeborene Baby zunächst mal alle Zeit der Welt hat, sich zu entwickeln und im Leben zurechtzufinden, verlangen wir Mütter oft von uns selbst, sofort klarzukommen mit allem, was das Muttersein so mit sich bringt. Kein Wunder, dass wir unter Druck geraten. Und auch die Gesellschaft, in welcher die Emotionen rund um das Thema Geburt und Mutterwerden häufig romantisiert werden, trägt ihr Scherflein dazu bei. „Es ist nicht verwunderlich, dass sich viele Frauen daher auch nicht trauen, sich negativ, oder besser: realistisch, über diese neue Mutterrolle zu äußern“, sagen Evelyn Höllrigl Tschaikner und Annika Rösler im Tipi-Interview. „Dabei gehören emotionale Nachwehen genauso dazu wie Wochenbetteinlagen und schlaflose Nächte“, wie die Autorinnen im Vorwort zu ihrem Buch schreiben. Ungefiltert und erfrischend ehrlich schildern sie die gesamte Gefühlspalette, die auch sie im Prozess des Mutterwerdens erlebt haben. Dazu gehören Wut, Scham, Selbstzweifel, Traurigkeit und

Ratlosigkeit ebenso wie die viel zitierten positiven Gefühle. Denn so wie im Leben generell, sind auch die Gefühle rund um die Geburt nicht nur hell oder dunkel. Es gibt so viele Zwischentöne, und meist sind sowieso ganz viele Gefühle gleichzeitig da. Es ist selbstverständlich möglich, beim Anblick des friedlich im Arm seines Vaters schlafenden Babys vor Glück zu zerspringen und sich ein paar Minuten später vorzustellen, wie man ihnen nachwinkt, nachdem man sie auf den Mond geschossen hat.“

© Nadja König (1)

Juhu, das Baby ist da! Ich bin bereit: Grenzenloses Glücksgefühl, immer her mit dir! Ebenso bitte die bedingungslose Liebe ab Sekunde null! Und der Milcheinschuss folgt auf dem Fuß. Ach, so eine perfekte Geburt ist doch was Schönes! Doch Moment mal: Warum habe ich immer noch Schmerzen, obwohl es doch heißt, diese wären gleich nach der Geburt vergessen? Warum sehe ich mein krebsrotes, schreiendes Baby an und denke mir: „Das war’s, mein Leben ist vorbei.“ Und warum beuge ich mich heulend über den Stubenwagen und habe einfach nur Angst vor dieser übergroßen Verantwortung für dieses hilflose kleine Wesen?

Muttermündig bleiben Manche Frauen berichten, sich während der Geburt als nicht mündig, sondern als bevormundet erlebt zu haben. Meist immer dann, wenn sie sich genötigt fühlten, das eigene Bauchgefühl zu ignorieren oder wenn ihnen im Kreißsaal Respektlosigkeit begegnete und emotionale Verletzungen zugefügt wurden. Manchmal nagen solch negative Erlebnisse noch Jahre später an den Frauen. Die Autorinnen geben in ihrem Buch wertvolle Tipps, um sich die eigene Mündigkeit während Schwangerschaft und Geburt zu erhalten und um die Balance zu finden zwischen Selbstbestimmung und medizinischen Notwendigkeiten. Ebenso können Ereignisse, die nicht vorhersehbar waren, im Nachhinein zur psychischen Belastung werden. Keine Geburt sei zu hundert Prozent planbar, so die Autorinnen. Aber es gibt Möglichkeiten, um sich darauf vorzubereiten. Dazu zählt nicht unbedingt der klassische Geburtsvorbereitungskurs, sondern vielmehr eine gezielte Aufklärung. Für Frauen sei es wichtig zu wissen, dass es gewisse Dinge gibt, die sie nicht beeinflussen können. „Denn oft ist es gerade dieser Kontrollverlust, der werdende Mütter überrollt und nachhaltig schmerzt“, so die Autorinnen. Frauen, die umfassend und ehrlich über alle Möglichkeiten informiert sind, können mit mehr Gelassenheit in eine Geburt gehen und sind nicht mehr so überrascht, wenn die Dinge nicht nach Plan laufen. Sich selbst umarmen „Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt“, schrieb einst Joachim Ringelnatz. Und so halten es auch Evelyn Höllrigl Tschaikner und Annika Rösler. Trotz oder gerade wegen dem Ernst der Sache begegnen die Autorinnen dem Thema mit viel Humor, Wortwitz und Selbstironie. Denn Humor hilft ganz wesentlich dabei, den Blickwinkel zu ändern und die

50 | h er bst 2021

050_Nachwehe.indd 50

15.09.21 09:37


Mama & Baby Dinge aus einer inneren Distanz heraus zu betrachten. Diese Distanz ist manchmal notwendig, um wieder selbstwirksam zu werden, aus der Opferrolle herauszutreten und nicht zuletzt, um sich selbst mit Milde und einem liebenden Blick zu versorgen. Einem Menschen das Leben zu schenken: Einfach nur großartig, was wir Frauen da zustande bringen! Dafür sollten wir uns wirklich öfter selbst umarmen! Das bringt uns zurück zum Anfang: Eine

Umarmung ist auch dieses Buch allemal. Und auch ein Plädoyer für mehr Wärme und Mitgefühl mit sich selbst. Es geht nicht darum, bestimmte Gefühle nicht haben oder mit Gewalt vermeiden zu wollen. Vielmehr geht es darum, alles, was kommt, zuzulassen. Sich zu sagen: „Das ist jetzt gerade so! Diese Gefühle sind eben jetzt da.“ Es klingt paradox, aber genau dieses Zulassen ist der Grundstein für das Loslassen. Und im Loslassen liegt die Heilung.

Links „Little Paper Plane“, Blog von Evelyn Höllrigl Tschaikner, littlepaperplane.net • „Mutter Rabenherz“, Blog von Annika Rösler, mutter-rabenherz.de • „Muttermund unplugged“, gemeinsame Website der Autorinnen, muttermund.net •

6 Fragen an Evelyn Höllrigl Tschaikner und Annika Rösler

Interview

„Über sich selbst zu lachen, kann manchmal unfassbar heilsam sein.“ Evelyn Höllrigl Tschaikner lebt in Wien und ist freie Journalistin und Autorin. Annika Rösler arbeitet in München als Autorin, Texterin und Lektorin. Auf ihren Blogs und ihrer Website schreiben sie mit viel Humor und Weisheit über das Muttersein und Fraubleiben. Tipi: In Ihrem Buch greifen Sie das Thema der emotionalen Nachwehen sehr humorvoll und mit viel Wortwitz auf. Was bedeutet für Sie persönlich Humor, und wie hat er Ihnen geholfen, sich diesen teils auch schweren Themen zu nähern? Höllrigl Tschaikner & Rösler: Wenn weinen nicht mehr hilft, hilft manchmal nur noch lachen. Tatsächlich ist es der Humor und eine große Portion Selbstironie, die uns geholfen

haben, auch unsere eigenen Themen rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett zu verarbeiten. Über sich selbst zu lachen, kann manchmal unfassbar heilsam sein. Und ganz ehrlich – ohne einen gesunden Sarkasmus würden wir heute unser Leben mit drei Kindern vermutlich nicht durchstehen. Aber auch wir mussten erst lernen, uns emotional nackig zu machen und über unsere Nachwehen zu sprechen. Nahezu jede Mutter in meinem Bekanntenkreis kann von prägenden unangenehmen Erlebnissen rund um Schwangerschaft und Geburt berichten. Warum werden Geburten trotzdem so häufig romantisiert? Was könnte gesellschaftlich dahinterstecken?

Eigentlich sind es weniger die Geburten, die unserer Meinung nach romantisiert werden. Zumindest nicht die Klinikgeburten. Wir haben selbst genug Horrorgeschichten gehört, und in nahezu jedem Film platzt der werdenden Mutter die Fruchtblase, und sie bekommt sofort Schmerzen aus der Hölle. In der Klinik wartet dann die medizinische Geburtshilfe und übernimmt das, was wir Frauen nicht selbst können. Romantisiert werden aber definitiv die Emotionen drumherum. Das hängt stark mit dem Erwartungsdruck zusammen, der auf uns Müttern lastet. Mütter sind die am stärksten beobachtete Gruppe unserer Gesellschaft. Alles, was wir tun, wird in irgendeiner Form bewertet. Es ist nicht verwunderlich, dass sich viele Frauen

MI T

PF

BLEIBT SICHER AUF DEM TISCH!

SAUGNA

h er bst 2021 |

050_Nachwehe.indd 51

51

15.09.21 09:37


Mama & Baby

Ich habe den Eindruck, dass von der ganzen Palette an negativen Gefühlen, die manche Frauen im Laufe des Mutterwerdens erleben, sich auch viele gegen sie selbst richten. Stichworte: Schlechtes Gewissen, Schuldgefühle, Scham – auch die Wut darüber, für sich selbst nicht besser eingestanden zu sein. Wie können Frauen hier einen liebevolleren und milderen Blick auf sich entwickeln? Es klingt einfach, ist aber manchmal verdammt schwer: Loslassen. In der Sportart „Selbstsabotage“ würden wohl alle Mütter Gold gewinnen. Das schlechte Gewissen begleitet uns ab Tag eins im neuen Leben als Mutter. Dabei haben wir auf so viele Situationen – egal, wie sehr wir sie sezieren – schlicht und einfach gar keinen Einfluss. Deshalb ist Loslassen so wichtig. Nicht nur während der Geburt, auch danach. Sie schreiben von der Wichtigkeit der besseren Aufklärung über die Geburt. Wie kann dieses Aufgeklärtsein die werdenden Mütter entlasten? In erster Linie wäre es wichtig zu wissen, dass wir Frauen uns auf eine Geburt immer nur bedingt vorbereiten können. Natürlich können wir Entspannungs- oder Atemtechniken lernen. Bestenfalls können wir uns an das eine oder andere während der Geburt sogar erinnern. Fakt ist aber, eine Geburt wird immer etwas bleiben, auf das wir uns nicht gänzlich vorbereiten können. Das müssen wir wissen, denn oftmals ist es genau dieser Kontrollverlust, der werdende Mütter überrollt und auch nachhaltig schmerzt. Und natürlich müssen wir auch die wenig romantischen Hard Facts erfahren, zum Beispiel, dass Körperausscheidungen aus allen erdenklichen Öffnungen normal sind. Oder auch, dass es okay ist, wenn man unter der Geburt zum Tier wird und nur noch ruppige Befehle an den Geburtsbegleiter erteilen kann, statt beseelt und dankbar Nackenmassagen zu empfangen. Wichtig ist auch, über die Geburt hinauszudenken und den Frauen zu helfen, sich auf das Wochenbett mit all seinen Herausforderungen vorzubereiten.

Interview

© Kösel Verlag (1), Michèle Schiermann (1)

daher auch nicht trauen, sich negativ, oder besser: realistisch, über diese neue Mutterrolle zu äußern. Wenn wir beispielsweise unsere unauffällige Spontangeburt als traumatisch empfinden, dann sind wir „undankbar“, denn „es war doch zum Glück kein Kaiserschnitt“ und „Mutter und Kind sind wohlauf“. Die Gesellschaft lässt ehrlichen, ungefilterten Gefühlen bislang kaum Platz.

» Bei einer Geburt werden immer zwei Menschen geboren. Ein Baby und eine Mutter. « Evelyn Höllrigl Tschaikner & Annika Rösler Ein Begriff aus Ihrem Buch ist mir besonders in Erinnerung geblieben: „Mündig bleiben“. Können Sie kurz darstellen, was Sie damit meinen? Mündig zu sein, wir nennen es muttermündig, bedeutet, informiert und kompetent in die Schwangerschaft und die Geburt zu gehen. Unser Bauchgefühl ernst zu nehmen und – wann immer es nicht zu den empfohlenen Maßnahmen vonseiten der Geburtshilfe passt – zu hinterfragen. Es ist selten ein Entweder-Oder. Es geht darum, die Verantwortung nicht an der Kreißsaaltür gemeinsam mit dem Mutter-Kind-Pass abzugeben, sondern weiterhin mündig zu bleiben. In unserem Buch geben wir Handlungsempfehlungen, wie wir Frauen das umsetzen können. Mündig zu sein, bedeutet aber auch, den Mut aufzubringen, die Verantwortung abzugeben, wenn es nötig ist.

Oft nagen negative Erlebnisse während der Geburt noch viele Jahre nachher an den Müttern bzw. kommen immer wieder hoch. Welchen Rat können Sie diesen Frauen geben? Dass es okay ist, diese Gefühle zu haben. Und dass wir diese Emotionen nicht einfach ausschalten können, so sehr wir das auch versuchen. Aber es ist wichtig zu wissen, dass diesen Schuld- und Schamgefühlen immer der Schuld- oder Schamgedanke vorausgeht. Und unsere Gedanken sind wir durchaus in der Lage zu beeinflussen. Ob für uns selbst oder wenn nötig auch mit Hilfe einer Therapeutin. Außerdem dürfen wir einfach mal verdammt stolz auf uns sein. Wir sind verdammte Superheldinnen, die kleine Menschen gebären. Die trotz Schlafdefizit und den schlechten Tagen einfach zu jeder Zeit die besten Mütter für unsere Kinder sind. Und um dies noch besser zu verinnerlichen, brauchen wir Verbündete. Frauen, die genauso ticken wie wir. Menschen, die unsere hässlichsten Gefühle kennen und uns trotzdem lieben. Mütter, mit denen wir über unser Kind ablästern können, um es zwei Minuten später wieder vor Liebe fast aufzufressen.

BUCHTIPP Evelyn Höllrigl Tschaikner & Annika Rösler: Nachwehen: Trost und Hilfe bei überwältigenden Gefühlen rund um die Geburt; Kösel Verlag, € 18,50

52 | h er bst 2021

050_Nachwehe.indd 52

15.09.21 09:37

Inserat_


Mama & Baby

h er bst 2021 |

Inserat_TIPI_ZZU_GPMarktcheck_200x264_ET17092021.indd 2 050_Nachwehe.indd 53

53

08.09.2021 08:24:45 15.09.21 09:37


Mama & Baby

Verbotener Freigang Darf man als Jungmama auch mal Zeit ohne Baby verbringen? Unsere Autorin findet: Klar! Und schafft sich kleine Auszeiten zwischen Windeln wechseln, Bausteine spielen und in den Schlaf hoppern. von susanne holzer / hand aufs herz

Zu den Freuden des Jungmutter-Daseins gehört heutzutage ja auch der Besuch eines Rückbildungs-Gymnastikkurses. Neben Damm-Massage, Stillhütchen & Co. ist das noch so eine Sache, von der einem vorher nie jemand was erzählt hat. Warum zeigen Promi-Klatschblätter zum Beispiel Chiara Ferragni, wie sie sich sechs Wochen nach der Geburt wieder rank und schlank am Strand räkelt, und nicht, wie sie gemeinsam mit zehn anderen schwabbeligen Neo-Mamis auf der Turnmatte liegt und ganz fest versucht, ihren Beckenboden zu visualisieren, damit sie nicht mit 50 inkontinent wird? Ganz abgesehen davon, dass so ein Kurs ein eigenes skurriles Kapitel für sich wäre („Und jetzt ertasten wir mal alle gemeinsam unser Schambein!“), bescherte er mir schon vor Beginn wieder mal einen dieser ganz besonderen Mama-Momente. Während ich vor der ersten Kurseinheit im Vorraum wartete und die rüstigen Omas vom Vorkurs aus dem Gymnastikraum quollen (die Inkontinenten ohne Rückbildungskurs?), beäugte ich interessiert die anderen Mamas, die mit mir gemeinsam turnen sollten. Und während ich mir eine nach der anderen so ansah, wurde mir siedend heiß bewusst, dass sie alle etwas hatten, das ich nicht hatte. Und damit mei-

ne ich nicht ein gut sitzendes Make-up, nein – während ich nur mit meiner Tasche am Schoß dasaß, hatten alle anderen dort ihr Baby sitzen. Ich war die einzige Rabenmutter, die ihr Kind nicht zum Kurs mitgenommen hatte! Als komplette Außenseiterin versuchte ich trotzdem, mit den anderen Mamas ins Gespräch zu kommen und geriet sofort in Erklärungsnot. Wo denn mein Kind sei? Warum ich es denn nicht mithätte? Wie ich das denn so lang aushielte ohne ihn? Diese drei Fragen scheinen auf den ersten Blick vielleicht leicht zu beantworten sein, aber in Wahrheit zogen sie wieder mal einen Rattenschwanz an Wahrheiten, Halbwahrheiten und Zweifeln hinter sich her. Die offiziellen Antworten waren schnell gegeben: Mein Kind war bei der Oma, ich hatte es nicht mit, weil es im Gegensatz zu allen anderen anwesenden zwei bis drei Monate alten Babys bereits fast neun Monate alt und somit höllisch mobil war, und ich hielt es natürlich schwer ohne ihn aus, aber eine Stunde würde schon irgendwie gehen. Und nun zur inoffiziellen Version. Noah war tatsächlich bei meiner Mutter, so weit, so gut. Auch das mit dem Alter und der Mobilität stimmte. Nach meinem Kaiser-

schnitt hatte ich mit dem Rückbildungskurs ohnehin länger warten müssen als normal, dann hatte es im Sommer keine Kurse gegeben, und mein innerer Schweinehund hatte es mir erst Anfang des Winters erlaubt, mich tatsächlich für einen 90 Euro teuren Kurs, zu dem ich eigentlich gar nicht gehen wollte, anzumelden. Angeblich war es ja nie zu spät dafür, gleichzeitig aber ENORM wichtig – Inkontinenz lässt grüßen und so weiter und so fort. Während die anderen Babys während des Kurses glucksend auf der Matte lagen, wäre Noah mit 9 Monaten also kreischend durch den Saal gekrabbelt, hätte gleichzeitig versucht, die Sprossenwand zu erklimmen, mir die Hose auszuziehen, die Turnmatte aufzuessen und den anderen Kindern die Augen auszupieksen. Zu meinen tollen Beckenboden-Übungen wäre ich also keine Sekunde gekommen. Nur war das eben nicht der einzige Grund. Schlagt mich tot, aber ich hatte mich auf die Stunde ohne Kind ehrlich gesagt gefreut und hielt es sogar wunderbar mal für so kurze Zeit ohne ihn aus, ohne mich gleich tränenüberströmt danach zu verzehren, ihm gleichzeitig etwas aus der Hand zu reißen, das er nicht haben durfte und ihm dabei die verschmierte Banane aus den Haaren zu klauben.

54 | h er bst 2021

054_AUSZEIT Mama Aua.indd 54

15.09.21 09:57


Mama & Baby

© Illustration: Freepik (1), Freepik (1)

Als Noah etwa ein halbes Jahr alt war, war ich sogar mit meinen beiden besten Freundinnen auf unser jährliches MädelsWochenende gefahren, samt Übernachtung und zweitägiger Abwesenheit. Und anstatt vor lauter Sehnsucht nach meinem Kind dort in meinen Cocktail zu heulen, hatte ich doch tatsächlich Spaß! Ich hatte es genossen, mal wieder einfach Rolltreppe fahren zu können, anstatt das ganze Haus nach einem Lift abzusuchen, ich hatte es toll gefunden, nur mit einem kleinen Rucksack am Rücken das Haus zu verlassen, es war einfach himmlisch für mich, eine ganze Nacht ungestört durchzuschlafen und mich am Morgen noch fünf Mal genüsslich in den Federn umzudrehen. Ehrlich gesagt hatte ich mich sogar bei dem Gedanken ertappt, wie schnell man sich doch wieder an ein Leben ohne Kind gewöhnen könnte. Machte mich das wieder mal zur Top-Favoritin für die Rabenmutter des Jahres? Soll ich euch was sagen? Ich glaube, nein. Ich glaube, dass man die Zeit ohne Kind als moderne Supermutter wieder mal einfach nicht genießen darf. Weil man dann ja automatisch sein Kind nicht genug liebt.

Von allen Seiten hört man zwar „Nimm dir mal eine Auszeit! Lass dir doch mal helfen und tu auch was für dich!“, aber wenn man es dann tatsächlich tut, erntet man von allen Seiten nur schiefe Blicke. Teilweise ist das vielleicht sogar einfach nur Neid. Warum darf die jetzt mit ihren Mädels Pizza essen gehen, während ich wieder mal drei Stunden lang versuchen werde, mein Kind in den Schlaf zu hoppern? Was bildet die sich ein, dass sie mit ihrem Mann gemeinsam ins Kino geht, während ich mich mit meinem zu Hause darüber streite, wer vergessen hat, die Windeln einzukaufen? Als Mutter darf man offensichtlich nichts lieber tun, als seine Zeit mit seinem Kind zu verbringen, und das ununterbrochen und zu jeder Tages- und Nachtzeit. Man selber hat keine Bedürfnisse oder Wünsche mehr zu haben, schließlich ist man ja jetzt Mama, und das mit Leib und Seele! Anfangs machte ich mir deswegen selbst die Hölle heiß. Warum hatte ich mich offensichtlich selbst nicht genug im Griff, dass ich meine egoistischen Wünsche für mich selbst nicht abstellen konnte? Warum fand ich es nach einer Woche nonstop Noah nicht toller, mit ihm Bausteine zu spielen, als mich mal für 30 Minuten in die Badewanne zu legen? Irgendwann wurden mir die Selbstvorwürfe Gott sei Dank zu blöd. Heute nehme ich mir die wenigen Auszeiten, die ich vom Mamasein bekomme, mit Genuss. Ich weiß, dass es Noah bei Papa oder Oma wunderbar geht und er deswegen nicht gleich meint, ich hätte ihn für immer verlassen. Ich habe akzeptiert, dass ich in meinem Leben eben auch noch etwas anderes bin als „nur“ Noahs Mama und mir ruhig auch mal erlauben darf, ohne ihn so etwas wie Spaß zu haben. Wenn ich dann wieder mal mit meinen Freundinnen auf einen Kaffee war oder eine Nacht durchgeschlafen habe, wenn ich eine Stunde allein shoppen war oder mit meinem Mann auf ein Glas Wein, dann bin ich wieder stärker, fröhlicher und freue mich auf mein Kind. Dann bin ich wieder mehr ich selbst und gleichzeitig mehr Noahs Mama. Wenn mich das zur Rabenmutter macht, dann soll es so sein. Zumindest bin ich dann eine Rabenmutter, die nach Schaumbad und Kaffeehaus duftet. Susanne Holzer ist freie Autorin aus Salzburg. Gemeinsam mit Sybille Maier-Ginther schreibt sie im ehrlichen Mama-Blog und Buch „Hand aufs Herz“ darüber, wie das Leben mit Kind wirklich ist. Mehr von den beiden gibt’s auf www.facebook.com/handaufsherzblog

Haaatschi! Wenn der Herbst kommt, ist auch der erste Schnupfen nicht weit, und das Immunsystem ist gefordert. Die Produkte von Mama Aua! sorgen jetzt für Wohlbefinden für die ganze Familie.

Natürliche Inhaltsstoffe haben bei Mama Aua! einen ganz besonderen Stellenwert. Künstliche Duftstoffe, künstliche Aromen, künstliche Konservierungsstoffe, Alkohol, Zucker und Zuckeraustauschstoffe muss man hingegen lange suchen – und wird sie nicht finden. In der kalten Jahreszeit ist es besonders wichtig, den Körper mit Vitaminen und Spurenelementen zu versorgen. Eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung trägt dazu bei, das Immunsystem zu stärken. Auch Mama Aua! Immunsystem hillt dabei: Es ist reich an Naturstoffen wie Zink, Grapefruitkernextrakt und Propolis, die den Körper von Groß und Klein zusätzlich optimal unterstützen. In Mama Aua! Nase kommt das ungebleichte, naturbelassene Bienenwachs, das sogenannte Cera Flava, zum Einsatz – deshalb hat der Nasenbalsam auch seine typisch gelbe Färbung. Das Bienenwachs fördert zusammen mit Kokosöl und Mandelöl die Pflege gereizter Schnupfennasen, und das so sanft, dass Mama Aua! Nase selbst für die Kleinsten geeignet ist.

© Mama Aua! (2), Natalia Deriabina (1), PROMOTION

Und, aloha, schon war es wieder da, das Versager-Mama-Gefühl: Warum hielten es alle anderen Mütter scheinbar keine Minute ohne ihr Kind aus? Warum brach ihnen das Herz, wenn sie eine Nacht mal nicht fünf Mal hintereinander aufstehen mussten, um es wieder in den Schlaf zu wiegen? Warum konnten sie nicht anders, als beim Abendessen alle drei Sekunden verstohlen auf ihr Handy zu blicken, ob der Papa von zu Hause nicht einen süßen Schnappschuss des kleinen Lieblings geschickt hatte? Und die viel wichtigere Frage: Warum konnte ich das alles wunderbar und genoss es sogar, mal wieder frei und ungebunden zu sein?

Die Produkte von Mama Aua! sind hergestellt in Österreich und in Apotheken erhältlich: Mama Aua! Nase um € 11,50, Mama Aua! Immunsystem um € 11,80.

www.mama-aua.at

054_AUSZEIT Mama Aua.indd 55

15.09.21 09:57


Mama & Baby

Style

Gut gewickelt

Wir wollen gar nicht nachrechnen, wie viel Zeit wir beim Wickeltisch verbringen. Fest steht: viel! Also machen wir sie uns so schön wie möglich – mit praktischen Helfern für Klein und Groß.

Tier mal vier Sorgt für Ablenkung beim Windelwechseln: Mobile mit niedlichen Waldtieren aus Filz, von Sebra um € 62,–. www.sebra.dk

Eins nach dem anderen Für eine praktische und hygienische Entnahme: Feuchttücherbox mit Bärenöhrchen von Liewood, um € 14,– bei meinkleinesich.at Weiche Allroundgenies Dürfen nicht fehlen: saugstarke Mullwindeln aus GOTS-zertifizierter Biobaumwolle, von Popolini um € 16,90. popolini.com

Saubermacher Gut, dass der keine Stacheln hat ... Handgenähter Igel-Waschlappen aus Biobaumwolle, von Fürnis um € 12,90, www.fuernis.com

Alles rein! ... und schnell ist’s aufgeräumt! Aufbewahrungskorb aus Biobaumwolle von Konges Sløjd, um € 41,– bei haselundgretel.at

© Hersteller

Kuschelmoment Darin trocknet Baby besonders gemütlich: Waffelpiqué-Poncho aus Biobaumwolle (Gr. 62–104), von Hessnatur um € 42,95, www.hessnatur.com

Platzsparer Der Wickeltisch „Harlequin“ wird an die Wand gehängt, um möglichst viel Platz zu sparen – und Skandi-Flair zu versprühen. Von Cam Cam Copenhagen um € 832,–. camcamcopenhagen.com

Sanft zu Haut & Umwelt Die LILLYDOO green Windeln kommen mit so wenig Plastik wie nötig aus – und der Rest wird in Kooperation mit Plastic Bank® positiv ausgeglichen. www.lillydoo.com

Kleine Schatzkiste Hübscher Platz für allerlei, z.B. Cremes, Feuchttücher und Co.: Vorratsdose „Mini Elly“, von Wesco um € 42,70. www.wesco.de

56 | h er bst 2021

056_BABY Freisteller.indd 56

15.09.21 19:10


Mama & Baby

Bei der ersten Milch, die nicht von Mama ist, möchte

ich alles richtig machen.

NEU

Nur von HiPP mit

HiPP BIO COMBIOTIK® Folgemilch. Nach dem Vorbild der Natur. Mit natürlichen Milchsäurekulturen Vitamine A, C, und D für das Immunsystem In bester Bio-Qualität

Dafür stehe ich mit meinem Namen. Metafolin® ist eine eingetragene Marke der Merck KGaA, Darmstadt, Deutschland

056_BABY Freisteller.indd 57

som m er 2021 | 57 combiotik.at

15.09.21 09:15


&

mach mit

Mode & Pflege

gewi nn!

Modische Verwandlungskünstlerin • Für alle da! • Einmal zum Mitnehmen! • Herbstzeitlos

name it Wir verlosen 10 Jeansjacken von 122–146: Gr. den in n Bube und für Mädchen von Mail mit KW „Denim“ sowie Angabe an: ße ergrö Kleid und ht hlec Gesc schluss: gewinn@tipimagazin.at (Einsende 15.10.2021) – viel Glück!

Aber Halo!

Auch für die Großen Handgerührte Biokosmetik aus dem Waldviertel: Die Kids-Produkte von Schau auf di pflegen empfindliche Kinderhaut mit Ringelblumen- und Mandelöl – ohne Duftstoffe oder ätherische Öle. Zauberbalsam um € 29,90, Duschbad um € 14,90. www.schauaufdi.net

© Hersteller (11); PROMOTION:

turen Wenn sich die sinkenden Tempera muss n, lasse en nicht mehr wegdiskutier weil Und cke. gsja sie her: die Übergan kaum ein Modell so wandlungsfähig das und cool ist wie die Jeansjacke, hat it e nam dänische Kindermodenlabel gleich unterschiedlichste Modelle im n und Programm: z.B. mit Sweat-Ärmel er sisch klas in oder 9 39,9 E um uze Kap kDruc mit Medium-Blue-Waschung om knöpfen um E 26,99. www.nameit.c

Glem vital, LOWA, name it

Sag Jeeeeeeans!

DRAUSSEN HALO hält bei Wind und Wetter nicht nur wunderbar warm und trocken, die Softshelljacke garantiert auch maximale Sichtbarkeit der kleinen Träger. Dafür sorgt der eingebaute Lichtschlauch mit LEDs, die in 6 verschiedenen Farben leuchten können. Strom kommt über eine handelsübliche Powerbank. Erhältlich in vier Farben in den Größen 92–158 um je € 139,90. www.enjoy-draussen.com

58 | h er bst 2021

058_SUB MODE_2021he.indd 58

15.09.21 09:17


Verwöhnte Kopfhaut Das Plantur 39 Hyaluron Shampoo mit seiner extrasanften Rezeptur schenkt eine entspannte Kopfhaut und geschmeidiges Haar: Hyaluron verwöhnt die Kopfhaut mit Feuchtigkeit, während der Phyto-CoffeinComplex die Haarwurzeln mit zusätzlicher Energie versorgt. Ohne Silikone! Erhältlich in vielen Drogerieabteilungen. www.plantur39.com

Der Herbst kann kommen!

Strick dir was!

Mit dem farbenfrohen Zirrox GTX MID Junior von LOWA macht jedes Abenteuer so richtig Spaß! Geringes Gewicht, eine praktische Schnellschnürung und robustes Textilmaterial sorgen für kindgerechten Tragekomfort. Und dank wasserdichter GORE-TEX-Membran bleiben alle Füße bei Schlechtwetter dauerhaft trocken. Zu 100 % Made in Europe. Ab € 95,–. www.lowa.at

We Are Knitters liefert tatkräftige Unterstützung für Nadelakrobaten. In Kooperation mit dem Onlineshop Smallable ist eine eigene DIY-Kollektion entstanden – mit 100 % Baumwolle aus Peru und handgefertigten Strickund Häkelnadeln aus Buchenholz: Strickpulli um € 119,–, Baby-Strickjacke um € 95,–. de.smallable.com

Die neuen herbstlichen Trend-Looks der Topolino Collection für Mädchen und Buben kommen überall gut an! Auf dem Mode-Planeten von Ernsting’s family gibt es eine faszinierende Farb- und Mustervielfalt zu entdecken – von verspielten Kleidern bis zu lässigen Hoodies: www.ernstings-family.at.

Jogginghose um € 15,99

Latzkleid um € 17,99

Hemd um € 15,99

Kleid um € 19,99

Strickjacke um € 19,99 Lässiges Trio: Karohemd um € 15,99, Shirt mit Kontrastärmeln um € 12,99, Sweatjacke um € 19,99, Jeans um € 19,99 , Jogginghose um € 15,99.

Neue Trends in Sicht! Tüllrock um € 19,99, Shirt um € 12,99, Jacke um € 29,99 ; Kleid um € 19,99; Jean s um € 19,99 , Blümche nStrickjacke um € 19,99.

Die Topolino Collection von Ernsting’s family ist in den Größen 98–140 erhältlich.

Shirt um € 12,99

058_SUB MODE_2021he.indd 59

Promotion

Ernsting’s family Austria GmbH, Mozartstr. 11/1/3, A-4020 Linz, Österreich

Galaktische Hingucker

h er bstum 2021 | 59 Pullover € 19,99

15.09.21 09:17


Mode & Pflege

Modische Verwandlungskünstlerin Kennt ihr den Spruch „Mit meiner Handtasche könnte ich spontan das Land verlassen“? Mit einer minibag wäre das tatsächlich möglich … weil Frau darin alle wichtigen Dinge immer mit dabei hat. von isabel müller

Interview

© minibag (6)

Kathi Goldscheider ist die Erfinderin einer ganz besonderen Tasche: „(M)eine minibag ist so klein wie möglich und doch so groß wie nötig. Alles, was ich unterwegs brauche, findet darin Platz. Kreditkarten, Geld, Ausweis, Schlüssel sowie Handy und Lippenstift – immer mit dabei.“ Praktisch und durchdacht ist auch das herausnehmbare Innenleben ihrer Taschen, das ein sekundenschnelles Switchen von Geldbörse zu Clutch oder Bauchtasche möglich und supereasy macht. minibags können nämlich auf viele verschiedene Arten getragen werden und sind dadurch extrem vielseitig und zu verschiedensten Anlässen und Outfits kombinierbar. Doch bevor wir noch mehr verraten, lassen wir Dreifachmama Kathi Goldscheider selbst erzählen, wie es zur Gründung ihres Labels kam … Tipi: Kathi, erzähl uns ein bisschen über deinen beruflichen Werdegang! Kathi Goldscheider: Nach der Schule habe ich ein Jahr eine Lehre zur Großhandelskauffrau gemacht, danach Kunstgeschichte in Graz studiert und hätte dort dann eigentlich das Möbelgeschäft meiner Eltern übernehmen sollen. Ich bin jedoch mit meinem Mann in die Schweiz gezogen und habe mich mit einer Firma für Promotionwear selbstständig gemacht. Wann hast du deine Leidenschaft für Taschen(design) entdeckt und wie kam es zur Gründung von minibag? Wenn mir jemand vor ein paar Jahren gesagt hätte, dass ich einmal ein Interview als Taschendesignerin geben würde, ich hätte die Person für verrückt erklärt … eigentlich mag ich nämlich gar keine Handtaschen (lacht). minibag ist entstanden, weil ich selbst ewig – und erfolglos – nach einer Tasche suchte, die verschiedenste Lebenssituationen „mitmacht“ und meine Garderobe zudem unkompliziert, sinnvoll und mit dem gewissen Etwas ergänzt und aufwertet. Ich wünschte mir einfach eine kleine, zeitlose Tasche, die sowohl auf dem Spielplatz als auch beim Businesstermin oder Cocktail mit Freundinnen getragen werden kann. Aber genau so eine gab es vor acht Jahren einfach nirgendwo … Hättest du je gedacht, dass aus deinem Prototyp für den Eigenbedarf einmal ein bekanntes Produkt wird? Nein, diese Entwicklung hätte ich mir ehrlicherweise nicht erwartet. Ich sage immer: minibag ist mein Hobby (schmunzelt). 60 | h er bst 2021

060_minibag.indd 60

15.09.21 09:18


Woher wusstest du, wie man ein Unternehmen gründet? Meine Eltern sind Unternehmer, ich habe das Unternehmertum also sozusagen in die Wiege gelegt bekommen, und mir war immer klar, dass an dem Spruch „Selbstständigkeit heißt selbst und ständig“ was dran ist. Wenn ich so überlege, hatte ich jedoch auch vorher nie typische 9-to-5-Jobs, ich war immer auch am Wochenende oder in den Ferien erreichbar … Hand aufs Herz: Hattest du zwischendurch auch Ängste oder Zweifel? Man hadert immer wieder mit seinem Schicksal, doch mein Motto ist: Aufstehen, Krone richten und weitergehen! Im Moment ist der Markt überschwemmt von kleinen Taschen, die billigst in China und Indien produziert werden, da ist es manchmal schwer, Überzeugungsarbeit zu leisten … Glücklicherweise ist minibag mittlerweile eine Marke geworden, und das ist insofern schön, weil es beweist, dass sich harte Arbeit auszahlt! Was ist dir bei der Produktion deiner minibags wichtig? minibags sind handgefertigte Taschen, und mindestens genauso wichtig wie Aussehen und Funktionalität sind Qualität sowieso, aber auch Nachhaltigkeit, faire Arbeitsbedingungen und kurze Transportwege. Wir produzieren lokal, also in der Schweiz, wo ich mit meiner Familie lebe. Vor zwei Jahren haben wir eine weitere Produktionsstätte in Norditalien gefunden, die aushelfen kann, wenn die Kapazitäten in der Schweiz nicht ausreichen. Das verwendete Leder kommt übrigens auch aus Norditalien. Woher nimmst du Ideen für neue Modelle und Accessoires? Ich gehe mit wachen Augen durch die Welt und bekomme meine Inspirationen so praktisch überall (schmunzelt).

Neugierig geworden? minibag kann als Crossbody-Bag getragen werden; wickelt man den Gurt fünfmal um die Tasche, wird sie zur Clutch. Erhältlich in vielen verschiedenen Farben, mit oder ohne Wallet und neu auch als minibag PLUS. Ebenfalls im Onlineshop bestellbar sind Accessoires wie Straps, Quasten oder Sonnenbrillen-Cover. www.minibag.com

Hast du einen Tipp für Frauen oder Mütter, die sich mit einer Idee selbstständig machen möchten und vielleicht zweifeln? Ich finde es wichtig, dass man sich die ersten Jahre Selbstständigkeit leisten kann. Sonst entsteht gleich zu Beginn großer Druck, weil man anfangs meist nicht viel verdient. Abschließend interessiert uns noch, welche Pläne und Wünsche du für die Zukunft hast … Ich würde meine minibags gerne als Weltmarktführer bei Minibags sehen!

mach mit

&

gewinn!

Aktuell werden die minibags mittels Onlineshop und in ausgewählten Shops verkauft. Träumst du zusätzlich von einem eigenen Ladengeschäft? Ja, ich suche tatsächlich gerade ein kleines Minigeschäft in Wien und freue mich schon sehr darauf, einen Flagshipstore zu eröffnen! Wie schaffst du es, Familie und Beruf(ung) zu vereinbaren? Ich habe drei Kinder, und es ist mir wirklich wichtig, eine gute Mama zu sein. Auch wenn man sich als Selbstständige alles selbst einteilen kann: Manchmal leidet die Arbeit darunter, vor allem in Ferienzeiten … Bei mir steht die Familie dennoch immer an erster Stelle! Was war dein bisher schönster Erfolg mit minibag? Meine größte Freude ist, wenn Frauen das Konzept meiner Taschen verstehen und dankbar für diesen originellen Begleiter sind. minibag ist eben nicht nur eine kleine austauschbare Tasche, sondern richtig clever (lacht)!

Wir verlosen eine minibag in Taupe. Gew innfrage: Wo möchte Kathi Goldscheider ihren ersten Flagshipstore eröf fnen? Schick die richtige Antwor t an gew inn @tipimagazin.at (Einsendeschluss: 31.10.20 21) – viel Glück!

h er bst 2021 |

060_minibag.indd 61

61

15.09.21 09:18


Mode & Pflege

Style

Für alle da!

Beruhigungsmittel Pflegt sensible und neurodermitische Haut mit Weißer Bio-Malve, Stiefmütterchen, Bio-Kokos- & -Sesamöl: Weiße Malve Gesichtscreme von Weleda um € 11,50, www.weleda.at

© Hersteller (8), AdobeStock (1)

Keine Silikone, Paraffine, kein Mikroplastik und besonders verträglich: Was für die empfindliche Haut von Babys und Kindern gut ist, lassen wir gerne auch an unsere ran!

Multitalent Als Massageöl, Badezusatz oder zur Hautpflege der ganzen Familie: 99 % reines Mandelöl von Lillydoo um € 12,–, www.lillydoo.com

Badespaß Natürliches Planschvergnügen mit beruhigendem Ringelblumenextrakt und frisch duftendem Schaum: Schaumbad von das boep um € 14,95, dasboep.de

Dreck weg! Reinigt Haut und Haare sanft mit Bio-Calendula und Bio-Ölen: Dreckspatz 2in1 Waschlotion von Mama Aua! um € 13,50, www.mama-aua.at

Natürlich baden Birkenextrakte pflegen, Kamillenblütenextrakte beruhigen und entspannen: Baby Pflegebad von Mabyen um € 7,95, www.mabyen.com

Einmal Schongang, bitte! Mildes Duschvergnügen für Groß und Klein – mit Bio-Mandelöl und cremig-weichem Schaum: HiPP Babysanft Creme Dusche um € 2,29, www.hipp.at

So schön weich! Baumwollsamen-, Avocado-, Süßmandel- und Macadamiaöl sorgen für weiche Haut: Softening Body Lotion von Naïf um € 14,95, naifcare.com

Kälteschutz Reichhaltige Pflege und intensiver Schutz an kalten und feuchten Tagen: Babybalsam von Alma Babycare um € 45,–, ww.almababycare.com

62 | h er bst 2021

062_Plege Freisteller 7 SHOPS.indd 62

15.09.21 09:19


Ein Klavier aus Bananen! ... Klingt verrückt, ist aber mit dem Twin Coding Kit möglich. Kinder ab 8 lernen damit spielerisch erste Programmierskills, mit denen sie u.a. selbst gebaute Roboter aus LegoBausteinen steuern können. Um € 99,–. Die wunderbare Spielkiste, Währinger Str. 138, 1180 Wien www.diewunderbarespielkiste.at

Kaffee in Pastell Garantiert kein Koffein, dafür ganz viel Rollenspielspaß liefert die Kaffeemaschine aus Holz von Little Dutch. Espresso, Cappucino, Latte Macchiato ... – was darf’s heute sein? Um € 23,95.

Friede, Freude, Regenbogen Das Langarmshirt aus GOTS-zertifizierter Biobaumwolle bringt uns mit dem Camper Van direkt ans Ende des Regenbogens – ob dort der Topf Gold wartet ...? Von Lily-Balou um € 29,95.

Augenstern Kindermode, Währinger Str. 117–119, 1180 Wien Q19, Grinzinger Str. 112, 1190 Wien www.augenstern-kindermode.com

bloempje, Burggasse 31, 1070 Wien www.bloempje.at

Einmal zum Mitnehmen! Tipi könnt ihr euch auch in ausgewählten Geschäften holen – und dabei gleich die eine oder andere Neuheit mitnehmen ...

Für Blumenmädchen und Bastelqueens Schritt für Schritt entstehen aus Papierteilen und elastischen Fäden bezaubernde Blumen-Schmuckstücke. „Do it yourself-Schmucksets“ von Djeco um € 13,90. Mädchen und Buben, Servitengasse 4a/8, 1090 Wien www.fuernis.com

Kinder, wie die Zeit vergeht! Innen ein japanisches Uhrwerk, außen robustes Mineralglas, ein gut lesbares Zifferblatt – und jede Menge Style. Armbanduhr „Deep Sea“ von Mini Kyomo um € 70,–.

Schlaufuchs Kuschelweiches Sweatshirt „Fox Terry“ aus Organic Cotton vom dänischen Label Wheat, erhältlich in den Größen 62–140 um € 59,95. Pony & Kleid, Weihburgg. 22, 1010 Wien www.pony-und-kleid.com

Mina & Lola, Kutschkergasse 44, 1180 Wien mina-lola.com Wandlungsfähig Das Holzhaus von nic hat es wahrlich „in sich“! Ineinandergesteckte Holzelemente verwandeln sich im Nu zu einer großen Spielwelt mit Tischen, Sesseln & Co. Um € 49,90. 1100 Kind, Sissy-Löwinger-Weg 5/4, 1100 Wien www.1100kind.com h er bst 2021 |

062_Plege Freisteller 7 SHOPS.indd 63

63

15.09.21 09:19


Mode & Pflege

Herbstzeitlos

Style

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da! Und mit ihm kunterbunte Blätter in den schönsten Farben. Passend dazu: die neueste Kindermode! Aber natürlich! Der Pulli vom Berliner Label Monkind ist besonders kuschelig und macht dank Oversize-Schnitt jedes Abenteuer mit. Aus GOTS-Biobaumwolle (1–10 J.) um € 55,–, monkind.com

Kleiner Bär

Schützt vor Kälte – aber nicht vor „Oh wie süß!“-Bekundungen von Fremden. Soll uns recht sein! „Foxy Baby Sherpa-Strampler“, von Columbia um € 44,99 (0–2 J.), www.columbiasportswear.at

Starkes Duo Von Kopf bis Fuß bestens geschützt vor Wind und Wetter: Die Softshell-Anzüge von name it sind dank BionicFinish-Eco-Beschichtung wasserabweisend, aber trotzdem atmungsaktiv. Abnehmbare Kapuze, langer Reißverschluss, Fußschlaufen und verstärkte Knie sorgen für maximalen Tragekomfort und Bewegungsfreiheit. Erhältlich in den Größen 74–104 um € 46,99, www.name-it.com

Wir verlosen je einen Softshell-Anzug in Olivgrün und Rostrot in Gr. 92: Mail an gewinn@tipimagazin.at (Einsendeschluss: 15.10.2021) – viel Glück!

&

mach mit

gewi nn!

© Hersteller

Ab in den Wald! Bohemian Chic aus Spanien: Strickhäubchen um € 34,90, Bluse um € 69,90, Pullover um € 69,90, Jumpsuit um € 69,90, alles von Bonnet à Pompon (6 Mon.–3 J.), www.bonnetapompon.com

Temperaturregulierend Jetzt darf’s ruhig kalt werden – der Walkoverall aus reiner Bio-Merinowolle hält Babys garantiert warm. Von Hessnatur (Gr. 50–98) ab € 89,95, www.hessnatur.com

64 | h er bst 2021

064_Mode-Freisteller.indd 64

15.09.21 11:22


Gar nicht scheu!

Da haben kleine Schätze vom Waldspaziergang Platz: Handgemachte Ledertasche im Reh-Design, von Donsje um € 45,–, www.donsje.com

Gelb wie der Senf Kein Herbst ohne Strickweste! Diese kommt vom spanischen Label Tinycottons und hat das Zeug zum Lieblingsteil (2–12 J.) um € 86,–, www.tinycottons.com

Wir sind voll d’acCORD! Cord und Strick versprühen herbstliche SiebzigerVibes: Latzkleid mit Taschen um € 17,99 (Gr. 98–140), Colourblocking-Pullover um € 12,99 (Gr. 98–128), beides von Ernsting’s family, www.ernstings-family.at

Stick with me Sweatkleid aus GOTS-zertifizierter Biobaumwolle mit süßer Vogel-Stickerei, von Fred’s World by Green Cotton (Gr. 104–140) um € 39,90, bygreencotton.de

Zum Reinigeln

Läuft wie am Schnürl...samt Damit kommen auch die Kleinsten ganz groß raus: Olivgrüne Velourshose, von Petit Bateau (Gr. 6–36 Mon.) ab € 45,90, www.petit-bateau.de

Alles andere als stachelig: Die IgelLatzhose von Mini Boden (Gr. 98–128) macht jede Action mit. Ab € 55,–, www.bodendirect.at

Erste Schritte Die Krabbelschuhe „Papageno“ von Superfit (Gr. 18–23) begleiten kleine Entdecker auf ihren Abenteuern. Dank breitem Klettverschluss besonders leicht anzuziehen! Um € 34,95, www.superfit.com

Sanfte Töne Anziehen, reinkuscheln, wohlfühlen: Strickpullover mit Kapuze um € 80,–, Karojacke um € 90,–, Bommelhauben um je € 35,–, alles von Búho Barcelona (3–14 J.), buhobcn.com

Ausgefuchst Dank dem Futter aus Merinowolle werden aus kleinen Füßen warme Füße: Fuchs-Boots, von Emu Australia (Gr. 24–36) um € 79,–, www.emuaustralia.com

Simpel gestrickt Das holländische Label Mingo steht für minimalistische Unisex-Schnitte – schlicht, aber alles andere als langweilig: Baby-Latzhose (0–2 J.) um € 59,90, www.mingokids.com h er bst 2021 |

064_Mode-Freisteller.indd 65

65

15.09.21 11:22


EssenundGesundheit Die Angst zu sprechen • Zeig her deine Zähne! • Wenn die Zutaten nach Hause kommen Mode von Bobo Choses www.bobochoses.com

Für den kleinen Hunger

© Hersteller (6), Bobo Choses (1); PROMOTION: Elefanten Manufaktur, HiPP, Mirli

Müsliriegel selbst gemacht – mit den Bio-Backmischungen von Löwenbande kinderleicht: Mit Honig und Nussoder Saatenmus mischen und im Rohr ca. 12 Minuten backen. Erhältlich in drei köstlichen Sorten – KlassikKürbiskern, Schoko-Beere und Apfel-Zimt, 300 g für 10–12 Riegel um € 5,49. www.loewenbande.at

Einkehrschwung Vitaminturbo

) Paprika In Sachen Vitamin-C-Gehalt macht der (roten ramm Millig 140 etwa Mit vor! etwas ll schne so niemand ise in ielswe beisp als pro 100 Gramm steckt in ihr weit mehr als sie gilt t Dami mg). (50 en Zitronen (53 mg) oder Orang r! ooste em-B absoluter Immunsyst

Nur 15 Kilometer von Wien entfernt steht mitten im Wienerwald das Gasthaus Mirli – ideal, um dem Alltag zu entfliehen und sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Während der Mirli Wochen sind das alte Forsthaus inkl. Wintergarten und großzügiger Terrasse sowie je nach Wetterlage auch die Wiese und das Salettl jeweils Freitag bis Sonntag ab 11 Uhr geöffnet. Heinratsberg 69, 3011 Tullnerbach/Irenental; Infos und aktuelle Öffnungszeiten: www.mirli.at

66 | h er bst 2021

066_SUBESSEN_2021He.indd 66

15.09.21 09:21


© Artner ( Richard T

Kleines Glas, große Wirkung Mit den klimapositiven Beikost-Gläschen setzt HiPP ein starkes Zeichen für mehr Klimaschutz. Klimapositiv heißt: Über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg gleicht HiPP deutlich mehr CO 2 aus, als während und nach der Produktion bis hin zum Handel entsteht. Erreicht wird das durch ökologischen Landbau, die Förderung gesunder Böden zur CO 2 -Bindung, den Einsatz regenerativer Energien und ein langjähriges Engagement in Projekten zum Humusaufbau und Klimaschutz. Weitere Informationen unter www.hipp-klimapositiv.at

Zsamm, zsamm ... Essen bringt die Leute zusammen – in Zeiten wie diesen wichtiger denn je. Mit Together von Jamie Oliver gelingen über 120 Rezepte für GartenLunch, Taco-Party, Last-Minute-Dinner oder Curry-Night ganz stressfrei – damit man nicht nur das Essen, sondern auch die Zeit mit Freunden und Familie so richtig genießen kann. Erschienen bei Dorling Kindersley um € 30,80.

EIN FILM VON

KIM STROBL

Natürlich durch die Schnupfenzeit Wenn der Hals kratzt oder die Nase tropft, setzen gerade Familien gerne auf natürliche Mittel – so wie die der Elefanten Manufaktur® im bayrischen Memmingen. Dank Onlineshop kommen die Erkältungshelferlein der Traditionsapotheke wie Katarrividerci Schnupfenöl, Bohns Brustbalm oder Herpules Lippenfreund auch über die Landesgrenzen hinaus. www.elefanten-manufactur.de

E TOLLE GEWINN AUF OODIES SPORTG FILM R E .D N /MADISO

AB 24. SEPTEMBER IM KINO 066_SUBESSEN_2021He.indd 67

15.09.21 09:21


Essen und Gesundheit

Die Angst zu sprechen Dass Kinder Fremden gegenüber verstummen, ist keine Seltenheit. Tun sie dies aber konsequent und in verschiedenen sozialen Situation, könnte Selektiver Mutismus dafür verantwortlich sein. Wir haben uns diese noch relativ unerforschte Angststörung näher angesehen und Expertinnen dazu befragt. Stocksteif steht die sechsjährige Luisa in der Sandkiste am Spielplatz. Die Kinder um Etwa zwei Prozent sie herum schubsen und boxen sie in den der Kinder im VolksBauch. Luisas Miene ist wie versteinert; ihr schulalter sind von Körper angespannt. Die Kinder lachen. Sie Selektivem Mutismus betroffen. Oft bleibt haben sich einen Spaß erlaubt und spielen die Angststörung „Stierkampf“. So wollen sie das ruhige und allerdings unerkannt, schüchterne Mädchen, das niemals mit da sie als extreme ihnen spricht, aus der Reserve locken. Eine Schüchternheit missReaktion provozieren. Vielleicht bekommen interpretiert wird. sie so etwas aus dem Mädchen heraus? Nur ein Wort, einen Ton. Doch Luisa schweigt, den Blick hat sie gesenkt. Diese unerträgliche Situation lässt sie über sich ergehen, bis ihre Mutter ihr zu Hilfe eilt. Erst auf dem Heimweg, als sie allein sind, bricht all der Schmerz und die Wut aus Luisa hervor. Das, was Luisa verstummen und erstarren lässt, ist der Selektive Mutismus (SM), eine mit Angst assoziierte Kommunikationsstörung der frühen Kindheit. Bezeichnend dafür ist, dass Kinder in bestimmten sozialen Situationen nicht sprechen können, obwohl sie es wollen. Bezeichnend ist auch, dass die Störung im häuslichen Umfeld, also im Beisein von vertrauten Bezugspersonen, nicht auftritt. Mit ihrer Familie und nahen Angehörigen sprechen SM-Kinder meist sehr gut und verständlich. So auch Luisa. Neueren Studien zufolge dürften zwei Prozent der Carina Kittelberger Kinder im Volksschulalter von ist Logopädin und Inhaberi n der Selektivem Mutismus betroffen Sprecherei, einer logopäd ischen sein. Dass die Angststörung Praxis in Wien. www.sprec herei.at ihrer Kernfamilie, nicht von Kind zu Kind variiert, weiß aber mit Oma oder Opa Carina Kittelberger, Inhaberin sprachen. Meist wird der Sprecherei, einer logoder Selektive Mutismus jedoch erstmals pädischen Praxis in Wien, die sich auf die im Bildungskontext wahrgenommen, Sprachtherapie von selektiv mutistischen wenn sich Kinder ihren Pädagoginnen und Kindern spezialisiert hat: „Es gibt Kinder, die Pädagogen nicht mitteilen können. Eltern sprechen weder mit Erwachsenen noch mit sind dann überrascht, wenn sie zu hören anderen Kindern. Dann erlebe ich Kinder, bekommen, dass ihr Kind im Kindergarten die im Kindergarten zwar nicht mit den nicht spricht. Immerhin kennen sie es aus Pädagogen und Pädagoginnen, jedoch dem Familienalltag ganz anders. mit den Kindern in ihrer Gruppe sprechen. Was aber, wenn ich einfach ein sehr Treffen sie aber am Spielplatz auf dieselben zurückhaltendes Kind habe? Wo ist die Kinder, schweigen sie.“ Carina Kittelberger Grenze zu Selektivem Mutismus zu ziehen? therapierte auch bereits Kinder, die nur mit

© Unsplash (1), Privat (2)

von susanne sonnleitner

Selbst Fachleute missinterpretieren die Angststörung mitunter als Ausprägung extremer Schüchternheit. Es gibt aber einige Indikatoren, weiß Mag.a Elisabeth Kuhn, die als klinische Psychologin mit eigener Praxis in Linz auf jahrelange Erfahrung mit SM-Kindern zurückblickt: „Extrem schüchterne Kinder sind generell schüchtern, auch zu Hause und im Umgang mit ihren Geschwistern. Grobmotorisch sind sie zurückhaltend und trauen sich weniger zu. Auf der Kletterwand würden sie sich niemals an waghalsige Stunts heranwagen.“ SM-Kinder hingegen seien bei Aktivitäten eher mutig.

68 | h er bst 2021

068_Selektiver Mutismus.indd 68

15.09.21 09:58


Essen und Gesundheit logopädischen Therapie: „In Noch ein Unterschied: den ersten Stunden versuche Schüchterne Kinder ich, Kontakt aufzubauen. Je beginnen im vernach Ausprägung der Angsttrauten, liebevollen störung arbeite ich zunächst Setting irgendwann an der nonverbalen Kommuzu sprechen, so auch nikation. Es ist oft schon ein im Kindergarten. SMtoller Erfolg, wenn das Kind Kinder schaffen es aber es schafft, mit mir zu spielen auch nach längerer a Mag. Elisabeth Kuhn oder auf Dinge zu zeigen.“ Eingewöhnungszeit mit ist klinische Psychologin Zwar gibt es Hinweise darauf, nicht, sich mitzuteilen. eigener Praxis in Linz. dass manche SM-Betroffene „Wenn es ein neues e-kuhn.at www.kinderpsychologi ihr Schweigen auch ohne Kind im Kindergarten bis spezielle Therapie überwinlängstens Semesterenden können, eine frühzeitige de nicht schafft, einige Unterstützung – zunächst die Abklärung wenige Dinge wie ,Danke‘ zu sagen, sollte in einer kinderpsychologischen Praxis – das Kindergartenpersonal das Gespräch mit ist aber in jedem Fall sinnvoll. Da vielen den Eltern suchen“, empfiehlt die Psycholobetroffenen Kindern gerade die Interaktion gin. Carina Kittelberger meint dazu: „Kommt mit Lehrpersonen schwerfällt, kann die ein schüchternes Kind zu mir in die Praxis, Angststörung spätestens in der Volksschule taut es nach zwei Stunden auf und beginnt zu schweren Problemen führen. Häufig zu sprechen. Viele SM-Kindern schaffen das sind die schulische und sozial-emotionale aber selbst nach vielen Therapieeinheiten Entwicklung des Kindes beeinträchtigt. Im nicht. Da merke ich, die würden gerne, Jugendalter kann die soziale Isolation zu können aber nicht.“ Depressionen führen. „Je länger man nichts So wie Luisa am Spielplatz geht es vielen tut, desto enger wird das Gefängnis“, ist SM-Kindern, wenn sie angesprochen Mag.a Elisabeth Kuhn überzeugt. werden. Sie möchten etwas sagen, öffnen Für Eltern betroffener Kinder ist die den Mund, doch die Wörter kommen nicht Situation alles andere als leicht. Das soziale heraus. Werden sie etwas gefragt, spüren Umfeld, darunter Großeltern, Freunde und sie großen Druck und Verzweiflung, weil sie Nachbarn, kennt das Störungsbild kaum. nicht antworten können. Besonders schwer Wenn ein Kind beharrlich schweigt, wird es betroffen sind jene Kinder, die weder spreschnell als unerzogen, im schlimmsten Fall chen noch nonverbal kommunizieren, wie als dumm abgestempelt. Um dem Kind zu nicken oder auf etwas zeigen. Sie haben helfen und unangenehme Situationen in keine Möglichkeit, sich auszudrücken, sind der Öffentlichkeit zu vermeiden, übernehmit ihren Gefühlen wie Wut oder Trauer in men Eltern oft das Sprechen für ihr Kind. ihrem Körper gefangen. Auch wenn man es Doch das sei eher kontraproduktiv, wie diesen Kinder nicht ansieht – da ihre Mimik Carina Kittelberger betont: „So nimmt man und Gestik regungslos bleibt –, reagiert dem Kind die Chance, das Schweigen zu deren Körper oft panisch: Das Herz rast, durchbrechen.“ Die Logopädin empfiehlt die Hände sind klatschnass, alle Muskeln den spielerischen Umgang mit peinlichen angespannt. Situationen, um Druck rauszunehmen. Fragt Je früher der Selektive Mutismus erkannt die Verkäuferin nach dem Wohlbefinden, wird, desto größer die Heilungschancen, sollten Eltern dem Kind etwas Zeit geben. darüber sind sich die beiden Expertinnen Kommt keine Antwort, könnte die knappe einig. In der Psychotherapie wird die sysBemerkung „Heute schaffen wir es gerade temische Mutismustherapie (nach Dr. Boris nicht, vielleicht beim nächsten Mal“ über die Hartmann) oder die Dortmunder Mutismusmissliche Lage hinweghelfen. Erwidert das therapie angewandt. Beide Ansätze verfolKind den Gruß des Nachbarn nicht, empgen dasselbe Ziel: Mit dem Kind über einen fiehlt es sich, ebenfalls locker und positiv treppenförmigen Aufbau – von Geräuschen zu bleiben. „Es reicht, den Nachbarn als Erüber Wörter bis zum freien Erzählen – ins wachsener zu grüßen und so dem Kind ein Sprechen zu kommen. „Dabei arbeiten wir Vorbild zu sein“, meint Carina Kittelberger. mit Handpuppen, Büchern und Spielen. Die Das gilt übrigens für alle Kinder. Werden Methode ist allerdings nicht vordergründig; Sprechsituationen allerdings zur Belastung, wichtig ist, dass der Therapeut mit viel sollten Eltern nicht zögern, sich Hilfe zu suGeduld und liebevollem Umgang das Kind chen. Eine professionelle Begleitung kann herausfordert, ohne Druck auszuüben. Das auch Kindern, die „nur“ extrem schüchtern erfordert Erfahrung und Fingerspitzengesind, dazu verhelfen, mit mehr Selbstverfühl“, sagt Mag.a Elisabeth Kuhn. Geduld benötigt auch Carina Kittelberger in der trauen und Mut durchs Leben zu gehen.

068_Selektiver Mutismus.indd 69

Herbstzeit ist Wanderzeit. Die EmilTrinkflaschen sind dabei, gefüllt mit deinen Lieblingsgetränken!

he Die Flasc hen ie z n A m u z

Im Fachhandel und auf www.emil-die-flasche.de som m er 2021 | 69 15.09.21 09:58


Essen und Gesundheit

„Mama, ich werde das schon schaffen!“ Kathrin (Anm.: Name von der Red. geändert) ist Mutter einer elfjährigen Tochter, die mit Selektivem Mutismus lebt. Wie die Familie die Angststörung erkannt hat und heute damit umgeht, hat die zweifache Mutter Tipi erzählt.

„Dass unsere Tochter mit anderen nicht spricht, haben wir zum ersten Mal im Kindergarten mitbekommen. Ich war sehr verwundert, als mich die Pädagogin darauf angesprochen hat, denn innerhalb der engeren Familie hat Jana (Anm.: Name von der Red. geändert) mit allen geredet. Sie hat sogar sehr früh zu sprechen begonnen und war den meisten Kindern in ihrem Alter kognitiv voraus. Ich erinnere mich, als Jana bei einem Krankenhausbesuch sagte: ,Die Frau Doktor hat ein Stethoskop.‘ Da war sie 21 Monate alt.

Beim Übertritt in die Volksschule trat Janas Angst zu sprechen deutlicher zutage. Interessant ist aber, dass sie sowohl mit den Klassenkollegen und -kolleginnen als auch mit der Lehrerin und der Direktorin stets kommunizierte. Natürlich hat sie nicht geredet wie ein Wasserfall, aber das Antworten funktionierte. Allerdings nicht im Hort. Vier Jahre lang hat sie mit den Pädagoginnen und Pädagogen dort kein einziges Wort gesprochen; nach zwei Jahren schaffte sie es immerhin, sich den Kindern mitzuteilen. Wie versteinert wartete sie jeden Tag auf demselben Platz mitten im Gruppenraum auf meine Ankunft, und das oft stundenlang. Unfähig, sich zu bewegen, die Nägel zum Teil blutig gebissen. Der Anblick trieb mir die Tränen in die Augen. Die Pädagogin, die sich sehr einfühlsam zeigte, hat schließlich herausgefunden, dass sie mit Jana über das ,Schieben‘ kommunizieren konnte. Wenn sie sie sanft wegdrückte und Jana ihren Körper anspannte, wusste sie, meine Tochter will nicht. Wenn Jana dem Druck nachgab, war das das Zeichen, dass sie möchte, aber nicht kann. In vielen Situationen öffnete sie den Mund, es kamen aber keine Worte heraus. Oder sie erstarrte gänzlich, war unfähig mitzutun. In den vier Jahren Hortzeit konnte sie kein einziges Nikolaussackerl basteln, obwohl sie es so gerne gemacht hätte.

Die Kindergartenzeit bewältigte Jana gut. Sie hatte eine beste Freundin, die hat sie immer vorgeschickt. Aber wenn ich sie abgeholt habe, gab es ganz großes Drama. Entweder kam ich fünf Minuten zu früh oder zu spät, hatte nichts zu essen dabei oder es war das Falsche – was sie tagsüber unterdrücken musste, entlud sich auf dem Heimweg vollends. Täglich standen wir eine Explosion an Emotionen durch. Es dauerte

Mich als Mama hat es lange beschäftigt herauszufinden, was meine Tochter triggert. Ist es ein Geruch, eine Farbe? Fest steht, dass schon kleine Veränderungen, etwa im gewohnten Tagesablauf, sie blockieren. Doch selbst bei einigen Menschen, die Jana von klein auf kennt, schafft sie es nicht, den Mutismus zu überwinden. So ist es ihr bis heute nicht möglich, ihre Patentante auch nur zu grüßen.

Selektiver Mutismus ist eine Angststörung der frühen Kindheit. Unbehandelt kann die Erkrankung Betroffene aber sogar bis ins Jugend- oder Erwachsenenalter begleiten.

Mit der Reittherapie haben wir gute Erfahrungen gemacht. Die Arbeit mit den Pferden gibt meiner Tochter Selbstvertrauen. Wir waren lange auf der Suche nach dem ,richtigen‘ Stall, die vielen Wechsel bargen aber auch die Chance, jedes Mal ,neu‘ anzufangen und ein bisschen mehr Mut zu fassen. Jana begann irgendwann, sich etwa durch Nicken mitzuteilen, sodass ihr die Reitlehrer nach und nach mehr zutrauten. Mittlerweile geht sie auf zweistündige Ausritte mit und ist überglücklich. Andere Therapien haben wir erst mal ausgesetzt. Wir sind übersättigt, und außerdem möchte ich meiner Tochter nicht ständig das Gefühl geben, sie wäre nicht in Ordnung. Die Diagnose ,Selektiver Mutismus in Kombination mit Trennungsangst‘ stellte einst eine Kinderpsychiaterin, die darauffolgende Psychotherapie war mäßig erfolgreich. Die Therapeutin hatte keine Erfahrung mit dieser Angststörung und schaffte es nicht, auf eine Beziehungsebene mit Jana zu kommen. Nach acht Monaten brach ich ab. Wöchentliche Sitzungen zu je 90 Euro sind zudem auch eine finanzielle Belastung. Eine Perspektive brachte uns die Logopädie. Auch wenn Jana nicht mit der Therapeutin gesprochen hat, interagierte sie mit ihr mittels Gesten und Geräuschen. Und ab diesem Zeitpunkt merkte ich auch, dass meine Tochter in anderen Situationen mutiger wurde. Als sie einmal einen Kellner darum bat, ihr eine 2 Euro-Münze zu wechseln, trauten mein Mann und ich unseren Ohren nicht. Es war ein kleines, aber unglaubliches Erfolgserlebnis! Soeben ist Jana von der Volksschule ins Gymnasium gewechselt. Auch wenn wir viel darüber reden und uns auf Situationen vorbereiten, bin ich angespannt. Wie wird es ihr mit den wechselnden Lehrpersonen gehen? Können sie Verständnis für sie aufbringen? Wird sie aufs WC gehen können? Das schafft Jana bisher nur zu Hause … Längere Abwesenheiten oder gar Übernachtungen sind höchst problematisch. Doch meine Tochter ist zuversichtlich und versucht sogar, mir Mut zu machen. ,Mama, ich werde das schon schaffen‘, sagt sie mir nun immer wieder bei unseren Gute-NachtGesprächen.“

© Unsplash (1)

etwa eine Stunde, bis sie sich wieder erden konnte, sich beruhigte. Auch jetzt – Jana steckt mitten in der Vorpubertät – kennen wir diese Gefühlsausbrüche nur zu gut. Zu Hause führt sie mit mir und meinem Mann einen regelrechten Machtkampf, sie muss immer das letzte Wort haben. Je nachdem, ob sie zu Hause ist oder anderswo, zeigt meine Tochter tatsächlich zwei Gesichter.

70 | h er bst 2021

068_Selektiver Mutismus.indd 70

15.09.21 09:58

KinderK


Essen und Gesundheit

Fluorosen verhindern? Am besten ohne Fluorid.

Fluorosen (beispielhafte Darstellung)

KINDER KAREX schützt Kinderzähne wirksam – ohne Fluorid. Fast jedes vierte Kind leidet unter Fluorosen.1 Sie entstehen, wenn Kinder zu viel Fluorid aufnehmen. Viele Kinderzahnpasten enthalten Fluorid für die Karies-Prophylaxe. Der Nachteil: Kinder verschlucken einen Großteil der Zahnpasta, da sie oft noch nicht richtig ausspucken können. Dies führt zu einer erhöhten Fluoridaufnahme.2 Dem kann einfach durch eine fluoridfreie Zahnpasta vorgebeugt werden. Wichtig hierbei: Es sollte trotzdem ein Wirkstoff enthalten sein, der vor Karies schützt. Kinder Karex enthält hierzu BioHAP. Das ist der Stoff, aus dem unsere Zähne gemacht sind.3 BioHAP lagert sich mit jedem Putzen auf der Zahnoberfläche an, repariert mikrofeine Defekte bis in tiefere Schichten als Fluorid4 und schützt zudem den Zahn vor Karies-Bakterien. Folglich schützt BioHAP – wissenschaftlich erwiesen – vor Karies. Kinder Karex beugt doppelt vor. Gegen Karies und gegen Fluorosen. Mehr Infos: www.kinder-karex.com

OHoNrEid Flu

Remineralisiert die Zähne und schützt sie vor Karies Milder Geschmack, von Kindern für Kinder ausgewählt Ohne Fluorid und Natriumlaurylsulfat Ab 0 Jahren geeignet

Community Dent. Oral Epidemiol. 2010; 38(4):315–23 2 MMWR Morb Mortal Wkly Rep. 2019; 68:87–90 3 BioHAP = biomimetischer Hydroxylapatit, ein der Natur nachempfundener Inhaltsstoff. Ca. 97 % unseres Zahnschmelzes und ca. 70 % unseres Dentins bestehen aus Hydroxylapatit. 4 BDJ Open. 2019;5(1):18 h er bst 2021 |

1

KinderKarex_Fluorosen_Tipi_ET19-03-2021.indd 1 068_Selektiver Mutismus.indd 71

71

02.03.21 09:58 12:21 15.09.21


Essen und Gesundheit

Interview

Zeig her deine Zähne!

© Christine Photography (1), Volodymyr Kalyniuk (1)

Wer von schönen geraden Zähnen träumt, muss längst nicht mehr im Kindesalter mit der Behandlung anfangen. Auch immer mehr Erwachsene wollen ihr strahlendes Lächeln zeigen und greifen dank unsichtbarer Methoden zur Spange. Welche das sind und welche Vor- und Nachteile es gibt, erklärt Kieferorthopädin Andrea Borbely im Interview. von tanja holz

Tipi: Was sind die häufigsten Gründe für Zahnkorrekturen im Erwachsenenalter? Andrea Borbely: Erwachsene lassen sich ihre Zähne meist aus ästhetischen Gründen, aber oft auch aus funktionellen korrigieren. Hier treten durch jahrelange Fehlbelastung durch falsche Bisslagen Schmerzen im Kiefergelenksbereich oder im Nacken auf bzw. sind Zähne schon sehr abgenützt, kaputt oder fehlen oft schon. Ein weiterer Grund sind gezogene Molaren, wo dann die Nachbarzähne in die Lücke gekippt sind. Diese Zähne kann man wieder aufrichten, um Platz für ein Implantat oder eine Brücke zu schaffen, aber man schließt die Lücke durch die Nachbarzähne komplett – so erspart man sich einen Zahnersatz. Gibt es ein Höchstalter für kieferorthopädische Behandlungen?

Im Prinzip nicht. Solange genügend gesunde Zähne vorhanden sind und der Zahnhalte-Apparat gesund ist, kann man kieferorthopädische Behandlungen durchführen. Meine älteste Patientin ist 74 Jahre. Welche Arten von Zahnregulierungen gibt es für Erwachsene? Erwachsene entscheiden sich meist für herausnehmbare, durchsichtige Schienen als Zahnspangen für ihre Zahnregulierung.

DDr.in Andrea Borbely ist Kieferorthopädin und berät in ihrer Zahnzauber-Ordination sowohl Kinder als auch Erwachsene bei der Wahl der richtigen Zahnspange. www.zahnzauber.at

72 | h er bst 2021

072_ZAHNSPANGE Mundisal 2021Herbst.indd 72

15.09.21 09:22


Essen und Gesundheit

Diese Schienen müssen ganztags getragen werden und werden nur zum Essen entfernt. Aligner sind bei ästhetischen Problemen wie Engständen oft die erste Wahl. Allerdings lassen sich mit diesen Schienen nicht alle Fehlbisse korrigieren. Weiters gibt es festsitzende Zahnspangen, die entweder an der Außenseite oder an der Innenseite der Zähne befestigt sein können. Die innen liegende Zahnspange ist bei Erwachsenen sehr beliebt, da sie von außen gar nicht wahrgenommen wird und sich wirklich alle Fehlstellungen sehr gut behandeln lassen – ohne viel Mitarbeit der Patienten. Aligner erfordern viel Disziplin von Patienten, da sie wirklich 20 bis 22 Stunden pro Tag zu tragen sind, bei jedem Biss Essen herausgenommen werden müssen und nach Möglichkeit wieder auf saubere Zähne aufgesetzt werden sollen. Bei fixen Zahnspangen ist nur großes Augenmerk auf die Hygiene zu legen, sie schränken das tägliche Leben nur wenig ein. Also ist es eine Typfrage, welche Zahnspange am besten zum Patienten und seiner Fehlstellung passt.

Mit welcher Dauer und welchen Kosten sollte in etwa gerechnet werden? Das ist sehr von der Art und Dauer der gewählten Behandlung abhängig und beträgt zwischen ca. 3.000 bis 8.000 Euro für die gesamte Behandlung, Besteht in gewissen Fällen die Möglichkeit der Kostenübernahme durch die Krankenkasse und wenn ja, in welchen? Bei Kindern bis 18 Jahren besteht die Möglichkeit der Gratiszahnspange, allerdings nur bei ausgeprägten Fehlstellungen. Erwachsene können bei der ÖGK nur bei sehr schweren Fehlstellungen und bei der Behandlung mit festsitzenden Zahnspangen einen Kostenzuschuss beantragen. Bei der Behandlung mit Alignern gibt es keinen Kostenzuschuss. Nur die BVA erstattet auch bei kleineren Fehlstellungen und bei allen Behandlungsmethoden höhere Beträge. Welche Hygienemaßnahmen sollten bzw. müssen beim Tragen einer Zahnspange getroffen werden? Patienten mit festsitzenden Zahnspangen müssen besonderes Augenmerk auf die Mundhygiene legen. Zur Reinigung empfehle ich elektrische Zahnbürsten, wobei es spezielle Aufsätze für Zahnspangen gibt. Weiters sind Mundduschen, Zahnseide und die Verwendung von Interdentalbürstchen ein Muss, um die schwer erreichbaren Stellen gut reinigen zu können und so Karies und Zahnfleischentzündungen zu vermeiden. Patienten mit herausnehmbaren Zahnspangen können wie gewohnt und empfohlen ihre normalen Putzgewohnheiten weiterführen.

Wund im Mund

Da ist sie nun endlich – die neue Zahnspange. Doch wie das bei Fremdkörpern so ist: Man muss sich erst mal an sie gewöhnen. Wunde, strapazierte Mundschleimhaut, Druckstellen und Entzündungen sind in dieser anfänglichen Gewöhnungsphase keine Seltenheit. Sie entstehen etwa durch abstehende Drähte oder das Scheuern von Metall- und Kunststoff teilen. In der Regel sind diese kleinen Verletzungen nicht gefährlich – schmerzhaft sind sie aber allemal. Und da sie immer wieder mit der Zahnspange in Berührung kommen und mechanisch gereizt werden,

heilen sie in der Regel nur langsam ab. Schneller geht’s mit der Unterstützung von Mundisal Gel von Mundipharma. Mit dem Wirkstoff Cholinsalicylat wirkt es entzündungshemmend und schmerzstillend im Mund- und Rachenraum; bereits nach zwei bis drei Minuten macht sich eine deutliche Schmerzlinderung bemerkbar, die bis zu fünf Stunden anhält. Mundisal ist zuckerfrei, gut verträglich, einfach aufzutragen, führt zu keinerlei Verfärbungen der Zähne und schmeckt angenehm nach Anis – ideal für große wie kleine Zahnspangenträger.

Promotion

Neu eingesetzte oder schlecht sitzende Zahnspangen können kleine Verletzungen im Mund verursachen – und Schmerzen. Mundisal Gel hilft dagegen.

AT-MU-2100004

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

Weitere Informationen auf www.mundisal.at 072_ZAHNSPANGE Mundisal 2021Herbst.indd 73

h er bst 2019 |

73

15.09.21 09:22


Essen und Gesundheit

Wenn die Zutaten nach Hause kommen Ab jetzt darf’s leicht gehen: Auf dem neuen Online-Rezeptmarktplatz „Happy Plates“ kann man in zahlreichen feinen Rezeptideen schmökern und sich die richtigen Zutaten gleich direkt nach Hause liefern lassen. Das ist für Familien spannend und für all jene, die einfach draufloskochen und genießen möchten. von eva maria wagner

Paprizierte Krautsuppe mit Zitronenthymian ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN: 400 g Weißkraut, 700 ml Gemüsebrühe, 2 Stk. Zwiebeln, 1 Stk. Paprika (rot), 400 g Paradeiser (Dose), ½ TL Paprikapulver (geräuchert), 4 g Kümmel, 20 g Senf, 50 ml Weißwein zum Ablöschen, 5 g Zitronenthymian, 2 EL Olivenöl, 1 Prise Salz, 1 Prise Pfeffer, 200 g Joghurt, 20 g Röstzwiebeln ZUBEREITUNG: Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen. Weißkraut waschen und die äußeren Blätter entfernen. Die Blätter zur Brühe in den Topf geben und für 10 Minuten leicht köcheln lassen. Anschließend die Blätter aus der Brühe herausnehmen. Währenddessen die Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. Restliches Weißkraut halbieren, den Strunk entfernen und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Paprika abspülen, entkernen und in feine Würfel schneiden. Etwas Olivenöl in einem weiteren größeren Topf erhitzen, Zwiebeln und Weißkraut darin bei mittlerer Hitze für ca. 5 Minuten glasig andünsten. Paprikapulver, Kümmel und Senf dazugeben und kurz mitrösten. Mit Weißwein ablöschen, Paradeiser dazugeben und mit der eingekochten Gemüsebrühe auffüllen. Paprikawürfel und die Hälfte des gewaschenen Zitronenthymians in die Suppe geben und für etwa 10 Minuten köcheln lassen, bis die Suppe eine sämige Konsistenz hat. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Suppe in die Teller geben, mit etwas Joghurt verfeinern und mit den Röstzwiebeln anrichten. Mit den restlichen Blättern des Zitronenthymians garnieren und heiß servieren.

74 | h er bst 2021

074_REZEPTE JaNatürlich.indd 74

15.09.21 18:18


Essen und Gesundheit

ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN: 180 g Weizenmehl (griffig), 150 g Crème fraîche, 100 g Ziegenkäserolle, 5 g Thymian, 1 Stk. Zwiebel (rot), 1 Stk. Chilischote, 4 EL Honig, 2 EL Olivenöl, 1 Prise Salz, 1 Prise Pfeffer, 100 ml Wasser ZUBEREITUNG: Backblech (ohne Backpapier) im Backofen auf 250° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Durch das vorgeheizte Backblech wird der Boden schön kross. Wer sich jedoch nicht zutraut, das Backpapier mit dem belegten Flammkuchen auf das heiße Blech zu ziehen, kann auf das Vorheizen des Blechs auch verzichten. Mehl in einer Schüssel mit Salz vermengen, danach Wasser und Olivenöl hinzugeben und mit den Händen (oder der Küchenmaschine) einige Minuten kneten, bis ein elastischer Teig entsteht. Den Teig auf einer leicht bemehlten

Arbeitsfläche mit dem Nudelholz je auf die Größe von ca. 25 x 30 cm ausrollen. Crème fraîche mit etwas Salz und frisch gemahlenem Pfeffer glattrühren. Zwiebel schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden. Thymian abspülen und die Blätter abzupfen. Teige jeweils auf ein Backpapier geben und mit Crème fraîche bestreichen, dabei etwa 1 cm Rand lassen. Den Ziegenkäse zerbröseln und auf den Teigböden verteilen, ebenso die Zwiebelringe. Mit dem Thymian, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Flammkuchen vorsichtig auf das heiße Backblech ziehen und für ca. 10–12 Minuten knusprig backen. In der Zwischenzeit die Chilischoten sehr fein hacken und mit dem Honig verrühren. Den heißen Flammkuchen anrichten und mit dem Chilihonig garnieren. Nach Belieben mit etwas Meersalz und frischem Pfeffer abschmecken.

Bunte Vielfalt Vom Milch- zum Kürbisbauern: Weil sein Herz mehr für den Acker schlägt als für den Stall, baut Franz Hascher seit 20 Jahren Kürbisse an – auch für Ja! Natürlich.

* Gemäß EU-Bio-Verordnung

Flammkuchen mit Ziegenkäse und Chilihonig

© Happy Plates (2)

Dem Zufall ist es zu verdanken, dass beim „Franzlbauern“ in Hintersdorf, St. Gemeinde Andrä-Wördern, heute Kürbisse wachsen – und einer amerikanischen Pensionistin, die Franz Hascher vor gut 20 Jahren auf einem Kürbisfest in Retz kennenlernte. Sie unterstützte den damaligen Milchbauern beim Anbau von sieben Kürbissorten, die nach und nach auch Anklang bei den KundInnen fanden. Mittlerweile wachsen über 400 Kürbissorten bei Franz Hascher und seiner Tochter Elene Figl – ganz ohne Einsatz von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln* –, darunter auch die beliebten Ja! Natürlich Bio-Ofenkürbisse. Und jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um sich damit einzudecken. Denn die Kürbisse halten sich – richtig gelagert – zwei bis fünf Monate. Im Herbst wird’s bunt – auch auf unseren Tellern! Die Ja! Natürlich BioOfenkürbisse sind kunterbunte Vielfalt: Casperita, Orangita, Sam Bicolor, Shokichi Shiro Red, Shokichi Shiro Grey und Miss Sophie Pink!

www.janatuerlich.at h er bst 2020 |

074_REZEPTE JaNatürlich.indd 75

75

15.09.21 18:18


Essen und Gesundheit

Tagliatelle mit Pilzen und Babyspinat ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN: 250 g Tagliatelle, 250 g Eierschwammerln, 1 Stk. Zwiebel (gelb), 1 Stk. Knoblauchzehe, 100 g Babyspinat, 2 EL Olivenöl, 50 ml Weißwein zum Ablöschen, 200 ml Schlagobers, 20 g Petersilie, 40 Parmesan, 1 Prise Salz, 1 Prise Pfeffer ZUBEREITUNG: Einen Topf mit reichlich gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und die Pasta gemäß Packungsanweisung al dente kochen. Währenddessen die Eierschwammerln nach Bedarf mit einem Küchenpapier oder einer Bürste putzen und in etwa 2 cm große Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Babyspinat gründlich putzen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel darin glasig anbraten. Die Eierschwammerln dazugeben und für 2–3 Minuten bei starker Hitze anrösten. Zum Schluss den Knoblauch hinzufügen und kurz mitbraten. Mit Weißwein ablöschen und mit Schlagobers auffüllen. Die Sauce mit einer guten Prise Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und einkochen lassen. Währenddessen die Petersilie abspülen, die Blätter abzupfen und fein hacken. Den Parmesan reiben. Die Pasta kann etwas früher aus dem Kochwasser geholt werden und in der Sauce fertig garen. Dazu die tropfnasse Pasta direkt in die Sauce schöpfen. Nach Bedarf etwas zusätzliches Nudelwasser dazugeben. Kurz bevor die Pasta fertig ist, den Babyspinat und die Petersilie in die Sauce geben. Pasta in der Sauce noch etwas ziehen lassen, bis der Babyspinat eingefallen ist. Alles durchschwenken und auf die Teller verteilen. Pasta mit dem geriebenen Parmesan garnieren, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer verfeinern und heiß servieren.

Veganer Quinoa Porridge mit Datteln und Heidelbeeren

ZUBEREITUNG: Quinoa in einem kleinen Topf nach Packungsanleitung gar kochen. Mandelblättchen nach Belieben in einer Pfanne ohne Öl rösten, bis sie leicht Farbe bekommen. Datteln ggf. entkernen und anschließend in Scheiben schneiden. Heidelbeeren abspülen. Fertiges Quinoa ggf. abgießen und im selben Topf mit der Mandelmilch und der Hälfte der Datteln vermengen und kurz erwärmen. Nicht mehr kochen. Den Brei in einer Schüssel anrichten, mit Heidelbeeren, den restlichen Datteln, Mandelblättchen, Kokoschips und Agavendicksaft garnieren und warm servieren.

© Happy Plates (4)

ZUTATEN: 200 g Quinoa, 200 ml Mandeldrink, 50 g Heidelbeeren, 40 g Datteln (getrocknet), 20 g Mandeln (gehobelt), 20 g Kokoschips, 2 EL Agavendicksaft

76 | h er bst 2021

074_REZEPTE JaNatürlich.indd 76

15.09.21 18:18


Interview

4 Fragen an Anna Mahlodji Gründerin von Happy Plates www.happyplates.com

Tipi: Sie haben mit Happy Plates den ersten Online-Rezeptmarktplatz Österreichs gegründet. Was ist die Grundidee? Anna Mahlodji: Die Mission von Happy Plates ist es, die Menschen wieder für das Kochen zu begeistern. Wir sind ganz fest der Überzeugung, dass selbst frisch zu kochen ein Grundbaustein für ein glückliches und gesundes Leben darstellt. Deshalb wollen wir die Hemmschwelle zum Kochen so niedrig wie möglich gestalten. Auf happyplates.com findet man einfache Rezeptideen für jeden Tag und jede Ernährungsform und kann die Zutaten dafür mit wenigen Klicks beim Online-Supermarkt des Vertrauens bestellen. So nehmen wir den Menschen nicht nur die Suche nach Inspiration ab, sondern auch den mühsamen und zeitintensiven Einkauf und das Schleppen. Alles, was man selbst noch machen muss, ist kochen und genießen – unserer Meinung nach der schönste Part. Auf Ihrer Webseite steht „Kochen neu gedacht“. Inwieweit trifft „Happy Plates“ den Trend der Zeit? Durch die Corona-Pandemie wurde das

Bestellen von Lebensmitteln in vielen Haushalten zur Gewohnheit, und die Menschen haben die Vorzüge dieser Art des Einkaufens entdeckt. Gleichzeitig musste wieder selbst gekocht werden, da die Gastronomie geschlossen hatte. Viele Familien haben erkannt, wie gut das tut und möchten diese Gewohnheit beibehalten. Woher stammen die Rezepte? Die Rezepte auf Happy Plates stammen einerseits von unserem Team, andererseits von unseren „Recipe Creators“. Quer durch die Bank hat hier jeder die Chance, sich als Recipe Creator verifizieren zu lassen, damit die eigenen Rezepte veröffentlicht und für alle sichtbar werden. Sie haben künftig auch die Möglichkeit, mit ihrem Rezeptcontent Geld zu verdienen. Was uns jedenfalls alle verbindet, ist die Leidenschaft für gutes Essen und Genuss. Im Familienalltag muss es oft schnell und unkompliziert gehen. Könnte Happy Plates hier Entlastung bringen bzw. finden sich auch Rezepte, die besonders für Kinder und Familien geeignet sind? JA! Ich selbst kenne die Herausforderung sehr gut, wie es ist, mit einem kleinen Kind

Essen und Gesundheit und herausforderndem Job alles unter einen Hut zu bringen. Da muss es schnell gehen, und für den Einkauf bleibt sowieso oft keine Zeit. Gerade für Familien finde ich unseren Service ideal. Einmal wöchentlich sucht man sich gemeinsam aus, was man kochen möchte, und mit wenigen Klicks ist eine perfekte Einkaufsliste generiert. Die Zutaten kann man dann innerhalb Wiens und Umgebung beim neuen OnlineSupermarkt Gurkerl oder österreichweit bei Billa bestellen und bekommt sie direkt vor die Haustür geliefert. Das Beste daran: Auch Zusatzeinkäufe wie Zahnpasta, Getränke oder Windeln kann man gleich mitbestellen, und der gesamte Wocheneinkauf ist mit wenigen Klicks erledigt! So ist der Kühlschrank die ganze Woche über gefüllt, und man muss nur noch kochen. Die Lieblingsrezepte können mit dem eigenen Profil bewertet, kommentiert und gespeichert werden. An einem sehr spannenden Feature arbeiten wir gerade: speziell aufeinander abgestimmte Rezepte, die man in Form von „Bundles“ bestellen kann. So hat man nicht nur gleich Rezepte für mehrere Tage, sondern es werden auch möglichst alle frischen Zutaten verbraucht, sodass wir dabei helfen können, Lebensmittelverschwendung zu vermeiden.

Orientalischer Dinkel-Salat mit Ofen-Karfiol und Tahin ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN: 200 g Dinkel, 1 Stk. Karfiol, ½ Zitrone, 20 g Cranberries, getrocknet, 40 g Haselnüsse (ganz), 1 g Knoblauchzehe, 200 g Joghurt, 30 g Tahin, 20 g Petersilie, ½ TL Kreuzkümmel (gemahlen), ½ TL Kurkuma (gemahlen), 4 EL Olivenöl, 1 TL Salz, 1 Prise Pfeffer ZUBEREITUNG: Backofen auf 200° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Karfiol waschen, putzen und zerteilen. In eine ofenfeste Bratform geben und mit etwas Olivenöl und Salz einreiben. Für ca. 30 Minuten in den Ofen geben, bis er Röstspuren zeigt und schön durch ist. Einen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Dinkel nach

Packungsanleitung darin gar kochen. Petersilie waschen und klein hacken. Cranberries und Haselnüsse grob hacken und zur späteren Verwendung beiseitestellen. Den fertigen Dinkel abseihen und mit etwas Olivenöl, dem Saft einer halben Zitrone, der Hälfte vom Salz, Kreuzkümmel und Kurkuma in einer Schüssel vermengen und ziehen lassen. Joghurt mit einer gepressten Knoblauchzehe und dem Tahin vermengen und nach Belieben mit etwas Salz und frischem Pfeffer abschmecken. Den Dinkel-Salat mit dem Karfiol auf Tellern anrichten. Die Tahinsauce darüber verteilen und mit Cranberries und Haselnüssen bestreuen. Den fertigen Salat mit der Petersilie garnieren.

h er bst 2021 |

074_REZEPTE JaNatürlich.indd 77

77

15.09.21 18:18


FreieZeit Hör, was du siehst! Zugegeben: Es kann schon mal nerven, wenn man zum gefühlt 50.000sten Mal das Lieblingsbilderbuch vorlesen muss ... Künftig springt hier Eisbär SAMi ein. Steckt man ein Buch in seine Eisscholle, legt der passionierte Vorleser schon los. Der Clou: Die Kinder steuern die Geschichte selbstbestimmt über das Umblättern. SAMi, dein Lesebär, Starterset inkl. dem Buch „Der größte Schatz der Welt“, von Ravensburger um € 69,99. www.ravensburger.at

Da steppt der Bär!

Nach acht Jahren, drei Alben, einer EP und unzähligen lbum Konzerten zieht Matthäus Bär auf seinem „Best Of Bär“-A , Texten n schlaue mit lodien Popme gigen Resümee. Die eingän der bei gibt’s lassen, -singen und pen mitwip Eltern die auch Albumpräsentation live zu hören – empfohlen ab 4 Jahren. Wann & wo: 23. Oktober 2021, 15:30 Uhr Stadtsaal, Mariahilfer Str. 81, 1060 Wien www.stadtsaal.com

© TMW Hanna Haböck (1), FOTOFALLY (1), Alexander-Haiden (1), Hersteller (12); PROMOTION: Stapelstein, Technisches Museum Wien, Falter Verlag, Grafenegg

Wenn Kinder sammeln … • Basteltipp • Nerfig oder am Nerv der Zeit? • Schauen, Spielen, Lesen, Hören • Zum Schreien! • Film-Highlights

Forschen, staunen, entdecken Kein Richtig und kein Falsch – im miniXplore, dem neuen Familienbereich im Technischen Museum Wien, steht spielerisches Erkunden im Vordergrund. So können sich Kinder ab 3 ohne Hemmschwelle an MINT-Themen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) heranwagen. Kugelbahnen, Windkanäle und fliegende Objekte erklären naturwissenschaftliche Phänomene wie Gravitation, Aerodynamik oder den Bernoulli-Effekt; in einer Sumpflandschaft voller Alligatoren entdecken Kinder, wie Algorithmen programmiert werden; und anhand eines riesigen Steckspiels wird das Prinzip von Pixeln veranschaulicht. www.technischesmuseum.at 78 | h er bst 2021

078_SUB.FREIEZEIT_2021He.indd 78

15.09.21 09:24


&

mach mit

gewin n!

Must-have

Kreativität gefragt; musikalisch wird es bei den Familienkonzerten, dem Laternenumzug rund ums Schloss und Nikolo-Umzügen mit Lamas, die von Blasmusik begleitet werden.

Schon seit vielen Jahren ein bewährter Klassiker … jetzt gibt es den Kind in WienStadtführer in einer völlig überarbeiteten Version – mit über 1.000 Adressen, Tipps und Informationen, die das Leben von und mit Kindern in Wien abwechslungsreicher und einfacher machen. Erschienen im Falter Verlag in der Reihe: Die kleinen Schlauen um € 16,50. www.falter.at

4.–8. Dezember 2021, Programm & Infos unter grafenegg.com/advent

Wir verlosen 5 Exemplare von Kind in Wien: Schick ein Mail an gewinn@tipimagazin.at (Einsendeschluss: 31.10.2021) – viel Glück!

Grafenegger Advent Musik, Kultur, Kunsthandwerk & Kulinarik Anfang Dezember bringt uns der Grafenegger Advent schon mal richtig in Weihnachtsstimmung. Neben Kunsthandwerksmarkt, Kulinarik, Konzerten und Lesungen kommen auch die kleinsten Besucher nicht zu kurz: In der Klangwerkstatt, der Holzwerkstatt und der Christkindl-Backstube sind

Einfach einzigartig! Sie fördern die Fantasie und bringen Kinder (und Erwachsene) in Bewegung: die Stapelsteine. Jetzt gibt es eine spezielle Edition, extra für Bildungseinrichtungen und stark vergünstigt, sodass immer mehr Kinder mit den bunten Elementen bauen, spielen und darauf balancieren können. Kinder lernen am liebsten mit allen Sinnen. Ob Matsch kneten, Wasser treten, singen oder spielen – wenn Kinder etwas tun, dann meist mit Einsatz ihres ganzen Körpers. Die bunten Elemente von Stapelstein unterstützen dieses Bedürfnis auf intuitive Weise und fördern Motorik, Kognition, soziale Kompetenzen und Kreativität. Durch die Multifunktionalität der Elemente kann sich jedes Kind mit unterschiedlichen Fähigkeiten individuell ausprobieren und immer wieder neue Herausforderungen meistern – drinnen und draußen. Die „Edition UNIQUE“ ist eine besondere Linie: Bei der Produktion kommt es immer wieder vor, dass kleine Makel wie leichte Dellen, minimale Verschmutzungen oder einzelne andersfarbige Punkte entstehen. Diese Stapelsteine mit besonderen Merkmalen sind aber keinesfalls weniger wert. Sie sind qualitativ

078_SUB.FREIEZEIT_2021He.indd 79

Bis 31.11.2 021 gibt’s 10 % auf das U Rabatt nique-Se t! Code: UNIQUE xTipi

hochwertig und haben dieselbe Stabilität wie alle anderen Stapelsteine auch. Ein solcher Zufall ist zwar nicht beabsichtigt, er macht jedoch den Stapelstein zu etwas ganz Einzigartigem – eben UNIQUE.

Wer das UNIQUE-Set an eine gemeinnützige Institution empfiehlt – die es dann auch kauft –, bekommt von Stapelstein ein COLORS Balance Board confetti geschenkt! Mehr Infos unter www.stapelstein.de/unique-aktion

Um es Bildungseinrichtungen leichter zu machen, größere Mengen der Stapelsteine zu erwerben, sind die UNIQUE-Stapelsteine exklusiv für Kindergärten, Schulen, Vereine und gemeinnützige Institutionen erhältlich – und das sehr vergünstigt: 28 Stapelsteine und 4 Balance Boards gibt es für € 480,– zzgl. MwSt.

15.09.21 09:24


Freie Zeit

Interview

Wenn Kinder sammeln … Kindliches Sammeln ist eine Vorstufe zum Verständnis von wissenschaftlichem Arbeiten, ist der Erziehungswissenschaftler Ludwig Duncker überzeugt. Im Gespräch erzählt er, wie die Pädagogik von kindlicher Sammelfreude profitieren könnte und warum Kinder „kreativere Ordnungssysteme“ finden als Erwachsene. von dagmar weidinger

© Friedrich-Verlag (1), Duncker (1), AdobeStock (1)

Kinder greifen heute immer mehr zu kommerziellen Sammelstücken. Das muss nicht schlecht sein, solange ein kreativer und individueller Umgang mit den Objekten möglich ist.

Tipi: War das Anlegen von Sammlungen für Kinder in der Corona-Krise, in der alle viel Zeit zu Hause verbringen mussten, eine Ressource? Ludwig Duncker: Natürlich ist das Sammeln bei Kindern oft eingebunden in soziale Kontexte. Bereits Grundschüler haben ihre eigenen Tauschmärkte auf den Schulhöfen oder in der Nachbarschaft. Diese außerfamiliären Kontakte waren zuletzt eingeschränkt. Dadurch lag der Fokus sicherlich stark auf der individuellen Beschäftigung mit den Sammelstücken. Diese kann sehr vielfältig und sehr kreativ sein. Kinder nehmen ihre Sammlungen gerne in die Hand; sie spielen mit ihren Objekten, schauen sie ganz genau an, ordnen sie, stellen sie auf, recherchieren etc. Sicherlich haben derartige Beschäftigungen für Kinder in den letzten Monaten einen höheren Stellenwert bekommen – häufig vermutlich auch gezwungenermaßen, wenn es keine Möglichkeit gab, Freunde zu treffen.

Pädagoginnen und Pädagogen klagen heute vermehrt darüber, dass Kinder nicht mehr in der Lage seien, sich selbst zu „strukturieren“. Könnte man Kindern über das Anlegen von Sammlungen wertvolle Fähigkeiten des Ordnens und Strukturierens beibringen? Zunächst einmal muss man sehr taktvoll damit umgehen. Man sollte unbedingt davon ausgehen, dass auch Kinder ihr Privatleben haben dürfen und die eigenen privaten Sammlungen die Schule nicht unbedingt etwas angehen. Sammlungen bilden ja eine Art Resonanzraum, in dem sich Kinder mit der Welt in eine wechselseitige Beziehung setzen. Aber natürlich sind die meisten Kinder bereit, über ihre Sammlungen zu berichten und tun dies auch gerne. Wie kann das konkret aussehen? Man könnte in der Schule Plattformen schaffen – analog oder digital –, um die Sammlungen der Kinder zur auszustellen.

Vielleicht gibt es sogar die Möglichkeit, im Flur eine kleine Glasvitrine anzubringen, in der ein Kind einmal für zwei Wochen seine Sammlung ausstellen darf und den Mitschülern als „Kurator“ und Experte Auskunft gibt. Die Schulen könnten freilich auch selbst Sammlungen initiieren. Der Schule wird oft vorgeworfen, dass sie zu rasch die Ebene des Anschaulichen zugunsten der Abstraktion verlässt. Genau an diesem Punkt könnten Sammlungen, die ja ganz wesentlich mit Anschaulichkeit zu tun haben, ansetzen. Hier lassen sich das Ästhetische und das Rationale sehr gut in eine Balance bringen. Gibt es denn so etwas wie eine Didaktik des Sammelns? Meines Wissens nach wurde bislang noch nichts Derartiges ausgearbeitet. Das könnte allerdings sehr lohnenswert sein, da sich im Sammeln viele methodische Formen abbilden. Das rückt das Ganze in die Nähe des wissenschaftspropädeutischen Lernens.

80 | h er bst 2021

080_KINDER SAMMELN-neu.indd 80

15.09.21 09:25


Freie Zeit Was meinen Sie damit genau? menhang mit der Sammeln kann als eine Kommerzialisierung bildende Tätigkeit begriffen können jedoch werden. Man kann auch von gewisse bedenklieiner eigenständigen Form che Verengungen der Weltaneignung sprechen. entstehen. Ich gebe Kinder interessieren sich für die Ihnen ein ExtrembeiDinge, sie eignen sich Wissen spiel: Immer, wenn und Kompetenzen an. Es ist ein großes Fußballevent ansteht, eine ganz eigenständige Form Ludwig Duncker werden Sammelhefte der Weltaneignung, die auch ist emeritierter Professor der und Fußballstar-Bildzur Entfaltung der Identität Universität Gießen. Seit seiner chen zum Einkleben beiträgt. Das beginnt beim Emeritierung unterrichte t er in der verkauft. Diese Bilder genauen Hinsehen und der Lehrerausbildung an der Freien der Fußballspieler Frage, wo finde ich etwas. DaUniversität Bozen. müssen dann an nach muss ich entscheiden: einem vorgesehenen Was ist wichtig und relevant? Es geht also darum, eine AusOrt in das Heft eingewahl treffen zu können. Das darauffolgende klebt werden – ein Vorgang, der denkbar Ordnen hat vielleicht den Anstrich von Peeinfältig ist. Und es geht um Vollständigkeit. danterie bekommen, aber auch das Ordnen Es gibt nicht einmal den Spielraum, eine kann eine sehr kreative Tätigkeit sein. eigene Wunschmannschaft, die international bunt gemischt ist, zusammenzustellen. Inwiefern? Wenn alles eins zu eins vorgegeben ist, hat Ordnen und Umordnen gehören zusamdas mit Kreativität nichts mehr zu tun. men. Man kann beobachten, dass Kinder ihre Dinge immer wieder anders ordnen. Oft Nutzen die großen Konzerne die Sammelfinden sie dabei individuelle Kriterien, auf freude der Kinder gezielt aus? die Erwachsene gar nicht kommen würden. Im Rahmen dieser Verengungen werden Ich erinnere mich an ein Mädchen, das sicherlich große Mengen an Geld ausgegeeinen Sack voller Knöpfe hatte. Man könnte ben. Und Kinder werden dadurch frühzeitig hier selbstverständlich leicht eine Ordnung als Konsumenten marktgerecht erschlosnach Form oder Farbe herstellen – Erwachsen. Das kann man kritisch sehen. In dieser sene sind hier häufig recht fantasielos. Extremform würde ich nicht mehr vom Dieses Mädchen entwickelte aber ganz Sammeln als bildender Tätigkeit sprechen. eigene Ordnungskriterien, z.B. Kinderknöpfe, Knöpfe, mit denen man eine Halskette Welche Rolle spielt die zunehmende machen kann, und Knöpfe, aus denen sich Digitalisierung? ein Türmchen bauen lässt. Die Sammeltätigkeit lebt von der konkreten Anschauung. Nur alles in einer Datei zu Früher sammelten Kinder Briefmarken, speichern, das wäre schon auffällig. Aber es Muscheln, Steine und andere Gegengibt natürlich auch in den Sozialen Netzwerstände aus der Natur. Heute lässt sich ken Sammlungen. Hier werden etwa Freunbeobachten, dass Kinder gerne zu de gesammelt. Das halte ich allerdings für kommerziellen Sammelobjekten greifen, bedenklich, da der Begriff der Freundschaft die bezahlt werden müssen – etwa hier missbräuchlich verwendet wird. Auf der Pokémon-Karten oder spezielle Legoanderen Seite kann man beobachten, dass Sets. Wie bildet sich dieser Wandel in Kinder bereits im Grundschulalter das InterIhren Studien ab? net vermehrt für ihre Recherchen nutzen, Meine jüngste Untersuchung zu dem Thewenn es z.B. darum geht, wo kann ich ein ma ließ mich erschrecken. In einer Befragung von rund 600 Kindern waren knapp drei Viertel der Sammelthemen kommerziell beeinflusst. Ich finde allerdings nicht, Ludwig Duncker, dass man den Kindern hier einen Vorwurf Katharina Hahn & machen sollte, denn es sind ja die ErwachCorinna Heyd: Wenn senen, die ihnen die Konsumorientierung Kinder sammeln. Begegnungen in vorleben. Eine moralische Beurteilung finde der Welt der Dinge; ich daher falsch. Nur weil etwas gekauft Friedrich-Verlag, ist, muss es außerdem nicht schlecht sein. € 29,95 Kinder partizipieren so auch ein Stück weit vom Wohlstand ihrer Eltern. Im Zusam-

BUCHTIPP

begehrtes Sammelstück bekommen. Natürlich ist das wiederum mit Risiken verbunden, und Eltern sollten ein wachsames Auge auf die Online-Aktivitäten ihrer Kinder haben. Brauchen Kinder vielleicht generell eine Art „Sammel-Mentor“ oder „-Mentorin“? Früher war es vielleicht der pensionierte Großvater, der mit dem Enkerl die Briefmarken von den Kuverts gelöst hat oder Blumen gepflückt und in Büchern gepresst hat – fehlen uns diese Vorbildfiguren aus älteren Generationen heute zusehends? Die freiwillige und erzwungene Mobilität hat einen großen Einfluss auf familiäre Kontakte genommen. Verwandtschaften sind verstreut, das erschwert solche direkten Vorbildfunktionen enorm. Die tägliche Begegnung mit Großeltern ist heute schon fast die Ausnahme. Sicherlich gibt es diese Vorbildfunktion aber immer noch vonseiten der Eltern. Wie lange beschäftigen Sie Sich schon schwerpunktmäßig mit dem Thema „Sammeln von Kindern“, und wie sind Sie dazu gekommen? Mit größeren Unterbrechungen seit Mitte der 90er-Jahre, damals noch an der Universität Leipzig, dann wieder an der Universität Gießen. Ich habe auf Schulhöfen beobachtet, wie Kinder sich angeregt über ihre Sammlungen unterhalten haben, und wie wichtig ihnen ihre Dinge sind. Dabei ist mir aufgefallen, dass es in der erziehungswissenschaftlichen Forschung keine Studien zum Sammelverhalten gibt. Es gab über lange Zeit eine etwas einseitige Aufmerksamkeit gegenüber Beziehungen zwischen Erwachsenen und Kindern und zwischen Kindern untereinander, also Fragen der Interaktion und Kommunikation. Dabei wurden die Gegenstände und die Dinge, von denen Kinder umgeben sind, nie in die Untersuchungen miteinbezogen. Ich habe nur Texte gefunden, in denen pathologische Formen des Sammelns angesprochen werden. Übrigens ist die Psychologie bis heute diesem Thema gegenüber blind. Ich bin hier auf eine deutliche Forschungslücke gestoßen. Haben Sie selbst als Kind eigentlich auch gesammelt? Sie werden überrascht sein: Als Kind habe ich nur vorübergehend und nicht exzessiv kleine Sammlungen gehabt. Ich habe mich im Grundschulalter sehr mit Konstruktionsspielzeug und Modelleisenbahnen beschäftigt. Da benötigt man natürlich auch Objekte, aber als Sammeltätigkeit würde ich das nicht charakterisieren. h er bst 2021 |

080_KINDER SAMMELN-neu.indd 81

81

15.09.21 09:25


Freie Zeit

Schnapp den Fisch! Schon wieder mit einem Haufen Blättern und Stöcken heimgekommen? Dann kommt diese Bastel- und Spielidee gerade recht …

Und so geht’s:

Material

1. Bestreiche die gepressten Blätter auf einer Seite mit dem Bastelkleber und lasse sie trocknen. Danach die andere Seite bestreichen und trocknen lassen.

Gepresste Blätter Bastelkleber Ast Büroklammern Magnet Schnur Farbe

2. Jetzt kannst du die Fische nach Lust und Laune bunt bemalen − erst auf einer Seite und, wenn die Farbe trocken ist, auch auf der anderen. Bei Bedarf die Blätter noch einmal pressen. 3. Stecke jeweils eine Büroklammer vorn auf die Fische. Knote den Magneten an die Schnur und bringe die Schnur am Ast an. Schon kann das Wettangeln beginnen.

Spielidee Werft die Fische in den Teich – eine große Schüssel. Reihum darf nun jeder Spieler sein Glück mit der Angel versuchen und einen Fisch aus dem Teich ziehen. Wer am Ende die meisten Fische hat, hat gewonnen.

Susanne Pypke: Das Spiele-Bastelbuch Naturmaterial. Spielzeug aus Kastanien, Blättern und Co.; TOPP im frechverlag, € 15,50

1

2

3

© frechverlag

Draußen sammeln – drinnen spielen. Aus Naturmaterialien aus Wald, Wiese, vom Strand oder von den Bergen entstehen kreative Basteleien und lustige Spielideen: Tic-Tac-Toe aus Kastanien, Domino aus Steinen, Mikado aus Zweigen, kleine Püppchen aus Maiskolbenblättern u.v.m.

82 | h er bst 2021

082_BASTELTIPPS freie zeit 2021He.indd 82

15.09.21 09:26

NICK_A


© 2021 Viacom International Inc. Alle Rechte vorbehalten.

h er bst 2021 |

082_BASTELTIPPS freie zeit 2021He.indd 83 NICK_Animationblock2020_200x264_TiPi_AT_39L.indd 1

83

15.09.21 09:27 29.07.21 10:48


Freie Zeit

Nerfig oder am Nerv der Zeit?

© Heidrun Henke (1), Hasbro (1)

Harmloser Ballerspaß oder Waffenkult in Kinderschuhen? Die bunten Nerf-Blaster und ihre Schaumstoffpatronen sind der Renner im Spielzeughandel – und führen dazu, dass viele Eltern vor einem Dilemma stehen. von stefan bonnet

84 | h er bst 2021

084_NERF-neu NINTENDO.indd 84

15.09.21 09:28


Freie Zeit

Mit acht Jahren hat man eine ziemlich genaue Vorstellung davon, wie der ideale Tag aussieht. Für Henri gehört ein Nerf-Battle jedenfalls dazu (Schule vielleicht weniger). Eigentlich könnte der liebe lange Tag mit Nerf-Battles ausgefüllt sein. Wenn nur die Erwachsenen mitspielen würden! Doch Mama hat strenge Linien gezogen und das Inventar schon einmal beschlagnahmt, wenn gegen Regel Nr. 1 verstoßen wurde (auf Mama zielen). Und Papa will sich nach zwei, drei Durchgängen schon vom Gefecht zurückziehen und Pause machen. Aber Moment, wovon reden wir eigentlich? Spätestens Großeltern verstehen bei Nerf nur Bahnhof. Deshalb fangen wir ganz vorne an. Vom Ball zum Schießgerät Auch der bunte kleine Schaumstoffball, Requisite eines jeden Kinderzimmers, musste irgendwann einmal erfunden werden. Es war der Amerikaner Reyn Guyer, der das Ende der Sixties tat. Der SpieleErfinder aus Minnesota hatte zuvor schon Twister entwickelt, die Party-Attraktion mit den Verrenkungen, die der Spielehersteller Parker Brothers („Monopoly“) im Nu zu einem Weltbestseller machte – was Twister übrigens heute noch ist, nach mehr als einem halben Jahrhundert. Wem ein Schaumstoffball, der nicht einmal richtig peppelt, dagegen banal erscheint: Als neuartiges Indoor-Sportgerät, vor dem Fenster, Lampen, Babys und Oldies sicher sind, verkauften sich gleich im ersten Jahr auf dem Markt, 1969, Millionen davon. Am Anfang hatte es nur den Ball gegeben, von Parker Brothers Nerf getauft, und was sich Reyn Guyer dazu alles an Spielen und Ideen hatte einfallen lassen, kam erst nach und nach auf den Markt. Die bunten, weichen Bälle, Scheiben und Pfeile samt Ringen, Körben und Netzen gehören bis heute zum Repertoire des weltweiten Spielzeuggeschäfts. Den größten Twist machte Nerf aber, als die Blaster kamen. Das war Anfang der 1990er-Jahre, da hatte der US-Toys-Multi Hasbro (Hassenfeld Brothers) Parker Brothers übernommen – und die schlaue Idee geboren, statt bloß Schaumstoff auch dazugehörige Schießgeräte in allen Farben und Formen zu verkaufen; Blaster eben, die den Schaumstoff in Form von Bällen und Pfeilen abfeuern. Die Dinger kommen uns nicht ins Haus Und ab da wurde es kompliziert für viele Eltern. Denn so unverdächtig und zu einem quicken Kick oder Wurf verlockend ein Ball

aus Schaumstoff ist – wenn das gleiche Material, zu einem Projektil geformt, in einem Mündungsrohr auf den Finger am Abzug wartet, läuten in einigen Haushalten die Alarmglocken. Die Debatte darüber lässt sich praktisch jederzeit aus dem Stand entfachen. Beispiel? Wer auch nur ein geringes Interesse dafür hat, womit die Kids sich die Zeit vertreiben, hat einen Standpunkt zu den bunten Schießprügeln. Das Spektrum reicht von „Die Dinger kommen uns nicht ins Haus. Keine Schusswaffen!“ bis zum lapidaren Hinweis, dass die Dinger doch völlig harmlos seien. Der Verfasser dieses Textes organisierte kürzlich für seinen Achtjährigen eine Nerf-Party und darf sich spätestens nach einem Treffer ins geöffnete Auge aus kurzer Distanz – tut schon weh, hinterlässt aber keine Verletzung – zum Veteranen einiger Nerf-Duelle im Kinderzimmer zählen. Dass es jedenfalls kein einfaches Vorbeikommen an der Materie gibt, dürften die meisten Eltern von Halbwüchsigen, vor allem Buben, schon festgestellt haben. Denn Nerfs sind der Renner im Spielzeughandel. Und dabei vergleichsweise neu in unseren Breiten: Erst 2008 begann der Vertrieb der Nerf-Blaster im deutschsprachigen Raum. Zu Absatz und Stückzahlen macht Hasbro in Deutschland (und Österreich) keine Angaben, aber in den USA sind 2020 angeblich 40 Millionen Blaster über die Ladentische gegangen. Ist Hasbro damit der größte Waffenproduzent der Welt …? Das Nerf-Arsenal ist knallbunt Die Frage, ob eine Spielzeugwaffe ein Spielzeug oder doch auch eine Waffe ist, ist uralt und wurde nie restlos geklärt. Cowboy und Indianer, Räuber und Gendarm: h er bst 2021 |

084_NERF-neu NINTENDO.indd 85

85

15.09.21 09:28


Freie Zeit Generationen von Kinderpsychologen haben sich daran abgearbeitet. Kürzen wir es brüsk ab: Viele Buben ballern gern, quasi von Natur aus, notfalls mit Stecken, die sie im Wald finden, oder mit Daumen und Zeigefinger, wenn sonst nichts zur Hand ist. Aber seit einigen Jahren am liebsten mit den bunten Blastern, etwa zehn bis über 100 Euro teuer, die man sorgfältig mit Munition bestückt, um diese dann bis annähernd 30 Meter weit zu verschießen, auf Objekte oder auch die nächste Person im Umkreis – Spielgefährten, nachsichtige Eltern, duldsame Omas und Opas und zuweilen wohl auch Haustiere, die nicht petzen können. Eine Leidenschaft, darin sind sich von uns konsultierte Psychologen einig, die noch nicht auf eine spätere Karriere als Amokläufer, Söldner, Gewalttäter oder Waffennarr schließen lässt. Die aktuelle, nicht zuletzt durch Nerf angefachte Aufrüstung in den Kinderzimmern ist wohl eher einem breiten gesellschaftlichen Phänomen unterzuordnen, wonach Waffen durch unablässige Nachrichtenbilder ebenso wie durch ihre popkulturelle Verehrung in Filmen, Musik und Computerspielen allzeit präsent bis nahezu salonfähig geworden sind.

So ist das Nerf-Arsenal, knallbunt und sichtbar stilistisch überhöht zwar, den Werkzeugen von Elitesoldaten und Einsatzkommandos nachempfunden: Revolver, Pumpguns, Sturm- und Scharfschützengewehre, Granatwerfer bis zu batteriebetriebenen Maschinen, die ganze Vorratspackungen von Darts innert weniger Sekunden auf ihre Flugbahn befördern. Auf Anfrage zum Thema Ethik teilt uns eine Sprecherin von Hasbro in Deutschland dazu mit: „Seit Einführung der Nerf-Spielzeuglinie legen wir neben der Sicherheit Wert darauf, dass unsere Blaster durch die Verwendung von auffälligen, bunten Farben für jeden schon auf den ersten Blick klar als Spielzeug zu erkennen sind. Somit schließen wir eine Verwechslungsgefahr aus und schaffen zugleich eine gewisse Distanz. Das Prinzip des spielerischen Wetteiferns ist seit Generationen ein verbreitetes Spielmuster. Auch bei Nerf geht es um den sportlichen Wettkampf, um Bewegung und Geschicklichkeit. Die wenigsten kämen auf die Idee, Wasserpistolen oder auch Lichtschwerter infrage zu stellen – und in genau diese gleiche Spielzeugkategorie fällt auch Nerf.“

Nerf ist wie Fangenspielen „Nerf ist wie Barbie“, sagt Michael Rockenbauer, der die Diskussion naturgemäß entspannt sieht. Der Wiener, Jahrgang 1978, bestreitet mit Nerf – indirekt – seinen Lebensunterhalt. Rockenbauer ist im Erlebnispark Gän-serndorf eingemietet und veranstaltet dort sogenannte Nerftags – mehr oder minder moderierte Nerf-Battles mit einer ganzen Reihe von erprobten Abläufen und Modi. Klar kennt er die ethischen Diskussionen, „hauptsächlich mit Müttern“, wie er sagt. Doch da werde zu viel „von Erwachsenen hineinprojiziert“. Wie Fangenspielen sei es, sagt Rockenbauer, und pädagogisch wertvoll: „Man muss als Team zusammenspielen. Einzelkämpfer verlieren.“ Letztlich wirke sein klassisches Knock-out-Argument überzeugend: „Die Kinder sind draußen an der frischen Luft und weit weg vom Handy.“ Und das finden selbst die besorgtesten und pazifistischsten Mamas wiederum super. Also werden die Nerf-Kanonen wieder aus dem Versteck geholt und Sohn Henri mit strenger Miene zögerlich in die Hand gedrückt: „Ich vertraue dir, keine Schüsse an den Kopf, sonst macht es peng peng peng ...!“

© Unsplash (2), Heidrun Henke (1)

Quietschbunt, aber in eine Mündung blickt man trotzdem nicht gerne. Von NerfBlastern gibt es ganze Arsenale im Spielzeughandel.

86 | h er bst 2021

084_NERF-neu NINTENDO.indd 86

15.09.21 09:28


Dieser Spielherbst wird bunt Ein ganzes Feuerwerk an neuen Titeln erscheint diesen Herbst für Nintendo Switch. Tipi hat sich vier davon ein bisschen genauer angesehen: Da ist wirklich für alle Vorlieben etwas dabei!

© Nintendo 2021; PROMOTION

Für Abenteurer und Sammler Die Abenteuer in Pokémon Strahlender Diamant und Pokémon Leuchtende Perle finden in der Sinnoh-Region statt, einem Ort voller natürlicher Schönheit, in dessen Mittelpunkt der Kraterberg steht. Auf dem ereignisreichen Weg zum Pokémon-Liga-Champ bereist man viele Gebiete der Region. Das ursprüngliche Spiel wurde liebevoll reproduziert, um sowohl die Handlung als auch die Größenverhältnisse zwischen den Städten und Routen des Ursprungsspiels detailgetreu

Für Mehrspieler-Fans Wario & Co. sind zurück und haben im bereits erschienenen WarioWare: Get It Together! für Nintendo Switch einen durchgeknallten Mix verrückter MultiplayerMikrospiele dabei. Diesmal können bis zu vier Spieler gemeinsam Hunderte von schnellen und schrägen Mikrospielen durchspielen. Da braucht es blitzschnelle Reflexe, um diese durchgedrehten Aufgaben zu lösen. Diesmal kann man Wario und seine Kumpane direkt steuern. Es gibt mehr als ein Dutzend spielbare Charaktere mit unterschiedlichen, einzigartigen Fähigkeiten. Wie man ein Mikrospiel löst, hängt also komplett davon ab, mit wem man an den Start geht!

darzustellen. So können Fans von Pokémon Diamant und Pokémon Perl unvergessliche Momente in bekannten Orten erneut erleben. Auf Abenteurer, die die SinnohRegion zum ersten Mal betreten, warten jede Menge Überraschungen und spannende Begegnungen. Diese Neuauflagen enthalten leicht verständliche, spielerfreundliche Modernisierungen aus den neueren Pokémon-Spielen sowie Pokémon-Kämpfe, bei denen Spieler das Gefühl haben, mittendrin zu sein. Erscheint am 19. November!

In der Mehrspieler-Gaudi Mario Party Superstars erlebt man fünf klassische Spielbretter aus der Nintendo 64-Ära sowie 100 Minispiele aus der gesamten Reihe. Ob man nun im Brettspiel-Modus Münzen für Sterne sammelt oder einfach nur ein bisschen im Modus „Freie Wahl“ übt: Ein Sieg in Pilz-Durcheinander oder in Fahnen-Wirrwarr fühlt sich in beiden Fällen grandios an. Alle Minispiele werden mit Knopfsteuerung gespielt, also kann man sich mit Joy-Con-Controllern, Nintendo Switch Pro Controllern oder mit Nintendo Switch Lite ins Partyleben stürzen. Ab 29. Oktober erhältlich.

Für kreative Tüftler Kinderleicht eigene Videospiele mithilfe lustiger interaktiver Lektionen erschaffen? Das geht mit dem Spielestudio für Nintendo Switch, das nun auch physisch erhältlich ist: Wer schon immer mal sein eigenes 3D-Jump ’n’ Run, ein rasantes Rennspiel oder ein seitlich scrollendes Action-Spiel erstellen wollte, kann all seine Ideen auf lustige Weise zum Leben erwecken und eigene Spiele erschaffen!

In lustigen, interaktiven Lektionen lernt man die Grundlagen der Logik fürs Programmieren. Das neue Wissen kann man anschließend in die Praxis umsetzen und seine Spielekreationen mit der ganzen Welt teilen. Bei der Umsetzung helfen sogenannte „Knotixe“: Ob man einen Spielecharakter mit einem Knopfdruck zum Springen bringen, fetzige Musik einbauen oder an der Schwerkraft im Spiel schrauben möchte – für jede Situation gibt es das passende Knotix. Bereits erschienen!

nintendo.at 084_NERF-neu NINTENDO.indd 87

15.09.21 09:28


Freie Zeit

Schauen, Spielen, Lesen, Hören Macht es euch doch mal wieder so richtig gemütlich: Mit einem lustigen Film, einem spannenden Buch oder einem Spiel für die ganze Familie.

0 – 3 Jahre

Vorlesespaß im Quadrat Das Kind will mit Zebra, Katze, Hamster, Löwe und Co. ein Buch lesen. Doch bis alle bereit sind, dauert es ein Weilchen ... Witziges Vorlesebuch über die Zeit vor dem Vorlesen. Kann ich bitte in die Mitte? von Susanne Straßer, Peter Hammer. Ab 2. Um € 15,40.

Ursache–Wirkung Drückt man den Kopf der Giraffe nach unten, geht es schon im Eiltempo los! Und das Kind düst hinterher ... Der perfekte Begleiter beim Krabbeln und Laufenlernen: Push & Go Giraffe von Brio. Ab 1. Um € 17,99.

Kleine Impulse Der Moment, bevor ... dich jemand umarmt; der Moment, bevor ... die Sonne aufgeht – diese winzigen Augenblicke, bevor etwas Bestimmtes passiert, regen zum Nachdenken, sich Einfühlen & Philosophieren an. Zauberhaft illustriert! Von Ela Wildberger & Linda Wolfsgruber, Tyrolia. Ab 3. Um € 14,95.

Heiterer Wettstreit Zwischen den Omas von Hubert und Elfriede bricht eine alte Rivaltität erneut aus. Ein Turmsprung-Wettkampf soll zeigen, wer von ihnen zum alten Eisen gehört. Humorvolle Oma-Enkel-Geschichte. Das Duell der Großmütter von Hannes Wirlinger & Volker Fredrich, Tulipan. Ab 3. Um € 16,50.

4 – 6 Jahre Stilles Bildkunstwerk Ein stotternder Bub verbringt die meisten Tage still. Erst als sein Vater ihm erklärt, dass seine Sprache wie das Wasser des Flusses ist – sprudelnd und aufwirbelnd –, findet er seine Stimme und sein Selbstvertrauen. Ich bin wie der Fluss von Jordan Scott & Sydney Smith, Aladin. Ab 5. Um € 18,50. Ein magischer Ort Die Nächte bei Oma auf der Insel sind voller rätselhafter Geräusche. Da hilft nur eines: ein gemeinsamer Entdeckungsspaziergang, bei dem sich die Schönheit der Nacht offenbart. Auf der Insel von Malin Widén, Kunstanstifter. Ab 4. Um € 22,70.

Alles nur Satire?! Nachdem Willi Wolf zum neuen Chef gewählt wurde, passieren seltsame Dinge. Witzig, aber gnadenlos: eine Fabel, die nicht nur Kindern die Gefahren von Populismus aufzeigt. Wählt Wolf! von Davide Cali & Magali Clavelet, Picus. Ab 4. Um € 17,–.

Im Nu zum Leseprofi Mit dem witzigen Ich bin (d)ein Buch, hol mich hier raus! lernen Leseanfänger ganz nebenbei Lesen – dank großer Schrift und interaktiven Comic-Geschichten, die mit dem Leser „mitwachsen“. Einzigartig! Von Katja Frixe & Tine Schulz, Arena. Ab 6. Um € 12,40.

Wenn Hasen rasen Lotti Karotti feiert 20. Geburtstag – mit einer limitierten Jubiläumsausgabe, die nur bis Jahresende erhältlich ist. Darin warten auf die Hasen drei zusätzliche Hindernisse bei ihrem Wettlauf: ein Maulwurf, eine Zugbrücke und ein Gatter auf der Zielgeraden. Und wie gewohnt ist der grüne Hügel voller Löcher, in welche die Langohren reinplumpsen können ... Lotti Karotti Deluxe von Ravensburger. Ab 4. Um € 28,99.

88 | h er bst 2021

088_FAMILY ENTERTAINMENT 2021He.indd 88

15.09.21 09:31


Freie Zeit

7 – 9 Jahre

Familienquiz 200 Fragen, die alle Familienmitglieder fordern und zu einem vergnüglichen Wettstreit aufrufen. Wie im Originalspiel gilt es auch hier, aus zehn Antwortmöglichkeiten zur jeweiligen Frage die richtigen zu benennen. Ein Riesenspaß! Smart 10 Family von Piatnik. Ab 8. Um ca. € 32,–.

Voller Situationskomik Wo der entflogene Nymphensittich, der neuerdings bei Kali, Lisbeth und ihrer Familie wohnt, wohl herkommt? Auf der Suche nach seinem wahren Besitzer entdecken die Kinder schließlich, was Aufeinander-zugehen, Freund- und Feindschaft bedeuten. Kali kann Kanari von Michael Roher, Jungbrunnen. Ab 8. Um € 15,–.

Dem Herzen folgen Jahre, nachdem Allen Williams als Kind nach einem Schiffbruch vom Leuchtturmwärter gerettet wurde, beschließt er, ihn zu besuchen. Berührende Geschichte über eine lebensverändernde Freundschaft. Der Leuchtturmwärter und ich von Michael Morpurgo & Benji Davies, Magellan. Ab 8. Um € 13,40.

Niemals vergessen In Kindertagen durch den Holocaust getrennt, beginnt Eli nach dem Krieg nach Luli zu suchen, die ihm so viel Kraft zum Weiterleben gab. Die bewegende Geschichte einer Kinderfreundschaft, aus der schließlich Liebe wird. Zwei von jedem von Rose & Rebecka Lagercrantz, Moritz. Ab 9. Um € 14,40.

Des Pudels Kern Freddy Lupin, Spross einer WerwolfFamilie, verwandelt sich in der Nacht seines 13. Geburtstags nicht in einen Wolf – sondern in einen niedlichen, rosa ... PUDEL! Jetzt muss er beweisen, dass er trotzdem 100 % Wolf ist. Ab 4.11., DVD um ca. € 15.–.

Ab 10 Jahren © Hersteller, Verlage, Verleiher, Simone Porteder (Illustration)

Atemberaubendes Abenteuer Bisher ist Eva auch ohne Vater gut klargekommen, aber jetzt will sie endlich mehr über ihn wissen. Eine spannende Suche nach dem Vater, nach Identität und Herkunft – mitten im Dschungel. Der Urwald hat meinen Vater verschluckt von Simon van der Geest, Thienemann. Ab 10. Um € 17,50.

Das Universum mischt mit Auf der Suche nach seinem unbekannten Vater begeben sich Gustav, Opa und die verrückte Charles auf einen wundervollen Roadtrip quer durch Europa. Das Universum ist verdammt groß und supermystisch von Lisa Krusche, Beltz. Ab 10. Um € 13,40.

Spiel des Jahres Das Wimmelbild-Detektivspiel wird auf einer riesigen Stadtkarte gespielt – gemeinsam werden knifflige Kriminalfälle gelöst, Motive ermittelt, Beweise gefunden und Täter überführt. Achtung, Suchtgefahr! MicroMacro: Crime City von Pegasus. Ab 10. Um € 24,95.

Abwechslungsreich Zehn Geschichten, die aus unterschiedlichen Perspektiven junger Schülerinnen und Schüler von den Abenteuern erzählen, die tagtäglich auf dem Schulweg warten – mal unterhaltsam und komisch, mal berührend und tragisch. Asphalthelden von Jason Reynolds, Der Audio Verlag. Ab 10. Hörbuch um € 14,99.

som h erm bst er 2021 2016 |

088_FAMILY ENTERTAINMENT 2021He.indd 89

89

15.09.21 09:31


Freie Zeit

© Telepunkies / Karim Rahoma

Interview

Zum Schreien! Punkrock für Kids – eigentlich eine gute Idee. Denn da kann man tanzen, rocken, mitsingen. Vier (Nicht-nur-)Musiker haben sich genau das gedacht und eine Band gegründet. Nämlich die Telepunkies. Tipi hat zwei Bandmitglieder zum Plausch geladen. von peter zirbs Tipi: Wie sind denn die Telepunkies entstanden? José: Eines Abends haben wir uns wieder einmal in unserem Stammcafé, dem Café Frame, getroffen. Wir hatten den Plan, eine Band zu gründen – eigentlich wollten wir das schon länger. Doch später an diesem Abend ist ein guter Bekannter aufgetaucht, der gerade ein Programm für den Sommer zusammengestellt hat. Und der hat uns gefragt, ob wir vielleicht

auch etwas für Kinder im Programm hätten. Michi und ich haben uns angesehen, und zum Spaß habe ich gesagt: „Ja, klar, haben wir!“ Und als wir dann ein wenig darüber nachgedacht haben, sind wir draufgekommen, dass es ziemlich cool wäre, weil es so etwas eigentlich noch so gut wie gar nicht gibt – nämlich Punkrock für Kids. Es gibt zwar einige Rockprojekte für Kinder, aber die sind trotzdem ganz anders. Esther, wie war dein Einstieg bei den Telepunkies? Esther: Ich bin eigentlich von außen dazugekommen – die drei Burschen haben sich schon vorher gekannt. Ich habe zwar

90 | h er bst 2021

090_Telepunkies.indd 90

15.09.21 18:16


Freie Zeit Punkrock gehört, war aber nicht aktiv in dieser Richtung. Ich habe eine eher klassisch orientierte Ausbildung und bis zu den Telepunkies mehr in Richtung Folkmusik gemacht. Als mich dann ein Freund kontaktierte und mir erzählte, dass wiederum ein Freund von ihm einen Frontmenschen für eine Punkrock-Band suchen würde, sagte ich mir: „Okay! Probieren wir das einmal!“ Wir haben uns getroffen, und es hat gleich gut gepasst. Für mich war das schon ein Sprung ins kalte Wasser, weil es gesanglich für mich Neuland war. Aber es hat sofort sehr viel Spaß gemacht, und ich habe mich rasch daran gewöhnt, dass man sich bei Punkrock nicht dauernd Gedanken machen muss, ob alles wirklich perfekt gesungen ist. Es geht ums Feeling und ums SauRauslassen. Wie reagieren die Kids und die Eltern auf euch? Esther: Super reagieren sie! Schon vom ersten Konzert an, obwohl wir selber noch ein bisserl nervös waren. Die Kinder waren zwischen drei und 13 Jahre alt, und es hat trotz Corona-Maßnahmen gleich super geklappt. Wir haben auch ein bisschen interaktives Zwischenprogramm, bei dem wir die Kinder mit einbinden. José: Ich hab das wirklich sehr positiv gefunden. Ich hab sofort gemerkt, dass es auch den Eltern taugt – die hören die verschiedenen Einflüsse in unserer Musik. Sie werden quasi an ihrer eigene Jugend erinnert. Und das ist auch unser Ziel: dass sowohl Kids als auch Eltern in unserer Show Spaß haben. Ihr seid auf der Bühne ja nicht nur Musiker, sondern stellt auch Charaktere dar. José: Ja, Esther zum Beispiel ist unsere Wikingerin. Esther: Als Frontfrau bin ich natürlich am beweglichsten und kann daher auch viel auf die Kinder eingehen – mit Ansprechen, Tanzen und Singen. Wir haben unsere eigene Telepunkies-Choreografie. Und dann haben wir natürlich Käpt‘n Mike am Bass, der tatsächlich Skipper und Segellehrer ist. Sein Markenzeichen auf der Bühne ist folgerichtig die Kapitänsmütze. T-Rek wiederum ist unser Pirat; ein Sportlehrer, der ordentlich auf das Schlagzeug drischt. Und José ist nicht nur Punkrocker … José: … ich stehe seit meinem 13. Lebensjahr auf der Bühne und habe in Grunge-, Rock- und Punkrockbands gespielt. Das ist irgendwie in mir drinnen.

Um was geht es denn in euren Songs? José: Das kann alles mögliche sein – eine Farbe, eine Bewegung, Kuchen! Wir erinnern uns immer daran, was uns als Kindern Spaß gemacht hat. Esther: Unsere Songs sind immer auch ein Anstoß, nicht nur brav herumzusitzen, sondern auch ein bisschen den Widerstandsgeist herauszufordern. Ein Song heißt beispielsweise „Warum“. Warum muss ich so früh schlafen gehen, warum ist der Himmel blau … Ein anderes Lied heißt „Ich spiel die ganze Nacht“ – also ein bisschen rebellisch sind die Songs schon auch. José: Aber es gibt da auch das Lied „Es tut mir leid“: Das Gefühl, dass man irgendeinen Blödsinn gemacht hat und es einem dann eben leid tut. Und in „Bababam“ wiederum geht es hauptsächlich um das Lautmalerische, also um den coolen Sound, den das Wort „Bababam“ hat. Esther: Und im Song „Pepi“ geht es um einen Müllmann – einen wichtigen Menschen. Quasi ein Loblied auf die MA48! Erzählt mir doch ein bisschen von euren Biografien. Esther: Ich habe mein Leben lang schon Musik gemacht, aber eben eher klassische Sachen in der Musikschule. Ich habe dann begonnen, auf der Uni Musikpädagogik und Chorleitung zu studieren – und jetzt arbeite ich als Kinderchorleiterin. Mit Kindern arbeite ich also gerne. Davon abgesehen spiele ich viel Klezmer und jiddische Musik. José: Ich bin vor ziemlich genau zehn Jahren von Portugal nach Wien gekommen und hab mich sofort in diese Stadt verliebt. Wien ist eine coole Stadt. Ich bin Produzent und Tontechniker; mein Instrument ist die Gitarre, ich singe – Schlagzeug und Bass spiele ich auch gern. Ich bin aber auch Koch und hab schon in ein paar Lokalen in Wien gearbeitet. Um ein bisschen mehr portugiesische Küche und Kultur nach Wien zu bringen, habe ich das Event „Lisboa bei dir“ gegründet, bei dem es einen Abend lang traditionelle Köstlichkeiten aus Portugal gibt. Geboren bin ich in Leiria, das ist eine ziemlich große Stadt, und aufgewachsen bin ich in Marinha Grande – das ist die nächste Stadt, sie ist ungefähr 7 Kilometer vom Meer entfernt. Marinha Grande ist quasi das Seattle von Portugal. Ich liebe Grunge! Michael ist auch schon lange Musiker; er war der Frontmann von Data Hero – und Tarek ist nicht nur Sportlehrer in einer Mittelschule, sondern auch Schlagzeuger bei Ajde Yallah, die es auch schon lange gibt. Wo kann man eure Musik abseits der Bühne hören? José: Unsere Singles findet man auf jeder Online-Plattform wie etwa Spotify. Wir sind immer noch im Aufbau – unsere Social Media-Accounts müssen wir auch noch mehr pflegen. Also gebt uns ein Like auf Facebook! Am ersten Album arbeiten wir auch; da wir aber alle entweder mit unseren Berufen, Kindern oder beidem ziemlich eingesetzt sind, dauert das leider ein bisschen länger, als uns lieb ist. Aber es geht trotzdem voran. Wir können es nicht versprechen, aber Ende Herbst soll das Album fertig sein. Und euch kann man buchen? Esther: Ja, ganz genau – für Konzerte, Partys, KindertheaterVeranstaltungen, Straßenfeste – aber auch für große Festivals. José: Ja, denn es gibt auch auf größeren Festivals am Nachmittag viele Kids, und denen ist dann die Musik zu laut oder für sie nicht verständlich. Die Telepunkies sind da genau richtig.

facebook.com/telepunkies.at

090_Telepunkies.indd 91

h er bst 2021 |

91

15.09.21 18:16


Freie Zeit

Film-Highlights Nach der Corona-bedingten Kino-Durststrecke jagt jetzt ein Film-Highlight das nächste. Freut euch auf Kinderdetektive, nicht perfekte, aber umso liebenswertere Familien, Baby-Agenten, schräge Roboter, magische Tiere ... und den Weihnachtsmann!

Happy Family 2 Ein Jahr nach ihrem Abenteuer als Monster-Truppe gehen die Wünschmanns wieder ihrem Leben als ganz normale Familie nach – Streitereien, Stress und alltäglicher Familienwahnsinn inklusive! Als Hexe Baba Yaga und Butler Renfield, die für die Wünschmanns zu Familienmitgliedern geworden sind, just

bei ihrer Hochzeit entführt werden, bleibt den Wünschmanns keine andere Wahl: Sie müssen sich erneut in ihre monstermäßigen Alter Egos verwandeln – nur so haben sie gegen die Entführerin Mila Starr eine Chance. Als Mumie, Werwolf, Vampir und Frankensteins Monster verfolgen sie die kampferprobte MiniAgentin über den gesamten Globus, um sie daran zu hindern, weitere mystische Kreaturen von der Bildfläche verschwin-

den zu lassen. Doch Milas Monsterjagd ist nur ein Puzzlestück eines ausgeklügelten Plans, bei dem ihre Eltern Marly und Maddox als fiese Strippenzieher agieren ... Eine spannende Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt, die Schönheit des Unperfekten mit einem Schuss „Mission: Impossible“. Mit den deutschen Synchronstimmen von Oliver Kalkofe und Joko Winterscheidt.

© Constantin Film (2), Warner Bros. (1), Disney (1), Universal Pictures International (1)

Starttermin: 21.10.2021

Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee

Starttermin: 01.10.2021

Die Ozeane als riesige Müllhalde? Das kann die Meeresbiologin Jaswinder unmöglich zulassen! Durch ein Projekt, das den Plastikmüll drastisch reduzieren könnte, macht sie sich mächtige Feinde: etwa Recycling-Unternehmer Fleckmann, der sich als Saubermann gibt, aber in Wahrheit heimlich Geld mit illegaler Müllentsorgung scheffelt. Als Jaswinder spurlos von Bord ihres Forschungsschiffs verschwindet, machen sich ihr Sohn Tarun und dessen Freundin Alice an die Lösung des Falls. Ein Glück, dass die beiden echte Pfefferkörner sind: Mit viel Mut, Cleverness und neuen Freunden machen sie sich an die Lösung ihres neuesten Falls. Spannende Filmfortsetzung rund um die detektivische Kinderbande „Die Pfefferkörner“.

92 | h er bst 2021

092_FILME 2021he.indd 92

15.09.21 11:20


Freie Zeit

Starttermin: 21.10.2021

Boss Baby – Schluss mit Kindergarten Aus dem Boss Baby, das sein Bruder Tim Templeton damals unbedingt loswerden wollte, ist inzwischen Onkel Ted geworden, der kaum Zeit für seine zwei Nichten hat. Tim hingegen ist mit Leib und Seele zweifacher Papa, und seine größte Sorge ist es, dass seine ältere Tochter Tabitha zu schnell erwachsen wird – bis zu dem Tag, an dem Baby Tina sich als – oh Schreck! – UndercoverAgent der Baby Corp zu erkennen gibt. Ihre Mission: die geheimen Machenschaften an der Schule ihrer Schwester aufzudecken und dafür Onkel Ted als Boss Baby zurückzuholen. Witzige Fortsetzung des Animationshits „Boss Baby“ mit dem geschäftstüchtigen Baby, das mittlerweile erwachsen geworden ist.

Starttermin: 19.11.2021

Ein Geschenk von Bob London ist zu Weihnachten für Straßenmusikanten wie James ein besonders hartes Pflaster. Hektisch strömen die Menschen durch die verschneite, vorweihnachtliche Stadt, vorbei an James und seinem Kater Bob, ohne sie weiter zu beachten. Als der Tierschutz auftaucht und James droht, ihm Bob wegzunehmen, ist James völlig verzweifelt. Doch seine Freunde Bea, die Starköchin Arabella und Moody, der weise indische Verkäufer aus dem Lebensmittelgeschäft nebenan, haben einen Plan. Denn es geht nicht nur um James und Bob, sondern es ist schließlich auch Weihnachten! Warmherziger Weihnachtsfilm mit Großbritanniens berühmtestem Kater, dem Titelhelden des Bestsellers „Bob, der Streuner“ und dessen Verfilmung, in seiner letzten Rolle vor seinem Tod.

Ron schläft schief Barney ist gerade was soziale Kontakte anbelangt ein etwas unbeholfener Teenager. Umso mehr freut er sich über ein Geschenk seines Vaters: einen laufenden und sprechenden Roboter, der ständig online ist. Doch das auf den Namen Ron getaufte Modell verfügt über unzählige Fehlfunktionen,

die ihn ziemlich verrückte Dinge tun lassen. Zusammen erleben die beiden eine unvergessliche Zeit und merken, dass wahre Freundschaft aus Spaß, Vertrauen und Zusammenhalt besteht – egal, wie unterschiedlich man auf den ersten Blick zu sein scheint ... Hinter den Kulissen waren gleich meh-

Starttermin: 21.10.2021

rere Regisseure für die Umsetzung des Films verantwortlich – allesamt Experten für unterschiedliche Animationsstile: Sarah Smith („Arthur Weihnachtsmann“), Jean-Philippe Vine („Shaun das Schaf“) und Octavio E. Rodriguez („Coco“). Und auch den Titelsong „Sunshine“ steuert mit Liam Payne kein Unbekannter bei.

h er bst 2021 |

092_FILME 2021he.indd 93

93

15.09.21 11:20


Starttermin: 14.10.2021

Freie Zeit

Ein Junge namens Weihnacht Starttermin: 12.11.2021

Die Schule der magischen Tiere Nach einem Umzug tut sich Ida in ihrer neuen Klasse schwer. Doch dann verkündet Lehrerin Miss Cornfield, dass jedes Kind ein magisches Tier als Begleiter bekommen soll. Und ausgerechnet die Außenseiter Ida und Benni sind die Ersten: Ida wird der Fuchs Rabbat an die Seite gestellt, Benni die Schildkröte Henrietta. Die magischen Tiere können nicht

nur sprechen, sie haben alle auch einen ganz eigenen Charakter: Henrietta ist langsam und weise, Rabbat pfiffig und gewitzt. Als ein Schuldieb sein Unwesen treibt, machen sich die Freunde und ihre tierischen Gefährten auf die spannende Suche nach dem Täter. Lang erwartete Verfilmung der erfolgreichen Kinderbuchreihe!

Der elfjährige Nikolas wohnt in einer kleinen Holzhütte mitten in Finnland. Um seinen Vater zu finden, macht er sich eines Tages auf die aufregende Reise zum Nordpol, auf der er neben einer mysteriösen Elfe und einem Troll auch fliegende Rentiere trifft. Nikolas beschließt, dass er die Welt zu einem besseren, glücklicheren Ort machen möchte. Dabei wird ausgerechnet er selbst zu einem der größten Kinderhelden – dem Weihnachtsmann! Magisch, komisch und liebenswert!

Encanto findet, dass ihr geliebtes Encanto in Gefahr ist, wird Mirabel bewusst, dass sie allein die letzte Hoffnung für ihre außergewöhnliche Familie und ihr wunderbares Zuhause sein könnte ... Zauberhaftes Filmspektakel aus dem Hause Disney – gespickt mit jeder Menge Witz, liebenswerten Charakteren und musikalischen Highlights.

Starttermin: 25.11.2021

Die Addams Family 2 Starttermin: 18.11.2021

Die verrückteste Familie der Welt ist zurück. In ihrem neuesten Abenteuer müssen sich die Addams einer völlig neuen Herausforderung stellen – einem Familienurlaub, der sie quer durch die USA führt. Doch egal, ob Pugsley den Grand Canyon sprengt oder Wednesday ihre Voodoo-PuppenKünste an den Niagara-Fällen erprobt: Sie hinterlassen bald überall eine Spur der Verwüstung. Animationsfilm-Fortsetzung um die chaotische Familie!

© Filmladen Filmverleih (4), Einhorn Film (2), Constantin Film (2), Disney (1), Universal Pictures International (1)

Die Madrigals sind eine ungewöhnliche Familie, die tief versteckt in den Bergen Kolumbiens an einem wundersamen, verzauberten Ort namens „Encanto“ lebt. Die Magie des „Encanto“ hat jedes Kind der Familie mit einer einzigartigen Gabe gesegnet– von Superkräften bis hin zur Kraft des Heilens. Jedes Kind außer Mirabel. Doch als sie heraus-

94 | h er bst 2021

092_FILME 2021he.indd 94

15.09.21 11:20


Freie Zeit

Starttermin: 30.09.2021

Feuerwehr Sam – Helden fallen nicht vom Himmel Im beschaulichen Städtchen Pontypandy herrscht Aufregung, als ein mysteriöser „Fliegender Mann“ auftaucht. Der scheint zwar in Notfällen der große Retter zu sein, aber bald wird klar, dass die Beinahe-Katastrophen inszeniert waren. Norman-Man und Atomic Boy gehen der Sache auf den Grund, und auch Feuerwehrmann Sam und seine Freunde tragen zur Aufklärung bei. Und dann tauchen mit Professorin Polonium und Dr. Crumpton auch noch zwei richtige Schurken auf, und ein großes Feuer greift um sich ... Neues Abenteuer mit dem allseits beliebten Feuerwehrmann!

Starttermin: 19.11.2021

Weihnachten im Zaubereulenwald Die 10-jährige Eia muss die Ferien auf dem winterlichen Bauernhof eines Bekannten ihrer Eltern verbringen. Zunächst ist sie enttäuscht, aber bald überwiegt die Neugier, denn hier erwartet sie der magische Zaubereulenwald mit wunderschöner Natur und zahlreichen Tieren. Als der gierige Verwalter Ravio plant, den uralten Wald abzuholzen, lässt Eia zusammen mit ihren neuen Freunden nichts unversucht, um den Zaubereulenwald zu schützen. Dabei stößt sie auch noch auf ein Famiiengeheimnis ... Liebevoll inszenierter Familienfilm aus Estland.

&

mach mit

gewin n!

Starttermin: 24.09.2021

Madison – Bikes, Boys & Berge Madison ist supersportlich, energiegeladen und ehrgeizig. Radrennsport ist ihre Leidenschaft, und sie setzt alles daran, ihrem Vater, dem erfolgreichen Radsport-Profi Timo (Florian Lukas), nachzueifern. Nachdem sie aus dem Radrenn-Trainingslager fliegt, muss Madison den Sommer in den Tiroler Bergen

verbringen, wo ihre Mutter Katharina Yoga unterrichtet. So hat sie sich das echt nicht vorgestellt: Völlig andere Gegend, neue Leute und dann auch noch Mountainbikes statt Rennräder! Doch mit Hilfe ihrer neuen Freunde Vicky und Jo entdeckt Madison abseits der vorgegebenen (Radsport-)Pfade neue Ziele und

Wir verlosen 3 Madison-Go odie Bags mit Trinkflasche, Schlauchsc hal & Gür teltasche! Gew innfrage: Welche Spo rtar t erober t Madisons Herz? Schick ein Mail mit der rich tigen Antwor t an gew inn @tipimagazin.at (Einsendeschluss ist der 15.10.2021) – viel Glü ck!

stürzt sich ungebremst in ein unvergessliches Sommerabenteuer. Sportlicher Familienfilm um ein zielstrebiges Mädchen, das die Freude am Leben und am Sport ohne Leistungsdruck wiederfindet – inkl. Gastauftritten der Downhill-Stars und YouTuber Gabriel Wibmer und Elias Schwärzler!

h er bst 2021 |

092_FILME 2021he.indd 95

95

15.09.21 11:20


Wirsindweg Berg, Luft, Wasser • Peru – Im Reich der Inkas • Der moderne Fjord • Wunderschöne Radstrecken in Österreich • Abenteuerland

Erster Gipfelsieg!

© Hersteller (5), Gert Perauer/Millstä

tter See Tourismus GmbH(1)

ilien auf der Spielend wandern – das wird Fam des Milleit unw n Alpe der eite sonnigen Süds Entlang des . acht gem cht erlei kind Sees er stätt 1. Gipfel in neuen Familienwanderwegs „Mein , Rätselbnis rerle Natu ten den Nockbergen“ war fexe. Berg e hend ange für er nteu Abe spaß und hen ntlic Familien steigen hier bereits bei orde ieinzwe nur nach 1.655 Meter Seehöhe ein; ist das halb Stunden und 330 Höhenmetern m) auch 70 (1.9 f rkop Arke dem auf Gipfelkreuz schon erreicht. www.millstaettersee.com

Quer durch Russland

Reisefieber Für kleine Weltenbummler und Erdumsegler: Im Kulturbeutel von Spiegelburg ist Platz für Zahnbürste, Sonnencreme, Duschgel ... und die ganz großen Träume von der nächsten Urlaubsreise. Um € 12,95. www.spiegelburg-shop.de

Smarter Begleiter

Inspiriert vom Orientexpress kommt die JetKids by Stokke BedBox jetzt in einer Sonderedition in gedecktem Grün und mit Akzenten aus warmem Gelb. Der multifunktionale Kinderkoffer eignet sich zum Aufsitzen, als Handgepäck und wird in Zug oder Flugzeug ruckzuck zum Reisebett oder zur Beinablage. Um € 169,–. www.stokke.at

An der 9.288 km langen Strecke der Transsibirischen Eisenbahn leben Millionen von Menschen. Rund 80 von ihnen stellen hier ihre Heimat vor. Sie erzählen von ihren Lieblingsorten, Hobbys, Sehenswürdigkeiten und Spezialitäten. Und sie verraten wertvolle Tipps für die Fahrt mit der Transsib. Ein einzigartiger Reisebericht! Von Moskau nach Wladiwostok. Eine Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn von Alexandra Litwina & Anna Desnitskaya, Gerstenberg. Ab 10. Um € 26,80.

96 | h er bst 2021

096_SUBWIRSIND_2021He.indd 96

15.09.21 10:19


Musikalische Reise Familien mit Kindern sind im Haus der Musik, einem Museum der Wien Holding, genau richtig, denn das Klangmuseum eröffnet Groß und Klein spielerisch neue Zugänge zur Musik. Schon beim Betreten des Museums wird auf der großen Klangtreppe H AU S DE R M US I K „Stairplay“ klar: Hier dreht sich alles Seilerstätte 30 um Musik. Im Museum warten dann 1010 Wien noch mehr Highlights auf Familien: l. geöffnet von 10–22 Uhr Täg Ein Klangwesen erschaffen, einen Walzer würfeln, den eigenen Namen als originale Komposition von Wolfgang Amadeus Mozart hören, das weltberühmte Orchester der Wiener Philharmoniker virtuell dirigieren oder Mozart den Kopf verdrehen – hier wird Musik hautnah erlebbar.

Virtueller Dirigent

Auch Kinderkonzerte finden im Haus der Musik regelmäßig statt.

Namadeus

Nächste Highlights: • Marko Simsa: Die vier Jahreszeiten – Vivaldi für Kinder, 15.10.2021, 15:30 Uhr – ein Konzert mit Vogelstimmen, Donnerschlag und schlafenden Hirten für Kinder ab 5 Jahren. • KLASSIK COOL! Sonne, Mond und Sterne, 22.10.2021, 15:30 Uhr – ein Mitmachkonzert für Kinder von 2 bis 8 Jahren rund um das Laternenfest.

Sonotopia Lab

www.hdm.at

© HannaPribitzer (2), Wendi Gessner (1)); PROMOTION: Wien Holding/Haus der Musik

Wieder im schnellen Stundentakt unterwegs!

ÖBB Vorteilscard? Bei der WESTbahn noch günstiger einsteigen! Unser WESTvorteilspreis: Ganz egal, wann Sie buchen, bei uns sparen Sie mit der Vorteilscard noch mehr als bei den ÖBB!**

WESTvorteilspreis

Wien - Salzburg

25,50* ÖBB € 27,90**

Da steig ich ein. Unser WESTvorteilspreis ist auf westbahn.at, in WESTshops und in Trafiken erhältlich. *Aktionspreis gilt nur für InhaberInnen einer gültigen ÖBB Vorteilscard für eine einfache Fahrt. Tickets erhältlich online, in den WESTshops und in Trafiken (nicht im Zug erhältlich). Bitte gültige ÖBB Vorteilscard bei der Ticketkontrolle im Zug vorweisen. Aktion gültig bis auf Widerruf. Bitte beachten Sie, dass Ihr Ticket nur am von Ihnen gewählten Gültigkeitstag oder dem Folgetag nutzbar ist. Sie können Ihr Ticket bis einen Tag vor Ihrem gewählten Gültigkeitstag stornieren. | **Im Vergleich zum regulären Ticketpreis mit ÖBB Vorteilscard für die 2. Klasse bei 15 oder mehr Tagen Vorausbuchungsfrist, ohne Berücksichtigung von Sonderangeboten wie „Sparschiene“, Preis lt. oebb.at Stand 01.07.2021. | Druckfehler, Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten. Alle Informationen unter westbahn.at. Stand August 2021. Es gelten die AGB der WESTbahn Management GmbH.

096_SUBWIRSIND_2021He.indd 97

som m er 2021 |

97

15.09.21 10:19


Wir sind weg

Berg, Luft, Wasser

Reise mit

Bad Gastein hat eine bewegte Geschichte mit Ruhm, Glanz und wilden Partys. Umgeben von Naturgewalten, strahlt das verfallene Juwel von einst eine Magie aus, die immer mehr Leute anzieht. Auch Familien wissen um die stärkende und beruhigende Wirkung der Bergstadt. von heidrun henke Gastein erwacht aus seinem Dornröschenschlaf. Es waren zwar keine hundert Jahre, aber lange Zeit lag das Örtchen, eingebettet in die Hohen Tauern, brach. So sehr, dass Grasbüschel aus den Wandritzen der ehemaligen Grandhotels wuchern und die Patina abblättert. Aber nicht mehr lange. Denn es scheint, als hätte in Gastein ein regelrechter Revitalisierungsboom eingesetzt. Ein maroder Prachtbau nach dem anderen wird saniert, behutsam und den Retro-Charme bewahrend. Neue Bauten haben hier keinen Platz, denn Bad Gastein ist „eine Vertikale“. In den Achtzigerjahren wurde Gastein oft als „Monte Carlo“ der Alpen bezeichnet – ein Vergleich, der nicht von ungefähr kommt, und das nicht nur wegen der Reichen und Schönen, die damals hier abstiegen, sondern auch wegen der extremen Steilhanglage. Platz ist rar, deshalb wird in die Höhe gebaut.

Die unverhältnismäßig vielen Hotels schmiegen sich an Felswände, die Wege dazwischen sind steil. Kaiserwasser Schon Kaiser und Könige, allen voran Kaiser Franz Joseph I., der hier seine Sommerfrische verbrachte, wussten um die gesundheitsfördernde Wirkung des Gasteiner Thermalwassers, das die Region zum Erblühen brachte. In den Achtzigern war Gastein dann ein Place-to-be für Reiche und Schöne. Stars wie Falco, Shirley Bassey, Liza Minnelli oder Hildegard Knef feierten hier legendäre Feste. Nach einer langen Zeit des Stillstandes tummeln sich seit einiger Zeit wieder mehr Gäste im Ort und bringen Leben in die eingeschlafene Alpenmetropole. Die Besucher sind nach wie vor international, doch jünger, entspannter. Das spezielle Flair

Noch ein neues Hotel: In die Belle-Époque-Villa aus den 1820er-Jahren ist vor Kurzem das trendige „Selina“ eingezogen, das eine junge, hippe Szene mit sich bringt.

98 | h er bst 2021

098_REISE MIT Bad Gastein.indd 98

15.09.21 09:32


Wir sind weg von Gastein wird zunehmend von Kreativen und Künstlern (Lars Eidinger stellte diesen Sommer seine Fotoarbeiten hier aus), Architekten, Hipstern, Visionären, Yogis (Gastein gilt in der Yoga-Szene als österreichischer Hotspot), Bergsportlern geprägt, die hier Erholung, Inspiration und ihresgleichen finden. Auch ausgebrannte, stressgebeutelte Großstädter sehen in Gastein ihr persönliches Hide-away, einen Kraftort zum Auftanken, Durchatmen und Abschalten. Zu der neuen, kreativen Szene passt auch das kürzlich eröffnete Hotel „Selina“, das in einem ehemaligen Belle-ÉpoqueGebäude nahe dem Wasserfall internationalen, hippen Charme verbreitet und mit Surferfeeling, DJs, Co-Working-Räumen, einer Gemeinschaftsküche, Indoor-Pool, Yogastunden und Budget-Preisen punktet. Durch die neue, unaufgeregte Klientel wird Gastein auch immer mehr zum idealen Ort für Familien. Deshalb packen wir unseren Wanderrucksack mit Bergschuhen, Yogamatte, Laptop, Klettergurt und Badehose im Gepäck – alles, was Familie im Gasteinertal so braucht – und nähern uns dem Phänomen Bad Gastein.

Thermalwasser, Quelle des Erfolges Die 18 Thermalquellen von Gastein brachten nicht nur heißes Wasser an die Oberfläche, sondern auch viele Gäste in die Stadt. Der mächtige Wasserfall im Ortszentrum ist Anziehungspunkt für Groß & Klein. Wir kommen während unseres Aufenthaltes immer wieder daran vorbei und müssen jedes Mal anhalten, um den gewaltigen Wassermassen beim Hinabstürzen zuzusehen. An heißen Tagen eine wunderbare Abkühlung durch den feinen Sprühnebel, der unser Gesicht befeuchtet. Auch die Lautstärke ist imposant und übertüncht alle Nebengeräu-

sche – zum Glück auch das Geraunze meines Sohnes, der auf sein versprochenes Eis besteht. Das kristallklare Quellwasser gibt es Gott sei Dank auch in kleineren Mengen. Im Ort gibt es einige öffentliche Brunnen, wo wir wohldosiert unsere trockenen Kehlen befeuchten können. Besonders aber Gasteins warm sprudelndes Wasser, das man beispielsweise in der Felsentherme genießen kann, ist ein wahres Highlight für meinen Sohn. 1968 wurde die Therme direkt an den Berg gebaut und gilt heute als die älteste Österreichs. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Die Therme

EMPFIEHLT BAD GASTEIN ÜBERNACHTUNG Die Auswahl an Hotels ist in Gastein besonders groß. Hier hat man die Qual der Wahl. Eine kleine Vorauswahl: SELINA BAD GASTEIN: Zu der neuen jungen, kreativen Szene passt auch das kürzlich eröffnete Hotel „Selina“ (Hotelkette aus Südamerika), das in einem ehemaligen Grandhotel internationalen, hippen Charme verbreitet und mit Co-Working, DJs, Surferfeeling, Gemeinschaftsküche, Pool und Yoga punktet. www.selina.com CLUP ALPENRESIDENZ: Besonders ideal für Familien, die unabhängig sein wollen und sich selbst versorgen möchten. Modern ausgestattete Apartments von Deluxe bis Classic in bester Lage Gasteins. www.club-alpenresidenz.at

Die Stubnerkogelbahn bringt müde Wandersgesellen vom Zentrum im Nu auf den Gipfel (oben). Mitten durch die Stadt Gastein rauscht nicht der Verkehr, sondern der Wildbach (unten).

HAUS HIRT: Wer etwas tiefer in die Tasche greifen will: Das „Rundumwohlfühlhotel“ für die ganze Familie mit Kinderprogramm, Workshops und Babysitter-Service sowie viel Wellness und Ruhe für die Eltern. www.haus-hirt.com KULINARIK HIMMELWANDHÜTTE: Hier kehren hungrige Wanderer besonders gerne ein. Herzhafte Jause und köstliche Strudelvariationen. Die wunderschöne Wanderung ins Kötschachtal (kinderwagentauglich) führt an einem Bach, Almwiesen, Alpakas und der beeindruckenden Himmelwand vorbei www.gasteinertal.com/himmelwandhuette PIZZERIA ANGELO IM SALZBURGER HOF: Italienisches Essen geht bei Kindern immer. Hier geht auch Hugh Grant gern nach dem Skifahren mit seinen Kindern essen. www.salzburgerhof.com CAFÉ SCHUH: Zeitreise ins 19. Jahrhundert: Das altehrwürdige Café liegt direkt an der berühmten Kaiser-Wilhelm-Promenade. Perfekt also zum Einkehren nach einem ausgiebigen Spaziergang. Tolle Mehlspeisen und Eisbecher, manch einer kommt aber vor allem wegen des bezaubernden Retro-Charmes. Kaiser-Wilhelm-Promenade 9, 5640 Bad Gastein © Heidrun Henke (3), Selina Bad Gastein (2)

h er bst 2021 |

098_REISE MIT Bad Gastein.indd 99

99

15.09.21 09:32


© Heidrun Henke (2), Selina Bad Gastein/Magdalena Bodzioch (1)

Wir sind weg

ist familiär und überschaubar, man hat seine Kinder stets im Blick, dann noch die überdachte 70-Meter-Erlebnisrutsche mit Lichtreflexen und die Nähe zum Berg. Von der Gondel zur Therme sind es gerade mal 100 Meter. Im Winter kann man nach einem langen Tag auf der Piste direkt in die Sauna oder ins Dampfbad hüpfen. Klare Bergluft Das Gasteinertal mit seiner imposanten Berglandschaft liegt im Süden des Nationalparks Hohe Tauern. Die Region offeriert Hunderte Kilometer zum Wandern, Kraxln und Sportln – für alle Ansprüche gibt es eine passende Strecke, ob Klettersteig oder Kinderwagen-Boulevard. Unsere Ansprüche sind hoch, wir wollen rauf auf den Gipfel. Mit der Gondel „erklimmen“ wir den Stubnerkogel, wo sich auf 2.000 Meter ein herrliches Hochplateau eröffnet. Dort befindet sich auch die höchstgelegene Hängebrücke Europas mit einer Länge von 140 Metern. Wir spazieren nicht nur einmal hinüber. Das dezente Wackeln macht mir weiche Knie, der Sohnemann hat seine Freude dran. Während einer zünftigen Jause bewundern wir das Bergpanorama und blicken auf die gegenüberliegenden Gipfel: Die Spitze des Großglockners ragt aus der Wolkendecke. Da wollen wir auch noch hinauf, beschließen wir spontan. „Aber besser mit dem E-Bike“, schlägt mein kleiner Bergfex vor. Drahtseilakt Es scheint, als könne mein Sohn nicht genug Höhenluft schnuppern, denn als wir zurück ins Tal kommen, will er gleich wieder in die Luft. Eine 300 Meter lange Zipline namens „Flying Waters“ zieht sich quer über den Ort. Auf einem Drahtseil hängend schwebt man in schwindelerregender Höhe über den imposanten Wasserfall hinweg. „Mama, ich will auch fliegen!“, ruft er, ohne mit der Wimper zu zucken, während ich skeptisch auf das gespannte Seil blicke. Nachdem ich mich von der Sicherung über-

EMPFIEHLT BAD GASTEIN So lässt sich vorzüglich Gasteiner Höhenluft schnuppern: schwebend am Flying Fox, hängend in der Kletterwand – oder auf der Yogamatte tief einatmend.

zeugt habe, lasse ich meinen kleinen Buben über Gastein schweben. Ich selbst bleibe aber lieber am festen Boden und laufe ihm aufgeregt hinterher. „Cool, Mama, jetzt bist du dran!“, jubelt er mir bei der Ankunftsstelle begeistert entgegen. Schnecken zählen: Kontemplativ statt Speed Wer mit weniger Adrenalin auskommt, dem sei ein Spaziergang durch den Wald ans Herz gelegt. „Waldbaden“ ist so alt wie die Bäume selbst, wird heute aber gerne als Trendbegriff in der Wohlfühlszene überstrapaziert. Im Grunde ist es nur ein achtsames Spazieren durch den Wald, während man bewusst die würzige Waldluft inhaliert. Für meinen Sohn, der sich am liebsten laufend und springend durch die Welt bewegt, eine gewisse Herausforderung. Doch auch er findet irgendwann in den Rhythmus des Herzschlages (kleiner Ansporn: „Zähl doch mal die Schnecken am Wegesrand!“), und ich bin erstaunt ob der nachhaltig beruhigenden Wirkung auf unser beider Gemüt und unsere Atemwege. Besonders intensiv kann man am Zirbenweg, der von über 200 Jahre alten Zirben gesäumt wird, die ätherischen Öle der Bäume einatmen. Tiefe Atemzüge nehmen wir auch während unserer Outdoor-Yoga-Stunde. Wir praktizieren auf einem der schönsten Yogaplätze: auf einer Holzplattform mitten im Wald und mit Blick auf den rauschenden Wasserfall. Ich stehe im „Baum“, fülle meine Lungen mit frischer Alpenluft und fühle die geballte Kraft der Berge, die wie Riesen über diesem Ort wachen, als wollten sie ein Juwel beschützen.

SPORT & FREIZEIT FLYING WATERS: Schweben über dem Wasserfall von Bad Gastein: An einem über 300 m langen Drahtseil kann man von der Villa Solitude zum Quellpark Bad Gastein „fliegen“ und das herrliche Panorama der Stadt genießen. www.flyingwaters.at STUBNERKOGELBAHN: Nur eine von vielen Varianten, den Gipfel zu erklimmen. Oben verläuft der Gipfelrundwanderweg mit Blick auf ein spektakuläres 360-Grad-Panorama. Unbedingt die höchstgelegene Hängebrücke Europas überqueren (140 m lang)! www.skigastein.com FELSENTHERME BAD GASTEIN: Österreichs erste Therme liegt direkt bei der Talstation des Stubnerkogels. Natürliche Felswände sind Teil der einzigartigen Architektur. Inkl. Sauna, Dampfbad, Wasserfallbecken, überdachter Erlebnisrutsche für große und kleine Kinder. www.felsentherme.com GASTEINER HEILSTOLLEN: Die einzigartige Kombination aus Wärme, Luftfeuchtigkeit und Radon im Inneren des Berges sorgt für ein Heilklima, das Lebensqualität schenkt. www.gasteiner-heilstollen.com E-MOUNTAINBIKE: EASY RIDE: Wer die Berge lieber am Radl erobert, dem sei diese E-Bike-Tour ans Herz gelegt. Kurze Bike-Einschulung, und schon geht’s hinauf auf den Berg. Auch für Anfänger! www.bike-gastein.at KLETTERN FÜR KINDER UND ERWACHSENE: Die perfekte Mischung aus Kraft, Kondition und Naturerlebnis. Wie’s geht, lernt man hier. www.ski-alpinschule.at YOGA: Gastein gilt unter Yogis und Yoginis als Insidertipp. Regelmäßig finden hier auch renommierte Yogafestivals statt (Yogatage, Yunion Yogafestival). Ein ganz spezieller Kraftplatz für Atemübungen, Achtsamkeit und Asanas ist die Holzplattform in der Nähe des Wasserfalls. Feine Wassertröpfchen erfrischen Gesicht und Geist. Das Hintergrundrauschen versetzt in meditative Stimmung. Yogaherbst in Gastein: 15. bis 26. Oktober 2021. Die Yogatage Gastein finden zwei Mal pro Jahr statt (Herbst und Frühling) und sind die größte Veranstaltung dieser Art in ganz Europa. www.gastein.com Für Kinder: Marlene Johannsen unterrichtet in Gastein u.a. Kinderyoga, bei den Yogatagen und in diversen Hotels. www.marlene-johannsen.com

100 | h er bst 2021

098_REISE MIT Bad Gastein.indd 100

15.09.21 09:32

HappyF


AB 5. NOVEMBER IM KINO HappyFamily2_Dot.indd 1 098_REISE MIT Bad Gastein.indd 101

h er bst 2021 |

101

14.09.21 09:32 09:49 15.09.21


Wir sind weg

Peru

© Alexander Zoubek

© xxxxxxxxxxx

Im Reich der Inkas

Junge Mutter in traditioneller Tracht, wie sie im Colca-Tal in der Region Arequipa getragen wird. Typisch für diese Region sind die bestickten Hüte, farbenfrohe, lange Kleider und ein Poncho.

102 | h er bst 2021

102_PERU-neu.indd 102

15.09.21 18:00


Wir sind weg

Gebirgsketten, wo Götter wohnen, sagenumwobene Inkas ein Weltreich regierten und die spanischen Eroberer ihre Spuren hinterließen. „Throwback“ ins Jahr 2018 – als das Reisen vor der Pandemie noch unkompliziert war. von uschi & alexander zoubek Südamerika … dieser unglaublich große Kontinent, heute noch Heimat indigener Völker, unbeschreiblich schöner Natur und landschaftlicher Vielfalt. Aber wo fängt man an? Wir entschieden uns für Peru, nicht zuletzt deshalb, weil wir auf unserer Bucket List in großen Lettern „Machu Picchu“ stehen hatten. Da Peru neben Machu Picchu aber noch viele andere Highlights zu bieten hat, planten wir eine fast 4-wöchige Reise, die in Lima begann. Das Abenteuer beginnt Eigentlich fängt jede Rundreise hier an, denn in der peruanischen Hauptstadt liegt der internationale Flughafen. Hier findet man eine unglaubliche Dichte an Top-Gastronomie, von Ceviche bis Quinoa. Sehenswert ist das Künstlerviertel Barranco, das historische Altstadtzentrum und das Museum Larco Herrera, eine Privatsammlung zu über 3.000 Jahren präkolumbischer Kunst. Auf dem Weg Richtung Süden machten wir einen Abstecher nach Paracas und bewunderten an der Küste Seelöwen, Humboldt-Pinguine, Flamingos und Seevögel. Unser eigentliches Ziel war aber ein Rundflug über die bekannten Nazca-Linien. Diese mysteriösen Scharrbilder (Geoglyphen) in der Wüste bei Nazca kann man nur aus der Höhe erkennen. Sie sind mit ihren geometrischen Formen (Kolibris, Affen, Dreiecke) ein UNESCO-Weltkulturerbe und absolut sehenswert. Weiter nach Arequipa – ein architektonisches Schmuckstück. Die Stadt liegt auf 2.350 Meter Höhe und ist unmittelbar umgeben von drei Vulkanen, die teilweise noch aktiv sind: Misti, Chachani und Picchu Picchu. 1540 von den Spaniern als „weiße Stadt“ gegründet, zählte h er bst 2021 |

102_PERU-neu.indd 103

103

15.09.21 18:00


Wir sind weg

Lamas triff t man fast überall in Peru. Auch in Machu Picchu. Sie waren das wichtigste Nutztier der Inkas und dienten als Tragtier, als Fleisch- und Felllieferant. Sie sind zutraulich und meistens auch ziemlich frech!

sie mit ihren Kirchen und Palästen aus weißem Tuffstein schon bald zu einer der schönsten Städte im spanischen Kolonialreich. Zu Götterboten und Dschungeltieren Nächste Station: der Colca-Canyon. El Cóndor Pasa – der Kondor fliegt vorüber! Schon bei den Inkas galt er als Götterbote und Mittler zwischen Himmel und Erde. Er nutzt die Thermik; mit seiner Flügelspannweite von zwei bis drei Metern kann er Flughöhen von über 7.000 Meter erreichen. Der Gipfel des Canyons liegt auf 3.200 Meter – man blickt in den dritttiefsten Canyon der Welt. Mit dem Flugzeug geht es weiter in das Amazonas-Gebiet. Puerto Maldonado ist der Ausgangspunkt und Flughafen, um die gebuchte Dschungel-Lodge zu erreichen. Von einer Urwald-Lodge aus starteten wir unsere Entdeckungstouren – zu Fuß auf Dschungelpfaden oder per Boot auf einem Seitenarm des Amazonas, dem Madre de Rios River –, sahen Kaimane, Aras, Skorpione, Kolibris und viele andere Tiere und lernten den gewaltigen Dschungel so aus nächster Nähe kennen. Das Ziel rückt näher Mit der Ankunft in Cusco kamen wir dem Hauptziel unserer Reise, dem Machu Picchu, einen großen Schritt näher. Die Stadt liegt

auf 3.350 Höhenmeter, und wir gewöhnten uns langsam an die dünner werdende Luft. Cusco blickt auf eine lange Geschichte zurück und war einst die Hauptstadt des späteren Inka-Reichs. Hier errichteten die Inkas ihre wichtigsten Heiligtümer und Paläste, und hier befand sich auch die Residenz der wichtigsten Adelsfamilien. Bis zu dem Zeitpunkt, als Francisco Pizarro 1533 im Zuge der spanischen Kolonisation die Stadt erreichte, die Bauwerke der Inkas in den folgenden Jahren schleifen ließ und an deren Stelle neue Kirchen und Paläste erbaute. Die Urbevölkerung, die sogenannten Quechuas, wurden in den folgenden Jahren nicht nur von den eingeschleppten Zivilisationserkrankungen dahingerafft und unterdrückt , sondern auch ihrer Besitztümer und ihrer Religion beraubt. Im Glauben der Inkas lebten ihre Götter auf den Gipfeln der Anden, in Wasserfällen, Flüssen und Höhlen. Ihnen opferte man Getränke, Speisen und Tiere – aber auch Menschenopfer dürfte es gegeben haben. Die Inkas errichteten in wenigen Jahrhunderten eine Hochkultur, gekennzeichnet durch monumentale Architektur, ein ausgedehntes Straßennetz und eine entwickelte Kommunikation und Organisation. Es gab einen funktionierenden Austausch an Gütern und Dienstleistungen, und die Ausdehnung des Inkareichs erfolgte durch Diplomatie – und nicht durch Krieg. Ein Rätsel aus 200 Bauten Um Machu Picchu zu erreichen gibt es zwei Möglichkeiten: entweder zu Fuß, in einer mehrtägigen Wanderung auf dem Camino Inka oder Camino Sagrado, oder mit einem Zug entlang des Flusslaufs des Rio

Urubamba. Die Anlage wurde vermutlich um 1450 unter dem Inka-Herrscher Pachacútec Yupanqui erbaut und liegt auf 2.430 Meter Höhe auf einem Bergrücken in den Anden, 75 Kilometer nordwestlich von Cusco. Wir nahmen aus Zeitgründen den Zug und waren unter den ersten Besuchern früh am Morgen, um möglichst viel Zeit zu haben und die Stätte nicht mit zu vielen anderen Touristen teilen zu müssen.

WISSENSWERTES

· Einreise: Unbedingt mit dem Reisebüro und über das Internet die aktuellen Einreisebestimmungen klären: www.bmeia.gv.at/ reise-services/reiseinformation/land/peru

· Währung: Die Landeswährung ist der Sol. Der US-Dollar wird in verschiedenen Geschäften zum Tageskurs akzeptiert. Der Euro muss zum Tageskurs in Sol oder USDollar umgerechnet werden.

· Impfungen: Eine Abklärung der erforderlichen Impfungen mit einem tropenmedizinischen Institut ist empfehlenswert!

· Klima: Die Präsenz der Anden und seine unvergleichliche Geographie machen Peru zu einem Land mit großer klimatischer Vielfalt. An der Küste herrscht warmes, gemäßigtes, moderates Klima, aber mit hoher Luftfeuchtigkeit und dichtem Nebel im Winter. Das Gebirge hat zwei Jahreszeiten: Sommer (Apr.–Okt.) mit sonnigen Tagen, kalten Nächten und wenig Regen (ideale Reisezeit) und Winter (Nov.–März) mit vielen Regenfällen. Tagsüber erreichen die Temperaturen 24 °C und nachts -3 °C. Wie in den Bergen hat der Regenwald zwei gut markierte Jahreszeiten: die Regenzeit (Nov.–März) mit reichlich Niederschlägen und Zeiten mit weniger Niederschlag (Apr.–Okt.), ideal für einen Besuch. Die Luftfeuchtigkeit ist das ganze Jahr über sehr hoch.

104 | h er bst 2021

102_PERU-neu.indd 104

15.09.21 18:00


Die Stadt Machu Picchu besteht aus etwa 200 Bauten. Es wird bis heute gerätselt, welche Funktion die Paläste, Tempel, Wohnund Lagerhäuser hatten. Die plausibelste Theorie ist, dass es ein königlicher Landsitz, ähnlich den Jagd- und Lustschlössern der Habsburger, gewesen sein dürfte. Entdeckt wurde die Anlage erst 1911 von Hiram Bingham, einem amerikanischen Professor für die Geschichte Lateinamerikas an der Harvard University und in Princeton. Viele Fragen rund um Machu Picchu bleiben bis heute unbeantwortet. Was bleibt, ist ein unglaublich beeindruckendes Erbe menschlicher Schaffenskraft. Wie haben es die Menschen geschafft, tonnenschweren Stein den Berg hinaufzuschleppen und Tempel zu bauen, ohne das Rad zu kennen? Die Steine liegen millimetergenau aufeinander, kein Mörtel und Lehm finden dazwischen Platz. Auch Metallwerkzeuge waren damals angeblich unbekannt. Fassungslos ob der Schönheit gingen wir an den Ruinen vorbei und lauschten den Geschichten des Tourguides. Geprägt von den vielen Eindrücken der bisherigen Reise und den Informationen entstanden Bilder dieser Zeit in unserem Kopf. Der Mystik der

Für ein Foto ohne Touristen muss man sich zeitig in der Früh auf den Weg machen!

Anden und dem Panorama des Urubambatals konnten wir uns nicht entziehen; inmitten eines der sieben Weltwunder zu stehen, war einfach atemberaubend schön. Die drei Gesichter Perus Wir durften auf unserer Peru-Reise drei Welten in einem Land kennenlernen: Die karge Küstenwüste am kalten Pazifik mit ihren Pinguinen, Seelöwen und Vögeln; die wild zerklüftete Bergwelt der Anden, schneebedeckte Gipfel, rauchende Vulkane; den traditionellen Lebensraum der indigenen Bevölkerung, das Reich der Inkas rund um den Machu Picchu und das tropische Tiefland des Amazonas. Tief beeindruckt und dankbar für die vielen, unterschiedlichen Stationen dieser Reise, die Begegnungen mit Menschen, die bewegte Geschichte des Landes, die kulinarischen Erlebnisse treten wir wieder die Rückreise nach Europa an. Wir wissen, dass wir erst ein Kapitel im Buch „Südamerika“ aufgeschlagen haben und dass hoffentlich noch einige folgen werden …

© Alexander Zoubek (5) / Follow us on instagram: azo_wanderlust

Natürlich. Besser. Snacken. buah ist der Snack ohne schlechtes Gewissen. Gefriergetrocknet und ohne Zusätze für Deinen Wow-Moment. Wie frisch gepflückt

I00% PURE NATUR VOLLE REIFE FRUCHTGENUSS

0% KEINE ZUSÄTZE KEIN ZUCKER KEIN SCHNIPPELN

Jetzt 5€ Rabatt sichern*

5€ Rabatt

1 Gehe auf www.buah.de 2 Wähle Deine knusprigen

Lieblingsfrüchte aus

3 Spare 5€ mit dem Code

TIPISNACK

*Mindestbestellwert: 40€. Nur online einlösbar. Nicht mit anderen Gutscheinen kombinierbar. Aktionszeitraum: bis 31.12.2022.

102_PERU-neu.indd 105

www.buah.de

105 buahfruits

h er bst 2021 |

15.09.21 18:00


Wir sind weg

Der moderne Fjord © Didrick Stenersen (2), Marco Boella (1), Unsplash / Janko Ferlic (1), Markus Höller (2)

Moderne Architektur und eine malerische Altstadt vermengen sich direkt am Fjord zu einem abwechslungsreichen Gesamtbild. Das Munch-Museum unweit des Osloer Opernhauses widmet sich auf 13 Etagen der Kunst des „Der Schrei“-Schöpfers und wartet dank Corona immer noch auf seine Eröffnung.

Wenn man nach typischen Tourismuszielen in Skandinavien fragt, sind neben den Metropolen Stockholm, Kopenhagen oder Helsinki auch die norwegischen Fjorde sehr populär. Aber Oslo, die Hauptstadt Norwegens, ist immer etwas unterrepräsentiert – völlig zu Unrecht! von markus höller Was müssen sich die prähistorischen Menschen gedacht haben, als die wunderschöne Gegend rund um den Osloer Fjord am Ende der letzten Eiszeit vom Eis freigelegt wurde? Wahrscheinlich dasselbe, was man sich heute denkt, wenn man den Blick vom natürlichen Hafenbecken über das viele Grün und die sanft ansteigenden Hügel schweifen lässt: „Schön hier, da bleibe ich!“ Als Städtereisender fühlt man sich in der sauberen, abwechslungsreichen Metropole mit ihren nur knapp 700.000 Einwohnern eben sofort wohl – „hyggelig“, wie es in der Landessprache heißt, was eine Mischung aus gemütlich, geborgen oder fein bedeutet. Das hat viele Gründe; dass Norwegen global in den Top Drei der fortschrittlichsten Demokratien, höchsten Bruttoinlandsprodukte pro Kopf und generell besten Entwicklung liegt, trägt sicher dazu bei. Der lachende Dritte Dabei ist die Nation, wie wir sie jetzt kennen, gar nicht so alt. Wiewohl schon

seit den Zeiten der Wikinger bis heute ein Königreich, ist Norwegen erst seit der Trennung von Schweden im Jahr 1905 ein souveräner Staat. Im Zweiten Weltkrieg noch wegen Rohstoffen und der strategisch wichtigen Küste an der Nordsee von den Nazis gegängelt, konnte sich das Land in den 1950er-Jahren wirtschaftlich zu beeindruckender Größe aufschwingen. Das ist zum Großteil der Fischerei (zweitgrößter Exporteur der Welt) und den reichhaltigen Ölvorkommen in der Nordsee geschuldet. Kein Wunder, dass die Norweger schon zwei Mal ruhigen wirtschaftlichen Gewissens der EU und dem Euro eine Absage erteilen konnten – als Mitglied des Schengen-Raumes und des EWR hat man als europäischer Tourist aber trotzdem sehr angenehme Reiseverhältnisse. Oslo, Stadt der Moderne Politisches und wirtschaftliches Zentrum ist Oslo, hier lebt ein Drittel der Landesbevölkerung. Und der Wohlstand, gepaart

mit dem Umweltbewusstsein der Norweger, manifestiert sich hier an allen Ecken und Enden. E-Mobilität wird großgeschrieben, nirgendwo gibt es so viele E-Autos wie hier – und auch Elektroroller, die zum üppig grünen Stadtbild dazugehören und sich übrigens ganz famos zum Erkunden Oslos eignen. Zum Beispiel bei einer Fahrt entlang des Hafens, vorbei am markanten Rathaus, in dem jedes Jahr der Friedensnobelpreis verliehen wird, hin zum architektonisch herausragenden Opernhaus und dem neuen Munch-Museum, das Ende Oktober nach langem coronabedingten Warten eröffnet wird. Oder durch den Schlosspark, wo seit mehr als 150 Jahren jeden Tag um 13:30 Uhr die Wachablöse stattfindet, rüber in den lauschigen Frognerpark. Dieser beherbergt auch prominent den Skulpturenpark des norwegischen Bildhauers Gustav Vigeland, dessen über 40-jähriges Schaffen sich hier in mehr als 200 Plastiken aus Granit, Bronze und Gusseisen manifestiert.

106 | h er bst 2021

106_REISE OHNE oslo.indd 106

15.09.21 10:00


Reise ohne EMPFIEHLT OSLO: UNTERKUNFT: Zentral gelegen, bietet das dritthöchste Gebäude Oslos einen fantastischen Blick über die Stadt. Je nach Geschmack kann man ein Zimmer mit Aussicht aufs Hinterland samt Holmenkollen oder direkt auf den Hafenfjord buchen. Auch für Nicht-Residenten lohnend: der Ausblick von der Summit Bar im obersten Stock. www.radissonhotels.com TOP VIEW: Die wahrscheinlich spektakulärste Sehenswürdigkeit Oslos liegt ein wenig außerhalb der Stadt am Hausberg Holmenkollen: die legendäre Sprungschanze, die als Wiege des nordischen Sports gilt. Leicht zu erreichen mit der Osloer Metrolinie 1, bietet die 2008 neu errichtete Großschanze einen spektakulären Panoramablick und eine respekteinflößende Perspektive auf den Arbeitsplatz der Skispringer. Für ganz Mutige sogar mit Flying Fox! www.holmenkollen.com ESSEN UND TRINKEN: Aufgrund des für Ausländer sehr hohen Preisniveaus ist gepflegt auswärts essen und trinken in Oslo eine kostspielige Angelegenheit, speziell wenn es um alkoholische Getränke geht. Da die Norweger auch gerne Kaffee trinken, gibt es allerlei lokale Alternativen zu Starbucks und Co. Besonders populär ist die norwegische Kette „Kaffebrenneriet“, die auch appetitliche Snacks für kleines Geld bietet. www.kaffebrenneriet.no

Nautisches Mekka Nicht unweit davon, auf der kleinen Halbinsel Bygdøy, finden sich inmitten gepflegter Villen und Gärten gleich ein paar Museen, die das Herz jedes Geschichte- und Seefahrer-Begeisterten höherschlagen lassen und von der uralten Seefahrernation der Norweger perfekt in Szene gesetzt werden. Zum einen das Wikingerschiffmuseum, in dem gleich drei originale Schiffe der gefürchteten, aber hoch entwickelten Krieger ausgestellt sind. Zum anderen auch das Fram-Museum, das sich dem Südpol-Pionier Roald Amundsen und seinem Originalschiff widmet sowie das Kon-Tiki-Museum mit Exponaten des legendären Thor Heyerdahl. Das Norwegische Seefahrtsmuseum rundet diesen maritimen Grand Slam ab. Nach dieser abwechslungsreichen Tour durch Oslo, die man am besten mit einem Besuch am Holmenkollen (siehe Kasten) krönt, hat man sich durchaus einen Drink und ein gutes Essen verdient – aber Obacht: Beides ist in Oslo recht teuer. Wahrscheinlich mit ein Grund, warum hier Bargeld verpönt ist und praktisch alles mit Karte oder App bezahlt wird!

Die Osloer Oper ist ein architektonisches Meisterwerk, das auch als weitläufige Aussichtsterrasse gerne von den Osloern genutzt wird. Unten rechts: Das Rathaus, in dem jedes Jahr der Friedensnobelpreis verliehen wird.

Drei beeindruckende Wikingerschiffe, die ihren wohlhabenden Besitzern für die letzte Reise ins Totenreich mitgegeben wurden, gibt es in einem eigenen Museum zu bestaunen.

Die Holmenkollen-Schanze ist im wahrsten Sinne des Wortes der Höhepunkt von Oslo. Oben rechts: Im Frognerpark sind über 200 Skulpturen aus dem 40-jährigen Schaffen des Bildhauers Gustav Vigeland zu bewundern.

h er bst 2021 |

106_REISE OHNE oslo.indd 107

107

15.09.21 10:00


Wir sind weg

Wunderschöne Radstrecken in Österreich Die Natur in Österreich ist unbestritten atemberaubend. Wer sie bewundern und sich gleichzeitig sportlich betätigen will, der steigt aufs Fahrrad. Wir haben einige Radtouren in ganz Österreich zusammengestellt, die für die ganze Familie geeignet sind – auf besonders bergigen Strecken mit E-Bikes. von alexander kords Niederösterreich Auf 258 Kilometern fließt die Donau durch Niederösterreich. Dabei passiert sie atemberaubende Landschaften und zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie das Stift Melk und die Römerstadt Carnuntum. Auf der gesamten Strecke führt der Donauradweg (EuroVelo 6) am Fluss entlang. Sein Profil ist generell recht flach. Trotzdem gibt es einige Abschnitte, die sich besonders für Familien mit kleineren Kindern eignen – wie die rund 22 Kilometer lange Rundtour von und nach Spitz. Sie führt durch die malerischen Dörfer Wösendorf, Joching und Weißenkirchen und vorbei an Bade- und Abenteuerspielplätzen. In Dürnstein lohnt es sich, mit der Fähre auf die andere Donauseite überzusetzen und den Rückweg dort zu bestreiten. Zurück zum Ausgangspunkt geht es dann mit der Rollfähre in Arnsdorf. www.niederoesterreich.at/ a-radeln-fuer-kids-spitz-route-5

© Niederösterreich Werbung / Stefan Fuertbauer (www.stefanfuertbauer.com)

Donauradweg Dürnstein

Oberösterreich Auch in Oberösterreich ist die Donau omnipräsent – und damit natürlich auch der Donauradweg. Ebenso interessant für eine Tour auf zwei Rädern sind aber andere Gewässer. Die Umrundung des Wolfgangsees etwa ist rund 28 Kilometer lang und belohnt mit dem ständigen Blick

Traunsee

auf den See. Kein Wunder, dass sie auch als besonders „aussichtsreiche Tour“ bezeichnet wird. Zudem führt die Strecke durch die Orte St. Wolfgang, St. Gilgen und Strobl. Wer möchte, kann die Strecke von St. Gilgen nach Fürberg per Schiff bestreiten. Eine Überfahrt beinhaltet auch die Radstrecke Lacus Felix am Traunsee.

© Oberösterreich Tourismus GmbH/Himsl, Oberösterreich Tourismus GmbH/Heilinger

Wolfgangsee

Der Start ist in Gmunden, am Ufer des Sees geht es etwa 29 Kilometer über Altmünster und Traunkirchen nach Ebensee. Von dort bringt ein Schiff die erschöpften Radler und ihre Drahtesel wieder nach Gmunden zurück. www.oberoesterreich.at/aktivitaeten/ sommer/radfahren

108 | h er bst 2021

108_RADFAHREN.indd 108

15.09.21 09:38


3-Länder-Radweg

© nixxipixx.com/TRV Hochsteiermark

Burgenland Das Highlight für ambitionierte Radler im Burgenland ist selbstverständlich die Umrundung des Neusiedler Sees. Allerdings ist der Radweg B10, der dies ermöglicht, 133 Kilometer lang und daher mit Kindern nur in mehreren Etappen zu bewältigen. Deutlich besser für eine entspannte Familien-Radtour geeignet ist der 3-LänderRadweg. Eigentlich ist er 65 Kilometer lang, die kinderfreundliche Runde beschränkt sich aber auf etwas mehr als 20 Kilometer. Dabei wird auch der slowenische Teil ausgespart, stattdessen führt die Strecke einzig nach Ungarn. Unterwegs sind vor allem die Pfarrkirche zum Heiligen Josef in Mogersdorf, die ungarische Stadt Szentgotthárd und das Künstlerdorf Neumarkt an der Raab sehenswert. Als Start- und Zielpunkte der Tour eignen sich Mogersdorf und Neumarkt gleichermaßen. www.burgenland.info/erleben/sportlich-aktiv/ alle-routen-touren

© Burgenland Tourismus/Thomas Schmid

Wir sind weg

Mürztalweg

Aufstieg von stattlichen 650 Metern auf 68 Kilometern Länge aufweist. Auch ohne elektrische Hilfe ist der 20,5 Kilometer lange erste Abschnitt nach Mürzzuschlag zu schaffen, da er fast ausschließlich bergab führt. Unterwegs warten unter anderem der Freizeitteich Urani, der Holzspielplatz

Klagenfurt / Kärnten Die Schönheit der Kärntner Landeshauptstadt entdecken Freizeitradler auf der Schlössertour rund um Klagenfurt. Auf rund 22 Kilometern geht es vorbei an nicht weniger als vier Schlössern sowie weiteren Sehenswürdigkeiten wie dem Stadttheater und – nicht zu vergessen – dem Wörthersee. Zusätzlich ist sogar ein Abstecher zu einem fünften Schloss möglich. Vor der Tourismus-Information am Neuen Platz geht es los zum Schloss Ehrenhausen. Die nächsten Stationen sind die Schlösser Mageregg, Seltenheim und Hallegg. Soll die Tour ein bisschen länger werden, empfiehlt sich ein kleiner Umweg auf die Halbinsel Maria Loretto. Dort befindet sich das gleichnamige Schloss, zudem kommt man am Miniaturenpark Minimundus vorbei. Übrigens ist auch die Rundfahrt um den Wörthersee mit ihren 41,3 Kilometern mit älteren Kindern durchaus zu bewältigen. touren.kaernten.at/de/tour/radfahren/ schloessertour-rund-um-klagenfurt-am-woerthersee/1537293/

nahe des Appelhofs und das Stift Neuberg auf die großen und kleinen Radler. Sollte die Rückfahrt per E-Bike anstehen, gibt es unter anderem in Mürzzuschlag und an der Teichanlage Urani Ladestationen. www.hochsteiermark.at/at/urlaub/ radtouren/radtouren-hochsteiermark

© Kärnten Werbung/Uwe Geissler

Hochsteiermark / Steiermark Die Hochsteiermark ist nicht unbedingt für ihr flaches Profil bekannt. Daher empfiehlt es sich bei vielen ihrer Radstrecken, die Unterstützung von E-Bikes in Anspruch zu nehmen. Das gilt auch für den Mürztalweg, der ab dem Start in Mürzsteg einen

Schlössertour rund um Klagenfurt

h er bst 2021 |

108_RADFAHREN.indd 109

109

15.09.21 09:38


© Turracher Höhe Marketing GmbH

Wir sind weg

Turracher Höhe / Kärnten Die Turracher Höhe ist ein wahres Paradies für Mountainbiker. Damit auch die Kleinen in den Genuss der aufregenden Berg- und Talfahrten kommen können, bietet die Snowboardschule Huskys von Frühling bis Herbst Bike-Kurse und geführte MTB-Touren an. Wer gut gerüstet ist, der kann sich auf eigene Faust auf eine der zahlreichen Mountainbike-Strecken der Region begeben. Die wohl bekannteste ist der Kornock Flowtrail. Etwa 5,5 Kilometer lang, hat er im ersten Drittel ein Gefälle von zehn bis elf Prozent, danach sind es sechs bis acht Prozent. Kurven, Wellen, Brücken und Stege machen das Fahren zum Vergnügen, dazu kommt der Ausblick auf den Turracher See und die Nockberge. Zum Üben stehen diverse kürzere Strecken wie der Mini Skill Trail, der ÜWI Trail und zwei TechnikTrails zur Verfügung. www.turracherhoehe.at/de/kornockflowtrail

Kornock Flowtrail

© Ötztal Tourismus

© Kerstin Rysavy

Ötztal-Radweg

Ötztal / Tirol Mit einer Gesamtlänge von 50 Kilometern ist der Ötztal-Radweg vor allem für kleinere Kinder eine Herausforderung – ganz zu schweigen vom Aufstieg, der 865 Höhenmeter beträgt. Glücklicherweise ist der Radweg in vier handliche Etappen mit ma-

© MAYA Inspiranto/Tourismusverband Rauris

Goldberg-Radweg

ximal 14 Kilometern Länge unterteilt. Einige Abschnitte halten neben der wunderschönen Landschaft besonders attraktive Möglichkeiten für Zwischenstopps bereit. So befinden sich auf der ersten Etappe von Haiming nach Oetz die Apfelmeile Haiming und Österreichs größter Outdoor-Freizeit-

park, die Area 47. Und die dritte Etappe von Umhausen nach Huben führt an einem Greifvogelpark, einem Klettergarten und dem Thermen-Ressort Aqua Dome mit seiner umfangreichen Kinderwelt vorbei. www.oetztal.com/de/sommer/ biken-radfahren/radtouren/radweg.html

Raurisertal / Salzburg Vor vielen Jahrhunderten wurde im Raurisertal Gold abgebaut, und auch in den Gewässern fanden emsige Goldwäscher das wertvolle Edelmetall. Auf dem Goldberg-Radweg begeben sich Zweiradfahrer aber nicht nur auf die Spuren der einstigen Goldsucher. Auf der rund 25 Kilometer langen Strecke besteht auch die Chance, Adler, Gänse- und Bartgeier zu erblicken. Da die Strecke einen Aufstieg von mehreren hundert Höhenmetern aufweist, sind E-Bikes das geeignetste Fortbewegungsmittel. Die Tour beginnt in Taxenbach und endet in Kolm-Saigurn. Auf dem Weg befindet sich ein originaler Goldwaschplatz, an dem man möglicherweise Goldflitter aus der Hüttwinklache holt. Der Umweg über Embach führt an einem Berggolfplatz vorbei, auf dem unter anderem Pferdeschlitten als Hindernisse dienen. www.raurisertal.at/de/sommer/aktiv-im-sommer/weitere-aktivitaeten

110 | h er bst 2021

108_RADFAHREN.indd 110

15.09.21 09:38


Wir sind weg

© Kerstin Rysavy

“ICH KOMME GLEICH, MAMA!”

MADDOX WARM GTX MID | Kids

#ForTheNextStep h er bst 2021 |

108_RADFAHREN.indd 111

111

15.09.21 09:38


Wir sind weg

Tipps

Abenteuerland

Endlich ist es so weit – der kunterbunte Herbst steht vor der Tür und wartet mit spannenden Aktivitäten für drinnen und draußen auf. Eine Auswahl der spannendsten Aktivitäten für große und kleine Abenteurer findet ihr hier! von tanja holz VORARLBERG 1) mOment Figurentheater Im Königsschloss laufen die Hochzeitsvorbereitungen auf Hochtouren – doch zuerst muss noch ein Prinz gefunden werden. Bei einem Drachenturnier sollen die Anwärter ihren Mut beweisen. „Zack Prack! Ein Drache zum Verlieben“ – humorvolles Figurentheater für Kinder ab 4. Wo: Kulturwerkstatt Kammgarn, Spinnereistraße 10, 6971 Hard Wann: 26.9., 15 Uhr Wie viel: Erw. & Kinder (ab 4) € 7,– (Reservierung: reservation@kammgarn.at) www.kammgarn.at 2) Walderlebnispfad Möggers Während die Kleinsten die Welt erforschen und ertasten, können die Größeren die Blockhütte unter die Lupe nehmen, sich auf Tarzans Spuren mit einem Tau über den Bach schwingen und sich in den gemütlichen Hängematten ausruhen. Wo: Weienried 87, 6900 Möggers Wann: ganzjährig Wie viel: kostenlos www.walderlebnispfad.at TIROL 3) Interaktives Erzähltheater „Die wunderbare Ohrenschnecke“ erzählt von der Anatomie unserer Ohren, wie Ohrschnecke, Trommelfell und unser Gleichgewichtssinn funktionieren und warum es wichtig ist, das Gehör zu schützen. Wo: Audioversum, Wilhelm-Greil-Straße 23, 6020 Innsbruck Wann: 27.10., 14:30–15:15 Uhr Wie viel: Kinder (4–7) € 5,– (Anmeldung unter office@audioversum.at) www.audioversum.at SALZBURG 4) Stadtforscher Little Amadeus Bei der Entdeckungsreise können Eltern und Kids an 13 Stationen die Besonderheiten der Mozartstadt erkunden. Vom Brunnen mit den sagenhaften Meerespferden geht es zum plätschernden Mühlrad des Almkanals und danach zur Stärkung in die jahrhundertealte Stiftsbäckerei von St. Peter. Wo: Mozartplatz 5, 5020 Salzburg Wann: ganzjährig 112 | h er bst 2021

112_Abenteuerland 2021he.indd 112

Wie viel: kostenlos, Folder erhältlich bei den Touristen-Infostellen & als PDF online unter www.salzburg.info/de/salzburg/familie/ stadtforscher 5) Marionettentheater Salzburg Die beiden musikalischen Märchen „Peter und der Wolf“ und „Rotkäppchen“ entführen Kids auf eine magische Reise in die Welt des Puppenspiels und wecken bei den Erwachsenen Kindheitserinnerungen. Wo: Schwarzstraße 24, 5020 Salzburg Wann: 2.10., 16 Uhr Wie viel: Erw. ab € 25,–, Kinder (bis 12) € 15,– www.marionetten.at OBERÖSTERREICH 6) Grottenbahn am Pöstlingberg Feuer speiende Drachen, Lebkuchenhexen und fleißige Zwerge gibt es bei der Fahrt mit dem Drachenzug „Lenzibald“ durch das Zwergenland zu entdecken. Wo: Am Pöstlingberg 16, 4040 Linz Wann: bis 1.11., 10–17 Uhr Wie viel: Erw. € 5,90, Kinder (2–15) € 3,50, Familie (2 Erw. + 2 Kinder) € 15,90 www.oberoesterreich.at

7) Family Tour im Ars Electronica Center Im Kinderforschungslabor und beim Programmieren selbst fahrender Modellautos wird dem Forscher- und Entdeckungsgeist freier Lauf gelassen. Wo: Ars-Electronica-Str. 1, 4040 Linz Wann: Di–Fr, 14:30–15:30 Uhr Wie viel: Erw. € 4,–, Kinder (bis 14) kostenlos ars.electronica.art/center/de/family-tour STEIERMARK 8) Eine Welt aus LEGO Die LEGO-Sonderausstellung zeigt in 6 Räumen Architektur im Minimaßstab; anschließend kann man sich im LEGO-Kinder-Zimmer selbst kreativ austoben. Wo: Schloss Kornberg bei Feldbach, Dörfl 2, 8330 Kornberg Wann: Mo–So, 10–17 Uhr Wie viel: Erw. & Kinder € 8,50 www.schlosskornberg.at KÄRNTEN 9) Lamatrekking Gailtal Stress abbauen, Energie tanken und mit kuscheligen Lamas auf Tuchfühlung gehen. Beim Lamatrekking durch das Gailtal gibt’s

Änderungen durch Covid-19-Bestimmungen vorbehalten.

15.09.21 09:40


© Artur Bodenstein

herrliche Ausblicke in tierischer Gesellschaft. Touren ab 4 Stunden Gehzeit. Wo: Lama Ranch Kanzian, St. Daniel 41, 9635 Dellach im Gailtal Wann: nach Absprache Wie viel: Touren ab 2 Personen, Tourguide € 70,– + € 20,–/Lama (Buchung unter lama.kanzian@a1.net) www.lamatrekking.at BURGENLAND 10) Rad-Rätselrallye Podersdorf Findet den Schatz des Fischers Wenzel und löst die Rätsel um die Herkunft des alten Mannes! Auf der interaktiven Rad-Rätseltour müssen sieben spannende Rätsel gelöst werden. Neben dem Booklet (gratis im Tourismusbüro) gibt es auch Online-Inhalte, die mit jeder Lösung freigeschaltet werden können. Wo: 7141 Podersdorf am See Wann: Mo–So, rund um die Uhr Wie viel: kostenlos podersdorfamsee.at/aktivitaet/radraetsel

NIEDERÖSTERREICH 11) Halloween auf Schloss Orth Ein gemütlicher Abend mit Feuerkörben, Tiererkundungen, Basteleien, Erzählungen ... und Fledermäusen. Verkleiden erlaubt! Wo: Schloss Orth 1, 2304 Orth an der Donau Wann: 31.10., 17–20 Uhr Wie viel: freier Eintritt www.donauauen.at 12) Ritterturnier auf der Rosenburg Im größten noch erhaltenen Turnierhof Europas gibt es reges Treiben mit speziellem Kinderbereich, Feuershow, Gauklern, Musikern und Kulinarik. Wo: Rosenburg 1, 3573 Rosenburg Wann: 2.–3.10. & 9.–10.10., 9:30–17 Uhr Wie viel: Erw. € 16,–, Kinder (bis 15) € 9,– www.rosenburg.at

WIEN 13) Kino für die Minis Kids ab 3 erleben hier einen idealen Einstieg in das Medium Film. Gespielt werden die drei Bilderbuch-Geschichten „Vorsicht, Krokodil“, „Kamfu mir helfen“ und „Ein Waldwicht fliegt in den Oman“, begleitet von einem Erzähler und einem Musiker. Wo: WIENXTRA-Cinemagic, Uraniastraße 1, 1010 Wien Wann: 17.10., 11 Uhr, 16.10., 15 Uhr Wie viel: Erw. & Kinder (ab 3) € 4,70 www.wienxtra.at 14) Tanzkurs für Kids Gemeinsam mit Tanzlehrerin Tina Rauter wird eine Choreografie entwickelt, die zu Semesterende vor Publikum aufgeführt wird. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wo: Kulturhaus Brotfabrik, Absberggasse 27, Stiege 3, Objekt 19, 1100 Wien Wann: 23.9.–2.12. jeden Do., 15–16:15 Uhr Wie viel: Kinder (5–10) Pay as you can www.caritas-wien.at h er bst 2021 |

112_Abenteuerland 2021he.indd 113

113

15.09.21 09:40


Pro und Kontra

Pro

© Archiv

Gemeinsames Konto

Von Tanja Haiden

Kontra

Ich hatte in meinem Leben vor meinem Mann schon Beziehungen, in denen man versucht hat, ernsthaft ein gemeinsames Leben zu strukturieren. Aber ich hatte niemals ein gemeinsames Konto. Ganze 45 Jahre hat es gedauert, bis auf meinem Kontoauszug noch ein Name stand, und jetzt frage ich mich, warum ich mich immer dagegen gewehrt habe. Es ist schlichtweg praktisch. Vorher war es immer ein Aufrechnen, eine Frage der Gerechtigkeit und ein „Ungefähr“, denn ein gemeinsames Leben finanziell halbieren geht nicht so einfach. Es ist ein Essen da und ein Einkauf dort, und am Ende fühlt sich meistens einer nicht fair berechnet – und da rede ich nicht einmal vom Ende der Beziehung, denn es reicht schon ein simpler Beziehungsstreit, um dieses Thema auf den Tisch zu bringen. Hat man diese Büchse der Pandora erst geöffnet, dann ist DEINS und MEINS ein locker befestigtes Fallbeil in jeder Krise. Wie will man auch Aufwände wie Haushalt, Kinder oder Tiere berechnen? Etwa so? „Du, Schatzi, ich habe dieses Monat 12 Mal mehr unsere Wäsche gewaschen, 8 Mal mehr das Katzenklo gesäubert und war 4 Mal mehr der Abholdienst der Kinder als du ... dieser Mehraufwand muss sich jetzt finanziell schon in meinem Ausgabenanteil auswirken!“ Es sind ja nicht nur die regelmäßigen Zahlungen wie Miete, Strom und Co., die dann eigentlich für ein genaues Hinsehen und Trennen sprechen, wenn man wirklich die Aufwände des Lebens teilen will. Ich denke, wenn man sich ernsthaft entscheidet, den Lebensweg gemeinsam zu gehen, dann ist es ein Topf, also ein Konto. Jeder steuert so viel zum Lebensunterhalt bei, wie es die aktuelle Situation ermöglicht, und das Vertrauen und die Kommunikation regeln den Rest. Letztendlich sollte man ja ein Team sein, im besten Fall ein gut funktionierendes, und da sind Diskussionen über Wünsche oder Ausgaben durchaus erwünscht. Wenn dann das Konsumverhalten auch ziemlich gleich ist, dann Jackpot. Was soll passieren? Ich gebe mit der gemeinsamen Kontonummer ja nicht mein Gehirn ab und mutiere zu einer Frau aus Stepford. Wer Gleichberechtigung schreit, sollte wissen, dass sie sich nicht hinter Zahlen versteckt. Ich sehe mich auch nicht in der Fraktion, die bewusst und gerne finanziell von ihrem Partner abhängig ist, nur weil es jetzt aufgrund der Familiengründung zu einem ordentlichen Ungleichverhältnis der monatlichen Einnahmen kommt. Mein Ego packt das ganz gut … aber wahrscheinlich habe ich auch den richtigen Mann gefunden!

Gemeinsame Konten? Wozu? Ich verstehe den Nutzen nicht. Erstens will ich auf gar keinen Fall, dass irgendjemand außer mir meine Vermögenswerte („Vermögen“ ... da muss ich jetzt selbst lachen) kennt, geschweige denn mir Fragen stellt wie: „Was hast du dir denn da gekauft?“ – „Was ist denn das für ein seltsames Internetservice ..?“ – „Was war im Club Jacqueline bitte so teuer? Das war doch das Geschäftsessen, nicht?“ – „800 Euro für einen Auspuff ? Für einen verdammten Auspuff ? Ja sag mal geht’s noch? Aber ein Kinderwagen darf nicht mehr als 300 Euro kosten?!“ Nein. Ich möchte diese Fragen alle nicht gestellt bekommen, geschweige denn beantworten müssen. Das ist mein Geld, mein Konto, meine Welt, meine Privatsphäre. Ein guter Auspuff kostet eben ... Ich möchte auch nicht den umgekehrten Fall erleben, die Schreckensschreie: „Was?! Ich dachte, uns geht’s gut? Wir sind doch völlig pleite!!“ Hier nutzen dann auch keine beruhigenden Worte wie: Wird schon, ist nur vorübergehend, mach dir keine Sorgen, schaut schlimmer aus, als es ist, bla bla bla. Damit erreichst du nämlich gar nichts. Das Schreckensszenario wird hochstilisiert bis in eine ferne, fiktive Zukunft, in der Altersarmut und Obdachlosigkeit drohen. ICH WILL DAS NICHT. Ich will auch nicht wissen, was Kosmetika kosten oder ein verfluchtes Glätteisen, weil es mich aufregen würde, und zwar maßlos. Meine Rechnung ist ganz einfach: Was verdiene ich netto, was verdienst du netto, das wird zusammengezählt und anteilig zahlt jeder seinen Beitrag bei großen Anschaffungen, Urlauben, Kinderzeugs etc. Wenn Mann z.B. das Doppelte von Frau verdient, zahlt Mann von allem zwei Drittel. Ist doch kinderleicht, keiner braucht groß herumrechnen, und gerecht ist es auch. Bei klassischen Alltagsgeschichten – Supermärkte, Drogerien, Hunde- & Katzenfutter – funktioniert es gleich: Ich zahle 2, 3, 4, 5 Mal und fordere irgendwann Madame auf, ihre Karte zu zücken. Natürlich könnte ich auch hier die Zwei-DrittelRegel anwenden, aber die Mitzählerei ist mir zu blöd. Nachdem ich ein sehr großzügiger Mensch bin und vor allem ein „Altmodischer Mann muss die Familien erhalten“-Typ bin, steig ich hier natürlich schlecht aus. Es ist mir aber völlig egal. Personenspezifisches Zeuch zahlt jeder selbst – Gewand, Schuhe, so was in der Art. Beim Kinde und seinen zahllosen Wünschen gilt die Supermarktregel bzw. die Großanschaffungsregel. Zwei Drittel. Auch mit Augenmaß. Mann ist schließlich dafür zuständig, dass es der Familie gut geht. Jo eh ... voi oldschool ... und retro. Mir wurscht. Ach ja: Es wird noch schlimmer … Gemeinsam Essen gehen: Mann zahlt. Wenn ich mir das nicht leisten kann, bleib ich daheim und ess ein Butterbrot. Habe fertig.

Von Peter Draxl

114 | h er bst 2021

114_PRO_KONTRA_2021he.indd 114

15.09.21 09:40

McD_TI


Happy Bra infood

Seit 10 Jahren wartet in jedem Happy Meal ein spannendes Buch auf dich. Denn dein Lesegenuss ist unsere Verantwortung.

som m er 2021 |

McD_TIPI_Anzeige_Happy Brainfood_200x264.indd 1 114_PRO_KONTRA_2021he.indd 115

115

© McDonald’s 2021

tipi So sind wir

19.08.21 09:40 10:48 15.09.21


Himmlisch fein für Groß und Klein – Beste Himmeltau Qualität seit 1903

Ideal für unterwegs! www.himmeltau.at |

U4_HIMMELTAU.indd 1 ICV2_MAR_Himmeltau_AZ_200x264abf_4c_RZ.indd 1

/himmeltau

15.09.21 13:31 20.05.21 14:45


Kombiniere die Hinweise und finde die Lösung.

Es trägt Hemd, Hose und Hut, ist aber kein Mensch. Es kann weder gehen noch laufen, und doch bewegt es sich. Vögel finden es unheimlich, obwohl es ihnen nichts tut. Lösung: Die Auflösung findest du auf der Inhaltsseite.

Nanu, was brodelt in Robärts Suppentopf? Kombiniere gleichfarbige Buchstaben zu Worten und — schwups! — findest du es heraus!

Robärts Suppenzutaten:

mini TIPI 2021 Herbst.indd 1

15.09.21 09:42


Monströse Kerle Verwandle die Steine in furchteinflößende Ungetüme.

Aus T-Shirt mach Tasche

1. Um unsere Erde zu schützen, sollten wir so wenig wie möglich wegwerfen. Alte T-Shirts kannst du wunderbar in Tragtaschen umwandeln! Probiere es!

Schneide die Ärmel deines T-Shirts ab und vergrößere den Halsausschnitt.

2. Wende das Shirt auf links. Nun schneide unten Fransen ein.

mini TIPI 2021 Herbst.indd 2

3. Verknote stets eine Franse von der T-Shirt-Vorder- und der -Rückseite miteinander. So verschließt du deine Tasche.

4. Wende deine Tasche wieder auf rechts, und fertig ist sie!

15.09.21 09:42