Page 1

065

Bis aufs Blut september 2019 001_DOT_COVER_Septembert_2019.indd 1

04.09.19 11:00


Aufbrezelt is’. Bis 30. September.

DOT_Ideen_Anzeige_Brezel_LO2.indd 1

02.09.19 15:29


EDITORIAL Nicole Albiez

„If I’m going to have a past, I prefer it to be multiple choice“, so der Joker in der Graphic Novel „Batman: The Killing Joke“. Er, der gern mit seinen Gegnern spielt, ist ein unverlässlicher Erzähler. Auch HangoverRegisseur Todd Phillips spielt gern. Er hat sich gemeinsam mit Scott Silver (Drehbuch zu The Fighter) die Freiheit genommen, der allseits bekannten Figur eine Vergangenheit anzudichten. Wer ist dieser irre Typ mit dem verrutschten Clowngesicht? Warum ist er geschminkt, und was gibt’s da dauernd zu lachen? Die Antwort gibt’s in einem Genrefilm, der die irritierten Stimmen, was bitte ein Comicfilm bei den Filmfestspielen in Venedig verloren hat, schnell in euphorische verwandelte. Joaquin Phoenix, der all die anderen Joker-Darsteller – Cesar Romero, Jack Nicholson, Mark Hamill, Zach „LegoJoker“ Galifianakis, natürlich Jared Leto, sogar Heath Ledger – verblassen lässt, lacht sich hysterisch durch die Charakterstudie, und nie klang des Jokers Lachen mehr wie ein Schluchzen. Auf das Festival folgt rasch der reguläre Kinostart: Joker ist ab 11.10. zu sehen. Er ist im kommenden Kinomonat nicht der einzige Außenseiter, der sich immer mehr von seinen Mitmenschen entfernt. Einen ähnlich intensiven Filmritt legt die Langspielfilmdebütantin (!) Nora Fingscheidt mit Systemsprenger vor. Ihre Heldin Benni macht kurz in Wohnheimen, Kliniken, bei Pflegeeltern und auf der Schulbank Station, ehe für sie immer wieder eine andere Lösung her muss: Nirgends bleibt das neunjährige Mädchen lange. Sie ist ein verletztes Kind, das man beschützen möchte, gleichzeitig aggressiv, wild und unberechenbar, sodass alle „Maßnahmen“ scheitern, nichts eine Dauerlösung wird und Benni immer im Ungewissen bleibt. Das „System“ hat langsam kein Angebot mehr für sie. Benni will

aber auch keins, sie will einfach nur nach Hause zu ihrer Mama, doch die ist überfordert, und in einer kurzen Szene wird auch geschildert, warum. Es ist ein vielschichtiger, gut recherchierter Film mit ungeheuer überzeugenden Darstellern (allen voran die unglaublich präsente, fordernde elfjährige Helena Zengel). Fingscheidt erzählt von den unruhigen Umständen, die das Leben der Ruhelosen natürlich nicht leichter machen. So viele Kräfte helfen mit, dass das Mädchen irgendwo ankommen, Halt finden kann, gleichzeitig verliert sie ihn immer wieder; wenn etwa sehr involvierte Sozialarbeiter aufgrund des Problems, die professionelle Distanz zu verlieren, ihren Fall niedergeschlagen lieber wieder abgeben. Bennis Reise geht weiter. Neben ihr unternimmt ein weiteres Kind eine schmerzhafte Odyssee: Donna Tartts fantastischer 1.000-Seiter Der Distelfink wurde verfilmt. Eine Bombe detoniert im New Yorker Metropolitan Museum of Art, und unter den Todesopfern ist Theos Mutter. Ihm ist nur ein Bild aus der Ausstellung geblieben, das er unter Schock unrechtmäßig in seinen Besitz gebracht hat – ein Bild, das ihm fortan Last und Trost zugleich ist. Viele, viele Jahre wird der Junge straucheln, immer wieder anderswo unterkommen; die Ära von Halt und einem Zuhause ist vorbei. Dieser spannende Kinomonat legt zahlreiche strauchelnde Filmheld(inn)en vor (sogar John Rambos Dienste sind vonnöten – siehe Last Blood – und Will Smith hat in Gemini Man gegen sich selbst zu kämpfen …) – und eine von ihnen landet ausgerechnet in den Händen des Meisters fürs psychologische Horrorfilme: Ari Aster (Hereditary – Das Vermächtnis). Der hat eine Lösung für sie, aber das soll sich ab 27.09., wenn Midsommar im Kino anläuft, jeder selber anschauen. Der Weg zur Erlösung ist ein wenig unkonventionell ausgefallen …

Sylvester Stallone ist zum vielleicht letzten Mal als Rambo zurück: In Last Blood nimmt er es mit einem mexikanischen Kartell auf.

www.dot-magazine.at DOT.editorial 3

003_EDITORIAL_065_k.indd 3

04.09.19 19:20


Zeyd, Mitarbeiter KundInnenservice

Auf die Plätze … fertig … Abschluss! ngsweg – Zweiter Bildu t n! www.vhs.a e ch u b e rs u K jetzt

Bildung und Jugend

Foto: Johannes Zinner

Die Wiener Volkshochschulen unterstützen Dich beim Aufstieg! Durchstarten – mit der Berufsreife- oder Studienberechtigungsprüfung beim größten Anbieter Wiens.

DEIN PARTNER FÜR DEN ZWEITEN BILDUNGSWEG

www.vhs.at


content Dot.065 MOVIE 029 Opening Credits 030 Leinwandflirren 032 KILLERINSTINKT Rambo V: Last Blood 034 Gemini Man 038 Léon – Der Profi 039 The Kitchen – Queens of Crime 040 47 Meters Down 041 TROUBLED Joker 042 Systemsprenger 044 Skin 044 Der Distelfink 045 Nevrland 046 Nobadi 047 FAMILIENSINN Ad Astra – Zu den Sternen 048 Downton Abbey 050 Ready or not 051 Deutschstunde 052 We always have lived in the castle 053 DORFLEBEN Eine ganz heiße Nummer 2.0 054 Bruder Schwester Herz 054 Midsommar 055 FEELINGS Dem Horizont so nah 056 Get Lucky – Sex verändert alles 056 Gut gegen Nordwind 057 kids & Family Angry Birds 2 058 Shaun das Schaf – Der Film: Ufo-Alarm 059 UglyDolls 060 Everest – Ein Yeti will hoch hinaus 061

034 kids & Family 061 Fritzi – Eine Wendewundergeschichte 061 Dora und die goldene Stadt arthaus 062 Submission 062 Photograph 062 Mein Leben mit Amanda 062 Refugee Lullaby 062 Cineplexx Opera: Turandot 062 Frau Stern 063 Alles, was du willst 063 Abschied von den Eltern 063 Chaos 064 Down to Earth – Die Hüter der Erde 064 Bewegungen eines nahen Bergs 064 Plastic Planet 064 What You Gonna Do When the World‘s on Fire? 064 Durch das Feuer 064 Wer 4 sind 064 Sea of Shadows 064 Nurejew - The White Crow 065 Viennale 2019 HEIMWERK 066 Neue Serien 067 Cineplexx2go – Video on Demand 068 Filmkost 069 Home Entertainment

Sylvester Stallone. Nicole Kidman. Robert DeNiro. Will Smith. Joaquin Phoenix. Jean Reno. Natalie Portman. Tommy Lee Jones. Brad Pitt. Liv Tyler. Melissa McCarthy.

005_INHALT_065.indd 5

05.09.19 14:33


Dot.065

content

074

076

072

077

ausbildungsspecial

Schule fertig – und nun? 007

starSTYLE 017 Gossip: Summertime Madness Fashion News Falsche Schlange! Willst du mit mir gehen? Beauty News Ab in die Maske!

018 022 023 024 026 027

Music 071 New Releases Charli XCX Deichkind Julian le Play

072 074 076 077

078 Games 078 079 080 082

Zwischensequenz The Legend of Zelda: Link’s Awakening Borderlands 3 FIFA 20

085 PLANER 086 086 087 087 088 088 089 089 090 092

Spirit of Life No Bros feat. Freddy Gigele Kaunertal Opening am Gletscher Hintertuxer Gletscher Opening Tag des Sports im Wiener Prater European Outdoor Film Tour James Blunt Dermot Kennedy Eventplaner Wien Eventplaner Bundesländer

096 Rocker: Designmarkt Edelstoff

Charli XCX. Julian le Play. Deichkind. Lana Del Rey. :Aexattack. ANIIML. Die Lochis. Hobo Johnson. Tegan and Sara. Kirsten Ludwig. The 1975. Mark Peters.

005_INHALT_065.indd 6

05.09.19 14:34


9 seiten Dot.wissen Schule fertig – und nun?

Gratulation, du hast es geschafft! Der Pflichtschulabschluss ist in der Tasche, und du kannst nun endlich deine Zukunft selbst in die Hand nehmen. Stellt sich nur die Frage, was du tun möchtest. Eine Lehre beginnen oder vielleicht doch noch lieber weiter die Schulbank drücken? Oder vielleicht sogar beides? Bei der Anzahl an Ausbildungsmöglichkeiten gar keine einfache Sache, die richtige Wahl zu treffen. Damit du den Wald vor lauter Bäumen nicht aus den Augen verlierst, helfen wir dir auf den nachfolgenden Seiten bei der Suche nach dem passenden Karriereweg.

Deine Zukunft gehört dir!

E © Adobe Stock (2)

gal ob Lehre oder Studium – wichtig ist, dass du mit der Wahl deiner Ausbildung zufrieden bist und Spaß an der Sache hast. Aber bitte keine Panik, solltest du mitten in der Ausbildung darauf kommen, dass du deine Entscheidung doch bereust. Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, Ausbildungsrichtungen zu wechseln, zusätzliche Kurse zu belegen oder sogar die Matura während der Lehrzeit zu machen. So kannst du nach der fertigen Lehrausbildung sogar nebenbei noch ein Studium dranhängen, wichtige Querschnittsqualifikationen erwerben und die Karriereleiter bis zur Chefetage hochklettern. Der heutige Arbeitsmarkt ist bewegter als früher, und so sind es zum Glück auch die Ausbildungsmöglichkeiten.

PSYCHOLOGIE. PFERDEFACHWIRTSCHAFT. SCHMUCKDESIGN. MEDIZIN. KÖCHIN. MECHATRONIK. KINDERGARTENPÄDAGOGIK. MUSIKWISSENSCHAFTEN. JUS. DOT.special 7

007_AUSBILDUNG 065_k.indd 7

05.09.19 12:12


Studier dich glücklich

© Adobe Stock

Die Studienzeit ist die beste Zeit des Lebens, so die allgemeine Meinung. Damit auch du das Studium genießen kannst, gibt es aber einiges zu beachten. Hier findest du Tipps und Tricks, die dir den Alltag als Student erleichtern.

Die Qual der Wahl Schulabschluss, Matura und nun? Entscheidest du dich für ein Studium, gilt es, aus über 2000 verschiedenen Studiengängen das richtige Fach zu wählen. Klingt schwierig? Ist es auch, aber keine Panik. Um dir die Wahl zu erleichtern, solltest du dir zuallererst überlegen, welche Fachbereiche dich nicht interessieren. Ja, richtig gehört. Mittels Ausschlussverfahren kannst du die Suche nach deinem Traumstudium ganz einfach eingrenzen. Weißt du beispielsweise, dass du mit Informatik und IT sicher nichts anfangen kannst, hast du schon einen Teil des Studienangebotes ausgeschlossen. Du willst außerdem ganz sicher nichts mit Wirtschaft machen? Gratulation, die Studien der WU kannst du schon mal getrost beiseite lassen. Grenze die Wahl deiner Studienrichtung am besten auf zwei Fachbereiche ein, suche dir daraus

je zwei Lieblingsstudien aus und überlege dir dann, welche Vor- und Nachteile die Studienrichtungen deiner Wahl mit sich bringen. Bei vielen Studienrichtungen ist das spätere Berufsbild sehr vage, darum solltest du dir gut überlegen, welchen Beruf du einmal damit ausüben möchtest. Um hier – vor allem in geisteswissenschaftlichen Studien – nach Abschluss nicht ohne Jobaussichten dazustehen, ist es von Vorteil, bereits während des Studiums aktiv zu werden. Knüpfe selbstständig Kontakte in die Branchen, die dich interessieren, suche dir Praktika und Ferialjobs und besuche fachspezifische Veranstaltungen. Viele Institutionen bieten auch einen Tag der offenen Tür an, an dem du in dein Wunschstudium hineinschnuppern kannst. Dort bekommst du alle wichtigen Infos, die dir dabei helfen, herauszufinden, ob das Studium zu dir passt. Online kannst du dir außerdem die Studienpläne und die

8 DOT.special

007_AUSBILDUNG 065_k.indd 8

05.09.19 12:12


Vorlesungsverzeichnisse einsehen, um zu sehen, welche Fächer und Kurse auf dich zukommen. Hilfe bei der schwierigen Entscheidung bekommst du außerdem unter www.studienwahl.at. PROBIEREN GEHT ÜBER STUDIEREN Du hast dich für ein Studium entschieden, kommst jedoch darauf, dass du es dir ganz anders vorgestellt hast? Trotz aller Vorbereitung weiß man vorher nicht immer, was einen erwartet, und manchmal hat man komplett andere Vorstellungen. Bevor du dich weiter durch das Studium quälst, ist es in diesem Fall sinnvoll, die Studienrichtung zu wechseln. Während der ersten zwei Semester ist ein Studienwechsel keine große Sache, und sogar die Familien- und Studienbeihilfe drückt hier beide Augen zu, sogar ganze zwei Mal. Oft kannst du dir einen Teil der bereits absolvierten Prüfungen im neuen Studienfach anrechnen lassen, somit waren auch deine bisherigen Studienerfolge nicht umsonst. Mach dir dafür am besten einen Termin bei der Studienservicestelle deines neuen Studiums aus, um zu erfahren, wie viele und welche Kurse du dir anerkennen lassen kannst. Bevor du dich also endgültig für eine Studienrichtung entscheiden musst, kannst du dir ein bis zwei Semester Zeit lassen, bedenke jedoch, dass jeder Studienwechsel mit einer Menge Zeitverlust und mühsamen Formalitäten verbunden ist. Informier dich unbedingt vor dem Wechsel bei deiner Stipendienstelle bzw. beim Finanzamt und kläre ab, ob du weiterhin Geld beziehen kannst und keine Rückzahlungen leisten musst. MONETÄRES Apropos Geld: Da Studenten meist viel zu wenig davon haben, gibt es eine Menge Einrichtungen, die spezielle Studentenrabatte anbieten. Schau auf www.uni. at/studium/studentenrabatte, um mehr zu erfahren. Erkundige dich außerdem, ob du für ein Stipendium qualifiziert bist. Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen finanziellen Förderungen und Beihilfen für Studierende: Studienbeihilfe, Selbsterhalterstipendien oder sonstige Förderungen wie Fahrtkostenzuschuss, Reisekostenzuschuss, Sprach-,

WOLLEN DICH KENNENLERNEN! Werde Lehrling bei uns!

• Einzelhandelskaufmann/frau Schwerpunkt Lebensmittelhandel oder Schwerpunkt Feinkostfachverkauf Beides auch mit Schwerpunkt „Digitaler Verkauf“ möglich! • Doppellehre Einzelhandels-/ Bürokaufmann/frau • KonditorIn

Das bekommst du von uns:

• Erstklassige Ausbildung • Überdurchschnittliche Lehrlingsent­ schädigung und attraktive Erfolgsprämien • Tolle Aufstiegschancen in einem sicheren Unternehmen • Lehrabschlussreise bei Abschluss mit überdurchschnittlichem Erfolg

merkurmarkt.at/lehrling

DOT.SPECIAL 9

SO MACHT MAN SICH FREUNDE. 007_AUSBILDUNG 065_k.indd 9

05.09.19 12:12


© Adobe Stock

Leistungs- oder Förderstipendien. Informiere dich auf www.stipendium.at über die verschiedenen Arten der Förderung und Fristen zur Antragsstellung. Um dein Portemonnaie zu füllen, kannst du dir außerdem einen Nebenjob suchen. Achte aber hier auf die Höhe der Zuverdienstgrenze, solltest du Familienbeihilfe und/ oder Studienbeihilfe beziehen. Mehr dazu findest du unter www.unijobs.at.

On the Road Das Fernweh hat dich gepackt, du kannst dir aber keinen großen Urlaub leisten? Dann überleg dir, ob du nicht ein Erasmussemester machen möchtest! Das Austauschprogramm dauert drei bis zwölf Monate und bietet dir jede Menge unvergesslicher Erfahrungen. Obendrauf lernst du viele neue Leute kennen und kannst deine Fremdsprachenkenntnisse vertiefen. Kling super? Dann hol dir alle Infos zur Anmeldung unter www.bildung.erasmusplus.at!

www.studienwahl.at www.uni.at/studium/studentenrabatte www.stipendium.at www.unijobs.at www.bildung.erasmusplus.at www.jobwohnen.at www.oeh.ac.at/beratung

Auf die Plätze ... fertig ... Abschluss! Verbessere jetzt deine Aufstiegschancen mit dem zweiten Bildungsweg an den Wiener Volkshochschulen!

E

und unterstützen dich auf dem Weg zum Abschluss. Komm einfach zu den Informationsveranstaltungen und erfahre alles rund um Einstufungstests, lehrgangsbeglei-

PROMOTION

gal ob Basisbildung, Pflichschulabschluss, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung – die VHS und ihre Bildungsexpert(inn)en beraten

10 DOT.special

007_AUSBILDUNG 065_k.indd 10

tende Übungskurse, Spezialkurse für externe Prüfungen sowie Voraussetzungen und Förderungen. Du hast den Schulabschluss schon in der Tasche? Neben dem zweiten Bildungsweg bieten die VHS auch interessante Kurse aus vielen spannenden Bereichen an. Du willst mit deinem Insta-Auftritt erfolgreicher sein, noch schönere Fotos machen oder Koreanisch lernen? An den Wiener Volkshochschulen kannst du all das und mehr! Von Kursen zu Business Englisch über Programmieren bis hin zu Sprechtechniken ist hier für jeden das richtige Programm dabei. Wenn du nicht nur dein Hirn, sondern auch den Body trainieren möchtest, kannst du an den Wiener Volkshochschulen Yoga üben, Kraft und Ausdauer trainieren, Piloxen und Tanzen. Obendrein gibt’s DIY-Kurse wie z.B. Nähen, Naturkosmetik herstellen und vieles mehr!

Alle Informationen auf www.vhs.at

05.09.19 12:13


Mach was du willst – nicht was du musst

Christian Ruff

D

u interessierst dich für eine Ausbildung im Medienbereich? Dann komm ans Wiener SAE Medieninstitut und starte deine Karriere in der Kreativbranche. Das SAE Institut verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in den Bereichen Audio und Musik und legt den Fokus neben einer fundierten Ausbildung auf die intensive Vernetzung mit der Wiener Musik-, Kultur-, Kunst- und Start-up-Szene. Seit Sommer 2018 bietet der neue SAE Flagship Campus in der Wiener Innenstadt Platz für insgesamt 800 Studierende und beherbergt neben einem der modernsten Studiotrakte Österreichs auch Coworking Spaces für den Schritt in die berufliche Selbstständigkeit. An Österreichs führenden Adressen für Aus- und Weiterbildung im Medienbereich wirst du dank praxisorientierter Ausbildung mit modernster Technik perfekt auf

den Berufseinstieg vorbereitet und bist vom ersten Studientag an aktiv ein Teil der Medienbranche – zahlreichen Praxisprojekten und Kooperationen mit Industrie und Wirtschaft sei Dank. Am 14. September haben Studierende des SAE Medieninstitutes erneut die Möglichkeit, ihr praktisches Können zu beweisen: Beim großen Finale des 88.6 Bandcontests in der Ottakringer Brauerei dürfen angehende Audio Engineers und Music Business Manager ihre Fähigkeiten in puncto Marketing, Organisation sowie Produktion und Tontechnik auf den Prüfstand stellen. Beobachtet werden sie mit strengen Augen und Ohren von den beiden SAEFachbereichsleitern Lea Spiegl und Jan Lukat, die nicht nur einen Teil der Bandcontest-Jury bilden, sondern auch genauestens die Organisation und Produktion vor Ort unter die Lupe nehmen. Die

www.SAE.edu 007_AUSBILDUNG 065_k.indd 11

zehn Bandcontest-Finalistinnen und Finalisten dürfen ihre Songs außerdem im SAE-Studio am weltweiten Flagship Campus in der Wiener Innenstadt neu aufnehmen und von Studierenden professionell produzieren lassen. „Nur wenn wir Künstlerinnen und Künstler und Studierende von Beginn an unterstützen, ihrer Kreativität Auftrieb verschaffen und sie mit der Medien- und Kulturbranche auf Augenhöhe zusammenzubringen, kann ein erfolgreicher Karrierestart gewährleistet werden. Unsere Kooperation mit radio 88.6 ist dafür ein besonders schönes Beispiel.“, so Christian Ruff, Geschäftsführer der SAE Austria GmbH und Marketing & Brand Director für die DACH-Region.

Du interessierst dich für eine Ausbildung am SAE Medieninstitut? Dann hol dir alle Infos zu den nächsten Kursen im März 2020 unter www.sae.edu

PROMOTION

© Peter Draxl, Stefan Gergely

Ob Music Business, Audio, Film, Web, Games, Animation oder Cross Media Production – Das Wiener SAE Medieninstitut bietet dir qualitativ hochwertige Ausbildungen im Medienbereich mit jeder Menge Praxisbezug.

DOT.special 11

05.09.19 12:13


Auf ins Berufsleben

© Adobe Stock

Du bist froh, die Schulbank hinter dir zu lassen und möchtest am liebsten sofort in deinen Traumjob starten? Dann ist eine Lehre wahrscheinlich genau das Richtige für dich. Erfahre hier alles Wichtige rund um das Thema Lehrberufe.

Choose wisely In Österreich entscheiden sich jährlich rund 30.000 Jugendliche für eine Lehre. Wenn auch du gerne in der Praxis für die Praxis lernen möchtest, stehen dir derzeit über 200 verschiedene Lehrberufe zur Wahl. Um die richtige Entscheidung zu treffen, überlege dir zu Beginn, worin deine Interessen und Stärken liegen. Bist du sozial veranlagt und hast Spaß im Umgang mit Menschen, kommt vielleicht ein Lehrberuf im Sozialwesen für dich in Frage. Behalte auch die Jobchancen nach Abschluss der Ausbildung im Auge. Immer gesucht sind Arbeitskräfte in Branchen wie Technik, IT, Datenverarbeitung und Ingenieurswesen. Hilfe bei der schwierigen Wahl bekommst du außerdem unter www.bic.at und auf www.wko.at. Auch die berufspraktischen Tage, bei denen du in verschiedene Betriebe hineinschnuppern und dir so ein besseres Bild über das Lehrangebot machen kannst, sind hilfreich bei der Wahl. Durch Zuschauen,

Fragenstellen und Ausprobieren bekommst du hier die Gelegenheit, den Betrieb und Beruf kennenzulernen und festzustellen, ob dir die Arbeit Spaß macht. First things first Im Lehrbetrieb erwirbst du das für den Job notwendige fachliche Wissen und besuchst ein- bis zweimal in der Woche oder über mehrere Wochen geblockt eine Berufsschule. Der größte Vorteil einer Lehre ist vor allem der hohe Praxisbezug. Die meisten Lehrausbildungen dauern drei Jahre und schließen mit einer Lehrabschlussprüfung ab. Um deine Karriere im Lehrberuf zu starten, musst du nur die neunjährige Schulpflicht – egal ob positiv oder negativ – abgeschlossen haben. Schau aber besser trotzdem auf deine Noten, denn bei der Suche nach einem Lehrbetrieb ist ein gutes Zeugnis sicher von Vorteil. Im Lehrberuf erwirbst du dann an modernsten Maschinen und Geräten das für den Beruf notwendige Know-how,

12 DOT.special

007_AUSBILDUNG 065_k.indd 12

05.09.19 12:13


DEIN NÄCHSTES ZIEL:

BACHELOR N BIOMEDICAL ENGINEERING N ELEKTRONIK N ELEKTRONIK UND WIRTSCHAFT N HUMAN FACTORS AND

SPORTS ENGINEERING N INFORMATIK N INFORMATIK DUAL N INFORMATIONS- UND KOMMUNIKATIONSSYSTEME N INTERNATIONALES WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN N MASCHINENBAU N MECHATRONIK UND ROBOTIK N SMART HOMES UND ASSISTIVE TECHNOLOGIEN N URBANE ERNEUERBARE ENERGIETECHNOLOGIEN

N W IRTSCHAFTSINFORMATIK

www.technikum-wien.at

DIE BESTEL! WAH


obwohl bei einem Lehrverhältnis die Berufsausbildung im Vordergrund steht, handelt es sich um ein Arbeitsverhältnis, das entlohnt wird. Die Höhe der sogenannten Lehrlingsentschädigung steigt mit jedem Lehrjahr und ist im jeweiligen Kollektivvertrag geregelt. Von Lehrberuf zu Lehrberuf variiert die Entlohnung relativ stark. Erkundige dich am besten unter www.ewaros.at/lehrlingsentschaedigung, wie viel Geld dir dein Traumjob einbringt.

arbeitest im Team mit anderen Lehrlingen und stehst im engen Kontakt zu Kund(inn)en und Lieferant(inn)en des Lehrbetriebes. MONEY MAKES THE WORLD GO ROUND Ein weiterer großer Vorteil an einer Lehre: Du hast auch während der Ausbildung Anspruch auf Geld für deine Arbeit! Denn

IT TAKES TWO Du lernst gerne und bist motiviert? Dann ist vielleicht eine Doppellehre das Richtige für dich. Hier kannst du zwei Lehrberufe auf einmal erlernen und die Ausbildung dauert insgesamt höchstens vier Jahre. Voraussetzung hierfür ist es aber, dass dein Betrieb beide Ausbildungen anbietet. Wenn du dich nicht gleich festlegen möchtest, kannst du auch eine Modullehre wählen. Hier absolvierst du zuerst ein Grundmodul und spezialisierst dich erst später auf einen Schwerpunkt. Für alle, die ganz hoch hinaus wollen,

Werde Lehrling bei SPAR und zeige, was du draufhast! Komm zum größten privaten österreichischen Lehrlingsausbildner, wähle aus 21 verschiedenen Lehrberufen und schnappe dir deinen gratis B-Führerschein sowie Prämien von über 4.500 Euro bei sehr guten Leistungen!

D

© SPAR/wildbild

u hast Freude am Kontakt mit Menschen und bist offen für Neues? Dann bist du bei SPAR genau richtig! Jedes Jahr bietet SPAR 900 Jugendlichen die Chance, spannende und vielfältige Erfahrungen als Lehrling zu sammeln. Ob im Einzelhandel, in der Gastronomie oder in der IT – hier ist für jeden etwas mit dabei! Neben einem sicheren Arbeitsplatz mit Aufstiegschancen winkt dir eine abwechslungsreiche Ausbildung in einem tollen Team. SPAR legt zusätzlich zur Lehrlingsentschädigung bei tollen Praxisleistungen je nach Lehrjahr bis zu 140 Euro Prämie im Monat drauf. Kannst du auch noch gute Berufsschulzeugnisse vorzeigen, bekommst du sogar Prämien von bis zu 218 Euro. Während der drei Jahre Lehrzeit kannst du dir so über 4.500 Euro dazuverdienen. Am Ende der Lehrzeit bezahlt SPAR den besten Lehrlingen den B-Führerschein.

14 DOT.SPECIAL

Du h im z bis 2 bis 2

Im 4

Alle

Du bist überzeugt und möchtest Teil der SPAR-Familie werden? Dann bewirb dich online auf www.spar.at/lehre.

007_AUSBILDUNG 065_k.indd 14

05.09.19 12:14

INS_55


WORK IT Du hast dich für einen Lehrberuf entschieden und bist auf der Suche nach einer passenden Lehrstelle? Hier ist es wichtig, rechtzeitig mit der Suche zu beginnen, bestenfalls bereits ein Jahr vor Beginn der Lehre. Freie Lehrstellen findest du unter www.ams.at/lehrstellen oder aber du fragst direkt in passenden Betrieben nach, studierst Zeitungsannoncen oder suchst im Internet. Tipps und Tricks, um deinen künftigen Arbeitgeber mit deinem Bewerbungsschreiben zu überzeugen gibt’s auf bewerbungsportal.ams.or.at.

© Adobe Stock (2)

besteht die Möglichkeit, Lehre und Matura zu kombinieren. Die Berufsmatura besteht aus vier Teilprüfungen und die Vorbereitungskurse sind kostenlos. Du hast die Matura bereits in der Tasche und möchtest eine Lehre starten? Auch kein Problem: Ist dein Lehrbetrieb einverstanden, kannst du dir dank Matura sogar ein ganzes Jahr sparen und noch früher in die Berufswelt starten.

www.bic.at www.wko.at www.ewaros.at/lehrlingsentschaedigung/ www.ams.at/lehrstellen www.lehre-statt-leere.at http://bewerbungsportal.ams.or.at www.lehrberuf.info www.Lehrlingsportal.at www.lehrstellen.at

Wählen? Das pa t du!

Bezahlte Anzeige

Wahlkarte anfordern Nationalratswahl 2019 29. September Du hast am Wahltag keine Zeit? Beantrage deine Wahlkarte jetzt im zuständigen Wahlreferat des Magistratischen Bezirksamtes: bis 25. September 2019 schriftlich (z.B. online unter www.wahlen.wien.at oder per E-Mail) bis 27. September 2019, 12 Uhr, persönlich (aber nicht telefonisch!). Im 4., 6., 8., 9. und 19. Bezirk gibt es eigene Wahlreferate außerhalb des Bezirksamtes. Alle Infos zur Wahl auf www.wahlen.wien.at oder telefonisch unter 01/50 255.

DOT.SPECIAL 15

www.wahlen.wien.at INS_55_NRWahl_WaehlenDasPaxtDu_mWK_170_120.indd 1 007_AUSBILDUNG 065_k.indd 15

26.08.19 05.09.19 11:49 12:14


On Demand

Jetzt bei On Demand Informationen über die neuesten Blockbuster und Serien auf magenta.at/ondemand Glam Girls – Hinreißend verdorben © 2019 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc. All Rights Reserved. Avengers: Endgame © 2019 MARVEL Lloronas Fluch © 2018 Warner Bros. Entertainment Inc.

Bunt, bunter, 30341_19_MagentaTV_Anzeige_Dot_Filmtip_170x240abf_iWC.indd 1

TV 02.09.19 15:02


11 SEITEN DOT.STARSTYLE Bereits zum dritten Mal stellt sich Adam Levine für Yves Saint Laurent die Frage: „Warum?“ Nach „YSL Y“ und „Y Eau de Parfum“ ist mit „Y LIVE“ die dritte Variante des Dufts am Start. Warum der so riecht wie er riecht? Die frischen Grapefruit- und Birnen-Nuancen verkörpern die Energie eines Livekonzerts; die sinnlich-orientalischen Amber-, Kakao- und Vanillenoten sollen an heiße Backstage-Szenen erinnern. „Y LIVE Eau de Toilette Intense“, 60 ml um ca. € 70,–.

Falls sich jemand fragen sollte, wie man Menschen und Aliens voneinander unterscheiden kann: Links sehen wir die erfolgreiche amerikanische Tanz-, Singund Springspezialistin Julianne Hough. Das Grünzeug zwischen den Zähnen identifiziert sie eindeutig als menschlich. Anders hingegen Naomi Campbell: Da hat sie offenbar eine Sekunde nicht aufgepasst, und schon ist ihre wahre, weil extraterrestrische Herkunft kein Geheimnis mehr. Ein bisschen spooky sieht sie allerdings schon aus, die Gute.

© Photo Press Service (2), Yves Saint Laurent (2)

Mensch vs. Alien

IRINA SHAYK. EMMA ROBERTS. EMILI SINDLEV. SOPHIE TURNER. MIRANDA KERR. RITA ORA. KAIA GERBER. GIGI HADID. ALEXA CHUNG. DAVID GUETTA. STEVEN SEAGAL. JUSTIN BIEBER.

017_SUBSTARSTYLE_065_d_z.indd 17

05.09.19 12:17


Summertime Madness

Jetzt, wo der Herbst vor der Tür steht, ist es Zeit für eine kleine Reminiszenz: So haben die Stars und VIPs die heiße Zeit verbracht. Der Mann ist eine Legende – auch dem Namen nach: John Legend freut sich schon narrisch auf den pinken Schwimmvogel.

Unser Lieblingsbieber in voller Pracht und in freier Wildbahn. Und mit unsagbar dreckigen Hosen. Dafür schaut er wenigstens g’scheit drein. Oder so.

© Photo Press Service

Heidi Klum scheint immer noch im rauschhaften Liebesdelirium zu sein. Falls sie ihr Glück nicht glauben kann: Der Ring ist echt, und was liegt, das pickt.

BECKS UND ELTON JOHN GEBEN SICH DAS HIGH LIFE AM KÜHLENDEN NASS – AUCH WENN ELTON EIN WENIG BLASS UMS GEPUDERTE NÄSCHEN WIRKT. DA WÄRE SONNENCREME BESSER GEWESEN. Toll: Liv Tyler verbrachte den Sommer als Schwammerl im Wald. Eine unglaublich beruhigende Erfahrung, meinte sie.

Bu

Tom Holland ist wirklich zu beneiden: Wenn der Mentor auch im echten Leben Robert Downey Jr. heißt, dann hat man wohl alles richtig gemacht.

Das

• Mit das • Übe • Ink Mark Wahlberg war übrigens auch nicht untätig im Sommer: Wo andere Eis mampfen, hat er sich im Dunklen eingeschlossen und brav trainiert.

Magent volumen Tablet m Störung

30341_

18 DOT.GOSSIP

018_GOSSIP_065_d_z.indd 18

05.09.19 11:07


Kat von D ist gewiss eine hübsche Frau, und gegen Katzen mag man auch nichts sagen. Aber dieses eigenartige Geschöpf ist irgendwie ... verstörend.

So wie wir den Hauttyp von Sam Smith einschätzen, darf er nicht länger als 7 Sekunden in der Sonne bleiben. Ist wahrscheinlich besser so.

Bunt, bunter,

DIE KICKDRUMS MÖGEN FETT SEIN – DAVID GUETTA IST ES JEDENFALLS NICHT: SEINEM SOHN IST ES ZWAR EGAL, ABER PAPA HAT EINEN GUTEN BODY.

© Star Press

OMG, ein Eis! Kreisch! Hoffen wir für Neil Patrick Harris, dass da wirklich keine euphorisierenden Glücklichmacher drin waren.

Manchen tut die Sonne eben nicht so gut: Gigi Hadid sieht hier aus, als hätte sie ein bisschen zu viel abbekommen ... Von was auch immer.

Goldkehlchen Rita Ora turtelt hier nicht mit Heinrich Deichmann, sondern freut sich mit ihm über die gelungene Präsi der gemeinsamen Kollektion. Sweet!

TV

Das ultimative Fernsehen auf allen Geräten

• Mit TV On jetzt österreichweit immer und überall das ultimative Entertainment genießen • Über 40 HD-Sender • Inklusive Replayfunktion auf allen Geräten

Noch mehr Entertainment auf magenta.at/tv

Magenta TV On kann nur zusätzlich zu bzw. gleichzeitig mit einem Magenta Internet Hybrid/Flex Tarif bestellt werden. Innerhalb von Österreich im Netz von UPC/T-Mobile nutzbar. Verrechnung des anfallenden Daten Datenvolumens laut Hybrid/Flex Tarif. Pro Kundennummer & Haushalt ist maximal 1 Magenta TV On Service beziehbar. Ein kompatibles Endgerät wie etwa Fire TV Stick ab 2. Generation, Smart TV mit Android oder Smartphone/ Tablet mit Android oder iOS ist Voraussetzung. TV-Programmanzahl kann regional abweichen. T-Mobile ist berechtigt, das Angebot der für Replay verfügbaren Sender jederzeit zu ändern und/oder teilweise einzustellen. Störungsfreie Wiedergabe des TV-Streams über die Magenta TV On erfordert eine Mindestbandbreite von 5 Mbit/s. Details unter magenta.at/tv-on

30341_19_MagentaTV_Anzeige_Dot_170x58_RZ_iWC.indd 1

018_GOSSIP_065_d_z.indd 19

02.09.19 DOT.GOSSIP 19 15:03

05.09.19 11:08


Ach, wie schade: Taylor Hill und ihr Hund haben sich gestritten, nun reden sie seit Tagen nicht mehr miteinander. Angeblich ging’s um Leckerlis.

„Was wurde eigentlich aus Boris Becker?“, fragt sich Boris Becker gelegentlich. Hm, tja, keine Ahnung.

Noch mal Sam Smith, weil er so herrlich bescheuert dreinschauen kann. Darin ist er fast so gut wie im Singen.

AUCH ENERGIEBÜNDEL CHARLI XCX WIRD MAL MÜDE UND HAT DANN DAS „FADE AUG’“.

Ein unter Hunden sehr beliebter Kopfpolster ist Rob Lowe. Man weiß nicht warum, aber alle Bellkatzen wollen auf ihm draufl iegen. Ihm ist’s wurscht; er schläft einstweilen.

© Photo Press Service

Jö, ein Katzentier! Die ist wirklich süß und passt daher perfekt zu Katzenmama Mayim Bialik, die hier sehr jung aussieht.

VIECC VIEN NA COMIC CON 9 23. & 24. November 201 IEN W E SS ME

20 DOT.GOSSIP

018_GOSSIP_065_d_z.indd 20

Und der nächste Großmeister, der die VIECC besuchen wird: Steven Seagal, der alte Haudegen, wird Wien nach Strich und Faden rocken.

© Daria Bulavina

© Innovative Artists

VIP-Aufgebot bei der VIECC im November: Jack Dylan Grazer, der junge Star aus It, kommt nach Wien! Aber ziemlich sicher ohne Gipshand.

Süß, sie sieht sich immer noch sehr, sehr ähnlich. Wer das ist? Da müsst ihr selbst draufkommen! Okay, wir verraten es doch: Das ist die junge Helena Christensen. Sehr goldig!

05.09.19 11:08

DHSN_


www.labiennale.org/en/cinema

Venedig 2019

© Photo Press Service

Festivaldirektor Alberto Barbera holte wieder Stars, Stars, Stars zu den Filmfestspielen von Venedig. Kreischalarm: Timothée Chalamet (links oben) schlägt in Venedig auf – mit „The King“, in dem auch Robert Pattinson (links) zu sehen ist. Pattinson ist in einer weiteren Weltpremiere zugegen: In der Verfilmung von J.M. Coetzees „Warten auf die Barbaren“. Währenddessen ist seine Ex Kristen Stewart (links) als Jean „Seberg“ in Venedig.

Meryl Streep und Gary Oldman (unten) beschäftigen sich unter Steven Soderberghs Regie (in „The Laundromat“) mit den Panama-Papieren. Brad Pitt (rechts) brachte das SciFi-Epos „Ad Astra“ mit, Joaquin Phoenix (daneben) hysterisches Lachen: Er sorgte als der „Joker“ für Furore. Scarlett Johansson (rechts) ist in einer wahrhaftigen Scheidungstragikomödie zu sehen: In „Marriage Story“ wird sie von Leinwandpartner Adam Driver geschieden.

DCM PRÄSENTIERT GET LUCKY – SEX VERÄNDERT ALLES EINE PRODUKTION DER DEUTSCHFILM IN KOPRODUKTION MIT ROMMEL FILM, MZ FILM UND ZDF – DAS KLEINE FERNSEHSPIEL MIT PALINA ROJINSKI BJARNE MEISEL EMMA-KATHARINA SUTHE LILLY TERZIC BENNY OPOKU-ARTHUR LUISSA CARA HANSEN JASCHA BAUM MORITZ JAHN RIEKE SEJA RICHARD KREUTZ UND BENNO FÜRMANN UND ALS GAST JELLA HAASE BILDGESTALTUNG HANNES HUBACH MONTAGE FLORIAN MIOSGE SZENENBILD BRIGITTE SCHLÖGEL KOSTÜMBILD PETRA KILIAN MASKENBILD FRANZISKA MAYNTZ FILMMUSIK MICHAEL BECKMANN TOM STÖWER CASTING JACQUELINE RIETZ ORIGINALTON URS KRÜGER TONGESTALTUNG ADRIAN BAUMEISTER JULIAN CROPP DOMINIK SCHLEIER PRODUKTIONSLEITUNG MARC WÄCHTER REDAKTION CHRISTIAN CLOOS DREHBUCH ZISKA RIEMANN O’NEIL SHARMA MADELEINE FRICKE SEXOLOGISCHE FACHBERATUNG ANN-MARLENE HENNING KOPRODUZENT PETER ROMMEL MICHAEL ZECHBAUER PRODUZENT ANATOL NITSCHKE REGIE ZISKA RIEMANN

©2019 DEUTSCHFILM GMBH / ROMMEL FILM E.K. / ZDF

! N U R IM K IN O R E B M E T P E S AB 26.

GetLucky_170x120+3mm.indd 1 018_GOSSIP_065_d_zp.indd 21

DOT.GOSSIP 21

27.08.19 05.09.19 17:22 13:40


Keinen Grund wegzulaufen: Alexa Chung hat sich mit Barbour auf ein Packl gehaut und präsentiert Neuinterpretationen der ikonischen Wachsjacken, Trench-

DOT.

coats und Capes. Wasserdichtes

FASHION

Cape „Pip“ um € 379,–. www.barbour.com

RUNDE SACHE

Unbeschwert und leicht ziehen die neuen Schmuckstücke aus der Calvin Klein „clink“-Linie ihre Kreise. Zweierlei Ohrringe, Armspange und Kette mit Anhänger gibt es wahlweise in Edelstahl, PVD Champagnergold oder einer Kombination aus Edelstahl und PVD Roségold. Erhältlich im ausgewählten Fachhandel ab € 69,–.

SCHUHE, DIE ROCKEN

„Nichts kann ein gutes Paar Sneakers schlagen!“, ist Rita Ora überzeugt. Und so hat sie auch für die gemeinsame Schuhkollektion mit Deichmann welche entworfen: z.B. in glänzendem Gold, mit angesagter ChunkySohle (€ 39,90). Außerdem mit dabei: funkelnde Overknees, rockige Stiefeletten und Animal Print. www.deichmann.com

Herschel Supply huldigt dem1988 verstorbenen Kollektion. Ganz im Mittelpunkt: Basquiats gefeiertes Kunstwerk, Untitled (Scull/Skull) (1981),

© Hersteller

Künstler Jean-Michel Basquiat mit einer eigenen

das nun Rucksäcke, Taschen und Co. ziert. Z.B. „Chapter Travel Kit “ um € 49,99. herschel.eu 22 DOT.STARSTYLE

022_FASHION OPENTREND 065-neu_dp.indd 22

05.09.19 12:15


Falsche Schlange!

Und wieder ein Herbst, in dem nichts ohne Animal Print geht. Diesmal ganz oben auf der Trendliste: Schuhe mit Snake Prints. Aber keine Sorge – Schlangen kamen dafür nicht zu Schaden. PAUL GREEN Stiefeletten in Reptilienoptik um € 149,95, paulgreen-shop.de

BUFFALO Chelsea-Ankleboots mit Stiletto-Absatz um € 79,90, www.buffalo.at

CATWALK Booties mit SnakePrint, ab Mitte September um € 39,90 bei www.deichmann.com

KENNEL & SCHMENGER Markante Sneakers um € 290,–, kennel-schmenger.com

SUPERGA Sneakers mit Plateausohle um € 84,95, www.superga.de

CATWALK Derbe Schnürboots mit All-over-SnakePrint, um € 39,90 bei www.deichmann.com

TAMARIS Chelsea Boots mit Schlangenprint um € 79,99, www.tamaris.com

VAGABOND Chunky Boots mit Plateausohle um € 120,–, www.vagabond.com

S. OLIVER Ankleboots in Schlangenlederoptik um € 79,95, www.soliver.at

Vom Basic Outfit zum modischen Look: Schuhe mit Snake Print sorgen für ein sofortiges Upgrade. Wem das noch nicht reicht, macht‘s wie Sophie Turner und tuned die SchlangenBoots mit Neon-Schnürbändern.

VENTURINI Spitze Pumps in Schlangenoptik, um € 49,95 bei www.reno.at

ANOTHER A Schnallen-Booties mit Snake-Muster, um € 130,– bei www.goertz.at

OMG! Schlangen-Pumps mit 7 cm-Blockabsatz, um € 29,95 bei www.humanic.net

DOT.STARSTYLE 23

022_FASHION OPENTREND 065-neu_dp.indd 23

05.09.19 12:15


Willst du mit mir gehen?

MINIMALISTISCH Ankleboots mit anatomischem Fußbett, von Ecco um € 160,–, www.ecco.com

WILD WILD WEST Cowboy-Boots aus Kunstleder, von Buffalo um € 89,90, www.buffalo.at

ABSATZSTÄRKE Weiße Schnürstiefel mit dicker Sohle, von Bugatti um € 69,99, bugatti-fashion.com

All white – all good. Angst, sich dreckig zu machen, darf man mit diesem Outfit (gesehen in Mailand bei der FendiFashionshow) allerdings nicht haben.

BLACK & WHITE Schnürboots in Lackoptik von Graceland, um € 34,90 bei www.deichmann.com BERGSTEIGER Weiße Hiking-Boots, von Paul Green um € 159,95, paulgreen-shop.de

Aber klar doch! Mit diesen neuen Schuhen geht’s mit großen Schritten direkt in den Herbst hinein.

TREKKING KING Platform-Boots von Copenhagen, um € 250,– bei www.goertz.at NIETFEST Plateau-Loafers, von Kennel & Schmenger um € 235,–, kennel-schmenger.com

LEO LACK Slipper aus Samt- und Lackleder, von Paul Green um € 139,95, paulgreen-shop.de QUASTELSTRIPPE Schwarze Leder-Loafers, von Office London um € 75,–, www.officelondon.de BLACK MIRROR Glänzende LackLoafers von Graceland, um € 29,90 bei www.deichmann.com

KEINE NIETE Elegante Loafers mit Silbernieten von Graceland, um € 29,90 bei www.deichmann.com

Bei Office Girls längst ein Klassiker, haben Loafers jetzt auch modisch was auf dem Kasten. Und bequem sind sie sowieso – findet auch Emma Roberts. 24 DOT.STARSTYLE

024_FASHION SCHUHE_065_d.indd 24

80ER-IKONE Klassische Fransen-Loafers „Adrian“, von Dr. Martens um € 169,–, www.drmartens.com

05.09.19 12:18


MIX & MATCH Arty Sneakers im Mustermix von Venice, um € 34,90 bei www.deichmann.com

BACK TO THE FUTURE 90er-Sneakers „Ozweego“, von Adidas um € 119,95, www.adidas.at

FRECHE SOHLE Bunte Sneakers „RS-X“, von Puma um € 110,–, www.puma.com

BUNTER HUND Inspiriert von Lavaströmen & Meereswellen: „Nike Air Max 200“ um € 125,–, www.nike.com

Chunky, Dad, Ugly Sneakers ... die klobigen Sportschuhe mit den vielfältigen Namen werden wir nicht so schnell los. Cool: zum herbstlichen Blumenkleid wie Emili Sindlev sie trägt.

BLAUE STUNDE Retro-Sneakers „452“, von New Balance um € 85,–, www.newbalance.eu

RETRO RUNNING „Daytona DMX II“ mit DMX-Dämpfung, von Reebok um € 119,95, www.reebok.at

SCHLANGE STEHEN Schnürboots mit rotem Schlangenmuster von Catwalk, um € 39,90 bei www.deichmann.com

DICKE SOHLE Schnürboots in schwarzer Lackoptik von Catwalk, ab Oktober um € 44,90 bei www.deichmann.com

REPTIL-STIL Schnürstiefel in Effektlederoptik von Young Spirit, um € 49,95 bei www.reno.at

Die derben Combat Boots mit dicker Profilsohle schreien nur so nach Stilbruch. Irina

© Photo Press Service (3), www.instagram.com/emilisindlev (1), Hersteller

Shayk zeigt im verspielten

024_FASHION SCHUHE_065_d.indd 25

Blümchenkleid, wie’s geht.

STREIFZUG Zebraboots von Guess, um € 160,– bei www.salamander.at

ROTE LINIE Lackboots von Rieker, um € 64,95 bei www.shoe4you.at

FLOWER POWER Blumen-Stiefeletten, von Tamaris um € 69,95, www.tamaris.at

DOT.STARSTYLE 25

05.09.19 12:18


DOT.

BEAUTY

Den Flakon im XXL-Format hat sich Gigi Hadid schon mal gesichert. Wir begnügen uns mit der 100 ml-Variante von „Wonderlust Sublime“ – ein sinnlicher, orientalisch-floraler Duft von Michael Kors, der die paradiesische Wärme der untergehenden

© Hersteller

Abendsonne einfängt. Um € 108,–.

Die neuen SOS-Produkte von Shiseido WASO bieten schnelle, effektive BeautyUnterstützung: Der „Poreless Matte Primer“ reduziert Poren und mattiert Glanz (€ 29,–); mit der kühlenden „Eye Opening Essence“

DU HAST DIE HAARE SCHÖN!

Bundy Bundy feiert das 100-jährige Firmenjubiläum mit der neuen Haarpflege „Statement of Care“: Vegane Shampoos, vitalisierende Conditioner, tiefenpflegende Haarmasken und innovative Leave-in Sprays sorgen für Volumen, UV-Schutz, Kämmbarkeit und Glanz. Mit am Start: die Linie „Think Big“, die feines und kraftloses Haar kräftigt. www.bundy.at

werden müde Augen wieder wach (€ 35,–). So lassen wir uns gerne helfen!

SPIELGEFÄHRTE

Jetzt dürfen endlich auch Männer mit dem ikonischen Moschino-Teddy spielen. Reißt man ihm den Kopf ab, versprüht der schwarze Geselle den neuen Duft „Toy Boy“ – ein verspielter, sinnlicher Mix aus würzigen und holzigen Noten, der Erinnerungen an einen kuscheligen Teddybären auslösen soll. 50 ml Eau de Parfum um € 76,–. 26 DOT.STARSTYLE

026_BEAUTY_065_k.indd 26

05.09.19 12:19


Ab in die Maske!

Einfache Anwendung, maximale Wirkung: Gesichtsmasken sind DIE Pflegebooster im Beautyregal. Mit hochkonzentrierten Wirkstoffen sorgen sie für strahlende Gesichter – und lustige Selfies.

© instagram.com/mirandakerr, Kora Organics, Hersteller

DA SIND WIR BERUHIGT Entspannt und regeneriert die Haut: „Relaxing Gold Mask“ von UniTouch um € 6,90, www.cosmetic-gallery.at

ZWEI IN EINEM Schenkt einen gesunden Glow als Peeling oder Maske: „Turmeric Brightening and Exfoliating Mask“ von Kora Organics, um € 47,95 bei www.douglas.at

FALTENKILLER Intensive Anti-AgingWirkung mit KollagenBooster.: „Hyaluron Cellular Filler 10 Minuten Tuchmaske“ von Nivea um € 3,99, www.nivea.at

FRISCHEKICK Spendet intensive Feuchtigkeit dank Rotalgen: „Algae Marine Gel Mask“ von Declaré um € 29,90, declare-beauty.com

NATURAL GLOW Peeling-Maske mit zartem Vanilleduft: „Radiant Glow Mask“ von Evolve Organic Beauty, um € 39,10 bei www.qvc.de

links: Miranda Kerrs aktueller Gesichtsmasken-Liebling: die „Turmeric Mask“ ihres eigenen Beautylabels Kora Organics. rechts: Kaia Gerber gönnt sich nach den Couture-Modeschauen eine kleine Verwöhn-Auszeit. WIE ERFRISCHEND! Regt die Hauterneuerung mit natürlichen Fruchtsäuren an: „Refine & Exfoliate Mask“ von Juvena um € 39,–, www.juvena.com

SOFORTEFFEKT Stimuliert die Zellerneuerung mit Dattelextrakt: „Glow Maske“ von Susanne Kaufmann um € 69,–, www.susannekaufmann.com.

GLEICHT AUS Für ein ebenmäßig feines Hautbild: „Elements of Nature Cream Mask“ von Dr. Grandel um € 32,90, www.cosmetic-gallery.at

026_BEAUTY_065_k.indd 27

TIEFENREINIGUNG Regeneriert & entgiftet die Haut mit nordischem Torf: „Organic Peat Mask“ von Vestige Verdant, um € 67,99 bei www.cosmeterie.at

ABER NATÜRLICH! Eine Wohltat für trockene Haut: „Feuchtigkeits-Maske mit Mandelöl“ von Luvos, in Apotheken um € 2,95.

DOT.STARSTYLE 27

05.09.19 12:19


Mit Stimme & Gesang von

LINA LARISSA STRAHL (u.a. BIBI & TINA und VAIANA)

AB 4. OKTOBER IM KINO WWW.UGLYDOLLS-DERFILM.DE

TM & © 2019 UGLY INDUSTRIES HOLDINGS, LLC. ALL RIGHTS RESERVED


41 SEITEN DOT.MOVIE Über die Rolle hinwegkommen

© Filmladen/ Yunus Roy Imer, PEZ

Egal, wo die neunjährige Benni aufschlägt – sie fliegt binnen kürzester Zeit wieder raus. Das impulsive Mädchen ohne Halt und Zugehörigkeit ist das, was im Jugendamt inoffiziell ein Systemsprenger genannt wird. Albrecht Schuch spielt den Anti-Gewalttrainer Micha, der das Mädchen über Erlebnispädagogik – drei Wochen im Wald – aus dem Strudel aus Wut und Aggression holen möchte. Nicht nur für das Publikum ist der vielschichtige, bewegende Film intensiv. Schuch: „Es hat seine Zeit gebraucht, davon wieder Abstand nehmen zu können. Es bleibt immer etwas hängen und hinterlässt Spuren, man braucht Psychohygiene nach einer solchen Arbeit. Ich habe mir dafür im Laufe der letzten Jahre Rituale und Mechanismen überlegt. Leider setzt man sich in den Schauspielschulen und vonseiten der Schauspielcoachs zu wenig damit auseinander. Es geht meist nur darum, noch tiefer in die Gedanken und Taten der Figuren eindringen zu können. Doch wir müssen dort auch wieder herausfinden.“ Das lange nachhallende Drama – siehe auch Seite 44 – läuft ab 27.09. im Kino.

Kultiges Merchandising

W

er bei der Sichtung von Stranger Things zu unterzuckern droht – was sowohl bei Binge Watching als auch bei den überfordernden Aufgaben, die die Drehbuchautoren den Figuren im Teenageralter stellen, durchaus im Bereich des Möglichen ist –, für den hat PEZ die auch optisch passende Abhilfe: PEZ-Spender in der Gestalt von Eleven, Mike, Dustin und Lucas. shop.pez.at

RAMBO: LAST BLOOD. GEMINI MAN. THE KITCHEN. JOKER. SYSTEMSPRENGER. AD ASTRA. DER DISTELFINK. DOWNTON ABBEY. MIDSOMMAR. GUT GEGEN NORDWIND. ANGRY BIRDS 2.

029_SUBKINO_065_k.indd 29

04.09.19 18:46


text: nicole albiez

Opening Credits

Bestenliste Back to school! Auch über den Bildschirm flimmern alte Schulflurklassiker: The Breakfast Club (1985) John Hughes (auch: Ferris macht blau) lässt fünf stereotype Jugendliche (größtenteils unbeaufsichtigt) nachsitzen, um sie erkennen zu lassen, dass sie doch nicht so verschieden sind, wie die Schulflurhierarchie sie (u.a. Molly Ringwald und Emilio Estevez) glauben ließ. Wegweisend für den Jugendfilm.

Gleich zu Beginn, noch ehe wir viel über Dani und ihren Freund Christian wissen und noch lange bevor sich die Reisegruppe, die nach Schweden pilgern wird, formiert hat, erzählt Ari Aster in seinem lichtdurchfluteten Film Midsommar, der auf den in dunklen Tönen gehaltenen Horrorfilm Hereditary folgt, vieles. Bildtafeln lassen ahnen, was folgen wird. Und wenn die Protagonisten dann beim Volk der Hårga im schwedischen Niemandsland aufschlagen, dann schreien es tatsächlich die Bilder von den Wänden: Lauft, so schnell ihr könnt! Der aufwendig gestaltete Schlafraum, in dem die Anwesenden nächtigen sollen, ist tapeziert mit Wandmale-

Trivia Sex and the City-Touren und Coyote Ugly-Bars waren gestern. Heute kann man ganz intensiv in Film- und Serienwelten eintauchen – zumindest, wenn man seine Urlaube bei Airbnb bucht: eine Nacht im Jugendzimmer der späteren Twilight-Vampirin Bella?

reien. Die Bilder erzählen vom Glauben, von der Geschichte und den Riten der hier ansässigen Gemeinde; sie lassen kurz in die Zukunft des Plots blicken, eine Vorschau auf das, worauf Asters Film hinausläuft. Der Illustrator Ragnar Persson (www. instagram.com/ragnar.persson) hat dem Film diese eindringliche Ebene geschenkt, er entwarf die handgemalten, zur Tapete verarbeiteten Bilder im Stil von mittelalterlichen, an Symbolik reichen Gemälden. Es sind Easter Eggs, wie Regisseur Aster verrät: „In diesen Gemälden ist alles verborgen, was im Film passieren wird.“ Mehr zu „Midsommar “ ist auf Seite 55 zu lesen.

Club der toten Dichter (1989) Robin Williams versucht sich als John Keating an unkonventionellen Unterrichtsmethoden, um aus seinen Schülern frei denkende Menschen hervorzukitzeln. Sieht die Schulleitung ungern. Da steht aber Schüler Ethan Hawke schon längst auf dem Pult, um seinem gefeuerten Lehrer die Ehre zu erweisen. „O Captain! Mein Captain!“

„I used to think that my life was a tragedy, but now I realize it’s a comedy.” – Joaquin Phoenix als der Joker

Entspannung finden dort, wo einst Walter White aus Breaking Bad Meth kochte? Bei Airbnb möglich, sind doch einige „Originalschauplätze“ (neben dem auf Ibiza) im Angebot. Holiday Greetings aus #SaintHelens und #Albuquerque.

© A24, Airbnb

Euphorischer Moment: Easter Eggs in Form von Wandmalereien in „Midsommar“

Clueless (1995) Cher (Alicia Silverstone) ist fraglos das populärste Mädchen der Highschool in Beverly Hills. Hochamüsant breitet Regisseurin Amy Heckerling ihren Alltag aus, der zwar am Schulflur stattfindet, sich aber tagein, tagaus nur um Stilfragen (und Jungs) dreht. Eine quietschbunt-überdrehte Variante von Jane Austens „Emma“.

30 DOT.moviE

030_OPENINGCREDITS_065_k.indd 30

04.09.19 18:47


DU GLAUBST, DU KENNST DIE GANZE GESCHICHTE?

A N G E L I N A

J O L I E

AB 17. OKTOBER IM KINO


Leinwandflirren

Hop & Drop

„It‘s time for me to stop“, erklärt Schauspielerin Cate Blanchett. Sie erklärte dies nicht nur aktuell, sondern bereits im Februar („Ich muss schon wieder in Unterwäsche auf die Bühne und denke mir: Warum füttere ich nicht einfach die Hühner und lese Proust?“). Auf Nachfrage schwächte sie ihre Drohung ab: Das sage sie nach jedem Film (aktuell: Richard Linklaters Where‘d You Go Bernadette). Das sei wohl Eitelkeit. Es wäre schade, würde sie ernst machen, beweist sie doch mit jedem Film ihr Talent – zum Beispiel als Bob Dylan in Todd Haynes I‘m Not There, oder als Ex-High-Society-Lady in Woody Allens Blue Jasmine. Aber wie sie schon zugab: Sie sagt dies routinemäßig. Außerdem gibt es noch diverse Zusagen: zu zwei Serien (Stateless und Mrs. America) und zwei Filmen (der von Aaron Sorkin geschriebene Lucy and Desi und Guillermo del Toros Nightmare Alley). Glück gehabt. Mal wieder.

2001

2007

Bollocks! Keiner kann alltäglich-kunstvoller fluchen als die Briten. Dieser Tage hat es etwa Hugh Grant geschafft, das Wort „Badeente“ zu verwenden und gleichzeitig mehrfach f*** einzustreuen. Zur aufgeblasenen Badeente wurde per Twitter der aktuelle britische Premierminister Boris Johnson erklärt, der dem Vereinigten Königreich den Brexit mit-beschert hat. Bei Johnsons Versuch, das britische Parlament in eine Zwangspause zu schicken, platzte dem Schauspieler (der demnächst mit Guy Ritchie The Gentlemen dreht und bei Susanne Biers in New York spielender Serie The Undoing mitwirkt) der Kragen. Der Tweet wurde bis dato 373.000-mal geliked und 91.000-mal geteilt. Gegen die Badeente tobt derweil weiter der Aufstand.

© PPS Vienna, Warner Home Video, Ufa, VG Bild-Kunst Bonn

Now and then: Cate Blanchett

IN PRODUCTION 2015

LOVE INTEREST

Seit er Jesus und sie „Maria Magdalena“ (2016) gepielt haben, sind Joaquin Phoenix und Rooney Mara, die schon gemeinsam in „Her“, 2013, zu sehen waren, ein Paar, was sie im Mai 2017 in Cannes offiziell machten. Nun wurde Mara mit opulentem Diamantring am Finger gesichtet: Das Paar hat sich verlobt.

2019

Nach Jahren der Gerüchte ist es offiziell: Es wird einen vierten Teil zu Matrix geben, der auf die Filme von 1999 und 2003 folgen wird. Neben Lana Wachowski auf dem Regiesessel sind u.a. auch Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss als Neo und Trinity zurück. Ramin Bahrani (Fahrenheit 451) verfilmt den preisgekrönten Debütroman des indischen Schriftstellers Aravind Adiga: Der weiße Tiger. Charlie Kaufman (Drehbuch zu Being John Malkovich, Eternal Sunshine of the Spotless Mind …), der am kommenden Science-Fiction-Film von Doug Liman mitgeschrieben hat – Chaos Walking –, ist gerade dabei, seine vierte Regie-Arbeit zu beenden: I‘m Thinking of Ending Things.

32 DOT.moviE

032_LEINWANDFLIRREN 065_k.indd 32

04.09.19 18:47


AB 20. SEPTEMBER IM KINO

EXECUTIVE DESIGNER PETE OSWALD PRODUCERS DAVID MAISEL CATHERINE WINDER DREHBUCH PETER ACKERMAN UND EYAL PODELL & JONATHON STEWART PRODUZENT JOHN COHEN REGIE THUROP VAN ORMAN SONY PICTURES ANIMATION PRÄSENTIERT IN ZUSAMMENARBEIT MIT ROVIO ENTERTAINMENT EINE JOHN COHEN PRODUKTION “ANGRY BIRDS 2 - DER FILM” MUSIK HEITOR PEREIRA PRODUKTIONSwww.sonypictures.at

AngryBirds2_Dot.indd 1

27.08.19 16:38


RAMBO V: LAST BLOOD KINOSTART 20.09., USA 2019, REGIE Adrian Grunberg, MIT Sylvester Stallone, Adriana Barrazza, Paz Vega, Yvette Monreal, Sergio Peris-Mencheta, FILMLÄNGE 98 Min., © Constantin Film

S

ylvester Stallone (The Expendables 3) ist vor allem für zwei bedeutende Filmreihen der Kinogeschichte bekannt. Die eine ist Rocky, die andere Rambo. Beide hat er gehegt, gepflegt und von ihrem Höhepunkt in die moderne Zeit hinübergerettet, ohne sie damit zu Grabe zu tragen. Bei Rocky sind die Boxhandschuhe allerdings längst an den Nagel gehängt, ein würdiger Nachfolger gefunden und dieser wiederum durch diverse Höhen und Tiefen gecoacht. Was für einen Boxer gilt, ist jedoch nicht eins zu eins auf die unfreiwillige Laufbahn als rächende Ein-Mann-Armee umzulegen. Während es in Rocky

(oder Creed) beim Faustkampf natürlich auch hitzig zur Sache geht, ist die brutale und tödliche Realität, der John Rambo ausgesetzt ist, nichts, dem man einfach so entsagen kann. Und wenn das heißt, dass ein gealterter Elitesoldat, der in Vietnam, in Afghanistan und Burma so ziemlich alles, was schrecklich ist, gesehen hat, wieder zu seinem Guerilla-Waffenarsenal greifen muss, dann ist das eben so. Da können die Glieder noch so schmerzen.

BLUTIGES HANDWERK Und so war’s dann wieder nix mit der Idylle auf der Ranch in Arizona, auf die Rambo sich zurückgezogen hat, um einfach mal nix zu tun, ein bisschen Pferderl zu reiten und im allermartialischsten Fall die Schrotflinte zu polieren. Dann wird aber die Tochter seiner Haushälterin Maria (Adriana Barraza, Wild Horses) von einem mexikanischen Drogenhandelsring entführt und über die Grenze gebracht …

34 DOT.moviE

034_RAMBO_k.indd 34

04.09.19 18:49


text: Max Gfrerer

Tödlicher Guerilla-Opa Rambo ist zum fünften und vielleicht letzten Mal zurück: „Last Blood“.

KILLER INSTINKT

Opfer rufen jetzt die hilflose Polizei, Gerechtigkeitsfanatiker, wie Rambo einer ist, nehmen die Sache selbst in die Hand. Und zeigen dabei, dass sie nichts von ihrem blutigen Handwerk verlernt haben. Als 1982 der erste Rambo, basierend auf der Romanfigur des Spannungsliteraten David Morrell, erschien, hatte Sylvester Stallone bis auf Rocky nicht wirklich etwas Erfolgreiches im Filmgeschäft zustande gebracht.

Die rasante Story über einen gebeutelten Vietnam-Kriegsveteranen, der im Alleingang die Polizei der Kleinstadt Hope in Schach hält, dabei aber stets aus Notwehr handelt, katapultierte „Sly“ endgültig in den Kreis der Elite-Action-Darsteller Hollywoods. Viele Szenen und Sprüche des Originalfilms und seiner Fortsetzungen blieben bis heute im Gedächtnis des weltweiten Publikums. Selbst im stolzen Alter von 73 Jahren nimmt man Stallone noch jede seiner knallharten Rollen ab. SPECIAL NIGHT Wird in Rambo: Last Blood also tatsächlich das letzte Blut durch den Antihelden vergossen? Wen wundert es, dass es gerade der nimmermüde Altstar selbst ist, der einen sechsten Rambo partout nicht ausschließen möchte. Vielleicht dann unter dem

Arbeitstitel Very Last Blood. Jedem, den das auch so sehr freut wie uns und der seine Rambo-Grundkenntnisse noch zusätzlich auffrischen möchte, dem sei die „Special Night“ am 13. September wärmstens ans Herz gelegt: Da könnt ihr euch Rambo I-III noch einmal in 4K und uncut restauriert ansehen. facebook.com/RamboLastBlood. derFilm

DOT.movie 35

034_RAMBO_k.indd 35

04.09.19 18:49


Die Evolution von Rambo

Was 1982 unter dem Originaltitel „First Blood“ begann, könnte nun sein Finale erreichen. Immerhin trägt der Titel der neuesten Rambo-Ausgabe den vielsagenden Beinamen „Last Blood“. Blickt man zurück auf die Reihe und den Werdegang des einsamen Kämpfers, so hat dieser eine interessante Entwicklung durchgemacht. Rambo (1982) Ein stilprägendes Actionspektakel, das oft zitiert, nachgeahmt oder auch persifliert wurde. Dabei ist es nicht nur die Action, die den Reiz des ersten Teils ausmacht, sondern auch die interessante Geschichte um einen in die Heimat zurückgekehrten Vietnam-Veteranen, der keinen Anschluss mehr an die Gesellschaft findet und von dieser teils sogar verachtet wird. Die Bezeichnung „Rambo“ hat es sogar in den Duden geschafft und steht für einen „brutalen männlichen Typ, einen Kraftprotz“, was der Figur eigentlich (zumindest im ersten Streifen) nicht gerecht wird. John kämpft stets defensiv und wehrt sich lediglich erfolgreich gegen die zahlreichen Feinde, die ihm verbissen das Licht ausblasen wollen. Dennoch haben Rambo und seine Fortsetzungen hitzige Kontroversen über die Verherrlichung des Kriegseinsatzes, insbesondere in Vietnam, ausgelöst.

Rambo II – Der Auftrag (1985) Der finanziell erfolgreichste Teil der Reihe kann an die Tiefgründigkeit des Vorgängers nicht wirklich anschließen. Natürlich steht John Rambo nach wie vor auf der guten Seite, doch gerade diese schablonenhafte Einteilung von Kriegsparteien in die guten Amerikaner und die bösen Vietnamesen bzw. Sowjets stieß so manchem Kritiker sauer auf. Nicht selten mussten sich die Macher hinter dieser Fortsetzung den Vorwurf der Geschichtsumdichtung gefallen lassen. Für diejenigen, die historischem Realismus nicht so viel Bedeutung beimessen wollten, sondern einfach nur Stallone als bekannt heroische Kampfmaschine durch den Dschungel fetzen sehen wollten, war Rambo II natürlich das Eintrittsgeld wert. Rambo III (1988) Neuer Teil, gleiche Ausgangslage, anderer Schauplatz. Rambo will

nicht mehr, muss aber. Denn die Sache wird persönlich, als sein Ausbildner von einem sowjetischen Kommando entführt wird. Der Weg führt diesmal nach Afghanistan. Die Fronten sind auch hier geklärt. Der gute Amerikaner auf der einen Seite tritt den Russen auf der anderen in den Arsch. Der Kalte Krieg machte auch vor der Kinoleinwand nicht halt. Ebenfalls positiv dargestellt werden die afghanischen Freiheitskämpfer, die Mudschahedin. Wäre heute wohl auch nicht mehr denkbar. Darüber hinaus ist der dritte Teil für eine der kultigsten Dialogszenen der Filmgeschichte verantwortlich: „Das ist blaues Licht.“ – „Und was macht es?“ – „Es leuchtet blau.“ Rambo III wurde beim DrehbuchOscar zu Unrecht übergangen.

DIE A

John Rambo (2008) Lange wurde es ruhig um den rechtschaffenen Guerillakrieger. Ganze 20 Jahre dauerte es, bis

36 DOT.MOVIE

034_RAMBO_k.indd 36

04.09.19 18:50

AdAstra


es zum Wiedersehen mit John J. Rambo kam, der es sich in dieser Zeit als Schlangenfänger und Bootskapitän in Thailand gemütlich gemacht hat. Doch solange es Krieg und Ungerechtigkeit auf der Welt gibt, hat der alte Haudegen was zu tun. In diesem Fall im benachbarten Burma (dem heutigen Myanmar), in dem die Militärjunta mit eiserner Faust regiert und unerbittlich gegen Minderheiten vorgeht. Als eine Gruppe Missionare entführt wird, wird klar, dass Rambos Ruhestand

auf sich warten lassen muss. Teil vier distanziert sich nicht nur zeitlich, sondern auch inhaltlich von der Stilisierung als Pop-Ikone zu Zeiten der Reagan-Administration in den USA. Kalter Krieg war gestern. Brutalität steht dafür mehr denn je auf dem Menüplan. Das wird sogar dem guten John zu viel, der am Ende aus Südostasien Richtung Arizona abhaut. Rambo: Last Blood (2019) Und hier stehen wir nun … Rambo meint, auf der einsamen

Ranch in der Heimat endlich seinen place to be gefunden zu haben. Dort, wo ein bedeutungsschwangeres „Meine Zeit ist um, mein Krieg ist vorbei …“ auch tatsächlich Nein bedeutet. – Sollte man glauben. Doch das Unrecht respektiert keinen Ruhestand. Und so muss der mittlerweile ergraute John wieder in den einsamen Kampf, diesmal gegen die mexikanische Drogenkriminalität, ziehen. Vielleicht wirklich zum letzten Mal. Vielleicht aber auch nicht …

DIE ANTWORTEN, DIE WIR SUCHEN, SIND AUSSERHALB UNSERER REICHWEITE.

AB 20. SEPTEMBER NUR IM KINO. AU C H I N /FoxKino

www.AdAstraKinoTickets.at

#AdAstra

/20thCenturyFoxAustria

/20thCenturyFoxAustria

DOT.MOVIE 37

AdAstra_170x120+3mm.indd 1 034_RAMBO_k.indd 37

13.08.19 18:50 08:40 04.09.19


texte: Max Gfrerer

Self-love matters

„Gemini Man“ ist eine effektvolle One-Man-Show für und mit Will Smith.

H

KILLER INSTINKT GEMINI MAN KINOSTART 03.10., USA 2019, REGIE Ang Lee, MIT Will Smith, Mary Elizabeth Winstead, Clive Owen, Benedict Wong, Ralph Brown, FILMLÄNGE 121 Min., © Constantin Film

enry Brogan (Will Smith, Aladdin) ist von Beruf Eliteultrasuperduper-Auftragskiller, und niemand ist ihm gewachsen. Er ist ein ähnlicher Star hinter dem Abzug, wie es im wahren Leben Will Smith vor der Kamera ist. Zahlreiche Action-Blockbuster wurden in der Vergangenheit einzig von den mächtigen Schultern und den coolen Sprüchen des ehemaligen Prinz von BelAir getragen. Doch in Hollywood-Jahren ist der bald 51-Jährige durchaus schon den alten Haudegen zuzurechnen. Jüngere Action-Stars schießen aus dem Boden wie die Schwammerl und gieren nach dem Status als Nummer-eins-Besetzung-fürjeden-Film-bei-dem-Dwayne-Johnsonkeine-Zeit-hat. Doch so einfach lässt sich der alte Silberrücken nicht verdrängen. WILL SMITH MAL ZWEI Wie zum Trotz gibt es Will Smith in Gemini Man nun gleich doppelt zu bewundern. Auch Henry Brogan gehört schon zu den Veteranen seines Fachs und steht kurz vor seiner Pensionierung. Doch es gibt finstere Mächte, denen sein Karriereende nicht schnell genug kommen

kann und die den Killer überhaupt lieber tot sehen als im Ruhestand. Doch wie tötet man den nach wie vor Besten der Branche? Ganz einfach: Indem man eine 27 Jahre jüngere Version seiner selbst auf Brogan loslässt. Gespielt von – erraten: – Will Smith mit ganz viel CGI im Gesicht, der Theaterschminke des 21. Jahrhunderts. Ganz so simpel verläuft der Auftragsmord dann natürlich nicht. Denn jemanden umzubringen, der die Schritte des Gegners genauso gut kennt wie seine eigenen (es sind ja die eigenen), erweist sich in der Praxis als äußerst kompliziert. Regisseur Ang Lee zeigt nach seinem visuell aufregenden und zu Recht Oscarprämierten Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger erneut ein effektgeladenes Spektakel und Mary Elizabeth Winstead (10 Cloverfield Lane), Clive Owen (Valerian – Die Stadt der tausend Planeten) sowie Benedict Wong (Avengers: Infinity War) gefallen in den Nebenrollen. Und Will Smith zeigt, dass er noch lange nicht aus dem Olymp der größten Actionhelden verdrängt werden kann. Höchstens von sich selbst. facebook.com/GeminiManMovie

38 DOT.moviE

038_GEMINI LEON_k.indd 38

04.09.19 18:51


Sanfter Killer

Ein Klassiker einmalig zurück im Kino: „Léon – Der Profi“.

1

994, noch bevor Namen wie Ethan Hunt oder Jason Bourne Begeisterungsstürme in den Kinosälen auslösten, lernte die Welt den einsamen, unerbittlichen, aber im Herzen gutmütigen Auftragskiller Léon kennen. Luc Bessons (Valerian – Die Stadt der tausend Planeten) wahrscheinlich bester Film machte nicht nur Jean Reno (Kochen ist Chefsache) zum absoluten Weltstar, sondern ließ auch den Stern der damals zwölf Jahre jungen Natalie Portman (Jackie: Die First Lady) aufgehen. Fans und jene, die es spät, aber doch noch werden wollen, bekommen am 30. September die einmalige Gelegenheit, die Geschichte von einem vom Leben allein gelassenen Berufsmörder, der ein ebenso gebeuteltes Mädchen unter seine Fittiche nimmt, noch mal im Kino zu sehen. Und zwar Léon – Der Profi in der Director’s Cut-Version, die mit zusätzlichen Szenen aufwartet und dabei stärker die zwischenmenschliche Beziehung des ungewöhnlichen Leinwandpaars beleuchtet. Für uns ist es die Möglichkeit, einen Meilenstein der Filmgeschichte an seinem Ursprungsort wiederzuentdecken. www.cineplexx.at

LÉON – DER PROFI KINOSTART 30.09., F/USA 1994, REGIE Luc Besson, MIT Jean Reno, Natalie Portman, Gary Oldman, Danny Aiello, Peter Appel FILMLÄNGE 127 Min. © Constantin Film

AB 27. SEPTEMBER IM KINO DOT.movie 39

038_GEMINI LEON_k.indd 39

04.09.19 18:51


text: Tanja Holz

KILLER INSTINKT

Frauen an den Abzug

In „The Kitchen – Queens of Crime“ zeigen Melissa McCarthy, Tiffany Haddish und Elisabeth Moss ihren inhaftierten Ehemännern, wo der Hammer hängt.

H

ell‘s Kitchen – New York 1978. Man nehme drei unterdrückte MafiosiEhefrauen, füge einen Schuss Östrogen und eine ordentliche Prise Blutvergießen hinzu, umrühren und et voilà – fertig ist der Gangsterfilm der anderen Art. Basierend auf der Vertigo Comic Book-Reihe von DC kreierte Regisseurin Andrea Berloff mit The Kitchen einen Genremix aus Action, Drama und Thriller. Um die Sache aufzulockern, streute Berloff, die bereits mit dem Screenplay für Straight Outta Compton überzeugte, den einen oder anderen Lacher darüber und holte sich

renommierte Schauspielerinnen an Bord: Elisabeth Moss, die spätestens seit der Serie The Handmaid‘s Tale – Der Report der Magd begeistert, entdeckt ihre Passion fürs Morden und legt alle um, die nicht bei drei auf den Bäumen sind. Melissa McCarthy, bekannt, seit sie als Sookie St. James in der Serie Gilmore Girls kochte, lernt auf die harte Tour, dass selbst auf den liebevollsten Ehemann kein Verlass ist. Und Tiffany Haddish aus Girls Trip? Die nimmt die Zügel selbst in die Hand und befreit sich mit mehr oder weniger legalen Methoden aus den patriarchalen Strukturen ihrer Ehe …

KOCHEN FÜR FORTGESCHRITTENE Dass das Verfilmen von Comicbuchvorlagen ein Erfolgsrezept ist, beweisen die Einspielergebnisse des Marvel Cinematic Universe, das mit Kassenschlagern wie Black Panther und The Avengers die erfolgreichste Filmreihe der Kinogeschichte bildet. Auch Mafiathemen treffen den Nerv des Publikums: Filme wie Der Pate, Good Fellas oder Donnie Brasco sind längst in die Kultabteilungen der Videoverleiher gewandert. Dass dabei auch mal mit dem klassischen Handlungsstrang gebrochen werden darf, beweisen Die Sopranos, indem sie ihrem Protagonisten kurzerhand Panikattacken und Psychotherapie aufbrummten. The Kitchen hat die Erfolgsrezepte genau studiert, ehe er sich an seine eigene Zutatenliste machte. #thekitchenmovie

THE KITCHEN – QUEENS OF CRIME, KINOSTART 20.09., USA 2019, REGIE Andrea Berloff, MIT Melissa McCarthy, Tiffany Haddish, Elisabeth Moss, Domhnall Gleeson, FILMLÄNGE 103 Min., © Warner Bros. 40 DOT.moviE

040_KICHEN 47 METERS_k.indd 40

04.09.19 18:52


C INEPL EX X EV EN TK A LEN D ER MEN’S NIGHT

19.09.2019, 20:30 Uhr „RAMBO: LAST BLOOD“ Nur € 8,50* für das Kinoticket, inkl. einer kleinen Packung M&M´s und eine Coca-Cola Zero Dose 0,33l. *exkl. möglicher Zuschläge

Hungry Eyes „47 Meters Down“ wird fortgesetzt. Hier geht es gleich „Uncaged“ zur Sache – und in eine versunkene Maya-Stadt.

2

016 ließen sich zwei Frauen (u.a. dargestellt von Mandy Moore) zu einem Tauchgang im Käfig überreden – um Haie aus der Nähe zu erleben. Da es sich bei Johannes Roberts‘ Film nicht um eine Naturdoku, sondern einen Vertreter des Horrorgenres handelte, musste das schiefgehen – um ein blutiges Kammerspiel in schwarzem Gewässer in Gang zu setzen. 47 Meters Down wurde als „Gravity unter Wasser“ gelobt und spielte 44 Mio. US-Dollar ein. Nun setzt „Haifisch-Trainer“ Johannes Roberts noch eins drauf: Vier junge Frauen (darunter Sylvester Stallones Tochter Sistine Rose und Jamie Foxx’ Tochter Corinne) freuen sich auf einen Tauchgang. An der schönsten nur denkbaren Küste gehen sie ins Wasser. Und als sie abtauchen, machen sie eine atemberaubende Entdeckung: eine versunkene Maya-Stadt. Doch neben Ruinen und versunkenen Steinstatuen treffen sie auch auf nicht gerade wenige Skelette. Und als plötzlich ein Alarm losgeht, verwandelt sich der umwerfende Trip in einen Albtraum: Sie sind in dieser Unterwasserwelt gefangen, und außerdem … befinden sich auch Haie in ihrer Gesellschaft. Und die sind, wie es das Tierhorrorgenre mag: hungrig. #sharkbait

CINEPLEXX OPERA 2019/2020 Genießen Sie hochkarätige Opern LIVE aus der Metropolitan Opera in New York. € 34,00* Normalpreis € 29,80* Ö1-Ermäßigung, Freunde der Wiener Staatsoper € 20,00 Rollstuhlfahrer € 280,00* Opernabo (10 Opern) *exkl. Aufschläge

FILMBRUNCH

27.10.2019, 11:00 Uhr Brunch, 12:30 Uhr Start Kinofilme Genießen Sie einmal im Monat den ab 11 Uhr ein köstliches Brunch-Buffet (all you can eat) und erleben Sie im Anschluss einen von drei tollen Kinofilmen. Alle Infos unter www.cineplexx.at.

FAMILY DAY

29.09.2019, bis 17:00 Uhr Nur € 4,80* (2D) und € 5,80* (3D) für einen ausgewählten Film sowie einer Flasche Rauch Yippy 0,33l und einer süßen Überraschung für jedes Kind. *ausgenommen MX4D, IMAX, Dolby Cinema, ONYX

Weitere Infos zu allen Cineplexx Events findest du online unter www.cineplexx.at/events

47 METERS DOWN: UNCAGED KINOSTART 11.10., USA/UK 2019, REGIE Johannes Roberts, MIT Sistine Rose Stallone, Nia Long, Brec Bassinger, John Corbett, FILMLÄNGE 90 Min., © Constantin Film DOT.movie 41

040_KICHEN 47 METERS_k.indd 41

04.09.19 18:53


Send in the clown

Todd Phillips liefert inmitten der gut geölten Comicfilm-Universen einen ganz eigenständigen Beitrag ab. Joaquin Phoenix wird zu seinem „Joker“. Phillips interessiert sich für das, was vor der Comic-Kadrierung kam: Er fragte sich, wie dieser irgendwann wohl sehr durchschnittliche Bewohner Gothams zu einer Erscheinung wie dem Joker werden konnte. Phillips inszeniert seine Hintergrundgeschichte – die Geschichte von Arthur Fleck, wie der spätere Joker bei ihm bürgerlich heißt. Dafür hat er einen kongenialen Darsteller gefunden: Joaquin Phoenix. Sie haben sich die Freiheit genommen, die Figur zu ergründen, wenn die Comicvorlage das schon nicht so genau ausformuliert hat. Er und sein CoAutor Scott Silver (The Fighter) formulieren dafür umso genauer.

TROUBLED JOKER KINOSTART 11.10., USA 2019, REGIE Todd Phillips, MIT Joaquin Phoenix, Robert De Niro, FILMLÄNGE 122 Min., © Warner Bros.

W

ir kennen ihn schon recht gut in seiner Funktion als Batmans Gegenspieler – den irren Typen, der sich Joker nennt und der Garant für schauderhafte oder schrille Momente ist; den Kriminellen mit der Clownfratze; den Lover von Harley Quinn. HangoverRegisseur Todd Phillips hat sich nun mit ihm beschäftigt – und legt eine düstere Charakterstudie vor, die bei den Filmfestspielen von Venedig mit Superlativen bedacht wurde.

NIEDERTRACHT ESSEN SEELE AUF Arthur Fleck also lebt inmitten Gothams zerrütteter Gesellschaft. Er lebt mit seiner Mutter (Frances Conroy, Six Feet Under), seiner einzigen Vertrauten. Sie hat ihm, dem sie den Spitznamen „Happy“ gegeben hat, mit auf den Weg gegeben, immer zu lächeln und ein fröhliches Gesicht zur Schau zu tragen. Er versucht Mutters Ratschlag zu leben – auch wenn Gotham City vielleicht nicht der passende Ort dafür ist. Tagsüber kann man ihn als Clown anheuern, nachts träumt er von einer Karriere als Stand-up-Comedian. Doch der Scherz geht irgendwie jederzeit auf seine Kosten. Fleck, der ohnehin psychisch labil ist und mit Selbsthass umzugehen hat, wird allerorts verspottet – selbst im Fernsehen. Jede dieser gleichgültigen Gemeinheiten bringt ihn einen Schritt weiter von den Menschen weg. Seine Therapeutin ist ihm dabei auch keine große Hilfe. Die Eskalation ist vorprogrammiert, der Weg zum Horrorclown ist geebnet – und sogar auch ein wenig das Verständnis für den späteren Soziopathen, diesen allein gelassenen, problembeladenen Mann. Der Joker wird seinen großen Auft ritt in der TV-Talkshow von Murray Franklin (Robert De Niro) genießen – während auf den Straßen das Volk mit Clownmasken tobt.

42 DOT.MOVIE

042_JOKER_k.indd 42

04.09.19 18:54

EGHN_


GRINSEND SCHLUCHZEN Auch wenn die Schauwerte nicht zu kurz kommen: Im Zentrum steht das Innenleben der Außenseiter-Figur, die in Zeiten sozialer Unruhen in Gotham City lebt (Unruhen, die er mit anheizt), wo Thomas Wayne – der Vater des späteren Batman Bruce Wayne – sich der Wahl zum Bürgermeister stellt. Philipps gestaltet keine weitere opulente Comicverfilmung, sondern einen stimmigen Genrefilm. Er erzählt mit sachte gesetzten Referenzen auf

BETTINA MITTENDORFER

Martin Scorseses New-York-Filme der 1970er- und frühen Achtzigerjahre. Das Lachen des Jokers war nie schriller – und erinnerte nie zuvor mehr an ein Schluchzen. Selbst die unvergessliche Performance von Heath Ledger in Christopher Nolans The Dark Knight vermag Joaquin Phoenix als Joker in den Schatten zu stellen. „Manchmal bemerkte ich, wie ich mit ihm mitfühlte und sogar seine Motivation nachvollziehen konnte“, so

der grandiose Hauptdarsteller über seine Figur. „Aber im nächsten Moment stießen mich seine Entscheidungen wieder ab. Es war für mich als Schauspieler herausfordernd, diese Figur zu spielen – und ich wusste, dass es so auch dem Publikum mit ihm gehen würde – und mit ihren vorgefertigten Ideen zum Joker, denn in seiner fiktionalen Welt ist es wie in unserer realen Welt: Es gibt keine einfachen Antworten.“ #JokerMovie

ROSALIE THOMASS

GISELA SCHNEEBERGER

Kofinanziert durch das Programm Kreatives Europa der Europäischen Union

AB 3. OKTOBER IM KINO EGHN_170x120+3mm.indd 1 042_JOKER_k.indd 43

30.08.19 18:54 11:12 04.09.19


Fragil detonieren

Benni ist ein Kind von wilder Energie; ein „Systemsprenger“. Nora Fingscheidt legt ein überwältigendes Debüt vor.

Hass wegwaschen Guy Nattiv legt mit „Skin“ eine Langfilmversion seines oscarprämierten Kurzfilms vor.

E S

ie klaut und pöbelt, stänkert, zerstört. Sie schafft es, dass selbst Sicherheitsglas Risse abkriegt. Ihre Betreuer/-innen nennt sie absichtlich provokant nicht beim Namen. Da heißt es nur: „Bleib hier, Erzieherin!“ – Um die „Erzieherin“ dann innig an der Hand zu halten und vorsichtig zu fragen, wo sie denn nun als Nächstes hinkomme. Das Jugendamt hat Benni durch sämtliche Möglichkeiten und „Maßnahmen“ geschleppt, aber nichts will fruchten, das erst neunjährige Mädchen bleibt aggressiv. Es will einfach nur zu seiner Mama. Aber die ist überfordert. Nora Fingscheidt legt eine intensive Wucht von einem Film vor: Sie erzählt von „Systemsprengern“, jenen Kindern, die überall rausfliegen, bei denen das Jugendamt an seine Grenzen kommt. Benni hat eine wilde Energie; es ist sagenhaft, wie Helena Zengel diese Figur spielt, die dem Publikum das Herz bricht. Sie explodiert – mit enormer Fragilität. Von Zengel wird man noch viel hören. Eben wurde sie für Paul Greengrass’ kommenden Film (News of the World) engagiert. Fingscheidt recherchierte fünf Jahre lang intensiv für ihre Arbeit – bis sie emotional einfach nicht mehr konnte. Sie legt ein unglaubliches Langspielfilmdebüt vor. Fingscheidts Film sorgte bei zahlreichen Festivals, etwa auch der Berlinale (Silberner Bär), für Furore – und vielleicht auch bei der kommenden Oscarverleihung: Zumindest wird Systemsprenger als deutscher Beitrag ins Rennen um eine Nominierung als bester fremdsprachiger Film geschickt. www.systemsprenger-film.de

SYSTEMSPRENGER KINOSTART 27.09., D 2019, REGIE Nora Fingscheidt, MIT Helena Zengel, Albrecht Schuch, Gabriele Maria Schmeide, Lisa Hagmeister, FILMLÄNGE 120 Min., © Filmladen

s ist nicht schwer, seine politische Gesinnung zu erraten: Er trägt den Hass, den er in sich trägt, auch offensiv zur Schau. Nicht nur durch seine Kleidung oder sein abrasiertes Haar. Nicht nur dadurch, dass seine Gesten oft aggressiv, seine Hände beispielsweise zur Faust geballt sind. Auch das Sichtbarste, das er nie ablegen kann, erzählt von seiner Haltung: seine Haut. Guy Nattiv erzählt von Bryon Widner, dessen Körper von Tätowierungen überzogen ist. Bryon ist wie seine Zieheltern (Vera Farmiga und Bill Kamp) rechtsradikal. Bis er auf die dreifache Mutter Julie (toll: Danielle Macdonald) trifft und plötzlich ein bislang schier unvorstellbares Gefühl aufkeimt: Liebe. Und Zweifel an seiner Ideologie. Nattiv erzählt den schwierigen Prozess von Bryons Ausstieg, den der Menschenrechtsaktivist Daryle (Mike Colter) unterstützt. Er bringt auch ein „Ausradieren“ der Zeichen auf seinem Körper mit sich. Nattiv begegnet dem Stoff zum zweiten Mal: Skin ist die Langfilmversion seines gleichnamigen, oscarprämierten Kurzfilmes. Den Mann, der seine Vergangenheit hinter sich lassen möchte, hat Nattiv nicht erfunden: Bryon Widner war lange Jahre eine treibende, immer gewaltbereite Kraft der US-Neonazis. Über ihn ist auch schon eine Doku erschienen: Erasing Hate (2011). Nun taucht Jamie Bell (Rocketman, Billy Elliot) ganz in diese dunkle Vita ein. www.a24films.com/films/skin

SKIN KINOSTART 04.10., USA 2018, REGIE Guy Nattiv, MIT Jamie Bell, Danielle Macdonald, Vera Farmiga, FILMLÄNGE 118 Min., © 24Bilder

44 DOT.moviE

044_SYSTEMSPRENGER SKIN DISTELFINK_k_DISTELFINK CREDIT EINRICHTEN.indd 44

04.09.19 19:01


text: nicole albiez

Verräter Schicksal

TROUBLED

John Crowley verfilmt Donna Tartts wundervollen Roman „Der Distelfink“.

D

as Gemälde eines unscheinbaren Vogels, eines Distelfinks, der festgekettet auf seiner Stange sitzt, ist alles, was ihm geblieben ist: Theo Decker hat das kleine Gemälde, das der Maler Carel Fabritius im Jahr 1654 schuf und zu dem seine Mutter eine besondere Verbindung hatte, einfach aus dem New Yorker Metropolitan Museum of Art mitgenommen, nachdem dort eine Bombe hochging – ein sinnloser Anschlag, der seine Mutter das Leben kostete. Warum er den gemalten Distelfink mitgenommen hat, weiß der 13-Jährige selber nicht so genau. Es ging alles sehr schnell, er stand unter Schock. Ein anderes Opfer des Anschlags hat ihm das berühmte Werk zwischen den Trümmern, die von der Ausstellung „Porträt und Stillleben: Nördliche Meisterwerke des goldenen Zeitalters“ geblieben sind, in die Hand gedrückt. Das Bild, das er nun unrechtmäßig besitzt, wird ihm über die Jahre Trost und Last zugleich sein.

Vater, der ihn früh verlassen hatte, … Es ist eine schmerzhafte Abwärtsspirale, der der Junge nicht zu entkommen scheint. 30 Wochen lang hielt sich Tartts bemerkenswerte Arbeit in der „New York Times“-Bestsellerliste. Nun schenkt ihr John Crowley, der mit Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten bereits mit leisen Tönen viel zu erzählen wuss-

SCHMERZHAFTE ODYSSEE Donna Tartt hat 2013 die tief traurige Vita von Theo Decker in ihrem 1.000 Seiten starken Roman erzählt: Wie der mit seiner alleinerziehenden Mutter lebende Junge plötzlich alles verliert und viele, viele Jahre straucheln wird, denn die Ära von Halt oder einem Zuhause ist vorbei. Die Jahre nach dem Ableben seiner Mutter werden zur Odyssee: Der Ruhe- und Heimatlose macht an verschiedenen Stationen Halt – bei wohlhabenden New Yorker Freunden, bei seinem

te, seine Aufmerksamkeit und legt die Filmversion des ergreifenden Romans, der mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet wurde, vor. Zu seinem Theo, der nach Erlösung sucht, wird Ansel Elgort (Baby Driver), an seiner Seite stehen u.a. Nicole Kidman, Finn Wolfhard (Stranger Things), Luke Wilson und Jeffrey Wright (Die Tribute von Panem). #derdistelfink

DER DISTELFINK – THE GOLDFINCH KINOSTART 27.09., USA 2019, REGIE John Crowley, MIT Ansel Elgort, Nicole Kidman, Finn Wolfhard, Luke Wilson, Jeffrey Wright, FILMLÄNGE 149 Min., © Warner Bros.

DOT.movie 45

044_SYSTEMSPRENGER SKIN DISTELFINK_k_DISTELFINK CREDIT EINRICHTEN.indd 45

04.09.19 19:01


Z T IL L SMI T H TW

W IL L SMI T H

??

W IL L SMI TH W IL L SMI TH

W W IL L LL SMI SMI TTH H TWH IL L SMI T H WIL IL SMI

WER SCHÜTZT

IL IL TZH L H W IL T HL SMI T H D I SMI CW H IL VTOL R SMI TEZRT S C H Ü W TWZE TR LS SMI C HW ÜT T D IL IL R SE L BTSH ? W SMI T L R SMI TH RDW I CW HIL O RSMI DH IC VO IL IL LVLL SMI T H THWHIL W W IL LSMI SMI TTH ITR? S E L B S D T? IR SELBST? WER SCHÜTZT D ICH VOR WER SCHÜTZT D I R D ISC E ST? HL VB OR

Peter Pan unter Stroboskopbeschuss

WER SCHÜTZT DICH VOR DIR SELBST?

DIR SELBST?

Coming-of-Age mit Angstattacken: Gregor Schmidingers „Nevrland“.

Q

uiekende Schweine vermischen sich mit dem Internet-Porno vom Vorabend; auch Schnipsel vom Videochat mit dem zufälligen Flirt Kristjan schieben sich in die WahrnehderCgerade W E R S C H Ümung. TW ZE TJakob, R S H Üvon T Zseinem T Dienst im Schlachthof kommt – hier soll/will er ein wenig DICH VOR DICH VOR aushelfen, ehe er sein Studium aufnimmt –, muss W EWRE R S CSHCÜD HTIÜ ZRTT ZSTE L B S TD?I R S E L B S T ? aus der U-Bahn aussteigen. Schnell. Durchatmen. D ID C IHC H V OVRO R Der introvertierte 17-Jährige verliert die Kontrolle D ID RIR S ESLEBLSBTS ?T ? über seinen Körper: Er wird immer mehr von einer Angststörung übermannt, die den Alltag – zwischen Schlachthof, Internet-Sex und Wohnsituation mit dem Vater (Josef Hader) und dem pflegebedürftigen Großvater – schwierig macht. Gregor Schmidinger (Homophobia) verarbeitet mit seinem Langfi lmdebüt eigene Angstzustände. Wenn er sein Publikum nachempfinden lässt, wie sich diese anfühlen, ist sein Film am stärksten: Es ist ein dichter, dröhnender, existenzieller Trip. Das Halluzinogen DMT, mit dem der Angstpatient Jakob in Berührung kommt, tut noch das seine dazu: Realität und Fantasie verschwimmen – wummernde Orientierungslosigkeit, Flashbacks, Déjà-vus, große Erkenntnisse, die krachend inszeniert werden. „Angststörungen sind die am häufigsten diagnostiGeminiMan-Film.de /GeminiMan.DE #GeminiMan @Paramount_Kino @Paramount_Pictures_Germany /ParamountPicturesGER zierte psychische Erkrankung der westlichen Welt und überproportional in der Millennial-Generation zu finden“, so der Regisseur, der – bis zum abrupten Ende – genreübergreifend agiert. Zu seinem Peter GeminiMan-Film.de /GeminiMan.DE #GeminiMan @Paramount_Kino @Paramount_Pictures_Germany /ParamountPicturesGER Pan im Stroboskopdauerfeuer wird der Newcomer Simon Frühwirth, der eine intensive Performance Man Man-Film.de amount_Pictures_Germany Man-Film.de@Paramount_Kino /GeminiMan.DE /GeminiMan.DE @Paramount_Pictures_Germany /ParamountPicturesGER #GeminiMan #GeminiMan @Paramount_Kino @Paramount_Kino /ParamountPicturesGER @Paramount_Pictures_Germany @Paramount_Pictures_Germany /ParamountPicturesGER /ParamountPicturesGER abliefert. www.nevrland.at

WER SCHÜTZT WER SCHÜTZT DDI ICCH VOORR H V DD IR LBBSST T IR S SE EL ??

GeminiMan-Film.de

GeminiMan-Film.de

GeminiMan-Film.de

/GeminiMan.DE

/GeminiMan.DE

/GeminiMan.DE

#GeminiMan

#GeminiMan

#GeminiMan

@Paramount_Kino

@Paramount_Pictures_Germany GeminiMan-Film.de /GeminiMan.DE

@Paramount_Kino

/ParamountPicturesGER #GeminiMan @Paramount_Kino

@Paramount_Pictures_Germany

@Paramount_Kino

@Paramount_Pictures_Germany

@Paramount_Pictures_Germany

/ParamountPicturesGER

/ParamountPicturesGER

/ParamountPicturesGER

NEVRLAND KINOSTART 13.09., A 2019, REGIE Gregor Schmidinger, MIT Simon Frühwirth, Paul Forman, Josef Hader, Markus Schleinzer, FILMLÄNGE 90 Min., © Filmladen 46 DOT.MOVIEGeminiMan-Film.de

/GeminiMan.DE

#GeminiMan GeminiMan-Film.de @Paramount_Kino /GeminiMan.DE @Paramount_Pictures_Germany #GeminiMan @Paramount_Kino /ParamountPicturesGER @Paramount_Pictures_Germany

GeminiMan-Film.de GeminiMan-Film.de /GeminiMan.DE /GeminiMan.DE #GeminiMan #GeminiMan @Paramount_Kino @Paramount_Kino @Paramount_Pictures_Germany @Paramount_Pictures_Germany

046_NEVRLAND NOBADI_k.indd 46

nt_Pictures_Germany

/ParamountPicturesGER

/ParamountPicturesGER

/ParamountPicturesGER /ParamountPicturesGER

04.09.19 19:03


TROUBLED

Meet Cute

Karl Markovics legt seinen dritten Film vor: „Nobadi“.

K

arl Markovics, der sich mit Atmen (2011) als punktgenau-sensibler und mit Superwelt (2014) als wagemutiger Erzähler erwiesen hat, legt seine dritte Regiearbeit vor. Er lässt die Wege von zwei Menschen sich kreuzen, die nichts miteinander gemein haben: einen 93 Jahre alten Schrebergartenhausbewohner und einen afghanischen Flüchtling, der für drei Euro in der Stunde eine Grube gräbt. Die Begegnung der beiden – des alten Nazis und des jungen Afghanen – wird unerwartet intensiv und bietet Raum für abenteuerliche Plot Points. „Als der neue sozialdemokratische Verteidigungsminister im Frühjahr 2016 an einer Sicherheitskonferenz der zentral- und südosteuropäischen Staaten teilnahm, ging es dort um die sogenannte Flüchtlingswelle, die Europa schon das zweite Jahr in Folge heimsuchte. Auf dieser Konferenz ging es nicht um die Sicherheit jener, die vor Krieg, Verfolgung, Elend, Hunger und menschlicher Erniedrigung nach Europa flohen, sondern um die Sicherheit unseres empfindlichen Wohlstandes. Ein Viertel Prozent weniger Wachstum bedrohen unseren Frieden offenbar mehr als der Tod von Hunderttausenden. Die obszöne Umkehrung von Opfern in Täter, die bei dieser Sicherheitsdebatte mitschwang, erinnerte mich in fataler Weise an die Ideologie der Nationalsozialisten“, so Markovics. „Ich konnte mich des Gedankens nicht erwehren, dass das Tausendjährige Reich zwar real nicht mehr existierte, im geistigen Bodensatz unseres Denkens aber immer noch vorhanden ist. Das veranlasste mich dazu, diese Geschichte so zu erzählen.“ #nobadi

S

T

A

L

L

O

N

E

LAST BLOOD

UNIVERSUM FILM UND MILLENNIUM MEDIA PRÄSENTIEREN IN ZUSAMMENARBEIT MIT CAMPBELL GROBMAN FILMS UND IN ZUSAMMENARBEIT MIT DADI FILM (HK) LIMITED EINE MILLENNIUM MEDIA BALBOA PRODUCTIONS UND TEMPLETON MEDIA PRODUKTION EIN FILM VON ADRIAN GRUNBERG SYLVESTER STALLONE “RAMBO: LAST BLOOD” PAZ VEGA SERGIO PERIS- MENCHETA ADRIANA BARRAZA YVETTE MONREAL GENIE KIM AKA YENAH HAN JOAQUIN COSIO UND OSCAR JAENADA CASTING CARLA HOOL, CSA MUSIK BRIAN TYLER KOSTÜMDESIGN CRISTINA SOPENA SCHNITT TODD E. MILLER CARSTEN KURPANEK SZENENBILD FRANCO-GIACOMO CARBONE KAMERA BRENDAN GALVIN AUSFÜHRENDE CO-PRODUZENTEN ALLEN DAM ELIJAH LONG DAMAINE RADCLIFF AUSFÜHRENDE PRODUZENTEN LIU RONG ZHANG QUN LUIS ARRIOLA JEFFREY GREENSTEIN JONATHAN YUNGER CHRISTA CAMPBELL LATI GROBMAN ARIEL VROMEN JEFF GUM PRODUZIERT VON AVI LERNER KEVIN KING TEMPLETON YARIV LERNER LES WELDON BASIEREND AUF DER FIGUR KREIERT VON DAVID MORRELL STORY SYLVESTER STALLONE DREHBUCH MATTHEW CIRULNICK & SYLVESTER STALLONE REGIE ADRIAN GRUNBERG

NOBADI KINOSTART 04.10., A 2019, REGIE Karl Markovics, MIT Heinz Trixner, Borhan Hassan Zadeh, FILMLÄNGE 89 Min., © Thimfilm

AB 20. SEPTEMBER IM KINO WWW.RAMBO-A-BLOOD.DE

046_NEVRLAND NOBADI_k.indd 47

DOT.MOVIE 47

/RAMBOLASTBLOOD.DERFILM

/RAMBO.FILM

04.09.19 19:03


Eine Weltraumodyssee

S

ein Vater, der niemals von einer Mission zum Neptun zurückgekehrt war, wird als Held und Märtyrer gefeiert: „Er gab sein Leben für neues Wissen.“ Major Roy McBride, der Sohn des Astronauten, versucht in seine Fußstapfen zu treten. Mit Talent: Er behält seinen Ruhepuls selbst im Angesicht des Todes, wie die Eröffnungsszene eindrucksvoll schildert. Diese Eingangssequenz dient quasi als Feuerprobe: Roy McBride ist mental gewappnet für die Mission, die als Nächstes wartet. Diese verlangt ihm nämlich viel Persönliches ab. Nicht umsonst lautet der Titel Ad Astra, kurz für das Lateinische „Ad Astra per Aspera“, das besagt, dass man über raue Pfade zu den Sternen gelange.

(NO) PRESSURE Der Pfad beginnt schon früh rau zu werden: Sein seit fast 20 Jahren verschollener Vater Clifford (Tommy Lee Jones) sei wohl nicht tot, wird gemunkelt. Er scheint mit gefährlichen Materialien experimentiert zu haben, die vermutlich für die enormen kosmischen Druckwellen verantwortlich sind, die zu gefährlichen Technikausfällen und Flugzeugabstürzen auf der Erde führen und gleich das ganze Solarsystem bedrohen. Es wird vermutet, dass eine alte, längst zerstört geglaubte Wissenschaftsstation zur Aufspürung von intelligentem Leben im All doch noch intakt sei – und dass ein Teil der damaligen Crew die Kommunikation zur Erde bewusst abgebrochen

© Courtesy of Twentieth Century Fox. Photos by Michael Muller.

Brad Pitt hat als Major McBride eine spektakuläre Mission lang Zeit, sich mit Daddy Issues auseinanderzusetzen: „Ad Astra – Zu den Sternen“.

48 DOT.MOVIE

048_AD ASTRA_k.indd 48

05.09.19 13:48

DHSN_


und im Geheimen weitergemacht habe. Clifford war der Stationsleiter. Roy McBride wird nun gebeten, mit Zwischenstopp Mond zum Mars zu reisen, um dort eine Botschaft in Richtung Neptun zu senden – in der ein wenig gewagten und romantischen Hoffnung, dass die Worte des Sohns etwas bewirken könnten. Viel verlangt von Roy, der nun also aufbricht, um das Lebenswerk des verehrten Vaters zu vernichten und in der Isolation einer Mission sowieso viel zu viel Zeit zur Seelenerkundung hat …

siehe da: Sein Raumfahrerdrama stieß auf Euphorie. Er inszeniert Einsamkeit und spektakuläre Bilder. Primaten-Attacken in der Schwerelosigkeit, Mad Max-artige Verfolgungsjagden am Mond. Technologischen Feinschliff. Und jedenfalls ein ganz eigenständiges, einmaliges Werk. – Ein Werk, für das hervorragende Darsteller verpflichtet werden konnten, allen voran Brad Pitt. www.adastrakinotickets.at

AD ASTRA – ZU DEN STERNEN KINOSTART 20.09., USA/Brasilien/ China 2019, REGIE James Gray, MIT Brad Pitt, Tommy Lee Jones, Liv Tyler, Donald Sutherland, FILMLÄNGE 124 Min., © 20th Century Fox

FAMILIEN SINN

MAD MAX AM MOND James Gray, der zuletzt Charlie Hunnam und Robert Pattinson im Regenwald manisch nach der Versunkenen Stadt Z suchen ließ (2016), legt nun also einen Outer-Space-Abenteuerfilm vor, für den er nicht gerade geringe Erwartungen weckte, als er ihn als eine Mixtur aus Apocalypse Now und 2001 – Odyssee im Weltraum beschrieb. Die großen Worte konnten bei der Weltpremiere in Venedig auf ihren Wahrheitsgehalt abgeklopft werden. Und

AB 10. OKTOBER NUR IM KINO! Kofinanziert durch das Programm Kreatives Europa der Europäischen Union SCHNITT CHARLES LADMIRAL

EINE PRODUKTION VON PANTALEON FILMS IN KOPRODUKTION MIT STUDIOCANAL FILM UND SEVENPICTURES FILM PRODUKTION „DEM HORIZONT SO NAH” LUNA WEDLER JANNIK SCHÜMANN LUISE BEFORT VICTORIA MAYER STEPHAN KAMPWIRTH KRISTIN ALIA HUNOLD DENIS MOSCHITTO HENRY HORN ALS GAST FREDERICK LAU CHRISTIAN LONK MUSIC SUPERVISOR CHARLOTTE GOLTERMANN GOL SANDRA MOLZAHN POSTPRODUCTION SUPERVISOR CHRISTIAN VENNEFROHNE MISCHUNG FALK F MÖLLER SOUND DESIGN JOSEF STEINBÜCHEL MUSIK MICHAEL KAMM ORIGINALTON ORIGINAL MAX THOMAS MEINDL PRODUKTIONSLEITUNG ELKE SASSERATH MASKE DIANA KOEBERLIN DUNJA PFLUGFELDER KOSTÜMBILD GENOVEVA KYLBURG CASTING DANIELA TOLKIEN SZENENBILD CHRISTIANE KRUMWIEDE BILDGESTAL FABIAN BILDGESTALTUNG F RÖSLER ROMANVORLAGE NACH DEM GLEICHNAMIGEN ROMAN VON JESSICA KOCH (FEUERWERKE VERLAG) DREHBUCH ARIANE SCHRÖDER HERSTELLUNGSLEITUNG PATRICK ZORER CO-PRODUZENTEN ISABEL HUND KALLE FRIZ VERENA SCHILLING STEFAN GÄRTNER PRODUZENTEN DAN MAAG MARCO BECKMANN STEPHANIE SCHETTLER-KÖHLER PRODUZENTIN KRISTINA LÖBBERT REGIE TIM TRACHTE w w w. D e m H o r i z o n t S o N a h . d e

© 2019 PA NTA L E O N F I L M S G M B H , S T U D I O C A N A L F I L M G M B H , S E V E N P I C T U R E S F I L M G M B H

DHSN_170x120+3mm.indd 048_AD ASTRA_k.indd 49 1

DOT.MOVIE 49

30.08.19 13:48 14:10 05.09.19


Sie werden erwartet

Auf sechs Staffeln „Downton Abbey“ folgt ein Ausflug auf die Leinwand.

FAMILIEN SINN

S

eit über den Postweg königlicher Besuch angekündigt wurde, sind die Familie Crawley und ihre Gefolgschaft damit beschäftigt, Downton Abbey zu entstauben: Ist man einem Besuch von König Georg V. und Königin Mary überhaupt noch gewachsen? Werden Lunch, Parade und Dinner den Vorstellungen entsprechen? Kann Mr. Bates bitte mithelfen? Vier Jahre nach dem Finale der britischen Erfolgsserie Downton Abbey (2010–2015) werden die Türen des herrschaftlichen Anwesens eine Filmlänge lang geöffnet. Inhaltlich sind eineinhalb Jahre vergangen, wir steigen im Jahr 1927 ein, und alles ist angesichts des nahenden Besuchs in hellem Aufruhr. Während das Personal schon dabei ist, die erstklassige (Film-)Ausstattung zu polieren, fragt sich der Earl of Grantham (Hugh Bonneville), ob sie nach all den Veränderungen der letzten Jahre überhaupt noch einem königlichen Besuch gewachsen

sind. Auch für Lady Mary (Michelle Dockery) werfen die nahenden Ereignisse und die damit einhergehenden Vorbereitungen Fragen auf: Sollte sie sich nicht besser ein Leben außerhalb des Anwesens aufbauen? Soll das Familienanwesen vielleicht besser einer bürgerlichen Institution weichen? Die Dowager Countess of Grantham (Maggie Smith) ist derweil damit beschäftigt, sich auf die Rückkehr ihrer Cousine vorzubereiten, die zum royalen Gefolge gehört: Das Treffen mit Lady Bagshaw (Imelda Staunton) wird alte Wunden wieder aufreißen. Und als die royale Dienerschaft die Vorbereitungen übernehmen möchte, beginnt im unteren Teil des Hauses eine kleine Revolte. ZURÜCK IN PERFEKTION Alles, was das zahlreiche Publikum an der sechs Staffeln langen Serie liebte, wird auch ins Kino übertragen: Die wundervolle Ausstattung, die großen Gefühlsaufwallungen,

die spitzen Worte der Dowager Countess, die pointiert von Maggie Smith gespielt wird. Die Hauptdarsteller der Serie kehren in ihre gut eingespielten Rollen zurück, um einmal mehr eine Zeitreise ins Hause Grantham zu ermöglichen. #downtonabbey

DOWNTON ABBEY KINOSTART 19.09., UK 2019, REGIE Michael Engler, MIT Maggie Smith, Imelda Staunton, Hugh Bonneville, Michelle Dockery, Laura Carmichael, Jim Carter, Matthew Goode, FILMLÄNGE 122 Min., © UPI

50 DOT.moviE

050_DOWNTOWN READY OR_k.indd 50

04.09.19 19:06


You may kill the bride

Grace erlebt in „Ready or not“ eine wüste Überraschung in der Hochzeitsnacht.

D

er große Tag ist gekommen: Grace und Alex werden ihre Liebe mit dem Bund der Ehe besiegeln. Man freut sich auf das „happily ever after“, aber leider heiratet man meistens die Familie des Partners mit, und so kommt es, dass noch in der Hochzeitsnacht Grace den Satz „You said your family was fucked up. You didn’t say psycho killers …“ ausstoßen wird. Denn die steinreiche Familiendynastie, Le Domas, in die Grace einheiratet, hat eigene Rituale. Punkt Mitternacht wird ein Spiel gespielt: Wenn Grace (Samara Weaving, Three Billboards Outside Ebbing, Missouri), die aus einem Stapel Karten das Versteckspiel gezogen hat, die Nacht überlebt, dann ist sie eine von ihnen. Schneller als ihr lieb ist, erkennt Grace, dass die das ernst meinen. Und dass sie mitunter zur Armbrust und zum Beil greifen, um dieses Spielchen zu spielen, bei dem es durchaus auch Kollateralschäden in Form von ins Fadenkreuz gelaufenen Dienstmädchen gibt. Willkommen in der Familie von Andie MacDowell und Adam Brody (O.C. California). Lasset das Spiel beginnen. www.ReadyOrNot-derFilm.de

READY OR NOT – AUF DIE PLÄTZE, FERTIG, TOT KINOSTART 27.09., USA 2019, REGIE Matt BettinelliOlpin & Tyler Gillett, MIT Samara Weaving, Adam Brody, Andie MacDowell, Mark O’Brien, Henry Czerny, FILMLÄNGE 95 Min., © 20th Century Fox

AB 20. SEPTEMBER IM KINO DOT.movie 51

050_DOWNTOWN READY OR_k.indd 51

04.09.19 19:06


FAMILIEN SINN

Die Folgen der Pflicht

S

Zwei Freunde werden zu erbitterten Feinden. Zwischendrin: ein Elfjähriger. – Die Verfilmung von Siegfried Lenz’ „Deutschstunde“.

iggi Jepsen (Tom Gronau, Neben der Spur) muss einen Aufsatz zum Thema „Die Freuden der Pflicht“ schreiben. Er brütet vor dem leeren Blatt, und zwar nicht, weil er zu wenig zu sagen hätte, im Gegenteil: Er findet keinen Anfang. Er hat zu diesem Thema viel zu erzählen. Wir befinden uns in Deutschland knapp nach dem Zweiten Weltkrieg, und Siggi sitzt in einer Strafanstalt. Schließlich beginnt er wie besessen zu schreiben; seine Erinnerungen loszuwerden. Er erinnert sich an seinen Patenonkel und den Jugendfreund seines Vaters, der seinem Vater sogar einmal das Leben gerettet hat. Über den expressionistischen Künstler Max Ludwig Nansen (Tobias Moretti) haben die Nationalsozialisten ein Malverbot verhängt. Er erinnert sich an seinen Vater Jens Ole Jepsen (Ulrich Noethen), einen Polizisten, der den Auftrag hatte, das Malverbot zu überwa-

chen – und dies auch penibel und autoritätshörig tat. Und Siggi Jepsen erinnert sich an seine eigene Position: Wie er als Elfjähriger (Siggis jüngere Version: Levi Eisenblätter, Das Pubertier) seinem Vater helfen und für ihn spionieren sollte – und zwischen den beiden Männern stand. Anpassung? Widerstand? Das sind die Fragen, die Siggi diskutiert, wenn er über „Die Freuden der Pflicht“ zu schreiben hat. WENIG ABGEGRIFFENE BILDER Christian Schwochow (Paula) inszeniert nach einem Drehbuch seiner Mutter Heide Schwochow und mit einem tollen Ensemble den 1968 erschienenen Bestseller von Siegfried Lenz, der davon erzählt, was autoritäre Systeme zwischenmenschlich anrichten. Schwochow empfindet das Buch „als eines der ungewöhnlichsten Bücher über den Zweiten Weltkrieg. Man hat ja das Gefühl, darüber schon alles gese-

hen zu haben, und man denkt, das ganze Elend wurde schon filmisch aufgearbeitet. Aber Lenz erzählt in ‚Deutschstunde‘ eine Geschichte über den Zweiten Weltkrieg, ohne ihn in den üblichen Bildern zu beschreiben.“ Er erzählt beispielsweise über Gefahren und die Vernichtung, indem er Bilder der Natur verwendet – wie kreisende, angreifende Möwen. Schwochow hat großen Wert auf Lenz’ Metaphorik gelegt. Und auf den heutigen Zuschauer, der in Zeiten weltweit antidemokratischer Tendenzen lebt: Schwochows Film ist auch ein Appell, Stellung zu beziehen. www.deutschstunde-der-film.de DEUTSCHSTUNDE KINOSTART 04.10., D 2019, REGIE Christian Schwochow, MIT Tobias Moretti, Johanna Wokalek, Levi Eisenblätter, Ulrich Noethen, Louis Hofmann, Sonja Richter, FILMLÄNGE 125 Min., © Constantin Film

52 DOT.moviE

052_DEUTSCH WE ALWAYS_k.indd 52

04.09.19 19:08


Geschätzte Isolation

Taissa Farmiga ist von Sebastian Stan nicht unbedingt begeistert: „We always have lived in the castle“.

D

ie Schwestern Constance (Alexandra Daddario) und Merricat Blackwood (Vera Farmigas Schwester Taissa) und ihr geschwächter Onkel Julian (Crispin Glover) sind die Einzigen der Familie, die überlebt haben. Die anderen sind einer Arsenvergiftung zum Opfer gefallen. Seither beschützt Merricat das Grundstück mit „Flüchen“; vielleicht auch nötig: Die anderen Bewohner der Stadt Shirleyville begegnen den Schwestern mit großer Ablehnung, vermuten sie doch, dass Constance hinter der Vergiftung steckt. In ihrem „castle“ jedoch fühlen sich die isoliert Lebenden wohl. Bis plötzlich ein junger, schneidiger Mann auftaucht. Ähnlich dem Onkel Charlie (Matthew Goode) in Park Chanwooks Stoker (2013) erscheint mit Cousin Charles (Sebastian Stan) ein (beinahe) vergessener, charmant-hilfsbereiter Verwandter auf der Bildfläche, der sich beim Trio einnistet. Constance empfängt ihn mit offenen Armen, Merricat … weniger. Stacie Passon inszeniert in dunklen Tönen und mit einer gehörigen Prise Suspense – mit immer schwelender Bedrohung und omnipräsenten Verdachtsmomenten – den 1962 erschienenen Roman von Shirley Jackson („The Haunting of Hill House“) und seine traumatisierten Figuren. #wehavealwayslivedinthecastle

WE ALWAYS HAVE LIVED IN THE CASTLE KINOSTART 04.10., USA 2018, REGIE Stacie Passon, MIT Taissa Farmiga, Alexandra Daddario, Sebastian Stan, FILMLÄNGE 90 Min., © Kinostar

AB 11. OKTOBER IM KINO DOT.movie 53

052_DEUTSCH WE ALWAYS_k.indd 53

04.09.19 19:08


texte: Max Gfrerer

Eine heiße Sohle Fortsetzung der Erfolgskomödie „Eine ganz heiße Nummer“ mit klassisch bayrischem Humor.

Geschwister am Scheideweg Tom Sommerlatte legt mit „Bruder Schwester Herz“ eine erfrischende Cowboy-Tragikomödie abseits des Mainstreams vor.

F

N

iederbayern hat im Kino Hochkonjunktur. Vom beschaulichen (fiktiven) Niederkaltenkirchen, in dem derzeit die Ereignisse aus der neuesten Rita Falk-Verfilmung Leberkäßjunkie über die Leinwand flimmern, verschlägt es uns nun ins nicht minder idyllische Marienzell. Leider herrscht im Heimatdorf von Waltraud (Gisela Schneeberger), Maria (Bettina Mittendorfer) und Lena (Rosalie Thomass) alles andere als Hochkonjunktur. Die behelfsmäßig eingerichtete Sex-Hotline aus Teil eins hat in Eine ganz heiße Nummer 2.0 dichtgemacht. Ebenso der kleine Laden, den die drei Damen einst damit retten wollten. Die Bewohner von Marienzell ziehen in Scharen weg, und der Ort steht vor dem Ruin. Schnell sind sich alle einig: Es braucht High-Speed-Internet, aber vor allem innovative Ideen in der ultrakonservativen Gemeinde. Die Glasfaserkabelverlegung ist nämlich teuer. Da kommt ein Tanzwettbewerb im benachbarten Josefskirchen gerade recht. Es liegt nun an den drei Protagonistinnen, statt einer heißen Nummer diesmal eine heiße Sohle aufs Parkett zu legen. www.facebook.com/EineGanzHeisseNummer

EINE GANZ HEISSE NUMMER 2.0 KINOSTART 03.10., D 2018, REGIE Rainer Kaufmann, MIT Gisela Schneeberger, Bettina Mittendorfer, Rosalie Thomass, Matthias Ransberger, Felix von Manteuffel, FILMLÄNGE 92 Min., © Constantin Film

ranz (Sebastian Fräsdorf) liebt sein Leben als Cowboy auf der Ranch, umgeben von seinen Tieren und seiner Familie. Seine Schwester Lilly (Karin Hanczewski) würde ihm grundsätzlich beipflichten, doch da ist in ihr auch noch der Drang, mehr von der Welt zu sehen. Als sie den Musiker Chris (Godehard Giese) kennenlernt und mit ihm eine Romanze beginnt, erweckt sie die Eifersucht ihres Bruders. Das ehemals unzertrennliche Geschwisterpaar steht vor dem Scheideweg. Im Sommer wohnt er unten-Regisseur Tom Sommerlatte hat nach seinem vielbeachteten Langfilmdebüt das Erfolgsteam erneut zusammengetrommelt und ein weiteres, in Ansätzen autobiografisches, Statement abgegeben. Seine eigene Kindheit, als er mit seiner jüngeren Schwester durch dick und dünn ging, macht ihn nachdenklich: „In unserer modernen Gesellschaft scheinen Geschwister zwar viel verzichtbarer zu sein, als es früher mal der Fall war. Schuld daran ist wahrscheinlich der Wohlstand. Wir brauchen einander nicht mehr, um unsere Existenz zu sichern. Der Verlust dieser starken Verbindung tut uns aber in Wirklichkeit weh.“ www.facebook.com/BruderSchwesterHerz

BRUDER SCHWESTER HERZ KINOSTART 11.10., D 2019, REGIE Tom Sommerlatte, MIT Sebastian Fräsdorf, Karin Hanczewski, Godehard Giese, Wolfgang Packhäuser, Jenny Schily FILMLÄNGE 105 Min., © Kinostar Filmverleih

54 DOT.moviE

054_HEISS_BRUDER_MIDSOMMAR_k.indd 54

04.09.19 19:10


text: nicole albiez

DORF LEBEN

I will survive

Ari Aster lässt die Dunkelheit von „Hereditary“ hinter sich und taucht seinen nächsten Horrorfilm in gleißendes Licht: „Midsommar“.

D

ie Sonne strahlt gleißend, selbst um 9 Uhr abends wird sie nicht müde, wie die amerikanische Reisegruppe – die drei Studienfreunde Christian (Jack Reynor), Josh (William Jackson Harper) und Mark (Will Poulter) sowie Christians Freundin Dani (Florence Pugh, Lady Macbeth) – irritiert zur Kenntnis nimmt. Der schwedische Austauschstudent Pelle (Vilhelm Blomgren) hat seine neuen Freunde mit nach Hause – ins entlegene Hälsingland – genommen, und die angehenden Anthropologen interessieren sich sehr für das, was angekündigt war: ein traditionelles Fest, das nur alle 90 Jahre nach alten heidnischen Ritualen abgehalten wird. Noch ehe sie mit diesen Bräuchen Bekanntschaft gemacht haben, haben die frisch Angekommenen mit der Mitternachtssonne zu kämpfen: Sie beginnen hier schon ein wenig die Orientierung zu verlieren. Ari Aster, der im Vorjahr zu Recht für Hereditary – Das Vermächtnis als neues Autorenkino-

Wunderkind gefeiert wurde, setzt die Student(inn)en hier aus: Der Beginn seines nächsten psychologischen Horrorfilms – eines Films, der in gleißendem Licht Platz für tiefste Finsternis findet. Das neuntägige Fest der Liebe und Glückseligkeit beinhaltet Grenzüberschreitendes, und die freundlichen Dorfbewohner, die Hårga, folgen dem genauen Script. Ein abseitiges Märchen nimmt seinen Lauf; ein Märchen, das von Traumata erzählt und von Co-Abhängigkeiten, von toxischen Beziehungen, von Opfern, die man bringen muss; von Ermächtigung. Dani wird von ihrem Freund mehr aus Höflichkeit oder Pflichtbewusstsein mit auf die Reise genommen denn aus einem Bedürfnis nach Nähe.

„Mich begeisterte sofort die Idee, einen Trennungsfilm in eine neue Umgebung einzupassen – mit einer opernhaften Zuspitzung des typisch kathartischen Endes, wie wir es in solchen Filmen oftmals gesehen haben.“ Midsommar ist voller verschiedener Ebenen und fruchtbares Land für die Ausstattung: Aster und sein Team (u.a. der Künstler Ragnar Persson, der die fabelhaften Wandmalereien gestaltet hat) haben eine eigene Welt geschaffen. Dennoch ist Asters neuer Film – plotwise – nicht so clever wie Hereditary; die Story läuft konsequent auf das absehbar Unvermeidbare zu, auf dem Weg gibt es dafür aber brillante Bilder, zahlreiche easter eggs und feine Darsteller zu bewundern. facebook.com/Midsommar.DerFilm

EINE TRENNUNG Aster nennt den düsteren Film kokett einen „Trennungsfilm“, mit dem er angeblich eine eigene zerbrochene Beziehung verarbeitete:

MIDSOMMAR KINOSTART 27.09., USA 2019, REGIE Ari Aster, MIT Florence Pugh, Jack Reynor, Will Poulter, FILMLÄNGE 140 Min., © Lunafilm DOT.movie 55

054_HEISS_BRUDER_MIDSOMMAR_k.indd 55

04.09.19 19:10


Nothing but time

Eine große Liebe – mit absehbar tragischer Zukunft: Jessica und Danny sind „Dem Horizont so nah“.

A

ls die 18-jährige Jessica (Luna Wedler, Das schönste Mädchen der Welt) auf Danny (Jannik Schümann, Die Mitte der Welt) trifft, weiß sie ganz genau, wie ihre Zukunft aussehen wird. Mit diesem Mann an ihrer Seite. Was sie zum Zeitpunkt des Luftschlössererträumens noch nicht weiß, ist, dass der charmante und gutaussehende junge Mann schon eine Menge erlebt hat. Und dass er nicht nur keine rosige Vergangenheit, sondern auch keine Zukunft hat. Und dass es für ihn gar nicht so leicht sein wird, sich auf seine große Liebe einzulassen. Tim Trachte (Abschussfahrt) verfilmt den Debütroman von Jessica Koch, bei dem schwere Momente auf Mutmachendes treffen und der eigentlich als selbst verordnete „Schreibtherapie“ seinen Anfang nahm: Die Autorin verarbeitete darin ihre eigene tragische Liebesgeschichte. Diese große Liebe lebt nun auch auf der Leinwand weiter – und sie verkündet eine klare Botschaft: Es kommt auf die Stärke der Liebe an und nicht auf deren Dauer. #DemHorizontSoNah

DEM HORIZONT SO NAH KINOSTART 10.10., D 2018, REGIE Tim Trachte, MIT Luna Wedler, Jannik Schümann, Henry Horn, Judith Paus, Kristin Hunold FILMLÄNGE 118 Min. © Constantin Film

text: Max Gfrerer

Sexualnachhilfe

Teenager erkunden die Liebesspielwiese: „Get Lucky“.

I

n den Ferien lernen zu müssen bedeutet meistens nichts Gutes. Doch wenn das Fach Sexualkunde ist, dann sieht die hormongesteuerte Welt eines Teenagers gleich anders aus. Natürlich wissen Jugendliche es prinzipiell besser, haben auf alles eine Antwort und einen eigenen Kopf, in den man als Erwachsener nicht immer einen nachvollziehbaren Einblick gewinnt. So auch die sechs, die wir in die Ferien zu Tante Ellen (Palina Rojinski) an die Ostsee begleiten. Natürlich dreht sich in dieser Gruppe alles um das Eine. Und Ellen ist Sexualpädagogin. Noch Fragen? Wer nun böse (prüde?) Vorahnungen hat, der darf sich entspannen: Get Lucky – Sex verändert alles ist nicht nur Klamauk der Marke „Hihi, er hat Pimmel gesagt!“. Durch die Mitwirkung der Sexualtherapeutin Ann-Marlene Henning am Drehbuch eröffnet die Komödie nicht nur für unsere Protagonisten neue Zugänge zur wichtigsten Freizeitaktivität der Welt. Vielleicht auch für jene unter uns Zuschauern, die glauben, schon alles darüber zu wissen. www.facebook.com/getlucky.derfilm GET LUCKY – SEX VERÄNDERT ALLES KINOSTART 26.09., D 2019, REGIE Ziska Riemann, MIT Palina Rojinski, Jascha Baum, Benny Opoku-Arthur, Luissa Cara Hansen, Benno Fürmann FILMLÄNGE 101 Min., © Constantin Film

56 DOT.moviE

056_DEM HORIZONT LUCKY NORDWIND_k.indd 56

04.09.19 19:13


FEELINGS

RE:

E

Betreff: Nordwind. „Gut gegen Nordwind“. Daniel Glattauers Bestseller erobert die Leinwand.

mma möchte ein Abo kündigen. Sie tut dies allerdings aus Versehen nicht beim Verlag, den sie adressieren wollte, sondern bei einem Linguisten, dessen E-Mail-Adresse über einen Buchstaben mehr verfügt. Ein Fehler, auf den ein harscher Wortwechsel folgt. Verständlich: Bei ihm landen ständig solche Irrläufer. Emma wird ihn allerdings nicht lange als „passiv aggressiven Idioten“ bezeichnen. Beide werden in ständiger Erwartung des Geräuschs einer eintrudelnden Mail leben. Nur: Emma bzw. Emmi, wie Leo sie nennt, ist verheiratet. Na gut: Eine Plot-Nacherzählung kann man sich bei Gut gegen Nordwind wohl getrost sparen, avancierte Daniel Glattauers 2006 erschienener E-Mail-Roman doch zu einem riesigen Erfolg, der sich über 2,5 Millionen Mal verkaufte. Tatsächlich waren die Buchrechte noch nicht vergeben, da

Glattauer nach etlichen Treffen mit Produzenten noch der Meinung war, dass es lieber keinen als einen schlechten Film geben sollte. Vanessa Jopps Konzept aber gewann sein Vertrauen. LEO LIEBEN, EMMI LIEBEN. Nicht nur seines. „Vanessa hatte von Anfang an die Idee, dass man in der ersten Hälfte vor allen Dingen bei Leo ist und nur die Stimme von Emmi hört. Damit erhält der Zuschauer die Möglichkeit, sich mit Leo in Emmi zu verlieben“, so Produzent Jonas Dornbach von Komplizen Film (Toni Erdmann). „In der zweiten Hälfte ist man wiederum bei ihr und so kann das Publikum sich mit ihr in Leo verlieben. Dass sich erst zum Schluss hin die Perspektiven wirklich miteinander abwechseln, empfanden wir als sehr reizvoll.“ – Die emotionale Wucht des Romans wird auf die Leinwand geholt.

Jopp spielte auch in die Hände, dass sich in den Kommunikationstools seit Erscheinen des Romans einiges getan hatte: Dass sich die Protagonisten auch mobil austauschen konnten, erweiterte die Möglichkeiten an Schauplätzen und Locations. Und dann tragen natürlich die Hauptdarsteller ihren Teil bei: Zwischen Nora Tschirner (Keinohrhasen) und Alexander Fehling (Inglourious Basterds), die sich schon seit Jahren kennen und mögen, stimmte die Chemie: Die Crew zeigte sich beim Casting „schockverliebt“ – das waren ihre Emmi und Leo –, und so wird es ab dem 13.09. auch dem Kinopublikum gehen. #GutGegenNordwind GUT GEGEN NORDWIND KINOSTART 13.09., D 2019, REGIE Vanessa Jopp, MIT Nora Tschirner, Alexander Fehling, FILMLÄNGE 122 Min., © Sony Pictures DOT.movie 57

056_DEM HORIZONT LUCKY NORDWIND_k.indd 57

04.09.19 19:13


text: Max Gfrerer

Wütende Verbündete

Die „Angry Birds“-Fortsetzung übertrifft den Vorgänger.

K

eine Frage, Spiele-Adaptionen für die Kinoleinwand liegen voll im Trend. Doch eine offizielle App-Verfilmung gab es bis vor wenigen Jahren noch nicht. Mit Angry Birds – Der Film wurde diese Schallmauer 2016 durchbrochen. Das ist insofern bemerkenswert, als die dem Streifen zugrundeliegende Vorlage über keinerlei Story verfügt, außer Vögel, die mittels Schleuder auf Schweinebehausungen gefeuert werden. Ein Hoch auf die Drehbuchautoren, die aus diesem Stoff ein flottes Skript gezaubert haben. Der Erfolg an der Kinokasse gibt den Machern Recht, und nun flattert uns der längst erwartete zweite Teil ins Haus. Die piependen Pro- und die oinkenden Antagonisten, die jeweils auf ihrer eigenen Insel leben, haben nach den Ereignissen aus Teil eins ihren Konflikt noch

immer nicht beigelegt. Doch als beide Heimatorte mit ein und derselben Bedrohung konfrontiert werden, muss das Kriegsbeil kurzerhand begraben werden. Es regnet plötzlich Eis vom Himmel. Dahinter steckt die durchtriebene Adler-Dame Zeta, die von einer bis dahin unbekannten dritten Insel aus danach trachtet, ihr frostiges Imperium zu expandieren. Vogel und Schwein müssen ab hier zusammenarbeiten, um dieser Gefahr etwas entgegenzusetzen. ÖKOLOGISCHE BOTSCHAFT Sony Animation und der finnische Spieleentwickler Rovio Entertainment haben eine Fortsetzung kreiert, die den ersten Teil in puncto Humor, Spannung und Action noch einmal übertrifft. Darüber hinaus vermittelt Angry Birds 2 eine pointierte ökologische Message, die nicht zufällig

in diesem Film daherkommt. Immerhin wurde Hauptfigur Red schon vor einiger Zeit zum UN-Klimabotschafter ernannt. „Angry Birds“, eine simple Applikation für den Zeitvertreib, wurde binnen weniger Jahre zum Welthit für Handy, Tablet, PC und eben auch das Kino. Es ist nicht auszuschließen, dass dieser Kosmos noch größer wird. Ebenso wenig wie die Verfilmung weiterer Apps. Freut euch jetzt schon auf zukünftige DOT.-Previews von Candy Crush – Der Film oder Quizduell – Das finale Duell. Oder so ähnlich. facebook.com/AngryBirdsFilm ANGRY BIRDS 2 – THE ANGRY BIRDS MOVIE 2 KINOSTART 20.09., FIN/USA 2019, REGIE Thurop Van Orman, John Rice, MIT Jason Sudeikis, Rachel Bloom, Josh Gad, Leslie Jones, Bill Hader, FILMLÄNGE 99 Min., © Sony Pictures

58 DOT.moviE

058_ANGRY BIRDS SHAUN SCHAF_k.indd 58

04.09.19 19:15


kids

& FAMILY SHAUN DAS SCHAF – DER FILM: UFO-ALARM – A SHAUN THE SHEEP MOVIE: FARMAGEDDON KINOSTART 26.09., USA/ UK/F 2019, REGIE Richard Phelan, Will Becher, FILMLÄNGE 87 Min., © Constantin Film

Intergalaktische Knetmasse

S

Das beliebteste Wollknäuel der Filmgeschichte, „Shaun das Schaf“, macht neue Bekanntschaften: Alienalarm!

eltsame Lichter tauchen über dem verschlafenen Städtchen Mossingham auf, und sie versprechen eine Menge Spaß für Shaun das Schaf, das auf der Mossy Bottom Farm immer auf der Suche nach Schabernack ist. Da der die Schafe hütende und drum schnell genervte Hund Bitzer Shauns Streiche ständig zu unterbinden versucht, ist jetzt Vorsicht geboten und das berühmteste Schaf der Filmgeschichte gewappnet: Eine derer, die die Lichter verursacht haben, muss vor Bitzer geheim gehalten werden. Ein UFO ist in der Nähe der Farm bruchgelandet, und Shaun findet eine neue Freundin aus einer fernen Galaxie. Das mit einzigartigen Kräften ausgestattete Außerirdischen-Mädchen Lu-La kommt in Frieden, also sind jede Menge verrückte StopMotion-Abenteuer garantiert.

Diese führen von der Farm in die Autowaschanlage, in den Supermarkt und bis in den Weltraum – denn die gestrandete Lu-La will, ähnlich wie E.T. und so lustig es mit Shaun auch ist, wieder nach Hause. KEATON ALS SCHAF Im Animationsstudio Aardman wurde wieder eifrig geknetet: Shaun, ursprünglich nur eine Nebenfigur bei Wallace & Gromit (Unter Schafen, 1995), erobert in seinem zweiten, auf die Fernsehserie folgenden Solofilm die Leinwand. Der Vorgänger von 2015, Shaun das Schaf – Der Film, spielte weltweit über 106 Mio. US-Dollar ein, allein im deutschsprachigen Raum waren es über 2 Mio. Besucher. Das Vorbild zu Publikumsliebling Shaun, der nicht spricht, war übrigens die unbewegte Miene von Buster Keaten.

Die Regie übernehmen dieses Mal Richard Phelan und Will Becher, die Shaun schon seit Jahren als Storyboard Artist bzw. Animateur durch seine lustigen Abenteuer begleiten. Wundervoll animiertes Chaos ist damit garantiert, im Hause Aardman weiß man das Originellste aus Knetmasse herauszuholen. www.ShaunDasSchaf.de DOT.movie 59

058_ANGRY BIRDS SHAUN SCHAF_k.indd 59

04.09.19 19:15


Die kleinen Ich-bin-Ichs

Die „UglyDolls“ machen sich auf, perfekt zu werden. Dabei sind sie es schon.

kids

& FAMILY

I

ch habe kein Foto für dich!“, heißt es, als Moxy am „Institut für Perfektion“ aufschlägt. Moxy, die Heldin dieses Films, ist mutig und hoffnungsvoll: Sie glaubt ganz fest daran, dass irgendwo auf der Welt auch auf sie ein Kind wartet, das sie lieb haben wird. Und Moxy (im Original gesprochen von Kelly Clarkson; deutsche Sitmme: Lina Marissa Strahl) kämpft auch hart dafür, auf dieses Kind zu treffen. Sie ist ein Kuscheltier, das in der Produktionsstätte auf ein abzweigendes Förderband geschickt wurde; jenes Förderband, das nur Kuscheltiere mit kleinen Schönheitsfehlern nehmen. Wer nur einen Flügel, ein Hasenohr oder eine ungleichmäßig ausgestopfte Kopfform hat, landet auf dem Abstellgleis: Nur die perfekten Kuscheltiere kommen auf den Markt, sie nicht. Moxy, die in

Uglyville, einer Art Müllkippe hinter der Spielzeugfabrik, lebt, will aber mehr, und sie schnappt sich ihre besten Freunde, um ihr Glück zu versuchen. Ihr Weg führt zum Institut für Perfektion, wo makellose Puppen für die Kinderzimmer dieser Welt trainiert werden. Dem Ausbilder Lou sind die außergewöhnlichen Studierenden ein Dorn im Auge. Also tut der schöne Fiesling alles, um Moxy und ihre Freunde schnell wieder loszuwerden. EINZIGARTIGE HELDEN Spielzeuge erobern die Leinwand, nächster Teil: Nun sind die „UglyDolls“ dran, die liebreizenden Kuscheltiere, die seit 2001 am Markt sind und deren kleiner Fehler geplant ist. 2006 wurden sie vom US-Handelsverband als „Spielzeug des Jahres“ ausgezeichnet. Die UglyDolls sind schon

vereinzelt in Filmszenen gehüpft – etwa in Mr. Magoriums Wunderladen (2007) oder Disneys Verwünscht (2007). Nun gehört diesen kleinen Ich-bin-Ichs ein eigenes Filmabenteuer. Wer eignete sich besser als sie, um eine Geschichte darüber zu erzählen, dass niemand perfekt ist und auch nicht sein muss? Es sind immer die kleinen Eigenheiten, die einen erst einzigartig machen. Kelly Asbury (Die Schlümpfe – Das verlorene Dorf, Shrek 2) animiert das schön fehlerhafte Abenteuer, das gewitzt und temporeich seinen Lauf nimmt, um klarzumachen: Sei einfach du selbst. www.uglydolls-derfilm.de UGLYDOLLS KINOSTART 04.10., USA/ China/Kanada 2019, REGIE Kelly Asbury, MIT Kelly Clarkson, Emma Roberts, Nick Jonas, Ice-T, FILMLÄNGE 88 Min., © TOBIS Film

60 DOT.moviE

060_UGLYDOLLS DORA EVEREST FRITZI_k.indd 60

04.09.19 19:16


Fernweh

Ein kleiner Yeti auf Reisen: „Everest – Ein Yeti will hoch hinaus“

V

on den Straßen Shanghais geht es in die Schneelandschaften des Himalayas: Das gemeinsame Abenteuer von Dreamworks Animation (Drachenzähmen leicht gemacht) und Pearl Studio (Kung Fu Panda 3) erschafft ausufernde Welten; es erzählt eben auch eine epische Geschichte: Teenagerin Yi träumt von der weiten Welt. Als sie auf dem

Rüberfolgen Die Revolution im Herbst 1989, erzählt aus der Perspektive eines Kindes: „Fritzi – Eine Wendewundergeschichte“.

S

ophie ist nicht mehr aus den Ferien in Ungarn zurückgekehrt, Fritzi macht sich (in Leipzig) über den Verbleib ihrer besten Freundin natürlich große Sorgen. Es ist das Jahr 1989 – und

Dach ihres Hochhauses ein YetiKind findet, das einem Versuchslabor entkommen konnte, wartet ein großes Abenteuer. Yi und ihre Freunde Jin und Peng werden ihrem haarigen Begleiter dabei helfen, zurück in seine Heimat zu kommen. Der Laborleiter und die Zoologin, denen ihr Studienobjekt

EVEREST – EIN YETI WILL HOCH HINAUS – ABOMINABLE KINOSTART 26.09., USA/China 2019, REGIE Jill Culton, Todd Wilderman, MIT Albert Tsai, Chloe Bennet, Sarah Paulson, FILMLÄNGE 95 Min., © UPI

Fritzis Filmabenteuer trägt den Untertitel: „Eine Wendewundergeschichte“. Sophies Familie ist in den Westen geflohen, und die in der DDR lebende Fritzi plant – nicht nur, weil sie Sophies Hund (noch) in ihrer Obhut hat –, ihre Freundin wiederzusehen … Nach der Buchvorlage „Fritzi war dabei“ von Hanna Schott und Gerda Raidt. www.facebook.com/Fritzi.derfilm FRITZI – EINE WENDEWUNDERGESCHICHTE KINOSTART 11.10., D/LU/BE/CZ 2019, REGIE Ralf Kukula & Matthias Bruhn, FILMLÄNGE 86 Min., © Polyfilm

Dschungel Highschool Isabela Moner muss sich im Dschungel und in der Highschool zurechtfinden: „Dora und die goldene Stadt“.

S

ie hat Expeditionen im Dschungel absolviert, mit Affen kommuniziert, weiß, wie man sich den Weg frei macht und an Lianen schwingt. Man sollte meinen, das war die beste Vorbereitung auf die „Expedition“, die nun kommt: an die Highschool. Aber als wäre der Alltag

abhanden kam, finden diese Idee alles andere als gelungen … www.everest-film.at

in der Zivilisation und zwischen anderen Pubertierenden nicht aufreibend genug, verschwinden nun auch noch ihre Eltern, die dabei

sind, ein verschollenes Inka-Reich aufzuspüren. Dora verlässt die Schulbank nun doch noch einmal, um ihre Eltern zu retten und nebenher vielleicht auch noch die „goldene Stadt“ zu finden. U.a. mit dabei: eine Handvoll dschungelunerfahrener Verstärkung aus der Highschool … Regie: James Bobin (Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln). www.Dora-Film.de DORA UND DIE GOLDENE STADT – DORA AND THE LOST CITY OF GOLD KINOSTART 10.10., USA/Australien 2019, REGIE James Bobin, MIT Isabela Moner, Eva Longoria, Michael Peña, FILMLÄNGE 102 Min., © Constantin Film DOT.movie 61

060_UGLYDOLLS DORA EVEREST FRITZI_k.indd 61

04.09.19 19:16


MEIN LEBEN MIT AMANDA – AMANDA – 13.09. Sommer, Sonne, Leichtigkeit. Das schwebende Dasein des 24-jährigen David (Vincent Lacoste) wird jedoch unerwartet auf den Boden der Tatsachen geholt, als es um die Verantwortung für seine 7-jährige Nichte Amanda geht … Mikhaël Hers (Dieses Sommergefühl) trifft den Ton.

REFUGEE LULLABY – 04.10. Ein Mann singt einem muslimischen Kind, das auf der Flucht ist, ein jiddisches Schlaflied vor, und viele hörten zu: Das Video verbreitete sich 2015 viral im Netz. Eine, die es sah, war die israelische Filmemacherin Ronit Kerstner, die wissen wollte, wer der Mann aus dem Video ist – so kam es zur Doku über den sich in der Flüchtlingshilfe engagierenden österreichischen Wanderhirten Hans Breuer, dessen Familiengeschichte allein schon eine Doku füllen würde: Er entstammt einer Familie jüdischer, kommunistischer Widerstandskämpfer …

CINEPLEXX OPERA

P

uccinis letzte Oper, die ein Fragment geblieben ist und nach seinem Tod uraufgeführt wurde, erzählt von einer unterkühlten Prinzessin, nun in der New Yorker MET Opera dargeboten von Christine Goerke und Nina Stemme. Wer sich für sie interessiert, dem kann man schon fast Todessehnsucht unterstellen: Denn die Anwärter haben drei Rätselfragen zu lösen, und wer sie nicht beantworten kann, bezahlt mit dem Tod. Dies geschah schon oft. Nun versucht sich Prinz Calàf

an der Herausforderung. Yannick Nézet-Séguin steht am Dirigentenpult, die Inszenierung stammt von Franco Zeffirelli. www.cineplexx-opera.at MET OPERA: TURANDOT – 12.10.

PHOTOGRAPH – 20.09. Oma ist ungeduldig, sie würde Rafi (Nawazuddin Siddiqui) gerne heiraten sehen. Also schickt ihr der Straßenfotograf, der an Mumbais Wahrzeichen „Gate to India“ postiert ist, das Foto einer jungen Frau (Sanya Malhotra), die er zufällig fotografiert hat. Natürlich will die Großmutter diese kennenlernen – und eine Romanze vom Lunchbox-Regisseur Ritesh Batra nimmt ihren Lauf …

FRAU STERN – 20.09. Frau Stern hat viel gesehen, viel erlebt, auch viel überlebt: etwa die Nazis. Nun hat die gestandene 90-Jährige genug vom Leben. Nur ist es gar nicht so leicht, aus dem Leben zu scheiden: Der (deutsche) Arzt kann – schon aus rein historischen Gründen – der (jüdischen) Patientin beim besten Willen keine (Sterbe-)Hilfe sein, und alle Versuche werden durchkreuzt. Also hat Regisseur Anatol Schuster mehr Zeit als seiner Protagonistin recht ist, um sie beim Geistern durch Berlin-Neukölln zu beobachten. Etwa auch durchs Nachtleben, gemeinsam mit ihrer Enkelin plus Clique. In der Hauptrolle: die im Februar dieses Jahres gestorbene Ahuva Sommerfeld.

© Metropolitan Opera, Polyfilm (4), Kinostar Filmverleih, Stadtkino Filmverleih (2), Filmladen

Submission – 20.09. Die Studentin Angela Argo (Addison Timlin) arbeitet an einer Geschichte über eine Studentin, die eine Aff äre mit ihrem Professor hat. Ihrem betreuenden Professor (Stanley Tucci), eigentlich glücklich und harmonisch verheiratet, wird ein wenig anders … Richard Levine (Masters of Sex) verfilmt den Bestseller „Blue Angel“ von Francine Prose, einen CampusRoman, der sich mit Obsession,

Selbstbetrug und Manipulation beschäftigt und Geschlechterpolitik sowie politische Korrektheit behandelt. „Ich wollte genau diese Erfahrung, als es mir beim Lesen des Buches förmlich den Magen umdrehte, auf die große Leinwand übertragen. Das heißt: Jemandem, den man mag, dabei zuzuschauen, wie er auf einen Mega-Crash zusteuert. Und dabei hofft man, dass er endlich auf die Bremse steigt, die Richtung ändert oder sonst irgendwie zur Vernunft kommt.“ Immerhin Levine ist bei Vernunft geblieben: Seine „schwarzhumorige griechische Tragödie“ ist geglückt.

62 DOT.MOVIE

062_ART VIENNALE_k.indd 62

05.09.19 13:50

ShaunD


DOT.

ALLES WAS DU WILLST – TUTTO QUELLO CHE VUOI – 27.09. Alexander hat mit seinen 22 Jahren nichts Besseres zu tun, als auf der Piazza abzuhängen. Also vergattert ihn sein Vater zu einem Job. Er soll den 85-jährigen Poeten Giorgio (Giuliano Montaldo) auf Spaziergängen begleiten. Die Begegnung mit dem vergessenen, auch selber alles vergessenden Dichter – er ist an Alzheimer erkrankt – wird den jungen Mann nicht unbeeindruckt lassen. Francesco Bruni (Scialla) legt eine liebevolle Komödie vor.

ABSCHIED VON DEN ELTERN – 20.09. Astrid Johanna Ofner übersetzt die 1960 veröffentlichte autobiografische Erzählung von Peter Weiss auf die Leinwand. Der Text handelt von seiner Kindheit und Jugend im Deutschland der 1920erund 1930er-Jahre, von der Flucht vor der Verfolgung durch die Nazis – quer durch Europa. Ofner begibt sich auf Spurensuche.

ARTHAUS

CHAOS – 04.10. Drei Frauen an unterschiedlichen Orten: Eine lebt in Damaskus, eine in Schweden, die dritte in Wien. Was sie vereint: der Krieg, das Trauma, der Verlust. Sara Fattahi erzählt von drei syrischen Frauen, die unterschiedlich mit ihren Erfahrungen umgehen. Eine zieht sich in die Stille zurück, eine konfrontiert sich manisch mit ihren Erlebnissen, die dritte wandert begleitet von Ingeborg Bachmanns Worten zu Krieg und Exil durch Wien. Wurde bei der Diagonale zum Besten österreichischen Spielfilm gekürt.

Kofinanziert durch das Programm Kreatives Europa der Europäischen Union

DOT.MOVIE 63

ShaunDasSchaf_170x120+3mm.indd 1 062_ART VIENNALE_k.indd 63

28.08.19 05.09.19 18:31 13:50


dot.

arthaus

DURCH DAS FEUER – SAUVER OU PÉRIR – 11.10. Frédéric Tellier schickt Pierre Niney (Yves Saint Laurent) durchs Feuer: Als Feuerwehrmann Franck lebt er in Paris ein glückliches Leben. Er rettet Menschen, seine Frau erwartet Zwillinge, alles ist gut. Bis er im Spital aufwacht und sich neu erfinden muss … WER 4 SIND – 15.09.– 25.05. 2019 feiern Michi Beck, Thomas D, And. Ypsilon und Smudo ihr 30-jähriges Bandjubiläum. Während sie früher aufpassten, „nicht zu teeniemäßig rüberzukommen“, bemühen sie sich nun, nicht zu sehr wie Rentner zu wirken. Das gelingt ihnen doch recht gut. Thomas Schwendemann gestaltet eine Doku über eine der erfolgreichsten Hip-Hop-Bands Deutschlands: die Fantastischen Vier. SEA OF SHADOWS – IM KAMPF UM DAS KOKAIN DES MEERES – 20.09. Die mexikanische Regierung hat den Fang von Totoabas schon 1957 verboten, gewildert wird aber nach wie vor ordentlich nach ihm – kann man am Schwarzmarkt doch ähnliche Summen mit dem vom Aussterben bedrohten Fisch einnehmen wie mit Kokain. Die Wilderei geht nicht nur dem Totoaba an den Kragen: Sie bedroht das gesamte maritime Leben der Region – so auch eine Wal-Unterart, den sehr

seltenen Vaquita, wie die Doku von Richard Ladkani erzählt. Ein Team aus Forschern, Umweltaktivisten, Journalisten und Agenten macht sich daran, die Vaquitas zu retten – auch wenn sie damit mexikanischen Drogenkartellen und der chinesischen Mafia in die Quere kommen …

PLASTIC PLANET – 18.09. „Wenn Sie diesen Film gesehen haben, werden Sie nie wider aus einer Plastikflasche trinken!“, hieß es. Aber wie ist es nun, zehn Jahre nach Werner Bootes Plastic Planet? Wie leicht ist es, als Konsument/-in Plastik zu vermeiden? Zehn Jahre später wird der Film, der aktueller den je scheint und ein guter Diskussionsanstoß ist, wieder aufgeführt. WHAT YOU GONNA DO WHEN THE WORLD‘S ON FIRE? – 04.10. Eigentlich plante Roberto Minervini einen Film über die Musik der 1930er-Jahre in Louisiana – dann aber änderte ein aktueller Anlass an einem der Drehorte – die Tötung von Alton Sterling durch die Polizei in Baton Rouge – die Laufrichtung: Er beschäftigte sich nun mit der Lage der Afroamerikaner …

© Polyfilm (2), Filmgarten (1), Thimfilm (2), Stadtkino Filmverleih (2), Filmladen (1)

DOWN TO EARTH – DIE HÜTER DER ERDE – 04.10. Eine fünfköpfige Familie verlässt das Hamsterrad und macht sich mit großer Neugier auf die Reise: In fünf Jahren und auf sechs Kontinenten machen sie sich auf die Suche nach neuen Lebenserkenntnissen, sie wollen von Menschen lernen, die ein geerdetes Leben führen. Sie finden neue Perspektiven und begegnen Stammesweisen, die noch nie gefilmt oder interviewt wurden.

BEWEGUNGEN EINES NAHEN BERGS – 27.09. Sebastian Brameshuber (Und in der Mitte, da sind wir) visiert einen Auto- und Ersatzteil-Handel am Fuße des steirischen Erzbergs an. Hier werkt der Nigerianer Cliff in stoischer Gelassenheit. Brameshubers Arbeit ist keine reine Doku – auch Mythen schieben sich ins Bild, und Zeiten beginnen sich zu überlagern …

NUREJEW – THE WHITE CROW – 27.09. Das kulturelle Leben! Die Freiheit! Der legendäre sowjetische Balletttänzer Rudolf Nurejew, der während des Kalten Kriegs mit dem Leningrader Kirow-Ballett im Westen auftreten soll, lässt sich von Paris mitreißen – sehr zum Missfallen der ihn beobachtenden KGB-Spione. Nurejew genießt seine Freiheit – so sehr, dass er 1961 in Frankreich politisches Asyl beantragen möchte … Der ukrainische Balletttänzer Oleg Ivenko spielt den Titelhelden, David Hare (Der Vorleser) steuerte das Drehbuch bei, Ralph Fiennes inszeniert auf 16 mm-Filmmaterial einen eleganten Film.

64 DOT.moviE

062_ART VIENNALE_k.indd 64

05.09.19 13:51


VIENNALE 2019

Im Schlangenlook: Ein erster Blick auf die 57. Ausgabe des Internationalen Filmfestivals Viennale.

A

FOKUS AUF … Die Specials in Form von Personalen werden zu „Monografien“. Im diesjährigen Festival sind sie der deutschen Regisseurin Angela Schanelec – natürlich mitsamt dem jüngsten Berlinale-Erfolg Ich war Varda Par Agnès

VIENNALE 24.10.–06.11.2019 Im Gartenbaukino, Stadtkino im Künstlerhaus, METRO Kinokulturhaus, im Österreichischen Filmmuseum und in der Urania. Retrospektive „O Partigiano! – Pan-European Partisan Film“: 25.10.–04.12.2019 im Österreichischen Filmmuseum, www.filmmuseum.at Das gesamte Programm ist ab 15.10., 20 Uhr, auf der Viennale-Website abrufbar, Tickets sind ab 19.10., 10 Uhr, zu haben. www.viennale.at

zuhause, aber … – gewidmet, dem unabhängigen Filmkünstler und hauptberuflichen Landwirt Pierre Creton, dem aus Tunesien stammenden Filmschaffenden Ala Eddine Slim und der portugiesischen Experimentalfilmerin, Forscherin und Lehrerin Sílvia das Fadas. Themenschwerpunkte werden nun „Kinematografie“ genannt. Heuer findet man etwa brasilianische Arbeiten v.a. aus den letzten beiden Jahrzehnten („Brasilien entflammt!“) und den „Weiblichen Blick“ (zur Wiener

Filmpionierin Louise Kolm-Fleck). In „Historiografien“ werden historische Abschnitte oder Wiederentdeckungen zu sehen sein. Die Retrospektive behält ihren Namen und auch ihren Austragungsort, sie wird sich heuer mit dem europäischen Partisanenfilm beschäftigen; mit rund 50 Filmen, die Ideen vertreten, die im Gegensatz zu jenen stehen, die das herrschende System erlaubt: „Oh Partigiano!“ www.viennale.at Répertoire des villes disparues

Mit DOT. zur Viennale DOT. verlost neben vier 5er-Ticket-Blöcken fürs Festival zehn Festivalpackages: In der heiß begehrten ViennaleTasche finden sich Kataloge, Plakate und andere feine Goodies. Mitspielen per Mail an gewinn@pph-media.at.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barablöse.

uf den Roten Flamingo des Vorjahres folgt als Plakatsujet der Viennale heuer eine Schlange. Eine Schlange kann sich erneuern, „verjüngen“, indem sie die Haut abwirft. Sie bewegt sich schlängelnd, streift mal hier, mal da an; so wie der Film und vor allem die Programmierung von Filmreihen oder Festivals assoziativ und uneinschätzbar ausfallen können (oder sollen). Eine Schlange passt also recht gut für Eva Sangiorgis zweites Jahr als künstlerische Leiterin der Viennale: Die Formate finden allmählich zu neuen Formen und Begrifflichkeiten. Spiel- und Dokumentarfilme versammeln sich (wie schon im Vorjahr) als „Features“. Im Hauptprogramm sind etwa die Gebrüder Dardenne und Lav Diaz zu sehen, der Berlinale-Gewinner Nadav Lapid (Synonymes), der LocarnoGewinner Pedro Costa (Vitalina Varela), Agnès Vardas letzter Film (Varda Par Agnès) und heimische Filmschaffende wie Jessica Hausner (Little Joe), Sabine Derflinger (Die Dohnal) und Anja Salomonowitz (Dieser Film ist ein Geschenk).

DOT.movie 65

062_ART VIENNALE_k.indd 65

05.09.19 13:51


heim werk

Euphorie in Serie: news & releases

The I-Land

Unbelievable

SKYLINES

Die Insel hat alles, was bei Instagram geherzt wird: weißen Sand, Palmen, schwimmende Schweine. Zehn Menschen werden im Paradies ausgesetzt. Dass das nicht paradiesisch bleibt, weiß man, selbst wenn man The Beach nicht gesehen hat. Bei der Mixtur aus Battle Royale, Lost und dem Fyre Festival müssen schöne Leute (u.a. Kate Bosworth) versuchen zu überleben. Ab 12.09. bei Netflix.

Teenagerin Marie bringt eine Vergewaltigung zur Anzeige, die Behörden sind skeptisch; sie zieht die Anzeige zurück. Zeitgleich sind in anderen US-Bundesstaaten zwei Ermittlerinnen (u.a. Toni Collette) mit einem anderen Fall beschäftigt; die Schilderungen ähneln denen von Marie. Die Serie basiert auf wahren Geschehnissen und einer Pulitzer-Preis-gekrönten Reportage. Ab 13.09. bei Netflix.

Eine Netflix-Serie, zu deren ausführenden Produzent(inn)en Maren Ade zählt, blickt nach „Mainhattan“: Erzählt wird von einem Hip-Hop-Produzenten, der bei einem prestigeträchtigen Label unterschreibt. Er bekommt es mit konträren Welten von Frankfurt zu tun: dem harten Musikgeschäft, dem organisierten Verbrechen und dem Finanzwesen … Ab 27.09. bei Netflix.

THE LOUDEST VOICE

THE POLITICIAN

RAISING DION

„We‘re gonna give them a vision of the world – the way it really is. And the way they want it to be“, verkündet Russell Crowe eine Vision. „We can do that – and they never gonna change the channel.“ Crowe spielt in der Serie von Tom McCarthy (Spotlight) Roger Ailes – den Mitgründer und langjährigen CEO des rechtskonservativen Fernsehimperiums Fox News Channels. Ab 16.09. bei Sky Atlantic.

Ryan Murphy (American Horror Story) beobachtet den Werdegang eines privilegierten Jungen (Ben Platt), der schon als Siebenjähriger wusste, dass er eines Tages US-Präsident sein wird. Zuerst aber muss er seinen Werdegang meistern, und der nimmt an der Saint Sebastian Highschool seinen Lauf. Neben Platt sind u.a. Gwyneth Paltrow und Bette Midler zu sehen. Ab 27.09. bei Netflix.

Dion (Ja’Siah Young) entwickelt Superkräfte, was seine Mutter (Alisha Wainwright) geheim zu halten versucht – um nicht die falschen Leute auf den Plan zu rufen. Was steckt hinter den neuen Skills? Wie stehen sie mit dem Tod von Dions Vater (Michael B. Jordan) in Verbindung? Als Showrunnerin der Familienserie ist Carol Bee (UnREAL) im Einsatz. Ab 04.10. bei Netflix.

66 DOT.moviE

066_SERIEN_CPXX2GO_065_k.indd 66

04.09.19 19:18


WWW.

.AT

DEIN PERFEKTES VOD-SERVICE FÜR ZU HAUSE – NEUES IM SEPTEMBER

Alle Filme sind als

VOD

verfügbar.

CLUB DER ROTEN BÄNDER – WIE ALLES BEGANN

FRIEDHOF DER KUSCHELTIERE

Felix Binder inszeniert die Vorgeschichte der preisgekrönten VOXSerie, die drei Staffeln lang von der Freundschaft junger Patienten in einem fiktiven Kölner Krankenhaus erzählte. Die Geschichte von Leo und seiner Gang basiert auf den Erlebnissen des Katalanen Albert Espinosa, der 14-jährig eine Krebsdiagnose erhielt.

Stephen Kings 1983 erschienener und 1989 verfilmter Roman wird neu inszeniert. Die Tagline des Filmes weiß: „Manchmal ist der Tod besser.“ Denn wer am Haustierfriedhof in Ludlow seine vermeintliche letzte Ruhestätte findet, kehrt mit „leichten“ Wesensänderungen wieder. Jason Clarke wird erfahren, wie verhandelbar der Tod hier ist.

SHAZAM! Ruft ein 14-jähriger Waisenjunge das Wort „Shazam!“, hat das hier nichts mit der gleichnamigen App zu tun. Er ruft ein Akronym, bestehend aus einem „Best of Superkräfte“ (es addiert die Skills von König Salomo, Herakles, Titan Atlas, Zeus, Achilles und Götterbote Merkur), das ihn in einen von Zachary Levi gespielten Superhelden verwandelt. Schön aberwitzig!

A

m Ende ging dann alles schnell: Nachdem Dumbo (1941) seinen triumphalen Flug durchs Zirkuszelt absolviert hatte, sahen wir im Stakkato, was weiter geschah: Der Zirkus erstrahlte in neuem Glanz, Dumbo landete einen Hollywoodvertrag, es wurden Jumbojets nach seinem Vorbild gebaut. Wenn Tim Burton jetzt die Geschichte des Elefanten mit den großen Ohren – der verlacht wird, bis er durch sie fliegen lernt – neu erzählt, dann kommt er nach dem gelungenen Auftritt im Zirkus erst so richtig in Fahrt. Denn wenn klar wird, dass aus dem Tier Kapital zu schlagen ist: Welche Art Mensch wird das wohl auf den Plan rufen? – V.A. Vandevere (Michael Keaton), der ein Imperium der Vergnügung

DUMBO aufgebaut hat, sieht im talentierten Dickhäuter die nächste Attraktion. Wenn es zu einem Wiedersehen mit Dumbo kommt, dann tauchen zwar Referenzen wie Zirkusmäuse und Signature-Songs wie „Baby Mine“ (jetzt eingespielt von Arcade

Fire) auf, die Neubearbeitung beschreitet aber neue Wege. Dumbo ist eine tolle Spielwiese für einen detailverliebten Regisseur wie Tim Burton. Er erfreut sich sichtlich daran, den Stoff weiterzuspinnen: Dumbo ist bereit zum Abheben.

Als erste Kinokette im deutschsprachigen Raum hat Cineplexx – mit dem VOD-Anbieter CHILI – sein Angebot auf Kino in den eigenen vier Wänden erweitert. Cineplexx2go läuft ganz ohne Abopflicht, ohne Anmeldegebühr, ohne Bindungszeiten – zu Hause und unterwegs. Filme schon ab € 1,99 streamen. Ganz ohne Abo. Auf allen Endgeräten.

066_SERIEN_CPXX2GO_065_k.indd 67

04.09.19 19:18


Eine imaginäre Mandarine für Jong-su aus Burning Imaginäre Mandarine: „Mandarine“ in die Hand nehmen, ordentlich schälen, „essen“, womöglich Überreste der weißen Mandarinen-Haut aus dem Mund pulen. Haemis Ratschlag für eine gut geschälte imaginäre Mandarine: Man solle sich die Mandarine nicht vorstellen, sondern vergessen, dass sie nicht da ist.

O

film

kost BURNING – BEONING KR 2018, REGIE Chang-dong Lee, MIT Yoo Ah-In, Steven Yeun, Jeon Jong-seo, FILMLÄNGE 148 Min., © Capelight Pictures. Ab 11.10. auf DVD, Blu-ray und VOD im Handel.

b er sie vergessen habe? Jong-su und die junge Frau, die ihn auf einer Straße von Seoul anspricht, würden sich aus Kindertagen kennen – sie habe neben dem Bauernhof von Jongsus Familie gewohnt und einmal habe Jong-su ihr, die in einen Brunnen gefallen war, das Leben gerettet. Er erinnert sich nicht. Weder an das Mädchen noch an die Heldentat, aber da beides angenehm ist – ihre Gesellschaft und die Vorstellung, ein Held zu sein –, wird die frühere Bekanntschaft wieder aufgewärmt. Die Freundschaft führt in Lokale, sie führt auch ins Schlafzimmer, und vor allem führt sie zum Flughafen: Das Mädchen, Hae-mi, bricht zu einer Reise auf, der junge Mann spielt ihren Chauffeur – und dazwischen, zwischen Ab- und Rückflug, kümmert er sich um ihre Katze (die er niemals zu Gesicht bekommen wird). Die Sehnsucht erhält einen ordentlichen Tritt in den Magen, als er Hae-mi nach Wochen wieder am Flughafen abholt: Sie ist in Begleitung eines Rich Kids, Ben; der Bauernsohn wird zum besten Freund degradiert. Er wird ein bester Freund, der immer zur Stelle ist; der auf das Verschwinden von Ben wartet – diesem schnell gelangweilten, aalglatten Kerl mit krimineller Energie, und doch ist es dann Hae-mi, die verschwindet. Spurlos. Wurde sie Opfer eines Gewaltverbrechens? Hat Ben damit zu tun? Ist sie freiwillig abgetaucht? Hat es sie vielleicht

gar nie gegeben? – Der südkoreanische Regisseur Chang-dong Lee (Poetry, Peppermint Candy) verwandelt eine erratische, gerade einmal zehn Seiten umfassende Kurzgeschichte von Haruki Murakami („Scheunenabbrennen“, 1983) in einen 148 Minuten langen Film, da ist Letzteres durchaus möglich. Burning sorgte 2018 beim Festival von Cannes (FIPRESCI-Preis) für Furore, das Kritikerlob will seither nicht abebben – auch an dieser Stelle hier: Chang-dong Lee legt ein atmosphärisches, vielschichtiges Meisterwerk vor; einen mysteriösen psychologischen Thriller, dessen Sog man sich nicht entziehen kann. Eine Liebesgeschichte, die man zu durchschauen glaubt, bis man bemerkt, wie Chang-dong Lee die Realität immer ein wenig infrage stellt. Kleine Irritationen wurden von Beginn an gesetzt. Gleich beim ersten Treffen erzählt etwa Hae-mi dem Protagonisten (ausgerechnet einem angehenden Schriftsteller) von einem Pantomimekurs, den sie eben absolviert hat – und dass sie seither immer, wenn sie es will, eine Mandarine essen kann. Zum Beweis schält sie eine imaginäre Frucht und beginnt sie zu essen. Das Geheimnis, um es richtig gut zu machen, sei: Man solle sich die Mandarine nicht vorstellen, sondern vergessen, dass sie nicht da ist. Soll Jong-su nun einfach vergessen, dass sie nicht da ist? Hat er vergessen, dass sie gar nie da war?

68 DOT.moviE

068_FILMKOST_DVDs_065_k.indd 68

04.09.19 19:19


NEUES IM HEIMKINO © STUDIOCANAL, Paramount, Universum Film GmbH, New KSM Cinema

HEIM WERK

ROCKETMAN

Sein Meisterwerk lässt ihn nicht los: Francis Ford Coppola hat noch mal Hand an sein Antikriegsepos (1979, 153 Min.) gelegt – wie schon 2001 („Redux“-Version, 202 Min.). Zum 40. Jubiläum des Films, der hypnotisch vom Grauen des Vietnamkriegs erzählt, legt Coppola einen 183 Min. langen, restaurierten „Final Cut“ vor. Ab 19.09. im Handel.

Wenn Dexter Fletcher und der grandiose Hauptdarsteller Taron Egerton von Elton John erzählen, ergibt das ein fiebriges und unverkrampftes Fantasy-Musical. Rausch und Selbsthilfegruppen inklusive. Gibt eine Idee davon, was Bohemian Rhapsody hätte sein können, wäre man bei Fletchers nicht jugendfreiem Vorschlag geblieben. Ab 10.10. im Handel.

PROMOTION

APOCALYPSE NOW

Tea with the Dames

R

egelmäßig treffen sich vier britische Schauspielgrößen zum Tee. Einmal darf Regisseur Roger Michell (Notting Hill) dabei sein, wenn die jahrzehntelangen Freundinnen, die alle von der Queen zu Damen geadelt wurden, sich über „früher“, ihre Karrieren und Klatsch austauschen; über die Macken von Berufskollegen, über Ex-Männer, über Lampenfieber. Michell fängt einen solchen Nachmittag, einen Tea with the Dames Maggie Smith, Joan Plowright, Eileen Atkins und Judi Dench, ein.

EIN GAUNER & GENTLEMAN In seinen 70ern empfand Forrest Tucker sich noch lange nicht als pensionsreif. Also machte er weiter mit dem, was er am besten konnte: Er raubte weiter Banken aus. David Lowery (A Ghost Story) und Robert Redford erzählen unaufdringlichamüsant seine Geschichte. 18 Gefängnisausbrüche inklusive. Ab 13.09. im Handel.

In Summe sind sie 342 Jahre alt – und schäumen vor jugendlicher Leichtigkeit über. Zusammengezählt haben sie an die 250 Jahre Schauspielkarriere hinter sich – von der Theaterbühne bis Harry Potter. Natürlich: Jede von ihnen könnte eine eigene Doku füllen. Aber die 84 Filmminuten, die Michell vom munteren Zusammentreffen der vier mitbringt, sind vielleicht sogar aussagekräftiger: Michells Vision für die Doku war es, dass nichts geprobt oder für die Kamera einstudiert ist. „Ich wollte, dass diese erstaunlichen Frauen einfach tun, worin sie alle Weltmeisterinnen sind: sprechen. Quasseln, tratschen, in Erinnerungen schwelgen, reflektieren, fluchen, lieben, loben, lachen. Meine Ambition war etwas, das sich ein bisschen wie Anthropologie oder Journalismus anfühlt; eine privilegierte Intimität – und nicht höflich-respektvoll um Grandes Dames herumschwirren. Mehr ‚Rockumentary‘ als eine lyrische ‚Study in Lavender‘.“ Nun denn: Es ist Teatime, und das wird very brit…, ach was: funny! Denn die vier erzählen gewitzt und unverblümt, und ihre gute Laune ist hoch ansteckend. „Tea with the Dames – Ein unvergesslicher Nachmittag“ ist als DVD, Blu-ray und digital erhältlich. DOT.MOVIE 69

068_FILMKOST_DVDs_065_k.indd 69

04.09.19 19:19


13 seiten

Dot.Music & Games Tja, die Wild Beasts sind Geschichte – auch wenn die Auflösung der Band laut Sänger Tom Fleming „so freundschaftlich wie eine Trennung nur sein kann“ über die Bühne ging. Die gute Nachricht: Er macht solo weiter und veröffentlicht am 20. September unter seinem

neuen Projektnamen One True Pairing ein gleichnamiges Album. Der etwas schwermütig wirkende Mann mit der unglaublichen Stimme macht darauf das, was er eh am besten kann – nämlich dramatische Songs mit viel Synths, die sich aber dennoch an deutlich rockigeren Einflüssen als bislang orientieren. Tom gehört jedenfalls zu der Sorte Musiker, die wirklich das Drama brauchen, um kreativ zu werden; Geld- und Gesundheitsprobleme inklusive. Doch letztendlich ging es gut aus, und Fleming hatte wieder Stoff für Songs. onetruepairing. co.uk

Freakfreundlich Allergikerfreundlich

Ziemlich originell: Aufgrund des selbst für die Entwickler überraschenden Erfolges des ersten Teils erscheint am 24. September Cat Quest 2 nun auch für PC. Das durch und durch schräge, aber gut gemachte Spiel erlaubt es Spielerinnen und Spielern, sowohl als Katzen als auch Hunde durch eine offene Welt zu streunen. Aber ums Streunen geht es gar nicht, denn Cat Quest 2 ist ein erstaunlich umfangreiches Action-Rollenspiel voller Dungeons und Monster. Ziel ist es, in eine Welt voller Kriege Frieden zu bringen. Die fantasievolle Umgebung heißt Felingard; gespielt werden kann im Koop- oder Switch-Modus. Im Vergleich zum Vorgänger ist der Titel nicht nur größer, sondern kann auch mit einem erweiterten Kampfsystem, mehr Spells und mehr Waffen glänzen. Und all das, ohne niesen zu müssen. thegentlebros.com

Charli XCX. Deichkind. Julian le Play. Lana Del Rey. :Aexattack. ANIIML. The 1975. Hobo Johnson. Tegan and Sara. Kirsten Ludwig. Die Lochis. Mark Peters.

071_SUBMUSIC_065_d.indd 71

05.09.19 13:33


Hört mal, der Herbst kommt

Das Wetter ist perfekt; nicht zu heiß und nicht zu kalt – und nach den obligatorischen Sommerhits erscheint nun das neue Material für die herbstliche Jahreszeit. Hier eine kleine Auswahl. kirsten ludwig wasted time EP Wunderbar entrückter Titelsong der kanadischen Songwriterin: Stimmen und Melodien zum dahinschmelzen; nach einem zarten Anfang baut sich das Ding noch richtig auf und shuffelt wie eine Lok durch die Gehörgänge. Eine EP, die auch Fans von Thom Yorke gefallen könnte. File under: Moderner Folk trifft auf Elfenhandwerk. the 1975 people Bumm, das knallt gut rein! Wavig-punkiger Rock, angezerrte Stimmen, dick in den Vordergrund gemischtes Drumming: Ein Floorfiller auf jeder Underground-Rockparty. Dass das nach Hit riecht, dürften sich auch schon andere Leute gedacht haben, denn binnen zehn Tagen hatte der Song 2 Millionen Views. File under: Wavepunkrock with Attitude. Mark peters eveline Klammheimlich hat sich in Österreich ein aus London stammender Gitarrist und Songwriter einquartiert. Besonders an ihm sind seine Skills am Gerät – und sein Songwriting. Ein Geheimtipp für folkig-jazzige Fans. File under: Jazz meets Folk meets Rock.

„In order to find yourself, who you really are, you got to be with yourself; you got to hang out with yourself.“ Post Malone

post malone circles Der Typ hat es wirklich drauf: Seine spektakuläre Mischung aus Electro, Poprock und HipHop geht gerade durch die Decke – und das völlig mit Recht. Toller atmosphärischer Song mit faszinierender Vocalproduction. File under: Slow Rock meets Elektronik.

aniiml oh awe Eines der Highlights im Herbst und ebenfalls ein Geheimtipp: Was die begnadete Sängerin da abliefert, ist schlichtweg sensationell – und dazu kommt eine überaus dynamische Produktion, die von ruhigen Gänsehautmomenten bis zu fetten Drops alles beinhaltet. Das hier ist richtig großes Kino, und wir verwetten unser Gesäß, dass das noch richtig, richtig groß wird. File under: Björk meets Trap meets Kino. :aexattack level 7 Das hier ist schöne, leicht verträumte und durchaus poppige Rockmusik. Ein bisschen Psychedelic, ein bisschen frühe U2 – aber immer mit Style und fettem Sound. Geht direkt in den Ohrwurmmuskel und bleibt dann auch dort. File under: Breiter Post-Poprock mit gutem Nachgeschmack. die lochis kapitel x Eine gute und eine schlechte Nachricht: Das ist das letzte Album der Lochis! Aber: Das Kapitel ist zu Ende, das Buch allerdings nicht geschlossen. Welche Nachricht welche ist, bleibt euch überlassen. File under: Eingängige, gut produzierte Musik für sehr junge Menschen. tegan and sara Hey, I’m just like you So wenig Platz für so eine charmante Band: Auch auf ihrem neuen Album bleiben sie ihrem rotzigen Anspruch treu, liefern dabei aber die perfekten Partykracher. File under: Rock’n’Roll will never die!

72 DOT.music

072_NEW RELEASES_065_d.indd 72

05.09.19 13:47


“Find someone who has a life that you want and figure out how they got it. Read books, pick your role models wisely. Find out what they did and do it.” Lana Del Rey

lana del rey Fuck It I Love You & The Greatest Dass sie kein One-Hit-Wonder ist, hat sie wohl schon hinlänglich bewiesen. Und dabei ist auch der eine oder andere Evergreen abgefallen. Nun lehnt sie sich aber noch ein paar Zentimeter weiter aus dem Fenster – und das ist gut so. Zwar hat sie damit ein paar Follower verstört; andererseits sprechen einige wiederum vom bislang exaltiertesten und abwechslungsreichsten Album der Künstlerin. Ups, jetzt haben wir uns verraten: Obwohl es hier nämlich um die Single gehen soll, weisen wir dennoch auf das neue Album Norman Fucking Rockwell! hin.

hobo johnson The Fall Of Hobo Johnson Hobo wer? Das war in etwa unsere Reaktion, als wir zum ersten Mal von diesem Typen gehört haben. Das hat sich mittlerweile geändert, was zum Teil an seiner Musik, zum anderen Teil an seiner Bio liegt. Denn der US-amerikanische Alternative-Hip-Hop-Artist wurde mit 19 von seinem Papa aus dem Haus geworfen – und lebte fortan in seinem Toyota Corolla. So kam er auch zu seinem Streuner-Namen. Coole Story, Bro, finden wir. Nach dem 2015er-Debütalbum, das ihm schon eine Millionen-Fanbase eingebracht hat, folgt nun der zweite Streich, und der wird Hobo Johnson wohl noch weiter nach oben katapultieren.

DOT.music 73

072_NEW RELEASES_065_d.indd 73

05.09.19 13:47


Jetzt kommt Charli

rgendwie ist es schräg, dass die knapp 27-jährige Musikerin zwar seit Jahren bei den ganz Großen mitmischt, aber dennoch in Europa quasi ein bisschen unter dem Radar fliegt. „Musikerin“ haben wir übrigens ganz bewusst geschrieben, denn neben ihrer Tätigkeit als Sängerin zählt sie zu der Handvoll Popstars, die sich ihre Songs auch selber schreiben können. Und nicht nur das: Die Liste derer, die sich auf ihr Songwriting verlassen, liest sich beeindruckend. Gwen Stefani, Rita Ora, Iggy Azalea, Britney Spears, Icona Pop – sie alle eint, dass Charli XCX bereits Songs für sie verfasst hat. Und obwohl Charli sich auch auf Insta dank ihrer gut inszenierten Fotos über eine große Fangemeinde freuen kann, fällt ihr Name bei Popfans nicht unbedingt an erster Stelle. Dabei ist sie eine der wenigen, die auch musikalisch durchaus mal aus der Mainstream-Rolle fällt. Sie experimentiert und verändert sich dabei; vielleicht ist es aber auch genau diese Unberechenbarkeit, die einen Fixplatz an der Spitze bislang verhindert hat. Andererseits: Genau dieser musikalischen Unberechenbarkeit wegen lieben wir sie. Und weil sie einen sehr ungewöhnlichen Musikgeschmack hat. Posterboy Robert Smith Anlässlich von Sucker, ihrem bis dato letzten regulären Album, durften wir Charli interviewen – vom Glamour der Gegenwart war da noch wenig zu spüren; stattdessen saß uns eine burschikos wirkende junge Frau im Hotelzimmer gegenüber, die uns ehrlich und ungekünstelt ihre Sicht auf Popmusik erklärte. Kaum geschminkt, definitiv underdressed und wahrscheinlich

© Warner Music

I

Seit nun bald sechs Jahren ist Charli XCX aus dem Popbusiness nicht mehr wegzudenken. Mit ihrem neuen Album könnte sie auch in unseren Breiten einen gehörigen Popularitätsschub erfahren.

genau deshalb sympathisch. Ihr kleines MIDI-Keyboard hatte sie bereits damals schon immer mit dabei, und sie erzählte uns, dass kaum ein Tag verginge, an dem sie keinen Song schreiben würde. Und noch etwas schilderte sie uns – nämlich ihre Schwärmerei für The Cure im Allgemeinen und Robert Smith im Besonderen. In ihrem Zimmer hingen Poster von ihm, sagte sie; sie fände den Typen und seine Musik einfach unglaublich romantisch. Damit rannte sie bei uns offene Türen ein, auch wenn es schwer vorstellbar schien, dass der gute Robert immer noch einen Reiz auf junge, talentierte Frauen ausüben würde. Doch auch auf mehrmaliges Nachfragen blieb Charli dabei: Smith sei ein cooler Typ. Allein schon deshalb haben wir sie fix ins Herz geschlossen. Das erste Album seit 2014 Zwar hat Charli XCX, die ihren Namen von ihrem alten Gamer-Tag übernommen hat, seit 2014 kein „echtes“ Album veröffentlicht. Untätig war sie aber dennoch nicht, denn neben zwei Mixtapes hat sie immer wieder sehr erfolgreich Singles mit unterschiedlichsten Guest Features platzieren können. Trotzdem: In diesem jungen Alter fünf Jahre zwischen den Alben vergehen zu lassen, ist relativ ungewöhnlich. Und eigentlich hätte es ja bereits im Mai

2017 so weit sein sollen; allerdings wurden viele neue Songs vorab illegal im Netz veröffentlicht – somit entschied man sich dafür, das Album zu canceln und mehr oder weniger von vorne zu beginnen. Für eine Vielschreiberin wie Charli stellte das aber überhaupt kein Problem dar. Allein schon optisch wirkt Charli XCX gereifter; aus dem talentierten Mädchen, das wir vor fünf Jahren interviewt haben, ist eine erwachsene Frau geworden. Musikalisch hat sie sich zum Glück aber nicht die Schneid abkaufen lassen: Ihr Sound ist weiterhin eine äußerst eklektische Mischung aus 80ies, Goth und R’n’B der abgefahrenen Sorte. Mit dieser Mischung steht sie ziemlich allein auf weiter Flur. Dennoch reißen sich die Gesangspartner um Kollaborationen mit der Tochter eines irischen Vaters und einer indischen Mutter. So finden sich am neuen Album, das schlicht und einfach Charli heißt, erstaunlich viele klingende Namen: Mehrfach kam Troye Sivan zum Zug, Lizzo ist dabei sowie Haim, Sky Ferreira, Kim Petras, Big Freedia, CupcaKKe, Clairo und Yaeji. Wer im August am Frequency Festival war, konnte gleich zwei neue und bislang unveröffentlichte Songs hören – einer davon, Gone, ist in der Albumversion ein Feature mit Christine And The Queens. Es bleibt also weiter spannend, ob Charli XCX ihren Weg an die absolute Spitze weitergeht. Über Arbeitsund Tantiemenmangel kann sie sich jedenfalls nicht beklagen. Noch dazu steht sie gerade mitten in einer Welttournee, die sie zwar leider nicht mehr nach Österreich, aber immerhin zu unseren Nachbarn führt. Wir behalten sie jedenfalls weiterhin im Auge. charli-the-album.co.uk

74 DOT.music

074_CHARLI_d_z.indd 74

05.09.19 11:06


„When I got signed, I had just turned 16. I felt like I had to continuously have these confrontations with older men who were doubting my ideas because I was a woman, because I was 16.“ Charli XCX

DOT.music 75

074_CHARLI_d_z.indd 75

05.09.19 11:06


Jetzt ist schon wieder etwas passiert er Deichkind als reine Blödeltruppe einschätzt, hat vermutlich die Hälfte nicht kapiert. Denn bei den ehemaligen Hip-Hoppern paart sich Aktionismus mit Poesie – aber nicht etwa auf herkömmliche akademische Weise, sondern aus dem Bauch heraus. Aus dem Bierbauch heraus, wie böse Zünglein behaupten. Doch wer hinter all den Krawall und all das Remmidemmi schaut, wird rasch bemerken, dass sowohl Texte wie auch Präsentation alles andere als gedankenlos, oberflächlich und nichtssagend sind. „Kleine Kinderhände nähen schöne Schuhe; meine neuen Sneakers? Leider geil!“ – das ist einerseits nonchalant und schmissig, andererseits denkt man halt dann doch ein wenig drüber nach. All das garniert mit einer wüsten Mischung aus Electro, Acid und Hip-Hop. Die Neue Nun ist also nach vier Jahren wieder etwas passiert, und es ist leider immer noch geil. Denn mit Leider Geil haben sie damals nicht nur Musikgeschichte geschrieben, sondern auch gleich eine stehende Redensart etabliert – und genau das ist ihnen mit Richtig Gutes Zeug, der Vorab-Single zum neuen Album Wer Sagt Denn Das? wieder gelungen. Mit Songs wie Keine Party, 1000 Jahre Bier oder Bude Voll People geht zwar die Party ab, aber irgendwo im Hinterstübchen werden viele kleine Trigger gesetzt, die den Hörerinnen und Hörern im unmöglichsten Moment den Vogel raushauen. Man weiß es nicht: Ist die Musik von Deichkind waffenscheinpflichtig oder ganz großes Tischtennis? Und wem die pure Musik noch

nicht genug ist, der sollte sich mal ihre Konzerte sowie Pressefotos und -texte reinziehen: Deichkind hat nicht nur ein bislang unbekanntes Genre begründet, sie haben eine ganze Welt erfunden; einen Planet Deichkind. Ein Planet, der neuerdings alles infrage stellt und doch keine Antworten gibt. Ein gesellschaftspolitisches Orakel mit abgeschnittenem Zeigefinger und mit ohne Moral. Kein Stress Dass die Band sich Zeit nimmt und offenbar keinen Release-Terminen hinterherhechelt, hört man. Denn für diese Art von „Unsinn“ braucht man Zeit, Hirn und Nerven aus Drahtseil. Ja, wir geben zu, man merkt es schon: Wir sind große Fans der Truppe, und zwar schon seit Anfang an, wo es noch cool war. Wo es noch deutschsprachiger Hip-Hop war. Wo man die hörspiel-

artigen Skits zwischen den Tracks im Schlaf mitsprechen konnte. Und das Schöne ist: Wir können sie immer noch mitsprechen und wissen außerdem noch immer, wer auf dem Bild in der Küche aussieht wie Katja Ebstein. Und noch besser – es hat sich nichts verändert. Mögen der Electro-Anteil höher und die klassischen Hip-HopReferenzen geringer sein; der Spirit ist eindeutig da, Deichkind spotten weiterhin jeder Beschreibung und Wer Sagt Denn Das? ist leider ein geiles Album. deichkind.de

© Sultan Günther Music

W

Vermutlich ohne es zu wollen haben Deichkind etwas erfunden; quasi ein Genre ohne Namen. Nach vier Jahren Pause erscheint am 27. September das nächste Werk.

76 DOT.music

076_DEICHKIND LILY MARIE_d_z.indd 76

05.09.19 11:04


Millionen von Träumen

© julianleplay.com (2), Lilyin.tube (3)

Als Vorbote zum nächsten Album landete Julian le Play mit Millionär einen weiteren Hit. Die aufstrebende junge Sängerin und YouTuberin Lily-Marie hat ihn für DOT. interviewt. Das ganze Gespräch auf www.lilyin.tube.

Lily-Marie: Du bist viel unterwegs, wohnst aber eigentlich in Wien: Ich habe gehört, dass du da ein spannendes Projekt planst. Erzähl mal! Julian le Play: Ja, eigentlich reise ich viel und habe auch meine Alben unterwegs an vielen Orten geschrieben. Nun hätte ich aber auch in Wien gerne einen Ort zum Musikmachen und Produzieren. Deshalb bauen wir gerade eine alte Villa in Schönbrunn um: Dort werden mein Gitarrist und der Produzent Filous sowie andere Songwriter und Komponisten Platz für Kreativität haben. Filous hat dich bei deiner aktuellen Single Millionär unterstützt. Ist er der Grund, dass du jetzt mehr Synths verwendest? Nein, das könnte man glauben, aber das bin eher ich. Ich fahre seit zwei, drei Jahren total auf elektronische Musik ab und hatte immer schon wahnsinnige Lust, das mit meiner akustischen Musik und meinen Texten zu verbinden. Filous war dann derjenige, der das getriggert hat in mir – er und ein paar andere Produzenten.

Was erwartet uns am neuen Album? Es wird mehrere Songs wie Millionär geben; es wird elektronischer. Und rhythmischer! Aber es werden auch sehr ruhige Songs darauf zu finden sein. Es wird sehr geil. Themenwechsel: Du warst in deiner Schulzeit ein Jahr in Australien. Wie war das? Ich war damals 16, und es war für mich ein Punkt, an dem ich mich quasi gefunden habe. Das war eine Highschool mit 3000 Schülern, ich hatte dort eine Schulband und begonnen, erstmals eigene Songs zu schreiben. Das war für mich der Punkt, an dem mir klar wurde, dass ich nicht nur singen möchte,

sondern auch meine eigenen Songs singen will. Und jetzt noch ein paar kurze Fragen, okay? Geht schon los: Rucksack oder Koffer? Rucksack, weil ich lieber mit leichtem Gepäck reise. Hotel oder Airbnb? Airbnb! Das ist persönlicher. Mein letztes Album habe ich nur in Airbnbs in zum Beispiel Lissabon, Amsterdam und Schweden geschrieben. Das mag ich. Gitarre oder Synthesizer? Im Moment Synth, aber das wechselt sich immer ab. julianleplay.com DOT.music 77

076_DEICHKIND LILY MARIE_d_z.indd 77

05.09.19 11:05


DLC

TEXTE: PETER ZIRBS

Zwischensequenz

D

a ist sie wieder, die Zeit, in der haufenweise Spiele veröffentlicht werden. Nach einem traditionell eher an Releases ärmeren Sommer darf man sich jetzt auf die Qual der Wahl freuen. Früher war das ja tendenziell die Weihnachtszeit: Unvergessen sind die PR-Schlachten in den Nullerjahren, die meist nur einen Sieger kannten. Darunter gelitten haben einige großartige Titel, die sangund klanglos untergegangen sind. Mittlerweile wird das zum Glück schon etwas intelligenter gelöst; dennoch ist der Herbst ein heißer, der eine ebenso heiße Schlacht um die Vormarktstellung am Markt verspricht. Da ist es kein Wunder, wenn manche Hersteller eher auf Longseller setzen – also Spiele, die man nicht in ein paar Stunden durchspielt und mehr oder weniger entsorgt oder in die Vitrine stellt, sondern Titel, die

Runterladbare Inhalte.

jahrelang Freude bereiten und daher eher antizyklisch zu den klassischen Produktlebenserwartungen agieren. Ach ja, und mit den unterschiedlichsten Methoden werden natürlich auch noch während gespielt wird Umsätze gemacht – wogegen nichts einzuwenden ist, wenn Spiele nicht beim Kauf nur abgespeckte Basisversionen sind, die erst mit zusätzlichen Käufen zum vollständigen Spiel werden. Von Lootboxen jetzt mal ganz abgesehen. Andererseits soll man kaufwütige und -lustige Spielerinnen und Spieler auch nicht von ihrem Shoppingtrip abhalten, denn das wäre wohl gegen jegliche kaufmännische Vernunft. So bleibt es also weiterhin spannend, mit welchen Taktiken und Strategien der Spielemarkt zu seinen Umsätzen kommt. Denn dass da in naher Zukunft noch ordentlich geschraubt und justiert wird, ist wohl anzunehmen.

No Man’s Sky: Beyond | Diesmal ist es irgendwie umgekehrt: Die Erweiterung Beyond war bereits ab 14. August kostenlos downloadbar; seit 11. September hingegen kann man das Spiel inklusive aller bisherigen Erweiterungen für No Man’s Sky auch als Blu-ray im Handel erwerben. Das ist perfekt für einen Wiedereinstieg, denn die gesammelten Werke bieten einen essenziellen Ausbau des Multiplayer-Aspekts sowie neue Möglichkeiten der sozialen Interaktion – und auch die Chance, den Weltraum und dessen 18 Quintillionen Planeten komplett in Virtual Reality zu erkunden. Ziemlich coole Sache für Space-Freaks.

TOOLS FÜR DIE ELITE Ist zwar bereits seit 20. August auf dem Markt, wird aber mit dem Release von FIFA 20 gleich noch mal so interessant: Von snakebyte kommt das perfekte Zubehör für FC Bayern-Fans. -Fans. Und das sind ja auch in Österreich gar nicht so wenige. So können sich echte Fans mit Gaming-Tastatur, Gaming-Maus, Gaming-Mousepad und GamingMousepad XL sowie Wireless Pro

Controller für PC, Nintendo Switch und PlayStation 4, Headset sowie Micro USB-Kabel des erfolgreichen deutschen Fußball-Klubs ausstatten. Denn wahre Fan-Liebe kennt keine Grenzen; technisch ist das Zubehör auf gediegenem Niveau – und cool aussehen tut’s außerdem. Dort gibt’s übrigens noch einiges an feinem Zubehör. mysnakebyte.com

78 DOT.GAMES

078_ZWISCHEN 065_d_z.indd 78

05.09.19 11:03


Urlaub auf Cocolint

Wenn ein vor 26 Jahren veröffentlichtes Spiel noch mal aufgelegt wird und für Freude und Begeisterung sorgt, kann es sich nur um einen Titel aus der Zelda-Reihe handeln.

U

nd so ist es auch: Die älteren unter unseren Leserinnen und Lesern werden sich vielleicht noch an die gloriosen Gameboy-Zeiten erinnern – genauer gesagt an The Legend of Zelda: Link’s Awakening. Das war unter anderem auch deshalb spektakulär, weil es sich dabei um die erste Handheld-Umsetzung eines Spiels aus der Zelda-Reihe handelte. Ein kurzes Stöbern in den Untiefen des Netzes (sprich: Wikipedia) fördert das interessante Faktum zutage, dass der ursprünglich für das SNES entwickelte Titel A Link to the Past von den Nintendo-Mitarbeitern in ihrer Freizeit für den Gameboy portiert wurde. Aus dem Spaßprojekt wurde allerdings Ernst – oder besser gesagt, es wurde ein reguläres Projekt daraus. Eigentlich lustig, denn die Entwickler, die dieses „Nebenbei-Projekt“ begonnen hatten, werden wohl nicht damit gerechnet haben, dass daraus 26 Jahre später ein wunderschönes Spiel für Nintendo Switch entstehen würde – nämlich das am 20. September erscheinende The Legend of Zelda: Link’s Awakening. Um was geht’s, bitte? Nach dieser zugegebenermaßen etwas spiralförmigen Einleitung nähern wir uns langsam dem Grund der Überschrift. Denn The Legend

of Zelda: Link’s Awakening spielt auf der Insel Cocolint – auf die verschlägt es unseren Helden Link nach einem Schiffbruch. Klar, der Bub will wieder heim, aber so einfach geht das nicht, denn dazu muss er zahlreiche Dungeons und Monster meistern. Irgendwie logisch, sonst wäre das Spiel ja auch schon nach zwei Minuten aus. Coolerweise spielt die neue Umsetzung mit vielen Elementen aus der Gameboy-Version, ohne in allzu viel Oldschool-Nostalgie abzugleiten. So finden sich zwar die Plattformer-Anleihen aus der Urversion wieder, und auch die artfremden Charaktere, die man sonst eigentlich nicht in der ZeldaReihe findet, sind mit von der Partie

– ansonsten glänzt das Spiel aber mit einer zauberhaften Umsetzung, die alles andere als museal oder angestaubt wirkt. Ein besonderes Schmuckstück Niemand muss also Angst haben, dass es sich hierbei um eine lieblos aufgehübschte Gameboy-Version handelt – ganz im Gegenteil: Die grafische Interpretation brilliert mit einem ganz eigenen künstlerischen Stil, der äußerst ansprechend und unüblich wirkt; ganz so, als würde man sich durch eine magische kleine Modellwelt bewegen. Sehr gelungen, wie wir finden. Und auch vom Gameplay her gibt sich Nintendo wie erwartet keine Blöße. Wäre auch zu gefährlich, denn der Ärger der Zelda-Fans sollte wohl nicht unterschätzt werden. Mit seinen Kammersteinen, die weitere Labyrinthe ermöglichen, sowie den ebenfalls überarbeiteten Minispielchen ist The Legend of Zelda: Link’s Awakening für Nintendo Switch ein Pflichttitel für Zelda-Fans und Oldschool-Abenteurer. nintendo.at DOT.games 79

078_ZWISCHEN 065_d_z.indd 79

05.09.19 11:02


text: peter zirbs

Nicht normal

Fünf Jahre nach der letzten Episode kommt am 13. September der sehnlichst erwartete dritte Teil des herrlich durchgeknallten Action-RPG-Shooters. Die Entwickler haben dabei nichts anbrennen lassen.

M

it Borderlands hat 2K vor nun auch schon zehn Jahren eine Spielserie entwickelt, die eine ganz eigene Nische besetzt hat – also quasi ein Genre, das es auf diese Weise noch nicht gab. Dementsprechend spannend war es zu beobachten, wie nach einer kurzen Verwunderungsphase die Kiefer von Publikum und Presse nach unten klappten: Sowohl von Setting und Gameplay als auch von der technischen Umsetzung her gab und gibt es wenig Vergleichbares; und wenn auch schon die erwähnten zehn Jahre ins Land gezogen sind, so hat sich bis heute an diesem Alleinstellungsmerkmal wenig geändert. Umso kritischer lastet der Blick auf Borderlands 3, dem dritten Teil des äußerst unterhaltsamen Looter-Shooters. Und wenn wir hier von Teil 3 sprechen: Ja, es gab dazwischen auch noch Borderlands – The PreSequel. Das ändert aber nichts daran, dass am 13. September Borderlands 3 erscheint;

insofern mag man uns diese Unschärfe nachsehen. Richtig scharf ist hingegen das Spiel selbst geworden, und das bezieht sich nicht nur auf optische Qualitäten. It’s about Mayhem Eine kurze Einführung in die Welt von Borderlands 3: Am Grundsetting hat sich erwartungsgemäß wenig geändert; noch immer spielt sich das Geschehen auf mehr oder weniger abgewrackten Planeten am Rande der Galaxie ab. Dort haben rücksichtslose militärnahe Firmen dystopische Welten geschaffen, die etwa auch den Kult der „Children of the Vault“ ermöglicht haben – und der sich virusartig ausbreitet. Wer da an die Postapokalypse denkt, liegt jedenfalls nicht falsch. Wir hingegen sind einer von vier VaultHuntern, und das exzessive Sammeln und Jagen sind auch genau die Eigenschaften, die das Spiel seit jeher ausmachen. Die vier spielbaren Charaktere sind mehr denn je

80 DOT.games

080_GAMES BORDER_d_z.indd 80

05.09.19 10:59


mit Persönlichkeit aufgeladen; generell ruht sich auch der dritte Teil nicht auf den erworbenen Lorbeeren aus, sondern treibt die Saga und das typische BorderlandsFeeling mit reichlich Hintergrundinfos voran. Was wir bislang noch nicht erwähnt haben, ist der für die Spielserie ebenfalls typische Humor: Psycho galore könnte man dazu sagen, und auch davon gibt es wieder jede Menge – wenn nicht sogar mehr denn je. Dieser Humor wirkt allerdings nie aufgesetzt, sondern ist gut in die Action eingepflegt. Zumindest, wenn man sich mal an die ohnehin durchgeknallte Welt von Borderlands 3 gewöhnt hat. Getriggerter Sammeltrieb Es sind jedenfalls viele Faktoren, die aus der Borderlands-Serie etwas Besonderes machen: Von dem außergewöhnlichen Grafikstil über die Story und ihre sehr schrägen Charaktere bis hin zur gelungenen Vermischung unterschiedlicher Genres. Nun gibt es aber auch noch einen echten Suchtfaktor, und der entsteht durch den wohl jedem Menschen innewohnenden Sammeltrieb. Schließlich steckt in jedem von uns ein Jäger und Sammler, und wir haben die Erfinder des Spiels in Verdacht, sich genau diesen anthropologischen Umstand zunutze zu machen. Denn das ist es, worum es auch bei Borderlands 3 geht: sammeln und jagen. Das wird allein deshalb schon nie langweilig, weil Gegenstände und Waffen in absurder Vielfalt zu entdecken sind. Mit allen Kombinationen und Modifikationen sollen es im neuen Teil über eine Milliarde unterschiedliche Waffen sein – und das ist natürlich der komplette Irrsinn. Aber so ist das Spiel eben. Denn die sehen ja nicht nur unterschiedlich aus, sondern haben auch jeweils modifizierte Eigenschaften. Wer da dem Sammeltrieb verfällt, hat jedenfalls auf ewig eine Beschäftigung.

Menge getan. Das fällt bei der wunderbar detaillierten und immer noch eigenständigen grafischen Umsetzung auf, die nun noch mehr wie eine gute Graphic Novel aussieht. Die Wahl zwischen Solo- und Koop-Modus ist äußerst sinnvoll – und ebenfalls genial sind die nun doch deutlich vielfältigeren Modifikationsmöglichkeiten für den eigenen Charakter. Alle Neuerungen lassen sich gar nicht aufzählen: Deckungen sind zerstörbar, Fässer sind beweglich und können taktisch eingesetzt werden, sehr viele Waffen haben alternative Feuervarianten, die Fahrzeuge sind ebenfalls deutlich adaptierbarer – und das ist nur die Spitze des Eisbergs. So bleibt uns nur, eine dezidiert herzliche Empfehlung für Borderlands 3 (PS4, Xbox One, MS, Google Stadia) auszusprechen, denn hier dürfte alles richtig gemacht worden sein: Noch intensiver, noch vielseitiger, noch schöner und – ganz wichtig! – noch verrückter ist es geworden. borderlands.com

„I just bought a pony made of diamonds because I’m rich.“ Handsome Jack in BL2

Vieles neu Obwohl das Spiel ganz eindeutig und sofort als Borderlands-Titel identifizierbar ist, hat sich dennoch eine ganze DOT.games 81

080_GAMES BORDER_d_z.indd 81

05.09.19 10:59


Das Amen im Gebet

Sollte – aus welchem Grund auch immer – einmal der Release des jährlichen FIFA-Videospiels ausfallen, steht gewiss die Welt still. Denn so sehr hat man sich schon an diesen Rhythmus gewöhnt.

U

nglaubliche 27 Jahre bereits erscheint jedes Jahr ein neues FIFA. Und jedes Jahr freuen sich Abertausende Fans darauf: Im Laufe der Jahrzehnte hat es die Reihe geschafft, sich gegen Mitbewerber durchzusetzen und zum Synonym für Fußball auf den Konsolen und auch am Computer zu werden. Das ist eine Leistung, die man neidlos anerkennen kann. Ebenso neidlos kann man zu einer stetigen Weiterentwicklung gratulieren, die manchen vielleicht zu langsam voranschreitet – blickt man aber immer wieder ein paar Jahre zurück, fällt einem rasch auf, wie sich Spieltiefe, Optionen und technische Umsetzung ständig verbessert haben. Man wünscht sich, in der Zeit zurück-

reisen zu können, um in den 90er-Jahren den Spielerinnen und Spielern das aktuelle FIFA 20 zu zeigen – vermutlich würde man wie ein Alien bestaunt werden. Oder gleich verhaftet. Da das Zeitreisen aber noch nicht so gut klappt, bleiben wir besser in der Gegenwart und sehen uns die Unterschiede zum neuen Teil der beliebten Reihe an. Same same, but different Ein größerer Kritikpunkt der Fachpresse ist der Umstand, dass das Gameplay beziehungsweise die dahinterstehende Technologie im Vergleich zum Vorgänger im Großen und Ganzen gleich geblieben ist. Dafür haben wir allerdings Verständnis, denn kaum ein Spiel kommt

82 DOT.games

082_GAMES FIFA_d_z.indd 82

05.09.19 10:56


jedes Jahr mit einer neuen Engine und entsprechender Mechanik. Vermutlich würde es auch für Unmut sorgen, wenn eingelernte Skills jährlich über Bord geworfen werden müssen. Insofern können wir die Fans des letzten Titels beruhigen: Wer sich mit dem Gameplay wohlgefühlt hat, wird dieses Gefühl auch heuer wieder erleben. Und natürlich hat sich andererseits sehr wohl eine Menge verändert; nicht nur in vielen kleinen Aspekten, sondern auch Gröberes. Um gleich mit Letzterem zu beginnen: Der neue Clou nennt sich „Volta“ und will den Fußballsport quasi vom Kommerz und von den großen Stadien zurück auf die Straße bringen. Man baut sich seinen eigenen Spieler, kleidet ihn in Streetwear und versucht, sich auf kleinen urbanen Spielfeldern einen Namen zu machen. Das ist ein kluger Schachzug, denn bei aller Gigantomanie und Authentizität blieb bislang der roughe, straßenmäßige Kick auf der Strecke. Hier schafft Volta Abhilfe und stellt eine durchaus spannende Richtungsentscheidung seitens der Entwickler dar. Es wird spannend, ob und wie Volta von der Fangemeinde angenommen oder in den kommenden Jahren wieder unauffällig in der Versenkung verschwinden wird. Der Unaussprechliche Natürlich ist der beliebteste Modus weiterhin vorhanden; dabei handelt es sich um die Spielart, die für österreichische Ohren eher belustigend klingt. Um nicht selbst einen Lachkrampf zu bekommen, schreiben wir daher die Bezeichnung aus und kürzen sie bewusst nicht so ab, wie sie durchwegs im Spiel genannt wird: FIFA Ultimate Team ist also nach wie vor dabei und wird sich wohl auch weiterhin großer Beliebtheit erfreuen. Klar, quer durch alle Jahrzehnte mit den Besten und Legendärsten zu spielen, ist und bleibt natürlich der Hit. Auch an der Ballphysik wurde weiter geschraubt, und irgendwie ist es ja fast ein bisschen schräg, dass Taktik, Spielergesichter, Atmosphäre und all die vielen Feinheiten des Sports mittlerweile nahezu lebensecht aussehen. Wenn es aber um den Flug des virtuellen Balles geht, muss man gar nicht weit zurückblicken, um hier noch Verbesserungsbe-

„Wenn wir die Kugel haben, haben’s die anderen ned.“ Ernst Happel

darf zu erkennen. Daher bemüht sich EA redlich, die Physik der Netzfrucht stetig zu verbessern. Das gilt auch für dieses Jahr, und die offizielle Website spricht davon, dass „der Ball sich in FIFA 20 noch natürlicher als je zuvor bewegt“. Generell hat man da und dort die Physik einen Hauch realistischer gemacht – das fällt vor allem bei Abprallern und Ballannahmen auf. Ansonsten sind wieder alle großen Namen mit von der Partie; Fans kommen also voll auf ihre Kosten, und dank einiger Drehs auch am Spielverlauf selbst wurden einige Kritikpunkte des Vorjahrs feingestimmt, siehe etwa die Abschlüsse vor dem Tor. Und so liefert FIFA 20 weiterhin die massentauglichste Umsetzung des international beliebten Sports; auf hohem Niveau, mit viel Abwechslung und auch für Einsteiger tadellos geeignet. Und nächstes Jahr kommt der Nachfolger – so sicher wie das Amen im Gebet. ea.com DOT.games 83

082_GAMES FIFA_d_z.indd 83

05.09.19 10:56


KINO GUTSCHEINE SCHENKEN!

T

JETZ

INE ONLELLEN! BEST

Die Geschenkidee für jeden Anlass: Star Movie-Gutscheincards. Im Wert ab 10 Euro und bei jedem Film einlösbar. Bei Jung und Alt immer beliebt! Erhältlich an den Kinokassen, starmovie.at oder in vielen Shops! FIRST CLASS KINO FÜR EINE FIRST CLASS ZEIT. _Starmovie_060.indd 1

19.03.19 15:59


11 seiten Dot.planer Rekordverdächtig: Insgesamt 60 Millionen Mal wurden die Songs aus dem aktuellen Album des Duos allein in der Veröffentlichungswoche gestreamt. Live gibt es das Werk „Palmen aus Plastik 2“ im Dezember nun in Graz zu erleben.

Bonez MC & Raf Camora

www.mcg.at, Stadthalle Graz, Messeplatz 1, 8010 Graz, 07. Dezember, 20:00 Uhr, VVK: € 48,40

Letzte Runde © Toni Hofer / Wakeboard Austria

Die Wakeboarder drehen am 14. September in Hard am Bodensee beim Finale des Austrian Wakeboard Cup noch ein paar Runden hinter dem Boot und fighten dabei um den Staatsmeistertitel. Das Strandbad im Binnenbecken bietet ideale Bedingungen und lockt seit Jahren die besten Rider aus Österreich, Deutschland und der Schweiz nach Vorarlberg. Die Area47 im Ötztal wird bei den Landesmeisterschaften am 21. September Schauplatz der besten Wakeboarder Tirols. Der neue Lift der Anlage ist mittlerweile ein Sommer-Hotspot der Boarderfamily. Also – entweder zusehen oder selbst Leine ziehen! www.wakeboard.ag / www.area47.at

The Magnettes. Little Big. Kiefer Sutherland. David Hasselhoff. Robin Schulz. Beirut. Willi Resetarits. Get Well Soon. No Bros. Spirit of Life. Dermot Kennedy.

085_SUBPLANER_065_k.indd 85

05.09.19 11:16


rament und ausgereiften Rhythmen gastieren das ungarische Sextett Swing à la Django, die Perkussionsgruppe Talamba und der weltweit bekannte Geigenvirtuose Roy Lakatos Ende Oktober im Wiener Konzerthaus. Konzertgenuss mal drei Wer sich das Konzertereignis „Spirit of Life“ nicht entgehen lassen will, kann jetzt Tickets gewinnen. Einfach die folgende Gewinnspielfrage beantworten und unter www.cineplexx.at teilnehmen.

Spirit of Life Von Liszt bis Tango: Spirit of Life bringt Ende Oktober drei außergewöhnliche Bands ins Wiener Konzerthaus.

K

lassische Werke von Franz Liszt treffen auf argentinischen Tango und bulgarische Musik, wenn die Konzertreihe „Spirit of Life“ unterschiedlichste Stilrichtungen auf einer Bühne vereint. Mit viel Ausdruck, Tempe-

Gewinnspielfrage Mit welchem Musikmix wird die Konzertreihe Spirit of Life das Publikum begeistern?

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barablöse.

Swing à la Django

A) Beethoven bis Waltzer B) Mozart bis Cha-Cha-Cha C) Liszt bis Tango INFO: www.musikverein.at, Musikverein, gläserner Saal / Magna Auditorium, Musikvereinsplatz 1, 1010 Wien, 25. Oktober, 20:00 Uhr, VVK: € TBA

No Bros feat. Freddy Gigele U

nter dem Titel „The Legend Returns“ wird die Hardrocklegende und Mitbegründer der Band No Bros, Freddy Gigele, Anfang November im Wiener Metropol antreten. Kräftige Unterstützung erhält er dabei von vier hochkarätigen und versierten Musikern, die seine Formation No Bros wieder vervollständigen. Mit dabei ist Milan Polak an der Gitarre, der zu den besten Gitarristen seiner Zunft zählt, die „lebende Legende“ Fredl Petz, der Jahrzehnte bei Drahdiwaberl den Bass spielte, Sigi Meier, der wie kein anderer im Land grooved, und an die Keyboards gesellt sich Frizz Fischer, ein Virtuose am Klavier und an der Hammond. Support: Codex.

Eine Liveshow der Sonderklasse: Der legendäre 80erRockhero Freddy Gigele kommt mit seinen No Bros und den größten Hits nach Wien.

INFO: www.wiener-metropol.at, Wiener Metropol, Hernalser Hauptstraße 55, 1170 Wien, 7. November, 20:00 Uhr, VVK: ab € 38,08

86 DOT.planer

086_OPENER SPORT 065_k.indd 86

05.09.19 11:50


© Gotit / Joe Mann

Old School

D

ank der NaturschneeReserven aufgrund des massiven Wintereinbruchs im Frühjahr darf man heuer schon zu Saisonbeginn auf einem „fetten“ Setup das neueste Material gratis testen. Der im letzten Jahr neu installierte Snowpark bietet unter dem Motto Naturerun 2.0 Shred den wohl längsten Funpark Europas.

Mit seinen 34 Lenzen ist das Kaunertal Opening das wohl renommierteste seiner Art und läutet von 11. bis 13. Oktober den Winter am Gletscher ein. Mit einer Mischung aus kreativen Schnee- und Nature-Features sowie Jibs and Jumps ist für alle RidingLevels etwas dabei. Bei den „OPEN JUDGED SESSIONS“ haben alle Rider, egal ob Pro oder Amateur,

gleiche Chancen auf ein Preisgeld von insgesamt 6.000 Euro. Dabei werden die „STANDOUT RIDER“ gekürt – das sind diejenigen, welche die Judges und die Crowd das gesamte Opening-Wochenende am meisten beeindrucken. Keine Contest-Pressure à la „Olympia“, kein Punkteabzug, wenn die Hand im Schnee ist. Es geht einzig und allein um die Overall Impression bei den verschiedenen Sessions am Berg. Mit einer größeren Rampe als je zuvor können die Rider beim „KTO INVITATIONAL NIGHT RAIL JAM“ außerdem zeigen, was sie mit Skiern und Boards draufhaben. Unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“ wird dann die gesamte KTO-Crowd zu einem riesigen „GUNFIRE RUN“ geladen. Verfolgt und festgehalten von mehreren Drohnen, geht es darum, dass so viele Rider wie möglich den Naturerun 2.0 auschecken. www.snowpark-kaunertal.tirol

Zum 15-jährigen Jubiläum des Hotzone.tv Park Openings lädt Profi-Snowboarder Werni Stock auf den Hintertuxer Gletscher, um sich am großen Jump zu messen.

© MonEpic

F

ür alle, die den Winter nicht erwarten können, ist das Hotzone.tv Park Opening von 3. bis 6. Oktober ein Fixtermin. Diesmal wird aber nicht nur der Saisonbeginn gefeiert, sondern auch Jubiläum. Geladene Rider und Amateure werden dazu am Berg beim „Werni Stock Invitational“ und abends im Tal beim „Metal Battle Night Rail Contest“ hosted by SANE! Snowboarding bei einer gemeinsamen Session ihre Trickkisten auspacken. Die Besucher können sich jetzt aber nicht nur schon auf eine action-

15 Jahre Erster reiche Show freuen, sondern auch selbst das neueste Material gratis testen. Die Mädels können sich damit gleich dem „Girls Shred“ anschließen, und die Kleinsten werden beim „Kids Coaching“ von Snowboard-Profi Marko Grilic betreut. Der zweifache Vater hat dabei viele wertvolle Tipps parat. Für die Großen steht am Sonntag noch die „Hangover

Session“ am Programm, bei der man mit seinen kreativsten und besten Tricks ein kleines Taschengeld einheimsen kann. Neben der Action am Berg steht das Opening wie gewohnt auch für tolle Partys mit bestem Sound. Von Donnerstag bis Samstag werden Partytiger in Tux und Hintertux mit Sicherheit auf ihre Kosten kommen. opening.hotzone.tv DOT.planer 87

086_OPENER SPORT 065_k.indd 87

05.09.19 11:51


Der größte Sportplatz Europas Der Tag des Sports macht den Wiener Prater zu einem riesigen Sportplatz.

H

Auf der Abenteuerleinwand Die European Outdoor Film Tour bringt packende Abenteuergeschichten und Outdoor-Action auf die große Leinwand.

E

uropas größtes Outdoor Film Festival ist wieder mit neu entdeckten Facetten des Draußenseins und Weltpremieren auf Reisen. Neben anderen Terminen in Österreich macht die Tour von 25. bis 27.11. in der UCI Kinowelt Annenhof in Graz Station. Das Programm der E.O.F.T. bietet dabei Abenteurern und Frischluftfreunden mit einmaligen Geschichten in den wildesten Ecken des Planeten einen Abend lang Alltagsflucht und Stoff zum Träumen. Neben klassischen Disziplinen wie Mountainbiken, Freeriden oder alpinen Expeditionen sorgt die Tour mit neuen Spielarten des Outdoorsports und Destinationen abseits bekannter Pfade für Überraschungen. So geht es mit Eliott Schonfeld, dem Gesicht der diesjährigen Tour, auf ein minimalistisches Abenteuer durch die einsamen Weiten des Himalayas. Weniger einsam, dafür umso mehr gemeinsam rennen die Protagonisten von „THE MOVEMENT“ durchs Leben – eine Hommage an den Laufsport, bei der man am liebsten sofort selbst die Laufschuhe schnüren möchte. Nicht fehlen dürfen außerdem einige (vielleicht etwas verrückte) Pioniere mit eher ungewöhnlichen Hilfsmitteln. Oder wer würde bei Ruanda schon ans Rollerskaten, bei der Mongolei ans Golfen oder beim Freeriden an einen Zeppelin denken? www.eoft.eu

© STEP BY STEP Productions, Mirja Geh/Red Bull Content Pool

© GEPA Pictures/ Christian Ort, Michael Meindl

underttausende Besucher werden am 21. September zum bereits 19. Tag des Sports wieder ihre Sportstars treffen und neue Sportarten ausprobieren. Möglich machen das insgesamt 122 Sportverbände und Sportorganisationen, die mit ihren Coaches die Mitmach-Stationen professionell betreuen. Mit dem Bewegungspass kann man bei jeder Station Punkte sammeln und wertvolle Preise gewinnen. In Zeiten steigender Bewegungsarmut, die vor allem bei Kindern bemerkbar ist, soll der Tag des Sports ein Ansporn sein, für jeden die richtige Sportart zu finden und regelmäßig das feinmotorische Handy-Fingerfertigkeitstraining mit einem Ganzkörpertraining zu tauschen. Wie das geht, leben unsere Sportstars vor, die bei der Gelegenheit ganz für ihre Fans vor Ort da sein werden und sich freuen, mit ihnen Selfies zu machen und Autogramme zu geben. Mehr als 300 Sportlerinnen und Sportler werden dabei im Wiener Prater für ihre außergewöhnlichen Leistungen geehrt, darunter Snowboard-Olympiasiegerin Anna Gasser, Tennis-Ass Dominic Thiem und Ski-Hero Marcel Hirscher. tagdessports.at

88 DOT.planer

086_OPENER SPORT 065_k.indd 88

05.09.19 11:51


James Blunt

Chartstürmer James Blunt gibt sich im Frühjahr 2020 dreimal ein Stelldichein auf Österreichs Bühnen.

M

it seinem Debütwerk „Back to Bedlam“ belebte James Blunt das Songwriting-Genre anno 2005 neu und katapultierte sich mit dem Erfolgshit „You’re Beautiful“ quasi über Nacht in den internationalen Pop-Olymp. Nun kündigte der PopBarde sein bereits sechstes Album „Once Upon A Mind“ an, das noch diesen Oktober erscheinen wird

dreimal live in österreich Heimische Fans können James Blunt im Frühjahr gleich dreimal in Österreich erleben. ARCADIA LIVE und DOT. magazine verlosen exklusiv je 1x2 Tickets für die Konzerte in Wien, Linz und Innsbruck. Einfach die folgende Gewinnspielfrage beantworten und unter www.cineplexx.at teilnehmen. Gewinnspielfrage Wie lautet die erste Singleauskopplung des neuen Blunt-Albums „Once Upon A Mind“? A) Cold B) Warm C) Freezing

powered by

Dermot Kennedy Stimmgewaltig: Newcomer-Star Dermot Kennedy kommt für ein Konzert ins Wiener Gasometer.

S

eine raue Stimme und bewegenden Texte rühren weltweit Fans zu Tränen. Die Rede ist von dem Iren Dermot Kennedy, der bereits mit Single-Auskopplungen wie „Outnumbered“ und „Power Over Me“ auf sich aufmerksam machen konnte. Nun erscheint Ende September endlich sein lang ersehntes Debütwerk „Without Fear“, das der sympathische Singer-Songwriter bei seinem Wien-Konzert auch seinem österreichischen Publikum vorstellen will. Live im wiener gasometer Barracuda Music und DOT. magazine verlosen exklusiv 2x2 Tickets für das Wien-Konzert im Gasometer. Einfach die folgende Gewinnspielfrage beantworten und unter www.cineplexx.at teilnehmen. Gewinnspielfrage Wie lautet der Titel des Debütwerks von Dermot Kennedy?

INFO: www.olympiaworld.at, Olympiahalle Innsbruck, Olympiastraße 10, 6020 Innsbruck, 22. März 2020, 20:00 Uhr, VVK: € 53,20 www.livasportt.at, TipsArena Linz, Ziegeleistraße 76, 4020 Linz, 30. März 2020, 20:00 Uhr, VVK: € 53,20 www.stadthalle.com, Wiener Stadthalle, Dr.-Roland-RainerPlatz 1, 1150 Wien, 31. März, 20:00 Uhr, VVK: € 56,80

www.planet.tt, Gasometer Wien, Guglgasse 8, 1110 Wien, 06. November, 20:00 Uhr, VVK: € 35,40

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barablöse.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barablöse.

086_OPENER SPORT 065_k.indd 89

A) Without Love B) Without Fear C) With Fear

DOT.planer 89

05.09.19 11:51


HELMET Die New Yorker Kultband feiert dieses Jahr ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum. Grund genug, um unter dem Motto „30 Years. 30 Cities. 30 Songs“ auf große Konzertreise zu gehen.

WIEN

PLANER

INFO: www.planet.tt, Szene Wien, Hauffgasse 26, 1110 Wien, 22. September, 20:00 Uhr, VVK: € 33,–

CARLOS CIPA Mit seinem neuen Longplayer „Retronyms” öffnet sich der Multiinstrumentalist für neue musikalische Klangwelten. INFO: www.porgy.at, Porgy & Bess, Riemergasse 11, 1010 Wien, 25. September, 19:00 Uhr, VVK: € 20,–

WAVES VIENNA E

nde September geht das Waves Vienna – Music Festival & Conference in die neunte Runde und bringt auch heuer Musikschaffende aus aller Welt in die Bundeshauptstadt. Vom 26.–28. September verwandelt sich der 9. Bezirk in einen Umschlagplatz für rund 15.000 Musikinteressierte, wenn das renommierte Festival mit 100 Bands in die schönsten Locations der Stadt lockt. Musikalisch bewegt sich das Programm auch in diesem Jahr zwischen den Genres Alternative, Singer-Songwriter, Elektronic und Clubmusik. Neben dem WUK, der Festivalzentrale des Waves Vienna, werden diesmal auch außer-

L

THE MAGNETTES

gewöhnliche Locations wie die Modeschule Michelbeuern mit einem umfangreichen Programm aus Live-Acts, Vorträgen, Diskussionen und Workshops bespielt. Zu den heurigen Highlights zählen Shows von Künstlern wie Bartleby Delicate, Cassia, Chastity Belt, Dan Mangan, Hayley Reardon und Hildur Höglind. Auch die heimische Musikszene ist heuer stark und zahlreich vertreten: mit Titus Probst, Bernhard Eder, Good Wilson, Kersosin95, On Bells und vielen mehr. INFO: www.wavesvienna.com, unterschiedliche Locations, 1090 Wien, 26.–28. September, 18:00 Uhr, Festivalpass: € 55,–

LITTLE BIG

ittle Big aus St. Petersburg macht in Sachen Sound, Optik und Durchgeknalltheit kaum jemandem etwas vor. In jedem ihrer Songs thematisiert die russische Rave-Crew dabei ein großes soziales Phänomen der russischen Heimat und mauserte

sich mit ihren ausgeflippten YouTubeVideos zum wahren Internet-Knaller. Der Grund für den unerwarteten Erfolg ist die ungewöhnliche Tanz-Choreografie ihres Videos „Skibidi“. So bestimmt die Raveband seit vergangenem Oktober mit dem Erfolgshit die europäischen Dancefloors und zündete mit dem dazugehörigen Video ein virales Feuerwerk, das bereits über 270 Millionen Mal angeklickt wurde. Nach dem berühmt-berüchtigten „Gangnam Style“, dem „Harlem Shake“ oder der „Backpack Kid Challenge“ hat sich mit der „#skibidichallenge“ eine neuartige Bewegung geformt, die alles bisherige in den Schatten stellt und weltweit Tanzwütige und Fans vereint. Wer gemeinsam mit der Truppe ihre verrückten Moves nachahmen möchte, hat im Herbst die Chance dazu. Im Oktober hält die durchgeknallte Formation mit ihren größten Hits Einzug im Wiener Gasometer. INFO: www.planet.tt, Gasometer Wien, Guglgasse 8, 1110 Wien, 11. Oktober, 20:00 Uhr, VVK: € 29,–

GARRETT KATO & RILEY PEARCE Zwischen Indie und Folk: Mit Garrett Kato und Riley Pearce kommen zwei der versiertesten Singer-Songwriter Australiens ins Wiener WUK. INFO: www.fluc.at, Fluc, Praterstraße 5, 1020 Wien, 25. September, 20:00 Uhr, VVK: € 19,–

WE WERE PROMISED JETPACKS In Jahr 2014 haben sich die Schotten zurückzogen, um wieder musikalische Inspiration und Energie zu tanken. Das Ergebnis ist der aktuelle Longplayer „The More I Sleep, The Less I Dream“. INFO: www.daswerk.org, das Werk, Spittelauer Lände 12, 1090 Wien, 25. September, 20:00 Uhr, VVK: € 20,30

VLMV Das englische Duo rund um Pete Lambrou und Ciaran Morahan serviert atemberaubende Soundlandschaften und atmosphärische Klänge. INFO: www.werk-x.at, Werk X, Petersplatz 1, 1010 Wien, 26. September, 20:30 Uhr, VVK: € 10,–

EDWYN COLLINS Sein jüngstes Studiowerk „Badbea” führt den schottischen Musiker Ende September ins Wiener WUK. INFO: www.wuk.at, WUK, Währinger Straße 59, 1090 Wien, 30. September, 20:00 Uhr, VVK: € 45,90

GARISH Ihr neues Studioalbum „Rosen und Applaus” ist ein Programm aus Werkschau, Variationen und Lieblingsstücken, das in der Osliper Cselley Mühle vor Fan-Publikum live aufgenommen wurde. INFO: www.stadtsaal.com, Stadtsaal, Mariahilfer Straße 81, 1060 Wien, 04. Oktober, 20:00 Uhr, VVK: ab € 27,20

THE COOL QUEST The Cool Quest aus Holland vermengen in ihrer Musik elektrische Gitarren mit verrückten Rhythmen. Bei ihrem Wien-Konzert Anfang Oktober präsentieren sie ihr neues Studioalbum „Vivid”. INFO: www.daswerk.org, das Werk, Spittelauer Lände 12, 1090 Wien, 06. Oktober, 20:00 Uhr, VVK: € 21,–

90 DOT.PLANER

090_WIEN_065_k.indd 90

05.09.19 10:53


Stereo Total Stereo Total verbinden Rock ‘n’ Roll mit Trash, Beat und Avantgarde. Nun hat die Gruppe ihr vielversprechendes neues Werk „Les Hormones“ am Start. INFO: www.fluc.at, Fluc, Praterstraße 5, 1020 Wien, Praterstraße 5, 1020 Wien, 06. Oktober, 20:30 Uhr, VVK: H 21,–

Pixies & Support Im Jahr 1986 in Boston gegründet, gelten die Pixies heute als eine der weltweit legendärsten Bands des amerikanischen IndieRock. Neues Album: „Beneath the Eyerie”. INFO: www.planet.tt, Gasometer Wien, Guglgasse 8, 1110 Wien, 09. Oktober, 20:00 Uhr, VVK: ab H 54,90

Frankie Cosmos Mittlerweile zur Band Frankie Cosmos herangewachsen, schafft es Mastermind und Bandgründerin Greta Kline bereits auf vier Alben – das aktuellste heißt „Haunted Items“ und wurde erst im März 2019 veröffentlicht. INFO: www.chelsea.co.at, Chelsea, Stadtbahnbogen 29–31, 1080 Wien, 09. Oktober, 21:00 Uhr, VVK: H 19,–

David Hasselhoff Mit seinen größten Hits wie „Looking For Freedom“, „Crazy For You” und „Limbo Dance“ nimmt David Hasselhoff im Oktober Kurs auf die Wiener Stadthalle.

Designmarkt Edelstoff

V

on 5. bis 6. Oktober verwandelt sich die Marx-Halle wieder in einen Umschlagplatz für Ästhetikliebhaber, wenn der Designmarkt Edelstoff bereits zum 19. Mal seine Pforten öffnet. Kuratiert von den Gründerinnen Sabine Hofstätter und Simone Aichholzer, steht auch diesmal cooles Design im Mittelpunkt, das den Alltag erhellt. So glänzen die besonderen Fundstücke nicht nur durch wundervolle Ästhetik, sondern auch durch Nachhaltigkeit und Qualität. So wird bei den insgesamt 150 nationalen und internationalen AusstellerInnen, die Anfang Oktober ihr junges Design nach Wien bringen, faire Produktion großgeschrieben. Auf insgesamt 4.000 m2 können Designinteressierte in den unterschiedlichen Lifestyle-Bereichen wie Kunst, Produktdesign, Mode, Schmuck, Accessoires, Kosmetik und Genuss ausgiebig schmökern. Alle Infos zum umfangreichen Programm und zu den unterschiedlichen AustellerInnen gibt es unter: www.edelstoff.or.at.

INFO: www.stadthalle.com, Wiener Stadthalle, Halle D, Dr.-Roland-Rainer-Platz 1, 1150 Wien, 10. Oktober, 19:30 Uhr, VVK: ab H 62,50

INFO: www.edelstoff.or.at, Marx-Halle, Karl-Farkas-Gasse 19, 1030 Wien, 05.+06. Oktober, Samstag: 11:00–20:00 Uhr, Sonntag: 11:00–18:00 Uhr, Erwachsene: € 4,–, Kids: gratis

Kiefer Sutherland

The Strumbellas Seit 2008 ist die kanadische Folk-Pop-Band The Strumbellas bereits erfolgreich unterwegs. Nun legt die Gruppe ihren neuen Longplayer „Rattlesnake“ nach. INFO: www.wuk.at, WUK, Währinger Straße 59, 1090 Wien, 10. Oktober, 20:00 Uhr, VVK: H 28,80

Little Simz Simbiatu Abisola Abiola Ajikawo, besser bekannt als Little Simz, begibt sich auf ihrem neuesten Studioalbum „Grey Area” auf Identitätssuche. INFO: www.wuk.at, WUK, Währinger Straße 59, 1090 Wien, 11. Oktober, 20:00 Uhr, VVK: H 28,50

Alex Cameron Der australische Tausendsassa hat sein neues Album „Miami Memory” angekündigt, der Nachfolger zu seiner 2017 erschienenen LP „Forced Witness“. INFO: www.flex.at, Flex, Donaukanal/ Augartenbrücke, 1010 Wien, 13. Oktober, 20:00 Uhr, VVK: H 24,60

Harrison Storm Um die Veröffentlichung seiner neuen EP zu feiern, kommt der australische Singer-Songwriter Harrison Storm für ein Konzert in die Bundeshauptstadt. INFO: www.daswerk.org, das Werk, Spittelauer Lände 12, 1090 Wien, 13. Oktober, 21:00 Uhr, VVK: H 15,–

H

ollywood meets Country: Kiefer Sutherland ist den meisten als Filmschauspieler und aus Produktionen wie „The Lost Boys“, „Stand By Me“, „Melancholia“ und „A Few Good Men“ ein Begriff. Was nicht allen bekannt sein dürfte, ist, dass der 52-jährige Kanadier neben seiner Hollywood-Karriere auch musikalisch einiges draufhat. So veröffentlichte der Schauspieler vor rund drei Jahren sein Country-Debütalbum „Down in a Hole“, das in Zusammenarbeit mit seinem langjährigen Freund und Produzenten Jude Cole entstanden ist. Heuer legte der Hollywood-Beau nun sein zweites Studiowerk „Reckless & Me“ nach, das eine Mischung

aus wunderbar arrangierten Balladen und authentischen Country-Rock-Songs bietet, die allesamt von Kiefers unverwechselbarer Stimme geprägt sind. Der Singer-Songwriter wird – mit seinem neuen Longplayer und Songs seines ersten Albums im Gepäck – für den Rest des Jahres ausgiebig durch Europa und Amerika touren. Dabei hat er auch einen Tourstopp in der Wiener Arena eingeplant, wo er Anfang Oktober die Bühne der Arena Wien rocken wird. INFO: www.arena.co.at, Arena Wien, Baumgasse 80, 1030 Wien, 05. Oktober, 20:00 Uhr, VVK. € 39,80

DOT.planer 91

090_WIEN_065_k.indd 91

05.09.19 10:53


Boris BukoWski Gemeinsam mit seiner Band bringt Boris Bukowski die schrägsten Storys und seine größten Hits auf die Bühne.

burgenland Willi Resetarits & Stubnblues

INFO: www.oho.at, Offenes Haus Oberwart, Lisztgasse 12, 7400 Oberwart, 20. September, 20:00 Uhr, VVK: H 20,–

Seit mehr als 10 Jahren hat es sich Willi Resetarits mit seinem Projekt Stubnblues zum Ziel gesetzt, die schönsten Lieder der Welt zu sammeln. Im Fluss der Zeit entstand so eine einmalige Weltmusik-Melange aus Chansons, Westcoast-Gitarrenmusik und Jazzklängen. Live gibt es den einzigartigen Sound der Gruppe Mitte September bei einem Konzert in Raiding zu erleben.

Lukas Resetarits Sein 27. Soloprogramm „Wurst” führt den beliebten Kabarettisten Lukas Resetarits Ende September in die Cselley Mühle. INFO: www.cselley-muehle.at, Cselley Mühle, Sachsenweg 63, 7064 Oslip, 28. September, 20:00 Uhr, VVK: H 23,–

INFO: www.oeticket.com, Franz Liszt Zentrum, Lisztstraße 46, 7321 Raiding, 20. September, 19:30 Uhr, VVK: ab H 23,60

FTM-Trio Die burgenländisch-kroatischen Wurzeln des FTM-Trios kommen bei ihren Liveshows nicht zu kurz. Dazu gesellen sich neue Arrangements aus Pop, Soul und Jazz.

Marina and the Kats swing Ein Jahr nach ihrem Debütwerk „Small“ haben sich Marina & the Kats wieder im Studio eingefunden, um an neuen Songs zu basteln. Entstanden ist daraus der zweite Streich „Wild“, auf den heuer das neueste Album „Swingsalabim“ folgte. Auszüge daraus gibt die Band, die auch als kleinste Bigband der Welt bezeichnet werden kann, im Oktober bei einem Konzert in Weiden am See zum Besten.

INFO: www.kuga.at, Kuga, Parkgasse 3, 7304 Großwarasdorf, 04. Oktober, 20:00 Uhr, VVK: H 7,–

Mnozil Brass Mit ihrem neuen Programm „Pandemonium“ kommt die versierte Gruppe für ein Konzert nach Eisenstadt. INFO: www.kulturbetriebe.at, Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt, Franz-Schubert-Platz 6, 7000 Eisenstadt, 11. Oktober, 19:30 Uhr, VVK: ab H 45,90

INFO: www.dasfritz.at, das Fritz, Seebad 1, 7121 Weiden am See, 12. Oktober, 19:30 Uhr, VVK: H 15,–

kärnten Kirsten Ludwig folk In den verträumten Songs der Kanadierin Kirsten Ludwig treffen sanfte Vocals auf sich an Folk orientiertendem Songwriting. Ihre aktuelle EP „Wasted Time“ vereint Einflüsse von Künstlern wie Thom Yorke, Julia Jacklin und Danny Elfman zu einem klanglichen Gesamtkunstwerk, das von großzügigen Arrangements, unerwarteten Texturen und wunderschönen Melodien lebt.

Willi Resetarits, Ernst Molden, Walther Soyka, Hannes Wirth Seit 2009 arbeiten Ernst Molden und Willi Resetarits mit ihren Lieblingspartnern Soyka und Wirth zusammen. Live gibt es die Formation Anfang Oktober in Villach. zu erleben. INFO: www.ccv.at, Congress Center, Europaplatz 1, 9500 Villach, 04. Oktober, 19:30 Uhr, VVK: ab H 20,–

Dietmar Pickl & Stefan Gfrerrer Die beiden Musiker Dietmar Pickl und Stefaan Gfrerrer legen in ihrem aktuellen Liveprogramm Peter Turrinis Leben auf literarische Weise offen.

INFO: das-wohnzimmer-cafe-bar-musik.eatbu.com, Das Wohnzimmer, Villacher Ring 21, 9020 Klagenfurt, 23. Oktober, 20:00 Uhr

INFO: www.oeticket.com, Dinzlschloss, Schloßgasse 11, 9500 Villach, 09. Oktober, 20:00 Uhr, VVK: H 6,–

Buntspecht

Danny Vaughn Bekannt als großartige Stimme von Rockbands wie Waysted und Tyketto, ist Danny Vaughn auch solo erfolgreich unterwegs.

indie Werden die Genres Gypsy-Swing, Bossa Nova, Wienerlied und Folk vermischt, erhält man den außergewöhnlichen Mix der heimischen Indie-Formation Buntspecht. Mit „Draußen im Kopf “ veröffentlichte das Wiener Musikkollektiv nun das zweite Studiowerk, das die Band wieder auf ausgedehnte Tour führen wird. Einen Zwischenstopp hat die Gruppe dabei auch im Kärntner Stereoclub eingeplant.

Robert Laroche Singer-Songwriter und Gitarrist Robert Laroche begeistert sein Publikum mit Songs aus dem Genre American Roots.

INFO: www.stereoclub.at, Stereoclub, Viktringer Ring 37, 9020 Klagenfurt, 25. Oktober, 20:00 Uhr, VVK: H 16,90

INFO: www.bluesiana.net, Bluesiana, Franzosenallee 9, 9020 Velden am Wörthersee, 12. Oktober, 20:30 Uhr, VVK: H 25,–

INFO: www.bluesiana.net, Bluesiana, Franzosenallee 9, 9020 Velden am Wörthersee, 05. Oktober, 20:30 Uhr, VVK: H 33,–

92 DOT.planer

092_BUNDI_065_k.indd 92

05.09.19 10:51


Dame Dame kommt aus Salzburg und rappt über das, was ihn bewegt. Mal über Computerspiele, mal über das Leben und natürlich auch immer wieder über den Rap selbst.

niederösterreich Beatpatrol Festival Ein Abend im Zeichen der elektronischen Musik: Bei der heurigen Auflage des Beatpatrol Festivals stehen wieder Szenegrößen der Electronic- und Drum ’n’ Bass-Szene an den Turntables. Mit an Bord sind diesmal die heimischen Headliner Parov Stelar sowie Robin Schulz, Steve Aoki, aber auch viele spannende Bands wie Brennan Heart, Dimension, Rad-D, Slander und mehr.

INFO: www.w-house.at, Warehouse, Kelsengasse 9, 3100 St. Pölten, 04. Oktober, 20:00 Uhr, VVK: H 34,90

Ralph Turnheim Ralph Turnheim vertont Filme live, lyrisch und wienerisch. Wenn er den Stummfilmfiguren seine charmant-witzigen, gereimten Texte in den Mund legt, bleibt kein Auge trocken. INFO: www.cinema-paradiso.at, Cinema Paradiso, Rathausplatz 14, 3100 St. Pölten, 09. Oktober, 20:00 Uhr, VVK: H 17,40

Robin Schulz

INFO: www.vaz.at, VAZ St. Pölten, Kelsengasse 9, 3100 St. Pölten, 25. Oktober, 18:00 Uhr, VVK: H 71,90

5K HD

Vienna Clarinet Connection Die Klarinettisten der Band Vienna Clarinet Connection laden mit „Mozart & More“ zur musikalischen Klang- und Zeitreise.

indie

Insieme Seit fünf Jahren erobern Erik Arno, Christian Deix, René Velázquez-Díaz und Monika Ballwein die Herzen und Ohren ihres Publikums.

Als 5K HD im Jahr 2017 ihr Debütalbum „And To In A“ präsentierten, war eine Band geboren, die sofort als Supergroup bezeichnet wurde. Die Musiker, in der österreichischen Musikszene allesamt keine Unbekannten, werden auf den heimischen Popfestivals als Stimmungsmacher und auf Jazzfestivals als virtuose Soundtüftler abgefeiert. Neue Single: „In, Out“.

INFO: www.vaz.at, VAZ St. Pölten, Kelsengasse 9, 3100 St. Pölten, 18. Oktober, 19:30 Uhr, VVK: ab H 24,90

INFO: www.cinema-paradiso.at, Cinema Paradiso, Rathausplatz 14, 3100 St. Pölten, 30. Oktober, 20:30 Uhr, VVK: H 17,40

INFO: www.festspielhaus.at, Festspielhaus St. Pölten, Kulturbezirk 2, 3100 St. Pölten, 17. Oktober, 19:30 Uhr, VVK: H 34,30

oberösterreich Beirut indie Nirgendwo sonst liegen Orient und Okzident, Euphorie und Melancholie näher beisammen als in der Musik des amerikanischen Weltenbummlers Zach Condon und seiner Band Beirut. Im Jahr 2006 legte die Gruppe mit dem Debüt „Gulag Orkestar“ den Grundstein für ihre kometenhafte Karriere. Nun legt die Gruppe ihr emotional hochfliegendes Album „Gallipoli“ vor. INFO: www.brucknerhaus.at, Brucknerhaus, Untere Donaulände 7, 4010 Linz, 15. Oktober, 20:00 Uhr, VVK: H 54,–

Get Well Soon indie Was der deutsche Musik-Tausendsassa Konstantin Gropper mit seinem Bandprojekt Get Well Soon aus dem Boden stampfte, lässt sich beim besten Willen nicht in eine musikalische Schublade stecken. So lässt auch das neueste Werk „The Horror“ Platz für Interpretation, Träume, Albträume und vor allem für viel Begeisterung. Das neue Werk führt die Gruppe Ende Oktober in den Linzer Posthof. INFO: www.posthof.at, Posthof, großer Saal, Posthofstraße 43, 4020 Linz, 30. Oktober, 20:00 Uhr, VVK: H 32,80

Tanita Tikaram Die junge Frau mit dem melodischen Namen und der sinnlichen, melancholischen Stimme nimmt im Oktober Kurs auf den Linzer Posthof. INFO: www.posthof.at, Posthof, großer Saal, Posthofstraße 43, 4020 Linz, 12. Oktober, 20:00 Uhr, VVK: ab H 46,40

Manu Delago Auf seinem neuen Werk „Circadian“ dringt Manu Delago in immer neue Klangregionen vor und erkundet dabei die unterschiedlichsten Stimmungen und Dynamiken. INFO: www.oeticket.com, Schauspielhaus Promenade, Promenade 39, 4020 Linz, 13. Oktober, 19:30 Uhr, VVK: H 29,10

Pro Brass Das Blechbläserensemble wird sein Linzer Publikum Mitte Oktober mit dem brandneuen Programm „Carte blanche” begeistern. INFO: www.brucknerhaus.at, Brucknerhaus, großer Saal, Untere Donaulände 7, 4010 Linz, 16. Oktober, 19:30 Uhr, VVK: ab H 36,–

AVEC Mit ihrem aktuellen Studioalbum „Heaven/ Hell“ wird die oberösterreichische Sängerin Avec ihren Linzer Fans im Posthof den Herbst versüßen. INFO: www.posthof.at, Posthof, mittlerer Saal, Posthofstraße 43, 4020 Linz, 19. Oktober, 20:00 Uhr, VVK: H 29,–

DOT.planer 93

092_BUNDI_065_k.indd 93

05.09.19 10:51


Edwyn Collins Vier Alben veröffentlichte Edwyn Collins seit seinem 1995er-Durchbruch mit dem Song „A Girl Like You”. Neues Album: „Badbea“.

salzburg Dan Mangan indie

INFO: www.rockhouse.at, Rockhouse Salzburg, Schallmooser Hauptstraße 46, 5020 Salzburg, 27. September, 20:00 Uhr, VVK: H 23,10

Der Kanadier Dan Mangan bringt auf seinem neuen Longplayer „More or Less“ eine musikalische Mischung aus traditionellem Songwritertum, alternativen und elektronischen Sounds sowie extrovertierte Klänge zeitlos unter einen Hut. Live ist Dan Mangan gemeinsam mit der heimischen AvantgardeFormation Scarabeusdream Ende September im Rockhouse Salzburg zu Gast.

Camerata Offroad Willi Resetarits, Herb Berger und die Camerata Salzburg interpretieren bei ihrem Salzburg-Konzert im Mozarteum Werke rund um die Themen Liebe und Leid. INFO: www.moz.ac.at, Salzburg Mozarteum, Schwarzstraße 26, 5020 Salzburg, 09. Oktober, 19:30 Uhr, VVK: ab H 11,30

INFO: www.rockhouse.at, Rockhouse Salzburg, Schallmooser Hauptstraße 46, 5020 Salzburg, 25. September, 20:00 Uhr, VVK: H 27,30

Henrik Freischlader Nach zahlreichen Experimenten kehrt Henrik Freischlader wieder dorthin zurück wo für ihn alles begonnen hat – zum Blues!

Scarabeusdream indie

Judith Owen & Pedro Segundo Die Songwriterin Judith Owen gilt als würdige Nachfolgerin der Musiklegende Joni Mitchell. Mit Pedro Segundo kommt die Musikerin nun nach Salzburg.

Von episch-orchestraler Klassik über Posthardcore bis hin zu Pop – die Songs der heimischen Gruppe Scarabeusdream lassen sich nur schwer in eine musikalische Schublade stecken und das trotz der schmalen Besetzung von Piano und Schlagzeug. Mit ihrem dritten Studioalbum „Crescendo“ gibt sich das zweiköpfige Orchester im September ein Stelldichein in der Salzburger ArgeKultur.

INFO: www.jazzit.at, Jazzit Musik Club, Elisabethstraße 11, 5020 Salzburg, 19. Oktober, 20:00 Uhr, VVK: H 29,50

INFO: www.argekultur.at, ArgeKultur, UlrikeGschwandtner-Straße 5, 5020 Salzburg, 27. September, 21:00 Uhr, VVK: H 13,20

INFO: www.rockhouse.at, Rockhouse Salzburg, Schallmooser Hauptstraße 26, 4020 Salzburg, 14. Oktober, 20:15 Uhr, VVK: H 22,–

steiermark Cassia indie Die Band aus Manchester zählt aktuell zu den wichtigsten Newcomern der Insel. Obwohl die Gruppe gerade mal eine Handvoll Songs und EPs veröffentlicht hat, darf sie stolz auf ihre über drei Millionen Spotify-Streams sein. Seine einnehmenden Rhythmen konnte das Trio schon auf seiner so gut wie ausverkauften UK-Tour und auf zahlreichen Konzerten in Europa zum Besten geben. INFO: www.forumstadtpark.at, Forum Stadtpark, Stadtpark 1, 8020 Graz, 24. September, 20:00 Uhr, VVK: H 16,50

Ankathie Koi indie Ankathie Koi stammt aus Oberbayern, lebt und arbeitet aber in Wien und sorgte erstmals mit ihrer Band Fijuka für Furore. Aber auch auf Solopfaden ist die VokuhilaTrägerin durchaus erfolgreich unterwegs und präsentiert in ihren Songs eine Melange aus soundgewaltigen 80’s-Hooks und ihrer unvergleichbaren Drei-Oktaven-Stimme. Aktuelles Album „Prominent Libido“. INFO: www.postgarage.at, Postgarage, Dreihackengasse 42, 8020 Graz, 26. September, 20:30 Uhr, VVK: H 16,90

Chuck LeMonds Berührende und musikalische Geschichten, die mitten ins Herz treffen, wird der USAmerikaner bei seinem Graz-Konzert auf die Bühne bringen. INFO: www.diebruecke.cc, Die Brücke, Grabenstraße 39a, 8010 Graz, 03. Oktober, 20:00 Uhr, VVK: H 19,–

Alicia Edelweiss Selbst bezeichnet sie ihre Musik als „Circus Freak Folk” und präsentiert nun ihren ersten Longplayer „When I Am Enlightened Everything Will Be Better”. INFO: www.spielstaetten.at, Orpheum Graz, Orpheumgasse 8, 8020 Graz, 04. Oktober, 20:00 Uhr, VVK: H 14,60

The Cool Quest Als die holländische Gruppe 2014 ihr Debütalbum „Funkin’ Badass” veröffentlichte, wurde die Band über Nacht über ihre Landesgrenzen hinaus bekannt. INFO: www.popculture.at, PPC, Neubaugasse 6, 8020 Graz, 05. Oktober, 19:00 Uhr, VVK: H 19,95

Knorkator Den Berlinern gelingt es, aggressiven Hardcore-Metal mit feinsinnigem und klassischem Tonsatz zu verbinden. INFO: www.popculture.at, PPC, Neubaugasse 6, 8020 Graz, 12. Oktober, 20:00 Uhr, VVK: H 32,40

94 DOT.planer

092_BUNDI_065_k.indd 94

05.09.19 10:51


HGich.T + Acid Aftershow HGich.T gehen mit ihrem fünften Album „Jeder ist eine Schmetterlingin” auf große Release Tour. Support: Acid Aftershow.

tirol The Weight rock

INFO: www.pmk.or.at, p.m.k., Viaduktbögen 19– 20, 6020 Innsbruck, 21. September, 23:00 Uhr, VVK: H 17,–

Luca Olivieri Der sympathische Italiener mit unverkennbarer Elvis-Stimme zählt auch als Gitarrist zu den Weltbesten und teilte bereits mit Größen wie James Burton oder Tommy Emanuel eine Bühne.

Hier treffen bluesgetränkte Guitar-Riffs auf schwere Bässe, massive Drums und auf eine Stimme, die ihresgleichen sucht. The Weight sind eine psychedelische, heimische Rockband, die ihr Publikum mit musikalischer Wucht und Virtuosität in ihren Bann zieht. Live ist die Gruppe Ende September im VZ Komma zu sehen und bekommt dabei Unterstützung der Vorband Parasol Caravan.

INFO: www.oeticket.com, Casino Innsbruck, Salurner Straße 15, 6020 Innsbruck, 26. September, 20:00 Uhr, VVK: H 25,–

INFO: www.komma.at, VZ Komma, KR-MartinPichler-Straße 21a, 6300 Wörgl, 28. September, 20:00 Uhr, VVK: H 17,–

Morne Fünf Jahre nach ihrer letzten Veröffentlichung präsentiert die US-Band Morne ihr viertes Studioalbum „To The Night Unknown”.

David Hasselhoff pop Bekannt aus Fernsehserien der 80er- und 90er-Jahre hat David Hasselhoff auch als Sänger ein ordentliches Repertoire vorzuweisen. Songs wie „Limbo Dance“, „Crazy For You“ oder „Looking For Freedom“ sind so gut wie jedem ein Begriff. Mit seinen größten Hits beehrt „The Hoff “ im Zuge seiner „Freedom! The Journey Continues Tour“ auch wieder seine heimischen Fans.

INFO: www.pmk.or.at, p.m.k., Viaduktbögen 19–20, 6020 Innsbruck, 02. Oktober, 20:30 Uhr, VVK: H 11,11

Remember Antico Die Veranstaltungsreihe bringt diesmal Künstler wie Prezioso feat. Marvin und Mastervoice Lipm in die Music Hall nach Innsbruck.

INFO: www.congress-innsbruck.at, Congress Innsbruck, Saal Dogana, Rennweg 3, 6020 Innsbruck, 08. Oktober, 20:00 Uhr, VVK: ab H 61,70

INFO: www.musichall.at, Music Hall, Grabenweg 74, 6020 Innsbruck, 05. Oktober, 22:00 Uhr, VVK: H 16,–

vorarlberg Ernst Molden & das Frauenorchester An diesem Abend gesellen sich zum Wienerlied-Urgestein Ernst Molden drei talentierte Virtuosinnen: Sibylle Kefer, Marlene Lacherstorfer und die bulgarische Schlagzeugerin Maria Pretrova. Gemeinsam präsentieren sie ihren neuesten musikalischen Streich „Dei Schwesda Waand“, den die Gruppe vergangenes Jahr innerhalb von nur zweieinhalb Tagen aufgenommen hat. INFO: www.spielboden.at, Spielboden Dornbirn, Färbergasse 15, 6850 Dornbirn, 28. September, 20:30 Uhr, VVK: H 21,90

Manu Delago

Studio Dan Das Ensemble Studio Dan entführt im neuen Programm „A Tribute To Frank Zappa” in die musikalischen Gefilde von Rock, Jazz und Doo-Wop. INFO: www.spielboden.at, Spielboden Dornbirn, Färbergasse 15, 6850 Dornbirn, 19. September, 20:30 Uhr, VVK: H 21,90

Cassia Mit ihrem eingängigen Indie-Sound werden sich die heißen Newcomer aus Manchester auch in die Herzen des heimischen Publikums spielen. INFO: www.spielboden.at, Spielboden Dornbirn, Färbergasse 15, 6850 Dornbirn, 26. September, 20:30 Uhr, VVK: H 18,50

Swinging Me Softly Bei dieser Veranstaltung kann Lindy Hop erlernt werden, ein beliebter Paartanz aus den 1930er- und -40er-Jahren.

pop Der mit einem „Grammy“ nominierte Perkussionist und Komponist Manu Delago meldet sich mit seinem brandneuen Album und seiner bisher größten Liveshow zurück: „Circadian“ ist eine musikalische Reise durch die verschiedenen Schlafzyklen, von REM über Leicht- und Tiefschlaf bis hin zu einem abrupten Erwachen. Erste Auszüge daraus bringt Delago Anfang Oktober in den Spielboden Dornbirn.

Depeche Mode & more Party Depeche Mode zählen zu den wichtigsten Vertretern der New Wave-Bewegung der 1980er-Jahre. An diesem Abend gibt es die größten Hits der Gruppe um die Ohren.

INFO: www.spielboden.at, Spielboden Dornbirn, Färbergasse 15, 6850 Dornbirn, 09. Oktober, 20:30 Uhr, VVK: H 21,90

INFO: www.spielboden.at, Spielboden Dornbirn, Färbergasse 15, 6850 Dornbirn, 05. Oktober, 21:30 Uhr, VVK: H 14,–

INFO: www.conradsohm.com, Conrad Sohm, Boden 1, 6850 Dornbirn, 27. September, 20:00 Uhr, AK: H 18,–

DOT.planer 95

092_BUNDI_065_k.indd 95

05.09.19 10:52


Interview von Tanja Holz am 28. August 2019

Nachhaltige Ästhetik

© www.edelstoff.or.at, Philipp Lipiarski / www.goodlifecrew.at, Gunta, Thomas Poganitsch

Außergewöhnliches Design und Schönheit: Der Designmarkt Edelstoff verwandelt die Wiener Marx Halle am 5. und 6. Oktober in einen Kunstmarkt der besonderen Art.

v.l.n.r.: Designmarkt Edelstoff - Gründerinnenduo Sabine Hofstätter und Simone Aichholzer

D

er Designmarkt Edelstoff zelebriert die Schöngeisterei und gilt als Pflichttermin für alle, die Design lieben. Bereits zum 19. Mal bringen Sabine Hofstätter und Simone Aichholzer Außergewöhnliches aus den Bereichen Kunst, Produktdesign, Mode, Schmuck, Kosmetik und Genuss nach Wien und verschönern mit unzähligen einzigartigen Fundstücken unser Leben. Die Faszination für Ästhetik brachte das Gründerinnenduo 2012 zusammen, aus der persönlichen Leidenschaft entstand für die beiden ein Manifest, das sie mit anderen teilen wollten. Wir haben uns mit Sabine Hofstätter auf einen spätsommerlichen Kaffee

getroffen, um ihr die Geheimnisse zum Erfolg zu entlocken. DOT.: Seit wann gibt es den Designmarkt? Sabine: Uns gibt es seit 2012, also seit acht Jahren. In Wien organisieren wir den Markt dreimal im Jahr. Im Frühling, im Herbst – und dann haben wir uns dazu entschieden, auch noch einen Weihnachtsmarkt zu veranstalten. Während es beim Frühjahr- und Herbstmarkt mehr darum geht, Dinge für sich selbst zu finden, achten wir beim Weihnachtsmarkt bei der Auswahl der Produkte, dass auch gute Geschenke dabei sind. In den ersten Jahren fand der Designmarkt in der Expedithalle der Ankerbrot-

Fabrik statt. Dort waren wir auf 2000 Quadratmetern und mussten 100 Aussteller unterbringen, die Marx-Halle ist jetzt doppelt so groß. Dorthin sind wir 2016 gewechselt. Ab dem zweiten Jahr haben wir auch eine Veranstaltung in Kärnten organisiert, dort sind wir seitdem einmal im Jahr. Simone und ich sind beide selbst aus Kärnten, da war das naheliegend. Einmal im Jahr kommen wir außerdem auch nach Tirol. DOT.: Wie habt ihr euch kennengelernt? Sabine: Simone kenne ich schon seit Jugendjahren. Wir haben uns dazwischen aus den Augen verloren, weil Simone eine Zeit

96 DOT.rocker

096_ROCKER 065.indd 96

05.09.19 13:52


lang im Ausland war, dann war ich kurz weg, aber als wir beide wieder in Wien waren, haben wir den Kontakt erneut aufgenommen. Irgendwann wurde dann die Idee geboren, einen Designmarkt zu veranstalten. Ich war damals auf einem ähnlichen Markt in London und war davon begeistert. Jahre später habe ich Simone davon erzählt und gemeinsam haben wir beschlossen, dass Wien auch einen Designmarkt braucht. Was habt ihr davor beruflich gemacht? Sabine: Wir haben beide studiert; ich Publizistik und Kommunikationswissenschaften, Simone Kunstgeschichte. Vor Edelstoffe habe ich internationale Projekte im Mobilitätsbereich organisiert und mit EU-Fördergeldern gearbeitet. Simone hat in einer Werbeagentur gearbeitet. Zum Zeitpunkt der Gründung war sie in Karenz und ich bin gerade

schwanger geworden. Für mich persönlich war das ideal, da sich die Selbstständigkeit super mit der Kindererziehung vereinbaren lässt. Ich arbeite oft einfach lange in der Nacht, während die Kids schlafen. Wie habt ihr die Gründungsphase erlebt? Nach dem ersten Designmarkt wollten wir es eigentlich nie wieder machen, so anstrengend war die Organisation. Mittlerweile haben wir das natürlich besser im Griff und die Planung jedes Events dauert drei bis vier Monate. Am schwierigsten war die Locationsuche, da es so wenig größere Veranstaltungsorte gibt, die auch wirklich cool sind. Die Marxhalle ist einfach perfekt. Durch den Wechsel dorthin haben wir jetzt genug Platz, um neben den Designprodukten auch eine 1000 Quadratmeter große StreetfoodArea zu integrieren.

Welche Labels sind diesmal mit dabei? Sabine: Diesmal haben wir 150 Labels an Bord. Ich persönlich freue mich zum Beispiel auf folgende Labels, die ich bereits gut kenne: Amateur macht tolle Mode, die Genussfreundin ausgezeichneten Wermut, Günter Konrad ist mit großartigen Bildern dabei, Parkner Bags mit ausgefallene Taschen und RG Porzellan bietet handgefertiges Porzellangeschirr an. Auch kulinarisch bieten wir wieder einiges: Im Oktober mit dabei sind Vietnam Deli, Kimbo Dogs, Sazon, Wonder Waffles, Espressomobil uns auch einige mobile Food Anbieter wie beispielsweise Pastaheld, GOTA Coffee, Zuckero und Trzesniewski.

Designmarkt Edelstoff Wien 5.10. 11 bis 20 Uhr und 6.10. 11 bis 18 Uhr Marx Halle Wien Eintritt: € 4,– Designmarkt Edelstoff Klagenfurt 30.11. 11 bis 20 Uhr und 1.12. 11 bis 18 Uhr Messe Klagenfurt Eintritt: € 3,– www.edelstoffe.or.at Insta: designmarkt_edelstoff DOT.ROCKER 97

096_ROCKER 065.indd 97

05.09.19 13:52


Das 66. Dot.

erscheint am 17. Oktober 2019

They are back. Und zwar in ihren ikonischen Rollen: Linda Hamilton und Arnold Schwarzenegger führen Terminator: Dark Fate an. Währenddessen tüftelt Regisseurin Jessica Hausner an einer Pflanze, die glücklich macht: Little Joe. Auch James Blunt macht Menschen glücklich – mit seinem neuen Album. Und von The 1975 darf man sich ebenfalls auf etwas Neues freuen.

Impressum Coverfoto © Universum Film 2019. DOT.magazine erscheint 11 x p.a. mit einer Auflage von 190.000 Exemplaren österreichweit in der PPH Media Verlag GmbH, Otto-Bauer-Gasse 6, 1060 Wien Telefon: +43 1 235 13 66-800 Fax: +43 1 235 13 66-999 E-Mail: office@pph-media.at Distribution: Österreichweit in allen Constantin Film- & Cineplexx-Kinos, 125 McDonald’s-Restaurants und allen Star Movie Kinos. Herausgeber & Geschäftsführer: Lorin Polak Verlagsleitung: Georg Peter Senior Account Manager & Marketing: Michael Martinek Chefredaktion & Chefin vom Dienst: Nicole Albiez Senior Account Manager: Daniela Ruff, Junior Account Manager: Natascha Holba Film: Nicole Albiez, Max Gfrerer, Tanja Holz Musik & Games: Peter Zirbs Fashion & Beauty: Kim Sztrakati Eventplaner: Daniela Ruff Sport: Wolfgang Heckel-Moehle Assistentin der Redaktion: Natascha Holba Lektorat: Gudrun Likar Produktion: Hofeneder & Partner GmbH. Fotos: Filmverleiher, Plattenfirmen, Veranstalter, Fotoagenturen und diverse Fotografen. Für unverlangt eingesandte Texte und Fotos übernimmt der Verlag keine Haftung. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlags. Fotocredits im Eventkapitel werden durch den Vermerk „Veranstalter” im Impressum abgegolten. Einzelne Fotocredits im Eventbereich werden nur auf ausdrücklichen schriftlichen Wunsch des Urhebers abgedruckt. Nachträgliche Honorarforderungen für nicht veröffentlichte Fotocredits werden nicht anerkannt.

098_NEXT_065.indd 98

05.09.19 11:14


© 2019 McDonald’s. Verfügbar in allen McCafés, solange der Vorrat reicht.

SIND GRAD BEIM „LERNEN“.

McD_DOT_Anzeige_SEPTEMBER_McCafe_Lernen.indd 1

03.09.19 17:39


Profile for PPH Media Verlag GmbH

DOT.magazine 065  

Sylvester Stallone ist zum vielleicht letzten Mal als „Rambo“ zurück: „Last Blood“ | „Gemini Man“: eine effektvolle One-Man-Show für Will Sm...

DOT.magazine 065  

Sylvester Stallone ist zum vielleicht letzten Mal als „Rambo“ zurück: „Last Blood“ | „Gemini Man“: eine effektvolle One-Man-Show für Will Sm...