Page 1

Machtprobe


Hereingeschneit, mehr Gigabyte. Jetzt 29 GB um 29 € und zusätzlich 69 € Aktivierungsentgelt sparen.

29 29

GIGABYTE

EURO

Samsung Galaxy S7

0€ Handy

22 € Servicepauschale /Jahr. 24 Monate Mindestvertragsdauer. Details: www.drei.at

52_60896_S7_Xmas_170x240_DOT.indd 1

14.11.17 13:43


EDITORIAL TANJA HOLZ

S

tar-Wars-Fans, aufgepasst! Der Kampf zwischen Jedis und Siths geht in die nächste Runde! Rechtzeitig vor Weihnachten kommt am 14. Dezember 2017 endlich der achte und vorerst vorletzte Teil der intergalaktischen Saga in die österreichischen Kinos. Star Wars: Die letzten Jedi knüpft nahtlos an den siebenten Teil an, der mit einem Cliffhanger endete und so manche Fantheorien über die Elternschaft des neu eingeführten Charakters Rey (gespielt von Daisy Ridley) heraufbeschworen hat. Wem es noch nicht aufgefallen ist: Genau diese ziert diesen Monat übrigens auch unser Cover. Wie bereits im Vorgänger Star Wars: Das Erwachen der Macht übernimmt Ridley wieder die weibliche Hauptrolle, und auch Adam Driver ist als Bösewicht Kylo Ren erneut mit von der Partie. Unterstützung bekommt Ridley von keiner geringeren als Carrie Fisher, die in der Rolle der General Leia Organa ein letztes Mal auf der Leinwand zu sehen sein wird. Tragischerweise verstarb Fisher kurz nach Ende der Dreharbeiten und hinterlässt nicht nur die Star-Wars-Community in tiefer Trauer. Alte Bekannte sind außerdem Mark Hamill als Luke Skywalker, John Boyega als Finn, Andy Serkis als Snoke und viele mehr. Also, wer gespannt ist, wer Reys Eltern sind und Carrie Fisher die letzte Ehre erweisen möchte: Ab ins Kino! Großes oder besser gesagt kleines Kino kommt diesen Winter auch mit Downsizing, dem neuen Werk von Alexander Payne, nach Österreich. Wer schnell war und Glück hatte, durfte bereits bei der diesjährigen Viennale in den Genuss der Science-Fiction-Tragikomödie kommen. Selbst HollywoodStar und gebürtiger Wiener Christoph

Waltz ließ es sich nicht nehmen, bei der Österreich-Premiere anwesend zu sein und stand seinen Fans nach der Vorführung sogar für Autogramme und Fotos zur Verfügung (siehe Berichterstattung in DOT.045). Für alle, die das Spektakel im Gartenbaukino verpasst haben, hat das Warten zum Glück bald ein Ende, denn am 18. Jänner 2018 kommt der Film endlich auf die Kinoleinwände. Worum geht’s? Nun, um der Überbevölkerung entgegenzuwirken, finden Wissenschaftler eine Methode, die Menschheit zu schrumpfen, um Lebenshaltungskosten und Ressourcen zu sparen. Matt Damon und Christoph Waltz unterziehen sich der Prozedur in der Hoffnung auf ein luxuriöses Leben und müssen sich erst mal an die neuen Lebensumstände gewöhnen. Apropos dystopische Filme: Nach der preisgekrönten schwarzen Komödie The Lobster kommt mit The Killing of a Sacred Deer am 11. Jänner 2018 erneut ein sehr düsteres Regiewerk von Giorgos Lanthimos in die Kinos. Der Thriller handelt von dem Herzchirurgen Steven Murphy, der sich Martins, dem Sohn eines seiner verstorbenen Patienten, annimmt und zu spät merkt, dass dieser auf Rache aus ist. Angelehnt an die Geschichte der Iphigenie aus der griechischen Mythologie und mit einer Menge schwarzem Humor in die heutige Zeit versetzt, knüpft Lanthimos definitiv an den Erfolg seines Vorgängerwerkes an. Wie bereits in The Lobster übernimmt Colin Farrell wieder die Hauptrolle, und auch die weibliche Besetzung lässt nicht zu wünschen übrig: Den Part von Farrells Ehefrau übernahm Nicole Kidman (Eyes Wide Shut) und auch Alicia Silverstone (Clueless – Was sonst!) ist mit an Bord. Klingt vielversprechend? Finden wir auch.

Daisy Ridley ergründet als Rey weiter ihre Verbundenheit mit der Macht: Star Wars – Die letzten Jedi.

www.dot-magazine.at DOT.editorial 3

003_EDITORIAL_046_k.indd 3

06.12.17 17:45


MUSIK SUPERVISION MANISH RAVAL TOM WOLFE MUSIK HENRY JACK COLUMBICOLUMBI AVISUALPICEFFECTS TURES PRÄSENTIPRÄSENTI ERT EEIRTNEEIMATT TOLMACH/SEVEN BUCKS PRODUKTION PRODUKTIONSJ“ UMANJI : WELCOME TO THE JUNGLE” NICBOBBY K JONASCANNAVALE BOBBY CANNAVALE A PICTURES NE MATT TOLMACH/SEVEN BUCKS PRODUKTION J“ UMANJI : WELCOME TO THE JUNGLE” NI C K JONAS MANI S H RAVAL TOM JEANWOLFESHANNON HENRY JACKMAN LAURA JEAN EXECUTIVE COLUMBICHEN A PICTURESSCHNITT PRÄSENTIMARK ERTA PIEICNTURES E MATTHELFRI TOLMACH/SEVEN BUCKS PRODUKTI ON J“ UMANJI WELCOME THEOWEN JUNGLE” NICKTOJONAS BOBBY CANNAVALE MANIHSC SH RAVALPRODUCERS TOMMANI WOLFE HENRYTOMJACKMAN LAURAJACKMAN SUPERVISOR JEROME C ACE STEVE EDWARDS PATERSON KAMERA PADOS, DAVI D HOUSEHOLTER KASDANLAURADANY DWAYNE JOHNSON COLUMBI PRÄSENTI ECRTH,H,EIACE NE MATTSTEVE TOLMACH/SEVEN BUCKS :PRODUKTI OOWEN NDESIGN J“TOUMANJI : WELCOME THE JUNGLE” NIPADOS, CKGYULA JONASHSCBOBBY CANNAVALE SH RAVAL WOLFE DWAYNE HENRYJAKE JEANGARCI SHANNON JEROME CHEN MARK HELFRI EDWARDS PATERSON GYULA DAVI D HOUSEHOLTER JAKE KASDAN JOHNSON A TED FIELDDANY MIKE GARC WEBE MARK HELFRI CH, ACESCREENMARK STEVE HELFRI EDWARDSCH, ACE STEVE OWEN PATERSON OWENGYULAPATERSON PADOS, HSC GYULADAVIPADOS, D HOUSEHOLTER JAKED HOUSEHOLTER KASDAN DWAYNEJAKEJOHNSON DANY GARCIJOHNSON A TED FIDANY ELD MIGARCI KE WEBER BASIEREND AUF DEMJEROME CHEN JEROME CHEN EDWARDS HSC DAVI KASDAN DWAYNE A TED FI E LD MI K E WEBER BUCH JUMANJI VON CHRICHRI S VAN CHRI S McKENNA DREHBUCH CHRI S McKENNA & ERI K SOMMERS UND SCOTT ROSENBERG & JEFF PI N KNER PRODUZENTEN MATT TOLMACH WI L LI A M TEI T LER RE CHRIALLSBURG S ALLSBURG VAN ALLSBURGCHRISTORY CHRI S McKENNA CHRI S McKENNA & ERI K SOMMERS UND SCOTT ROSENBERG & JEFF PI N KNER MATT TOLMACH WI L LI A M TEI T LER JAKE KASDAN S VAN CHRI S McKENNA CHRI S McKENNA & ERI K SOMMERS UND SCOTT ROSENBERG & JEFF PI N KNER MATT TOLMACH WI L LI A M TEI T LER JAKE KASDAN S VAN ALLSBURG CHRIS McKENNA CHRIS McKENNA & ERIK SOMMERS UND SCOTT ROSENBERG & JEFF PINKNER MATT TOLMACH WILLIAM TEITLER JAKE KASDAN VISUAL EFFECTS SUPERVISOR

VISUAL EFFECTS SCHNITTVISUAL EFFECTS SUPERVISOR SCHNITT BASIEREND AUF DEMBASIEREND AUF DEMSUPERVISOR BUCH JUMANJI VONBUCH JUMANJI VON

BASIEREND AUF DEM BUCH JUMANJI VON

SCHNITT SCREEN SCREEN STORY STORY

PRODUKTIONSPRODUKTIONS- DESIGN DESIGN

SCREENDREHBUCH STORY

DREHBUCH

PRODUKTIONSKAMERA DESIGN DREHBUCH

EXECUTIVE KAMERA PRODUCERS KAMERA

MUSIK SUPERVISION EXECUTIVE

PRODUCERS EXECUTIVE PRODUCERS PRODUZENTEN

MUSIK SUPERVISION

MUSIK SUPERVISION

PRODUZENTEN

REGIE PRODUZENTEN

KOSTÜMDESIGN

MUSIK

KOSTÜMDESIGN MUSIK

MUSIK

KOSTÜMDESIGN

REGIE

REGIE

www.sonypictures.at

AB 22. DEZEMBER IM KINO

Dot_Jumanji.indd 1

29.11.17 18:06


content

Dot.046

MOVIE 025 Opening Credits 026 Leinwandflirren 028 SECRETS & CONSEQUENCES Star Wars: Die letzten Jedi 030 Der andere Liebhaber – L’Amant double 034 Voll verschleiert! – Cherchez la Femme! 035

LET LIVE Das Leuchten der Erinnerung 040 120 BPM – 120 battements par minute 040 Dieses bescheuerte Herz 041 The Killing of a Sacred Deer 042 IN TROUBLE The Commuter 044 Insidious: Chapter 3 – Jeder Geschichte hat ihren Anfang 045 Jumanji: Willkommen im Dschungel 046 Hot Dog 048 Wonder Wheel 049

© Photos by Ben Watts Courtesy of Twentieth Century Fox

THE FUTURE Downsizing 036 Die dunkelste Stunde 038

050

kids & Family Ferdinand – Geht STIERisch ab! 054 Die Dschungelhelden – Das große Kinoabenteuer 055 Bo und der Weihnachtsstern 055 Bamse 056 Tad Stones und das Geheimnis von König Midas 056 Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft 057

arthaus 060 Meine schöne innere Sonne 060 Aus einem Jahr der Nichtereignisse 060 Senora Teresas Aufbruch in ein neues Leben Film 060 La Mélodie 060 Lieber leben 060 The End Of Meat – Eine Welt ohne Fleisch 061 Kaffee mit Milch und Stress 061 Life Guidance 061 Eine bretonische Liebe 061 Django – Ein Leben für die Musik 061 Oper – L‘Opéra de Paris 061 Die Einsiedler

arthaus Loving Vincent 058 Casting 059 Alte Jungs 059 Hannah – Ein buddhistischer Weg zur Freiheit 059

HEIMWERK 062 Filmkost 063 Home Entertainment 064 Neue Serien 065 Cineplexx2go – Video on Demand

IT‘S SHOWTIME Greatest Showman 050 Pitch Perfect 3 053

Daisy Ridley. Hugh Jackman. Michelle Williams. Helen Mirren. Dwayne Johnson. Jack Black. Kate Winslet. Gary Oldman. Colin Farrell. Nicole Kidman. Matt Damon.

005_INHALT_046_dp.indd 5

07.12.17 15:33


Dot.046

content

070

072

073

068

starSTYLE 009 Gossip: Klingelingeling! Fashion News Fast schon Tradition: X-Mas-Pullis Gutes Gespann: Mantel & Sneakers Beauty News Liebes Christkind! Bei Wind und Kälte

010 016 017 018 020 021 022

Music 067 New Releases Rakede Jovanotti Eminem

068 070 072 073

Games 074 Zwischensequenz 074 Gewinnspiel: Carrera Digital 124 074 Monster Hunter: World 075

Games 076 Xenoblade Chronicles 2 078 Steep – Road to the Olympics

081 PLANER 082 082 083 084 086 086 087 088 088 090 092

Nickelback Good Charlotte Die Fantastischen Vier Electric Nation Harlem Globetrotters in Wien & Gewinnspiel Urban Ice in Bad Gastein Freeride Testival am Kaunertaler Gletscher Kappl Freeride Days in Paznaun FIS Snowboard Weltcup in Gastein Eventplaner Wien Eventplaner Bundesländer

096 Rocker: Wiener Blut

Rakede. Jovanotti. Astrid Golda. Nickelback. Good Charlotte. Fall Out Boy. U2. Die Fantastischen Vier. Eminem. Linkin Park. Bebe Rexha. Ed Sheeran & Beyoncé.

005_INHALT_046_d.indd 6

07.12.17 12:58


AB 14. DEZE MBER IM KINO

©2017 & TM Lucasfilm Ltd. | Im Verleih von Walt Disney Studios Motion Pictures, Austria


AB 5. JÄNNER IM KINO Dot_Insidious.indd 1

03.12.17 13:20


14 SEITEN DOT.STARSTYLE Sylvie Meis ohne High Heels – undenkbar. Naheliegend, dass die 1,58 m große TV-Beauty pünktlich zur Festtags- und Partysaison ihre eigenen Schuh-Lieblinge entworfen hat. In Zusammenarbeit mit Deichmann entstanden z.B. schwarze Riemchensandaletten mit goldenen Ösen (€ 29,90), roséfarbene Glitzer-Stilettos (€ 34,90), silberne Metallic-Heels (€ 39,90), extravagante HochfrontPumps mit Spitze (€ 34,90) oder blaue Sandaletten mit Glitzer-Schmetterling an der Ferse (€ 29,90). www.deichmann.com

Schöner leiden

© Photo Press Service (2), Deichmann (6)

Wie sagt das sattsam bekannte Sprichwort? Wer schön sein will, muss leiden. Wir sind uns ziemlich sicher, dass der Autor dieser Redensart nicht geahnt hat, auf welch mannigfaltige Weise heute für die Schönheit gelitten wird: Gar nicht mal so glücklich mit ihrem Beauty-Programm sieht Schauspielerin und Comedienne Allison Williams aus – und auf Josephine Skriver scheint gerade ein Massageanschlag verübt zu werden.

MARK WAHLBERG. CHELSEA HANDLER. WILL FERREL. ZENDAYA. REESE WITHERSPOON. SIENNA MILLER. KENDALL JENNER. JENNIFER LOPEZ. HEIDI KLUM. VANESSA HUDGENS.

009_SUBSTARSTYLE_046_dk.indd 9

07.12.17 11:16


Klingelingeling!

Zum Feste nur das Beste – das gilt natürlich für die Reichen und Schönen ganz genauso wie für uns Normalsterbliche. Ein paar Einblicke. Wer sich unter dem Mistelzweig küsst, bleibt ewig zusammen: Gwen Stefani weiß das und hat deshalb immer einen einstecken. Tja, bei ihr ist halt immer Stefanitag. Hach, so ein süßes Weihnachtshaserl, dieser Jared Leto! Und man bekommt es auch kaum mit der Angst zu tun ob seines Gesichtsausdrucks.

Es gibt den alten Brauch, Socken aufzuhängen und am nächsten Tag nachzusehen, was drinnen ist. In Robbies Fall wollen wir es lieber nicht wissen.

Courtney Love war mal eine richtig coole Grungeikone. okay, sie muss mit dem yoko ono-effekt leben – aber rechtfertigt das den offenbar zügellosen einsatz von skalpellen?

© Photo Press Service

Warum bloß ziehen sich Lewis Hamilton und Ben Stiller derart hässliche Shirts an? Lösung des Rätsels: Es war für einen guten Zweck.

Beim Kauf der Geschenke kann man schon mal ausflippen. Dabei ist darauf zu achten, sich nicht mit Arnie anzulegen: Er ist stärker.

Mal sehen, ob Mickey Rourke auch heuer wieder einen großen Stapel Geschenkgutscheine für Schönheitsoperationen unterm Baum findet ... 10 DOT.gossip

010_GOSSIP_046_dz.indd 10

Liebe deine Nächsten wie dich selbst – dieses Gebot beherzigt Madonna nur allzu oft und beschenkt sich deshalb gerne selbst.

07.12.17 10:50


Nochmal Robbie – diesmal mit einem Wunschzettel, auf dem auch ein Pony nicht fehlen darf. Sehr süß.

Musikalisch sind wir ja große Fans der Sängerin Beyoncé – über den Stil ihrer Weihnachtsdeko breiten wir allerdings den Mantel des Schweigens.

Alles okay zu den Feiertagen auch bei Lady GaGa,, die hier vorbildlich erneut einen Imagewechsel erahnen lässt. Auch RiRi hat sich einen ordentlichen Urlaub zum Jahreswechsel verdient – vermutlich geht es wieder irgendwo hin, wo es reichlich Weed gibt. Es sei ihr gegönnt.

Merry oldschool: Janet Jackson und Busta Rhymes grinsen wie zwei frisch lackierte Hutschpferde.

EINMAL ROBBIE GEHT NOCH: DER WEIHNACHTSELF KÖNNTE SEINE GLANZROLLE WERDEN, DENN DAS KOSTÜM STEHT IHM SCHON MAL GANZ AUSGEZEICHNET. UND ERST SEIN BLICK! WE LOVE IT. Für Woody Harrelson war diesen Sommer wieder einmal großer Blockbuster-Alarm angesagt: Seine Rolle als Colonel in Planet der Affen: Survival spielte er mit Bravour und der für ihn typischen Grenzgängerattitüde – andere würden seine Auffassung der Rolle vielleicht sogar als ein bisschen wahnsinnig bezeichnen. Aber genau das bringt die nötige Spannung in den haarigen Primatenfilm. Und der leichte Hang zum Verrückten ist ohnehin längst Woodys Markenzeichen ...

Film ab für Woody Harrelson Ab jetzt in Ihrem Wohnzimmer. Mit UPC On Demand.

ondemand.upc.at

So zart, so weich und so clever – muss man einfach liebhaben. Und Paris hat sich auch gut gehalten. DOT.GOSSIP 11

010_GOSSIP_046_dz.indd 11

07.12.17 10:50


© Photo Press Service, McDonald‘s

Ein echter Charmebolzen ist Jeffrey Dean Morgan, der aufs Allerherzlichste seine Fans grüßt. Geht halt nix über ein sonniges Gemüt!

Es geht nichts über eine ordentliche Portion guten, heißen Kaffees in entsprechenden Behältnissen! Das weiß auch Selma Blair, die hier gemütlich mit Hund und Kaffee durch die Stadt flaniert. Übrigens: Bei McDonald‘s gibt‘s momentan die beliebten Festive Cups im McCafé – mit Rentier, Fuchs und Pinguinfamilie. Sweet!

WENN SCHON FRITTEN, DANN DAMIT LIEBER GLEICH BLÖD AUFFÜHREN, DACHTE SICH WOHL REESE WITHERSPOON.

Zu Hause in der Wanne ist es eben doch am schönsten, fi ndet Derek Hough. Schon allein der geliebten Sammlung an Badeenten wegen.

Das doppelte Gwenchen: Hier sieht man die erfolgreiche Popsängerin mit ihrer nicht minder herzigen Schwester. Goldigst! Wir haben redaktionsintern lange diskutiert, ob wir dieses schockierende Bild unserer Leserschaft zumuten können: Es handelt sich um Rodrigo Alves, den lebenden Ken-Klon.

Noch vor einem Jahr sah man Miley selten ohne Joint im Mundwinkel und knapp vorm MessieAlarm. Und nun: Alles sauber, Flower Power.

Schau, der Shawn! Kaum zu glauben, dass der junge, unschuldige Bub mit seiner Musik bei den Mädels für Hysterie und Ohnmachtsanfälle sorgt. Ist aber so. 12 DOT.GOSSIP

010_GOSSIP_046_dz.indd 12

07.12.17 10:51


Promille müssen draußen bleiben. wienerlinien.at/hausordnung

018950T3 WL Hausordnung2017 Bier 170x240 dot ET14.12. COE.indd 1

Fahr Fair ! Rücksich nehmen t ist in.

28.11.17 12:03


Jö, ein Bildnis von Posh Spice als junges Mädchen! Tja, da konnte sie noch lachen. Jetzt, mit ihrer Verantwortung fürs Modebiz, hat sich Vicky das nämlich verboten.

Exorzist, anyone? Schräg, wenn Kinderstars Fotos von sich als kleines Kind veröffentlichen – aber Selena Gomez ist ja mittlerweile älter geworden. Kann man auch über Prinz Charles sagen. © Photo Press Service

Es kommt der Zeitpunkt, da muss ein Mann seinen Sohn über ein paar wesentliche Dinge des Lebens aufklären – zum Beispiel über Männermode. CR7 hat das praktisch gelöst.

„Duuu, wann geht der komische Mann da wieder weg?“ „Das ist kein komischer Mann, das ist Boris, dein Papa. Jetzt benimm dich!“

Ein wenig schüchtern flirtet Hilary Duff hier mit einem Lego-Mann. Die sollen ja angeblich ziemlich große Stöpsel haben, munkelt man.

Wir haben es geahnt: Hugh Jackman weiß, was gut ist. Und was seine Muskeln brauchen – nämlich Proteine in ihrer wohl schönsten Form.

Der pfeift sich nix, der Justin Timberlake: Was nicht passt, wird passend gemacht – das gilt auch für das festliche Essen. Gut, dass er das richtige Werkzeug dafür hat.

14 DOT.GOSSIP

010_GOSSIP_046_dz.indd 14

07.12.17 10:56


WIR SIND ALLES, VON

WARMHERZIG

BIS

KOPFÜBER.

Wir Lehrlinge bei dm sind alle verschieden. Aber mit unseren Talenten und Fähigkeiten haben wir ein gemeinsames Ziel: Wir gestalten dm – und das mit Herz und Kopf.


DOT.

FASHION

JAMES BOND AUF DER SPUR

Als es James Bond für „Spectre“ in die österreichischen Berge verschlug, waren sie stets an seiner Seite – das heißt: an seinen Füßen. Jetzt sind die robusten Bergschuhe des US-Labels Danner auch bei uns erhältlich. Und dank weichem Fußbett, wasserdichter Gore-TexMembran und coolem Style passen sie auch bestens in die Großstadt. Für sie und ihn ab € 139,– bis € 400,–. www.danner.com

TUT GUT © SPECTRE © 2015 Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc., Danjaq, LLC and Columbia Pictures Industries, Inc. All rights reserved.

Kinderzeichnungen auf T-Shirts fanden wir immer schon genial. Noch besser, wenn sie zusätzlich einem guten Zweck dienen. Mit einer Spende von 40 Euro je verkauftem T-Shirt unterstützt Strenesse den Verein Kinderlachen – und damit bedürftige Kinder in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gibt‘s auch als Kinderversion. www.strenesse.com

SCHÖNE REISE!

Damit wird das Verreisen noch schöner: Die Reise-Accessoires aus recyceltem Leder stammen vom Wiener Label Majavia und können mit Initialen personalisiert werden. Passport Holder um € 45,– (mit Prägung € 55,–), Cosmetic Pouch um € 59,– (mit Prägung € 69,–). www.majavia.com

RETRO-ESPRIT

© Hersteller

Die Zusammenarbeit von Esprit und Opening Ceremony geht in die dritte Runde. Diesmal kommt die Inspiration aus den Collegejahren des Designer-Duos in den späten 80ern und frühen 90ern: Esprit-Logos, großflächige Karomuster, knallige Leoprints – allesamt in lässigen Unisex-Silhouetten, die vielseitig miteinander kombinierbar sind. Z.B. Karorock um € 209,–, Kapuzenpulli um € 99,99. www.esprit.at 16 DOT.STARSTYLE

016_FASHION OPENTREND 046_dk.indd 16

07.12.17 12:21


Fast schon Tradition

Immer haarscharf an der Grenze zwischen festlicher Weihnachtseuphorie und grottenschlechtem Geschmack: Diese Weihnachtspullover sorgen mit Rentieren, Sternen, Schneemännern und Co. für gute Laune unter dem Christbaum. KLEINER HELFER Wichtellook von C&A um € 14,90, www.c-and-a.com

GUT GESCHMÜCKT Festtagspulli von Montego um € 19,95, bei peek-cloppenburg.at

© Photo Press Service, Hersteller

BÄRIG Kuschel-Pulli von Pull & Bear um € 29,99, www.pullandbear.com

OH, RUDOLPH! Rentierliebe von Only um € 24,99, www.only.com

HOCH ZU ROSS Einhorn-Santa von Tally Weijl um € 19,99, www.tally-weijl.com

BACK DIR WAS Lebkuchenmann von Topman um € 40,–, www.topman.com

Christkind, Weihnachtsmann oder -frau? Mark Wahlberg, Chelsea Handler und Will Ferrel sind sich noch nicht ganz einig, wer die Geschenke bringt. Fix ist aber, dass Mark und Will gemeinsam

MUSTERHAFT Norwegerpulli von Vero Moda um € 21,99, www.veromoda.com

feiern – im Film „Daddy‘s Home 2“. ELFENHAFT Weihnachtself von Next um € 33,–, www.next.at

ALTE PFEIFE Sweater von Jack & Jones um € 24,99, www.jackjones.com

016_FASHION OPENTREND 046_dk.indd 17

SANTA, BABY Kapuzenpullover von H&M um € 19,99, www.hm.com

FREUND IN WEISS Schneemann von Primark um € 18,–, www.primark.at

DOT.STARSTYLE 17

07.12.17 12:22


Gutes Gespann 2

1

3

Sienna Miller

Kendall Jenner

Zendaya

Reese Witherspoon

4

6 5

1 KATIE G. JEWELLERY Gehämmerte Ringe in Rosé- und Champagnergold um je € 250,– (ohne Brillant), pro Brillant € 60,–, www.katiegruber.com 2 WARM ME In Nepal handgestrickte Kaschmir-Haube um € 159, www.warm-me.com 3 VILA Weicher Strickpullover mit Blockstreifen um € 44,99, www.vila.com 4 TALLY WEIJL Grauer Mantel mit kuscheliger Kapuze um € 69,99, www.tally-weijl.com 5 SELECTED Tannengrünes Kleid mit Rippstruktur um € 49,99, www.selected.com 6 HERSCHEL Roséfarbener Rucksack in Samtoptik um € 89,99, www.herschel.com 7 ASICSTIGER Sneakers „GEL-LYTE III“ mit tannengrünen Tigerstripes und goldenen Ösen um € 130,–, www.asicstiger.com

© Photo Press Service, www.instagram.com/pamela_rf, Hersteller

7

18 DOT.STARSTYLE

018_FASHION KOMBISTYLE_dPREIS.indd 18

07.12.17 13:54


Mantel und Sneakers – das geht! Wie: Das zeigen Sienna Miller, Kendall Jenner, Zendaya, Reese Witherspoon und unsere Stylinginspirationen. 2

1

2 1

4 4 3

6

3

5 5

6

7

1 ONLY Rosa Pulli mit Stehkragen um € 24,99, www.only.com 2 REVIEW Mütze mit rosa Bommel um € 9,95, bei www.peek-cloppenburg.at 3 I AM IN PEACE 20 % aus dem Verkauf gehen an die Hilfsorganisation „Mary’s Meals“: Armband um € 55,–, www.iaminpeace.com 4 XENOX Halskette mit Herz- und Sternanhängern aus 925er Sterling-Silber um € 159,–, www.xenox.at 5 DIESEL Jeans „Widee“ mit hohem Bund und Wide LegSchnitt um € 139,–, www.diesel.com 6 WEEKDAY Blassrosa Oversize-Mantel um € 120,–, www.weekday.com 7 NEW BALANCE Laufschuhe „Fresh Foam Vongo“ in Lila-Rosa-Farbkombi um € 150,–, www.chrissports.eu

7

1 JIMMY CHOO Grau-schwarze Oversize-Sonnenbrille um € 375,–, www.safilo.com 2 LIGHTS OF VIENNA In Österreich gefertigt und von der Hofburg inspiriert: 24 Karat vergoldeter Armreifen um € 115,–, bei www. cosmeterie.com 3 GRACELAND Königsblaue Tasche in Lederoptik um € 14,90, bei www.deichmann.com 4 BARTS Schwarzes Kopfband mit Fleece gefüttert um € 22,99, www.barts.eu 5 Y.A.S. Klassischer Mantel mit goldfarbenen Knöpfen um € 119,99, www.y-a-s.com 6 VERO MODA Kleid mit All-overprint um € 34,99, www.veromoda.com 7 GRACELAND Schwarze Sneakers im modernen Materialmix um € 27,90, bei www.deichmann.com

DOT.STARSTYLE 19

018_FASHION KOMBISTYLE_dPREIS.indd 19

07.12.17 13:54


BABY, YOU‘RE A FIREWORK

© Hersteller

Ein strahlendes Feuerwerk fürs Gesicht: Die Festtags-Make-upKollektion „Dazzling Lights“ von Yves Saint Laurent steht ganz im Zeichen von leuchtenden und glitzernden Farben. Concealer „Touche Éclat Collector“ um ca. € 38,–, „Collector Palette“ für Gesicht, Augen und Lippen um ca. € 70,–, Lippenstift „Rouge Pur Couture“ im Farbton „N°1 Le Rouge“ um ca. € 36,–. www.yslbeauty.com

DOT.

BEAUTY PUTZTEUFERL DE LUXE

SÜSSE KÜSSE

Trockene, rissige Lippen – nicht mit uns! Sheabutter, Akazienhonig, wertvolle Pflanzenöle und Grapefruit-Extrakt machen den Lippenbalsam „Rêve de Miel“ von Nuxe zum Lieblingsbegleiter in der kalten Jahreszeit. Die zart schmelzende Textur nährt, repariert, beruhigt und schützt selbst sehr trockene Lippen. Um je € 12,20. www.nuxe.com

Alltägliche Dinge mit einem Augenzwinkern neu interpretiert – dafür ist Jeremy Scott, Creative Director von Moschino, bekannt. Bereits zum dritten Mal füllt er kostbares Parfum in mutierte Putzmittelflaschen. Diesmal drin: „Moschino Gold Fresh Couture“, eine sinnlich-betörende Ode an die Weiblichkeit mit fruchtigen, blumigen und holzigen Noten. Eau de Parfum, 30 ml um € 49,90, 50 ml um € 65,90, 100 ml um € 87,90.

GEHÖRT NICHT ZUM ALTEN EISEN

Remington feiert sein 80-jähriges Jubiläum mit einem Haartrockner im Retrolook. Aber keine Sorge: Nur die Optik erinnert an vergangene Zeiten, in Sachen Technik ist der „Pink Lady D4110OP“ am neuesten Stand: Keramikgitter und 2.000 Watt sorgen für eine gleichmäßige Wärmeverteilung und ein schnelles Trocknen der Haare. Inklusive Beautycase, Stylingdüse und Diffusor um € 49,99. at.remington-europe.com

20 DOT.STARSTYLE

020_BEAUTY_046_dk.indd 20

07.12.17 12:27


Liebes Christkind!

Cremes, Düfte, Nagellack, Duschbad und Co. – dieses Jahr versammeln sich unsere liebsten Schönmacher unter dem Christbaum und warten nur darauf, endlich ausgepackt zu werden. 1, 2, 3 – los! ERHOLSAME REISE Duftendes Verwöhnritual mit Mandel: Set „Sinnesreise“ mit Bad, Körper- und Duschbalsam von Dr. Hauschka um € 11,–.

FRISCHER TEINT Strahlende, gesunde Haut dank wertvollem Vitamin C: „X-Mas Facekit“ von Ren Skincare um € 46,63.

ZUM ANBEISSEN „Holiday Trio Set“ mit 3 limitierten eos-Lip Balms: „Organic Vanilla Bean“, „Visibly Soft Peppermint Mocha“ & „Sparkling Ginger“ um € 14,99, bei douglas.at

SHINE LIKE A STAR Pflegender Nagellack mit Arganöl-Formulierung: „Color Therapy Farblack“ im Farbton „502 Dear Santa“ von Sally Hansen um € 9,99.

Na, schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen? Heidi Klum jedenfalls ist am besten Wege. Jetzt dürfen nur die Papiersackerln nicht

LANGSAM ALTERN Stärkende Gesichtspflege gegen Hautalterung: Weihnachtsset mit „Slow Age Creme“ und „Mineral 89 Booster“-Luxusprobe von Vichy um ca. € 31,–.

reißen ... ALLROUNDER Erfrischende Männerpflege von Kopf bis Fuß: „Active Clean Box“ mit Duschgel, Shampoo & Creme von Nivea Men um € 8,79.

ICE, ICE, BABY! Cooler Duft, coole Mütze: „Ice Dive“-Set mit Eau de Toilette & 3 in 1-Shower Gel von Adidas um € 19,90.

© Photo Press Service, Hersteller

ORGANIC & VEGAN 2 in 1-Produkte mit Baobab, Süßholz und Aloe Hair: Geschenkbox mit Body Wash und Face & Body Lotion von Urtekram um € 9,90, ecco-verde.at

KICK IT LIKE ... Holzig-frisches Dufterlebnis: Giftset „Respect“ mit Eau de Toilette und Duschgel von David Beckham um € 22,99.

020_BEAUTY_046_dk.indd 21

EXPLOSIV „Spicebomb“-Set mit Eau de Toilette, Shaving Cream & Aftershave Balm von Viktor & Rolf um ca. € 66,–, bei douglas.at

DOT.STARSTYLE 21

07.12.17 12:28


Bei Wind und Kälte

Wenn die Temperaturen sinken, schreit die Haut nach einer Extraportion Pflege. Reichhaltige Cremen mit geringem Wasseranteil und samtige Öle sind jetzt gefragt. Biologische Samenöle unterstützen die natürliche Regeneration: „Extra Rich Beauty Elixir“ von Santaverde um € 33,90, bei www.staudigl.at

Lindert Spannungsgefühle mit Haferlipiden, Raps und reichhaltigem Mandelöl: „Cold Cream“ von La Biosthétique um € 28,80.

Reichhaltige Schutzcreme mit vitaminreicher Sheabutter und hautidentischen Ceramiden: „Cold Air Protection“ von Declaré um € 19,95.

Ein Wettrennen in der Kälte kann richtig Spaß machen – da sind sich Vanessa Hudgens und Jennifer Lopez einig. Wer gewonnen hat? Viel-

Bienenwachs und Pflanzenöle bewahren die Haut vor dem Austrocknen: „Coldcream“ von Weleda um € 8,45.

Anti-Blue Light, Anti-oxidativ, Anti-Aging – pflegende Öle stärken die Hautbarriere: „3 in 1 Gesichtsöl“ von Annemarie Börlind um € 34,50.

leicht finden wir‘s in der romantischen Komödie „Second Act“ raus, die hier gedreht wurde. Fördert die Bildung hauteigener Lipide mit Nachtkerzen- und Jojobaöl: „Hydrolipid IntensivCreme“ von Frei Öl um € 16,50.

Regeneriert trockene und gereizte Haut und schützt mit Lichtschutzfaktor 20: „Remederm Gesichtscreme UV20“ von Louis Widmer um € 26,50.

22 DOT.STARSTYLE

020_BEAUTY_046_dk.indd 22

© Photo Press Service, Hersteller

Natürlicher Kälteschutzbalsam aus Ringelblumenöl, Sheabutter, Lanolin und Bienenwachs: „Cold Protection Balm“ von Blubonbon um € 25,–, bei www.staudigl.at

Lindern Irritationen und Rötungen und beruhigen die Haut nach kalten Tagen: „Winter Wellness Ampullen“ von Dr. Grandel um € 9,90.

07.12.17 12:29


RAIFFEISEN. DEIN BEGLEITER.

DU BIST

AUF DER

SUCHE?

Wir haben das Gesamtpaket. Die Basis ist dein Jugendkonto mit gratis Unfallversicherung.* Dazu gibts alle Bankleistungen, die du brauchst. Fürs Sparen, Vorsorgen und Finanzieren. raiffeisenclub.at/sbg

raiffeisenclubsalzburg * Die Raiffeisenbank übernimmt die Kosten für das Jugendkonto und das Basispaket der Unfallversicherung bei Neueröffnung eines Jugendkontos bis zum 19. Geburtstag bzw. 24. Geburtstag für Studenten, danach gilt die Raiffeisen Jugend-Staffel. Die Übernahme der Kosten bei Studenten erfolgt bei regelmäßiger Vorlage der Inskriptionsbestätigung. Versichert sind alle Inhaber eines Jugend-/oder Studentenkontos der Raiffeisenbanken im Bundesland Salzburg ab Kontoeröffnungsdatum 01.03.2017. Der Versicherungsschutz beginnt mit der Eröffnung des kostenlosen Jugend- und Studentenkontos und endet, sobald das Konto kostenpflichtig oder geschlossen wird. Bei Studenten endet der Versicherungsschutz jedenfalls mit dem 24. Geburtstag. Angebot gültig in allen teilnehmenden Raiffeisenbanken.


: Bis 2020rung ie Digitalisft über schaf e Jobs. eu 40.000 nr davon Eine ner! ist dei 13 Bachelor-Studiengänge, d 5 Master-Lehrgänge! 18 Master-Studiengänge un Zukunft: Die beste Adresse für deine www.technikum-wien.at

FH Technikum Wien _ Höchstädtplatz 6,1200 Wien


© 2017 Twentieth Century Fox

41 seiten Dot.movie

Kommen Sie! Staunen Sie! Wenn Greatest Showman vom „Erfinder des Showbusiness“ erzählt, dann öffnet „Barnum’s American Museum“, das im 19. Jahrhundert in New York City zum Publikumsmagneten wurde, noch einmal seine Pforten. Ein spektakulärer Brand setzte Zoo, Museum, Wachsfigurenkabinett, Kuriositätenshow und Theater vorerst ein Ende, ein zweites eröffnetes Museum brannte drei Jahre später ebenfalls ab. Es lebt nun nicht nur auf der Leinwand auf: P. T. Barnums Museum wurde im Jahr 2000 durch das City University of New York Graduate Center „im Internet wiedereröffnet“: „The Lost Museum“ kann auf www.lostmuseum.cuny.edu besucht werden. Mehr Schauwert hat aber natürlich der Kinostart am 01.01. zu bieten. Mehr dazu auf Seite 50.

This American Life

© Österreichisches Filmmuseum

P

arallel zum Kinostart von Detroit beschäftigt sich das Österreichische Filmmuseum (noch bis 04.01.) mit der bislang einzigen Regisseurin, die mit einem Regie-Oscar (für The Hurt Locker) ausgezeichnet wurde: Kathryn Bigelow. Neben ihren immer komplexen Genrefilmen sind die Arbeiten dreier weiterer Regisseurinnen aus ihrer Generation zu sehen: die der Malerin Lizzie Borden, Susan Seidelman (Desperately Seeking Susan) und Designerin Amy Heckerling (Clueless). www.filmmuseum.at

STAR WARS: DIE LETZTEN JEDI. GREATEST SHOWMAN. DIE DUNKELSTE STUNDE. PITCH PERFECT 3. WONDER WHEEL. JUMANJI: WILLKOMMEN IM DSCHUNGEL. FERDINAND. HOT DOG. DOWNSIZING.

025_SUBKINO_046_k.indd 25

06.12.17 18:03


TEXT: NICOLE ALBIEZ

Opening Credits

Bestenliste Matt Damon wird in „Downsizing“ klein gemacht. Andere Kleine, die man nicht kleinkriegen konnte: Charlie und die Schokoladenfabrik (2005) Deep Roy leiht sämtlichen Oompa Loompas, die Tim Burton in seiner Roald Dahl-Verfilmung choreografierte, seinen Körper. Burton gibt sich freudig dem Exotismus hin und lässt den Schokofabrikanten Willy Wonka, der im tiefsten und dunkelsten Teil des afrikanischen Dschungels nach Kakao sucht, auf die kaum kniehohen, singenden, nicht sprechenden Geschöpfe und später loyalen Mitstreiter stoßen.

Man kann spekulieren, ob Habitat Skateboards noch mehr auf Twin Peaks reingekippt ist wie die DOT.-Redaktion. Wir sind jedenfalls außerordentlich entzückt von der Twin Peaks-Kollektion, und wer sich auf seine alten Tage nicht mehr aufs Skateboard (u.a. bei Blue Tomato und Titus erhältlich) wagt, für den gibt’s immer noch fein designte T-Shirts, Twin Peaks Sheriff Department-Patches oder -Häferln und Socken, die in der Black Lodge gestrickt wurden. David Lynch hat das hübscheste Merchandising der Welt (die

Skateboard-Räder sind wie Donuts gestaltet!) höchstpersönlich abgenickt. Erstaunlich, dass er dafür überhaupt Zeit hatte, brütet er doch wohl gerade über den Fahnen seiner 512 Seiten starken Memoiren, die Mitte Juni als „Room to Dream“ bei Penguin Books erscheinen sollen. Darin kommen auch 90 seiner Freunde, Familienmitglieder und Kollegen zu Wort. Willkommen in Twin Peaks? Willkommen im FanHimmel! www.habitatskateboards.com www.penguinrandomhouse.com

TRIVIA Ulrich Seidls 65. Geburtstag wird mit einer DVD-Box gefeiert, die das Gesamtwerk, „Alle Filme 1980– 2017“, enthält. Darin sind neben den Filmen, die auf Festival-Tour gingen, etwa Kurzfilme und TV-Arbeiten, Interviews und Deleted Scenes versammelt. Auch Krieg in Wien, ein Film, den

Seidl 1989 mit Michael Glawogger drehte, erscheint so erstmals auf DVD. Ein feines Geschenk. Happy Birthday!

Ant-Man (2015) Paul Rudd wird zu Marvels kleinstem Superhelden, der nicht nur über übermenschliche Kräfte verfügt, sondern auch ganze Ameisenheere orchestrieren kann. Man sollte die Kleinen nie unterschätzen, weiß man im Zeitalter von Drohnen längst, und seit dem Soldaten in Insektengröße erst recht.

© Penguin, Habitat, Hoanzl

Euphorischer Moment: Willkommen in David Lynchs Welt

Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft (1989) – Und nicht nur das, der Filmvater, Prototyp des exzentrischen Erfinders, wirft sie auch mit dem Hausmüll in den Garten. Selbstverständlich unabsichtlich. Also müssen sich die Geschrumpften durch den Dschungel namens Rasen durchschlagen: Gar nicht so leicht, wo doch meterhohe Grashalme den Weg versperren und Riesenameisen Hunger haben.

„Und in der Tat können wir nicht anders, als durch unsere Gemälde zu sprechen.“ Die Macher von Loving Vincent haben Vincent van Goghs Aussage sehr ernst genommen: Sie schaffen aus Ölgemälden einen Film.

26 DOT.MOVIE

026_OPENINGCREDIT_046_k.indd 26

06.12.17 18:01


Leinwandflirren

Hop and Drop

Now and then: Liam Neeson

1998

2002

Zuckerlrosa KHM Die Arbeiten von Wes Anderson tragen alle seine durchdesignte Handschrift: überzogener RetroStilmix in Pastelltönen, symmetrisch kadriert, mit Hang zum Bizarren. Seine Filme (The Royal Tenenbaums, Grand Budapest Hotel) leben von schrägen Figuren und diesen Bildern, und seine Bar Luce in der Fondazione Prada ist der Himmel eines betretbar gewordenen Filmstills. Wie wird wohl das Kunsthistorische Museum in Wien nächsten Herbst aussehen? – Anderson und seine Partnerin Juman Malouf werden alle 14 Sammlungen des KHM durchforsten und eine Ausstellung kuratieren. Glamour und Aufmerksamkeit garantiert: Die Ausstellung wird weiter zur Prada Foundation Venedig wandern – während der Biennale von Venedig 2019.

© PPS Vienna, KHM-Museumsverband, www.instagram.com/bradfalchuk

Das Geheimnis von Liam Neesons Erfolg als ungerührt-entschlossener Actionheld ist, dass man dem eher zurückhaltend wirkenden Charakterdarsteller (Les Miserables, Schindlers Liste, Nell, Kinsey) die Action nicht ansieht und man so auch beim x-ten neuen Eintrag in die Filmografie (Non-Stop, dreifach 96 Hours, Unknown Identity …) kurz überrascht über die Besetzung ist. Dabei hat Neeson (*1952) in seiner langen Laufbahn unter anderem schon etliche Kreuz- (Königreich der Himmel) und Jedi-Ritter (Star Wars: Episode I) gespielt und war in seiner Jugend gar nordirischer Meister im Boxen. Aktuell tritt der Film- und Theaterschauspieler – wie wir wieder einmal kurz erstaunt sind – einmal mehr gegen die Zeit an: in The Commuter von Jaume Collet-Serra, der langsam zu Neesons Stammregisseur wird. Mehr dazu auf Seite 44.

IN PRODUCTION

2009

LOVE INTEREST

Gwyneth Paltrow („Shakespeare in Love“) hat sich nach drei Jahren Beziehung mit „Glee“-Produzent Brad Falchuk verlobt, auch ihr Ex, „Coldplay“Frontmann Chris Martin, gab seinen Segen. Kennengelernt haben sich die beiden am Set: Paltrow hatte einen Gastauftritt als Vertretungslehrerin in Falchuks Musical-Fernsehserie.

2017

Im Metropolitan Museum of Art in New York geht eine Bombe hoch, und ein kleiner Junge verliert seine Mutter und schleppt ein Gemälde mit nach Hause. Mit Donna Tartts bewegendem Roman Der Distelfink, der vom folglich unsteten Leben des Jungen erzählt, beschäftigt sich Regisseur John Crowley (Boy A) – und mit ihm u.a. Ansel Elgort und Sarah Paulson. Worin wir Adam Driver, Scarlett Johansson und Laura Dern demnächst sehen werden, ist noch ungewiss, klar ist erst, dass es Noah Baumbachs (Frances Ha) nächster Film ist, der von Netflix produziert wird. Klarere Worte zu Leonardo DiCaprio: Er wird für Martin Scorsese zu Prädident Theodore Roosevelt.

28 DOT.moviE

028_LEINWANDFLIRREN 046_k.indd 28

06.12.17 18:00


HWB 18,12–23,84 kWh/m²a, fGEE 0,77–0,80

Provis ion direk t sfrei v Bautr om äger!

Jetzt vormerken: Mag. (FH) Marion Schindler, MA T +43 878 28-1219 E marion.schindler@buwog.com

amelin.buwog.com


text: Max Gfrerer

Geheimnisse der Macht Reys Schicksal und die Vergangenheit, die ins Heute ausstrahlt: Was gibt es Neues aus der weit, weit entfernten Galaxie? – „Star Wars: Die letzten Jedi“.

Z STAR WARS: DIE LETZTEN JEDI – STAR WARS: THE LAST JEDI KINOSTART 14.12., USA 2017, REGIE Rian Johnson, MIT Daisy Ridley, John Boyega, Oscar Issac, Adam Driver, Mark Hamill, FILMLÄNGE 150 Min., © The Walt Disney Company

wei Worte, die die Herzen der Filmfans höherschlagen lassen. Gänsehaut breitet sich am ganzen Körper aus, der Atem stockt, sobald der erste Filmtrailer auf der Leinwand erscheint. Auf nichts wartet der geneigte Fan so sehnsüchtig wie auf zwei Worte, die vor unseren Augen am Screen erscheinen: Star Wars. Der nächste Teil über die Geschichte aus einer weit, weit entfernten Galaxie ist ganz nah. Wir alle wollen wissen, wie es nun mit Rey (Daisy Ridley, Mord im OrientExpress) weitergeht. Sie hat Luke Skywalker (Mark Hamill, Brigsby Bear) auf dem Wasserplaneten Ahch-To gefunden, doch wird er sie im Kampf gegen Kylo Ren (Adam Driver, Logan Lucky) und die Erste Ordnung unterstützen? Oder erliegt Rey selbst den Verlockungen der dunklen Seite der Macht, wie es einst Anakin Skywalker passierte? Star Wars: Die letzten Jedi liefert Antworten und enthüllt obendrein erschüt-

ternde Ereignisse aus der Vergangenheit, die sich auf die Gegenwart auswirken. JUNG TRIFFT ALT Mit an Bord in Episode VIII sind, neben den genannten Hauptfiguren, natürlich auch wieder Finn (John Boyega, Detroit) als abtrünniger Stormtrooper, Poe Dameron (Oscar Isaac, Ex Machina), Pilot des Widerstands, und der fiese Oberbösewicht Snoke (Andy Serkis, Planet der Affen: Survival, mal wieder als Motion Capture-Profi). Darüber hinaus dürfen wir Carrie „Leia Organa“ Fisher (The Women) in ihrer letzten Filmrolle bewundern. Sie starb vor knapp einem Jahr im Alter von 60 Jahren an einem Herzstillstand. Neben der ausgewogenen Mischung aus Darstellern der neuen und alten Star WarsGeneration ließen es sich die Produzenten nicht nehmen, eines Blockbusters würdig weitere Star-Gesichter für Die letzten Jedi aus dem Hut zu zaubern. So feiern Laura

30 DOT.moviE

030_STAR WARS_k.indd 30

06.12.17 17:57


Dern (The Founder) und Benicio del Toro (Sicario) ihr Star WarsDebüt. Auch die Neubesetzung auf dem Regiesessel (J.J. Abrams ist weiter als Executive Producer am Werk und soll wieder bei Episode IX als Regisseur fungieren) verspricht einiges. Rian Johnson fiel in der Vergangenheit nicht nur mit ein paar Breaking Bad-Folgen, sondern auch mit der Inszenierung des viel beachteten Science Fiction-Hits Looper auf.

SECRETS &

CONSEQUENCES

JEDE MENGE BOMBAST Vor der Veröffentlichung eines Star Wars-Films weiß man traditionell wenig bis gar nichts über den Inhalt. Das Produktionsteam achtet penibel darauf, dass keine Details unbeabsichtigt durchsickern. Gewiss ist, wo auch immer diese weit, weit entfernte Galaxie sich befinden mag, dort ist jedenfalls der Bombast daheim. Auch in Star Wars: Die letzten Jedi wurde nicht gespart. An nichts und niemandem, an keiner Ecke, keinem Ende. Die Marketingmaschinerie und die Millionen Fans rund um den Erdball zahlen es ohnehin mehrfach zurück. Daher ist beim Blick in die Zukunft kein Ende in Sicht, obwohl mit Episode IX, die voraussichtlich im Dezember 2019 erscheinen wird, die Sequel-Trilogie als abgeschlossen gilt. Zunächst ist 2018 ein Stand Alone-Film im Stile von Rogue One: A Star Wars Story geplant. Wir dürfen in Solo: A Star Wars Story etwas mehr über Han Solos Werdegang erfahren. Weitere abgekoppelte Abenteuer sind bereits geplant sowie fixiert. Darüber hinaus hat Disney nicht ausgeschlossen, dass die Hauptgeschichte auch nach Episode IX weitererzählt wird. Es gibt somit noch eine Menge zu entdecken. Doch nun dürfen sich die Fans erst einmal auf Star Wars: Die letzten Jedi freuen, wenn der weit, weit entfernten Galaxie weitere spannende Facetten hinzugefügt werden. www.disney.de/filme/star-wars-dieletzten-jedi DOT.movie 31

030_STAR WARS_k.indd 31

06.12.17 17:57


UNNÜTZES „STAR WARS“-WISSEN Kaum einer Community kann man so wenig vormachen, wenn es um die eigene Herzensangelegenheit geht, wie den Star Wars-Fans. Wenn auch du ein solcher bist, dann werden die folgenden Fakten aus 40 Jahren Krieg der SterneGeschichte kaum Neues bieten. Vielleicht aber doch. Verdammte Sith Ursprünglich war geplant, dass die Sith den Namen „The Damned“ tragen, jedoch wurde 1977 eine gleichnamige Punkband gegründet. George Lucas, merklich kein Fan dieser Musikrichtung, wollte nicht, dass der Name Star Wars mit Punk in Verbindung gebracht werden könnte und taufte die Schurken kurzerhand in Sith um.

Chewie saß nie im MilleniumFalken Obwohl er Han Solos treuer Co-Pilot war, so saß Chewbacca nie tatsächlich am Nebensitz des Millenium-Falken. Der Grund ist simpel: Darsteller Peter Mayhew war schlichtweg zu groß und musste nachträglich in die betroffenen Szenen eingefügt werden. Jar-Jar Binks, der Verräter Ursprünglich war geplant, dass Jar-Jar Binks die Rolle eines niederträchtigen Söldners, der seine Jedi-Kameraden in Episode I verrät, einnehmen würde. George Lucas entschied sich jedoch dafür, etwas mehr Humor in das Franchise zu bringen und schuf damit eine der

nervtötendsten Figuren der Filmgeschichte. Gestatten, Herr Yoda! Nein, Yoda ist kein Künstlername. Der kleine grüne Jedi hatte einen Vornamen, und dieser lautete nicht Meister. Vollständig heißt der grammatisch unbegabte Bewohner von Dagobah nämlich Minch Yoda. Kein Wunder, dass die Macher der Filme auf diese Erwähnung verzichteten. Klingt gleich viel weniger geheimnisvoll. Han Solo, einer wie Voldemort? Die Figur des Han Solo war ursprünglich als grüner Meeres-Alien ohne Nase konzipiert, ehe man sich dazu entschloss, daraus den smarten, schlagfertigen Gauner, der Harrison Fords Stern in Hollywood aufgehen ließ, zu machen.

C3PO, ein Leben lang Man kann Darsteller Anthony Daniels nur gratulieren. Er ist der einzige Schauspieler, der in der Rolle des Roboters C3PO in allen Generationen der Star Wars-Reihe mit dabei war. Dafür hat Daniels auch einiges auf sich genommen. Um für die alten Filme in und aus seinem güldenen Fiberglas/ Aluminium-Kostüm zu schlüpfen, benötigte er sage und schreibe zwei Stunden. Zum Glück besteht die neueste Version vorrangig aus Karbonfaser/Nylon und wiegt ein Viertel des Originals. An- und Ausziehzeit: acht Minuten. 32 DOT.MOVIE

030_STAR WARS_k.indd 32

06.12.17 17:57


Darth Vader mal drei Keine Frage, um eine dermaßen prägende Filmfigur wie Darth Vader zu spielen, bedarf es großen schauspielerischen Talents. Oder man nimmt einfach drei (natürlich auch nicht unbegabte) Personen dafür zur Hand, so wie es Lucas und Co. getan haben. Sebastian Shaw war das Gesicht und James Earl Jones die Stimme des dunklen Lords. Die meiste Arbeit kam aber auf David Prowse zu, der Vader seinen Körper lieh.

Zufällig summende Klingen Den charakteristischen Sound der Lichtschwerter kann sich fast jeder schnell ins Gedächtnis rufen, so einprägsam wie er ist. Die Entwicklung dieses Geräuschs basiert allerdings auf purem Zufall. Sound-Effect-Spezialist Ben Burtt ging in seinem Studio mit einem Mikrofon an einem eingeschalteten Röhrenfernseher vorbei. Es brummte und summte, der Rest ist Filmgeschichte.

Hans Todeswunsch Die Szene, als Han Solo am Ende von Das Imperium schlägt zurück in Karbonit eingefroren wird, wäre gemäß Harrison Fords Wunsch eigentlich die Stelle gewesen, an der seine Figur stirbt. Dieser Vorschlag stieß jedoch auf Ablehnung. Jahrzehnte später gönnten die Drehbuchautoren in Das Erwachen der Macht dem guten Harrison dann doch noch einen ehrenvollen Filmtod …

Möge der Spielespaß mit dir sein

© & ™ Lucasfilm Ltd. © 2017 Hasbro.

Hol dir mit der elektronischen Kylo Ren Maske mit Stimmenverzerrer das Star Wars-Feeling direkt zu dir nach Hause. Einfach Knopf drücken, auf das Aktivierungssignal warten, in die Maske sprechen, und schon verwandelst du dich wie Schauspieler Adam Driver in den Bösewicht Kylo Ren. Egal, ob Gut oder Böse – mit dem Machtwechsel-Lichtschwert steht dem siegreichen Kampf um die Galaxie nichts mehr im Weg. Kämpfe auf der dunklen Seite der Macht mit dem Sith-Verbindungsteil und schlage deine Gegner mit den authentischen Battle-Sounds und

PROMOTION

Star Wars-Fans, aufgepasst! Rechtzeitig zum Filmstart von Star Wars: Die letzten Jedi hat sich Hasbro wieder ganz besondere Gadgets für wahre Jedis und Siths einfallen lassen.

dem roten Strahl des Lichtschwerts in die Flucht. Du stehst lieber auf der hellen Seite der Macht? Kein Problem! Einfach Verbindungsteil austauschen, und dein Lichtschwert erstrahlt in blauem Licht, ganz wie es sich für einen richtigen Jedi gehört.

Ab sofort im Spielwarenhandel erhältlich. DOT.MOVIE 33

030_STAR WARS_k.indd 33

06.12.17 17:58


SECRETS &

CONSEQUENCES

Doppel(t)leben

François Ozon führt mit seinem Psycho(therapie)thriller „L’Amant double“ hinters Licht.

D

u weißt alles über mich – aber ich habe das Gefühl, mit einem Fremden zusammen zu sein“, sagt Chloé zu Paul, was auch wenig verwundert, wurden die beiden doch ein Paar, nachdem sie die Therapeut-Patientin-Beziehung aufgelöst haben. Paul hat also schon viel über Chloés Seelenzustand erfahren, das Publikum weiß noch viel mehr, wo François Ozon (Unter dem Sand, 8 Frauen, Swimming Pool) seinen Erotikthriller doch gleich mit einer vaginalen Untersuchung startet, ehe Chloé nach einem Ärztemarathon mit ihren chronischen Bauchschmerzen, für die sich keine Ursache ergründen lässt, in der Psychotherapie landet. Hier entspinnt sich der feuchte Traum von Freud: Nachdem sich Paul und Chloé abseits der Praxis finden, ist nur kurz alles gut: Dann driftet die

Geschichte in eine Atmosphäre ab, die voller Zeichen und Spiegel ist; gespiegelt werden darunter auch die Figuren – Paul etwa hat einen Zwillingsbruder, den er Chloé verschweigt und der das Gegenteil von Paul und zufällig auch Therapeut ist; und dem sich Chloé mit (sexueller) Neugier nähern wird. Was ist real? Was unbewusst? Was imaginiert? ABLENKENDE BILDER Alles ist jedenfalls ästhetisiert: Ozon hat für seinen gerne über die Stränge schlagenden Thriller, der lose auf dem Roman „Lives of the Twins“ von Joyce Carol Oates unter dem Pseudonym Rosamond Smith basiert, wunderschön aufpolierte Bilder eingefangen, von denen man sich, so Ozon, nicht ablenken lassen sollte: „Ich wollte schon immer mal die Erfahrung

einer psychoanalytischen Sitzung in einem Film darstellen. Anfangs sitzt Chloé vor ihrem Therapeuten und monologisiert über ihre Träume, Gefühle, ihre Kindheit. Das Publikum wird sofort mit ihrem intimsten Innersten konfrontiert (…) Die visuellen Effekte und unterschiedlichen Einstellungen wirken dem Dialog fast schon entgegen. Wenn man genau zuhört oder den Film ein zweites Mal sieht, stellt man fest, dass die gesamte Geschichte bereits in den ersten 10 Minuten des Films erklärt wird.“ www.DerAndereLiebhaber-Film.de DER ANDERE LIEBHABER – L’AMANT DOUBLE KINOSTART 19.01., F/BE 2017, REGIE François Ozon, MIT Marine Vacth, Jérémie Renier, Jacqueline Bisset, Myriam Boyer, FILMLÄNGE 107 Min., © Thimfilm

34 DOT.moviE

034_ANDERE LIEBHABER VERSCHLEIERT_k.indd 34

06.12.17 17:54


texte: Nicole Albiez

Aufklärerisches Cross-Dressing

Sou Abadi erzählt von Versöhnung – mit Hilfe von Lügen und einem Niqab.

A

ls sich ihre Welt zu vergrößern verspricht – Wirtschaftsstudentin Leila hat wie ihr Freund Armand ein Praktikum bei den Vereinten Nationen in New York ergattert –, implodiert sie: Kurz vor ihrer Abreise kehrt Leilas Bruder Mahmoud nach einem Aufenthalt im Jemen nach Paris zurück – und zwar sehr verändert. Mahmoud versteht sich nun als das Familienoberhaupt, das seiner Schwester und dem jüngeren Bruder Vorschriften machen kann. Leila kann ihren kleinen Bruder nicht im Stich lassen, aber auch nicht sich selbst aufgeben. Und damit Armand Leila weiterhin treffen kann, verschwindet er unterm Niqab und dringt als Leilas Freundin Scheherazade ins Leben der Familie ein. Nur verliert Mahmoud sein Herz an die mysteriöse Frau … Der letzte Teil des Plots klingt fälschlicherweise nach Klamauk. Sou Abadis Film will sich mit kulturellen Differenzen und einem versöhnlichen Umgang auseinandersetzen. Durch seine Tarnung versucht Armand als eine Cyrano von Bergerac-Variation Mahmoud „bestimmte Wahrheiten zu vermitteln“, so die iranischstämmige Regisseurin (S.O.S. Tehran), die 15-jährig nach Frankreich ging und viel Persönliches in den Film einfließen ließ: „Ich habe die Tragödien meines Lebens genommen und sie in eine Komödie verwandelt.“ www.vollverschleiert-derfilm.de VOLL VERSCHLEIERT! – CHERCHEZ LA FEMME KINOSTART 28.12., F 2017, REGIE Sou Abadi, MIT Félix Moati, Camélia Jordana, William Lebghil, Anne Alvaro, FILMLÄNGE 88 Min., © Filmladen

AB 12. JÄNNER IM KINO DOT.movie 35

034_ANDERE LIEBHABER VERSCHLEIERT_k.indd 35

06.12.17 17:52


text: nicole albiez

the

FUTURE

Zwerge auf der Überholspur

Alexander Payne hat eine probate Antwort auf Überbevölkerung und Ressourcenknappheit: Wir schrumpfen uns einfach. Emissionsarmes Glück! Matt Damon ist begeistert mit dabei.

U

m für die große Sache einzutreten, machen sie sich klein: In Alexander Paynes eigenwilliger Antwort auf Ressourcenknappheit lassen sich Freiwillige in einer nicht allzu weit entfernten Zukunft auf eine Körpergröße von zwölf Zentimeter schrumpfen – norwegischen Wissenschaftlern ist dieser Coup geglückt –, da die Menschen so deutlich weniger Wasser, Luft, Nahrung und Platz brauchen. Auch der etwas einfältige, per se schon kleine Mann Paul Safranek (Matt Damon) und seine Ehefrau Audrey (Kristen Wiig) beschließen, Platz zu machen. Nicht aus Selbstlosigkeit, denn Paul weiß von einem „Kleinen“, Dave, bestens über die Vorteile Bescheid: „Mit Downsizing rettest du dich vor

allem selbst. Wir leben wie die Könige! Wir haben die besten Häuser, die besten Restaurants …“ Und auch eine Administratorin lockt im Verkaufsgespräch: „In Leisureland (wie die Welt der Minimalisierten heißt) entsprechen Ihre 52.000 Dollar dann glatten 12,5 Millionen Dollar. Sie haben ausgesorgt! Ein Leben lang!“ – Die Weltrettung kann man sich ja trotzdem noch, auch wenn sie nur ein Vorwand ist, ans Revers heften. So schön ist der Plan, doch meistens läuft nicht alles wie geplant. Außerdem lauert hinter perfekt gestalteten Kulissen meistens Unerwartetes. LANGE SCHATTEN AUF ZWERGE Alexander Payne lässt seine Figuren gerne durch Krisen

waten (About Schmidt, Sideways, The Descendants), und auch bei seinen Leisureland-Bewohnern müssen die Sorgen nicht unbedingt kleiner werden, nur weil sie es selber nun sind. Die aufwendig und dicht inszenierte ScienceFiction-Sozialsatire schlägt immer wieder überraschende Haken: Payne denkt groß, wenn er das Kleine anlegt. Er unterhält leichtfüßig, nur um plötzlich eine andere Tonalität anzustimmen und Sozialrealismus zuzulassen: Lasst euch nicht vom billigen Luxus blenden! Eine Technologie wie das Downsizing erträumt nicht nur positiv Utopisches, sondern bietet natürlich auch einen Quell an Missbrauchsmöglichkeiten. Wo immer der Mensch gestaltet, herrschen nicht nur gute Kräfte,

36 DOT.moviE

036_DOWNSIZING_k.indd 36

06.12.17 17:50


warum soll das in einer Planstadt in Modellgröße anders sein? We’re not in Barbie World anymore. Natürlich macht an Downsizing allein schon der Perspektivwechsel – der geschrumpfte Blick auf die immer noch große Welt – und DOWNSIZING KINOSTART 18.01., USA 2017, REGIE Alexander Payne, MIT Matt Damon, Kristen Wiig, Hong Chau, Christoph Waltz, Udo Kier, FILMLÄNGE 135 Min., © Constantin Film

sein spielerisches Potenzial Spaß. Und unsere „normal“ große Wodkaflasche hält in Leisureland ein bisschen länger. POPULÄRE POPULATION Paul Safranek hat als geschrumpfter kleiner Mann das Potenzial zu wachsen, und Matt Damon unterstützt die Figur nach Leibeskräften: Er weiß den Film zu schultern und hat u.a. mit Hong Chau (Big Little Lies, Treme), Christoph Waltz, Kristen Wiig, Udo Kier, Ja-

son Sudeikis, James Van der Beek, Neil Patrick Harris, Laura Dern und Margo Martindale eine tolle Besetzung an seiner Seite. Downsizing lief als Eröff nungsfi lm der jüngsten Ausgabe der Filmfestspiele von Venedig. Wenig überraschend. Denn die schwarzhumorige dystopische Comedy sticht erfrischend und einzigartig aus den vielen mutlosen Produktionen hervor. Ja, Zwerge werfen eben manchmal lange Schatten. #DownsizingMovie

Fire up your TV – and your talents! Österreichs Top-Adresse für ein Studium in den Bereichen Informatik, Kommunikation und Medien – die Fachhochschule in Hagenberg – verlost 2 Fire TV Stick und 2 x 50 Euro Netflix Guthaben

D

ie Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien der FH Oberösterreich hat ein besonderes Weihnachtspaket geschnürt, damit du ungebremstes Streaming-Vergnügen genießen kannst: Verlost werden zwei Fire TV Sticks mit Alexa Fernbedienung und zwei 50 Euro Netfl ix Gutscheine! FIRE UP YOUR TALENTS Hast du Lust, die Zukunft von IT und Medien nicht nur zu erleben, sondern auch selbst aktiv mitzugestalten? Etwa hollywoodreife CGI-Effekte und virtuelle Welten zu kreieren. Apps, Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barablöse.

036_DOWNSIZING_k.indd 37

Games oder moderne Computertechnik für die Autos der Zukunft zu entwickeln. Soft ware zu programmieren, die im Kampf gegen Hacker oder Krebs hilft. Wenn ja, dann bist du in Österreichs Silicon Valley, in Hagenberg, richtig! Dort bietet dir die FH mit ihren 20 top gerankten Bachelor- und Masterstudiengängen viele attraktive Ausbildungsmöglichkeiten für Bereiche wie Animation, Webdesign, IT-Security, Mobile Computing, Embedded Systems u.v.a.m. Der hohe Praxisbezug, Projekte mit Unternehmen und mögliche Aus-

landssemester machen das Studium noch spannender und eröff nen zudem tolle Jobchancen. SO KANNST DU GEWINNEN Die Gewinnfrage ist leicht: Welches Bachelorstudium ist neu an der FH? A: Automotive Computing B: Energy Informatics C: Interactive Media Die Antwort darauf fi ndest du unter www.fh-ooe.at/campus-hagenberg, das Gewinnspiel auf www.cineplexx.at

DOT.MOVIE 37

06.12.17 17:50


text: Sandra Wobrazek

Staatsmann mit Geschichte

Hollywoodstar Gary Oldman verkörpert im Kriegsdrama „Die dunkelste Stunde“ den legendären britischen Premierminister Winston Churchill.

the

FUTURE THE DARKEST HOUR – DIE DUNKELSTE STUNDE KINOSTART 18.01., UK 2017, REGIE Joe Wright, MIT Gary Oldman, John Hurt, Lily James, Kristin Scott Thomas, Stephen Dillane, FILMLÄNGE 121 Min., © UIP

G

erade erst wurde er, nachdem sein Vorgänger Neville Chamberlain (Ronald Pickup) überraschend den Hut genommen hat, in sein mächtiges Amt gewählt, und schon steht der britische Premierminister Winston Churchill (Gary Oldman) vor einer schier unlösbaren Aufgabe: Es ist der Mai des Jahres 1940, der Zweite Weltkrieg ist in vollem Gange, und die Nationalsozialisten stehen nach heftigen Gefechten am europäischen Festland kurz davor, in Großbritannien einzumarschieren. Der beim Volk höchst unpopuläre Churchill hat eigentlich nur noch eine einzige Möglichkeit: Er muss endgültig Frieden mit dem Diktator Adolf Hitler verhandeln, um den Einmarsch der feindlichen Truppen aus Deutschland zu verhindern. Doch das würde aus dem britischen Empire eine willenlose Marionette der Nazis

machen und seinem Staatsoberhaupt jegliche Entscheidungsbefugnisse nehmen. Der streitbare Premier lässt sich jedoch nicht unterkriegen und entschließt sich dazu, den Kampf noch nicht aufzugeben: Er schickt seine Truppen also Richtung Dünkirchen. Dann beginnt die todbringende Luftschlacht über Großbritannien,

38 DOT.moviE

038_DIE DUNKELSTE STUNDE_k.indd 38

06.12.17 18:35


das Volk leidet wie nie zuvor unter dem Krieg und wendet sich ebenso von seinem Premier ab wie das Königshaus und die meisten seiner politischen Gefolgsleute. Inmitten der dunkelsten Stunde seiner politischen Laufbahn steht Winston Churchill vor der größten Herausforderung seines Lebens – und er muss die Briten weiterhin auf den Kampf gegen die Nazis einschwören und sich gegen seine Kritiker und den skeptischen und ihm wenig wohlgesonnenen König George VI. (Ben Mendelsohn) durchsetzen. Dabei weiß der Politiker: Wenn ihm das gelingt, wird er die Zukunft Europas entscheidend mitprägen. Die wichtigste Ratgeberin an seiner Seite ist dabei seine treue und liebende Frau Clementine (Kristin Scott Thomas), die mit dem impulsiven und cholerischen Temperament ihres Gatten virtuos umzugehen weiß. OSCAR-FAVORIT GARY OLDMAN Drehbuchautor Anthony McCarten (Die Entdeckung der Unendlichkeit) hat das bewegende Script zum Drama Die dunkelste Stunde verfasst und einen packenden Film rund um einen der legendärsten Politiker des 20. Jahrhunderts geschaffen. Der Streifen, eine Mischung aus Antikriegsfilm und Biopic, gilt schon jetzt als ebenso heißer Oscar-Anwärter wie sein Hauptdarsteller Gary Oldman. Und der Hollywood-Experte der darstellerischen Verwandlung liefert in Die dunkelste Stunde auch tatsächlich eine seiner bislang besten Leistungen ab: Dank einer perfekten Maske kaum zu erkennen, verkörpert Oldman unter der Regie von Joe Wright (Stolz und Vorurteil) den großen britischen Staatsmann mit faszinierender Intensität. Bei der Umsetzung des Films haben sich die Filmemacher detailliert an die historischen Begebenheiten gehalten. Winston Churchills bekannte Radioansprachen, die dem Volk in den schweren und entbehrungsreichen Zeiten des Krieges geholfen haben durchzuhalten, sind ebenso in den Film miteingeflossen wie zahlreiche Biografien über den Politiker und Diplomaten. www.facebook.com/dunkelste.stunde.de

AB MONTAG, 1. JÄNNER NUR IM KINO DOT.MOVIE 39

www.GreatestShowmanKinotickets.at

038_DIE DUNKELSTE STUNDE_k.indd 39

06.12.17 18:35


text: Nicole Albiez

Das alte Paar und das Wohnmobil

Helen Mirren und Donald Sutherland treten für Paolo Virzì die Flucht nach vorne an: „Das Leuchten der Erinnerung“.

D

ie Eltern haben sich heimlich davongestohlen: Ella und John haben sich in Wellesley, Massachusetts, in ihr Oldtimer-Wohnmobil gesetzt und sind den lange erwachsenen, besorgten Kindern gerade noch entwischt. Ella und John sind nicht nur betagt, sondern auch nicht mehr gesund, und ihr Roadtrip in Richtung Key West wird ein letzter Ausbruch in Richtung Freiheit. Sie entkommen der Bevormundung – nur scheinen sie sich mit jedem Kilometer auch mehr von ihrem Leben zu verabschieden: Sie lassen ihre Vergangenheit per Diaprojektor Revue passieren, sofern das mit Johns Demenz zu vereinen ist, stolpern in Ehekrisen – mit Gründen, die Jahrzehnte zurückliegen, aber trotzdem präsent sind –, sie lassen sich nichts mehr sagen – auch nicht von wüsten, jungen Männern, die sich mit Waffen vor ihnen aufplustern. Große Reisen verändern ja immer ein bisschen die Perspektive aufs Leben. Es ist bitter, dem Ende entgegenzublicken, aber Paolo Virzì (Die süße Gier) schenkt seinen Hauptfiguren Witz und Entschlossenheit – und er bietet Helen Mirren und Donald Sutherland eine lange nachhallende Möglichkeit, groß aufzuspielen. www.dasleuchtendererinnerung.de DAS LEUCHTEN DER ERINNERUNG – THE LEISURE SEEKER KINOSTART 04.01., I/USA 2017, REGIE Paolo Virzì, MIT Donald Sutherland, Helen Mirren, FILMLÄNGE 113 Min., © Filmladen

Sichtbarmachen von Viren

Intensiv und bewegend: Robin Campillos Cannes-Abräumer „120 BPM“.

M

an kann sagen, dass Robin Campillos aufbrausendes Meisterwerk in Cannes überzeugte: Das Drama verließ das Festival nach der Uraufführung mit dem Grand Prix, der Queer Palm und dem FIPRESCI-Preis in der Tasche. Der französische Anwärter für den Auslands-Oscar erzählt von Aids-Aktivisten im Paris Anfang der 1990er und vermag das Lebensgefühl auf die Leinwand zu bringen: die Wut darüber, dass Tausende sterben, während Mitterands Regierung sich wenig um sexuelle Aufklärung schert, die Pharma-Lobby sich auch nicht gerade an neuen Medikamenten interessiert zeigt und weite Teile der Gesellschaft mit all dem nichts am Hut haben – betrifft ja sowieso die Randgruppen. Also wird ACT UP, eine Aktivistengruppe von Betroffenen, laut: Mit Armen voller Kondome in die Schulen der Stadt und mit Kunstblut in die Forschungseinrichtungen – und mittendrin verlieben sich mit Nathan und Sean ein Gesunder und ein Betroffener. Campillo (Eastern Boys) weiß, wovon er erzählt: Er engagierte sich selbst jahrelang bei ACT UP (Aids Coalition to Unleash Power). Ein kraftvoll-flirrendes, wortreiches Denkmal für den europäischen Aids-Aktivismus, das mittendrin, aber frei von Pathos ist. www.facebook.com/120bpmFilm

120 BPM – 120 BATTEMENTS PAR MINUTE KINOSTART 04.01., F 2017, REGIE Robin Campillo, MIT Nahuel Pérez Biscayart, Arnaud Valois, Adèle Haenel, FILMLÄNGE 140 Min., © Thimfilm

40 DOT.moviE

040_LEUCHTEN 120 BPM HERZ_k.indd 40

06.12.17 17:33


text: Sandra Wobrazek

Freundschaft mit Herz LET

Elyas M’Barek freundet sich in der Tragikomödie „Dieses bescheuerte Herz“ mit einem herzkranken Teenager an.

LIVE

L

ars (Elyas M’Barek) lebt ein Leben in Saus und Braus: Er wirft das Geld seines Vaters, eines erfolgreichen Herzspezialisten, vorwiegend für exzessives Feiern aus dem Fenster und haust gemütlich und sorgenfrei in der elterlichen Villa in einem noblen Berliner Stadtteil. Aus eigener Kraft hat der 30-Jährige allerdings noch nicht wirklich viel auf die Beine stellen müssen und lebt einfach so in den Tag hinein. Doch dann streicht ihm sein Vater (Uwe Preuss) die finanzielle Unterstützung und stellt eine Bedingung: Nur wenn Lars sich um einen Patienten seines Vaters, einen schwer kranken 15-Jährigen, kümmert, erhält er wieder Geld. So wird der Lebemann zum Pfleger des aufgeweckten David (Philipp Noah Schwarz). Der kommt allerdings aus einer vollkommen anderen Welt als der gut situierte Lars: Er lebt mit seiner Mutter Betty (Nadine Wrietz) in einer tristen Hochhaussiedlung und leidet an einem schweren Herzfehler, der ihm jederzeit zum Verhängnis werden kann. Gemeinsam machen die beiden eine Liste mit all den Dingen, die David noch vor seinem Tod machen möchte – und Lars denkt, dass er seine Schuldigkeit getan hat, wenn er sie einfach mit Papas Geld finanziert. Also geht er mit David auf ausgiebiDIESES BESCHEUERTE HERZ KINOSTART 22.12., D 2017, REGIE Marc Rothemund, MIT Elyas M’Barek, Philipp Noah Schwarz, Nadine Wrietz, Uwe Preuss, FILMLÄNGE 104 Min., © Constantin Film

ge Luxus-Shoppingtouren und fährt mit ihm mit schnellen Autos durch die Gegend. Doch bald muss er erkennen, was wirklich zählt im Leben – und er erkennt, dass aus einer anfangs reinen Zweckgemeinschaft innige und wahre Freundschaft geworden ist. BEWEGENDE GESCHICHTE In der Tragikomödie Dieses bescheuerte Herz ist der deutsche Publikumsliebling Elyas M’Barek in einer für ihn ungewohnten Rolle zu

sehen. Bekannt aus Komödien wie Türkisch für Anfänger und Fack ju Göhte spielt M’Barek in seinem jüngsten Film in einem berührenden Drama mit Tiefgang, das kein Auge trocken lässt und von zwei sehr gegensätzlichen jungen Männern erzählt, die zu „Brüdern für immer“ werden. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Lars Amend und Daniel Meyer, der eine wahre Geschichte erzählt und 2013 zu einem Bestseller wurde. #DiesesBescheuerteHerz DOT.movie 41

040_LEUCHTEN 120 BPM HERZ_k.indd 41

06.12.17 17:36


text: Nicole Albiez

LET

LIVE

Kritischer Moment

Eine narkotisierende Begegnung: Yorgos Lanthimos inszeniert ein griechisches Drama, das Colin Farrell und Nicole Kidman einiges abverlangt.

D

THE KILLING OF A SACRED DEER KINOSTART 12.01., UK/IRL 2017, REGIE Yorgos Lanthimos, MIT Colin Farrell, Nicole Kidman, Barry Keoghan, Raffey Cassidy, Alicia Silverstone, FILMLÄNGE 121 Min., © Alamode Film Österreich

ie Filme von Yorgos Lanthimos sind autonom-entschlossene Mikrokosmen: In ihnen herrschen eigene Regeln. In Dogtooth (2009, oscarnominiert als bester fremdsprachiger Film) wurden drei Kinder von ihren Eltern vom Rest der Welt abgeschottet und wuchsen – so was kann nicht lange gut gehen – mit selbst erdachten Codes und Vokabeln auf („Meer“ meinte einen Sessel, „Zombie“ eine kleine gelbe Blume), in The Lobster (2015, Preis der Jury in Cannes, Oscarnominierung fürs beste Originaldrehbuch) drohten die Figuren (u.a. dargestellt von Colin Farrell und Rachel Weisz), sollten sie unvermittelbar sein – nur Paare haben Platz in dieser Gesellschaft –, in ein Tier ihrer Wahl verwandelt zu werden. In Alpis (2011, Drehbuchpreis in Venedig) wird ein Verein anvisiert, dessen Mitglieder von Hinterbliebenen gemietet werden können – um den Platz von Toten einzunehmen. Warum sollte es der jüngste Streich, The Killing of a Sacred Deer, konventio-

neller angehen? Lanthimos leiht sich, wie der Titel schon andeutet, ein Stück der griechischen Mythologie: Er wird eine Variante der Opferung der Iphigenie – die für einen Fehler ihres Vaters zahlen sollte – inszenieren. Der Vater wird in Lanthimos‘ grotes-

42 DOT.moviE

042_The Killing of a Sacred Deer_k.indd 42

06.12.17 17:31


WWW.CONSTANTINFILM.AT

kem Rache-Drama von Colin Farrell dargestellt: Der Herzchirurg Steven Murphy lebt mit Frau (Augenärztin Anna, Nicole Kidman) und den Kindern Kim und Bob ein zufriedenes, gut eingerichtetes und funktionierendes Leben – bis ein Teenager (Barry Keoghan, Dunkirk) ins Leben der Familie eindringt und einen Ausgleich für eine erfahrene Ungerechtigkeit verlangt. Der Junge, Martin, ist für Steven kein Unbekannter. Er hat den Vater des nunmehrigen Halbwaisen gekannt – er war sein Patient. Und Martin präsentiert Steven unverblümt seine Milchmädchenrechnung. „That critical moment we both knew would come someday – here it is …“: Er hat wegen Steven seinen Vater verloren, also soll auch Steven ein Familienmitglied verlieren. Und das Prozedere hat es in sich … KLINISCHER BLICK Lanthimos’ Figuren agieren beherrscht, höflich und faktenbasiert – sie strahlen eine emotionsarme Distanz aus, man könnte sie klinisch nennen. Da ist es nur passend, dass das Thema Betäubung auch in anderen Teilbereichen des Filmes aufgegriffen wird – nicht nur, wenn Steven und Anna sich beim ehelichen Beischlaf für Vollnarkose-Rollenspiele entscheiden. Sie können beim Smalltalk bei Galadinnern eben mal unvermittelt eigenwillige Informationen liefern, etwa dass der Sohn mit dem Klavierspielen beginnt und die Tochter jüngst zu menstruieren begonnen hat. Je mehr sie den Realismus in ihrem Leben verlieren, desto mehr entgleiten ihnen auch ihre guten Manieren. Das Erfrischende an Lanthimos’ Filmen ist nicht nur ihre unerbittliche Konsequenz, sondern auch ihre Unkonventionalität, die auch bedeutet, dass dramaturgisch alles denkbar ist. The Killing of a Sacred Deer ist beklemmend und unterhaltsam zugleich: Das Lustige kippt jedes Mal ins Beängstigend-Abseitige … www.TheKillingOfASacredDeer-Film.de

EIN

ALEXANDER PAYNE FILM

DREHBUCH ALEXANDER PAYNE & JIM TAYLOR REGIE ALEXANDER PAYNE

AB 18. JANUAR NUR IM KINO!

DOT.MOVIE 43

042_The Killing of a Sacred Deer_k.indd 43

06.12.17 17:31


texte: Sandra Wobrazek

in TROUBLE

M

Jede Minute zählt Liam Neeson jagt im Actionthriller „The Commuter“ einen Unbekannten in einem Zug.

ichael Woolrichs (Liam Neeson) Alltag ist nicht gerade abwechslungsreich: Seit zehn Jahren pendelt der biedere Versicherungsmakler, der mit seiner Familie in einem beschaulichen Vorort der Millionenmetropole New York lebt, Tag für Tag mit einem Zug in sein Büro nach Manhattan. Er fährt die Strecke so oft, dass er manche der Pendler schon persönlich kennt. Kein Wunder, verbringt man doch täglich viel Zeit miteinander. Eines Tages verwickelt ihn im Zug die attraktive und geheimnisvolle Joanna (Vera Farmiga) in ein Gespräch und schlägt ihm ein Experiment vor: Michael erhält zwei vage Hinweise auf eine Person, die er im Zug innerhalb einer gewissen Zeit finden muss. Gelingt es ihm, erhält er eine hohe Belohnung. Die Person ist ein Zeuge, der am Endbahnhof unter

Polizeischutz gestellt werden soll – und die Verbrecherorganisation, der Joanna angehört, will das auf jeden Fall verhindern. Michael will sich anfangs weigern, doch er hat gar keine andere Wahl, als den kriminellen Auftrag auszuführen: Folgt er der Aufforderung nicht, ist nicht nur sein Leben in Gefahr, sondern auch das seiner Familie und aller Passagiere des Zugs, in dem er sich gerade befindet. Doch dann erkennt Michael, was das wirkliche Motiv hinter den Forderungen der Verbrecher ist, die ihn erpressen und sein Leben und das seiner Familie bedrohen – und plötzlich steht er vor einer unendlich schweren Entscheidung. SPIEL GEGEN DIE ZEIT Liam Neeson kämpft in The Commuter nicht nur gegen ein Verbrechersyndikat, sondern auch gegen die Zeit. Das wird in

dem Actionthriller mit schnellen Schnitten, rasanter Musik und zahlreichen beeindruckenden Stuntszenen deutlich gemacht. Im Zentrum des Films steht dabei jene Frage, die die Hauptfigur gleich zu Beginn gestellt bekommt: Was für ein Mensch sind Sie? The Commuter ist nicht die erste Zusammenarbeit zwischen dem Hollywoodstar und Regisseur Jaume Collet-Serra: Die beiden kennen sich bereits aus Unknown Identity (2011), NonStop (2014) und Run All Night (2015). #TheCommuter

THE COMMUTER KINOSTART 11.01., UK/F/USA 2017, REGIE Jaume ColletSerra, MIT Liam Neeson, Vera Farmiga, Patrick Wilson, Sam Neil, Elizabeth McGovern, FILMLÄNGE 105 Min., © Constantin

44 DOT.moviE

044_COMMUTER INSIDIOUS_k.indd 44

06.12.17 17:29


Grusel aus dem Jenseits

In „Insidious – The Last Key“ geht der cineastische Schrecken rund um Dämonen und ihre Jäger in die bereits vierte Runde.

C INEPL EX X EV ENTK A LEN D ER L ADIES NIGHT

21.12.2017, 20:15 Uhr, nur € 8,50* „PITCH PERFECT 3“ Das Paket besteht aus dem Kinoticket inkl. Martini Asti 0,2l, einer kleinen Packung M&Ms und einem WOMAN-Gutschein. *exkl. möglicher Zuschläge

KINO UNTERM CHRISTBAUM MIT CINEPLEXXGESCHENKBOXEN

D

ie Firma Spectral Sightings hat sich auf ein durchaus unübliches Geschäftsfeld spezialisiert: Die unkonventionellen Geisterjäger Specs (Leigh Whannell) und Tucker (Angus Sampson) beschützen die Menschen, indem sie Angriffe von Dämonen aus Parallelwelten abwehren. An ihrer Seite: Elise Rainier (Lin Shaye), ein feinsinniges Medium mit wahrhaft beeindruckenden Fähigkeiten. Doch ihr neuester Fall stellt selbst das Trio vor eine große Herausforderung: Sie werden von einem Mann (Kirk Acevedo) nach New Mexico gerufen – ins Haus von Elises Kindheit. In diesem Haus musste Elise schon als junge Frau entsetzliche Dinge miterleben, die sie zu dem gemacht haben, was sie heute ist. Nun sind die neuen Bewohner des Eigenheims in großer Gefahr – und die Experten von Spectral Sightings müssen es mit besonders üblen Dämonen aufnehmen. Schon mit den ersten drei Teilen der InsidiousFilmreihe wurde Kinogängern weltweit das Fürchten gelehrt. Wie schon bei den Vorgängerfilmen der erfolgreichen Horrorthrillerreihe zeichnet auch im vierten Teil Drehbuchautor Leigh Whannell für das Script verantwortlich. Horrorfilmexperte Adam Robitel (The Taking of Deborah Logan) arbeitet mit raffinierten Zeitsprüngen und Andeutungen zu Elise Rainiers Kindheit. Dabei zeigen sich die Untoten in vielen verschiedenen Fratzen. Eine große Herausforderung für die Maske … www.InsidiousTheLastKey.de

Direkt an der Kinokassa erhältlich, kann zwischen drei verschiedenen Größen (€ 20, € 30 oder € 50) gewählt werden. Auch für alle Spätentschlossenen und Spontankäufer hat Cineplexx das richtige Geschenk: Die Cineplexx-Geschenkkarte kann nicht nur an der Kinokassa sondern auch online als E-Mail Gutschein unter www.cineplexx.at

COMIC NIGHT

15.02.2018, 20:00 Uhr* „BLACK PANTHER“ Für Alle Superhelden Fans im Februar mit Black Panther. Genieße die perfekte Cineplexx Comic Night inkl. einem 0,33l Heineken und dem aktuellen Ash Comic Heft. *exkl. möglicher Zuschläge

AFTERWORK TUESDAY

23.01.2018, 18:00 Uhr

„DOWNSIZING“ um nur € 6,–* Das Angebot besteht aus dem perfekten Filmprogramm für den wohl verdienten Feierabend. Kinoticket + Strongbow Cider (400ml, ab 16 Jahren)+ 2x Lindt Hello Schokolade (je 10g). *exkl. möglicher Zuschläge

Weitere Infos zu allen Cineplexx Events findest du online unter www.cineplexx.at/events

INSIDIOUS: THE LAST KEY KINOSTART 05.01., USA 2018, REGIE Adam Robitel, MIT Javier Botet, Lin Shaye, Dermot Mulroney, Spencer Locke, Stefanie Scott, FILMLÄNGE 98 Min., © Sony Pictures DOT.movie 45

044_COMMUTER INSIDIOUS_k.indd 45

06.12.17 17:29


TEXT: NICOLE ALBIEZ

Jump ’n’ Run ums Überleben

Körpertausch und Stampede: Die Neuauflage vom Action-Spaß „Jumanji“ geht auf.

IN TROUBLE

A

ufgeregt kreischende Affen werfen mit sämtlichen Messern, mit denen die Küche ausgestattet ist, nach allem, was sich bewegt (das ist u.a. Kirsten Dunst). Ein Großwildjäger ballert munter durchs Wohnzimmer, im oberen Stockwerk entspringt unversehens ein reißender Fluss, der Krokodile mit sich bringt, und auf dem Bett wartet ein Löwe mit gefletschten Zähnen. Derweil wüten Nashörner, Zebras und Elefanten durch die Stadt: Selten war es so gefährlich, ein Brettspiel auszupacken und loszuwürfeln wie 1995, als Jumanji im Kino anlief und der Dschungel bis ins Wohnzimmer wuchs und Robin Williams mit Lianen ums Überleben schwang. Regisseur Joe Johnson

inszenierte, was Chris Van Allsburgs 1981 erschienenes Kinderbuch erdachte: ein teuflisches Brettspiel, das mit jedem Spielzug mit großem Grauen – Naturkatastrophen, Tiere … – herausfordert und zu Ende gespielt werden muss. Zu Beginn des Films wurde gezeigt, wie zwei Jungs

das Spiel im Jahr 1869 verbuddeln. Hundert Filmjahre später wurde Robin Williams ins Spiel gesaugt, ganze 26 Filmjahre später erst wurde er von weiteren Spielern (Kirsten Dunst) aus dem Dschungel gerettet, und eine weitere Partie nahm ihren Lauf. Der Film schloss damit, wie der endlose Kreislauf des verwunschenen Spiels weiterging: Das mit Steinen in einem Fluss versenkte Spiel wurde angeschwemmt, und es war nur eine Frage der Zeit (das Vermögen der heutigen CGITrickkiste lädt ja förmlich dazu ein), bis wieder eine Runde gespielt wird.

M Stim

S SC M WEIC

PUSH START BUTTON Wenn dies nun passiert, dann wird kein Brettspiel ausgepackt: Jake Kasdan

46 DOT.MOVIE

046_JUMANJI_k.indd 46

06.12.17 17:18

Ferdina


(Bad Teacher, Sex Tape) lässt vier Teenager beim Nachsitzen auf eine alte Spielkonsole stoßen. Das ihnen unbekannte Videospiel muss natürlich gleich ausprobiert werden – ist außerdem spannender als die eigentliche Aufgabe, den vollgeramschten Schulkeller aufzuräumen. Beim Breakfast Club ging’s ruhiger zur Sache, denn die Schüler in Jumanji werden als die gewählten Avatare (dargestellt von Dwayne Johnson, Jack Black, Kevin Hart und Karen Gillan) in die Welt des Spiels gezogen: Willkommen im Dschungel! AVATARE MIT CHARAKTER Das Gemeine an „Jumanji“ ist auch 2017 noch, dass es mehr mit einem spielt als dass man es spielt. Und wenn die vier dieser Spielewelt entkommen wollen, dann müssen sie sich den Herausforderungen, die das Game sich für sie einfallen lässt, stellen. Aufs Publikum wartet ein Actionspektakel, das dem Vorgänger Respekt zollt, aber doch eigenständig

agiert. Und das mit Schauwerten ebenso auftrumpft wie mit Entertainment. Das schöpft Jumanji allein schon aus der Tatsache, dass aus dem bescheidenen Spencer (Alex Wolff ) ein Muskelprotz mit Doktortitel (Dwayne Johnson) wird; dass der Football-Star der Schule (Ser’Darius Blain) den schlauen Moose Finbar (Kevin Hart) als Avatar gewählt hat. Und dass das verwöhnt-gelangweilte It-Girl Bethany (Madison Iseman) sich nun nicht nur ohne Handy durchschlagen muss, sondern auch noch als schrulliger Professor Oberon (Jack Black) (oder, wie sie sagt, als „übergewichtiger, alter Mann“), während sich die unsportliche Au-

ßenseiterin Martha (Morgan Turner) in eine Amazonen-Kriegerin (Karen Gillan) verwandelt. Avatare haben natürlich besondere Fähigkeiten, nur stehen denen mitunter die Befindlichkeiten von Highschool-Kids im Weg. „Der Ort hier macht mich voll fertig“, klagt Bethany als Oberon – fürs Publikum macht es allerdings großen Spaß. www.Jumanji-Film.de JUMANJI: WILLKOMMEN IM DSCHUNGEL – JUMANJI: WELCOME TO THE JUNGLE KINOSTART 22.12., USA 2017, REGIE Jake Kasdan, MIT Dwayne Johnson, Jack Black, Kevin Hart, Karen Gillan, FILMLÄNGE 110 Min., © Sony Pictures

Mit den n: vo Stimmen

SIMONRZ SCHWA MIRJABMRAUN SEL WEICH und N FLORIA R DANNE

/20thCenturyFoxAustria

AB 15. DEZEMBER NUR IM KINO. AUCH IN 3D.

/20thCenturyFoxAustria

Ferdinand_170x120+3mm.indd 1 046_JUMANJI_k.indd 47

Ferdinand-derFilm.at

FerdinandKinoTickets.at

23.11.17 17:18 13:49 06.12.17


in TROUBLE

text: Max Gfrerer

Der Harte und der Zarte

Die actionreiche Buddy-Komödie „Hot Dog“ setzt besonders auf die beiden Frontmänner, Til Schweiger und Matthias Schweighöfer.

E

ins und eins sind manchmal einfach zwei. Anders gesagt: Auch Milchmädchenrechnungen gehen hin und wieder auf. Eine dieser Milchmädchenrechnungen ist das Leinwandpaar, das nun schon zum mehrfach wiederholten Male gemeinsam vor die Kamera getreten ist. Til Schweiger (Vier gegen die Bank) plus Matthias Schweighöfer (Der geilste Tag) ist gleich erfolgreicher Kinofilm. Dieses ungeschriebene Gesetz besitzt allgemeine Gültigkeit oder, wie es Produzent Dan Maag treffend formulierte, sie würden die Frauen schon glücklich machen, „wenn Matthias und Til nur 90 Minuten geradeaus in die Kamera gucken“. Dass sie in Hot Dog schon etwas mehr als das tun, beweist der Blick auf die Inhaltsangabe. Schweiger und Schweighöfer tun nämlich das, was sie am besten können, nämlich in ihren Paraderollen das große Stammpublikum unterhalten. Der eine (na, wer glaubt ihr?), Luke,

ist knallharter GSG 9-Beamter, der zuerst zuschlägt und dann die Fragen stellt. Der andere (auch nicht so schwer zu erraten), Theo, ist ein zurückhaltender Schreibtischbeamter, der auch privat bei den Mädels keinen leichten Stand hat. Wie es der Zufall oder die erste Regel des Do-it-yourself-Buddy-Actionkomödien-Handbuchs will, müssen die beiden zusammenarbeiten. Mascha (Lisa Tomaschewsky, Verrückt nach Fixi), die hübsche Tochter des moldawischen Botschafters, will und muss nämlich aus den Fängen ihrer Entführer befreit werden. ERFOLGSFORMEL Inszeniert wurde der Spaß von Torsten Künstler (Aschenbrödel und der Gestiefelte Kater), der mit beiden Protagonisten schon als Co-Regisseur bei 1½ Ritter – Auf der Suche nach der hinreißenden Herzlinde, Vaterfreuden und Der Nanny zusammengearbeitet hat. Hot Dog ist eine Mischung aus ra-

santer Action und flotter Komödie, die lockere Unterhaltung für einen Kinoabend bietet. Die Fans bekommen, was sie wollen, und das ist Deutschlands derzeit angesagtestes Leinwandduo in einer actionreichen Komödie. www.warnerbros.de HOT DOG KINOSTART 19.01., D 2017, REGIE Torsten Künstler, MIT Til Schweiger, Matthias Schweighöfer, Heino Ferch, Lisa Tomaschewsky, André Hennicke, © Warner Bros.

48 DOT.moviE

048_HOT DOG WONDER WHEEL_k.indd 48

06.12.17 17:27


Kein Vergnügen

Im Vergnügungspark nimmt das Drama seinen Lauf, als Juno Temple auf Kate Winslet, Jim Belushi und Justin Timberlake trifft.

E

r möge das Melodramatische und überlebensgroße Charaktere, erklärt Rettungsschwimmer Mickey (Justin Timberlake) dem Publikum. Der Möchtegernpoet holt es sich in sein Leben: Er unterhält eine Affäre mit Kellnerin/eigentlich-lieber-noch-Schauspielerin Ginny (Kate Winslet), die mit dem rüpelhaften Karussellbetreiber Humpty (Jim Belushi) verheiratet ist. In Woody Allens theatrale, jazzige Szenerie platzt Juno Temple als Humptys 26-jährige Tochter, die auf der Flucht vor Gangstern ist – es war wohl keine allzu gute Idee, einen Mobster zu heiraten und zu viel zu sehen. Woody Allen lässt das in Brooklyn gelegene Coney Island der 1950er-Jahre wieder aufleben – also Coney Island in einer Zeit, in welcher der Vergnügungspark eben noch brummte. Diese heute verblasste Welt wird einzigartig schön in Szene gesetzt: Kameramann Vittorio Storaro (Apocalypse Now, Café Society) schafft leuchtend-lebhafte Bilder, spielt auf begeisternde Weise mit Licht und Farbe. Besonders eine melancholische Kate Winslet wird toll in Szene gesetzt: Wenn sie über verpasste Chancen räsoniert und ihr Leben als existenzielle Krise verbringt, stiehlt sie allen die Show. #wonderwheel

AB 11.01. NUR IM KINO! WWW.CONSTANTINFILM.AT

WONDER WHEEL KINOSTART 12.01., USA 2017, REGIE Woody Allen, MIT Kate Winslet, Justin Timberlake, Jim Belushi, Juno Temple, FILMLÄNGE 101 Min., © Warner Bros. DOT.movie 49

048_HOT DOG WONDER WHEEL_k.indd 49

06.12.17 17:24


IT’S SHOWTIME Interviews: Elaine Lipworth

Mit Herz und Message iamesische Zwillinge, Kleinwüchsige, bärtige Frauen – das in New York City ansässige Barnum’s American Museum of Curiosity, eine Mixtur aus Zoo, Museum, Wachsfigurenkabinett, Theater und Show, zog bis zu 15.000 Zuschauer am Tag an. Phineas Taylor Barnum öffnete die Pforten der „familienfreundlichen Attraktion“ 1842, 1865 brannte sein Kuriositätenkabinett komplett ab – es sollte nicht der einzige Standort von Barnum sein, der den Flammen zum Opfer fiel. Nun entzündet sich auch die Leinwand: Barnum – dargestellt von Hugh Jackman – erhält ein freies filmisches Porträt, wie es dem „Erfinder des Showbusiness“ gebührt: ein opulentes Musical mit großem Schauwert, großen Emotionen und großen Tönen. „Es hat noch nie jemand etwas verändert, indem er war wie alle anderen.“ www.GreatestShowman-DerFilm.at

© Photos by Ben Watts Courtesy of Twentieth Century Fox

S

Hugh Jackman will als „Greatest Showman“ unterhalten. Und das gelingt ihm auch: in einem überschäumenden Musical.

INTERVIEW MIT HUGH JACKMAN

Zitronen werden Limonade

Hauptdarsteller Hugh Jackman über den echten Barnum, Nicht-Musical-Geher und die Parallele zu „X-Men“. DOT.: „Greatest Showman“ ist kein Biopic, sondern inspiriert von P.T. Barnum … Hugh Jackman: Ich glaube, das ist der Film, den Barnum gerne über sein Leben gesehen hätte – inkl. dem Drama, das beigemengt wurde, denn Barnum wusste besser als jeder andere, dass ein Konflikt und Suspense die Zutaten für eine gute Story sind. Er wusste genau, wie man Geschichten erzählt und dass einem dabei die Wahrheit nicht in die Quere kommen darf. Aber vieles, was in diesem Film erzählt wird,

ist wirklich passiert. Barnum war innovativ bzw. heute würde man ihn vielleicht disruptiv nennen: Er hat das Showbusiness neu erfunden. Ich glaube kaum, dass es ohne P.T. Barnum heute so etwas wie Reality TV geben würde. Klar gab es auch vor ihm schon Shows, aber eine Show, die die Massen ansprechen konnte und die Menschen glücklich stimmte, war neu. Barnum war ein scharfsinniger Geschäftsmann, richtig? Man könnte ihn auch den Erfinder des heutigen Marketings nennen, denn er hatte einen Instinkt dafür, was die Menschen wollten. Er wusste auch, wie man etwas aus nichts

50 DOT.moviE

050_GREATEST SHOWMAN PITCH PERFECT 3_k.indd 50

06.12.17 18:33


macht – und Zitronen zu Limonade. Ich habe diese Qualität immer bewundert. Niemand konnte ihn stoppen. Er hat auch Erfolg nicht in Dollarnoten gemessen, sondern anhand der Freude auf den Gesichtern der Menschen. Er war kleinen Tricks nicht abgeneigt … Richtig. Er war auch einer der Ersten, die mit Lotterien zu tun hatten. Bei einem seiner ersten Jobs – in einem Supermarkt – kaufte er einem Typen 500 grüne Flaschen für einen Dollar ab. Er sagte zum Manager: „Ich werde sie als Preis verwenden.“ Dann hat er einen unbekannten Preis in Aussicht gestellt und Lotteriescheine verkauft, die Flaschen aufpoliert, sie mit einem roten Band umwickelt und als Preis hergegeben. Er sagte: „Die Leute wollen gewinnen – das wollen sie noch viel mehr als den Preis per se.“ Damals war Barnum 16 Jahre alt. Er wusste, dass die Leute durchschauten, dass sie hinters Licht geführt wurden – auf eine vergleichbare Art wie ein Magier sein Publikum täuscht. Barnum war kein Heiliger, aber ich liebe fehlerhafte Charaktere wie ihn. Eines der ersten Musicals, in denen ich spielte, war The Music Man – über einen charmanten Hochstapler. Man genießt es, ihn betrügen zu sehen.

Die Musik im Film (von Benji Pasek und Justin Paul, „La La Land“) ist schwungvoll und hat einen zeitgenössischen Beigeschmack, wenn die Geschichte auch Mitte des 19. Jahrhunderts spielt. Der Ansatz war, dass Barnum, wenn er heute leben würde, alles, was neu und aufregend ist, aufgreifen würde. Also fühlte sich Musik aus einer anderen Zeit nicht richtig an. „Greatest Showman“ ist ausgesprochen unterhaltsam. Was macht ein gutes Musical aus? Vor allem natürlich die Musik. Alles bewegt sich vorwärts und besteht nicht lediglich aus zehn Popsongs. Man muss spüren, wie die Figuren

sich verändern und wachsen, sodass einen die Songs emotional berühren. Manche Emotionen können nicht über Dialoge zum Ausdruck gebracht werden, und man muss spüren, dass die Figuren einfach keine andere Wahl haben, als zu singen. Wenn ein Musical funktioniert, dann kauft man ihm auch die Prämisse ab, dass die Leute plötzlich lossingen. Und dieses Musical ist so voller überlebensgroßer Charaktere und Welten. Das half. Die unglaublichen Disziplinen Musik, Look, Visuelles und Tanz zu vereinen, ist der Mount Everest des Filmemachens. Jedes dieser Elemente ist schwer genug, aber irgendwie floss hier alles natürlich zusammen.

originAl Motion Picture soundtrAck

originAl songs by

ben PAsek & Justin PAul Ab sofort überAll erhältlich DOT.movie 51

050_GREATEST SHOWMAN PITCH PERFECT 3_k.indd 51

06.12.17 18:33


IT’S SHOWTIME

GREATEST SHOWMAN – THE GREATEST SHOWMAN ON EARTH KINOSTART 01.01., USA 2017, REGIE Michael Gracey, MIT Hugh Jackman, Michelle Williams, Zac Efron, Rebecca Ferguson, © 20th Century Fox

Hat der Erfolg von „La La Land“ dem Film Schwung verliehen? Absolut. Es herrscht in Hollywood die Ansicht, dass ein großer Teil des Publikums nie in ein Musical gehen würde, und La La Land hat eine Menge dieser Nicht-Musical-Geher ins Kino gebracht. Das hilft, und es erinnert die Menschen daran, dass Musicals, wenn sie funktionieren,

die Stimmung in die Lüfte schwingen. Wir wollen, dass die Leute das Kino glücklicher verlassen als sie gekommen sind. Große Themen des Films sind Akzeptanz und Diversität … Ich kann mich gut daran erinnern, wie es war, ein Teenager zu sein, und natürlich war ich auch ins X-

INTERVIEW MIT MICHELLE WILLIAMS

„Come as you are“ Hugh Jackmans Filmehefrau Michelle Williams über die Kraft der Musik und Barnums großes Talent. DOT.: Warum, glauben Sie, hallt P. T. Barnums Geschichte nach? Was hat er der Welt gegeben? Michelle Williams: Er war ein SelfMade-Man, ein Träumer und auch ein Visionär. Er sah Dinge, die sonst niemand sehen konnte, und hat diese zum Leben erweckt. Barnum hat sich Außenseitern wie der Bärtigen Lady angenommen – Menschen, die damals von der Gesellschaft grauenvoll behandelt wurden. Ja, und die große Message des Filmes ist, dass jeder zählt. Er würde sagen: „Come as you are!“ Ich glaube, er hat gesehen, wie schön und speziell diese

Men-Universum involviert. Also ist mir das Gefühl, einsam und allein und missverstanden zu sein, nicht fremd; und dass man die Dinge, die an einem besonders sind, nicht sonderlich mag und nicht weiß, wohin man gehört. Darauf fokussiert dieser Film. Was ich an der Story so sehr liebe, ist, dass Barnum es schafft, dass all diese Menschen, die von der Gesellschaft gemieden werden, sich akzeptieren. Sogar Barnum kann sich selbst nur zögerlich akzeptieren. Dieses Gefühl kennt wohl jeder. Abgesehen davon, dem Publikum ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern, hoffen wir, dass auch die Idee, das zu feiern, was man wirklich ist und sich nicht darum zu kümmern, was andere denken könnten, verfängt. Es geht darum, man selbst zu sein.

Leute sind, und er half ihnen, sich auch selber so zu sehen und sich als einzigartig schätzen zu lernen. Ich glaube, das war eine seiner genialen Gaben, Dinge und Menschen mit anderen Augen zu sehen. Warum sind Musicals wie dieses so kraftvoll und stimmungsaufhellend? Musik ist erhebend. Ich sehe, wie in meinem eigenen Haushalt fröhliche, mitreißende Musik die Stimmung zu ändern vermag und uns alle zusammenbringen kann – sodass wir plötzlich alle singen und lachen und rumalbern. Und glücklich sind. Musik hat eine unglaublich positive Kraft, gerade in einem Zuhause mit kleinen Kindern, und so etwas bietet dieser Film auch an: Der Film ist positiv und beschäftigt sich mit den Dingen, die im Leben wirklich zählen: Familie und Liebe. Darum dreht sich alles. Diese Geschichte hat Herz und Message.

52 DOT.moviE

050_GREATEST SHOWMAN PITCH PERFECT 3_k.indd 52

06.12.17 18:33


Auf die Stimmbänder

MATTHIAS TIL SCHWEIGER SCHWEIGHÖFER

In „Pitch Perfect 3“ begeben sich die A-capella-Mädels auf eine Reise nach Europa.

ANNE LISA SCHÄFER TOMASCHEWSKY

E

inst haben sie in der A-capella-Szene Erfolge gefeiert und sogar die Gesangsweltmeisterschaft gewonnen – doch nun haben die Mitglieder der Barden Bellas ihren Collegeabschluss gemacht und sind getrennte Wege gegangen. Da das Leben in der Arbeitswelt nicht ganz so rosig ist wie auf der Bühne, zögern die jungen Frauen nicht lange, als für einen musikalischen Wettbewerb Musiker gesucht werden. Doch diesmal stehen Beca (Anna Kendrick), Fat Amy (Rebel Wilson) und Co. vor ihrer bislang größten Herausforderung: Gesucht werden nämlich Gruppen, die vor den US-Truppen in Europa auftreten, um diese zu unterstützen – und der Wettbewerb ist so hart wie nie zuvor, müssen die Barden Bellas doch diesmal gegen Musiker mit echten Instrumenten antreten. Bereits der Debütfilm Pitch Perfect wurde 2012 mit seinen spektakulären A-capella-Nummern zu einem Überraschungshit an den Kinokassen, gefolgt von Pitch Perfect 2 (2015). Auch der dritte Teil überzeugt mit beeindruckenden Gesangseinlagen, die ganz auf Instrumente verzichten. www.pitchperfect.at

AB 18. JÄNNER IM KINO PITCH PERFECT 3 KINOSTART 21.12., USA 2017, REGIE Trish Sie, MIT Anna Kendrick, Elizabeth Banks, Rebel Wilson, Hailee Steinfeld, © UPI

www.hotdog-derfilm.de DOT.movie 53

© 2017 Pantaleon Films GmbH, Barefoot Films GmbH, Erfttal Film & Fernsehproduktion GmbH & Co. KG, Warner Bros. Entertainment GmbH

050_GREATEST SHOWMAN PITCH PERFECT 3_k.indd 53

06.12.17 18:33


kids

& FAMILY

Florist mit Hörnern

Der berühmte Stier „Ferdinand“ schnuppert auch 2017 noch lieber an Blumen als an Toreros.

E

r ist kampfeslustig, wild und furchterregend? Nur weil jemand zufällig Hörner trägt, muss das nicht zutreffen. Der Stier, der das beste Beispiel dafür ist und der sich gar nicht wie das Klischee eines Stiers aufführen will, ist berühmt: Ferdinand, der lieber ausgelassen an Blumen schnuppert, als in der Arena Stärke zu markieren, ist der Held des 1936 erschienenen Kinderbuchs des amerikanischen Autors Munro Leaf. Darin wird erzählt, wie der sanftmütige Stier eines Tages von einer Biene gestochen wird. Der Schmerz lässt ihn kurz wild auflaufen, sodass die gerade den Markt sondierenden Stierkampfveranstalter ihren nächsten großen Star vor sich zu haben glauben und ihn kurzerhand in die Stadt schleppen. – Nur zeigt sich Ferdinand in der vollgefüllten Arena

nicht stürmisch und rasend, sondern friedfertig wie immer. Die Geschichte erschien kurz vor dem Ausbruch des Spanischen Bürgerkriegs. Sie wurde mitunter als pazifistische bis kommunistische Propagandafabel verfemt und in diktatorisch geführten Ländern wie in Francos Spanien und Nazideutschland gar verboten. 1938 wurde Ferdinands Geschichte von Walt Disney als Kurzfilm erzählt – dafür gab es prompt einen Oscar. BLUMIGE INSZENIERUNG Nun nehmen sich die Macher von Ice Age und Rio der liebreizenden Geschichte an und beweisen, dass

man einen Stier niemals nach seinen Hörnern beurteilen darf. Der Kern der Geschichte ist schließlich zeitlos: Man soll sich selbst immer treu bleiben. Spielerisch wird das bekannte Setting – vor allem durch Geschehnisse in der Stadt – ausgeweitet und ausformuliert. Wenn der liebe, als arenawillig missverstandene und nach Madrid verschleppte Ferdinand (im Original gesprochen von Wrestler und Schauspieler John Cena) höchstens darum kämpft, wieder aus der Nummer raus und nach Hause auf seine Weide zu kommen, dann schart er eine ganze Bande Außenseiter um sich, Menschen ebenso wie Tiere, und (in der deutschsprachigen Fassung) Sprecher wie Steven Gätjen, Simon Schwarz und Mirjam Weichselbraun. www.Ferdinand-DerFilm.at FERDINAND – GEHT STIERISCH AB! KINOSTART 15.12., USA 2017, REGIE Carlos Saldanha, MIT John Cena, Bobby Cannavale, Kate McKinnon, FILMLÄNGE 106 Min., © 20th Century Fox

54 DOT.moviE

054_FERDINAND DSCHUNGELHELDEN BO_k.indd 54

06.12.17 18:31


Yps im Dschungel

Falsche Tiger und großartige Fluggeräte: „Die Dschungelhelden“ wissen, wie man den Urwald beschützt.

W

enn man als Tiger unter Tigern aufwächst, woher soll man dann wissen, dass man eigentlich ein Pinguin ist? Wobei man versucht ist zu sagen, dass Maurices Stammbaum gar nicht mal das Außergewöhnlichste bei den Dschungelhelden ist: Er und seine Freunde – Gorilla Harry, Fledermaus Flederike, Koboldäffchen Grummel, die Frösche Al und Bob sowie Tigerfisch Junior – wirken wie Nachfahren von MacGyver oder zumindest übermotivierte Abonnenten von „Yps“: Sie sind erfindungsreich und kampfsportbegeistert, also fegen sie mit allerhand coolen Gadgets – v.a. Fluggeräten – durch den Dschungel. Diese können sie auch gut brauchen, denn es gilt, den fiesen Koala Igor und dessen Pavianbande aufzuhalten, die drauf und dran sind, den Urwald zu zerstören. Mit Die Dschungelhelden erleben aus Frankreich stammende Fernsehhelden ihren großen Kinoauftritt: Seit 2013 – inzwischen 52 Episoden lang – sorgen Maurice und seine Freunde dafür, dass das Gleichgewicht im Dschungel aufrecht ist. Da gilt es, böse Kreaturen abzuwenden, Streit zu schlichten, Rätsel zu lösen, also immer sehr erfinderisch zu sein. www.splendid-film.de

DIE DSCHUNGELHELDEN – DAS GROSSE KINOABENTEUER – LES AS DE LA JUNGLE KINOSTART 06.01., F 2017, REGIE David Alaux, Eric Tosti, FILMLÄNGE 97 Min., © Splendid Film/Little Dream

Ein Weihnachtsmärchen

Bei der Geburt Jesu war auch ein Esel namens Bo anwesend. Timothy Reckart erzählt, wie das erste Weihnachten wirklich stattgefunden hat.

E

s ist ein Jammer: Esel Bo muss Maria etwas Wichtiges mitteilen und bittet sie, ganz genau zuzuhören. Aufgeregt spricht er mit ihr – bei ihr kommt jedoch nur das gekrächzte I-AH eines Esels an. Sie interpretiert es als „Du möchtest, dass ich dir den Bauch kraule!“, was er wiederum richtig interpretiert: Er wird sich selbst auf seine Hufe stellen müssen. Um diese Hufe und den Rest des Esels kümmert sich Animationsspezialist Timothy Reckart, der u.a. bei Charlie Kaufmans Anomalisa mitgearbeitet hat, bei seinem Langfilmdebüt als Regisseur. Er erzählt, wie das allererste Weihnachten wirklich stattgefunden hat – und er macht das aus einer sehr glaubwürdigen Perspektive: der überdrehten Sicht der Tiere. Denn als das Jesuskind geboren wurde, waren nicht nur heilige Könige anwesend, sondern etwa auch ein tapferer, kleiner Esel namens Bo, das Schaf Ruth, die weiße Taube Dave und drei alberne Kamele. Stars wie Oprah Winfrey und Kelly Clarkson liehen den liebenswerten Zeitzeugen ihre Stimmen. www.BoUndDerWeihnachtsstern.de

BO UND DER WEIHNACHTSSTERN – THE STAR KINOSTART 22.12., USA 2017, REGIE Timothy Reckart, MIT Oprah Winfrey, Kelly Clarkson, FILMLÄNGE 87 Min., © Sony Pictures DOT.movie 55

054_FERDINAND DSCHUNGELHELDEN BO_k.indd 55

06.12.17 18:31


kids

& FAMILY

Bärenstark

Der liebenswerte Kinderheld „Bamse“ ist auf der Suche nach seiner Oma. Und nach Honig.

S

chwedische Kinder wissen es: Schlabbert ihr Nationalheld, Bär Bamse, den Donnerhonig seiner Oma, dann ist er unbesiegbar! Drum haben in seiner Heimatstadt auch Diebe keine Chance mehr. Leider kennt auch Reinhard Fuchs Bamses Geheimnis, also soll Bamses Bezugsquelle für den Honig gekappt werden. Das bedeutet: Seine Oma wird gekidnappt! Keine Frage: Der liebste und stärkste Bär ist auch ohne Honig mit Feuereifer dabei, seine Oma zu retten, und an seiner Seite agieren seine Freunde Hopser und Herr Schildkröte. Sie folgen der Spur bis in den Wald der Trolle, und in der Stadt der Diebe wartet Reinhard Fuchs bereits auf die Freunde … Seit über 50 Jahren verzaubert Bamse, der sich immer für das Gute einsetzt, Kinder in Schweden. Sein Motto lautet: „Fremde sind doch nur Freunde, die man noch nicht kennt!“ – Und so erobert der Kinderheld mit seiner liebenswerten Art die Leinwand. Kindgerecht werden Mobbing und Gleichberechtigung thematisiert, aber vor allem wird ein vergnüglicher Film für die ganze Familie gestaltet, den die Filmbewertungsstelle mit dem Prädikat „besonders wertvoll“ adelte. www.mfa-film.de

BAMSE – DER LIEBSTE UND STÄRKSTE BÄR DER WELT KINOSTART 28.12., SWE 2014, REGIE Christian Ryltenius, FILMLÄNGE 63 Min., © Polyfilm

Rückkehr des Hobby-Archäologen Tad Stones begibt sich abermals auf die Suche nach einem verlorenen Schatz.

D

er verträumte Tad Stones wäre lieber ein Archäologe geworden, der bei seinen Ausgrabungen auf Relikte der Vergangenheit stößt. Stattdessen arbeitet er auf dem Bau und gibt sich immer mal wieder, zur Irritation seiner Kollegen, seinen Fantasien hin. 2012 wurde sein Traum in Tad Stones – Der verlorene Jäger des Schatzes wahr. Aufgrund einer Verwechslung ging er gemeinsam mit der attraktiven Forscherin Sara Lavroff auf Schatzsuche. Nun, fünf Jahre später, ist Tad wieder im Alltag und bei seinen Träumereien angekommen. Doch dann meldet sich seine Angebetete Sara bei ihm, um ihn zur Präsentation einer fantastischen Entdeckung einzuladen. Doch kaum haben sich die beiden wiedergesehen, wird Sara vor Tads Augen entführt. Der rücksichtslose Millionär Jack Rackham möchte mit Saras erzwungener Unterstützung in den Besitz einer Halskette kommen. Tad Stones und das Geheimnis von König Midas setzt die gelungene Geschichte um den sympathischen Hobby-Archäologen mit weiteren zahlreichen Indiana Jones-Anleihen fort und beweist, dass auch die Spanier Animationskino bestens beherrschen. www.paramount.de/tadstones TAD STONES UND DAS GEHEIMNIS VON KÖNIG MIDAS – TADEO JONES 2 KINOSTART 12.01., E 2017, REGIE David Alonso, Enrique Gato MIT Óscar Barberán, Michelle Jenner, Adriana Ugarte, Luis Posada, Miguel Ángel Jenner, FILMLÄNGE 87 Min., © Constantin Film

56 DOT.moviE

056_BAMSE TAD STONES ELTERN GESCHUMPFT_k.indd 56

06.12.17 18:29


HILFE, ICH HAB MEINE ELTERN GESCHRUMPFT KINOSTART 19.01., A/D 2017, REGIE Tim Trageser MIT Oskar Keymer, Lina Hüesker, Andrea Sawatzki, Axel Stein, Johannes Zeiler © Sony Pictures

Kleine Leute

Auf die Lehrkraft folgen die Erziehungsberechtigten: „Hilfe, ich habe meine Eltern geschrumpft“ spinnt eigenständig den Geist der Buchvorlage weiter.

K

inder, Vorsicht mit euren Wünschen! Sie könnten in Erfüllung gehen. Nach dem überstandenen Chaos aus Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft, hat es jetzt Felix‘ (Oskar Keymer, Conni & Co) Eltern erwischt. Sie sind geschrumpft. Doch nicht nur Felix’ unbedachte Äußerungen sind die Ursache, sondern auch die vor langer Zeit verstorbene Schuldirektorin Hulda Stechbarth (Andrea Sawatzki, Bella Vita). So tot ist die nämlich gar nicht. Ein Zufall ermöglicht die Auferstehung und befördert Hulda in ein ihr unbekanntes Jahrhundert. Dort trachtet sie, zum Leidwesen von Felix und Freundin Ella (Lina Hüesker, Vaterfreuden), die streng autoritäre Schulpädagogik wieder einzuführen. Als hätten die beiden nicht schon genug Probleme. PLAN B Anders als Teil eins, liegt Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft keine Buchvorlage zugrunde, son-

dern entsprang ausschließlich dem Hirn von Drehbuchautor Gerrit Hermanns, der bereits zu den Kinoabenteuern Ritter Trenk und Yoko die literarische Basis legte. Die deutsch-österreichische Produktion, der DOT. im vergangenen Frühjahr einen Setbesuch abstattete, wartet mit allen Elementen auf, die den ersten Teil so beliebt gemacht haben. Eine kindgerechte Geschichte, viele ulkige Slapstickeinlagen und sympathische Nachwuchsdarsteller, die optisch und schauspielerisch gereift sind. Auch in ihren Rollen macht sich die aufkommende Pubertät langsam, aber sicher bemerkbar. Hüesker und Keymer, die beide schon mit deutschen Kinogrößen wie Til Schweiger oder auch Matthias Schweighöfer vor der Kamera standen, bleiben jedoch bescheiden. Beide stehen mit festen Beinen im Schulleben und haben schon jetzt einen klaren Plan B vor Augen, sollte es mit der hauptberuflichen Schauspielerei am Ende doch nichts

werden. Dann werde er nämlich Pilot und sie Tierärztin, gaben beide im Interview zu Protokoll. Wenn diese Konsequenz auch an den Tag gelegt wird, wenn es darum geht, die Eltern wieder groß zu machen, kann ja eigentlich nichts schiefgehen. www.eltern-geschrumpft.de DOT.movie 57

056_BAMSE TAD STONES ELTERN GESCHUMPFT_k.indd 57

06.12.17 18:30


DOT.

ARTHAUS

TEXTE: NICOLE ALBIEZ

Bewegt-bewegende Kunstvermittlung

I

Dorota Kobiela und Hugh Welchman erzählen mit einem gemalten Spielfilm vom Leben und Tod von Vincent van Gogh.

m Sommer 1891, ein Jahr nach dem Tod von Vincent van Gogh, taucht ein Brief auf, den der Maler an seinen Bruder Theo geschickt hatte und der nie zugestellt wurde. Armand Roulin (Douglas Booth) nimmt widerwilligst den Auftrag an, nach Paris zu fahren und dies nachzuholen. Noch weiß er nicht, dass inzwischen auch der Empfänger verstorben ist. Für Roulin ist der Kerl, der sich das Ohr abgeschnitten hatte und in der Nervenheilanstalt saß, ein Freak, doch unversehens zieht ihn das Schicksal des später weltberühmten Künstlers in seinen Bann. War der Tod durch die Schusswunde im Bauch etwa gar kein Selbstmord? Alle Zeichen des gewählten Zeitpunkts sprechen dagegen. Und was hat Vincents Arzt, Paul Gachet, damit zu tun, der wie van Goghs Bruder war, aber später nicht die Kugel aus dem Körper des Verwundeten entfernen sollte?

Roulin beginnt Fragen zu stellen, die Orte und Menschen aufzusuchen, mit denen van Gogh zuletzt zu tun hatte; er hört in der Dorfgemeinschaft von Auvers-sur-Oise all die Theorien und Gerüchte, die sich um das Ableben des Künstlers ranken. Und er beginnt über das Ansehen und den Anspruch von van Gogh nachzudenken – er, Roulin selbst, ist in den Augen mancher selbst auch ein Taugenichts. SPRECHENDE BILDER Allein diese emotionale Verdichtung und der dramaturgische Kniff, von van Goghs Leben als Kriminalfall zu erzählen, haben Sogwirkung. Aber die große Pointe des unheimlich aufwendig hergestellten Filmes ist, dass er als ein sprechendes Gemälde gestaltet ist: 125 Künstler erarbeiteten Gemälde in der Ästhetik oder basierend auf Meisterwerken van Goghs, und die Schauspieler

agierten in gebauten Sets oder vor einem Green Screen. Zusammengefügt entstanden mehr als 65.000 Einzelbilder, die als Ölgemälde in Bewegung animiert wurden. Geschickt und spielerisch erwachen so van Goghs Bilder zum Leben. Das Regieduo Dorota Kobiela (Das fliegende Klavier) und Hugh Welchman (Peter und der Wolf) ließ sich für das melancholische Biopic nicht nur von den Meisterwerken inspirieren, sondern auch von 800 Briefen. Akribischer und näher könnte Kunstvermittlung kaum gestaltet sein. www.LovingVincent-film.de

LOVING VINCENT KINOSTART 28.12., UK/Polen 2017, REGIE Dorota Kobiela, Hugh Welchman, MIT Douglas Booth, Chris O’Dowd, Saoirse Ronan, FILMLÄNGE 95 Min., © Lunafilm

58 DOT.MOVIE

058_LOVING VINCENT ARTHAUS_k.indd 58

06.12.17 18:28


© Polyfilm, Thimfilm, Stadtkino Wien

ALTE JUNGS – 25.12. Aufstand in einem luxemburgischen Seniorenheim! Vier alte Herren haben genug davon, wie kleine Kinder

CASTING – 15.12. Dass die Regisseurin (Judith Engel) fünf Tage vor dem ersten Drehtag des Fernsehfilms (ein Remake von Fassbinders Die bitteren Tränen der Petra von Kant) noch immer keine Hauptbesetzung gefunden hat, freut vor allem einen: Probenanspielpartner Gerwin, einen arbeitslosen Schauspieler. Nicolas Wackerbarth erzählt pointiert vom Casting-Prozess und der Selbstvermarktungskultur, und die Darstellerinnen – Ursina Lardi, Corinna Kirchhoff, Marie-Lou Sellem, Andrea Sawatzki – hätten definitiv alle die fiktive Hauptrolle verdient, auch wenn Andreas Lust als Gerwin die eigentliche Show gehört.

behandelt zu werden und planen, ein autonom geführtes Heim zu gründen: Auf in die Alters-WG namens Kommune.

HANNAH – EIN BUDDHISTISCHER WEG ZUR FREIHEIT – 19.01. Ein filmisches Denkmal für die Dänin Hannah Nydahl, die vom Hippie zur Pionierin des tibetischen Buddhismus im Westen wurde.

AB 22. DEZEMBER NUR IM KINO! With the support of the Creative Europe Programme of the European Union

058_LOVING VINCENT ARTHAUS_k.indd 59

www.constantinfilm.at DOT.MOVIE 59

06.12.17 18:28


dot.

arthaus

MEINE SCHÖNE INNERE SONNE – UN BEAU SOLEIL INTÉRIEUR – 15.12. Claire Denis (Beau Travail) versucht sich an einer romantischen Komödie; dabei geht es bei der Autorenfilmerin und ihrer Co-Autorin Christine Angot nicht leicht zur Sache: Sie gehen vom Begriff Agonie aus und schicken Juliette Binoche, mit der Denis bereits Chocolat drehte, in den emotionalen Todeskampf. Dieser ist eigentlich die Suche nach dem Glück, die sie aber nach etlichen Begegnungen mit Männern zu einem Wahrsager (Gérard Depardieu!) führt, der ihr verraten soll: Ist die Liebe fürs Leben nur eine Utopie?

SEÑORA TERESAS AUFBRUCH IN EIN NEUES LEBEN – 19.01. Teresa (Paulina García, Gloria) hat jahrzehntelang für eine Familie in Buenos Aires gearbeitet, sieht sich nun aber gezwungen, die Arbeitsstelle zu wechseln und bricht ins 700 Meilen entfernte San Juan auf. Der Weg dorthin wird einiges an Seelenbalsam zu bieten haben – nicht nur wegen der Begegnung mit dem fahrenden Händler El Gringo.

60 DOT.moviE

060_ART_b_k.indd 60

LA MÉLODIE – 21.12. Der Bogen eignet sich hervorragend zum Duell, und die Aufmerksamkeitsspanne hält nicht so lange an, bis das Wort zu Ende buchstabiert ist. Ein Violinist verzweifelt an der Aufgabe, einer Schulklasse in einer Pariser Banlieue das Geigenspiel näherzubringen. Zwischen den rauen Tönen fallen auch sanfte, und Kad Merad (Willkommen bei den Sch’tis) hat als Geigenlehrer die Möglichkeit, ganz neue anzustimmen.

LIEBER LEBEN – 15.12. Wie titelte Anna Cavaldas mit Audrey Tautou verfilmter Roman programmatisch? „Zusammen ist man weniger allein“. So könnte auch der Titel dieses Filmdramas von Grand Corps Malade (eigentlich Fabien Marsaud) lauten, der von einem Sportler erzählt, der sich den Halswirbel bricht und folglich nun nicht nur mit dem Rollstuhl und Pflegepersonal Bekanntschaft macht, sondern auch mit anderen Patienten des RehaZentrums. Benjamin (Pablo Pauty) wird erkennen, dass es in Gesellschaft leichter fällt, sich mit dem Schicksal auszusöhnen. Regisseur Marsaud weiß, wovon er erzählt: Die Tragikomödie des französischen Poetry-Slam-Künstlers trägt autobiografische Züge.

THE END OF MEAT – EINE WELT OHNE FLEISCH – 19.01. Wie könnte eine Gesellschaft ohne Fleischverzehr aussehen? Regisseur Marc Pierschel befragt Philosophen, Wissenschaftler, Künstler und Aktivisten.

06.12.17 18:27

© Polyfilm (3), Thimfilm, Stadtkino Wien, Filmladen (4), Filmgarten, Filmdelights, Docs

AUS EINEM JAHR DER NICHTEREIGNISSE – 12.01. Ann Carolin Renninger und René Frölke beobachten die Zeit beim Dahinfließen – und einen fast 90-Jährigen bei seinem Alltag auf einem Bauernhof in Norddeutschland.


KAFFEE MIT MILCH UND STRESS – 22.12. Will „der Alte“ es warm haben, geht er raus, hackt Holz und feuert ein. Zumindest war das gestern so, ehe er gestürzt ist. Nun wohnt er temporär bei seinem Sohn und dessen Familie in der Stadt, also einer Welt, die durch Tablets gesteuert ist und in der die Küchen unsichtbare Schrankgriffe haben. Willkommen in einem Generationenkonflikt aus Finnland, inszeniert von Dome Karukoski, wo ein grantiger alter Mann den Rest seiner Familie zur Weißglut bringt und wo hinter beiden Lebensentwürfen doch mehr steckt, als das Gegenüber erst glauben würde. Bei Alexander Dworsky (Fritz Karl) liegt eine „erhebliche Anpassungsstörung“ vor, also braucht er die Unterstützung der Agentur „Life Guidance“. – Nicht auf seinen eigenen Wunsch, die Einmischung in sein Leben erfolgt auf Anordnung der Obrigkeit. Ruth Mader erzählt in ihrem Sci-Fi-Thriller, der bei den Filmfestspielen in Venedig seine Weltpremiere feierte, von Optimierung, Transparenz und feingeschliffenem Kapitalismus; und von einer Gesellschaft, in der nur funktionierende Leistungsträger LIFE Platz haben. Hauptfigur Dworsky – GUIDANCE bislang angepasst und einer von ihnen – wird sich auflehnen. Ab 12.01. im Kino.

© Polyfilm (3), Thimfilm, Stadtkino Wien, Filmladen (4), Filmgarten, Filmdelights, Docs

EINE BRETONISCHE LIEBE – ÔTEZ-MOI D‘UN DOUTE – 22.12. Erwans Job ist es, Sprengmittel zu entschärfen. In seinem Privatleben hat er ein weniger ruhiges Händchen mit Hochexplosivem: Seine Tochter ist schwanger, behauptet aber, nicht zu wissen von wem, zur gleichen Zeit erfährt er durch seinen Arzt, dass sein Vater nicht sein biologischer Erzeuger ist – und die zarten Gefühle (gegenüber Cécile de France) sollte er sich wohl besser auch abschminken. Carine Tardieus Crowdpleaser, der sich fragt, was Elternschaft ausmacht, erlebte seine Uraufführung in Cannes.

060_ART_b_k.indd 61

DJANGO – EIN LEBEN FÜR DIE MUSIK – 12.01. Frankreich, 1943. Andere Sinti werden in ganz Europa verfolgt, der begnadete Jazzgitarrist Django Reinhardt jedoch kann sich aufgrund seiner Popularität in Sicherheit wiegen. Bis ihn die Nationalsozialisten auf Tournee nach Deutschland schicken wollen und Django sich weigert … Als King des Gypsy Swing spielt im Berlinale-Eröffnungsfilm Reda Kateb ausnehmend gut auf.

OPER – L’OPÉRA DE PARIS – 19.01. Es ist kaum möglich, über Oper zu schreiben, ohne dabei an Frederick Wiseman zu denken. Wie dieser (La Danse, 2009) beschäftigt sich auch Jean-Stéphane Bron mit der Pariser Oper, ist allerdings in der ganzen Institution unterwegs, während Wiseman sich auf die Ballett-Abteilung konzentrierte. Bei Bron ist im Herbst 2015 viel los: Stéphane Lissner hat das Haus übernommen, die Vorbereitungen für die neue Saison laufen, und zeitgleich mit einem jungen Sänger aus Russland kommt ein Stier, der auf die Bühne soll, an. Und dann droht auch noch ein Streik loszubrechen. Bron verfolgt eine Handvoll Figuren und liefert feinsinnige Ergebnisse.

DIE EINSIEDLER – 19.01. Meisterhaft erzählt Ronny Trocker mit der Hilfe von Andreas Lust und Ingrid Burkhard von einer Bergbauernfamilie, traditionellen und neuen Lebensweisen: Bäuerin Marianne verbringt ihren Lebensabend am abgeschiedenen Hof. Sohn Albert ist zwar – auf Betreiben seiner Mutter – schon lange ins Tal abgewandert, um die Familie finanziell unterstützen zu können, aber zerrissen, was seine Verantwortung wäre. In einem besonders harten DOT.movie Winter geraten die Dinge in Bewegung. Fast zu viele Dinge …

61

06.12.17 18:27


Makkaroni mit Käse, kein Schokokuchen für Rooney Mara, die in A Ghost Story trauert

film

kost

Makkaroni mit Käse: 200 g Makkaroni, 1 TL Butter, 100 g geriebener Cheddar, 100 g geriebener Gouda, 2 Knoblauchzehen, 100 ml Schlagobers, Salz, Pfeffer, Muskatnuss

R

ooney Maras Figur, M, kommt nach Hause, findet den Kuchen, den eine Freundin für sie hinterlassen hat. M beginnt am Küchenboden sitzend zu essen, sie schaufelt fast den gesamten Kuchen in sich hinein – nur um dann ins Badezimmer zu sprinten und alles zu erbrechen. Eine Szene, die brillant (USA Today), langweilig (Village Voice), eklig (New York Post), ein gelungener Witz (L.A. Times), ein schlechter Witz (Entertainment Weekly) genannt wurde und die man auch herzzerreißend (DOT.) nennen könnte. M könnte wohl kaum so viel essen wie sie kotzen möchte. Wir sehen sie zum ersten Mal zurück in ihrem Haus, nachdem sie ihren Partner C verloren hat: Regisseur David Lowery (Elliot, der Drache) denkt mit The Ghost Story über die Zeit nach und erzählt von einem Mann, der nach einem tödlichen Unfall dazu verdammt ist, sein letztes Zuhause jahrhundertelang zu einem Haun-

ted House zu machen: Er bleibt als Geist hier haften, auch nachdem M schon längst woanders hingezogen ist. Casey Affleck, der den Verstorbenen spielt, berührt selbst, wenn er unterm Laken verschwindet. Rooney Mara sehen wir als die Hinterbliebene ungeschminkt trauern. Ein Blick hinter die Kulissen offenbart oft Unglaubliches. In diesem Falle ist es kaum zu fassen, dass der Kuchen, den Rooney Mara (32) für die viereinhalb Minuten lange Szene des Films verspeist, der erste Kuchen ihres Lebens war: „Irgendetwas an Kuchen hat mich einfach immer angeekelt“, so die Schauspielerin (Carol, Lion, Verblendung). Der Versuch, anstelle des Kuchens Makkaroni mit Käse herauszuverhandeln, scheiterte, und Mara entschied sich für das kleinste Übel: einen fast zucker-freien, veganen Schokopudding-Kuchen. „Für mich war es ein sehr bedeutungsvoller Weg, den alles einnehmen-

den Verlust zu vermitteln, indem ich den exzessiven Konsum von etwas zeige“, erklärt/entschuldigt sich Lowery. Maras erster Kuchen sollte auch ihr letzter sein, verkündete sie, daher verzichten wir aus Respekt auf das Rezept und googeln besser nach Käseauflauf: Makkaroni in Salzwasser kochen, derweil klein gehackten Knoblauch in einer Pfanne mit der heißen Butter anrösten. Schlagobers aufgießen und Käse darin schmelzen lassen, Sauce mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken, mit den Makkaroni vermischen und am besten mit grünem Salat servieren. Nicht alles auf einmal essen. Übrigens: Auf Twitter wurde Rooneys Schwester Kate Mara (34, House of Cards) gefragt, ob sie je Kuchen gegessen hat. Die Antwort: „Never.“ A GHOST STORY USA 2017, REGIE David Lowery, MIT Casey Affleck, Rooney Mara, FILMLÄNGE 92 Min., © UPI. Derzeit im Kino.

62 DOT.moviE

062_FILMKOST_DVDs_046_k.indd 62

06.12.17 18:25


NEUES IM HEIMKINO

heim werk

TABLE 19

Sühnhaus

Wer ist man in den Augen des Brautpaars? Die Sitzordnung gibt Aufschluss: Nachdem sich der Bruder der Braut von Eloise (Anna Kendrick) trennt, ist diese nicht mehr als Brautjungfer im Einsatz, sondern landet am Katzentisch. Für die hier versammelten Gäste zweiter Klasse hält die Hochzeit aber einige Überraschungen bereit. Ab 11.01. im Handel.

Am Schottenring 7 ist die österreichische Geschichte zu Hause: Hier starben 1881 im Wiener Ringtheater 400 Menschen bei einem Brand, hier eröffnete Sigmund Freud seine erste Praxis und eine Patientin stürzte sich in den Tod, hier legte die Gestapo ein Feuer, hier befand sich die Wiener Schaltstelle für den Ernstfall im Kalten Krieg … Bereits im Handel.

Berlin in den 1930ern, Erich Kästners (Florian David Fitz ) Bestseller „Emil und die Detektive“ wird verfilmt, mit dabei: Kästners Fan und Freund, der junge HansAlbrecht Löhr. Nach der Machtergreifung der Nazis werden sich die beiden an unterschiedlichen Positionen wiederfinden … Ab 22.12. im Handel.

wurde von ihm beauftragt, ein Porträt von Cornelis und seiner Frau anzufertigen. Und Jan schafft es tatsächlich, dass Sophia sich unsterblich fühlt: Sie, die pflichtbewusste Ehefrau des wohlhabenden Gewürzhändlers, verliebt sich Hals über Kopf in den mittellosen Mann. Dane DeHaan, der eben noch unter der Regie von Luc Besson

das Universum rettete (Valerian), möchte der Welt (und Christoph Waltz) nun gemeinsam mit Alicia Vikander (Ex Machina) entkommen: Die verbotene Affäre, in die sie sich als Jan und Sophia fallen lassen, findet in der Zeit der Wirtschaftskrise statt, vor der Kulisse des ersten modernen Börsencrashs während des Goldenen Zeitalters. In Amsterdam, 1636, wird auf Tulpen spekuliert – auch das junge Paar versucht für das Budget des gemeinsamen Neustarts sein Glück … Ab 22.12. im Handel.

Tulpenfieber

C

ornelis Standvoort (Christoph Waltz) möchte Unsterblichkeit erlangen, und seine junge Ehefrau Sophia rechnet damit, dass nun erneut der Wunsch nach einem Stammhalter ausgesprochen wird, doch ihr Mann überrascht sie: Unsterblichkeit erlangt man auch über eine Leinwand. Ein vielversprechender junger Maler, Jan van Loos,

Kästner und der kleine Dienstag

DOT.movie 63

062_FILMKOST_DVDs_046_k.indd 63

06.12.17 18:25


heim werk

Euphorie in Serie: news & releases

„Demnächst“ seien die Folgen der vierten Staffel von Black Mirror verfügbar, hält Netflix sich vage, die Spekulationen sprechen von Anfang 2018 oder sogar noch Ende 2017. Es wird sich ohnehin rasch über die Netzwelt verbreiten, wenn neue Folgen der Serie verfügbar sind, die von Technologien der nahen Zukunft oder möglichen

Gegenwart (und was diese mit unserem Leben machen) erzählt und im September eben erst zwei Emmy absahnte. Beim Marketing zur vierten Staffel ging es zum Glück schon etwas konkreter zur Sache: Ende November veröffentlichte Trailer geben bereits Einblick in drei der sechs kommenden Folgen, die wieder von Charlie

Brooker geschrieben wurden und die sich laut Produzentin Annabel Jones mit Themen und Genres beschäftigen werden, die in den bisherigen Folgen noch nicht gestreift wurden. Jodie Foster hat die Episode „Arkangel“ umgesetzt, über die sich Impfgegner freuen dürften: Nachdem die kleine Sara kurz vom Spielplatz verschwindet und ihre Helicopter-Mom (Rosemarie DeWitt, La La Land) Veränderungen wahrnimmt, setzt sie „Maßnahmen“. Andrea Riseborough (Battle of the Sexes) ist in Episode „Crocodile“ zu sehen, die ins Island der nahen Zukunft führt, wo die eigenen Erinnerungen nicht mehr privat sind, und die 90-minütige Folge „Black Museum“ stellt wahren Horror aus. Staffel 4 von „Black Mirror“ ist bald oder umgehend bei Netflix zu sehen. Watch out!

The Chi

WORMWOOD

WISHLIST, STAFFEL 2

The Chi, erdachtvon Lena Wiathe (Bones, Master of None) zeigt den toughen Alltag im Ghetto von Chicago, der South Side, und eine Coming-of-Age-Story von Arbeiterklassekids. Zum Cast gehören u.a. Alex R. Hibbert (der junge Chrion in Moonlight), Jason Mitchell (Straight Outta Compton) und Jacob Latimore (Collateral Beauty). Ab 07.01. bei Showtime zu sehen.

Ein CIA-Mitarbeiter stirbt 1953 beim Sturz aus einem Fenster. War es Suizid? Mord? Hat es mit den Experimenten mit LSD zu tun? Oscar-Preisträger Errol Morris (The Fog of War) dreht für Netflix eine Serienversion (deutscher Titel: Wermut) des Falles Frank Olson (Peter Sarsgaard), der anscheinend ohne sein Wissen LSD verabreicht bekam und beobachtet wurde. Ab 15.12. bei Neflix zu sehen.

Der Pakt mit dem Teufel kann heute auch per App geschlossen werden: „Wishlist“ erfüllt Wünsche, kleine wie große – und entsprechend minimal (Müll fremder Leute rausbringen) bis unerfüllbar (etwa den Kölner Dom durch die Freiheitsstatue ersetzen) sind die erwarteten Gegenleistungen. Einige Teenager lassen sich in der funk-Webserie darauf ein. Ab 14.12. bei funk.net & YouTube.

BLACK MIRROR

64 DOT.moviE

064_SERIEN_CPXX2GO_046_k.indd 64

06.12.17 18:07


WWW.

.AT

DEIN PERFEKTES VOD-SERVICE FÜR ZU HAUSE – NEUES IM DEZEMBER

DER DUNKLE TURM

ATOMIC BLONDE

THE EMOJI MOVIE

Wird das wichtigste Werk von Schriftsteller-Gigant Stephen King filmisch adaptiert, geht es natürlich opulent zur Sache: Ein das Universum im Gleichgewicht haltender Turm steht vor der Zerstörung. Ein Revolvermann (Idris Elba) macht sich daran, die Menschheit zu retten. Als Widersacher im Einsatz: Matthew McConaughey. Als VOD zu sehen.

Charlize Theron kämpft sich als ewig coole Agentin durchs Berlin des Jahres 1989. Hyper-stylish inszeniert David Leitch (John Wick) in der Atmosphäre des Kalten Krieges schlagkräftige Action, er erzählt von Paranoia, Spionageabwehr und geheimen Hinrichtungen. Eine reizüberflutete Schachpartie voller Intrigen und Bauernopfer. Ab 22.12. als VOD zu sehen.

Jedes Emoji hat nur einen Gesichtsausdruck – außer Gene. Gene kennt viele Emotionen, wünscht sich aber, so normal (aka eindimensional) zu sein wie alle anderen. Auf zu einer Reise durchs Smartphone – durch die Firewall und alle Apps –, um den Code zu finden, der Gene reparieren kann. Smile. Unversehens sind aber alle Emojis in Gefahr … Als VOD zu sehen.

Der Westfeldzug der Deutschen Wehrmacht ging für die Alliierten überraschend schnell voran, sodass das britische Expeditionskorps sowie Teile der französischen Armee an der europäischen Westküste vom Feind eingekesselt wurden. Aus drei Perspektiven – Land, Wasser, Luft – erlebt das Publikum nun die „Operation Dynamo“, den

Evakuierungsversuch, der die rund 370.000 Alliierten retten sollte. Es ist kein Heldenepos, das Nolan erzählt, sondern eine kompromisslos inszenierte Geschichte der Angst. Die Deutschen bleiben dabei gesichtslos: Sie sind in der Geräuschkulisse vorhanden, durch ihre Munition. Nolan konzentriert sich ganz auf die erschöpften, umzingelten, gehetzten, angegriffenen Soldaten. Ums Überleben kämpfen u.a. Tom Hardy, Mark Rylance und Cillian Murphy. Als VOD zu sehen.

DUNKIRK Christopher Nolan (Memento, Inception, Interstellar, The Dark Knight) interessiert sich oft mehr für das, was sein könnte, als für das, was ist. Bei seiner jüngsten Arbeit aber gaben historische Fakten des Zweiten Weltkriegs den Ton an: Nolan inszeniert die im Mai und Juni 1940 ausgetragene Schlacht von Dünkirchen.

Als erste Kinokette im deutschsprachigen Raum hat Cineplexx – mit dem VOD-Anbieter CHILI – sein Angebot auf Kino in den eigenen vier Wänden erweitert. Cineplexx2go läuft ganz ohne Abopflicht, ohne Anmeldegebühr, ohne Bindungszeiten – zu Hause und unterwegs. Filme schon ab € 1,99 streamen. Ganz ohne Abo. Auf allen Endgeräten. DOT.MOVIE 65

064_SERIEN_CPXX2GO_046_k.indd 65

06.12.17 18:08


J E d eS bRinGt’S!

SAmmE ln & GRatIs-ProDukTe

gEniEssEn. * Gratis bedeutet, dass die Produkte ohne Zuzahlung eines Geldbetrages, nur durch ch Einlösung von Punkten bezogen werden können. Weitere Infos auf my.mcdonalds.at at und in der myMcDonald’s-App. Nur in teilnehmenden Restaurants in Österreich gültig. ltig.

McD_Kernbenefits_DOT_Anzeige_170x240.indd 1

M E I N B O N U S C LU B

03.11.17 10:53


13 seiten

Dot.Music & Games Neu erfundenes Rad Es gibt sie seit über zehn Jahren, doch ihre aktuelle EP Tide klingt irgendwie nach einer Veränderung, nach einem Aufbruch und nach einem Ende ihres gewohnten Sounds: Die heimischen FAMP waren nie der neue heiße Scheiß, sondern eher der gute Kumpel, den man schon seit Ewigkeiten kennt. Ihre Vorliebe für den melancholischen Indie-Sound längst vergangener Zeiten haben sie zum Glück bislang nicht abgelegt, dennoch spürt man, dass da etwas kommt. Klar, man hört die Vorbilder gelegentlich sehr deutlich heraus – allerdings haben diese Vorbilder längst ganz andere Abzweigungen genommen. Wer also beispielsweise auf die früheren Coldplay steht, wird mit FAMP sicher Freude haben. Und andere Menschen auch. Anspieltipp: Running Over Water. famp.at

Wiedergefundene Spannung Ist zwar bereits erhältlich, muss aber trotzdem erwähnt werden: Der Spannungs- und Stimmungsklassiker L.A. Noire erlebt eine Neuauflage – und zwar für Nintendo Switch, Xbox One und PS4. Das ist insofern super, weil die seltsamen und schwer durchschaubaren Fälle im Los Angeles des Jahres 1947 auch heute noch ihre Magie verströmen und aufgrund des ungewöhnlichen Settings ein echtes Schmankerl für cineastische Feinspitze, Krimifans und Gamer auf der Suche nach Außergewöhnlichem sind. Ach ja, und vielleicht ist es auch der Publisher, dessen Name einem die Entscheidung erleichtert: L.A. Noire ist nämlich von Rockstar Games. Wer es bislang noch nicht gespielt hat und es immer schon mal probieren wollte: Jetzt ist der beste Zeitpunkt dafür. rockstargames.com

RAKEDE. Jovanotti. Eminem. Astrid Golda. Fall Out Boy. Linkin Park. U2. Sisters. Feder. Bebe Rexha. Ed Sheeran & Beyoncé. Vance Joy. Viech.

067_SUBMUSIC_046_dz.indd 67

07.12.17 12:59


Happy New Beats!

Musik diene nur mehr der Hintergrundberieslung, heißt es. Keiner höre mehr richtig zu, heißt es. Wir halten dagegen und sagen: Das mag alles stimmen – aber Musik wird niemals sterben. bebe rexha ft. Florida Georgia Line meant to be Es wird langsam Zeit, dass Bebe Rexha auch bei uns einen Fuß in die Tür bekommt: Das Allround-Talent konnte mit diesem Song jüngst das erste Airplay in Österreich verbuchen – und jetzt dürfte es so richtig losgehen. Man darf gespannt sein auf ihr Album nächstes Jahr. File under: Ein Duett: Countrystimme trifft auf R‘n‘B. vance joy lay it on me Der freundliche und sensible Riese aus Australien hat längst seine Zuhörerschaft gefunden. Langsam dürfte es allerdings Zeit für den nächsten Karrieresprung sein: Seine folkigen Songs mit gefühlvoll beherzten Vocals gehen ins Ohr und ins Gemüt gleichermaßen. File under: Beginnt als intimer Folksong und wird im Refrain ziemlich großes Kino.

„I always wanted to be a rock star. That was my childhood dream. That’s what I told everybody I was going to be when I grew up.“ Chester Bennington

viech heute nacht nach budapest Der Knaller Oh Elise dürfte noch so manchen im Ohr sein – nun folgt ein staubtrockener Downtempo-Rocksong. Feedbackende Gitarren, die tiefe, kratzige Stimme des Leadsängers: Viech erkennt man zehn Meter gegen den Wind, und das ist auch gut so. File under: Wuchtiger Rock mit deutschen Texten ohne Gefallsucht. feder breathe Einer der ultimativen Durchstarter im Electro-Bereich mit neuer EP. Sein Alleinstellungsmerkmal: Er hat Geschmack. File under: Deep House meets Hip-Hop.

astrid golda zuhören! Wer gleich im Albumtitel den Imperativ verwendet, beweist Mut. Und der zeigt sich auch in der Unbekümmertheit, mit der die Sängerin und Schauspielerin ihren Deutschpop vorträgt. Keine Neuerfindung, aber mit Herz. File under: Livesession auf Vinyl. Sammlergoodie! fall out boy mania Eine Zeit lang waren sie Everybody‘s Darling, dann wurde es ein wenig ruhiger um die rockige Emo-Boygroup mit den eingängigen Songs. Jetzt sind sie allerdings zurück – und wie auch noch: Ein Kracher reiht sich an den nächsten. File under: Flotter Emo-Poprock mit genialen Melodien und einer mitreißenden Stimme. linkin park on more light live Bevor sich Chester Bennington am 20. Juli das Leben nahm, spielte er eine Tour mit seiner Band – und die war laut dem Sänger und seinen Bandkollegen die bislang beste. Das kraftvolle Live-Dokument besteht aus 16 Songs, die während dieser Tour aufgenommen wurden. File under: Ein letztes Vermächtnis zu Ehren des Sängers. sisters wait don‘t wait Als wären die 80er-Jahre nie vergangen: Emily und Andrew spielen mit Geschlechterklischees ebenso wie mit musikalischen Versatzstücken – und wer da an Synthpop, Genesis, Miami und Disco denkt, liegt gar nicht so falsch! File under: Eingängiger, queerer Retropop.

68 DOT.music

068_NEW RELEASES 046_z.indd 68

07.12.17 14:43


„Music can change the world because it can change people.“ Bono Vox

ed sheeran & Beyoncé perfect Was der Rotschopf anfasst, wird unweigerlich zu Gold – er hat eindeutig den muskalischen Magic Touch. So auch bei seinem jüngsten Geniestreich: Seinen ohnehin bekannten Song machte er kurzerhand noch erfolgreicher, in dem er ihn zum Duett mit Beyoncé umwandelte. Ein billiger Plan? Weit gefehlt: Das Ding geht durch die Decke und liefert den vielleicht besten Soundtrack für die Feiertage. Wem es da nicht warm ums Herz wird, der hat keines. Herz nämlich.

u2 songs of experience Tja, die Herren haben‘s auch nicht unbedingt leicht: Nach der Zwangsbeglückung beim letzten Album folgt nun der Release des neuen Werkes mitten im Stürmchen um Sänger Bono und seine steuerschonend geparkten Gelder. Jo mei, immer ist irgendwas! Und währenddessen wird der Band altersbedingte Zahnlosigkeit vorgeworfen – doch das stimmt nur bedingt: Auch auf diesem Album finden sich einige Perlen, die nach mehrmaligem Hören beständig wachsen. Dennoch klar: Den trotzigen Überschwang der Frühzeit haben sie längst abgelegt.

DOT.music 69

068_NEW RELEASES 046_z.indd 69

07.12.17 14:43


Triebwerke zünden

A

ls der Schreiber dieser Zeilen vor rund drei Jahren das Debüt von Rakede hörte und sich bei ihrem Wien-Besuch von der Wucht ihrer Livekonzerte umwerfen ließ, war klar: Das ist der Sound der Zukunft. Dubstep trifft auf Pop, Ragga auf Rock, Elektronik auf extrem eingängige Hooks mit intelligenten Texten. Und mit diesem Gefühl dürfte der Schreiber nicht allein gewesen sein: Neben Hits wie das bei uns auf FM4 auf Dauerrotation befindliche Jetzt Gehst Du Weg konnte die Band in den vergangenen drei Jahren große Festivals und Clubs gleichermaßen bespielen und solcherart massiv rocken. Doch wie bereits erwähnt: Das ist drei Jahre her. Für das neue Album haben sich die Triebwerke – so bezeichnen sich die Bandmitglieder selbst – aber einige neue Zutaten überlegt. Oder anders gesagt: Man hat sich geöffnet, um

Mit ihrem eben erschienenen zweiten Album erweitert die großartige Rakede ihren Flugradius: Ihr mitreißender und genresprengender Stilmix ist nun noch vielseitiger, aber auch songorientierter geworden. weitere Einflüsse zuzulassen. Was in den vergangenen Jahren passiert ist und warum das neue Album Es geht mir gut! so ist, wie es ist, erzählte uns Triebwerk 1 aka Julian Schmit im Interview. DOT.: Was ist in den letzten drei Jahren passiert? Triebwerk 1: Wir haben lange am neuen Album gearbeitet und dabei einiges verändert. Der Rap-und Dubstep-Anteil ist ein bisschen weniger geworden, auch haben wir ein bisschen klassischere Instrumentierungen verwendet. DOT.: Was hat euch bei der Arbeit am neuen Album inspiriert? Na ja, klingt vielleicht komisch, aber eigentlich haben wir darauf geachtet, uns nicht zu viel von

anderer Musik inspirieren zu lassen. Wir haben stattdessen versucht, mehr über uns und unser Innenleben herauszufinden. Klar wird man dennoch von Dingen beeinflusst, die einem gefallen – bei mir war das beispielsweise Frank Ocean. Auch beim Abmischen des Albums haben wir uns bewusst dazu entschieden, ohne Vorbilder oder Vorgaben zu arbeiten und so unseren eigenen Sound zu finden. DOT.: Wie kam es zu dieser Entscheidung? Das hat sicher damit zu tun, dass wir uns nicht wiederholen wollten. Klar, erkennbar will man bleiben,

70 DOT.music

070_RAKEDE_dz.indd 70

07.12.17 10:57


© Warner Music

„Die Aufnahmen waren eher mehr Songwriting- als Hip-Hop-Session.“ Julian Schmit/Rakede

aber ich halte es da wie Freddie Mercury, der in einem Interview meinte, dass er große Angst davor habe, sich zu wiederholen. Außerdem fanden wir, dass wir schon gefährlich nahe am Sound von Peter Fox wären. DOT.: Das klingt nach einem permanenten Weg der Selbstfindung. Klar, das sowieso. Und es war bei uns einfach ein Wille zur Abwechslung da – ich habe aber genauso penibel an den Texten gearbeitet wie zuvor. Und wie immer habe ich dazwischen an mir gezweifelt und mich wie ein Stück Dreck gefühlt und dann wieder großartig. Ich bin sehr selbstkritisch und beim Entstehungsprozess nicht wirklich von mir überzeugt; erst mit ein bisschen Abstand kommt dann der Moment, wo ich denke: Das hast du eigentlich ganz gut hingekriegt. Es ist ja wirklich so – bei den guten Einfällen fragt man sich, wo die eigentlich herkommen. Die fallen buchstäblich vom Himmel ins Gehirn, und man hat gar nicht das Gefühl, dass man selbst dafür verantwortlich ist.

DOT.: Das neue Album wirkt auch eine Spur minimalistischer … Ja, das kann man wohl so sagen, denn eine gemeinsame Vorstellung hatten der Affe (Daniel Karelly) und ich tatsächlich bei diesem Album – so verschieden wir sonst auch sein mögen: Wir wollten uns beide in der Produktion ein bisschen reduzieren. Also nicht jeden Frequenzbereich doppelt und dreifach besetzen. Was uns auch mit Einschränkungen gelungen ist. DOT.: Durch das erste Album wird sich vermutlich auch euer Konzertterminkalender und euer Bekanntheitsgrad geändert haben? Das kann man so sagen, absolut. Es hat sich das Interesse der Menschen an uns vervielfacht, denn vor 2014 waren wir eigentlich eine Proberaum-Band. Ich war auch total überrascht, dass in Wien so viele Menschen wegen uns zu unserem Konzert kamen und FM4 den Song

Jetzt Gehst Du Weg so unterstützt hat. Sonst geht eigentlich immer alles in kleinen, überschaubaren Schrittchen voran, an die man sich bereits vorab ganz gut gewöhnen kann. Da ging dann alles aber plötzlich schon ziemlich flott. Dass uns die Leute auch in Wien in den letzten drei Jahren nicht vergessen haben, freut uns wirklich sehr – und dass das so ist, merken wir an den Vorverkaufszahlen unserer aktuellen Tour. DOT.: Der Erfolg hat dich also noch nicht korrumpiert? Nein, es nimmt alles weiterhin seinen natürlichen Gang; ich werde nicht im Supermarkt angesprochen und hangle mich wie immer weiter von Text zu Text. Aber es ist halt einfach auch ein verdammt hartes Stück Brot. Ich würde meiner Tochter nicht unbedingt empfehlen, Künstlerin zu werden. Sie soll natürlich machen, was sie will und was sie glücklich macht, aber es ist schwer, davon zu leben. www.rakede.com

DOT.music 71

070_RAKEDE_dz.indd 71

07.12.17 10:57


Direkt ins Herz

mit einer ausgedehnten Konzerttournee. Das Album ist vielleicht sogar eines seiner ausgereiftesten, und das hat neben Jovas Abgeklärtheit auch noch einen weiteren Grund … Altmeister an den Reglern Denn die 14 von Jovanotti geschriebenen Songs des Albums wurden von Rick Rubin produziert, und das ist meistens ein Garant für Qualität: Schließlich half Rick Rubin in den letzten dreißig Jahren bereits Red Hot Chilli Peppers, Mick Jagger, AC/DC, Jay-Z, Justin, Timberlake, Metallica, Adele, Eminem, Kanye West und vielen anderen

Artists dabei, ihre persönliche Vision musikalisch zu verwirklichen. Und weil wir „abgeklärt“ geschrieben haben: Das trifft zwar auf Jovanottis Einstellung zu; beim Musikmachen setzt er hingegen auf eine große Dosis Gefühl: „Es ist ein sehr intensives Album geworden. Ein Album, das direkt ins Herz geht. Ich kann es kaum abwarten, bis es endlich draußen ist!“, schilderte er. Nun ist es erschienen – dem emotionalen Hörgenuss mit der italienischen Note steht also nichts im Wege! jova.tv

© Universal Music

N

ur wenige Künstlerinnen und Künstler aus Italien haben das geschafft, was Lorenzo Jovanotti Cherubini geschafft hat – nämlich über Jahrzehnte im Geschäft zu bleiben. Klar gab es Veränderungen, doch langfristig ist sich Jova, wie ihn seine Fans nennen, immer treu geblieben. Nun lag das letzte Werk schon runde drei Jahre zurück; der mittlerweile 51-Jährige ist allerdings nicht klammheimlich ins Team Pension abgewandert, sondern will es immer noch wissen – nicht nur mit dem neuen Album Oh, vita!, sondern auch

© Universal Music

Auch dieser Mann altert gut: Einer der beliebtesten Songschreiber, Rapper und Sänger aus Italien hat ein neues Album produziert – und füllt nach wie vor Hallen im In- und Ausland.

u d O e h c i l h ö r F t z t e #j 72 DOT.music

OE3_2017_DOT_S2_340x120abf.indd 1 072_MUSIC_046b_dz.indd 72

05.12.17 07.12.17 10:08 11:00

OE3_20


Slim Shady is back

17 10:08

© Universal Music

© Universal Music

Dabei war er ja nie wirklich weg – im Gegenteil: Der Mann liefert beständig Hit um Hit und schafft das Kunststück, die typischen Klischees des Genres zu vermeiden.

E

s gibt im Musicbiz zwei Möglichkeiten: Kündige dein Album ein halbes Jahr vorher an und rühre die Promotrommel, bis die Message auch im entlegensten Winkel angekommen ist. Zweite Variante: Lass jemand anderen zwei Wochen vor dem Release die frohe Kunde auf Instagram verlautbaren.

Genau das tat Dr. Dre, der für 15. Dezember mit Revival ein weiteres Werk von Eminem versprach. Dass es sich dabei um keine Falschmeldung handelt, hat mittlerweile auch die Plattenfirma bestätigt, und auch Walk On Water, die aktuelle Single von Marshall Mathers in Kooperation mit Beyoncé, lässt eindeutige Rückschlüsse zu. Immer noch eigensinnig Und auch auf seinem neuen Album bleibt sich der Mann mit den drei Identitäten treu – und das ist auch gut so. Denn sein fast schon manischer Rap-

Style mit endlosen Rhymes ohne Punkt und ohne Komma ist Eminems Markenzeichen. Wer genauer hinhört, wird bemerken, dass seine Lyrics alles andere als eine sinnlose Aneinanderreihung genretypischer Buzzwords sind. Und dass er ein magisches Händchen für großartige Refrains hat, sollte sich nach all den zahllosen Charterfolgen mittlerweile auch schon herumgesprochen haben. Es scheint also, als hätte der heuer im Oktober 45 Jahre alt gewordene Rapper so etwas wie seine innere Ruhe gefunden. Das vermuten wir aber nicht etwa, weil seine Tracks so überaus beschaulich klingen würden, ganz im Gegenteil: Sondern weil er seit geraumer Zeit nicht durch Medikamentenmissbrauch, Depressionen und Gewalteskalationen auffällt, sondern durch das, was er einfach am besten kann – nämlich durch seine Musik. eminem.com

Ho Ho Ho t z t e j # DOT.music 73

OE3_2017_DOT_S2_340x120abf.indd 2 072_MUSIC_046b_dz.indd 73

05.12.17 11:01 10:08 07.12.17


TEXTE: PETER ZIRBS

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barablöse.

Zwischensequenz

Fröhliche Monetarisierung!

E

rstaunlich, was sich im Bereich der Monetarisierung bei Videospielen getan hat. Und noch erstaunlicher, dass die Spielerschaft auch tatsächlich darauf anspringt und brav ihr Geld in Lootboxen und dergleichen steckt. Die Frage ist allerdings gar keine moralische, denn wie bei jedem Hobby liegt der Reiz wohl in der ständigen Verbesserung des Objekts der Begierde sowie in der Jagd nach speziellen Schmankerln und raren Dingen – ob das nun Games, Briefmarken oder Modelleisenbahnen sein mögen. Wer also mit einem leuchtenden Glitzerdingsbums durch den Shooter seiner Wahl pirschen mag, dem sei das auch vergönnt. Zäh wird die Angelegenheit nur, wenn normale oder essenzielle Spielinhalte ohne Geldfluss nicht mehr verfügbar sind. Das passiert zum Glück relativ selten und wird auch folgerichtig mit Verachtung der Spielerinnen und Spieler abgestraft. Doch wer weiß schon, was die Zukunft bringt! Denn vielleicht liegt das Heil der Publisher ja tatsächlich in der übermäßigen Monetarisierung ihrer Spiele – und solange es angenommen wird, spricht ja aus ihrer Sicht nichts dagegen. Und damit eröffnet sich ein weites Feld, über das sich hier nur spekulieren lässt. Nämlich über die Art und Weise, wie man diese Geldbeschaffungssysteme in Spiele einbauen kann. Zum Beispiel Rennspiele, bei denen die ersten drei Gänge des Getriebes im Spielumfang enthalten sind, für jeden weiteren allerdings bezahlt werden muss. Oder Fußballspiele, bei denen der Tormann extra erworben werden muss. Oder Shooter und Rollenspiele, bei denen man gegen Geld wertvolle ... oh, wait!

Schnelle Feiertage!

Wir freuen uns sehr – und ihr werdet euch auch freuen, wenn ihr mit ein bisschen Glück dieses wunderbare Geschenk gewinnt. Also gleich loslegen und mitmachen!

W

ow. Einfach nur wow! Fragt nicht wie, aber wir haben es geschafft, für euch die wunderschöne und geniale Carrera Digital 124 Gentlemen Race Vol. 2 zu ergattern. An diesem Rennbahnsystem ist einfach alles edel, und am liebsten würden wir sie gar nicht hergeben. Aber wir geben sie her – nämlich an den Gewinner: Sie oder er darf sich über schnelle und vom Schreiber dieser Zeilen persönlich ausgesuchte Autos, eine richtig heiße Strecke sowie großartiges Partyzubehör freuen. Das kabellose Rennbahnvergnügen wird durch die Carrera 2.4 GHz Wireless + Handregler ermöglicht – den Überblick über das Renngeschehen liefert wiederum die Carrera Race App. Ach ja: Ausschließlich in diesem Set befindet sich die Spezial-Schiene „Drifterette“ sowie der Figurensatz Pit Babes, der Winners Cup Gold-Siegerpokal und ein A3-Plakat. Mitmachen ist super easy: Einfach bis 9. Jänner unter facebook.com/dotmagazine.at beim Gewinnspiel teilnehmen. Wir drücken euch die Daumen und wünschen bereits jetzt ganz viel rasanten Racing-Spaß mit eurer Carrera Digital 124 Gentlemen Race Vol.2 !

74 DOT.GAMES

074_ZWISCHEN MONSTER_dz.indd 74

07.12.17 14:31


legen – so wird jedes Monster zu einer ganz besonderen Herausforderung. Um die Monsterjagd zu bewerkstelligen, gibt uns das Spiel eine Vielzahl an Werkzeugen wie Fallen, Köder und Waffen in die Hand. Aber auch das reichhaltige Ökosystem der Neuen Welt muss in die Jagdpläne miteinbezogen werden, um erfolgreich zu sein: Die Natur kann den Kämpfern nicht nur Schutz bieten, sondern unter gewissen Umständen sogar Monster gegeneinander aufbringen. Und wenn man eines der Zielobjekte erledigt hat, tut man gut daran, auch die Kadaver zu durchsuchen – auch hier können sich nämlich für die Spielerinnen und Spieler wertvolle Materialien befinden. Ansonsten bekommt man für die gemeuchelten G’fraster Belohnungen, die man wiederum in bessere Waffen und Rüstungen investieren kann.

Monster meucheln

Klammheimlich hat sich diese Spieleserie zu einem echten Evergreen entwickelt. Ende Jänner folgt der nächste Streich – mit noch größeren Umgebungen und Monstern.

D

as Prinzip ist an und für sich leicht zu kapieren: In Monster Hunter geht es, wie der Name bereits suggeriert, um die Jagd auf Monster. Das einfache, aber packende Spielprinzip hat sich in den vergangenen Jahren so gut bewährt, dass über 40 Millionen Einheiten verkauft werden konnten – das ist schon beachtlich. Am 26. Jänner folgt nun der jüngste Ableger mit dem Titel Monster Hunter: World, der mit einigen Neuerungen, einer merklich aufwendigeren Optik sowie vielen

gefährlichen Monstern aufwarten kann. Die gefährlichen Expeditionen finden in der sogenannten Neuen Welt statt – einem gerade entdeckten Kontinent, der die wildesten Bestien und die unwirtlichste Wildnis beherbergt. Aufspüren, jagen, killen Natürlich appelliert das Spiel an den uns angeborenen Sammeltrieb: Man will sie alle erwischen, die fiesen Monster. Und jedes dieser Viecher benötigt eine eigene Planung und Strategie, um es zu er-

Packende Welt Wer in dieser Welt überlebt, darf sich über das bislang wohl schönste und aufwendigste Spiel der Reihe freuen: Monster Hunter: World ist technisch tadellos umgesetzt und kann mit seiner Vielzahl von Monstern sowie den wirklich hübsch gemachten Umgebungen begeistern. Dank der unterschiedlichen Waffenarten und taktischen Möglichkeiten gibt es nicht nur einen Weg, der zum Ziel führt – so bleibt die Jagd nach den Monstern stets individuell und fordernd. Das Spiel richtet sich tendenziell nicht nur, aber auch an ein junggebliebenes Publikum ab 16 Jahren, das eine Begeisterung für Monster und den bereits erwähnten Sammeltrieb hat. Das Action-Rollenspiel Monster Hunter: World erscheint für PS4, Xbox One und PC. monsterhunterworld.com DOT.games 75

074_ZWISCHEN MONSTER_dz.indd 75

07.12.17 14:31


Ungeahnte Kräfte

Vor sechs Jahren erschien das erste Xenoblade für Nintendo Wii – und entwickelte sich prompt zu einem überraschenden Hit. Seitdem ist die Fangemeinde stetig angewachsen.

O

bwohl die grundlegende Story des Spiels nicht unbedingt eine komplette Neuerfindung des Rades ist, weiß das Spiel zu packen und zu fesseln: Im Prinzip geht es um den Kampf zweier Welten – nämlich zwischen den menschenähnlichen Homs und den maschinenartigen Mechons. So sah das ursprüngliche Setting von Xenoblade Chronicles aus, wie es 2011 für den europäischen Markt erschien. Doch der erstaunliche Erfolg des eigentlich nur für den japanischen Markt geplanten Spiels bewog den Publisher dazu, über Fortsetzungen nachzudenken; nach Xenoblade Chronicles X im Jahr 2015 ist nun also mit Xenoblade Chronicles 2 der legitime Nachfolger des ursprünglichen Spiels erhältlich.

von seiner wirklich beeindruckenden künstlerischen Umsetzung, die vor allem nipponophile Spielerinnen und Spieler mit Sicherheit vom Stockerl reißen wird. Kleine Anmerkung: Auch wer bislang kein Faible für japanische Grafikkunst hatte, dürfte von der wunderbar abwechslungsreichen Umsetzung begeistert sein, die sich aus Einflüssen von Fantasy, Science Fiction und Steampunk speist. Gespielt wird auf dem Rücken riesiger Titanen, die als Landmassen planetengleich am Himmel schweben. Da sie allesamt sehr unterschiedlich sind, wirken auch die Spielewelten völlig divers – und das sorgt für Überraschungen und die bereits erwähnte Abwechslung.

ATEMBERAUBEND ABWECHSLUNGSREICH Das Rollenspiel für Singleplayer lebt jedenfalls nicht nur, aber zu einem großen Teil von den liebevoll gemachten Charakteren, einer eigenartigen Magie, die sich durch das Spiel zieht sowie nicht zuletzt 76 DOT.GAMES

076_GAMES_XENOBLADE_dz.indd 76

07.12.17 11:06


SUCHE NACH DEM PARADIES In der Mitte des Landes Alrest steht der Weltenbaum, über dem sich Elysium, das Paradies der Menschheit, befindet. Um auf der Suche nach Elysium diverse Kämpfe und Begegnungen zu überstehen, können sich die Meister mit den künstlichen Lebensformen namens „Klingen“ zusammenschließen, um deren Waffen und Kräfte im Kampf zu nutzen. Denn natürlich sind wir und die weiteren Hauptprotagonisten nicht die Einzigen, die auf der Suche nach Elysium sind: Unter den vielen Menschen, die wir auf unserer Reise treffen, gibt es einige üble Gestalten und Gegner. Diese Gegner und Monster gilt es zu besiegen – und genau dafür brauchen wir die Spezies der Klingen. Mit ihren unterschiedlichen sowie einzigartigen Fähigkeiten und Waffen kann den Widersachern Einhalt geboten werden.

ge einfallen lassen – so gilt es, unendliche Ebenen, gewundene Höhlensysteme, Königreiche aus Eis, verbrannte Erde und sandige Meeresküsten zu erkunden. Diese Entdeckungsreisen führen an bestimmte Orte, die es den Spielern ermöglichen, gut versteckte Schätze oder wertvolle Reisepunkte zu entdecken. Und so ist Xenoblade Chronicles 2 für Nintendo Switch noch prächtiger und noch unterhaltsamer als seine Vorgänger geworden. Wer noch keines der Prequels gespielt hat, aber eine Switch besitzt und auf Single-PlayerRollenspiele steht, sollte es sich unbedingt mal näher ansehen. nintendo.at

WAS HAT SICH GETAN? Obwohl Xenoblade Chronicles 2 ganz klar als Teil der Xenoblade-Saga erkennbar ist, hat sich dennoch einiges getan – und das hat natürlich auch mit dem Umstieg auf eine technisch deutlich stärkere Plattform zu tun. Neben den neuen Welten und Charakteren ist es vor allem das neue Kampfsystem, das für Action und Spannung sorgt; dank der Einführung der Klingen, die uns auf vielfältige Weise unterstützen, bekommt das Spiel darüber hinaus auch noch eine deutlich strategische Komponente. Auch in Bezug auf die Umgebungen hat man sich eine Men-

DOT.GAMES 77

076_GAMES_XENOBLADE_dz.indd 77

07.12.17 11:06


text: peter zirbs

Vom Gespür für Schnee Die wohl authentischste Umsetzung von Wintersport bekommt einen kräftigen Nachschlag, der dank Bundle auch für Neueinsteiger höchst interessant sein dürfte.

R

echtzeitig zu den Olympischen Winterspielen, die im kommenden Februar starten, bringt Ubisoft die Erweiterung des Schneesport-Klassikers Steep – Road to the Olympics. Und entgegen üblichen Anlasserweiterungen ist dieses Goldstück hier wirklich der Rede wert – und für alle diejenigen, die immer schon mit dem Gedanken gespielt haben, sich Steep zuzulegen, ein willkommener Grund, nun zuzuschlagen. Doch alles der Reihe nach. Wintergames erfreuen sich seit jeher großer Beliebtheit. Klar, denn wie könnte

man sonst vom gemütlichen, warmen Sofa aus gleich alle Arten des Wintersports ausüben, und das noch dazu ganz ohne Liftkarten, Beinbrüche und Equipmentkauf? Eben, dafür braucht es seit den Zeiten des C64ers Spiele, die den Reiz des Schneegestöbers mehr oder weniger authentisch vermitteln können. Und Snowboardgames wiederum waren auch immer schon ein Hit. Wobei: Authentisch war da kaum was oder zumindest nur in Ansätzen, und da die Technik seinerzeit noch zu wünschen übrig ließ, konnte auch die Optik nicht mit der natürlichen Vorlage mithalten.

78 DOT.games

078_GAMES STEEP_dz.indd 78

07.12.17 11:08


Bergwelten Alaskas und der Alpen zur Verfügung stehen, sind es die zahlreichen neuen Bewerbe, die das Gameplay sinnvoll ergänzen. Riesenslalom, Slalom, Super-G, Downhill, Parallel Giant Slalom, Halfpipe, Snowboard Cross, Slopestyle, Big Air, Ski Halfpipe, Ski Cross und Ski Slopestyle laden Spielerinnen und Spieler ein, ihre persönlichen Bestzeiten zu erzielen und sich solcherart fit für die Olympischen Spiele zu machen.

Als wäre man auf der Piste Es gab natürlich in der Geschichte des Videospiels auch schon Versuche, einen gewissen Grad an Realismus einfließen zu lassen – doch so richtig schön und rund wurde es erst mit Steep, das bereits letzten Winter erschien. In einer riesigen, offenen Welt auf Gleichgesinnte zu treffen und diversen bekannten und auch weniger bekannten Wintersportarten zu frönen, traf den Nagel auf den Kopf; und so etablierte sich Steep als der ultimative Titel für das eisige Genre. Steep – Road to the Olympics scheint auf den ersten Blick eine simple Erweiterung zu den Olympischen Spielen zu sein – und ist doch deutlich mehr als erwartet. Denn neben den Bergen Japans, die nun zusätzlich zu den bestehenden

Spannende Charaktere Und was wäre der Zirkus Wintersport ohne seine Protagonisten wie Lindsey Vonn und Co.? Ganz genau: nur der halbe Spaß. Folgerichtig hat man eine interessante Selektion diverser kultiger Sportlerinnen und Sportler ins Spiel integriert. Just to name a few: Da wäre die bereits erwähnte Lindsey Vonn, der französische FreestyleSkifahrer Kevin Rolland, Sage Kotsenburg, der amerikanische Snowboarder; weiters die junge amerikanische Snowboarderin und Slopestyle-Snowboard-Champion 2017 Julia Marino, Bode Miller, Tessa Worley und viele, viele andere Stars des Wintersports. Sie alle haben eines gemeinsam – nämlich eine oder mehrere olympische Medaillen daheim in der Vitrine. Ob nun als Erweiterung zum bereits vorhandenen Spiel, als Steep – Winter Games Edition, welche das Basis-Spiel und die Erweiterung beinhaltet, oder als Steep – Winter Games Gold Edition, die dem Spieler neben dem Basisspiel und der Erweiterung auch noch den Season Pass für das erste Jahr bietet: Steep – Road to the Olympics ist definitiv der Platzhirsch unter den heurigen Spielen mit Schneebezug. Eine gute Möglichkeit, den etwaigen fehlenden Winterurlaub locker zu kompensieren. steepgame.com

DOT.games 79

078_GAMES STEEP_dz.indd 79

07.12.17 11:08


KINO GUTSCHEINE SCHENKEN!

T

JETZ

INE ONLELLEN! BEST

Die Geschenkidee für jeden Anlass: Star Movie-Gutscheincards. Im Wert ab 10 Euro und bei jedem Film einlösbar. Bei Jung und Alt immer beliebt! Erhältlich an den Kinokassen, starmovie.at oder in vielen Shops!

JETZT IM KINO! FIRST CLASS KINO FÜR EINE FIRST CLASS ZEIT. DOT_inserat.indd 1

29.11.17 10:29


15 seiten Dot.planer Cro

Mit der Veröffentlichung seines neuen Werkes „tru.“ schlägt Cro ein weiteres Kapitel seiner Erfolgsstory auf und geht kommendes Jahr auf große Hallentour, die den Rapper am 15. November in die Wiener Stadthalle führen wird.

www.stadthalle.com, Wiener Stadthalle, Halle D, Dr.-RolandRainer-Platz 1, 1150 Wien, 15. November 2018, 19:00 Uhr, VVK: ab € 49,99

In Leogang geben sich nicht nur die Herren der FMB World Tour die Ehre, sondern auch die Starter des SCOTT Snow Downhill Race. Am 26. Jänner wird daher beim White Style wieder geflippt und gewippt – wobei sich die Rider diesmal in einem K.O.-System batteln werden. Dabei muss jeder immer voll aufs Ganze gehen und seine besten Tricks zeigen – was den Contest natürlich noch viel spannender macht. Bis jetzt wurde zum Saisonauftakt der FMB World Tour aber immer noch etwas noch nie Dagewesenes gezeigt – das Publikum darf sich also auf eine spektakuläre Show von 20 Top-Slopestylern freuen. Beim SCOTT Snow Downhill Race kann dann jeder zeigen, wie gut er sein Bike auf Schnee unter Kontrolle hat. In einer Damen- und Herrenwertung wird auf einer Strecke mit Toren, kleinen Jumps und Anliegern um die beste Zeit und coolen Stuff von SCOTT gefahren. www.saalfelden-leogang.com

© Christoph Laue

Guten Rutsch!

Szymon Godziek zeigt einen Flip Seat Whip.

Die Fantastischen Vier. Nickelback. Kettcar. Steve Aoki. Architects. Robin Schulz. Che Sudaka. Bushido. David Guetta. Good Charlotte. Bonez MC & Raf Camora.

081_SUBPLANER_046_k.indd 81

07.12.17 10:16


Nickelback Mit ihrem neuen Album zelebrieren Nickelback ihre triumphale Rückkehr auf die größten Bühnen Europas.

N

ickelback zählen seit zwei Jahrzehnten zu den kommerziell erfolgreichsten Rockbands. Ihre Erfolgsbilanz spricht für sich selbst: 50 Millionen verkaufte Tonträger weltweit, mehr als ein Dutzend Top Ten-Singles sowie unzählige Gold- und Platinauszeichnungen. In unseren Breitengraden wurde die Gruppe mit Erfolgshits wie „How You Remind Me“ und „Photograph“ bekannt und haben sich mit ihren gefühlvollen Rockballaden eine immer größer werdende Fanbase erspielt. Neben ihrem musikalischen Talent sind die Kanadier insbesondere für ihre star-

ken Performances bekannt. Nun hat die Band ihre „Feed The Machine“Tour angekündigt und wird zur Feier des neunten Studioalbums am 21. Juni 2018 die Burg Clam zum Krachen bringen. Mit im Gepäck haben Nickelback nicht nur neues

Good Charlotte Good Charlotte kommen mit neuem Songgut im Frühsommer 2018 für ein Konzert nach Wien.

S

eit der Bandgründung Mitte der 90er-Jahre haben Good Charlotte fünf Alben veröffentlicht, haben mit zahlreichen Künstlern kollaboriert und maßgeblich dazu beigetragen, das Pop-Punk-Genre international

Songgut, sondern auch einen Very Special Guest – und zwar die Jungs der Post-Grunge-Band Seether. INFO: www.oeticket.com, Burg Clam, Sperken 1, 4352 Sperken, 21. Juni 2018, 18:00 Uhr, VVK: € TBA

zu etablieren. Nach ihrem letzten 2010er-Album „Cardiology” wurde es Zeit für eine Pause, die Band musste dringend durchatmen, um wieder neue Inspiration zu schöpfen. Die Madden-Brüder konzentrierten sich während dieser Zeit voll und ganz auf ihr Recording Studio im Herzen Hollywoods, wo sie andere Künstler unterschiedlichster Genres unter ihre Fittiche nahmen. Nun kehrt die US-Punk-Band um die beiden Zwillingsbrüder Benji und Joel Madden wieder zurück ins Rampenlicht. Bereits 2015 gab es erste Anzeichen dafür, dass die Band wieder an neuen Songs tüftelt, was sich im letzten Jahr mit der Veröffentlichung der Single „Makeshift Love“ und dem darauf folgenden Album „Youth Authority“ bestätigte. Live gibt es das Werk nächsten Mai in der Wiener Arena zu erleben. INFO: www.arena.co.at, Arena Wien, Baumgasse 80, 1030 Wien, 31. Mai 2018, 19:00 Uhr, VVK: € 39,40

82 DOT.planer

082_OPENER_046_d.indd 82

07.12.17 11:09


Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barablöse.

powered by

Die Fantastischen Vier

Seit 28 Jahren sind Die Fantastischen Vier nun bereits auf den Bühnen unterwegs und lassen es sich nicht nehmen, 2019 auch wieder in Wien vorbeizuschauen.

N

och müssen sich Fans etwas gedulden, denn das Wien-Konzert der neuen „Captain Fantastic Tour“ bringt Die Fantastischen Vier erst Anfang 2019 in unsere Bundeshauptstadt. Wer sich bereits jetzt auf das Konzertereignis einstimmen will, kann einstweilen ganzen neun Studioalben lauschen. Zur Auswahl stehen dabei ihre größten Hits wie „Sie ist weg“, „MFG“, „Troy“ oder „Ernten was wir säen“ – um nur einen kleinen Auszug aus dem großen Songrepertoire der Rap-Legenden zu erwähnen. Mit der

INFO: www.stadthalle.com, Wiener Stadthalle, Halle D, Dr.-Roland-Rainer-Platz 1, 1150 Wien, 09. Jänner 2019,19:00 Uhr, VVK: ab € 59,50

Vorabsingle „Endzeitstimmung“ bieten Die Fantastischen Vier aber bereits jetzt einen Vorgeschmack auf „Captain Fantastic“, das zehnte Studioalbum in der 28-jährigen Bandgeschichte, das am 27. April 2018 erscheinen wird. Es ist der heiß ersehnte Nachfolger des Nummer-eins-Albums „Rekord“ aus dem Jahr 2014, das die Hitsingle „25“ hervorbrachte und gleich

dreifach mit Gold ausgezeichnet wurde. Wer das Wien-Konzert der Stuttgarter nicht verpassen will, kann ab sofort eines der begehrten Tickets ergattern und sich auf eine Best-of-Show der Sonderklasse freuen – oder einfach bei folgendem Gewinnspiel mitmachen. ARCADIA LIVE und DOT. magazine verlosen 2x2 Tickets für die Show. Einfach die unten stehende Gewinnspielfrage beantworten, unter www.cineplexx.at teilnehmen und mit ein bisschen Glück gewinnen. Gewinnspielfrage Wie lautet das 1991er-Debütwerk von Die Fantastischen Vier? A) Rekord B) Lauschgift C) Jetzt geht’s ab DOT.planer 83

082_OPENER_046_d.indd 83

07.12.17 11:09


Electric Nation

Zwar hält vorerst der Winter Einzug, aber schon jetzt darf man erfreut in Richtung Sommer blicken. Eines steht nämlich bereits fest: Der bevorstehende Konzertsommer wird heiß!

www.oeticket.com, Krieau Wien, Nordpolstraße 247, 1020 Wien, 28. Juli 2018, 15:00 Uhr, VVK: ab € 49,90

F

ans des Elektronik-Genres dürfen sich auf ein Event der Sonderklasse freuen. Kommenden Sommer kommt mit Martin Garrix nämlich die Speerspitze des EDM-Olymps in die Bundeshauptstadt. Auch das weitere Line-up liest sich wie das Who’s who der internationalen DJ-Szene: Echo-Gewinner Robin Schulz, der maskierte Musikproduzent Alan Walker, US-House-Export Deorro, der Hitgarant Alle Farben sowie Will Sparks, Third Party, Tony Junior und viele mehr. Neben einem fantastischen Line-up kann auch die Bühne mit technischer Raffinesse und Design überzeugen. Kon-

zipiert in Pyramidenform in Anlehnung an den Maya-Sonnentempel von Teotihuacán, ist die Bühne mit allem ausgestattet was die moderne und innovative Bühnentechnik hergibt. Fantastische pyrotechnische Effekte, aufwendige Lasershows, der Einsatz modernster Licht- & Tontechnik sowie raffinierte Wasserspiele bilden die Kulisse der ersten Festivalausgabe des Ö3 Electric Nation Vienna, das am 28. Juli 2018 in der Wiener Krieau über die Bühne gehen wird. Ein optisches und musikalisches Großevent, das sich ElektroConnaisseure auf keinen Fall entgehen lassen sollten.

Robin Schulz

Martin Garrix Alan Walker

84 DOT.planer

082_OPENER_046_d.indd 84

07.12.17 11:11


Houston, wir haben ein Problem, ich habe eine Wassermelone getragen! » Apollo Dancing «

Was zusammengehört, bestimmst du.

McD_DOT_Dezember2017_v7.indd 1

06/12/2017 15:37


Hau rein! Beim Urban Ice im Ortskern von Bad Gastein müssen die Athleten vor allem sehr schnell hackeln.

S

© Brett Meister

teile Felswände, riesige Eiszapfen, abgelegene Schluchten: Wer an Eisklettern denkt, wandert mit seinen Gedanken an extreme, schwer zugängliche Orte. Viele kennen diese Bilder ohnehin meist nur aus Videos oder Magazinen. Nicht so beim Urban Ice in Bad Gastein: Inmitten des idyllischen Wintersportortes treffen am 26. Jänner die Stars der internationalen Eiskletterszene aufeinander, um ihre Pickel zu schwingen. Statt der gewohnten vertikalen Spielwiesen in freier Natur nehmen sie dabei vor ungewohnt großem Publikum eine extra präparierte 30 Meter hohe Felswand mit spiegelglatten Steilstufen und einem schier unüberwindlichen Überhang in Angriff. Für perfekte Bedingungen wird die Felswand in wochenlanger Vorarbeit präpariert und eingeeist. Die Granden der Szene kämpfen aber nicht nur gegen das Eis, sondern auch gegeneinander. Der Head-to-HeadModus und das Knock-out-System (das ist nicht wörtlich gemeint!) sorgen für spannende Wettkämpfe um Hundertstelsekunden. www.gastein.com

Die Harlem Globetrotters zeigen am 28. März ihre Zauberwürfe in Wien.

A

uf ihrer Welttournee geben die Globetrotters auch Wien mindestens einen Korb, wenn sie in der Stadthalle gegen ihre langjährigen Konkurrenten, die Washington Generals, antreten. In Starbesetzung mit Big Easy Lofton, Ant Atkinson, Hi-Lite Bruton, Thunder Law, Bull Bullard und Cheese Chisholm sowie den weiblichen Stars TNT Lister, Ace Jackson und Hoops Green sind die Harlem Globetrotters ungeschlagen in der Welt des Family Entertainments. Spannende Spiele, zauberhafte Ball-Akrobatik, atemberaubende Korbwürfe und trickreiche Manöver untermalt mit viel Humor und Interaktion mit dem Publikum erwartet Groß und Klein. www.oeticket.com, www.stadthalle.com

A) 1916 B) 1926 C) 1936 Die Antwort findet ihr auf www.harlemglobetrotters.com. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barablöse.

© Martin Lugger

Gewinnspielfrage Wann wurden die Globetrotters gegründet?

86 DOT.planer

086_SPORT_046_d.indd 86

06.12.17 18:46


© Lorenz Masser

textE: wolfgang heckel

Testfahrer gesucht

F

Beim THULE Freeride Testival presented by BMW xDrive geht es mit Testski und Shuttle zum perfekten Powder-Erlebnis.

reerider kennen das Problem: Die unverspurten Hänge enden meistens irgendwo im Nirgendwo – klar, sonst wären sie ja auch verspurt. Das THULE Freeride Testival hat sich zum Ziel gesetzt, die Grenzen eines Skigebiets mit einem speziellen Shuttle Service zu erweitern. Man hat aber nicht nur die Möglichkeit, auch aus dem entlegensten Tal kostenlos mit einem allradgetriebenen BMW xDrive wieder abgeholt zu werden – man kann auch die neuesten Produkte aller namhaften Hersteller gratis testen. Skis und Snowboards, aber auch Rucksäcke, LVS-Ausrüstung, Brillen und vieles mehr werden angeboten. Daneben können sich FreerideBegeisterte in verschiedenen Safety Workshops und Lawinenkursen fortbilden und mit einem Guide das Gelände erkunden. In der THULE Lounge lassen sich die

lässigsten Runs danach entspannt besprechen. Freeride World Tour Spot Am 20. und 21. Jänner schlägt das THULE Freeride Testival seine Zelte in Saalbach-Hinterglemm auf. Von dort geht es schnell in die bekannten Freeride-Sektoren am Schattberg, am Zwölferkogel und in Richtung des Freeride-Hotspots Fieberbrunn, wo jedes Jahr auch die Freeride World Tour ausgetragen wird. GröSStes Skigebiet Österreichs Der zweite Tourstopp bringt am 10. und 11. März Freeride-Fans

nach Warth-Schröcken auf den Arlberg. Dank der Höhenlage und der zahlreichen Nordhänge werden dort perfekte Schneeverhältnisse bis weit ins Frühjahr geboten. Mit der Flexenbahn zwischen Zürs und Alpe Rauz wurde das Gebiet letztes Jahr außerdem zum größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs. Geheimtipp Am 17. und 18. März ist das THULE Freeride Testival am Kaunertaler Gletscher zu Gast, der sicher zu den schneesichersten Freeride-Revieren der Alpen zählt. Die große Höhe garantiert feinsten Pulverschnee bis weit ins Frühjahr hinein, und die Sonne sorgt Ende März meist für perfekte Bluebird Powder-Days bei angenehmen Temperaturen. Pssst! Ist noch ein echter „Secret Spot“. www.freeride-testival.com DOT.planer 87

086_SPORT_046_d.indd 87

06.12.17 18:46


Tolle Tage

Vom 19. bis 21. Jänner wird Kappl im Tiroler Paznaun zum Mekka der Freeride-Szene.

Volle Kante

Der FIS Weltcup macht in Österreich gleich zweimal Station.

E

xtreme Schräglagen und Kurvenbeschleunigungen machen das Raceboarden zum Suchtfaktor und sorgen bei den Zusehern für Staunen. Mit Olympiasiegerin Julia Dujmovits, den Weltmeisterinnen Claudia Riegler und Daniela Ulbing und den Weltmeistern Benjamin Karl und Andreas Prommegger hat Österreich in den schnellen Snowboarddisziplinen immer ein Wörtchen mitzureden. Vor den Olympischen Spielen in Pyeongchang stehen natürlich die Heimrennen besonders im Fokus. Premierenfahrt Eine doppelte Premiere wird dabei heuer in Lackenhof am 5. und 6. Jänner gefeiert. Zum einen ist das Ötscherdorf erstmalig Weltcup-Austragungsort, und zum anderen wird zum ersten Mal ein Parallel Riesentorlauf Mixed Team-Bewerb ausgetragen. Gute Chancen also für einen österreichischen Platz am Podest.

© Max Steinbauer

© Moritz Ablinger

B

reite Latten, fette Lines und Powder bis zur Hüfte ­­– abseits der präparierten Skipisten entpuppt sich das Skigebiet Kappl als Freeride-Paradies mit unzähligen Varianten. Bei den Kappl Freeride Days von 19. bis 21. Jänner wird der Ort außerdem zum Hotspot der Szene. Egal, ob neugieriger Quereinsteiger oder erfahrener Profi – das weitläufige Backcountry wird zum Spielplatz für alle. Auf dem Programm stehen kostenlose Freeride Workshops der Schischule Kappl Aktiv, Guidings ins Backcountry, Sicherheitsschulungen oder Technikkurse. Auch abends wird es nicht langweilig: Bei der Freeride Night werden bei freiem Eintritt die besten Freeride-Videos präsentiert und prämiert. Wer den Nervenkitzel bei Wettkampfatmosphäre sucht, ist bei den Open Faces Freeride-Wettbewerben richtig. Dabei werden die Fahrer versuchen, den Zusehern und Judges die beste und spektakulärste Fahrt auf der legendären Pillow Line von der Quellspitze zu zeigen, um Punkte für die Freeride World Tour zu sammeln. www.kappl.com, www.open-faces.com

Der Klassiker Der FIS Snowboard Weltcup am 12. und 13. Jänner in Gastein hat hingegen schon Tradition. Seit 2001 finden jedes Jahr Snowboardrennen auf der Buchebenwiese statt. Direkt an der Talstation der Stubnerkogelbahn waren bis 2010 auch spektakuläre Vierkämpfe beim Boarder X an der Tagesordnung. Vor allem die packenden Zweikämpfe im Flutlichtfinale lassen die Stimmung im Kurort brodeln und motivieren die Fahrer, auf dem selektiven Rennhang voll zu attackieren. www.oetscher.at, www.gastein.com

88 DOT.planer

086_SPORT_046_d.indd 88

06.12.17 18:47


UPC On Demand:

Die neuesten Blockbuster jetzt

neu

B aby D r iv

Ato mic B

er

Der Dunkle Turm ab 18.12.

lo nd e ab

22.12.

Weitere Top Filme und Serien unter ondemand.upc.at Baby Driver: © 2017 TriStar Pictures, Inc. and MRC II Distribution Company L.P. All Rights Reserved. Der Dunkle Turm: © 2017 Columbia Pictures Industries, Inc. and MRC II Distribution Company L.P. All Rights Reserved. Atomic Blonde: © 2017 Coldest City, LLC. ALL RIGHTS RESERVED. 01_172_B2C_ANZEIGE_DOT_Magazin_Dezember_1017.indd 1

30.11.17 10:15


wien

planer

Morgan James Seit der Veröffentlichung ihres ersten Albums „Hunter“ verzeichnete die Künstlerin mehr als 75 Millionen YouTube-Aufrufe. Im Dezember kommt die stimmgewaltige Soulsängerin im Rahmen ihrer Tour nun nach Wien. INFO: www.porgy.at, Porgy & Bess, Riemergasse 11, 1010 Wien, 15. Dezember, 20:00 Uhr, VVK: H 32,–

Gregor Meyle Mit seinem vierten Studioalbum „New York – Stintino“ im Gepäck macht Gregor Meyle das, was er am liebsten tut: Er geht auf ClubTournee, um nah bei seinen Fans zu sein.

Dropkick Murphys & Flogging Molly

E

in Konzertabend, der jedes Folk-PunkHerz höherschlagen lässt. Instrumente wie Akkordeon, Tin Whistle und Mandoline treffen auf Gitarre, Bass und Schlagzeug, wenn die Dropkick Murphys Ende Jänner 2018 gemeinsam mit Flogging Molly auf Tournee gehen. Wiener Fans dürfen sich freuen – die Folk-Punk-Koryphäen haben nämlich auch einen Halt in der Wiener Stadthalle eingeplant. Als Supportband konnte der britische Bassist und Gründungsmitglied der Sex Pistols, Glen Matlock, verpflichtet werden. Musikalisch dürfte dieser Abend besonders spannend werden, da gleich beide Headliner

mit neuem Songmaterial aufwarten können. Erst Anfang diesen Jahres veröffentlichten die Dropkick Murphys ihr neues Studioalbum „11 Short Stories Of Pain And Glory“. Auch Flogging Molly haben dieses Jahr mit „Life Is Good“ ein neues Werk vorgelegt, das sie ihren Fans nun auch im Liveformat präsentieren möchten.Wer das Beste aus den Genres Punk, Hardcore und Irish Folk nicht verpassen möchte, sollte sich rasch Tickets für dieses einzigartige Konzerterlebnis sichern. INFO: www.stadthalle.com, Wiener Stadthalle, Halle D, Dr.-Roland-Rainer-Platz 1, 1150 Wien, 31. Jänner 2018, 19:00 Uhr, VVK: € 49,99

Steve Aoki

M

INFO: www.marxhalle.at, Marx Halle, Karl-FarkasGasse 19, 1030 Wien, 13. Jänner 2018, 19:00 Uhr, VVK: ab € 49,90

it seinen legendären Sounds, Beats und Liveshows hat sich DJ-Superstar Steve Aoki weltweit eine große Fangemeinde aufgebaut. Österreichische Fans können sich nun auf ein Konzertereignis der Superlative freuen, wenn der US-amerikanische Electro-House-DJ im Rahmen seiner Welttournee am 13. Jänner 2018 erstmals zu einem exklusiven Konzert in die Marx Halle lädt. Als Mastermind hinter seinem 1996 gegründeten Recordlabel Dim Mak konnte Steve Aoki bereits angesagte Künstler wie Bloc Party, MSTRKRFT, Fatboy Slim, Klaxons, The Bloody Beetroots und Dimitri Vegas & Like Mike verpflichten. Noch dazu war er als Produzent von Peaches oder Snoop Dog tätig und hat unter anderem Songs von Lenny Kravitz, The Killers, Timbaland, Duran Duran und Chris Cornell remixed. Bei Fans der EDM-Szene ist Steve Aoki besonders wegen seiner fantastischen Liveshows beliebt. Kein Wunder, dass Steve Aoki seit Jahren die Speerspitze der DJ-Superstars anführt und 2016 Platz 7 im Ranking der 100 beliebtesten DJs der Welt belegte. Salzburger Fans, aufgepasst: Einen Tag vor dem Wien-Konzert gibt sich Steve Aoki auch in der Salzburger Arena ein Stelldichein.

INFO: www.arena.co.at, Arena Wien, Baumgasse 80, 1030 Wien, 16. Dezember, 19:00 Uhr, VVK: H 39,90

Onk Lou & The Better Life Inc. Auf dem neuen Werk „Bogus“ findet man einen Hauch Karibik, eine nordische Note und Gipsy-Einflüsse – und über alles legt sich die einzigartige Stimme von Onk Lou. INFO: www.wuk.at, WUK, Währinger Straße 59, 1090 Wien, 19. Dezember, 20:00 Uhr, VVK: H 18,–

John Smith John Smith hat bereits Shows für Iron and Wine und Gil Scott-Heron eröffnet und für Künstler wie Jackson Browne, Jerry Douglas und Jarvis Cocker gespielt. INFO: www.b72.at, B72, Hernalser-GürtelBogen 72, 1080 Wien, 19. Dezember, 21:00 Uhr, VVK: H 15,–

Fuzzman & Wiener Beschwerdechor Vorweihnachtsstimmung vom Feinsten: Fuzzmann wird gemeinsam mit dem Wiener Beschwerdechor für eine besinnliche Feier im Rabenhoftheater sorgen. INFO: www.rabenhoftheater.com, Rabenhof Theater, Rabengasse 3, 1030 Wien, 22. Dezember, 20:00 Uhr, VVK: H 26,90

New Candys Mit ihrem neuen Studioalbum „Bleeding Magenta“ nimmt die italienische Rock-Kombo Ende Dezember Kurs auf Wien. INFO: www.dasbach.at, Das Bach, Bachgasse 22, 1160 Wien, 23. Dezember, 21:00 Uhr, VVK: H 9,90

Marina & The Kats Fetzige Gypsygitarren, leichtfüßige Melodien, treibende Beserlgrooves und Marinas charmante Stimme verschmelzen zu einem nostalgischen Musikmix. INFO: www.porgy.at, Porgy & Bess, Riemergasse 11, 1010 Wien, 24. Dezember, 22:00 Uhr, VVK: H 28,–

DOTA Mit ihrer Musik bewegt sich Dota zwischen den Genres Jazz, Tango, Folk und Reggae und ist dabei experimentierfreudig und verspielt zugleich. INFO: www.stadtsaal.com, Stadtsaal, Mariahilfer Straße 81, 1060 Wien, 04. Jänner 2018, 20:00 Uhr, VVK: ab H 21,90

90 DOT.planer

090_WIEN_046_k.indd 90

07.12.17 10:18


Breakin’ Mozart Opernregisseur und Dirigent Christoph Hagel und die bayerische Breakdancegruppe DDC schaffen gemeinsam eine Breakdance-Show zur Musik von Mozart. INFO: www.mqw.at, MuseumsQuartier, Halle E, Museumsplatz 1, 1070 Wien, 05. Jänner 2018, 19:30 Uhr, VVK: ab H 65,90

Jaya The Cat Die Bostoner Band verlegte ihren Lebensmittelpunkt nach Amsterdam, um einen erstaunlichen Mix zu kreieren, der irgendwo zwischen Reggae, Punk, Ska, Electronic und Dub angesiedelt ist. INFO: www.flex.at, Donaukanal/Augartenbrücke, 1010 Wien, 11. Jänner 2018, 20:00 Uhr, VVK: H 20,40

Wolf Alice Wolf Alice sind zurück! Mit neuem Album im Gepäck kommt das Quartett aus London im Jänner für eine Show nach Wien. INFO: www.arena.co.at, Arena Wien, Baumgasse 80, 1030 Wien, 14. Jänner 2018, 20:00 Uhr, VVK: H 26,80

Moonwalks Die Newcomer aus Detroit haben Anfang des Jahres ihre 7-Inch-Single „A Little Touch of Gravity/Stream Train“ herausgebracht und tüfteln derzeit an ihrem Debütwerk.

Bonez MC & Raf Camora

E

rst stand die Freundschaft, dann die Kollaboration. Der deutsche Rapper Bonez MC und der Österreicher RAF Camora sind Brüder im Geiste, die der jahrelange Kampf als Indie-Künstler vereint. Was die beiden aber auch gemeinsam haben, ist ihre Vorliebe für den Offbeat. Seit dem Release ihres Kollab-Albums „Palmen aus Plastik“ im September 2016 hält sich das Werk konstant in den deutschen Albumcharts. Das Video zu „Palmen aus Plastik” steht aktuell bei über 40 Millionen Views auf YouTube und konnte Anfang des Jahres die 100-MillionenStream-Marke knacken – ein derart großer Erfolg, von dem manche Rapkünstler nur träumen können. Kein Wunder, haben die beiden Künstler damit doch einen Longplayer geschaffen, bei dem kein Tanzbein ruhig bleibt. Die Erfolgsgeschichte von „Palmen aus Plastik“ ist jedenfalls schnell erzählt: Nummer-eins-Rapper und Multiinstrumentalist RAF Camora schraubt futuristische Dancehall-Tunes, die an die Deejays der

jamaikanischen Soundsystem-Kultur erinnern, während Bonez MC dazu knallharte Raps liefert. INFO: www.planet.tt, Gasometer Wien, Guglgasse 8, 1110 Wien, 22. Dezember, 20:00 Uhr, VVK: € 39,65

INFO: www.arena.co.at, Arena Wien, Baumgasse 80, 1030 Wien, 22. Jänner 2018, 20:00 Uhr, VVK: H 15,90

Razz Was Razz mit ihrer experimentellen Mischung aus alternativem Indie und Rock auf die Bühnen bringen, steht etablierten Rockbands in nichts nach. INFO: www.b72.at, B72, Hernalser-GürtelBogen 72, 1080 Wien, 23. Jänner 2018, 21:00 Uhr, VVK: H 17,–

Radio String Quartet Zeitgenössische Musik auf hohem Niveau: Mit dem Radio String Quartet kommt eines der herausragendsten Streicherensembles der Gegenwart nach Wien. INFO: www.sargfabrik.at, Sargfabrik, Goldschlagstraße 169, 1140 Wien, 23. Jänner 2018, 19:30 Uhr, VVK: H 24,80

Remasuri Die kultige Wirtshausband Remasuri präsentierte im Herbst ihre sechste Platte „Wenn da Herbert ned wü“, mit der sie einen Tag vor Weihnachten den Stadtsaal unsicher machen wird. INFO: www.stadtsaal.com, Stadtsaal, Mariahilfer Straße 81, 1060 Wien, 23. Dezember, 20:00 Uhr, VVK: H 21,90

Gisbert zu Knyphausen Zwölf neue Stücke beinhaltet das neue Werk „Das Licht dieser Welt“, das der deutsche Singer-Songwriter bei seinem WienKonzert präsentieren wird. INFO: www.wuk.at, WUK, Währinger Straße 59, 1090 Wien, 25. Jänner 2018, 20:00 Uhr, VVK: H 27,40

Architects D

ie britische Metalcore-Formation hat auf ihren letzten Studioalben stilistisch bereits viel ausprobiert und lässt sich in keine Genreschublade stecken. Mit Sounds von Metalcore über Mathcore bis hin zu PostHardcore und Progressive Metal begeistert die Gruppe ihre Fanschar bereits seit der Gründung im Jahr 2004. Für Furore sorgte die Band aber erst im Jahr 2007 mit ihrem Album „Ruin“, das sich schnell im MetalcoreGenre zu einem großen Erfolg etablierte. Darauf folgten die Alben „Hollow Crown“, „The Here And Now“ sowie „Daybreaker“, die es Architects erlaubt haben, ihren Bekanntheitsgrad international zu steigern

– spätestens seit der Veröffentlichung von „Lost Forever // Lost Together“ kann die Gruppe auch weltweit Erfolg verbuchen. Zuletzt erschien im Jahr 2016 ihr siebtes Album „All Our Gods Have Abandoned Us“ und ist dabei das bislang erfolgreichste Werk der Band. Im Jänner 2018 kommen Architects auch in unsere Breitengrade, um das aktuelle Album ihren Wiener Fans vorzustellen und werden am 28. Jänner das Wiener Gasometer zum Beben bringen. INFO: www.planet.tt, Gasometer Wien, Guglgasse 8, 1110 Wien, 28. Jänner 2018, 20:00 Uhr, VVK: € 32,90

DOT.planer 91

090_WIEN_046_k.indd 91

07.12.17 10:18


22nd Guiness Irish Christmas Concert Bei der diesjährigen Ausgabe halten die beiden irischen Bands Connla und Alan Kelly Gang Einzug in die Cselley Mühle.

burgenland Die Mike Bench Show singer-songwriter Analog zum letzten Jahr läuten die Jungs der Mike Bench Band auch heuer das Jahresende im OHO ein. Als musikalische Unterstützer hat sich die Gruppe heuer den burgenländischen Satire-Liedermacher Max Schabl und die fantastische Oberwarter Formation Just Good Friends ins Boot geholt. Ein Muss für Liebhaber handgemachter Musik, die sich in den Gehörgängen festsetzt.

INFO: www.cselley-muehle.at, Cselley Mühle, Sachsenweg 63, 7064 Oslip, 16. Dezember, 20:00 Uhr, VVK: H 26,–

Pannonische Weihnachtsgala Ferry Janoska bringt mit Unterstützung prominenter Freunde aus Klassik ,World und Pop beschwingte Klänge ins Schloss Esterházy. INFO: www.oeticket.com, Schloss Esterházy, Esterházyplatz 1, 7000 Eisenstadt, 21. Dezember, 19:30 Uhr, VVK: ab H 20,–

INFO: www.oho.at, Offenes Haus Oberwart, Lisztgasse 12, 7400 Oberwart, 30. Jänner 2018, 20:00 Uhr, VVK: H 6,–

16. Kuga-Ball Der 16. KUGA-Ball verlässt erstmals die irdischen Sphären und steht diesmal unter dem Motto „KuGalaxy“.

Christoph & Lollo wienerlied

Chris lohner Die österreichische Schauspielerin Chris Lohner begeistert Ende Dezember mit ihrer Weihnachtslesung „Was, schon wieder Weihnachten?“.

Kaum jemand beherrscht die spontane Zusammenführung von tragisch-komischen Geschichten, abgründigem Humor und Protestliedern so perfekt wie dieses Zweiergespann. In ihrem brandneuen Werk „Das ist Rock ’n’ Roll“ bieten Christoph & Lollo musikalische Miniatur-Reportagen, die mit Witz und Detailverliebtheit überzeugen. Live ist das Duo Ende Jänner im Kuga zu sehen.

INFO: www.kuga.at, Kuga, Parkgasse 3, 7304 Großwarasdorf, 22. Dezember, 20:30 Uhr, VVK: ab H 21,–

INFO: www.kuga.at, Kuga, Parkgasse 3, 7304 Großwarasdorf, 26. Jänner 2018, 20:30 Uhr, VVK: ab H 15,–

INFO: www.kuga.at, Kuga, Parkgasse 3, 7304 Großwarasdorf, 13. Jänner 2018, 20:00 Uhr, VVK: TBA

kärnten Glenn Miller Orchestra swing Mit seinem unverkennbaren Sound war Glenn Miller bereits zu Lebzeiten ein Idol. Seine bekanntesten Hits sowie Kompositionen von Woody Hermann, Harry James und Ella Fitzgerald bringt das legendäre Glenn Miller Orchestra auf die Bühne. Live gibt es die Gruppe Anfang Jänner in Klagenfurt zu erleben, wo die Big Band den Sound der 40er-Jahre ins Konzerthaus Klagenfurt bringen wird. INFO: www.konzerthaus-klagenfurt.at, Konzerthaus, Mießtaler Straße 8, 9020 Klagenfurt, 04. Jänner 2018, 20:00 Uhr, VVK: ab H 21,–

Leo Kysèla

Michael Angelo Batio & The Black Hornets Der Gitarrenvirtuose Michael Angelo Batio kommt gemeinsam mit seiner Band The Black Hornets ins Veldener Bluesiana. INFO: www.bluesiana.net, Bluesiana, Franzosenallee 9, 9220 Velden am Wörthersee, 15. Dezemer, 20:30, VVK: H 28,–

Illdisposed Ende des Jahres wird in Klagenfurt feierlich dem Death Metal gehuldigt. Fans dürfen sich auf Bands wie Illdisposed, Fallen Utopia, Erebos und Epsilon freuen. INFO: www.volxhaus.net, VolXhaus, Südbahngürtel 24, 9020 Klagenfurt, 29. Dezember, 20:00 Uhr, VVK: H 17,–

Blasphemer Fest Die zweite Ausgabe des Blasphemer Fest bringt internationale Gruppen wie Nocturne, Asmodeus, Theotoxin, Church of Necrolust und Hellmetall in den Stereoclub.

singer-songwriter Der heimische Singer-Songwriter Leo Kysèla gilt als Meister außergewöhnlicher Interpretationen. Gemeinsam mit seinen großartigen Musikerkollegen Joerg Veselka und Chris Hammer formt er aus Welthits Gänsehaut erzeugende Kleinkunstwerke. Im Rahmen seiner „Souly Nights Tour“ ist Leo Kysèla Ende Jänner mit seinen größten Hits im Jazzclub Kammerlichtspiele in Klagenfurt zu Gast.

Das Phänomen Mozart In Peter Shaffers Kultstück „Amadeus“ wird die Geschichtsfälschung zum genialen Theatercoup.

INFO: www.jazz-club.at, Jazzclub Kammerlichtspiele, Adlergasse/Kardinalplatz, 9020 Klagenfurt, 26. Jänner 2018, 20:00 Uhr, VVK: H 22,–

INFO: www.konzerthaus-klagenfurt.at, Konzerthaus, Mießtaler Straße 8, 9020 Klagenfurt, 20. Jänner 2018, 19:30 Uhr, VVK: ab H 16,–

INFO: www.stereoclub.at, Stereoclub, Viktringer Ring 37, 9020 Klagenfurt, 05. Jänner 2018, 19:00 Uhr, VVK: H 12,–

92 DOT.planer

092_BUNDI_046_k.indd 92

07.12.17 10:21


Maschek Peter Hörmanseder und Robert Stachel reden drüber, indem sie wie immer den Wichtigen des Landes den Ton abdrehen und ihre Stimme geben.

niederösterreich Turbobier punkrock Österreichs ultimative Punkband Turbobier haben Anfang des Jahres ihr zweites Studioalbum „Das Neue Festament“ veröffentlicht. Anders als auf dem Debütalbum „Irokesentango” aus dem Jahr 2015 gibt es diesmal keine Cover von Helene Fischer, Adele und Co, sondern eigene Schlager-Punk-Songs, die Turbobier-typisch im tiefsten österreichischen Dialekt vorgetragen werden.

INFO: www.buehneimhof.at, Bühne im Hof, Julius-Raab-Promenade 37, 3100 St. Pölten, 08. Jänner 2018, 19:30 Uhr, VVK: H 30,–

Ugly Fritz & The Spanners Ugly Fritz & The Spanners feiern ihre Rückkehr mit einer fulminanten Neuauflage der legendären Hewi-X-Mas-Show. INFO: www.oeticket.com, Cityhotel Stadtsäle, Völklplatz 1, 3100 St. Pölten, 19. Jänner 2018, 19:30 Uhr, VVK: H 28,–

INFO: www.w-house.at, Warehouse & The Garage, Rödlgasse 28, 3100 St. Pölten, 30. Dezember, 20:30 Uhr, VVK: H 16,50

Sandra Correia & Carlos Leitao Mit ihrer unverwechselbaren Stimme rührt Sandra Correia zu Tränen. Gemeinsam mit Carlos Leitao bringt die Sängerin FadoKlänge ins Cinema Paradiso.

Myles Sanko soul

Ringlstetter & Band In seiner Show „Paris. New York. Alteiselfing.“ laden Hannes Ringlstetter und seine Band zu einem musikalischen Roadtrip.

Der in Ghana geborene und heute in Cambridge lebende Sänger, Musiker, Produzent, Designer und Regisseur Myles Sanko leistet mit seinem dritten Werk „Just Being Me“ einen hörenswerten Beitrag zum langen Prozess der Suche nach seiner künstlerischen Identität. Mit elf neuen Kompositionen blickt das Werk genauso nach innen wie es sich durch seine stilistische Bandbreite nach außen öffnet.

INFO: www.buehneimhof.at, Bühne im Hof, Julius-Raab-Promenade 37, 3100 St. Pölten, 19:30 Uhr, VVK: H 28,90

INFO: www.festpielhaus.at, Festspielhaus St. Pölten, Kulturbezirk 2, 3100 St. Pölten, 01. Februar 2018, 20:00 Uhr, VVK: H 24,50

INFO: www.cinema-paradiso.at, Cinema Paradiso, Rathausplatz 14, 3100 St. Pölten, 23. Jänner 2018, 20:00 Uhr, VVK: H 18,55

oberösterreich Deine Freunde pop Wer die drei Burschen einmal live gesehen hat, weiß, wofür Deine Freunde stehen: nämlich für ausgeklügelte Bühnenshows, wummernde Bässe, knallharte Popmelodien und Texte auf Augenhöhe. Nach fast hundert Konzerten der „Gebt uns Eure Kinder-Tour“ und unzähligen Open-Air-Festivals vor mehreren tausend Zuschauern ist es an der Zeit, frischen Wind in den Linzer Posthof zu bringen. INFO: www.posthof.at, Posthof, großer Saal, Posthofstraße 43, 4020 Linz, 20. Jänner 2018, 17:30 Uhr, VVK: H 22,–

David Guetta electronic David Guetta zählt heute zu den gefragtesten DJs der Welt und überschreitet regelmäßig die Grenzen der elektronischen Musik. Durch die Zusammenarbeit mit Koryphäen der internationalen Musikszene, aber auch mit seiner guten Spürnase für junge Talente, die er entdeckt und gefördert hat, wie beispielsweise Makeba oder Wynter Gordon, hat er einen ganz neuen Stil etabliert. INFO: www.oeticket.com, TipsArena Linz, Ziegeleistraße 76–78, 4020 Linz, 26. Jänner 2018, 21:00 Uhr, VVK: ab H 49,99

Ty Tender Der charismatische Entertainer interpretiert im Speziellen die weltberühmten Elvis-Hits auf einzigartige Art und Weise. INFO: www.posthof.at, Posthof, großer Saal, Posthofstraße 43, 4020 Linz, 17. Dezember, 17:00 Uhr, VVK: ab H 32,50

Jack the Busch Der Mühlviertler Sänger Jakob Busch alias Jack The Busch kommt mit neuem Songgut ins Central Linz. INFO: www.centrallinz.at, Central Linz, Landstraße 36, 4020 Linz, 26. Jänner 2018, 20:00 Uhr, VVK: H 13,–

The Tribute plays Gabriel Das neue Programm von The Tribute befasst sich mit den Werken von Peter Gabriel und Phil Collins – zwei der innovativsten und erfolgreichsten Musiker der Pop- und Rockgeschichte. INFO: www.posthof.at, Posthof, großer Saal, Posthofstraße 43, 4020 Linz, 26. Jänner 2018, 20:00 Uhr, VVK: H 23,10

Leyya „Oh Wow“ ist das neueste Werk aus der Schmiede von Leyya und zeigt das Duo von einer völlig unerwarteten, aber mitreißenden Seite. INFO: www.posthof.at, Posthof, großer Saal, Posthofstraße 43, 4020 Linz, 31. Jänner 2018, 20:00 Uhr, VVK: H 20,90

DOT.planer 93

092_BUNDI_046_k.indd 93

07.12.17 10:21


Willi Resetarits & Stubnblues Willi Resetaris beehrt Anfang Jänner mit seinem Projekt Stubnblues die ARGEkultur inSalzburg.

salzburg Ash My Love Garage-rock

INFO: www.argekultur.at, ARGEkultur, UlrikeGschwandtner-Straße 5, 5020 Salzburg, 11. Jänner 2018, 20:00 Uhr, VVK: ab H 28,60

Auf ihrem neuen Werk „Money“ machen Ash My Love auf außergewöhnlich lässige Art vor, wie man mit reduzierten Mitteln und songwriterischem Talent ein außergewöhnliches Hörerlebnis erschafft. Bei der Produktion von „Money“ haben Ash My Love gänzlich auf digitale Technologie verzichtet: Aufnahme auf Tonband, Umschnitt mit analoger Gerätschaft und die Konzentration auf das Wesentliche.

Dominik Plangger Mit seinem aktuellen Programm „Wintersunn und Raunacht“ kommt der Südtiroler Singer-Songwriter in die Bachschmiede. INFO: www.diebachschmiede.at, Die Bachschmiede, Jakob-Lechner-Weg 4, 5071 Wals bei Salzburg, 18. Jänner 2018, 19:30 Uhr, VVK: ab H 16,07

INFO: www.rockhouse.at, Rockhouse Salzburg, Schallmooser Hauptstraße 46, 5020 Salzburg, 25. Jänner 2018, 20:00 Uhr, VVK: H 14,30

Neie Liada, Oide Hits Liedermacher Georg Laube, KontrabassGenie Alex Meik und Stubnblues-Gitarrist Stefan Schubert laden zum salzburgischsteirischen Konzertabend.

Mile Me Deaf & Dazed Pilots

Donauwellenreiter Sie sind die Aufsteiger der österreichischen Szene, die nur eine kulturell durchmischte Metropole wie Wien hervorbringen kann.

Für das neue Album stellte Wolfgang Möstl aka Mile Me Deaf die Gitarre in den Schrank und huldigt stattdessen den Samples. Das Resultat ist fern jeder Vergleiche oder Genres und schlicht unwiderstehlich. Im Kontrast dazu beschränken sich die Jungs der Dazed Pilots systematisch auf die Grundzutaten des Rock ’n’ Roll: grungige Gitarren, stark ausgeprägte Vocals und treibende Beats.

INFO: www.jazzit.at, Jazzit Musik Club, Elisabethstraße 11, 5020 Salzburg, 21. Jänner 2018, 17:00 Uhr, VVK: H 16,50

INFO: www.argekultur.at, ARGEkultur, UlrikeGschwandtner-Straße 5, 5020 Salzburg, 25. Jänner 2018, 21:00 Uhr, VVK: H 13,30

INFO: www.kleinestheater.at, Kleines Theater, Schallmooser Hauptstraße 50, 5020 Salzburg, 19. Jänner 2018, 20:00 Uhr, VVK: H 22,10

steiermark The Whiskey Foundation blues rock Erste Erfolge feierten Murat Kaydirma, Julian Frohwein, Pascal Fischer, Franz Klein und Janis Gursky alias The Whiskey Foundation bereits mit ihrem Debütalbum „Take the Walk“, das 2013 für Furore sorgte. Knapp zwei Jahre nach ihrem Erstlingswerk begeisterte das Quintett zudem Hunderttausende Musikfans hierzulande als Vorband der Stadionshows der Gruppe AC/DC.

Raphael Wressnig & The Soul Gift Band Gleich zwei pressfrische Alben hat der international erfolgreiche Steirer am Start: „The Soul Connection“ und das Live-Werk „Captured Live“. INFO: www.orpheum.at, Orpheum Graz, Orpheumgasse 8, 8020 Graz, 16. Dezember, 20:00 Uhr, VVK: H 17,–

OldSchoolBasterds Mit verschneiten Songs der 50er-Jahre wie „Blue Christmas“ von Dean Martin und „White Christmas“ von The Drifters wird die Gruppe ihr Publikum begeistern.

INFO: www.explosiv.at, Club Explosiv, Bahnhofgürtel 55a, 8020 Graz, 15. Dezember, 20:00 Uhr, VVK: H 14,50

INFO: www.orpheum.at, Orpheum Graz, Orpheumgasse 8, 8020 Graz, 17. Dezember, 19:00 Uhr, VVK: H 29,–

Kettcar

Gloryhammer Powermetal aus Schottland: Mit ihrem Album „Space 1992: Rise of the Chaos Wizards“ kommt die Gruppe ins Grazer Explosiv.

rock Am 13. Oktober veröffentlichten Kettcar ihr brandneues Studioalbum „Ich vs. Wir“ und werden damit Anfang kommenden Jahres auf ausgedehnte Tour gehen. Mit dem neuen Werk rechnet die deutsche Kombo aus Hamburg mit unserer Gesellschaft ab, kennt dabei kaum Tabus und spricht alle aktuellen Konflikte an: von der Flüchtlingskrise bis zum Rechtsruck und mangelnder Zivilcourage. INFO: www.orpheum.at, Orpheum Graz, Orpheumgasse 8, 8020 Graz, 21. Jänner 2018, 19:00 Uhr, VVK: H 31,80

INFO: www.explosiv.at, Club Explosiv, Bahnhofgürtel 55a, 8020 Graz, 09. Jänner 2018, 20:00 Uhr, VVK: H 21,50

David Bowie Mit Musik Gutes tun: Ein David-Bowie-Benefizkonzert, das dem Hospizverein Steiermark zugutekommt. INFO: www.orpheum.at, Orpheum Graz, Orpheumgasse 8, 8020 Graz, 13. Jänner 2018, 20:30 Uhr, VVK: ab H 20,–

94 DOT.planer

092_BUNDI_046_k.indd 94

07.12.17 10:21


Slowy & 12Vince Rapper Slowy schlägt neben dem gewohnten Battlerap öfter auch nachdenklichere Töne an. Gemeinsam mit 12Vince präsentiert er sein Werk „Undercover Blues“.

tirol Bushido hip-hop Bushido hat eine bewegte Geschichte: Während seiner bescheidenen Anfänge bis hin zu seinen großen Erfolgen hat er immer polarisiert. Trotzdem schätzen ihn seine Fans – was etliche Auszeichnungen und spektakuläre Verkaufszahlen belegen. Neben seiner Tätigkeit als Rapper ist der Tausendsassa auch Schauspieler und Betreiber des Labels erisguterjunge. Neues Album: „Black Friday“.

INFO: www.pmk.or.at, p.m.k., Viaduktbögen 19– 20, 6020 Innsbruck, 16. Dezember, 21:00 Uhr, VVK: H 10,–

Silvester Beats Bei der Silvesterfeier der Superlative sorgt niemand Geringerer als Starproduzent DJ Antoine für erstklassige Beats. INFO: www.congress-innsbruck.at, Congress Innsbruck, Saal Dogana, Rennweg 3, 6020 Innsbruck, 01. Jänner 2018, 00:00 Uhr, VVK: ab H 19,70

INFO: www.hafen.cc, VAZ Hafen, Innrain 149, 6020 Innsbruck, 21. Dezember, 20:30 Uhr, VVK: H 49,60

Stahlzeit

Brass Band Fröschl Hall Ein stimmungsvoller Konzertabend mit vielen musikalischen Highlights und dem Euphonium-Solisten Thomas Rüedi.

metal

Gudrun von Laxenburg Elektropunk vom Feinsten: Die heimische Formation wird ihrem Publikum mit dem neuen Album „Panic!“ einheizen.

Die Rammstein-Tribute-Show der Superlative hält im Februar in Innsbruck Einzug. Während die künstlerische Dimension von Rammstein für viele ein unerreichbar beeindruckendes Schauspiel bleibt, atmet Stahlzeit im Takt dieses musikalischen Herzschlages. Bei der Show darf das Publikum riesige Bühnenventilatoren, bewegliche Lichttraversen und einen bombastischen Sound erwarten.

INFO: www.hafen.cc, VAZ Hafen, Innrain 149, 6020 Innsbruck, 19. Jänner 2018, 21:00 Uhr, VVK: H 15,80

INFO: www.music-hall.at, Music Hall, Grabenweg 74, 6020 Innsbruck, 17. Februar 2018, 20:00 Uhr, VVK: ab H 31,90

INFO: www.congress-innsbruck.at, Congress Innsbruck, Rennweg 3, 6020 Innsbruck, 03. Jänner 2018, 20:00 Uhr, VVK: ab H 23,50

vorarlberg Kadavar rock Mit „Rough Times“ präsentiert das deutsche Trio ein neues Studioalbum. International haben sich Kadavar bereits einen guten Ruf erspielt – und beinahe 100 Konzerte mit ausverkauften Shows in Nordamerika, Südamerika und Europa abgeliefert. Im Dezember möchte die Formation auch das heimische Publikum für sich gewinnen – mit einem Konzert im Conrad Sohm. INFO: www.conradsohm.com, Conrad Sohm, Boden 1, 6850 Dornbirn, 18. Dezember, 20:00 Uhr, VVK: H 28,50

Che Sudaka ska Im Jahr 2002 in Barcelona gegründet, zählen Che Sudaka als Vorreiter der Mestizo-Musik, die Musikstile aus Lateinamerika wie Rumba und Samba mit Einflüssen der Pop- und Rockszene mischen. Mit ihren aussagestarken und sozialkritischen Texten reißen sie kulturelle, ideologische und physische Grenzen nieder. Ihr neues Album„Almas Rebeldes“ führt die Truppe im Februar in den Spielboden. INFO: www.spielboden.at, Spielboden Dornbirn, Färbergasse 15, 6850 Dornbirn, 09. Februar 2018, 21:00 Uhr, VVK: H 18,50

Jazz& Jazz& bedeutet ein Plus an Spannung, Überraschung, Originellem, Außergewöhnlichem und bislang Ungehörtem. INFO: www.spielboden.at, Spielboden Dornbirn, Färbergasse 15, 6850 Dornbirn, 20. Dezember, 20:30 Uhr, VVK: H 21,90

Gab & Gal Gab & Gal präsentieren ihr neues Werk „Feronia“. Für den gebührenden Support sorgen an diesem Abend die Tiroler der Jazz-Formation Hello Sally. INFO: www.spielboden.at, Spielboden Dornbirn, Färbergasse 15, 6850 Dornbirn, 22. Dezember, 21:00 Uhr, VVK: H 7,40

Rosi Spezial Kunst trifft auf Musik: mit eingängiger Popmusik, improvisierten Tanzbeats, warmen Gitarrenriffs und Freejazz, der von Malerei begleitet wird. INFO: www.spielboden.at, Spielboden Dornbirn, Färbergasse 15, 6850 Dornbirn, 29. Dezember, 21:00 Uhr, VVK: H 14,10

Molden, Resetarits, Soyka, Wirth Ernst Molden und Willi Resetarits legen mit ihren Lieblingspartnern Walther Soyka und Hannes Wirth den brandneuen Longplayer „Yeah“ vor. INFO: www.spielboden.at, Spielboden Dornbirn, Färbergasse 15, 6850 Dornbirn, 18. Jänner 2018, 20:30 Uhr, VVK: H 30,10

DOT.planer 95

092_BUNDI_046_k.indd 95

07.12.17 10:21


© Rehbinder, Rotfilter

interview: Tanja Holz am 1. Dezember 2017

Die magische Welt der Düfte Faszination Parfums – Patrick Süskind widmete ihnen einen Bestseller-Roman, und sie zählen zu den beliebtesten Geschenkideen der Geschichte. Wir haben für euch hinter die Kulissen des Duftlabels WienerBlut geschaut, um der Magie auf den Grund zu gehen. Es war einmal vor gar nicht allzu langer Zeit in Wien. Der Werbeprofi Alexander Lauber, fasziniert von der Welt der Jahrhundertwende, beschloss, seinen Job an den Nagel zu hängen und sich der Welt der Düfte zu verschreiben. Er gründete das Parfumlabel WienerBlut und feilte beinahe zwei Jahre an seiner ersten Kreation. Das fertige Produkt taufte er auf den Namen Klubwasser. Es dauerte nicht lange, bis der Duft seinen Weg nach Paris fand und die Aufmerksamkeit des berühmten Conceptstores Colletes erregte. So kam es, dass kurze Zeit später die Klubwasser-Flakons Paris eroberten und so die ganze Welt auf das Label WienerBlut aufmerksam wurde.

Ob London, New York, Berlin oder Tokio – kaum eine Stadt kann sich heute Laubers Parfumkreationen entziehen. Wir von DOT. haben uns mit Alexander getroffen, um selbst auch ein bisschen parfümierte Höhenluft schnuppern zu dürfen, seinen faszinierenden Geschichten zu lauschen und herauszufinden, was seine Parfums so unverwechselbar macht. Wie bist du dazu gekommen, dein Leben den Düften zu widmen? Alexander: Es hat mich schon immer in diese Richtung gezogen, und eines führte zum anderen. Ich bin immer tiefer in die Materie eingetaucht, und nachdem

96 DOT.rocker

096_ROCKER_WIENER BLUT_k.indd 96

06.12.17 17:48


„Ein Parfum ist nie fertig.“ Altes Parfümeur-Sprichwort

Klubwasser ziemlich schnell hohe Wellen schlug, wusste ich, ich bin am richtigen Weg und wollte mehr daraus machen. Mein Ziel ist es, den Duft von Orten und Ereignissen einzufangen. Jede Erinnerung ist mit Düften assoziiert, und ich möchte mit Hilfe der Parfums Bilder wachrufen. Viele meiner Düfte sind mit konkreten Erlebnissen verbunden. Das Parfum Sale Marino beispielsweise ist ein maritimer Duft, der Bezug auf die Riviera-Kultur der Jahrhundertwende nimmt. Die Eisenbahn erschloss damals die ersten Strecken ans Meer, und für die oberen Zehntausend wurde vor allem die Adria zu einer beliebten Feriendestination. Dadurch wurde ein Hype um Parfums mit dem Meerthema entfacht. Sale Marino besitzt in der Kopfnote Lorbeer und andere Rohstoffe, die an der Adria wachsen. DOT.: Wie können wir uns die Herstellung der Parfums vorstellen? Die Entwicklung eines Duftes von der Grundkonzeption bis hin zum fertigen Produkt dauert bei uns oft mehrere Jahre. Für die Entwicklung einer neuen Duftnote setzen wir uns mit Parfümeuren zusammen und probieren erst einmal aus. Ein guter Parfümeur arbeitet mit 2.000 bis 5.000 verschiedenen Rohstoffen. Darüber orientieren wir uns grob in eine Richtung, und aufbauend auf die erste Selektion wird dann ausprobiert. Am Ende haben wir meist drei bis vierzig verschiedene Modifikationen. Ein wichtiger Spruch von Parfümeuren lautet: „Ein Parfum ist nie fertig.“ Man könnte immer weiter daran arbeiten.

Die meisten Menschen assoziieren „Wiener Blut“ mit der Operette von Strauß, ursprünglich aber stammt der Name von einem Auftragsstück zur Hochzeit eines adeligen Bayern mit einer Erzherzogin aus Wien. Es war quasi ein Wink mit dem Zaunpfahl an den Gatten, dass die neue Gemahlin ein wenig anders ist, eben Wiener Blut besitzt. Diese selbstbewusste Wiener Identität und Antithese zum blauen Blut, die da mitschwingt, hat mir einfach gefallen. DOT.: Wie viele Düfte beinhaltet das WienerBlut-Sortiment bis jetzt? Insgesamt haben wir bisher zwölf verschiedene Düfte auf den Markt gebracht, darunter auch eine Kollaboration mit Lena Hoschek, mit der wir gemeinsam das Parfum Love Rose kreiert haben. Nach einem Relaunch vor zwei Jahren bieten wir nun eine Core Range von sieben Düften an. Ziel ist es, unser Sortiment alle ein bis zwei Jahre um einen neuen Duft zu erweitern. Außerdem wird es immer wieder Sondereditionen geben, wie derzeit das auf 500 Stück limitierte Parfum Unheimlich. DOT.: Was sind eure Ziele für die Zukunft? Wir arbeiten an vielen neuen Konzepten und haben eine Menge Ideen in der Schublade. Was ich schon verraten darf: In Kürze werden neue Shops in Stockholm, Hamburg, Bukarest, New York und Los Angeles WienerBlut im Sortiment führen.

www.wienerblut.at Die Parfums sind in Wien bei Lobmeyr, Song und Kussmund erhältlich.

DOT.: Wo findet die Herstellung statt? Wir arbeiten mit unterschiedlichen Produzenten zusammen, die Hauptarbeit aber passiert in Grasse in Frankreich. In Grasse entwickelte sich die Expertise bereits vor 150 Jahren, darum gibt es dort die meisten Rohstoffhändler, und es herrschen die besten Bedingungen. DOT.: Wie bist du zu dem Namen Wiener Blut gekommen? DOT.ROCKER 97

096_ROCKER_WIENER BLUT_k.indd 97

06.12.17 17:48


Das 47. Dot.

erscheint am 25. Jänner 2018

Chadwick Boseman hat seinen MarvelHelden schon in „Captain America: Civil War“ gespielt, nun kriegt er seinen eigenen Film: Black Panther. Derweil bucht Frances McDormand auf der Suche nach Gerechtigkeit Three Billboards outside Ebbing, Missouri. Mit Sauna erscheint ein neues Album des heimischen Duos Leyya; Calexico veröffentlichen The Thread That Keeps Us.

Impressum Coverfoto © LUCASFILM. DOT.magazine erscheint monatlich mit einer Auflage von 220.000 Exemplaren österreichweit in der PPH Media Verlag GmbH, Otto-Bauer-Gasse 6, 1060 Wien Telefon: +43 1 235 13 66-800 Fax: +43 1 235 13 66-999 E-Mail: office@pph-media.at Distribution: Österreichweit in allen Constantin- & Cineplexx-Kinos, 125 McDonald’s-Restaurants und allen Star Movie Kinos. Herausgeber & Geschäftsführer: Lorin Polak Marketing & Mediaberatung: Michael Martinek Chefredaktion & Chefin vom Dienst: Nicole Albiez Redaktion- und Mediaberatung: Daniela Horvath, Tanja Holz & Georg Peter Film: Nicole Albiez, Max Gfrerer, Sandra Wobrazek Musik & Games: Peter Zirbs Fashion & Beauty: Kim Sztrakati Eventplaner: Daniela Horvath Sport: Wolfgang Heckel-Moehle Assistentin der Redaktion: Natascha Holba Lektorat: Gudrun Likar Vertriebsleitung: Georg Peter Produktion: Die Stadtdrucker Fotos: Filmverleiher, Plattenfirmen, Veranstalter, Fotoagenturen und diverse Fotografen. Für unverlangt eingesandte Texte und Fotos übernimmt der Verlag keine Haftung. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlags. Fotocredits im Eventkapitel werden durch den Vermerk „Veranstalter” im Impressum abgegolten. Einzelne Fotocredits im Eventbereich werden nur auf ausdrücklichen schriftlichen Wunsch des Urhebers abgedruckt. Nachträgliche Honorarforderungen für nicht veröffentlichte Fotocredits werden nicht anerkannt.

098_NEXT_046_d.indd 98

06.12.17 19:16


www.sonypictures.at www.sonypictures.at

#ElternGeschrumpft #ElternGeschrumpft

19. JÄNNER IM KINO AB 19.ABJÄNNER IM KINO

Dot_Hilfe2.indd 1

29.11.17 18:05


AB

–, 0 2 €

FÜR ALLE, DIE FILME LIEBEN. DIE CINEPLEXX GESCHENKBOX.

CPX_Winter_Dot_170x240mm_Baum.indd 1

04.12.17 12:41

DOT.magazine 046  

Reys Schicksal und die Vergangenheit, die ins Heute ausstrahlt: „Star Wars: Die letzten Jedi“ | Alexander Payne hat eine probate Antwort auf...

DOT.magazine 046  

Reys Schicksal und die Vergangenheit, die ins Heute ausstrahlt: „Star Wars: Die letzten Jedi“ | Alexander Payne hat eine probate Antwort auf...

Advertisement