Issuu on Google+

Ausgabe Juli 2011

INTERVIEW: Neusser B端rgermeister Herbert Napp CITYFACE: Nana KALENDER: Eure Termine im Juli


NEU!eßen

hli Jetzt absc eigen! oder umst

S

pool. „DAS“ Vorteilskonto, das begeistert.

Exklusiv für alle zwischen 18 und 30 Jahren.

S-POOL ist nicht irgendein Girokonto. Es ist „DAS“ Vorteilskonto der Sparkasse Neuss für junge Erwachsene zwischen 18 und 30 Jahren. Neben umfangreichen Kontoleistungen punktet S-POOL mit vielen Extras aus den Bereichen Event, Travel, Lifestyle und Sicherheit. Weitere Informationen im Internet unter www.sparkasse-neuss.de. Wenn‘s um Geld geht - Sparkasse.


NEU!eßen

hli Jetzt absc eigen! oder umst

S

pool. „DAS“ Vorteilskonto, das begeistert.

Exklusiv für alle zwischen 18 und 30 Jahren.

S-POOL ist nicht irgendein Girokonto. Es ist „DAS“ Vorteilskonto der Sparkasse Neuss für junge Erwachsene zwischen 18 und 30 Jahren. Neben umfangreichen Kontoleistungen punktet S-POOL mit vielen Extras aus den Bereichen Event, Travel, Lifestyle und Sicherheit. Weitere Informationen im Internet unter www.sparkasse-neuss.de. Wenn‘s um Geld geht - Sparkasse.


3

Foto: Robert Gutowski

EDITORIAL

Liebe Leserinnen und Leser, Der Sommer ist da – meteorologisch zumindest! Könnt ihr es auch nicht mehr erwarten bis es endlich heißt – raus aus den Klamotten und ab in den Pool? Sonnenstrahlen, Hitze und Energie pur? Wir von port01 sehen das genauso und versüßen euch die Wartezeit wie gewohnt mit spannenden Geschichten, Informationen und coolen Eventtipps.

Ansonsten werft einen Blick in unseren Eventkalender, rockt bis es heiß wird, schaut euch die Top-Ergebnisse unserer super spontanen Fotosession mit dem Profifotografen Kai Lehmann aus Gran Canaria und der wunderschönen Nana an oder nascht Süßes bei »Gilberts Gummizelle«, denn die versprechen – »Genuss macht glücklich!«

Ob das »MidWest Music Festival in Neuss«, welches elektronische Musik für die breite Masse und ein Line-Up der Superlative bietet, oder das historische Stadtfest »Zeitsprünge«, Neusser Fotokunst, ein bisschen Mystik rund um den »Neusser Blut- und Windmühlenturm« oder die »Speed-Dating-Aktion« bei SWN – wir wissen, wie ihr das Aufkommen trüber Stimmung beim aktuellen Wetter verhindern könnt.

Viel Freude dabei – port01 schickt euch die Sonne! tkh Euer port01-Team


4

INHALT

CITY & LIFE

Interview mit Neusser Bürgermeister

24

08 16 24 44 46 52

LOKALTERMIN: Histotisches Stadtfest GUT ZU WISSEN: Stadtgeschichte INTERVIEW: Herbert Napp LOKALTERMIN: Neusser Fotokunst LOKALTERMIN: Gilberts Gummizelle GASTROTIP: Han Palas

FASHION & BEAUTY 36 CITY FACE: Nana

City Faces Nana

36 SERVICE

Schöner Shoppen

11

03 06 56 64 65 66

EDITORIAL STADTGESPRÄCH KALENDER: Was geht wo in Neuss? KOPFNUSS IMPRESSUM BILDERRÄTSEL

MUSIK & EVENTS 55 TICKER

Be your self

55


FR H SPĂ„T

ww w.cafe -ex trablatt.c

VON

BIS

om

ritten in drei k stlichen Sch

Fr hst cksbuffet Montag bis Samstag 8.30 - 12.00 Uhr

6,95

Sonn- & Feier tag 9.0 0 - 14.00 Uhr

8,95

Mittagsschn ppchen Montag bis Freitag 5,95 12.00 - 14.30 Uhr te *ausgew hlte Gerich s inkl. eines Sof tdrink

Shaker Time

0 Uhr

Donnerstag 17.00 - 1.0 0 - 3.0 0 Uhr Freitag & Samstag 17.0 Cocktails Jumbo- Cocktails alkoholfreie Cocktails

Cafe Extrablatt

3,95 4,95 2,95

Markt 11-15

41460 Neuss

Tel. 02131 / 291 63 01


6

STADTGESPRÄCH

Stadtgespräch

»Was ist eure liebste In- und Outdoor-Location in Neuss?« Tatjana (21), Schülerin: Outdoor: Der Marktplatz in Neuss oder der Rhein Indoor: Extrablatt

Andrel (17), Schüler: Outdoor: Funky – Beach Indoor: Hafen – Bar Teola (18), Schülerin: Outdoor: Funky – Beach Indoor: Hafenbar

Hans – Lothar (Alter unbekannt), Leiter für Marketing & Kommunikation: Outdoor: Marktplatz in Neuss, Rhein Indoor: »Da sitze ich am liebsten im »Koffi«, der Frankfurter Kranz von dort – ist ein echter Geheimtipp!«

Tanja Kleist (32), Studentin: Outdoor: Marktplatz oder Alte Post Indoor: Marktcafe Schoepe

Thomas Peters (54), Schauspieler & Sänger: Outdoor: Alte Post Indoor: Pegelbar Christina Busch (36), Schauspielerin: Outdoor: Pegelbar Indoor: Pegelbar


8

LOKALTERMIN

Historisches Stadtfest Zeitsprünge am 2. Juli Dieser Zeitsprung ist Teil der neuerlichen Auflage des historischen Stadtfestes mit gleichem Namen. »Zeitsprünge« macht Neusser Geschichte erlebbar für Groß und Klein. Auf dem Freithof werden ein Römer- und ein Ritterlager die Besucher in andere Jahrhunderte versetzen. Auch preußische und französische Soldaten werden ihre Zeit erklären und unter mächtigem Donnerhall ein Geschütz abfeuern. Auch in diesem Jahr wird die im Wesentlichen aus Holz gefertigte Straßenbahn von 1928 zu sehen sein, mit einem exklusiven Innenleben: 60 Fotos dokumentieren historische Neusser Straßenansichten. Innenstadtweit werden die Besucher an diesem Samstag Aha-Erlebnisse haben, denn 60 Fotos werden auch mannshoch an den geografisch korrekten Stellen zu sehen sein, etwa das alte Museum auf dem Markt, der MünWer heutzutage Neuss besucht, erlebt eine attraktive Stadt mit vielen interessanten historischen Zeugnissen – und braucht sich nicht zu fürchten. Doch das war nicht immer so. Denn vor etwas mehr als 200 Jahren, gegen Ende des 18. Jahrhunderts, trieben gefährliche Räuberbanden wie überall im Land auch in Neuss ihr Unwesen. Erleben Sie, wie die Kletterer der Neusser Skihalle den Rathauseinbruch des berüchtigten Diebes »Der Fetzer« in einer atemberaubenden Stuntshow an der Rathausfassade nachstellen (11, 13 und 15 Uhr).


LOKALTERMIN

9

sterplatz um 1900, der Glockham-mer vor dem Abriss, die Sebastianus-straße in der Nachkriegszeit oder die Krefelder Straße in den 20er Jahren. Exklusiv werden vor der Tourist-Info mit einem alten Fallhammer historische Münzen geprägt und ausgehändigt. Klangliche Untermalung des Festes bieten die Obertorbläser und die Sinfobläser der Musikschule sowie ein Harfentrio. Als besonderes Highlight präsentiert die Wappen AG der Kreuzschule eine Wappenkunde der Quirinusstadt mit der Möglichkeit, sein eigenes Wappen zu erschaffen. Und wer noch aktiver mitmachen möchte, kann in der City seinen Hochradführerschein machen. Vier verschiedene Radgrößen für Jung und Alt stehen bereit. Wer die Prüfung besteht, erhält natürlich das entsprechende »amtliche« Dokument. (ausführlicher Zeitplan in der Tourist Info) Uhrzeit 10:00-12:00 11:00-11:15 11:25-11:45 12:00-12:30 12:30-12:50 13:00-13:15 13:00-15:00 13:30-13:50 14:00-14:20 14:20-14:40 14:40-15:00 15:00-15.15 18:00

Thema Stadtführung Historisches Neuss (mit Anmeldung) Erste Fetzer-Klettershow, Rathaus-Fassade Erster Auftritt Obertorbläser, Freithoftreppe Zweiter Auftritt Obertorbläser, Freithoftreppe Erster Auftritt Harfentrio, Rathausarkaden Zweite Fetzer-Klettershow, Rathausfassade Stadtführung Märkte / Mühlen (mit Anmeldung) Zweiter Auftritt Harfentrio, Rathausarkaden Erster Auftritt Sinfobläser, Rathausarkaden Dritter Auftritt Harfentrio, Rathausarkaden Zweiter Auftritt Sinfobläser, Rathausarkaden Dritte Fetzer-Klettershow, Rathaus-Fassade Ende der Veranstaltung

alle anderen Programmpunkte ganztägig


Ausbildung 2012 Lernen Sie bei einem der größten und vielseitigsten Arbeitgeber in unserer Region. Die Stadt Neuss ist ein moderner kommunaler Ausbildungsmöglichkeiten für jeden Schulabschluss.

VerwAltungsberufe

gewerbliche/technische berufe

bewerbungsschluss: 31. August 2011 Ausbildung bei der Stadt Neuss >

wege in die ZuKunft Ausbildungsberufe der Stadt Neuss www.neuss.de/ausbildung

neuss.de


SERVICE 11

Neuss: Schöner Shoppen mit Freiparkschein Geld sparen und Citybesuch verlängern

Neuss Marketing, die City-Parkhaus GmbH und die Zukunftsinitiative Innenstadt Neuss ZIN versüßen den City-Besuch. Eine charmante Idee ermöglicht es, in der Innenstadt vergünstigt oder sogar umsonst zu parken. Wer in einem der vier Innenstadt-Parkhäuser »Niedertor«, »Rheintor«, »Rathaus« oder »Tranktor« seinen Wagen abstellt, kann mit jedem Einkauf in einem von 70 gekennzeichneten Neusser Geschäften seine Parkgebühren verringern. Dort gibt es für den Einkauf einen Wertscheck in Höhe von 70 Cent – und je nach Ermessen der Geschäftsleute sogar mehrere dieser Gutscheine, die man natürlich auch sammeln kann. So parkt man günstigstenfalls kostenlos.

Die Wertschecks schiebt man beim Bezahlen nach dem normalen Parkticket in den Automaten und der Preis verringert sich entsprechend. Das Schöne daran: alle Seiten profitieren von der Zugabe. Die Parkhäuser werden noch lieber aufgesucht, die Geschäftsleute betreiben sympathische Kundenbindung und verlocken zum längeren Verweilen in der Stadt. Die Kunden parken kostengünstig und müssen nicht lange nach einem Parkplatz suchen. Auf diesen Aufkleber sollten Sie achten!

»Teilnehmende Geschäfte siehe Seite 11/12«


Entdecken Sie cuaro!

Die leicht-prickelnde Fruchterfrischung für Ihre Gäste – ganz ohne Alkohol!


Brauhaus

Em Schwatte P채d


16 GUT ZU WISSEN

Stadtgeschichte Der Blutturm

Der Neusser Blutturm gehört zu den etwas dreißig Halbrundtürmen der ehemaligen Stadtbefestigung, und erhielt seinen Namen nach seiner Funktion. Er diente im Mittelalter als Folterkammer und Gefängnis! Nach zweimaliger Renovierung steht er jetzt in seiner ursprüng-

lichen Form, wobei der offene Schacht an der Südseite besonders auffällig ist - er diente als Toilette. Im Jahr 1635 wurde »Hester Meurer«, Hebamme, kräuterkundig und von epileptischen Anfällen geplagt, der Hexerei angeklagt. Die Protokolle diverser Verhöre sind noch im Stadtarchiv vorhanden und belegen Einzelheiten ihrer Anklage und die angewandten Foltermethoden. Das damalige Paradebeispiel einer vermeintlichen Hexe legte abwechselnd Geständnisse und Widerrufe ab und versuchte sogar zu fliehen. Die Folter wurde damals nicht als Strafe angesehen, sondern als Mittel der Wahrheitsfindung. Zudem war der Glaube sehr verbreitet, dass Menschen, die auf Erden besondere Qualen zu erleiden hatten, sofort in den Himmel kommen würden. Am 24. Dezember 1635 wurde »Hester Meurer« mit dem Schwert enthauptet, ihre sterblichen Überreste verbrannt und die verbliebene Asche in alle Winde zerstreut. Makabres Ende der Geschichte: Ihrem Ehemann, der während der Verhöre kein gutes Wort für seine Frau einlegte, stellte die Stadt die Kosten für Folter, Enthauptung und Verbrennung in Rechnung.


Jetzt teilnehmen und Allgemeinbildung fördern

Werden Sie Zeitungspate! Als Zeitungspate sorgen Sie dafür, dass Kinder und Jugendliche umfangreichen Zugang zu aktuellen Nachrichten erhalten. Wissen über gesellschaftlich, wissenschaftlich und politisch relevanten Themen ist gerade heute wichtig. Fördern Sie eine Schule Ihrer Wahl, indem Sie ihr ein Jahresabonnement der Neuß-Grevenbroicher Zeitung spenden. Wir legen zu Ihrem Abo noch eins drauf und schaffen an ausgewählten Schulen gemütliche Lese-Ecken für die Zeitungslektüre. Ihre Vorteile:

1

2

3 Mit freundlicher Unterstützung der

Wir berichten über Sie in der Zeitung. Sie werden in der Neuß-Grevenbroicher Zeitung mit Foto und Statement als Pate vorgestellt. So wird Großzügigkeit bekannt.

Auch online werden Sie bekannt. Wir präsentieren Sie auf der Website www.ngz-zeitungspate.de. Auf Wunsch verlinken wir zu Ihrer Homepage.

Ihre E-Mails unterstreichen das. Sie nutzen ein Jahr lang die E-MailSignatur – Ausweis Ihres Engagements.

Mehr als 160 Zeitungspaten, u.a.:

Hermann Gröhe

Ina Menzer

Ronald Pofalla

Marcell Jansen

Isabell Werth

CDU-Generalsekretär

Ex-Boxweltmeisterin

Kanzleramtsminister

Fußballer beim HSV

5-fache Olympiasiegerin

Volksbank Düsseldorf-Neuss | Dr. Jörg Geerlings, Jurist | Lions Club Neuss – Helen Keller, Petra Alblas | Zülow Elektronik GmbH | FreizeitSinglebörse, Reimund Bongartz | GALERIA Kaufhof GmbH | Schillings & Reichhardt GmbH Steuerberatungsgesellschaft | Haarstudio Susanne | Neuss Trimodal GmbH | Frank Leitermann, Stadtverordneter, Mitglied des SPD-Fraktionsvorstandes | Jutta Stüsgen, Steuerberaterin | Dirk Bongards, Stadtverordneter für das Stadionviertel

Weitere Infos unter:

B Neuß-Grevenbroicher Zeitung, Lesermarkt, Aktion Zeitungspate, Wolfram Klerx, 40196 Düsseldorf v 0211 505-1281 | T 0211 505-1218 | @ zeitungspate@ngz-online.de | www.ngz-zeitungspate.de

Zeigen Sie Engagement.


18 LOKALTERMIN

Foto: Robert Gutowski

SWN-Speed-Dating im Bus

Ein Bus – ein Fahrer und zwanzig Fahrgäste. Das alleine ist nichts Ungewöhnliches. Aber »SWN« hat sich für seine Fahrgäste etwas Besonderes überlegt. Das »Bus-Speed-Dating« – ein Kennenlern-Event der schnellen Art für junge Menschen mit Drive. Am 22.06.11 war es dann soweit. Rote Herzen, Getränke, Musik und zwanzig Gäste im Alter zwischen 20-29 Jahren starteten die eineinhalbstündige Flirtfahrt im Linienbus »SWN-SpeedDating«. So auch Stefanie (24), Pedro (25) und Sebastian (26). Philip (26): Ein bisschen aufgeregt bin ich schon, aber ich halte diese Aktion für eine abwechslungsreiche und gute Möglichkeit Spaß zu erleben und vielleicht wirklich jemand nettes kennenzulernen.« Nach Ankunft der Gäste wurden erst einmal Namensschilder und Flirtbögen verteilt, bevor es hieß: Einsteigen, hinsetzen, entspannen und losflirten! Jeweils vier Minuten flirten, zwei Minuten Pause

und auf in die nächste Runde. Für jeden, dem es vor Nervosität die Sprache verschlagen könnte, hielt der Flirtbogen Rubriken bereit, die den Einstieg ins Gespräch erleichtern konnten. Chartmusik, Energy-Drinks, Chips, Cola und eine FlirtModeratorin garantierten die richtige Stimmung für den perfekten Flirt im Bus. Organisator Jörg Steinfort sagte zu dieser Aktion:«Geflirtet wird überall im Alltag und natürlich auch im Linienbus, unsere gegenüberliegenden Sitze bieten die perfekte Flirtsituation!« Am Ende gaben die »Flirter« ihre ausgefüllten Bögen ab, und falls es Übereinstimmungen bei der Wahl des ultimativen Flirt-Partners gibt, wird der Kontakt vermittelt. Wir sind gespannt, ob bei dieser Fahrt das erste »SWN-Pärchen« gekürt werden kann – und freuen uns auf die nächste »SWN-SpeedDating« Tour am 01.07.11! tkh www.stadtwerke-neuss.de


www.port01.com

Extrablatt | Neuss | weitere Fotos unter port01.com


N E-WS 89. 4

N E T H IC R H C A N L A LOK TAG ! IERT DURCH DEN M R FO IN R SE ES B

AKTUELL UND SCHNELL

!

IMMER UM HALB

!

TEN NACHRICRHHEIN -KREIS NEUSS AUS DEM

WETTER

!

-KREIS NEUSS FÜR DEN RHEIN

STAUS BLITZER UNISDNEU SS IM RHEIN-KRE

10 0% VON HIER !

WWW.NEWS894

!

.DE


www.port01.com

Neuss make Noise | Loft | Neuss


24 INTERVIEW

Interview mit dem Neusser Bürgermeister Herbert Napp

Foto: Gilbert Stramm

Herbert Napp ist seit 1998 hauptamtlicher Bürgermeister der Stadt Neuss. Der 64jährige wurde in Büttgen geboren und leitete bis zum Antritt seines jetzigen Amtes eine Anwaltskanzlei in Neuss. Nebenberuflich war der dreifache Familienvater Napp bereits seit 1975 als Mitglied des Rates für die Stadt tätig. Als leidenschaftlicher Golfer und Läufer engagiert er sich auch für verschiedene Neusser Sportvereine. Napps politische Ziele und Visionen liegen in der Aufwertung der Innenstadt und der Neusser Stadtteile, sowie im Ausbau der Kinderbetreuung und in der wirtschaftlichen Stärkung des Standortes. In seinem Büro sprachen wir mit dem Bürgermeister über aktuelle und zukünftige Vorhaben der Stadt Neuss als auch der Person Herbert Napp. Bürgermeister Herbert Napp, Geschäftsführer port01 Neuss Robert Gutowski

Welche bessere Integration von Kindern mit Migrationshintergrund erhoffen Sie sich durch eine Gesamtschule? Und meinen Sie nicht, dass man da nicht eher an den Familien ansetzen muss? Bürgermeister Herbert Napp: Ohne jeden Zweifel hat die Schule zunächst einmal nur einen Lehrund Bildungsauftrag. Das heißt, das Vermitteln von Wissen steht an erster Stelle. Dabei geht man idealtypisch davon aus, dass Erziehung und Bildung in der Familie entsteht. Das hat sich in

der Zwischenzeit verändert. Von daher haben Schulen heutzutage einen wesentlich intensiveren Auftrag. Jetzt kommt ein Zweites hinzu: Kinder und Jugendliche haben unterschiedliche Startzeiten, das heißt es gibt da sogenannte Frühstarter und die Spätzünder. Dies hat je nach Ende der schulischen Karriere gar nicht mehr so die Auswirkungen. Sondern die Schwierigkeiten beginnen bei einer zu frühen Differenzierung.


INTERVIEW 25 Die vereint sozusagen verschiedene Schultypen unter einem Dach und geht dann bis zum Abitur nach 13 Jahren. Somit ist ein Quereinstieg zu jeder Zeit möglich. Besteht aus Ihrer Sichtweise nicht die Gefahr, dass hochbegabte Kinder durch ein eher schlechtes Klassenniveau verhaltensauffällig werden? Bürgermeister Herbert Napp: Ich glaube genau das nicht. Es gibt sicher auch schon mal Kinder, die in den einzelnen Klassenstufen wissensmäßig unterfordert sind. Aber das alleine ist ja nicht das, was die Persönlichkeit ausmacht. Ich glaube, dass eben dann die Kinder die Möglichkeit haben, sich ein hohes Stück an sozialer Kompetenz anzueignen. Und dazu gehört, wie ich es beispielsweise von der internationalen Schule hier in Neuss kenne, dass sie sich im Klassenverband wechselseitig helfen. Diese soziale Kompetenz ist genauso wichtig wie ein Abitur mit 1,2. Was wird momentan getan um die Attraktivität der Innenstadt zu halten bzw. zu verbessern, besonders im Hinblick auf den Meererhof? Bürgermeister Herbert Napp: Wir haben mit dem Meererhof eine außerordentlich schwierige Altlast übernommen. Da ist einmal der Baustil,

Foto: Robert Gutowski

Wenn man also ein Frühstarter ist, hat man gute Chancen zügig auch auf ein Gymnasium zu kommen und einen stringenten Weg zu gehen. Bei Spätstartern passiert das oftmals erst später, da sie auf die Dauer der Schulzeit unterfordert sind. Daher bin ich dafür, dass man nach dem vierten Schuljahr, also nach der Grundschule, eine Gesamtschule einrichtet, die eine begabungsgerichtete Binnendifferenzierung möglich macht. Man unterscheidet also nicht nur Hauptschule, Realschule und Gymnasium sondern vereinfacht auch den Wechsel zwischen diesen Schulformen. Die Frage zum Migrationshintergrund ist demnach auch recht einfach zu behandeln. Wir stellen ja fest, dass die Eltern, die schon eine gute Ausbildung haben und Geld verdienen auch die erfolgreichsten Kinder in diesem Schulsystem haben. Diejenigen, die das nicht haben, da sind oftmals auch Familien mit Migrationshintergrund dabei, die brauchen dann diese Binnendifferenzierung, um dann Stück für Stück auch dahin zukommen, wo dann begabungsgerichtet ein Abschluss entsteht. Daher bin ich überzeugter Verfechter eines ZweiSäulen-Modells. Die erste Säule ist dabei das klassische Gymnasium, mit der Möglichkeit bereits nach zwölf Jahren Abitur machen zu können. Auf der anderen Seite die Gesamtschule.


26 INTERVIEW der nicht mehr so sehr in diese Zeit passt. Zum anderen gibt es da eine rechtliche Konstruktion, die es fast unmöglich macht da etwas zu verändern.Denn durch die Eigentumssituation, denn man muss ja nach dem Wohnungseigentumsgesetz gehen, braucht man ein hohes Maß an Zustimmung der Eigentümer, um am Meererhof etwas zu verändern. Das ist in aller Regel wahnsinnig schwierig, weil die Leute unterschiedliche Interessen haben und einen unterschiedlich gefüllten Geldbeutel. Deshalb müssen wir jetzt anfangen, auch mit wenig Geld, uns Gedanken darüber zu machen, wo wir am Ende der Zeit sein wollen. Das müssen wir dann auf eine Zeitachse setzen, die sicherlich nicht kurz ist. Und während dieser anberaumten Zeitspanne müssen wir sehr viel Überzeugungsarbeit leisten. Ich glaube schon, dass es uns in den vergangenen Jahren gelungen ist, die Innenstadt attraktiver zu machen. Gerade die einspurige Straßenbahn, durch die es nun mehr Platzmöglichkeiten gibt. Auch die Idee Neuss an den Hafen zu bringen, macht diese Stadt im Kern interessant. Und dazwischen liegt nun mal der Meererhof. Da meine ich schon, dass der, insbesondere was die Einkaufssituationen im Erdgeschoss angeht, wesentlich verbesserungswürdig ist. Was die Wohnsituation anbelangt, finde ich den Meererhof absolut in Ordnung. Das sind schöne innerstädtische Wohnungen. 11-Fragen-Interview: Die Idee mit den in der Innenstadt aufgestellten Holzbänken finde ich toll. Man merkt es wird angenommen. Die Menschen sitzen da und gönnen sich eine Pause. Ist da noch etwas anderes angedacht? Bleiben diese Bänke? Bürgermeister Herbert Napp: Ich bin auch außerordentlich dankbar, dass es uns gelungen ist, damit die Innenstadt attraktiver zu gestalten und damit die Einzelhändler organisiert in ein Boot zu holen. Diese Initiativen laufen ja über die Zukunftsinitiative Neuss e.V. (ZIN) und auch zusammen mit dem Neuss Marketing. Das finde ich besonders gut. Wir geben die Intension nach draußen: »Hier kannst du dich wohlfühlen, hier kannst du dich hinsetzen.«.

Probleme, die wir sonst mit Bänken haben, weil sie von Menschen benutzt werden, die diesezweckentfremden und mit einer Kneipe verwechseln, gibt es hier nicht. Die Einzelhändler passen auf die Bänke auf und stellen sie abends ins Geschäft. Von daher sehe ich in dieser Aktion eine Chance, dies auf Dauer als ein Markenzeichen der Stadt erhalten zu können. Was entgegnen Sie den Neusser Bürgern, die ein bisschen Angst haben, dass das Rheinparkzentrum die ganze Kaufkraft aus der Stadt zieht? Bürgermeister Herbert Napp: Ich bin sehr froh, dass bei den Einzelhändlern, die es ja in erster Linie betrifft, die Angst nicht so vorherrschend ist, wie bei manch anderen. Und da die Einzelhändler näher am Geschäft sind, vertraue ich denen mehr als dem Kunden. Der Kernpunkt dabei ist folgender: eine Innenstadt, gerade so wie sie im Werden begriffen ist hier in Neuss, also kleinteilig mit interessanten Gebäuden, angenehmen kleinen aber auch größeren Geschäften kann man nicht mit einem noch so schönen Einkaufszentrum vergleichen. Da gibt es andere Vorteile, aber es sind zwei unterschiedliche Philosophien einzukaufen. Und ich glaube, für beide Philosophien gibt es in einer Stadt dieser Größenordnung und dieser Zentralität Platz. Es zeigt sich ja auch schon. Ich kann nicht beobachten, dass seit der Eröffnung des Rheinparkcenters (ECE), die Frequenzen im Hauptstraßenbereich sich signifikant zurückentwickelten. Gerade an Samstagen bemerkte ich da bisher keinen Unterschied. Ich weiß aber auch, dass das Einkaufscenter ebenfalls sehr zufrieden ist, was die Kundenfrequenzen betrifft. Es hat ja auch ein tolles Ambiente, eine tolle Lage. Der Einkaufscenter-Kunde ist ein Autokunde. Der Kunde in der Innenstadt ist mehr der Spaziergänger, der nicht nur einkaufen will. Da trifft man mal diesen mal jenen. Man hat gewachsene Gastronomie, keine Systemgastronomie. Es ist einfach eine andere Philosophie. 11-Fragen-Interview: Bevorzugen Sie als Privatperson den Fußweg oder den Autoweg? Bürgermeister Herbert Napp: Weil ich ein kom-


Foto: Robert Gutowski

INTERVIEW 27

munikativer Mensch bin, bevorzuge ich den Samstageinkauf in der Innenstadt. 11-Fragen-Interview: Neusser Jung, halt? Bürgermeister Herbert Napp: Ja! »Lachen« Wird aus Ihrer Sicht im Jugend- und Sozialbereich – gerade was die Finanzierungsangelegenheiten betrifft – genug getan? Bürgermeister Herbert Napp: Nein. Man kann immer noch mehr und noch Besseres tun. Aber ich denke schon, unter Berücksichtigung der Tatsache, dass wir in Neuss nicht über unendliche Geldmittel verfügen, dass eine ganze Menge getan wird. Das fängt ja schon mit den freien Trägern an, geht über die Kirchengemeinde bis hin zu städtischen Einrichtungen. Ich glaube, dass es gerade im Jugendbereich nicht so sehr darauf ankommt, was die Stadt als behördliche Jugendeinrichtung tut. Es kommt eher darauf an, welchen Rahmen eine Stadt gibt, damit sich Organisationen für Jugendarbeit etablieren können. Und da tun wir schon eine ganze Menge. 11-Fragen-Interview: Finden Sie Streetworker in Neuss wichtig? Bürgermeister Herbert Napp: Ich finde sie

grundsätzlich wichtig. Sie dürfen allerdings in keiner Stadt zu einer Dauereinrichtung werden. Es gibt in allen Stadtteilen mal aktuell auftretende Probleme, gerade wenn irgendeine starke Persönlichkeit auftritt und Jugendliche in einer falschen Weise organisiert. Dann müssen Streetworker eingesetzt werden. Aber irgendwann muss eine solche Geschichte auch zu einem Ende geführt werden. Ich denke, Jugend- und Sozialarbeit ist zwar Daueraufgabe einer Kommune, aber sie ist immer zu unterschiedlichen Problemstellungen aufzustellen, sie darf nicht zur Daueraufgabe in ein und dem selben Brennpunkt werden. An dem Platz des alten Busbahnhofes wird bereits etwa 12 Jahre lang gebaut. Und bald ist das Romaneum da. Stellen Sie einen Vergleich an: Romaneum und Neuss ist wie...? Und was erhofft sich die Stadt Neuss davon? Bürgermeister Herbert Napp: Das Entscheidende ist, dass wir eine der ältesten Ruinen der Stadt wieder geschlossen und damit dem Stadtbild zugefügt haben. Ich erwarte davon eine intensive Belebung der Innenstadt. Dieses Haus ist von morgens bis spät abends besucht. Und zwar nicht nur von den Kindern und Jugendlichen, die dort die Musikschule besuchen, sondern auch


28 INTERVIEW von Eltern, die die Kinder bringen und abholen. Dann sind da noch die Besucher der Volkshochschule, die ganztägig Kurse anbietet. Die Fernuniversität wird Präsenzveranstaltungen machen, zu denen ebenfalls hunderte Leute regelmäßig kommen und für ein paar Tage in Neuss bleiben. Also ist das Romaneum für die Belebung der Innenstadt außerordentlich wichtig. 11-Fragen-Interview: Bleibt noch etwas von den dort entdeckten Ausgrabungen erhalten? Bürgermeister Herbert Napp: Ja, in der Eingangshalle ist eine große Öffnung, durch die man mittelalterliche Keller sehen kann. Man wird auch den Bereich, in dem das römische Gasthaus stand, im Pflaster sichtbar machen und auch einen alten Brunnen, den wir gut erhalten in tieferen Schichten fanden, nach oben ziehen und aufstellen. Dann wären wir direkt beim Clemens-SelsMuseum. Ich habe neulich ein Interview zum Thema 'Wie bringt man Kunst und Jugendliche näher zusammen?' gegeben. Meine Frage an Sie ist: haben Kunst und Kultur ein Kommunikationsproblem mit Jugendlichen? Bürgermeister Herbert Napp: Ich glaube nicht. Ich will jetzt nicht fokussieren, was das Clemens-Sels-Museum angeht. Wir haben hier in den Grundschulen das Programm 'Jedem Kind seine Stimme'. Damit

Robert Gutowski, Herbert Napp, Gilbert Stramm

werden die Kinder mit professionellen Musiklehrern an Musik herangeführt. Ich glaube, je früher ein Kind an die ein oder andere Kunstrichtung herangeführt wird, umso mehr verliert es auch die Scheu mit Kunst und Kultur umzugehen. Zu meiner Schulzeit wurde man mit Kunst und Musik hoch theoretisch konfrontiert. Das schafft Distanz zur Kultur. Musik oder Kunst selbst zu machen, öffnet den Weg, die Scheu vor Bildern und dem Malen zu verlieren. Hier ist die museumspädagogische Abteilung des ClemesSels-Museums außerordentlich wichtig. Sind aus Ihrer Sicht Demut und christliche Werte noch zeitgemäß und warum? Bürgermeister Herbert Napp: Die Grundwerte der wechselseitigen Achtung voreinander und alles was sich daraus auch für das Verhalten ableitet, halte ich für sehr wichtig. Demut ist immer wichtig. Sie dient dazu, die eigene Position zu finden, mit den Füßen auf dem Boden zu bleiben, nicht abzuheben und damit auch letztendlich nicht zu scheitern. Wenn ich bei Hochzeiten eine Trauansprache halte, verwende ich oftmals das KugelmenschEpos von Platon: Ein Kugelmensch bestand aus beiderlei Geschlechtern, besaß zwei Gesichter, vier Hände und Füße. Durch diese Beschaffenheit waren die Kugelmenschen einst so stark, dass sie hochmütig wurden. Zeus war über den Hochmut so verärgert, dass er die Kugelmenschen teilte. Seit dem ist jede


INTERVIEW 29 Hälfte damit beschäftigt, die ihm zugehörige Gegenstück zu finden, um wieder in den Ursprungszustand – in Form der Ehe – zurückzufinden. Zum Schluss der Geschichte äußere ich natürlich meine Hoffnung, dass genau diese andere Hälfte gefunden wurde. Aber ich erinnere auch an den Begriff der Demut. Denn wenn man nicht mehr demütig ist, geschieht es einem wie den Kugelmenschen – man scheitert. Das ist jetzt beruflich bezogen: scheiden tut weh, weil.... ? Bürgermeister Herbert Napp: Weil damit emotionale Bindungen in Frage gestellt werden oder manchmal sogar kaputt gehen. Aber ich sag' auch gerne, damit es nicht nur weh tut: in jeder Trennung liegt auch ein neuer Anfang. Da muss der Mensch nur klug genug sein, um dies zu erkennen. 11-Fragen-Interview: Weiß der Mensch Herbert Napp denn schon was er nach seiner Amtszeit macht? Bürgermeister Herbert Napp: Ich kann Ihnen sagen, was ich nicht mache. Ich werde nicht mehr als Anwalt arbeiten. Ich werde öffentlich auch keine kommunalpolitischen noch sonstigen Ratschläge geben. Ich werde auch keine Beraterstellen oder so einen Unsinn machen. »Lachen« Das empfinde ich wie eine Art Abstellgleis, das einem aus reiner Gnade angeboten wird. Ich freue mich darauf, wenn bei Neusser Veranstaltungen der Altbürgermeister eingeladen wird. Und ich verspreche allen, ein angenehmer Gast zu sein. »Lachen« Was war der schönste und was der schlechteste Augenblick in Ihrer bisherigen Amtszeit? Bürgermeister Herbert Napp: Also der schönste Moment war, als das erste Mal die Wahl im Rat geklappt hat. Da stand eine schöne neue Aufgabe vor mir. Das war ein sehr intensives Glücksgefühl. Der schlechteste Augenblicke – da habe ich viele. Das liegt schlicht und ergreifend daran, dass ich mich manchmal darüber ärgere, dass Menschen gute Dinge, als gut erkennen, gleich-

wohl dagegen arbeiten, weil sie persönliche Vorurteile gegen den haben, der die Idee hatte. Also einfach aus sachfremden Erwägungen heraus handelt. Das macht mich wild. Und da bin ich dagegen. Herr Napp, welche Frage vergaß ich, die so nun keine Antwort erhält? Bürgermeister Herbert Napp: Sie hätten mich fragen sollen, wie ich mich im Amt fühle, wie ich den Tag verbringe und ob es wirklich so stressig ist, wie die Leute immer behaupten. Ich hätte geantwortet: ich fühle mich hier außerordentlich wohl in dem Amt. Die Arbeit macht sehr viel Freude, weil sie sehr differenziert ist mit ihren unterschiedlichen Themenkreisen und die unterschiedliche Art und Weise wie man mit den Dingen umgehen muss. Daher wird es nie langweilig und daher ist es auch nicht im negativen Sinne des Wortes stressig. Es ist viel Arbeit, klar. Eben positiver Stress. Und ich kann abends zufrieden und müde ins Bett gehen. »Lachen« 11fragen1nterview und port01 bedanken sich für das ehrliche und interessante Interview mit dem Neusser Bürgermeister Herbert Napp.

Wir suchen euch. Habt Ihr Gesangstalent? Stammt aus der Region und würdet gerne mit uns ein Interview führen? Spielt in einer Band? ...oder steht kurz vor eurem Durchbruch und wartet auf die erste Pressemitteilung? Sprecht uns an, entweder unter Gilbert Stramm 11fragen1nterview@gmx.de oder Robert Gutowski neuss@port01.com.


www.port01.com

Nachtcafé Wunderbar | Neustraße 2a | Neuss


32 LOKALTERMIN

10 Jahre Startbahn duales Studium

Genau 10 Jahre jung ist die Europäische Fachhochschule (EUFH), die 2009 ihren Neusser Campus eröffnete. Im Jahr 2001 begannen die ersten 14 Studierenden in Brühl bei Köln mit dem dualen Studium. Seither ist die Hochschule rasant gewachsen – das Studium in Theorie und Praxis ist bei jungen Leuten wie bei Unternehmen schnell immer begehrter geworden. Heute hat die EUFH an ihren Standorten in Brühl und Neuss rund 1.100 Studierende und 600 große und kleine Unternehmenspartner in der Region und in ganz Deutschland. Nach den Abiturprüfungen geht der Blick in die Zukunft. Was ist mein Traumberuf? Soll ich studieren oder lieber zuerst eine Ausbildung machen und Praxisluft schnuppern? Die EUFH bietet seit 2009 auch in Neuss jungen Leuten, die keine Lust auf den Praxisschock nach dem Studium haben, die Möglichkeit, gleich beides in Angriff zu nehmen und die ganz persönliche Startbahn ins Berufsleben mit einem interessanten und zukunftsträchtigen Mix aus Theorie und Praxis zu gestalten. In den branchenspezifischen Wirtschaftsbereichen Handels-, Industrie- oder Logistikmanagement dauert das duale Studium bis zum Bachelor sechs Semester. In dieser Zeit haben Studierende die Chance, parallel eine kaufmännische Berufsausbildung mit IHK-Abschluss zu absolvieren. So starten sie nach drei Jahren mit gleich zwei Abschlüssen in der Tasche in den Job. »Das duale Studium ist eine Startbahn, die direkt mitten ins Berufsleben führt« so Studienberaterin Julia Bockhorn. Sie arbeitet zugleich

in der Abteilung Unternehmenskooperationen der EUFH und steht Studieninteressenten mit Rat und Tat zur Seite, wenn es darum geht, das richtige Unternehmen für die Praxisphasen des dualen Studiums zu finden, die sich regelmäßig alle drei Monate mit den Theoriephasen auf dem Neusser Campus abwechseln. Die Europäische Fachhochschule ist eine staatlich anerkannte private Hochschule, die als erste und bisher einzige Hochschule mit dualem Studienangebot das Top-Gütesiegel einer zehnjährigen Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat erhalten hat. Neben theoretischem Wissen und praxisnahen Erfahrungen im Unternehmen lernen die Studierenden während der sechs Semester bis zum Bachelor neben Englisch auch durchgängig eine zweite Fremdsprache nach Wahl. Feste Bestandteile des Studiums sind außerdem ein Auslandssemester und intensive Persönlichkeitstrainings. Die persönliche Campus-Atmosphäre mit direktem Draht zu den Dozenten wird an der EUFH ganz groß geschrieben. Besonders in Neuss, wo es im Moment 120 dual Studierende gibt, kennt jeder jeden. Auch deshalb macht das Studieren hier besonders viel Spaß. Hinzu kommt eine Studiengruppe im berufsbegleitenden BachelorStudiengang General Management, der sich an Interessenten richtet, die bereits mitten im Berufsleben stehen und einen akademischen Grad erlangen möchten. Für das berufsbegleitende Programm gibt es zahlreiche Möglichkeiten zum Quereinstieg. Beispielsweise für Absolventen von mit der EUFH kooperierenden Fachschulen oder für Absolventen von IHK-Aus- und Weiterbildungen verkürzt sich die Studienzeit zum Teil erheblich. Für das duale Studium empfiehlt sich eine möglichst frühzeitige Bewerbung für den Studienstart Ende September, um das wirklich geeignete Unternehmen für die Praxisphasen zu finden. Eine gute Gelegenheit, den Neusser Campus der Europäischen Fachhochschule aus der Nähe kennen zu lernen, bietet der Tag der offenen Tür am 16. Juli zwischen 10 und 14 Uhr. Mehr Infos: www.eufh.de


doppelt leben - dual studieren t)BOEFMTNBOBHFNFOU t*OEVTUSJFNBOBHFNFOU t-PHJTUJLNBOBHFNFOU

(FOFSBM.BOBHFNFOU (berufsbegleitend)

.BTUFSTUVEJFOHĂŠOHF

Tage der offenen TĂźr in Neuss: +VMJ 4FQUFNCFS

EUROPĂ„ISCHE FACHHOCHSCHULE Hammer LandstraĂ&#x;e 89 ¡ 41460 Neuss info@eufh.de ¡ www.eufh.de

TOP ET GĂœ EL SIEG


FR01 GENTLEMEN LOUNGE FEAT. STEFFI Auch im Februar geht’s bei uns heiß her – und das nicht nur auf der Tanzfläche in allen Areas! Freut Euch auf unsere Berliner Mädels – die zeigen Euch mal so richtig, wo’s lang geht. Auch den Damen …. Happy Hour for the Ladies: von 22 Uhr bis 1 Uhr – 2 Gläser Prosecco zum Preis von Einem! Happy Hour for the Gents: von 22 Uhr bis 1 Uhr – 2 Heineken zum Preis von Einem! Sommer-Special: SEX on the Beach all night long – 5 € SA02 SUN CITY – COCKTAIL EDITION Zappzarapp – Klappstühle, Sonnenhüte oder, wenn ihr mögt auch die Bikinis, abgestaubt und mitgebracht! Wir rufen Euch auf, die Sun City zu stürmen und gemeinsam mit uns den Sommer und die Sonne zu feiern! Denn wie ihr wisst bedeutet Sonne gute Laune und die ist beim Feiern das Wichtigste… Let’s get ready to party! Für je 5 €: Planters Punch, Tequila Sunrise & Sex on the beach! FR08 LUXUSLÄRM PRES. ERIC SMAX Luxuriöser Lärm mit: Eric Smax! House-Music was born . . . und Eric war dabei, als 1988 die erste Welle losgetreten und die Basis für den wohl dicksten Strang der elektronischen Musik gelegt wurde. Damals so wie heute, experimentiert Eric für sein Leben gerne. „Als DJ und Produzent musst du den Instinct eines Straßenfußballers haben. Kreativ, experimentierfreudig, nicht so verkopft, sondern eher aus dem Bauch heraus.“ Und so lässt er unsere Königskinder tanzen… SA09 HEISS AM STIEL – THE BBQ-EDITION Wenn der Sommer nicht von alleine kommen möchte, dann locken wir ihn eben in die Samt- und Seidenstadt! Und wer kann schon einer Sommerparty wirklich nein sagen? Seht ihr – das schafft nicht einmal der liebe Sommer! Packt also die Schirmchendrinks & Strohhüte aus – wir sorgen für den Rest! BBQ for free auf der Dachterrasse - solange der Vorrat reicht!


JULI

2011

FR15 LADIES LOUNGE – THE ORIGINAL Ladies zu verwöhnen – das hat heute Nacht oberste Priorität! Wir laden erneut zum Proseccoschlürfen, Fingerfood knabbern und geschmeidigem Klönen in der Stage Lounge only for girls bis 1 Uhr ein! Seid dabei, wenn die Königsburg zum Wohlfühlpaket der königlichen Ladies Lounge aufruft… Happy Hour for the Gents: von 22 Uhr bis 1 Uhr – 2 Fassbiere zum Preis von Einem SA16 NEW BURLESQUE Dita von Teese macht’s vor – Cher & Christina Aguilera zeigen im Blockbuster, wie’s weiter geht… Heute Nacht bei uns verführerische Burlesque-Shows, Showgirls, Bartending-Shows der Superlative und alles, was dazu gehört. New Burlesque ist der neue Hype! Aufregend anregend. FR22 FSK 12 – 13 Uhr bis 17 Uhr – ab 12 Jahren FR22 WE LOVE OUR DISCO Disco ist eine Stilrichtung der Popmusik. Eine Disco ist Gastronomiebetrieb, in dem regelmäßig Tanzveranstaltungen stattfinden. So Wikipedia. Wir sagen: Disco heißt Königsburg! Feiert mit uns: We love our Disco! SA23 PORNFRIENDS MEET DJ DEZIBL Unzüchtig & königlich. Sündig & geschmacklos. Wir bitten um richtig schrille Outfits und ausgelassene Partystimmung, Mit dabei an den Decks: Cosmo Kleins DJ Support DJ DezibL MI27 FSK 16 – 18 Uhr bis 23.55 Uhr – ab 16 Jahren FR29 POOL PARTY WEEKEND – THE 2ND EDITION SA30 POOL PARTY WEEKEND – THE 2ND EDITION Come on over have some fun… Der 2. Streich: feiert Eure heiß geliebte, königliche Pool Party! Strandkörbe, Sonnenschirme, Surfbretter. Schwimmt raus zur Bacardi-Theke in unserem Pool und lasst Euch dort kostenlos verwöhnen! Und werdet mal so richtig nass!


36 CITY-FACE

City Face

Unser Girl des Monats ist Nana. Fast wäre das Shooting mit Nana »ins Wasser gefallen«, hätte die Spontaneität und Motivation des port01 Herausgebers nicht jede kleinste Regenpause genutzt, um mit guter Laune und viel Spaß diese Fotostrecke zu ermöglichen. Weiterer Glücksfaktor: Der Profifotograf »Kai Lehmann« sorgte mit seiner frischen und spritzigen Art für ein Shooting voller Professionalität, Spaß und Unbefangenheit! Nach einem stärkenden Mittagessen im Cafe Extrablatt, erhielten wir spontane Kleiderunterstützung durch den »LTB-Store-Neuss«. Der exklusive Hip-Hop-Style setzte unsere Nana gekonnt in Szene! Passend zum Look war unsere erste Foto-Location der KonradAdenauer-Ring mit seinen Graffitis gefolgt vom

Blutturm und der Bahnbrücke in Richtung Innenstadt. Bei unserer Suche nach einem neuen Hintergrund trafen wir im Neusser Stadtwald auf die Dogge Lando mit seinem Herrchen, der uns Lando netterweise als zweites Model zur Verfügung stellte. Nana ermöglichte mit ihrer Wandelbarkeit und ihrem Facettenreichtum eine abwechslungsreiche Fotostrecke mit diversen Atmosphären. Ob Trashfotografie am Güterbahnhof, lockerer Hip-Hop-Style oder Sinnlichkeit pur, wir sind sicher die Ergebnisse überzeugen euch genauso wie uns! Wir danken allen Beteiligten, besonders Kai Lehmann, dem LTB-Store und Cafe Extrablatt. Wie immer freuen wir uns auf weitere Bewerbungen von euch. Sendet diese einfach per Email an: neuss@port01.com tkh


Fotos: Kai Lehmann

CITY-FACE 37


Foto: Kai Lehmann

38 CITY-FACE


CITY-FACE 39

Steckbriefe

www.poolfilm.com lehmannlopez.com

Bewerbt euch jetzt für das »Girl des Monats«Covershooting.

CITY FACES 2011

Einfach eine Mail an: neuss@port01.com

Foto: Kai Lehmann

Name: Nana Alter: 20 Größe: 1,67m Lebensmotto: don't stop believing Lieblingsmusik: Tanzbares und Chilliges Was ich mag: Musik, Cocktails, Restaurants, Faulenzen, Tanzen, Fußball, Fahrrad, Kunst, Comics, Fotografie, Urlaub, Mode, Bloggen, Lachen, Sarkasmus Was ich nicht mag: Maden, früh Aufstehen, Menschen die weder Dankbarkeit noch Reue zeigen, Sudoku, Nazis, schlimmste Verunstaltung der deutschen Sprache Job: Design Studentin Ihr findet mich: In der Hafenbar, im Extrablatt, in der Kiesgrube, im 102 oder im Rheinpark Center Raucherin: nein


40 CITY-FACE

auf alles

30%

Foto: Kai Lehmann

Sweatjacke 44,95 € T-Shirt

14,95 €


Fotos: Kai Lehmann


www.port01.com

Neuss make Noise | Loft | Neuss


www.suzuki-swift.de

Jetzt bei Ihrem Suzuki Partner Probe fahren! · Sicher: ABS mit Bremsassistent, ESP1 und 7 Airbags serienmäßig · Dynamisch: 1,2-Liter-Benzinmotor mit 69 kW (94 PS) oder 1,3-Liter-Turbodieselmotor mit 55 kW (75 PS) · Wirtschaftlich: Kraftsto verbrauch kombiniert 4,2 - 5,6 l/100 km (VO EG 715/2007), CO2-Ausstoß kombiniert 109 - 129 g/km (VO EG 715/2007) · Großzügig: Klimaautomatik, Tempomat, Sitzheizung, Lederlenkrad, CD-Radio, USB-Anschluss, Lichtsensor, 40,64 cm (16“-) Alufelgen2 ESP®ist eine eingetragene Marke der Daimler AG. Gilt für Ausstattungslinie Comfort.

1 2

Jülicher Landstraße 91 · 41464 Neuss · Telefon 0 21 31- 4 55 33


44 LOKALTERMIN

Neusser Fotokunst – Geiz ist geil!

Ein ausgezeichnetes Auge für Perspektive, Komposition und die Dinge, die das Leben schöner machen bewies der Künstler »Photoesk-just art« neulich in seiner ersten Ausstellung. Hinter diesem Pseudonym steht der Fotograf und Journalist Gilbert Stramm. Der Zusatz 'just art' ist ein Grundsatz für Stramm: Kunst in ihrer reduzierten Form ist das, was ihn reizt.

Stramm entdeckte die Liebe zur Fotografie schon in früher Jugend. Nun räumt Photoesk dieser Leidenschaft mehr Raum in seinem Leben ein. Das Ergebnis ist ein umfangreiches Portfolio und eine gelungene Vernissage. Im Freiraumcafé im Neusser Haus der Jugend stellte Stramm im Rahmen des Veganer-Brunchs am 22.05.2011, 26 seiner Werke aus. Neben klassischen Makroaufnahmen aus der freien Natur, lag der Schwerpunkt der Ausstellung auf Fotografien zur Architektur rund um seine Heimatstadt Neuss. Eindrucksvolle Farbmotivserien rundeten die Exposition ab. Der Künstler überzeugt in seinen Arbeiten mit einem guten Gespür für neue und außergewöhnliche Blickwinkel. Diese lassen bekannte Gebäude und Skulpturen in einem ganz anderen, manchmal sogar völlig gegensätzlichem Licht


LOKALTERMIN 45 erscheinen. Ein Beispiel dafür ist eine Fotografie der Bischofsfigur vor dem Quirinius. Die augenscheinliche Verfremdung von Objekten durchVeränderung der Perspektive gelingt Photoesk so gut, dass selbst alteingesessene Neusser ins Rätseln kommen, wo sich das eine oder andere abgelichtete Motiv in der Stadt befindet. Die zahlreichen Gäste äußerten sich durchweg lobend über den künstlerischen VeganerBrunch mit sehr gutem Essen und gelungener Werke des vielversprechenden Künstlers bereichern die Kunstwelt und mit Sicherheit auch Wohn- und Büroräume. Unter der Website www.photoesk.de könnt ihr euch selbst ein Bild vom Bild machen. Gilbert Stramm steht euch dort für Fragen zur Verfügung. Kontakt zum Freiraumcafé Neuss: www.freiraumneuss.wordpress.com musikalischer Untermalung vom Singer/Songwriter Tommy Klapper. Einige Besucher waren so begeistert von den ausgestellten Fotografien, dass sie uns von ihrer Absicht erzählten, ihre Wohnung mit einem 'echten Photoesk' zu verschönern. Nach dieser erfolgreichen ersten Ausstellung, dürfen wir gespannt auf die Nächste sein. Die


46 LOKALTERMIN

Gilberts- Gummizelle

Fotos: Robert Gutowski

Süßes Paradies im Neusser Norden

Genuss macht glücklich, und das wollen Lydia und Brigitte an ihre Kunden weitergeben. Im Neusser Norden eröffneten sie im Januar »Gilberts Gummizelle«. Ein Schlaraffenland mit allem was das Herz begehrt – ob groß, ob klein hier kommt jeder auf seine Kosten! Aus ca. 160 Sorten, die sich über den Paradiestisch und das Nostalgieregal erstrecken, kön-

nen die süßen Favoriten individuell zusammengestellt werden. Muscheln, Schnüre in allen Farben, Konfekt-Stangen, Nougat mit Mandeln, Gummibärchen, Lutscher, Kaugummis in allen Variationen, Nappos, Ufos, Esspapier, Colorados und einfach alles was jemals den süßen Markt eroberte. »Bussi – Eis« (50 Stück) für 3 Euro und Kratzeis (10 Stück) für 2,50 Euro versprechen die nötige Abkühlung im heißen Sommer. Für jeden, der diesen phantastischen Genuss nicht für sich behalten möchte, bietet »Gilberts Gummizelle« Geschenkartikel in Form von himmlischen Torten und Geschenktütchen an. Gilberts Gummizelle Römertsr. 124 41462 Neuss www.gilberts-gummizelle.de


48 TICKER

MidWest Music Festival Das Midwest Music Festival feiert in diesem Sommer seine Premiere in Neuss. Es bietet elektronische Musik für die breite Masse und ein Line Up der absoluten Superlative. International gefeierte Superstars der DJ Szene beschallen das Gelände von einer spektakulären Bühne. Kenner der Szene kommen ebenso auf ihre Kosten wie »Radiohörer«, die sich von der Atmosphäre mitreißen lassen oder einfach nur neugierig sind. Mit der Galopprennbahn Neuss, 5 Minuten von Düsseldorf direkt an der A57, wurde ein Gelände ausgewählt, das wie geschaffen scheint. Die Premiere wird auf einem Teilstück des 17 Hektar großen Areals in der Mitte der Rennbahn gefeiert. Der Bahnhof ist fußläufig zu erreichen. Zahlungskräftigen oder älteren Gästen stehen verschiedene VIP Bereiche zur Verfügung. Als Headliner konnte Tiësto gewonnen werden. Olympia DJ, Global Player, Ritter ihrer Majestät Beatrix, Dauergast bei Madame Tussauds, Ibiza und Copa Cabana Held, privat Jet fliegender Superstar, und und und. Tiesto ist der größte DJ aller Zeiten. Fedde le Grand zählt seit »Put your hands up for Detroit« zu den absoluten Superstars. Seit Jahren tourt er über den Globus und füllt Clubs, Hallen und Festivals allerorts. Kooperationen mit Fatboy Slim und den Black Eyed Peas oder seine bombastische Takeover Welttour lassen nur ahnen, wie weit sein Weg nach oben noch führen wird- sky is the limit. Seine aktuelle Single Autosave ist eine Hymne. Kurzfristig haben wir ein weiteres Heavyweight verpflichtet. Der schwedische Superstar Sebastian Ingrosso komplettiert das Line Up. Als Mitglied der Swedish House Mafia ist Sebastian eine der schillernsten Figuren im weltweiten DJ Zirkus. Hits wie »One«, »Miami to Ibiza« und »Save the world« , ausverkaufte Konzerthallen auf der ganzen Welt und eine gefeierte Doku »Untill One« und ein phänomenaler Montag im Pacha machen Sebastian zu dem was er ist.

Moonbootica halten auf die deutsche Fahne hoch. Die beiden groß gewachsenen Hamburger sind seit Jahren ein Garant für volle Clubs. Ihre Releases sind Clubhymnen und ihre Kooperationen amtlich. Obwohl die beiden eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr aus der elektronischen Musikszene wegzudenken sind, erfinden sie sich ständig neu ohne jemals den unverwechselbaren, schwer zu beschreibenden Moonbootica Style zu verlieren. Martin Solveig ist aus der Szene nicht wegzudenken. Seit Jahren gehört er mit Jealousy und Rockin Music zu den größten DJs der Welt. Sein weltweiter Top 10 Hit »Hello« wurde für diverse Werbespots genutzt und katapultierte ihn endgültig an die Spitze der Dance Szene. Schweden Buddy Dirty South ist seit Jahren einer DER Hitlieferanten der Szene. Seine Kollaborationen mit der Axwell, David Guetta und Sebastian Ingrosso sprechen genau so für ihn wie Remix Aufträge von U2, Snoop Dogg oder Depeche Mode. Mark Knight & Funkagenda vertreten Groß Britanien. Mark ist der starke Mann hinter einem der größten Labels für elektronische Musik überhaupt- Toolroom. Er und Funkagenda dürfen auf keinem internationalen Festival fehlen.


TICKER 49 AN21 & Max Vangeli sind mit großen Schritten auf dem Weg nach oben. Der kleine Bruder von Steve Angello und sein Partner sind Dauergast im Pacha Ibiza und New York und spielen in 2011 jede Sensation. Patric la Funk hat mit »Autosave« just die Charts erobert und nach dieser sagenhaften Zusammenarbeit mit Fedde le Grand stehen weitere features, Remixe und Eigenproduktionen in den Startlöchern. Eddie Thoneick ist Deutschlands Subliminal Aushängeschild. Durch seine Kollaboration mit Erik Morillo »Live your life« wurde Eddie endgültig zum internationalen Star. Thomas Gold ist der Mann, auf den man dieses Jahr ganz genau achten sollten. Von Axwell zum Breakthrough Artist & Producer 2010 erkoren, kann er sich vor Remix Aufträgen kaum retten. Norman Doray ist Resident bei David Guettas F*** me I´m Famous Veranstaltungen weltweit. Der Franzose hatte mit »Tobita« seinen ersten Hit. Remixe für Dirty Souths »Phazing« und Toni Braxtons »Make my heart« tragen ebenso zu seinem weltweiten Erfolg bei wie Releases auf Defected und Size Records. Funkerman ist der Partner von Fedde le Grand bei Flamingo Records. Sein Hit »Speed up« brachte ihn auf die internationale Bühne.

Termin: 24. Juli 2011 ab 12.00 Uhr Veranstaltungsort: Galopprennbahn 41460 Neuss Kurzbeschreibung: MidWest Music Festival Ein Festival für elektronische Musik mit kommerziellem Hintergrund und einem internationalen Line Up der Superlative. Besuchererwartung: 15.000

Infoline / Karten: 0211/491599-0 www.concertteam.de www.midwestmusicfestival.de Eintrittspreis: 29,-€ Early Bird (sold out) 35,-€ Vorverkauf 79,-€ Gold Ticket (easy access, separater Eingang, Zugang zur gold Tribühne, Lanyard, gold Pass) 129,-€ Platinum Ticket (easy access, separater Eingang, Zugang zur gold und platinum Tribühne, Lanyard, platinum Pass, separate Toiletten, Parkplatz) 999,-€ Platinum Bundle für 6 Personen inkl. Tisch (easy access, separater Eingang, Zugang zur gold und platinum Tribühne, Lanyard, platinum Pass, separate Toiletten, Parkplatz für 2 PKW) 1,-€ pro Besucher kommt den Opfern der Loveparade 2010 zur Gute. Veranstalter: Concertteam NRW GmbH, Düsseldorf 0211/4915990 info@concertteam.de / www.concertteam.de Line Up: Tiësto, Fedde le Grand, Sebastian Ingrosso, Moonbootica, Dirty South, Martin Solveig, Mark Knight, Funkagenda, AN21 & Max Vangeli, Patric la Funk, Eddie Thoneick, Funkerman, Norman Doray, Thomas Gold


www.port01.com

29. Internationaler SommerNachtsLauf | Neuss


www.port01.com

29. Internationaler SommerNachtsLauf | Neuss weitere Fotos unter www.port01.com


52 GASTROTIP

Fotos: Robert Gutowski

Han Palas

Absoluter Grillgenuss nach traditioneller türkischer Art. Im »Han Palas« (am ehemaligen Neusser Busbahnhof) wird der Gast bereits beim Betreten der gemütlichen Lokalität mit dem Duft des Holzkohleofens auf die türkischen Traditionsgerichte des Hauses eingestimmt. Ein umfangreiches Salatbuffet, diverse Suppenangebote, türkische Pizza mit verschieden Sorten und das im Steinofen frisch zubereitete Brot runden den Genuss der türkischen Fleischspezialitäten perfekt ab. »Hier gibt es keinen Kalbsdöner von der Stange, wir bieten unseren Gästen nur das an, was wir selber schätzen!«, so ein Mit-

arbeiter von »Han Palas«. Ob Döner, Hackspieße oder Teigspezialitäten – bei »Han Palas« verlässt jeder Kunde voller Zufriedenheit den Laden. Sauberkeit, Frische und Qualität sind die obersten Prinzipien dieses Betriebs. Exklusiv bereitet das »Han Palas« die türkische Dessert-Spezialität »Künefe« für seine Kunden zu und überzeugt insgesamt auf ganzer Linie!

Han Palas An der Münze 8 41460 Neuss


TICKER 55

BE YOURSELF

ein Cover-Shooting für das port01 Magazin! Im Mainfloor stehen mit Gregor Wagner und Olli Wallner gleich zwei Top-Deejays an den Decks, die mit ihren Produktionen und weltweit gefeierten Sets zu den festen Größen der internationalen House-Szene zählen. Lokalmatador Sven da Mota wird beweisen, wie dicht er den Beiden auf den Fersen ist. Im Club führt Turntable-Wizard Crack-T musikalisch Regie.

Nach dem überwältigenden Opening im Juni folgt am 30. Juli 2011 die zweite Auflage von »BE YOURSELF«, Düsseldorf’s außergewöhnlichem Party-Event. Erneut verwandelt sich das 3001 – der Nightlife-Hotspot im Medienhafen – in eine magische Extravaganza! Glamourös, laut, verrückt und elektrisierend. Tauche ein in die pulsierende Magie dieser unvergesslichen Nacht, strahle im Spotlight atemberaubender Projektionen und lass Dich von Special-Acts und illustren PerfomanceKünstlern inspirieren. »Be Yourself« - The stage is yours! Inszeniere Deine ganz persönliche Seite beim prominenten Fotoshooting und gewinne als neues »BE YOURSELF« - Gesicht attraktive Preise, wie

Zu diesem besonderen Event bietet das 3001 wieder einen exklusiven Shuttle Service an: Busse pendeln mehrfach zwischen dem Medienhafen und den Städten Krefeld (Haltestelle Krefeld-Hauptbahnhof) und Neuss (Haltestelle Alter Busbahnhof). Die Fahrtkosten sind im Eintrittspreis enthalten! Sollten mindestens 3 Gäste in einem Taxi vorfahren, werden gegen Vorlage der Quittung bis zu 15 Euro erstattet! Details auf www.d-3001.de und Facebook. Be a part – BE YOURSELF!

SAMSTAG, 30.07.2011, AB 23:00 UHR MAINFLOOR: GREGOR WAGNER, OLLI WALLNER, SVEN DA MOTA SMASH: CRACK-T EINTRITT: 10,-- € // KEIN MDVZ


56 KALENDER

präsentiert den Eventkalender

Freitag, 01.07. RADIO-APRĂˆ S SKI-PARTY MIT NE-WS 89.4 19 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss FREI! Skihalle

LOFT WOHNZIMMER MUSIKFARBE: HOUSE, TECHNO

SUN CITY – THE COCKTAIL EDITION

23 Uhr | LOFT | BĂźdericher Str. 26 | Neuss FREI!

22 Uhr | KĂśnigsburg | KĂśnigstr. 8 | Krefeld Krefeld HBf / RE 7

Samstag, 02.07. GARE DU NEUSS - AN DIESEM BAHNHOF HĂ„LT DIE ZEIT 09 Uhr | Gare du Neuss | KarlArnold-Strasse 3-5 | Neuss

FRIDAY NIGHT SURPRISE CLUB 20 Uhr | Nachtcafe Wunderbar | Neustrasse 2a | Neuss Neustrasse (Bus), Neuss Markt (Str.nbahn)

GENTLEMEN LOUNGE FEAT. STEFFI 22 Uhr | KĂśnigsburg | KĂśnigstr. 8 | Krefeld Krefeld HBf / RE 7

APRĂˆ S SKI-PARTY IN DEN DREI PARTYZONEN 19 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Skihalle

blackbox

blackbox

BLACKBOX – BEST OF BLACK MUSIKFARBE: RNB – HIP HOP – DIRTY SOUTH 23 Uhr | LOFT | Bßdericher Str. 26 | Neuss

Sonntag, 03.07.

SATURDAY NIGHT PARTY

DAS BESTE AM SONNTAG:

20 Uhr | Nachtcafe Wunderbar | Neustrasse 2a | Neuss Neustrasse (Bus), Neuss Markt (Str.nbahn)

10 Uhr | Extrablatt | Markt 11 | Neuss

Wohin und wann Ihr wollt – am besten mit dem Bus!

%BT H FXJTTF&YUSB

BRUNCH, KUCHEN UND SONNTAGSBUFFET 11 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Der Sonntagsbrunch kostet 23,90 Euro. Skihalle


KALENDER 57

Wohin und wann Ihr wollt – am besten mit dem Bus!

Donnerstag, 07.07.

SOMMERGAUDI IM SALZBURGER ALM BIERGARTEN

OFFENE KLETTERGRUPPE

13 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Skihalle

19 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Skihalle

SWNE-10-4071-Mini Anzeige_Port01_RZ.indd 1

»SCHNEETAUFE« FÜR MINIS 16 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Preis pro Kind inkl. Skiausrüstung: 16 Euro Skihalle

17.06.2010 9:21:29 Uhr

Freitag, 08.07. RADIO-APRÈ S SKI-PARTY MIT NE-WS 89.4 19 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss FREI! Skihalle

FRIDAY NIGHT SURPRISE CLUB

OFFENE KLETTERGRUPPE

20 Uhr | Nachtcafe Wunderbar | Neustrasse 2a | Neuss Neustrasse (Bus), Neuss Markt (Str. nbahn)

19 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Skihalle

LUXUSLÄ RM PRES. ERIC SMAX

Montag, 04.07.

Dienstag, 05.07. KARAOKE 19 Uhr | Café Wunderbar | Neustrasse 6 | Neuss

Eric Smax 22 Uhr | Königsburg | Königstr. 8 | Krefeld Krefeld HBf / RE 7

kommuniko dienstleistungsagentur


58 KALENDER

Samstag, 09.07. GARE DU NEUSS - AN DIESEM BAHNHOF HÄLT DIE ZEIT 09 Uhr | Gare du Neuss | KarlArnold-Strasse 3-5 | Neuss

APRÈ S SKI-PARTY IN DEN DREI PARTYZONEN 19 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Skihalle

SATURDAY NIGHT PARTY 20 Uhr | Nachtcafe Wunderbar | Neustrasse 2a | Neuss Neustrasse (Bus), Neuss Markt (Str. nbahn)

HEISS AM STIEL – THE BBQEDITION 22 Uhr | Königsburg | Königstr. 8 | Krefeld Krefeld HBf / RE 7

KIRIK KALPLER DEUTSCHLAND Musikfarbe: TÜRKISH CLUBBING 23 Uhr | LOFT | Büdericher Str. 26 | Neuss

Sonntag, 10.07. DAS BESTE AM SONNTAG: 10 Uhr | Extrablatt | Markt 11 | Neuss

BRUNCH, KUCHEN UND SONNTAGSBUFFET 11 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Der Sonntagsbrunch kostet 23,90 Euro. Skihalle

SOMMERGAUDI IM SALZBURGER ALM BIERGARTEN 13 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Skihalle

»SCHNEETAUFE« FÜR MINIS 16 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Preis pro Kind inkl. Skiausrüstung: 16 Euro Skihalle

Montag, 11.07. OFFENE KLETTERGRUPPE 19 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Skihalle


KALENDER 59

Dienstag, 12.07. KARAOKE 19 Uhr | CafĂŠ Wunderbar | Neustrasse 6 | Neuss

Donnerstag, 14.07. OFFENE KLETTERGRUPPE 19 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Skihalle

LADIES LOUNGE – THE ORIGINAL 22 Uhr | KÜnigsburg | KÜnigstr. 8 | Krefeld Krefeld HBf / RE 7

LOFT WOHNZIMMER MUSIKFARBE: HOUSE, TECHNO 23 Uhr | LOFT | BĂźdericher Str. 26 | Neuss FREI!

%BT H FXJTTF&YUSB

Freitag, 15.07. RADIO-APRĂˆ S SKI-PARTY MIT NE-WS 89.4 19 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss FREI! Skihalle

FRIDAY NIGHT SURPRISE CLUB 20 Uhr | Nachtcafe Wunderbar | Neustrasse 2a | Neuss Neustrasse (Bus), Neuss Markt (Str.nbahn)

Samstag, 16.07. GARE DU NEUSS - AN DIESEM BAHNHOF HĂ„LT DIE ZEIT 09 Uhr | Gare du Neuss | KarlArnold-Strasse 3-5 | Neuss

Wohin und wann Ihr wollt – am besten mit dem Bus!


60 KALENDER

Wohin und wann Ihr wollt – am besten mit dem Bus!

APRĂˆ S SKI-PARTY IN DEN DREI PARTYZONEN

SWNE-10-4071-Mini Anzeige_Port01_RZ.indd 1

19 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Skihalle

SATURDAY NIGHT PARTY 20 Uhr | Nachtcafe Wunderbar | Neustrasse 2a | Neuss Neustrasse (Bus), Neuss Markt (Str. nbahn)

NEW BURLESQUE 22 Uhr | KĂśnigsburg | KĂśnigstr. 8 | Krefeld Krefeld HBf / RE 7

HOUSETRIP MUSIKFARBE: HOUSE & VOCAL HOUSE 23 Uhr | LOFT | BĂźdericher Str. 26 | Neuss

Sonntag, 17.07. DAS BESTE AM SONNTAG: 10 Uhr | Extrablatt | Markt 11 | Neuss

17.06.2010 9:21:29 Uhr

%BT H FXJTTF&YUSB

BRUNCH, KUCHEN UND SONNTAGSBUFFET 11 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Der Sonntagsbrunch kostet 23,90 Euro. Skihalle

SOMMERGAUDI IM SALZBURGER ALM BIERGARTEN 13 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Skihalle

ÂťSCHNEETAUFEÂŤ FĂœR MINIS 16 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Preis pro Kind inkl. SkiausrĂźstung: 16 Euro Skihalle


KALENDER 61 RADIO-APRÈ S SKI-PARTY MIT NE-WS 89.4 19 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss FREI! Skihalle

KLETTERNACHT AN DER SALZBURGERLAND KLETTERWAND NEUSS

Montag, 18.07. OFFENE KLETTERGRUPPE 19 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Skihalle

Dienstag, 19.07. KARAOKE 19 Uhr | Café Wunderbar | Neustrasse 6 | Neuss

20 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Skihalle

FRIDAY NIGHT SURPRISE CLUB 20 Uhr | Nachtcafe Wunderbar | Neustrasse 2a | Neuss Neustrasse (Bus), Neuss Markt (Str.nbahn)

WE LOVE OUR DISCO 22 Uhr | Königsburg | Königstr. 8 | Krefeld Krefeld HBf / RE 7

Donnerstag, 21.07. OFFENE KLETTERGRUPPE 19 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Skihalle

Freitag, 22.07. SCHOOL'S OUT FOR SUMMER 13 Uhr | Königsburg | Königstr. 8 | Krefeld Krefeld HBf / RE 7 GmbH & Co.KG

(0 21

55 33


62 KALENDER PORNFRIENDS MEET DJ DEZIBL 22 Uhr | KĂśnigsburg | KĂśnigstr. 8 | Krefeld Krefeld HBf / RE 7

Samstag, 23.07.

Sonntag, 24.07.

GARE DU NEUSS - AN DIESEM BAHNHOF HĂ„LT DIE ZEIT

DAS BESTE AM SONNTAG:

09 Uhr | Gare du Neuss | KarlArnold-Strasse 3-5 | Neuss

10 Uhr | Extrablatt | Markt 11 | Neuss

APRĂˆ S SKI-PARTY IN DEN DREI PARTYZONEN 19 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Skihalle

BLACKBOX – OPEN AIR @ FUNKY BEACH NEUSS HAFEN! MUSIKFARBE: RNB – HIP HOP – DIRTY SOUTH 20 Uhr | LOFT | Bßdericher Str. 26 | Neuss

%BT H FXJTTF&YUSB

BRUNCH, KUCHEN UND SONNTAGSBUFFET 11 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Der Sonntagsbrunch kostet 23,90 Euro. Skihalle

SOMMERGAUDI IM SALZBURGER ALM BIERGARTEN 13 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Skihalle

ÂťSCHNEETAUFEÂŤ FĂœR MINIS 16 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Preis pro Kind inkl. SkiausrĂźstung: 16 Euro Skihalle

FLIRTNIGHT IN THE CITY VOL. 21 20 Uhr | Nachtcafe Wunderbar | Neustrasse 2a | Neuss Neustrasse (Bus), Neuss Markt (Str.nbahn)

Montag, 25.07. KLETTER KIDS CAMPS 00 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Skihalle


SOMMERFERIEN KIDS CAMP 10 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Skihalle

OFFENE KLETTERGRUPPE 19 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Skihalle

Dienstag, 26.07. KARAOKE 19 Uhr | Café Wunderbar | Neustrasse 6 | Neuss

Mittwoch, 27.07. FSK 16 DJ MIKE MOORE! 18 Uhr | Königsburg | Königstr. 8 | Krefeld Krefeld HBf / RE 7

Donnerstag, 28.07.

POOL PARTY WEEKEND – THE 2ND EDITION 22 Uhr | Königsburg | Königstr. 8 | Krefeld Krefeld HBf / RE 7

Samstag, 30.07. GARE DU NEUSS - AN DIESEM BAHNHOF HÄLT DIE ZEIT 09 Uhr | Gare du Neuss | Karl-Arnold-Strasse 3-5 | Neuss

APRÈS SKIPARTY IN DEN DREI PARTYZONEN 19 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Skihalle

OFFENE KLETTERGRUPPE

POOL PARTY WEEKEND – THE 2ND EDITION

19 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Skihalle

22 Uhr | Königsburg | Königstr. 8 | Krefeld Krefeld HBf / RE 7

Sonntag, 31.07. DAS BESTE AM SONNTAG: 10 Uhr | Extrablatt | Markt 11 | Neuss

BRUNCH, KUCHEN UND SONNTAGSBUFFET 11 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Der Sonntagsbrunch kostet 23,90 Euro. Skihalle

SOMMERGAUDI IM SALZBURGER ALM BIERGARTEN 13 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Skihalle

»SCHNEETAUFE« FÜR MINIS 16 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Preis pro Kind inkl. Skiausrüstung: 16 Euro Skihalle

Freitag, 29.07. KLETTER KIDS CAMPS 00 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss Skihalle

RADIO-APRÈS SKI-PARTY MIT NE-WS 89.4 19 Uhr | Skihalle Neuss | An der Skihalle 1 | Neuss FREI! Skihalle

REDROOM CLUB MUSIKFARBE: HOUSE & TECHNO 23 Uhr | LOFT | Büdericher Str. 26 | Neuss

innen_karte.indd 1

09.07.2008 11:31:35 Uhr


64 KOPFNUSS

SWN-Sudoku Unser Sudoku des Monats wird präsentiert von SWN. Löst das Rätsel, scannt es ein und schickt die Lösung an neuss@port01.com. Zu gewinnen gibt es zwei Tageskarten für den Kletterpark an der Skihalle Neuss.

7 2 3

4 1 5 9 3

9

7

2 4

6 1

2 9

3 5

1 2 9 8 9 5 5

5

8 5 6 1 3 6 4 1 4 6 8 2 9 6 4 3 8 8 7 5 1 2 8 4 7 4 5 1 6 7 5 1 7 3 5 1 3 6 7 6 8 9 3 8 6 6 1 2 2 5 9 2 8 1 4 1 8 5 3 6 2 1 6 7 2 3 7 1 9 7 5 4 9 7 2 3 1 7 3 2 3 7 1 4 7 1 6

1 4

9 8 7 6 3 2 7 8 6 4 9 2 6 1 6 8 2 4 9 7 9 6


REDAKTIONS SCHLUSS

15.

port01 Neuss Margaretenstr. 30 47809 Krefeld

Fon: (02151) 6526923 Fax: (02131) 7420825 neuss@port01.com

HERAUSGEBER

Robert Gutowski

ANZEIGENLEITUNG NEUSS

JULI

Robert Gutowski | Mobil (0174) 4018988

REDAKTIONSLEITUNG NEUSS

Tanja Kleist | tanja.kleist@port01.com

MITARBEITER AN DIESER AUSGABE

Tanja Kleist, Sabine Becker, Rolf Lüpertz, Serhat Kaban, Lars Kramer, Fabian Otten, Evi - Nektarios vom Loft, Ruth Hoffmann, Gilbert Stramm

SATZ/LAYOUT

Robert Gutowski

TERMINE UND ONLINE-REDAKTION

TERMIN REDAKTIONS SCHLUSS

Serhat Kaban, Tanja Kleist

TITELFOTO

Kai Lehmann | www.poolfilm.com | lehmannlopez.com

FOTOS IN DIESER AUSGABE

Robert Gutowski, Serhat Kaban, Rolf Lüpertz, Kai Schmitz, Kai Lehmann

REDAKTIONS- UND ANZEIGENSCHLUSS FÜR DIE NÄCHSTE-AUSGABE: 20.07.2011

JULI

18.

MONATL. DRUCKAUFLAGE

10.000 Exempl. (IVW geprüft | IV. Quartal 2010)

VERTEILUNG

Eigenvertrieb an ca. 250 Auslagestellen in Neuss und Umgebung, sowie Direktverteilung durch Partner, Partyfotografen und Teammitglieder

MONATL. GESAMTAUFLAGE

310.000 Exemplare (Verlagsangabe) 280.000 Exemplare (IVW geprüft | IV. Quartal 2010)

ANZEIGEN SCHLUSS JULI

20.

Berlin, Bocholt, Bremen, Dorsten, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Essen, Freiburg, Gera, Hamburg, Jena/Weimar, Kiel, Krefeld, Kreis Wesel, Landshut, Leipzig, Lübeck, Magdeburg, Mainz, Mönchengladbach, Mülheim/Oberhausen, München/Bayerisches Oberland, Neuss, Plauen/Zwickau, Regensburg, Rosenheim, Rostock, Schwerin/Wismar, Stuttgart/Ludwigsburg, Wiesbaden, Würzburg

DRUCK

Druckerei Vetters GmbH & Co.KG, Radeburg port01 City-Flash erscheint monatlich im Verlag der campus-trading Handelsges. mbH, Bertolt-BrechtAllee 24, 01309 Dresden // Amtsgericht Dresden: HRB 18688, Geschäftsführer: Daniel Mähler. port01 ist eine eingetragene Marke der campus-trading Handelsges.mbH mit Sitz in Dresden. www.port01.com

ANZEIGENLEITUNG NATIONAL

Marc de Laporte Media Sales Von-Axen-Str.14 | 22083 Hamburg Fon | Fax: (040) 23 80 67 36 Mobil: (0179) 466 33 21 brands@port01.com

REDAKTIONSLEITUNG NATIONAL

Markus Schneider | markus.schneider@port01.com Der Abdruck von Veranstaltungshinweisen erfolgt ohne Gewähr. Die Urheberrechte für Annoncen, Entwürfe, Fotos und Vorlagen sowie der gesamten grafischen Gestaltung bleiben beim Verlag. Nachdruck, Speicherung, Vervielfältigung und Verbreitung in elektronischen und nicht-elektronischen Medien – vollständig oder auszugsweise – nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos, etc. übernehmen wir keine Haftung. Bei allen Gewinnspielen ist der Rechtsweg ausgeschlossen.


66 BILDERRÄTSEL

Das Juli-Bilderrätsel wird präsentiert von NE-WS 89.4. Findet die drei Fehler, die wir versteckt haben, markiert sie, scannt die Seite ein und sendet sie bis 15.07.2011 per Mail mit der Betreffzeile »Bilderrätsel NE-WS 89.4« an neuss@port01.com. Zu gewinnen gibt es ein Überraschungspaket von NE-WS 89.4 Viel Glück!


solange der Vorrat reicht

Kaeepads Senseo klassisch   



10.03.11

je1.

79

Dolce Gusto Latte Macchiato Paket    

je 3.49

41462 Neuss, RĂśmer Strasse 120, Neuss-Nord, Tel. 02131/66193-0


Ausgezeichneter Geschmack!

Premium Kräuterlikör unter -

jetzt für kurze Zeit: die limitierte


Port01 Neuss - Juli 2011