Issuu on Google+

A us g abe N r . 6 | M ai 2 0 1 3

P lanetarium ma c ht S c hule P erspekti v en

f ü r

den

U nterri c ht

www . p l anetarium - hambur g . de

DER STERNENSCHATZ VON ATLANTIS

D

er Titel verspricht Spannung, und die Erwartungen der Besucher sind groß. Ranken sich doch viele Legenden um das sagenumwobene Inselreich Atlantis. Über Jahrhunderte hinweg haben Seefahrer die Weltmeere nach der angeblich versunkenen Hochkultur abgesucht – vergeblich! Und bis heute streiten sich Forscher darüber, ob es Atlantis überhaupt gegeben hat.

Mit der jüngsten Sternenreise DER STERNENSCHATZ VON ATLANTIS erwacht die Frage nach dem „Mythos Atlantis“ nun zu neuem Leben. Die Show entführt das Publikum zunächst einmal direkt in den Nachthimmel über unseren Köpfen. Welche Sterne und Planeten sehen wir? Welche Sternbilder erkennen wir?

Wo am Himmel finden wir diese gedanklichen Bilder, denen unsere Vorfahren teilweise schon vor Jahrtausenden einprägsame Namen gaben? Wie verändern die Jahreszeiten unsere Sicht auf die Sterne? Das ist Sternenkunde, die die Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzt, sich selbst an den hervorstechendsten Merkmalen des nächtlichen Himmels zu orientieren. Doch „Der Sternenschatz von Atlantis“ nimmt uns dank modernster Planetariumstechnik auch mit auf eine Zeitreise zu den Ursprüngen der Sternbilder. Die detektivische Spurensuche nach dem versunkenen Kontinent Atlantis führt uns direkt in den Mittelmeerraum der Antike. Das astronomische Wissen dieser vergangenen Hochkulturen war bereits bemerkenswert – Seefahrer, Händler und Gelehrte orientierten sich auf ihren weitverzweigten Routen zu Land und zu Wasser an den Sternen. Doch sahen sie vor 4500 Jahren am Himmel wirklich die gleichen Konstellationen wie wir sie heute kennen? Tatsächlich gibt es Darstellungen des gestirnten Himmels auf ägyptischen Grabwänden und babylonischen Tempeln. DER STERNENSCHATZ VON ATLANTIS ist durch seine vielfältigen Themen eine wunderbare außerschulische Ergänzung zum Lehrplan. Das Programm schlägt eine Brücke von

der Astronomie und Navigation über Naturkatastrophen wie Tsunamis und Erdbeben, welche die Menschen schon damals ereilten, hin zur Kulturgeschichte des gestirnten Himmels. Gerade in Zeiten der Europa-Skepsis versteht sich das

neue Programm auch als Plädoyer für den hohen Stellenwert unseres europäischen Kulturkreises und lässt sich auch besonders fächerübergreifend gut einsetzen. Sehr zu empfehlen! Regelmäßig im Programm

PLANETARIUM HAMBURG BLEIBT 2013 GEÖFFNET Das Wichtigste zuerst: Sie und Ihre Schülerinnen und Schüler können 2013 trotz beginnender Renovierungsarbeiten weiterhin ins Planetarium Hamburg kommen. Wir haben in diesem Jahr durchgehend geöffnet und bieten Ihnen damit auch in 2013 unser gewohnt umfangreiches Programm. Zwar beginnt der dringend erforderliche Umbau im Sommer mit der Dachsanierung, doch während dieser ersten Maßnahme findet unser Spielbetrieb uneingeschränkt statt. Für die Erweiterung des historischen Wasserturms durch den Ausbau des bisherigen Sockelgeschosses wird ein Baubeginn Anfang 2014 angestrebt. Erst dann muss mit einer baubedingten Schließung des Pla-

netariums von etwa zehn Monaten gerechnet werden. Nutzen Sie 2013 also noch für einen Besuch Ihrer Klasse im Planetarium! Durch den Ausbau werden wir die Aufenthaltsräume und den Service vor und nach dem Besuch des Sternensaals erheblich erweitern – das gilt u.a. für Ausstellungsflächen und die gastronomischen Bereiche, den Shop und die Sanitäreinrichtungen. Für Sie besonders interessant: Wir bekommen einen Seminar- und Klassenraum, in dem Sie künftig den Planetariumsbesuch zeit- und ortsnah didaktisch vor- oder nachbereiten können. Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihr Thomas W. Kraupe


P l anetarium H ambur g pr ä sentiert :

Steckbrief Klima-Iglu: • Transportables, aufblasbares Indoor-Planetarium, Höhe: 5 Meter, Durchmesser: 8 Meter • Platz für ca. 30 Schüler oder ca. 20 Erwachsene, Sitzkissen vorhanden • Kommt verpackt auf einer Europalette, Aufbau und Verkabelung mit 1-2 Personen, Dauer Auf- und Abbau jeweils ca. 4 Stunden • Rollstuhlgeeignet und barrierefrei • Technische Ausstattung: Laptop, Boxen, Projektor mit Fischaugen-Optik, iPad zur mobilen Steuerung • Programme: MEINE HEIMAT – UNSER BLAUER PLANET (Vorschule – 3. Klasse) KALUOKA’HINA – DAS ZAUBERRIFF (1. – 4. Klasse), DAS GEHEIMNIS DER BÄUME (1. – 4. Klasse), PLANET ERDE – ZWISCHEN EISZEIT UND TREIBHAUS (7. – 13. Klasse)

K

s

Sonnensystem oder im Gefüge des Universums. Als Besucher des Klima-Iglus nehmen Sie unter dem Sternenhimmel des aufblasbaren Planetariums auf Sitzkissen Platz und richten den Blick nach oben an die Kuppel, auf der die 360-Grad-Projektionen (be-) greifbar werden. Unser Fokus liegt auf ökologischen Themen; das Planetarium Hamburg ist das offizielle „Informationszentrum Klimawandel“ der Hansestadt Hamburg. Pädagogische Absicht ist es, Schülern interaktiv das fragile ökologische Gleichgewicht unseres Planeten und dessen Einbindung in den Kosmos zu vermitteln.

da

Die Faszination Sternenhimmel, das komplexe Ökosystem Erde, der Kreislauf des Wassers und die Erkenntnis, dass es auch uns Nordeuropäer betrifft, wenn auf der Südhalbkugel der Regenwald gerodet wird: Das alles und mehr vermittelt das Planetarium Hamburg auch außerhalb seines imposanten Sternensaals, der fest verankert inmitten des Hamburger Stadtparks zu finden ist. Mit dem Klima-Iglu kommen wir zu Ihnen. Vor Ort widmen wir uns gemeinsam den großen Fragen der Menschheit und ergründen, wie komplex Ursache und Wirkung sind – sei es in unserem globalen System, im

a-Iglu m i l

• •

Vorab: Schulung des betreuenden Lehrers durch Kräfte des Planetarium Hamburg Kosten: Auf- und Abbau inkl. Fahrzeugmiete und Schulung je nach Aufwand: Innerhalb Hamburgs: ca. 1000 € Außerhalb Hamburgs: ab 1500 € (je nach Entfernung und Aufwand)

Achtung: lung für Lehrer Die nächste Schu s Klima-Iglus zur Benutzung de 16 Uhr. um 13 ist am 5.9.20 erbeten unter: rzu hie en ng Anmeldu ium-hamburg.de klima-iglu@planetar

Veranstaltungstipp: Theater für Schülerinnen und Schüler ab 8 Jahren

DIE ERDE IST RUND

Eine sprachlich-musikalische Entdeckungsreise nach einer Kindergeschichte von Peter Bichsel Doch was macht man nur, wenn geradeaus ein Haus im Weg ist, ein Baum oder gar ein Ozean? Die Schauspieler des Theater Triebwerk erschaffen auf der Bühne nicht nur eine Handvoll kurios-liebenswerter Charaktere; sie erwecken mit Cello, Computer und intelligenter Komik das Experiment der Erdumrundung zum Leben. Die Kuppel des Sternensaals wird dabei zum

Planetarium für Euch allein

Kontakt: klima-iglu@planetarium-hamburg.de

Die Erde ist rund, das weiß doch jedes Kind! Doch woher eigentlich? Wir haben es in Büchern gelesen und erzählt bekommen. Aber selbst erlebt und erprobt haben wir es nicht. Das stellt auch der Mann in DIE ERDE IST RUND fest – und beschließt kurzerhand, eine Reise immer geradeaus und einmal rund um den Erdball zu planen.

Ein ganzes

Kosmos für die Reise – und ist viel mehr als nur Kulisse. Denn wo sonst könnte man einen Weg rund um den Erdball greifbarer machen als hier? 6. Mai, 28. Juni und 25. Juli, jeweils 14.30 Uhr, Dauer ca. 1 Stunde Eintritt: 9,50 Euro Karten: 040/42886520 oder www.planetarium-hamburg.de

Vom 22.10. – 26.10.2012 hatte das Klima-Iglu des Planetarium Hamburg seine Premiere an der Grundschule Rönneburg und wurde dort in der Sporthalle aufgebaut, sodass in dieser Woche die Sportstunden durch (ent-) spannende „Klima-Iglu-Stunden“ ersetzt wurden. Durch diese Regelung kamen alle Klassenstufen inklusive Vorschule in den Genuss eines Besuchs des KlimaIglus. Gemütlich auf Turnmatten und Dinkelkissen liegend etwas über unseren Planeten lernen – die Schüler waren begeistert! Besonders gefreut haben wir uns in dieser Woche auch über den Besuch der Vorschulgruppen der benachbarten Kindertagesstätten und das Interesse der Eltern, die in den Nachmittags- und Abendstunden ebenfalls die Möglichkeit hatten, sich diesen besonderen Lernort anzusehen. Iris Brückner, Grundschule Rönneburg


Veranstaltungen für Schüler

S terne , U m w elt und k osmos

( 1 . - 6 . Klasse )

Meine Heimat – unser blauer Planet Empfohlen für Vorschule und Klasse 1–3

Um w elt U nd Klima

Wunderschön ist sie, vielseitig, bunt und voller Leben: unsere Heimat, die Erde. Aber nur wer lernt, seine Umwelt bewusst zu erleben, kann auch helfen, sie zu beschützen. Wir folgen einem Wassertropfen bei seiner Reise und begegnen Wolken, Regenbögen und faszinierenden Phänomenen unserer Umwelt. Im All lernen wir den Unterschied zwischen Stern und Planet kennen und wie die Sonne un-

sere Erde beleuchtet. Die schönsten Lieder von Rolf Zuckowski bringen mit leicht verständlichen Erläuterungen und Bildern aus der Natur anregende Begegnungen mit unserer Umwelt. Handreichungen für die Gestaltung des Unterrichts zu MEINE HEIMAT – UNSER BLAUER PLANET finden Sie unter www.transfer-21-hh.de/downloads/LI_HH_Umweltreise.pdf.

h Handreichung für Lehrer verfügbar

Lerninhalte in Stichworten: Himmelsrichtungen und Lauf der Sonne, Sonnenlicht und Regenbogenfarben, Wind und Wolken, Kreislauf des Wassers, Planet Erde, Wie groß ist die Erde?, Die Erde – unser Raumschiff, Was ist ein Planet?, Was ist ein Stern?, Wir sind Sternenkinder

KALUOKA’HINA – das Zauberriff Empfohlen für Klasse 1–4 Lerninhalte in Stichworten: Exotischer, vielfältiger Lebensraum Tiefsee, Erstaunliche biologische Phänomene (u. a. Biolumineszenz, Gesang der Wale), Einflüsse des Mondes – Ebbe und Flut

Auch die unermesslichen Ozeane unseres Planeten bergen faszinierende Geheimnisse. Eines der wundervoll­ sten ist „Kaluoka’hina“, ein unberührtes tropisches Riff, über dem ein Zauber liegt: Die Menschen können es nicht entdecken. Die Bewohner des Riffs leben paradiesisch behütet, bis es zur Katastrophe kommt und

Das Geheimnis der Bäume DIE ABENTEUER VON MIKE UND DOLORES Empfohlen für Klassen 1–4

Um w elt U nd Klima

In einem 360-Grad-Abenteuer erlebt das Publikum die Natur aus der Per­ spektive von Glühwürmchen Mike und Marienkäfer Dolores. Die beiden erklären das Ökosystem Baum unterhaltsam und anschaulich. Wie wachsen Bäume? Wie transportieren sie

der Zauber gebrochen wird. Es ist die Aufgabe des jungen Sägefisches Jake und seines schrulligen Freundes Shorty, das Riff zu retten. Durch ihre Augen lernen wir ein funktionierendes Ökosystem kennen und begreifen, wie leicht es Schaden nehmen kann. Ein spannendes Abenteuer, das zur Stärkung des

Wasser? Wie machen grüne Pflanzen das Leben auf der Erde möglich? Die Zuschauer lernen dabei alles über Bäume, wie sie im Boden wurzeln, Wasser gegen die Schwerkraft bis in die Blattspitzen transportieren und wie sie den wesentlichsten chemischen Prozess auf unserem Planeten ausführen: die Photosynthese. DAS GEHEIMNIS DER BÄUME ist eine unterhaltsame Expedition, die das Bewusstsein für den Schutz der Natur, in der wir leben, weckt.

Um w elt U nd k lima

Bewusstseins für unsere Umwelt beiträgt. Mehr Infos und einen „Teacher’s Guide“ zum Handreichung Download finden Sie unter für Lehrer www.kaluokahina.de verfügbar

h

Lerninhalte in Stichworten: Artenvielfalt, Lebensraum Baum, Ökosysteme, Biologische und chemische Vorgänge im Baum­innern, Photosynthese, Wassertransport, Bedeutung von Bäumen für uns TIPP: Besuchen Sie ergänzend das Wälderhaus in Wilhelmsburg. www.waelderhaus.de

Sonne, Mond und Sterne für Kinder Empfohlen für Vorschule und Klasse 1–3 Eine Einführung in die Phänomene des Himmels bei Tag und bei Nacht: An der Sternenkuppel des Planetariums erleben wir den Ablauf des heutigen Tages. Die Sonne geht unter, die Nacht bricht an. Wir entdecken die auffälligsten Sterne und Sternbilder und ihre Bahnen am Himmel. Den Lauf des Mondes verfolgen wir

einen Monat lang. Im Weltraum erkunden wir Mondkrater und sehen unsere Erde um die Sonne kreisen. Wir reisen mit einem Kometen um die Sonne und kommen schließlich als „Sternschnuppe“ wieder zurück zu unserer Erde. Ein leicht verständlicher Ausflug zu den Gestirnen mit den Astronomen des Planetariums.

KLEINER STERN IM GROSSEN ALL Empfohlen für Vorschule und Klasse 1–6

T hema „ P laneten “ im R ahmenplan N W T Klassen 5 / 6

Noch ist er ganz allein, der kleine Stern auf seinem Weg durch die Milchstraße. Aber er begegnet vielen anderen Sternen und erlebt zahlreiche Abenteuer. Er lernt die Besonderheiten jedes Sterns kennen und entdeckt, dass Sterne sich zu Sternhaufen und Galaxien zusammenfinden. Er begegnet den Planeten unse-

Lerninhalte in Stichworten: Tag und Nacht, Scheinbare Himmelsdrehung, Nordstern und Himmelsrichtungen, Sternbilder, Mond – Monat – Mondphasen, Erde und Mond, Planet Erde, Kometen und Sternschnuppen

res Sonnensystems und erfährt, dass es manchmal etwas ganz Besonderes sein kann, wenn man eben nicht besonders ist. Nach der zauberhaften Sternenreise erkunden wir den aktuellen Sternenhimmel und entdecken unsere neuen Freunde im großen All mit eigenen Augen am Nachthimmel. Zu der Sternenreise sind Handreichung umfangreiche Lehrerhandfür Lehrer reichungen im Planetarium verfügbar erhältlich.

h

Download unter www.planetariumhamburg.de/fileadmin/user_upload/ pdf/Schulinfos/120127_KleinerStern_Lehrerhandreichungen.pdf. Lerninhalte in Stichworten: Warum leuchten die Sterne? Rote und blaue Sterne, Was ist ein Stern?, Was ist ein Planet?, Wie leben die Sterne?, Milchstraße, Unsere Sonne und die Planeten


Lerninhalte in Stichworten: Unterschied Sonne – Stern – Planet, „Gasriesen“ (Jupiterplaneten) und „Felszwerge“ (Erdplaneten), Asteroiden, Ringe um Planeten, Unterschiedliche Umweltbedingungen auf den Planeten Merkur bis zum Zwergplaneten Pluto, Besonderheiten der Erde, Voraussetzungen für einen Raumflug

DAS GEHEIMNIS DER PAPIERRAKETE Eine Reise zu den Planeten

Empfohlen für Vorschule und Klasse 1–6 Im Garten basteln zwei Kinder aus einem Pappkarton eine Weltraumrakete. Mit ihrem klugen Astronomiebuch im Gepäck reisen sie damit zu allen Planeten unseres Sonnensystems: von den glühend heißen Oberflächen des Merkurs und der Venus zu den Tälern des Mars und weiter zu Wol-

kentürmen auf Jupiter, durch die Ringe des Saturn vorbei an Uranus und Neptun bis hin zum eisigen Zwergplaneten Pluto. Viel Spannendes erfahren wir dabei über diese fernen Welten. Aber wird der Treibstoff reichen für die Rückreise zu unserem Blauen Planeten?

R eisen auf der E rde , zu P laneten und S ternen Lerninhalte in Stichworten: Jahreszeitliche Veränderung und Kulturgeschichte des Sternenhimmels, Anordnung und Benamung von Sternbildern, Wiedererkennen von Sternbildern, Einfluss der Erdrotation, Mythos und mögliche Verortung von Atlantis, Navigation und antikes Sternenwissen, Vulkanausbrüche, Tsunamis

Eine astronomische Spurensuche durch die Zeit Empfohlen für Klassen 7–13

Wie sind die Sternbilder an den Himmel gekommen? Woher kommen deren Namen? Sahen die Menschen schon vor Jahrtausenden dieselben Sterne und Sternmuster wie wir? Wir begeben uns auf eine Sternenreise in die Vergangenheit, die zu einer Suche nach Atlantis wird – der sagenumwobenen Heimat einer be-

VON DER HIMMELSSCHEIBE ZUM Sternenstaub Empfohlen für Klassen 7–13

8½ PLANETEN Lerninhalte in Stichworten: Zentralgestirn Sonne, Felsplaneten Merkur bis Mars, Asteroidengürtel, Merkmale der Planeten und ihrer Monde, Gasund Eisplaneten bis Neptun, Planetenbahnen, Entdeckung neuer Planeten und Anzahl der Planeten, Pluto und die Zwergplaneten, Planeten im Tierkreis

( 5 . - 1 3 . Klasse )

DER STERNENSCHATZ VON ATLANTIS

DIE MACHT DER STERNE Wie bestimmen die Sterne das Geschehen auf unserer Welt? Welche Vorstellungen hatten unsere Vorfahren und was wissen wir heute darüber? Auf dieser Reise durch Zeit und Raum begegnen die Schüler Bauwerken und Kultstätten unserer Ahnen. Sie folgen Archäologen und Astronomen und entschlüsseln mit ihnen die berühmte „Himmelsscheibe von Neb-

h Handreichung für Lehrer verfügbar

ra“. Dabei lernen sie eine Menge über die Zyklen von Sonne, Mond und Sternen und kommen der wahren „Macht der Sterne“ auf die Spur. Handreichungen für die Gestaltung des Unterrichts bezüglich DIE MACHT DER STERNE – HIMMELSSCHEIBE VON NEBRA finden Sie unter www.fs-hamburg.org/Download/ LynxDruck_2011_01.pdf.

merkenswerten Kultur und Zentrum eines regen Handels. Existierte Atlantis tatsächlich? Was war das Schicksal dieser Metropole und ihrer Kultur? Eine detektivische Suche nach Hinweisen auf dramatische Ereignisse, die sich einst unter dem Sternenhimmel des Mittelmeeres zugetragen haben. Lerninhalte in Stichworten: Sternenwissen in der Vorzeit, Erforschung und Bedeutung der Himmelsscheibe von Nebra, Täglicher und jährlicher Sonnenlauf, Mondumlauf, Tierkreis, Präzession, Einteilung des Jahres mit Mond, Sonne und Siebengestirn, Energieerzeugung und Kräfte der Sonne und Sterne, Sonnenwind und Magnetosphäre der Erde, Der „Sternenkindergarten“ der Plejaden, Sterne und die Herkunft der schweren Elemente

DIE GROSSE TOUR DURCHS SONNENSYSTEM T hema „ P laneten “ im R ahmenplan Empfohlen für Klassen 5–13 N W T Klassen 5 / 6 Es ist an der Zeit, einmal ganz genau hinzusehen, wie die planetare Familie beschaffen und geordnet ist. Unsere große Tour durchs Sonnensystem wirft einen genauen Blick auf die Gruppe von Himmelskörpern, die unsere Sonne umkreisen. Was sind die Merkmale eines Planeten? Was ist los mit Pluto? Was kommt hinter Pluto, und wie viele Planeten gibt es denn nun?

Die Astro­nomen des Planetariums zeigen an der Sternenkuppel, wo sie diese Wandelgestirne am Nachthimmel finden können. Begleiten Sie uns auf einer Tour durch unsere faszinierende planetare Nachbarschaft. Sie werden begeistert sein von der Vielfalt der Welten unseres Sonnensystems – und vielleicht Ihre Zählweise der Planeten überdenken.

UNENDLICHE WEITEN – VOM URKNALL ZUR ERDE Empfohlen für Klassen 5–13 Unser einzigartiges Digistar-3DSystem nimmt die Schüler mit auf eine Reise über viele Milliarden Lichtjahre, zur Geburt von Sternen und Galaxien. Sie entdecken einige der erstaunlichsten Objekte und Strukturen im Kosmos. Dann führt der Flug zurück in die Tiefen unserer eigenen Milchstraße – in

T hema „ P laneten “ im R ahmenplan N W T Klassen 5 / 6

T hema „ G ravitation “ im R ahmenplan P hysi k S e k . I I

unser Sonnensystem und zu unserem Blauen Planeten. Wir blicken gemeinsam in den aktuellen Sternenhimmel über Hamburg und sehen nun bereits vertraute Himmelsobjekte mit anderen Augen. Eine anschauliche und unvergessliche Begegnung mit den Weiten des Alls!

Lerninhalte in Stichworten: Aufbau des Weltalls, Galaxien, Milchstraße, Werden und Vergehen der Sterne, Sonnensystem von außen, Aktuelle geozentrische Stellung der Planeten, Sterne und Sternbilder am aktuellen Himmel, Täglicher Himmels­umschwung und Entfernungen der Himmels­ objekte


Reise zu den Sternen Empfohlen für Klassen 7–13 Wir erforschen das Universum und das Leben und Sterben der Sterne. Was haben die Sterne mit uns zu tun? Unsere Reise führt uns hinaus ins All, viele Milliarden Jahre in Vergangenheit und Zukunft der Sterne. Wir beobachten, wie die ersten Sterne entstehen und die Saat bilden für die nächste Generation von Sternen.

U m w elt und Kosmos Lerninhalte in Stichworten: Sonnenaktivität, Sonnenstürme, Weltraumwetter, Zusammenhänge zwischen Erde und Sonne, die schützende Magnetosphäre der Erde, Risiken für Mensch und Technik, Beobachtung, Entstehung, Formen und Farbvielfalt von Polarlichtern, Polarlichter auf anderen Planeten, NASA STEREO-Mission

T hema „ G ravitation “ im R ahmenplan P hysi k S e k . I I

Wir werden Zeugen der Bildung unseres eigenen Sterns: der Sonne. Geburt, Leben und Tod der Sterne offenbaren sich uns auf dieser faszinierenden Reise. Wir entdecken, warum die Sterne für uns wichtig sind – und wie durch sie alles Leben, wie wir es heute kennen, erst möglich wurde.

( 7 . - 1 3 . Klasse )

FLAMMENDER HIMMEL die Faszination Polarlicht Empfohlen für Klassen 7–13 Über einen Zeitraum von sieben Monaten hat ein internationales Filmteam an mehreren Orten oberhalb des nördlichen Polarkreises das einzigartige Naturschauspiel Polarlicht in bisher nie dagewesener Weise gefilmt.

T hema „ M agnetfeld “ im R ahmenplan P hysi k S e k . I I

Unsere „himmlische Nordtour“ erklärt das Phänomen und wirft einen Blick auf unsere Sonne mit ihren Sonnenflecken, Eruptionen und Sonnenstürmen. Erfahren Sie, wie feurige Sonnenteilchen die faszinierenden Polarlichter hervorrufen.

Der Stoff, der von den Sternen kam

Um w elt U nd Klima

Lerninhalte in Stichworten: Wetter und Klima, Sonnenlicht und Lebensräume auf der Erde, Pflanzen und Photosynthese, Jahreszeiten und Klimazonen, Treibhauseffekt, Habitable Zone im Sonnensystem, Klima auf Venus und Mars, Klimawandel, Milankovitch-Zyklus und Eiszeiten, Eisbohrungen und Klimahistorie, Klimaprognosen, Regenwälder und Phytoplankton, Wälder im Klimawandel

Woher kommen wir? Woher kommt das Wasser? Gibt es Planeten, die der Erde ähneln? Die Sternenreise erzählt die Geschichte des "Wasserplaneten Erde". Wir entdecken das ursprüngliche Universum, besuchen das Herz eines Sterns, werden Zeuge katastrophaler Ereignisse, die dem Universum das kostbare Wasser spendeten

Empfohlen für Klassen 7–13

und suchen nach einer zweiten Erde. Der Ausflug führt uns auch zu den großen ESO-Observatorien auf dem Paranal und in der AtacamaWüste in Chile. Entdecken Sie mit uns, wie jeder Einzelne von uns verbunden ist mit der größten Geschichte aller Zeiten – unserer Ge­­schichte, die auch die kosmische Geschichte des Wassers ist.

Lerninhalte in Stichworten: Entstehung der chemischen Elemente und Moleküle, Sternentwicklung, Moderne Teleskope und Observatorien, Exoplaneten, Habitable Zone, Wassermolekül, Wasser auf der Erde, Wasser auf anderen Planeten, Rolle des Wassers im Kosmos

Planet Erde 3D – zwischen Eiszeit und Treibhaus Empfohlen für Klassen 7–13 Wie die Astronomen, die aufschauen, strecken sich die Bäume in den Himmel – sie sind die Giganten der pflanzlichen Evolution, die sich dem Licht der Sonne zuwenden. Bäume, Wälder und das gesamte Grün der Erde wirken mit Luft, Wasser und Sonne zusammen, um das Leben auf unserem Planeten zu erhalten. Von Bäumen im Park oder im Regenwald kann man daher Erstaunli-

RÄTSEL DES LEBENS Lerninhalte in Stichworten: Charles Darwin, Reise mit der HMS Beagle, Lebensformen und verschiedene Lebensräume, Galapagos-Inseln, Entwicklung der Artenvielfalt, Mutation und Selektion, Evolution des Lebens auf der Erde und im Kosmos

Lerninhalte in Stichworten: Täglicher Himmelsumschwung, Sternbilder, Fixsterne, Veränderlichkeit der Sterne, Mira und Supernova, Moderne Sternforschung, Galaxien und die Entstehung verschiedener Sterngenerationen, Sternexplosionen als Rohstoff-Lieferanten, Wie ein Stern funktioniert, Aufbau und Aktivität der Sonne, Zukunft als roter Riese

Um w elt U nd Klima

ches über unsere Umwelt und die planetaren Zyklen, die sie prägen, erfahren. Wir gehen auf eine spektakuläre 360-Grad-Exkursion ins Erdklima – zwischen Tag und Nacht, Jahreszeiten und Eiszeiten. Wir empfehlen zur Vertiefung des Themas zusätzlich einen Besuch im Wälderhaus in Hamburg Wilhelmsburg.

– DARWINS GROSSE REISE – IN 3D Empfohlen für Klassen 7-13

Folgen Sie Charles Darwin bei seiner abenteuerlichen Expeditionsreise, die ihn auf die andere Seite der Welt führt. Werden Sie Zeuge, wie Darwin Stück für Stück die Teile eines wissenschaftlichen Puzzles zur Lösung des Rätsels des Lebens zusammenfügt. Staunen Sie über die Mechanismen der Evolution und erleben Sie die atemberaubende

Schönheit unserer Erde. Die spektakuläre Reise führt Sie aus den Tiefen der Meere bis in die Weiten der Milchstraße. Die 40-minütige Reise in die Welt der Wissenschaft ist die erste vollständig in 3D produzierte Planetariumsshow – ein Meisterwerk in Bild und Klang, das bereits mehrere Preise gewonnen hat.

Um w elt U nd Klima


© Christian Kahl

Service-Info

VERANSTALTUNGSTERMINE Dienstags bis freitags ab 10 Uhr ca. stündlich Vorstellungen, samstags ab 13 Uhr, sonntags ab 11 Uhr. Aktuelle Termine finden Sie auf www.planetarium-hamburg.de oder in unserem aktuellen Programmheft. Bitte reservieren Sie sich in jedem Fall Ihre Karten oder informieren Sie sich über die genauen Termine und Vorstellungen. TICKET-RESERVIERUNG Eine rechtzeitige Anmeldung drei Wochen vor dem gewünschten Veranstaltungstermin ist für Gruppen ab elf Personen empfehlenswert. • Telefon: • Fax: • E-Mail:

0 40 - 428 86 52 - 0 (täglich von 9 bis 20 Uhr) 0 40 - 428 86 52 - 19 ticket@planetarium-hamburg.de

Nach Ihrer Terminanfrage senden wir Ihnen ein entsprechend vorbereitetes Anmeldeformular. Nach Rücksendung der unterschriebenen Anmeldung an uns ist Ihre Reservierung erfolgreich und verbindlich. Bitte holen Sie Ihre reservierten Karten spätestens 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung ab. Nach Beginn der Veranstal­­ tung ist aus Sicherheitsgründen kein Einlass mehr möglich. ÖFFNUNGSZEITEN Der Kasse Montags und dienstags: 9–17 Uhr, mittwochs und donnerstags: 9–21 Uhr, freitags: 9–22 Uhr, samstags: 12–22 Uhr, sonntags: 10–20 Uhr. Montag ist Ruhetag. Sonderregelungen an Feiertagen. In den Hamburger Schulferien öffnet das Planetarium eine Stunde vor Beginn der ersten Veranstaltung. EINTRITTSPREISE im Jahr 2013 Schulklassen 5,00 € pro Person (bei Schülergruppen ab 12 Personen zwei begleitende Lehrkräfte frei). Erwachsene 9,50 €. Bei Vorstellungen in 3D zzgl. 1,00 € Leihgebühren für Spezial-3D-Brille. Preise bei Sonderveranstaltungen siehe jeweils aktuelles Programmheft. Eintrittskarten sind von Rückgabe und Umtausch ausgeschlossen. Änderungen vorbehalten.

LAGE UND ERREICHBARKEIT Öffentliche Verkehrsmittel: U 3 oder Metrobus 6 bis Borgweg, von dort ca. 10 Minuten Fußweg. U 1 bis Hudtwalckerstraße, Bus 20 oder 118 bis Haltestelle Ohlsdorfer Straße. Fußweg ca. fünf Minuten. Barrierefrei. Auto/Reisebus: Anfahrt Richtung City Nord zum Stadtpark Winterhude. Parkplätze Linnering (Jahnkampfbahn) oder Hindenburgstraße. Von dort ca. fünf Minuten Fußweg zum Planetarium.

PROFITIEREN SIE VON UNSEREN KOOPERATIONEN Das Planetarium Hamburg ist gut vernetzt: Mit dem Tierpark und Tropenaquarium Hagenbeck nach den Spuren der Evolution suchen, mit der Sternwarte Bergedorf die Sterne vom Himmel gucken oder mit dem „Outreach“-Programm der ESO (European Southern Observatory) Marketing-Maßnahmen planen: Das alles gehört neben der Programmgestaltung und Wissensvermittlung ebenfalls zu den Aufgaben des Planetarium Hamburg. Auf künstlerischer Ebene kooperieren wir u.a. mit dem Altonaer Theater und dem Theater Triebwerk, in Sachen Sonnenbeobachtung, Weltraumwetter und

Klimakunde mit der NASA National Aeronautics and Space Administration, der Universität Göttingen, dem AFFECTS-Programm (Advanced Forecast For Ensuring Communications Through Space) und dem Institut für Wetter- und Klimakommunikation. Mit dem Gut Karlshöhe verbindet das Planetarium Hamburg ein wechselseitiges Ergänzungsprogramm zu MEINE HEIMAT – UNSER BLAUER PLANET für Grundschüler und zu PLANET ERDE 3D für Schüler der höheren Klassen. GEOcard-Inhaber genießen bei uns freien Eintritt in Begleitung einer vollzahlenden Begleitperson.

Neuigkeiten, Infos zu aktuellen Veranstaltungen und Ihre Kommentare auf www.facebook.com/planetarium Aktuelle Kurzmeldungen zum Sternenhimmel und Ihrem Planetarium: www.twitter.com/planetariumhh Oder wir treffen uns auf Google+: www.gplus.to/planetarium

IMPRESSUM: Herausgeber: Planetarium Hamburg, V.i.S.d.P.: Thomas W. Kraupe – Direktor; Michael Jenke – kaufmännischer Geschäftsführer Gestaltung: Katja Frauenkron Auflage: 15.000; gedruckt auf 100% Recyclingpapier Bildquellen: American Museum of Natural History, APLF/ESO, Tine Acke, NASA, Audio Visual Engineering, Clark Planetarium, Evans & Sutherland, ESO, LDA SachsenAnhalt, J. Lipták, Inc./P, Thomas W. Kraupe, Mirage 3D, Peter Popp, Tranquillium, Planetarium Hamburg, softmachine, Iris Brückner, Marius Stapelfeld, Theater Triebwerk

Hindenburgstraße 1 b (Stadtpark) | U3 oder Metrobus 6 Borgweg, Bus 118 und 20 Ohlsdorfer Straße

Karten : 040 - 42 88 65 20 |

w w w. planetarium - hamburg . de


Planetarium macht Schule