Planetarium Hamburg Programmheft Sommer 2015

Page 1

0 1 e5s .8.2 2 ch – s i . 1 . 7 alakt mbau er g r dem U Uns e vo l a n Fi

P r o g r a m m h e f t

|

0 7

|

0 8

|

2 0 1 5


open Air

Klangwolke zum Vollmond

Träumerische Klänge an den Wasserkaskaden. Alexander Raytchev und Cord Brandis verzaubern mit einfühlsamen Piano- und elektronischen Sounds. Auf der Wiese vor dem Planetarium entsteht eine Open-Air-Klangwolke der besonderen Art. Kostenlos. Keine Anmeldung erforderlich. Am 01.07. und 31.07. ab 21 Uhr (Dauer ca. 1 Std., nur bei trockener Witterung) Wir danken der Firma Roland Musikinstrumente für die Unterstützung DIE SONNENGANG-UHR

Live erklärt von Dr. Martin Zarth auf der Rasenfläche vor dem Planetarium Am Sonntag, dem 5. Juli haben Sie die Gelegenheit, vor dem Planetarium die Sonnengang-Uhr mit all ihren Funktionen in Aktion zu sehen. Die beeindruckende Konstruktion, die als dauerhafte Installation im Stadtpark geplant ist, veranschaulicht alle mit dem Sonnenlauf zusammenhängenden Größen. Lassen Sie sich die Sonnengang-Uhr, die eine Arbeitsgruppe des Stadtpark-Vereins seit 2001 stetig weiterentwickelt, von ihrem Erfinder, Dr. Martin Zarth, genau erklären. Er erläutert Ihnen anschaulich das vier Meter große kunstvolle Modell. 05. Juli, 11 bis 17 Uhr, fortlaufende Vorführungen, kostenlos (nur bei trockener Witterung)


Vorwort vorwort

Liebe Freunde des Planetariums, vor Ihnen liegt ein ganz besonderes Programmheft, ein exquisiter Reiseplaner für das Universum und die wenigen verbleibenden Tage und Nächte, bis unser wunderbares Sternentheater seine Pforten im Stadtpark für etwa 16 Monate schließen wird. Ab dem 3. August beginnt die Erweiterung des Gebäudes im Sockelbereich. In dem jetzt und auch danach wieder mit Buchsbäumen bepflanzten Hügelbereich des ehemaligen Wasserturms werden bis 2017 neue Flächen für Ausstellungen, Veranstaltungen, Gastronomie, Büros, Shop und Toiletten geschaffen. Der Zugang zum Planetarium wird danach barrierefrei auf der Ebene des Stadtparks erfolgen, und zwei neue Personenaufzüge werden den Besuch des Sternensaals und der beliebten Aussichtsplattform erleichtern. Wir freuen uns schon jetzt darauf, dass wir Ihnen mit dieser Maßnahme ab 2017 noch mehr Platz und Komfort sowie ein noch vielseitigeres Planetariumserlebnis bieten werden, das zum längeren Verweilen einlädt. Unser Planetarium wurde 1930 eröffnet, wenige Tage nachdem Clyde Tombaugh den Pluto entdeckte. Nun, 85 Jahre später, zum „himmlischen Finale“ unseres ehrwürdigen Hauses, können Sie selbst Zeugen des Vorbeiflugs der NASA-Raumsonde „New Horizons“ an dem Zwergplaneten sein – bei unserem Themenabend REISE ZU PLUTO am 15. Juli. In der Tat – vor dem Beginn der Bauarbeiten am 3. August geben sich Planeten, Sterne und Stars bei uns ein wahres Stelldichein: Unsere LAST NIGHTS OF THE STARS bieten Ihnen bis zum 2. August einen glanzvollen Abschied vom Planetarium Hamburg in seiner bisherigen Gestalt. Umrahmt von den beiden Vollmondnächten am 1. und am 31. Juli, in denen wir Sie mit unserer KLANGWOLKE rund um die Wasserkaskaden des Planetariums verzaubern, bieten wir Ihnen gleich zwei spektakuläre neue Expeditionen in die moderne Umwelt- und Kosmosforschung: Ab 17. Juli sind Sie in UHRWERK OZEAN mit den Wissenschaftlern des Helmholtz-Zentrums Geesthacht den Meereswirbeln auf der Spur und folgen ab 23. Juli in SONNENSTÜRME mittels einzigartiger Visualisierungen den spektakulären Eruptionen der Sonne bis zur Erde. Feiern Sie mit uns ein „galaktisches Finale“, das Ihnen auch Frank Ottos filmisches Rundumkunstwerk TRIP und zahlreiche Gastauftritte – von Michy Reincke über die Disco Boys bis Gottfried Böttger – unter Hamburgs schönsten Sternen bietet. Auf ein Wiedersehen und klare Sicht, Ihr

Thomas W. Kraupe Planetariumsdirektor

Titelbild: Nochmal volles Programm im Planetarium vor dem Umbau © Michael Björnson/Planetarium Hamburg 3


Last Nights MUSICAL-NIGHT – LIVE UNDER THE STARS

Die Hits aus den größten Musicals unter Hamburgs schönsten Sternen

Die besten Songs aus den schönsten Musicals von Leonard Bernstein bis Andrew Lloyd Webber, stilvoll und mit großen Gefühlen! Traumschöne Melodien, herrliche Stimmen und himmlische Hits: Erleben Sie die international gefeierten Künstler der SET MUSICAL COMPANY in ihren Paraderollen aus Blues Brothers, Arielle, Tanz der Vampire, Hinterm Horizont, Mamma Mia, Kiss me Kate, Ich war noch niemals in New York und vielen anderen, live dargeboten mit Sternen, Licht und grandiosen Laserimpressionen.

2 6 . J uli 2 0 U h r

|

SO 26.07.

Ein t r i t t : 3 5 , 0 0

DIE STERNENBUCHT DELUXE

Die Lounge in ihrer Gala-Fassung – mit Marcel Lichter und musikalischen Gästen Cosmos-Lounge mit live Piano-Sounds und coolen Gästen – zu dieser besonderen Sternenbucht lädt der Pianist Marcel Lichter gleich eine ganze Handvoll musikalischer Freunde ein. Relaxen Sie zu Klassikern der Pop-, Elektro- und Filmmusik und zu fantastischen Sternen- und Laserimpressionen. Machen Sie fest in der Sternenbucht und lassen Sie sich mit einem vielseitigen musikalischen Überraschungsprogramm verwöhnen! 3 0 . J uli

19.30 Uhr

|

DO 30.07.

Ein t r i t t : 1 8 , 0 0

ROCKSTARS NIGHT

In Kooperation mit dem

Zum Schluss wird‘s himmlisch rau mit gleich vier unserer gefeierten Rockshows Head-Bang und Arme in die Luft: Unsere Rockshows sind gefeierte Publikumsmagneten! Kurz vor dem großen Ausbau gönnen wir Ihnen noch einmal eine laute Nacht mit Maffay, Queen, Led Zeppelin und Pink Floyd. Erleben Sie Tabaluga und die britischen Kultbands in bester Tonqualität, mit atemberaubenden Visuals an der 21-Meter-Kuppel und unvergleichlicher Laserlicht-Atmosphäre im Sternensaal. Bringen Sie Zeit mit und besuchen Sie gleich alle vier Shows, dann kommen Sie gut durch die Zeit bis zur Wiedereröffnung des wohl schönsten Planetariums Ihres Heimatplaneten. 17.30 20.30 22.00 23.15

SA 01.08.

Uhr TABALUGA UND DIE ZEICHEN DER ZEIT Uhr QUEEN HEAVEN Uhr LED ZEPPELIN – STAIRWAY TO HEAVEN Uhr DARK SIDE OF THE MOON

STERNENTHEATER AUF ZUKUNFTSKURS: Ab dem 3. August 2015 wird das Planetarium Hamburg im Hügelbereich erweitert. Aufgrund der damit verbundenen Bauarbeiten bleibt das Planetarium bis Ende 2016 geschlossen. Bis einschließlich 2. August verabschieden wir uns von Ihnen mit dem Programm LAST NIGHTS OF THE STARS und freuen uns, allen Freunden des Hamburger Sternentheaters ab 2017 noch mehr Platz, Komfort und eine Vielzahl neuer Veranstaltungen anbieten zu können.


of the Stars MICHY REINCKE – DAS GALA-STERNENKONZERT

Live im Planetarium Hamburg, mit Jörn Heilbut (Gitarre) und Martin Meyer (Klavier), Thomas W. Kraupe (Sterne und Visuals)

Singer/Songwriter und Planetariumsfan Michy Reincke lässt es sich nicht nehmen, im Rahmen von „Last Nights of the Stars“ in DI diesem Jahr ein zweites Mal unter den Sternen zu spielen. Zu den inspirierenden Bildern, die Planetariums-Chef Thomas W. Kraupe an 28.07. den Himmel projiziert, bekommen Michys Texte eine weitere Ebene der Bedeutung und Interpretationsmöglichkeit. Michy und seine Band spielen diesmal ein Best-Of-Gala-Programm! Unser Tipp: Schnell Karten buchen! 2 8 . J uli

19.30 Uhr

|

Ein t r i t t : 2 7 , 0 0

LE VOYAGE ABSTRAIT DELUXE – RAPHAëL MARIONNEAU MEETS THE DISCO BOYS

Mit Soundpilot Raphaël Marionneau (Musik), Thomas W. Kraupe (Sterne & Visuals) und Mirko Kloweit (Licht & Laser)

Stets im Partnerlook, mit gewagter Frisur und Sonnenbrille animieren THE DISCO BOYS allein schon durch ihre pure Anwesenheit – DJs aus LeiFR denschaft. Ihre DJ-Sets sind Garant für Peak Time 31.07. Hymnen und Floorfiller. Die Mischung aus aktuellen House und Electro Tracks sowie Sounds der 70er und 80er ist einmalig. Egal wo sie auflegen, die Läden platzen aus allen Nähten. Noch einmal sind sie jetzt im Planetarium zu Gast! Raphaël Marionneau ergänzt den Disco-Boys-Sound mit seinem eigenen, unvergleichlichen DJ-Set, und fürs Auge gibt es grandiose visuelle Erlebniswelten. 3 1 . J uli

2 0 U h r und 2 2 . 3 0 U h r

|

Ein t r i t t : 1 9 , 5 0

THE LAST NIGHT OF THE STARS

Medienpartner:

Unser Abschied vor dem Ausbau des Planetariums

Genießen Sie den letzten Abend vor dem www.ndr.de/info Ausbau gemütlich zurückgelehnt in den Liegesitzen Ihres Sternentheaters. Der Direktor Thomas W. Kraupe führt Sie durch das Galaprogramm, blickt mit Ihnen zurück auf Highlights der letzten Spielzeiten und gibt einen Ausblick auf die Wiedereröffnung 2017. Auf der Bühne des Sternensaals spielen für Sie die Pianisten Gottfried Böttger und Fumiko Shiraga am Konzertflügel, und an der Kuppel sehen Sie u.a. das SO Beste aus den jüngst prämierten Fulldome-Shows des 02.08. Festivals in Brünn. Bevor die Sterne für fast anderthalb Jahre verlöschen, treten der Hamburger Barde Eddy Winkelmann, der Beat-Boxer En.dru und weitere Überraschungsgäste auf. Feiern Sie diesen besonderen Abschied mit uns! 0 2 . Au g us t

19.30 Uhr

|

Ein t r i t t : 2 3 , 5 0

5


W e lt p r e m i e r e

S o nd e r v e r a ns t a l t un g

UHRWERK OZEAN

Meereswirbeln auf der Spur. Ein neunminütiges Erlebnis für die Sinne. Als Bonusprogramm im Planetarium Hamburg und in der mobilen Kuppel des Helmholtz-Zentrums Geesthacht vor dem Planetarium – empfohlen ab 10 Jahren Unsere Ozeane und die großen Meeresströmungen werden durch die Kraft unzähliger kleiner Wirbel im Wasser beeinflusst. Vergleichbar mit den zahlreichen Zahn­ rädern eines Uhrwerks greifen diese Wirbel ineinander und bestimmen das weltweite Klima, das Auftreten von Algenblüten und auch die Wanderungen von Fischen. Küstenforscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht untersuchen diese nahezu unerforschten Wirbel und stellen nun mit UHRWERK OZEAN ihr Arbeitsgebiet vor. In einem faszinierenden animierten 360-Grad-Filmerlebnis von neun Minuten geht der Betrachter auf eine Reise von der Tiefsee bis ins Weltall. Er taucht an Quallen und Fischen vorbei, erlebt den Einsatz eines Forschungszeppelins und verfolgt Wissenschaftler bei ihrer Jagd nach den Wirbeln. Die einzigartige Verschmelzung der Rundum-Bildwelten mit 3D-Klanglandschaften der Meere macht die Phänomene und deren Schönheit zu einem Erlebnis, das man regelrecht spüren kann! Mit unserem Guideport-Audioservice im Sternensaal auch auf Englisch zu hören.

KUP MOBILENF REI IN DEREINTRITT

P EL

V o m 1 7 . J uli bis 2 . Au g us t v o n 1 2 - 2 0 U h r I N D ER MO B I L E N K U P P E L V OR D EM P L A N ETAR I U M S O W I E I N A L L E N M I T

GE K E N N Z E I C H N ETE N V ERA N S TA L T U N -

GE N U N S ERE S S P I E L P L A N S

Achten Sie auf dieses Symbol. Die Sternenreisen, die im Programmheft mit den drei Wellen markiert sind, bieten Ihnen das neunminütige 360-Grad-Bonusprogramm UHRWERK OZEAN. 6


D e u t sc h l a ndp r e m i e r e

S TER N E N W I S S E N

SONNENSTÜRME

Spektakuläre Gewalten im All – ab 10 Jahren Unser Stern, die Sonne: Die Energiequelle unseres Daseins hat ein wahrhaft hitziges Temperament! Auf der Oberfläche unserer Sonne wirken verheerende Kräfte: Wir beobachten Ausbrüche immenser Strahlkraft, gigantische Ringe elektrifizierten Gases, feurige Tsunamiwellen, die sich 100.000 Kilometer über der Sonnenoberfläche brechen… Wie entsteht solch furiose Sonnenaktivität? Und welche Auswirkungen hat sie auf unseren blauen Planeten Erde? Reisen Sie mit den Astronomen des Planetarium Hamburg durch ein Geflecht aus Magnetfeldern zu den dramatischen Eruptionen von superheißem Plasma, die von der druckvollen Kraft im Inneren der Sonne zeugen. Erleben Sie gewaltige solare Tornados und die größten Eruptionen im gesamten Sonnensystem: koronale Massen-Auswürfe. Lehnen Sie sich zurück in die Sitze des Sternensaals und machen Sie sich gefasst auf den Ansturm faszinierender Sonnengewalten! Sie erleben die Original-Koproduktion „Solar Superstorms“ von Spitz Creative Media, NCSA’s Advanced Visualization Lab und Thomas Lucas Productions in einer erweiterten Fassung des Planetarium Hamburg.

V o m 2 3 . J uli bis 2 . Au g us t Ein t r i t t : 1 0 , 0 0

ermäSSigt: 6,00

7


S TER N E N W I S S E N

SUPERVULKANE – FEUERBERGE IM SONNENSYSTEM

Eine spektakuläre Expedition zwischen Himmel und Hölle. Empfohlen ab 10 Jahren

Vor 250 Millionen Jahren spuckte die Erde Feuer und Asche über einen Zeitraum von Millionen Jahren. Die Folge: das wahrscheinlich größte Artensterben in der Geschichte unseres Planeten … Die gewaltigen Eruptionen solcher „Supervulkane“ haben in der Vergangenheit bereits mehrfach weite Teile der Erdoberfläche verwüstet und zu dramatischen Einschnitten in das Leben auf unserer Welt geführt. Unsere 360-Grad-Reise führt uns zu irdischen Supervulkanen und auch hinaus ins Sonnensystem zum Olympus Mons auf Mars, zu den Eisvulkanen des Neptunmondes Triton und hinein in die Vulkanwelt des Jupitermondes Io. Schließlich tauchen wir auf unserer Erde hinab in die gefährlichen Tiefen des Supervulkans im amerikanischen Yellowstone Nationalpark. Droht unserer heutigen Welt ein Ausbruch von zerstörerischem Ausmaß? Sehen Sie die Koproduktion „Supervolcanoes“ von Spitz Creative Media, Mirage3D und Thomas Lucas Productions, Inc. mit dem Denver Museum of Nature & Science und der Unterstützung des Pennsylvania Film Council in der erweiterten Fassung des Planetarium Hamburg, gesprochen von Marek Erhardt. Award Winner

JENA FULLDOME FESTIVAL

2013

WINNER

Best Immersive Fulldome Jackson Hole Wildlife Film FESTIVAL

2013

Award Winner

International Planetarium Movie festival Gwacheon, Korea 2012

R e g e l m ä S S i g a u f d e m S pi e lpl a n Ein t r i t t : 1 0 , 0 0 e r m ä S S i g t : 6 , 0 0

A U S S TE L L U N G

VULKANISMUS WELTWEIT

Das Planetarium Hamburg zeigt im Foyer einige der spektakulärsten Fotografien von aktiven Vulkanen, aufgenommen vom Vulkanfotografen Martin Rietze. Ein t r i t t zu r Auss t e llun g f r e i w ä h r e nd d e r K a ss e n ö f f nun g sz e i t e n : M o & D i : 9 - 1 7 U h r , Mi & D o : 9 - 2 1 U h r , F r : 9 - 2 2 U h r , S a : 1 2 - 2 2 U h r , S o : 1 0 - 2 0 U h r

S TER N E N W I S S E N

FLAMMENDER HIMMEL – DIE FASZINATION POLARLICHT

Schönheit und Geheimnis eines Naturerlebnisses – ab 10 Jahren Es taucht die Nächte im hohen Norden in spektakuläre Farbwelten: das Naturschauspiel Polarlicht. Ein Filmteam mit Spezialkameras hat dieses einzigartige Phänomen aufgezeichnet. Das Ergebnis sind atemberaubende Eindrücke, die die gesamte Kuppel umspannen. Erleben Sie die Aurora Borealis, das Nordlicht, bequem zurückgelehnt in den Liegesitzen des Planetariums. Abgerundet wird diese „himmlische Nordtour“ durch einen Blick auf unsere Sonne. Staunen Sie über riesige Sonnenflecken, gewaltige Eruptionen und Sonnenstürme und erfahren Sie, wie energiereiche Sonnenteilchen faszinierende Polarlichter hervorrufen.

Medienpartner:

www.ndr.de/info

R e g e l m ä ssi g a u f d e m S pi e lpl a n E I N TR I TT : 1 0 , 0 0 ERMÄ S S I GT : 6 , 0 0

8


S TER N E N W I S S E N

Wasser – DER STOFF, DER VON DEN STERNEN KAM

Eine kosmische Entdeckungsreise in Kooperation mit der Europäischen Süd­sternwarte (ESO) und der Vereinigung französischsprachiger Planetarien (APLF) – ab 12 Jahren Woher kommen wir? Woher kommt all das Wasser auf unserer Welt? Und gibt es da draußen Planeten, die der Erde ähneln? Die kosmische Geschichte des „Wasserplaneten Erde“ gibt uns Antworten auf große Fragen. Wir entdecken das ursprüngliche Universum und besuchen das Herz eines Sterns. Und wir beobachten die verschiedenen Entwicklungsstufen von Sternen und werden dabei Zeuge katastrophaler Ereignisse, die dem Universum das kostbare Wasser spendeten. Mit unserem Guideport-Audioservice auch auf Englisch und Französisch zu hören. Unsere Tipps zu dieser Sternenreise: Besuchen Sie die WasserkunstElbinsel Kaltehofe – Naturpark, Industriedenkmal und Museum. www.wasserkunst-hamburg.de Bei Vorlage Ihres Tickets in der Trinkhalle im Stadtpark (www.trinkhalle-hamburg.de) erhalten Sie dort ein kostenloses „Viva con Agua“ oder ein Glas Heilwasser. r e g e l m ä ssi g a u f d e m S pi e lpl a n Ein t r i t t : 1 0 , 0 0 e r m ä S S i g t : 6 , 0 0

S TER N E N W I S S E N

PLANET ERDE 3D – ZWISCHEN EISZEIT UND TREIBHAUS

Eine Entdeckungsreise rund um unsere Erde in 3D – ab 12 Jahren Wie die Astronomen, die aufschauen, strecken sich die Bäume in den Himmel – sie sind die Giganten der pflanzlichen Evolution, die sich dem Licht der Sonne zuwenden. Bäume, Wälder und das gesamte Grün der Erde wirken mit Luft, Wasser und Sonne zusammen, um das Leben auf unserem Planeten zu erhalten. Von Bäumen im Park oder im Regenwald kann man daher Erstaunliches über unsere Umwelt und die planetaren Zyklen, die sie prägen, erfahren. Wir setzen unsere 3D-Forscherbrillen auf und gehen auf eine spektakuläre 360-Grad-Exkursion ins Erdklima – zwischen Tag und Nacht, Jahres- und Eiszeiten. Mittels modernster 3D-Simulation erleben wir, wie sich die Erde von Venus und Mars unterscheidet und wie sich unser irdisches Klima verändert. Die Klimareise PLANET ERDE 3D wurde im Mai 2012 auf dem FullDome Festival Jena für ihre „faszinierende Kombination von computeranimierten Bildwelten mit Erzählung, Musik und Soundeffekten“ ausgezeichnet!

Medienpartner:

www.ndr.de/info

r e g e l m ä ssi g a u f d e m S pi e lpl a n Ein t r i t t : 1 1 , 0 0

ermäSSigt: 7,00

Die Leihgebühr für die 3D-Brille ist im Eintrittspreis enthalten. In den Bereichen Südwest und Südost ist der Eintritt wegen eingeschränktem 3D-Effekt auf 6,00 Euro ermäßigt.

9


S TER N E N W I S S E N

DIE MACHT DER STERNE

Von der Himmelsscheibe zum Sternenstaub – ab 12 Jahren Wie bestimmen die Sterne das Geschehen auf unserer Welt? Welche Vorstellungen davon gab es in der Frühzeit der Menschheit? Reisen Sie mit uns durch Zeit und Raum, begegnen Sie eindrucksvollen Bauwerken und rätselhaften Kultstätten unserer Ahnen. Entschlüsseln Sie mit uns die berühmte Himmelsscheibe von Nebra – die wohl älteste konkrete Darstellung des gestirnten Himmels und seit 2013 auch Teil des UNESCO Weltdokumentenerbe in Deutschland. Dabei erfahren Sie mehr über die Zyklen von Sonne, Mond und Sternen und erkennen, wie sich seit der Zeit der Himmelsscheibe die Weltmodelle weiterentwickelt haben. Die Astronomen von heute sind einer ungeahnten Macht der Sonne und der Sterne auf die Spur gekommen! Eine Expedition vom „geschmiedeten Himmel“ der Bronzezeit bis zu den Beobachtungen der Gestirne im Weltraumzeitalter in Ko­operation mit dem Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle, Sachsen-Anhalt. Mit unserem Guideport-Audioservice auch auf Englisch, Französisch und Spanisch zu hören.

R e g e l m ä ssi g a u f d e m S pi e lpl a n E I N TR I TT : 1 0 , 0 0 ERMÄ S S I GT : 6 , 0 0

S TER N E N W I S S E N

REISE ZU DEN STERNEN

Das Universum und das Leben und Sterben der Sterne – ab 12 Jahren Unsere Reise führt hinaus ins All, viele Milliarden Jahre in Vergangenheit und Zukunft der Sternenwelt. Wir beobachten, wie die ersten Sterne entstehen und die Saat bilden für die nächsten Generationen von Sternen. Wir werden Zeugen der Bildung unseres eigenen Sterns: der Sonne. Wir erleben die Prozesse, die Sterne bis zu ihrem spektakulären Ende leuchten lassen, und entdecken, warum sie für uns wichtig sind. REISE ZU DEN STERNEN ist die vom Planetariumsteam in Hamburg erweiterte deutsche Fassung von „Journey to the stars“ des American Museum of Natural History, die in Kooperation mit der California Academy of Sciences (San Francisco), GOTO INC. (Tokio), dem Papalote Museo del Niño (Mexico City), dem Smithsonian National Air and Space Museum (Washington, D.C.) und der NASA entwickelt wurde. Mit unserem Guideport-Audioservice auch auf Englisch, Französisch und Spanisch zu hören.

R e g e l m ä ssi g a u f d e m S pi e lpl a n E I N TR I TT : 1 0 , 0 0 ERMÄ S S I GT : 6 , 0 0

10


S TER N E N W I S S E N

IM NACHTFLUG DURCH DIE GALAXIS

Ganz nah dran an fernen Sternen – ab 12 Jahren Unsere Milchstraße, die Galaxis – faszinierend schön. Voller Sterne – und kein Stern gleicht dem anderen. Genießen Sie den Blick auf Sternwolken und Stern­ bilder, die sich Ihnen an der Planetariumskuppel offenbaren. Sie lernen eine nie zuvor gesehene Vielfalt an Sternen kennen, von denen jeder eine eigene, unverwechselbare, Millionen Jahre alte Geschichte hat – einzigartig von seiner Geburt aus Wolken von Staub bis zu seinem Ende. Einige Sterne sind riesig, andere scheinen klein, fast unbedeutend. Erst durch eine akribisch genaue und lang­fristige Beobachtung enthüllen sie uns ihre Geheimnisse. Wie lange existieren Sterne und auf welche Art gehen sie unter? Welche Entwicklung durchlaufen sie dabei? Werden Sie Zeuge der unglaublichen Vielfalt im Weltraum und begleiten Sie uns auf diesem unvergesslichen Nachtflug durch die Galaxis.

R e g e l m ä ssi g a u f d e m S pi e lpl a n Ein t r i t t : 1 0 , 0 0 e r m ä S S i g t 6 , 0 0

S TER N E N W I S S E N

DUNKLES UNIVERSUM – DER VORSTOSS ZUM URKNALL

Eine kosmische Entdeckungsreise ins Unbekannte – ab 12 Jahren Woher wissen wir, dass es einen Urknall gab – und welche geheimnisvolle „Dunkle Energie“ lässt den Kosmos seitdem immer schneller auseinanderfliegen? Warum konnten sich überhaupt Sterne und Sternsysteme zusammenballen? Folgen Sie den Forschern mit ihren Riesenteleskopen und Raumsonden beim Blick in die fernsten Winkel des Alls. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Entdeckungen vor, die uns helfen, den Aufbau unseres Universums zu verstehen. Kommen Sie mit auf die „dunkle Seite“ des Universums! Die amerikanische Originalproduktion „Dark Universe“ wurde am American Museum of Natural History (New York) in Zusammenarbeit mit der California Academy of Sciences (San Francisco) und GOTO INC. (Tokio) entwickelt und von den Astronomen des Planetarium Hamburg um eine sternfunkelnde Tour in die Geschichte unseres Weltbildes erweitert.

r e g e l m ä ssi g a u f d e m S pi e lpl a n Ein t r i t t : 1 0 , 0 0 e r m ä S S i g t : 6 , 0 0

11


S TER N E N W I S S E N

8½ PLANETEN

Die große Tour durchs Sonnensystem – ab 10 Jahren Was sind die Merkmale eines Planeten? Was ist los mit Pluto? Was kommt hinter Pluto, und wie viele Planeten gibt es denn nun? Unsere große Tour durchs Sonnensystem wirft einen genauen Blick auf die Gruppe von Himmelskörpern, die unsere Sonne umkreisen. Machen Sie sich bereit für eine Reise durch unsere faszinierende planetare Nachbarschaft – Sie werden begeistert sein von der Vielfalt der Welten unseres Sonnensystems und vielleicht Ihre Zählweise der Planeten überdenken. Mit unserem Guideport-Audioservice auch auf Englisch zu hören.

R e g e l m ä ssi g a u f d e m S pi e lpl a n Ein t r i t t : 1 0 , 0 0 e r m ä S S i g t : 6 , 0 0

S TER N E N W I S S E N

SCHWARZE LÖCHER – MONSTER IM ALL

Eine Reise jenseits von Raum und Zeit – ab 12 Jahren Unglaublich anziehend und doch unsichtbar – Schwarze Löcher. Ihre Schwerkraft ist so stark, dass nicht einmal Licht entweichen kann. Was sind diese „Monster im All“ wirklich? Wo und wie finden wir sie, und was passiert in ihnen? Werden Sie Zeugen der Entstehung der ersten Sterne und Schwarzen Löcher im Ur-Universum. Erleben Sie einen Flug mitten hinein ins Herz unserer Galaxis – zu dem supermassiven Schwarzen Loch, das dort lauert ... Die amerikanische Produktion „Black Holes: The Other Side of Infinity“ ist eine der erfolgreichsten Planetariumsshows aller Zeiten. Erleben Sie sie jetzt in der erweiterten Fassung des Planetarium Hamburg.

R e g e l m ä ssi g a u f d e m S pi e lpl a n Ein t r i t t : 1 0 , 0 0 e r m ä ssi g t : 6 , 0 0

S TER N E N W I S S E N

A K T U E L L

DER ABEND WECHSELT LANGSAM DIE GEWÄNDER...

Phänomen Dämmerung – ein Vortrag von Dr. Bernd Loibl, Astronom Die Zeitspanne des Übergangs vom Tag zur Nacht entfaltet seit jeher eine mystische Magie, die sich auch in Literatur und Musik niederschlägt. Der Vortrag beleuchtet die physikalisch-astronomischen Zusammenhänge, die diese Magie hervorbringen. Besprochen werden u.a. das Zustandekommen aller möglichen Farbschattierungen von Blau über Purpur bis Rot, das grüne Aufblitzen des letzten Sonnenstrahls, die Entfaltung der Dämmerungs- und Gegensonnenstrahlen sowie das Heraufkriechen des Erdschattens und das seltene Schauspiel des Zodiakallichts.

Kulturpartner:

3 . J uli 1 9 . 3 0 U HR

12

E I N TR I TT : 1 0 , 0 0

ERMÄ S S I GT : 6 , 0 0


S TER N E N W I S S E N

AKTUEL L

REISE ZU PLUTO – MIT NEW HORIZONS ZU EINER MYSTERIÖSEN WELT

Ein Themenabend mit dem Astrophysiker Thomas W. Kraupe, Musik komponiert und gespielt von Alexander Raytchev Es ist soweit! Nach neunjähriger Reise über eine Entfernung von mehr als viereinhalb Milliarden Kilometern begegnet die NASA-Raumsonde NEW HORIZONS dem fernen Pluto. Mit mehr als 50.000 Kilometern pro Sekunde rast sie am 14. Juli gegen 13:50 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit in nur 12.500 Kilometern Distanz an dem eisigen Zwergplaneten und dessen Monden vorbei. Wegen der Ausrichtung der Sonde auf Pluto wird der Empfang der Bilder auf der Erde erst 13 Stunden später möglich sein. Was werden wir dort sehen? Welche Entdeckungen lauern dort, in der mysteriösen Zone von eisigen Himmelskörpern, die jenseits von Neptun die Sonne umrunden? Im Sternensaal des Planetarium Hamburg sind Sie brandaktuell dabei und sehen die ersten Bilder von NEW HORIZONS. Planetariumsdirektor Thomas W. Kraupe nimmt Sie mithilfe der Simulationstechniken des Planetariums auf eine Reise zu Pluto mit. Er berichtet Wissenswertes über das exotische Pluto-System und die erste Begegnung mit einem irdischen Späher. Als besondere Würdigung des Ereignisses erklingt dabei auch als Uraufführung ein neues Musikwerk des bulgarischen Komponisten und Pianisten Alexander Raytchev, das er eigens für den Flug von New Horizons zu Pluto geschrieben hat. Kommen Sie an Bord zu diesem historischen Abend!

Kulturpartner:

1 5 . J uli

2 0 . 0 0 U h r Ein t r i t t : 1 0 , 0 0 e r m ä S S i g t : 6 , 0 0

S TER N E N W I S S E N

AKTUEL L

STERNE UND PLANETEN ÜBER HAMBURG – AKTUELL

Die Himmelsvorschau mit dem Astronomen Thomas W. Kraupe Der Direktor des Planetariums gibt Ihnen eine Vorschau auf die kommenden Himmelsereignisse des Spätsommers. Mit der einzigartigen „Himmelsmaschine“ Zeiss Universarium Modell 9 simuliert er für Sie naturgetreu und in Zeitraffung den Lauf des Mondes bis zur totalen Mondfinsternis am 28. September und den steten Abstieg der Sonne im Tierkreis. Anschaulich erläutert er den Wandel der Venus vom „Abendstern“ zum „Morgenstern“ und zeigt Ihnen, wie Saturn im Sternbild Waage wandert. Der Himmelsspaziergang führt Sie auch zu den schönsten Sternbildern rund um die sommerliche Milchstraße, die Sie nach dieser fachkundigen Anleitung bei klarer Sicht unter freiem Himmel dann auch selbst finden können!

2 4 . und 2 9 . J uli 1 9 . 3 0 U h r Ein t r i t t : 1 0 , 0 0 e r m ä ssi g t : 6 , 0 0

13


S TER N E

FÜ R

K I N D ER

DER GROSSE BÄR IM STERNENMEER

H.A. Rey & Margret Rey /Houghton Mifflin Harcourt Publishing Company

Sternbilder erkennen auf den ersten Blick, für alle ab 6 Jahren Nachts, wenn die Sterne sich am Himmel zeigen, verwandelt sich dieser nach und nach in ein riesengroßes Bilderbuch. Dann kann man dort oben Löwen und Bären sehen, Götter, Könige, Helden und noch vieles mehr. Diese Bilder setzen sich aus Sternen zusammen, und ihnen auf die Spur zu kommen, ist ein aufregendes Spiel. Doch nur wenige Menschen kennen sich so gut am Himmel aus, dass sie die Sternbilder auseinander halten und benennen können. Dabei ist es gar nicht so schwer, sie zu erkennen. Vor 5.000 Jahren fanden sich selbst einfache Hirten bestens am Himmel zurecht und das, obwohl sie nicht mal lesen oder schreiben konnten. Auf genial einfache und einprägsame Weise hat H. A. Rey – der Schöpfer des weltberühmten Affen Coco – den Sternbildern schon vor mehr als 50 Jahren Gestalt verliehen. Damit ist schon der ein­fachste Blick in den Himmel ein großer Spaß – und das nicht nur für Kinder! Wie das geht, zeigt Euch unser Sternenpfadfinder Ebi Naumann gemeinsam mit den Sternendetektiven des Planetariums.

r e g e l m ä S S i g a u f d e m S pi e lpl a n Ein t r i t t : 1 0 , 0 0

S TER N E

FÜ R

ermäSSigt: 6,00

K I N D ER

KLEINER STERN IM GROSSEN ALL

Die Reise eines Sterns auf der Suche nach seiner Familie – ab 5 Jahren Der kleine Stern ist auf dem Weg durch die Milchstraße. Dabei begegnet er vielen anderen Sternen und erlebt zahlreiche Abenteuer mit roten Riesensternen und explodierenden Sternen. Er lernt die Besonderheiten eines jeden Sterns kennen und entdeckt, dass Sterne sich zu Sternhaufen und Galaxien zusammenfinden. Der kleine Stern begegnet den Planeten unseres Sonnensystems und erfährt, dass es manchmal etwas Besonderes sein kann, wenn man nicht besonders ist. Wird er seine Familie finden? Ein bezauberndes und lehrreiches Sternenerlebnis für Jung und Alt, in dem alle Mitreisenden ihre neuen Freunde im großen All mit eigenen Augen am Nachthimmel wiederfinden können. Mit unserem Guideport-Audioservice auch auf Englisch zu hören.

R e g e l m ä ssi g a u f d e m S pi e lpl a n E I N TR I TT : 1 0 , 0 0 ERMÄ S S I GT : 6 , 0 0

14


S TER N E

FÜ R

K I N D ER

DAS GEHEIMNIS DER PAPIERRAKETE

Die wundervolle Planetenreise für alle ab 6 Jahren Im Garten vor dem Haus basteln zwei Kinder aus einem Pappkarton eine Weltraumrakete. Doch wie kommt man damit sicher von der Erde ins All und zurück? Glücklicherweise haben sie ein geradezu liebenswertes Astronomiebuch in ihrem Gepäck, das sie sicher zu allen Planeten unseres Sonnensystems führt. Von den glühend heißen Oberflächen des Merkurs und der Venus führt der atemberaubende Flug zu den Tälern des Mars und weiter zu Wolkentürmen auf Jupiter, durch die Ringe des Saturn vorbei an Uranus und Neptun bis hin zum eisigen Zwergplaneten Pluto. Viel erfahren wir dabei über diese fernen Welten und darüber, was sie von der Erde unterscheidet. Wird der Treibstoff reichen für die Rückreise zu unserem Blauen Planeten? Eine begeisternde Reise für kleine und große Astronauten! Mit unserem Guideport-Audioservice auch auf Englisch zu hören.

R e g e l m ä ssi g a u f d e m S pi e lpl a n E I N TR I TT : 1 0 , 0 0 ERMÄ S S I GT : 6 , 0 0

S TER N E

FÜ R

K I N D ER

MEINE HEIMAT – UNSER BLAUER PLANET

Ein Ausflug in die Natur für alle Erdenbürger ab 4 Jahren Wunderschön ist sie, vielseitig, bunt und voller Leben: unsere Heimat, die Erde. Rolf Zuckowskis Lied „Meine Heimat ist ein kleiner, blauer Stern“ erzählt uns davon und ist Ausgangspunkt für einen Ausflug in unsere Umwelt, der ihre Schönheiten, aber auch ihre Gefährdungen offenbart. Denn nur wer lernt, seine Umwelt bewusst zu erleben, kann helfen, sie zu beschützen. Wir folgen einem Wassertropfen auf seiner Reise und begegnen Wolken, Regenbögen und vielen weiteren faszinierenden Phänomenen unserer Umwelt. Auch ins All gucken wir, lernen dabei spielerisch den Unterschied zwischen Stern und Planet kennen und finden heraus, wie die Sonne unsere Erde beleuchtet. Unter der Sternenkuppel des Planetariums bringen uns die schönsten Lieder von Rolf Zuckowski zusammen mit leicht verständlichen Erläuterungen und bewegenden Bildern aus der Natur anregende Begegnungen mit unserer Umwelt. Eine unterhaltsame und lehrreiche Reise zum Mitmachen und Mitsingen. „Zuschauer ab vier Jahren heben ab und sehen die Erde wie Astronauten aus dem All. Eine farbige Lasershow und Nebel im Raum sorgen für Space-Feeling. Besser kann man ein Bewusstsein für den Klimawandel nicht verankern.“ Hamburger Morgenpost

R e g e l m ä ssi g a u f d e m S pi e lpl a n E I N TR I TT : 1 0 , 0 0 ERMÄ S S I GT : 6 , 0 0

15


S TER N E

U N D

K O S MO S

FÜR

K I N D ER

DAS GEHEIMNIS DER BÄUME

Die Abenteuer von Dolores und Mike – eine Entdeckungsreise ab 7 Jahren Folgen Sie Glühwürmchen Mike und der Marienkäfer-Dame Dolores auf einem Ausflug in die Wunderwelt der Bäume. Der Kosmos aus dem Blickwinkel von winzigen Insekten betrachtet – das eröffnet uns ganz neue Sichtweisen, und wir entdecken schon in einem einzigen Baum einen ganz wunderbaren eigenen Kosmos – vielgestaltig, schön und geheimnisvoll ... Wir tauchen ein in ein liebevoll und naturgetreu gestaltetes Rundum-Abenteuer und finden erstaunliche Antworten auf unsere Fragen: Wie ist ein Baum aufgebaut? Was macht die Blätter grün? Wie wachsen Bäume eigentlich, und wie gelangt das Wasser gegen die Schwerkraft von der Wurzel bis in die Krone? Wie atmet ein Baum – und was hat das mit unserem Stern, der Sonne, zu tun?

Unser TIPP: Besuchen Sie ergänzend das Wälderhaus in Wilhelmsburg. www.waelderhaus.de

R e g e l m ä ssi g a u f d e m S pi e lpl a n E I N TR I TT : 1 0 , 0 0 ERMÄ S S I GT : 6 , 0 0

S TER N E

U N D

MEER

KALUOKA’HINA – DAS ZAUBERRIFF

Das 360-Grad-Unterwasserabenteuer für alle ab 6 Jahren Die unermesslichen Ozeane unseres Planeten bergen faszinierende Geheimnisse. Eines der wundervollsten ist Kaluoka’hina, ein unberührtes tropisches Riff, über dem ein Zauber liegt: Die Menschen können es nicht entdecken. Die Bewohner des Riffs leben paradiesisch behütet – bis es zur Katastrophe kommt und der Zauber gebrochen ist. Der junge Sägefisch Jake und sein schrulliger Freund Shorty machen sich auf, das Riff zu retten ... Ein Abenteuer für Jung und Alt, mit viel Humor und lehrreichen Elementen, die das Bewusstsein für den Erhalt unserer Umwelt wecken. www.kaluokahina.de. Unser Tipp: Sie erhalten 2,00 Euro Ermäßigung auf die Einzel­ tageskarte für den Tierpark oder das Tropen-Aquarium Hagenbeck bei Abgabe eines KALUOKA’HINA-Tickets.

Mit unserem Guideport-Audioservice auch auf Englisch und Spanisch zu hören

R e g e l m ä ssi g a u f d e m S pi e lpl a n E I N TR I TT : 1 0 , 0 0 ERMÄ S S I GT : 6 , 0 0

16


S TER N E

FÜ R

K I N D ER

SONNE, MOND UND STELLA

Eine Einführung in die Phänomene des Himmels bei Tag und bei Nacht mit der Weltraumkuh Stella – ab 6 Jahren An der Sternenkuppel des Planetariums erlebt Ihr den Ablauf der heutigen Nacht. Dort entdeckt Ihr die auffälligsten Planeten und erkennt, wie sie ihre Bahnen ziehen. Durch die Nacht begleitet Euch nicht nur ein Sternexperte des Planetariums, sondern auch unsere Weltraumkuh Stella. Sie zeigt Euch, wie Ihr am Nachthimmel alle berühmten Sternbilder findet: den Großen Wagen, Orion, Stier und das Kleine Euter … Stella erzählt Euch von ihren Abenteuern auf dem zu- und abnehmenden Mond. Zusammen mit Stella reist Ihr um die Sonne und zu einem Kometen, um danach auf einer Sternschnuppe zurrück auf die Erde zu kommen. Und wenn die liebenswerte Kuh ab und zu ein bisschen flunkert – dann findet Ihr das ganz bestimmt schnell heraus! Ein heiterer und lehrreicher Ausflug – nicht nur für Kinder – zu den Gestirnen und ihrem Lauf am Tag- und am Nachthimmel.

R e g e l m ä ssi g a u f d e m S pi e lpl a n E I N TR I TT : 1 0 , 0 0 ERMÄ S S I GT : 6 , 0 0

S TER N E N THEATER

FÜR

K I N D ER

DER KLEINE TAG – DAS STERNENMUSICAL

Präsentiert von Rolf Zuckowski. Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren Buch: Wolfram Eicke und Rolf Zuckowski; Musik: Hans Niehaus Der kleine Tag fiebert seinem Flug auf die Erde entgegen. Was wird er erleben? Wird er ein ganz besonderer Tag sein? Als es endlich soweit ist, reist der kleine Tag auf einem Lichtstrahl zur Erde – und nimmt sein Publikum mit auf seine ein­ malige, poetische, anrührende und fröhliche Reise voller Staunen und Musik. Im Lichtreich hinter den Sternen und schließlich auf der Erde zeigt uns der kleine Tag, dass die Kleinen oft viel größer sind, als die Großen denken. Unter der Sternenkuppel des Planetariums wird der Zauber dieses herzerwärmenden Musicals durch eindrucksvolle Laserlichtfächer, funkelnde Sterne und andere magisch wirkende Effekte lebendig und zu einem einzigartigen Erlebnis. „Wer sich eine unvergessliche Stunde gönnen will, die der Seele richtig gut tut, der sollte bald hierher kommen und am besten die ganze Familie mitbringen.“ Rolf Zuckowski

R e g e l m ä ssi g a u f d e m S pi e lpl a n E I N TR I TT : 1 0 , 0 0 ERMÄ S S I GT : 6 , 0 0

17


P O P S TAR S

TABALUGA UND DIE ZEICHEN DER ZEIT

Der beliebte Drache, erstmalig als 360-Grad-Erlebnis, erzählt von Gregor Rottschalk, animiert nach den Bildern von Helme Heine und mit der unverwechsel­baren Musik von Peter Maffay – ab 8 Jahren TABALUGAS Wecker fällt um und rührt sich nicht mehr. Natürlich denkt er, die Zeit sei stehen geblieben! Und schon sind Drache und Publikum mittendrin im Aben­ teuer: TABALUGA macht sich auf die Suche nach dem Wesen der Zeit. Staunend bewegt sich unser kleiner grüner Held durch eine Welt, die sich auf vielerlei Weise zu erkennen gibt und dennoch stets neue Rätsel stellt. TABALUGA UND DIE ZEICHEN DER ZEIT wurde 2013 als erfolgreichste Live-Tour mit dem deutschen Musikpreis ECHO ausgezeichnet und ist jetzt für das 360Grad-Rundum-Bildformat des Planetariums und für das neue 3D-Soundformat Atmosphea ganz neu animiert und produziert worden. Beim diesjährigen Full­domeFestival 2014 in Jena wurde TABALUGA UND DIE ZEICHEN DER ZEIT mit dem „Directors Award“ ausgezeichnet. Peter Maffay ist neben Rolf Zuckowski, Gregor Rottschalk und Helme Heine der geistige Vater des kleinen Drachens. Eine Produktion von the content dome GmbH, realisiert durch FrogFish Studios UG. Das Originalalbum ist im Planetariumsshop erhältlich.

R e g e l m ä S S i g a u f d e m S pi e lpl a n Ein t r i t t : 1 1 , 0 0 e r m ä S S i g t : 7 , 0 0

S TER N E N THEATER

FÜR

K I N D ER

SPACKOS IN SPACE

Im Rahmen des Hamburger VorleseVergnügen liest Jochen Till aus seinem Roman Cornelius Spacko, alias Conny, ist genervt: Erst machen seine Lehrer Stress. Und dann schiebt ihn seine Mutter auch noch auf das Raumschiff seines Vaters ab. Doch die Crewmitglieder der RS Rumpel, bestehend aus Robotern und Aliens, sind ziemlich cool und schräg drauf. Und als das Raumschiff in einen Weltraumcrash verwickelt wird, steht für Conny endgültig fest: Das hier ist das Abgefahrenste, was er je erlebt hat!

Achtung: Buchung ausschließlich über www.hamburger-vorlese-vergnuegen.de

1 0 . J uli

18

1 0 . 0 0 U h r Ein t r i t t : 2 , 5 0


S TER N E N THEATER

DIE DREI ???

zu m

letz

ten

Mal

!

Drei bisher unveröffentlichten Original-Hörspiele aus der Kult-Reihe in unübertroffener 3D-Soundqualität – empfohlen ab 8 Jahren und natürlich auch für erwachsene Fans Die weltweit erfolgreichste Hörspielreihe aller Zeiten erobert im Planetarium Hamburg neue Sphären: Die Abenteuer der jugendlichen Detektive aus Rocky Beach werden im 3D-Surround-Sound ATMOSPHEA erzählt! Die unverwechselbaren Originalstimmen von Justus Jonas (Oliver Rohrbeck), Peter Shaw (Jens Wawrczeck) und Bob Andrews (Andreas Fröhlich) verschmelzen mit außergewöhnlichen räumlichen Sound-Effekten zu einem 3D-Hörerlebnis der Spitzenklasse. Mit einem an jedem Platz identisch brillanten Raumklang bieten die Hörspiele ein neues Sounderlebnis, das es dem Publikum ermöglicht, buchstäblich in die Handlung einzutauchen – ganz ohne visuelle Ablenkung. DIE DREI ??? – DAS GRAB DER INKA-MUMIE

Aus dem unterirdischen Schrein der Familie Parades wurde eine Mumie gestohlen! Sofort machen sich Justus, Peter und Bob auf, das Rätsel hinter diesem Diebstahl aufzuklären. Bei ihren Ermittlungen treffen die drei ??? auf geheimnisvolle Gestalten, die anscheinend nichts Gutes im Schilde führen.

DIE DREI ??? UND DER TORNADOJÄGER

Der bekannte Tornadojäger Dylan Harvey kommt zu einer Fotoshow nach Rocky Beach. Das lassen sich Die drei ??? nicht entgehen! Doch kurz vor dem Auftritt werden ihm seine Aufnahmen gestohlen. Während der Recherchen der drei Detektive wandelt sich plötzlich das Bild: Ist Harvey nur ein windiger Betrüger?

DIE DREI ??? UND DAS KALTE AUGE

Eine rätselhafte Diebstahlserie erschüttert den Ort! Der Dieb hinterlässt mysteriöse Botschaften an den Tatorten. Was verbirgt sich dahinter? Und wer ist der Indianer mit den kalten Augen, der immer wieder auftaucht? Höchste Zeit, dass die drei ??? Licht ins Dunkel bringen …

Produziert im PrimetimeStudio, Hamburg, mit der SpatialSound Wave-Technologie des Fraunhofer Instituts für Digitale Medientechnologie (IDMT) für das ATMOSPHEASoundsystem des Planetariums. Eine Produktion von HO3RRAUM Media und EUROPA / SONY MUSIC All e d r e i F o l g e n r e g e l m ä S S i g a u f d e m S pi e lpl a n

Ein t r i t t : 1 6 , 0 0 e r m . : 1 2 , 0 0

Am 4. Juli 2015 ab 18 Uhr gibt es alle drei Planetariums­folgen im Paket uf t rka in der LANGEN NACHT DER DREI ??? zum Sparpreis von 45,00 sve Au

19


S TER N E N THEATER

HAMBURG, MEIN HAMBURG

Ein literarisch-musikalischer Bilderbogen mit dem Vorleser Clemens von Ramin, der Akkordeonistin Natalie Böttcher und Thomas W. Kraupe (Visualisierungen) Eine Ode an die schönste Stadt der Welt! Clemens von Ramin hat für Sie ein lite­ rarisches Spiegelbild der Stadt Hamburg zusammengestellt. Kaum eine andere Stadt war im Laufe der Geschichte so vielen grundlegenden Wandlungen unter­ worfen. Hören Sie romantische und heitere Beschreibungen von Mensch und Stadt. Erleben Sie Bilder und 360-Grad-Ansichten Hamburgs und nehmen Sie Einblicke auch in die leidvollen Momente einer bewegten Geschichte – schon möglich, dass Sie unsere Stadt noch einmal mit anderen Augen betrachten …

1 9 . J uli 1 9 . 3 0 U h r Ein t r i t t : 1 7 , 0 0

S TER N E N THEATER

DER KLEINE PRINZ

Antoine de Saint-Exupérys zeitloses Märchen als musikalische Lesung. Mit Clemens von Ramin und Sae-Naj Kim, Visualisierungen von Thomas W. Kraupe „Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.” Genießen Sie eins der schönsten Märchen der Moderne, feinfühlig vorgetragen von Clemens von Ramin und stimmungsvoll begleitet von Sae-Naj Kim am Konzertflügel des Planetariums. Saint-Exupéry begegnet uns in der Gestalt des Fliegers, dem die Begegnungen mit Rose und Fuchs das Herz aufschließen. Ein Plädoyer für Freundschaft und Menschlichkeit.

2 5 . J uli 1 9 . 0 0 U h r Ein t r i t t : 1 8 , 0 0

20


S TER N E N THEATER

WIE VERHALTE ICH MICH RICHTIG BEIM ERSTKONTAKT MIT EINEM AUSSERIRDISCHEN?

Ein Ratgeber von Tom Krausz in der Planetariumsfassung des von Boris Aljinovic gesprochenen Hörbuchs Was also tut man in so einer, nicht gerade alltäglichen Situation? Zückt man sogleich das Handy, ruft die Polizei oder den Geheimdienst? Oder simuliert man eine simple Ohnmacht und hofft, dass der Außerirdische wieder weg ist, sobald man die Augen öffnet? Fragt man ihn nach seinem Wohlbefinden? Oder könnte fragen schon ein Fehler sein? Warum hat er gerade mich ausgesucht und wieso sagt er nichts? Gab es da etwas in Ihrer Vergangenheit, weswegen Sie jetzt hier in dieser verdammten Situation stecken? Oder gibt man doch eher den coolen James Bond und macht dem Besucher den Garaus, bevor er es tut? Schließlich wurde uns durch Film und Fernsehen schon oft genug suggeriert, was für Typen da draußen so herumschwirren könnten. Warum hilft Ihnen keiner, wo Sie doch die Welt retten müssen! Was für eine Verantwortung, und die Zeit ist nicht gerade auf ihrer Seite. Doch leider stehen Sie dort ganz allein... „Witzig, intelligent, eine Mischung zwischen Realsatire und sozialem Gewissen!“ Elke Heidenreich

7 . J uli 1 9 . 3 0 U HR

E I N TR I TT 1 2 , 0 0 E r m ä ssi g t 8 , 0 0

S TER N E N K O N Z ERT

BEATLES WORKS

Pianist Marcel Lichter spielt die Songs der „Fab Four“, Visualisierungen von Thomas W. Kraupe Seine besondere Liebe gilt den Beatles – eine Liebe, die nun bereits mehrfach zu gefeierten Konzerten im Planetarium Hamburg führte. Jetzt präsentiert Marcel Lichter wieder die schönsten und interessantesten Songs aus seinem BeatlesRepertoire, von „Please, please me“ bis zu „Let it be“. Einfühlsam spielt der Pianist bekannte und weniger bekannte Songs der „Fab Four“ – und der Sternenreigen an der großen Kuppel über Ihnen sorgt für eine „Starclub Atmosphäre“ der kosmischen Art.

2 3 . J uli 1 9 . 3 0 U h r Ein t r i t t : 1 9 , 5 0

21


W I E D ERA U F N AHME / S TER N E

FÜR

D I E

SI N N E

IM REICH DES LICHTS – EINE ODE AN DEN KOSMOS UND DIE EVOLUTION

Ein schwelgender Ausflug in erhabene Bildräume und meisterliche Klanggebilde Mit dem „Big Bang“ entstanden Raum und Zeit, Materie und Licht. Einem riesigen Organismus vergleichbar, bringt der Kosmos in einem ewigen Rhythmus von Werden und Vergehen Galaxien, Sterne und Planeten hervor. Einer der Planeten, unsere blaue Erde, trägt den Keim eines besonderen Entwicklungsschrittes in sich und bringt das Leben ans Licht. Das Universum ist die Wiege dieses Lebens. Schon mit der Geburt des Universums begann die kosmische Metamorphose: Das Reich des Lichts brach an. Begleiten Sie uns auf einer audiovisuellen Reise der Extraklasse: vom Ursprung des Alls zum menschlichen Bewusstsein. In faszinierenden Bildern und mit einem herausragenden Soundtrack von Florian Käppler und Daniel Requardt führt die preisgekrönte Produktion Sie durch Landschaften des Universums. Und beim Blick auf Erde und Sterne führen uns Worte großer Dichter und Denker zum Nachdenken über den Weg der Evolution.

Ab 3 . J uli wi e d e r a u f d e m S pi e lpl a n Ein t r i t t : 1 0 , 0 0

W I E D ERA U F N AHME

/

e r m ä ssi g t : 6 , 0 0

P O P S TAR S

TRIP – ROCK ´N´ ROLL FÜR DIE AUGEN

Ein audiovisueller Ausbruch aus allen Formaten – nach bejubelten Vorführungen in Japan, Kuba, Los Angeles und Chicago jetzt in brandneu überarbeiteter Fassung, mit neuen Bildern und optimiertem Sound! TRIP – ein Film, der vier Filme ist. Eine Verfilmung von Musik, an dessen Realisierung eine Vielzahl von Musikern, Animationsdesignern, Musikclip-Produzenten, Dokumentar- und Unterwasserfilmern vier Jahre lang gearbeitet haben. Jetzt kommt TRIP nach acht Jahren zurück an die Kuppel des Planetariums. Erleben Sie eine Kult-Performance, für die die Künstler, losgelöst von Genre-, Stil- und Formatvorgaben, ihrer Kreativität freien Lauf gelassen haben. 33 Filmemacher inszenierten dafür ihre eigenen cineastischen Interpretationen der zugrundeliegenden Musikproduktion. Erleben Sie TRIP als aufwändige 360-Grad-Planetariumsproduktion mit Sternenhimmel, Laser, Moving-Lights, 3D-Animation und 5.1.-Surroundsound. Sie werden vier Augen machen! „Das Auge hört mit ... TRIP ist ein gigantomanisches filmisch- musikalisches Langzeitexperiment ...“ Hamburger Abendblatt – „... wunderbar unorthodoxes Vergnügen“ Prinz – „Faszinierende Multitasking-Illustrationen …“ Cinema

Medienpartner:

www.ndr.de/info

Nu r d r e i T e r m i n e : 1 2 . J uli

22

2 0 . 3 0 U h r , 1 7 . und 2 1 . J uli

20.15 Uhr

Ein t r i t t : 1 0 , 0 0 , e r m . : 6 , 0 0


P O P S TAR S

LE VOYAGE ABSTRAIT

Mit Soundpilot Raphaël Marionneau (abstrait music), Thomas W. Kraupe (Visuals) und Mirko Kloweit (Licht & Laser) Eine abstrakte Reise in den Kosmos um uns und in uns, gesteuert von eigenen Träumen und Fantasien. Musikalisch reicht die Reise von klassischer und elektronischer Musik bis French Chillout. Dabei durchqueren Sie Millionen von Lichtjahren in wenigen Sekunden und blicken in Regionen des Kosmos, die Sie nie zuvor gesehen haben. Le voyage abstrait weckt mit den intensiven visuellen Eindrücken und den besonderen Musikarrangements vollkommen neue Emotionen.

1 . J uli

2 0 . 3 0 U h r Ein t r i t t : 1 8 , 0 0

P O P S TAR S

LED ZEPPELIN – STAIRWAY TO HEAVEN

Die neue Laser-Rockshow – empfohlen ab 12 Jahren Willkommen in unserer kosmischen Hard Rock Arena – mit Led Zeppelin! Die britischen Hard Rocker gehören mit 300 Millionen verkauften Alben zu den weltweit erfolgreichsten Bands. Die Songs von Led Zeppelin sind legendär – von „Whole Lotta Love“ über „Kashmir“ und „Black Dog“ bis „Stairway to Heaven“ – überwältigend! Erstmals in Europa sind Led Zeppelin jetzt in Surround Sound im Planetarium Hamburg zu erleben – mit einer surrealistischen 360-Grad-Bilderwelt und bombastischen Laser-, Sternen- und Lightshow­effekten, wie sie nur hier im Hamburger Sternentheater möglich sind. (Visuals: Clark Planetarium und Planetarium Hamburg)

r e g e l m ä S S i g a u f d e m S pi e lpl a n Ein t r i t t : 1 2 , 0 0

P o ps t a r s

QUEEN HEAVEN – THE ORIGINAL

Eine audiovisuelle Verneigung vor der britischen Jahrhundertband – ab 14 Jahren Das Planetarium Hamburg zelebriert die Wiederauferstehung der „Könige des Rock”! Die unglaubliche Aura dieser Kultband, die Kreativität ihrer Texte, die gewaltige Power ihrer Konzerte – all das spiegelt sich in dieser furiosen Musikshow wieder. An der riesigen Kuppelfläche erleben Sie eine Hommage an die vier genialen Ausnahmekünstler von Queen – Brian May, John Deacon, Roger Taylor und natürlich Freddie Mercury – mit vielen originalen Musik-, Bild- und Videoaufnahmen. Ein gigantisches 75-minütiges 360-Grad-Rundum-Spektakel mit Licht- und Lasereffekten! © Queen Productions Ltd. Tipp: Nach der Vorstellung ins ZWICK (Pöseldorf, Altona oder St. Pauli). Gegen Vorlage eines Popstars-Planetariumstickets erhalten Sie am Veranstaltungsabend 10% Rabatt. r e g e l m ä ssi g a u f d e m S pi e lpl a n Ein t r i t t : 1 3 , 0 0

23


P O P S TAR S

LICHTMOND – UNIVERSE OF LIGHT

Das 360-Grad-Erlebnis für die Sinne – ab 12 Jahren Eintauchen in eine andere Welt, in Landschaften, die sich aus Licht, Klang und Stimmen formen und uns einfangen mit ihrer Schönheit. LICHTMOND nimmt uns mit auf eine poetische Reise durch Musik- und Bildwelten – hin zur phantastischen Geburt der zweiten Sonne und der Entstehung des Lebens auf „Earth 2“. Der überwältigende Surround-Sound und das 3D-Soundformat ATMOSPHEA verstärken die intensiven visuellen Eindrücke und machen LICHTMOND unter der Sternenkuppel zu einem berührenden multimedialen Gesamtkunstwerk. Als Gastkünstler haben die Musiklegende Alan Parsons, die berühmte korsische Formation „I Muvrini“ und der Brite Boy George zu diesem außergewöhnlichen Erlebnis beigetragen. Süddeutsche Zeitung: „Eine solche Mischung aus Kreativität und technischer Brillanz hat es bisher nicht gegeben.“

R e g e l m ä ssi g a u f d e m S pi e lpl a n Ein t r i t t 1 2 , 0 0

P O P S TAR S

THE COSMIC WALL – A MONUMENT TO PINK FLOYD

Das musikalische Meisterwerk im XXL-Kuppelformat – ab 14 Jahren Pink Floyds Album „The Wall“ (EMI Records) von 1979 ist wohl eine der kreativsten Schöpfungen in der Geschichte der Rockmusik. „Another Brick In The Wall“, „Hey You“, „Run Like Hell“ und andere Songs zeichnen darin die Geschichte eines AntiHelden zwischen Krieg und Sehnsucht im 20. Jahrhundert. Erleben Sie die Songs im Planetarium in einer unglaublichen 360-Grad-Multimedia-Choreografie.

R e g e l m ä ssi g a u f d e m S pi e lpl a n E I N TR I TT : 1 2 , 0 0

P O P S TAR S

DARK SIDE OF THE MOON

Ein audiovisuelles Erlebnis der Extraklasse – ab 14 Jahren Eine Hommage an Pink Floyd und ihr epochales Konzertalbum, das im Planetarium Hamburg als ein Ausflug in fantasievolle dreidimensionale Bilderwelten, die rundherum auf die ganze Sternenkuppel projiziert werden, zelebriert wird. Erleben Sie eine Performance, bei der Bilder, 3D-Welten, Sterne und Lasereffekte zum ultimativen Ausflug ins Universum von Pink Floyd kombiniert werden.

R e g e l m ä ssi g a u f d e m S pi e lpl a n E I N TR I TT : 1 2 , 0 0

24


k a l e nd e r

01.07.

le voyage abstrait KLANGWOLKE VOR DEM PLANETARIUM 21.00 UHR „Abendstern“ Venus knapp links unterhalb von Jupiter

20.30 – 23.00

Das Geheimnis der Papierrakete Sonne, Mond und Stella Tabaluga und die Zeichen der Zeit 8 ½ Planeten Flammender Himmel – Die Faszination Polarlicht Queen Heaven Die drei ??? – Das Grab der Inka-Mumie Dark Side of the Moon Vollmond um 4.20 Uhr im Sternbild Schütze. Vor 30 Jahren startete Giotto zum Kometen Halley

10.00 11.00 12.00 14.00 15.00 17.30 19.00 21.00

– – – – – – – –

10.45 11.45 13.05 14.50 15.50 18.45 20.30 21.55

8 ½ Planeten Meine Heimat – Unser Blauer Planet Dunkles Universum – Der Vorstoss zum Urknall Im Nachtflug durch die Galaxis Reise zu den Sternen Im Nachtflug durch die Galaxis Im Reich des Lichts VORTRAG VON DR. BERND LOIBL ZUM PHÄNOMEN „DÄMMERUNG“ The Cosmic Wall – A Monument to Pink Floyd Led Zeppelin – Stairway to Heaven

10.00 11.00 12.00 14.00 15.00 16.15 17.30 19.30

– – – – – – – –

10.50 11.50 12.50 14.50 15.50 17.05 18.15 21.00

Tabaluga und die Zeichen der Zeit Das Geheimnis der Papierrakete Supervulkane – Feuerberge im Sonnensystem Dunkles Universum – Der Vorstoss zum Urknall die Lange Nacht der drei ??? Vor 10 Jahren warf die Raumsonde „Deep Impact“ ein Geschoss auf den Kometen Tempel 1

13.00 14.30 15.30 16.30 18.00

– – – – –

14.05 15.15 16.20 17.20 23.55

04.07.

Der kleine Tag – Das Sternenmusical Meine Heimat – Unser Blauer Planet Kleiner Stern im groSSen All Im Nachtflug durch die Galaxis Schwarze Löcher – Monster im All Queen Heaven Im Reich des Lichts Dark Side of the Moon Mond in Erdnähe Vorführungen der Sonnengang-Uhr vor dem Planetarium 11-17 Uhr

11.00 13.00 14.00 15.00 16.15 17.30 19.00 20.15

– – – – – – – –

12.15 13.50 14.45 15.50 17.05 18.45 19.45 21.10

05.07.

Mi

*Dienstags ist Planetariumstag. Nachmittags ermäßigter Preis für alle.

DO

03.07. f r

21.30 – 22.30 22.45 – 23.35

SA

so

06.07.

Keine Vorstellungen Zwergplanet Pluto in Opposition zur Sonne im Schützen. Erde in Sonnenferne

Im Nachtflug durch die Galaxis Das Geheimnis der Bäume Die Macht der Sterne 8 ½ Planeten* Supervulkane – Feuerberge im Sonnensystem* Im Reich des Lichts* Flammender Himmel – Die Faszination Polarlicht* Wie verhalte ich mich richtig beim Erstkontakt mit einem Ausserirdischen? Led Zeppelin – Stairway to Heaven

02.07.

m o

10.00 11.00 12.00 14.00 15.00 16.15 17.30 19.30

– – – – – – – –

10.50 11.45 12.50 14.50 15.50 17.00 18.20 20.35

21.00 – 21.50

07.07. Di


08.07. mi

09.07. D o

10.07. FR

11.07. SA

12.07. SO

15.00 16.15 17.30 19.00 20.30

– – – – –

15.45 17.05 18.15 19.50 21.45

Wasser – Der Stoff, der von den Sternen kam Supervulkane – Feuerberge im Sonnensystem Im Reich des Lichts Im Nachtflug durch die Galaxis Queen Heaven Abnehmender Halbmond um 22.24 Uhr im Sternbild Fische

10.00 11.00 12.00 14.00 15.00 16.30 18.00 19.15 20.30

– – – – – – – – –

10.45 11.45 12.50 14.50 15.50 17.20 18.50 20.15 21.20

Das Geheimnis der Papierrakete Sonne, Mond und Stella Planet Erde 3D – Zwischen Eiszeit und Treibhaus 8 ½ Planeten Im Nachtflug durch die Galaxis Reise zu den Sternen Flammender Himmel – Die Faszination Polarlicht The Cosmic Wall – A Monument to Pink Floyd Led Zeppelin – Stairway to Heaven

10.00 12.00 13.30 15.00 16.15 17.30 19.00 20.30 21.45 23.00

– – – – – – – – – –

11.30 12.45 14.35 15.50 17.05 18.15 20.15 21.20 22.45 23.55

Hamburger Vorlesevergnügen: „Spackos in Space“ Wasser – Der Stoff, der von den Sternen kam Tabaluga und die Zeichen der Zeit Der groSSe Bär im Sternenmeer Im Nachtflug durch die Galaxis Im Reich des Lichts Die drei ??? Und das kalte Auge Lichtmond – Universe of Light The Cosmic Wall – A Monument to Pink Floyd Dark Side of the Moon „Abendstern“ Venus in größtem Glanz. Vor 5 Jahren flog Rosetta am Asteroiden Lutetia vorbei

13.00 14.00 15.00 16.15 17.30 19.00 20.00 21.15 22.30

– – – – – – – – –

13.45 14.50 15.50 17.05 18.45 19.45 20.50 22.10 23.20

Kaluoka’Hina – Das Zauberriff Meine Heimat – Unser Blauer Planet Im Nachtflug durch die Galaxis Supervulkane – Feuerberge im Sonnensystem Queen Heaven Im Reich des Lichts Lichtmond – Universe of Light Dark Side of the Moon Led Zeppelin – Stairway to Heaven

11.00 13.00 14.00 15.00 16.30 17.45 19.00 20.30

– – – – – – – –

12.30 13.45 14.50 16.05 17.20 18.35 20.10 21.30

Die drei ??? – Das Grab der Inka-Mumie Das Geheimnis der Bäume 8 ½ Planeten Tabaluga und die Zeichen der Zeit Dunkles Universum – Der Vorstoss zum Urknall Flammender Himmel – Die Faszination Polarlicht Die drei ??? Und der Tornadojäger TRIP – Rock ‘n‘ Roll für die Augen

13.07.

keine Vorstellungen

MO

14.07. D I

15.07. M I

10.00 11.00 12.00 15.00 16.15 17.30 19.00 20.30

– – – – – – – –

10.50 11.45 12.50 15.50 17.00 18.20 20.15 21.45

Der groSSe Bär im Sternenmeer Das Geheimnis der Papierrakete 8 ½ Planeten 8 ½ Planeten* WASSER – DER STOFF, DER VON DEN STERNEN KAM * FLAMMENDER HIMMEL DIE DREI ??? UND DAS KALTE AUGE QUEEN HEAVEN „New Horizons“ fliegt an Pluto vorbei. Vor 50 Jahren passierte Mariner 4 Mars

10.00 11.00 12.00 14.00 15.00 16.15 20.00

– – – – – – –

10.50 11.50 12.50 14.50 15.50 17.05 22.00

Meine Heimat – Unser Blauer Planet Planet Erde 3D – Zwischen Eiszeit und Treibhaus Dunkles Universum – Der Vorstoss zum Urknall Reise zu den Sternen Supervulkane – Feuerberge im Sonnensystem Im Nachtflug durch die Galaxis REISE ZU PLUTO – MIT NEW HORIZONS ZU EINER MYSTERIÖSEN WELT Jupiter verschwindet in der Abenddämmerung


16.07.

Das Geheimnis der Bäume Im Nachtflug durch die Galaxis Planet Erde 3D – Zwischen Eiszeit und Treibhaus Im Reich des Lichts Neumond um 3.24 Uhr im Sternbild Zwillinge. Vor 50 Jahren startete die erste Protonrakete

11.00 12.00 14.00 15.00

– – – –

11.45 12.50 14.50 15.45

Kleiner Stern im groSSen All Reise zu den Sternen Der kleine Tag – Das Sternenmusical Supervulkane – Feuerberge im Sonnensystem Tabaluga und die Zeichen der Zeit Im Reich des Lichts Flammender Himmel – Die Faszination Polarlicht TRIP – Rock ‘n‘ Roll für die Augen Dark Side of the Moon Led Zeppelin – Stairway to Heaven Vor 40 Jahren „Handschlag“ bei der Apollo-Soyuz-Mission

11.00 12.00 13.30 15.00 16.15 17.30 19.00 20.15 21.30 22.45

– – – – – – – – – –

11.45 13.00 14.45 16.00 17.20 18.25 19.50 21.15 22.25 23.35

17.07.

Der kleine Tag – Das Sternenmusical REISE ZU DEN STERNEN Im Nachtflug durch die Galaxis Supervulkane – Feuerberge im Sonnensystem Die drei ??? – Das Grab der Inka-Mumie Lichtmond – Universe of Light Queen Heaven Neulicht des Mondes rechts unterhalb von „Abendstern“ Venus

13.30 15.00 16.15 17.30 19.00 20.45 22.00

– – – – – – –

14.45 15.50 17.15 18.30 20.30 21.35 23.15

18.07.

Die drei ??? Und der Tornadojäger Meine Heimat – Unser Blauer Planet Kleiner Stern im groSSen All Dunkles Universum – Der Vorstoss zum Urknall Supervulkane – Feuerberge im Sonnensystem Led Zeppelin – Stairway to Heaven Hamburg, mein Hamburg Mondsichel links von „Abendstern“ Venus

11.00 13.00 14.00 15.00 16.15 17.30 19.30

– – – – – – –

12.10 13.50 14.45 16.00 17.15 18.20 21.30

19.07.

Das Geheimnis der Bäume 8 ½ Planeten Der kleine Tag – Das Sternenmusical Im Nachtflug durch die Galaxis Queen Heaven Dark Side of the Moon

11.00 12.00 13.30 15.00 19.30 21.00

– – – – – –

11.45 13.00 14.45 16.00 20.45 21.55

20.07.

Kleiner Stern im groSSen All Tabaluga und die Zeichen der Zeit Sonne, Mond und Stella* Die Macht der Sterne* Dunkles Universum – Der Vorstoss zum Urknall* Lichtmond – Universe of Light Im Nachtflug durch die Galaxis TRIP – Rock ‘n‘ Roll für die Augen Sonne tritt in das Sternbild Krebs. Mond in Erdferne

11.00 12.00 14.00 15.00 16.15 17.30 19.00 20.15

– – – – – – – –

11.45 13.05 14.45 16.00 17.15 18.20 19.50 21.15

21.07.

Kaluoka’Hina – Das Zauberriff Im Nachtflug durch die Galaxis Meine Heimat – Unser Blauer Planet Supervulkane – Feuerberge im Sonnensystem Reise zu den Sternen Led Zeppelin – Stairway to Heaven Venus verschwindet in der Abenddämmerung

11.00 12.00 14.00 15.00 16.15 21.00

– – – – – –

11.50 12.55 14.50 16.00 17.05 21.50

22.07.

*Dienstags ist Planetariumstag. Nachmittags ermäßigter Preis für alle. mit Bonusprogramm Uhr werk Ozean – siehe Seite 6

DO f e ri e n b e g i n n

FR

SA

SO

MO

DI

M I


23.07. D O

24.07. FR

25.07. SA

26.07. SO

27.07. MO

28.07. di

29.07. mi

30.07. d o

11.00 12.00 14.00 15.00 16.30 19.30

– – – – – –

11.50 13.00 14.50 16.00 17.30 21.30

8 ½ Planeten REISE ZU DEN STERNEN Der groSSe Bär im Sternenmeer Sonnenstürme – Spektakuläre Gewalten im All Supervulkane – Feuerberge im Sonnensystem Beatles-Works mit Marcel Lichter Merkur in oberer Konjunktion mit der Sonne. Venus wird rückläufig. Vor 20 Jahren entdeckten Hale und Bopp „ihren“ Kometen

11.00 12.00 14.00 15.00 16.15 17.30 19.30 21.15 22.30

– – – – – – – – –

11.50 13.00 14.45 16.00 17.15 18.20 20.45 22.15 23.25

Meine Heimat – Unser Blauer Planet Planet Erde 3D – Zwischen Eiszeit und Treibhaus Kleiner Stern im groSSen All 8 ½ Planeten Sonnenstürme – Spektakuläre Gewalten im All Lichtmond – Universe of Light Sterne und Planeten über Hamburg – aktuell The Cosmic Wall – A Monument to Pink Floyd Dark Side of the Moon Zunehmender Halbmond um 6.04 Uhr im Sternbild Jungfrau

13.00 14.00 15.00 16.00 17.15 19.00 21.00 22.15

– – – – – – – –

13.45 14.45 15.50 17.05 18.05 20.30 21.50 23.30

Kaluoka’Hina – Das Zauberriff Sonne, Mond und Stella Sonnenstürme – Spektakuläre Gewalten im All Tabaluga und die Zeichen der Zeit Sonnenstürme – Spektakuläre Gewalten im All Der Kleine Prinz Led Zeppelin – Stairway to Heaven Queen Heaven Mond rechts von Saturn im Sternbild Waage

11.00 13.00 14.30 15.30 20.00

– – – – –

12.10 14.15 15.20 16.20 23.00

Die drei ??? Und der Tornadojäger Der kleine Tag – Das Sternenmusical Supervulkane – Feuerberge im Sonnensystem Sonnenstürme – Spektakuläre Gewalten im All Musical-Night – live under the Stars Uranus wird rückläufig im Sternbild Fische. Mond links von Saturn

11.00 12.00 13.30 15.00 16.15 19.00 20.30

– – – – – – –

11.45 13.00 14.35 15.50 17.15 20.15 21.20

Sonne, Mond und Stella Sonnenstürme – Spektakuläre Gewalten im All Tabaluga und die Zeichen der Zeit Sonnenstürme – Spektakuläre Gewalten im All Supervulkane – Feuerberge im Sonnensystem Queen Heaven Led Zeppelin – Stairway to Heaven

11.00 12.00 14.00 15.00 16.15 19.30 22.00

– – – – – – –

11.45 13.00 14.45 16.00 17.00 21.30 22.55

Das Geheimnis der Bäume Supervulkane – Feuerberge im Sonnensystem Das Geheimnis der Papierrakete* REISE ZU DEN STERNEN* Im Reich des Lichts* Das Gala-Sternenkonzert mit Michy Reincke Dark Side of the Moon

11.00 12.00 14.00 15.00 16.15 17.30 19.30 21.00 22.15

– – – – – – – – –

11.50 13.15 14.45 16.00 17.15 18.20 20.45 22.00 23.05

Reise zu den Sternen Der kleine Tag – Das Sternenmusical Sonne, Mond und Stella Dunkles Universum – Der Vorstoss zum Urknall Sonnenstürme – Spektakuläre Gewalten im All Supervulkane – Feuerberge im Sonnensystem Sterne und Planeten über Hamburg – aktuell The Cosmic Wall – A Monument to Pink Floyd Led Zeppelin – Stairway to Heaven Maximum des Meteorschauers der Delta-Aquariden

11.00 12.00 14.00 15.00 16.30 19.30

– – – – – –

11.45 12.55 14.50 16.00 17.20 21.30

Kleiner Stern im groSSen All Sonnenstürme – Spektakuläre Gewalten im All Der groSSe Bär im Sternenmeer Dunkles Universum – Der Vorstoss zum Urknall Sonnenstürme – Spektakuläre Gewalten im All Die Sternenbucht deluxe – mit Marcel Lichter & Friends Dark Side of the Moon

22.00 – 22.55


Der kleine Tag – Das Sternenmusical Supervulkane – Feuerberge im Sonnensystem Sonnenstürme – Spektakuläre Gewalten im All Lichtmond – Universe of Light LE VOYAGE ABSTRAIT DELUXE MIT DEN DISCO BOYS LE VOYAGE ABSTRAIT DELUXE MIT DEN DISCO BOYS KLANGWOLKE VOR DEM PLANETARIUM 21.00 UHR Vollmond um 12.43 Uhr im Sternbild Steinbock

13.30 15.00 16.15 17.15 20.00 22.30

– – – – – –

14.45 16.00 17.05 18.05 21.30 00.00

31.07.

Meine Heimat – Unser Blauer Planet Sonnenstürme – Spektakuläre Gewalten im All Im Nachtflug durch die Galaxis Sonnenstürme – Spektakuläre Gewalten im All Tabaluga und die Zeichen der Zeit Die drei ??? Und das kalte Auge Queen Heaven Led Zeppelin – Stairway to Heaven Dark Side of the Moon

13.00 14.00 15.00 16.15 17.30 19.00 20.30 22.00 23.15

– – – – – – – – –

13.50 14.50 16.00 17.15 18.35 20.15 21.45 22.50 00.10

01.08.

Der kleine Tag – Das Sternenmusical Kleiner Stern im groSSen All Sonne, Mond und Stella Sonnenstürme – Spektakuläre Gewalten im All Im Reich des Lichts THE LAST NIGHT OF THE STARS – DER ABSCHIEDSABEND

11.00 13.00 14.00 15.00 16.15 19.30

– – – – – –

12.15 13.45 14.45 15.50 17.00 22.30

02.08.

Ab heute wegen Bauarbeiten (bis Ende 2016) geschlossen!

FR

SA

SO

03.08.

* Dienstags ist Planetariumstag. Nachmittags ermäßigter Preis für alle. mit Bonusprogramm Uhr werk Ozean – siehe Seite 6 Änderungen vorbehalten

Anz e i g e

SCHAUSPIEL MIT MUSIK VON KAY POLLAK

PREMIERE 12. JULI 2015 VORSTELLUNGEN BIS 16. AUGUST 2015

TICKETS 040. 39 90 58 70

WWW.ALTONAER-THEATER.DE

MO


S e r vic e - I n f o

TICKETS

Telefon: 040/42 88 65 20, täglich von 9 bis 20 Uhr Internet: www.planetarium-hamburg.de E-Mail: ticket@planetarium-hamburg.de Reservierte Karten müssen bis 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung unter Angabe der Reservierungsnummer abgeholt werden. Nach Beginn einer Veranstaltung ist aus Sicherheitsgründen kein Einlass und kein Wiedereinlass mehr möglich. ÖFFNUNGSZEITEN DER KASSE

Mo. & Di.: 9–17 Uhr / Mi. & Do.: 9–21 Uhr / Fr.: 9–22 Uhr Sa.: 12–22 Uhr / So.: 10–20 Uhr Sonderregelungen in den Schulferien und an Feiertagen AUSSICHTSPLATTFORM

Es gelten die gleichen Öffnungszeiten wie bei der Kasse. Montags geschlossen, ausgenommen Ferien und Feiertage

PREISE

Erwachsene 10,00 €, ermäßigt 6,00 €. Bei Vorstellungen in 3D zzgl. 1,00 € Leihgebühr für Spezial-3D-Brille. Bei Konzert-, Theater-, Musik- und Sonderveranstaltungen gelten andere Preise (siehe Programm). Schulklassen im Klassenverband (ab 12 Personen): 5,00 € pro Schüler für „Sternenwissen“ und „Sterne für Kinder“ (zwei begleitende Lehrkräfte frei). Ermäßigungsberechtigt sind Kinder bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres, Schüler, Auszubildende, Studierende, Teilnehmer am Bundesfreiwilligendienst, am Freiwilligen Sozialen Jahr, am Freiwilligen Ökologischen Jahr, freiwillig Wehrdienstleistende sowie Erwerbslose und Empfänger von Leistungen nach dem II. und XII. Sozialgesetzbuch (Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Grundsicherung/Sozialhilfe). Bitte zeigen Sie entsprechende Nachweise unaufgefordert beim Einlass vor. AUDIOSERVICE

Mehrsprachiger Service für ausgewählte Produktionen (siehe Programmübersicht). Unterstützung für Hörgeschädigte – beste Verständlichkeit über Induktionsschleifentechnik, die die Sprache direkt auf Ihr Hörgerät überträgt. Kopfhörer erhalten Sie an der Kasse oder beim Einlass. Dieser Service wird mit freundlicher Unterstützung des Fördervereins des Planetarium Hamburg ermöglicht. HAMBURG HIMMLISCH – SPRECHSTUNDE

Am Telefon stehen die Astronomen des Planetariums donnerstags von 15 bis 16 Uhr zu allen Fragen aus dem Bereich „Himmelskunde und Weltall“ Rede und Antwort. Außerhalb der Sprechstunde können Sie hier Informationen über aktuelle Himmelsereignisse abrufen. Telefon: 040/428 86 52-55 Bildquellen: the content dome GmbH, NASA, ESA, Andreas Kreutzer, Musik für dich, Evans & Sutherland, American Museum of Natural History, LDA Sachsen-Anhalt/J. Lipták, Mirage 3D, ESO, Timo Wuerz, Audio Visual Imagineering, Softmachine, www.malzkornfoto.de, Frank Michael Arndt, Tine Acke, tranquillium.de, Clark Planetarium, Hardy Brackmann, Thomas Marek, Queen Productions Ltd., 2012 blu phase media GmbH, Dramatico Mindgamesproductions/Terry Rudat, Starlight Productions, Reike Jakumeit, Wally Pacholka, Victor Zelentsov/NASA, Marcel Stammen, Denver Museum of Nature & Science, ESA/ATG medialab, Chabot Space & Science Center, ESO/S. Brunier, Conceptual Image Lab, Tabaluga Enterprises GmbH/Andreas Ortner, Sony Music, Max-Planck-Institut, H.A. Rey & Margret Rey /Houghton Mifflin Harcourt Publishing Company, Apple Mark, Tristan Ladwein, Theo Groen, stefan@photomeeting.de, Thomas Leidig, Heiko Schmidt, Clemens von Ramin, geturshot.com, Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG), Carl Zeiss Jena, Planetarium Hamburg Gestaltung: Planetarium Hamburg, Layout: Katja Frauenkron Redaktion: Thomas W. Kraupe, Anja Michalke Änderungen vorbehalten.


LAGE UND ERREICHBARKEIT

Öffentliche Verkehrsmittel: U3 bis Borgweg, Von dort 10-15 Minuten Fußweg. Oder U1 bis Hudtwalckerstraße, Bus 20 oder 26 bis Haltestelle Ohlsdorfer Straße, von dort ca. 5 Minuten Fußweg. Mit dem Auto: Richtung City Nord/Stadtpark/Winterhude. Parkplätze im Linnering (Jahnkampfbahn/Ohlsdorfer Straße) oder in der Otto-Wels-Straße. Besuchern mit einem Schwerbehindertenausweis oder einem aG-Ausweis ist das Parken beim Lift an der Rückseite des Planetariums erlaubt (Zufahrt über Linnering). Das Planetarium Hamburg ist ein Landesbetrieb der Freien und Hansestadt Hamburg. Geschäftsführung: Thomas W. Kraupe (Direktor), Michael Jenke (Kaufm. Geschäftsführer) Adresse : Planetarium Hamburg, Otto-Wels-Straße 1, (Stadtpark), 22303 Hamburg, Telefon 040/428 86 52-0, Telefax 040/428 86 52-99 info@planetarium-hamburg.de, www.planetarium-hamburg.de

Achten Sie auf dieses Symbol. Die Sternenreisen, die im Programmheft mit den drei Wellen markiert sind, bieten Ihnen das neunminütige 360-Grad-Bonusprogramm UHRWERK OZEAN.

www.facebook.com/planetarium www.twitter.com/planetariumhh https://plus.google.com/+planetariumhamburg

Das neue Soundsystem entstand in Kooperation des Fraun­ hofer Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT mit der Shure Europe GmbH und trägt die Bezeichnung ATMOSPHEA. Audio-Inhalte und akustische Umgebungen werden richtungs­ gerecht und dreidimensional wiedergegeben, wodurch völlig neue Klanginszenierungen entstehen. Die im Programmheft mit ATMOSPHEA markierten Veranstaltungen können Sie bereits im neuen 3D-Sound erleben.

Mövenpick-Partnerschaft

Im Rahmen der Partnerschaft des 4 Sterne Superior Mövenpick Hotel mit dem Planetarium Hamburg gibt es gegen Vorlage eines Planetariumstickets einen Preisnachlass von 10 Prozent auf alle Speisen und Getränke im Mövenpick Hotel Restaurant oder in der CAVE Bar. Karten für das Planetarium können auch im Hotel gebucht werden.


1912 – 1916

Bau

des

1930

Eröf proj

P LANETARI – EINIGE W int

fnun

ekto

1956

Einb

1983

Der

g de

r Ze

au d

2002

Einb

2002 – 2003

Mod

au d erni

s Pl

eue

Plan

es L

sier

der

ane

iss-M

es n

neue

erhu

n Pl

obo

ung

tariu

ode

etar

Was

ll 2

ane

iums

-Sho

von

ser t

mH

tariu

proj

w-La

urm

amb

msp

ekto

sers

UM HAMB MEILENSTEINE U RG

s

urg

mit

roje k

r Ze

yste

tors

iss-M

ms

Plan

etar

Zeis

ode

iums

s-Mo

ll 6

-­­

dell

geh

t in

4

Betr

ieb

Ster

2003 2006 2009 2011 2012 2013 2014 2015 2015 – 2016 2017

nens aal und röffn Eing proj u n ang g ekto d sbe e s r Ze reic „ N eue iss-M „Dig h n ista P o l d a ell 9 r 5“ neta rium von und Eva s“ m Fulld ns& it Pl ome Suth ane -Kos Einb e tariu r mos land au d ms-­ simu es K lato lima r visu alisi erun Inte gsys rnat tem iona s „S les CISS Jahr Univ der iew“ A stro Erst nom es P ie lane tariu m in Euro pa m Mob it Fu iles lldom Beib oot e 3D des -Bild Plan e t ariu Das ms Plan „Klim etar a-Igl ium u“ g Ham eht burg auf erhä Welt Tour lt ei prem n ne i e re d u Erst e s es 3 Kup es P D-So ferd lane ach und tariu syst mw e m eltw s ATMO eit m Inte it 3D SPHEA rnat -Bild iona les & To Jahr n des Lich Erw ts (I eite YL) rung des Geb äud es i W ie mH dere üge röffn lber eich ung (ab des 3.8. erw 201 eite r ten 5) Plan etar ium Ham burg W ie

dere


Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.