Bienenhäuser aus Hanf

Page 11

VINSCHGER GESELLSCHAFT

Erfolgreiche Klausurtage der Obstbauern SÜDTIROL - Die Mitglieder des Vereins A.L.S. (Absolventen Landwirtschaftlicher Schulen), darunter einige Vinschger, können mit Genugtuung auf das heurige, 31. Obstbauseminar im Haus der Familie in Lichtenstern am Ritten zurückblicken. Hochkarätige Referenten aus dem In- und Ausland setzten sich gemeinsam mit den Südtiroler Obstbauern und deren Verbands-Spitzen über die brennenden Probleme der heutigen Zeit auseinander. Vielfältig war das Programm der drei Klausurtage vom 20. bis 23. Jänner 2020. Diskutiert wurde vor allem über Nachhaltigkeit in Produktion und Kommunikation, Pflanzenschutz, Sortenmanagement und Konsumentenverhalten. Drei volle Tage in Klausur boten wertvolle Gelegenheiten zu vertieften Gesprächen, Erfahrungen auszutauschen und selbst heikle und kritische Themen gründlich zu durchleuchten, Lösungen zu suchen und auch zu finden. Darüber waren sich

Die Spitzen aus Politik und Fachverbänden in der ersten Reihe des vollbesetzten Seminarraumes im Haus der Familie.

die gut 150 Teilnehmer und Referenten aus Südtirol, anderen Regionen Italiens, Österreich, der Schweiz, Deutschland, sowie aus den Niederlanden, Belgien und Bosnien einig. Die aktive Teilnahme von Landesrat Arnold Schuler am 31. Obstbauseminar sowie der Spitzenvertreter der Obstverbände und Forschungseinrichtung, von VOG, VI.P und Klaus Kapauer, Vorsitzender der Laimburg unterstrichen zudem Arbeitsgruppe Obstbauseminar die Wichtigkeit dieses jährlichen im A.L.S eröffnete das 31. Seminar Fachevents. Neben Betriebsvor- am 20. Jänner 2020.

stellungen und kabarettistischen Einlagen über Südtirols Obstbau boten die Abende willkommene Gelegenheiten zu wertvollem Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern, in angenehmer Atmosphäre. Und wie immer ist nach dem Seminar vor dem Seminar. Die Organisatoren, denen großes Lob der Teilnehmer gilt, werten die Erkenntnisse aus, um das Seminar 2021 optimal planen zu können. RED

Stoff statt Plastik

Beim Gestalten der Stofftaschen. NATURNS - Die Jungpfadfinder Naturns setzen ein Zeichen für mehr Nachhaltigkeit im Alltag und gestalten Stofftaschen für den täglichen Einkauf. Die Pfadfinderinnen und Pfadfinder haben sich in ihren wöchentlichen Gruppenstunden mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandergesetzt. Für die Jugendlichen stand fest, dass sie sich für einen umweltbewusste-

ren Alltag engagieren möchten. Das Ergebnis ihrer Arbeit ist ein „Taschenbaum“ aus Holz, auf welchem buntgestaltete Stofftaschen hängen. Der Gedanke dahinter ist einfach: Durch den Taschenbaum sollen Konsumentinnen und Konsumenten angeregt werden, bei ihrem Einkauf auf die Plastiktüte zu verzichten und anstelle dieser auf eine Stofftasche zurückgreifen. Die Kundschaft kann so ihren Einkauf plastikfrei nach Hause bringen und beim nächsten Mal die individuell bemalte Stofftasche wieder zurückbringen. Unterstützt wird die Aktion unter anderem von der Familie Unterthurner und ihrem Geschäft. Eine Aktion, die zum Nachdenken anregen soll und für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Plastik wirbt. Denn in der Europäischen Union werden immer noch durchschnittlich 190 Plastiktaschen pro Kopf in einem Jahr verbraucht. RED

Premium-Partner für Wohngestaltung

DER VINSCHGER 04/20

11


Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.