Brennpunkt

Page 31

VINSCHGER GESELLSCHAFT

Cäcilienfeier der „Marteller Musi“ MARTELL - Am 26. November gestaltete die Musikkapelle Martell den Gottesdienst in der Pfarrkirche zur Hl. Walburga musikalisch mit und konnte im Anschluss daran wieder die traditionelle Cäcilienfeier abhalten. Bei der Messfeier wurde mit dem letzten musikalischen Stück „Näher, mein Gott, zu dir“ der Verstorbenen gedacht, besonders der Fahnenpatin, zumal während der Pandemie-Jahre das Spielen während der Begräbnisgottesdienste nicht möglich war. – Beim Cäcilien-Festessen im Hotel Restaurant „Waldheim“ blickte der Obmann Reinhard Tscholl gemeinsam mit den Musikantinnen und Musikanten auf

das abgelaufene Tätigkeitsjahr zurück. „Es ist schön, nach zwei Jahren endlich wieder gemeinsam hier unsere Cäcilienfeier abhalten zu dürfen“, freute sich

Tscholl. Er dankte allen Mitgliedern der Kapelle und deren Familien. Einen großen Dank zollte er dem Kapellmeister Christian Ratschiller, der wieder

viel Zeit und Engagement in die „Marteller Musi“ investiert hatte. Bedankt hat sich der Obmann auch beim Bürgermeister Georg Altstätter für die finanzielle Unterstützung und dafür, dass er immer ein offenes Ohr für die Anliegen und Wünsche der Musikkapelle hat. Laut dem Bürgermeister ist die Musikkappelle eine enorme Bereicherung für die Dorfgemeinschaft und er freue sich, „auch neue Musikantinnen und Musikanten hier begrüßen zu dürfen.“ Zum ersten Mal bei der Cäcilienfeier dabei waren die Musikantinnen Verena Blaas und Sonja Ginthart sowie die Musikanten Simon Holzknecht und Wolfgang Rainer. RED

Infos über Rentenbestimmungen VETZAN - Der Landtagsabgeordnete Helmuth Renzler referierte kürzlich im Vereinshaus in Vetzan auf Einladung des SVP-Ortsausschusses von Vetzan zum Thema „Rentenbestimmungen“. Vor vielen interessierten Personen beleuchtete Renzler die allgemeinen Regelungen der Bereiche Rente und Pensionierung. Es ging unter anderem auf die Frage ein, ob die Renten in Zukunft noch sicher sind und wie es diesbezüglich mit den aktuellen Berufstätigen aussieht. Neben

lichkeiten des Nachkaufs von Rentenjahren. Im Anschluss an das Referat beantwortete der Landtagsabgeordnete Fragen aus dem Publikum. Die rege Diskussion zeigte, wie sehr das Thema vielen Menschen unter den Nägeln brennt. Laut Renzler ist es wichtig, frühzeitig an eine private Im Bild (v.l.): SVP-Ortsobmann Peter Tapfer, die Ortsausschussmitglieder Maria Absicherung der Altersvorsorge Gufler und Norbert Ratschiller sowie der Landtagsabgeordnete Helmuth Renzler. zu denken. Speziell Jugendliche sollten sich bereits heute Gedanallgemeinen Informationen be- Pensionisten auf Staats- und ken über ihre Rente machen und richtete Renzler auch über die Landesebene ein. Außerdem sich über die entsprechenden Neuerungen für Rentner und informierte er über die Mög- Möglichkeiten informieren. RED

ELMARS BLICK AUF DIE DINGE (34)

Heimgehen Di Mander gean it gearn hoam. Pan Hoamgean hobm sies it gnetig. Sell isch weil sei zviel in Glasl inni schaugn. In Glasl drin isch der Wein und der Schnops. Wenna ounhebsch in Glasl inni schaugn, norr wearts spat. Di Mander fintn znocht norr nimmer hoam. Norr weart ah nou gracht und ploudert. Wenn di Mander gscheid herreidn, norr woasch daß sie oahn in di Höirn hobm. Gsoffn weart übroll, ah in Taufers. Di Frauen wortn norr derhoam af di Zöch. Nervöis wearn di Frauen norr ah. In Suff hobm di Mander fa di Vater ounglearnt krieg. Geld lossn di Mander in Goschthaus ah liegn. Trinkn isch wia Sucht. In Alkohoul spürt ma norr in di Höirn. Wenn di Mander ausgean, norr bleibm sie in Goschthaus hengen. S Goschthaus isch wia Tankstell. Wenna zohlsch norr kimp eppas außer. Derhoam kriegsch norr ober in Sanktus. Di Frauen

mochn mit di Mander ah eppes mit. Des isch olm schun asou gwesn. In Mittlolter hobm sie a schun gsoffn. Selm hots koa alkohoulfreis Bier gebm. Wenna bsoffn bisch wearsch luschtig, oder oft a zournig. Monchmoll woasch a nimmer wieda hoasch. Wennas nimmer dergeasch, norr muasch holt krobln. Wenna nimmer s Schlüsslloch fintasch, norr muasch in der Hundhütt schlofn. Di Frauen meagn di bsoffnen Mander nicht. In Alkohoul riachn di Frauen fa weitn. Pa der rot Nos siechsch in Alkohoul ah. Pa di Mander gean norr it lei di Füaß slalom, s Auto ah nou. Manche Mander sein an liebschtn in Gostschhaus derhoam. Di selme kanntn norr a Bettstott frisch mitnemman. Norr kanntn sie pan Pudel zui schlofn. Rückmeldungen: werkstattprad@bzgvin.it

Elmar Rufinatscha Taufers im Münstertal

DER VINSCHGER 22/22

31


Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.