Page 1

DIEReisekontor WINDROSE H. Loizenbauer

EXKLUSIVE INDIVIDUAL & GRUPPENREISEN

WELTWEIT

2 0 17


Inhaltsverzeichnis 2017 Europa Die Naturwunder Islands ............................................................4 Stippvisite Island ........................................................................4 Ein Sommer am Polarkreis .........................................................5 Norwegen: Der Süden ................................................................5 Schweden: Elche, Meer & Mittsommernächte.............................6 Das Baltikum: Perlen an der Ostsee............................................6 Weißrussland: Klosterschätze & Naturjuwele...............................7 Die Schätze Russlands................................................................7 Rumänien, das unbekannte Europa.............................................8 Moldawiens Höhepunkte.............................................................8 Albanien & Mazedonien..............................................................9 Eine sizilianische Landpartie.......................................................9 Armenien - im Schatten des Ararat...........................................10 Armenien & Georgien................................................................10 Armenien und der Norden Persiens...........................................11 Aserbaidschan, im Land des Feuers..........................................11 Asien Goldenes China.........................................................................13 Taiwan, die schöne Insel...........................................................13 Die Höhepunkte Chinas.............................................................14 Mit der Eisenbahn nach Tibet....................................................15 Seidenstraße: China - Kirgisistan..............................................16 Mongolei & Baikalsee...............................................................17 Usbekistan, Land an der Seidenstraße......................................18 Die Schätze Persiens................................................................18 Jordaniens Höhepunkte............................................................19

Oman: Weihrauch - Oasen - Paläste..........................................19 Bezauberndes Srí Lanka...........................................................20 Flußkreuzfahrt auf dem Ganges................................................20 Naturparadiese in Süd-Indien...................................................21 Königliches Rajasthan (Nord-Indien)..........................................21 Nepal klassisch.........................................................................22 Nepal - Bhutan.........................................................................22 Myanmar, das alte Burma.........................................................23 Indonesien: Tropisches Sumatra................................................24 Indonesien: Java Rundreise......................................................24 Indochina: Vietnam - Laos - Kambodscha.................................25 Vietnamesische Impressionen...................................................26 Nord-Korea Rundreise..............................................................26 Süd-Korea Rundreise................................................................27 Die japanische Reise.................................................................27

Nord- Mittel- & Südamerika Neufundland & Labrador...........................................................35 Yukon & Alaska: Abenteuer in Wildnis........................................36 Trans-Kanada von der Ost- zur Westküste.................................37 Kuba auténtica..........................................................................37 Große Mittelamerika Rundreise.................................................38 Panamas Kontraste...................................................................39 Naturparadies Costa Rica..........................................................39 Ecuador & Galápagos................................................................40 Peru: Im Reich der Inka.............................................................41 Kolumbiens Höhepunkte...........................................................41 Brasiliens Highlights.................................................................42 Bolivien Abenteuer....................................................................42 Argentinien: Halbinsel Valdés - Patagonien - Feuerland.............43 Chile: Land der Extreme............................................................43

Afrika Marokko: Königsstädte und Sahara...........................................28 Kamerun Erlebnisreise..............................................................28 Äthiopien Rundreise..................................................................29 Ruanda & Uganda.....................................................................29 Tansania: Kilimanjaro & Serengeti.............................................30 Die Gesichter Namibias.............................................................30 Botswanas Höhepunkte & der wilde Zambezi............................31 Große Südafrika Rundreise.......................................................32 Madagaskar Rundreise.............................................................33 La Réunion, die Blüte im Indischen Ozean.................................33

Australien - Pazifik - Weltreisen Papua Neuguinea......................................................................45 Große Australien Rundreise.......................................................46 Der „Wilde Westen“ Australiens................................................47 Vanuatu & Neukaledonien.........................................................47 Große Neuseeland Rundreise....................................................48 Rund um die Welt.....................................................................49 Reiseanmeldung.......................................................................50 Urlaubsgarantie, Hinweise, Bildnachweis....................................2 Reise- und Geschäftsbedingungen............................................51

Urlaubsgarantie

Sehr geehrter Reiseteilnehmer, als österreichischer Reiseveranstalter sind wir gesetzlich verpflichtet, die vom Kunden an den Reiseveranstalter gezahlten Reisepreise gemäß den EU-Pauschalrichtlinien (Art. 7) abzusichern. Wir haben alle unsere Kunden, die an von uns veranstalteten Reisen teilnehmen, nach Maßgabe der Österreichischen Reisebüro-Sicherungsverordnung - RSV, durch Bankgarantie bei Oberbank Linz, Landstraße abgesichert. Ein direkter Anspruch des einzelnen Reisenden ist bei ALLIANCE GLOBAL ASSISTANCE, Pottendorfer Straße 25-27, 1120 Wien, Tel.: 01/525 03-100, Fax: 01/525 03-888, geltend zu machen. Die Haftung beschränkt sich gegenüber dem Kunden auf den von ihm gezahlten Reisepreis und ist im Schadensfall mit der Garantiesumme begrenzt. Sollte die Garantiesumme zur Befriedigung sämtlicher Ansprüche nicht ausreichen, so werden die Forderungen der Kunden mit dem aliquoten Teil erfüllt. Sämtliche Ansprüche sind bei sonstigem Anspruchsverlust nachweislich innerhalb von 8 Wochen ab Schadenseintritt bei ALLIANCE GLOBAL ASSISTANCE zu melden. DIE WINDROSE Reisekontor H. Loizenbauer Eintragungsnummer im Veranstalterverzeichnis:

2014/0049

Sie genießen daher Versicherungsschutz für geleistete Zahlungen bzw. notwendige und angemessene Aufwendungen für die Rückreise im Falle der Insolvenz. Druck-, Rechen- und Bildfehler vorbehalten.

Fotos wurden freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Gerhard Haas, Günter Müller, Günther Hager, Marcel Martinez, Alfons Höflinger, Helmut Suitner, Di. Ralf Bodeutsch, Keith Gallacher, Wolfgang Buchberger, Fremad Russia, Sense of Africa, Air Mauritius, Athos, Belmond, Fremdenverkehrsämter von China, Japan, Südafrika, Kanada, Australien, Albanien, Brasilien, Namibia, Nordkorea, St. Helena, Vietnam, Neuseeland, Norwegen - Lena Granefelt, Peru, Schweden, Indien, Nicaragua, Chile, Vanuatu, England, Botswana, Südkorea, Taiwan, Grönland, Malaysia, Philippinen, Aserbaidschan, Tahiti - Tim Mckenna, Argentinische Botschaft, istockphoto, pixelio, dreamstime, stock.xchng, stockvault, V.O.S., Reederei Götakanal, Franz Linzner.


Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Reisefreunde! Wir freuen uns, Ihnen unseren neuen Reisekatalog 2017 vorstellen zu können. Auch für dieses Jahr haben wir uns wieder bemüht, die Vielfalt der Welt mit all ihren prächtigen Schätzen und versteckten Geheimnissen in diesem Format zu vereinigen. Die Art des Reisens hat sich in den letzten Jahren deutlich gewandelt und so zeigt sich verstärkt der Trend zu Kleingruppen- und Individual-Reisen, dem wir gerne Rechnung tragen. So sind viele unserer Reisen nunmehr wöchentlich ab 2 Personen buchbar und verleihen Ihnen damit eine einmalige Flexibilität der Terminwahl sowie eine ungetrübte Vorfreude auf Ihre Reise. Gerne unterbreiten wir Ihnen aber auch eine, ganz nach Ihren Wünschen zusammengestellte Reisekreation, die Ihre Erwartungen mehr als erfüllen wird. Neu im Programm sind z.B. die Reisen "Weißrussland: Klosterschätze & Naturjuwele" oder "Moldawiens Höhepunkte", welche Ihnen diese touristisch unerschlossenen Winkel Europas näherbringen. Oder eine luxuriöse Flusskreuzfahrt auf dem Ganges, die eine gänzlich neue Perspektive auf den überreichen, bunten Subkontinent bietet. Stark im Katalog vertreten ist auch der afrikanische Kontinent, der sich in den letzten Jahren zunehmender Beliebtheit erfreut und für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Von Marokko im Norden bis zum "Kap der Guten Hoffnung" in Südafrika ist die Vielfalt schier grenzenlos. Beste Qualität zu angemessenen Preisen ergeben sich aus einer jahrzehntelangen Erfahrung und persönlichen Kontakten, die sich um die ganze Welt spannen. Wir würden uns freuen, auch Sie einmal als „Windrose-Gast“ begrüßen zu können! Mit freundlichen Grüßen Peter Kristen Loizenbauer


Europa

Die Naturwunder Islands

4

1. Tag: Wien/München - Reykjavik Am Abend Linienflug nach Reykjavik. Transfer zum Hotel. 2. Tag: Reykjavík - Wal-Safari - Þingvellir Gullfoss - Geysir Beginn der Besichtigungen mit einer Wal-Safari (Dauer 3 Stunden). Dann Fahrt zum Þingvellir National Park, dem traditionsreichen Versammlungsplatz des ältesten Parlaments der Welt, gelegen in einer wunderschönen Landschaft. Weiterfahrt zum Gullfoss, dem „goldenen Wasserfall“ und zur wahrscheinlich berühmtesten Sehenswürdigkeit Islands überhaupt, dem berühmten Geysir. Der „große“ Geysir ist zwar bereits vor Jahren versiegt, aber sein „kleiner Bruder“ Strokkur sprüht regelmäßig Fontänen. 3. Tag: Borgarfjörður - Snæfellsnes Weiterfahrt in westlicher Richtung zur wildromantischen Halbinsel Snæfellsnes, an deren Kap der majestätische Snæfellsjökull-Gletscher aufragt. Unterwegs sehen Sie den Ort Borgarnes, die heißen Quellen von Deildartunguhver und die Hraunfossar-Wasserfälle. 4. Tag: Snæfellsnes- Skagafjörður Entlang der Südküste Umrundung des Snæfellsjökull-Gletschers. Vom malerischen Dorf Arnarstapi kleine Wanderung entlang der Klippen. Unterwegs sehen Sie die einzigartigen Klippen von Lóndrangar (75 m bzw. 61 m hoch). Spaziergang in der Bucht von Djúpalónssandur. Durch die Fischerdörfer Hellissandur und Ólafsvík Fahrt nach Norden bis Skagafjörður. 5. Tag: Skagafjörður - Mývatn Die Gegend um Skagafjörður ist berühmt für ihre Pferdezucht. Gelegenheit, einige der schönsten Pferde in einer großartigen Darbietung zu sehen. Besuch des Heimatmuseums von Glaumbær und Überquerung von Öxnadalsheiði nach Akureyri, der Hauptstadt des Nordens. Dann Besuch des Goðafoss, „Wasserfall der Götter“. 6. Tag: Jökulsárgljúfur Der mächtige Wasserfall Dettifoss ist das erste Ziel im Nationalpark Jökulársgljúfur, bevor Sie zur „Hufeisenschlucht“ Ásbyrgi kommen. Bei einer Wanderung in den Hljóðaklettar kann man die merkwürdigen

Echoeffekte ausprobieren. Über die Halbinsel Tjörnes erreichen Sie den wichtigen Fischereihafen Húsavík. 7. Tag: Mývatn - Egilsstaðir Als „Perle der isländischen Natur“ wird gerne der Mývatn-See bezeichnet. Die eigenartigen Felsformationen von Dimmuborgir, die Quellen- und Schlammregion von Námaskarð und die Pseudokrater von Skútustaðir erleben Sie auf kleinen Wanderungen. In Richtung Osten geht es weiter in die Nähe von Egilsstaðir. 8. Tag: Egilsstaðir - Vatnajökull - Höfn Die einsamen Weiten Ost-Islands sind ein Paradies für Mineraliensammler. Auf dem Weg nach Höfn in Hornafjörður sehen Sie bereits den größten Gletscher Islands, den Vatnajökull. 9. Tag: Jökulsárlón - Skaftafell - Kirkjubæjarklaustur Das erste Tagesziel ist die Gletscherlagune Jökulsárlón. Die bizarren, größeren und kleineren Eisberge kann man vom Strand aus sehen und fotografieren. Bootstour. Weiterfahrt in den Nationalpark Skaftafell, wo Sie eine kleine Wanderung mit „Gletscherblick“ unternehmen. Weiterfahrt in die Gegend von Kirkjubæjarklaustur. 10. Tag: Kirkjubæjarklaustur - Dyrhólaey Von Kirkjubæjarklaustur fahren Sie weiter nach Vík in Mýrdalur. Zwischenstop beim Vogelfelsen Dyrhólaey. Besuch von Skógar und des Wasserfalls Seljalandsfoss. 11. Tag: Landmannalaugar Fahrt ins Landesinnere in das faszinierende, vielfarbige Liparitgebiet von Landmannalaugar. Gelegenheit zum Baden in einer natürlichen warmen Quelle. Die zerstörerische Kraft des Vulkanismus wird hier nachdrücklich vor Augen geführt im Tal von Þjórsárdalur, das mehrfach von Ausbrüchen des Vulkans Hekla verwüstet worden ist. Ein idyllischer kleiner Wasserfall ladet zu einer Pause ein. 12. Tag: Blaue Lagune - Reykjavík Fahrt in den Süden zu den kleinen Küstenorten Eyrarbakki und Stokkseyri, die den Charme längst vergangenen Zeiten vermitteln. Am Nachmittag, erleben Sie ein ent-

Stippvisite Island spannendes Bad im mineralreichen Wasser 1. Tag: Wien/München - Reykjavik der „Blauen Lagune“. Hoteltransfer. Am Abend Linienflug von München nach Reykjavik. Transfer zum Hotel. 13. Tag: Reykjavik Am Vormittag City Tour mit 2. Tag: Reykjavik dem Hop on Hop off-Bus. Thingvellir - SnæNachmittags zur freien fellsnes Verfügung. Am späten Nach dem TrefMývatn Abend Transfer zum fen mit der Skagafjörður Egilsstaðir Flughafen. Reiseführung Fahrt 14. Tag: Reykjavik Snæfellsnes zur Halbinsel ISLAND Wien/München Snæfellsnes. Abflug nach Mit- Borgarfjörður Sie sehen die Reykjavik ternacht. Ankunft in schöne Kirche Landmannalaugar Wien oder München Budir, das Naturam Morgen. Blaue Lagune reservat zwischen ArKirkjubæjarklaustur narstapi und Hellnar, den Snæfellsjökull Nationalpark, Kirkjufjell und den Hauptort Grundarfjördur. Dann TERMINE & PREISE Weiterfahrt nach Borgarnes. Nächtigung. € 3.485,23.05. - 05.06. 3. Tag: Skagafjördur - Akureyri € 3.685,06.06. - 19.06. Fahrt nach Norden zu den Lavawasserfäl€ 3.685,20.06. - 03.07. len Hraunsfossar und Barnafoss. Nicht weit € 3.685,04.07. - 17.07. davon entfernt finden Sie auch die Heißwas€ 3.685,11.07. - 24.07. serquelle Deildartunguhver, die die Stadt € 3.685,18.07. - 31.07. Borgarnes mit warmen Wasser versorgt. € 3.685,08.08. - 21.08. Durch das Pferdeland Skagafjördur geht es nach Akureyri, die zweitgrößte Stadt Islands. Weitere Termine auf Anfrage EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 750,-

• L inienflüge mit Air Berlin, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • 2 Hotelnächtigungen in Reykjavik, 10 Nächtigungen in Farm-Gästehäusern, Doppelzimmerbasis • Halbpension während der Rundreise, Nächtigung/ Frühstück in Reykjavik • Rundreise gemäß Programm (Änderungen vorbehalten), in einem Bus landesüblichen Standards mit deutschsprachiger Führung • Wal-Safari, Pferde-Show in Skagafjörður, Eintritt Glaumbær Museum, Bootstour in der Gletscherlagune Jökulsárlón, Eintritt Blaue Lagune • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

4. Tag Nordisland - Egilstadir Zuerst fahren Sie zum Godafoss, einer der bekanntesten Wassserfälle Islands. Im Jahre 1000 musste der Häuptling und Gesetzvertreter Thorgeir Thorkelsson entscheiden, ob Island an Götter wie Thor und Odin oder an das Christentum glauben sollte. Er entschloss sich für das Christentum und warf alle Götterstatuen in die Tiefe des Wasserfalls. Daher der Name Wasserfall der Götter. Weiterfahrt zum See Myvatn, der in einem

vulkanisch aktiven Gebiet liegt. Die Mückenschwärme ziehen viele Vögel an. Sie fahren weiter zu Namaskard – ein Solfatarenfeld. Hier brodeln Schlammtümpel und der Schwefel und andere Mineralien verwandeln die Landschaft in eine bunte Hexenküche. 5. Tag: Ostfjorde - Höfn Entspannende Fahrt entlang der Ostfjorde, an kleinen Fischerdörfern vorbei mit wunderschönen Anblicken über Fels und Meer, bis zum Vatnajökull, dem größten Gletscher Europas. 6. Tag: Jökulsarlon - Skaftafell - Vik Heute sehen Sie die berühmte Gletscherlagune Jökulsarlon, wo Sie vorbeigleitende Eisberge bestaunen können. Dann fahren Sie zum Skaftafell Nationalpark, wo Sie deutlich eine der Gletscherzungen in das Tal kriechen sehen können. Weiterfahrt durch eine nahezu überirdische Landschaft an die Südküste. 7. Tag: Südküste - Reykjavik Entlang der Südküste sehen Sie die schwarzen Strände bei Dyrholaey und die Wasserfälle Skogafoss und Seljalandsfoss. Bei Sel-

jalandsfoss haben Sie die Möglichkeit hinter dem Wasserfall zu gehen – dies bietet eine ganz besondere Fotomöglichkeit. Weiterfahrt zum Geysir Strokkur, der etwa jede 7. Minute eine Wasserfontäne in die Höhe schießt. Danach kommen Sie zum goldenen Wasserfall – der Gullfoss. Dieser Wasserfall kann von vielen verschiedenen Perspektiven beobachtet werden. Zuletzt fahren Sie zum Nationalpark Thingvellir, der sowohl geschichtlich als auch geologisch interessant ist. Weiterfahrt nach Reykjavik. 8. Tag. Reykjavik Tag zur freien Verfügung bis zum Flughafentransfer. Gelegenheit zu einer fakultativen Walbeobachtungstour, die Blaue Lagune zu besuchen, oder eine Stadtrundfahrt in Reykjavik zu machen. Am Abend Transfer mit dem Flybus zum Flughafen. 9. Tag: Reykjavik - Wien/München Abflug nach Mitternacht. Ankunft in Wien oder München am Morgen.

TERMINE & PREISE 19.05. - 27.05. 09.06. - 17.06. 30.06. - 08.07. 28.07. - 05.08. 18.08. - 26.08.

Weitere Termine auf Anfrage EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 2.450,€ 2.490,€ 2.490,€ 2.490,€ 2.490,€ 490,-

• Linienflüge mit Air Berlin, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • 2 Übernachtungen mit Frühstück in Reykjavik • 5 Übernachtungen mit Halbpension • Deutschsprachige Reiseführung vom 2.-7. Tag während der Rundreise • An- und Abreisetransfer mit dem Flughafenshuttle • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, fakultative Ausflüge, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen


1. Tag: Wien/München - Rovaniemi Linienflug von Wien oder München über Helsinki nach Rovaniemi, der Hauptstadt Lapplands. Hier werden Sie von Ihrem Reiseführer begrüßt. Übernachtung in Rovaniemi. 2. Tag: Rovaniemi - Kiruna Nach dem Frühstück, erkunden Sie Rovaniemi. Die Stadt, von Alvar Aalto konzipiert, liegt direkt am Polarkreis und lädt zum Flanieren. Weiters Besuch des Weihnachtsmann-Dorfs. Hier haben Sie die Möglichkeit die Blockhütte und Poststube des Weihnachtsmanns zu besichtigen. Weitere Höhepunkte des Tages sind die Überschreitung des Polarkreises, sowie der Besuch bei einem Schamanen der die ”Voraussetzungen” für eine gelungene Reise schafft. Anschließend überqueren Sie am Torne Fluss die finnisch-schwedische Grenze. Die Fahrt führt weiter nach Kiruna, Schwedens nördlichster Stadt, bekannt durch eine der größten Holzkirchen Skandinaviens, die Sie von außen besichtigen werden. Übernachtung in Kiruna. 3. Tag: Kiruna - Lofoten Frühstück im Hotel. Dieser Tag bietet eine grandiose Natur entlang der Erzroute. In dieser Region gibt es zwei Nationalparks, neun Naturreservate und eine Menge von Seen und zahlreiche Flüsse mit Trinkwasserqualität. Die Luft ist rein, die Natur einmalig. Hier erhebt sich der höchste Berg Schwedens, der 2123 m hohe Kebnekaise. Nachdem Sie die schwedisch-norwegische Grenze überquert haben, kommen Sie an die Küste Norwegens. In der Nähe von Narvik erblicken Sie den Rombaksfjord, den Ofotfjord und den Herjangsfjord. Durch den Lofast-Tunnel erreichen Sie dann die Lofoten und kommen in das Hafenstädtchen Svolvaer, dem regioNordkap

NORWEGEN Svolvaer

Saariselkä Kiruna

SCHWEDEN

Rovanijemi

FINNLAND

nalen Zentrum der Inseln. Bevor Sie am Tagesziel ankommen, machen Sie noch einen Abstecher ins zauberhafte Fischerdorf Henningsvaer und nach Svolvaer, das Zentrum der Inselgruppe. 4. Tag: Lofoten - Sortland Heute werden Sie einiges erleben: Genießen Sie die traumhafte Natur der Lofoten. Eine atemberaubende Landschaft erwartet Sie im südlichen Teil der Lofoten. Dieser Teil wird unter Kennern als eine der schönsten Gegenden Europas bezeichnet. Steil ragen über 1200 m hohe Berge zum Teil schon in Ufernähe in die Höhe. Die wichtigsten Inseln sind über Brücken und Tunnels verbunden. An den Ufern trocknen Stockfische auf traditionellen Holzgestellen, die Farben von Himmel, Häusern und Meer leuchten in der klaren Luft. Sie besuchen u. a. Ramberg mit seinen schneeweißen Stränden. Danach Aufbruch zu den Vesterålen, den etwas sanfteren Schwestern der Lofoten und weiter nach Sortland. Diese Stadt ist sozusagen der Himmel auf Erden. Alle Häuser sind blau angemalt und haben der Stadt den Namen „Blaue Stadt“ verschafft. 5. Tag: Sortland - Andenes - Nordkjosbotn Bevor es wieder auf das Festland geht, besuchen Sie heute die Inselgruppe der Vesterålen. Unterwegs passieren Sie zahlreiche Fjorde und gelangen ganz in den Norden der Inselgruppe nach Andenes. Von hier aus geht es mit der Fähre nach Gryllefjord. Während der 1 ½ -stündigen Fahrt können Sie vielleicht auch Wale sehen, die hier den Sommer verbringen. Über das noch zumeist unentdeckte Paradies Senja erreichen Sie das Festland und fahren weiter nach Nordkjosbotn, wo Sie nächtigen. 6. Tag: Nordkjosbotn - Nordkap Heute fahren Sie an den Fjorden entlang nach Alta zum UNESCO-Welterbe mit seinen 3000 prähistorischen Felszeichnungen (Besichtigung optional). Durch den Nordkaptunnel erreichen Sie einen weiteren Höhepunkt der Reise: die Nordkap-Insel mit dem Nordkap-Felsen und der Nordkaphalle (Eintritt inklusive), wo sich das nördlichste Postamt der Welt befindet. Am Rande der Nordkapklippe steht das berühmte Fotomo-

Norwegen: Der Süden tiv: der Nordkap-Globus. Übernachtung auf der Nordkapinsel. 7. Tag: Nordkap - Saariselkä Nach dem Frühstück, Bummel durch Honningsvåg, den größten Ort auf der Nordkapinsel. Danach verlassen Sie diese und fahren am Porsangerfjord entlang. Sie kommen nach Karasjok in die Hauptstadt der Samen, wo Sie u. a. die Kunst der samischen Silberschmiede bestaunen können. Nachdem Sie die norwegisch-finnische Grenze überquert haben, kommen Sie an den Inari-See, der mit seinen über 3000 Inseln und Schären den Lappen heilig ist. Nachmittags kommen Sie dann in Saariselkä an. 8. Tag: Saariselkä - Rovaniemi - Wien/ München Durch das malerische Lappland geht die Reise weiter nach Sodankylä, wo Sie einen Stopp bei der alten Holzkirche einlegen. Anschließend Weiterfahrt zum Flughafen von Rovaniemi und Rückflug.

TERMINE & PREISE 15.06. - 22.06. 29.06. - 06.07. 13.07. - 20.07. 20.07. - 27.07. EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 1.740,€ 1.740,€ 1.740,€ 1.740,€ 385,-

• L inienflüge mit Finnair, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • 7 x Übernachtungen in DZ/DU/WC oder Bad inkl. Skandinavisches Frühstücksbuffet • Transfer Flughafen Rovaniemi - Hotel und umgekehrt • Busfahrt lt. Programm in einem modernen Reisebus landesüblichen Standards, Mautgebühren • Örtliche deutschsprechende Reiseführung • Schamanenbesuch, Eintritt Nordkaphalle, Nordkap-Diplom • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

1. Tag: Wien/München - Oslo Linienflug nach Oslo. Nach Ankunft in der norwegischen Hauptstadt Begrüßung durch einen Vertreter unserer Agentur und Transfer zum Hotel. (2 feste Flughafen-Transferzeiten: ca. 13:30 und 15:30 Uhr). Nächtigung. 2. Tag: Oslo - Geilo FA Nach dem Frühstück Start der 3-stündigen Stadtrundfahrt in Oslo. Sie sehen das Königliche Schloss, die Festung Akershus, die Einkaufsstraße Karl Johans Gate sowie den Frognerpark, auch Vigeland genannt. Im Wikingerschiffsmuseum liegen drei gut erhaltene Wikingerschiffe aus dem 9. Jahrhundert. Alle drei Schiffe wurden von den Wikingern als Grabstätten für ihre Häuptlinge verwendet, wobei zwei der Schiffe auch heute noch seetüchtig wären. Weiterreise entlang des Tyrifjordsees und durch das reich bewaldete Hallingdal bis nach Geilo. Abendessen und Nächtigung. 3. Tag: Geilo - Bergen F Nach dem Frühstück setzen Sie die Reise in westlicher Richtung fort. Sie durchqueren die Hardangervidda, die größte Hochebene Europas. Ein karges, baumloses Hochplateau, gesprenkelt mit zahlreichen Seen und weiten Moorflächen. Fotostopp am Vøringfoss Wasserfall. Gegen Mittag ca. 2-stündige Stadtrundfahrt durch das geschichtsträchtige Bergen mit einem örtlichen Führer. Am frühen Abend haben Sie die Möglichkeit, die Stadt noch auf eigene Faust zu entdecken. Nächtigung. 4. Tag: Bergen - Skei F Nach dem Frühstück geht es Richtung Flåm, einem kleinen Ort inmitten von Fjorden. Diejenigen, die die Flåmbahn zugebucht haben, werden in Voss abgesetzt von wo die Zugfahrt anfängt. (fakultativ, € 55,-). Diese Gäste werden bei Ankunft in Flåm von der Reiseleitung in Empfang genommen. Von Flåm aus starten Sie eine ca. 2-stündige Bootsfahrt auf dem Nærøyfjord und Aurlandsfjord. Die Bootsfahrt endet in Gudvangen. Weiterfahrt nach Fodnes und kleine Fährüberfahrt auf dem Sognefjord nach Manheller. Danach Weiterfahrt nach Skei. Nächtigung.

5. Tag: Skei - Briksdal - Geiranger Fjord Ålesund F Erster Tagespunkt ist der mächtige Briksdal Gletscher. Er gehört zum Nationalpark Jostedalsbreen. Von einer Höhe von 1200 Metern fällt die wilde Gletscherwand steil ab zum fruchtbaren, engen Tal Briksdalen. Die Gäste, die die Troll Cars zugebucht haben (fakultativ € 26,-), werden von der Reiseleitung über Treffpunkt etc. informiert. Weiter geht es nach Geiranger, um eine 1-stündige Bootsfahrt auf dem Geirangerfjord zu genießen. Fast senkrecht ragen die Felswände auf; Wasserfälle mit poetischen Namen rauschen donnernd in die Tiefe. Weiterfahrt nach Ålesund. Nächtigung. 6. Tag: Ålesund - ”Trollstigen” - Kvitfjell FA Von Ålesund geht die Reise über den spektakulären „Trollstigen“. Die Fahrt verspricht Nervenkitzel. In elf atemberaubenden Serpentinen schraubt sich der „Trollstigen“ auf 18 km Länge mit einer Steigung von 12% den Berg hoch und bietet herrliche Ausblicke auf die wildromantische Gipfelkette. Über Bjørli und Dombås geht es in das Gudbrandsdal nach Kvitfjell. Fast perlschnurartig reihen sich alte bäuerliche Hofstellen an den grünen Hängen, die an deutsche Mittelgebirge erinnern. Abendessen und Nächtigung. 7. Tag: Kvitfjell - Lillehammer - Oslo FA Heute geht es nach Lillehammer, die ehemalige Olympiastadt, mit Besichtigung der Sprungschanze. Sie haben die Möglichkeit den oberen Teil der Anlagen von unten, mittels rund 900 Stufen oder bequem mit dem Reisebus, zu erreichen (die Fahrt auf den Turm per Sessellift ist nicht im Reisepreis Ålesund

NORWEGEN

Kvitfjell Skei Bergen

Lillehammer Geilo Oslo

enthalten). Nach dem Besuch der Schanzenanlage geht es in das Freilichtmuseum Maihaugen. Die malerische Geschäftsstraße Storgata in Lillehammer mit ihren bunten Holzhäusern und die Terrassen der Restaurants am Fluss Mesna sind von Leben erfüllt. Auf dem Rückweg nach Oslo fahren Sie einen Großteil der Strecke am Mjøsa entlang. Abendessen und Übernachtung. 8. Tag: Oslo - Wien/München Nach dem Frühstück erfolgt der organisierte Transfer vom Hotel zum Flughafen und Rückflug nach Wien oder München. (2 fest gebuchte Flughafen-Transfers, Abfahrtszeiten: ca. 7:00 und 13:00 Uhr.) Anmerkung: Verlängerung in Oslo möglich.

TERMINE & PREISE

Wöchentlich jeweils am Samstag ab € 1.545,vom 03.06. bis 19.08. EZ-Zuschlag:

€ 345,-

LEISTUNGEN

• Linienflüge mit AUSTRIAN, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Rundreise gemäß Programm in Fahrzeugen landesüblichen Standards • Unterbringung in 3*/4* Hotels Landeskategorie, Doppelzimmerbasis • Verpflegung gemäß Programm • Deutschsprachige Reiseführung während der Rundreise • Örtliche Reiseführung in Bergen und Oslo während der Stadtbesichtigungen • Kreuzfahrt am Geiranger Fjord und auf dem Sognefjord, Viking Museum in Oslo, Freilichtmuseum in Maihaugen • Flughafentransfers zu festen Zeiten • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Versicherungen, fakultative Ausflüge, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Europa

Ein Sommer am Polarkreis

5


Europa

Schweden: Elche, Meer & Mittsommernächte

6

Grönåsens zu besichtigen. Auf dem 1.300 m 1. Tag: Wien/München - Stockholm A Linienflug nach Stockholm. Nach Ankunft in langen Rundweg um das Gehege können der schwedischen Hauptstadt, Transfer zum Sie die Elche beobachten und mit etwas Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien Glück auch streicheln. Sie sind im Herzen Verfügung und kann für eine erste Erkun- des schwedischen Glasreichs angekommen. Besichtigung einer Glasmanufaktur. dung der Stadt genützt werden. Anschließend geht es weiter in die Barock2. Tag: Stockholm - Linköping FA Karlskrona zum Hotel. Gelegenheit zu Die schwedische Metropole wird wegen stadt ihrer reizvollen Lage auch oft „Venedig einen Spaziergang ins Zentrum. des Nordens“ genannt. Auf einer Stadtfüh- 4. Tag: Karlskrona - Malmö FA rung sehen Sie die imposanten Plätze und Unterwegs nach Malmö Halt in Mörrum am Gebäude. Neben den engen Gassen der Laxenshus, wo Sie die schöne Umgebung Altstadt, sehen Sie das königliche Schloss am Fluß Mörrum genießen, Kaffee trinken aus dem 17. Jh. Das riesige Gebäude be- oder einen Spaziergang machen können. herbergt bedeutende Museen, unter ande- Weiterfahrt in Richtung Malmö am Öresund. rem die Schatzkammer, die Rüstkammer Kurze Stadtrundfahrt. Über eine lange Brüund das Schlossmuseum. Ein besonderes cke ist die drittgrößte Stadt Schwedens mit Spektakel ist der Wachwechsel, der jeden dem dänischen Kopenhagen verbunden. In Tag um 12:15 Uhr im Innenhof des Schlos- der Altstadt von Malmö finden Sie vor allem ses stattfindet. Nach der Stadtbesichtigung alte Fachwerkhäuser und das 1546 errichtegeht es weiter Richtung Linköping. Unter- te Rathaus. Rund um das Schloss befindet wegs Besuch des idyllischen Fischerdorfes sich eine wunderschöne Parkanlage, die zu Trosa, das im romantischen Schärengarten einem Rundgang einlädt. Das Stadtviertel liegt. Es locken flache Holzhäuser, die schö- Västra Hamen, das seit 2001 unter Nachhalne Flusspromenade sowie der Blick in den tigkeitskriterien neu erbaut wird, glänzt seit Schärengarten. Weiterfahrt nach Linköping. 2005 mit dem Turning Torso als KennzeiEine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten chen der aufstrebenden Stadt und höchstes ist der Dom, der um 1150 erbaut wurde und Gebäude Nordeuropas eine der bedeutendsten Kathedralen Skan- 5. Tag: Malmö - Göteborg FA dinaviens mit einem 107 m hohen Turm ist. Nach dem Frühstück geht es über Halmstad in die quirlige Metropole Göteborg. Die be3. Tag: Linköping - Karlskrona FA Am Morgen besichtigen Sie eine der be- liebte Hafenstadt mit Großstadtatmosphäre rühmtesten Schleusentreppen des 150 erleben Sie auf einer 2- stündigen StadtrundJahre alten Göta Kanals, wohl der schöns- fahrt. Sie sehen u.a. die bekannte Fischhalle, te Wasserweg Skandinaviens. Er verbindet die Prachtstraße Avenyn und das gemütliche die Hafenstadt Göteborg mit der Haupt- Künstlerviertel Haga. Im Zentrum finden Sie stadt Stockholm. Anschließend geht es zahlreiche kleine befahrbare Kanäle und alte entlang des Vätternsees in Richtung der Bauwerke aus längst vergangener Zeit. Gränna, berühmt für sei6. Tag: Göteborg Stockholm ne Obstplantagen. Örebro FA Örebro Hauptattraktion sind Ihre erste Tagesetappe Gripsholm die weltberühmten bringt Sie nach Trollhättan Linköping Zuckerstangen am Südende des Vänern„Polkagris", welsees. Besichtigung der histoche bei Groß und Gränna rischen Schleusenanlagen. Seit Klein beliebt sind. Göteborg dem 18. Jhd. versuchten die MenUnterwegs durch das schen, die 32 m hohen Trollhättan verwunschene Småland Wasserfälle zu bändigen doch erst machen Sie noch einmal SCHWEDEN im Jahre 1800 gelang es, eine Halt, um den Elchpark funktionierende Schleusenanlage Mörrum

Malmö

Karlskrona

Das Baltikum: Perlen an der Ostsee

fertigzustellen. Die Wasserfälle sind heute meist trocken gelegt, da das Wasser zur Stromerzeugung durch Kraftwerksturbinen geleitet wird. Neben den Schleusentreppen von 1800 gibt es mittlerweile 2 weitere Schleusentreppen, die von der Schifffahrt benutzt werden. Nächster Stopp beim romantisch gelegenen Schloss Läckö in Västergötland. Schloßbesichtigung. Weiterfahrt zum Schloss Örebro, das auf einer kleinen Insel in der Stadt liegt. 7. Tag: Örebro - Stockholm FA Den Höhepunkt zum Abschluss Ihrer Reise bildet ein Besuch in Mariefred auf dem königlichen Schloss Gripsholm, das der Emigrant Kurt Tucholsky in seiner Erzählung verewigte. Seine majestätische Lage im Mälarensee und das einzigartige Interieur machen die Führung zu einem unvergesslichen Erlebnis. Rückfahrt nach Stockholm. Der Rest des Tages frei. 8. Tag: Stockholm - Wien/München F Transfer zum Flughafen und Rückflug.

TERMINE & PREISE 23.06. - 30.06. 30.06. - 07.07. 07.07. - 14.07. 28.07. - 04.08. 04.08. - 11.08. 11.08. - 18.08. EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 1.485,€ 1.485,€ 1.485,€ 1.485,€ 1.485,€ 1.485,€ 330,-

• L inienflüge mit Air Berlin, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • F lughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • R undreise gemäß Programm in Fahrzeugen landesüblichen Standards • U nterbringung in guten 3*/4*-Hotels (Landeskategorie), Doppelzimmerbasis, Halbpension • D eutschspr. Reiseführung bei den Besichtigungen • E intritte Elchpark, Läkö-Schloß, Schloß Gripsholm • Informationsmaterial • K undengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Thomas Mann-Haus und lernen den char1. Tag: Wien/München - Tallinn Linienflug von Wien oder München nach manten Kurort kennen. Rückfahrt nach KlaiTallinn. Begrüßung durch einen Vertreter un- peda. Fakultativ: Litauisches Abendessen. (€ 35,-) serer Agentur und Transfer zum Hotel. 6. Tag: Klaipeda - Riga 2. Tag: Tallinn - Cesis Nach dem Frühstück Fahrt in den Lahemaa Klaipeda gehört erst seit 1923 zu Litauen Nationalpark sowie Besichtigung der Her- und war vorher mehrere Jahrhunderte lang renhäuser von Palmse und Vihula. Besuch unter dem deutschen Namen Memel beder Universitätsstadt Tartu, in der Estland zu kannt. Auf dem morgendlichen Stadtrundeinem unabhängigen Staat ernannt wurde. gang besuchen wir die Altstadt mit ihren Dort besichtigen wir die charmante Altstadt schmalen Straßen aus Kopfsteinpflaster, und die 1632 gegründete Universität. Weiter- altertümliche Zunfthäuser, den Theaterpark reise nach Cesis, eine lettische Hansestadt sowie den Ännchen v. Tharau Springbrunmit schmalen Straßen, Schlossruinen und nen. Unser Weg führt uns weiter in den Samogitia Nationalpark, in dem wir den mawunderschönen Gärten. lerischen Plateliai-See umlaufen. Nach dem 3. Tag: Cesis - Vilnius um den See fahren wir nach SiDurch den Gauja-Nationalpark fahren wir Spaziergang und besichtigen den Berg der Kreuze, in den beliebten Urlaubsort Sigulda. Dort auliai der heiligsten Plätze des katholischen besichtigen wir die Ruinen der Bischofsburg einer Von Norden her fahren wir nach und der Schwertritterburg. Auf unseren Weg Litauens. und erreichen Riga am späten nach Vilnius, der an Riga vorbeiführt, besich- Lettland Abends fakultativ Orgelkonzert tigen wir die ehemalige Sommeresidenz kur- Nachmittag. ländischer Herzöge, das Schloss Rundale. im Dom von Riga. (€ 35,-) Nach einer Schlossführung fahren wir durch 7. Tag: Riga die malerische Landschaft Litauens und er- Riga wurde 1201 vom Bischof Albert gegründet und ist die größte Stadt der drei reichen Vilnius am späten Nachmittag. baltischen Hauptstädte. Die Stadt weist eine 4. Tag: Vilnius - Klaipeda verschiedener architektonischer Vilnius ist berühmt für seine mehr als 1200 Vielfältigkeit auf. Auf dem Stadtrundgang durch die Barockbauten und 48 Kirchen. Auf dem Stile sehen wir das Rigaer Schloss, den morgendlichen Stadtrundgang durch die Altstadt die Petrikirche, das Schwedentor, die Altstadt, sehen wir die Kathedrale, den Ge- Dom, Brüder, die Große und die Kleine Gilde diminasturm, die Peter-und-Paul-Kirche, die Drei das Freiheitsdenkmal. Für den NachSt. Anna-Kirche, die Alte Universität und das und ist ein Ausflug in das altehrwürdige Tor der Morgenröte. Danach Fahrt nach Tra- mittag Jurmala geplant. Berühmt für seine kai, die mittelalterliche Hauptstadt Litauens, Seebad und weiten Strände. Fakultain der wir die Wasserburg im Galve-See be- Holzarchitektur tiv: Typisch lettisches Abendessen. (€ 40,-) sichtigen. Weiterfahrt nach Klaipeda. 8. Tag: Riga - Tallinn 5. Tag: Klaipeda Unsere Reise führt uns entlang der Ausflug auf die Kuhrische Nehrung. Ein Küstenstraße zum estnischen 100 km langer Landstreifen, zwiTallinn Sommerurlaubsort Pärnu. schen Ostsee und dem Kurischen ESTLAND Kleine Tour durch den Ort Haff, mit kleinen Fischerdörfern, und gemütlicher StrandspaPinienwäldern und endlosen ziergang. Der Tag klingt mit Sanddünen. Nachdem wir Cesis der Fahrt nach Tallinn aus, die den Hexenberg in Juod- LETTLAND durch die nördlichen Wälder Riga krante besucht haben, Estlands führt. fahren wir nach Nida und machen einen Spazier- Klaipeda LITAUEN 9. Tag: Tallinn Tallinn weist eine bezaubernde gang auf der Großen Mischung von mittelalterlicher Düne, besichtigen das Vilnius

Friedlichkeit und modernem Stadtleben auf. Im Sommer ist die mittelalterliche Altstadt mit ihren vielen Läden, Galerien, Souvenirgeschäften, Straßencafés und Restaurants sehr belebt. Der Stadtrundgang führt uns entlang der alten Stadtmauer in die Altstadt, in der wir die Burg auf dem Domberg, den

Dom, die Alexander-Newsky-Kathedrale, das mittelalterliche Rathaus und die Große Gilde sehen. Für den Nachmittag bieten wir einen Ausflug in den Kadriorg Park an und besichtigen dort KUMU, das preisgekrönte neue Museum der estnischen Kunst mit seiner Sammlung der klassischen und zeitgenössischen Kunst. Fakultativ: Mittelalterl. Abendessen. (€ 40,-) 10. Tag: Tallinn - Wien/München Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien oder München.

TERMINE & PREISE

Wöchentlich jeweils am Freitag ab € 1.740,vom 12.05. bis 08.09. EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 390,-

• Linienflüge mit Adria Airways, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Unterbringung in 3*/4*-Hotels, DZ, Frühstück • Rundreise lt. Programm (Änderungen vorbehalten) in Fahrzeugen landesüblichen Standards • Eintritte lt. Programm • Deutschsprechende örtliche Reiseführung • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visakosten, fakult. Leistungen, Getränke, nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, pers. Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen


Die Schätze Russlands

ist. Im 16. Jhd. war Grodno Hauptresidenz 1. Tag: Wien/München - Minsk Linienflug von Wien oder München nach des polnischen Königshauses. Aus dieser Minsk. Nach Ankunft in der weißrussischen Zeit stammen viele Baudenkmäler. Sie seHauptstadt, Begrüßung durch einen Ver- hen u.a. die Jesuit Farny Kathedrale, die treter unserer Agentur und Transfer ins Ho- Kolozhskaya Kirche St. Boris und St. Hleb, tel. Minsk ist das politische und kulturelle das alte und neue Schloß, die Große ChoralZentrum Weißrusslands und wurde im 11. Synagoge, sowie die Sowjetskaja-Straße. Jahrhundert erstmals erwähnt. Auf Ihrer Weiterfahrt nach Brest, wo Sie En-Route Stadtrundfahrt besuchen Sie u.a. die Ober- einen Halt in Kossovo einlegen, um die stadt mit dem Rathaus, die Heiliger Geist- Schlossanlagen von Ruzhany zu bestaunen. Kathedrale und die Kathedrale der Heiligen Übernachtung in Brest (Vesta Hotel o. ä.). Jungfrau Maria, sowie die Nationalbibliothek. Übernachtung in Minsk (Belarus Hotel). 2. Tag: Minsk - Vitebsk Nach dem Frühstück im Hotel fahren Sie Richtung Norden nach Vitebsk. Die Stadt am Fluß Dwina gelegen, ist für sein vielfältiges kulturelles Erbe bekannt und Geburtsort von Marc Chagall dem Vitebsk zeitlebens als wichtige Inspirationsquelle diente. Während der Stadtrundfahrt besuchen Sie das Marc Chagall-Museum, das Rathaus, die Verkündigungskirche, die Heilige Auferstehungskirche, den Gouverneurspalast, sowie die berühmte Kirov Brücke über den westlichen 5. Tag: Brest - Belovezhskaya Pushcha NP Dwina (Luchesa Hotel). Der heutige Vormittag steht ganz im Zeichen 3. Tag: Vitebsk - Polozk - Grodno Flora und Fauna. Sie besuchen den NaHeute besuchen Sie Polozk, eine der älte- der Belovezhskaya Pushcha. Dieser sten Städte des Landes. Erstmals 862 er- tionalpark (UNESCO-Weltnaturerbe) ist wähnt, ist die Stadt eng mit dem Einfluß der Nationlpark der letzten Reste des Urwalds, der Wikinger in dieser Region verbunden. Auf einer ganz Europa bedeckte. Er ist Heimat einer Stadtrundfahrt besuchen Sie u.a. den einst über 200 Vogelarten, sowie Wildpfermalerischen Hauptplatz, das Saint Ephrosi- von Roaming-Elche und dem Wappentier nia-Kloster, sowie das Buchdruckmuseum. den, dem Bison. Anschließend Anschließend brechen Sie nach Grodno auf. Weißrusslands, nach Brest wo Sie auf einer StadtEn-route halten Sie in einem traditionellen Rückfahrt „Westtor“ wie die Stadt auch weißrussischen Dorf, wo Ihnen neben einer rundfahrt das genannt wird kennenlernen und Folklore-Darbietung ein reichhaltiges unter anderem die Festung Abendessen der lokalen Küche krePolozk besichtigen. Übernachtung denzt wird (Semaschko Hotel o. ä.). in Brest (Vesta Hotel). Vitebsk 4. Tag: Grodno - Brest 6. Tag: Brest - Nesvizh Grodno, dieser Name steht Minsk für eine wechselhafte Nach dem Frühstück Geschichte. Mehreim Hotel fahren Sie re Male wechselte Minsk Grodno wieder Richtung hier der Grenzverlauf Nesvizh Osten nach Nesund Machthaber sovizh. Die historische dass eine Vielzahl WEISSRUSSLAND Stadt, eine der ältevon verschiedenen sten des Landes, beBrest Einflüssen spürbar

1. Tag: Wien/München - St. Petersburg Linienflug von Wien oder München nach St. Petersburg. Begrüßung durch einen Vertreter unserer Agentur und Transfer zum Hotel. 2. Tag: St. Petersburg St. Petersburg ist eine atemberaubende Stadt, die weltweit berühmt ist für ihre Paläste und Museen. Aufgrund ihrer Lage am Fluss Newa und dank zahlreicher Kanäle wird die Stadt auch als "Venedig des Nordens" bezeichnet. Auf der morgendlichen Stadtrundfahrt lernen wir die ganze Pracht St. Petersburgs kennen: die Peter-undPaul-Festung, den Winter-Palast, die IsaakKathedrale, die Auferstehungskathedrale, das Alexander-Newsky-Kloster und vieles mehr. Der Nachmittag steht ganz im Zeichen des Zarenhofs, mit Besichtigung des beeindruckenden Katharinenpalasts, in dem sich eine Reproduktion des berühmten Bernsteinzimmers befindet, das im 2. Weltkrieg verschwand und zum 300. Jahrestag der Stadt wiederhergestellt und eröffnet wurde. Am Abend steht ein fakultativer Besuch der russischen Folklore-Show mit russischem „Champagner“ und Imbiß im NikolaevskyPalast an. (€ 50,-) 3. Tag: St. Petersburg Am Vormittag Ausflug zum Peterhof, ein unbestrittenes Meisterstück aus der Zeit Peter des Großen, mit dem beeindruckenden Großen Palast, großen Kaskaden, Wasserstraßen und wunderschönen Parks. Nachmittags Besuch des Eremitage-Museums mit seiner weltberühmten Kunstsammlung. 4. Tag: St. Petersburg - Moskau Der frühe Morgen ist für eine fakultative St. Petersburg Kanal-Kreuzfahrt reserviert. (€ 50,-) Gegen Mittag fahren wir zum Moskauer Bahnhof und fahren per Sapsan, dem Hochgeschwindigkeitszug nach Moskau. Die Zugfahrt führt uns durch endlosen russischen Landschaften entlang des Flusses Wolga. Am späten Nachmittag erreichen wir Moskau. 5. Tag: Moskau Moskau, die Mutter Russlands, ist mit dem Kreml und den allgegenwärtigen Zwiebeltürmen eine typisch russische Stadt. Im Laufe der dramatischen Veränderungen der letzten

sticht besonders durch Schloß Radzivili. Der Komplex umfaßt ca. 170 Räume und ist unterirdisch mit dem nahegelegene Kloster verbunden. Weiterfahrt ins ca. 90 km entfernte Mir, wo das gleichnamige Schloß (UNESCOWeltkulturerbe) einen imposanten Anblick bietet und Sie auf einer Führung die wechselvolle Geschichte kennenlernen. Transfer nach Minsk (Weißrussland Hotel o. ä.). 7. Tag: Minsk - Dudutki - Minsk Heute erleben Sie auf dem ehemaligen Gutshof Dudutki, der heute als Freilichtmuseum geführt wird, die traditionellen Handwerkskünste vergangener Zeiten, die klassische Holzbauweise mit den typischen weißrussischen Häusern, sowie das harte Leben der Landbevölkerung der damaligen Zeit. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung in Minsk (Weißrussland Hotel o. ä.) 8. Tag: Minsk - Wien/München Nach den Frühstück im Hotel, Transfer zum Flughafen von Minsk und Abreise nach Wien oder München.

TERMINE & PREISE 02.06. - 09.06. 21.07. - 28.07. 11.08. - 18.08. 22.09. - 29.09. EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 2.165,€ 2.225,€ 2.225,€ 2.165,€ 265,-

• L inienflüge mit AUSTRIAN, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Unterbringung in den genannten oder gleichwertigen 3*-Hotels, Doppelzimmerbasis, Frühstück • Rundreise gemäß Programm in Fahrzeugen landesüblichen Standards • Örtliche deutschsprechende Reiseführung • Eintrittsgebühren gemäß Programmes • Traditionelles Abendessen mit Folklore-Darbietung • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visakosten, Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, pers. Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen

Jahrzehnte ist die Stadt zu einer der dynamischsten Metropolen der Welt geworden. Auf der morgendlichen Stadtrundfahrt werden wir die Highlights dieser riesengroßen Stadt sehen: den Roten Platz mit dem Kreml, den Theaterplatz mit dem Bolschoi-Theater, die „Sperlingberge“ mit der Moskauer Universität. Der Nachmittag bietet eine Besichtigung der weltberühmten Moskauer Metro, einschließlich der historischen Stationen auf der Ring-Line und einen geführten Spaziergang entlang der Fußgängerzone ArbatStraße. Der Abend bietet eine optionale Moskau bei Nacht Tour, einschließlich einer unvergesslichen Bootsfahrt mit der Weißen Flottille. (€ 50,-) 6. Tag: Moskau Ganztagesausflug in die reizende Stadt Sergijew Possad, wo wir das Kloster der Dreifaltigkeit und des Heiligen Sergius besuchen, das wichtigste russische Kloster und geistliche Herz der russisch-orthodoxen Kirche, das für die 700-Jahr-Feier der Geburt des heiligen Sergius von Radonesch restauriert wurde. Der Abend bietet einen optionalen Besuch des altes Russiches Zirkus. (€ 70,-) 7. Tag: Moskau - Wladimir - Susdal Heute starten wir unsere Reise durch den Goldenen Ring von alten russischen Städten. Der Weg führt durch malerische Landschaften nach Wladimir, eine der alten historischen Hauptstädte Russlands. Wir besuchen die Himmelfahrts-Kathedrale und die St. Demetrius Kathedrale, die zum Weltkulturerbe zählt, sowie das Goldene Tor. Am späten Nachmittag geht es weiter nach Susdal. 8. Tag: Susdal Mit einer Geschichte von fast einem Jahrtausend, ist Susdal eine kleine märchenhafte RUSSLAND St. Petersburg Susdal Bogolybovo Moskau

Wladimir

Stadt mit einer unübertrefflichen Sammlung historischer russischer Architektur. Während der ganztägigen Stadtführung entdecken wir alle Schätze von Susdal, darunter der Kreml, die Geburt-Christi-Kathedrale, das Museum der Holzarchitektur, St. Ethymius Kloster, die Verklärungskathedrale und das Kloster Pokrowski. 9. Tag: Susdal - Bogolybovo - Moskau Heute fahren wir zum Nachbardorf Bogolyubovo, um die blendend weiße Mariä-Schutzund-Fürbitte-Kirche an der Nerl zu bewundern. Die Kirche befindet sich auf einem kleinen Hügel inmitten einer Wiesenlandschaft, an der Mündung der Nerl in die Kljasma. Anschließend Rückfahrt nach Moskau. 10. Tag: Moskau - Wien/München Nach dem Frühstück im Hotel, Transfer zum Flughafen und Abreise nach Wien/München.

TERMINE & PREISE 20.06. - 29.06. 04.07. - 13.07. 18.07. - 27.07. 25.07. - 03.08. 01.08. - 10.08. 08.08. - 17.08. EZ-Zuschlag:

€ 2.640,€ 2.565,€ 2.490,€ 2.490,€ 2.490,€ 2.490,€ 580,-

LEISTUNGEN

• Linienflüge mit Lufthansa, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Unterbringung in 4*-Hotels, Doppelzimmerbasis, Buffet-Frühstück • Rundreise lt. Programm (Änderungen vorbehalten) in Fahrzeugen landesüblichen Standards • Bahnfahrt St. Petersburg – Moskau, 2. Kl. • Eintritte lt. Programm • Deutschsprechende örtliche Reiseführung • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visakosten, Versicherungen, fakultative Aktivitäten, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Europa

Weißrussland: Klosterschätze & Naturjuwele

7


Rumänien, das unbekannte Europa

Moldawiens Höhepunkte

uf dieser klassischen Rumänien-Rundreise erleben Sie das unbekannte Europa in Siebenbürgen mit seinen wunderschönen mittelalterlichen Städten, märchenhaften Schlössern und in der weltweit berühmten Region Bukowina die phantastisch bemalten Moldauklöster. 1. Tag: Wien/München - Bukarest A 4. Tag: Cluj Napoca - Baia Mare - Sighetul ten der Ostkarpaten, an dem Mordersee vorbei Linienflug nach Bukarest. Begrüßung durch Marmatiei FA und durch die Bicaz Schlucht, nach Brasov. die örtliche Reiseleitung und Transfer zum Nach dem Frühstück Besichtigung von Cluj 7. Tag: Brasov - Ausflug Bran FA Hotel. Besichtigung der rumänischen Haupt- Napoca (dt. Klausenburg). In der Altstadt Brasov (dt. Kronstadt) ist die Hauptstadt des stadt. Abendessen in einem typischen Re- befindet sich der zentrale Markt, heute der Burzenlandes. Eine ausführliche Besichtistaurant mit rumänischen Spezialitäten und Einheitsplatz, wo sich die röm.-kath. Kirche gung zeigt Ihnen alle Sehenswürdigkeiten Folkloreprogramm. St. Michael befindet. Die imposante Kirche der Stadt. Am Nachmittag fahren Sie nach stammt aus dem 14.Jh und hat einen 80 Bran, wo Sie die berühmte Burg Dracula be2. Tag: Bukarest - Sibiu FA hohen Turm. Gegen Mittag Fahrt nach sichtigen. Abendessen in einem typisch traNach dem Frühstück beginnt Ihre Rundreise. m Mare, die größte Stadt der Region Ma- ditionellen Restaurant in Poiana Brasov mit Fahrt in Richtung Norden nach Siebenbür- Baia und Stadtrundfahrt. Maramures gen. Unterwegs besichtigen Sie das Kloster ramures eine authentische Region, wo die alten Spezialitäten und rumänischer Live-Musik. Cozia, eines der ältesten Klöster Rumäniens. ist immer noch gelebt werden. 8. Tag: Brasov - Sinaia - Bukarest - Wien/ Weiterfahrt nach Hermannstadt. Die mit- Traditionen Stopp im Dorf Desesti mit Besuch München F telalterliche Altstadt besteht aus Ober- und Nächster berühmten Holzkirche. Sie stammt aus Bevor Sie Rumänien verlassen, besichtigen Unterstadt. In der Unterstadt waren einst die der Jahre 1717 und beherbergt wunderbare Sie das schönste Schloss Osteuropas - das Handwerker und die Soldaten des Habsbur- dem In Sapanta besuchen Sie den be- Schloss Peles. Danach fahren Sie zum Flugger Reiches ansässig. In der Oberstadt íst Malereien. einzigartigen „heiteren“ Friedhof. Der hafen in Bukarest und Rückflug. auch heutzutage die Fussgängerzone, die rühmten Holzschnitzer Stan Ion Patras sich von dem Grossen und Kleinen Ring, phantasievolle die Idee gehabt, dem Tod Farbe und Husowie zur Lügenbrücke und Huet-Platz er- hat mor zu verleihen. Somit tragen die Grabsteine TERMINE & PREISE streckt. Fahrt zum Hotel. € 1.245,des Friedhofes bunte Farben und sehr lustige 07.04. - 14.04. € 1.245,3. Tag: Sibiu - Biertan - Sighisoara - Cluj Verse über das Leben der Verstorbenen. Fahrt 07.07. - 14.07. Napoca FA nach Sighetul Marmatiei. € 1.245,04.08. - 11.08. Nach dem Frühstück steht Ihnen eine ma- 5. Tag: Sighetul Marmatiei - Barsana - Mol€ 1.245,22.09. - 29.09. lerische Fahrt über die hügelhafte Region dovita - Gura Humorului FA € 160,EZ-Zuschlag: Siebenbürgens nach Biertan bevor. Hier be- Heute lernen Sie die Holzbautechnik des sichtigen Sie die Kirchenburg Biertan. 1993 Landes kennen - Sie besichtigen die Holz- LEISTUNGEN wurde die wunderbare Kirchenburg zum kirche aus Barsana. Das Kloster wurde • Linienflüge mit Tarom oder AUSTRIAN, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse Weltkulturerbe erklärt. Biertan war für drei 1720 anstelle eines Gotteshauses aus dem Jahrhunderte Bischofssitz und Residenz der 14.Jh. errichtet und ist dem heiligen Niko- • F lughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag siebenbürgischen Bischöfe. Besuch eines laus geweiht. Anschließend Besuch des • 7 x Übernachtungen in sehr guten Mittelklassehosächsischen Weinkellers mit Verkostung der rumänischen Bauern-Museums im Dorf tels (Landeskategorie) 4* inkl. Frühstücksbuffet berühmten Weine Siebenbürgens. Anschlie- Dragomiresti. Die Reise führt Sie nun über • 5 x Abendessen im Hotel, 1 x Abendessen mit ßend Weiterfahrt nach Schässburg. Die die atemberaubenden Ostkarpaten nach BuFolkloreprogramm in einem typischen Restaurant Stadt wurde als sechste der sieben Burgen kowina, das Gebiet der berühmten bemalten in Bukarest, 1 x Abschiedsabendessen mit Wein in der Sachsen gegründet und zum UNESCO Moldauklöster. Hier treffen Sie eine Nonne, einem typischen Restaurant bei Brasov Weltkulturerbe erklärt. Am Nachmittag set- die Ihnen die verschiedenen Aussenfresken • Rundreise in einem modernen Reisebus landesübzen Sie die Reise nach Klausenburg fort. lichen Standards (Änderungen vorbehalten) und die Symbole erklären wird. Weiterfahrt • Örtliche deutschsprechende Reiseführung nach Gura Humorului. • Eintrittsgebühren für die angegebenen Orte Gura Sighetu 6. Tag: Gura Humorului - Kloster Voronet Humora • Informationsmaterial Brasov FA • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Klausenburg Morgens besichtigen Sie das berühmteste (Kluj Napoca) aller orthodoxen Klöster: das Kloster Voronet. Nicht im Preis inkludiert: Gebaut im 15.Jh. und dem Hl. Georg geweiht, Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte MahlHermannstadt Kronstadt gehört es zum Weltkulturerbe der UNESCO. zeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben (Sibiu) (Brasov) Fahrt über die atemberaubenden Landschaf- Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

1. Tag: Wien/München - Chisinau Linienflug von Wien oder München in die moldawische Hauptstadt Chisinau. Begrüßung durch einen Vertreter unsere Agentur und Transfer zum Hotel. 2. Tag: Chisinau Ausführlicher Stadtrundgang: Das Zentrum mit der Hauptstraße Stefan cel Mare, die Christi-Geburt-Kathedrale (19.Jh.), das Parlament, der Puschkin-Park und die "Allee der Klassiker" der rumänischsprach. Literatur. Fakultativ: Abendessen in einem landestyp. Restaurant mit Folklorevorführung. 3. Tag: Soroca - Pokrowskoje Fahrt nach Norden ins ca. 160 km entfernte Soroca. Besuch der mittelalterlichen Festung, die beim Kampf gegen die Türken eine große Rolle spielte. Anschließend sehen Sie die "Kerze der Dankbarkeit", ein Monument als neues nationales Symbol errichtet. Fakultativ: Mittagessen im Dorf Pokrowskoje, in dem russische Urorthodoxe leben , die bis heute ihre alten Traditionen erhalten haben. Auf der Rückfahrt kurze Besichtigung der Klöster Rudi (Dreieinigkeitskirche von 1777) und Kalaraschauke und des geodätischen Vermessungspunktes nach Struve. 4. Tag: Capriana - Milestii Mici Morgens zur Einstimmung Rundgang durch das Puschkin-Museum in Chisinau. Anschließend Fahrt nach Dolna (ca. 55 km), ehemaliger Gutsbesitz von Samfir Ralli-Arbore und dreijähriger Verbannungsort des russischen Dichters, Besuch des dortigen PuschkinMuseums. Weiterfahrt zum Kloster Hincu, seit 1990 wieder eröffnet und beliebter Ort für Reisende und Pilger. Anschließend Besichtigung des Capriana-Klosters (15. Jh.) in Codru, einstige Residenz des Metropoliten und nach Zerstörung in der Sowjetzeit und Wiedereröffnung 1989 heute das Symbol der nationalen Wiedergeburt ist. Fakultativ: Mittags Besuch der Weinkeller in Milestii Mici, die zu den größten Europas gehören. Nachmittags Rückfahrt nach Chisinau. 5. Tag: Transnistrien Tagesfahrt nach Transnistrien, in das Gebiet östlich des Dnjistr. Unterwegs Besuch des kriegsgeschichtlichen Memorial-Komplexes zum Andenken an die Gefallenen in der

Europa

A

8

RUMÄNIEN

Bukarest

Schlacht um Chisinau 1944. Weiterfahrt nach Tighina (russ. Bender), mit Besichtigung der Festung (von 1408), die durch Karl XII. belagert wurde, heute ein Stützpunkt der russischen Armee. Weiterfahrt und kurzer Stadtrundgang in Tiraspol, der "Hauptstadt" der "Republik Transnistrien". Fakultativ: Mittagessen in einem ukrainischem Restaurant.

6. Tag: Cricova - Curci - Orheiul Vechi Vormittags wieder Fahrt Richtung Norden. Zunächst Besuch der Weinkeller von Cricova - der berühmtesten unterirdischen Weinstadt Europas (60 km befahrbare Straßen mit Millionen von gelagerten Weinflaschen). Durch die optimalen Klimabedingungen bewahren hier viele berühmte Persönlichkeiten (wie z.B. Putin) ihre persönlichen Weinkollektionen auf. Besichtigung mit Weinprobe. Weiterfahrt zum bedeutenden Mönchskloster Curci. Weiterfahrt nach Orheiul-Vechi (Alt-Orhei) einem Höhepunkt der Reise: Besichtigung des einzigartigen Höhlenkosters "Maria Himmelfahrt" (13. Jh.), hoch über dem Fluss Reut Soroca in die Kalksteinfelsen und eingeMOLDAWIEN gehauen bettet in die spektakuläre Landschaft. Im Codru Kloster befinden sich eine unterirdische Cricova Kapelle und die SchlafChisinau kammern der Milestii Mici Tiraspol Mönche. Anschließend im nahen Dorf ButuComrat ceni Besichtigung des Museums für traditionelle bäuerliche Lebensweise aus dem 19. Jh.

7. Tag: Gagausien Heute längere Fahrt in den Süden, in die autonome Republik Gagausien mit ihrer mehrheitlich turksprachigen Bevölkerung. Zunächst Besichtigung der Hauptstadt Comrat. Im Vorort Besalma Besuch des Museums der gagausischen Kultur. Möglichkeit zum Erwerb von Souvenirs mit nationalen Symbolen, Volksschmiedekunst der Gagausen. Fakultativ: Mittagessen in einem typischen Restaurant mit gagausischer Küche. Weiterfahrt nach Cadir-Lunga und Besichtigung einer Pferdezuchtstation, in der hochklassige Hengste der Orlov Rasse aufgezogen werden. 8. Tag: Chisinau - Wien/München Morgens freie Zeit für einen Bummel durch die Stadt. Am späten Vormittag Transfer zum Flughafen mit kurzem Stopp unterwegs an einer Holzkirche (16. Jh.) und mittags Rückflug nach Wien oder München.

TERMINE & PREISE 20.05. - 27.05. 03.06. - 10.06. 22.07. - 29.07. 12.08. - 19.08. 23.09. - 30.09. EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 1.695,€ 1.795,€ 1.795,€ 1.795,€ 1.695,€ 290,-

• Linienflüge mit Air Moldova, eventuell andere Fluggesellschaften • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Unterbringung in 4*-Hotels, Doppelzimmerbasis, Frühstücksbuffet • Rundreise gemäß Programm (Änderungen vorbehalten) in Fahrzeugen landesüblichen Standards • Deutschsprrechende ösrtliche Reiseführung • Eintrittsgebühren lt. Programm • Weinverkostung im Weingut Cricova • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Versicherungen, fakultative Mahlzeiten und Folkloredarbietungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen


Albanien & Mazedonien

Eine sizilianische Landpartie

lbanien gehört noch zu den unentdeckten Reisezielen und bietet eine Mischung architektonischer Denkmäler. Das Land besticht durch die wunderschönen Sandstrände, wilde Berglandschaften, Schätze aus der Antike sowie fruchtbare Ebenen. melia. Besuch der römischen Ausgrabungen 4. Tag: Llogara - Butrint (Sarande) - Gjiro1. Tag: Wien/München - Tirana - Kruja und Rückfahrt nach Ohrid. Linienflug nach Tirana. Nach Ankunft Begrü- kaster F ßung durch einen Vertreter unserer Agentur Heute fahren Sie Richtung Süden, an die 8. Tag: Ohrid - Tirana F und Weiterfahrt nach Kruja zum Hotel. Der albanische Riviera, bis Saranda. Unterwegs Am Morgen Rückfahrt nach Albanien, in die Rest des Tages ist frei. Gelegenheit für einen durch verschiedene typische Dörfer mit Hauptstadt Tirana. Am Nachmittag Stadtbespektakulären Aussichten und Fotomotiven, sichtigung. Im Zentrum liegt der SkanderbegBasarbesuch in der Nähe des Hotels. erreichen Sie nach ca. 4 Stunden die größte platz, dann weiter entlang des Boulevards, 2. Tag: Kruja - Durres - Berat F Stätte in Albanien, Butrint sich die verschiedenen Ministerien aus Kruja thront in einer Höhe von 600 m auf archäologische Weltkulturerbe). Sie besuchen die wo den 1930 Jahren befinden. Zurück geht es einem Bergmassiv und wird als „Balkon der (UNESCO Akropolis, das Baptisterium, das griechische Adria“, bezeichnet. Im Mittelalter war Kruja Theater, und die frühchristliche Basilika. Mit- über Bllok, das Viertel, wo in Diktaturzeiten die Hauptstadt Albaniens. Diese mittelalter- tags Weiterfahrt ins schöne und einzigartige die Regierenden gewohnt haben und für alle liche Stadt war einst der Stammsitz des Nati- Gjirokaster (UNESCO Weltkulturerbe). Nach anderen der Eintritt verboten war. onalhelden Skanderbeg, der die Stadt erfolg- dem Besuch des Schlosses Argjiro geht es 9. Tag: Tirana - Wien/München F reich gegen die eindringenden osmanischen durch die Gassen des Basars, bis zum Haus Freizeit bis zum Flughafentransfer. Dann Heere verteidigte. Sie besichtigen die Burg, des früheren Diktators Enver Hoxha, das Rückflug nach Wien oder München. das Skanderbeg- und das ethnographische heute ein ethnographisches Museum ist. Museum. Anschließend Weiterfahrt in die Hafenstadt Durres, die zweitgrößte Stadt 5. Tag: Gjirokastra - Korce F TERMINE & PREISE Albaniens. Im Zentrum besuchen Sie das Heute geht es auf einer schlechten Stra€ 1.590,03.03. - 11.03. Amphitheater und den venezianischen Turm. ße ins 190 km entfernte Korce, das auf € 1.690,07.04. - 15.04. Anschließend Fahrt nach Berat (UNESCO einer fruchtbaren Hochebene gelegen ist. Die Stadt bietet eine Architektur mit osmaWeltkulturerbe). € 1.630,05.05. - 13.05. nischen und französischen Einflüssen, breite € 1.630,09.06. - 17.06. 3. Tag: Berat - Apollonia - Llogara F und üppige Parkanlagen, sowie Mo€ 1.630,14.07. - 22.07. Nach dem Frühstück Besuch der 3 Teile Alleen und Kirchen. Am Nachmittag An€ 1.630,der Stadt; Mangalem, Gorica und die Burg. scheen 25.08. - 02.09. kunft beim Hotel. Nächtigung. Berat ist ein lebendiges Zeugnis der religi€ 1.630,15.09. - 23.09. ösen Toleranz. Die noch bewohnte Zita- 6. Tag: Korca - Sveti Naum - Ohrid F € 1.630,13.10. - 21.10. delle weist Ruinen von ca. 20 Kirchen auf, Nach dem Frühstück besuchen Sie das Zen€ 1.590,03.11. - 11.11. u.a. der Kathedrale der Heiligen Maria mit trum der Stadt, die orthodoxe Kathedrale € 220,EZ-Zuschlag: Wandmalereien des albanischen Malers und das neu eröffnete Museum der Ikonen. Onufri (16. Jh.). Anschließend Fahrt nach Um die Mittagszeit Abfahrt nach MazedoniLEISTUNGEN Apollonia mit ihren archäologischen Stätten. en. Nach den Grenzformalitäten Besuch des • L inienflüge mit Adria Airways, eventuell andere Im Museum sind die bei Klosters von Sveti Naum. Später Weiterfahrt Fluggesellschaften, Touristenklasse in die schöne Stadt Ohrid am Ohridsee Ausgrabungen ge• Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag (Weltkulturerbe). fundenen Gegen• Unterbringung in 3*/4*-Hotels, Doppelzimmerbastände zu sehen. ALBANIEN sis, Nächtigung/Frühstück 7. Tag: Ohrid - Bitola - Ohrid F In der Nähe • Rundreise gemäß Programm (Änderungen vorbeWährend der Stadtbesichtigung befindet sich Kruja halten), in Fahrzeugen landesüblichen Standards MAZEDONIEN sehen Sie das Zentrum im alten auch eine byzantiTirana • Deutschsprachige, örtliche Reiseführung Teil und auch die Burg und drei nische Kirche, die • Eintrittsgebühren gemäß Programm der vielen Kirchen der Stadt. Am Ohrid eine Ausstellung Durres Bitola Nachmittag Abfahrt nach Bito• Infomaterial der christlichen Elbasan la, als Heraclea Lyncestis in der • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Ohridsee Religion dieses Mitte des 4. Jahrhunderts v. Chr. Von Nicht im Preis inkludiert: Gebietes beherKorca Vlora Philipp II. von Makedonien gegründet. WähVersicherungen, Getränke und nicht erwähnte bergt. Danach rend der osmanischen Herrschaft waren die Mahlzeiten, Ein- und Ausreisegebühren, Trinkgelder, Weiterfahrt nach Stadt zusammen mit Thessaloniki die beiden Llogara. persönliche Ausgaben Saranda regierenden Städte des osmanischen Ru-

ine Reise durch das ländlich-idyllische Sizilien. Der Besuch bedeutender historischer Sehenswürdigkeiten, malerischer Landschaften und bezaubernder Landgüter wird Sie begeistern und in eine längstvergangene Zeit zurückversetzen. pel und den Tempel des Herakles, die Sie nach Taormina. Besuch des antiken The1. Tag: Wien/München - Palermo - Valderice Linienflug von Wien oder München nach in die mythische Stadt der Antike verführen. aters und Bummel durch die mittelalterlich Palermo. Nach Ankunft Begrüßung durch ei- Dann geht es zu den Kolymbetra-Gärten, ein geprägten Gassen. nen Vertreter unserer dortigen Agentur und Geheimtipp für Naturliebhaber. Weiterfahrt 8. Tag: Catania - Rom - Wien/München Transfer zu einem Agriturismo-Landhaus im nach Piazza Armerina. Hier besuchen Sie Nach dem Frühstück im Hotel Transfer zum die römische Villa del Casale, die vermutlich Flughafen von Catania und Rückflug nach Raum Trapani. luxuriöses Landhaus eines Mitglieds der Wien oder München. 2. Tag: Ausflug Zingaro Park - Erice - Trapani als Aristokratie diente, das wiederum Fahrt nach Scopello zum Zingaro Park, römischen Weltkulturgut ersten Ranges ist. Die Böein wunderschönes Naturschutzgebiet am ein der 40 Räume sind mit fast vollständig Meer. Wanderung. Mittagspause in Erice den Mosaiken bedeckt, die insgesamt TERMINE & PREISE auf dem Monte San Giuliano auf 750 m erhaltenen Fläche von ca. 3000 qm bedecken. € 1.390,25.03. - 01.04. Höhe thronend. Spaziergang durch die ma- eine und Übernachtung in einem € 1.490,08.04. - 15.04. lerischen mittelalterlichen Straßen. Ein Be- Abendessen € 1.420,29.04. - 06.05. such in der schönen Stadt Trapani schließt Agriturismo im Raum Piazza Armerina. 6. Tag: Caltagirone - Noto - Syrakus das Tagesprogramm ab. € 1.420,20.05. - 27.05. besichtigen Sie die Monumental€ 1.420,06.06. - 10.06. 3. Tag: Palermo - Monreale - Corleone - Prizzi Zunächst die zur Kirche „Santa Maria del Monte“ € 1.420,16.09. - 23.09. Frühmorgens Abfahrt nach Palermo. Sie treppe, Anschließend fahren Sie nach Noto, die € 1.420,sehen u.a. die Eremitenkirche San Giovanni, führt. 30.09. 07.10. mit weiteren 7 Städten, im Südosten die palatinische Kapelle im Normannenpa- gleichsam € 1.420,14.10. - 21.10. das Weltkulturerbe des sizilianischen Barocks last, die Kathedrale mit den Königsgräbern. darstellen. Dann erreichen Sie Syrakus, die € 1.360,28.10. - 04.11. Anschließend Fahrt über Corleone und Prizzi größte und mächtigste Stadt der Griechischen Weitere Termine auf Anfrage zu Ihren Agriturismo im Raum Cammarata / Epoche. Hier besichtigen Sie zunächst die € 270,EZ-Zuschlag: Agrigento. archäologische Zone, sehen die „Latomie del LEISTUNGEN Paradiso“ und die Seilergrotte, sowie das Ohr 4. Tag: Ausflug: Park Sikanische Berge • Linienflug mit Alitalia, eventuell andere FluggesellFahrt über Lercara Friddi, nach Palazzo des Dionysos, das Theater, den Opfer-Altar schaften, Touristenklasse Adriano. Hier sehen Sie den berühmten des Hieron und das römischen Amphitheater. • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag Marktplatz mit seinen beiden Kirchen. Wei- Weiter nach Ortigia, hier sehen Sie die Altstadt • Alle angeführten Transfers ter nach Santo Stefano di Quisquina zum Syrakus und unternehmen einen Spaziergang • je nach Gruppengröße moderne und vollklimatisierEremo der Hl. Rosalia und Besichtigung der zur Arethusa Quelle, zum Dom und zum Apolte Reisebusse mit deutschspr. Reiseführer Einsiedelei. Anschließend kleine Wanderung lo Tempel. Abendessen und Übernachtung • bei Kleingruppen von 2-7 Personen wird ein durch den Park und weiter nach Cammarata, in einem schönen Landhaus im Raum Ätna erfahrener Guide-Driver eingesetzt mit seinem einzigartigen Stadtbild. Hier wird Catania. • Unterbringung und Verpflegung für den Fahrer Ihnen ein typisches Abendessen mit Spezia- 7. Tag: Ätna - Taormina litäten aus der Umgebung serviert. • Park und Autobahngebühren Sie fahren durch Zitronen- und Orangen• 7 x Unterbringung in guten Agriturismo-Landhäuplantagen mit einzigartigen Landschaftspa5. Tag: Agrigento - Piazza Armerina sern, 6 x Halbpension (erweitertes Frühstück + 3 noramen zum größten noch aktiven Vulkan Caltagirone Gang Abendessen), 1 x Abendessen mit typischen Hier besichtigen Sie die Weltkulturstadt, Europas, dem Ätna. Die Fahrt bringt Sie bis Spezialitäten aus der Sikanischen Bergwelt zum „Silvestri Krater“ die Pindar als die „Schönste Stadt • Willkommensdrink auf ca. 2000 m Höhe. der Sterblichen“ • Örtliche Führer in Palermo - Monreale, Agrigento, beschrieb. Sie Von hier Gelegenheit faPalermo Taormina Piazza Armerina und Syrakus, jeweils halbtags unter nehmen kultativ mit der Seilbahn Corleone Ätna • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie einen ausgieauf 2600 m oder per Prizzi Catania Jeeps bis auf ca. 3000 m bigen SpazierSIZILIEN Nicht im Preis inkludiert: zu gelangen. Zahlreich sind gang durch das Tal Orts- und Kurtaxen, fakultative Ausflüge, EintrittskarAgrigento der Tempel und sehen u.a. Syrakus die Wanderwege die es ten, Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte hier zu erkunden gibt. Am den Hera-, den Concordia-, den Caltagirone Mahlzeiten, Trinkgelder, persöhnliche Ausgaben Zeus-, den Castor- und Pollux-TemNachmittag, Weiterfahrt Noto Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Butrint

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

E

Europa

A

9


Armenien - im Schatten des Ararat

Europa

D

10

iese einwöchige Studienreise führt Sie in den Kaukasus, an die „Wiege des Christentums“. Sie sehen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, aufregend schöne Landschaften und erhalten einen interessanten Einblick in die Kultur Armeniens, das im Jahr 301 als erster Staat das Christentum offiziell einführte. Mittelalterliche Kirchen und Klöster, sowie der Anblick des Ararat werden Sie faszinieren. 1. Tag: Wien/München - Jerewan 4. Tag: Aragaz - Aschtarak - Alaverdi FMA 8. Tag: Garni - Geghard FA Linienflug mit AUSTRIAN von Wien oder Fahrt durch karge Landschaft auf 2.300 m Wanderung in der Garni-Schlucht und BeMünchen nach Jerewan. Höhe zur „uneinnehmbaren“ Festung Am- sichtigung der Basaltsteinformationen, die berd (7.Jh.) am Fuße des Aragaz (4.096 m, einer großen Orgel ähnlich sind. Gehzeit ca. 2. Tag: Jerewan A Berg Armeniens) - Besichtigung 1,5 Stunden. Nach der Besichtigung des helNach Ankunft Transfer zum Hotel. Zeit zum höchster an der Kasach-Schlucht gelegenen Klo- lenistischen Tempels Garni* Weiterfahrt zum Erholen. Gegen Mittag Rundfahrt in der ar- des Saghmosavank (13. Jh.). Mittagessen Höhlenkloster Geghard, das zu den schönsmenischen Hauptstadt: Kathedrale „Grigor sters Privathaus in Aschtarak, wo für ten Klöstern im Kaukasus zählt und zum Lusavoritsch“, die im Jahre 2001 zum 1700. inSieeinem das armenische Fladenbrot „Lavasch“ UNESCO Welterbe gehört. Rückfahrt nach Jahrestag der Christianisierung Armeniens gebacken wird. Anschließend Besichtigung Jerewan und Führung im Matenadaran*, eine eingeweiht wurde. Vorbei am Radio „Eriwan“ einer der ältesten Kirchen Armeniens Karm- der größten und wertvollsten HandschriftenFahrt zur Kaskade mit herrlichem Blick auf ravor (7.Jh.) - Halt im Jessiden-Dorf Rja Taza sammlung der Erde. Abendessen und Überdie Stadt. Anschließend Besuch und Füh- (Friedhof) und Weiterfahrt über den Spi- nachtung in Jerewan. rung im Historischen Museum*. Abendessen takpass nach Norden. Hotelbezug für zwei 9. Tag: Jerewan - Wien/München und Übernachtung in Jerewan. Nächte in Alaverdi und Abendessen. Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen 3. Tag: Etschmiadzin FA von Jerewan und Rückflug nach Wien oder Tag: Odzun - Haghpat - Alaverdi FMA Vorbei am Dorf Mussa Ler, in dem die Über- 5. zum Kloster Odzun (Basilika aus dem München. lebenden des durch Franz Werfel berühmt Fahrt Jh.) und weiter zum Kloster Sanahin gewordenen Mussa Dagh angesiedelt wur- 6. - Mittagessen in Alaverdi den - nach Etschmiadzin, dem Sitz des ar- (Weltkulturerbe) für seine Grillspezialitäten) – Wan- TERMINE & PREISE menischen Katholikos und dem religiösen (bekannt Gehzeit ca. 2 Stunden, zum Kloster 19.05. - 27.05. € 1.845,Zentrum des armenischen Volkes. Besichti- derung, € 1.845,23.06. - 01.07. gung der Hauptkathedrale und Gelegenheit Haghpat (Weltkulturerbe). Abendessen. € 1.845,dem Gottesdienst beizuwohnen. Besichti- 6. Tag: Dilijan - Sevansee - Jerevan FM 11.08. - 19.08. gung der Kirchen Surb Hripsimé und Surb Vom Parz-See, einer blauen von Wäldern 22.09. - 30.09. € 1.845,Gajané (beide 7. Jh.), Meisterwerke der klas- umrahmten Perle wandern Sie rund 3 Stun- 20.10. - 28.10. € 1.845,sischen armenischen Baukunst. Weiter zur den nach Goshavank, zunächst durch einen EZ-Zuschlag: € 220,imposanten Ruine der ersten armenischen dichten Wald, der sich aber bald lichtet und Rundkirche Zvartnoz*. Rückfahrt und Freizeit herrliche Blicke auf die umgebenden Berg- LEISTUNGEN zum Besuch des Flohmarktes von Jerewan ketten erlaubt. Besichtigung des Klosters mit • Linienflug mit AUSTRIAN/Aeroflot, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse (hübsche Souvenirs). Dann Besuch der dem wunderschönen Kreuzstein. Weiter zum Genozidgedenkstätte von Tsitsernakaberd. malerisch im Hochgebirge gelegenen Sevan- • F lughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag Abendessen und Übernachtung in Jerewan. see, der „blauen Perle Armeniens“, Mittages- • Alle Transfers im Zielland sen, Besuch des Sevanklosters (9. Jh.) auf • Rundreise gemäß Programm in Fahrzeugen der Halbinsel, die einst eine Insel war und Alaverdi landesüblichen Standards als Verbannungsort des armenischen Adels • Unterbringung in guten 3*-Hotels landesüblicher ARMENIEN diente. Weiterfahrt nach Jerewan. Kategorie, Doppelzimmerbasis • Verpflegung gemäß Programm 7. Tag: Im Schatten des Ararat FA Aragaz Dilijan Fahrt nach Chor Virap, wo Gregor, der Er- • Eintritte lt. Programm mit * gekennzeichnet leuchter in einer tiefen Grube gefangen • Örtliche qualifizierte deutschspr. Reiseführung gehalten wurde, bevor er zum Missionar • Informationsmaterial Sewansee Jerewan Armeniens wurde. Einzigartiger Ausblick • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Etschmiadzin auf den jenseits der türkischen Grenze gele- Nicht im Preis inkludiert: Geghard Chor Virap genen heiligen Berg der Armenier, den Ara- Visagebühren, Versicherungen, Getränke und nicht rat. Weiter über Areni zum in einer Schlucht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, pers. Ausgaben gelegenen Kloster Noravank (12.-14. Jh.). Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen Abendessen und Übernachtung in Jerewan.

Armenien & Georgien 1. Tag: Wien/München - Jerewan Am späten Abend Linienflug nach Jerewan. 2. Tag: Jerewan FA Am frühen Morgen Ankunft in Jerevan. Transfer zum Hotel. Nach einem späten Frühstück Besichtigung der armenischen Hauptstadt. Fahrt zur Kaskade mit herrlichem Blick über die Stadt. Besuch des Museums Matenadaran mit seiner berühmten Handschriftensammlung. Besuch einer Cognac–Brennerei mit Verkostung. 3. Tag: Jerewan - Khor Virap - Jerewan FM Fahrt zum Kloster Khor Virap, das einen unvergleichlichen Blick auf den heiligen Berg Ararat bietet. In der Weinregion um Areni Verkostung des vielgelobten trockenen Rotweines. In der engen Schlucht des Amaghu befindet sich eines der schönsten armenischen Klöster, Noravankh. Mittagessen beim Kloster. Dann Fahrt über den SelimPass in den Süden. Unterwegs Besichtigung einer der besterhalten gebliebenen Karawansereien an der alten Seidenstrasse. 4. Tag: Jerewan - Sevansee - Jerwan FM Fahrt zum 70 km entfernten Sevansee, die „Blaue Perle“ Armeniens. Besuch des interessanten Sevanklosters auf der Halbinsel. Dann Fahrt in den Kurort Dilijan. Besuch des im Wald gelegenen Klosters Hagarzin. Mittagessen in einem Privathaus in Dilijan. 5. Tag: Edschmiadzin - Garni - Geghard FA Fahrt nach Edschmiadzin, dem Zentrum der armenischen Kirche. Besuch der Hauptkathedrale und zweier weiterer Kirchen. Rückfahrt nach Jerewan und Besichtigung von Zizernakerberd, Gedenkstätte, des Völkermordes durch das Türkenregime. Am Nachmittag Fahrt zum hellenistischen Tempel nach Garni und Kutaissi zum Höhlenkloster Geghard, (UNESCO Welterbe). 6. Tag: Jerewan GEORGIEN Tbilisi FMA Über das Aragatzplateau Fahrt nach Ria Taza, einen kurdisch- ARMENIEN yezidischen Friedhof mit Reiterfiguren. In Alaverdi probieren Sie den besten Schasch- Jerewan

lik Armeniens. Nach dem Besuch des Klosterkomplexes von Hachbat (UNESCOWelterbe), Fahrt zur armenisch-georgischen Grenze. Grenzübertritt in Sadakhlo. Busund Führerwechsel. Transfer nach Tbilissi. Traditionelles Abendessen. 7. Tag: Tbilisi - Mzcheta - Kutaissi FA Besichtigung der alten Hauptstadt Mzcheta (UNESCO Welterbe) mit der Dschwari Kirche und der Swetizchoveli Kathedrale. Weiterfahrt nach Imeretien (Westgeorgien), das sich durch seine fast mediterrane Landschaft unterscheidet. In der Bezirkshauptstadt Kutaissi, die zweitgrößte Stadt Georgiens, Besuch der neurestaurierten Bagrati-Kathedrale und des Gelati Klosterkomplexes (UNESCO-Welterbe). Abendessen und Übernachtung in einem Privathaus. 8. Tag: Kutaissi - Gori - Gudauri FA Entlang der alten Seidenstraße Fahrt nach Gori. Besuch der Höhlenstadt Uphlisziche, durch die die legendäre Seidenstrasse führte. Weiterfahrt auf der Georgischen Heerstraße und Besuch der Wehrkirche in Ananuri. Dann geht es durch ein landschaftlich sehr reizvolles Gebiet in höhere Lagen des Großen Kaukasus. Abendessen und Übernachtung im Skigebiet Gudauri. 9. Tag: Gudauri - Kasbegi - Tbilisi FA Fahrt ins Dorf Kasbegi entlang des TergiFlusses mit Blick auf hochalpine Landschaften. Wanderung zur Gergeti Dreifaltigkeistkirche (ca. 3 Stunden). Bei gutem Wetter, kann man einen Blick auf einen der höchsten Gletscher im Kaukasus – den Kasbek (5047 m) erhaschen. Anschließend Fahrt durch die imposante Darjali-Schlucht bis nahe an die russische Grenze und Rückfahrt. 10. Tag: Tbilisi - SignagiGudauri Kachetien FM Am Morgen Fahrt in die befestigte Stadt SignaTbilisi Kachetien gi. Spaziergang durch die malerische Stadt, auf Terrassen an den Hängen des Berges gelegen mit Dilijan einzigartiger Architektur. Besuch des Ethnografischen Sewansee Museums. Dann WeiterGarni Khor Virap

fahrt ins bekannte Weinbaugebiet Kachetien. Besuch eines rustikalen Weinkellers und Einführung in die georgische Weinherstellung und Weinprobe direkt aus „kvevri“, den unterirdisch vergrabenen Tonkrügen. Mittagessen auf einem Bauernhof mit landestypischen Spezialitäten und Wein. 11. Tag: Tbilisi FA Stadtrundgang in der Hauptstadt Georgiens. Besichtigung der Altstadt mit der Metechi Kirche und dem Reiterstandbild des Stadtgründers Wachtang Gorgassali. Herrlicher Blick auf die Altstadt und die Umgebung. Vorbei an den Schwefelbädern zur Nariqala Festung, zur Synagoge und zur Sioni Kathedrale. Weiter zur Antschischati Kirche, die ältesten Kirche der Stadt. Besuch der Schatzkammer im Historischen Museum. 12. Tag: Tbilisi - Wien/München Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien oder München.

TERMINE & PREISE 09.05. - 20.05. 13.06. - 24.06. 27.06. - 08.07. 01.08. - 12.08. 29.08. - 09.09. 26.09. - 07.10. EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 2.080,€ 2.080,€ 2.165,€ 2.165,€ 2.165,€ 2.165,€ 360,-

• Linienflüge mit LOT oder Aeroflot, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Rundreise in Armenien und Georgien gemäß Programm (Änderung vorbehalten) • Rundreise und Transfers in Fahrzeugen landesüblichen Standards • Unterbringung in guten 3*/4*-Hotels auf Doppelzimmerbasis örtlicher Kategorisierung • Verpflegung und Eintrittskarten gemäß Programm • Deutschsprechende örtliche Reiseführung • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen


zur riesigen, über einer steilen Schlucht ge1. Tag: Wien/München - Jerewan Linienflug in die Hauptstadt Armeniens nach legenen Klosteranlage Tatew, wo sich eine bedeutende Universität befand. Das Kloster Jerewan. Transfer zum Hotel. erreichen wir mit der längsten Seilbahn der 2. Tag: Jerewan Nach dem Frühstück besichtigen wir die Welt. (5,7 Km) Weiterfahrt nach Goris. armenische Hauptstadt: Vorbei an Radio 7. Tag: Auf nach Persien ‘‘Eriwan‘‘fahren wir zum beeindruckenden Nach dem Frühstück im Hotel Aufbruch Komplex der Kaskade, mit wunderschönem nach Kapan. Sie überwinden den höchsten Blick auf die Stadt. Führung in Matenadaran, Pass Armeniens (2500 m) und besuchen die eine der größten und wertvollsten Hand- Schlucht Meghri. Anschließend erreichen schriftensammlung der Erde. In Etschmi- Sie die iranische Grenze. Nach den Grenzadsin besuchen Sie die Hauptkirche des formalitäten Weiterfahrt nach Jolfa und Katholikos von Armenien und den Gräbern Besuch der St. Stephanus Kirche, ein armeder Kirchenfürsten. Rückfahrt nach Jerewan. nisches Kloster, das in einer tiefen Schlucht Besuch der Genozidgedenkstätte von Tsits- am Arax Fluss liegt. Danach geht es nach ernakaberd. Täbriz, der Teppich-Hauptstadt Persiens und größten Stadt in Nordiran. 3. Tag: Garni - Geghard - Sevansee Ausflug zum hellenistischen Tempel Gar- 8. Tag: Täbriz ni aus dem 1. Jh. mit tollem Blick auf die Am Vormittag fahren wir nach Kandovan, Schlucht Asat. Weiterfahrt zum Höhlenklo- einem malerischen Dorf, in dem die Tuffkester Geghard, das zu den schönsten Klö- gel die Szenerie beherrschen. Eingebettet in stern im Kaukasus zählt (UNESCO Welter- die urwüchsige Landschaft liegt das bezaube). Nun lockt der malerische Sevansee, bernde Dorf, in dem die Zeit stehen gebliedie "blaue Perle Armeniens". Besuch des ben scheint und seit jeher von Kurden bewohnt wird. Gelegenheit, den Handwerkern Sevanklosters (9. Jh.) auf der Halbinsel. über die Schulter zu schauen, Aprikosen 4. Tag: Am Fuße des Ararats andere Trockenfrüchte zu kaufen und Fahrt zum Biblischen Berg Ararat. Einzigar- oder tiger Ausblick auf den jenseits der türkischen die einmalige Kulisse zu genießen. Grenze gelegenen heiligen Berg der Arme- 9. Tag: Tabriz - Zanjan - Qazvin nier. Fahrt zur Klosteranlage Chor Virap, Fahrt über Zanjan nach Qazvin. En route bedas eine malerische Kulisse bietet. Weiter suchen wir den höchsten Ziegel-Kuppelbau geht es über Areni zum in einer Schlucht der Welt und das grandiose Grabmal des gelegenen Kloster Noravank, das durch sei- Ilkhanidenherrschers Sultan Mohammad ne besonderen Außenreliefs beeindruckt. Khodabandeh Oljaitu (UNESCO Welterbe) in Soltaniyeh, südöstlich von Zanjan. In Qazvin Besuch eines Bauernhofes mit einem sind ebenfalls das Mausoleum Shahzadehrustikalen Weinkeller. Weiterfahrt Hossein und der Chehel- Sotun Palast zum Kurort Dshermuk. Ein kleiner Spaziergang zu den Mineral- ARMENIEN sehenswert. Jerewan quellen und schönen Trinkhalle. 10. Tag: Qazvin - Teheran Garni Nach dem Frühstück 5. Tag: Dshermuk Dshermuk Chor Virap Fahrt nach Teheran. Heute besuchen Sie die 2000 m Auf unserer ganztähoch gelegene Stadt Dshermuk. Sie Jolfa gigen Stadtrundfahrt fahren mit dem Sessellift und genießen einen herrlichen Blick auf die erleben wir die facettenreiche umliegende Region und Bergketten. Tabriz Metropole Wanderung zu den warmen MineralZanjan und quellen. Badegelegenheit. Qazvin 6. Tag: Im Süden des Landes Besichtigung des Wasserfalles in DsIRAN Teheran hermuk. Weiterfahrt nach Süden,

Aserbaidschan, im Land des Feuers spüren das moderne und pulsierende Leben! Wir flanieren u.a. durch den eindrucksvollen Niavaran Park, der von Naser al-Din Shah errichtet wurde. Besichtigung des Sahebqaraniye Palastes im Niavaran-Komplex. 11. Tag: Teheran Einen Überblick über die jahrtausendealte Geschichte und Kultur des Landes erhalten Sie im Nationalmuseum. Weiter durch den eindrucksvollen Golestan Palast (UNESCO Weltkulturerbe), den einstigen Regierungssitz, der zu den ältesten historischen Monumenten Teherans gehört. Hier besichtigen Sie den Empfangspalast und den Marmorthron. Weiter geht es zum Juwelenmuseum mit einer der weltweit bedeutendsten Juwelensammlungen. Die Kronjuwelen der alten persischen Könige, sowie der Darya-i Nur, der größte rosafarbene Diamant der Welt, sind bewundernswert. 12. Tag: Teheran - Wien/München Transfer zum Flughafen und Abflug nach Wien oder München.

TERMINE & PREISE 21.04. - 02.05. 19.05. - 30.05. 02.06. - 13.06. 21.07. - 01.08. 01.09. - 12.09. 29.09. - 10.10. EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 3.265,€ 3.265,€ 3.265,€ 3.265,€ 3.265,€ 3.265,€ 450,-

• L inienflüge mit Aeroflot/Qatar Airways eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sichrheitsgeb., Treibstoffzuschlag • U nterbringung in 3*/4* Hotels landesüblichen Standards, Doppelzimmer, Halbpension • R undreisen lt. Programm in Fahrzeugen landesüblichen Standards (Änderungen vorbehalten) • Ö rtliche deutschsprechende Reisführung • E intritte gem. Programm • Informationsmaterial • K undengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visakosten, Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, pers. Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

1. Tag: Wien/München - Baku Am Vormittag Linienflug nach Baku. Nach Ankunft in der aserbaidschanischen Hauptstadt Hoteltransfer. 2. Tag: Baku FM Nach dem Frühstück beginnen Sie, die „Perle am kaspischen Meer“ , wie Baku auch genannt wird, zu erkunden. Auf einem Spaziergang durch die mittelalterliche Altstadt mit ihren engen Gassen und verborgenen Innenhöfen sehen Sie unter anderen die alte Stadtmauer "Icheri Sheher", historische Karawansereien, die noch den Hauch der alten Handeslwege spüren lassen, sowie kunstvoll verzierte Moscheen. Weiters besuchen Sie den Palast von Shirvan Shahs und verschiedene Villen der Ölbarone die in den Jahren der ersten Ölbooms von 1870 erbaut wurden. Von der Märtyrerallee aus werden Sie mit einem phantastischen Blick über die Bucht von Baku belohnt.

Rund um Gobustan stoßen Sie auf etliche aktive Schlammvulkane, ein blubberndes und brodelndes Naturschauspiel. Der Rest des Tages steht im Zeichen des Modernen Baku und bringt Ihnen diese Epoche der Metropole näher. Sie besuchen den Flammenturm, das Heydar Aliyev Kulturzentrum sowie das Teppichmuseum. Anschließend unternehmen Sie eine Schifffahrt, wo Sie eindrucksvoll die exponierte Lage Bakus am Kaspischen Meer erleben. 5. Tag: Baku - Shamakhi - Sheki FM Nach dem Frühstück im Hotel verlassen Sie Baku und fahren durch eine der ältesten Kulturlandschaften der Welt in Richtung Kaukasus, in den Nordwesten Aserbaidschans. Schon von Weitem sehen Sie die Gipfel dieser markanten Gebirgslandschaft. Die trockene Landschaft weicht schnell üppigem Grün. Dicht bewaldete und mit Bächen flankierte Bergenhänge säumen Ihren Weg. Sie besuchen die alte Stadt Shamakhi, einst die Hauptstadt des Shirvan-Reiches und Hochburg persischer Kultur. Weiterfahrt nach Shemakha, wo Sie unter anderen den eindruckvollen Diri Baba Schrein, sowie die Juma Moschee erleben. Shemakha ist nicht nur für seine reichhaltige Natur, sondern auch für seine alte Geschichte bekannt. Es 3. Tag: Baku - Absheron - Baku FM viele historische Denkmäler erhalten Halbtagesausflug auf der Halbinsel Abshe- sind Anschließend fahren Sie nach ron. Sie besuchen Ateshgah, ein zoroastri- geblieben. Gabala, ehemals Hauptstadt des scher Feuertempel mit seinen natürlichen Chukhur das bis Ende des 4.Jhd. n. Erdgasfeuern, wo seit Jahrhunderten dem Albania-Reiches, existierte. Sie besuchen unter anderen alten feuerverehrenden Glauben der Zoroas- Chr. trier gehuldigt wird. Weiters sehen Sie einen das Heimatmuseum und die Burgruinen. Teil der mittelalterlichen Festungsanlage, die 6. Tag: Sheki - Kish - Sheki FM zum Schutz Bakus diente und ein wichtiger Nach dem Frühstück beginnen Sie den Tag Bestandteil des Verteidigungssystems der in Sheki. Die am Fluß Kis gelegene Stadt, Halbinsel war. Besuche der Moschee von beheimatet den königlichen Sommerpalast Amirjan und des Völkerkundemuseums run- der Sheki Khans aus dem 18. Jhd., der neben dem Sheki Museum und der wehrhaften den das Tagesprogramm ab. Festung der Stadt Ihr Ziel sein wird. Mit 4. Tag: Baku - Gobustan - Baku FM prächtigen Fresken und kunstvollen Heute besuchen Sie Felsmalereien von seinen ist er ein bedeutendes ZeugGobustan, die zum UNESCO Kulturerbe Glasmalereien n i s Kaukasischer Handwerkskunst. zählen. Die über 6.000 FelsWeiters Besuch des Dorfes Kish, malereien, teilweise das mit einer der ältesten aus der Steinzeit, Kirchen in der KaukaKish zeugen von eiASERBAIDSCHAN sus-Region aufwarten ner jahrtausende Sheki kann. Shamakhi alten Besiedelung Ganja dieses Landstriches. Ateshgah Gobustan

Baku

7. Tag: Sheki - Ganja - Baku FM Anschließend fahren Sie in die zweitgrößte Stadt Aserbaidschans, nach Ganja. Von den Arabern gegründet, war sie einst ein blühender Handelsplatz der Seidenstraße und Geburtsort des berühmten Nationaldichters Nizami. Sie besuchen unter anderen die aus dem 17. Jahrhundert stammende Schah Abbas Moschee, sowie das "Bottle House", das mit 50.000 Glasflaschen kunstvoll dekoriert ist. Weiter geht es nach Goygel, dem ehemaligen Helenendorf, einer von deutschen Auswanderern im 19. Jh. gegründeten Siedlung, deren Charakter sich deutlich von anderen Dörfern unterscheidet und seinen ursprünglichen Charme bewahrt hat. 8. Tag: Baku - Wien/München F Vormittag zur freien Verfügung. Nützen Sie ihn für einen letzten Stadtbummel in Baku. Nachmittags Flughafentransfer und Abflug nach Wien oder München.

TERMINE & PREISE 30.04. - 07.05. 21.05. - 28.05. 18.06. - 25.06. 16.07. - 23.07. 13.08. - 20.08. 17.09. - 24.09. 22.10. - 29.10. EZ-Zuschlag:

€ 2.125,€ 2.125,€ 2.125,€ 2.125,€ 2.125,€ 2.125,€ 2.125,€ 280,-

LEISTUNGEN

• Linienflüge mit Turkish Airlines, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Nächtigung in guten 3*/4*-Hotels landesübl. Standards • Verpflegung gemäß Programm • Rundreise & Transfers lt. Programm (Änderungen vorbehalten) in Fahrzeugen landesübl. Standards • Örtliche deutsch/englischspr. Führung • Eintritte laut Programm • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen

Asien

Armenien und der Norden Persiens

11


T l E w E z N a g E I D N I T K DIRE STRESSfREI uND bEquEm ab lINz übER DIE DREhKREuzE DüSSElDoRf, fRaNKfuRT, wIEN uND züRIch IN DIE gaNzE wElT.

www.linz-airport.com


A

uf dieser Kurzreise zeigen wir Ihnen zuerst Peking, das Zentrum chinesischer Kunst und Kultur und anschließend eine der ältesten Städte Chinas, Xian. Dort erleben Sie das alte China und besuchen als Höhepunkt die Ausgrabungsstätte der Terrakotta-Armee. Zum Schluß fahren Sie nach Shanghai, eine der aufregendsten Städte der Welt. Tauchen Sie ein in das Herz Asiens und erleben Sie China wie es leibt und lebt. 1. Tag: Wien/München - Peking Taiji- und Qigong-Übungen, oder beim Fä5. Tag: Peking - Xian FM Flug ab Wien oder München nach Peking. Nach Ankunft Transfer ins Hotel und Früh- cher- und Schwert-Tanz beobachten. Nach stück. Ausflug zu den Ausgrabungsstätten dem Frühstück Ausflug zum Wasserdorf Zhu 2. Tag: Peking A „Tönernen Armee“. Die 8000 lebensgroß Jia Jiao, das in einem Vorort von Shanghai Ankunft in der chinesischen Hauptstadt Pe- der in Terrakotta nachgebildeten Krieger aus der liegt und noch den traditionellen Lebensstil king. Hoteltransfer. Abendessen. Qin-Dynastie wurden 1974 am Grabhügel in China aufzeigt. Rückfahrt ins Hotel. Am 3. Tag: Peking FM des Kaisers Qin Si Huang Di ausgegraben. Abend Transfer zum Flughafen. Ausflug zur Grossen Mauer, das Symbol des Nicht weit davon entfernt wurden 1980 zwei 9. Tag: Wien/München Reichs der Mitte. Mit einer Länge von 6000 gewaltige Streitwagengespanne gefunden. Ankunft in Wien oder München. km und einer Höhe von 8 m ist sie eines der Rückkehr nach Xian. Nächtigung. imposantesten Bauwerke den Welt. Nach Anmerkung: dem Mittagessen Besuch einer SüßwasserVerlängerung in Shanghai möglich. perlenzucht, dann Weiterfahrt zur Besichtigung des Sommerpalastes mit dem KunTERMINE & PREISE ming-See und dem „Berg der Langlebigkeit“. € 1.795,18.03. - 26.03. Drei Viertel werden von einem künstlichen € 1.795,See eingenommen. Hier befinden sich viele 15.04. - 23.04. Paläste und Hallen, darunter auch die „lange € 1.820,20.05. - 28.05. Passage“, eine 728 m lange Geschichte des € 1.795,03.06. - 11.06. Landes in Bildern. Nächtigung. € 1.795,15.07. - 23.07. € 1.795,4. Tag: Peking FM 05.08. - 13.08. Vormittags Besuch des Tian An Men Platzes. € 1.795,19.08. - 27.08. Dann weiter zur Verbotenen Stadt mit ihren € 1.820,16.09. - 24.09. eleganten Palästen, Pavillons und Gärten, € 1.820,21.10. - 29.10. ehemalige Residenz der kaiserlichen Fami€ 1.795,18.11. 26.11. lie. Nachmittags Besuch des Himmelstem€ 1.795,02.12. - 10.12. pels, ein weiteres Wahrzeichen von Beijing. Weitere Termine auf Anfrage Abends Transfer zum Bahnhof und Fahrt mit € 190,EZ-Zuschlag: dem Nachtzug nach Xian. 6. Tag: Xian FM Besichtigungen: Alte Stadtmauer, Große LEISTUNGEN  inienflüge mit AUSTRIAN, eventuell andere Moschee, kleine Wildganspagode, Provinz- • LFluggesellschaften, Touristenklasse museum. Abends Transfer zum Bahnhof und • F lughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag CHINA Fahrt mit dem Nachtzug nach Shanghai. • 5 Hotelübernachtungen in guten 3*-Hotels 7. Tag: Xian - Shanghai FM • V erpflegung gemäß Programm Hoteltransfer und Frühstück. Besuch des • N achtzugfahrten Beijing-Xian //Xian-Shanghai in Peking NORD Shanghaier Museums und des Yu Gartens in Soft Bed Class-Abteilen KOREA der Altstadt, der aus 16. Jahrhundert stammt. • B esichtigungen lt. Programm/Eintritte/Transfers Weiters sehen Sie das ehemalige Konzessi- • L okale deutschsprachige Führung SÜD onsgebiet und den Bund, wo viele alten Bau- • Infomaterial KOREA ten aus der Kolonialzeit stehen. Zum Schluss • K undengeldabsicherung durch Bankgarantie Xian können Sie die Nanking-Straße, die bekann- Nicht im Preis inkludiert: Shanghai teste Einkaufstrasse in China sehen. Visumbesorgung, Versicherungen, nicht erwähnte 8. Tag: Shanghai - Europa FM Getränke und Mahlzeiten, Trinkgeld, pers. Ausgaben Wenn Sie Lust haben, können Sie am frühen Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen Morgen die Einheimischen in den Parks bei

Taiwan, die schöne Insel

T

aiwan, das alte Formosa (schöne Insel) ist ein Land voller Kontraste. Erleben Sie ihre Gastfreundschaft, probieren Sie kulinarische Köstlichkeiten und lassen Sie sich vom einer einzigartigen Landschaft verzaubern, die schon Generationen von asiatischen Dichtern und Philosophen inspirierte. sichtigung des berühmten Wen Wu-Tempels Leichtes vegetarisches Abendessen und 1. Tag: Wien - Taipei mit wunderbarer Aussicht auf den See. Nächtigung in einem Kloster. Linienflug von Wien/München nach Taipei. Nächtigung. 8. Tag: Foguangshan - Lukang - Taipei 2. Tag: Taipei Wenn Sie früh aufstehen, können Sie den Am Nachmittag Ankunft in der TaiwaneMorgengesang im Kloster miterleben. Nach sischen Hauptstadt. Transfer zum Hotel. dem Frühstück Fahrt nach Kaohsiung, wo Der Rest des Tages zur freien Verfügung. Sie den kunstvoll gearbeiteten FrühlingsNächtigung. und Herbstpavillon und die Drachen und 3. Tag: Taipei Tiger-Pagode sehen. Weiterfahrt in Richtung Nach dem Frühstück halbtägige StadtrundNorden nach Lukang, wo Sie den Lungshan fahrt in Taipei mit Besuch des NationalmuTempel und den Markt besuchen. Fotostopp seums, Martyr's Shrine, Chinese Tempel, in Sdanyi, einem Holzschnitzerdorf. AnChiang Kai-Shek Memorial Hall, Handarschließend Transfer zum Flughafen und am beitszentrum etc. Rest des Tages zur freien Abend Abflug nach Europa. Verfügung. Nächtigung. 9. Tag: Ankunft in Wien/München 4. Tag: Taroko Nationalpark Am Morgen Ankunft in Wien oder München. Nach dem Frühstück Fahrt von Taipei über den Su-Hua Highway zum Taroko Nationalpark. Stopp bei den Chingshui Cliffs, die hoch aufragende Steilküste im Osten des TERMINE & PREISE Landes. Die Klippen sind aus strapazierfä€ 2.280,02.03. - 10.03. higem Marmor und Schiefer, die von 200 m 6. Tag: Sonne-Mond-See - Tainan € 2.280,auf 1000 m Seehöhe ansteigen und sind das Nach dem Frühstück Besuch des heiligen 06.04. - 14.04. älteste Stück Fels in Taiwan. Mittags Ankunft Monk Schreines, der Tse En Pagode und € 2.280,18.05. - 26.05. im Taroko Nationalpark. Atemberaubende Tehua Village. Danach Weiterfahrt nach € 2.350,01.06. - 09.06. Wasserfälle, Tunnel, Hängebrücken und Tainan, die älteste und mit rund 1,9 Millionen € 2.350,14.09. - 22.09. sagenhafte Ausblicke machen die Taroko- Einwohnern fünftgrößte Stadt Taiwans. Bei € 2.350,12.10. - 20.10. Schlucht zu einem unvergesslichen Erleb- aller Modernität ist die Vergangenheit hier € 2.350,02.11. - 10.11. nis. Weiters sehen Sie den Eternal Spring noch überall lebendig: Alte Tempel, ÜberWeitere Termine auf Anfrage reste von mehr als 300 Jahre alten Forts Schrein und die Schwalben-Grotte. € 450,EZ-Zuschlag: und Gebäuden aus der Zeit der japanischen 5. Tag: Taroko- Sonne-Mond-See Herrschaft zeugen sowohl von Nach dem Frühstück im Hotel Fahrt in ostLEISTUNGEN Taipei der Verbundenheit Taiwans mit • Linienflüge mit KLM oder Turkisch Airlines, eventuwestlicher Richtung zum Sonne-Mondder jahrtausendealten chineSee. Unterwegs halten Sie am Mount ell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse sischen Kultur als auch von Hehuan Besucherzentrum, von wo aus • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag der wechselhaften und vielman einen herrlichen Ausblick auf die • Deutschsprachig geführte Rundreise auf Zubucherfältigen Geschichte der Insel. umliegende Landschaft genießen basis lt. Programm (Änderungen vorbehalten) in Taroko NP 7. Tag: Tainan - Foguangshan kann. Anschließend Weiterfahrt Lukang Fahrzeugen landesüblichen Standards Nach dem Frühstück Besichtigung zum Sonne-Mond-See, der so • Nächtigung in 3*-Hotels, Doppelzimmer, Frühstück Sonne-Mond-See des Chikan Towers und des Congenannt wird, weil seine Form • 1 Abendessen im Kloster fucius Tempels. Weiterfahrt zum den chinesischen Zeichen für • Infomaterial größten buddhistischen Kloster FoSonne und Mond ähnelt. Er • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie guangshan. Sie besuchen den Hauptliegt auf 760 m Höhe inmitten Nicht im Preis inkludiert: einer Bilderbuchlandschaft schrein, des Buddhistischen Museums Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte zwischen Hügeln mit Felsen, Tainan TAIWAN und Great Buddah Land, das größte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben buddhistische Zentrum des Landes mit hochgewachsenen Bäumen, Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen dem 48 Meter hohen vergoldeten Buddha. Tempeln und Pagoden. Be- Foguangshan

Asien

Goldenes China

13


Die Höhepunkte Chinas

verbunden mit einer Schiffsreise auf dem Yangze

Asien

A

14

uf dieser unvergesslichen Reise lernen Sie die bekanntesten Sehenswürdigkeiten Chinas kennen. Peking, das Zentrum chinesischer Kunst und Kultur, die alte Kaiserstadt Xian mit der berühmten Terrakotta-Armee, die pulsierende Geschäftsmetropole Shanghai und auf einer Kreuzfahrt durch die Schluchten des Yangze sehen Sie auch den gigantischen Staudamm in Sandouping. In der herrlichen vom Klima begünstigten Landschaft um Guilin, die von Kegelbergen und dem Li-Fluss geprägt wird, genießen Sie die Ruhe und Gelassenheit des Südens. 1. Tag: Wien/München - Peking 3. Tag: Peking FM der aus der Zeit der Ming-Dynastie stammt, Linienflug von Wien/München nach Peking. Tagesausflug zur Chinesischen Mauer. Die beherbergt eine großartige Sammlung kai„Große Mauer“ nimmt ihren Anfang am serlicher Kunstgegenstände. Am Nachmittag 2. Tag: Peking M im Osten und endet am sehen Sie den Himmelstempel, die Liu Li Ankunft in der chinesischer Hauptstadt und Shanghaiguan-Paß im Westen des Landes. Mit Chang-Straße. Am späten Nachmittag TransTransfer zum Hotel. Peking hat ca. 13 Millio- Jiayuguan-Paß Gesamtlänge von ungefähr 6.000 km fer zum Bahnhof und Abfahrt mit dem Schlafnen Einwohner und ist das Zentrum der chine- einer einer Höhe von 8 m ist sie eines der wagen nach Xian. sischen Kunst und Kultur und gleichzeitig eine und Bauwerke der Welt. 300.000 der modernsten Städte des Landes.Nachmit- imposantesten Tag: Xian FM arbeiteten 10 Jahre lang daran, 5. tags sehen Sie den Sommerpalast mit dem Menschen Ankunft in Xian am Morgen. Transfer zum um dieses Werk zu vollenden. Besichtigung Kunming-See und dem „Berg der Langlebig- des Changling-Grabes, eines von dreizehn Hotel und Frühstück. Die alte Stadt Xian keit“. Der Park des Sommerpalastes, auch Kaiser-Gräbern aus der Ming-Dynastie mit war mehr als 1000 Jahre die Hauptstadt des bekannt als Yiheyuan, geht in seinen Anfän- der „Heiligen Allee“. Rückfahrt nach Peking. chinesischen Reiches und Ausgangspunkt gen auf das 12. Jahrhundert zurück. Auf sei- Nächtigung. der weltbekannten „Seidenstraße“. Ausflug nen 290 ha, von denen drei Viertel von einem zu den Ausgrabungsstätten der „Tönernen künstlichen See eingenommen werden, be- 4. Tag: Peking - Xian FM Armee“. Die 6.000 lebensgroß in Terrakotta finden sich viele Paläste und Hallen, darunter Besichtigungen: Tian-An-Men-Platz und nachgebildeten Krieger aus der Qin-Dynastie auch die „lange Passage“, eine 728 m lange „Verbotene Stadt“. Hinter dem „Tor des Himm- wurden 1974 am Grabhügel des Kaisers Qin Geschichte des Landes in Bildern. Rückfahrt lischen Friedens“ liegt ein gewaltiger Komplex Si Huang Di ausgegraben. Nicht weit davon nach Peking. Nächtigung. von Palästen und Hallen. Der Kaiser-Palast, entfernt wurden 1980 zwei gewaltige Streitwagengespanne gefunden. Weitere Besichtigungen: „Große Wildganspagode“. Bummel in der Altstadt. Nächtigung. 6. Tag: Xian - Shanghai FM Am Morgen Transfer zum Flughafen und Abflug nach Shanghai. Die Stadt an der MünPeking dung des Yangze hat ca.14 Millionen Einwohner und ist eine der größten Städte der Welt. NORD CHINA Sie ist das bedeutendste Industrie-, HandelsKOREA und Einkaufszentrum Chinas. Es gibt eine SÜD interessante Altstadt, geschäftige HafenanlaKOREA Xian gen, herrliche Gärten, Museen, Paläste, PaYa ng goden und Tempel. Besichtigungen: Altstadt ze und Yu-Garten. Am Nachmittag Bummel Shanghai Yichang durch die wichtigste Einkaufsstraße „Nanking Chongqing Road“, wo sich ungefähr 100 Geschäfte und Kaufhäuser aneinanderreihen, sowie einen Bummel an der Uferstraße „Bund“. Guilin 7. Tag: Shanghai FM Wenn Sie Lust haben, können Sie am frühen Morgen die Einheimischen in den Parks bei Taiji- und Qigong-Übungen, oder beim Fächer- und Schwert-Tanz beobachten (fakul-

tativ). Besichtigungen: Shanghai-Museum, Bund mit Hafenrundfahrt, Nanjin Road, Pudong-Wirtschaftszone. In kürzester Zeit wurde eine gigantische Satellitenstadt bestehend aus Bürohäusern, Hotelpalästen und Industrieanlagen aus den Boden gestampft. Nächtigung. 8. Tag: Shanghai - Yichang F Morgens Transfer zum Bahnhof und Schnellzugfahrt nach Yichang. Nach Ankunft Einschiffung auf dem Yangze-Schiff.

„Drei Großen Schluchten“. Sie wird auch „Schlucht des westlichen Grabens“ genannt. Viele Geschichten und Legenden ranken sich um diese Naturwunder. Der erste Landgang: Besichtigung des Yangze-Staudammes in Sandouping. Der zweite Landgang: Sie steigen auf ein kleines Schiff um und fahren auf einem Nebenfluß des Yangze. Die zweite der „Großen Schluchten“ ist die sogenannte „Hexen- oder Wushan-Schlucht“. Die Felsen zu beiden Seiten sind sehr hoch. Einer davon ist der Göttin Yao Jun geweiht, die von den

zur freien Verfügung. Gelegenheit zu einem Bummel zum Markt oder am Li-Fluß. 14. Tag: Yangshuo - Guilin - Peking Ein chinesischer Spruch sagt: „Guilins Berge und Flüsse übertreffen alle Schönheit der Welt, aber die Landschaft in Yangshuo ist noch schöner als die von Guilin. Nach dem Frühstück Fahrt mit dem Fahrrad zum Mondberg. Auf dem Gipfel befindet sich ein riesiges Loch, das einer Mondsichel gleicht, daher der Name. Wer den Berg besteigt, wird mit einer phantastischen Aussicht belohnt. Rückfahrt nach Guilin am späten Nachmittag. Am Abend Transfer zum Flughafen und Abflug nach Peking. Transfer zum Hotel. Nächtigung. 15. Tag: Peking - Wien/München F Transfer zum Flughafen und Abflug nach Wien oder München. Ankunft am Nachmittag.

TERMINE & PREISE 20.03. - 03.04. 10.04. - 24.04. 22.05. - 05.06. 24.07. - 07.08. 11.09. - 25.09. 16.10. - 30.10. 06.11. - 20.11. EZ-Zuschlag:

9. - 11. Tag: Yangzekreuzfahrt FMA Die nächsten Tage verbringen Sie in Ihrem schwimmenden Hotel auf dem Yangzekiang und erleben eines der größten Naturwunder Chinas. Diese Strecke ist voll von Sehenswürdigkeiten und Abenteuern. Kurz hinter der Industriestadt Yichang sieht man die Berge der Xiling-Schlucht, die erste der Wichtiger Hinweise für die Kreuzfahrt: Der Kapitän des Schiffes behält sich das Recht vor, bei niedrigem Wasserstand oder bei Hochwasser die Landausflüge bzw. den Abfahrtsort zu ändern, um die Sicherheit der Passagiere zu gewährleisten. Im äußersten Notfall kann die Reederei auch für unpassierbare Flußstrecken andere Transportmittel einsetzen. Beim YangzeStaudammprojekt kann es aufgrund unvorhersehbarer Ereignisse zu Programm- bzw. Routenänderungen kommen. Solche Umstellungen müssen von den Reisenden akzeptiert werden und können keinen Reklamationsgrund darstellen. Änderungen des Yangze-Schiffes und der Landgänge vorbehalten.

Yangzeschiffern als Schutzpatronin verehrt wird. Dann durchfahren Sie die dritte der „Großen Schluchten“, die Qutang-Schlucht oder auch Blasebalg-Schlucht genannt, die ein grandioses Natur-erlebnis vermittelt. Der dritte Landgang: Besichtigung der Shibaozhai-Pagode 12. Tag: Chongqing - Guilin FM Am Morgen Ausschiffung in der Stadt Chongqing, der größten Stadt Chinas. Transfer zum Flughafen und Abflug nach Guilin. Nach Ankunft Transfer zum Hotel. 13. Tag: Guilin - Yangshuo FM Diese kleine Stadt in der Provinz Guangxi ist von einer herrlichen Landschaft umgeben. Pittoresk geformte Berge, grüne Flüsse und prachtvolle Karsthöhlen schaffen ein Reich voller Wunder. Die Chinesen nennen diese Gegend das „Paradies auf Erden“. Besichtigungen in Guilin und Schifffahrt auf dem LiFluß nach Yang Shuo, das soviel heißt wie „Leuchtender Vollmond“. Der Rest des Tages

LEISTUNGEN

€ 3.985,€ 3.985,€ 3.985,€ 3.985,€ 3.985,€ 3.985,€ 3.985,€ 580,-

• Flug mit Linienmaschinen von Air China, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Inlandsflüge mit Air China • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Reise gemäß Programm (Änderungen vorbehalten) • Unterbringung in guten 3*/4*-Hotels in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC • Yangze-Kreuzfahrt auf MS Century Star***** (oder gleichwertiges Schiff) • Verpflegung gemäß Programm • Alle Transfers im Zielland, Eintrittsgebühren • Bahnfahrt 1. Klasse mit Schlafwagen (4-Bettabteile) • Deutschspr., örtliche Reiseführung. Während der Yangzefahrt englischspr. Reiseführung • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visumbesorgung, Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben. Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen


E

ine einzigartige Reise, die Sie von Xining bzw. Golmud in der Provinz Qinghai durch das Tibetische Hochland nach Lhasa führt. Die „Qinghai-Tibet-Bahn“ bricht Weltrekorde: Sie fährt in einer Höhe von über 4000 Metern durch eine atemberaubende Landschaft, vorbei an traumhaft schönen Seen und Gebirgen. Keine Eisenbahntrasse der Welt kann sich mit diesem Wunderwerk messen. Sie passieren im Schlafwagen den höchsten Bahnhof der Welt; er heisst Tangula und liegt in einer Höhe von 5068 Metern. Da im Tibetischen Hochland der Sauerstoffgehalt nur halb so hoch ist wie im Flachland, werden die Waggons mit zusätzlichen Sauerstoff versorgt. Tibet, das Dach der Welt, ist ein offener Himmel, umgeben von Traumlandschaften, die mystischen Paradiesen gleichen. Grossartige Monumente und friedliche Menschen mit klaren Augen und offenen Herzen prägen dieses Land. 1. Tag: Wien/München - Peking cke der Welt errichtet. Die Fahrt nach Lhasa Linienflug von Wien oder München mit Air dauert ca. 26 Stunden (1972 km). China nach Peking. 4. Tag: Im Zug unterwegs nach Lhasa A 2. Tag: Peking A Unterwegs auf der neu gebauten Trasse nach Ankunft in der chinesischen Hauptstadt. Pe- Lhasa. Ankunft in Lhasa am Nachmittag. king ist das Zentrum chinesischer Kunst und Transfer zum Hotel. Gewöhnung an die Höhe. Kultur und gleichzeitig Chinas modernste Nächtigung. Metropole. Begrüßung durch die chinesische 5. - 6. Tag: Lhasa FMA Reiseleitung. Transfer zum Hotel. Besichti- Lhasa ist das politische, wirtschaftliche, kultugungen: Tian An Men-Platz und Bei Hai-Park. relle und vor allem religiöse Zentrum Tibets. Nächtigung. Das ist eine heilige Stadt, „Stadt der Götter“, 3. Tag: Peking - Xining - Lhasa FM im 7 Jh. unter König Songtsen Gampo geNach dem Frühstück Transfer zum Flughafen gründet, liegt auf 3700 m in einem Hochtal und Abflug nach Xining. Die Stadt liegt im des Kyichu (Glücks-Fluß). Beginn der BesichNordosten der Provinz Qinghai. Xining wurde tigungen: Altstadt, Sommerpalast des Dalai vor über 2200 Jahren gegründet. Dank der Lamas, Spaziergang auf dem „Barkor“, der instrategisch günstigen Lage, beginnt hier eine neren Ringstraße Lhasas. Nomaden in ihren der wenigen Zugangsstraßen nach Tibet. schweren Pelzen aus den nördlichen ChangTransfer vom Flughafen in die Stadt. Mittag- tang-Steppen, Frauen mit 108 Zöpfen und Lamas). Seine goldenen Dächer sind von jeessen und Transfer zum Bahnhof. Beginn der schwerem Silberschmuck, Wandermönche, dem Punkt der Stadt zu sehen. Das Bauwerk Bahnfahrt über das Qinghai-Tibet-Plateau Heilige und religiöse Artikel anbietende Händ- ist ein wahres Weltwunder. Weiters besuchen nach Lhasa. Entlang der alten Karawanen- ler prägen das Straßenbild. Besichtigung des Sie das in der Umgebung von Lhasa gelegene pfade wurde die höchstgelegene Bahnstre- Potala-Palastes (Winterresidenz des Dalai Kloster Drepung (größtes monastisches Zentrum der tibetischen Welt). Hier lebten einst 8.000 Mönche. Eine andere Klosteranlage ist Sera, 5 km nördlich von Lhasa. Heute leben Peking hier wieder 800 Mönche. Bekannt durch seine Akademie. Weitere Besichtigungen: StaatsCHINA orakel, Stadttempel „Jo-Khang“.Nächtigung. 7. Tag: Lhasa - Gyantse FMA Xining Nach dem Frühstück Busfahrt nach Gyantse, 264 km südwestlich von Lhasa. Sie fahren zuerst entlang des Lhasa-Flusses, dann hinauf in die Berge, überqueren zwei ca. 4700 m Chengdu hohe Pässe, bevor Sie nach einer mehrstünLhasa digen Busfahrt Gyantse erreichen. BesichXigaze tigungen: Kloster Palkor Choide, Tschörten (der größte Tibets). Nächtigung. Gyantse 8. Tag: Gyantse - Xigaze FMA Kathmandu Weiterfahrt nach Xigaze. Sitz des Pantschen NEPAL Lama, des zweiten geistigen Oberhauptes

der Tibeter neben dem Dalai Lama. Besichtigungen im berühmten Tashi Lhunpo-Kloster (Residenz). Das Kloster besteht aus mehreren roten Gebäuden in verschiedener Höhe, jedes mit einem weithin leuchtenden goldenen Dach bekrönt. Wenn möglich Besuch einer Werkstätte, in der Kultgegenstände für die Klöster erzeugt werden. Manchmal wird man eingeladen zu Tschang (Gerstenbier) und Yakbuttertee. Nächtigung in Xigaze. 9. Tag: Xigaze - Lhasa FMA Besuch eines Basars, wo man auch Souveniers kaufen kann. Im Laufe des Tages Rückfahrt nach Lhasa, wenn möglich auf einer anderen Strecke als auf der Hinfahrt. Nächtigung in Lhasa. 10. Tag: Lhasa - Chengdu FM Morgens Transfer zum Flughafen und Flug nach Chengdu, der Hauptstadt der Provinz Si-

chuan, Schwesterstadt von Linz. Chengdu hat ca. 9 Millionen Einwohner, ist eine berühmte Kulturstadt und zugleich die Heimat der Padabären. Besichtigungen: Aufzucht-Zentrum der Pandabären, ein traditionelles Teehaus. Nächtigung. 11. Tag: Chengdu - Peking FM Weitere Besichtigungen: Du Jiang YanBewässerungsanlage aus der Kaiserzeit, San Xin Due-Museum und einen Markt. Am Abend Transfer zum Flughafen und Abflug nach Peking. 12. Tag: Peking - Wien/ München Nach Mitternacht Rückflug nach Wien oder München. Ankunft am Morgen.

10. Tag: Lhasa - Kathmandu F Am Vormittag Linienflug von Lhasa nach Kathmandu. Nach Ankunft in der nepalesischen Hauptstadt Begrüßung durch Ihre örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Am Nachmittag Stadtbummel und Spaziergang durch die Basarstraße. Übernachtung in Kathmandu. 11. Tag: Kathmandu F Kathmandu ist die außergewöhnliche Hauptstadt von Nepal am Himalaja und hat ca. 1 Mill. Einwohner. Sie ist auch das Zentrum der alten Kultur des Landes. Besichtigung des so genannten Affentempels Swayambhunath, der ältesten buddhistischen KlosterAnlage Nepals. Von hier aus bietet sich ein wunderbarer Ausblick auf den Himalaya und auf das Kathmandu-Tal. In der Altstadt besichtigen Sie Durbar Square (Palastkomplex) mit vielen Tempeln und Monumenten, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören. Am Nachmittag führt die Tour nach Patan, die älteste buddhistische Stadt mit ihren kulturellen Sehenswürdigkeiten, wie Krishna Tempel, goldenen Tempel, Kumbheswor Tempel und Mahabouddha Tempel usw. Übernachtung in Kathmandu. 12. Tag: Kathmandu - Pashupathinath Kathmandu F Am Vormittag besuchen Sie den Pashupati-

nath, den bedeutendsten hinduistischen Tempel. Der Tempelbezirk ist das Ziel zahlloser Pilger, Yogis und aller Gläubigen. Täglich finden hier hinduistische Rituale statt. Am Flußufer der Bagmit werden die Toten verbrannt. Das Betreten der Tempelanlage ist Nicht-Hindus nicht gestattet. Man kann den Tempel jedoch von einer jenseits gelegenen Terrasse gut ansehen. Eine völlig andere Welt stellt dazu Boudhanath dar. Das ist der größte buddhistische Stupa, umgeben von zahlreichen tibetischen Klöstern. Am Nachmittag besichtigen wir die schönste Königsstadt Bhaktapur. Hier stehen der Durbar Square, der Töpfermarkt, das berühmte Pfauenfenster, sowie die fünfgeschossige Nyatapola, die höchste Pagode Nepals, auf dem Programm. Übernachtung in Kathmandu. 13. Tag: Kathmandu F Tag zur freien Verfügung. Gelegenheit für einen fakultativen Himalaya-Rundflug. Nächtigung. 14. Tag: Kathmandu - Wien/München F Früher Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien oder München.

Anschlußprogramm Nepal

Anmerkung: Verlängerung im Chitwan Nationalpark und in Pokhara möglich.

TERMINE & PREISE 09.04. - 20.04. 14.05. - 25.05. 16.07. - 27.07. 06.08. - 17.08. 10.09. - 21.09. 15.10. - 26.10. EZ-Zuschlag:

€ 3.550,€ 3.550,€ 3.550,€ 3.550,€ 3.550,€ 3.550,€ 450,-

LEISTUNGEN

• Linienflug mit Air China, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Inlandsflüge mit Air China • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Reise gemäß Programm (Änderungen möglich). • Unterbringung in 3*/4* Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC • Verpflegung gemäß Reiseverlauf • Bahnfahrt 2. Klasse Schlafwagen • Rundreise in Fahrzeugen landesüblichen Standards • Eintrittsgebühren • Deutsch- event. englischspr. einheimische Reiseführung • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visumbesorgung, Verpflegung im Zug, Getränke, nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, pers. Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

ANSCHLUSSPROGRAMM NEPAL Aufpreis EZ-Zuschlag:

ab € 690,€ 90,-

LEISTUNGEN

• Linienflug Lhasa-Kathmandu, mit Air China, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Unterbringung in guten Hotels, Doppelzimmerbasis • Verpflegung gemäß Programm • Alle Transfers und Überlandfahrten mit Fahrzeugen landesüblichen Standards • Örtliche deutschspr. Reiseführung • Eintrittsgebühren • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visabesorgung, Versicherungen, fakultative Ausflüge, Getränke, nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Asien

Mit der Eisenbahn nach Tibet

15


Seidenstraße: China - Kirgisistan

Asien

D

16

iese Reise führt über Moskau in den „Wilden Westen“ Chinas und weiter nach Kirgisistan. Sie erleben die alten Oasenstädte Turfan, Korla, Kuqa und Aksu. Sie sehen das „Flammengebirge“ und die „Tausend Buddha-Grotten“ von Kizil und besuchen die alte Oasenstadt Kashgar. Dort scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Über den Torugat-Paß reisen Sie weiter durch die gigantische Bergwelt des Pamir- und Tien Shan-Gebirges zum Issyk-Kul-See in Kirgisistan. Über die Hauptstadt Bischkek, das alte Frunse, führt die Reise nach Europa. Auf dieser Reise durch Zentralasien werden Sie nicht nur die alten Kulturen dieser Völker kennenlernen, sondern auch Landschaften von atemberaubender Schönheit sehen, manchmal in Jurten einkehren und bei kirgisischen Gastgebern Stutenmilch trinken. 1. Tag: Wien/München - Urumqi Die Turfansenke zählt zu den heißesten Ge- (Entfernung ca. 300 km). In dieser Oase, Abflug von Wien oder München via Moskau genden Chinas. Die Jahresdurchschnittstem- die einst die alte Hauptstadt des Tocharernach Urumqi. peratur beträgt 32° C. Besichtigungen: Emin- Reiches war, ist die Zeit stehengeblieben. Moschee aus der 2. Hälfte des 18. Jh. mit Besichtigungen: Hauptmoschee, Basar, und 2. Tag: Urumqi 44 m hohen Minarett, den Karez-Kanal Kizigaha Feuerturmruine. Nächtigung. Ankunft am Vormittag in Urumqi, der Haupt- einem stadt der Autonomen Region Xinjiang. Begrü- und die Rosinenhäuser. Nächtigung in Turfan. ßung durch einen Vertreter unserer dortigen 4 Tag: Turfan Agentur und Transfer zum Hotel. Weitere Besichtigungen: den Flammenberg, Die Stadt Urumqi liegt inmitten einer grünen die Höhlen von Bezeklik, Gaochang-RuinenOase am Fuß des Tianshan-Gebirges im stadt und Astana-Gräber. Familienbesuch. äußersten Westen Chinas. Urumqi hat ca. 3 Nächtigung. Mill. Einwohner. Die Mehrheit der Bewohner 5. Tag: Turfan - Korla gehört der uigurischen Nationalität an, aber Am Vormittag Fahrt von Turfan nach Korla. auch Hui, Han-Chinesen, Kirgisen, Kasachen Die Reise führt durch die Ausläufer des Tienund Mongolen leben in dieser Gegend. Stadt- Shan-Gebirges ins Tarimbecken. Die Mongobesichtigungen: Roter Berg, Museum der len-Siedlung Korla wird vom Konqi-Fluß beMinderheiten und einen Markt. Nächtigung. Tag: Kuqa - Kizil - Aksu wässert und hat das ganze Jahr über ein sehr 7.Tagesausflug Kizilgrotten. Sie fahren 3. Tag: Urumqi - Turfan mildes Klima. Bekannt ist Korla durch seine auf einer Pistezu indenRichtung Baicheng und Am Morgen Busfahrt nach Turfan (Fahrtdau- “Duft-Birnen". Stadtbesichtigung. Nächtigung. erreichen nach ca. 80 km die berühmten er ca. 2 Stunden). Die kleine Oase Turfan ist 6. Tag: Korla - Kuqa von Kizil. Im ein wichtiger Stützpunkt an der Seidenstraße Nach dem Frühstück im Hotel Weiterfahrt mit "Tausend-Buddha-Grotten" befand sich hier ein Staat namens und liegt 154 m unter dem Meeresspiegel. dem Bus durch das Tarim-Becken nach Kuqa. Altertum Quiuci(kuqa). Im Zweiten und Dritten Jahrhundert n. Chr. verbreitete sich der Buddhismus, so daß Quiuci zum Zentrum des Buddhismus südlich des Tienshan-Gebirges wurde. Zu dieser Zeit begann auch der Bau der "Tausend-Buddha-Grotten"; er dauerte über tausend Jahre. 236 Buddha-Grotten sind noch gut erhalten, die Wandmalereien sind kulturhistorische Höhepunkte einer Reise auf der Seidenstraße. Nach der Besichtigung Weiterfahrt durch die herrliche Landschaft des hohen Tianshan nach Aksu. 8. Tag: Aksu - Kashgar Nach dem Frühstück Besuch einer Teppichweberei. Weiterfahrt auf einer langen Fahrtstrecke bis Kashgar. (ca. 450 km). Zuerst durchfahren Sie eine Oasenlandschaft, dann die Ausläufer der Takla-Makan-Wüste. Rast in der Oase Artux (Kirgisen-Siedlung). Abends Ankunft in Kashgar.

9. - 10. Tag: Kashgar Die Stadt liegt am Fuße des Pamirgebirges im äußersten Westen der Provinz Xinjiang. Eine der wichtigsten Stationen an der "Seidenstraße". Von hier aus führten die Handelswege nach Indien und über das Pamirgebirge bis nach Persien und Europa. Hier befindet sich auch die größte Moschee Chinas, die Id-Kab-Moschee. In der Nähe ist auch der Basar angesiedelt. Goldschmuck, Töpferwaren, Schmiedearbeiten, uigurische Kopfbedeckungen, herrliche Teppiche usw. werden feilgeboten. Besuch des Hodscha-Mausoleums. 11. Tag: Kashgar - Naryn Am frühen Morgen Abreise in Richtung kirgisische Grenze. Der Grenzpunkt am TorugatPaß muß zwischen 11 und 13 Uhr erreicht werden. Nach Erledigung der Grenzformalitäten Begrüßung durch einen Vertreter unserer kirgisischen Partneragentur und Weiterfahrt zum wunderschön gelegenen Tschatyr-Kul-See. Unterwegs sehen Sie die alte Karawanserei Tash Rabat, eines der besterhaltenen Gebäude an der Seidenstraße. Am Abend Ankunft in Naryn. Die Stadt hat ca. 40.000 Einwohner und liegt am linken Ufer des Naryn-Flusses in einer Höhe von 2037 m ü. d. M. im Tien-Shan. Nächtigung. 12. Tag: Naryn - Issyk-Kul-See Nach dem Frühstück im Hotel Fahrt durch die gigantische Bergwelt des Tien-Shan-Massivs zum Issyk-Kul-See. Ein warmer Salzwassersee mit kristallklarem Wasser in 1600 m Höhe, der trotz eisiger Kälte im Winter nie zufriert. Der See hat viele Zuflüsse, aber keinen sichtbaren Abfluß, ist bis zu 700 m tief und ca. 200 km lang. Er ist von schneebedeckten Bergkuppen und Sandstränden umgeben und bietet einen Anblick von märchenhafter Schönheit. Unterwegs Stop in Kochkor, das Zentrum der Filzherstellung. Besuch des Basars und Altyn-Kul, Bischkek

KIRGISISTAN

Issyk-Kul-See

Naryn Kashgar

Axu

Kuqa

ein kooperatives Geschäft, wo Frauen der umliegenden Dörfer ihre Filzprodukte verkaufen. Entlang des Orto-Koy-Wasserreservates geht es nach Tamshy, an der Nordseite des Sees gelegen. Nächtigung.

13. Tag: Issyk-Kul-See Aufenthalt am See. Gelegenheit zum Baden oder für eine fakultative Bootsfahrt. Fahrt nach Cholpon Ata, eine arechäologisches Freiluftmuseum mit ca. 2000 Felszeichnungen. Nächtigung in Tamschy. 14. Tag: Issyk-Kul-See - Bischkek Nach dem Frühstück Weiterreise in die Hauptstadt Kirgisistans nach Bischkek. Auf dem Weg dorthin Besuch des Burana-Turms, ein 21 m hohes Minarett aus dem 11. Jh., Urumqi

Korla

Turfan

CHINA

dessen Außenwand mit ringförmig angeordneten Backsteinornamenten verziert ist. Am Nachmittag Ankunft in Bischkek. Transfer zum Hotel. Nächtigung. 15. Tag: Bischkek Die Stadt liegt am Fuße des Tien-Shan-Gebirges und ist durch die vielen Parkanlagen mit Obst- und Zierbäumen eine der grünsten Städte der Welt. Besonders reizvoll ist die Stadt im Frühjahr, wenn die Bäume in Vollblüte stehen und die Stadt wie mit einem rosaroten Schleier überzogen erscheint. Im Rahmen der Stadtbesichtigung sehen Sie die Staatsoper, das Historische Museum, das einen Einblick in die Geschichte, Kultur und Lebensweise Kirgisstans bietet und die General-Frunse-Gedenkstätte. Der Rest des Tages zur feien Verfügung. Nächtigung. 16. Tag: Bischkek - Wien/München Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug via Moskau nach Wien oder München. Ankunft am Vormittag.

TERMINE & PREISE 22.04. - 07.05. 13.05. - 28.05. 12.08. - 27.08. 09.09. - 24.09. EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 3.950,€ 3.950,€ 3.950,€ 3.950,€ 510,-

• Linienflüge mit Aeroflot, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Rundreise lt. Programm (Änderungen vorbehalten) in Fahrzeugen landesüblichen Standards • Unterbringung in 3*/4* Hotels (wo diese möglich ist), Doppelzimmerbasis, in einzelnen Orten ist die Unterbringung sehr einfach • Vollpension in China, Frühstück in Kirgisistan • Alle Eintritte lt. Programm • Örtliche deutsch- bzw. englischsprechende, einheimische Reiseführung • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visabesorgung, Versicherung, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen


1. Tag: Wien/München - Ulan Bator Mittags Abflug von Wien oder München via Moskau nach Ulan Bator. 2. Tag: Ulan Bator MA Am Morgen Ankunft in Ulan Bator, der mongolischen Hauptstadt. Transfer zum Hotel. Ulan Bator ist das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes und liegt in einer Höhe von 1300 m. Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Ulaanbaatar: das buddhistische Gandan-Kloster (1838 gegründet) mit der gigantischen ca. 26 m hohen goldenen Statue der Göttin Janraisig, Besichtigung des Dshinggis Khan Denkmals auf dem zentralen Suhkbataar Platz, das Parlament, das Kloster des Tschojdshjin–Lama mit dem Klostermuseum, eines der schönsten in der Mongolei. Am Abend Mongolisches Kulturprogramm: Folklore mit mongolischen Musikinstrumenten und dem berühmten Kehlkopfgesang, „Schlangenmädchen“ und klassischer Volkstanz. Hotelnächtigung.

gang der Schlucht, befindet sich ein kleines Museum, wo man sich einen Überblick über die Tier- und Pflanzenwelt verschaffen kann. Nächtigung in einem Ger-Camp. 4. Tag: Dalanzadgad - Red Cliffs - Sauxalwälder - Saurier-Skelette FMA Nach dem Frühstück Weiterfahrt in Richtung Bajandsag (Red Cliffs). Den Namen hat diese Sandsteinfelsformation durch ihre orange Farbe erhalten, die gerade beim Sonnenuntergang sehr intensiv leuchtet. Bajandsag wird auch als Dinosaurierfriedhof bezeichnet. Die Gegend um Bajandsag ist insbesondere bekannt für die Nester von Dinosauriern, die in den Gesteinen der kreidezeitlichen „Djadokhta-Formation“ gefundenen wurden. Anschließend Besuch der größten Sauxalwälder der Mongolei. Der Sauxalbaum ist ein sehr langsam wachsender Baum mit extrem hartem Holz und optimal angepasst an das Klima der Gobi. Die Rinde speichert Wasser und wird von den Nomaden genutzt. Besuch einer Kamelzüchterfamilie. Vom Familienoberhaupt gibt es eine kleine Einführung in den Umgang mit den Tieren. Gelegenheit zu einem Kamellritt in der Gobi (fakultativ). Gercamp-Nächtigung. 5. Tag: Senke von Ogii - Kloster Ongij FMA Nach dem Frühstück Weiterfahrt durch die Senke von Ogii, ein tischebenes Gebiet am Nordrand der Gobi. Nach ca. 100 km erreicht

man das Kloster Ongij, inmitten eines kleinen schwarzen Lavagebirges gelegen. Besichtigung der alten Ruinenanlage, das vor der Revolution (1921) zu den grössten Klöstern in der Mongolei zählte. Jetzt versuchen einige Mönche, das Kloster wieder aufzubauen. Die sehr ausgedehnte Klosteranlage befindet sich am Flusslauf des Ongii Flusses in einer wunderschönen Landschaft. Hier besteht die Möglichkeit, in den Felsenschluchten kleine Wanderungen zu unternehmen. Einst gehörte diese Klosteranlage zu den größten Klöstern in der Mongolei und war gleichbedeutend mit dem Potala-Palast in Lhasa. Damals lebten hier bis zu 10.000 Mönche. Das Kloster wurde in den 1930er Jahren fast völlig zerstört. Erst nach der „Wende“ wurde es langsam wieder aufgebaut. Gercamp-Nächtigung. 6. Tag: Orchon Wasserfälle FMA Fahrt (300 km) in das östliche Achhangaigebirge zu den Orchon Wasserfällen. Wanderung in der Umgebung. Der Orchon Wasserfall ist erst durch einen Vulkanausbruch entstanden. Die Lavamassen haben den Weg des Orchon’s versperrt und ihn dadurch gezwungen, sich einen neuen Weg zu suchen. Die Landschaft um den Wasserfall ist sehr bewaldet und bildet einen schönen Kontrast zu der mongolischen Grassteppe. Gercamp-Nächtigung. 7. Tag: Karakorum FMA Fahrt (130 km) durch das Orchontal mit sei-

Ba

ik a

l se

e

RUSSLAND

3. Tag: Ulan Bator - Dalanzadgad FMA Transfer zum Flughafen und Abflug in die ca. 600 km südlich von Ulan Bator gelegene Provinz-Hauptstadt Dalanzadgad, die größte Stadt in der südlichen Gobi. Am Nachmittag Wanderung durch die Geierschlucht (Joly Am), in der sich noch bis weit in den Sommer große Eismassen befinden. Das Eis wird von einem kleinem Fluss im Winter gebildet. In der Schlucht, besteht die Möglichkeit, den Aufstieg zum Kamm des Gebirges (ca. 300 Höhenmeter) anzutreten. Mit etwas Glück kann man eine Vielzahl von Wildtieren, darunter auch den Bart-Geier beobachten. Am Ein-

Irkutsk

MONGOLEI Ulan-Bator Karakorum

Wüste Gobi Dalanzadgad

nen einmaligen Landschaftsformationen nach Karakorum, in die ehemalige Hauptstadt von Dschibngis Khan. Mittags Ankunft in Karakorum und Besichtigung des 1586 gegründeten Klosters Erdene Zuu und der Ruinen der alten Hauptstadt des Mongolischen Reichs. Dann Besuch des neu errichteten „Karakorum“ Museums, das die wichtigsten Funde, die bei den Ausgrabungen freigelegt wurden, beherbergt. Sie erhalten einen guten Überblick über die Entwicklung der Stadt, bis hin zu ihrer Zerstörung. Gercamp-Nächtigung. 8. Tag: Hogno Han Gebirge - Hustain Nuruu Reservat FMA Vormittags Besuch des alten Klosters Erdene Hamp in den malerischen Hognon Han Bergen. Das Kloster ist eines der kleinsten Klöster in der Mongolei, in dem nur wenige Mönche leben. Das Kloster spiegelt die Verbundenheit der Nomaden mit dem Buddhismus wider. Ein kleiner Fußweg führt dann höher den Berg hinauf. Besichtigung der Reste des ehem. Klosters Uvgung Khiid, das wesentlich größer war. Zur Blütezeit des Klosters lebten hier ca. 1.000 Mönche. Im 18. Jh. wurde dann das Kloster zum Zankapfel zweier unterschiedlich ausgerichteter Lehren, und schließlich durch die Streitmacht von Galdan Boshigts zerstört. Von den Ruinen des Klosters hat man einen herrlichen rundum Blick über die Bergwelt von Hognon Han. Dieses Gebirge steht isoliert in der mongolischen Grassteppe und ist ein einmaliger Kontrast zum Grün der Steppe. Anschließend Fahrt von den Hogno Han Bergen zum Hustain Nuur Reservat, bekannt durch die Przewalski Pferde. Die kann man am besten morgens oder in der Dämmerung beobachten. Der Name des Parks leitet sich von den hier oft vorkommenden Birkenwäldern ab. Das Przewalski Projekt hat für die Mongolen eine große Bedeutung, da das Pferd im allgemeinen für Freiheit und Unabhängigkeit steht. Gercamp-Nächtigung 9. Tag: Rückfahrt nach Ulan Bator FMA Am Vormittag Rückfahrt nach Ulan Bator. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. 10. Tag: Ulan Bator - Irkutsk F Transfer zum Bahnhof und mittags Abfahrt nach Irkutsk, im Schlafwagen der weichen Klasse, 4-Bettabteile. 11. Tag: Irkutsk M Nach Ankunft in Irkutsk Transfer zum Hotel. Die Stadt liegt ca. 5.200 km östlich von Mos-

kau am Zusammenfluß des Urkut und der Angara und zählt zu den ältesten Städten Ost-Sibiriens. Großen Aufschwung nahm die Stadt seit dem Jahr 1898 als der erste Zug der Transsibirischen Eisenbahn die Stadt erreichte. Heute ist Irkutsk das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum dieser Region. Irkutsk ist auch das Zentrum der Dekabristen, welches die ersten „Revolutionäre“ gegen den Zaren waren (Dez. 1825). Sie stammten alle aus vornehmen russischen Adelshäusern und wurden nach der gescheiterten Revolution entweder getötet oder in die Region von Irkutsk verbannt. Am Nachmittag Stadtrundgang mit Besuch des ältesten Stadtklosters „Kloster zu Maria“ (1683), Erlöserkirche etc. Hotelnächtigung.

Baikalsee mit einem der Ausflugsboote (ca. 1 ½ - 2 Std.). Sie erleben den fantastischen Baikalsee von der Seeseite aus. Spaziergang durch das Dorf. Hotelnächtigung. 14. Tag: Baikalsee - Irkutsk FM Am Vormittag Rückfahrt nach Irkutsk. Unterwegs Besuch des Freilichtmuseums für Holzarchitektur, in dem es wunderschöne alte Holzhäuser zu sehen gibt. Das Museum wurde 1969 gegründet und auf einer Fläche von ca. 67 ha werden hier die traditionellen Holzbauten der Baikalregion ausgestellt. Neben den Buryatischen-Russischen Holzhäusern, kann man in den Häuser auch viel über das Leben und die normalen Gebrauchsgegenstände erfahren. Der Rest des Tages ist zur freien Verfügung. Hotelnächtigung. 15. Tag: Irkutsk - Moskau - Wien/München F Transfer zum Flughafen und Rückflug via Moskau nach Wien/München. Ankunft am Nachmittag.

TERMINE & PREISE 16.07. - 30.07. 13.08. - 27.08. EZ-Zuschlag:

€ 4.095,€ 4.095,€ 590,-

LEISTUNGEN

12. - 13. Tag: Baikalsee FM Nach dem Frühstück Fahrt nach Listwjanka zum Baikalsee, wo seinerzeit die Präsidenten Clinton und Jelzin zu politischen Gesprächen zusammentrafen. Dieses kleine Dorf Listwjanka liegt malerisch am Baikalsee und man erreicht es nach einer ca. 1 ½-stündigen Busfahrt. Es besteht aus einer Holzkirche und vielen mit Schnitzereien verzierten Bauernhäusern. Der Baikalsee hat eine Länge von 636 km und ist 80 km breit. Seine maximale Tiefe beträgt 1620 m, er ist somit der tiefste See der Welt. Er ist von einer herrlichen TaigaLandschaft umgeben und wird im Norden und Nordwesten von 2500 m hohen Bergen begrenzt. In Listwjanka befindet sich das Institut für Seenkunde, das mit der Erforschung der Flora und Fauna des Baikalsees befasst ist. Besuch des Baikalmuseums mit vielen Exponaten vom Baikalsee. Bootsfahrt auf dem

• Linienflüge mit Aeroflot, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Unterbringung in guten 3*-Hotels landesüblicher Kategorie, Doppelzimmerbasis, in der Mongolei teilweise in Jurten-Resorts (jeweils 2 Personen, wenn möglich) • Verpflegung gemäß Programm, während der Bahnfahrt (weiche Klasse) von Ulan Bator nach Irkutsk keine Verpflegung • Einzelzimmer nur in Irkutsk und Ulan Bator • Reise gemäß Programm (Änderungen möglich) • Transfers und Ausflüge in Fahrzeugen landesüblichen Standards • Eintrittsgebühren laut Programm • Einheimische deutschsprachige Reiseführung • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visabesorgung, nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke, Reiseversicherung (obligatorisch) Trinkgelder, persönliche Ausgaben, fakultative Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen

Asien

Mongolei & Baikalsee

17


Usbekistan, Land an der Seidenstraße

Die Schätze Persiens

in Märchen aus “Tausendundeiner Nacht“ Diese Reise führt Sie zuerst in die Hauptstadt Usbekistans, nach Taschkent, ins sagenumwobene Samarkand mit seinen einzigartigen Moscheen, Medresen und Mausoleen, dann nach Buchara und Chiwa. 7. Tag: Buchara FA 1. Tag: Wien/München - Taschkent Ensembles der Imam Ismael al Bukhari MoMittags Linienflug von Wien oder München Heute besichtigen Sie die Ark-Zitadelle in schee und des Mausoleums, einer der wichmit Aeroflot oder Turkish Airlines nach Tasch- der Festung, die ehemalige Residenz des tigsten Orte der Muslime. Als junger Mann Emirs von Buchara. Mit dem Samaniden begann Imam al-Buchari (810-870) in der kent, Hauptstadt von Usbekistan. Mausoleum (9.Jh.) erleben Sie das älteste muslimischen Welt zu reisen, um die münd2. Tag: Taschkent FA Zeugnis islamischer Architektur in lichen Traditionen des Hadith (exemplarische Am frühen Morgen Ankunft in der usbe- erhaltene Ein weiteres Meisterwerk der Aussprüche) zu sammeln. Danach besichtikischen Metropole und Transfer zum Hotel. Zentralasien. ist die Miri-Arab-Medrese aus dem gen Sie die historische Papierfabrik. Nach einem späten Frühstück Stadtbesichti- Baukunst Jh. mit herrlichem Ausblick auf die Stadt. 11. Tag: Samarkand - Taschkent FA gung in der größten Metropole Zentralasiens. 16. U.a. besichtigen Sie die Barak Chan Medre- Abendessen mit Folkloredarbietung. Heute besichtigen Sie das berühmte Ulugse (15. - 16. Jh.), das Kaffal-Schaschi-Mau- 8. Tag: Buchara - Schahrisabs FA bek-Observatorium (1428-1429) und das soleum, die Medrese Kukal-dosh (16. Jh.), Heute Fahrt nach Schahrisabs, die Ge- Afrosiyob-Museum. Am späten Nachmittag die Moschee Chodscha Ach-ror (15. Jh.). An- burtsstadt von Amir Temur. Die Stadt war Transfer zum Bahnhof in Samarkand und schließend Besuch im traditionellen Chorsu- bereits Alexander dem Großen als Nautaca Fahrt mit dem Schnellzug "Afrosiyob" nach Basar und den Platz der Unabhängigkeit. Am bekannt. Dort besichtigen Sie den Sommer- Tashkent. Abschiedsessen mit Wodka und palast des Herrschers „Ak Saray“. Die 65 Wein in einem lokalen Restaurant. Abend Willkommens-Essen. Meter hohen Palastruinen geben eine unge- 12. Tag: Taschkent - Wien/München 3. Tag: Taschkent - Urgentsch - Chiwa FA Vorstellung der Dimension des dama- Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Am Morgen Flug nach Urgench und Wei- fähre Palastes. (UNESCO Weltkulturerbe). Wien oder München. terfahrt ins märchenhafte Chiwa, eine der ligen der Kok Gum-baz Moschee ältesten Städte in Zentralasien, an der alten Besichtigung des Jahongir Mausoleums. Weiter ins Seidenstraße gelegen (UNESCO Weltkul- und Samarkand am Rande der TERMINE & PREISE turerbe). Sie besichtigen die Altstadt Itchan- sagenumwobene Kala mit ihrer mittelalterlichen Atmosphäre. Seidenstraße. Jeden 2. Donnerstag Die Medresen, Moscheen und Minarette sind 9. Tag: Samarkand FA ab € 2.385,vom 06.04. bis 12.10. faszinierende Sehenswürdigkeiten. Anschlie- Samarkand ein UNESCO Weltkulturerbe € 320,EZ-Zuschlag: hat einer über 2500 Jahre alte Geschichte. ßend Abendessen mit Live-Musik. LEISTUNGEN Im Rahmen der Stadtbesichtigung sehen 4. Tag: Chiwa FA • Linienflüge mit Aeroflot, Turkish Airlines, eventuell u.a. den Registan-Platz (schönster Platz Weitere Besichtigungen in der Märchenstadt Sie andere Fluggesellschaften, Touristenklasse mit Schir-Dor-, Tilja-Kare- und Chiwa. Sie sehen den Palastes Tasch-Hauli Mittelasiens • Inlandflug Taschkent - Urgentsch das Gur-Emir-Mauso(der Steinerne Hof), ein Meisterwerk der Ulug-Beg-Medrese), mit seiner türkisfarbenen Kuppel, die • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag orientalischen Architektur. Der Nachmittag leum Begräbnisstätte Timurs und seines Enkels • Unterbringung in 3*/4*-Hotels landesüblichen steht zur freien Verfügung. Ulug Beg. Weiters besuchen Sie die BibiStandards, Doppelzimmerbasis Chaym-Moschee, die Ende des 14. Jh. er5. Tag: Chiwa - Buchara FA • Verpfelgung gemäß Programm Nach dem Frühstück Fahrt durch die „Rote baut wurde, das Ulug-Beg-Observatorium, • Rundreise gemäß Programm in Fahrzeugen landesWüste“ nach Buchara. Unterwegs Fotostop den traditionellen orientalischen „Siyab-Baüblichen Standards (Änderungen vorbehalten) beim Amudarja Fluss. Ankunft in Buchara sar“, und das Ensemble Shohi-Sinda (9.-14. • Zugfahrt 2. Klasse Samarkand - Taschkent am späten Nachmittag. Rest des Tages frei. Jh.), eine der weltweit bekanntesten Gruppe • Örtliche deutschsprachige Führung Traditionelles Abendessen. von Mausoleen. • Eintrittskarten • Informationsmaterial 6. Tag: Buchara FA 10. Tag: Samarkand FA Nach dem Frühstück Besichtigung der beWeitere Besichtigung • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie rühmten Handels- und Karawanenstadt am des architekNicht im Preis inkludiert: USBEKISTAN Rande der Kizil-Wüste. Viele Bauten der Alttonischen Visumbesorgung, Versicherungen, Getränke, evtl. stadt sind Zeugen mittelalterlicher Baukunst. Gebühren für Fotografieren und Filmen, Trinkgeld Chiwa Taschkent Sie sehen u.a. das ca. 50 m hohe Kalian Mifür den Fremdenführer und Fahrer, persönliche Buchara narett, die Moschee aus dem 12. und 16. Jh., Ausgaben sowie drei bemerkenswerte Kuppelbasare. Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

esuchen Sie mit uns das Land der persischen Hochkultur und lassen Sie sich von einmaligen Kulturdenkmälern, atemberaubenden Landschaften und der Gastfreundlichkeit der Menschen verzaubern. Die geographische Lage zwischen dem Kaukasus im Norden, der Arabischen Halbinsel im Süden und Mesopotamien im Westen ließen das Land zum Schauplatz einer wechselvollen und reichhaltigen Geschichte werden. 1. Tag: Wien/München - Shiraz gens, den Feuertempel, die Freitagsmo- tausenden iranischer Zivilisation und den Linienflug von Wien oder München via Istan- schee und ein für die Gegend typisches ca. 200 Jahre alten Golestan-Palast und bul nach Shiraz. Wasserreservoir mit den vier Windtürmen. den Basar. Je nach aktueller Öffnungszeit Abfahrt nach Isfahan über Nain, wo Sie die sehen Sie das Teppichmuseum und das 2. Tag: Shiraz Freitagsmoschee aus dem 10. Jh., und Museum der Kronjuwelen mit historisch beAnkunft am frühen Morgen. Hoteltransfer. alte historische Zitadelle, Narenjghale besu- deutsamen Schmuckstücken, wo Sie GeleNach einem späten Frühstück Besichti- eine genheit haben, den größten Diamanten der gungen in der Stadt der Rosen, Liebe und chen. Am Abend Ankunft in Isfahan. Welt, Darya-e Nour zu bestaunen. Wenn Dichter: u. a. Besuch des Mausoleums des 7. Tag: Isfahan bleibt, besichtigen Sie noch den Miladberühmten Dichters Hafis. Besichtigung der Besichtigungen in der "Hälfte der Welt", wie Zeit den 6.-höchsten Fernsehturm der Welt. Nasir-ol-Molk-Moschee und des Eram-Gar- Isfahan von den Einheimischen genannt turm, in einem traditiotens. Der Wakil-Basar mit der Karawanserei wird: Tschehel-Sotun und Naghsh-e--DJa- Abschiedsabendessen beendet das Programm. han-Platz (UNESCO Weltkulturerbe): Imam- nellen Restaurant. Moschee, Scheikh-Lotfollah-Moschee, Ali- 11. Tag: Teheran - Wien/München 3. Tag: Shiraz - Persepolis - Shiraz Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen Ausflug nach Persepolis, der weltberühmten Qapu-Palast und Qeysarie-Basar. und Abflug via Istanbul nach Wien oder MünRuinen der Repräsentationshauptstadt der 8. Tag: Isfahan Achämeniden Dynastie. (UNESCO Kultur- Besichtigungen: die Hasht-Behesht-Palast- chen. Ankunft mittags. erbe). Danach ein kurzer Abstecher nach anlage, das armenische Viertel „Djolfa“ und Naqsch-e Rostam, der Nekropole der Ach- die Vank-Kathedrale. Danach die wunder- TERMINE & PREISE ämeniden, wo die Könige Darius I. und Da- schönen Brücken: Sio-se-pol-, Khadju- und 24.03. - 03.04. € 3.125,rius II. (423-404) ihre letzte Ruhe gefunden Shahrestan. € 3.125,19.05. 29.05. haben. Da können Sie auch Felsenreliefs 9. Tag: Isfahan-Teheran € 3.125,aus der Sassaniden Zeit bestaunen, die u.a. Frühe Abfahrt nach Teheran, die seit ca. 300 02.06. - 12.06. € 3.125,den Sieg Schapurs I. über Kaiser Valerian Jahren fast ununterbrochen als Hauptstadt 11.08. - 21.08. € 3.125,darstellen. Am Nachmittag Rückfahrt nach dient. Unterwegs Stopps in Natanz, Besich- 01.09. - 11.09. Shiraz. Besuch des Korantores und des tigung der Freitagsmoschee und in Kashan 20.10. - 30.10. € 3.125,Grabmales des persischen Dichters Khajou- besuchen Sie ein Herrenhaus, das einer 03.11. - 13.11. € 3.125,e- Kermani. € 410,wohlhabenden Kashaner Kaufmannsfamilie EZ-Zuschlag: 4. Tag: Shiraz - Firuzabad - Shiraz gehört. Es hat seit einigen Jahren eine mu- LEISTUNGEN Ausflug nach Firuzabad, der Hauptstadt der seale Funktion. Nach Besuch der schönen • Linienflüge mit Turkish Airlines, eventuell andere Sassaniden, wo sich der erste von Sassani- Fin-Gartenanlage Weiterfahrt nach Teheran. Fluggesellschaften, Touristenklasse den erbaute Palast befindet. Rückfahrt nach 10. Tag: Teheran • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag Shiraz und Besichtigung des Narenjestan- Ganztägige Besichtigungen in der Metro- • Rundreise gemäß Programm in Fahrzeugen Gartens. pole des Iran. Besuch des Nationalmuselandesüblichen Standards 5. Tag: Shiraz - Yazd ums mit Exponaten aus über fünf Jahr- • Unterbringung in guten 3*/4*-Hotels, DoppelzimFahrt nach Yazd über Pasargadae und Abmerbasis, Nächtigung/Frühstück/Abendessen arkuh. En route besichtigen Sie das Grab• Abschiedsessen in einem traditionellen Restaurant mal von Kyros und die Ruinen der Paläste • Deutschsprachiger örtlicher Führer in Pasargadae (Weltkulturerbe), Später Teheran • Eintrittsgebühren machen Sie noch einen Stopp in der alten • Informationsmaterial kleinen Wüstenstadt Abarkuh mit einer ur• Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Isfahan alte Zypresse. In Yazd besichtigen Sie den Nicht im Preis inkludiert: Yazd Amirchakhmaq-Platz. Nächtigung in Yazd. Visumbesorgung, Versicherungen, Getränke und nicht 6. Tag: Yazd - Isfahan erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, pers. Ausgaben IRAN Heute besuchen Sie die Türme des SchweiShiraz Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen

Asien

E

18

Samarkand

B


Oman: Weihrauch - Oasen - Paläste

D

Totes Meer

as Königreich Jordanien ist ein modernes Land, in dem sich die Wunder der Vergangenheit mit denen der Natur zu einer einzigartigen Symbiose vereinen. Der wohl größte Schatz ist das legendäre Petra, die rosarote Felsenstadt der Nabatäer. 1. Tag: Wien/München - Amman bis zum Toten Meer. Weiterfahrt entlang der aufgebaut. Der dunklere Granit bildet die Linienflug nach Amman. Nach Ankunft in der alten Königsstraße nach Kerak. Die Kreuzrit- Bergsockel, der rötliche Sandstein die Gipfel. jordanischen Hauptstadt Begrüßung durch terburg besticht mehr durch ihre imposante Dann Weiterfahrt ans Rote Meer in die Haeinen Vertreter unserer Agentur und Transfer Bauweise als durch Schönheit. Die Burg ist fenstadt Aqaba. Abendessen/Übernachtung zum Hotel. ca. 220m lang und 125m breit. Nach einem in Aqaba. landestypischen Abendessen in Petra be- 7. Tag: Aqaba zur freien Verfügung 2. Tag: Amman Ihr Abendspaziergang Petra bei Nacht haben Sie Gelegenheit die SandstränHeute besuchen Sie das alte und neue Am- ginnt zum Schatzhaus bei 1800 Kerzenlichtern Heute de zu entdecken. Kristallklares Wasser mit man. Sie sehen die Zitadelle mit dem Archae- bis und romantischer Beduinenmusik. glänzenden Korallen und exotischen Fischen ologischen Museum sowie das guterhaltene bieten einen perfekten Badetag. Gelegenrömische Theater des antiken Gerasa, das 5. Tag: Petra Ganztagsbesichtigung zu den beeindruckendsten und bester- Petra - wohl die faszinierendste Sehenswür- heit zum Schnorcheln oder den Zauber des haltenen römisch-byzantinischen Städten digkeit in Jordanien, ist eines der Weltwun- Meeres vom Glasbodenboot aus zu erleben. des Nahen Ostens zählt. Besichtigung von der und begeistert durch seine imposante Ein großer Vorteil der Stadt liegt darin, daß Thermen, Forum, Stadion, Theater und die Architektur. Sie wurde durch den Stamm der sie nicht vom Massentourismus überlaufen 600 Meter lange, mit Säulen geschmückte Nabataeer vor mehr als 2000 Jahren errich- ist. Am Nachmittag Rückfahrt nach Amman. Prunkstraße, den Zeus- und Artemistempel, tet. Durch eine 1,2 km lange Felsschlucht mit 8. Tag: Amman - Wien/München Nymphäum, byzantische Kirchenruinen und bis zu 100 m hohen Felswänden, gelangt Flughafentransfer, Flug nach Wien/München. die St. Peter- und Pauls-Kirche. Anschlie- man zu Fuß oder mit einer Pferdekutsche ßend Fahrt weiter nach Norden zur beeindru- in das innere der Berge. Als erstes erblickt ckenden Burg von Ajloun. man die atemberaubende Fassade des Anmerkung: Schatzhauses, Al Khazneh. Es wird vermuBadeverlängerung am Toten Meer oder tet, dass hier Gold und Edelsteine und andeRoten Meer möglich. re Schätze aufbewahrt wurden. Die Fassade des Schatzhauses ist ca. 45 m hoch und TERMINE & PREISE 30m breit und ist im 1. Jhdt. v. Chr. errichtet Jeden 2. Samstag worden. Neben vielen anderen Sehenswürab € 1.885,vom 01.01. bis 31.12. digkeiten in Petra, können Sie das Kloster, € 340,EZ-Zuschlag: ein imposantes Bauwerk, zu dem rund 800 Stufen führen, besuchen. Abendessen und LEISTUNGEN Übernachtung in Petra. • Linienflüge mit AUSTRIAN, oder Royal Jordanian, 3. Tag: Amman - Wüstenschlösser Tag: Petra - Wadi Rum evtl. andere Fluggesellschaften, Touristenklasse Neben den vielen Naturwundern, die es 6. dem Frühstück 2-stündige Jeep-Fahrt • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag in Jordanien gibt, kann man in der Wüste Nach Wadi Rum, das • Rundreise gemäß Programm (Änderungen die omayyadischen Wüstenschlösser aus ins vorbehalten), in klimatisierten Fahrzeugen landesdem 8. Jh. bewundern. Die Karawanserei beeindruckende Ajloun der üblichen Standards mit deutschsprachiger Führung Kharana, das Lustschloss Amra und die Fe- Wüstental Gerasa Beduinen, einge• Unterbringung in 4*-Hotels mit Halbpension stungsanlage in der Oase Azra. Weiterfahrt rahmt von braun• Alle Transfers und Eintrittsgebühren lt. Programm Amman ans Tote Meer das unter dem Meeresspiegel roten, zerklüfteten • 2 stündige Jeep Tour im Wadi Rum, Petra bei liegt und damit die tiefste Stelle der Erde ist. und zerrissenen Madaba Nacht, landestypisches Abendessen im Red Cave Genießen Sie das einmalige Badeerlebnis in Gebirgszügen. Kerak dem stark salz- und mineralhaltigen Wasser. Die Berge um Restaurant, kurzer Pferderitt in Petra • Informationsmaterial 4. Tag: Totes Meer - Madaba - Petra das Wadi Rum, JORDANIEN • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Fahrt in die Stadt der Mosaike nach Madaba. die mit 1254 m Nicht im Preis inkludiert: Als Hauptattraktion gilt das byzantinische Pa- (Jebel Rum) ihre Petra Visabesorgung, Versicherungen, fakultative Ausflüge, laestina Mosaik in der griechisch orthodoxen größte Höhe St. Georgs Kirche. Weiterfahrt zum Berg erreichen, sind Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, Nebo, wo sich das Grab von Moses befinden aus Granit persönliche Ausgaben soll. Von hier aus blickt man weit ins Land und Sandstein Wadi Rum Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen Aqaba

D

as Sultanat Oman hat nahezu jedem Geschmack etwas zu bieten. Eine romantische Bergwelt, einsame Wüsten, einen mehr als 1700 km langen Sandstrand, fruchtbare Oasen mit Palmen und Weihrauchbäumen, alte Städte und Forts, märchenhafte Paläste und Basare, in denen omanische Handwerkskunst und tausend andere Wunder des Orients feilgeboten werden. Sie weiter landeinwärts in die Sharquiyah Fahrt nach Al Hamra, wo Sie das Traditions1. - 2. Tag: Wien/München - Muscat Linienflug nach Muscat. Nach Ankunft in Sands-Wüste, entlang der Wüstenpiste und museum inmitten einer alten LehmbausiedMuscat, der Hauptstadt des Sultanates über die Dünen direkt ins Wüstencamp. lung besuchen werden. Von Al Hamra geht Oman, Transfer zum Hotel in Muscat. Rest Abendessen und Nächtigung im komfor- es dann über den Birkat Al Sharaf Pass (ca. tablen Wüstencamp in Barasti Hütten oder 2000 m Seehöhe) quer durch das Hajargebirdes Tages frei für eigene Aktivitäten. ge off-road auf Schotterpiste durch das Wadi Chalets mit eigenem open-air Bad. 3. Tag: Muscat F Awf zurück nach Muscat. Unterwegs Nach dem Frühstück im Hotel werden Sie 5. Tag: Wahiba Sands - Wadi Bani Khaleed - Bani Fotostopp beim idyllischen Bergoasendorf vom deutschsprachigen Guide zur City Tour Jabrin - Nizwa FA Seed. Via Barka geht es dann zurück abgeholt und lernen die Hauptstadt des Sul- Nach dem Frühstück im Wüstencamp ha- Balad tanats Oman kennen. Besuch der Großen ben Sie noch Gelegenheit einen Kamelritt nach Muscat. Uebernachtung in Muscat Sultan Qaboos Moschee, die Sie mit beein- im Wüstencamp zu absolvieren (fakultativ), 7. Tag: Muscat - Europa F druckendem Interieur wie etwa einem 8 Ton- bevor Sie eines der schönsten, noch be- Dieser Tag steht zur freien Verfügung. Am nen schweren Luster, besetzt mit Swarowski wohnten Oasentäler, das Wadi Bani Khaleed Abend Transfer zum Flughafen in Muscat Kristallen, begeistern wird (Kleidervorschrif- besuchen. Nach kurzem Fußweg erreicht und Rückflug nach Europa. ten für den Moscheebesuch: bei Damen ist man die zum Baden einladenden und von 8. Tag: Wien/München Bekleidung, welche bis zu den Gelenken an Felsen und Palmen gesäumten türkisblauen Ankunft in Wien oder München am Morgen. Armen und Beinen reicht und ein Kopftuch, Pools. Das Wadi führt klares Wasser und das Haar und Hals bedeckt angebracht. liegt eingebettet in malerischer Landschaft Herren tragen lange Hosen). Dann Fahrt in Bergtälern. Danach verlassen Sie die Anmerkung: vorbei an der Royal Opera Muscat Richtung Sharqiyah Region in Richtung Zentraloman Badeverlängerung in Salalah oder MuMuttrah Corniche, wo Sie in das geschäftige und Hajar Gebirge. Bei Jabrin Besichtigung sandam möglich. Treiben des traditionellen Muttrah Souqs ein- des aus dem 17.Jh. stammenden Jabrin tauchen, einem der schönsten Souqs in Ara- Palastes. Er wurde ursprünglich als HerrTERMINE & PREISE bien. Neben Gold- und Silberwaren und vor schaftssitz gebaut und ist mit bedeutenden Wöchentlich jeweils am Freitag allem auch Weihrauch und Gewürzen, findet Deckenmalereien und wunderschönen Holzab € 2.185,vom 01.01. bis 31.12. man im Muttrah Souq Textilien, Schuhe uvm. schnitzereien ausgestattet. Nach dem Rund€ 410,EZ-Zuschlag: Zum Abschluss der Stadtrundfahrt können gang im Jabrin Palast Fahrt ins Zentrum von Sie bei einem kurzen Spaziergang zum Tor Nizwa, ehemaliges geistiges und kulturelles LEISTUNGEN des Al Alam Palastes, der offiziellen Resi- Zentrum. Besuch des Nizwa Souqs, bekannt • Linienflug mit Oman Air, eventuell andere Fluggedenz des Sultans von Oman (nur von außen für seine Silber- und Töpferwaren, und des sellschaften, Touristenklasse zu sehen), die vormals der Befestigung von Nizwa Forts, welches mit dem mächtigsten • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag Muscat dienenden Forts Jalali und Mirani Wehrturm im Oman stolz über der Oase • Unterbringung in guten 3*/4*-Hotels, Doppelzimmer and der Ost- und Westflanke des Palastes thront. Vom Turm des Nizwa Forts hat man • Rundreise gemäß Programm (Änderungen vorbebewundern. Rückfahrt ins Hotel. Der Nach- einen herrlichen Rundblick über die Oasenhalten) in Fahrzeugen landesüblichen Standards, stadt und auf die benachbarte Moschee. mittag ist frei für eigene Aktivitäten. 4WD-Fahrzeuge in der Wüste Nächtigung in Nizwa. 4. Tag: Muscat - Sur - Wahiba Sands FA • Verpflegung gemäß Programm Entlang der Küste fahren Sie nach Sur mit 6. Tag: Nizwa - Bahla - Al Hamra - Wadi • Hoteltransfers in Muscat evtl. englischsprachig einem Stopp in Bimah (Einbruchskrater) Bani Awf - Muscat F • Örtliche deutschspr. Führer während der Rundreise und einem kurzen Spaziergang im Wadi Nach dem Frühstück im Hotel Fahrt zuerst • Eintrittsgebühren laut Programm nach Bahla mit dem bemerkensShab, das geprägt ist von pal• Informationsmaterial werten und größten Lehmmengesäumten Schluchten • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Muscat fort im Oman, welches in und Gärten. Sur, die einstige Jabal Nich im Preis inkludiert: die Liste des UNESCO Seefahrerstadt ist noch heute Shams Visakosten, Versicherungen, Getränke und nicht Nizwa Zentrum der Herstellung der Weltkulturerbes aufgeerwähnte Mahlzeiten,Trinkgelder für Reiseführer und traditionellen arabischen Holznommen werden soll. Fahrer, Kosten für Gepäcksträger, pers. Ausgaben schiffe. Nach der Besichtigung Nach der BesichtiMindestteilnehmerzahl: 2 Personen einer Dhow-Werft in Sur fahren OMAN gung des Bahla Forts Wahiba

Asien

Jordaniens Höhepunkte

19


Bezauberndes Srí Lanka

Flußkreuzfahrt auf dem Ganges

ie Tropeninsel Sri Lanka, das ehemalige Ceylon, liegt vor der Küste des indischen Bundesstaates Tamil Nadi und wird durch den Indischen Ozean vom indischen Subkontinent getrennt. Sri Lanka, ist ein wahrer Garten Eden voller Kultur und Traditionen. 1600 km palmengesäumte Sandstrände mit klarem Meerwasser, Korallenriffe, üppiger Dschungel, grüne Terrassenfelder und die herzliche Gastfreundschaft der Einwohner machen diese Reise zu einem bleibenden Erlebnis. 1. Tag: Wien/München - Colombo zweitgrößte Stadt des Landes, die heute das 9. Tag: Katharagama - Beruwala F Linienflug von Wien oder München mit Emi- kulturelle und geistige Zentrum Sri Lankas Nach dem Frühstück Besuch der Tempelanrates via Dubai nach Colombo. ist. Stadtbesichtigung. lage von Katharagama. Hindus, Buddhisten und Muslime strömen zu den Schreinen. An2. Tag: Colombo schließend Besuch der Schildkröten-Brüterei Ankunft am Morgen. Am Nachmittag Stadtin Kosgoda. Mehrere Arten von Schildkröten, rundfahrt mit Besuch des Pettah Basars, insbesondere die gefährdeten Arten sind hier buddhistischer und hinduistischer Tempelgeschützt. Dann geht es weiter nach Galle, anlagen, des über 100-jährigen britischen einst der Haupthafen von Sri Lanka. Die FeUhrturms, sowie weiterer Gebäude aus der stung von Galle ist Weltkulturerbe. WeiterKolonialzeit. fahrt nach Beruwela. 3. Tag: Colombo - Dambulla F 10. - 13. Tag: Beruwala F Fahrt ins ca. 150 km entfernte Dambulla, Tage zur freien Verfügung auf Basis Nächwo Sie den 100 Jahre v. Chr. errichteten tigung/Frühstück. Badegelegenheit oder Dambulla Tempel besuchen. Die zu den probieren Sie auch einmal Ayurveda-AnwenUNESCO-Weltkulturerbe zählende Temdungen. pelanlage ist mit ihren 47 m langen, in Fels2 6. Tag: Kandy - Pinnawela - Peradeniya gehauenen Buddha und den über 20.000 m Kandy F 14. Tag: Beruwala - Colombo - Europa F kunstvoll bemalten Decken und Wänden, Fahrt nach Pinnawala und Besuch des be- Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen ein beeindruckendes Zeugnis vorchristlicher rühmten Elefanten-Waisenhauses. Heute und Rückflug nach Wien oder München. Baukunst. beherbergt es ca. 60 Elefanten. Weiter geht 4. Tag: Dambulla - Polonnaruwa F es nach Peradeniya. Dieser botanische GarNach dem Frühstück besuchen Sie Polonna- ten wurde zunächst als Lustgarten von den TERMINE & PREISE ruwa, die als 2. Hauptstadt von Sri Lanka gilt. singhalesischen Königen erbaut und wurde Wöchentlich jeweils am Samstag Sie sehen die Ruinen des Königspalastes durch die Briten erweitert. ab € 2.275,vom 01.01. bis 31.12. und Gal Viharaya, wo 4 herrliche Buddha- 7. Tag: Kandy - Nuwara Eliya F € 310,EZ-Zuschlag: Statuen aus dem Fels gehauen wurden; ein Nach dem Frühstück Fahrt über eine Serwahres Meisterwerk aus dem 12. Jh. Besuch pentinen reiche Straße, vorbei an wunderLEISTUNGEN von Sigiriya. Aufstieg auf den „Löwenfelsen“ schönen Teeplantagen nach Nuwara Eliya. • Linienflüge mit Emirates, eventuell andere über eine spiralförmige Treppe zur Palast- Unterwegs Besuch einer Teefabrik, wo die Fluggesellschaften, Touristenklasse festung aus dem 5. Jh , die heute Weltkultur- besten Tees der Welt hergestellt werden. Sie • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag erbe ist. Von hier aus hat man eine beerfahren alles über den Herstellungsprozess • U nterbringung in guten 3*-Hotels landesüblicher eindruckende Panorama-Aussicht. und können auch eine Tasse reinen Ceylon Kategorisierung Besuchen Sie die weltberühmten Tees probieren. • Verpflegung gemäß Programm Fresken der „Himmlische Maidens • R undreise lt. Programm (Änderungen vorbehalten) „von Sigiriya. Diese Fresken sind 8. Tag: Nuwara Eliya - Katharain Fahrzeugen landesüblichen Standards in Erdfarben auf Putz gemalt. gama F SRI LANKA • Ö rtliche deutschsprachige Reiseführung bei den Fahrt nach Katharagama. Un5. Tag: Dambulla - Kandy F Besichtigungen terwegs Besuch des Yala NaDambula Heute fahren Sie nach Kandy, • Informationsmaterial tionalparks. Sie machen eine wo Sie enroute einen Besuch Polonnaruwa Jeep-Safari im größten Na• K undengeldabsicherung durch Bankgarantie im Kräutergarten von Matale tionalpark in Sri Lanka. Hier Nicht im Preis inkludiert: einlegen. Hier wird es deutlich, Kandy leben wilde Elefanten, WildVisabesorgung, Versicherungen, Getränke und warum Sri Lanka noch heute als Nuwara Eliya Colombo schweine, wilde Büffel, Leonicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Kräuter- und Gewürzinsel gilt. parden, Bären, Krokodile etc. Ausgaben, Eintrittsgebühren Weiterfahrt nach Kandy, in die Beruwala

der spannenden Durchfahrt geht es durch 1. Tag: Wien/München - Kalkutta den schmalen Farakka Kanal. Weiterfahrt Linienflug Wien/München nach Kalkutta. auf dem wesentlich breiteren 2. Tag: Kalkutta - Kalna MA flussaufwärts Nach Ankunft in Kolkata (Kalkutta) Transfer Ganges in Richtung Samtaghat. zur RV Bengal Ganga, Einschiffung. Nach- 7. Tag: Samtaghat - Bateshwarsthan FMA mittags findet eine kurze Stadtbesichtigung Fahrt in Richtung Bateshwarsthan und zur (Orientierungstour) in Kolkata statt, bei der Vikramshila Universität (8.Jh. - 9.Jh.), eines Sie u.a. das aus weißem Marmor errichtete der wichtigsten Zentren der buddhistischen Victoria Memorial, das Hauptpostamt, das Lehre. Hier wurden Fächer wie Religion, PhiNordtor Taj Bhavan, die St. Paul's Kathedrale losophie, Grammatik, Meta-Physik und Logik und das Rathaus sehen. Zurück zum Schiff unterrichtet. Rückkehr zum Schiff. und Abfahrt in Richtung Kalna. 8. Tag: Bateshwarsthan - Sultanganj FMA Weiterreise nach Sultanganj, bekannt durch 3. Tag: Kalna - Matiari FMA Am Morgen Riikschafahrt zur Tempelstadt zwei im Ganges vorgelagerte große GranitKalna. Sie besuchen den beeindruckenden felsinseln, auf denen sich auf einem der AjRajbari Komplex. Er enthält eine einzigartige gaivinath Shiva Tempel und auf dem anderen Mischung Bengalischer Tempelarchitektur. eine Moschee befindet. Bei Ausgrabungen Der Pratapeshwar Tempel enthält Terrakotta fand man hier unzählige Fundstücke aus den Verblendungen die verschiedene Themen Maurya, Gupta und Pala Perioden. von hinduistischen Epen oder verschiedene 9. Tag: Munger FMA Aspekte des täglichen Lebens darstellen. Am Nachmittag Ankunft in Munger, eine der Andere Tempel sind der Tempel von Lalji; der größten und meist industrialisierten StädTempel von Krishnachandra und der Giri Go- te im Staat Bihar. Munger ist Drehkreuz für vardhan Tempel. Rückkehr zum Schiff und die Tabak- und Milchindustrie. Nachmittags Weiterfahrt nach Matiari. besuchen Sie die Bihar Yoga Schule. Diese wurde 1964 von Satyananda Saraswati 4. Tag: Matiari - Murshidabad FMA Morgens besuchen Sie das Dorf Matiari, und seinem geistigen Erbe Niranjanananda bekannt für seine einzigartigen Kupfer- und Saraswati gegründet, um die Lehre und WisMessingarbeiten. Hier wird Kupfer noch im- senschaft des Yogas zu bewahren. mer per Hand verarbeitet. Zurück auf dem 10. Tag: Munger - Nalanda - Bodhgaya FMA Schiff nimmt die RV Bengal Ganga Kurs in Ausschiffung und Fahrt nach Nalanda, Richtung Murshidabad vorbei an Plassey – dem ältesten, wohl größten buddhistischen bekannt für die Schlacht im Juni 1757, die Lehrzentrum der antiken Welt. Es gehörten die Geschichte Indiens veränderte und als 7 Klöster, 6 Tempel und eine Bibliothek mit Beginn der britischen Herrschaft betrachtet 9 Millionen Büchern dazu und wurde im Zuge wird. Ankunft in Murshidabad. der islamischen Eroberung Indiens zerstört. Dann Fahrt nach Rajgir. Hier soll sich Bud5. Tag: Murshidabad - Jangipur FMA Am Morgen Ausflug nach Murshidabad, eine dha Siddhartha Gautama länger aufgehalten Kleinstadt, die nach dem damaligen Nawab und gepredigt haben. Weiterfahrt nach BoMurshid Quli Khan benannt wurde. Mit dem dhgaya, dem internationalen buddhistischen traditionellen Tonga (Pferdekutsche) fahren Pilgerzentrum. Später besichtigen Sie den Sie zunächst zur ältesten Moschee der Stadt Mahabodi Tempel (UNESCO Weltkulturerbe). (Katra Mosque) und anschließend weiter 11. Tag: Bodhgaya - Varanasi FMA zum Hazarduari Palast. Rückkehr zum Schiff Früh morgens Abfahrt nach Varanasi – heiund Weiterfahrt nach Jangipur. ligstes Pilgerziel der Hindus. Als besonders erstrebenswert gilt es für strenggläubige Hin6. Tag: Jangipur - Samtagha FMA Sie legen am frühen Morgen ab, um die dus in Varanasi im Ganges zu baden oder historische Farakka Schleuse zu errei- nach dem Tod dort verbrannt zu werden. chen, die 1963-75 gebaut wurde. Nach Nachmittags entdecken Sie per Fahrradrik-

Asien

D

20

Katharagama

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

scha das quirlige Alltagstreiben in den Straßen von Varanasi. Zu Fuß geht es zu den berühmten Badetreppen, den Ghats. Vom Boot aus erleben Sie am Abend das beeindruckende „Aarti“-Ritual im Ganges. 12. Tag: Varanasi FMA Früh morgens Sunrise Boat-Tour auf dem Ganges. Sie erleben wie die Pilger aus allen Teilen des Landes ihr Morgenbad nehmen. Frühstück und Besuch von Sarnath, wo Buddha seine erste Predigt nach der erreichten Erleuchtung in Bodhgaya gehalten hat. 13. Tag: Varanasi - Europa F Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Europa. 14. Tag: Wien/München Ankunft in Wien oder München.

TERMINE & PREISE 13.02. - 26.02. 30.03. - 12.04. 05.10. - 18.10. 26.10. - 08.11. 16.11. - 29.11. 28.12. - 10.01.18 EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 4.485,€ 4.485,€ 4.485,€ 4.485,€ 4.485,€ 4.485,€ 1.250,-

• Linienflüge mit Air Berlin, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Transfers Flughafen - Hotel/Schiff - Flughafen • Kreuzfahrt lt. Programm auf R.V. Bengal Ganga in Kabinen mit Klimaanlage und Dusche/WC • 3 Hotelnächtigungen 3*/4*, Doppelzimmerbasis • Verpflegung gemäß Programm • Ausflüge und Besichtigungen mit deutschsprachigem Führer gemäß Programm • Fahrradrikscha-, Kutsch- oder Jeepfahrten bei den Ausflügen lt. Programm • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visakosten, Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, fakultative Ausflüge, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen


1. Tag: Wien/München - Chennai Linienflug nach Chennai. Hoteltransfer. 2. Tag: Chennai Nach Ankunft in Chennai, dem früheren Madras, Begrüßung durch einem Vertreter unserer Agentur und Hoteltransfer. Am Nachmittag Beginn der Stadtbesichtigung. Sie besuchen das Government Museum, die Kunstgalerie, sowie den KapaleeshvararTempel, ein Shiva-Heiligtum aus dem 16. Jh. Weiters sehen Sie das Fort St. George, Marina Beach und die San Thome Kathedrale. 3. Tag: Chennai - Mahabalipuram FA Fahrt nach Mahabalipuram, direkt am Meer gelegen und bekannt für das größte Steinrelief der Welt. Einzigartig sind die wunderschönen Strand-Tempel. Der Rest des Tages frei. 4. Tag: Mahabalipuram - Pondicherry F Weiterfahrt nach Pondicherry. Bis 1954 war die Stadt französisches Kolonialgebiet und noch heute sind die Bewohner darauf bedacht, den französischen Charakter der Stadt zu bewahren. Nach Ankunft besuchen Sie den Sri Aurobindo-Ashram, ein weltbekanntes Yoga-Zentrum. Anschließend Rikschafahrt in Pondicherry. 5. Tag: Pondicherry - Tanjore FA Auf der Fahrt nach Tanjore besuchen Sie die Tempelanlagen von Chidambaram und Darasuram, die für den großen NatarajaTempel berühmt sind. In Kumbakonam, eine Tempelstadt mit 4 großen Tempeln besuchen Sie den Airavatesvara-Tempel, sowie einen Tempel der Dravidian-Architektur. Blütezeit zwischen dem 10. und 14. Jahrhundert. In dieser Zeit entstanden mehr als 70 Tempel, von denen die meisten noch erhalten sind. 6. Tag: Tanjore FA Am Vormittag Ausflug nach Trichy. Über der Stadt thront ein Felsen-Fort. 434 in den Fels gehauene Stufen und eine Vielzahl von Schreinen führen hinauf zur Festung, wo sich ein großartiger Ausblick auf den Kaveri-Fluss bietet. Anschließend besuchen Sie den riesigen, auf einer Flussinsel gelegenen Tempelkomplex von Srirangam. Am Nachmittag Stadtrundfahrt mit Besuch des Brahadeeswarar-Tempels aus dem 10. Jh. Am Abend genießen Sie einen Kochkurs während des Abendessens.

7. Tag: Tanjore - Chettinad - Madurai FA Unterwegs nach Madurai besuchen Sie Chettinad, die Heimat des Kaufmannsclans der Chettiars. Bereits in vorkolonialer Zeit gründeten sie Niederlassungen in ganz Asien. Noch heute zeugen viele dieser „Paläste“ vom einstigen Wohlstand. Weiterfahrt nach Madurai und Stadtrundfahrt mit Besuch des Tirumalai Nayak Palastes. Spaziergang durch die Altstadt zum berühmten Shree Meenakshi Tempel, welcher das Zentrum der Altstadt bildet. 8. Tag: Madurai - Periyar FA Heute fahren Sie zum Periyar Nationalpark, 1950 gegründet. Inmitten der 250 km2 befindet sich der malerische Periyar-See auf dem Sie eine Bootsfahrt unternehmen. Hier können Sie u.a. Elefanten, Bisons, Antilopen und Affen sehen. Am Abend Besuch einer Kalaripayittu-Darbietung, die traditionelle Kampfkunst Südindiens. 9. Tag: Periyar - Kumarakom FA Weiterfahrt nach Kumarakom wo Sie unterwegs die Connemara Tee-Plantage besuchen. Kumarkom ist idylisch gelegen, inmitten von Mangroven-Wäldern und hat ein ausgewogenes tropisches Klima. 10. Tag: Kumarakom - Aleppey FMA Heute fahren Sie nach Alleppey, wo Sie eines der traditionellen Hausboote besteigen und durch die zauberhaften Kanäle fahren. Mit an Bord ein Koch sowie der Bootsführer. Die Backwater-Kanäle sind eine einzigartige Attraktion von Kerala. Heutige Hausboote haben fertige Schlafzimmer, moderne Toiletten, ein komfortables Wohnzimmer, eine Küche und sogar einen Balkon. Abendessen und Chennai Übernachtung an Mahabalipuram Bord. Pondicherry

INDIEN Cochi Kumarakom Alappuzha

Madurai Thekkady

Tanjore

Königliches Rajasthan (Nord-Indien) 11. Tag: Aleppey - Cochin FA Nach dem Frühstück verlassen Sie das Hausboot und fahren weiter nach Cochin. Während der Stadtrundfahrt besuchen Sie den Mattancherry Dutch Palast, von den Portugiesen erbaut. Weiters die jüdische Synagoge, 1558 erbaut und mit Handmalereien verziert. Im Anschluß sehen Sie die Kirche St. Francis, die älteste Kirche auf indischem Boden. In Cochin starb 1524 auch Vasco da Gama, der als erster um das afrikanische Kap der guten Hoffnung gesegelt war und Indien erreichte. Am Abend genießen Sie eine Kathakali-Tanzvorführung, das klassische Tanz-Drama von Kerala, aus dem 17. Jh. Die Tänzer werden von Trommeln und Gesang begleitet. Spätabends Flughafentransfer. 12. Tag: Cochin - Wien/München Nach Mitternacht Abflug nach Wien oder München. Ankunft mittags.

TERMINE & PREISE 17.02. - 28.02. 03.03. - 14.03. 31.03. - 11.04. 22.09. - 03.10. 13.10. - 24.10. 03.11. - 14.11.

Weitere Termine auf Anfrage EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 2.195,€ 2.395,€ 2.395,€ 2.345,€ 2.445,€ 2.445,€ 460,-

• L inienflüge mit Etihad/Emirates, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Unterbringung in 3*/4*-Hotels , Doppelzimmer • Verpflegung gemäß Programm • Rundreise lt. Programm (Änderungen vorbehalten) in Fahrzeugen landesüblichen Standards • Eintritte lt. Programm • Deutschsprechende begleitende Reiseführung von Chennai bis Cochin. • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visakosten, Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, pers. Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

m hohen Felsen erhebt. Vom Fort aus haben 1. Tag: Wien/München - Delhi Linienflug nach Delhi. Nach Ankunft Hotel- Sie einen herrlichen Ausblick auf die 500 Jahre alte Stadt. Weiter geht es zum Jastransfer. want Thada. Dieses Ehrenmal aus Marmor 2. Tag: Delhi - Mandawa FA 1899 für den Maharadscha Jaswant Nach den Frühstück Fahrt nach Mandawa, wurde berühmt für die kunstvollen Malereien an Sing II erbaut. Später Fahrt nach Khejarla. alten Herrenhäusern, genannt Havelis. Be- 8. Tag: Khejarla - Jaipur FA sichtigung der zahlreichen Havelis. Abends Am Vormittag Ausflug mit dem Jeep zu nahe genießen Sie einen Kochkurs während des gelegenen Dörfern und weiter nach Jaipur. Transfer zum Hotel. Abendessens. Nächtigung. 9. Tag: Jaipur FA 3. Tag: Mandawa - Pushkar FA Vormittags fahren Sie nach Pushkar, eine Ausflug auf der Rücken eines Elefanten oder der drei heiligen Pilgerstätten der Hindus mit per Jeep zum nahe gelegenen Amber-Fort, über 100 Tempeln. Bekannt ist Pushkar auch eine beeindruckende Festung. Es erwarten wegen seiner Kamelmärkte, die bei Vollmond Sie herrliche Marmorpaläste und Spiegelstattfinden. Am Nachmittag besuchen Sie säle sowie ein phantastischer Blick über die den Brahma Tempel und den Pushkar See. gebirgige Landschaft Rajasthans. Unterwegs Fotostopp beim Palast der Winde. Auf 4. Tag: Pushkar - Udaipur FA Rikschafahrt erkunden Sie den bunten Nach dem Frühstück Fahrt nach Udaipur. einer Bazar. Nachmittags Besichtigung von Jaipur. Nach Ankunft Transfer zum Hotel. Sie besichtigen den Stadtpalast mit einer 5. Tag: Udaipur FA sehenswerten Sammlung alter Miniaturen, Am Vormittag Stadtrundfahrt mit dem Be- Waffen sowie Prachtgewändern. Gegenüber such des Stadt-Palastes, der größte Palast- vom Stadtpalast steht das Observatorium komplex in Rajasthan, der sich majestätisch (Jantar Mantar), mit dessen Bau Jai Singh über dem See erhebt. Weiters besuchen bereits 1748 begann. Am Abend genießen Sie Sie den Saheliyon-ki-Bari-Garten, der im ein Dinner in einem alten historischen Palast 18. Jh. entstanden ist. Sie spazieren wei- mit wunderschönem Garten. ter zum Uhrturm und zum Bada Bazar, der 10. Tag: Jaipur - Agra FA größte von Udaipur. Weiters besuchen Sie Heute fahren Sie weiter nach Agra. Unterden Jain Tempel, Mochi Wada, Mandi ki Nal wegs besichtigen Sie Fatehpur Sikri, erbaut und kommen schließlich zum India Gate. Am 1569 von Großmogul Akbar. Einst Hauptspäten Nachmittag Bootsfahrt auf dem wun- stadt des Mogulreiches, wurde sie bereits derschönen Picholasee (abhängig vom Was- nach 15 Jahren wegen Wassermangels serstand) mit einem phantastischen Ausblick verlassen. (UNESCO-Weltkulturerbe). Sie auf die Palastanlage. besichtigen hier u.a. den „Panch Mahal“ , das einen Eindruck der Größe und Pracht 6. Tag: Udaipur - Jodhpur FA Nach dem Frühstück fahren Sie nach der Stadt gibt. Südwestlich des Palastes Jodhpur. Unterwegs besuchen Sie den be- steht die Moschee „Jami Masjid“ mit dem rühmten Jain Tempelkomplex von Ranakpur, Grab von Scheich Salim Chishti. Weiterfahrt der zu den 5 wichtigsten Pilgerstätten des nach Agra. Jainismus gehört. Die Tempelanlage, im 11. Tag: Agra FA 15. Jh. erbaut, gehört zu den wahren Nach dem Frühstück besuchen Sie Kleinoden der indischen Architektur. das weltberühmte Taj Mahal, INDIEN 7. Tag: Jodhpur - Khejarla FA erbaut von Shah Jehan als Am Vormittag Stadtrundfahrt Zeichen seiner großen LieDelhi be zu seiner Lieblingsfrau mit dem Besuch des Mandawa Mumtaz Mahal. Weiters Mehrangarh Forts, Agra Khejarla sehen Sie das Rote Fort welches sich auf Jaipur aus rotem Sandstein mit einem mächtigen, 120 Pushkar Jodhpur Udaipur

Marmoreinlagen und weißem Marmor mit Verzierungen aus Gold und Halbedelsteinen. Anschließend besuchen Sie das Mausoleum Itmad-Ud-Daullah. 12. Tag: Agra - Delhi F Vormittags Fahrt nach Delhi. Anschließend Stadtrundfahrt durch Alt- und Neu-Delhi. Sie besuchen die Rajghat-Mahatma Gandhi Gedenkstätte und die größte Moschee Indiens, die Jama Maasjid Moschee und passieren das Chandni Chowk. In Neu-Delhi, besuchen Sie das Qutub Minar und das India Gate. Nach dem Abendessen Transfer zum internationalen Flughafen. 13. Tag: Delhi - Wien/München Nach Mitternacht Rückflug nach Europa. Ankunft am Morgen.

TERMINE & PREISE 11.02. - 23.02. 04.03. - 16.03. 08.04. - 20.04. 22.07. - 03.08. 12.08. - 24.08. 09.09. - 21.09. 14.10. - 26.10. 04.11. - 16.11. 11.12. - 23.12.

Weitere Termine auf Anfrage EZ-Zuschlag:

€ 1.885,€ 1.985,€ 1.985,€ 1.985,€ 1.985,€ 1.985,€ 2.085,€ 2.085,€ 2.085,€ 320,-

LEISTUNGEN

• Linienflüge mit AUSTRIAN/Lufthansa eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Unterbringung in guten 3*/4*-Hotels, Doppelzimmerbasis, Verpflegung laut Programm • Rundreise gemäß Programm in klimatisierten Bussen landesüblichen Standards • Besichtigungen und Eintritte • Örtliche deutschsprachige Reiseführung • Informationsmaterial • Kundengeldversicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visumkosten, Ausreisesteuern, Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzetien, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Asien

Naturparadiese in Süd-Indien

21


Nepal klassisch

Nepal - Bhutan

uf dieser Reise durch den kleinen Himalaya-Staat Nepal sehen Sie die mittelalterlichen Königsstädte im Kathmandu-Tal mit ihren Pagoden, Tempeln und Kunstschätzen, erleben in Pokhara die grandiose Bergwelt des Himalaya und im subtropischen Süden den Chitwan-Nationalpark mit seiner einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. 1. Tag: Wien/München - Kathmandu dhistische Stupa, umgeben von zahlreichen 9. Tag: Pokhara - Kathmandu F Linienflug mit Turkish Airlines von Wien oder tibetischen Klöstern. Am Nachmittag besich- Auf der Rückfahrt führt der Weg noch einmal München via Istanbul nach Kathmandu. tigen Sie die schöne Königsstadt Bhaktapur. entlang des Trisuli-Flusses. Die verbleibende Hier stehen der Durbar Square, der Töpfer- Zeit des Tages können Sie zum Erholen oder 2. Tag: Kathmandu das berühmte Pfauenfenster, sowie zu einem Spaziergang durch die Gassen der Ankunft in der nepalesischen Hauptstadt markt, fünfgeschossige Nyatapola, die höchste Altstadt nutzen. Übernachtung im Hotel in Kathmandu. Begrüßung durch Ihre örtliche die Nepals, auf dem Programm. Über- Kathmandu. Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Am Pagode Nachmittag erste Besichtigungen in Kath- nachtung in Kathmandu. 10. Tag: Kathmandu - Wien/München mandu. Übernachtung in Kathmandu. 5. Tag: Kathmandu - Chitwan NP FMA Früher Transfer zum Flughafen und AbHeute fahren Sie zum Chitwan Nationalpark. flug nach Wien oder München. Ankunft am 3. Tag: Kathmandu F empfängt Sie eine völlig andere Welt. späten Nachmittag. Am Morgen fahren Sie zum so genannten Hier werden zu einem Dschungelcamp geAffentempel Swayambhunath, der ältesten Sie und nach dem Mittagessen gibt es buddhistischen Stupa-Anlage von den Klö- bracht Dschungel-Aktivitäten. Mit etAnmerkung: stern Nepals. Von hier aus bietet sich ein verschiedene Glück hat man nach dem Abendessen Es besteht die Möglichkeit eine 4-tägige Trekwunderbarer Ausblick auf den Himalaya und was die Möglichkeit, eine Folkloreaufführung des king-Tour anzuschließen. auf das Tal von Kathmandu. In der Altstadt Volkes der Tharu anzusehen, das hier im von Kathmandu besichtigen Sie den Durbar Terai lebt. Übernachtung in Chitwan. Square (Palastkomplex) mit vielen Tempeln TERMINE & PREISE und Monumenten, die zum Weltkulturerbe 6. Tag: Chitwan Nationalpark FMA € 2.350,der UNESCO gehören. Heute Nachmittag Bei einem Tee zu früher Stunde können Sie 09.03. - 18.03. € 2.350,führt die Tour nach Patan, die älteste bud- den Sonnenaufgang im Terai erleben und 06.04. - 15.04. € 2.350,dhistische Stadt mit ihren wichtigsten kultu- dann machen Sie einen Spaziergang, um die 18.05. - 27.05. € 2.350,rellen Sehenswürdigkeiten. Sie besichtigen zahlreichen Vögel des Nationalparks zu be- 20.07. - 29.07. den Durbar Square mit seinen mannigfal- obachten. Eine weitere Elefantensafari lässt 19.10. - 28.10. € 2.390,tigen Tempeln, den Krishna Tempel sowie Sie Panzernashörner, Hirsche, Affen und 16.11. - 25.11. € 2.390,den goldenen Tempel. Übernachtung in Ka- vielleicht auch den königlich bengalischen 30.11. - 09.12. € 2.390,thmandu. Tiger entdecken. Eine Fahrt mit dem Kanu EZ-Zuschlag: € 220,erschließt dem Besucher ein fantastisches 4. Tag: Kathmandu - Pashupathinath Naturerlebnis im Dschungel. Übernachtung LEISTUNGEN Kathmandu F • L inienflüge mit Turkish Airlines eventuell andere Am Vormittag besuchen Sie den Pashupa- in Chitwan. Fluggesellschaften, Touristenklasse tinath, den bedeutendsten hinduistischen 7. Tag: Chitwan - Pokhara F Tempel. Der Tempelbezirk ist das Ziel zahl- Nach dem Frühstück fahren Sie durch eine • F lughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag loser Pilger, Yogis und aller Gläubigen. beeindruckende Berglandschaft, vorbei an • Unterbringung in guten Hotels, Doppelzimmerbasis Täglich finden hier hinduistische Rituale friedvollen Dörfern, nach Pokhara (200 km). • Verpflegung gemäß Programm statt. Am Flußufer der Bagmit werden die Die Stadt liegt direkt am Phewa-See und • Alle Transfers und Überlandfahrten mit Fahrzeugen landesüblichen Standards Toten verbrannt. Das Betreten der Tempel- man hat einen traumhaften Blick auf das unanlage ist Nicht-Hindus nicht gestattet. Man mittelbar und hautnah gelegene Bergpano- • Einheimische deutschspr. Reiseführung kann den Tempel jedoch von einer jenseits rama des Annapurna- Massivs. Von hier aus • Eintrittsgebühren, Nationalparkgebühr, alle gelegenen Terrasse gut ansehen. Eine völ- beginnen zahlreiche Wanderrouten ins Anangeführten Exkursionen laut Programm lig andere Welt stellt napurna Gebiet. Übernachtung in Pokhara. • Informationsmaterial dazu Boudhanath 8. Tag: Pokhara F • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie NEPAL dar. Das ist die Heute machen Sie eine schöne Wandertour Nicht im Preis inkludiert: größte bud- zum Friedens Stupa oder nach Sarankot. Visabesorgung, Versicherungen, Getränke und Hier kann man hautnah das Annapurna Mas- nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgleder, persönliche Pokhara Kathmandu siv sehen. Wanderung ca. 3 Std. Übernach- Ausgaben tung in Pokhara. Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen Chitwan Nationalpark

1. Tag : Wien/München - Kathmandu Linienflug von Wien oder München mit Turkish Airlines via Istanbul nach Kathmandu. 2. Tag: Kathmandu Nach Ankunft in Kathmandu Hoteltransfer. 3. Tag: Kathmandu Besichtigung der Altstadt mit ihren prächtigen Pagoden und Palästen: Maiju Dega, Shiva Tempel, Narayan Tempel, Kumari Residenz und den ehemaligen Königspalast von Kathmandu mit Taleju Tempel und Nagannath Tempel. Weiters sehen Sie Kala Fairafa und Kastha Mandapa, sowie den auf einem Hügel gelegenen Sawayambhunata Stupa. Spaziergang durch die Basarstraße. Besuch der ehemaligen Königsstadt Patan. 4. Tag: Kathmandu Umgebung Fahrt nach Pashupatinath, dem wichtigsten hinduistischen Pilgerort. 1 ½-stündige Wanderung nach Boudhnath zum grössten Stupa Nepals. Nachmittags Besuch der mittelalterlichen Königsstadt Bhaktapur. Besichtigung des ehemaligen Königspalastes und des Nyatapola Tempels. Spaziergang durch die Stadt bis zum Dattatraya Tempel. 5. Tag: Kathmandu - Dakshin Kali Busfahrt durch eine herrliche Landschaft nach Dakshin Kali und wenn möglich Besuch eines Tieropferfestes. Auf der Rückfahrt Besichtigung der Chovar Schlucht und Wanderung nach Kirtipur. Besichtigung des historischen Newaridorfes. Fahrt zum schlafenden Vishnu Budhanilkantha und zum alten Wassergarten aus der Mallazeit. 6. Tag: Kathmandu - Paro- Thimphu Transfer zum Flughafen und Abflug nach Paro, dem einzigen Flughafen in Bhutan. Transfer nach Thimpu, der Hauptstadt Bhutans. Sie liegt 2.400 m über dem Meer und wirkt eher wie ein weitläufiges Dorf. En route Besuch des Simtokonha Dzong aus dem 17. Jahrhundert. Nachmittags Besuch des Tashicho Dzong, das wichtigste Verwaltungs- und ReligiNEPAL onszentrum

Asien

A

22

Pokhara Chitwan NP

Kathmandu

des Landes. Das Gebäude wurde durch Feuer und Erdbeben zerstört und 1961 wieder aufgebaut. Weiters sehen Sie eine Schule für Thankamaler und das Postamt, wo Sie die begehrten bhutanesischen Briefmarken kaufen können. 7. Tag: Thimphu - Punakha Besichtigungen: Erinnerungs-Chorten, Bibliothek, Handwerks- und Handelszentrum. Weiterfahrt über den Duchulapass, herrliche Aussicht auf das Himalayamassiv, nach Punakha, Hauptstadt von Bhutan bis 1955 und heute Winter-Sitz des Je Khenpo (geistlicher Führer des Landes). Punakha Dzong, 1637 erbaut ist es das religiöse und administrative Zentrum der Region. Durch Brandkatastrophen und Erdbeben stark beschädigt, wurde es in den letzten Jahren restauriert. 8. Tag: Punakha - Paro Rückfahrt nach Paro. Ausflug zu den historisch hochinteressanten Drugyel DzongRuinen. Überall an strategisch wichtigen Punkten stehen in Bhutan festungsartige Klosterburgen als Machtzentren des sozialen, religiösen und politischen Lebens. 9. Tag: Paro Fahrt zum berühmten Kloster Taktsang, das bekannte „Tigernest“, das in 700 m Höhe an den Felsen geklebt scheint. 10. Tag: Paro - Kathmandu Rückflug nach Kathmandu. Hoteltransfer. 11. Tag: Kathmandu - Pokhara Busfahrt durch eine malerische Landschaft ins 200 km entfernte Pokhara, am Fuße des Annapurna-Massivs gelegen und Ausgangspunkt für viele bekannte Trekkingtouren. Spaziergang am See entlang. 12. Tag: Pokhara Nach Beobachtung des Sonnenaufgangs über dem Annapurna-Massiv wird das Frühstück eingenommen. Bootfahrt am Phewa See und ca. 3-Std. schöne Wandertour zum Friedens Stupa. Am Rückweg besuchen Sie Devis Fall. 13. Tag: Pokhara - Chitwan Nationalpark Fahrt durch eine herrliche Landschaft und Taktsankg Paro

Thimphu

BHUTAN

viele malerische Dörfer in den Chitwan Nationalpark, der als einer der interessantesten und wildreichsten Asiens gilt. 14. Tag: Chitwan - Nationalpark Bei einem Tee zu früher Stunde können Sie den Sonnenaufgang im Terai erleben und auf einem Spaziergang die zahlreichen Vögel des Nationalparks beobachten. Auf einer Elefantensafari können Sie Panzernashörner, Hirsche, Affen und vielleicht auch den königlich bengalischen Tiger entdecken. Eine Fahrt mit dem Kanu erschließt dem Besucher ein fantastisches Naturerlebnis. 15. Tag: Chitwan - Kathmandu Rückfahrt noch einmal entlang des TrisuliFlusses. Den Rest des Tages können Sie zum Erholen oder zu einem Spaziergang durch die Gassen der Altstadt nützen. 16. Tag: Kathmandu - Europa Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Europa. Ankunft am Abend.

TERMINE & PREISE 24.03. - 08.04. 12.05. - 27.05. 04.08. - 19.08. 13.10. - 28.10. EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 4.250,€ 4.250,€ 4.250,€ 4.250,€ 320,-

• Linienflüge mit Turkish Airlines eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flüge Kathmandu - Paro - Kathmandu • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Unterbringung in guten Hotels, Doppelzimmerbasis, im Nationalpark einfache Ldoge • Frühstück in Nepal, Vollpension im Chitwan-NP und in Bhutan • Rundreise in Fahrzeugen landesübl. Standards • Örtliche deutschsprechende Reiseführung in Nepal, englischsprachig in Bhutan • Eintrittsgeb., Nationalparkgebühr, alle Exkursionen • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visabesorgung, Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, pers. Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen


Private

Eine unserer

Banking. Stärken.

Oberbank Linz-Landstraße Linz Landstraße 37, 4020 Linz, Dipl.-Kfm. Kfm. Christian Ernst Tel.: 0732 732 / 77 42 11-31460 11 E-Mail: christian.ernst@oberbank.at

Gratis Oberbank App! IOS und Android.

Myanmar, das alte Burma

D

iese Reise führt Sie ins geheimnisvolle Burma, ins Land der Geister, Pagoden, Stupas und Buddhas. Sie erleben die Hauptstadt Rangoon mit ihren vergoldeten Pagoden, den „Goldenen Felsen“, das faszinierende Kloster- und Tempelareal von Bagan, die ehemalige Königstadt Mandalay, das Grottenheiligtum von Pindaya und eine unvergeßliche Bootsfahrt auf dem Inle-See. 5. Tag: Mandalay - Migun - Amarapura FM 8. Tag: Inle - Yangon FM 1. Tag: Wien/München - Bangkok Linienflug von Wien/München nach Bangkok. Bootsausflug nach Mingun auf dem Ayeyar- Am Morgen Transfer zum Flughafen Heho waddy Fluß. Besuch der Mingun Pagode und und Rückflug nach Yangon. Nach Ankunft 2. Tag: Bangkok - Yangon berühmten Mingun Glocke, die mit ca. besuchen Sie den geschäftigen Hafen und Weiterflug nach Rangoon (Yangon). Transfer der Tonnen die größte intakte Bronze-Glocke fahren durch das kolonialgeschichtliche Vierzum Hotel. Der Rest des Tages dient der Ak- 90 der Welt ist. Weiterfahrt in Richtung der drit- tel, Chinatown und das indische Viertel. Fotoklimatisation. ten ehemaligen Hauptstadt Amarapura, mit stopp an der vergoldeten Sule Pagode, über dem beeindruckenden hölzernen Kloster 2000 Jahre alt und Wahrzeichen im Zentrum 3. Tag: Yangon - Bagan FM Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen Bagaya Kyaung. Machen Sie einen Spazier- von Yangon. Am Nachmittag besuchen Sie und Flug nach Bagan. Nach der Ankunft gang auf der U-Bein-Brücke, die mit einem die Chauk Htat Gyi Pagode mit einer großen Besichtigungstour, beginnend mit dem ge- Kilometer die längste Teak-Brücke der Welt liegenden Buddha-Statue. Genießen Sie den Sonnenuntergang an der berühmten Shweschäftigen lokalen Markt und Besuch der ist. Rückkehr zum Hotel in Mandalay. dagon Pagode, die vermutlich 2500 Jahre alt wichtigsten Pagoden und Tempel in der einst 6. Tag: Madalay - Heho - Inle FM bedeutendsten Tempel- und Pagodenstadt Am Morgen Flug nach Heho. Wenn Zeit ist. Zurück zum Hotel und Nächtigung. am Ayeyarwaddy. Heute stehen hier noch bleibt, besuchen Sie das Grottenheiligtum 9. Tag: Yangon F ca. 3000 Pagoden. Viele sind mit Wandma- von Pindayan mit ihren unzähligen Buddhas- Tag zur freien Verfügung bis zum Flughafenlereien und Friesen verziert. Am bekanntes- tatuen. Autofahrt nach Nyaungshwe am Ran- transfer und Rückflug nach Europa. ten ist die Shwezigon Pagode aus dem 11. de des magischen Inle-Sees. Auf 1000 m Jh. Dann besuchen Sie die Höhlentempel Höhe sind die Temperaturen angenehm. In 10. Tag: Bangkok - Wien/München Kyansittha 'Cave' und Gubyaukgyi mit schö- den ruhigen Gewässern gibt es Intha Stel- Ankunft in Wien oder München. nen Fresken. Am schönsten ist es in Bagan zenhaus-Dörfer, schwimmende Gemüsegärbei Sonnenauf- und bei Sonnenuntergang. ten und die traditionellen flachen Boote mit Anmerkung: Nächtigung in Bagan. Besuch des Goldenen Felsens auf Anfrage. der einzigartigen Form des Bein-Ruderns. Am Nachmittag Bootsfahrt nach Indaing am 4. Tag: Bagan - Mandalay FM Morgens Transfer zum Flughafen und Flug westlichen Ende des Sees. Spaziergang TERMINE & PREISE in die alte Königsstadt Mandalay, reich an durch das Dorf Indaing, um die PagodenWöchentlich jeweils am Montag Palästen, Stupas, Tempeln und Pagoden. ruinen von Nyaung Ohak aus dem 14. bis 18. ab € 2.865,vom 01.01. bis 31.12. Der nordöstlich des Königspalastes gele- Jahrhundert zu erreichen. Viele Pagoden € 320,EZ-Zuschlag: gene Mandalay Hill (240 m) gab der Stadt hier bleiben charmant unrenoviert, mit Pflanihren Namen. Besichtigungen: Shweyattaw- zen und sogar kleine Bäume wachsen aus LEISTUNGEN Buddha, die mit Blattgold belegte Eindawya- ihnen. Rückkehr zur Bootsanlegestelle auf • Linienflüge mit Thai Airways, eventuell andere Pagode, die Shwekyimyint-Pagode und die einem gemütlichen "Naturwanderweg" durch Fluggesellschaften, Touristenklasse „Große Pagode“ mit der berühmten und die Bäume. Rückfahrt zum Hotel. • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag hochverehrten Mahumuni-Figur, Teakholz- 7. Tag: Inle-See FM • Unterbringung in guten 3*-Hotels, Doppelzimmer hafen, Elfenbeinschnitzer, Shwenandow- Bootsfahrt mit Besuch der „Schwimmenden • Verpflegung gemäß Programm Kloster mit Teakholz-Schnitzreien und die Gärten“ und des „Schwimmenden Marktes“. • Rundreise gemäß Programm in klimatisierten Kuthodaw-Pagode, das „größte Buch der Stopp bei der Phaung Daw Oo Pagode, die Fahrzeugen landesüblichen Standards Welt“ genannt. 729 heiligste religiöse Stätte im südlichen Shan • Örtliche deutschsprechende Reiseführung Marmorplatten, State. Weiters besuchen Sie Mya Set Kyar, • Eintrittsgebühren die mit dem MYANMAR eine traditionelle Seidenweberei. Wei• Bootstouren wie im Programm gesamten terfahrt mit dem Boot zum Nga Phe Mandalay • Informationsmaterial buddhistiKyaung Kloster, eines der ältesten Bagan schen Canon Inle-See • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie am See, wo Sie exquisite Buddhabeschrieben Nicht im Preis inkludiert: Statuen, die mehr als 200 Jahre alt sind, sind, umgeben Visakosten, Versicherungen, Getränke und nicht sehen. Rückkehr zum Hotel. Rest des die Pagode. erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, pers. Ausgaben Nachmittags zur freien Verfügung. Nächtigung in Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen Mandalay. Yangon

Asien

Manchmal braucht es bei der Vermögensveranlagung mehr als gute Beratung. Einen starken Partner mit Wertpapierkompetenz, der für Sie eine individuelle Vermögensstrategie erstellt. Oberbank. Nicht wie jede Bank Bank.

23


Asien

Indonesien: Tropisches Sumatra

24

der malerischen Straße über das Karo-Pla1. Tag: Wien/München - Medan teau zum Toba See. Zwischenstopp im Dorf Linienflug von Wien/München nach Medan. Lingga, wo Sie Einblick in das Leben des 2. Tag: Medan A Batak Stammes erhalten und besichtiNach der Ankunft in Medan Transfer zum Karo eines der typischen Häuser. Weiterfahrt Hotel. Dann kurze Stadtrundfahrt mit Besuch gen am Tongging Hügel am nördlichen der Großen Moschee und des Sultanspa- vorbei Rand des Toba Beckens zum spektakulastes. Nächtigung und Abendessen. lären Wasserfall Sipiso Piso, der über 100 3. Tag: Medan - Bhorok Bukit Lawang FMA m in die Tiefe stürzt. Dann besuchen Sie Nach dem Frühstück Fahrt nach Westen in Pematang Purba den hölzernen Palast durch große Gummi- und Ölpalmenplan- (Ruma Bolon) des ehemaligen Simalungun tagen nach Bukit Lawang, um das Orang- Herrschers im Stil eines traditionellen Adat Utan-Center, gegründet 1973, zu besuchen. Hauses errichtet. Der Königspalast ruht auf Nach Ankunft in Bukit Lawang, geht es über 20 reich verzierten Teakholzsäulen und ist den Fluss auf einer Hängeseilbrücke zum ein Beispiel der Holzbaukunst der Batak. Bukit Lawang Cottage. Kurze Atempause. Das Dorf wurde 1810 errichtet und ist heute Dann geht es auf einem steinigen Weg zu ein Freilichtmuseum. Weiterfahrt in die wichFuß durch den Wald zur Fütterungsplattform tigste Stadt am Toba See, nach Parabat. der Orang-Utans, wo sie zweimal täglich 6. Tag: Parapat - Toba See FMA mit einer Ration von Bananen und Milch Bootfahrt auf einem der größten und tiefsgefüttert werden. Sie haben Zeit die maje- ten Bergseen der Welt zur Insel Samosir. Im stätischen Tiere in aller Ruhe zu beobach- Dorf Simanindo, wo ein Freilichtmuseum die ten. Rückkehr auf dem gleichen Weg zum Erinnerung aufrecht hält, kann man in einem Cottage. Für diese Trekkingtour ist es nötig traditionellen Batak-Haus Holzschnitzereien, bequemes festes Schuhwerk und einen Ritualgegenstände, Schmuckstücke und Regenschutz mitzunehmen. Auch Insekten- Waffen bewundern. Mit etwas Glück kann schutz ist empfehlenswert. Für Fotos und man einer Tanzvorführung beiwohnen. Zeit Videos ist eine Extragebühr zu entrichten. für ein Bad im See. Anschließend Rückfahrt 4. Tag: Bukit L. - Medan - Berastagi FMA mit dem Boot nach Parapat zum Hotel. Im Laufe des Vormittag Rückfahrt nach Me- 7. Tag: Parapat - Padang Sidempuan FMA dan. Unterwegs halten Sie bei einer Gummi- Nach dem Frühstück fahren Sie nach Paund Ölpalmenplantage. Nach Ankunft in Me- dang Sidmopuan durch die malerische Landdan Mittagessen. Auf der Fahrt nach Berastagi schaft der Bukit Barisan Berge. Bei diversen durch die bewaldeten Ausläufer des Bukit Bari- Stopps sehen Sie das Leben in den Dörfern, san Gebirges, genießen Sie wundervolle Aus- besuchen einen lokalen Markt und einen boblicke. Unterwegs machen Sie einen Stopp bei tanischen Garten. den heißen Schwefelquellen von Lau Debuk, wo Sie ein entspannendes Bad 8. Tag: P. Sidempuan - Bukittinggi FMA nehmen können. Fahrt nach Bukittinggi, was soviel wie „Ho(Handtuch her Hügel“ bedeutet. Bukittinggi ist die kulturelle Hauptstadt des Minang Reiches, ein mitnehmen). Bukit Lawang Medan Volk mit hoher Bildung, Kultur und WeltoffenDort gibt es Berastagi heit. Stopp im Dorf Usortolang, wo Sie ein auch einen Obstmarkt, wo wunderbar typisches Haus mit büffelhornförmigem Parapat frisches Obst, Blumen Dach besuchen. Rimba Panti ist und Gemüse verkauft Padang Sidempuan ein Waldreservat mit sprudelnden heißen Schwefelquellen, wird. Weiterfahrt in die angedie für medizinische Zwecke nehm kühl und malerische Stadt SUMATRA genutzt werden. In Bonjol Berastagi. Bukittinggi Village wird die Äquatorli5. Tag: Berastagi - Parapat FMA nie durch ein Denkmal Nach dem Frühstück fahren Sie auf Padang markiert.

Indonesien: Java-Rundreise 9. Tag: Bukittinggi FMA Während der Stadtrundfahrt sehen Sie den Glockenturm, das Wahrzeichen der Stadt, das bunte Treiben am zentralen Markt, das Museum und das Fort de Kock. Der schöne Sianok Canyon ist eine leicht zugänglichen Schlucht, die mitten in der Stadt liegt. Danach fahren Sie in das malerische Städtchen Batusangkar, das von einer majestätischen Reisterrasse umgeben ist. Der nächste Stopp ist im Dorf Pariangan mit alten traditionellen Häusern. Weiters sehen Sie Dusun Tuo, den legendären durchbohrten Stein. Dann fahren Sie über die niedrige Kraterwand hinunter zum Singkarak See, vorbei an dem charmanten Bergdorf Balimbing und zurück nach Bukittinggi. 10.Tag: Bukittinggi - Padang F Freizeit bis zum Flughafentransfer und Rückflug nach Europa. 11. Tag: Wien/ München Ankunft in Wien oder München.

TERMINE & PREISE

Wöchentlich jeweils am Samstag ab € 2.485,vom 01.01. bis 11.06. ab € 2.485,vom 09.07. bis 31.12. EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 220,-

• Linienflüge mit Qatar/KLM, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Unterbringung in 3*-Hotels, Doppelzimmerbasis • Verpflegung gemäß Programm • Rundreise gemäß Programm in klimatisierten Fahrzeugen landesüblichen Standards • Örtliche englisch/deutschsprechende Reiseführung • Eintrittsgebühren gemäß Programm • Traditionelles Abendessen mit Folklore-Darbietung • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visakosten, Versicherungen, fakultative Ausflüge, Eintritte und Kameragebühren in den Nationalparks, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

1. Tag: Wien/München - Jakarta Linienflug von Wien/München nach Jakarta. 2. Tag: Jakarta Nach Ankunft Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. 3. Tag: Jakarta - Bogor - Bandun Abfahrt nach Bogor, in die Stadt der Blumen, um den berühmten Botanischen Garten zu besuchen. Danach geht es über gewundene Straßen mit wundervollen Ausblicken ins Hochland zur Gunung Mas Teeplantage. Weiterfahrt über Cipanas ins reizvolle Städtchen Bandung Übernachtung. 4. Tag: Bandung Nach dem Frühstück malerische Fahrt durch die Lembang Hügel zum Krater des Mount Tangkuban und dann den heißen Quellen in Sari Ater für ein entspannendes Bad (Badehose und Handtuch mitbringen). Anschließend Rückfahrt zu Ihrem Hotel. Gelegenheit für eine fakultative Tour ins Dorf Padasuka um die Angklung Musik zu hören, die auf traditionellen Bambus-Instrumenten gespielt wird (ca. € 65,-). 5. Tag: Bandung - Garut - Baturaden Abfahrt zum kleinen Cangkuang See in der Nähe von Garut ca. 70 km südlich von Bandung. Besuch des alten Cangkuang Tempels, der auf einer Insel in der Mitte des Sees liegt. Man erreicht die Insel auf rustikalen Bambus Flößen. Weiter zum Naga Dorf wo die Häuser mit Palmblättern gedeckt sind und traditionelle Aktivitäten zu sehen sind. Man kann das Dorf unten im Tal nur über ca. 300 Stufen erreichen. Danach geht es vorbei an Teakholz- und Kautschukplantagen nach Baturaden. 6. Tag: Baturaden / Purwokerto - Dieng Plateau - Yogyakarta Nach dem Frühstück Fahrt über das ca. 2200 m hoch gelegene mystische Dieng Plateau, eines der vulkanisch aktivsten Gebiete Jakarta

Bandung

JAVA

Baturaden Yogyakarta

Kediri Blitar

auf Java. Hier sehen Sie acht kleine HinduTempel aus dem 7. und 8. Jh. Historiker glauben, daß des ursprünglich ca. 400 Tempel waren, aber heute nur diese acht geblieben sind. Weiterfahrt durch die reizvolle Landschaft nach Yogyakarta. 7. Tag: Yogjakarta Vormittags Besuch der einzigartigen Tempelanlage von Borobudur (Unesco-Weltkulturerbe), eines der größten alten architektonischen Denkmäler, dekoriert mit 2672 Steinreliefplatten und 504 Buddha-Statuen. Die Reliefplatten sind eine virtuelle Geschichte der Mahayana-buddhistischen Lehre sowie detaillierte Informationen über das Leben im 8. und 9. Jh. Bald nach Fertigstellung wurden die lokalen Herrscher gestürzt und Borobudur aufgegeben. Begraben unter Vulkanasche und tropischem Wachstum wurde es im Jahr 1815 wiederentdeckt und restauriert. In den umliegenden Dörfern können Sie noch Steinmetze in gleichen Weise arbeiten sehen, wie zur Zeit der Errichtung. In der Nähe können Sie auch die kleineren Tempel von Pawon und Mendut besuchen. Danach fahren Sie in die Stadt Yogyakarta. Nachmittags Gelegenheit zu einer fakultativen Stadtrundfahrt in Yogjakarta und den Besuch des Prambanan Tempels, der zu den wertvollsten des Hinduismus gehört (ca. € 70,-), oder am Abend einer traditionellen Dinner-Tanzvorführung in Puravisata beizuwohnen (ca. 65,-) 8. Tag: Yogyakarta - Kediri Abfahrt vom Hotel in die Kunsthandwerksstadt Solo, wo Sie den historischen Mangkunegaraan Palast besuchen, in dem sich eine unschätzbare Antiquitätensammlung befindet. Weiterfahrt nach Kediri und Nächtigung. 9. Tag: Kediri - Blitar - Malang Nach dem Frühstück Stadtrundfahrt in Kediri und Besuch einer Luwak Kaffeefabrik. Danach Weiterfahrt nach Blita, wo Sie den Penataran Tempel besichtigen. Nach Ankunft in Malang Hoteltransfer und Nächtigung. 10. Tag: Malang - Bromo - Kalibaru Heute unternehmen Sie einen Ausflug zum Bromo Vulkan Bromo. Kalibaru Malang Zuerst geht Bali

es durch Gemüsefelder und Reisterrassen. Dann steigen Sie in ein geländegängiges Fahrzeug, um das Bergdorf Pananjakan zu erreichen und weiter hinunter in die atemberaubende Caldera, die mit Sand- und Lavagestein bedeckt ist. Vom Kraterrand aus bietet sich ein spektakulärer Ausblick. Danach Fahrt über die Städte Probolinggo, Jember und Jatiroto nach Kalibaru. Spaziergang in ein nahegelegenes Dorf, wo Sie eine herrliche Aussicht auf Kaffee- und KakaoPlantagen erleben können. 11. Tag: Kalibaru - Bali/Denpasar Morgens Ausflug zu einer Plantagen-Tour, wo Sie viel Interessantes über den Abau von Kaffee, Kakaao, Muskat, Zimt, Pfeffer usw. erfahren. Dann Fahrt zum Hafen Ketapang und Überfahrt mit der Fähre nach Bali und Transfer zum Flughafen Denpasar. 12. Tag: Denpasar - Wien/München Ankunft in Wien oder München. Anmerkung: Badeverlängerung auf Bali möglich.

TERMINE & PREISE

Wöchentlich jeweils am Samstag ab € 2.450,vom 01.01. bis 31.12. EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 250,-

• Linienflüge mit Qatar Airways od. Singepore Airlines, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Unterbringung in einfachen 3*/4*-Hotels, Doppelzimmerbasis, Frühstück • Rundreise lt. Programm in klimatisierten Fahrzeugen landesüblichen Standards • Örtliche deutschsprechende Reiseführung • Eintrittsgebühren • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visakosten, Versicherungen, fakultative Ausflüge, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen


K

ommen Sie mit auf eine Reise durch drei faszinierende Länder Indochinas. Erleben Sie die pulsierende vietnamesische Hauptstadt Hanoi und die anmutige Schönheit der Halong Bucht. In Laos ist es die ruhige Fröhlichkeit der Laoten, ihre Gastfreundschaft und die Königsstadt Luang Prabang. Weiter geht es zu den mystischen Tempelanlagen von Angkor in Kamboscha (UNESCO Weltkulturerbe). Diese steinernen Sakralbauten um Angkor Wat, gehören zu den imposantesten Asiens. Die letzten Stationen dieser Reise sind das geschichtsträchtige Phnom Phen, das Mekong Delta und Saigon. 1. Tag: Wien/München - Hanoi ren Kalkstein-Felsinseln und vielen Höh- und Abflug nach Luang Prabang in Laos. Linienflug von Wien oder München via Doha len. Badegelegenheit und Besichtigung der Anschließend Fahrt zu den berühmten Höhnach Hanoi. Sung Sot Grotte und der Titop Insel. Nach len von Pak Ou. Diese 2 großen Höhlen beeinem köstlichen Abendessen mit frischen inhalten tausende Buddhabilder von wenigen 2. Tag: Hanoi Übernachtung an Bord in Zentimetern bis zu 2 Metern. Am Nachmittag Ankunft in Hanoi, der Haupt- Meeresfrüchten stadt von Vietnam. Begrüßung durch einen traumhafter Kulisse. Vertreter unserer dortigen Agentur und Trans- 6. Tag: Halong - Hanoi F fer zum Hotel. Der Rest des Tages dient der Frühstück an Bord. Weiterreise in die „Bai Tu Akklimatisation. Nächtigung. Long“ - Bucht. Die verstreuten Inseln wurden im Film „L’Indochine“ als Kulisse verwendet. 3. Tag: Hanoi F 11:00 Uhr erreichen Sie die AnlegeDie moderne Hauptstadt Vietnams hat noch Gegen in Halong und fahren von dort nach das Mysterium und den Charme vergangener stelle zurück. (ca. 3,5 Std.). Übernachtung Jahrhunderte. Schmale Gassen und traditio- Hanoi nelle Shophouses, Seen, Parks, Boulevards in Hanoi. und Denkmäler laden zum Erkunden ein. 7. Tag: Hanoi - Luang Prabang - Pak Ou F Während der Stadtrundfahrt besuchen Sie Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen den Tempel der Literatur, ein Beispiel traditioneller vietnamesischer Architektur. Weitere Highlights: Ein-Säulen-Pagode, Ho Chi Minh VIETNAM Mausoleum, Ho Chi Minhs Pfahlhaus, VölkerHanoi kundemuseum, Hoan Kiem See, SchildkröHalong ten-Pagode, Opernhaus und die St. Josephs 8. Tag: Luang Prabang - Khouangsi WasserLAOS Kathedrale. Am Abend Besuch des WasserLuang fälle - City Tour F Ninh Binh Prabang puppentheaters. Übernachtung. Nach dem Frühstück besuchen Sie die Dörfer 4. Tag: Hanoi - Trockene Halong Bucht F der lokalen Ethnischen Minderheiten. Im Dorf Am Vormittag verlassen Sie Hanoi und fahren Ban Quay leben die Hmong, in Ban Ou treffen nach Ninh Binh, Transfer zum Hotel. AnSie auf die Laoloum. Das Dorf Ban Thapene schließend fahren Sie mit dem Fahrrad nach ist ein Khmu Dorf. Diese Tour führt Sie dann Trang An. Dort beginnt die bekannte Fahrt zum Khouangsi Wasserfall. Gelegenheit zu per Sampan durch die Kalksteinlandschaft einem erfrischenden Bad oder einen Spazierder Trockenen Halongbucht. Nach der Bootsgang entlang der Waldwege. Am Nachmittag fahrt besuchen Sie die alte Zitadelle von Hoa kehren Sie nach Luang Prabang zurück und Lu. Rückfahrt zum Hotel und Übernachtung in fahren zum herrlichen Wat Xiengthong, mit Ninh Binh. seinen bis zum Boden reichenden Dächern, welche die klassische laotische Architek5. Tag: Ninh Binh - Halong Bucht FMA tur darstellen. Sie erklimmen die Spitze des Siem Reap Nach dem Frühstück Fahrt in die HaPhousi Berges, um die heilige goldene Stupa Kampong Thom long Bucht, die seit 1995 zum UNESCO KAMBODSCHA zu bestaunen und einen herrlichen Ausblick Weltnaturerbe zählt (ca. 180 km). Gegen Phnom auf die Stadt und den Mekong bei SonnenunPenh Mittag erreichen Sie Halong Stadt, dann Saigon tergang genießen zu können. Die Tour endet gehen Sie an Bord der traditionellen Bai Chau Doc nach einem Besuch des berühmten NachtTho Dschunke. Kreuzfahrt durch die mamarktes. Es gibt dort eine große Auswahl lerische Landschaft der Halong Bucht. Sie Can Tho handgemachter Textilien. Übernachtung in erkunden das Labyrinth der Bucht mit ihLuang Prabang.

9. Tag: Luang Prabang - Siem Reap F Im Laufe des Tages Abflug von Luang Prabang nach Siem Reap in Kambodscha. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Siem Reap. 10. Tag: Siem Reap - Angkor Wat F Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Entdeckungsfahrt zum faszinierenden Angkor-Tempel, der zu den bedeutendsten archäologischen Stätten Südostasiens zählt. Sie besuchen das Südtor Angkor Thom, sowie den Bayon (einzigartig für seine 54 Türme mit über 200 lächelnden Gesichtern von Avolokitesvara), den Royal Enclosure, Phimeanakas sowie die Elefantenterrasse und die Terrasse des Leper Königs. Am Nachmittag besuchen Sie weitere eindrucksvolle Tempel wie der schöne Kravan, Srah Srang, Tapromh und Banteay Kdei, welche vom Dschungel überdeckt sind. Am späten Nachmittag besuchen Sie den Berg-Tempel von Pre Rup und erleben einen unglaublichen Sonnenuntergang. Übernachtung in Siem Reap. 11. Tag: Siem Reap - Banteay Srei F Am Vormittag besichtigen Sie die von Siem Reap 32 km entfernt gelegenen Ruinen des Banteay Srei, eine der zuletzt wiederentdeckten Tempelanlagen der Khmer in der Umgebung. Danach setzen Sie die Besichtigung mit dem Besuch des Banteay Samre und dem bekannten Ta Prohm Tempel fort. Am Nachmittag besuchen Sie das Projekt Les Artisans D’ Angkor. Dort können Sie beobachten, wie die Schüler in traditionellen Khmer Techniken der Stein- und Holzschnitzerei unterrichtet werden. Anschließend besuchen Sie den Markt. Nächtigung. 12. Tag: Siem Reap - Kampong Thom F Am Vormittag Fahrt auf der alten Angkor Straße in Richtung Kampomg Thom. Stopp in Kampomg Kdei, wo eine der grandiosen alten Angkor Brücken den Fluß überspannt. Nachmittags besuchen Sie Sambor Prei Kuk mit den ca. 200 Tempeln der pre-angkorianischen Stadt. Dann fahren Sie weiter nach Kampong Thom. Transfer zum Hotel. Nächtigung. 13. Tag: Kampong Thom - Kampong Cham Phnom Penh F Am Morgen fahren Sie Richtung Kampong Cham Stadt. Unterwegs besuchen Sie typische Dörfer, lokale Märkte und den Nokor Bachey Tempel aus dem 12. Jh. Nachmittags

kurze Wanderung auf den Phnom Pros und Phnom Srei (Berg von Männern und Frauen). Der Legende nach errangen die Frauen hier in einem Wettstreit die Unabhängigkeit von den Männern. Anschließend Weiterfahrt nach Phnom Penh in die Hauptstadt Kambodschas und Transfer zum Hotel. 14. Tag: Phnom Penh - Chau Doc F Am Vormittag besuchen Sie den im Jahr 1866 von König Norodom erbauten Königspalast, der heute immer noch als offizielle Residenz dient. Interessante Anlagen, wie die Kronen Halle im Khmer Stil werden heute für spezielle Zeremonien genutzt. Im Norden des Königspalastes befindet sich das Nationalmuseum, mit der Silberpagode (smaragdgrüner Buddha Tempel). Diese zeigt viele Buddha Figuren, die aus Diamanten, Smaragden, Gold und Silber gemacht wurden. Dann fahren Sie mit dem Schnellboot nach Chau Doc. Übernachtung in Chau Doc. 15. Tag: Chau Doc - Can Tho - Cai Be FMA Nach dem Frühstück im Hotel Fahrt nach Can Tho, am südlichen Ufer des größten Mündungsarmes des Mekong gelegen. Mittags Einschiffung auf dem Boot Le Cochinine für eine Mekong-Kreuzfahrt nach Cai Be. Unterwegs durch eine schöne Landschaft haben Sie auch Gelegenheit an Land zu gehen für einen Spaziergang durch tropische Obstgärten. Abendessen und Übernachtung an Bord.

16. Tag: Cai Be - Saigon F Nach dem Frühstück an Bord, besuchen Sie den farbenfrohen schwimmenden Markt in Cai Be. Anschließend Busfahrt nach Saigon. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Saigon. 17. Tag: Saigon - Cu Chi - Doha F Am Vormittag Fahrt durch die reizvolle Landschaft des fruchtbaren Mekong-Deltas nach Cu Chi und Besuch der Tunnelanlagen der Vietcong inmitten dichten Dschungelgebietes. Rückfahrt nach Saigon. Am Nachmittag besichtigen Sie den Präsidenten Palast und das Kriegmuseum. Am Abend Transfer zum Flughafen und vor Mitternacht Abflug nach Doha. 18. Tag: Doha - Wien/München Am frühen Morgen Ankunft in Doha. Dann Weiterflug nach Wien oder München.

TERMINE & PREISE 30.03. - 16.04. 18.05. - 04.06. 03.08. - 20.08. 12.10. - 29.10. 09.11. - 26.11. EZ-Zuschlag:

€ 3.890,€ 3.890,€ 3.890,€ 3.990,€ 3.990,€ 630,-

LEISTUNGEN

• Linienflug mit QATAR Airways, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Flüge: Hanoi - Luang Prabang - Siem Reap • Unterbringung in guten Hotels im Doppelzimmer mit Bad, Dusche/WC • Rundreise lt. Programm (Änderungen vorbehalten) • Verpflegungen laut Programm • Alle Beförderungen in klimatisierten Fahrzeugen landesüblichen Standards • Deutschsprachige örtliche Reiseführung • Besichtigungsprogramm inkl. aller Eintrittsgebühren laut Programm • Bootsfahrt Phnom Penh - Chau Doc - Saigon • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visabesorgung für Vietnam, Visa für Kambodscha und Laos werden bei Einreise erteilt und kosten dzt. jeweils ca. USD 25,-, Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, pers. Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

Asien

Indochina: Vietnam - Laos - Kambodscha

25


Asien

Vietnamesische Impressionen

VIETNAM

26

Dann geht es weiter Richtung Süden nach 1. Tag: Wien/München - Hanoi Danang über den berühmten Hai Van Pass Linienflug von Wien/München nach Hanoi. (Wolkenpaß) mit spektakulären Ausblicken 2. Tag: Hanoi das Truong Son Gebirge auf der einen Nach Ankunft in der Hauptstadt Vietnams auf und auf die Küste auf der anderen SeiBegrüßung durch einen Vertreter unserer Seite te. Am Nachmittag besuchen Sie das Cham Agentur und Transfer zum Hotel. Museum und machen einen Fotostopp an den Marble Mountains, einem malerischen 3. Tag: Hanoi - Halong-Bucht FMA Nach dem Frühstück Fahrt zur 180 km Ort mit Höhlen, Tempeln, Schreinen und entfernten Hanolg Bucht (UNESCO Welt- Pagoden, bevor Sie die bezaubernde Stadt naturerbe). Nach Ankunft Einschiffung und Hoi An erreichen (UNESCO Weltkulturerbe). Kreuzfahrt durch die malerische Landschaft 7. Tag: Hoi An - Danang - Saigon FM der Halong Bucht mit mehr als 3000 Kalk- Nach dem Frühstück Spaziergang durch stein-Inseln im smaragdgrünen klaren Was- die alte Stadt, um den einzigartigen arser. Reichhaltiges Mittagsbuffet an Bord. chitektonischen Stil mit vietnamesischen, Geführte Exkursion zu Sung Sot Grotte und chinesichen und japanischen Einflüssen zu Besuch eines schwimmenden Dorfes. Buf- entdecken, die der Stadt noch immer einen fet-Abendessen, Nächtigung an Bord. speziellen Charakter geben. Anschließend Fahrt ins 1 km entfernte Seidendorf, wo 4. Tag: Halong Bucht - Hanoi Wenn Sie früh aufstehen können Sie einen Sie alles über die Seidenraupenzucht und wundervollen Sonnenaufgang erleben, und die Verarbeitung der Seide erfahren. Am auch Tai Chi auf dem Sonnendeck üben. Nachmittag Transfer zum Flughafen Danang Nach dem Frühstück erleben Sie noch ein- und Flug nach Ho Chi Minh City, das frühere mal die herrliche Landschaft, die schon für Saigon, wichtigstes Wirtschafszentrum im den Film „L'Indochine“ als Kulisse diente. Süden. Transfer zum Hotel. Rest des Tages Nach Ankunft am Pier Rückfahrt nach Hanoi. frei für einen ersten Bummel in der Stadt. Orientierungstour im historischen Zentrum 8. Tag: HCMC - Cu Chi FM der Stadt. Nächtigung. Fahrt nach Cu Chi zu den Tunnelanlagen des Vietcong. Besichtigung der 5. Tag: Hanoi - Hue FM Tunnelanlage. Rückfahrt nach Ho Fahrt zum Flughafen und Hanoi Chi Minh City. Stadtbesichtigung: Abflug nach Hue. Die Stadt Halong Opernhaus, Rathaus, Kathedrale Notre liegt in Zentralvietnam und Dame und die alte Post. Danach erleben hat viele historische, kultuSie einen fantastischen 360-Grad-Blick auf relle und architektonische Saigon Stadt vom 262 m hohen Bitexco FiWerte. Während der Stadtnancial Tower. Anschließend besuchen Sie rundfahrt am Nachmittag beden berühmten Ben-Thanh-Markt. Der suchen Sie die Kaiserzitadelle, Rest des Tages Freizeit. am nördlichen Ufer des Parfümflussen gelegen. Die Burg erstreckt sich 9. Tag: HCMC - MyTho - Can Tho FM Hué über eine Fläche von 500 ha und wurde dem Frühstück fahren Sie von der UNESCO als Weltkulturerbe aner- Danang Nachnach My Tho im Mekongkannt. Danach Weiterfahrt zur Thien Mu Hoi An Delta. Bootsfahrt auf dem Pagode, eine der ältesten architektonischen Mekong-Fluss zu einer Insel, Strukturen für religiöse Verehrung in Hue. wo lokales Handwerk pro4 km stromaufwärts am Ufer des Parfümduziert wird. Kurze Fahrt Flusses liegt ein aktives buddhistisches Klomit einer Pferdekutsche, ster aus dem Jahr 1601. Danach Bootsfahrt Besuch eines typischen auf dem Parfüm-Fluss. Nächtigung. Hauses und Verkostung einiger lokaler Produkte. 6. Tag: Hue - Hoi An FM Cu Chi Genießen Sie traditionelle Am Morgen besuchen Sie das Musik von lokalen Künstlern Grabmal von König Tu Duc. Saigon My Tho

Nord-Korea Rundreise

aufgeführt. Einer der Höhepunkte der Tour ist eine Fahrt mit dem kleinen Sampan Boot durch die kleinen Kanäle und Seitenarme des "Mighty Mekong", um das tägliche Leben entlang der Flussufer zu beobachten. Nach dem Mittagessen mit lokalen Köstlichkeiten Weiterfahrt nach Can Tho, dem Handelszentrum, oft auch "Hauptstadt des Deltas" genannt.

10. Tag: Can Tho - HCMC - Europa FM Frühe Abfahrt vom Hotel zu den farbenprächtigen Schwimmenden Märkten des Mekong-Deltas und der in Cai Rang ist der größte. Rückfahrt zum Hotel zum Frühstück und dann Weiterfahrt nach Ho Chi Minh Stadt. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Flughafentransfer und am Abend Rückflug nach Europa. 11. Tag: Wien/München Ankunft in Wien oder München.

TERMINE & PREISE

Wöchentlich jeweils am Dienstag ab € 2.690,vom 01.01. bis 31.12. EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 400,-

• L inienflüge mit Thai, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Rundreise gemäß Programm in Fahrzeugen landesüblichen Standards • Unterbringung in 3*/4*-Hotels, Doppelzimmerbasis • Verpflegung gemäß Programm • Deutschsprachige, örtliche Reiseführung • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

K

orea hat eine über 5000 Jahre alte Geschichte und eine hochentwickelte Kultur. Die Demokratische Volksrepublik Korea grenzt im Norden an China und die Russische Föderation, im Osten an das Japanische Meer, im Westen an das Gelbe Meer und im Süden an die entmilitarisierte Zone, die Nordkorea von Südkorea trennt. Das Land hat ca. 20 Mill. Einwohner und verfügt über eine wunderschöne Bergwelt, interessante Städte und schöne Badestrände. Durch die Isolation des Landes sind Reisen nach Nordkorea noch immer etwas Besonderes. Seit mehreren Jahren führen wir solche Reisen erfolgreich durch. Alle Reiseteilnehmer waren von der Kultur, den landschaftlichen Schönheiten und der herzlichen Gastfreundschaft begeistert. 1. Tag: Wien/München - Peking Fahrt an die Ostküste nach Wonsan. Unter- stadt der Koryo-Dynastie und Heimat der Linienflug von Wien/München nach Peking. wegs Picknick-Lunch. Besuch des Wasser- Ginseng-Wurzel. Besichtigungen: Histofalls Ullim. Nächtigung in Wonsan. risches Museum, Grab des Königs Wang2. Tag: Peking - Pyongyang gon, Sonjuk-Brücke. Anschließend Fahrt Ankunft in Peking und Weiterflug nach Pyon- 6. Tag: Wonsan - Kumgang - Wonsan Panmunjom zur Demarkationslinie, wo gyang, in die Hauptstadt Nord-Koreas. Nach Ausflug ins Kumgang-Gebirge. Diese Ge- nach das Waffenstillstandsabkommen zwiAnkunft Begrüßung durch einen Vertreter gend ist in 4 Areale eingeteilt: Äußerer Kum- 1953 den USA und Nordkorea unterzeichunserer dortigen Partner-Agentur. Transfer gang, Innerer Kumgang, Meer-Kumgang schen wurde. Besichtigung des Koryo-Musezum Hotel. Programmbesprechung. Der und Spezial-Kumgang. Während das innere net und des USA Spionageschiffs „Pueblo“. genaue Programmablauf wird dort bekannt- Kumgang Gebirge verbotene Zone ist, wur- ums gegeben. Der Rest des Tages dient der Ak- den das Äußere und das Meer-Kumgang Nächtigung in Pyongyang. klimatisation. den Südkoreanern vorbehalten. Einzig Kum- 9. Tag: Pyongyang - Peking - Wien/München gang-Spezial ist für ausländische Touristen Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen 3. Tag: Pyongyang - Myoehyangsan Die Region des Kumgang-Ge- und Rückflug nach Peking. Weiterflug nach Nach dem Frühstück Stadtrundfahrt durch die zugänglich. zählt zu den landschaftlich schönsten Europa. Ankunft in Wien oder München am 2 Mill. Einwohner zählende Hauptstadt. Sie birges der koreanischen Halbinsel, aber Abend. sehen den 60 m hohen Triumphbogen, das Regionen zahlreiche historische Tempel und Kult150.000 Plätze umfassende Sportstadion, auch sind hier zu finden. Unterwegs Beden 170 m hohen Turm der Juche Ideologie, bauten TERMINE & PREISE einer Farm der Chonsam-Kooperative. Mansudae Monument, die alte Stadtmauer such € 2.985,07.04. - 15.04. und das historische Museum mit Exponaten Nächtigung in Wonsan. € 2.910,26.05. - 03.06. aus der Jungsteinzeit und das große Volks€ 3.085,21.07. - 29.07. haus (ein Institut für Volksbildung, das eine € 3.085,11.08. - 19.08. Bibliothek mit über 30 Mill. Bänden beherbergt) und die Untergrundbahn. Am Nach€ 3.085,06.10. - 14.10. mittag Ausflug ins Myoehyangsan-Gebirge. € 300,EZ-Zuschlag: Eine Wanderung bietet eine abwechslungsLEISTUNGEN reiche Szenerie: Wasserfälle, Wälder und • Linienflüge mit Lufthansa, Air China und Koryo Buddhistische Pagoden. Abendessen und Airlines, eventuell andere Fluggesellschaften, Nächtigung. Touristenklasse 7. Tag: Wonsan - Pyongyang 4. Tag: Myoehyangsan - Pyongyang • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag Nach dem Frühstück Rückfahrt nach PyRyonggang • Unterbringung in guten Hotels, auf DoppelzimmerUnterwegs Besuch des KönigsNach dem Frühstück Besuch der interna- ongyang. basis, Vollpension von Tongyong, dem Gründer der tionalen Freundschafts-Ausstellung, wo grabes v. Chr. bis 7 Jh. • Rundreise gemäß Programm in ortsüblichen Geschenke von ausländischen Besuchern Koguryo-Dynastie (3. Jh. n. Chr.). Am NachKleinbussen, bzw. PKW. an Präsidient Kim Il Sung und seinen Sohn mittag Besuch von • Transfers und Besichtigungen gemäß Programm ausgestellt sind. Weiters sehen Sie den Mangyongdae, dem (Änderungen möglich) Pohyon Tempel. Nach dem Lunch NORD-KOREA Geburtsort von Kim Il • deutschsprachige örtliche Reiseführung in Rückfahrt nach Pyongyang und Sung, sowie des KinMyohyangsan Nordkorea anschliessend Fahrt in das derpalastes. Nächtigung. • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Heilbad Ryonggang. NächNicht im Preis inkludiert: tigung. 8. Tag: Pyongyang - Kaesong Pyongyang Wonsan - Pyongyang Visakosten, Versicherungen, Parkplatz, Trinkgelder, 5. Tag: Ryonggang Am Vormittag Fahrt nach Kaepersönliche Ausgaben Wonsan Ryonggang song (180 km), einst die HauptMindestteilnehmerzahl: 2 Personen Nach dem Frühstück Kaesong


Süd-Korea Rundreise

Die japanische Reise

uf dieser Reise entdecken Sie das „Land der Morgenstille“. Das moderne Korea ist eine Nation, die sich aus den Verwüstungen des Krieges erhoben und in nur 40 Jahren ein Wirtschaftswunder vollbracht hat, das für viele Entwicklungsländer zum Vorbild geworden ist. Korea hat es verstanden, alte Traditionen, Geschichte und Moderne zu einem harmonischen Ganzen zu vereinen und dem Reisegast das Besondere zu bieten. Weiters besuchen Sie den Bulguksa Tempel 1. Tag: Wien/München - Seoul 5. Tag: Seoul - Gyeongju FM Linienflüge mit Air China von Wien oder Nach dem Frühstück Fahrt in die entmilita- und den Seokguram Grotten Tempel, die seit München nach Seoul. risierte Zone. 44 km von Seoul entfernt im 1995 zum UNESCO Weltkulturerbe zählen. Nordwesten. Hier befindet sich Nordkoreas Anschließend Weiterfahrt nach Busan. 2. Tag: Seoul Infiltration Tunnel. Im Oktober 1978 ka- 7. Tag: Busan - Seoul FM Im Laufe des Tages Ankunft in Seoul, der 3. Hauptstadt der Republik Korea, die im Jahr men 30.000 bewaffnete Streitkräfte mit der Nach dem Frühstück Stadtbesichtigung in Busan, die zweitgrößte Stadt und der Haupt1392 von der Joseon-Dynastie gegründet hafen von Korea. Es liegt am südlichen wurde. Die Stadt hat mehr als 12 Millionen Teil der Halbinsel, hat mehr als 4 Millionen Einwohner und ist eine Stadt der unglaubEinwohner und einen hervorragenden nalichen Kontraste, die trotz ihrer immensen türlichen Hafen. Busan ist ein wichtiges Größe, eine der faszinierendsten Städte der Handelszentrum für den Fischfang und eiWelt ist. In Seoul existiert altes und neues nige anderen Branchen. Zu den wichtigsten in vollkommener Harmonie Nach Ankunft Attraktionen von Busan zählen der UN FriedBegrüßung durch einen Vertreter unserer hof, der Busan Turm der Jagalchi Fischmarkt Agentur und Transfer zum Hotel. Der Rest und Haeundae Beach, die sie während der des Tages dient der Akklimatisation. NächStadtbesichtigung besuchen werden. Rücktigung. fahrt nach Seoul und Nächtigung. 3. Tag: Seoul FM 8. Tag: Seoul - Wien/München F Nach dem Frühstück Beginn der StadtrundMorgens Transfer zum Flughafen und Rückfahrt. Sie sehen den Gyeongbok-Palast flug nach Europa. Ankunft am Abend in Wien (Palast der ehemaligen Königsfamilie) der oder München. nach dem Vorbild des chinesischen Kaiserpalastes erbaut wurde und den Changdeok Palast. Dann besichtigen Sie den buddhistischen Jogyesa Tempel, besuchen den South Gate Open Markt und die Insadong Feldartillerie durch diesen Tunnel. Von der TERMINE & PREISE Aussichtsplattform der westlichen Front geEinkaufsstraße. Wöchentlich jeweils am Sonntag legen, können Sie einen Blick auf das nordab € 3.385,vom 01.01. bis 31.12. 4. Tag: Seoul - Freilichtmuseum FM Staatsgebiet einschließlich der € 440,EZ-Zuschlag: Frühstück im Hotel. Fahrt in Richtung Süden koreanische Village, Volksschule und Kaezum Freilichtmuseum ca. 40 km außerhalb Propaganda City, der alten Hauptstadt der Goryeo LEISTUNGEN von Seoul. Nahe der Stadt Suwon gelegen, song werfen. Anschließend Weiterfahrt in den • L inienflüge mit Asiana, eventuell andere Fluggesellbefinden sich hier alte traditionelle HäuSüdosten des Landes an die Küste des schaften, Touristenklasse ser aus dem 18. ~ 19. JahrhunJapanischen Meeres nach Gyeongju • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag dert. Das Museumsdorf wurde City, die frühere Hauptstadt mit vie• Rundreise gemäß Programm in Fahrzeugen im Jahr 1974 eröffnet und Seoul len historischen Stätten. Transfer landesüblichen Standards zeigt auch die traditionellen zum Hotel und Nächtigung. • Unterbringung in guten 3*/4*-Hotels, Doppelzimmer Sitten und Gebräuche. Die • Verpflegung gemäß Programm 6. Tag: Gyeongju - Busan FM Besucher werden Zeuge • Deutschsprachige, örtliche Reiseführung der einzigartigen Szenen Nach dem Frühstück im Hotel • Informationsmaterial Citytour in Gyeongju. Sie sehen wie die Menschen in alten • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie die Astronomische Sternwarte, Kostümen lebten und arGyeongju dem königlichen Tumili Park, beiteten in genau der gleiNicht im Preis inkludiert: und das Nationalmuseum mit chen Weise wie in der Ver- SÜD-KOREA Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Busan gangenheit. Rückkehr nach vielen Exponaten aus den Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Seoul und Nächtigung. Königsgräbern der Shilla Zeit. Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

as „Reich der aufgehenden Sonne” gehört zu den interessantesten, aber auch zu den teuersten Ländern der Welt. Diese Reise macht Sie nicht nur mit den Zentren der japanischen Kultur, sondern auch mit den Naturschönheiten des Inselreiches bekannt. 1. Tag: Wien/München - Tokio Outlet Park Shiga Ryuo einzukaufen. Im 10. Tag: Kobe - Okayama - Kurashiki Linienflug von Wien/München nach Tokio. Laufe des Tages Bahnfahrt nach Kyoto. Hiroshima F Busfahrt nach Okayama. Die Zwillingsstädte 2. Tag: Tokio 7. Tag: Kyoto F und Kurashiki gehören zu den TouAnkunft in der japanischen Hauptstadt. Ho- Durch elf Jahrhunderte hindurch war Kyoto Okayama Japans. Besichtigung des teltransfer. Nach einer Ruhepause Besichti- die Hauptstadt Japans. Kyoto war 1868 Sitz ristenattraktionen Korakuen Gartens und in Kurasgung von Tokio mit öffentlichen Verkehrsmit- des Kaiserhauses. Aus dieser Zeit sind noch bekannten besuchen Sie das Ohara Museum of Art. teln und zu Fuß: Metropolitan Government 1500 buddhistische Tempel und viele Shin- hiki Building Aussichtsplattform, Meiji Schrein, to-Schreine erhalten. Besichtigungen: Nijo Nächtigung im Hotel in Hiroshima. Tsukiji Fischmarkt, Bootsfahrt auf dem Sumi- Castle, Kinkakuji Temple (Golden Pavilion), 11. Tag: Hiroshima - Miyajima - Osaka F da Fluß, Asakusa Kannon Tempel. Kiyomizudera Heian Jingu Shrine. Im Laufe Die Stadt Hiroshima hat ca. eine Million Eindes Nachmittags Rückkehr ins Hotel. wohner. Am 6. August 1945 wurde die Stadt 3. Tag: Tokio - Nagoya F zum Ziel des ersten Atombombenabwurfs Bahnfahrt nach Nagoya. Die Stadt liegt im 8. Tag: Kyoto - Nara - Koyasan FA Welt. Halbtagesbesichtigungen: Peace zentralen Teil des Landes, ist die 4. größte Fahrt nach Nara. Im Jahre 710 wählte die der Park (Peace Memorial Museum), Stadt Japans und wichtigstes Industrie- und Kaiserin Gemmyo Nara zu ihrer Hauptstadt. Memorial Bomb Dome. Am Nachmittag Fahrt Handelszentrum. Besichtigungen: Atsuta In der kurzen Zeitspanne der Nara-Periode Atomic Miyajima und Besichtigung des ItsukusShrine, Nagoya Castle Osu Kannon Arcarde. (75 Jahre) wurde unter dem Einfluß Chinas nach hima Shrines. Danach Transfer zum Hiroshider Grundstein zur japanischen Kultur ge4. Tag: Nagoya - Shirakawago - Takayama FA legt. Besichtigungen: Todaiji Tempel und ma Bahnhof und Abfahrt nach Shin-Osaka Nach dem Frühstück Transfer nach Shira- Nara Park. Im Laufe des Nachmittags Bus- mit JR Shinkansen. kawago. In Shirakawago stehen über ein fahrt nach Koyasan. Der Berg Koyasan ist 12. Tag: Osaka - Wien/München F Dutzend Gassho-zukuri-Gebäude. Sie wur- eine von dichten Wäldern bedeckte Hoch- Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen den aus der Umgebung zusammengetragen ebene vor dem Hintergrund von acht Gipfeln von Osaka und Abflug nach Europa. Ankunft und an dieser Stelle zu einem anschaulich im Norden der Präfektur. Die Hauptattrakti- in Wien oder München am Abend. präsentierten Museumdorf mit vielen Kunst- on der Hochebene stellt der Tempelkomplex handwerken gemacht. Dann Besichtigung dar. Besichtigung der Tempelanlagen Danjo der Wada Family Residence und Spazier- Garan und Kongo Buji. Nächtigung. TERMINE & PREISE gang durch Shirakawago. Weiterfahrt nach € 4.490,13.05. - 24.05. Takayama. Takayama liegt in den Bergen der 9. Tag: Koyasan - Osaka - Kobe F € 4.490,22.07. - 02.08. Japanischen Alpen im alten Verwaltungs- Nach dem Frühstück Busfahrt nach Osaka. € 4.490,bezirk Hida. Die Stadt blickt auf eine lange Die Stadt hat ca. 3 Millionen Einwohner und 30.09. - 11.10. Tradition des Tischlerhandwerks zurück. Für ist nach Tokyo zweitwichtigste Wirtschaftsauf Anfrage EZ-Zuschlag: den Bau von Kaiserpalästen und Tempeln in metropole Japans. Besichtigungen: Osaka LEISTUNGEN Kyoto und Nara holte man Zimmerleute aus Castle und Shopping Streets. Weiterfahrt • Linienflüge mit AUSTRIAN, eventuell andere Hida. Transfer zum Hotel. Nächtigung. nach Kobe. Das multi-kulturelle Kobe Fluggesellschaften, Touristenklasse wird besonders von jungen Japa5. Tag: Takayama - Kanazawa F • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag nern geschätzt. Unter mehr als Morgens Besuch des Marktplatzes von Ta- einer Million Einwohnern befindet • Rundreise lt. Programm (Änderungen vorbehalten) kayama. Busfahrt nach Kanazawa. Im Laufe sich ein relativ hoher Ausländer• Unterbringung in guten 3*-Hotels, Doppelzimmer des 15. Jahrhunderts geriet Kanazawa unter anteil. Spaziergang entlang der • Verpflegung laut Programm die Herrschaft einer autonomen buddhisti- Bucht und durch Kitano. • Alle Transfers, tw. mit öffentlichen Verkehrsmitteln schen Regierung. Bis heute ist Kanazawa Transfer zum Hotel. • Eintritte für Besichtigungen gemäß Programm JAPAN eine der bedeutendsten Kulturmetropolen Nächtigung. Kanazawa • Einheimische deutschsprachige Reiseführung Japans geblieben. Besichtigungen: Kenro• Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Takayama kuen Garden, Old Samurai Residence (NoTokio Nicht im Preis inkludiert: mura Residence), Higashichaya Strasse. Kyoto Hiroshima Versicherung, Ausreisesteuern, Getränke und nicht Nagoya Nächtigung. Osaka/Kobe erwähnte Mahlzeiten, Gepäckservice, Trinkgelder, 6. Tag: Kanazawa - Kyoto F persönliche Ausgaben Weitere Besichtigungen in Kanazawa. GeleMindestteilnehmerzahl: 6 Personen genheit bei einem Shoppingcenter MITSUI

D

Asien

A

27


Afrika

Marokko: Königsstädte und Sahara

28

5. Tag: Fès F 1. Tag: Wien/München - Marrakesch Linienflug nach Marrarkesch. Die südmarok- Ganztägige Besichtigung der ältesten der kanische Oase am Fuß des Atlas-Gebirges vier Königsstädte, geistiges und geistliches ist eine der schönsten und eindrucksvollsten Zentrum des Landes. Ein ganztägiger StadtKönigsstädte Marokkos. Schon wegen ihrer rundgang erschließt dieses Juwel, mit wuchgeographischen Lage und ihres immerwäh- tigen Mauern, kunstvollen Medresen (Koranrenden Jahrmarktes ist sie allein schon eine schulen), prachtvollen Handwerkervierteln und vielfältigen Souks in der Altstadt. Reise wert. Transfer zum Hotel. 6. Tag: Fès - Merzouga FA 2. Tag: Marrakesch F Ganztägige Besichtigung von Marrakesch, Frühmorgens Transfer über Azrou, Midelt und mit Schwerpunkt der Monumente und der Erfoud nach Merzouga. Kleiner Spaziergang Souks von Marrakesch. Das Wahrzeichen in den Zedernwäldern von Azrou. Hier lebt ist die Koutoubija-Moschee mit dem 69 m die weltweit größte freilebende Population hohen Minarett. Die Altstadt wurde 1985 an Makaken. Die Tiere sind sehr zutraulich zusammen mit den Agdal-Gärten und den und lassen sich gerne füttern. Die Fahrt vom Menara-Gärten zum Kulturerbe erklärt. Die Norden in den Süden Marokkos geht über malerischen Zunftviertel der Kupferschmie- das Atlas-Gebirge, über Steinwüstenplateaus, de, Stoffhändler und Färber sind ein Fest für durchsetzt mit Palmenoasen und Wehrdörfern die Augen. Bestaunen Sie die zu farbigen aus Stampflehm. Merzouga ist ein kleiner weitPyramiden gehäuften Gewürze, Berge von läufiger Ort, dessen Häuser komplett in LehmDatteln, Obst, Gemüse und Oliven und die bauweise errichtet wurden. Er liegt zu Füßen der größten Sanddünen Erg Chebbi. Handwerker bei Ihrer Arbeit. 3. Tag: Marrakesch - Casablanca - Rabat F 7. Tag: Merzouga - Quarzazate FA Am Morgen Fahrt nach Casablanca. Kurze Erleben Sie einen grandiosen SonnenaufStadtrundfahrt mit Innen- und Außenbesichti- gang in der Sahara! Nach dem Frühstück gung der Moschee Hassan II, die zweitgrößte Transfer nach Ouarzazate. Unterwegs über Moschee der Welt, die über 100.000 Gläu- die „Straße der 1.000 Kasbahs“ erreichen bigen Platz bietet. Nachmittags Weiterfahrt Sie die Todra-Schlucht zu einer kurzen nach Rabat und Besuch der wichtigsten Wanderung. In der Todra-Schlucht ragen die Sehenswürdigkeiten. Das Altstadtviertel ist Felsen mehr als 300 Meter fast senkrecht in geprägt von kleinen, verwinkelten Gassen, in die Höhe. Man fährt durch eine karge Monddenen die Farben weiß und blau dominieren. landschaft. Nach Ankunft in Quarzazate HoIn unmittelbarer Nachbarschaft zur Moschee teltransfer. Bedeutendste Sehenswürdigkeit El-Fahs erhebt sich der Königspalast, der nur ist die am östlichen Stadtrand gelegene Kasbah von Taourirt, die Anfang des 18. Jhdts. von außen besichtigt werden darf. errichtet und bis in die Mitte des 20. Jhdts. 4. Tag: Rabat - Volubilis - Meknès - Fès F Fahrt nach Meknès. Unterwegs Besichtigung immer wieder erweitert wurde. von Volubilis mit der bedeutendsten Ausgra- 8. Tag: Quarzazate - Atlas - Marrakesch F bungsstätte des Landes (Weltkulturerbe). Nach dem Frühstück Fahrt über den TiziBesichtigung der wichtigsten Monumente von n-Tichka-Paß (2.260 m) nach Marrakesch. Unterwegs Besichtigung von Aït Benhaddou Meknès. Ihre Blütezeit erlebte die Stadt dem berühmtesten Kasbah-Komplex in Südunter dem Alaouiten-Herrscher Moumarokko. Die einzigartige gut erlay Ismail, der nicht nur über 600 haltene Lehm-Architektur der Haremsdamen verfügte, sonBerber ist UNESCO Welterdern mit Hilfe von 30.000 Skla- Rabat Fès be. Das Dorf besteht aus ven die 40 Kilometer lange Mèknes mehreren ineinander verStadtmauer, sowie PaCasablanca schachtelten Kasbahs, die läste von gewaltigen MAROKKO eng aneinander gedrängt Ausmaßen bauen Marrakesch ließ. am Hang kleben. Quarzazate

Merzouga

Kamerun Erlebnisreise 9. Tag: Marrakesch F Nach dem Frühstück Besichtigung der berühmten Gärten von Marrakech (Jardin Majorelle, Ménara, Cyber Parc, Jardin Harti). 10. Tag: Marrakesch - Ourika-Tal F Unterwegs Besuch einer Safran- und Kräuterfarm. Weiters besuchen Sie den neuen André-Heller-Garten "Amina". Hier hat André Heller auf dem Gelände einer ehemaligen Rosenfarm seine Vorstellung eines "Paradiesgartens" verwirklicht. Es gibt dort auch ein kleines Museum, aber auch Werkstätten für afrikanisches Handwerk, z.B. Silberschmieden und Korbflechten. In diesem sieben Hektar großen Garten finden kostbare, alte Pflanzen und vor dem Aussterben bedrohte Tiere eine neue Heimat. 11. Tag: Marrakesch - Wien/München Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen Marrakech und Rückflug nach Europa.

TERMINE & PREISE 25.02. - 07.03. 11.03. - 21.03. 29.04. - 09.05. 20.05. - 30.05. 09.09. - 19.09. 14.10. - 24.10. 11.11. - 21.11.

Weitere Termine auf Anfrage EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 1.690,€ 1.690,€ 1.720,€ 1.720,€ 1.720,€ 1.720,€ 1.720,€ 320,-

• L inienflüge mit Royal Air Maroc, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • F lughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Rundreise gemäß Programm in klimatisierten Fahrzeugen landesüblichen Standards • U nterbringung in guten 4*-Hotels, evtl. Riads • V erpflegung gemäß Programm • Ö rtliche deutschsprachige Reiseführung • E intritte in die angeführten Monumente • Informationsmaterial • K undengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Besuch des Palastes der Bandjoun, ein 1. Tag: Wien/München - Douala Linienflug nach Douala. Transfer zum Hotel. Volk, das seine Traditionen bewahrt hat. Die Chefferie von Bandjoun ist der bedeutendste 2. Tag: Douala - Buea - Limbé FA schönste noch erhaltene Fon-Palast des Besuch des Palastes von Douala Manga Bell und und des Doms. Dann Fahrt nach Buea am Bamileke-Landes. Fuß des Mt. Cameroon. Bis zum 1. Weltkrieg 7. Tag: Bandjoun - Sanaga - Yaoundé FA deutsche Kolonie, zeugen noch heute viele Von Bandjoun nach Yaoundé sehen Sie den Gebäude und Plätze von dieser Zeit. Auf der längsten Fluss in Kamerun, den Sanaga. „Tee-Straße“ geht es durch fruchtbares Ge- Nach Ankunft in Yaounde Stadtrundfahrt. biet mit großen Tee- und Kaffee-Plantagen 8. Tag: Yaoundé - Mefou - Nkoladom FA nach Limbe. Besuch des Botanischen Gar- Fahrt in den kleinen Nationalpark Mefou, wo tens, von den Deutschen ca. um 1900 als Sie Primaten wie Gorillas, Schimpansen, Versuchsgarten angelegt und des Wildlife Mandrills, Paviane und andere Arten entCenters mit Schimpansen und Gorillas in decken können. Dann Fahrt ins kleine Dorf großen Freigehegen. Ebogo am Nyong Fluß gelegen. Pirogenfahrt 3. Tag: Limbe - Bamenda FA auf dem Nyong-Fluß durch eine wunderDer Weg zum wunderschönen Wasserfall schöne Landschaft. Dabei sehen Sie auch Ekom Nkam führt durch große Plantagen, den größten Baum der Welt. Danach Weiterwo Banane, Ananas, Papaya, Kaffee usw. fahrt nach Ebolowa Nkoladom. wachsen. Weiterfahrt durch die schöne 9. Tag: Nkoladom - N'Gaoundéré FA Landschaft des Col de Dschang und Besuch Nkoladom ist ein kleines nettes Dorf von des Dschang Civilization Museums. Wald umgeben. Besuch der kleinen Seen und Teiche und Wanderung in der schönen Umge4. Tag: Bamenda - Fundong - Bafut FA Bamenda, Ausgangspunkt für die „Ring- bung. Transfer nach Yaoundé zum Bahnhof. Road“, die durch die bedeutendsten Ort- und Abendessen, Übernachtung im Zug. Landschaften des „Graslandes“ führt. Indi- 10. Tag: N'Gaoundéré - Ngaoundaba FA genes Kunsthandwerk, Masken und Figuren Frühstücksbuffet im Zug. Ankunft im der Graslandethnien sind in einem kleinen N'Gaoundéré am Morgen. Dann Transfer zur städtischen Museum bzw. Geschäften am Ranch. Unterwegs besuchen Sie den wunMarkt zu sehen. Weiterfahrt nach Bafut mit derschönen Tison-See und den Wasser-Fall Besichtigung des Königspalastes und des am Vina Fluss. In der Umgebung der Ranch Museums. Nach traditionellen Tänzen Rück- befindet sich eine Strauchsavanne mit Hüfahrt nach Bamenda. geln und einem Kratersee. 5. Tag: Bamenda - Foumban - Koutaba FA 11. Tag: Ngaoundaba - N'Gaoundéré FA Unterwegs nach Foumban Besuch eines Nach einem frühen Frühstück Wanderung zweiten Wasserfalls des Metche Flusses. um den See. Dann Fahrt nach N'Gaoundéré. Das Sultanat von Foumban ist der südlichste Im Palast des Lamido gibt es schöne tradiVorposten islamischer Kultur in Kamerun. tionelle und zeremonielle Dinge zu entdeBesuch des Palastmuseums, dem intercken. Am Nachmittag Besuch des interesessantesten des ganzen Landes und santen Marktes von N'Gaoundéré. der berühmten „Künstlerstraße" der Bamoun. 12. Tag: N'Gaoundéré - Douala FA Früher Transfer zum Flughafen und Ab6. Tag: Koutaba - Bandjoun FA flug nach Douala, die wichtigste HafenUnterwegs nach Bandjoun N'Gaoundéré stadt Kameruns. Nach Ankunft Fahrt besuchen Sie das nach Kribi, ein beliebter Badeort an Volk der Bamileke Bamenda der Atlantikküste mit hellen Stränden und einige WoKoutaba und Kokospalmen. Kribi ist eine deutsche chenmärkte. Gründung. Transfer zum Strandhotel. Bandjoun Nachmittags Limbe Kribi

Douala

Yaoundé

KAMERUN

13. Tag: Kribi - Pygmäen FA Morgens Fahrt zum Lobe-Fluß und Kanufahrt zu dem Pygmäen im Äquatorialwald. Hier erfahren Sie viel über ihre Lebensgewohnheiten, den Umgang mit der Natur und erleben ihre Musik und Tänze. Dann sehen Sie noch die Wasserfälle am Lobe-Fluß, die kaskadenförmig direkt in den Ozean münden. Rückfahrt nach Kribi, Besuch der Kirche und des Leuchtturms, die von den Deutschen erbaut wurden. 14. Tag: Kribi FA Den heutigen Tag verbringen Sie gemütlich am Strand oder spazieren über den vielfältigen und bunten Markt von Kribi. 15. Tag: Kribi - Douala - Europa FA Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Nachmittags Transfer nach Douala. Abendessen und Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Europa. 16. Tag: Istanbul - Wien/München Am Morgen Ankunft in Paris und Weiterflug nach Wien oder München.

TERMINE & PREISE 04.03. - 19.03. 08.04. - 23.04. 12.08. - 27.08. 30.09. - 15.10. 04.11. - 19.11. 25.12. - 09.01.18 EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 3.350,€ 3.640,€ 3.450,€ 3.450,€ 3.450,€ 3.640,-

auf Anfrage

• Linienflüge mit Air France, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Teibstoffzuschlag • Rundreise lt. Programm (Änderungen möglich) • Bahnfahrt Yaounde - Ngaoundere, 1. Kl., 2-Bett-Ab. • Nächtigung in Mittelklassehotels und Lodges • Verpflegung gemäß Programm • Örtliche deutschsprechende Reiseführung • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visabesorgung, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Auseisegebühr, Trinkgelder, pers. Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen


D

iese Reise führt durch grandiose Landschaften mit Tafelbergen, Vulkanen und Regenwald zu den geheimnisvollen Stelen von Axum, den großartigen urchristlichen Felsenkirchen von Lalibela und in die Kaiserstadt Gondar. Sie besuchen die NilWasserfälle und erleben eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Kaiser Fasilidas. Am Nachmittag Besuch der terlichen Dynastie, ist es heute nur mehr ein 1. Tag: Wien/München - Addis Abeba Linienflug nach Addis Abeba, in die Haupt- bekanntesten Kirchen und Schlösser, sowie Dorf am Fuße des Mount Abune Yosef und die Debre Birhan Selassie-Kirche mit den Zentrum der äthiopischen Urchristen. stadt Äthiopiens, im zentralen Hochland. berühmten Deckengemälden. 11. Tag: Lalibela 2. Tag: Addis Abeba Besichtigung der Felsenkirchen, die durch Ankunft am Morgen. Hoteltransfer. Stadt- 6. Tag: Gondar - Semien Berge besichtigung: St. Georgs-Kirche, Dreifal- Fahrt in den Naturpark von Semien, UN- unterirdische Gänge verbunden sind und die tigkeitskirche, Menelik-Mausoleum und die ESCO Weltnaturerbe. Fahrt durch wunder- als achtes Weltwunder bezeichnete Kirche ehemalige Residenz von Kaiser Haile Selas- schöne Berglandschaften nach Bauit Ras. von König Lalibela (1180-1220), sowie der sie (heute Universität und Völkerkundemu- Ca. 2-stündige Wanderung mit herrlichen St. Georgs Kirche, die in Form eines Kreuzes Ausblicken auf die zerklüftete Gebirgsland- aus dem Felsen herausgeschlagen wurde. seum). Anschließend Marktbesuch. 12. Tag: Lalibela - Addis Abeba 3. Tag: Addis Abeba - Baher Dar (Tana See) schaft der Semienberge. Nächtigung. Transfer zum Flughafen und Abflug nach Am Morgen Abfahrt nach Bahar Dar, das an 7. Tag: Semien - Axum der Südspitze des Tana-Sees liegt. Die Stadt Fahrt über Serpentinen hinab in die Schlucht Addis Abeba. Am späten Abend Transfer ist mit ihren von Palmen gesäumten Straßen des Tekezze-Flusses, wo auch Baobab- zum Flughafen und Rückflug nach Europa. voll von tropischer Vegetation und noch im- Bäume wachsen und weiter durch die Re- 13. Tag: Addis Abeba - Wien/München mer ein bedeutendes Wirtschaftszentrum. gion Tigray, wo der Sage nach Menelik, der Am Nachmittag Ankunft in Wien/München. Besuch von Debre Libanos, die portugie- erste König von Äthiopien, der Sohn der Königin von Saba und König Salomon, geboren sische Brücke und die Blaue Nil Schlucht. wurde. Axum war einst die Hauptstadt des TERMINE & PREISE 4. Tag: Baher Dar € 3.560,02.04. - 14.04. Nach dem Frühstück Bootsfahrt auf dem mächtigen Axumitischen Königreiches. wunderschönen Tana See mit seinen 37 8. Tag: Axum € 3.560,30.04. - 12.05. Inseln, wo auch heute noch Papyrusboote Besuch des archäologischen Museums und € 3.560,28.05. - 09.06. das Hauptverkehrsmittel darstellen. Besuch des Obelisken-Parks. Die geheimnisvollen € 3.650,17.09. - 29.09. des berühmten Inselklosters von Ura Kidane Monolithen sind jeweils aus einem Stück € 3.650,15.10. - 27.10. Mehret mit seinen farbenfrohen Fresken. Granit gehauen und tragen die gleichen € 3.650,12.11. - 24.11. Nachmittags Fahrt zu den Fällen des Blauen Verzierungen. Besuch des aus einem Stein € 3.650,10.12. - 22.12. Nils. Nach einem ca. 20 Minuten dauernden gehauenen Badebeckens und des unge€ 3.850,25.12. - 06.01.18 Fußmarsch erreicht man die spektakulären wöhnlichen Palastes der Königin von Saba. € 390,EZ-Zuschlag: Wasserfälle. Auf dem Rückweg Halt in Sie sehen die Kirche der Heiligen Maria von einem kleinen Weberdorf. Zion, das wichtigste sakrale Gebäude der LEISTUNGEN Stadt, wo sich in einer geheimen Kapelle die 5. Tag: Bahar Dar - Gondar • L inienflüge mit AUSTRIAN/Ethiopian, evtl. andere Bundeslade Israels mit den GePKW-Fahrt (ca. 3 ½ Stunden) nach Gondar, verschollene Fluggesellschaften, Touristenklasse, Inlandsflüge setzestafeln des Moses befinden soll. Hauptstadt der Provinz Begemdir. Die Stadt • F lughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag wurde während der Regentschaft von Kaiser 9. Tag: Axum - Mekele • R undreise gemäß Programm (Änderungen vorbeFasilidas im 17. Jh. zur Hauptstadt Äthiopi- Fahrt über Adigrat nach Mekele, die Haupthalten) in Fahrzeugen landesüblichen Standards ens erklärt. Viele Paläste und Schlösser stadt der Provinz Tigray. Unterwegs besu• U nterbringung in guten 3*/4*-Hotels, örtliche Katewurden errichtet. Die meisten alten chen Sie Yeha, wo sich Relikte des ältesten gorisierung, Basis Doppelzimmer, Vollpension Baudenkmäler Gondars sind Tempels von Äthiopien und die Kirche • E intrittsgebühren für die angeführten Monumente Abba Aftse befinden. noch gut erhalten und Axum • B ootsfahrt auf dem Tana-See gehören zu den faszinie- Semien Berge Mekele 10. Tag: Mekele - Lalibela • Örtliche deutsch- bzw. englischspr. Reiseführung rendsten historischen Fahrt durch eine abwechs• K undengeldabsicherung durch Bankgarantie Gondar Stätten Äthiopiens. Lalibela lungsreiche Landschaft mit Nicht im Preis inkludiert: Behar Dar Das älteste und bevielen Fotomotiven nach Visabesorgung, Versicherungen, Getränke und nicht eindruckendste kaiLalibela. Einst Hauptangeführte Mahlzeiten, Trinkgelder, pers. Ausgaben serliche Gebäude stadt einer mittelalÄTHIOPIEN Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen ist der Palast von Addis Abeba

Ruanda & Uganda

D

ie Nachbarn, Ruanda und Uganda sind zwei der letzten Bastionen der Berggorillas. Ruanda ist bekannt als das "Land der tausend Hügel", mit großen Seen und terrassierten Hängen, während Uganda ein Land mit atemberaubenden Naturkontrasten und vielen Nationalparks ist. Der Bwindi NP ist Heimat der zwei noch existierenden Populationen von Berggorillas weltweit. Eine Besonderheit sind die seltenen Wald- km² großen Gebiet werden Nashörner ge1. Tag: Wien/München - Kigali Linienflug von Wien oder München nach Ki- elefanten. Unterwegs bietet sich ein grandi- züchtet, um sie später wieder in den Parks gali, die Hauptstadt von Ruanda. Begrüßung oser Ausblick auf das Ruwenzori-Gebirge, anzusiedeln. Nach Ankunft in der Humara Lodge steht der Rest des Tages zur freien durch einen Vertreter unserer Agentur und dessen höchste Gipfel vergletschert sind. Verfügung. Transfer zum Hotel. 6. Tag: Kibale Nationalpark FMA Auf einer geführten Wanderung durch den 10. Tag: Kampala City - Entebbe - Europa F 2. Tag: Kigali - Volcanoes NP FMA Nach dem Frühstück im Hotel beginnen Sie tropischen Regenwald erleben Sie die un- Nach dem Frühstück erleben Sie die gedie Stadtrundfahrt durch Kigali, die als sau- geheure Vielfalt die diese fruchtbare Region schäftige Stadt Kampala. Etwas außerhalb berste Hauptstadt Afrikas gilt. Sie besuchen hervorbringt und haben gute Chancen auf der Stadt gelegen, besuchen Sie die Kasubi u.a. das Genozid-Museum. Nach dem Mittag- wilden Schimpansen zu treffen. Am Nach- Gräber, die Grabstätte der Könige von Bugessen Fahrt zum Volcanoes Nationalpark, mittag Besuch der Bigodi Feuchtgebiete. anda, (UNESCO-Weltkulturerbe) sowie den der aus dem Albert-Nationalpark, dem älte- Auf einer geführten Wanderung durch die Namugongo-Schrein. Der Rest des Tages sten Nationalpark Afrikas entstanden ist. Er Sumpfgebiete können Sie verschiedene bis zum Flughafentransfer zur freien Verfüist die Heimat zahlreicher Berggorillas, die Affenarten, viele Vögel und Säugetiere ent- gung. Am Abend Rückflug nach Europa. aufgrund starker Wilderei vom Aussterben decken. 11. Tag: Entebbe - Wien/München bedroht sind. Nächtigung in der Lodge. 7. Tag: Murchison Falls NP FMA Am Morgen Ankunft in Wien oder München. Nach dem Frühstück ganztägige Fahrt durch 3. Tag: Volcanoes NP FMA üppig grüne Landschaft zum Murchison Falls Am frühen Morgen Abfahrt vom Hotel zum Berggorilla-Trekking. Sie erleben die sanften Nationalpark. Er ist die größte geschützTERMINE & PREISE Riesen in natürlicher Umgebung und er- te Fläche des Landes. Ein spektakulärer Wöchentlich jeweils am Samstag leben aus nächster Nähe die fast mensch- Wasserfall des Nils war für diesen Park lichen Verhaltensweisen. Am Nachmittag namensgebend, an dem Nilkrokodile und ab € 4.450,vom 01.01. bis 31.12. besuchen Sie die Zwillingsvulkankraterseen Flusspferde leben. Eine Besonderheit dieses € 580,EZ-Zuschlag: Burera und Ruhondo. Ihre tiefblauen Was- Schutzgebietes stellt die seltene RothschildLEISTUNGEN ser umringt von steilen Hügeln und hohen Giraffe dar. Nach Ankunft in der Lodge ist • Linienflüge mit KLM, eventuell andere FluggesellWasserfällen mit den Umrissen der nahe ge- der Rest des Tages zur freien Verfügung. schaften, Touristenklasse legenen Virunga-Vulkane bieten eine spek- Gelegenheit die Umgebung zu erkunden. • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag takuläre Kulisse. 8. Tag: Murchison Falls NP FMA • Nächtigungen in guten Hotels und Lodges, DZ Auf einer morgendlichen Safari-Fahrt entlang 4. Tag: Queen Elizabeth NP FMA • Verpflegung gemäß Programm Heute fahren Sie Richtung Norden nach Cy- des Nil-Ufers bieten sich viele Möglichkeiten • Rundreise lt. Programm im 4WD Safari Truck, anika an die Grenze zu Uganda. Nach den der Wildbeobachtung. Giraffen, Elefanten, landesüblichen Standards Grenzformalitäten geht es weiter durch die Löwen, Büffel, Antilopen,Flusspferde, Kro• Eintrittsgebühren in die Nationalparks lt. Programm kodile, Warzenschweine schönen terrassierten Hügel der üppig • 1 Schimpansentreckking im Kibale Wald und viele Vögel sind grünen ugandischen Landschaft. Murchison Falls NP • Pirschfahrten, Bootsfahrten im Queen Elizabeth NP, zu sehen. Nachmittags 5. Tag: Queen Elizabeth NP Kibale • Deutsch / Englischsprechende Driver-Guides Fahrt auf dem Nil zu den NP FMA • Informationsmaterial imposanten Murchison UGANDA Morgens Fahrt auf dem Kazinga• Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Falls, mit 43m Fallhöhe. Kanal, der die höchste PopulaKibale NP Möglichkeit, an die SpitNicht im Preis inkludiert: tion an Nilpferden in Afrika ze der Wasserfälle zu Visagebühren, Versicherungen, Getränke und nicht Kampala hat. Im Kibale NP leben viele klettern. erwähnte Mahlzeiten, fakultative Ausflüge, Gorillaverschiedene Arten von Queen Elizabeth NP Trekking-Genehmigung in Ruanda (USD 750,-), Primaten. Neben einer 9. Tag: Kampala FMA Schimpansentrekking im Queen Elizabeth NP (USD großen Anzahl SchimpanHeute fahren Sie nach 50,-),in der Kyambura Schlucht und im Kalinzu Forest sen finden sich hier auch Kampala, die Hauptstadt von jeweils $ 60,- Trinkgelder, persönliche Ausgaben schwarz-weiße MantelafUganda mit einem Abstecher in den fen und der Stummelaffe. Ziwa Rhino Sanctuary. In dem ca. 80 Mindestteillnehmerzahl: 4 Personen RUANDA Volcanoes

Kigali

Afrika

Äthiopien Rundreise

29


Tansania: Kilimanjaro & Serengeti

Afrika

1. Tag: Wien/München - Kilimanjaro Airport Linienflug nach Kilimanjaro Airport. 2. Tag: Kilimanjaro A Ankunft am frühen Morgen. Abholung am Kilimanjaro Airport und Transfer zur Lodge beim Arusha Nationalpark. Der Rest des Tages dient der Akklimatiosation. Gelegenheit die Umgebung der Lodge zu erkunden.

30

3. Tag: Mount Meru FMA An den Hängen des mächtigen Mount Meru gedeiht bester Arabica-Kaffee, das wohl bekannteste Exportprodukt Tansanias. 95% der hier angepflanzten Kaffeebohnen wachsen auf privatem Farmland. Bei Ihrem Rundgang bekommen Sie einen Einblick in die Kunst des Kaffeeanbaus. Von der Anpflanzung der Staude, über den Ernteprozess, bis hin zum Rösten der Bohne erfahren Sie alles Wissenswerte, was das Herz des Kaffeeliebhabers höherschlagen lässt. 4. Tag: Lake Manyara Nationalpark FMA Pirschfahrt im Lake Manyara Nationalpark, im Tal des Großen Ostafrikanischen Grabenbruchs. Die vom Steilabbruch herab rieselnden Bäche speisen den flachen Sodasee und haben im Nordteil des Parks eine Waldoase mit üppiger Vegetation entstehen Serengeti Ngorongoro Krater Mount Meru

Lake Manyara NP

TANSANIA

Aruscha

Tarangire

Kilimanjaro

lassen. Im Park sind v.a. Elefanten, Büffel, Giraffen, unzählige Paviane sowie Impalas und Löwen zu sehen. Die Ufer des Manyara Sees bieten Flamingos üppige Nahrung. An den Zuflüssen des Sees leben zahlreiche weitere Wasservögel. Flusspferde suchen im kühlen Nass Schutz vor der brennenden Sonne. Über steile Serpentinen geht es am Abend hinauf ins Hochland, wobei sich Ihnen immer wieder spektakuläre Aussichten zurück in den Grabenbruch und auf den See eröffnen. 5. - 6. Tag: Manyara NP - Serengeti FMA Fahrt durch das Ngorongoro Schutzgebiet bis in die Serengeti. Die Piste führt durch dichte Bergwälder entlang des Ngorongoro Kraterrandes und hinab in die Kurzgrassavanne der Serengeti. Unterwegs bieten sich fantastische Ausblicke in die Caldera des Ngorongoro Kraters, auf die mächtigen Vulkanberge des Hochlandes und über die scheinbar unendlichen Ebenen, welche nur hier und da von einzelnen „Kopjes“ – glatt geschliffenen Granithügeln – unterbrochen werden. Die weiten Savannen der Serengeti sind ein Paradies für Weidetiere. Auf ihrer alljährlich wiederkehrenden großen Wanderung durchziehen abertausende Gnus, Zebras und Antilopen dieses weltweit einmalige Ökosystem. Löwen und Hyänen folgen den Herden auf der Suche nach Beute. Auf den Pirschfahrten im Park werden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit auch Elefanten, Büffel, Giraffen, Strauße u.v.a. Tiere zu Gesicht bekommen, mit viel Glück vielleicht sogar Geparden auf der Jagd oder einen Leoparden, welcher die Tagesstunden gern im Geäst eines Baumes verbringt. Auf Sandbänken entlang der Flüsse sonnen sich Krokodile, tiefere Gewässerabschnitte werden von dicht gedrängten Flusspferdherden bevölkert. 7. Tag: Serengeti - Ngorongoro Krater FMA Morgenpirsch auf dem Weg durch die Serengeti und Weiterfahrt zum Ngorongoro Krater. Am Nachmittag Pirschfahrt im Krater. In diesem „Garten Eden“, seit 1978 UNESCOWeltnaturerbe, haben Sie gute Chancen, alle berühmten „Big Five” zu beobachten. Neben Elefanten, Büffeln, Leoparden und zahlreichen Löwen beherbergt der Krater

Die Gesichter Namibias auch mehr als zwanzig Nashörner. Diese teilen sich das relativ kleine Areal von nur 260 Quadratkilometern mit unzähligen Gnus, Antilopen, Zebras und fast allen weiteren Vertretern der ostafrikanischen Tierwelt. 8. Tag: Tarangire NP - Aruscha FMA Morgendliche Pirschfahrt im Tarangire Nationalpark. Riesige Baobab-Bäume prägen die Landschaft und bilden eine grandiose Kulisse. Der Tarangire Fluss und die Sumpfflächen im Südteil des Parks ziehen in der Trockenzeit eine Vielzahl von Wildtieren an. Vor allem große Herden von Elefanten, für welche der Tarangire berühmt ist, geben sich dann ein Stelldichein. Rückfahrt zur Lodge bei Arusha. Abends Transfer zum Kilimanjaro Airport. 9. Tag: Kilimanjaro Airport - Wien/München Am frühen Morgen Rückflug nach Wien oder München. Ankunft mittags.

TERMINE & PREISE

Wöchentlich jeweils am Samstag ab € 2.985,vom 01.01. bis 31.12. EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 380,-

• L inienflüge mit Turkish Airlines, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Flughafentransfers ab/an Kilimanjaro Airport • Safari lt. Programm im Allrad-Safarifahrzeug mit deutschspr. Fahrer-Guide (Fensterplatzgarantie) • 7 Übernachtungen in Lodges und Tented Camps lt. Programm • Verpflegung gemäß Programm • Nationalparkgebühren lt. Programm, Ngorongoro Kratergebühr • Kaffeetour mit deutschspr. Guide, inkl. Transport und freiem Eintritt ins Mt. Meru Game Sanctuary • 1,5 Liter Mineralwasser pro Person/Tag auf der Safari (Tage 4-8) • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visum, Versicherungen, Getränke und nicht genannte Mahlzeiten, fakultative Ausflüge, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

I

m Südwesten des afrikanischen Kontinents liegt eines der ursprünglichsten Länder der Welt - Namibia. Ein Land in dem man glaubt, noch Bilder der Schöpfungsgeschichte zu sehen. Unberührte Landschaften von atemberaubender Schönheit, herrliche Nationalparks, Wüsten, Meeresbrandung, fremde Kulturen und eine gute Infrastruktur sind die Vorzüge dieses jungen Staates. Nach Ankunft in der Lodge können Sie am 7. Tag: Damaraland F 1. Tag: Wien/München - Windhoek Unterwegs sehen Sie die besondere Wel- Schwimmbad herrlich entspannen, WandeLinienflug nach Windhoek. witschia mirabilis Pflanze, ein sogenanntes rungen unternehmen oder die ungestörte Um2. Tag: Windhoek Fossil, das ein Alter von mehr als gebung genießen. Nach Ankunft in der Hauptstadt Namibias lebendes Jahren erreichen kann. Dann Fahrt zur 12. Tag: Namib Wüste F Hoteltransfer. Windhoek ist eine Mischung 1000 aus kolonialen und modernen Bauten, die der Lodge, die direkt am Brandberg Massiv liegt. Vor Sonnenaufgang Fahrt im Allradfahrzeug nach Sossusvlei, um einige der höchsten Stadt einen einmaligen Charme verleiht. Kur- 8. Tag: Damaraland F Nach dem Frühstück Besuch von Twyfel- Dünen der Welt im Licht der ersten Sonnenze Stadtrundfahrt. das größte „open-air Museum“ des strahlen zu bewundern und Gelegenheit diese 3. Tag: Windhoek - Etosha Nationalpark F fontein, Afrika und einziges Weltkulturerbe zu besteigen. Unterwegs Besuch des Sesriem Fahrt zum Etoscha Nationalpark, einem der südlichen mit prähistorischen Felsgravie- Canyon, der vor über 18 Millionen Jahren größten und artenreichsten Naturschutzparks Namibias Besuch eines traditionellen Damara durch den Tsauchabfluß entstanden ist. Rückder Welt. Halt an verschiedenen Wasserstel- rungen. Damaras und Buschmänner sind die fahrt zur Lodge. Freizeit. len zur Tierbeobachtung. Fahrt zur Lodge Dorfes. Ureinwohner des südlichen Afrika. Dann Fahrt 13. Tag: Windhoek - Europa F nahe des Eingangs zum Nationalpark. zu den „Orgelpfeifen“ und dem verbrannten Rückfahrt nach Windhoek und Transfer zum Berg. Nachmittags Freizeit bzw. fakultative Flughafen. Rückflug nach Europa. 4. Tag: Etosha Nationalpark F Diverse Wildbeobachtungsfahrten. Viele Suche der seltenen Wüstenelefanten. 14. Tag: Wien/München Wildarten der Savannen-Ebenen Afrikas 9. Tag: Erongo F finden sich hier in großer Zahl, wie Zebra, Heute Fahrt in die Erongo Gebirgsregion und Ankunft in Wien oder München. Elefant, Giraffe, Oryx, Springbock und das Besuch des Buschmann Museumsdorfes. Im einzigartige Schwarznasen Impala, sowie Minenstädtchen Uis können Sie die StraßenHunderte von Vogelarten. Aber auch Löwen, märkte besuchen, wo verschiedene MineTERMINE & PREISE Leoparden, Geparden, Hyänen und Schakale ralien verkauft werden. Unterwegs nach Swa€ 3.480,04.03. - 17.03. leben hier. Fahrt zum Camp im Park. € 3.480,01.04. - 14.04. kopmund Halt bei den Hereromärkten. € 3.650,13. 05. - 26.05. 5. Tag: Etosha NP - Ovamboland F Tag: Swakopmund F Vormittags Wildbeobachtungsfahrten im 10. € 3.650,15. 07. - 28.07. Fahrt an den atlantischen Ozean ins idyllische Osten und Norden des Etoscha NP. Mittags Städtchen Swakopmund, der beliebteste Fe€ 3.650,12.08. - 25.08. Fahrt ins Ovamboland. Die Owambo bilden rienort Namibias. Das zentralgelegene Hotel € 3.590,23.09. - 06.10. die größte Sprachgruppe und machen ca. die bietet Gelegenheit zu einem Bummel durch € 3.590,14.10. - 27.10. Hälfte der Bevölkerung aus. Besuch eines die Stadt mit ihren Strandpromenaden, Pal€ 3.590,11.11. - 24.11. traditionellen Ovambo Dorfes. Weiterfahrt zur menalleen, Straßencafés und alt-deutschen Weitere Termine auf Anfrage schönen Lodge in die quirlige Stadt Ondang- Gebäuden aus der Kolonialzeit. Fakultative € 350,EZ-Zuschlag: wa. Marktbesuch. Aktivitäten möglich. LEISTUNGEN 6. Tag: Kaokoland F Tag: Namib Wüste F • Linienflüge mit Air Namibia/South African, eventuell Auf der Fahrt nach Opuwo begegnet man 11. Der Vormittag ist frei für eigene Aktivitäten. andere Fluggesellschaften, Touristenklasse Herero Frauen in ihren viktorianische Klei- Am frühen Nachmittag Fahrt in die Namibwü• Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag dern und Himbas in traditionellen Gewändern. ste. Sie zieht sich als schmaler Streifen am AtEtwas außerhalb des • Nächtigung in guten Hotels, Lodges, Camps, DZ/FR lantik entlang - im Süden befinden Dorfes befindet sich die • Reise lt. Programm in PKWs landesübl. Standards sich die höchsten rötlich leuchtenLodge auf einem Hügel Kaokoland Etosha NP • Deutschsprechende Reiseführung (Driver-Guide) den Wanderdünen der Welt. Obmit umwerfendem Blick • Eintrittsgebühren in die Naturparks laut Programm wohl das Gebiet sehr ungastlich, Damaraland auf das Kaokoland. Später • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie trocken und unbewohnt erscheint, Besuch eines traditionellen Nicht im Preis inkludiert: gibt es hier eine unglaubliche AnHimba Dorfes, wo die MenNAMIBIA zahl von Tieren und Pflanzen, die Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlschen immer noch an ihren durch den morgendlichen Nebel zeiten, fakult. Ausflüge, Trinkgelder, pers. Ausgaben alten Traditionen festhalten. mit Feuchtigkeit versorgt werden. Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Swakopmund

Namib

Windhoek


B

otswana im südlichen Afrika ist seit 1966 eine unabhängige Präsidialrepublik. Etwa ein Fünftel des Landes besteht aus Nationalparks, wie im Okovango-Becken das Moreni-Tierschutzgebiet oder der Chobe Nationalpark. Das Okovango-Delta verwandelt sich nach der Regenzeit in eines der schönsten Naturschutzgebiete Afrikas. 1. Tag: Wien/München - Windhoek späten Nachmittag verlassen Sie den Park schaftlichen Highlights im westlichen Teil der Linienflug nach Windhoek. und fahren zur Unterkunft, welche sich direkt Zambezi Region besuchen, die Popa Falls. außerhalb des Parks befindet und ein echtes Es handelt sich dabei weniger um Wasser2. Tag: Windhoek Erlebnis und herrliche Fleisch- fälle als um Stromschnellen. Der Okavango Am Morgen Ankunft in der Hauptstadt Namibi- afrikanisches durchbricht hier ein 4 Meter hohes Felsenriff as. Begrüßung durch einen Vertreter unserer gerichte bietet. in seinem Flussbett. Umgeben sind die Fälle Agentur und Transfer zum Hotel. Windhoek 5. Tag: Kavango Region F ist eine Mischung aus kolonialen und moder- Nach dem Frühstück verlassen Sie den Eto- von wunderschöner Natur. nen Bauten, die der Stadt einen einmaligen sha Nationalpark und fahren in nördlicher 7. Tag: Bwabwata Nationalpark F Charme verleiht. Kurze Stadtrundfahrt. Richtung in den üppig bewachsenen Zambezi Nach dem Frühstück Wildbeobachtungsfahrt der durch seine reiche Tierwelt und im Mahango Nationalpark (wetterbedingt). 3. Tag: Windhoek - Etosha Nationalpark F Streifen, Flussläufe einen jeden Besu- Hier haben Sie die Gelegenheit eine Vielfalt Von Windhoek aus geht die Fahrt zum welt- permanenten fasziniert. Unterwegs besuchen Sie den an Tieren und Vögeln zu beobachten, welche berühmten Etosha Nationalpark, welcher cher Meteoriten. Dieser aus hauptsächlich dieses Naturschutzgebiet bewohnen, wie bei einer Namibia Reise zu den absoluten Hoba bestehende Meteorit repräsentiert den Puku, Moorantilope, Büffel, Giraffen, Impala, Höhepunkten zählt. Sie genießen das ein- Eisen außerirdischen Körper der Welt und Kudu und Elefanten. Aber auch Raubtieren malige Erlebnis, während der Pirschfahrten größten vor etwa 80.000 Jahren auf die Erde wie Löwen, Leoparden und sogar dem vom die vielfältige Tierwelt in der freien Natur zu kam Die Lodge befindet sich direkt Aussterben bedrohten Wildhund als Lebensbeobachten. Viele Wildarten, die typisch für geschossen. Ufer des Kavango Flusses, welcher raum dient. Dieses Gebiet gehört mit über die Savannen-Ebenen Afrikas sind, finden am eine reiche Tier- und Vogelwelt sowie 400 verschiedenen Vogelarten zu einem den sich hier in großer Zahl, darunter Zebra, Ele- durch seine atemberaubende Natur gekenn- beliebtesten ornithologischen Gebiete im südfant, Giraffe, Streifengnu, Oryx, Springbock, durch wird. Der Rest des Tages steht zur lichen Afrika. Kudu und das einzigartige Schwarznasen zeichnet Verfügung und Sie können zum Son- 8. -9. Tag: Chobe Floodplains F Impala. Hunderte von Vogelarten wurden hier freien fakultativ an einer Bootsfahrt Heute reisen Sie weiter durch die Ortschaft dokumentiert, die in den Sommermonaten nenuntergang durch Zugvögel ergänzt werden. Außerdem teilnehmen. Katima Mulilo an das Ende der Zambezi Regikann man mit Glück Löwen, Leoparden und 6. Tag: Bwabwata Nationalpark F on. Unterwegs besuchen Sie ein traditionelles Geparden erspähen und am frühen Morgen Nach dem Frühstück führt die Reise an die Dorf um mehr über die Bewohner der Zamoder am späten Abend Hyänen und Schakale Grenze des Bwabwata Nationalparks. Auf bezi Region und deren Kultur zu erfahren. durch die Gegend streifen sehen. Nächtigung der Lodge, welche sich direkt am Ufer des Ihre Loge befindet sich am Ufer des Chobe in einer Lodge Okavango Flusses mit Blick auf den Buffalo Flusses kurz vor der Grenze zu Botswana. Park befindet, haben Sie die Möglichkeit an Am folgenden Morgen treiben Sie bei einer 4. Tag: Etosha Nationalpark F fakultativen Aktivitäten teilzu- Kanufahrt ruhig und gemütlich am üppigen Heute fahren Sie nochmals in den Etosha verschiedenen wie zum Beispiel einer Bootsfahrt. Ufer des Chobe Fluss entlang und genießen Nationalpark. Während der Pirschfahrt Halt nehmen, Anschluss ein leichtes Mittagessen auf an mehreren Wasserstellen, um die rei- Fakultativ können Sie auch eines der land- im einer Insel (Tag 9). Mit dem Boot (abhängig che Tierwelt des Parks zu beobachten. Am vom Wasserpegel) oder mit einer Wanderung gelangen Sie am Nachmittag dann gemütlich zurück zur Lodge am Ufer des Chobe Chobe NP Victoria Wasserfälle Bwabwata NP Flusses. NAMIBIA 10. Tag: Victoria Wasserfälle F Moremi Kavango Etosha NP Nach dem Frühstück Fahrt nach Kasane und ZIMBABWE Transfer nach Victoria Falls. Hier steht eine Khwai Reihe an fakultativen Aktivitäten zur Auswahl. Maun Am späteren Nachmittag genießen Sie eine Makgadikgadi Bootsfahrt auf dem majestätischen Zambezi Ghanzi Fluss. Hier können Sie die Tiere und Vögel im Victoria Falls National Park beobachten und BOTSWANA Windhoek

auch die Gischt der Wasserfälle bei Sonnenuntergang bewundern. 11. Tag: Victoria Wasserfälle F Nach dem Frühstück erfahren Sie warum die Victoria Wasserfälle zu den 7 Welt-Wundern gehören. Auf der geführten Wanderung erleben Sie den Mosi-oa-Tunya: dieser einheimische Name bedeutet, „Rauch der donnert“. Unter dem feinen Sprüh-Regen hören Sie das betörende Rauschen der unendlichen Wassermengen die die Fälle hinabstürzen. Fakultativ können Sie anschließend einen Markt besuchen und handgemachte Souvenirs von den Einheimischen kaufen. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung und Sie können an verschiedenen fakultativen Aktivitäten teilnehmen.

12. Tag: Chobe Nationalpark F Nach dem Frühstück Transfer nach Kasane, ein kleines Dorf neben dem Chobe Nationalpark. Der Park ist die Heimat einer unglaublichen Vielfalt an Antilopenarten, welche die verschiedensten Raubtierarten wie Löwe, Leopard, Wilde Hunde und Hyänen anziehen. Mit der dichtesten Elefantenbevölkerung der Welt kombiniert, bietet der Park somit ein unvergessliches Naturerlebnis, auch Vogelliebhaber kommen voll auf ihre Kosten. Die Unterkunft befindet sich direkt an dem Ufer des Chobe Flusses, und bietet am Nachmittag eine Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss, wo die verschiedenen Tiere aus kurzer Nähe beobachtet und fotografiert werden können. 13. Tag: Makgadikgadi Pans F Kurz vor Sonnenaufgang fahren Sie im offenen Geländewagen auf Pirschfahrt in den Chobe National Park um weitere Tier- und Vogelspezies zu entdecken, welche Sie even-

tuell auf den vorherigen Wildbeobachtungen noch nicht gesehen haben. Nach dem Frühstück auf der Lodge Fahrt in südlicher Richtung zu den Makgadikgadi Pfannen, welche die größten Lehmpfannen der Erde verkörpern. Nachdem Sie in der Lodge eingecheckt haben, unternehmen Sie am Nachmittag eine Naturfahrt zu den Pfannen, um dieses geologische Phänomen näher zu betrachten und durch Ihre surrealistischen Weiten verzaubert zu werden. (Wetterabhängig) Die Abgeschiedenheit und Unzugänglichkeit der Pfannen tragen weiterhin zu diesem geheimnisvollen Nimbus bei und man hat Botswana nicht richtig erlebt ohne diesen Pfannen einen Besuch abgestattet zu haben. Am späten Nachmittag kehren Sie wieder zur Lodge zurück, und können dem nächtlichen Geräusch der Makgadikgadi lauschen, bevor Sie sich zur Ruhe legen. 14. Tag: Khwai Concession FA Nach einem zeitigen Frühstück fahren Sie weiter in westlicher Richtung an den Rand des Okavango Deltas, das größte Binnendelta der Welt, welches Sie am nächsten Tag erkunden. Via Maun führt die Reise zur Unterkunft am Rande des Moremi Wildparks. Der ganze restliche Tag steht zur freien Verfügung. Nach einer Informations- und Sicherheitseinweisung folgt ein 3 Gänge Bush Menu bei dem Sie den Tag unter Sternen ausklingen lassen. 15. -16. Tag: Moremi Wildreservat FMA Nach jeweils einem reichhaltigen Frühstück haben Sie ausreichend Zeit sich die Fauna und Flora bei geführten Bootsfahrten auf dem Okavango Delta und Wildrundfahrten in den Moremi und Khwai Konzessionen zu erkunden. Die riesigen Mopanewälder und offenen Flächen stehen im starken Gegensatz zu den Überschwemmungsgebieten und man fühlt sich in dieser paradiesischen Landschaft wie einer der ersten Entdecker die dieses Gebiet erforscht haben. Mittags essen Sie an gemütlichen und schattigen Plätzen im Park. Die Abende genießen Sie am Lagerfeuer und können den Geräuschen des Okavango Deltas lauschen. 17. Tag: Kalahari Wüste F Nach dem Frühstück fahren Sie nach Maun und weiter westlich in die roten Flächen der magischen Kalahari Wüste durch Ghanzi zurück nach Namibia. Diese Wüste, gekenn-

zeichnet durch ihre teils roten parallelen Dünen, erstreckt sich über 9 verschiedene afrikanische Länder und bildet somit das größte Sandmeer der Welt. Am Nachmittag nehmen Sie an einer Wanderung mit Buschmännern teil, die eigentlichen Ureinwohner der Kalahari. Hierbei lernen Sie mehr über ihre Lebensweise, Traditionen und Kultur. Anschließend können Sie den restlichen Nachmittag am Pool verbringen. 18. Tag: Kalahari - Windhoek - Europa F Am frühen Morgen führt die Reise dann nach dem Frühstück zurück nach Windhoek. Unterwegs durchqueren wir das Dorf Gobabis, das sich im Zentrum des wichtigsten Rinderzuchtgebiets Namibias befindet. Bestätigt wird dies durch die riesige Statue eines Bullen, die am Anfang des Dorfes stolz empor ragt. Sie erreichen Windhoek am Nachmittag. Transfer zum Flughafen und am Abend Rückflug nach Europa. 19. Tag: Wien/München Ankunft in Wien oder München.

TERMINE & PREISE 05.03. - 23.03. 02.04. - 20.04. 28.05. - 15.06. 09.07. - 27.07. 06.08. - 24.08. 08.10. - 26.10. 12.11. - 30.11.

Weitere Termine auf Anfrage EZ-Zuschlag:

€ 6.680,€ 6.580,€ 6.580,€ 6.680,€ 6.680,€ 6.680,€ 6.680,€ 750,-

LEISTUNGEN

• Linienflüge mit Air Namibia, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Nächtigung in guten Hotels, Lodges, Camps, DZ • Verpflegung gemäß Programm • Reise lt. Programm in PKWs landesübl. Standards • Eintritte in die Nationalparks laut Programm • Deutschsprechende Reiseführung • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visagebühren, Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, fakultative Ausflüge, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Afrika

Botswanas Höhepunkte & der wilde Zambezi

31


Große Südafrika Rundreise

Afrika

S

32

üdafrika, das klingt wie eine Verheißung und weckt Sehnsüchte. Nur wenige Länder dieser Welt können es mit dieser exotischen Vielfalt aufnehmen. Auf dieser einmaligen Reise erleben Sie moderne Großstädte, riesige Nationalparks mit einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt, sowie ein Besuch bei den Ureinwohnern, um nur einige der Höhepunkte dieser einzigartigen Reise zu benennen. 1. Tag: Wien/München - Johannesburg Tee, gefolgt von einer aufregenden Pirsch- schwarzen und weißen Nashörnern berühmt Linienflug nach Johannesburg. fahrt im offenen Safarifahrzeug (mit Englisch ist. Nachmittags Pirschfahrt im offenen Safasprechendem Wildhüter) durch den Kruger rifahrzeug (mit Englisch sprechendem Wild2.Tag: Johannesburg (Frühstückspaket inklusive). Der hüter) bevor Sie zum Hotel in der HluhluweNach Ankunft am Flughafen OR Tambo Inter- Nationalpark bietet einige der besten Mög- Umfolozi Region weiterfahren. Übernachtung national in Johannesburg Begrüßung durch Nationalpark der Welt zur Wildbeobachtung und in der Hluhluwe-Umfozoli Region. einen Vertreter unserer Agentur und Transfer lichkeiten Besucher wird bald erkennen was es für 8. Tag: Zululand - Durban FM zum Hotel. Johannesburg ist die größte und der Herausforderung ist, dieses einzigartige Nach dem Frühstück Fahrt zu einem traditibevölkerungsreichste Stadt in Südafrika. eine zu verwalten. Am Nachmittag FreiDurch seine Lage inmitten der an Mineralien Reservat Zulu Dorf, wo Sie die einheimische oder Sie können ein Gemeindezentrum onellen reichen Hügel des Witwatersrand ist es auch zeit Kultur kennenlernen, einer Darbietung tradibesuchen. Im Sizanbantwana Childrens Care das Zentrum des umfangreichen Gold- und Center bekommen Sie einen guten Einblick in tioneller Tänze beiwohnen und ein köstliches, Diamantenhandels. Der Rest des Tages steht die Lebenssituation der Kinder, die hier ihre typisches Mittagessen einnehmen werden. zur freien Verfügung (ohne Reiseleitung), ent- Tage verbringen. Nach Rückkehr Gelegen- Weiterfahrt nach Durban, vorbei an traditiospannen Sie sich im Hotel, oder Sie nehmen heit für eine weitere fakultative Wildbeobach- nellen Zulu Kraals, Eukalyptus Plantagen und an einer fakultativen Besichtigungstour durch tungsfahrt im offenen Geländewagen. riesigen Zuckerrohrfeldern. Übernachtung in die Stadt teil. Durban. 6. Tag: Mpumalanga - Swaziland F 3. Tag: Johannesburg - Mpumalanga F Tag: Durban - Port Elizabeth FA geht es nach Swaziland, ein unabhän- 9.Nach Abfahrt von Johannesburg und in die Provinz Weiter dem Frühstück Transfer zum Durban giges Königreich innerhalb der SüdafrikaniMpumalanga, auch bekannt als das Paradies schen Grenzen, bekannt für seine wunder- Flughafen und Flug nach Port Elizabeth. des Nordens. Fahrt entlang der spektakulären schöne Landschaft, sein Kunsthandwerk und Nach Ankunft Hoteltransfer. Der Rest des Panoramastraße, die Ausblicke auf unglaub- die farbenfrohe einheimische Kultur. Besuch Tages steht zur freien Verfügung zum Entlich schöne Landschaften bietet. So zum Bei- der Ngwenya Glaswerkstatt, wo Sie talentier- spannen oder Entdecken der Stadt. Port spiel auf den 26 Kilometer langen Blyde River te Glasbläser bei der Kreation zauberhafter Elizabeth wird auch „ die freundliche Stadt“ Canyon und God’s Window (Fenster Gottes), Afrikanischer Tiere, Vögel und Fische, sowie genannt, hat ein wunderbares Klima und vievon wo aus man einen atemberaubenden Vasen und Schalen zusehen können. Alles le Sehenswürdigkeiten. Übernachtung in Port Blick über den Rand des Steilhangs bis hin wird aus 100% recyceltem Glas, das von Elizabeth. zum Kruger Nationalpark hat (wetterabhän- Kindern gesammelt wird, hergestellt. Am 10. Tag: Port Elizabeth - Knysna F gig). Weiterfahrt nach Hazyview. Nachmittag fakultative Tour durch eine Ker- Nach dem Frühstück Fahrt nach Westen 4. Tag: Mpumalanga - Kruger NP F zenfabrik (kostenlos), bei der Besucher auf der Am frühen Morgen genießen Sie eine Pirsch- Swazi Wachskünstler bei der Herstelfahrt (in geschlossenen Reisebus) in den Kru- lung wunderschöner Kerzen beobachSWASILAND ger Nationalpark (Frühstückspaket inklusive). ten können. Johannesburg Der Kruger Nationalpark ist einer der größten 7. Tag: Swaziland - Zululand F Nationalparks der Welt und beheimatet eine Nach dem Frühstück Zululand erstaunlich vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Fahrt in Richtung Süden. Entdecken Sie die „Großen Fünf“ (Nashorn, Bevor Sie die Grenze Büffel, Löwe, Leopard und Elefant) eine üppi- zurück nach SüdafriLESOTHO ge Vogelwelt und zahlreiche andere Wildtiere. ka überqueren Besuch Durban Mpumalanga Der Nachmittag steht zur freien Verfügung im des Hluhluwe Umfolozi SÜDAFRIKA Hotel. Am späten Nachmittag Gelegenheit für Wildreservates, das einen eine Pirschfahrt im offenen Safarifahrzeug ungeheuren Artenreichtum (fakultativ). an Flora und Fauna behei5. Tag: Mpumalanga - Kruger NP F matet und besonders für Kapstadt Oudtshoorn Port Elizabeth Der Tag beginnt frühmorgens mit Kaffee/ seine beachtliche Anzahl an Stellenbosch

Knysna

Garden Route entlang der Indischen Ozeanküste, vorbei an Bergmassiven und durch Wälder, nach Knysna. Unterwegs besuchen Sie den atemberaubend schönen Tsitsikamma Nationalpark und die Storms River Mündung (wetterabhängig). Knysna ist bekannt für seine Austernzucht und liegt am Ufer einer wunderschönen Lagune im Herzen der Garden Route. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung zum Erholen oder Entdecken der Stadt.

11. Tag: Knysna FA Nach einem gemütlichen Frühstück genießen Sie eine Bootsfahrt auf der Lagune zum angrenzenden Naturschutzgebiet „Featherbed“. Hier können Sie eine Traktorfahrt zur Spitze des Western Head machen. Von hier aus hat man herrliche Ausblicke über Meer und Lagune. Rückfahrt oder Wanderung zurück. Mittagessen unter Milkwoodbäumen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung in dieser charmanten Stadt. 12. Tag: Knysna - Oudtshoorn F Über den Outeniqua-Pass geht es weiter nach Oudtshoorn, das Zentrum der Straußenzucht. Sie besuchen eine Straußenfarm und die spektakulären Tropfstein-Höhlen Cango Caves. Von der Natur über Millionen von Jahren geformt, gehören diese Höhlen mit zu den größten Naturwundern der Welt. Am Spätnachmittag Transfer zum Hotel in Oudtshoorn. 13. Tag: Oudtshoorn - Stellenbosch F Am frühen Morgen Meerkat Safari (wetterabhängig). Beobachten Sie die putzigen wild lebenden Erdmänchen wie sie aus ihrem Schlafbau kommen und sich in der Sonne

aufwärmen, bevor sie auf ihre tägliche Nahrungssuche gehen. Nach dem Frühstück Fahrt durch die Kleine Karoo nach Barrydale. Hier haben Sie die Möglichkeit eine Dorfschule zu besuchen und Zeit mit den Kindern und den Lehrern zu verbringen. Weiter geht es nach Montagu, ein historisches Städtchen mit wunderschönen alten Kapholländischen Gebäuden im Zentrum. Weiterfahrt bis Stellenbosch, der zweitältesten Stadt Südafrikas, in einem wunderschönen Tal umrahmt von Bergmassiven und Weinbergen gelegen. 14. Tag: Stellenbosch - Kapstadt F Nach dem Frühstück Fahrt durch das Kap Weinbaugebiet in der Gegend um Stellenbosch, unbestritten die berühmteste Weinstraße des Landes. Nach einer Weinprobe Weiterfahrt durch eine wunderschöne Gegend nach Kapstadt. Die älteste Stadt Südafrikas hat ein ganz eigenes Flair. Die Mischung aus afrikanischem Rhytmus, europäischem Stadtleben und bunter Kapmalayischer Kultur wird sie verzaubern. Der Rest des Tages zur freien Verfügung. 15. Tag: Kapstadt F Während der halbtägigen Stadtrundfahrt sehen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Es geht vorbei am Castle of Good Hope, 1666 durch die niederländische Ostindien Kompanie erbaut, zum Rathaus im Edwardischen Stil und zum Parade Platz. Durch die Adderley Street kommen Sie zur St. Georg's Kathedrale. Durch das malaiische Viertel kommen Sie zum prächtigen Tagfelberg mit grandioser Aussicht. Auffahrt auf den Tafelberg mit der Seilbahn möglich. Nicht im Preis inkludiert, da wetterabhängig. An klaren Tagen ist es sogar möglich auf der einen Seite Robben Island und auf der anderen Seite die Kapspitze zu sehen. An der unteren Bahnstation wartet der Bus und bringt Sie nach Milnerton, wo einst die ersten Siedler in die Tafelbucht segelten. Rückkehr zum Hotel. Rest des Tages frei. 16. Tag: Kapstadt F Tagesausflug zur Kapspitze am südwestlichsten Zipfel der Kap-Halbinsel und zu den spektakulärsten Aussichten der Welt. Schon die Fahrt dorthin, vorbei an steilen Berghängen, einsamen kleinen Buchten, weitläufigen Stränden, durch kleine Dörfer und Fischerhäfen ist atemberaubend. Im Fischerihafen Hout

Bay haben Sie Gelegenheit zu einer fakultativen Bootsfahrt zur Seehundinsel. Dann Weiterfahrt zum Naturreservat am Kap der Guten Hoffnung. In dem über 70 km² großen Reservat gibt es eine vielfältige Flora und Fauna. Am Kap können Sie den Zusammenfluß des Atlantischen und Indischen Ozeans sehen und vielleicht den frischen Wind spüren. Bevor Sie zum Hotel zurückkehren, machen Sie Halt bei den Nationalen Botanischen Gärten von Kirstenbosch zu einem kurzen Spaziergang. 17. Tag: Kapstadt - Europa F Freizeit bis zum Flughafentransfer und Rückflug nach Europa. 18. Tag: Wien/München Ankunft in Wien oder München.

TERMINE & PREISE 04.02. - 21.02. 04.03. - 21.03. 01.04. - 18.04. 06.05. - 23.05. 03.06. - 20.06. 05.08. - 22.08. 02.09. - 19.09. 30.09. - 17.10. 04.11. - 21.11. 02.12. - 19.12.

Weitere Termine auf Anfrage EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 3.620,€ 3.620,€ 3.620,€ 3.620,€ 3.620,€ 3.620,€ 3.690,€ 3.690,€ 3.690,€ 3.690,€ 520,-

• Linienflüge mit South African, evtl. andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Inlandsflug Durban - Port Elizabeth • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Rundreise gemäß Programm in Fahrzeugen landesüblichen Standards • Unterbringung in 3*/4*-Hotels, Doppelzimmerbasis • Verpflegung gemäß Programm • Deutschspr. örtliche Reiseführ. bzw. Driverguides • Infomaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Nationalparkgebühren, fakultative Ausflüge und Pirschfahrten, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen


D

iese große unbekannte Insel im Indischen Ozean ist ein Paradies für Naturfreunde und Individualisten. Die Landschaften werden geprägt von tropischen Regenwäldern, hohen Bergen wüstenähnlichen Savannen und herrlichen Stränden. Die einzigartige Pflanzen- und Tierwelt machen Madagaskar zu einem lohnenden Reiseziel. 8. Tag: Antsirabe - Ambositra - Antoetra F 15. Tag: Ranohira - Tulear F 1. Tag: Wien/München - Antananarivo Linienflüge nach Antananarivo, in die Haupt- Nach Besichtigung der Stadt der Minerali- Fahrt durch die Halbwüste, vorbei an den been und Edelsteine geht es nach Ambositra, kannten Mahafaly-Gräber. Ausflug im neuen stadt von Madagaskar. Ankunft am Abend. für seine Holzschnitzereien bekannt ist. Zombitse Nationalpark. Wanderung im Re2. Tag: Antananarivo und die Umgebung F das nach Antoetra, ein typisches Za- servat, einem botanischen Garten mit angeBesichtigung der Hauptstadt Madagaskars, Weiterfahrt Dorf mit traditionellen Häusern aus legten Wegen. Neben zahlreichen Pflanzen mit dem Königinpalast von Ambohimanga. fimaniry Tropenholz gebaut und auf allen sieht man auch häufig Vögel, Chamäleons Ca 25 km außerhalb der Hauptstadt liegt der edelstem und Lemuren, wie den Larvensifaka oder „blaue Hügel“ Ambohimanga (UNESCOKul- Flächen beschnitzt. Braunen Maki und Wieselmaki. turerbe). Nachmittags Besuch des Sozial- 9. Tag: Ambositra - Ranomafana F projekts Akamasoa für Straßenkinder, das Nach dem Frühstück Weiterfahrt nach Fian- 16. Tag: Tulear - Tana - Europa F vom Slovenischen Priester Pere Pedro ge- arantsoa durch die hügelige Landschaft des Rückflug nach Tana und weiter nach Europa. Bestileo Gebiets mit den Reisterrassen. Da- 17. Tag: Wien/München gründet wurde. nach Weiterfahrt bis Ranomafana. Ankunft in Wien oder München. 3. Tag: Tana - Akanin’ny Nofy F Nach dem Frühstück Fahrt an die Ostküs- 10. Tag: Nationalpark Ranomafana F te. Unterwegs Stopp bei der Marozevo- In den dichten Regenwäldern gehen Sie mit Chamäleonfarm. Hier können Sie die urigen einem ortskundigen Führer auf die Suche TERMINE & PREISE Reptilien beim „Zungenschuss“ beobachten nach dem seltenen Goldenen Bambuslemur € 3.825,25.03. - 10.04. und fotografieren. Anschließend Bootstrans- und anderen Arten. Am Nachmittag Erho€ 3.825,15.04. - 01.05. fer über den Canal de Pangalanes, ein Ge- lung am Thermalpool. € 3.890,20.05. - 05.06. flecht aus Wasserläufen und kleinen Seen. 11. Tag: Ranomafana - Ambalavao F € 3.890,03.06. - 19.06. Unterkunft oberhalb des Sandstrands des Fahrt über Fianarantsoa nach Ambala€ 3.890,15.07. - 31.07. Akanin'ny Nofy-Sees. vao. Besichtigung der Papierfabrik, wo das € 3.890,12.08. - 28.08. Antemoro-Papier aus der Rinde des Ha4 - 5. Tag: Ankanin'ny Nofy F € 3.890,30.09. - 16.10. Besuch des Palmarium-Reservates. Hier voha- Baumes hergestellt wird. Weiters Be€ 3.890,21.10. - 06.11. sehen Sie die berühmten Indri-Indri - Lemu- sichtigung des kleinen Anja Parks, wo Katta € 3.890,25.11. - 11.12. ren. Besuch eines typischen Dorfes. Interes- Lemuren in ihrer natürlichen Umgebung beWeitere Termine auf Anfrage sante Wanderung durch den Regenwald und obachtet werden können. € 460,EZ-Zuschlag: zu den Feuchtgebieten, wo Sie größere Kan- 12. Tag: Ambalavao - Ranohira F nenpflanzenansammlungen finden. Nach dem Frühstück Fahrt durch die weite LEISTUNGEN 6. Tag: Ankanin'ny Nofy - Canal de PangaEbene von Horombe am Andringitra-Ge• L inienflüge mit Air France, eventuell andere Fluggebirge über Ihosy durch eine faszinierende lanes - Tana F sellschaften, Touristenklasse, Inlandsflug Bootstransfer über den Canal de Pangalane, Grassteppenlandschaft nach Ranohira. • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag 73 km bis Tamatave. Rückfahrt nach An- 13. - 14. Tag: Isalo-Nationalpark F • Nächtigung in guten Mittelklassehotels und Lodges tananarivo durch faszinierende Landschaf- Im Nationalpark Isalo-Canyon erwartet Sie • Verpflegung gemäß Programm ten und immergrüne Regenwälder. • Rundreise und Transfers gemäß Programm in eine überwältigende Landschaft, SandFahrzeugen landesüblichen Standards steinformationen, Aloen, Pachypodien, 7. Tag: Tana - Antsirabe F • Besichtigungen lt. Programm inkl. Eintrittsgebühren Fahrt nach Antsirabe, MADAGASKAR Kalanchoeen, Palmen, Schraubenbäu• Örtliche deutschsprachige Reiseführung, Lokale eine ehemalige noble men und natürlich auch Lemuren. Die Ankanin´ny Nofy Wanderung führt in den Affencanyon und Kurstadt. Die Landschaft Guides in den Nationalparks und Reservaten am Nachmittag auf guten Wegen durch im zentralen Hochland • Informationsmaterial Antananarivo eine bizarre Landschaft zur „Piscine naturelist hügelig und karg, • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie le“ - Badesachen mitnehmen. Den Rückweg geprägt von intensiver Antsirabe Nicht im Preis inkludiert: Landwirtschaft. Sotreten Sie erst an, wenn die tiefstehende Visumbesorgung, Versicherungen, Getränke, nicht Ranomafana gar Reis wird bis in Sonne die Landschaft in ein fantastisches erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, pers. Ausgaben NP Isalo eine Höhe von 1800 Ifaty Licht taucht. Mindestteillnehmerzahl: 4 Personen m angebaut. Ranohira Tulear

La Réunion, die Blüte im Indischen Ozean 5. Tag: Piton Maïdo FMA Zeitig am Morgen fahren Sie durch tropische Vegetation zum 2180 m hohen Piton Maido, von wo aus Sie einen atemberaubenden Blick über die Insel und den Indischen Ozean genießen. Die ersten Sonnenstrahlen des Tages lassen die umliegenden Berge und Täler in den unterschiedlichsten Farbnuancen erstrahlen und bereiten Ihnen unvergeßliche Eindrücke. Anschließend machen Sie Halt bei einer traditionellen Geranien-Brennerei, deren Erzeugnisse die Basis einer Vielzahl von namhafen Parfums ist und neben Vanille eines der wichtigsten Exportgüter war. Nach einem traditionellen kreolischen Mittagessen können Sie den freien Nachmittag zu einem Bummel über den Markt von St. Paul nützen, wo Sie die ganze Vielfalt der heimischen Erzeugnisse in einem bunten Treiben bestaunen können. 3. Tag: Erkundung der Insel FMA Nach dem Frühstück im Hotel, beginnen Sie Abendessen und Nächtigung im Hotel. die Insel zu erkunden. Sie besuchen unter 6. Tag: Freizeit F anderen Saint André die einstige Hochburg Dieser Tag steht zur freien Vergügung und der Zuckerbarone und Wiege der tamili- lädt zum verweilen unter der tropischen Sonschen Kultur. Weiter geht es nach Saint Anne ne von Reunion oder Sie machen einen famit ihrer prachtvollen Barockkirche über die kultativen Ausflug. Nächtung im Hotel. längste Hängebrücke der Südlichen Hemisphere nach Piton Sainte Rose, wo Sie die 7. Tag: Cirque of Cilaos FMA Kirche „Notre Dame des Laves“ besuchen, Frühstück im Hotel. Anschließend fahren die wie durch ein Wunder von Lavastrom des Sie tief in den Cirque de Mafate nach Cilaos. Dieser Talkessel entstand durch den TeilAusbruches von 1977 verschont blieb. einbruch des Piton des Neiges (mit 3069 m 4. Tag: Cirque von Salazie FMA der höchste Punkt im Indischen OzeHeute besuchen Sie eine Vanilleplantage, Höhe und war lange Zeit ein Zufluchtsort ihrer wo Sie die Erzeugung und Verarbeitung an) überdrüssiger Sklaven. Dieses Dorf der berühmten Bourbon Vanille, die als die Herren bekannt für seine wunderschönen handbeste Vanille der Welt gilt, erleben. Dieser ist Stickereien. Nach einem Bummel intensive und betöhrende Geruch wird Sie gefertigten das malerische Dorf erwartet Sie ein noch lange begleiten. Weiter geht es in die durch Mittagessen. Auf der Rückfahrt Berge nach Salazie, wo Sie üppiges Grün kreolisches machen Sie am „Domaine du Café und tropische Wasserfälle, die so gegrillé“ halt. In diesem 4 Hektar St. Denis nannten Brautschleierfälle großen botanischen Garten (Voile de la Marinée) erkönnen Sie eine Zeitreise warten. Das Mittagessen von der Jetztzeit zurück wird Ihnen in Hell-Bourg bis zur ersten Pflanze serviert, das mit seinen Cirque de Mafate machen, die die Insel malerischen Häusern als Cirque de Salazie kolonisierte. Abendeines der schönsten Dörfer essen. „Frankreichs“ gilt und schon Cirque de Cilaos 8. Tag: Volcano im 19.Jhd. als Kurort bekannt Piton de la Fourwar. Abendessen und Nächtigung Piton de la Fournaise im Hotel. naise FMA Heute besuchen LA RÉUNION 1. Tag: Wien/München - Saint Denis Linienflug von Wien oder München über Paris nach Saint Denis. 2. Tag: Saint Denis A Morgens Ankunft am Flughafen Roland Garros auf Reunion. Begrüßung durch einen Vertreter unserer Agentur und Transfer zum Hotel. Der Nachmittag steht zur freien Vergügung und dient der Akklimatisation.

Sie den Vulkan Piton de la Fournaise. Vorbei am Dorf Le Tampon geht es durch eine wüstenartige Landschaft gen Kraterrand von wo aus Sie einen phantastischen Blick aus genießen. Bei einer kleinen Wanderung mit dem Bergführer erwartet Sie ein Picknick auf dem Vulkan. Anschließend Besuch des neuen Museums „Cité du Volcan“, wo Ihnen ein umfassendes Verständis dieser Naturgewalt vermittelt wird. Abendessen und Übernachtung in Ihrem Hotel. 9. Tag: Saint Denis - Europa F Dieser Tag steht zur freien Verfügung. Es besteht die Möglichkeit eines Helikopterflugs über die Insel. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Abflug nach Europa. 10. Tag: Wien/München Ankunft in Wien oder München am Vormittag. Anmerkung: Verlängerung auf Réunion möglich.

TERMINE & PREISE 17.03. - 26.03. 12.05. - 21.05. 16.06. - 25.06. 11.08. - 20.08. 20.10. - 29.10. 10.11. - 19.11. 26.12. - 04.01.18 EZ-Zuschlag:

€ 3.490,€ 3.490,€ 3.390,€ 3.490,€ 3.590,€ 3.590,€ 3.690,€ 450,-

LEISTUNGEN

• Linienflüge mit Air Austral/Air France, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Unterbringung in guten 3*-Hotels, Doppelzimmer • Rundreise gemäß Programm (Änderungen vorbehalten) mit deutschspr. Drive-Guide in Fahrzeugen landesübl. Standards • Deutsch- bzw. Englischspr. Reiseführung • Verpflegung gemäß Programm • Besichtigungen gemäß Programm • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteillnehmerzahl: 6 Personen

Afrika

Madagaskar Rundreise

33


Für sicheres Reisen müssen Sie sich nur 3 Buchstaben merken: LTA Wir bieten unseren Kunden nicht nur einen umfangreichen Reise-

Für alle anderen haben wir als Ergänzung zu unserem Reise-

schutz zu besten Konditionen, sondern gleichzeitig auch indivi-

schutz All in One verschiedene Pakete entwickelt, die exakt auf

duelle Serviceleistungen durch unseren Kundendienst. Ob bei

die Ansprüche und Bedürfnisse der unterschiedlichen Reisen-

unseren über 1.800 Kooperationspartnern oder direkt bei uns –

den zugeschnitten sind. Ob Basic, Basic Pro oder Basic Travel, je

wir beraten und betreuen Sie vor, während und nach Ihrer Reise.

nach Urlaubslänge und Budget lassen sich mit diesen modular

Mit unserem Reiseschutz All in One sind Sie dabei bestens ver-

aufgebauten Tarifen alle Reisen individuell versichern. Nutzen

sichert und zwar das ganze Jahr, egal wie oft Sie reisen. Ideal für

Sie unser Angebot und profitieren Sie von den Vorteilen der LTA,

Vielflieger, Menschen, die beruflich viel unterwegs sind, und Per-

dem unabhängigen Spezialisten für Absicherung rund ums

sonen oder Familien, die öfters im Jahr verreisen.

Thema Reisen.

Reiseschutz All in One

Reiseschutz Basic

P P Reisegepäck-Versicherung P Auslandsreise-Krankenversicherung

P Reise-Stornokosten-Versicherung

Reise-Stornokosten-Versicherung inkl. Reise-Ausfallschutz

inkl. Reise-Ausfallschutz

inkl. Auslandsreise-Rückholkosten

Reiseschutz Basic Pro wie Basic und zusätzlich

inkl. Inlandsreise-Rückholkosten

P Reisegepäck-Versicherung

P P Umbuchungsgebühren-Versicherung P 24-Stunden-Notruf-Servicenummer

Reise-Beistands- und Assistance-Leistungen

Reiseschutz Basic Travel wie Basic Pro und zusätzlich

P Auslandsreise-Krankenversicherung

inkl. Auslandsreise-Rückholkosten inkl. Inlandsreise-Rückholkosten

P Reise-Beistands- und Assistance-Leistungen P 24-Stunden-Notruf-Servicenummer

LTA

weltweite r Reiseschutz: Ind ividuelle Risikoabsic herung für Reisen im Inund Auslan d.

Weitere Informationen unter: Lifecard Travel Assistance GmbH, Service-Tel.: +43 (0) 662 876402 E-Mail: info@lta-reiseschutz.at, www.lta-reiseschutz.at


Die rauhe Schönheit der "Neuen Welt"

D

iese Reise führt Sie zu den landschaftlichen Höhepunkten und historischen Sehenswürdigkeiten Neufundlands und Labradors, die jüngsten kanadischen Provinzen. Neben dem Besuch mehrerer Nationalparks erfahren Sie einmalige Naturerlebnisse, die Ihnen die unverfälschte Schönheit dieser einmaligen Landschaft nahebringen. 1. Tag: Wien/München - Halifax punkt noch genauer erkunden, in das Fischer- ben riskierten. Rückfahrt nach L'Anse au Clair Linienflug von Wien oder München nach Ha- dorf Port au Choix. Bevor Sie in Ihrem Hotel zum Hotel. Abendessen und Nächtigung. lifax. Nach Ankunft Transfer zum Hotel. Am einchecken, besichtigen Sie noch das Port 5. Tag: L'Anse au Clair - St. Anthony FA Abend Treffen mit den übrigen Teilnehmern au Choix National Historic Site, eine Gruppe Nach dem Frühstück fahren Sie wieder zurück und Ihrem Reiseleiter. archäologischer Fundstätten im Norden der nach Neufundland und besichtigen dort das Insel Neufundland, die als eine der reichsten L'Anse aux Meadows National Historic Site. 2. Tag: Halifax - Port aux Basques FA Funde in Nordamerika angeNach dem Frühstück Fahren Sie durch Truro archäologischen fand man die ersten kulturellen Schätze, werden. Wegen der kulturellen Bedeu- Hier und Antigonish und überqueren den Canso sehen die dann zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt tung dieser Grabstätte, wurde 2001 ein neues Causeway zur Cape Breton Insel, die durch Besucherzentrum und Museum errichtet, um wurden. Lassen Sie sich von den Wikingern eine 2 km lange Brücke mit dem Festland die reiche Geschichte der Ureinwohner seit erzählen, die hier bereits vor über tausend verbunden ist. Von North Sydney geht es mit über 5000 Jahren zu belegen. Nächtigung. Jahren lebten. Die Rekonstruktionen von drei der Fähre nach Port aux Basques, dem Tor nordischen Gebäuden stehen im Mittelpunkt zu Neufundland. Sie verbringen die Nacht in 4. Tag: Port au Choix - L'Anse au Clair FA dieser archäologischen Stätte, die früheste einer Kabine auf der Fähre . Nach einem amerikanichen Frühstück geht bekannte europäische Siedlung in der Neuen es mit der Fähre von St. Barbe über die Strait Welt. Abendessen und Nächtigung. 3. Tag: Port aux Basques - Port au Choix FMA Belle Insel nach Labrador. Im Anschluss 6. Tag: St. Anthony - Cow Head FA Kontinentales Frühstück auf der Fähre. Dann of die Fährüberfahrt fahren Sie zur Red Bay Frühstück im Hotel. Mit dem Boot geht es fahren Sie durch das Codroy Valley und weiter an Historic Site, wo die Basken im 16. heute hinaus aufs Meer zu einer Walbeobnach Corner Brook, der größten Stadt an der National eine Walfangstation betrieben. Westküste Neufundlands. Nach einer kurzen Jahrhundert (wetterabhängig). Im Juni und gab es so viele Wale, daß die Bucht rot achtungstour Stadtrundfahrt geht es über den Gros Morne Hier Anfang Juli ist übrigens auch die beste Jahvon ihrem Blut war. Der Handel mit Waltran Nationalpark, den Sie zu einem späteren Zeit- war ein gutes Geschäft, für das viele ihr Le- reszeit um noch Eisberge in Titanic-Größe zu sehen. Anschließend verlassen Sie St. Anthony und fahren nach Cow Head, wo Sie die nächsten zwei Nächte verbringen. 7. Tag: Cow Head - Gros Morne NP FBLA Der Ausflug in den Gros Morne Nationalpark (UNESCO Weltnaturerbe) mit seiner wunderschönen Landschaft ist einer der Höhepunkte dieser Reise. Er befindet sich auf der Westlichen Seite Neufundlands. Die Landschaft wird gebildet durch Fjorde, Buchten, Seen, Hochebenen und Gebirgstäler. Im Park befinden sich außerdem die geologisch wertvollen Tablelands, eine wüstenartige Mondlandschaft aus rotem Gestein, welche die tatsächliche Erdkruste zum Vorschein bringt. Die Tablelands sind daher für Forschungen im Gebiet der Plattentektonik von großer Bedeutung. Die Tablelands waren der maßgebliche Grund dafür, daß der Nationalpark zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt wurde. Sie besichtigen die Fischausstellung in Broom Point und den Lobster Cove Leuchtturm. Bei einer

beeindruckenden Bootsfahrt (wetterabhängig) erfahren Sie nicht nur mehr über die tafelbergartige Landschaft des Nationalparks, sondern sehen auch Weißkopfseeadler auf ihren Jagdzügen. Rückfahrt nach Cow Head. Abendessen und Nächtigung. 8. Tag: Cow Head - Gander FA Die Zeit im Gros Morne Nationalpark geht zu Ende. Die Weiterfahrt führt durch Zentralneufundland nach Gander. Die Stadt wurde mit dem Bau des Flughafens im Jahr 1936 gegründet. Während des 2. Weltkrieges wurde der Flughafen von der Armee übernommen und diente als letzter Zwishenstopp für die Transatlantikflüge. Unterwegs besichtigen Sie das Mary March Regional Museum in Grand Falls-Windsor. Dort sehen Sie Gebrauchsgegenstände und Schmuck der Beothuk, der Ureinwohner Neufundlands. Nächtigung in Gander. 9. Tag: Gander - Twillingate FMA Eine malerische Fahrt führt Sie entlang der felsigen Küste von Notre Dame Bay in die schöne Stadt Twillingate. An der Spitze der Insel besichtigen Sie den Long Point Leuchtturm. Rückfahrt nach Gander zum Besuch des North Atlantic Aviation Museums. Nächtigung. 10. Tag: Gander - Clarenville FM Über den Trans-Canada Highway erreicht man den östlichsten, besonders tierreichen TerQUEBEC ra Nova Nationalpark an der Nordostküste Neufundlands entlang der Küste Bonavista Bay.

Er hat eine Fläche von 400 km² und wurde 1957 eröffnet. Damit war er der erste Nationalpark der Provinz Neufundland und Labrador. Hier finden sich Feuchtgebiete, Teiche, und Regenmoore, die u.a. von Schneehasen, Elchen, Eichhörnchen und Nerzen bevölkert werden. Im Cape Bonavista Lighthouse Provincial Historic Site erfahren Sie mehr über das harte Leben der Leuchtturmwärter. Am Nachmittag bummeln Sie durch das charmante Städtchen Trinity mit zahlreichen historischen Gebäuden. Nach Ankunft in Clarenville Transfer zum Hotel. Nächtigung. 11. Tag: Clarenville - St. John's FA Clarenville, die Stadt an der Ostküste von Neufundland wurde 1951 gegründet und wuchs an Bedeutung als die Neufoundland Railway gebaut wurde. Weiterfahrt in die faszinierende alte Hafenstadt St. John's. Sie ist Nordamerikas älteste Stadt und Neufundlands Hauptstadt mit einer atemberaubenden Lage in den Granitfelsen und an den Hängen der Avalon-Halbinsel. Auf einer Stadtrundfahrt in der alten faszinierenden Hafenstadt sehen Sie die wunderbare Viktorianische Architektur der Innenstadt, das geschäftige und

Halifax

02.06. - 15.06. 28.07. - 10.08.

€ 4.290,€ 4.290,€ 650,-

LEISTUNGEN

St. Anthony Port au Choix Cow Head Gander

Clarenville

NEUSCHOTTLAND

TERMINE & PREISE EZ-Zuschlag:

L'Anse au Clair

NEUFUNDLAND Port-aux-Basques

moderne Hafenviertel, die Kathedrale von St. John the Baptist und das ConfederationsGebäude. Vom Signal Hill hat man einen faszinierenden Panoramablick. Übernachtung in St. John's. 12. Tag: St. John's F Nach dem Frühstück Fahrt nach Bay Bulls, wo die Bootstour in das Witness Bay Vogelschutzgebiet (wetterabhängig) beginnt. Neben einer Vielzahl an Seevögeln, wie Papageientaucher, können Sie möglicherweise auch Wale sehen. Danach geht es zum östlichsten Punkt Nordamerikas, dem Cape Spear National Historic Site, mit dem ältesten Leuchtturm in Neufundland und Labrador. Rückkehr zum Hotel in St. John's. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. 13. Tag: St. John’s - Europa F Transfer zum Flughafen und Rückflug über Toronto oder über Halifax nach Europa. 14. Tag: Wien/München Ankunft in Wien oder München.

St. John´s

• Linienflug mit Air Canada, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Unterbringung in guten Mittelklasse-Hotels, Doppelzimmerbasis • Verpflegung gemäß Programm • Fähren nach Port-Aux-Basques und nach Labrador • Rundreise gemäß Programm (Änderungen vorbehalten) • Bootsfahrt im Gros Morne Nationalpark und Bootstour durch das Witness Bay-Vogelschutzgebiet • Walbeobachtungstour in St. Anthony (wetterabhängig) • Eintrittsgebühren in die erwähnten Nationalparks und Museen laut Programm • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Versicherungen, fakultative Ausflüge, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben. Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Nord- Mittel- & Südamerika

Neufundland & Labrador

35


Yukon & Alaska: Abenteuer in Wildnis

landen im Sommer bis zu 800 Maschinen täglich. Ganz in der Nähe befindet sich das Aviation Museum, in dem Sie viele legenährend dieser Hotel - Rundreise bereisen Sie einige der spektakulärsten Landschaften und Nationalparks, die Alaska und der däre Flugzeugtypen bestaunen können. Über Yukon zu bieten haben. Folgen Sie auf dieser Tour auch den Spuren der alten Goldgräber und Abenteurer. Hier im hohen den George Parks Highway führt die Route Richtung Denali Nationalpark. Norden des amerikanischen Kontinents werden Sie eine gewaltige Natur mit Gletschern und imposanten Bergmassiven erleben. nordwärts Unterwegs durch atemberaubende LandBewundern Sie ebenso die vielfältige Tierwelt im einmaligen Land der Mitternachtssonne und der Nordlichter. schaften bietet sich ein ständig wechselndes Panorama mit Gletschern in der Ferne und 1. Tag: Wien/München - Whitehorse kann eine geführte kleinere Wanderung in 4. Tag: Tok - Valdez im nahen Fluß. Gelegenheit zu Linienflug nach Whitehorse. Ankunft am den Nationalpark, ein Flug mit dem legendär- Die erste Etappe führt über den Glenn High- Biberdämmen ca. einstündigen Gletscherflug nahe Nachmittag. Begrüßung durch den örtlichen, en Buschflugzeug oder dem Helikopter über way entlang an zahllosen Flüssen, Seen und einem deutschsprachigen Reiseleiter. Transfer zum die imposante Gletscherwelt des Parks unter- Gletschern vorbei am imposanten Wrangell - des Mount McKinley (fakultativ). Hotel. Abends Zusammenkunft und Kennen- nommen werden (fakultativ). St. Elias Nationalpark. Dann weiter über den lernen der Reisegruppe. Richardson Highway in südlicher Richtung an die Pazifikküste bis zur kleinen Hafenstadt 2. Tag: Whitehorse - Haines Junction Valdez. Spektakulär ist dabei die ÜberqueAm Vormittag verschaffen Sie sich zunächst rung des Küstengebirges über den Thompson einen Überblick über die Hauptstadt des YuPass mit seinen direkt an der Straße gelekons. Dazu gehört vielleicht auch ein Besuch genen tosenden Wasserfällen. Valdez von aldes restaurierten Schaufelraddampfers MS piner Umgebung eingerahmt wird von seinen Klondike, direkt am Yukon gelegen. Dann Bewohnern auch Little Switzerland genannt. beginnt die große Rundreise mit der ersten kurzen Fahretappe über den Alaska High5. Tag: Valdez - Whittier - Seward way in Richtung Westen. Schon auf diesem Mit der Fähre geht es durch den Prince WilliTeilstück laden landschaftliche Sehenswüram Sound, einer der landschaftlichen Höhedigkeiten zu Zwischenstops ein, bevor Sie punkte Alaskas. Vorbei an kalbenden Gletam frühen Nachmittag Haines Junction, am schern, von denen der Columbia-Gletscher Fuße des Kluane National Parks gelegen, ereiner der spektakulärsten überhaupt ist, führt reichen. Der Kluane Nationalpark ist nicht nur die Route nahe an der Pazifikküste entlang. der größte Nationalpark Kanadas, sondern er 3. Tag: Haines Junction - Tok Gute Möglichkeiten zur Tierbeobachtung. beherbergt neben einer vielfältigen Tierwelt Fahrt entlang am malerischen Ufer des rie- Seeottern, Papageientaucher, Seelöwen oder 8. Tag: Denali NP auch das größte zusammenhängende Glet- sigen Kluane Lake. Halt am Sheep Mountain sogar Wale. Wieder an Land kurzer Besuch Vormittags Denali Wildlife Tour. Mit einem schergebiet der Erde außerhalb der beiden Visitor Center. In den umliegenden Bergen des Portage Glacier, bis zu dem man direkt speziellen Shuttle-Bus geht es tief hinein Pole. Bis heute ist dieser gewaltige National- bestehen beste Chancen, einige der seltenen mit dem Van vorfahren kann. in eine der sehenswertesten Landschaften park noch weitestgehend unerschlossen und schneeweißen scheuen Dallschafe zu Ge- 6. Tag: Seward - Anchorage Nordamerikas. Bei gutem Wetter erblicken unberührt. Je nach Wetterlage und Interesse sicht zu bekommen. Vormittags Möglichkeit zur Teilnahme an einer Sie den majestätischen Mount Mc Kinley, mit Kenai Fjords Tour (optional). Nach Verlassen 6193 Metern die höchste Erhebung der USA. der Kenai Halbinsel Fahrt entlang des Turna- Auch die vielfältige Tierwelt ist sehr beeindrugain-Meeresarms bis hinauf nach Anchorage. ckend. Mit ein wenig Glück sehen Sie Wölfe, ALASKA (USA) Hier sind häufig die weißen Beluga-Wale zu Dallschafe, Elche, Karibus und Grizzly-Bären. beobachten. In Downtown Anchorage be- 9. Tag: Denali NP - Fairbanks YUKON findet sich das Kunstmuseum, das Museum Fahrt auf dem George Parks Highway mit (KANADA) Fairbanks für History und Art und natürlich auch Shop- einem Zwischenstop in Nenana und der Dawson City pingmalls. Oder besuchen Sie eine der vielen Möglichkeit zum Besuch des Alaska Railroad Kneipen und Microbreweries, das sind kleine Museums, erreichen Sie gegen Mittag FairTok Hausbrauereien mit den verschiedensten Bier- banks, ca. 320 Kilometer vom Polarkreis entsorten. Bei einem ganz besonderen Abendes- fernt. Besuchen Sie zum Beispiel den Pioneer Denali NP sen im Restaurant Gwennies gibt es nicht nur Park, das Alaska Dog Mushing Museum oder die größten und besten Steaks - nach Goldgrä- lassen Sie sich in einem der zahlreichen ReAnchorage berart - hier kann man auch die Entstehungs- staurants von den lokalen kulinarischen LeHaines Valdez Junction geschichte von Anchorage bestaunen. ckerbissen verwöhnen. Probieren sollten Sie Whitehorse ruhig auch einmal die Kingcrabs! Besonders 7. Tag: Anchorage - Denali NP Seward Auf dem Lake Spenard, dem größten Flug- empfehlenswert ist hier die Raddampferfahrt Skagway platz für Wasserflugzeuge starten und auf dem Chena River. Andere Optionen sind BRITISH COLUMBIA

Nord- Mittel- & Südamerika

W

36

(KANADA)

ein Besuch der Crown of Light, einer Diashow zum Thema Nordlichter, oder die Gold Rush Show im Malumute Saloon. 10. Tag: Fairbanks - Dawson City Abschließender Bummel durch Downtown Fairbanks. Dann Weiterfahrt durch schöne Landschaften, vorbei an zahllosen Flüssen und Seen geht es südwärts. Sie sehen die Trans-Alaska-Pipeline, die unweit des Highways den Tanana River quert. In Delta Junction beginnt der Alaska Highway. Weiterfahrt über den Top of the World Highway durch alpine Hochplateaus und hügelige Landschaften mit Nadelwald und Tundra. Sie überqueren am Little Gold Creek den höchst gelegenen Grenzübergang zwischen Kanada und den USA. Am Nachmittag Fährfahrt über den Yukon River, nach Dawson City. 11. Tag: Dawson City An der Mündung des Klondike River in den Yukon gelegen, wird in diesem historischen Städtchen noch heute - wie zur Jahrhundertwende - nach Gold gegraben. Wer Lust hat kann selber sein Schürferglück beim Goldwaschen versuchen. Sie besichtigen den berühmten Bonanza Creek und ebenso die Jack London Cabin. Ausflug zum Midnight Dome, dem Hausberg von Dawson City. Besuch des Goldgräber-Museums und Bummel durch den kleinen Ort mit seinen teils noch originalen, teils liebevoll original restaurierten hübschen Gebäuden. Abends steht ein Besuch von Diamond Tooth Gerties mit Casino und CancanDance-Girls auf dem Programm. Wer möchte stattet auch dem Palace Grand Theater - mit Musical-Entertainment ganz im Stil der Jahrhundertwende - einen Besuch ab. 12. Tag: Dempster Highway Fahrt auf den Dempster Highway, der einzigen Strassenverbindung zur am Polarmeer gelegenen Stadt Inuvik in den North West Territorien. Entdecken Sie Tombstone Mountains und staunen Sie über die spektakuläre TundraLandschaft, die gerade in dieser Gegend zu jeder Jahreszeit einen einzigartigen Reiz hat. 13. Tag: Dawson City - Whitehorse Über den Klondike-Highway führt die heutige Etappe zurück bis nach Whitehorse. Der mächtige Yukon-River ist mit annähernd 3200 Kilometern eine der längsten Wasserstraßen Nordamerikas. Sie besichtigen die berüchtigten Five Finger Rapids - einer gewaltige Stromschnelle, die vielen Raddampfern in

der Vergangenheit bei der Navigation zum Verhängnis geworden ist. Alte Poststationen, Rasthäuser und kleinere Ortschaften erinnern unterwegs immer wieder an die Zeit des großen Goldrausches vor 100 Jahren. 14. Tag: Skagway Besuch der alten Küsten-Goldgräberstadt Skagway und weiter über den Klondike Highway in Richtung Süden. Kurze Zwischenstopps an der Carcross Desert - der kleinsten Wüste der Welt und beim Emerald Lake, der wegen seiner sensationellen Wasserfärbung auch Rainbow-Lake genannt wird. Möglichkeit zu einer spektakulären Bahnfahrt über den berühmt berüchtigten White-Pass (fakultativ). 15. Tag: Whitehorse - Europa Freizeit bis zum Transfer zum Flughafen Whitehorse und Rückflug nach Europa. 16. Tag: Wien/München Ankunft in Wien oder München mittags.

TERMINE & PREISE 04.06. - 19.06. 16.07. - 31.07. 30.07. - 14.08. 13.08. - 28.08. 27.08. - 11.09.

Weitere Termine auf Anfrage EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 4.710,€ 4.710,€ 4.710,€ 4.710,€ 4.710,€ 1.310,-

• Linienflüge mit Condor, eventuell andere Fluggesellschaften, ab/bis München, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Deutschsprachige Reiseführung • 14 Hotelübernachtungen im Doppelzimmer der gehobenen Mittelklasse • Rundreise im klimatisierten Maxivan oder Kleinbus • Fährfahrt Prince William Sound • Tagestour in den Denali Nationalpark • Eintrittsgelder für Nationalparks • Geführte Wanderung im Kluane-NP • Eintrittsgeld Casino „Diamond Tooth Gerties“ und Goldgräbermuseum in Dawson City • Airporttransfers Whitehorse • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visakosten, Versicherungen, Verpflegung, Trinkgelder, fakultative Aktivitäten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen


1. Tag: Wien/München - Toronto Linienflug nach Toronto. Nach Ankunft Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages frei. 2. Tag: Toronto F Nach dem Frühstück Stadtrundfahrt. Zu den Höhepunkten gehören das Regierungsgebäude von Ontario (Queen’s Park), das Rathaus, der Finanzdistrikt, Chinatown, Wohnviertel, das Hafengebiet und eine Fahrt auf den CN Tower. Anschließend Gelegenheit zu einer fakultativen Hafenrundfahrt mit wunderbarem Ausblick auf die Skyline. 3. Tag: Niagarafälle FA Ganztagesausflug zu den Niagarafällen. Inbegriffen ist auch eine aufregende Bootsfahrt auf der Maid of the Mist, die Sie bis an die Gischt bringt, ein zwar nasses, aber eindrucksvolles Erlebnis. Rückfahrt nach Toronto. Transfer zum Bahnhof Union Station, wo die Reise nach Westkanada an Bord des Zuges VIA Rail „The Canadian“ beginnt. KANADA

SASKATCHEWAN

BRITISH COLUMBIA ALBERTA

Jasper NP

Edmonton

Sun Peaks Banff Whistler Vancouver Victoria

4. Tag: Niagara - Winnipeg FM Bahnfahrt nördlich der Großen Seen mit Aussicht auf die zerklüftete Landschaft des „Kanadischen Schilds“, eine der ältesten Gesteinsformationen Nordamerikas. Diese Region ist reich an Mineralien, Wäldern und tausenden Süßwasserseen. 5. Tag: Unterwegs nach Westen FMA Nach dem Frühstück im Hotel durchqueren Sie die Graslandschaft, die die Great Plains der Prärielandschaft prägen. 6. Tag: Edmonton - Banff F Bei Morgenanbruch verlassen Sie die Prärieebenen von Saskatchewan und Alberta. Nach Ankunft in Edmonton Busreise in Richtung Calgary und dann weiter auf dem Trans-Canada-Highway in die Ausläufer der Rocky Mountains in den Banff Nationalpark.

7. Tag: Banff Nationalpark F Busfahrt durch die Region um Banff. Das Gebiet wurde im Jahre 1885 Kanadas erster Nationalpark, um seine natürlichen Thermalquellen zu schützen. Ein fakultativer Hubschrauberrundflug gibt Ihnen die Möglichkeit, die östlichen Bergketten der Rocky Mountains zu sehen, oder fakultative Seilbahnfahrt zum spektakulären Sulphur Mountain. 8. Tag: Banff NP - Jasper Nationalpark F Fahrt durch die Nationalparks von Banff und Jasper sind Höhepunkte der Reise. Danach geht es nordwärts auf dem bekannten Icefields Parkway durch eine rauhe Wildnis, die von dramatischen Bergketten gesäumt ist. Sie besteigen die speziell konstruierten “Ice Explorers”, um auf der Oberfläche des uralten Athabasca-Gletschers zu fahren. 9. Tag: Jasper NP - Sun Peaks F Fahrt in westlicher Richtung auf dem Yellowhead Highway in das Kernland von British Columbia. Atemberaubende Aussichten in die unberührten MANITOBA Landschaften erwarten die ONTARIO Besucher zu jeder JahWinnipeg reszeit. Die Route führt entlang des Thompson River Toronto durch das reizende Niagarafälle Shuswap-Hochland. 10. Tag: Sun Peaks - Whistler F Nach dem Frühstück im Hotel geht es durch das Land der Rancher und Cowboys in Richtung Küstengebirge. Die Fahrt auf der Duffey Lake Road bietet nach jeder Kurve ein neues Panorama. 11. Tag: Whistler - Victoria F Heute fahren Sie auf dem „Sea-to-Sky” Highway südwärts durch eine spektakuläre Küstenlandschaft. Überfahrt mit der Fähre über die Georgia-Meeresenge nach Vancouver Island. Von dort geht nach Victoria, der Hauptstadt von British Columbia. Stadtrundfahrt durch diese ehemalige britische Pioniersiedlung.

Kuba auténtica

12. Tag: Victoria F Stolz auf ihre Seefahrtgeschichte, hat Victoria ihren idyllischen, kolonialen Charakter bis heute behalten, der sich in vielen Sehenswürdigkeiten des 19. Jahrhunderts äußert. Am Vormittag bewundern Sie die wunderschönen Blumenarrangements der weltberühmten Butchart Gardens und haben Zeit, durch die königlichen Gärten zu bummeln. Sie können auch eine fakultative Walbeobachtungstour machen. 13. Tag: Victoria - Vancouver FA Nach einem kontinentalen Frühstück geht es mit der Fähre nach Vancouver. Während der Stadtrundfahrt sehen Sie Stanley Park, English Bay, Gastown, Chinatown und viele andere Sehenswürdigkeiten dieser Metropole. 14. Tag: Vancouver - Toronto F Transfer zum Flughafen. Rückflug via Toronto nach Europa. 15. Tag: Toronto - Wien/München Ankunft in Wien oder München mittags.

TERMINE & PREISE 11.06. - 25.06. 02.07. - 16.07. 30.07. - 13.08. 27.08. - 10.09. 03.09. - 17.09. EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 4.150,€ 4.230,€ 4.390,€ 4.230,€ 4.150,€ 810,-

• Linienflüge mit Air Canada, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • F lughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • U nterbringung in guten 3*/4*-Hotels, Doppelzimmerbasis, Verpflegung gemäß Programm • Rundreise lt. Programm (Änderungen vorbehalten) • Zugfahrt Toronto - Edmonton im Schlafwagen • Besichtigungen gemäß Programm • Örtliche deutschsprachige Führung in Toronto, begleitender Führer von Banff nach Vancouver • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

M

itten im Karibischen Meer liegt die Insel Kuba, nur 180 km von Florida entfernt. Herrliche weiße Sandstrände, Sonne, Kultur und Lebensfreude sind die Anziehungspunkte dieser Inselrepublik. Keep smiling! Das ist auf Kuba Lebensphilosophie. Die Kubaner sind humorvoll, freundlich und haben immer ein Lächeln auf den Lippen. Gelassenheit ist hier Lebenselixier. kleinen Kolonialstadt auf einer authentischen rühmte Schweinebucht, mit historischer Ver1. Tag: Wien/München - Havanna Salsa-Party. Nächtigung. Linienflug nach Havanna. Hoteltransfer. gangenheit. Dann Weiterfahrt zur Treasure Lagune im größten Nationalpark auf Kuba. 5. Tag: Trinidad - Cienfuegos F 2. Tag: Havanna F zum Taina Dorf, wo 32 Skulpturen Ganztägige Stadtrundfahrt in Havanna, der Abfahrt in die Escambray Berge, die nicht Bootsfahrt des Leben vor der Erobekubanischen Hauptstadt, eine der schöns- nur berühmt für ihre reiche Flora und Fauna, inrungOriginalgröße durch die Spanier zeigen. Anschließend ten Städte Lateinamerikas mit einzigartiger sondern auch eine besondere Rolle wegen Besuch der größten Krokodilzuchtfarm und Atmosphäre und karibischem Flair. Wäh- des Klimas haben. Während auf der Nord- dann Weiterfahrt nach Varadero. rend der Panorama-Stadtrundfahrt sehen seite üppige und feuchte subtropische VeSie Havannas berühmte Strandpromenade, getation mit Kaffee-Anbau vorherrscht, hat den Malecon, die Herrenhäuser des Paseo, die Südseite ein trockenes Klima und ist mit den Platz der Revolution, mit dem Denkmal Büschen und Trockenzonen-Pflanzen wie des Nationalhelden Jose Marti. Dann Fahrt Agaven bedeckt. Besuch einer kubanischen zum weltberühmten Friedhof Colon, der mit Finca auf der südlichen Seite der Berge. 56 Hektar der größte Friedhof Amerikas ist. Hier kann der bäuerliche Alltag beobachWeiterfahrt in die Altstadt, wo Sie im Muse- tet werden und man kann auch reiten oder um Rum Havana Club alles über die Herstel- ein Mittagessen, bestehend aus typischen lung des weltberühmten kubanischen Rums, kubanischen Gerichten, einnehmen (fakulvom Anbau über die Verarbeitung von tativ). Nach einer kurzen Siesta Caribbean 7.- 8. Tag: Varadero AI Zuckerrohr bis zum fertigen Produkt erfah- Weiterfahrt ins berühmte Tal der Zuckermüh- Badeaufenthalt in Varadero ren (mit Verkostung). Zu Fuß erkunden Sie len, das auch zum UNESCO-Weltkulturerbe 9. Tag: Varadero - Havanna - Europa dann die Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe). zählt. Beim Manaca Iznaga Anwesen ist es Transfer zum Flughafen nach Havanna und Nachmittags wandeln Sie auf den Spuren möglich, die sieben Stockwerke des Turms am Abend Rückflug nach Europa. Hemingways. Das Revolutionsmuseum, mit zu erklimmen, von wo aus man einen schödem berühmten Schiff Granma bildet das nen Rundblick hat. Weiterfahrt nach Trinidad, 10. Tag: Wien/München eine kleine 500 Jahre alte Kolonialstadt, die Ankunft in Wien oder München nachmittags. Ende der Tour. sich die einzigartige Atmosphäre der Kolo3. Tag: Havanna - Viñales - Havanna F bewahrt hat. Sightseeing-Tour in der Fahrt nach Westen ins malerische Tal von nialzeit Weiterreise TERMINE & PREISE Viñales, UNESCO Weltkulturerbe, dem Ta- UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt. Wöchentlich jeweils am Dienstag bakanbaugebiet des Landes und erfahren in die Weltkulturerbe-Stadt Cienfuegos. vom 01.01. bis 31.12. ab € 2.990,alles von der Ernte des Tabaks bis zur ferti- 6. Tag: Cienfuegos - Schweinebucht € 480,EZ-Zuschlag: gen Zigarre. Der Aussichtspunkt im Viñales- Guama - Varadero FA Tal bietet ein atemberaubendes Panorama. Panorama-Stadtrundfahrt durch die beLEISTUNGEN Wanderung zur Indian Höhle und Bootfahrt rühmte Malecon, vorbei an den schönen • Linienflüge mit Air Europa/Iberia, eventuell andere in der Höhle. Dann Besuch der berühmten Villen am Meer. Sie sehen den Palacio del Fluggesellschaften, Touristenklasse Valle, ein einzigartiger Palast mit architekWandgemälde "Mural de la Prehistoria". • Flugtaxen und Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag tonischem Reichtum. Spaziergang zu den 4. Tag: Havanna - S. Clara - S. Spiritus F • Rundreise lt. Programm (Änderungen vorbehalten) Sehenswürdigkeiten wie den Fahrt nach Santa Clara, Stadt der Revolu- wichtigsten im klimatisierten Fahrzeugen landesübl. Standards José Martí-Platz, den Gouverneurspalast, tion. Besuch des berühmten gepanzerten das Thomas Terry Theater und die Kathe• Nächtigung in 3*/4*-Hotels, Doppelzimmerbasis Zuges und das Che Guevara Mausoleums, drale. Dann Weiterfahrt zur weltberühmten • Verpflegung gemäß Programm wo der berühmte Heerführer und mehrere Halbinsel Zapata, einem Vogel- und Tier• Örtlicher deutschspr. Führer bei der Rundreise Begleiter Ihre letzte Ruhe gefunden haben. schutzgebiet. Die erste Station ist die be• Informationsmaterial Nachmittags Weiterreise nach Sancti • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Spiritus, eine kleine Kolonialstadt, die Varadero Havanna Nicht im Preis inkludiert: 1514 gegründet und nahezu original erViñales Touristcard und Ausreisesteuer, Getränke und nicht Santa Clara haltenen ist. Gelegenheit zum Besuch erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, pers. Ausgaben. des Museum of Guayabera (fakultativ) KUBA Schweinebucht Sancti Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen oder entdecken Sie das Nachtleben der Cienfuegos Spiritus Trinidad

Nord- Mittel- & Südamerika

Trans-Kanada von der Ost- zur Westküste

37


Große Mittelamerika Rundreise

nada, der ältesten Siedlung Zentralamerikas. Sie sehen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie das Convento & Museo San Franuatemala - Honduras - El Salvador - Nicaragua - Costa Rica bilden die zentralamerikanische Landbrücke zwischen Mexiko und cisco mit Statuen von der Insel Zapatera, die dem südamerikanischen Kontinent. Erleben Sie die faszinierende Maya-Kultur und die Kolonialstädte der spanischen Eroberer, Kirche La Merced mit einer tollen Aussicht auf die Stadt und das Casa de los Tres Mundos, sowie das Naturparadies Costa Rica mit seinen Vulkanen, Kaffeeanbau und Regenwald. das heutige Kulturhaus der Stadt. Am Nach1. Tag: Wien/München - Guatemala City „Plaza Central“, im historischen Zentrum mit chen, über die Pflasterstraßen zu schlendern mittag geht es in der Pferdekutsche zum rieLinienflug von Wien/München nach Guatema- dem „Palacio Nacional“ und der Kathedrale und während eines Stadtrundgangs die ko- sigen Nicaraguasee, wo Sie eine erholsame la City. Nach Ankunft werden Sie am Ausgang „Catedral Metropolitana“. Einen Überblick loniale Kirche aus dem 17. Jahrhundert zu Bootsfahrt entlang der beeindruckenden „Las des Flughafens erwartet. Transfer zum Hotel. über die Geschichte des Landes vermittelt besuchen. Am Nachmittag Bootstour zur Vo- Isletas“ unternehmen. Die Inseln sind bedeckt der Besuch des Museums der Mayakultur gelinsel auf dem Suchitlán See. mit tropischer Vegetation und Sie haben Zeit, 2. Tag: Guatemala City -Chichicastenango („Popol Vuh Museum“), mit einer umfas- 9. Tag: Suchito - Leon (Nicaragua) die Natur und das Leben dort zu genießen. Markt - Panajachel F Sammlung von Gegenständen der Fahrt auf dem Panamerican Highway Rich- Rückkehr nach Granada. Freizeit. Tagesziel ist heute der berühmte Hoch- senden aus ganz Guatemala. Weiterfahrt Richlandmarkt von Chichicastenango mit einer Maya Süden. Dabei passieren Sie zwei 12. Tag: Granada - San Carlos - LasTabillas Honduras durch eine wunderschöne tung unglaublichen Vielfalt landestypischer, hand- tung Grenzstationen: El Salvador - Honduras und (Costa Rica) - La Fortuna FA und abwechslungsreiche Naturund Kulturgearbeiteter Produkte und wo noch vorchrist- landschaft. An der guatemaltekisch-hondura- Honduras - Nicaragua. Nach dem Reiselei- Am Vormittag Fahrt am Nicaraguasee entliche, schamanistische Rituale ausgeübt wer- nischen Grenzstation „El Florido“ Erledigung terwechsel Weiterfahrt entlang des Vulkans lang nach San Carlos durch die abwechsden und der Stadt eine ganz eigene Mystik der Einreiseformalitäten, bevor Sie den klei- Cosigüina nach El Viejo, eine kleine Stadt, lungsreiche Landschaft von Chontales. Bei verleihen. Danach Besuch der über 400 Jahre nen Ort Copán Ruinas erreichen. bekannt für seine gastronomische Vielfalt. Las Tablillas überqueren Sie eine Brücke, die alte Kirche „Santo Tomás“. Hier haben Sie die Weiterfahrt nach Leon zum Hotel. Am Abend Nicaragua und Costa Rica verbindet und reiMöglichkeit, katholischen und alten Maya- 6. Tag: Copán F Gelegenheit zu einem Stadtbummel. sen in Costa Rica ein. Hier erwartet Sie Ihr Riten beizuwohnen, die zu einem mystischen Die Ruinen von Copán gehören neben Tikal, 10. Tag: León - Managua - Masaya NP Transfer, der Sie nach La Fortuna bringt (ca. Synkretismus verschmelzen. Am Nachmittag Chichen Itzá und Uxmal zu den herausra- Granada F 14h). La Fortuna liegt am Fuße des aktiven Fahrt durch das Hochland bis zum Atitlán gendsten Bauwerken, welche die Maya je Stadtführung durch León die frühere Haupt- Vulkans Arenal. Am Abend Gelegenheit ein See, der als schönster See Lateinamerikas geschaffen haben. Besichtigung der Akropo- stadt Nicaraguas. Sie sehen die berühmte entspannendes Bad in den Thermalquellen gilt. Fruchtbare Hügel und drei mächtige Vul- lis, den sehenswerten Ballspielplatz, die be- Kathedrale, von deren Dach aus Sie eine zu genießen. kane verleihen dem See eine märchenhafte rühmte Glyphentreppe und die Plaza Central herrliche Aussicht auf die Stadt und die um- 13. Tag: La Fortuna - P. Viejo de Sarapiquí F Atmosphäre. mit ihren künstlerischen Stelen aus Vulkan- liegenden Vulkane haben. León bietet eine Nach dem Frühstück Fahrt zum Vulkan und Andesit-Stein, die so gut erhalten sind, dass 3. Tag: Panajachel - Atitlán - Antigua F Wanderung über erkaltete Lavafelder im NaEpigraphen eine 400-jährige GeDie einzigartige Atmosphäre des Atitlán Sees die tionalpark Arenal. Die Kulisse des majestäschichte nachvollziehen können. Vor GUATEMALA und seiner Umgebung lernen Sie heute auf Rückkehr zum Hotel Besuch des tischen Vulkanes, sowie der Blick über den Chichicastenango einem Bootsausflug kennen. Ziel ist das Dorf Skulpturenmuseums. Arenalsee sind ein ganz besonderes Erlebnis. Copán Santiago Atitlán, am Fuße der mächtigen VulDanach ca. 2-stündige Fahrt östlich über MuGuatemala City kane gelegen und Zentrum der Tzutujíl Maya. 7. Tag: Copán - El Poy (El Salva- Panajachel elle und Aguas Zarcas nach San Miguel, HONDURAS Das Dorf blickt auf eine Jahrhundertealte Ma- dor) - Santa Ana - Joya de Cerén wo Sie eine Kaffeefinca besuchen und Antigua ya-Vergangenheit zurück, die sich noch heute - San Salvador - Suchitoto F alles über den Prozess der Kaffeein Tradition, Lebensweise und dem Leben Am Morgen Fahrt zur Grenze von El herstellung erfahren. AnschlieSuchitoto auf den Straßen und Märkten widerspiegelt. Salvador und dann Weiterreise nach Santa ßend Weiterfahrt nach SaEL SALVADOR NICARAGUA Rückkehr nach Panajachel und anschließend Ana, der zweitgrössten Stadt des Landes. rapiquí zum Hotel. Fahrt nach Antigua. Besichtigung des attraktiven Hauptplatzes Vielzahl von 14. Tag: Finca León mit der neugotischen Kirche, dem Theater großartigen Museen. Surá - Tirimbina und dem Rathaus. Dann Besuch der archä- Dann fahren Sie nach Süden 4. Tag: Antigua F Reservat Antigua ist eine der ältesten Städte Amerikas ologischen Ausgrabungsstätte „Joya del in die Hauptstadt Managua, wo Granada Schokoladenund frühere koloniale Hauptstadt ganz Zen- Cerén“ (UNESCO-Weltkulturerbe). Diese Sie einen Stopp an der Loma de TisNicaraguatour FM tralamerikas. 1543 gegründet und 1773 durch Mayaruine zeigt das tägliche Leben des ein- capa machen (Präsidentenpalast). WeiSee Heute steht ein ein Erdbeben fast vollständig zerstört, wurde fachen Volkes. Fahrt über die Hauptstadt San terfahrt zum Vulkan Masaya Nationalpark, Besuch bei Puerto Viejo sie schließlich 1979 von der UNESCO zum Salvador ins Kolonialstädtchen Suchitoto. wo Sie in den Krater eines aktiven Vulkans Familie GóLa Fortuna de Sarapiquí Weltkulturerbe erklärt: Besichtigung des quir- 8. Tag: Suchitoto - Suchitlánsee F schauen können. Trotz der schwefelhaltigen mez auf ligen Hauptplatzes, der Kathedrale und der Suchitoto ist voller Traditionen und Kultur in- Dämpfe, die hier aufsteigen, haben sich viele COSTA RICA Tortuguero ihrer Finca Ruinen eines Ordensklosters. Nach dem Be- mitten einer wunderschönen Landschaft und Vögel im Krater eingenistet. Weiterreise in NP Surá in San José such einer Kaffee-Finca Rückkehr zum Hotel. besitzt großartige Denkmäler und pittoreske die charmante Kolonialstadt Granada. Chila5. Tag: Guatemala - Copán (Honduras) F Häuser mit antiken Balkonen. Sie haben die 11. Tag: Granada - Las Isletas - Granada F mate de Während der Stadtrundfahrt sehen Sie den Möglichkeit, eine Indigo-Werkstatt zu besu- Nach dem Frühstück Besichtigung von Gra-

Nord- Mittel- & Südamerika

G

38

Sarapiquí auf dem Programm. Nachdem Sie sich mit einem frischen Fruchtsaft gestärkt haben, führt Sie Don Rodolfo stolz zu seinen Zitrusgewächsen, den Maniokpflanzen, den Zuckerrohr- und Ananasplantagen. Nachmittags Fahrt zum Tirimbina Regenwaldreservat. Kurzer Spaziergang durch den üppigen Wald und mit etwas Glück können Sie auch Affen, Faultiere, Nasenbären und zahlreiche verschiedene Vogelarten entdecken. Danach lernen Sie alles Wissenswerte über Schokolade. Ein einheimischer Führer erklärt Ihnen den gesamten Prozess der Kakaoherstellung von der Bohne bis zur köstlichen Schokoladentafel – natürlich dürfen Sie dabei auch naschen! 15. Tag: Puerto Viejo - Guápiles - Tortuguero Nationalpark FMA Noch vor dem Frühstück fahren Sie über Puerto Viejo und Horquetas nach Guápiles, wo Sie die Hauptstraße San José - Limón erreichen. Typisches Frühstück. Dann Weiterfahrt in die Gegend von La Pavona oder Caño Blanco, ein wichtiger Produktionsort für Bananen mit zahlreichen großen Plantagen. Ihr Führer wird Sie in die Geheimnisse der gelben Frucht einweihen. Bootstour entlang der örtlichen Flüsse und Kanäle, vorbei an wunderschönen natürlichen Inseln bis nach Tortuguero. Check-in in der gemütlichen Lodge und spätes Mittagessen. Am Nachmittag steht ein Ausflug ins nahegelegene Dorf Tortuguero auf dem Programm, wo Sie für USD 2 das Schildkrötenmuseum besuchen können (Eintrittsgebühr nicht im Reisepreis enthalten). Diese vom Aussterben bedrohten Tiere werden von den Einheimischen geschützt, was durch touristische Einnahmen finanziert wird. Von Juli bis September können Sie nach dem Abendessen einen optionalen Nachtausflug zum Strand von Tortuguero buchen, wo die gefährdeten Meeresschildkröten ihre Eier ablegen. Kosten für Direktbuchungen: ca. US$ 30 pro Person. 16. Tag: Tortuguero Nationalpark FMA Bei den beiden inbegriffenen Kanalfahrten im Tortuguero Nationalpark können Sie nebst einer eindrücklichen Flora mit etwas Glück auch Krokodile, Kaimane, Süsswasserschildkröten, Leguane, Fledermäuse und mit Bestimmtheit eine große Anzahl Vögel beobachten. Auf einem entspannten Spaziergang auf den Wegen der Lodge können Sie Frösche, Schmetterlinge und viele weitere Insekten und Tierarten in der freien Natur entdecken.

17. Tag: Tortuguero NP - San José FM Nach dem Frühstück Rückreise nach San José. Auf der Bootsfahrt zurück nach La Pavona / Caño Blanco haben Sie noch einmal Gelegenheit, die wunderschöne Artenvielfalt der hiesigen Natur zu bewundern. Schließlich geht es im Bus nach Guápiles, wo das Mittagessen serviert wird, und dann weiter ins Zentraltal nach San José. Geschätzte Ankunftszeit in San José ist 17:00 Uhr. Abend zur freien Verfügung. 18. Tag: San José - Europa Der Vormittag kann für einen Stadtrundgang genutzt werden. Flughafentransfer und Rückflug nach Europa. 19. Tag: Wien/München Im Laufe des Tages Ankunft in Wien oder München.

TERMINE & PREISE 22.04. - 10.05. 20.05. - 07.06. 10.06. - 28.06. 08.07. - 26.07. 05.08. - 23.08. 19.08. - 06.09. 16.09. - 04.10. 07.10. - 25.10. EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 4.860,€ 4.860,€ 4.860,€ 4.860,€ 4.860,€ 4.860,€ 4.860,€ 4.860,€ 640,-

• Linienflüge mit IBERIA, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Transfers und Transporte während der Rundreise in komfortablen, meist klimatisierten Fahrzeugen landesüblichen Standards • Übernachtungen in 3*/4*-Hotels, Doppelzimmer • Verpflegung gemäß Programm • Örtliche deutschspr. Führung bei den Besichtigungen • Eintrittsgebühren für die aufgeführten Besichtigungen und Aktivitäten • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Grenzgebühren, Flughafenausreisesteuer in SJO, Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen


1. Tag: Wien/München - Panama City Linienflug ab Wien oder München nach Panama. Hoteltransfer und Nächtigung. 2. Tag: Panama City - El Valle F Morgens kurze Fahrt auf den Ancon Hill, mit Ausblick auf die Stadt und die PanamaKanal-Einfahrt. Fahrt westwärts auf der berühmten Panamericana zur beschaulichen Kleinstadt El Valle de Antón im größten besiedelten Vulkankrater der Erde. Auf einer Wanderung sehen Sie einen kleinen Zoo, einen Wasserfall, Thermalquellen und eine Felswand mit präkolumbianischen Steinzeichnungen. 3. Tag: Panama City Tour F City Tour in der 1519 gegründeten faszinierenden Stadt. Besuch der Altstadt Viejo aus dem 16. Jahrhundert, dann Casco Antiguo. Auf einem Rundgang zu Fuß sehen Sie einzigartige Gebäude des 17. und 18. Jahrhunderts, die bemerkenswerte Kathedrale und die San José-Kirche mit dem prachtvollen Altar. Fahrt auf den Causeway, von wo Sie einen herrlichen Blick auf die Skyline von Panama City haben. Weiterfahrt zur Miraflores Schleuse des Panama-Kanals.

4. Tag: Panamá City - Nationalpark Soberanía - Gatún-See - Colón FM Fahrt zum Nationalpark Soberanía, wo Sie auf einer Wanderung die vielfältige Tropenflora des Nationalparks kennenlernen und verschiedene Tierarten beobachten können. Dann Fahrt zum Hafen von Gamboa und ca. 3-stündige Bootsfahrt auf dem Gatún-See. Hauptattraktion San Lorenzo Gatúnsee

PANAMA

Colón

NP Soberania Panama City

des Regenwaldes ist die Affeninsel mit Weißschulterkapuziner und Brüllaffen. Außerdem gibt es im See u.a. Krokodile, Schildkröten, Tukane und Faultiere. Weiterfahrt in Richtung Norden in die Nähe von Colón. Nächtigung im Hotel Melía Panama Canal, das direkt am Ufer des Gatún-Sees liegt.

Naturparadies Costa Rica 7. Tag: Panamakanal Teildurchquerung FM Teildurchquerung des weltbekannten Panama-Kanals. Sie durchfahren einen Teil des technischen Meisterwerks, passieren die Pedro Miguel- und die Miraflores-Schleusen und erhalten interessante Informationen über die Geschichte des Kanals. Mittagessen auf dem Schiff. Rückkehr zum Hotel. 8. Tag: Panama City F Im Laufe des Tages Transfer zum internationalen Flughafen Tocumen und Abflug nach Europa. 9. Tag: Panama City - Wien/München Ankunft in Wien oder München.

TERMINE & PREISE 5. Tag: Colón - San Lorenzo - Panama C. F Wunderschöne Fahrt zum Hafen von San Lorenzo aus dem 15. Jahrhundert, Sammelpunkt für die aus Peru kommenden Schätze, die dann nach Spanien verschifft wurden. Besichtigung des mitten im tropischen Urwald gelegenen Ruinenkomplexes, der eine Reihe von Festungen, Burg- und Schlossgebäuden, Befestigungsanlagen und –mauern, die auf einer Linie angeordnet sind, umfasst. Fahrt zurück nach Colón und ca. einstündige historische Zugfahrt nach Panama City mit der original erhaltenen Eisenbahn, die im Jahre 1855 fertiggestellt wurde. 1998 ging die Eisenbahnlinie in Privateigentum über und wurde erneuert. Seit 2001 ist die Strecke wieder befahrbar und eine einmalige Attraktion. Nach Ankunft Hoteltransfer. 6. Tag: Panamá City - Embara Indianer FM Nach dem Frühstück Fahrt in Richtung Nordosten nach Curutú. Dort steigen Sie in kleine Einbaum-Boote, die Sie den Rio Chagrés hinaufbringen bis zum Dorf der EmberáIndianer. Sie erleben einen authentischen Einblick in die Jahrtausende alte Kultur der Menschen, die schon lange vor der Ankunft der Europäer hier lebten. Sie besuchen den Medizinalpflanzengarten, haben Zeit für ein Bad im Fluss und können mit den Indianern tanzen! Mittags wird Ihnen ein einfaches typisches Gericht aus (meistens) Fisch und Patacones (Kochbananen) serviert. Am Nachmittag Rückfahrt ins moderne Panama City.

19.02. - 27.02. 19.03. - 27.03. 09.04. - 17.04. 30.04. - 08.05. 11.06. - 19.06. 30.07. - 07.08. 13.08. - 21.08. 15.10. - 23.10. 05.11. - 13.11. 03.12. - 11.12.

Weitere Termine auf Anfrage EZ-Zuschlag:

€ 2.680,€ 2.680,€ 2.680,€ 2.680,€ 2.680,€ 2.680,€ 2.680,€ 2.680,€ 2.680,€ 2.680,-

1. Tag: Wien/München - San José Linienflug nach San José, in die Hauptstadt Costa Ricas. Hoteltransfer. 2. Tag: San José - Vulkan Poás - La Fortuna - Vulkan Arenal FA Fahrt in den Poás Nationalpark. Der Krater des noch aktiven Vulkans ist ca. 1,3 km breit und einer der größten der Welt. Wanderung entlang der vielen, von üppiger Vegetation umgebenen Pfade bis zu einem kleineren Krater. Dann Busfahrt in Richtung Norden über die zentrale Bergkette und vorbei an weitläufigen Kaffeeplantagen. Nachmittags Ankunft im karibischen Tiefland im Dorf La Fortuna, wo Sie inmitten üppiger Vegetation ein entspannendes Thermalbad genießen können. 3. Tag: Fortuna - Puerto Viejo F Kurze Fahrt zum Arenal-Nationalpark. Wanderung entlang aschebedeckter Pfade. Wunderschöne Aussicht auf den Arenal-See und die umliegende sanfte Hügellandschaft. Fahrt über Muelle und Aguas Zarcas bis San Miguel, wo Sie auf einer Kaffeefinca den Prozess der Kaffeeherstellung kennenlernen. Kaffeeverkostung. Weiterfahrt nach Sarapiquí zum Hotel, wo Sie Gelegenheit haben, Ihren eigenen Baum zu pflanzen!

€ 420,-

LEISTUNGEN

• L inienflüge mit IBERIA, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Rundreise lt. Programm (Änderungen vorbehalten) • Verpflegung laut Programm • Unterbringung in guten 3*-Hotels im Doppelzimmer • Transfers und Transporte während der Rundreise in komfortablen, klimatisierten Fahrzeugen, sowie in Booten gemäß Beschreibung • Deutschspr. Reiseführung 2.-6. Tag, englischspr. Reiseführung auf der Panama-Kanal-Fahrt • Alle Eintrittsgelder gemäß Programm • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Versicherung, fakult. Ausflüge, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, pers. Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

4. Tag: Puerto Viejo de Sarapiquí F Besuch der Station für Tropische Studien in Sarapiquí. Wanderung durch dieses magische Paradies. Ihr einheimischer Führer erzählt über die Auswirkungen der erheblichen Klimaveränderung auf diese Region. Nachmittags Fahrt zum TirimbinaRegenwaldreserSarapiqui vat. Kurzer Spaziergang durch COSTA RICA den üppigen San José Wald, wo Affen, Faultiere, Nasenbären und zahlreiche

verschiedene Vogelarten leben. Die tiefen Wälder Süd- und Zentralamerikas sind die natürliche Heimat des Kakaobaums. Ein einheimischer Führer erklärt Ihnen den gesamten Prozess der Kakaoherstellung von der Bohne bis zur köstlichen Schokoladentafel – naschen erlaubt.

5. Tag: Guápiles - Tortuguero FMA Vor dem Frühstück Fahrt über Horquetas nach Guápiles, wo die Hauptstraße erreicht wird, die San José mit Limón verbindet. Typisches costa-ricanisches Frühstück. Weiterfahrt nach La Pavona oder Caño Blanco, ein wichtiger Produktionsort für Bananen mit zahlreichen großen Plantagen. Bootstour entlang der örtlichen Flüsse und Kanäle, vorbei an wunderschönen natürlichen Inseln bis nach Tortuguero. Check-in in der gemütlichen Lodge und spätes Mittagessen. Nachmittags Ausflug ins nahegelegene Dorf Tortuguero, wo Sie für USD 2,- das Schildkrötenmuseum besuchen können (nicht inkl.). Diese vom Aussterben bedrohten Tiere werden von Einheimischen beschützt, die sich durch touristische Einnahmen finanzieren. Von Juli bis September können Sie nach dem Abendessen einen fakultativen Nachtausflug zum Strand von Tortuguero buchen, wo die gefährdeten Meeresschildkröten ihre Eier ablegen. USD 30.- p. P. (nicht inkludiert). 6. Tag: Tortuguero Nationalpark FMA In den frühen Morgenstunden aufregende Tour durch die Kanäle des imposanten Nationalparks Tortuguero. Mit etwas Glück können Sie Krokodile, Tortuguero Affen, Schildkröten, Faultiere, Fledermäuse, Leguane und natürlich zahlreiche Vogelarten beobachten. Rückkehr zur Lodge zum Frühstück. Dann Spaziergang auf La Fortuna

den Wegen der Lodge, wo Sie zusammen mit Ihrem Reiseleiter Frösche, Schmetterlinge und viele weitere Insekten in der freien Natur entdecken können. Mittagessen. Später Bootstour durch die Kanäle. Dann Rückkehr zum Hotel und Freizeit. 7. Tag: Tortuguero - San José FM Nach dem Frühstück Rückreise nach San José. Während der Bootsfahrt zurück nach La Pavona/Caño Blanco haben Sie erneut die Gelegenheit, die wunderschöne Artenvielfalt der hiesigen Natur zu bewundern. Fahrt mit dem Bus via Guápiles (Mittagessen) nach San José. Hoteltransfer. 8. Tag: San José - Europa Flughafentransfer und Rückflug nach Europa. (Badeaufenthalt an der Karibik- oder Pazifikküste möglich). 9. Tag: Madrid - Wien/München Ankunft in Wien oder München. Anmerkung: Badeverlängerung möglich.

TERMINE & PREISE

Wöchentlich jeweils am Sonntag ab € 2.590,vom 01.01. bis 10.04. Wöchentlich jeweils am Dienstag ab € 2.590,vom 19.04. bis 31.12. EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 280,-

• Linienflüge mit IBERIA, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Reise lt. Programm in Bussen landesübl. Standards • Unterbringung in guten Mittelklassehotels mit • Verpflegung gemäß Programm • Deutschspr. Reiseführung gemäß Programm • Eintrittsgelder und Gebühren • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Versicherungen, Ausreisesteuer in San José, derzeit USD 29,- p. P., Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Nord- Mittel- & Südamerika

Panamas Kontraste

39


Ecuador & Galápagos

Nord- Mittel- & Südamerika

E

40

cuador - heute denken die meisten bei Ecuador spontan an die Galápagos Inseln, doch das Land hat weit mehr zu bieten: Unweit der kolonialen Hauptstadt Quito erheben sich einige der höchsten aktiven Vulkane der Welt; in den Anden versammeln sich Indígenas auf farbenprächtigen Märkten; palmengesäumte Strände am Pazifik bieten willkommene Erholung nach den Erlebnissen einer Reise durch den Dschungel des Amazonasbeckens. Das oftmals als variationsreichstes Land Südamerikas gerühmte Ecuador vereinigt auf einer Gesamtfläche von 272.000 km² die drei Landschaftsformen der im Westen gelegenen Küste, der mittig von Norden nach Süden verlaufenden Sierra, dem Hochland und des im Osten angesiedelten Amazonastieflandes, dem Oriente. Zudem weist der Andenstaat eine immense Vielfalt an Bevölkerungsgruppen auf, bestehend aus verschiedensten indianischen Gruppierungen des Hochlandes, sowie des Amazonasgebietes, Mestizen, Afroamerikanern und ”Weißen”. Die Republik wählte Anfang des 19.Jh. ihren Namen auf Grund des Äquators, der durch ihr Zentrum verläuft. Im Anschluß an die Rundreise besuchen Sie die GalápagosInseln mit ihrer außergewöhnlichen Tierwelt. 1. Tag: München (Wien) - Quito - Otavalo in den Cañon del Río Pita. Box-Lunch Pick- Limpiopungo Lagune (45 Min.). Nachmittags Linienflug nach Quito. Nach der Ankunft nick unter freiem Himmel. Kurze Wanderung Besuch der wunderbaren Hacienda San Begrüßung durch einen Vertreter unserer durch den urwüchsigen Hochland-Urwald Agustín de Callo, am westlichen Rande des Agentur und Transfer zum Hotel. Die reizvolle mit Besuch des 27 m hohe Pita-Wasserfalls. Cotopaxi Nationalparks. Viele Wände dieses und eigenartig schöne Stadt ist umgeben von Übernachtung in einer Lodge am Rand des frühkolonialen Gutes bestehen aus original schneebedeckten Vulkanen, obwohl sie nur Cotopaxi Nationalparks. fugenlosen Inkamauern eines Tempels des 22 Kilometer vom Äquator entfernt ist. WeSonnenkönigs Tupac Yupanqui. Anschliesgen seiner vielen Kirchen und Klöster erhielt send Fahrt entlang der Avenida der Vulkane Quito den Spitznamen „Kloster von Amerika“. und falls zeitlich und verkehrstechnisch mögTransfer zum Hotel in Otavalo. Die im Verlich über eine Schlaufe am westlichen Rande gleich zu Quito etwas tiefere Lage von 2.500 des Llanganates Nationalparks nach Baños Höhenmetern und die frische Landluft tragen (1800 m). zu einer optimalen Akklimatisation bei. Über5. Tag: Wasserfallroute FM nachtung. Vormittags Fahrt entlang des tief eingeschnit2. Tag: Otavalo - Quito FM tenen Río Pastaza Canyon - die „WasserVormittags Besuch des Otavalo-Marktes. Die fallroute“. Links und rechts des Río Pastaza Otavaleños haben mit ihrer Webkunst ein ziehen sich die Bergurwälder der Sangaykleines Wirtschaftswunder vollbracht und sich und Llanganates Nationalparks die Kämme zu den reichsten Eingeborenen Amerikas gehinauf. Beobachtung von Orchideen, Schmetmausert, ohne dabei alten Traditionen untreu terlingen und diverse Vogelarten. Weiter geht zu werden. Leichte, flache Panorama Wan- 4. Tag: Cotopaxi Nationalpark FM es hinunter zum tosenden Pailón del Diablo derung von max. 2 Std. weit über den Ufern Weiter über die Straße der Vulkane gelan- Wasserfall bei Río Verde. Bei Río Negro bietet der 3.100 m hohen Cuicocha Kraterlagune. Herrliche Sicht auf die Lagune und die nördOtavalo GALÁPAGOS liche Avenida der Vulkane. Landestypisches Mittagessen in einem ausgesuchten Lokal im Quito Baltra indianisch-kolonialen Lederstädtchen CotaCotopaxi NP cachi. Unterwegs kurze Foto-Stopps auf der Äquatorlinie (Quitsato-Sonnenuhr). Ankunft in Riobamba Quito am frühen Abend. Nächtigung in einem Mittelklassehotel im Herzen der Altstadt. gen Sie durch das wenig frequentierte NordGuayaquil portal in den Cotopaxi Nationalpark. Das 3. Tag: Quito FMA Ingapirca holprige Sträßchen bietet dem Betrachter Vormittags geführter ca. zweistündiger Spa- ein unverfälschtes Panorama, im Gegenziergang durch Quito Colonial: hispanische satz zur üblichen Panamericana-Zufahrt. Cuenca Plazas, koloniale Fassaden und Gassen Wildpferde grasen auf der windgepeitschten und so prunkvolle Kirchenpaläste wie die Schwemmlandebene zu Füßen des höchsten berühmte Iglesia Compañia de Jesus. An- aktiven freistehenden Vulkankegels der Erde ECUADOR schliessend Fahrt via Sangolquí über die (5.897m). Spaziergang an der vogelreichen uralte Humboldtsche Ruta de los Volcanes

sich ein Blick auf das ausladende Amazonasbecken. Am späteren Nachmittag geführter Spaziergang durch das frühlingshafte Wallfahrtsstädtchen mit Besuch des bizzarren religiösen „Wundermuseums“. Optional: Abendliches Bad in den heissen Schwefel-Thermen. 6. Tag: Indio-Markt in Guamote FM Vormittags Fahrt zum Chimborazo Massiv, wo Sie nach einer sehr holprigen Abzweigung den höchstgelegenen Bahnhof von Ecuador, die 3.618 m hohe Estación Urbina erreichen. Auf einer “Ur-Panamericana” von 1865, der alten Kutschenverbindung zwischen Riobamba und Quito, geht es weiter: Die alte Pflastersteinstrasse ist teils in Originalzustand. Dann Besuch eines der ganz wenigen verbliebenen traditionellen Andenmärkte in Guamote. Ein absolutes Foto-Highlight mit Menschen unter Filzhüten und dunkelroten Ponchos, die ihre Tiere und traditionellen Erzeugnisse feilbieten. Nach dem Picknick Weiterfahrt mit Stopps am Kirchlein von La Balbanera - dem ältesten in Ecuador und an der Colta Lagune im Herzen des indianischen Bergbauernlandes. Ankunft im Kolonialstädtchen Alausí (2360 m) am frühen Abend. 7. Tag: Schmalspurbahn zur Teufelsnase FM Morgens Fahrt im Panoramawaggon auf der Schmalspurbahn von Alausí, im Zickzack geht es die Teufelsnase hinunter und danach auch wieder hinauf. Von Alausi Weiterfahrt über die Panamericana Sur mit Abstecher zu den Ingapirca Ruinen, dem bedeutendsten Monument prähispanischer Kulturen in Ecuador. Geführter Rundgang. Mehrgängiges Mittagsmenü in einer kolonialen Hacienda. Ankunft in Cuenca am späten Nachmittag. Übernachtung in einem ausgesuchten Mittelklassehotel in der Altstadt. 8. Tag: Cuenca FM Am Vormittag Rundgang durch die Weltkulturerbe-Altstadt von Cuenca: Plätze, Märkte, Blumen, Kirchen, Klöster, Kunst, Kultur, Subkultur und das Viertel El Barranco am Ufer des Rio Tomebamba. Besuch des Panamahut-Museums. Regionaltypisches Mittagessen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Ihr Reiseleiter hat Tipps für Museen, Galerien oder einen Einkaufsbummel. 9. Tag: Cuenca - Guayaquil FM Fahrt durch den Hochland-Nationalpark El Cajas, ein Feucht-Biotop mit unberechenbaren Wetterstürzen, überzogen von Flech-

ten, Moosen, Bromelien und Polylepiswäldchen. Es geht in wilden Kurven hinunter zur Küstenebene. Fast wie in einem Lift gelangt man in die Wärme der Tropen und bald prägen Kakao-, Kaffee-, Zuckerrohr- und Bananenplantagen das Bild. Frische exotische Früchte und Snack unterwegs. Am Nachmittag erreichen Sie Guayaquil über die drei Kilometer lange Doppelbrücke der „Nationalen Einheit“, an der Mündung des mächtigen Río Guayas, dem grössten Wassereinzugssystem der amerikanischen Pazifikküste. Spaziergang zum nostalgischen Leguanpark, entlang der Uferpromenade und hinauf ins aussichtsreiche Künstler- und Gründerviertel von Las Peñas. Guayaquil hat viele exotische Nischen, die den einstigen Charme der „Perle des Pazifik“ wieder aufleben lassen. Besuch des Zentralfriedhofs, der als der schönste Amerikas gilt. Marmormausoleen und ein Heer aus trauernden Engeln zwischen Mango-, Guaven-, Lorbeer- und Brotfruchtbäumen, streunende Katzen und steil in den Hang gesteckte Kreuze; ein Foto-Highlight an einem Ort, wo sich das Leben mit der Ewigkeit verbündet. Übernachtung in einem Hotel im Zentrum.

11. - 14. Tag: Galapagos Inseln F Tagesbootstouren auf verschiedene Inseln. Auf jeder Insel bekommt der Besucher Seelöwen, Meerechsen, Klippenkrabben, Lavaechsen und Darwinfinken zu sehen. Auf den meisten Inseln finden sich Blaufusstölpel, Tropikvögel, Pelikane, Gabelschwanzmöwen, Spottdrosseln und Galápagos-Bussarde. Auf vielen Inseln gibt es Maskentölpel, Fregattvögel, Seeschwalben und Lavamöwen. Auf nur wenigen Inseln begegnet man Riesenschildkröten, Landleguanen, flugunfähigen Kormoranen, Pinguinen und Rotfußtölpeln. Und nur auf Española kann der Albatros auch beim Brüten beobachtet werden. 15. Tag: Baltra - Quito- Europa F Transfer zum Flughafen Baltra und Flug nach Quito und am Abend weiter nach Europa. 16. Tag: Madrid - Wien/München Mittags Ankunft in Madrid und anschließend Weiterflug nach Wien oder München. Ankunft am Abend.

TERMINE & PREISE 29.04. - 14.05. 15.07. - 30.07. 14.10. - 29.10. EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

10. Tag: Guayaquil - Baltra FM Transfer zum Flughafen und Flug nach Baltra im Galápagos Archipel. Ein englischsprachiger Naturführer erwartet Sie am Flughafen. Fahrt ins subtropische Hochland von Santa Cruz. Besuch der Zwillingseinsturztrichter Twin Craters und im Riesenschildkrötenreservat El Chato. Nachmittags erreichen Sie Puerto Ayora. Nächtigung.

€ 5.250,€ 5.550,€ 5.550,-

auf Anfrage

• Linienflüge mit IBERIA, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Inlandsflüge: Cuenca - Guayaquil - Baltra - Quito • Rundreise gemäß Programm in Fahrzeugen landesüblichen Standards (Änderungen vorbehalten) • Unterbringung in guten Mittelklassehotels, Doppelzimmerbasis • Verpflegung gemäß Programm • Transfers während der Rundreise mit Driver-Guide • Deutschspr. örtliche Reiseführung am Festland, englischspr. Reiseführung auf Galápagos • alle Eintrittsgebühren am Festland • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Versicherungen, Taxen für Inlandsflüge, Ausreisesteuer (ca. USD 43,-), Eintrittsgebühren Galápagos dzt. 110 USD p.P., Galapagos Tourist Transit Card dzt. USD 10,-, Getränke und nicht angeführte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen


Kolumbiens Höhepunkte

Titikaka-See. Unterwegs Besuch der Stadt 1. Tag: Wien/München - Lima Andahuaylillas, der Ruinen von Racchi und Linienflug nach Lima. Hoteltransfer. Pucara. 2. Tag: Lima - Cusco - Yucay F Nach dem Frühstück Transfer zum Flugha- 7. Tag: Puno FM fen und Weiterflug nach Cusco. Unterwegs Ganztägiger Ausflug Uros & Taquile inklusiBesuch des kleinen Schutzprojektes Santu- ve typisches Mittagessen. Bootsfahrt zu den ario Cochahuasi Wasi wo u.a. Pumas, An- Uros Inseln aus Schilfrohr. Die Indios haben denkondore und Aras aufgezogen werden. sich ihre Lebensformen und Traditionen Weiterfahrt zum „Mercado de Urubamba“, bewahrt. Weiterfahrt zur Insel Taquile. Die Menschen hier tragen farbenprächtige, traein authentischer Markt. Nächtigung. Kleider. Es gibt es weder Straßen 3. Tag: Pisac - Ollantaytambo - Yucay FM ditionelle Strom. Berühmt sind die strickenden In Pisac finden Sie einen der farbenpräch- noch von Taquile, die die feinen Strickwatigsten Märkte Perus. Zeit um die schönsten Männer Fotomotive ausfindig zu machen und die ren herstellen. Handwerkskunst zu bestaunen. Typisches 8. Tag: Puno - Colca Canyon FLA Mittagessen. Dann Besichtigung von Ollan- Fahrt in den mehr als 100 km langen Colca taytambo, eine der bedeutendsten Ruinen Canyon, der an seiner tiefsten Stelle 3.400 m der Inkazeit, deren Steine für die Gebäude misst. Stopp im Nationalpark Aguada Blanvom 6 km entfernten Steinbruch am gegen- ca, wo Vicuñas und Alpakas zu Fotomotiven überliegenden Flußufer stammen. werden. Auf dem Aussichtspunkt der Vulkane, 4.910 m bietet sich ein atemberaubender 4. Tag: Yucay - Machu Picchu - Cuzco F auf die schneebedeckten Gipfel des Ganztagesausflug nach Machu Picchu (8h). Blick Am Morgen Zugfahrt von Ollantaytambo Misti, Ampato und Sabancaya. durch die fruchtbare Ebene des Urubamba- 9. Tag: Colca Canyon - Arequipa FM Tals nach Aguas Calientes und mit Bussen Frühe Abfahrt zum Aussichtspunkt Cruz del die Serpentinen-Straße hinauf zur Ruinen- Condor. Hier können Sie die majestätischen stadt Machu Picchu. Ca. 2-stündige geführte Kondore in ihrem Gleitflug über den Tiefen des Canyons beobachten. Die KolonialkirBesichtigung. Rückfahrt nach Cusco. chen der Dörfer Maca und Yanque stehen 5. Tag: Cuzco F auf dem Programm wie verschieVormittags Stadtrundfahrt durch die histo- ebenso Aussichtspunkte mit fantastischen Morische Stadt Cusco mit Besichtigung der dene Mittagessen in Chivay. Anschließend Plaza de Armas mit der Kathedrale und tiven. nach Arequipa. Ankunft am späten alte Gassen mit wunderschön restaurierten Fahrt Bauten im Kolonialstil. Besuch des alten Nachmittag in Arequipa, die „Weiße Stadt“. Sonnentempels der Inka. Dann geht es zur 10. Tag: Arequipa F 3 km entfernten Festungsruine Sacsayhua- Zunächst geht es durch den Stadtteil San man mit einmaligem Panoramablick über die Lázaro, dann zum Hauptplatz der Stadt, Stadt. Kurze Besichtigung der umliegenden wo sich u.a. die Kathedrale befindet. Sie besichtigen den Komplex “Compania de Ruinenstätten. Nachmittags frei. Jesus” aus dem 17. Jh., ein Beispiel für die 6. Tag: Cuzco - Puno FM Die Kapelle San Ignacio wird Ganztägige Busfahrt mit deutsch/englisch- Mestizenkunst. aufgrund ihrer Goldschätze und spr. ReisefühDeckenmalereien auch die rung nach Puno Lima Machu Picchu Sixtinische Kapelle ArequiYucay durch das peruapas genannt. Dann Besuch nische Hochland des Santa Catalina KloCuzco entlang der schneePERU sters, ein architektonisches bedeckten Berggipfel Meisterstück. Nachmittags Puno bis auf über 4.300 m Freizeit. Colca Canyon Höhe nach Puno am Arequipa

11. Tag: Arequipa - Lima F Transfer zum Flughafen und Flug nach Lima. Stadtrundfahrt. Sie sehen die koloniale Innenstadt mit der Plaza de Armas, wo sich der Regierungspalast, das Rathaus und die Kathedrale befinden. Weiters das Kloster San Francisco mit der größten Sammlung religiöser Kunstgegenstände in Amerika. Der Höhepunkt dieses Besuches sind die Katakomben. Weiters besuchen Sie die Plaza San Martín und die modernen Wohnviertel von San Isidro und Miraflores. Besuch des Rafael Larco Herrera Museums mit der weltweit größten Sammlung präkolumbischer Kunst. Schöne präkolumbische Keramiken, Gold- und Silberstücke, wunderschöne Textilien aus der Chancay-Kultur und eine amüsante Sammlung erotischen Steinguts aus der Moche-Zeit. 12. Tag: Lima - Europa F Freizeit bis zum Flughafentransfer. Rückflug. 13. Tag: Wien/München Ankunft in Wien oder München.

TERMINE & PREISE 01.06. - 13.06. 10.08. - 22.08. 19.10. - 31.10. 16.11. - 28.11.

Weitere Termine auf Anfrage EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 3.890,€ 3.890,€ 3.990,€ 3.990,€ 490,-

• L inienflug mit IBERIA, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse, Inlandsflüge • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Rundreise gemäß Programm (Änderungen vorbehalten) in Fahrzeugen landesüblichen Standards • Unterbringung in guten Mittelklassehotels, DZ • Verpflegung gemäß Programm • Eintrittsgebühren • Deutschsprechende örtliche Reiseführung • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Versicherungen, fakult. Ausflüge, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, pers. Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

1. Tag: Wien/München - Bogotá Linienflug von Wien/München nach Bogotá. 2. Tag: Bogotá F Halbtägige Stadtbesichtigung der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá, die zu den lebenswertesten Großstädten Südamerikas gehört. Besichtigungen: koloniale Altstadt „La Candelaria“, das internationale Zentrum, den Boliviar-Platz, einige schöne Kirchen und das weltbekannte Goldmuseum. Seilbahnfahrt auf den Monserrate-Berg der einen spektakulären Rundblick auf die Stadt bietet. 3. Tag: Bogotá - Villa de Leyva F Fahrt in nördlicher Richtung bis Zipaquira. Besichtigung der berühmten Salzkathedrale. Weiterfahrt über Chiquinquira und Raquira bis nach Villa de Leyva, eines der schönsten Kolonialdörfer Südamerikas. Nachmittags erleben Sie Villa de Leyva mit seinen kolonialen Häusern, Gassen und Ecken und fühlen sich um einige Jahrhunderte zurückversetzt. 4. Tag: Villa de Leyva - Kaffeezone F Fortsetzung des Rundgangs durch Villa de Leyva und Umgebung. Fahrt mit kurzem Stopp an der Boyaca-Brücke, wo Simon Boliver die entscheidende Schlacht gegen die spanischen Eroberer schlug, zurück nach Bogotá und direkt zum Flughafen. Nach einem kurzen Flug in die Kaffeezone Transfer zu einer schönen Kaffeehazienda. 5. Tag: Kaffeezone F Fahrt durch die Andenkordillere des Quindío. Besuch des Kaffeedörfchens Rio Verde und des Guadua / Bambus-Investigationszentrums. Danach geht es weiter in das nette Dorf Pijao. Zum Abschluss Besuch einer noch voll funktionierenden Kaffeehazienda (Hacienda San Alberto), in einer wunderschönen tiefgrünen Hügellandschaft inmitten von Bananen- und Kaffeeplantagen gelegen. Hier erfahren Sie, warum der milde kolumbianische Hochlandkaffe zur Weltspitze gehört. 6. Tag: Kaffeezone F Heute führt Sie der Weg direkt ins Cocora Tal. Auf einer kleinen Wanderung bis an den Rand des Nebelwaldes (wer möchte kann auch ein Pferd mieten, nicht eingeschlossen) genießen Sie die wunderschoene Landschaft und bestaunen den kolumbianischen Nationalbaum, die Wachspalme,

eine der höchsten Palmenarten der Welt. Am Nachmittag Fahrt nach Salento, wo Sie die typische Architektur der Dörfer in dieser Region und viele kleine Kunsthandwerksstätten kennen lernen 7. Tag: Kaffeezone - Santa Marta F Morgens Fahrt zum Flughafen und Flug über Bogota nach Santa Marta an die kolumbianische Karibikküste. Transfer zum Hotel in Meeresnähe. 8. Tag: Santa Marta F Sie besuchen die vielleicht atemberaubensten Strände des süadamerikanischen Kontinents, im Nationalpark Tayrona. Cañaveral, Arrecife, La Piscina und San Juan del Cabo bieten kilometerlange Sandstrände, Palmen, riesige Steinformationen am Strand und im Meer, sowie eine wunderschöne Flora und Fauna. Badengelegenheit. 9. Tag: Santa Marta - Cartagena F Fahrt mit einem touristischen Linienbus 4-5 Stunden entlang der Karibikküste bis nach Cartagena, eine der schönsten Städte Südamerikas. Transfer in ein kleines Hotel mit Flair. 10. Tag: Cartagena F Besichtigung der Geheimnisse und Schätze Cartagenas. Die koloniale Altstadt, die von einer ingesamt 11 km langen Befestigungsanlage umgeben ist, bietet unzählige historische Bauten. Von der beeindruckenden Festung San Felipe, auf einem Huegel vor der Altstadt gelegen, haben Sie einen großartigen Blick auf die Stadt und das karibische Meer. Ebenso vom „Convento de la Popa“, einem Konvent der augustinischen Bettelmönche, welches 1607 gegründet wurde und von Papst Johannes Paul II. 1986 besucht wurde. Der Nachmittag ist frei für eigene Aktivitäten. Santa Marta Cartagena

KOLUMBIEN Villa de Leyva Bogotá

11. Tag: Cartagena FM Tagesausflug zu einer der vielen Inseln des Unterwassernationalparks „Islas del Rosario“, die mit einem Schnellboot in einer guten Stunde von Cartagena aus erreicht wird. Hier können Sie die Seele baumeln lassen, relaxen und in der glasklaren und warmen Karibik baden. Im Tagesausflug inklusive ist ein karibisches Mittagessen. Nachmittags geht es wieder zurück nach Cartagena. Der Abend steht zur freien Verfügung. Dieser Ausflug wird in einer Gruppe mit kolumbianischen und ausländischen Gästen durchgeführt, die Reiseführung ist spanisch-und englischsprechend. 12. Tag: Cartagena F Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Europa. 13. Tag: Cartagena - Wien/München Ankunft in Wien oder München.

TERMINE & PREISE 20.02. - 04.03. 17.04. - 29.04. 24.07. - 05.08. 07.08. - 19.08. 11.09. - 23.09. 23.10. - 04.11. 27.11. - 09.12.

Weitere Termine auf Anfrage EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 3.590,€ 3.590,€ 3.590,€ 3.590,€ 3.590,€ 3.590,€ 3.590,€ 445,-

• Linienflüge mit IBERIA, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Inlandsflüge • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Rundreise und Transfers gemäß Programm in Fahrzeugen landesüblichen Standards • Unterbringung in landestyp. Mittelklassehotels • Verpflegung gemäß Programm • Örtliche deutschsprachige Reiseführung • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Versicherungen, Airporttaxen bei Ausreise, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Nord- Mittel- & Südamerika

Peru: Im Reich der Inka

41


Bolivien Abenteuer

Nord- Mittel- & Südamerika

Brasiliens Highlights

42

1. Tag: Wien/München - Salvador da Bahia Linienflug nach Salvador da Bahia, die ehemalige Hauptstadt Brasiliens. Die Stadt sprüht vor Lebensfreude und ist noch heute kultureller Mittelpunkt des Landes. Nach Ankunft Transfer zum Hotel. 2. Tag: Salvador da Bahia FM Am Vormittag halbtägige Stadtrundfahrt durch Salvador. Fahrt Richtung Unterstadt entlang des Fussballstadions Fonte Nova und des Americo-Simas-Tunnels bis zur Festung Monte Serrat und zur Halbinsel von Itapagipe. Sie besichtigen die barocke Kirche Bonfim mit ihren schönen Votivgaben. Anschließend fahren Sie der Unterstadt entlang bis zum Mercado Modelo, einem sehenswerten, farbenfrohen Markt. Der Rest des Tages zur freien Verfügung. 3. Tag: Salvador da Bahia FM Nach dem Mittagessen historische City Tour durch Salvador. Zuerst Fahrt zum Leuchtturm von Barra und kurzer Spaziergang rund um den Turm. Anschließend weiter zur Oberstadt von Salvador. Während der Fahrt sieht man die berühmte Strasse „2. de Julho“, den Campo-Grande-Platz, sowie das Castro-Alves-Theater. Vom oberen Stadtteil aus genießen Sie einen faszinierenden Ausblick auf die unteren Quartiere und das Meer. Spaziergang durch die alten, im Kolonialstil erbauten Straßen. Sie besuchen die Kathedrale, die Kirche des heiligen Franziskus (goldene Kirche) und natürlich die Altstadt rund um den Pelourinho mit wunderbaren Bauten aus dem 17. und 18. Jh. (UNESCO Weltkulturerbe). 4. Tag: Salvador da Bahia - Brasília FM Morgens Transfer zum Flughafen und Abflug nach Brasília, die neue Hauptstadt Brasliens. Nach Ankunft Transfer zum Hotel. Nachmittags Stadtrundfahrt durch Brasília. Während dieses informativen Ausfluges gewinnen Sie einen guten Eindruck von der futuristisch anmutenden Hauptstadt Brasiliens, die vom weltberühmten Architekten Oskar Niemeyer entworfen wurde. Der Bau dieser Retortenstadt gilt noch heute als eines der spektakulärsten architektonischen Werke der modernen Welt.

5. Tag: Brasília - Foz do Iguaçu FM Transfer zum Flughafen und Flug nach Iguaçu. Nach Ankunft, Besuch der Wasserfälle auf der brasilianischen Seite. Nach einem kurzen Spaziergang genießt man den wunderschönen Blick auf die Wasserfälle und auf die argentinische Seite. Hier beginnt ein 1 Kilometer langer Wanderweg durch den Wald bis zu den gewaltigen Wasserfällen. Am Ende des Wanderweges erreicht man eine Plattform, die nur wenige Meter von den herunterstürzenden Wassermassen entfernt ist. Ein unvergessliches Naturspektakel! Dann geht es mit dem Fahrstuhl hoch zur Hauptstraße. Möglichkeit zu einem fakultativen Helikopterflug über die Fälle. 6. Tag: Foz do Iguaçu - Rio de Janeiro FM Halbtägiger Besuch der Fälle auf der Argentinischen Seite. Es gibt einen Zug, der zum Fluss hinaus zu einer Plattform führt. Von hier hat man einen spektakulären Ausblick auf den größten Wasserfall, den Teufelsrachen. Man begibt sich auf den „Oberweg“. Auf diesem erlebt man die herabstürzenden Wassermassen von oben. Danach geht es zum „Unterweg“, wo man von unten das Naturspektakel bewundern kann. Transfer zum Flughafen und Flug nach Rio. Nach Ankunft Transfer zum Hotel. 7. Tag: Rio de Janeiro FM Am Vormittag besuchen Sie eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Welt: den Corcovado! Auffahrt mit der Zahnradbahn, welche Sie zur 710 Meter hoch gelegenen Christus Statue bringt. Sie fahren durch den weltweit größten tropischen Regenwald auf Stadtgebiet, den Tijuc a -Wald. Von der BRASILIEN Endstation Salvador sind es Brasilia

Rio de Janeiro Iguacu

222 Treppenstufen bis zur 38 m hohen Christus-Statue mit einmaligem Panorama. Fahrt entlang der berühmten Strände Leblon, Ipanema und Copacabana zum Hotel. 8. Tag: Rio de Janeiro FM Am Nachmittag Halbtages-City Tour mit Zuckerhut. Sie besuchen das historische Zentrum im Kolonialstil, die CandelariaKathedrale und machen einen Foto-Stopp beim „Sambodromo“. In diesem Stadion führen die Sambaschulen während des Karnevals ihre Wettbewerb-Parade vor. Weiters sehen Sie das Stadttheater, eine Kopie der Pariser Oper, 1909 erbaut. Eine Drahtseilbahn führt Sie auf den Zuckerhut. Die Bahn ist in zwei Sektoren eingeteilt. Die erste Fahrt führt zum Urca Hügel, 220 Meter ü.M. Nach einem ersten Rundblick fährt man mit der zweiten Bahn auf die Spitze, 396 Meter ü.M.. Dort genießt man einen spektakulären Blick über die Stadt. 9. Tag: Rio de Janeiro - Europa F Freizeit bis zum Transfer zum Flughafen und Rückreise nach Europa. 10. Tag: Wien/München Ankunft in Wien oder München zu Mittag.

TERMINE & PREISE

Wöchentlich jeweils am Samstag ab € 3.190,vom 01.01. bis 31.12. EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

auf Anfrage

• Linienflüge mit TAP Portugal, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Inlandsflüge • Rundreise gemäß Programm (Änderungen vorbehalten) in Fahrzeugen landesüblichen Standards • Unterbringung in 4*-Hotels, Doppelzimmerbasis • Verpflegung gemäß Programm • Örtliche deutschsprechende Reiseführung • Transfers und Ausflüge inkl. Eintritte lt. Programm • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Versicherungen, fakult. Ausflüge, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, pers. Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

B

olivien ist ein geheimnisvolles Land im Herzen von Südamerika, geprägt von der Weite des Altiplano, den mächtigen schneebedeckten 6000ern der Kordilleren und den sattgrünen Farben des Amazonas-Tieflandes. 1. Tag: Wien/München - Santa Cruz 13. Tag: Sonneninsel - Copacabana F 7. Tag: Salzwüste FMA Flug von Wien/München nach Santa Cruz. Frühmorgens Jeepfahrt in die Salzwüste, Wanderung auf der Sonneninsel, um die eine skurrile Landschaft, dann auf die be- Ruinen von Pilcocaina zu besichtigen. Dann 2. Tag: Santa Cruz A Kakteeninsel von Incahuasi, welche Bootsfahrt zurück zum Festland nach CopaHoteltransfer. Spaziergang durch die Innen- rühmte mit riesigen Giganten begeistert und weiter cabana. Besuch der berühmten Kathedrale stadt. Traditionelles Abendessen. in den Nationalpark Avaroa. Nächtigung im und des Kalvarienbergs. 3. Tag: Santa Cruz - Sucre F Steinhotel in San Pedro de Quemez. 14. Tag: Copacabana - Tihuanacu Flughafentransfer und Abflug in die bolivia- 8. Tag: Nationalpark Avaroa FMA Paz F nische Hauptstadt. Führung durch die wun- Fahrt mitten in den Nationalpark Avaroa. La auf einem anderen Weg nach La derschöne Kolonialstadt, die auch die weiße (Vulkane, Flamingos, Lagunen der unter- Rückfahrt Nach ewa 3 Stunden kommt man zu Stadt genannt wird. Sucre liegt auf 2.800 m. schiedlichsten Farben und viele bizarre Paz. den berühmten Ruinen von Tihuanacu (ca. 4. Tag: Sucre Umgebung FMA Landschaften). Der berühmte Steinerne 1000 v. Chr.). Abschiedsessen. Fahrt aufs Land. Mit Geschenken für die lo- Baum und noch viele weitere Highlights ste- 15. Tag: La Paz F kale Bevölkerung ausgerüstet, werden Sie hen heute auf dem Programm. Nächtigung Der Tag steht zur freien Verfügung für eigene die einfachen Behausungen besuchen und nahe der Laguna Colorada im Wüstenhotel. Aktivitäten. Am Abend Besuch einer traditiodie sehr offene und nette Bevölkerung wird 9. Tag: NP Avaroa - Uyuni FM über ihr Leben erzählen. Erster Kontakt beim Besichtigung der unvergleichlichen Laguna nellen Pena (Tanzveranstaltung). Lamafüttern zu den Tieren, die das Hochland Verde am Fuße des Vulkanes Licancabur. 16. Tag: La Paz F belebbar gemacht haben. Laufe des Tages Transfer zum Flughafen Gelegenheit zu einem Bad in Thermalquellen Im 5. Tag: Sucre- Potosi F auf 4800 m Höhe. Vorbei an der Wüste von von La Paz und Rückflug nach Europa. Ca. 3-stündige Fahrt nach Potosi in die be- Dahli, nahe der Grenze zu Chile, beginnt die 17. Tag: La Paz - Wien/München rühmte Silberstadt. Besuch alter Minen, in lange Rückreise nach Uyuni. Ankunft in Wien oder München am Abend. denen noch abgebaut wird. Hier erfahren Sie 10. Tag: Uyuni - La Paz F viel über die Bräuche, Kultur und auch den Flughafentransfer und ca. 1-stündiger Flug "Teufel" in den Minen. Auf dem Markt kauft nach La Paz. Am Nachmittag Erkundung TERMINE & PREISE man Alkohol, Cocablätter und Tabak, um der bunten und chaotischen Stadt mit dem 29.05. - 14.06. € 4.250,eben jenem Teufel nicht mit leeren Händen Mondtal im Süden, den Altstadtbereich mit € 4.250,gegenüberzustehen. Potosi liegt bereits auf seinen lebhaften Märkten, schönen Aus- 03.07. - 19.07. € 4.250,über 4000m deshalb soll man viel Cocatee sichtspunkten und vielen anderen Sehens- 07.08. - 23.08. auf Anfrage EZ-Zuschlag: trinken. würdigkeiten. 6 Tag: Potosi - Uyuni F LEISTUNGEN Tag: La Paz - Huayna Potosi FM • Linienflüge mit IBERIA und LAN Airlines, eventuell Jeepfahrt übers Altiplano, das Hochland von 11. Fahrt in das ehemalige, höchstgelegene andere Fluggesellschaften, Touristenklasse Bolivien, durch wunderschöne Landschaften Schigebiet der Welt, Chacaltaya. Wundernach Uyuni. Ankunft in der Salzwüste zu schöne Aussichten auf den Huayna Potosi • Inlandsflüge Sonnenuntergang. Nächtigung im Salzhotel mit 6088 m und am Horizont auf den Titi- • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag am Fuße des Vulkans Tunupa. kakasee. Ein unvergessliches Erlebnis auf • Transfers und Rundreise gemäß Programm in Fahrzeugen landesüblichen Standards 5400 m. • Unterbringung in guten 3*/4*-Hotels BOLIVIEN 12. Tag: La Paz - Copacabana - Sonnenin• Verpflegung gemäß Programm sel FMA • Ortliche deutschsprachige Reiseführung Busfahrt in den berühmten Wallfahrtsort • Eintrittsgebühren La Paz Copacapana am Titicacasee. Bootsfahrt zur • Informationsmaterial Santa Cruz mystischen Sonneninsel. Nach ca. 45 Minu- • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie ten Fußmarsch, bei dem Sie die berühmten Nicht im Preis inkludiert: Sucre Inkatreppen und den Brunnen der ewigen Potosi Jugend besichtigen werden, kommen Sie Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Uyuni bei der Ecolodge an. Herrlicher Sonnenun- Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen tergang mit Blick auf die Königskordilleren. Avaroa NP


Chile: Land der Extreme

5. Tag: Puerto Madryn - Trelew - Ushuaia 1. Tag: Wien/München - Buenos Aires Linienflug nach Buenos Aires. Hoteltransfer. Nach dem Frühstück im Hotel, Transfer zum Flughafen und Abflug nach Ushuaia, die 2. Tag: Buenos Aires von Feuerland und südlichste Nach dem Frühstück, sehen Sie auf einer Hauptstadt der Welt. Freizeit. Das Museum am Stadtrundfahrt u.a. den Hauptplatz Plaza de Stadt der Welt und das alte Gefängnis sollten Mayo mit dem Regierungspalast, das Casa Ende sich hier auf keinen Fall entgehen lasRosada, das Rathaus und die Metropolitan- Sie Genießen Sie die netten Restaurants kathedrale (Innenbesichtigung). Anschlie- sen. ihrer exzellenten Küche, und spazieren ßend Fahrt nach San Telmo, mit seinen be- mit am Hafen entlang, wo Schiffe aus aller zaubernden kleinen Häusern und Gassen. Sie Weiters besuchen Sie das mondäne Viertel Welt vor Anker liegen. Recoleta, das Hafenviertel La Boca und den Friedhof mit der Grabstätte von Evita Perón. An der Avenida 9 de Julio, die mit 140 Metern die breiteste Prachtstraße der Welt ist. Am Nachmittag Halbtagestour ins TigreDelta. Genießen Sie einen Bootsausflug auf einem der unzähligen Kanäle des ParanáDeltas, mit ihrer vielfältigen Vegetation. Über die Panamericana fahren Sie zurück in die 6. Tag: Ushuaia - Tierra des Fuego NP Stadt. Am Abend Gelegenheit zu einer fakul- Halbtagesausflug in den Tierra des Fuego Nationalpark, der vor allem durch die besontativen Tango-Show inkl. Abendessen. dere Vegetation Feuerlands mit Lengas-Wäl3. Tag: Buenos Aires - Trelew - P. Madryn Farnen und Moosen beeindruckt. WähSie fliegen in Richtung Süden nach Trelew. dern, des Ausfluges sehen Sie die mächtigen Sie besuchen die weltweit größten Brutstät- rend die Ensenada Bucht und den Beagle te von Magellan-Pinguinen in Punta Tombo Anden, Am Nachmittag Gelegenheit zu eiund erleben die majestätischen Tiere aus Kanal. Katamaran-Fahrt auf dem nächster Nähe. Danach Transfer zum Hotel ner fakultativen Beagle Kanal und zur Insel in Puerto Madryn. Los Lobos. Vorbei am hiBuenos Aires storischen Leuchtturm am 4. Tag: Puerto Madryn Ende der Welt kommen Valdés - Puerto Madryn ARGENTINIEN Sie zu den vorgelagerten Heute unternehmen Sie einen Inseln Casco, hier nisten Ganztagesausflug auf die überwiegend Seevögel, und zur Halbinsel Valdés. Fahrt entInsel Los Lobos, wo Sie Seelöwen lang dem Golfo Nuevo bis zum Golfo San José, von Puerto Madryn Valdés beobachten können. dem aus man aus kurzer Trelew 7. Tag: Ushuaia - Calafate Entfernung die ‘Vogelinsel’ Transfer zum Flughafen und Flug nach El sieht. Die gesamte Halbinsel Calafate. Empfang durch die lokale deutschValdés ist ein Naturpark und sprechende Reiseführung und Transfer zum bietet Schutz für unzählige Hotel. Der Nachmittag steht zur freien Verfüseltene Vogelarten, aber gung und kann für einen fakultativen Ausflug auch für Seelöwen und zum Glaciarium-Museum genutzt werden. See-Elefanten, die sich Calafate Das interaktive Museum bietet einen Überhier auf den Stränden blick zu aktuellen Forschungen und neuesund Klippen ausruhen. Perito Moreno ten Erkenntnissen. Gelegenheit für eine fa8. Tag: Calafate - Perito Moreno - Calafate kultative Bootstour zur Der heutige Tag führt Sie durch den NatioWalbeobachtung. Ushuaia nalpark Los Glaciares zum Lago Argentino, Tierra des

1. Tag: Wien/München - Santiago de Chile Linienflug nach Santiago de Chile. 2. Tag: Santiago Durch die Hauptstrasse Alameda kommen Sie ins Stadtzentrum. Unterwegs sehen Sie den Regierungspalast, die Universidad de Chile, die Kirche San Francisco, die Nationalbibliothek und den Santa Lucia Hügel, wo Santiago im Jahre 1541 gegründet wurde. Sie besuchen den Hauptplatz mit der Kathedrale und der alten Post, sowie den Markt für Fisch und Meeresfrüchte. 3. Tag: Santiago - San Pedro de Atacama Flughafentransfer und Abflug nach Calama im Norden Chiles. Weiterfahrt nach San Pedro de Atacama. Stadtrundgang und Bummel über den Hauptplatz zur 1744 erbauten Kathedrale mit den blendend weiß gestrichenen Wänden aus Lehmziegeln. Das Innere des Gotteshauses beeindruckt dagegen durch seine dunkle Schlichtheit und eine alte Dachkonstruktion aus Kaktusholz. 4. Tag: San Pedro de Atacama Südlich von San Pedro liegt vor der fantastischen Kulisse schneebedeckter Vulkangipfel 2der Salar de Atacama, ein etwa 3000 km großer Salzsee, ein intaktes Rückzugsgebiet für Flamingos. Das Dörfchen Toconao besitzt eine sehr schöne Kolonialkirche aus dem 18. Jh. Am Abend bewundern Sie den Sonnenuntergang im Valle de la Luna (Mondtal). Von der höchsten Düne Puerto des Tales bietet sich ein fantastischer Varas Blick über bizarr geformtes Wüstengestein bis zu den schneebedeckten Vulkanen am Horizont. 5. Tag: Tatio Geysiren Frühmorgens Abfahrt zu den über 100 Geysiren von El Tatio, ein geo-thermisches Feld auf ca. 4500 m Höhe. Hier kann jeden Morgen das spektakuläre Aufsteigen der Wasserdampfstrahlen, das pünktlich zum Sonnenaufgang beTorres del ginnt, beobachtet werden. Paine 6. Tag: San Pedro - Santiago Nach dem Rückflug nach Santiago Puerto Natales besuchen Sie das 1885 gegründete

Fuego NP

in den der berühmte Perito Moreno Gletscher hineinwächst. Dieser ist einer der wenigen Gletscher auf der Erde, die noch wachsen. Jeden Tag brechen kleinere Eisstücke von der Gletscherwand ab und fallen mit riesigem Getöse ins Wasser. Die imposante Gletscherfront des Perito Moreno Gletschers ist 5 km lang und 70 m hoch. Sie haben genügend Zeit das ständige Kalben des Gletschers zu beobachten. 9. Tag: Calafate - Buenos Aires Transfer zum Flughafen in Calafate. Von dort geht es zurück nach Buenos Aires. Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Buenos Aires lockt mit seinen vielen kulturellen Schätzen und bietet ein imposantes Final Ihrer Argentinien-Reise. 10. Tag: Buenos Aires Nach dem Frühstück Transfer zu Flughafen und Rückflug nach Europa. 11. Tag: Wien/München Ankunft in Wien oder München.

TERMINE & PREISE 03.02. - 13.02. 17.03. - 27.03. 20.10. - 30.10. 10.11. - 20.11.

Weitere Termine auf Anfrage EZ-Zuschlag:

€ 3.945,€ 3.945,€ 3.945,€ 3.945,€ 590,-

LEISTUNGEN

• L inienflug mit IBERIA, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Inlandsflüge mit Aerolinas Argentinas • Rundreise gemäß Programm (Änderungen vorbehalten) in Fahrzeugen landesüblichen Standards • Nächtigung in 3*-Hotels, Doppelzimmer, Frühstück • Eintrittsgebühren: Punta Tombo, Peninsula Valdes, Feuerland NP, Los Glaciares NP • Deutschsprechende örtliche Reiseführung • Informaitonsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Versicherungen, fakult. Ausflüge, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, pers. Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Weingut Undurraga. Sie erfahren alles über Anbau und Produktion des edlen Tropfens. 7. Tag: Santiago - P. Montt - Puerto Varas Morgendlicher Flug nach Puerto Montt wo Sie u.a. die Kathedrale besuchen. Sie gilt als das älteste Gebäude der gesamten Region. Von einem Aussichtspunkt hoch über der Stadt bietet sich ein grandioser Blick auf die weite Bucht von Reloncaví. Hoteltransfer in Puerto Varas. 8. Tag: Puerto Varas CHILE Heute fahren Sie entlang des Lago Llanquihue durch die üpTatio Geysiren pige Landschaft des Seengebietes. Vorbei am kleinen San Pedro de Dorf Ensenada, erreichen Atacama Sie die beeindruckenden Petrohué Wasserfälle. An Bord eines Katamarans geht es nach Peulla. Der smaragdgrüne See gilt als der schönste Chiles 9. Tag: Puerto Varas Tag zur freien Verfügung. Optional: Ganztagesausflug auf die Insel Chiloé Santiago de Chile wo u.a. Vogelbeobachtungen und ein Dorf aus Pfahlbauten auf dem Programm stehen. 10. Tag: Puerto Varas - Punta Arenas Genießen Sie eine wunderschöne Panoramafahrt entlang des Llanquihue Sees, nach Frutillar. Der Ort ist ein Freilichtmuseum deutscher Kultur in Chile. Anschließend Flug nach Punta Arenas. Stadtrundfahrt mit Besuch der Avenida Independencia und dem Aussichtspunkt des Cerro La Cruz, mit tollem Blick über die bunten Dächer der Stadt bis zur Magellanstraße und nach Feuerland. Zum Abschluss Stopp an der Plaza Muñoz Gamero, in deren Mitte das Ehrenmal für Hernando de Magallanes thront. 11. Tag: Punta Arenas - P. Natales Fahrt in südliche Richtung, entlang der Küste, an alten Schiffswracks vorbei, bis Fuerte Bulnes, einer Rekonstruktion der ersten befestigten Siedlung an der Magellanstraße (1843). Am Nachmittag Fahrt mit dem öffentlichen Bus (ohne ReisePunta führer) Richtung Norden durch Arenas

die endlose patagonische Steppe. Vorbei an Flüssen, Wäldern und Schaffarmen bis Puerto Natales. Empfang am Busbahnhof und Transfer zum Hotel. 12. Tag: Puerto Natales - Paine NP Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Ganztagestour durch den eindrucksvollen Nationalpark Torres del Paine im Süden Chiles. Sie fahren durch eine malerische Landschaft aus Seen, bizarren Bergformationen und schneebedeckten Gipfeln und besuchen u.a. den Salto Grande Wasserfall. Unterwegs machen Sie Halt an der Milodon-Höhle, in der ein gigantisches prähistorisches Faultier entdeckt wurde. 13. Tag: Natales - Punta Arenas - Santiago Transfer zum Busterminal Puerto Natales und Fahrt im öffentlichen Bus nach Punta Arenas. Empfang am Busbahnhof und Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug nach Santiago. 14. Tag: Santiago de Chile - Wien/München Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien oder München.

TERMINE & PREISE 05.03. - 19.03. 24.09. - 08.10. 29.10. - 12.11. 26.11. - 10.12. EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 4.765,€ 4.765,€ 4.765,€ 4.765,-

auf Anfrage

• Linienflüge mit IBERIA, ev. andere Fluggesellschaften, Touristenklasse, Inlandsflüge mit Lan Chile • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Rundreise und Transfers lt. Programm in Fahrzeugen landesübl. Standards • Nächtigung in 3*-Hotels, Doppelzimmer, Frühstück • Eintrittsgebühren: NP Paine, Milidon Höhle, Salzsee Atacama & Toconao, Mondtal • Besichtigungen mit deutschsprachiger Führung • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Versicherungen, fakult. Ausflüge, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, event. Ausreisesteuern, Trinkgelder, pers. Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Nord- Mittel- & Südamerika

Argentinien: Halbinsel Valdés - Patagonien - Feuerland

43


Versicherung & mehr

Wichtige Hinweise

REISESCHUTZ-PAKET

Urlaub ist kostbar, da sollte auf keinen Fall etwas dazwischen kommen. Sichern Sie sich deshalb gut ab - mit unserem Reiseschutz-Paket .

Damit die Urlaubsfreude nicht getrübt wird. How can we help?

Tel + 43 (0)1 525 03 - 245 24h Notruf Zentrale +43 1 525 03 245 Weltweite Soforthilfe - 24 Stunden am Tag - 365 Tage im Jahr: Bei Krankheit, Unfall, Strafverfolgung, Verlust von Reisedokumenten/Reisezahlungsmitteln).

»All Risk« Storno: Ersatz der Stornokosten

pro Person pro Familie

entsprechend der gebuchten Staffel

»Classic« Storno: Ersatz der Stornokosten

pro Person pro Familie

entsprechend der gebuchten Staffel

Reiseabbruch

(mindestens 12 Stunden am Urlaubsort)

pro Person pro Familie pro Person pro Familie pro Person pro Familie

Stationäre Behandlung

pro Person pro Familie

entsprechend der gebuchten Staffel bis € 1.500 bis € 3.000 bis € 150 bis € 300 bis € 100.000 bis € 200.000 100 %

(für Ihren persönlichen & belegbaren Stornogrund)

(gemäß den in den Bedingungen angeführten Gründen)

Reisegepäckversicherung Verspätete Gepäckauslieferung

Ambulante Behandlung Nottransport inkl. Ambulanzjet

100 %

Heimtransport nach 3 Tagen Spitalsaufenthalt

bis € 10.000

Überführungskosten im Ablebensfall

bis € 10.000

Extrarückreisekosten

bis € 10.000

Bergungskosten

bis € 10.000

Reiseprivathaftpflicht pauschal Eigenheimabsicherung: Nach Einbruch oder Notsituation in Ihrem Eigenheim während Ihrer Reise

bis € 100.000 bis € 200

EINZEL Europa

All Risk Storno

Classic Storno

FAMILIE Europa

All Risk Storno

Classic Storno

Reisepreis bis

Prämie

Prämie

Reisepreis bis

Prämie

Prämie

€ 50 € 62 € 74 € 81 € 98

€ 36 € 44 € 52 € 61 € 73

€ 1.500 € 2.000 € 3.000 € 4.000 € 5.000

€ 136 € 148 € 172 € 207 € 259

€ 94 € 104 € 129 € 157 € 206

EINZEL weltweit

All Risk Storno

Classic Storno

FAMILIE weltweit

All Risk Storno

Classic Storno

Reisepreis bis

Prämie

Prämie

Reisepreis bis

Prämie

Prämie

€ 1.000 € 2.000 € 3.000 € 4.000 € 5.000 € 6.000 € 7.000

€ 110 € 129 € 191 € 262 € 314 € 387 € 458

€ 85 € 102 € 146 € 205 € 264 € 322 € 380

€ 2.000 € 3.000 € 4.000 € 5.000 € 6.000 € 7.000 € 8.000

€ 235 € 263 € 277 € 340 € 403 € 474 € 567

€ 170 € 198 € 212 € 272 € 328 € 388 € 460

€ 400 € 750 € 1.000 € 1.500 € 2.500

Allianz Global Assistance Veranstalter-Paket gültig ab 01.11.2014. Satz- und Druckfehler vorbehalten!

Denn im Notfall ist Allianz Global Assistance mit nur einem Anruf für Sie da!

»Classic« Deckung ersetzt die Stornokosten lt. den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB). »All Risk« Deckung besteht, wenn der gesamte Reisepreis (=max. Stornobetrag) mit »All Risk«-Prämie versichert ist. Abschlussfristen für Stornoschutz Sofortiger Stornoschutz besteht, wenn die Versicherung gleichzeitig mit der Buchung abgeschlossen wurde, unabhängig von der Zeitdauer bis zur Abreise. Wird die Versicherung nach der Reisebuchung abgeschlossen, sind nur Ereignisse versichert, welche sich ab dem 10. Tag nach Versicherungsabschluss ereignen (Ausnahme: Unfall, Todesfall, Elementarereignis). Stornoschutz besteht nicht, wenn die Versicherung erst nach der Buchung abgeschlossen wird und der Zeitraum zur Abreise kürzer als 31 Tage ist. Maximale Stornodeckung Classic: € 30.000,– / All Risk € 10.000,– pro Person bzw. pro Familie bzw. Buchung bzw. pro Reise. Familientarif: Als Familie gelten maximal zwei Erwachsene und bis zu fünf minderjährige Personen unabhängig vom Verwandtschaftsgrad. Geltungsdauer: max. 31 Tage Geltungsbereich Europa: Europa im geographischen Sinn inkl. Mittelmeer-Randstaaten, Jordanien, Kanarische Inseln und Madeira. Weltweit: alle Länder der Erde (außer Nord Korea) Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Es gelten jeweils unsere aktuellen Allgemeinen Versicherungsbedingungen, die Sie telefonisch anfordern oder unter www.allianz-assistance.at abrufen können. Es gilt österreichisches Recht. Versicherungsschutz besteht nur für die namentlich auf der Reisebestätigung angeführte(n) Person(en) und nach Bezahlung der Prämie. Die Versicherungssteuer ist in den Prämien enthalten, weitere Gebühren werden nicht erhoben. Maßgebend für den Versicherungsumfang sind die in der Buchungsbestätigung dokumentierten Prämien und beigefügten Leistungsbeschreibungen. Storno ALL RISK: »Storno All Risk« lockert Einschränkungen und Ausschlüsse in den Stornogründen gemäß unserer AVB bzw. hebt sie gänzlich auf. Mögliche persönliche Stornogründe aus dem täglichen Leben, die der » Storno All Risk« umfasst unter anderem: • Erkrankung eines Haustieres• Streichung des Urlaubes• Psychische Leiden • Verschlechterung aller bestehenden Leiden des Versicherungsnehmers, Angehöriger oder im Freundeskreis usw. Wir können gewisse versicherungsrechtliche Aspekte nicht völlig außer Kraft setzen. So gilt nach wie vor, dass wir ohne entsprechenden Beleg keine Auszahlung tätigen dürfen. Wir akzeptieren schriftliche Bestätigungen für Ihren persönlichen Stornogrund von: Öffentlichen Ämtern und Behörden, Professionisten (z.B. Rechnungen, die den Stornogrund belegen), Arbeitgebern, Banken, Versicherungen, Rechtsanwälten, Notaren, Steuerberatern, (Tier-)Ärzten, Botschaften sowie von weiteren Institutionen oder Personen, die zur Erstellung schriftlicher Nachweise autorisiert sind. Weiterhin nicht versichert sind Veranstalter-Konkurs, Irrtum bei der Auswahl des Reisezieles (Destination, Hotel) bzw. des anbietenden Unternehmens, Stornogründe, die grob fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführt wurden, Mehrfachbuchungen und Buchungen mit sich überschneidenden Reisezeiten, Reiseunlust, Kriegsereignisse, Unruhen oder Terror jeder Art, Epidemien und Pandemien, Naturereignisse oder andere Kumulschadenereignisse, Höhere Gewalt, Verfügungen Hoher Hand, Nukleare Ereignisse und Ereignisse, die bei Buchung schon eingetreten sind oder vorhersehbar waren. Schadenmeldung im Stornofall Ihre Schadenmeldungen inkl. Buchungsbestätigung und weiteren Nachweisen richten Sie bitte innerhalb 48 Stunden an die Schadenabteilung der AGA INTERNATIONAL S.A., Niederlassung für Österreich, Pottendorfer Straße 25-27, 1120 Wien oder melden Sie uns Ihren Schaden schnell und einfach unter http://www.allianz-assistance.at Telefon + 43 (0)1 525 03 - 6822, Telefax + 43 (0)1 525 03 - 890 E-Mail: schaden@allianz-assistance.at Bitte beachten Sie, dass ohne sofortige Meldung kein Leistungsanspruch besteht! Hilfe im Notfall Die Notruf-Zentrale garantiert rund um die Uhr schnelle und fachkundige Hilfe weltweit! Unsere Spezialisten beraten und informieren Sie kompetent. Telefon + 43 (0)1 525 03 - 245, Telefax + 43 (0)1 525 03 - 888 Wichtig! Um die Leistungen Stationäre Behandlung, Extrarückreise und Nottransport beanspruchen zu können, muss bei Eintritt des Ereignisses oder Leidens unverzüglich die Allianz Global Assistance Notrufzentrale informiert werden. Halten Sie Ihren Versicherungsnachweis, die genaue Anschrift und die Telefonnummer Ihres derzeitigen Aufenthaltortes bereit. Kontakt Wenn Sie Fragen zu den Versicherungsleistungen haben, kontaktieren Sie unser Service-Team. Wir informieren Sie rund um das Thema Reiseversicherungen: Telefon + 43 (0)1 525 03 - 6811 Telefax + 43 (0)1 525 03 - 885 E-Mail: service@allianz-assistance.at


Eine Erlebnisreise mit Expeditions-Charakter in eines der ursprünglichsten Länder der Welt, das einem „lebendigen anthropologischen Museum“ gleicht.

Papua Neuguinea besteht aus über 600 Inseln. Das Land liegt 160 km nördlich von Australien und bedeckt die östliche Hälfte von Neuguinea, der zweitgrößten nicht kontinentalen Insel der Welt. Die westliche Hälfte der Hauptinsel bildet die indonesische Provinz Irian Jaya. Papua Neuguinea ist eine parlamentarische Monarchie und gehört seit 1975 dem Commonwealth an. Das Staatsoberhaupt ist Königin Elisabeth II., vertreten durch einen Generalgouverneur. Die größeren Inseln Papua Neuguineas sind bergig und von großen, fruchtbaren Tälern durchzogen. Flüsse aus dem Hochland fließen mit starkem Gefälle in die Küstenebenen hinab. Von der Nordküste der Hauptinsel erstreckt sich eine Reihe noch tätiger Vulkane bis zur Insel Neu-Britannia. Papua Neuguinea ist noch von vielen Geheimnissen umgeben und gehört zu den noch ursprünglichsten Ländern der Welt. Da die Verkehrswege noch sehr mangelhaft sind, werden größere Entfernungen innerhalb des Landes meist mit kleinen Charterflugzeugen überbrückt. Die noch unerschlossenen Dschungel- und Urwaldgebiete des Tieflandes sind meist ausgedehnte Wasserlandschaften. Sie werden als „Blackwaters“ bezeichnet und stellen eine völlig unberührte Welt für sich dar. Dem ausländischen Besucher begegnen die Einheimischen mit großer Freundlichkeit. 1. Tag: Wien/München - Singapur genannten „Schlamm-Menschen“ leben. Die Getränke zu kaufen. Am frühen Nachmittag Am Nachmittag Linienflug von Wien oder Männer bedecken sich mit grauem Schlamm werden Sie in Madang ankommen und zum München via Frankfurt nach Singapur. und führen den Touristen die historischen Hotel fahren. Der Rest des Tages ist frei für Kämpfe gegen das Nachbardorf vor. Nächti- einen Bummel durch die Stadt. Gegen ein 2. Tag: Singapur kleines Trinkgeld wird Sie ein Angestellter des Ankunft in Singapur am späten Nachmittag. gung. Hoteltransfer. Rest des Tages zur freien Ver- 5. Tag: Goroka - Hochlanddorf - Goroka FM Hotels begleiten. Nächtigung. fügung. Nächtigung. Nach dem Frühstück im Hotel geht die Fahrt über holprige Straßen in ein Hochlanddorf. 3. Tag: Singapur - Port Moresby F des Dorfes mit Kirche und Nach dem Frühstück im Hotel Panorama- Besichtigung Kunsthandwerk (Brautschmuckverstadtrundfahrt. Am späten Nachmittag Trans- Schule, traditionelles Geld). In den Dorffer zum Flughafen und am Abend Weiterflug zierungen, gärten zeigt man Ihnen wie Yamswurzeln mit Air Niugini nach Port Moresby. und anderes Gemüse kultiviert werden. Hier gibt es noch viel Aberglauben im Zusammenhang mit dem Wachstum der Pflanzen. Mittags wird ein traditionelles Essen im Erdofen gekocht. Die Gerichte sind aromatisch und geschmackvoll. Am Nachmittag können Sie die Männer auf der Schweinejagd begleiten, eine Wanderung im nahe gelegenen Wald unternehmen oder den Einheimischen bei der 7. Tag: Madang - Simbai FMA Fertigung Ihrer Gebrauchsgegenstände zu- Am Morgen Transfer zum Flughafen und Absehen. Rückfahrt nach Goroka. Nächtigung. flug nach Simbai. Die Flugzeiten sind flexibel, es kann also zu Wartezeiten kommen. Außer 6. Tag: Goroka - Madang F bei extrem schlechtem Wetter werden die Nach dem Frühstück Privattransfer mit einem 4. Tag: Port Moresby - Goroka Flüge von Montag bis Samstag durchgeführt. Driver-Guide nach Madang. Die Fahrt dauert Ankunft am frühen Morgen in Port Moresby, ca. 6 Stunden (mit Stopps) und führt durch Nach Ankunft 45-minütiger Fußmarsch zum der Hauptstadt Papua Neuguineas und an- eine abwechslungsreiche Landschaft, durch Hotel. Gepäcksträger sind vorhanden. schließend Weiterflug nach Goroka. Goroka viele Dörfer, weite Täler und am Yonki Stau- Am Nachmittag erforschen Sie den kleinen ist die größte Stadt und Wirtschaftszentrum damm vorbei. Wenn Sie die Temperaturgren- Regierungsvorposten Simbai. Sie besuchen im Hochland. Nach Ankunft Begrüßung durch ze zwischen dem kühlen Hochland und dem das Kalam Kulturzentrum mit traditioneller einen Vertreter unserer Agentur und Transfer tropischen Tiefland passieren, werden Sie Handwerkskunst und wandern durch die umzum Hotel. Am Nachmittag ca. 30-minütige einen plötzlichen Temperaturanstieg bemer- liegenden Dörfer. Am Abend erleben Sie ein Fahrt ins Dorf Asaro, wo die Mudmen, die so- ken. Unterwegs gibt es Gelegenheit Obst und traditionelles „Kalam Sing-Sing“.

8. Tag: Simbai FMA Heute machen Sie eine ca. 4-stündige Wanderung durch den Regenwald zum kleinen Dorf Waim. Unterwegs sehen Sie, wie die Eingeborenen ihre Gärten und Felder bestellen, jagen, Häuser bauen, oder sonstigen Beschäftigungen nachgehen. Waim ist ein sehr traditionelles Dorf, wo noch alles aus Materialien, die im Busch vorkommen, hergestellt wird. Sie sehen, wie die Frauen das Essen zubereiten und die Männer werden ihren traditionellen ererbten Kopfschmuck präsentieren und auch zeigen wie dieser hergestellt wird. Wenn Sie nicht so gut zu Fuß sind, können Sie in der Umgebung von Simbai Familien in den kleinen Dörfern besuchen, mit dem Führer eine kleine Wanderung durch den Regenwald machen, dabei wilde Orchideen und Heilpflanzen entdecken und vielleicht auch ein scheues Baumkänguruh sehen. Nächtigung in Simbai. 9. Tag: Simbai - Madang FM Nach dem Frühstück Wanderung zur Piste, um auf den Flug nach Madang zu warten. Madang ist die schönste Stadt Papua Neuguineas und wird wegen der vielen Seen und Kanäle auch als Venedig des Südpazifiks bezeichnet. Nach Ankunft in Madang erwartet Sie der örtliche Führer und bringt Sie zu einem kleinen Küstenort außerhalb der Stadt, wo Sie einen traditionellen Lunch einnehmen. Rundgang durch den Ort mit den Kindern des Dorfes, die Ihnen die Kultur der MadangWald-Bewohner näher bringen. Nächtigung in Madang. Kairiru Island Wewak Angoram Madang Simbai Goroka

NEUGUINEA

10. Tag: Madang - Wewak - Sepik River FMA Am Morgen Flug von Madang nach Wewak. Nach Ankunft fahren Sie mit dem örtlichen Führer nach Angoram, ein kleiner Ort am unteren Sepik. Die Fahrt dauert ca. 3 Stunden und führt hinauf durch den Prince Alexander Range’s Bergwald, dann hinunter in die Sepik-Ebene, durch Grasland und Regenwald. Abhängig von der Zeit werden Sie in Wewak zu Mittag essen, oder unterwegs bei einem Markt anhalten, um Obst und Lebensmittel zu kaufen. Nach Ankunft in Angoram fahren Sie zur Angoram Lodge. In der Kühle des Abends machen Sie einen Bummel durch den Markt. Abendessen und Nächtigung.

schönen Stränden und das bergige Kairiru bedeckt mit Wald, Wasserfällen und heißen Quellen, ein wirkliches tropisches Paradies. Nach einem ca. ein- bis zweistündigen Aufenthalt auf Muschu zum Schnorcheln oder Strandwandern geht es weiter nach Shagur Village, das an der Nordseite von Kairiru liegt. Nach einer Dorfbesichtigung findet ein farbenfrohes Fest mit traditionellem Festessen statt. Nach dem Essen zeigen die Bewohner ihre traditionellen Tänze, die ihre Geschichte erzählen. Nächtigung im Gästehaus von Kairiru Island. 13. Tag: Kairiru - Wewak - Port Moresby F Nach dem Frühstück Bootstransfer nach Wewak. Anschliessend Flug nach Port Moresby. Wenn Zeit bleibt, kurze Stadtbesichtigung. Am Nachmittag Rückflug nach Singapur und am späten Abend Weiterflug nach Frankfurt. 14. Tag: Frankfurt - Wien/München Ankunft am Morgen und anschließend Weiterflug nach Wien oder München.

TERMINE & PREISE 11. Tag: Sepik River - Kambot Village FMA Tagesausflug mit dem Motorkanu den Sepik River hinauf und dann weiter auf dem Keram River. Das erste Dorf am Keram ist Chimondo, das ein großes Kulturhaus mit traditionellen Schnitzereien und Malereien hat. Das Kanu hält hier an, um das Kulturhaus zu besichtigen, bevor Sie weiter flußaufwärts nach Kambot fahren. In Kambot können Sie den traditionellen Lebensstil der Bewohner kennenlernen. Eine einzigartige Kunstfertigkeit hat sich hier entwickelt: nur hier wird das sogenannte „Storyboard“ produziert. Eine Gruppe veranstaltet ein „Sing-Sing“ für Sie. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Angoram. 12. Tag: Sepik River - Kairiru Is. FA Nach dem Frühstück Rückfahrt auf der Straße nach Wewak. Stopp beim Windjammer Beach Hotel zum Lunch (nicht im Preis inkludiert). Ein offenes Schnellboot wartet hier und bringt Sie zur Kairiru Insel. Die zwei Hauptinseln der Wewak Inseln sind Muschu mit Kokos-Plantagen und Port Moresby

12.02. - 25.02. 23.07. - 05.08. 08.10. - 21.10. EZ-Zuschlag:

€ 6.890,€ 6.890,€ 6.890,-

auf Anfrage

LEISTUNGEN

• Linienflüge mit Singapore Airlines, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse, Bordservice • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Inlandsflug mit Charter: Madang-Simbai-Madang (Gepäcksbeschränkung 10 kg) • Transfers lt. Programm mit Fahrzeugen und Booten landesüblichen Standards • Rundreise und Besichtigungen gemäß Programm • Unterbringung, wo möglich, in guten Hotels, sonst in einfachen Gästehäusern • Verpflegung gemäß Programm • Örtliche englischsprechende Führer • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visum (€ 30,- wird bei Einreise erteilt), Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen Impfungen: Malariaprophylaxe erforderlich Geänderte Stornobedingungen

Australien - Pazifik - Weltreisen

Papua Neuguinea

45


Große Australien Rundreise

Australien - Pazifik - Weltreisen

D

46

iese Reise führt Sie kreuz und quer durch den Roten Kontinent. Sie erleben die Heiterkeit australischer Städte, die Ursprünglichkeit der Outbacks, eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt, phantastische Wunder der Natur und die geheimnisvolle Welt der Ureinwohner. 1. - 2. Tag: Wien/München - Sydney von Sydney beginnen. Von Norden nach Anschließend Kurzwanderung bei den Olgas Linienflug mit Quantas von Wien oder Mün- Süden dehnen sich die Blue Mountains etwa (Kata Tjuta), eine imposante Gruppe von rostchen nach Sydney. 300 km aus. Dieses von der Uno zum Welt- roten Felsendomen. Am Nachmittag geht es naturerbe erklärte stadtnahe Erholungsgebiet durch eine faszinierende Wüstenlandschaft 3. Tag: Sydney seinen Namen von Eukalyptuswäldern, weiter zum Kings Canyon. Nächtigung. Am Morgen Ankunft in Sydney, der größten hat denen sich blauer Dunst bildet. Unter 8. Tag: Kings Canyon - Alice Springs FA Stadt Australiens. Begrüßung durch einen über besuchen Sie die Wentworth WasVertreter unserer Agentur und Transfer zum anderem Morgen können Sie eine Wanderung bei die malerische kleine Stadt Leura Am zentral gelegenen Hotel. Die Stadt ist die serfälle, den hundert Meter hohen Wänden des Kings und den Echo Point bei den 3 Sisters. Die Hauptstadt des australischen Bundesstaates drei Schwestern, eine ungewöhnliche Felsfor- Canyon unternehmen. Die Reise geht dann New South Wales und mit 4,63 Millionen mation, ist das spektakulärste Wahrzeichen weiter nach Alice Springs. Unterwegs ist ein Einwohnern die größte Wirtschaftsmetropole der Blue Mountains. Nach einer Aboriginal Stopp auf einer Kamelfarm eingeplant. Transdes Landes. Sydney wurde 1788 gegründet Legende wurden die drei Schwestern in Stein fer zum Hotel in Alice Springs. und ist heute das Industrie-, Handels- und verwandelt. Die Three Sisters werden im Lau- 9. Tag: Alice Springs - Western MacDonnell Finanzzentrum Australiens und ein wichtiger fe des Tages und der Jahreszeiten durch das Ranges FM Tourismusort. Auch zahlreiche Universitäten, Sonnenlicht in prächtige Farben getaucht. Heute erkunden Sie Alice Springs. Erst unMuseen und Galerien befinden sich hier. Weiters sehen Sie den Rhododendron Garten ternehmen Sie einen Ausflug in die Western Außerdem ist Sydney römisch-katholischer in Blackheath. Rückfahrt nach Sydney. MacDonnell Ranges mit den spektakulären und anglikanischer Erzbischofssitz. Das beSchluchten des Standley Chasm und Simpdeutendste Gebäude ist das phantastische 6. Tag: Sydney - Ayers Rock FA Gap. Später besuchen Sie die historiOpernhaus. Die Innenstadt erinnert beinahe Transfer zum Flughafen und Abflug von Syd- sons Telegrafenstation und den Royal Flying an die Skyline von Manhattan, der blauer ney nach Ayers Rock. Am Nachmittag um- sche Service, die typisch Australischen flieHimmel macht Sydney jedoch viel attraktiver. runden Sie den wuchtigen Inselberg im Uluru Doctor Der Tag dient der Akklimatisation. Am Abend Nationalpark und halten an interessanten genden Ärzte. Nächtigung in Alice Springs. Treffen mit der Reiseleitung und den anderen Stellen zu Kurzwanderungen. Im Kulturzen- 10. Tag: Alice Springs - Darwin F Teilnehmern der Gruppe zu einem Willkom- trum der Aborigines erfahren Sie, warum der Entspannen Sie am Morgen am Swimmingmenstrunk. Nächtigung. Fels den Ureinwohnern heilig ist. Von einem pool der großzügigen Hotelanlage. Dann Aussichtspunkt genießen Sie das Farbenspiel Transfer zum einzigartigen “Desert Park“. In 4. Tag: Sydney FM Felsens im Sonnenuntergang bei einem Freigehegen, die typisch Australische LandHeute erkunden Sie die faszinierende 4 Milli- des schaften widerspiegeln, kann man hier viele onen Stadt und ihren herrlichen Naturhafen. Glas Sekt. Nächtigung in Ayers Rock. endemische Tier- und Vogelarten beobachVon der Watsons Bay kann man die Steilküste 7. Tag: Ayers Rock - Kings Canyon F Abgedunkelte Gehege stellen eine Vielam Hafeneingang „The Gap“ sehen. Ein Be- Der Tag beginnt heute sehr früh, um den ten. such im Botanischen Garten eröffnet an „Mrs. Sonnenaufgang am Ayers Rock zu erleben. zahl von nachtaktiven Echsen, Schlangen Macquaries Chair“ herrliche Ausblicke auf die Wahrzeichen der Stadt – das Opernhaus und die Hafenbrücke. Über die Einkaufsstraße Oxford Street erreichen Sie den berühmten Bondi Beach. Mittags gehen Sie an Bord eines Schiffes und erleben den herrlichen Naturhafen bei einer Rundfahrt und genießen einen reichhaltigen Lunch. Danach Transfer zum Hotel oder Gelegenheit zu einem individuellen Stadtbummel. Nächtigung. 5. Tag: Sydney - Blue Mountains FA Ein Ganztagesausflug zeigt Ihnen die schönsten Blickpunkte im Blue Mountains Nationalpark, deren Ausläufer zirka 60 km westlich

und Beuteltieren vor, die man in freier Natur kaum zu sehen bekommt. Anschließend Transfer zum Flughafen und Flug nach Darwin. Nach Ankunft Transfer zum Hotel und Nächtigung.

11. Tag: Darwin - Katherine F Nach dem Frühstück verlassen Sie die Hauptstadt des Northern Territory und fahren nach Süden zum Litchfield Nationalpark, bekannt für seine riesigen Termitenhügel und malerischen Wasserfälle. Stopps an den Wangi Falls und Florence Falls. Über die historische Goldgräbersiedlung Pine Creek Fahrt zu den Edith Falls. Gelegenheit zu einem Spaziergang und einem abkühlenden Bad. Nachmittags Ankunft in Katherine, eine Outbackstadt. Hier haben Sie Gelegenheit die Museen, Kunstgalerien und historischen Sehenswürdigkeiten selbst zu entdecken. Besucher können hier Kunstwerke und Kunsthandwerksgegenstände der Aborigines erstehen. Nächtigung in Katherine. 12. Tag: Katherine - Kakadu Nationalpark F Morgens halbstündige Fahrt zur Nitmiluk Schlucht. Bei einer spektakulären Bootsfahrt auf dem Katherine River erleben Sie die herrliche Naturlandschaft. Weiterfahrt in den Kakadu Nationalpark. Er ist zurecht weltberühmt – die UNESCO hat dieses 20,000 km² große Schutzgebiet sowohl wegen der Kultur- als auch wegen der Naturwerte zum Welterbe erklärt.

13. Tag: Kakadu Nationalpark - Darwin F Bei einer Bootsfahrt auf der Yellow Waters Lagoon kann man morgens oft farbenfrohe Papageien, Pfeifmilane und mit etwas Glück Salzwasserkrokodile beobachten. Am Nourlangie Rock sehen Sie in herrlicher Umgebung Wohnstätten und Felsmalereien der Aborigines, die etwa 20.000 Jahre alt sein sollen. Ein Besuch im Bowali Visitor Centre informiert ansprechend über den Nationalpark. Vom Window of the Wetlands blicken Sie über die Weite der Feuchtbiotope. Rückfahrt nach Darwin. Nächtigung. 14. Tag: Darwin - Cairns F Bis zum Abflug ist der Tag zur freien Verfügung in Darwin. Fahrt zum Flughafen und Flug nach Cairns, ins schöne tropische Herz von Queensland. Transfer zum Hotel. 15. Tag: Cairns (Great Barrier Reef) FM Heute erleben Sie die Wunder des Great Barrier Reef, das größte Korallenriff der Erde. Im Jahr 1981 wurde es von der 'UNESCO Weltnaturerbe erklärt und wird auch als eines der sieben Weltwunder der Natur bezeichnet. Im Jahr 1770 entdeckte der britische Seefahrer James Cook das Große Barriereriff, als er während seiner ersten Südseereise (1768– 1771) dort mit seinem Schiff HMS Endeavour auf Grund lief. Den Tag verbringen Sie mit Schnorcheln, Tauchen und Schwimmen oder einer Fahrt mit dem Glasbodenboot durch die einzigartige, farbenfrohe Unterwasserwelt der Korallen und Fische. Nächtigung in Cairns. Darwin

16. Tag: Cairns - Kuranda F Ganztagesausflug nach Kuranda. Sie erleben die historische Bergeisenbahn, die Sie durch den Regenwald ins hochgelegene Kuranda bringt. Sie besuchen ein Kulturzentrum der Aborigines, das Sie in die Geschichte, Mythologie und Lebensweise der Ureinwohner Australiens einführt. Mit der längsten Seilbahn in der südlichen Erdhalbkugel schweben Sie am Nachmittag über die Regenwälder zurück Richtung Cairns. Transfer zum Hotel in Cairns. 17. Tag : Cairns - Europa F Frühstück im Hotel. Dann Freizeit bis zum Flughafentransfer und Rückflug nach Europa. 18. Tag: Dubai - Wien/München Ankunft am frühen Morgen in Dubai und Weiterflug nach Wien oder München.

TERMINE & PREISE 25.02. - 14.03. 25.03. - 11.04. 15.07. - 01.08. 12.08. - 29.08. 09.09. - 26.09. 23.09. - 10.10. 21.10. - 07.11. 18.11. - 05.12.

Weitere Termine auf Anfrage EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

Kakadu NP

Cairns Alice Springs Kings Canyon Ayers Rock

AUSTRALIEN

Sydney Blue Mountains NP

€ 6.790,€ 6.790,€ 6.990,€ 6.990,€ 6.990,€ 6.990,€ 6.990,€ 6.790,€ 980,-

• Linienflüge mit Quantas, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Inlandsflüge gemäß Programm • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Unterbringung in guten 3*/4*-Hotels örtliche Kategorisierung, Doppelzimmerbasis • Verpflegung gemäß Programm • Rundreise gemäß Programm in Fahrzeugen landesüblichen Standards mit englischsprachigem Fahrer • Deutschsprachige örtliche Reiseführung • Gepäcktransport max. 20 kg pro Person • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visumbesorgung, Versicherungen, fakultative Ausflüge, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen


S T-AU WES

durch die ungewöhnliche, insulare Lage viele seltene und endemische Pflanzenarten beheimatet. Dieses Bergmassiv bildet eine klimatische Insel in der trockenwarmen Ebene. Am Nachmittag Ankunft in Hyden. 6. Tag: Hyden - Perth F Besichtigung des berühmten Wave Rock, eine erstarrte Brandungswelle und einzigartiges Naturdenkmal. Weiterreise durch den ausgedehnten Weizengürtel nach York, in die älteste Inlandssiedlung Westaustraliens mit guterhaltenen Häusern mit Originalfassaden aus der Pionierzeit. Auf einer Emufarm erhalten Sie wissenswerte Informationen und Details über das erstaunliche Wappentier Australiens. Am frühen Abend erreichen Sie Perth. Nächtigung. 7. Tag: Perth - Kalbarri F Die Fahrt Richtung Norden führt via Lancelin nach Cervantes, dem Eingang des Nambung Nationalparks. Die Pinnacles, welche zu den meist besuchten Naturwundern zählen, liegen in einer Wüstenlandschaft. Tausende bizzare, bis zu fünf Meter hohe Kalksteinsäulen bieten atemberaubende Fotomotive. Entlang der Küste gelangen Sie nach Geraldton, der sonnigsten Stadt in Westaustralien und weiter über Port Gregory in den Kalbarri Nationalpark. Die schroffen Küstenformationen sind von beeindruckender Schönheit. Gegen Abend Ankunft im verträumten Kalbarri. 8. Tag: Kalbarri - Monkey Mia F Zuerst geht es auf die Anhöhe „Meanarra Hill“ mit einem wunderschönen Ausblick auf die Gantheaume Bay. Dann weiter zu Hawks Head, einem Aussichtspunkt im Kalbarri NP mit überwältigendem Blick hinunter in die Murchison Gorge. Fahrt durch den Kalbarri NP mit den berühmten „Wildflowers“ (saisonabhängig). Stopp bei Hamelin Pool mit seinen einzigartigen Stromatoliten, den ältesten Lebensformen der Welt. Am Nachmittag erreichen Sie Monkey Mia, die Heimat der berühmten Delfine, die fast jeden Tag freiwillig Hyden zur Fütterung an den Strand kommen. EN

I TRAL

Albany

Vanuatu & Neukaledonien 9. Tag: Monkey Mia - Geraldton F Morgens Gelegenheit, der Delfinfütterung aus nächster Nähe beizuwohnen. Das Shark Bay Interpretive Centre in Denham rundet den Besuch im Weltnaturerbegebiet ab. Weiterfahrt zur einzigartigen Shell Beach. Eindrücke vom Outback Australiens begleiten Sie bis nach Geraldton. Besuch auf dem Mount Scott. 10. Tag: Geraldton - Perth F Besichtigung der architektonisch interessanten St. Francis Xavier Kathedrale im Zentrum. Durch abwechslungsreiches Farmland gelangen Sie nach Moora. Besuch einer Wildblumenfarm. New Norcia ist die einzige Benediktiner Mission von Westaustralien. Der ausgewählte, landschaftlich schöne Platz ist eine geschichtlich äußerst wichtige Sehenswürdigkeit. Rückfahrt nach Perth. 11. Tag: Perth - Europa F Freizeit bis zum Flughafentransfer und Rückflug nach Europa. 12. Tag: Wien/München Ankunft in Wien oder München am Morgen.

TERMINE & PREISE

Wöchentlich jeweils am Samstag ausgen. Ostern/Weihn. ab € 4.610,EZ-Zuschlag:

€ 350,-

LEISTUNGEN

• L inienflüge mit Etihad, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb. Treibstoffzuschlag • Transport im klimatisierten Komfortfahrzeug • Unterkunft während den Touren Hotels/Motels Variante Standard Zimmer, Doppelzimmer • Verpflegung gemäß Progamm • Örtliche deutschsprachige Reiseführung • Katamaranfahrt in Monkey Mia • Eintritte Nationalparks, alkoholfreie Getränke während den Fahrten • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visagebühren, Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, pers. Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Paradiese in der tropischen Südsee

S

ie werden in Vanuatu in einem schönen Bade-Resort auf der Insel Efate logieren, auf großen Kanus durch den Regenwald gleiten und von Kriegern an ihrem geheimen Tanzort empfangen werden, Kava und die einheimische Küche probieren. Anschließend geht es in ein weiteres Südseeparadies, nach Neukaledonien, das unter französischem Einfluß steht. Ein Einblick in die Lebensweise der Inselbewohner, sowie die Heiterkeit Melanesiens, verbunden mit tausend Wundern der Natur, lassen diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. 1. Tag: Wien/München - Dubai 8. - 9. Tag: Port Vila F die Ile des Pines. Ca. 48 km südöstlich von Linienflug mit Emirates von Wien oder Mün- Badeaufenthalt oder 2-tägige fakultative Neukaledonien liegt die Ile des Pines, mit chen via Dubai nach Sydney. Flugexkursion auf die Vulkan-Insel Tanna ihren weißen Sandstränden, türkisfarbenen oder Malekula. Lagunen, Regenwald und bekannten Tropf2. Tag. Dubai - Sydney steinhöhlen. Ankunft in Dubai und Weiterflug nach Syd- 10. Tag: Port Vila - Noumea F ney. Transfer zum Hotel. Transfer zum Flughafen und ca. 1 ½ -stün- 14. Tag: Noumea - Sydney - Dubai F diger Flug nach Noumea. Nach Ankunft Nach dem Frühstück im Hotel Transfer zum 3. Tag: Sydney F Flughafen und Abflug via Sydney und Dubai Nach dem Frühstück im Hotel Gelegenheit Transfer zum Hotel. nach Europa. zu einer fakultativen Stadtrundfahrt durch 11. Tag: Noumea F das historische Sydney. Besichtigung des Stadtbesichtigung in Noumea, an einem der 15. Tag: Dubai - Wien/München Botanischen Gartens, der Hafenbrücke, des größten geschützten Naturhäfen der Welt Ankunft in Dubai am Morgen. Anschließend Opernhauses, des Künstlerviertels Padding- gelegen. Sehenswert sind die St. Josephs- Weiterflug nach Wien oder München. Anton, des Vergnügungsviertels „Kings Cross“ Kathedrale, die Berheim Bibliothek und die kunft mittags. und der bekannten Strände von Dee Why alten Kolonialgebäude. Das Aquarium ist und Manly. eines der führenden MeeresforschungszenTERMINE & PREISE tren der Welt. 4. Tag: Sydney - Port Vila (Vanuatu) F € 4.950,02.04. - 16.04. Transfer zum Flughafen und Abflug auf die 12. Tag: Noumea FM € 4.950,21.05. - 04.06. Neuen Hebriden. Nach den Einreiseforma- Tagesausflug zur Amedee Insel. Die Lagu€ 4.990,06.08. - 20.08. litäten Begrüßung durch einen Vertreter ne wurde zum UNSCO Naturerbe erklärt. € 4.990,15.10. - 29.10. unserer dortigen Agentur und Transfer zum Dieser Ausflug beinhaltet den Transfer vom auf Anfrage Hotel. Hotel, ca. 40 minütige Bootsfahrt von NouEZ-Zuschlag: mea zur Amedee Leuchtturminsel, Willkom5. Tag: Port Vila F LEISTUNGEN Exotisches Buffet Lunch, Insel Stadtrundfahrt in Port Vila. Sie sehen das mensdrink, • Linienflüge mit EMIRATES, Air Vanuatu, Aircalin, Tanz-Show (Feuertanz und „Tamure“), ca. Parlamentsgebäude, die Kathedrale, das alte 1/2-stündige Fahrt mit dem Glasbodenboot eventuell andere Fluggesellschaften, TouristenGerichtshaus, das Versammlungshaus der und Fischfütterung, Demonstration wie man klasse, Bordservice Häuptlinge, das Pilioko House des Künstlers einen Sarong anzieht und wie man auf eine • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag Alois Pilioko und das Kulturzentrum. • Unterbringung in guten 3*/4*-Hotels, DoppelzimKokospalme klettert, Port Vila merbasis, Nächtigung/Frühstück 6. Tag: Port Vila FM Besuch des kleinsten INSEL EFATE • Transfers und Fahrten in Fahrzeugen landesübInselrundfahrt in Efate mit Besuch verschie- Postamtes der Welt. VANUATU lichen Standards dener Dörfer, wo noch nach alten Traditionen 13. Tag: Noumea F INSEL ERROgelebt wird. • Besichtigungen gemäß Programm mit örtlichen MANGO Tag zur freien Verfüenglischsprachigen Führern 7. Tag: Port Vila FM gung oder Gelegenheit • Informationsmaterial Segelturn an Bord der „Coongala“, ein großer zu einer fakultativen • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie klassischer Segler aus Holz, der früher auf Flugexcursion auf Nicht im Preis inkludiert: den Weltmeeren kreuzte. Sie gleiten durch INSEL TANNA Visabesorgung, Versicherungen, fakultative die ruhige See, vorbei an kleinen DschungelAusflüge, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Eilanden, besuchen eine antike Höhle auf INSEL LIFOU NEUKALEDONIEN Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mosso Island und eine Schildkrötenfarm. INSEL MARÉ Tropisches Barbecue am Strand. Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen Noumea

Geänderte Stornobedingungen

Australien - Pazifik - Weltreisen

Der "Wilde Westen" Australiens 1. Tag: Wien/München - Perth Linienflug von Wien oder München mit Etihad via Abu Dhabi nach Perth. 2. Tag: Perth Nach Ankunft Transfer zum Hotel und Zusammentreffen mit dem Reiseführer und den anderen Reiseteilnehmern. 3. Tag: Perth - Fremantle - Swan River Die Metropole Perth an den Ufern des Swan Rivers ist die sonnigste Großstadt Australiens. Die Rundfahrt führt durch die Geschäfts- und Einkaufsviertel als auch auf den Prachtboulevard St. Georges Terrace, wo es wie nirgendwo sonst in der Stadt ein Nebeneinander von Gestern und Heute gibt. Fremantle, dessen alte Bauwerke den Glanz der Kolonialzeiten ausstrahlen, ist bekannt für ihre harmonische Mischung von Kultur und maritimer Geschichte. Zeit für einen Stadtbummel. Die Captain Cook Cruise führt Sie auf dem Wasserweg bequem zurück nach Perth. Genießen Sie bei einer kostenlosen Tasse Kaffee/Tee oder einer Weindegustation die grandiose Aussicht auf die schönsten Wohngebiete von Perth. Nächtigung. 4. Tag: Perth - Albany F Fahrt Richtung Süden in die Region des Holzfällerortes Pemberton. Wagemutige können einen der höchsten „Feueraussichtsbäume“ der Welt erklimmen. Durch riesige Wald- und Nationalparkgebiete mit imposanten Karri-Bäumen gelangen Sie ins Tal der Giganten, mit 300 bis 400 Jahre alten Baumriesen. Auf einem Rundgang auf dem Tree Top Walk bestaunen Sie aus der Vogelperspektive die stummen Zeugen einer Millionen Jahre alten Vergangenheit. Via Denmark gelangen wir nach Albany. Nächtgung. 5. Tag: Albany - Hyden F Monkey Mia Eine Stadtbesichtigung von Albany und der Panoramablick vom Mount Clarence über den Kalbarri King George Sound, wo 1826 die Geraldton ersten Siedler Westaustraliens landeten, vermitteln die historische Bedeutung dieser Region. Danach Perth erkunden Sie Natural Bridge und The Gap im Torndirrup NP. Weiterreise in die Stirling Range, welche

47


Australien - Pazifik - Weltreisen

Große Neuseeland Rundreise

48

1. - 2. Tag: Wien/München - Auckland licher Besuch der aktiven Vulkaninsel White Linienflug mit EMIRATES von Wien oder Island. Empfehlenswert ist auch ein optioMünchen nach Auckland. naler Ausflug nach Hobbiton, dem bekannten Drehort für die Filme „Der Herr der Ringe“ 3. Tag: Auckland Nach Ankunft in Auckland Begrüßung durch und „Der Hobbit“. einen Vertreter unserer Agentur und Transfer 6. Tag: Rotorua - Taupo See - Wellington F zum Hotel. Am Abend Zusammentreffen mit Nach dem Frühstück Abfahrt in Richtung dem Reiseleiter und den anderen Reiseteil- Taupo-See. Unterwegs Stopp an den manehmern. lerischen Huka Falls. Dann Weiterfahrt zum dem größten See Neuseelands 4. Tag: Auckland - Waitomo-Höhle - Rotorua FA Taupo-See, wegen seines Forellen-Reichtums beZunächst eine orientierende Stadtrundfahrt und unter Anglern bekannt. Über die 'Dedurch Auckland, die “Stadt der Segel” und sonders Road' geht es zum Tongariro Nationalgrößte Metropole des Landes. Von hier geht sert der aus den drei Vulkanen Mt.Ruapehu, es weiter nach Waitomo zur bekannten Glüh- park, und Tongariro besteht. Danach würmchenhöhle. Zur Führung durch die Höh- Ngauruhoe die Küste der Tasman-See erreicht. Von le gehört eine unterirdische Bootsfahrt. Am wird ist es nicht mehr weit bis zur Hauptstadt Nachmittag Ankunft in Rotorua. Besuch des hier Thermalgebietes von Te Puia (Whakareware- des Landes, Wellington. wa). Hier sieht man kochende Schlammtüm- 7. Tag: Wellington - Picton/Blenheim FA pel, Geysire und andere Thermalaktivitäten. Der Tag beginnt mit einer Stadtrundfahrt – Ein besonderes Erlebnis ist zudem eine Be- am Parlamentsgebäude vorbei, durch die gegnung mit den Maori, den polynesischen architektonisch interessante Innenstadt und Bewohnern Neuseelands und traditionellen hinauf auf den Mount Victoria. Von hier aus Herren von Whakarewarewa. Am Abend Vor- hat man die beste Aussicht auf die im Halbführung traditioneller Tänze und Gesänge der kreis um die geschützte Bucht gebaute Stadt. Maori. Anschließend erwartet Sie ein Hangi – Die zahlreichen modernen Hochhäuser verdas typische, ursprünglich im Erdofen gegarte mitteln Weltstadtatmosphäre. Im Kontrast Festmahl der Maori. dazu stehen die sorgfältig restaurierten viktorianischen Holzhäuser. Es besteht auch 5. Tag: Aufenthaltstag Rotorua F Gelegenheit das informative und unterhaltDer Tag steht zur freien Verfügung. same Nationalmuseum “Te Papa” zu Rotorua ist das Thermalzentrum NeuAuckland besuchen. Am Nachmittag Transfer seelands und wichtiges Zentrum der zum Fährhafen von WellingMaori-Kultur. An den Schwefelgeruch, ton. Die rund dreistündige der über der ganzen Stadt liegt, gewöhnt Rotorua Schifffahrt über das offene man sich recht schnell. Zahlreiche AktiviMeer der Cook Strait und täten werden geboten, z.B. der Besuch durch die romantischen von Farmshows, wo auf unterhaltMarlborough Sounds führt same und amüsante Weise NEUSEELAND zur Südinsel Neuseelands, über das Farmleben Neuseenach Picton bzw. Blenheim. lands informiert wird; oder Wellinngton 8. Tag: Picton/Blenheim - Kaikder Besuch der zahlreichen Picton Thermalgebiete rund oura - Christchurch F um Rotorua oder ein Nach dem Frühstück Fahrt entlang unvergessder reizvollen Küstenstraße nach Kaikoura, ein kleiner Fischereihafen der im Fox Glacier Christchurch 19. Jahrhundert von Walfängern gegründet wurde. Das Meer vor Kaikoura ist ein idealer Omarama Lebensraum für Pottwale. Optionaler BootsQueenstown ausflug mit einer großen Wahrscheinlichkeit vom Boot aus Wale beobachten zu können Te Anau

Dunedin

(diese Bootsfahrt kann nur bei günstigen Wetterbedingungen durchgeführt werden). Danach geht es Richtung Süden durch das regenarme Gebiet Nord-Canterburys mit dem Ziel Christchurch.

9. Tag: Christchurch - Arthur’s Pass - Fox Glacier FA Nach dem Frühstück Fahrt über den Porters Pass in den Arthur’s Pass Nationalpark und weiter an die Westküste der Südinsel nach Hokitika (Gelegenheit zu einer fakultativen Fahrt mit dem TranzAlpine Express von Christchurch nach Arthur’s Pass, ohne Reiseleitung). In Hokitika wird eine JadeManufaktur besichtigt. Jade spielte in der Kultur der Maori eine bedeutende Rolle. Fahrt durch die „vergessenen“ Goldgräberstädte Ross und Harihari und durch die immergrüne Westküste nach Franz Josef mit Besuch des Gletschertals. Bei guten Wetterverhältnissen besteht die Gelegenheit zu einem fakultativen Hubschrauberrundflug über die Alpen- und Gletscherlandschaft des Westland-Nationalparks. Der Tag endet in der kleinen Ortschaft Fox Glacier. 10. Tag: Fox Glacier - Arrowtown - Queenstown FA Heute geht die Fahrt durch den imposanten Regenwald der Westküste und Querung des Haast-Passes, der Wasser- und Klimascheide der Südalpen. Hier erreicht man das Gebiet

des Mount Aspiring-Nationalparks. Sehr bald nach der Überquerung des Passes ändert sich die Vegetation. Auf den grünen Regenwald folgen nun die trockenen, gelbbraunen Grasebenen Zentral-Otagos. Entlang der idyllischen Seen Wanaka und Hawea wird am Nachmittag die liebevoll restaurierte Goldgräbersiedlung Arrowtown erreicht. Dann Weiterfahrt nach Queenstown. 11. Tag: Aufenthaltstag Queenstown F Queenstown, umgeben von hohen Bergen, ist ein wunderschöner Ort direkt am WakatipuSee. Der Aufenthaltstag ist programmfrei und kann zu verschiedenen fakultativen Aktivitäten genutzt werden: z.B. zu einer Fahrt mit dem alten Dampfschiff “Earnslaw” über den Wakatipu-See, einer Wanderung oder zu einer Seilbahnfahrt auf den Queenstown überragenden Bob’s Peak mit hervorragender Panoramasicht auf die umgebenden Berge. 12. Tag: Queenstown - Milford Sound Te Anau FA Frühstück im Hotel. Fahrt durch ursprünglichste Berglandschaft in den FiordlandNationalpark, Neuseelands größtes Naturschutzgebiet. Ziel ist der Milford Sound, der bekannteste Fjord dieser zum „UNESCO Naturerbe der Welt“ gehörenden Region. Eine Schiffsrundfahrt durch den Fjord bis fast hinaus auf das offene Meer offenbart einem die Unberührtheit dieser Wildnis. Die Rückreise nach Te Anau mit dem Bus führt ebenfalls durch dieses in der Welt einzigartige Ökosystem.

13. Tag: Te Anau - Dunedin FA Von Te Anau geht die Fahrt durch das Tussockland der Takatimu Mountains an dem kleinen Farmort Lumsden vorbei nach Gore. Heutiges Ziel ist Dunedin, das auch das 'Edinburgh' des Südens genannt wird. Auf einer Stadtrundfahrt erinnern die vielen viktorianischen Gebäude an den Goldrausch der 60er Jahre des 19. Jahrhunderts. Heute prägen die vielen tausend Studenten der hiesigen Universität das gesellschaftliche Leben Dunedins.

Stadt der Südinsel und vom Aussichtspunkt „Sign of the Takahe“ hat man einen herrlichen Rundblick, mit den Ausläufern der Südalpen im Hintergrund. Auch der Botanische Garten mit exotischen Bäumen ist sehenswert. 16. Tag: Christchurch - Europa F Das Programm endet am Morgen nach dem Frühstück im Hotel in Christchurch. Flughafentransfer und Abflug nach Europa. 17. Tag: Wien/München Ankunft in Wien oder München am Abend. Anmerkung: Wird teilweise in umgekehrter Richtung durchgeführt.

TERMINE & PREISE

14. Tag: Dunedin - Oamaru - Omarama/ Ohau FA Morgens fahren Sie entlang der beeindruckenden Küstenlandschaft Otagos zu den Moeraki Boulders – Steinkugeln, um die sich zahlreiche Legenden ranken. Anschließend Weiterfahrt über Oamaru mit seinen eindrucksvollen Gebäuden und durch das Waitaki-Tal ins Landesinnere entlang vieler Stauseen. Ziel ist das Gebiet von Omarama. 15. Tag: Omarama/Ohau - Lake Tekapo Christchurch FM Bei gutem Wetter hat man ausgezeichnete Panoramablicke auf die höchsten Berge Neuseelands, die im Gebiet der Südalpen liegen. Dominiert wird dieses Alpenpanorama durch den 3754m hohen Mt. Cook, Neuseelands höchstem Berg. Weiterfahrt durch die goldene Tussock-Landschaft des MacKenziePlateaus. Am Tekapo-See besteht bei guten Wetterverhältnissen Gelegenheit zu einem fakultativen Alpenrundflug. Anschließend Besuch einer typisch neuseeländischen Farm mit Mittagessen. Erleben Sie im Gespräch mit der Farmfamilie aus erster Hand das Farmleben. Nachmittags dann Fahrt über Geraldine nach Christchurch. Nach der Ankunft kurze Stadtrundfahrt. Christchurch ist die größte

11.02. - 27.02. 11.03. - 27.03. 28.04. - 14.05. 14.07. - 30.07. 08.09. - 24.09. 20.10. - 05.11. 03.11. - 19.11. 10.11. - 26.11. 22.12. - 07.01.18

Weitere Termine auf Anfrage EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 4.480,€ 4.480,€ 4.480,€ 4.480,€ 4.480,€ 4.750,€ 4.750,€ 4.750,€ 4.960,€ 780,-

• Linienflüge mit Emirates, eventuell andere Fluggesellschaften, Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Rundreise gemäß Programm in klimatisierten Fahrzeugen landesüblichen Standards • Unterbringung in guten 3*/3*+-Hotels, (neuseeländische Klassifizierung) Doppelzimmrbasis • Verpflegung gemäß Programm (13 x amerikanisches Frühstück/Frühstücksbuffet, 6 x Abendessen, 1 x Hangi-Abendessen, 1 x Mittagessen • Besichtigungen und Eintrittsgelder laut Programm • Fährüberfahrt zwischen Nord- und Südinsel • Gepäcktransport max. 20 kg p. Person • Neuseel. Mehrwertsteuer (GST) • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Versicherungen, fakultative Ausflüge, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen


polynesischen Kultur. Der Rest des Tages zur freien Verfügung. Nächtigung auf Rarotonga. 10. Tag: Aitutaki Fakultative Flugexkursion zur ca. 220 km Singapur - Neuseeland - Rarotonga - Aitutaki - Tahiti - Moorea - Los Angeles nördlich von Rarotonga gelegenen Trauminiese einmalige Reise führt Sie über Ostasien und Neuseeland in die tropische Südsee und via Los Angeles wieder zurück nach sel Aitutaki. Flugzeit ca. 1 Std. Das Aitutakiist teilweise vulkanischen Ursprungs. Europa. Das exotische Flair Ostasiens und die Heiterkeit Polynesiens, verbunden mit tausend Wunder der Natur, lassen diese Atoll Der höchste Punkt ist der Maungapu mit 124 Reise zu einem unvergeßlichen Erlebnis werden. m Höhe. Die Lagune von Aitutaki hat einen 1. Tag: Wien/München - Singapur grüßung durch einen Vertreter unserer Agen- lands, sowie das Wairakei Erdwärmekraft- Umkreis von 45 km und beeindruckt mit ihren Linienflug von Wien oder München nach Sin- tur und Transfer zum Hotel. werk. Weiterfahrt in den Tongariro National- unzähligen tropischen Fischarten im kristallgapur. park, in dem sich die höchsten Berge der klaren Wasser und den vielen kleinen unbe5. Tag: Auckland die teilweise noch tätige Vulkane wohnten Inseln, jeden Besucher. Genießen 2. Tag: Singapur Nach dem Frühstück Stadtbesichtigung und Nordinsel, Sie eine herrliche 3-stündige Bootsfahrt mit sind, erheben. Nächtigung in Tongariro. Ankunft am Abend. Nach Erledigung der Ein- Fahrt auf den Mount Eden mit herrlichem der Möglichkeit zum Schnorcheln (Schnorreiseformalitäten Empfang durch einen Ver- Ausblick über das auf der Landenge von Ta- 9. Tag: Tongariro - Auckland - Rarotonga chelausrüstung, sowie das Mittagessen sind treter unserer dortigen Agentur und Transfer maki gelegene Auckland. Weiters Besuch des Den Vormittag verbringen Sie in dieser pa- eingeschlossen). Am Abend Rückflug nach zum Hotel. Nächtigung. War Memorial Museums mit herausragenden radiesischen Gegend. Anschließend Bu- Rarotonga und Transfer zum Hotel. Werken der Maori-Kultur. Nächtigung in Auck- stransfer nach Auckland und am Abend Wei3. Tag: Singapur terflug auf die Cook Inseln, die von James 11. Tag: Rarotonga Am Vormittag Stadtrundfahrt. Dynamisch pul- land. Cook Ende des 18. Jahrhunderts entdeckt Tag zur freien Verfügung oder fakultativer Besierend und voller Kontraste präsentiert sich 6. Tag: Auckland - Cambridge Wegen Überfliegens der Datums- such des Kulturzentrums. Hier sehen Sie wie die Inselrepublik. Singapur ist eines der be- Nach dem Frühstück Busfahrt nach Waito- wurden. grenze Ankunft in Rarotonga am frühen das Leben auf den Cook-Inseln vor der Andeutendsten Kultur- und Wirtschaftszentren mo zur weltberühmten Glühwürmchengrotte. Morgen des gleichen Tages, so erleben Sie kunft der Missionare war. Sie lernen WissensAsiens, wo die Traditionen des Ostens mit Sie haben Gelegenheit mit dem Boot durch diesen Tag zweimal. Die Cook Islands wer- wertes über die Heilkunst der Maori, Fischen, dem Komfort des Westens verschmelzen. Der die riesige Grotte zu fahren und ein einma- den von Neuseeland verwaltet und zählen Weben, das Schälen der Kokosnüsse, SchnitNachmittag steht zur freien Verfügung. liges Naturschauspiel zu erleben. Tausende zu den schönsten Inseln Polynesiens. Die zen, Kochen, Herstellung der Kleidung und Mückenlarven erhellen die Höhlen. An- Hauptinsel Rarotonga ist 70 km2 groß und die Kunst des Tanzes. Die Tour führt durch 4. Tag: Singapur - Auckland Weiterfahrt nach Cambridge und vulkanischen Ursprungs. Sie ist von Bergen eine Garteninsel zu verschiedenen Hütten, Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen schließend einer neuseeländischen Farm. So durchzogen und mit üppiger Vegetation be- wo erfahrene, lokale Führer Ihnen viele fasund Abflug nach Auckland. Abends Ankunft Besuch Sie erste Eindrücke neuseelänin Auckland, der größten Stadt Neuseelands. gewinnen Die Hauptstadt heißt Avarua und liegt zinierende Aspekte des Lebens auf den Cook Lebensstils. Abendessen und Nächti- deckt. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten Be- dischen ca. 5 km vom Flughafen Rarotonga entfernt. Inseln erklären. Sie haben die Möglichkeit gung auf dem Landsitz. Begrüßung durch einen Vertreter unserer ört- verschiedene Speisen zu probieren, sowie 7. Tag: Cambridge - Rotorua lichen Agentur und Transfer zum Strandhotel. Lieder und Tänze zu erleben. Rückfahrt ins Nach dem Frühstück auf der Farm Weiter- Nachmittags Inselrundfahrt mit Besuch des Hotel. Nächtigung. fahrt nach Rotorua. Heute besuchen Sie Häuptlingspalastes, der aus Korallen und Mu- 12. Tag: Rarotonga - Tahiti Agrodome, eine Vorführung trainierter Schafe scheln erbaut wurde. Weiters sehen Sie das Tag zur freien Verfügung (Tageszimmer). und Hirtenhunde und eine landwirtschaftliche Museum mit interessanten Objekten der alten Nicht versäumen sollten Sie auch eine WanAusstellung. Weiter geht es nach Rainbow Springs, wo Sie Regenbogen- und Braunforellen in ihrer natürlichen Umgebung und im Nachthaus den seltenen, flugunfähigen Vogel - den Kiwi - sehen können. Anschließend besuchen Sie das Thermalgebiet von Wahakrewarewa mit seinen kochenden Schlammtümpeln und Geysiren. Abends können Sie fakultativ an einem typischen Maori-Hangi (Festessen mit Tanz und Konzert) teilnehmen. Nächtigung in Rotorua. 8. Tag: Rotorua - Tongariro Nach dem Frühstück verlassen Sie Rotorua und fahren mit dem Bus nach Taupo. Sie sehen die spektakulären Huka Wasserfälle und den Lake Taupo, den größten See Neusee-

D

derung ins Landesinnere, von dem über 400 m hohen „Needle“-Felsen hat man einen herrlichen Überblick über die ganze Insel. Der Aufstieg ist aber anstrengend. Am späten Abend Transfer zum Flughafen und nach Mitternacht Weiterflug nach Tahiti. Die Insel ist die größte Französisch-Polynesiens und Inbegriff aller Südseeträume. Vor einer herrlichen Landschaftskulisse und einer üppigen Vegetation vereinen sich hier französischer Charme mit polynesischer Gelassenheit.

13. Tag: Papeete - Moorea Ankunft am frühen Morgen in Papeete, der Hauptstadt Tahitis. Transfer zum Hotel, wo die Zimmer gleich zur Verfügung stehen. Die Stadt bietet Museen, Märkte, Boulevards, und Straßencafes. Auf einer Inselrundfahrt können Sie alle wesentlichen Sehenswürdigkeiten kennenlernen. Besonders lohnenswert ist ein Besuch des Gaugin-Museums auf Taiarapu (fakultativ) Am späten Nachmittag Überfahrt nach Moorea. Transfer zum Hotel, in dem sich die ruhige Südseeatmosphäre so richtig genießen läßt. Nächtigung in Moorea. 14. - 18. Tag: Moorea - Papeete Badeaufenthalt auf Moorea. Diese lockende Insel in Form eines Dreiecks, liegt nur 16 km von Tahiti entfernt. Die Cook`s-Bay mit dem dahinterliegenden Bergpanorama wird Ihnen als eine der schönsten Buchten der Welt in Erinnerung bleiben. Inselausflüge und Bootstouren können arrangiert werden. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Papeete. 19. Tag: Papeete - Rarotonga - Los Angeles Im Laufe des Vormittags Transfer zum Flughafen und Abflug nach Rarotonga und am Abend Weiterflug nach Los Angeles.

20. Tag: Los Angeles Ankunft in der kalifornischen Metropole zu Mittag. Nach Ankunft Begrüßung durch einen Vertreter unserer dortigen Agentur und Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages zur freien Verfügung. Nächtigung. 21. Tag: Los Angeles Nach dem Frühstück im Hotel ca. 3-stündige Stadtrundfahrt: Sie besuchen Downtown, Music Centre, City Hall, Mann’s Chinese Theatre, Sunset Boulevard, Hollywood, Rodeo Drive und Farmers Market. Am Nachmittag können Sie die Universal Filmstudios besuchen und einen Blick hinter die Kulissen von Hollywood werfen (fakultativ). Nächtigung in Los Angeles. 22. Tag: Los Angeles - Europa Der Vormittag ist frei für eigene Aktivitäten. Am späten Nachmittag Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Europa. 23. Tag: Frankfurt - Wien/München Am Vormittag Ankunft in Frankfurt und nachmittags Weiterflug nach Wien oder München.

TERMINE & PREISE 30.04. - 22.05. 16.07. - 07.08. 15.10. - 06.11. EZ-Zuschlag:

LEISTUNGEN

€ 7.360,€ 7.360,€ 7.360,-

auf Anfrage

• Linienflüge mit Lufthansa, Air Newzealand, eventuell mit anderen Fluggesellschaften. Touristenklasse • Flughafentaxen, Sicherheitsgeb., Treibstoffzuschlag • Unterbringung in landestypischen Mittelklassehotels, Doppelzimmerbasis, Nächtigung/Frühstück • Rundreise gemäß Programm.Änderungen vorbehalten. In den einzelnen Orten ist jeweils, wenn nicht anders angeführt, das Grundbesichtigungsprogramm inkludiert • Alle Transfers und Eintrittsgebühren lt. Programm • Örtliche deutsch- eventuell auch englischsprachige Reiseführer oder Driver-Guides bei den Besichtigungen laut Programm • Informationsmaterial • Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie Nicht im Preis inkludiert: Visabesorgung, Versicherungen, Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten, fakultative Besichtigungen und Ausflüge, Trinkgelder, persönliche Ausgaben Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

Australien - Pazifik - Weltreisen

Rund um die Welt

49


SMS - Ihr Flughafentransfer | Wasserfeldstraße 24a | A-5020 Salzburg | Tel.: +43 (0) 662 81 61-0 | sms@flughafentransfer.at

DIE WINDROSE Reisekontor H. Loizenbauer Sechterberg 95, A-4101 Bad Mühlacken Tel. 07233/7276, Fax 6525, e-mail: info@diewindrose.com

E

„SMS Flughafentransfer ist Ihr zuverlässiger Partner für professionelle Personenbeförderung. Seit 1987 bringen wir Sie rechtzeitig zu Ihrem Flug und wieder nach Hause.“

Mehr Informationen, sowie Preisauskunft und Buchung des Transfers in Ihrem Reisebüro!


Allgemeine Reisebedingungen (ARB 1992) Anpassung an die Novelle zum Konsumentenschutzgesetz BGBl. 247/93 und an das Gewährleistungsrechts-Änderungsgesetz, BGBI. I Nr. 48/2001. Gemeinsam beraten im Konsumentenpolitischen Beirat des Bundesministers für Gesundheit, Sport und Konsumentenschutz in Entsprechung des § 73 Abs. 1 GewO 1994 und des § 8 der Verordnung des Bundesministers für wirtschaftliche Angelegenheiten in der Fassung 1994 über die Ausübungsvorschriften für das Reisebürogewerbe (nunmehr § 6, gem. BGBl. II Nr. 401/98). Das Reisebüro kann als Vermittler (Abschnitt A) und/oder als Veranstalter (Abschnitt B) auftreten. Der Vermittler übernimmt die Verpflichtung, sich um die Besorgung eines Anspruchs auf Leistungen anderer (Veranstalter, Transportunternehmen, Hotelier usw.) zu bemühen. Veranstalter ist das Unternehmen, das entweder mehrere touristische Leistungen zu einem Pauschalpreis anbietet (Pauschalreise/Reiseveranstaltung) oder einzelne touristische Leistungen als Eigenleistungen zu erbringen verspricht und dazu im allgemeinen eigene Prospekte, Ausschreibungen usw. zur Verfügung stellt. Ein Unternehmen, das als Reiseveranstalter auftritt, kann auch als Vermittler tätig werden, wenn Fremdleistungen vermittelt werden (z. B. fakultativer Ausflug am Urlaubsort), sofern es auf diese Vermittlerfunktion hinweist. Die nachstehenden Bedingungen stellen jenen Vertragstext dar, zu dem üblicherweise Reisebüros als Vermittler (Abschnitt A) oder als Veranstalter (Abschnitt B) mit ihren Kunden/ Reisenden (Anm.: im Sinne des KSchG) Verträge abschließen. Die besonderen Bedingungen - der vermittelten Reiseveranstalter, - der vermittelten Transportunternehmungen (z.B. Bahn, Bus, Flugzeug u. Schiff) und - der anderen vermittelten Leistungsträger gehen vor. A. DAS REISEBÜRO ALS VERMITTLER Die nachstehenden Bedingungen sind Grundlagen des Vertrages (Geschäftsbesorgungsvertrag), den Kunden mit einem Vermittler schließen. 1. Buchung/Vertragsabschluß Die Buchung kann schriftlich oder (fern)mündlich erfolgen. (Fern-)mündliche Buchungen sollten vom Reisebüro umgehend schriftlich bestätigt werden. Reisebüros sollen Buchungsscheine verwenden, die alle wesentlichen Angaben über die Bestellung des Kunden unter Hinweis auf die der Buchung zugrundeliegende Reiseausschreibung (Katalog, Prospekt usw.) aufweisen. Der Vermittler hat im Hinblick auf seine eigene Leistung und auf die von ihm vermittelte Leistung des Veranstalters entsprechend § 6 der Ausübungsvorschriften für das Reisebürogewerbe auf die gegenständlichen ALLGEMEINEN REISEBEDINGUNGEN hinzuweisen, auf davon abweichende Reisebedingungen nachweislich aufmerksam zu machen und sie in diesem Fall vor Vertragsabschluß auszuhändigen. Soweit Leistungen ausländischer Unternehmer (Leistungsträger, Reiseveranstalter) vermittelt werden, kann auch ausländisches Recht zur Anwendung gelangen. Derjenige, der für sich oder für Dritte eine Buchung vornimmt, gilt damit als Auftraggeber und übernimmt mangels anderweitiger Erklärung die Verpflichtungen aus der Auftragserteilung gegenüber dem Reisebüro (Zahlungen, Rücktritt vom Vertrag usw.). Bei der Buchung kann das Reisebüro eine Bearbeitungsgebühr und eine (Mindest) Anzahlung verlangen. Die Restzahlung sowie der Ersatz von Barauslagen (Telefonspesen, Fernschreibkosten usw.) sind beim Aushändigen der Reisedokumente (dazu gehören nicht Personaldokumente) des jeweiligen Veranstalters oder Leistungsträgers beim Reisebüro fällig. Reiseunternehmungen, die Buchungen entgegennehmen, sind verpflichtet, dem Reisenden bei oder unverzüglich nach Vertragsabschluß eine Bestätigung über den Reisevertrag (Reisebestätigung) zu übermitteln.

zum Ersatz eines daraus entstandenen Schadens bis zur Höhe der Provision des vermittelten Geschäftes verpflichtet. B. DAS REISEBÜRO ALS VERANSTALTER Die nachstehenden Bedingungen sind Grundlagen des Vertrages - in der Folge Reisevertrag genannt -, den Buchende mit einem Veranstalter entweder direkt oder unter Inanspruchnahme eines Vermittlers schließen. Für den Fall des Direktabschlusses treffen den Veranstalter die Vermittlerpflichten sinngemäß. Der Veranstalter anerkennt grundsätzlich die gegenständlichen ALLGEMEINEN REISEBEDINGUNGEN, Abweichungen sind in allen seinen detaillierten Werbeunterlagen gemäß § 6 der Ausübungsvorschriften ersichtlich gemacht. 1. Buchung/Vertragsabschluß Der Reisevertrag kommt zwischen dem Buchenden und dem Veranstalter dann zustande, wenn Übereinstimmung über die wesentlichen Vertragsbestandteile (Preis, Leistung und Termin) besteht. Dadurch ergeben sich Rechte und Pflichten für den Kunden. 2. Wechsel in der Person des Reiseteilnehmers Ein Wechsel in der Person des Reisenden ist dann möglich, wenn die Ersatzperson alle Bedingungen für die Teilnahme erfüllt und kann auf zwei Arten erfolgen. 2.1. Abtretung des Anspruchs auf Reiseleistung Die Verpflichtungen des Buchenden aus dem Reisevertrag bleiben aufrecht, wenn er alle oder einzelne Ansprüche aus diesem Vertrag an einen Dritten abtritt. In diesem Fall trägt der Buchende die sich daraus ergebenden Mehrkosten. 2.2. Übertragung der Reiseveranstaltung Ist der Kunde gehindert, die Reiseveranstaltung anzutreten, so kann er das Vertragsverhältnis auf eine andere Person übertragen. Die Übertragung ist dem Veranstalter entweder direkt oder im Wege des Vermittlers binnen einer angemessenen Frist vor dem Abreisetermin mitzuteilen. Der Reiseveranstalter kann eine konkrete Frist vorweg bekanntgeben. Der Überträger und der Erwerber haften für das noch unbeglichene Entgelt sowie gegebenenfalls für die durch die Übertragung entstandenen Mehrkosten zu ungeteilter Hand. 3. Vertragsinhalt, Informationen und sonstige Nebenleistungen Über die auch den Vermittler treffenden Informationspflichten (nämlich Informationen über Paß-, Visa-, Devisen, Zoll- und gesundheitspolizeiliche Einreisevorschriften) hinaus hat der Veranstalter in ausreichender Weise über die von ihm angebotene Leistung zu informieren. Die Leistungsbeschreibungen im zum Zeitpunkt der Buchung gültigen Katalog bzw. Prospekt sowie die weiteren darin enthaltenen Informationen sind Gegenstand des Reisevertrages, es sei denn, daß bei der Buchung anderslautende Vereinbarungen getroffen wurden. Es wird aber empfohlen, derartige Vereinbarungen unbedingt schriftlich festzuhalten. 4. Reisen mit besonderen Risken Bei Reisen mit besonderen Risken (z.B. Expeditionscharakter) haftet der Veranstalter nicht für die Folgen, die sich im Zuge des Eintrittes der Risken ergeben, wenn dies außerhalb seines Pflichtenbereiches geschieht. Unberührt bleibt die Verpflichtung des Reiseveranstalters, die Reise sorgfältig vorzubereiten und die mit der Erbringung der einzelnen Reiseleistungen beauftragten Personen und Unternehmen sorgfältig auszuwählen.

3. Rechtsstellung und Haftung Die Haftung des Reisebüros erstreckt sich auf - die sorgfältige Auswahl des jeweiligen Veranstalters bzw. Leistungsträgers sowie die sorgfältige Auswertung von gewonnenen Erfahrungen; - die einwandfreie Besorgung von Leistungen einschließlich einer entsprechenden Information des Kunden und Ausfolgung der Reisedokumente; - die nachweisliche Weiterleitung von Anzeigen, Willenserklärungen und Zahlungen zwischen Kunden und vermitteltem Unternehmen und umgekehrt (wie z. B. von Änderungen der vereinbarten Leistung und des vereinbarten Preises, Rücktrittserklärungen, Reklamationen). Das Reisebüro haftet nicht für die Erbringung der von ihm vermittelten bzw. besorgten Leistung. Das Reiseunternehmen hat dem Kunden mit der Reisebestätigung den Firmenwortlaut (Produktname), die Anschrift des Reiseveranstalters und gegebenenfalls eines Versicherers unter einem bekanntzugeben, sofern sich diese Angaben nicht schon im Prospekt, Katalog oder sonstigen detaillierten Werbeunterlagen finden. Unterläßt es dies, so haftet es dem Kunden als Veranstalter bzw. Leistungsträger.

5. Rechtsgrundlagen bei Leistungsstörungen 5.1. Gewährleistung Der Kunde hat bei nicht oder mangelhaft erbrachter Leistung einen Gewährleistungsanspruch. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, daß ihm der Veranstalter an Stelle seines Anspruches auf Wandlung oder Preisminderung in angemessener Frist eine mangelfreie Leistung erbringt oder die mangelhafte Leistung verbessert. Abhilfe kann in der Weise erfolgen, daß der Mangel behoben wird oder eine gleich- oder höherwertige Ersatzleistung, die auch die ausdrückliche Zustimmung des Kunden findet, erbracht wird. 5.2. Schadenersatz Verletzen der Veranstalter oder seine Gehilfen schuldhaft die dem Veranstalter aus dem Vertragsverhältnis obliegenden Pflichten, so ist dieser dem Kunden zum Ersatz des daraus entstandenen Schadens verpflichtet. Soweit der Reiseveranstalter für andere Personen als seine Angestellten einzustehen hat, haftet er - ausgenommen in Fällen eines Personenschadens - nur, wenn er nicht beweist, daß diese weder Vorsatz noch grobe Fahrlässigkeit treffen.* Außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit trifft den Reiseveranstalter keine Haftung für Gegenstände, die üblicherweise nicht mitgenommen werden, außer er hat diese in Kenntnis der Umstände in Verwahrung genommen. Es wird daher dem Kunden empfohlen, keine Gegenstände besonderen Werts mitzunehmen. Weiters wird empfohlen, die mitgenommenen Gegenstände ordnungsgemäß zu verwahren. 5.3. Mitteilung von Mängeln Der Kunde hat jeden Mangel der Erfüllung des Vertrages, den er während der Reise feststellt, unverzüglich einem Repräsentanten des Veranstalters mitzuteilen. Dies setzt voraus, daß ihm ein solcher bekanntgegeben wurde und dieser an Ort und Stelle ohne nennenswerte Mühe erreichbar ist. Die Unterlassung dieser Mitteilung ändert nichts an den unter 5.1. beschriebenen Gewährleistungsansprüchen des Kunden. Sie kann ihm aber als Mitverschulden angerechnet werden und insofern seine eventuellen Schadenersatzansprüche schmälern. Der Veranstalter muß den Kunden aber schriftlich entweder direkt oder im Wege des Vermittlers auf diese Mitteilungspflicht hingewiesen haben. Ebenso muß der Kunde gleichzeitig darüber aufgeklärt worden sein, daß eine Unterlassung der Mitteilung seine Gewährleistungsansprüche nicht berührt, sie allerdings als Mitverschulden angerechnet werden kann. Gegebenenfalls empfiehlt es sich, in Ermangelung eines örtlichen Repräsentanten entweder den jeweiligen Leistungsträger (z. B. Hotel, Fluggesellschaft) oder direkt den Veranstalter über Mängel zu informieren und Abhilfe zu verlangen. 5.4. Haftungsrechtliche Sondergesetze Der Veranstalter haftet bei Flugreisen unter anderem nach dem Warschauer Abkommen und seinem Zusatzabkommen, bei Bahn- und Busreisen nach dem Eisenbahn- und Kraftfahrzeughaftpflichtgesetz.

4. Leistungsstörungen Verletzt das Reisebüro die ihm aus dem Vertragsverhältnis obliegenden Pflichten, so ist es dem Kunden zum Ersatz des daraus entstandenen Schadens verpflichtet, wenn es nicht beweist, daß ihm weder Vorsatz noch grobe Fahrlässigkeit zur Last fallen. Für Vertragsverletzungen auf Grund minderen Verschuldens ist das Reisebüro dem Kunden

6. Geltendmachung von allfälligen Ansprüchen Um die Geltendmachung von Ansprüchen zu erleichtern, wird dem Kunden empfohlen, sich über die Nichterbringung oder mangelhafte Erbringung von Leistungen schriftliche Bestätigungen geben zu lassen bzw. Belege, Beweise, Zeugen zu sichern. Gewährleistungsansprüche von Verbrauchern können innerhalb von 2 Jahren geltend

2. Informationen und sonstige Nebenleistungen 2.1. Informationen über Paß-, Visa-, Devisen-, Zoll- und gesundheitspolizeiliche Vorschriften Als bekannt wird vorausgesetzt, daß für Reisen ins Ausland in der Regel ein gültiger Reisepaß erforderlich ist. Das Reisebüro hat den Kunden über die jeweiligen darüber hinausgehenden ausländischen Paß-, Visa- und gesundheitspolizeilichen Einreisevorschriften sowie auf Anfrage über Devisen- und Zollvorschriften zu informieren, soweit diese in Österreich in Erfahrung gebracht werden können. Im übrigen ist der Kunde für die Einhaltung dieser Vorschriften selbst verantwortlich. Nach Möglichkeit übernimmt das Reisebüro gegen Entgelt die Besorgung eines allenfalls erforderlichen Visums. Auf Anfrage erteilt das Reisebüro nach Möglichkeit Auskunft über besondere Vorschriften für Ausländer, Staatenlose sowie Inhaber von Doppelstaatsbürgerschaften. 2.2. Informationen über die Reiseleistung Das Reisebüro ist verpflichtet, die zu vermittelnde Leistung des Reiseveranstalters oder Leistungsträgers unter Bedachtnahme auf die Besonderheiten des jeweils vermittelten Vertrages und auf die Gegebenheiten des jeweiligen Ziellandes bzw. Zielortes nach bestem Wissen darzustellen.

gemacht werden. Schadenersatzansprüche verjähren nach 3 Jahren. Es empfiehlt sich im Interesse des Reisenden, Ansprüche unverzüglich nach Rückkehr von der Reise direkt beim Veranstalter oder im Wege des vermittelnden Reisebüros geltend zu machen, da mit zunehmender Verzögerung mit Beweisschwierigkeiten zu rechnen ist. 7. Rücktritt vom Vertrag 7.1. Rücktritt des Kunden vor Antritt der Reise a) Rücktritt ohne Stornogebühr Abgesehen von den gesetzlich eingeräumten Rücktrittsrechten kann der Kunde, ohne daß der Veranstalter gegen ihn Ansprüche hat, in folgenden, vor Beginn der Leistung eintretenden Fällen zurücktreten: Wenn wesentliche Bestandteile des Vertrages, zu denen auch der Reisepreis zählt erheblich geändert werden. In jedem Fall ist die Vereitelung des bedungenen Zwecks bzw. Charakters der Reiseveranstaltung, sowie eine gemäß Abschnitt 8.1. vorgenommene Erhöhung des vereinbarten Reisepreises um mehr als 10 Prozent eine derartige Vertragsänderung. Der Veranstalter ist verpflichtet, entweder direkt oder im Wege des vermittelnden Reisebüros dem Kunden die Vertragsänderung unverzüglich zu erklären und ihn dabei über die bestehende Wahlmöglichkeit entweder die Vertragsänderung zu akzeptieren oder vom Vertrag zurückzutreten, zu belehren; der Kunde hat sein Wahlrecht unverzüglich auszuüben. Sofern den Veranstalter ein Verschulden am Eintritt des den Kunden zum Rücktritt berechtigenden Ereignisses trifft, ist der Veranstalter diesem gegenüber zum Schadenersatz verpflichtet. b) Anspruch auf Ersatzleistung Der Kunde kann, wenn er von den Rücktrittsmöglichkeiten laut lit. a nicht Gebrauch macht und bei Stornierung des Reiseveranstalters ohne Verschulden des Kunden, an Stelle der Rückabwicklung des Vertrages dessen Erfüllung durch die Teilnahme an einer gleichwertigen anderen Reiseveranstaltung verlangen, sofern der Veranstalter zur Erbringung dieser Leistung in der Lage ist. Neben dem Anspruch auf ein Wahlrecht steht dem Kunden auch ein Anspruch auf Schadenersatz wegen Nichterfüllung des Vertrages zu, sofern nicht die Fälle des 7.2. zum Tragen kommen. c) Rücktritt mit Stornogebühr Die Stornogebühr steht in einem prozentuellen Verhältnis zum Reisepreis und richtet sich bezüglich der Höhe nach dem Zeitpunkt der Rücktrittserklärung und der jeweiligen Reiseart. Als Reisepreis bzw. Pauschalpreis ist der Gesamtpreis der vertraglich vereinbarten Leistung zu verstehen. Der Kunde ist in allen nicht unter lit. a genannten Fällen gegen Entrichtung einer Stornogebühr berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Im Falle der Unangemessenheit der Stornogebühr kann diese vom Gericht gemäßigt werden. Je nach Reiseart ergeben sich pro Person folgende Stornosätze: 1. Sonderflüge (Charter), Gruppen-IT (Gruppenpauschalreisen im Linienverkehr), Autobusgesellschaftsreisen (Mehrtagesfahrten) bis 30. Tag vor Reiseantritt..................................................................10% ab 29. bis 20. Tag vor Reiseantrit.........................................................25% ab 19. bis 10. Tag vor Reiseantritt.......................................................50% ab 9. bis 4. Tag vor Reiseantritt............................................................65% ab dem 3. Tag (72 Stunden) vor Reiseantritt........................................85% NO SHOW ..........................................................................................100% des Reisepreises. 2. Einzel-IT (individuelle Pauschalreisen im Linienverkehr), Bahngesellschaftsreisen (ausgenommen Sonderzüge) bis 30. Tag vor Reiseantritt..................................................................10% ab 29. bis 20. Tag vor Reiseantritt.......................................................15% ab 19. bis 10. Tag vor Reiseantritt.......................................................20% ab 9. bis 4. Tag vor Reiseantritt............................................................30% ab dem 3. Tag (72 Stunden) vor Reiseantritt........................................45% des Reisepreises. Für Hotelunterkünfte, Ferienwohnungen, Schiffsreisen, Bus-Eintagesfahrten, Sonderzüge und Linienflugreisen zu Sondertarifen gelten besondere Bedingungen. Diese sind im Detailprogramm anzuführen. Rücktrittserklärung Beim Rücktritt vom Vertrag ist zu beachten: Der Kunde (Auftraggeber) kann jederzeit dem Reisebüro, bei dem die Reise gebucht wurde, mitteilen, daß er vom Vertrag zurücktritt. Bei einer Stornierung empfiehlt es sich, dies - mittels eingeschriebenen Briefes oder - persönlich mit gleichzeitiger schriftlicher Erklärung zu tun. d) No-show No-show liegt vor, wenn der Kunde der Abreise fernbleibt, weil es ihm am Reisewillen mangelt oder wenn er die Abreise wegen einer ihm unterlaufenen Fahrlässigkeit oder wegen eines ihm widerfahrenen Zufalls versäumt. Ist weiters klargestellt, daß der Kunde die verbleibende Reiseleistung nicht mehr in Anspruch nehmen kann oder will, hat er bei Reisearten laut lit. c 1. (Sonderflüge, usw.) 85 Prozent, bei den Reisearten laut lit. c 2. (Einzel-IT, usw.) 45 Prozent des Reisepreises zu bezahlen. Im Falle der Unangemessenheit der obgenannten Sätze können diese vom Gericht im Einzelfall gemäßigt werden. 7.2. Rücktritt des Veranstalters vor Antritt der Reise a) Der Veranstalter wird von der Vertragserfüllung befreit, wenn eine in der Ausschreibung von vornherein bestimmte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird und dem Kunden die Stornierung innerhalb der in der Beschreibung der Reiseveranstaltung angegebenen oder folgenden Fristen schriftlich mitgeteilt wurde: - bis zum 20. Tag vor Reiseantritt bei Reisen von mehr als 6 Tagen, - bis zum 7. Tag vor Reiseantritt bei Reisen von 2 bis 6 Tagen, - bis 48 Stunden vor Reiseantritt bei Tages-fahrten. Trifft den Veranstalter an der Nichterreichung der Mindestteilnehmerzahl ein über die leichte Fahrlässigkeit hinausgehendes Verschulden, kann der Kunde Schadenersatz verlangen; dieser ist mit der Höhe der Stornogebühr pauschaliert. Die Geltendmachung eines diesen Betrag übersteigenden Schadens wird nicht ausgeschlossen. b) Die Stornierung erfolgt auf Grund höherer Gewalt, d.h. auf Grund ungewöhnlicher und unvorhersehbarer Ereignisse, auf die derjenige, der sich auf höhere Gewalt beruft, keinen Einfluß hat und deren Folgen trotz Anwendung der gebotenen Sorgfalt nicht hätten vermieden werden können. Hiezu zählt jedoch nicht die Überbuchung, wohl aber staatliche Anordnungen, Streiks, Krieg oder kriegsähnliche Zustände, Epidemien, Naturkatastrophen usw. c) In den Fällen a) und b) erhält der Kunde den eingezahlten Betrag zurück. Das Wahlrecht

gemäß 7.1.b, 1. Absatz steht im zu. 7.3. Rücktritt des Veranstalters nach Antritt der Reise Der Veranstalter wird von der Vertragserfüllung dann befreit, wenn der Kunde im Rahmen einer Gruppenreise die Durchführung der Reise durch grob ungebührliches Verhalten, ungeachtet einer Abmahnung, nachhaltig stört. In diesem Fall ist der Kunde, sofern ihn ein Verschulden trifft, dem Veranstalter gegenüber zum Ersatz des Schadens verpflichtet. 8. Änderungen des Vertrages 8.1. Preisänderungen Der Veranstalter behält sich vor, den mit der Buchung bestätigten Reisepreis aus Gründen, die nicht von seinem Willen abhängig sind, zu erhöhen, sofern der Reisetermin mehr als zwei Monate nach dem Vertragsabschluß liegt. Derartige Gründe sind ausschließlich die Änderung der Beförderungskosten - etwa der Treibstoffkosten - der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Landegebühren, Ein- oder Ausschiffungsgebühren in Häfen und entsprechende Gebühren auf Flughäfen oder die für die betreffende Reiseveranstaltung anzuwendenden Wechselkurse. Bei einer Preissenkung aus diesen Gründen ist diese an den Reisenden weiterzugeben. Innerhalb der Zweimonatsfrist können Preiserhöhungen nur dann vorgenommen werden, wenn die Gründe hiefür bei der Buchung im einzelnen ausgehandelt und am Buchungsschein vermerkt wurden. Ab dem 20. Tag vor dem Abreisetermin gibt es keine Preisänderung. Eine Preisänderung ist nur dann zulässig, wenn bei Vorliegen der vereinbarten Voraussetzungen auch eine genaue Angabe zur Berechnung des neuen Preises vorgesehen ist. Dem Kunden sind Preisänderungen und deren Umstände unverzüglich zu erklären. Bei Änderungen des Reisepreises um mehr als 10 Prozent ist ein Rücktritt des Kunden vom Vertrag ohne Stornogebühr jedenfalls möglich (siehe Abschnitt 7.1.a.). 8.2. Leistungsänderungen nach Antritt der Reise - Bei Änderungen, die der Veranstalter zu vertreten hat, gelten jene Regelungen, wie sie in Abschnitt 5 (Rechtsgrundlagen bei Leistungsstörungen) dargestellt sind. - Ergibt sich nach der Abreise, daß ein erheblicher Teil der vertraglich vereinbarten Leistungen nicht erbracht wird oder nicht erbracht werden kann, so hat der Veranstalter ohne zusätzliches Entgelt angemessene Vorkehrungen zu treffen, damit die Reiseveranstaltung weiter durchgeführt werden kann. Können solche Vorkehrungen nicht getroffen werden oder werden sie vom Kunden aus triftigen Gründen nicht akzeptiert, so hat der Veranstalter ohne zusätzliches Entgelt gegebenenfalls für eine gleichwertige Möglichkeit zu sorgen, mit der der Kunde zum Ort der Abreise oder an einen anderen mit ihm vereinbarten Ort befördert wird. Im übrigen ist der Veranstalter verpflichtet, bei Nichterfüllung oder mangelhafter Erfüllung des Vertrages dem Kunden zur Überwindung von Schwierigkeiten nach Kräften Hilfe zu leisten. 9. Auskunftserteilung an Dritte Auskünfte über die Namen der Reiseteilnehmer und die Aufenthaltsorte von Reisenden werden an dritte Personen auch in dringenden Fällen nicht erteilt, es sei denn, der Reisende hat eine Auskunftserteilung ausdrücklich gewünscht. Die durch die Übermittlung dringender Nachrichten entstehenden Kosten gehen zu Lasten des Kunden. Es wird daher den Reiseteilnehmern empfohlen, ihren Angehörigen die genaue Urlaubsanschrift bekanntzugeben. 10. Allgemeines Die unter B angeführten Abschnitte 7.1. lit. c, vormals lit.b (Rücktritt), 7.1. lit d, vormals lit. c (No-show) sowie 8.1. (Preisänderungen) sind als unverbindliche Verbandsempfehlung unter 1 Kt 718/91-3 und sind nunmehr als solche unter 25 Kt 793/96-3 im Kartellregister eingetragen. (*): Änderungen gegenüber den ARB 1992: Anstelle der oben durchgestrichenen Klausel der allgemeinen Reisebedingungen 1992 gilt folgende Klausel: Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit wird ausgeschlossen, soweit nicht Personenschäden zu ersetzen sind.

Ergänzende Reise- und Geschäftsbedingungen des Reiseveranstalters DIE WINDROSE Reisekontor H. Loizenbauer

Anzahlung Bei Buchung ist eine Anzahlung von 10% zu leisten. Die Restzahlung ist maximal 20 Tage vor Abreise zu begleichen. Flüge Wir haben für Sie Flüge mit renommierten Fluglinien in der Economy Klasse gebucht. Freigepäck, Mahlzeiten an Bord etc. entsprechen dem Angebot der jeweiligen Fluglinie. Umsteigeverbindungen sind möglich. Änderung der Fluglinie und des Flugplanes müssen wir uns aufgrund des langen Planungszeitraums vorbehalten. Entsprechende Änderungen begründen keine Ansprüche auf kostenlose Stornierung oder Refundierung. Die aktuell gültigen Flughafentaxen, Sicherheitsgebühren und Treibstoffzuschläge sind im Pauschalpreis bereits inkludiert. Bei Erhöhung der Gebühren behalten wir uns eine entsprechende Anpassungen vor. Kleingruppen Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bemühen wir uns, die Reise durchzuführen. Wir behalten uns aber das Recht vor, entsprechend kleinere Fahrzeuge einzusetzen und eine eventuell notwendige Aufzahlung in Rechnung zu stellen. Zubucherreisen Wir arbeiten mit erfahrenen Agenturen vor Ort zusammen, die Kunden mehrerer internationaler Anbieter auf ihre Reisen buchen und so Abfahrten garantieren können. Die Reise wird von einem örtlichen (meist deutschsprachigen) Reiseleiter geführt und nach den örtlichen Gepflogenheiten abgewickelt. Bei Reklamationen wenden Sie sich bitte unverzüglich an den Vertreter vor Ort. Kreuzfahrten Alle Liegestellen gelten unter Vorbehalt der Zuweisung durch die jeweiligen Hafenbehörden. Niedrig- oder Hochwasser, Wetterbedingungen, Sperrung von Schleusen oder technische Gebrechen etc. können eine Änderung des Fahrplans und ev. ein Umsteigen auf ein anderes Schiff oder die Überbrückung einer bestimmten Strecke mit Bus oder Bahn notwendig machen. Derartige Entscheidungen obliegen dem Schiffkommandanten, berechtigen nicht zum kostenlosen Rücktritt und ziehen keine Refundierungsansprüche nach sich. Rücktritt mit Stornogebühr Ergänzend zu den Stornogebühren gem. ARB 1992, Punkt 7c gelten folgende Stornogebühren: No Show..................................................................100% Flugtickets ab Ausstellung.......................................100% Nicht refundierbare Anzahlungen.............................100% Bereits vom Veranstalter getätigte und nachweislich nicht refundierbare Ausgaben (z.B. Visa-Besorgung, nicht refundierbare Anzahlungen für Hotels und andere Leistungen, Tickets ohne Rückerstattungsmöglichkeit etc.) sind im Falle eines Stornos in jedem Fall zur Gänze vom Kunden zu begleichen. Spezielle Stornobedingungen Spezielle Stornobedingungen gelten bei unseren Reisen nach Grönland, Vanuatu - Neukaledionien, Papua Neuguinea: Bis 90 Tage vorher ....................................................25% von 89-35 Tage vorher ..............................................60% vom 34. Tag bis Abreise ............................................95% Bei den Schiffsreisen nach St. Helena, Tristan da Cunha, Antarktis, Hurtigruten und Mississippi-Kreuzfahrten: Bis zum 60. Tag vor Reiseantritt.................................25% ab 59 bis 40 Tage vor Reiseantritt..............................50% ab 39 bis 20 Tage vor Reiseantritt..............................75% ab 19. vor Reiseantritt..............................................100%

Die Allgemeinen Reisebedingungen (ARB 1992) werden zum Großteil von „Die Windrose Reisekontor“ anerkannt. Nachfolgend finden Sie die abweichenden Bestimmungen: Der Reiseverlauf entspricht grundsätzlich der Beschreibung im Katalog. Bei der Planung wurden die aktuellen Flugpläne, Öffnungszeiten und lokale Gegebenheiten berücksichtigt. Ändern sich diese Verhältnisse, kann es zu einer unwesentlichen Modifizierung des Programmes kommen, die Sie aber nicht zum Rücktritt berechtigt, solange der Charakter der Reise gewahrt bleibt. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, daß sich die Flughafentaxen bis zum Abflug ändern können. Eventuelle Erhöhungen, sowie Treibstoffzuschläge der Fluglinien müssen nachverrechnet werden und sind kein Rücktrittsgrund, solange sich der Reisepreis nicht wesentlich ändert. Sollten sich diese Kosten verringern, werden diese rückvergütet. Für Angebote von Individualreisen, die nicht zustande kommen, müssen wir eine Gebühr von € 35,- in Rechnung stellen. Anmeldung Die Anmeldung soll so frühzeitig wie möglich sein, damit die den Reisen zugrunde gelegten Flugpreise garantiert werden können. Anmeldeschluß spätestens 2 Monate vor Reisebeginn. Visa Wir übernehmen gerne die Visabesorgung, haften aber nicht für etwaige Nichterteilung bzw. Verluste bei den jeweiligen Botschaften und auf dem Postweg.

Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen: Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge. Das gleiche gilt auch für die Reisebedingungen. Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen Leistung über den Prospektinhalt hinaus erweitern, bedürfen der ausdrücklich schriftlichen Bestätigung von uns. Tarifstand: Oktober 2016 Datum der Drucklegung: November 2016 Gerichtsstand: Linz Veranstalter: Nr. 2014/0049 DIE WINDROSE Reisekontor H. Loizenbauer A-4101 Feldkirchen an der Donau • Sechterberg 95 Tel.: 07233 / 7276, Fax: 6525 info@diewindrose.com www.diewindrose.com


DIEReisekontor WINDROSE H. Loizenbauer A-4101 Feldkirchen an der Donau Bad Mühllacken • Sechterberg 95 Telefon: 07233 / 7276 • Fax: 07233 / 6525 info@diewindrose.com • www.diewindrose.com Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 900 - 1200 • 1300 - 1730 Besuchen Sie uns auch auf

und

DIE WINDROSE Reisekontor H. Loizenbauer - Exklusive individual & Gruppenreisen weltweit 2017  

DIE WINDROSE Reisekontor H. Loizenbauer - Exklusive individual & Gruppenreisen weltweit 2017

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you