Page 1

Peninsula Update 2010

Peninsula

Beach House

Aquatica Dockside

Mews and Gardens


Peninsula Update 2010

Inhaltsverzeichnis Übersicht Gesamtplanung Beach House Aquatica Dockside Mews and Gardens Umgebungsgestaltung / Zürichseeweg Peach Property Group Hinter den Kulissen

Peninsula

Beach House

Aquatica Dockside

Wädenswil – Peninsula

4-5 6-7 8-9 10-11 12-15 16-17 18-19 20-21 22-23

Mews and Gardens

Update 2010

Seite 2

Wädenswil – Peninsula

Update 2010

Seite 3


Peninsula Update 2010 2007–2008

Übersicht

Die in Zürich ansässige Peach Property Group AG begann 2007 kurz nach dem Kauf mit der Planung für die Bauten auf dem 29'200 m2 grossen Grundstück in Wädenswil. Das innovative Team von Peach setzte sich mit Schweizer Architekten, Ingenieuren und Gebäudebewirtschaftern zusammen. In sorgfältiger Zusammenarbeit mit lokalen, regionalen, kantonalen und nationalen Interessenvertretern entstand die bestmögliche Lösung für die Wiederbelebung des ehemaligen Industrieareals auf der Giessen-Halbinsel. 2009 Vor rund einem Jahr beantragte Peach die Baubewilligung für das Baufeld B im Gestaltungsplan mit 23 Eigentumswohnungen und dem Bau eines bedeutenden Abschnitts des neuen Zürichseewegs direkt am Seeufer. Mit der Baueingabe verpflichtete sich Peach, die Vorgaben des Wädenswiler Gestaltungsplans umzusetzen und somit allen Ansprüchen der Öffentlichkeit, der Anwohner, der Behörden und der künftigen Bewohnern zu entsprechen. 2010 Ein vorrangiges Anliegen der Peninsula-Planung ist der öffentliche Zugang zum Seeufer. Peach erfüllt diese Vorgabe wie versprochen und erhielt im Dezember 2009 die rechtskräftige Baubewilligung für das Peninsula Beach House im Baufeld B sowie den ersten Abschnitt des Zürichseewegs direkt am Wasser.

1

1 Das ehemalige Industrieareal Giessen soll gemäss den Vorgaben des Wädenswiler Gestaltungsplans wieder belebt werden – auch im Interesse von lokalen, regionalen und nationalen Behörden und Interessenvertretern. Mit dem Bau der ersten Eigentumswohnungen und eines grossen Abschnitts des Zürichseewegs soll begonnen werden.

Peninsula

Im Januar hat Peach die Baueingabe für die Neubauten im Baufeld A eingereicht. Diese umfasst neben neuen Eigentumswohnungen auch die Renovation der historischen Gebäude. Die denkmalgeschützte Fabrik mit ihrem weithin sichtbaren Kamin wird restauriert und zu Lofts umgebaut. Im Erdgeschoss entstehen kleine Gewerbeeinheiten. Die beste Lösung für Mews and Gardens im Baufeld Mitte – die ehemaligen Arbeiterunterkünfte der Textilfabrik – wird derzeit mit dem Architekturpartner weiter vertieft. Peach garantiert auch bei der weiteren Planung die Wahrung privater und öffentlicher Nutzungsinteressen sowie sämtlicher Umwelt- und Denkmalschutzauflagen. Die architektonische Qualität und der Seeuferzugang werden der Grösse und Komplexität sowie der einmaligen Lage des Projekts in jeder Hinsicht gerecht. Ein verkehrsfreier, durchgängiger Grünraum ermöglicht Erholung an diesem besonderen Ort.

1

1

Wädenswil – Peninsula

Update 2010

Seite 4

Wädenswil – Peninsula

Update 2010

Seite 5


Peninsula Update 2010

Zürichseeweg

Wädenswil – Peninsula

Zum Gestaltungsplan für die Halbinsel gehört ein attraktiver, neuer Zürichseeweg. Dieser ermöglicht den Anwohnern und der Öffentlichkeit von der Seestrasse her den direkten Zugang zum See – erstmals seit dem Bau der Eisenbahn zu Beginn des letzten Jahrhunderts.

Update 2010

Seite 6

Aquatica Dockside

Das Baufeld A, Aquatica, 8'440 m2 gross und umfasst 41 neue Eigentumswohnungen in vier Gebäuden, die teils neu erstellt, teils renoviert werden. Darunter das vom See her weithin sichtbare stattliche, neoklassizistische Wahrzeichen der Halbinsel unmittelbar am Wasser, seinerzeit erbaut vom Architekten Albert Kölla. Renoviert wird auch die bekannte ehemalige Textilfabrik Dockside, in der 24 Lofts entstehen. Ein Pionierbau in Backstein des innovativen Schweizer Ingenieurs Robert Maillart.

Mews and Gardens

Die drei Gebäude im Baufeld Mitte, Mews und Gardens (in orange), werden 18 Eigentumswohnungen beherbergen. Sie haben Anteil an der PeninsulaTiefgarage und sind umgeben von Gärten und Spazierwegen.

Beach House

Baubeginn für die 23 Eigentumswohnungen Beach House soll noch 2010 sein. Das Haus umfasst im Weiteren einen Wellness-Bereich mit Bädern und eine Tiefgarage. Das Peninsula Beach House liegt gegenüber dem Seeclub Wädenswil.

Seeclub

Wädenswil – Peninsula

Der Seeclub bleibt auf der Halbinsel als wichtiger und aufwertender Bestandteil erhalten.

Update 2010

Seite 7


Peninsula Update 2010

Beach House

1

Beach House

2

Das Peninsula Beach House wird das erste, auf der Halbinsel neu erstellte Gebäude sein, entworfen vom Basler Architekturbüro Buchner Bründler. Es entsteht ein einmaliges Wohnerlebnis zwischen Himmel, See und Bergen mit besonderem Lifestyle. Für die erfolgreiche Planung des Beach House zeichnet ein talentiertes Team von Architekten, Projektentwicklern, Ingenieuren und Spezialisten verantwortlich. In Zusammenarbeit mit der Stadt Wädenswil und den kantonalen Behörden ist ein Projekt entstanden, das alle Parteien überzeugt.

1 Ein Rendering des Peninsula Beach House bei Nacht. Das Beach House wird mit dem Minergie-Label ausgezeichnet. Die Wärme zur Beheizung aller Eigentumswohnungen inklusive Wellness-Bäder, Schwimmbecken und Gemeinschaftsbereiche wird aus dem Wasser des Zürichsees gewonnen.

2 Baufeld der 23 Eigentumswohnungen Beach House .

1

1

Die Behörde hat die rechtskräftige Baubewilligung für das Beach House im Dezember 2009 erteilt. Mit dem Bau soll noch 2010 begonnen werden. Das Projekt umfasst 23 Eigentumswohnungen zwischen 120 und 290 m2. Innovative Leitbilder aus Architektur und Ökologie waren massgebend bei der Planung. Die Ausführung erfolgt nach höchsten Anforderungen an die Bauqualität.

2

2

Wädenswil – Peninsula

Update 2010

Seite 8

Wädenswil – Peninsula

Update 2010

Seite 9


Peninsula Update 2010

Aquatica

1

Aquatica Dockside

2

1 Rendering von Aquatica mit Albert Köllas Fabrikgebäude im Vordergrund und dem Kamin der alten Textil fabrik im Hintergrund. Die harmonische Einheit von neuer und alter Bebauung und Umgebung entstand in enger Zusammenarbeit mit der Natur- und Heimatschutzkommission, der lokalen Baubehörde und den kantonalen Behörden. Die Baueingabe für die neuen Eigentumswohnungen, den öffentlichen Park und die Spazierwege ist erfolgt.

1

Baufeld A, Aquatica und Dockside. 2

1

Seinem Namen gemäss liegt Aquatica direkt am Wasser. Das ehemalige Fabrikgebäude steht nur zwei Meter vom See entfernt. Das Wahrzeichen der Halbinsel wurde 1920 vom Schweizer Architekten Kölla entworfen. Peach hat alle vier Aquatica-Gebäude mit Bedacht so gestaltet, dass alte und neue Architektur eine harmonische Einheit bilden. Die Zürcher Architekten-ARGE Joos & Mathys / Fiechter Salzmann hat Wohnnutzung und Publikumszugang auf dem 8'840 m2 grossen Grundstück optimal vereinbart. Spaziergänger auf dem Zürichseeweg werden sich bei einer erholsamen Pause am Platz erfreuen, der mitten in der Peninsula-Gartenlandschaft liegt.

Wädenswil – Peninsula

Update 2010

Seite 10

Neben der architektonischen Integrität zeichnen Aquatica beneidenswerte ökologische Qualitäten aus. Wie die Beach-Häuser beziehen auch die vier Aquatica-Gebäude mit ihren 41 Wohnungen ihre Heizungswärme aus dem Zürichsee. Die Nachhaltigkeitsrichtlinien der Peach Property Group verlangen, dass die Baumaterialien – soweit möglich – von lokalen Lieferanten stammen. So wird die CO2-Bilanz verbessert und die Schweizer Wirtschaft unterstützt. 2

2

Wädenswil – Peninsula

Update 2010

Seite 11


Peninsula Update 2010 Das Dockside-Gebäude, vormals Pfenninger & Cie Tuchfabrik, zählt zu Wädenswils markanten historischen Gebäuden. 1905 von Robert Maillart entworfen, bildet es mit Annex und Backsteinkamin ein weiteres Kernstück des Giessen-Areals, auch wegen seiner Architektur und der herausragenden Rolle, die es im ökonomischen und kulturellen Leben Wädenswils und benachbarter Seegemeinden gespielt hat.

1

Aquatica Dockside

1 Der Zürichseeweg ver1. läuft vor dem DocksideGebäude. Die historische Architektur fügt sich im Gestaltungsplan mit dem modernen Erscheinungsbild der Aquatica-Gebäude zu einem harmonischen neuen Ganzen. Im Innern des historischen Gebäudes werden 5'700 m2 neuer Wohnraum geschaffen.

Dockside

Im Verlauf der Gesamtrenovation des DocksideGebäudes entstehen 24 loftartige Eigentumswohnungen. Die Backsteinfassade wird restauriert, sonst ändert sich kaum etwas am Erscheinungsbild dieses grossartigen Gebäudes. Der weithin sichtbare, 40 Meter hohe Kamin wird Spaziergängern auf dem Platz oder auf dem Zürichseeweg als Orientierungspunkt erhalten bleiben. Das Dockside-Gebäude wurde als Textilfabrik erbaut, noch bevor der Komfort elektrischer Beleuchtung allgemein verbreitet war. Textilproduktion war vor allem Handarbeit, weshalb Fabriken mit möglichst vielen, grossen Fenstern und mit offenen Grundrissen ausgestattet wurden, die den Lichteinfall nicht hinderten. Heute sind diese weiten, vier Meter hohen Räume gesuchte Kostbarkeiten und bilden traumhafte Voraussetzungen für die Gestaltung jedes erdenklichen Wohnarrangements.

1

1

Wädenswil – Peninsula

Update 2010

Seite 12

Wädenswil – Peninsula

Update 2010

Seite 13


Peninsula Update 2010

Dockside

1

Aquatica Dockside

2

1 Das Dockside-Gebäude, vormals Pfenninger & Cie Tuchfabrik, mit der heutigen Fassadenfront. An diesem Gebäudeteil werden bald mehr als 100 neue Fenster mit historischem Profil eingebaut.

2 Baufeld A, Aquatica und Dockside.

2

2

1

1

Wädenswil – Peninsula

Update 2010

Seite 14

Wädenswil – Peninsula

Update 2010

Seite 15


Peninsula Update 2010

Mews and Gardens

1

1 Gartenanlagen und 1. Zürichseeweg mit einheimischer Flora bepflanzt. 2

2

2

Rendering von Mews and Gardens, seeseitig. Die unverkennbare Pappelallee am Ufer der Giessen-Halbinsel wird erhalten bleiben. Zusätzlich werden Gartenanlagen und Zürichseeweg mit einheimischer Flora bepflanzt. 2

Mews and Gardens

3

Gegenwärtig noch in vertiefter Bearbeitung ist das Projekt Mews and Gardens mit 18 neuen Eigentumswohnungen. Entwickelt wird es vom Architekturbüro Meletta und Strebel in Zusammenarbeit mit den Baubehörden von Wädenswil und den kantonalen Behörden. Ein wesentliches Gestaltungselement sind die Gärten mit einheimischen Pflanzen, welche die Gebäude bald umgeben werden.

3 Baufeld Mitte, Mews and Gardens

3

3

Zusammen mit Fachleuten und im Dialog mit den Behörden haben die Landschaftsarchitekten Berchtold.Lenzin und die Projektentwickler von Peach auf über 4'500 m2 Fläche eine grüne Oase geplant. Diese wird für Bewohner und Passanten das ganze Jahr über in grosszügigen Abschnitten frei zugänglich sein.

1

1

Wädenswil – Peninsula

Update 2010

Seite 16

Wädenswil – Peninsula

Update 2010

Seite 17


Peninsula Update 2010

Umgebungsgestaltung/Zu ̈ richseeweg

1

2

1 Querschnitt durch den 1. öffentlichen Zugang zum See bei Mews und Gardens.

Querschnitt durch den neuen Zürichseeweg am Seeufer beim Peninsula Beach House. 2

Peninsula 6

5

4

3

2

2

1

1

3 4 5 6 Die natürliche Schönheit der Halbinsel mit ihren Spazierwegen, öffentlichen Gärten und ihrer Pappelallee am Seeufer wird von einheimischer Flora und Fauna ergänzt.

5

3 4

3

Wädenswil – Peninsula

Update 2010

Seite 18

6

4

5

6

Wädenswil – Peninsula

Update 2010

Seite 19


Peninsula Update 2010

Peach Property Group

1

Peninsula 2

1 Der Zürichsee bietet Jung und Alt Vergnügungsmöglichkeiten. Gemäss Wädenswiler Gestaltungsplan verbindet das Peninsula-Projekt neue Wohnmöglichkeiten von höchster Qualität mit der Wiederherstellung des öffentlichen Zugangs zum Seeufer.

2 Schooren Kilchberg, ebenfalls von Peach entwickelt und ausgeführt, hat im Immobilienbereich neue Massstäbe für Schweizer Innovation und Qualität gesetzt. Die neun Wohneinheiten mit integrierten Bootslandestellen zählen zu den schönsten Residenzen am Zürichseeufer.

2

2

Peach Property Group ist ein junges und schnell wachsendes Schweizer Immobilienunternehmen. Das innovative Geschäftsmodell vereint Immobilienanlagen, -entwicklung und -ausführung. Das Unternehmen beschäftigt hochqualifizierte Immobilien- und Finanzspezialisten. Mit seinem Geschäftsmodell deckt Peach die ganze Wertschöpfungskette einer Immobilie ab: Von der Projektentwicklung über die Strukturierung und Finanzierung bis zum Baumanagement, was dem Unternehmen ermöglicht, ein verantwortungsvoller Partner zu sein. www.peachestates.com

1

1

Wädenswil – Peninsula

Update 2010

Seite 20

Wädenswil – Peninsula

Update 2010

Seite 21


Peninsula Update 2010

Hinter den Kulissen Mitwirkende Behördenvertreter

Nachfolgend eine Liste der Personen, die massgeblich zum anhaltenden Erfolg des Peninsula-Projekts beigetragen haben.

1

2

1 Dr. Thomas Wolfensberger, CEO Peach Property Group AG

2 Bruno Birrer, COO Peach Property Group AG

8

7

8

7

1

Andreas Bründler, Buchner Bründler Architekten - Peninsula Beach House

3

7 Ernst Stocker, Stadtpräsident Wädenswil

7

3

2

1

2

8 9

10

4

Peninsula

5

4 Christoph Mathys, ARGE Joos & Mathys / Fiechter Salzmann Architekten - Peninsula Aquatica

Jlse Bosshard, Präsidentin Seeclub Wädenswil

11

5

6

10 9

12

8 Christian J. Huber, Stadtrat, Planen und Bauen, Wädenswil 9 Prof. Fredy Fischli, Präsident NHK Wädenswil 10 Hansruedi Diggelmann, Stv. Amtschef ARV Kanton ZH 11 Peter Baumgartner, Stv. Kant. Denkmalpfleger Kanton ZH

4

3

4

3

9

10 12 Dominik Noger, Leiter Contracting bei den EKZ

Christian Lenzin, Berchthold.Lenzin Landschaftsarchitekten 6

12

11

5

5

6

6

11

12

Wollen Sie noch mehr über das PeninsulaProjekt erfahren? www.waedenswil-peninsula.ch Wädenswil – Peninsula

Update 2010

Seite 22

Wädenswil – Peninsula

Update 2010

Seite 23


Peninsula

Beach House

Aquatica Dockside

Mews and Gardens


Peninsla Press Info E-BRO 2010  

A3 format E-BRO

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you