Page 29

Stationärer Aufenthalt / Therapie • Gesamtes Spektrum an gynäkologisch-­­onkologischen ­Operationen inklusive ­Sentinel-(Wächter-)Lymphknoten-OP, plastisch-­rekonstruktive Verfahren, ­organerhaltende Krebsoperationen, Laserchirurgie • Systemische Therapie: Chemo-, ­Immun- und Hormontherapie ­ambulant und stationär • Mitbetreuung der Patientin durch Sozialdienst und Psychoonkologen • Unterstützung beim Übergang vom stationären in den ambulanten ­Bereich (Brückenpflege) Nachsorge In der Regel durch die niedergelassenen Frauenärzte, Mitbetreuung durch das ­Gynäkologische Krebszentrum und Brustzentrum zur fortführenden Diagnostik oder Zweitmeinung möglich

Frauenklinik & Brust- und Gynäkologisches Krebszentrum Leitender Arzt Prof. Dr. med. Karl Ulrich Petry Sekretariat Telefon 05361 80-1270 Fax

05361 80-1613

E-Mail gyn@klinikum. wolfsburg.de Station/Telefon 05361 G4a

80-1275 (Wöchnerinnen)

G4b

80-1273 (Gynäkologie)

F4

80-1337 (Kreißsäle)

F6

80-1323 (gyn. Ambulanz)

Leistungsspektrum • Gynäkologisches Krebszentrum r Radikale Tumorchirurgie

Besondere Qualitätsmerkmale • Bei der Erforschung von Karzinomen des Gebärmutterhalses, der Vagina und der Scham ist unser Zentrum in den Bereichen Vorsorge, ­Entwicklung schonender Operationen und ­medikamentöser Therapien führend. • Schwerpunkte unserer klinischen Studien sind Eierstock-, Gebärmutterhals- und Brustkrebs. • Unser Dysplasiezentrum ist eine der bekanntesten Einrichtungen ihrer Art in Deutschland und erhält Zuweisungen aus dem ganzen Land.

r Medikamentöse Therapien r Studien • Dysplasiesprechstunde • Brustzentrum r Brusterhaltende Operationen r Radikaloperationen r Medikamentöse Therapien r Studien • Beckenboden- und Inkontinenzchirurgie • Urodynamische Messungen • Minimal invasive (endoskopische) Operationen • Laseroperationen • Perinatalzentrum Level 1 • Plastische Operationen

28 | 29

Informationen über das Klinikum Wolfsburg