Page 1

PASSAUER STADTMAGAZIN

KOMMT DIE BAHN? REAKTIVIERUNG DER BAHNSTRECKE PASSAU-HAUZENBERG

OHNE WORTE > MARTIN VRBNJAK FIDEL GASTRO > IL LOCALINO POSTA! DER BRIEF

KINO

HERBERTS HANEBÜCHENE HALBWAHRHEITEN

PASSAUER STADTMUSIKANTEN > MICHAEL TAUSCH

INTERVIEW > DAVID ESRIG

BÜCHER

PASSAUER MAUERBLÜMCHEN > MAUERRAUTE

SEPTEMBER 2016

18. JAHRG.


A LT E H A U S B R E N N E R E I P E N N I N G E R

Schnaps- und Essigspezialitäten aus Bayern. Alte Hausbrennerei Penninger GmbH - Hauzenberg im Bayerischen Wald.

www.penninger.de


EDITORIAL

Liebe Leserinnen und Leser, zu den heikelsten Momenten beim Staffellauf gehört der Wechsel. Wenn Timing und Technik nicht passen, sind slapstickreife Szenen garantiert. Die PASTA!-Redaktion hat die Staffelläufe bei den Olympischen Spielen in Rio aufmerksam verfolgt. Denn auch bei uns stand im August ein Wechsel an. Nach 18 Jahren der Redaktionsleitung haben Till Gabriel und Cornelius Martens sie nun an mich übergeben – mit vollem Körpereinsatz auf der Tartanbahn des Jahnsportplatzes. Seitdem die Bahnstrecke zwischen Passau und Hauzenberg stillgelegt wurde, ist schon ordentlich Gras über die Gleise gewachsen. Doch bis 2017 soll sie reaktiviert werden. Was Anwohner aus der Innstadt und Passauer Stadträte davon halten, lesen Sie ab Seite 12. Fidel Gastro war in den letzten beiden Monaten pausenlos in gastronomischer Mission unterwegs. Das Testurteil über das Il Localino in der Rosengasse und seine Notizen zur Passauer Imbisskultur lesen Sie ab Seite 17. Am 13. September geht die Schule wieder los. Viele Eltern stellen sich dann die Frage, ob ihre Kinder in der jeweiligen Schule gut aufgehoben sind. Woran man die Qualität einer Schule festmachen kann, darüber philosophiert Christian Thies ab Seite 24.

SEPTEMBER 2016

Auch die Athanor Akademie in Passau nimmt im September wieder ihren Unterrichtsbetrieb auf. Schauspielschulleiter David Esrig gibt Ihnen ab Seite 26 Einblicke in seine Welt. Michael Tausch, Cembalist und Musiklehrer, war schon in jungen Jahren solistisch unterwegs. Letztlich entschied er sich jedoch für den Beruf des Pädagogen. Warum er froh darüber ist, erfahren Sie ab Seite 38. Zu guter Letzt finden Sie auf Seite 57 Herberts Hanebüchene Halbwahrheiten (HHH) – abhängige, unehrliche und lausig recherchierte (Lokal-)Nachrichten unseres allseits unbeliebten Grantlers, die wir leider ab sofort aufgrund eines Knebelvertrags in der PASTA! abdrucken müssen. In diesem Sinne: Auf ins Rennen!

BEN E DI K T K U H N EN

IMMER AUF DEM LAUFENDEN facebook.de/pastamagazin

3


LOFT by newl i ne • br unnga sse 6 • p a ssa u • 0 851 / 75 63 58 84 • mo– fr 10– 19 & s a 10– 18 • w w w.loft-store.de


INHALT!

PASTA! SEPTEMBER 2016 Heft Nr. 7/2016

18. Jahrgang

T I T E LT H E M A 6

12

KOMMT DIE BAHN?

Reaktivierung der Bahnstrecke Passau-Hauzenberg

6

ER IST ZURÜCK! NE FOTOSERIE in Erinnerung an Neil Armstrong

9

WAS PASSAUER DENKEN, ABER NICHT SAGEN

10

OHNE WORTE Hotelier und Wirt

21

U

MARTIN VRBNJAK

17

FIDEL GASTRO IL LOCALINO – klein, aber hoho

21

FRAGEN SIE FIDEL IMBISS 2.0

22

TOPFSCHAU Schnell und gut

im Foto-Interview

10

24

ÜBER DEN WOLKEN Christian Thies über die

QUALITÄT EINER SCHULE

26

AUF DER BÜHNE MUSS ES BRENNEN Schauspielschulleiter DAVID ESRIG im Interview

32 24

38 26

SEPTEMBER

PASSAUER STADTMUSIKANTEN MICHAEL TAUSCH über die Wucht der Kirchenmusik

49

PASSAUER MAUERBLÜMCHEN

50

55

57

SEPTEMBER 2016

KUNST & KULTUR Konzerte, Theater, Kabarett & Co. im

DIE MAUERRAUTE

NEUE FILME / BÜCHER / DVDS EMPFEHLUNGEN aus der Redaktion POSTA! DER BRIEF NEU Franz-Xaver Humandl schreibt dem

GRÖNLANDHAI

HERBERTS HANEBÜCHENE HALBWAHRHEITEN Abhängig, unehrlich, lausig recherchiert

NEU

5


ER IST ZURÜCK!

NEU

Astronaut Neil Armstrong setzte 1969 als erster Mensch seinen Fuß auf den Mond – sechzehn Jahre später dann auch auf Passauer Boden. Nach der Mondlandung bestand seine nächste Mission darin, das Glasmuseum im Hotel Wilder Mann zu eröffnen. Ein kleiner Schritt für Armstrong, ein großer Sprung für Passau. In Erinnerung an seinen Passau-Besuch widmet ihm die PASTA! eine mehrteilige Fotommage. FOTO > FLORIAN WEICHSELBAUMER


UNGESAGT

WAS PASSAUER DENKEN, ABER NICHT SAGEN ILLUSTRATION > MARKUS JAURSCH

»A EW-Intendant, der’s olle recht mocht?! Do schlupft scho zerscht a Kamäi durchs Nodlöhr!«

Schicken Sie uns Ihren Spruch an redaktion@pastaonline.de und gewinnen Sie jeweils einen Cookie von www.knusperreich.de!

SEPTEMBER 2016

9


FOTOINTERVIEW

Ohne

Worte

martin vrbnjak GEBOREN 25. juli 1983 hotelier, wirt GEGENWÄRTIGE VERFASSUNG oans, zwoa, gsuffa NAME

BERUF

Wie war heuer der Biergartensommer?

Wie bleiben Sie als Gastronom eigentlich so schlank?

Wie viele Maß Bier können Sie eigentlich selber tragen?

Inwieweit sind alle Gastronomen verkappte Alkoholiker?

10

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


FOTOINTERVIEW

A

ls sich die Eltern von Martin Vrbnjak Hacklberger Bräustüberl. Der 33-jährige Martin 1972 im Hotel Zum König kennen und hat seinen Beruf von klein auf gelernt. Schon lieben lernten, hätte niemand vermu- als 13-Jähriger bekam der eloquente Bua von tet, dass die slowenische Familie Vrbnjak ein- den älteren Damen im König fürstliche Trinkmal zu den einflussreichsten Gastronomen der gelder zugesteckt. Auf Kinderarbeit angesproStadt zählen würde. Mit dem Hotel Am Pau- chen, als ein Gast den jungen Martin bedienen lusbogen, das die Familie seit 1999 führt, hätte sah, entgegnete Vater Vrbnjak nur lakonisch: man eigentlich genug zu tun. Nichtsdestotrotz „Nein, das ist doch mein Sohn!“ Der ASGler (Abi übernahmen Martin und sein vier Jahre jünge- 2003) und Ex-DJ des legendären Jugendtreffs rer Bruder Daniel Anfang 2015 dann auch noch Schalldicht lernte dann im eigenen Betrieb Passaus größten gastronomischen Betrieb, das Restaurant- und Hotelfachmann und setzte in

Österreich noch eine Ausbildung zum F&BManager oben drauf. Als ob er mit Hotel, Restaurant, Hacklberger Bräustüberl und dem dazugehörigen Biergarten mit 1.000 Plätzen nicht bereits ausreichend mit Arbeit versorgt wäre, ist der gebürtige Passauer seit der Maidult dieses Jahres auch noch für den DultStadl in Kohlbruck verantwortlich.

text > cornelius lloyd martens fotos > florian weichselbaumer

Hören Sie bei der Musik im Festzelt eigentlich noch hin?

Was machen Sie am Montag nach der Herbstdult?

Wie gehen Sie mit betrunkenen Gästen um?

Auf wen ist Verlass?

SEPTEMBER 2016

11


A ch le ite n Bä ZF ck er re ut h/

H ai ba ch

M ar ie nb rü ck e Ro se na u

U ni ve rs itä t Vo gl au

Pa ss au

H BF

TITELTHEMA

KOMMT DIE

BAHN? Seitdem die Bahnstrecke zwischen Passau und Hauzenberg vor neun Jahren stillgelegt wurde, ist schon ordentlich Gras über die Gleise gewachsen. Die Strecke könnte jedoch bis 2017 reaktiviert werden – wenn alle an einem Strang ziehen.

TEXT & FOTOS > BENEDIKT KUHNEN

I

nnstadtbahnhofweg. Ein sonniger Freitagnachmittag Ende Juli. Heidi Bauer, Vorsitzende des Fördervereins Lokalbahn Hauzenberg-Passau, und Gerhard Curth, Geschäftsführer der Bayerischen Regionaleisenbahn (BRE), haben zu einem Informationstreffen geladen. Sie wollen ein Zeichen setzen, dass es mit der Reaktivierung der Bahnstrecke nun endlich vorangeht. In neonfarbenen Warnwesten stehen die beiden an den versandeten und grasüberwachsenen Bahngleisen – neben ihnen wartet ein Minibagger des Passauer Bauunternehmers Wolfgang Beck auf seinen Einsatz. Er soll in den nächsten Wochen dabei helfen, den Streckenabschnitt zwischen Fünferlsteg und Bahnhof Rosenau wieder freizulegen. Die Stimmung ist gut, denn ein paar Minuten zuvor hat sich herausgestellt, dass die Schaufel des Minibaggers exakt zwischen die Gleise passt. 12

GESCHICHTE DER

GRANITBAHN Der erste Zug zwischen Passau und Hauzenberg fuhr im Jahr 1904. Da die Hauzenberger Granitbetriebe Anfang des 20. Jahrhunderts Impulsgeber und Hauptnutzer der Bahnstrecke waren, ist sie bis heute auch als Granitbahn bekannt. Durch den Bau der B 388 sowie den zunehmenden Einsatz von Bussen und Lkw ging der Bahnverkehr stark zurück, sodass Anfang der 70er Jahre zunächst der Personenverkehr eingestellt wurde – Mitte der 90er Jahre auch der Güterverkehr. Während des Hochwassers im Jahr 2002 wurden Teile der Strecke überflutet und waren in der Folge unpassierbar. 2007 verfügte das Eisenbahn-Bundesamt schließlich die Stilllegung der Bahnlinie.

„Anfang September werden wir an der Bahnstrecke in der Innstadt mit den Baggerarbeiten beginnen“, erklärt Bauer gleich zu Beginn. „Hundert Meter pro Tag sind durchaus realistisch.“ Wenn alles wie geplant laufe, könne man ab Oktober in Absprache mit der zuständigen Naturschutzbehörde die Gleise freischneiden. „Was die Reaktivierung der Strecke kosten wird und wann die ersten Züge fahren, können wir jetzt aber noch nicht sagen“, ergänzt Curth. Erst nach dem Freilegen der Gleise ließen sich diese Fragen beantworten. „Dann wissen wir, ob der Bahnkörper noch benutzbar ist, beziehungsweise welche Kosten auf uns zukommen.“ Von Vorteil sei, dass es sich bei der Konstruktion der Gleisanlage um die sogenannte bayerische Bauart handle – und damit um den „höchsten Standard, den es damals gab – er kam sonst vor allem auf Gebirgsstrecken zum Einsatz“, erklärt Curth. Nach Berechnungen der BRE betrugen die Investitionskosten für die Reaktivierung der PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


H au ze nb er g

O be rd ie nd K or nö f de ls öd

O

be r

nz el l

Er la u

G ru bw eg

Fa tt en do rf H aa g

TITELTHEMA

MÖGLICHE HALTESTELLEN IN ANLEHNUNG AN DAS LOKALBAHNKONZEPT VON FRIEDRICH PAPKE. SIEHE AUCH: WWW.LOKALBAHN-HAUZENBERG.DE/ MEDIA/LOKALBAHNKONZEPT.PDF

Bahnstrecke zwischen Passau und Hauzenberg – inklusive der Zweigstrecke zwischen Erlau und Obernzell – im Jahr 2012 rund 898.000 Euro. Bedingt durch die Schäden, die das Hochwasser 2013 an den Gleisen verursachte, dürften sie mittlerweile noch höher liegen. Umso ärgerlicher ist es daher aus Sicht der BRE, seit Ende 2014 Eigentümer der Bahnstrecke, dass die Regierung von Niederbayern den Antrag auf Hochwasserhilfe abgelehnt hat. Doch für Curth ist das noch lange keinen Grund, den Kopf in den Innsand zu stecken. „Wir haben uns entschieden, auf eine Klage zu verzichten und unser Geld in die Reaktivierung der Strecke zu investieren. Vielleicht gibt es auf politischer Ebene noch eine Lösung.“

»Eine Hochwasserschutzmauer in Verbindung mit einer festen Fahrbahn wäre die optimale Lösung.« BERNHARD ROOS

Bernhard Roos, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, bewertet die Situation ähnlich. „Die Aussichten, mit einer Klage ans Ziel zu kommen, sind in der Tat nicht gut. Eine politische Lösung erscheint mir vielversprechender.“ So sei beispielsweise das Wasserwirtschaftsamt Deggendorf bereit, Hochwasserschutzmaßnahmen am rechten Passauer SEPTEMBER 2016

Innufer in Zusammenarbeit mit der BRE zu planen und zu finanzieren. Auch an Ministerpräsident Seehofer habe er in der Sache bereits einen Brief geschrieben und um Unterstützung gebeten. „Eine Hochwasserschutzmauer in Verbindung mit einer festen Fahrbahn wäre die optimale Lösung für eine multifunktionale Nutzung der Strecke – darüber hinaus würde sie die finanzielle Förderung der Baumaßnahmen erleichtern“, ist Roos überzeugt. Eine feste Fahrbahn? Curth nickt zustimmend. Im Grunde handle es sich dabei um nichts anderes als ein Straßenbahngleis – Betonplatten, in die zwei Schienen eingelassen werden. Dadurch sei eine vielfältige Nutzung möglich. „Bei Aufräumarbeiten nach einem Hochwasser könnten auf einer festen Fahrbahn sogar Kettenfahrzeuge und Lkw fahren.“ Allerdings sei in absehbarer Zeit nicht mit der Umsetzung einer festen Fahrbahn zu rechnen, dämpft er die Erwartungen. Das Wasserwirtschaftsamt habe zwar Interesse an einer gemeinsamen Lösung, doch für die Umsetzung der Kombination aus Hochwasserschutzmauer und fester Fahrbahn fehlten schlicht die finanziellen Mittel. Sigi Zimmerschied, der in der Lederergasse aufgewachsen ist und bis heute dort lebt, wirkt angesichts dieser Einschätzung geradezu erleichtert. Die Reaktivierung der Bahnstrecke unterstütze er, denn für die Anwohner sei sie die beste und verträglichste aller angedachten Lösungen. Von einer multifunktionalen Gestaltung des Innufers halte er hingegen überhaupt nichts. Dann sei wieder alles möglich. So habe die Junge Union ja schon mal vorgeschlagen, das

rechte Innufer zu einer Grill- und Saufmeile zu machen. „Ich will aber keine Grillkaschperl vor der Tür haben, die bis um ein Uhr in der Früh feiern. Und ich will auch keinen Radlweg. Dann hätten wir neben der Lederergasse hinten nur noch eine zusätzliche Lärmquelle vorne.“ Seine Frau, Ute Zimmerschied, pflichtet ihm bei. Einen Zug, der drei- oder viermal am Tag vorbeifährt, höre man nicht – Donau-Radtouristen allerdings schon. Man müsse auch mal an die Lebensqualität der Anwohner denken.

»Ich will keine Grillkaschperl vor der Tür haben – und ich will auch keinen Radlweg.« SIGI ZIMMERSCHIED

Doch stehen alle Anwohner der Lederergasse einer Reaktivierung der Bahnstrecke so positiv gegenüber wie die Zimmerschieds? Wir rufen an bei Friedrich-Detlef Spengler, der seit 1959 in der Lederergasse lebt. Er ist skeptisch. „Die Bahnstrecke würde unmittelbar an unserem Haus vorbeifahren, in einem Abstand von weniger als zwei Metern.“ Abgesehen von der 13


Der Neue Katalog - jetzt im laDeN erhältlich Bahnhofstraße 1 · 94032 Passau · Tel.: 0851-9666580


TITELTHEMA

Nähe des Spenglerschen Anwesens zu den Bahngleisen führt er auch Naturschutzargumente ins Feld. „Wenn im Rahmen der Reaktivierung Abholzungen im Uferbereich erforderlich sein sollten, wäre ich strikt dagegen.“ Er könne sich noch gut an die Zeit erinnern, in der regelmäßig Personenzüge zwischen Passau und Hauzenberg verkehrten. „Damals, als die Bahn noch fuhr, gab es keinen Uferbewuchs. Aber das ist ja gerade das Schöne. Für Vögel und sonstige Kleintiere hat sich der Uferbereich mittlerweile zu einem wahren Paradies entwickelt.“

Passt die Baggerschaufel? Mitglieder des Fördervereins, der Geschäftsführer der Bayerischen Regionaleisenbahn (gelbe Warnweste) und Anwohner bei der Begutachtung der versandeten Bahngleise am Innstadtbahnhofweg.

»Ohne Umsteigen aus der Innstadt nach Grubweg fahren – das wäre klasse.« STEPHAN BAUER

Neben Anwohnern wie Friedrich-Detlef Spengler sehen auch andere einer Reaktivierung der Bahnstrecke mit Skepsis entgegen. Klaus Schürzinger, der für die Freie Wählergemeinschaft im Passauer Stadtrat sitzt, zweifelt vor allem an der ökologischen Sinnhaftigkeit und der Finanzierbarkeit des Projekts. Als Mitglied des Stadtentwicklungs- sowie des Bauausschusses beschäftigt er sich seit Jahren mit der Granitbahn. Wie er im Gespräch betont, habe er sich diesbezüglich schon des Öfteren kritisch zu Wort gemeldet. Denn aus seiner Sicht sei der Bus auf relativ kurzen Strecken, vor allem auf Bahnnebenstrecken, ökologischer und günstiger als die Bahn. Dementsprechend wenig Potenzial sieht Schürzinger bei der Granitbahn in Sachen Personennahverkehr. „Viele Passauer Wohngebiete liegen zu weit von der Bahnstrecke entfernt. In der Innstadt sind dies zum Beispiel die Göttweiger Straße, das Mühltal oder der Mariahilfberg. Deren Bewohner müssten per Bus zu den Bahnhaltestellen gefahren werden.“ Eine Stadtbahn funktioniere jedoch nur, wenn die potenziellen Fahrgäste nicht mehr als 250 Meter zur Haltestelle gehen müssten. Grünen-Stadtrat Stephan Bauer, der in der Löwengrube lebt und am Kirchenplatz ein Café betreibt, teilt die Bedenken Schürzingers nicht. „Ich bin grundsätzlich immer für die Reaktivierung von Bahnstrecken. Jede Verkehrsverlagerung von der Straße auf die Schiene ist aus meiner Sicht zu begrüßen“, betont Bauer. Was ihm an der Reaktivierung der BahnstreSEPTEMBER 2016

cke und an einem öffentlichen Personennahverkehr zwischen Passau und Hauzenberg besonders attraktiv erscheint, wäre die direkte Verbindung der Innstadt mit Grubweg. „Wenn es in der Innstadt eine Haltestelle gäbe, könnte man ohne Umsteigen über die Kräutelsteinbrücke zum Baumarkt nach Grubweg fahren. Das wäre klasse.“

»Eine feste Fahrbahn ist teuer – teurer als ein normales Schotterbett.« FRIEDRICH PAPKE

Ein Konzept zu einer Passauer Lokalbahn, das einen Personennahverkehr mit acht Haltestellen auf der Teilstrecke zwischen Hauptbahnhof und Grubweg vorsieht, existiert bereits. Friedrich Papke, Verkehrsingenieur und ehrenamtlich tätiger Zugbegleiter bei der Ilztalbahn, hat es im Jahr 2011 erstellt. Doch wie realistisch ist dessen Umsetzung nach dem Hochwasser 2013 und angesichts gestiegener Reaktivierungskosten? „Das ganze Konzept der Passauer Lokalbahn ist eine Vision“, betont Papke während eines Telefonats. Nur wenn die Stadt und der Landkreis Passau geschlossen hinter dem Projekt stünden, sei eine Umsetzung ansatzweise realistisch. „Nahverkehr auf der Schiene wird normalerweise vom Freistaat aus den Regionalisierungsmitteln finanziert. Das ist die

Voraussetzung“, so Papke. „Anders lässt sich ein tägliches Nahverkehrsangebot nicht bewerkstelligen. Denn öffentlicher Nahverkehr auf Schiene und Straße kann nicht kostendeckend funktionieren.“ Aus Papkes Sicht gibt es in Sachen Granitbahn zwei Möglichkeiten. Sofern die Strecke wieder befahrbar und freigegeben sein sollte, könne man an Wochenenden und Feiertagen – ähnlich wie bei der Ilztalbahn – auf ehrenamtlicher Basis einen touristischen Personenverkehr aufziehen. Alternativ biete sich die Option, auf der Strecke zunächst einmal einen Güterverkehr einzurichten – vorausgesetzt, es gebe entsprechende Kunden. „So könnte man die Strecke finanzieren“, glaubt Papke. „Irgendwie muss es sich schließlich ja auch lohnen, Geld in die Reaktivierung zu stecken.“ Was eine feste Fahrbahn anbelangt, seien die Kosten nicht zu unterschätzen. „Eine feste Fahrbahn ist teuer – wesentlich teurer als ein normales Schotterbett.“ Kämen dann noch Hochwasserschutzelemente hinzu, bedeute dies eine zusätzliche Kostensteigerung. „Nichtsdestotrotz würde ich mir eine solch innovative und nachhaltige Lösung wünschen“, sagt Papke. Die Mitglieder des Fördervereins Lokalbahn Hauzenberg-Passau favorisieren eine touristische Nutzung der Strecke. Doch nun gehe es erst einmal darum, die Gleise wieder freizubekommen. „Dafür brauchen wir viele Leute, die uns unterstützen“, betont Heidi Bauer. Wann der erste Zug auf der reaktivierten Strecke zwischen Passau und Hauzenberg wieder fahren wird, sei noch nicht absehbar. „Wir haben viele gute Argumente, die für die Bahn sprechen“, so Bauer, „aber es ist immer noch ein Bohren dicker Bretter.“ Nach einer baldigen Inbetriebnahme hört sich das nicht an. Bis zur Ankunft der Granitbahn wird noch etwas Wartezeit einzuplanen sein. 15


F I DE L G A

S T RO

Fidel Gastro testet das

IL LOCALINO

LICH! H C E T S UNBE NGIG! Ä H B A UN ET! D L E M E UNANG H HEIMLIC FIERT! RA FOTOG

DIE MUTTER ALLER NUDELGERICHTE: SPAGHETTI AGLIO OLIO (ZUM GLÜCK WAR ICH OHNE MEINE FRAU UNTERWEGS)

TEXT & FOTOS > CORNELIUS LLOYD MARTENS

D

ass Fidel Gastro sich mit ein und derselben Örtlichkeit in weniger als drei Jahren dreimal auseinandersetzt, hat es auch noch nicht gegeben. Hier, in der Rosengasse 4, ist es seit den seligen Bortolazzi-Zeiten keinem Lokal gelungen, sich nachhaltig durchzusetzen. Il Fiore, Cucina Pura Toscana und zuletzt das Da Pasquale – alle Konzepte sind mehr oder weniger sang- und klanglos gescheitert, wobei letzteres mitunter für slapstickreife Erlebnisse gut war: Preisgestaltung nach Gusto, nicht vorhandene oder unverständliche Speisekarten, wirres Konzept, des Deutschen bzw. Englischen nicht mächtige Kellner … (siehe dazu auch Fidel Gastro, PASTA! Juni 2015) Kurz gesagt: kein einfaches Erbe für das Il Localino, das der gebürtige Sizilianer Silvano Camera mit seiner deutschen Partnerin im verSEPTEMBER 2016

gangenen Oktober eröffnete. Ich war damals zufällig zur Eröffnung da, am 17. Oktober 2015. Und ich sage Ihnen was: Seitdem war ich mindestens noch ein Dutzend Mal im Localino zu Gast. Aus gutem Grund, denn die beiden machen einfach alles richtig, was vorher falsch lief.

ALLES RICHTIG GEMACHT, WAS VORHER FALSCH LIEF. Doch der Reihe nach: Il Localino bedeutet auf Deutsch so viel wie kleiner Raum oder kleine Kneipe, auf Österreichisch würde man wohl Beisl sagen: Ein kleiner, schlicht eingerichteter, aber gemütlicher Raum, der etwas versteckt am Rande der Fußgängerzone liegt. Auch draußen sitzt sich’s an den paar kleinen Tischen ganz

wunderbar – verzaubert die kleine Rosengasse doch mit ihrem besonderen italienischen Flair. Im Grunde fehlt nur die Wäsche, die über der Straße auf Wäscheleinen aufgehängt ist. Überhaupt hat sich die Rosengasse – bis auf die Über-Nacht-Pleite des Reisebüros gegenüber – in letzter Zeit gut entwickelt: Die neuen Betreiber des Café Roses machen ihre Sache gut, das Bouillabaisse ist sowieso eine kulinarische Bank – und auch das neue Rockin’ Hot Dogs (siehe dazu auch die Topfschau auf Seite 22) ist eine gute Ergänzung. Das Il Localino firmiert als Trattoria & Bottega, was gut zum Ambiente und dem Gebotenen passt. Ein unaufgeregtes italienisches Gasthaus, in dem man zu vernünftigen Preisen speisen kann, aber auch ein ladenähnlicher Betrieb, der Nudeln, Weine und allerlei italienische Schweinereien feilbietet. 17

k


F I DE L G A S T R O

RAUS AUF DIE GASSE! Nutzen Sie die (hoffentlich vorhandene) Herbstsonne und setzen Sie sich mittags raus auf die Gasse, wie ich es schon so oft gemacht habe. Die übersichtliche Klemmkarte bietet eine Handvoll Pizzen, Pasta-Klassiker, aber auch ein paar Fisch- und Fleischgerichte. Zudem lockt eine handgeschriebene Tafel mit Tagesempfehlungen, denen meiner Meinung nach unbedingt Folge zu leisten ist! Insbesondere die täglich frisch zubereitete Pasta ist nämlich ganz hervorragend, da größtenteils per Hand gemacht. Das riecht man, das sieht man und das schmeckt man. Die Antipasti sind ordentlich, wenngleich nicht spektakulär – aber das müssen sie auch nicht sein. Sicher, die Übergänge zwischen Trattoria und Ristorante, die ich in dieser Rubrik schon häufig thematisiert habe, sind fließend und auch für Italiener nicht immer klar abgrenzbar. Im Il Localino sind es eben weniger die aufwendigen Gerichte als vielmehr die ehrliche, bodenständige Küche ohne große Schnörkel. Ich mag das.

Vor allem mag ich, dass es im Il Localino in Gegensatz zu den Vorgängern auch Pizza gibt, und zwar eine ziemlich gute. Der Purist würde angesichts von Pfannenpizza vielleicht die Nase rümpfen, weil nur Holzkohle das einzig Wahre ist. Ich mag die Pizza aus einem Steinofen genauso gerne – wenn sie gut gemacht ist. Der Teig ist dünn, kross und gerade richtig gesalzen, der Belag nicht überladen nach dem Motto Hauptsache viel (wie es leider so unglaublich oft noch der Fall ist), Käse, Tomatensauce und auch die scharfe Salami, die ich bestelle, sind von guter Qualität.

PIZZA GUT. PASTA GUT. ALLES GUT. Richtig gut finde ich die Pastagerichte. Ich bestelle in jedem neuen Lokal zunächst die einfachen Gerichte – in einer einfachen Tomatensauce, einer Aglio Olio oder einer Arrabiata steckt die ganze Wahrheit. Flunkern zwecklos. Und wenn ich schon mal ohne Frau unterwegs bin, muss es im Il Localino auch Aglio Olio sein – Fazit: optimal!

LA VITA È BELLA: DIE ROSENGASSE HAT EIN EINZIGARTIGES, ITALIENISCHES FLAIR

18

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


F I DE L G A

S T RO

AUCH DIE EINFACHEN PASTA-GERICHTE ÜBERZEUGEN

DUETTO PERFETTO: GEFÜLLTE RAVIOLI & TAGLIATELLE

!

H ECHLIC

UNBEST

LT! BEZAH T S B L E S ! MELDET E G N A UN H HEIMLIC T! RAFIER G O T O F

k SAISONALE KÖSTLICHKEIT: RUCOLA-TAGLIATELLE MIT PFIFFERLINGEN

SEPTEMBER 2016

19


F I DE L G A S T R O

WERDEN SIE LESER-REPORTER! Wie hat es Ihnen geschmeckt? Sind Sie anderer Meinung? Schreiben Sie Fidel Gastro!

Schicken Sie uns Beweisfotos, schildern Sie uns Ihre Eindrücke! Sagen Sie uns Ihre Meinung! Fidel Gastro belohnt die beste Einsendung. Er nimmt Sie zum nächsten Gastro-Test mit und bezahlt die Rechnung! Schreiben Sie uns: redaktion@ pastaonline.de facebook.com/ pastamagazin

SOLIDE HAUSMANNSKOST: AUCH DIE ANTIPASTI SCHMECKEN

Die ganze Leidenschaft des sizilianischen Kochs scheint aber in der Nudelproduktion für die etwas aufwendigeren PastaGerichte zu liegen, die dann natürlich mit Preisen jenseits der Euro 10,00 zu Buche schlagen. Ob mit Ricotta und Spinat gefüllte Ravioli, Tagliatelle mit Austernpilzen oder die sensationellen Rucola-Tagliatelle mit Pfifferlingen in einer sahnig-waldigen Sauce – da versteht einer sein Handwerk und hat Spaß daran! Erkennbare Schwächen bei meinen bisher (lt. den gesammelten Bewirtungsbelegen) 14 Besuchen im Il Localino? Fehlanzeige! Selbst der Espresso, der mir schon so oft die komplette Mahlzeit verdorben hat, wenn ich nach dem Essen ein viel zu langes Häuflein Elend eingeschenkt bekomme, ist hier gut (süditalienisch geröstet). An die Fleisch- und Fischgerichte habe ich mich zugegeben bisher noch nicht ge-

20

wagt, ich bin bisher nie weiter als bis zur Pasta gekommen. Es darf aber beim Blick auf die Gesamtleistung vermutet werden, dass auch diese Gerichte so zubereitet werden, wie das in einem guten italienischen Gasthaus der Fall wäre. Ein Wort noch zum Service: Die Chefin des Hauses und der offensichtlich fest angestellte Kellner (der bei allen meinen bisherigen Besuchen bisher stets anwesend war) sind ein gutes Team, freundlich, flott und von schneller Auffassungsgabe. Es ist zu beobachten, dass sich das Il Localino schon jetzt ein treues Stammpublikum erarbeitet hat – ich bin fast jeden Tag in der Rosengasse unterwegs und schaue immer überall herum – Berufskrankheit! Meine positiven Eindrücke bestätigen dieses Bild: Das Il Localino wird, so meine Prognose, in der Rosengasse langfristig reüssieren.

infos

Il Localino ROSENGASSE 4/FUSSGÄNGERZONE 94032 PASSAU TELEFON 0851/96 66 53 53 ÖFFNUNGSZEITEN MO–SA 11.30–14.30 UHR 17.30–23.00 UHR SONNTAG RUHETAG

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


F I DE L G A

S T RO

JETZT NEU

FRAGEN SIE FIDEL WO KANN MAN IN DEN STERNEN ESSEN? WELCHER IST DER SCHÖNSTE BIERGARTEN? GIBT ES IN PASSAU GUTES SUSHI? Ob per Telefon, Facebook, E-Mail oder auf der Straße: Ständig wird Fidel Gastro nach seiner Meinung gefragt. Seine Antworten finden Sie ab sofort in gedruckter Form in der PASTA!

„Haben Sie einen Tipp für mich für einen schnellen, möglichst gesunden Mittagsimbiss in Passau? Bitte keine Dönerbuden!“ — RENATE S. AUS PASSAU FIDEL ANTWORTET: Noch vor wenigen Jahren war es bei uns in Passau ganz schön schwierig, jenseits von Döner, Currywurst oder der goldenen Bögen einen schnellen Imbiss zu bekommen. Entweder man ging ins Restaurant oder man endete beim Metzger mit einer Leberkässemmel. Satt war man – gesunde, vielfältige Ernährung sieht aber anders aus. Zum Glück hat sich die Imbiss-Branche in den letzten Jahren massiv zum Guten gewandelt; diese erfreuliche Entwicklung ist auch noch einmal durch den Foodtruck-Trend befeuert worden. Als Vorreiter der Veränderung zum Guten darf Vito’s Gustoria in der Grabengasse gelten. Das italienische Streetfood von Vito ist über jeden Zweifel erhaben, zu Recht ist sein kleiner Imbiss immer gut besucht.

Auch die in meiner Rubrik Topfschau schon vorgestellten Sofrafresh, Frau Dunschn, Mr. Crêpes, Grill Bill und die Pesto Werkstatt sind gute Alternativen für den schnellen Hunger, wobei das Frau Dunschn als vegetarisch/veganer Imbiss mit hervorragender Qualität und ständig neuen Ideen herausragt. Im aus meiner Sicht schwierigen Asia-Imbiss-Bereich, wo in Passau nach wie vor großer Nachhol- und Handlungsbedarf besteht, ist das Haiky in der Stadtgalerie ganz vorne; dort bekommen Sie übrigens auch eine kleine Auswahl an empfehlenswerten glutamatfreien Gerichten. Angesichts Ihrer Frage habe ich mich in der Topfschau in diesem Monat mit Imbissen beschäftigt – blättern Sie doch einfach mal um! Schweinsbraten? Vegane Empfehlungen? Guter Kaffee? Beste Pizza? Fragen Sie Fidel! E-Mail an redaktion@pastaonline.de oder telefonisch unter 0851/929 08 65.

SEPTEMBER 2016

21

21


F I DE L G A S T R O

TOPF

SCHAU!

W O F I D E L G A S T R O A U C H N O C H WA R Kaum ein Tag vergeht, an dem Fidel Gastro nicht in Sachen Kulinarik unterwegs wäre. Ob Quiche oder Couscous, Gourmettempel oder Currywurstbude, Moët oder Most – Fidel Gastro schaut mit Begeisterung in die Töpfe und Gläser der Welt. Diesen Monat beschäftigt er sich mit Passaus (neuer) Imbisskultur.

IL PANINO – PRONTO, PRONTO

G

etestet und für gut befunden habe ich in mehreren Besuchen das Il Panino in der Grabengasse. Zwei günstige Tagespastas, Panini, insbesondere aber die hervorragenden Tramezzini zu günstigen Preisen lohnen den Besuch des Mini-Imbisses. Auch wenn der Imbiss von außen (und, ehrlich gesagt auch innen) abenteuerlich ausschaut, Inhaber Alessio macht seine Sache gut.

ETWAS NEUES ENTDECKT? Schreiben Sie uns an redaktion@pastaonline.de

ROCKIN’ HOT DOGS – HOOLA-HOOP!

G

22

ESSKULTUR – GENUSS AUF RÄDERN ubellieder möchte ich anstimmen für den Esskultur-Wagen, der seit Mitte Juni Dienstag und Freitag auf dem Wochenmarkt am Klostergarten steht. Ich bin einfach baff, was da Woche für Woche an Qualität und Geschmacksvielfalt serviert wird; mal Frühstückstacos, mal israelische Wraps, mal Couscous-Salat. Dann plötzlich vietnamesische Bánh Mi, orientalische Falafel oder Burritos – und zwischendurch haut der Wagen dann auch noch einen sensationellen Burger raus. Sie sehen schon, ich bin begeistert – und stehe daher nicht zufällig seit Mitte Juni zweimal pro Woche mittags vor diesem Wagen … PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN

rte

J

Verbundfahrka

anz neu hat um die Ecke in der Rosengasse gerade das Rockin’ Hot Dogs eröffnet. Im stilechten 50’sAmbiente gibt es rund ein Dutzend verschiedene Hot Dogs. Allen gemeinsam sind die wunderbare Wurst und das fluffige Brötchen – man schmeckt, dass beides nicht aus der Tüte kommt. Für Preise zwischen 3 und 4 Euro bekommt man solch einen kleinen Leckerbissen auf die Hand. Das reicht vielleicht nicht jedem für ein komplettes Mittagessen, ist aber ein wahrhaft köstlicher Snack.

Familie 1 Person, e Fam. oder Mitfahrer F

alle Preise ink Kinder unter 6 6 - 14 Jahre 1/

Pagin


Der schönste Weg ins Wochenende

führt durch das Ilztal

Seit 5 Jahren Ihre Verbindung von Passau in den Nationalpark

www.facebook.com/Ilztalbahn

Jetzt sind Sie am Zug!

kl. MwSt. 19% 6 Jahre frei, /2 Fahrpreis

nierung

ket

DonauMoldauTic

chstaben

Name in Druckbu

1 Person 27€ * 44€ Familie oder Paar ßigt 13,50€ 1 Person, ermä *, ermäßigt 22€ Familie oder Paar lie/Paar Mitfahrer Fami

alige Hinatum für eine einm ar. Ausstellungsd Gültig 4 Tage ab h. Nicht übertragb im Geltungsbereic und Rückfahrt bahn.eu www.ilztal stimmungen unter

Beförderungsbe

.eu

www.ilztalbahn

ILZTALBAHN GmbH1 Färbergasse 94065 Waldkirchen

Paginierung

tum Ausstellungsda

Unser Geheimtipp: mit dem Donau-Moldau-Ticket in die Welterbestadt Krumau (Český Krumlov) im Zug nur € 27,www.ilztalbahn.eu 08581 / 98 97 136

ng Fr ey u

dk

irc

h

he

n

ÖBB

W al

ac nb

hr Rö

rs te

ne

ck Fü

ne l te

Ka

hh

au

s

ch

sc

ba

Fi

ef en

ck

f Hb Ti

au ss

DB

Pa

Verkehrstage: Samstags, sonntags und an allen Feiertagen von 5. Mai bis 30. Oktober 2016. Fahrkarten im Zug. Attraktive Angebote für Gruppen. Abfahrt in Passau: 7:30*, 9:41, 10:58, 13:11, 15:00, 17:28*, 18:57 (*nur Sa) Abfahrt in Freyung: 9:15, 11:35, 13:00, 15:35, 17:00, 19:25; Fahrzeit ca. 1:20 h

MwSt. 19% alle Preise inkl.Jahre frei, Kinder unter 6 Fahrpreis 6 - 14 Jahre 1/2 inkl. eigene *2 Erwachsene Jahren. Kinder unter 18

1 Person 27€ e oder Paar 44€ € ermäßigt 13,50 er Paar, erm. 22€ Familie/Paar 0€

ber o t k O . 0 3 s i b Noch . e d n e n e h c o jedes W Busanschluss zum Nationalpark Finsterau, Lusen Busanschluss nach Tschechien Krumau, Budweis


ÜBER DEN WOLKEN

ÜBER DEN WOLKEN TEIL 7 fr age > benedikt k uhnen a nt wort > chr isti a n thies illustr ation > m a r k us jaur sch

Schon seit der Antike unterstellt man Philosophen oft ein gewisses Maß an Abgehobenheit. Sie seien weltfremde Wesen und schwebten über den Wolken – so die landläufige Meinung. Genau damit möchte der Passauer Philosoph Prof. Dr. Christian Thies aufräumen. In der PASTA! reißt er die Wolkendecke auf, steigt herab und beweist seine Bodenhaftung. Monat für Monat stellt ihm die Redaktion eine Alltagsfrage, die er aus seiner philosophischen Perspektive beantwortet.

Am 13. September kehrt nach dem Ende der Sommerferien wieder Leben in die Passauer Schulen ein. Viele Eltern stellen sich dann die Frage, ob ihre Kinder in der jeweiligen Schule gut aufgehoben sind.

Sagen Sie mal, Herr Thies, woran kann man eigentlich die Qualität einer Schule festmachen?

Prof. Dr. Christian Thies ist Inhaber der Lehrprofessur für Philosophie an der Universität Passau. Sein Motto: Philosophieren über den Alltag lohnt sich.

24

L

assen Sie mich zuerst bemerken, dass mich der Themenbereich Schule sehr interessiert. Meine Frau ist Lehrerin und wir haben drei Kinder; ich selbst habe das erste und zweite Staatsexamen für die Fächer Philosophie/Ethik und Geschichte/Sozialkunde abgelegt. Meines Erachtens sollte unser Bildungssystem auch in öffentlichen Debatten mehr Aufmerksamkeit finden. Denn hervorragend ausgebildete Menschen sind die wichtigste Ressource unseres Landes, erst recht in der künftigen Informationsgesellschaft. Gleichwohl sollte man unsere Schulen nicht mit zu vielen Aufgaben überlasten. PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


ÜBER DEN WOLKEN

Ja, woran bemisst sich die Qualität einer Schule? Darauf lässt sich kaum eine allgemeine Antwort geben, und zwar nicht nur deshalb, weil man auch an guten Schulen an schlechte Lehrkräfte geraten kann und umgekehrt. Vor allem sind moderne Gesellschaften durch Individualisierungsprozesse und zunehmende soziale Ungleichheit geprägt  – was dazu führt, dass die Schülerinnen und Schüler immer unterschiedlicher werden. Insofern kann es die beste Schule für alle gar nicht geben. Ohnehin entwickeln Schulen heute jeweils eigene Profile und Schwerpunkte. Wir in Passau dürfen uns glücklich schätzen, dass es hier ein hervorragendes Angebot unterschiedlicher Schulen gibt. Zudem kann der reiche Freistaat Bayern erfreulicherweise mehr Geld in sein Bildungssystem stecken als einige andere Bundesländer. Ein Erfolg sind sicherlich auch die exzellenten Ergebnisse der bayerischen Schülerinnen und Schüler in vielen vergleichenden Studien. Jedoch sollte man darauf nicht zu stolz sein. Die Qualität einer Unterrichtssequenz, einer Schule oder gar eines Schulsystems lässt sich nicht in Zahlen erfassen. Sicher kann man Lernerfolge in Mathematik, Fremdsprachen oder Textverständnis messen. Aber ist quantifizierbares SEPTEMBER 2016

Wissen wirklich das Wichtigste, was Schulen vermitteln sollten? Unter Bildung hat man jedenfalls immer etwas anderes verstanden. Ich meine damit gar nicht die klassisch-humanistische Bildung, sondern Bildung als die individuelle Fähigkeit, eigenständig wertvolles Wissen zu erwerben, zu strukturieren und sinnvoll anzuwenden. Ebenso ist die Idee der Allgemeinbildung keineswegs überholt. Eine Definition könnte lauten: Allgemein gebildet sind diejenigen, die über jenes allgemein haltbare Wissen verfügen, das alle Menschen über die Probleme haben sollten, die alle betreffen – beispielsweise in den Bereichen ökologische Nachhaltigkeit und interkulturelle Verständigung. Noch bedeutsamer als jede Bildung ist aber eine reflektierte Moralität, die nur begrenzt im Unterricht erworben werden kann. Solche Ziele werden stets gern beschworen, gehen jedoch im Wettlauf um die Erfüllung der Lehrpläne und um die besten Zensuren zuschanden. Gerade an bayerischen Schulen, so mein Eindruck, räumt man Leistungskontrollen und Auswendiglernen einen zu hohen Stellenwert ein. Oft dominieren Druck, Furcht und Konkurrenzgeist, während die Freude am gemeinsamen Lernen wichtiger sein sollte.« 25

25


INTERVIEW

»AUF DER BÜHNE MUSS ES

BRENNEN!«

REGISSEUR DAVID ESRIG LIESS SICH MIT SEINER ATHANOR AKADEMIE, EINER PRIVATEN, STAATLICH ANERKANNTEN SCHAUSPIELSCHULE, IM SEPTEMBER 2014 IN PASSAU NIEDER. ANLASS FÜR EINE ERSTE BILANZ UND EINEN AUSBLICK AUF GEPLANTE PROJEKTE. EIN GESPRÄCH ÜBER DAS ZÜNDELN AUF DER BÜHNE, DIE KRAFT DES THEATERS UND DIE GRÜNDUNG EINES PASSAUER THEATER-FESTIVALS.

TEXT > BENEDIKT KUHNEN | FOTOS > FLORIAN WEICHSELBAUMER

26

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


k


INTERVIEW

28

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


INTERVIEW

pasta! Der Athanor ist ein Ofen, den Alchimisten bei Brennprozessen nutzten. Soll demnach in Ihrer Akademie gezündelt werden? ESRIG Das Zündeln wird bei uns an der Akademie gern gesehen. Denn wenn es auf der Bühne nicht brennt, weiß ich nicht, wofür wir überhaupt Theater machen. Was sich auf der Bühne oder vor der Kamera abspielt, ist nicht nur ein rationaler Prozess, sondern auch ein emotionaler. Im Idealfall stellt sich die dramatische Kunst so reich und mysteriös dar wie das Leben selbst. Deshalb wollen wir an unserer Akademie Rebellen haben – und keine Sklaven. pasta! Ist die Theater- und Filmbranche nicht viel zu stark kommerzialisiert, als dass von ihr eine Rebellion ausgehen könnte? esrig Die Kommerzialisierung der Theater- und Filmbranche lässt sich nicht leugnen. Kommerz und Profit dürfen natürlich nicht der einzige und eigentliche Zweck der dramatischen Kunst sein. Neben der reinen Unterhaltung besteht unsere Aufgabe darin, unangenehme Fragen zu stellen und die Zuschauer wachzurütteln. Gelingt das, kann das Theater eine große Kraft entfalten. Während meiner Tätigkeit als Regisseur durfte ich mit sehr guten Schauspielern zusammenarbeiten, unter anderem mit Max Eckard, Starschauspieler unter Gustaf Gründgens. Max Eckard erzählte mir, welch heftige Reaktionen manche Theateraufführungen im Dritten Reich hervorriefen. Wenn es bei Schiller hieß „Geben Sie Gedankenfreiheit!“, habe sich das Publikum erhoben – ohne Angst vor den Spitzeln, die unter den Zuschauern waren. Dass meine Inszenierungen in Rumänien während der Diktatur Ceaușescus verboten wurden, unterstreicht ebenfalls die potenzielle Wirksamkeit der dramatischen Kunst. pasta! Während Ihrer Tätigkeit als Schauspieldirektor am Stadttheater Essen haben Sie mit Adele Neuhauser zusammengearbeitet. Vielen ist sie bekannt durch ihre Rolle im Wiener Tatort, in dem sie die Ermittlerin Bibi Fellner spielt. Adele Neuhauser äußert sich sehr lobend über ihre Zeit am Stadttheater Essen. Erst durch die Zusammenarbeit mit Ihnen habe sie das Handwerk richtig gelernt. esrig Adele Neuhauser ist eine wunderbare Schauspielerin. Sie verfügt über eine große Sensibilität. Am Stadttheater Essen waren Anfang der 80er Jahre viele gute Schauspieler, aber mit Adele habe ich wahrscheinlich am intensivsten zusammengearbeitet. Sie verstand sofort, worum es geht. Wir stehen noch immer in Kontakt. Es gibt ein Stück von August Strindberg, Die Stärkere, in dem es um zwei rivalisierende Frauen geht. Mein Wunsch wäre es, dass Adele in einer multimedialen Aufführung beide Rollen spielt – nachdem ich das Stück zunächst mit einer unserer Studentinnen eingeübt habe. Adele habe ich schon von der Idee erzählt. Sie ist interessiert. SEPTEMBER 2016

pasta! In der Athanor Akademie bereiten Sie die Studierenden sowohl auf eine Tätigkeit am Theater als auch beim Film vor. Inwiefern ähneln sich die Anforderungen an Theater- und Filmschauspieler? esrig Theater- und Filmschauspieler stehen vor der Herausforderung, das fiktive Geschehen so zu erleben, als ob es real wäre. Darin besteht der Kern der Schauspielkunst, egal ob auf der Bühne oder vor der Kamera. Gelingt das, gewinnen die Zuschauer den Eindruck, inmitten eines echten Geschehens zu sein. Dieser Ansatz des als ob geht auf den russischen Schauspieler und Regisseur Konstantin Sergejewitsch Stanislawski zurück – seine

„Das fiktive Geschehen so zu erleben, als ob es real wäre – darin besteht der Kern der Schauspielkunst.“ — DAVID ESRIG

Methode ist übrigens das einzig Interessante, das während der Diktatur in Rumänien aus der Sowjetunion importiert wurde. Als Schauspieler muss man also sowohl im Theater als auch beim Film die Kraft aufbringen, das Drumherum zu ignorieren; zugleich sollte man sich möglichst genau vorstellen können, wie es wäre, die zu spielende Figur in der jeweiligen Situation zu sein. Man braucht als Schauspieler also eine große Vorstellungskraft und Sensibilität, um sich mit einer Figur oder einer Sache zu identifizieren, ohne sich selbst dabei zu verlieren. pasta! Wie können Sie bei den Aufnahmeprüfungen Ihrer Akademie herausfinden, ob jemand diese Fähigkeiten hat? esrig In erster Linie, indem wir uns relativ viel Zeit nehmen. Unsere Aufnahmeprüfung dauert zwei Tage. In einem ersten Schritt müssen die Bewerber das präsentieren, was sie vorbereitet haben, meistens Monologe. Daraufhin geben wir ihnen die Möglichkeit, mit uns zu proben und an diesen Monologen zu arbeiten. Durch diese relativ aufwendige Aufnahmeprüfung wird einerseits deutlich, ob ein Schauspieler genügend Vorstellungskraft hat, andererseits, ob er die Fähigkeit besitzt, sich zu entwickeln. Genauso läuft es bei den Regisseuren: Auch sie präsentieren zunächst ihre Regiekonzepte. Danach machen wir unsere Vorschläge und diskutieren darüber. Wir suchen Leute, die in der Lage sind, etwas zu entwickeln. Nur etwas nachzuplappern und zu imitieren reicht nicht. Sensibilität, Offenheit und die Bereitschaft, sich selbst einzubringen, sind uns sehr wichtig. 29

k


INTERVIEW

„Unser Theatersaal verfügt über 140 Sitzplätze. Für Kabarett-Aufführungen wäre er bestens geeignet.“

— DAVID ESRIG

ZUR PERSON Prof. Dr. David Esrig wurde 1935 in Haifa (Israel) geboren. An der rumänischen Nationaluniversität der Theater- und Filmkunst in Bukarest studierte er Regie und schloss sein Studium 1958 mit dem Diplom ab. 1967 wurde er promoviert, 1978 habilitiert.

In den 1960er Jahren war David Esrig in Bukarest unter anderem am Rumänischen Nationaltheater, am Staatlichen Jüdischen Theater sowie am Komödientheater tätig. In dieser Zeit unternahm er auch zahlreiche Gastspiele, die ihn unter anderem nach Moskau, Prag, Venedig, Berlin, London und Paris führten. Dort erhielt er beim Festival Théâtre des Nations mit seiner Inszenierung von Shakespeares Troilus und Cressida den Preis für die beste ausländische Inszenierung.

Nachdem in Rumänien zwei seiner Aufführungen verboten wurden, emigrierte er 1973 und ließ sich zunächst in Frankreich nieder. Von 1979 bis 1980 war er Schauspieldirektor am Stadttheater Bern, von 1981 bis 1984 am Stadttheater Essen. Danach arbeitete David Esrig als freier Regisseur in München.

1995 gründete er in Burghausen die Athanor Akademie für Darstellende Kunst, eine staatlich anerkannte Fachakademie für Schauspiel und Regie in Theater und Film. Im September 2014 zog er mit der Akademie nach Passau – sie befindet sich dort in der ehemaligen Grundschule in Grubweg.

30

pasta! Man hört und liest immer wieder, dass nur ein relativ kleiner Teil der Schauspieler in Deutschland von der Schauspielerei leben könne. Die meisten kämen finanziell gerade so über die Runden. Raubt Ihnen diese Situation manchmal den Schlaf? esrig Ja, durchaus. Aber dieses Risiko gehört zur Kunst leider dazu. Wobei man betonen muss, dass Deutschland innerhalb der EU das Land mit der höchsten finanziellen Förderung des Theaterbetriebs ist. Das Niveau ist allerdings oft nur mittelmäßig. Zwar gibt es in Deutschland viele wunderbare Schauspieler, doch leider probt man häufig nicht intensiv genug – und die Inszenierungen werden zu selten aufgeführt. pasta! Die Hamlet-Inszenierung der Berliner Schaubühne mit Lars Eidinger in der Hauptrolle wurde seit ihrer Premiere im Jahr 2008 schon mehr als 250 Mal aufgeführt. Auch im Ausland war sie bei Gastspielen bereits in über 20 Städten zu sehen – darunter in Paris, Moskau und Jerusalem. Von Mittelmaß und wenigen Aufführungen kann in diesem Fall wohl keine Rede sein. esrig Nein, in diesem konkreten Fall muss ich Ihnen Recht geben. Die Berliner Schaubühne ist momentan wahrscheinlich das beste deutsche Theater – und hat mit dem Hamlet eine der ergreifendsten Inszenierungen auf die Bühne gebracht, die ich gesehen habe. Der weltweite Erfolg der Schaubühne geht eben zu einem großen Teil auf intensives Proben und häufiges Spielen zurück. Nur dann stellen sich die echten Mechanismen der Theaterkunst ein. Mit sechs Wochen Probezeit – wie an vielen deutschen Theatern üblich – kommt man nicht sehr weit. pasta! Was hat Sie eigentlich vor zwei Jahren bewogen, mit der Athanor Akademie ausgerechnet nach Passau zu ziehen? esrig In Passau hat mich von Anfang an die Quantität der kulturellen Phänomene beeindruckt. Ich denke, dass hier mehr Kultur geboten wird als in Städten, die doppelt so viele Einwohner haben. Natürlich hätte ich mit der Akademie auch nach München ziehen können, aber das wollte ich nicht. Die Peripherie wird viel zu häufig vernachlässigt. Dem möchte ich entgegenwirken. Zudem scheint mir die Lage Passaus an der Donau ein echter Standortvorteil zu sein. Ich hoffe, dass sich internationale Projekte dadurch leichter realisieren lassen als anderswo.

pasta! An welche Projekte denken Sie da konkret? esrig Die Donau mündet ja bekanntlich ins Schwarze Meer, bei einer kleinen rumänischen Ortschaft namens Sulina. Auch wenn diese Ortschaft nur circa 3.000 Einwohner hat, war sie doch aufgrund ihrer Lage in der Vergangenheit ein wichtiger Fluss- und Seehafen sowie auch Sitz der Europäischen Donaukommission. Der europäische Gedanke wurde dort schon sehr früh gelebt. Man könnte zum Beispiel in Sulina und Passau Theater-Workshops und Theater-Festivals organisieren – und zwar in Zusammenarbeit mit der rumänischen Nationaluniversität der Theater- und Filmkunst. Die Verantwortlichen haben mir bereits Interesse signalisiert. Diese deutsch-rumänische Kooperation könnte den Auftakt bilden für weitere gemeinsame Projekte. Was mir vorschwebt, ist ein von Passau ausgehender kultureller Dialog der Donau-Anrainerstaaten, idealerweise in Gestalt eines Festivals von Schauspielschulen aus all diesen Ländern. Gute Kontakte zu dortigen Künstlern habe ich bereits. pasta! Welcher müsste der nächste Schritt sein? esrig Ich bin gerade dabei, herauszufinden, ob auch die Stadt Passau Interesse an solchen Projekten hätte. Mit dem Oberbürgermeister konnte ich bisher noch nicht persönlich darüber sprechen. Ich bin sehr gespannt, ob wir auch mit seiner Unterstützung rechnen dürfen. pasta! Welche Erfahrungen haben Sie denn bislang mit Passauer Institutionen gemacht? esrig Bisher gab es zugegebenermaßen wenig Austausch. Umso mehr freute es mich, dass der Oberbürgermeister die Akademie im Juni am Tag der offenen Tür besucht hat. Eine Zusammenarbeit mit der Universität Passau könnte sicherlich auch äußerst interessante Projekte zur Folge haben. Ich bin da sehr offen. pasta! Vor dem Umzug nach Passau im Jahr 2014 hatten Sie angekündigt, in Zusammenarbeit mit lokalen Kabarettisten entsprechende Workshops organisieren zu wollen. Wie ist der Stand? esrig Vor dem Umzug gab es Gespräche mit Sigi Zimmerschied, der Interesse an einer Zusammenarbeit signalisiert hatte. Der Kontakt ist leider eingeschlafen. Der Wunsch nach einer Kooperation mit Passauer Kabarettisten besteht aber weiterhin. Unser Theatersaal verfügt über 140 Sitzplätze. Für Kabarett-Aufführungen wäre er bestens geeignet. pasta! Sie sind noch voller Energie und Ideen, mittlerweile aber 80 Jahre alt. Denken Sie auch daran, die Leitung in absehbarer Zeit abzugeben? esrig Durchaus. Allerdings ist es mir wichtig, gute Voraussetzungen für eine Nachfolge zu schaffen. Das wird wahrscheinlich noch zwei, drei Jahre dauern. Mein oberstes Ziel ist es, dass die Akademie lebt und überlebt. Ich denke, wir sind da auf einem ganz guten Weg. PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


PR

HUBERT VON GOISERN MIT BAND | 5. OKTOBER 2016 | DREILÄNDERHALLE PASSAU

HUBERT VON GOISERN

FEDERN A

m Mittwoch, den 5. Oktober 2016, besucht ein guter alter Bekannter erneut die Dreiflüssestadt. Und Passau weiß schon lange: Hubert von Goisern hat den Blues. Hubert von Goisern hat auch: die Vielfarbigkeit und die flirrende Energie von New Orleans. Dieses spezielle Südstaatengefühl. Und all das balanciert er auf der Basis seiner eigenen Tradition, die zwar geografisch aus den Alpen kommt, faktisch aber die ganze Welt in einer musikalischen Idee ist. Goisern war auf Musiksuche im Süden der USA. Und das, was er mitgebracht hat, ist stimmig, von der druckvollen Rocknummer über den schwungvollen Countrysong bis hin zur herzensschweren Ballade. PedalSteel und Stromgitarre, Cajun und Ziehharmonika. Alles ist Goisern. Federn ist ein leichtes Spiel. Denn die Rhythmen der Country- und Bluegrassmusik müssen nicht mit heißer Nadel an die österreichische Klangbasis gestrickt werden. Sie passen einfach – als wäre es nie anders gewesen. Seltsam, SEPTEMBER 2016

wie Hubert von Goisern das immer wieder fertigbringt: Man fühlt sich in der Welt zu Hause. Seit mehr als 25 Jahren ist er nun auf den Bühnen Europas unterwegs – als musikalischer Botschafter Österreichs, als Volksmusikerneuerer, als Entstauber und Individualist. Ganz einfach: als er selbst. Hubert von Goisern hat nie das gemacht, was von ihm erwartet wurde – und war damit konsequent erfolgreich. Von den Anfängen als Alpenrocker mit dem Hiatamadl über seine Expeditionen nach Tibet und Afrika, die Linz-Europa-Tour auf einem umgebauten Lastschiff bis zum bahnbrechenden Erfolg von Brenna tuats guat. Noch immer steckt Hubert von Goisern voller Ideen und Energie, er bleibt neugierig und fordert sein Publikum heraus. Jedes Mal aufs Neue. Das ist wahrhaftig. Das begeistert. Live zu sehen ist Hubert von Goisern mit Band in der Dreiländerhalle in Passau am Mittwoch, den 5. Oktober 2016. Tickets gibt es im Vorverkauf unter anderem bei PNP und PaWo. 31

31


KULTURTIPPS

JAZZSESSION

FESTSPIEL IN ALDERSBACH

KONZERT

DANIEL WILDNER’S COMPOSER SESSION

BIEROCCO

I-BÄND – „GLAUB NED OIS“

Di 6.9.

S

BEGINN > 20 UHR ORT > CAFÉ MUSEUM, PASSAU EINTRITT > FREI INFOS > WWW.CAFE-MUSEUM.DE

eit einem Jahr organisiert der Passauer Gitarrist Daniel Wildner die Jazz-Sessions im Café Museum. Amateure wie Profis treffen sich am ersten Dienstag des Monats zum spontanen Spielen, Improvisieren und musikalischen Fachsimpeln. Dem Publikum bieten sie dabei eine bunte Mischung aus Swing, Bebop und Bossa Nova. Im September präsentiert die Opener-Band, neben Daniel Wildner bestehend aus Chrissi Pfeifer, Andreas Fährmann und Gerald Braumandl, diesmal Kompositionen aus eigener Feder. Im Anschluss sind alle Musikerinnen und Musiker herzlich zum Mitjammen eingeladen.

32

1.–3.9. BEGINN > 20.30 UHR ORT > FREILUFTBÜHNE KLOSTER8.–10.9. GARTEN ALDERSBACH INFOS > WWW.BIEROCCO.DE

D

as Festspiel Bierocco erzählt auf vergnügliche Weise die Geschichte des Klosters, der Brauerei und des Ortes Aldersbach. In einem Prolog und zwölf Bildern erlebt eine TVReporterin einen Zeitsprung zu einem fiktiven Stammtisch Bruder Kastner, an dem sie zwölf historische Persönlichkeiten antrifft. Sie alle haben in der Geschichte des Klosters und seiner Brauerei ehedem eine Rolle gespielt: drei Äbte, der legendäre Bruder Kastner, Graf Ortolf von Weng, Johann Adam von Aretin, die Bayernherzöge Wilhelm IV. und Ludwig X., die Brüder Asam sowie zwei weitere Künstler aus der Blütezeit des Klosters.

Sa 10.9.

BEGINN > 20 UHR ORT > BÖHMERWALDGLASHÜTTE MUSEUMSDORF, TITTLING INFOS > WWW.I-BAEND.DE

E

in ganzer Sack voll brandneuer Musik in schnabelgewachsener niederbayerischer Mundart, getextet und komponiert von Stefan Wählt, und dazu ein ganzer Opel voll ausgewählter Musiker, auf goldenem Handwerksboden schöpferisch gereift. So startet die i-BÄND ihre Reise auf und über die Konzertbühnen des bajuwarisierten Abendlandes. Mit ihrem Konzertprogramm zum gleichnamigen Album Glaub ned ois möchte die fünfköpfige Truppe dazu beitragen, die ganze, absolute und grenzenlose Wahrheit ans Licht zu singen und Kröten zu Ohrwürmern zu machen, bevor sie unüberlegt geschluckt werden.

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


KULTURTIPPS

KONZERT

ARCHITEKTUR-VORTRAG

SIMEON SOUL CHARGER

MODERNER WOHNUNGSBAU

Sa 10.9.

BEGINN > 20 UHR ORT > ZEUGHAUS PASSAU INFOS > WWW.SIMEONSOULCHARGER.COM

V

on Ohio aufs bayerische Land? Nicht der typische Weg einer Rockband. Simeon Soul Charger sind ihn im Jahr 2011 trotzdem gegangen – mutig und durchaus von Erfolg gekrönt. Psychedelic, Folk, Blues, Progressive, Glam und Stoner Rock zählen zu den Zutaten. Hinzu kommen viel Enthusiasmus, musikalische Virtuosität und ein lyrisches Konzept, das den Zuhörer einlädt, Teil des faszinierenden Simeon Soul Charger-Schattenspiels zu sein, wo nichts so ist, wie es scheint. Da die Bandauflösung trotz des Erfolgs beschlossene Sache ist, beehren Simeon Soul Charger Passau nun ein letztes Mal – und zwar im Trio.

SEPTEMBER 2016

Mi 14.9.

A

BEGINN > 19 UHR ORT > MUSEUM MODERNER KUNST WÖRLEN, PASSAU EINTRITT > FREI

rchitekt Sascha Zander betreibt in Berlin zusammen mit seinem Partner Christian Roth das Büro zanderroth architekten, eines der derzeit meistbeachteten Architekturbüros in Deutschland, wenn es um innovativen Wohnungsbau geht. Die Projekte von zanderroth architekten zeichnen sich durch modernen und kostengünstigen Wohnungsbau aus, stehen aber auch für effektive Baugruppenkonzepte, mit denen sie bereits zahlreiche Projekte im Berliner Wohnungsbau entwickelt und realisiert haben. Auf Einladung des Architekturforums Passau referiert Sascha Zander über Parameter im Wohnungsbau.

FAMILIENTAGE WOLFSKLINGEN AUF DEM OBERHAUS 17.9. 18.9.

GEÖFFNET > 10–18 UHR ORT > OBERHAUSMUSEUM, PASSAU INFOS > WWW.OBERHAUSMUSEUM.DE

A

m 17. und 18. September lagern die Ritter der Wolfsklingen und ihr Gefolge auf der Veste Oberhaus. Dort begrüßen sie die Gäste des OberhausMuseums in ihrem Lager im Inneren Burghof. Burgvogt Albrecht von Traun und seine Mannen entführen die Besucher in das Jahr 1367, als der große Bürgeraufstand Passau erschütterte. Wer schon immer wissen wollte, wie ein Ritter in seine Rüstung kam oder wie mittelalterliche Waffen und Alltagsgegenstände hergestellt wurden, ist bei den Wolfsklingen-Rittern genau richtig. Mit ihnen kann er an diesem Wochenende in längst vergangene Zeiten eintauchen.

33


KULTURTIPPS

CHANSON & LESUNG

LESUNG

GESCHWISTERHIEBE

MICHAEL KRÜGER – IRRENHAUS GRASS ALS BILDENDER KÜNSTLER

Sa 17.9.

BEGINN > 19.30 UHR ORT > SCHLOSS OBERNZELL, RITTERSAAL EINTRITT > FREI (SPENDEN ERWÜNSCHT)

I

n den vergangenen 18 Jahren haben sich Ursi Limmer-Keim, Matthias Limmer und Christian Keim als Kabarettgruppe GeschwisterHiebe in der Passauer Region einen Namen gemacht. Jetzt präsentiert sich das Trio bei einer Benefizveranstaltung für die Hochwasserhilfe Obernzell von einer eher ungewohnten Seite. Ursi Limmer-Keim und Matthias Limmer interpretieren bekannte Melodien aus UFA-Filmen und Chansons. Christian Keim liest aus seinen Gedichten und Prosatexten, die in ihrer satirischen Überhöhung die Nähe zum Kabarett nicht verleugnen können – doch er versteht es, auch sanfte Töne anzuschlagen.

12.5.

BEGINN > 20 UHR ORT > SCHARFRICHTERHAUS, PASSAU EINTRITT > ¤ 10 / ¤ 8 ERM.

D

ieser Mann ist ein Glückspilz: Von der Tante einer Tante erbt er in bester Lage Münchens ein großes Mietshaus. Also hängt er seinen Job als Archivar an den Nagel, bricht alle Zelte ab und zieht in eine freie Wohnung seines neuen Hauses ein – unter falschem Namen. Immerhin will er dem Müßiggang frönen und sich nicht unnötig mit seinen Mietern herumschlagen. Doch er hat die Rechnung ohne die illustre Nachbarschaft gemacht: vom unbeugsamen Derivatehändler und der notorisch einsamen Studienrätin bis zum Vormieter, einem Schriftsteller, der überall Spuren hinterlassen hat und immer noch sonderbare Post erhält.

AUSSTELLUNG

24.9.– VERNISSAGE > 23.9., 19 UHR ORT > MUSEUM MODERNER 4.12. KUNST WÖRLEN, PASSAU INFO > WWW.MMK-PASSAU.DE

G

ünter Grass bezeichnete sich selbst als gelernten bildenden und ungelernten schreibenden Künstler. Aus der frühen Erkenntnis „Ich will ein Künstler werden“ folgten ein Praktikum bei einem Steinmetz und eine akademische Ausbildung zum bildenden Künstler: Grass studierte zunächst an der Akademie in Düsseldorf und später an der Berliner Hochschule der bildenden Künste. Mit über 100 zum Teil noch nie öffentlich gezeigten Lithographien, Radierungen und plastischen Arbeiten bietet die Ausstellung einen umfassenden Überblick über das bildkünstlerische Schaffen von Günter Grass.

Raus aus der Schule. Rein ins BiZ! Bewerbung? Ausbildung? Studium? Ausland? Stellensuche? Hol' dir die richtigen Infos! Wie geht's nach der Schule weiter? Die Antworten auf deine Fragen bekommst du im BiZ - kostenlos und ohne Voranmeldung. Schau doch mal rein - du findest uns in der Innstraße 30 in Passau. Unsere Öffnungszeiten: Mo - Fr 7.30 – 12.30 Uhr / Mo und Do auch von 13.30 - 16.00 Uhr

34

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


KULTURTIPPS

OPERETTE

LESUNG

DER ZIGEUNERBARON

DAS ERZÄHL ICH JETZT KEINEM THE ROCKY HORROR SHOW

Sa 24.9.

BEGINN > 19.30 UHR ORT > STADTTHEATER PASSAU INFOS > WWW.LANDESTHEATER-NIEDERBAYERN.DE

D

er Walzer- und Operettenkönig Johann Strauss wollte mehr sein als die Verkörperung von Heiterkeit und Dreivierteltakt. Seinem unvergleichlichen Erfolg mit der leichten Muse zum Trotz zog es den Komponisten zur großen Oper – besonders deutlich wird dies beim Zigeunerbaron, der beliebtesten seiner Bühnenschöpfungen nach der Fledermaus, die mit großen Stimmen, Ensembleszenen und Chören auftrumpft. Schwungvoller Csárdás, energische Zigeunerweisen und wienerische Polka- und Walzerklänge, die noch lange im Ohr nachhallen, werden in diesem Werk kunstvoll verwoben und lassen die k. u. k. Monarchie hochleben.

Di 27.9.

D

BEGINN > 19.30 UHR ORT > BÜCHER PUSTET (CAFÉ FRÄNZ), PASSAU EINTRITT > ¤ 8 / ¤ 5

ie Liebe ist ein Kapitel für sich. Autorin, Musicaldarstellerin und Theaterschauspielerin Maria Magdalena Rabl nimmt das ganz wörtlich und schlägt in ihrem Gedichtband mit jedem Mann, der in ihr Leben tritt, ein neues Kapitel auf. Schreibend durchlebt sie alle Höhen und Tiefen, die sich die Liebe nur ausdenken kann: Sie ist bis über beide Ohren verliebt und stürzt sich kopfüber in ein Abenteuer, oder sie bangt und hofft im Stillen. Sie verlässt oder wird verlassen, ist traurig, trotzig oder arrangiert sich. Musikalisch begleitet wird die Lesung vom Passauer Kontrabassisten Markus Schlesag.

MUSICAL

29.9. 30.9.

BEGINN > 19.30 UHR ORT > STADTTHEATER PASSAU INFOS > WWW.LANDESTHEATER-NIEDERBAYERN.DE

S

eit mittlerweile 40 Jahren auf den Spielplänen rund um den Globus und immer noch so erfolgreich wie am Anfang. Nur wenige Musicals können sich dieses Prädikat anheften, ganz sicher aber Richard O’Briens The Rocky Horror Show. Und was überall auf der Welt seit Jahrzehnten ein riesiger Erfolg ist, hat auch in Niederbayern eingeschlagen wie eine Bombe. Die Vorstellungen zum Ende der letzten Spielzeit waren alle schon lange im Voraus ausverkauft. Grund genug für das Landestheater Niederbayern, die Musical-Produktion auch in der neuen Spielzeit wieder auf den Spielplan zu setzen.

Grabengasse 25 | 94032 Passau | Tel.: 0851 20 95 33 30 | www.maxundmuh.de

SEPTEMBER 2016

35


PR

CHOR DER GESELLSCHAFT DER MUSIKFREUNDE PASSAU / 2. UND 14. APRIL 2017

KLANGVOLLER START INS JUBILÄUM DIE KONZERTWINTER-SAISON 2016/2017

D

HIRUNDO MARIS / 11. FEBRUAR 2017

36

ie Gesellschaft der Musikfreunde Passau wird 2017 175 Jahre alt und startet mit einem neuen Jugendchor und zahlreichen Konzerten in die Konzertwinter-Saison 2016/17. Pünktlich zum Jubiläum zeigt sich der bedeutende Passauer Verein aktiver und vitaler denn je. Mit Messa di Voce startet ab Herbst der Jugendchor der Gesellschaft der Musikfreunde Passau, der für Kinder ab der 5. Klasse bis ins junge Erwachsenenalter unter der Leitung von Michael Tausch exzellente Chorarbeit anbietet. Von Purcell bis Pop reicht die breite Palette, Interessenten sind herzlich willkommen und können sich unter chorleitung@musikfreundepassau.de anmelden. Voc Vocal lautet auch im Konzertwinter 2016/17 das Motto der hochkarätigen und fein konzipierten Konzertreihe der Gesellschaft der Musikfreunde Passau. In insgesamt acht Konzerten ist die berührende Kraft der menschlichen Stimme zu erleben und bereichern

verschiedenste international renommierte Ensembles und Künstler das Kulturleben in der Region. Mit dem Kammerchor Saarbrücken eröffnet im Oktober ein mehrfach preisgekrönter Kammerchor den Konzertwinter, der unter dem Titel Friede auf Erden ein vielfältiges und anspruchsvolles A-cappella-Programm mit nach Passau bringt. Im November gastiert die Grande Dame des deutschen Schauspiels, Marianne Sägebrecht, in der Heilig-Geist-Kirche und widmet sich unter dem Titel Sterbelieder fürs Leben mit feinem Humor und Sinn für die Zwischentöne den existenziellen Dimensionen des menschlichen Daseins. Im Anschluss an die musikalische Lesung wird der Filmklassiker Out of Rosenheim gezeigt. Das tschechische Vokalensemble Cappella Mariana läutet beim Passauer Konzertwinter im Dezember die Adventszeit ein und bringt ein intimes A-cappella-Programm auf die PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


PR

Bühne, das verschiedene barocke Tonschöpfungen rund um die Geburt Christi umfasst. Winterwunderweltmusik wird im Januar 2017 vom Frauenensemble Aquabella dargeboten – ein kunterbunter Mix aus verschiedensten Ländern, herrlich verspielt und mit packendem Sound. Mit Liebesliedern verschiedenster Epochen, Stile und Länder verführen im Februar 2017 die spanische Sängerin Arianna Savall und ihr Ensemble Hirundo Maris das Publikum – quer durch die Zeiten, quer durch Europa, leidenschaftlich, zärtlich und betörend.

Im März 2017 lädt der Jugendchor Messa di Voce ein zu einer musikalischen Reise ins Mittelalter. Farbenfroh instrumentiert und in Szene gesetzt erklingen Pilgerlieder aus dem berühmten Llibre Vermell de Montserrat. Mit zwei Aufführungen der MatthäusPassion von J. S. Bach feiert der Konzertwinter 2016/17 seinen krönenden Abschluss. Dargeboten vom Chor der Gesellschaft der Musikfreunde, renommierten Solisten sowie zwei versierten Barockorchestern unter der Leitung von Michael Tausch wird die Passion als liturgischmusikalisches Gesamtkunstwerk erlebbar.

JUGENDCHOR / MESSA DI VOCE / 12. MÄRZ 2017

SEPTEMBER 2016

37

37


PASSAUER STADTMUSIKANTEN

»unmöglichkeiten sind die schönsten möglichkeiten.« MICHAEL TAU SCH, Cembalist, Chorleiter, Kirchenmusiker und Musiklehrer, war schon in jungen Jahren solistisch unterwegs. Letztlich entschied er sich jedoch für den Beruf des Pädagogen – und ist froh darüber. Ein Gespräch über die Wucht der Kirchenmusik, die Voraussetzungslosigkeit des Chorsingens und die Notwendigkeit eines Passauer Kulturhauses. 38

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


A PA SS

UER

T STADNTEN

M USI

KA

pasta! Sie sind das fünfte von zehn Kindern – in musikalischer Hinsicht wohl gute Voraussetzungen für kollektives Musizieren und Singen … tausch Mein Vater entwickelte eine tiefe Leidenschaft für die klassische Musik, vor allem für Bach und Schubert – obwohl er, bedingt durch die ärmlichen Verhältnisse der Nachkriegszeit, selbst erst vergleichsweise spät richtigen Musikunterricht erhalten hatte. Ihm lag immer viel daran, das Musizieren und Singen in unserer Familie zu fördern. Gepflegt wurde bei uns das Ensemblespiel in verschiedenen Besetzungen, auch die Stubenmusi und der Dreigesang – das war für mich sicher sehr prägend. Als Erwachsene haben wir das später mit dem Familienchorensemble CanTaMus eine Zeit lang wieder aufleben lassen. pasta! Ihre Eltern waren beide im Schuldienst. Inwiefern hat Sie das bei Ihrer Berufswahl beeinflusst? tausch Mein Vater war und ist mir ein großes Vorbild. Ich habe ihn als leidenschaftlichen Musiker und Pädagogen in Erinnerung, der viel Lebensfreude ausstrahlte – bis er dann dramatisch an Sehkraft verlor. Dadurch war er im Alltag zunehmend eingeschränkt und irgendwann schließlich nicht mehr in der Lage, im Schuldienst zu arbeiten. Er saß dann oft am Klavier, ganz in sich versunken und stundenlang improvisierend, weil er die Noten nicht mehr erkennen konnte. Je älter ich werde, desto mehr schätze ich seine Hingabe und Leidenschaft für die Musik – trotz der extremen Umstände. Meine Mutter musste äußerst diszipliniert sein, um den Laden am Laufen zu halten, was bei zehn Kindern, wie Sie sich vorstellen können, einer unvorstellbaren Leistung gleichkommt. Abgesehen von den Babypausen war sie immer im Schuldienst tätig und hat beruflich nie ausgesetzt. Sie stand bei uns zu Hause für das Mütterlich-Hingebungsvolle, aber ebenso für das Pragmatische. Mein Vater verkörperte dagegen das Leidenschaftliche, Fantastische und – was ich sehr mochte: Er war ein kritischer Zweifler, allerdings mit großer Nachsicht anderen gegenüber. pasta! Welche Eigenschaft überwiegt bei Ihnen? tausch Dem bloßen Pragmatismus widerspreche ich allzu gerne – aber als Vater von vier Kindern und Lehrer kann man sich Fantastereien natürlich nicht immer leisten. Da bin ich durchaus geerdet. Während des Studiums musste ich mich entscheiden, zwischen einem künstlerisch freien Leben auf der einen Seite und einem abgesicherten auf der anderen. Viele meiner Kommilitonen entschieden sich damals für das Künstlerdasein. Manchmal beneide ich sie darum – nüchtern betrachtet freut es mich jedoch, den Beruf des Lehrers gewählt zu haben. Es ist eine weitaus interessantere und spannendere Aufgabe, als ich ursprünglich dachte. Und durch die vielen jungen Leute ist man immer in Bewegung. Außerdem lässt sich kaum ein anderer Beruf mit dem Familiären so gut vereinbaren. Alles in allem bin ich überaus dankbar für die Entwicklung, die mein Leben genommen hat. SEPTEMBER 2016

PASSAUER STADTMUSIKANTEN

pasta! Lässt sich das Künstlerische nicht ganz gut mit dem Schuldienst vereinbaren? tausch Es ist keinesfalls einfach und selbstverständlich. Aber ich habe das Bestreben, ernsthafte künstlerische Elemente in den Schuldienst hineinzutragen. Das Nützlichkeitsdenken zu durchbrechen stellt einen ganz entscheidenden Reifungsprozess dar. Darin liegt die Legitimation des Musizierens in der Schule – und eben nicht in einer wie auch immer gearteten Außenwirkung bei Aufführungen. Das Künstlerische und Fantastische bei Kindern und Jugendlichen zu thematisieren ist eines meiner großen Anliegen. Schon zu Studienzeiten war mir vollkommen klar, dass dieser Weg kein leichter werden wird. Mein erstes Projekt mit Schülern war Pergolesis Stabat mater. Manche Kollegen beäugten das damals durchaus kritisch. Die Zweifel, ob man pubertierende, normal begabte Schüler für ein solches Werk begeistern kann, waren groß.

INTERVIEW > BENEDIKT KUHNEN FOTOS > FLORIAN WEICHSELBAUMER

pasta! Sind solche Zweifel berechtigt? tausch Zweifel sind immer möglich, genauso wie das Scheitern. Und man braucht in der Schule ja auch eine gewisse stilistische Breite und Toleranz. Aber meiner Erfahrung nach sind Schüler mit klassischen Werken keineswegs überfordert. Es lassen sich da oft erstaunliche Entwicklungen beobachten, selbst bei Schülern, die vorher zum Beispiel noch nie mit Kirchenmusik in Berührung gekommen waren. Nach der Teilnahme an einem Projekt wie Pergolesis Stabat mater oder Mozarts Requiem sind viele wie verwandelt. Die Aufführung von Purcells The Fairy Queen in der Schule verstand ich als ein starkes Zeichen. Ich bin überzeugt davon, dass solche Werke das Potenzial haben, jungen Leuten eine Tür aufzustoßen, viel weiter als alles andere, was man ihnen an Eventkultur und sonstigem Trallala so bieten kann. Deswegen werfe ich meinen Schülern gerne echte Brocken hin, verbunden mit der Ansage: „Passt auf, es gibt neben Rock, Pop, Hip-Hop und Electro auch so was!“ Ich werde oft an die provozierende These eines befreundeten Paters aus Metten erinnert, der meinte, dass bei anspruchsvollen Projekten ohnehin nie die Kinder und Jugendlichen das Problem seien, sondern die Skepsis von irgendwelchen Erwachsenen. Wir sollten uns immer wieder ehrlich fragen, inwieweit das stimmt. pasta! In Ihrer Jugend hatten Sie Orgelunterricht bei Walther Schuster, der in Passau 40 Jahre lang als Domorganist tätig war. Welche Erinnerungen haben Sie an den Unterricht bei ihm? tausch Walther Schuster war ein absolut akribischer Arbeiter, ein begnadeter Improvisator und ein hervorragender Künstler. Ich habe immer zu ihm aufgeschaut. Für mich als Orgelschüler aus dem Bayerischen Wald war er der Organistengott vom Passauer Dom. Daher saß ich also durchaus mit zittrigen Händen bei ihm im Unterricht. Der Übergang von Respekt zu Angst war manchmal fließend. Aber ich mochte ihn sehr und verdanke ihm viel. Sich ein Werk systematisch zu erarbeiten habe ich zum Beispiel früh bei ihm gelernt. Vor wenigen Jahren veranstalteten wir im Dom ein Gedenkkonzert, bei dem viele seiner

k 39


LINZ.VERÄNDERT,

PASSAUER STADTMUSIKANTEN

HERBSTTAGE

GENIESSEN SIE URBANES LEBENSGEFÜHL, KULTUR UNTER FREIEM HIMMEL UND ERHOLSAME STUNDEN AN DER DONAU. WWW.LINZTOURISMUS.AT I WWW.LINZ.AT/TOURISMUS

BRUCKNERHAUS www.brucknerhaus.at Tel.: +43 732 775230

POSTHOF www.posthof.at Tel.: +43 732 7705 480 Lemo – Stück für Stück Tour 2016 29.09, 20 Uhr Tanztheater “Wings of Desire/ Der Himmel über Berlin” 30.09., 20 Uhr UNTERHALTUNG UND FREIZEIT

SOAK © Maritsch

Internationales Brucknerfest “nah und fern”, 13.09.-29.10. www.brucknerfest.at Open Classic Night 17.09., 20 Uhr Eröffnungskonzert des Brucknerfestes, 18.09., 19.30 Uhr Sparkasse OÖ Kinderklangwolke, 18.09., 16 Uhr Cameron Carpenter: Revolution auf der Orgel, 28.09., 19.30 Uhr

Wein & Kunst Altstadt Linz, 01.-03.09. Linzer Orgelsommer im Mariendom: Raumklang, 01.09., 20 Uhr www.dioezese-linz.at/orgelsommer Runway Night Run 02.09., 24 Uhr, blue Danube airport http://runwaynightrun.at Steirisch Herbstl’n, 08. -10.09. und Lange Einkaufsnacht, 09.09. Innenstadt Linz

TIPSARENA www.livasport.at Andy Borg, Schlagerwelt, 02.+03.09. LANDESTHEATER LINZ www.landestheater-linz.at Tel.: +43 732 7611 400 Musiktheater Großer Saal Falstaff von Giuseppe Verdi 16., 21., 24., 27.09., 19.30 Uhr Kammerspiele Promenade Jägerstätter 18., 21., 24., 28. 09., 19.30 Uhr Der Alpenkönig und der Menschenfeind, 30.09., 19.30 Uhr Blackbox Premiere: Solaris, 17.09., 18 Uhr, 20., 23., 29.09., 20 Uhr

Drone 100 – Intel in collaboration with Ars Electronica Futurelab holds the world record in the category Most Unmanned Aerial Vehicles (UAVs) Airborne Simultaneously. Photo credit: Intel Corporation

Ars Electronica Festival 08.-12.09. www.aec.at/radicalatoms Streetfood Festival Linz 09.-11.09, Tabakfabrik Linz www.streetfoodfestival-linz.at 50 Jahre Johannes Kepler Universität - Sparkasse OÖ Klangwolke 10.09., ab 19.30 Uhr, Donaupark Linz, www.klangwolke.at CulinaryArtFestival, 11.-25.09. Wear Fair & mehr, 23.-25.09. Tabakfabrik Linz, www.wearfair.at

AUSSTELLUNGEN Höhenrausch 2016 – Andere Engel OÖ Kulturquartier, bis 18.10. Deep Space im Ars Electronica Center 50 Jahre Schlossmuseum – Jubiläumsrundgang, Schlossmuseum Linz Ingeborg Strobl, bis 18. September Béatrice Dreux LENTOS Kunstmuseum Linz KLICK! Linzer Fotografie der Zwischenkriegszeit. Nordico Stadtmuseum, bis 11. September voestalpine Stahlwelt – hier erfahren Sie 40Thema Stahl und Stahlerzeugung alles zum

Höhenrausch © Otto Saxinger

LINZ TOURISMUS

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


PASSAUER STADTMUSIKANTEN

»nur schöne musik machen – ohne die frage nach dem warum – interessiert mich nicht.« MIC HAE L TAU S C H

ehemaligen Schüler spielten: neben mir unter anderem Wolfgang Zerer und Franz Danksagmüller. Bei dieser Gelegenheit wurden einige seiner Werke aufgeführt. Vielleicht hatten zu seinen Lebzeiten manche Passauer gar nicht begriffen, was für ein großer Künstler Walther Schuster war. Sie sollten es heute besser wissen. pasta! Sie sind Vorstandsmitglied der Gesellschaft der Musikfreunde Passau. Welche Rolle kann und soll dieser Verein im Passauer Kulturleben spielen? tausch Die Gesellschaft der Musikfreunde Passau muss aus meiner Sicht das sein und bleiben, was sie eigentlich schon immer war: ein Kultur-Motor. Unsere Aufgabe besteht darin, das überkommene kulturelle Erbe zu pflegen und künstlerisch-musikalische Konzepte zu entwickeln – für eine lebenswerte Gegenwart und Zukunft. Aus diesem Grund werden wir im September auch den Jugendchor Messa di Voce ins Leben rufen. Jugendliche ab der fünften Klasse aller Schularten sind hier zu einer vitalen Gemeinschaft mit Proben, Konzerten, gemeinsamen Fahrten und Freizeiten eingeladen – professionelle Stimmausbildung inklusive. pasta! Was kann einem das Singen im Chor grundsätzlich geben? tausch Im Unterschied zum Sport, wo der Kampf und der Wettbewerb stärker im Vordergrund stehen, hat das gemeinsame Singen eine ganz besondere Qualität. Sich der eigenen Stimme bewusst zu werden und zu hören, dass sie in eine Harmonik greift, ist ein grandioses Erlebnis. Wenn das Singen im wahrsten Sinne des Wortes stimmig ist, gibt einem das eine tiefe Befriedigung. Das Tolle am Singen ist außerdem, dass es quasi voraussetzungslos ist: Ich brauche kein Instrument, keine besondere Investition und keine außergewöhnliche Begabung. pasta! Ein gutes Gehör kann beim Chorsingen aber wohl nicht schaden … tausch Sicher, wer es professionell betreiben will, braucht eine tiefer angelegte musikalische Begabung und dann gewiss eine angemessene Ausbildung. Aber das ist ja beim Sport genauso: Jeder kann prinzipiell Fußball spielen, jedoch nur relativ wenige auf professionellem Niveau. Gerade was das Singen angeht, muss man sich aber fragen, wie viele Begabungen mangels Förderung SEPTEMBER 2016

unentdeckt und unentwickelt bleiben. Da spielt das Elternhaus sicher eine entscheidende Rolle. Später können die Kindergärten und Grundschulen noch eine gewisse Entwicklung anstoßen, sofern dort professionell gearbeitet wird. pasta! Sie sind nicht nur Chorleiter, sondern auch künstlerischer Leiter der Konzertreihe Passauer Konzertwinter. Was spricht dafür, sich an einem Passauer Winterabend zu einem Konzert in eine kalte Kirche zu begeben und auf eine unbequeme Kirchenbank zu setzen – wo man es zu Hause auf dem Sofa mit einer entsprechenden Aufnahme doch viel bequemer haben könnte? tausch Also erstmal: So unbequem sind die Bänke gar nicht. Es handelt sich auch nicht nur um Kirchen – und in der Regel sind die Passauer Kirchen, in denen wir Konzerte veranstalten, beheizbar. Was für den Konzertbesuch spricht, ist die Chance, großartige Chöre und Künstler live zu erleben. Es ist wieder ein fantastisches Programm entstanden, das Dorothea Walchshäusl umsichtig und ideenreich entworfen hat. Sie kümmert sich bei uns um das künstlerische Management. Schon der Auftakt Anfang Oktober mit dem Kammerchor Saarbrücken wird für Chorfreunde ein echter Knüller. Aber ganz abgesehen von einem tollen Programm geht aus meiner Sicht ohnehin nichts über das Live-Musikerlebnis. Ich höre eigentlich nur noch sehr selten CDs, obwohl ich eine umfangreiche Sammlung besitze. Die Reproduzierbarkeit und Perfektion von zigfach überarbeiteten Studioaufnahmen langweilen mich zunehmend. Wenn hingegen ein Künstler das Risiko eines Auftritts auf sich nimmt, habe ich davor höchsten Respekt. Mein überaus geschätzter Orgellehrer Michael Radulescu verstand das Live-Konzert immer auch als ein Abschiednehmen, als einen kleinen Tod und eine Konfrontation mit der Tatsache, dass sich das wirkliche Leben nicht wiederholen lässt und so verletzlich und vergänglich ist, gleichzeitig aber unendlich wertvoll. Manchmal stört mich da der Applaus, gerade weil es ja fast nie unsere eigenen Werke sind. Wir müssten öfters einfach nur stumm staunen. Mozart hat das einmal so wundervoll an seine Frau geschrieben: „Am meisten freuet mich der stille Applaus.“ pasta! Im Frühjahr 2017 werden Sie in der Pfarrkirche St. Peter Bachs Matthäus-Passion dirigieren. Was überwiegt bei Ihnen angesichts der Aufführung dieses monumentalen Werks: der Respekt oder die Vorfreude? tausch Die Vorfreude ist auf alle Fälle groß. Denn ich darf dieses Werk zum ersten Mal vom Dirigentenpult aus 41

k


PASSAUER STADTMUSIKANTEN

»die kultur bräuchte in passau ein eigenes zuhause und nicht nur einen gaststatus.«

MICHAEL TAUSCH

MICHAEL TAUSCH wurde 1967 in Freyung geboren. Er erhielt seinen ersten Klavierunterricht an der Musikschule in

erarbeiten – und ich gehöre leider nicht zu denjenigen, die das zigmal in ihrem Leben machen können. Vor diesem Hintergrund ist natürlich Respekt mit im Spiel. Die Matthäus-Passion gestaltet sich unglaublich vielschichtig und besitzt eine überwältigende Überzeugungskraft. Selbst Nietzsche war von diesem Stück derart beeindruckt, dass er es sich innerhalb einer Woche dreimal anhörte. Man kann sich der Wirkung dieser Musik nur schwer entziehen. Aber auch nach anderen Kirchenkonzerten erlebe ich immer wieder, wie berührbar wir Menschen in diesem Bereich sind. Ich glaube, wir sollten uns dieser Wirkkraft wieder mehr bewusst werden. Sicherlich gehen heute viele Zusammenhänge verloren. Deshalb muss man bestimmte Grundlagen immer wieder erklären; wie bei einer Fremdsprache, über deren phonetischen Klang hinaus allmählich ihre Botschaft klar wird. Nur schöne Musik machen – und sei sie noch so perfekt gespielt und gesungen – ohne die Frage nach dem Warum, interessiert mich nicht. Ich mache daher gerne Einführungen zu Konzerten, die ich dirigiere. Wer mehr weiß, hört mehr – oder wenigstens anders. pasta! Nachdem die Uni-Erweiterung am Spitzberg samt Neubau eines Hörsaalgebäudes offenbar beschlossene Sache ist, wittern die Konzerthausbefürworter wieder Morgenluft. Carola Jungwirth, Präsidentin der Universität Passau, machte jedoch schon deutlich, dass die Uni keinen Bedarf an einem multifunktionalen Hörsaal mit 700 oder 800 Sitzplätzen habe. Wie groß ist Ihre Enttäuschung angesichts dieser Ansage? tausch Aus Sicht der Uni ist die Sache eindeutig – und es steht mir nicht zu, das zu kritisieren. Ich bin ohnehin der Überzeugung, dass die Kultur in Passau ein eigenes Zuhause bräuchte und nicht nur einen Gaststatus. Ein Haus der Kultur inklusive Konzertsaal in zentraler Lage, das 365 Tage im Jahr zur Begegnung und zum Austausch einlädt, könnte Passau als Ausrufezeichen gut gebrauchen – um Menschen an die Stadt zu binden oder sie zu integrieren. Punktuell gibt es in Passau schon solche Orte des Austauschs und der Inspiration. Das Café Museum zum Beispiel. Auch das Stadttheater ist eine Perle. Ich finde es wunderbar, was dort überall gedacht und gestaltet wird. Passau sollte dieses Potenzial weiter pflegen und ausbauen. Ich bin fest davon überzeugt, dass ein solches Haus der Kultur weit mehr als ein reiner Konzertsaal für eine imaginäre Elite 42

Waldkirchen und bei Gundi Willeitner in Freyung. Als Jugendlicher wurde er vom damaligen Passauer Domorganisten Walther Schuster an der Orgel ausgebildet.

Nach dem Abitur führte er seine künstlerische Ausbildung in Wien, Würzburg und Bremen fort. Zu seinen wichtigsten Lehrern zählten Michael Kapsner, Wolfgang Zerer, Michael Radulescu und Glen Wilson. Neben den instru-

sein müsste – was für eine Verkürzung! Das sollte viel klarer kommuniziert werden, damit jeder weiß, worüber wir genau sprechen. Baron von Freyberg hat das mit großer Leidenschaft vorgedacht. Dieses Haus der Kultur wäre Begegnungsstätte, kultureller Kommunikationsort und Herz der Stadt, in vielerlei Hinsicht eine echte Mitte – sicher kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit. Die Diskussion um die Finanzierung müsste daher aus meiner Sicht immer einen Leitgedanken haben, nach dem Motto: „Wir zahlen hier für das Wertvollste, was wir uns und den nächsten Generationen schenken können, für viel mehr als für ein Haus aus Steinen.“ Den Mut für ein solch umfassendes Konzept wünsche ich mir für unsere Stadt.

mentalen Hauptfächern Orgel, Cembalo und Hammerflügel schloss er die Studiengänge Kirchenmusik und Schulmusik ab.

Michael Tausch war Lehrbeauftragter für Orgel an der Universität Osnabrück. Seit 1999 ist er im gymnasialen Schuldienst tätig. 2006 wurde er zum Seminarlehrer für Musik an das Leopoldinum Passau berufen. Seit 2014 ist Michael Tausch Leiter des Oratorienchores der Gesellschaft der Musikfreunde Passau e. V. sowie künstlerischer Leiter der Konzert-

pasta! Zum Schluss die obligatorische Frage: Für welchen Stadtmusikanten haben Sie eine besondere Sympathie? tausch Ach, an der berühmten Statue mit den Stadtmusikanten bin ich in Bremen auf dem Weg zur Hochschule so oft vorbeigegangen. Ich habe eigentlich erst damals begriffen, dass es in dieser Geschichte um ganz existenzielle Fragen geht. Mit dem Hahn, der ganz oben steht und ein Mordsgedöns macht, kann ich jedenfalls am wenigsten anfangen. Die Katze ist es auch nicht – die ist mir zu launisch. Den Hund hätte ich gerne zum Freund, aber am sympathischsten ist mir doch der Esel; nicht der Sturheit wegen, sondern weil er den aberwitzigen Vorschlag macht, in die Stadt zu gehen und dort zu musizieren. Im vergangenen Jahr ist ja Dirigent Nikolaus Harnoncourt gestorben. Ich muss oft an ein Buch über ihn denken, dessen Titel einen seiner schönsten Aphorismen aufgreift: „Unmöglichkeiten sind die schönsten Möglichkeiten“. So ist der Esel.

reihe Passauer Konzertwinter Voc Vocal.

SO KLINGT TAUSCH! STADTMUSIKANTEN HÖREN

Hier finden Sie Klangbeispiele, die Michael Tausch exklusiv für die PASTA! eingespielt hat: www.pastaonline.de/ psm/tausch

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


PR

us a H r e t h c i r f Schar 1. Teil Kabaretttage 2016

D

Das ScharfrichterHaus meldet sich aus der Sommerpause zurück. Als Mitbringsel haben wir feinste Unterhaltung für die Kabaretttage im Herbst im Gepäck: von alpiner Weltmusik über bayerische Stand-up-Comedy bis hin zu den österreichischen ScharfrichterBeil-Gewinnern. Den Anfang macht till reiners am 16. September mit seinem Programm Auktion Mensch. Sein neues Programm widmet sich dem, was unsere muckelige Gesellschaft zusammenhält und so liebenswert macht: Konkurrenzdenken, Abwertung und Konsum. Das sympathische Allerweltsgesicht meint dazu: „Die Frage ist dabei ja nicht: Wie schrecklich kann ich das finden? Sondern: Was macht daran eigentlich soviel Spaß, dass ich mitmache?“. 9. FEI SCHO | SA , 17. Weiter geht es dann am 17. September mit Musik, genauer gesagt: alpiner Weltmusik von fei scho. Sie präsentieren ihr neues Album Aussegrasn. Das heißt soviel wie „etwas Neues ausprobieren“ und steht programmatisch für den künstlerischen Ansatz von Fei Scho. Dabei bleiben sie ihrem Konzept der alpinen Weltmusik treu, von amerikanischem Folk und Balkanklängen über Jazz und Bossa Nova bis zum Jodler und Landler ist alles dabei. Wir bleiben im Alpenvorland und präsentieren am 29. September den Münchner Stand-up-Comedian simon pearce. Simon Pearce ist Schauspieler, Comedian und Kabarettist. Und ja, er ist schwarz. Als Urbayer begegnet er Rassismus mit Humor und spricht auf der Bühne über fremde Hände in seinen Haaren, Polizeikontrollen und sein Leben als Schwarzer in Bayern. In seinem ersten Soloprogramm Allein unter Schwarzen erzählt Simon .9. 29 Pearce mit viel Humor und Ironie, wie es ist, als Schwarzer mitten , DO | CE SIMON PEAR im tiefsten schwarzregierten Bayern aufzuwachsen und zu leben. Die erste Runde der Kabaretttage im Herbst wird abgeschlossen am 30. September vom Beilgewinner des Jahres 2014: jo strauss & band. Gemeinsam mit einer hochkarätig besetzten Band vereint Strauss darin Elemente aus Jazz, Folk und Rock Do, 20.10. Die Strottern Fr, 09.12. Wolfgang Krebs bis hin zum Wiener Lied zu einer stimmigen Mischung, die kon - REDOUTE Sa, 22.10. Gankino Circus genial die lyrische Wucht seiner Texte unterstützt. Mit unglaubSa, 10.12. Die Dornrosen Fr, 28.10. Mathias Kellner licher Leichtigkeit widmet sich Jo Strauss darin der Schwere des - REDOUTE Fr, 11.11. Matthias Matuschik Da-Seins, mit viel Gefühl beleuchtet er die Nachtseiten des AllSa, 31.12. Silvesterfest Sa, 19.11. Kernölamazonen mit Saudiandln, tags. Dazwischen punktet der studierte Philosoph vor allem mit - REDOUTE Senkmüller & Engl scharfsinnigem Humor, wobei er problemlos den Spagat zwischen Wittgenstein und Omas Grammelknödeln schafft. Möchten Sie vor den Veranstaltungen noch eine kleine Stärkung aus unserer ScharfrichterKüche genießen, nehmen wir gerne Ihre Tischreservierung unter 0851/3 59 00 entgegen oder über das Online-Reservierungsformular unter www.scharfrichterhaus.de

WEITERE HIGHLIGHTS

ScharfrichterHaus MILCHGASSE 2 • 94032 PASSAU • TEL.: 0851/3 59 00 TICKETS: WWW.SCHARFRICHTERHAUS.DE / WWW.RESERVIX.DE ODER MO–FR 10–16 UHR IM KULTURBÜRO IM SCHARFRICHTERHAUS

, 30.9. JO STRAUSS | FR

SEPTEMBER 2016

PARKMÖGLICHKEITEN: TIEFGARAGE AM RÖMERPLATZ

43


PR

tlet u Sh rvice se

9

s i b .9.

O'za i

Die Herbstdult lädt wieder zum Sommerabschluss. Das große Familienvolksfest bietet Unterhaltung für jedes Alter, Neuheiten und liebgewonnene Traditionen. Zum Ausklang der Sommerferien bietet die Passauer Herbstdult wieder ein Programm der Extraklasse. Da heißt die Devise: den Sommer nochmal zehn Tage lang richtig genießen! Oberbürgermeister Jürgen Dupper wird zum Auftakt am Freitag, den 9. September, bereits um 16 Uhr im DultStadl ein Fass süffiges Hacklberger Festbier anzapfen. Vorher ziehen Ehrengäste und Passauer Vereine mit Musik und dem obligatorischen Brauereigespann auf den Festplatz ein.

ATTRAKTIVES FAHRGESCHÄFTSPROGRAMM MIT PREMIEREN UND DAUERBRENNERN Eine Besonderheit für die ganze Region sind eindeutig die Fahrgeschäfte der Herbstdult. Mit dem Gladiator gastiert das höchste transportable Loopingkarussell der Welt nochmals in Passau. Nervenkitzel bieten ebenso der erstmals in Passau vertretene Night Style und der Bayernbreaker, die beide schon optisch ein Anziehungspunkt sind. Nicht fehlen dürfen selbstverständlich der immer junge Autoscooter und das Barock-Kettenkarussell.

ZEITLOSE KINDERATTRAKTIONEN Besonderes Augenmerk wurde bei der Auswahl der Geschäfte wieder auf die Interessen der Kinder gelegt. Neben den Klassikern wie dem Traumflug und der Pirateninsel gehört auch das mittlerweile so beliebte Trampolinangebot dazu. Ein Bummel durch die gewachsene Marktstraße mit attraktiven Ständen, eine geschossene Rose für die Liebste, die leuchtenden Kinderaugen am Karussell – diese Atmosphäre gibt es so nur auf der Dult.

DULTSTADL, FESTZELT KARLSTETTER, BAUER-HÜTTN UND DULTSPEZIALITÄTEN Zum Ausruhen, Brotzeit machen, Durstlöschen und abendlichen Fei-

rns Baye te s schön n e Hütt 44

ern warten im DultStadl, im Festzelt Karlstetter und in der BauerHüttn über 6.000 Sitzplätze auf die Besucher. Dort kann man sich entweder mit gepflegter Bierzeltküche oder mitgebrachten Speisen von einem der zahlreichen Imbissbetriebe verköstigen. Besonders beliebt sind dabei natürlich die Passauer Spezialitäten, der Dultkäse mit Brezn oder ein frisch gebackener Fisch.

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


PR

18 .9.

apft is! FAMILIENTAG: LUFTBALLONS UND HALBE PREISE Der Montag gehört der Familie. Mit halben Fahrpreisen und vergünstigten Angeboten an allen Geschäften kann die ganze Familie bis 19.00 Uhr einen turbulenten Dulttag erleben. Und für die Kinder steigt auch dieses Jahr wieder ein ganz besonderes Spektakel: In alter Dulttradition findet am Montagnachmittag um 15 Uhr das große Luftballonsteigen in der Mitte des Festplatzes statt. Auf der diesjährigen Maidult haben sich die Gewinner vom letzten Jahr prächtig gefreut. Ebenso spaziert der Dultbär mit seinem Körbchen voll Süßigkeiten über den Festplatz.

Happ Houry-

TAG DER BETRIEBE – FEIERN MIT KOLLEGINNEN UND KOLLEGEN EINMAL ANDERS! Der Dienstag hat mittlerweile ebenfalls Tradition als Tag der Betriebe. Auch hier gilt wie jedes Jahr: Bitte reservieren! Links zu den entsprechenden Telefonnummern der verschiedenen Festzelte findet man unter www.passauer-dult.de oder auf der Facebook-Fanseite unter www.facebook.com/Dult.Passau

FAMILIENFREUNDLICH: DAS DULTFEUERWERK STARTET WIEDER UM HALB ZEHN Am Mittwochabend steigt das romantische Höhenfeuerwerk bereits um 21.30 Uhr am Passauer Himmel. Das ist eine halbe Stunde eher als in früheren Jahren, damit auch jüngere Besucher das Feuerwerk bewundern können. Vom Gelände aus ist das Feuerwerk einfach am besten zu bewundern.

DER OLDIES-TAG AM DONNERSTAG Die Dult dient auch dazu, die Generationen zu verbinden. Daher soll diesmal wieder etwas Nostalgie am Festplatz Einzug halten. Am Donnerstag wird den ganzen Tag über sowie abends eigens abgestimmte Musik aus vergangenen Tagen unter dem Motto Oldies but Goodies aus den Lautsprechern von Bierzelten und Fahrgeschäften schallen. Zum Oldies-Tag wird auch dezent mit der Lautstärke umge-

ikMuswerk r feue

gangen und der Festplatz erhält einen extra Girlandenschmuck. Den Höhepunkt bildet wieder die Tanzvorführung des Rock’n’Roll und Boogie-Woogie Clubs Albatros am Autoscooter.

SEPTEMBER 2016

ch Herbstdult! ... endli

45


PROGRAMM DULTSTADL Freitag, 9.9.

DONNERVÖGEL

Samstag, 10.9.

ALLGÄUWILD

Sonntag, 11.9.

OKTOBERFESTKAPELLE OTTO SCHWARZFISCHER

Montag, 12.9.

BLASK APELLE HANS SÜSS

Dienstag, 13.9.

SAXNDI

Mittwoch, 14.9.

SAXNDI

Donnerstag, 15.9.

TOPSIS

Freitag, 16.9.

DU LTSTA DL

JOE WILLIAMS BAND

Samstag, 17.9.

FETZENTALER

Sonntag, 18.9.

BLASK APELLE HANS SÜSS

Passauer Bierhimmel IM DULTSTADL MIT DER STADLALM

Am Freitag, den 9. September, heißt es im DultStadl wieder: „O’zapft is!“. Bereits ab 15 Uhr ist der DultStadl geöffnet – mit zünftiger Blasmusik von der Bayerwaldkapelle Thalberg. Der Festbieranstich findet im Anschluss an den Festeinzug um 16 Uhr statt. Die Donnervögel spielen den Eröffnungsabend und am Samstag begrüßen wir dann Allgäuwild. Zu den süffigen Festbieren der Brauereien Hacklberg und Innstadt gibt’s wieder jede Menge Schmankerl und Brotzeiten aus der bayerischen DultStadl-Küche. Vom Leberkäs bis zur knusprigen Ente vom Grill, von der Currywurst bis zur Stadlplatte, hier findet jeder sein Lieblingsgericht! Unbedingt probieren: den werktäglichen Mittagsrenner zum DultStadl-Sonderpreis.

auf dem Platz und im DultStadl erneut mit Saxndi ein Pflichttermin. Am Donnerstag steht die Herbstdult unter dem Motto Oldies-Tag. Alte und neue Hits der letzten 30 Jahre spielen die Topsis. Den Endspurt für die Volksfestsaison 2016 feiern Sie am Freitag mit der Joe Williams Band sowie am Samstag mit den Fetzentalern, Bayerns verrücktester Showband.

Musikalisch lautet im DultStadl am Freitag und Samstag ab 15 Uhr und am Sonntag bereits ab 11 Uhr das Motto: „Ein Prosit der Gemütlichkeit“. Abends findet die Stimmung jeweils Ihren Höhepunkt, wenn es heißt: „Die Krüge zum Himmel!“

Ab Montag, 5. September, erreichen Sie uns von 10–14 Uhr direkt im Foyer des DultStadl in der Dreiländerhalle.

Am Dienstag, dem Tag der Betriebe, spielt Saxndi für Ihre Betriebsfeier. Der Mittwoch ist mit dem Riesenfeuerwerk

46

Verbilligte Bier- und Essensmarken erhalten Sie im Vorverkauf jeweils Montag bis Freitag von 10 bis 14 Uhr in unserem DultStadl-Festbüro in Passau, Haitzingerstraße 99, direkt beim Autohaus Ortner. Hier nehmen wir auch gerne Ihre Reservierung persönlich oder telefonisch unter der Rufnummer +49 (0) 851/7 56 99 33 entgegen.

Öffnungszeiten DultStadl: Freitag, Samstag, Vortage von Feiertagen: 10–2 Uhr. Sonntag bis Donnerstag: 10–24 Uhr. www.DultStadl.de www.facebook.com/DultStadl

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


PROGRAMM KARLSTETTER’S FESTZELT Freitag, 9.9.

Samstag, 10.9.

Sonntag, 11.9.

STETTER K AR L STZELT ’S FE

Ein Muss auf der Dult IMMER SUPER STIMMUNG

An reschn Schweinsbraten? An gschmackigen Surbraten? Oder lieber doch a sommerliche Salatplattn oder a Brotzeitbrettl? In der Schmankerlküche von Karlstetter’s Festzelt finden Sie alles, was das Herz begehrt: Ob Brotzeiten, fleischlose Gerichte oder schmackhafte Würstl, Schnitzel und Braten. Kulinarisch wird Ihr Gaumen aber nicht nur durch die Speisen verwöhnt, auch das süffige Hacklberger Festbier, Weißbier, erlesene Weine, Sturm sowie Most aus eigener Herstellung tragen dazu bei. STIMMUNG IN KARLSTETTER’S FESTZELT! Mal boarisch, mal fetzig, mal rockig geht es zu. Und immer urig gemütlich. Dafür sorgt die Festwirtsfamilie Karl-

SEPTEMBER 2016

stetter mit ihrem Team als Gastgeber. Im Hacklberger Bierzelt am Freigelände in der Passauer Herbstdult können Sie besten Service im Biergarten, im Zeltinneren und in unserem brandneuen Altholzausschankpavillon genießen. Gemütliche Atmosphäre und unvergessliche Stunden für Jung und Alt sind hier garantiert.

Abends

BAYERN POWER

14 Uhr

MAX & SEINE WIRTSHAUSM USIK ANTEN

Abends

MLS – MOSTLANDSTÜ RMER

11 Uhr

GSTANZLSÄNGER BAYERISCHER HIAS

14 Uhr

ALMBERGSTÜRMER

Abends

HIGHHAU FA

Montag, 12.9.

Abends

OLDIE EXPRESS

Dienstag, 13.9.

Abends

FUNKY PETE’S

Mittwoch, 14.9.

Abends

SCHWAIGER BUAM

Donnerstag, 15.9.

Abends

SCHWAIGER BUAM

Freitag, 16.9.

Abends

GLETSCHERFETZER

14 Uhr

GREIZ & GWER

Abends

O’ZAPFT IS

Samstag, 17.9.

Sonntag, 18.9.

11 Uhr

INNLEIT’N MUSI

14 Uhr

DIE 3 GMIATLICHEN

Abends

SPITZBUA MARKUS

RESERVIERUNG WIRD EMPFOHLEN! Bier- und Essensmarken sowie Tischreservierungen unter Tel. 0851/ 490 55 17 oder unter reservierung@ karlstetters-festzelt.com Alle Infos rund um Karlstetter’s Festzelt bekommen Sie hier: www.karlstetters-festzelt.com

... vui Spass!

Sic nach Hher a Shuttleuse: service47


PR

NEUES BIO-SIEGEL HEIMISCHE BIO-PRODUKTE DIREKT ERKENNEN

B

io + regional – diese beiden wichtigen Kriterien kennzeichnet das neue bayerische Bio-Siegel. So leuchtet es jetzt weiß-blau aus den Regalen vieler Lebensmittelanbieter: Auf Brot, Milchprodukten, zahlreichen Gemüsesorten, auf Fleisch, Bier und vielen anderen Lebensmitteln findet sich das Bio-Siegel. Die Einhaltung strenger Öko-Richtlinien wird stetig kontrolliert. Und wer Produkte mit der Kennzeichnung Bayern kauft, kann sich sicher sein, dass Anbau oder Zucht wie auch Verarbeitung zu 100 Prozent in der angegebenen Region, also in Bayern, erfolgt sind. Eine echte Orientierungshilfe! Entsprechend ist das bayerische Bio-Siegel bereits ein Jahr nach der Einführung bei Käufern wie auch Erzeugern ein Erfolg: Es ist aktuell auf rund 450 Produkten zu finden – und stetig werden es mehr! Jedes einzelne steht für Bio-Qualität, die über den gesetzlichen Standards liegt und lückenlos die Herkunft aller Bestandteile aufweisen kann, geprüft durch ein mehrstufiges, unabhängiges und staatliches Kontrollsystem. Hohe Bio-Qualität Die Qualitätsstandards orientieren sich an denen der vier in Bayern aktiven Öko-Anbauverbände Bioland, Biokreis, Demeter und Naturland und liegen damit deutlich über der EG-Öko-

spricht dem bereits seit 15 Jahren etablierten, bayerischen Herkunfts- und Qualitätssicherungssystem Geprüfte Qualität – Bayern.

Verordnung. Zusätzliche Anforderungen sind beispielsweise die Gesamtbetriebsumstellung auf ökologischen Landbau, mindestens 20 Prozent Leguminosenanteil (zum Beispiel Klee) in der Fruchtfolge, niedrigere Tierbesatz-Obergrenzen und stärkere Einschränkungen beim Futterzukauf und Düngemitteleinsatz.

Landesprogramm BioRegio Bayern 2020 Das neue Bio-Siegel ist ein Baustein im Landesprogramm BioRegio Bayern 2020 der Bayerischen Staatsregierung, mit dem bis 2020 die ökologisch bewirtschaftete Anbaufläche in Bayern verdoppelt werden soll. Weitere Informationen rund um das neue Bio-Siegel finden Sie auf unserer Internetseite unter www.biosiegel.bayern

Nachvollziehbare Herkunft – 100 Prozent regional Ist ein Produkt mit dem Herkunftsnachweis Bayern gekennzeichnet, müssen alle Produktrohstoffe aus Bayern stammen. Auch alle Produktionsschritte – von der Erzeugung über die Verarbeitung – müssen in Bayern erfolgen. Kontrollsystem Zur Einhaltung der Vorgaben wurde ein mehrstufiges Kontrollsystem aufgebaut. Dieses ent-

Bio.Logisch!

Aus der Region.

DE

EU

Anne Schmid bei der Bio-Radieschen-Ernte in Dachau

UTSC HLA N D

So erkennen Sie hochwertige regionale Bio-Produkte DE

EU

ÖST

ER R EIC H

Österreich

BA

DE

N - W Ü RT T E M B E R

www.biosiegel.bayern

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

G

Baden-Württemberg

ÖST

48

UTSC HLA N D

ER R EIC H

Österreich

BA

DE

N - W Ü RT T E M B E R

Baden-Württemberg

G

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


BOTANIK

die passauer

BLATT

№5

mauerblümchen

MAUERRAUTE Asplenium ruta-muraria

S

chon wieder ein Farn! Und sogar ein enger Verwandter der Steinfeder, die wir in der letzten Ausgabe kennengelernt haben. Mit ihren gerade mal fünf bis zehn Zentimetern Höhe ist die Mauerraute, die auch Streifenfarn genannt wird, allerdings recht unscheinbar und wesentlich kleiner als andere Vertreter ihrer Art. Sie bevorzugt eher sonnigere, trockenere und kalkhaltige Standorte. Ganz hervorragend gedeiht die immergrüne Pflanze in den Fugen alter Natursteinmauern, da diese ihrem natürlichen Standort am ähnlichsten sind: In der freien Natur kommt die Mauerraute nur im Gebirge vor, wo sie in Ritzen und Spalten zwischen Felsen wächst. Da aber Trockenmauern immer seltener werden und der Mensch mit seinem oft übertriebenen Ordnungs- und Sauberkeitssinn keine bröckeligen Fugen mehr duldet, befindet sich die hübsche kleine Pflanze auf dem Rückzug und ist bereits vom Aussterben bedroht. Besonders glücklich kann sich die Mauerraute daher in Passau schätzen: Hier gibt es zahlreiche Mauern, die ihr ideale Lebensbedingungen bieten.

Im Mittelalter galt sie als Zauber- und Heilpflanze; die Volksheilkunde sagt ihr schleimlösende, adstringierende und menstruationsfördernde Wirkungen zu. In Österreich hat die gefiederte Pflanze noch einen anderen Namen: So wird sie dort in einigen Gegenden noch heute Stoanneidkraut genannt – eine Bezeichnung, in der das Wort verneiden (verhexen) steckt. Indem man das Kraut an das Vieh verfütterte, wollte man den Bösen Blick von den Tieren abhalten. Als Heil- und Zauberpflanze hat die Mauerraute heute keine Bedeutung mehr, und auch das Verfüttern an das Vieh wird nicht mehr praktiziert. Einzig die Raupe des Hellgebänderten Steinspänners, einer Schmetterlingsart, labt sich immer noch an ihren gefiederten Blättern. Wer die Mauerraute in seinem Garten kultivieren möchte, sollte sie keinesfalls aus der Natur wegbotanisieren: Ein Blatt mit reifen Sporen an der Unterseite in ein Gefäß mit feuchter Erde gesteckt – das sollte nach zwei bis drei Monaten für neue Pflänzchen sorgen, die dann im Steingarten oder einer Mauerspalte ausgepflanzt werden können.

till gabriel

SEPTEMBER 2016

49


KINOTIPPS

Hochsaison im Weinberg

VON TRAUBEN UND MENSCHEN dokumentarfilmer paul lacoste porträtiert eine gruppe französischer weinerntehelfer bei ihrer harten und zugleich erfüllenden arbeit. TEXT > CLAUDIA KNOBLOCH

M

itte September beginnt für die Erntehelfer in der Weinregion Gaillac im Süden Frankreichs die Saison. Rund 20 Frauen und Männer bevölkern mit Lesescheren und Eimern bewaffnet die Rebzeilen eines mittelständischen Anbaubetriebs und bringen zwei Monate lang die Früchte ein. Die Gruppe zeigt sich bunt gemischt, jedes Alter ist vertreten. Dokumentarfilmer Paul Lacoste tastet sich behutsam an seine Protagonisten heran und erfährt mehr über die Biografien der Weinleser: von zwei Studentinnen, die ihren Platz im Leben suchen, einer 50-jährigen Frau, der es nicht gelingt, eine andere Arbeit zu finden, oder einer jungen Familie, die sich bewusst für ein unabhängiges Leben entschieden hat. Sie alle sind stolz auf ihre gemeinsame Arbeit im Weinberg, die ihnen hilft, über die Runden zu kommen. 50

Der Film gewann den Healthy Workplaces Film Award des DOK Leipzig Festivals. Die Begründung der Jury beschreibt treffend den Kern des Films: „Es geht um das Verhältnis von Menschen zu einer besonderen Arbeit, Handarbeit, draußen, die Erntehelfer besser machen als Maschinen! Und trotz oder gerade wegen ihrer bescheidenen Lebensführung wirken sie frei. Abends fährt man müde und verdreckt nach Hause, man spürt, was man getan hat. Und natürlich wird auch zusammen gekocht, gegessen, getrunken und gefeiert. Diese Arbeit unterstützt das Leben. Sie gibt Würde und hat eine Jahreszeit.“ Von Trauben und Menschen läuft am 10.09., 13.09. und 14.09. im Passauer ScharfrichterKino.

START > DONNERSTAG, 1. SEPTEMBER GENRE > DOKUMENTARFILM REGIE > PAUL LACOSTE

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


KINOTIPPS

NERVE

TSCHICK

SNOWDEN

E

A

lle reden vom illegalen Online-Game Nerve. Die Player erhalten vom Spiel riskante Aufgaben, die sie in der Realität ausführen, während die Watcher die Spieler anfeuern. Die schüchterne Vee will nicht länger nur zuschauen und meldet sich bei Nerve an. Mit ihrem Spielpartner Ian bricht sie bald alle Tabus und wird zum Star des Spiels. Doch als die beiden aussteigen wollen, sind ihre Identitäten geklaut – eine Rückkehr scheint ausgeschlossen. Eigentlich klingt die Handlung des Films unwahrscheinlich, aber seitdem sich Millionen Menschen von Pokémon Go durch die Landschaft lotsen lassen, hat sie durchaus an Plausibilität gewonnen. START > 8. SEPTEMBER GENRE > THRILLER IMDB > 7,1 MIT > EMMA ROBERTS, DAVE FRANCO, JULIETTE LEWIS

s sind Ferien – und der 14-jährige Außenseiter Maik Klingenberg ist allein in der Villa seiner Eltern. Seine Mutter weilt in der Entzugsklinik, der Vater befindet sich mit seiner Assistentin auf Geschäftsreise. In die Langeweile platzt Maiks russischer Mitschüler Tschick, der mit seiner Familie in einer Hochhaussiedlung lebt. Mit einem von Tschick geklauten Lada beginnen die Jungs kurzerhand eine Reise durch die hochsommerliche ostdeutsche Provinz und erleben die beste Zeit ihres Lebens. Fatih Akin hat den Bestseller von Wolfgang Herrndorf verfilmt, dessen Hymne auf das Erwachsenwerden einer der größten literarischen Erfolge der vergangenen Jahre ist. START > 15. SEPTEMBER GENRE > ROADMOVIE IMDB > --MIT > ANAND BATBILEG, TRISTAN GÖBEL, MERCEDES MÜLLER

D

ie Geschichte ist weitgehend bekannt: 2013 lässt Edward Snowden sein Leben in den USA und seinen Job bei der NSA hinter sich und fliegt nach Hongkong. Dort enthüllt er zwei Journalisten und der amerikanischen Dokumentarfilmerin Laura Poitras (Melissa Leo) Informationen über weitreichende Überwachungsprogramme der US-Regierung. Regisseur Oliver Stone untersucht in Snowden die Kräfte, die einen konservativen jungen Patrioten, der unbedingt seinem Land dienen wollte, zu einem legendären Whistleblower machten. Darüber hinaus stellt der Film die Frage, welche Freiheiten wir selbst zugunsten unserer Sicherheit aufgeben würden. START > 22. SEPTEMBER GENRE > BIOPIC IMDB > 6,7 MIT > JOSEPH GORDON-LEVITT, SHAILENE WOODLEY, MELISSA LEO

DROB’N AUF DA RIES, DO IS DA BOCK DAHOAM. WA GABRIEL.LLOYD MARTENS.GMBH

HERRLICHER BIERGARTEN ● BAYERISCHE SCHMANKERL ● DURCHGEHEND WARME KÜCHE!

● HAUSGEMACHTE BROTZEITEN & KUCHEN ● GEMÜTLICHE STÜBERL DI-FR MITTAGSABO: 2 WECHSELNDE GERICHTE JE EUR 5,80

WEISSBIER, BOCK, ZWICKL ... UNBANDIG GUAT!

GEÖFFNET DI UND MI 17-24 UHR | DO-SO 9.30-24.00 | MO RUHETAG (AUSSER FEIERTAGS)

RENNWEG 2 | PASSAU-RIES | TELEFON 0851 - 75 44 44 | WWW.ANDORFER-WEISSBRAEU.DE | INFO@ANDORFER-WEISSBRAEU.DE

SEPTEMBER 2016

51


BUCHTIPPS

FAIRE MODE

TEXT > CLAUDIA KNOBLOCH

FASHION MADE FAIR

ELLEN KÖHRER, MAGDALENA SCHAFFRIN Der Bildband Fashion Made Fair ist zwar schon im April 2016 FOTO: © KATHRIN HARMS

erschienen, behandelt jedoch ein Thema, das mir sehr am Herzen liegt: die Nachhaltigkeit von Konsumprodukten, die wir jeden Tag in unsere echten oder virtuellen Einkaufswagen legen. Die Autorinnen präsentieren eine handverlesene Auswahl von Designern fairer Mode.

D

AUTOREN > ELLEN KÖHRER, MAGDALENA SCHAFFRIN GENRE > BILDBAND SEITENZAHL > 192 SEITEN VERLAG > PRESTEL PREIS > ¤ 39,95

er hochwertige Bildband der Journalistin Ellen Köhrer sowie der Designerin Magdalena Schaffrin stellt 33 Designer vor, die ihre Labels der grünen Mode verschrieben haben. Deren Kleider und Accessoires stehen in puncto Eleganz und Stil anderen Marken in nichts nach, während sie zugleich den Näherinnen den ihnen gebührenden Respekt zollen und dank vieler kreativer Ideen unseren Planeten schützen: So werden unter anderem Lieferketten von indischer Bio-Baumwolle transparent gemacht, Stoffe aus recycelten Kassettenbändern verwendet und das Abfallprodukt Bio-Lachshaut zu Taschen verarbeitet. Eine wunderschöne Inspiration für den nächsten Einkaufsbummel!

DER GUTE BANKER

D

AUTOR > PAUL MURRAY GENRE > ROMAN SEITENZAHL > 526 SEITEN VERLAG > KUNSTMANN PREIS > ¤ 25,00

er Franzose Claude Martingale kommt aus einfachen Verhältnissen, hat sich aber in einer Bank weit nach oben gearbeitet. Zufrieden ist er nicht. Als er ein Angebot einer aufstrebenden Investmentbank in Dublin bekommt, hofft er auf eine Wende im Leben. Doch die Arbeit im Dienst des Geldes ist auch hier eintönig. Bis er plötzlich von einem Schriftsteller namens Paul verfolgt wird, der ihn als Helden seines nächsten Buches auserkoren hat. Der gute Banker ist ein kurzweiliger Roman über eine Wirtschaftskrise voller absurder Wendungen, die der irische Autor Paul Murray auf ganz wunderbare Weise einfängt.

Erst heiß, dann kalt. Und dann das Prickeln auf der Haut: Im neuen Dusch-Tempel im peb fühlt man sich nach der Sauna wie in einem belebenden Regenschauer. Alle zwei Stunden können Sie im Sauna-Dom einen Aufguss mit ätherischen Ölen genießen, danach werden frische Früchte gereicht. Verwöhnen Sie sich im Dampfbad mit einem Salzpeeling, schnappen Sie frische Luft im Saunagarten mit Pool. In der Birkensauna setzt es sanfte Schläge, doch keine Sorge: Die tun nicht weh, sondern durchbluten und entschlacken. Messestraße 7, 94036 Passau, Telefon: 0851 560-260, peb@stadtwerke-passau.de, www.passauer-erlebnisbad.de

52

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


DVDTIPPS

DVDS ZU GEWINNEN!

EIN MANN NAMENS OVE

O

GENRE > TRAGIK-KOMÖDIE REGIE > HANNES HOLM MIT > ROLF LASSGÅRD, BAHAR PARS, IDA ENGVOLL FSK > AB 12 JAHREN filmszene aus »Colonia Dignidad«

SPIELDAUER > 112 MINUTEN

ve ist ein Miesepeter und Pedant. Als seine Frau stirbt und er in den Vorruhestand geschickt wird, sieht er keinen Grund mehr weiterzuleben. Doch sämtliche Selbstmordversuche scheitern: Mal reißt das Seil, mal klingelt es an der Tür. Als schließlich eine lebhafte Familie ins Nachbarhaus zieht, wird Oves Leben auf den Kopf gestellt – und die brummige Fassade beginnt zu bröckeln. Hannes Holm hat den Bestseller von Fredrik Backman in herrlich skurrilen Bildern umgesetzt und bringt mit seinen großartigen Schauspielern die Zuschauer gleichermaßen zum Lachen und zum Weinen.

COLONIA DIGNIDAD

1

FREEHELD

973 werden Lena und ihr Freund Daniel auf einer Demonstration in Chile verhaftet, Daniel verschwindet spurlos. Amnesty International schlägt Lena vor, in der abgeschotteten Sekte Colonia Dignidad nach ihm zu suchen. Nicht zuletzt aufgrund dieses packenden Thrillers nach wahren Begebenheiten sah sich das Auswärtige Amt veranlasst, mit der Aufarbeitung seiner Beteiligung an den Vorgängen in Chile zu beginnen.

L

GENRE > DRAMA

GEWINNSPIEL

GENRE > DRAMA

REGIE > FLORIAN GALLENBERGER

Wir verlosen zwei DVDs von Colonia Dignidad. Unter dem Stichwort Chile an gewinnspiel@pastaonline.de oder eine Postkarte schicken an: PASTA!, Am Severinstor 4, 94032 Passau

REGIE > PETER SOLLETT

MIT > EMMA WATSON, DANIEL BRÜHL, MICHAEL NYQVIST FSK > AB 16 JAHREN SPIELDAUER > 106 MINUTEN

MIT > JULIANNE MOORE, ELLEN PAGE, STEVE CARELL FSK > AB 6 JAHREN SPIELDAUER > 99 MINUTEN

aurel ist eine ehrgeizige Polizistin. Sie lebt mit Stacie in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft, da in ihrer Heimat die gleichgeschlechtliche Ehe verboten ist. Als Laurel an Lungenkrebs erkrankt, kämpft der Aktivist Steven unermüdlich um Stacies WitwenpensionsAnsprüche. Der gleichnamige Kurzfilm von Cynthia Wade, der die Grundlage für Regisseur Peter Sollett darstellte, gewann 2008 den Oscar in der Kategorie Bester Dokumentar-Kurzfilm. Die echte Stacie Andree lebt dank der Pension ihrer verstorbenen Lebenspartnerin bis heute in ihrem Haus in Ocean County.

Versichert nach dem Reinheitsgebot

g für n u r e h ic s b A e Die richtig

e t m a e B d n u r rte Beamtenanwä herung

 SEPTEMBER 2016

egeversic Kranken- & Pfl ersicherung sv it e k ig h fä n u Dienst icherung Haftpflichtvers ltersvorsorge (geförderte) A

Geschäftsstelle Passau Peter Pell Alexander Wösner Dr.-Emil-Brichta-Str. 9 94036 Passau T: (0851) 988 47 0 F: (0851) 988 47 28 geschaeftsstellewoesner @diebayerische.de www.diebayerische-passau.de

53


Kochen und Kulinarik

26.9. – 1.10.

Probieren Sie Köstlichkeiten aus der Showküche – der Erlös wird einem guten Zweck gespendet.

Köstlich!

Finde uns auf Facebook

Mo – Sa bis 20 Uhr | stadtgalerie-passau.de


NEU

POSTA! DER BRIEF

Niemand schreibt mehr Briefe. Für die PASTA! in Zeiten des Smartphone-Autismus Anlass genug, diese vergessene Tradition wieder aufleben zu lassen. Und weil darüber hinaus auch niemand mehr Briefe liest, lesen Sie (falls Sie sie lesen) hier Briefe an TEXT > CHRISTIAN GÖTZ Adressaten, die diese garantiert nicht lesen werden. In diesem Sinne lol, rofl, Emoji, LG und hdgdl.

SEPTEMBER 2016

55


PR

BAYERISCHE LANDESAUSSTELLUNG

BIER IN BAYERN

wir freuen uns auf ihren besuch!

N

och bis 30. Oktober läuft mit der Bayerischen Landesausstellung 2016 – Bier in Bayern in Aldersbach im Passauer Land die wichtigste Ausstellung in Bayerns Kulturjahr. Die Prunkräume des ehemaligen Klosters sowie die historische Brauerei bilden den Schauplatz dieser Landesausstellung. Erfahren Sie hier unter anderem, wie Bayern zum Bierland wurde, wie das Bayerische Bier seinen Siegeszug über die ganze Welt antrat, begutachten Sie das Bayerische Reinheitsgebot, treffen Sie den Geist der Darre über der Sau, erfahren Sie von Luise Kinseher, wie es einer Bedienung um 1900 erging, schauen Sie in eine originale Ausnüchterungszelle, brechen Sie den Rekord im Maßkrügetragen und, und, und. Die Ausstellung ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Neben der Ausstellung befindet sich die moderne Brauerei Aldersbach, die bei einem Rundgang besichtigt werden kann. Braufri-

schnitzel snacks

hendl-

spezialitäten

burger wraps

salate

www.hauer-heinrich.de

baguettes

Große Klingergasse 17 94032 Passau Telefon 0851 33069 56 www.hendlhouse.com

56

sche Bierspezialitäten werden gleich nebenan im Bräustüberl ausgeschenkt. Und direkt davor, am Freiherr-von-Aretin-Platz, steht die ProBierBar des Bayerischen Brauerbundes, an der die Vielfalt der heimischen Brauwirtschaft erlebbar wird. Getreu dem Reinheitsgebot produzieren Bayerns Brauer aus nur vier Zutaten gut vierzig traditionelle und zahlreiche moderne Biersorten. Zudem begeistert das Begleitprogramm Gäste aus nah und fern. Vom Festspiel Bierocco auf der Festspielbühne im September über Kabarett (u. a. da bertl und i am 13. September und Der Fälscher am 22. September) sowie Musik (u. a. AufAWort – Best of Austropop am 30. September) bis hin zu verschiedenen Tanzveranstaltungen auf der Biergartenbühne am Freiherrvon-Aretin-Platz. Ein Veranstaltungskalender und weitere Infos unter www.landesausstellung-bier.de PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


MELDUNGEN

HH H

AN ALLE HAUSHALTE

AUSGABE 1 – SEPTEMBER 2016

herberts hanebüchene halbwahrheiten Abhängig, unehrlich, lausig recherchiert TEXT > CHRISTIAN GÖTZ

DECRESCENDO IN C-MUR passau Mit dezent-konsterniertem Erstaunen nahm die Passauer Kulturszene den Rückzug von Peter Baumgardt, dem bisherigen Intendanten der Europäischen Wochen, zur Kenntnis. Wie HHH jetzt aus unzuverlässiger Quelle erfuhr, soll vor allem das jüngste EW-Projekt, eine Auftragsarbeit des nordusbekischen Performancekünstlers Przslw Brzbdswlw, in der Vorstandschaft für Furore, oder besser Murore, gesorgt haben – entwickelte das am Oberhausberg inszenierte Werk

Klang der Erde doch entgegen den Planungen des kreativen Duos eine überraschende Eigendynamik. Zur Beseitigung der rund 300 Kubikmeter Erdreich musste schließlich eine österreichische Spezialfirma mit schwerem Gerät anrücken. Auch bei den Anwohnern stieß die gewagte Installation auf geteiltes Echo. Anwohner Josef M. zu HHH: „Bluadsakramentsakramentsakramentscheißdreckelendigaglumpvareckts!“ Dem ist wohl nichts hinzuzufügen.

+++ WENN SIE DIESE MELDUNGEN GELESEN HABEN, WIRD SICH IHR LEBEN FÜR IMMER VERÄNDERN +++

TECHNOLOGIE AUF

ABWEGEN Wie HHH aus Outsiderkreisen erfuhr, zogen Beamte der Beamte der Polizeiinspektion Passau Südost-Nord am vergangenen Dienstag ein selbstfahrendes Auto von Gugl aus dem Verkehr. Das autonome Gefährt hatte nach einem offenkundig byteintensiven Besuch im Eroscenter-Bronze mehrere Verkehrsteilnehmer massiv bedrängt und verschiedene Haltesignale ignoriert. Bei der anschließenden Vernehmung zeigte sich das Vehikel äußerst uneinsichtig. Die Beamten mussten sich zum Teil wüste Beleidigungen anhören, darunter „011000111000100!“ sowie „1000101010111!“. Bei einem anschließenden Akkutest stellte man deutlich erhöhte Kilowattwerte über 2,6 kWh fest. Der Stecker des renitenten Fahrzeugs, das sich nun einer MTU (Medizinisch Technischen Untersuchung) unterziehen muss, wurde noch vor Ort eingezogen.

SEPTEMBER 2016

NUNC EST VIDENDUM! hhh, september 2016 Nach jahrelangen, ebenso hypotaktisch wie semikolareich formulierten Eingaben Passauer Bildungsbürger ob der mangelhaften, zielgruppenunaffin-mediokren Televisionsversorgung startet ab Herbst 2016 endlich der neue Spartensender Phoenix Élite. Wie der frischgebackene Intendant Dr. Ludger-Fritjof von Steinbach-Salms bekanntgab, setze man bei der Programmgestaltung bewusst auf eine er- PROFESIONELE KARTENLEGERIN!! bauliche Melange – neben anregenden Alle Info's bitte unter Diskursrunden wie Wittgenstein am Wo- evi.schafkopf@t-ohnline.de chenende, Adorno am Abend und Voltaire zum Vergnügen werde der bunte Reigen auch spannende Formate wie Notruf Heidegger und Breaking Beckett umfassen. Selbst an die kleinen großen Geister wurde gedacht: Für sie bietet Phoenix Élite Serien wie Harry Hegel und der Stein der Weisen oder Die Fünf von der Frankfurter Schule auf der Suche nach der verborgenen Jemeinigkeit. EU

PASTA! SERIE N HERBERTS HANEBÜCHENE HALBWAHRHEITEN (HHH) Herbert braucht Abstand. Und so hat sich unser allseits unbeliebter Grantler kurzerhand samt Schreibmaschine in eine garantiert SUV-freie Gegend zurückgezogen. Ab sofort beliefert er uns aus dem nordostrussischen Srednekolymsk mit abhängigen,

unehrlichen und lausig recherchierten (Lokal-)Nachrichten. Aufgrund eines unfassbar ungerechten Knebelvertrages, den er der PASTA!-Redaktion vor seiner Abreise aufgedrückt hat, sind wir leider rechtlich verpflichtet, die Meldungen abzudrucken.

57


ZEITVERTREIB

WER BIN ICH?

GEWINNSPIEL

BUCHVERLOSUNG _

Amsterdam Eine Stadt in Geschichten

E U

nser Bilderrätsel befasst sich mit Personen des öffentlichen Lebens, die irgendwann auch einmal in der PASTA! abgebildet wurden – kennen Sie den hier verschobenen Promi? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an: gewinnspiel@pastaonline.de oder schicken Sie uns eine Postkarte mit der richtigen Lösung an pasta!, am severinstor 4, 94032 passau. Unter allen Einsendern verlosen wir gemeinsam mit Bücher Pustet drei Exemplare der Buch-Neuerscheinung Amsterdam – Eine Stadt in Geschichten, herausgegeben von Victor Schiferli. auflösung des letzten fotorätsels: willy astor, kabarettist und musiker

Jeweils ein Exemplar des Buches Das Traumbuch von Nina George aus der Sommer-Ausgabe haben gewonnen: Johanna Iglseder, Tittling Bernhard Sieg, Passau Yvonne Donahny, Passau Herzlichen Glückwunsch! Holen Sie Ihren Buchgewinn in unserer Redaktion ab: Am Severinstor 4, Passau–Innstadt, Bitte um telefonische Voranmeldung unter +49 (0)851/92 90 86 6. Vielen Dank!

HERAUSGEBER

ANZEIGEN

GABRIEL.LLOYD MARTENS. GMBH TILL GABRIEL & CORNELIUS MARTENS AM SEVERINSTOR 4, 94032 PASSAU

ANZEIGENLEITUNG > CORNELIUS MARTENS TELEFON +49 (0) 851 /92 90 86 6 ANZEIGENLEITUNG@PASTAONLINE.DE

Amsterdam – Eine Stadt in Geschichten, von Victor Schiferli ist bei dtv erschienen (ISBN 978-3-423-14499-5) und kostet 9,90 EUR.

KONTAKT TELEFON +49 (0)851 /9 29 08 65 FAX +49 (0)851 /98 83 74 60 REDAKTION@PASTAONLINE.DE WWW.PASTAONLINE.DE

ANZEIGENAKQUISE > GUDRUN KARLSTETTER KARLSTETTER@PASTAONLINE.DE

REDAKTION

LAYOUT & SATZ > GABRIEL.LLOYD MARTENS. GMBH LUKAS MUSILEK, TILL GABRIEL LEKTORAT > SCHREIBEREI EDER

DRUCK HS DRUCK, RIED

schafter

LEITUNG > DR. BENEDIKT KUHNEN REDAKTION > TILL GABRIEL, CHRISTIAN GÖTZ, CLAUDIA KNOBLOCH, CORNELIUS MARTENS FOTOS > DR. BENEDIKT KUHNEN, CORNELIUS MARTENS, FLORIAN WEICHSELBAUMER, ILLUSTRATION > MARKUS JAURSCH TITELSEITENFOTO > FRIEDRICH PAPKE / ALSTOM TRANSPORT

GESTALTUNG, LEKTORAT

JANDA+ROSCHER, Die WerbeBot

IMPRESSUM 58

GEWINNER!

ine Amsterdam-Anthologie mit 26 Texten – und dennoch ganz ohne Tulpen! Die Stadt der Grachten, Giebelhäuser und Coffeeshops steht für Weltoffenheit, Toleranz und Lebenskunst. Im 20. Jahrhundert hat sich Amsterdam auch zu einer literarischen Metropole entwickelt, deren Strahlkraft weit über die Landesgrenzen hinausreicht. Niederländische und flämische Autoren fühlen sich gleichermaßen angezogen von der kulturellen Vielfalt zwischen Prinsengracht und Vondelpark, Jordaan und Rotlichtviertel. Aus höchst unterschiedlichen Perspektiven loten sie das Lebensgefühl der Amsterdamer zwischen Kunst und Kommerz, Kitsch und Klischee aus und schlagen immer wieder eine neue Seite auf: Amsterdam steckt eben voller Geschichten.

online oder live: » Jetzt unge nplatz 1 Nibel 94032 Passau

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


PASTA! September - Kommt die Bahn?  

Passauer Stadtmagazin PASTA! Ausgabe September. Kommt die Bahn? Reaktivierung der Bahnstrecke Passau-Hauzenberg

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you