Page 1

PASSAUER STADTMAGAZIN

DIE REANIMATEURIN Wie Schneiderin Elke Burmeister die Lederergasse wiederbeleben will OHNE WORTE > KATRIN PERNPOINTNER KINO

FIDEL GASTRO > KREUZWEIS

KNOPF UND KRAGEN > PULLOVER

PASSAUER STADTMUSIKANTEN > CHRISTINA SCHAUER

BÜCHER

HERBERTS HANEBÜCHENE HALBWAHRHEITEN

PASSAUER MAUERBLÜMCHEN > HIRSCHZUNGENFARN

NOVEMBER 2016

18. JAHRG.


BMW Service Inclusive!**

BMW

Inklusive Winterräder!

Freude am Fahren

Abbildungen ähnlich.

www.leebmann.de

RIESENAUSWAHL. TOP-KONDITIONEN. JETZT EINSTEIGEN.

Erleben Sie den BMW 1er 5-Türer, den BMW X1, den BMW 2er Active Tourer oder andere BMW Modelle jetzt bei einer Probefahrt und profitieren Sie zusätzlich von unserem BMW Service Inclusive Paket**, mit dem Sie langfristig sparen. Informieren Sie sich jetzt.

Leasingbeispiel: BMW 116i 5-Türer

Leasingbeispiel: BMW X1 sDrive18i

Leasingbeispiel: BMW 218i Active Tourer

Modell Advantage, Schwarz uni, 16“ Leichtmetallräder, Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, Park Distance Control (PDC) hinten u.v.m.

Modell Advantage, Schwarz uni, 17“ Leichtmetallräder, Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, Park Distance Control (PDC) hinten, Klimaautomatik u.v.m.

Modell Advantage, Schwarz uni, 16“ Leichtmetallräder, Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, Park Distance Control (PDC) hinten, Klimaautomatik u.v.m.

Fahrzeugpreis: Leasingsonderzahlung: Laufzeit: Laufleistung p. a.: Nettodarlehensbetrag: Sollzinssatz p.a.*: Effektiver Jahreszins: Monatliche Leasingrate Service-Leistungen Gesamtbetrag Monatliche Gesamt-Leasingrate:

Fahrzeugpreis: Leasingsonderzahlung: Laufzeit: Laufleistung p. a.: Nettodarlehensbetrag: Sollzinssatz p.a.*: Effektiver Jahreszins: Monatliche Leasingrate Service-Leistungen Gesamtbetrag Monatliche Gesamt-Leasingrate:

Fahrzeugpreis: Leasingsonderzahlung: Laufzeit: Laufleistung p. a.: Nettodarlehensbetrag: Sollzinssatz p.a.*: Effektiver Jahreszins: Monatliche Leasingrate Service-Leistungen Gesamtbetrag Monatliche Gesamt-Leasingrate:

27.208,40 EUR 2.222,– EUR 36 Monate 10.000 km 23.228,32 EUR 3,25 % 3,30 % 208,39 EUR 13,61 EUR 10.214,– EUR

222,– EUR

32.856,– EUR 2.999,– EUR 36 Monate 10.000 km 28.292,51 EUR 4,25 % 4,33 % 283,87 EUR 15,12 EUR 13.763,– EUR

299,– EUR

30.158,40 EUR 2.333,– EUR 36 Monate 10.000 km 24.826,97 EUR 3,99 % 4,06 % 219,39 EUR 13,61 EUR 10.721,– EUR

233,– EUR

Kraftstoffverbrauch (l/100 km): innerorts 6,7, außerorts: 4,5, kombiniert: 5,3, CO2-Emission kombiniert (g/km): 123, Energieeffizienzklasse: B.

Kraftstoffverbrauch (l/100 km): innerorts 6,3, außerorts: 4,5, kombiniert: 5,1, CO2-Emission kombiniert (g/km): 119, Energieeffizienzklasse: A.

Kraftstoffverbrauch (l/100 km): innerorts 6,3, außerorts: 4,5, kombiniert: 5,1, CO2-Emission kombiniert (g/km): 119, Energieeffizienzklasse: B.

Zzgl. 495,– EUR für BMW Welt Abholung Premium Compact.

Zzgl. 495,– EUR für BMW Welt Abholung Premium Compact.

Zzgl. 495,– EUR für BMW Welt Abholung Premium Compact.

Angebote der BMW Bank GmbH. Stand 10/2016. Gültig bei Vertragsabschluss und Zulassung bis 30.12.2016. Fahrzeuge sind ausgestattet mit Schaltgetriebe. Nur solange der Vorrat reicht. Irrtum, Zwischenverkauf und Änderungen vorbehalten. * Gebunden für die gesamte Vertragslaufzeit. ** BMW Service Inclusive Paket: 3 Jahre / 40.000 km. Weitere Informationen finden Sie unter www.bmw.de/serviceinclusive. Wir vermitteln Leasingverträge ausschließlich an die BMW Bank GmbH, Heidemannstr. 164, 80939 München.

Auto-Leebmann GmbH · Traminer Str. 1 · Passau [Firmensitz] · 0851 7001-0 Auto-Leebmann GmbH · Gewerbering 4 · Pocking · 08531 9049-0 SCHMID Service GmbH · Furtstr. 32 · Hauzenberg · 08586 9639-0 info@leebmann.de · www.leebmann.de


EDITORIAL

Liebe Leserinnen und Leser, vielleicht ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass die PASTA! trotz weiblicher Endung männlich dominiert ist – unter den zwölf Redaktionsmitgliedern befinden sich (bisher) nur drei Frauen. Um dem möglichen Anschein eines Männermagazins entgegenzuwirken und der weiblichen Endung auch inhaltlich gerecht zu werden, haben wir beschlossen, uns in der November-Ausgabe vor allem PassauerINNEN zu widmen. Eine von ihnen ist die Schneidermeisterin Elke Burmeister. Wie sie die Lederergasse und gleichzeitig auch die Textilbranche wiederbeleben will, erfahren Sie ab Seite 12. Unser Fotograf Florian Weichselbaumer ist Astronaut Neil Armstrong auch in diesem Monat nicht von der Seite gewichen. Wie auf Seite 6 zu sehen, verschafft eine erhöhte Position nicht zwangsläufig einen besseren Überblick. Fidel Gastro hat sich die redaktionelle Vorgabe sehr zu Herzen genommen: So war er in letzter Zeit fast nur in Lokalen zu Gast, die in Frauenhand sind. Einer besonderen Beobachtung hat er dabei das Kreuzweis unterzogen. Wie sein Urteil ausfällt, lesen Sie ab Seite 19. Forscherinnen und Forscher der Universität Passau sind an einem Projekt beteiligt, das einen Beitrag zum autonomen Fahren leisten soll. Wie lange es noch dauert, bis selbstfahrende Autos auf Passauer Straßen rollen, bleibt abzuwarten. Doch wie ab Seite 32 zu lesen, hat sich

Christian Thies schon einmal Gedanken über die zunehmende Automatisierung unseres Alltags gemacht. Das tiefe Blech ist immer noch eine Männerdomäne, aber die Zahl der tubaspielenden Frauen steigt. Die Passauer Musikerin Christina Schauer beweist schon seit Jahren, dass ein virtuoses Tubaspiel keine Frage des Geschlechts sein muss. Weshalb sie überzeugt davon ist, bei der Wahl des Instruments alles richtig gemacht zu haben, lesen Sie ab Seite 36. In unserer Modeserie haben sich Anna Schmitt, Helena Osthoff und Markus Jaursch diesmal den Pullover vorgeknöpft. Welche geschlechtsspezifischen Unterschiede sich hierbei beobachten lassen, erfahren Sie ab Seite 46. Claudia Knobloch legt Ihnen auf Seite 60 einen Bildband ans Herz, in dem Werke der Pionierinnen feministischer Kunst zu sehen sind: provokativ, radikal und ironisch. Franz-Xaver Humandl hat diesen Monat einen ganz besonderen Brief aus dem Papierkorb gezogen – wie Seite 63 zu entnehmen, in Rezeptform und an die Frauenwelt adressiert. Eine gute Lektüre wünscht

BEN E DI K T K U H N EN

MITREDEN! facebook.de/pastamagazin NOVEMBER 2016

3


65 Jahre und frischer denn je ANDERE GEHEN MIT 65 JAHREN IN RENTE. WIR BEI KIRSCHNICK SIND FRISCHER DENN JE! SEIT 1951 LIEFERN WIR BESTE WARE – OB FRISCH ODER TIEFGEKÜHLT. Werden Sie Teil der Kirschnick Genussfamilie und fordern Sie unser aktuelles Sortiment an! Besuchen Sie uns unter www.kirschnick.de

65

65

JAHRE

Genussfamilie

JAHRE

Kirschnick Landshut (Zentrale) Am Industriegleis 10 84030 Ergolding Tel. 0871/70 09-59 E-Mail info@kirschnick.de

Niederlassung München

Niederlassung Erfurt

Ohmstraße 2 85716 Unterschleißheim Tel. 089/32 21 10-22 E-Mail info@kirschnick.de

Werner-von-Siemens-Str. 4 99625 Kölleda Tel. 03 63 5/46 12-18 E-Mail info.koelleda@kirschnick.de

Niederlassung Halle/Leipzig

Niederlassung Dresden

Dessauer Str. 16 06188 Landsberg/OT Oppin Tel. 03 46 04/31 7-18 E-Mail info.oppin@kirschnick.de

Naustädter Straße 3a 01665 Klipphausen Tel. 03 46 04/3 17-18 E-Mail info.oppin@kirschnick.de


INHALT!

PASTA! NOVEMBER 2016 Heft Nr. 9/2016

18. Jahrgang

T I T E LT H E M A 36

12

DIE REANIMATEURIN

Schneidermeisterin Elke Burmeister im Porträt

6

ER IST ZURÜCK! Astronaut NEIL ARMSTRONG auf der Veste Oberhaus

9

WAS PASSAUER DENKEN, ABER NICHT SAGEN

10

OHNE WORTE Unternehmerin

19

im Foto-Interview

KATRIN PERNPOINTNER

FIDEL GASTRO KREUZWEIS

26

TOPFSCHAU Gastronomie & Küchen in

FRAUENHAND

32

ÜBER DEN WOLKEN Christian Thies über DIGITALISIERUNG 28

36 46

42

46

55 10

6

KUNST & KULTUR Konzerte, Theater, Kabarett & Co. im

NOVEMBER

KNOPF UND KRAGEN Schick mit STRICK

VEREINTE WURZELWERKE E.V. Reiche Ernte dank solidarischer Feldarbeit

57

PASSAUER MAUERBLÜMCHEN

58

63

65

NOVEMBER 2016

PASSAUER STADTMUSIKANTEN CHRISTINA SCHAUER über das Reisen mit der Tuba

HIRSCHZUNGENFARN

NEUE FILME / BÜCHER / DVDS EMPFEHLUNGEN aus der Redaktion POSTA! DER BRIEF Franz-Xaver Humandl schreibt den

FRAUEN

HERBERTS HANEBÜCHENE HALBWAHRHEITEN Herbert berichtet über FRUCHTBARE IDEEN

5


»ER IST ZURÜCK!« FOTO > FLORIAN WEICHSELBAUMER


UNGESAGT

WAS PASSAUER DENKEN, ABER NICHT SAGEN ILLUSTRATION > MARKUS JAURSCH

»Hihihi ... Bescheuerter geht’s ollawei!«

Schicken Sie uns Ihren Spruch an redaktion@pastaonline.de und gewinnen Sie jeweils einen Cookie von www.knusperreich.de!

NOVEMBER 2016

9


FOTOINTERVIEW

Ohne

Worte

katrin pernpointner GEBOREN 5. januar 1959 unternehmerin STATUS aus dem rahmen gefallen

NAME BERUF

Sie kommen aus Hamburg – was ist typisch hanseatisch an Ihnen?

Welche Charaktereigenschaft beschreibt Ihr Wesen am besten?

Wie managen Sie Ihre über 100 Mitarbeiter?

Haben Frauen in der männerdominierten Geschäftswelt einen Vorteil?

10

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


FOTOINTERVIEW

A

ls es um mögliche Kandidatinnen für diese PASTA!-Frauenausgabe ging, fiel mir sofort ein Name ein: Katrin Pernpointer. Die in Hamburg geborene Unternehmerin sorgt seit über 30 Jahren für viel frischen Wind in unserer Region. Orkanböen und Gegenwind sind hin und wieder auch dabei – die forsche, streitbare Hanseatin und Ex-Vorsitzende der Festspiele Europäische Wochen nimmt nämlich kein Blatt vor den Mund. Sie sagt, was sie denkt – und tut, was sie

sagt. Auch wenn es manchmal weh tut. Diese typisch norddeutsche Art kommt hierzulande nicht überall gut an, aber man weiß bei ihr immer, woran man ist. Spießigkeit, Gschaftlhuberei und Bewahren liegen ihr fern. Vermutlich ist ihre unkonventionelle Art auch ein Grund dafür, warum die 57-Jährige, die in München Kunstgeschichte studiert hat, mit ihrer Galerie livingart schon seit Jahren erfolgreich ist. Außerdem hat sie im vergangenen Jahr auch noch die Ge-

schäftsleitung der Rahmenhandlung Spagl von ihrem Mann übernommen – mit Verantwortung für über 100 Mitarbeiter. Bevor Langeweile aufkommt, eröffnet Pernpointner dieser Tage mit einigen weiteren Passauer Unternehmern auch noch Pop Up Passau, Passaus ersten Pop Up-Laden am Rindermarkt.

text > cornelius lloyd martens fotos > florian weichselbaumer

Sie sind seit über 30 Jahren verheiratet. Ihr Geheimnis?

Wo spürt man die Provinzialität unserer Region?

Ihr jetziges Verhältnis zu den Festspielen Europäische Wochen?

Was würden Sie ändern, wenn Sie (in Passau) an der Macht wären?

NOVEMBER 2016

11


TITELTHEMA

WIEDERBELEBTER RAUM IN DER LEDERERGASSE 1: NACH JAHREN DES LEERSTANDS WIRD IN DER EHEMALIGEN REINIGUNG HÖNG NUN MODE KREIERT.

12

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


TITELTHEMA

DIE REANIMATEURIN Schneidermeisterin ELKE BURMEISTER hat sich Großes vorgenommen: Sie will nicht nur die Lederergasse wiederbeleben, sondern auch die Textilbranche. Ein Porträt.

TEXT UND FOTOS > BENEDIKT KUHNEN

S

ich mit 25 Jahren selbstständig zu machen, hatte Elke Burmeister nicht geplant. Doch als man ihr 1992 das Angebot machte, am Salzburger Mozartplatz eine Boutique zu übernehmen, fackelte sie nicht lange. „Ich habe nicht groß überlegt, sondern es einfach gemacht – ohne Erbschaft im Rücken und ohne viel Eigenkapital.“ Der Erfolg gab ihr Recht. Ihre schlichten, maßgeschneiderten Kleider verkauften sich gut – und das nicht nur in Salzburg, sondern auch in Passau. Ab 2002 führte Elke Burmeister im Passauer Museum Moderner Kunst regelmäßig Modeschauen durch – zunächst unten im Café Museum, später auch oben in den eigentlichen Museumsräumen. Im Jahr 2007 zog sie schließlich in die Innstadt. „Passau hat mir von Anfang an sehr gefallen“, sagt sie rückblickend. Zunächst pendelte sie noch zwischen Salzburg und Passau, doch nach einem Jahr gab sie ihre Boutique am Mozartplatz auf und schneiderte fortan in ihrer Passauer Wohnung. „Meine Tochter war damals noch klein. Es kam mir sehr gelegen, zu Hause arbeiten zu können.“ In gewisser Weise war die Heimarbeit ein Schritt zurück zu ihren Anfängen im oberbayerischen Penzberg. Denn schon in ihrer Kindheit wurde zu Hause eifrig genäht, zusammen mit ihrer Schwester und ihrer Mutter, die ebenfalls Schneiderin ist. „Meinen ersten Rock habe ich mit sechs Jahren genäht, einen bodenlangen Jeansrock – auf den war ich sehr stolz“, erzählt sie lachend. Das Gymnasium verließ sie nach der Mittleren Reife, um in München eine Schneiderlehre zu machen. „Ich landete NOVEMBER 2016

in einem richtigen Couture-Salon, in dem für reiche Damen Seidenkleider genäht wurden“, sagt sie. Täglich acht Stunden am Stück zu schneidern fand sie großartig – und zugleich wesentlich sinnvoller, als in der Schule zu sitzen und sich mit Dingen zu beschäftigen, mit denen sie überhaupt nichts anfangen konnte. Vor allem mit Latein stand sie auf Kriegsfuß. „Ich war gut in Fächern, die mich interessiert haben. Alles andere wollte partout nicht in meinen Kopf. Ich bin einfach keine Auswendiglernerin.“ Auf die Gesellenprüfung folgte 1994 die Meisterprüfung zur Damenschneiderin an der Deutschen Meisterschule für Mode in München. Während ihrer Ausbildung fuhr Elke Burmeister oft nach Paris ins Musée de la Mode. Die alten Kleider, die dort zu sehen waren, inspirieren sie bis heute.

Kleidung soll wie ein Raum sein, in dem man sich wohlfühlt Was sie ebenfalls inspiriert, sind die schlichten und androgyn wirkenden Kleidungsstücke des japanischen Modedesigners Y ji Yamamoto, den sie als ihren Lieblingsdesigner bezeichnet. In seinen strengen Schnitten und zeitlosen Formen komme eine ganz eigene Philosophie zum Ausdruck, die sie voll und ganz teile: „Kleidung soll wie ein Raum sein, in dem man sich wohlfühlt. Unsere Designer verfolgen häufig einen anderen Ansatz, bei dem die Frau ein Objekt darstellt, das eine bestimmte Wirkung entfalten soll. Das hat mit dem, was mir vorschwebt, rein gar nichts gemeinsam.“ 13


LINZ.VERÄNDERT, NOVEMBER

Elke Burmeister möchte niemanden verkleiden. Ihr liegt der persönliche Bezug sehr am Herzen. „Das, was ich für jemanden entwerfe, soll zwar meine Handschrift tragen, aber seinem Typ entsprechen.“ Wie sie zugibt, sei das manchmal eine Gratwanderung, doch meistens füge es sich dann schon. „Eine Frau, die ein Prinzessinnenkleid möchte, kommt erst gar nicht zu mir“, sagt sie. Doch selbst für derlei Aufträge wäre Elke Burmeister mittlerweile gewappnet. Denn seit März ist der syrische Schneider Mahmoud Dawoud für sie tätig. Bevor große Teile seiner Heimatstadt Aleppo während des Bürgerkriegs in Schutt und Asche gelegt wurden, hatte er dort sein eigenes Textilunternehmen. Maßgeschneiderte Abendkleider mit Federn und Perlen gehörten ebenso zu seinem Portfolio wie industriell gefertigte Textilien. Umso glücklicher ist er, nach Krieg und Flucht wieder in seinem erlernten Beruf arbeiten zu können.

GENIESSEN SIE URBANES LEBENSGEFÜHL UND ENTSPANNENDE MOMENTE AN DER DONAU. WWW.LINZTOURISMUS.AT I WWW.LINZ.AT/TOURISMUS

LANDESTHEATER LINZ www.landestheater-linz.at Tel.: +43 732 7611 400

Festival Advent Weihnacht ab 22.11. POSTHOF www.posthof.at Tel.: +43 732 7705 480

Musiktheater Großer Saal

TITELTHEMA

© Barbara Palffy

Ahoi! Pop 2016: 03., 04., 05.11.

In 80 Tagen um die Welt. Musical, 10., 17., 24.11. Die kleine Meerjungfrau Tanz, 03., 05., 07., 11., 13., 18.11. Salome Oper: Premiere: 12.,16.,19., 25.11.

33. Linzer Kleinkunstfestival 09., 11., 12., 16., 19., 22., 23., 25.11. UNTERHALTUNG UND FREIZEIT Lange Nacht der Bühnen 05.11., div. Häuser www.langenachtderbuehnen.at Photo+Adventure © Arthur Koffler

Hänsel und Gretel Oper: 26., 30.11. Musiktheater BlackBox The full Monty – Ganz oder gar nicht. Musical: Premiere: 19., 22., 25., 26., 29., 30.11 Kammerspiele Faust hat Hunger und verschluckt sich an einer Grete, Schauspiel: 04., 12., 18., 25., 30.11. Der Alpenkönig und der Menschenfeind, Schauspiel: 02., 03., 05., 22., 23., 29.11. BRUCKNERHAUS www.brucknerhaus.at Tel.: +43 732 775230

Photo+Adventure Messe 12. – 13.11., Design Center Linz www.photoadventure.at 11. Kinderfilmfestival 12. – 20.11., Moviemento www.kinderfreunde.cc Modezone 18. – 20.11, Lentos Kunstmuseum www.modezone.at

Festival Vocale 02., 04., 05., 07., 14., 17.11

Beginn der Advent- und Weihnachtsmärkte ab 19.11., www.christkindlmarkt-linz.at

Julian Prégardien, Bruckner Orchester Linz & Dennis Russell Davies, 15.11.

Schuhbeck‘s teatro ab 23.11., Tabakfabrik Linz www.teatro-linz.at

AUSSTELLUNGEN Gottfried Bechtold Lentos Kunstmuseum Linz, bis 26.02.2017 Klemens Brosch. Kunst und Sucht eines Zeichengenies Landesgalerie Linz, bis 08.01.2017 50 Jahre – 50 Werke – 50 Geschichten Schlossmuseum Linz, bis 08.01.2017 Traditionelle Krippenausstellung Schlossmuseum Linz, ab 27.11. 41 Tage - Verdichtung der Gewalt. Kriegsende 1945 OÖ Kulturquartier, 04.11. – 25.11.

Made in Germany – Made by Refugees: ein Gewinn für alle

Tindersticks – ‚The Waiting Room Tour‘, Alternative: 11.11.

LINZ TOURISMUS

Möglich wurde die Zusammenarbeit der beiden dank einer Jobbörse für Geflüchtete namens workeer.de. Nachdem Elke Burmeister jahrelang vergeblich ausgebildete Scheiderinnen und Schneider gesucht hatte, richtete sie dort ein Profil ein. Innerhalb nur einer Woche bewarben sich bei ihr gleich mehrere syrische Schneider. „Bei Mahmoud konnte man sofort sehen, was er drauf hat. Er bringt Fähigkeiten mit, die wir in dieser Kombination in Deutschland gar nicht haben.“ Anfangs mussten sich die beiden noch mit Händen und Füßen unterhalten, mittlerweile beherrscht Mahmoud Dawoud jedoch das gesamte Vokabular, das er für den deutschen Berufsalltag braucht. Beide sind glücklich, dass sie das Schicksal zusammengeführt hat. Ähnlich schicksalhaft scheint auch die Begegnung mit Fabian Krüger gewesen zu sein. Den 29-jährigen Maschinenbauer lernte Elke Burmeister Ende Januar auf der Innatex kennen, einer internationalen Fachmesse für nachhaltige Textilien. Dort warb er für sein Start-up Get Lazy, um Einzelhändler davon zu überzeugen, seine Kapuzenpullis in ihr Sortiment aufzunehmen. „Es ging dort zu wie auf einem Fleischmarkt. Das war ziemlich ernüchternd“, erzählt er. „Als Elke zu mir an den Stand kam, wurde mir schnell klar, dass es ihr nicht in erster Linie ums Geschäft geht.“ Fabian Krüger zeigte ihr seine individualisierbaren Kapuzenpullis, bei denen sich die Kunden zum Beispiel ein Stück Stoff aus einem alten Lieblings-T-Shirt in die Kapuze einnähen lassen können. Elke Burmeister gefiel die Idee. Als sie ihm erzählte, dass sie einen syrischen Flüchtling kenne, der diese Kapuzenpullis problemlos schneidern könne, war Fabian Krüger zunächst skeptisch. „Ich wollte mit Profis zusammenarbeiten und kein Sozialprojekt aufziehen“, sagt er. Elke Burmeister ließ jedoch nicht locker. Sie lud Fabian Krüger nach Passau ein, sich vor Ort einen Eindruck zu verschaffen. Anderthalb Monate später stand er in ihrem Atelier in der Lederergasse 29. „Schon beim Betreten der Räume war mir bewusst, dass hier Profis am Werk sind, die ihr Handwerk verstehen“, erzählt er. Seine anfängliche Skepsis war verflogen. „Für Elke gibt es keine Probleme, sondern nur Lösungen. Sie ist ein mutiger und unerschrockener Mensch.“ Nachdem er ihr verdeutlicht hatte, dass im Falle einer Produktion in Passau auch das Lager vor Ort sein müsste, bestand Handlungsbedarf, denn die Atelierräume waren zu klein. Ein Wegzug aus der Innstadt kam für Elke Burmeister jedoch nicht in Frage. „Für Handwerksbetriebe und alle, die kreativ und künstlerisch tätig sind, ist die Lederergasse genau der richtige Ort. Das Projekt gehört hierher in die Innstadt – das habe ich gespürt“, sagt sie. PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


TITELTHEMA

NOVEMBER 2016

15


TITELTHEMA

DIE KAPUZENPULLIS AUS DER INNSTADT LASSEN SICH MIT EIGENEN STOFFSTÜCKEN INDIVIDUALISIEREN

Sie suchte also in unmittelbarer Nähe – und stieß in der Lederergasse 1 auf die leerstehenden Räume einer ehemaligen Wäscherei, die sich für die Umsetzung ihres Projektes als geeignet erwiesen. Wie zu Beginn ihrer Selbstständigkeit fackelte Elke Burmeister auch diesmal nicht lange und mietete die Räume kurzerhand an. „Zaudern ist bei mir gerade überhaupt nicht angesagt. Wenn man ein gutes Gefühl hat, und das habe ich, muss man einfach handeln.“ Zweifler, die sie fragen, wie sie sich das denn vorstelle und wie das alles funktionieren solle, bringen sie nicht aus der Ruhe. „Da hilft mir dann doch eine gewisse innere Stärke – schließlich kann ich mittlerweile auf eine 24-jährige Erfahrung als selbstständige Schneiderin zurückblicken.“ Sie ist sich ihrer Sache so sicher, dass sie neben Mahmoud Dawoud noch eine Auszubildende eingestellt hat. Cornelia Bogner, die bereits eine abgeschlossene Ausbildung zur Änderungsschneiderin vorweisen kann, lernt bei ihr seit Mitte September das Handwerk der Maßschneiderin. „Sie ist seit sieben Jahren der erste Schneiderlehrling im Handwerkskammerbereich Niederbayern-Oberpfalz – dem wohlgemerkt größten in ganz Deutschland“, betont die Schneidermeisterin. Was sie so sicher macht, sich zwei Angestellte leisten zu können, ist ihre Überzeu16

gung, mit fair, nachhaltig und in Deutschland produzierten Textilien voll im Trend zu liegen. „Ähnlich wie bei den Lebensmitteln hat bei den Kunden auch in Sachen Textilien ein Umdenken stattgefunden“, sagt sie. Die Stoffe, aus denen in der Lederergasse Kapuzenpullis genäht werden, kommen aus Albstadt auf der Schwäbischen Alb. Sie werden dort im Familienbetrieb Maute & Renz hergestellt – und zwar nach dem sogenannten Global Organic Textile Standard, kurz GOTS. Dahinter verbirgt sich ein weltweit geltender Standard für die nachhaltige Herstellung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern.

Nachhaltig produzierte Textilien liegen im Trend Wie Elke Burmeister erzählt, kommt der Familienbetrieb mit der Stoffproduktion kaum hinterher. „Vor rund zehn Jahren haben sie dort beschlossen, nur noch zertifizierte Stoffe zu machen. Das ist der totale Renner.“ Dass es in der Textilbranche wieder ein paar Akteure gibt, die sich trauen, in Deutschland zu produzieren, freut sie sehr. „Man hat die Textilbranche in Deutschland einfach kaputtgehen lassen.“ Doch sie lasse sich durchaus wiederbeleben. Qualität und Nachhaltigkeit seien deren Trümpfe und die Kosten letztlich gar nicht so

hoch, wie viele meinten. „Durch die Produktion in Deutschland fallen auch die Zwischenhändler weg – und die sahnen in der Regel ordentlich ab“, sagt sie. Made in Germany – Made by Refugees. Mit diesem Slogan werben Fabian Krüger und Elke Burmeister für ihre Kapuzenpullis. Dass sie in Deutschland von einem Flüchtling produziert werden, der so seinen Weg in den Arbeitsmarkt findet, kommt bei vielen gut an. Rund 400 Bestellungen liegen schon vor. Bei der aktuellen personellen Konstellation können sie circa 200 Pullis pro Woche produzieren. „Sofern die Nachfrage nicht sprunghaft ansteigt, bekommen alle ihre Hoodies noch vor Weihnachten“, sagt sie. Selbst 1.000 Bestellungen auf einen Schlag wären kein Problem. „Es gäbe noch weitere syrische Schneider, die sofort einspringen könnten.“ Bis Weihnachten sollten drei weitere angemietete Räume renoviert sein, die im 19. Jahrhundert von einem Zillenbauer genutzt wurden und sich direkt neben ihrem Atelier befinden. Dort möchte Elke Burmeister nicht nur ihre Mode präsentieren; auch Künstlern sollen sie zur Verfügung stehen – eventuell schon im Dezember. „Einen kleinen Christkindlmarkt mit Werken regionaler Künstler könnte ich mir darin gut vorstellen. Aber keine Angst: Meterwürste wird es nicht geben, dafür einen gescheiten Glühwein.“ PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


JETZT INDIVIDUALISIEREN

DIE BIO COOKIE-DOSE

FÜR FIRMEN*

Als Weihnachtsgeschenk für Ihre Kunden

DAS

oder Geschäftspartner

LECKERSTE GESCHENK!

HIER IHR

1

WEIHNACHTEN BESTELLEN!

DECKELAUFKLEBER SELBST GESTALTEN ZUM BEISPIEL MIT WEIHNACHTSGRŰSSEN!

LOGO

DOSENBANDEROLE SELBST GESTALTEN MIT BILDERN, TEXT UND EIGENEM FIRMENLOGO!

JETZT NOCH FŰR

2

3 MIT 6 OFENFRISCHEN BIO-COOKIES NACH WAHL - IN PASSAU VON KNUSPERREICH IN REINER HANDARBEIT HERGESTELLT!

AB

€10,90 PRO DOSE

*AB 50 DOSEN MÖGLICH.

ORIGINAL AUS PASSAU! WWW.KNUSPERREICH.DE BACKSTUBE SIMON PASSAU-INNSTADT

ANFRAGEN & BESTELLUNGEN EINFACH PER E-MAIL AN ANGELIKA@KNUSPERREICH.DE


BUCHEN SIE IHRE WEIHNACHTSFEIER IM SCHLOSS! s Königliche n te h c a n Weih

ü Galamedn26.12.

am 25.12.

Weihnachtsfeiern für BIS ZU 30 PERSONEN

*

INDIVIDUELLE MENÜVORSCHLÄGE JETZT TERMIN ANFRAGEN: 0851 / 3 40 72 44 oder info@restaurantschlossort.de

DIE GESCHENKIDEE ZU WEIHNACHTEN:

*

GUTSCHEINE FÜR KOCHWORKSHOPS mit Küchenchef Georg Heindl Unsere Partner

un


F I DE L G A

S T RO

Fidel Gastro testet das

KREUZWEIS

ICH! L H C E T UNBES ÄNGIG! H B A N U ELDET! M E G N UNA H HEIMLIC FIERT! RA FOTOG

SESAM ÖFFNE DICH: GEBACKENER ZIEGENKÄSE AUF SALAT

TEXT & FOTOS > CORNELIUS LLOYD MARTENS

I

n diesem Monat beschäftigt sich die PASTA! schwerpunktmäßig mit (starken) Frauen. Ich war also vom Redaktionsleiter angehalten, mich auch im Rahmen des Fidel Gastro-Tests möglichst mit einer Weiberwirtschaft zu befassen. Und wer kam mir zuerst in den Sinn? Richtig, das Kreuzweis von Heidi Arenz und ihrer Tochter Melanie. Seit einigen Jahren befindet sich dieses schräge Wirtshaus in der steilen Pfaffengasse, aber eigentlich ist es egal, wo die Heidi und die Meli ihren Laden aufmachen und wie er heißt: Die Gäste kommen sowieso. Vor 20 Jahren, als ich in Passau aufschlug, war ich schon Stammgast. Damals hieß der Laden Weißes Kreuz, eine furchtbar abgerockte Bude in der Milchgasse. Die Käsespätzle waren sensationell, es NOVEMBER 2016

gab Dampfbier – und ein junger Student spielte regelmäßig am Klavier. Das war ich. In den Jahren danach wird es etwas unübersichtlich, der Laden zieht immer wieder um: mal im Ort, mal Schustergasse, jetzt Pfaffengasse. Auch der Name ändert sich jedes Mal ein bisschen. Immer geblieben sind die Käsespätzle, das Dampfbier und die zweifellos einzigartige Wirtin.

EGAL WOHIN: DIE GÄSTE ZIEHEN MIT Auch die Stammgäste sind, wie gesagt, immer brav mit umgezogen. Gleiches gilt für die alten, speckigen Wirtshaustische und die kan-

tigen Holzbänke. In Kombination mit dem nüchternen, braunroten Fliesenboden sowie dem schönen Gewölbe machen sie das Kreuzweis zu einer ehrlichen Boazn im positivsten Sinne. An dieser Stelle oute ich mich als großer Fan der Installationen des Künstlers Tim Nebel, die hier überall hängen, die ich mir aber leider nicht leisten kann. Auch sonst ist eine gewisse künstlerische Affinität nicht zu verkennen: Die Musik changiert zwischen Folk und Funk, zwischen Jazz und Dance, wird aber nie Bayern 3-mäßig. Gegen 21 Uhr kommt meist der Stauber Horst aus seiner Galerie heruntergeschlurft auf ein Vierterl Roten oder drei, irgendwann später trifft dann auch die Dorsch Babsi am Tatort ein: ilzig, grazil, schwebend, präsent. Aber auch all jene, die gerne anspruchsvoll sein, 19

k


Shopping SAMSTAG VOR UND NACH DEM

11. 30 bis 16.00 Uhr* PASTA&FISCH

F I DE L G A S T R O

€ 8,50

15.00 bis 17. 30 Uhr* APEROL SPRITZ

0,33 l

€ 3,50

HUGO

0,33 l

€ 3,50

*AUSSER AN FEIERTAGEN

SCHMACKOFATZ: SELBSTGEMACHTE SPÄTZLE MIT BERGKÄSE

bedeutungsvoll wirken oder wenigstens stilvoll einen Schal tragen würden, jedoch nicht dürfen oder gar können, sind da. Und das sind ziemlich viele: Bei all meinen Besuchen war das Wirtshaus eigentlich immer voll. Ich übrigens meistens auch. Das liegt einerseits daran, dass es hier das gute Andorfer Weißbier gibt. Das Dampfbier vertrage ich im Alter nicht mehr so gut, das Lang Bräu aus Freyung (meines Wissens innerhalb der Stadtgrenzen nur im Kreuzweis erhältlich) läuft aber auch sehr flüssig. Insgesamt ist die Atmosphäre irgendwie trinkanimierend, um im Sommelierjargon zu bleiben. Ich weiß nicht, ob es ein versteckter Seitenhieb auf die Spitzengastronomie (oder ein kleines Späßle) ist, aber das einzig wirklich Teure in der Karte ist ausgerechnet das Teinacher Gourmet (!) Mineralwasser für Euro 6,90 die Flasche. Ha, die kostet im Johanns, Schloss Neuburg, im Lukas und im Schloss Ort überall weniger.

★ SPECIAL IM NOVEMBER ★

Cordon Bleu mit hausgemachtem Kartoffelsalat und bio Kresse

GANZTÄGIG ZUM PREIS VON NUR

€ 7,90

*SELBSTVERSTÄNDLICH IN ORIGINALGRÖSSE UND IN GEWOHNTER KOWALSKI-QUALITÄT! Cafekowalski

CAFÉ RESTAURANT BAR PA – OBERER SAND 1 MO - SA: 9.15 - 1.00 UHR | SO: 10.00 - 24.00 UHR WWW.CAFE-KOWALSKI.DE | TEL: 0851 2487

20

EHRLICH UND KANTIG STATT SCHICK UND STYLISCH Apropos Gourmet (vermutlich lehnt die Heidi diesen Begriff genauso ab wie urban, stylisch, Burger oder Happy Hour): Irgendwann, eigentlich recht schnell, kommt dann auch der Hunger: Neben Kneipenklassikern und Katerkonteressen wie einem pikanten Chili con Carne, Gulaschsuppe oder wirklich (endlich mal!) knusprigen Bratkartoffeln mit Zwiebeln und Spiegelei ist das Kreuzweis vor allem für seine goldgelben, in Butterschmalz gebackenen Schnitzel bekannt; das Fleisch stammt vom Feichtinger in Schärding. Auch sonst wird auf Herkunft geachtet (also beim Essen und Trinken jetzt!).

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


F I DE L G A

S T RO

Kulinarischer Höhepunkt sind und bleiben für mich die hausgemachten Butterspätzle mit Bergkäse, Röstzwiebeln und Salat, die ich in dieser Güte bisher nur ein einziges Mal woanders gegessen habe: im Flughafenhotelrestaurant Memmingen (kein Witz! Das Allgäu nimmt die Käsespätzle-Erfindung ja auch aus irgendeinem Grund in Anspruch).

SEHR SOLIDE WIRTSHAUSKÜCHE – OHNE SCHNÖRKEL Auch die vegetarischen Gerichte überzeugen, wie der Schafskäse im Sesammantel, die Kaspressknödel in Salbeibutter oder der Spinatstrudel mit Pinienkernen. Gefühlt sind bei jedem Gericht Pfefferoni und Oliven dabei, was ich in dieser Art und Menge sonst nur aus dem längst geschlossenen Joes Garage in der Innstadt kannte (Zufall?); ich mag das aber, irgendwie hat es Charakter und eignet sich obendrein optimal zur Neutralisierung von Bier, Schnaps und kleinen Gebrechen. Alles in allem bietet das Kreuzweis sehr solide Wirtshausküche, die auch gar nicht den Anspruch hat, mehr (geschweige denn Gourmet) zu sein oder mehr zu wollen. Man verlässt das Wirtshaus mit dem guten Gefühl, dass das so, wie die beiden Arenz-Damen es machen, Sinn ergibt. Dabei wird nicht über das Ziel hinausgeschossen, hin und wieder aber gerne mal über die Stränge geschlagen – von den Gästen natürlich!

H! ECHLIC T S E B N U ZAHLT! E B T S B SEL T! EMELDE G N A N U H HEIMLIC T! RAFIER FOTOG

k

LANG LANG (LANG) WAR DA, SCHÖN WARS.

NOVEMBER 2016

21


F I DE L G A S T R O

Schicken Sie uns Beweisfotos, schildern Sie uns Ihre Eindrücke! Sagen Sie uns Ihre Meinung! Fidel Gastro belohnt die beste Einsendung. Er nimmt Sie zum nächsten Gastro-Test mit und bezahlt die Rechnung! Schreiben Sie uns: redaktion@pastaonline.de facebook.com/pastamagazin

infos

Kreuzweis PFAFFENGASSE 7 PASSAU-ALTSTADT TELEFON 0851/20 93 90 75 ÖFFNUNGSZEITEN MO–SA AB 18 UHR SONNTAG RUHETAG

RUSTIKALER CHARME TRIFFT KUNST UND LEERE GLÄSER

WA GABRIEL.LLOYD MARTENS.GMBH

DER BERG RUFT ZUR WEIHNACHTSBOCKZEIT! AB ALLERHEILIGEN GIBT’S WIEDER UNSEREN WEIHNACHTSDOPPELBOCK

WEIHNACHTSBOCKFEST

AM 12. NOVEMBER AB 19.30 UHR MIT „TRIO SCANDALE“ UND EINLAGE DER „ANDORFER PLATTLER“ RESERVIEREN SIE JETZT FÜR IHRE WEIHNACHTSFEIER IN UNSEREN GEMÜTLICHEN STÜBERLN!

GEÖFFNET DI-MI 17-24 UHR | DO-SO 9.30-24 UHR | MO RUHETAG (AUSSER FEIERTAGS)

RENNWEG 2 | PASSAU-RIES | TELEFON 0851 - 75 44 44 | WWW.ANDORFER-WEISSBRAEU.DE | INFO@ANDORFER-WEISSBRAEU.DE

22

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


PR

CHRISTMAS & NEW YEAR’S EVE SAUSALITOS-STYLE Winter is coming. Kaum zu glauben, aber wahr! Bestens vorbereitet für die kühle Jahreszeit ist das Sausalitos in der Großen Klingergasse 7. Seit April ist das Sausalitos geöffnet und bringt den San Francisco Flair nach Passau. Mit Restaurant, Bar und Club in einem, sorgt das Sausalitos für eine gelungene Auszeit vom Alltag. Ob gemütliches Get-together mit Freunden oder ein wilder Partyabend – für jeden ist hier was dabei. Klingt eher nach Sommer? Passt aber auch wunderbar zum Winter, findet Sausalitos und trumpft mit einem winterlichen Cocktailspecial auf. Ab sofort stimmen köstliche Winterdrinks auf die festliche Zeit ein. Sausalitos bringt Sonne in die Passauer Herzen und wärmt seine Gäste mit Winterdrinks, die perfekt zu frostigen Tagen passen. Neben einem zimtig-süßen Fuego Macchiato und der köstlichen Liquid Crème brûlée, entführen auch der Mexican Coffee mit extra großer Sahnehaube und der fruchtig rote Winter Cool Aid in eine weihnachtliche Sausalitos-Genusswelt: Himmlisch winterliche Stunden in Passau garantiert! Wer jetzt auch schon an die Adventszeit und Silvester denkt, kann eine unvergessliche Weih-

nachtsfeier und ein Silvester der Extraklasse im Sausalitos buchen. Für Weihnachtsfeiern bieten sich unter anderem die Spaßpakete in der Silber- und Gold-Edition an: Das Spaßpaket Silber beinhaltet für nur 33 ¤ pro Person einen Aperitif, zwei Getränke nach Wahl, ein Hauptgericht sowie ein SausalitosFlügerl oder -Feigerl. Im Spaßpaket Gold sind für 69 ¤ ebenfalls ein Aperitif, alle Getränke inklusive sowie der Sausalitos Combo Tower und ein Sausalitos-Flügerl oder -Feigerl enthalten.

Sausalitos: Passion in Passau Und auch für Silvester hat Sausalitos Passau ganz große Knaller parat: Mit dem Silvester Special mit all-inclusive Buffet und all-you-can-drink für 79 ¤ kann man das alte Jahr gekonnt hinter sich lassen. Auf Instagram erhält man außerdem die Chance, ein Anti-Kater-Package zu gewinnen, mit dem sich das Neujahr frisch und mit viel Energie einläuten lässt.

Jetzt ganz einfach und unverbindlich unter www.sausalitos.de/aktionen/spasspakete anfragen und dann: Party buchen! Wer das Sausalitos in Passau besucht, hat garantiert einen gelungenen Abend mit viel Spaß! Das Restaurantkonzept ist geprägt vom namensgebenden Stadtteil Sausalito in San Francisco. Die einzigartige sonnige Stimmung und das unverwechselbare Lebensgefühl des Meltingpots hat Sausalitos nach Deutschland gebracht. In lebhafter Atmosphäre kann man sich durch fantastische mexikanische Speisen mit kalifornischem Einschlag schlemmen: Neben authentischen Quesadillas, Fajitas und Enchiladas, gibt es saftige Burger oder außergewöhnliches Finger Food. Darüber hinaus verspricht das ausgefallene Cocktail-Angebot Liebe auf den ersten Blick. Leckere Klassiker oder frische Eigenkreationen der Sausalitos Barkeeper – diese Cocktails sind absolute Must-Drinks!

SAUSALITOS PASSAU GROSSE KLIN GERGASSE 7 PASSAU-FUS SGÄNGERZO NE TÄGLICH AB 17 UHR GEÖFF NET TELEFON 08 51 /98 90 59 60


PR

ERHOLUNG PUR im herbstlichen Mühlviertel DAS VIER-STERNE-SUPERIOR-HOTEL ALMESBERGER IM OBERÖSTERREICHISCHEN MÜHLVIERTEL ZÄHLT ZU DEN BESTEN UND GRÖSSTEN WELLNESSOASEN DES LANDES.

G

erade der Herbst ist die ideale Jahreszeit, um sich Zeit für ein paar Mädelstage zu nehmen. Egal, ob zum Plaudern, Entspannen oder Sporteln: Das Hotel Almesberger bietet das perfekte Ambiente für eine gelungene Auszeit. Mehrere In- und Outdoor-Pools, eine unvergleichliche Saunalandschaft, Beautybehandlungen und Massagen, Spezialbäder, modernste Hightech-Geräte für Gesicht und Körper sowie die persönliche Betreuung durch das professionelle Spa-Team sind die besten Voraussetzungen, um sich auf sensationellen 5.000 Quadratmetern rundum wohlzufühlen und zu relaxen. Zur Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit geben die Schönheitsspezialisten strapazierter Haut, was sie braucht, und haben die hochwertigsten und wirkungsvollsten Pflegeprodukte zur Hand. Beim Personal Beauty Coaching wird durch eine computergestützte Hautanalyse der aktuelle Hautzustand ermittelt und die passende Pflege für Gesicht und Körper ermittelt. Wer möchte, lässt sich ein typgerechtes Make-up zaubern – praktische Schminktipps für den Alltag inklusive. Ein Geheimtipp ist die Almesberger Massage, die selbst müdeste Muskeln nach sportlichen Aktivitäten wieder fit macht. Denn schließlich animieren sowohl das moderne hoteleigene Fitness Areal wie auch die vielen Outdoor-Sportmöglichkeiten zum Auspowern. Darum fühlen sich alle, die die Kombination Wellness & Sport lieben, im Hotel Almesberger besonders wohl.

www.almesberger.at . www.facebook.com/almesberger

FREUNDINNENTAGE

Entdecken Sie die Welt der Entspannung mit wohltuenden Bädern und Massagen – auf mehr als 5.000 m2 im Paradies für Wellness, Fitness, Beauty und Vitality.

3 Nä 2 bi s

b ch t e a p. P.

255,–

ger esber n m l A . o l i in k spens G e nu s

2 – 3 Nächte inkl. Almesberger Genusspension

+ ein Prosecco-Frühstück + ein gratis Cocktail nach Wahl + Wellness- und Beautybehandlungen nach Wahl im Wert von € 50,–

Mit der Almesberger Genusspension verwöhnen wir Sie täglich von früh bis spät ... . umfangreiches Frühstücksbuffet mit Bio-Ecke . Wellnessjause von 14.00 bis 16.00 Uhr . ganztägige Vitalecke mit Tee, Obst und Trockenfrüchten . 6-gängiges Gourmetdinner oder Themenbuffet . Erholung im 5.000 m2 großen Wellnessparadies . Benutzung des 250 m2 großen Fitnessareals und Personal Coach . Hotel Almesberger ****s

24

Gruber Hotel GmbH

Marktplatz 4

A-4160 Aigen-Schlägl

Tel.: +43 7281 8713

hotel@almesberger.at

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


F I DE L G A

S T RO

JETZT NEU

FRAGEN SIE FIDEL WO KANN MAN IN DEN STERNEN ESSEN? WELCHER IST DER SCHÖNSTE BIERGARTEN? GIBT ES IN PASSAU GUTES SUSHI? Ob per Telefon, facebook, E-Mail oder auf der Straße: Ständig wird Fidel Gastro nach seiner Meinung gefragt. Seine Antworten finden Sie ab sofort in gedruckter Form in der PASTA!

„Gibt es in Passau oder Umgebung ein griechisches Lokal, das zumindest mit frischen Vorspeisen und einem echten griechischen Salat aufwarten kann? Wenn auch noch die Hauptspeisen annähernd so gut schmecken würden wie im Heimatland, würde ich mich gerne dort bewirten lassen.“ — MARGARETE K., PASSAU

FIDEL ANTWORTET: ange habe ich über Ihre Frage nachgedacht, ob es im Passauer Land ein griechisches Lokal mit dem von Ihnen beschriebenen Format bzw. den entsprechenden Speisen gibt. Meine ernüchternde Antwort lautet: nein. Natürlich bekommen Sie überall einen griechischen Salat. Aber nicht den, den Sie meinen  – und den auch ich kenne und liebe von vielen Aufenthalten in Griechenland. Aus meiner Sicht sind die griechischen Restaurants in unserer Gegend insbesondere für eines bekannt: viel, viel Fleisch auf dem Teller. Ob nun Souvlaki, Suzuki, Bifteki oder Gyros – die griechische Restaurantkultur in Deutschland hat sich in den 70er Jahren langsam entwickelt – und meines Erachtens leider seither keine wirklichen Fortschritte gemacht. Damals war es eben en vogue, viel Fleisch auf dem Teller zu haben, Pommes und Reis dazu. Ouzo vom Chef. Kalimera! Zweifellos wollen das viele Gäste so, sie kennen es nicht anders. Da wird maximal noch mal eine Moussaka bestellt. Oder Dolmades, die oft aber genauso aus der Büchse kommen wie das Tzatziki, das nicht selten einer Mayonnaise ähnelt. Man hat einfach eine ganz klare, unverrückbare Vorstellung im Kopf, wenn man zum Griechen geht. Dass die griechische Küche eigentlich eine fleischarme und sehr gemüselastige Küche ist, wissen hierzulande nur die wenigsten (was im Großen und Gan-

NOVEMBER 2016

zen übrigens auch auf die kroatische Küche bzw. Balkanküche zutrifft). Ich gehe einmal pro Jahr gerne zum Griechen essen, öfter schaffe ich diesen FleischOverload à la Apollon Teller oder Pantheon Platte einfach nicht. Aber dieses eine Mal im Jahr habe ich auch richtig Lust drauf! Dabei wäre es längst an der Zeit, dass die griechischen Restaurants in der Gegend die Revolution ausrufen: Echte griechische Küche läge meines Erachtens nämlich voll im Trend: Herrliches, mageres Kaninchen oder geschmortes Zicklein, wenn es Fleisch sein soll – damit hebt man sich doch ab von der (meist schweinefleischlastigen) Masse! Gleiches gilt für die von Ihnen angesprochenen Vorspeisen, den unzähligen Gemüsen, den griechischen Nudeln. Und dann wäre da noch das Thema Fisch: Den hiesigen Lokalen fallen da oft nur Calamarituben aus der Tiefkühltruhe ein oder trauriger TK-Zander, dabei wäre es so einfach, einen frischen Fisch auf den Grill zu legen, Gemüse dazu, wunderbar! Ich kenne übrigens ein Lokal in Bayern, wo Sie so essen können: das Kyklos in München. Bleiben Sie wachsam – und wenn Sie einen Tipp haben: immer her damit! Die besten Steaks? Sterneküche?

... jetzt wieder täglich frisch gegrillte Bauernenten

½ Ente mit Blaukraut und Kartoffelknödel

13,95 €

¼ Ente mit Blaukraut und Kartoffelknödel

8,95 €

Salat mit Entenfetzen Entenfetzen mit Speck und Zwiebeln angebraten, auf buntem Gartensalat mit Essig-Öl-Dressing

½ Ente im Bauerngröstl mit Ei

9,95 €

12,95 €

¼ Ente und ein saftiges Hendlbrustfilet mit goldbraunen Rösti und Röstgemüse

10,95 €

Neue Kinderspielecke mit TV

Vegane Empfehlungen? Guter Kaffee? Pizzalieferdienste? Fragen Sie Fidel!

Große Klingergasse 17 94032 Passau Telefon 0851 33069

E-Mail an redaktion@pastaonline.de oder telefonisch unter 0851/929 08 65.

25

www.hendlhouse.com

www.hauer-heinrich.de

L

endlich entenzeit


TOPFSCH AU

TOPF

SCHAU!

W O F I D E L G A S T R O A U C H N O C H WA R Kaum ein Tag vergeht, an dem Fidel Gastro nicht in Sachen Kulinarik unterwegs wäre. Ob Rote Bete oder Roter Sauser, ob Sterneladen oder Currywurstbude, ob Wirsing oder Vietnam – Fidel Gastro schaut mit Begeisterung in die Töpfe und Gläser der Welt. In diesem Monat beschäftigt er sich, passend zum Schwerpunkt der vorliegenden Ausgabe, mit Gastronomie und Küche(n) in Frauenhand.

WAGNER’S – HEISS, HEISER …

D

ie (eigentlich nur in Deutschland vorhandene) Skepsis gegenüber Hotel-Restaurants mag da und dort gerechtfertigt sein, beim Wagner’s im Altstadt Hotel ist sie das definitiv nicht. Hier, direkt an der Donau mit schönstem Blick und in völliger Ruhe, gibt seit dem Jahr 2012 Carina Heiser den Ton in der Küche an (siehe auch Fidel Gastro November 2014). Das Wagner’s ist Mitglied bei Slow Food, praktisch alles wird hier selbst gemacht (auch die Nudeln), gekocht wird saisonal, mal bodenständig, mal mediterran. Die kompetente Restaurantleitung ist fest in weiblicher Hand und macht, sozusagen, die Frauenwirtschaft komplett.

ETWAS NEUES ENTDECKT? Schreiben Sie uns an redaktion@pastaonline.de

26

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


TOPFSCH AU

BERGWIRT HAAS – ÖSTERREICH, WIE ICH ES LIEBE!

N

icht nur, dass der Bergwirt Haas jahrelang Anzeigenkunde der PASTA! gewesen ist. Immer wieder wurde mir dieses Gasthaus am Rande von Schärding auch von PASTA!-Lesern empfohlen. Und doch habe ich erst vor wenigen Wochen erstmals den Weg hierher gefunden. Soviel ist schon jetzt sicher: Ich komme wieder. Und zwar bald. Warum? Weil wir Passauer einfach unheimliches Glück haben: Wir müssen nur 15 Minuten fahren, um in eine andere Welt einzutauchen. Und beim Bergwirt Haas meine

ich auch eine andere Welt: So eine Wirtsstube gibt es in Deutschland einfach nicht: Resopaltische, die alten, strengen Holzbänke. Das muss man einfach lieben. Dagegen sind der Hoffragner (siehe nächste Seite) oder das Kreuzweis (siehe Fidel Gastro) ja fast Designertempel. Ursprünglicher geht es jedenfalls kaum – und das ist gut so. Ich kenne kaum eine Speise- und Getränkekarte, die so brutal-konsequent regional ist wie beim Bergwirt Haas. Während man bei uns in Passau

Glück haben muss, dass wenigstens mal das Weingut angegeben ist, von dem der jeweilige Wein kommt, ist beim Bergwirt jede Frittate, jeder Saft, jeder Grammelknödel mit einer präzisen Angabe zur regionalen Bezugsquelle versehen. Über Granini oder Otto Gourmet lächeln sie hier milde. In der Küche wirbelt Erni Haas: Da gibt es mal Beuschel, immer Rindsgulasch, gerade Zwiebelrostbraten (für Euro 12,90!) und oft Backhendl. Und immer schmeckt es so, wie es halt nur in Österreich schmeckt.

Grabengasse 25 | 94032 Passau | Tel.: 0851 20 95 33 30 | www.maxundmuh.de

NOVEMBER 2016

27


TOPFSCH AU

A

uch die Geschäftsführerin des brandneuen Zum Suppenkasper in der Passauer Fußgängerzone, Natascha Friesen, ist keine Unbekannte in der Gastronomie. Allerdings kannte man sie eher aus der Nachtgastronomie, jetzt macht sie also in Suppe. Ein großes Glück für uns alle, denn nach dem Tod des legendären Jacques Drechsler mit seinem Suppentopf gab es eine große Lücke im hiesigen Suppenbusiness. Das zeigen auch die Schlangen, die sich mitunter vor dem kleinen Laden in der Rosengasse bilden. Was gibt es auch Schöneres als eine wärmende Suppe bei dem Wetter da draußen? Im Übrigen darf sich die Rosengasse jetzt tatsächlich (neben der Großen Klingergasse) als neue Gastromeile von Passau fühlen: Roses, Zum Suppenkasper, Rockin’ Hot Dogs, Bouillabaisse, Localino – nicht schlecht für knapp 100 Meter Straße!

ZUM SUPPENKASPER –

FLÜSSIGES GOLD

28

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


TOPFSCH AU

HOFFRAGNER – ESSEN WIE BEI MUTTERN

I

ch gestehe: Mein Passauer Lieblingslokal kommt im Schnitt sicherlich in jeder zweiten PASTA!-Ausgabe in irgendeiner Form vor; egal, ob es um Schnitzel oder Curry, Schweinsbraten oder Schwammerlrisotto geht: Rein kulinarisch betrachtet ist und bleibt das Hoffragner für mich eine Instanz. Ich kann gar nicht anders, als die Gerichte von Bärbel Lederer mit anderen Erlebnissen in der hiesigen Gastronomie zu vergleichen, auf den Prüfstand zu stellen, Querverbindungen zu bilden und Schlüsse zu ziehen. Bei allen offensichtlichen Schwächen des Hoffragner (raubeinigschroffer Service, Überforderung bei mehr als vier Gästen gleichzeitig, abkassieren gegen 21.30 Uhr etc.) steht hier in meinen Augen Passaus beste Köchin am Herd. Mit Seele. Mit Herz. Mit Verstand (auch wenn sie regelmäßig dem Wahnsinn nahe ist). Gehen Sie hin, seien Sie demütig und dankbar, dann wird Ihnen Großes widerfahren!

NOVEMBER 2016

SOFRAFRESH – PIDE VON BESIME

I

mbisse in Passau sind in Männersache. Alle Imbisse? Nein! Das Sofrafresh im Unteren Sand wird von Besime Bahtiri geleitet (ihre vielen Töchter helfen hin und wieder aus, ich habe da etwas den Überblick verloren), die es wie keine Zweite versteht, Pide nach traditioneller Art zuzubereiten. Ich durfte selbst schon zusehen, eine wahre

Kunst ist das, glauben Sie mir. Die Pide werden mit Schafskäse, Spinat oder Kürbis gefüllt – einzigartig in Passau. Wer Döner will, bitteschön, gibt es auch. Ich lege Ihnen zudem die Qfte nach albanischer Art ans Herz. Und wenn Sie ganz freundlich sind, ist vielleicht noch ein Stückchen köstlicher, selbstgemachter, unglaublich süßer Baklawa drin.

29


TOPFSCH AU

WIRT Z’KÖSSL – MEIN NAME IST HASE

D

DIE KÜCHE – KA(R)OS KONZEPT

J

eder, der in der Passauer Gastronomie unterwegs ist, kennt Karo Kasipovic. Jetzt hat die jahrelange Servicechefin (unter anderem im Weingut und im Hacklberger Bräustüberl) ihr erstes eigenes Lokal eröffnet, und zwar im älteren Semestern wohlbekannten, legendären Fünferl. Auch wenn Die Küche ein Tagescafé und kein Restau-

30

rant ist, gibt es leckere Kleinigkeiten von Schnittchen bis Süppchen, von Quiche bis Kuchen. Ich mag die Art und Weise, wie hier gekocht wird; nämlich mit dem, was da ist. Kühlschrank auf und gucken: Heraus kommen dann, tagesaktuell, Rote-BeeteSuppen, Ziegenkäsequiches oder was der Chefin gerade sonst so in den Sinn kommt.

reimal bin ich vorbeigefahren und hatte schon fast aufgegeben, dieses oberösterreichische Gasthaus jemals zu finden, zumal mich auch mein Navi im Stich ließ: Adresse unbekannt. Irgendwo im Nirgendwo zwischen Schardenberg und Münzkirchen liegt der Wirt z’Kössl von Karin und Hans Wöhs. Wer dieses Gasthaus einmal gefunden hat, wird reich belohnt: Mit einzigartiger Atmosphäre, die es so nur noch am Land gibt. Mit kaltem Wenzl-Bräu aus Wernstein. Mit Hasenkeule für Euro 9,90. Mit Kürbiskernschnitzel zum gleichen Preis. Mit selbstgemachten Semmelknödeln. Mit Kartoffeln, die es zu den Semmelknödeln dazu gibt. Damit keiner sagen kann, die Portionen seien zu klein. Mit Saucen, die am Löffel picken bleiben. Kochen tut’s die Karin, fürs Bedienen ist ihr Mann Hans zuständig, der im richtigen Leben Bänker ist. Deshalb hat der Wirt z’Kössl auch nur am Wochenende geöffnet. Einzigartig!

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


TOPFSCH AU

CULINARIUM – DAS GLÜCK IS(S)T MEIN(DL)

G

astronomie läuft überwiegend total klischeehaft ab: Er steht in der Küche, sie schmeißt den Service. Welch ein Glück, dass es im Culinarium in der Innstadt andersherum ist. Nicht nur, dass der Herr des Hauses für den in meinen Augen besten Service von Passau verantwortlich zeichnet. Auch seine Partnerin Margit Meindl in der Küche zaubert immer wieder bemerkenswerte Gerichte mit mediterranem Einschlag. Fleisch, Fisch, vegetarisch – die Chefin bringt viel Erfahrung mit in der gehobenen Gastronomie, das sieht man, das schmeckt man. Sterneverdächtig.

GASTRONOMIE IN FRAUENHAND WO ICH WIEDER MAL HIN MUSS

Z

ur Eva Gruber in den Danibauer bei Freyung (definitiv!), zum Hafner nach Perlesreut (unbedingt!), ins Restoran Croatia an der Donaulände zu den Zugics, zur Delia ins ScharfrichterHaus. Und ich freu mich jetzt schon, wenn im nächsten Jahr die Anetseder Elisabeth den heimischen Betrieb in Hauzenberg/Haag aufmischt und den Landgasthof Anetseder übernimmt. Sie hat zuletzt beim Ali Güngörmüs im Pageou in München als Küchenchefin gewirbelt (und ist auf der Website nach wie vor als Küchenchefin gelistet). Da darf man gewiss davon ausgehen, dass sie es kann – und wir uns auf kulinarische Höhepunkte freuen dürfen!

NOVEMBER 2016

31


ÜBER DEN WOLKEN

ÜBER DEN WOLKEN TEIL 9 fr age > benedikt k uhnen a nt wort > chr isti a n thies illustr ation > m a r k us jaur sch

Schon seit der Antike unterstellt man Philosophen oft ein gewisses Maß an Abgehobenheit. Sie seien weltfremde Wesen und schwebten über den Wolken — so die landläufige Meinung. Genau damit möchte der Passauer Philosoph Prof. Dr. Christian Thies

Die Uni Passau ist an dem Verbundprojekt Ko-HAF (Koope-

aufräumen. In der PASTA! reißt er die

ratives, hochautomatisiertes Fahren) beteiligt. Dieses Projekt

Wolkendecke auf, steigt herab und

zielt darauf ab, einen Beitrag zum autonomen Fahren zu leis-

beweist seine Bodenhaftung.

ten. Wie lange es noch dauert, bis selbstfahrende Autos auf

Monat für Monat stellt ihm die Redaktion

Passauer Straßen rollen, bleibt abzuwarten. Doch schon heute

eine Alltagsfrage, die er aus seiner

gibt es Algorithmen, die automatisiert über Sportereignisse

philosophischen Perspektive beantwortet.

und Naturkatastrophen berichten oder mit Aktien handeln.

Sagen Sie mal, Herr Thies, schliddern wir angesichts der zunehmenden Automatisierung unseres Alltags eigentlich in eine selbst verschuldete Unmündigkeit?

I Prof. Dr. Christian Thies ist Inhaber der Lehrprofessur für Philosophie an der Universität Passau. Sein Motto: Philosophieren über den Alltag lohnt sich.

32

hre Frage konstruiert einen Gegensatz. Auf der einen Seite spielt sie auf einen berühmten Satz von Immanuel Kant aus dem Jahre 1784 an: „Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit.“ Aufklärung steht hier für all das, was uns wichtig ist: Freiheit, Demokratie, Menschenrechte und eine offene Gesellschaft. Auf der anderen Seite nennen Sie einige Beispiele für die Digitalisierung.

Wie mächtig dieser Megatrend ist, zeigt am deutlichsten das Beispiel des Smartphones. Das gibt es zwar erst seit knapp zehn Jahren – trotzdem hat es unseren Alltag von Grund auf verändert. Viele weitere Innovationen werden folgen – mit weitreichenden Auswirkungen auf alle gesellschaftlichen Bereiche, von der Ökonomie über die Kunst bis zur Politik. Die Frage ist also, ob Aufklärung und Digitalisierung vereinbar sind. PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


ÜBER DEN WOLKEN

Öffentliche Ringvorlesung

Digitale Grenzüberschreitungen

Wintersemester 2016/17 07.11.2016 Yvonne Hofstetter Juristin und Autorin, München

„Die programmierte Gesellschaft. Wie die Digitalisierung die Demokratie zerstört“

21.11.2016 Prof. Dr. Dr. h.c. Manfred Broy Professor für Informatik, TU München

„Digitale Transformation – Licht und Schatten – Gestalterische Aufgabe für die Gesellschaft“

Zu den konkreten Beispielen kann ich wenig sagen. Aber generell sollte man sich vor extremen Szenarien hüten. Einerseits ist die Digitalisierung ganz gewiss kein Allheilmittel. Ich bin beispielsweise sehr skeptisch, dass die fünf Milliarden Euro, die den deutschen Schulen für ihre Computer-Ausstattung zur Verfügung gestellt werden sollen, gut angelegt sind. Sollte man nicht besser in die Lehrerausbildung investieren und mehr Personal einstellen? Andererseits finde ich die Horrorszenarien irreführend, in denen die Zukunft der Menschheit so aussieht wie in vielen Hollywood-Filmen, in denen Maschinen die Macht übernehmen. Jeder große technische Fortschritt ruft Ängste wach, von denen sich später die meisten als unbegründet herausstellen; das war schon bei der Dampfmaschine und der Eisenbahn so. Dennoch sind natürlich Gefahren zu bedenken – vor allem solche, die eher auf leisen Sohlen daherkommen. Ein allgemeines Problem wird sehr schön ausgedrückt in Goethes berühmtem Gedicht Der Zauberlehrling. Worum geht es? Wir wollen uns das Leben leichter machen und bedienen uns dazu technischer Instrumente, etwa zur Verbesserung des Wassertransports, wie bei Goethe, oder eben zur Beschleunigung der Kommunikation. Aber die Werkzeuge verselbstständigen sich und lassen NOVEMBER 2016

sich irgendwann nicht mehr kontrollieren. Was ursprünglich als Mittel zu begrenzten Zwecken gedacht war, wird in immer mehr Bereichen eingesetzt und führt zu einer gnadenlosen Beschleunigung aller Lebensvorgänge. Dienten die Handys zunächst nur dazu, uns vom stationären Telefongerät unabhängiger zu machen, verbringen viele Menschen heute mehrere Stunden am Tag mit ihren Smartphones, ohne dass sie nachher sagen könnten, welchen Zweck sie eigentlich damit verfolgt haben. „Die ich rief, die Geister, Werd ich nun nicht los.“ Aber es wird kein Zauberer kommen, der uns von dem angerichteten Unheil erlöst. Deshalb ist ein interdisziplinäres Nachdenken über die Digitalisierung dringend notwendig. In einer öffentlichen Ringvorlesung mit dem Titel Digitale Grenzüberschreitungen, die ich mit zwei Kollegen an der Universität Passau organisiert habe, wollen wir genau diesen Fragen nachgehen. Kritiker und Befürworter der Digitalisierung sollen zu Wort kommen. Der erste Vortrag findet am Montag, 7. November, um 18:15 Uhr im Hörsaal 2 (Philosophicum) statt. Die bekannte Buchautorin und Unternehmerin Yvonne Hofstetter wird dort zum Thema sprechen: „Die programmierte Gesellschaft. Wie die Digitalisierung die Demokratie zerstört.“ « 33

28.11.2016

Prof. Dr. Armin Grunwald Professor für Technikphilosophie und Technikethik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Leiter des Büros für Technikfolgenabschätzung beim Deutschen Bundestag in Berlin

„Abschied von Subjekt – Wird das Individuum zum Endgerät eines global-digitalen Netzes?“

19.12.2016

Femke Snelting

Künstlerin, Tutorin für Media Design am Piet Zwart Institute in Rotterdam

„Possible Bodies: Motion Capture“

16.01.2017

Kathrin Passig Sachbuchautorin und Bloggerin, Berlin

„Drinnen und Draußen: Gruppen im Netz und ihre Außengrenzen“

23.01.2017

Mag. Dr. habil. Ramón Reichert

Gastprofessor für Film- und Medienwissenschaft, Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Universität Wien

„Digital Divides“

Termine jeweils Montag, 18:15 bis 19:45 Uhr, Hörsaal 2 im Philosophicum Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Eine gemeinsame Veranstaltung von Prof. Dr. Franz Lehner (Wirtschaftsinformatik), Prof. Dr. Malte Rehbein (Digital Humanities) und Prof. Dr. Christian Thies (Philosophie) Nachfragen bitte an Cornelia.Koller@uni-passau.de oder unter Fon: +49 (0)851 509-2621

33


PR

SEILER UND SPEER IN PASSAU PRÄSENTIERT VON BAYERN 2 & AD TICKET

Tickets: www.seilerundspeer.at

VORANKÜNDIGUNG

PASSAUS POPKULTUR- UND CLUBKONZERTFESTIVAL

IMPULS FESTIVAL PASSAU

20. + 21. JANUAR 2017

2 TAGE 6 LOCATIONS

20 WORKSHOP S

E

30 KONZERT

M

FIVA X JRBB BBOU

ANN

MARATHONM

TURBOB IER

YOUNG CHINESE DOGS

THE LIVING N

RAINER VON VIELE

STAT THE RED AERO

VOODOO JÜRGENS G

IN IBRAHI M LÄSS ELEKTRO GUZZ I

NALAN 381 UVM.

T I C K E T S gibt's überall wo's Tickets gibt!

34

WWW.IMPULS-PASSAU.DE

it ihrem Debütalbum ham kummst und der dazugehörigen Tournee legten Seiler und Speer einen unglaublichen Start hin, der Videoclip zum Titelsong wurde rund 20 Millionen Mal alleine auf YouTube geklickt … Die Konzerte sind lange im Voraus ausverkauft. Und wir sprechen hier tatsächlich von Konzerten. Großes Kino, klar. Aber vor allem: live und ehrlich. Kein Playback, keine ZeltfestHüttengaudi-V.I.P.-Opening-Kasperln – sondern eine großartige Band mit zwei grandiosen Künstlern ganz vorne. Seiler und Speer, das sind der Komiker und Schauspieler Christopher Seiler sowie der Filmemacher und Musiker Bernhard Speer. Ihre Horvathslos-Reihe genießt absoluten Kultstatus mit über 160.000 Facebook-Fans, die DVDs (zwei Staffeln bis dato) stürmen die Charts. 34

Bei seinen Solo-Shows begeistert Christopher Seiler nicht nur mit seinen verschiedenen Charakteren von Hansi Braun bis Anton Horvath, sondern eben auch mit seinem musikalischen partner in crime Bernhard Speer. Gemeinsam Musik machen die beiden schon lange. Zunächst nur aus Spaß. Doch mit ihrem zutiefst österreichischen Schmäh und einem Mix aus bitterböser Romantik, Alltagskomik und Gassenhauern trafen und treffen sie genau den Geschmacksnerv einer großen, treuen und nach wie vor rasant wachsenden Fangemeinde. Diese besuchen Seiler und Speer auch 2016 wieder auf großer Konzertreise, am Dienstag, 22.11., in der Passauer Dreiländerhalle. Und, nein: Ticket sichern! ist hier nicht die obligate Veranstalter-Phrase, sondern ein wirklich gut gemeinter Tipp. PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


PR

s u a H r e t h c i r Schar f 3.Teil Kabaretttage 2016

D

as Jahr neigt sich dem Ende zu und wir begeben uns langsam in den Endspurt der Kabaretttage 2016. Um Ihnen die kalten Herbsttage zu versüßen, empfehlen wir eine große Portion Humor. Also bitte: Lachen Sie! Wir starten mit Franziska Wanninger in den 3. Teil der Kabaretttage 2016. Am 17. November gastiert sie mit ihrem neuen Programm AHOIbe – guad is guad gnua bei uns im ScharfrichterHaus. Nach ihrem bayerischen Erfolgsprogramm Just & Margit steht die Senkrechtstarterin Franziska Wanninger in AHOIbe nun vor der nächsten Herausforderung. Auf der einen Seite den völlig humorlosen und auch noch zuagroasten Manager aus München im Nacken, der sie zwingt, ein Programm über Kreuzfahrten zu schreiben und längst den vier Meter hoNGER | DO, 17.11. hen Pappmaché-Dampfer bestellt hat. Auf der anderen Seite FR ANZISK A WANNI die äußerst bissgurkige Tante Elfriede, die sie zwar kostenlos beherbergt, dafür aber hinterlistig jede Menge Gefälligkeiten erwartet und sich unentwegt in ihr Leben einmischt. Kein Wunder also, dass der jungen oberbayerischen Kabarettistin so ziemlich alles durch den Kopf geht – außer der zündenden Idee für ihr neues Programm. Weiter geht es am 18. und 19. November mit dem Passauer Lokalmatador Martin Großmann. Er präsentiert sein neues Programm Krafttier Grottenolm. Auf dem Gemeinschaftshof Elements Farm, früheres Greindobler Anwesen, haben sich 32 Erwachsene und 7 Kinder dem Konsumverzicht verpflichtet. Leider ist diese gemeinsame Ideologie, genauso wie bei den 68ern, noch nicht Garant für eine gut funktionierende Lebensgemeinschaft. Alleine schon aus dem Zusammentreffen von Fleischessern, wenn auch mit indianischer Achtung vor dem Tier, Vegetariern, Veganern und Frutariern, N | 18 .11. & 19.11. ergeben sich lustige Kriegszustände auf dem Selbstversorgerhof. MARTIN GROSSMAN Am 19. November freuen wir uns außerdem, das österreichische Kabarettduo Kernölamazonen mit ihrem Programm StadtLand erstmalig auf der Redoute-Bühne begrüßen zu dürfen. Eben noch der gemeinsame Traum von Glitzer-Glamour-Musical, jetzt schonungslose Wirklichkeit; erfolglos auf Jobsuche die eine, steiDo, 10.11. Maurer & Novovesky Sa, 10.12. Dornrosen rische Bio-Bäuerin die andere. Nach vielen Jahren laufen sich die - REDOUTE Fr, 11.11. Matthias Matuschik beiden zufällig in Wien wieder über den Weg. Caro, bekennende Do, 24.11. Winfried Frey Großstädterin, wirft sich mit dem Landei Gudrun fiakerfahrend Do, 31.12. Fr, 25.11. Robert Alan in den Beton-Dschungel. Silvesterfest mit Saudiandln: Fr, 9.12. Wolfgang Krebs Möchten Sie vor den Veranstaltungen noch eine kleine StärEngl, Senkmüller & Bauer - REDOUTE kung aus unserer ScharfrichterKüche genießen, nehmen wir gerne Ihre Tischreservierung telefonisch unter 0851/3 59 00 oder über das Reservierungsformular auf www.scharfrichterhaus.de entgegen.

WEITERE HIGHLIGHTS

ScharfrichterHaus MILCHGASSE 2 • 94032 PASSAU • TEL.: 0851/3 59 00 TICKETS: WWW.SCHARFRICHTERHAUS.DE | WWW.RESERVIX.DE ODER MO–FR 10–16 UHR IM KULTURBÜRO IM SCHARFRICHTERHAUS PARKMÖGLICHKEITEN: TIEFGARAGE AM RÖMERPLATZ

| SA , 19.11. KERNÖL AMAZONEN

NOVEMBER 2016

ESSEN & TRINKEN: MO–SA AB 17 UHR

35


PASSAUER STADTMUSIKANTEN

36

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


A PA SS

UER

T STADNTEN

M USI

KA

PASSAUER STADTMUSIKANTEN

tuba »MIT DER

AUF DEM RÜCKEN

WERDE ICH IMMER UND ÜBERALL ANGESPROCHEN.«

Das tiefe Blech ist immer noch eine Männerdomäne. Doch die Zahl der tubaspielenden Frauen steigt. Die Passauer Musikerin CHRISTINA SCHAUER beweist in den unterschiedlichsten Formationen, dass ein virtuoses Tubaspiel keine Frage des Geschlechts ist, sondern vielmehr von Begabung und Übung abhängt. Ein Gespräch über die Wartezeit im Orchestergraben, das Reisen mit der Tuba und die Faszination des Jodelns.

pasta! Wenn auf der Opernbühne Angsteinflößendes, Katastrophales oder Ekelerregendes zu sehen ist, schlägt häufig die Stunde der Tuba. Die Blähungen der Köchin in Prokofjews Die Liebe zu den drei Orangen zum Beispiel werden von der Tuba intoniert. Lassen Dich solche Einsätze an der Wahl Deines Hauptinstruments zweifeln? schauer Nein, überhaupt nicht (lacht). Opern spiele ich sehr gerne. Denn als Tubistin habe ich zwar viele Pausen und hunderte Takte tacet, dann aber ganz plötzlich einen Einsatz. Das macht das Ganze aus meiner Sicht so spannend. Mich interessiert es, warum ich genau an dieser Stelle zu spielen habe. Deswegen lese ich neben der Partitur auch NOVEMBER 2016

grundsätzlich das Libretto – was nicht grundsätzlich bei allen Kollegen üblich ist. Mein Ziel ist es, nach ein paar Proben nicht mehr jeden Takt mitzählen zu müssen, sondern nach Gehör einsetzen zu können. Ich versuche, mit jeder Probe etwas mehr von der Oper zu verstehen, bis sie sich so verdichtet, dass ich ein Dreistunden-Werk genauso im Ohr habe wie einen Dreiminuten-Song.

INTERVIEW > BENEDIKT KUHNEN FOTOS > FLORIAN WEICHSELBAUMER

pasta! In Dvo áks Neunter Symphonie spielen die ersten Geigen insgesamt rund 20.000 Töne, die Tuba exakt 14. Die Gage von Geigern und Tubisten ist in der Regel jedoch die gleiche. Vor dem Hintergrund ist die Tuba eigentlich eine ganz gute Wahl, oder? schauer Was das Pro-Ton-Einkommen angeht, ist die Tuba definitiv eine sehr gute Wahl (lacht). pasta! Schlägt Dir als Tubistin vor diesem Hintergrund eigentlich ein gewisser Neid von anderen Orchestermusikern entgegen? schauer Nein. Der ein oder andere Musiker denkt sich vielleicht schon: „Sie sitzt die meiste Zeit nur rum und bekommt die gleiche Gage – Sauerei!“ Persönlich habe ich das aber noch nie erlebt. In der letzten Spielzeit haben wir in Passau zum Beispiel Tristan und Isolde aufgeführt. Die Oper dauert mit Pausen rund fünf Stunden. Die Tuba hat eine effektive Spielzeit von sechs Minuten. Aber diese sechs Minuten sind auf die komplette Oper verteilt. Du musst also die ganze Zeit wach und konzentriert bleiben – und wenn man etwas zu spielen hat, ist es sehr exponiert. Vergurgelst du da etwas, hört es das ganze Orchester. Ein Tubist zittert vor einem Einsatz also wahrscheinlich schon mehr als ein Tuttistreicher, der an einem Abend tausende von Tönen spielt.

k 37


PASSAUER STADTMUSIKANTEN

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


PASSAUER STADTMUSIKANTEN

pasta! Das erste nennenswerte Solostück für Tuba stammt aus dem Jahr 1955, eine Sonate von Paul Hindemith. Wie böse Zungen behaupten, zeichne sich dieses Werk durch einen nicht sonderlich anspruchsvollen Tuba-Part und eine umso schwierigere Klavierstimme aus. Woran liegt es, dass für die Tuba lange Zeit keine wirklich anspruchsvollen Werke komponiert wurden? schauer Zum einen sicherlich daran, dass die Tuba ein relativ junges Instrument ist. Sie wurde erst 1835 erfunden. Bis die Komponisten die Tuba als ernstzunehmendes Solo-Instrument betrachteten, vergingen einige Jahrzehnte. Zum anderen war das technische Niveau der Tubisten in früheren Zeiten noch nicht so hoch wie heutzutage. Was manche meiner Schüler spielen, wäre vor ein paar Jahrzehnten selbst für einen Profi unspielbar gewesen. Durch YouTube-Tutorials ist es heutzutage viel einfacher, sich gewisse Dinge anzueignen. pasta! Tubist Andreas Hofmeir, Mitbegründer von LaBrassBanda und mittlerweile Universitätsprofessor für Tuba am Salzburger Mozarteum, ist der Überzeugung, dass nur die wenigsten das Instrument freiwillig erlernten. Die meisten entschieden sich aus einer Not heraus für die Tuba. Wie war es bei Dir? schauer So ähnlich. Ich habe vorher Akkordeon, Klavier und Geige gelernt. Meine jüngeren Geschwister spielten alle Blasinstrumente. Der Kapellmeister der Blaskapelle von Sonnen kam zu uns ins Haus und unterrichtete einen nach dem anderen. Mit 16 Jahren saß ich dann in einem Konzert der Blaskapelle und dachte mir: Es ist schon schön, wenn man in einer Gruppe musizieren kann. Hinzu kam, dass dort eine Tubistin spielte – für die damalige Zeit reichlich ungewöhnlich. Das hat mich fasziniert. Für mich war dieses Konzert ein Aha-Erlebnis. Als ich den Kapellmeister daraufhin fragte, ob ich in der Kapelle mitspielen dürfe, meinte er, dass sie an der Tuba dringend Verstärkung bräuchten. Damit war die Sache klar. Ich wusste schon nach kurzer Zeit, dass die Tuba mein Instrument ist.

CHRISTINA SCHAUER wurde 1983 geboren und wuchs in Hauzenberg auf. Sie studierte an der Universität Regensburg Musikpädagogik, später in Linz an der Privatuniversität Anton Bruckner Tuba, Gesang und Alte Musik.

Pädagogisch tätig war sie bisher unter anderem an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg, der Sing- und Musikschule Regensburg, der Akademie für Darstellende Kunst Regensburg und im Landesmusikschulwerk Oberösterreich.

Sie ist Aushilfe in verschiedenen Orchestern (z. B. Niederbayerische Philharmonie und Philharmonisches Orchester Regensburg), Mitglied von Ensembles unterschiedlichster Stilrichtungen (Impro-Band Hüftgold, Volksmusikensemble Frein-

pasta! Es dürfte Angenehmeres geben, als mit einer Tuba zu verreisen. Welche Erfahrungen hast Du mit ihr als Reisebegleiterin gemacht? schauer Ich finde es lustig, mit ihr zu verreisen. Mit der Tuba auf dem Rücken werde ich immer und überall angesprochen. Wenn niemand etwas sagt oder zu pfeifen anfängt, kommt es mir schon fast komisch vor. Was mir keinen Spaß macht, ist das Zugfahren mit zwei Tuben – bei manchen Auftritten brauche ich nämlich sowohl eine F-Tuba als auch eine B-Tuba. Die F-Tuba passt im ICE zwischen die Sitze, die BTuba leider nicht. Im Flugzeug ist es mit der Tuba ebenfalls schwierig. Ich bin bisher dreimal mit ihr geflogen. Beim ersten Mal, einer ChinaReise mit mehreren Inlandsflügen, war sie im Koffer, unten im Sperrgepäck. Nach dem Hinflug sah man dem Koffer zwar an, dass er offensichtlich herumgeworfen wurde, aber das Instrument war in Ordnung. Als ich den Koffer dann nach dem Rückflug in München öffnete, kam die ganze Misere ans Tageslicht. Der komplette Maschinenstock war eingedrückt und der Koffer hatte zudem einen Sprung. Die Tuba als Gepäckstück aufzugeben ist also nicht wirklich empfehlenswert. Das würde ich nie wieder machen. pasta! Seitdem nimmst Du sie als Handgepäck mit? schauer Für das Handgepäck ist eine normale Tuba zu groß. Man muss einen zusätzlichen Sitz buchen. Da mir das zu nervig ist, habe ich mir vor zwei Jahren eine Reisetuba gekauft. Sie hat eine ganz normale Rohrlänge, lässt sich aber auseinanderschrauben und ist kleiner als ein Euphonium. Man kann sie problemlos als Handgepäck mitnehmen. Wenn ich Volksmusik oder kleinere Konzerte spiele, bei denen es nicht so sehr auf Lautstärke und Tonvolumen ankommt, reise ich mit ihr.

k

NOVEMBER 2016

dalwirtschaft, Frauen-Blechbläserquintett Brassessoires) und ebenso an fächer- und genreübergreifenden Produktionen beteiligt, die einer kreativen musikalischen Umsetzung bedürfen (z. B. Werther trifft Rio Reiser).

SO KLINGT SCHAUER STADTMUSIKANTEN HÖREN

Hier finden Sie Klangbeispiele, die Christina Schauer exklusiv für die PASTA! eingespielt und eingejodelt hat: www.pastaonline.de/ psm/schauer

39


PASSAUER STADTMUSIKANTEN

»Das Jodeln

HAT FÜR MICH PERSÖNLICH ETWAS SEHR MEDITATIVES.« — CHRISTINA SCHAUER

pasta! War sie auch schon mit im Urlaub? schauer Ja, bei einem Frankreich-Urlaub hatte ich sie schon dabei – auch auf Wanderungen begleitet sie mich gelegentlich. Im August, der für mich in der Regel spielfrei ist, versuche ich aber, Abstand vom Tubaspiel zu bekommen, um Zeit für andere Dinge zu haben und Stille zu tanken. Danach höre ich wieder viel aufmerksamer und bin motivierter. pasta! Du spielst unter anderem im Bläserquintett Brassessoires, das ausschließlich aus Musikerinnen besteht. Wir kam es zur Gründung dieser Frauencombo? schauer Auslöser war das Woodstock der Blasmusik. Dieses Festival fand 2011 zum ersten Mal statt. Die Posaunistin Katharina Obereder und ich hatten dort unsere Zelte zufällig nebeneinander aufgeschlagen. Wir kannten uns schon von früher und verbrachten auf dem Festival eine tolle Zeit. Uns fiel jedoch auf, dass dort keine Mädels auf der Bühne standen. Aus einer Bierlaune heraus beschlossen wir an Ort und Stelle, eine Frauencombo zu gründen. Unser Ziel war es, im folgenden Jahr selbst auf der Bühne zu stehen. Wir haben uns dann noch drei weitere Mädels gesucht, auf dem Bauernhof meiner Eltern ein Video gedreht und beim Woodstock eingereicht. Wider Erwarten haben wir diese Video-Challenge gewonnen und durften beim Festival 2012 tatsächlich auftreten. Wir waren unglaublich nervös, weil wir nicht sonderlich viel Repertoire hatten und uns etwas überfordert fühlten – aber die Menge hat getobt. pasta! Ihr wart die erste Frauencombo in der Geschichte des Festivals, oder? schauer Ja, genau. Danach ging es steil bergauf (lacht). Denn dort hast du viel Publikum und eine große Reichweite. Nach dem Festival war uns klar: Wir müssen weitermachen. In der Zwischenzeit haben wir ein Album aufgenommen und ein Kinderbuch veröffentlicht. 40

den Samen und den Melanesiern. Wie verbreitet ist das Jodeln unter Hauzenbergern? schauer Gar nicht (lacht). Wir haben zuhause zwar viele Volks- und Kinderlieder gesungen, aber gejodelt wurde nie. Bei einer Musikantenwallfahrt nach Mariazell in der Steiermark bin ich auf den Geschmack gekommen. Dort wird viel gejodelt. Man kann sich einfach dazusetzen und mitmachen. In Mariazell habe ich gemerkt, wie viel Spaß es mir macht. 2006 habe ich dann auf einer Alm gearbeitet. Auch da wurde am Abend immer gejodelt. Später lernte ich in Regensburg bei den Tagen Alter Musik zwei gleichgesinnte Mädels kennen. Beim Aufräumen nach den Konzerten, beim Tische- und Stühleschleppen haben wir immer gejodelt. Das machte uns so viel Spaß, dass wir uns daraufhin einmal wöchentlich in einem Park zum Jodeln trafen. pasta! Was macht für Dich den Reiz des Jodelns aus? schauer Es funktioniert ohne Text und ohne Worte. Man kann mit Menschen aus aller Welt spontan zusammen jodeln. Das, was dabei entsteht, ist etwas ganz Ursprüngliches. Es gibt zwar eine Technik zum Hin- und Herschnackeln zwischen zwei Tönen, aber eigentlich kann das jeder. Im Grunde sind es Ober- und Naturtöne, Urlaute, die für mich persönlich etwas sehr Meditatives haben. Ich kann mich dabei richtig freisingen – nach dem Motto: Augen zu und Ohren auf. Wenn zum Beispiel in Mariazell in der Kirche einer zu jodeln anfängt und alle einsteigen, ist das schon gewaltig.

pasta! Ein Kinderbuch? schauer Ja. Wir sind eben alle fünf Pädagoginnen. Uns ist bewusst geworden, dass wir alle eher zufällig zu unseren Blechblasinstrumenten gekommen sind und es in dem Bereich für Mädels nicht viele Vorbilder gibt. Vor diesem Hintergrund entstand die Idee, ein Kinderbuch zu schreiben, in dem die sogenannten Brassessinis Blechblasinstrumente spielen – diese Brassessinis sind geschlechtslos. Nachdem ein Zauberer alle Klangfarben aufgefressen hat, machen sie sich gemeinsam auf die Reise, um die Welt wieder bunt werden zu lassen. pasta! Du hast Dich im Rahmen Deines Studiums in Regensburg nicht nur der Tuba und dem klassischen Gesang gewidmet, sondern auch dem Jodeln. Als Kommunikationsform existiert es ja nicht nur im Alpenraum, sondern zum Beispiel auch unter den Inuit,

pasta! Du spielst in einer Band namens Hüftgold. Ein Statement gegen den Schlankheitswahn? schauer Definitiv. Hüftgold ist schon ziemlich fett – also soundmäßig. In der Tiefe sind wir mit E-Bass und Tuba doppelt besetzt. Hüftgold ist eine reine Impro-Band. Nicht mal die Tonart wird vorher abgesprochen. Einer fängt mit einer Idee an, die die anderen aufgreifen und weiterentwickeln. Das muss man üben. Wir haben rund ein Jahr geprobt und uns Zeichen überlegt, beispielsweise ein Zeichen für einen Tonart- oder Tempowechsel. Ohne diese Zeichen dauerten unsere Stücke bis zu 20 Minuten. Das kann man keinem Publikum zumuten. Man muss die Improvisation so lange üben, bis man in der Lage ist, das Ganze so zu verdichten, dass ein Stück nur fünf, sechs Minuten dauert. pasta! Abschließende Frage: Welcher Stadtmusikant ist Dir der nächste? schauer Eindeutig der Esel. Ich gebe gerne das Fundament. PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


ANZEIGE

N come NOVELLO IL VINO DI NOVEMBRE: DER NOVELLO IST DA!

A

b 30. Oktober rollt der Novello des Jahrgangs 2016 über die italienischen Straßen; und dann dauert es nicht mehr lange, bis dieser junge Wein seinen Weg über die Alpen zu uns nach Passau findet. „So früh?“ – mögen sich manche fragen. Ja! Denn der Novello ist ein besonderer Wein, der durch die sogenannte Kohlensäuremaischung gewonnen wird (vergleichbar mit dem französischen Beaujolais Primeur). Der milde, durch seinen frischem Duft nach Waldbeeren und Veilchen auffallende Wein wird speziell vom jungen Publikum sehr geschätzt. Auch für Weineinsteiger ist der Novello ideal, da er leicht zugänglich und unkompliziert zu trinken ist. Mit leckeren Gerichten aus Saisonprodukten wie Kastanien und Kürbis wird der Bardolino Novello bei uns zu genießen sein. Für Wein-Fans und Freunde bieten wir zudem eine kommentierte Verköstigung am Samstag, 12. November 2016, um 12 Uhr. Reservierungen unter 0851 / 75 63 98 88 erbeten. Salute!

Ombralonga — Grünaustr. 15 — 94032 Passau — Telefon: 0851/75 63 98 88 — www.ombralonga.de


KULTURTIPPS

AUSSTELLUNG

MARIANNE SÄGEBRECHT

MUSICAL

CHRISTIANE KAUFMANN

STERBELIEDER FÜRS LEBEN

JESUS CHRIST SUPERSTAR

28.10.– GEÖFFNET > DI–SO 11–17 UHR 20.11. ORT > MUSEUM MODERNER KUNST WÖRLEN, PASSAU

M

Fr 4.11.

it dem Programm Debüt für die Kunst. Erste Schritte zur Professionalität fördern das Museum Moderner Kunst Wörlen und der Lehrstuhl für Kunstpädagogik und Ästhetische Erziehung der Universität Passau seit 2013 Absolventinnen und Absolventen des Studienfachs Kunstpädagogik. Erstmals wurde das Projekt in diesem Jahr auch vom Lehrstuhl für Kunstgeschichte und Bildwissenschaften kuratorisch begleitet. Mit Christiane Kaufmann wurde nun eine Künstlerin gewonnen, die nach Abschluss ihres Studiums der Kunsterziehung und Germanistik in Passau bereits seit längerem freischaffend tätig ist. Ihre Kompositionen bestechen durch die Reduzierung auf die Linie und die abstrakte, geometrisch vereinfachte Form.

BEGINN > 19 UHR ORT > HEILIG-GEIST-KIRCHE, PASSAU EINTRITT > ¤ 23 / ¤ 18 ERM.

P

assend zum Monat November bringt Marianne Sägebrecht ein stimmungsvolles und berührendes Programm mit nach Passau. Unter dem Titel Sterbelieder fürs Leben widmet sie sich zusammen mit Josef Brustmann (Gesang und Akkordeon) und Andreas Arnold (Saxophon und Klarinette) den vielschichtigen Facetten der menschlichen Existenz. Mal melancholisch, mal heiter, mal gelesen, mal gesungen erklingen die schönsten und trostreichsten Gedichte und Sterbelieder, unter anderem von Rainer Maria Rilke, Heinrich Heine und Georg Trakl. Im Anschluss an die Lesung wird der Filmklassiker Out of Rosenheim gezeigt, danach steht Marianne Sägebrecht ihrem Publikum für ein Gespräch zur Verfügung.

Advent, Advent ...

Mehrere Termine

BEGINN > 5.11./6.11./11.11./25.11./26.11./27.11. ORT > STADTTHEATER PASSAU

J

esus im Zentrum einer Rock-Oper? Was in den 70ern noch gewagt erschien, gehört heute zum Kanon der Musicalliteratur. Modern und ohrwurmhaltig sind Text und Musik von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice bis heute. Das Landestheater Niederbayern bringt eine Neuinszenierung des Klassikers heraus: Gott ist Mensch geworden. Jesus aber ist hier kein überhöhtes, entrücktes Wesen, sondern ein ganz normales Individuum mit Hoffnungen, Zweifeln und Ängsten. Intendant Stefan Tilch setzt das Werk zwischen historischem Passionsspiel und Moderne in Szene. Jesus wird alternierend von Jeffrey Nardone und Andreas Schneider gesungen. Als Judas und Maria Magdalena kehren Tobias Ulrich und Nadine Germann nach Passau zurück.

WWW.BLUMEN-EICHBERGER.DE

Herbstzeit ist Pflanzzeit

KRÄNZE & DEKORATIONEN

Advents- und Weihnachtsausstellung ab Mittwoch, 16. November mit Kränzen und Dekorationen für drinnen und draußen.

Lassen Sie sich von unserem Floristik-Team für die schönste Zeit im Jahr inspirieren! Wir freuen uns auf Sie! Ihre Familie Eichberger WÖRTHSTRASSE 2 / TEL. (0851) 76 64 / MO-FR 8.30-18 UHR / SA 8.30-14 UHR

42

IM „REAL“ › HOLZMANNSTR. 52 | TEL. (0851) 9 66 84 45 / MO-SA 8-20 UHR

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


KULTURTIPPS

FESTVORTRAG

SULTANPORTRÄTS Fr 11.11.

BEGINN > 19 UHR ORT > MUSEUM MODERNER KUNST, PASSAU ANMELDUNG > PASSAU@DTG-BAYERN.DE

B

erühmte wie anonyme Künstler aus Ost und West schufen zwischen dem späten 15. Jahrhundert und dem frühen 20. Jahrhundert eine kaum überschaubare Zahl von Porträts osmanischer Sultane in Form von Miniaturmalerei, Ölgemälden, Medaillen, Holzschnitten, Kupferstichen, Stickereien und Porzellanmalerei. Ein konzentriertes und faszinierendes Kapitel westlich-östlichen Kulturaustausches. Angesichts der Vielgestaltigkeit erheben sich zahlreiche Fragen. Im Festvortrag zum 25-jährigen Jubiläum der Deutsch-Türkischen Gesellschaft Bayern e.V. wird sich Prof. i.R. Dr. Hans Georg Majer eine zentrale Fragestellung herausgreifen. Im Anschluss findet im Museum ein kleiner Umtrunk statt.

ZWISCHEN GOLDHAUBE UND GUMMISTIEFEL Sa 12.11.

BEGINN > 20 UHR ORT > CLAB, PFARRSAAL ST. MICHAEL, PASSAU EINTRITT > ¤ 13 / ¤ 8 ERM.

Z

wischen Goldhaube und Gummistiefel passt immer noch ein Passauer – und seine Welt samt zugehöriger Anschauung. Eine Welt, die den GeschwisterHieben reichlich Stoff für ihr aktuelles Kabarett-Programm liefert. Zum Beispiel Stoff für eine selbstkreierte Passauer Tracht, in der das schlagkräftige Trio auszieht, um das Passauer Kulturleben zu retten. Denn das hat sich irgendwie zwischen Europäischen Wochen und Kuckucksuhren festgefressen. Außerdem betätigen sich Ursi Limmer-Keim, Christian Keim und Matthias Limmer als rappende Trendscouts, geben Orientierungshilfe im Supermarkt und entdecken ihr Herz für ein einsames Dixi-Klo.

KONZERT

DIE DREI DAMEN – TRÄUM WEITER Fr 18.11.

BEGINN > 20 UHR ORT > STAATLICHE BERUFSSCHULE 2, PASSAU EINTRITT > ¤ 15 / ¤ 12

I

hr Gesang ist oft dreistimmig, dazu Klavier und Bass. Ihre Stilistiken sind bunt gemischt, die Lieder neu erdacht bis selbst gemacht. Ihr Umgang mit Eigenkompositionen und Coversongs ist immer jazzig, ihre Sprache reicht von Englisch bis Bairisch, die Stimmung von lauthals loslachend bis schwermütig schwelgend. Lisa Wahlandt (Gesang), Andrea Hermenau (Klavier und Gesang) und Christiane Öttl (Bass und Gesang) könnten unterschiedlicher nicht sein, doch mit Stimme und Herz harmonieren sie bestens. Bei ihrem Konzertabend im November in der Berufsschule 2 präsentieren sie ihr neues Album Träum weiter nun zum ersten Mal in Passau.

Feine handgerollte Zigarren und ausgewählte Spirituosen.

Ihr Zigarrenhändler des Vertrauens. Seit 1956.

Feine Zigarren rund um die Uhr finden Sie auf zigarre.de Stephani Tabak & Cigarren | Bahnhofstraße 17 | 94032 Passau | 0851 / 51239 | service@zigarre.de | www.zigarre.de

NOVEMBER 2016

43


KULTURTIPPS

KONZERT

THEATER

KONZERT

STATUS QUO

THEATER BRÛT – MUUUH!

DORSCH & METZGER

Fr 12.11.

D

BEGINN > 19 UHR ORT > PASSAU, DREILÄNDERHALLE INFOS > WWW.PASSAU-TICKET.DE

ie britischen Rock-Veteranen von Status Quo gehen dieses Jahr zum letzten Mal auf eine elektrisch verstärkte Live-Tour. Wie Francis Rossi, Sänger und Gitarrist der Band, zum Tour-Start bekanntgab, könne man auch in Zukunft noch mit ihnen rechnen. Es sei jedoch der Zeitpunkt gekommen, die elektrischen Gitarren an den Nagel zu hängen. Denn für ihn und seine Kollegen werde es immer härter, diese Shows zu spielen; Beleg dafür der Zusammenbruch von Gitarrist Rick Parfitt im Juni 2016: Unmittelbar nach einem Konzert erlitt er einen Herzinfarkt und musste reanimiert werden. Seitdem wird er auf der Tournee durch den irischen Gitarristen Richie Malone ersetzt. Als besonderer Gast wird in der Dreiländerhalle Uriah Heep aufspielen.

Sa 19.11.

S

BEGINN > 19.30 UHR ORT > ATRIUM, GYMNASIUM VILSHOFEN KARTEN > TEL. 0851/94 99 40

ie wollten keine traurigen Stücke mehr spielen. „Endlich Bauerntheater!“, so das erfreute Aufatmen der acht geistig behinderten Schauspielerinnen und Schauspieler von Theater Brût, als Regisseur Gerhard Bruckner ihnen vom neuen Stück erzählte: Auf der Bühne türmt sich hierbei ein graues Bergmassiv auf. Der Almenrausch und das Edelweiß kommen in einer Plastiktasche daher. Acht Kühe mühen sich ab, vier Dirndlkleider drehen sich im Kreis, drei Haglstöcke klopfen um die Wette, zwei Lederhosen und eine Kuhglocke geben ihren Einsatz. Und weil sie nicht genug kriegen können, treiben sie es bis zum Wahnsinn. Pädagogisch betreut wird die Gruppe von Michael Fränzel und Martina Huber.

So 20.11.

BEGINN > 11 UHR ORT > ALTE KIRCHE PLEINTING EINTRITT > ¤ 14 INFOS > WWW.BARBARA-DORSCH.DE

D

ie Dorsch Babsi, Passaus Donna Furiosa, setzt sich in ihrem neuen Programm ans Klavier. Gemeinsam mit dem aus Calw stammenden Tenor und Bandoneonisten Stefan Metzger begibt sie sich hierbei auf die Spuren der beiden berühmten Passauer Künstler Emerenz Meier und Hans Carossa. Im Rahmen des Konzerts in der Alten Kirche in Pleinting werden unter anderem auch Liedvertonungen aus der Feder des Passauer Amtmannes und Komponisten Karl-Nikolaus Spörl zu hören sein, die nach langem Dornröschenschlaf nun dank der Ilzigen wieder zur Aufführung kommen. Vervollständigt wird der gesungene Morgen durch Lesungen von ausgewählten Briefen und Gedichten der Emerenz Meier.

Erst heiß, dann kalt. Und dann das Prickeln auf der Haut: Im neuen Dusch-Tempel im peb fühlt man sich nach der Sauna wie in einem belebenden Regenschauer. Alle zwei Stunden können Sie im Sauna-Dom einen Aufguss mit ätherischen Ölen genießen, danach werden frische Früchte gereicht. Verwöhnen Sie sich im Dampfbad mit einem Salzpeeling, schnappen Sie frische Luft im Saunagarten mit Pool. In der Birkensauna setzt es sanfte Schläge, doch keine Sorge: Die tun nicht weh, sondern durchbluten und entschlacken. Messestraße 7, 94036 Passau, Telefon: 0851 560-260, peb@stadtwerke-passau.de, www.passauer-erlebnisbad.de

44

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


KULTURTIPPS

KONZERT

BENEFIZKONZERT

LESUNG

ULI & ICH – NEUE DEUTSCHE TÖNE

ARABELLA STEINBACHER

THEA DORN

Mo 21.11.

BEGINN > 19 UHR ORT > CAFÉ DUFT, PASSAU EINTRITT > FREI

U

li Schwarz, der besonnene, zwangsläufig in München lebende Passauer, der so gern zurück in die Heimat möchte, und Britta Wittenzellner, die in Niederbayern wohlwollend integrierte Hessin, erzählen auf ihre ganz eigene Art Geschichten über die Liebe. Sie plaudert dabei singend aus dem Nähkästchen, erzählt davon, was die Liebe macht und kann – und auch davon, wie man am Ende immer wieder die Kurve kriegt. Währenddessen spielt er Klavier und schämt sich ein wenig fremd angesichts ihrer Offenherzigkeit und ihrer mangelnden Bairischkenntnisse. Uli & Ich spielen Songs aus der eigenen Feder, aber auch ihre Lieblingslieder von Edo Zanki, Pe Werner, Gregor Meyle, Anna Depenbusch und Alexa Feser.

NOVEMBER 2016

So 27.11.

A

BEGINN > 18 UHR ORT > GROSSER RATHAUSSAAL, PASSAU EINTRITT > ¤ 30 / ¤ 10 ERM.

rabella Steinbacher wird heute weltweit als eine der größten Geigerinnen unserer Zeit gefeiert. Ihr internationaler Durchbruch gelang ihr 2004 mit einem herausragenden Debüt beim Orchestre Philharmonique de Radio France in Paris. Bekannt für ihr außergewöhnlich großes Repertoire spielt Arabella Steinbacher nicht nur alle wichtigen Violinkonzerte der Klassik und Romantik, sondern auch viele moderne Werke. In Deutschland tritt sie regelmäßig mit fast allen führenden Orchestern auf. Beim Benefizkonzert in Passau, organisiert in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kinderschutzbund und unter der Schirmherrschaft des Passauer Oberbürgermeisters, wird sie vom armenischen Pianisten Vardan Mamikonian begleitet.

Mo 28.11.

BEGINN > 20 UHR ORT > SCHARFRICHTERHAUS, PASSAU EINTRITT > ¤ 10 / ¤ 8

B

ekannt wurde Thea Dorn durch ihre Kriminalromane sowie durch ihre Moderationen von TV-Literatursendungen. Mit Die Unglückseligen legt sie nun einen Roman über die Sehnsucht nach Unsterblichkeit vor. Johanna Mawet ist Molekularbiologin und forscht an Zebrafischen. Während eines Forschungsaufenthalts in den USA gabelt sie einen merkwürdigen, alterslosen Herrn auf, der sich als Physiker Johann Wilhelm Ritter ausgibt, geboren 1776. Starker Tobak für eine Naturwissenschaftlerin von heute. Um seiner vermeintlichen Unsterblichkeit auf die Spur zu kommen, lässt sie seine DNA sequenzieren. Als Johannas Kollegen misstrauisch werden, bleibt dem sonderbaren Paar nur eines: die Flucht nach Deutschland.

45


KNOPF UND KRAGEN

46

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


KNOPF UND KRAGEN

SCHICK Es geht um Knopf und Kragen! Wir knöpfen uns jeden Monat ein anderes Kleidungsstück vor und lassen keine Falte aus: Wo kommt es her? Was steckt dahinter? Wer hat es schon getragen? Wer sollte es tragen – und wer lieber im Schaufenster bewundern? Apropos: in welchem Passauer Schaufenster? Bevor wir uns jetzt um Knopf und Kragen reden, legen wir lieber los: Diesen Monat geht es um den Pullover!

IN STRICK E

inige nennen ihn liebevoll Pulli – was ihm jedoch sicher gehörig gegen den Strich geht. Schließlich bezeichnet das Wort Pulli herkömmlich seinen weniger attraktiven, ärmellosen Bruder, den Pullunder. Der Pullover dagegen ist ein langärmeliges Kleidungsstück das, getreu seiner etymologischen Wurzeln (engl. Pull-Over = Zieh-Über), über den Kopf gezogen wird. Warum diese Tatsache einigen Wissenschaftlern Kopfzerbrechen bereitet, erfahren Sie, liebe Leserinnen und Leser, am Ende der Lektüre. Der Pullover ist ein relativ junges Kleidungsstück – das erkennt man auch daran, dass es keine ernstzunehmenden altdeutschen oder lateinischstämmigen Synonyme gibt. Vor dem 20. Jahrhundert galt der wollige Überzieher als unseriös. Ein Pullover war praktisch, robust, billig – und somit prädestiniert dafür, als Arbeitskleidung herzuhalten. In früheren Zeiten gab es in Seemannskreisen die Tradition, dass eine Frau ihrem geliebten Matrosen ein Haar in den Pullover einnähte. Dies sollte die Überlebenschancen auf See erhöhen. Häufig wurden den Pullovern zudem die Initialen oder Namen der Seemänner aufgestrickt, sodass diese – sollte das Haar einmal versagen – im Todesfall leichter identifizierbar waren. Erst die Reformbewegungen in den 30er Jahren verhalfen dem Pullover zu einer gesellschaftstauglichen Stellung. Sogenannte Lebensreformer predigten zu jener Zeit den Weg aus der Industrialisierung zurück zu gesünderen Lebensformen. Sport wurde alltagsrelevant und damit auch die dazugehörige Garderobe – der Pullover. Damen konnten zunächst Twin Sets erwerben, Herren sportliche Modelle mit V-Ausschnitt und Zopfmustern, angelehnt an die damalige Tennis- und Cricketbekleidung. Der Pullover als Zeichen der Revolutionäre Wie sich bereits in den 30ern abzeichnete, war der Pullover ein Kleidungsstück mit revolutionärem Potenzial – eine Qualität, die ihm erhalten bleiben sollte. Auch die Gegenbewegungen der 50er und 60er Jahre nutzen den Pullover, um modisch auf sich aufmerksam zu machen. In Paris entwickelte sich unter Intellektuellen die Strömung der Existenzialisten. Diese trugen bevorzugt schwarze Rollkragenpullover. Manchem mag der schwarze Rollkragenpulli auch als Markenzeichen von Steve Jobs, dem legendären Begründer und CEO von Apple, in Erinnerung geblieben sein. Nach dem Vorbild einiger japanischer

NOVEMBER 2016

TEXT > ANNA SCHMITT, HELENA OSTHOFF ILLUSTRATIONEN > MARKUS JAURSCH

PULLOVERTYPEN TWIN SET Kombination aus Pullover und dazu passender Strickjacke

HOODIE kurz für hooded sweatshirt, also Sweatshirt mit Kapuze, die sich häufig mit Schnüren enger ziehen lässt

47


LOFT by newl i ne • br unnga sse 6 • p a ssa u • 0 851 / 75 63 58 84 • mo– fr 10– 19 & s a 10– 18 • w w w.loft-store.de


KNOPF UND KRAGEN

Unternehmen wollte Jobs für seine Mitarbeiter eine Art Betriebsuniform durchsetzen und ließ dafür Muster anfertigen. Mit dieser Idee konnte er bei seinem Team zwar keine Sympathien ernten – die mehreren hundert Pullover sollten ihm allerdings für den Rest seines Lebens reichen. Auch in den 70er und 80er Jahren fanden Anhänger revolutionärer Bewegungen einen Weg, über das Tragen bestimmter Pullover ihre Zugehörigkeit offenzulegen. Als alternativpolitisch überzeugter Grüner trug man selbstgestrickte Pullis aus Naturwolle. Auf diese Weise hob man sich von den sogenannten Poppern und deren Devise sehen und gesehen werden ab. Zu diesem Zweck trugen Letztere feine, glatte Pullover aus edlen Stoffen und – wichtig – mit Markenlogo. Relikt dieser Gruppierung ist der noch heute bei Neureichen und Akademikern bestimmter Fachrichtungen beliebte Lacoste-Pullover. Die 90er hatten ihre ganz eigene Revolutionskultur. Der Kapuzenpulli, mit oder ohne KänguruTasche, wurde zum Streetwear-Must-have der Hip-Hopper und Skater. Heute leben auch extremistische Gruppen wie Autonome und Hooligans ihre Gemeinschaft im Tragen von Kapuzenpullovern. Die im Verlauf gesellschaftlicher Gegenbewegungen in Mode gekommen Pullover werden mittlerweile zu verschiedensten Anlässen getragen. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Preiskategorien; günstigere Modelle sind meist aus Polyester oder Viskose, teurere aus Schur- oder Baumwolle, die edelsten Varianten werden aus Seide oder Kaschmir gefertigt.

Typ

SACHE!

Um Ihnen den Pulloverkauf in Zukunft zu erleichtern, haben wir für Sie, liebe Leserinnen und Leser, auch diesmal wieder einige typgerechte Modelle für

Sie und Ihn zusammengestellt!

Der Pullover – ein Unisex-Kleidungsstück?! Beim Tragen von V-Ausschnitt, Rundhals oder Rollkragen sind Damen und Herren heutzutage gleichberechtigt. Bei genauerem Hinsehen gibt es dennoch einen kleinen, geschlechtsspezifischen Unterschied: Haben Sie schon mal Ihren Partner beobachtet, wie er nach mehreren Versuchen den Kragen seines Pullovers zu fassen bekommt, das Kleidungsstück dann mit ruckartigen Bewegungen über den Kopf zerrt und Spuren des gewonnenen Kampfes im Anschluss das Haupthaar zeichnen? Haben Sie dagegen bereits bestaunt, wie Ihre Partnerin die Arme überkreuzt, sich den Pullover in einer einzigen Bewegung elegant über den Kopf streift – und die Frisur sitzt? Selbst wissenschaftliche Studien beschäftigen sich mit der weltbewegenden Frage, warum die durchschnittliche Frau sich des Pullovers auf andere Art entledigt als ihr ebenso durchschnittliches männliches Pendant. Eine valide Erklärung konnte bis dato bedauerlicherweise nicht gefunden werden. Fest steht dagegen: Solange der wollige Revoluzzer seinen kuscheligen Zweck erfüllt, können wir auch ohne eine Antwort leben! NOVEMBER 2016

Die Weiblich-Verspielte trägt am besten einen

Longpullover Mögen Sie es gern weiblichverspielt, sollte ein Longpullover (ab und an auch liebevoll als „Strumpfkleid“ bezeichnet) in Ihrem Kleiderschrank nicht fehlen. Einfach kombiniert mit einer Leggins oder Strumpfhose bildet dieses Modell ein geschmackvolles Outfit für alltägliche oder feinere Anlässe. Es eignet sich für jeden Figurtyp, streckt und kaschiert sogar Problemzonen.

49


KNOPF UND KRAGEN

Die Trendige trägt am besten einen

Poncho Wenn Sie modisch gerne stets up to date sind, darf in diesem Herbst ein Poncho in Ihrer Kollektion nicht fehlen. Einmal Kopf durchstecken – und fertig angezogen ist das gute Stück! Der lockere Überwurf ist immer ein Hingucker und schmeichelt jedem Figurtyp. Wir empfehlen Ihnen, beim Kauf auf die Armfreiheit zu achten. Diese kann aufgrund der fehlenden Ärmel beim ein oder anderen Modell leicht eingeschränkt sein.

Die Klassische trägt am besten

V-Ausschnitt Kleiden Sie sich gerne schicker, dann ist für Sie ein zeitloser Pullover mit V-Ausschnitt genau das Richtige. In Kombination mit einer eleganten Bluse ist dieses Modell immer ein Eyecatcher und ideal geeignet fürs Büro. Zählen Sie zu den Besitzerinnen einer größeren Oberweite, steht Ihnen dieses Modell dank des tiefen Ausschnitts besonders gut.

50

50

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


KNOPF UND KRAGEN

Der Gediegene trägt am besten einen Der große Schlanke trägt am besten einen

Trenchcoat

Der Sportliche trägt am besten einen

Hoodie Den Sportsfreunden unter Ihnen empfehlen wir einen lässigen Kapuzenpulli. Dieser wärmt nicht nur den Oberkörper, sondern schützt im Fall der Fälle auch vor unerwartetem Regen. Um Ihren Freizeitlook zu optimieren, sollten Sie darauf achten, eher schmale Hosen zum Kapuzenpulli zu tragen, da Letzterer für gewöhnlich ohnehin weiter geschnitten ist und das gesamte Outfit sonst zu sehr auftragen würde.

NOVEMBER 2016

Als zeitloser Klassiker ist der Trenchcoat für fast jeden Anlass geeignet. Details wie Schulterriegel und Revers betonen dabei Brust und Schultern. Gehören Sie zu den schlanken Herren mit langem Oberkörper, können Sie diesen Mantel besonders gut tragen. Dabei ist darauf zu achten, dass der Taillengürtel etwas über der tatsächlichen Taille sitzt, um die Proportionen ausgewogener erscheinen zu lassen.

Rundhalspullover Beinahe für jeden Anlass geeignet ist der klassische Rundhalspullover. Wer sich gern eleganter kleidet, sollte ein Modell aus dünner Baumwolle oder Viskose wählen – und dieses beispielsweise mit einem schmal geschnittenen Hemd kombinieren. Fertig ist ein geschmackvoller Herbstlook! Ein besonderer Hingucker sind Rundhalspullover mit zusätzlichen Aufnähern am Ellenbogen.

Die Frostbeule trägt am besten einen

Rollkragenpullover Wer im Winter schnell friert und auch indoor nicht auf einen Schal verzichten kann, für den ist ein Rollkragenpullover genau das Richtige. Sie sollten jedoch darauf achten, beim Kauf einen weichen Stoff zu wählen, der nicht kratzt, da dies am Hals mitunter sehr störend sein kann.

51


KNOPF UND KRAGEN

Passauer Pullover für

SIE IHN

Ärmellos Breite, wallende Stoffbahnen trägt die modische Dame in diesem Herbst. Ob als Poncho (ganz ohne Ärmel) oder als Cape (mit Schlitzen für die Arme) – Überwürfe mit lediglich einem Schlitz für den Kopf sind momentan voll im Trend. Auf der Farbpalette liegen dabei Pastelltöne in dieser Saison ganz weit vorn: von Hellgrau über ein abgedämpftes Mintgrün bis hin zu Zartrosa – Hauptsache pudrig! Auch für den trendigen Herrn ist diese Saison XXL angesagt. Ob Oversize Hoodies oder Wollpullover, die bis über die Hüften reichen – übergroße Oberteile sollte zurzeit derjenige tragen, der alle Blicke auf sich ziehen möchte!

Cape-Pullover BIG DANDY NIBELUNGENPLATZ

V-Ausschnitt-Pullover UM 30 EURO

C&A STADTGALERIE

UM 20 EURO

PULLOVER Rollkragenpullover

1.

Grobe Strickstoffe können auftragen und sind daher eher schlanken Personen zu empfehlen.

2.

Ein tiefer V-Ausschnitt streckt und lässt kleine Frauen größer wirken.

3.

Ein langer Hals wird durch einen Rundhalsausschnitt optisch verkürzt.

4.

Monochrome, kleine Muster machen schlanker als großflächige, kontrastreiche Muster.

5.

Insider-Tipp: Im akademischen Bereich ist es gängig, den Pullover unter einem Jackett zu tragen, im Business-Bereich eher weniger.

NOVEMBER 2016

C&A STADTGALERIE

Rundhalspullover UM 60 EURO

Longpullover ESPRIT STADTGALERIE

JEANS FRITZ STADTGALERIE

UM 20 EURO

Hoodie UM 70 EURO

QUICKSILVER STADTGALERIE

UM 50 EURO

53


GARTEN & NATUR

Reiche

ERNTE

DANK

solidarischer Feldarbeit EIN INFORMATIVES TREFFEN AUF DEM ACKER DER VEREINTEN WURZELWERKE ILZTAL E.V.

K

ürbisse stapeln sich in unzähligen Kisten, Kartoffeln und Sellerieknollen warten auf Abholung; die Tomaten, Gurken und Zucchini sind aber schon aufgeteilt worden, die gibt‘s erst kommendes Jahr wieder. Auf einer Tafel im ehemaligen Kuhstall des einsam liegenden Hofes in Unteröd bei Passau kann jeder nachlesen, was ihm zusteht und was noch zusätzlich zur Ernte freigegeben ist. Zufrieden blicken die knapp 80 Mitglieder der Vereinten Wurzelwerke Ilztal e.V. auf die vergangene Anbausaison zurück. Doch die Arbeit ist keineswegs erledigt: Draußen stehen schon die Kisten mit den Jungpflanzen für die Wintersalate bereit, ein Folientunnel muss versetzt und das Unkraut sollte im Zaum gehalten werden. Natürlich ist die Gemüseernte eine schönere Aufgabe als Hacken, Umgraben oder Gießen; doch gerade die anstrengenden, weniger beliebten Arbeiten gehen leichter von der Hand, wenn alle mit anpacken.

So funktioniert solidarische Landwirtschaft Das ist der Sinn einer solidarischen Landwirtschaft wie den Vereinten Wurzelwerken. Bei einer Solawi, so die Kurzform, handelt es sich meist um den Zusammenschluss eines bäuerlichen Betriebes mit mehreren Haushalten zu einer Wirtschaftsgemeinschaft. Das bedeutet, dass eine Gruppe von Konsumenten die Kosten für einen Bauernhof trägt und sich die Mitglieder gegebenenfalls auch mit Muskelkraft beteiligen; im Gegenzug erhalten sie dafür die NOVEMBER 2016

Ernteerträge, die sie dann unter sich aufteilen können. Der finanzielle Beitrag für den Einzelnen ergibt sich aus den Gesamtkosten für die Erhaltung des Betriebes, die Anschaffungskosten für Maschinen, Geräte, Versicherungen, Saatgut usw. Diese Kosten werden für ein Jahr im Voraus berechnet. Jedes Mitglied bietet, orientiert an einem Durchschnittsrichtwert, in einer anonymen Bieterrunde mit. Ist das Budget dann gedeckt, kann ins neue Gartenjahr gestartet werden.

Transparenz bei der Nahrungsmittelproduktion Diese Wirtschaftsweise befreit den Landwirt von Marktzwängen und ermöglicht eine rücksichtsvolle, der Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit und Artenvielfalt gewidmeten Landwirtschaft; die Mitglieder wiederum erhalten Transparenz in Bezug auf die Art und Weise, wie ihre Lebensmittel angebaut werden, fördern die Regionalität und Nachhaltigkeit der Lebensmittelproduktion und haben die Möglichkeit, sich durch eigenen Einsatz und persönliche Erfahrung viel Wissen rund um die Herstellung von Lebensmitteln und die Pflege landwirtschaftlicher Kulturräume anzueignen. Letztendlich teilt sich in diesem solidarischen Konzept der Verbraucher mit dem Produzenten die Kosten, die Verantwortung, das Risiko und die Ernte. In Deutschland gibt es schon mehr als 100 solcher Gemeinschaftsbetriebe, deren Struktur und organisatorische Ausprägung so unterschiedlich sind wie ihre Mitglieder. In

Passau, wo die Initiative im Winter 2014/15 ins Leben gerufen wurde, besteht die Solawi bislang aus 80 Mitgliedern, die ein Stück Land bestellen; einen Bauernhof und Vollzeit-Landwirte gibt es hier nicht. Das Grundstück, auf dem die Wurzelwerker ihre Gemüse ziehen, haben sie von dem Besitzer eines benachbarten DemeterBetriebes gepachtet. Die Vereinten Wurzelwerke sind als gemeinnütziger Verein organisiert und beschäftigen die fest angestellte Gärtnerin Leila Linke, die sich verantwortungsvoll um alle gärtnerischen Belange der Wurzelwerke kümmert: Sie übernimmt die Anbauplanung, legt fest, was zu welchem Zeitpunkt geerntet wird, teilt die Arbeitskräfte ein und beschafft Saatgut und Jungpflanzen; und natürlich steht sie jederzeit mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um die alltäglichen Herausforderungen bei der Feldarbeit geht. Doch nicht nur Leila Linke, auch Vorstandsmitglied Florian Fischer kann als studierter Agraringenieur einiges an Fachwissen einbringen. Zusammen mit Stefanie Wehner und Severin Plankl leitet er im Vorstand das Solawi-Projekt in Passau. Bei unserer gemeinsamen Feldbegehung Anfang Oktober konnten wir nicht nur die Ergebnisse des solidarischen Wurzelwerkens bestaunen, sondern gleich noch ein kleines Interview führen – denn einige Fragen rund um das Projekt waren bislang noch offen!

INTERVIEW auf der nächsten Seite! 55


GARTEN & NATUR

6

FRAGEN

an den Vorstand der VEREINTEN WURZELWERKE ILZTAL E.V.

{

Florian Fischer Severin Plankl Stefanie Wehner

}

der auch die Gelegenheit, dazuzulernen – von unserer Gärtnerin oder bei Vorträgen externer Referenten. Außerdem organisiert unser Party-Team regelmäßig Feiern, meist mit musikalischer Untermalung durch Mitglieder und Freunde. Es gibt also Zeit und Raum für Austausch und Gemeinschaft, das ist uns wichtig. Was aber nicht heißt, dass wir ständig zusammenglucken. Darüber hinaus treffen wir uns jeden ersten Mittwochabend zum Monatstreffen, um uns auszutauschen und wichtige Sachen zu besprechen: Was steht gerade an am Acker, wie läuft’s, in welchen Bereichen brauchen wir Unterstützung, was sind die nächsten Termine.

einmal uns selbst zu zeigen, dass es anders geht: eben nicht mit frischen Tomaten im Januar, nicht mit der Chemie-Keule und auch nicht billig um jeden Preis. Es geht um frisches Gemüse vom Feld, mit den eigenen Händen großgezogen und gepflegt und manchmal auch löchrig oder krumm. Das zwingt uns, also jedes einzelne Mitglied, Woche für Woche neu über das individuelle Einkaufs- und Ernährungsverhalten nachzudenken. Was esse ich? Was kaufe ich zu? Woher kommt das? Wer hat es hergestellt? Das ist an sich eine Haltung, die im Kontrast steht zur derzeitigen Konsum- und Agrarpolitik und dem Umgang mit Natur und Landschaft.

Stefanie, wie kann man WurzelwerkerIn werden? STEFFI Das geht ganz einfach: Einmal im Jahr,

im Dezember, werden Ernteanteile vergeben und es können neue Mitglieder dazukommen. Wer sich erst einmal umschauen und Leute kennenlernen mag, der kann zu einem unserer Ackeraktionstage kommen: jeden ersten Mittwochnachmittag und jeden dritten Samstag (ab ca. 10 Uhr) im Monat. Oder natürlich nach Vereinbarung! Unter dem Jahr können wir nur Anteile vergeben, wenn jemand anderes ausscheidet, zum Beispiel wegen eines Umzugs. Wir wissen noch nicht genau, wie viele Anteile im Dezember zu vergeben sind, etwa zwischen 10 und 20 Anteile. Wir freuen uns über Anfragen!

Gibt es typische WurzelwerkerInnen? SEVERIN Nein, das würde ich nicht sagen. Bei

uns tummeln sich circa 80 Menschen zwischen 0 und 70 Jahren. Die meisten sind wohl so zwischen 30 und 40. Wir haben viele Familien, aber auch Studierende und Menschen in anderen Lebensabschnitten – ein bunter Querschnitt quasi.

Welche Möglichkeiten eröffnet das Wurzelwerken für den Einzelnen? STEFFI Das ist ein weites Feld. Ganz materiell

gesehen erwirbt jeder mit der Mitgliedschaft einen wöchentlichen Anteil auf frisches, saisonales Gemüse, bei dessen Erzeugung man selbst mitgearbeitet hat. Das Gemüse ziehen wir zum Teil selber aus samenfestem Bio-Saatgut oder wir beziehen Bio-Jungpflanzen. Zunächst klingt das ja blöd; man muss arbeiten und auch noch dafür zahlen. Doch es gibt so viele Möglichkeiten: Man kann sich bei der Feldarbeit auspowern, die Ruhe am Waldrand und das Vogelgezwitscher genießen, mit anderen zwitschern oder sich allein mit der Hacke in eine Feldecke verziehen – also aktive Freizeitgestaltung betreiben. Man kann Verantwortung übernehmen und hat die Möglichkeit, mitzubestimmen. Abgesehen von der Arbeit hat je-

56

Bei der Feldbegehung: Florian Fischer, Till Gabriel (PASTA!), Stefanie Wehner und Leila Linke (v. l. n. r.)

Gibt es Verpflichtungen, die jeder Wurzel- Mit dieser Politik sind wir nicht einverstanden werker hat – oder ist alles freiwillig? und wir versuchen das, in unserem MikrokosFLO Wir schließen einen Vertrag, in dem sich

jedes Mitglied dazu verpflichtet, den monatlichen Anteil zu bezahlen und mindestens vier Stunden im Monat mitzuarbeiten. Jeder hat ja irgendwelche Begabungen – wer keine Lust auf Unkrautjäten hat, kann Zäune bauen oder bei sonstigen handwerklichen Tätigkeiten mithelfen. In so einem Verein gibt es viel zu tun, wir finden sicher für jeden etwas. Verpflichtend ist nur, dass man sich mit ein paar Stunden im Monat einbringt, davon leben die Wurzelwerke. Wenn sich das mal nicht ausgeht, ist‘s auch nicht so schlimm. Wir bauen hier auf Solidarität und Jahresarbeitszeit – ohne Arbeitskonto.

mos in Unteröd, anders zu gestalten. Wenn wir dabei wahrgenommen werden und indirekt das Meinungsbild der Menschen beeinflussen: umso besser! Wenn es Leute gibt, die sich anschließen möchten: herzlich willkommen! Eine ganz klare politische Botschaft haben wir zum Thema Nordtangente: Nein danke!

Severin, welche Entwicklung würdest Du Dir für die Vereinten Wurzelwerke wünschen? SEVERIN Wir wünschen uns, was die Gruppe

betrifft, ein gesundes Wachstum. Wir wollen ein bisschen größer werden. Hier müssen wir gut austarieren: Wir möchten einerseits nicht die Flo, gibt es eine politische Botschaft, die Gruppendynamik sprengen, denn wir haben uns von den Vereinten Wurzelwerken ausnun gut zusammengefunden als Gruppe. Andegeht? rerseits brauchen wir neue, motivierte MitwurzFLO Die Wurzelwerke sind keine Vereinigung, ler/innen. die versucht, direkten politischen Einfluss zu nehmen. Wir sind eine Gruppe von Menschen, die zusammenarbeiten, um etwas anders zu ma- Text & Interview {TILL GABRIEL} chen. Es geht uns um einen bewussteren Um- Fotos {LUKAS MUSILEK} gang mit dem Land, der Landwirtschaft und der DIE VEREINTEN WURZELWERKE KENNENLERNEN? Lebensmittelerzeugung. Wir versuchen, erst www.vereinte-wurzelwerke.de

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


BOTANIK

die passauer

BLATT

№7

mauerblümchen

HIRSCHZUNGENFARN

57

Weitere Informationen im Blumenladen in der Grabengasse 28 und unter www.blattwerk-passau.de

15.12.16 Schneeweiße Tarzetten erblühen bald! Noch warten sie in einem winterlich dekoriertem Windlicht auf das große Fest.

14.12.16 Kugel mit Ranken, Ästen und Zweigen leuchtet mit einer Lichterkette auf.

01.12.16 Stern aus Tannengrün, Moos, Ilexbeeren zeigt sich glitzernd und prunkvoll mit vielen kleinen Sternchen.

57

16.11.16 Adventskranz, gewunden und wild romantisch ausgeschmückt, heuer eine Abwechslung zum Advent.

till gabriel

15.11.16 Adventskranz, gebunden mit gemischtem Grün und traditionellem Schmuck, der Klassiker!

NOVEMBER 2016

Neben seiner Verwendung als Zierpflanze hat der Hirschzungenfarn aber auch andere nützliche Eigenschaften: In der Naturheilkunde benutzt man die frischen ebenso wie die getrockneten Blätter. Seit dem Mittelalter ist ihre Wirkung bei offenen Wunden sowie Milz- und Leberleiden bekannt. Zur frischen Verwendung können die Blätter ganzjährig gesammelt werden – jedoch bitte nicht von wild wachsenden Vertretern der Art, denn diese stehen auf der Roten Liste.

10.11.16 Winterlicher Türkranz empfängt Gäste und Freunde herzlich.

Die Zierpflanzen-Varietäten dieser Art haben allerdings meist krause Blattränder, im Gegensatz zu den glatten, ganzrandigen Blättern der Wildpflanze. In Passau findet man

die krause Variante vor allem auf Friedhöfen und in Gärten; über die Wildform stolpert man nur mit Glück – denn obwohl es rund um die Stadt einige Stellen mit idealen Wachstumsbedingungen für den unter Naturschutz stehenden Farn gibt, gehört unsere Region nicht zu seinen bekannten Verbreitungsgebieten. Als Lebensraum bevorzugt er kühle, feuchte Schluchten, Kalkschutthalden, Felsspalten und altes Gemäuer. In seinem natürlichen Habitat wächst er bis in Höhenlagen von etwa 1800 Meter, in Bayern vor allem im Alpenraum.

BLATTWERKTAGE

D

ie Hirschzunge ist nicht etwa eine herbstliche Delikatesse für Fleischgenießer, sondern eine recht seltene Farnpflanze, deren lange, schmale Blattwedel an herausgestreckte Zungen erinnern. Durch diese ungeteilten Blätter ist der Hirschzungenfarn leicht von all seinen Artgenossen zu unterscheiden, die mindestens einfach, meist aber mehrfach gefiederte Blätter aufweisen. Auf der Unterseite der Blätter befinden sich sogenannte Doppel-Sori – das sind längliche, rostbräunliche Sporenlager, die pro Blatt ca. 1 Million Sporen (Samen) enthalten. Da der Hirschzungenfarn wintergrün ist, sieht man ihn häufig in Gärten als Blattschmuckstaude – wobei seine Popularität als Vorgartendekoration in den letzten 20 Jahren stark abgenommen hat. Stattdessen haben ihn die Hydrokulturisten als exotisch anmutende Zimmerpflanze entdeckt; so darf er nun zwischen Yucca und Ficus benjamina sein Dasein fristen und die Luft von Marlboroqualm und – mitunter – Haschwolken reinigen.

30.11.16 Kerzen, Sterne, Kugeln und anderes Zierwerk stehen nebeneinander als Gesteck, für den langen Tisch oder die Fensterbank.

Asplenium scolopendrium


KINOTIPPS

Das Leben als glamouröses Mosaik

CAFÉ SOCIETY bobby träumt von einer karriere in hollywood. als beruf und liebe scheitern, kehrt er nach new york zurück, wo er einen angesagten nachtclub aufbaut. TEXT > CLAUDIA KNOBLOCH

B

obby Dorfman (Jesse Eisenberg) erhofft sich mehr vom Leben, als das Juweliergeschäft seines Vaters in der Bronx zu übernehmen. Daher geht er nach Hollywood und arbeitet dort für seinen Onkel Phil (Steve Carell), einen mächtigen Agenten. Bald verliebt er sich in Phils charmante Assistentin Vonnie (Kristen Stewart), die jedoch bereits vergeben ist und auch nach einer Trennung nicht zu Bobby findet. Nachdem ihm weder in der Liebe noch im Geschäft Erfolg beschieden ist, kehrt er nach New York zurück. Hier beweist Bobby ein glücklicheres Händchen: Er macht den Nachtclub Les Tropiques seines Bruders Ben (Corey Stoll) zu einem der angesagtesten Lokale der Stadt und heiratet die schöne Salonlöwin Veronica (Blake Lively). Alles scheint perfekt, bis eines Abends Vonnie im Les Tropiques auftaucht. Woody Allens neuester Film ist Familien58

saga, bittersüße Romanze und zugleich eine funkelnde Liebeserklärung an all die Filmstars, Salonlöwen, Politiker und Gangster, die das überbordende Lebensgefühl und den Glamour der 30er Jahre in New York und Hollywood verkörpern. Zentrales Element der Handlung ist das ständige „Was wäre, wenn …?“, in dem sich die Charaktere zurechtfinden müssen. Haben sie die richtigen Entscheidungen getroffen? Oder gibt es noch eine bessere Option? Kristen Stewart beschreibt es so: „Das Leben ist wie ein riesiges Mosaik – allerdings bekommt man beim Zusammensetzen immer nur einen kleinen Stein zu sehen; das große Ganze sieht man nie.“ START > DO, 10.11. GENRE > ROMANZE IMDB > 6,8 REGIE > WOODY ALLEN

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


KINOTIPPS

FLORENCE FOSTER JENKINS

ARRIVAL

PATERSON

Z

P

aterson ist Busfahrer in einer Kleinstadt in New Jersey. Sein Leben läuft routiniert ab: Tag für Tag fährt er die gleiche Route mit seinem Bus, abends geht er mit seinem Hund spazieren und trinkt in seiner Stammkneipe ein Bier. Darüber hinaus schreibt er während jeder Mittagspause Gedichte über die Menschen, die an seiner Windschutzscheibe vorbeiziehen. Seine Frau Laura dagegen hat täglich neue Ideen – vom Umdekorieren des Hauses bis zum E-Gitarrespielen. In seinem neuen Film feiert Jim Jarmusch die Poesie von Details, Variationen und alltäglichen Begegnungen. Damit ist Paterson ein Gegenentwurf zu hochdramatischem oder actionorientiertem Kino. START > DO, 17.11. GENRE > TRAGIKOMÖDIE IMDB > 7,7 MIT > ADAM DRIVER, GOLSHIFTEH FARAHANI, KARA HAYWARD

NOVEMBER 2016

wölf Raumschiffe landen zeitgleich in unterschiedlichen Regionen der Welt. Welche Absicht verfolgen die Invasoren? Eine Machtübernahme? Oder suchen sie einen friedlichen Austausch von Wissen? Die Linguistin Louise Banks und der Mathematiker Ian Donnelly sollen mit den Außerirdischen kommunizieren, um Panik und einen globalen Krieg zu verhindern. Doch die Nervosität unter den Militärs ist groß. Regisseur Denis Villeneuve (Sicario) mag die Geschichte von Arrival, weil sie so vielschichtig ist. Für ihn zeigt sie einen Weg, wie wir Menschen wieder eine demütige Beziehung zum Tod, zur Natur und zum Geheimnis des Lebens aufbauen können. START > DO, 24.11. GENRE > SCIENCE FICTION IMDB > 8,5 MIT > AMY ADAMS, JEREMY RENNER, FOREST WHITAKER

N

ew York, 1944: Die alternde Florence Foster Jenkins ist eine großzügige Mäzenin für klassische Musik. Ein Konzert der berühmten Lily Pons bringt sie auf die Idee, selbst wieder Gesangsunterricht zu nehmen. Ihr Ehemann engagiert einen Pianisten – und bald bereitet sich Florence auf ihr eigenes Konzert in der Carnegie Hall vor. Das Problem ist nur: Florence kann keinen Ton halten. Hauptdarstellerin Meryl Streep beschreibt die wahre Florence Foster Jenkins so: „Florence hat etwas beibehalten, was Kindern eigen ist: Man kann etwas nicht richtig gut, stürzt sich aber in die Vorstellung, es gut zu können – und hat einfach Spaß daran.“ START > DO, 24.11. GENRE > BIOPIC IMDB > 7,1 MIT > MERYL STREEP, HUGH GRANT, SIMON HELBERG

59


BUCHTIPPS

TEXT > CLAUDIA KNOBLOCH

GABRIELE SCHOR (HRSG.)

FEMINISTISCHE AVANTGARDE

PROVOKATIV, RADIKAL, POETISCH UND IRONISCH

Die Sammlung Verbund wurde 2004 in Wien vom österreichischen Stromunternehmen VERBUND AG gegründet. Sie fokussiert auf Kunst ab 1970 mit den Schwerpunkten Wahrnehmung von Räumen und Orten sowie die Feministische Avantgarde der 1970er-Jahre. Inzwischen umfasst die Sammlung Verbund 600 Werke von 47 Künstlerinnen, die in diesem Bildband vorgestellt werden.

D

AUTOR >

GABRIELE SCHOR (HRSG.)

GENRE > SACHBUCH SEITENZAHL > 560 SEITEN VERLAG > PRESTEL PREIS > ¤ 59,95

ie Künstlerinnen der feministischen Avantgarde haben das jahrhundertealte, männlich dominierte Bild der Frau in der bildenden Kunst revolutioniert. Ihre Werke sind provokativ, radikal, poetisch und ironisch. Sie hinterfragen klassische Rollengefüge ebenso wie das Diktat der Schönheit und thematisieren Gewalt gegen Frauen. In dem umfassenden Bildband Feministische Avantgarde werden sämtliche Werke der Sammlung Verbund und die dahinter stehenden Künstlerinnen vorgestellt. Dass die Bilder auch nach 40 Jahren nichts an Relevanz eingebüßt haben, zeigt sich unter anderem, wenn man Diskussionen wie #Neinheisstnein oder #Herdprämie verfolgt.

gnadenlos

E

AUTOR > STEPHAN KOWARIK GENRE > ESSAY-SAMMLUNG SEITENZAHL > 278 SEITEN VERLAG > GABRIELE SCHÄFER PREIS > ¤ 19,90

Der Höchstrechnungszins

s gibt kein richtiges Leben im falschen“ konstatierte einst der Philosoph Theodor W. Adorno. Oder doch? Der Passauer Autor Stephan Kowarik sinnt dieser Frage seit langem nach und hat in 55 kurzen Essays seine Gedanken dazu veröffentlicht. Er schaut auf den Zustand seiner Welt und verzweifelt an vielem: seinen Mitmenschen, dem Mindestlohn, dem Verlust der Fähigkeit, gegen den Strom zu schwimmen – und nicht zuletzt an seinem Wohnsitz, der Kleinstadt Passau. Anders als Adornos Werke sind Kowariks Texte einfach zu verstehen und regen – unabhängig davon, ob man die die Ansichten des Autors teilt – zum Nachdenken an.

Versichert nach dem Reinheitsgebot

wird gesenkt! 1,25%

0,90% Machen Sie den Test: diebayerische.de >> Nullzunsrechner

60

  

Garantierte Leistungen in der Altersvorsorge sinken! Berufsunfähigkeitsrenten werden teuerer! Hinterbliebenenschutz wird teuerer! Wer sich absichern möchte, sollte sich jetzt beraten lassen!

Geschäftsstelle Passau Peter Pell Alexander Wösner Dr.-Emil-Brichta-Str. 9 94036 Passau T: (0851) 988 47 0 F: (0851) 988 47 28 geschaeftsstellewoesner @diebayerische.de www.diebayerische-passau.de

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


DVDTIPPS

DVDS ZU GEWINNEN!

SING STREET

D

GENRE > MUSIKFILM REGIE > JOHN CARNEY MIT > FERDIA WALSH-PEELO, LUCY BOYNTON, AIDAN GILLEN FSK > AB 6 JAHREN

filmszene aus »Wild«

SPIELDAUER > 101 MINUTEN

ublin in den 1980ern: Wegen der finanziellen Schwierigkeiten seiner Familie muss Conor auf eine neue Schule gehen, an der er jedoch ein Außenseiterdasein führt. So flüchtet er sich in Träume von einer Karriere als Popstar. Um die schöne Raphina zu beeindrucken, lädt er sie ein, im Musikvideo seiner Band mitzuspielen. Das Problem ist nur: Er hat weder eine Band noch spielt er ein Instrument. Die Geschichte ist nichts Neues, aber Regisseur John Carney (Can a Song Save Your Life?) erzählt Sing Street so charmant und voller mitreißender Musik, dass die gute Laune beim Zuschauer garantiert ist.

WILD

A

FREE STATE OF JONES

nia begegnet einem Wolf, der sie sofort fasziniert. Sie fängt ihn und quartiert ihn in ihrer Plattenbauwohnung in Halle ein. Nach und nach verliert sie sämtliche Fesseln des zivilisierten Lebens, was vor allem ihrem Chef gefällt. Regisseurin Nicolette Krebitz hat einen außergewöhnlichen Film über Freiheit geschaffen, der mit der großartigen Lilith Stangenberg in der Hauptrolle besetzt ist.

GENRE > DRAMA

I

GENRE > HISTORIENDRAMA

REGIE > NICOLETTE KREBITZ

GEWINNSPIEL

REGIE > GARY ROSS

MIT > LILITH STANGENBERG, GEORG FRIEDRICH, SILKE BODENBENDER

Wir verlosen 3 DVDs von Wild. Einfach unter dem Stichwort Wolf eine E-Mail an gewinnspiel@pastaonline.de oder eine Postkarte schicken an PASTA!, Am Severinstor 4, 94032 Passau

MIT > MATTHEW MCCONAUGHEY, GUGU MBATHA-RAW, MAHERSHALA ALI

FSK > AB 16 JAHREN SPIELDAUER > 101 MINUTEN

NOVEMBER 2016

FSK > AB 16 JAHREN

n den USA tobt der Bürgerkrieg: Auf Seiten der Südstaaten dient Newton Knight, obwohl er ein Gegner von Sklaverei und Sezession ist. Als sein Neffe Daniel im Krieg fällt, desertiert Knight. Mit entflohenen Sklaven und ausgebeuteten Bauern gründet er eine Guerilla-Einheit, die im Kampf gegen die Konföderation aus dem Schutz der Sümpfe heraus agiert und bald den Free State of Jones ausruft. Regisseur Gary Ross (Die Tribute von Panem) inszeniert ein packendes Historiendrama über einen in Vergessenheit geratenen Teil der amerikanischen Geschichte.

SPIELDAUER > 133 MINUTEN

61


PR

DINNERSHOW-SPEKTAKEL

SCHUHBECKS TEATRO IN LINZ Nach dem sensationellen Erfolg in der letzten Wintersaison mit rund 12.500 begeisterten Gästen kommt das DinnershowSpektakel um Sternekoch Alfons Schuhbeck mit einem völlig neuen Programm zu einer weiteren teatro-Saison nach Linz. Vom 23. November 2016 bis 22. Januar 2017 verwandelt sich das Quadrom in der Linzer Tabakfabrik erneut in einen atemberaubenden Spiegelpalast.

E

in Abend im Schuhbecks teatro bietet ein Erlebnis für alle Sinne, eine Mischung aus Magie, Akrobatik und Comedy, gepaart mit kulinarischen Gaumenfreuden im einzigartigen Ambiente eines Spiegelzelts. Für einige Stunden entziehen sich die Besucher dem Alltagsstress, umgeben von Kerzenlicht, platziert inmitten von zauberhaft dekorierten Tischen, an denen bis zu 350 Gäste Platz finden. Der Leitgedanke sehen, hören, staunen, fühlen wird vom Eintreten im Foyerbereich bis zum Verlassen der Veranstaltung zelebriert. Auch dieses Mal wird Alfons Schuhbeck mit seiner Kochkunst kulinarisch verwöhnen: Für die kommende Spielzeit hat der Meister ein neues 4-Gänge-Menü gezaubert, das einmal mehr durch seine Bodenständigkeit und den Fokus auf allerbeste Produkte aus der oberösterreichischen Region besticht. Die neue Show Herzstücke nimmt die Zuschauer mit auf einen Streifzug in eine Welt voller Magie und Poesie und präsentiert dabei ein glitzerndes Potpourri aus faszinierender Zauberkunst, herzerfrischender Comedy, waghalsiger Artistik und einer Geschichte, die das Herz der Besucher berührt. Erleben Sie ein Feuerwerk voller Emotionen und unvergesslicher Momente.

JETZT

ETSE TICTK SCHEIN & GU

N! SICHER

62

INFOS, TICKETS & GUTSCHEINE: Online unter www.teatro-linz.at Telefonisch (Mo–Fr, 9–17 Uhr) unter +43 732 / 21 02 24

23. November ‘16 - 22. Jänner ‘17 SPIEGELPALAST / LINZ, TABAKFABRIK TICKETS:

www.teatro-linz.at

+43 (0) 732 - 210 224

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


POSTA! DER BRIEF

Niemand schreibt mehr Briefe. Für die PASTA! in Zeiten des Smartphone-Autismus Anlass genug, diese vergessene Tradition wieder aufleben zu lassen. Und weil darüber hinaus auch niemand mehr Briefe liest, lesen Sie (falls Sie sie lesen) hier Briefe an TEXT > CHRISTIAN GÖTZ Adressaten, die diese garantiert nicht lesen werden. In diesem Sinne lol, rofl, Emoji, LG und hdgdl.

NOVEMBER 2016

63


Match me! Mathilda, 31 Hauzenberg

Julia, 22 Gerade aktiv

Passau

Steffi, 29 Gerade aktiv

Pocking

Gerade aktiv

Warum in die Ferne schweifen, Drinks gibt’s nicht nur an der Bar. Mir gefällt’s, wenn’s unkompliziert läuft. Darum besuche ich dich zu Hause und erledige alles, was du von einer in meiner Liga erwarten kannst. Das Getränk geht aber dann auf dich, ok?

Hey du!! Mit mir angelst du dir keine Prinzessin auf der Erbse, sondern die Perle in der Muschel. Und damit auch du in Zukunft so glänzend aussiehst, spendiere ich dir ein Gesundheitskonto mit jährlichem Vorsorgepaket in Höhe von 250 Euro. Deal?

Servus!! Tägliches Lachen ist gesund. Wer lacht nicht gerne? Damit du möglichst lange gut lachen hast, gibt es bei mir pro Jahr 40 Euro Zuschuss zur professionellen Zahnreinigung. Das klingt doch gut – und sieht sogar noch besser aus, gell?!

Gina, 18

Anna, 27

Laura, 25

Tittling

Gerade aktiv

Hello! Manche mögen’s einfach – und machen dabei eine gute Figur. Ich bin jederzeit für Verabredungen in Passau, Pocking, Bad Griesbach, Vilshofen, Hauzenberg oder Tittling zu haben. Lust auf ein Date? Melde dich ganz unverbindlich.

Bad Griesbach

Gerade aktiv

Hi Boys! Ich finde, es ist an der Zeit, dass wir uns endlich kennenlernen. Denn falls ihr öfter mal knapp bei Kasse sein solltet, habe ich hier was für euch: pro Jahr 300 Euro Cashback im Bonustarif!! Das reicht locker für die nächste Shopping-Tour.

Mach was aus – mach was draus. Melde dich bei Dominik Weishäupl unter 0851 5302 -232 oder dominik.weishaeupl@by.aok.de. Übrigens: Unsere AOK-Studentengeschäftsstelle findest du im Quartier Mitte. Und beim Wechsel zur AOK ist ein Cineplex-Kinobesuch gleich gratis mit dabei! www.meine-aok-kann-das.de

Vilshofen

Gerade aktiv

Also ich stehe ja auf klare Verhältnisse – in jeder Beziehung. Wenn du dir selbst einen Gefallen tun willst, bist du bei mir richtig: Ich lasse 2 x im Jahr einen Bodyforming-Kurs im Wert von bis zu 150 Euro springen. Wer braucht da schon Klamotten?


MELDUNGEN

HHH

AN ALLE HAUSHALTE

AUSGABE 3 – NOVEMBER 2016

herberts hanebüchene halbwahrheiten Abhängig, unehrlich, lausig recherchiert TEXT > CHRISTIAN GÖTZ

EINE FRUCHTBARE IDEE Jeder von uns weiß: Diese Welt braucht dringend mehr Menschen! Umso begrüßenswerter ist es, dass sich nun auch endlich die Politik jener unumstößlichen Wahrheit stellt und die zur unbegrenzten Vermehrung erforderlichen Rahmenbedingungen schafft. Ob Zehn-Kind-Politik, Schwangerschaftspflicht zwischen 30 und 35 oder die geplante Minus-5-Prozent-Finanzierung für Toscanahäuser – die vielfältigen staatlichen Maßnahmen scheinen langsam zu greifen. Wie HHH allerdings aus

unzuverlässiger Quelle erfuhr, sollen sich allein in Passau noch zehn bis zwölf 30–35-jährige Frauen in nichtschwangerem Zustand befinden. Tja, so wird das natürlich nichts mit den 9,6 deutschen Kindern ab 2018. Dennoch zeigt sich die zuständige Babyhörde mit Sanktionen noch zurückhaltend – im Gegenteil: Um die säumigen Damen einer baldigen Befruchtung zuzuführen, erhält jede von ihnen auf Staatskosten ein zwölfmonatiges Elite-Partner-Abo. Menschenskinder, so retten wir die Welt!

+++ WENN SIE DIESE MELDUNGEN GELESEN HABEN, WIRD SICH IHR LEBEN FÜR IMMER VERÄNDERN +++

(B)OUT OF

PASSAU hhh, november 2016 Größer, höher, breiter – vom Haissenhof bis zum Innstadt-Areal: Passau baut und baut. Und baut. Und so weiter. Allerdings scheint – zur großen Überraschung diverser Investoren – die Bauwut bei mehreren Passauer Bürgern in Bauhass umzuschlagen. Wie HHH aus windigen Kreisen erfuhr, hat sich der Stadtrat daher zu einer kühnen Maßnahme durchgerungen, um der Belästigung durch Baulärm, Dreck und Verkehrsbehinderungen entgegenzuwirken: So werden sämtliche innerstädtischen Baustellen ab dem 1.12.2016 auf einem Kartoffelacker nahe Hutthurm fertiggestellt. „Weil do is eh scho wurscht“, bringt es ein Insider, der anonym bleiben möchte, auf den Punkt. Kann man so stehen lassen.

NOVEMBER 2016

PROTEGO CAPITALIS! hhh Der Harry-Potter-Hype geht weiter: Nach dem jüngst erschienenen achten Band des Welterfolgs hat sich Autorin Joanne K. Rowling zum Inhalt eines geplanten neunten Bandes geäußert. Die Reihe solle künftig um einige sozialkritische Aspekte bereichert werden und dementsprechend gesellschaftskritischere Töne anschlagen. So wird der tapfere Zauberer in Harry Potter und die geheimnisvolle Schere zwischen Arm und Reich unter anderem von Hartz Passauer Zauberkünstler Harald 3/4 leben müssen. Mehr wollte uns P. Otter sucht dringend Passauer die Autorin nicht verraten, auch Jungfrauen zum Zersägen. nicht zu Gerüchten um eine mögliche schauplatzgerechte UmbeUnd dass mir ja keine Schwangere nennung in Harry Ruhrpotter. Das mehr anruft! Bscheißn ko i mi selba!! Buch wird ab Frühjahr 2017 erhältZuschriften an Chiffre zaubersogi1313 lich sein, natürlich zum Sozialtarif.

PASTA! SERIE: HERBERTS HANEBÜCHENE HALBWAHRHEITEN (HHH) Herbert braucht Abstand. Und so hat sich unser allseits unbeliebter Grantler kurzerhand samt Schreibmaschine in eine garantiert SUV-freie Gegend zurückgezogen. Er beliefert uns aus dem nordostrussischen Srednekolymsk mit abhängigen, unehrlichen und lausig recher-

chierten (Lokal-)Nachrichten. Aufgrund eines unfassbar ungerechten Knebelvertrages, den er der PASTA!-Redaktion vor seiner Abreise aufgedrückt hat, sind wir leider rechtlich verpflichtet, die Meldungen abzudrucken.

65


ZEITVERTREIB

WER BIN ICH?

GEWINNSPIEL

BUCHVERLOSUNG

C U

nser Bilderrätsel befasst sich mit Personen des öffentlichen Lebens, die irgendwann auch einmal in der PASTA! abgebildet wurden – kennen Sie den hier verschobenen Promi? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an: gewinnspiel@pastaonline.de oder schicken Sie uns eine Postkarte mit der richtigen Lösung an pasta!, am severinstor 4, 94032 passau. Unter allen Einsendern verlosen wir gemeinsam mit Bücher Pustet drei Exemplare der Buch-Neuerscheinung Der erste Tag vom Rest meines Lebens von Lorenzo Marone. auflösung des letzten fotorätsels: giordano „dano“ Fusarri

Jeweils ein Exemplar des Buches Das Buch vom Meer aus der Oktober-Ausgabe haben gewonnen: Eveline Bäumler, Aldersbach Marco Reiter, Hauzenberg Olivia Kelsch, Passau Herzlichen Glückwunsch! Holen Sie Ihren Buchgewinn in unserer Redaktion ab: Am Severinstor 4, Passau–Innstadt. Bitte um telefonische Voranmeldung unter +49 (0)851/9 29 08 66. Vielen Dank!

HERAUSGEBER

ANZEIGEN

GABRIEL.LLOYD MARTENS. GMBH TILL GABRIEL & CORNELIUS MARTENS AM SEVERINSTOR 4, 94032 PASSAU

ANZEIGENLEITUNG > CORNELIUS MARTENS TELEFON +49 (0) 851 /92 90 86 6 ANZEIGENLEITUNG@PASTAONLINE.DE

Der erste Tag vom Rest meines Lebens von Lorenzo Marone ist als Piper Taschenbuch erschienen (ISBN 978-3-492-31019-2) und kostet 10 EUR.

KONTAKT TELEFON +49 (0)851 /9 29 08 65 FAX +49 (0)851 /98 83 74 60 REDAKTION@PASTAONLINE.DE WWW.PASTAONLINE.DE

ANZEIGENAKQUISE > GUDRUN KARLSTETTER KARLSTETTER@PASTAONLINE.DE

REDAKTION

LAYOUT & SATZ > GABRIEL.LLOYD MARTENS. GMBH LUKAS MUSILEK, TILL GABRIEL LEKTORAT > SCHREIBEREI EDER

DRUCK HS DRUCK, RIED

schafter

LEITUNG > DR. BENEDIKT KUHNEN REDAKTION > TILL GABRIEL, CHRISTIAN GÖTZ, CLAUDIA KNOBLOCH, CORNELIUS MARTENS, HELENA OSTHOFF, ANNA SCHMITT, PROF. DR. CHRISTIAN THIES FOTOS > DR. BENEDIKT KUHNEN, CORNELIUS MARTENS, LUKAS MUSILEK, FLORIAN WEICHSELBAUMER ILLUSTRATIONEN > MARKUS JAURSCH

GESTALTUNG, LEKTORAT

JANDA+ROSCHER, Die WerbeBot

IMPRESSUM 66

GEWINNER!

esare ist 77 und zieht Bilanz. Von seinen einst hochfliegenden Träumen haben sich nur wenige erfüllt. Cesares Methode, mit den Enttäuschungen des Lebens umzugehen: Ironie und Sarkasmus. Das kommt bei seinen Mitmenschen nicht immer gut an. Bis Emma in die Nachbarwohnung zieht. Irgendetwas stimmt nicht mit ihr und ihrem Mann. Das sieht Cesare an Emmas traurigen Augen. Und plötzlich mischt sich Cesare ein. Er hat wieder Mut zu kämpfen. Für seine junge Nachbarin. Für die Liebe. Für das Glück, am Leben zu sein. Lorenzo Marone, geboren 1974 in Neapel, arbeitete fast zehn Jahre lang als Anwalt in seiner Heimatstadt. Bis er sich ein Herz fasste, den ungeliebten Beruf an den Nagel hängte und sich seiner wahren Leidenschaft widmete: dem Schreiben.

online oder live: » Jetzt unge nplatz 1 Nibel 94032 Passau

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


ALTE PFLAUME Fassgelagerter Zwetschgenbrand mit fruchtigem Pflaumendicksaft SP I R I T U O S E 38%

U E N Schnaps- und Essigspezialitäten aus Bayern. Alte Hausbrennerei Penninger GmbH - Hauzenberg im Bayerischen Wald.

www.penninger.de


ION

AKT

S I T A GRGABE ZU jedem zt zu lberger t e j Ab ack en H htstrunk t s a K nac Weih

PASTA! November 2016 - Die Reanimateurin  

Passauer Stadtmagazin - Ausgabe November 2016: Die Reanimateurin: Wie Schneiderin Elke Burmeister die Lederergasse wiederbeleben will

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you