Page 1

PASSAUER STADTMAGAZIN ... N채chstenliebe: Ohne Worte > Franz Haringer ... Z채rtlichkeit: Gastro Tipp > Il Giardino

UNBEZAHLBAR!

... Leidenschaft: Nachtschicht > B채ckerei Ratzinger ... Zuneigung: Passauer Stadtmusikanten > Peter Massink ... Demut: Die Schand > Die Weihnacht des Herrn Kovac ... liebeslyrik > rilke

DEZ./Jan. 2013/2014

16. JAHRG.


DIENSTAG, 31.12.2013

DEZEMBER /JANUAR

Silvester

Alle Jahre wieder ...

H THE PLACE TO BE H

Advents-Sunday-Brunch

WINTERZEIT IM KOWALSKI

IM CAFÈ KOWALSKI

01.12.//08.12.//15.12.//22.12. VON 10.00 BIS 13.00 UHR

AB 19.00 UHR SPEZIELLES SILVESTERANGEBOT AUS KÜCHE UND BAR

DIENSTAG, 10.12. AB 18.00 UHR

Weihnachts-Stu‘s Day GLÜHWEIN FÜR € 1,–

KEIN MENÜZWANG

BITTE RECHTZEITIG RESERVIEREN!

AB 22.00 UHR PARTY MIT DJ MJ TANZANIA VON 1.00 BIS 2.00 UHR NEW YEAR‘S HAPPY HOUR

HL. ABEND, 24.12. 9.30 UHR BIS 16.00 UHR

Weiß wurst- & Prosecco-Treff ABENDS GESCHLOSSEN

1. WEIHNACHTSFEIERTAG, 25.12. AB 16.00 UHR GEÖFFNET // ABENDS FEIERN MIT CUBA, CAIPI & MOJITO 2. WEIHNACHTSFEIERTAG, 26.12. AB 10.00 UHR

Breakfast -Lunch- Teatime

ABENDS FEIERN MIT COCKTAILS UND PROSECCO

COCKTAIL- UND CHAMPAGNERBAR*

MITTWOCH - NEUJAHR, 01.01.2014 AB 10.00 UHR SIND WIR FÜR SIE DA

*DIE FLASCHE MOËT FÜR NUR € 65,–

EINTRITT FREI! INFOS UNTER: WWW.CAFE-KOWALSKI.DE, FACEBOOK ODER TELEFON: 0851 2487

ABENDS

Die

3 am Mittwoch4,90 €

PASSAU SUNSET | SCHUMANN‘S | TOUCH DOWN

UNSER HAPPY-HOUR GERICHT FÜR SIE IM DEZEMBER

Kowalski‘s Wintergulasch VOM BIORIND MIT SALZKARTOFFELN* GANZTÄGIG ZUM PREIS VON € 6,90

IM JANUAR

Wellness Steak

180 GR PUTENSTEAK NATUR AUF KNACKIGEM SALATMIX ZU BAKED POTATOE MIT SOUR CREAM* GANZTÄGIG ZUM PREIS VON € 6,90 *SELBSTVERSTÄNDLICH IN ORIGINALGRÖSSE UND IN GEWOHNTER KOWALSKI-QUALITÄT.

Kowalski

seit 1990

CAFÈ RESTAURANT BAR | PA - OBERER SAND 1 MO - SA: 9.30 - 1.00 UHR – SO: 10.00 - 1.00 UHR | TEL: 0851 2487 | WWW.CAFE-KOWALSKI.DE | INFO@CAFE-KOWALSKI.DE WWW.FACEBOOK.COM/CAFEKOWALSKI


Hin editorial

be ga

Liebe Leserinnen und Leser, wie unglaublich vielfältig die Facetten von „Liebe“ sind, haben wir alle gerade heuer auf ganz besondere Art erlebt: Liebe ist Solidarität. Nächstenliebe. Demut. Glaube. Bescheidenheit. Hoffnung. Leidenschaft. Liebe ist das, was uns alle antreibt, weitermachen, glauben, leben lässt. Nie war mir das so klar wie nach diesem denkwürdigen Jahr. Ich bin sehr glücklich, so viele dieser Momente in 2013 erlebt haben zu dürfen. Was für ein großartiges, elementares, wohlig-warmes Gefühl ist es, zu spüren, dass Fundamente der menschlichen Existenz bei uns allen vorhanden sind, gemeinsame Werte und Normen, die, bisweilen verschüttet durch den Alltag, genau dann hervortreten, wenn es wichtig ist. Wenden wir es immer wieder an, nicht nur in der Katastrophe, sondern einfach so: beim Partner, in allen

zwischenmenschlichen Begegnungen. Bedingungslos. Von Herzen gern. Andererseits bin ich auch unheimlich froh, wenn das Jahr 2013 vorbei ist, denn nie hat mich ein Jahr so viel Kraft gekostet. Liebe ist eben auch eine enorme emotionale, psychische Herausforderung – mal ganz abgesehen von den physischen Aufgaben, die hinter- und vor uns liegen. Diese letzte PASTA!-Ausgabe des Jahres 2013 wird von der Idee „Liebe ist …“ getragen, wir beleuchten das Thema aus ganz unterschiedlichen Richtungen. Wir machen dieses Magazin mit Hingabe. Nur, wenn man das, was man tut, auch liebt, kann wirklich Gutes entstehen. Daran arbeiten wir, immer weiter. Frohe Weihnachten und viel Liebe wünscht

facebook.com/ pastamagazin

dez./jan. 2013/2014

Besuchen Sie uns auch auf unserer Facebook-Präsenz mit vielen Infos, Fotos und Stories rund um Ihr Lieblingsmagazin: www.facebook.com/pastamagazin


passau von

oben


herbert grantelt

Ja ‚b’hüat di Gott! Herberts pädagogischer Weihnachtsfeldzug

text > CHRISTIAN GÖTZ

K

inder sind schon was Besonderes – ob sie uns mit ihren großen Äuglein anstrahlen, durch schier grenzenlosen Einfallsreichtum verblüffen oder mit ihrer materiellen Anspruchslosigkeit beschämen. Ich werde die Momente nie vergessen, als ich mit meinem kleinen Sohn „Fisch mit Kartoffelsalat und Vanillepudding zum Nachtisch“ im Wald zubereitete. Es genügten hierfür sechs Blätter, ein paar Tannennadeln sowie etwas Sand; und stellte sich die ein oder andere Zutat – wie z.B. das Glas Milch zwischendurch – wirklich als gerade nicht „vorrätig“ heraus, wurde der Akt der Übergabe einfach durch die bloße Geste simuliert. Gerade in solchen Augenblicken stellte sich mir regelmäßig die Frage, wie zum Teufel es sein kann, dass aus so vielen jener phantasiebegabten, süßen kleinen Geschöpfe plötzlich diese gewaltige Masse trostloser Vollpfosten „herausmutiert”, mit denen wir uns tagein tagaus herumärgern müssen. Noch viel erstaunlicher als diese Feststellung ist dabei allerdings die Beobachtung, dass die lästigsten, nörgligsten, selbstzentriertesten und undankbarsten Exemplare häufig eine sog. „schöne Kindheit“ hatten, soweit man darunter ein „behütetes Aufwachsen“ versteht. Heißt,

6

die Eltern dieser „gut behüteten“ Gesäßgeigen haben ihr kleines Schatzilein meist möglichst „gezielt gefördert“ – von Englisch im Kindergarten bis zur vorbeugenden Nachhilfe, von Kindergolf bis hin zu diversen Lese- Sport und Musikwettbewerben. Wenn man schon 100 Oktan und bestes Öl ins Auto gießt, um es für den täglichen Nahkampf fit zu machen, kann das „Rundum-Leistungs-Belohnungs-Paket“ fürs Kind nur gut sein. Und bei der Belohnung lassen sich die fördernden Supereltern selbstverständlich auch nicht lumpen. Do ut des! Wenn sich das Kind schon so mühsam an der Bewältigung der elterlichen Profilneurose abarbeitet, sollte es zur Bewältigung seiner eigenen, sich langsam breit machenden inneren Leere zumindest mit den jeweils gerade angesagten Konsumgegenständen bei Laune gehalten werden. Merken Sie was? Ja, Kinder sind wirklich liab, bis wir diese hochkreativen Geschöpfe in unsere dämliche Wettbewerbsmühle hineinziehen, ihnen das Träumen abgewöhnen und sie zu missgünstigen kleinen Raffzähnen machen. Der jüngst erschienene Film „Alphabet“ zeigt dies übrigens ganz hervorragend. In der Hoffnung auf gewisse Einsichten bezüglich ihrer Erziehungsmethoden hatte ich vor einem

Jahr auch die äußerst ehrgeizigen Eltern meines Münchener Patenkindes auf dieses Thema angesprochen. Erwartungsgemäß zeigten diese sich überzeugt – vom Gegenteil. IHRE Kinder seien trotz hoher Leistungsorientierung keine Konsumopfer; schließlich finde auch im höheren Managementbereich, dem Julien und Lucie wohl eines Tages angehören würden, bereits ein gewisses Umdenken statt. Man könne ihnen einen Laib Brot zu Weihnachten schenken – ihrer Liebe täte dies keinerlei Abbruch. Dass dem nicht ganz so ist, bewies das Experiment des letztjährigen Weihnachtsfestes, zu dem ich ihre Eltern überredet hatte. Obwohl wir neben Brot auch diverse andere Gegenstände wie Staubwedel, Servietten, Steckdosen und Bilderrahmen liebevoll verpackt unter dem Weihnachtsbaum drapiert hatten, ging nicht nur Letzterer durch einen Fußtritt eines tobenden Julien zu Boden; nach dem Hinweis auf die hungernden Kinder flogen Essensreste durch die Luft, Geschenkverpackungen in die elterlichen Gesichter – und schließlich die Türen ins Schloss, solange es der Hunger zuließ. Do ut des? Lassen wir lieber dem alten Cicero das Schlusswort: Ut sementem feceris, ita metes. Wie du säest, so wirst du ernten. Frohe Weihnachten.

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


LOUNGE

Dr.-Hans-Kapfinger-Str. 30 > 94032 Passau > Geöffnet Do - Sa ab 20 Uhr > facebook.de/lemonloungepassau > info@lemon-lounge.com

lem n

25.12. HARD CHRISTMAS Süßer die Bässe nie klingen ... Line up: housElectroniker & friends Visuals by Sco T. ab 22 Uhr

31.12.

HÖHENRAUSCH

Die ultimative Silvesterparty in Passau! Mit VIP-Area auf dem Dach der Lemon Lounge und atemberaubendem Blick über die Stadt. Line up: Vincent Fries & support Visuals by Sco T. ab 22 Uhr Sichere dir jetzt Deinen Eintritt und hol‘ dir Deine Karte in der Lemon Lounge!


fotointerview

Ohne NAME

Worte

regens dr. franz haringer GEBOREN 12.02.1972 BERUF leiter des passauer priesterseminars

Welcher Gesichtsausdruck beschreibt Ihr Wesen am besten?

Nervös vor der Predigt?

Geht es in Beichten eigentlich oft um das Thema Liebe?

Können Sie dazu denn überhaupt etwas sagen?

8

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


fotointerview

D

ass unser Wunschkandidat für dieses Ohne Worte-Interview, der gebürtige Altöttinger Franz Haringer, sofort zusagte, hätten wir kaum zu hoffen gewagt: Zu unserem Schwerpunktthema „Liebe“ den Leiter des Passauer Priesterseminars zu interviewen, der uns – auch wenn er nichts sagt – Rede und Antwort steht, begeistert unsere Redaktion. Der frischgebackene Doktor der Theolo-

gie hat ein ruhiges, offenes und freundliches „entdeckt“ worden und habe dann doch eine Wesen. Als es im Vorgespräch um das Thema andere Karriere eingeschlagen – und wurde Idole geht, verrät er uns, dass er immer Kalle Priester. Seit 2008 ist er Regens in St. Stephan Rummenigge bewundert habe, „wegen seiner und betreut hier jedes Jahr ein neues Team von kreativen, eleganten Spielweise“. Haringer 11 bis 20 Priesteramtskandidaten. selbst war zehn Jahre Libero des TV Altötting (und ist nach fünf Jahren Studium in Rom ein Lazio-Tifosi, sein Herz schlägt aber natürlich text > cornelius lloyd martens für den FC Bayern); er sei seinerzeit aber nicht fotos > florian weichselbaumer

Haben Sie ein verborgenes Talent?

Welcher Versuchung erliegen Sie?

Ist bei Ihnen eigentlich auch der Wohlstand ausgebrochen?

Ihr Wunsch zu Weihnachten?

dez./jan. 2013/2014

9


Cool feiern.

Wir wünschen frohe

Festtage!

PARTNER IE

ER T

TR O N O M AS

SEIT

R HOCH DE

1951

W

IGEN G

Gabriel.Lloyd Martens.GmbH, Passau ©2013

Vertriebspartner von

N

icht immer tiefgefroren, aber stets gut gekühlt: Kirschnick liefert nicht nur tausende

erstklassiger Produkte für die hochwertige Gastronomie inklusive Wein, Spirituosen und Champagner. Für die Feiertage haben wir noch einige ganz besondere Tropfen auf Lager - fragen Sie unsere Mitarbeiter!

KOMPETENZ IN FRISCHE UND TIEFKÜHLKOST Kirschnick GmbH • 84030 Ergolding bei Landshut • Bestellannahme 0871-7009-0 • bestellservice@kirschnick.de Niederlassung München: Ohmstraße 2 • 85716 Unterschleißheim • Bestellannahme 089-322110-0


Gastro

V o n

e i n e m

a n d e r e n

tipp

*

Zu Gast im I l

o G i ar d i n

Vorspiel: Bouchot Muschel / Topinambur / Meerrettich


Cigarren

GABRIEL.LLOYD.MARTENS.

Tabak

gastro

tipp

Feine destillate

accessoires

text > cornelius lloyd martens fotos > florian weichselbaumer

... und viele weitere eXKlusive

GESCHENKIDEEN!

BaHnHoFstr. 17 • 94032 Passau • tel. 0851-51239

WWW.ZIGARRE.DE

D

a soll noch einer behaupten, es gäbe keine Liebe auf den ersten Blick. Bei mir ging es mit seinen Händen los: Lange, gepflegte, filigrane Finger, das mussten die zärtlichen Hände eines Künstlers sein! Und so war es dann auch. Doch der Reihe nach: Uns war klar, dass es für unser Schwerpunktthema „Liebe ist …“ nur einen geben würde, den wir zum Gastro Tipp aufsuchen wollten: Denis Feix vom Il Giardino in Bad Griesbach. In den vergangenen 7 Jahren hat er es mit seinem Gourmetrestaurant geschafft, DAS kulinarische Aushängeschild einer ganzen Region zu werden. Schon 2007 erkochte sich Feix den ersten Stern, 2009 folgte eine 17-Punkte-Bewertung im Gault Millau,

seit diesem Jahr glänzen zwei Michelin-Sterne und 18 Punkte im Gault Millau – das Il Giardino ist damit das einzige Restaurant zwischen München und Wien, das so hoch dekoriert ist. Begeben wir uns auf Spurensuche: Betritt man die ehemalige Villa, die sich direkt am Columbia Hotel Bad Griesbach befindet (und auch zum Hotel gehört), fühlt man sich gleich wie auf einem dieser wunderbaren englischen Landsitze: Drei kleine, zusammenhängende Zimmer bilden den Gastraum, der für nur etwa 16 (!) Gäste ausgelegt ist. Die Küche ist von außen durch ein großes Fenster einsehbar; wäre es nicht so kalt gewesen, ich hätte mir den ganzen Abend die Nase an der Scheibe platt gedrückt. Zum Glück hatte Herr Feix ein

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


gastro

Höhepunkt: Ente / Kürbis / Verjus

Cornelius Lloyd Martens beschäftigt sich, seit er denken kann, mit Essen und Trinken. Wenn er gerade nicht selbst am Herd steht, ist der Ex-Gastronom entweder beim Essen in einem der hiesigen Lokale oder isst sich auf seinen Reisen durch die Töpfe der Welt. Sein Credo: Wirtshaus oder Sternerestaurant, überall kann man magische Momente erleben.

Einsehen und ließ mich in sein Allerheiligstes. Die Atmosphäre in der Küche ist erstaunlich unaufgeregt: Feix dirigiert seine Küchenbrigade leise, aber bestimmt - und schafft es dabei, freundlich und zugleich auch distanziert zu bleiben. Bei sich sein, zurückhaltend agieren, auf den Punkt konzentriert sein - Feix ist so ziemlich das Gegenteil des lauten Küchenty-

tipp

Passion: Denis Feix und die Liebe zum Detail

rannen und taugt vermutlich auch nicht als TV-Koch. Alles läuft wie am Schnürchen: Perfekte Vorbereitung, der richtige Takt, Präzision in der Ausführung, das Küchenorchester als Einheit begreifen: Zusammen mit seinen drei Köchen entsteht eine Symphonie, deren Dirigent Denis Feix ist. Vielleicht waren auch deshalb seine Hände das erste, was mir an ihm auffiel? Nach den Amuse Gueule starten wir unser sechsgängiges Menü „Naturreise“ mit der Kreation Huhn/Steinpilze/Zitrone. An diesem Gang lässt sich bereits die Philosophie von Feix ablesen: Drei Hauptkomponenten sind der Star des jeweiligen Gerichts, die dann unheimlich facettenreich und liebevoll ausgearbeitet werden, ohne aber jemals in die Unsachlichkeit abzudriften. Dabei wird mit Konsistenzen, Temperaturen und Zubereitungstechniken gespielt. Hier kommt eine Hühnerhaut in Form von

Chips zum Einsatz, dort taucht sie als Schaum wieder auf. Besonders eindrucksvoll gelingt das bei Ente/Kürbis/Verjus: Hier die traumhaft gebratene Entenbrust mit eingelegtem Kürbis, dort die mit Entenkeulenfleisch gefüllten Ravioli auf einem samtigen Kürbissüppchen, dazu die milde Säure des Verjus – nahezu zärtlich gehen die einzelnen Komponenten eine Symbiose ein. Das Dessert entpuppt sich als nahezu erotisches Erlebnis: Eiche/Mascarpone/ Eberesche besteht aus einer Schokoladenrinde, die mit Mascarponecreme gefüllt ist. Parallel dazu gibt es ein Ebereschensorbet mit frittierter Milchhaut (!), da sage noch einer, Essen sei nicht die Erotik des Alters! Einfach umwerfend! Denis Feix bezeichnet seine Küche selbst als „moderne Naturküche“, wir nennen es eine Liebeserklärung! Apropos „Liebe“: Die Restaurantleitung Sommerrollen: frisch, leicht, exotisch!

dez./jan. 2013/2014

13

k


gastro

tipp

Süsse Verführung: Eiche / Mascarpone / Eberesche

unter Kathrin Feix ist die perfekte Brücke zum Gast einerseits und das Gegenstück zu ihrem eher introvertierten Mann andererseits. Liebe geht eben ihren eigenen Weg: 1997 haben sich die beiden kennen- und lieben gelernt, vermutlich gerade WEIL Gegensätze sich anziehen. Kathrin Feix ist die kommunikative Gastgeberin, ständig um das Wohl der Gäste bemüht, nie aufdringlich, stets präsent und immer charmant. Die ausgebildete Sommelière zaubert zu jedem Gang die passenden Weine: Traumwandlerisch sicher harmoniert der südafrikanische Syrah „Arendsig“ zu Bison/ Erdäpfel/Weiße Grapefruit. Der Süßwein vom Weingut Bassermann-Jordan aus der Pfalz zu Ziegenfrischkäse/Thymian/Quitte – explosiv! Als dann auch noch Edelbrände offeriert werden, ist es restlos um mich geschehen. Bei einem Haselnussbrand der Brennerei Vallendar, zu dem wiederum kleine Schweinereien aus der Patisserie gereicht werden, versuche ich wenigstens kurz rational zu denken und

nicht emotional zu fühlen: Auch wenn der Verfasser dieser Zeilen einen Großteil seines Geldes in Essen (gehen) investiert, so sind seine Erfahrungswerte im „Sternebereich“ noch recht überschaubar. Das ein oder andere EinSterne-Restaurant war dabei (man spricht unter Gourmets übrigens von „in den Sternen essen“). Immer wieder wurde mir von Bekannten vorgeschwärmt, dass jeder weitere Stern „doch noch eine ganz andere Welt“ sei. Das kann ich jetzt bestätigen. Deshalb kann und muss man bei diesem Gastrotipp auch andere Maßstäbe ansetzen als in allen anderen, über 100 PASTA! Gastro Tipps zuvor: Im Il Giardino geht es nicht um professionellen Service oder handwerkliches Können – das ist Grundvoraussetzung, um Großartiges überhaupt erst entstehen zu lassen. Wenn für die maximal 16 Gäste alleine in der Küche 4 Köche im Einsatz sind und dazu noch bis zu drei Fachkräfte im Service kommen, hat man eine ungefähre Vorstellung, was alleine an

So funktioniert der PASTA! Gastro Wir stellen Ihnen jeden Monat ein neues Lokal vor. Es handelt sich beim Gastro Tipp, wie der Name schon sagt, um einen „Tipp“, nicht um eine „Kritik“. Grundsätzlich gilt: Gastronomie ist immer Geschmackssache. Jeder Gast hat seine eigene Wahrnehmung.

14

Personalaufwand notwendig ist, um Küche auf diesem Niveau zelebrieren zu können. Dass Kochen, wie fast alles im Leben, mit Liebe zu tun hat, beweist Denis Feix mit seinem Il Giardino eindrucksvoll.

Gourmrestaurant Il Giardino im Columbia Hotel Bad Griesbach Passauer StraSSe 39a 94086 Bad Griesbach

ÖFFNUNGSZEITEN dienstag bis samstag: 19-0 Uhr küchenzeiten: 19-21.30 Uhr Sonntag & Montag: ruhetag 08532 / 3090 www.columbiahotels.de/bad-griesbach

Tipp

Wir wollen die Vorzüge des jeweiligen Lokals hervorheben – PASTA! ist nicht der Gault Millau und will das auch nicht sein. Wir kennen und schätzen das Angebot der hiesigen Gastronomie seit über 15 Jahren und bringen Monat für Monat unzählige Gäste mit dem Gastro Tipp „auf den Ge-

schmack“. Schreiben Sie uns, ob Sie begeistert waren oder enttäuscht wurden. Sie kennen ein Lokal, welches wir unbedingt einmal vorstellen sollten? Schicken Sie uns Ihren Hinweis an redaktion@pastaonline.de

%

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


Gabriel.lloyd Martens, Passau

Der kulinarische

Sommeranfang fällt dieses Jahr auf den 10. Dezember

NeuerĂśffnung am Dienstag, 10. Dezember 2013 Grabengasse 9, Fuzo | Passau | Telefon 0851/49084377 | www.lamaison-feinkost.de


16


Mit

Liebe backen

ausgefallene ideen für naschkatzen

Kokosplätzchen ChampagnerPlätzchen (für ca. 40 Plätzchen) Teig • 125 g Mehl • 50 g Puderzucker • 1 Pck. Vanillezucker • 1 Pr. Salz • Zitronen- oder Orangenschale • 2 Eigelb • 60 g Butter Füllung• 75 g weiße Schokolade • 20 g Butter • 20 g Puderzucker • 2 EL Champagner • ½ EL Zitronensaft Glasur • 3–4 EL Puderzucker • 1 EL Champagner • gehackte Pistazien

1

Backofen auf 180 °C vorheizen. Alle Teigzutaten zu einem geschmeidigen Mürbteig vermengen. Ca. 20 Minuten kaltstellen. Teig dünn ausrollen, Sterne ausstechen, auf ein Backblech mit Backpapier legen und 5 bis 8 Minuten backen. Abkühlen lassen.

2

150 g Mehl • 150 g Kokosflocken • 150 g Zucker • 1 Pck. Vanillezucker • 1 Ei • 150 g weiche Butter • ca. ½ Glas Nutella • Schokoglasur • Kokosflocken

1

Mürbteig herstellen, indem Sie Mehl, Kokosflocken, Zucker und Vanillezucker abwiegen und auf einer sauberen Arbeitsfläche zu einem Haufen schütten. Mit dem Handballen in die Mitte des Haufens eine Mulde drücken und das Ei hineingeben. Weiche Butter außen herum verteilen. Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und abgedeckt 20 Minuten kühl stellen.

2

Backofen auf 180 °C vorheizen. Teig dünn ausrollen, gewünschte Formen ausstechen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Plätzchen ca. 8 Minuten goldgelb backen und auskühlen lassen.

3

Zwei Plätzchen mit Nutella zusammensetzen, eine Hälfte mit Schokoglasur überziehen und mit Kokosflocken verzieren. In einer Plätzchendose aufbewahren.

Weiße Schokolade mit Butter in einem Wasserbad schmelzen, 3 bis 4 Minuten abkühlen lassen. Restliche Zutaten (Puderzucker, Champagner und Zitronensaft) am besten mit einem Mixstab oder Handrührgerät kräftig schaumig rühren, bis die Masse fest ist! Wenn die Masse zu flüssig ist, kühl stellen, zieht schon nach kurzer Zeit an! Zwei Plätzchen mit der Champagnercreme zusammenkleben und kühl stellen.

3

Glasur herstellen, indem Sie Puderzucker mit Champagner verrühren. Die Plätzchen damit bestreichen und mit Pistazien bestreuen. Weitere Rezepte finden Sie im Kochbuch „Einfach himmlisch“. Es kann bezogen werden für 24,95 Euro über den Verlag Passauer Bistumsblatt, Telefon (0851) 393-1321 oder im Internet unter www.passauer-bistumsblatt.de

dez./jan. 2013/2014

1717


WEIHNACHTEN IM MYMUESLI-LADEN

WEIHNACHTS- ODER ADVENTSMÜSLI NUR

€ 7,90

mymuesli

GESC

HENK BOX AUS HOLZ

WEIH NACH TSGESC HENK BOX

ALLE GESCHENKIDEEN GIBT`S BEI UNS IM LADEN! Der mymuesli Laden, Rosengasse 2, 94032 Passau Neu: Ab Mitte Dezember findest Du uns in einem neuen, größeren Laden in der Theresienstraße 5! Alle Infos zum Umzug: www.facebook.com/mymuesli.Laden.Passau | Mo-Fr: 7.30 - 18.00 Uhr, Sa: 9.00 - 18.00 Uhr und So: 11.00 - 17.00 Uhr


10 Jahre Passauer Christkindlmarkt 2 7. 1 1 . – 2 3 . 1 2 . 2 0 1 3 * D o m p l a t z

dez./jan. 2013/2014

19


PR

Vo r w e i h n a c h t l i c h e Glühseligkeit auf dem Domplatz

Z

um zehnten Mal findet heuer der Passauer Christkindlmarkt auf dem Domplatz vor der imposanten Kulisse des herrlich beleuchteten, brandneu sanierten Stephansdoms statt. Wegen der großen Resonanz für die bisherigen Märkte hat man sich zu einer Verlängerung um zwei Tage entschlossen – bereits ab 27. November zaubern insgesamt 66 Verkaufs- und Imbissstände ein weihnachtliches Ambiente auf einen der schönsten Plätze nördlich der Alpen! Das Angebot umfasst neben den Imbissund Glühweinständen ein breit gefächertes und attraktives Warensortiment von weihnachtlichen Waren über Kunstgewerbe- und Geschenkartikel bis hin zu Bienenprodukten, Räucherwaren, Glas- und Keramikartikeln sowie Kosmetik, Schmuck und Trachtenmoden. Gleich vor Ort sollte man die heißen Maroni genießen, die am neuen Stand am Fuße des Denkmals im Zentrum des Domplatzes frisch angeboten werden.

20

Auch alte Handwerkskunst wie Kerzen ziehen oder Glas blasen sowie eine Confiserie mit Schokoladenbrunnen laden wieder zum Zuschauen und Genießen ein. Neu hinzugekommen sind in diesem Jahr zwei Anbieter aus Ungarn, die Gebrauchskeramik und Fellprodukte mitbringen werden. Insgesamt sind auf dem Passauer Christkindlmarkt Aussteller aus fünf Ländern vertreten (Deutschland, Österreich, Tschechien, Italien/Südtirol, Ungarn). Die Balance zwischen regionalen und internationalen Anbietern ist damit bestens gewahrt. Künstler und Kunsthandwerker aus der Region betreiben gemeinsam einen Pavillon, auf dem sie ihr handwerkliches Angebot zur Schau stellen, und in der gemeinnützigen Hütte präsentieren sich im täglichen Wechsel soziale und gemeinnützige Einrichtungen. Im und am Bühnenzelt wird auch heuer wieder täglich ein umfangreiches Programm geboten, das Musik-, Gesangs- und Brauchtumsgruppen aus der Region bestreiten.

Etabliert und beliebt ist bereits der Besuch durch Perchtengruppen jeden Dienstag um 18.30 Uhr sowie das Puppentheater jeweils mittwochs um 15.00 Uhr. Die im Vorjahr installierte Reihe unter dem Motto „Kathi Gruber präsentiert“ wird aufgrund der hervorragenden Resonanz fortgeführt. In Zusammenarbeit mit der Volksmusikpf legerin der Stadt Passau werden Musikgruppen originale Volksmusik auf der weihnachtlichen Bühne darbieten. Ein umfangreiches Programm von hoher Qualität wird garantiert und der Donnerstag auf dem Christkindlmarkt zu einem musikalischen Höhepunkt gemacht. Mittwoch und Samstag finden jeweils um 12.00 Uhr im Dom festliche Orgelkonzerte statt. Ein besonderes Highlight wird sicher wieder der Auftritt der Regensburger Domspatzen am 08.12. um 17.00 Uhr im Dom. Anlass für einen Passau-Besuch mit einem Bummel über den Christkindlmarkt bieten auch die beiden Holzmärkte in der Fußgän-

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


PR

gerzone am 05. und 10. Dezember. City Marketing Passau organisiert wieder einen Krippenweg durch die Alt- und Innenstadt, auf dem Krippen aus privaten und öffentlichen Sammlungen ausgestellt sind. Jahr für Jahr nimmt die Zahl der Besucher von weit her zu: In den letzten Jahren waren nicht nur das Bayerische Fernsehen, Antenne Bayern und RTL zu Besuch, im Jahr 2011 brachten die Naples Daily News aus Florida den Passauer Christkindlmarkt gar in einer Reihe mit den Weihnachtsmärkten in Wien und Budapest! Auf eines müssen die Besucher des Passauer Christkindlmarktes allerdings verzichten: Sie werden keinen Santa Claus finden, geschweige denn irgendwelche Rentiere als Dekoration. Stattdessen können Sie die urige Atmosphäre eines traditionellen Marktes im bayerisch-österreichischen Grenzgebiet im Schatten des mächtigen, prächtig beleuchteten Domes bestaunen. Der Citybus fährt im 15-Minuten-Takt,

dez./jan. 2013/2014

am Sonntag im 30-Minuten Takt, vom Busparkplatz am Güterbahnhof direkt den Christkindlmarkt an. Busparkplätze finden Sie auch an der Donaulände in fußläufiger Entfernung zum Domplatz. Alles Wissenswerte rund um den Passauer Christkindlmarkt mit dem gesamten Angebot wie auch das detaillierte Rahmenprogramm können Sie dem Programmfolder entnehmen oder im Internet unter www. passauer-christkindlmarkt.de einsehen. Selbstverständlich kann man auch Fan des Christkindlmarktes werden und ist immer bequem auf dem Laufenden unter www.facebook.com/ChristkindlmarktPassau.

Öffnungszeiten Mo – Do: Fr und Sa: So:

10.00 – 20.00 Uhr 10.00 – 21.00 Uhr 11.30 – 20.00 Uhr

21


Ich liebe! Nun mag die Welt in ihren Festen beben, entfesselt wüten mag das Element; denn eine neue Ära tritt ins Leben, die keinen Haß und keinen Streit mehr kennt! Durch meine Seele ziehts mit Zauberweben o! wie's im Herzen glückverheißend brennt! Die Pulse fliegen mir, die Lippen beben, ich fühls, das ist es, was sich >Liebe< nennt! Und möge alles rings in nichts versinken, ich lebe und der Liebe Sterne winken!

R ainer M aria R ilke ( 1 8 7 5 - 1 9 2 6 )


pr

Für gemütliche Wintertage Der Hacklberger Weihnachtstrunk ist wieder da!

D

ie Vorbereitungen für das diesjährige Weihnachtsfest laufen auf Hochtouren. Gemeinsam werden die ersten Plätzchen gebacken; der Teig wird geknetet, die Plätzchen ausgestochen, die Nüsse für die Verzierung geknackt. Ei nes da r f z u d ieser Zeit dahoam auf keinen Fall fehlen - der Hacklberger Weihnachtstrunk! Ob nach dem Plätzchenbacken oder dem Schneeschaufeln - Sie haben es sich auf jeden Fall verdient, einen kräftigen Schluck des süffigen Weihnachtstrunks zu genießen. Mit seiner goldgelben Farbe, seinem feinen, schneeweißen Schaum und seinem unverkennbaren Geschmack belohnen Sie sich für die getane Arbeit. Nur noch für kurze Zeit erwartet Sie der Hacklberger Weihnachtstrunk im Getränkehandel, in der Gastronomie und im Hackl-

24

5 KÄSTEN WEIHNACHTSTRUNK

GEWINNEN

berger Heimdienst. Greifen Sie zu! Als Weihnachtszugabe gibt es heuer einen praktischen und robusten Nussknacker gratis zu jedem Kasten. Freuen Sie sich auf Weihnachten und die gemütlichen Abende im Kreise der Familie. Genießen Sie dabei die selbstgebackenen Plätzchen, die knusprige Weihnachtsgans und gönnen Sie sich dazu den festlichen Genuss des Hacklberger Weihnachtstrunks. Stoßen Sie mit uns an auf ein frohes Fest und die traditionelle bayerische Lebensart! PASTA! verlost zusammen mit der Brauerei Hacklberg 5 Kästen Weihnachtstrunk! Schreiben Sie uns einfach eine Mail an gewinnspiel@pastaonline.de mit dem Stichwort „Weihnachtstrunk“. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Viel Glück!

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


PR

Hauzenberger

PULS zieht bei euch ein!

Granitweihnacht 2 01 3

 

D

er Christkindlmarkt im Stoabruch ist etwas ganz Außergewöhnliches. Traditionelle Produkte und Kunsthandwerk aus der Dreiländerregion werden angeboten. Neben Bratwürstl, Maroni und Glühwein gibt es regionale Schmankerl wie Glutzelten oder Rehragout. Für strahlende Kinderaugen sorgt eine lebendige Krippe. Der Steinbruch wird stimmungsvoll illuminiert, auf einer Felswand zeigen sich bewegte Bilder, offenes Feuer sorgt für wohlige Atmosphäre. Ein großer Teil des Marktes befindet in den großzügigen Ausstellungshallen des Granitzentrums.

 G r a n i t ze n t r u m B ay e r i s c h e r W a l d Passauer Straße 11 94051 Hauzenberg Öffnungszeiten: Ab dem 28.11. an allen Adventswochenenden von Donnerstag bis Sonntag, jeweils von 14 bis 20 Uhr. Eintritt: 3 Euro.

Der Eintritt beinhaltet kostenloses Parken am Bürgerpark, kostenlosen Buspendelverkehr sowie 50 % Ermäßigung auf den ersten Becher Glühwein. Kinder bis 14 Jahren haben freien Eintritt. Infos unter Telefon 08586/2266 oder www.granitweihnacht.de.

Jetzt mitmachen & Digitalradios gewinnen! deinpuls.de dez./jan. 2013/2014

25


campus

PASTA! Wissenswert - TEIL II

Wie funktionieren Geistesblitze? Prof. Dr. Kounios, Experte auf dem Gebiet der Neurowissenschaften, hat herausgefunden, dass unser Gehirn „blinzelt“, kurz bevor wir einen Geistesblitz haben. Er ist damit unserer kreativen Essenz auf der Spur.

I

n der letzten Ausgabe der PASTA! haben wir gezeigt, wo Geistesblitze in unserem Gehirn entstehen, und wie sie funktionieren. Forscher haben versucht, diesen besonderen Moment im Labor sichtbar zu machen. Dazu wurde ein wissenschaftlich fundiertes System zur Induktion von Geistesblitzen entwickelt, das es ermöglicht, die relevanten Hirnareale ausfindig zu machen. Wie wir gesehen haben, entspringen Geistesblitze der rechten Gehirnhälfte; sie entstehen im rechten Schläfenlappen, dem sogenannten Gyrus temporalis superior, direkt über dem rechten Ohr. Ein solcher Aha–Moment kommt oft unverhofft. Manchmal fühlt es sich sogar an, als käme er aus dem Nichts. Dr. John Kounios, Professor für Psychologie an der Drexel University in Philadelphia, USA, hat jedoch herausgefunden, dass dem nicht so ist. Kounios ist insbesondere daran interessiert, jene Gehirnwellensequenzen zu verstehen, die einem Geistesblitz vorausgehen. Er schaut sich deshalb ganz genau an, was in unserem Gehirn vor sich geht, kurz bevor der Funke überspringt und einem das berühmte „Licht” aufgeht. Ausgangspunkt von Prof. Dr. Kounios Untersuchung ist der neurowissenschaftliche Befund, dass just in dem Moment, da ein Geistesblitz entsteht, im rechten Schläfenlappen ein signifikanter Anstieg von Gammawellen zu verzeichnen ist. „Geht man aber nur eine halbe Sekunde zurück“, so Kounios, „kann man im hinteren Schädelbereich einen Ausbruch von Alphawellen feststellen.“ Diese Erkenntnis sei jedoch gleich in zweifacher Hinsicht merkwürdig. Normalerweise ist der hintere Schädelbereich nämlich für die visuelle Wahrnehmung zuständig, und Alphawellen sind eigentlich dafür bekannt, dass sie bestimmte Hirnareale ausschalten beziehungsweise in den Stand–by–Modus versetzen. Die beobachteten Alphawellen scheinen genau dies zu tun: Sie schalten den visuellen Cortex, der sich im hinteren Teil des Gehirns befindet, ab. „Wenn wir von visuellen Reizen überflutet werden, schneidet unser Gehirn manche der Informationen einfach raus. Als würde man für einen kurzen Moment die Augen schließen – das Gehirn macht sozusagen sein eigenes Blinzeln. Dadurch kann eine vage Idee, die in unserem Unterbewusstsein kursiert, als Geistesblitz an die Oberfläche sprudeln“, erklärt Prof. Dr. Kounios. Ein Geistesblitz beginnt demnach mit einer

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


campus

Idee, die aber noch im Verborgenen schlummert, und der Effekt der Alphawellen besteht nun darin, das Gehirn so lange von äußeren Reizen abzuschotten, bis der entsprechende Gedanke sich voll entfalten kann. Man kann diesen Zusammenhang mithilfe eines einfachen Experiments nachvollziehbar machen: Stellen Sie einer beliebigen Person eine schwierige Frage, und Sie werden merken, wie ihr Blick abschweift. Manche schließen die Augen, einige schauen auf den Boden oder an die Decke, andere halten sich sogar die Hände vor das Gesicht. Sie werden überall hingucken, aber nicht direkt in Ihr Gesicht – es gibt keine größere Ablenkung als das menschliche Gesicht. Und hier die Prognose: Diejenigen, die ihren Blick nach innen richten, werden mit höherer Wahrscheinlichkeit das Problem lösen als diejenigen, die versuchen, Augenkontakt zu halten. Über 2000 Jahre nachdem Archimedes aus der Badewanne stieg und „Heureka!“ schrie, weil er das nach ihm benannte Archimedische Prinzip entdeckt hatte, wissen wir jetzt, dass Geistesblitze nicht etwa aus dem Nichts entstehen. Sie entstehen durch eine Kette von Ereignissen in unserem Gehirn. Es beginnt mit einem Problem, das Logik nicht lösen kann. Während wir noch überlegen, rumort es bereits in unserem Unterbewusstsein – ein Geistesblitz bahnt sich an. Plötzlich, ein Ausbruch von Alphawellen im visuellen Cortex, das Gehirn blinzelt, dann immer stärker werdende Gammawellen im rechten Gyrus – et voilà: ein Geistesblitz! Wenn wir also in der letzten Ausgabe der PASTA! behauptet haben, dass die Befunde von Dr. Kounios & Co. über das Potenzial verfügen, uns alle zu kreativen Genies zu machen – dann war das ernst gemeint. Wer das nächste Mal vor einem kniffligen Problem steht, sollte versuchen, in den Stand–by–Modus zu schalten. Nur für einen kurzen Moment. Geben Sie ihren Gedanken Raum, sich zu entfalten - und mit ein wenig Übung werden Sie zum kreativen Alpha–Denker!

Zum Weiterlesen: Jung–Beeman, M. (2008): How insight happens: learining from the brain. NeuroLeadership Journal, 1, 20–25

Nino Schata Wer ich bin? Ein aufmerksamer, intelligenter, wohlerzogener junger Mann – glaubt man meiner Mutter. Mir selbst fällt es mitunter schwer, mich zu erkennen, doch vielleicht ist das gar nicht mal so verkehrt, denn schon Sokrates wusste: „Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden!“ Also bin ich Niemand – vorerst.

dez./jan. 2013/2014


pr

KONZERT H S TA H L Z E I T H 15 Tonnen Stahl … 300.000 Watt … Es ist die spektakulärste Show seit dem Original! STAHLZEIT ist mit einer neuen Best-of-Produktion auf Tour, die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt. Mit bemerkenswerter Präzision arrangiert STAHLZEIT nicht nur die Musik in dem für RAMMSTEIN so typisch brachialen BombastLivesound. Auch die aufwendige Pyro-Show wird ebenso kompromisslos wie spektakulär umgesetzt. Dazu kommt die verblüffende Ähnlichkeit von STAHLZEIT-Frontmann Heli Reißenweber in Aussehen, Stimme und Performance mit RAMMSTEIN-Sänger Till Lindemann. Wenn sich die beeindruckend großen Ventilatoren zum basslastigen Intro langsam in Bewegung setzen, schlagen die Herzen eines jeden RAMMSTEIN-Fans höher. Am 20. Dezember 2013 live in der Dreiländerhalle. H Das Russis c he N ationalballett H

www.beatles-musical.com

Es genießt seit über 100 Jahren unangefochtene Popularität beim internationalen Ballettpublikum! Es ist ein überragendes Meisterwerk! Es ist Ballettkunst in Vollendung! SCHWANENSEE! Tschaikowskis Botschaft von der Kraft der Liebe gilt für das klassische Ballett überhaupt und für SCHWANENSEE im Besonderen: Liebe und Sehnsucht, Einsamkeit und Eifersucht, Wut, Schmerz und Glück – all jene großen Empfindungen sind mit der Körpersprache so inbrünstig und überdimensional darzustellen! Nun kommt dieses getanzte Märchen in Passau zur Aufführung: am 26. Dezember 2013 in der Dreiländerhalle.

H S H A D OW L A N D H Nach der ersten ausverkauften Tournee im deutschsprachigen Raum im Sommer 2011 verzaubert SHADOWLAND auch weiterhin das Publikum. Auch im TV wurde die Show gefeiert: Nach dem legendären Auftritt bei „Wetten, dass..?“ gab es die Schatten-Jahresrückblicke in Günther Jauchs „Menschen, Bilder, Emotionen“ sowie die bezaubernden weihnachtlichen Schattengeschichten in der SAT1-Imagekampagne … und nun kommt SHADOWLAND - das Original - endlich auch nach Passau: Am Sonntag, den 12. Januar 2014 ist es soweit.

28

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


pr

H

HIGHLIGHTS

2013

2014

Ei n COFO Progra m m d e r S u p e r l at i v e

H DE R C H I N E S I S C H E N AT ION A L C I R C U S H Am 24. Januar 2014 wartet das Ausnahmeensemble aus dem Reich der Mitte mit seinem neuen Programm SHANGHAI NIGHTS auf. Die jungen Artisten des CHINESISCHEN NATIONALCIRCUS präsentieren dann in der Passauer Dreiländerhalle eine vielseitige Show mit atemberaubender Akrobatik, poetischen Momenten und der artistischen Aufhebung der Schwerkraft. Wandeln Sie also mit den besten Akrobaten Asiens durch die Impressionen einer fremden Kultur und lassen Sie sich vom CHINESISCHEN NATIONALCIRCUS auf seiner Reise zwischen den verschiedensten Zeiten und Welten verzaubern! H W E A R E T H E C H A M PION S H Fast zwölf Jahre nach der Premiere in der legendären Passauer Nibelungenhalle kehrt ein einzigartiges Rock-Spektakel zurück: WE ARE THE CHAMPIONS – die grandiose Hommage an die britische Rock-Band QUEEN und ihren schillernden Frontmann FREDDIE MERCURY – kommt am 26. Januar 2014 in die Passauer Dreiländerhalle. Mit mehr als einer Million Besucher bei über 1.000 Gastspielen feierte WE ARE THE CHAMPIONS weltweit sensationelle Erfolge vor ausverkauften Häusern! Es ist eine spektakuläre Inszenierung mit erstklassigen Musikern, Tänzern und Entertainern, ein Feuerwerk der größten Hits.

H Karten vorverkauf Passau-Ticket im PaWo-Center, Passauer Woche, PNP, sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Kartenversand & Info: Telefon 0851 / 50 14 0 Mehr Infos unter: www.passau-ticket.de www.cofo.de!

H BEATLES MUSICAL H Die BEATLES sind mit Sicherheit die berühmteste Band aller Zeiten. Obwohl ihre Ära nur zehn Jahre währte, ist neben dem Erfolg auch die Begeisterung für die Musik der BEATLES mehr als 40 Jahre nach deren Auflösung und mehr als 30 Jahre nach der tragischen Ermordung von John Lennon ungebrochen. Das Beatles-Musical „all you need is love!“ setzt den „Fab Four“ ein Denkmal und bringt eine musikalische Biographie auf die Bühne, die viel mehr ist als nur ein Tribute-Konzert. Es sind zwar nicht die Original-Pilzköpfe, dafür aber das perfekt aufeinander eingespielte Quartett „Twist & Shout“, das für authentisches BEATLES -Feeling sorgt, sobald die Darsteller die Bühne betreten. Am 11. Februar 2014 live in der Dreiländerhalle! H AFRIKA! AFRIKA! H Rund vier Millionen Besucher haben André Hellers gefeiertes AFRIKA! AFRIKA! bereits als reisendes Zeltfestival live erlebt - jetzt kommt die Show endlich auch nach Passau! Am 12. März 2014 setzen dann die Meisterkünstler aus allen Teilen Afrikas mit einzigartiger Qualität und höchster Energie bleibende Maßstäbe für ungläubiges Staunen. Als „Königreich der Gaukler und Paradies der Lebensfreude“ beschrieb „Der Spiegel“ das ShowErlebnis, und die FAZ empfahl in ihrer Kritik „Ein Besuch dieser Show sollte vom Arzt verschrieben werden.“ Zahlreiche Ausnahmekünstler - Tänzer, Artisten, Musiker, Sänger, Akrobaten und Exzentriker - werden das Publikum begeistern.

dez./jan. 2013/2014

29


PR

COMEDY HIGHLIGHTS H

11. Mai 2014, 19 Uhr, Dreiländerhalle Passau

201 4

H B ü lent Ce y lan H

ale Lit-Comedy-Show auf deutschsprachigen Bühnen. Klüpfel & Kobr bieten eine fulminante Mischung aus saukomischen Texten und handfester Allgäuer Comedy mit vollem Körpereinsatz. Nur wer die Antworten auf all diese Fragen kennt, kann eine Reise in den wilden Süden der Republik wagen, ohne Gefahr zu laufen, mit einer Mistgabel im Rücken als Kuhfutter zu enden.

H M ic hl M ü ller H

Mit langen, wehenden Haaren steht er wie ein Fels in der tosenden Brandung seiner vor Begeisterung überschäumenden Fans - und das macht ihn seit Jahren zu einem echten HAARDROCK-Idol. Ganz oben auf dem Comedy-Olymp weiß BÜLENT CEYLAN, wie er die Zuschauer begeistern kann! Er weiß, wie er ihre Zwerchfelle am besten durchmassiert - und genau darauf dürfen wir uns jetzt alle wieder freuen, wenn er mit seinem neuen Programm HAARDROCK auch zu uns kommt!

4. Juni 2014, 20 Uhr, X-Point-Halle Passau Michl Müller, bekannt aus „Fastnacht in Franken“ und „Otti`s Schlachthof“, kommt! Auch in seinem aktuellen Programm „Das wollt‘ ich noch sagen…“ schwadroniert er gut gelaunt zwischen Kabarett und Comedy - und präsentiert dabei einen furiosen Marathon durch die Absurditäten des realen Lebens! Und was wäre ein Auftritt von Michl Müller ohne seine fast schon legendären Lieder, die er zwischendurch herrlich komisch zelebriert, bevor es dann tagesaktuell und in einem atemberaubenden Tempo weitergeht.

H O laf S c hubert H 5. Juni 2014, 20 Uhr, X-Point-Halle Passau

H K lü pfel & Kobr H 21. Mai 2014, 20 Uhr, X-Point-Halle Passau

Deutschlands begehrtester Pullunder-Träger und Betroffenheitslyriker hat es geschafft: Olaf Schubert hat den Deutschen Comedypreis 2013 gewonnen! Im Juni 2014 kommt er mit seinem neuen Programm nach Passau: Gott sei Dank in alter Form, denn er sagt wie "Kluftinger – Die Show" - das ist schräge Co- immer: "SO!". "SO!" - das sind nicht nur Olaf medy zweier Bestsellerautoren aus dem tiefen Schuberts spiegelbildliche Initialen - vielSüden Deutschlands. Das, was die beiden nun mehr sprechen diese beiden Buchstaben für wagen, gab es noch nie: die erste multimedi- ihn selbst, denn wer "SO!" sagt, hat Reserven.

30

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


restaurant – café – bar 06.12.2013

24.12.2013

31.12.2013

ab 19.00 Uhr: SANTA-Bitween die ersten 50 Gäste erhalten ein Nikolausgeschenk

geöffnet von 10.00 - 15.00 Uhr

ab 19.00 Uhr: SILVESTER-NACHT 3-Gang Gala-Menü - p.P. € 36,– Reservierung erforderlich!

geschlossen

21.12.2013 ab 19.00 Uhr: Bitween GLÜHT Hüttenzauber, Apres Ski Hits, Sixpack Pils, Flotter DREIER (3 Shots zum Preis von 2)

FROH

25.12.2013

CHTEN E WEIHNA

n Gästen all unsere esundes, und ein g hes erfolgreic r 2014 neues Jah das wünscht am e bitween-T

26.12.2013

ab 23.30 Uhr: SILVESTERPARTY mit beheiztem Aussenbereich

ab 19.00 Uhr: ENTEN-Tag frische Bauernente mit Reiberknödel und Apfelrotkohl

WIR FREUEN UNS AUF SIE!

bitween restaurant | café | bar passau | bahnhofstraße 5 tel: 0851 98845867 mo – sa 9:30 bis 00:00 uhr warme küche bis 22:00 uhr

bitween


kulturtipps

Klavierklasse Elmar Slama

Chopins Vier Scherzi

Mr. Fingerpicking „Komm mit nach Varasdin!“ Peter Ratzenbeck Solo

D

W

ie Chopin-Reihe des Passauer Pianisten Elmar Slama und seiner Schüler geht in die vorletzte Runde. Nach den Aufführungen sämtlicher Nocturnes und Balladen im Februar, April und Juni dieses Jahres stehen nun am ersten Adventssonntag die „Vier Scherzi“ des polnisch-französischen Romantikers auf dem Programm. Zwischen den vier zentralen Kompositionen des Abends werden mit Werken von Johann Sebastian Bach – dem Lieblingskomponisten Chopins – Zäsuren gesetzt. Ähnlich den Balladen handelt es sich bei den Scherzi sowohl um hochvirtuose Meilensteine im Bereich der Spieltechnik wie auch zugleich um Fantasien dichtester Lyrik aus der pianistischen Blütezeit der Romantik. Der Eintritt zum Konzert ist frei, um Spenden für die Schülerklasse wird gebeten!

Kálmáns Neuinszenierung

as tun, wenn einem als Frau alle Männer zu Füßen liegen und man sich vor Heiratsanträgen kaum retten kann? Man erfindet kurzerhand die eigene Verlobung! Den Namen des Verlobten entnimmt man einfach einer berühmten Operette. So jedenfalls verfährt Gräfin Mariza, und der Plan scheint aufzugehen, bis die erfundene Operettenfigur plötzlich leibhaftig vor ihr steht und die Gräfin gehörig in die Bredouille bringt. Regisseur Sebastian von Kerssenbrock, Ausstatter Michael D. Zimmermann und Kapellmeister Kai Röhrig bringen zur neuen Spielzeit eine temperamentvolle Neuinszenierung von Emmerich Kálmáns Gräfin Mariza heraus, die – dem musikalischen Stilmix entsprechend – zwischen Wien und Várásdin, Kaffeehaus und Kukuruz, Europa und Amerika angesiedelt ist.

N

eben Eric Clapton, Joan Baez oder Stephen Stills kommt nun auch Peter Ratzenbeck die Ehre zu, ein Signature-Modell bei Martin Guitars angefertigt zu bekommen. Musikalisch gehört Ratzenbecks Liebe unverkennbar der irischen Musik, ebenso wenig fremd sind ihm aber auch New-Age, Folk, Blues oder die Musik des Barock. Die Musikschule des Autodidakten war die Straße, wo er sich während der 70er-Jahre in Unterführungen und auf Stadtplätzen in England, Deutschland, Schottland und Irland sein Geld als Straßenmusikant verdiente. Heute liest sich die Liste der Musiker, mit denen Ratzenbeck mittlerweile auf der Bühne stand, wie das Who is Who der europäischen Blues- und Folkszene: Allan Taylor, Michael Chapman, Colin Wilkie, Franco Morone, Andy Irvine u.v.a.

datum > 1.12. BEGINN > 17 Uhr ORT > Piano Mora, Passau

aufführungen > 1.12. (18 Uhr), 30.12. (19.30 Uhr), 31.12. (19 Uhr)

datum > 4.12. BEGINN > 20 Uhr ORT > cafe museum eintritt >

karten > 0179/3984110 oder unter elmar.slama@googlemail.com

ORT > Stadttheater Passau karten > online & theaterkasse

15 ¤ / 10 ¤ mitglieder infos & karten > www.cafe-museum.de

32

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


kulturtipps

Siggi Zimmerschied

Bandkonzert im Zeughaus

MargoMelissen

„Multiple Lois”

Action Beat / Desastro

„Eine andere Stille Nacht”

L

Z

F

ois wird in Bälde sechzig. Er ist stolz auf sich. Er hat nie etwas geleistet und immer gut gelebt. Er hat sich eben die Geschenke gesucht, die das Leben vor ihm versteckt hat. Aber warum steht er jetzt ratlos und ängstlich in einem leeren Raum und stammelt um sein Leben? Warum rechtfertigt er sich? Alle machen es doch so. Alle saugen am Wirt. Homo homini ixodes. Jeder ist jedermanns Zeck. Allen voran der Staat. Die Oberzecke. Wie Onkel Norbert immer sagte. Es gibt in Deutschland acht Millionen Zierfischerl und zwei Millionen Beamte. Das sind zehn Millionen hilflose Geschöpfe, die gefüttert werden müssen. Nein, er hat sich nichts vorzuwerfen. Auf einen Zierfisch mehr oder weniger kommt es doch nicht an. Lois wird in Bälde sechzig. Oder doch nicht mehr?

wei Bands der Extraklasse werden am 7. Dezember im Zeughaus aufspielen. Den Anfang machen Action Beat: Diese Formation zu beschreiben fällt nicht sonderlich schwer, da hier der Name mal wirklich Programm ist. Ebenso wild wie ungestüm knallt uns die Bigband aus England ihren hypnotisch-verzerrten und druckvollen Gitarrensound um die Ohren – Stillstehen ausgeschlossen. Die neu formierte Band Desastro aus Nürnberg um den Sänger von Here Comes Conclusion kommt dieses Mal wesentlich unaufgeregter und straighter daher. Nicht ganz so verspielt und mit weniger Noise-Eskapaden als noch bei HCC regieren hier hymnische Sing-alongs und deutsche intelligente Texte. Punk Rock im klassischen Sinne, der sich dennoch konsequent abseits jeglicher Klischees bewegt.

rischer Klang in vermeintlich verstaubten Noten: MargoMelissen wagt sich an traditionsreiche Literatur der Advents-und Weihnachtszeit – angefangen vom frühbarocken „Es ist ein Ros’ entsprungen“ (1609) bis zum spätromantischen „Kommet, ihr Hirten“ (1870). Über die moderne Instrumentierung eines Jazz-Quartetts hinaus ist es Christiane Öttl mit unüberhörbar neuen Arrangements gelungen, den angeblich langweiligen, meist von Knabenchören vorgetragenen Ladenhütern neuen Weihnachtsgeist einzuhauchen. Mit der Neu-Passauerin Margot Melissen stößt zu den Lokalmatadoren Christiane Öttl und Gerald Braumandl eine hochtalentierte Sängerin mit einer unvergesslichen Stimme, sowie mit Andrea Hermenau – speziell für diesen Auftritt – eine der ganz großen Pianistinnen Bayerns.

datum > 6./7. + 13./19. + 20.12.2013 BEGINN > 20 Uhr

datum > 7.12. BEGINN > 21.30 Uhr ORT > Zeughaus passau

datum > 12.12. BEGINN > 19.30 Uhr ORT > piano mora

ORT > scharfrichterhaus eintritt > 24 ¤ / 12 ¤ ERM.

eintritt > 10 ¤ / 8 ¤ ERM. karten > zeughaus: vvk + ak

eintritt > 15 ¤ / 10 ¤ ERM. karten > 0851/966100-11

glücklich MIT EINEM KLAVIER VON pIANO MORA „Musik macht man mit Mora! Immer sehr freundlich und gut organisiert!“ Dr. Konrad Frick, Zahnarzt, Haidmühle

dez./jan. 2013/2014

www.pianomora.de

33


kulturtipps

Gutsbräu StraSSkirchen

Rolf Miller

Sexpertin Barbara Balldini

Sound Affair

„Tatsachen”

„Von Liebe, Sex & anderen Irrtümern“

E

D

L

hrlich, handgemacht und kurzweilig. Wenn die Formation „Sound Affair“, bestehend aus den 4 Vollblutmusikern Toni Laslo (Gesang, Violine/ Mandoline), Klaus Kössler (Gesang, Percussion), Wolfgang Rankl ( Gesang, Gitarre/Mandoline) und Albin Häring (Gesang, Kontrabass) ihr Programm mit Songs aus den letzten vier Jahrzehnten präsentiert – interpretiert in eigenem Stil und gepaart mit dreistimmigen Satzgesang – garantiert dies ein ebenso unverwechselbares wie auch intensives Livemusik-Erlebnis. Die Wurzeln der sämtlich unplugged dargebotenen Songs, aus denen „Sound Affair“ ihr breites Repertoire schöpfen, gehen dabei zurück auf Rock-, Soul- und Country-Legenden wie die Eagles, die Doobie Brothers, Restless Heart, Lionel Richie und viele andere.

as sind die Tatsachen” sagte ein Zuschauer nach der Vorstellung des Erfolgsprogramms „Kein Grund zur Veranlassung” zu Rolf Miller - und lieferte damit die Initialzündung zum Programm „Tatsachen”, in dem dieser die Schraube weiter zudreht im Alltags-Desaster unserer Welt. Wer wissen will, wie Rolf Miller zu wichtigen Themen wie Atombombe, Urknall, Kunst, Sport, Frauen, Kinder, Achim und Jürgen zielsicher den Faden verliert, ist hier genau richtig. Millers Figur ist genau der Typ, der dem Planeten irrsinnig auf den Zeiger geht ... und es nicht merkt. Trifft man auf so einen im echten Leben, kann man sich zurecht als Opfer fühlen, hört man ihm aber auf der Bühne zu, wird man zum Täter, übt Rache und darf darüber lachen – und zwar auf höchstem Niveau.

ebenslang lieben – geht das überhaupt? Wenn ja, wie ist das zu schaffen? Haben Frauen tatsächlich weniger Lust auf Sex als Männer? Lust-Verlust – das kennt doch jeder? Gehört Eifersucht zur wahren Liebe? Der „kleine Unterschied“ – wirklich so klein? Was braucht es, um wirklich guten Sex zu haben? Tipps einer Sexpertin! Den Zuschauer erwartet ein ebenso erotisches wie humorvolles Programm. Ausverkaufte Häuser in ganz Österreich, Deutschland, der Schweiz, Liechtenstein und Südtirol bestätigen der Sexualpädagogin und Kabarettistin, dass sie die Gratwanderung dieses heiklen Themas ausgezeichnet meistert. Stets einfühlsam, offen und mit viel Humor präsentiert Barbara Balldini ein „Vortragskabarett“ rund um die Themen Liebe, Erotik und Sexualität.

datum > 13.12. BEGINN > 20 Uhr ORT > Gutsbräu, straSSkirchen

datum > 14.12. BEGINN > 20 Uhr ORT > Redoute, Passau

datum > 16.12. BEGINN > 19.30 Uhr ORT > redoute, passau

eintritt >8 ¤ karten > 08505/93410 (Gutsbräu)

eintritt > 22 ¤ / 16 ¤ karten > www.scharfrichterhaus.de

karten > PNP, vorverkauf@baldini.com, Tel: +43/699/81855412

34

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


kulturtipps

Gutsbräu StraSSkirchen

Zeughaus

samuel foday quintet

Riffmen`n´Groove

Grossstadtgeflüster

„Heart & Soul”

M

S

S

an nehme jeweils eine Riesenportion Spielfreude, musikalisches Können auf höchstem Niveau, entziehe dem Ganzen jeglichen doppelten Boden und bringe es mit jeder Menge Charme verpackt zu 100 Prozent live auf den Punkt – fertig ist ein Konzertabend mit der Formation „Riffmen`n´Groove“. Mit ihren insgesamt über 100 Jahren Bühnenerfahrung gelingt es den 4 Vollblutmusikern Andreas Rankl, Wolfgang Rankl, Manfred Seidl und Arthur DeReuver an Mandoline, Dobro, Slide Gitarre, Bass, Bluesharp, Akustik-Gitarre und Schlagzeug im wahrsten Sinne des Wortes spielerisch, ihre „Riffmen`n´Groovigen“ Blues-, Country-, Rock’n’Roll- Bluegrass- und Boarisch Blaugros-Nummern so genial nach ihrem eigenen Stil zu performen, dass es für jeden Zuhörer eine wahre Freude ist.

datum > 20.12. BEGINN > 20 Uhr ORT > Gutsbräu, StraSSkirchen eintritt > 5 ¤ karten > Tel: 08505/93410 (Gutsbräu)

dez./jan. 2013/2014

ie werden auf dem Punkfestival im Pott ganz genauso abgefeiert wie auf der Vernissage in Berlin-Mitte. Grossstadtgeflüster kommen endlich wieder nach Passau und schicken uns auf einen wilden Ritt durch Elektro, NDW, Rock, Rave und Experimental – nennen wir es mal „Über-Drüber-Pop“. Und wenn wir uns schon in der Kunst der Wortfindung üben, hier auch noch ein kleiner Versuch, das umtriebige Berliner Trio in einem Satz zu beschreiben: Grossstadtgeflüster sind unartige Hippies 2.0 mit großer Klappe und einer Liveshow, die kratzt, beißt, johlt, schnurrt und genüsslich in den Allerwertesten tritt. Nach zehn Bandjahren, drei Studioalben und unzähligen Konzerten präsentieren die durchgeknallten Tausendsassas jetzt ihr brandneues Album: „Oh, ein Reh!“.

amuel Foday ist ein junger Musiker und Songwriter aus Sierra Leone, der mit seiner Musik neue Ausdrucksformen sucht, indem er auf (west-)afrikanische Stilmittel zurückgreift. In seiner neuen Formation „Heart & Soul” mit Matthias Elender an der Gitarre, Michi Maier am Schlagzeug und Stefan Hölzl am Bass entwickelt er eine einzigartige Fusion, die Einflüsse aus Jazz, Funk und südamerikanischen Rhythmen kombiniert. Die Musik, von Samuel selbst als „Afro-Jazz“ bezeichnet, verzaubert dabei vor allem durch die mehrstimmigen Gesänge sowie durch die virtuose Integration der verschiedenen musikalischen Einflüsse. Bereichert wird das Ganze mit dem grandiosen Spiel des aus den Niederlanden stammenden, aber in Passau lebenden Saxophonisten Peter Massink.

datum > 21.12. BEGINN > 20 Uhr ORT > zeughaus Passau

datum > 26.12. BEGINN > 20 Uhr ORT > cafe museum

eintritt > 11,10 ¤ VVK / 13 ¤ AK karten > Pawo, pnp, reservix.de

eintritt > 15 ¤ / 7 ¤ karten > www.cafe-museum.de

35


kulturtipps

Das Spektakel geht weiter

Giuseppe Verdi

Klavierzyklus

„Jedermann”

„Rigoletto“

CHOPIN:aspekte, Teil III

N

B

D

ach dem Erfolg bei den Burgenfestspielen feiert Hofmannsthals Mysterienspiel „Jedermann. Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes“ nun seine „Indoor-Premiere“. Dazu musste Regisseur Peter Rein nicht nur das Ensemble auf die Bedingungen des festen Theaterhauses einstellen, auch licht- und bühnenbildtechnisch erfuhr die Produktion eine Überarbeitung. Zwar werden wieder überdimensionale Orgelpfeifen den sakralen Raum bilden, in dem sich die farbenprächtige Gesellschaft vergnügt – hinzu kommt allerdings u.a. eine im Stile eines Kreuzgangs gestaltete Spielfläche, in deren Mitte sich der „Gottesacker“ befindet. Bei den Rollen wird es zu einer Neubesetzung der Partien des Dicken Vetters und des Kochs kommen, die nun von Klemens Neuwirth gegeben werden.

is heute gilt die 1851 uraufgeführte Oper „Rigoletto“ als eines der bedeutendsten Werke der Operngeschichte, das den Weltruhm des Komponisten begründete: „Das beste Sujet, das ich bisher in Musik gesetzt habe“, so urteilte Giuseppe Verdi selbst über die Geschichte um den buckligen Narren Rigoletto, der vergeblich versucht, seine Tochter Gilda vor der Außenwelt zu verstecken und diese damit aus jenem System voll zynischer Scherze und erotischer Eskapaden herauszuhalten, das er selbst nach außen vertritt. Im Verdi-Jahr feiert das Landestheater Niederbayern den 200. Geburtstag des Komponisten mit diesem Opernkrimi, dessen betörende Melodien – mit „La Donna è mobile“ sei hier nur die Berühmteste erwähnt – das Publikum bis heute in ihren Bann ziehen.

as Klavier ist mein zweites Ich“, hat Frédéric Chopin einmal gesagt. Das Klavier, es war sein Zentrum, sein Gefühlsspiegel und seine Offenbarung. Frédéric Chopin hat die Klavierliteratur geprägt und verändert wie kaum ein anderer. Scheinbar unberührt von allem bis dato Gehörtem verlieh er seinen Werken einen ureigenen Klang, der selbst die kleinste Mazurka mit jenem chopintypischen, mysteriös betörenden Charme affiziert. Der von dem Passauer Pianisten Peter Walchshäusl dargebotene, fünf Teile umfassende Zyklus CHOPIN:aspekte möchte der faszinierenden Vielfalt an Formen und Stimmungen im Klavierwerk des polnischen Komponisten gerecht werden - und präsentiert das pianistische Hauptwerk Chopins in ebenso ungewohnter wie auch spannender Programmabfolge.

datum > 26.12. BEGINN > 19.30 Uhr ORT > stadttheater passau

termine > 26.12. (18 Uhr), 27.12. (19.30 Uhr)

datum > 10.1.2014 BEGINN > 19.30 Uhr ORT > Piano Mora, Passau

eintritt > 7,50 ¤ - 36,50 ¤ karten > online & theaterkasse

ORT > Stadttheater Passau eintritt > 7,50 ¤ - 38,00 ¤

eintritt > 18 ¤ / 12 ¤ ERM. karten > Tel: 0851/966100-11

WA GABRIEL.LLOYD MARTENS.GMBH

DER BERG RUFT ZUR WEIHNACHTSBOCKZEIT! JETZT GIBT’S WIEDER UNSEREN WEIHNACHTSDOPPELBOCK - AUCH IN GESCHENKFLASCHEN ERHÄLTLICH! 1. UND 2. WEIHNACHTSFEIERTAG GEÖFFNET VON 9.30 - 24 UHR, SILVESTER GEÖFFNET AB 11 UHR. DURCHGEHEND WARME KÜCHE. RESERVIEREN SIE JETZT FÜR WEIHNACHTSFEIERTAGE UND SILVESTER IN UNSEREN GEMÜTLICHEN STÜBERLN!

TGL. GEÖFFNET 9.30-24 UHR | MO RUHETAG (AUSSER FEIERTAGS)

RENNWEG 2 | PASSAU-RIES | TELEFON 0851 - 75 44 44 | WWW.ANDORFER-WEISSBRAEU.DE | INFO@ANDORFER-WEISSBRAEU.DE

36

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


kulturtipps

M. Stadtfeld & M. Ullmann

Neujahrskonzert

pianoprojekt N° 120

Schuberts „Winterreise“

Big Band Burghausen

Klavierabend: Pervez Mody

F

B

N

remd bin ich eingezogen, fremd zieh ich wieder aus“ – mit diesen Versen beginnt einer der bekanntesten Liederzyklen der Romantik, auf dem der Hörer einen Wanderer begleitet, der seine Geliebte verlässt und ebenso ziellos wie von starken Gemütsschwankungen geplagt hinaus in die Winternacht zieht. Mit Martin Stadtfeld, der bereits mit neun Jahren sein Konzertdebüt gab und 2002 als erster bundesdeutscher Pianist den Internationalen BachWettbewerb in Leipzig gewann, sowie dem international agierenden lyrischen Tenor Marcus Ullmann konnten für das Januar-Konzert des Passauer Konzertwinters Voc:vocal zwei Musiker gewonnen werden, die Schuberts Winterreise mit all ihren technischen und musikalischen Herausforderungen kongenial zu interpretieren wissen.

ei seinem traditionellen Neujahrskonzert startet der Soroptimist Club Passau mit einem musikalischen Feuerwerk aus JazzKlassikern und swingendem Entertainment ins Jahr 2014. Dabei garantiert die Big Band Burghausen mit Sängerin Kathi Winkelbauer grandiose Live-Unterhaltung. Die für ihre mitreißenden Konzerte bekannte Formation wurde bereits von Jazz-Legenden wie Lee Harper, Herman Breuer, Allan Praskin und Roman Schwaller unterstützt und gilt als Treffpunkt der arriviertesten Jazzmusiker aus der Region um Burghausen. Das Konzertprogramm mit zahlreichen Swing-Klassikern wie „Almost like being in love“ oder „Mr. Bojangles“ garantiert zudem einen kurzweiligen Abend, dessen Erlös dem Projekt „Chancen für Frauen sichern und erneuern“ zugutekommt.

achdem sein für Juni geplantes Konzert dem Hochwasser weichen musste, kehrt der hochkarätige indische Konzertpianist Pervez Mody nach seinem fulminanten Auftritt vor zwei Jahren wieder nach Passau zurück. In einem spannenden Klavierabend wird er seinem Publikum eine Auswahl chopinesker Werke Alexander Skrjabins sowie des Weiteren Kompositionen von Liszt, MendelssohnBartholdy und dem selten gespielten amerikanischen Spätromantiker Edward MacDowell präsentieren. Von Modys Skrjabin-Interpretationen zeigte sich u.a. auch die legendäre Pianistin Martha Argerich fasziniert: „Sein kraftvoller Gefühlsausdruck, die Art und Weise, wie er Skrjabins Leidenschaft, Verzückung, subtile Erotik und Andeutungen vermittelt – es war ein unvergessliches Erlebnis.“

datum > 11.1.2014 BEGINN > 19 Uhr ORT > gr. Rathaussaal, Passau

datum > 11.1.2014 BEGINN > 19 Uhr ORT > redoute passau

datum > 15.1.2014 BEGINN > 19.30 Uhr ORT > Piano Mora, Passau

eintritt > 25 ¤ / 22 ¤ ERM. / 7 ¤ STUD. karten > 0171/6578567

eintritt > Cineplex (Passau), Reisebüro Schwarz (Pocking)

eintritt > 18 ¤ / 12 ¤ ERM. karten > Tel: 0851 / 966100-11

dez./jan. 2013/2014

37


pr

Pop Art in Passau

James Rizzi Ausstellung noch bis 11. Januar 2014

F

arbe und Lebensfreude für die graue Zeit! Die Galerie livingart am Rindermarkt 12 in Passau hat es geschafft, eine wunderbare Ausstellung des leider viel zu früh verstorbenen Pop-Art Künstlers James Rizzi nach Passau zu holen. Noch bis 11. Januar 2014 präsentiert die Galerie das umfangreiche 3DWerk des Ausnahmekünstlers aus New York. Parallel zu dieser Ausstellung sind ab dem 29.11.2013 in den Räumlichkeiten der Sparkasse Passau zahlreiche unverkäufliche Originale aus dem Privatbesitz des Künstlers zu sehen. Rizzis „Pop“ stammt definitiv vom Wort „populär“. Er war der ultimative populäre Künstler. Sein reizender und reizvoller persönlicher Stil wird von Millionen von Fans weltweit sofort wiedererkannt. Wenn man sich die Mühe machen würde, eine großangelegte Umfrage zum Thema Kunst durchzuführen, könnte sich Rizzi als unerwarteter Sieger an der Spitze der Kunst-Charts wiederfinden. Und all das ohne die Unterstützung großer Museen oder elitärer Kunstmagazine, ohne rekordverdächtige Auktionsergebnisse bei den bekannten Auktionshäusern, und auch ohne dass er den Klüngel von Kunstexperten umgarnte, der die Kaufempfehlungen für Kunstspekulanten ausspricht.

38

Rizzi war ein echter „self-made“ Künstler. Er war schon erfolgreich, noch bevor seine Werke in der ersten Galerie hingen – als er sie noch selbst auf den Straßen Manhattans und in seinem eigenen Studio-Ladengeschäft verkaufte. Sein Charme und seine Freude daran, Fans und Sammler zu treffen, hatten ihm zu einem außergewöhnlichen Grad an unabhängigem Erfolg verholfen, und seine Bekanntheit wuchs fast ausschließlich durch Mund-zuMund-Propaganda. „Hey, wer hat denn dieses Bild gemalt?“ Die Menschen sahen eines seiner Bilder, verliebten sich darin, und wollten es haben. Einige entdeckten ihn mit dem Cover des erfolgreichen „Tom Tom Club“ Albums. Andere sahen seine Werke erstmals in einer Galerie oder im Hintergrund der „Seinfeld“ Show. Aber wo auch immer ein Werk von Rizzi hängt – es zieht sofort Aufmerksamkeit auf sich, findet sein Publikum, fast so, als wäre es ein laufendes Fernsehgerät mit einer faszinierenden Sendung. Rizzi war und ist ein von seinem Publikum geliebter Künstler, und er ist jederzeit bereit, diese Liebe zu erwidern. Rizzi hätte sich damit begnügen können, bei den Dingen zu bleiben, die ihn weltberühmt gemacht haben: vor allem die großen, ausge-

feilten 3D-Drucke und die vor Details nur so wimmelnden anthropomorphen Stadtszenen. Sein fröhlicher Maximalismus und seine ausgeprägte Liebe zum Detail und zu ausgefeilten Miniaturen haben eine wahre Kunst-Marke geschaffen, einen Stil, so unverwechselbar wie keinen zweiten auf der Welt. Die 3D Werke von Rizzi in der Galerie livingart sind das perfekte, außergewöhnliche, farbenfrohe und werthaltige (!) Weihnachtsgeschenk. Ein weiteres Argument für einen Kauf: Ab 1.1.2014 gibt es keine Sondersteuer mehr für Original-Kunst, der Mehrwertsteuersatz steigt dann von 7 % auf 19 %. Raus aus dem grauen Alltag – rein in die Galerie, Rizzi schauen – und kaufen!

G a l e r i e

l i v i n g a r t

Rindermarkt 12 94032 Passau Telefon (0851) 2169 Öffnungszeiten Mo-Fr: 10-18 Uhr, Sa: 10-16 Uhr

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


passauer stadtmusikanten

„Bei jedem Auftritt bin ich auf der Suche nach Liebe.“

t e x t

benedikt kuhnen florian weichselbaumer f o t o s

P eter M assink ,

man auf einem Instrument nicht schön klingen sollte. Ich dachte mir, es gibt so viele hässliche Dinge in der Welt, da braucht man nicht auch Saxophonist, Klarinettist und Komponist, ist noch hässliche Klänge. gebürtiger Niederländer. Nach Aufenthalten in Amsterdam, München und Athen zog er Ende PASTA! Hat die Auseinandersetzung mit der 90er Jahre nach Passau. Durch zahlreiche dem Free Jazz dazu geführt, dass Du Dich Auftritte, Initiativen und Bandprojekte belebte stärker dem traditionellen Jazz zugewandt er die lokale Jazzszene wie kaum ein anderer. hast? Im Jahr 2007, an seinem persönlichen musikaMASSINK Das lief bei mir damals gleichlischen Tiefpunkt angelangt, zog es ihn nach zeitig. Als junger Mensch habe ich alles wie Paris. Seit drei Jahren lebt er wieder in Passau ein Schwamm in mich aufgesogen, sowohl die und ist ziemlich glücklich. Ein Gespräch über klassische Musik, die ich damals am Konservawahre Coolness, Liebe auf der Bühne und seine torium in Amsterdam noch studiert habe, als musikalische Rettung. auch den traditionellen Jazz und den Free Jazz. Manches hat mich gar nicht angesprochen, PASTA! Der Tenorsaxophonist Michael Bre- aber ich fand es wichtig, zunächst einmal alles cker meinte einmal, dass das Tenorsaxophon aufzunehmen. Manche Stücke aus dem Free ein so ausdrucksstarkes Instrument sei, dass Jazz mag ich noch heute. Das Entscheidende jeder auf ihm anders klinge. Wie klingst Du ist immer, was man ausdrückt. auf einem Tenorsaxophon? MASSINK Meine Sozialisation als Saxopho- PASTA! Der Tenorsaxophonist Ornette nist habe ich in den 70er Jahren durchgemacht. Coleman hat die These aufgestellt, dass Damals war Free Jazz sehr angesagt. Damit Schwarze das Beste, was sie über ihre Seele konnte ich allerdings nicht allzu viel anfan- gesagt hätten, auf dem Tenorsaxophon ergen. Als Ästhet habe ich mich gefragt, warum zählt hätten. Stimmst Du dem zu?

40

MASSINK Kategorien wie schwarz oder weiß spielen für mich persönlich keine Rolle, weder im Leben noch in der Musik. Im Sinne von Lennie Tristano, der als Hauptvertreter des Cool Jazz gilt, ist Jazz kein Musikstil, sondern ein Feeling. PASTA! Hat man Dir jemals zu verstehen gegeben, als Weißer und Europäer dieses Feeling gar nicht haben zu können? MASSINK Nein. Es gibt zwar einige, die der Meinung sind, dass nur Afroamerikaner dieses besondere Feeling hätten, ich persönlich bin aber nie von schwarzen Musikern ausgeschlossen worden. Als ich zum Beispiel vom französischen Kulturministerium eingeladen worden bin, als artist in residence eine Zeit lang auf Martinique zu verbringen, wo die Bevölkerung mehrheitlich schwarz ist, hatte ich nicht einen Moment das Gefühl, außen vor zu sein. Da haben es karibische Musiker in Paris viel schwerer. PASTA! Was braucht man, um Musik auf höchstem Niveau spielen zu können? MASSINK Passion für die Musik und Liebe für die Menschen. Ohne Passion kommt man

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


passauer stadtmusikanten

passauer

stadt

musikanten

nicht weit, sonst ist es ein Halbtagsjob – und den kann es in der Kunst nicht geben. Ohne Liebe für diejenigen, die mit einem auf der Bühne stehen und für diejenigen, die einem zuhören, geht es auch nicht. Ohne Liebe kommt es nicht zu einem intimen Austausch zwischen Musikern und Zuhörern.

MASSINK Cool Jazz ist eine Bezeichnung, die Kritiker erfunden haben, um einen Stil zu benennen, bei dem man auf Effekte verzichtet und Musik in ihrer reinsten Form zu spielen versucht. Man sollte cool daher nicht als kühl übersetzen, sondern eher als schnörkellos, klar und rein.

PASTA! Gibt es einen Auftritt, der Dir in dieser Hinsicht besonders in Erinnerung geblieben ist? MASSINK Ja, das war ein Konzert auf Martinique zum Abschluss einer Reihe von Workshops, die ich dort zusammen mit ein paar anderen Musikern geleitet hatte. Das Konzert, zu dem all unsere Schüler gekommen sind, war etwas unheimlich Starkes und Besonderes. Das war eigentlich pure Liebe. Aber auch wenn ich hier in Passau im Café Museum spiele, ist dieses Gefühl vorhanden. Bei jedem Auftritt bin ich auf der Suche nach Liebe.

PASTA! Wie verhält es sich im Cool Jazz mit Emotionen? MASSINK Tristano hat nicht viel von Emotionen gehalten, von Gefühlen aber umso mehr. Er hat deutlich differenziert zwischen Emotionen und Gefühlen. Das ist auch mir wichtig, denn mit Gefühlen kann man unter die Haut gehen. Mit Emotionen bleibt man hingegen nur an der Oberfläche.

PASTA! Das widerspricht der Kritik, die gegenüber Tristano-Schülern wie Dir häufig geübt wird, nämlich kühl und emotionslos zu spielen.

dez./jan. 2013/2014

PASTA! Mir ist zu Ohren gekommen, dass Du Ende der 90er der Liebe wegen nach Passau gekommen seist. Ist da was dran? MASSINK Na ja, ich würde eher sagen, dass ich der Liebe zu Passau wegen hergekommen bin, denn ich hatte die Stadt schon während meiner Münchner Zeit kennengelernt. Leo Gmelch, ein Passauer Posaunist, hatte mich

gefragt, ob ich nicht Lust hätte, in Passau bei der Galerieeröffnung von Horst Stauber aufzutreten. Das habe ich getan. Seitdem besteht die Beziehung zu Passau. PASTA! Im Jahr 2007 bist Du Passau untreu geworden und nach Paris gezogen. Was dachtest Du in Paris zu finden? MASSINK In erster Linie wollte ich Lennie Popkin ausfindig machen, einen Schüler von Tristano. Ich wusste, dass er in Paris ansässig ist. Außerdem wollte ich noch einmal in einer Großstadt leben. Ich hatte Angst, irgendwann nicht mehr die Energie zu haben, die man braucht, um sich in einer Großstadt durchzuschlagen. PASTA! Wie ist die Begegnung mit Lennie Popkin verlaufen? MASSINK Gleich beim ersten Treffen habe ich ihm gesagt, dass ich Unterricht bei ihm nehmen möchte. Ich wollte durch ihn so viel wie möglich über Tristano erfahren und gleichzeitig von seinem Saxophonspiel profitieren. Für mich ist Lennie Popkin der größte lebende Saxophonist. Es war mir deshalb wichtig,

41


passauer stadtmusikanten

von Anfang an ein Verhältnis von Schüler und Meister zu haben. Ich sage bewusst nicht Lehrer, sondern Meister. Zum damaligen Zeitpunkt, als ich in Paris angekommen bin, war ich richtig demotiviert. Musik hat mir keinen großen Spaß mehr gemacht. Lennie Popkin hat mir wirklich das musikalische Leben gerettet. Anders kann ich es nicht sagen. PASTA! Was macht Popkin Deiner Meinung nach zu einem Meister und zum größten lebenden Saxophonisten? MASSINK Ich weiß nicht, ob man das erklären kann. Ich glaube, das kann man nur spüren. Ein Meister redet nicht viel, sagt aber immer genau das Richtige. Als ich meine erste Unterrichtsstunde bei ihm hatte, sollte ich mit der C-Dur-Tonleiter anfangen, ganz langsam, Ton für Ton, aber mit viel Gefühl. Zunächst war ich irritiert, aber dann ich fand es toll. Er hat mir bewusst gemacht, wie wichtig es ist, das Spielen, Hören und Fühlen nicht voneinander zu trennen. PASTA! Hat der Unterricht bei ihm dazu geführt, dass Du Dein vorheriges Spiel infrage gestellt hast? MASSINK Das hätte ich, wenn ich nicht eh schon am Ende gewesen wäre. Ich war damals in einem absoluten musikalischen Tief. Doch schon die ersten fünf Minuten des Unterrichts bei Lennie habe ich als meine Rettung empfunden. PASTA! Das klingt so, als hättest Du in Paris eine sehr glückliche Zeit verbracht. MASSINK Nein, abgesehen vom Unterricht bei Lennie war das für mich eine sehr harte Zeit. Mit der Jazzmusik kann man auch in Paris kein Geld verdienen. Ähnlich wie in New York oder Berlin hat man es schwer, weil das Angebot an guten Musikern in diesen Städten so groß ist. Die Leute warten dort nicht auf Dich. In der Zeit ist mir klar geworden, dass eine Großstadt eher etwas für junge Menschen ist. PASTA! Man bringt Dir in Passau wahrscheinlich einen viel größeren Respekt entgegen als in Paris. MASSINK Um Respekt geht es mir nicht. Ich bin in einer Großstadt aufgewachsen. Mit Anonymität habe ich kein Problem, und ich strebe auch nicht danach, berühmt zu sein und auf der Straße erkannt zu werden. Das ist mir völlig egal. Passau ist einfach ein toller Ort, um das zu machen, was man machen möchte. Natürlich ist es hier viel schwerer, Musiker zu finden, mit denen man das umsetzen kann, was einem vorschwebt, aber ich bin ganz glücklich darüber, wie es ist.

42

PASTA! Stichwort Unterricht: Mit ein paar Gleichgesinnten hast Du vor zwei Jahren eine private Musikschule gegründet, die Musikakademie Passau e.V. Wie fällt Deine bisherige Bilanz aus? MASSINK Man muss in Passau einen langen Atem haben. Solche Projekte brauchen viel Zeit. Eine neue Initiative muss erst einmal angenommen werden. Da stößt man auf fünfzig Prozent Widerstand und auf fünfzig Prozent Unterstützung. Natürlich muss ich mich auch selbst hinterfragen. Der geborene Vereinsvorsitzende und Musikschulleiter bin ich nicht. Aber ich denke, dass wir mittlerweile an einem Punkt angelangt sind, an dem wir durchstarten können. Die Strukturen sind da.

Das finde ich toll. Ich schätze Samuel sehr, als Mensch und als Musiker. PASTA! Welche Passauer Projekte liegen Dir sonst noch am Herzen? MASSINK Unter anderem ein Projekt mit der Sängerin und Texterin Lala-Tiana Maleombho. Sie hat Lieder, die ich während meiner Zeit in Athen komponiert habe, mit eigenen französischen Texten versehen. Sie ist da unheimlich talentiert, eine richtige Poetin. Wir haben jetzt die ersten Auftritte und ich hoffe, dass es weitergeht. Meine anderen Projekte werde ich eher außerhalb von Passau umsetzen.

PASTA! Muss man sich etwa Sorgen machen, dass Du Passau in absehbarer Zeit PASTA! Inwieweit werdet Ihr von der Stadt wieder verlässt? unterstützt? MASSINK Nein, das habe nicht vor. Ich MASSINK Abgesehen von einer projektbe- fühle mich hier sehr wohl. Die Zeit in Paris zogenen Unterstützung von Oberbürgermeister hat mir gezeigt, dass ich in Passau eine Art von Jürgen Dupper werden wir von der Stadt nicht Heimat gefunden habe. direkt finanziell unterstützt, aber man lässt uns gewähren. Das ist ja schon mal was. PASTA! Werden Kindern in den Niederlanden eigentlich auch die Märchen der GebrüPASTA! Welche Ziele habt Ihr? der Grimm vorgelesen? MASSINK Ja, ja, natürlich. MASSINK Mein Ziel ist es, mit einem Team von Lehrern zusammenzuarbeiten, die nicht nur unterrichten, sondern auch das kulturelle PASTA! Mit welchem der vier StadtmusiLeben der Stadt und der Region als Künstler kanten kannst Du Dich identifizieren? bereichern. Aus eigener Erfahrung weiß ich, MASSINK Eigentlich mit keinem. Die dass man hier etwas bewegen kann, wenn man engste Beziehung habe ich zu Vögeln. Bevor will und dranbleibt. Außerdem möchte ich mit ich nach Paris gezogen bin, habe ich einmal meinem ungarischen Freund Viktor Bori sowie ein Open-Air-Konzert in Ortenburg gespielt. mit Stefan Hölzl und Michi Meier ein Jazz- und Bei einem der Jazzstücke, bei dem ich improPopmusikinstitut gründen, um die Musikaka- visiert habe, haben die Vögel plötzlich so laut demie in dieser Hinsicht klarer zu profilieren. gezwitschert, dass ich mir dachte: Einer der Vögel muss Charlie ‚Bird‘ Parker sein und es PASTA! Bei Deiner Rückkehr aus Paris im gutheißen. Jahr 2010 hattest Du angekündigt, weniger musikalische Projekte zu verfolgen als bei Deiner ersten Passauer Phase. Diese Projekte wolltest Du dafür intensiver angehen. Hast Du dieses Vorhaben umsetzen können? MASSINK Teilweise. Seit meiner Zeit in Paris habe ich gewisse Vorstellungen, was die notwendige Intensität und Ausdauer beim Musizieren angeht. Für viele Passauer Musiker ist das vor allem in zeitlicher Hinsicht schwierig. Deswegen habe ich manche Projekte nicht Benedikt Kuhnen umsetzen können. Ich bin aber jetzt an einem hat angefangen, Posaune zu spielen, als sein Arm noch zu Punkt angelangt, an dem mir ziemlich klar ist, kurz war, um den Zug ganz was ich will und was ich nicht will. Mit Samuel auszufahren. Seitdem der Arm Foday zu spielen, einem Flüchtling aus Sierra lang genug ist, schreckt er vor Leone, der hier in Passau lebt, macht mir zum nichts und niemandem zurück, weder vor Bach noch vor Bonfá Beispiel viel Freude. Obwohl seine Musik kein oder Brubeck. In dieser Rubrik Jazz im engeren Sinne ist und er kein ausge- möchte er einen Einblick in bildeter Musiker, fühlt es sich gut an, mit ihm Leben und Werk der Passauer Stadtmusikanten geben. Sein zu musizieren. Denn er spielt mit viel Gefühl Motto: „Etwas Besseres als den und arbeitet sehr zielstrebig an seinem Projekt. Tod findest du überall.“

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


pasta

salads

braten

with friends

Gabriel.Lloyd Martens.GmbH, Passau

antipasti

ab sofort wieder kรถstliche

rรถstivariationen!

ds. n ie r f h it w y jo en groรŸe klingergasse 3 - passau-fuzo - tel. 0851-4907209 - www.vabene-passau.de


nachtschicht

44

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


nachtschicht

NACHTSCHICHT: Zwischen 24 Uhr und 6 Uhr schläft ganz Passau. Ganz Passau? Nein, ein gar nicht so kleiner Teil der Passauer Bevölkerung ist nachts aktiv. Benedikt Kuhnen und Florian Weichselbaumer ziehen deshalb Monat für Monat mit Notizblock und Fotoapparat durch das nächtliche Passau, um Menschen zu begleiten, die zwischen Abenddämmerung und Morgengrauen arbeiten müssen.

pure laibenschaft Der Beruf des Bäckers gehört zu den ältesten Metiers der Menschheit. Schon seit Jahrhunderten verdienen Vertreter dieser Zunft ihren Lebensunterhalt damit, dass sie die Bevölkerung mit Broten, Semmeln und diversen anderen Backwaren versorgen. Um den Kunden schon morgens ofenfrische Waren anbieten zu können, bleibt handwerklich arbeitenden Bäckern auch im 21. Jahrhundert nichts anderes übrig, als ihrem Beruf nachts nachzugehen. Mitte November haben wir eine Nacht in der Bäckerei Ratzinger verbracht.

dez./jan. 2013/2014

A

ls wir gegen 00:30 Uhr die Backstube betreten und von Klaus Ratzinger empfangen werden, ist die Stimmung meines Kollegen kurzzeitig getrübt. „Die Kamera streikt“, stöhnt er. Das Objektiv ist komplett beschlagen. Kein Wunder. Wie wir von Klaus erfahren, herrschen in der Backstube Temperaturen zwischen 30 und 40 Grad, im Sommer sogar bis zu 50 Grad. Verantwortlich für die Hitze ist der Backofen. Er steht im Eingangsbereich der circa 30 Quadratmeter kleinen Backstube, ist zwei Jahre alt und hat die Größe eines Kleiderschranks. Ausgestattet mit insgesamt vierzehn Etagen, kann in ihm alles gebacken werden, was die Ratzingers im Sortiment haben: Brote, Semmeln, Brezen, Salzstangen, Croissants, Rosinenzöpfe, Kuchen und noch vieles mehr. Gleich neben dem Ofen befindet sich ein ebenso großer Gärraum. Bevor die Teiglinge zum Backen in den Ofen kommen, lagern sie dort bei einer konstanten Temperatur von 40 Grad und einer relativ hohen Luftfeuchte. Geknetet und geformt wird im hinteren Teil der Backstube. Hier befinden sich drei Arbeitsflächen und verschiedene Geräte zur Teigbearbeitung, unter anderem ein sogenannter Hubkneter. Für Gottfried und Ralf, die als Bäcker bei den Ratzingers angestellt sind, ist diese Knetmaschine eine große Erleichterung. Allerdings hat sie auch ihre Nachteile. „Die Geräte fressen alle extrem viel Strom“, erklärt Klaus. Den größten Teil der beim Backen anfallenden Kosten machen daher nicht die Lohnkosten, sondern die Energiekosten aus. Dass die Geräte, die bei den Ratzingers im Einsatz sind, nicht den aktuellen Energiestandards entsprechen, lassen schon ihre Made-in-Western-Germany-Plaketten vermuten. Wie nützlich sie jedoch sind, zeigt sich unter anderem bei der Semmelproduktion. Hierbei wird der Semmelteig zunächst rund 20 Minuten im Hubkneter bearbeitet. Müssten Gottfried und Ralf schon bei diesem Arbeitsschritt Hand anlegen, wäre ihr Job noch schweißtreibender als er es ohnehin schon ist. Nach der maschinellen Vorarbeit schneiden sich die beiden dann jeweils zwei Stücke aus der Teigmasse, um sie zu kneten und zu runden Teigstücken zu formen – beidhändig und mit kreisenden, synchronen Bewegungen. Gottfried und Ralf machen das derart gefühlvoll, dass man den

45


nachtschicht

Eindruck hat, den beiden jeweils beim Liebesakt zuzuschauen. Nur zuschauen ist allerdings nicht. Schon nach ein paar Minuten drückt mir Gottfried zwei Teigklumpen in die Hand, damit ich es selbst versuchen kann. Ich gebe mein Bestes und scheitere kläglich. „In der Ausbildung fängt man erst einmal mit einem einzigen Teigstück an, das man mit beiden Händen knetet“, tröstet mich Gottfried. Nach einer Ruhephase

Man muss schon eine gewisse Liebe für das Backen entwickeln, denn vom Leben da draußen hat man als Bäcker nicht viel.“

teilt er jedes der zuvor gekneteten Teigstücke mithilfe einer Semmelpresse in circa 30 noch kleinere Teigstücke. Diese Teiglinge, die Ralf danach mit Wasser anfeuchtet und wahlweise mit Sonnenblumkernen, Kürbiskernen, Sesam oder Mohn bestreut, kommen schließlich für rund 15 Minuten in den Ofen – bei 230 bis 240 Grad. Als Klaus eine Ladung aufg‘rissener Semmeln aus dem Ofen holt und in Kisten füllt, hört man es plötzlich knistern. „Die Semmeln müssen ausschnaufen“, meint Klaus lachend. Zum Ausschnaufen haben Klaus und seine beiden Angestellten während ihrer Nachtschicht keine Zeit. Zwischen 22.30 Uhr und 6.30 Uhr müssen sie rund 2000 Semmeln, 900 Salzstangen und 500 Brezen backen, von Montag bis Samstag. Sonntags ist die Bäckerei geschlossen. Da die drei Passauer Hotels, die von den Ratzingers beliefert werden, ihren Gästen aber jeden Tag ofenfrische Backwaren zum Frühstück servieren möchten, muss Klaus auch von Samstag auf Sonntag arbeiten, zusam-

46

men mit seiner Frau. Urlaub können die beiden daher nur sehr selten machen. Umso häufiger kommen Touristen zu ihnen in die Bäckerei, um sich ein Brot zu kaufen und es mit nach Hause zu nehmen. „Das ist für uns die schönste Bestätigung“, sagt Klaus. Dass ich als Innstädter schon mehrfach von vatikantreuen Touristen gebeten wurde, ein Foto von ihnen vor dem Josef-RatzingerSchriftzug der Bäckerei zu machen, überrascht Klaus überhaupt nicht. Mit dem emeritierten Papst sei er übrigens nachweislich verwandt. „Mein Vater hat ihm mal einen Brief nach Rom geschickt“, erzählt er, „eine Antwort hat er aber nie bekommen“. Als Klaus‘ Vater vor über 30 Jahren die Bäckerei übernommen hat, gab es in Passau noch 35 Bäckereien, in denen handwerklich gebacken wurde. „Jeder hat davon leben können“, sagt Klaus. Heute gibt es nur noch vier Bäckereien dieser Art. Die Abnahme von handwerklich arbeitenden Bäckern und die Zunahme von Anbietern industriell gefertigter Backwaren führt Klaus einerseits auf ein gesunkenes Interesse der Konsumenten an der Herkunft, der Produktionsweise und der Zusammensetzung von Lebensmitteln zurück, andererseits aber auch auf eine relativ hohe Qualität und auf niedrige Preise der Discounter-Backwaren. Für Klaus kommen sie trotzdem nicht in Frage. „Ich esse lieber unsere Produkte. Da weiß ich genau, was drin ist.“ Die Liebe zum Backen hat in der Familie Ratzinger Tradition. Nach der Schule hat Klaus jedoch zunächst eine Ausbildung zum Speditionskaufmann absolviert. Danach war er viele Jahre als Subunternehmer im Paketdienst tätig, bis er aufgrund massiver gesundheitlicher Probleme Mitte der 90er Jahre eine Umschulung zum Bäcker gemacht hat. Seit zwei Jahren hat er die Bäckerei seines Vaters gepachtet. Die Backstube, die teilweise unter Denkmalschutz steht, würde er gerne von Grund auf renovieren und mit neuen Geräten ausstatten. Doch für Investitionen dieser Art fehlt ihm das nötige Kapital. Zufrieden mit seiner Arbeit und seinem Bäckerleben ist er dennoch. „Aber man muss schon eine gewisse Liebe für das Backen entwickeln“, gibt Klaus zu, „denn vom Leben da draußen hat man als Bäcker nicht viel.“ Sein Sohn, der 18 Jahre alt ist, macht eine Ausbildung zum Heizungsinstallateur. Auf das Leben eines Bäckers hat er keine Lust – zumindest vorerst nicht. Gottfried kann das verstehen. Er hat das Gefühl, schon „zu lange“ als Bäcker tätig zu sein. Seit 37 Jahren ist er mittlerweile dabei. Bereits zu Schulzeiten hat er gerne gekocht und gebacken. Daran hat sich auch nach Jahrzehnten nichts geändert. „Was mich aber zunehmend anstrengt“, erzählt er, „ist der geteil-

te Schlaf“. Wenn er gegen 6.30 Uhr nach Hause kommt, kann er nur drei, vier Stunden schlafen. Auch vor seinem Arbeitsbeginn um 22.30 Uhr bleiben ihm nur wenige Stunden, um sich auszuruhen. „Als junger Mensch machst du dir keine großen Gedanken über die späteren Arbeitsbedingungen. Du entscheidest dich für das, was dir Freude macht.“ Sein Kollege Ralf wollte ursprünglich Berufssoldat werden und eine Offizierslaufbahn einschlagen. „Sie haben mich aber nicht genommen“, sagt er schulterzuckend. Mittlerweile arbeitet auch er schon seit über zehn Jahren als Bäcker – heute in einem grauen Roadrunner-T-Shirt. Wie er mir so gegenübersteht und in der Stimmlage eines Countertenors eine Einführung in die Kunst des Brezenformens gibt, denke ich mir, dass er hier viel besser aufgehoben ist als auf einem Kasernenhof. „Zefix“, entfährt es Gottfried plötzlich. „Ich habe vergessen, die Hefe beizumischen.“ Vier Bleche mit liebevoll geformten Brezen sind schon fertig, als er den Behälter mit der Hefe entdeckt, der unter die Arbeitsfläche gerutscht war. Gottfried und Ralf haben keine andere Wahl, als alle Brezen in den Hubkneter zu schütten, die Hefe hinzuzufügen und wieder von vorne anzufangen. „Das ist so, wie wenn ein Maurer den Zement vergisst“, meint Klaus lächelnd. Alle drei tragen das Malheur mit Fassung. Unter der Woche hätten sie jetzt ein Problem, heute ist es nicht weiter tragisch, denn in der Nacht von Freitag auf Samstag haben sie weniger zu produzieren als sonst. „Wenn einer behauptet, keine Fehler zu machen“, sagt Gottfried, „ist er kein Mensch – oder er lügt“. Ich bin beeindruckt. Solch eine kalenderspruchwürdige These um drei Uhr morgens im Mehlgestöber aufzustellen, muss ihm erst mal einer nachmachen. Dass sie dem entfernten Verwandten seines Chefs so leicht über die Lippen gekommen wäre, wage ich zu bezweifeln. Dessen Nachfolger, Jorge Mario Bergoglio, hat es hingegen schon kurz nach Amtsantritt mit seinem „Ich-bin-ein-Sünder!“Bekenntnis geschafft, seine eigene Fehlbarkeit einzuräumen und damit auch das Phänomen der Unvollkommenheit aller Menschen in einem einzigen Satz abzuhandeln. Als ich mich schließlich gegen 4.30 Uhr verabschiede, gibt mir Klaus eine große Tüte mit ofenfrischen Semmeln und Brezen mit. Erst draußen im Schein der Straßenlaterne kann ich den Satz, der auf die Tüte gedruckt ist, richtig entziffern: „Ein Brot ist mehr als die Summe seiner Krümel.“ Wohl wahr.

Text > Benedikt Kuhnen Fotos > Florian Weichselbaumer

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


EIN STÜCK BAYERN SCHENKEN Echt Bayern. Echt Penninger. Blutwurz trifft auf Trüffel lalkohoi fre

So zart konnten Sie Blutwurz noch nie genießen: Feine, mit großer Sorgfalt handgetafelte Trüffelschokolade, verfeinert mit Blutwurz-Creme in Vollmilchkuvertüre. • 1 x 0,35 l Blutwurz 50 % • 1 x 70 g Blutwurztrüffelschokolade im exklusiven Penninger Geschenkkarton

€ 18,95 (inkl. MwSt.)

Balsam-Essig Die Produktion von Balsam-Essig gilt seit jeher als Königsdisziplin der Essig-Herstellung. Die langsam gereiften Erzeugnisse sind sehr wertvoll. „Penningers BalsamEssig“ zeichnet sich durch ein süßliches, schweres Aroma aus, das einen samtigen Charakter mit einem intensiven Geschmackserlebnis verbindet – nicht nur für Salate eine gelungene Abrundung. • 1 x 0,25 l Waldfrucht Aperitif Essig • 1 x 0,25 l Schlehen Balsam Essig im exklusiven Penninger Geschenkkarton

€ 20,95 (inkl. MwSt.)

Viel e Ihre Gesche n beq Lieben kideen für O uem find uns nline-S in uns en Sie eren hop erem shop Schnaps-oder in Mu .pen ning seen.

er.d e

www.penninger.de Schnaps- und Essigspezialitäten aus Niederbayern. Alte Hausbrennerei Penninger GmbH - Hauzenberg im Bayerischen Wald.


sparte

* Post von der

Taliban

48

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


WELTBILDER

* gründet. Taliban unterscheiden sich von Muslimen dadurch, dass sie aus ihrem Verständnis ihrer ReGründe, die Flüchtlinge zwingen, ligion die Forderung nach einer Gesellschaft ableiten, die vollständig durch den Islam bestimmt ihre Heimat zu verlassen. Es gibt sein soll. Sie unterscheiden nicht zwischen privamindestens ebenso viele Geschich- ter und öffentlicher Sphäre; Religion und Politik sind für sie zwei Seiten derselben Medaille. Nachdem die Taliban im Herbst 1994 zum ersten. Das hier ist eine davon. ten Mal in der Provinz Kandahar aufgetaucht waren, nahmen sie rasch die paschtunischen Gebiete angar wurde in Nangahar geboren und im Süden und Osten des Landes ein und gewannen ist dort aufgewachsen; er ist 25 Jahre alt. binnen weniger Monate die Kontrolle über ganz Zunächst hatte er Arbeit in einem Lebens- Südafghanistan. Nur zwei Jahre später fiel Kabul. mittellager der US-Armee gefunden, bis er Nach der Einnahme der Hauptstadt riefen die Taschließlich ein Angebot bekam, das sein Leben ver- liban im September 1996 das Islamische Emirat ändern sollte. Sangar wurde von der Mission Essen- Afghanistan aus. In den von ihnen beherrschten tial Personnel als Dolmetscher angeheuert. Ohne zu Gebieten setzten sie unerbittlich ihre Verhaltenszögern, folgte der damals 23-Jährige dem Ruf nach vorschriften durch – das Land sollte zu einem GotKandahar. Für seine Dienste als Dolmetscher be- tesstaat werden: Musik, Sport, Bilder und Fernsekam er ein festes monatliches Salär. Wenn Sangar her wurden verboten, die meisten Schulen und von dieser Zeit berichtet, wird schnell deutlich, Universitäten geschlossen. Frauen konnten sich wie stolz er auf seine Leistung ist. Die Bilder auf von nun an nur noch mit Ganzkörperschleier und seinem Handy sprechen Bände; sie zeigen ihn in in männlicher Begleitung auf die Straße begeben. Uniform und Kampfmontur, ohne Gewehr, aber Sie wurden dadurch weitestgehend aus der Öffentdafür im Schulterschluss mit seinen neuen Kame- lichkeit verbannt; zu arbeiten war ihnen ebenfalls raden. Mehrfach ist die Truppe unter heftiges Feu- untersagt. Die Einhaltung dieser Ge- und Verbote er der Taliban geraten. Mehr als nur einmal haben wurde von einer eigens dafür eingerichteten Resie gemeinsam ihr Leben riskiert. In Afghanistan ligionspolizei kontrolliert, bei Zuwiderhandlunspricht sich so etwas schnell herum. gen drohten Prügelstrafen, Auspeitschung oder Als Sangar sich eines Tages auf den Weg nach Gefängnis. Dschalalabad machte, um an der Hochzeit einer Das Emirat der Taliban wurde damals lediglich Verwandten teilzunehmen, erwartete ihn dort von Pakistan, Saudi-Arabien und den Vereinigten bereits ein verhängnisvoller Brief – Post von der Arabischen Emiraten anerkannt. Die deutlichen Taliban! Das Schriftstück war an ihn persönlich Sympathien vieler Golfaraber sind mitunter darauf adressiert. „Sie wussten, dass ich für die Ameri- zurückzuführen, dass die Vorstellungen der Talikaner arbeite und haben aus mir einen Spion ge- ban in Bezug auf Politik und Religion eine gewisse macht“, fasst Sangar den Brief zusammen. Dolmet- Nähe zu denen der saudi-arabischen Wahhabyia scher werden von der Taliban als Kollaborateure erkennen lassen. Die teils staatliche und teils prigebrandmarkt. Aus Angst vor Repressalien been- vate Unterstützung aus den Golfstaaten sollte sich dete Sangar die Zusammenarbeit mit der MEP um- jedoch als folgenschwerer Fehler herausstellen, gehend; er fand Unterschlupf bei seinem Cousin denn die Taliban erlaubten nicht nur zentralasiund arbeitete eine Zeit lang in dessen Schmiede. atischen und pakistanischen, sondern auch araAls seine Mutter und sein Bruder ebenfalls dort bischen Dschihadisten, ihre Hauptquartiere und eintrafen, hatten sie noch mehr schlechte Nach- Ausbildungslager auf afghanischem Territorium richten im Gepäck. Anhänger der Taliban hatten zu errichten – unter ihnen ein Mann, der die Weltauf der Jagd nach ihm sein Elternhaus in Brand geschichte verändern sollte: Osama bin Laden. Nur gesteckt. aufgrund der staatlichen Unterstützung durch das Die Taliban -Bewegung wurde in den frühen Taliban-Regime konnte Bin Ladens Al Qaida zu je1990er Jahren von afghanischen Islamisten als ner internationalen Terrororganisation werden, Organisation für die aus Pakistan zurückgekehr- die auf dem Höhepunkt ihrer Macht sogar im Herten paschtunisch-afghanischen Flüchtlinge und zen der Vereinigten Staaten von Amerika zuschlug Veteranen des Krieges gegen die Sowjetunion ge- – am 11. September 2001.

Es gibt verschiedenste

S

dez./jan. 2013/2014

Nangahar Provinz im Osten Afghanistans im Grenzgebiet zu Pakistan.

Mission Essential Personnel (MEP) Ein in Columbus, Ohio, ansässiges Unternehmen, das für die US-Regierung und andere befreundete Regierungen weltweit spezielle Dienstleistungen anbietet – so zum Beispiel: Übersetzer, Dolmetscher oder Kulturberater.

Taliban Der Begriff „Taliban“ steht sowohl in Dari als auch in Paschtu für „Studenten“ beziehungsweise „Suchende“.

Wahhabyia Konservative Richtung des sunnitischen Islam. Die meisten Wahhabiten leben in SaudiArabien. Sie stellen dort die größte religiöse Gruppe in der Bevölkerung dar, ihre Lehre ist Staatsreligion.

Dschihadisten Dschihadisten sind überzeugt, es sei möglich, dem eigenen Leben einen Sinn zu geben, indem man es opfert und dabei möglichst viele Menschen ermordet. Ihr Denken kreist vor allem um den bewaffneten Kampf gegen alle ihrer Meinung nach Ungläubigen.

49


WELTBILDER

Als der Präsident der Vereinigten Staaten George W. Bush wenige Tage später vor dem Kongress trat, verkündete er, dass die Welt sich ab sofort im „Krieg gegen den Terror“ befinde. Bush machte Al Qaida unter der Führung von Osama bin Laden und das sie beherbergende Taliban-Regime für die Terroranschläge vom 11. September verantwortlich. Die NATO rief zum ersten Mal seit ihrer Gründung den Bündnisfall aus - und am 7. Oktober 2001 begannen die offiziellen Kampfhandlungen. Mit Marschflugkörpern, Kampfflugzeugen und B-2-Langstreckenbombern bombardierten die Vereinigten Staaten strategische Ziele in ganz Afghanistan. Neben den Amerikanern wirkten auch die Briten maßgeblich bei den Angriffen mit. Die Taliban waren auf eine solche Antwort nicht vorbereitet. Das Islamische Emirat Afghanistan, das

bin. Wir waren fast immer nur nachts unterwegs, auf Schleichwegen, über Berge, durch Wälder – von Zimmer zu Zimmer. Mal zu Fuß, mal mit dem Auto oder dem LKW. Einmal wurden wir sogar in einen LKW–Container gesteckt. Ich habe keine Ahnung, wie lange ich dort drin war“, erklärt der 25-jährige Sangar. Die letzte Strecke sei er mit dem Zug gefahren, über die österreichische Grenze nach Passau. Dort angekommen, wurde er von der deutschen Polizei aufgegriffen und anschließend verhört. Sangar wusste nicht einmal, dass er bereits in Deutschland war – er musste doch nach „Germany“. Die monatelange Flucht hat Sangar nicht nur äußerlich verändert. Es ist kaum vorstellbar, welches Martyrium er durchlebt hat. Nach einer Nacht auf der Polizeiwache in Passau hat Sangar seinen Asylantrag schlussendlich in München gestellt.

NATO Die North Atlantic Treaty Organization ist ein militärisches Bündnis aus 28 europäischen und nordamerikanischen Staaten; Ziele: 1. Gewährleistung von Freiheit und Sicherheit aller Mitgliedsstaaten mit politischen und militärischen Mitteln, 2. Schaffung einer gerechten und dauerhaften Friedensordnung im euroatlantischen Raum.

Bündnisfall Ein bewaffneter Angriff gegen ein NATO-Mitglied wird als ein Angriff gegen alle angesehen. Ein solcher Angriff berechtigt

Post von der Taliban

die Mitgliedstaaten zur Ausübung ihres Rechts auf Selbstverteidigung.

stelle noch keine gegen ihn Internationale Sicherheitsun-

gerichtete politische Verfolgung dar.

terstützungstruppe Sicherheits- und Aufbaumission unter NATO-Führung im

die Taliban nur fünf Jahre zuvor ausgerufen hatten, wurde innerhalb weniger Wochen zerschlagen und die verbleibenden Kämpfer in den Untergrund gezwungen. Bin Laden floh bekanntermaßen nach Abbottabad, Pakistan. Er starb 10 Jahre später bei einem Feuergefecht mit einer US-amerikanischen Spezialeinheit in seinem Haus. Seit dem Sturz der Taliban beteiligen sich mehr als 40 Nationen im Rahmen der Internationalen Sicherheitsunterstützungstruppe am Wiederaufbau Afghanistans. Die Bundeswehr war zwischenzeitlich mit einem Kontingent von über 5.000 Soldatinnen und Soldaten in dem Land präsent und gehörte damit zwischenzeitlich zu den größten Truppenstellern. Aufgabe der Bundeswehr ist es nach wie vor, die Afghanen bei der Aufrechterhaltung der Sicherheit so zu unterstützen, dass die afghanischen Staatsorgane in einem sicheren Umfeld arbeiten können. Dabei steht insbesondere die Ausbildung und Unterstützung der afghanischen Sicherheitskräfte im Mittelpunkt. Diese sollen bis spätestens Ende 2014 in der Lage sein, die vollständige Sicherheitsverantwortung für Afghanistan zu übernehmen. Nachdem Sangar von seiner Familie erfahren hatte, wie dicht ihm die Taliban bereits auf den Versen war, entschloss er sich, sein Heimatland zu verlassen. Sein Onkel organisierte die Ausreise; er stellte den Kontakt zu den Schleusern her. 14.000 Dollar wurden gezahlt – die Flucht hatte begonnen. Doch wie schafft man es von Kabul bis nach Passau, ohne ein Flugzeug zu besteigen? „Ich kann dir nicht sagen, wie ich hierher gekommen

50

Die Bayerische Staatsregierung hat abgelehnt. Begründung: Der Antragsteller hat eine begründete Furcht vor politischer Verfolgung in seinem Heimatland nicht glaubhaft machen können. Post von der Taliban stelle noch keine gegen ihn gerichtete politische Verfolgung dar. Das deutsche Aufenthaltsgesetz sieht vor, dass das Leben oder die Freiheit eines Antragstellers wegen seiner Rasse, Religion, Staatsangehörigkeit, seiner Zugehörigkeit zu einer bestimmten oder wegen seiner politischen Überzeugung bedroht sein muss. Sangar ist zwar Paschtune, allerdings folgt daraus noch nicht die Gefahr einer landesweiten Verfolgung, die für die Begründetheit seines Asylantrages aber erforderlich wäre. Dasselbe Gesetz regelt jedoch auch, dass ein Ausländer nicht in seinen Heimatstaat abgeschoben werden darf, wenn dort für ihn die konkrete Gefahr besteht, der Folter oder unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Bestrafung unterworfen zu werden – § 60 Abs. 2 AufenthG hat Sangar sehr wahrscheinlich das Leben gerettet. Sangar ist heute immer noch in Passau; er geht zur Schule und besucht einen Deutschkurs. Sein Freund Youssef, gebürtiger Pakistaner, nahm ihn hier unter seine Fittiche; er half ihm bei der Wohnungssuche und bei einigen schwierigen Telefonaten. „Ohne Youssef wäre das alles nicht möglich gewesen. Ich bin ihm sehr dankbar.“ Sangar schmiedet inzwischen auch schon wieder Pläne für die Zukunft. Erst wird er sein Deutsch weiter ausbauen, dann folgt der Rest. Sangar möchte irgendwann wieder als Dolmetscher arbeiten.

Rahmen des Afghanistankrieges; besteht seit 2001.

Bundeswehr Derzeit befinden sich noch mehr als 3.800 deutsche Soldatinnen und Soldaten in Afghanistan. Nach dem NATO-Kampfeinsatz Ende 2014 ist ein Nachfolgeeinsatz mit dem Schwerpunkt Ausbildung geplant, an dem sich Deutschland mit bis zu 800 Soldaten beteiligen will.

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


sparte

GABRIEL.LLOYD MARTENS.GMBH, PASSAU

DENK. NEU. ANDERS.

DER NEUE DENK. AB SOFORT WIEDER IN DER LUDWIGPASSAGE IN DER PASSAUER FUSSGÄNGERZONE.

• RIESIGE AUSWAHL AN KLETTER- UND BIKE-AUSRÜSTUNG • FACHBERATUNG UND TESTKLETTERWAND • OUTDOOR-BKLEIDUNG, SCHUHE, AUSRÜSTUNG • GROSSER ONLINE-SHOP MIT VIELEN ANGEBOTEN

WWW.SPORT-DENK.DE

dez./jan. 2013/2014

denk + bike

outdoor

LUDWIGPASSAGE PASSAU | FUZO | TELEFON 0851 - 3 14 50

51


pr

INNSTADT

STARKBIER SPEKTAKEL

vom 6.-8. März & 14.-15. März 2014

musikkabarett mit Lizzy Aumeier

D

ie Starkbierzeit 2014 nähert sich unaufhaltsam im Terminkalender der Freunde von außergewöhnlichem Kabarett und besonderen Bierspezialitäten. Hier hat sich besonders das Innstadt-Starkbierspektakel einen Namen gemacht - weit über die Grenzen Passaus hinaus! Das Kabarettensemble 2014 verspricht wieder eine geballte Ladung Ironie, jede Menge lustiger Momente und viel Unterhaltung. Ganz neu im Ensemble mit ihrer Passauer Starkbierpremiere: Lizzy Aumeier, die als die Entdeckung des bayerischen Musikkabaretts der letzten Jahre gilt. Das Programm „Hasenschwingerl räumt auf“ weitet den Blick auf die Ereignisse, die sich neben dem Hochwasser in der Stadt der drei Flüsse zugetragen haben, denn auch hier findet er politische, kulturelle und gesellschaftliche „Höchstpegelstände“, die ein Aufräumen dringend erforderlich machen. Hasenschwingerls Freunde, das sind zum

52

Beispiel der Kabarettist Wolfgang Krebs, dem Passauer bestens bekannt, der auch diesmal mit einem neuen Beitrag und einer neuen Figur die X-Point Halle zum Beben bringen wird. Natürlich wird auch wieder eine Starkbierkönigin gekrönt, die in den nächsten Wochen per Casting ausgewählt wird. Auch Wirtshausmusik ist wieder angesagt: Die „6 lustigen Fünf“ sind neun eingefleischte Musikanten mit urwüchsiger altbayerischer und böhmischer Blasmusik, garniert mit Eigenarrangements aller Musikrichtungen. Sichern Sie sich schon jetzt Karten für das Starkbierspektakel 2014 in der X-Point Halle – übrigens auch ein perfektes Weihnachtsgeschenk!

Reservierungen und Tickets Tel.-Nr. 0851/5015-350 E-Mail: stuempfl@innstadt-biere.de.

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


Nimm 2 mehr!

Bei jedem Kauf eines Kastens „INN’STAADE“ schenken wir Ihnen 2 Flaschen gratis dazu.

2

N E CH

S A FL

GR

! S I T A

rten

rtie ut so g n lle ten. in a ltig ezialitä ü G . t sp reich Bier rrat nstadt o V nge r In sola n de Nur ufsstelle a Verk

Heute. Immer. Innstadt.

www.innstadt-biere.de


Kinotipps

Ein freier Mann in Ketten

12 Years a Slave

solomon northup lebt als freier mann, bis er gekidnappt und als sklave verkauft wird. doch er gibt die hoffnung nicht auf, seine familie wiederzusehen. text > CLAUDIA KNOBLOCH

S

aratoga, 1841: Der Afroamerikaner Solomon Northup lebt als freier Mann in der Nähe von New York. Um ein bisschen extra Geld zu verdienen, heuert er als Geiger bei einem Wanderzirkus an. Nach dem Auftritt laden ihn seine Auftraggeber zum Essen ein. Was wie eine nette Geste aussieht, stellt sich als Verhängnis heraus: Am nächsten Morgen findet sich Solomon gefesselt auf einem Schiff wieder, dass ihn als Sklaven nach Louisiana bringt. Zwölf Jahre lang ist er der Willkür seiner Herren ausgesetzt, bis sich eine Chance auf Rettung ergibt.

54

Das Drehbuch schrieb John Ridley basierend auf den 1853 erschienenen Memoiren von Solomon Northup. Das Buch entwickelte sich noch vor dem amerikanischen Bürgerkrieg zu einem Bestseller, geriet dann aber in Vergessenheit. Ausnahme-Regisseur Steve McQueen („Shame“) will nun mit der Verfilmung eine neue Diskussion anstoßen: „Ich glaube, dass dieses Buch für die USA historisch genauso wichtig ist, wie das Tagebuch der Anne Frank für die europäische Geschichte. Jeder glaubt, alles über dieses dunkle Kapitel amerikanischer Geschichte zu wissen. Aber ich denke,

die Zuschauer werden erkennen, dass sie bei Weitem nicht alles über die Geschichte der Sklaverei wussten.“ Auf dem Toronto International Film Festival wurde „12 Years a Slave“ mit dem Publikumspreis ausgezeichnet - und die Kritiker sind sich einig, dass der Film gute Chancen in der anstehenden Award Season hat.

START > 16. januar 2014 GENRE > drama IMDB > --- regie > Steve McQueen

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


kinotipps

Inside Llewyn Davis

The Wolf of Wall Street

Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

W

N

ew York, 1961: Der Folksänger Llewyn Davis ist auf der Suche nach dem Durchbruch. Bis dahin zieht er mittellos von Gästecouch zu Gästecouch, schwängert dabei die Frau seines besten Freundes und sperrt sich mitsamt einer Gästekatze aus. Kleine Gigs und Songaufnahmen lassen ihn davon träumen, ein gefragter Musiker zu werden. Die Coen-Brüder portraitieren in ihrem neuen Film die lebhafte Folkszene New Yorks in den frühen 60er Jahren, die Stars wie Bob Dylan hervorbrachte, und die Verlorenheit vieler ihrer Protagonisten. Marcus Mumford (Mumford & Sons) schuf den Soundtrack für den Film, in dem er moderne und klassische Musiktraditionen verbindet.

alter Mitty ist ein braver, etwas unglücklicher Angestellter im Bildarchiv des LIFE-Magazins. Um seinen Minderwertigkeitskomplex zu überwinden, flüchtet er sich ständig in Tagträume, in denen er ein Held ist und eine Traumfrau an seiner Seite hat. Als sein Job bedroht ist, weil LIFE nur noch in einer Online-Version erscheinen wird, ist die Zeit gekommen, die Tagträume Wirklichkeit werden zu lassen. Vorlage für den Film von Ben Stiller ist eine Kurzgeschichte des Schriftstellers James Thurber aus dem Jahr 1939. Die Geschichte wurde bereits 1947 verfilmt und hat im Englischen den Begriff “He’s a Walter Mitty” für einen Tagträumer geprägt. START > 1.1.2014 GENRE > Fantasy IMDB > 6,8 mit > Ben Stiller, Kristen Wiig, Sean Penn

J

ordan Belfort ist mit 26 Jahren Multimillionär. Jeden Monat wächst sein Vermögen durch zwielichtige Aktiengeschäfte um weitere Millionen, sodass er schon gar nicht mehr weiß, wie er das Geld noch ausgeben kann. Er schwelgt in Luxus und feiert exzessive Partys. Um noch mehr Macht zu gewinnen, pflegt er auch Kontakte zur New Yorker Unterwelt – und scheitert daran. „The Wolf of Wall Street“ basiert auf einer wahren Geschichte und ist die fünfte Zusammenarbeit von Regielegende Martin Scorsese und Leonardo DiCaprio. Es ist zu erwarten, dass der neuste Film ebenso viele Besucher begeistert und Preise gewinnt wie „Departed“ oder „Aviator“.

START > 5.12. GENRE > drama IMDB > 7,7

START > 16.1.2014 GENRE > Biopic IMDB > --- mit > Leonardo

mit > Oscar Isaac, Carey Mulligan, Justin Timberlake

DiCaprio, Margot Robbie, Matthew McConaughey

Steinhardt + Steinhardt

Kieferorthopädie Dr. Sabine Steinhardt Dr. Jörg Steinhardt Bahnhofstr. 16 b 94032 Passau Tel: +49-851-55 900 kfo-passau-plus.de

Der Weg zu Deinem schönsten Lachen

dez./jan. 2013/2014

55


buchtipps

FOTO: WolfgangHeinz

anziehend! florian s. küblbeck

Was Mann trägt Der aus Hutthurm stammende Florian S. Küblbeck lebt als freier Journalist in München und schreibt vor allem über Herrenbekleidung, gehobene Gastronomie, gute Weine und stilvolle Lebensart. Jetzt hat der Modeexperte sein Wissen in einem feinen Ratgeber zusammengefasst, der von Theresa Hardege liebevoll illustriert wurde.

autor > Florian S. Küblbeck GENRE > Sachbuch SEITENZAHL > 217 SEITEN VERLAG > C.H. Beck PREIS > ¤ 12,95

Was Mann trägt

Der Zamp

G

D

ut angezogen in zwölf Schritten“ verspricht „Was Mann trägt“. In der Tat erfährt der Leser, welche Stücke im Kleiderschrank eines Mannes hängen sollten, der zu jedem Anlass passend gekleidet sein möchte. Vom dunkelblauen Anzug über den beigen Trenchcoat bis hin zum Smoking erzählt Florian Küblbeck jeweils die Geschichte des Kleidungsstücks, beschreibt verschiedene Qualitäten und gibt Tipps, worauf Mann beim Kauf achten sollte. Auch ich als Frau habe das Buch gerne gelesen, weil es viel Hintergrund über Mode und das Schneiderhandwerk im Allgemeinen enthält und sehr kurzweilig geschrieben ist.

herausgeber > L. Wandtner & A. Frimberger (Hrsg.) GENRE > Krimi SEITENZAHL > 240 SEITEN VERLAG > Hepelo Verlag PREIS > ¤ 12,95

ie Autoren der Bayerwald-Thriller Alexander Frimberger und Lothar Wandtner starteten 2013 den Ralf-Bender-Krimipreis, um den Bayerischen Wald als Krimiregion zu etablieren. Mehr als 90 Autoren reichten ihre KurzKrimis zum Wettbewerb ein, viele von ihnen Neulinge im Literaturbetrieb. Die besten zwölf Geschichten sind nun als Anthologie erschienen. Die stark regional gefärbten Krimis – einige in Dialekt geschrieben – spielen zwischen Passau und Rinchnach, Rachelsee und Donau. Alles wohl vertraute Orte, die durch die fiktiven Verbrechen in neuem, grausigem Licht erscheinen.

Wir pflegen auch festliches! tagen vor und nach den festhwäsche

be und Tisc AbendgArdero en bügeln reinigen wAsch

Spitalhofstr. 90 | Passau Telefon: 0851 55303 info@eichberger-reinigung.de www.eichberger-reinigung.de

Wäscherei | textilreinigung | mattenservice | mangelwäsche | korbwäsche 56

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


hörbuchtipps

jojo moyes

mhairi mcfarlane

Eine Handvoll Worte

Wir in drei Worten

D

ie Londoner Journalistin Ellie findet bei Recherchen im Archiv ihrer Zeitung einen wunderschönen Liebesbrief aus den 60er Jahren: Darin bittet ein Mann die Liebe seines Lebens, ihren Ehemann zu verlassen und mit ihm nach New York zu gehen. Ellie ist davon tief berührt, weil sie selbst in einen verheirateten Mann verliebt ist, und beginnt, nach der Empfängerin des Briefes zu suchen. Eine Handvoll Worte“ fragt nach der Natur der Liebe: Wann ist Liebe echt? Was müssen wir geben, um Liebe zu erhalten? Was tun, wenn man den Partner nicht mehr liebt? Luise Helm liest das romantische Hörbuch höchst unterhaltsam und abwechslungsreich! Ectemo comnim hitatum faciliquunt audi

VON > Jojo Moyes LABEL > Argon Hörbuch AUDIO-CDs > 6 PREIS > ¤ 19,95

R

mary kay andrews

Weihnachtsglitzern

E

loise betreibt einen Antiquitätenladen in Savannah, den sie für den Wettbewerb des schönsten Schaufensters mit viel Liebe weihnachtlich dekoriert. Doch Diebe zerstören das Werk über Nacht. Inspiriert von einer kleinen Brosche verwandelt sie den Laden kurzfristig in „Blue Christmas“, was eine Reihe mysteriöser Ereignisse auslöst. Zu ihrer Begeisterung passt gar nicht, dass ihr Freund Daniel ein Weihnachtsmuffel ist. Weihnachtsglitzern“ zeigt viele Facetten von Weihnachten: das Shoppen von Weihnachtsgeschenken, Dekorationsfreude, Hektik in der Gastronomie; vor allem jedoch zeigt es Weihnachten als das Fest der Liebe und der Familie.

achel verlässt kurz vor der Hochzeit ihren Bräutigam und schlüpft erst mal bei einer Freundin unter. Was tun, fragt sie sich? Sie ist zum ersten Mal seit Jahrzehnten Single und hängt in Luft. Dann tritt Ben wieder in ihr Leben: ihr bester Freund aus Studienzeiten, der inzwischen verheiratet ist. Sie beleben ihre Freundschaft neu – und Rachel muss feststellen, dass sie wieder, oder immer noch, in Ben verliebt ist. „Wir in drei Worten“ erinnert an den Roman „Zwei an einem Tag“ und liest bzw. hört sich genauso leicht und kurzweilig. Britta Steffenhagen ist zudem die richtige Sprecherin für dieses Hörbuch über die Wendungen der Liebe.

VON > Mhairi McFarlane LABEL > Argon Hörbuch AUDIO-CDs > 6 PREIS > ¤ 19,95

VON > Mary Kay Andrews LABEL > Random House Audio AUDIO-CDs > 4 PREIS > ¤ 14,99

ALTES BRÄUHAUS Letztes Wirtshaus vor der Hängebrücke

Legendärer Schweinshaxnfebruar vom 13.01.2013 bis 04.03.2014 Täglich ofenfrische Schweinshaxn in Dunkelbiersoß’ mit Reiberknödel und Speckkrautsalat für sensationelle € 6,26!

Altes Bräuhaus, Bräugasse 5, 94032 Passau, Tel/Fax: 0851/490 52 52. Web: www.altes-braeuhaus.de, E-Mail: wirtshaus@altes-braeuhaus.de

dez./jan. 2013/2014

57


DVDTipps

Die Wilde Zeit

P

GENRE > Drama REGIE > Olivier Assayas MIT > Clément Métayer, Lola Créton, Félix Armand FSK > AB 12 JAHREN Filmszene aus «Add a Friend»

SPIELDAUER > 112 MINUTEN

Add a Friend

Ihr werdet Euch noch wundern

F

GENRE > Dramedy-Serie REGIE > Tobi Baumann MIT > Ken Duken, Friedrich Mücke, Friederike Kempter FSK > ab 12 JAHREN SPIELDAUER > 250 MINUTEN

otograf Felix liegt nach einem Autounfall im Krankenhaus. Sein bester Freund Tom schenkt ihm einen Laptop, damit er mit der Außenwelt kommunizieren kann. Dabei entdeckt er seine Jugendliebe Julia wieder, lernt die verführerische Vanessa kennen - und erfährt, dass sein Unfall kein Zufall war. Die zehnteilige Serie „Add a Friend“ ist die Eigenproduktion eines deutschen Pay-TV-Senders, in der die Interaktion ausschließlich per Videochat und soziale Netzwerke abläuft. Sehr sehenswert, fand auch die Jury des Grimme-Preises - und verlieh dem Film den Preis in der Kategorie „Fiktion“.

bamm

bamm

aris, frühe 1970er Jahre: Student Gilles fühlt sich von der politischen Aufbruchstimmung angespornt und engagiert sich für eine neue Gesellschaftsordnung. Gleichzeitig entdeckt er seine Liebe zur Malerei und zu Christine – und dass er seinen eigenen Weg gehen muss, um glücklich zu werden. Regisseur Olivier Assayas (Carlos – Der Schakal) arbeitet in seinem neuesten Werk stark autobiographisch. Er beschreibt es so: „Mit DIE WILDE ZEIT habe ich die Umrisse eines kollektiven Porträts skizziert.“ Ein schöner Film über eine Zeit voller Träume und Rebellion.

N

GENRE > Drama REGIE > Alain Resnais MIT > Michel Piccoli, Pierre Arditti, Lambert Wilson FSK > OHNE SPIELDAUER > 105 MINUTEN

ach dem Tod des Theaterautors Antonie d’Anthac erhalten zehn namhafte Schauspieler eine Einladung in das Haus des Verstorbenen: Per Videobotschaft bittet er sie um einen letzten Gefallen. Sie sollen darüber entscheiden, ob eine Avantgarde-Theatergruppe das Stück „Eurydike“ aufführen darf, in dem alle Anwesenden Rollen hatten. Der Film des 91-jährigen Alain Resnais (Letztes Jahr in Marienbad) spielt mit den Ebenen Theater und Film, Realität und Fiktion, lässt so die Zuschauer in „Ihr werdet Euch noch wundern“ eintauchen und überrascht sie bis zum Ende immer wieder aufs Neue.

Auf diesem Wege sende ich allen Lesern, meinen Kundinnen, Partnern und Kolleginnen, mit denen ich immer gerne arbeite,

bamm

meinen Freunden und meiner Familie, denen ich danken will, dass sie immer für mich da sind, und allen netten Menschen

die schönsten weihnachtsgrüße nach hause.

Alle JAhre wieder

www.mkreuzer.de — Typografie und Gestaltung aus Leidenschaft. —

58

Posthalterweg 7 94051 Hauzenberg manuel@mkreuzer.de Tel. +49 (0) 85 86-97 54 46 Fax +49 (0) 85 86-97 54 47

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


WEB, APPs und Co.

neue medien

„EVERYTHING IS ABOUT TO CHANGE!“

„SEE AND SHARE THE LOOPS!“

URTHECAST.COM

VINE.CO

In der diesjährigen Märzausgabe berichteten wir bereits über die HD-Videoplattform mit Weltraum–Stream. Damals steckte das Team von UrtheCast noch mitten in der Entwicklungsphase. Plan war es, zwei Full-HD-Kameras an der Internationalen Raumstation (ISS) anzubringen und damit eine Liveübertragung zur Erde zu starten.

Kaum ein anderes Format hat einen vergleichbaren Siegeszug durch das World Wide Web hingelegt wie die animierten GIF–Bilder. Der Kurznachrichtendienst Twitter hat diesen Trend erkannt und Anfang des Jahres eine eigene Video-App gestartet, die es ihren Nutzern erlaubt, kurze Videoclips in GIF-Optik zu erstellen und mit anderen zu teilen.

D

M

as Endprodukt könne man sich vorstellen wie eine Mischung aus Google Earth und Youtube, so die Entwickler. Am 28. Oktober 2013 meldete das Unternehmen, dass zwei Kameras – eine von hoher, die andere von mittlerer Auflösung, erfolgreich von Moskau nach Baikonur in Kasachstan verschifft worden seien. „Dies ist ein bedeutender Meilenstein für UrtheCast“, sagte der Präsident des Unternehmens Wade Larson. „Die Kameras zum Kosmodrom zu verschiffen ist einer der letzten Schritte, um die Welt mit einer Quasi-Live-Schalte aus dem Weltraum zu versorgen. Wir möchten allen Beteiligten für ihre harte Arbeit danken, insbesondere unseren Ingenieuren. Das Team von UrtheCast erwartet den Start der Kameras zur ISS im November“, so der Präsident weiter. Das Projekt steht also kurz vor der Umsetzung. Jetzt heißt es abwarten – PASTA! berichtet. Kategorie

C

HD-Video-Stream

dez./jan. 2013/2014

KOSTEN

¤

it Vine können Videos mit einer maximalen Länge von sieben Sekunden aufgenommen und anschließend veröffentlicht werden. Der Nutzer kann dabei zwischen zwei Aufnahmemodi wählen: Entweder kontinuierlich oder mit Zwischenstopps. Letzterer erinnert stark an das Graphics Interchanged Format (kurz: GIF). Wie bei den herkömmlichen sozialen Netzwerken muss auch bei Vine ein eigenes Profil erstellt werden, um Videoclips hochladen zu können. Gefällt der Clip, kann man das durch den entsprechenden ‚Like’-Button zum Ausdruck bringen. Außerdem verfügt Vine über das von Twitter bekannte Follower- und Hashtag-System. Bereits über 40 Millionen Menschen weltweit nutzen diesen Dienst. #sauguad

Kategorie

Kostenlos

C

Video-App

KOSTEN

¤

Kostenlos

59


Die Weihnacht des Herrn Kovac oder Warum in die Ferne schweifen, wenn das Elend liegt so nah?

S

ie erwarten jetzt vielleicht wieder ein paar Worte über Bausünden, verschandelte Landschaften oder Steuergeldverschwendungen. Liebe Leser, das kommt auch wieder – im Frühjahr. Aber diesmal wollen wir die Machwerke mal Machwerke sein lassen – zumal jene im Falle eines gnädigen Petrus ohnehin für ein paar Monate unter einer weißen Decke verschwinden. Vielmehr sollen die paar Zeilen auf eine Schande aufmerksam machen, die sich täglich quasi vor unseren Augen abspielt, da sie unsere Mitmenschen betrifft – und zwar all diejenigen, deren Weihnachtsfest statt mit Liebe und Freude vor allem mit zwei Begriffen verbunden ist: Einsamkeit und Angst. Vielleicht war das Schlüsselerlebnis für die folgenden Gedanken jenes Weihnachten vor

60

fünf Jahren, das ich ab dem 1. Weihnachtsfeiertag mit ein paar Freunden in Würzburg verbracht hatte. Als wir uns im Konsens darüber, wir seien für dieses ganze Familiengedöns einfach nicht geschaffen, gerade auf den Weg in die nächste Kneipe machen wollten, hätten wir den Sanka vorm Nachbarhaus beinahe übersehen. Die Sanitäter trugen einen alten Mann auf der Bahre aus dem Haus. „Der woar ja scho dodal dehydriad, no? Wia der des überhept drai Doch ausghaldn hod …“ Dem weiteren Geschwätz der Umherstehenden entnahm ich, dass ihn der Hausmeister gefunden habe, nachdem sich die Nachbarn über Kotgeruch beschwert hätten. Drei Tage, 23., 24., 25. Dezember. Nehmen wir nur mal den 23. Dezember. Das ist ja bekanntlich jener Tag, an dem noch so

manche Männer durch die Geschäfte hetzen, um noch ein paar Geschenke abzugrasen. Die Mütter sind gestresst, da sich die Familie im Anmarsch befindet; der Weihnachtsbaum muss noch geschmückt und die Gans aufgetaut werden. Oh Gott, der Saft reicht nie und nimmer – schnell noch in den Supermarkt; haben wir Tante Gerdi geschrieben? Holst Du die Kinder vom Bahnhof ab? Stress, oder? Ja, super Stress – im wahrsten Sinne des Wortes. Währenddessen liegt Herr Kovac auf dem Fußboden seiner Küche. Dabei wollte er sich nur einen Weihnachtsglühwein zubereiten, so wie das seine verstorbene Frau stets am 23. getan hatte. Wie wunderbar war das immer gewesen, wenn er nach getaner Arbeit die Haustüre öffnete und dieser unverkennbare Duft aus Nelken, Zimt, frisch gepressten Orangen und Rotwein um

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


Die Schand Es ist nicht immer alles Gold, was glänzt. Diese Binsenweisheit sollte man sich grundsätzlich spätestens dann ins Gedächtnis rufen, wenn das Glänzen bedrohliche Ausmaße erreicht, die u.a. in Sätzen wie der beseelten Feststellung Horst Seehofers gipfeln, Bayern sei schlicht „die Pforte zum Paradies“. „Schau mer mal“, dachte sich da ganz beckenbauerisch unser Redakteur Christian Götz – und machte sich auf Spurensuche nach den Schattenwürfen der diversen Glanzerscheinungen. Denn wie sagte schon Bert Brecht so schön: „Die einen stehn im Dunkeln und die andern stehn im Licht. Und man sieht nur die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht.“ Mal sehen …

seine Nase strich. Gut, die Kinder führten ihr eigenes Leben – er verstand das auch irgendwie; und sie hatten ja sich. Bis Gisela auf einmal nicht mehr da war. Gehirnschlag, vollkommen unerwartet. Die Kinder fragten ihn nicht, ob er Weihnachten nun vielleicht bei ihnen verbringen wolle – freilich hätten sie ja gesagt, wenn er darum gebeten hätte – aber diese Blöße wollte er sich dann doch nicht geben. Sein erstes Weihnachten allein. Die Nachbarn, naja, er wusste, dass sie ihn nicht besonders mochten. Nicht etwa, weil er ihnen etwas getan hätte. Sie sahen ihn eben als den typischen Rentner mit zu viel Geld. Der brauchte sich nicht vor der anstehenden Mieterhöhung zu fürchten. Er wusste, dass sie trotz harter Arbeit kaum über die Runden kamen mit ihren drei Kindern. Die Wohnung war eben von

dez./jan. 2013/2014

einer Immobiliengesellschaft mitsamt dem ganzen Haus aufgekauft worden. Auch für sie war dieses Weihnachten kein Fest der Freude. Existenzangst und Zukunftssorgen im ersten, Einsamkeit im zweiten Stockwerk. Herr Kovac hätte ihnen gerne geholfen, aber sie erwiderten ja nicht einmal seinen Gruß in ihrer Verbitterung. Und so machte er sich eben allein an die Zubereitung seines geliebten Weihnachtsglühweins, stieg auf den Hocker, um an die Nelken im oberen Regal zu gelangen … der Rest ist bekannt. Das ist nur eine Geschichte von tausenden ähnlicher Art, die sich alljährlich abspielen, während wir nebenan fröhlich unser Heidschibumbeidschi trällern. Und eine vergleichsweise harmlose dazu. Vom sprunghaften Anstieg der Selbstmordrate alle Jahre wieder wollen

Christian Götz sieht den Hauptunterschied des Menschen zum Tier in der Fähigkeit, sich der Schwachen anzunehmen. Wer sich demnach beim Verzehr der Weihnachtsgans nicht zu den Kannibalen rechnen will, dem sei ein Ausflug aus dem Schattenreich des eitlen Dünkels ernsthaft ans Herz gelegt, denn Katzengebet dringt bekanntlich nicht in den Himmel.

61


Gerade Weihnachten sei

halt schon ein sehr intimes Fest, musste ich mir neulich von einer Verwandten als Begründung für diese wir hier gar nicht reden; nur davon, dass all dies nicht irgendwo auf der Welt geschieht, sondern direkt vor unser aller Haustür. Es will mir einfach nicht (und wohl auch nie mehr) in den Sinn, dass es bei den Menschen so erschreckend oft andersherum läuft, als man gemeinhin erwarten wollte. So ist es doch eigentlich wunderbar, dass es vielen von uns derzeit materiell so gut geht wie noch nie in der Weltgeschichte. Doch anstatt gerade in einer solchen Situation an diejenigen in unserer Mitte zu denken, denen Fortuna nicht so gnädig gesonnen war, werden die Mauern höher, die Tore massiver, die Alarmanlagen schärfer, das Wehgejaule lauter und die „Privatsphäre“ immer bedeutsamer. Kurz: Je reicher eine Gesellschaft, desto asozialer deren Vertreter. Freilich, so mancher Gewissensrest regt sich dann und wann, wenn uns die Horrormeldungen aus aller Welt erreichen, wie z.B. jüngst von den verwüsteten Städten auf den Philippinen. Ist ja auch gutzuheißen, dass hierfür viel Geld gespendet wird; nur scheint mancher diesen anonymen Betrag irrtümlich mit einer Art Ablass gleichzusetzen, der ihn vom Auftrag der Menschlichkeit in seinem unmittelbaren Umfeld befreit. Freilich, das Elend innerhalb reicher Gesellschaften hat ein anderes Gesicht. Bei uns halten keine halbnackten Kinder eine leere Wasserflasche in die Kamera – im Gegenteil: Wie die tausenden einsamen alten

62

Menschen bekommt man auch das Kind aus der Nachbarschaft kaum zu Gesicht, weil es sich zu Hause versteckt – aus Angst vor den Hänseleien seiner Altersgenossen wegen der abgetragenen Klamotten oder des veralteten Handymodells; aus Scham über den arbeitslosen Vater, der nicht wie all die anderen gegelten EinheitsAnzugträger frühmorgens seinen frisch geputzten Dienstwagen besteigt; aus Angst, die Schule wechseln zu müssen, weil die Leistungen immer mehr absacken. Wo sind denn hier all die pensionierten Lehrer? Mit dem Wohnmobil auf Weltreise? Wo ist denn hier der „leistungstragende“ Mittelständler und bietet der Mutter einen fair bezahlten Teilzeitjob an? Wo sind denn hier die wirklich reichen Rentner, die zu zweit in ihrem 10-Zimmer-Kobel herumsitzen und lieber die Kosten für die Putzfrau bejaulen, als einen Teil ihres Palastes den Opfern des vor lauter Gier hoffnungslos aufgeblähten Immobilienmarktes zu einem fairen Preis zu vermieten? Sie sind alle dort, wo auch diejenigen sitzen, die sich um Herrn Kovac solange einen feuchten Dreck scheren, bis es sprichwörtlich nach Scheiße stinkt: in der heiligen Privatsphäre. Gerade Weihnachten sei halt schon ein sehr intimes Fest, musste ich mir neulich von einer Verwandten als Begründung für diese doch etwas semi-christlichen Verhaltensweisen anhören. Intim also, aha – no pfui Deife – dann ist’s wohl doch besser, sie lassen die Rollos drunten. Frohes Fest.

doch etwas semichristlichen Verhaltensweisen anhören.

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


www.hutter-unger.de

DAS POLLOZEK

WEIHNACHTS

HAUS Lange e samsta g Advents hr, bis 19 U is n e db Heiligab Sie ür 14 Uhr f ! f f geö net

Mode & Lifestyle in Pfarrkirchen | Arnstorfer Straße 34 | Tel. 08561 23890 | www.pollozek.de Mo. bis Mi. 9.30 - 19 Uhr | Do. bis Fr. 9.30 - 20 Uhr | Sa. 9.30 - 18 Uhr


der vergleich

DER

WEIHNACHTSMANN

VS.

GROSSE KOALITION

VERGLEICH text > Nino Schata

WEIHNACHTSMANN < ERSCHEINUNGSBILD > GROSSE KOALITION Roter Mantel, dicker Bauch, weißer Bart – der Weihnachtsmann.

Roter Mantel, dicker Bauch, dafür immer frisch rasiert – Sigmar Gabriel.

WEIHNACHTSMANN < LOBBY > GROSSE KOALITION Der Weihnachtsmann wird von Coca Cola gesponsert (Betrag unbekannt).

Die Union wird von BMW gesponsert (690.000 Euro).

WEIHNACHTSMANN < GEHILFEN > GROSSE KOALITION Die kleinen grünen Elfen sind in der Geschenkeproduktion unverzichtbar.

64

Auf die kleinen Grünen können beide gut verzichten.

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


der vergleich

VS.

WEIHNACHTSMANN < GESCHENKE > GROSSE KOALITION Maut, Mütterrente, Mindestlohn. Selbst für den Weihnachtsmann wohl ein Problem, denn danach wär’ die Geschenkekasse leer.

Whirlpool, Düsenflieger, Armbanduhr. Für die große Koalition gar kein Problem, die Rentenkasse ist doch prall gefüllt.

WEIHNACHTSMANN < SYMBOL > GROSSE KOALITION Die Rute.

Die Raute.

WEIHNACHTSMANN < GESCHICHTE > GROSSE KOALITION Der Weihnachtsmann ging aus europäischen Volkslegenden um den heiligen Nikolaus hervor.

Große Koaltionen gab es schon zur Zeit der Weimarer Republik.

WEIHNACHTSMANN < MOTTO > GROSSE KOALITION „HO, HO, HO!“

„HA, HA, HA!“

WEIHNACHTSMANN < MYTHEN > GROSSE KOALITION Manche behaupten, der Weihnachtsmann würde in Wirklichkeit gar nicht existieren.

Manche behaupten, Merkel würde die gesamte Legislaturperiode durchregieren.

KASSE DICH FURZ * * Du hast das Talent, Texte pointiert auf den Punkt zu bringen. Du liebst deine Stadt. Du bist voller Ideen. Schreib (für) uns! redaktion@pastaonline.de

dez./jan. 2013/2014

65


zeitvertreib

WER BIN ICH?

BUCHVERLOSUNG

gewinnspiel

L U

nser neues Bilderrätsel befasst sich mit Personen des öffentlichen Lebens, die irgendwann auch einmal in der PASTA! abgebildet wurden – kennen Sie den hier „verschobenen“ Promi? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an: gewinnspiel@pastaonline.de oder schicken Sie uns eine Postkarte mit der richtigen Lösung an pasta! römerstraße 3, 94032 passau. Unter allen Einsendern verlosen wir gemeinsam mit Bücher Pustet drei Exemplare der BuchNeuerscheinung „Die Liebe deines Lebens“ von Cecelia Ahern. auflösung des letzten fotos: katrina jordan, pressesprecherin uni passau

GEWINNER! Jeweils ein Exemplar des Buches „Die Rache trägt Prada“ von Lauren Weisberger aus der Novemberausgabe haben gewonnen: Tino Baldini, Passau Roland Liebsch, Passau Veronika Salwiczek, Passau Herzlichen Glückwunsch! Bitte holen Sie Ihren Buchgewinn in unserer Redaktion, Römerstraße 3, Passau-Innstadt, nach telefonischer Voranmeldung unter Tel. +49 (0)851/9290865 ab. Vielen Dank!

iebe ist ... zu leben! Adam will einfach nur, dass alles aufhört. Er ist über das Geländer der Brücke geklettert und schaut hinunter ins kalte, schwarze Wasser. Christine will einfach nur helfen. Mit einem Deal kann sie Adam vom Springen abhalten: Bis zu seinem nächsten Geburtstag wird sie ihn überzeugen, dass das Leben lebenswert ist! Schnell wird klar, dass sie ihn nur retten kann, wenn sie ihn wieder mit seiner großen Liebe zusammenbringt. Doch dann merkt Christine, wie sie sich selbst Hals über Kopf in Adam verliebt … Cecelia Ahern: „Beim Schreiben des Buches ist mir aufgefallen, dass Menschen mit einem Selbstmordversuch nicht ihrem Leben ein Ende setzen wollen, sondern dem emotionalen Schmerz.“ „Die Liebe deines Lebens“ von Cecelia Ahern ist im FISCHER Krüger Verlag erschienen (ISBN 978-3-8105-0151-6) und kostet 16,99 EUR.

IMPRESSUM HERAUSGEBER

ANZEIGEN

GABRIEL.LLOYD MARTENS. VERLAG & WERBEAGENTUR GMBH RÖMERSTRASSE 3, 94032 PASSAU

ANZEIGENLEITUNG > CORNELIUS LLOYD MARTENS TELEFON +49 (0)851-9 29 08 65 ANZEIGENLEITUNG@PASTAONLINE.DE

KONTAKT TELEFON +49 (0)851-9 29 08 65 FAX +49 (0)851-9 29 08 66 REDAKTION@PASTAONLINE.DE WWW.PASTAONLINE.DE

ANZEIGENAKQUISE > GUDRUN KARLSTETTER KARLSTETTER@PASTAONLINE.DE

LEITUNG > Cornelius Lloyd Martens Redaktion > TILL GABRIEL, CHRISTIAN GÖTZ, CLAUDIA KNOBLOCH, BENEDIKT KUHNEN, NINO SCHATA FOTOS > FLORIAN WEICHSELBAUMER

66

LAYOUT & SATZ > LUKAS MUSILEK LEKTORAT > CHRISTIAN GÖTZ DRUCK > TUTTE DRUCKEREI & VERLAGSSERVICE GMBH

TITELGESTALTUNG > TILL GABRIEL

JANDA+ROSCHER, Die WerbeBotschafter

GESTALTUNG & DRUCK REDAKTION

» Jetzt online oder1live: Nibelungenplatz 94032 Passau

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


Gratis Nussknacker zu jedem Kasten Hacklberger Weihnachtstrunk

â&#x20AC;Ś freuen auf ein Hacklberger!


denn je erwarten Sie bei Ihrem diesjährigen Weihnachtseinkauf bei Garhammer. Exklusive Mode, Marken und Trends für die ganze Familie – stimmungsvoll inszeniert – laden in unseren innovativ gestalteten Abteilungen zum Entdecken ein und bieten Inspiration für unendlich viele Geschenkideen.

PASTA! Dezember / Januar 2013 / 2014  

LIEBE IST...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you