Page 1

AUFBAUVORSCHRIFT

DER VARIABLE WPC-Sichtschutzzaun


Herzlichen Dank und Gratulation zu Ihrer Entscheidung unsere WPC-Produkte einzusetzen. Diese Herstellerverarbeitungsvorschrift wurde sorgfältig für Sie erstellt und wird ständig weiterentwickelt. Die aktuelle und gültige Version finden Sie im Internet – www.naturinform.com.


lieferumfang

Flächenset ca. 182 x 170 cm

Flächenset ca.92 x 170 cm

Pfostenset zum Aufdübeln Höhe ca. 190 cm /ca. 100 cm

Pfostenset als Erdanker Höhe ca. 230 cm /ca. 135 cm

benötigte werkzeuge Bohrmaschine, mitgelieferter Bohrer 3,5 mm, 10 mm, passender Bit, mitgelieferter Außensechskantschlüssel 5 mm, Schraubenschlüssel Größe 13, Hammer, Abschnitt einer Holzlatte, Unterlegholz 5 -10 cm, Wasserwaage

NATURinFORM 3


arbeitsschritte für pfosten zum aufdübeln oder als erdanker (a): 1. Die Stahlpfosten ‘ im Abstand von 1,8 Metern WICHTIG von Pfostenmitte zu Pfostenmitte durch geeignete Schrauben (nicht im Lieferumfang enthalten) fixieren/aufdübeln. Rückseitig gedruckte Bohrschablone zum Übertragen und Vorbohren der Befestigungslöcher für die Grundplatte nutzen. 1a. oder als Erdanker 6a gerade mit einer Tiefe von mind. 50 cm einbetonieren (ausreichende Aushärtzeiten beachten). 2. Die WPC-Pfostenhülle ’ darüberstülpen und in gewünschte Lage drehen. Bitte entscheiden Sie in welcher Höhe der Sichtschutzzaun beginnen soll. Mindestabstand zum Boden sind 5 cm. Maximaler Abstand sind 10 cm. (Der Abstandsbereich ist zwingend, damit Staunässe nicht das Material angreifen kann und die WPC-Pfostenkappe noch passt.) 3. Ein Aluminiumprofil in eine der Vertiefungen der WPC-Pfostenhülle einlegen und dabei die Flucht mit dem nächsten Pfosten beachten. Bitte auch darauf achten, dass das vorproduzierte Langloch unten ist. Durch Schraubzwingen das Aluminiumprofil mit dem WPC-Pfostenüberzug am Stahlpfosten in der gewünschten Höhe absichern. Das Aluminiumprofil wird parallel mit der unteren Kante der WPC-Pfostenhülle festgeschraubt. Dafür mit Hilfe des 3,5 mm Bohrers das Loch durch das Aluminiumprofil, den WPC-Pfostenüberzug und den Stahlpfosten in einem Arbeitsschritt vorbohren. Mit den mitgelieferten Bohrschrauben das Aluminiumprofil an den Stahlpfosten festschrauben. Damit ist gleichzeitig nun auch die WPC-Pfostenhülle fixiert.

Durch die 8 Vertiefungen in der WPC-Pfostenhülle sind Winkel in 45°-Schritten möglich.

4 NATURinFORM


arbeitsschritte für das einlegen der wpc-lamellen und die fertigstellung: 1. Wenn beide Pfosten stehen und die Aluminiumprofile in der Flucht zueinander ausgerichtet sind, kann man damit beginnen die WPC-Lamellen in die Aluminiumprofile einzustecken. Lamellen immer so einfügen, dass die „Nase des Profils“ nach oben zeigt.

1.

Vorteilhaft ist es einen Abstandshalter zum Boden zu verwenden. Einsetzbar ist ein 10er Holzbalken bzw. ein Holzstück in dem gewählten BodenAbstand (WPC-Pfostenhülle zum Boden). 2. Nun die zweite WPC-Lamelle einstecken und mit Hammerschlägen zusammenbringen. Die Profile haben eine kleine Rastnase, um eine sichere Verbindung untereinander zu erreichen. Verwenden Sie bitte eine Holzzwischenlage, wenn Sie mit dem Hammer arbeiten, um Beschädigungen an der Feder der WPC-Lamelle zu vermeiden.

2.

3. Die Sichtschutzfläche besteht aus 12 (oder 6) WPC-Lamellen und einer Abdeckleiste, die am Schluss über das Aluminiumprofil und der letzten Rastnase der Profile angebracht wird. 4. Wenn die komplette Fläche fertig ist, durch die vorproduzierten Langlöcher unten an den Aluminiumprofilen mittig eine 10er Bohrung durch die untere WPC-Lamelle ausführen.

3.

5. Nun die Zaunbauschraube  mit der Distanzhülse einstecken und mit der Beilagscheibe und der Hutmutter leicht anziehen. Hierfür liegt ein Außensechskantschlüssel der Verpackung bei. Die Distanzhülse ermöglicht das „Arbeiten“ der Lamellen in den Aluminiumprofilen. Die Lamellen haben auch in der Länge zwischen den Aluminiumprofile ein leichtes Spiel, damit bei Temperaturschwankungen das Material wachsen und schwinden kann.

4.

6. Zum Schluss noch die WPC-Kappen der Pfosten aufstecken. Sie verklemmen sich automatisch. Es empfiehlt sich sie mit handelsüblichem Silikon sichern.

5.

6.

NATURinFORM 5


DER VARIABLE WPC-SICHTSCHUTZZAUN

Übersicht Aufbauvorschrift

Grundlage für eine lange Haltbarkeit: • Grundsätzlich so montieren, dass das WPC die Erde oder den Boden nicht berühren. • Stahlpfosten im Abstand von 1,8 Metern (Pfostenmitte zu Pfostenmitte) montieren. • Die Dimensionen der Fundamente für die Pfosten und Befestigungsdübel sind den statischen Erfordernissen anzupassen. • Die Sichtschutzlamellen in die unbedingt fluchtig ausgerichteten Aluschienen einschieben und so aufeinander stecken, dass die kleine Nase oben einrastet. Mit einer Holzzwischenlage und Hammerschlägen kann nachgeholfen werden. • Zwischen den Aluschienen der Pfosten sind die Sichtschutzlamellen locker eingefasst. Das Material nicht auf Zug, bzw. Druck verarbeiten! • Ein nachträgliches Fixieren der Pfostenkappen mit Silikon oder Kleber ist sinnvoll. • Sollten Flecken nicht mechanisch mit Bürste und Wasser zu entfernen sein, dann empfehlen wir den speziell entwickelten NATURinFORM WPC-Reiniger, den Sie auch über Ihren Fachhändler erhalten. • Befolgen Sie bitte die detaillierte Aufbauanleitung. Benutzen Sie nur das Original-Montage-Material, damit die Gewährleistung nicht gefährdet wird.

6 NATURinFORM

Durch die 8 Vertiefungen in der WPC-Pfostenhülle sind Winkel in 45°-Schritten möglich.


fenstermodule aus acryl und edelstahl als ergänzung

Für das Einsetzen eines Fenstermoduls aus Acryl oder Edelstahl wird einfach eine Lamelle durch ein Fenstermodul mit dem passenden Adapterprofil ersetzt. Auf die Lamelle wird erst das Adapterprofil eingesteckt und, genauso wie die vorherigen die Lamellen, mit Hammerschlägen zusammengebracht bis die Nase einrastet. In die Nut des Adapterprofils kommt nun das Fenstermodul und darauf direkt die Nut der folgenden Lamelle. Wie bei den Lamellen und dem Adapterprofil, wird alles mit Hammerschlägen zusammengebracht. Verwenden Sie bitte eine Holzzwischenlage, wenn Sie mit dem Hammer arbeiten, um Beschädigungen an der Feder der WPC-Lamelle und dem Fenstermodul zu vermeiden.

NATURinFORM 7


CD-06/201 3

Bohrschablone für Pfosten zum Aufdübeln, 14 x 14 cm

Diese Druckschrift wurde sorgfältig für Sie erstellt und wird ständig weiterentwickelt. Aktuelle und gültige Version unter www.naturinform.com. Die Druckfarben können abweichen. Stand: Juni 2013

NATURinFORM GmbH Flurstraße 7 D-96257 Redwitz a. d. Rodach Tel +49 (0) 9574 65473-0 Fax +49 (0) 9574 65473-20 info@naturinform.com www.naturinform.com

Natur in Form  

Der Variable WPC Sichtschutzzaun Aufbauvorschrift

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you