Förderkreis Obere Burg Programmheft 2015

Page 1

Förderkreis Obere Burg Rheinbreitbach

UNSER PROGRAMM 2015


25.01. [17 Uhr] Junges Forum Klassik

Seit 1986 hatte Klesie Kelly-Moog eine Professur an der Musikhoch vor kurzem wurde sie pensioniert. Regelmäßig leitete sie Meisterk in ganz Europa, Korea und seit einigen Jahren eröffnet sie unseren Programmreigen, jeweils mit dem Titel „Kostbarkeiten aus Oper u Ausführende sind stets Meisterschüler der Musikhochschule Köln, Absolventinnen und Absolventen, die sich am Beginn ihrer Karrier Burg bewähren können – einfühlsam begleitet von der Pianistin Ya sowie von einem begeisterten Publikum.

08.03. [15 Uhr] Puppenspiele Pohl „Kasper im Gespensterschloss“ Nach langer Wanderung ist Kasper hundemüde und kriecht zur Nacht in einem alten Schloss unter. Verlassen? Von wegen. Denn Schlag Mitternacht tritt ein merkwürdiger Kerl, Eusebius, auf und bringt Kasper mit allerlei Spukereien um seinen Schlaf... Gerd J. Pohl und sein Puppentheater sind seit Jahren Stammgast in der Oberen Burg. Auch diesmal bringt er ein Kasperstück mit – ein Spiel voller Witz und Humor, von dem ganz bestimmt niemand schlechte Träume bekommt. Geeignet für Kinder ab 3 Jahren – und sogar Erwachsene.

19.04. [19 Uhr] Wildes Holz „Astrein!“ Kaum ein Stück Holz birgt Emotionen wie die Blockflöte. Fast jeder wurde schon mal von ihr „gefoltert“, als Spieler oder Zuhörer. Da ist die Existenz von “Wildes Holz“ geradezu eine Erlösung. Hier dreht die Blockflöte richtig auf, lebt ihre unbändige musikalische Energie aus. Tobias Reisige spielt das wilde Stück Holz mit unglaublicher Ausdruckskraft und sorgt mit Anto Karaulaan der akustischen Gitarre und Markus Conrads am Kontrabass für ein massives Musik-Erlebnis. Der stramme Sound der Echtholz-Instrumente ist Leidenschaft pur.

14.06. [19 Uhr] Armin Fischer „Das verkan(n)tete Genie“ Musik-Kabarett: Armin Fischer heißt der Herr, der die Burg vor der Sommerpause wieder mit Lachen füllt. Denn Armin Fischer ist zwar Konzertpianist, hat sich aber vom Klassik-Junkee zum Klavierkomiker gemausert. Er spielt mit zwei Fingern so wie andere mit zehn. Dazu enthüllt er, wie es ist, wenn man mit nur einem einzigen Stück auf Welttournee geht. Und schließlich kommt die Lebenserfahrung zur Sprache: Dass man mit Schummeln oft weiter kommt als mit Leistung, – aber wollte man da überhaupt hin?

20.09. [19 Uhr] Sebastian Pufpaff „

Aus der Sicht des Publikums ist Pu Wiederholungstäter, aus dem Blickw alten Burg befasst er sich Heimspielen. Schließlic Rheinbreitbach und umliegenden Schule gegangen. Sein Auftritt ist wunderbar unkorrekt und hintersinn Fragen erzeugen scharfzüngige A

08.11. [19 Uhr] Gernot Voltz „Versteuerst du noch oder lebst du schon?“ fragt der Kabarettist Gernot Voltz, alias Herr Heuser. Der Herr vom Finanzamt ist und fragt gerne zweideutig. Mit der Ausstrahlung einer menschgewordenen Büroklammer verfolgt er ein Ziel: Anerkennung des deutschen Steuersystems als Weltkulturerbe! Seine Leidenschaft für den weltweit artenreichsten Paragraphendschungel ist schlicht phänomenal. Wenn Gernot Voltz als rappender Pepita-Hut über die Bühne fegt, wird die nächste Steuererklärung zum unvergesslichen Kulturerlebnis.


22.02. [19 Uhr] Uli Masuth „Und jetzt die gute Nachricht“

hschule in Köln, klassen für Gesang n jährlichen und Konzert“. also ren erst mal in der ashika Hashimoto

Ein dezenter Herr im schwarzen Zwirn – so mag man sich einen Organisten vorstellen. Tatsächlich war Uli Masuth früher mal Organist, bis er seinen schwarzen Humor entdeckte und zu Markte trug. Heute zählt der Komponist, Autor, Kabarettist, Kirchenmusiker, Klavierist, Wahl-Weimarer, x-fach Preisträger und „manchmal ganz passabler Vater“ (Frau Masuth) zu den gediegensten seiner Branche. Er beweist seine schwarze Seele durch makabre Pointen, versöhnt aber mit „Und jetzt die gute Nachricht“.

22.03. [19 Uhr] Lulo Reinhardt und Uli Krämer „Latin Swing Project“ Lulo Reinhardt, Großneffe des legendären Jazzkünstlers Django Reinhardt, hatte im Alter von 5 Jahren die erste Gitarre in der Hand. Von da an ging’s bergauf: Mit der Größe der Instrumente, dem spielerischen Können, der Virtuosität, der Routine. Vorläufiges Endstadium: Ausnahme-Gitarrist. Uli Krämer ist Lulos kongenialer Partner, wie dieser mit über 20 Jahren Konzerterfahrung. Krämer ist ein virtuoser Percussionist, beide versprechen eine Sternstunde von Gypsy-Swing, Flamenco und Latin Jazz in der Burg.

10.05. [19 Uhr] Duo-Abend Judith Stapf und Isabel Gabbe Den Namen von Judith Stapf zu erinnern, lohnt sich. Denn die junge Geigerin ist erst 17 Jahre alt. Alle, die sie und ihr Instrument bisher hörten, schwärmen in Superlativen wie „souverän, schwindelerregend, virtuos, rasant, kraftvoll“, aber auch „witzig, spritzig, mit faszinierender Lockerheit“. Im Zusammenspiel mit der Pianistin Isabel Gabbe, die als Solistin und Kammermusikerin vielfache Wettbewerbspreise erhielt, wird sie uns faszinieren mit Werken von J.S. Bach, F. Mendelssohn-Bartholdy, G. Fauré und C. Franck.

Warum!“

18.10. [19 Uhr] Marili Machado „Die Stimme von Buenos Aires“

ufpaff ein winkel der h dort mit ch ist er in Orten zur t politisch ig, bissige ntworten.

Marili Machado schreibt uns: „Mi guitarra y yo. Alles begann an dem Tag, an dem ich zum ersten Mal eine Gitarre in der Hand hielt, ich wusste, dass diese Umarmung ein Leben lang halten würde.“ Ihre Lieder: „Bittersüße Früchte eines Lebens voller Liebe, Erfüllung, Glück und Enttäuschung.“ Auf der Bühne wird ihre ausdrucksvolle Stimme begleitet von ihren „musikalischen Freunden“, wie sie sie nennt, dem Duo El Monte und Gerd Schinkel. Marili Machado gilt als die Stimme von Buenos Aires, sie ist eine der bedeutendsten Tango-Sängerinnen Argentiniens.

06.12. [17 Uhr] Vokalensemble “rhein-weiblich“ Annette, Berit, Lilian, Sabine, Tina und Vera heißen die 6 Damen mit Gold in der Kehle. Mitreißend singen sie in allen Tonarten und Stilen, bleiben aber stets rheinverbunden und thementreu. Im Dezember klingt dies natürlich adventlich-weihnachtlich, engel- und krippenhaft, wie Glockenklang... Die Sängerinnen und wir wünschen Ihnen viel Freude bei unserer Adventsveranstaltung. – Ihr Heimatverein Rheinbreitbach und Ihr Förderkreis Obere Burg.


Vom Satz, über den Druck und der Weiterverarbeitung, alles aus einem Haus

medienHaus Plump GmbH Rolandsecker Weg 33 53619 Rheinbreitbach Telefon +49 (0) 2224 7706 0 Telefax +49 (0) 2224 7706 22 E-Mail medienhaus@plump.de Internet www.mhp-print.de

Fam. Kinder, Am Grendel 2 53619 Rheinbreitbach, Tel: 02224-911882 Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag ab 16:30 Uhr Küche: ab 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr Ruhetag: Montag Bei uns im Sport-Eck können Sie entspannen, lachen, Freunde treffen, sich einfach wohlfühlen und gemütlich Ihren Abend verbringen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch Familie Kinder

Liebe Freunde der Programme in der Oberen Burg.

Impressum:

Da ist es ja, das neue Programm. Ungewohnt? – Wie man will. Vom Inhalt her haben wir jedenfalls unser Bestes gegeben, indem wir Künstler verpflichteten, die aus dem Pulk der Agentur-Angebote hervor stechen. Und unsere bescheidenen Konditionen nicht scheuen. Darunter sind natürlich auch Künstler, von denen Sie früher schon begeistert waren.

Texte Jupp Wald | Fotos Webseiten der Künstler | Gestaltung optix-design Druck Medienhaus Plump

Apropos: Unsere Begeisterung der Saison heißt Regent. Da klingelt was? Richtig: Regent, der Rote, den wir im Burghof ziehen, mit gutem Ertrag übrigens. 2013 von uns erstmalig geerntet, hat dann ein Profi-Winzer Wein daraus gemacht. Wieder Begeisterung, als der Tropfen sich als ganz passabel erwies. Der Künstler Franz Weiler entwarf ein hübsches Etikett mit den Rheinbreitbacher Farben und dem Schattenriss der Burg. Für die Mitgliederversammlung 2014 wurden schon ein paar Flaschen „probegeköpft“ und die restlichen dem Weinkeller anvertraut. Breitbacher Burg-Regent

trocken

Förderkreis Obere Burg Rheinbreitbach

1419001_Etikett_Burg_Regent.indd 1

Jetzt, nach der nahezu ertraglosen Lese 2014, hat unsere Begeisterung einen Dämpfer bekommen: Wir sorgen uns um die Zukunft des Burg-Regenten, da mehrere Rebstöcke beschädigt sind, Gründe unbekannt. Doch sie bekommen eine neue Chance, und wir hoffen auf Erholung im Jahrgang 2015.

30.04.2014 12:31:33

Förderkreis Obere Burg, Schulstr. 7, 53619 Rheinbreitbach. Vorsitzender Dr. Dietmar Ackermann, Neuwieder Str. 10 in 53619 Rheinbreitbach, Tel. 02224-74512 fkob@rheinbreitbach.org www.fkob.rheinbreitbach.org Kartenverkauf Rheinbreitbach: Schreib- und Tabakwaren Nagel, Hauptstraße | Gastwirtschaft Sport-Eck, Am Grendel. Bad Honnef: Hutsalon Mertesacker, Fußgängerzone. Linz: Bücherstube am Buttermarkt. (Falls nicht ausverkauft, gibt es Restkarten an der Abendkasse) Eintrittspreise: 15 € Puppenspiel für Kinder 2,50 € und für Eltern: 5 €