Förderkreis Obere Burg Programmheft 2013

Page 1

Förderkreis

OBERE BURG

RHEINBREITBACH UNSER PROGRAMM

2013


20. Jan., 17 Uhr

Junges Forum Klassik »Meisterklasse« Professorin Klesie Kelly – Moog ist in die Fußstapfen ihrer Freundin Edda Moser getreten und hat sich dort sehr gut eingerichtet, will heißen erfolgreich bewährt. Die AbsolventInnen Ihrer Kölner Uni Meisterklasse eröffnen das Jahresprogramm in der Burg mit „Kostbarkeiten aus Oper und Konzert“. Professorin Klesie erklärt das so: „Singen können sie bereits, aber Bühnenpraxis müssen sie woanders lernen“. Da kommt die „Burgbühne“ in Rheinbreitbach gerade recht.

17. Feb., 19 Uhr

»Fatih unser« Kabarett nit Fatih Cevikkollu Was ist besser? Ein Leben in Ekstase oder ein Dasein ohne Reize –mit Aussicht auf spätere Besserung? Wer hat Recht, der Banker am Schalter oder der Yogi im Schneidersitz? In seinem neuen Programm stellt Fatih Cevikkollu –phantasie- und philosophiebehaucht -all die Fragen, auf die man erst kommt, wenn es zu spät ist. Er gibt auch Antworten. Pointiert, scharfzüngig, witzig und mit viel Herz trifft er den Richtigen, dich und sich.

03. Närz, 15 Uhr

»Die kluge Bauerntochter« – Piccolo Puppenspiele Viel besitzt der arme Bauer Jacob ja nicht – aber er hat eine sehr kluge Tochter. Sie verhilft ihm zu einem wunderschönen Acker, wo er einen Mörser lndet – aus purem Gold. Jacob schleppt das Gefäß zum König. Dieser fragt: „Und wo ist der Stößel“? Und weil er ihn nicht hat, wandert Jacob schnurstracks in den Kerker. Doch Jacob wird befreit mit Klugheit und Mut der Tochter, die sich als Dreingabe noch den jungen König angelt. (Für Kinder ab 3 Jahren)

17. März, 19 Uhr

Adjiri Odametey »African World Music« In den Konzerten des ghanaischen Trios kommen Liebhaber ruhiger Passagen ebenso auf ihre Kosten wie Percussion-Fans. Instrumentiert wird die Musik mit traditionellen Instrumenten aus Afrika: Cora, Mbira, Kalimba, Balafon, Kpanlogo, Talking - Drum, daneben auch moderne Instrumente wie Gitarre. Melancholische und poetische Songs, Adjiris erdige, warme Stimme und selten gehörte Instrumente entwickeln hier ihren besonderen Charme.

21. April, 19 Uhr

6-zylinder a cappella »Alle Fünfe« Sie singen wunderschöne und lustige Lieder, sie singen mitreißende und schön doofe Lieder. Sie können sich toll bewegen und sehen gut aus und sind dabei so bescheiden und sympathisch: die 5 „fabelhaften Zylinderboys’’, die ausgezogen sind, auf den Konzertbühnen dieser unserer Republik mal wieder so richtig abzuräumen. Und weil sie 2012 die Rheinbreitbacher begeisterten , haben wir sie wieder eingeladen – mit ihrem neuen Programm.

12. Mai, 19 Uhr

Randy Newman »Dixie Flyer« Richard Wester und Co. Nach sieben Jahren, zwei Programmen und unzähligen Konzerten kommt jetzt der dritte Teil des kultigen Randy – Newman- Projektes: Georg Nussbaumer, die „schwärzeste Stimme Österreichs“, Richard Wester, der „Multiinstrumentalist und Ausnahmemusiker“ und Georg Maurenbrecher, der „Geschichtenerzähler am Klavier“, grooven in die Wirklichkeit. Wie der legendäre Dixie Flyer, ein Schienenexpress zwischen Kalifornien und New Orleans.


23. Juni, 19 Uhr

Kabarett mit Anny Hartmann „Kabarett muss weh tun.“ Sagt Anny Hartmann - und nennt ihr neues Programm „Humor ist, wenn man trotzdem wählt“. Sie ist inzwischen zu einer der seltenen ernsthaften politischen Kabarettistinnen gereift. Hartmann spricht Kopf- und Komikzentrum gleichermaßen an. Sie kennt die Einkommensverteilung, nennt Zahlen und Namen und lässt das Publikum an ihren emotionalen Ausbrüchen teilhaben. Da brodelt die Burg.

15. Sep., 19 Uhr

Ignaz Netzer und Albert Koch »Making Blues« Spiellaune erfasst das Publikum nach wenigen Takten, lässt es mitwippen, mitsingen, mitklatschen, mitmachen. Netzer und Koch kennen den Pfad des Erfolgs. - Nur wenige Musiker graben den Wurzeln des Blues nach. Doch alle haben Recht, die auf Schnickes verzichten und lediglich mit Gitarre, Harmonika und Gesang, der Ur-Besetzung, von der ersten Sekunde an Blues pur bringen: mitreißend, unverfälscht und schweißtreibend.

13. Okt., 19 Uhr

»Warum!« Kabarett mit Sebastian Pufpaff Sein Auftritt ist scharfzüngig, hintersinnig und politisch herrlich unkorrekt: Sebastian Pufpaff. Seine Sichtweise/Programm/Meinung: „Wer verstehen will, dem bleibt manchmal nur die Frage als Antwort, auf all die Fragen dieser Welt.“ Kabarett-Klabaster oder Philosophie pur? Der Mann ist schließlich entmammbar. Letztes Jahr notierte er ins Burg-Gästebuch: „...in Rheinbreitbach, zu dieser Zeit, mit diesem Publikum. Großartig!“ Und wir sagen: „Hinreißend, dieser Pufpaff!“

10. Nov., 19 Uhr

»Liederabend« Marco Vassalli (Bariton) Mit italienischen Wurzeln am Bodensee aufgewachsen, begann Marco Vassalli seine Gesangsausbildung 1994 in Konstanz. Vor 10 Jahren beendete er sie in Köln mit Auszeichnung – bei Kammersängerin Edda Moser. Seither bestreitet er seine Liederabende vor Publikum und Presse mit exzellenter Resonanz und künstlerischer Anerkennung. Vor allem ist er auf deutschen Opernbühnen zu Haus, seit 6 Jahren in Osnabrück. Und jetzt: Burg-Bariton. Am Flügel: Stephan Lutermann.

08. Dez., 17 Uhr

Adventskonzert »Violinissimo« mit Florian Meierott Florian Meierott ist ein meisterhafter Violin - Routinier, der die Rheinbreitbacher Musikfreunde in der Oberen Burg schon wiederholt entzückt hat. Das wird sich mit Max Bruch (op.26) und F. MendelssohnBartholdy (op. 64) wohl auch diesmal wiederholen. Weiter im Programm: Beethoven, Händel, Massenet, Saint - Saëns sowie Variationen über Stille Nacht, Heilige Nacht. Am Flügel: Jutta Müller–Vornehm. Mit – Gastgeber ist der Rheinbreitbacher Heimatverein.

Eintrittspreise: 15 € / Puppenspiel für Kinder: 2,50 € / Eltern: 5 €


Sie haben den Kopf, wir den Hut!

Modistenmeisterin 53604 Bad Honnef • Hauptstr. 62 • Tel. 02224-743 62 Mittwochnachmittag geschlossen

Liebe Freunde der Programme in der Oberen Burg. Ja, da haben wir also wieder eine neues Ergebnis. Elf Veranstaltungen in 2013, ein Programm, das im Muster dem des Vorjahres ähnelt (weil bewährt), das sich aber auch vorsichtig bewegt hat, mit gebremster Explosionskraft, gewissermaßen. Schauen wir mal zurück auf den Beginn des Förderkreises vor 20 Jahren, so hat diese BeharrlichBehutsamkeit auch jenseits der Programme eigentlich ganz hübsche Fortschritte gebracht. Dafür spricht die Optimierung der Möblierung der Burg, die der Förderkreis laufend verfolgt. Und die Ausstattung des Parks mit Bänken, Bäumen und Basalt, mit Lampen, Sträuchern, Hecken und Rosen... In das Kapitel Fortschritt fällt – augenzwinkernd betrachtet - auch unser Burg-Weinanbau, der nach dem diesjährigen

Geturne um Federrot in Zukunft Ansporn für wirkliche Edel-Kreszenzen liefern sollte. Mindestens Spätlesen! Und das sind sie, unsere Serviceteams. Ohne sie könnten keine Veranstaltungen stattlnden. Sie räumen und spülen, kaufen die Blumen, betreuen die Künstlerinnen und Künstler, kontrollieren den Einlass, sorgen für den Proviant und dafür, dass kein Gast verdurstet. Und das immer zuverlässig, charmant, mit einem Lächeln. Der Förderkreis-Vorstand dankt herzlich.

Kartenverkauf Rheinbreitbach: »Schreib- und Tabakwaren Nagel«, Hauptstraße; »Blumen & Mehr«, Rheinstraße. Bad Honnef: »Hutsalon Mertesacker«, Fußgängerzone. Linz: »Bücherstube am Buttermarkt«. (Falls nicht ausverkauft, gibt es Restkarten an der Abendkasse der Oberen Burg.) Impressum: Texte: Jupp Wald, Fotos: Internetseiten der Künstler, Gestaltung: optix-design, Druck: Medienhaus Plump. Förderkreis Obere Burg, Schulstr. 7, 53619 Rheinbreitbach. Vorsitzender: Dr. Dietmar Ackermann, Neuwieder Str. 10, 53619 Rheinbreitbach, Telefon 02224-74512. E-Mail: fkob@rheinbreitbach.org, www.fkob.rheinbreitbach.org