Page 1

54. Jahrgang

Freitag, 13. Juni 2014

Nummer 24

Der Sommer in Oftersheim— Veranstaltungsvorschau 21./22. Juni Goggelfest KLeintierzuchtverein 22. Juni Musik im Park „Huub Dutch Duo“ 27./28. Juni Scheuerfest Gesangverein Germania 5./6. Juli Fischerfest ASV Schleie Oftersheim 12. Juli Bücherflohmarkt Gemeindebücherei 12./13. Juli Mittelaltermarkt zu Oftersheim 18. Juli Blutspendertag DRK 26. Juli Ortsmittefest mit Kinder- und Jugendtag 27. Juli Sommerfest AWO 1. August Figurentheater Bücherei „Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer“ 2./.3. August Parkfest Verein der Vogelfreunde 9./10. August Sommerfest Hundesportverein / Carneval-Club „Grün-Weiß“ 16./17. August Siedlerfest Siedlergemeinschaft 24. August Grillfest Landfrauenverein


2

Nummer 24 Freitag, 13. Juni 2014

Redaktionsschluss vorverlegt Der Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe des Mitteilungsblattes wird wegen des Feiertags Fronleichnam auf

Montag, 16. Juni 2014, vorverlegt. Später eingehende Berichte können nicht berücksichtigt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis. Die Mitteilungsblatt-Redaktion

Vor 40 Jahren – Abschluss der Gemeindereform „Selbstständigkeit für Schwetzingen, Plankstadt und Oftersheim: Erleichterung allerseits“, so lautete die Überschrift eines Presseberichts vom 19.6.1974. Er bezog sich auf ein Votum der CDU-Mehrheitsfraktion im Landtag zugunsten der weiteren Selbstständigkeit der drei Kommunen. Am 27.6.1974 wurde in diesem Sinne in Zweiter Lesung im Landtag praktisch der Schlussstrich unter die Gemeindereform gezogen, nachdem rund 45 Stunden über das schwierige Gesamtwerk debattiert worden war. Die Dritte Lesung und der Gesetzesbeschluss waren nur noch Formsache, vor allem, was den Raum Schwetzingen betraf. Ein langer, engagierter Kampf der Gemeinden und ihrer Abgeordneten gegen einen Zwangszusammenschluss war damit erfolgreich beendet. Mit dem Gesetz zur Neuordnung der Gemeinden war das Ziel verfolgt worden, die Verwaltungskraft der Gemeinden zu stärken und die Zahlen der selbstständigen Gemeinden in BadenWürttemberg drastisch zu verringern. Die Landesregierung war in ihrem Gesetzentwurf für die Region Unterer Neckar davon ausgegangen, dass die Stadt Schwetzingen und die Gemeinden Oftersheim und Plankstadt einen naturräumlich klar abgegrenzten Siedlungsschwerpunkt im Süden des Kernbereichs Mannheim-Heidelberg bilden. Weiter hieß es u.a.: „Zwischen der Stadt Schwetzingen und der Gemeinde Oftersheim besteht auf breiter Front ein baulicher Zusammenhang über die Gemeindegrenzen hinweg, so dass diese nicht mehr in Erscheinung treten. Zwischen der Gemeinde Plankstadt und der Stadt Schwetzingen bestand bis vor kurzem noch eine relativ schmale Baulücke, die jedoch inzwischen aufgefüllt wurde, so dass zwischen diesen beiden Gemeinden ein durchgängiges Siedlungsgebiet besteht. Schwetzingen, Oftersheim und Plankstadt arbeiten auf dem Gebiet der Abwasserbeseitigung und der Müllverbrennung sowie der Unterhaltung einer Sonderschule im Rahmen eines Zweckverbandes sehr eng zusammen. Die Gemeinde Oftersheim wird darüber hinaus von den Stadtwerken Schwetzingen mit Gas und Wasser versorgt.“ Trotz Würdigung der vorherigen guten interkommunalen Zusammenarbeit und des eindeutigen Wählervotums vertrat die Landesregierung den Standpunkt, es müsse zwecks Integration der Siedlungen der Zusammenschluss der Gemeinden zu einer neuen Stadt erfolgen. Die Verbindungen der Gemeinden im Raum Schwetzingen seien so eng geworden, dass öffentliche Einrichtungen auf ein gemeinsames Zentrum hin entwickelt werden müssten. Die betroffenen Gemeinden waren dagegen der Auffassung, dass es keinen Grund zum Zusammenschluss gebe. Vorteile daraus seien nicht zu erkennen; die bewährte Bürgernähe ginge wahrscheinlich verloren. Schließlich habe man überzeugend bewiesen, dass überörtliche Aufgaben in vertrauensvoller, partnerschaftlicher Zusammenarbeit bestens gelöst werden könnten. Einer Stärkung der Verwaltungskraft in den betroffenen Gemeinden bedurfte es nicht.

Die Meinung der Bürgerinnen und Bürger zur Zielplanung der Landesregierung war unmissverständlich. Bei Bürgeraktionen verschiedener Art in Worten und Schriften, äußerten viele ihr Unverständnis und kämpften argumentativ für den Erhalt ihrer Gemeinde. Eine Bürgeranhörung am 20.1.1974 ließ an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig. In Oftersheim gingen von 7.128 Abstimmungsberechtigten 5.717 (80,21%) zur Urne. Lediglich 260 (4,54%) waren für einen Zusammenschluss, dagegen für die weitere Selbstständigkeit 5.433 (95,04%). In Plankstadt sprachen sich 96% und in Schwetzingen 58% der Abstimmenden gegen einen Zusammenschluss aus. Drei übereinstimmende Anträge von Abgeordneten der CDU, SPD und FDP/DVP verlangten in der entscheidenden Landtagssitzung, die vorgesehene Eingemeindung von Oftersheim und Plankstadt nach Schwetzingen zu streichen. Besonders schwer hatte es Dr. Lothar Gaa (CDU), die Mehrheitsfraktion hinter sich und die Regierungsvorlage zu Fall zu bringen. KarlPeter Wettstein hatte die SPD-Fraktion von den Argumenten der drei Gemeinden überzeugt. Für die FDP/DVP argumentierte der Abgeordnete Nagel. Nach Abschluss des Gesetzbeschlusses waren von 3.379 Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg noch 1.107 selbstständige Kommunen übrig geblieben. Noch heute gehen vielerorts die Meinungen über Sinn und Nutzeffekt zwangsweiser Zusammenschlüsse auseinander. Überwiegend haben sich die damaligen Entscheidungen als richtig erwiesen. Hier und da trauert man aber dem Verlust der Selbstständigkeit und Bürgernähe noch heute nach. Schwetzingen, Oftersheim und Plankstadt haben sich in den vergangenen 40 Jahren erfolgreich weiterentwickelt. Überörtliche Aufgaben wurden in bewährter Weise gemeinsam zum Nutzen der Einwohner gelöst. Der damalige Kampf und die Entscheidung waren richtig. Bürgernähe, Gemeinsinn und bürgerschaftliches Engagement sind in der Regel in überschaubaren Gemeinden noch immer ausgeprägter als in größeren Städten, und dies wird sich auch künftig als vorteilhaft erweisen. Siegwald Kehder, Bürgermeister i.R.

Nach den aktuellen Mitteilungsblattrichtlinien sind nichtamtliche Berichte vom Verfasser mit Namen zu versehen. Wir bitten um Beachtung. Die Mitteilungsblattredaktion


Nummer 24 Freitag, 13. Juni 2014

3

Liebe Besucher des diesjährigen Ortsmittefestes

Nach dem Riesenerfolg im Jahr 2009 holen wir erneut „Soulfinger & Special Guest“ nach Oftersheim. Erleben Sie wieder eine musikalische Zeitreise „Down Funky Street” der 50er bis 70er Jahre in Amerika! Die Show ist eine tiefe Verneigung vor den großen Künstlern dieser Zeit und eine Hommage an die nicht minder bekannten Platten-Labels. In dieser dreistündigen Show würdigen die Künstler Soul-Ikonen wie Ray Charles, James Brown, Aretha Franklin, Ike & Tina Turner, Stevie Wonder, The Temptations und viele andere mehr. Zum mittlerweile 8. Oftersheimer Ortsmittefest & Kinder- und Jugendtag freuen sich die Veranstalter (Gemeinde Oftersheim & Vereinskartell) erneut, dieses Highlight den Besuchern beim großen Familienfest präsentieren zu dürfen.

Pressestimmen Weitere Programmpunkte: Musikverein Oftersheim – Dancing-Girls – Jürgen Abel – DaCapo-Gospelchor - Zumba-Show „The Colour Red“ – und vieles mehr ...

„Musik im Park“ mit dem „Huub Dutch Duo“

Huub Dutch ist ein Entertainer von unverwechselbarem Charisma, der seinen Bass in einem alten Kübel erzeugt, und selbst einer Wäscheleine einen satten Sound abzuringen weiß. Ob als Sänger oder Trompeter, Wäscheleinophonist oder PercussionMinimalist: Seine Philosophie ist „Groove“ und sein Markenzeichen „Swing“. Kongenial begleitet wird er von Herrn Oettinger, Pianist, Komponist, Texdichter, Backgroundsänger und Bühnen-Stoiker. Ganz natürlich fügt sich dessen bluesiges Pianospiel in die Kunst des Jazz-Entertainers Huub Dutch und gemeinsam schaffen sie den einzigartigen, authentisch swingenden Stil des Huub Dutch Duos.

Chanson, New Orleans, Swing, Blues und Boogie. Fröhliche Songs zum Mitsingen. Mitreißende Show-Einlagen. Moderationen mit lässigem Witz. Auszüge aus ihrer atemberaubenden Max- und Moritz-Vertonung und swingende Songs aus eigener Feder: mal fetzig, romantisch, mit schlitzohrigen, intelligenten Texten. Ein einmaliges Konzert, das man getrost als eine kleine Show bezeichnen kann. „Eine unserer Lieblingsformationen im Delta, mit dem swingenden Holländer, seinem Kübelbass oder Wäscheleinofon und Pianist Chris Oettinger. Kleine Besetzung, große Show.“ (meier magazin 08/2010) Offizieller Sponsor des Konzerts ist die Firma Küchen Kall aus Oftersheim. Der Eintritt ist wie immer frei!


4

Nummer 24 Freitag, 13. Juni 2014

Und nicht vergessen: Die Anzahl der Sitzgelegenheiten ist begrenzt, bei Bedarf bitte Decken oder Stühle und bei großer Hitze etwas zu trinken mitbringen!

Reisepass Bitte bringen Sie zur Beantragung eines Reisepasses folgende Unterlagen mit: ein aktuelles biometrisches Lichtbild, den alten Reisepass oder Personalausweis und die entsprechenden Gebühren. · Reisepass / Antragsteller bis 24 Jahren: 37,50 € (Gültigkeit 6 Jahre) · Reisepass / Antragsteller ab 24 Jahren: 59,00 € (Gültigkeit 10 Jahre) · Express-Pass bis 24 Jahren: 69,50 € (Gültigkeit 6 Jahre) · Express-Reisepass ab 24 Jahren: 91,00 € (Gültigkeit 10 Jahre) · 48-Seiten-Reisepass bis 24 Jahren: 59,50 € (Gültigkeit 6 Jahre) · 48-Seiten-Reisepass ab 24 Jahren: 81,00 € (Gültigkeit 10 Jahre) · Express-48-Seiten-Reisepass bis 24 Jahren: 91,50 € (Gültigkeit 6 Jahre) · Express-48-Seiten-Reisepass ab 24 Jahren: 113,00 € (Gültigkeit 10 Jahre) · Vorläufiger Reisepass: 26,00 € (Gültigkeit 1 Jahr) Reisedokumente für Kinder Für Auslandsreisen benötigen Kinder ein eigenes Ausweisdokument. Dafür kommen verschiedene Möglichkeiten in Betracht: · Kinderreisepass (kann aber nur bis zum 12. Lebensjahr ausgestellt werden) · Personalausweis · Reisepass Für die Beantragung eines Kinderreisepasses wird ein biometrisches Lichtbild benötigt. Ebenso braucht man eine Zustimmungserklärung von beiden Elternteilen. Die Gebühr für die Ausstellung eines Kinderreisepasses beträgt 13,00 €. Für manche Reiseziele (z.B. USA für visafreie Einreise, Südostasien, etc.) ist ein Reisepass für das Kind vorgeschrieben. Nähere Informationen, welche Einreisebestimmungen in die verschiedenen Länder gelten, finden Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes unter www.auswaertiges-amt.de. Sollten Sie dazu noch Fragen haben, können Sie sich gerne persönlich während unserer Öffnungszeiten oder auch telefonisch unter den Telefonnummern 06202/597-101, -103 und -104 an uns wenden. Das Bürgerbüro hat zu folgenden Zeiten geöffnet: Montag: 08.00 bis 13.00 Uhr Dienstag: 08.00 bis 17.00 Uhr Mittwoch: 07.00 bis 13.00 Uhr Donnerstag: 08.00 bis 18.00 Uhr Freitag: 08.00 bis 13.00 Uhr

Das Bürgerbüro informiert: Urlaubszeit ist Reisezeit Bald ist wieder Urlaubszeit und somit auch Reisezeit. Bitte überprüfen Sie deshalb rechtzeitig vor Beginn Ihrer Reise, ob die Reisedokumente noch gültig sind, und ob Sie für die Einreisebestimmungen in das Reisezielland ausreichend sind. Nähere Informationen zu den Einrei(Bildquelle: www.bilderkiste.de) sebestimmungen finden Sie im Internet auf der Seite des Auswärtigen Amtes unter www.auswaertiges-amt.de. Bitte beachten Sie, dass die Beantragung eines Personalausweises oder eines Reisepasses einige Zeit in Anspruch nimmt. Personalausweis Bitte bringen Sie zur Beantragung eines neuen Personalausweises Ihren bisherigen Personalausweis, ein aktuelles biometrisches Lichtbild und die entsprechenden Gebühren mit. Gebühren für die Ausstellung von Personalausweisen · Personalausweis / Antragsteller bis 24 Jahren: 22,80 € (Gültigkeit 6 Jahre) · Personalausweis / Antragsteller ab 24 Jahren: 28,80 € (Gültigkeit 10 Jahre) · Vorläufiger Personalausweis: 10,00 € (Gültigkeit 3 Monate)

Energieberatung – ein Service Ihrer Gemeinde Oftersheim Was Sie als Hauseigentümer bei energiesparender Modernisierung oder als Mieter beim Energiesparen tun können erfahren Sie bei einer kompetenten und kostenfreien Beratung von der KliBA. Sie hilft Ihnen bei der Umsetzung Ihrer Energiesparziele auch mit Hilfe verschiedener staatlicher Fördermöglichkeiten zu folgenden Themen: - Zeitgemäße Wärmedämmung - Heizung und Warmwasser - Lüftung - Altbausanierung - Förderprogramme - Wärmepass - Stromsparmaßnahmen - Erneuerbare Energien - Passivhausbauweise Weitere Informationen über Energienutzung, Wärmeschutz oder Fördermöglichkeiten gibt es bei den KliBA-Energieberatern: Beate Basien ist regelmäßig für Sie im Rathaus vor Ort - natürlich kostenfrei und unverbindlich.


Nummer 24 Freitag, 13. Juni 2014 Die effektivste Strompreisbremse setzt beim Stromsparen an! Bei der KliBA können Sie kostenlos Strommessgeräte ausleihen. Das Messgerät kann die heimlichen „Stromfresser“ entlarven. Es zeigt – zwischen Steckdose und das zu untersuchende Gerät gesteckt – den Stromverbrauch eines Elektrogerätes an. Damit lässt sich auch der Stromverbrauch durch Leerläufe beziehungsweise den Stand-by-Modus erkennen und verringern. Rufen Sie uns einfach an oder vereinbaren Sie einen Termin für die nächste Beratung im Rathaus Oftersheim, Mannheimer Straße 49, am Donnerstag, den 26.6.2014, zwischen 14.00 und 16.00 Uhr. Tel.-Nr. 06202/597202 oder 06221/998750. E-Mail: info@kliba-heidelberg.de. Nutzen Sie die kostenfreie Serviceleistung Ihrer Kommune!

5

Ärztlicher Akut-Dienst für Privatpatienten 24 Stunden 01805/304505

Die Nummer gegen Kummer 0800/111 0 333 Kinder- und Jugendtelefon (Mo.-Fr. 15:00-19:00 Uhr) 0800/111 0 550 Elterntelefon (Mo. u. Mi. 9:00-11:00 Uhr, Di. u. Do. 17:00-19:00 Uhr)

Telefonseelsorge 0800/111 0 111 0800/111 0 222 www.telefonseelsorge.de

Kinderschutz-Notruf im Rhein-Neckar-Kreis „Nicht Wegschauen – Anrufen“ Tel. 112

Apothekendienst Freitag, den 13.06. Markgrafen-Apotheke, Schwetzingen Markgrafenstr. 2/2, Tel. 270040 Samstag, den 14.06. Carl-Theodor-Apotheke, Brühl Leipziger Str. 2, Tel. 71810 Sonntag, den 15.06. Luchs-Apotheke, Altlußheim Hauptstr. 101, Tel. 06205/39500 Perkeo-Apotheke, Brühl Mannheimer Str. 47, Tel. 72801 Montag, den 16.06. Mozart-Apotheke, Oftersheim Mannheimer Str. 42, Tel. 54215 Dienstag, den 17.06. Hof-Apotheke, Schwetzingen Dreikönigstr. 16, Tel. 127170 Mittwoch, den 18.06. Apotheke im real, Brühl Mannheimer Landstr. 2, Tel. 703434 Donnerstag, den 19.06. Apotheke im MED-Center, Hockenheim Reilinger Str. 2, Tel. 06205/288928 Der Notdienst wechselt täglich um 8:30 Uhr. Apothekendienst am Mittwochnachmittag Am Mittwoch, den 18.06., 15:00 bis 18:30 Uhr: Mozart-Apotheke, Oftersheim, Mannheimer Str. 42, Tel. 54215

Ärztlicher Notdienst Tel. 06202/19292 Von Fr. 19 Uhr bis Mo. 7 Uhr, Mo+Di+Do 19 Uhr bis 7 Uhr Mi ab 13 Uhr bis Do 7 Uhr; Markgrafenstr. 2/9, Schwetzingen

Rettungswagen (Rufnummer 112)

Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst Tel. 06221/3544917 Europa-Center (zw. Bismarckplatz und Europäischer Hof, 1. OG), Sofienstr. 29, Heidelberg, Tel. 06221/3544917. Von freitags 19:00 Uhr bis montags 6:00 Uhr, samstags, sonntags und feiertags in der Zeit von 10:00 Uhr – 12:00 Uhr (Bitte vorher anmelden!)

Giftnotruf Mainz Tel. 06131/232466

Stadtwerke Schwetzingen 24-h-Bereitschaftsdienst für Gas, Wasser und Fernwärme Tel. 24400 Technisches Team 60507-20 i.punkt@sw-schwetzingen.de, www.sw-schwetzingen.de Netze BW GmbH (EnBW Nordbaden) Störungsmeldestelle – Strom 0800/3629477 Zentrale in Ettlingen 07243/180-0

MVV Energie AG Mannheim Notfall-Hotline 0800/2901000

ASB Samariterhaus (Altenpflegeheim) Notdienst: 06202/978 66-0

Malteser Hilfsdienst Mahlzeiten und Hausnotruf 01801/302010

Schwangerschaftskonfliktberatung Schwangerenberatung Donum vitae Tel. 06221/4340281

Beratung und Information Diakonisches Werk im Rhein-Neckar-Kreis Tel. 06202/9361-0 (Termine nach Vereinbarung) Mail: schwetzingen@dw-rn.de, www.dw-rn.de

Hospizgemeinschaft Schwetzingen-Hockenheim ambulante Begleitung Schwerkranker, Sterbender und ihrer Angehörigen in der Region Schwetzingen Hospiztelefon: 0171/8581987 Tel. Verwaltung: 06202/843640 hospizgemeinschaft@web.de, www.hospizgemeinschaft.de

Deutsches Rotes Kreuz Service für Menschen zu Hause Tel. 06201/602146 HausNotruf, MenüService etc. Servicetelefon 0180/3650180, www.drk-service-fuer-menschen-zu-hause.de

AVR Kommunal GmbH-Information: 07261/931-202

Fragen zur Hausmüllabfuhr (Tonnen, Gebühren) 07261/931-395 Fragen zum Gewerbeabfall (Tonnen, Gebühren) 06221/878-400 Gewerbe, Grüne Tonne plus 07261/931-931 Störung bei der Abfuhr 07261/931-310 Anmeldungen: Sperrmüll, Altholz, Elektro, Schrott, Grünschnitt Mail: info@avr-kommunal.de oder im Internet unter www.avr-kommunal.de


6

Nummer 24 Freitag, 13. Juni 2014

Bücherei, Computertreff

AOFBIBL

Buchtipps der Gemeindebücherei

Bücherei in den Pfingstferien geöffnet Mit Ausnahme der Feiertage ist in der Gemeindebücherei während der Pfingstferien Ausleihbetrieb zu den üblichen Öffnungszeiten: Montag 10-12 und 14-18 Uhr Dienstag geschlossen Mittwoch 10-12 und 14-18 Uhr Donnerstag 10-12 und 14-18 Uhr Freitag 10-15 Uhr Bestandsrecherchen und Verlängerungen sind auch im Internet möglich: www.oftersheim.de/buecherei

ren und herauszufinden, welche Unterstützungsnotwendigkeiten gegeben sind. Danach wählt sie aus dem Stamm ihrer Mitarbeitenden denjenigen aus, der am besten zu dem Menschen passt. Die Hilfe dieser Einrichtung ist nicht kostenlos, aber die Stundensätze, die erhoben werden, sind in der Regel für jeden finanzierbar. Die organisierte Nachbarschaftshilfe hilft überall sofort, gerne und unbürokratisch. Wenn Sie Hilfe brauchen, wenden Sie sich einfach an uns! Einsatzleitung: Maria Meyer, Sandhäuser Str. 11, 68723 Oftersheim, Tel. 55612

© Baedeker

Mannheimer Str. 67, 68723 Oftersheim, 06202/597-156, www.juz.oftersheim.de, E-Mail: info@juz.oftersheim.de

© Marco Polo © Marco Polo

+ + +

© Limes

© Bertelsmann © Bertelsmann

Bildrechte:

Baedeker

Roman + Stadtführer aus der Gemeindebücherei Oftersheim

Viele praktische und nützliche Tipps bei der Planung einer Reise und am Urlaubsort bietet der umfangreiche Reiseführerbestand der Gemeindebücherei. Für die Unterhaltung haben wir ein abwechslungsreiches Angebot an Romanen zu beliebten Urlaubsorten. Auch von ihrem PC zu Hause können Sie via Internet bequem im Bestand der Gemeindebücherei recherchieren. Internet: www.oftersheim.de/buecherei (dort weiter mit dem Link „Recherche im Bestand der Bücherei und Vorbestellung (web-OPAC)). Erwachsene zahlen bei Anmeldung in der Bücherei 10 €/Jahr, Ermäßigte ab 18 Jahren 5 €/Jahr (Schüler, Studenten, Wehrpflichtige, Zivildienstleistende, Rentner, ALG-I/II-Empf.). Bitte Ihren Personalausweis bei Anmeldung mitbringen.

Gemeindebücherei Oftersheim Mannheimer Str. 67 Tel.: 06202/597-155

Öffnungszeiten: Mo, Mi, Do 10-12 und 14-18 Uhr, Fr 10-15 Uhr

Die organisierte Nachbarschaftshilfe wird meist dann das erste Mal in Anspruch genommen, wenn der ältere Mensch merkt, dass die bisher gewohnten Tätigkeiten wie Einkaufen, Behördengänge oder auch kleine hauswirtschaftliche Tätigkeiten nicht mehr so gut funktionieren, weil das Augenlicht nachlässt, oder man sich zunehmend unsicher auf der Straße fühlt. Die Mitarbeiterin/der Mitarbeiter der organisierten Nachbarschaftshilfe kommt natürlich aber auch dann, wenn sich ein älter werdender Mensch zunehmend alleine fühlt und er gerne mit jemandem reden möchte. Die Einsatzleitung der Nachbarschaftshilfe macht einen Hausbesuch, um sich über die Situation des Menschen zu informie-

Pfingstferien-Programm 16.06. – 20.06.14 Mo., 16.06.14: 14-16 Uhr: wir backen Cup-Cakes (ab 10 Jahren) 16:15-17:45 Uhr: Teenie-Kino (ab 10 Jahren): Freier Eintritt & Getränke-/Süßigkeitenverkauf! Di., 17.06.14: 14-16 Uhr: wir basteln WM-Deko (ab 7 Jahren) 16-18 Uhr: Tischkicker-Turnier (ab 7 Jahren) Mi., 18.06.14: 14-16 Uhr: wir backen Apfel-Flammkuchen (ab 7 Jahren) 16-18 Uhr: Spiele-Treff im Café: „die Werwölfe erwachen“ Do., 19.06.14 Juz geschlossen Fr., 20.06.14 Juz geschlossen

Hebel-Gymnasium Schwetzingen Ungarn-Schüleraustausch: Hebel-Schüler zu Gast in Pápa Zum neunten Mal seit 1999 fand in diesem Jahr der Schüleraustausch mit Schwetzingens ungarischer Partnerstadt Pápa statt. Die Gruppe, bestehend aus Schülern verschiedenen Alters des Hebel-Gymnasiums, wurde wieder fachkundig von den Ungarn-Austausch-Organisatoren Rudolf Steinhübel und Irene Gerstner geführt. Dieses Jahr begleitete Schulleiter Stefan Ade die Reisenden.

Am Plattensee


Nummer 24 Freitag, 13. Juni 2014 Nach einer langen Hinfahrt und der Zuordnung in die Gastfamilien stand am nächsten Tag schon eine Fahrt zur Hauptstadt Budapest auf dem Programm, wobei besonders die Besichtigung des beindruckenden Parlaments und des Burgviertels mit der Stephanskirche begeisterte. Dem herzlichen Empfang durch den Bürgermeister am nächsten Tag folgte eine Teilnahme am Unterricht und eine Besichtigung der Großkirche Pápas. Ein weiteres besonderes Highlight war das „Ballagás“-Fest, in dem alle Schulabgänger der Stadt Pápa verabschiedet wurden und alle Schulen der Stadt an einem Umzug teilnahmen. Dieser führte durch die ganze Stadt und endete schließlich mit einer feierlichen Verabschiedung durch den Bürgermeister und verschiedensten Gesang- und Tanzdarbietungen auf der Freilichtbühne hinter dem Schloss der ehemaligen Fürstenfamilie Esterhazy. Zum krönenden Abschluss ging es am letzten Tag noch zum Balaton, dem wunderschönen Plattensee. Da das Wetter sehr gut mitspielte, kamen sich die Hebel-Schüler vor „wie am Mittelmeer“. Birgit Schillinger

Im Rahmen des diesjährigen Schulfestes der Theodor-Heuss-Schule Oftersheim veranstaltet der Förderverein seinen

2. Bücher- und Spielzeugflohmarkt wann: wo:

7

Joomla! Workshop Kursinhalt: Anpassen bestehender Templates durch Einfügen eigener Bilder, Schriftarten und Layout-Elementen sowie das Erlernen der Grundlagen von HTML, CSS, Javascript und XML, um eigene Templates erstellen zu können. Teilnahmevoraussetzung: Grundkenntnisse in Joomla! 2 x freitags, ab 04.07., 18-21 Uhr und 2 x samstags, ab 05.07., 9-14 Uhr im Computertreff Mensch + M@us; Mannheimer Str. 67 in Oftersheim Photoshop CS4 – So schärfen Sie richtig In diesem Praxistraining wird gezeigt, wie man den Schärfeeindruck nachträglich mit Photoshop verstärkt, um Fotos für Web und Druck zu optimieren. Teilnahmevoraussetzung: Grundkenntnisse in Adobe Photoshop Freitag, 04.07., 18.30-21.30 Uhr und Samstag, 05.07., 10-17 Uhr in der VHS Skulpturen aus Speckstein Inklusiver Kurs: Die inklusiven Kurse sind für Menschen mit und ohne Behinderung. Menschen mit Behinderung können in Begleitung einer Betreuungsperson an diesem Kursangebot teilnehmen. Die Betreuungsperson ist kostenfrei. Erste Erfahrungen im Umgang mit Speckstein und dem dazugehörigen Werkzeug werden in diesem Kurs vermittelt. Inspiriert von der Form und Struktur des Steins wird dieser mit Raspeln, Feilen und Schleifpapier bearbeitet. Von einfachen, eher abstrakten Formen bis zur figürlichen Darstellung ist alles möglich, vorausgesetzt man bringt ein wenig Experimentierfreude mit. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Am Infoabend werden erste Ideen entwickelt und wir fahren gemeinsam zu „boesner“, einem Großhandel für Künstlerbedarf, um vor Ort den passenden Stein auszusuchen. Info-Abend: Mittwoch, 25.06., 18-20.15 Uhr Kurstermin: Samstag, 05.07., 10-18 Uhr in der Schillerschule Brühl

Samstag, 5. Juli 2014, 10 Uhr bis 14 Uhr im Schulhof der Theodor-Heuss-Schule

Neben gebrauchten Büchern und Spielsachen können gerne auch Kinderfahrräder etc. angeboten werden. Tische werden zur Verfügung gestellt. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 €. Anmeldungen bitte bis spätestens Donnerstag, 3. Juli 2014 unter Telefon (06202) 593025 oder m.nowaczyk@t-online.de Durch das parallel stattfindende Schulfest ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt! Herzliche Grüße Marion Nowaczyk (1. Vorstand)

VHS-Kurse vom 30.06.-05.07. Excel-Workshop 2 Es geht um die Verarbeitung von Daten mit Teilergebnissen, Gliederung und Gruppierung. Im Mittelpunkt steht die Arbeit mit Pivottabellen, aber auch Datenbankfunktionen. Teilnahmevoraussetzung: Grundkenntnisse in einer der Versionen ab Excel 97 Dienstag, 01.07., 17-21.45 Uhr

Parkfest der Musikschule im Schlossgarten Am Sonntag, dem 29. Juni 2014 findet von 13:30 bis 17:30 Uhr im Schwetzinger Schlossgarten (bei Regen in Zirkelsälen und in der Schlosskapelle) das diesjährige Parkfest der Musikschule Bezirk Schwetzingen e. V. statt. Los geht’s um 13:30 Uhr mit der offiziellen Eröffnung durch den Vorsitzenden der Musikschule, Herrn Oberbürgermeister Dr. René Pöltl, an der Hauptbühne vor der Rechtspflegerschule (bei Regen im Kammermusiksaal des nördlichen Zirkels). Das Musikschulsinfonieorchester unter der Leitung von Georg Schmidt-Thomée wird die Eröffnung umrahmen. Von 14:30 – 17:30 Uhr spielen mehr als 1.000 Schülerinnen und Schüler auf unterschiedlichen Instrumenten ihre für das Parkfest einstudierten Stücke an insgesamt 7 Bühnen des Schwetzinger Schlossparks. Mitwirken werden u. a. die Kinder der Elementaren Musikpädagogik, Bläserklasse und Blasorchester, Streicher- und Schlagzeug-Ensembles der Musikschule Bezirk Schwetzingen e. V. Erstmals stellen sich die beiden Erwachsenen-Bläserklassen der Öffentlichkeit vor. Alle gängigen Instrumente, wie Klavier, Keyboard, Gitarre, Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Block- und Querflöte, Klarinette, Trompete Saxofon, Posaune, Oboe, Fagott, Harfe und Schlagzeug kommen zum Einsatz. Als Gäste wirken mit: die Kooperations-Partner Zeyherschule Schwetzingen mit dem Schulchor und Hildaschule Schwetzingen mit dem Bandhouse. Das Parkfest-Organisations-Team sorgt im Café Wildnis für das leibliche Wohl. Der Erlös aus der Veranstaltung kommt den Schülerinnen und Schülern der Musikschule zugute und ermöglicht die Anschaffung von zusätzlichen Leihinstrumenten. Wie in jedem Jahr werden auch zum 22. Parkfest wieder ehrenamtliche Helfer/innen aus Elternschaft und Freundeskreis gesucht, die sich bitte direkt bei Frau Schönfelder, Tel. 06202-127870/ edithsch@online.de melden wollen. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, einen Spaziergang mit dem Besuch des Musikschulfestes im Schlossgarten zu verbinden.


8

Nummer 24 Freitag, 13. Juni 2014

Sperrmüllbörse Um einerseits den Sperrmüllberg zu verkleinern, aber andererseits auch denjenigen zu helfen, die noch verwendbare Gegenstände gebrauchen können, haben die Oftersheimer Einwohner die Möglichkeit, beim Umweltamt, unter der Tel. 597 – 202, kostenlos abzugebende bzw. gesuchte Gebrauchsartikel für diese Rubrik anzumelden. Wer Interesse an den jeweiligen Gegenständen hat bzw. die gesuchten Artikel gerne abgeben möchte, soll sich bitte unter der jeweils aufgeführten Telefonnummer melden. Abzugeben: 1 Couchgarnitur, 3-, 2- und 1-Sitzer, 1 Couchtisch (altdeutsch/beigebraun) Tel. 56232

Sind die Öffnungszeiten der Abfallanlagen kundenfreundlich? AVR Kommunal GmbH startet Umfrage Wie kundenfreundlich sind die Öffnungszeiten der Abfallanlagen in Sinsheim, Wiesloch, Ketsch und Hirschberg? Wären verlängerte Öffnungszeiten sinnvoll? Wie lange sollte man samstags anliefern können? Die AVR Kommunal GmbH möchte anhand einer Kundenumfrage Antworten auf diese Fragen erhalten. Daher werden ab dem 10. Juni die Kunden, die bei den Abfallanlagen anliefern, um ihre Meinung gebeten. Die Umfrage wird bei jeder Abfallanlage eine Woche lang durchgeführt. Die Kundenumfrage startet zuerst bei der Abfallanlage in Sinsheim, ab dem 16. Juni bei der Abfallanlage in Wiesloch, eine Woche später bei der Abfallanlage in Ketsch und ab dem 30. Juni bei der Abfallanlage in Hirschberg. Die Abfallanlagen in Sinsheim und Wiesloch haben derzeit von montags bis freitags von 8.00 bis 16.00 Uhr durchgehend geöffnet und samstags von 8.00 bis 12.00 Uhr. Bei den Abfallumladeanlagen in Hirschberg und Ketsch kann montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 12.45 bis 16.00 Uhr angeliefert werden. Samstags sind diese beiden Anlagen geschlossen. Die Teilnahme an der Umfrage ist ab dem 06. Juni auch auf der Homepage www.avr-kommunal.de und auf Facebook möglich. Für Besucher des Service-Centers in der Dietmar-Hopp-Straße in Sinsheim besteht ab 10. Juni ebenfalls die Möglichkeit einer Teilnahme. Die Umfrage dauert ca. 2 Minuten und wird anonym durchgeführt. Die AVR Kommunal GmbH hofft auf eine rege Beteiligung.

Unternehmer aus Christlicher Verantwortung Im Alter von 25 Jahren eröffnete Heinrich Deichmann 1913 einen Schuhmacherladen in der Gemeinde Borbeck, die zwei Jahre später zur Großstadt Essen eingemeindet wurde. Heute ist sein Enkel Heinrich Otto Deichmann der größte Schuhhändler Europas. Im Jahre 2012 verkaufte die Deichmann-Gruppe weltweit mehr als 165 Millionen Schuhpaare und beschäftigte über 33.000 Mitarbeiter. Wie sein Großvater und sein Vater legt Heinrich Otto Deichmann Wert darauf, sein Unternehmen in christlicher Verantwortung zu führen. In der Männer-Runde am Mittwoch, den 18. Juni, 19.30 Uhr im kleinen Saal des Gemeindezentrums wird Pfarrerin Esther Kraus über den Versuch berichten, in einem erfolgsorientierten Betrieb ethische Standards zu setzen. An den Vortrag wird sich eine Diskussion anschließen. Interessierte sind wie immer willkommen. Dr. Gunter Zimmermann

Herzliche Einladung zum

Evangelische Kirchengemeinde Oftersheim Sonntag, 15.6. 10:00 Gottesdienst, Christuskirche Im Anschluss: Kuchenverkauf Montag, 16.6. 14:30 Demenzcafé: „Vergiss-mein-nicht“, Gemeindehaus 19:30 Ehekreis, Gemeindehaus Dienstag, 17.6. 08:45 Gymnastikgruppe, Gr. Gemeindesaal Mittwoch, 18.6. 19:30 Männerrunde, Gemeindehaus 19:30 Bastelkreis, Gemeindehaus 20:00 Posaunenchor, Schwetzingen Während der Ferienzeit entfallen alle sonst regelmäßigen Veranstaltungen.

Familiengottesdienst mit Taufe und Tauferinnerung: „Gott ist Sonne und Schild” Sonntag, 22. Juni 2014 10 Uhr in der Christuskirche Oftersheim Pfarrerin Sibylle Rolf mit Team

Kuchenverkauf Am Sonntag, dem 15.6.14, findet im Anschluss an den Gottesdienst „Kuchenverkauf“ statt. Die Kuchen sind gestiftet von Frauen aus unserer Gemeinde.


Nummer 24 Freitag, 13. Juni 2014

9

Musikbühne mit den Nachtigallen: Auf der Musikbühne stellen die Kantoren des Kirchenbezirks Musikgruppen aus den Kirchengemeinden vor. Als besonderes Highlight wird das bekannte Poptrio Nachtigallen um 16.00 Uhr das Programm der Musikbühne abrunden. Menschenkickerturnier: Die Gelegenheit auf originelle Weise zu kicken. Das Menschenkickerturnier beim Bezirksfest bietet dazu die Möglichkeit. Beim Menschenkicker sind fünf Spieler an Stangen fixiert, so dass sie nur einen sehr eingeschränkten Bewegungsradius haben. Das sieht für die Zuschauer nicht nur witzig aus, sondern erfordert von den Teams ein hohes Maß an Kommunikation und Zusammenspiel. Pfarrer Michael Dahlinger aus Hockenheim, der das Turnier organisiert, ist gespannt, welche Kirchengemeinde das Turnier gewinnen wird. Spielprogramm für Kinder und Jugendliche: Für Kinder und Jugendliche wird beim Bezirksfest ein Spielprogramm geboten, das der CVJM Reilingen organisiert. So können besonders Familien das Fest genießen. Während Eltern sich beim Kickerturnier beweisen, es sich im Café gemütlich machen, auf dem Markt schlendern oder Musikbeiträgen lauschen, sind die Kinder beim Spielprogramm aktiv. Das KIRCHENBEZIRKSFEST lädt alle Interessierten ein, sich einen Festsonntag im Gartenschaupark zu gönnen und eines der vielen Angebote der evangelischen Kirche Südliche Kurpfalz wahrzunehmen. Fahrgemeinschaften: Um Fahrgemeinschaften zu bilden, melden Sie sich bitte im Pfarramt.

Kirchen-Bezirks-Fest am 29. Juni 2014 im Gartenschaupark Hockenheim Der evangelische Kirchenbezirk Südliche Kurpfalz feiert 20 Kirchengemeinden der Südlichen Kurpfalz beim Bezirksfest in Hockenheim Am 29. Juni feiert der 2008 gegründete Kirchenbezirk Südliche Kurpfalz sein erstes gemeinsames Bezirksfest in Hockenheim. Herzliche Einladung zum Bezirksgottesdienst: Auch wir feiern an diesem Sonntag den Gottesdienst um 11 Uhr in Hockenheim gemeinsam mit den anderen Gemeinden aus unserem Kirchenbezirk. Dekanin Annemarie Steinebrunner, Schuldekanin Wolf und Kantor Camuel Sung Nam Cho aus Hockenheim bereiten den Gottesdienst mit zahlreichen Mitwirkenden vor, der vom Evangelischen Rundfunk Baden für das Privatfernsehen aufgezeichnet wird. Fahrradsternfahrt: Die Abfahrt zur Fahrradsternfahrt nach Hockenheim zur Lamellenhalle im Gartenschaupark ist um 10:00 Uhr am Wildschweingehege Oftersheim. Jeder gibt, was er hat, dann werden alle satt: An zahlreichen Essensständen können die Festbesucher dann ihr Mittagessen genießen. Initiativen aus Gemeinden und andere Anbieter sorgen für eine leckere Auswahl, die bestimmt alle satt macht. Die Ausgabe des Essens erfolgt auf Spendenbasis. „Wir möchten, dass alle sich willkommen fühlen und mit uns gemeinsam feiern können. Wenn jeder gibt, was er hat, werden die Spendenkassen sicher ausreichen, um unsere Ausgaben zu finanzieren“ so Öffentlichkeitsbeauftragte Elke Piechatzek. Weitere tolle kulinarische Angebote im Café werden wie gewohnt zu kleinen Preisen verkauft. Markt der Evangelischen Kirche: Kirche bietet viele Angebote für Menschen in allen möglichen Lebenssituationen. Auf dem Markt der Evangelischen Kirche beim Bezirksfest werden diakonische Einrichtungen, kirchliche Beratungsstellen, kirchliche Angebote für jedes Lebensalter präsentiert. Bummeln Sie vorbei und lassen sich informieren.

Samstag, 14.06. 18:30 h Vorabendmesse Montag, 16.06. 20:00 h Laienspielkreis 20:00 h Gospel-Chor Da Capo Dienstag, 17.06. 17:30 h Kinderchor mit Gaby Weissmann 17:30 h Pfadfinder Mädchen 19:00 h Gymnastik der Frauen 19:00 h Eucharistiefeier Mittwoch, 18.06. 16:00 h Kinderchor mit Daniela Weissmann 17:00 h Pfadfinder Jungen 18:00 h Pfadfinder Mädchen 20:00 h Kirchenchorprobe Donnerstag, 19.06. 10:00 h Festgottesdienst zu Fronleichnam mit Prozession – Platz hinter dem Rathaus im Anschluss Pfarrfest im Josefshaus Freitag, 20.06. 19:00 h Eucharistiefeier 17:00 h Pfadfinder Mädchen Sonntag, 22.06. 10:00 h Eucharistiefeier, Rosenkollekte

Gottesdienste in der Seelsorgeeinheit Samstag, 14.06. 18:30 h St. Kilian, Oftersheim 18:30 h St. Josef, Hirschacker Sonntag, 15.06. 09:00 h St. Maria Schwetzingen 10:00 h St. Nikolaus Plankstadt 11:00 h St. Pankratius Schwetzingen Pater Anselm Grün – Vortrag am 25. Juni in der Mehrzweckhalle Plankstadt 20.00 Uhr „Jesus als Therapeut“ wird an diesem Abend das Thema sein. Pater Anselm setzt sich dabei mit der Bedeutung und der heilenden Kraft der Gleichnisse Jesu auseinander.


10

Nummer 24 Freitag, 13. Juni 2014

Restkarten für diese Veranstaltungen (10 €) sind noch erhältlich in Plankstadt: Gemeindebücherei, Rathauskiosk Kapp und Schreiwaren Schab und in Schwetzingen in der Buchhandlung Kießer. Pfarrfest zu Fronleichnam am 19. Juni Auch in diesem Jahr dürfen wir wieder traditionsgemäß zu unserem Fronleichnamsgottesdienst um 10:00 Uhr bei dem Platz hinter dem Rathaus, geschmückt mit einem bunten Blumenteppich, herzlich einladen. Bei schlechtem Wetter, werden wir wie im vergangenen Jahr den Blumenteppich vor der Kirche und den Gottesdienst in die Kirche verlegen. Die Erstkommunionkinder nehmen mit ihren Gewändern an diesem feierlichen Gottesdienst teil. Die lieb gewordene Tradition eines anschließendem geselligen Beisammenseins bei Mittagessen, Kaffee und Kuchen im Josefshaus, Bismarckstr. 3, werden wir auch in diesem Jahr fortsetzen und laden alle Gottesdienstbesucher und Gemeindemitglieder herzlich ein davon Gebrauch zu machen. Wie in den vergangenen Jahren werden wir die Besonderheit beibehalten, an diesem Tag für das Essen nicht direkt zu kassieren. An den Ausgängen werden Kassen aufgestellt, in die jeder seinen Möglichkeiten entsprechend einen Beitrag geben kann. Zur Orientierung der Kosten für Essen und Getränke liegen Preislisten aus. Aufruf für Blumen- und Kuchenspenden Natürlich sind für einen solchen Tag wieder umfangreiche Vorbereitungen notwendig: Blumen und Blüten für den Blumenteppich nimmt Fam. Wiltz, Wiesenstr. 16, am Mittwoch, 18. Juni entgegen. Da unsere Kuchentheke immer rege kontaktiert wird, sind zahlreiche Kuchenspenden willkommen. Die Kuchen können am Fronleichnamstag ab 8.30 Uhr im Josefshaus abgegeben werden. Jahresausflug der KFD am Dienstag, 8. Juli 2014 nach Mainz Lebensfreude und eine 2000 Jahre alte Kultur prägen die liebenswerte Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz. Bei einer Stadtführung mit Dombesichtigung werden wir Mainz von seiner schönsten und spannendsten Seite kennenlernen. Die berühmten Chagall Fenster werden wir am Vormittag in der Kirche St. Stephan anschauen und dort bei einer Meditation von Msgr. Mayer, Grundlegendes zu Persönlichkeit und Schaffen des Künstlers erfahren. Nach Mittagessen und Stadtführung bleibt noch Zeit für einen Bummel durch die Altstadt mit ihren schönen Plätzen. Anmeldung ab sofort bis 18. Juni bei Karin Koch, Schiller Str. 10, Tel. 52855 (auf AB sprechen Rückruf erfolgt) Beitrag für Busfahrt und Stadtführung 20,00 € (bei Anmeldung zu entrichten). Abfahrt 8.00 h Rathaus und 8.05 h Siedlung. Rückfahrt Ankunft Ofthm. 20-20.30 h.

Jehovas Zeugen Schwetzingen Jehovas Zeugen heißen Sie herzlich willkommen zu ihren biblischen Vorträgen in deutscher und englischer Sprache in Schwetzingen, Robert-Bosch-Straße 7. Eintritt frei, keine Kollekte. Sonntag, 15.06.2014 10:00 Uhr „Die Angst vor der Zukunft überwinden“ 12:30 Uhr “Conducting Ourselves Honestly at All Times” (englisch) 18:00 Uhr „Ist Gott für uns eine Realität?“ Jeweils daran anschließend: Besprechung anhand des Wachtturm-Artikels vom 15. April: „Siehst du den ‚Unsichtbaren’?“ gestützt auf Hebräer 11:27 Mittwoch, 18.06.2014, Donnerstag, 19.06.2014, Freitag, 20.06.2014 (englisch) 19:00 Uhr Es wird der dritte Teil von Kapitel 8 aus dem Buch „Komm Jehova doch näher“ besprochen: „Wiederherstellende Macht – Jehova macht ‚alle Dinge neu’“ (Leben wiederhergestellt / Weshalb ist es wichtig, an Jehovas wiederherstellende Macht zu glauben?)

19:35 Uhr

Neben dem wöchentlichen Bibelleseprogramm 3. Mose 6-9 werden unter anderem die Themen behandelt: „Warum wir nicht zu ‚Heiligen’ beten“ und „Absalom: Hüten wir uns vor Eifersucht und Heuchelei“ Informationen zu Jehovas Zeugen finden Sie auf www.jw.org Horst Brockel

Landeskirchliche Gemeinschaft Schwetzingen Schlossplatz 9 (Telefon: 06202-1270935, www.schlossplatz9. de, Gemeinschaftspastor: M. Störmer) Gottesdienste: 1. u. 3. So. im Monat, 10:30 Uhr (am 1. So. mit anschl. Mittagessen) 2. u. 4. So. im Monat, 18:30 Uhr Dienstags: 10:00 Uhr: Krabbelkreis (0 – 3 J.)* Mittwochs: 19:30 Uhr: Bibelgesprächskreis 1. Do. im Monat: 15:00 Uhr: Seniorenkreis (mit Kaffee und Kuchen) Freitags: 15:15 Uhr: Kids-Treff (3 – 10 J.)* 17:00 Uhr: Teenagerkreis „T4C“* 18:45 Uhr: Singtreff *Entfällt in allen Ferien Hauskreise: Auf Anfrage 1. Vorsitzender Werner Pahl

SPD diskutiert Wahlergebnisse Schon einen Abend nach Schließung der Wahllokale fanden sich Vorstand, Mitglieder und Kandidaten des SPD-Ortsvereins Oftersheim im Fraktionszimmer zusammen, um die vorliegenden Wahlergebnisse zu besprechen. Unter Leitung des Ortsvereinsvorsitzenden Andreas Heisel ging es dann auch schnell „zur Sache“, denn gerade das Ergebnis der Gemeinderatswahl in Oftersheim war für die Genossen enttäuschend. Statt wie vorher sechs stellt man in der neuen Legislaturperiode nur noch fünf Gemeinderäte, wobei das Ergebnis von gerade einmal 23 Prozent der gesamten Stimmen auch insgesamt nicht zufrieden stellen konnte. Im Ort ist man damit noch die drittstärkste politische Kraft nach den freien Wählern und der CDU, was natürlich die Einflussmöglichkeiten der Sozialdemokratie auf das Oftersheimer Geschehen erheblich einschränkt. Trotzdem gab es ein dickes Lob für den sehr engagiert geführten Wahlkampf, obwohl die Frage im Raum stand, ob der hohe Aufwand und der Ertrag in einem angemessenen Verhältnis zueinander stehen. Auch waren gerade die Leute, die Plakate kleben und befestigen oder andere wichtige Dinge tun, sehr stark belastet, so dass eine bessere Arbeitsverteilung in den nächsten Wahlkämpfen angestrebt wird. Was insgesamt nicht mehr so ankommt, sind die Wahlstände an verschiedenen Stellen des Ortes. Die Einwohner wollen nicht gestört werden, also wird sich auch die SPD Oftersheim etwas Neues einfallen lassen müssen. Die ersten Analysen erfolgten natürlich auch an diesem Abend, wobei das ganze natürlich noch nicht so präzise ausfallen konnte. Auch vor der Wahl war klar, dass allein das Antreten der Grünen die SPD Stimmen kosten würde. In welchem Ausmaß wusste man dann am Abend danach. Trotzdem werden die Grünen im Gemeinderat eine Bereicherung darstellen. Auch inhaltlich werden sich Gemeinsamkeiten ergeben, dessen ist man sich sicher. Gemeinderatswahlen sind Bekanntheitswahlen, und gerade erst kürzlich Zugezogene brauchen eben etwas Zeit, um im Ort bekannt zu werden. Die SPD wird auch in Oftersheim an ihrem Profil als Programmpartei festhalten und weiterhin versuchen, über die Inhalte zu kommen, auch wenn diese Inhalte besser vermittelt werden


11

Nummer 24 Freitag, 13. Juni 2014 müssen, so die weitere kritische Bestandsaufnahme. Der Kontakt der neuen Fraktion mit dem Vorstand und den Mitgliedern des Ortsvereins wird weiter intensiv bleiben, damit die Partei besser über das Geschehen in der Gemeinde informiert ist. Zufriedener war der Vorstand der SPD mit dem Ergebnis der Europawahlen, mit 30 Prozent lag man leicht über dem Ergebnis im Bund. Man hofft auf eine wichtige Rolle des Spitzenkandidaten Martin Schulz im neuen europäischen Parlament. Das Ergebnis der Kreisratswahlen lag an diesem Abend noch nicht vor, mittlerweile weiß die SPD Oftersheim aber, dass sie in Janfried Patzschke weiterhin einen Kreisrat in ihren Reihen hat, ein sehr gutes Ergebnis in Anbetracht eines schwierigen Umfeldes. Am Ende gilt der Dank der Gemeinderäte und Kandidaten, aber auch der Partei allen Wählerinnen und Wählern, die der SPD ihre Stimme gegeben haben. Auch mit weniger Gewicht wird die Fraktion versuchen, ihre im Wahlkampf vertretenen Positionen zu erhalten und vielleicht auch einiges davon im Konsens mit anderen Fraktionen durchzusetzen, zum Wohle Oftersheims und seiner Einwohner. Ingo Staudt

Kasse zahlt Gutachten bei Zahnersatzproblemen Wenn etwas mit dem neuen Zahnersatz nicht stimmt, muss der Arzt nachbessern. Hat er keinen Erfolg, kann ein kostenfreies Gutachten helfen. Vor einem Jahr hat Beate A. den ersten Zahnersatz bekommen. Seitdem schmerzt ihr Kiefergelenk und beim Kauen beißt sie in die rechte Wange. Mehrmals war die 61-Jährige bei ihrer Zahnärztin, doch die sieht keinen Handlungsbedarf. „Eine unangenehme Situation“, sagt Judith Storf von der Bielefelder Beratungsstelle der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD). „Die Betroffenen haben Schmerzen und gleichzeitig wissen sie nicht, wie es weitergehen soll.“ Grundsätzlich gilt zunächst: Bei gesetzlich Versicherten muss der Arzt zwei Jahre lang Gewähr auf den Zahnersatz übernehmen. Bei Bedarf muss also kostenfrei nachgebessert werden. Storf: „Und das sollte immer der Arzt machen, der den Zahnersatz eingesetzt hat – sonst kann seine Gewährleistungspflicht erlöschen.“ Ist die Nachbesserung wie bei Beate A. nicht erfolgreich, sollte man sich an seine Krankenkasse wenden. „Die vermittelt dann ein Mängelgutachten“, sagt Storf. Stimmt wirklich mit dem Zahnersatz etwas nicht, fasst dieses Gutachten die Probleme zusammen und macht Vorschläge, wie sie sich beheben lassen. „So haben die Patienten etwas Konkretes in der Hand, um damit noch mal zu ihrem Arzt zu gehen“, erklärt die UPD-Beraterin. Oft folge der Zahnarzt den Vorschlägen des Gutachtens, so Storf, und versuche die Mängel zu beheben. Bleiben diese aber weiter bestehen, könne man die Krankenkasse um ein zweites Gutachten bitten. Bestätigt das die Mängel, kann der Patient nach Rücksprache mit der Kasse den Arzt wechseln. Storf: „Denn endlose Nachbesserungen ohne Erfolg sind für niemanden zumutbar.“ Ihr Geld für die Behandlung könnten Kasse und Patient dann vom Arzt zurückfordern. Wechseln kann man den Zahnarzt in Absprache mit der Kasse auch, wenn der Arzt keinen Grund zum Nachbessern sieht – oder wenn eines der Gutachten ergibt, dass der Zahnersatz nicht zu retten ist und komplett neu gemacht werden muss. Wichtig für beide Seiten: Das erste Gutachten müssen weder Arzt noch Patient akzeptieren. Der Zahnarzt kann binnen vier Wochen Widerspruch einlegen, der Patient kann ein neues Gutachten beantragen. In beiden Fällen wird dann meist ein zweites Gutachten erstellt. Martin Münkel Ihre Ansprechpartner beim VdK Oftersheim. 1. Vorstand: Wolfgang Seelige, Tel. 0179/2989309 2. Vorstand: Martin Münkel (K), Tel. 06202/605657

Heute entfällt die Singstunde des Gospelchores. Der gemischte Chor probt wie gewohnt im Sängerlokal „Zum Kronprinzen“ Gem. Chor 20:30 Uhr – 22:00 Uhr Interessierte sind herzlich willkommen. Scheuerfest Am 27.6.14 und 28.6.14 findet auf dem Aussiedlerhof von Familie Kurt Siegel in der Hardtlache 2 das traditionelle Scheuerfest des GV Germania im Jubiläumsjahr 2014 an zwei Tagen statt. Freitags beginnen wir um 17:00 Uhr. Bürgermeister Helmut Baust wird zusammen mit der Firme Welde-Bräu mit einem Fassbieranstich das Scheuerfest eröffnen. Der Musikverein Oftersheim wird diesen Fassbieranstich musikalisch begleiten. Alleinunterhalter „Pino“ wird die Gäste ab 20:00 Uhr musikalisch unterhalten. Am Samstag ab 15:00 Uhr gibt es Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Ab 17:00 Uhr ein Freundschaftssingen mit Chören aus Mußbach, Oberhausen, Neidenstein und dem SBL Oftersheim. Die Gruppe „Goodies Unplugged“ wird ab 20:00 Uhr für die nötige Stimmung sorgen. An beiden Tagen sorgen die Germania- Aktiven mit ihren Helfern für das leibliche Wohl der Gäste – Knöchel mit Kraut am Freitag, Leckeres vom Grill, kühle Getränke und Welde-Bier vom Fass. Wegen begrenzter Parkmöglichkeiten wäre es schön, wenn man das Scheuerfest zu Fuß oder mit dem Fahrrad besucht. Am Samstag, den 28.06.14 besteht für ältere oder gehbehinderte Besucher ab 15:30 Uhr die Möglichkeit, ab dem Rathaus Oftersheim mit dem Fahrdienst des Roten Kreuzes Oftersheim das Scheuerfest zu besuchen. Rückfahrmöglichkeit bis 22:30 Uhr Der GV Germania freut sich auf Ihren Besuch. Armin Wolf

T S E F R E SCHEU+ 28.06. 27.06.

Aussiedlerhof Kurt Siegel · 68723 Oftersheim · Hardtlache 2

Freitag, 27.06.2014 ab 17.00 Uhr ƒ Fassbieranstich ƒ Auftritt des Musikvereins Oftersheim ƒ Unterhaltungsmusik mit Pino

gen gibt An beiden Ta eine d un e ffe es Ka ahl große Ausw an Kuchen!

samstag, 28.06.2014 ab 15.00 Uhr ƒ Chorsingen mit: Sängerbund Liederkranz Oftersheim,

ab 18.00 Uhr: 28. Juni 2014 piele! Achtelfinal-S gung der Live-Übertra

MGV Sängerbund 1925 Oberhausen, Chorgemeinschaft Mußbach, Concordia Neidenstein und den „Modern Voices“

ƒ Liveband „Goodies Unplugged“ ƒ WM 2014 public-viewing

Livemusik vo n „Goodies Unplugged


12

Nummer 24 Freitag, 13. Juni 2014

HG Handball Oftersheim/Schwetzingen HG richtet badisches Finale der Handball-Talentiade aus Viel Spaß und beste Laune herrschte am Sonntag, den 1. Juni, in der Nordstadthalle Schwetzingen, wo – erstmals in Schwetzingen – das gesamtbadische Finale der Handball-Talentiade durchgeführt wurde. Die Handball-Talentiade, auch als „VR-Talentiade“ bezeichnet, wird von den Volks- und Raiffeisenbanken in Zusammenarbeit mit sechs Fachverbänden als Talentsichtungsveranstaltung gefördert und ist konzipiert für junge Talente in den Jahrgängen 2003 und jünger. Eingeladen waren 64 Mädchen und Jungs, die sich in mehreren Vorentscheidungen in Nord- und Südbaden qualifiziert hatten. Ausrichter dieses finalen Verbandsentscheids war die HG Oftersheim/Schwetzingen. TV Maskottchen „Schorsch“ begeistert Organisator Miguel Bundschuh konnte dabei auf die Unterstützung von Schorsch zählen, dem neuen Maskottchen des TV Schwetzingen, das die Finalteilnehmer und Zuschauer immer wieder entzückte. Neben vielen freiwilligen Helfern aus den Reihen der Eltern und vereinseigenen Trainern, kümmerte sich die komplette männliche A-Jugend, die am Wochenende zuvor in überlegener Weise die Qualifikation zur Handball-Jugendbundesliga überaus erfolgreich bestanden hatte, um die Abnahme der koordinativen Übungen. Jedes Ergebnis einer Übung wurde auf einer Wertungskarte für jedes Kind festgehalten. Neben den Spielen „Würfel-Handball“ und „4+1-Handball“ zeigten alle Talente in einem Parcours für Koordination und Motorik an den Stationen „Ball hinter dem Rücken fangen“, „gleichzeitiges Prellen mit zwei Bällen“, „Hindernislauf“, Reifenspringen und Zielwerfen ihre sportlichen Fähigkeiten und wurden in einem Punktesystem beurteilt. Die Kinder waren mit viel Begeisterung und Kampfeswillen bei der Sache, wobei der Spaß am Spiel ebenfalls nicht zu kurz kam. Bei der Veranstaltung konnte die HG neben hochrangigen Vertretern des badischen Handballverbandes auch den stellvertretenden Regionaldirektor der Volksbank Kur- und Rheinpfalz Andreas Braun begrüßen. Beeindruckende Leistungen und Empfehlung für VR-Talent-Team

Die Sieger bei der Handball-Talentiade Bei der abschließenden Siegerehrung wurden alle teilnehmenden Kinder mit schönen Geschenken für ihre beeindruckenden Leistungen belohnt. Die punktbesten Kinder auf den Plätzen vier bis 23 bekamen als Sonderpreis zusätzlich einen Sporttag im Sportleistungszentrum Schöneck, darunter der strahlende Matti Keller als Vertreter der HG Oftersheim/Schwetzingen. Die drei Punktbesten auf den Plätzen eins bis drei erhielten eine Einladung zu einem Wochenendbesuch eines internationalen Sporthighlights. Dabei werden sie zusammenkommen mit anderen Kindern aus den sechs weiteren eingebundenen Sportarten Fußball, Tennis, Leichtathletik, Turnen, Ski und Golf und mit ihnen zusammen das VR-Talent-Team bilden. Miguel Bundschuh


Nummer 24 Freitag, 13. Juni 2014

TSV Leichtathletikabteilung Malaika Mihambo springt Weltjahresbestleistung Die Oftersheimerin Malaika Mihambo lieferte am Samstagabend den Höhepunkt der Regensburger SparkassenGala. Mit 6,88 Meter katapultierte sich die Ausnahmeathletin der LG Kurpfalz/TSV Oftersheim auf Platz 1 und stellte die Weltjahresbestleistung ein. Die zwanzigjährige Studentin hatte erst eine Woche zuvor bei der Cosinus-Kurpfalz-Gala in Weinheim mit 6,81 Metern eine persönliche Bestleistung erzielt und wurde damit hinter Lena Malkus (SC Preußen Münster; 6,88 Meter) Zweite. In Regensburg drehte sie den Spieß um: im vierten Versuch Quelle Foto: Mittelbayerische legte sie 6,72 Meter vor. Dieser Zeitung http://www.live.mittel- Weite näherte sich Malkus in bayerische.de/Event/Gipfel- ihrem bekannt starken sechsten Versuch zwar nochmals treffen der Leichtathleten mit 6,66 Metern, konnte sie aber nicht mehr übertreffen. Anders Mihambo: hochkonzentriert ging sie in ihren letzten Versuch und flog der Konkurrenz mit 6,88 Metern davon. „Ich wollte alles geben und noch einmal die EM-Norm bestätigen. Das hat geklappt. Ich war gut in Form und das Wetter hat mitgespielt. Der Wettkampf hatte gut angefangen und dann konnte ich mich noch verbessern“, berichtete Mihambo. Sollte bis Mittwoch keine Deutsche mehr weiter springen als Malaika Mihambo, dürfte sie bei Team-EM in Braunschweig am 22. Juni in der deutschen A-Nationalmannschaft an den Start gehen. Mihambos Teamkollegin Anna Schumacher (U18) war ebenfalls am Start. Bei den 800 Metern rannte sie in einem klug eingeteilten Rennen gegen starke Konkurrenz mit neuer persönlicher Bestzeit von 2:16,81 Minuten ins Ziel. Mit dieser hervorragenden Leistung konnte Schumacher sich über den 4. Platz und die Qualifikation für die deutschen Jugendmeisterschaften freuen. Diese hat Isabelle Sturm (U18) im Hochsprung schon erreicht und bestätigte in Regensburg mit der Goldmedaille für übersprungene 1,74 Meter erneut ihre gute Form. Christiane Schmitz

TSV Jedermannsport Am kommenden Montag, 16. Juni 2014 findet kein Hallentraining statt. Ersatzweise wird auf dem TSV-Gelände in der Siedlung ab 19 Uhr ein Freilufttraining angeboten. Erwin J. Bugert

SG Fußballabteilung E3 – Zweiter Staffelsieg in Folge E4 mit sehr gutem 3. Platz Zum Abschluss der Frühjahrsrunde konnte die E3 zum zweiten Mal in Folge den Staffelsieg erringen, man musste sich nur einmal geschlagen geben, im letzten Rundenspiel. Man verlor mit 0:1 gegen den Tabellenzweiten, die DJK Feudenheim. Den Siegtreffer der DJK mussten wir schon in der Anfangsphase hinnehmen. Nun rannten wir an und spielten nur noch auf ein Tor gegen eine stark defensiv eingestellte Mannschaft. Trotz vielen schön herausgespielten Torchancen gelang es uns nicht, den Ball im Tor zu versenken und zumindest den hochverdienten Ausgleich zu erzielen. Ein riesengroßes Lob an dieser Stelle für die defensiv gebrachte Leistung der DJK Feudenheim. Zum Ende standen bei nur einer Niederlage 21 Punkte und 64:6 Tore in 8 Spielen.

13

Unsere E4 erreichte einen, vor der Saison niemals geglaubten, starken 3. Platz. Als Dankeschön erhielt jeder Spieler der E3/E4-Jugend ein Shirt mit Namen/SG-Logo und 2 goldenen Sternen für 2 Staffelsiege. Die Trainer Uwe Laudenklos und Florian Moosbauer bedanken sich bei den Spielern für die erfolgreiche Saison. Es spielten: im Tor: Luc Berndt, Marc Schiller. In der Verteidigung: Paul Conrad, Jan-Clement Nyambolie, Marc Eilber, Lukas Rohr, Finn Matthiesen, Jan Brecht, Adrian Rüttinger. Im Mittelfeld: Paul Hennl, Jonas Fürle, David Worae, Max Moerstedt, Luis Bechtel, Moritz Braun, Robin Fritz, Markus Rapp, Patrick Leeker. Im Sturm: Steven Laudenklos, Luca Fontaine, Jannik Wolf, Henning Biegler. Udo Huber

Glückliche Gesichter

SG Förderkreis Spielerehrung In diesem Jahr ehrte der SGO-Förderkreis gleich zwei Spieler, einmal Tobias Hirsch aus der 2. Mannschaft, der durch seinen Ehrgeiz und seine sportliche Einstellung eine feste Größe innerhalb der SGO darstellt. In seiner Mannschaft ist er als Führungsspieler unumstritten und seine Qualität hat er auch diese Saison wieder gezeigt. Nachdem er bereits in den vergangenen Spielzeiten zu den torhungrigsten Spielern gehörte, schaffte er in dieser Runde sage und schreibe 43 Tore, womit er seine Fähigkeiten eindeutig unterstrich. Hier noch einmal herzlichen Glückwunsch an Torschützenkanone Tobias Hirsch. Den zweiten Pokal erhielt Benjamin Roser aus der 1. Mannschaft. Er kam vor drei Jahren zur SGO. Er ist ein Führungsspieler auf und neben dem Platz. Er hat die größte Trainingsbeteiligung und die meisten Spielminuten. Auch in der nächsten Saison wird er in den Farben der SGO spielen. Auch für Benjamin Roser, an dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch. Erika Klefenz Auslosung der Sponsorenwand beim SGO-Förderkreis Wie immer in den zurückliegenden Jahren fand beim letzten Heimspiel die Auslosung der Felder der Sponsorenwand statt. Auch dieses Mal hatte man sich dazu entschlossen die Auslosung ins Clubhaus zu verlegen. Aus organisatorischen Gründen begann man dieses Mal schon um 16 Uhr. Bei regem Interesse wurden folgende Gewinne gezogen: 1. Preis Reisegutschein Reisebüro Lochner (teilgesponsert) Wert 400,– € Silvia Richter–Rück 2. Preis Tablet – PC PM Grasshoppers 3. Preis Geschenkkorb Ernst Zemler 4. Preis Wein – Bier – Geschenkkorb (gespendet Wein – Weber) Holger Pudack


14

Nummer 24 Freitag, 13. Juni 2014

5. Preis Geschenkkorb mit Hausmacher- und Straußendosenwurst (gespendet Kurt Bender) Erika Klefenz 6. Preis Kiste Lenzen mit Bügelverschluss dazu 6 Gläser (gespendet HD – Brauerei) Werner Schwarz 7. Preis Gutschein SG Clubhaus & 1 Fl. Asbach (gespendet SG-Clubhaus) Firma Janko 8. Preis Gutschein Floristikwerkstatt Ingeborg Keller (gespendet Ingeborg Keller) Michael Kempf 9. Preis Gutschein Floristikwerkstatt Ingeborg Keller (gespendet Ingeborg Keller) Ralf Geiger 10. Preis Sonnenschirm mit Ständer (gespendet Fa. Eisenlohr & Bradley) Holger Müller 11. Preis Spielsammlung (gespendet Spielwaren Kaiser) Ernst Albrecht 12. Preis Gutschein für einen Bienenstich (gespendet Bäckerei Kias) Bernd Birkenmeier Allen Gewinnern nochmals an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch. Den Sponsoren vielen Dank für ihre Spende, ohne die unsere Verlosung in diesem Rahmen nicht möglich gewesen wäre. Ab sofort werden die Felder auf unserer Sponsorenwand im Clubhaus wieder neu vergeben. Für jeden Interessierten stehen wir gerne mit Info zur Verfügung. Mit nur zehn Euro unterstützen Sie den Fußballsport, und vielleicht sind schon Sie im nächsten Jahr bei den Gewinnern. Auf Ihren Einsatz freut sich der Förderkreis der SG Oftersheim Erika Klefenz

25. ADAC–Jugendkartslalom des Motorsportclub Oftersheim e.V. 1953 im ADAC Am Sonntag, 29. Juni 2014 veranstaltet der Motorsportclub Oftersheim e.V. 1953 im ADAC seinen 25. ADAC–Jugendkartslalom, auf dem Parkplatz der Fa. Harder + Partner im Industriegebiet Hockenheim – Talhaus, Talhausstr. 14 – 16. Dabei gehen insgesamt 5 verschiedene Altersklassen an den Start. Die Klasse K 4 (14 – 15 Jahre) startet um 9.30 Uhr, die Klasse K 5 (16 – 18 Jahre) startet um 11.00 Uhr, die Klasse K 0/K 1 (7 – 9 Jahre) startet um 12.00 Uhr, die Klasse K 2 (10 – 11 Jahre) startet um 13.30 Uhr und die Klasse K 3 (12 – 13 Jahre) startet um 15.00 Uhr. Nennungsschluss der jeweiligen Klassen ist 30 Minuten vor Startbeginn. Die Startreihenfolge in den einzelnen Klassen wird nach dem derzeitigen Meisterschaftsstand der jeweiligen Klasse in umgekehrter Reihenfolge erfolgen. Die Startzeiten können sich je nach Beteiligung in den einzelnen Klassen verschieben. Die Veranstaltung wird gewertet zur nordbadischen ADAC – Jugendkartslalommeisterschaft 2014 sowie Mannschaftsmeisterschaft in den oben genannten Klassen. Teilnahmeberechtigt sind Jugendliche, die im Besitz eines gültigen Jugendausweises sind. Es werden je Starter zwei Wertungsläufe durchgeführt. Die Fahrzeiten der beiden Läufe und eventuelle Strafsekunden werden addiert und ergeben die Gesamtfahrzeit. Jeder Teilnehmer hat zweckentsprechende Kleidung zu tragen, dass heißt festes Schuhwerk, geschlossene (den ganzen Körper bedeckte) Kleidung und Schutzhelm nach ECE – Norm sind vorgeschrieben. Es werden Pokale an mindestens 30 % der Teilnehmer Pokale ausgegeben. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde. Die Siegerehrung findet im Anschluss an die jeweiligen Klassen auf dem Veranstaltungsgelände statt. Die endgültige Durchführungsbestimmungen sowie der Streckenplan werden für jedermann ersichtlich am Veranstaltungsort ausgehängt.

Für das leibliche Wohl der Teilnehmer, Besucher und Helfer wird der Vergnügungsausschuss des MSC Oftersheim mit Spezialitäten aus der „Rennküche“ sorgen. Der Vergnügungsausschuss würde sich auch über zahlreiche Kuchenspenden der Mitglieder zu dieser Veranstaltung herzlichst freuen. Helfereinsatzbesprechung ist am kommenden Freitag, 13. Juni 2014 um 19.30 Uhr, beim Clubabend im Clubhaus des Hundesportvereins. Die Vorstandschaft würde sich über zahlreiches Erscheinen freuen. Ralf Kumpf

Patrik Haffner gewinnt Wertungsblitz – Juni In dem dreirundig ausgetragenen Wettbewerb, gewann Patrik Haffner mit 4 Punkten, gefolgt von Klaus Rühl (3) und Franz Friedl (2). Am Freitag 20 Uhr findet ein freier Spielabend statt. Spiellokal: Schwetzingen im Bassermann–Vereinshaus, Marstallstr. 51. Internet: www.sg-kurpfalz.de Klaus Rühl

Volles Programm am 19. Juni Für Donnerstag, 19. Juni (Fronleichnam), lädt der Sportschützenverein seine Mitglieder, Freunde und alle Teilnehmer an den kürzlich durchgeführten Ortsmeisterschaften auf seine Anlage zu einigen Veranstaltungen ein. Bräuninger-Pokalwettbewerb Von 10 bis 12.30 Uhr wird der traditionelle Wettbewerb um die Kaufhaus-Bräuninger-Pokale ausgetragen. Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder des SSV, für die es in getrennter Wertung um die Damen- und Herrenpokale geht. Geschossen wird auf Glücksscheiben, um somit jedem Starter die Chance zu geben, eine der Trophäen zu gewinnen. Die Siegerehrung ist für 16 Uhr geplant. Pokalvergabe der Ortsmeisterschaften Gegen 11 Uhr werden die Pokale und Medaillen an die Erstplatzierten der Ortsmeisterschaften 2014 überreicht. Bei den Damen belegte Christina Debellis (Deutsches Rotes Kreuz) mit 87 Ringen den ersten Platz, gefolgt von Ilona Hertlein (SGOFörderkreis) mit 85 Ringen und Laura Weber (Deutsches Rotes Kreuz) mit 84 Ringen. Bei den Herren siegte Michael Thomas (Holzwürmer) mit 95 Ringen vor Joachim Bleich (Deutsches Rotes Kreuz) mit 92 Ringen und David Anderle (Jugendgemeinderat) mit ebenfalls 92 Ringen. Die Mannschaftspokale gehen an Holzwürmer/Holzbau Thomas I mit 264 Ringen, das Deutsche Rote Kreuz I mit 256 Ringen und den Jugendgemeinderat I mit 251 Ringen. Alle Teilnehmer an der Ortsmeisterschaft sind an diesem Tag herzlich eingeladen.


Nummer 24 Freitag, 13. Juni 2014 Ehrungen der Vereinsmeister Ab 14 Uhr werden die Meister und Nächstplatzierten der Vereinsmeisterschaften mit den Ehrennadeln in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet. In 22 Disziplinen, unterteilt in die verschiedenen Altersklassen, sind die Ehrennadeln zu vergeben. Grillfest Für das leibliche Wohl der Gäste ist gesorgt. Gegen 11.30 Uhr werden Grillwürste, Steaks und Salate angeboten. Auch die Freunde des Nachmittagskaffees und Kuchens kommen auf ihre Kosten. Bleibt nur zu wünschen, dass sich das Wetter an diesem Tag von seiner besten Seite zeigt und recht viele Gäste auf der Anlage begrüßt werden können. Rudolf Meindl

15

Bei frisch gezapftem Bier sowie strahlendem Sonnenschein ließen es sich alle gut gehen. Am Ende eines ereignisreichen Tages konnten sich Sandro Di Leo und Andreas Horbach unter der Flagge Uruguays im Finale gegen die Vertreter des französischen Teams durchsetzen und den Siegerpokal des 5. Vatertagsturnier in die Höhe strecken. Neben dieser sportlichen Leistung war jedoch eins allen klar: An diesem einen Tag im Jahr geht es ausnahmsweise mal nicht ums Gewinnen. Heute war jeder Teilnehmer ein Sieger. Marco Tenschert

Tanzsportclub SchwetzingenPlankstadt-Oftersheim Kinder- und Jugendtraining Für Kinder ist Bewegung sowie das Lernen koordinierter Bewegungsabläufe essenzieller Bestandteil ihrer Entwicklung. Zur Musik fördert dies zudem die Kreativität sowie die Beweglichkeit und das Rhythmusgefühl. Deshalb bietet der TanzSportClub Kurpfalz für die Altersgruppen ein einzigartiges Tanzprogramm. Ältere Kinder und Jugendlichen können beim Hip-Hop die coolen Moves des körperbetonten Tanzstils lernen. Mit Frau Vanessa Ortone konnte der Verein eine lizenzierte Trainerin verpflichten. Sie führt die Gruppen neben dem regelmäßigen Training auch zu Auftritten und stärkt dadurch das Selbstbewusstsein der Tänzerinnen/Tänzer. Die Gruppen trainieren ab sofort wie folgt: Gemeindezentrum Plankstadt Schwetzinger Str. 25 Montags 15:30 – 16:30 Uhr HipHop (4-6 Jahre) 16:30 – 17:30 Uhr HipHop (7-14 Jahre) 17.30 – 18.30 Uhr HipHop (ab 15 Jahre) Info: www.tsc-kurpfalz.de oder Geschäftsstelle: 06202-40 93 023

Am Donnerstag, den 29. Mai fand auf der Anlage des Tennisclubs Oftersheim das diesjährige Vatertagsturnier statt. Schon zum 5. Mal wurde dieses Highlight der TCO Event Saison durchgeführt. Wie jedes Jahr konnte eine hohe Teilnehmerzahl registriert werden. Sage und schreibe 27 Väter (und die, die es noch werden wollen) wurden pünktlich um 10:00 Uhr von Turnierleiter Stephen Albert begrüßt. Wie immer waren auch zahlreiche Tennisneulinge dabei. Los ging‘s wie jedes Jahr mit einem leckeren Weißwurstfrühstück und frisch gezapftem Bier vom Fass. Nachdem sich alle Anwesenden gestärkt hatten wurden die Doppelpaarungen ausgelost. In diesem Jahr stand alles unter dem Motto „WM in Brasilien“. Die ganze Anlage wurde hierzu mit Fahnen sämtlicher Länder geschmückt. Im Rahmen des Turniers vertrat jedes Doppel eines der bei der Fußball WM teilnehmenden Länder. Gespielt wurde zunächst in einer Gruppenphase jeder gegen jeden. Anschließend spielten die stärksten Doppel der jeweiligen Gruppe im Turniermodus den Sieger aus. Bei ganztägiger musikalischer Begleitung wurde zwischen den Matches auch das eine oder andere Spezialgetränk namens „Flying Hirsch“ zu sich genommen. Das Spaß-Turnier bei dem es vorwiegend um die Geselligkeit und die Huldigung der anwesenden Väter geht findet jedes Jahr tollen Anklang bei Mitgliedern und Gästen. Auch zahlreiche Fahrradgruppen konnten auf der Anlage in diesem Jahr begrüßt werden. Man konnte sich unter anderem über die Anwesenheit von Vertretern des Tennisclub Brühl und der Handballer aus Plankstadt freuen. Durch die hohe Anzahl an Gästen hatten die Barkeeperinnen Melanie und Manuela, die eigens für diese Veranstaltung vom Präsidenten Gerd Hoffmann mobilisiert wurden, ordentlich zu tun.

Vatertagsturnier 2014

Vereinsausflug zur Landesgartenschau Der Gartenbauverein fährt zur Landesgartenschau nach Schwäbisch Gmünd. Die Abfahrt erfolgt am Samstag, 02.08.2014 um 8.00 Uhr am Parkplatz bei der Oftersheimer Kurpfalzhalle. Die Kostenbeteiligung beträgt pro Person 18,00 €. Alle weiteren Kosten für Fahrt, Sektfrühstück und Eintrittspreis übernimmt der Gartenbauverein. Anmeldungen zum Ausflug nimmt die 2. Vorsitzende Gerlinde Pfister (Tel. 57071 oder per Mail: gerlinde.pfister@gmx.net ) gerne entgegen. Tillmann Hettinger

Gockelfest bei den Oftersheimer Kleintierzüchtern Nach dem Wellfleischessen am Vatertag locken schon bald wieder goldene Hähnchen vom Grill Besucher in die Anlage der Kleintierzüchter in den oberen Wald. Am 21. und 22. Juni wird es wieder soweit sein. Neben den knusprigen Hähnchen stehen auch wieder allerlei leckere Speisen und Getränke auf der Speisekarte. Am Sonntagnachmittag gibt es – wie in jedem Jahr – leckeren Kaffee und Kuchen, so dass jeder Besucher auf seine Kosten kommen kann. Wie immer ist auch für ausreichend Schattenplätze bzw. für Schutz vor Regen gesorgt, so dass einem gemütlichen Aufenthalt nichts im Wege steht. Auf Ihren Besuch freuen sich die Oftersheimer Kleintierzüchter. Silke Hauck

Fundsache Wer vermisst einen Tortenbehälter mit weißem Boden und durchsichtiger Haube? Dieser wurde beim Frühlingserwachen (30. März 2014) mit einem leckeren Kuchen abgegeben und nicht mehr abgeholt. Auskunft bei Ulrike Krause.


16

Nummer 24 Freitag, 13. Juni 2014

Rentner gesucht Wir suchen Rentner, die bereit wären, bei Arbeitseinsätzen an den Wildgehegen (Zaunpfosten, Unterstände, Grasschnitt etc.) mitzuhelfen. Vorteilhaft wäre auch unter der Woche, so dass man flexibler in der Planung wäre und nicht immer einen „trockenen Samstag“ abwarten müsste. Wenn Sie Freude daran haben, an der frischen „Wald-Luft“ zu arbeiten und wir Ihr Interesse geweckt haben, melden Sie sich bitte bei Ulrike Krause unter Tel. 593334.

GRN-Klinik Schwetzingen Informationsveranstaltungen für werdende Eltern Die GRN-Klinik Schwetzingen bietet regelmäßig Informationsabende für Schwangere und ihre Angehörigen an – der nächste Termin ist Montag, 16. Juni 2014, 18 Uhr. Neben allgemeinen Informationen über Schwangerschaft, Geburtsvorbereitung, Ablauf der Geburt und das Wochenbett erhalten werdende Eltern hier Gelegenheit, mit Chefärztin Dr. Annette Maleika und ihrem Geburtshilfe-Team Fragen rund ums Thema Schwangerschaft und Geburt zu besprechen. Außerdem haben die Besucherinnen und Besucher Gelegenheit, den Kreißsaal und die Mutter-Kind-Station zu besichtigen sowie einige der dort tätigen Hebammen, Ärztinnen und Ärzte und das Pflegepersonal kennen zu lernen. Die Informationsabende finden vierzehntäglich – außer an Feiertagen – jeweils montags, 18 Uhr, im Konferenzraum der GRNKlinik Schwetzingen statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Parkplätze stehen auf dem Klinik-Gelände in ausreichender Zahl zur Verfügung. Stefanie Müller

Parkinson Regionalgruppe Termin Wir laden alle Mitglieder, Angehörige und Gäste zu unserem Sommerfest am Mittwoch, dem 25. Juni 2014, um 14.30 Uhr im katholischen Gemeindehaus St. Laurentius, Schloss Str. 1, in Wiesloch ein. Ein fröhlicher Nachmittag mit kleinem Programm und Gesang soll es werden. Allen, die mit Kuchenspenden zum Gelingen des Festes beitragen können, sei hiermit Danke gesagt. Kontakt: Hermann Weick, Tel. 07254/5152. Ulrike Klausemann, Tel.06227/9839. Gertrud Schild Tel. 07261/656667.

Veranstaltungen vom 16. Juni bis 21. Juni 2014 Montag, 16. Juni 06:45 Uhr Hbf.-HD Informationspavillon, Karsten Schröder Straße der Romanik (Naumburg, Sangerhausen, Halberstadt) 11:00 Uhr Bergheimer Straße 76, Gerhard Lautenschläger Kunstwerke des Abendlandes und weltweit Veit Stoß: Marienaltar in Krakau, Diavortrag 15:00 Uhr Bergheimer Straße 76, Harald Mittelhamm Radeln auf den Nordfriesischen Inseln: Föhr, Amrum, Sylt Vorbesprechung zur Reise 15:00 Uhr Bergheimer Straße 76, Prof. Heinz Acker, Marianne Acker Zum 125. Geburtstag von Richard Strauß – Zu Gast bei Pauline und Richard Strauss - Vortrag mit Musikeinspielungen Dienstag, 17. Juni 13:30 Uhr Bergheimer Straße 76, Wolfram Janik Wandern an der Costa Brava Einführung und 1. Vorbesprechung zur Reise 14:00 Uhr Bergheimer Straße 76, Gerlinde Horsch Der 17. Juni 1953 - Vortrag und Film 15:00 Uhr Seniorenzentrum Altstadt, Marstallstr. 13, Hedi Weber Experimente mit antiken Kochrezepten

15:30 Uhr Bergheimer Straße 76, Dr. Klaus Unger Von der Weimarer Republik bis zur BRD der 70er-Jahre Die BRD von den Ostverträgen bis zur Wiedervereinigung 1973 – 1990, Vortrag 15:45 Uhr Bergheimer Straße 76, Heidrun Grauerholz-Heckmann - Marcel Proust – „Combray“ Mittwoch, 18. Juni 13:30 Uhr Hbf.-HD Nordausgang, Ursula Schweller Genussradeln am Nachmittag - 3. Fahrt 14:00 Uhr Bergheimer Straße 76, Dr. Wedigo Orlowsky Rechtsgespräch 15:00 Uhr Bergheimer Straße 76, Siegbert Bach Von Oberstdorf bis Bozen - Diavortrag Donnerstag, 19. Juni 14:30 Uhr Kamera, HD-Brückenstraße 26, N.N. Geplant: Philomena - Kino Freitag, 20. Juni 08:30 Uhr Hbf.-HD Bahnhofshalle, Rolf Kwapil, Karl Schottner Auf sandigen Waldpfaden 10:00 Uhr Bergheimer Straße 76, Dr. Wedigo Orlowsky Islam, Koran, Scharia Vom Koran: zur Scharia, Vortragsreihe 10:15 Uhr Hbf.-HD Bahnhofshalle, Ilse Hums Schönau im Odenwald 11:30 Uhr Bergheimer Straße 76, Gerlinde Horsch Frauen in der Geschichte Bertha von Suttner – Eine biographische Annäherung Vortrag mit musikalischer Umrahmung 12:15 Uhr Bergheimer Straße 76, Werner Kolb Frauen in der Geschichte - Bertha von Suttner und die Frauenemanzipation, Vortrag mit Bildpräsentation 13:15 Uhr Bergheimer Straße 76, Rose Marie Rapp Das Sokratische Gespräch - Gesprächskreis 15:30 Uhr Bergheimer Straße 76, Arnold Braun, Beate Flößer Jahreszeitenkonzert - Konzert zum Sommeranfang Samstag, 21. Juni 07:45 Uhr Hbf.-HD Informationspavillon, Josefine Mömken Mit dem Rad von Bozen nach Venedig 07:45 Uhr Hbf.-HD Bahnhofshalle, Renate Bauer Wandern um Galtür 07:45 Uhr Hbf.-HD Bahnhofshalle, Carla Jenal-Eppinger Wandern im Engadin. Bei Rückfragen rufen Sie bitte bei der Akademie für Ältere unter Tel. 06221/9750-0 an! Internet: www.akademie-fuer-aeltere.de Wollen Sie Kontaktperson für die Akademie für Ältere Heidelberg in Ihrer Gemeinde werden? Dann rufen Sie 06221//975010, Herrn Gressler, Akademie für Ältere Heidelberg, oder Herrn Miguel Campos Tel. 06224/171079 an. Akademie-Schrift: Wenn Sie noch kein Mitglied der Akademie für Ältere Heidelberg sind erhalten Sie die aktuelle AkademieSchrift im Rathaus. Finden Sie dort kein Exemplar rufen Sie bitte unter 06221/97500 an. Andreas Kickler

Hospizgemeinschaft Schwetzingen Hockenheim Hospizgemeinschaft sucht Koordinator/-in In der Mitgliederversammlung der Hospizgemeinschaft Region Schwetzingen im Gasthaus zum Bootshaus in Ketsch ließ Franz Hauns als Vorsitzender in seinem Rechenschaftsbericht das Berichtsjahr 2013 Revue passieren und gab einen Ausblick auf das laufende Jahr. Siglinde Biok konnte in ihrem Finanzbericht nach der Erläuterung der einzelnen Einnahmen und Ausgaben ein erfreuliches Plus im Geschäftsjahr 2013 feststellen. Auch weil der Erlös aus Spenden erfreulich zugenommen hat. Im Jahr 2014 sind im Vergleich zu den Vorjahren allerdings noch wenig Spenden eingegangen. Sie empfahl darum, die Akquisition von Spenden dringend zu verstärken, um erforderliche Weiterbildungsmaßnahmen sowie die monatlich stattfindenden Supervisionen für unsere HelferInnen finanzieren zu können. Die Versammlung beschloss einstimmig, die „Grundordnung von 1998“ durch die „Satzung Hospizgemeinschaft Schwetzingen“ abzulösen.


Nummer 24 Freitag, 13. Juni 2014 Melanie Ratz will dieses Jahr noch ihr Amt als Koordinatorin abgeben, da sie ihr Amt mit ihrer Familienplanung nicht mehr in Einklang bringen und daher nicht mehr in der geforderten notwendigen Weise ausüben kann. Die Nachbesetzung soll demnächst auf den Weg gebracht werden. Abschließend zeigte Frau Dr. Gertrud Kokott aus dem Leben im Hospiz Elias in Ludwigshafen den berührenden Film: „Wenn ich nur wüsste ...“, den sie auch in guter Kenntnis des Hospizes einfühlsam moderierte. Hannelore Feige

17

Verlosung

ank! Hol dir deine Ersatzb 3 Ersatzbänken! Gewinne mit etwas Glück 1 von Jetzt anrufen unter 0137 / 837

– Anzeigen –

Losungswort:

„Welde“

00 17*

Teilnahmeschluss:

Sonntag, 15.06.2014

Anrufen und gewinnen! 0137 837 00 17*

Tierisch auf Achse

Lokalmatador ist „Tierisch auf Achse“ Lokalmatador ist „Tierisch auf Achse“ – so heißt die Serie, die einmal im Monat erscheint. Tierische Themen rund um den Tierschutz und Menschen, die sich für Freund und Begleiter einsetzen. Jeden ersten Donnerstag im Monat erscheint ein Beitrag rund um die Tierwelt. Für die Folge im Juni war Lokalmatador.de bei der Falknerei in Karlsruhe und sprach mit Martina und Pierre Kuhlmann, über Artenschutz und Aufzucht der Greifvögel.

www.lokalmatador.de WebCode: Tierisch1009 www.lokalmatador.de Das Online-Portal für die Region

*0,50 EUR / Anruf. Es werden 3x1 Bänke verlost. Teilnahmeberechtigt ist jedermann, ausgenommen MitarbeiterdesVerlagesundderenAngehörige.DieGewinner/-innenwerdenschriftlichbenachrichtigtund unter www.nussbaum-slr.de, unter dem Themenbereich„Leser” veröffentlicht.

NUSSBAUM MEDIEN St. Leon-Rot GmbH & Co. KG · Opelstraße 29 · 68789 St. Leon-Rot

2014-24 Mitteilungsblatt - Gemeinde Oftersheim  

Das Amtliche Mitteilungsblatt wird von der Gemeinde Oftersheim herausgegeben und dient in erster Linie der Veröffentlichung sämtlicher amt...