Issuu on Google+

49. Jahrgang . Freitag, 4. Dezember 2009 . Nummer 49

Gemeinde-Infos aktuell auch unter http://www.oftersheim.de

Weihnachtsmarkt des Heimat- und Kulturkreises Oftersheim - Hier fühlt sich auch das Christkind wohl Noch ein kleines bisschen Klebstoff hier, ein Stückchen Watte da und schon war er fertig, der kleine Weihnachtsgeselle in seinem Wald. Für Leonas aus Oftersheim ein ganz besonderer Augenblick, denn der Steppke hatte gerade ein schönes weihnachtliches Szenario auf einem Bierdeckel entstehen lassen und strahlte mit zufriedener Miene seiner Mutter und natürlich auch Bastelfee Christa Brake entgegen. Kleine Engel, prächtige Fensterbilder - viele der kleinen Besucherinnen und Besucher des Weihnachtsmarktes beim Heimat- und Kulturkreis freuten sich über das schöne Angebot im Weihnachtscafe´. Denn während die "Großen" ein Tässchen Kaffee und ein Stück Kuchen vor den Bummel gestellt hatten, durften sich die Kinder bereits kreativ betätigen und damit ihren großen Vorbildern folgen, die sich gleich zu fast 30 Ständen im alten Bauernanwesen Mannheimer Straße 59 und in dessen Innenhof versammelt hatten. Auch in diesem Jahr durfte sich da der Heimat- und Kulturkreis als Ausrichter des zweitätigen traditionellen Weihnachtsmarktes über einen großen Besucherandrang freuen. Bereits am frühen Samstagnachmittag hatten die Tanzdarbietungen der Kinder aus der Friedrich-Ebert-Grundschule unter der Leitung von Brigitte Maerzke sowie das Spiel des evangelischen Posaunenchores die Menschen den Innenhof fluten lassen, so dass kein Durchkommen mehr war. Zwischen kleinen Lichtlein, wärmenden Getränken, süßen Nikoläusen, knusprigem Gebäck und deftigen Bratwürsten ließen es sich da die Menschen gut gefallen, dass beim Heimat- und Kulturkreis bereits die traditionelle Weihnacht für eröffnet erklärt wurde. Vielleicht auch, weil solch ein besonderes Ambiente, eine so besondere Stimmung nur noch selten zu finden ist. Dank dem organisatorischen Einsatz von Kristina Braun und dem Arbeitskreis für Brauchtumspflege waren in diesem Jahr auch wieder ausschließlich kreative Aussteller der Einladung nach Oftersheim gefolgt und so stellten sie selbst gesiedete Seifen, handgearbeitete Adventskränze, selbst gebackene Kekse und natürlich auch wertvolle Schnitzarbeiten aus, ließen Honig und Schnäpse kosten, verrieten so manches Eierlikörrezeptgeheimnis und entführten in ein Weihnachten, das viel Natur mit in die Wohnstuben bringen wollte. Eicheln, Nüsse, Butzeln und andere Fundstücke vereinten sich zu phantasievollen Schnursträngen, Äpfel und Zimtstangen dekorierten die Fensterbänke und gleich zwei Zitherspielerinnen ließen das Obergeschoss des Hauses erklingen, wie es wohl einst in vielen Häusern sich fand.


2

Nummer 49 Freitag, 4. Dezember 2009

Mit Puppendoktorin, Wachsmalerin, Tuschezeichnerin, Teddymama und feinen Stick-, Strick- und Filzarbeiten warteten dort die Hobbykünstler auf. Ob Tee gegen Husten und Erkältung, Stulpen oder Böhmerwälder Erinnerungen - auch Friedl Vobis hatte viele nützliche und feine Dinge mit zum Markt gebracht. Natürlich gehörte für sie, wie auch für alle anderen, das Gespräch mit zu beiden Tagen.

Vielleicht waren dies sogar die an der wichtigsten Bestandteile und die schönsten Zutaten zu einem historischen Weihnachtsmarkt, wie ihn wohl nurmehr die Heimat- und Kulturvereinigungen im Land anzubieten wissen. Kein Wunder, dass auch der Sonntag in Oftersheim fast ausschließlich ein einziges Ausflugsziel kannte: die Mannheimer Straße 59! Denn dort gab es auch an diesem Tag Marmeladen, Papiersterne, exotische Gewürze, Honig und heißen Glühwein und dazu immer wieder bekannte Gesichter und neue Geschichten. Bericht: Anke Koob, Schwetzinger Zeitung

Aktuelles aus dem Gemeindegeschehen Weihnachtsmarkt des Gewerbevereins Oftersheim Schöner Bummel durch die Budengassen Wer am Wochenende draußen auf der Gass’ war oder einen Spaziergang machte, mochte es kaum glauben: Das Weihnachtsfest naht - obwohl die milden Temperaturen eher von einem Spätherbsttag kündeten - mit Siebenmeilenstiefeln. Aber nichtsdestotrotz: Gestern wurde in den Kirchen und bei vielen Familien zu Hause das erste von vier Lichtlein angezündet, untrügliches Zeichen für den ersten Adventssonntag. Ebenso zuverlässig öffnen in diesen Tagen Jahr für Jahr zahlreiche Weihnachtsmärkte in der Region ihre Pforten, so auch die beliebte Budenstadt im Hof der Friedrich-Ebert-Schule. Am Samstagnachmittag begrüßte Bürgermeister Helmut Baust gemeinsam mit dem weiblichen Führungstrio des rührigen Gewerbevereins der Gemeinde - der Zusammenschluss von Händlern, Handwerkern und Dienstleistern organisierte die Veranstaltung erneut in bewährter Souveränität - die Gäste aus nah und fern. Und in Anbetracht der noch spärlichen Resonanz am Nachmittag wagte der Rathaus-Chef mit seiner langjährigen Erfahrung als echter Oftersheimer die Prognose: "Für unsere Verhältnisse ist es noch früh, aber später strömen die Besucher bestimmt in Scharen hierher." Er sollte natürlich Recht behalten: Bei Einbruch der Dunkelheit hatte sich der Platz beim Rathaus gut gefüllt. Einer der Anziehungspunkte war trotz des gelegentlich einsetzenden Nieselregens bis in die frühen Abendstunden der große EnBW-Truck: Hier gab es nicht nur Tipps zum Strom- und Geldsparen - auf der Bühne fanden auch die großen Auftritte von kleinen Künstlern statt: Die Mädchen und Jungen des Katholischen Kindergartens St. Kilian mit ihren niedlichen Nikolaus-Mützchen trugen Weihnachtlieder vor, die Friedrich-Ebert-Grundschule begeisterte mit einem Weihnachtsrap. Tanzauftritte des TSV 1865 und nicht zuletzt der evangelische Kindergarten im MartinLuther-Haus mit Singspielen und einem Lichtertanz ernteten großen Applaus. Als Gage spendierte die EnBW Geschenke für die Arbeit der Kindergärten, der Schule und des Vereins, die sich die Verantwortlichen gewünscht hatten. Doch auch abseits der Bühne war wieder großes Programm geboten: Bei einer Probefahrt durften sich Interessierte von den Vorteilen von Segways, den motorisierten Rollern auf zwei Rädern, überzeugen. Viele Gewerbetreibende hatten Stände im Stile einer kleinen, aber feinen Leistungsschau mit Informationen zur breiten Palette ihres Handwerks, Handels oder ihrer Dienstleistung aufgebaut. Hier und da gab es darüber hinaus Mitmachaktionen wie die kleine Weihnachtsbäckerei für Kinder. Und einige Geschäfte stellen den Erlös aus ihrer Bewirtung auch gemeinnützigen Organisationen und der guten Sache zur Verfügung.


Nummer 49 Freitag, 4. Dezember 2009

3

Wer noch auf der Suche nach Ideen für die winterliche Dekoration in der Wohnung war, wurde beim Oftersheimer Weihnachtsmarkt selbstverständlich fündig: Hübsche Gestecke, traditionelle Adventskränze und lustige Weihnachtsmänner fanden ebenso rasch ihre Liebhaber wie Sterne aus Holz, buntem Papier oder Filz. Ganz gleich, ob duftende Parfums oder individuelle Schmuckstücke - einmal mehr bot die Oftersheimer Budenstadt im Schulhof alles, was das Herz in der Vorweihnachtszeit begehrt. Dazu gehörte auch das kulinarische Angebot, das mit Erbsensuppe, Gulaschsuppe, Kürbissuppe, Schupfnudeln, Würstchen, Langos, Waffeln und süßen Köstlichkeiten kaum Wünsche offen ließ. Und abends, als es dann doch noch ein paar Grad kälter wurde, waren die Stände der Vereine Treffpunkt für Freunde und Bekannte, die sich zu netten Plaudereien auf die eine oder andere Tasse "Flüssigheizung" trafen. Natürlich war auch der Weihnachtsmann in seiner Kutsche wieder zu Besuch in Oftersheim und bedachte die Kinder mit einem kleinen Geschenk, die ihm furchtlos ein Gedicht aufsagten oder ein Lied vortrugen. Bericht: Anette Zietsch, Schwetzinger Zeitung

Drei Könner - eine Passion Rose-Saal: Claus-Eisenmann-Trio begeistert Publikum mit Charme und hervorragenden Musikdarbietungen Sie beherrschen ihn perfekt, den Dialog mit den Fans. Und was bei anderen Künstlern oftmals eine Spur zu viel ist, zu aufgesetzt wirkt, ist hier genau richtig dosiert. Das Claus-Eisenmann-Trio - zu der Band gehören neben dem ehemaligen Sohn Mannheims auch der in der Region bei Jung und Alt gleichermaßen bekannte wie beliebte Jörg Schreiner (Gitarre, Gesang und Songwriting) sowie Thomas Klippel mit seinem Akkordeon - hat bei seinem Gastspiel im bestuhlten Rose-Saal wieder einmal alle Besucher überzeugt, trotz aller Anfangsschwierigkeiten. Die Gäste, die erst wenige Minuten vor Beginn der Veranstaltung eintrafen, freuten sich über den persönlichen Empfang am Eingang durch Claus Eisenmann doch die ganze Aufmerksamkeit des 42-Jährigen galt in diesem Moment ausnahmsweise einmal nicht seinen Anhängern, sondern dem Wohlbefinden seines Laptops. Genauer gesagt seines gerade kaputt gegangenen Laptops. Und nun wartete er auf die erste Diagnose. Das Ding war auf die Schnelle nicht mehr hinzukriegen, aber da trennt sich dann eben die Spreu vom Weizen bei Musikern: Rasch war das Programm umgestellt, und die drei Könner zeigten, dass sie auf sehr hohem Niveau improvisieren können - ohne spürbare Zeichen von Qualitätsverlust. Vom Missgeschick blieben lediglich ein paar Gags übrig. Und eben Musik pur. Den Auftakt machte Claus Eisenmann solo: Der ausgebildete Tenor jagte dem Publikum mit seiner unnachahmlich magischen Stimme und einem hinreißenden "Ave Maria" eine Gänsehaut über den Rücken. Sein samtweiches und warmes Timbre ist aber ebenso prädestiniert für rockig-groovige oder gefühlvolle Musik wie das kraftvolle "Dein Leben" oder das liebevolle "In deinem Licht tank ich mich auf". Auch Coversongs ("El Condor pasa", nahtlos übergehend in den "Griechischen Wein") begeisterten die Zuhörer. Und Eisenmann bewies immer wieder, dass er die Fans im Griff hat: Nur wenige Gesten genügten, um den RoseSaal kollektiv zum Song "Jetzt kommt die Zeit" mit den Fingern schnippen zu lassen. Fehlen durfte natürlich auch nicht der Hit "Und wenn ein Lied deine Lippen verlässt". Sehr zum Vergnügen der Fans unterhielten sich die drei Vollblut-Musiker zwischen den Liedern immer wieder, kokettierten mit ihren kleinen Wehwehchen, die älter werdende Männer nun mal so befallen "Ich bin ein Kracher, bei mir kracht alles im Körper"). Nach der Pause wurde es zunächst einmal besinnlicher. Mit der Ukulele begleitete sich Claus Eisenmann hingebungsvoll zu dem Klassiker "Somewhere over the Rainbow" in der Interpretation von Israel Kamakawiwo’ole, um dann das beschauliche "Der Mond ist aufgegangen" gemeinsam mit Thomas Klippel und dessen Akkordeon zum Besten zu geben. Die Weihnachtslieder "Stille Nacht, heilige Nacht" und "Leise rieselt der Schnee" spielten sie aber wieder gemeinsam zu dritt. Am Ende blieb dem Publikum ein Konzertabend in Erinnerung - bewirtet wurden die Gäste übrigens vom CC GrünWeiß, was insofern stimmig ist, als Claus Eisenmann auch schon als "Claus II.", Prinz der Stadt Mannheim, der Kurpfalz und des Feuerio bezauberte -, an dem drei hochkarätige Künstler mit der gesamten Bandbreite ihres Könnens, mit Songtexten, Stimmen und Musik, die Menschen berührt und ihnen einen Moment der Wärme und Liebe geschenkt haben. Zweifelsfrei war dieser Abend im Rose-Saal ein wahrhaft konzertanter Genuss - dargeboten von drei Könnern ihres Fachs, die mit Spielfreude und Improvisationsgabe bei ihren Gästen und Fans einmal mehr einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben! Bericht: Anette Zietsch Schwetzinger Zeitung


4

Nummer 49 Freitag, 4. Dezember 2009

Amtliches der Gemeindeverwaltung

Sprechstunden des Bürgerbüros Das Bürgerbüro im Erdgeschoss des Rathauses ist am Samstag, den 05.12.2009, von 10.00 bis 12.00 Uhr geöffnet.

Öffentliche Sitzung des Gemeinderats Am Dienstag, den 08.12.2009, 18:00 Uhr, findet im Ratssaal des Rathauses eine öffentliche Sitzung des Gemeinderats statt. Die Bevölkerung wird hierzu eingeladen. Auf der Tagesordnung steht: Öffentlich 1. Auftragsvergabe des Energie-Einsparcontracting für die Theodor-Heuss-Schule, die Karl-Frei-Halle, die Friedrich-Ebert-Schule und die Kurpfalzhalle an das WISAG Energiemanagement 2. Antrag auf Zielabweichung für das Vorhaben "Solarpark Oftersheim" 3. Energetische Sanierung Max-Planck-Straße 24/26 Auftragsvergabe Dachdecker- und Gerüstbauarbeiten 4. Kindergartenangelegenheiten: Neufestsetzung der Elternbeiträge, Erweiterung der Öffnungszeiten, Einrichtung einer Feriengruppe 5. Erlass einer Satzung über die Erhebung der Hundesteuer 6. Erlass einer Satzung über die Erhebung der Grundsteuer und Gewerbesteuer (Hebesatzsatzung) vom 08. Dezember 2009 7. Kreditaufnahme Haushalt 2009 8. Annahme von Spenden, Schenkungen und ähnlichen Zuwendungen 9. Stromberg für gemeindkiche Liegenschaften, Verlängerung des Kommunalvertrages mit der EnBW 10. Bekanntgabe nichtöffentlich gefasster Beschlüsse 11. Sonstige Bekanntgaben 12. Anfragen

Terminregelungen Mitteilungsblatt zur Jahreswende 2009/10 Letzte MitteilungsblattAusgabe 2009: (mit Anzeigen) Vorletzte MitteilungsblattAusgabe 2009 (mit Jahresrückblick) Redaktionsschluss: - Amtl./Vereine/Kirchen - Amtl./Vereine/Kirchen

Die Mitarbeiter stehen den Einwohnern für Anträge und Auskünfte gerne auch telefonisch unter 597-0 zur Verfügung.

Veröffentlichung von Geburtstagen (ab Jahrgang 1940) in der Zeitung und im Mitteilungsblatt Sehr geehrte Damen und Herren, Nach § 34 Abs. 2 des Meldegesetzes Baden-Württemberg können Alters- und Ehejubiläen ohne Zustimmung der betroffenen Personen veröffentlicht werden sofern keine Auskunftssperre vorliegt. Wir möchten aber trotzdem die Veröffentlichung der Altersjubilare auch im Jahr 2010 nur dann vornehmen, wenn uns das Einverständnis des Jubilars vorliegt. Falls Sie nichts gegen eine Veröffentlichung Ihres Geburtstages einzuwenden haben bitten wir Sie, die unten stehende Erklärung auszufüllen und bis 03.12.2009 im Bürgerbüro des Rathauses abzugeben oder in den Briefkasten zu werfen. Sollte eine Beantwortung unterbleiben, werden wir Ihren Geburtstag nicht veröffentlichen.

Bitte hier ausschneiden

✂ ........................................................................................ Erklärung Ich erkläre mich hiermit mit der Veröffentlichung meines Geburtstages in der O Schwetzinger Zeitung (mit Anschrift) O Schwetzinger Zeitung (nur Name und Geburtstag) O Mitteilungsblatt der Gemeinde Oftersheim (mit Anschrift) O Mitteilungsblatt der Gemeinde Oftersheim (nur Name und Geburtstag) einverstanden. Name: .........................................................................................

52. KW/ Donnerstag, 24.12.2009

Vorname: ....................................................................................

51. KW/ Freitag, 18.12.2009

Straße: ........................................................................................ Geburtsdatum:............................................................................

Dienstag, 15.12.2009, 10.00 Uhr für die Ausgabe KW 51 Montag, 21.12.2009, 10.00 Uhr für die Ausgabe KW 52

Betriebsferien Nussbaum Medien:

25.12.2009 - 08.01.2010

1. MitteilungsblattAusgabe 2010: Redaktionsschluss 1. Ausgabe:

Freitag, 15.01.2010 Dienstag, 12.01.2010, 10.00 Uhr

Oftersheim, den ..........................................................................

.................................................................................................... (Unterschrift)

Bitte hier ausschneiden

✂ ........................................................................................ Bitte ausschneiden und im Bürgerbüro des Rathauses abgeben.


Nummer 49 Freitag, 4. Dezember 2009

Seniorenbegegnungsstätte Adventsfeier am 30. November 2009 Spätestens mit den Weihnachtsvorbereitungen merken wir, dass das Jahr sich dem Ende neigt. Alle Jahre wieder nehmen wir uns vor, diesmal soll es nicht so stressig werden. In der Seniorenbegegnung haben Frau Rehmann und Frau Kerschgens, einen Tag nach dem ersten Advent, zum gemütlichen und besinnlichen Einstieg in die vorweihnachtliche Zeit eingeladen. Die Tische waren adventlich geschmückt. Die Kerzen strahlten eine wohlige Atmosphäre aus. Mit heiteren aber auch nachdenklichen Gedichten und Geschichten wurde von beiden ein kleines Programm zusammengestellt. Erau Zettwitz begleitete uns beim Liedersingen. Kaffee, Kuchen und ein köstliches Abendessen rundeten den Nachmittag ab. Wir freuten uns, dass Herr Bürgermeister Helmut Baust sich in seinem Terminkalender immer Platz für unsere Einladung freihält. Auch die Herren Geiß und Machka haben sich bei uns wohl gefühlt. Wir wünschen allen eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit und für das neue Jahr alles Gute! Doris Kerschgens

5

Apothekendienst am Mittwochnachmittag Am Mittwoch, 09.12.,15:00 bis 18:30 Uhr: Mozart-Apotheke, Oftersheim, Mannheimer Str. 42, Tel.: 54215

Ärztlicher Notfalldienst Rufnummer 19292 Rettungswagen (Rufnummer 19222)

Augenärztlicher Notfalldienst Rufnummer 19292

Ärztlicher Akut-Dienst für Privatpatienten und Selbstzahler - PrivAD Rufnummer 01805/304 505

Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst Am Samstag, 05. und Sonntag, 06.12., 10:00 - 12:00 Uhr: Dr. Christian Krieger, Brühl, Hildastr. 1-3, Tel.: 75400 Darüber hinaus ist der diensthabende Zahnarzt nur in dringenden Notfällen telefonisch erreichbar. Der zahnärztliche Notfalldienst ist im Internet unter http:// www.zahn-forum.de/opencms/opencms/patienten/notdienst/ karlsruhe/index.html abrufbar.

AVR-Information: 07261/931-202 07261/931-395 Foto: F. Koch

06221/878-100 07261/931-931 07261/931-310

Notdienste / Service 07261/931-7100

Apothekendienst Freitag, 04.12. Apotheke im Hockenheimcenter, Hockenheim, Speyerer Str. 1, Tel.: 06205/282800 Samstag, 05.12. Hof-A., Schwetzingen, Dreikönigstr. 16, Tel.: 127170 Sonntag, 06.12. Dreikönig-A., Schwetzingen, Mannheimer Str. 1, Tel.: 4700 Montag, 07.12. Löwen-A., Hockenheim, Reilinger Str. 2, Tel.: 06205/288928 Dienstag, 08.12. Mayerhof-A., Schwetzingen, Mannheimer Str. 43-45, Tel.: 21808

Fragen zur Hausmüllabfuhr (Tonnen, Gebühren) Fragen zum Gewerbeabfall (Tonnen, Gebühren) Gewerbe Grüne Tonne plus Störung bei der Abfuhr Anmeldungen zu den Sammlungen: Sperrmüll, Altholz, Elektro, Schrott, Grünschnitt Zentrale Faxnummer

Beratung in allen Abfallfragen erhalten Sie per E-Mail über: info@avr-rnk.de oder im Internet unter www.avr-rnk.de

Giftnotruf Mainz Tel.: 06131/232466

Notrufnummer Strom: 06222/56-224

ASB Samariterhaus (Altenpflegeheim) Notdienst: 06202/97866-0

Ärztlicher Akut-Dienst für Privatpatienten

Mittwoch, 09.12. Wasserturm-A., Hockenheim, Karlsruher Str. 25, Tel.: 06205/4542

24 Stunden

Donnerstag, 10.12. Markt-A., Ketsch, Bahnhofanlage 7, Tel.: 61920 Der Notdienst wechselt täglich um 8:30 Uhr

Zentrale in Ettlingen Störungsmeldestelle - Strom Bezirkszentrum Schwetzingen Servicetelefon

01805/304505

EnBW Regionalzentrum Nordbaden 07243/180-0 0800/3629477 06202/2774-0 (0800) 9999966


6

Nummer 49 Freitag, 4. Dezember 2009 3. Migrationserstberatung und Sozialberatung für Migranten 4. Familien- und Lebensberatung: Hilfe bei persönlichen Konfliktsituationen, bei psychosozialen Schwierigkeiten, bei Partnerschafts- und Familienproblemen. 5. Kur- und Erholungsberatung: Beratung über Kur- und Erholungsaufenthalte für Mütter, Kinder, Mutter und Kind, Senioren und Behinderte.

Hospizgemeinschaft SchwetzingenHockenheim

Malteser Hilfsdienst Mahlzeiten und Hausnotruf

01801/302010

Ihr Partner für die Beratung und ambulante Begleitung Schwerkranker, Sterbender und ihrer Angehörigen in der Region Schwetzingen Hospiztelefon: 0171/8581987 Kontakt: Hospizgemeinschaft Region Schwetzingen, Bodelschwinghstr. 10/1, 68723 Schwetzingen Tel. Verwaltung: 06202/843640 hospitzgemeinschaft@web.de www.hospitzgemeinschaft.de

Die Nummer gegen Kummer 0800/1110333 Kinder- und Jugendtelefon (Mo.-Fr. 15:00-19:00 Uhr) 0800/1110550 Elterntelefon (Mo. u. Mi. 9:00-11:00 Uhr, Di. u. Do. 17:0019:00 Uhr)

Bücherei, Internettreff Ab sofort wieder Zeitschriftenflohmarkt in der Gemeindebücherei Die Jahrgänge der aussortierten Zeitschriften können ab sofort wieder preisgünstig beim Zeitschriftenflohmarkt in der Gemeindebücherei erworben werden. Bei Abnahme mehrerer Exemplare gibt es Mengenrabatt. Zeitschriftenverkauf ist zu den üblichen Öffnungszeiten Mo., Mi, Do., 10.00-12.00 und 14.00-18.00 Uhr, Fr., 10.0015.00 Uhr.

Telefonseelsorge Rhein-Neckar Postfach 12 05 41, 68056 Mannheim 0800/1110111 und 0800/1110222 Internetzugang über http://www.telefonseelsorge-rhein-neckar.de

Kinderschutz-Notruf im Rhein-Neckar-Kreis "Nicht wegschauen - anrufen"

Tel.: 112

KabelBW (Fragen zum Anschluss bzw. bei Störungen) 0800/8888112

Schwangerschaftskonfliktberatung Schwangerenberatung Donum vitae

Tel.: 06221/4340281

Beratung und Information Diakonisches Werk Kontakt: Hildastr. 4a, 68723 Schwetzingen Tel.: 06202/9361-0 Fax: 06202/9361-20 Mail: schwetzingen@dw-rn.de Homepage: www.dw-rn.de Sprechzeiten: Dienstag Freitag

Bücherei über Weihnachten und Neujahr geschlossen

-bundesweit kostenlose Rufnummern-

9:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr 9:00 - 12:00 Uhr und nach Vereinbarung

Angebote: 1. Sozialrechtliche Beratung: Hilfe bei sozialrechtlichen Fragen, bei der Klärung von Ansprüchen, bei finanziellen Problemen. 2. Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung: (staatlich anerkannte Beratungsstelle) Beratung über Hilfen in der Schwangerschaft, bei persönlichen Schwierigkeiten und Paarproblemen, im Schwangerschaftskonflikt (mit Beratungsnachweis), Informationen über soziale Leistungen, Stiftungsgelder und sonstige finanzielle Hilfen, Beratung zur Verhütung und Familienplanung.

Von Mittwoch, dem 23. Dezember 2009 bis zum 1. Januar 2010 bleibt die Bücherei geschlossen. Erster Öffnungstag ist Montag, 4. Januar 2010. Die Leserinnen und Leser werden gebeten, die Zeit bis zum 21.12.09 noch zu nutzen, um fällige Medien verlängern zu lassen und sich für die Schließungszeit mit Büchern, Kassetten, CDs, Zeitschriften, CD-ROMs und Spielen einzudecken.

Internet-Treff Oftersheim Mannheimer Straße 67

@

Workshops und Schnupperkurse... werden im Internet-Treff Oftersheim für alle Altersgruppen angeboten (ausdrücklich auch für Schüler und Senioren). Sie sind auch für Einsteiger/innen ohne Vorkenntnisse geeignet. Anmeldungen für die Workshops nimmt die Gemeindebücherei unter Tel.-Nr. 06202/597-155 entgegen. Öffnungszeiten vom 7.12. - 11.12.09 (KW 50) Montag 16.00-18.00 Uhr Surfen für alle (Herr Wächter) 17.00-19.00 Uhr Surfen für alle & offene Fragestunde PC u. Internet (Herr Wächter)


Nummer 49 Freitag, 4. Dezember 2009 Mittwoch 15.00-17.00 Uhr 17.00-19.00 Uhr Donnerstag 9.00-11.30 Uhr 16.00-18.00 Uhr 18.00-20.00 Uhr Freitag 9.00-11.00 Uhr

Surfen für die Hausaufgaben (Frau Lauff) Surfen für alle (Frau Lauff) Surfen für alle (Frau Lauff) Workshop: Erweiterte Möglichkeiten bei Word, Excel und PowerPoint (Herr Wächter) Workshop: Erweiterte Möglichkeiten bei Word, Excel und PowerPoint (Herr Wächter) "Bildbearbeitung mit dem Computer" (Herr Preißler)

Montag, 07.12.2009, 17.00 - 19.00 Uhr: Offene Fragestunde zu PC und Internet Hier beantworten wir Ihre Fragen zum Umgang mit dem PC und dem Internet. Sie können Ihre eigenen Beispiele mitbringen, zu denen Sie Lösungen suchen und die Ihnen Probleme machen. Hierzu gehören auch: * Umgang mit Peripherie-Geräten wie Scanner und Drucker, aber auch z. B. mit der digitalen Kamera, Bearbeitung Ihrer Urlaubsbilder * Fragen zur Geräteauswahl * Anleitung zur Nutzung der Software * Hilfe bei der Erstellung z. B. von Excel-Tabellen und Berechnungen, beim Entwurf von Einladungen und Glückwunschkarten oder einer Vorlage für einen Briefkopf * Fragen zur Verwaltungsstruktur Ihres PC * Anlegen und Löschen von Ordnern, Dateien usw. * Suchen nach Dokumenten- oder auch Suchstrategien im Internet * Nutzung von E-Mails, Anlegen der E-Mail-Adresse * Gehirntraining Ihre Fragen sind uns willkommen! Infos bei Herrn Wächter Tel.: 06202/52180 Kosten: 4,- E für 1 Stunde Do., 10.12.2009, 16.00 - 18.00 und 18.00 - 20.00 Uhr: Workshop: "Erweiterte Möglichkeiten bei Einsatz von Word, Excel, PowerPoint" Wer komplexere Aufgaben lösen will oder muss, benötigt für den Einstieg dazu vielleicht eine erweiterte Hilfe. In diesem Workshop sind Sie richtig, wenn Sie mit größeren Formeln in Excel arbeiten oder z. B. in Word rechnen wollen, um Angebote und Rechnungen zu erstellen. Auch das Einbinden von Grafiken in Word wird gezeigt. Kosten: 8,- E für 2 Std. Nähere Infos bei Herrn Wächter Tel: 06202/52180 Freitag, 11.12.2009, 9.00 - 11.00 Uhr: Workshop "Bildbearbeitung mit dem Computer" Wir zeigen Möglichkeiten zur Aufbereitung von digitalen Bildern, die man mit einer geeigneten Bildbearbeitungssoftware noch besser machen kann. Dazu gehören z. B. Retusche von "Rote-Augen-Effekt". Wir zeigen Möglichkeiten zur Aufbereitung oder Retusche von "Verschmutzungen". Die Teilnehmer können eigene Fotos mitbringen und selbst bearbeiten. Kosten: 8,- E für 2 Std. Nähere Infos bei Herrn Preißler, Tel.: 06202/592600

Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.oftersheim.de/internettreff

Weihnachtsferien im Internet-Treff Vom 21.12.09 bis zum 07.01.10 bleibt der Internet-Treff geschlossen. Ab Freitag, 08.01.10 sind wir wieder für Sie da!

7

Lokale Agenda, Bürgerkontakt

Ev. Nachbarschaftshilfe Sie möchten selbständig zu Hause leben und benötigen dabei Unterstützung? Sie betreuen einen Angehörigen und benötigen Hilfe bei der Versorgung? Sie brauchen kurz- oder langfristig Entlastung im Haushalt? Die organisierte Nachbarschaftshilfe vermittelt Ihnen schnell und unbürokratisch die für Sie passende Unterstützung. Unsere bewährten und zuverlässigen Helfer und Helferinnen kommen gerne zu Ihnen und leisten die Hilfe, die Sie in Anspruch nehmen möchten. Unsere Nachbarschaftshilfe bietet Ihnen * ein Beratungsgespräch, telefonisch oder bei Ihnen zu Hause; * Hilfe im Haushalt - z. Bsp. einkaufen, kochen, spülen, waschen, aufräumen; * Unterstützung bei der Gartenarbeit; * Begleitung bei Arztbesuchen und Behördengängen; * Hilfe bei der Betreuung Ihrer kranken Angehörigen; * Besuchsdienste, wenn Sie jemanden zum Reden wünschen. Benötigen auch Sie unsere Hilfe? Rufen Sie uns an - wir helfen Ihnen gerne! Unser Tipp zum Weihnachtsfest: Schenken Sie Ihren Angehörigen einen Gutschein über einige Stunden Nachbarschaftshilfe. Einsatzleitung: Maria Meyer, Sandhäuser Str. 11, 68723 Oftersheim, Tel. 55612

Kinder- und Jugendseite Einladung Der Jugendgemeinderat der Gemeinde Oftersheim lädt zur Sitzung am Mi., 09.12.09, 19:30 Uhr, Bürgersaal, Eichendorffstr. 2 ein. Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte: 1. Protokoll der letzten Sitzung 2. Rückblick und Berichte der Projektgruppen 3. Aktuelle Projekte und Jobliste 4. Informationsaustausch mit Herrn Bürgermeister Baust 5. Veranstaltungs- und Sitzungsplan 2010 6. Verschiedenes Die Sitzungsleitung übernimmt JGR Dominik Alt. gez. Marc Weber Jugendgemeinderat Wochenprogramm 07.12. - 11.12.09 Montag, 07.12. JUZ & Hausaufgaben: 14.00-16.00 Uhr Hausaufgabenbetreuung (Klassen 1 - 4) Gruppenprogramm: 16.00-17.00 Uhr "Move your body!"- Tanzgruppe für Kinder mit Dani im Rosesaal (Crazy Babes) 16.30 - 18.00 Uhr Action-Treff (für 10- bis 13-Jährige) mit Silke, heute: Wir basteln Weihnachtsdeko aus Müll offener Bereich:


8

Nummer 49 Freitag, 4. Dezember 2009

16.00-19.00 Uhr 18.00-21.00 Uhr 18.30-19.30 Uhr

"U 16" (Teenie-Treff für 10- bis 15-Jährige) "Ü16" (Jugendcafe´ ab 16 Jahren) Special: Leitungsteam

Monique Oppel

Dienstag, 08.12. JUZ & Hausaufgaben: 14.00-16.00 Uhr Hausaufgabenbetreuung (Klassen 1 - 4) Gruppenprogramm: 15.15-17.00 Uhr Mädchengruppe (6 - 9 Jahre) mit Monique, heute: Ausflug! Schlittschuhlaufen beim Eiszauber Schwetzingen - Treffpunkt vor Ort (geänderte Anfangszeit) 16.00-19.00 Uhr Musikwerkstatt: (E-)Gitarren- & Blockflötenkurs - Anmeldung! 17.30-19.00 Uhr Bandtreff/Bandproben Mittwoch, 09.12. JUZ & Hausaufgaben: 14.00-16.00 Uhr Hausaufgabenbetreuung (Klassen 1 - 4) Gruppenprogramm: 16.00-17.30 Uhr "Funtime" (nur für Jungs 6 - 9 Jahren) mit Dome und Sebastian, heute: Experimente Tag 17.00-19.00 Uhr "Move your body!"-Hip-Hop-Tanzgruppen für Fortgeschrittene mit DaniD im Rosesaal (Baby Bounce, Panacea) Offener Bereich: 16.00-19.00 Uhr "U 16" (Teenie-Treff für 10- bis 15-Jährige) 18.00-21.00 Uhr "Ü16" (Jugendcafe´ ab 16 Jahren)

Viel Action beim 27. JUZ-Geburtstag

Donnerstag, 10.12. JUZ & Hausaufgaben: 14.00-16.00 Uhr Hausaufgabenbetreuung (Klassen 1 - 4) Gruppenprogramm: 16.00-17.30 Uhr *Just for Girls* (nur für Mädchen von 10 12 Jahren) mit Patricia, heute: Plätzchen backen Offener Bereich: 16.00-19.00 Uhr "U 16" (Teenie-Treff für 10- bis 15-Jährige) Freitag, 11.12. Gruppenprogramm: 16.00-17.30 Uhr "Tool-Time"- hört mal wer da hämmert- für 10- bis 14-Jährige mit Sebastian Plätze frei: 16.00-17.30 Uhr "Kraut & Rüben" - Gärtner-Gruppe für 6bis 10-Jährige Offener Bereich: 16.00-18.00 Uhr "U 16" (Teenie-Treff für 10- bis 15-Jährige) Ab 18.00 Uhr Geschlossen! Weihnachtsfeier der Gemeindeangestellten JUZ-Tanzgruppe beim Jugendtanztag in Heidelberg erfolgreich Der neue Name ist wohl Programm: "Flow Control" ehemals "Baby Bounce" waren sich anfangs über den neuen Gruppennamen noch nicht einig - das sollte sich am Jugendtanztag allerdings ändern. Der Jugendtanztag in der Heidelberger Stadthalle ist einer der bedeutendsten Tanzcontests des Jahres in der gesamten Region. Gerade deshalb gingen die Oftersheimer Mädels mit einer gehörigen Portion Respekt auf die riesige Stadthallenbühne, um sich mit den neun anderen angetretenen Gruppen zu messen. Die Konkurrenz war gut, einige der Gruppen kannte man bereits von anderen Contests, manche waren ganz neu. Kurz vor neun zeigten die Tänzerinnen, was sie das Jahr über einstudiert haben und gaben wirklich alles! Aufgeregt wartete man nun auf die Siegerehrung - in der Erwartung eines guten Platzes im Mittelfeld und dann: Die Überraschung. 3. Platz! Ein toller Pokal und ein Workshop für die ganze Gruppe, bei einem angesagten Trainer. Welch ein Erfolg! Die Freude war riesig und die Mädels schauten noch entspannt der nächsten Altersgruppe bei ihrem Auftritt zu. Eins ist allen klar - FLOW CONTROL bleibt FLOW CONTROL - denn der Name hat eventuell auch ein wenig Glück gebracht. Es tanzten für Flow Control: Berfin Seygar, Franziska Schuster, Banja Ludwig, Kathrin Klaric, Alisa Volz, Seren Gül, Lisa Weik, Jasmin Simon, Jessica Brandenburger und Lucia Solimando. Trainerinnen: Lina Siamoreli & Daniela Herm.

Großen Andrang gab es am letzten Freitag im Jugendzentrum anlässlich der Feier des 27. JUZ-Geburtstags. Eltern, kleine Kinder, größere Kinder und viele Teenies strömten bei Einlass um 17.30 Uhr in den Veranstaltungsraum , um das Eröffnungskonzert der Songgruppe der Theodor-HeussSchule nicht zu verpassen. Da wurde auch gleich fetzig losgelegt und mit Songs von Mel C., Anett Louisian usw. punkteten die Mädels, die von drei männlichen Gruppenmitgliedern musikalisch begleitet wurden beim Publikum und fingen sich tosenden Beifall ein. Nach einer kurzen Rede von Jonathan Grigo, einem der außenvertretenden Vorstände des JUZ, der besonders die ehrenamtliche Hilfe der vielen Eltern und Jugendlichen in den Vordergrund stellte und lobte, waren die kleinsten Tanzmädels des Jugendzentrums an der Reihe. Teilnehmergeschwächt durch verschiedene krankheitsbedingte Ausfälle, traten die Kleinen im Alter von 7 - 8 Jahren nur zu dritt auf, schlugen sich aber tapfer und wurden extra laut bejubelt. Weiter gingen die Feierlichkeiten im Cafe´ , wo man Muffins in Form einer 27 mit Kerzen bestückt hatte und mit Jürgen Weber an der Gitarre dem JUZ ein "Happy Birthday" sang.


Nummer 49 Freitag, 4. Dezember 2009 Direkt im Anschluss wurde das toll bestückte internationale Buffet eröffnet. Verschiedene Salate, Frühlingsröllchen, gebratene Nudeln, Rohkostplatten, Käsespießchen und vieles mehr, zierten das Buffet und am Ende blieb kein einziges Krümelchen mehr übrig. Die "Kraut-und-Rüben-Gruppe" zauberte unter der Anleitung von Judith Grigo sogar Pizzastückchen, die natürlich gerade bei den jüngeren Besuchern auf großen Anklang stießen. Vielen Dank noch mal an alle Eltern, die diese riesige Essensauswahl spendiert haben. Während des Essens konnten die Kids ihr Wissen über das Jugendzentrum beim 27-Fragen-Juz-Quiz testen. Die Fragen erstreckten sich über das gesamte Programm und alle Mitarbeiter; somit waren alle eine ganze Weile beschäftigt. Die Gewinner des Quiz werden demnächst bekannt gegeben. Ab 19.00 Uhr feierten nur noch die Teenies und zwar in Form einer "Lil Disco", die allerdings mit lustigen Geburtstagsaktionen gespickt war. Höhepunkt war die "Mr. & Mrs. JUZ"-Wahl 2009, bei der die Kandidaten die verschiedensten Aufgaben erfüllen mussten. Ein Gedicht aufs JUZ schreiben, eine lange Schlange aus einer Zeitung reißen, einen Catwalk inszenieren und noch viele weitere Aufgaben mussten bewältigt werden, bis am Ende die JUZ-Krone an Armaan und Yvonne übergeben werden konnte. Weiteres Programm-Highlight war der Auftritt der Tanzgruppe "Flow Control" (ehemals Baby Bounce), die den JUZ-Geburtstag als Generalprobe für den am nächsten Tag stattfindenden Jugendtanztag in Heidelberg nutzte, bei dem sie gegen die besten Tanzgruppen der Region antreten musste. Zwei Beat-Boxer waren der letzte Programmpunkt des Abends. Für alle, die mit diesem Begriff nichts anfangen können: "Beatboxing" ist die Kunst Töne, Rhythmen und Lieder mit seinem Mund zu imitieren. Die beiden Jungs zeigten alles und die Teenies waren mehr als begeistert. Bis zum Ende der Party konnte nun zur Musik des Galaxis Sound getanzt werden - nochmals herzlichen Dank an Sebastian Heid fürs Auflegen. Alles in allem war im Jugendzentrum wieder einiges los, alle hatten jede Menge Spaß und freuen sich auf ein weiteres ereignisreiches Jahr im Jugendzentrum Oftersheim. MO

Kindergärten, Schulen

9

Für den richtigen Groove sorgen Ricky Scott am Cachon und Haris Meskaitis an den Percussions. Als krönender Abschluss war nun Denise Münkel an der Reihe. Mit "Breakaway" von Kelly Clarkson hatte sich die Achtklässlerin wirklich kein leichtes Lied ausgesucht. Um so mehr war man überrascht, mit welcher Leichtigkeit und Souveränität sie der Sache gewachsen war. So empfanden es auch die Zuhörer, die den jungen Künstlern noch einmal ordentlich applaudierten, bevor diese sich verabschiedeten - allerdings nur von der Bühne, denn dann war Mitfeiern auf der JUZ-Party angesagt. Michael Tremmel

Oben v.l.: Denise Münkel (Leadgesang), Ricky Scott (Cachon), Haris Meskaitis (Percussions), Michael Tremmel (Gitarre), Michelle Heubach (Backup) Unten v.l.: Melanie Karle (Leadgesang), Vanessa Heubach (Backup), Michelle Sobeschuck (Leadgesang)

Leben an unserer Schule

Theodor-Heuss-Schule Auftritt der Songgruppe im JUZ Am vergangenen Freitag hatte die im laufenden Schuljahr neu formierte Songgruppe der Theodor-Heuss-Schule ihren ersten Auftritt. Das JUZ feierte seinen 27. Geburtstag und die sechs Schüler(innen) der Klassenstufen 5 und 6 aus dem Bereich Ganztagesschule sowie eine Schülerin aus der 8. Klasse eröffneten zusammen mit ihrem Betreuer Michael Tremmel, der die Gruppe leitet und auf der Gitarre begleitet, die Feier. Bereits nach dem ersten Lied "The first day of my life" von Mel C und der positiven Resonanz der JUZ-Gäste war klar: die Schüler(innen) hatten ihre "Hausaufgaben" gemacht! "Drück die 1" (Anett Louisan) hieß der nächste Song, den Michelle Sobeschuck perfekt nachsang und dafür mit großem Applaus des Publikums belohnt wurde. Bei "Let it be" zeigte Melanie Karle, die bereits im letzten Schuljahr zur Songgruppe gehörte wieder einmal mehr ihr Können. Mit ihrer souligen Stimme gab sie dem Klassiker der Beatles einen individuellen Touch. Mit Michelle Sobeschuck, Melanie Karle und Denise Münkel hat die Gruppe natürlich drei hervorragende Lead-Sängerinnen, wobei man allerdings nicht vergessen darf, wie wichtig die Backup-Sängerinnen sind, die den Refrains der Songs noch mal einen ordentlichen Schub geben. Dafür verantwortlich sind Vanessa und Michelle Heubach.

Die Ruhe vor dem Sturm Diese Woche haben wir uns in der Natur-AG kurz die Ideen angeschaut, die im Rahmen unserer Ideen-Suche zugunsten der Wildgehege zurückgegeben wurden. Die gesamte Auswertung steht weiter hinten unter der Rubrik des "Förderkreis Wildgehege", deshalb ist der Text hier auch etwas kürzer als sonst. Weil die Kinder so schön und interessiert mitgemacht haben, haben wir uns ansonsten mit einigen Spielen belohnt.


10

Nummer 49 Freitag, 4. Dezember 2009

Das nächste Natur-AG-Thema steht noch nicht fest. Aber nächste Woche findet zum ersten Mal unsere ab jetzt immer zweiwöchige, dafür aber auch zweistündige Teich-AG statt. Termin siehe unten. Weiter geht‘s: An der Theodor-Heuss-Schule: Montag, 7. Dezember, 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr für Grundschul-Kinder Mittwoch, 9. Dezember, 13.45 Uhr bis 14.45 Uhr für alle am Teich An der Friedrich-Ebert-Schule: Mittwoch, 9. Dezember, 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr Bei Fragen könnt ihr uns gern anrufen: Holger: 06221/1872378, Peter: 574642 Die Lösung rückt näher Auswertung der Natur-AG-Aktion "Ideensuche" zum Erhalt der Wildgehege Während überall in Oftersheim der Wildgehege wegen konstruktiver Trubel herrscht, geht das Leben im Wald seinen gewohnten Gang: Die Bachen führen ihre Frischlinge spazieren, die Keiler fläzen sich im Schlamm und alle zusammen lauern auf Besucher mit Lebensmitteln im Gepäck. Bei den Hirschen ist das Bild ähnlich geruhsam. Und die Chancen stehen gut, dass alles so bleibt, denn wenn so viele Menschen an einer Lösung arbeiten, wird sicher auch eine gefunden. Rechtzeitig zur Gründung des Förderkreises diesen Donnerstag haben auch die Schülerinnen und Schüler der Natur-AG ihren Teil dazu beigetragen. Knapp 3000 Ideen-Zettel haben sie in Oftersheim verteilt (wir berichteten), auf denen die Mitbürger aufgefordert wurden, Gedanken zum Erhalt der Gehege zu notieren. Inzwischen haben die Kinder an den Abgabestellen, den örtlichen Kindergärten und Schulen, 47 Zettel mit insgesamt 143 Ideen wieder abholen können. Vielen Dank an dieser Stelle an die 47 Personen, die sehr durchdacht und sachlich ihre Lösungsvorschläge mitgeteilt haben. Nicht wenige lieferten nicht nur Ideen, sondern boten sich gleich selbst als Helfer an, beim Zaunbau zum Beispiel oder als Organisatoren von Flohmärkten. Viele hatten Ideen wie "Vereinsgründung", "Spendenaktion" oder "Sponsoren suchen", die Gründung eines Fördervereins wurde gleich 16 Mal vorgeschlagen. Ein "Tag der Waldtiere" im Stile des "Tag des Waldes" wurde angeregt, natürlich direkt zwischen den beiden Gehegen. Ebenso ein Waldlauf mit den Tieren gewidmetem Startgeld. Zum Sammeln von Lebensmitteln für die Schweine soll eine zentrale Sammelstelle eingerichtet werden, betreut eventuell von einem "rüstigen Rentner." Ein Vorschlag war, die Fläche der Gehege zu halbieren, was die immensen Kosten für den neuen Zaun einsparen würde, da man den alten einfach zwei Mal ums Gelände wickeln könnte. Unverständnis rief die Einrichtung eines neuen konventionellen Kindergartens hervor, wo man doch ganz leicht und viel billiger einen Waldkindergarten gründen könnte, der auch ein bisschen nach den Gehegen sieht. Viel Geld könnte eine "Merchandising-Aktion" einbringen, in deren Rahmen T-Shirts, Kappen oder Tassen mit Motiven der roten und schwarzen Waldbewohner verkauft werden. Zum Verkauf sollten ab 2010 auch Kalender mit Wildschwein-Portraits oder von Kindern gemalten Bildern angeboten werden. Vielleicht finden auch selbstgebackene Plätzchen an Oftersheimer Haustüren reißenden Absatz. Gewerbliche Sponsoren könnten am Gehege mit "Bandenwerbung" auf sich aufmerksam machen oder - als ästhetischere Variante - auf einer Werbetafel am Rande der Gehege.

Einfach zu realisieren ist der direkt am Gehege angebrachte Spendenkasten, etwas schwieriger dürfte es beim Kasten für Rabattmarken werden, mit denen man in den umliegenden Gasthöfen Ermäßigung auf Kaffee und Kuchen inklusive Spende bekommt. Einige Personen halten es auch für sinnvoll, mit Hilfe des Rhein-Neckar-Fernsehens für noch mehr Aufmerksamkeit zu sorgen. Auch die Fülle der möglichen Beteiligten ist überwältigend: Als Ansprechpartner für Fördermittel kämen demnach die EU, die Dietmar-Hopp-Stiftung oder die Stadt Schwetzingen und für "Heuspenden" die örtlichen Bauern in Frage. Die Kirchen könnten doch einmal im Jahr eine Klingelbeutel-Kollekte den Wildschweinen zugute kommen lassen. Um den Beitrag der Gemeinde zu finanzieren wurden Einsparungen an Blumenbeeten und der Straßenbeleuchtung sowie die Streichung des Neujahrsempfangs vorgeschlagen, außerdem eine Erhöhung der Strafzettel für Gehweg-Parker. Um ehrenamtliche Mitarbeiter zu gewinnen, sollte bei den Vereinen nachgefragt werden, beim Jagdverband, beim Nabu, der Natur-AG, bei Rentnern und bei "Jürgen Weber vom Juz." Ebenso könnten Absolventen von Forstschulen oder Tierärzte in Ausbildung in den Gehegen ehrenamtlich erste Berufserfahrungen sammeln. Auch die Anstellung eines Hauptamtlichen sei denkbar, den sich Oftersheim mit den vom gleichen Problem betroffenen Gemeinden teilen könnte. Natürlich werden alle Beiträge ernsthaft durchdacht, auf Machbarkeit geprüft und mit den betreffenden Personen und Stellen besprochen. Das wird im Förderkreis noch zu ausgiebigen Diskussionen führen. In der Natur-AG war es einfacher: Bei der kurzen Abschluss-Besprechung bekamen mit Abstand diejenigen Ideen den meisten Beifall, bei denen die Kinder so richtig selbst aktiv werden können, etwa beim Spenden-Sammeln von Haus zu Haus mit Sammelbüchsen, oder beim Verkaufen von alten Spielsachen auf einem Flohmarkt. Natürlich wurden auch alle anderen Vorschläge wohlwollend beurteilt, wenn auch weniger enthusiastisch und zum Teil auch kontrovers: Wildschwein-Patenschaft?: "Wie erkennt man denn dann sein eigenes Wildschwein wieder?" Sammelstelle für alte Lebensmittel? "Da sind doch dann vielleicht Bakterien drin." Was sinnvoll und machbar ist, wird in der nächsten Zeit zu besprechen sein und nicht zuletzt von der Zahl der ehrenamtlichen Mitarbeiter abhängen. Wichtig ist, dass alle, die in irgendeiner Form mithelfen möchten, sich gerade jetzt zu erkennen geben. Eine gute Gelegenheit dazu bietet sich bei der Gründungsveranstaltung zum Förderkreis am Donnerstag, 3. Dezember 2009. Sie findet um 20.00 Uhr im Bürgersaal des Oftersheimer Rathauses statt. Einige Natur-AG-Kinder haben gefragt, ob sie da auch kommen dürfen. Aber ja. Dass im Verein auch Kinder herzlich willkommen sind, versteht sich ja von selbst. Peter Rösch

Veranstaltungen in Oftersheim Öffnungszeiten: Mo., Di. und Do.: 8.00-12.00 und 14.00-18.00 Uhr Mi. und Fr. 8.00-12.00 Uhr Information und Anmeldung: 06202/20950 Jahr der Astronomie Wandel des Weltbildes vor 400 Jahren - Universum als "Hefeteig mit Rosinen" Vortrag mit Lesung und Gespräch von und mit Dr. Thomas Bürke am Mittwoch, 02.12. um 15.00 Uhr beim Club für Ältere in der VHS in Schwetzingen. Eintritt 4 Euro Tageskasse. Selbstverteidigung mit Worten Argumentations- und Verhandlungstraining Wochenendseminar am Freitag, 04.12. und Samstag, 05.12. in der VHS in Schwetzingen. Gebühr 95 Euro, Anmeldung erforderlich.


Nummer 49 Freitag, 4. Dezember 2009 Programmieren mit Excel-VBA Grundkurs Microsoft Excel lässt sich ab der Version 97 durch die integrierte Programmiersprache Visual Basic für Applikationen (VBA), fast unbegrenzt in seiner Leistungsfähigkeit erweitern. Dieser Kurs bietet eine Einführung in die Makro-Programmierung mit Excel-VBA in der Version 2002 (XP). Teilnahmevoraussetzung: gute Kenntnisse in Excel, Kursbeginn am Dienstag, 08.12., 19.30-21.45 Uhr in der VHS in Schwetzingen. Die schönsten Gärten Südenglands Vortrag mit Bildern von Jeannette Schweikert am Mittwoch, 09.12. um 9.30 Uhr beim Frauenforum in der VHS in Schwetzingen. "Ankommen Gottes auf Erden" Die Weihnachtsgeschichte in der Kunst Vortrag von Dorothee Oettli am Mittwoch, 09.12. um 15.00 Uhr beim Club für Ältere in der VHS in Schwetzingen, Eintritt 4 Euro Tageskasse. Adobe Bridge und Adobe Camera Raw Wochenendkurs am Freitag, 11.12. und Samstag, 12.12. in der VHS in Schwetzingen. Adobe Bridge ist Bestandteil aller Creative Suite Versionen von Adobe. Diese Anwendung bildet die "Brücke" zwischen den Adobe Applikationen. Es stehen verschiedene Ansichten zur Verwaltung (Sortieren, Suchen, Umbenennen etc.) und Bearbeitung von Bildern und Adobe-Dateien zur Verfügung. Das Schreiben von Metadaten und Suchen nach diesen Stichworten ist ebenfalls möglich. Adobe Bridge stellt auch die Schnittstelle zu Adobe Photoshop und Adobe Camera Raw dar. Mit Adobe Camera Raw können RAW-Dateien von digitalen Kameras nicht destruktiv bearbeitet und verbessert werden. Oft kann mit wenigen Mausklicks die Bildqualität erheblich optimiert werden, sodass der Einsatz von Photoshop vielleicht gar nicht mehr notwendig ist. Die Anwendung erschließt leider nicht auf den ersten Blick ihre Leistungsfähigkeit. Teilnahmevoraussetzung: Kenntnisse in Adobe Photoshop. Gebühr 73 Euro, Anmeldung erforderlich.

11

Behördeninfos Jugendamt Rhein-Neckar-Kreis Die Sprechstunde am 15.12.2009 und am 05.01.2010 fällt aus. Frau Pfannmöller vom Jugendamt wird am 19.01.2010 zu den bekannten Sprechzeiten im Rathaus anzutreffen sein. In dringenden Fällen ist ein Ansprechpartner unter Telefonnummer: 06222/3073-4195 erreichbar.

Das Amt für Landwirtschaft und Naturschutz informiert über aktuelle Fragen der Pflanzenproduktion Das Amt für Landwirtschaft und Naturschutz bietet wieder eine Gruppenberatung für Landwirte zu aktuellen Fragen in der Pflanzenproduktion an. Termin ist am Montag, 14. Dezember 2009 um 20.00 Uhr im Gasthaus "Zum Goldenen Ochsen" in Meckesheim.

Oberfinanzdirektion Karlsruhe Einstellung von Nachwuchskräften für den gehobenen und den mittleren nichttechnischen Dienst in der Steuerverwaltung Voraussetzungen gehobener Dienst Die Oberfinanzdirektion Karlsruhe stellt bei den Finanzämtern zum 1. Oktober 2010 landesweit Nachwuchskräfte für die Laufbahn des gehobenen Dienstes ein. Zum Eintritt in den dreijährigen Vorbereitungsdienst als Finanzanwärterin/Finanzanwärter können Bewerberinnen/Bewerber zugelassen werden, die die allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand besitzen (Gesamtdurchschnitt mindestens 2,50, Kernkompetenzfächer Mathematik und Deutsch mindestens 3,25 bzw. 7 Punkte) und am Einstellungstag das 32. Lebensjahr (Schwerbehinderte das 40. Lebensjahr) noch nicht vollendet haben. Voraussetzungen mittlerer Dienst Die Oberfinanzdirektion Karlsruhe stellt bei den Finanzämtern zum 15. September 2010 landesweit auch Nachwuchskräfte für die Laufbahn des mittleren Dienstes ein. Für den zweijährigen Vorbereitungsdienst als Steueranwärterin/Steueranwärter können Bewerberinnen/Bewerber zugelassen werden, die eine Realschule mit gutem Erfolg (Gesamtdurchschnitt mindestens 2,50, Kernkompetenzfächer Mathematik und Deutsch mindestens 3,25) besucht haben oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand besitzen und am Einstellungstag das 32. Lebensjahr (Schwerbehinderte das 40. Lebensjahr) noch nicht vollendet haben. Bewerbung Unter der Adresse www.was-gibts-zu-glotzen.de finden alle Interessenten die aktuellsten Informationen zu Studium und Beruf. Bewerbungen können erstmals online direkt über die o.g. Adresse ohne Vorlage von Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf und Zeugnisse) erfolgen. Nur wer das Online-Bewerbungsverfahren nicht nutzen kann sendet die Bewerbung bitte unter Beifügung aller Unterlagen (Lebenslauf und Zeugnisse) an die: Oberfinanzdirektion Karlsruhe Referat für Aus- und Fortbildung Moltkestr. 50 76133 Karlsruhe


12

Nummer 49 Freitag, 4. Dezember 2009

Die Vergabe der Ausbildungsplätze erfolgt zentral durch die Oberfinanzdirektion Karlsruhe. Es wird daher gebeten, von Mehrfachbewerbungen abzusehen. Bewerbungsschluss Das Bewerberverfahren endet mit der Vergabe aller Ausbildungsplätze. Das Online-Verfahren wird daher wegen der zeitnahen Erfassungsmöglichkeit empfohlen. Einstellungszusagen Einstellungszusagen können im Einzelfall sofort erteilt werden. Informationen Informationen bietet das Internet unter www.was-gibts-zu-glotzen.de www.finanzamt.de www.oberfinanzdirektion-karlsruhe.de www.fm.baden-wuerttemberg.de Für telefonische Auskünfte steht Frau Krug - Tel. 0761/ 2041166 - jederzeit gerne zur Verfügung.

kommen. Der gesangliche Besuch möchte die älteren Bewohner mit etwas Abwechslung vom Alltag in Form von lebendiger aber auch besinnlicher Unterhaltung beglücken. Treffpunkt ist jeweils um 10:00 Uhr im ev. Gemeindesaal, Eichendorffstraße. Nach dem Einsingen der gängigen vorweihnachtlichen Lieder, gehen wir gemeinsam am 2. Adventssonntag, 06.12.2009 in das Siegwald-Kehder-Haus; Ende ist um ca. 11.15 Uhr: Die jüngeren Kinder können vor dem jeweiligen Haus abgeholt werden und die älteren Kinder selbständig nach Hause gehen. Martina Aßmann Kuchenverkauf zu Gunsten der Wildgehege

Kirchliche Mitteilungen Evangelische Kirchengemeinde Oftersheim Sonntag, 6.12. 10:00 Uhr Gesamtgottesdienst zum 2. Advent, Christuskirche Die Kollekte ist für "Brot für die Welt" bestimmt. Im Anschluss: "Orgelfonds-Aktion" des Kirchenchors, Gr. Gemeindesaal 10:00 Uhr Adventssingen der Kindergottesdienstkinder im Siegwald-Kehder, Haus; Treffpunkt: Gemeindehaus, GR. Gemeindesaal Dienstag, 8.12. 08:45 Uhr Gymnastik-Gruppe, Gr. Gemeindesaal 16:00 Uhr Mini-Gottesdienst, Gemeindehaus 17:30 Uhr Konfirmandenunterricht der Gruppe von Pfarrer Joos (Seelsorgebezirk II), Im Brückenfeld 7 Mittwoch, 9.12. 09:00 Uhr Besuchsdienst, Pfarramt I; Eichendorffstraße 6 14:30 Uhr Frauenkreis: Adventsfeier. Gr. Gemeindesaal 15:00 Uhr Konfirmandenunterricht der Gruppe von Pfarrerin und Denk (Seelsorgebezirk I) Gem.Haus/Eichen17.00 Uhr dorffstraße 19:30 Uhr Bastelkreis, Gemeindehaus Donnerstag, 10.12. 16:00 Uhr Konfirmandenunterricht der Gruppe von Pfarrer Joos (Seelsorgebezirk II), Im Brückenfeld 7 17:00 Uhr Probe des Weihnachtsmusicals "Endlich, endlich Weihnachten!" Gemeindehaus 19:00 Uhr Adventsandacht musikalisch gestaltet vom Kirchenchor, Christuskirche. 20:00 Uhr Kirchenchor, Gr. Gemeindesaal Freitag, 11.12. 19:30 Uhr Posaunenchor, Schwetzingen Adventsandachten: Wir möchten Sie herzlich einladen, während der Adventswochen immer donnerstags um 19:00 Uhr zu unseren Andachten in die Evang. Christuskirche zu kommen. Musik, Stille und Texte sollen uns helfen, den Advent bewusster zu erleben. Die Andachten werden am Donnerstag, 10.12. vom Kirchenchor und am 17.12. vom Flötenkreis musikalisch gestaltet. Singfreudige Kinder zum Adventssingen gesucht! Alle Kinder und Schüler, die den Oftersheimer Senioren eine Freude bereiten wollen, sind zum Adventssingen herzlich will-

Die evangelische Kirchenjugend hat am Samstag in Kooperation mit dem Förderverein zur Erhaltung der Wildgehege, auf dem Weihnachtsmarkt Kuchen und gebrannte Mandeln verkauft. Wir möchten uns bei allen bedanken, die fleißig gebacken und die vielen Kuchen gespendet haben. Ein großes Lob geht auch an diejenigen, die an diesem Tag tatkräftig geholfen haben. Mit Hilfe der Oftersheimer Bürger und Bürgerinnen konnten am Samstag durch den Kuchenverkauf und die "Spendensau" genau 682 Euro eingenommen werden. Wir hatten sehr viel Spaß an diesem Tag, sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden und hoffen damit einen Beitrag zum Erhalt der Wildgehege in Oftersheim geleistet zu haben. Sabine Eberle Evangelische Kirche Südliche Kurpfalz Mit einer Onlineaktion startet die Evangelische Kirche Südliche Kurpfalz ins Neue Kirchenjahr. 25 Kirchengemeinden gehören dem Kirchenbezirk Südliche Kurpfalz an. Die Informationen und Veranstaltungen in der Südlichen Kurpfalz werden seit einiger Zeit online gebündelt und auf der Homepage www.ekisuedlichekurpfalz.de veröffentlicht. Rechtzeitig zum Neuen Kirchenjahr gibt es wieder die besondere Aktion im Advent. Auf der Startseite der Internetpräsenz werden täglich in einem Online-Adventskalender alle Veranstaltungen und weitere Tipps zum Advent präsentiert. Mit dieser Aktion soll geworben werden für die vielfältigen Angebote der Evangelischen Kirche in der Adventszeit. Vom Krabbelgottesdienst bis hin zum Marktkonzert, Seniorennachmittage und Gemeindebazare, Konzerte und Andachten, ein lebendiger Adventskalender und Weihnachten im Stall - da gibt es viel zu entdecken. Schauen Sie doch mal rein. Nähere Infos : elke.piechatzek@kbz.ekiba.de, www.ekisuedlichekurpfalz.de


Nummer 49 Freitag, 4. Dezember 2009

13

18:30 Uhr

Eucharistiefeier mit Ministrantenaufnahme - Rosenkollekte Sonntag, 13.12. 10.00 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst der Seelsorgeeinheit in St. Maria, Schwetzingen mit Cantus Domini 16:00 Uhr Bußgottesdienst 18:00 Uhr Liederweihnacht des Sängerbundes Liederkranz und GV Germania Gottesdienste in der Seelsorgeeinheit Sa., 12.12., 18:30 St. Nikolaus Plankst. u. St. Josef Hirschacker So., 13.12., 9:30 Caritas Altenzentrum Bürozeiten im Pfarramt Kath. Pfarramt St. Kilian Oftersheim, Mozartstr.3, Tel. 06202/54771 Di. 14.00 Uhr - 16.30 Uhr Do. 9.00 - 12.00 Uhr u. 14.00 Uhr - 16.30 Uhr Mittwoch- u. Freitagvormittag wenden Sie sich bitte an das Pfarramt in Plankstadt, Tel. 21581, zu den sonstigen Zeiten an das Pfarramt in Schwetzingen, Tel. 926280. Krankenkommunion im Advent In der Adventszeit besteht die Möglichkeit zum Empfang der Krankenkommunion zu Hause. Wer diese durch Pfr. Reinholdt Lovasz empfangen möchte, kann sich in Oftersheim am 18.12.09 für Vor- oder Nachmittag anmelden. Anmeldungen bitte zu den Bürozeiten im Pfarramt Oftersheim.

Katholische Pfarrgemeinde "St. Kilian" Oftersheim E-Mail: st.kilian-oftersheim@web.de Samstag, 05.12. 9-12 Uhr Altpapiersammlung bei der Kurpfalzhalle 18:30 Uhr Eucharistiefeier, Türkollekte: Licht für die Kranken Sonntag, 06.12. 10.00 Uhr Kinderkirche im Kindergarten Montag, 07.12. 19:30 Uhr Alle Kirchenglocken laden zum Ök. Hausgebet ein 19.30 Uhr Laienspielkreis 20.00 Uhr Gospel-Chor "Da Capo" Dienstag, 08.12. 18.00 Uhr Pfadfinder Jungen (12-16 J) 19.00 Uhr Gymnastik der Frauen (Josefshaus) 19.00 Uhr Eucharistiefeier bei Kerzenschein Mittwoch, 09.12. 14:30 Uhr Adventsfeier der KFD und Senioren im Gemeindehaus 17.00 Uhr Pfadfinder (Jungen 8-12 J.) 18:30 Uhr Adventsfeier u. Nikolausabend des Kirchenchores 20.00 Uhr Kirchen- u. Projektchor- Probe Donnerstag, 10.12. 17.00 Uhr Pfadfinder (Mädchen 8-12 J.) 17.30 Uhr Pfadfinder (Mädchen 12-17 J.) Freitag, 11.12. 15:30 Uhr Probe Krippenfeier in der Kirche (bis 16:30 Uhr) 19.00 Uhr Eucharistiefeier mit der KFD Samstag, 12.12.

Adventsfeier der KFD und der Senioren Am Mittwoch, 09.12.2009 um 14.30 Uhr laden die Senioren und die Frauengemeinschaft herzlich zu ihrer gemeinsamen Adventsfeier in das Josefshaus, Bismarckstr. 3 ein. In adventlicher Stimmung wird nach einem besinnlichen Teil ein kleines Programm dargeboten. Bei Kaffee und Kuchen ist Zeit für Gedankenaustausch und Einstimmung auf die Weihnachtszeit. Neben den Mitgliedern sind auch Gäste zu dieser Feier herzlich eingeladen.


14

Nummer 49 Freitag, 4. Dezember 2009

Es wird ein Fahrdienst angeboten. Bitte melden Sie sich dazu bei Fr. Hecht, Tel. 51820 oder bei Fr. Müller, Tel. 54274.

Jehovas Zeugen, Schwetzingen

Aktion "Licht für die Kranken" Auch in diesem Jahr bittet das Katholische Pfarramt Heilig Kreuz am Psychiatrischen Zentrum Wiesloch um Spenden für ihre Patienten. In Oftersheim halten wir für diese Aktion am Samstag, 5. Dezember eine Türkollekte nach dem Gottesdienst. Sie können Ihre Spende auch direkt auf das Konto des Pfarramtes Heilig Kreuz, Wiesloch, Konto Nr. 40363, BLZ 672 922 00, Volksbank Wiesloch einzahlen.

Jehovas Zeugen laden Sie gern ein zu ihren biblischen Vorträgen in deutscher und englischer Sprache in Schwetzingen, Robert-Bosch-Str.7. Der Eintritt ist frei, keine Kollekte. Sonntag, 06.12.2009 10.00 Uhr "Blicke dem göttlichen Sieg mit Zuversicht entgegen!" (deutsch) 12.30 Uhr "What Kind of Name Are You Making With God?" (englisch) 18.00 Uhr "Was die Bibel über spiritistische Bräuche sagt" (deutsch) Daran anschließend Besprechung anhand des Wachtturm-Artikels vom 15. Oktober: "Sei glühend im Geist" gestützt auf Römer 12:11. Mittwoch, 09.12.2009 19.00 Uhr Es wird der dritte Teil von Kapitel 13 aus dem Buch "Bewahrt euch in Gottes Liebe" besprochen: "Feste und Bräuche, die Gott nicht akzeptieren kann" (Eine ungetrübte Hochzeit: Wie? / Ihr, die ihr Jehova liebt, hasst das Böse’). 19.30 Uhr Neben dem wöchentlichen Bibelleseprogramm Josua 1-5 werden unter anderem die Themen behandelt: "Zeigst du, dass du Gottes Königreich liebst?" und "Such dir Freunde, die Gott lieben". Horst Brockel

Kinder-Krippen-Feier Am Heiligen Abend werden wir in gewohnter Weise eine Kinderkrippenfeier um 16.00 Uhr anbieten. Für diese Krippenfeier suchen wir wieder viele Kinder, die beim Krippenspiel oder Kinderchor mitmachen möchten. Proben für das Krippenspiel sind in der Kirche am: Freitag: 04.12., 11.12. und 18.12.09 um 15.30 Uhr; Generalprobe am Mittwoch, 23.12.09 um 15.30 Uhr. Der Kinderchor trifft sich jeden Dienstag um 17.00 Uhr im Josefshaus. Also kommt einfach vorbei und macht mit! Altpapiersammlung in Oftersheim Wann? Samstag, 05. Dezember, 9.00 - 12.00 Uhr Abgabestelle: Platz bei der Kurpfalzhalle Oftersheim Nächster Sammeltermin: 09. Januar 2010 Seelsorgeeinheit Schwetzingen-Oftersheim-Plankstadt Kath. Pfarramt St. Pankratius Tel.: 06202/92628-0 Fax: 06202/92628-20 www.seelsorgeeinheit-schwetzingen.de Am 2. Advent um 9.00 Uhr ist in St. Pankratius Festgottesdienst zum 125-jährigen Jubiläum der Kolpingsfamilie mit Diözesanpräses Wolf Dieter Geißler und Dekan Wolfgang Gaber. Organist Wolfgang Riedel begleitet die Kolpinglieder; "DA CAPO" Gospelchor Oftersheim bereichert den Festgottesdienst mit rhythmischen Gesängen unter Leitung von Gaby Weismann. Anschl. Festvortrag mit dem renommierten Verfassungs- und Steuerrechtler Prof. Dr. Paul Kirchhof im Josefshaus. G.R. Wolfgang Gaber, Pfarrer und Dekan Orgelkonzert im Freiburger Münster Am Donnerstag, 10. Dezember , spielt Dekan Wolfgang Gaber wie alljährlich um 15:30 Uhr eine adventliche Orgelmeditation an den vier Orgeln des Freiburger Münsters. 8:00 Uhr Abfahrt am Bahnhof mit mehreren Bussen nach Freiburg. Dort besteht die Möglichkeit, einen Stadtbummel zu machen oder gemeinsam im Hotel-Restaurant "Bierhäusle" in Freiburg-Lehen ein Mittagessen einzunehmen. Anschließend lädt die sakrale Atmosphäre des Freiburger Münsters ein, sich durch die Klänge der Orgeln und der vertrauten Choräle auf die Adventszeit einzustimmen. Ein möglicher Besuch des stimmungsvollen Weihnachtsmarktes am Rathaus bildet den Abschluss des FreiburgTages, sodass Schwetzingen gegen 22.00 Uhr wieder mit vielen guten Eindrücken erreicht werden kann. Karten zum Preis von 20 E sind im Pfarramt St. Pankratius Schwetzingen erhältlich. Drei Omnibusse sind schon gefüllt. Es gibt die Möglichkeit, sich auf einer Warteliste eintragen zu lassen. Alle Freunde Freiburgs und der Orgelmusik aus allen Gemeinden und Konfessionen sind herzlich eingeladen. G.R. Wolfgang Gaber, Pfarrer und Dekan Atemholen im Alltag in St. Pankratius An den Werktagen der Adventszeit wird wieder jeweils um 12.00 Uhr in der Pankratiuskirche zum beliebten Atemholen im Alltag eingeladen. Diese Atempause wird mit Musik, Texten und Stille als entspannende Viertelstunde für alle Interessenten angeboten, die in der Betriebsamkeit der Adventszeit zur Besinnung kommen wollen. G.R. Wolfgang Gaber, Pfarrer und Dekan

Parteien CDU Gemeindeverband Oftersheim www.cdu-oftersheim.de Einladung zur konstituierenden Vorstandssitzung Alle Mitglieder des Vorstandes sind hiermit herzlich zur konstituierenden Sitzung am Montag, 14. Dezember 2009, um 19.00 Uhr in die Mannheimer Straße 59 (Raum ehem. Begegnungsstätte) eingeladen. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten. Annette Dietl-Faude

SPD - Ortsverein Oftersheim www.spd-oftersheim.de Bürger-Sprechstunde: Montag, 7. Dez 2009 mit Gemeinderäten Werner Kerschgens u. Peter Wierer Am Montag, 7. Dezember 2009 findet um 17.30 Uhr eine Sprechstunde für die Oftersheimer Bürger mit Gemeinderat Werner Kerschgens und mit Gemeinderat Peter Wierer statt. Die Sprechstunde wird im SPD-Fraktionszimmer im Verwaltungsgebäude der Gemeinde Oftersheim, Eichendorffstr. 2, im 2. OG abgehalten. Anschließend beginnt um 18.00 Uhr eine parteiöffentliche Fraktions-Sitzung über die Tagesordnung der Gemeinderats-Sitzung, die am Dienstag, 8. Dezember 2009 um 18.00 Uhr stattfindet, s.a. www.SPD-Oftersheim.de Peter Wierer

FDP Ortsverband Oftersheim www.fdp-oftersheim.de Zur Einstimmung auf das kommende Weihnachtsfest sind alle Mitglieder und deren Angehörige sowie Freunde des Ortsverbands zu einer besinnlichen


Nummer 49 Freitag, 4. Dezember 2009 Adventsfeier im "Kronprinzen", Mozartstraße 21, Tel. 54891, am Donnerstag, 10.12.2009, 19:00 Uhr herzlich eingeladen. Die Kommunalpolitik soll an diesem Abend einmal außen vor bleiben, es sei denn, dass es aus den Themen der Gemeinderatssitzung vom 08.12.09 etwas sehr Wichtiges mitzuteilen gibt. Ein besonderer Punkt der Adventsfeier wird die Ehrung von Frau Heidemarie Prox für ihre 40-jährige Mitgliedschaft in der FDP sein. Die Laudatio wird durch MdL Frau Dr. Birgit Arnold erfolgen. Wir würden uns alle sehr freuen, wenn Sie daran teilnehmen könnten. Da die Wirtin des "Kronprinzen" gern die Teilnehmerzahl wissen möchte, erbitten wir Ihre telefonische Rückmeldung an Peter Pristl (Tel. 55582 oder 81354) oder an Dieter Wendtland (Tel. 53123), ob Sie und wie viele weitere Personen dabei sein können. Dr. Dieter Wendtland

lauf- und Herzproblemen und einer chronischen Entzündung beider Arme durch das ständige Fahren kann der Behinderte den Rollstuhl kaum noch bewegen. Die Kasse argumentierte, die Frau oder der Schwiegersohn könnten den Mann schieben. Im Gegensatz zu den Vorinstanzen sahen die höchsten Sozialrichter dies anders: Der Verweis auf Angehörige könne nicht akzeptiert werden. Ansprechpartner: Ralf Dietz, Robert-Koch-Str. 14, Oftersheim, Tel.: 55625, E-Mail: ov-oftersheim@vdk.de

Sängerbund Liederkranz Oftersheim e.V. www.sb-liederkranz-oftersheim.de

SÄNGERBUND

OFTERSHEIM E.V .

Singstunde Heute ist Singstunde um 19.30 Uhr wieder im Sängerheim. Morgen, 5. Dez., singen wir ein Ständchen. Treff der Sänger um 16.30 Uhr im Hotel "Zagreb". Erich Ernst

Arbeiterwohlfahrt Oftersheim

Germania-Nachrichten

ein Germa er

Of

1864 nia

Gesangv

Vereine

15

ter s h ei m

Einladung Die AWO Oftersheim lädt alle Mitglieder und Freunde zur vorweihnachtlichen Feier am kommenden Samstag, 5.12., 15.00 Uhr, in den Rose-Saal ein.

Hannelore Patzschke

Sozialverband Baden-Württemberg Ortsverband Oftersheim

Der VdK-Ortsverband Oftersheim informiert: VdK-Adventsfahrt fällt aus! Die zum Abschluss des VdK-Jahresprogramms vorgesehene Halbtagesfahrt am Mittwoch, 9. Dezember, zu Mona-Moden in Karlsruhe fällt wegen zu geringer Beteiligung aus. Die Weihnachtsfeier an diesem Sonntag den 2. Advent findet jedoch statt und bildet nun den Abschluss des VdK-Programms für das Jahr 2009. Die Vorstandschaft lädt ihre Mitglieder recht herzlich um 15.00 Uhr in den evangelischen Gemeindesaal ein. Die besinnliche Zeit bis zum bevorstehenden Weihnachtsfest wollen wir auch in diesem Jahr mit einer Feier begehen. Bei freien Getränken, Kaffee und Kuchen sowie einem festlichen Programm werden Sie einen schönen Nachmittag erleben. Kasse darf Rolli-Fahrer nicht an Verwandte verweisen Eine Krankenkasse darf einem Behinderten einen E-Rollstuhl nicht mit der Begründung verweigern, er könne sich von seinen Verwandten schieben lassen. Ziel der Versorgung sei es, Behinderte unabhängig zu machen. "Deshalb besteht grundsätzlich ein Anspruch auf Versorgung mit einem Elektrorollstuhl, wenn ein Versicherter nicht (mehr) in der Lage ist, den Nahbereich der Wohnung mit einem vorhandenen Rollstuhl aus eigener Kraft zu erschließen", entschied das Bundessozialgericht (Az.: B 3 KR 8/08 R). Geklagt hatte ein 63-Jähriger und schon an beiden Beinen amputierter Diabetiker. Im Haus nutzt er einen von der Kasse bezahlten Rollstuhl, der vom Kläger per Handreifen bewegt wird und auch von Angehörigen geschoben werden kann. Draußen hat er ein ähnliches, selbst beschafftes Modell. Wegen Kreis-

Probenwochenende Freitag, 04.12.09, Samstag, 05.12.09 und Sonntag, 6.12.09 findet unser Probenwochenende im ev. Gemeindesaal statt. Freitag 04.12.09 Gospelchor 19:15 Uhr - 20:30 Uhr gem. Chor 20:30 Uhr - 22:00 Uhr Samstag 05.12.09 gem. Chor

14:30 Uhr - 16:00 Uhr


16

Nummer 49 Freitag, 4. Dezember 2009

Gospelchor

16:00 Uhr - 17:30 Uhr

Sonntag, 06.12.09 Gospelchor

16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Eventuelle Änderungen werden in der Singstunde bekannt gegeben. Armin Wolf

Weihnachtsliederspielen Einem schönen Brauch folgend, spielt die Kapelle des Musikvereins am 4. Advent um 17:00 Uhr im Innenhof des Gemeindezentrums, Mannheimer Straße 59. Es kommen Glühwein und Kinderpunsch zum Ausschank sowie selbstgebackene Plätzchen werden angeboten. Die Bevölkerung ist recht herzlich eingeladen. Michaela Heidicker

Deutscher Böhmerwaldbund Böhmerwaldjugend Gut besuchtes Erzählkaffee Rund 30 Personen waren der Einladung zum Erzählen von "Freud und Leid der Nachkriegszeit" gefolgt. Vorsitzende Friedl Vobis konnte im Rathauskeller Eppelheim auch Herrn Hans Stephan und Frau Dr. Dahlhaus vom Eppelheimer Geschichtsverein neben zahlreichen Mitgliedern und Freunden begrüßen. Viele berichteten von der Vertreibung, der Flucht und dem persönlichen Schicksal des Verlustes der Familie, der Heimat, aber auch vom Glück, das in manchem Tragischen zu erkennen war. Die Einheimischen waren auf die Ankunft gar nicht vorbereitet und sahen im Nachkriegsdeutschland mit Hunger und Wohnungsnot in den oft zwangsweise eingewiesenen Neubürgern eine große Konkurrenz. Viele konnten über dankbare Hilfeleistungen Einzelner, aber auch der kirchlichen Einrichtungen berichten. Man war angekommen und wurde auch angenommen,

sei es bei den Ministranten, bei den Schulklassen oder den Vereinen. Hochachtung gilt im Nachhinein den erfinderischen Frauen, die aus wenigen Zutaten, oft auch aus Carepaketen ungewohnte Speisen zubereiteten. Man ging zum Ährenlesen, Bucheckersammeln, Kartoffelnstoppeln. Bei Grießschnitten mit Zuckerrübensirup und Kaffeesatzkuchen klang der Nachmittag aus. In ihrer noch immer sehr großen Heimatverbundenheit laden die Böhmerwäldler ein zu ihrem "Advent wie daheim". Am 6.12., dem Nikolaustag treffen sich die Böhmerwäldler der Region, Mitglieder und Freunde zu einem ruhigen Adventsnachmittag im Rose-Saal im Bürgerhaus in Leimen, Nußlocher Str. 12. Ab 14.30 Uhr wird musiziert und gemeinsam die "stade Zeit" besungen. Die Frauen tischen selbstgebackene Mohnstrudel und duftende Plätzchen auf und der Nikolaus schaut, ob alle recht brav waren. Kinder dürfen basteln und Bücher und Handarbeiten können erworben werden. Der Singkreis unter Helmut Unger und Zitherspieler Johannes Springer ist ebenso wie einige Jugendgruppenmitglieder beteiligt. Reiner Woldrich steht für das gemeinsame Singen mit seinem Akkordeon bereit. Die Böhmerwäldler laden herzlich ein. Friedl Vobis


Nummer 49 Freitag, 4. Dezember 2009

Nächster Senats-Stammtisch am Montag, 07.12.09, ab 19:30 Uhr in der Kornblume Oftersheim. Freunde und Gönner sind herzlich willkommen. Senatspräsidentin Janina Hahn Abteilung: Buzzel- Hexe Die "Buzzel-Hexe" treffen sich zu ihrem Stammtisch am Freitag, den 04.12. um 20.00 Uhr im Gasthaus "Zum Kronprinzen". Interessenten sind immer willkommen. Der erste Stammtisch im neuen Jahr ist am Freitag, den 08.01.2010. Hans-Peter May

Turn- und Sportverein 1895 e.V. Oftersheim

Favorit geärgert Dass es in der Baden-Württemberg-Oberliga gegen den Spitzenreiter der A-Jugend schwer wird zu punkten, war bei der HG Oftersheim/Schwetzingen allen klar. Aber dass die Spieler die Partie so lange gegen die JSG Balingen-Weilstetten offen halten und "nur" mit 25:30 (10:15) verlieren würden, war ein großer Achtungserfolg. Ein Auftritt, der zu gefallen wusste und nun einer Wiederholung gegen andere Gegner harrt. Jetzt geht es am Sonntag nach Schutterwald. Derby an der Bahnschranke Die Rollen waren schon vor dem Anpfiff der Partie verteilt. Hier das oben platzierte B-Jugend-Team der HG, dort der Außenseiter TSG Eintracht Plankstadt. Der Favorit wurde seiner Rolle gerecht und gewann 31:15 (15:8), hatte aber das ganze Spiel über hartnäckigen Widerstand zu brechen. Stark dezimiert und mit den physischen Kräften am Ende, gab es mit der A2 beim TSV Birkenau nichts zu holen (32:19). Am Freitag kommt nun der TSV Rot (20.00 Uhr, KFH). Die B1 ist am Sonntag, 16.00 Uhr, in Leimen zu Gast. Hardtwald-Derby I Beim 38:18 (22:9)-Erfolg der C-Jugend wurde Gegner JSG Sandhausen/Walldorf nicht der Hauch einer Chance gelassen. Mit einem Blitzstart zeigten die Hausherren gleich, wer das Sagen hatte: Vier Angriffe brachten drei Tore, die nächsten sorgten für das 7:1 (6.). Nächster Gastgeber ist am Sonntag, 16.30 Uhr, der TSV Rot. Hardtwald-Derby II Trainerin Janina Stammnitz hatte gut lachen. Mit dem dritten Sieg der C-Mädchen hintereinander - nun mit 20:14 (11:4) über die JSG Sandhausen/Kirchheim - setzt sich das Team als Neuling auf Rang 4 hinter den "Großen Drei" (Birkenau, Ketsch, Wiesloch) der Badenliga fest. Jetzt erwartet die Mannschaft am Sonntag, 14.45 Uhr, die TSG Ketsch in der Karl-Frei-Halle (KFH). Hardtwald-Derby III Die Frauen der HG mussten sich in der A-Klasse nach hartem Kampf der HSG Lußheim geschlagen geben und unterlagen 16:20 (8:10). Nach einer 4:1-Führung blieb die Partie bis zum 16:16 äußerst eng. Mehrfach holte der Gastgeber damit Rückstände auf. Ein 8:13 wurde ebenso egalisiert wie das 14:16. Nur am Ende war die Puste aus. Das Team ist nun am Sonntag aufs Neue in Weinheim gefordert (16.00 Uhr). Apropos Derby Im Vorspiel zur Regionalliga-Partie erwartet die HG Ic den TV Brühl um 17.15 Uhr. Die Id muss sich nach dem HG-II-Spiel mit der dritten Vertretung der HSG Mannheim messen (18.30 Uhr). Anette Zietsch

Sportschützenverein Oftersheim e.V.

rein O fte nve ze

heim e.V. rs

TSV Handball Die Negativ-Serie der aktiven Teams bei der HG Oftersheim/ Schwetzingen hält an. Nur die B- und C-Jugend bleiben ihrem Siegkurs treu. Die "Erste" erwartet jetzt am Samstag, 20.00 Uhr (Nordstadthalle), Neuhausen auf den Fildern, die HG II steht am Sonntag, 16.30 Uhr (Karl-Frei-Halle) Seckenheim gegenüber. Derby an der Bergstraße Trotz eines 6:1-Traumstarts (11.) stand die HG Oftersheim/ Schwetzingen auch bei der SG Leutershausen am Ende mit leeren Händen da. Die Bergsträßer gewannen die bei weitem nicht ausverkaufte Handball-Regionalliga-Begegnung mit 30:23 (13:12). Wurde der erste Gäste-Angriff von dem gnadenlos schnell, aber konsequent auf Zeitspiel erkennenden Schiedsrichtergespann noch abgepfiffen, rollte im Anschluss eine Welle nach der anderen auf das SGL-Tor zu. Aus einer flinken, aufmerksamen Abwehr fischten Andreas Zellmer und Co. mit einer beherzten Vorstellung die Bälle nach Belieben heraus. Nach diesen ersten elf Minuten war Leutershausens Trainer Holger Löhr bedient und orderte seine wohl zu ungestümen Jungs an die Bank. "Diese erste Viertelstunde kann ich überhaupt nicht akzeptieren. Das hatte nichts damit zu tun, wie ich mir Handball vorstelle - mit Kampf nämlich, mit Leidenschaft. Das hat Oftersheim/Schwetzingen heute gezeigt. Unser Auftreten in den ersten 15 Minuten ist nicht meine Philosophie. Ich bin froh, dass wir dann die Kurve bekommen und weiter Gas gegeben haben. Wir müssen darüber reden, denn so mache ich das nicht weiter", schimpfte der Oftersheimer Löhr ins Mikrophon. Viel zufriedener in der Rückblende war sein HG-Pendant Eyub Erden: "Die Mannschaft hat gezeigt, was in ihr steckt. Sie hat hier auswärts eine tolle Moral bewiesen." So blieb in der Folge der Abstand zunächst konstant (6:11/21.), bis sich die Fehler auf Seiten der HG mehrten, wieder einmal das Runde nun nicht mehr ins Eckige wollte. Eine Serie von sechs Treffern brachte den Hausherren die erste Führung, die sie bis auf 17:14 (36.) ausbauten. Aber Aufstecken war bei der HG nicht angesagt. Mit ein paar in der Defensive eroberten Bällen bekam sie Anschluss - alles schien wieder offen (21:20/ 47.) zu sein. Doch dann flogen die Bälle in alle möglichen Richtungen, nur nicht mehr ins gegnerische Tor. (27:20/57.). Erdens Versuch einer Erklärung: "Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wider. In den letzten Minuten machten wir zu viele Fehler, die Leutershausen eiskalt ausnutzte. Unser Problem ist, dass wir Leistungsträger, die mal eine kurze Auszeit brauchen, nicht ersetzen können. Dann fallen wir sofort in ein Tief." Derby am Altrhein Mit einem furiosen Endspurt sicherte sich die TSG Ketsch mit 32:25 (14:15) den Sieg in einer packenden, recht emotionalen Nachbarschaftsbegegnung mit der HG II in der Landesliga. Mit

4:1 (5.) kam die HG aus den Startblöcken. Über 8:4 (10.) und 11:8 (16.) verteidigte sie den Vorsprung. Bis zum 24:25 (53.) wogte das Geschehen, teilweise mit torarmen bis torlosen Phasen, hin und her. HG-Spielmacher Philipp Stotz saß bereits mit Rot bestraft auf der Tribüne, sein rechter Nebenmann Krätz benötigte, krankheitsgeschwächt, eine Pause. Ketsch hingegen verspürte die zweite Luft, zumal auch der zweite HG-Regisseur Marcel Seidel nun endgültig vom Platz gestellt war. Konsequent nutzte die TSG weitere Fehler ihrer Gäste aus.

Sportschü t

Oftersheim

17

www.ssv-oftersheim.de Vereinsmeisterschaften Die Vereinsmeisterschaften der Schwarzpulverabteilung des Sportschützenvereins sind mit den restlichen Disziplinen abgeschlossen worden. Die relativ kleine Schar der Vorderladerschützen bringt es mit sich, dass in den verschiedenen Sparten fast stets dieselben Namen registriert wurden. - Die Platzierten auf den ersten Rängen:


18

Nummer 49 Freitag, 4. Dezember 2009

Mit dem Freigewehr sicherte sich mit 137 Ringen Norbert Simon den ersten Platz, gefolgt von Wolfgang Anderle, der auf 126 Ringe kam, und Bernd Bruchmann mit 114 Ringen. In der Altersklasse der Sparte Perkussionsgewehr wurde mit 122 Ringen Frieder Rupp Meister. Mit 125 Ringen belegte in der Seniorenklasse Dieter Paucker den ersten Rang. Zweiter wurde mit 120 Ringen Wolfgang Anderle und den dritten Platz mit 88 Ringen Horst Ebner. Den Wettbewerb mit der Perkussionspistole entschied mit 113 Ringen Wolfgang Mertins zu seinen Gunsten. Zweiter wurde mit 106 Ringen Dieter Paucker, gefolgt von Hans Altner, der 103 Ringe erzielte. Wolfgang Mertins belegte auch in der Disziplin Perkussionsrevolver mit 91 Ringen den ersten Platz. Zweiter wurde mit 82 Ringen Dieter Paucker und Dritter mit 71 Ringen Hans Altner. Rudolf Meindl

Tischtennisverein "Eichenkreuz" Oftersheim Der drittletzte Vorrundenspieltag stand auf dem Programm. Die erste Mannschaft der TTG hatte es mit dem Tabellenvorletzten aus Wilferdingen zu tun, während die zweite Mannschaft zum Spitzenspiel und Lokalderby in Ketsch antrat. Die Spiele im Einzelnen: TB Wilferdingen - TTG Oftersheim I 5:9 Gegen den Tabellenvorletzten gab es den dritten Saisonsieg. Mit im Team Ersatzspieler Karsten Blaschke. Punkte für die TTG: S. Berlinghof/M. Röderer, T.Berlinghof/Blaschke, S. Berlinghof, Ofer, T. Berlinghof, Keller, M. Röderer(2), Blaschke TTC Ketsch III - TTG Oftersheim II 5:9 Es war das erwartet schwere Lokalderby am Sonntagmorgen. Schon zu Beginn des Spiels, im Rahmen der Anfangsdoppel, wurde deutlich, dass hier der Tabellenerste gegen den Tabellendritten spielt. Alle Spiele waren hart umkämpft. Während das Oftersheimer Spitzendoppel Maier/Pihale noch souverän gewann, lagen Blaschke/von Conrady bereits 0:2 in Sätzen und 1:6 im dritten Satz zurück, ehe sie das Spiel gerade noch in fünf Sätzen drehen konnten. Das dritte Doppel K. Röderer/Kuxhausen musste sich dagegen in fünf Sätzen seinen Gegnern geschlagen geben. Dann beim Spielstand von 2:2 kam es zur ersten kritischen Spielsituation als Blaschke 1:2 in Sätzen und Maier sogar mit 0:2 Sätzen und 5:8 im dritten Satz zurücklagen. Beide konnten nach starkem Kampf ihre Gegner noch im fünften Satz niederringen. Maier wehrte sogar einen Matchball ab. Statt 2:4 für Ketsch stand es nun 4:2 für die TTG. Danach gingen die Spiele entweder klar an Ketsch oder an die TTG durch abermalige Siege von Blaschke und Maier. Entschieden wurde die Partie letztendlich aber durch die Überlegenheit des hinteren Paarkreuzes der TTG. Hier wurden alle drei Spiele gewonnen. Dabei steuerte Kuxhausen zwei Einzelsiege und Pihale einen Punktgewinn bei. Mit nun 16:0 Punkten führt die TTG weiterhin mit zwei Punkten Vorsprung auf Ladenburg die Tabelle der Bezirksklasse Mitte an. Punkte für die TTG: Maier/Pihale, Blaschke/von Conrady, Blaschke (2), Maier (2), Kuxhausen (2), Pihale TTG EK Oftersheim III - TSV Rettigheim 5:9 Punkte für die TTG: Dumont/Pisczor, Gericke, Kocher (2), Dumont SG Heidelberg-Neuenheim - TTG EK Oftersheim IV Punkte für die TTG: Salewski/Krainick

9:1

Vorschau auf das Wochenende Am Samstag, 05.12.2009 um 16.00 Uhr kommt es in der Schimper-Realschule in Schwetzingen erneut zu einem Aufeinandertreffen von Oftersheim und Ketsch. Diesmal misst sich die erste Oftersheimer Mannschaft im Lokalderby mit der ersten Vertretung aus Ketsch. Das zweite Spiel des Tages bestreitet die zweite Mannschaft zeitgleich gegen den TTC Edingen I.

Interne Veranstaltung - Info an die Vereinsmitglieder Zum Vorrundenende veranstaltet die TTG für ihre Mitglieder am Freitag, 18.12.2009 ein Brettl-Turnier. Im Anschluss daran soll ab ca. 21.30 Uhr die Jahresabschlussfeier im Lokal Artemis in Oftersheim das Tischtennisjahr 2009 beenden. Eure Partner/innen sind dabei herzlich willkommen. Wir bitten um Rückmeldung bis 06.12.2009, wer am Turnier und/oder an der Jahresabschlussfeier teilnimmt per Telefon an Peter Lucy oder per Mail an Bernd Krainick zwecks Planung und Durchführung der Veranstaltung. Thorsten Maier

Schachgemeinschaft Kurpfalz Schwetzingen / Oftersheim e.V. Schachnotizen aus Schwetzingen Im Rapid-Schach spielten Klaus Rühl - Nikolai Matuttis 1/2. Die Auslosung für die 3. Kurpfalzmeisterschaftsrunde ergab folgende Paarungen: Hermann Schrems - Bruno Röhrl, Klaus Rühl - Nikolai Matuttis, Gregor Melnikov - Dr. Armin Bauer, Jürgen Bellm - Reinhold Roth, Philipp Kremer - Bastian Jansen, Rainer Waibel - Jack Kelso und Dr. Josef Bürkelbach ist spielfrei. Am Freitag, 4.12.09 wird um 20.00 Uhr das Wertungsblitz Dezember ausgetragen. Spiellokal: Schwetzingen im Bassermann-Vereinshaus, Marstallstr. 51. Klaus Rühl ENBAUVERE RT IN GA TERSHEIM E. V. OF

Gartenbauverein Oftersheim e.V. www.Gartenbauverein.Oftersheim.de Nikolaus kommt in den Oberen Wald: Der Weihnachtsmann hat sich für diesen Samstag, 5. Dezember 2009 um 16.00 Uhr ins Vereinshaus im Oberen Wald angesagt. Alle Kinder der Mitglieder und Pächter des Gartenbauvereins sind herzlich eingeladen. Die Eltern werden gebeten, dem Nikolaus über ihre Kinder "Gutes" und "nicht so Gutes" aufzuschreiben. Die Lob- und Tadel-Zettel bitte beim Vorsitzenden Peter Wierer, Plankstadter Str. 58, einwerfen. Gertrud Rehm wird mit ihrer Zither für weihnachtliche Stimmung sorgen. Der Nikolaus würde sich freuen, wenn ihm die Kinder z. B. nette Gedichte vortragen oder ein Lied singen. Peter Wierer

Angelsportverein Schleie e.V. Oftersheim Meisterfeier des ASV "Schleie" Der Vorstand des ASV lädt alle Mitglieder, Freunde, Bekannte und Gönner des Vereins zur diesjährigen Meisterfeier ins Gasthaus "Zum Kronprinzen" am Samstag, 5. Dezember um 19.00 Uhr herzlich ein. Die Gäste erwartet neben den Ehrungen der Vereinsmeister auch wieder ein buntes Unterhaltungsprogramm. Neben einer attraktiven Tombola und einem Schätzspiel der Jugend werden auch Musikwünsche erfüllt und wer sich traut, darf beim Karaoke sein Gesangstalent unter Beweis stellen. Horst Kögel


Nummer 49 Freitag, 4. Dezember 2009

Kleintierzuchtverein 1931 Oftersheim e.V.

Hundesportverein Oftersheim www.oftersheim.de/hsv

Unterricht einmal anders Auch in diesem Jahr fanden 75 Zweitklässler der FriedrichEbert-Schule Oftersheim mit ihren Lehrerinnen den Weg zum Hundesportverein Oftersheim, um der erlernten Theorie über Hunde die Praxis folgen zu lassen. Auf dem Vereinsgelände hatten sich acht verschiedene Hunderassen mit ihren Hundeführern eingetroffen, um den Kindern etwas über Hunde im Allgemeinen sowie über ihre Vierbeiner im Besonderen zu erzählen. In kleinen Gruppen gingen die Schulkinder von Hund zu Hund um diese zu streicheln, mit ihnen zu spielen und um von den Hundeführern Näheres über die Hunde zu erfahren. Nachdem sich die Hunde und die Kinder kennen gelernt hatten, führten alle Hundeführer mit ihren Hunden eine Gruppenunterordnung vor. Die Hundeführer führten mit ihren Hunden eine Gruppenunterordnung vor, bei welcher das Laufen bei Fuß, die Sitzund die Platzübung mit Abrufen gezeigt wurde. Wolfgang Pfister und sein "Eick" sowie Peter Reinhard mit "Blubber" führten die Unterordnung der schwierigen VPG-3-Prüfung vor. Neben der Unterordnung wurde ebenfalls das Apportieren auf ebener Erde, über eine Meterwand sowie über eine Schrägwand vorgeführt. Nach dieser Vorführung war erst einmal eine Stärkung in Form von Kakao für die Kinder, Kaffee für die Erwachsenen sowie Brezeln und Gebäck vonnöten, um den restlichen geplanten Vorführungen aufmerksam folgen zu können. Nach dieser Stärkung zeigten die Hunde "Nala", "Lady" und "Blubber" ihr Können auf der Hindernisbahn. Diese mit 8 Hindernissen bestückte Bahn muss vom Hund in schnellstmöglicher Zeit und mit möglichst wenigen Fehlern überwunden werden, während der Hundeführer nebenher läuft und die richtigen Kommandos gibt. Nach dieser rasanten Abschlussvorführung bedankten sich die begeisterten Schulkinder mit einem Lied bei den Mitwirkenden des Vereins und teilten ebenso mit, immer wieder gern den Weg auf den Hundeplatz finden zu wollen. Nikolausmarkt am 12. und 13. Dezember auf dem Vereinsgelände des HSV Oftersheim

19

Lokalschau 2009 Am 5. und 6. Dezember findet die Lokalschau der Kleintierzüchter statt. Bei dieser Ausstellung werden die Züchter ihre Zuchtergebnisse präsentieren. Dann können die bereits bei anderen Ausstellungen hochprämierten Tiere zu bewundern sein. Die sich jedoch zuvor der Kritik von anerkannten Preisrichtern stellen müssen, mit Werner Schnitt aus Bombenheim (Rassengeflügel) und Emil Fischer (Kaninchen) Hemsbach, stehen bewährte Kräfte zur Verfügung. Unsere Vorstandsmitglieder stehen gerne zu einer fachlichen Beratung zur Verfügung. Eine Tombola im Vereinsheim rundet die Ausstellung ab. Öffnungszeiten: Samstag 11.00 bis 17.00 Uhr Sonntag 10.00 bis 15.00 Uhr Gerhard Schenzel

Mandarinenten

LandFrauenverein Oftersheim Die LandFrauen laden ihre Mitglieder am Dienstag, 8.12.2009 zur Weihnachtsfeier herzlich ein Beginn ist um 20.00 Uhr, in der Cafeteria der AWO im Siegwald-Kehder-Haus. Vom 12. bis 14. Dezember findet der Marmeladenverkauf auf dem Mannheimer Weihnachtsmarkt statt. Marmeladenspenden bitte spätestens bei der Weihnachtsfeier abgeben. Der Verkaufserlös geht dieses Jahr je hälftig an Kinder am Rande der Stadt Mannheim und an das Stachnitz Elternhaus für krebskranke Kinder. Zum ersten Mal findet am 12. und 13. Dezember ein gemeinsamer Nikolausmarkt des HSV Oftersheim mit dem CC Grün-Weiß Oftersheim statt. Das festlich geschmückte Vereinsgelände lockt die Bevölkerung mit vielen verschiedenen Ständen an. Hier wird neben Selbstgebasteltem auch Nützliches verkauft, was man mit Sicherheit unter dem einen oder anderen Christbaum finden wird. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Los geht es am Samstag um 15:00 Uhr und am Sonntag um 11:00 Uhr. Zeitgleich mit dem Start des Nikolausmarktes veranstaltet der HSV Oftersheim sein Spaßturnier für alle Hunde, egal ob groß oder klein. Gegen 17:00 Uhr spielt der Musikverein Oftersheim einige Weihnachtslieder während der Nikolaus und Knecht Ruprecht den Kindern einen Besuch abstatten. Über einen Besuch des Nikolausmarktes freuen sich der HSV Oftersheim sowie der CC Grün-Weiß Oftersheim. Melanie Eberle

Irene Gieser

Was sonst noch interessiert Selbsthilfegruppe Hörgeschädigte/ Tinnitusbetroffene (DTL) Oftersheim Die Selbsthilfegruppe trifft sich am Dienstag, den 8. Dezember 2009, um 19.00 Uhr im Gebäude Mannheimer Straße 59, 68723 Oftersheim, zu einem vorweihnachtlichen Beisammensein. Faulhaber - Koelblin - Kuhn


20

Nummer 49 Freitag, 4. Dezember 2009

Jahrgang 1938/Oftersheim Zur vorweihnachtlichen Feier trifft sich der Jahrgang 1938 am 16. Dezember 2009, um 14.00 Uhr, im AWO-Cafe´ des Siegwald-Kehder-Hauses. Paula Pfisterer

Jahrgang 1940/41 Zu einem gemütlichen Adventsabend treffen sich die Jahrgangsangehörigen am Mittwoch, 09.12.2009, ab 17.00 Uhr im Gasthaus "Goldener Hirsch". Renate Scheffel

Jahrgang 1946/47 Zu einem vorweihnachtlichen Beisammensein treffen sich die Jahrgangsangehörigen am Mittwoch, den 9.12.2009, ab 19:00 Uhr im Restaurant "Artemis" in Oftersheim. Janina Hahn

Frauenselbsthilfe nach Krebs Gruppe Brühl-Schwetzingen Am Montag, 07.12.2009, 15.00 Uhr Treffen im Gruppenraum Brühl, Kirchenstraße, mittleres Schulhaus, 1.OG. Vorbereitungen für die Jahresabschlussfeier. Kontakt: Ursula Wippert, Tel. 74816, Silvia Riese, Tel. 71989 und Margit Beiersmann, Tel. 75974

Erfahrungsaustausch für ehrenamtliche gesetzliche Betreuer Der SKM Rhein-Neckar als anerkannter Betreuungsverein im Rhein-Neckar-Kreis und das Caritas-Altenzentrum Sancta Maria Plankstadt laden alle ehrenamtlichen gesetzlichen Betreuer herzlich zu einem Erfahrungsaustausch über die praktische Arbeit im Bereich der gesetzlichen Betreuungen ein. Wir treffen uns am Dienstag, 08.12.2009 um 18.00 Uhr im Caritas Altenzentrum Sancta Maria in Plankstadt im Gruppenraum 2. OG. Nähere Informationen und die Möglichkeit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erhalten Sie beim SKM Rhein-Neckar unter der Tel.-Nr. 06221/602685.

Akademie für Ältere Veranstaltungen vom 7. Dezember bis 11. Dezember 2009 Montag, 7. Dezember: 11.00 Uhr, Bergheimer Str. 76, Gerhard Lautenschläger "Bedeutende Werke der abendländischen Kunst - Künstlerinnen", Diavortrag; 15.00 Uhr, Bergheimer Str. 76, Regina Umland "Vergessene Kalendertage - Zur Geschichte besonderer Kalendertage", Vortrag mit Bildpräsentation; 15.30 Uhr, Bergheimer Str. 76, Reisevorbesprechung "Wanderwoche im Latium/Rom" Dienstag, 8. Dezember: 11.00 Uhr, Bergheimer Str. 76, Hans Th. Flory "Karl Jaspers: Was aus dem Menschen werden kann"; 14.00 Uhr, Bergheimer Str. 76, Dr. Haag u. a. "Aktuelle Politik - Diskussionskreis"; 15.00 Uhr, Bergheimer Str. 76, Dr. Joachim Wich "Die Darstellung des Unheimlichen in Kafkas Erzählungen"; Mittwoch, 9. Dezember: 11.00 Uhr, Bergheimer Str. 76, Thomas Kern "Aktuelles aus dem Mietrecht - Neueste Urteile und Entwicklungen"; 13.30

Uhr, Bergheimer Str. 76, Gerlinde Horsch "Der Blaue Reiter Paul Klee - Von der Landschaftsdarstellung zur rätselhaften Bildwelt", Diavortrag; 15.00 Uhr, Bergheimer Str. 76, Gerhard Schreiter "Südtirol im Wandel der Jahreszeiten, Teil I", Diavortrag; Donnerstag, 10. Dezember: 8.00 Uhr, Bahnhofshalle Hbf. HD, Kunstfahrt Frankfurt am Main: Schirn-Kunsthalle und Goethe-Museum; 11.00 Uhr, Bergheimer Str. 76, Dr. Helmut Haselbeck "Schriftsteller-Gedenktage: Selma Lagerlöf - 100 Jahre Literatur-Nobelpreis", Vortrag mit Rezitation; 15.00 Uhr, Stadtbücherei HD, Poststr. 15, Iris Holzer Sopran und Peter Risch am Flügel "Liederabend: Adventliches Konzert"; Freitag, 11. Dezember: 8.50 Uhr, Bahnhofshalle Hbf. HD, Kulturfahrt HD-Ziegelhausen - Abtei Neuburg mit der "Karte ab 60"; 10.00 Uhr, Bergheimer Str. 76, Maria Saam "Weihnachten: Zur Entstehung des christlichen Festes"; 11.00 Uhr, Bergheimer Str. 76, Barbara Köhrmann und Hans Rave "Lob des Volkes und Einzelner"; 11.30 Uhr, Bergheimer Str. 76, Helmut Staudt "Alexander Solschenizyn - Heute vor 91 Jahren geboren"; 14.00 Uhr, Bergheimer Str. 76, Rudolf Conzelmann "Zum 20. Jahrestag des Mauerfalls - Sicherheits- und Friedenspolitik als Staatsdoktrin der DDR", Vortrag mit Bildpräsentation; 15.00 Uhr, Bergheimer Str. 76, Karin M. Schneider "Südafrika - Die Kapregion", Diavortrag. Bei Rückfragen rufen Sie bitte bei der Akademie für Ältere unter Tel. 06221/9750-0 an! Internet: www.akademie-fuer-aeltere.de Wollen Sie Kontaktperson für die Akademie für Ältere Heidelberg in Ihrer Gemeinde werden? Dann rufen Sie 06221/975010, Herrn Gressler, Akademie für Ältere Heidelberg, oder Herrn Edwin F. Schreyer, Tel. 06224/92076 an. Akademie-Schrift: Wenn Sie noch kein Mitglied der Akademie für Ältere Heidelberg sind, erhalten Sie die aktuelle AkademieSchrift im Rathaus. Finden Sie dort kein Exemplar rufen Sie bitte unter 06221/97500 an.

EnBW Energie Baden-Württemberg AG Kinder aus Oftersheim im Mittelpunkt EnBW-Weihnachtstour: Kinder freuen sich über vorzeitige Bescherung Am 28. November besuchte die Weihnachtstour der EnBW Energie Baden-Württemberg AG die Kinder in Oftersheim. An der zweiten Station der Tour durch Baden-Württemberg hatte der EnBW EnergyTruck viele Überraschungen für seine Besucher im Gepäck. Die Geschenke für die Kinder in Oftersheim nahmen die Vertreter der beschenkten Einrichtungen symbolisch auf der Bühne des Trucks entgegen: Über neue Tanzschuhe, Kassettenrecorder und weiter benötigtes Equipment freuen sich die Kinder des örtlichen Turnvereins. Spielerische Unterhaltung mit neuen Wandspielen und Pausenspielgeräten bekommen der katholi-

Herausgeber: Gemeinde Oftersheim. Verantwortlich für den amtlichen Teil, alle sonstigen Verlautbarungen und Mitteilungen: Bürgermeister Baust o.V.i.A. Verantwortlich für den Anzeigenteil und für "Was sonst noch interessiert": Klaus Nussbaum, 68784 St. Leon-Rot. Druck und Verlag: Nussbaum Medien St. Leon-Rot GmbH & Co KG, 68784 St. Leon-Rot, Postfach 6564, Opelstraße 29, Telefon 06227/873-0, Fax 06227/ 873-190, Internet: www.nussbaum-slr.de. Anzeigenannahme: K. NUSSBAUM Vertriebs GmbH im Auftrag der NUSSBAUM MEDIEN St. Leon-Rot GmbH & Co. KG, Opelstraße 29, 68789 St. Leon-Rot, Tel. 06227 5449-0, Fax 06227 5449-1190, Internet: www.knvertrieb.de. Zuständig für die Zustellung: Fa. G.S. Vertriebs GmbH, Opelstr. 29, 68789 St. Leon-Rot, Telefon 06227/35828-30, E-Mail: info@gsvertrieb.net, Internet: www.gsvertrieb.net. Die Auflage dieses Mitteilungsblattes ist zertifiziert und geprüft durch die Steinbeis-Hochschule Berlin.


Nummer 49 Freitag, 4. Dezember 2009 sche Kindergarten St. Killian und die Friedrich-Ebert-Grundschule. Und für die ersten Schritte in die Welt der Mathematik erhält der evangelische Kindergarten Martin-Luther-Haus Material für das Projekt "Komm mit ins Zahlenland". Die Kinder bedankten sich dafür den ganzen Nachmittag mit Vorführungen und Liedern vor Ort. Viele der rund 850 Besucher am Truck unterstützten die Aktion ihrerseits mit einer kleinen Spende, die Kinder konnten sich damit über eine weitere Weihnachtsgabe freuen. Die EnBW bedankte sich für so viel Unterstützung mit Glühwein, Kinderpunsch und selbstgebackenem Weihnachtsgebäck. Bis zum 23. Dezember macht die Weihnachtstour der EnBW in insgesamt 16 verschiedenen Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg Station. Unter dem Motto: "Ein Geschenk für unsere Kinder: Die Energie der Zukunft" erfüllt die EnBW Kindern und Jugendlichen örtlicher, sozialer Einrichtungen rund um Bildung und Zukunft einen Herzenswunsch.

Zweite Station der EnBW-Weihnachtstour: Oftersheims Bürgermeister Helmut Baust freut sich zusammen mit den Beschenkten auf der Bühne des EnBW EnergyTrucks.

- Anzeigen -

21


2009-49 Mitteilungsblatt - Gemeinde Oftersheim