Page 1

die

lobby

11

die lobby - Gaze e für Mitglieder der Österreichischen Hoteliervereinigung - P.b.b. Verlagspostamt 1010 Wien - 07Z037315M

Gazette für Mitglieder der Österreichischen Hoteliervereinigung

Österreichische Hoteliervereinigung Die freie Interessenvertretung

Dezember 2011/Ausgabe 4/www.oehv.at Seite 1


Editorial Der Blick für das Wesentliche Um als Unternehmer erfolgreich zu sein, muss man den Blick für das Wesentliche haben: Delegieren zu können gehört genauso dazu wie Prioritäten setzen und rich ges Timing – in der Hotellerie noch etwas mehr als in anderen Branchen. Umso mehr freut uns, dass immer mehr Kollegen dem ÖHV-Hotelierkongress so hohe Priorität einräumen, dass er sich als Fixpunkt im dicht gedrängten Terminkalender etabliert hat. Denn was der Hotelierkongress bietet, ist – mit etwas Abstand zum Tagesgeschä rich g erkannt – tatsächlich wesentlich. Am ÖHV-Hotelierkongress treffen Sie die Entscheider im österreichischen Tourismus und bekommen von hochkarä gen Experten unterschiedlichste Zugänge zu einem Thema ausgearbeitet, das die Branche nachhal g bewegt. Der ÖHV-Hotelierkongress 2012 steht unter dem Titel „Gesellscha im Wandel. Der Wille, die Welt zu verändern.“ Wie aktuell und wich g das Thema ist, zeigt Ihnen ein Blick auf interna onale Nachrichtenkanäle genauso wie der auf OnlineReisepla ormen: Da setzen viele einzelne kra ihres Willens (und mit Unterstützung interak ver Massenmedien) etwas in Gang – wahrscheinlich noch viel mehr, als wir jetzt feststellen können. Wie Sie diesen Tendenzen begegnen können, besprechen wir mit namha en Experten. Wir sehen uns – von 16. bis 18. Jänner in Schladming!

Peter Peer

Sepp Schellhorn

Impressum Medieninhaber, Herausgeber und Hersteller: Österreichische Hoteliervereinigung, Ho urg, 1010 Wien, Chefredak on: Thomas Reisenzahn, Redak onsleitung: Mar n Stanits, Konzep on und Koordina on: Mag. Markus Gansterer, MA; 1010 Wien, Tel. +43(1)533 09 52, Fax +43(1)533 70 71, E-Mail: office@oehv.at, Internet: www.oehv.at, Grafische Gestaltung: Impuls Grafik&Design, 1230 Wien, Druck: Samson Druck GmbH, 5581 St. Margarethen. Für Inhalte dieser Publika on, die von Dri en stammen, übernimmt die ÖHV keine Ha ung. Sprachliche Gleichstellung: In dieser Gaze e werden nur die männlichen Formen angeführt, die weiblichen sind darin inkludiert.

Seite 2


Gesellscha im Wandel. Der Wille, die Welt zu verändern.

Programm Montag, 16. Jänner 2012 17.00 Uhr Begrüßung LH-Stv. Hermann Schützenhöfer 17.30 Uhr Reformen ohne Tabu DI Herbert Paierl 18:30 Uhr Glückskinder Hermann Scherer Dienstag, 17. Jänner 2012 09.45 Uhr Begrüßung durch die ÖHV-Präsidenten Peter Peer und Sepp Schellhorn Modera on: Ronald Barazon 10.15 Uhr Herausforderungen und Chancen im österreichischen Tourismus WK-Präsident Dr. Christoph Leitl 11.00 Uhr Umgang mit einer Welt im Wandel Univ.-Prof. Dr. Rudolf Taschner 14.00 Uhr 14.30 Uhr

15.45 Uhr

Integra on durch Leistung Staatssekretär Sebas an Kurz Expansion und Innova on sta Verlustangst Podiumsdiskussion mit Dieter Müller, CEO Motel One GmbH Manfred Mayer, Vorstand ARCOTELS Florian Weitzer, Weitzer Hotels

11.30 Uhr Wie managt man Familie und Betrieb bei immer knapperen Zeitressourcen? Podiumsdiskussion mit Dr. Manfred Kohl, Johanna Moosbrugger, Gudrun Peter, Mag. Johannes Schwaninger 12.00 Uhr Ausgewogenheit trotz Hek k Sabine Asgodom 14.30 Uhr e-Tourismus Situa on in Österreich Prof. Dr. Hannes Werthner 15.00 Uhr Digitaler Zimmerverkauf – ein Ausblick Bianca Spalteholz 16:15 Uhr Wir lassen Steinböcke sprechen Gieri Spescha, Graubünden Ferien 16.45 Uhr Die Veränderungskra Einzelner – jeder kann etwas bewegen! Dr. Andreas Salcher

Auswirkungen von Krise und Sparpaketen auf den Tourismus Impulsvorträge und Podiumsdiskussion mit Dr. Stephan Schulmeister, WIFO Mag. Chris an Felber, A ac Chris an Ortner, Journalist

Dr. Reinhold Mitterlehner Tourismusminister

MiƩwoch, 18. Jänner 2012 Modera on: Mag. Tarek Leitner, ORF 09.45 Uhr Tourismus im Wandel Bundesminister Dr. Reinhold Mi erlehner 10.30 Uhr Das Familienhotel 2020 – Seele & Cashflow Dr. Manfred Kohl

Dr. Christoph Leitl

Präsident der Wirtschaftskammer

Univ.-Prof. Dr. Rudolf Taschner Dr. Andreas Salcher Mathematiker und Bestsellerautor

Bildungsexperte und Unternehmensberater

Seite 3


die lobby, Dezember 2011

ÖHV-Hotelierkongress 2012

So sehr uns die Bilder der arabischen RevoluƟonen bewegen, so weit weg scheinen sie. Ihre Ursachen verändern aber auch uns.

Gesellschaft im Wandel. Der Wille, die Welt zu verändern. Was Bengasi und Bad Ischl, Kairo und Kitzbühel, Tunis und Tamsweg gemeinsam haben. Mehr als Sie glauben! Da wie dort nehmen Informa onsflüsse zu, eröffnen poli sche und wirtscha liche Spielräume. In jahrzehntelangen Diktaturen erzwingen selbstbewusste Individuen dadurch Freiheit, in den müden Demokra en Europas in erster Linie wirtscha liche Vorteile. Die Folgen kennt jeder Hotelier zwischen Boden- und Neusiedler See nur zu gut – siehe die fallenden Online-Preise! Eine nicht zu bändigende Informa onsflut, Verknüpfungen auf Knopfdruck, die Möglichkeit, seinen Willen mit Gleichgesinnten durchzusetzen: Bes mmen sie das Weltgeschehen? Übernehmen kleine und große Spekulanten mit diesen Methoden die Kontrolle – oder gerät der Handel mit Ak en, Derivaten und Rohstoffen außer Kontrolle? Wikileaks und Anonymous legen sich mit dem FBI, Kreditkartenfirmen und der Mafia an. Der wirtscha liche Druck nimmt zu. Welche Lösungen bietet die Poli k? Oder ist sie Teil des Problems? Wo sind die Guten, wo sind die Bösen? Unter uns? Und was hat das mit der Hotellerie zu tun? Das erfahren Sie auf dem ÖHV-Hotelierkongress 2012, 16. bis 18. Jänner, Congress-Schladming Anmeldung unter www.oehv.at/kongress/2012 Seite 4


Krise 2.0: Was bleibt, was kommt? Was bleibt von der Finanzkrise und was kommt mit der Schuldenkrise noch auf uns zu? Diese Fragen müssen sich nicht nur Na onalökonomen und Finanzminister stellen, dazu muss sich auch die Hotellerie zu Wort melden! Wie sich Konjunktureinbrüche auf Reise-Preise auswirken, wollen wir nicht noch einmal sehen. Doch noch ehe sich die Preise erholt haben, prognos zieren Wirtscha sforscher einen zweiten Krisenschub. WIFO-Experte Mag. Dr. Stephan Schulmeister wird Ursachen und Zusammenhänge der Weltwirtscha skrise und ihre Auswirkungen auf den Tourismus erläutern.

Zwei steirische „Reformatoren“: Landeshauptmann-Stv. Hermann Schützenhofer und DI Herbert Paierl, Präsident des management club

Reformen? Ja biƩe! Was es braucht, sind Lösungen. Wie ernst es die Poli k mit der Suche danach meint, zeigt der Umgang mit renommierten Politgrößen und ganzen Bundesländern, die dringend notwendige Reformprozesse einfordern oder gar einleiten: Die werden von den Parteizentralen ganz schnell ins Querulanten-Eck gestellt. Wir bi en Landeshauptmann-Stellvertreter Hermann Schützenhofer vor den Vorhang und besprechen mit ihm den Reformweg, den unser Gastland Steiermark unter Führung der so viel kri sierten großen Koali on beschri en hat, wie er weitergehen und wohin er führen soll.

WIFO-Ökonom , Dr. Stephan Schulmeister

DI Herbert Paierl, Präsident des management clubs, ebenfalls Steirer, ebenfalls Reformer und noch dazu erfolgreich in Poli k und Wirtscha , fragen wir, ob das reicht.

Grenzüberschreitende Erfahrung Kaum jemand managt den Umgang mit unterschiedlichen Kulturen und Rechtssystemen, Veränderungen und Umbrüchen so gut wie interna onale Hotelke en, die mit Krisen und Ausfällen, Steuererhöhungen und -senkungen, Seuchen und Mitarbeiterengpässen umgehen müssen. Wie sie die Rahmenbedingungen in Österreich im interna onalen Vergleich bewerten, fragen wir Entscheidungsträger mul na onaler Hotelgruppen.

Der Mensch dahinter: Wo Hoteliers ihre KraŌ nehmen Hoteliers stehen o von klein auf mit vollem Einsatz in und hinter ihrem Betrieb: Ihre Kra und ihr Gespür für Gast, Mitarbeiter und die Entwicklung der Des na on machen den Erfolg ganzer Regionen aus. Wie Familie und Betrieb unter einen Hut zu bekommen sind, muss einmal gesagt werden – beim ÖHV-Hotelierkongress 2012.

Tourismusexperte Dr. Manfred Kohl

Gefährlicher Wandel: Fremdenfeindlichkeit nimmt zu In Hotels – kommunikativer Dreh- und Angelpunkt vieler Des na onen – treffen Einheimische auf Gäste und Mitarbeiter aus aller Welt aufeinander. Umso bedrückender fällt ein interna onaler Vergleich aus, in dem Österreich bei der Ablehnung von Minderheiten, MigrantInnen und Randgruppen eine Spitzenposi on einnimmt. Wie sich das auf das Miteinander mit Mitarbeitern und Gästen auswirkt und was dagegen zu tun ist, disku eren wir mit Intergra ons-Staatssekretär Sebas an Kurz. Integrations - StS Sebastian Kurz

Seite 5


die lobby, Dezember 2011

ÖHV-Hotelierkongress 2012

ÖHV weiht Congress-Schladming ein

Schladming muƟert in den nächsten Monaten zum alpinen Ski-Mekka: Weltcup-Nightrace 2012, Weltcupfinale 2012 und im Februar 2013 wird Schladming bei den 42. FIS Alpinen Ski WeltmeisterschaŌen nach 1982 erneut MiƩelpunkt der Ski-Welt sein. Die Vorbereitungsarbeiten laufen bereits auf Hochtouren, mehrere neue VeranstaltungsstäƩen warten auf ihren Einsatz. Als „Flaggschiff“ kann sicherlich das Congress-Schladming mit einem Indoor-Bereich für bis zu 2.200 Personen genannt werden. Der ÖHV-Hotelierkongress ist die erste Großveranstaltung, die dort sta inden wird. Das Congress-Schladming steht für moderne Architektur, umwel reundliche ÖKO-Haustechnik, mul funkonelle Nutzung, gastronomische Perfek on und modernste Medientechnik. Beim Weltcupfinale im März 2012 und bei den FIS Alpinen SKI-Weltmeisterscha en 2013 wird das Congress-Schladming als Mediencenter für die interna onale Presse genutzt.

Spektakuläre Architektur - ambiƟoniertes Energiekonzept Die betont transparente Konstruk on gibt dem Gebäude seinen einzigar gen Charakter. Es verbindet die archetypische Klarheit alpinen Bauens mit den Möglichkeiten einer zeitgemäßen (Holz-)Architektur. Durch die Verwendung des heimischen, nachwachsenden Baustoffes und durch ein ambi oniertes energe sches Konzept wird CO -Neutralität erzielt. Insgesamt inves eren die Planai-Bahnen rund 52 Mio. Euro in die Infrastruktur für das größte Sportevent im Jahr 2013. Die Gäste profi eren jetzt schon von breiteren Pisten, zwei neuen 8er-Sesselbahnen, verstärkter Schneeanlage und gra s WLAN-Internet auf fast der ganzen Planai. Seite 6


Preferred Partner

Österreichische Hoteliervereinigung

Kartenakzeptanz leicht gemacht ConCardis ist eines der führenden Unternehmen für die Abwicklung Ihres bargeldlosen Zahlungsverkehrs. ❯❯ Akzeptanz und Abrechnung von Debitund Kreditkarten ❯❯ DCC – Dynamic Currency Conversion ❯❯ Zahlungsterminals

Rufen Sie uns an unter: 00800 23 333 444 Weitere Informationen: www.concardis.at

Seite 7


Networken und relaxen

die lobby, Dezember 2011

ÖHV-Hotelierkongress 2012

Beim Rahmenprogramm ist für jeden etwas dabei Reichlich Gelegenheit für Networking mit führenden Hoteliers, Touris kern und Entscheidungsträgern bietet das s lvolle wie unterhaltsame Rahmenprogramm beim ÖHV-Hotelierkongress: In gelöster Atmosphäre finden Sie die ideale Pla orm, um dauerha e persönliche Kontakte zu knüpfen, die o zu einträglichen Geschä en, guten Ideen und nicht selten auch zu Freundscha en geführt hat. Beginnend mit dem Schitag am Montag, dem 16. Jänner, mit dem Atomic-Schitest und einem prominenten „Schilehrer“ über den steirischen Abend, den Ski-Nostalgie-Abend und einem innova ven Wohlfühl-Abschlussabend ist auch diesmal wieder für jeden etwas dabei:

Beim Atomic-Schitest am Hotelierkongress 2011 verbrachten die Teilnehmer einen gelungenen Schitag mit Stargast Armin Assinger.

Seite 8


Am ersten Abend am Montag, 16. Jänner gilt „Hoch vom Dachstein“ als Mo o einer kulinarischen Reise durch die Steiermark im SPORTHOTEL ROYER****Superior. Dresscode: Tracht. Der zweite Abend am Dienstag, 17. Jänner in der Hohenhaus Tenne ist dem Thema Schi-Nostalgie gewidmet. Am Mi woch, 18. Jänner lassen wir den ÖHV-Hotelierkongress 2012 im Hotel Pichlayrgut in Pichl bei Schladming mit dem Thema „Gesundheit und Innova on“ ausklingen.

Seite 9


ÖHV-Hotelierkongress

Kontakt: Um alle Fragen und Anliegen rund um den ÖHV-Hotelierkongress kümmert sich Frau DI Barbara Diallo-Strobl Tel: +43(1)533 09 52 – 13 barbara.diallo-strobl@oehv.at Anmeldung unter www.oehv.at/kongress/2012

Jedes Hotel verdient 5-Stern-Lösungen.

Generali Special Business – maßgeschneidert für Ihren Hotelbetrieb: Individuelle Versicherungslösungen Wertvolle Extras und Services Verlässlicher Experte für betriebliche Vorsorge und Versicherung

Unter den Flügeln des Löwen. Mehr Infos bei Ihrem Generali Betreuer, unter http://business.generali.at oder 0800 208 808.

Seite 10


Schweizer Qualität weltweit

Sie verwöhnen Gäste. Wir beraten. Wir lagern Kataloge und Waren. Wir adressieren. Wir versenden. Wir optimieren Versandkosten. Damit Sie mehr Zeit für Ihr Kerngeschäft haben, stehen wir Ihnen in diversen Aufgabenbereichen Ihrer Branche zur Seite. Von fein aufeinander abgestimmten Angeboten bis hin zu maßgeschneiderten Gesamtlösungen führen wir Sie weltweit an Ihre Ziele. Mehr Informationen erhalten Sie kostenlos unter 0800 070 700 oder unter www.swisspost.at/tourismus

Excellence delivered. Für den Tourismus.

Seite 11


Seite 12

Die lobby 04 2011  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you