Issuu on Google+

12

12

spielwoche vom 19.03. bis 25.03.2009

INHALT

Slumdog Millionär

Der Vorleser Hilde

Der Knochenmann Milk Willkommen bei den Sch‘tis Große Kindervorpremiere

Prinzessin Lillifee Willi und die Wunder dieser Welt Hexe Lilli - Der Drache und das magische Buch Exklusive Vorpremiere

Deutschland 09 13 kurze Filme zur Lage der Nation

Leben live - Dokumentarfilme

Townes Van Zandt Be here to love me Film zum Sonntag

Inside Hollywood Psycho Movie - Seele bewegt

Die Berührte amnesty präsentiert:

War Child Bube Dame Kino

101 Reykjavik

THALIA Arthouse Babelsberg Rudolf-Breitscheid-Straße 50 Kartenreservierung:( 0331 74370 20 24h Programmansage: ( 0331 74370 30 im Internet: www.thalia-arthouse.de


Hallo aus Babelsberg, noch gar nicht offiziell gestartet hat „Slumdog Millionär“ auch einen ersten Rekord in Potsdam geschafft: Mit weitem Abstand ist er der bestbesuchte „Film zum Sonntag“ mit fast doppelt so vielen Besuchern, wie der bisherige Spitzenreiter „Willkommen bei den Sch´tis“. Und der läuft inzwischen in der 21. Woche! Das schönste: „Slumdog Millionär“ hat auch bei der Preview niemanden unberührt gelassen – Danny Boyle nimmt einen mit in eine andere Welt, die man nach zwei sinnlichen, farbenfrohen und hoch emotionalen Stunden gar nicht mehr verlassen will. Für einige wenige Zuschauer mag die Direktheit und Klarheit der Bilder eine Art Kulturschock darstellen, aber das hindert uns nicht daran, „Slumdog Millionär“ zum fünften Film zu machen, bei dem wir die volle Geld-zurück-Garantie gewähren. Genießen Sie mit! Ihr Wolf J. Flywheel

Slumdog Millionär Glauben Sie an das Schicksal? Für Jamal ist es der größte Tag seines bisherigen Lebens. Nur noch eine Frage trennt ihn vom 20-Millionen-RupienHauptgewinn in Indiens TV-Show „Wer wird Millionär?“. Doch was in aller Welt hat ein mittelloser Youngster aus den Slums von Mumbai in dieser Sendung verloren? Und wie kommt es, dass er auf alle Fragen eine Antwort weiß? Dabei geht es Jamal nicht um das Geld, sondern einzig und allein um die Liebe. Für ihn ist die Sendung nur ein Mittel zum Zweck, eine letzte Chance, seine verlorene Liebe Latika in der Millionenmetropole Mumbai wiederzufinden. „Slumdog Millionär“ erzählt in kraftvollen, atemberaubenden Bildern eine außergewöhnliche, berührende Liebesgeschichte und ein mitreißend-faszinierendes Lebensabenteuer. Danny Boyle kreiert in unnachahmlicher Weise die Elemente des Abenteuer-, Liebes- und Gangsterfilms zu einem berauschenden Mix und verliert dabei niemals den Blick für die humorvollen Seiten, die das Leben zu bieten hat. tgl.: 16:45, 19:00 und 21:15 Uhr Samstag und Sonntag auch 14:30 Uhr Großbritannien / USA 2008 | Regie: Danny Boyle | mit Dev Patel, Anil Kapoor, Madhur Mittal, Freida Pinto, Irrfan Khan, Saurabh Shukla, Mia Drake, Sanchita Choudhary, Ankur Vikal | FSK 12 | 120 Min

FILM ZUM S ON NTA G d e r Au s b l i c k in die kommende Kinowoche

Inside Hollywood Nach „Wag the Dog“ nimmt Barry Levinson nun erneut die Filmindustrie komödiantisch ins Visier. Pate für die Geschichte stand die Biographie von Art Linson („Fight Club“).

„Inside Hollywood verspricht einen amüsant-genüsslichen Blick hinter die Kulissen der Glamourwelt. Neben Robert de Niro konnte Barry Levinson ein Staraufgebot vor der Kamera versammeln: Stanley Tucci, John Tuturro und Kristen Stewart , gefolgt von Bruce Willis und Sean Penn, die sich selbst spielen. Vorpremiere am Sonntag um 19:00 Uhr USA 2008 | Regie: Barry Levinson | mit Robert De Niro, Catherine Keener, Bruce Willis, Sean Penn, Stanley Tucci, John Turturro | FSK 12 | ca. 105 Min | Starttermin: 26.03.2009


Spielwoche 12

WochenProgramm

19. bis 25. März 2009

der THALIA Arthouse Kinos

19

Donnerstag

Die Filmsensation: 8 Oscars NEU

Slumdog Millionär FSK 12 l ca. 120 Min

Heike Makatsch ist

Hilde FSK 12 l ca. 136 Min

Oscar für Kate Winslet

Der Vorleser FSK 12 l ca. 122 Min

freitag

20

Samstag

21

22

23

Sonntag

Montag

Dienstag

24

Mittwoch

16:45 19:00 21:15

16:45 19:00 21:15

14:30 16:45 19:00 21:15

14:30 16:45 19:00 21:15

16:45 19:00 21:15

16:45 19:00 21:15

16:45 19:00 21:15

16:30

16:30 19:00

16:30 19:00

16:30 19:00

16:30 19:00

16:30 19:00

16:30 19:00

18:45 21:15

18:45 21:15

18:45 21:15

18:45

18:45 21:15

18:45 21:15

18:45 21:15

21:00

21:45

21:00

21:00

21:00

21:00

21:00

18:30

18:30

18:30

21:30

21:30

21:30

16:45

16:45

16:45

17:00

17:00

25

21:30

21:30

Josef Hader und Simon Schwarz

Der Knochenmann FSK 16 l ca. 126 Min

Oscar für Sean Penn

Milk FSK 12 l ca. 128 Min

18:30

18:30

21. Woche! Deutsche Fassung...

Willkommen bei den Sch‘tis

14:30 21:30

21:30

14:30

FSK 0 l ca. 106 Min

Vorpremiere

KinderKino Vorpremiere

Prinzessin Lillifee

14:45

FSK 0 l ca. 72 Min

Hexe Lilli - Der Drache und das magische Buch

16:45

16:45

14:45 16:45

17:00

15:00 17:00

16:45

FSK 0 l ca. 89 Min

Willi will‘s wissen ...

Willi und die Wunder dieser Welt

15:00

FSK 0 l ca. 78 Min

19

Vorpremiere

Exklusive Vorpremiere

freitag

20

Inside Hollywood

Deutschland 09

21

22

Sonntag

23

Montag

Dienstag

24

Mittwoch

25

19:00

FSK 12 l ca. 140 Min

AUSSER KONKURRENZ

Samstag

19:00

FSK 12 l ca. 105 Min

amnesty präsentiert: 67'+#BtGO>B@>CD

War Child

16:45

FSK 12 l ca. 94 Min l Fassung: OmU

Leben live -Dokfilme im Thalia

Townes Van Zandt

16:45

16:45

FSK 0 l ca. 99 Min l Fassung: OmU

Psycho Movie

LLL#9:JIH8=A6C9%."9:G";>AB#9:

Psycho Movie - Seele bewegt

Bube Dame Kino

Leben Live

Amnesty Int.

Vorpremiere - Film zum Sonntag

Vorpremiere

Donnerstag

Bube Dame Kino

Die Berührte FSK 16 l ca. 108 Min

101 ReykjaviK FSK 16 l ca. 93 Min

19:00 im Anschluß Filmgespräch mit Anja Henke und Lutz Zywicky vom Psychose-Seminar der FH Potsdam.

21:15


WochenProgramm

Spielwoche 12

19. bis 25. März 2009

der THALIA Arthouse Kinos

Deutschland 09 13 kurze Filme zur Lage der Nation Deutschland im Jahre 2009. Ein Land im Aufbruch oder im Untergang? Ein Volk von Zweiflern oder Optimisten? 13 kurze Filme, die die Lage der Nation beleuchten. Darin schluckt Dani Levy (spielt sich selbst) ein vom Psychiater verschriebenes Naturheilmittel, das die pessimistische Grundstimmung der Deutschen im Alltag löst. Darauf fliegt sein Sohn davon und landet auf dem Schoss von Angela Merkel.

Die „13 kurzen Filme zur Lage der Nation“ wurden bereits vor ihrer Entstehung als „Großprojekt der deutschen Regieelite“ bekannt und möglicher Nachfolger des Kollektivfilms „Deutschland im Herbst“ (1977). Vorpremiere am Freitag um 19:00 Uhr Deutschland 2009 | Regie: Angela Schanelec, Dani Levy, Fatih Akin, Nicolette Krebitz, Sylke Enders, Dominik Graf, Hans Steinbichler, Isabelle Stever, Hans Weingartner, Tom Tykwer, Romuald Karmakar, Wolfgang Becker, Christoph Hochhäusler | FSK 12 | ca. 140 Min

AUSSER KONKURRENZ

67'+#BtGO>B@>CD LLL#9:JIH8=A6C9%."9:G";>AB#9:

Hilde Hildegard Knef war Sünderin und Sängerin, Hollywoodstar und ein Hit am Broadway. Sie kämpfte in den Ruinen Berlins um ihr Leben und fühlte sich an der Park Avenue zuhause. Vom deutschen Publikum verehrt und verachtet, wurde ihre Autobiografie das erfolgreichste Buch der Nachkriegszeit. Ihre Konzerte sind Legende. “Hilde“ konzentriert sich auf gut zwei Jahrzehnte aus dem Leben der Hildegard Knef, die Jahre

von 1943 bis 1966. Als 18-jährige, in den Wirren des Krieges, drängt es sie, Schauspielerin zu werden. Bewegte Jahre liegen vor ihr, Liebe, Flucht aus Deutschland, Kriegsgefangenschaft, die Entscheidung, nach Amerika zu gehen, die Rückkehr nach Deutschland, und schließlich der Beginn ihrer einmaligen Karriere als Sängerin. Die autobiografische Verfilmung überzeugt durch die energiegeladene Interpretation der Hauptdarstellerin Heike Makatsch.

tgl. 16:30 und 19:00 Uhr | Donnerstag statt 19:00 Uhr erst 21:30 Uhr Deutschland 2009 | Regie: Kai Wessel | mit Heike Makatsch, Dan Stevens, Monica Bleibtreu, Michael Gwisdek, Hanns Zischler, Sylvester Groth, Roger Cicero FSK 12 | ca. 136 Min

Willkommen bei den Sch‘tis Seiner Frau Julie (Zoe Felix) zuliebe wollte sich der Postbeamte Philippe (Kad Merad) an die Côte d‘Azur versetzen lassen, wird aber wegen eines dreisten Schwindels ins nordfranzösische Bergues verbannt. Der erfolgreichste französische Film aller Zeiten ist eine herzerfrischende Komödie, die spielerisch Vorurteile unterläuft und einer verleumdeten Volksgruppe - den Sch‘tis - ein Denkmal an der Kinokasse setzt. Klischees und Regionales nimmt Komiker Dany Boon gekonnt auf die Schippe.

tgl. außer Do & So 21:30 Uhr | Sa & So auch 14:30 Uhr Frankreich 2008 | Regie: Dany Boon | Darsteller: Kad Merad, Dany Boon, Zoé Félix, Anne Marivin | 106 min | FSK 0 | Deutsche Fassung


Der Vorleser Bernhard Schlinks Erfolgsroman findet zu brillanter Leinwandumsetzung. Mit hochkarätiger britisch-deutscher Starbesetzung leuchtet das Drama Schuld und Vergebung aus. In einer deutschen Kleinstadt in den 50er Jahren trifft der 15-jährige Michael (David Kross, später Ralph Fiennes) zum ersten Mal auf Hanna Schmitz (Kate Winslet). Er verliebt sich in sie. Die Affäre zwischen dem Schüler und der mehr als doppelt so alten Frau nimmt ihren Lauf. Hanna erzählt nichts über ihre Vergangenheit. Dass sie nicht lesen

und schreiben kann, behält sie für sich. Dafür lauscht sie stundenlang, wenn Michael ihr die Klassiker der Literatur vorliest. Für Michael ist diese erste Liebe mit einer älteren Frau besonders spannend. Doch eines Tages verlässt Hanna unerwartet ihre Wohnung. Erst Jahre später sieht Michael sie wieder: als Jura-Student in einer Gerichtsverhandlung, bei der Hanna sich für 300-fachen Mord an jüdischen KZ-Häftlingen verantworten muss. Für ihre Rolle als KZ-Aufseherin erhielt Kate Winslet den Oscar als beste Darstellerin. tgl. 18:45 und 21:15 Uhr | Sonntag erst 21:30 Uhr USA 2008 | Regie: Stephen Daldry | mit Kate Winslet, Ralph Fiennes, David Kross, Bruno Ganz, Hannah Herzsprung, Karoline Herfurth, Burghart Klaußner, Alexandra Maria Lara | FSK 12 | 122 Min

Willi und die Wunder dieser Welt Willi Weitzel, der in der Fernseh-Reihe „Willi wills wissen“ seinen Zuschauern schon seit 2002 erklärt, was wie funktioniert, wagt den Schritt ins Kino. Willi hat das Fernweh gepackt. Er will weg, weit weg. Angestiftet hat ihn seine 92-jährige Freundin, die Weltenbummlerin Frau Klinger. Willi begibt sich auf die Suche nach großen und kleinen Wundern dieser Welt und erlebt dabei sein bisher größtes Abenteuer in einigen der extremsten und außergewöhnlichsten Lebensräume. Eindrucksvoll fotografiert ist ihm ein unterhaltsames Abenteuer zum Mitfiebern und Mitlachen gelungen.

Freitag, Samstag, Montag, Dienstag um 17:00 Uhr | Samstag & Sonntag auch 15:00 Uhr Deutschland 2008 | Regie: Arne Sinnwell | Mitwirkende: Willi Weitzel, Dr. Jan-Olaf Meynecke, Dr. Nico Blüthgen, Shaun Bobier | FSK 0 | 78 Min

Prinzessin Lillifee Welches Mädchen träumt nicht davon, Prinzessin zu sein? So ist Prinzessin Lillifee fest in den Herzen kleiner Mädchen verankert und ihre beste Freundin, deren spannende und lustige Abenteuer zum Träumen und Mitfiebern anregen. Die Prinzessin in ihrer Glitzerwelt stammt aus der Feder von Monika Finsterbusch. Jetzt geht die Prinzessin zum Film! Lillifee spielt die Hauptrolle in einem spannenden und zauberhaften Kino-Abenteuer, das mit viel Liebe zum Detail als klassischer Zeichentrickfilm für die Leinwand realisiert wurde. Die idyllische Harmonie im Königreich Rosarien ist gefährdet: Prinzessin Lillifees Untertanen drohen das Land zu verlassen - rücksichtslose Feen machen ihnen das Leben schwer. Prinzessin Lillifee muss all ihre Kräfte aufbringen, um gemeinsam mit ihren Freunden den Frieden in Rosarien wieder herzustellen. Ob es am Ende gelingen wird? KinderKino Vorpremiere am Sonntag um 14:45 Uhr D 2009 | Regie: Alan Simpson, Ansgar Niebuhr | Stimmen: Maresa Sedlmeier, Sandra Schwittau, Sabine Bohlmann, Max Felder | ca. 72 min | FSK 0 Lillifee-Kinderschminken am Sonntag, den 29.3. ab 14 Uhr


WochenProgramm

Spielwoche 12

19. bis 25. März 2009

der THALIA Arthouse Kinos

Der Knochenmann Wolfgang Murnberger präsentiert die vielleicht beste, weil komischste Wolf-Haas-Verfilmung aller Zeiten. In der Hauptrolle brilliert, wie immer, ein wunderbar sarkastischer Josef Hader. Grotesk, geradezu absurd ist diese furiose Geschichte, die sich mitten in der österreichischen Provinz, genauer gesagt, in der Steiermark, abspielt. Dabei fängt alles so harmlos an: Privatdetektiv Brenner soll nur einen Kerl namens Horvath

aufspüren, der seine Leasingraten fürs Auto nicht bezahlt. Brenner macht sich also auf den Weg, seine Recherchen führen ihn in den Gasthof Löschenkohl - berühmt für seine Backhendl. Dort bemerkt er, dass in der ländlichen Backhendlstube merkwürdige Fleischbeschaffungsmaßnahmen die Regel sind. Mit dabei ist wieder Haders Leinwandgefährte Berti (Simon Schwarz) und eine Riege hervorragender Darsteller, die Brenners pointensprühendes Abenteuer zum Kinoerlebnis machen.

tgl. 21:00 Uhr | Freitag erst 21:45 Uhr Österreich 2008 | Regie: Wolfgang Murnberger | mit Josef Hader, Josef Bierbichler, Birgit Minichmayr, Simon Schwarz, Stipe Erceg, Tess Harper | FSK 16 | 126 Min

psycho movie - seele bewegt

Die Berührte

War Child

Ein in der Inszenierung waghalsiger, ohne festes Drehbuch entstandener Film nach einem authentischen Fall: Eine Frau gibt sich voller Sehnsucht nach Liebe und in religiöser Verklärung den Männern hin und wird dafür immer wieder in psychiatrische Behandlung gebracht.

Vom Kindersoldaten zum Hip-Hop-Star – der Lebenslauf von Emmanuel Jal ist für Mitteleuropäer kaum vorstellbar. In seinem Film zeichnet Christian Karim Chrobog das Leben des 1980 im Südsudan geborenen Musikers nach. Als seine Mutter starb, wurde der siebenjährige Jal in ei­nem Trainingscamp in Äthiopien zum Kindersoldaten ausgebildet. 1991 desertierte er mit 400 anderen Kindern. Nur zwölf Kinder überlebten die Flucht.

Im Anschluß Filmgespräch mit Mitarbeitern vom Psychose-Seminar der FH Potsdam. Donnerstag um 19:00 Uhr

Sonntag um 16:45 Uhr

D 1981 | Regie: Helma Sanders-Brahms | mit: Elisabeth Stepanek, Hubertus von Weyrauch, Irmgard Mellinger | 108 min | FSK 16

USA 2008 | Regie: Christian Karim Chrobog | Mitwirkender: Emmanuel Jal 90 min | FSK 0 | Fassung: OmU Am 19. April: Long Walk Home


Milk Oscar-Gewinner Sean Penn triumphiert in der Rolle des Lokalpolitikers Harvey Milk, der in den 70er-Jahren zu einer charismatischen Leitfigur der Schwulenbewegung wurde.

Gus Van Sant konzentriert sich in seinem mitreißenden, gradlinig erzählten Film auf die letzten sechs Jahre im Leben des Bürgerrechtlers.

„Mein Name ist Harvey Milk, und ich will euch rekrutieren.“ Rekrutieren wollte er die Menschen für seinen Kampf gegen Diskriminierung. 1977 wurde Harvey Milk in den Stadtrat von San Francisco gewählt, er war der erste bekennende Homosexuelle, der in den USA ein öffentliches Amt bekleidete. Ein Jahr später wurde er erschossen.

tgl. außer Fr & So 18:30 Uhr

Hexe Lilli - Der Drache und das magische Buch

ehrwürdige Surulunda hat die Faxen dicke, möchte sich nach einigen Jahrhunderten zur Ruhe setzen, zumal der hinterhältige Zauberer Hieronymus ihr das Hexenbuch mit allen möglichen Tricks stehlen will. Der Film, der größtenteils in Babelsberg gedreht wurde, basiert auf den erfolgreichen KnisterKinderbüchern und knistert nur so vor Spannung, dazu jede Menge Witz und Magie. Alina Freund als Hexennachwuchs verzaubert auch diejenigen, die nicht an Hokuspokus glauben.

Hier gibt es Hexennachwuchs vom Feinsten: Eigentlich ist Lilli ein ganz normales Mädchen, wenn da nicht das geheimnisvolle Zauberbuch wäre, das plötzlich neben ihrem Bett liegt - und dieser komische kleine und total verfressene Drache Hektor, der für seine Herrin Surulunda eine würdevolle Nachfolgerin sucht und eine gewitzte Hüterin des wertvollen Hexenbuches. Denn die

USA 2008 | Regie: Gus Van Sant | mit Sean Penn, Emile Hirsch, Josh Brolin, James Franco, Diego Luna, Alison Pill, Victor Garber, Denis O’Hare, Jeff Koons | FSK 12 | ca. 128 Min

tgl. um 16:45 Uhr | Samstag auch 14:45 Uhr D 2008 | Regie: Stefan Ruzowitzky | mit Alina Freund, Sami Herzog, Anja Kling, Pilar Bardem, Michael Mittermeier (Stimme von Hektor), Ingo Naujoks | FSK 0 | 89 Min

LEBEN LIVE Townes Van Zandt Be here to love me Der Texaner Townes Van Zandt (1944-1997) war einer der begabtesten und bedeutendsten SongPoeten seiner Zeit. Das lyrische Filmportrait „Townes Van Zandt“ skizziert anhand von historischen Filmdokumenten und Interviews den Lebens- und Karriereweg sowie das komplexe Psychogramm eines genialischen Künstlers. Donnerstag und Mittwoch um 16:45 Uhr USA 2005 | Regie: Margaret Brown | Mitwirkende: Steve Earle, Emmylou Harris, Kris Kristofferson, Willie Nelson, Guy Clark | ca. 99 min | FSK 0 Fassung: OmU

101 Reykjavik Eine herrlich abgedrehte Dreieckskomödie aus Island. Der arbeitsscheue Hlynur lebt noch immer behütet bei seiner Mutter und weigert sich hartnäckig, sich ein Lebensziel zuzulegen. Er verspürt nicht den leisesten Drang, sich außerhalb seines Postkreises, 101 Reykjavík, zu bewegen. Vor dem Hintergrund des Nachtlebens in Reykjavík wirft diese Komödie einen Blick auf das durcheinandergeratene Leben dieses Antihelden. Sonntag um 21:15 Uhr Island, Dänemark 2000 | Regie: Baltasar Kormákur | mit: Hilmir Snær Gudnason, Victoria Abril, Hanna Maria Karlsdóttir, Baltasar Kormakur | 93 min | FSK 16


THALIA Arthouse Babelsberg Rudolf-Breitscheid-StraĂ&#x;e 50 Kartenreservierung: ( 0331 74370 20 24h Programmansage: ( 0331 74370 30 ViSdP: Thomas Bastian Veranstaltungsorganisation: ( 0331 74370 70

www.thalia-arthouse.de


http://www.thalia-potsdam.de/inhalt/independent_12_09