Page 1

05

Spielwoche 5

28.01. bis 03.02.

INHALT

Auf der anderen Seite des Bettes

A Serious Man Same Same but Different Das Kabinett des Dr. Parnassus Soul Kitchen Nord Die Schachspielerin DAS WEISSE BAND Film zum Sonntag

Giulias Verschwinden Leben Live - Dokfilmzeit

Die Anwälte Leben Live - Dokfilmzeit

Jagdzeit Wo die Wilden Kerle Wohnen Küss den Frosch Ferienkino

Marienkäfers Weihnacht

THALIA Arthouse Babelsberg Rudolf-Breitscheid-Straße 50

Kartenreservierung:( 0331 74370 20 24h Programmansage: ( 0331 74370 30 im Internet: www.thalia-arthouse.de


Hallo aus Babelsberg, Wechsel an der Spitze der Thalia Charts: Nach vier Wochen als einsamer Spitzenreiter musste sich „Soul Kitchen“ nun dem neuen Geniestreich der Coen-Brüder „A Serious Man“ geschlagen geben, während „Nord“ und „Dr. Parnassus“ solide auf den Plätzen drei und vier verweilen. In dieser Woche startet die wunderbar besetzte, französische Rollentausch-Komödie „Auf der anderen Seite des Bettes“ mit Sophie Marceau und Sch´tis Erfinder und Darsteller Dany Boon. Das bisschen Haushalt macht sich von allein, denkt er, während sie sein Lamentieren über die ach so schwere Arbeit nicht mehr hören kann. Ein altes Thema, das alle Jahre wieder einmal auf die Leinwand kommt, doch selten mit einem so charmanten Darstellerpaar. Außerdem zeigen wir Ihnen auch in dieser Woche zwei neue Dokumentarfilme: „Jagdzeit“ begleitet 37 Aktivisten in die Antarktis, wo sie die Walfänger mit allen Mitteln stoppen wollen. „Die Anwälte“ erzählt die Geschichte von Ströbele, Schily und Mahler, drei Anwälten, die mit der Verteidigung der RAF berühmt wurden, deren politische Aktivitäten sich danach aber in grundverschiedene Richtungen entwickelten: Ströbele, heute der letzte einigermaßen glaubwürdige Grüne, Schily ein Law and Order Politiker im Ruhestand und Mahler, der eine bemitleidenswerte Figur als Rechtsradikaler abgibt. Sehenswert. Und schon nächste Woche geht es ungebremst weiter: In „Giulias Verschwinden“ (Sonntag als Vorpremiere) brillieren u.a. Corinna Harfouch und Bruno Ganz und mit „Up in the Air“ mit George Clooney startet einer der ganz großen Oscarfavoriten. Bis dahin aber noch viel Spaß mit dem Programm dieser Woche. Ihr Wolf J. Flywheel P.S. Möchten Sie noch schneller über News rund ums Thalia informiert sein? Werden Sie Mitglied der stetig wachsenden Thalia-Community auf unserer Facebook Fanseite.

FILM ZUM S ON N TA G d e r Au s b l i c k in die kommende Kinowoche

Giulias Verschwinden Der tolle 50ste Geburtstag. Die Feier im Restaurant ist geplant. Die engsten Freunde machen sich hübsch, streiten über Bauch und Falten, bekommen Wadenkrämpfe beim Sex - da verschwindet das Geburtstagskind. Es ist die schöne, aber nun mit 50 unsichtbare Giulia (Corinna Harfouch), sie streift ziellos durch die Läden, durch die Stadt und trifft einen gut aussehenden Mann (Bruno Ganz), mit dem sie kurzerhand zum Tête-à-tête in eine Bar aufbricht. Leidenschaftlich verliert sie sich im Gespräch mit ihm und merkt, dass es für eine Liebe nie zu spät ist. Unterdessen warten ihre Gäste und steigern sich mit zunehmendem Alkoholgenuss in eine philosophische Debatte über den Sinn des Lebens. Und dann kommt Giulia In der Verfilmung von Martin Suters Drehbuch „Giulias Verschwinden“ inszeniert der Schweizer Erfolgsregisseur Christoph Schaub („Happy New Year“, „Jeune Homme“, „Sternenberg“) die Querelen der Generationen rund um Jugend und Alter mit bittersüßem Humor. Martin Suter, durch seine geistreich-unterhaltsamen Kolumnen und Romane einem breiten Publikum bekannt, observiert in seinen pointierten Dialogen die Sehnsucht, ewig jung bleiben zu wollen, von der Pubertät bis ins Seniorenalter. Dabei wird in allen Lebensphasen dem Altern schamlos und erfolgreich getrotzt und den entsprechenden Hormonschüben freien Lauf gelassen. Vorpremiere am Sonntag um 19:00 Uhr Schweiz 2009 | Regie: Christoph Schaub | Darsteller: Corinna Harfouch, Bruno Ganz, Stefan Kurt, André Jung, Sunnyi Melles, Teresa Harder, Max Herbrechter, Daniel Rohr, Christine Schorn | ca. 87 min | FSK 6


WochenProgramm

Spielwoche 05

28. Januar bis 3. Februar

der THALIA Arthouse Kinos

28

Donnerstag

freitag

29

Samstag

30

Sophie Marceau & Danny Boon

NEU

auf der anderen Seite des Bettes FSK 6 l ca. 93 Min

17:15 20:45

11:00 17:15 20:45

17:15 20:45

19:00 21:00

19:00 21:00

17:00 19:00 21:00

17:00 19:00 21:00

19:00 21:00

17:00 19:00

19:00

19:00

19:00

18:45 21:00

18:45 21:00

18:45 21:00

21:15

17:00 21:15

19:15

16:45

2

Mittwoch

3

17:15 20:45

17:15 20:45

15:00

15:00

19:00 21:00

19:00 21:00

17:00 19:00

17:00 19:00

17:00 19:00

21:00

18:45 21:00

18:45 21:00

18:45 21:00

17:00 21:15

11:00 17:00 21:15

21:15

21:15

21:15

19:15

15:00 19:15

15:00 19:15

19:15

19:15

19:15

16:45

16:45

16:45

16:45

16:45

16:45

14:45

14:45

14:45

17:00

17:00

17:00

2. Spielwoche

Der neue Film von Detlev Buck

Same Same but Different FSK 6 l ca. 104 Min l Fassung: OmU

4. Spielwoche

Zum letzten Mal Heath Ledger in

Das Kabinett des Dr. Parnassus FSK 12 l ca. 122 Min

6. Spielwoche

Ein Film, der verdammt gute Laune macht. Der neue Fatih Akin.

Soul Kitchen FSK 12 l ca. 100 Min

4. Spielwoche

Ein anti-depressives Off-RoadMovie aus Norwegen

Nord FSK 12 l ca. 78 Min

4. Spielwoche

Sandrine Bonnaire und Kevin Kline in

Die Schachspielerin FSK 0 l ca. 97 Min

16. Spielwoche

Golden Globe: Bester nichtamerikanischer Film!

11:00

DAS WEISSE BAND FSK 12 l ca. 144 Min

Film zum Sonntag - Vorpremiere

Vorpremiere Leben Live

17:15 20:45

Dienstag

Giulias Verschwinden

19:00

FSK 6 l ca. 87 Min

Leben Live - Dokfilmzeit XFILME_Giulia_ANZ_148x240.indd 1

20.01.2010 17:50:40 Uhr

Die Anwälte - Eine deutsche Geschichte

11:00

17:00

Leben Live

FSK 12 l ca. 92 Min

Leben Live - Dokfilmzeit

Jagdzeit - Den Walfängern auf der Spur

17:00

15:00

15:00

15:00

FSK 6 l ca. 88 Min l Fassung: O.m.d.U

8. Spielwoche

3. Spielwoche

Ferienkino

Ferienkino: Eintritt 3 Euro

Marienkäfers Weihnacht

10:00

FSK 0 l ca. 50 Min

Wo die wilden Kerle wohnen FSK 6 l ca. 101 Min

14:45

14:45

14:45

14:45

10:00 14:45

15:00

15:00

15:00

15:00

15:00

Ein echter Disney Film

Küss den Frosch FSK 0 l ca. 97 Min

Programmänderungen möglich, aber nicht beabsichtigt. Infos auch auf www.thalia-arthouse.de

2. Spielwoche

A Serious Man

1

Montag

17:15 20:45

Der neue Film der Coen-Brüder FSK 16 l ca. 105 Min

31

Sonntag


Auf der anderen Seite des Bettes Ariane (Sophie Marceau) kocht vor Wut: Ihr Mann Hugo (Dany Boon) nervt mit seinen Ansprüchen, einen perfekt funktionierenden Haushalt und ebenso perfekt funktionierende Kinder vorzufinden, wenn er müde von der Arbeit nach Hause kommt. Vor die Wahl gestellt, verlassen zu werden oder ein Jahr lang Arianes Job zu übernehmen, stimmt Hugo dem Rollentausch zähneknirschend zu. Hugo arrangiert sich erstaunlich schnell mit seinem neuen Tagesablauf: Die Kinder zur Schule

bringen und dass bisschen Haushalt ist ja wirklich nicht so schwierig! Ariane hat sich ihr neues Leben allerdings einfacher vorgestellt - und dass Hugo so viel Gefallen an seinem Job als „Hausmann“ findet, war erst recht nicht geplant. Frustriert will sie das Experiment abbrechen, aber da spielt Hugo nicht mit. Ist das Leben wirklich besser, wenn man es von der anderen Seite der Bettkante betrachtet? Dany Boon („Willkommen bei den Sch‘tis“) und Sophie Marceau („La Boum“) geben das perfekte Leinwandpaar in dieser charmanten Komödie über den Rollentausch in einer Beziehung. tgl. 17:15 und 20:45 Uhr | Sonntag auch 11:00 Uhr Frankreich 2008 | Regie: Pascale Pouzadoux | Darsteller: Sophie Marceau, Dany Boon, Antoine Duléry, Roland Giraud, Anny Duperey, Juliette Arnaud | ca. 93 min | FSK 6

Soul Kitchen Kneipenbesitzer Zinos ist vom Pech verfolgt: erst zieht seine Freundin für einen neuen Job nach Shanghai, dann erleidet er einen Bandscheibenvorfall. Als er in seiner Not den exzentrischen Spitzenkoch Shayn engagiert, bleiben auf einmal auch noch die ohnehin schon wenigen Stammgäste aus. Und als wäre das nicht schon genug, taucht auch noch sein leicht krimineller Bruder Illias auf und bittet ihn um Hilfe. Während Zinos überlegt,

wie er den Laden los wird, locken Musik und die ausgefallene Speisekarte immer mehr Szenepublikum an. Das „Soul Kitchen“ rockt und boomt. Ein Heimatfilm der neuen Art: Die Welt ist ein Restaurant, der Regisseur heißt Fatih Akin und vor der Kamera versammelt er ein „Best Of“ aus seinen früheren Filmen - Adam Bousdoukos, Moritz Bleibtreu und Birol Ünel. Es geht um Familie, Freunde, um Liebe und Loyalität - und um einen Ort, den man als Heimat begreifen kann. tgl. 21:15 Uhr | Freitag - Sonntag auch 17:00 Uhr | Sonntag auch 11 Uhr Deutschland 2009 | Regie: Fatih Akin | Darsteller: Adam Bousdoukos, Moritz Bleibtreu, Birol Ünel, Wotan Wilke Möhring, Pheline Roggan, Dorka Gryllus | ca. 100 Min | FSK 12

Marienkäfers Weihnacht Mittwoch um 10:00 Uhr Finnland 2001 | Regie: Janno Poldma | Zeichentrick | ca. 51 Min | FSK 0 Eintritt: 3,00 Euro

Voll von liebevollen Details, mit sprühendem Witz und Einfallsreichtum wird die Geschichte vom Marienkäfer Tim erzählt, der sich am Weihnachtstag plötzlich mit seiner Freundin Mia statt im Wald auf einem Weihnachtsbaum in einem Wohnzimmer wiederfindet. Was für ein Abenteuer! Tim und Mia treffen auf allerlei Hausbewohner, bis der Weihnachtsmann ihnen ihren sehnlichsten Wunsch erfüllt: die Rückkehr in den Wald.


WochenProgramm

der THALIA Arthouse Kinos

Spielwoche 5

Donnerstag, 28. Januar bis Mittwoch, 3. Februar

A Serious Man Der jüdische Physikprofessor Larry Gopnick verliert allmählich die Kontrolle über sein Leben: Seine Frau verlangt die Scheidung und nötigt ihn, in ein schäbiges Motel zu ziehen. Ein Student versucht ihn zu bestechen, anonyme Briefe drohen seine Karriere zu ruinieren, und sein Bruder, ein psychisch labiles Genie, wird wegen illegalen Glücksspiels verhaftet. Warum, fragt sich Larry, wird ausgerechnet er auf eine so harte Probe gestellt. In seiner Verzweiflung wendet er sich an drei verschiedene Rabbis …

Wenn die Coen-Brüder die Geschichte eines ernsthaften Mannes erzählen, dann wird es nicht lange ernsthaft zugehen. Nach der Killergroteske („No Country for Old Men“) und der Spionagesatire („Burn After Reading“) gelingt den verspielt coolen Coen-Brüdern ein erneuter Coup, der für Oscar-Segen sorgen dürfte. In ihrer bislang wohl schwärzesten Komödie schildern sie mit beißendem Spott und genüsslicher Schadenfreude, wie das Leben eines ganz normalen Mannes total den Bach hinuntergeht zum Totlachen! tgl. 19:00 und 21:00 Uhr | Samstag und Sonntag auch 17:00 Uhr | Dienstag und Mittwoch auch 15:00 Uhr USA 2009 | Regie: Ethan & Joel Coen | Darsteller: Michael Stuhlbarg, Richard Kind, Fred Melamed, Sari Lennick, Aaron Wolff, Jessica McManus, Michael Tezla, Alan Mandell | ca. 105 min | FSK 16

Nord

Same Same But Different

In die Sammlung skurriler Filmgeschichten aus dem hohen Norden Europas reiht sich diese OffRoad-Tragikomödie nahtlos ein.

Detlev Buck hat zum ersten Mal eine Liebesgeschichte verfilmt. Romantisch ist sie nicht gerade. Die Frau, die der Rucksackreisende Ben (David Kross, „Der Vorleser“) in Kambodscha kennen lernt, hat Aids. Doch Ben lässt seine asiatische Freundin nicht fallen, ist bereit, ihr Schicksalspäckchen mitzutragen – bis an ihr Lebensende. Vertrauen ist da wichtig. Zweifel und kulturell bedingte Unterschiede aber nagen an der Beziehung, die dem in Hamburg lebenden Benjamin Prüfer tatsächlich so widerfahren ist.

„Nord“ erzählt von einem depressiven Ex-Skisportler und seiner persönlichen, durch verschneite und einsame norwegische Landstriche führenden Reise zu seinem ihm noch unbekannten Sohn. Ein bisschen im Stil von David Lynchs „Straight Story“, ein wenig auch in der Tradition von Bent Hamers lakonischen Filmen wie „Kitchen Stories“ und „O’Horten“, überzeugt das Spielfilmdebüt des in seiner Heimat vor allem als Dokumentarfilmers bekannten Rune Denstad Langlo voll und ganz. tgl. 19:15 Uhr | Samstag und Sonntag auch 15:00 Uhr Norwegen 2009 | Regie: Rune Denstad | Darsteller: Anders Baasmo Christiansen, Kyrre Hellum, Marte Aunemo, Mads Sjøgård Pettersen, Lars Olsen, Astrid Solhaug | ca. 78 Min | FSK 12

Keine leichte Kost also. Trotzdem findet Buck Gelegenheit für Humor und Hoffnung. tgl. 19:00 Uhr | Donnerstag und Montag - Mittwoch auch 17:00 Uhr Deutschland 2009 | Regie: Detlev Buck | Darsteller: David Kross, Apinya Sakuljaroensuk, Stefan Konarske, Jens Harzer, Anne Müller, Michael Ostrowski | ca. 104 Min | FSK 6 | teilw. OmU


Das Kabinett des Dr. Parnassus Der über tausend Jahre alte Dr. Parnassus zieht mit seiner vierköpfigen Schaustellerkompanie durch das heutige London. Im Gepäck einen Zauberspiegel, der jeden, der durch ihn hindurchschreitet in die eigene Fantasiewelt befördert. Schnell wird allerdings klar, es gibt einen Haken. Denn das Feuerwerk an Sinnesfreuden, das man im Kabinett des Dr. Parnassus erleben kann stellt einen am Ende vor die Wahl: Erleuchtung oder Verdammnis. Als dann Tony, ein dubioser Kerl im schmutzigen Anzug auftaucht, beginnt auch die

geregelte Welt des Dr. Parnassus zu zerfallen. Schließlich hat er auch noch die Seele seiner Tochter an den Teufel verkauft und der kommt in drei Tagen vorbei um diese einzutreiben. Ein bildgewaltiger Film, der allerdings einige Konzentration erfordert, damit man sich nicht in den Handlungssträngen verstrickt. Für Freunde des skurrilen Kinos ein Leckerli der besonderen Art. Nach dem tragischen Tod von Hauptdarsteller Heath Ledger während der Dreharbeiten vervollständigen seine Freunde Johnny Depp, Jude Law und Colin Farrell die facettenreiche Figur des Tony. .

tgl. 18:45 und 21:00 Uhr | Sonntag nicht 18:45 Uhr

Frankreich / Kanada / UK 2009 | Regie: Terry Gilliam | Darsteller: Johnny Depp, Heath Ledger, Jude Law, Colin Farrell, Christopher Plummer, Tom Waits | ca. 122 Min | FSK 12

Küss den Frosch

Wo die wilden Kerle wohnen

Walt Disney besinnt sich auf alte Tugenden und kehrt zum klassischen Zeichentrickfilm zurück.

Max fühlt sich zu Hause missverstanden und flieht dorthin, wo die wilden Kerle wohnen: Max erreicht eine Insel, auf der er geheimnisvollen und seltsamen Wesen begegnet, deren ungestüme Empfindungen und Taten unvorhersehbar sind.

New Orleans, 1920: Um sich den Traum vom eigenen Restaurant zu erfüllen, spart die schwarze Kellnerin Tiana jeden Cent. Als ihre Freundin eine Kostümparty veranstaltet, wird auch Prinz Naveen aus dem fernen Maldonien eingeladen. Doch der Prinz lässt sich auf einen Deal mit einem Voodoo-Priester ein, der ihn prompt in einen Frosch verwandelt. Mit einem Kuss will Tiana aus Mitleid den verzauberten Prinzen retten, wird damit aber selber zum Frosch. Nun müssen sie die Mama Odie in den Sümpfen finden, denn nur sie kann den Zauber wieder rückgängig machen.

Die wilden Kerle wünschen sich nichts sehnlicher als einen Anführer und Max träumt davon, über ein Königreich zu herrschen. Also wird Max zum König gekrönt und gelobt, ein Reich zu schaffen, in dem alle glücklich sind. Doch bald macht er die Erfahrung, dass sich sein Königreich nicht so leicht regieren lässt: Der Umgang mit seinen Untertanen ist komplizierter, als er sich das gedacht hat. Nach dem Kinderbuch von Maurice Sendak.

Samstag - Mittwoch um 15:00 Uhr, am Sonntag mit Kinderbetreuung im Rahmen von 3PLUS1

Samstag - Mittwoch um 14:45 Uhr | Mittwoch auch 10 Uhr am Sonntag mit Kinderbetreuung im Rahmen von 3PLUS1

USA 2009 | Regie: Ron Clements, John Musker | Stimmen: Cassandra Steen, Roger Cicero, Marianne Rosenberg | ca. 97 Min | FSK 0

USA 2008 | Regie: Spike Jonze | Darsteller: Max Records, Catherine Keener, Mark Ruffalo, Steve Mouzakis | ca. 101 Min | FSK 6


Die Schachspielerin Hélène (Sandrine Bonnaire) führt in einem korsischen Ferienort ein geruhsames und etwas eintöniges Leben als Zimmermädchen in einem Hotel. Eines Tages beobachtet sie eine junges amerikanisches Paar beim Schachspielen und beginnt, sich aus Neugierde das Spiel selbst beizubringen. Das verändert alles ... Mit viel Feingefühl schafft es Regisseurin Caroline Bottaro in ihrem Regiedebüt eine einfache Frau unter der mediterranen Sonne in eine moderne Heldin zu verwandeln. Die Profilstudie eines Frauenlebens nach dem erfolgreichen Erstlingsroman von Bertina Henrich wirkt auch auf der Leinwand überzeugend. Nicht zuletzt durch die Ikone des französischen Autorenkinos Sandrine Bonnaire in der Hauptrolle avanciert diese Kleine Rochade des Lebens zum Kinovergnügen. tgl. 16:45 Uhr Frankreich 2009 | Regie: Caroline Bottaro | Darsteller: Sandrine Bonnaire, Kevin Kline, Francis Renaud, Jennifer Beals, Valérie Lagrange, Alexandra Gentil | ca. 97 Min | FSK 0

LEBEN LIVE

Das weiSSe Band Eine deutsche Kindergeschichte Ein Dorf im protestantischen Norden Deutschlands. 1913/14. Vorabend des Ersten Weltkriegs. Die Geschichte des vom Dorflehrer geleiteten Schul- und Kirchenchors. Seine kindlichen und jugendlichen Sänger und deren Familien: Gutsherr, Pfarrer, Gutsverwalter, Hebamme, Arzt, Bauern - ein Querschnitt eben. Seltsame Unfälle passieren und nehmen nach und nach den Charakter ritueller Bestrafungen an. Michael Haneke wagt sich zum ersten Mal an eine Geschichte, die in der Vergangenheit verankert ist. In einer Gesellschaft, die getrieben ist von Kontrolle, breitet sich das Grauen schleichend und stetig aus. Die Qualität der Gewalt nimmt menschenverachtende und herzlose Züge an. Sonntag um 11:00 Uhr | Montag bis Mittwoch 14:45 Uhr Deutschland / Österreich 2009 | Regie: Michael Haneke | Darsteller: Christian Friedel, Leonie Benesch, Ulrich Tukur, Ursina Lardi, Burghart Klaußner | ca. 144 min | FSK 12

LEBEN LIVE

Die Anwälte - Eine deutsche Geschichte Der Film verfolgt die Biografien von drei Männern, Otto Schily, Hans-Christian Ströbele und Horst Mahler, die einer Generation angehören und die sich in derselben bundesdeutschen Wirklichkeit entwickelt haben. Regisseurin Birgit Schulz untersucht, was diese Männer geprägt hat, was sie in Bezug auf ihre politischen Ideale verbunden hat, und an welchen Punkten sie drei unterschiedliche Wege eingeschlagen haben, um am Ende Gegner zu werden. Dabei verübeln alle drei dem jeweils anderen den Weg aus der gemeinsamen Geschichte. Donnerstag, Montag Mittwoch um 17:00 Uhr | Sonntag um 11:00 Uhr D2009 | Regie: Birgit Schulz | mit: Otto Schily, Hans-Christian Ströbele, Horst Mahler | ca. 92 Min | FSK 12

Jagdzeit - Den Walfängern auf der Spur An Bord des Greenpeace-Schiffes Esperanza machen sich 37 „Idealisten“ auf eine lange und gefährliche Reise ans südliche Ende der Welt. Sie wollen die japanische Walfangflotte in der Antarktis aufspüren. Japan plant, über 1000 der friedlichen Meeressäuger im Walschutzgebiet im Südpolarmeer zu töten - unter dem Deckmantel der Wissenschaft. Im Wettlauf mit der Zeit kämpft die Mannschaft mit den Herausforderungen des Eismeeres, Heimweh und Versagensängsten. Eine Frage wird im Verlauf der Reise immer bohrender: Lohnt es sich, für seine Ideale zu kämpfen? Freitag um 17:00 Uhr | Samstag bis Montag um 15:00 Uhr Deutschland 2009 | Regie: Angela Graas | Mitwirkende: Heath, Mir, Irene, Sakyo, Frank, Bent, Clive, Leandra, Regine, Serkan, Texas | ca. 88 Min | FSK 6 | Fassung: O.m.d.U.


Leben Live - Dokfilmzeit Die Anwälte Eine deutsche Geschichte In den Prozessen gegen die RAF waren sie Verbündete, später trennten sich ihre Lebenswege. Der Film porträtiert die Anwälte Otto Schily, Christian Ströbele und Horst Mahler.

Leben Live - Dokfilmzeit Jagdzeit Den Walfängern auf der Spur Lohnt es sich, für seine Ideale zu kämpfen? Greenpeace Aktivisten machen Jagd auf japanische Walfänger ...

Viel Vergnügen in Ihrem Wohlfühlkino! THALIA Arthouse Babelsberg • Rudolf-Breitscheid-Straße 50 Kartenreservierung: ( 0331 74370 20 • 24h Programmansage: ( 0331 74370 30 Veranstaltungsorganisation: ( 0331 74370 70 • www.thalia-arthouse.de • Impressum: ViSdP: Thomas Bastian • Erstellung: nominell GmbH • Druck: Druckerei Gieselmann

http://www.thalia-potsdam.de/inhalt/independent_05_10  

http://www.thalia-potsdam.de/inhalt/independent_05_10.pdf