a product message image
{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade

Page 1

din OK avis Hierüber stimmen wir ab: Fødevareforbundet NNF und DI haben sich auf neue Tarifverträge für den Lebensmittelbereich und die Schlachtindustrie geeinigt. Zu den Verbesserungen gehören: RECHT AUF SENIORENREGELUNG Früher hatten Mitarbeiter fünf Jahre vor ihrem Rentenalter die Möglichkeit einer Seniorenregelung – aus dieser Möglichkeit ist nun ein Anrecht geworden.

ERHÖHTES FREIWAHLKONTO Das Freiwahlkonto steigt um 3 % und kann nun auch dazu verwendet werden, für eine Beurlaubung im Zusammenhang mit einem zusätzlichen Krankentag eines Kindes und den Arztbesuch des Kindes zu bezahlen..

ARBEITSSICHERHEIT IM MITTELPUNKT Die Rolle des Vertreters/der Vertreterin für Gesundheits- und Sicherheitsschutz im Unternehmen wird in Form von mehr Rechten gestärkt.

– Wir haben die Forderungen der Mitglieder erfüllt JIM JENSEN, CHEFUNTERHÄNDLER UND STELLVERTRETENDER VORSITZENDER VON FØDEVAREFORBUNDET NNF

Es ist kein Geheimnis, dass es zu viel Frustration geführt hat, dass die Tarifverhandlungen für die Lebensmittel- und Schlachtindustrie so häufig gescheitert sind und darin resultiert haben, dass die Bereiche in den Vermittlungsvorschlag aufgenommen wurden. Schon allein, dass es nun zwei selbständige Vergleiche gibt, ist ein wichtiges Ergebnis.

Ein zufriedener Chefunterhändler hat seine Unterschrift unter die insgesamt 78 Protokolle gesetzt, die den neuen Tarifvertrag für den Lebensmittelbereich und den neuen Tarifvertrag für die Schlachtindustrie bilden. Sie sind nicht allein Ausdruck von zwei selbständigen Vergleichen; sie enthalten auch etliche der Forderungen und Wünsche, welche die Mitglieder vor Beginn der Verhandlungen an die beiden Tarifverträge hatten. – Sowohl Forderungen nach einem Anrecht auf eine Seniorenregelung als auch eine Ausdehnung des Freiwahlkontos gehörten zu den Spitzenreitern, als wir unsere Mitglieder vor den Verhandlungen baten, uns ihre Forderungen und Wünsche zu schicken. Daher freut es mich sehr, dass es uns gelungen ist, genau diese beiden Elemente in die neuen Tarifverträge einzubringen.

Er habt die beiden Verhandlungsausschüsse hervor, die dazu beigetragen haben, die bestmöglichen Ergebnisse für ihre Kollegen zu erzielen. Es ist unglaublich positiv, dass unsere Mitglieder uns bei den Verhandlungen so nahe sind. Die Verhandlungsausschüsse kommen von den Unternehmen und wissen, was sich bei ihren Kollegen tut. Die Verhandlungsausschüsse haben die Verhandlungsergebnisse laufend abgesegnet und auf diese Weise dazu beigetragen, zu gewährleisten, dass unsere jetzigen Ergebnisse die Erwartungen der Kollegen erfüllen, so Jim Jensen. Er sendet auch einen respektvollen Gedanken an die Arbeitgeber, die in dieser Runde echten Verhandlungswillen gezeigt haben und den aufrichtigen Wunsch nach einem Vergleich hatten.

Ich bin sehr zufrieden damit, dass wir die Möglichkeit der ältesten Mitarbeiter, eine Seniorenregelung zu bekommen, zu einem Anrecht gemacht haben. Zusammen mit dem scharfen Fokus auf die Arbeitsschutzarbeit passen die beiden neuen Tarifverträge der Industrie gut zu dem Kampf von Fødevareforbundet NNF für bessere Bedingungen für körperlich verschlissene Mitarbeiter in der Lebensmittelindustrie.

OLE WEHLAST, GEWERKSCHAFTSVORSITZENDER DER FØDEVAREFORBUNDET NNF


– Die Mitglieder können sich im Vergleich spiegeln Wir möchten gern einen Rahmenvertrag verhandeln, um das Akkordsystem zu gewährleisten. Obwohl die Arbeitgeber offen für die Vorschläge waren, wollten sie nicht garantieren, dass die Lohnerhöhungen bei Akkordumstrukturierungen nicht verschwinden könnten. Daher sind die Erhöhungen stattdessen beim Stundenlohn zu finden, damit alle an den Erhöhungen Freude haben. BRIAN VESTERGAARD, VORSITZENDER DES BETRIEBSRATSKOLLEGIUMS UND MITGLIED DES VERHANDLUNGSAUSSCHUSSES DER SCHLACHTINDUSTRIE

Tom Jensen hofft, dass die Mitglieder ihre Wünsche und Forderungen, die sie vor den Verhandlungen geäußert haben, in dem Ergebnis wieder erkennen können, das nun zur Abstimmung kommt. Im Herbst 2019 war Tom Jensen mit den übrigen Händlern im OK-Bus unterwegs in ganz Dänemark, um Forderungen und Wünsche von den Mitgliedern der Gewerkschaft zu sammeln. Nun freut er sich darüber, dass es einen engen Zusammenhang zwischen den von den Mitgliedern geäußerten Wünschen und dem nun vorliegenden Ergebnis gibt: – Sehr viele sehnten sich nach einer Ausdehnung des Freiwahlkontos, Die Regelung ist gut, da sie je nach eigener Lebenssituation unterschiedlich verwendet werden kann. Einige benötigen vielleicht hier und jetzt etwas mehr Geld zwischen den Fingern, andere möchten mehr Zeit mit den Kindern verbringen oder wünschen kürzere

TOM JENSEN, VERHANDLUNGSSEKRETÄR DER SCHLACHTINDUSTRIE

Arbeitswochen, während es andere wiederum bevorzugen, etwas mehr Geld in ihre Rentenversicherung einzuzahlen. Die Regelung wurde weiter ausgedehnt, da Familien mit Kindern sie nun dazu nutzen können, für Urlaub im Zusammenhang mit einem weiteren Krankheitstag eines Kindes oder dem Arztbesuch eines Kindes zu zahlen. Mit der gesamten Erhöhung um 3 % in dem Zeitraum erreicht das Freiwahlkonto zum 1. März 2022 nun 9,20 %

Sehr viele sehnten sich nach einer Ausdehnung des Freiwahlkontos, Die Regelung ist gut, da sie je nach eigener Lebenssituation unterschiedlich verwendet werden kann.

– Wichtige Verbesserungen Ich meine, dass wir mehr Sicherheit erhalten haben, sowohl in Form einer erhöhten Konzentration auf die Arbeitssicherheit, die dafür sorgen soll, dass wir nicht krank und verschlissen werden, als auch in Form des zweiwöchigen Schutzes vor Entlassung im Krankheitsfall. Die Forderung nach mehr Lohn hat häufig eine vorrangige Stellung, aber eine Lohnerhöhung ist ja nichts wert, wenn man von seiner Arbeitsstelle krank wird oder sie verliert. BETINA MOSLUND, VERTRAUENSPERSON VON FERTIN PHARMA UND MITGLIED DES VERHANDLUNGSAUSSCHUSSES FÜR DEN TARIFVERTRAG IM LEBENSMITTELBEREICH. 2

Die Mitglieder des Tarifvertrags im Lebensmittelbereich können sich auf eine Reihe von Verbesserungen freuen. Nicht zu vergessen Verbesserungen, die allen Mitgliedern zugute kommen, ganz gleich welchen Alters. Anette Sønderby Larsen ist es wichtig, dass der Tarifvertrag im Lebensmittelbereich nahe an den Forderungen und Wünschen ist, welche die Mitglieder vorgetragen haben. Daher freut sie sich über das erhöhte Freiwahlkonto, das Anrecht auf die Seniorenregelung und die Erhöhungen beim Gehalt und den Zulagen. Allerdings kann sie auch voller Zufriedenheit feststellen, dass ganz neue Verbesserungen eingeführt wurden: – Wir haben den Zeitraum für Lohnfortzahlung im Krankheitsfall erweitert. Gleichzeitig haben wir einen zweiwöchigen Schutz gegen Entlassung im Krankheitsfall gewährleistet. Dies bietet eine Sicherheit für die Mitglieder, die krank werden

ANETTE SØNDERBY LARSEN, VERHANDLUNGSSEKRETÄRIN DER LEBENSMITTELINDUSTRIE

oder einen Unfall haben, und ich hoffe, dass diese Maßnahmen einen Wert für die Mitglieder schaffen – einen Wert, auf dem wir eventuell in Zukunft aufbauen können, sagt sie. Der Tarifvertrag im Lebensmittelbereich deckt eine Reihe von verschiedenen Branchen ab. Das bedeutet, dass das Freiwahlkonto nach der gesamten Erhöhung um 3 % in dem Zeitraum zum 1. März 2022 auf 9,25 % steigt – bei der Veredelung jedoch auf 9,20 %.

Wir haben den Zeitraum für Lohnfortzahlung im Krankheitsfall erweitert. Gleichzeitig haben wir einen zweiwöchigen Schutz gegen Entlassung im Krankheitsfall gewährleistet.


Dies erhalten sie mit ihrem neuen tarifvertrag

FREIWAHLKONTO

ZWECKGEBUNDENER ELTERNURLAUB

Das Freiwahlkonto wurde in dem Zeitraum um 3 % erhöht. Die Möglichkeit, von der Regelung Gebrauch zu machen, wird dahingehend ausgedehnt, dass Eltern sie verwenden können, um für eine Beurlaubung im Zusammenhang mit einem zusätzlichen Krankentag eines Kindes und den Arztbesuch des Kindes zu bezahlen.

Frischgebackenen Eltern stehen 16 Wochen Elternurlaub mit vollem Lohnausgleich zu. Von diesen 16 Wochen sind 5 Wochen für die Mutter zweckgebunden, während 8 Wochen für das andere Elternteil zweckgebunden sind. Die verbleibenden 3 Wochen können entweder von der Mutter oder dem anderen Elternteil genutzt werden.

ARB. MILJØ

ARB. MILJØ

TUNG

ARBEITSSICHERHEIT

SENIORENREGELUNG

Bisher hatte man die Möglichkeit, ab fünf Jahren vor Erreichen des RenteneADVARSEL intrittsalters nach Absprache mit dem TUNG: Arbeitgeber einer Seniorenregelung 70 KG beizutreten. Mit der OK20 wurde diese Möglichkeit zu einem Anrecht, das einem zusteht. Darüber hinaus haben Senioren das Recht, sich ihre Rente als Lohn auszahlen zu lassen.

STUNDENLOHN [NORMALER LOHN]

• 1. März 2020 + 3,20 DKK • 1. März 2021 + 3,20 DKK • 1. März 2022 + 3,15 DKK

Die Rolle des Vertreters/der Vertreterin für Gesundheitsund Sicherheitsschutz im Unternehmen wird gestärkt. Der Tarifvertrag gewährleistet, dass der/die Betreffende die notwendige Zeit bekommt, Gleichzeitig bekommt der/die Betreffende das Recht, an relevanten Kursen teilzunehmen.

LEHRLINGSLOHN

FREIWAHLKONTO

TÄTIGKEITSZULAGEN

• 1. März 2020 + 1,7 % • 1. März 2021 + 1,7 % • 1. März 2022 + 1,7 %

• 1. März 2020 + 1,0 % • 1. März 2021 + 1,0 % • 1. März 2022 + 1,0 %

• 1. März 2020 + 1,6 % • 1. März 2021 + 1,6 % • 1. März 2022 + 1,6 % OK·AVISEN

FORÅRET 2020 FØDEVAREFORBUNDET NNF

3


din OK avis Herausgeber Fødevareforbundet NNF Verantwortlicher Redakteur im Sinne des Pressegesetzes: Kommunikationschefin Emilia Maria van Gilse Fotografie: Rune Evensen Layout: Stine Lindborg & Jacob Tesch Druck: Strandbygaard A/S Auflage: 500

Der Haup von Føde tausschuss det NNF vareforbunStellung, nimmt dazu Mitgliedeob er seinen hlt, mit J rn empfieabzustima oder Nein Sie seine men. Lesen unter okEmpfehlung 20.nnf.dk

Sie haben die wahl – denken sie daran, ihre stimme abzugeben Fødevareforbundet NNF hat Ihren Tarifvertrag mit DI verhandelt. Sie müssen über diesen mit Ja oder Nein abstimmen. Um auch weiterhin starke Ergebnisse für Sie verhandeln zu können, brauchen wir Ihre Stimme, ganz gleich, ob Sie für oder gegen das Tarifvertragsergebnis sind.

Vorgehensweise: In nächster Zeit wird nicht nur über Ihren Tarifvertrag abgestimmt. Ca. 600.000 Privatangestellte benötigen einen neuen Tarifvertrag. In einigen Bereichen hat man sich auf einen Vertrag geeinigt, während dies in anderen Bereichen unmöglich war. Der Schlichter sammelt alle abgegebenen Vorschläge sowie die Bedingungen für eine Erneuerung der Tarifverträge, bei denen sich die Parteien einigen konnten, in einem Vermittlungsvorschlag, über den abgestimmt wird. Die Abstimmung erfolgt als eine Gesamtabstimmung ab. Entweder wird der ganzheitliche Vorschlag angenommen, oder aber der Vertrag für die 600.000 Lohnangestellten, die vom Vermittlungsvorschlag umfasst sind, scheitert.

Die Abstimmungsregeln besagen:

Falls mindestens 40 % der Stimmberechtigten an der Abstimmung teilnehmen, wird mit einfacher Mehrheit entschieden, ob mit Ja oder Nein gestimmt wird.

Wenn weniger als 40 % ihre Stimme abgeben, müssen mindestens 25 % aller Stimmberechtigten für Nein gestimmt haben, um den Vermittlungsvorschlag abzulehnen und einen Großkonflikt auszulösen.

So stimmen Sie ab:

Sie erhalten bei Ihrem Vertrauensmann einen Stimmzettel. Wenn Sie keinen Vertrauensmann haben, bekommt Ihr Arbeitsplatz Besuch von einem Vertreter von Fødevareforbundet NNF, der Stimmzettel austeilt. Falls Sie keinen Stimmzettel erhalten haben, können Sie sich an Ihren Vertrauensmann oder ihrer örtlichen Abteilung von Fødevareforbundet NNF wenden. Ihre Stimme ist geheim und anonym, so

dass weder Fødevareforbundet NNF noch Ihr Vertrauensmann erfährt, wie Sie abgestimmt haben.

Sie haben ein Stimmrecht, wenn Sie Mitglied von Fødevareforbundet NNF sind und:

unter einem der verhandelten Tarifverträge arbeiten. arbeitslos sind, aber zuletzt unter einem der verhandelten Tarifverträge gearbeitet haben. Bezieher(in) der flexiblen Vorruhestandsregelung sind und zum Zeitpunkt der Abstimmung unter einem der verhandelten Tarifverträge arbeiten. Auszubildende(r) sind und unter einem der verhandelten Tarifverträge arbeiten.

Profile for Fødevareforbundet NNF

Din OK-avis - deutch  

Fødevareforbundet NNF und DI haben sich auf neue Tarifverträge für den Lebensmittelbereich und die Schlachtindustrie geeinigt. Zu den Verbes...

Din OK-avis - deutch  

Fødevareforbundet NNF und DI haben sich auf neue Tarifverträge für den Lebensmittelbereich und die Schlachtindustrie geeinigt. Zu den Verbes...

Profile for nnfdk