Page 1

Schweizer Magazin für Bauen, Wohnen, Haus und Garten_www.das-einfamilienhaus.ch

Nr. 1/2017 Februar/März_CHF 8.50

Gartentrends 70/ 25 Seiten Bäder 148/

115/7 Hausideen in Holz und Massivbau, 96/Wellness zuhause, 136/Die Haustür: Stilvoller Empfang, 20/Reportage: Auf der Suche nach der Perfektion, 106/Zehnkämpfer des Designs: Alfredo Häberli


Ruf Lanz

Auch in Zukunft von Anfang an klar: Küche und Bad von Sanitas Troesch.

Leserdienst 130

Besuchen Sie die Ausstellungen in Basel, Biel/Bienne, Carouge, Chur, Contone, Cortaillod, Crissier, Develier, Jona, Köniz, Kriens, Lugano, Rothrist, Sierre, St. Gallen, Thun, Villars-surGlâne, Winterthur und in Zürich. Für einen ersten Augenschein: www.sanitastroesch.ch


Editorial

Wendy & Steve Als Sprachstudentin wohnte ich einen Sommer lang in Exeter, Devon, bei Wendy und Steve. Die beiden waren noch keine dreissig, für mich als Studentin aber ungeheuer erwachsen: Verheiratet, zwei kleine Kinder, ein Haus. Das bescheidene Reihenhäuschen war ihr ganzer Stolz. Es war schon ihr zweites Eigenheim. Aufs nächste wurde gespart. Jedesmal, wenn das Geld reichte, wurde gezügelt: Vom Two-Bedroom- ins ThreeBedroom-House und so weiter. Das war der Plan und dafür nahmen die beiden einiges auf sich: Er ging als Lastwagenfahrer morgens um drei aus dem Haus, sie machte untertags die Küche zum Coiffeursalon, drehte den Nachbarinnen Locken und schnitt Haare. Dazu nahm man als zahlende Gäste Studenten ins Haus. Ich hatte ein eigenes Zimmer. Zwei andere Studenten bewohnten das Schlafzimmer, Wendy und Steve schliefen im Wohnzimmer auf der Couch. Damals habe ich mir darüber keine Gedanken gemacht. In den letzten zwanzig Jahren habe ich viele Geschichten gehört, von Hausträumen und wie sie Wirklichkeit wurden. Wendy und Steve machen mir immer noch Eindruck. Wie selbstverständlich das alles für sie war, und wie zielstrebig sie vorgingen. Ich würde zu gerne wissen, wie die beiden heute wohnen. Wahrscheinlich in einem hübschen Landhaus mit Garten, wo sie ihre Enkel mit selbst gepflanzten Erdbeeren verwöhnen. Ich würde es ihnen gönnen.

Christine Vollmer, Chefredaktorin

Foto: Gaëtan Bally

Ausstellungen in Hochdorf | Adliswil Dietlikon | Pratteln | Bern | St. Gallen

prämiertes Design massgefertigt seit 1896 swiss made

Leserdienst 151

talsee.ch


ALLES AUSSER GEWÖHNLICH.

Leserdienst 164

Mit Architektur, die so einzigartig ist wie Sie, kreieren wir Ihr Traumhaus zum Festpreis. Unser Ziel ist es, Sie zu überraschen und in jeder Beziehung zu verblüffen. Ihre Ansprüche machen wir für alle Sinne erlebbar und kreieren mit Ihnen zusammen Ihre neuen und inspirierenden Lebensräume. Alles läuft so, wie Sie es sich vorstellen – von der individuellen Architektur über die stresslose Bauphase bis hin zum First Class Service nach dem Kauf. Sie sind das Mass aller Dienstleistungen vom ersten Beratungsgespräch bis zur feierlichen Schlüsselübergabe. So baut man heute. Mit Kreativität, Fachkompetenz und Festpreis-Garantie schon vor Baubeginn.


Marty Häuser AG Sirnacherstrasse 6, 9501 Wil T 071 913 45 45 info@marty-designhaus.ch www.marty-designhaus.ch


Inhalt_1/17 Editorial 3

Wendy & Steve

Journal 8

Musterhäuser erleben

Reportagen 20 34 48 60

Auf der Suche nach der Perfektion Gelungene Überraschung Im Tal des Lichts Kleine Häuser

Schwerpunkt Bad & Wellness 70 94 96 101 103

Wasser-Kraft-Orte Die beste Toilette der Welt Ganz und und gar privat Heilkraft des Wassers Styling fürs Bad

Portrait 106

Zehnkämpfer des Designs

Recht 112

Erbvorbezug in der Familie

Hausideen 116 126

Holzbau Massivbau

Ausbau 136

Gekommen, um zu bleiben

Aussenraum 148 150

Natürlich handgemacht Junges Gemüse

Kolumne 178

Die Treppe ging vergessen!

Verschiedenes 18 134 143 152 156 170 176 179

Impressum Bücher Regional Tipps Web-Verzeichnis von A bis Z Katalog-Service Bücher Vorschau 106 Portrait

115 Hausideen 7 Häuser im Kurzportrait. Mit Grundriss, technischen Angaben und Preisen.

6_Das Einfamilienhaus 1/2017

136 Ausbau


Ein Haus, das alle meine Ansprüche erfüllt? Für mich Lebensqualität pur!

70 Schwerpunkt Bad & Wellness Badarchitekten geben dem täglichen Reinigungsritual immer mehr Raum und Bedeutung. Ein schönes Ambiente gehört dazu. Foto: KWC/Franke Water Systems

20 Reportage Ökologische Materialien, möglichst aus der Region: Das Haus mit der schwarze Eternitfassade erfüllt die hohen Ansprüche der Bauherrschaft bis ins Detail. Foto: Thomas Hämmerli

106 Portrait Alfredo Häberli sieht sich als Zehnkämpfer des Designs. Kürzlich hat er mit einem visionären Entwurf eines Öko-Hauses für Schlagzeilen gesorgt. Foto: Gaëtan Bally 136 Ausbau Rund um die Haustür geht das Leben ab: Sie begrenzt und begrüsst, ist Durchgang und Visitenkarte. Türmodelle und Gestaltungsideen davor und dahinter. Foto: Josko

Mein Haus. Meine Welt.

Werte schaŎen. Wohnund Lebenskonzepte verwirklichen. Mit hohen Qualitätsstandards und dem umfassenden Service eines Baupartners, der weiß, was Sie wollen. weberhaus.ch

Wohnmedizinisch empfohlen. Ausgezeichnete Raumluftqualität – in jedem WeberHaus.

Leserdienst 189


Journal Hausideen 1

Musterhäuser erleben An der Home Expo Suhr, der einzigen Musterhausausstellung der Schweiz, warten 14 komplett ausgestattete und möblierte Häuser darauf, entdeckt zu werden. (pd/vo) Eine der modernsten Hausausstellungen Europas steht in der Schweiz: Die Home Expo Suhr. Auf einer Fläche von rund 7300 Quadratmetern stehen 14 voll möblierte Häuser im energieeffizienten Fertigbau. Ein grosser Teil davon ist Minergie- bzw. MinergieP-zertifiziert. Die neueren Standards Minergie-A und Minergie-Eco sind im Holzsystembau dank individueller Planung der Bauvorhaben ebenfalls möglich. Breites Angebot Die Musterhäuser stammen von elf verschiedenen Firmen. Dadurch bietet die Home Expo eine Vielfalt an Architektur und Stilrichtungen. Das gilt auch für das Innere der Häuser. Besucher dürfen sich auf individuell eingerichtete Wohnzimmer, Küchen, Bäder und Schlafzimmer freuen. Auch hier ist jedes Haus ein Unikat. Und nicht nur das: In jedem Haus gibt es eine umfassende Beratung von der Hausplanung über die Finanzierung bis zum Thema Energieeffizienz. Dieses Angebot macht die Home Expo Suhr zur einmaligen Informationsplattform rund ums Bauen, Wohnen und Einrichten. Wo sonst kann man sein Wunschhaus vorab besichtigen und testen, ob man sich darin wohl fühlen wird? Seit der Eröffnung im Jahre 2007 konnten sich über 170 000 Bauinteressierte von der Professionalität der einzigen Fertighausausstellung in der Schweiz überzeugen. Viele Besucher verlassen die Ausstellung als Bauherren.

2

Vorteile des Fertigbaus Die Fertigbauweise kann Bauherren viel Zeit und Baustellenstress ersparen. Die Holzelemente werden industriell, massgenau in der Werkhalle vorgefertigt. Dank diesem Prinzip des Trockenbaus entfallen die beim konventionellen Bau üblichen Austrocknungszeiten, die Bauzeit verkürzt sich. Das erleichtert die Terminplanung und die Organisation des Umzuges und es spart Geld bei der Miete und der Finanzierung. Die Baukosten sind gut kontrollierbar. Alle Bauleistungen stammen aus einer Hand. Dadurch reduzieren sich für die Bauherrschaft die Ansprechpartner und der Koordinationsaufwand.

3

An fünf Tagen offen Die Home Expo ist von Mittwoch bis Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet, auch sonntags. Am Montag und Dienstag ist Ruhetag. Der Eintritt beträgt für Erwachsene ab 16 Jahren 5 Franken, Jugendliche, Rentner und IV-Bezüger bezahlen 2.50 Franken, Kinder bis 11 Jahre haben freien Eintritt. Home Expo Suhr GmbH 5034 Suhr Tel. 062 843 09 15 www.home-expo.ch

1–3) In der Home Expo Suhr finden Bauinteressierte konkrete Beispiele für zeitgemässe Einfamilienhäuser.

8_Das Einfamilienhaus 1/2017


Miele. Für das, was wir besonders lieben. Wäscht für Sie, dosiert für Sie, perfekt für Sie. Geben Sie einen treuen Begleiter in die besten Hände. Vertrauen Sie auf Miele W1 Waschmaschinen mit dem automatischen Dosiersystem TwinDos für bis zu 30 % Waschmittelersparnis und perfekte Sauberkeit in nur 59 Minuten. Der Beginn einer langen Freundschaft.

www.miele.ch

Leserdienst 173


Journal Ausbau

Für Senkrechtstarter Schwere Einkäufe, ein Kinderwagen oder Mühe mit dem Treppensteigen? Manchmal wäre da ein Lift willkommen. Ein Senkrechtlift von Garaventa ist in wenigen Tagen installiert, auch nachträglich. (pd/vo)

Die Senkrechtlifte von Garaventa können im Innen- und im Aussenbereich angebracht werden. Jede Installation wird individuell geplant und an die Gegebenheiten und die Architektur vor Ort angepasst.

Individuelles Design, geringer baulicher Aufwand, tiefe Unterhaltskosten – mit diesen Vorteilen wirbt die aus der Seilbahntechnik hervorgegangene Garaventa Liftech AG für den Senkrechtlift als Alternative zum herkömmlichen Aufzug. Senkrechtlifte können auch nachträglich ohne grossen Aufwand im Innen- und Aussenbereich eines Gebäudes installiert werden. Sämtliche technischen Teile befinden sich in den Liftwänden, es braucht keinen separaten Schacht oder Maschinenraum und somit weniger Platz, denn die Aushebungen für eine Über- oder Unterfahrt entfallen. Die Senkrechtlifte bewältigen eine Nutzlast von bis zu 500 Kilogramm und eine Hubhöhe von 13 Metern, was circa vier Stockwerken entspricht. Alle Anlagen sind zur Sicherheit mit einer Notevakuation ausgestattet. So können sich die Benutzer selbst bei einem Stromausfall, ohne Hilfe von aussen, eigenhändig befreien. Dank der tiefen Fahrgeschwindigkeit, dem einfachen Antriebssystem und dem dadurch geringen Verschleiss sind Senkrechtlifte günstiger im Unterhalt als herkömmliche Aufzüge. Und sollte doch ein Problem auftauchen, ist der Kundendienst schnell vor Ort. «Wir haben in den letzten Jahren unseren Kundendienst ausgebaut, um die landesweite Reaktionszeit zu optimieren. Dadurch können wir schweizweit die beste Abdeckung in der Branche anbieten», sagt Enrico Ghidotti, Leiter Verkauf Schweiz. Garaventa Liftech AG 6403 Küssnacht Tel. 041 854 78 80 www.garaventalift.ch

10_Das Einfamilienhaus 1/2017


DIE SCHWEIZER WOHNHAUS ARCHITEKTEN

ARCHITEKTUR

EINFAMILIENHAUS

MEHRFAMILIENHAUS UMBAU/RENOVATION

Wir bauen nach Ihren Vorstellungen Ihr individuelles Traumhaus! Lassen Sie sich persรถnlich beraten - wir freuen uns auf Sie! BAUTEC AG

www.bautec.ch

GRATISINFO 0800 840 111

Leserdienst 191


RegionalKüche Journal Bauen mit System 1

2

1) Individuelle Schrankeinteilung dank flexiblem Behälter, Hochschrank «Standard» 2) Was man täglich braucht, effizient verstaut, Unterschrank «Kitchen Tower» 3) Auch obere Schrankinhalte lassen sich leicht erreichen, Tablarlift «iMove»

12_Das Häuser Einfamilienhaus modernisieren1/2017 1/2013

3


Auf die Füllung kommt es an Eine gute Küche hat einen guten Look. Doch auch die inneren Werte zählen. (kh/pd) Heute wird die Küche nur noch selten als in sich geschlossener Arbeitsraum geplant. Sie ist offen, frei mit dem Wohnzimmer verbunden, der Essbereich integriert. In diesem Küchenwohnraum findet ein Grossteil des Familienlebens statt, aber auch Gäste werden hier empfangen, ab und an sogar ins Kochgeschehen eingebunden. Das alles sind Entwicklungen, die die Küche zum Prestigeobjekt machen und ihren Look grundlegend verändern. Als Mittelpunkt des Hauses will sie nicht nur eine hohe Wertigkeit ausstrahlen, auch ihre Wohnlichkeit rückt immer mehr in den Vordergrund. Im Idealfall verschwinden Apparate, Lebensmittel und Werkzeuge hinter Schranktüren, die perfekt auf die restlichen Möbel abgestimmt sind. Zeitgleich wird immer wichtiger, wie das Volumen der Schränke genutzt wird. Optimal geplanter Stauraum – ein Zauberwort. Schliesslich soll die Küche nicht nur gut aussehen, sondern vor allem die Arbeit erleichtern und den Alltag komfortabler machen. Die PekaMetall AG beschäftigt sich seit mehr als 50 Jahren mit dem Innenleben von Küchen. «Wir haben viele Produkte entwickelt, die den gegebenen Platz schlau und optimal ausnutzen», erzählt Sandra Weber

Blättler, stellvertretende Geschäftsführerin bei Peka. Geräumige Vorratsschränke, intelligente Ecklösungen und praktische Abfallsysteme beruhen dabei häufig auf dem Auszugs-Prinzip. Das Innere wird einfach herausgezogen und so ein guter Überblick offenbart. Ein Vorratsschrank beispielsweise sollte für Sandra Weber Blättler sein wie ein Kühlschrank. «Ich mache ihn auf und sehe sofort, was fehlt. Ohne erst den halben Schrank ausräumen zu müssen.» Mit drei unterschiedlichen Farben trägt der Küchenausstatter aus Moosen auch der Optik Rechnung, neu über das gesamte Sortiment. Die Farblinie Anthrazit passt zu Holz oder Stahlblech. Das weiss beschichtete Blech macht sich hinter hellen Schranktüren gut und die verchromte Variante ist für all jene, die Glanzpunkte in der Küche wünschen. So ausgestattet, betont die Küche ihre Wertigkeit. Auch hinter den Schranktüren. Peka-Metall AG 6295 Mosen Tel. 041 919 94 00 www.peka-system.ch

Seit über 50 Jahren entwickelt und produziert das Schweizer Unternehmen Peka Auszugsysteme sowie komplette Lösungen für die Küchen- und Möbelindustrie. Das Unternehmen aus Mosen am Hallwilersee gehört weltweit zu den Marktführern für Hochschrankauszüge und ausziehbare Ecklösungen sowie benutzerfreundliche, ökologisch durchdachte Abfalltrennsysteme. Das Sortiment besteht aus mehr als 800 Verkaufsartikeln.

KOBELT AG Staatsstr. 7 · 9437 Marbach Pilgerstr. 1 · 5405 Baden-Dättwil Solothurnstrasse 136 · 2504 Biel INFOS & BERATUNG: 071 775 85 85 www.kobelthaus.ch

R BRUNO LOeCrHAErc hitekt Beratend

„SEIT 50 JAHREN EIN !“ EN H C E R P S R E V S T Ä IT L QUA

Leserdienst 148

HAUSIDEE: SOLCE


Journal Branchentreff Küche 1

Frost im Kompost Der achte Küchenkongress in Baden stand ganz im Zeichen guter Ideen und kreativer Innovationen. Eine davon, der «Freezyboy», hat bereits von sich reden gemacht. (kh)

2

«Nichts geht ohne Innovationen.» Pascal Mathis, Mitbegründer der Firma Wingman AG, berät Startup-Unternehmen. Neuheiten am Markt zu platzieren, ist sein Geschäft. Gute Ideen und kreative Ansätze sind dabei unverzichtbar, so hat er beim Küchenkongress in Baden referiert. «Küche Schweiz» hatte zum achten Mal in die Trafohalle geladen. Mit teils branchenfremden Vorträgen forderte der Verband der Schweizer Küchenbauer seine Mitglieder auf, über den Tellerrand hinaus zu schauen und das eigene Geschäftsmodell einmal mehr zu hinterfragen. Im Anschluss bekamen die Unternehmer die Gelegenheit, sich vier Innovationen aus dem Küchenbereich anzuschauen und sie mit den jeweiligen Entwicklern zu diskutieren. Eine davon, der «Freezyboy», hat bereits von sich reden gemacht. Denn die drei Jungunternehmer Benjamin Flechsig, Peter Ruppeiner und Peter Schmidlin aus Luzern konnten die Finanzierung ihres ersten Projekts durch eine CrowdfundingAktion sichern. Sie haben den Küchenhersteller V-Zug als Investor gewonnen und so über 300 000 Franken generiert. Eine Summe, die in der Schweiz noch nie via Crowdfunding erreicht wurde. Der «Freezyboy» ist ein funktionaler Komposteimer, der organischen Küchenabfall in die Minusgrade kühlt und dadurch die Zersetzung der Biomasse verhindert wie auch den Gestank, den diese mit sich bringt. Momentan befindet sich das Startup-Unternehmen noch in der Vorproduktion, ab Herbst soll der «Freezyboy» aber bereits im Handel erhältlich sein. Avantyard Ltd. Freezyboy 6039 Root D4 Tel. 041 511 52 95 www.avantyard.ch

1) Der funktionale Komposteimer wird erst geleert, wenn er voll ist. 2) Das Interesse am «Freezyboy» am achten Küchenkongress in Baden war gross. 3) Im «Freezyboy» wird der Küchenabfall auf –5 Grad gekühlt.

3

14_Das Einfamilienhaus 1/2017


Frischluftbetrieb Die einzigen Abzugshauben, die die Luft reinigen E.ion® System exklusiv bei Falmec: Die neue Technologie für Abzugshauben beseitigt nicht nur unangenehme Gerüche sondern sorgt zum Wohle der menschlichen Gesundheit auch für die Wiederherstellung des optimalen ionischen Gleichgewichts der Raumluft. Speziallabors verzeichneten einen Geruchsabbau von mehr als 70 Prozent und bescheinigen die Wirksamkeit der neuen Technologie E.ion® System.

Besuchen Sie unsere Ausstellungen: FORS AG, Schaftenholzweg 8, 2557 Studen BE FORS AG, Oberneuhofstrasse 12, 6340 Baar ZG Tel. 032 374 26 26, Fax 032 374 26 70 info@fors.ch, www.fors.ch

Leserdienst 135


Journal Pool & Badeteich

Froschkönigs Traum Alljährlich lässt die auf naturnahe Badelandschaften spezialisierte Biotop Landschaftsgestaltung GmbH die schönsten Anlagen küren, 2016 in den drei Kategorien Living-Pool, Swimming-Teich sowie Umbau & Sanierung. 36 Projekte wurden eingereicht. Die Jury des «Froschkönig Award 2016» lobte das diesmal besonders hohe Niveau und die Qualität der Projekte. (pd/vo) Siegerprojekt in der Kategorie Living-Pool Mitten in der Stadt Salzburg, in der noblen Wohngegend am Gaisberg, befindet sich diese Anlage mit Blick auf die Festung Hohensalzburg. Der Living-Pool wurde 2015 im Zuge der Sanierung des Wohnhauses errichtet, und man geniesst beim Schwimmen einen ganz besonderen Blick auf die Stadt. Bei der Errichtung des Pools wurden alle gestalterischen Möglichkeiten eingesetzt, die ein Natur-Pool bietet. Der Zugang zum Wasser erfolgt über mehrere Treppenstufen, die von Wasserfällen begleitet werden. Das Wasser leitet so den Besucher von der oberen Terrasse zum Pool. Sitzwürfel als Quellsteine sind eine weitere Art, mit dem Wasser zu spielen. Das Seerosenbecken unterstreicht die Natürlichkeit der ganzen Anlage, und die graue Folie verleiht dem Wasser eine brillante Farbe. Das InfinityBecken mit seiner Überlaufkante schafft Weite, und die Gegenstromanlage ermöglicht in der flächenmässig kleinen Anlage ein sportliches Schwimmen. Mit der Heizung durch Betonkern-Aktivierung wurde hier eine Technologie eingesetzt, die wegweisend für die Biotop-Gruppe werden könnte. Durch die Kombination von grossformatigen keramischen Platten, Sichtbeton, Holz und der natürlichen Wasserfarbe des Living-Pools ergibt sich im Garten eine ganz besondere Atmosphäre. Die schlichte Bepflanzung betont den Stil der Anlage zusätzlich. Die hellgrünen Gräser im Vordergrund des gestockten Sichtbetons geben dem Pool einen schlichten, aber edlen Rahmen. Diese Umrahmung setzt sich bis zur oberen Terrasse fort und funktioniert gleichzeitig als Outdoor-Raumteiler zwischen Schwimm- und Relaxzone. Bei der Errichtung des Pools waren einige Hindernisse zu überwinden. Die Zufahrt zum Baugrund war nur durch eine zwei Meter hohe Garage möglich. Der gesamte Aushub sowie die verbauten Materialien mussten durch diese kleine Zufahrt transportiert werden. Zusätzlich erschwert wurden die Arbeiten durch die Hanglage, mit einem aussergewöhnlichen Höhenunterschied von vier bis fünf Metern. Durch den unterirdischen Technikraum ist die gesamte Holzterrasse nahezu frei von störenden Deckeln. Eine Vielzahl von Elementen wurde hier in einer gestalterisch und handwerklich hervorragenden Art und Weise in einer Anlage vereint. Das hat auch die Fach-Pressejury erkannt, die jedes Jahr ebenfalls gebeten wird, ihre Bewertungen abzugeben, und hat diesen Living-Pool auch zum Pressefroschkönig 2016 gekürt. Das Unternehmen Die Biotop Landschaftsgestaltung GmbH lancierte 1987 mit dem ersten Swimming-Teich eine naturnahe Alternative zum konventionellen Swimmingpool. Fast drei Jahrzehnte später gehört das Unternehmen mit mehreren tausend realisierten Anlagen zu den Marktführern. Das gilt für Swimming-Teiche wie für den Living-Pool, den ersten Swimmingpool mit naturbelassenem Wasser. Mit rund 80 Lizenzpartnern ist das Unternehmen weltweit tätig. Der Firmensitz befindet sich in Klosterneuburg bei Wien, geleitet wird das Unternehmen bis heute vom Gründer und Geschäftsführer Peter Petrich. Biotop Landschaftsgestaltung GmbH www.bio.top

16_Das Einfamilienhaus 1/2017


CHANGE. KEHREN SIE ALTEN GEWOHNHEITEN DEN RÜCKEN: DAS NEUE GROHE SENSIA® ARENA DUSCH-WC.

JETZT PERSÖNLICH ERLEBEN! MEHR UNTER ARENA.GROHE.CH

Leserdienst 171


Journal Messe

Gut organisiert, gut besucht Zwei Messen in Bern: Mit 22 000 Besuchern schlossen die «Bau+Energie Messe» und die «Bauen+Wohnen» in Bern sehr erfolgreich ab. (pd/vo)

«Messen sind auch im Internet-Zeitalter unverzichtbar.» Messeleiter Marco Biland, ZT Fachmessen AG

Energieeffizienz, erneuerbare Energien und die hohe Qualität prägten das Angebot der 15. «Bau+Energie Messe« vom 8. bis 11. Dezember 350 Aussteller und 30 Fachveranstaltungen im Kongress informierten mit aktuellem Wissen, Produkten und Dienstleistungen. Dieses Jahr standen das digitale Planen und Bauen, Solararchitektur, die Zukunft von Minergie sowie der Umgang mit Bauschadstoffen im Fokus. Die parallel durchgeführte «Bauen+Wohnen» ermöglichte den Austausch zwischen Eigenheimbesitzern, angehenden Bauherren, Architekten und Planern. Sie bot ein Eldorado schöner Küchen und Bäder sowie innovative Ideen für den Innenausbau und das intelligente Wohnen. Zahlreiche Entscheider im Baugewerbe und investitionsbereite Hauseigentümer nutzten die Gelegenheit, neue Materialien kennenzulernen und mit fachkundigen Firmen ins Gespräch zu kommen. «Wie die hohe Besucherzahl zeigt, sind Messen auch im Internet-Zeitalter unverzichtbar: Sie sind live erlebbar, ermöglichen den direkten Vergleich, spontane Beratungsgespräche und Wissensaustausch auf hohem Niveau», hält Messeleiter Marco Biland von der veranstaltenden ZT Fachmessen AG fest. Das Ziel, Bauen und Wohnen unter dem Aspekt der Energieeffizienz zu fördern, wurde einmal mehr attraktiv umgesetzt. Die beiden Baumessen finden vom 21. bis 24. September 2017 wieder in der Bernexpo statt.

Impressum DAS EINFAMILIEN

HAUS «Das Einfamilienhaus» 1/2017 im Verkauf ab 2. Februar 2017 Ausgabe 2/2017 erscheint am 30. März 2017

Anzeigenleitung Westschweiz inédit Publications Serge Bornand Avenue de Rumine 37 1005 Lausanne Tel. +41 21 695 95 67 Mobil +41 79 333 28 96 serge.bornand@inedit.ch

«Das Einfamilienhaus» ist ein geschützter Titel der Etzel-Verlag AG, Cham/ZG Erscheinungsweise: 6 x jährlich www.das-einfamilienhaus.ch

Chefredaktion Christine Vollmer christine.vollmer@etzel-verlag.ch

41. Jahrgang

Redaktion Cornelia Bisch, Kirsten Höttermann, Katrin Montiegel

Herausgeber Benjamin Stähli Verlag/Redaktion/ Anzeigenverwaltung Etzel-Verlag AG Knonauerstrasse 56 Postfach 266 CH-6330 Cham/ZG Tel. +41 41 785 50 85 Fax +41 41 785 50 88 www.etzel-verlag.ch info@etzel-verlag.ch

Ständige Mitarbeiter Rebekka Haefeli, Gaëtan Bally, Brigitte Kesselring, Sabine Stauffer, Thomas Hämmerli, Ralph Feiner, Stefan Küng, Rado Varbanov, René Kaufmann, Jürg Zulliger, Beatrice Derungs, Adrian Gmür, Carmen Nagel Eschrich, Andrea Hurschler Titelbild «Auf der Suche nach der Perfektion», fotografiert von Thomas Hämmerli

Verlagsleitung Thomas Stähli

Layout Anne Sulzer, Ruth Sonderer-Imgrüth, Claudia Bernet, Rolf Hofstetter

Anzeigenleitung Deutschschweiz Andreas Jost, Marcel Hablützel, Michael Hindriks

Druckvorstufe www.etbv.ch

Anzeigendisposition Norina Bühlmann

Druck AVD GOLDACH AG, 9403 Goldach

18_Das Einfamilienhaus 1/2017

Einzelpreis CHF 8.50 inkl. 2,5% MwSt Abonnementspreis Zwei-Jahres-Abonnement (12 Ausgaben), Schweiz: CHF 89.– inkl. 2,5% MwSt Abonnenten-Service www.das-einfamilienhaus.ch/abo/ hans.schaerer@etzel-verlag.ch Tel. +41 41 785 50 60 Postcheck-Konto 50-188 50-3 Der Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur mit unserer Genehmigung gestattet. Für unverlangt eingesandte Unterlagen wird keine Haftung übernommen. © Etzel-Verlag AG, Cham/ZG 2017, ISSN 1422-8467


21 frische konzepthäuser mit festpreis-garantie

freshhausÂŽ Sirnacherstrasse 6 CH - 9501 Wil T 071 913 46 46 info@freshhaus.ch

Leserdienst 163

freshhaus.ch


Reportage

Auf der Suche nach der Perfektion Alle für dieses Haus verwendeten Materialien sollten ökologisch sein und aus der Region oder zumindest aus der Schweiz stammen. Zudem mussten sie den Designansprüchen der Bauherrschaft entsprechen. Für die Suche nach dem perfekten Material investierte das junge Bauherrenpaar unzählige Stunden – bis jedes Detail passte. Von Andrea Hurschler (Text) und Thomas Hämmerli (Fotos)

20_Das Einfamilienhaus 1/2017


Reportage Auf der Suche nach der Perfektion

22_Das Einfamilienhaus 1/2017


Foto gross) Die Ansprüche an das Haus des Architekten waren hoch. 1) Alexandre Rondez, Bauherr und Architekt, hat viel Zeit in die Planung investiert. 2) Die Eternitfassade schützt das Haus dauerhaft vor der Bise. 3) Die Lage im Grünen macht den Haustraum komplett.

2

1

3

Das Einfamilienhaus 1/2017_23


Reportage Auf der Suche nach der Perfektion

24_Das Einfamilienhaus 1/2017


Foto gross) Vom Esstisch hat man einen schĂśnen Blick in den Garten. 1) Die StahlkĂźche von Forster verspricht eine lange Lebensdauer. 2) Im Salon: Sofa, Salontisch und eine heruntergesetzte, hinterleuchtete Decke.

1

2

Das Einfamilienhaus 1/2017_25


Reportage Auf der Suche nach der Perfektion

26_Das Einfamilienhaus 1/2017


Foto gross) Aufgang von der Wohn- und die Schlafebene. 1) Im Bad wurden grossformatige Platten verlegt. 2) Ein warmer Holzboden prägt die Atmosphäre im Schlafraum. 3) Offener Arbeitsbereich in der obersten Etage. 4) Bad und Ankleide grenzen direkt an den Schlafraum.

1

3

2

4

Das Einfamilienhaus 1/2017_27


Reportage Auf der Suche nach der Perfektion 1+2) Das Home Cinema ist der Stolz des Bauherrn. Auf Knopfdruck Ăśffnet sich der Vorhang. Licht, Akustik und PolsterstĂźhle bieten ein perfektes Kinoerlebnis.

1

2

28_Das Einfamilienhaus 1/2017


Hier geht‘s zu Ihrem Wintergarten.

> «Er ist ein Perfektionist», sagt die Bauherrin sogleich über ihren Mann, den Architekten ihres gemeinsamen Hauses im freiburgischen Marsens. Doch auch ihre Ansprüche waren hoch, die Vorstellung vom geplanten Heim sehr konkret. Nicht nur in Sachen Design hatten die beiden ihre Anforderungen, sondern auch was die Umwelt angeht. «Wir wollten die Natur respektieren und beim Hausbau den Fussabdruck so klein wie möglich halten», erklärt Alexandre Rondez. «Das mag im Moment vielleicht ein bisschen teurer sein, doch über die Jahre hinweg gerechnet gleicht es sich wahrscheinlich wieder aus.» Das Bauherrenpaar berücksichtigte deshalb nur Firmen und Handwerker aus der Region, wählte dauerhafte Materialien aus der Schweiz oder wo möglich, sogar aus der Region. «Wir verbrachten Stunden und Stunden mit der Suche», erzählt die Frau des Architekten. Denn es ist nicht ganz einfach, ein Material zu finden, das eine lange Lebensdauer hat, ökologisch und in der Schweiz hergestellt wurde, dem Minergie Eco-Standard entspricht, einfach zu recyceln ist und auch noch ins ambitionierte Designkonzept passt. Rohe Materialien Die aufwändige Suche hat sich gelohnt, der Perfektionismus offenbart sich dem Besucher überall. Im Erdgeschoss mit Wohnzimmer, Küche und WC dominieren dunkle Farben und rohe Materialien wie Sichtbeton, Keramikfliesen oder Stahl. Dank der weissen Wände und Decken, der hellen Möblierung sowie dem Lichteinfall durch die grosse Fensterfront in Richtung Süden erscheint aber alles sehr hell, einladend und keineswegs erdrückend. Das Wohnzimmer ist sehr einfach, aber überlegt eingerichtet. Neben Sofa, Salontisch und TV-Möbel gibt es in diesem Raum mit heruntergesetzter und hinterleuchteter Decke keine Dekoobjekte oder Accessoires. «Dafür wollen wir uns Zeit lassen, es soll schliesslich ins Konzept passen», sagt die Hausbesitzerin. Die Möbel sind aus edlem Holz, «um in Kontrast zum Beton Gemütlichkeit zu schaffen.» Den Innenraum wollte der Architekt mit dem grossen Garten verschmelzen lassen.

www.movitec.ch 8820 Wädenswil Tel.: 044 782 00 80 Leserdienst 103

Biotop im Garten «Es ist kein japanischer Garten, doch ich liess mich davon inspirieren», sagt Rondez zu seinem Konzept. Die Pflanzen und die Steine kommen alle aus der Region, die geschaffene Biosphäre soll kleinen Insekten oder Schmetterlingen eine Heimat bieten. Der Bereich rund um das Biotop mit Steinlandschaft und Wasserläufen ist von der Idee geprägt, «dass das Wasser von den Bergen hinunter in den See fliesst». Früchte, Gemüse und Kräuter, die im grossen Garten mit Sitzplatz gedeihen, werden in der Küche mit viel Leidenschaft zu feinen Gerichten verarbeitet. Die Küche ist eine Schweizer Stahlküche der Marke Forster. Die Arbeitsplatte aus Naturstein nimmt Beuzug zu den Steinen im Garten. «Bei der Küche war uns zudem wichtig, dass sie sehr langlebig ist», sagt Alexandre Rondez. Auch die Küchengeräte wurden mit Bedacht ausgewählt. Nicht nur der Energieverbrauch während des Kochens, sondern auch die graue Energie

DIE SONNENSEITE DES WOHNENS


Reportage Auf der Suche nach der Perfektion 1) Alle Baumaterialien sollten รถkologisch sein und mรถglichst aus der Region stammen. 2) Auch die Pflanzen sind keine Exoten, sondern in der Region zuhause. 3) Der Garten bietet kleinen Insekten und Schmetterlingen Lebensraum.

1

2

3

30_Das Einfamilienhaus 1/2017


Unser Vorbild ist die Natur. Deswegen fällen wir für die trendigen Massiv-Holz-Mauern keine Bäume, sondern verwenden hochwertige Nebenprodukte der Schweizer Sägewerkindustrie. Geniessen Sie das gesunde Wohnklima von Holz und das gute Gefühl, umweltbewusst zu bauen. Infos unter www.haudenschild.ch

bei der Herstellung spielte bei den Überlegungen der Bauherrschaft eine Rolle. Der Dampfabzug wurde so konzipiert, dass die Abwärme wieder genutzt werden kann. Zur Küche gehört ein grosszügiges Reduit mit Weinschrank – ein äusserst praktischer Raum, den die Bauherrin keinesfalls mehr hergeben würde. Neben der Küche liegt ein kleines Gäste-WC mit schwarzen Keramikfliesen. Um diesen Raum grösser erscheinen zu lassen, wurde ein grosser Spiegel eingebaut.

Profis bauen mit Holz. Seit Jahrmillionen…

Schützende Eternit-Fassade Das Thema Perfektion begegnet einem auch im Obergeschoss, insbesondere im Schlafzimmer. Der Parkettboden und das Holz schaffen eine gemütliche Atmosphäre. Für den Bettüberwurf und die Vorhänge wurde der selbe edle Stoff gewählt – nach langer Suche fand sich auch eine Firma, die aus diesem Stoff die Lampenschirme der Nachttischlämpchen schneiderte. Zum Schlafzimmer gehört eine grosse Ankleide, deren Schränke die Bauherrschaft selbst entworfen hat. Dank des flauschigen Teppichs fühlt man sich auch barfuss sogleich richtig wohl in diesem (Frauen-)Paradies. Das ebenfalls dem Schlafzimmer angegliederte Bad mit Dusche, einem in der Wand versenkten Spiegelschrank und Wäscheabwurf direkt in die Waschküche schliesst den privaten Bereich ab. Auf dieser Etage richteten die Hausbesitzer einen offenen Platz ein, wo ferngesehen, gespielt oder auch gearbeitet werden kann. Das Fenster in Richtung Norden gibt den Blick auf den Greyerzersee frei. Ansonsten ist die Nordfassade eher schützender Natur. «Von hier ist das Haus extremer Bise ausgesetzt», so Alexandre Rondez. Für die Fassade fiel die Wahl deshalb auf Eternit, welcher das Haus perfekt vor dem Wetter schützt. «Und zusätzlich auch gleich noch in der Nähe produziert wird.»

…und im 21. Jahrhundert.

Leserdienst 116

Gigantisches Home-Cinema Im Gegensatz zum Obergeschoss mit seinen eher dunklen Farben dominieren im Untergeschoss hellere Farben. Das Parkett ist hell, die Fliesen im Bad sind weiss und filigran verziert. Neben Keller, Heizung und Entrée befinden sich hier mehrere (Gäste-)Zimmer und das Homeoffice der Bauherrin. Und da wäre noch der Stolz des Bauherren, das Home-Cinema, das wie ein echtes Kino daherkommt, einfach etwas kleiner. Auf Knopfdruck öffnen sich die Vorhänge, die Leinwand kommt zum Vorschein. Licht und Akustik sind optimal abgestimmt, so dass die Zuschauer auf den Polsterstühlen in den perfekten Kinogenuss kommen. Perfekt ist für die Bauherrin das ganze Haus. Sie ist absolut zufrieden und würde nichts anders machen. Alexandre Rondez als Architekt und Bauherr überlegt etwas länger – bis seine Frau das Wort übernimmt und lachend sagt: «Ein Perfektionist findet immer etwas.» <

Haudenschild AG | Bauen mit Holz Gässli 10 | CH-4704 Niederbipp | 032 633 63 63 info@haudenschild.ch | www.haudenschild.ch


Reportage Auf der Suche nach der Perfektion Dachgeschoss

Konstruktion Konstruktion aus Stahlbeton, Fundament und Bodenplatte aus Stahlbeton. Aufbau der Aussenwände: Mauer, hinterlüftete Fassade mit Eternit-Verkleidung «Largo» und Sichtholz. Aufbau der Innenwände: UG Kalksandstein, OG Stahlbeton und Rigips Trennwände. Dämmung: UG Glaswolle 225 mm, OG Isolation PSE 200 mm. Bodenaufbau: Betonplatte mit schwimmendem Unterlagsboden. Dach Walmdach, Dachneigung 15°, Dachaufbau: Dachstuhl aus verleimtem Schichtholz, Isolation aus Glaswolle, Unterdeckung mit Doppelplatten aus Holzwolle und PVC, Holzlattung, Konterlattung, Dacheindeckung Faserzementplatten und Photovoltaik-Panels. Dämmung Glaswolle 280 mm und Holzfasern 40 mm.

Erdgeschoss

Innenausbau Bodenbeläge: Keramikfliesen, Massivholzparkett, Teppich. Wandbeläge: behandelter Sichtbeton, Fenster: Holz-Aluminium Fenster (massives Eichenholz), 3-fach verglast. Haustechnik Erdwärmepumpe, Niedertemperaturheizung mit Bodenheizung (Zehnder «Comfobox»). Im Sommer kann damit gekühlt werden. Die Zwei-WegeLüftung erneuert die Luft ohne unnötigen Energieverlust. Ca. 60 m² Photovoltaik-Panels auf dem Dach. Passivhaus, Minergie-P (FR-106-P). Allgemeine Angaben Baujahr 2015 Bauzeit 9 Monate Gebäudevolumen 1200 m³ Bruttogeschossfläche 400 m²

Untergeschoss

Architektur André Repond SA Alexandre Rondez Entreprise Générale 1637 Charmey www.repond-sa.ch 026 927 55 55 Andere wichtige Unternehmer Maurerarbeiten: André Repond SA, Charmey Zimmermann: Michel Mooser SA, Charmey Fassaden: Polyfaçades SA, Fribourg und Swisspearl by Eternit Fenster: Favorol Papaux SA, Treyvaus Elektroinstallationen: Groupe E Connect SA, Epagny und Zehnder Schweiz Sanitärinstallationen: Francis Mooser, Bulle Küche: AFP Cuisines SA, Bussigny-près-Lausanne

Schnitt

Ein ganz besonderer Stoff «Swisspearl», das Material für Fassade und Dach des Hauses, besteht aus 51 % Zement, 2 % rezyklierbaren Kunststofffasern, 5 % Zellstoff, 12 % Wasser, 30 % Luft. Die natürlichen Rohstoffe stammen zu 95 % aus den Schweizer Bergen. Dadurch werden Ressourcen wirkungsvoll geschont und die Transportwege sind kurz. «Swisspearl» ist sortenfrei rückbaubar und verbessert mit einer Lebensdauer von mindestens 60 Jahren sowohl die ökologische als auch die ökonomische Bilanz jeder Gebäudehülle. Eternit (Schweiz) AG, www.swisspearl.ch (pd/vo)

32_Das Einfamilienhaus 1/2017


.holzhaus.com

Holz ist Zukunft.

Leserdienst 118 Wir bauen Ihr HolzHaus.

Im Breitenfeld 3 s79848 Bonndorf im Schwarzwald sTelefon 00 49 - 77 03 - 9 10 40 HolzHaus Bonndorf GmbH (D) ' Zweigniederlassung Bülach ZH Chröpflistrasse 29 ' CH-8180 Bülach ' info@holzhaus.com ' www.holzhaus.com

Leserdienst 145

Die echte Schweizer

BRUNNER KÜCHEN AG 5618 Bettwil

056 676 70 70

Küche

www.brunner-kuechen.ch

Grosse, vielseitige Ausstellung mit 30 komplett eingerichteten Küchen in Bettwil. Vo m D e s i g n , P l a n u n g ü b e r d i e P r o d u k t i o n b i s z u r M o n t a g e a l l e s a u s e i n e m H a u s .


Reportage

34_Das Einfamilienhaus 1/2017


Gelungene Überraschung Dieses Einfamilienhaus steht am Kreisel einer Autobahnausfahrt. Unter einer Traumlage stellt man sich gemeinhin etwas anderes vor. Doch das Objekt hat mehr zu bieten, als man meinen könnte. Nachteile wie den Autobahnlärm an Regentagen macht es durch andere Qualitäten mehr als nur wett. Von Rebekka Haefeli (Text) und Andre Ziltener (Fotos)

Das Einfamilienhaus 1/2017_35


Reportage Gelungene Ă&#x153;berraschung

36_Das Einfamilienhaus 1/2017


Foto gross) Das Haus ist ein Bijou mit viel Umschwung für eine vierköpfige Familie. 1) Die Betonwand, die für Lärm- und Sichtschutz sorgt, fügt sich harmonisch in den Garten ein. 2) Das Licht macht’s aus: Auf die Beleuchtung wurde innen wie aussen viel Wert gelegt.

1

2

Das Einfamilienhaus 1/2017_37


Reportage Gelungene Ă&#x153;berraschung

38_Das Einfamilienhaus 1/2017


Foto gross) Klare Linien prägen sowohl die Gartengestaltung als auch die Architektur des Hauses. 1) Wer wßrde bei diesem Anblick denken, dass das Haus beim Kreisel einer Autobahnausfahrt steht? 2) Der Garten spielt eine wichtige Rolle: Innen- und Aussenraum gehen fliessend ineinander ßber.

1

2

Das Einfamilienhaus 1/2017_39


Reportage Gelungene Ă&#x153;berraschung

40_Das Einfamilienhaus 1/2017


Foto gross) Die grosszĂźgige KĂźche besticht durch die elegante Ausstattung, die viel Stauraum bietet. 1) Mit einer ausgesuchten MĂśblierung wurden bewusst Akzente gesetzt. 2) Das Raumprogramm ist klar strukturiert und zeichnet sich durch viele Durchblicke aus.

1

2

Das Einfamilienhaus 1/2017_41


Reportage Gelungene Überraschung 1+2) Alle Räumen sollten von möglichst viel Tageslicht profitieren. Daher entschied man sich für einen Lichtschacht vor dem Fenster zum Bad.

1

> Wer erinnert sich nicht an Geschenke in der Kindheit, die man voller Vorfreude entgegennahm, sich atemlos dafür bedankte und sogleich in aller Eile und Ungeduld das Geschenkpapier in Stücke riss? Mitunter folgte dann wie ein Donnerschlag die grosse Enttäuschung: Die Geschenkverpackung enthielt selbstgestrickte Socken oder eine andere Gabe, die einen als Kind so gar nicht zu begeistern vermochte. Bei dem Haus, um das es hier geht, verhält es sich genau umgekehrt. Der Bau steht unmittelbar beim Kreisel an der Autobahnausfahrt in Lachen/SZ und ist somit für jeden sichtbar, der hier eine Runde dreht. Aus dieser Perspektive sieht man allerdings vor allem eine graue Betonwand, die ein Einfamilienhaus dahinter verdeckt. Nicht gerade ein Traumhaus, mag man nun denken. Doch ein Blick hinter die Mauer, die für Lärm- und für Sichtschutz sorgt, lohnt sich auf jeden Fall. Hinter der schroffen Betonwand versteckt sich ein Bijou von Einfamilienhaus, das durch ein kluges Raumprogramm, einen grosszügigen Garten und eine hohe Wohnqualität überzeugt.

2

Bauen als Familiensache Die vierköpfige Familie, die dieses Haus bewohnt, lebte vorher 100 Meter davon entfernt in einem alten Bauernhaus. Dort war es eng und dunkel, die Fenster waren klein, und die Bausubstanz hatte ihre besten Tage hinter sich. Wenn der Wind blies, klapperten die Fensterläden, im Winter zog die Kälte durch die Ritzen, und man fror an die Füsse. Eltern und Kinder genossen dort zwar viele Freiheiten, da sie nicht auf kostbare Materialien oder auf Nachbarn Rücksicht nehmen mussten. Als sich aber die Gelegenheit bot, in der unmittelbaren Umgebung selber zu bauen, griffen sie zu. Einen Architekten mussten sie nicht lange suchen, es gibt ihn in der Familie: André Ziltener ist der Bruder des Bauherrn. Er und seine Frau Birgit Hohneck, die seit vielen Jahren zusammen das Architekturbüro Hohneck & Ziltener führen, nahmen den Auftrag gerne an. Moderner, wohnlicher, behaglicher: Das sind drei Stichworte, welche die Bauherrschaft nennt, wenn man fragt, wie das neue Haus im Vergleich zum alten nun ist. Die Erfahrung in dem alten Bauernhaus hatte ihren Sinn fürs Wesentliche beim Wohnen geschärft. Die Familie wusste genau, was sie wollte. Ein Betonhaus sollte es sein, mit viel Tageslicht, grossen Fenstern und einem weiträumigen Garten. Die Eingangstür führt direkt in ein geräumiges, freundliches Entrée mit seitlich angebrachten Kästen, in denen die Mäntel von Gästen verstaut werden. Für die Schuhe und Jacken der Familie steht ein eigenes Garderobenzimmer zur Verfügung. Dann steht man bereits mitten im Zentrum des Hauses, der offenen Küche mit Essraum. Der erste Eindruck wird durch die vielen Fensterfronten, die hellen Bodenplatten aus Feinsteinzeug und die weissen Wände dominiert. Einen schönen Kontrast dazu bildet der dunkle Kern aus anthrazit eingefärbtem Beton. In diesem Kern befindet sich die Treppe, die vom Keller bis zum Attikageschoss das ganze Haus erschliesst. Willkommener Stauraum in der Küche Der Block in der Mitte sorgt für spannende Zugänge und Durchblicke. Man kann ihn umrunden, was die Wege verkürzt. Während der Blick auf einer Seite zur Landwirtschaftszone mit blühenden Obstbäumen geht,

42_Das Einfamilienhaus 1/2017


Ihr verlässlicher Partner

Lebensqualität pur!

für höchste Ansprüche

Terrana Plus - fürstliche Ambiance Bereits die 18.6 m2 grosse Eingangshalle verrät, dass das im Stil einer mediterranen Villa gehaltene Terrana Plus über dem Durchschnitt liegt. Der Wohn- und Essraum umfasst gegen 69 m2 und eignet sich ideal für repräsentative Zwecke und für Bewohner, die besonders viel Platz zum Einrichten und Wohnen wünschen. Diese Grosszügigkeit setzt sich im Dachgeschoss nahtlos fort. Der mediterrane Landhausstil macht das Terrana Plus zu einem architektonisch sicheren Wert, zu dem auch eine wohldosierte Portion Prestige gehört. Unser Terrana Plus lässt sich wie alle Hausideen von Atmoshaus auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Gerne beantworten wir Ihnen alle Fragen, damit auch Sie den Traum vom Eigenheim realisieren können.

Atmoshaus AG Eichweid 1 6203 Sempach Station T 041 545 80 00* F 041 545 80 69 info@atmoshaus.ch www.atmoshaus.ch

Endlich daheim.

Leserdienst 129


Reportage Gelungene Überraschung 1+2) Der dunkle Kern aus Beton bildet mit der Treppe die Erschliessung des Hauses vom Keller bis ins oberste Geschoss.

1

schweift er auf der anderen Seite in den Garten. Dieser scheint fast so gross wie ein Fussballfeld und wird durch die Betonwand begrenzt, die das Haus vor der Autobahn schützt. Die Bauherrschaft betont, nur an Tagen mit starkem Regen sei der Autolärm wirklich hörbar. Die Betonmauer hat neben der Lärmdämmung den Vorteil, dass sie für viel Privatsphäre im Garten sorgt. Die Küche verfügt über sehr viel Stauraum und über ein Réduit für Vorräte, Tiefkühler und Utensilien zum Putzen. Ins Auge stechen in der Küche die dunklen Schrankfronten, die bewusst grifflos gefertigt wurden, was ihnen einen eleganten Anstrich verleiht. Hier zeigt sich unter anderem, wie viel Wert auf schöne Materialien und Details bei der Ausführung gelegt wurde. Auf der Hausseite, die zur Landwirtschaftszone hin geht, wurde über die ganze Länge ein Balkon mit Glasgeländer gezogen. Sowohl innen wie aussen finden sich dieselben hellen Bodenplatten, was den Raum grosszügiger erscheinen lässt.

2

Exklusiver Indoor-Swimmingpool Von der Küche mit der Kochinsel gelangt man durch eine Glasschiebetür auf eine gedeckte Terrasse mit Sitzplatz und Aussencheminée. Hier wird offensichtlich, was für eine Wundertüte dieses Objekt ist: Auf der Gartenseite verfügt das Haus über einen exklusiven Indoor-Swimmingpool mit raumhohen Schiebefenstern. Er wird von der Familie das ganze Jahr über intensiv genutzt. In unmittelbarer Nähe findet man einen Duschraum mit Toilette, welcher der Familie und Gästen auch als Umkleidekabine dient. Auf der anderen Seite des Betonkerns befindet sich das Wohnzimmer, wo auch Besucher empfangen werden. Um die dortige Raumhöhe zu optimieren, wurde der Boden des Wohnzimmers um einen Tritt nach unten versetzt. Von hier öffnet sich die Aussicht in den Garten vor dem Haus, wo in einen Brunnen das Wasser plätschert. Das Wasser wird in einem nahen Bach gefasst und zum Brunnen geleitet. Die Garagenbox und die Zufahrt befinden sich unter der Erde, so dass kein Auto direkt vors Haus fährt. Wunderbar weite Aussicht Der Kern bestimmt auch die Anordnung der zwei Kinder- sowie des Elternschlafzimmers im Obergeschoss, die sich darum gruppieren. Für die Kinder und die Eltern steht je ein Badezimmer mit Toilette zur Verfügung. Auch hier wurde wo immer möglich viel Tageslicht in die Räume geholt. Das zeigt sich etwa im Elternbad mit einem Lichtschacht, der von oben natürlich beleuchtet wird. Auch auf diesem Geschoss wurde analog zum Eingangsgeschoss rundum ein Balkon gezogen, der die Wohnräume im Sommer erweitert. Bei der Planung des Hauses wurde die maximal zulässige Bauhöhe bewusst ausgeschöpft. Der Kern mit der Treppe setzt sich bis ins oberste Geschoss fort, wo man als Besucher erneut ins Staunen gerät. Hier, hoch über Wiesen, Obstbäumen und Autobahn, befindet sich ein weiteres gemütliches Wohnzimmer als Rückzugsmöglichkeit für die Familie. Der Raum wird bei Bedarf auch als Gästezimmer genutzt. Davor erstreckt sich eine teilweise überdachte Terrasse mit einer wunderbar weiten Aussicht. Dieses Einfamilienhaus ist tatsächlich das, was man unter einer schönen Überraschung versteht: ein Haus mit vielen Gesichtern! <

44_Das Einfamilienhaus 1/2017


ATTRAKTIVER ALS ALLES ANDERE.

Ihr neues Hobby. Der Ausblick als beste Unterhaltung mit Glashäusern von Solarlux. solarlux.ch

Leserdienst 187

Leserdienst 149

iBricks

SmartHome ab 5'800.-* Lassen Sie sich nicht eine 100 jährige Elektroinstallation andrehen. Mit einem iBricks SmartHome System haben Sie mehr Komfort, mehr Sicherheit, mehr Spass und sparen dabei erst noch Energie. Und das jetzt zum unschlagbaren Preis. Buchen Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch oder kommen Sie an eine unserer InfoVeranstaltungen. Anmeldung: 031 5 110 110 oder mail@iBricks.ch

www.iBricks.ch *) 3½ Zimmer Standard-Wohnung: System und Inbetriebnahme exkl. Elektroinstallation. CHF exkl. MwSt


Reportage Gelungene Überraschung

Attika

Obergeschoss

Erdgeschoss

Untergeschoss

F12

1.23

46

T16

5

5

F11

Konstruktion Fundament: Flachfundation. Aussenwände: Zweischalenkonstruktion: Backstein 15 cm, Dämmung 18 cm, Sichtbeton 20 cm. U-Wert = 0,17 W/m²K. Innenwände: Sichtbeton, z.T. eingefärbt (schwarz), Backstein verputzt. Fenster: Kombination aus konventionellen Holzmetallfenstern und Aluminiumfenstern (Sky-Frame-Verglasung). Bodenaufbau: Parkett oder Feinsteinzeug, konventioneller Anhydrit-UB, Trittschalldämmung, Beton. Dach Dachform: Flachdach mit Attika (ebenfalls Flachdach). Dachkonstruktion und Aufbau: Begehbar: Holzrost, Gummischrotmatte, Wasserdichtigkeitsschicht (Polymerbitumenbahn zweilagig), PUR-Dämmung, Dampfbremse, Beton. Nicht begehbar: Kies, Gummischrotmatte, Wasserdichtigkeitsschicht (Polymerbitumenbahn zweilagig), PURDämmung, Dampfbremse, Beton. Innenausbau Bodenbeläge: Eichenparkett/Feinsteinzeugplatten/IPE-Holzrost Wandbeläge: Sichtbeton (z.T. schwarz eingefärbt), Abrieb gestrichen 0,5 mm (NCS 0500).

46_Das Einfamilienhaus 1/2017

Haustechnik Heizsystem: Wärmeerzeugung: Luftwasser-Wärmepumpe unterstützt mit Solarkollektoren. Wärmeverteilung: Bodenheizung. Baustandard: Minergie, nicht zertifiziert. Allgemeine Angaben Gebäudevolumen 2110 m³ (effektiv), 2221 m³ (SIA 116 Ausgabe 1952/1962) Bruttogeschossfläche 606 m², davon Energiebezugsfläche 437 m² (beheizt) Baujahr 2013/2014 Bauzeit 14 Monate Architektur Hohneck & Ziltener Architekten 8853 Lachen Tel. 055 451 01 21 www.hohneck-ziltener.ch


individualität ist für uns norm

Unsere Produkte sind genauso individuell wie Sie – unsere Kunden. Schweizer Qualitätshandwerk hat bei uns seit 50 Jahren Tradition. Sie finden bei uns individuelle Schränke, Garderoben, Sideboards und weitere Produkte nach Mass für Ihren Wohnraum. Alpnach | Bern | Cham | Ebmatingen | Sirnach | Spreitenbach | Chavannes-Lausanne | Grand-Lancy Info-Nummer 0800 800 870 | info@alpnachnorm.ch | www.alpnachnorm.ch

Leserdienst 158


Reportage

Im Tal des Lichts «Casa Nera» ist sursilvan für «Schwarzes Haus». So heisst der markante Bau an einem Steilhang im Val Lumnezia. Trotz schwarzer Farbe innen und aussen ein Haus voller Licht und Ausblick. Und voller Ideen, die die Bewohner eigenhändig umgesetzt haben, vom Anstrich der Fassade bis zu Möbeln Marke Eigenbau. Von Christine Vollmer (Text). Fotos zvg/Architekten Hurst Song/Peter Montalta/Reinhold Vollmer

48_Das Einfamilienhaus 1/2017


Foto gross) Der grandiose Ausblick gab den Ausschlag fĂźr den Bauplatz am Steilhang. 1+2) Im Winter verschneit, im Sommer umgeben von grĂźnen Wiesen.

1

2

Das Einfamilienhaus 1/2017_49


Reportage Im Tal des Lichts

50_Das Einfamilienhaus 1/2017


Foto gross) Zwischen den Betonstufen fällt Tageslicht nach unten. 1) Der Treppenaufgang aus Beton schirmt das Bett ab und geht direkt in den Waschtisch über. 2) Einblick vom Hang her ins Schlafgeschoss unter dem Dach. 3) Holzlamellen vor dem Fenster schaffen etwas Privatsphäre, ohne die Aussicht zu verbergen.

1

2

3

Das Einfamilienhaus 1/2017_51


Reportage Im Tal des Lichts

52_Das Einfamilienhaus 1/2017


Foto gross) Nach oben offen: Das Dachgeschoss beansprucht nicht die ganze Ebene, der Wohnraum darunter hat dadurch teilweise Überhöhe. 1) Die Küche mit Vorratskammer (hinten) ist eine Werkstatt, in der das Arbeitsmaterial für Farbe sorgt. 2+3) Böden aus geschliffenem Beton: Das passt ins Atelierkonzept, ist pflegeleicht und kostengünstig.

1

2

3

Das Einfamilienhaus 1/2017_53


Reportage Im Tal des Lichts 1) Wechselausstellung: Die Leinwand mit Theatermalerei ist nur provisorisch fixiert. 2) Die Bogenlampe ist ein Prototyp aus der Werkstatt des Hausherrn Peter Montalta. 3) An der Kochinsel mit Bora-Abzug nach unten setzt Margrith Montalta kulinarische und andere Projekte um. 4) Gäste zum Frühstück: Damit kommt Leben und Farbe in den Raum.

1

2

3

4

54_Das Einfamilienhaus 1/2017


> Selten fangen Hausreportagen wie diese damit an, dass die Reporterin duscht, sich über den flauschigen Badezimmerteppich freut und dann vom Bett aus den Blick ins weite Tal geniesst. In diesem Fall begannen die Recherchen tatsächlich so. Denn die «Casa Nera», das schwarze Haus von Morissen, verfügt über ein Gästezimmer mit eigenem Eingang, Teeküche und Dusche, das auch an Fremde vermietet wird. Im ersten Jahr war dies allerdings kaum der Fall, so oft kamen Verwandte und Freunde zu Besuch. Und da es vom Aargau in die Surselva doch eine rechte Strecke ist, bleiben die Gäste gerne über Nacht. Und sind begeistert, wie das Gästebuch dokumentiert. Platz für Gäste war Margrith und Peter Montalta von Anfang an sehr wichtig, als sie ihr Haus in den Bergen planten, weit weg vom bisherigen sozialen Umfeld. Das zweite wichtige Thema war die Aussicht. Der unverbaubare Blick ins grüne Tal und hinüber in die Berge ist so gewaltig, dass die Standortfrage bei der ersten Besichtigung des Grundstücks schnell entschieden war. Dazu kam der für Unterländer erfreulich bezahlbare Landpreis.

gebrannt sind. Im Inneren wirkt die dunkle Farbe als Gegenpol zum oft grellen Berglicht, dass durch die grossen, südseitigen Fenster eintritt. Der Kontrast schafft eine verblüffende Atmosphäre im Inneren. Um die Bewilligung für eine schwarze Fassade zu bekommen, bezog man sich auf die Lamellen eines nahegelegenen Stalls aus Lärchenholz, 120 Jahre in Würde gealtert und dunkel geworden. «So soll das Haus aussehen, aber 120 Jahre Zeit haben wir nicht.» Mit der Baukommission gab es mehrere Diskussionen über die verschiedenen Nuancen von Schwarz. Eine Bemusterung vor Ort brachte dann die erwünschte Einwilligung der Behörde. Schwarz ist nicht nur die Fassade, die von der Bauherrschaft eigenhändig gestrichen wurde, schwarz sind Küche und Entree, Dusche und Treppenhaus. Alle Wände sind mit Naturharzfarbe gespritzt. Diese wird anschliessend mit einer Bürste vertrieben, damit die Struktur der Betonschalung noch gut zu sehen ist. Ein Experiment und ein Prototyp, wie der Bauherr erläutert. Prototypen gibt es in diesem Haus viele, und laufend kommen neue dazu.

Viel Aussicht und die Farbe Schwarz «Die Aussicht ist ein absolutes Privileg», stellt Peter Montalta fest. «Deshalb war es klar, dass das Haus zum Tal hin offen gestaltet werden sollte.» Während der Entwurfsphase wurden die unterschiedlichen Wünsche der Bauherrschaft vom Architekten Alex Hurst aufgenommen und in ein stimmiges architektonisches Konzept integriert. Eine geräumige Werkstatt stand auf der Wunschliste, ein grosszügiger fliessender Wohn-/Essraum, eine offene Küche mit Kochinsel und freiem Blick vom Herd in die Berge. Dazu immer wieder die Farbe Schwarz. Aussen orientiert sich die Farbe an den alten Holzbauten im Tal, die von der Sonne schwarz

Einfache Lösungen Den schwarzen, raumhohen Schuhschrank im Foyer hat Peter Montalta selbst entworfen und gebaut, das Raucherbänkchen vor der Tür, den rollbaren Bar-Korpus, den Tisch und die Stühle im Wohnraum und die Einrichtung in der Kleiderkammer. Auch die bogenförmige schlichte Leselampe im Wohnzimmer. Weitere Projekte sind in Arbeit und zu jedem Teil gibt es eine Geschichte. «Wir lieben einfache, flexible Lösungen», dieser Satz fällt während der Hausführung immer wieder. Die Einrichtung ist bewusst reduziert, ein gewisser Atelier-Charakter ist Teil des Wohnkonzepts. Die Treppenwände aus Beton enden im obersten Stock als Brüstung, diese dient auf der Talseite als

HOLZ – S I N NVOLLE R ROH STOF F F Ü R AN S P R UCH SVOLLE BAUTE N Dem natürlichen Baustoff Holz begegnen wir mit Respekt – ebenso wie Ihren Architekturwünschen, die wir mit Leidenschaft, Verstand und Liebe zum Detail umsetzen.

www.renggli-haus.ch


Reportage Im Tal des Lichts 1) Gästebett mit maximalem Ausblick. 2) Im Foyer. Trotz Beton und schwarzer Farbe ein Empfangsbereich, der willkommen heisst. 3) Gästebad in Schwarz und Weiss.

1

2

56_Das Einfamilienhaus 1/2017

3


Kopfteil fürs Ehebett im obersten Stock. Der Waschtisch, ebenfalls im offenen Schlafgeschoss unter dem Dach, ist auch aus geschliffenem, geöltem Beton, der Robustheit halber und aus ästhetischen Gründen. Das Dachgeschoss mit bester Aussichtslage umfasst den Master Bedroom, umgeben von vier untergeordneten, nicht einsehbaren Nischen. Darin befinden sich, ohne Tür einfach zugänglich, Dusche, WC, Kleiderkammer und eine Näh- und Bastelecke. Durch diese Strukturierung wirkt der Hauptraum herrlich aufgeräumt und es gibt doch Platz für die Siebensachen, die der Mensch zum Leben braucht. Zur Talseite hin fasziniert der Weitblick, zum Hang hin blickt man von der Badewanne direkt in ein kleines Naherholungsgebiet: Ein Biotop, in dem bereits erfolgreich Fische und Lurche angesiedelt wurden, und auch eine Ringelnatter hat sich eingefunden. Eine Tür führt nach draussen auf den blickgeschützen kleinen Sitzplatz hinter dem Haus. Das ist ein Vorteil des Entwurfs, man gelangt von jeder der vier Ebenen direkt ins Freie. Panoramafenster Einen Stock weiter unten führt ebenfalls eine Seitentür in den Garten. Abgesehen davon ist auch dieser Stock fast symmetrisch aufgebaut. Talseitig erstreckt sich über die ganze Hausbreite die Fensterfront des Wohn- und Essbereichs. Zum Hang hin gibt es zwei offene Arbeitszonen, leicht zurückversetzt: Die Küche und ein Büro, wobei der Küche noch ein separates Reduit angegliedert ist, das Platz bietet für Vorräte, Haushaltsutensilien und die Waschmaschine. Die Decke ist an allen vier Ecken bis unters Dach offen, so gelangt von den oberen Fensterfronten Licht vor allem in den hangseitigen Teil des Gebäudes.

Nochmals einen Stock tiefer ist die Front zweigeteilt, Gästetrakt und Empfangsbereich teilen sich diese Ebene. Übernachtungsgäste geniessen den Ausblick durch die bodentiefe Fensterfront. Nebenan führt der Haupteingang ins geräumige Foyer. «Wir wollten ein Haus, das so quasi ‚Herzlich willkommen‘ sagt», erklärt Margrith Montalta. Architekt Alex Hurst vom Zürcher Büro Hurst Song Architekten habe alle ihre Wünsche sehr gut aufgenommen und umgesetzt, erzählt sie. Planung und Bauzeit verliefen reibungslos, auch in der Phase, als der Entwurf aus Budgetgründen etwas reduziert werden musste. Ursprünglich sollte es ein Holz-Elementbau werden, Beton als Konstruktionsmaterial erwies sich dann als passender für das Projekt. Der Holzbauer, mit dem man zuerst in Kontakt war, kam trotzdem zu einem Auftrag. Er hat insbesondere die schwarze Küche angefertigt und führte alle Holzarbeiten für das Haus aus. Es war den Bauherren sehr wichtig, das einheimische Gewerbe zu berücksichtigen. Neue Ideen Ein gutes Jahr nach dem Einzug sind Margrith und Peter Montalta gut in der neuen Heimat angekommen. Arbeit im und ums Haus gibt es aber noch mehr als genug. In der Werkstatt liegen Elemente eines Klapptisches fürs Gästezimmer, vor dem Haus ist eine Holzterrasse geplant, und die Umgebung ist noch längst nicht fertig. Die ersten eigenen Kartoffeln sind geerntet, eine Vielzahl von Kräutern und Blumen gedeiht, erfreut das Auge und bereichert die fantasievollen Menukreationen der Hausherrin. Doch ein Garten ist bekanntlich niemals fertig. Nächstes Jahr werden Rebstöcke gepflanzt, denen die privilegierte Lage am Südhang gut gefallen dürfte. <

MEINE HANDSCHRIFT. KONSEQUENT UMGESETZT. ALFREDO HÄBERLI, DESIGNER

VISIONÄRES DESIGN, KOMPROMISSLOS NACHHALTIG. Dass sich innovatives Design und bedingungslose Nachhaltigkeit in perfekter Synthese vereinen lassen, zeigt das aktuellste Werk des renommierten Schweizer Designers Alfredo Häberli: Ein visionäres Gebäude-Ensemble als mutiger Entwurf für mögliche Wohnformen der Zukunft. Schon heute zu sehen und zu begehen beim ÖkohausPionier Baufritz im grenznahen Erkheim D. www.baufritz-eh.com/haussicht

Leserdienst 154

Baufritz AG 3661 Uetendorf / Thun Telefon 033 345 97 00 info@baufritz-eh.com


Reportage Im Tal des Lichts Dachgeschoss

Schnitt

Obergeschoss

Schnitt

B

Erdgeschoss Konstruktion Massivbau mit Holzschalung. Bodenplatte aus Beton. Aufbau der Aussenwände: Holzbretterschalung, lasiert, Lattung, Konterlattung, Windpapier, Dampfbremse Dämmung Steinwolle, Sichtbeton. Innenwände Sichtbeton, 20 cm, lasiert. Holzfenster, 3-fach verglast. Boden: Beton. Innenausbau Böden: Selbstverdichtender Beton, geschliffen und versiegelt. Wandbeläge: Sichtbeton, lasiert Fichtenholzplatten, lasiert. Dach Satteldach. Dachkonstruktion und Aufbau: Betonziegel 22 mm, Lattung 40 mm, Konterlattung 40 mm, Abdeckbahn. Holzweichfaserplatte 60 mm Zellulose Dämmung 240 mm, Holzplatte Fichte 20 mm. Untergeschoss

Haustechnik Heizsystem Luft-Wärmepumpe Allgemeine Angaben Gebäudevolumen 1050 m³ Bruttogeschossfläche (inkl. Garage, Technikraum, Konstruktionsflächen) 290 m² Baukosten CHF 900/m³ Baujahr 2015 Bauzeit 6 Monate Architektur Hurst Song Architekten 8004 Zürich Tel. 044 296 10 50 www.hurstsong.ch

58_Das Einfamilienhaus 1/2017

Küche und Holzbau: Alig-Holzkultur AG 7149 Vrin www.alig.ch


Wintergarten-Rollladen Schrägrollladen Rundrollladen Die neue Generation von fugenlosen Boden- und Wandbeschichtungen

Klima und Schutz für Ihre Familie nach Mass

Leserdienst 113

Grundmasse mit unendlich vielen Möglichkeiten der 0CFSáÅDIFOHFTUBMUVOH

Schanz Rollladensysteme GmbH Kostenlose Hotline: 0800 / 900 50 55 E-Mail: info@schanzstoren.ch Homepage: www.schanzstoren.ch Leserdienst 112

Kann direkt auf bestehenden Belag aufgetragen werden • Wand und Bodenbelag für Privat oder Gewerbe • Auch für Bad und Dusche geeignet • Staubfreier Einbau in kürzester Zeit • Kein Rückbau nötig • Geringe Aufbauhöhe und Gewicht •

Infos und Beispiele: www.xorrox.ch

DIE NEUS TE AUS DER K ÜCHENH AUP TS TA DT K Ü CH EN H AU P T S TA DT.CH

AUSSTELLUNG HAUPTSITZ · Pumpwerkstrasse 4 · 8370 Sirnach · Tel. 071 969 19 19 AUSSTELLUNG BAUARENA · Industriestrasse 18 · 8604 Volketswil · Tel. 044 908 36 40 AUSSTELLUNG CRISTALLITH · Ostringstrasse 17 · 4702 Oensingen · Tel. 062 388 17 20

Leserdienst 169


Reportage

Kleine Häuser: Kompakt mit Stil Wieviel Haus braucht es wirklich fßr ein gutes Leben? Mit offenen Grundrissen und geschickter Planung ist gute Architektur auch auf kleinem Raum machbar. Grundsatzgedanken und drei Beispiele. Von Thomas Drexel (Text)

60_Das Einfamilienhaus 1/2017


Schwörer Haus ®

> Mehr, höher, grösser, war lange Zeit das Credo vieler Bauherren. Aufgrund der in den letzten Jahrzehnten stark gestiegenen Ansprüche an die Wohnfläche galten teils schon Gebäude mit 200 Quadratmetern als Standard. Heute diskutiert man – nicht zuletzt im Zeichen von Klimawandel und Ressourcenverbrauch, dem Trend zu immer kleineren Haushalten und nicht zuletzt auch mancherorts explodierender Grundstücks- und Baupreise – immer öfter darüber, wie viel Haus es denn wirklich fürs Wohlfühlen braucht. Viele von guten Architekten geplante Wohngebäude belegen, dass die schiere Grösse eher zweitrangig für die Architekturund Aufenthaltsqualität ist. Und das Interesse an kleinen Häusern scheint ungebrochen, zumal mittlerweile viele positive Beispiele mit aussergewöhnlicher Hülle und ebensolchem Innenleben locken. Häuser unter 120 Quadratmetern, um die es hier gehen soll, bieten mit ihrer Kompaktheit den Vorteil geringer Baukosten, die schlicht durch geringere Baumassen und Flächen zustande kommen, und sparen wegen der geringen Aussenoberflächen auch im Betrieb beträchtlich Heizenergie ein. Zudem bestehen in einigen Ländern und Regionen Höchstgrenzen bei der Wohnfläche für öffentlich förderbaren Wohnraum, die bei der Planung eingehalten werden müssen.

Hier bin ich daheim.

Richtlinien fürs kompakte Bauen Beherzigt man einige wichtige Regeln der Gestaltung, geht eine begrenzte Wohnfläche und geringes Raumvolumen keineswegs auf Kosten der Architekturqualität. Je nach Grösse und Beschaffenheit des Grundstücks, den rechtlichen Bebauungsmöglichkeiten sowie den Ansprüchen der Bauherren können kompakte Häuser sowohl ein- als auch mehrgeschossig errichtet werden. Wichtig ist es, je Geschoss für möglichst lange Sichtachsen, weite Durchblicke und offene Raumzusammenhänge zu sorgen. Der Trend zur Durchgängigkeit, etwa mit ineinander übergehendem Wohn-, Ess- und Kochbereich, kommt dem kompakten Wohnen dabei durchaus entgegen. Denn ein offener Grundriss ohne Barrieren spart nicht nur bares Geld ein, das ansonsten etwa für Innenwände und -türen auszugeben wäre, sondern lässt die Räume auch im Eindruck gross wirken. Grosse Fenster, vor allem in den Hauptblickrichtungen, fügen Innen- und Aussenraum visuell zusammen, starre Grenzen werden scheinbar aufgelöst und der Innenraum so grösser wahrgenommen. Durchblicke zwischen den Geschossen, etwa durch offenen Luftraum und Galerieebenen, verleihen ebenso das Gefühl von Weite wie helle Farben und gute Belichtung, sowohl mit natürlichem als auch mit künstlichem Licht.

Individuelle Architektur, freie Planung, barrierearme Wohnkonzepte, hochwertige Materialien, angenehmes Raumklima, guter Schallschutz oder clevere Haustechnik – so individuell wie unsere Lebensentwürfe sind auch die Anforderungen an das eigene Zuhause und die Vorstellungen vom schönen Wohnen. Wir bauen Ihnen Ihr Traumhaus „Made in Germany“ aus einer Hand, in höchster Qualität und mit der Erfahrung aus über 65 Jahren und rund 39.000 gebauten Kundenhäusern. Damit Sie schon bald über die Türschwelle Ihres neuen Hauses treten, sich in Ihren vier Wänden umschauen und fühlen: Hier bin ich daheim.

Klarheit erzeugt Grösse Bei der Ausstattung verzichtet man besser auf klobige Möbel und auf unruhige Bereiche, beispielsweise grossflächig offene Regale mit mangelndem Ordnungssystem. Denn so etwas schafft den Eindruck von Unruhe und Kleinteiligkeit anstelle von Grosszügigkeit. Besser sind filigrane Möbel, die einen möglichst grossen Teil des Raumvolumens frei und damit erlebbar halten. Einbauten wie Schränke sollten möglichst konzentriert und überwiegend mit geschlossenen Fronten ausgeführt werden. Stauraum sollte möglichst dort geschaffen werden, wo keine vollwertigen Aufenthaltsflächen verloren gehen, so etwa unter Treppen oder im Dachspitz. Letzterer kann natürlich auch alternativ den Zimmern im Dachgeschoss zugeschlagen und zum Einbau einer Galerie genutzt werden. Die Vorteile und Möglichkeiten kompakten Bauens sollen nun an drei vorbildhaften Beispielen aus der Schweiz, Deutschland und Österreich nachgezeichnet werden. <

Leserdienst 139

Literaturtipp: Der Autor Thomas Drexel hat ein Buch zum Thema verfasst: «Kleine Häuser unter 100 m². Grosse Wohnqualität durch kreative Konzepte», DVA, München, 2016, ISBN 978-3-421-03965-1, ca. CHF 65.–

www.schwoerer.ch


Foto: Roland Bernath

Reportage Kleine Häuser: Kompakt mit Stil

Innenraumfotos: Heinrich Helfenstein

Beispiel 1: Traum-Kompakthaus fĂźr ein Paar oder eine kleine Familie

62_Das Einfamilienhaus 1/2017


> In einem alten Landschaftspark im Kanton St. Gallen, in unmittelbarem Bezug zu einem kleinen See entstand dieses zweigeschossige, nur knapp 118 Quadratmeter grosse Wohnhaus als Ersatzgebäude für einen baufälligen Vorgängerbau. Aufgrund des wenig tragfähigen Untergrunds entschied man sich für eine leichte Holzbauweise. Die Gründung besteht aus Fundamentpfählen, acht Pfeiler aus massivem Lärchenholz tragen über zwei Längspfetten die auf allen Seiten auskragende Hohlkastendecke. Das Dach des Obergeschosses ruht auf A-förmigen Wandscheiben, die gleichzeitig aussteifende Funktion besitzen. Die wetterexponierten Fassadenbereiche im Obergeschoss sind mit rostigem Stahl verkleidet worden, wodurch sie sich farblich chamäleonartig in die umgebende Natur einfügen. Auf diese hat man bei den Baumassnahmen auch ansonsten bewusst Rücksicht genommen. Grosse Glasflächen, insbesondere im Bereich der Wohn-, Ess- und Kochzonen im Erdgeschoss sowie des intimeren Arbeits-, Bibliotheks- und Wohnraums im Obergeschoss, ermöglichen auch bei schlechter Witterung einen unmittelbaren Bezug zur Natur. Die direkten Ausblicke und die durch die Scheiben eingestrahlte Helligkeit lassen die Räume ebenso grosszügig wirken wie die Offenheit des Grundrisses. Geschickt geplante lange Sichtachsen vermitteln den Eindruck, sich in einem deutlich grösseren Haus zu befinden. Stauraum wurde in dem nicht unterkellerten Haus konzentriert an wenigen Stellen, insbesondere im Schrankraum des Obergeschosses, bereitgestellt. Der planvoll erdachte Grundriss verbindet trotz kompakter Abmessungen auf das Beste visuelle Durchgängigkeit mit der Bereitstellung notwendiger abgetrennter Zimmer. Neben dem Schlafzimmer der Hausherren steht im Obergeschoss ein weiterer Raum zur Verfügung, der als Gästezimmer dient, aber ebenso zum Kinderzimmer werden könnte. < Staufer und Hasler Architekten, Frauenfeld, www.staufer-hasler.ch

Obergeschoss

Erdgeschoss

WIR VERWIRKLICHEN IHREN PERSÖNLICHE WOHNTRAUM.

WWW.UNICA.CH I 4562 BIBERIST I 032 675 69 61

Leserdienst 120

Jedes Haus ein Unikat


Reportage Kleine Häuser: Kompakt mit Stil

Beispiel 2: Single-Haus mit Vorzeigecharakter

Erdgeschoss

64_Das Einfamilienhaus 1/2017

Untergeschoss


Architekt Matthias Bruder, Tübingen, www.architekt-bruder.de

Foto: Heide Bruder

> Auf einem Grundstück in starker Hanglage, das bereits mit einem Haus aus den 1950er Jahren bebaut war, sollte ein mit unter 100 Quadratmetern Grundfläche sehr kleiner Teilbereich zum Bau eines Single-Hauses genutzt werden. Vorgaben des Bauherren für den Architekten Matthias Bruder waren ein zusammenhängender Wohn- und Koch/Essbereich und nicht zuletzt ein grosszügiges Wohngefühl trotz kleinster Fläche. Die Lösung bestand in einem insgesamt dreigeschossigen, aussen gedämmten Massivbau mit bewusst klarer Kubatur, dessen betoniertes Sockelgeschoss gleichzeitig die Doppelgarage für den Neu- und den Altbau ist. Aufgrund der starken Hanglage wird der Hauseingang im Obergeschoss über eine lange Aussentreppe erschlossen. Kein Platz wurde hier für ein eigenes Entree verschwendet, das Eingangsgeschoss ist – abgesehen vom Badezimmer/WC und Abstellbereich – dank des weitgehenden Verzichts auf Zwischenwände und Türen als Ganzes erfahrbar. Durch den Plexiglas-Boden der Galerie stellt sich auch die Schlaf- und Musikebene unter dem Dach visuell als Teil des Raumzusammenhangs dar. Die Treppe wurde analog zum vorgehängten, elf Quadratmeter grossen Balkon in leichter und filigraner Stahlkonstruktion ausgeführt. Darunter ist die Küche bewusst platzeffizient eingepasst worden. Der Funktionstrakt mit dem Bad ist als betonierter Flachdachbau in den Hang eingeschoben worden und bildet so gleichsam das Pendant zum strassenseitig angefügten Balkon. <

Ein Single-Haus im Bauprozess Interview mit Architekt Matthias Bruder, Tübingen Sie haben für einen Bauherrn bei Tübingen ein Single-Haus entworfen. Gab es dabei besondere Herausforderungen?

Dies war schon insofern eine aussergewöhnliche Bauaufgabe, als man sie in der Praxis sehr selten antrifft. Bisher blieb dieses Projekt auch meine einzige Planung für eine Person. Neben der Aufgabe, ein sehr kompaktes Volumen grosszügig wirken zu lassen, ging es hier zusätzlich noch darum, eine Doppelgarage ästhetisch optimal in den Baukörper zu integrieren. Der Bau kleiner Häuser erfordert von den Auftraggebern oft Verzicht auf Überflüssiges und Mut für ungewöhnliche Lösungen. Musste beim Bauherrn in dieser Hinsicht viel Überzeugungsarbeit geleistet werden?

Eigentlich ganz im Gegenteil, denn er war von vorne herein sehr offen – nicht nur für zeitgemässe, sondern auch für reduzierte Architektur. Zudem waren die Grenzen der Bebaubarkeit durch die Grenzabstände und die bestehenden Aussenanlagen doch weitgehend vorgegeben. Wie kam die Idee mit dem verglasten Galerieboden ins Spiel?

Schnitt

Das ergab sich im Entwurfsprozess. Zunächst war gar kein Galeriegeschoss vorgesehen. Da jedoch ein eigener, vom übrigen Raumzusammenhang abgesetzter Platz für das Bett gewünscht war, wurde die Galerie hinzugefügt. Und vom Bauherrn kam dann die Idee, den Boden zu verglasen, um die Raumwirkung zu erhalten. Ich habe dann wegen der Kosten angeregt, Plexiglas zu verwenden, das sich aufgrund der pfleglichen Behandlung dort auch sehr bewährt hat. Welche wichtigsten Empfehlungen geben Sie Bauherren kompakter Häuser mit auf den Weg?

Entscheidend ist eine einfache, letztlich auch sparsame Gestaltung des Baukörpers, der Fassaden und der Details sowie ein klarer Grundriss. Alle Entscheidungen sollten in der Entwurfsphase reiflich überlegt und diskutiert werden, um spätere aufwändige Veränderungen zu vermeiden. Da bei kleinen Häusern oft aussergewöhnliche Lösungen umgesetzt werden, sind kompetente Handwerker unerlässlich.

Das Einfamilienhaus 1/2017_65


Reportage Kleine Häuser: Kompakt mit Stil

Beispiel 3: Ein Bungalow fĂźr zwei

66_Das Einfamilienhaus 1/2017


> Der Ausgangspunkt war der Erwerb eines über 3500 Quadratmeter grossen, wunderschön eingewachsenen Grundstücks bei Wien. Wo andere vielleicht eine Villa errichtet hätten, suchten die beiden Bauherren, ein Ehepaar um die 70, die bewusste Bescheidung. Für sie sollte es ein hoch transparentes, jedoch kompaktes Heim sein, das den Blick ins grüne Umfeld optimal in Szene setzen sollte. Möglichst weitgehende Barrierefreiheit, kurze Wege und geringer Unterhaltsaufwand waren weitere Bedingungen. Architekt Thomas Moosmann berücksichtigte die Voraussetzungen und Wünsche perfekt und übersetzte sie in einen Entwurf, der bei den Auftraggebern gleich sehr gut ankam. Auf drei Seiten deckenhoch verglast und durch grosse Schiebelemente visuell eng mit dem Umfeld verzahnt, besitzt der etwas über 100 Quadratmeter messende Bungalow nordostseitig einen intim gehaltenen Trakt mit Schlafräumen, Bad/WC und Abstellmöglichkeit. Der offene Wohn-, Ess- und Kochbereich ist durch eine dunkle Wandscheibe abgegrenzt, der Blick ganz zum Garten gerichtet. Ein deckenmontierter Kaminofen spendet Wärme in der kalten Jahreszeit, und die grossen Verglasungen insbesondere nach Süden holen dann die Strahlen der tief stehenden Sonne und somit viel kostenlose Wärme ins Haus. Im Sommer schützt der weite, gleichzeitig als Regenschutz wirkende Dachüberstand vor Überhitzung. Eine grosszügige, holzgedeckte Sonnenterrasse rund ums Haus, in die ein Becken mit Wasserspiel eingebettet ist, sorgt für optimales Freilufterlebnis. <

Ein Haus ohne Keller ist wie ein Auto ohne Kofferraum!

Architekt Thomas Moosmann, Wien, www.architekt-moosmann.com

Ob zusätzlicher Wohnraum, Fitnessort, Sauna und Wellnessoase, Arbeitsplatz oder Einliegerwohnung - die Entscheidung für einen Keller vom Marktführer ist die beste Basis für Ihre Immobilie! Ein glatthaar-fertigkeller ist absolut dicht, energetisch top, massgenau und individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

Grundriss

Leserdienst 160

Schnitt

glatthaar-fertigkeller ag Mühlentalsträsschen 9 CH-8200 Schaffhausen Tel.: +41 (0)52 / 630 04 20 Fax: +41 (0)52 / 630 04 29 E-Mail: info@glatthaar-fertigkeller.ch

www.glatthaar.com


EFH 1/17

WOHNEN, HAUS UND GARTEN 9. – 12. MÄRZ 2017

EULACHHALLEN WINTERTHUR WOHGA.CH

Leserdienst 101

DO FR SA SO

14 – 21 14 – 21 12 – 20 10 – 18

Uhr Uhr Uhr Uhr

ARCHITEKTURBÜRO · GENERALUNTERNEHMUNG 3376 GRABEN · TEL/FAX 062 963 01 81 WWW.HAEUPTLI-ARCHITEKTUR.CH

T R ENDMAGAZIN

Gartenidee Da s S c h w e i z e r M a g a z i n f ü r d i e G a r t e n g e s ta lt u n g

Spritzige Ideen – im Trendmagazin Gartenidee Garten-Planung leicht gemacht: Sowohl eine Neuanlage als auch eine Umgestaltung Ihres Gartens will frühzeitig geplant sein, damit er Ihnen über viele Jahre hinweg als Ihr ganz persönlicher Erholungsraum Freude bereiten wird. Unsere aktuelle Zeitschrift GARTENIDEE gibt Ihnen dazu 2x im Jahr die nötige Hilfestellung: Nebst grossen Gartenreportagen, die besonders schön gestaltete Anlagen zeigen, erhalten Sie viele interessante und nachvollziehbare Gartenideen und Planungshilfen. Berichte über Swimmingpools, Wintergärten und viele saisonale Pflanzentipps runden die redaktionelle Vielfalt ab. Ja, ich bestelle die Ausgabe TRENDMAGAZIN GARTENIDEE 1/16 vom 3. März 2016 für nur Fr. 7.50 inkl. MWST, exkl. Porto und Verpackung. Die Auslieferung erfolgt mit Rechnung.

Name/Vorname Strasse PLZ, Ort

Datum/Unterschrift

Senden Sie mir zusätzlich die Ausgabe 2/16 vom 28. April 2016 für Fr. 7.50. Einsenden an: Etzel-Verlag AG, Postfach 266, CH-6330 Cham, Tel. 041 785 50 85, Fax 041 785 50 88, www.etzel-verlag.ch, info@etzel-verlag.ch


! g n pülu

S s s u l h c S www.wagner-saunabau.ch info@wagner-saunabau.ch

Furtstr. 55 / 61 Tel. 071 374 11 14

9125 Brunnadern Fax 071 374 15 09

böse n e g ...ge chungen as Überr

Abwassersysteme sind komplex Ein teurer Haus-Bestandteil

Gegen kostenintensive Notfälle

Es lohnt sich!

Ist Ihr Haus verstopft? Damit Ihr Haus nicht unter Rückstaus leidet. Die Abwasserrohre sind verlegt, aber die WCs noch nicht montiert, und die offenen Rohre werden zweckentfremdet. Beton, Folienreste und anderes verschwinden Richtung Untergrund. Schluss-Spülung bei Neubauten/Renovationen RohrMax-Service: kostenlose Vorsorge-Rohrkontrolle Fordern Sie unkompliziert eine Offerte ‚Schluss-Spülung‘ an. Oder die nützliche Prävention: kostenlose Rohrkontrolle (Abwasser + Lüftung) So sind Sie über den Zustand Ihrer teuren Rohre informiert. 0848 852 856, info@rohrmax.ch

Leserdienst 146

Leserdienst 156

Viele Infos rund um Rohre und Haus auf www.rohrmax.ch

Betonablagerungen, Gipsreste und Folien


Bad & Wellness Bezugsquellen Seite 102 Foto gross) Statement für exklusiven Stil: Die Armatur «Zoe» bekam schon viele Auszeichnungen. KWC 1) Luxus für zwei: Der freistehende Waschtisch «Emerso» aus Stahlemail ist herstellungstechnisch wie gestalterisch ein Meisterstück. Kaldewei 2) Schlichtes Design, dünnwandige Keramik in verschiedenen Formen und Farben und das Preis-Leistungs-Verhältnis kennzeichnen die Aufsatzbecken aus Serie «Ovvio». Keramikland

1

2

70_Das Einfamilienhaus 1/2017


Wasser · Kraft · Orte Armaturen sammeln Designpreise, Waschbecken und Wannen zeigen Lifestyle und Lebensart. Die Dusche umschmeichelt uns je nach Bedarf und Tagesform mit ganz verschiedenen Wasserstrahlen von Sprühregen bis Wolkenbruch. Badarchitekten geben dem täglichen Reinigungsritual immer mehr Raum und Bedeutung. Die ganz private Zeit im Bad ist einer der letzten Freiräume im Alltag. Minuten, die nur mir gehören, tun gut und haben ein schönes Ambiente verdient. Von Christine Vollmer

Das Einfamilienhaus 1/2017_71


Bad & Wellness Bezugsquellen Seite 102 Foto gross) Der Mineralwerkstoff «Sentec» fühlt sich samtig an, ist pflegeleicht und robust. Aus der «Palomba Collection» von Keramik Laufen AG 1) Die preisgekrönte «Namur» hat einen Ehrenplatz mitten im Raum verdient. Mineralguss, in vier Grössen, mit Rückenliege als Extra. Hoesch 2) Nahtlos aus Stahl-Email gefertigt, präsentiert sich «Sella Shape» aussen konisch, innen sanft fliessend. Wilhelm Schmidlin AG 3) Die ovale Acrylwanne mit Wandanschluss ist eine raumsparende Alternative zur freistehenden Wanne. «Prime-line Wall», Duscholux 4) Wellnessbereich mit Wanne «ML Free» aus Tecnoril auf Kieselsteinboden, Dampfdusche und Dusche mit Bronzeglastür. ML Design

Es soll Leute geben, die Badewannen überflüssig finden. Schwer zu glauben angesichts dieser Schönheiten.

1

2

3

4

72_Das Einfamilienhaus 1/2017


Das Einfamilienhaus 1/2017_73


Bad & Wellness Bezugsquellen Seite 102 1) Im «Darling New Bad» sorgen die klaren Formen von Becken und Unterbau für Ruhe. Duravit 2) «Comfort Plus» sorgt mit Haltegriffen und Sitzgelegenheiten für Sicherheit auch bei eingeschränkter Beweglichkeit. Richner 3) Waschtisch-Unterbauten auf Mass bieten maximalen Stauraum. Farben, Fronten und Griffe sind frei wählbar. Sabella 4) Die Wanne «Paper» gibt es in diversen Konfigurationen und auf Wunsch mit Hydromassagesystem. Teuco

Gegen Reizüberflutung hilft ein betont ruhiges Ambiente: Schwarz-Weiss.

1

2

3

4

74_Das Einfamilienhaus 1/2017


WWW.KERAMIKLAND.CH

ENTSPANNUNG. Beginnt bei uns bereits bei der Beratung.

Jedes Bad so individuell wie Sie. Unsere Konzepte sind bis ins Detail massgeschneidert. Weil auch Sie und Ihre BedĂźrfnisse einzigartig sind. Willkommen an der Quelle der Inspiration in unseren grossen Bad- und Plattenausstellungen. Cham. Chur. Huttwil. ZĂźrich.

Leserdienst 119


Bad & Wellness Bezugsquellen Seite 102 1+6) Dimmbare LEDs am Spiegel oder Spiegelschrank sind die idealen Lichtquellen im Bad. «More To See», Villeroy & Boch 2) Zum Badmöbelprogramm «L-Cube», gestaltet von Christian Werner, gibt es den passenden Spiegelschrank, schlicht wie die ganze Serie. Duravit 3+4) Mit zwei seitlichen Lichtsäulen leuchtet Spiegelschrank «Elualine» Gesicht und Innenraum optimal aus. W. Schneider + Co. 5) Der rundum beleuchtete Spiegelschrank «Illuminato» lässt das Badezimmer im besten Licht erstrahlen. Keller Spiegelschränke AG

Das rechte Licht am rechten Ort ist auch im Bad gefragt. Nicht zu viel und nicht zu wenig, neuerdings auch oft im Spiegel integriert.

1

3

76_Das Einfamilienhaus 1/2017

2

4


5

6

Das Einfamilienhaus 1/2017_77


Bad & Wellness Bezugsquellen Seite 102 1+2) Seit mehr als zehn Jahren produziert der gelernte Bootsbauer Thomas Löpfe einzigartige Holzwannen und Bademöbel. Jedes Stück ist ein Unikat. Alegna 3) Man muss sie einfach anfassen: Diese Holzwanne wurde in Niederösterreich in circa 3000 Arbeitsschritten oder zwei Wochen Handarbeit hergestellt. Jetzt steht sie im Showroom in Steinhausen/ZG. Balubad/Keramikland

Holz im Bad? Wunderschön. Und kein Problem, wenn Verarbeitung und Pflege stimmen, sagen die Fachleute.

1

3

2

78_Das Einfamilienhaus 1/2017


ÂŤ Meine KĂźng Sauna

und ich: einzigartig.Âť

Erleben Sie uns in Wädenswil auf 800 m 2 +41 (0)44 780 67 55 | kuengsauna.ch

E I N E R E VO LU T I O N I N K E R A M I K Ě&#x17E; 6$ 3+ , 5 . ( 5 $ 0 , .   ( , 1  + , * + ÇŤ7 ( & +  0 $7 ( 5 , $ / (50Âł*/,&+7,1129$7,9(6'(6,*1 / $8 ) ( 1  % 5 , 1 *7  0 , 7  ' , (6 ( 1  35 ÂĄ = , 6 ( 1  'š11:$ 1 ' , *(1 .21 7 85 (1 81 '  ( 1 * ( 1  5 $ ' , ( 1  (,1(1(8()250(1635 $&+( ,16%$'&2//(&7,219$/ '(6,*1%<.2167$17,1*5&,&

Leserdienst 194

Leserdienst 170

MASSGESCHREINERT Jede Kßng-Sauna ist ein Einzelstßck. Sie wird mit Rßcksicht auf Platzverhältnisse, Fenster, Dachschrägen und andere Gegebenheiten nach Mass gefertigt und perfekt in Ihren Wohnraum integriert.


Bad & Wellness Bezugsquellen Seite 102 1+2) Seit Kurzem bietet der Schweizer Küchen- und Einrichtungsprofi Orea auch individuell geplante Badmöbel an. Orea 3) Zur filigranen Keramiklinie «Val» gehören neben Wannen und Waschbecken auch passende Aufbewahrungsschalen. Keramik Laufen 4) Die Möbellinie «Boutique» harmoniert bestens mit den filigranen Waschtischen aus «Saphirkeramik», beides im Sortiment von Keramik Laufen. 5) Der Handtuchhalter ist Teil einer Serie von magnetischem Zubehör, das einfach an jedem Waschtisch aus Stahlemail angebracht werden kann. «Element», Wilhelm Schmidlin AG 6) Eine neue Generation von Lichtspiegeln ergänzt die Kollektion «Alterna». Sanitas Troesch 7+8) Die Badmöbelkollektion «Pride», hier mit Echtholzfurnier Eiche, wirkt mit ihren integrierten Nischen und den schwarz eloxierten Alurahmen offen und wohnlich. Talsee

1

2

3

80_Das Einfamilienhaus 1/2017

4


5

7

6

8

Das Einfamilienhaus 1/2017_81


Bad & Wellness Bezugsquellen Seite 102 1+2) Quarzoberflächen sind hygienisch und rutschfest. Zur Badkollektion des weltweit führenden spanischen Unternehmens Cosentino gehören auf Mass gemachte Duschtassen und Becken sowie grossformatige Wand- und Bodenfliesen. 3) Bunte Boxen: 40 x 40 cm grosse Basismodule mit farbigen Glasfronten können frei kombiniert werden. Das Mobiliar «M 40», bekam den Designpreis «iF Award 2016». Hewi 4) Vom Waschtisch mit Unterbau bis zur Wanne mit Bücherfach: Die italienische Kollektion «Dimasi» gibt es in der Schweiz exklusiv bei Richner.

1

2

3

4

82_Das Einfamilienhaus 1/2017


TECE square Metall

Eleganz aus reinem Edelstahl Die extraflache Blende lässt sich perfekt in die Badarchitektur integrieren. Eine abriebfeste Spezialbeschichtung verhindert Fingerabdrücke. Besuchen Sie uns auf unserer Website www.tece.ch und testen Sie unseren Internetkonfigurator, um die passende Betätigungsplatte für Ihr persönliches Bad zu finden.

Leserdienst 152

TECE Schweiz AG Gewerbestrasse 8 8212 Neuhausen am Rheinfall Tel. 052 672 62 20 s Fax 052 672 62 21 info@tece.ch s www.tece.ch TECEsquare Metall – nominiert für den Designpreis Deutschland 2010 und 2011 und ausgezeichnet mit dem Design Plus-Preis und dem reddot design award.


Bad & Wellness Bezugsquellen Seite 102 1) Erfüllt den Raum mit Orangen- und Ingweraroma: Duftkerze «Anni», Micasa 2) Designklassiker aus Edelstahl: Die zeitlos schönen Armaturen des dänischen Architekten Arne Jacobsen sind seit 45 Jahren begehrt. Vola 3) Minimalistisches Design, Schweizer Präzision für Küche und Bad: «Ono» von KWC. 4) Geprüfter Gleitschutz: «Antigliss Pro» macht Duschflächen aus emailliertem Stahl trittsicherer. Wilhelm Schmidlin AG 5) Very british: Waschtisch «Stiletto» aus massivem Buchenholz mit fugenlosem Lackfinish. Victoria & Albert

1

2

4

84_Das Einfamilienhaus 1/2017

3

5


Fi tness-Par tner AG 9410 Heiden 071 898 4 0 00 w w w.f i tness-par tner.ch

Leserdienst 104

WellnessBau seit 1969

Leserdienst 167

baden duschen waschen wellness

Schmidlin SELLA SHAPE freistehende Badewanne aus emailliertem Stahl

Wilhelm Schmidlin AG 6414 Oberarth www.schmidlin.ch


Bad & Wellness Bezugsquellen Seite 102 1) Einfach am Griff drehen: Die Hanteln «Twist Lock» sind in 2 kg-Schritten von zwei bis zwanzig Kilo verstellbar. Stairmaster/Shark Fitness 2) Rampe, Steigung, Herausforderung nach Mass? Der Crosstrainer «E3i» bietet das alles und korrigiert dazu noch Trainingshaltung und gleichmässige Belastung der Pedale. Life Span/Shark Fitness 3+4) Unter Strom: Im Entspannungsbad «Evitarium» fliessen leichte elektrische Impulse durch den Körper. Das fördert die Durchblutung und regeneriert. Individuell einstellbar über den Touchscreen am Wannenrand. Klafs

1

2

Erst anstrengen, dann entspannen. Das ist das Beste für die Gesundheit, sagen Bewegungsmediziner. Hanteln her! Das Fitnessstudio zuhause hat immer geöffnet.

3

86_Das Einfamilienhaus 1/2017

4


Mit intelligenten Produkten wie der Serie S606/S600Plus steht Koralle für kompromisslose Dusch-architektur. Die Details überzeugen auf Anhieb: Ausgestattet mit sanft schliessenden Schiebetüren, raumhoch oder dem Raum angepasst planbar, mit 5 Dekoren auf jeden Stil ausgerichtet und reinigungsfreundlich dank Magnetführung. Das passt! Bekon-Koralle AG Baselstrasse 61, CH-6252 Dagmersellen

Zeitloses Design Die klassische KV1 setzt ihre modern-elegante Note in jedem Designkonzept. Die original VOLA Ikone aus ausgesuchten hochwertigen Materialien vereinigt Funktion und Schönheit. Oft kopiert, nie erreicht: Die KV1 bleibt die erste Wahl des Architekten.

Leserdienst 141

Leserdienst 193

S606/ S600PLUS KOMPROMISSLOSE DUSCHARCHITEKTUR

VOLA AG Showroom Bauarena Volketswil 044 955 18 18 sales@vola.ch www.vola.ch


Bad & Wellness Bezugsquellen Seite 102 1) Das Panel «Wim Tec Ocean P10» mit Regen-, Schwall- oder Handbrause macht die Dusche zum Spa. Romay AG 2) Lieblingstäschchen? Davon hat frau nie genug. Westwing 3) Glas mit verlaufender Ätzung, auf Wunsch rahmenlos eingebaut. Galvolux «Progressivo», Set Glasbau AG 4) Die «Showerstation Twinplus» kombiniert Regenbrause, Handbrause und Duschstange. Für Umbau und Neubau. Arwa 5) Die Unterputzverlegung ist eine sehr ästhetische Lösung. «Combi», Vola 6) Die «ShowerSelect» Unterputz-Thermostate gibt es mit weisser oder schwarzer Glasoberfläche. Hansgrohe 7) Ein Material, unbegrenzte Möglichkeiten: «Swissdouche» setzt individuelle Wünsche um. Glas Troesch 8) In Weiss oder Chrom, in elf Baugrössen: Heizkörper «Zeno». Zehnder 9) Rahmenlos oder teilgerahmt, mit sanft schliessenden Schiebetüren, integriert sich die moderne Dusche zurückhaltend in den Raum. Bekon-Koralle AG

1

2

3

88_Das Einfamilienhaus 1/2017

4

5


«Gefragt sind grossflächige Brausen, die intuitiv zu bedienen sind und mit verschiedenen Strahlarten die Wellness fördern.» Thomas Bättig, Geschäftsführer Hansgrohe (Schweiz) AG

6

7

8

9

Das Einfamilienhaus 1/2017_89


Bad & Wellness Bezugsquellen Seite 102 1+2) Drücken, Drehen, Duschen: Mit nur drei Knöpfen lassen sich alle Einstellungen steuern und sogar speichern. Grohe 3) Testsieger beim Konsumentenmagazin «K-Tipp»: Handbrause «Croma 100 Multi EcoSmart», Hansgrohe 4) Bürstenmassage für den Nacken. Das Akku-betriebene System kann in jede Dusche montiert werden. «Supérieur», Aglaia Duschsysteme 5) Pflegeleichter Spritzschutz: Die einteilige Schiebetür lässt sich frei verschieben. «Bella Vita 3», Duscholux 6) Wo viele duschen, lohnt sich die Wärmerückgewinnung aus dem Abwasser. «Joulia-Inline» spart Energie ohne Komfortverlust. Joulia SA 7) Länge nach Mass, Montage einfach, Reinigung praktisch: Die Duschrinnen «CleanLine» überzeugen mit durchdachten Details. Geberit

1

4

90_Das Einfamilienhaus 1/2017

2

3

5


Einzigartig in der Ausführung!

6

Leserdienst 153

7

VARIABLE SCHIEBELÖSUNG MIT CLEVEREN FUNKTIONEN Die einteilige Schiebetür Bella Vita 3 läuft ruhig, lässt sich dank Soft-Close Funktion sanft öffnen und schliessen und ist flexibel positionierbar. Sie überzeugt nicht nur als anpassungsfähige Duschwand für Nischen und Badewannen, sondern auch mit einem praktischen Detail: Durch die stets zugänglichen Armaturen ist die Schiebelösung besonders reinigungsfreundlich und funktional!

www.duscholux.ch


Bad & Wellness Bezugsquellen Seite 102 1–3) Designpreis für ein Dusch-WC: Das «Sensia Arena» von Grohe gewann die höchste Auszeichnung der «Iconic Awards 2016». Neben der guten Form bietet es viel Komfort, vom Nachtlicht über den automatisch öffnenden und schliessenden Deckel bis zur Personalisierung der Einstellungen und der durchdachten Spültechnologie. 4) Berührungslos spülen: Die fugenlose Glasplatte «TECElux Mini» kann flächenbündig installiert werden. Wenn sich jemand nähert, leuchten die Zweimengen-Spültasten auf. Tece 5) Selbstreinigungsfunktion, automatisierte Entkalkung, preisgekröntes Design: Alle technischen Elemente sind in der spülrandlosen Keramik verborgen. Dusch-WC «LaPreva P2», LaPreva 6–8) Von aussen ist das Dusch-WC «Riva» kaum vom herkömmlichen WC zu unterscheiden. Bedient wird es mit dem seitlichen Drehknopf oder mit der Fernsteuerung, die auch Benutzerprofile speichern kann. Keramik Laufen

1

2

3

4

92_Das Einfamilienhaus 1/2017


5

«Dusch-WCs sind im Trend, nichts reinigt besser als warmes Wasser. Wer einmal ein Dusch-WC von LaPreva ausprobiert hat, möchte diesen natürlichen Komfort nicht mehr missen.» Andreas Altherr, Geschäftsführer LaPreva AG

6

7

8

Das Einfamilienhaus 1/2017_93


Bad & Wellness Nachgefragt

Auf der Suche nach der «besten Toilette der Welt» Mehr als vier Jahre haben Designer Christoph Behling und die Ingenieure von Geberit am Projekt «Mera» gearbeitet. Der Auftrag an den Industriedesigner war, die beste Toilette der Welt zu entwickeln. (pd)

worfen und es durch eine Chromabdeckung von der Wand gelöst. Ich wollte, dass Mera wie schwebend und leicht im Raum aussieht. Uns war wichtig, ein Design zu entwickeln, mit dem man die Technik erleben, aber nicht sehen kann. Es gibt heute kein anderes Dusch-WC, das so leise und gut spült wie Mera. Die Duschdüse ist sanft und reinigt trotzdem gut. Das ginge natürlich auch, wenn man viel Wasser verwenden würde. Aber Mera reinigt gründlich und ist gleichzeitig mit wenig Wasserverbrauch ökologisch. Die Geruchsabsaugung funktioniert perfekt, und mit dem sanften Orientierungslicht muss man nachts kein Licht anmachen. Mit einer wunderbaren Fernbedienung lässt sich das Dusch-WC ganz einfach einstellen. Die Liste der aussergewöhnlichen Vorteile liesse sich noch weiterführen. Welche Trends zeichnen sich Ihrer Meinung nach in der Gestaltung der Badezimmer ab? Welche Bedeutung hat das Dusch-WC «AquaClean Mera» für Sie?

Vor zehn Jahren habe ich mein Haus in London renoviert und wollte ein Dusch-WC einbauen lassen. Aber meine Frau war absolut dagegen, weil es ihr zu hässlich war. Das Problem der DuschWCs in der Vergangenheit war, dass sie zwar grossartig waren, aber alle wie medizinische Geräte aussahen. Als Geberit mich vor fünf Jahren anfragte, nicht einfach nur ein Dusch-WC zu entwerfen, sondern «die beste Toilette der Welt», war ich begeistert.

Das Bad ist der Raum im Haus, der sich in den nächsten Jahren am meisten verändern wird. Ich bin ganz sicher, dass Produkte wie die Dusch-WCs von Geberit AquaClean eine Entwicklung und neue Trends auslösen. Denn innovative Funktionen wie die Po-Dusche, Warmluftföhn, Geruchsabsaugung und Sitzringheizung erleichtern den Hygienealltag. Und Mera ist eine Toilette, die das Zeug hat, einen Kulturwandel im Bad herbeizuführen!

Sie sind also von den Vorteilen der Reinigung mit Wasser überzeugt?

Die Reinigung mit Wasser ist einfach in jeder Hinsicht besser. Sich mit Papier zu reinigen, ist eine sehr dumme Idee. Ich reinige mich nach dem Mountainbiken ja auch nicht mit Papier. Wasser ist viel angenehmer, nachhaltiger und hygienischer. Ich bin davon überzeugt, dass jeder, der ein paar Wochen lang ein Dusch-WC benutzt, es nicht mehr hergeben möchte. Weil er sich sonst nicht sauber fühlt. So wie man morgens ja auch nicht aus dem Haus geht, ohne geduscht zu haben. Das Dusch-WC ist in Asien sehr erfolgreich. Glauben Sie daran, dass sich Dusch-WCs auch auf dem europäischen Markt durchsetzen werden?

Fast alle Top-Hotels in London, die ich kenne, haben in den letzten drei Jahren in den Hotelzimmern Dusch-WCs installiert. Dasselbe passiert zurzeit in ganz Europa, um die Reisenden aus Asien anzusprechen, die die Hygiene erwarten, die sie von Zuhause kennen. Japans Fluggesellschaften haben inzwischen sogar DuschWCs in ihren Flugzeugen. Bei den meisten Fünf-Sterne-Hotels wird das Dusch-WC in den nächsten fünf Jahren zum Standard dazu gehören. Für mich ist es deshalb keine Frage, ob 50 Prozent aller Haushalte in Europa Dusch-WCs haben werden, sondern nur noch wann. Meiner Meinung nach wird es weniger als 20 Jahre dauern, bis diese Zahl erreicht ist. Was ist das Besondere an dem Dusch-WC, das Sie für Geberit entworfen haben?

Mera ist ein technisches Meisterwerk und für mich die beste Toilette der Welt. Wir haben das kleinstmögliche Volumen ent-

94_Das Einfamilienhaus 1/2017

Christoph Behling studierte Design bei Richard Sapper in Stuttgart, gründete 2004 sein eigenes Studio und ist seit 2004 Chefdesigner bei TAG Heuer. Er ist einer der angesehensten Industriedesigner Europas. Seine Arbeiten wurden wiederholt international ausgezeichnet. www.christophbehlingdesign.com


Grosse Programmvielfalt bieten die SIBIR-Waschmaschinen und -Trockner — zum Beispiel mit den blitzschnellen Sportund Sprintprogrammen. Einfach perfekt, wie die sich profimässig um die Wäsche kümmern. Ein Unternehmen der V-ZUG AG

www.sibirgroup.ch

WOHLBEFINDEN HAT EINEN NAMEN. Ein gesundes Saunaklima entsteht schon bei der der Beratung. Wir realisieren seit über achtzig Jahren Saunen, Dampfbäder und private Wellnessanlagen für die ganze Familie mit unvergleichlicher Preis/Leistung. Wohlgefühl für alle Sinne. Spüren Sie die Liebe zum Detail im Design und in der Verarbeitung. Für beste Qualität garantieren wir. Auf den Schweizer KLAFS-Service können Sie entspannt zählen. Lassen Sie sich bei einem Besuch in unseren Ausstellungszentren inspirieren. Unseren Katalog oder eine unverbindliche Fachberatung erhalten Sie kostenlos online oder unter 00800 66 64 55 54. Leserdienst 157

6340 Baar ZG | www.klafs.ch

Leserdienst 159

Sprintprogramm nicht nur für SportlerInnen.


Bad & Wellness Bezugsquellen Seite 102

Ganz und gar privat Das Spa zuhause hat rund um die Uhr geöffnet. Man kann Musik hören, so laut man will, sich ohne Rücksicht auf Fremde unterhalten oder ganz und gar ungestört abtauchen. Wann immer man es braucht. (vo)

96_Das Einfamilienhaus 1/2017


Foto gross) Die Trockenschwebecouch «Zerobody» hüllt den Körper in eine beheizte Wassermatratze und gibt ihm ein Gefühl von Schwerelosigkeit. Dazu gehört die Meditations-App mit Audioguide «Nu Relax». Starpool/Fimex Distribution AG 1) «Insieme» kombiniert Sauna und Dampfbad in einer grossflächig verglasten Anlage zum architektonischen Blickfang. Küng AG Saunabau 2) Grosse Wanne, Mini-Schwimmbad oder Whirlpool? Das Infinity-Modell «Zen» passt für drinnen und draussen. Die Düsen des Whirlsystems sind praktisch unsichtbar. Gruppe Treesse/Buwimex

1

2

Das Einfamilienhaus 1/2017_97


Bad & Wellness Bezugsquellen Seite 102 1) Einzelanfertigung mit dem Ambiente einer rustikalen Berghütte. Die Biosauna erlaubt auch kreislaufschonende Dampf-, Kräuter- und Warmluftbäder. Ging Saunabau AG 2) Die schwebende Liegenkonstruktion, die Rückwand aus Bruchsteinfliesen und die dunkle, wärmebehandelte Esche machen diese Sauna zu einer ganz besonderen. Sanatherm 3) Neue Infrarotmodule rüsten Dampfbad oder Dusche zur Infrarotkabine auf. Repabad 4) Lichtspiele im Dampfbad «Dome». Hotelanlage von Klafs 5) «Pure Infra» bietet gesundes Infrarotvergnügen fast ohne elektromagnetische Strahlung. Saunakabine «Helo Sun», Nima GmbH 6) Dem Grosserfolg der zusammenschiebbaren Sauna folgt die Designstudie zur Infrarotkabine nach demselben Prinzip. Klafs 7) Diese Sauna lässt sich via Smartphone, Tablet oder PC steuern und bedienen. Fitness-Partner AG 8) Der Saunaspezialist aus Wädenswil baut jetzt auch Dampfbäder, im gewohnt hohen Standard in Sachen Design und Technik. Küng Saunabau AG

1

2

3

4

98_Das Einfamilienhaus 1/2017

5


6

«In der Sauna reagiert der Mensch sehr sensibel aufs Klima und die Materialien, die ihn umgeben. Grosse Sorgfalt bei der Holzverarbeitung und ein intelligentes Steuerungssystem sind deshalb wichtig, damit man sich rundum wohlfühlt.» Caroline Wüest, Geschäftsleitung Klafs AG (Schweiz)

7

8

Das Einfamilienhaus 1/2017_99


Bad & Wellness Bezugsquellen Seite 102 1) Kein Wellnessritual ohne der Haut etwas Gutes zu tun. Pflegeset «Abahna», Westwing 2) Eintauchen in Musik: Das Soundsystem «ViSound» nutzt die Wanne als Resonanzraum. Villeroy & Boch 3) Mit der Duravit-Sauna wird die Terrasse das ganze Jahr zur Wohlfühloase. Sabag 4) Sauna «Arja» kombiniert Trockensauna und Dampfbad in Holz und Glas im nordischen Stil. Teuco 5) Eine Sauna kann sehr gut massgenau in die Dachschräge eingebaut werden. Sanatherm-Saunabau GmbH

Platz für Wellness ist überall: Unter dem Dach, auf der Terrasse, im Schlaf- oder Wohnbereich. 1

2

4

100_Das Einfamilienhaus 1/2017

3

5


Heilkraft des Wassers Sauna, Dampfbad, Wechseldusche stehen hoch im Kurs. Die Trendmesse ISH im März in Frankfurt dürfte neue Produktideen rund ums Wohlbefinden bringen. (pd/vo)

> Jetzt ist es wissenschaftlich belegt, warme Bäder können die Belastung durch Druck im Alltag tatsächlich senken. Ein Wannenbad regeneriert den Menschen nach einer akuten Stresssituation schneller als einfaches Ausruhen auf einer Liege. Das hat eine Studie des sportmedizinischen Instituts der Universität Hamburg unlängst ergeben. Die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft VDS, Auftraggeber der Studie, empfiehlt Wasseranwendungen bei Schmerzen, Herz-Kreislauf-Beschwerden, Rheuma und Blutdruckanomalien ebenso wie bei Krampfadern oder Schwellungen in der Schwangerschaft. Neben der Badewanne können Regen-, Schwall-, Massage- und Dampfduschen das Bad in einen Trainings-Parcours für Vitalität und Fitness verwandeln. Mit minimalem Zeitaufwand lassen Stoffwechsel und Immunsystem sich dort täglich bequem in Schwung bringen. Neben entspannenden Wannenbädern und Wechselduschen stehen Saunabäder hoch im Kurs. Die regelmässige sanfte Sauna stärkt das Immunsystem und stabilisiert den Blutdruck. Eine Dampfdusche lässt sich mit ihren kreislaufschonenden 45 bis 60 Grad Wärme selbst während einer Erkältung nutzen. Kombinierte Infrarot-Dampfduschen bieten ergänzend zum Wasserdampf eine traditionelle Licht-und Wärmebehandlung gegen Schmerzen, Schnupfen, Verspannungen und Hautunreinheiten. Selbst das Dusch-WC ist in Sinne der Medizin: Die Reinigung mit Wasser

sorgt nach Meinung vieler Ärzte für einen Rückgang von Infektionen, Pilzerkrankungen und für deutlich bessere Behandlungsmöglichkeiten hämorrhoidaler Beschwerden. Auf die Frage, wie sein persönliches Wunschbad für die optimale Gesundheitsvorsorge aussehen würde, antwortete der Hamburger Professor Dr. med. Klaus-Michael Braumann, Autor zahlreicher Publikationen zur Gesundheitsvorsorge: «Als leidenschaftlicher Bewegungsmediziner weiss ich, dass man eigentlich erst dann richtig regenerieren kann, wenn man vorher aktiv gewesen ist. Also würde ich mir wünschen, dass mehr Menschen – vielleicht im ehemaligen Kinderzimmer – ein Fitness-/Wellness-Bad einrichten. Das Fahrradergometer neben der Badewanne würde ideal Yin und Yang entsprechen. Sich erst anstrengen und hinterher die verdiente Entspannung geniessen, das wäre der beste Plan, um die Gesundheit zu erhalten und damit die Lebensqualität.» < Weltleitmesse und Erlebniswelt ISH Vom 14. bis 18. März findet in Frankfurt die ISH statt, Leistungsschau und Trendbarometer für die Erlebniswelt Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und erneuerbare Energien. Ein Pflichttermin für die Branche und ein Quell der Inspiration für alle, die sich für Trends in den Bereichen Bad und Energie interessieren. www.ish.messefrankfurt.com

Ausstellungen in Hochdorf | Adliswil Dietlikon | Pratteln | Bern | St. Gallen

prämiertes Design massgefertigt seit 1896 swiss made

Leserdienst 150

talsee.ch


Bad & Wellness Bezugsquellen Aglaja Hautpflege GmbH 3612 Steffisburg Tel. 033 438 34 32 www.aglaja.ch Alegna AG 8254 Basadingen Tel. 052 657 48 68 www.alegna.ch Arwa über: Similor AG 4242 Laufen Tel. 061 765 73 33 www.similor.ch Bekon-Koralle AG 6252 Dagmersellen Tel. 062 748 60 60 www.koralle.ch Buwimex GmbH 4324 Obermupf Tel. 062 873 43 24 www.buwimex.ch Cosentino Swiss AG 8716 Schmerikon Tel. 055 533 02 50 www.cosentino.com www.silestone.com www.dekton.com Duravit Schweiz 5504 Othmarsingen Tel. 062 887 25 50 www.duravit.ch Duscholux AG 3604 Thun Tel. 033 33 44 111 www.duscholux.com Fitness-Partner AG 9410 Heiden Tel. 071 898 40 00 www.fitness-partner.ch Franz Kaldewei AG 5000 Aarau Tel. 062 205 21 00 www.kaldewei.ch Geberit Vertriebs AG 8645 Jona Tel. 055 221 61 11 www.geberit.ch www.geberit-aquaclean.ch Ging Saunabau AG 8856 Tuggen Tel. 055 445 16 26 www.saunabau.ch Glas Trösch Holding AG 4922 Bützberg Tel. 0800 11 88 01 www.glastroesch.ch www.swissdouche.ch

102_Das Einfamilienhaus 1/2017

Grohe Switzerland SA 8604 Volketswil Tel. 044 877 73 00 www.grohe.ch

Nima GmbH 3072 Ostermundigen Tel. 031 832 07 77 www.wellnesspools.ch

Hansgrohe AG 5432 Neuenhof Tel. 056 416 26 26 www.hansgrohe.ch

Orea AG 6037 Root Tel. 041 455 46 06 www.orea-kuechen.ch

HEWI GmbH 34442 Bad Arolsen Deutschland Tel. +49 5691 820 www.hewi.com

Repabad GmbH 73240 Wendlingen Deutschland Tel. +49 70 2494 11 0 www.repabad.com

Hoesch Sanitär AG 4658 Däniken Tel. 062 288 77 00 www.hoesch-ag.ch www.hoesch.de

Richner www.richner.ch

Joulia Ldt. 2500 Biel 7 Tel. 032 366 64 22 www.joulia.com Keller Spiegelschränke AG 9325 Roggwil Tel. 071 454 70 70 www.guten-morgen.ch Keramik Laufen AG 4242 Laufen Tel. 061 765 71 11 www.laufen.ch Keramikland AG 6330 Cham Tel. 041 784 57 57 www.keramikland.ch Klafs AG 6342 Baar Tel. 041 760 22 42 www.klafs.ch Küng AG Saunabau 8820 Wädenswil Tel. 044 780 67 55 www.kuengsauna.ch KWC AG Franke Water Systems AG 5726 Unterkulm Tel. 062 768 68 68 www.kwc.com Lapreva AG 9444 Diepoldsau Tel. 071 737 97 97 www.lapreva.com Micasa Migros Genossenschaftsbund www.micasa.ch ML Design AG 4450 Sissach Tel. 061 361 88 20 www.ml-design.ch

Romay AG 5727 Oberkulm Tel. 062 768 22 22 www.romay.ch Sabag AG 2504 Biel Tel. 032 328 28 28 www.sabag.ch Sanatherm-Saunabau GmbH 5620 Bremgarten Tel. 056 631 57 57 www.sanatherm-saunabau.ch Sanitas Troesch AG 8031 Zürich Tel. 044 446 11 11 www.sanitastroesch.ch

Victoria + Albert über: Terra-Therm GmbH 5622 Waltenschwil Tel. 056 511 23 20 www.edles-bad.ch Villeroy & Boch Bad & Wellness 5600 Lenzburg Tel. 062 886 38 60 www.villeroy-boch.com Vola AG 8320 Fehraltorf Tel. 044 955 18 18 www.vola.ch Westwing www.westwing.ch www.westwingnow.ch Wilhelm Schmidlin AG 6414 Oberarth Tel. 041 859 00 60 www.schmidlin.ch W. Schneider+Co AG 8135 Langnau am Albis Tel. 043 377 78 78 www.wschneider.com Zehnder Group Schweiz AG 5722 Gränichen Tel. 062 855 11 11 www.zehnder-systems.ch

Set Glasbau AG 8604 Volketswil Tel. 043 204 30 40 www.setglasbau.ch Shark Fitness AG 5430 Wettingen Tel. 056 427 02 25 www.sharkfitness.ch Starpool Fimex Distribution AG 3250 Lyss Tel. 032 387 05 05 www.starpool.com Talsee AG 6281 Hochdorf Tel. 041 914 59 59 www.talsee.ch Tece Schweiz AG 8212 Neuhausen am Rheinfall Tel. 052 672 62 20 www.tece.ch Teuco über: Wintsch-Tonercote AG 8303 Basserdorf Tel. 043 266 20 30 www.tonercote.ch

Plüschtiger fürs Bad. Westwing


Styling leicht gemacht Ein neuer Look fßrs Bad, ohne dass gleich umgebaut werden muss? Stylingqueen Delia Fischer weiss, wie es geht, und bietet in ihrem Online-Shop auch gleich alles zum Kaufen an, was die angesagten Looks ausmacht. Bequemer geht es kaum. Shop the Look heisst das Konzept. Wählen, zahlen, und dann nur noch auf die Post warten. (pd/Westwing)

Marokko-Märchen Dazu gehÜren Hamamtßcher, gehämmerte, goldfarbene Laternen und Windlichter, die Kurkumapflanze, Pink und BeerentÜne. Mit schweren, samtigen Handtßchern, Duftkerzen und grossen braunen RattankÜrben fßr die Wäsche wird das weisse Bad zur warmen Wohlfßhloase.

Schweden-Style Der Hocker in Treibholzoptik, RattankĂśrbe, ZementĂźbertĂśpfe fĂźr die GrĂźnpflanzen, Grau und Schwarzweiss geben den Ton an. Bunten Kleinkram verschwinden lassen, nur, was im Stil passt, sehen lassen. Das wirkt nĂźchtern, cool und edel.

Geberit AquaClean Mera Das WC, das Sie mit Wasser reinigt.

Einzigartig genial. BerĂźhrungslose WC-DeckelAutomatik

FĂśhn

Geruchsabsaugung

7XUER)OXVK SpĂźltechnik

Funktion und Design in Vollendung â&#x20AC;&#x201C; das neue Dusch-WC Geberit AquaClean Mera ist ein wahres MeisterstĂźck. Erleben Sie das wohltuende GefĂźhl von Frische und Sauberkeit mit zahlreichen neuen Komfortfunktionen. Ě&#x203A;ZZZJHEHULWDTXDFOHDQFKPHUD7HOXQGEHL,KUHP6DQLWÂżUIDFKPDQQ

WC-SitzHeizung

Orientierungslicht

Leserdienst 190

WhirlSprayDuschtechnologie


Farbton

T R ENDMAGAZIN

wellnessideen D i e n e u s t e n I d e e n & Tr e n d s f ü r d a s p r i vat e S pa

Ferienstimmung zuhause – im Trendmagazin Wellnessideen Diese neue Jahresedition hilft Ihnen bei der Planung Ihrer privaten Wellness-Oase! Wir zeigen Ihnen auf, welche Kriterien bei der Planung und dem Kauf von Pools, W hirlpools, Saunas und Dampfbädern zu beachten sind. Das T hemenspektrum deckt dabei alle wichtigen Aspekte ab: In Form von Reportagen wird aufgezeigt, was heute alles machbar ist und mittels umfassenden Fachartikeln wird Ihnen ergänzend das notwendige Fachwissen vermittelt. Lassen Sie sich inspirieren und verschaffen Sie sich das notwendige Know-how, damit die Realisierung Ihres privaten Wellnessbereiches gelingt! Ja, ich bestelle die aktuelle Ausgabe 2017 vom TRENDMAGAZIN W ELLNESSIDEEN für nur Fr. 7.50 inkl. MWST, exkl. Porto und Verpackung. Die Auslieferung erfolgt mit Rechnung.

Name/Vorname Strasse PLZ, Ort Datum/Unterschrift

Einsenden an: Etzel-Verlag AG, Postfach 266, CH-6330 Cham, Tel. 041 785 50 85, Fax 041 785 50 88, www.etzel-verlag.ch, info@etzel-verlag.ch


Ihr Infrarotsauna und Whirlpool Spezialist

Premium Whirlpools

B ündtent alweg 21 · 4324 Obermumpf · Telefon +41 62 873 43 24 POOL S - WHIRLPOOL S · BAD - WE LLN ES S · IN FR AROT - SAU NA S w w w. buwimex.c h Leserdienst 110

alles rund um die Sauna

sanatherm SAUNABAU

Administration Ringstrasse 36 5620 Bremgarten Tel. 056 631 57 57 info@sanatherm.ch

Ausstellung & Produktion Industriepark ASP / Joosäckerstrasse 12 8957 Spreitenbach Tel. 056 402 06 03 www.sanatherm-saunabau.ch

Leserdienst 125

DAS HYGIENE-WC UNTER DEN DUSCH-WCs. spülrandloses Dusch-WC unsichtbare Technik in der Keramik einzigartige Power-Dusche automatisierte Entkalkung thermische Reinigung bei 70 °C kinderleichte Bedienung LaPreva P2, das heimliche Dusch-WC. swiss made

LaPreva AG Hohenemserstrasse 10, 9444 Diepoldsau, Schweiz T + 41 71 737 97 97, office @ lapreva.com, www.lapreva.com

Leserdienst 136


Bad & Wellness Bezugsquellen Seite 102

Ganz und gar privat Das Spa zuhause hat rund um die Uhr geöffnet. Man kann Musik hören, so laut man will, sich ohne Rücksicht auf Fremde unterhalten oder ganz und gar ungestört abtauchen. Wann immer man es braucht. (vo)

96_Das Einfamilienhaus 1/2017


Portrait

Zehnkämpfer des Designs Der Schweizer Alfredo Häberli ist international bekannt. Kürzlich sorgte er mit dem visionären Entwurf eines Öko-Hauses für Schlagzeilen. Der Abstecher in die Architektur ist charakteristisch für den vielseitigen Designer, der stets nach Neuem strebt. Von Rebekka Haefeli (Text) und Gaëtan Bally (Fotos)

Alfredo Häberli in seinem Studio in Zürich, in dem seine Entwürfe entstehen.

106_Das Einfamilienhaus 1/2017


«Ich lasse mich von Alltagsgegenständen inspirieren.»

> «Schweizerischer Elektrotechnischer Verein» steht in grossen schwarzen Lettern an einem gelben Haus im Zürcher Tiefenbrunnen. In einem kleineren Anbau befindet sich Alfredo Häberlis Studio. In dem einstigen Labor wurden früher allerlei elektrotechnische Experimente durchgeführt. Die Räume sind hoch, die Wände weiss gestrichen, und dank der vielen Fenster ist es sehr hell. An langen Tischen sitzen drei Mitarbeiter konzentriert vor ihren Computerbildschirmen. Sie sind in ihre Projekte vertieft. Auf den Tischen liegen Prototypen für eine neue Geschirrserie aus Porzellan, die das Team gerade entwickelt. Unkonventionelles Denken Die Arbeitsplätze sind umgeben von hohen, metallenen Industrieregalen, die von vielen Büchern, Papieren und Skizzenheften beschwert werden. Auf den Gestellen liegen zudem unzählige Utensilien aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen. «Ich lasse mich von Alltagsgegenständen inspirieren», sagt der Gestalter, der offensichtlich eine grosse Sammlernatur ist. Unter scheinbar unnützen Sachen wie Plastikrührstäbchen für Automatenkaffee findet sich beispielsweise ein Trichter aus weissem Porzellan, der ursprünglich aus der Chemieindustrie

stammt. Die Form des Trichters übertrug der Designer auf den Entwurf einer Teekanne und einer Karaffe. Aus etwas Bestehendem entstand so etwas Neues, das nicht nur schön anzusehen ist, sondern auch seinen Zweck erfüllt. In einer Ecke des Studios steht eines der neusten Exemplare aus Häberlis Ideenküche: ein Stuhl aus einem Metalldraht mit abnehmbarem Polster. Den Stuhl hat Häberli fürs Zürcher Museum Haus Konstruktiv entwickelt. Er wird künftig im «Dining Room» stehen, einem raumgrossen, begehbaren Bild, das der Künstler Fritz Glarner in den sechziger Jahren für den USPolitiker Nelson A. Rockefeller gestaltet hatte. Für die Konstruktionsweise des Stuhles liess sich Häberli vom Schutzgitter eines Football-Helms inspirieren, das an einer Pinwand hängt. An derselben Pinwand befinden sich neben vielem anderen zwei unspektakulär aussehende Gartenhandschuhe, die der Designer in Spanien entdeckt hat. Sie sind ihm ins Auge gestochen, weil sie an mehreren Stellen mit unterschiedlich farbigen Lederresten in Braun- und Grüntönen verstärkt sind. Gut möglich, dass Häberli die zufällig entstandene Farbkomposition irgendwann einmal in einer seiner Kollektionen ver-

Das Einfamilienhaus 1/2017_107


Portrait

«Mich fasziniert es, Dinge zu hinterfragen und neue Gedankengänge zu spinnen.»

«Ein perfektes Produkt spricht für sich selbst.»

108_Das Einfamilienhaus 1/2017


«Es ist ein Glück, so arbeiten zu können.»

wendet. Er mag das unkonventionelle Denken. «Mich fasziniert es, Dinge zu hinterfragen und neue Gedankengänge zu spinnen.» Ein Traumhaus aus Holz Im ehemaligen Labor des Schweizerischen Elektrotechnischen Vereins laboriert nun also der bekannte Designer mit seinem Team – und zwar immer gleichzeitig an den verschiedensten Entwürfen. Einer von Häberlis bisherigen Bestsellern ist die Geschirrserie Origo mit den feinen farbigen Querstreifen, die er 1999 für die finnische Designmarke Iittala kreiert hatte. Doch Alfredo Häberlis Palette an Erfindungen und Designobjekten ist breit: Sie umfasst Möbelstücke ebenso wie Tische, Stühle, Sessel und Sofas. Er hat aber auch Gläser, Kindergeschirr und ein Set mit Kinderbesteck entworfen. Weniger bekannt ist, dass auch der Küchenblitz von Betty Bossi, der in zahllosen Schweizer Haushalten gute Dienste leistet, von ihm neu gestaltet wurde. Häberli designt mit seinem Team schon seit vielen Jahren die Inneneinrichtung von Geschäften oder Restaurants, und nun wagte er sich erstmals an die Architektur. Zusammen mit dem deutschen Holzbau-Pionier Baufritz realisierte er das Systembau-Haus «Haussicht»,

das 100 Prozent ökologisch und biologisch ist. Das Familienunternehmen mit Geschäftsführerin Dagmar Fritz-Kramer habe ihm das vollste Vertrauen geschenkt, erzählt er. Entstanden ist ein absolutes Traumhaus aus Holz mit einem Stöckli, harmonisch und durchdacht bis ins letzte Detail. «Wir arbeiten an jedem unserer Produkte so lange, bis wir ganz zufrieden sind», erklärt Häberli seine Philosophie. «Die Seele muss spürbar sein; das Bauchgefühl, die Intuition muss stimmen.» Ein Produkt sei dann richtig gut, wenn man nichts erklären müsse. «Ein perfektes Produkt spricht für sich selbst.» Das Öko-Haus war für Häberli ein Traum-Auftrag, mit dem er schon länger geliebäugelt hatte. Ein Brief von ihm an Dagmar Fritz-Kramer blieb allerdings drei Jahre lang unbeantwortet, bis sie eines Tages doch noch bei ihm anrief. Das Warten hat sich für ihn also gelohnt. Sowieso ist er schon lange der Überzeugung, dass man träumen und auch bereit sein muss, hin und wieder Wagnisse einzugehen. Schon als Jugendlicher habe ihn ein Satz des US-Künstlers Roy Lichtenstein beeindruckt, der einmal sinngemäss gesagt habe: «Man muss den Mut haben, auf das Glück zuzugehen.»

Das Einfamilienhaus 1/2017_109


Portrait

«Wir sind Marathonläufer und Zehnkämpfer, keine 100-Meter-Läufer.»

«Ich möchte mich mit kleinen Erfindungen immer wieder selbst überraschen.» Im Einfamilienhaus zuhause Alfredo Häberli wurde 1964 in Buenos Aires geboren und zog als Teenager mit seinen Eltern in die Schweiz. Er studierte Industriedesign an der Zürcher Schule für Gestaltung. Seit 25 Jahren arbeitet er im eigenen Studio. Der Erfolg ist ihm nicht in den Schoss gefallen; er ist das Ergebnis harter Arbeit. «Wir sind Marathonläufer und Zehnkämpfer, keine 100-Meter-Läufer», sagt er. «In unserem Job braucht es viel Durchhaltevermögen.» Das versuche er auch seinen jüngeren Mitarbeitern mitzugeben. Aber freilich weiss er das Resultat dieser Anstrengung zu schätzen. «Es ist ein Glück, so arbeiten zu können.» Das Emotionale, das Teil seiner Persönlichkeit ist, sei wohl während seiner Kindheit in Argentinien verstärkt worden, sagt er. Im Studium sei der Schwerpunkt dann eher auf Präzision gelegt worden, was ihn ebenfalls geprägt habe. Beides zu besitzen, empfindet er als Privileg. Alfredo Häberli ist trotz seiner internationalen Erfolge bodenständig geblieben. Mit seiner Frau und seinen zwei Kindern im Teenageralter lebt er in einem umgebauten Einfamilienhaus aus den fünfziger Jahren am Zürichsee. «Wir wohnen ziemlich normal», hält er fest, «aber das ist auch völlig in Ordnung. Für sich selbst nimmt man sich manchmal nicht so viel Zeit.»

110_Das Einfamilienhaus 1/2017

Die Arbeit am Öko-Systemhaus habe diesbezüglich zwar einiges ausgelöst. «Vielleicht bauen wir eines Tages für uns. Mal sehen.» Von der Arbeit abzuschalten, fällt ihm übrigens nicht schwer. Geholfen habe ihm dabei das Vatersein, sagt er. «Mein Beruf ist wichtig und schön. Aber da gibt es noch etwas Anderes, das wichtiger ist.» Der Blick fürs Ganzheitliche Inzwischen könnte der 52-Jährige, wenn es nur ums Finanzielle ginge, mit Arbeiten aufhören. Seine Produkte bringen ihm Tantiemen ein; viele sind so erfolgreich, dass er sich schon Jahre vor dem Pensionsalter zur Ruhe setzen könnte. Auf die Frage, warum er das nicht tut, schaut er mit grossen Augen und gibt zur Antwort: «Weil es zu schön ist. Und weil ich das Gefühl habe, dass ich erst jetzt reif bin für die schweren, richtig guten Sachen.» Er habe nun, nach so vielen Jahren im Geschäft, einen besseren Blick fürs Ganzheitliche, ein besseres Gespür auch für langfristige Projekte. «Ich will weiter forschen und weiter nachdenken. Ich möchte mich mit kleinen Erfindungen immer wieder selbst überraschen.» < www.alfredo-haeberli.com, Hausreportage Seite 116


1 7AT Ü R s d n re E U E N

T

H LIC

N

, Na t u r ü h r t . r d ie b e

KE

IT

? haus e u Z m re it in Ih zenkombie k h c i lan ürl nde h r N a t i n i e r te n P f e m wirke h h f c f c a i a l r n r aus sich natü O a s e. n e n i e e e f S n i f l ü n a a r i g S e h n e s i g n e r s c h d e n M a te r ig ene e e i e n d d e n f ür nn G a r te d s p a i r a ti o n p u r n u n e p nation gär ten. Ins l h ü Wohlf ch/tickets na. giardi


Recht

Erbvorbezug in der Familie Frau Müller, verwitwet, besitzt eine Liegenschaft mit einem Verkehrswert von 800 000 Franken, die mit einer Hypothek in Höhe von 400 000 Franken belastet ist. Frau Müller will diese Liegenschaft samt Einfamilienhaus an Anna, eine ihrer vier Töchter, übertragen. > Es kommt in der Praxis sehr häufig vor, dass Eltern ihren Nachkommen noch zu Lebzeiten ein Vermögen übertragen wollen, zur Finanzierung von Wohneigentum oder eine Liegenschaft selbst. Ein solcher Entscheid birgt Streitpotential und zeitigt je nach Ausgestaltung unterschiedliche rechtliche Auswirkungen. Im Folgenden ausgewählte Aspekte verschiedener Übertragungsformen. Übertragung unter Verkaufswert (gemischte Schenkung) Erfolgt die Übertragung der Liegenschaft an Anna unter dem geltenden Verkehrswert von 800 000 Franken (z.B. für 600 000 Franken), liegt eine gemischte Schenkung vor. Da der Verkehrswert abbilden soll, was bei einem Drittverkauf etwa verlangt werden kann, erfolgen die unter diesem Wert getätigten Verkäufe/Übertragungen unter Preis, mithin eigentlich «zu günstig». Dieser Differenzbetrag zwischen Verkehrswert und vereinbarten Übernahmepreis wird deshalb als Schenkungsanteil angesehen, vorliegend also 200 000 Franken. Die tatsächliche Gegenleistung von Anna erschöpft sich in der Übernahme der Hypothekarschuld von 400 000 Franken sowie der Zahlung des untersetzten Restkaufpreises von 200 000 Franken. Anrechnung an Erbschaft Annas Schwestern fühlen sich benachteiligt und finden, dass diese Schenkung beim Ableben ihrer Mutter dem Erbanteil von Anna angerechnet werden sollte. Ob dies so erfolgen muss, hängt wesentlich von den Anordnungen der Mutter ab. Regelt die Mutter zu ihren Lebzeiten nichts, so besteht grundsätzlich eine Ausgleichungspflicht, wenn der Zuwendung «Ausstattungscharakter» zukommt. Ein solcher wird nach der Bundesgerichtspraxis bejaht, wenn die Zuwendung den Zweck der «Existenzbegründung, -sicherung oder -verbesserung» hat. Dies dürfte bei der Übertragung einer Liegenschaft der Fall sein. Dies bedeutet, dass sich Anna den Schenkungsanteil von 200 000 Franken als Erbvorbezug an ihren Erbteil anrechnen lassen muss und eine Ausgleichungspflicht gegenüber ihren Schwestern besteht. Kein Ausstattungscharakter läge etwa vor, wenn Anna von der Mutter ein Motorboot zu reinen Vergnügungszwecken geschenkt erhalten würde. Will Frau Müller nicht, dass eine Anrechnung des Schenkungsanteils an Annas Erbteil erfolgt, so kann sie Anna explizit von der Pflicht zur Ausgleichung befreien. Mit dieser Anordnung darf sie jedoch den Pflichtteil ihrer anderen Töchter nicht beeinträchtigen. Tut sie es trotzdem, hat also die Schenkung in Annas Erbteil keinen Platz, können ihre Schwestern ihren Pflichtteil mittels Herabsetzungsklage gerichtlich durchsetzen. Der Pflichtteil liegt nicht in der Verfügungsfreiheit der Erblasserin. Gleiches gilt natürlich auch bei einer reinen Schenkung. Auch hier gilt: Wird die Ausgleichungspflicht von der Erblasserin explizit wegbedungen, greift immerhin der gesetzliche Pflichtteilsschutz.

Partizipation am Mehrwert Im Zeitpunkt des Erbganges weist die an Anna übertragene Liegenschaft einen Wert von 900 000 Franken auf. Damit fragt sich, ob die Schwestern in der Erbteilung auch an diesem Mehrwert partizipieren. Ist die Wertsteigerung auf von Anna getätigte Investitionen in die Liegenschaft zurückzuführen, besteht für diesen sogenannten industriellen Mehrwert keine Ausgleichungspflicht, da der Wertsteigerung eine Gegenleistung von Anna gegenübersteht. Wenn der Mehrwert auf reinen Marktmechanismen, wie Angebot und Nachfrage, beruht, dann spricht man von einem konjunkturellen Mehrwert. Dieser unterliegt der Ausgleichung bzw. dem Pflichtteilsschutz. Kaufpreiszahlung mittels unverzinslichem Darlehen Will die Mutter Anna die Liegenschaft zwar nicht unter dem wirklichen Preis übertragen, ihr die Bezahlung des Kaufpreises jedoch erleichtern, so kann sie ihr ein unverzinsliches Darlehen gewähren. Auch wenn in der Gewährung solcher Konditionen – ebenfalls wie beim Verkauf unter Preis – eine gewisse Bevorzugung stattfindet, wird diese erbrechtlich nicht als teilweise Schenkung qualifiziert. Dies bedeutet, dass das Darlehen keiner Ausgleichungspflicht unterworfen ist und auch kein Pflichtteilsschutz greift. Anna würde in diesem Fall auch steuerlich profitieren, da sie das Darlehen als Schuldposition in der Steuererklärung beim Vermögen in Abzug bringen könnte. Zudem ist Anna am vorliegenden Mehrwert von 100 000 Franken alleine berechtigt. Fazit Es lohnt sich, die Möglichkeiten bei lebzeitigen Zuwendungen von Liegenschaften innerhalb der Familie genau zu prüfen und abzuwägen. Welcher Variante der Vorzug gegeben wird, hängt von den Umständen und den individuellen Bedürfnissen ab. Ist dieser Entscheid gefällt, so erscheint es im zweiten Schritt wichtig, eine klare Regelung zu treffen, um ungewollten Auswirkungen vorzubeugen. Zumindest schriftliche Verträge sind nur schon aus Beweisgründen geboten, soweit nicht ohnehin besondere Formvorschriften einzuhalten sind. Ausblick Erbrechtsrevision Gemäss Vorentwurf zur laufenden Erbrechtsrevision sollen die gesetzlichen Pflichtteile reduziert und teilweise abgeschafft werden. Aufgrund dieser Lockerung zugunsten der Dispositionsfreiheit des Erblassers käme den vorstehenden Gestaltungsmöglichkeiten weiteres Gewicht zu. < Pflichtteile

nach geltendem Recht

gemäss Vorentwurf

Eltern

½

Nachkommen

¾

½

Ehegatte/eingetragene(r) Partner(in)

½

¼

Adrian Gmür ist Rechtsanwalt und Urkundsperson in der Kanzlei Marty & Gmür Rechtsanwälte.

Marty & Gmür Rechtsanwälte 9500 Wil Tel. 071 911 38 21 www.mrg-anwaelte.ch

112_Das Einfamilienhaus 1/2017

Im nächsten Heft: Das Bauernhaus ausserhalb der Bauzone


Ging Sauna Erlebnis für die Sinne

Leserdienst 142

Besuchen Sie unsere Ausstellung und lassen Sie sich von den vielfältigen Möglichkeiten des Saunierens inspirieren. Ging Saunabau AG | Linthstrasse 43 | 8856 Tuggen | Tel. 055 445 16 26 | info@saunabau.ch | www.saunabau.ch

'HVLJQWULǺWDXI )XQNWLRQDOLWlW Und was ist Ihre schrankID? SCHRÄNKE 6LGHERDUGV 5HJDOH Tische %URP|EHO .LQGHU]LPPHU Đ

Đ

Đ

Đ

VFKUDQN,'$* ,QGXVWULHVWUDVVH ,QZLO 7HO LQIR#VFKUDQNLGFK www.schrankid.ch Đ

Đ

Đ

Leserdienst 123

Đ

* In der Schweiz ist KNECHT seit mehr als 25 Jahren der Massstab im Kellerbau. Ob extreme Hanglage oder Probleme mit Grundwasser – auch bei schwierigem Baugrund überzeugt Knecht stets technisch perfekt und bildet so die sichere Basis für Ihr Haus. Ob groß oder klein, ungewöhnliche Grundrisse oder individuelle Nutzungsanforderungen wie Spa-Bereich, Schwimmbad und vieles mehr... KNECHT Systemkeller® überzeugen mit höchster Qualität für jeden Anspruch. Erstklassige Referenzen in der Schweiz belegen die außergewöhnliche Leistungsfähigkeit der Marke KNECHT. Bauen Sie auf die Erfahrung von mehr als 35.000 produzierten Kellern und sprechen Sie zuerst mit uns!

www.knecht-kellerbau.ch Leserdienst 172

KNECHT Kellerbau AG Salzmattstr. 4 | CH 5507 Mellingen Telefon +41 56 491 20 70


쐌 Bauen & Umbauen 쐌 Wohnen & Möbel 쐌 Garten & Pools

auch sonntags 11–18 Uhr

mit vielen Infos, Tipps und Hintergrundinfos. Hier finden Sie u.a. 쐌 interessante Reportagen 쐌 neuste Produkte 쐌 viele Hausideen 쐌 grosses Archiv 쐌 Checklisten 쐌 Katalogbestellservice

Besichtigen Sie unsere 14 Musterhäuser in Suhr! www.home-expo.ch

Erlebbare Musterhäuser

haus und wohnen.ch das Internet-Portal

www.haus-und-wohnen.ch

Das umfassendste Schweizer Online-Portal zum Themenbereich

www.facebook.com/hausundwohnen.ch

14 × willkommen daheim!


Hausideen

Holzbau auf den Seiten 116 bis 123

Baufritz Leserdienst 155

My home Leserdienst 133

Schwörer Haus Leserdienst 140

Massivbau auf den Seiten 126 bis 133

Atmoshaus Leserdienst 128

Freshhaus Leserdienst 162

Kobelthaus Leserdienst 147

Marty Häuser Leserdienst 165

Informationen/Leserdienst Detailinformationen zu den in dieser Rubrik gezeigten Modellen und zum gesamten Angebot der Hersteller bekommen Sie am einfachsten über unseren Leserdienst. Benutzen Sie die portofreie Postkarte am Schluss dieses Hefts. Die Anbieter schicken Ihnen umgehend die gewünschte Dokumentation.

Das Einfamilienhaus 1/2017_115


Hausideen Holzbau

Fotos: Jonas Kuhn

Ein Gebäudeensemble mitten im Grünen


Foto gross oben) Das Gebäude-Ensemble ist vom Schiffsbau inspiriert. Foto gross unten) Die warme, organisch geformte Architektur fügt sich harmonisch ins Landschaftsbild. 1) Viel Glas und eine geschmackvolle Möblierung schaffen eine behagliche Wohnatmosphäre. 2) Eingebaute Sitzgelegenheiten mit Stauraum laden zu Spiel und Entspannung ein. 3) Marmor und Holz bilden eine edle Materialkombination im Bad.

Technische Angaben (inkl. Pläne: Obergeschoss, Erdgeschoss) Konstruktion Holzsystembau, Wände kammergetrocknetes Fichten- und Lärchenholz, schadstoffgeprüfte Materialien, 37 cm starker Wandaufbau mit vielen Innovationenen, biologische Naturdämmung aus Hobelspan, zertifiziert, Häberli-Fassade, senkrechte Holzverschalung. Dach Pultdach, natürliche Bio-Dämmung aus Hobelspänen, zertifiziert, Eindeckung Ziegel. Haustechnik Luft-WasserWärmepumpe, Minergiestandard möglich, Cheminée inbegriffen, Energiekennzahl 42,8 kWh/m2 Jahr. Innenausbau Wandbeläge: Nassräume Callacatta Marmor. Bodenbeläge: Echtholzparkett. Decken: verputzte Holzbalkendecke mit weissem Anstrich. Fenster: Holz. Raumangebot 9-Zimmer, umbauter Raum (SIA) 1351 m3, Nettogeschossfläche 501 m2. Liefergebiet Schweiz, Deutschland, Österreich, Italien, Luxemburg, Grossbritannien. Preis auf Anfrage

Bad

Wohnen

Zimmer

Bad

Zimmer

Zimmer WC

Sitzplatz Essen

HWR

Küche

Entree

Küche

Essen

Baufritz AG 3661 Uetendorf/Thun Tel. 033 345 97 00 www.baufritz-eh.com

1

Lift

Lift

Wohnen

Du / WC Entree

Zimmer

2

3

Leserdienst 155 Dagmar Fritz-Kramer, Geschäftsführerin von Baufritz, und der Schweizer Designer Alfredo Häberli hatten die Idee, gemeinsam ein Hausprojekt zu realisieren. Das Objekt «Haussicht» offenbart neue Dimensionen einer ökologisch-wohngesunden Holzhaus-Architektur. Zunächst beeindruckt die schiere Grösse des Ensembles, bestehend aus Haupthaus und Nebengebäude, mit den imposanten, weit ausladenden Holzdächern über filigranen Senkrechtstrukturen. «Es war Zeit, dem ökologischen Holzbau ein neues Gesicht zu geben», erklärt Fritz-Kramer. Inspiriert vom Schiffsbau als ureigener Form des Holzbaus, entwarf man die bugartigen Dachformen mit Schwingungen und Bögen, organische Formen, wie sie in der Natur vorkommen. Das Baufritz-Team stand in Bezug auf Konstruktion und Tragfähigkeit vor grossen Herausforderungen. «Wir mussten Bauteile ganz neu entwickeln», berichtet Bauleiter Alexander Fritz, «und sind bei der Statik weit über übliche Grenzen hinausgegangen.» Aber mit dem Hightech-Baustoff Holz ist fast alles möglich. Alfredo Häberlis Credo lautet, den Menschen in den Mittelpunkt des Designs zu stellen. Konsequenterweise dachte er bei der Gebäudeplanung von innen nach aussen. Dabei stellte der Designer das übliche Nutzungskonzept «unten wohnen, oben schlafen» auf den Kopf. Kinder- und Elternschlafzimmer finden sich im Erdgeschoss, Kochen, Essen und Wohnen oben unter dem Dach. Das architektonische Rückgrat des Erdgeschoss-Grundrisses bildet ein Element, das Wand, Tür und Möbel in einem ist. Es unterteilt als beidseitig nutzbare Schrankwand das Geschoss durchgehend in

einen öffentlichen und privaten Bereich. Diesseits, nahe dem Eingang, finden sich mit geräumigem Schrankraum die Funktionsbereiche Diele, Hauswirtschaft, Büro, Spielen etc. Durch die Schrankwand hindurch erschliessen zwei Zugänge die klar voneinander getrennten Kinder- und Elternzimmer. Edle Holz- und Marmoroberflächen setzen Akzente. Ein Thema für sich ist die integrierte Raumeinheit für die Eltern mit Doppelbett, Badewanne und offenem Kamin. Die Aussicht vom Dachgeschoss ist überwältigend. Der knapp 90 Quadratmeter grosse Raum ist dreiseitig nahezu vollverglast, mit einem Schritt ist man draussen auf der Terrasse, die das Innere weitläufig schwungvoll umfängt. Das Highlight im Wohnzimmer ist eine Media-Koje, die als Hauptmöbel den Raum definiert. Auf einer drehbaren Scheibe mit drei Metern Durchmesser kann man wie im Kino auf verschiedenen Ebenen dem Raum zugewandt sitzen oder sich ganz der Medienwand zuwenden. Das Haupthaus wird ergänzt durch ein «Stöckli», das sich Schweizer Bauern traditionsgemäss als Ruhesitz errichten, wenn sie ihren Hof an die Kinder weitergeben. Der Holzbau scheint auf seinem runden Betonsockel zu schweben und ist über eine freie Brücke mit dem Haus verbunden. Dank offen gestaltetem Fahrstuhl und fliessend ineinander übergehenden Raumeinheiten hat man hier einen barrierefreien Wohnraum geschaffen. Alternativ lässt sich das Stöckli als komfortabler Multifunktionsbau für Heranwachsende, als Büro oder anderswie nutzen. (pd/cb)

Das Einfamilienhaus 1/2017_117


Hausideen Holzbau

Ein nachhaltiges Eigenheim mit eigener Werkstatt Das grösste Problem beim ganzen Hausbau war die Baulandsuche. Schliesslich fanden die Bauherren eine viel zu grosse Gewerbebrache in einem schönen Wohnquartier mit schöner Aussicht. Damit dann dort auch gebaut werden konnte, musste die Gewerbeeinheit rückgebaut, die Parzelle geteilt und ein Teil davon verkauft werden. Der Kontakt zum Systemhausanbieter my-home kam über einen Bekannten des Bauherrn zustande. Ursprünglich wurde das Haus kleiner geplant. Da der Bauherr in seiner Freizeit jedoch gerne selbst an seinen Autos schraubt, hatte er noch eine Werkstatt gemietet. Der Fachmann von my-home hat dann den Vorschlag gemacht, in eine Werkstatt im eigenen Haus zu investieren. Diese Idee gefiel dem Bauherrn und wurde vom Architekten bei der Grundrissplanung umgesetzt. Überrascht waren die Bauherren von der Möglichkeit, ein Holzsystemhaus ganz individuell nach eigenen Wünschen planen zu können. Bei my-home gibt es keine Typenhäuser, sondern jedes Haus ist ein Unikat nach Bauherrenwunsch. Besonders positiv fanden die Bauherren, dass vor der endgültigen Baueingabe und vor Abschluss des Bauvertrages die gesamte Hausausstattung bei den Produktpartnern festgelegt werden konnte. Dadurch waren keine nachträglichen Planänderungen mehr erforderlich und

der Vertragspreis war auch der Endpreis. Da das Bauland leicht am Hang liegt, wurde das Erdgeschoss mit dem Eingangsbereich und den Garagen mit Betonfertigteilen erstellt. Die gesamte Bauzeit von der Bodenplatte bis zur Kellerfertigstellung betrug nur zehn Arbeitstage. Der Rohbau des Holzsystemhauses in Minergie-Bauweise wurde dann in nur drei Tagen regendicht von my-home erstellt. Im Wohngeschoss befindet sich neben einem offenen Wohn- und Essraum eine komfortable, mit allen modernen Geräten eingerichtete Küche sowie ein Büro oder Gästezimmer, ein Bad mit Dusche und ein Hauswirtschaftsraum. Das Dachgeschoss beherbergt die privaten Räume der Bewohner, zwei identisch grosse Kinderzimmer mit Bad sowie eine Elternsuite mit Bad und Ankleide. Sämtliche Räume haben Zugang zur weitläufigen Terrasse. Die Bauherren können die gesamte Abwicklung des Hausbaus nur loben. Vom ersten Kennenlernen bis zur Schlüsselübergabe war Thorsten Otterbach, der Firmeninhaber von my-home, der einzige Ansprechpartner. Diskussionen kamen so während der Bauphase erst gar nicht auf. Jedes Problem konnte sofort gelöst und jede Frage direkt beantwortet werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: zufriedene Bauherren, die jederzeit wieder mit my-home bauen würden. (cb/pd)

Leserdienst 133

1

Foto gross) Die Terrasse, der gedeckte Sitzplatz und die Poolanlage bilden sehr schöne Aussenbereiche. 1) Die Lage am Hang bietet beste Voraussetzungen für den Bau einer Werkstatt im Erdgeschoss. 2) Das grosszügige Entrée mit Einbauschränken und Sitzecke.

118_Das Einfamilienhaus 1/2017


2

Das Einfamilienhaus 1/2017_119


Hausideen Holzbau

Technische Angaben (inkl. Pläne: Attikageschoss, Obergeschoss, Erdgeschoss) Konstruktion Attika und OG: Holzsystembau, EG: Betonfertigteilelemente mit Wärmedämmung. Dach Flachdach, begrünt. Haustechnik Luft-WasserWärmepumpe, Lüftungsanlage, Minergiestandard inbegriffen. Innenausbau Wandbeläge: Abrieb, Bodenbeläge: Eichenparkett und keramische Platten, Decken: Abrieb, Fenster: Kunststoff. Raumangebot 6 Zimmer, umbauter Raum (SIA) 1589 m3, Nettogeschossfläche 399 m2. Liefergebiet Schweiz und Deutschland Preis Auf Anfrage

Dusche / WC

Bad Zimmer

Technik Réduit

Wohnen

Ankleide Vorplatz

HWR

gedeckter Sitzplatz

Vorplatz

Dachterrasse Zimmer Dusche / WC

Essen

Garage

Küche

Zimmer

my-home.info ag 9100 Herisau, Tel. 071 508 54 56 www.my-home.info

120_Das Einfamilienhaus 1/2017

Zimmer

Entree

Garage


Foto gross links) Der Essbereich und die KĂźche sind offen und hell gestaltet. Foto gross rechts) Vom Flur aus hat man Ăźber ein grosses Fenster Einblick in die Werkstatt. 1) Eine edle Holztreppe verbindet die Stockwerke. 2) Das moderne, grosszĂźgige Bad mit schwellenloser Dusche und Wanne.

1

2

Das Einfamilienhaus 1/2017_121


Hausideen Holzbau

Skandinavien-Look für eine junge Familie

Leserdienst 140 In der Fertighaus-Ausstellung Fellbach bei Stuttgart hat Schwörer Haus seinen beliebten Haustyp mit den versetzten Pultdächern umgebaut und bezüglich Komfort und Design an die Ansprüche junger Familien angepasst. Schöne Architektur im Skandinavien-Look mit horizontaler Holzverschalung und Säulen für Balkon und Vordächer kennzeichnet das Erscheinungsbild des neuen Musterhauses «Young Family Home». Aussenleuchten im Stil von Positionslichtern und das Balkongeländer aus Edelstahl verstärken den maritimen Eindruck. Bodentiefe Fenster lassen viel Tageslicht ins Hausinnere fliessen, wobei die Pultdächer im Sommer vor Hitze schützen und nur die weniger intensive, tief stehende Sonne ins Haus lassen. Im Eingangsbereich bereiten zwei senkrechte Lichtbänder neben der Haustür einen hellen Empfang. Sonne fällt auch durch die Terrassentüren in den grosszügigen Wohn- und Essbereich mit offenem Übergang in die Küche. Strahlend gelb getünchte Wände sowie die locker-flexible Möblierung in Weiss und Beige sorgen hier auch an bewölkten Tagen für eine fröhliche Stimmung. Der gut dimensionierte Wohn-Ess-Bereich bietet genügend Platz für einen grossen Esstisch als Familientreffpunkt. Von den Sitzplätzen aus, bei denen sich die Akzentfarbe Gelb wiederholt, geht der Blick nach zwei Seiten auf die überdachte, wind- und regengeschützte Terrasse und in den Garten. Auch zum Küchenfenster ist die Sicht frei. Die Küche selbst erhält durch den Wechsel von offenen Regalen und kompakten Schränken einen wohnlichen Stil. Ein Wandversatz schafft Platz für einen Küchenblock mit Kochinsel und Tresen. Ist es spät geworden, bietet das Gästezimmer mit Duschbad eine komfortable Übernachtungsmöglichkeit. Auch für Familienmitglieder ist der Raum vielseitig nutzbar –

122_Das Einfamilienhaus 1/2017

zum Lesen, zum Arbeiten oder Bügeln. Im Obergeschoss bieten drei annähernd quadratische und damit gut zu möblierende Zimmer ruhige Rückzugsorte. Auch hier finden sich durchdachte Grundrissdetails wie ein hoher Kniestock, das Dachflächenfenster für den Blick vom Bett in den Sternenhimmel oder der Zugang zum Balkon jeweils vom Schlafund Kinderzimmer aus. Durch das versetzte Pultdach ist der Raum so hoch, dass sogar eine Galerie im Kinderzimmer eingebaut werden konnte. Familienfreundlich ist das Badezimmer konzipiert: Zwei Aufsatzbecken, die schräg in den Raum gestellte Badewanne und das von der Schwörer-Designschreinerei massgefertigte Badregal schaffen viel Stauraum und Abstellfläche. (pd/cb)

1


2

3

4

5

Foto gross) Das Familienhaus mit seinen versetzten Pultdächern bietet ein grosszügiges Raumprogramm. 1) Die Südwest-Terrasse ist bis in die Abendstunden in sanftes Licht getaucht. 2) Die moderne Küche ist in hellen Fraben gehalten. 3) Zum Chillen lädt die Empore ein, zum Schlafen geht es ab in die heimelige Höhle hinter den Vorhängen. 4) Der Essbereich profitiert von viel Tageslicht. 5) Die Waschtischabdeckung und das Regal sind aus demselben Holz gefertigt.

Technische Angaben (inkl. Pläne: Obergeschoss, Erdgeschoss) Konstruktion Holzsystembau, Wände UG Beton-Fertigteilwände, EG und OG Holz-Tafelbau, hochwärmegedämmt, Fassade Holz. Dach Versetzte Pultdächer mit Isolation, Eindeckung Ziegel. Heizsystem Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Fussbodenheizung, kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung, Minergiestandard möglich. Innenausbau Bodenbeläge: Fliesen, Teppich. Wände und Decken: Putz. Dreifach verglaste Kunststofffenster, Holztüren. Raumangebot 5 ½ Zimmer Liefergebiet Schweiz, Deutschland, Österreich, Frankreich, Spanien, Italien. Preis auf Anfrage Bauberatung vor Ort Sitzplatz

Zimmer

Essen

Wohnen

Zimmer

Sitzplatz

Balkon

Bad

Du / WC

Vorplatz

Küche

Zimmer Entree Zimmer

Arbi Kuznini Regionalvertretung Innerschweiz (LU, SZ, OW, NW, UR, ZG), Tel. 041 361 10 90. Daniel Gliese Regionalvertretung Ostschweiz (SG, AI, AR), Tel. 052 681 42 19. Storella GmbH (GR, TI, Liechtenstein), Tel. 071 755 64 22. Mathias Hirt Regionalvertretung NordwestSchweiz (BS, BL, BE-Nord, JU, NE-Jura), Tel. 061 951 10 00. Thomas Baumann Regionalvertretung (AG, SO), Tel. 056 667 90 74. Therese Bihr Regionalvertretung Nordost-Schweiz (TG, SH, ZH), Tel. 044 748 51 40. Josef Kölbener Regionalvertretung Bern, Wallis, Freiburg (BE, VS, FR), Tel. 026 494 18 36. Walter Frei Responsable pour la Suisse Romande et France Voisine (VD, FR, VS, GE, NE-Ost), Tel. 021 791 72 86.

Schwörer Haus www.schwoererhaus.ch

Das Einfamilienhaus 1/2017_123


QUALITĂ&#x201E;TSHAUSTĂ&#x153;REN AUS ALUMINIUM FĂ&#x153;R IHR ZUHAUSE. SICHER. LANGLEBIG. WĂ&#x201E;RMEGEDĂ&#x201E;MMT.

Teckentrup. Garagentore.

FĂźr jeden Bedarf. Die CarTeck Sectionaltore von Teckentrup garantieren ein HĂśchstmass an Design und Technik zum fairen Preis. Eine lohnenswerte Investition fĂźr jeden Eigenheimbesitzer! Unsere Qualitätsgaragentore werden zum Teil in der Schweiz gefertigt und kĂśnnen ]%LP2QOLQH.RQÄşJXUDWRUKLQVLFKWOLFK)DUEH 2EHUĝà FKHQVWUXNWXUXQG9HUJODVXQJLQGLYLGXHOO von Ihnen zusammengestellt werden. GROKE TĂ&#x153;REN UND TORE GMBH Wikingerstr. 10 | 76189 Karlsruhe Tel.: 0721/59 82-0 | Fax: 0721/59 82-55

Teckentrup Schweiz AG

info@groke.de | www.groke.de

Planen Sie jetzt Ihr neues Tor mit unserem .RQÄşJXUDWRUXQWHUwww.teckentrup.ch !

Ein Unternehmen der SOMMER-Gruppe

Leserdienst 131


visu’l

KOMPETENZ FÜR WASSER IM GARTEN Biopools Wassertechnik Teich- und Poolcenter Wasserpflanzen und Gehölze

Lehnert AG | Rombach | Aarau | T 062 827 25 25 gartenzentrum.ch | systemlehnert.ch | garten-shop.ch

DACHCOM

Leserdienst 111

Planung Gartenbau Schwimmteiche Gartenteiche

Deine Fantasie. Dein Charakter. Deine Elbau. Küchen mit Charakter.

elbau.ch


Hausideen Massivbau

Schönes und barrierefreies Wohnen 1

Leserdienst 128 Die Ausgangslage für die vierköpfige Familie war nicht ganz einfach: Auf der Suche nach einem älteren Haus, das für ihre Tochter im Rollstuhl hindernisfrei war, stiess sie stets auf unüberwindbare Hürden. Bald schon wurde klar, dass die einzige Lösung ein Neubau sein würde. Nach einer ersten Kontaktaufnahme mit Atmoshaus, mit deren Hausideen die Bauherrschaft sich von Anfang an identifizieren konnte, folgte die Suche nach einem geeigneten Bauplatz. Zur Auswahl standen nach mehreren Besichtigungen schliesslich zwei Grundstücke. Entschieden hat sich die Familie für das ruhige Bauland in der Gemeinde Alberswil, nicht weit von ihrem bisherigen Wohnort entfernt. Sonnig gelegen, bietet das Quartier alles, was die Bauherrschaft braucht: praktische Busverbindungen für die behinderte Tochter, viele Einkaufsmöglichkeiten in der Umgebung und ein Autobahnanschluss in etwa 15 Minuten Entfernung. Dank der Besichtigung von zwei in etwa ihren Wünschen entsprechenden Atmoshäusern konnten sich die Bauherren ihr neues Haus schon sehr bald konkret vorstellen. Die grösste Veränderung am Hausprojekt brachte natürlich die Barrierefreiheit mit sich. Diese erforderte ein paar Anpassungen des Grundrisses sowie Änderungen an Küche und Bad. So ist eines der drei Bäder behindertengerecht und spezifisch auf die Bedürfnisse der Tochter ausgelegt. Das Bad grenzt ans Zimmer der jungen Frau, sodass diese alles auf der Etage des Erdgeschosses erreichen kann und keinen speziellen Zugang ins Obergeschoss benötigt. Die Küche, welche als helle Wohnküche

126_Das Einfamilienhaus 1/2017

konzipiert wurde, erfuhr ebenfalls eine Änderung: Sie ist leicht tiefergelegt, sodass auch vom Rollstuhl aus problemlos auf den Oberflächen gearbeitet werden kann. Wie alle Räume im Haus profitiert auch das Wohnzimmer von starkem Lichteinfall. Um etwas Pepp in die ansonsten helle, schlichte Farbwahl zu bringen, wurde die Wand hinter dem Sofa grün gestrichen. Praktisch und selbstverständlich barrierefrei ist der direkte Zugang zum Gartensitzplatz und dem grosszügigen grünen Umschwung. Den Garten gestaltete der Hausherr selbst. Doch nicht nur Rasen und kleine Bäume zieren die Umgebung: In den Hochbeeten wächst vieles, das sogleich in der Küche verarbeitet werden kann. Dank der ruhigen und sonnigen Lage ist der Aussenbereich eine wichtige Ergänzung zu den Wohnräumen. Im Obergeschoss befinden sich zwei Kinderzimmer, das Elternzimmer sowie ein Bad mit Dusche, WC und Badewanne. Das helle Farbkonzept des unteren Stockwerks wurde auch oben in allen Räumen fortgesetzt. Das unterkellerte Haus bietet viel Stauraum. Neben der Luft-Wasser-Wärmepumpe sowie der Waschmaschine hat die Familie im Untergeschoss ausreichend Platz für Hobbys. Nach Wunsch besteht die Möglichkeit, einen Teil des Untergeschosses zu einem späteren Zeitpunkt auszubauen. (ah)


2

3

5

4

1) Das Haus liegt in einer ruhigen und kinderfreundlichen Umgebung. 2) Eine weite Rasenfläche und schöne Sitzplätze laden zum Verweilen im Freien ein. 3) Die Bauherrschaft wünschte sich ausdrücklich eine Wohnküche. 4) Die Treppe trennt Wohnzimmer und Wohnküche. 5) Im Elternbad im oberen Stock dominieren helle Farben.

Technische Angaben (inkl. Pläne: Obergeschoss, Erdgeschoss) Konstruktion Massivbau, Wände UG 25 cm, Wände EG/DG Backstein 15 cm mit Aussenwärmedämmung 18 cm, Fassade Abrieb heller Farbton. Dach Satteldach, Dachaufbau: Ziegel, Unterdach Weichfaserplatte, Wärmedämmung, Täfer. Haustechnik Luft-Wasser-Wärmepumpe, Cheminée möglich. Innenausbau Farbkonzept: Abrieb heller Farbton, Wandbeläge: Küche/Nassräume Platten/Abrieb, übrige Räume Abrieb, Bodenbeläge: Wohnzimmer Parkett, Schlafzimmer Laminat, Küche/ Nassräume Platten, Decken: Abrieb, Innentüren: Holz, Fenster: Kunststofffenster. Raumangebot 5 ½ Zimmer, umbauter Raum (SIA) 840 m3, EG 74 m2, DG 71 m2, UG 34 m2, Wohnzimmer 21 m2, Ausbaumöglichkeiten im UG. Preis auf Anfrage

Carport

Ankleide

WC

Bad

Küche Zimmer Entree

Essen

Vorplatz Dusche / WC Zimmer

Zimmer Zimmer

Wohnen

Sitzplatz

Atmoshaus AG 6203 Sempach Station, Tel. 041 545 80 00 www.atmoshaus.ch

Das Einfamilienhaus 1/2017_127


Hausideen Massivbau

Ganz schön in Form – Schlichtes Familienhaus in strahlendem Weiss 1

Leserdienst 162 Lebensqualität pur, im und ums Haus: Diesen Wunsch hat sich die Bauherrenfamilie mit diesem 6 ½-Zimmer-Haus erfüllt. Das Gebäude kommt ohne jeden architektonischen Schnickschnack aus und besticht durch seine kompakte Form. Hinter dieser schlichten äusseren Erscheinung verbirgt sich ein durchdachtes, grosszügiges Raumprogramm, in dem sich Wohnfreude für die ganze Familie frei entfalten kann. Hier werden alle Bedürfnisse der verschiedenen Familienmitglieder erfüllt: Mit einer modernen Küche für Hobbyköche, grossen Schlafund Spielzimmern mit frischen Farbakzenten für die Kinder, einem eigenen Weinkeller für die Bauherren und einer offenen, lichtdurchfluteten Wohnlandschaft. Nicht zu vergessen ist der grosse, gedeckte Gartensitzplatz, auf dem die Familie den Sommer geniesst, im trauten Rahmen oder mit Freunden des Hauses, die sich hier zum gemeinsamen Grillspass oder zur bunten Kinderparty treffen. Der Haupteingang befindet sich auf der von der Strasse abgewandten Rückseite des Hauses. Hier empfängt ein grosses Entree die Gäste, durch das man in die hellen Wohnräume geführt wird. Sitzecke und Essbereich bilden eine offene Einheit. Grosse Fensterflächen geben den Blick frei in den Garten. Die Küche liegt etwas zurückversetzt, offen zum Esstisch hin und doch genügend abgeschlossen, um ungestört die Speisen für Familie und Gäste zuzubereiten. Von der Küche aus gelangt man durch eine

128_Das Einfamilienhaus 1/2017

Glastüre hinaus auf den Hauszugang und um die Ecke direkt zum Carport. Dieser kurze Weg bewährt sich, wenn man die Einkäufe ins Haus bringen will. Der einzige abgeschlossene Raum im Erdgeschoss ist, nebst dem Gäste-WC, das Arbeitszimmer. Eine raumsparende, halbgewendelte Treppe führt hinauf ins Obergeschoss. Zwei geräumige Schlafzimmer für die Kinder, ein hübsches Gästezimmer und das Elternschlafzimmer sind hier untergebracht und werden über einen Korridor erschlossen. Zwei Nasszellen bieten Raum für Wellness und Körperpflege, wobei die kleinere mit Dusche, Lavabo und WC ausgerüstet ist. Die zweite bietet Badewanne, Dusche, Doppellavabo und WC. In den Schlafzimmern sorgen frische Farben an einzelnen Wänden für eine gemütliche Atmosphäre. Das Raumangebot in diesem massiv gebauten Familienhaus wird im Untergeschoss durch den Technikraum mit integrierter Waschküche sowie durch drei verschieden grosse Kellerräume abgerundet. Im einen befindet sich die Weinsammlung des Hausherrn. (rk)


Technische Angaben (inkl. Pläne: Obergeschoss, Erdgeschoss)

2

Konstruktion Boden UG 300 mm und Wände UG 250 mm, Beton, Aussenwände EG, OG Backstein, teilweise Beton mit 200 mm verputzter Wärmedämmung (Total 350 mm, U-Wert 0,14 W/m²K). Dach Flachdach Wohnhaus: Dampfbremse, Wärmedämmung 200 mm und Abdichtung, Speichermatte mit extensiver Begrünung (U-Wert 0,15 W/m²K). Flachdach Carport und gedeckter Sitzplatz: Abdichtung, Speichermatte mit extensiver Begrünung. Haustechnik Wärmeerzeugung mit Luft-Wasser-Wärmepumpe. Bodenisolationen: Erdgeschoss Wärmedämmung 60 und 20 mm, Obergeschoss Wärmedämmung 20 mm. Wärmeverteilung: mit NiedertemperaturBodenheizung, Jahresheizwärmebedarf 57,34 kWh/ m². Innenausbau Wandbeläge: Badezimmer Platten und Abrieb, Wohnräume Abrieb. Bodenbeläge: Platten und Parkett. Decken: EG und OG Weissputz gestrichen. Türen mit Futter und Verkleidung. Fenster EG, OG in Kunststoff weiss, 3-fach Isolierverglasung, (Ug-Wert 1,1 W/m²K), in jedem Raum ein Dreh-Kippverschluss, Hebeschiebetüre im Wohnbereich mit 3-fach-Isolierverglasung, (Ug-Wert 0,7 W/ m²K). Raumangebot 6 ½-Zimmer, Nettogeschossfläche 212 m², umbauter Raum 1036 m³. Liefergebiet Schweiz Preis auf Anfrage

Bad

Dusche / WC

3

Zimmer

Vorplatz

Zimmer

Zimmer

Zimmer

4

Geräte

Zimmer

Entrée

Küche

Carport

Essen

Wohnen

gedeckter Sitzplatz

5 Marty Häuser AG Freshhaus 9501 Wil, Tel. 071 913 46 46 www.freshhaus.ch

1) Klare Formen und Linien prägen die schlichte Architektur. 2) Die Zufahrt zum Carport mit Blick auf den Gartensitzplatz. 3) Einen hübschen Akzent in der Materialisierung setzt das Mauerwerk bei der Küche. 4) Grosse Fenster und ein elegantes Fensterband bringen natürliches Licht in den Essbereich. 5) Auch bei der Sitzecke wird mit einer farbigen Wand ein Akzent im sonst von Weiss geprägten Gestaltungskonzept gesetzt.

Das Einfamilienhaus 1/2017_129


Hausideen Massivbau

Ein zeitloses Haus, das Eleganz ausstrahlt

Leserdienst 147 Zeitlos und repräsentativ steht das Einfamilienhaus, basierend auf dem Haustyp «Mea», in einem Wohnquartier im Kanton St. Gallen. Zur Parzelle gehört ein Stück grüne Umgebung, welche die Bewohner in der warmen Jahreszeit oft nach draussen lockt. Ein besonders schönes Plätzchen ist jedoch auch der grosse, gedeckte Sitzplatz, welcher von der Gebäudeecke geschützt wird und damit auch an weniger schönen Tagen problemlos genutzt werden kann. Dank den grossen Fensterfronten im EG ist der grüne Umschwung sowieso auch im Innern stets zum Greifen nah. Insbesondere im Essbereich, der auf drei Seiten von Fenstern umgeben ist, geniesst die Familie den Lichteinfall und den direkten Zugang zur Terrasse. Die schlichte, zeitlose Küche ist zwar offen gestaltet. Dank der Bar bleibt die Arbeit der Köchin oder des Kochs aber dennoch halb verborgen. Ganz versteckt ist das Réduit. Über eine schmale Schiebetüre gleich neben dem Kochherd gelangt man in den Raum, der die Vorräte beherbergt und von der Familie sehr geschätzt wird. Der grundsätzlich offen gestaltete Wohnbereich wird durch zwei Einrichtungselemente von der Küche und dem Essraum optisch abgetrennt: die zusätzlich eingebaute, nicht im Basishaus inbegriffene Cheminéeanlage sowie die dunklere Parkettfärbung. Die breite Fensterfront bringt viel Licht in die gemütliche Stube. Wer in dieser wohligen Ecke den Fernseher sucht, findet ihn erst in einem weiteren, geschlossenen Raum – dem eigens eingerichteten TV-Zimmer gleich neben dem Treppenaufgang. Abgerundet wird das Raumangebot im

130_Das Einfamilienhaus 1/2017

Erdgeschoss von einem kleinen Gäste-WC sowie dem grosszügigen Entree mit genügend Stauraum für Jacken, Schuhe etc. Im Obergeschoss sind vier Zimmer untergebracht. Die beiden Kinderzimmer sowie das Elternzimmer profitieren von der Aussicht in Richtung Süden. Das Gästezimmer wurde absichtlich auf der Rückseite des Hauses angesiedelt. Die drei Hauptzimmer sind alle über 15 Quadratmeter gross und dank des Walmdachs und der dadurch entstandenen aussergewöhnlichen Zimmerhöhe wirken die Räume gar noch grosszügiger. Dem Elternzimmer ist ein Bad mit kleiner Dusche und WC angegliedert, welches im Basishaus «Mea» nicht vorgesehen ist. Zudem bietet das Elternzimmer Zugang auf einen Balkon, wo in geraumer Zukunft ein Whirlpool installiert werden wird. Das im Festpreis inbegriffene Familienbad steht gleich neben dem Elternbad und beinhaltet nebst dem WC eine ebenerdige Dusche sowie eine Badewanne. Das teilunterkellerte Untergeschoss wurde gegenüber dem Basismodell leicht vergrössert. Neben den üblichen Räumen wie Keller, Waschraum/Technik sowie Disponibel wurde mit dem Weinkeller ein besonderes Highlight geschaffen. Wobei Keller das falsche Wort ist: Hier wird der gute Tropfen nämlich nicht nur gelagert, sondern in gemütlicher Runde gleich getrunken. In der mit viel Holz richtig wohnlich eingerichteten Ecke lässt es sich jedenfalls herrlich verweilen. An das Haus im Erdgeschoss angebaut ist zudem ein Carport für zwei Autos sowie ein zwölf Quadratmeter grosser Veloraum. (ah)


Technische Angaben (inkl. Pläne: Obergeschoss, Erdgeschoss)

1

Konstruktion Massivbau, Wände UG Beton armiert, Wände EG/OG massiver Backstein mit 18 cm Dämmung (Polystyrol), Fassade armierter Grundputz, fertig eingefärbter Deckputz mit Schutzanstrich. Dach Mögliche Varianten: Sattel-, Walm-, Flach- oder Pultdach. Dachaufbau Sparren, Unterdach, Lattung, Ziegel, Isolation 22 cm Mineralwolle, Eindeckung Ziegel. Haustechnik Luft-Wasser-Wärmepumpe, Minergiestandard möglich, Cheminée möglich. Innenausbau Farben nach Wunsch des Bauherrn, Wandbeläge: Küche/Nassräume keramische Platten, übrige Räume verputzt mit Abrieb, Bodenbeläge: Wohnzimmer Parkett, Schlafzimmer Laminat, Küche/ Nassräume keramische Platten, Decken: Wohnzimmer Weissputzdecken gestrichen, Schlafzimmer fertig lasierte Tannentäfer (Farbe nach Wahl), übrige Räume EG Weissputz, OG Täferdecken mit fertiger Lasurbehandlung, Innentüren: Holz, Holz/Metall, Fenster: Kunststofffenster (3fach verglast, Glas U-Wert 0,6 W/m2K), Insektenschutz im Familienpaket in den Schlafzimmern inklusiv. Raumangebot 6 ½ Zimmer, umbauter Raum (SIA) 1246 m3, Nettogeschossfläche 164 m2, EG 93 m2, OG 78 m2, Wohn-/Esszimmer 44 m2, Ausbaumöglichkeiten im DG/UG, Galerie auf Wunsch möglich. Liefergebiet Nord- und Ostschweiz, grosse Teile der Zentral- und Westschweiz sowie Liechtenstein. Preis Festpreis, schlüsselfertig ohne Nebenkosten: Basishaus «Mea» CHF 510 000.–, Minergie-Standard 8% Zuschlag. Inbegriffen sind: Keller, Einzelgarage, Aushub, Kanalisation im Haus, freie Innenraumeinteilung, Küche, Einbauschränke, Garantieabnahme.

Zimmer

2

Bad

Vorplatz Du / WC

Zimmer

Zimmer

Zimmer

Balkon

WC

Carport

Zimmer

Entree

Foto gross) Wunderbar in die Umgebung eingebettet – das Einfamilienhaus mit offenem Walmdach. 1) Das Wohnzimmer wird optisch durch eine andere Bodenfarbe vom Essbereich und der Küche abgetrennt. 2) Hinter der Küche befindet sich ein kleiner Vorratsraum. 3) Das Familienbad mit WC, Badewanne und grosser Dusche. Gleich nebenan ist ein weiteres Bad. 4) Blick in eines der beiden Kinderzimmer.

Vorrat

Küche

Geräte Wohnen

Sitzplatz

Essen

3

4

Kobelthaus, Kobelt AG 9437 Marbach 5403 Baden-Dättwil 2504 Biel Tel. 071 775 85 85 www.kobelthaus.ch

Das Einfamilienhaus 1/2017_131


Hausideen Massivbau 1

Nicht alltägliches Familienhaus mit exklusiver Optik und raffiniertem Grundriss

Leserdienst 165 Die Architektur dieses grosszügig konzipierten Familienhauses vermittelt einen futuristischen Eindruck und hat eine faszinierende Wirkung auf den Betrachter. Die grossen, gerahmten Fenster setzen besondere Akzente an der Fassade des raffiniert geschnittenen Baukörpers. Sie betonen die zentralen Orte im Haus und bieten von der bevorzugten Hanglage traumhafte Aussichten ins Tal. Breite Fenstersimse – im Wohnzimmer, Elternschlafzimmer, Bad und bei der Lounge – sind zusätzliche Vorteile, die diese gerahmten Panoramafenster im Innern des Hauses mit sich bringen. Die Hanglage erlaubt die Platzierung der Kinderzimmer im Untergeschoss, wo im hangseitigen Teil auch Keller und Technikräume untergebracht sind. Das Haus wird von der Hangseite aus erschlossen und überzeugt auf dieser Ebene mit einem raffinierten Grundriss. Dies, weil der Baukörper hier effektvoll eingeschnitten wurde, um Platz zu schaffen für eine grosse Terrasse mit teilweise gedecktem Sitzplatz. Der Wohnraum teilt sich auf in den grossen Wohnbereich beim bereits erwähnten Panorama-Eckfenster, den Essbereich, von dem aus man durch eine Schiebefenstertür direkt auf den Sitzplatz gelangt, und schliesslich in die zurückversetzte offene Küche mit einem separaten Reduit für die Vorräte. Deckendurchbrüche verbinden diese Wohnetage optisch mit dem Obergeschoss und vermitteln ein erhebendes Wohngefühl, das geprägt ist von Offenheit und Grösse. Eine Treppe führt hinauf in die exklusive Lounge der Galerie, die als kleiner Konzertraum mit Flügel und grosser Bibliothek dient. Der Rest dieses Dachgeschosses ist den Eltern vorbehalten, die sich hier ein eigenes Reich

132_Das Einfamilienhaus 1/2017

stilvoll eingerichtet haben. Ein kurzer Korridor führt von der Sitzgruppe auf einen kleinen Vorplatz, von wo man wiederum durch eine Deckenaussparung aufs untere Geschoss blicken kann. Rechts gelangt man ins Elternschlafzimmer, dem eine praktische Ankleide vorgelagert ist. Links geht es zur persönlichen Wellness-Oase der Eltern mit grossem Doppellavabo, schwellenloser Dusche und einer Badewanne mit Blick durch das gerahmte Eckfenster. Zwischen Bad und 2 Schlafzimmer befindet sich ein zweites Reduit und bietet mit einer Fläche von fünf Quadratmetern viel begehbaren Stauraum. (rk)


Technische Angaben (inkl. Pläne: Obergeschoss, Erdgeschoss, Untergeschoss) Konstruktion Boden UG 250 mm Beton, Wände UG 250 mm Backstein, teilweise Beton, Aussenwände EG, OG Backstein, teilweise Beton mit 200 mm verputzter Wärmedämmung (Total 350 mm, U-Wert 0,14 W/m²K), Panoramafenster Unterkonstruktion und Verkleidungen aussen allseitig mit Stehfals-Blech VM Zink Quarz. Dach Flachdach mit Dampfbremse, Wärmedämmung 200 mm und Abdichtung, Speichermatte mit extensiver Begrünung, (U-Wert 0,15 W/m²K), Terrasse EG Dampfbremse, PU-Wärmedämmung 120–80 mm im Gefälle, Abdichtung, Unterkonstruktion und Holzrost. Haustechnik Wärmeerzeugung mit Luft-Wasser-Wärmepumpe, ausgebaute Räume im Untergeschoss Wärmedämmung 60 und 20 mm, Erdgeschoss Wärmedämmung 60 und 20 mm, Obergeschoss Wärmedämmung 20 mm, Wärmeverteilung mit Niedertemperatur-Bodenheizung, Jahresheizwärmebedarf 65,30 kWh/m². Innenausbau Wandbeläge: Badezimmer Platten, im AIDO-System gestrichen und Abrieb, Wohnräume Abrieb. Bodenbeläge: Parkett und Platten, Decken: EG, OG Weissputz gestrichen. Türen mit Futter und Verkleidung. Fenster UG, EG, OG bei verputzter Fassade in Kunststoff weiss, Fenster UG, EG, OG bei Blechverkleidung in Kunststoff-Aluminium innen weiss, aussen einbrennlackiert, Zweifach-Isolierverglasung, (Ug-Wert 1,1 W/m²K) und Dreifach-Isolierverglasung (UG-Wert 0,7 W/m²K), in jedem Raum ein Dreh-Kippverschluss. Raumangebot 5 ½ Zimmer, Nettogeschossfläche 363 m², umbauter Raum 1498 m³ Liefergebiet Schweiz Preis auf Anfrage

3

4

5

Zimmer

Réduit

Galerie

Bad

Küche

Réduit

6

Entrée WC

Essen

Wohnen Sitzplatz

Technik

Keller Dusche / WC Vorplatz

Zimmer

Zimmer

Zimmer

Marty Design Haus 9501 Wil, Tel. 071 913 45 45 www.marty-designhaus.ch

1) Die Wirkung dieses modernen Hauses ist imposant. 2) Ausblickfänger: so könnte man die gerahmten Fenster auch nennen. 3) Blick vom Gartensitzplatz ins Tal. 4) Ein weiterer Luftraum zwischen den Geschossen, der auch für mehr Helligkeit sorgt. 5) Lichterfüllt bietet das Wohngeschoss traumhafte Aussicht und einen spannenden Durchblick hinauf zur Galerie. 6) Hinter der Spiegelwand verbirgt sich die grosse, ebenerdig begehbare Dusche.

Das Einfamilienhaus 1/2017_133


Bücher

Bünzlig oder heimelig? Wir lieben oder wir hassen es, das Geranium. Was das Herz bewegt, lohnt einen zweiten Blick. Des Schweizers liebste Balkon- und Fensterblume hat viele Namen, von «Sugar Baby» bis «Stadt Bern», und blüht in vielen Rot- und Rosatönen. Ein Überblick über die Sortenvielfalt und ein blumiges Stück Kulturgeschichte. Unser Geranium Sorten, Botanik, Geschichten Beat Hächler, Beat Fischer, Christoph Schärer, Christine Eggenberg u.a. 132 Seiten Werd Verlag, Thun, 2016 ISBN 978-3-85932-781-8 Ca. CHF 19.80

Mit Jahrgang 1932 ist die erfolgreichste Schweizer Kinderbuchfigur ja eigentlich schon im Pensionsalter. Doch der alterslose Vogel, der schon Generationen belehrt und unterhalten hat, ist unermüdlich weiter unterwegs, diesmal in Sachen Energie. Er erforscht den Zusammenhang zwischen Energieverbrauch und Klimawandel. Für Kinder ab acht Jahren. Globi und die Energie Ein Sachbuch für Kinder Atlant Bieri 96 Seiten Globi-Verlag, Zürich, 2016 ISBN 978-3-85703-046-8 Ca. CHF 29.90

Der Retro-Trend betrifft viele Bereiche, Haus und Garten genauso wie Kleider und Autos. In der Sehnsucht nach vermeintlich guten alten Zeiten lässt es sich trefflich schwelgen, im Garten wie im Kinderbuch. Gestern altmodisch, heute angesagt. (vo/pd) Vintage? Darunter versteht man alles, was gesucht und irgendwie «von früher» ist, was formschön an vergangene Trends und Epochen erinnert. Etwas Hintergrundwissen kann nicht schaden: Genau das bietet die international anerkannte Stilexpertin Judith Miller in diesem edlen Bildband. Mit Kauftipps für Sammler und Hinweisen, woran man Original und Fälschung unterscheidet. Vintage Guide Möbel, Kunst und Design – Von Art Deco bis Flower-Power Judith Miller Aus dem Englischen von Eva Dewes, Hildegard Rudolph 288 Seiten DVA Bildband, München, 2016 ISBN 978-3-421-04016-9 Ca. CHF 65.–

Ein schön gedeckter Tisch begeistert Gäste und Gastgeber. Mit überraschenden Details, unerwarteten Kombinationen wird er Blickfang und Willkommensgruss. Wedding- und Eventstylistin Nadine Vollmann verrät Tipps und Tricks zum angesagten Vintage-Trend. Atmosphärisch starke Beispiele, Themen-Tische und DIY-Anleitungen für passionierte Gastgeber. Hübsch eingedeckt Nadine Villmann 160 Seiten Busse-Seewald Verlag, Stuttgart, 2016 ISBN 978-3-7724-7432-3 Ca. CHF 31.90

Die Bücher können bestellt werden unter www.das-einfamilienhaus.ch/buch oder direkt hier:

134_Das Einfamilienhaus 1/2017


14 – 21 Uhr 14 – 21 Uhr 12 – 21 Uhr 10 – 18 Uhr

Tösstalstrasse 149 | CH-8488 Turbenthal Telefon +41 52 397 25 50 | info @ tt-tueren.ch

Leserdienst 124

Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Aussentüren | INNENTÜREN | Glastüren | Glasschiebesysteme

MESSE WETZIKON 30. MÄRZ – 2. APRIL 2017 wohnmesse.ch

Pflanzengefässe aus Polyester mit integriertem Geländer

leicht | nachhaltig | individuell Leserdienst 134

Hugo Wolf AG Fiberglass | Allmendweg 1 + 1a | CH-3662 Seftigen | infoǸtrogi.ch | www.trogi.ch


Ausbau Eingangsbereich Bezugsquellen Seite 141

Gekommen, um zu bleiben Der Eingangsbereich eines Hauses begrüsst Bewohner und Gäste. Doch Vorsicht, wer so stilvoll empfangen wird, bleibt gern auch etwas länger. Von Kirsten Höttermann

136_Das Einfamilienhaus 1/2017


Foto gross+1) Mehr als nur schön: Fast alle Türmodelle sind auch als Sicherheitstüren mit einer Widerstandsklasse bis RC 3 erhältlich. Jeld-Wen 2) Die Drehbewegung der Wandhaken ist vom Dreivierteltakt eines Walzers inspiriert. «Walz», Gebrüder Thonet Vienna 3) Schützt vor Regen, ohne die Architektur des Hauses zu verfälschen. Glasvordach «Pauli», SET Glasbau 4) Passt immer: Die einzelnen Elemente der Möbelserie «Modo» gibt es in verschiedenen Höhen, Tiefen und Farben. Sudbrock

1

2

3

4

Das Einfamilienhaus 1/2017_137


Ausbau Eingangsbereich Bezugsquellen Seite 141 1) Dank ihrer innenliegenden Korkisolierung erfüllt die Haustür «A ECO 100» alle Anforderungen für den Minergie-Standard. Rubner/Tomwood 2) Das Kommodensystem «Mio» sorgt in vielfältiger Ausführung für Ordnung im Entreé. Kettnaker 3) Edel und funktional: Das Türmodell «Mirador» bietet Extraschutz vor Lärm, Einbrechern und Feuer. TT Türenfabrik Turbenthal 4) Standsicher: Garderobe «Töjbox» wird einfach an die Wand gelehnt und nur bei Bedarf mit Schrauben fixiert. Woud 5) Einfach mal abhängen: Die Kleiderbügel kann man passend zur Garderobe in unterschiedlichen Farben wählen. Schönbuch 6) Sesam öffne Dich: Dem zusätzlich montierten Drehantrieb sei Dank auch per Funkbedienung oder Fingerscanner. Groke 7) Haken und Beine des Kleiderständers «Sioux» sind aus massivem Buchenholz, das Verbindungsstück aus lackiertem Aluminium. Rexite 8) Neben Messing, Kupfer, Schwarz und Weiss ist das schlichte skandinavische Design des Spiegels «View» jetzt auch in Grau zu haben. By Lassen 9) Die dreidimensionalen Fräsungen auf der Oberfläche geben der Eingangstür einen ganz besonderen Look. «Nevos Fold», Josko

1

2

3

138_Das Einfamilienhaus 1/2017

4


5

7

6

8

9

Das Einfamilienhaus 1/2017_139


Ausbau Eingangsbereich 1) Das Unternehmen aus Alpnach ist spezialisiert auf Stauraum nach Mass. Auch im Eingangsbereich. Alpnach Norm 2) Einladend: Die Garderobe aus reinem Naturholz schafft eine angenehm warme Atmosphäre im Entrée. «Cubus», Team 7 3) Der Online-Konfigurator hilft bei der Planung der gesamten Türkommunikation, neu auch bei Anlagen der Designlinie «Siedle Steel». Siedle 4) Schuhschrank, Garderobe, hinterleuchteter Spiegel, Bank: Die einzelnen Elemente von «Tando» können frei kombiniert werden. Sudbrock 5) Goldstück: Zu Wandgarderobe und Bügel gibt es passend auch Haken und Schubkastenkonsole in vergoldeter Ausführung. Schönbuch

1

2

3

140_Das Einfamilienhaus 1/2017

4


Bezugsquellen Alpnach Norm-Schrankelemente AG 6055 Alpnach Dorf Tel. 041 672 99 11 www.alpnachnorm.ch By Lassen ApS 1057 Kopenhagen, Dänemark Tel. 0045 36 16 80 00 www.bylassen.com Gebrüder Thonet Vienna über: Sabatino Collezioni GmbH 3604 Thun Tel. 033 221 10 00 www.collezioni.ch Groke über: Sommer Antriebsund Funktechnik AG 6210 Sursee Tel. 033 335 18 18 www.sommer-schweiz.ch Jeld-Wen Schweiz AG 5620 Bremgarten Tel. 056 648 99 77 www.jeld-wen.ch

Josko über: Die Firma AG 9012 St. Gallen Tel. 071 288 90 50 www.josko.at

Siedle Schweiz über: Electric AG 4053 Basel Tel. 061 338 20 44 www.siedle.de/konfigurator

Kettnaker über: Archimondo Leone GmbH Markus Häseli 8834 Schindellegi Tel. 044 500 01 80 www.kettnaker.com

Sudbrock über: Möbel Pfister AG 5034 Suhr Tel. 0800 30 30 31 www.pfister.ch

Rexite über: Othmar Schaffer 9403 Goldach Tel. 071 845 41 40 www.rexite.it

Team 7 (Schweiz) z. B. über: Möbelagentur Thomas Lehner 5643 Sins Tel. 041 781 14 10 www.team7.ch

Tomwood AG 4537 Wiedlisbach Tel. 032 636 62 62 www.tomwood.ch TT Türenfabrik Turbenthal AG 8488 Turbenthal Tel. 052 397 25 50 www.tt-tueren.ch Woud A/S 8700 Horsens, Dänemark Tel. 0045 41 83 83 47 www.woud.dk

Schönbuch GmbH 97631 Bad Königshofen Deutschland Tel. 0049 9761 3962 0 www.schoenbuch.com SET Glasbau AG 8604 Volketswil Tel. 043 204 30 40 www.setglasbau.ch 5

Kreuzmatt 12 | 6242 Wauwil | Telefon 041 984 28 00

www.kawa-design.ch

Besuchen Sie unsere Ausstellung.

Leserdienst 122

Ein Raum. Eine Lösung. Ein Anbieter.


Das Bau- und Wohnarchiv

1/16_Februar/März

2/16_April/Mai

Schwerpunkt: Bäder Swiss Kitchen Award Gartentrends

Schwerpunkt: Showroom Bäder Grills und Outdoor-Küchen Heizsysteme

3/16_Juni/Juli

4/16_August/September

Schwerpunkt: Küchentechnik Treppen Garten: Sichtschutz und Bodenbeläge

Schwerpunkt: Küchen Badelandschaften Lichtspiele

5/16_Oktober/November

6/16_Dezember/Januar

Schwerpunkt: Feuerstellen indoor Licht im Garten Alles für den Waschraum

Schwerpunkt: Showroom Küchen Haustechnik: Smart geregelt Bauen mit Glas

2/16

Falls Sie Ideen und Informationen zu bestimmten Themen suchen oder einfach Ihr Bau- und Wohnarchiv komplettieren möchten, können Sie mit diesem Coupon die von Ihnen gewünschten Ausgaben für nur CHF 8.50 inkl. MwSt, exkl. Porto und Verpackung (Ausland nur gegen Vorauszahlung) bestellen. Die letzten 6 Ausgaben von Das Einfamilienhaus (1 Jahrgang) bieten wir Ihnen zum Spezialpreis von nur CHF 35.– inkl. Porto und Verpackung (Ausland zzgl. Porto CHF 30.–; gegen Vorauszahlung) an. Der Auslieferung liegt eine Rechnung bei.

3/16

Name

4/16

Vorname

5/16

Strasse

Bestellcoupon 1/16

6/16 Gesamter aktueller Jahrgang (6 Ausgaben) Zutreffendes bitte ankreuzen

PLZ/Ort Datum/Unterschrift Einsenden oder faxen an: Etzel-Verlag AG, Postfach 266, 6330 Cham, Tel. 041 785 50 85, Fax 041 785 50 88.


agenturamflughafen.com

24. - 26.3.2017 Olma Messen St.Gallen Halle 9.1, Stand 9.1.043

SScchö höb H Ho olzzba aussys ystte em me e

Freude, die bleibt. Leserdienst 141

www.schoeb-ag.ch


Regional

Für Wohnliebhaber und Geniesser An der Messe Wohnen & Genuss zeigen 160 Anbieter vom 30. März bis 2. April, mit welchen Produkten Bauherren und Mieter gerade im Trend liegen. Für das leibliche Wohl sorgen leidenschaftliche Gastronomen, die die Besucher kulinarisch verwöhnen. (pd/kh) Alles neu, macht der Mai. An der Messe Wohnen & Genuss in Wetzikon bekommt man sofort Lust, das altbekannte Sprichwort umzusetzen. Rund 160 Aussteller aus unterschiedlichen Branchen liefern fachmännische Informationen für Bau- und Umbauwillige. Sei es zum Thema Fassade, Dach, Wohnraum, Terrasse, Bodenbelag, Sanitär- oder Heizanlage: Experten geben Auskunft und helfen den Besuchern bei der Suche nach passenden und individuellen Lösungen. Wer frischen Wind in den eigenen vier Wänden braucht, aber nicht gleich zu Abrissbirne und Spitzhacke greifen will, findet von der Wandfarbe bis hin zu Möbeln und Accessoires für alle Wohnbereiche etwas. Gastronomie und Genuss Für kulinarische Höhenflüge an der Messe sorgen zahlreiche Gastronomen und Stände. Schmackhafte Spargeln, ein währschaftes Raclette, delikate Antipasti, feines Olivenöl und Balsamico: Eine Auswahl an kleinen und grossen Köstlichkeiten kann verkostet, aber auch gekauft werden. Für Naschkatzen bietet die Showbäckerei süsse Leckereien. Weiteres Messehighlight ist in diesem Jahr das Lehrlingsdorf. Engagierte Lernende stellen hier ihre Berufe und Unternehmen vor und gewähren einen Einblick in ihre Arbeit. www.wohnmesse.ch

Für ein schönes, praktisches und sicheres Zuhause Vom 9. bis 12. März werden die Eulachhallen in Winterthur zum inspirierenden Ort. Zum 20. Mal stellen rund 180 Fachleute ihre Produkte rund um die Themen Wohnen, Haus und Garten aus. (pd/kh) Wenn der Frühling Frische in das Zuhause bringen soll, sind Ideen gefragt. Geballt findet man diese bei einem Rundgang an der Messe WOHGA in Winterthur. Den Besucher erwarten nicht nur schöne, sondern auch praktische Dinge für Haus und Garten. Dazu gehören neben ausgesuchten Möbeln, Küchen, modernen Nasszellen und hübschen Accessoires auch Haushaltsgeräte. Viele der Ideen für den Aussenbereich sind 1:1 inszeniert und laden zum Flanieren und Geniessen ein. Insbesondere die kleinen Gartenflächen stehen im Fokus der Messeaussteller, denn gekonnt geplant, sorgen sie für grossen Genuss. Beliebte Anlaufpunkte der Messe sind die innovativen Gemeinschaftsstände. Hier treffen Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen zusammen. Regionale Aussteller präsentieren ihre Ideen für die Gestaltung von Innen- und Aussenbereichen, die Sonderausstellung «clever leben und bauen» liefert Tipps rund um die Energie-Effizienz und auf der Sicherheitsplattform informieren führende Anbieter rund um die Themen Sicherheit und Einbruchschutz. Die WOHGA lädt Mieter und Eigenheimbesitzer gleichermassen ein, sich Inspirationen für ein schönes, praktisches und sicheres Zuhause zu holen. www.wohga.ch

144_Das Einfamilienhaus 1/2007


Mit dem Golfcart auf Pflanzensafari Das Gelände des Pflanzencenters Rusterholz umfasst 14 Hektar. Zu gross, um zu Fuss nach der richtigen Pflanze für den eigenen Garten zu suchen. Deshalb bietet das Unternehmen Safaris an, bei denen man mit dem Golfcart unterwegs ist. (kh/pd)

Es ist noch gar nicht so lange her, da ging man auf Safari, um in Afrika Grosswild zu jagen. Heute finden die meisten Safaris ohne Gewehr, vom Jeep aus statt. Ziel ist es nicht etwa die Tiere zu töten, sondern sie zu beobachten, zu fotografieren und etwas über sie zu lernen. Um auf solch lehrreiche Touren zu gehen, müssen Schweizer jetzt nicht mehr über Kontinente fliegen. Denn das Pflanzencenter Rusterholz bietet in Oberrieden eine Safari der anderen Art an. Löwen oder Giraffen gibt es freilich nicht zu sehen. Die ausgebildeten Pflanzenexperten und die Tourteilnehmer gehen auf Pflanzenjagd. Nicht vom Jeep, sondern vom stromangetriebenen Golfcart aus, nehmen sie Bäume, Sträucher und Topfpflanzen auf der 14 Hektar grossen Fläche genauer in Augenschein und erfahren nützliche Tipps und Tricks für die Pflege zuhause. Die Tour wird dabei ganz auf die Bedürfnisse und Wünsche der Teilnehmer abgestimmt. Ein entsprechender Termin kann via E-Mail oder per Telefon vereinbart werden. Rusterholz Pflanzencenter AG 8942 Oberrieden, Tel. 044 720 40 31 www.rusterholzag.ch

Eintritt frei!

imm

ozio

Die Immobilien- und Baumesse

-tg nale

.ch

gut-werbung.ch

Messepartnerin

Immobilienpartner

Technologie-Sponsor

Patronat

Medienpartner

Sponsoren


Regional

Rund um Immobilien und Bauen Am zweiten Märzwochenende präsentieren sich in Kreuzlingen an der Messe Immozionale Unternehmen aus den Bereichen Bau und Sanierung sowie Immobilienmakler. (pd/kh) Die Messe Immozionale geht in die fünfte Runde. Als grösste Immobilienmesse im Kanton Thurgau verschafft sie einen Überblick über den aktuellen Markt. Hier erfahren Besucher, die sich für ein Haus oder eine Wohnung interessieren, aus erster Hand von geplanten Überbauungen und Projekten. Egal, ob sie kaufen oder mieten wollen. Ausserdem bietet die Immozionale Hauseigentümern und denen, die es werden wollen, zahlreiche Ideen, ihr Zuhause zu planen, zu bauen oder zu renovieren. Informationen zu Produkten sowie Fachvorträgen zu aktuellen Fragen und Themen gibt es am 10. und 11. März im Sportund Kulturzentrum «Dreispitz».

Der Verband der Ostschweizerischen Immobilienwirtschaft SVIT wird sich mit einer Messelounge präsentieren. «Mit der neuen SVIT-Lounge unterstreichen wir unser Engagement als Patronatsgeber der Immozionale», erklärt Thomas Mesmer, Präsident des SVIT Ostschweiz, dem rund 190 Firmen aus der Immobilienwirtschaft angehören. Ziel sei es, in ungezwungenem Ambiente den Austausch unter Besuchern und Ausstellern zu fördern.

Fragen zur Finanzierung Wer mit dem Gedanken spielt, ein Eigenheim zu erwerben, sollte sich schon frühzeitig mit Finanzierungsfragen auseinandersetzen. Im persönlichen Gespräch mit den Finanzierungsexperten der Thurgauer Kantonalbank TKB erfahren die Messebesucher, in welcher Preislage sie sich Wohneigentum leisten können und worauf sie beim Kauf der eigenen vier Wände unbedingt achten sollten. Zudem können Interessierte am Stand der TKB die neuesten Miet- und Kaufobjekte von newhome.ch, dem kostenlosen Immobilienportal der Kantonalbanken, einsehen.

Immozionale Thurgau 10.–11. März 2017 Eintritt frei 8280 Kreuzlingen Tel. 071 695 11 24 www.immozionale-tg.ch

146_Das Einfamilienhaus 1/2007


Farbton

hauss und wohnen.ch

SEITEN STA 10 R R2

UN

DU

M S B A U EN

W

R

0 1 2

UR ATGEBER

OH

BA

N EN œ D ER Ü B

KE

E

das Ideenpaket

&

Der Schlüssel zu Ihrem Bauvorhaben Die Printausgabe von haus-und-wohnen.ch vermittelt Ihnen als perfekte Ergänzung zur gleichnamigen Onlineplattform umfassendes Grundlagenwissen zur Planung, Finanzierung und Ausführung. Mit wertvollen Tipps zu Innenausbau und vielen farbigen Ideen für die Architektur. Beziehen Sie jetzt die neue Ausgabe 2017. Profitieren Sie von 210 Seiten Anregungen und Informationen. Ja, ich bestelle die aktuelle Printausgabe 2017 des Bauratgebers haus-und-wohnen.ch für nur Fr. 9.50 inkl. MWST, exkl. Porto und Verpackung. Die Auslieferung erfolgt mit Rechnung. EINSENDEN AN: ETZEL-VERLAG AG, Postfach 266, CH-6330 Cham, Tel. 041 785 50 85 Fax 041 785 50 88. Sie können auch online bestellen: www.etzel-verlag.ch

Name / Vorname Strasse / PLZ / Ort Datum / Unterschrift


Aussenraum Trends

Natürlich handgemacht Das Wichtigste im Garten sind die Pflanzen. Je natürlicher der Look, umso besser. Finden die Ausstellungsmacher der «Giardina» in Zürich und erklären die «Neue Natürlichkeit» zu einem der Hauptthemen 2017. Daneben steht neu die Handwerkskunst im Fokus. (pd/kh)

148_Das Einfamilienhaus 1/2017


An der Giardina, Europas hochwertigster Indoor-Veranstaltung für das Leben im Garten, startet die Saison jeweils zum Frühlingsbeginn mit einem fulminanten Auftakt: Zahlreiche Anbieter der Branche präsentieren auf rund 30 000 m² Produkte, Lösungen und Trends in der Gartengestaltung. Inmitten spektakulärer Gartenbeispiele und kunstvoller Installationen finden die Besucher eine Fülle an Inspiration und Anregungen für ihre persönliche Blumen- und Pflanzenwelt im Garten, auf der Terrasse und dem Balkon. 15. – 19. März 2017, Messe Zürich, www.giardina.ch

Schwimmbadbau

Sanierung

AC Schwimmbadtechnik AG l CH-6280 Hochdorf

Handwerkskunst erleben Unser Lifestyle wird in vielen Bereichen von der Einzigartigkeit der Natur inspiriert. Neben Design, Materialqualität und Farbgebung beeinflussen auch Kriterien wie Produktionstechnik, Umgang mit Ressourcen und fairer Handel zunehmend unsere Kaufentscheidung. Traditionelle Fertigungsmethoden und Materialien wie Naturholz und Leder, Schiefer und Sandstein, Kaschmir oder Rohseide, aber auch neuartige Ökofasern bilden die Basis für eine elegante, zeitlose Ästhetik. Dabei möchten wir in den Designprozess einbezogen werden, persönliche Entdeckungsgeschichten erzählen und uns für spezielle Herstellungstechniken begeistern. Ob handgeschmiedetes Werkzeug, Design-Möbelstücke aus antikem Alpenholz oder der Grilltisch aus dem Steinbruch: Charaktervolle Unikate vermögen es, uns auf ganz besondere Weise zu berühren. Um die grosse Bandbreite der modernen Handwerkskunst angemessen zu würdigen, schafft die Giardina eine kuratierte Einkaufs- und Informationsplattform, auf welcher sich viele kreative Persönlichkeiten einer breiten Öffentlichkeit präsentieren können. Ihre Unikate und Produkte aus Kleinserien warten auf Entdeckung und können direkt vor Ort erworben werden. Wer sich also in ein Objekt verliebt, nimmt es einfach mit nach Hause. <

Service

Schwimmbadtechnik

Tel: +41 41 910 65 65 l www.ac-schwimmbad.ch

Leserdienst 144

> Dauerschön, pflegeleicht und vor allem natürlich: So wünscht sich heute die Mehrheit der Schweizer Gartenbesitzer ihre grüne Oase. Natürlichkeit im Garten entsteht jedoch nicht durch Wildwuchs – im Gegenteil. Sie erfordert eine ähnlich sorgfältige Planung wie eine moderne, aufgeräumte Gartenanlage. Für Landschaftsarchitekten und Gartenbauer besteht die Herausforderung heute darin, die richtige Balance zu finden. Im direkten Austausch mit ihren Kunden entwickeln sie spannende und individuelle Lösungen, für die sie auch die Vielfalt an einheimischen, traditionellen und neuen Materialien nutzen. Bauliche Massnahmen bilden dabei den Rahmen, der die natürliche Bepflanzungen unterstützt. Die neue Natürlichkeit im Garten lebt von bewussten Eingriffen: Üppige, winterharte Kletterpflanzen wie Wilder Wein, Clematis oder Rambler-Rosen mildern harte architektonische Kanten. Ein charaktervolles Solitär-Gehölz mit bizzarem Wuchs belebt das Hausgartenidyll mit wohldosierter Dramatik. Bodenplatten aus gebrochenem, lokalem Naturstein verbinden den Garten mit der Region, in der er liegt. Wo bis anhin hochgezüchtete, gefüllte Blüten das Gärtnerherz erfreuten, sorgen heute Ziergräser und Stauden mit zartem Blütenschmuck für einen natürlichen Gartenlook, der an Blumenwiesen erinnert.


Aussenraum

Junges Gemüse Kräutertürme, Gemüsekisten oder Klappliegen: Die aktuellen Gartentrends sind frech und jung. Genau wie ihre Gärtner. (kh)

Kräutertürme Im Haus wie im Garten: Wem der Platz fehlt, sich horizontal auszubreiten, der muss in die Höhe bauen. Hilfestellung leistet der Pflanzturm «Cascada». Auf einer Grundfläche von 60 cm kann er bei maximaler Höhe von 120 cm bis zu 13 Pflanzen aufnehmen. Der Standfuss sorgt für die nötige Stabilität, das Erd-Bewässerungs-System für die richtige Menge an Feuchtigkeit.

Geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG www.lechuza.ch

Süsskartoffeln, selbstgemacht Vor ein paar Jahren lagen Süsskartoffeln noch als Exoten in ausgesuchten Gemüseregalen und keiner wusste etwas mit ihnen anzufangen. Heute findet man sie in fast jedem Lebensmittelladen. Wer die schmackhaften Batate gern im eigenen Garten ernten will, kann sich jetzt an den neuen Sorten «Erato Orange» und «Erato White» probieren. Die Setzlinge müssen in Töpfen angezogen und warm kultiviert werden, bevor sie Ende Mai ins Freiland können.

Green Pflanzenhandel GmbH www.greenpflanzenhandel.ch

Fertig angeliefert Kein Plätzchen zu klein, ein Garten zu sein. Dass sich ein einfacher Balkon und selbst angebautes Gemüse nicht ausschliessen, hat der Urban Gardening-Trend unlängst gezeigt. Doch was, wenn dem Gemüsegarten auf Balkonien das fehlende Auto im Weg steht? Dann lässt man sich im Frühling den Bausatz plus Gemüsesetzlinge und Erde direkt anliefern. Auf Wunsch holen die Gärtner das «Gmüsgärtli» im Herbst wieder ab und bereiten es fürs neue Jahr auf.

Planet 4.0 GmbH www.gmuesgaertli.ch

150_Das Einfamilienhaus 1/2017


EIN MAGISCHER ORT...

Leserdienst 195

Terrassenüberdachungen für überraschende Momente Mit RENSON®-Lamellendächern kreieren Sie einen exklusiven Ort, wo Sie stilvoll und äußerst komfortabel genießen können: die Ruhe, die Natur und das Miteinander. Die Möglichkeiten sind unendlich, alles ist möglich. Genießen Sie mit Stil das Leben im Freien.

www.renson-outdoor.ch

Sonnenliege to go Wie man sich bettet, so liegt man. Das gilt auch fürs Sonnenbaden. Die Liege «KOii» ist bequemer als eine Matte oder ein Handtuch und fast genauso schnell ausgepackt. Einfach flach ausrollen, Seitenteile hochklappen, Spanngurte fixieren, umdrehen und die Polsterauflage platzieren, fertig. «KOii» ist in sechs Farben, die Polsterauflage in Anthrazit und Beige erhältlich.

Müller Möbelwerkstätten GmbH www.muellermoebel.de

Mehr als nur praktisch Manche Gartenhelfer sind praktisch, andere einfach nur schön und wieder andere glänzen mit beiden Eigenschaften. Tisch «Spira» gehört zu Letzteren. Denn die Pflanzhilfe schont den Rücken, greift bei vielen Arbeiten unter die Arme und ist hübsch dekoriert ein echter Blickfang auf der Terrasse. Die Arbeitsplatte aus verzinktem Stahl trotzt nicht nur Wind und Wetter, sie ist auch leicht sauber zu halten.

Skagerak A/S www.skagerak.dk


Tipps

Nicht nur zum Sport In der Stoff-Ausführung ist der «VLUV»-Gymnastikball zum Bestseller der Shark Fitness AG geworden. Er passt in Wohn- und Arbeitsräume und bringt Behaglichkeit, minimalistisches Design und gesundes Sitzen auf einen Nenner. Prall aufgepumpt und auf einem leichten Kunststoffring gelagert, ist er eine sichere Sitzgelegenheit. Den Bezug aus Merino-Wollfilz oder dichtem Polyesterstoff gibt es in verschiedenen Farben. Shark Fitness AG 5430 Wettingen Tel.056 427 02 25 www.sharkfitness.ch

Leserdienst 174

Schönes Licht, gute Stimmung Innenrollos nach Mass sind flexibel, praktisch und schön. Nichts knittert, der Stoff rollt sich perfekt auf und ab, manuell oder elektrisch bewegt, auf Wunsch mit programmierbarer Fernsteuerung. Auch in Schrägdächern oder Wintergärten sorgen Innenrollos für Schatten und helfen bei der Klimaregulierung. Hella entwickelt und produziert seit 1959 Sonnen- und Wetterschutzsysteme. Produktionsstätte ist Abfaltersbach/Osttirol, Österreich. Hella Storen AG 6312 Steinhausen Tel. 041 748 01 10 www.hella.info

Leserdienst 175

152_Das Einfamilienhaus 1/2017


Für Träumer Der Sternenhimmel inspirierte die Designer von Schlossberg Switzerland zum Dessin «Sira». Es zeigt die Tierkreiszeichen auf nachtblauem Satin Noblesse. Passende Zierkissen, ein winterlicher Raumduft und eine Duftkerze komplettieren die Linie. Im Fachhandel und in den Schlossberg Boutiquen in Zürich, Basel, Luzern, Zermatt und Stuttgart erhältlich. Schlossberg Textil AG 8488 Turbenthal/ZH Tel. 052 396 23 23 www.schlossberg.ch

Leserdienst 176

Quooker Flex ist das aktuellste Produkt aus dem Hause Quooker. Eine Küchenmischarmatur mit kaltem, warmem und kochendem Wasser. Dazu kommt die allerneueste Funktionalität: ein einzigartiger Zugauslauf, der kaltes und warmes Wasser spendet. Der Quooker Flex sorgt für noch mehr Komfort in der Küche. Mit der zusätzlichen Reichweite, die der Zugauslauf bietet, ist das Spülbecken im Handumdrehen ausgespült und das Gemüse im Nu gewaschen. Mit dem Quooker Flex sind Sie auf dem aktuellsten Stand; er ist der erste Wasserhahn der Welt, der all diese Funktionalitäten vereint. Er ist im schnörkellosen niederländischen Design ausgeführt, wie Sie es von Quooker gewohnt sind. Darüber hinaus bietet er Ihnen alle bekannten Vorteile: er spart Zeit, Energie, Wasser und Platz und ist sicher im Gebrauch. Was wollen Sie mehr …

Länger frisch Vitamine und Nährstoffe werden mit der «ProFresh»-Technologie von Bauknecht in angepassten Temperaturzonen geschützt, Feuchtigkeit und Temperatur werden gezielt geregelt. Diese Lagerbedingungen verlängern die Haltbarkeit der Lebensmittel. Birnen zum Beispiel halten so 16 Tage länger als in einem Kühlschrank ohne diese Technologie. Bauknecht AG 5600 Lenzburg Tel. 0848 801 002 www.bauknecht.ch

Quooker Flex. Maximale Reichweite, maximaler Komfort. Nehmen Sie für weitere Informationen Kontakt auf mit 043 4112030 oder besuchen Sie www.quooker.ch

Leserdienst 143

Leserdienst 177


Tipps

Hochglanz Metallic Die Küche ist Ausdruck von Luxus und Lifestyle. Entsprechend vielfältig sind die Möglichkeiten. Hersteller Poggenpohl setzt seinem Sortiment mit neuen, chromatisierten Hochglanzlacken ein Glanzlicht auf. An der Küchenmeile sorgte ein Modell in Petrol-Metallic für Aufsehen. Neben 14 neuen Metallic-Fronten sind weiterhin die klassischen Architektenfarben zu haben: Weiss- und Grautöne bis zu Schwarz in diversen Oberflächenausführungen. Poggenpohl (Group) Schweiz AG 6014 Luzern Tel. 041 250 75 75 www.poggenpohl.com

Leserdienst 178

Neu aufgelegt In den 30er Jahren entwarfen Avantgarde-Architekten wie Werner Max Moser, Alfred Roth und Marcel Breuer eine Reihe von Möbeln für Embru, die heute als Designklassikern gelten. Der Freischwingersessel von Werner Max Moser wird seit einigen Jahren wieder produziert, mit Stoff- oder Lederbezug in vielen Farben. Sitz- und Rückenkissen liegen lose auf dem gefederten Sitzrahmen, die Sitzposition ist verstellbar. Embru-Werke AG 8630 Rüti Tel. 055 251 11 11 www.embru.ch

Leserdienst 179

154_Das Einfamilienhaus 1/2017


Schön wohnlich

OUTDOOR CONCEPTS

Kissen, Teppich, Tischläufer im Ethnolook erzählen Geschichten aus der weiten Welt, wecken Fernweh und Erinnerungen. Die Winterkollektion von Esprit Home ist die Antwort auf das Grau des Alltags für ein gemütliches Zuhause. Pop-Art-Farben, Ethno-Muster, Kunsthandwerk und Kitsch dürfen bunt gemischt werden. Das Leben ist eine Reise, lautet das Motto. www.esprit.com

. Wintergarten-Anlagen . Transparentes Wohnen . Sitzplatz-Verglasungen/-Überdachungen . Balkonverglasungen . Garten-Pavillons / Pergola-Systeme . Textile Sonnenschutzsysteme

WINTERGARTEN

Leserdienst 180

Accessories LOUNGE LINE

Das klassische Geranienkistchen aus dem Hause Eternit kennt jeder. Weniger bekannt ist, dass unter dem Label «Swisspearl» nicht nur moderne Pflanzgefässe, sondern auch stilvolle Wohnobjekte für drinnen und draussen produziert werden, vom Gartenstuhl bis zum Weinregal. Die schlichten Objekte, in Handarbeit hergestellt, sind zeitlos und einzigartig robust.

PERGOLA-SYSTEME

Eternit (Schweiz) AG 8867 Niederurnen Tel. 055 617 11 50 www.swisspearl.ch

Leserdienst 181

Leserdienst 196

Geniessen Sie eine kompetente Beratung und erleben Sie unseren einzigartigen Showroom. (Voranmeldung erwünscht)

ATRIUM-design ag Aarauerstrasse 8, 5734 Reinach AG, 062 771 90 20, atrium@wintergarten.ch, www.wintergarten.ch


Web-Verzeichnis von A – Z

1=

Produkte und Dienstleistungen rund um das eigene Heim

T = Terminvereinbarung erwünscht

Arvenmöbel

A

1S

www.arvenmoebel-schreiner.ch

Abfallsysteme

1

www.peka-system.ch peka-metall AG

Akku-Gartengeräte

Auszugssysteme für Küchen

1

www.peka-system.ch peka-metall AG

Automatische Türen und Tore

www.al3.ch

1

T

www.miele.ch 1 Miele AG Limmatstr. 4, 8957 Spreitenbach Tel. 0800 800 222, info@miele.ch

www.atmoshaus.ch Atmoshaus AG Eichweid 1, 6203 Sempach Station Tel. 041 545 80 00

1S  T

Badezimmer-Vorhangeinrichtung

www.geberit.ch Geberit Vertriebs AG Schachenstrasse 77, 8645 Jona Tel. 0848 662 663, sales.ch@geberit.com

www.bodenschatz.ch Tel. +41 61 487 05 00 office@bodenschatz.ch

www.badewelten.ch 1 info@badewelten.ch, Tel. 0844 22 44 00

S

T

Badarmaturen

1

www.grohe.com Grohe Switzerland SA Bauarena Volketswil Industriestrasse 18, 8604 Volketswil

www.marty-designhaus.ch Marty Häuser AG Sirnacherstrasse 6, 9501 Wil SG Tel. 071 913 45 45, Fax 071 913 44 44 info@marty-designhaus.ch

Bäder

www.baubedarf-richner-miauton.ch 1 Richner, 17 Ausstellungen in der Schweiz info@crh-sd.ch

Badewannen T

www.renggli-haus.ch Renggli AG St. Georgstrasse 2 6210 Sursee Tel. 041 925 25 25 Fax 041 925 25 26 mail@renggli-haus.ch

www.alegna.ch ALEGNA AG

1S  T

www.artweger.com Artweger GmbH & Co. KG, Postfach 16 4202 Duggingen, Tel. 061 751 90 91 info@artweger.com

www.schoeb-ag.ch Schöb AG Haagerstrasse 80, 9473 Gams Tel. 081 750 39 50, info@schoeb-ag.ch www.marty-designhaus.ch Marty Häuser AG Sirnacherstrasse 6, 9501 Wil SG Tel. 071 913 45 45, Fax 071 913 44 44 info@marty-designhaus.ch

T

www.edlesbad.ch EDLES BAD GmbH Silostrasse 9, 5606 Dintikon

www.keramikland.ch www.starhaus.ch Keramikland AG Starhaus AG, Rorschach, Tel. 071 788 2000 Alte Steinhauserstr. 20, 6330 Cham Tel. 041 784 57 57 Fax 041 784 57 00 Armaturen info@keramikland.ch www.blanco.ch Blanco Schweiz, 4852 Rothrist www.meyer-systeme.ch Tel. 062 388 89 90 Fax 062 388 89 98

1S

1T 1

S

1S www.badewelten.ch info@badewelten.ch, Tel. 0844 22 44 00 www.bodenschatz.ch Tel. +41 61 487 05 00 office@bodenschatz.ch

1

S

www.keramikland.ch Keramikland AG Alte Steinhauserstr. 20 6330 Cham Tel. 041 784 57 57 Fax 041 784 57 00 info@keramikland.ch www.keramikland.ch Keramikland AG Alte Steinhauserstr. 20, 6330 Cham Tel. 041 784 57 57 Fax 041 784 57 00 info@keramikland.ch www.loosli-badmoebel.ch Loosli Badmöbel AG Gewerbestrasse, 4954 Wyssachen Tel. 062 957 10 40 Fax 062 957 10 38 info@loosli.swiss

Balkonkonstruktionen aus Stahl www.lanz-metallbau.ch A. Lanz AG, Metallbau/Stahlbau Friedhofweg 40, 4950 Huttwil Tel. 062 962 11 44 Fax 062 962 33 21 info@lanz-metallbau.ch

Baukeramik

www.plaettlimaxx.ch PLÄTTLIMAXX / MAXXPARK AG Roggenstrasse 3, 4665 Oftringen Tel. 062 794 38 40 Fax 062 794 43 20 info@plaettlimaxx.ch

1S  T

Baumaterial/Werkzeug www.baubedarf-richner-miauton.ch Baubedarf info@crh-sd.ch

Baumschulen/Baumschulpflanzen T

www.dovepflanzen.ch mail@dovepflanzen.ch

S

www.rusterholz.ch Rusterholz Pflanzencenter AG Alte Landstrasse 78, 8942 Oberrieden Tel. 044 720 40 31 Fax 044 720 40 31 pflanzencenter@rusterholzag.ch

Baustoff www.baubedarf-richner-miauton.ch Baubedarf info@crh-sd.ch

1

1S

www.ai-concept.ch Chamerstrasse 115, 6300 Zug Tel. 041 780 78 82 info@ai-concept.ch

1S  T

www.artdeco-schneider.de Beleuchtung Sonderanfertigungen Hollandstr. 3, 44309 Dortmund/Germany Tel. 0049 231 257 943 Tel. 0049 172 235 21 52 mail@artdeco-schneider.de

T

www.buehrerlicht.ch Bührer Licht AG Jakobstal, 9548 Matzingen Tel. 052 378 15 21, info@buehrerlicht.ch

1

S

www.light-zone.ch LIGHT-ZONE Technik Burri info@light-zone.ch www.noserlight.ch NOSERLIGHT AG Ottenbacherstrasse 25 8909 Zwillikon Tel. 044 701 81 81 Fax 044 761 86 12 info@noserlight.ch

1S

Beleuchtung/LED-Beleuchtung www.lampenwelt.ch service@lampenwelt.ch Tel. 031 528 08 61

T Betonwaren

www.zementwaren.ch TRUTMANN + Co. Zementwarenfabrik Trockenloostr. 105, 8105 Regensdorf Tel. 044 840 38 63 trutmann@zementwaren.ch

Bauberatung www.weberhaus.ch WeberHaus Kreuzlingen Müligässli 1, 8598 Bottighofen Tel. 044 945 27 27 info@weberhaus.ch

1S

www.hgc.ch HGC Wand- und Bodenbeläge HG COMMERCIALE 22 Ausstellungen in der Schweiz info@hgc.ch

Beleuchtung/Beleuchtungskörper T

www.kawa-design.ch 1S  T KAWA DESIGN AG, Tel. 041 984 28 00 individuelle Küchen- und Badzimmereinrichtungen / kreative Innenarchitektur

Badezimmer www.sabag.ch SABAG Biel/Bienne J. Renferstrasse 52, CH-2501 Biel/Bienne Tel. 032 328 28 28 Fax 032 328 28 80 biel-bienne@sabag.ch

1S

1S  T

Badezimmermöbel

www.duscholux.ch Duscholux AG C.F.L.-Lohnerstrasse 30, 3645 Gwatt-Thun Postfach, 3604 Thun 4 Tel. 033 33 44 111, Fax 033 33 44 335 info@duscholux.ch

Architekturbüro

www.alegna.ch ALEGNA AG

www.edlesbad.ch EDLES BAD GmbH Silostrasse 9, 5606 Dintikon

www.das-umbau-team.ch AKUBA GmbH, Küchen, Bäder, Umbauten Fischhausenstrasse 9a, 8722 Kaltbrunn Tel. 055 293 40 60 T

1S

www.baederwelten.ch 1S Villeroy & Boch AG Info-Center Marktmattenstrasse 23, 5600 Lenzburg Tel. 062 886 38 60 info.baederschweiz@villeroy-boch.com

Badezimmereinrichtungen

www.idealbau.ch Idealbau AG, Tel. 062 958 86 86 Architekturbüro und Totalunternehmung Schlossstrasse 3, 4922 Bützberg info@idealbau.ch

156_Das Einfamilienhaus 1/2017

1S www.badewelten.ch info@badewelten.ch, Tel. 0844 22 44 00

Bad

Badarchitektur

www.bautec.ch Bautec AG, Busswil/BE Buchs AG, Nyon VD Gratis-Info Tel. 0800 840 111 doc@bautec.ch

www.keramikland.ch Keramikland AG Alte Steinhauserstr. 20, 6330 Cham Tel. 041 784 57 57 Fax 041 784 57 00 info@keramikland.ch

T

S

Architektur

www.baufritz.ch Baufritz AG Dorfstrasse 14 3661 Uetendorf Tel. 033 345 97 00 info@baufritz.ch

Backöfen

1S  T

www.baubedarf-richner-miauton.ch 1 Richner, 17 Ausstellungen in der Schweiz info@crh-sd.ch

B

S

www.alegna.ch ALEGNA AG

www.bodenschatz.ch Tel. +41 61 487 05 00 office@bodenschatz.ch

www.husqvarnaschweiz.ch 1 www.teckentrup.ch Teckentrup Schweiz AG, 5430 Wettingen Husqvarna Schweiz AG info@teckentrup.ch Industriestrasse 10, 5506 Mägenwil Tel. 062 887 37 00, Fax 062 887 37 11 info@husqvarna.ch

Aluminiumfenster

Badezimmer-Ausstattungen

Ausstellung vorhanden

S = Samstags geöffnet

Betten www.gutschlafen.ch gutschlafen.ch AG, 5242 Birr Tel. 056 443 39 40 info@gutschlafen.ch

1


Immobilien, Bau und Renovation St.Gallen, 24.â&#x20AC;&#x201C;26.03.2017 Eintritt frei â&#x2C6;&#x2122; immomesse.ch

 

$ % &' (% )&*+             

              

  "  #

 !

Patronat

     



      



 

Leserdienst 102

GÜtz + Moriz GmbH ¡ Basler Landstr. 28 ¡ D -79111 Freiburg ¡ www.GOETZMORIZ.com

Lassen Sie sich inspirieren ...

D-79713 BAD SĂ&#x201E;CKINGEN

D-79539 LĂ&#x2013;RRACH

Jurastr. 15 ¡ Telefon 0049 7761 92 05 - 370 ¡ Fax -394

Wiesentalstr. 74 ¡ Telefon 0049 7621 40 07 - 100 ¡ Fax -111 Leserdienst 132

... besuchen Sie unsere Fliesen-, Sanitär, Parkett-, Vinyl- und Laminat- Ausstellungen in Bad Säckingen und LÜrrach !


Bewässerungsanlagen

www.husqvarnaschweiz.ch 1 Husqvarna Schweiz AG Industriestrasse 10, 5506 Mägenwil Tel. 062 887 37 00, Fax 062 887 37 11 info@husqvarna.ch www.perrottet-piller.ch Perrottet & Piller SA/AG, 3178 Bösingen Tel. 031 747 85 44 office@perrottet-piller.ch www.rusterholz.ch S Rusterholz Pflanzencenter AG Alte Landstrasse 78, 8942 Oberrieden Tel. 044 720 40 31, Fax 044 720 40 31 pflanzencenter@rusterholzag.ch

Biopool www.gartenzentrum.ch Lehnert AG, 5022 Rombach Tel. 062 827 25 25 www.systemlehnert.ch

www.guber.ch GUBER Natursteine AG Grüneckweg 3, 6055 Alpnach Tel. 041 672 71 00 info@guber.ch

Boiler www.starunity.ch Star-Unity AG, Seestr. 315 8804 Au/ZH Tel. 044 782 61 61 Fax 044 782 61 60 star@starunity.ch www.stiebel-eltron.ch Stiebel Eltron AG 5242 Lupfig Tel. 056 464 05 00 Fax 056 464 05 01 info@stiebel-eltron.ch

Blachenabdeckungen www.blacho-tex.ch Blacho-Tex AG, 5607 Hägglingen/AG Blachen und Zelte, Schutzhüllen Tel. 056 624 15 55 Fax 056 624 15 59 info@blacho-tex.ch

www.swisstherm.ch Swisstherm AG

1

www.husqvarnaschweiz.ch Husqvarna Schweiz AG Industriestrasse 10, 5506 Mägenwil Tel. 062 887 37 00 Fax 062 887 37 11 info@husqvarna.ch

Blütenstauden www.rusterholz.ch Rusterholz Pflanzencenter AG Alte Landstrasse 78, 8942 Oberrieden Tel. 044 720 40 31 Fax 044 720 40 31 pflanzencenter@rusterholzag.ch

www.alpinofen.ch Alpinofen AG Ziegelackerstrasse 11a 3027 Bern, Tel. 031 992 13 13 Alpinofen Import AG Am Dorfbach 38 8308 Illnau, Tel. 052 355 30 10 Alpinofen Zentralschweiz AG Grossmatte Ost 2, 6014 Luzern Tel. 041 250 55 11 info@alpinofen.ch

Bodenplatten/Abdeckplatten

Bewässerungsartikel

Blasgeräte

Cheminée-Öfen

www.meisterwerke.com MEISTERWERKE SCHULTE GmbH Johannes-Schulte-Allee 5 D-59602 Rüthen Tel. 0049(0)2952.816-0 Fax 0049(0)2952.816-66 info@meisterwerke.com

S

Boiler/Wassererwärmer www.domotec.ch Domotec AG Lindengutstr. 16, 4463 Aarburg Tel. 062 787 87 87 Fax 062 787 87 00 info@domotec.ch

1T

1T

1 1

T

Boilerreinigung www.elco.ch Elcotherm AG Sarganserstrasse 100 7324 Vilters Tel. Verkauf 0844 44 33 23 Tel. Service 0848 808 808 info@ch.elco.net

1

T

www.a1-industrieboeden.ch a1 - Industrieböden AG Fugenlose Böden und Wände Dorfstr. 27, 8037 Zürich Tel. 044 272 34 00 office@a1-industrieboeden.ch

www.migrol.ch

Brennstoffe www.coop-heizoel.ch Coop Mineraloel AG Hegenheimermattweg 65 4123 Allschwil Gratis-Tel. 0800 80 20 80 heizoel@coop.ch

Cheminéetechnik www.alpinofen.ch Alpinofen AG Ziegelackerstrasse 11a 3027 Bern, Tel. 031 992 13 13 Alpinofen Import AG Am Dorfbach 38 8308 Illnau, Tel. 052 355 30 10 Alpinofen Zentralschweiz AG Grossmatte Ost 2, 6014 Luzern Tel. 041 250 55 11 info@alpinofen.ch

www.designmailbox.ch

T

Brotschubladen www.meyer-systeme.ch

C Cheminée- und Grillanlagen

www.baubedarf-richner-miauton.ch 1 www.feuerring.ch Richner, 17 Ausstellungen in der Schweiz Feuerring GmbH info@crh-sd.ch Tieftalweg 3 6405 Immensee S www.keramikland.ch 1 Tel. 041 850 70 58 info@feuerring.ch Keramikland AG Alte Steinhauserstr. 20, 6330 Cham www.ganz.info Tel. 041 784 57 57 Fax 041 784 57 00 Ganz Baukeramik AG info@keramikland.ch 8424 Embrach

1T

1

S

ganz einfach:

www.leser-dienst.ch (Cheminées/Öfen indoor anklicken)

158_Das Einfamilienhaus 1/2017

S

= Samstags geöffnet

T

1S 1T

1S

1S

1S

= Terminvereinbarung erwünscht

Dachfenster/Flachdach-Fenster www.velux.ch VELUX Schweiz AG Industriestrasse 7 4632 Trimbach Tel. 062 289 44 45 Fax 062 289 44 04 info@velux.ch

www.saunaworld.ch 1S Sauna World AG 5405 Baden-Dättwil Tel. 056 470 39 20, Fax 056 470 39 21 info@saunaworld.ch Ausstellung: Stilhaus, Rothrist www.wagner-saunabau.ch Wagner Saunabau Holzbau AG Furtstrasse 55/61, 9125 Brunnadern Tel. 071 374 11 14, Fax 071 374 15 09 info@wagner-saunabau.ch www.hoesch.de 1T Hoesch Sanitär AG, Hauptsitz / Ausstellung Industriestr. 4, 4658 Däniken Tel. 062 288 77 00, Fax 062 288 77 01 info@hoesch-ag.ch www.keramikland.ch 1S Keramikland AG Alte Steinhauserstr. 20, 6330 Cham Tel. 041 784 57 57, Fax 041 784 57 00 info@keramikland.ch www.saunaworld.ch 1S Sauna World AG 5405 Baden-Dättwil Tel. 056 470 39 20, Fax 056 470 39 21 info@saunaworld.ch Ausstellung: Stilhaus, Rothrist www.tonercote.ch 1T Wintsch-Tonercote AG, 8303 Bassersdorf Winterthurerstrasse 9 Tel. 043 266 20 30 Fax 043 266 20 33 info@tonercote.ch

Design-Heizkörper www.zehnder-systems.ch Zehnder Group Schweiz AG 5722 Gränichen Tel. 062 855 11 11

1T

Designbeläge www.vorwerk-carpet.com walter.auer@vorwerk.ch

www.zdl.ch Zimmerli Dach- & Lukarnenbau AG 5000 Aarau Tel. 062 822 37 23 www.velux.ch VELUX Schweiz AG Industriestrasse 7, 4632 Trimbach Tel. 062 289 44 45 Fax 062 289 44 04 info@velux.ch

www.klafs.ch 1T KLAFS AG, My Sauna and Spa Oberneuhofstrasse 11, 6340 Baar Tel. 041 760 22 42, Fax 041 760 25 35 weitere Filialen in: Bern, Montreux, Volketswil/ZH (Bauarena), baar@klafs.ch

Dampfduschen

D

Dachfenster

1T

www.kuengsauna.ch 1T Küng AG Saunabau Rütibüelstrasse 17, 8820 Wädenswil Tel. 044 780 67 55, Fax 044 780 13 79 info@kuengsauna.ch

Dach- und Lukarnenbau

Prospekte und Infos zum Thema Cheminées

1= Ausstellung vorhanden

www.alpinofen.ch Alpinofen AG Ziegelackerstrasse 11a 3027 Bern, Tel. 031 992 13 13 Alpinofen Import AG Am Dorfbach 38 8308 Illnau, Tel. 052 355 30 10 Alpinofen Zentralschweiz AG Grossmatte Ost 2, 6014 Luzern Tel. 041 250 55 11 info@alpinofen.ch

www.merial.ch 1T Merial Vertriebs AG Lerchenweg 3, 4552 Derendingen Tel. 032 682 22 30, Fax 032 682 58 86 merial@merial.ch www.fitness-partner.ch Fitness-Partner AG, 9410 Heiden Tel. 071 898 40 00

www.feuerkonzepte.ch Hein Feuerkonzepte GmbH Seebuchtstrasse 19, 6374 Buochs Tel. 041 622 00 18 info@feuerkonzepte.ch

Cheminéebau

Dampfabzugshauben

Dampfbäder

Cheminée-Sanierungen

www.alpinofen.ch Alpinofen AG Ziegelackerstrasse 11a 3027 Bern, Tel. 031 992 13 13 Alpinofen Import AG Am Dorfbach 38 8308 Illnau, Tel. 052 355 30 10 Alpinofen Zentralschweiz AG Grossmatte Ost 2, 6014 Luzern Tel. 041 250 55 11 info@alpinofen.ch

Brief- und Ablagekästen

www.bodarto.ch 1 Bodarto® Der fugenlose Bodenbelag von Muri + Partner AG, 8805 Richterswil Tel. 043 888 10 80 Fax 043 888 10 81 info@bodarto.ch

www.hase.ch HASE Öfen AG, Aspacherstrasse 54 8413 Neftenbach Tel. 079 355 83 70 info@hase.ch

Cheminéeöfen aus Speckstein

Bodenbeläge

www.3k-oeko.ch 1T 3K® Ökobodenbeläge, fugenlos und mineralisch Tel. +41 44 951 06 51, info@3k-oeko.ch

www.ganz.info Ganz Baukeramik AG 8424 Embrach

1S

Düngemittel

1T

1T

www.mtd.ch MTD Schweiz AG, 5612 Villmergen Allmendstrasse 14a, Tel. 056 618 46 00

Dunstabzugshauben www.wesco.ch WESCO AG Tägerhardstr. 110, 5430 Wettingen Tel. 056 438 10 10 Fax 056 438 10 20 info@wesco.ch

Dusch-WC www.geberit-aquaclean.ch Geberit Vertriebs AG Schachenstrasse 77, 8645 Jona Tel. 0848 662 663 aquaclean.ch@geberit.com


www.lapreva.com 1T LaPreva AG, 9444 Diepoldsau Tel. 071 737 97 97, office@lapreva.com

T

www.futura-haus.ch Futura Haus AG Murtenstrasse 18, 3203 Mühleberg Tel. 031 751 34 42

Duschabtrennungen www.artweger.com Artweger GmbH & Co. KG, Postfach 16 4202 Duggingen, Tel. 061 751 90 91 info@artweger.com www.koralle.ch Bekon-Koralle AG Baselstrasse 61, 6252 Dagmersellen Tel. 062 748 60 60, info@koralle.ch

Duschen / Duschkabinen www.koralle.ch Bekon-Koralle AG Baselstrasse 61, 6252 Dagmersellen Tel. 062 748 60 60, info@koralle.ch

1T

1T

www.duscholux.ch Duscholux AG C.F.L.-Lohnerstrasse 30, 3645 Gwatt-Thun Postfach, 3604 Thun 4 Tel. 033 33 44 111, Fax 033 33 44 335 info@duscholux.ch www.glastroesch.ch 1S  T Glas Trösch AG INTERIEUR Tel. 0800 11 88 01, info@glastroesch.ch

www.haudenschild.ch Haudenschild AG Gässli 10, 4704 Niederbipp Tel. 032 633 63 63 info@haudenschild.ch www.idealbau.ch Idealbau AG, Tel. 062 958 86 86 Architekturbüro und Totalunternehmung Schlossstrasse 3, 4922 Bützberg info@idealbau.ch www.kobelthaus.ch Kobelthaus, Kobelt AG Staatsstrasse 7, 9437 Marbach Pilgerstrasse 1, 5405 Baden-Dättwil Solothurnerstrasse 136, 2504 Biel Tel. 071 775 85 85, Fax 071 775 85 86 info@kobelthaus.ch

ende: w ie g r e n E r ag zu is von Unser Beit®r e r P m u z s u P-Ha MINERGIE haus*! ® d r a d n a t S E RGI gnet sein. einem MplINanunEg müssen für eine optimale Umsetzung geei d Haus *Bauland un

www.freshhaus.ch T Marty Häuser AG / freshhaus Sirnacherstrasse 6, 9501 Wil SG Tel. 071 913 46 46, Fax 071 913 44 44 info@freshhaus.ch

www.marty-designhaus.ch T www.keramikland.ch 1S  Marty Häuser AG Keramikland AG Sirnacherstrasse 6, 9501 Wil SG Alte Steinhauserstr. 20, 6330 Cham Tel. 071 913 45 45, Fax 071 913 44 44 Tel. 041 784 57 57, Fax 041 784 57 00 info@marty-designhaus.ch info@keramikland.ch www.renggli-haus.ch T www.proverit.ch 1T Renggli AG St. Georgstrasse 2 Proverit AG, Glasbau und Glashandel 6210 Sursee Meielenfeldweg 18, 3052 Zollikofen Tel. 041 925 25 25 Tel. 031 336 86 86, Fax 031 336 86 85 Fax 041 925 25 26 info@proverit.ch mail@renggli-haus.ch

E Edelstahlanfertigungen

www.merial.ch 1T Merial Vertriebs AG Lerchenweg 3, 4552 Derendingen Tel. 032 682 22 30, Fax 032 682 58 86 merial@merial.ch

www.schoeb-ag.ch Schöb AG Haagerstrasse 80, 9473 Gams Tel. 081 750 39 50, info@schoeb-ag.ch www.starhaus.ch Starhaus AG, Rorschach, Tel. 071 788 2000

Elektroheizungen

www.starunity.ch 1T Star-Unity AG, Seestr. 315, 8804 Au/ZH Tel. 044 782 61 61 Fax 044 782 61 60 star@starunity.ch

Einbauküchen www.podiumswiss.ch Podium Swiss SA, 6593 Cadenazzo info@podiumswiss.ch

Einbauschränke www.alpnachnorm.ch Alpnach Norm-Schrankelemente AG Alpnach (OW), Bern, Cham (ZG), Ebmatingen (ZH), Genf, Lausanne, Sirnach (TG), Spreitenbach (AG) Tel. 0800 800 870 Gratisnummer info@alpnachnorm.ch www.gamma.ch Gamma AG, Einrichtungshaus St. Gallerstrasse 45, 9500 Wil Tel. 071 914 88 88 Fax 071 914 88 99 info@gamma.ch www.orea-kuechen.ch Orea AG, im stilhaus Rothrist und Zürich-West

1T

F Fachberatung und Bemusterungen www.bauarena.ch Bauarena Volketswil

1S

1S

1S  T

Fenster

www.4-b.ch 1S  T 4B Fenster AG, 6281 Hochdorf Tel. 041 914 50 50 Fax 041 914 55 55 info@4-b.ch, www.youtube.ch/4bfenster www.swissfineline.ch 1T Berger swissFineLine®, Tel. 034 409 50 50 info@swissfineline.ch 3550 Langnau i.E.

www.schrankid.ch 1 www.biene-fenster.ch schrank-id AG, Industriestr. 57, 6034 Inwil BIENE FENSTER AG Tel. 041 449 01 01, info@schrankid.ch 6235 Winikon Tel. 041 935 50 50

1S  T

Einfamilienhäuser www.atmoshaus.ch Atmoshaus AG Eichweid 1, 6203 Sempach Station Tel. 041 545 80 00

www.bl-ag.ch BL Fenster AG, 5106 Veltheim Tel. 056 450 11 60, info@bl-ag.ch www.egokiefer.ch

www.bautec.ch Bautec AG, Busswil/BE Buchs AG, Nyon VD Gratis-Info Tel. 0800 840 111 doc@bautec.ch

T EgoKiefer AG, Fenster und Türen

Schöntalstrasse 2, 9450 Altstätten Tel. 071 757 33 33 Fax 071 757 35 50 zentrale@egokiefer.ch

1T

my-home.info ag 071 508 54 56 info@my-home.info www.my-home.info


germannrainer

Hausbauen ist Vertrauenssache Individuell auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche einzugehen ist unsere Stärke. Für eine persönliche Beratung rufen Sie uns an.

Germann Rainer Architektur 4702 Oensingen 062 396 33 00

architektur

seriös - kompetent - persönlich

Leserdienst 121

www.germannrainer.ch

www.sirius-fenster.ch Eschbal AG Aspstrasse 9, 8472 Ober-Ohringen info@sirius-fenster.ch

1S  T

www.al3.ch

Fenster aus Holz www.sirius-fenster.ch Eschbal AG Aspstrasse 9, 8472 Ober-Ohringen info@sirius-fenster.ch

Fenster aus Holz-Metall www.sirius-fenster.ch Eschbal AG Aspstrasse 9, 8472 Ober-Ohringen info@sirius-fenster.ch

www.hanse-haus.ch Hanse Haus-Musterhaus Bernstrasse Ost 46, 5034 Suhr Infotelefon 0800 894542 (kostenfrei)

Feuerhemmende Türen

www.huf-haus.com HUF HAUS Verkaufsbüro Brunnwis-Strasse 16 8604 Volketswil-Kindhausen Tel. 044 946 15 25 Fax 044 946 15 26 zuerich@huf-haus.com HUF HAUS Verkaufsbüro Via Monte Grappa 11 33077 Sacile (PN), Italien Tel. 091 980 46 19 ticino@huf-haus.com

Fitnessgeräte

www.freshhaus.ch Marty Häuser AG / freshhaus Sirnacherstrasse 6, 9501 Wil SG Tel. 071 913 46 46 Fax 071 913 44 44 info@freshhaus.ch

Fenster aus Kunststoff www.veka.ch VEKA Vertriebsbüro Schweiz Heimenstein Str. 18, 8472 Seuzach Tel. +41 (0)52 335 05 77 Fax +41 (0)52 335 05 76 mkind@veka.com

Fenster für Alt- & Historische Bauten www.schmid-fenster.ch Schmid-Fenster Manufaktur, 9053 Teufen Tel. 071 333 38 33 Fax 071 333 40 54

Fertiggaragen www.peterbau.ch PETER BAUELEMENTE AG Fertig- und Tiefgaragen aus Beton Tel. 044 852 90 99 Fax 044 850 65 81 garagen@peterbau.ch

www.technogym.ch Fimex Distribution AG – Technogym Werkstrasse 36, 3250 Lyss Tel. 032 387 05 05 Fax 032 387 05 15 info@fimex.ch



www.atmoshaus.ch Atmoshaus AG Eichweid 1, 6203 Sempach Station Tel. 041 545 80 00

www.schwoererhaus.ch Schwörer Haus KG, DE-72531 Hohenstein Regionalvertretungen Schweiz: Arbi Kuznini 041 361 10 90 (LU/SZ/OW/NW/UR/ZG) Willy Siegenthaler 061 283 90 60 (BS/BL/AG-Nord/SO/BE-Nord/JU/NE-Jura) Therese Bihr 044 748 51 40 (TG/SH/ZH-Ost) Daniel Schick 033 346 00 50 (BE/FR/VS) Storella Sagl 091 793 21 06 (TI) Storella GmbH 071 755 64 22 (SG/AI/AR/GR/Lie.) info@schwoerer.ch

Fertigkeller

T www.knecht-kellerbau.ch

www.davinci-haus.ch DAVINCI HAUS GmbH & Co. KG Rolf Isler Bahnhofstrasse 4, 8965 Berikon Tel. 056 633 33 92 risler@davinci-haus.ch

Garten-Cheminées, Gartengrills

www.feuerring.ch 1T Feuerring GmbH Tieftalweg 3, 6405 Immensee Tel. 041 850 70 58, info@feuerring.ch

Formsperrholz

Gartenarchitektur

www.meyer-systeme.ch

www.zweifel-gartenbau.ch

KNECHT Kellerbau AG Salzmattstrasse 4 CH-5507 Mellingen Tel. +41 (0) 56 491 20 70 info@knecht-kellerbau.ch

Prospekte und Infos zum Thema Garten ganz einfach:

www.kaufmann-nebikon.ch

Garagen

Gartenbau

www.peterbau.ch PETER BAUELEMENTE AG Fertig- und Tiefgaragen aus Beton Tel. 044 852 90 99 Fax 044 850 65 81 garagen@peterbau.ch

www.baubedarf-richner-miauton.ch Baubedarf info@crh-sd.ch

Gartenbauprodukte (biologisch) www.abderhalden.ch Abderhalden Gartenbau & Planung Grabs-Wildhaus-Zell info@abderhalden.ch, Tel. 071 997 01 15

Garagentorantriebe www.hoermann.ch Hörmann Schweiz AG Nordringstr. 14, 4702 Oensingen Tel. 0848 463 762 info@hoermann.ch www.sommer-schweiz.ch SOMMER Antriebs- & Funktechnik AG Buchenstrasse 3, 6210 Sursee Tel. +41 (0)33 335 18 18 Fax +41 (0)33 335 18 70 info@sommer-schweiz.ch

Gartenbeleuchtung

1T

(Garten Diverses anklicken)

160_Das Einfamilienhaus 1/2017

= Samstags geöffnet

T

= Terminvereinbarung erwünscht

www.buehrerlicht.ch Bührer Licht AG Jakobstal, 9548 Matzingen Tel. 052 378 15 21, info@buehrerlicht.ch

Gartengeräte www.mtd.ch MTD Schweiz AG, 5612 Villmergen Allmendstrasse 14a, Tel. 056 618 46 00

Garagentore

Gartenlampen

www.hoermann.ch Hörmann Schweiz AG Nordringstr. 14, 4702 Oensingen Tel. 0848 463 762 info@hoermann.ch

www.buehrerlicht.ch Bührer Licht AG Jakobstal, 9548 Matzingen Tel. 052 378 15 21, info@buehrerlicht.ch

www.sommer-schweiz.ch SOMMER Antriebs- & Funktechnik AG Buchenstrasse 3, 6210 Sursee Tel. +41 (0)33 335 18 18 Fax +41 (0)33 335 18 70 info@sommer-schweiz.ch

Garten- und Forstgeräte www.husqvarnaschweiz.ch Husqvarna Schweiz AG Industriestrasse 10, 5506 Mägenwil Tel. 062 887 37 00 Fax 062 887 37 11 info@husqvarna.ch

www.leser-dienst.ch

S

1S

Gartenarchitektur/Gartenbau

G

1T

Gartenmöbel www.gamma.ch Gamma AG, Einrichtungshaus St. Gallerstrasse 45, 9500 Wil Tel. 071 914 88 88 Fax 071 914 88 99 info@gamma.ch

1S

www.hunn.ch 1S Hunn Gartenmöbel AG Industrie Fischbacherstrasse 5620 Bremgarten, Tel. 056 633 99 88 info@hunn.ch

www.teckentrup.ch Teckentrup Schweiz AG 5430 Wettingen info@teckentrup.ch

1= Ausstellung vorhanden

www.daepp.ch 1T Gartenpflanzen Daepp Bärenstutz 7, 3110 Münsingen Tel. 031 720 14 44, Fax 031 720 14 40 baumschule@daepp.ch

T

www.weberhaus.ch WeberHaus Kreuzlingen Müligässli 1, 8598 Bottighofen Tel. 044 945 27 27 info@weberhaus.ch

Fertighäuser

Garten-Center

www.teckentrup.ch Teckentrup Schweiz AG, 5430 Wettingen info@teckentrup.ch

1

www.moebelegger.ch 1S MÖBEL EGGER Luzernstrasse 101, 6274 Eschenbach Tel. 041 449 40 40 Fax 041 449 40 50 info@moebelegger.ch


Wir planen und bauen Ihr individuelles Einfamilienhaus. www.starhaus.ch

Leserdienst 105 www.teakoutlet.ch TEAKOUTLET Industriestr. 20, CH-6055 Alpnach Möbel direkt vom Hersteller bis zu 60% Rabatt auf den EVP info@teakoutlet.ch

T Haustüren

www.renggli-haus.ch Renggli AG St. Georgstrasse 2 6210 Sursee Tel. 041 925 25 25 Fax 041 925 25 26 mail@renggli-haus.ch

www.egokiefer.ch EgoKiefer AG, Fenster und Türen Schöntalstrasse 2, 9450 Altstätten Tel. 071 757 33 33 Fax 071 757 35 50 zentrale@egokiefer.ch

1T

Gartenpflanzen

www.daepp.ch 1T Gartenpflanzen Daepp Bärenstutz 7, 3110 Münsingen Tel. 031 720 14 44, Fax 031 720 14 40 baumschule@daepp.ch

Gartenpflege

www.hoermann.ch Hörmann Schweiz AG Nordringstr. 14, 4702 Oensingen Tel. 0848 463 762 info@hoermann.ch

www.idealbau.ch Idealbau AG, Tel. 062 958 86 86 Architekturbüro und Totalunternehmung Schlossstrasse 3, 4922 Bützberg info@idealbau.ch

T Geschirrspüler

www.dovepflanzen.ch mail@dovepflanzen.ch

Gartenplatten

1

www.creabeton.ch CREABETON Creaphone 0848 800 100 www.plaettlimaxx.ch PLÄTTLIMAXX / MAXXPARK AG Roggenstrasse 3, 4665 Oftringen Tel. 062 794 38 40 Fax 062 794 43 20 info@plaettlimaxx.ch

Generationenhaus

1S  T

www.miele.ch 1S  T Miele AG Limmatstr. 4, 8957 Spreitenbach Tel. 0800 800 222, info@miele.ch

Glasduschen www.proverit.ch Proverit AG, Glasbau und Glashandel Meielenfeldweg 18, 3052 Zollikofen Tel. 031 336 86 86 Fax 031 336 86 85 info@proverit.ch

www.dezanet.ch De Zanet P. + Co. AG, Natursteine 8730 Uznach, Tel. 055 293 26 30 8602 Wangen (ZH), Tel. 044 805 50 70 info@dezanet.ch www.zementwaren.ch TRUTMANN + Co. Zementwarenfabrik Trockenloostr. 105, 8105 Regensdorf Tel. 044 840 38 63 trutmann@zementwaren.ch

www.merial.ch 1T Merial Vertriebs AG Lerchenweg 3, 4552 Derendingen Tel. 032 682 22 30, Fax 032 682 58 86 merial@merial.ch

1

1T

www.glastroesch.ch 1S  T Glas Trösch AG INTERIEUR Tel. 0800 11 88 01, info@glastroesch.ch www.glastroesch.ch 1S  T Glas Trösch AG INTERIEUR Tel. 0800 11 88 01, info@glastroesch.ch

www.hunn.ch 1S  Hunn Gartenmöbel AG Industrie Fischbacherstrasse 5620 Bremgarten, Tel. 056 633 99 88 info@hunn.ch Hausgeräte www.merial.ch Generalunternehmungen Merial Vertriebs AG Lerchenweg 3, 4552 Derendingen www.atmoshaus.ch Tel. 032 682 22 30 Atmoshaus AG Fax 032 682 58 86 Eichweid 1, 6203 Sempach Station merial@merial.ch Tel. 041 545 80 00

H

www.kost.ch T Kost Holzbau und Gesamtbau Alte Zugerstrasse 5, 6403 Küssnacht a.R. Tel. 041 854 35 43, info@kost.ch www.freshhaus.ch Marty Häuser AG / freshhaus Sirnacherstrasse 6, 9501 Wil SG Tel. 071 913 46 46 Fax 071 913 44 44 info@freshhaus.ch

T

www.sommer-schweiz.ch SOMMER Antriebs- & Funktechnik AG Buchenstrasse 3, 6210 Sursee Tel. +41 (0)33 335 18 18 Fax +41 (0)33 335 18 70 info@sommer-schweiz.ch

Heckenscheren www.husqvarnaschweiz.ch Husqvarna Schweiz AG Industriestrasse 10, 5506 Mägenwil Tel. 062 887 37 00 Fax 062 887 37 11 info@husqvarna.ch

1T

1

Glastüren

Glaswände und Verkleidungen

Gartenschirme

www.jeld-wen.ch 1S  T JELD-WEN Schweiz AG Luzernerstrasse 48, 5620 Bremgarten Tel. 056 648 99 77 Fax 056 648 97 01 tueren@jeldwen.com

Holzbau www.kost.ch Kost Holzbau und Gesamtbau Alte Zugerstrasse 5 6403 Küssnacht a.R. Tel. 041 854 35 43, info@kost.ch

T

www.renggli-haus.ch Renggli AG St. Georgstrasse 2 6210 Sursee Tel. 041 925 25 25 Fax 041 925 25 26 mail@renggli-haus.ch

T

www.schoeb-ag.ch Schöb AG Haagerstrasse 80 9473 Gams Tel. 081 750 39 50 info@schoeb-ag.ch www.vgq.ch VGQ Schweiz. Verband für geprüfte Qualitätshäuser Postfach 1183, 2501 Biel / Bienne Tel. 032 327 20 07

Holzbau/Zimmerei www.haudenschild.ch Haudenschild AG Gässli 10, 4704 Niederbipp Tel. 032 633 63 63 info@haudenschild.ch

Holzhäuser Heizkessel www.swisstherm.ch Swisstherm AG

1

Heizöl www.coop-heizoel.ch Coop Mineraloel AG Hegenheimermattweg 65, 4123 Allschwil Gratis-Tel. 0800 80 20 80 heizoel@coop.ch

www.holzhaus.com Holzhaus Bonndorf GmbH Zweigniederlassung Bülach ZH Chröpflistrasse 29, 8180 Bülach Tel. 0049 / 770391040 info@holzhaus.com www.unica.ch UNICA Architektur AG 4562 Biberist Tel. 032 675 69 61

1T

T

www.migrol.ch

1

T

www.elco.ch Elcotherm AG Sarganserstrasse 100, 7324 Vilters Tel. Verkauf 0844 44 33 23 Tel. Service 0848 808 808 info@ch.elco.net

Haushaltgeräte www.fors.ch FORS AG Schaftenholzweg 8, 2557 Studen BE Tel. 032 374 26 26, Fax 032 374 26 70 Oberneuhofstrasse 12, 6340 Baar ZG Tel. 041 766 07 50, Fax 041 766 07 59 Route Sous-Riette 15, 1023 Crissier VD Tel. 021 706 04 44, Fax 021 706 04 49 via Cantonale 27, 6928 Manno TI Tel. 091 630 26 26, info@fors.ch

www.wagner-saunabau.ch Wagner Saunabau Holzbau AG Furtstrasse 55/61, 9125 Brunnadern Tel. 071 374 11 14 Fax 071 374 15 09 info@wagner-saunabau.ch

Heizungen

www.swisstherm.ch Swisstherm AG

Hitze-und Sonnenschutz www.velux.ch VELUX Schweiz AG Industriestrasse 7, 4632 Trimbach Tel. 062 289 44 45 Fax 062 289 44 04 info@velux.ch

Holzkochherde

1 1T

www.alpinofen.ch Alpinofen AG Ziegelackerstrasse 11a 3027 Bern, Tel. 031 992 13 13 Alpinofen Import AG Am Dorfbach 38 8308 Illnau, Tel. 052 355 30 10 Alpinofen Zentralschweiz AG Grossmatte Ost 2, 6014 Luzern Tel. 041 250 55 11 info@alpinofen.ch

1S

Das Einfamilienhaus 1/2017_161


CASAREX

Bestellen Sie noch heute unsere informative Hausideen-Broschüre!

Leserdienst 126

Systembau-Generalunternehmung

Lassen Sie sich von unseren Hausideen inspirieren!

I

Komfortlüftung

K

Individuelle Häuser

Kachelöfen

T www.alpinofen.ch

www.bautec.ch Bautec AG, Busswil/BE Buchs AG, Nyon VD Gratis-Info Tel. 0800 840 111 doc@bautec.ch

Alpinofen AG Ziegelackerstrasse 11a 3027 Bern, Tel. 031 992 13 13 Alpinofen Import AG Am Dorfbach 38 8308 Illnau, Tel. 052 355 30 10 Alpinofen Zentralschweiz AG Grossmatte Ost 2 6014 Luzern Tel. 041 250 55 11 info@alpinofen.ch

www.idealbau.ch Idealbau AG Tel. 062 958 86 86 Architekturbüro und Totalunternehmung Schlossstrasse 3 4922 Bützberg info@idealbau.ch

Kaminbau/Kamine

www.marty-designhaus.ch Marty Häuser AG Sirnacherstrasse 6 9501 Wil SG Tel. 071 913 45 45 Fax 071 913 44 44 info@marty-designhaus.ch

T www.alpinofen.ch

www.unica.ch UNICA Architektur AG 4562 Biberist Tel. 032 675 69 61

T

Infrarotheizungen

Alpinofen AG Ziegelackerstrasse 11a 3027 Bern, Tel. 031 992 13 13 Alpinofen Import AG Am Dorfbach 38 8308 Illnau, Tel. 052 355 30 10 Alpinofen Zentralschweiz AG Grossmatte Ost 2 6014 Luzern Tel. 041 250 55 11 info@alpinofen.ch

Keramische Beläge

T www.baubedarf-richner-miauton.ch

www.infraplus.ch

Innenausbau

www.kawa-design.ch 1S  T KAWA DESIGN AG, Tel. 041 984 28 00 individuelle Küchen- und Badzimmereinrichtungen / kreative Innenarchitektur

1S

www.orea-kuechen.ch Orea AG, im stilhaus Rothrist und Zürich-West www.poggenpohl.ch Poggenpohl Group (Schweiz) AG Schachenhof 4 Postfach 642 6014 Luzern Tel. 041 250 75 75 Fax 041 250 75 76 info@poggenpohl.ch www.lifetimedesign.ch

1S  T

1S

www.zehnder-systems.ch Zehnder Group Schweiz AG 5722 Gränichen Tel. 062 855 11 11

www.hgc.ch HGC Wand- und Bodenbeläge HG COMMERCIALE 22 Ausstellungen in der Schweiz info@hgc.ch

Kettensägen www.husqvarnaschweiz.ch Husqvarna Schweiz AG Industriestrasse 10, 5506 Mägenwil Tel. 062 887 37 00 Fax 062 887 37 11 info@husqvarna.ch

www.agostimeier.ch Arneggerstrasse 38, 9205 Waldkirch Tel. 071 433 11 31, info@agostimeier.ch

1S

1

1S 1S

1

ganz einfach: (Küchen anklicken)

162_Das Einfamilienhaus 1/2017

www.alno.ch 1S Alno (Schweiz) AG Tel. 032 329 99 00 Fax 032 329 99 01 mail@alno.ch ALNO SHOPS: Biel/Bienne (BE) / Ebikon (LU) Reinach (AG) / Rothrist (AG) / Zürich (ZH) Wallisellen (ZH) / Meilen (ZH) www.alpnachkuechen.ch 1T Alpnach Küchen AG Fehraltorf (ZH), Luzern, Niederwangen (BE), Strengelbach (AG) Tel. 0800 800 875 Gratisnummer info@alpnachkuechen.ch www.astor-kuechen.ch 1T ASTOR Küchen AG 8840 Einsiedeln, Tel. 055 418 75 20 6030 Ebikon, Tel. 041 420 22 23 info@astor-kuechen.ch www.brunner-kuechen.ch BRUNNER Küchen AG Hauptstrasse 17, 5618 Bettwil Tel. 056 676 70 70 info@brunner-kuechen.ch

1S

www.bulthaup.ch 1S Bulthaup Zürichsee Seestrasse 39, 8700 Küsnacht Tel. 043 266 70 70, Fax 043 266 70 71 info.zuerichsee@bulthaup.com www.exklusiv-kuechen.ch 1T 5035 Unterentfelden, Tel. 062 212 68 00

www.leser-dienst.ch

S

www.das-umbau-team.ch AKUBA GmbH, Küchen, Bäder, Umbauten Fischhausenstrasse 9a, 8722 Kaltbrunn Tel. 055 293 40 60 www.allmilmoe.com allmilmö Obere Altach 1, D-97475 Zeil am Main Tel. 0049 95 24 910 info@allmilmoe.de

Prospekte und Infos zum Thema Küchen

1= Ausstellung vorhanden

1T

Küchen

Richner, 17 Ausstellungen in der Schweiz info@crh-sd.ch www.ganz.info Ganz Baukeramik AG 8424 Embrach

www.stiebel-eltron.ch 1T Stiebel Eltron AG, 5242 Lupfig Tel. 056 464 05 00, Fax 056 464 05 01 info@stiebel-eltron.ch

1S  T www.furrer-kuechen.ch 6288 Schongau, Tel. 041 919 70 10 = Samstags geöffnet

T

= Terminvereinbarung erwünscht

Grünmattstrasse 12 6032 Emmen Tel. 041 260 20 44 Fax 041 260 21 20 info@casarex-haus.ch www.casarex-haus.ch

www.herzog-kuechen.ch HERZOG Küchen AG Müllheimerstrasse 34, 8508 Unterhörstetten TG Tel. 058 211 63 00 herzog@herzog-kuechen.ch Brandstrasse 47, 8952 Schlieren Tel. 058 211 63 10 zuerich@herzog-kuechen.ch Rütistrasse 7, 8640 Rapperswil SG Tel. 058 211 63 20 rapperswil@herzog-kuechen.ch Wilerstrasse 73, 9200 Gossau SG Tel. 058 211 63 30 gossau@herzog-kuechen.ch www.italdesign.ch 1T VARENNA Poliform Studio Zürich ITALDESIGN AG, Brandschenkestr. 150 Hürlimann-Areal, 8002 Zürich Tel. 044 401 33 70, Fax 044 945 90 45 info@italdesign.ch www.kawa-design.ch 1S  T KAWA DESIGN AG, Tel. 041 984 28 00 individuelle Küchen- und Badzimmereinrichtungen / kreative Innenarchitektur www.leicht.com LEICHT Schweiz Stephan Mathys Moosgasse 7, 3425 Willadingen Tel. +41 79 249 05 55 Fax +41 34 413 20 86 stephan.mathys@leicht.de

1S

www.loosli-kuechen.ch Loosli Küchen AG Gewerbestrasse, 4954 Wyssachen Loosli Küchen AG, Bauarena Industriestrasse 18, 8604 Volketswil Tel. 062 957 10 10 Fax 062 957 10 80 info@loosli.swiss www.oesch.ch OESCH INNENAUSBAU AG Steffisburg, Tel. 033 439 70 00 www.orea-kuechen.ch Orea AG, im stilhaus Rothrist und Zürich-West www.peka-system.ch peka-metall AG

1T 1S 1

www.podiumswiss.ch Podium Swiss SA, 6593 Cadenazzo info@podiumswiss.ch www.poggenpohl.ch 1S  T Poggenpohl Group (Schweiz) AG Schachenhof 4, Postfach 642, 6014 Luzern Tel. 041 250 75 75 Fax 041 250 75 76 info@poggenpohl.ch www.lifetimedesign.ch


Leserdienst 168 Küchenbau

www.rolf-schubiger.ch Rolf Schubiger Küchen AG Fürstenlandstrasse 107 9014 St. Gallen Tel. 071 292 40 40 Ringstrasse 73 7000 Chur Tel. 081 250 27 27 info@rolf-schubiger.ch

LED-Beleuchtung

www.noserlight.ch 1S NOSERLIGHT AG Ottenbacherstrasse 25, 8909 Zwillikon Tel. 044 701 81 81, Fax 044 761 86 12 info@noserlight.ch

www.küchenhauptstadt.ch Hans Eisenring AG, Küchenbau Pumpwerkstrasse 4, 8370 Sirnach Tel. 071 969 19 19 info@eisenring-kuechenbau.ch

www.sabag.ch SABAG Biel/Bienne J. Renferstrasse 52, CH-2501 Biel/Bienne Tel. 032 328 28 28, Fax 032 328 28 80 biel-bienne@sabag.ch www.schneebeli.ch 1 Schneebeli AG, Schreinerhandwerk Jonenstrasse 22, 8913 Ottenbach Tel. 043 322 77 77, Fax 043 322 77 78 info@schneebeli.ch S

T

www.italdesign.ch 1T VARENNA Poliform Studio Zürich ITALDESIGN AG, Brandschenkestr. 150 Hürlimann-Areal, 8002 Zürich Tel. 044 401 33 70, Fax 044 945 90 45 info@italdesign.ch

www.exklusiv-kuechen.ch 1T 5035 Unterentfelden, Tel. 062 212 68 00

1S  T www.miele.ch Miele AG Limmatstr. 4, 8957 Spreitenbach Tel. 0800 800 222, info@miele.ch Küchenapparate 55

www.vzug.com 1 V-ZUG AG, ZUGORAMA Baarerstrasse 124 Tel. 058 767 67 65, Fax 058 767 61 65 zugorama@vzug.com Mo.–Fr. 9.00–18.00 Uhr Sa. 9.00–14.00 Uhr S

Küchenapparate 60 www.vzug.com V-ZUG AG, ZUGORAMA Baarerstrasse 124 Tel. 058 767 67 65 Fax 058 767 61 65 zugorama@vzug.com Mo.–Fr. 9.00–18.00 Uhr Sa. 9.00–14.00 Uhr

1

Küchenarmaturen www.grohe.com Grohe Switzerland SA Bauarena Volketswil Industriestrasse 18, 8604 Volketswil

S

T

www.gutschlafen.ch gutschlafen.ch AG, 5242 Birr Tel. 056 443 39 40, info@gutschlafen.ch www.guber.ch GUBER Natursteine AG Grüneckweg 3, 6055 Alpnach Tel. 041 672 71 00, info@guber.ch

www.glastroesch.ch 1S  T Glas Trösch AG INTERIEUR Tel. 0800 11 88 01, info@glastroesch.ch

www.meico.ch 1T Meier + Co. AG 5013 Niedergösgen Tel. 062 858 67 00, Fax 062 858 67 11 info@meico.ch

Kunstschlosserarbeiten

Luftentfeuchter

www.designmailbox.ch

www.entfeuchtercenter.ch Entfeuchter Center Riedstrasse 8, 8953 Dietikon Tel. 043 500 00 50 Fax 043 500 00 54 info@entfeuchtercenter.ch

Kunststoff-Fenster www.veka.ch VEKA Vertriebsbüro Schweiz Heimenstein Str. 18, 8472 Seuzach Tel. +41 (0)52 335 05 77 Fax +41 (0)52 335 05 76 mkind@veka.com

Kunststofftanks

www.domotec.ch 1T Domotec AG Lindengutstr. 16, 4463 Aarburg Tel. 062 787 87 87, Fax 062 787 87 00 info@domotec.ch

www.krueger.ch 1T Krüger + Co. AG Winterhaldenstrasse 11, 9113 Degersheim Tel. 071 372 82 82 Fax 071 372 82 52 info@krueger.ch 20 Niederlassungen in der Schweiz

Lüftungssysteme (dezentral)

Mähroboter

Lamellenstoren

www.hella.info 1 «Ganz egal wie Sie wohnen, eines sollte perfekt sein: Sonnen- und Wetterschutz zum Wohlfühlen! 10x in der Schweiz – auch in Ihrer Nähe.»

www.husqvarnaschweiz.ch Husqvarna Schweiz AG Industriestrasse 10, 5506 Mägenwil Tel. 062 887 37 00 Fax 062 887 37 11 info@husqvarna.ch

Laminat

Massivholzhäuser

1S

www.haudenschild.ch Haudenschild AG Gässli 10, 4704 Niederbipp Tel. 032 633 63 63 info@haudenschild.ch

Mehrfamilienhäuser www.kobelthaus.ch Kobelthaus, Kobelt AG Staatsstrasse 7, 9437 Marbach Pilgerstrasse 1, 5405 Baden-Dättwil Solothurnerstrasse 136, 2504 Biel Tel. 071 775 85 85, Fax 071 775 85 86 info@kobelthaus.ch

Minergie www.idealbau.ch Idealbau AG, Tel. 062 958 86 86 Architekturbüro und Totalunternehmung Schlossstrasse 3, 4922 Bützberg info@idealbau.ch

Minergiehäuser

M

L

www.hgc.ch HGC Wand- und Bodenbeläge HG COMMERCIALE 22 Ausstellungen in der Schweiz info@hgc.ch

1S

www.wesco.ch WESCO AG Tägerhardstr. 110, 5430 Wettingen Tel. 056 438 10 10 Fax 056 438 10 20 info@wesco.ch

KWL Wohnungslüftung

T

1

Matratzen

Mauersteine

www.artemide.ch Artemide Illuminazione SA Bärengasse 16, 8001 Zürich Tel. 091 950 88 20 / info@artemide.ch

Lifte

www.wesco.ch WESCO AG Tägerhardstr. 110, 5430 Wettingen Tel. 056 438 10 10, Fax 056 438 10 20 info@wesco.ch

T

1S

Leuchten

www.buehrerlicht.ch Bührer Licht AG Jakobstal, 9548 Matzingen Tel. 052 378 15 21, info@buehrerlicht.ch

www.wesco.ch WESCO AG Tägerhardstr. 110, 5430 Wettingen Tel. 056 438 10 10, Fax 056 438 10 20 info@wesco.ch

Küchenapparate

www.bulthaup.ch 1S Bulthaup Zürichsee Seestrasse 39, 8700 Küsnacht Tel. 043 266 70 70, Fax 043 266 70 71 info.zuerichsee@bulthaup.com

www.arvenmoebel-schreiner.ch

Lichtregler Küchenlüftung

Küchenrückwand und -Abdeckung www.siematic.com SieMatic Schweiz Lättendörfli 18, 8114 Dänikon Tel. 079 603 62 98 r.habegger@siematic.ch

Massivholzmöbel-Shop

1

www.renggli-haus.ch Renggli AG St. Georgstrasse 2 6210 Sursee Tel. 041 925 25 25 Fax 041 925 25 26 mail@renggli-haus.ch

T

www.schwoererhaus.ch Schwörer Haus KG, DE-72531 Hohenstein Regionalvertretungen Schweiz: Arbi Kuznini 041 361 10 90 (LU/SZ/OW/NW/UR/ZG) Willy Siegenthaler 061 283 90 60 (BS/BL/AG-Nord/SO/BE-Nord/JU/NE-Jura) Therese Bihr 044 748 51 40 (TG/SH/ZH-Ost) Daniel Schick 033 346 00 50 (BE/FR/VS) Storella Sagl 091 793 21 06 (TI) Storella GmbH 071 755 64 22 (SG/AI/AR/GR/Lie.) info@schwoerer.ch

Möbel

www.moebelegger.ch 1S MÖBEL EGGER Luzernstrasse 101, 6274 Eschenbach Tel. 041 449 40 40, Fax 041 449 40 50 info@moebelegger.ch

Möbel- und Innenausbau

www.gamma.ch 1S Gamma AG, Einrichtungshaus St. Gallerstrasse 45, 9500 Wil Tel. 071 914 88 88, Fax 071 914 88 99 info@gamma.ch

Das Einfamilienhaus 1/2017

_163


1S  T

www.glastroesch.ch Glas Trösch AG INTERIEUR Tel. 0800 11 88 01 info@glastroesch.ch www.mab-moebel.ch MAB Möbelfabrik Betschart AG Hauptstrasse 178 6436 Muotathal Tel. 041 831 80 80

1

www.schrankid.ch schrank-id AG Industriestr. 57 6034 Inwil Tel. 041 449 01 01 info@schrankid.ch

Öfen aus Speckstein www.alpinofen.ch Alpinofen AG Ziegelackerstrasse 11a 3027 Bern, Tel. 031 992 13 13 Alpinofen Import AG Am Dorfbach 38 8308 Illnau, Tel. 052 355 30 10 Alpinofen Zentralschweiz AG Grossmatte Ost 2, 6014 Luzern Tel. 041 250 55 11 info@alpinofen.ch

Öl- + Gas-Brennwert-Heizkessel

www.snowflake-kindermoebel.ch

1S

www.domotec.ch Domotec AG Lindengutstr. 16, 4463 Aarburg Tel. 062 787 87 87 Fax 062 787 87 00 info@domotec.ch

1S

Motorhacken

1

T

1S  T

www.baufritz.ch Baufritz AG Dorfstrasse 14 3661 Uetendorf Tel. 033 345 97 00 info@baufritz.ch

Naturstein-Beläge

1S

www.hgc.ch HGC Wand- und Bodenbeläge HG COMMERCIALE 22 Ausstellungen in der Schweiz info@hgc.ch

Natursteine

R

1S

www.alpinofen.ch Alpinofen AG Ziegelackerstrasse 11a 3027 Bern, Tel. 031 992 13 13 Alpinofen Import AG Am Dorfbach 38 8308 Illnau, Tel. 052 355 30 10 Alpinofen Zentralschweiz AG Grossmatte Ost 2 6014 Luzern Tel. 041 250 55 11 info@alpinofen.ch

1S

T

Parkett/Beratung/Auskunft Rollladen www.schanzstoren.ch SCHANZ Rollladensysteme GmbH Niederlassung Schweiz Rössliweg 48, 4852 Rothrist Tel. 061 741 24 64 Fax 061 741 24 63 info@schanzstoren.ch

T

www.riposa.ch riposa AG Swiss Sleep Bahnhofstrasse 33, 8865 Bilten Tel. 055 619 30 00, info@riposa.ch

Schlauchwagen www.husqvarnaschweiz.ch Husqvarna Schweiz AG Industriestrasse 10, 5506 Mägenwil Tel. 062 887 37 00 Fax 062 887 37 11 info@husqvarna.ch

1

Samen Schneefräsen

www.mtd.ch MTD Schweiz AG, 5612 Villmergen Allmendstrasse 14a, Tel. 056 618 46 00

Saunas Pergola-Systeme

www.wintergarten.ch 1 ATRIUM-design AG, Ideen im Glasbau Aarauerstrasse 8 5734 Reinach Tel. 062 771 90 20 Fax 062 771 18 84

S

T

(Schwimmbäder/Wellness outdoor anklicken) T

1

S

S

www.baubedarf-richner-miauton.ch 1 Richner, 17 Ausstellungen in der Schweiz Saunaöfen info@crh-sd.ch www.saunabau.ch Ging Saunabau AG, 8856 Tuggen Tel. 055 445 16 26 Parkett/Parkettherstellung info@saunabau.ch www.schmid-parkett.ch Tel. 041 670 32 82

= Samstags geöffnet

www.wintergarten.ch 1S  T ATRIUM-design AG, Ideen im Glasbau Aarauerstrasse 8, 5734 Reinach Tel. 062 771 90 20, Fax 062 771 18 84

Schlafsysteme/Schlafkomfort

www.bauwerk-parkett.com Bauwerk Parkett AG (Produktion) 9430 St. Margrethen Bauwerk-Ausstellungen: St. Margrethen, Wallisellen, Gümligen, Kriens, Basel, Rothrist, Lausanne, Genf, Massagno, Chur

www.leser-dienst.ch

164_Das Einfamilienhaus 1/2017

Schiebewände «MINIMAL WINDOWS» Renovationsfenster

www.4-b.ch 1 4B Fenster AG, 6281 Hochdorf Tel. 041 914 50 50, Fax 041 914 55 55 info@4-b.ch, www.youtube.ch/4bfenster

ganz einfach:

S

www.husqvarnaschweiz.ch 1 Husqvarna Schweiz AG Industriestrasse 10, 5506 Mägenwil Tel. 062 887 37 00, Fax 062 887 37 11 Schiebefenster und -türen info@husqvarna.ch www.swissfineline.ch 1T Berger swissFineLine®, Tel. 034 409 50 50 www.mtd.ch info@swissfineline.ch MTD Schweiz AG, 5612 Villmergen 3550 Langnau i.E. Allmendstrasse 14a, Tel. 056 618 46 00 S

Prospekte und Infos zum Thema Schwimmbäder

1= Ausstellung vorhanden

www.saunaworld.ch 1S Sauna World AG 5405 Baden-Dättwil Tel. 056 470 39 20, Fax 056 470 39 21 info@saunaworld.ch Ausstellung: Stilhaus, Rothrist www.wagner-saunabau.ch Wagner Saunabau Holzbau AG Furtstrasse 55/61, 9125 Brunnadern Tel. 071 374 11 14, Fax 071 374 15 09 info@wagner-saunabau.ch

Rasenmäher

www.goetzmoriz.com Götz + Moriz GmbH D-79713 Bad Säckingen Jurastr. 15 Tel. 0049 7761 92 05-370 D-79539 Lörrach Wiesentalstr. 74 Tel. 0049 7621 40 07-100

Parkett/Parkettböden

Öfen

www.guber.ch GUBER Natursteine AG Grüneckweg 3, 6055 Alpnach Tel. 041 672 71 00, info@guber.ch

www.husqvarnaschweiz.ch 1 Husqvarna Schweiz AG Industriestrasse 10, 5506 Mägenwil Tel. 062 887 37 00, Fax 062 887 37 11 info@husqvarna.ch

www.baubedarf-richner-miauton.ch 1 www.guignard-parkett.ch Richner, 17 Ausstellungen in der Schweiz GUIGNARD Parkett AG info@crh-sd.ch 8852 Altendorf, Tel. 055 451 85 85 in Altendorf, Cadenazzo, Neubauten S T www.bauarena.ch 1  Teufen und Balsthal info@guignard-parkett.ch Bauarena Volketswil

O

www.klafs.ch 1T KLAFS AG, My Sauna and Spa Oberneuhofstrasse 11, 6340 Baar Tel. 041 760 22 42, Fax 041 760 25 35 weitere Filialen in: Bern, Montreux, Volketswil/ZH (Bauarena), baar@klafs.ch

Pumpen

P

www.hgc.ch HGC Wand- und Bodenbeläge HG COMMERCIALE 22 Ausstellungen in der Schweiz info@hgc.ch

www.kiwi-pools.ch 1S  T Wehntalerstrasse 9, 8165 Schöfflisdorf Tel. 076 511 37 35

www.kuengsauna.ch 1T www.baubedarf-richner-miauton.ch 1 Küng AG Saunabau Rütibüelstrasse 17, 8820 Wädenswil Richner, 17 Ausstellungen in der Schweiz Tel. 044 780 67 55, Fax 044 780 13 79 info@crh-sd.ch info@kuengsauna.ch

Parkett

Nachhaltiges Bauen

www.keramikland.ch 1S Keramikland AG Alte Steinhauserstr. 20, 6330 Cham Tel. 041 784 57 57, Fax 041 784 57 00 info@keramikland.ch

Platten

www.elco.ch Elcotherm AG Sarganserstrasse 100, 7324 Vilters Tel. Verkauf 0844 44 33 23 Tel. Service 0848 808 808 info@ch.elco.net

N

1

www.creabeton.ch CREABETON Creaphone 0848 800 100

Öl- und Gasfeuerungsanlagen

1

www.husqvarnaschweiz.ch Husqvarna Schweiz AG Industriestrasse 10 5506 Mägenwil Tel. 062 887 37 00 Fax 062 887 37 11 info@husqvarna.ch

www.rusterholz.ch S Rusterholz Pflanzencenter AG Alte Landstrasse 78, 8942 Oberrieden Tel. 044 720 40 31, Fax 044 720 40 31 pflanzencenter@rusterholzag.ch

Pflastersteine

Modulhaus www.idealbau.ch Idealbau AG, Tel. 062 958 86 86 Architekturbüro und Totalunternehmung Schlossstrasse 3 4922 Bützberg info@idealbau.ch

Pflanzengefässe

= Terminvereinbarung erwünscht

www.welt-der-sauna.ch Bertschi Sauna GmbH 4422 Arisdorf Tel. 061 813 13 00 info@welt-der-sauna.ch

1T

Schrägrollladen

T

www.saunabau.ch Ging Saunabau AG, 8856 Tuggen Tel. 055 445 16 26 info@saunabau.ch

www.schanzstoren.ch 1S  T SCHANZ Rollladensysteme GmbH Niederlassung Schweiz Rössliweg 48, 4852 Rothrist Tel. 061 741 24 64, Fax 061 741 24 63 info@schanzstoren.ch

Schrankausstattungen www.peka-system.ch peka-metall AG

www.starpool.com Fimex Distribution AG – Starpool Werkstrasse 36, 3250 Lyss Tel. 032 387 05 05 Fax 032 387 05 15 info@fimex.ch www.fitness-partner.ch Fitness-Partner AG, 9410 Heiden Tel. 071 898 40 00

www.husqvarnaschweiz.ch 1 Husqvarna Schweiz AG Industriestrasse 10, 5506 Mägenwil Tel. 062 887 37 00, Fax 062 887 37 11 info@husqvarna.ch

1

Schrankbetten

www.schrankid.ch 1 schrank-id AG, Industriestr. 57, 6034 Inwil Tel. 041 449 01 01, info@schrankid.ch

1T 1T

Schränke www.alpnachnorm.ch Alpnach Norm-Schrankelemente AG Alpnach (OW), Bern, Cham (ZG), Ebmatingen (ZH), Genf, Lausanne, Sirnach (TG), Spreitenbach (AG) Tel. 0800 800 870 Gratisnummer info@alpnachnorm.ch

1T


www.vivell.ch 1T Vivell + Co AG, Schwimmbadtechnik Hauptsitz: 4616 Kappel/SO Zweigstellen: 8621 Wetzikon/ZH, 6594 Contone/TI, 1093 La Conversion sur Lutry Tel. 062 209 68 68, info@vivell.ch

www.loosli-kuechen.ch Loosli Küchen AG Gewerbestrasse, 4954 Wyssachen Loosli Küchen AG, Bauarena Industriestrasse 18, 8604 Volketswil Tel. 062 957 10 10 Fax 062 957 10 80 info@loosli.swiss

www.zweifel-gartenbau.ch 1S www.schrankid.ch 1 schrank-id AG, Industriestr. 57, 6034 Inwil Schwimmbäder & Zubehör Tel. 041 449 01 01, info@schrankid.ch www.haeny.com Häny AG Schwimmbadtechnik Buechstrasse 20, 8645 Jona Schwimm-SPA T www.wellnesspools.ch 1 Tel. 044 925 41 11, Fax 044 793 42 15 info@haeny.com NIMA GmbH, Whirlpool/Schwimm-SPA Güterstrasse 7, 3072 Ostermundigen www.vivell.ch Tel. 031 832 07 77 1T info@wellnesspools.ch Vivell + Co AG, Schwimmbadtechnik Hauptsitz: 4616 Kappel/SO Zweigstellen: Schwimmbad-Wasseraufbereitung T www.marlin.ch 1 8621 Wetzikon/ZH, 6594 Contone/TI, Schwimmbad- und Wassertechnik Marlin AG 1093 La Conversion sur Lutry Tel. 062 209 68 68, info@vivell.ch Sumpfstrasse 15, 6312 Steinhausen Tel. 041 741 44 45, service@marlin.ch www.vivell.ch 1T Vivell + Co AG, Schwimmbadtechnik Hauptsitz: 4616 Kappel/SO Zweigstellen: 8621 Wetzikon/ZH, 6594 Contone/TI, 1093 La Conversion sur Lutry Tel. 062 209 68 68, info@vivell.ch

www.zweifel-gartenbau.ch

Schwimmbadbau www.freestylepool.ch Zürrer Gartenbau GmbH Nordstrasse 7, 8424 Embrach

1T

www.voeroka.de 1S  T VÖROKA ÜBERDACHUNGS-SYSTEME für Terrasse, Pool, SPA und Gastro D-75031 Eppingen, Tel. 0049-7262-8087 info@voeroka.de

Schwimmbecken

T www.mauchlepool.ch

Mauchle Pool AG, 6210 Sursee Tel. 041 925 12 51, info@mauchlepool.ch

1S 1T

Schwimmteiche www.gartenzentrum.ch Lehnert AG, 5022 Rombach Tel. 062 827 25 25 www.systemlehnert.ch www.zweifel-gartenbau.ch

www.vitabad.ch 1T Vita Bad AG, Schwimmbadbau und Sanierungen, 6294 Ermensee Tel. 041 917 50 50, info@vitabad.ch

1S

Sideboards

www.schrankid.ch 1 schrank-id AG, Industriestr. 57, 6034 Inwil Tel. 041 449 01 01, info@schrankid.ch

Schwimmbäder

Sitzplatzverglasungen

www.abderhalden.ch Abderhalden Gartenbau & Planung Grabs-Wildhaus-Zell info@abderhalden.ch, Tel. 071 997 01 15

www.alukov.ch

Solarsysteme

www.domotec.ch Domotec AG T www.ac-schwimmbadtechnik.ch 1 Lindengutstr. 16, 4463 Aarburg AC Schwimmbadtechnik AG, 6280 Hochdorf Tel. 062 787 87 87 Fax 062 787 87 00 Tel. 041 910 65 65 info@domotec.ch Fax 041 910 65 10 info@ac-schwimmbadtechnik.ch

1T 1T Treppen unterschiedlicher Art geben wir die Form, wie dies Planer und die Bauherrschaft wünschen. Treppen aus Stahl und Chromnickelstahl erfordern praktisch keinen Unterhalt und sind verschleissfest. Verlangen Sie mehr Informationen. Damit kommen Sie voran.

Sonnen- und Wetterschutz

www.alphapool.ch Alpha Pool GmbH 4800 Zofingen Tel. 062 388 33 66 www.artmetalgmbh.ch

T www.renson-outdoor.ch info@renson.be

Sonnenenergie-Anlagen

1

T

www.fehlmann-wasser.ch Fehlmann Wasseraufbereitung AG Tel. 031 869 19 94 Fax 031 869 43 39 info@fehlmann-wasser.ch www.freestylepool.ch Zürrer Gartenbau GmbH Nordstrasse 7, 8424 Embrach

1T

www.marlin.ch 1T Schwimmbad- und Wassertechnik Marlin AG Sumpfstrasse 15, 6312 Steinhausen Tel. 041 741 44 45, service@marlin.ch www.mauchlepool.ch Mauchle Pool AG, 6210 Sursee Tel. 041 925 12 51 info@mauchlepool.ch

www.elco.ch Elcotherm AG Sarganserstrasse 100, 7324 Vilters Tel. Verkauf 0844 44 33 23 Tel. Service 0848 808 808 info@ch.elco.net www.starunity.ch 1T Star-Unity AG, Seestr. 315, 8804 Au/ZH Tel. 044 782 61 61 Fax 044 782 61 60 star@starunity.ch www.stiebel-eltron.ch Stiebel Eltron AG, 5242 Lupfig Tel. 056 464 05 00 Fax 056 464 05 01 info@stiebel-eltron.ch

1T

Spiegelschränke

www.loosli-badmoebel.ch Loosli Badmöbel AG Gewerbestrasse, 4954 Wyssachen S T www.poolprofi.ch 1  Tel. 062 957 10 40 Poolprofi AG, Wahlenstrasse 4, 4242 Laufen Fax 062 957 10 38 info@loosli.swiss Tel. 061 766 60 00, info@poolprofi.ch

Leserdienst 115

www.sarowi.ch SAROWI AG Tempelstrasse 7, 3608 Thun Tel. 033 345 60 22, info@sarowi.ch

www.alukov.ch

in Stahl wirken individuell, funktionell und ästhetisch.

CREAL FACTORY

Schwimmbadabdeckungen

Schwimmbadüberdachungen

Treppen


Spielplatzgeräte

Teiche, Weiher

www.buerliag.com Bürli Spiel- und Sportgeräte AG Längmatt 1, 6212 St. Erhard Tel. 041 925 14 00, Fax 041 925 14 10 info@buerliag.com

www.kunststoffteiche.ch SEMADENI AG Tägetlistr. 35–39, 3072 Ostermundigen Tel. 031 930 18 18, Fax 031 930 18 28 teiche@semadeni.com

www.lanz-metallbau.ch T A. Lanz AG, Metallbau/Stahlbau Friedhofweg 40, 4950 Huttwil Tel. 062 962 11 44, Fax 062 962 33 21 info@lanz-metallbau.ch

Spülbecken/Spültische

Teppichbeläge/Teppiche

www.hasler-treppen.ch Ferdinand Hasler AG Treppen- und Metallbau 9450 Altstätten, Tel. 071 757 87 57 info@hasler-treppen.ch

www.negra.ch 1S Negra carpet&home Zürich, Uraniastr. 33, Tel. 044 210 12 00 Chur, im Stockencenter, Masanserstr. 136 Tel. 081 354 95 17 Rothrist, im Stilhaus, Rössliweg 48 Tel. 062 794 30 00

www.meyer-systeme.ch

Steinkörbe www.guber.ch GUBER Natursteine AG Grüneckweg 3, 6055 Alpnach Tel. 041 672 71 00, info@guber.ch

Storen

www.hella.info 1 «Ganz egal wie Sie wohnen, eines sollte perfekt sein: Sonnen- und Wetterschutz zum Wohlfühlen! 10x in der Schweiz – auch in Ihrer Nähe.» T

www.schanzstoren.ch 1S  T SCHANZ Rollladensysteme GmbH Niederlassung Schweiz Rössliweg 48, 4852 Rothrist Tel. 061 741 24 64, Fax 061 741 24 63 info@schanzstoren.ch

Systemhausbau www.schwoererhaus.ch Schwörer Haus KG, DE-72531 Hohenstein Regionalvertretungen Schweiz: Arbi Kuznini 041 361 10 90 (LU/SZ/OW/NW/UR/ZG) Willy Siegenthaler 061 283 90 60 (BS/BL/AG-Nord/SO/BE-Nord/JU/NE-Jura) Therese Bihr 044 748 51 40 (TG/SH/ZH-Ost) Daniel Schick 033 346 00 50 (BE/FR/VS) Storella Sagl 091 793 21 06 (TI) Storella GmbH 071 755 64 22 (SG/AI/AR/GR/Lie.) info@schwoerer.ch

Systemhausbauer

Teppiche und Bodenbeläge

www.negra.ch 1 Negra carpet&home Zürich, Uraniastr. 33, Tel. 044 210 12 00 Chur, im Stockencenter, Masanserstr. 136 Tel. 081 354 95 17 Rothrist, im Stilhaus, Rössliweg 48 Tel. 062 794 30 00

S

www.vorwerk-carpet.com walter.auer@vorwerk.ch

Terrassenüberdachungen

www.wintergarten.ch 1S  T ATRIUM-design AG, Ideen im Glasbau Aarauerstrasse 8, 5734 Reinach Tel. 062 771 90 20 Fax 062 771 18 84 www.voeroka.de 1S  T VÖROKA ÜBERDACHUNGS-SYSTEME für Terrasse, Pool, SPA und Gastro D-75031 Eppingen, Tel. 0049-7262-8087 info@voeroka.de

Totalunternehmung

1S  T

www.baufritz.ch Baufritz AG Dorfstrasse 14 3661 Uetendorf Tel. 033 345 97 00 info@baufritz.ch

Treppen aus Stahl

T

www.freshhaus.ch Marty Häuser AG / freshhaus Sirnacherstrasse 6, 9501 Wil SG Tel. 071 913 46 46 Fax 071 913 44 44 info@freshhaus.ch

www.bianchi-treppen.ch 1S  T bianchi Holz- und Treppenbau AG 7302 Landquart, Tel. 081 307 20 20 9014 St. Gallen, Tel. 071 260 25 78

Systemhäuser www.futura-haus.ch Futura Haus AG Murtenstrasse 18, 3203 Mühleberg Tel. 031 751 34 42

T www.columbus.ch

Columbus Treppen AG, 9245 Oberbüren Tel. 071 955 96 00

T Tankrevisionen www.migrol.ch

Tapeten

www.tapetenhaus.ch 1 Tapeten Bodenbeläge Bernasconi, 4601 Olten Tel. 062 787 88 44 Weitere Standorte: Baden, Basel, Bern Brunnen, Langenthal, Luzern, Rotkreuz, Solothurn, St. Gallen, Villmergen

T

www.keller-treppen.ch Keller Treppenbau AG Moosstrasse 7, 3322 Schönbühl Tel. 031 858 10 10 Fax 031 858 10 20 im Grund 12, 5405 Baden-Dättwil Tel. 056 619 13 00 Lerchensangstr. 13, 8552 Felben-Wellhausen Tel. 052 765 35 35 treppenbau@keller-treppen.ch

1

S

T

www.langegg.ch Langegg Treppenbau Langeggstrasse 21, 9500 Wil Tel. 071 911 85 56 Fax 071 911 85 57 info@langegg.ch

Teich-Center www.gartenzentrum.ch Lehnert AG, 5022 Rombach Tel. 062 827 25 25 www.systemlehnert.ch

www.langegg.ch Langegg Treppenbau Langeggstrasse 21, 9500 Wil Tel. 071 911 85 56, Fax 071 911 85 57 info@langegg.ch www.treppenbau.ch Treppenbau.ch AG 9602 Bazenheid Tel. 071 932 50 60

Prospekte und Infos zum Thema Sonnenschutz ganz einfach:

www.leser-dienst.ch (Sonnenschutz/Beschattung anklicken)

166_Das Einfamilienhaus 1/2017

S

= Samstags geöffnet

T

www.bauarena.ch Bauarena Volketswil

= Terminvereinbarung erwünscht

1S  T

1 www.baubedarf-richner-miauton.ch Richner, 17 Ausstellungen in der Schweiz info@crh-sd.ch

www.langegg.ch Langegg Treppenbau Langeggstrasse 21, 9500 Wil Tel. 071 911 85 56, Fax 071 911 85 57 info@langegg.ch

V

Trimmer

www.husqvarnaschweiz.ch 1 Husqvarna Schweiz AG Industriestrasse 10, 5506 Mägenwil Tel. 062 887 37 00, Fax 062 887 37 11 info@husqvarna.ch

Trocknungsgeräte

www.schulthess.ch 1T Schulthess Maschinen AG Landstrasse 37, 8633 Wolfhausen ZH Tel. 055 253 51 11, Fax 055 253 54 70 info@schulthess.ch www.miele.ch 1S  T Miele AG Limmatstr. 4, 8957 Spreitenbach Tel. 0800 800 222, info@miele.ch www.schulthess.ch 1T Schulthess Maschinen AG Landstrasse 37, 8633 Wolfhausen ZH Tel. 055 253 51 11, Fax 055 253 54 70 info@schulthess.ch www.jeld-wen.ch 1S  T JELD-WEN Schweiz AG Luzernerstrasse 48, 5620 Bremgarten Tel. 056 648 99 77 Fax 056 648 97 01 tueren@jeldwen.com

1

T

Vertikutierer www.mtd.ch MTD Schweiz AG, 5612 Villmergen Allmendstrasse 14a, Tel. 056 618 46 00

Vinyl www.hgc.ch HGC Wand- und Bodenbeläge HG COMMERCIALE 22 Ausstellungen in der Schweiz info@hgc.ch

1S

Vorhänge

www.creationbaumann.com 1T Création Baumann AG, 4901 Langenthal Tel. 062 919 62 62 Fax 062 919 62 63 Showroom: Montag – Freitag 09.00 – 12.00 Uhr / 13.30 – 17.00 Uhr mail@creationbaumann.com www.moebelegger.ch 1S MÖBEL EGGER Luzernstrasse 101, 6274 Eschenbach Tel. 041 449 40 40 Fax 041 449 40 50 info@moebelegger.ch

W Wand- und Bodenbeläge

www.baubedarf-richner-miauton.ch 1 Richner, 17 Ausstellungen in der Schweiz info@crh-sd.ch www.goetzmoriz.com Götz + Moriz GmbH D-79713 Bad Säckingen Jurastr. 15, Tel. 0049 7761 92 05-370 D-79539 Lörrach Wiesentalstr. 74 Tel. 0049 7621 40 07-100

www.teckentrup.ch Teckentrup Schweiz AG, 5430 Wettingen info@teckentrup.ch

www.hgc.ch HGC Wand- und Bodenbeläge HG COMMERCIALE 22 Ausstellungen in der Schweiz info@hgc.ch

Türen und Tore www.hoermann.ch Hörmann Schweiz AG Nordringstr. 14, 4702 Oensingen Tel. 0848 463 762 info@hoermann.ch

Typenhäuser

1= Ausstellung vorhanden

www.4-b.ch 1S  T 4B Fenster AG, 6281 Hochdorf Tel. 041 914 50 50, Fax 041 914 55 55 info@4-b.ch, www.youtube.ch/4bfenster

Treppen/Holz/Stahl/Glas

www.sommer-schweiz.ch SOMMER Antriebs- & Funktechnik AG Buchenstrasse 3, 6210 Sursee Tel. +41 (0)33 335 18 18 Fax +41 (0)33 335 18 70 info@sommer-schweiz.ch

www.haudenschild.ch Haudenschild AG Gässli 10, 4704 Niederbipp Tel. 032 633 63 63 info@haudenschild.ch

Umbauen und Renovieren

Türen

www.gygertreppen.ch 3627 Heimberg, Tel. 033 439 60 10

Umbau/Anbau

www.schoeb-ag.ch Schöb AG Haagerstrasse 80, 9473 Gams Tel. 081 750 39 50, info@schoeb-ag.ch

Tumbler

Treppen

U

www.bautec.ch Bautec AG, Busswil/BE Buchs AG, Nyon VD Gratis-Info Tel. 0800 840 111 doc@bautec.ch

T

www.futura-haus.ch Futura Haus AG Murtenstrasse 18, 3203 Mühleberg Tel. 031 751 34 42



T

www.plaettlimaxx.ch PLÄTTLIMAXX / MAXXPARK AG Roggenstrasse 3, 4665 Oftringen Tel. 062 794 38 40 Fax 062 794 43 20 info@plaettlimaxx.ch

1S

1S  T

www.sabag.ch SABAG Biel/Bienne J. Renferstrasse 52, CH-2501 Biel/Bienne Tel. 032 328 28 28 Fax 032 328 28 80 biel-bienne@sabag.ch


Unser gesundes Haus mit uns bauen Sie nachhaltig besser

Jetzt Musterbox bestellen: verkauf @ ɍf^RW

DURCH UND DURCH NATÜRLICH WOHNEN

Leserdienst 250

WOHLFÜHLEN MIT HOLZ

Baurealit GmbH | Hüttlenen 6 | 6173 Flühli Telefon 041 488 22 16 | info@baurealit.ch | www.baurealit.ch

NUR-HOLZ gesund lebendig individuell

IQ Holzhaus AG T (+41)62 893 22 62 info@iqholzhaus.ch www.iqholzhaus.ch

Leserdienst 107

Nachhaltiges Bauen – ob Neubau oder Renovationen – beginnt bei der Dämmung. Mit unseren Dämm produkten aus 100 % Schweizer Schafwolle bauen Sie mit gutem Gefühl und erreichen ein herrliches Raumklima. Dämmen Sie mit uns.

T +41 71 424 66 66, F +41 71 424 66 67, www.fiwo.ch

Dürig Gärten AG | CH-3280 Murten | www.swissbiopool.com

Luft statt Strom

NUOS Wärmepumpen Wassererwärmer

Leserdienst 249

Leserdienst 108

fiwo, Sommeristrasse 37, CH-8580 Amriswil

DACHCOM

Leserdienst 248

Gerne beraten wir Sie persönlich – auch vor Ort.

70% Strom sparen Die ideale Alternative zu Ihrem Elektro-Wassererwärmer NUOS spart bis zu 70% Strom NUOS ist energetisch einen grossen Schritt voraus NUOS ist umweltschonend und wenig abhängig von Energiekosten NUOS ist sehr funktional und effizient NUOS ist kompatibel mit anderen Energiequellen

Gewinnen auf der ganzen Linie. Infos unter www.nuosdomotec.ch oder Tel. 0800 77 44 00

wärmstens empfohlen


Wand- und Bodenfliesen

www.keramikland.ch 1S Keramikland AG Alte Steinhauserstr. 20, 6330 Cham Tel. 041 784 57 57, Fax 041 784 57 00 info@keramikland.ch

Wärmepumpen

www.domotec.ch 1T Domotec AG Lindengutstr. 16, 4463 Aarburg Tel. 062 787 87 87, Fax 062 787 87 00 info@domotec.ch

Wäschetrockner

www.entfeuchtercenter.ch 1S Entfeuchter Center Riedstrasse 8, 8953 Dietikon Tel. 043 500 00 50, Fax 043 500 00 54 info@entfeuchtercenter.ch www.krueger.ch 1 Krüger + Co. AG Winterhaldenstrasse 11, 9113 Degersheim Tel. 071 372 82 82, Fax 071 372 82 52 info@krueger.ch 20 Niederlassungen in der Schweiz

T

www.lunor.ch G. Kull AG, LUNOR Entfeuchtungssysteme Allmendstr. 127, 8041 Zürich Tel. 0848 812 812, Fax 044 488 66 10 info@lunor.ch

www.elco.ch Elcotherm AG Sarganserstrasse 100, 7324 Vilters Tel. Verkauf 0844 44 33 23 Tel. Service 0848 808 808 info@ch.elco.net www.etagroup.ch etagroup GmbH Tel. 062 765 77 66, Fax 062 765 88 70 www.starunity.ch 1T Star-Unity AG, Seestr. 315, 8804 Au/ZH Tel. 044 782 61 61, Fax 044 782 61 60 star@starunity.ch www.stiebel-eltron.ch 1 Stiebel Eltron AG, 5242 Lupfig Tel. 056 464 05 00, Fax 056 464 05 01 info@stiebel-eltron.ch

T

1

www.swisstherm.ch Swisstherm AG

www.schulthess.ch 1T Schulthess Maschinen AG Landstrasse 37, 8633 Wolfhausen ZH Tel. 055 253 51 11 Fax 055 253 54 70 info@schulthess.ch

1S  T

www.vzug.com V-ZUG AG, ZUGORAMA Baarerstrasse 124 Tel. 058 767 67 65 Fax 058 767 61 65 zugorama@vzug.com Mo.–Fr. 9.00–18.00 Uhr Sa. 9.00–14.00 Uhr

www.weinregal.ch 1S  T Arthur Girardi AG, 8908 Hedingen Tel. 043 322 66 99, Fax 043 322 66 88 info@girardi.ch www.wagner-saunabau.ch Wagner Saunabau Holzbau AG Furtstrasse 55/61, 9125 Brunnadern Tel. 071 374 11 14, Fax 071 374 15 09 info@wagner-saunabau.ch

www.schanzstoren.ch 1S  T SCHANZ Rollladensysteme GmbH Niederlassung Schweiz Rössliweg 48, 4852 Rothrist Tel. 061 741 24 64, Fax 061 741 24 63 info@schanzstoren.ch

Wellness-Anlagen

Wohnaccessoires

www.fitness-partner.ch Fitness-Partner AG, 9410 Heiden Tel. 071 898 40 00

1T

www.miele.ch 1S  T Miele AG Limmatstr. 4, 8957 Spreitenbach Tel. 0800 800 222, info@miele.ch www.schulthess.ch 1T Schulthess Maschinen AG Landstrasse 37, 8633 Wolfhausen ZH Tel. 055 253 51 11, Fax 055 253 54 70 info@schulthess.ch

www.kuengsauna.ch 1T Küng AG Saunabau Rütibüelstrasse 17, 8820 Wädenswil Tel. 044 780 67 55, Fax 044 780 13 79 info@kuengsauna.ch

www.vzug.com 1S  T V-ZUG AG, ZUGORAMA Baarerstrasse 124 Tel. 058 767 67 65, Fax 058 767 61 65 zugorama@vzug.com Mo.–Fr. 9.00–18.00 Uhr Sa. 9.00–14.00 Uhr

www.wellnesspools.ch 1 NIMA GmbH, Whirlpool/Schwimm-SPA Güterstrasse 7, 3072 Ostermundigen Tel. 031 832 07 77 info@wellnesspools.ch

Waschtische

Whirlpools

www.meyer-systeme.ch

Wasserenthärter www.bwt-aqua.ch BWT AQUA AG, Wasserenthärter CH-4147 Aesch BL Tel. +41 (0)61 755 88 99 info@bwt-aqua.ch

www.whirlpool-huus.ch HUSPA Whirlpools, Tel. 056 633 88 18 www.kiwi-pools.ch 1S  T Wehntalerstrasse 9, 8165 Schöfflisdorf Tel. 076 511 37 35 www.klafs.ch 1T KLAFS AG, My Sauna and Spa Oberneuhofstrasse 11, 6340 Baar Tel. 041 760 22 42 Fax 041 760 25 35 weitere Filialen in: Bern, Montreux, Volketswil/ZH (Bauarena), baar@klafs.ch

Wäscheabwurf www.allaway.ch Riesen Reinlufttechnik GmbH Allmeindstrasse 23, 8716 Schmerikon Tel. 055 283 29 29

Wäschehängevorrichtungen www.entfeuchtercenter.ch Entfeuchter Center Riedstrasse 8, 8953 Dietikon Tel. 043 500 00 50 Fax 043 500 00 54 info@entfeuchtercenter.ch

1S

www.schulthess.ch 1T Schulthess Maschinen AG Landstrasse 37, 8633 Wolfhausen ZH Tel. 055 253 51 11 Fax 055 253 54 70 info@schulthess.ch

www.zier.ch Zier AG Wasseraufbereitung + Schwimmbadtechnik 8422 Pfungen, Tel. 052 304 00 00 mail@zier.ch

Wassertechnik

ganz einfach: (Bad/Wellness indoor anklicken)

168_Das Einfamilienhaus 1/2017

1T

www.wintergarten.ch 1S  T ATRIUM-design AG, Ideen im Glasbau Aarauerstrasse 8, 5734 Reinach Tel. 062 771 90 20 Fax 062 771 18 84

= Samstags geöffnet

www.movitec.ch Movitec AG Steinacherstrasse 150 / PF 322 8820 Wädenswil Tel. 044 782 00 80 info@movitec.ch

1T

www.voeroka.de 1S  T VÖROKA ÜBERDACHUNGS-SYSTEME für Terrasse, Pool, SPA und Gastro D-75031 Eppingen, Tel. 0049-7262-8087 info@voeroka.de www.wigasol.ch WIGASOL – Wintergärten / Sitzplatzüberdachungen Chur – Effretikon – Gossau SG – Münsingen Niederbuchsiten – Sins – Yverdon Tel. 0848 800 849

www.leser-dienst.ch

S

www.alukov.ch

WC

Prospekte und Infos zum Thema Wellness

1= Ausstellung vorhanden

Wintergarten

www.ac-schwimmbadtechnik.ch 1T AC Schwimmbadtechnik AG, 6280 Hochdorf www.swissfineline.ch Tel. 041 910 65 65 1T Fax 041 910 65 10 Berger swissFineLine®, Tel. 034 409 50 50 info@ac-schwimmbadtechnik.ch info@swissfineline.ch 3550 Langnau i.E. www.geberit-aquaclean.ch Geberit Vertriebs AG Schachenstrasse 77, 8645 Jona Tel. 0848 662 663 aquaclean.ch@geberit.com

T

= Terminvereinbarung erwünscht

Wohnplanungen

www.gamma.ch 1S Gamma AG, Einrichtungshaus St. Gallerstrasse 45, 9500 Wil Tel. 071 914 88 88, Fax 071 914 88 99 info@gamma.ch

Z www.Cementtiles.ch

T

www.miele.ch 1S  T Miele AG Limmatstr. 4, 8957 Spreitenbach Tel. 0800 800 222, info@miele.ch www.keramikland.ch 1S Keramikland AG Alte Steinhauserstr. 20, 6330 Cham Tel. 041 784 57 57, Fax 041 784 57 00 info@keramikland.ch

www.moebelegger.ch 1S MÖBEL EGGER Luzernstrasse 101, 6274 Eschenbach Tel. 041 449 40 40, Fax 041 449 40 50 info@moebelegger.ch

Zementfliesen Whirl-Pool-Anlagen

www.tonercote.ch 1T Wintsch-Tonercote AG, 8303 Bassersdorf Winterthurerstrasse 9 Tel. 043 266 20 30 Fax 043 266 20 33 info@tonercote.ch

Waschmaschinen

www.zubag.ch 1T ZUBAG Wintergärten-Metallbau AG 8737 Gommiswald, Tel. 055 285 80 60 info@zubag.ch

Wintergarten-Beschattungen Wellness

www.klafs.ch 1T KLAFS AG, My Sauna and Spa Oberneuhofstrasse 11, 6340 Baar Tel. 041 760 22 42, Fax 041 760 25 35 weitere Filialen in: Bern, Montreux, Volketswil/ZH (Bauarena), baar@klafs.ch

Waschautomaten

www.miele.ch 1S  T Miele AG Limmatstr. 4, 8957 Spreitenbach Tel. 0800 800 222, info@miele.ch

Weinregale nach Mass

Zentralstaubsauger www.zentralstaubsauger.ch Späni Zentrale Haustechnik AG Bahnhofstrasse 32, 6422 Steinen Tel. 041 833 88 99 info@zentralstaubsauger.ch www.allaway.ch Riesen Reinlufttechnik GmbH Allmeindstrasse 23, 8716 Schmerikon Tel. 055 283 29 29


Gesundes Genusswohnen

TIGUNG SBESICH U A H R NG E MUST EINBARU RMINVER E T H C NA

Häuser aus Massivholz Traditionelle Baukunst trifft modernen Anspruch

Fullwood Mitte 3256 Seewil (Bern)

Tel 031 - 8 72 10 22

in Herstellung und Montage

Fullwood Ost 9427 Wolfhalden

Tel 071 - 891 2015

info@fullwood.ch www.fullwood.ch

Leserdienst 138

WÄRME PUMPEN

SONNEN ENERGIE

ELEKTRO WÄRME

Wärme nach Wunsch: Star Unity AG Fabrik elektrischer Apparate Seestrasse 315 CH-8804 Au (ZH) T 044 782 61 61 F 044 782 61 60 www.starunity.ch star@starunity.ch

joss

Leserdienst 109

«Wo man sich informiert, bevor man investiert.»

3. bis 5. März 2017 in Weinfelden Freitag 3. März 14 – 20 Uhr Samstag 4. März 10 – 18 Uhr Sonntag 5. März 10 – 17 Uhr

www.inhaus-messe.ch, Hotline 071 626 45 03 Haupt-Sponsoren

Medienpartner

Neu! Mit Parallel-Messe


Kostenloses Info-Material bestellen Der Prospekt- und Katalogservice bietet eine grosse Auswahl aktueller Firmenprospekte und -kataloge, geordnet nach Produktekategorien. Jeder Prospekt hat eine Leserdienstnummer. Mit der Postkarte auf dem Beiblatt dieser Zeitschrift können Sie die gewünschten Unterlagen bequem zu sich nach Hause bestellen: Einfach die gewünschten Nummern ankreuzen, Absender eintragen und die Karte abschicken. Weitere Bestellmöglichkeiten per Fax an 041 785 50 88 oder unter www.etzel-verlag.ch, Rubrik Service.

Ausbau Diverses So schön kann Keller sein

Columbus Treppen AG

Glatthaar Fertigkeller AG

Leserdienst 168

Leserdienst 160

Columbus Treppen

BL FensterAG

Leserdienst 102

Planen, Produzieren und Montieren

A. Lanz AG, Metallbau, Huttwil

Leserdienst 115

Treppen aus Stahl

Ausbau Diverses

Bad/Wellness indoor Produkte 2017

Xorrox AG

Bekon-Koralle AG

Leserdienst 186

Leserdienst 193

Fugenlose Wand/Bodenbeschichtung

Sommer Antriebs- & Funktechnik AG

Leserdienst 113

Aluminiumhaustüren

PLÄTTLIMAXX/MAXXPARK AG

Leserdienst 131

Schön Zuhause

WellnessBau seit 1969

Ernst Wagner

Fitness-Partner AG

Leserdienst 156

Sauna, Solarien, Saunamöbel

Duscholux AG

Leserdienst 153

Gesamtkatalog 2017

BUWIMEX International Service GmbH

Leserdienst 110

Produkt/Serviceinformationen

Leserdienst 104

Bad/Wellness indoor


Bad/Wellness indoor Grohe Deutschland Vertriebs GmbH

Leserdienst 171

GROHE SPA

Ging Saunabau AG

Leserdienst 142

Sauna

Geberit Vertriebs AG

Leserdienst 190

Geberit AquaClean Dusch-WC

Franz Kaldewei AG, Aarau

Leserdienst 166

Traumbäder bis ins Detail

Bad/Wellness indoor KÜNG AG Saunabau

Leserdienst 170

Meine Küng Sauna: einzigartig

Klafs AG

Leserdienst 157

MY SAUNA AND SPA

Keramikland AG

Leserdienst 119

FRESH. Das Magazin von Keramikland

Keramik Laufen AG

Leserdienst 194

LAUFEN Gesamtkatalog

Bad/Wellness indoor Badlinie Pride

Sanatherm-Saunabau GmbH

talsee AG

Leserdienst 151

Leserdienst 125

alles rund um die Sauna

Loosli Badmöbel AG

Leserdienst 192

Badmöbel, die begeistern

LaPreva AG

Leserdienst 136

Das Hygiene-WC

Bad/Wellness indoor W. Schmidlin AG

Leserdienst 167

Baden, Duschen, Waschen, Whirlen

VOLA AG

Leserdienst 141

VOLA Armaturen und Zubehör

TECE Schweiz AG

Leserdienst 152

TECEsquar METALL

talsee AG

Leserdienst 150

Zuhause im Bad


Zentrum für Bauen+Modernisieren

Kompetenz für Wasser im Garten

Pflanzengefäss

Schöne Häuser müssen nicht ...

Götz + Moriz GmbH

Lehnert AG

trogi.ch

Architekturbüro Rolf Häuptli

Leserdienst 101

Häuser

Leserdienst 134

Gartengestaltungselemente

Leserdienst 111

Garten Diverses

Leserdienst 132

Baustoffe

Häuser www.casarex-haus.ch

Bautec AG

Casarex AG Emmenbrücke

Leserdienst 191

Leserdienst 126

Die Schweizer Wohnhaus Architekten

Baufritz AG

Leserdienst 154

Wohngesunde Architektenhäuser

Atmoshaus AG

Leserdienst 129

Projekte für Familien

Häuser Holz ist eine Naturschönheit

Haudenschild AG

Holzhaus Bonndorf GmbH

Leserdienst 138

Leserdienst 118

Ökologische Massivholzhäuser

Germann Rainer Architektur

Leserdienst 116

Hasbauen ist Vertrauenssache

Fullwood Schweiz

Leserdienst 121

Häuser aus Massivholz

Bauen mit Vertrauen

Knecht Kellerbau AG

KOBELT AG, Kobelthaus

Leserdienst 172

Moderner Fertigteil-Kellerbau

Idealbau AG

Leserdienst 114

Ganz nach Ihren Wünschen

holznest – mein massivhaus

Leserdienst 106

Hausideen in Holz

Leserdienst 148

Häuser


Häuser Schwörer Haus

Häuser

Leserdienst 139

Hier bin ich daheim.

Schöb AG

Leserdienst 141

HOLZHAUS

Marty Häuser AG, Freshhaus

Leserdienst 163

freshhaus

Marty Häuser AG

Leserdienst 164

Inspired by you

Haustechnik iBricks Solutions AG

Leserdienst 149

Das Magazin zum Thema SmartHome

WeberHaus GmbH & Co. KG

Leserdienst 189

Die Zukunft leben

UNICA Architektur AG

Leserdienst 120

Jedes Haus ein Unikat.

Starhaus AG

Leserdienst 105

Wir bauen. Sie sind unser Star.

Haustechnik Freistehende Geräte

RohrMax AG

SIBIRGroup AG

Die echte Schweizer Küche

Einbaugeräte für die Küche

einmalig

Star Unity AG

Brunner Küchen AG

FORS AG

Furrer Küchen AG

Leserdienst 135

Splydro

Leserdienst 145

Küchen

Leserdienst 109

Haustechnik

Leserdienst 127

Leserdienst 159

Leserdienst 146

Werterhalt/Ratgeber

Ohnsorg Söhne AG

Leserdienst 188

Sirius Kaminhut

Miele AG

Leserdienst 173

Waschen Trocknen Bügeln


Küchen Quooker Schweiz AG

Möbel für Innenräume

Leserdienst 143

Kalt, warm und kochend

KAWA DESIGN Küchen Bäder Raum

Leserdienst 122

Ein Raum. Eine Lösung. Ein Anbieter.

Herzog Küchen AG

Leserdienst 161

Die Einzigartige.Die HERZOG Küche.

Hans Eisenring AG

Leserdienst 169

Küchen Hauptstadt Produkte Katalog

Schwimmbäder/Wellness outdoor

Sonnenschutz/Beschattung Where magic happens

AC Schwimmbadtechnik AG

Renson Sunprotection-Screens NV

Sonnenschutz/Beschattung

Leserdienst 144

Leserdienst 195

Baden in purem Wohlbefinden

schrankID AG

Leserdienst 123

Und was ist Ihre schrankID?

Alpnach Norm AG

Leserdienst 158

Individuelle Schränke

Wintergarten/Verglasung/Fenster Movitec AG

Wintergarten/Verglasung/Fenster Wintergärten

Leserdienst 187

SOLARLUX (Schweiz) AG

Leserdienst 103

Hier geht’s zu Ihrem Wintergarten

ATRIUM-design ag

Leserdienst 196

Die Jahreszeiten übers Ohr hauen

Schüpbach Inneneinrichtungen

Leserdienst 117

Rollo-, Plissé-, Flächensysteme

Schanz Rollladensysteme GmbH

Leserdienst 112

Die besonderen Rollladensysteme


P L AT T E N I N H O L Z - , B E T O N - O D E R N AT U R S T E I N O P T I K I M M E R A K T U E L L B E I P L ÄT T L I M A X X

A k tuelle D esigns. Neues te Trends. Innen + Aus s en.

SHOWROOM IM ZENTRUM DER SCHWEIZ M O N TA G - S A M S TA G G E Ö F F N E T

Maxxpark AG Roggenstrasse 3 4665 Oftringen +41 (0)62 794 38 40

Die neuen Feinsteinzeug-Serien BISTROT und WOODTALE von RAGNO erschaffen in Kombination ein modernes Raumgefühl mit zeitloser Eleganz.

info @ plaettlimaxx.ch plaettlimaxx.ch

Leserdienst 186

einmalig!

FURRER KÜCHEN AG RÜEDIKERSTRASSE 5 6288 SCHONGAU

TEL. 041 919 70 10 FAX 041 919 70 11 WWW.FURRER-KUECHEN.CH

Besuchen Sie unsere Küchen-Ausstellung in Schongau und in der «Bauarena» in Volketswil.

Leserdienst 127

3 3 15 178 204 230 256 282 308 334 360 177 203 229 255 281 307 333 359 176 202 228 32 254 58 280 306 3 3 7 3 9 01 5 2 1 5 7 7 2 2 2 2 30 33 35 200 226 252 278 304 330 356 225 251 277 303 329 355 24 02 28 250 54 276 3 2 1 3 7 3 3 3 75 0 2 249 5 2 3 3 3 8 24 274 300 326 352 47 273 299 325 351 272 298 324 350 23 49 271 297 2 3 8 3 96 2 4 2 3 3 295 321 347 320 346 Wünschen Sie zusätzliche Informationen über alle 319 345 344 3 4 im Anzeigenteil dieser Ausgabe angebotenen Pro2 3

Leser-Service

dukte? Dann benützen Sie unseren kostenlosen Leserdienst. Die entsprechenden Karten dazu finden Sie ganz am Schluss dieses Heftes.

swiss made

BADMÖBEL, DIE BEGEISTERN. loosli-badmoebel.ch

Leserdienst 192

Leserdienst 188


Bücher

Einkochen, einmachen, einlegen – bei unseren Grossmüttern gehörte das zum Küchenalltag. Nun bringt der Home-Made Trend zurück, was in unserer Generation vergessen scheint. Die Autorinnen befördern frische, saisonale Produkte ins Glas, für die Mittagspause im Büro, für unterwegs oder für die nächste Saison. Hilfreiche Praxistipps erklären, wie es geht, und 80 Rezepte geben hinreichend Gelegenheit zum Ausprobieren. Selbstgemacht im Glas Nikolaus Tomsich (Hrsg.) 232 Seiten, ca. 200 Abbildungen Hardcover Brandstätter Verlag, Wien/München, 2016 ISBN 978-3-7106-0040-1 Ca. CHF 48.90 Gegrillte Feigen, Melonen-Gazpacho oder Zwetschgen-Buchteln – Bernadette Wörndl bereichert den Speiseplan mit leckeren Rezepten rund um frische Früchtchen. Ein Buch, das von A wie Apfel bis Z wie Zitrusfrüchte einfach Lust auf Obst macht. Lust auf das Buch machen nicht nur die Rezepte, sondern auch die tollen Farbfotografien. Ein Buch, das man immer wieder gern zur Hand nimmt. Obst Bernadette Wörndl 240 Seiten, ca. 150 Abbildungen Hardcover Brandstätter Verlag, Wien/München, 2016 ISBN 978-3-7106-0016-6 Ca. CHF 48.90

Obst, Gemüse und Früchte mag nicht jeder. Doch wenn die Vitaminbomben in so frechen Rezepten verarbeitet werden, kann kaum einer widerstehen. (kh)

Mit den Äpfeln ist es wie mit den Kürbissen. Sorten gibt es viele und man muss erst ihre Stärken und Schwächen kennen, um das Beste aus ihnen herauszuholen. Keda Black stellt zehn der bekanntesten Apfelsorten vor und erklärt, warum Elstar sich besonders für Tarte oder Kompott eignet und warum man für einen guten Crumble besser Jonagold oder Boskoop verwendet. In 70 Rezepten rund um den Apfel – zum Reinbeissen. Das Apfelsorten-Backbuch Keda Black 192 Seiten, Fotos und Illustrationen Hardcover Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern, 2016 ISBN 978-3-7995-1028-8 Ca. CHF 32.50

Dörrobst kennt jeder, doch trockene Randen, Zucchetti oder KürbisChips sind relativ neu im Knabberregal. Michelle Keogh verrät nicht nur, wie man Obst, Gemüse und Fleisch durch Flüssigkeitsentzug im Dörrautomaten haltbar macht, sondern auch, was man mit dem Gerät oder den getrockneten Lebensmitteln noch so alles anstellen kann. 100 Rezepte für Anfänger und Fortgeschrittene. Einfach Dörren & Trocknen Michelle Keogh 192 Seiten, 124 Farbfotos Eugen Ulmer Verlag, Stuttgart, 2016 ISBN 978-3-8001-0862-6 Ca. CHF 19.90

Die Bücher können bestellt werden unter www.das-einfamilienhaus.ch/buch oder direkt hier:

176_Das Einfamilienhaus 1/2017


Waschtisch CONO

Leserdienst 166

Einzigartiges entsteht, wenn es in den besten Händen ist – noch besser, wenn alles aus einer Hand kommt: Beratung, Planung, Produktion, Montage und Service. Das garantiert Ihnen HERZOG Küchen als perfekter Ansprechpartner für alle individuellen Küchenwünsche. Freuen Sie sich auf Ihre einzigartige Küche aus Schweizer Produktion.

Leserdienst 161

www.herzog-kuechen.ch

Unterhörstetten TG | Schlieren ZH | Rapperswil SG | Gossau SG

DACHCOM

Die Einzigartige. Die HERZOG Küche.

SEIT

1912


Wir bauen Kolumne von Andrea Hurschler

Die Treppe ging vergessen! Alles läuft nach Plan beim Bau des Zweifamilienhauses der Familie Hurschler. Nicht einmal eine vergessene Treppe vermochte den Zeitplan durcheinanderzubringen.

Die Wände wurden verputzt und gemalt, in den Nasszel-

behauptet, der ausgesuchte Dunstabzug werde sowieso

len die Plättli verlegt. Plötzlich ein Missverständnis: Die

nicht funktionieren, dann beginne ich plötzlich auch daran

bestellt geglaubte Treppe für den internen Aufgang in unse-

zu zweifeln und fürchte mich vor dessen Feuertaufe. Der

rer Wohnung wurde gar nicht in Auftrag gegeben. Sprich:

Nächste fand die Küche zu langweilig, er hätte etwas

Wenn jetzt nicht gehandelt wird, bleibt die provisorische,

Peppigeres von uns erwartet. Dann finde ich, dass ich ja

nicht ungefährliche Gerüsttreppe noch länger stehen! Der

in zehn Jahren auch noch Gefallen daran finden möchte

Bauleiter schaffte es zum Glück dank guter Kontakte, inner-

und lieber mit Dekomaterial Farbe reinbringe. Und zu

halb von zwei Wochen unsere gewünschte Treppe ins Haus

guter Letzt komme noch ich selbst ins Spiel und fürchte,

zu bringen. Das ging nochmal gut – und sogar ohne dass

die Ablagefläche könnte zu klein sein. Wer meine jetzige,

wir uns über dieses Missgeschick aufregen mussten!

kleine Küche kennt, weiss aber, dass ich von einem Smart

Abgesehen von diesem schnell korrigierten Fehler läuft

auf einen Familienvan wechseln und deshalb einfach selig

alles nach Plan, respektive sogar noch besser. Der Umzug-

sein werde.

stermin kann zehn Tage früher stattfinden als ursprünglich

Wieder ein anderer stört sich an den Nachbarshäusern.

vorgesehen. Die starken Männerhände zum Zügeln sind

Klar, ich hätte auch lieber freie Sicht auf eine Wiese oder

bereits organisiert und im jetzigen Zuhause beginnen sich

die Berge – doch wenn man mitten im Dorfzentrum wohnt,

langsam die Umzugskisten zu stapeln. Es ist zwar noch rela-

kann man das halt beim besten Willen nicht verlangen.

tiv wohnlich, doch das ändert sich von Tag zu Tag. Erste Bil-

Sie sehen, ich scheine mich trotz aller Vorfreude, welche

der werden abgehängt, Möbel auseinandergeschraubt und

auch die anderen zum grössten Teil mit uns teilen, immer

weitere Kisten gepackt. Es ist unübersehbar, dass wir in

mal wieder rechtfertigen zu wollen. Und das, obwohl ich

weniger als einem Monat ausziehen. Und seit vor ein paar

das eigentlich gar nicht müsste, denn es sollte mir egal

Tagen die Küche fertig montiert und das Parkett verlegt

sein, wie es andere gemacht hätten. Ich selbst werde mich

wurde, kann ich sowieso kaum mehr auf unseren Einzug

dann sicher früh genug über gewisse Dinge ärgern und

warten. Ich würde die Zügelequipe am liebsten jetzt schon

wünschen, wir hätten es anders gemacht…

herbeipfeifen. Den Männern im Haus geht es wohl ähnlich, denn der für sie sehr wichtige Hobbyraum ist bereits fertig. Sie haben schon begonnen, sich dort einzurichten und ihre Maschinen zu installieren. Man muss beim Einrichten schliesslich Prioritäten setzen. Mit dem Fortschreiten der Arbeiten kommen immer mal gerne Freunde, Verwandte und Bekannte auf eine Hausbesichtigung vorbei. Grundsätzlich sind alle begeistert und finden Gefallen an unserem Haus. Doch natürlich gibt es auch immer wieder kritische Äusserungen. Und diese ehrlichen Meinungen können dann auch mal einen wunden Punkt treffen. Denn es ist ja doch etwas sehr Persönliches, was man da erschaffen und ausgesucht hat. Dass mich diese ehrlichen Meinungen treffen oder ins Zweifeln bringen könnten, habe ich vor dem Bau ganz ehrlich nicht gedacht. Und wenn es dann auch noch «meine» Küche (hat wohl denselben Stellenwert für mich wie der Hobbyraum für die Männer) betrifft, umso schlimmer. Wenn jemand

178_Das Einfamilienhaus 1/2017

Familie Hurschler baut ein Dreigenerationenhaus. Andrea Hurschler, Journalistin und Bauherrin, berichtet an dieser Stelle regelmässig über den Fortschritt des Projekts.


Vorschau_2/17 Das neue Heft erscheint am 30. März 2017 Reportage Hier ist gut sein: Das architektonische Bijou an schönster Lage am Bielersee ersetzt ein altes Ferienhaus aus Holz und erfüllt einen Kindheitstraum. Foto: Michael Stahl

Schwerpunkt Garten Pergola und Gartengrill, Liegestuhl und Rasenmäher – Schönes für draussen und Tipps, wie bei guter Planung mehr Freizeit zum Geniessen bleibt. Foto: Jardin Suisse

Zu Besuch bei Anfassen, Ausprobieren,

Hineinsetzen erlaubt: Ein Besuch im Showroom ist aufschlussreicher als der schönste Prospekt. Foto: EFH/vo

Portrait Martin Meier ist als «Raumglei-

ter» in der virtuellen Realität unterwegs. Er visualisiert Häuser und Wohnungen, bevor sie gebaut sind. Foto: Gaëtan Bally

und ausserdem

Journal Nachrichten aus der Baubranche Ausstattung Design-Heizkörper Haustechnik Basiswissen zum Thema Heizsysteme Bücher Neuerscheinungen rund um Haus und Garten


pluess-ag.com

Architektur – Standard oder individuell – ganz nach Ihren Wünschen

Idealbau AG Architekturbüro und Totalunternehmung Bützberg Zweigstelle in Liestal idealbau.ch

Leserdienst 114

Das einfamilienhaus februar marz 2017  

Als Sprachstudentin wohnte ich einen Sommer lang in Exeter, Devon, bei Wendy und Steve. Die beiden waren noch keine dreissig, für mich als S...

Das einfamilienhaus februar marz 2017  

Als Sprachstudentin wohnte ich einen Sommer lang in Exeter, Devon, bei Wendy und Steve. Die beiden waren noch keine dreissig, für mich als S...

Advertisement