Niederösterreich - CARD Katalog 2022

Page 1

ERFRISCHEND

vielseitig F r ei e r E i ntr i tt zu ü b e r 3 0 0 A u sf l u gsz i e l e n N I E D E R Ö S T E R R E I C H - C A R D. AT

Ihr Niederösterreich-CARD Katalog, gültig von 1. April 2022 bis 31. März 2023


Erfrischend vielseitig Dieser Katalog ist Ihr Wegweiser ins Ausflugsvergnügen! Die Ausflugsziele sind nach Regionen und innerhalb der Regionen alphabetisch nach Orten gegliedert. Einen Überblick über die mehr als 300 Ausflugsziele – die Sie bei freiem Eintritt besuchen können – erhalten Sie in der Übersichtskarte, die Nummern auf der Karte stimmen mit den Nummern der n. Ausflugsziele im Katalog überein.

Hie r s eh en S ie a lle C A RD -Ausfl ugs z i e l e auf der Über sichtskar te.

®

Legende Rollstuhlgerecht

Auch bei Schlechtwetter geeignet

Kinderwagengerecht

Auch im Winter geöffnet

CARD bei Gruppen akzeptiert

Für Kinder geeignet

CARD bei Gruppen nicht akzeptiert

Top-Ausflugsziel

Hunde erlaubt

Wirtshauskultur-Partner in der Nähe. Mehr zum Bonuspunkteprogramm auf den Seiten 12/13.

Außer Sonderveranstaltungen Bitte informieren Sie sich direkt beim Ausflugsziel über Details! Alle Angaben laut Ausflugszielen


32 31 33 Litschau

42 Reingers Frühwärts

22 23 Schrems

16

17

34 Moorbad Harbach 35 61 62 Weitra St.Martin

5

20

Heidenreichstein

Dobersberg

26

Schlader

Karlstein

58 59

Echsenbach

43

77

Hardegg

IrnfritzMessern Göpfritz a.d.W. Greillenstein

45

Rosenau

28

1

24

Mold Rosenburg

11

Gars a.K.

85

Kirchstetten

Laa a.d.Th.

Pulkau

74

Altenburg

Neupölla

9

Pernegg

Horn

Allensteig

Ottenstein

97 100 98 99

Retz

Schwarzenau

36

Felling

Geras

WALDVIERTEL

68 65 67 70 69 Zwettl

8 15 14

Raabs a.d.Th.

Schweiggers

48

39 40

63 Windigsteig 7

55

DrosendorfZissersdorf

25

Waidhofen a.d.Th.

52 53 54

Gmünd

Großschönau

Bad Großpertholz

18

10

73

Eggenburg Maissau

Zellerndorf

Mailberg

Falkenstein Staatz

Platt

WEINVIERTEL Oberleis

80 81

93

Asparn a.d.Z.

89

72 71

Michelstetten

78 79

Herrnbaumgarten

94 Poysdorf 95

104 Wilfersdorf 90 91 Mistelbach

Palterndorf

87 12 13 Hollabrunn 75 Kleinwetzdorf 82 51 83 Ernstbrunn A5 84 Groß-Gerungs Hadersdorf a.K. Schönborn Sprögnitz 41 21 47 Heldenberg Lichtenau Bad Pirawarth Lengenfeld 46 Langenlois Rappottenstein Sallingberg 92 Niedersulz Straß i.St. 29 3 2 4 56 Kreuttal Groß-Schweinbarth 57 143 Ruppersthal Schönbach 120 121 122 123 12430 Arbesbach Traunstein Raggendorf 103 19 Krems a.d.D.125 126 Kirchberg a.W. Stockerau 49 50 6 Grafenegg Dürnstein Stillfried 37 96 Stetten Spillern 27 Weißenkirchen 127 128 129 130 Stetteldorf a.W. 102 148 D O N A U S5 Ottenschlag Wolkersdorf Schönkirchen/ Kottes 112 NIEDERÖSTERREICH Bärnkopf Enzersfeld A 22 Korneuburg OBERÖSTERREICH Reyersdorf 101 131 156 157 Absdorf 86 Spitz Maria Gugging 105 106 Gänserndorf Roggenreith 44 Mautern 134 S 33 109 248 Langenzersdorf S 1 107 147 Mühldorf 136 149 Traismauer 332 Grein 76 193 Gerasdorf 151 116 Furth 241 108 Strasshof Nußdorf Tulln 150 Weltkulturerbe Wachau b.Göttweig 119 o.d.Traisen Sitzenberg64 240 242 Zwentendorf 153 38 Reidling Aggsbach Mitterkirchen 152 Deutsch Wagram 333 Weiten Königstetten Kloster88 Yspertal Untersiebenbrunn neuburg Maria Langegg 174 175 176 177 Laach Atzenbrugg Marchegg Pöggstall 154 155 321 60 Maria Wien a. Jauerling Herzogenburg Mauerbach 300 249 Leiben 322 318 313 299 Schlosshof 144 SchönbühelGablitz Artstetten 132 301 305 307 St.Oswald Aggsbach 206 207 Schönfeld Purkersdorf 110 205 296 320 Gr.Enzersdorf 298 133 Maria 302 210 Taferl Engelhartstetten Hainburg 303 135 Melk St. Pölten 208 209 Eckartsau Marbach Eichgraben Tullnerbach 317 312 306 304 Neulengbach PersenbeugLoosdorf 117 D O N A U 113 114 140 Gottsdorf 310 323 212 213 252 309 Pöchlarn Pressbaum 237 211 N I E D E R Ö S T E RREICH 118 158 319 315 297 308 311 Schwechat 200 216 < A1 215 Kasten 111 Ybbs a.d.D. Pyhra Erlauf 214 Orth W I E N E R W A L D Schallaburg Salzburg – 137 138 115 Ardagger Ober159 316 322 314 S 1 145 146 Altlengbach B.D.-Altenburg München Ruprechtshofen grafendorf 194 139 253 Vösendorf Wallsee196 Petzenkirchen 192 Petronell Bratislava HofstettenSparbach 254 NeustiftSindelburg Fischamend A 4 247 246 255 Leopoldsdorf Grünau Michelbach Innermanzing Amstetten 161 Neumarkt/ Rohrau PrellenGöttlesbrunn Kilb Ybbs kirchen Hinterbrühl KlausenZeillern Traiskirchen 223 179 Arbesthal 250 251 A6 Leopoldsdorf Heiligenkreuz Brand-Laaben Mank Wilhelmsburg 172 Haag 141 142 Blindenmarkt 195 Wieselburg A 21 243 Laxenburg Ebergassing Kirnberg a.d.M. Mödling Öhling Bruck a.d.L. 199 238 198 225 Euratsfeld Oberndorf a.d.M. Eschenau Rabenstein Gumpoldskirchen Hainfeld Kaumberg St. Peter a.d.P. 228 229 Götzendorf a.d.L. Alland Steinakirchen 197 Purgstall Neuhofen a.d.Y. i.d. Au 218 230 St.Veit a.d.G. 173 239 181 182 Budapest 204 203 Altenmarkt a.d.T. Baden 231 232 Texing 190 191 183 Kirchberg 233 a.d.P. 184 Randegg 234 Ebreichsdorf Mannersdorf a.L. Ramsau Seitenstetten 201 202 Behamberg Loich Weissenbach 257 Kematen/Ybbs Bad 226 227 Scheibbs M O S T V I E R T E L Lilienfeld Vöslau Kleinzell Reinsberg 217 Gresten Berndorf 236 Hirtenberg Leobersdorf Neubruck Sonntagberg 163 162 A 3 256 244 245 Weigelsdorf 235 Gaming 164 224 221 222 Frankenfels St.Anton Enzesfeld219 220 Hernstein a.d.J. Waidhofen a.d.Y. Ybbsitz Lindabrunn 166 165 Türnitz Pernitz Markt SALZBURG 178 A2 Puchenstuben Piesting 167 168 Hohenberg Opponitz 274 185 Gutenstein 264 160 Miesenbach Rohr i.G. Eisenstadt Bad 260 338 Mattsee Lackenhof 275 Fischau-Brunn Annaberg Lunz a.S. 186 265 266 WIENER ALPEN Wr.Neustadt Mitterbach 187 St.Aegyd a.N. L e ge n de Wienerbruck IN NIEDERÖSTERREICH 290 291 S 4 Hollenstein Zweiersdorf 295 Schwarzau i.G. 188 189 281 170 Puchberg 180 Mendlingtal 169 263 294 Würflach 292 293 267 BURGENLAND a.S. Au s flu g s z i e l e 282 Grünbach Kernhof Mariazell Schwarzau a. Katzelsdorf a.S. Göstling a.d.Y. 171 Neunkirchen Steinfeld 259 Eisenstadt Bundesstraße 324 Bad Erlach Reichenau 277 278 Payerbach 280 Pitten a.d.R. Au t o b a h n GrafenbachS6 STEIERMARK Seebenstein Forchtenstein 283 279 St.Valentin 325 326 Bromberg ScheiblingkirchenWeltkulturerbe Gloggnitz 262 Thernberg 284 Semmeringbahn HochwolkersWarth 334 Hartberg 327 Gerersdorf/Güssing dorf Semmering Grimmenstein Kirchberg a.W. 285 286 5 0 10 328 Halbturn 335 Köflach A2 268 269 Lichtenegg Trattenbach Edlitz 329 Lackenbach 336 Landl St.Corona 287 288 273 a.W. 258 289 Aspang Markt Kirchschlag 330 Lockenhaus 337 Mariazell Mönichkirchen 271 272 261 270 Krumbach 276 331 St. Michael Bad HochneuFranzen

Schönberg a.K. Schiltern

<

Rastenfeld

<

66

<

Oberwaltenreith

Jedenspeigen

<

Langschlag

Krumau

Graz

kirchen

Schönau

20 km


Überblick Information Vorwort/Ihre Niederösterreich-CARD

4

MyCARD-Bereich/Registrieren

5

Rund um Ihr en Ausflug Mobil mit der CARD Wirtshauskultur-Bonuspunkteprogramm

8 12

Ausflugsziele Waldviertel

14

Weinviertel

50

Donau Niederösterreich

72

Mostviertel

100

Wienerwald

134

Wiener Alpen in Niederösterreich

152

Wien

174

Burgenland

190

Oberösterreich

195

Steiermark/Salzburg

197

Weiter e Vor teile Ski-Bonus

200

Kultur-Bonus

202

EVN-Bonuswelt

204

Kooperationspartner

206

Top-Ausflugsziele

208

I n h a l t sver ze i c h n i s Ausflugsziele von A bis Z

210

Allgemeine Geschäftsbedingungen

214

3


VO R W O R T

© NLK/Filzwieser

J O H A N N A M I K L- L E I T N E R Landeshauptfrau

4

© ZVG

„Berge und Badeseen, naturbelassene und künstlerische Gärten, im Kletterpark, im altehrwürdigen Stift oder bei moderner Kunst und Kultur, beim Abenteuerausflug mit den Kindern oder beim Relaxen nur für die Großen. Nieder österreich ist jede Reise wert und bietet in allen Ecken Spannendes. Bei einem Ausflug in Niederösterreich sammelt man nicht nur wunderbare Erlebnisse und Erinnerungen, sondern genießt die Freizeit in der Region, leistet damit einen wichtigen Beitrag für die heimische Wirtschaft und erlebt das authentische Niederösterreich mit seinen facettenreichen Natur- und Kulturangeboten.“

„Der Ausflugstourismus ist auch in der neuen Tourismusstrategie 2025 ein zentrales Geschäftsfeld für unser Land. Qualitätssteigerung und Nachhaltigkeit werden in allen Bereichen immer wichtiger, auch im Ausflugstourismus. Niederösterreich ist aber nicht nur für Tagesausflüge die richtige Wahl – auch im Urlaub können Gäste Niederösterreich als authentische, nachhaltige und überaus reizvolle Destination erleben, neue Blickwinkel entdecken und die Heimat erkunden. Vom mystischen Waldviertel bis zu den hohen Gipfeln der Wiener Alpen, vom idyllischen Weinviertel bis zum bergigen Mostviertel, entlang der Donau oder rund um Wien im Wienerwald.“ J O C H E N DA N N I N G E R Landesrat für Wirtschaft, Tourismus und Sport


© schwarz-koenig.at

1 Karte, über 300 Ausflüge WOW, Sie haben eine Niederösterreich-CARD! Dann kann die Entdeckungsreise ja beginnen! Die größten Burgen, die höchsten Gipfel, die erfrischendsten Frei bäder und die schönsten Gärten warten auf Sie! In diesem Katalog finden Sie alle wichtigen Informationen zu Ihrer Niederösterreich-CARD, alle Ausflugsziele und weitere Vorteile. Wir wünschen viele schöne Ausf lüge! Ihr Niederösterreich-CARD-Team

5


VO R T E I L E U N D I N F O R M AT I O N E N

Das W i cht igs t e ü ber Ihr e Nie der ös ter r eich- CARD Bevor Sie losstarten, registrieren Sie bitte Ihre Niederösterreich-CARD online. Nach drei kurzen Schritten ist Ihre CARD einsatzbereit! Unsere Hotline unter 01/535 05 05 ist Ihnen bei Bedarf gerne bei der Registrierung behilflich.

1.

Online anmeld en

auf www.niederösterreich-card.at/mycard

2.

Per s önliche Daten

des CARD-Inhabers eingeben.

3.

B es t ät i g u n gs - E - M a i l

Sie erhalten Ihre persönlichen Zugangsdaten zum MyCARD-Bereich.

Bitte beachten Sie, dass Ihre CARD nach nicht erfolgter Registrierung nach 48 h ab Kauf gesperrt wird. Nach erfolgter Registrierung wird Ihre CARD automatisch wieder freigeschaltet.

Ihr persönlicher CARD-Bereich Unter www.niederösterreich-card.at/mycard können Sie Ihre Daten ändern, unseren Newsletter abonnieren, die von Ihnen bereits besuchten Ausflugsziele und Ihre gesammelten Bonuspunkte ersehen. Oder Ihre Niederösterreich-CARD für eine weitere Saison verlängern!

Bitte beachten Sie Ihre Karte ist personalisiert und berechtig t nur Sie selbst zum freien Eintritt ins jeweilige Ausf lugsziel. Die Niederösterreich-CARD ist nach persönlicher OnlineRegistrierung nur in Verbindung mit einem gültigen Lichtbildausweis gültig. Ein Ausflugsziel kann nur einmal pro Tag besucht werden. Missbrauch führt zur Sperre der Karte. Sollten Sie die CARD verlieren oder sollte sie gestohlen werden, wenden Sie sich bitte umgehend an unsere Info-Hotline unter 01/535 05 05.

6


VO R T E I L E U N D I N F O R M AT I O N E N

Gültigkeitsdauer und Preise Die CARD-Saison 2022/23 geht von 1. April 2022 bis 31. März 2023. Erwachsene: € 63,– bei Erstkauf, € 58,– bei Verlängerung Jugendliche: € 32,– bei Erstkauf, € 29,– bei Verlängerung Kinder bis 6 Jahre: freier Eintritt in Begleitung eines CARD-Inhabers Als Jugendliche gelten alle, die zum Kaufzeitpunkt nicht jünger als 6 Jahre und nicht älter als 16 Jahre sind. Pro CARD-Inhaber können drei Kinder, die jünger als 6 Jahre sind, gratis mitkommen (sofern nicht beim jeweiligen Ausflugsziel anders genannt).

Die Ausf lugsziele Die Öffnungszeiten der Ausflugsziele sind sowohl in diesem CARD-Katalog als auch auf unserer Website ersichtlich. Trotz sorgfältiger Bearbeitung kann es immer wieder zu Änderungen bei den Öffnungszeiten kommen. Wir versuchen diesbezüglich unsere Website aktuell zu halten, empfehlen aber, sich direkt beim Ausflugsziel zu informieren.

Info-Hotline: 01/535 05 05 Sollten Sie Fragen zur Niederösterreich-CARD haben, wenden Sie sich täglich von 8 bis 18 Uhr an unsere Info-Hotline unter 01/535 05 05.

© schwarz-koenig.at

Gruppen und Schifffahrt Für Gruppen können spezielle Regelungen gelten, über die Sie sich gerne beim jeweiligen Ausflugsziel näher informieren können. Bei der Schifffahrt gibt es begrenzte Beförderungskapazitäten und spezielle Stornobedingungen, die auch für CARD-Inhaber gelten.

7


Himmelstreppe, © Mostviertel Tourismus/weinfranz.at

Autofreier Ausflug mit der CARD. Sie haben kein Auto zur Verfügung oder keine Lust auf anstrengende Autofahrten? Dann verbinden Sie doch Komfort mit Nachhaltigkeit – und steigen Sie auf öffentliche Verkehrsmittel wie Bahn und Bus oder andere Transportmöglichkeiten wie (Leih-)Rad und Mietauto um!

W W W. N I E D E R Ö S T E R R E I C H - C A R D. AT


MOBIL MIT DER CARD

VO R - FR E IZ E I T T I C K E T S

© theo kust/www.imagefoto.at

Die Freizeittickets sind Tageskarten, die jeweils an einem Samstag, Sonntag oder Feiertag für die gesamte Ostregion genutzt werden können. Egal, wohin der Ausflug geht – mit den Freizeittickets muss man sich keine Gedanken um das Ticket für die Öffis machen, denn alle Verbundlinien sind inkludiert (ausgenommen Züge des Fernverkehrs und der Mariazellerbahn). Außerdem können zwei Kinder bis zum 15. Lebensjahr sowie ein Hund kostenlos mitgenommen werden.

Alle Informationen zu einer stress freien Anreise finden Sie unter www.vor.at Tickets online kaufen unter shop.vor.at

www.vor.at

U N T E R W E G S M I T D E N B E L I E B T E N N E X T B I K ES Genussvoll und umweltfreundlich unterwegs in den schönsten Gegenden Niederösterreichs. Auf Sie warten zahlreiche nextbike-Stationen, die Sie auf eine Tour durch die Thermenregionen, entlang der Donau oder nach Carnuntum einladen. Gönnen Sie sich am Weg bei einem der zahlreichen Heurigen und Wirtshauskultur-Betriebe eine kurze Rast. Das große Plus – für alle CARD-Besitzer ist ein Tagesausflug mit dem nextbike gratis dabei – einfach mit der Eingabe der Kartennummer der Niederösterreich-Card in Ihrem nextbike-Kunden-Profil aktivieren.*

Gratis am Rad. Mit der CARD.

© Brigitte Baldrian

Einen ganzen Tag lang gratis radeln und mit den ersparten € 10,– regionale Köstlichkeiten genießen.

* Pro nextbike-Kunden-Profil kann nur eine Gratisfahrt eingelöst werden. Details und Standorte auf

www.nextbike.at

9


Donauradweg, © Donau Niederösterreich/Andreas Hofer

MOBIL MIT DER CARD

10


MOBIL MIT DER CARD

M I T D E M R A D Z U M AUS FLU G S Z I E L

© Waldviertel Tourismus/Studio Kerschbaum

Ein Ausflugstag wird besonders schön, wenn schon die Anreise ein Erlebnis ist! Viele CARD-Ausflugsziele liegen direkt an oder in der Nähe von wunderschönen Radwegen, die durch Niederösterreich führen. Von den klassischen Top-Radrouten wie dem Donauradweg bis hin zu einfachen Radstrecken, die besonders für Familien geeignet sind, gibt es viel zu entdecken.

Radwege in Niederösterreich Infos zu den Radwegen und den CARD-Ausflugszielen finden Sie unter www.niederösterreich-card.at/ radrouten

Top-Radrouten Entdecken Sie die Klassiker unter den niederösterreichischen Radtouren. Der TraisentalRadweg führt von malerischen Weingegenden durch das Voralpenland bis nach Mariazell. Im Norden und Osten Niederösterreichs erwartet Sie der Iron Curtain Trail, der Sie entlang der ehemaligen Ost-West-Grenze Europas, des sogenannten Eisernen Vorhangs, das idyllische Wald- und Weinviertel besonders intensiv erleben lässt – oder entdecken Sie die wunderschöne Wachau und CARD-Ausflugsziele am Donauradweg. Radwege für Kinder Radwege, die für Kinder geeignet sind, verlaufen ohne große Steigungen, oftmals entlang von Flüssen und laden immer wieder zum Spielen und Rasten ein. Auf vielen Radwegen kommt man auch bei CARD-Ausflugszielen vorbei – perfekt für einen ganzen Tag voller Ausflugsspaß! Unterwegs mit Rad und Bahn Die Radstrecke erscheint Ihnen zu lange oder Sie wollen den Rückweg lieber gemütlich antreten? Einige Radwege lassen sich auch sehr gut mit einer öffentlichen Anreise kombinieren: So können Sie am Pielachtalradweg auf die Mariazellerbahn umsteigen und in der Waldviertelbahn wird das Fahrrad ebenso einfach verstaut wie in der Wachaubahn.

Mehr Radrouten und Kombinationsmöglichkeiten mit Ausflugszielen finden Sie hier: www.niederösterreich-card.at/radrouten

11


© Julius Hirtzberger

1 Karte, rund 200 handverlesene Bonuspunkte-Partner. Niederösterreichische Wirtshauskultur – das heißt unvergleichlich gutes Essen von bodenständiger bis zu moderner Küche, freundliche Wirtsleute mit Schmäh und Bonuspunkte, die Sie in bares Geld verwandeln können. Wie das funktioniert und warum sich eine köstliche Einkehr jetzt noch mehr auszahlt, erfahren Sie auf der Webseite.

W W W.W I R T S H AU S K U LT U R . AT


VO R T E I L E U N D I N F O R M AT I O N E N

Unser Wir tshauskultur -B onuspunktepr ogr amm Vom gemütlichen Landgasthaus bis zum ausgezeichneten Haubenlokal: Rund 200 handverlesene Wirtsleute laden ein, Niederösterreich genussvoll zu erkunden. Folgen Sie den grünen Schildern – an Ortsanfängen oder Wirtshausmauern – auf Ihrem Weg zu Niederösterreichs besten Wirtshäusern. Bodenständige Gerichte sind ihre Spezialität, neu interpretierte Wirtshausklassiker ihre Leidenschaft und Regionalität ihr Qualitätsanspruch. Wirtshauskultur-Wirtshäuser verwöhnen Ihren Gaumen und mit Gutscheinen auch Ihre Geldbörse. Denn bei jedem Wirtshausbesuch können Sie Bonuspunkte sammeln. So funktioniert’s:

> Ab einem Rechnungswert von € 20,– sammeln Sie pro weiterem Euro Bonuspunkte, die zu Wirtshaus-Gutscheinen werden (max. 250 Punkte pro Tag). Die Punkteauf buchung betrifft nur die von Ihnen bezahlte Rechnung für Speisen und Getränke. > Sobald Sie 500 Punkte gesammelt haben, erhalten Sie einen € 10,– Gutschein der Niederösterreichischen Wirtshauskultur bequem per E-Mail. Einfach ausdrucken und bei Ihrem Wirtshausbesuch mitnehmen. Nachdem Ihnen der Gutschein zugeschickt worden ist, wird Ihr Punktekonto wieder auf 0 Punkte bzw. auf den verbleibenden Restwert gesetzt. > Ihr aktuelles Punkteguthaben erfahren Sie online auf www.niederösterreich-card.at/mycard. > Sollten Sie bis 31. März 2022 noch nicht 500 Punkte gesammelt haben, können Sie die Punkte bei einer CARD-Verlängerung innerhalb von 3 Monaten ab Saisonbeginn (bis 30. Juni 2022) einfach mitnehmen. > Alle Wirtshäuser sind online unter www.wirtshauskultur.at abrufbar. Wirtshäuser in der Nähe der CARD-Ausflugsziele finden Sie ganz einfach auf www.niederösterreich-card.at/karte.

© Julius Hirtzberger

© David Schreiber

Erfrischend erfinderisch.

Achten Sie bei den Ausflugszielen im CARD-Katalog auf das Symbol der Niederösterreichischen Wirtshauskultur. Das grüne Schild zeigt Ihnen, wo sich die besten Wirtshäuser in unmittelbarer Nähe befinden.

13


Waldviertel

WA L DV I E R T E L . AT

Ysperklamm, © Niederösterreich Werbung/Julia Sallaberger


WA L DV I E R T E L

B E N E D I K T I N E RS T I F T A LT E N B U R G Altenburg © Stift Altenburg/Armin Dietrich

1

Seinen Ruf als „Trogerstift“ verdankt Altenburg den Fresken des Barockmalers Paul Troger, die über der Kaiserstiege, in der Bibliothek und der Stiftskirche zu bewundern sind. Auch die Ausgrabungen des mittelalterlichen „Klosters unter dem Kloster“ und die Stiftsgärten laden zur Entdeckungsreise ein. Besonderes Highlight: „Sammlung Arnold“, die barocke Gemäldegalerie in den prachtvollen Kaiserzimmern. Geöffnet: 1. Mai bis 26. Oktober, Do–So und Ftg 10–17 h, letzter Einlass 16 h

3591 Altenburg bei Horn Abt Placidus Much-Str. 1 Tel. 02982/34 51 www.stift-altenburg.at

Einmaliger Eintritt in Stift, Gärten und Sammlung Arnold (€ 12,–)

BÄ R E N WA L D Arbesbach © VIER PFOTEN/Mairhofer

2

Mit der CARD Rosenburg Mold

Der Bärenwald Arbesbach ist ein Projekt der Tierschutzstiftung VIER PFOTEN und bietet ehemaligen Zirkus- und Käfigbären ein neues Zuhause. In großzügigen Gehegen wird den Bären ein ausgeklügeltes Beschäftigungsprogramm geboten. Besucherrundweg, Ausstellung, Spielplatz, Niederseilgarten, Filmraum und Souvenirshop ermöglichen originelle Einblicke in die Welt der Bären und anderer Tiere. Geöffnet: 26. März bis 1. November, tgl. 10–18 h Tipp: Führung gegen Voranmeldung (mind. 3 Tage davor), Dauer ca. 1 h, max. 25 Pers. (Führungspauschale € 27,–)

3925 Arbesbach Schönfeld 18 Tel. 02813/76 04 www.baerenwald.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 8,–)

Arbesbach

Außer Sonderveranstaltungen

15


WA L DV I E R T E L

H A M M E RSC H M I E D E K A M P Arbesbach © Konrad Paumann

3

Die 1802 entstandene Schmiede am oberen Kamp drohte nach der Pensionierung des letzten Besitzers zu verfallen. Auf Initiative der Gemeinde wurde sie revitalisiert, sodass sich heute noch alles bewegt wie vor 200 Jahren. Drei original nachgebaute bzw. restaurierte Wasserräder betreiben den Hammer und verschiedenste Maschinen – anschauliche Zeugen alter Handwerkskunst! Geöffnet: 1. April bis 30. September, tgl. außer Di 10–12 und 13.30–17 h

3925 Arbesbach Kamp 19 Tel. 02813/70 00 www.arbesbach.at

Freier Eintritt mit Führung, sooft Sie wollen (€ 6,–)

M O H N D O R F A R M S C H L AG Armschlag – Gemeinde Sallingberg © Mohndorf Armschlag

4

Mit der CARD Arbesbach

Das kleine Dorf liebt den Waldviertler Graumohn. Ganzjährig kann man am Mohnlehrpfad sein Wissen um den Mohn erweitern. Der Mohngarten, das längste Mohnblumengemälde der Welt, der Mohnbauernladen, der Mohnexpress, der Spielplatz, die Mohnmühlensammlung und das mobile Mohnquiz machen so richtig Lust, sich beim Mohnwirt Neuwiesinger (Öffnungszeiten unter www.mohnwirt.at) kulinarisch „vermohnen“ zu lassen. Geöffnet: Mohndorf ganzjährig; Mohnpräsentation „Mohn-TV – Ein Dorf und seine Blume“ und Mohnpräsent: April bis Oktober, Mi–So 11 h, Treffpunkt Mohnbauernladen, Dauer ca. 20 Min. Tipp: Juni: Mohngartenblüte; Juli: Mohnblüte auf den Feldern; Aug.: Mohnstrudelwandertag 3525 Sallingberg Mohndorf Armschlag Tel. 02872/74 21 www.mohndorf.at

16

Mit der CARD Freier Eintritt zum Mohn-TV und Gastgeschenk, sooft Sie wollen (€ 5,–)


WA L DV I E R T E L

A L PA K A H O F – S O N N S E I T N Bad Großpertholz © Sonnseitnhof

5

Genießen Sie eine Auszeit vom Alltag und besuchen Sie den Sonnseitnhof! Wir begeben uns auf die Spuren der Alpakas und lernen diese wunderbaren und sensiblen Geschöpfe kennen. Bei uns am Bio-Bauernhof dürfen Sie getrost Hektik und Stress am Eingang abgeben und einfach nur sein. Es ist ein Erlebnis für jedes Alter. Geöffnet: 1. Mai bis 31. Oktober, Mi–So und Ftg 10–12 und 14–17 h Tipp: Hofführung jeden Mi und Sa 15 h, Aufpreis € 4,–

Mit der CARD 3972 Bad Großpertholz Abschlag 9 Tel. 02857/201 10 www.sonnseitnhof.at

Groß Gerungs

Außer Sonderveranstaltungen

AUS S T E L LU N GSZ E N T R U M J OS E F E LT E R Bad Traunstein © Regina Sprinzl

6

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 5,–)

Das Ausstellungszentrum Josef Elter zeigt Steinund Holzbildhauerwerke des früheren Pfarrers von Traunstein, Josef Elter (1926–1997). Sein vielfältiges Werk umfasst zahlreiche berührende Darstellungen, die in den Themenbereichen „Mutter – Kind“, „Frauen“, „Religiöse Motive“ sowie „Licht und Schatten“ präsentiert werden. Einen Höhepunkt seines Schaffens stellt der imposante Fluchtwagen dar. Geöffnet: 22. April bis 31. Oktober, Fr–So und Ftg 10–12 und 13.30–16.30 h Tipp: Führungen für Gruppen (ab 10 Personen) durch das Ausstellungszentrum Josef Elter und die Pfarrkirche Bad Traunstein, Aufpreis € 5,– Mit der CARD 3632 Bad Traunstein Josef-Elter-Platz 2 Tel. 02878/60 01 www.josef-elter.info

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 7,–) Außer Sonderveranstaltungen

17


WA L DV I E R T E L

S C H N A P S - G L AS- M US E U M EC H S E N BAC H Echsenbach © Schnaps-Glas-Museum Echsenbach

7

Gezeigt werden rund 1.200 kunstvolle Gläser vom 16. Jh. bis heute, das kleinste Schnapsglas der Welt, Warzen- und Fadengläser sowie Künstlergläser aus berühmten Ausstellungen. Kurze Dokufilme informieren über die Glas- und Schnapsherstellung. Im Shop erhalten Sie handgefertigte Glassouvenirs und im originalen Museumskeller können Waldviertler Schnäpse verkostet werden. Geöffnet: 1. April bis 30. November, tgl. 13–17 h (letzter Einlass 16 h), Di–Fr 9–12 h; Karfreitag bis Ostermontag sowie 1. und 2. November geschlossen Tipp: Besuchen Sie die Pfarrkirche und den Kraftplatz Erzengelsteinkreis

3903 Echsenbach Kirchenberg 4 Tel. 02849/82 18 www.echsenbach.at

Freier Eintritt mit Führung, sooft Sie wollen (€ 7,–)

PE R LM U T T M A N U FA K T U R Felling © Waldviertel Tourismus/Robert Herbst

8

Mit der CARD Echsenbach

Österreichs einzige Perlmuttmanufaktur wird seit 1911 als Familienbetrieb geführt. Erfahren Sie bei unserer (Film-)Führung Wissenswertes über das historische Handwerk. Anschließend geht es weiter durch die Produktionswerkstätte mit unserer neuen Ausstellung über Perlmutt. Mit Shop, Café, Kinderspielplatz und einem Foto vom größten Perlmuttknopf der Welt wird Ihr Ausflug zum Erlebnis! Geöffnet: Shop: April bis Oktober: Di–Fr 9–12 h und 13–17 h, Sa 9–13 h; Mo, So u. Ftg geschlossen; November und Dezember: siehe unter www.perlmutt.at Tipp: Besichtigungszeiten finden Sie auf www.perlmutt.at/besuchen-erleben/ 2092 Felling Nr. 37 Tel. 02916/203 www.perlmutt.at

18

Mit der CARD Einmaliger Eintritt zur Filmpräsentation und in die Produktionsstätte (€ 8,-)


WA L DV I E R T E L

N Ö FA L K N E R E I - U N D G R E I F VO G E L Z E N T R U M Franzen – Schloss Waldreichs – Pölla © NÖ Falknerei- und Greifvogelzentrum

9

Bei den Flugvorführungen erleben Sie die Grazie und Schönheit von Greifvögeln und erfahren vieles über Falknerei und die Lebensweise der Vögel im Kreislauf der Natur. Ein Volierenrundgang, das Falknereimuseum sowie ein Spaziergang im Eulenpark vervollständigen den Ausflug. Infos zur Anfahrt zu Schloss Waldreichs finden Sie auf unserer Homepage. Geöffnet: 21. April bis 9. Oktober, 10–16.30 h; April und Oktober Do–So und Ftg, Mai bis September Di–So und Ftg Tipp: Flugvorführungen (ab mind. 10 Personen) an den Öffnungstagen, jeweils um 11 und 15 h, gegen Aufpreis € 4,50 Mit der CARD

3594 Pölla Schloss Waldreichs 1 Tel. 02988/200 60 www.greifvogelzentrum.at

Außer Sonderveranstaltungen

W I R T E X – Ä LT ES T E FROT T I E R W E B E R E I Frühwärts © Waldviertel Tourismus/Robert Herbst

10

Einmaliger Eintritt (€ 10,–)

In der ältesten Frottierwarenfabrik Österreichs können Sie bei einer Führung direkt in die Produktion eintauchen. Sie erleben den Werdegang vom Faden zum fertigen Tuch, Sie fühlen das Garn, Sie riechen den Duft, Sie hören das pochende Herz der Webstühle. Geöffnet: ganzjährig; Führungen 1. April bis 22. Dezember: Mi 14 h, Do und Fr 10.30 h; Juli und August: Di–Do 10.30 und 14 h, Fr 10.30 h; Shop ganzjährig geöffnet; geschlossen: Sa, So und Ftg, 23. Dezember 2022 bis 8. Jänner 2023

Mit der CARD 3842 Frühwärts 62 Tel. 02864/22 92-0 www.wirtex.at

Freier Eintritt mit Führung, sooft Sie wollen (€ 7,–)

Heidenreichstein

Außer Sonderveranstaltungen

19


WA L DV I E R T E L

K I DS S PAC E Gars am Kamp © KidsSpace

11

Unser Indoor-Spielplatz erstreckt sich über mehrere Stockwerke. Herzstück ist ein Kletterturm. Um ihn herum sind zahlreiche Spiele stationen angeordnet: eine bunte Hüpfburg, eine Softboulderwand, ein Kleinkinderbereich, eine Shooterarena sowie das einzigartige Edelsteincamp. Geöffnet: ganzjährig; Infos dazu finden Sie auf der Homepage Tipp: Feier für Kindergeburtstag um € 14,90 pro Kind online buchbar, Kinosaal zum Mieten für Groß und Klein

3571 Gars am Kamp Schillerstraße 163 Tel. 02985/27 27 27 www.kids-space.at

Rosenburg Mörtersdorf

Einmaliger Eintritt (€ 4,–) 1 Kind bis 6 Jahre pro CARD-Inhaber

S P O R T- U N D E R L E B N I S BA D Gars am Kamp © Josef Wiesinger

12

Mit der CARD

Das Garser Erlebnisbad verfügt über ein Sportbecken mit 520 m2, ein Erlebnisbecken mit 293 m2 und ein Kinderbecken mit 24 m2: Das Sportbecken ist mit einem Areal für Springer, „Wasserwhirlliege“ und Luftsprudel ausgestattet, das Erlebnisbecken mit Buchten, Luftsprudel, Strömungskanal, Massagedüsen, Wasserspeiern und mit der beliebten 58 m langen Rutsche. Geöffnet: 13. Mai bis 11. September, tgl. 9–19 h

3571 Gars am Kamp Strandgasse 180 Tel. 02985/24 40 www.gars.at

20

Mit der CARD Rosenburg Mörtersdorf

Einmaliger Eintritt (€ 4,20)


WA L DV I E R T E L

Z E I T B RÜ C K E - M US E U M Gars am Kamp © ZBM Gars

13

Sonderausstellungen 2022: April bis Juni: Werner Gamerith – „Mein Kamptal“ (Fotoausstellung); Juli bis Oktober: Sakrale Kleindenkmäler im Pfarrverband Gars (Buchpräsentation); Oktober bis Dezember: Nö-Art-Ausstellung: „(T)RAUMHAUS“ – Architektur und Vision 2022. Ständige Ausstellungen: Archäologie im Garser Raum, Babenbergerburg und Gertruds kirche Gars, Zünfte, Handel im Wandel, Suppè-Gedenkstätte, NEU: Falco in Gars Geöffnet: 22. April bis 26. Oktober, Sa und So 10–12 und 14–17 h Tipp: Führung für Gruppen nur gegen Voranmeldung. Rätselrallye für Kinder im Museum, Tischkegelspiel aus dem 18. Jahrhundert 3571 Gars am Kamp Kollergasse 155 Tel. 0650/520 05 25 www.zeitbruecke.at

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 4,–)

N AT U R PA R K G E R AS Geras © Naturpark Geras

14

Mit der CARD Rosenburg Mörtersdorf

Schattige Wege durch Laub- und Nadelwäldchen bieten Entspannung pur. Mufflons erwarten gespannt die Gäste. Dam-, Sika- und Rothirsche wiederum sind in den schattigen Plätzen der Großgehege zu erspähen. Ein Streichelzoo, in dem sich Ziegen und Esel tummeln, gehört ebenso zum Naturerlebnis wie die Luchse, Auerochsen, Steinböcke, Tarpane und eine vielfältige Vogelwelt am Langen Teich. Geöffnet: 10. April bis 31. Oktober, tgl. 9–18 h, Mittwoch Ruhetag Tipp: Geführte Wanderungen gegen Vor anmeldung, Kinderspielplatz und Gastro nomie

2093 Geras Naturpark Geras 596 Tel. 0664/552 65 53 www.naturpark-geras.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 4,–)

21


WA L DV I E R T E L

S T I F T G E R AS Geras © Stift Geras

15

900 Jahre Prämonstratenser-Chorherren! Weltweit gefeiert, bietet auch Stift Geras Einblick in die jahrhundertelange Ordenstradition. Das heutige Erscheinungsbild verdankt Geras großen Barockkünstlern wie Paul Troger, Munggenast, Winterhalter, Zoller und Hennevogel. Geöffnet: 1. Mai bis 31. Oktober: Mi–So, Ftg 10–16 h Tipp: Geführte Besichtigung des Stifts: Mai–Oktober, Di 11 h, Mi–So und Ftg 11 und 14.30 h; Aufpreis € 3,–

2093 Geras Hauptstraße 1 Tel. 02912/34 50 www.stiftgeras.at

Einmaliger Eintritt (€ 9,–)

N AT U R PA R K B LO C K H E I D E Gmünd-Eibenstein © Verein Naturpark Blockheide/Johann Kellner

16

Mit der CARD

Herzstück unseres Naturparks sind die vielen Gesteinsformationen – Blockgruppen und Wackelsteine – sowie der Aussichtsturm mit Infozentrum, Shop und die Ausstellung „Die Geburt der Wackelsteine“ im alten Wasserreservoir. Eine besondere Attraktion ist der neue, naturnahe Spielplatz. Kinder können sich zwischen den Steinen austoben oder eine Verschnaufpause beim Picknickplatz für Riesen und Zwerge einlegen. Geöffnet: 1. April bis 30. Oktober, April und Oktober tgl. 10–17 h, Mai bis September tgl. 10–18 h

Mit der CARD 3950 Gmünd-Eibenstein Blockheideweg 10 Tel. 02852/20984 www.blockheide.at

22

Gmünd, Schrems Nondorf

Freier Eintritt, sooft Sie wollen, für den Aussichtsturm und die Ausstellung im Infozentrum (€ 3,50)


WA L DV I E R T E L

S O L E FE L S E N W E LT Gmünd © Gert Perauer

17

Möchten Sie einmal loslassen? In der Sole Felsen Welt wird das Leben leicht. Auf knapp 1000 m2 Wasserfläche – direkt neben dem Asangteich – erstreckt sich die Badewelt mit Sole-Felsen-Becken, Strömungskanal, Erlebnis-Rutsche und vielen weiteren sprudelnden Möglichkeiten. Die Saunawelt umfasst neben Felsen-Hamam, Dampfgrotte und Infrarotkabine jeweils drei Saunen im Innen- und Außenbereich. Geöffnet: ganzjährig; So–Do 9–22 h, Fr u. Sa 9–23 h

3950 Gmünd Albrechtser Straße 12 Tel. 02852/20 20 30 www.solefelsenwelt.at

Einmaliger Tageseintritt Badewelt inkl. Saunawelt (€ 29,50)

WA L DV I E R T E L BA H N Gmünd–Litschau und Gmünd–Groß Gerungs © NB/Mikscha

18

Mit der CARD

Erleben Sie wahres Bahnvergnügen bei der Fahrt mit unserer historischen Schmalspurbahn. Bereits seit über 120 Jahren verbindet die Waldviertelbahn Gmünd, Groß Gerungs und Litschau und eröffnet spektakuläre Einblicke in die zauberhafte Landschaft des Waldviertels. Unzählige Themenfahrten, Veranstaltungen und Freizeitmöglichkeiten sorgen für ein unvergessliches Reiseerlebnis. Betrieb: lt. Fahrplan – 30. April bis 1. November; Fahrplaninfos unter www.waldviertelbahn.at Keine freie Fahrt an Dampfloktagen! Tipp: Reservieren Sie sich Ihren gratis Fahrradtransport! Mit der CARD 3950 Gmünd Bahnhofsplatz 2 Tel. 02742/360 990-1000 www.waldviertelbahn.at

Einmalige Hin- und Retourfahrt in Diesellokzügen, Gmünd–Groß Gerungs und Gmünd–Litschau (€ 23,–/17,–)

23


WA L DV I E R T E L

S C H LO S S GR AFE N EGG Grafenegg © Alexander Haiden

19

Gleich zwei Wahrzeichen buhlen im 32 ha großen Schlosspark um Aufmerksamkeit: Das märchenhafte Schloss gilt als bedeutendes Zeugnis des romantischen Historismus in Österreich, die moderne Open-Air-Bühne Wolkenturm, die sich harmonisch in die Landschaft einfügt, ist alljährlich Schauplatz herausragender klassischer Konzerte. Besuchen Sie die eindrucksvollen Prunkräume des zauberhaften Schlosses. Geöffnet: 25. Juni bis 4. September, Sa und So 11.30–17.30 h Tipp: Führung jeden Sa 16 h; Aufpreis € 3,–

3485 Grafenegg Grafenegg 10 Tel. 02735/5500 www.grafenegg.com

Einmaliger Eintritt (€ 7,–)

S O N N E N W E LT Großschönau © Klaus Pichler

20

Mit der CARD Haitzendorf

Machen Sie sich auf zu einer spannenden Zeitreise durch die SONNENWELT Großschönau, die Geschichte der Menschheit und entdecken Sie, wie das Thema Energie unser Leben begleitet: gestern, heute und in Zukunft. Kommen Sie mit auf eine abenteuerliche Reise! Die Wunderwelt der Energie ist das optimale Ausflugsziel für Besucher jeden Alters und bietet bei jedem Wetter Spiel, Spaß und Spannung. Geöffnet: 27. März bis 31. Oktober; Infos zu den Öffnungszeiten unter www.sonnenwelt.at Tipp: Multimedia-Guide (Aufpreis € 3,–), Energie-Erlebnis-Spielplatz; Infos zu den Führungszeiten finden Sie auf der Homepage. 3922 Großschönau Sonnenplatz 1 Tel. 02815/772 70-50 www.sonnenwelt.at

24

Mit der CARD Bad Großpertholz

Einmaliger Eintritt (€ 12,–)


WA L DV I E R T E L

AUS S T E L LU N GS H AUS S P O E R R I Hadersdorf am Kamp © Barbara Raederscheidt

21

Im „Ausstellungshaus Spoerri“ werden Wechselausstellungen mit Werken von Daniel Spoerri im Dialog mit anderen Künstlerinnen und Künstlern gezeigt. Der Außenbereich besteht aus einem begrünten Innenhof und einem idyllischen Obstgarten mit Bronzeskulpturen von Daniel Spoerri. Das Ensemble ist eine angenehme Oase der Ruhe. Vis-à-vis befindet sich das „Esslokal“. Geöffnet: 26. März bis 30. Oktober, Fr–So 11–17 h Tipp: Führungen gegen Voranmeldung in Deutsch, Englisch, Italienisch (bis zu 1 Stunde) gegen Aufpreis

Mit der CARD 3493 Hadersdorf am Kamp Hauptplatz 23 Tel. 02735/201 94 oder 0664/88 45 47 87 www.spoerri.at

Außer Sonderveranstaltungen

K ÄS E M AC H E R W E LT Heidenreichstein © Waldviertel Tourismus/Studio Kerschbaum

22

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 7,–)

Das Herzstück der Käsemacherwelt ist die Schaukäserei, die im Rahmen einer Führung besichtigt werden kann. Hier haben Käseliebhaber die einmalige Gelegenheit, den professionellen Käsemachern über die Schulter zu schauen und mitzuverfolgen, wie aus Milch Käsespezialitäten entstehen. Restaurant und Shop bieten regionale Schmankerl und Produkte von DIE KÄSEMACHER. Geöffnet: 9. April bis 18. Dezember; Führungen Mai bis September: 10, 13 und 15 h, April, Oktober bis Dezember: 10 und 13 h; Schaukäserei nur mit Führung gegen telefonische Voranmeldung!

Mit der CARD 3860 Heidenreichstein Litschauer Straße 18 Tel. 02862/525 28-0 www.kaesemacherwelt.at

Einmaliger Eintritt inkl. Führung (€ 9,90)

Heidenreichstein Litschau

Außer Sonderveranstaltungen

25


WA L DV I E R T E L

N AT U R PA R K H E I D E N R E I C H S T E I N E R M O O R Heidenreichstein © Horst Dolak

23

Das Herzstück des Naturparks bildet das Hochmoor nahe der Stadt Heidenreichstein. Wandern Sie durch den Wald am Rande des Winkelauer Teiches, entlang der offenen Moorfläche, wo Torfmoos, Sonnentau und Wollgras die ursprüngliche Moorlandschaft erahnen lassen! Genießen Sie anschließend die herrliche Waldviertler Umgebung von unserer Terrasse aus, wo wir Sie mit köstlichen Speisen und Getränken verwöhnen! Geöffnet: ganzjährig (keine Schneeräumung) Geführte Wanderungen: Termine unter www.naturpark-heidenreichsteiner-moor.at

3860 Heidenreichstein Waidhofener Straße 80 Tel. 0664/358 27 59 www.naturpark-heidenreichsteiner-moor.at

Freie Führungsteilnahme, sooft Sie wollen (€ 7,–)

M US E U M H O R N Höbarth- und Madermuseum, Horn © Museum Horn

24

Mit der CARD

Mensch.Boden.Technik – 7500 Jahre Landwirtschaft. Die neue Dauerausstellung auf 1500 m2. Große urgeschichtliche Sammlung, Stadtgeschichte, Räuberhauptmann Grasel, Mineralienausstellung, Antikenkabinett. Reformation und „der Horner Bund“ im ehemaligen Bürgerspital. Die Färber von Horn und neu Klöppelsammlung. Geöffnet: 1. April bis 15. November, Di–So 10–16 h Tipp: Stadtführung, buchbar im Museum gegen Voranmeldung, pro Person € 5,– (ab 15 Personen)

3580 Horn Wiener Straße 4 Tel. 02982/2372 www.museumhorn.at

26

Mit der CARD Mold, Maria Dreieichen

Freier Eintritt in die Museen, sooft Sie wollen (€ 7,–)


WA L DV I E R T E L

K R ÄU T E R PFA R R E R -Z E N T R U M Karlstein an der Thaya © Barbara Krobath

25

Ein reiches Angebot wartet auf Sie: Kräutertees, Liköre, Kosmetika und andere g’sunde Naturprodukte, der Kräutergarten, Kräuterwanderungen, Seminare und vor allem eine kompetente Beratung durch ein freundliches Team! In der Weidinger-Ausstellung können Sie den Meister der Naturheilkunde in Bild und Ton erleben. Sein Kräuterpfarrer-Nachfolger Benedikt setzt das Werk mit jugendlichem Schwung und Charisma fort. Geöffnet: ganzjährig; Di–Fr 9–17 h, Sa 9–12 h; Mo, So und Ftg, 24. und 31. Dezember geschlossen Tipp: Sonderveranstaltungen und Kräuterseminare unter www.kraeuterpfarrer.at Mit der CARD 3822 Karlstein/Thaya Hauptstraße 16 und 17 Tel. 02844/70 70 www.kraeuterpfarrer.at

Außer Sonderveranstaltungen

U H R E N M US EU M K A R L S T E I N Karlstein an der Thaya © Uhrenmuseum Karlstein

26

Freier Eintritt in die Kräuterpfarrer-Ausstellung, sooft Sie wollen (€ 2,–)

An die 200 Exponate sind im Karlsteiner Uhrenmuseum zu bewundern. In einer „lebenden Werkstätte“ werden Uhren repariert und kleine Serien von Präzisionspendeluhren, Planetarien, Tischuhren und Armbanduhren in Handarbeit hergestellt. Zu sehen sind auch Modelle von Hemmungen, Schlagwerke und ewige Kalender, Werkzeuge, Messgeräte und Maschinen. Geöffnet: 1. April bis 31. Oktober, Mi–Sa 13–16 h (ausgenommen Feiertage)

3822 Karlstein/Thaya Hauptstraße 12 Tel. 02844/712 04 www.uhrenmuseum.at

Mit der CARD Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 3,–)

27


WA L DV I E R T E L

D ES T I LLE R I E W E I D E N AU E R Kottes © Destillerie Weidenauer

27

Am Hof der Weidenauers wird seit 30 Jahren gebrannt – nach dem Motto „Flüssiges aus Obst und Getreide“. Seit 1997 werden 10 verschiedene Whiskys aus alten, selbst angebauten Getreidesorten (Nackthafer, Dinkel, Einkorn, Waldstaude) destilliert und gelagert, ebenso Obstbrände, Liköre und Cremeliköre mit Mohn. Freuen Sie sich auf eine Vielzahl an Spezialitäten wie Saft, Edelbrand bis hin zum Sekt vom gelben Kriecherl. Geöffnet: 1. April bis 24. Dezember, Mi–Sa 9–12 h, Fr und Sa 14–18 h; jeden letzten So im Monat 13–17 h; Führungen Do 10 h, Sa und So 15 h gegen Anmeldung

Mit der CARD 3623 Kottes Leopolds 6 Tel. 0676/754 81 91 od. 0664/925 66 66 www.weidenauer.at

Außer Sonderveranstaltungen

M I NIAT U RGOLFPL AT Z Krumau am Kamp © Gemeinde Krumau

28

Einmaliger Eintritt mit Führung und Verkostung (€ 10,–)

Der Miniaturgolfplatz liegt direkt am Kampsee in der Freizeitanlage Krumau. Die Anlage besteht aus 18 Eternitbahnen, ist für Alt und Jung geeignet und mit schattenspendenden Bäumen bepflanzt. Geöffnet: 1. April bis 15. Oktober, tgl. 9–19 h Tipp: Radeln oder wandern Sie durch die nähere Umgebung, Bootsverleih

3543 Krumau am Kamp Campingplatz am Kampsee Tel. 0680/249 39 71

28

Mit der CARD St. Leonhard am Hornerwald

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 3,–)


WA L DV I E R T E L

H E I M AT M US E U M L A N G E N LO IS Langenlois © Heimatmuseum Langenlois

29

Langenlois ist die größte weinbaubetreibende Stadt Österreichs. Das Museum beherbergt eine große urgeschichtliche Sammlung, unter anderem auch den größten in Mitteleuropa gefundenen Mammutstoßzahn (3,34 m), dazu sakrale Gegenstände wie Hausaltäre, Kastenbilder und Zunftfahnen aus dem 17., 18. und 19. Jahrhundert. Geöffnet: 1. Mai bis 31. Oktober, Di–So und Ftg 10–12 h; Juli und August zusätzlich Sa und So 10–16 h; für Gruppen ab 10 Personen jederzeit gegen Voranmeldung

3550 Langenlois Rathausstraße 9 Tel. 02734/21 01 10 www.langenlois.gv.at

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 3,–)

LO IS I U M – W E I N W E LT Langenlois © LOISIUM

30

Mit der CARD Langenlois Zöbing

Sie tauchen ab in Steven Holls Kunstwerk. Das Konzept „Under – in – over the earth“ erlaubt es, sowohl im mystischen Weinkeller als auch im Weingarten und der Vinothek einzigartige Erlebnisse zu genießen. Der Design-Kubus verspricht Entertainment, Wein-Genuss, kulinarische Höhepunkte und Inspiration. Auch Kinder kommen voll auf ihre Kosten! Geöffnet: ganzjährig; Mo-Fr 11–18 h, Sa und So 11–19 h Tipp: Laufende Events unter www.loisium.com/events

Mit der CARD 3550 Langenlois Loisium Allee 1 Tel. 02734/322 40-0 www.loisium.com/weinwelt

Einmaliger Eintritt zum Kellerrundgang mit Audioguide und einer Gratis-Weinprobe (€ 13,50)

Langenlois Zöbing

Außer Sonderveranstaltungen

29


WA L DV I E R T E L

GO LFC LU B H E R R E NS E E Litschau © Golfresort Haugschlag

31

Komm und spiel! Der 18-Loch-Kompaktplatz steht unter dem Motto „pay and play“. Für eine Runde Golf am GC Herrensee benötigen Sie weder Vorkenntnisse noch eine eigene Ausrüstung (Leihequipment steht zur Verfügung). Was zählt, ist die Lust, es zu probieren! Seit über 20 Jahren haben wir uns auf Golfanfänger spezialisiert, zwanglos und locker führen wir Sie an den Golfsport heran. Es wird Ihnen gefallen! Geöffnet: April, Mai, Juni, September, Oktober, Fr–So und Ftg 9–17 h, und gegen Voranmeldung Tipp: Leih-Equipment € 6,50

3874 Litschau Buchenstraße 3 Tel. 02865/438 www.herrensee.at

Einmaliger Golfschnuppertag (€ 15,–)

R E L A X – H A L L E N BA D L I T S C H AU Litschau © Benjamin Wald/Fotografie&Film

32

Mit der CARD Litschau

Einige Längen im Sportbecken, danach in den Whirlpool – Entspannung pur! Kleine Kinder haben im Kinderbecken Spaß – dort können sie nach Herzenslust im warmen Wasser planschen. Das Buffet hält ein breit gefächertes Angebot an Snacks und kleinen Speisen sowie eine große Auswahl an Getränken bereit und rundet damit das Wohlfühl-Paket perfekt ab. Geöffnet: aktuelle Öffnungszeiten finden Sie unter www.relaxlitschau.at

3874 Litschau Schulstraße 7–9 Tel. 02865/53 13 www.relaxlitschau.at

30

Mit der CARD Litschau

Einmaliger Eintritt (€ 5,80)


WA L DV I E R T E L

S T R A N D BA D A M H E R R E N S E E Litschau © Johannes Heißenberger

33

Direkt am Herrensee befindet sich das Strandbad. Ein Freischwimmbecken und der Herrensee bieten ausreichend Abkühlung. Für Kinder gibt es ein Kinderplanschbecken (in der Hauptsaison) und einen großen Spielplatz mit Kletterburg sowie ein Mehrzweckspielfeld und einen Beachvolleyballplatz. Beim „Herrensee-Platzl“ und in der „Verweilzeit“ kann man den Badetag ausklingen lassen. Geöffnet: Mai bis September, tgl. ab 10 h; je nach Witterung geöffnet; Infos unter www.litschau.at

3874 Litschau Strandbadstraße 19 Tel. 02865/219-24 www.litschau.at

Einmaliger Eintritt (€ 3,50)

K R IS TA LLI U M G L AS . E R LE B E N . Moorbad Harbach © Kristallium/Benjamin Wald

34

Mit der CARD Litschau

In die Welt des Glases eintauchen und sich verzaubern lassen! Die jahrhundertelange Tradition des Glasschleifens und der Glashütten im Waldviertel in einer modernen und spannenden Inszenierung. Mit allen Sinnen die Welt des Glases entdecken und in der Kristallium-Werkstatt selber Glas schleifen. Geöffnet: 1. April bis 18. Februar 2023; Mo–Fr 8–12 und 13–17 h, Sa, So und Ftg 9–11.30 und 13.30–16 h; Rundgänge für CARD-Inhaber tgl. 9.30, 10.30, 14 und 15 h Tipp: Selbstständiges Glasschleifen inkl. Werkstück, Aufpreis € 3,50; Café Kristall mit hausgemachten Mohn-Süßspeisen

3970 Moorbad Harbach Hirschenwies 53 Tel. 02858/52 36 www.kristallium.at

Mit der CARD Freier Eintritt, sooft Sie wollen, zu den genannten Rundgangszeiten (€ 6,–)

31


WA L DV I E R T E L

M Ä R C H E N AUS S T E L LU N G Moorbad Harbach © Märchenausstellung

35

Unser kleines Wohlfühl-Märchenhotel mit Hallenbad und Saunaoase ist ein Erlebnis für Jung und Alt. Hier können Sie im Naturgarten in einer Hängeliege relaxen, eine Runde Minigolf spielen oder die Märchenausstellung erkunden und einen wunderschönen Tag am Nebelstein verbringen. Im Schmankerl-Laden finden Sie neben Mohn, Honig und echten Waldviertler Karpfenleder-Taschen auch über 50 originelle Schnaps-Ideen. Geöffnet: 1. Februar bis 26. Oktober, Mi–So 8–17 h; Informationen unter www.waldpension-nebelstein.at

Mit der CARD

3970 Moorbad Harbach Maissen 28 Tel. 02858/52 31 www.waldpension-nebelstein.at

WA LDL A N D Oberwaltenreith © schewig fotodesign

36

Freier Eintritt in die Ausstellung mit Minigolfplatz, sooft Sie wollen (€ 4,40)

Waldland entdecken! Nach speziellen Vorgaben produzieren 1000 Bäuerinnen und Bauern innovative Rohstoffe für Waldland. Am Waldlandhof entstehen daraus Pharmagrundstoffe, Küchen- und Teekräuter, edle Öle und köstliche Spezialitäten. Genießen Sie beim eindrucksvollen Film eine hausgemachte Mehlspeise gratis. Das Spezialitätengeschäft und Leinenhaus laden zum gemütlichen Flanieren und Gustieren ein. Geöffnet: ganzjährig; Mo–Fr 9–18 h, Sa 9–12 h; Filmvorführung Mo–Fr 10 und 15 h, Sa 10 h

3533 Oberwaltenreith Oberwaltenreith 10 Tel. 02826/74 43-400 www.waldland.at

32

Mit der CARD Friedersbach Zwettl

Einmaliger Eintritt zur Filmvor führung (€ 5,–)


WA L DV I E R T E L

WA L DV I E R T L E R M O H N H O F Ottenschlag © Waldviertler Mohnhof

37

Der Waldviertler Mohnhof beherbergt Österreichs erstes Mohnmuseum. Unter dem Motto „Mohn schauen und erleben mit allen Sinnen“ erfahren Sie auf knapp 200 m2 Interessantes über diese vielseitige Pflanze. Begehbare Riesenmohnkapsel, größte und vielfältigste Mohnmühlensammlung des Landes, Mohnkino, Mohnsortenspiel, Opiumecke sowie Mohnshop. Geöffnet: ganzjährig; Mo–Sa 9–18 h; Sonn- und Feiertag geschlossen

3631 Ottenschlag Haiden 11 Tel. 02872/74 49 www.mohnhof.at

Kottes

Einmaliger Eintritt in das Mohnmuseum inkl. Mohnölverkostung und Gastgeschenk (€ 6,–)

SCHLOS S P Ö GGSTALL Pöggstall © Jonathan Forsthuber

38

Mit der CARD

Das Kulturjuwel, eine ehemalige Wasserburg, stammt aus dem mittleren 13. Jahrhundert. Im Zuge der Vorbereitungsarbeiten zur Landesausstellung 2017 wurde die gesamte Anlage renoviert. Ausstellungen „Schloss Pöggstall – zwischen Region und Kaiserhof“, Museum für Rechtsgeschichte (mit Folterkammer), Franz-Traunfellner-Dokumentation, 60 Jahre NÖ Zivilschutzverband. Geöffnet: 1. März bis 27. November, Di–So und Ftg 9–17 h, Kulturvermittlungen um 10.30 und 14.30 h; Gruppen gegen Voranmeldung Tipp: Kulturvermittlung, Aufpreis € 3,–

3650 Pöggstall Hauptplatz 1 Tel. 02758/23 83-25 www.poeggstall.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 12,–)

Pöggstall

Außer Sonderveranstaltungen

33


WA L DV I E R T E L

R U I N E KO L L M I T Z Raabs an der Thaya © Verein zur Erhaltung der Ruine Kollmitz

39

Kollmitz ist eine der größten Ruinenanlagen des Landes und punktet mit großräumigen Besichtigungsmöglichkeiten, beide Türme sind begehbar. Das Burgmuseum bietet Informationen zur Burg Kollmitz sowie über den berühmten Kartographen Georg M. Vischer. In der Ruine befindet sich eine Jausenstation, wo die Schlüssel für die Türme und das Museum erhältlich sind. Geöffnet: Ruine ganzjährig; Museum und Türme 1. Mai bis Ende Oktober (nur bei Schönwetter), Mo–Fr 10–17 h, Sa, So, Ftg 10–18 h, Juli und August jeweils 1 h länger Tipp: Führung für Gruppen nach telefonischer Voranmeldung (pro Person € 2,–) Mit der CARD 3820 Raabs an der Thaya Kollmitz Tel. 0664/461 58 81 www.ruine-kollmitz.at

Außer Sonderveranstaltungen

T H AYATA L V I TA L BA D Raabs an der Thaya © Thayatal Vitalbad

40

Freier Eintritt in die Ruine, die Türme und das Burgmuseum, sooft Sie wollen (€ 2,–)

Das Sportbecken, das warme Relaxbecken mit Sprudelliegen und das naturbelassene Flussbad garantieren ein angenehmes Badevergnügen. Für Kinder gibt es: Kinderbecken, Startsockel und Röhrenrutsche. In der Saunalandschaft bieten drei Saunen, ein Dampfbad, ein Außenbecken und der Ruheraum die Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen. Mit frisch zubereiteten Speisen sorgen wir für Ihr leibliches Wohl. Geöffnet: ganzjährig; Informationen zu den genauen Öffnungszeiten unter www.thayatal-vitalbad.at Tipp: Massage- und Spezialanwendungen in Sauna und Dampfbad (extra buchbar)

3820 Raabs an der Thaya Hauptstraße 2a Tel. 02846/735 54-0 www.thayatal-vitalbad.at

34

Mit der CARD Einmaliger Tageseintritt ohne Saunawelt (€ 13,20)


WA L DV I E R T E L

S C H I D O R F K I R C H B AC H Rappottenstein © Schidorf Kirchbach

41

Sehr feines Schigebiet im Waldviertel mit Schlepplift, Kinderanfängerlift, Beschneiungsanlage, Flutlichtschifahren, Eisklettern auf den Zwillingstürmen „BIG HORSE TOWER“, Schi- und Snowboardkursen, Schirennen (auch bei Flutlicht) sowie gut gespurten Langlaufloipen und Funbereich für Kinder. AprèsSki und Hüttengaudi im Kirchbochstadl. Parkplatz direkt beim Lift. Geöffnet: je nach Schneelage; in den Weihnachtsferien Mo–So 9–16 h, Flutlicht Mo–Sa 17.30–21 h; nach den Ferien Di, Mi, Fr 12.30–16 h, Do 12.30– 17 h, Sa und So 9–16 h, Flutlicht Mi, Fr und Sa 17.30–21 h; Infos unter www.kirchbach.net Tipp: Der Eiskletterturm bietet Klettervergnügen für Jung und Alt. Mit der CARD

3911 Rappottenstein Kirchbach 84 Tel. 02828/83 66 www.kirchbach.net

H A N FD O R F R E I N G E RS Reingers © Gemeinde Reingers

42

Einmalige Halbtages-Schikarte ODER Flutlichtkarte (€ 17,-)

Hanf ist viel mehr als Cannabis. In Reingers zeigen wir Ihnen, warum wir Waldviertler auf Hanf stehen, ohne ihn zu rauchen. Wenn Sie das Hanfdorf verlassen, werden Sie wissen, was wir meinen. Mit Ausstellung, Shop, Hanf-Café, Sonnenterrasse, Badeteich mit Liegewiese, Kinderspielplatz, Pumptrack und dem duftenden, kleinen Hanflabyrinth wird Ihr Ausflug zum einmaligen Erlebnis! Geöffnet: 1. Juni bis 15. September, tgl. 13–17 h; Führungen 13.15, 14.15, 15.15 und 16.15 h

3863 Reingers 92 Tel. 02863/82 08 oder 0664/361 16 14 www.hanfdorf.at

Mit der CARD Litschau Heidenreichstein

Freier Eintritt mit Führung, sooft Sie wollen (€ 5,–)

35


WA L DV I E R T E L

BA H N E R LE B N IS R E B L AUS E XPR ES S Retz –Drosendorf © NB/Wegerbauer

43

Der Reblaus Express ist der Zug für Genießer und Weinliebhaber. Erleben Sie die Schönheit des Wald- und Weinviertels und genießen Sie in unserem Heurigenwaggon regionale Köstlichkeiten, erfrischende Getränke und hervorragende Weine von heimischen Winzern. Die Kombination aus Naturerlebnis, Kulinarik, Weingenuss, Brauchtum und Kultur macht die Fahrt mit dem Reblaus Express zum unvergesslichen Erlebnis! Betrieb: 30. April bis 1. November und 24. Dezember. Genaue Betriebszeiten unter www.reblausexpress.at Tipp: Radexpress; reservieren Sie sich Ihren gratis Fahrradtransport!

2070 Retz Bahnhofplatz 1a Tel. 02742/36 09 90-1000 www.reblausexpress.at

Einmalige Tageskarte (€ 20,–)

W H I S K Y- E R L E B N I S W E LT, D ES T I L L E R I E H A I D E R Roggenreith, Gemeinde Kirchschlag © Waldviertel Tourismus/Fotostudio Kerschbaum

44

Mit der CARD

In der 1. Whiskydestillerie Österreichs alles über den Whisky made in Austria lernen. Seit 1995 werden hier edle Tropfen destilliert und die Faszination Whisky bei den täglichen geführten Touren erlebbar gemacht: Malz riechen und schmecken, Besichtigung der Produktions- und Lagerstätten, Herstellung im Vergleich, Kino, kommentierte Verkostung & Gartenbereich. Geöffnet: ganzjährig; ab 1. Mai (Sommersaison): Di–Sa 9–18 h, So und Ftg 10–17 h, Mo Ruhetag; ab 1. November (Wintersaison): Di–Sa 9–17 h; Mo, So, Ftg und Jänner geschlossen Führung für CARD-Inhaber: tgl. zu den Öffnungszeiten Sommer 10.30 und 14.30 h, Winter 14.30 h, Besichtigung nur mit geführter Tour! 3664 Roggenreith 3 Tel. 02874/74 96 www.whiskyerlebniswelt.at

36

Mit der CARD Kottes Mühldorf

Einmaliger Eintritt mit Führung (€ 8,–)


WA L DV I E R T E L

R E N A I S SA N C ES C H LOS S G R E I L L E N S T E I N Röhrenbach © Renaissanceschloss Greillenstein

45

Der schlichte blockartige Renaissancebau umgibt einen zweistöckigen Innenhof, der mit interessanten Rauchfängen und einer Arkadenfront geschmückt ist. Barocke Balustraden harmonieren gut mit der Renaissancearchitektur. Besonderheiten: Badestube, Zwergen-Kabinett und Spielzimmer. Eine kleine Ausstellung gibt Einblicke in die Gerichtsbarkeit in Greillenstein als Ergänzung zum Gerichtssaal. Geöffnet: April bis Oktober; Informationen unter www.greillenstein.at Tipp: Nehmen Sie auch an der Führung (an Öffnungstagen um 11.30 und 15.30 h) durch die Schlossräume teil! Aufpreis € 4,50 Mit der CARD 3592 Röhrenbach Greillenstein 1 Tel. 0664/857 63 71 www.greillenstein.at

St. Marein Maria Dreieichen

Außer Sonderveranstaltungen und Abendveranstaltungen

K I T T E N B E RG E R E R LE B N ISG Ä R T E N Schiltern © Andreas Hofer Photography

46

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 5,50)

Zu jeder Jahreszeit sind die Gärten eine Reise wert. Lassen Sie sich verzaubern vom bunten Blütenspektakel, den kreativen Gartengestaltungsideen, den unvergesslichen Plätzen an Teichen mit traumhaften Ein- und Ausblicken. Für Gartenkids ist der große Abenteuergarten mit tierischem Bauerngarten einzigartig. Das Gartenrestaurant und Gartencenter machen das Sinneserlebnis komplett. Geöffnet: 12. März bis 31. Oktober, Mo–Sa 9–18 h, So und Ftg 10–17 h; Adventzauber: 2. November bis 22. Dezember, Mo–So 11.30–19 h

Mit der CARD 3553 Schiltern Laabergstraße 15 Tel. 02734/82 28-0 www.kittenberger.at

Einmaliger Eintritt vom Frühlingserwachen bis Adventzauber (€ 11,50/€ 9,90)

Langenlois Brunn am Wald

Außer Sonderveranstaltungen

37


WA L DV I E R T E L

M O D E L L BA H N W E LT S C H I LT E R N Schiltern © SCHERZ Werbeagentur/Hannes Polt

47

Das ganzjährig wetterunabhängige Familienausflugsziel befindet sich im Schloss Schiltern. Vom Semmering bis zum Schneeberg, von der Wachau bis nach Schönbrunn werden Sehenswürdigkeiten im Maßstab 1 : 87 auf einer 300 m2 großen Schauanlage gezeigt. Das alles mit 65 Zuggarnituren, 5.000 m Gleisen, 6 Schattenbahnhöfen u. v. m. Highlight: Hier dauert ein Tag nur 24 Minuten, dank der besonderen Tag-Nacht-Steuerung. Geöffnet: ganzjährig; Do, Fr 13–18 h, Sa, So 10–18 h; weitere Öffnungszeiten laut Homepage

3553 Schiltern Obere Straße 45 Tel. 02734/8583-423 Langenlois www.modellbahnwelt-schiltern.at

Einmaliger Eintritt (€ 9,90)

ÖS T E R R E I C H IS C H ES FR E I M AU R E R M US E U M Schloss Rosenau © Österreichisches Freimaurermuseum, Schloss Rosenau

48

Mit der CARD

Das Österreichische Freimaurermuseum in einem der schönsten Barockschlösser des Waldviertels bietet Einblicke in die Geschichte und die Gegenwart der Freimaurerei. Neben Kunstwerken und Ritualgegenständen in einer Original-Loge aus dem 18. Jh. zeigt es viele „bekannte Gesichter“, die mit der Freimaurerei verbunden sind, darunter Wolfgang Amadeus Mozart. Geöffnet: 9. April bis 31. Oktober, Di–So 9–17 h

3924 Schloss Rosenau 1 Tel. 02822/205 52 www.freimaurermuseum.at

38

Mit der CARD Zwettl Groß Gerungs

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 9,–)


WA L DV I E R T E L

K LOS T E R-SC H U L- W E R KS TÄT T E N Schönbach © www.kernmayer.com

49

Verschwundene Arbeitswelten werden in den Räumen des ehemaligen Klosters zu einem erfahr- und begreifbaren Erlebnis: Seifensieden, Korbflechten, 1. Österreichisches Korboutlet, Ausstellungen „Seifen aus aller Welt“ und „Korbflechten“. Ein gut sortierter Klosterladen rundet unser Angebot ab. Geöffnet: 1. April bis 31. Oktober, Mi–Sa 10–12 und 13–17 h, So und Ftg 13–17 h; 1. November bis 31. März eingeschränkte Öffnungszeiten – Anmeldung erforderlich; Besichtigung nur mit Führung um 14 h möglich; Gruppen ganzjährig nach Voran meldung Tipp: Finden Sie im Korb.Garten Inspiration bzw. „geben Sie Ihrem Garten einen Korb“!

3633 Schönbach 2 Tel. 02827/207 77 oder 0664/154 64 70 www.handwerk-erleben.at

Freier Eintritt nur mit Führung, sooft Sie wollen (€ 9,–)

WÄSC H E PFLEG E M US EU M Schönbach © Erlebnismuseumsverein Schönbach/Gabriele Moser

50

Mit der CARD

Wir packen Waschrumpel und Seife aus und präsentieren Waschmaschinen aus Holz und Bügeleisen aus dem vorigen Jahrhundert. Erleben Sie den Fortschritt im Bereich Wäschepflege vom mühsamen Kochen und Waschen in Trog und Bach bis zur modernen elektronisch gesteuerten Waschmaschine. Raritäten wie historische Waschmittelverpackungen, Werbetafeln und „Reizwäsche“ warten auf unsere Besucher. Rund 1.500 Exponate. Geöffnet: 1. April bis 31. Oktober, Besichtigung nur mit Führung möglich: Mi–So 15.30 h; Gruppen ganzjährig nach Voranmeldung Tipp: 15. August, Korb- u. Handwerksmarkt XL

Mit der CARD 3633 Schönbach 6 Tel. 02827/207 77 oder 0664/154 64 70 www.waeschepflegemuseum.at

Freier Eintritt nur mit Führung, sooft Sie wollen (€ 7,–) Außer Sonderveranstaltungen

39


WA L DV I E R T E L

S T R AUS S E N L A N D G Ä R T N E R Schönberg © Wolfgang Gärtner

51

500 Strauße, Emus und Nandus in diesem außergewöhnlichen exotischen Ausflugsziel faszinieren die Besucher. Die Besucherführung beginnt mit interessanten Informationen im Hauptgebäude in Schönberg, anschließend folgt eine 10-Minuten-Fahrt mit eigenem Fahrzeug ins „Land der Strauße“. Kommentierte Führung. Aufenthalt ca. 2,5 Stunden. Führungen: Anfang April bis Ende Oktober, Do, Sa, So und Ftg 14 h (pünktlich), Juli und August zusätzlich jeden Di 14 h; Einlass eine halbe Stunde vor Führungsbeginn; Vortrag für Kinder unter 3 Jahren nicht geeignet!

3562 Schönberg Mollandser Straße 9 Tel. 02733/82 24 www.straussenland.at

Einmaliger Eintritt nur mit Führung (€ 10,–)

DAS KU NSTM US EU M WA LDVIE R TE L Skulpturen-Erlebnispark, Schrems © IDEA

52

Mit der CARD Langenlois

Natur, Kunst und schöne Produkte bilden auf 12.000 m² ein inspirierendes Gesamtkunstwerk. Die spannenden Themenausstellungen, der faszinierende Skulpturenpark, Führungen, Events, Kreativkurse und der große IDEA-Shop machen den Aufenthalt an diesem künstlerischen Ort mit internationalem Flair zu einem einzigartigen Erlebnis für die ganze Familie bei jeder Wetterlage. Geöffnet: März bis Juni und September: Di–So und Ftg 10–17 h; Juli und August: tgl. 10–18 h; Oktober bis Jänner 2023: Mi–So und Ftg 10–17 h; Winterpause: 16. Jänner bis 24. März 2023 Tipp: Gemütliches Museumscafé, Museumsgalerie, IDEA-Museumsshop

3943 Schrems Mühlgasse 7a Tel. 02853/728 88 www.daskunstmuseum.at

40

Mit der CARD Freier Eintritt in das Museum und den Skulpturen-Erlebnispark, sooft Sie wollen (€ 9,50)


WA L DV I E R T E L

U N T E R WAS S E R R E I C H Schrems © Wolfgang Dolak

53

Die Moore und Teiche des Waldviertels – eine Wasser-Erlebnis-Ausstellung für die ganze Familie. Highlights in Ausstellung und Wassergarten: Mikroskopshows, Aquarien mit heimischen Fischen, begehbarer Otterbau, selber mikroskopieren, Wasserterrassen mit Erlebnisparcours und Seilflößen, Fischotteranlage – drei tägliche Fütterungen, wechselnde Sonderausstellungen, Café und Souvenirshop. Geöffnet: 2. April bis 6. November, tgl. 10–17 h Tipp: Wanderrouten durch den Naturpark; Hunde sind nur im Naturpark erlaubt!

3943 Schrems Moorbadstraße 4 Tel. 02853/763 34 www.unterwasserreich.at

Einmaliger Eintritt (€ 11,–)

WA LDV I E R T LE R W E R KS TÄT T E N G M B H Schrems © Andreas Safer

54

Mit der CARD Schrems

Willkommen in den Waldviertler Werkstätten in Schrems. Wir machen vieles – die legendären Waldviertler Schuhe, die starken Waldviertler Ledertaschen, die GEA-Naturmatratzen, Möbel und manches mehr. Übrigens: Vor 50 Jahren gab es noch viele Schuhfabriken. Jetzt gehören wir zu den letzten fünf überlebenden in Österreich. Bei einer Führung gibt es alles zu sehen – hereinspaziert! Geöffnet: ganzjährig; Mo–Fr 9–18 h, Sa 9–17 h (Werksverkauf in der großen Jurte) Führungen: Mo–Fr 10.30 und 13.30 h, Sa 10 h; an Samstagen keine Produktion; Gruppen nach Voranmeldung

Mit der CARD 3943 Schrems Niederschremser Str. 4b Tel. 02853/765 03 www.gea.at

Einmaliger Eintritt nur mit Führung (€ 6,–)

Schrems

Außer Sonderveranstaltungen

41


WA L DV I E R T E L

WA LDV I E R T LE R E R DÄ PFE LW E LT Schweiggers © Studio Kerschbaum

55

Im Rathaus Schweiggers werden die vielen Geheimnisse der Erdäpfel gelüftet. Mittels attraktiv gestalteter interaktiver Stationen erfahren Sie alles Wissenswerte über Geschichte, Anbau, Pflege, Ernte, Lagerung und Verwertung dieser tollen Knolle. Mit der kostenlosen Hearonymus-App wird Ihr Smartphone zum Audioguide. Entdecken Sie damit Erdäpfelwelt, Gemeindemuseum, Marktplatz und Pfarrkirche. Geöffnet: 1. Mai bis 31. Oktober, Mo–Do 9–12 und 13–16 h, Fr 9–12 und 16–19 h, tel. Rufsystem: Sa, So und Ftg 13–17 h Tipp: Kulturweg Willi Engelmayer – mit der Hearonymus-App 15 Kunstwerke in Schweiggers erkunden (Weglänge 4 bzw. 7 km) Mit der CARD Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 5,–)

3931 Schweiggers Hauptplatz 25 Tel. 02829/82 34 www.schweiggers.gv.at

56

Außer Sonderveranstaltungen

FR E I LICHTM US EU M G E R M A N I S C H ES G E H Ö F T E L S A R N © Freilichtmuseum Elsarn/Erich Broidl

Straß im Straßertale In die Welt der Germanen führt Sie die Rekonstruktion eines Gehöftes aus der römischen Kaiserzeit (2./3. Jh. n. Chr.). Die Anlage besteht aus einem großen Wohn-Stall-Gebäude, einem Speicherbau, Handwerkerhäusern, einer Räucheranlage, einem germanischen Nutzgarten und einem Naturlehrpfad mit den wichtigsten Bäumen und Nutzpflanzen, die schon die Germanen kannten. Schauraum mit Originalfunden. Glasofen nach römischem Vorbild. Neu: App für virtuelle Darstellung des Germanen-Alltags. Geöffnet: Anfang April bis Mitte November, Do–So und Ftg 10–17 h Mit der CARD Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 5,–)

3491 Elsarn bei Straß Kremser Straße Tel. 02735/790 26 www.freilichtmuseum-elsarn.at

42

Langenlois

Außer Sonderveranstaltungen: Germanenfeste 31. Mai/1. Juni (Pfingsten), 26. Oktober (Nationalfeiertag): Aufpreis € 5,–


WA L DV I E R T E L

W E I N BAU - U N D FAS S B I N D E R E I M US E U M Straß im Straßertale © Point of View GmbH

57

Auf fast 4000 m2 können Sie alles Wissenswerte rund um die Weinkultur erfahren. Schauweingarten mit den wichtigsten Rebsorten des Straßertals, Weinbaumuseum mit Gerätschaften und Werkzeugen aus der Zeit vor der Mechanisierung, funktionstüchtiges Venezianergatter (Säge), Ausfeuerstadel mit Bindereiprodukten, Fassbindereiwerkstätte. Geöffnet: 1. April bis 30. November; Mo, Mi, Do 13–18 h, Fr–So und Ftg 10–18 h Tipp: Führungen gegen Voranmeldung, Aufpreis € 6,–; Verkostung und Weinverkauf in der Vinothek

Mit der CARD 3491 Straß im Straßertale Langenloiserstraße 199 Tel. 02735/24 95

Langenlois

Außer Sonderveranstaltungen

A N N O L I G N U M H O L Z- E R L E B N I S - W E LT Waidhofen an der Thaya © Waldviertel Tourismus Blumberger

58

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 5,–)

Willkommen auf einer Reise der Emotionen. Holzgeruch liegt in der Luft. Im Museum und in der Schautischlerei tauchen Sie in die Welt der alten Tischlerkunst ein. Bestaunen Sie Hobel, Werkzeuge und Maschinen aus der Vergangenheit und lernen Sie deren Besonderheiten kennen. Entdecken Sie an diesem Ort das alte Wissen einer fast vergessenen Zeit und spüren Sie die Liebe zum Werkstoff Holz. Geöffnet: ganzjährig; Mo–Sa 9–17 h; Führungen: 1. Mai bis 31. Oktober 10 und 14 h, 1. Novem ber bis 30. April 10 h; telefonische Voranmeldung erbeten Tipp: Café-Lounge-Bar, Event-Location, Top-Radroute Thayarunde 3830 Waidhofen/Thaya Johann Haberl-Straße 27 Tel. 02842/522 43 https://AnnoLIGNUM.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt mit Führung (€ 11,–)

43


WA L DV I E R T E L

WA LDR A PP VOLIE R E Waidhofen an der Thaya © Waldrapp Voliere

59

Größte Waldrapp-Voliere der Welt, mit Ausstellungsraum und Souvenirshop. Möglichkeit zur Fütterung und Fotoshooting mit den handzahmen Waldis. Im Rahmen der Führung erfahren Sie Wissenswertes über diese interessanten Vögel, über ihre Geschichte und über den aktuellen Status des Versuchs, sie vor dem Aussterben zu bewahren. Geöffnet: Mai bis September, Mo–Do 8.30–11 und 13.15–15.30 h, Fr 8.30–10.30 h, Führungen in dieser Zeit durchgehend; Fr-Nachmittag, Sa, So und Ftg sowie von 18. bis 31. Juli nach telefonischer Voranmeldung

3830 Waidhofen/Thaya Ziegengeiststraße Tel. 0664/949 39 29 www.waldrapp.at

Freier Eintritt mit Führung, sooft Sie wollen (€ 3,–)

SO N N E N U H R E N -AUS S T E LLU N G J I N DR A Weiten © Jindra

60

Mit der CARD Heidenreichstein

Erfahren Sie bei einer Führung durch den Schaugarten Wissenswertes über Sonnenuhren. Erklärt werden Sonnenuhren, die auch Jahreszeiten, Sonnenwenden etc. anzeigen. Das Sonnenuhrenhaus entführt in die Welt der Zeitzonen, die Umlaufbahn der Erde im Sonnensystem bis hin zu antiken Sonnenuhrenmodellen sowie funktionierenden tragbaren Sonnenuhren. Geöffnet: April bis Oktober, Mi–Fr 9–12 und 14–17 h, Sa 9–12 h; Besichtigung nur mit Führung möglich! Führung für CARD-Inhaber: Mi–Fr 10 und 14 h, Sa 10 h; ausgenommen Ftg

3653 Weiten Hauptstraße 55 Tel. 02758/82 92 www.sonnenuhren.com

44

Mit der CARD Artstetten Maria Laach

Einmaliger Eintritt mit Führung (€ 8,–)


WA L DV I E R T E L

B R AU E R E I I M B R AU H OT E L W E I T R A Weitra © Brauhotel Weitra

61

Bei einer (Film-)Führung in der hauseigenen Gasthausbrauerei erfahren Sie Wissenswertes über die Tradition des Bierbrauens und den Brauvorgang im Brauhotel Weitra. Anschließend können Sie sich von der Qualität und dem Geschmack unseres naturtrüben Weitraer Brauhaus-Bio-Bieres (1 Pfiff) bei einer Verkostung überzeugen. Geöffnet: aktuelle Öffnungszeiten, Ruhetage und Betriebsurlaub werden unter www.brauhotel.at bekannt gegeben (Film-)Führungen: Die Termine erfahren Sie bis zu einer Woche im Voraus unter Tel. 02856/29 36-301 oder auf www.brauhotel.at/brauereifuehrung

3970 Weitra Rathausplatz 6 Tel. 02856/29 36-0 www.brauhotel.at

Einmaliger Eintritt mit Führung (€ 3,70)

SCHLOS S W E ITR A Weitra © Kulturverein Schloss Weitra

62

Mit der CARD

Das prachtvolle Renaissanceschloss, hoch über der Stadt Weitra gelegen, lädt Sie ein, seine Geschichte – vom Keller bis zum Turm – zu erforschen: Schlossmuseum, „Erlebniswelt Bier“, „Schauplatz Eiserner Vorhang“, abwechselnde Sonderausstellungen, wunderschöner Ausblick vom Schlossturm! Geöffnet: 1. Mai bis 31. Oktober; tgl. 10–17 h, Di geschlossen Informationen unter www.schloss-weitra.at

3970 Weitra Tel. 02856/33 11 www.schloss-weitra.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 11,–) Außer Sonderveranstaltungen

45


WA L DV I E R T E L

B I O - I M K E R E I S TÖ G E R E R Windigsteig © Martina Siebenhandl

63

Die Bio-Imkerei Stögerer bietet einen einzigartigen Einblick in die Welt der Honigbiene. Unter dem Motto „Von der Biene ins Glas“ führen wir Sie auf einer spannenden Reise durch unseren Betrieb. Jung und Alt erhalten durch spezielle Bienenstöcke aus Glas, den Erlebnis-Bienengarten mit bis zu 20 Bienenvölkern und das Wissen eines echten Imkers atemberaubende Eindrücke. Geöffnet: 1. April bis 31. Oktober, Fr 13.30–18 h, Sa 9–18 Uhr, Führung jeweils um 14 h

3841 Windigsteig Willings 18 Tel. 0664/438 34 14 www.imker-honig.at

Einmaliger Eintritt mit Führung (€ 8,90)

H A L L E N BA D YS PE R TA L Yspertal © Hallenbad Yspertal

64

Mit der CARD Baden Bad Vöslau

Hallenbad: 32° C Wassertemperatur, Whirlecke mit Massagedüsen, Dampfbad, römische Wärmekammer sowie Wasserrutsche und Kinderbecken. Sauna: finnische Sauna mit 80° C und mit 90° C, Kräutersauna mit 65° C, Dampfbad mit 45° C, zwei Tauchbecken, Infrarotkabine, weiträumige Entspannungs- und Erholungsbereiche. Geöffnet: ganzjährig; 1. April bis 30. September: Di–Fr 14–22 h, Sa und Ftg 13–22 h, So 10–22 h; 1. Oktober 2022 bis 31. März 2023: Di–Fr 14–23 h, Sa, So und Ftg 10–23 h, Weihnachts-, Semesterund Osterferien: tgl. 10–23 h; Ruhetag Montag und in den Kalenderwochen 25, 26 und 27 Tipp: Sauna, Aufpreis € 4,–

3683 Yspertal Badgasse 3 Tel. 07415/74 73 www.hallenbad-yspertal.at

46

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 9,80)


WA L DV I E R T E L

65

K I N D E R PA R A D I ES W I R T S H AUS ZU R M I N I DA M PFBA H N © Kinderparadies Wirtshaus zur Minidampfbahn

Zwettl, Teichhäuser Das Wirtshaus zur Minidampfbahn ist ein beliebtes Ausflugsziel, das für Kinder und Junggebliebene viele Attraktionen bietet: Minidampfbahn, Schienenfahrrad, Oldtimer-Traktor-Fahrten, Elektroautos, Mini-Gokarts, Renntretautos u. v. m. Viele kleinwüchsige Tiere (Alpaka, Zebu, Minischweine und -ziegen, Kängurus) mit Tierfütterung im Streichelzoo. Bei Schlechtwetter Fahrbetrieb vorbehalten. Geöffnet: Fahrgeschäfte Mitte März bis Ende Oktober, Mi–So und Ftg ab 11 h und 8 Pers.; Juli und August Mo Ruhetag; Wirtshaus und Kinderparadies ab 9 h geöffnet! Tipp: November Sa, So und Ftg ab 9 h gratis Schienenfahrrad 3910 Zwettl, Teichhäuser 47 Tel. 0664/393 45 50 www.minidampfbahn.at

Zwettl

Einmaliger Eintritt zu 2 Attraktionen nach Wahl 1 Kind pro CARD-Inhaber (€ 6,-)

S O N N E N TO R E R L E B N IS Sprögnitz © SONNENTOR/Nudholz

66

Mit der CARD

Beim Kräuter- und Gewürzspezialisten werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen von SONNENTOR. Wie herrlich es hier nach Kümmel, Pfefferminze und Zimt duftet. Im Shop wartet eine Sinnesreise mit vielen Geschenkideen, österreichische Klassiker, vegane und vegetarische Gerichte servieren wir im Bio-Gasthaus Leibspeis’. Im Kräuterstreichelgarten nehmen Sie sich noch eine Prise Kräuterduft mit nach Hause. Geöffnet: ganzjährig; Infos unter www.sonnentor.com/oeffnungszeiten Tipp: Führung durch die duftenden Kräuter hallen, Aufpreis € 5,50; Infos unter www.sonnentor.com/betriebsfuehrung 3910 Sprögnitz 10 Tel. 02875/72 56-100 www.sonnentor.com/erlebnis

Mit der CARD Einmaliger Eintritt zur Filmvorführung, Verkostung, Gastgeschenk (€ 6,50)

47


WA L DV I E R T E L

S TA DT M US E U M Z W E T T L Zwettl © Stadtmuseum Zwettl/Werner Fröhlich

67

Im Alten Rathaus werden die Stadtgeschichte, Handwerk, Handel & Gerichtsbarkeit sowie das Wirken der Kuenringer präsentiert. Mit einem beweglichen Stadtmodell kann die bauliche Entwicklung Zwettls vom 12. Jh. bis etwa 1910 nachvollzogen werden. Weiters: Ausstellung frisch restaurierter Gold-, Gabel- und Brauthauben sowie Sonderausstellung „Textiles Zwettl“. Geöffnet: 1. Mai bis 31. Oktober, Fr 14–17 h, Sa, So und Ftg 10–12 und 14–17 h; zusätzlich in den Monaten Juli bis September Di, Mi und Do 14–17 h

3910 Zwettl, Sparkassenplatz 4 Tel. 02822/503-601 oder 02822/503-129 (Zwettl-Info) www.zwettl.gv.at/stadtmuseum

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 3,50)

Z IS T E R Z I E N S E RS T I F T Z W E T T L Zwettl © Stift Zwettl/Studio Kerschbaum

68

Mit der CARD

Als Urenkeltochter des Ursprungsklosters Citeaux wurde das Kloster 1138 von den Kuenringern gestiftet. Entdecken Sie bei einer Audioführung den ältesten erhaltenen romanisch-gotischen Kreuzgang außerhalb Frankreichs mit Brunnenhaus, Kapitelsaal, Dormitorium und Necessarium. Der Guide umfasst auch Gärten und Höfe. Laden Sie schon vorab den Rundgang als App auf Ihr Smartphone! Geöffnet: 9. April bis 31. Oktober; April und Oktober tgl. 9.30–16 h, Mai bis September tgl. 9–17 h; letzter Einlass 45 Minuten vorher, ausgenommen Zusatzveranstaltungen Tipp: Führung tgl. 11, 14 und 15 h durch Kirche oder Bibliothek; Aufpreis € 3,– Informationen unter www.stift-zwettl.at 3910 Zwettl Stift Zwettl 1 Tel. 02822/202 02-17 www.stift-zwettl.at

48

Mit der CARD Zwettl

Einmaliger Eintritt mit Audioguide (€ 13,50)


WA L DV I E R T E L

Z W E T T LBA D Zwettl © Claus Schindler fotozwettl.at

69

Ganzjährig geöffnetes Frei- und Hallenbad mit Saunabereich. Es erwarten Sie eine Großwasserrutsche, ein Sport- und ein Warmwassererlebnisbecken mit Sprudelbank und Bodenblubber. Im Saunabereich finden Sie eine finnische Sauna, eine Biosauna, eine Infrarotkabine, eine Lichttherapiekabine und ein Dampfbad. Ein Solarium und das Aktiv- und Veranstaltungsprogramm runden das Angebot ab. Geöffnet: ganzjährig; Sommer: 1. Juni bis 4. Sept., tgl. 9–20 h; Winter: 17. September bis 31. Mai, Mo–Mi 15–21 h, Do, Fr 14–21 h, Sa 9–21 h, So und Ftg 9–20 h; Info unter www.zwettlbad.at Tipp: Schwimmhilfen, Liegen und Sonnenschirme gegen Leihgebühr 3910 Zwettl Schwaiger Sisters Weg 1 Tel. 02822/521 75 www.zwettlbad.at

Sommer: einmaliger Eintritt ins Freibad (€ 8,50) ODER Winter: einmaliger Eintritt Hallenbad und Sauna (€ 12,80)

Z W E T T LE R B I E R Z E I T in der Privatbrauerei Zwettl © Zwettler Dämmerschoppen

70

Zwettl

Mit der CARD

Die Bierzutaten Wasser, Hopfen und Malz sind bekannt – mit vielen Geheimnissen dahinter! Beim Besucherarrangement „Zwettler Bierzeit“ werden ein paar davon aufgedeckt. Die Zwettler Brauer laden zu einem 2-stündigen Besuch in die Welt der Biere ein – mit Fachführung, zwei Gläsern Zwettler (0,3 l) oder alkoholfreien Getränken und dem schmackhaften Bierzeit-Weckerl. Ihre Voranmeldung ist unbedingt notwendig! Geöffnet: ganzjährig (außer Ftg); Zwettler Bierzeit jeden Di 16–18 h, zusätzlich März bis Oktober jeden Mi 16–18 h sowie Juni bis August jeden Mi 13.30–15.30 h; Teilnahme an der Zwettler Bierzeit nur nach Voranmeldung möglich!

3910 Zwettl Syrnauer Straße 22–25 Tel. 02822/500 10 www.zwettler.at

Mit der CARD Zwettl

Einmaliger Eintritt zur Zwettler Bierzeit (€ 12,80)

49


Weinviertel

W E I N V I E R T E L . AT

Weinerlebnis Galgenberg, © Niederösterreich Werbung/Robert Herbst


WEINVIERTEL

M A M UZ S C H LOS S AS PA R N/ Z AYA Asparn an der Zaya © Atelier Olschinsky

71

Das MAMUZ Schloss Asparn/Zaya lässt 40.000 Jahre Menschheitsgeschichte zu einem Erlebnis werden! Die Ausstellung im Schloss zeigt die Entwicklung unserer Vorfahren von der Urgeschichte bis ins Mittelalter. Das archäologische Freigelände veranschaulicht mit Nachbauten von Wohn- und Handwerkshäusern vergangene Lebensweisen in Mitteleuropa. Sonderschau „Experimentelle Archäologie“ bis 27. November 2022. Geöffnet: 19. März bis 27. November, Di–So; Mo, wenn Ftg, 10–17 h Tipp: Führungen Sa, So und Ftg 13 und 15 h, Aufpreis € 3,–, Erlebnisprogramme an den Wochenenden im Freigelände Kombiticket mit MAMUZ Museum Mistelbach 2151 Asparn an der Zaya Schlossgasse 1 Tel. 02572/207 19 www.mamuz.at

Einmaliger Eintritt (€ 12,–) Außer Sonderveranstaltungen

Z AYATA LE R SC H I E N E N TA XI Asparn an der Zaya © Gerhard Ullram

72

Mit der CARD

Erleben Sie entweder die gemütliche Talstrecke von Mistelbach nach Asparn/Zaya oder die landschaftlich reizvolle Bergstrecke von Asparn/Zaya zur Draisinenalm Grafensulz in den Leiser Bergen mit einzigartigen Motordraisinen in überaus idyllischem Lokalbahnflair. Betrieb: 23. April bis 30. Oktober, Sa, So und Ftg; Fahrplaninformation unter www.schienentaxi.at Tipp: Gesamtstrecke Mistelbach–Draisinenalm, Aufpreis € 6,–; chartern Sie Ihren per sönlichen Sonderzug; Reservierung ab 10 Personen erforderlich

Mit der CARD 2151 Asparn an der Zaya Bahnzeile 10 Tel. 0676/56 03 904 www.schienentaxi.at

Einmalige Fahrt hin und retour (€ 10,–) Mistelbach–Asparn ODER Asparn–Draisinenalm Grafensulz

51


WEINVIERTEL

E R LE B N IS- FR E I BA D Eggenburg © M. Jarmer

73

Freude und Spaß findet man im kühlen Nass in den Schwimm-, Sprung- und Erlebnisbecken mit Schwammerl, Riesenrutsche und separatem Babybecken. Die Riesenliegewiese und der Buffetbereich garantieren einen Wohlfühlaufenthalt. Sport- und Spielbereiche: Beachvolleyballplätze, Pit-Pat-Anlage, Sandkasten. Solarbeheizte Becken und Granderwasser tragen zum Gesundheitsaspekt des Eggenburger Bades bei. Geöffnet: Mai bis September, tgl. 9–19 h

3730 Eggenburg Bahnallee 22 Tel. 02984/35 00 od. 35 01-18 www.eggenburg.at

Einmaliger Eintritt (€ 4,50)

K R A H U LE T Z- M US EU M Eggenburg © Archiv Krahuletz-Museum

74

Mit der CARD Mörtersdorf

Erleben Sie eine Milliarde Jahre Erdgeschichte: Mineralien, Gesteine. Fossilien des „Eggenburger Meeres“. Archäologie: „Vom Mammutjäger zur mittelalterlichen Stadt“; Uhren aus 3 Jahrhunderten, Bertha-von-Suttner-Raum; Neu: Matt & Glänzend, Glas und Keramik. Sonderausstellung: „Bodendenkmale & Archäologie mit dem Blick des Malers Ignaz Spöttl 1834–1892“

Geöffnet: 28. März bis 1. Dezember, Mo–Fr 9–17 h, Sa, So und Ftg 10–17 h

Mit der CARD 3730 Eggenburg Krahuletzplatz 1 Tel. 02984/340 03 www.krahuletzmuseum.at

52

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 7,–)

Mörtersdorf

Außer Sonderveranstaltungen


WEINVIERTEL

E R LE B N ISZUG LE IS E R B E RGE Wien Praterstern–Korneuburg–Ernstbrunn © Regiobahn RB GmbH

75

Wir reisen wie „anno dazumal“ entschleunigt von Wien Praterstern über Floridsdorf und Korneuburg in die Leiser Berge. Ab dem Bahnhof Ernstbrunn geht’s in den Wildpark/Wolfsforschungszentrum, in die Wanderarena Naturpark Leiser Berge, zum Bauernmarkt Simonsfeld, ins MAMUZ Asparn, zur Michelstettner Schule. Für Radfahrer bietet sich die Blauburger-Radroute an. Saison: Mai bis Oktober, jeden 1. Samstag im Monat laut Fahrplan; Fahrplan und Buchung für Platzreservierung siehe Website Tipp: Gratis Fahrradmitnahme; gegen Aufpreis: NaturparkBus zu den Ausflugszielen

NostalgieExpress von Wien nach Ernstbrunn Tel. 0660/641 07 05 www.regiobahn.at

Einmalige Fahrt mit dem Nostalgiezug hin und retour (€ 24,–)

E R L E B N IS PA R K G Ä N S E R N D O R F Gänserndorf © AWA Erlebnispark GmbH

76

Mit der CARD

Der Familien- und Abenteuerpark! Für Familien mit Kindern unter 6 Jahren sind im Eintritt der Streichelzoo, Wasser(spiel)platz, Gokarts, Slackline-, Motorik-, Disc- und Gummistiefel-Parcours inbegriffen. Ab einem Alter von 6 Jahren geht das Abenteuer los, Aufzahlung auf die Abenteuerkarte ist jederzeit möglich! Waldklettergarten und Bogenschießen, Laser-, Nerf-, Arrow-Tag, Bubble Soccer, Virtuality Room. Geöffnet: ganzjährig; Infos zu den genauen Öffnungszeiten finden Sie auf der Homepage Tipp: Kindersommercamp und Geburtstagspartys

2230 Gänserndorf Siebenbrunner Straße 55 Tel. 02282/799 88 www.erlebnispark-gaenserndorf.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt in den Erlebnispark (€ 8,–)

53


WEINVIERTEL

N AT I O N A L PA R K T H AYATA L Hardegg © Nationalpark Thayatal Aufsichten

77

In unserer Ausstellung „NaturGeschichten“ lädt ein riesiges Luftbild dazu ein, das Thayatal in seiner ganzen Pracht zu erleben. Erfahren Sie spannende Geschichten über die wiederentdeckte Wildkatze, die Lage am Eisernen Vorhang und die großartige Idee eines grenzüberschreitenden Nationalparks! Das Nationalparkhaus bietet Infos zu Wanderwegen und Exkursionen, einen Shop und einen großen Abenteuerspielplatz. Geöffnet: 21. März bis 2. November; 21. März bis 30. September: tgl. 9–18 h, 1. Oktober bis 2. November: tgl. 10–17 h Tipp: Schau fütterungen der Wildkatzen Frieda und Carlo in der größten Wildkatzenanlage Österreichs; Naturerlebniswelt für Kinder 2082 Hardegg Nationalparkhaus Tel. 02949/70 05, www.np-thayatal.at

78

Mit der CARD Freier Eintritt in die Ausstellung, sooft Sie wollen (€ 4,50) Außer Sonderveranstaltungen

E RS T ES ÖS T E R R E I C H IS C H ES KÜC H E N M US EU M U N D G R E IS S LE R E I M US EU M

Machen Sie eine Reise in 100 Jahre Küchengeschichte! Im ältesten Haus Herrnbaumgartens finden Sie viele komplett möblierte Küchen mit passendem Geschirr, Geräten und unzähligen Küchenutensilien. Puppenküchen dürfen auch nicht fehlen. In unserer Sonderausstellung präsentieren wir „Altes Küchenemail“. In der „Vermischten Warenhandlung“ aus dem Jahre 1877 sind Inventar und Ladenhüter aus dem 100-jährigen Bestand zu sehen. Geöffnet: Palmsonntag bis Allerheiligen, Do–So und Ftg 13–18 h Tipp: Nonseum, Kellergassenführungen

2171 Herrnbaumgarten Poysbrunner Straße 9 Tel. 0680/200 39 56 www.kuechenmuseum2171.at

54

Mit der CARD Eibesthal Mistelbach

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 5,–)

© Erstes Österreichisches Küchenmuseum und Greisslereimuseum

Herrnbaumgarten


WEINVIERTEL

NONSEUM Herrnbaumgarten © Nonseum/Mirko Plha

79

In diesem weltweit einzigartigen Museum wird die Kunst des Scheiterns mit epochal unsinnigen Erfindungen zelebriert – etwa dem ausrollbaren Zebrastreifen, dem aufschnallbaren Bizeps oder Wortspielen wie den eingelegten Birnen. Jedenfalls haben all diese Neuerungen einen besonders aufrichtigen Charakter: Sie nützen wirklich niemandem, das aber herzzerreißend komisch und in aller Liebe. Geöffnet: Palmsonntag bis Allerheiligen, Do–Fr 13–18 h, Sa, So und Ftg 10–18 h Tipp: Lachyoga und Weinexpedition in den Labyrinthkeller (ab 15 Personen gegen Voranmeldung), Einzelsockenlehrpfad Mit der CARD 2171 Herrnbaumgarten Poysbrunner Straße 9 Tel. 02555/27 37 www.nonseum.at

Wilfersdorf Eibesthal

Außer Sonderveranstaltungen

KU N S T E IS BA H N Hollabrunn © Stadtgemeinde Hollabrunn

80

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 9,50)

Die Kunsteisbahn Hollabrunn bietet zum Beispiel Publikumslaufen, Eisdisco (jeden Samstag), Eishockey mit dem Eishockeyclub Hollabrunn, Eislaufstunden für Anfänger, Eistanzen und Schlittschuhverleih. Das Gastroteam Authried kümmert sich um das leibliche Wohl unserer Gäste. Geöffnet: 15. November bis Mitte März 2023 (witterungsabhängig); Mo–Do 14–18 h, Fr 14–19 h, Sa 13–18.30 h, So 13–18 h

2020 Hollabrunn Josef Weisleinstraße 5b 02952/333 53 15 www.hollabrunn.gv.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 4,–)

55


WEINVIERTEL

S TA DT BA D Hollabrunn © Stadtgemeinde Hollabrunn

81

Das Stadtbad Hollabrunn bietet eine Wasserfläche von 663 m2 solar vorgewärmten Beckenwassers, bestehend aus einem Sportbecken, einem Erlebnisbecken mit Wasserrutsche, Wasserpilz und Massagebucht sowie einem Nirosta-Doppel-Kinderbecken mit Mini-Wasserrutsche und Sonnensegel, ferner Beachvolleyballplatz und FunCourt. Bei diesem Angebot bleiben keine Wünsche offen. Geöffnet: 1. Mai bis Mitte September (witterungsabhängig); Mo, Di, Do, Fr, Sa und So 9–19 h, Mi 9–20 h

2020 Hollabrunn Badhausgasse 17 02952/333 53 15 www.hollabrunn.gv.at

Einmaliger Eintritt (€ 5,50)

SCHLOS S J E DE NSPE IGE N Jedenspeigen © Marktgemeinde Jedenspeigen

82

Mit der CARD

Im Schloss Jedenspeigen befinden sich die Ausstellungen „Schlacht & Schicksal Jedenspeigen 1278 – Brennpunkt Mitteleuropas“, „Kellerlandschaften Mitteleuropas“ und die Sonderausstellung „Weinglaskultur im Wandel der Zeit“ mit der weltgrößten Weingläsersammlung. Geöffnet: 14. Mai bis 26. Oktober, Sa 12–17 h, So und Ftg 10–17 h

Mit der CARD 2264 Jedenspeigen Schlossplatz 1 Tel. 02536/8468 www.jedenspeigen.at

56

Einmaliger Eintritt (€ 10,–)

Zistersdorf

Außer Sonderveranstaltungen: 13. und 14. August Mittelalterfest


WEINVIERTEL

A I G N E R ’S FA L K E N H O F A M H E L D E N B E R G Kleinwetzdorf © Peter Hruska

83

Besuchen Sie den Greifvogelpark Aigner’s Falkenhof am Heldenberg. Hinreißend und packend können Falken, Adler, Geier und viele andere Greifvögel in atemberaubendem Flug bestaunt werden. Tauchen Sie in die Welt der rund 40 Greifvögel ein und besuchen Sie bei dieser Gelegenheit auch das benachbarte Steinzeitdorf. Vor allem Kinder und Familien finden am Heldenberg ein spannendes Programm zur Auswahl. Geöffnet: April und Oktober: Di–So 9–17 h, Mai bis September: 9–18 h; zusätzl. Mo, wenn Ftg; Infos unter www.derheldenberg.at Tipp: Flugschau, Aufpreis € 5,– Heldenberg-Spiele im Steinzeitdorf

3704 Kleinwetzdorf Wimpffengasse 5 Tel. 02956/812 40 www.derheldenberg.at

Einmaliger Eintritt (€ 8,–)

Großweikersdorf

Außer Sonderveranstaltungen

DE R HE LDE N B E RG Kleinwetzdorf © Stefan Seiberl

84

Mit der CARD

Der Heldenberg mit seinen vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten beheimatet nicht nur die Lipizzaner der Spanischen Hofreitschule, die man bei den täglichen Führungen bestaunen kann, sondern auch das Koller’s Oldtimer Museum mit einer eindrucksvollen Sammlung aus 130 Jahren mobiler Fortbewegung sowie das Radetzky-Museum, einen Gedenk- und Gedächtnisort aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Geöffnet: alle drei Attraktionen April und Oktober Di–So 9–17 h, Mai bis September 9–18 h, zusätzlich Mo, wenn Ftg; Lipizzaner und Koller’s Oldtimer zusätzlich November bis März, Sa und So 9–17 h; Führungszeiten Lipizzaner siehe Homepage Mit der CARD 3704 Kleinwetzdorf Wimpffengasse 5 Tel. 02956/812 40 www.derheldenberg.at

Einmaliger Eintritt in alle drei Attraktionen (€ 22,–)

Großweikersdorf

Außer Sonderveranstaltungen

57


WEINVIERTEL

KU T S C H E N M US E U M L A A Laa an der Thaya © Peter Pokorny

85

Im stilvollen Ambiente historischer Gewölbe präsentieren wir eine der umfangreichsten Privatsammlungen mit rund 100 erlesenen Kutschen und Schlitten vom Barock bis zum Ende der Monarchie. Livreen, Reiseutensilien, Pferdegeschirre und vieles mehr geben Einblick in das Reisen vergangener Zeiten. Geöffnet: 1. April bis Ende Oktober, Sa, So, Ftg 14–18 h; Kassaschluss um 17 h Tipp: Führung jeden 1. Sonntag im Monat um 14.30 h gegen Aufpreis

Mit der CARD Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 7,–) Außer Sonderveranstaltungen

© schwarz-koenig.at

2136 Laa an der Thaya Bürgerspitalgasse 4 Tel. 0664/658 83 92 www.kutschenmuseum-laa.at

58


WEINVIERTEL

L E M U – L A N G E NZ E RS D O R F M US E U M Langenzersdorf © LEMU/schultz+schultz

86

Am Fuße des Bisambergs gelegen, bietet das Museum mit Werken von Anton Hanak, Siegfried Charoux, Alois Heidel und Alfred Czerny einen Überblick über die österreichische Bildhauerei der klassischen Moderne. Weiters werden die urgeschichtlichen Funde vom Bisamberg, die ortskundliche Sammlung mit Keramiken von Eduard Klablena und das originale Tonstudio des Pioniers der elektronischen Musik Max Brand gezeigt. Geöffnet: ganzjährig; Sa, So und Ftg 14–18 h; Führung jeden 1. Sa im Monat um 16 h und nach Vereinbarung; geschlossen: 12. Dezember 2022 bis 13. Jänner 2023 Tipp: Führung, Aufpreis € 2,– Mit der CARD Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 6,–)

2103 Langenzersdorf Obere Kirchengasse 23 Tel. 02244/37 18 www.lemu.at

A M E T H YS T W E LT M A I S SAU Maissau © Martin Sommer

87

Außer Sonderveranstaltungen

Ein Ausflugsziel – viele Erlebnisse! Besuchen Sie den Amethystgang und bestaunen Sie die Vielfalt der Mineralien. Erleben Sie die Jubiläumsausstellung des Edelsteinhauses. Die wetterfeste Goldwaschanlage, das Schürffeld, der Abenteuerspielplatz samt Tiererlebniswald faszinieren nicht nur die kleinen Besucher. Im Edelsteingeschäft finden Sie tolle Geschenke für alle Anlässe. Geöffnet: ganzjährig; Februar und März: Sa und So 10–17 h; April: tgl. 10–17 h; Mai bis September: tgl. 10–18 h; Oktober bis 23. Dezember: tgl. 10–17 h; Besichtigung nur mit Führung möglich Tipp: frei zugängliche Themengärten und Kraftplätze

3712 Maissau Horner Straße 36 Tel. 02958/848 40 www.amethystwelt.at

Mit der CARD

Mörtersdorf

Einmaliger Eintritt nur mit Führung in den Amethyst-Schaustollen ODER ins Edelsteinhaus (€ 16,–)

59


WEINVIERTEL

N Ö L A N D ESAUS S T E L LU N G 2 02 2 Marchegg © NÖ Landesausstellung 2022, MARCHFELD Geheimnisse

88

Die NÖ Landesausstellung lädt zu einer faszinierenden Neuentdeckung des Marchfelds ein. In den barocken Räumlichkeiten des Schlosses Marchegg werden die „MARCHFELD Geheimnisse“ lebendig. Im Mittelpunkt steht die enge Beziehung zwischen Mensch und Natur im Laufe der Geschichte. Die Vielfalt der Themenschwerpunkte bietet Antworten auf viele interessante Fragen. Geöffnet: 26. März bis 13. November, tgl. 9–18 h Tipp: Sammelführungen tgl. 10.30, 14 und 16 h, Aufpreis € 3,50

Mit der CARD

2293 Marchegg Im Schloss 1 Tel. 0800/241 04 5 www.noe-landesausstellung.at

Außer Sonderveranstaltungen

MICHELSTET TNER SCHULE Michelstetten © Michelstettner Schule /Dieter Nagl

89

Einmaliger Eintritt (€ 11,–)

In der Michelstettner Schule spüren Sie in den historischen Klassen mit den uralten Bänken, Bildern und Unterrichtsmitteln das Schulleben früherer Zeiten. Im „Selbststudium“ oder nach einer „Schulstunde“ mit einer gestrengen Lehrerin können Streber und Faulenzer ihr erworbenes Wissen mit der „Michelstettner Matura“ bestätigen. Ein Erlebnismuseum besonderer Art für Jung und Alt! Geöffnet: 1. April bis 31. Oktober, Sa, So und Ftg 13–18 h (letzter Einlass 17 h); Gruppen gegen Voranmeldung ab 10 Personen ganzjährig Tipp: Führung/Schulstunde jeden 1. Sa im Monat um 14 h, Aufpreis € 4,–

2151 Michelstetten Schulberg 1 Tel. 0664/216 61 61 www.michelstettnerschule.at

60

Mit der CARD Michelstetten

Einmaliger Eintritt (€ 8,–)


WEINVIERTEL

M A M UZ M US EU M M IS T E LBAC H Mistelbach © Atelier Olschinsky

90

Die Sonderausstellung „Königreiche der Eisenzeit“ widmet sich 2022 den ersten eisenzeitlichen Königreichen in Mitteleuropa. Im 8. Jh. v. Chr. kam es in Mitteleuropa zu einschneidenden Veränderungen. Mit dem Aufkommen des Eisens entstanden völlig neue Hochkulturen, die durch Handel, Salz- und Eisenbergbau enormen wirtschaftlichen Reichtum erlangten, wie prächtige Funde belegen. Geöffnet: 19. März bis 27. November, Di–So, Mo wenn Ftg 10–17 h Tipp: Führungen Sa, So und Ftg 13 und 15 h, Aufpreis € 3,–; Kombiticket mit MAMUZ Schloss Asparn/Zaya

2130 Mistelbach Waldstraße 44–46 Tel. 02572/207 19 www.mamuz.at

Einmaliger Eintritt (€ 12,–)

Mistelbach Eibesthal

Außer Sonderveranstaltungen

W E I N L A N DBA D M IS T E LBAC H Mistelbach © Stadtgemeinde Mistelbach

91

Mit der CARD

Runtersausen, reinspringen, blubbern und sprudeln, gemütlich schwimmen oder Papierschiffkapitän sein ... bei uns steht das größte Erlebnisbad im Weinviertel und das sorgt im Sommer für erfrischende Alternativen zu Schweißperlen und Hitzestau. Wenn die Temperaturen immer höher klettern, finden unsere Gäste im Weinlandbad Mistelbach erfrischende Abkühlung und aufregenden Wasserspaß! Geöffnet: 7. Mai bis 11. September, tgl. 8.30–19.30 h; Juni und Juli bis 20 h

2130 Mistelbach Mitschastraße 46 Tel. 02572/2515-5541 www.mistelbach.at

Mit der CARD Mistelbach

Einmaliger Eintritt (€ 7,–)

61


WEINVIERTEL

M US EU MS DO R F N I E DE RS U L Z Niedersulz © Roman Jandl

92

Tauchen Sie in das Alltagsleben eines typischen Weinviertler Dorfes anno dazumal ein. Rund 80 Objekte aus zwei Jahrhunderten wie Bauernhöfe, Werkstätten, Stadel, Presshäuser und eine Schule wurden auf 22 ha originalgetreu wiedererrichtet. In den farbenprächtigen Gärten können regionale Pflanzenraritäten bewundert werden. Die Tiere am „Lebenden Bauernhof“ begeistern Groß und Klein. Geöffnet: 9. April bis 14. Oktober: tgl. 9.30–18 h (Einlass bis 17 h); 15. Oktober bis 1. November: tgl. 9.30–17 h (Einlass bis 16 h) Tipp: Führungen: Sa 14 h, So und Ftg 11 und 14 h, Aufpreis € 4,–; „Alltag im Dorf – Wie war das damals?“ immer Sa, So und Ftg

2224 Niedersulz 250 Tel. 02534/333 www.museumsdorf.at

Einmaliger Eintritt (€ 12,–)

AUS S I C H T S T U R M O B E R L E I S Oberleis © Leiser Berge

93

Mit der CARD Mistelbach

Die Aussichtswarte steht auf dem 457 m hohen Oberleiserberg an einem wunderbaren Kraftplatz. Der Turm selbst wurde 1970 erbaut und ist 23 m hoch, 89 Stufen führen hinauf zu einer herrlichen Aussicht. Bei klarer Sicht reicht der Blick bis zu den Karpaten, den Pollauer Bergen, Rax und Schneeberg. Geöffnet: 2. April bis 30. Oktober, Sa 13–18 h, So und Ftg 10–12 h und 13–18 h

2116 Oberleis Oberleiserberg Tel. 02576/203 41 www.naturpark-leiserberge.at

62

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (2,50)

Michelstetten

Außer Sonderveranstaltungen


WEINVIERTEL

O L DT I M E R M US E U M P OYS D O R F Poysdorf © Oldtimermuseum Poysdorf

94

Zahlreiche Ausstellungsstücke zu den Themen Auto, Motorrad, Traktor und Standmotor bis hin zu einem in der Region entwickelten Tragschrauber lassen den Besuch zum Erlebnis werden. Eine Ausstellung über die Radio- und Fernsehnostalgie sowie ein original Fahrschulsimulator aus der Slowakei sind eine interessante Bereicherung. Die Fahrzeuge im Museum wechseln ständig. Geöffnet: Ostern bis Ende Oktober, So und Ftg 13.30–17.30 h Tipp: Traktorwandern gegen Voranmeldung unter Tel. 0664/562 26 74. Fahrt durch Weingärten und Kellergassen mit einem Oldtimertraktor, den Sie selbst steuern

2170 Poysdorf Liechtensteinstraße 68 Tel. 0664/562 26 74 Eibesthal www.oldtimerclub-poysdorf.at

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 2,50)

V I N O V E RS U M W E I N+T R AU B E N W E LT Poysdorf © Loizenbauer

95

Mit der CARD

In der Weinstadt Österreichs dreht sich alles rund um Rebe, Traube und Wein. Reisen Sie in der WEIN+TRAUBEN Welt interaktiv durch die Geschichte Poysdorfs. Erleben Sie in der Traubenhalle die Entwicklung des Weinbaus und verweilen Sie im idyllischen Freigelände bei Presshäusern und -museum, Schaukellern und dem informativen Bienenweg. Kinder-Tipp: der Traubenspielplatz Sonderausstellung: KELLER.KULTUR.ERBE Geöffnet: April bis Oktober, tgl. 10–18 h, letzter Einlass 17 h, Führungen jeden Sa, So und Ftg 14 h Tipp: Kellergassenführungen, Traktorrundfahrten, Kellergassen mit dem E-Bike erradeln, WINE & Crime, Sektwelt, Weinmarkt 2170 Poysdorf Brünner Straße 28 Tel. 02552/203 71 www.vinoversum.at

Mit der CARD Poysdorf

Einmaliger Eintritt in die WEIN+TRAUBEN Welt (€ 9,50)

63


WEINVIERTEL

K LE I N H AUS – B I O W E I N BAU K I L L M E Y E R Raggendorf © Patrick Laimer

96

Exklusive Weinverkostung, präsentiert von der Winzerfamilie Killmeyer, Degustation von ca. 15 Topweinen des Betriebes, Weinverkosten in Theorie und Praxis, Bio-Weinbau und Kellerwirtschaft aus der Sicht des Winzers, Einführung in die Verkostungstechnik, Vergleichsverkostung, Qualitätseinschätzung, Wein und Gesundheit, umrahmt von Weingedichten, Trinksprüchen und Weinwitzen. Geöffnet: ganzjährig; Weinverkostung samstags um 15 h (pünktlich), Dauer 5 Stunden, Voranmeldung unbedingt erforderlich

2215 Raggendorf Rebschulgasse 21 Tel. 0650/210 70 74 www.kleinhaus.at

Einmaliger Eintritt mit Führung (€ 20,–)

FA H R R A D M US E U M R E T Z Retz © Fahrradmuseum Retz

97

Mit der CARD

Die Ausstellung zeigt die Fahrradgeschichte ab 1820: 225 historische Fahrräder, Laufräder, zwei Tretkurbelräder, ein Dampfdreiradmodell mit Originalzeichnung – samt der Geschichte des Erfinders –, Hoch- und Niederräder bis zur heutigen Zeit. Dies alles und eine bunte Sammlung Fahrradbilder, Werbetafeln, Fahrradteile und Beschreibungen sind barrierefrei auf 360 m2 Ausstellungsfläche zu besichtigen. Geöffnet: 1. Mai bis 31. Oktober, tgl. 14–17 h oder nach telefonischer Voranmeldung

2070 Retz Schlossplatz 5 Tel. 0664/643 17 91 www.fahrradmuseum.at

64

Mit der CARD Unterretzbach Zellerndorf

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 4,–)


WEINVIERTEL

M US EU M R E T Z U N D S Ü D M Ä H R ISC H E G A LE R I E Retz © Astrid Bartl

98

Das Museum Retz, eines der ältesten Museen Niederösterreichs (1833), umfasst die Stadtsammlung und die Südmährische Galerie. Themen sind die Stadtgeschichte, das Kleinstadtbürgertum im 19. Jh. (Musikleben, Uhren, Goldhauben etc.), die lokale Archäologie und Erdgeschichte. Sonderausstellung: „Die Retzer Stadtburg“; „Die Prämonstratenser in Klosterbruck“. Geöffnet: Karsamstag bis 26. Oktober, Fr–So und Ftg 13–17 h; sonst nach Terminvereinbarung unter museum-retz@aon.at

2070 Retz Znaimer Str. 7 Tel. 02942/202 42 www.museumretz.at

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 4,–)

R E T Z E R E R LE B N IS K E LLE R Retz © Retzer Erlebniskeller/Die Reisereporter

99

Mit der CARD Unterretzbach Zellerndorf

Entdecken Sie unter dem Hauptplatz von Retz den größten historischen Weinkeller Österreichs: 20 km lang und bis zu 20 m tief. Seit der Gründung der Stadt anno 1279 „begraben“ die Retzer Bürger ihren kostbarsten Schatz – den Retzer Wein – in abgelagertem Meeressand. Erleben Sie die gewaltigen Dimensionen des Retzer Erlebniskellers im Rahmen einer Tour! Führungen: ganzjährig; Mai bis Oktober: tgl. 10.30, 14 und 16 h, Sa zusätzlich 12 h; November bis April: tgl. 14 h; Voranmeldung und warme Kleidung empfohlen! Treffpunkt und Ticket ausgabe in der Gästeinfo Retzer Land, Hauptplatz 30

2070 Retz Hauptplatz 30 Tel. 02942/27 00 www.erlebniskeller.at

Mit der CARD Unterretzbach Zellerndorf

Einmaliger Eintritt mit Standardführung (€ 14,–)

65


WEINVIERTEL

W I N D M Ü H LE R E T Z Retz © Romana Fürnkranz

100

Das Wahrzeichen von Retz steht weithin sichtbar oberhalb der Stadt inmitten von Weingärten. Die Windmühle ist die einzige betriebsfähige, ausschließlich mit natürlicher Windkraft betriebene Getreidemühle Österreichs. Bei geeignetem Wind drehen sich am Wochenende die Flügel. Nach der Führung ist eine Kostprobe Wein bzw. Traubensaft inkludiert. Führungen: April bis Oktober, Sa, So und Ftg 11–17 h, Führungsbeginn zu jeder vollen Stunde, letzte Führung 17 h; April und Oktober: Mo–Fr 11 und 15 h; Mai, Juni und September: Mo–Fr 11, 12, 15, 16, 17 h; Juli und August: Mo–Fr 11–17 h Gruppen ab 10 Personen gegen Voranmeldung

2070 Retz, Kalvarienberg Tel. 02942/27 00 www.retzer-land.at/ retzer-windmuehle

Einmaliger Eintritt mit Windmühlenführung (€ 6,–)

PA R K BA D Schönkirchen-Reyersdorf © Reckendorfer

101

Mit der CARD Unterretzbach Zellerndorf

Das Parkbad liegt inmitten des idyllischen Schlossparks. Die riesige Liegewiese bietet sowohl Sonnenhungrigen als auch Schattensuchenden ausreichend Platz. Das 50-m-Sportbecken, der 5-m-Sprungturm, die 22-m-Wasserrutsche, das Kindererlebnisbecken und der Beachvolleyballplatz machen den Besuch für alle Altersgruppen zu einem Erlebnis. Ein abwechslungsreiches Buffet rundet das Freizeitvergnügen ab. Geöffnet: 1. Mai bis 31. August, tgl. 9–18.30 h, Di, Do und Sa bis 19.30 h (nur bei Badewetter)

2241 Schönkirchen-Reyersdorf Schulstraße 2 Tel. 0680/444 48 01 www.schoenkirchen-reyersdorf.gv.at

66

Mit der CARD Einmaliger Eintritt „Wiesenkarte“ (€ 7,20)


WEINVIERTEL

FOS S I L I E N W E LT W E I N V I E R T E L Stetten © Fossilienwelt

102

In der Fossilienwelt wurde vor wenigen Jahren das weltgrößte fossile Austernriff freigelegt. Der Themenpark zeigt nicht nur dieses einmalige Naturdenkmal, sondern thematisiert die Geschichte des verschwundenen tropischen Urmeeres im Korneuburger Becken und seiner Bewohner. Mit der 3D-Urmeer-App für das Smartphone wird diese verschwundene Welt auch virtuell erlebbar. Geöffnet: 2. April bis 31. Oktober, Mo geschlossen außer Ftg; Infos zu Öffnungszeiten unter www.fossilienwelt.at und telefonisch

2100 Stetten Austernplatz 1 Tel. 02262/624 09 www.fossilienwelt.at

Einmaliger Eintritt (€ 11,50)

Korneuburg

Außer Sonderveranstaltungen

S T I L L FR I E D – Z E N T R U M D E R U R Z E I T Stillfried an der March © Museum Stillfried

103

Mit der CARD

Auf Ihrer Zeitreise durch 30.000 Jahre auf 500 m2 erwarten Sie 30.000 Jahre alte Elfenbeinperlen, die ältesten kultivierten Weinkerne Mitteleuropas, der Nachweis des ältesten nicht mehr existierenden Tierparks Europas und viele archäologische Funde, die alle aus dem Raum Stillfried stammen. Sonderschau 2022: Pflanzen – Ernten – Essen. Ernährung von der Urzeit bis ins Mittelalter. Geöffnet: 1. April bis 15. November, Mi, Sa, So und Ftg 13.30–17.30 h (letzter Einlass 17 h) Tipp: 21. August: 21. Bernsteinstraßenfest; 15. Mai, 21. August, 10. September: Wallburg-Führung um 14 h; 2020 mit dem Öster reichischen Museumsgütesiegel ausgezeichnet 2262 Stillfried an der March Hauptstraße 23 Tel. 0676/611 39 79 www.museumstillfried.at

Mit der CARD Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 7,–)

67


WEINVIERTEL

L I EC H T E N S T E I N -SC H LOS S W I L FE RS D O R F Wilfersdorf © Hans Huysza

104

Wiege der Fürsten und Top-Ausflugsziel für die ganze Familie: Im Stammschloss der regierenden Familienlinie erfahren Sie alles über die Familiengeschichte der Fürsten. Im Erdgeschoß sehen Sie zeitgenössische KünstlerInnen der Region. Die heimatkundliche Sammlung im Seitentrakt bietet Einblicke in vergangene Lebensweisen im Weinviertel und ist besonders für Kinder ein Highlight. Geöffnet: 1. April bis 1. November, Di–So und Ftg 10–16 h Tipp: Besuchen Sie auch den Wochenendheurigen oder die Hofkellerei Liechtenstein

2193 Wilfersdorf Hauptstraße 1 Tel. 02573/33 56 www.liechtenstein-schloss-wilfersdorf.at

Freier Eintritt in den Ausstellungsbereich, sooft Sie wollen (€ 8,–)

K LE T T E R H A L L E N O R DWA N D K L E T T E R N Wolkersdorf © Thomas Zischinsky

105

Mit der CARD

Servus bei Nordwandklettern, der größten Kletterhalle in Niederösterreich! Ob für Anfänger oder Profis – nur 15 Minuten von der Wiener Stadtgrenze entfernt erwarten Sie über 1.000 m2 Kletterfläche in- und outdoor. Mehr als 200 Kletterrouten in allen Schwierigkeitsgraden sind auf Naturfelsimitationen und Sportkletterpaneelen gebaut. Zum Bouldern gibt es unsere große Boulderanlage. Geöffnet: ganzjährig; Mo–Fr 14–22 h, Sa, So und Ftg 10–20 h; Sommerpause: Juli und August Info: keine Einweisung, Nutzung auf Eigenverantwortung und nach Kenntnisstand, Verleih exklusive (Sportschuhe können mitgebracht werden)

2120 Wolkersdorf Wienerfeldstraße 6 Tel. 0664/355 66 55 www.nordwandklettern.at

68

Mit der CARD Enzersfeld Seebarn

Einmaliger Eintritt (€ 12,–)


WEINVIERTEL

KU N S T E I S BA H N WO L K E RS D O R F Wolkersdorf © Robert Kraus

106

„Fun and fit“ auf der Kunsteisbahn Wolkersdorf: Eislaufschule, Eispinguine und Eishockeytraining für Kinder und Jugendliche – die attraktive Eisfläche bietet für alle Aktivitäten das Richtige. Buffet, Schlittschuhverleih und Schleifservice ergänzen das Angebot. Geöffnet: November bis Anfang März (witterungsabhängig); Infos unter www.wolkersdorf.at

2120 Wolkersdorf Kirschenallee 4 Tel. 02245/353 10 www.wolkersdorf.at

Einmaliger Eintritt (€ 6,0)

S O M M E R BA D WO LK E RS D O R F Wolkersdorf © Curt Themessl

107

Mit der CARD Enzersfeld Seebarn

Großzügige Liege- und Rasenflächen, eine tolle Breitrutsche und ein eigener Kleinkinderbereich machen das rollstuhlgerechte Sommerbad zu einem unvergesslichen Erlebnis! Beachvolleyballplatz, Tischtennis, Fußballwiese, Buffet, Dauerkabinen und Bücherverleih. Geöffnet: Mai bis Anfang September, tgl. 9–19.30 h (witterungsabhängig); Informationen unter www.wolkersdorf.at

2120 Wolkersdorf Badgasse 1 Tel. 02245/23 50 www.wolkersdorf.at

Mit der CARD Enzersfeld Seebarn

Einmaliger Eintritt (€ 5,30)

69


WEINVIERTEL

EISENBAHNMUSEUM STRASSHOF „DAS HEIZHAUS“ Strasshof © Eisenbahnmuseum Strasshof

108

Sie erleben hier eine Vielzahl von Lokomotiven und Waggons in originalem Ambiente und in historischer Atmosphäre. Jeden Sonn- und Feiertag Führerstandsmitfahrten, Gartenbahn- und Modellbahnbetrieb sowie geöffneter Buffet- und Souvenirwaggon. Geöffnet: 1. April bis 26. Oktober, Di–So und Ftg 10–17 h (16 h Kassaschluss); Fahrbetrieb an So und Ftg; ab 27. Oktober eingeschränkte Öffnungszeiten laut Homepage (kein Fahrbetrieb), Gruppen gegen Voranmeldung Tipp: Fahrbetrieb mit Dampfloko motiven an speziellen Terminen, Infos beim Ausflugsziel

2231 Strasshof an der Nordbahn Sillerstraße 123 Tel. 02287/30 27 www.eisenbahnmuseum-heizhaus.com

70

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 13,–) Außer Sonderveranstaltungen



Donau Niederösterreich

DONAU.COM

Carnuntum, © Niederösterreich Werbung/Andreas Hofer


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

FR E I BA D A B S D O R F Absdorf © Freibad Absdorf

109

Das Freibad Absdorf lockt mit einer Wasserrutsche, Nichtschwimmerbecken sowie vielen kleinen Schattenplätzchen zum Erholen. Direkt neben dem Freibad steht ein Kinder spielplatz samt Soccer- und Beachvolley ballanlage zur Verfügung. Aris Cantina bietet neben einheimischen und mexikanischen Spezialitäten auch Frühstücksvariationen sowie köstliche Kaffees, kühle Getränke und himmlische Desserts. Geöffnet: 3. Juni bis 5. September, tgl. 9–19 h

3462 Absdorf Badstraße 4 Tel. 02278/29 80 oder 02278/22 03-0 www.absdorf.gv.at

Einmalige Tageskarte (€ 4,50)

S C H LOS S A R T S T E T T E N Artstetten-Pöbring © Schloss Artstetten/David Mayrhofer

110

Mit der CARD

Im Erzherzog-Franz-Ferdinand-Museum wird „Geschichte durchs Schlüsselloch“ erzählt! Durch persönliche Einblicke entdecken Sie Thronfolger Franz Ferdinand neu: als politischen Vordenker, Sammler und Jäger – aber vor allem als liebevollen Familienmenschen! Geöffnet: 1. April bis 1. November, tgl. 10–16.30 h (letzter Einlass 16 h)

Tipp: Natur-Schlosspark mit PfingstrosenParadies von Mai bis Juni, Aufpreis € 3,50; Audio-Guide, Aufpreis € 3,10 (Erzähler des Audioguides ist Prof. Gerhard Tötschinger); gratis Ausstellungs-App Mit der CARD 3661 Artstetten-Pöbring Schlossplatz 1 Tel. 07413/80 06-0 www.schloss-artstetten.at

Einmaliger Eintritt ins Museum (€ 9,–)

Artstetten Maria Taferl

Außer Sonderveranstaltungen

73


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

111

RÖ M E RS TA DT CA R N U N T U M – M US EU M CA R N U N T I N U M © atelier olschinsky

Bad Deutsch-Altenburg Ab diesem Jahr erstrahlt das Museum Carnuntinum in neuem Glanz. Zusätzlich zur Restaurierung kommt es auch zu einer inhaltlichen Neugestaltung: Das Museum präsentiert die brandneue Ausstellung „Carnuntum – Weltstadt am Donaulimes“. Anhand zum Teil noch nie gezeigter Exponate werden die Stadtgeschichte, aber auch das gesellschaftliche Leben eindrucksvoll porträtiert. Geöffnet: 2. April bis 20. November, tgl. 9–17 h Tipp: spannende Führungen, Aufpreis € 3,–; diverse Großveranstaltungen mit Aufpreis (bitte informieren Sie sich direkt beim Ausflugsziel)

2405 Bad Deutsch-Altenburg Badgasse 40–46 Tel. 02163/33 77-0 www.carnuntum.at

Einmaliger Eintritt (€ 12,–)

KU E N R I N G E R FR E I BA D DÜ R NS T E I N Dürnstein © Stadtgemeinde Dürnstein

112

Mit der CARD Göttlesbrunn

Das Kuenringer Freibad bietet als Naturbad ein neues Badevergnügen. Ein Schwimmteich mit biologischer Selbstreinigung und speziellem Kinderbereich, weitläufige Holzstege sowie sonnige und schattige Liegeflächen lassen Urlaubsfeeling aufkommen. Außerdem: Tischtennis, Beachvolleyball, Buffet, Liegen gegen Leihgebühr, nahe der Donau gelegen. Im Badeareal sind Tiere nicht erlaubt! Geöffnet: Mitte Mai bis Anfang September, Mai, Juni und September: Mo–Fr 10–19 h, Sa, So und Ftg 9–19 h; Juli und August: tgl. 9–19 h

3601 Dürnstein Nähe Parkplatz 1 Tel. 02711/320 oder 219 www.duernstein.at

74

Mit der CARD Weinzierl am Walde

Einmaliger Eintritt (€ 6,-)


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

SCHLOS S EC K A R T SAU Eckartsau © ÖBf Archiv/Schwarz

113

Eingebettet in die Donau-Auen und den zauberhaften Schlosspark, erzählt das kaiserliche Jagdschloss die spannende Geschichte vom Ende der Donaumonarchie hautnah am Ort des Geschehens. Vor fast genau 100 Jahren, im November 1918, verlässt die kaiserliche Familie Wien und richtet sich im Schicksalsschloss Eckartsau ein, bevor sie es im März 1919 verlassen muss. Führungen: 26. März bis 1. November, tgl. 11, 14 und 16 h; Besichtigung des Schlosses nur mit Führung möglich (Tickets online buchbar) Tipp: Lage am Donau-Radweg, Ausflug kombinierbar mit einem Besuch der NÖ Landesausstellung 2022

2305 Eckartsau Tel. 02214/22 40 od. 23 35 www.schlosseckartsau.at

Einmaliger Eintritt nur mit Führung (€ 12,–)

SC H LOS S N I E D E R W E I D E N Engelhartstetten © SKB/Severin Wurnig

114

Mit der CARD Göttlesbrunn

Das ehemalige Jagdschloss Niederweiden mit einer authentisch barocken Wildküche von Prinz Eugen von Savoyen und Maria Theresia gehört zum Standort Schloss Hof und ist ein echter Geheimtipp. Ausstellung 2022: „KAISERLICHE TAFELSCHÄTZE – Küchengeheimnisse hinter den Kulissen“ Geöffnet: 19. März bis 1. November, tgl. 10–18 h Tipp: Führungsangebote an Wochenenden und Feiertagen mit Aufpreis

Mit der CARD 2292 Engelhartstetten Niederweiden 1 Tel. 02285/200 00 www.schlosshof.at

Einmaliger Eintritt ohne Führung (€ 19,–) Außer Abendveranstaltungen

75


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

E R L AU F E R I N N E R T Museum der Friedensgemeinde Erlauf © Marktgemeinde Erlauf

115

Am 8. Mai 1945 trafen sich die Generäle der USArmee und der Sowjets, um das Ende des 2. Weltkrieges zu feiern. Seit 2015 gibt es dazu das Museum ERLAUF ERINNERT, das die Ereignisse dieser Zeit mit zahlreichen Dokumenten, Bildern, Filmen und Zeitzeugenberichten aufarbeitet. Die Erinnerung wird seit 1965 gelebt, das Museum bietet die Möglichkeit, sich in attraktiver Form mit diesen Ereignissen auseinanderzusetzen. Geöffnet: ganzjährig; So 10–16 h; für Gruppen auch außerhalb der Öffnungszeiten auf Anfrage Tipp: Führung auf Anfrage

Mit der CARD 3253 Erlauf Kirchenplatz 3 Tel. 02757/610 53 www.erlauferinnert.at

Außer Sonderveranstaltungen

B E N E D I K T I N E RS T I F T GÖT T W E I G Furth bei Göttweig © Stift Göttweig/Josef Herfert

116

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 6,–)

Seit 1083 beten und arbeiten Mönche auf dem Göttweiger Berg, der auch für seine Besucher Kraftquelle und Ort der Begegnung ist. Das UNESCOWelterbe Göttweig zählt zu den ältesten Klöstern Österreichs. Im Museum erleben Sie die barocke Pracht, das epochale Troger-Fresko über der monumentalen Kaiserstiege. Genießen Sie im Stiftsrestaurant den einmaligen Panoramablick über die Wachau. Geöffnet: 2. April bis 18. Dezember, tgl. 10–18 h (letzter Einlass 17 h) Tipp: Führungen Mo–Fr 11, 14 und 15 h, Sa, So und Ftg zusätzlich 12 h, Aufpreis € 3,–; Marillen- und Kräutergarten täglich bei freiem Eintritt geöffnet 3511 Furth bei Göttweig Tel. 02732/855 81-231 www.stiftgoettweig.at

76

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 8,50) Außer Sonderveranstaltungen: 26. November bis 4. Dezember: Adventlicher Zauber in Göttweig, tgl. 10–18 h


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

B E RG BA D Hainburg an der Donau © Bergbad Hainburg an der Donau

117

Solarbeheiztes 50-m-Becken, Wasserrutsche, Sprungturm (1 Meter, 3 Meter und 5 Meter), Kinderbecken, Tischtennis, Beachvolleyball, Kantine, schattige Liegewiese, Tennis nach Vor anmeldung, herrlicher Blick auf die Donau (vom Schulerbergl). Geöffnet: 1. Mai bis 31. August, tgl. 9–19 h (witterungsabhängig)

2410 Hainburg an der Donau Braunsbergstraße 3 Tel. 02165/621 11-570 www.hainburg.at

Einmaliger Eintritt (€ 6,–)

S TA DT R U N D G A N G M I T T E L A LT E RS TA DT Hainburg an der Donau © Stadtgemeinde Hainburg

118

Mit der CARD Göttlesbrunn Haslau/Donau

Begleiten Sie unsere Gästebetreuer auf eine Reise in die Vergangenheit. Besuchen Sie das mächtige Wienertor, das größte mittelalterliche Stadttor Europas, und weitere einzigartige, im Original erhaltene Bauwerke aus dem Mittelalter. Hören Sie wahre Begebenheiten und spannende Erzählungen aus der wechselvollen Geschichte der Mittelalterstadt Hainburg an der Donau. Führungen: 18. März bis 26. Oktober, Fr, Sa, So und Ftg um 14 h; Treffpunkt Gäste information Hainburg a. d. Donau Tipp: Vollmond-Nachtführungen, Aufpreis € 7,–; diverse Kinderführungen, Termine im Info-Büro und unter www.info.hainburg-donau.gv.at 2410 Hainburg an der Donau Ungarstraße 3 Tel. 02165/621 11-400 info.hainburg-donau.gv.at

Mit der CARD Hainburg Haslau/Donau

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 6,–)

77


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

PA R K BA D KÖ N I GS T E T T E N Königstetten © Walter Grabler

119

Parkbad Königstetten – die Erholung ist so nah! Wasserrutsche, Kinderbecken mit Sonnensegel, Sandkiste, Beachvolleyball, Tischtennis, Tischfußball, gratis WLAN, schattige Bäume/Schirme, Liegen-Verleih und Ruhezone. Spaß für die ganze Familie. Geöffnet: 19. Mai bis 4. September, tgl. (witterungsabhängig), Mai: 10–19 h, Juni bis September: 9–19 h; Infos zu den tagesaktuellen Öffnungszeiten unter 02273/22 23-18, auf der Homepage oder über die kostenlose App Gem2Go Königstetten

3433 Königstetten Wiener Straße 82 Tel. 02273/22 23-18 www.koenigstetten.at/Parkbad

Einmaliger Eintritt (€ 5,30)

MINIGOLF – BAHNENGOLFCLUB KREMS-WACHAU Krems © BGCKW

120

Mit der CARD

Freuen Sie sich auf eine unterhaltsame Runde Minigolf! Es erwarten Sie eine gepflegte Minigolfanlage, eine ruhige und erholsame Atmosphäre sowie Spaß und Freude beim Spiel mit den kleinen bunten Bällen. Schläger und Bälle werden zur Verfügung gestellt. Eine Vielzahl an Hindernissen verspricht Herausforderung und Spannung pur. Geöffnet: 2. April bis 23. Oktober; April: Do–So 14–18 h; Mai: Mi–So 13–19 h; Juni bis August: Mi–So 13–20 h; September: Mi–So 14–19 h; Oktober: Do–So 14–18 h; bei Schlechtwetter geschlossen

Mit der CARD 3500 Krems Strandbadstraße 1 Tel. 0676/704 46 14 www.bgckw.at

78

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 3,–)

Krems Krems-Thallern

Außer Sonderveranstaltungen


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

B R A N D N E R S C H I FFA H R T G M B H Krems-Stein © BRANDNER Schiffahrt GmbH

121

Das BRANDNER Schiff MS Austria, bekannt als das Schiff mit der goldenen Krone, eröffnet kostbare Ausblicke im Weltkulturerbe Wachau. Die riesigen Panoramafenster der „Königin der Wachau“ machen die lieblichen Orte und Weinterrassen vom Logenplatz auf der Donau aus erlebbar. Plätze nach Verfügbarkeit – begrenzte Be förderungskapazität! Buchung ausschließlich über Formular www.brandner.at ab 17. Jänner für Frühjahrstermine und ab 1. Juni für Herbsttermine. Tipp: Schmankerl von der Marille und herrliche Weine aus dem Weingut der BRANDNER Schiffahrt an Bord der MS Austria Mit der CARD 16. April bis 8. Mai und 3. bis 26. Okt. Do–Mo; 9.–31. Mai tgl.

3500 Krems-Stein Welterbeplatz 1 Tel. 07433/25 90-21 www.brandner.at

Einmalige „Große Wachauschifffahrt“ ab Krems 10.05 h bis Krems 15.25 h (€ 35,–)

D DS G B LU E DA N U B E S C H I FFA H R T Krems-Stein © DDSG Blue Danube Schiffahrt/Wöckinger

122

Krems Krems-Thallern

Die stolze rot-weiße DDSG-Flotte lädt zu eindrucksvollen Schifffahrten durch das UNESCOWeltkulturerbe Wachau ein. Egal ob im Frühling, wenn die Marillen- und andere Obstbäume in voller Blüte stehen, oder im Herbst, wenn die Weinberge sich verfärben und rot-gold in der Nachmittagssonne schimmern – eine Schifffahrt durch die Wachau ist immer ein Erlebnis. Plätze nach Verfügbarkeit – begrenzte Be förderungskapazität! Buchung ausschließlich über Formular auf www.ddsg-blue-danube.at; ab 14. Februar für Frühjahrstermine und ab 22. August für Herbsttermine möglich. Tipp: Bordrestaurant mit regionalen Schmankerln und Weinen

Mit der CARD 16. April bis 31. Mai und 3. bis 26. Oktober 2022

3500 Krems-Stein Welterbeplatz 1 Tel. 02732/782 82 od. 01/588 80 www.ddsg-blue-danube.at

Krems

Einmalige „Große Wachauschifffahrt“ Krems–Melk–Krems lt. Linienfahrplan 2022 (€ 35,–)

79


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

GOZ ZOBU RG Krems © museumkrems

123

Bei der Gozzoburg handelt es sich nicht um eine Burganlage im herkömmlichen Sinn, sondern um das in Größe und Ausstattung einzigartige Stadtpalais des Bürgers und Stadtrichters Gozzo, der in der Mitte des 13. Jahrhunderts hier lebte und arbeitete. Besonders sehenswert sind die frisch restaurierte Katharinenkapelle und der Freskenzyklus im ehemaligen Wohnbereich Gozzos. Führungen: 26. März bis 1. November, Sa, So und Ftg 14 h; Eintritt nur mit Führung möglich!

3500 Krems Hoher Markt 11 Tel. 02732/801-571 www.museumkrems.at

Einmaliger Eintritt nur mit Führung (€ 6,–)

K A R I K AT U R M US EU M K R E MS Krems © Karikaturmuseum Krems/Faruk Pinjo

124

Mit der CARD Krems Gneixendorf

Das Karikaturmuseum Krems ist ganz dem Humor verschrieben und zeigt das Beste aus den Bereichen Karikatur, Comic und Cartoon. Altmeister wie Manfred Deix, Gerhard Haderer und Erich Sokol dürfen dabei nicht fehlen. Geöffnet: tgl. 10–18 h; in den Wintermonaten 10–17 h; Führungen So und Ftg 15 h und gegen Voranmeldung

3500 Krems Museumsplatz 3 Tel. 02732/90 80 10 www.karikaturmuseum.at

80

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 10,–)

Krems Gneixendorf

Außer Sonderveranstaltungen


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

KU NSTHALLE K R E MS Krems © Kunsthalle Krems/Faruk Pinjo

125

Die Kunsthalle Krems ist das internationale Ausstellungshaus für aktuelle Kunst in Niederösterreich und präsentiert Kunst nach 1945. 2022 wird eine Ausstellung der amerikanischen Künstlerin Helen Frankenthaler gezeigt. Sie zählt zu den bedeutendsten Vertreterinnen des abstrakten Expressionismus. Geöffnet: Di–So und Mo, wenn Feiertag, 10–18 h; in den Wintermonaten 10–17 h, Kunstinfo in der Ausstellung So und Ftg 14–17 h, Führungen gegen Voranmeldung

3500 Krems Museumsplatz 5 Tel. 02732/90 80 10 www.kunsthalle.at

Einmaliger Eintritt (€ 10,–)

Krems Gneixendorf

Außer Sonderveranstaltungen

L A N D ESG A LE R I E N I E D E RÖS T E R R E I C H Krems © Raffael F. Lehner

126

Mit der CARD

Am Tor zur Wachau, nur 5 Gehminuten von der Schiffstation Krems-Stein entfernt, zeigt die Landesgalerie Niederösterreich Klassiker und Meisterwerke der österreichischen Kunst. Von der Dach terrasse genießen Sie einen herrlichen Ausblick auf die Donau und die Wachau. Geöffnet: ganzjährig; Di–So; Mo, wenn Feiertag, 10–18 h, in den Wintermonaten 10–17 h; Führungen Sa, So um 10.30, 11 h und gegen Voranmeldung

3500 Krems Museumsplatz 1 Tel. 02732/90 80 10 www.lgnoe.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 10,–)

Krems

Außer Sonderveranstaltungen

81


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

WAC H AU BA H N Krems–Emmersdorf © NB/Schendl

127

Bereisen Sie mit uns eines der schönsten Fleckchen unserer Erde, erleben Sie den Zauber der Wachau und genießen Sie die wunderbaren Ausblicke auf uraltes Mauerwerk, prachtvolle Weingärten, die berühmten Marillenbäume und den glitzernden Donaustrom. Wir bringen Sie mit der Wachaubahn auf der Strecke von Krems nach Emmersdorf stress- und staufrei durch das Weltkulturerbe. Betrieb: 19. März bis 1. November; Adventfahrten 3. bis 18. Dezember. Genaue Betriebszeiten unter www.wachaubahn.at Tipp: Reservieren Sie sich Ihren gratis Fahrradtransport! Mit der CARD

3500 Krems Bahnhofplatz 3 Tel. 02742/36 09 90-1000 www.wachaubahn.at

128

Einmalige Tageskarte für die Wachaubahn auf der Strecke Krems–Emmersdorf (€ 22,–)

W I NZ E R K R E MS – W E I N E R LE B N IS „SA N D G R U B E 13 W E I N .S I N N “ © Robert Herbst

Krems „Sandgrube 13 wein.sinn“ ist das Weinerlebnis der Winzer Krems. Auf einem geführten Rundgang erlebt der Besucher in acht Stationen den Kremser Wein von seiner schönsten Seite: Wein.Garten, Wein.Region, Wein.Schatz, Wein.Keller, Wein.Film, Wein.Kosmos, Wein.Galerie und Wein.Kauf. In der Führung sind drei Weinproben und ein Stück Gebäck inkludiert. Höhepunkt: 4D-Film (3D + Duft). Rundgang ausschließlich mit Führung um 10 und 14 h möglich Geöffnet: ganzjährig; Mo–Sa 9–17 h, 1. Mai bis 31. Oktober zusätzlich So u. Ftg 10–16 h

3500 Krems Sandgrube 13 Tel. 02732/855 11 33 www.sandgrube13.at

82

Mit der CARD Krems

Einmaliger Rundgang nur mit Führung (€ 12,80)


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

M US EU M K R E MS Krems © museumkrems

129

Im Zentrum der historischen Altstadt von Krems, am Körnermarkt, steht weithin sichtbar das ehemalige Dominikanerkloster. In der beeindruckenden Klosteranlage rund um den barocken Innenhof ist das museumkrems untergebracht. Neben der Dauerpräsentation zu Geschichte, Kunst und Kultur der Donaustadt werden auch regelmäßig thematische Sonderausstellungen gezeigt. Geöffnet: 25. März bis 1. November, tgl. 10–18 h (letzter Einlass 17 h)

3500 Krems Körnermarkt 14 Tel. 02732/801-571 www.museumkrems.at

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 7,50)

D O M I N I K A N E R K I R C H E – KU N S T H A L L E K R E M S Krems © Studio Sébastien de Ganay/Simon Veres

130

Mit der CARD Krems

Die Dominikanerkirche in der Kremser Innenstadt hat sich in den vergangenen Jahren als zusätzlicher Ausstellungsort der Kunsthalle Krems etabliert. Der gotische Kirchenraum wird immer während der Sommermonate mit zeitgenössischer Kunst bespielt. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Installationen, die auf den Kirchenraum zugeschneidert werden. 2022 wird Hans Kuppelwieser den Raum gestalten. Geöffnet: 2. Juli bis 30. Oktober, tgl. 10–18 h

Mit der CARD 3500 Krems Körnermarkt 14 Tel. 02732/90 80 10 www.kunsthalle.at

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 5,–)

Krems Krems-Thallern

Außer Sonderveranstaltungen

83


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

F O R U M FRO H N E R Krems-Stein © Christian Redtenbacher

131

Das Forum Frohner befindet sich im ehemaligen Komplex des Minoritenklosters in der wunderschönen Altstadt von Krems-Stein. Es ist eine Plattform für Ausstellungen und Veranstaltungen, die den lebendigen Diskurs ins Zentrum stellt. Das Werk Adolf Frohners bildet den Ausgangspunkt und wird in wechselnden Präsentationen zeitgleichen sowie zeitgenössischen Positionen gegenübergestellt. Geöffnet: ganzjährig; Di–So 11–17 h Tipp: Führungen gegen Voranmeldung möglich

3504 Krems-Stein Minoritenplatz 4 Tel. 02732/90 80 10 www.forum-frohner.at

132

Mit der CARD Krems

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 5,–)

ÖS T E R R E I C H IS C H ES L A N DW I R T S C H A F T S M US EU M EU ROPASCHLOS S LE IB E N © HLTÖ Leiben

Leiben Das Landwirtschaftsmuseum beherbergt eine Sammlung der allerersten Traktorgeneration. Über 80 Jahre sind sie alt – und gar viele funktionieren, als wären sie erst gestern vom Band gelaufen. Beeindruckend sind auch die Erfolgsmodelle – Prototypen wie z. B. ein Dampfpflug, ein Lokomobil oder eine Dreschmaschine. Interessant ist auch die große Sammlung von Waagen aus aller Welt. Geöffnet: 18. April bis Ende Oktober, Do, So und Ftg 10–17 h; Gruppen ab 10 Personen jederzeit gegen Voranmeldung Tipp: einjährige Sonderausstellung „Wia’s früha amoi woa“

3652 Leiben, Schlossstraße 4 Tel. 0676/556 57 17 oder 02752/700 43 www.hltoe.at

84

Mit der CARD Artstetten Emmersdorf

Einmaliger Eintritt (€ 6,–)


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

S C H AT Z K A M M E R D E R BAS I L I K A Maria Taferl © Schatzkammer der Basilika Maria Taferl

133

Ein Raum in buntem, volkstümlichem Barock, ausgemalt mit Fresken, die an der Decke Erscheinungen der Ursprungsgeschichte und an den Wänden wunderbare Heilungen und Rettungen darstellen. Schatzkammern sind Tresore, Orte der Aufbewahrung von Kostbarkeiten. Die Schatzkammer einer Wallfahrtskirche ist nicht nur ein Ort zur Aufbewahrung von Kostbarkeiten, sondern auch ein „Tresor des Glaubens“. Geöffnet: April bis Oktober, tgl. 10.30–16.30 h

3672 Maria Taferl Maria Taferl 1 Tel. 07413/278 www.basilika.at

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (inkl. Klostergarten) (€ 3,–)

RÖM E R M US EU M MAU T E R N Mautern © Römermuseum Mautern/Ing. Andreas Lorenz

134

Mit der CARD Maria Taferl Marbach

Die Ausstellung zeigt archäologische Funde aus dem Bereich des Kastells Favianis. Die Exponate datieren von der Bronzezeit bis in die Spätantike. Zu den wichtigsten Stücken zählen ein römisches Militärdiplom, ein Fluchtäfelchen und eine Figurenvase. In der aktuellen Sonderausstellung werden Funde aus dem frühmittelalterlichen Mautern präsentiert. In der Spielecke gibt es römisches Leben zum Anfassen. Geöffnet: 1. April bis 31. Oktober, Fr 12–16 h, Sa–So 10–16 h Tipp: Themenweg Natur und Stein (Fuchsleitengraben)

3512 Mautern Schlossgasse 12 Tel. 02732/811 55 www.mautern.at

Mit der CARD Krems Krems-Thallern

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 4,–)

85


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

B E N E D I K T I N E RS T I F T M E L K Melk © Stift Melk/Franz Szabo

135

Das weltberühmte Stift gilt europaweit als eine Ikone barocker Architektur. Es wird seit seiner Gründung 1089 ununterbrochen von Benediktinermönchen bewohnt und entstand in seiner heutigen Form 1702 bis 1736 nach Plänen von Jakob Prandtauer. Besonders sehenswert sind Museum, Marmorsaal, Altane, Bibliothek, Stiftskirche, Stiftspark (Mai bis Oktober) und die Nordbastei. Geöffnet: ganzjährig; Infos zu den Öffnungszeiten finden Sie unter www.stiftmelk.at. Tipp: Führung, Aufpreis € 3,–; Stiftsrestaurant und Café

3390 Melk Abt-Berthold-Dietmayr-Str. 1 Tel. 02752/555-232 www.stiftmelk.at

Einmaliger Eintritt (€ 13,–)

Artstetten Emmersdorf

Außer Sonderveranstaltungen

BÄC K E R E I M US E U M – B RO D CA FÉ Mühldorf © Bäckereimuseum

136

Mit der CARD

Das Bäckereimuseum ist ein Geheimtipp für Wachau-Besucher. Gezeigt werden ein Brot-Ofen anno 1625, ein Bäckereiverkaufsraum anno 1890 und Backutensilien. Wertschätzung Brod Brot, Brot ist eine Tracht? Germteig, Gugelhupf, Gebildbrot, Sauerteig, Vorschuss Mehltype Info bei Führung. Ein außergewöhnliches Museumscafé mit Gartenbetrieb. Geöffnet: Infos zu den Öffnungszeiten und den Kursen unter www.baeckereimuseum.at Tipp: Führungen am So um 15 h gegen Aufpreis € 4,–, Mehlverkauf R500, W1600, gelegentlich Museumsbrot

Mit der CARD 3622 Mühldorf Markt 14 Tel. 0676/624 28 92 www.baeckereimuseum.at

86

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 4,40) Außer Sonderveranstaltungen


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

M US EU M O R T H Orth an der Donau © Steve Haider

137

Vom Leben an der Donau und der Geschichte von Schloss Orth erzählen historische Fotografien, Exponate und Installationen auf einer Fläche von 700 m2 in der ehemaligen Wasserburg. Vorgestellt werden auch die Alltagskultur der Vergangenheit und Orther Persönlichkeiten wie der Komponist Karl Schiske, zudem gibt es Sonderausstellungen. Geöffnet: 21. März bis 1. November, tgl. 9–18 h (im Oktober bis 17 h); Führungen nach tel. Vereinbarung

Mit der CARD 2304 Orth an der Donau Schlossplatz 1 Tel. 02212/35 55 und 22 08 oder 0676/564 27 67 www.museum-orth.at

Außer Sonderveranstaltungen

S C H LOS S O R T H N AT I O N A L PA R K-Z E N T R U M Orth an der Donau © Rita Newman

138

Einmaliger Eintritt inkl. Wechselausstellungen (€ 11,-)

Das Besucherzentrum des Nationalparks DonauAuen lädt Sie ein, die faszinierende Welt der Donau-Auen bei einer Führung kennen zu lernen. Mit Nationalpark-Rangern geht es durch die Ausstellung DonAUräume oder den Auwald. Erkunden Sie weiters unser Freigelände Schlossinsel, wo Europäische Sumpfschildkröten, Frösche, Ziesel und Fische aus nächster Nähe beobachtet werden können. Geöffnet: 21. März bis 1. November, tgl.; März bis September: 9–18 h; Oktober und November: 9–17 h; Führungen: 10, 11, 14 und 16 h Hunde dürfen Sie leider nicht durch die Ausstellung und auf die Schlossinsel begleiten. Mit der CARD 2304 Orth an der Donau Schlossplatz 1 Tel. 02212/35 55 www.donauauen.at

Einmaliger Eintritt mit Führung (€ 12,–) Außer Sonderveranstaltungen: 24. April

87


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

139

RÖ M E RS TA DT CA R N U N T U M – R Ö M I S C H ES S TA DT V I E R T E L © atelier olschinsky

Petronell-Carnuntum Weltweit einmalig wurde in Carnuntum ein Teil eines römischen Stadtviertels am Originalstandort rekonstruiert. Komplett wiederaufgebaute Häuser mit römischer Fußbodenheizung, funktionstüchtigen Küchen und prächtigen Wandmalereien öffnen ein einzigartiges Zeitfenster in die römische Vergangenheit. Geöffnet: 19. März bis 20. November, tgl. 9–17 h Tipp: spannende Führungen, Aufpreis € 3,–; diverse Großveranstaltungen mit Aufpreis (bitte informieren Sie sich direkt beim Ausflugsziel)

2404 Petronell-Carnuntum Hauptstraße 1A Tel. 02163/33 77-0 www.carnuntum.at

Einmaliger Eintritt (€ 12,–)

OS K A R KOKOS C H K A D O KU M E N TAT I O N Pöchlarn © Stadtgemeinde Pöchlarn

140

Mit der CARD Bruck/Leitha Haslau/Donau

Die Oskar Kokoschka Dokumentation in Pöchlarn lädt 2022 zur Schau „OSKAR KOKOSCHKA. Universum Kind“. Der sehnliche Wunsch des Künstlers nach einem gemeinsamen Kind mit seiner großen Liebe Alma Mahler findet in der Ausstellung ebenso seinen Niederschlag wie sein lebenslanges Engagement für notleidende Kinder und das für ihn so wichtige Feld der Pädagogik. Geöffnet: 7. Mai bis 26. Oktober, tgl. 10–17 h Tipp: Spannende Führungen können gebucht werden

3380 Pöchlarn Regensburger Straße 29 Tel. 02757/76 56 www.oskarkokoschka.at

88

Mit der CARD Erlauf

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 7,–)


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

H AY D N - G E B U R T S H AUS Rohrau © Niklas Schnaubelt

141

Das schilfgedeckte, 2017 renovierte Bauernhaus aus dem 18. Jahrhundert beherbergt eine vielseitige Dauerausstellung, die sich mit der Kindheit der Brüder Haydn und deren Karrieren auseinandersetzt. Der pittoreske Hof mit seiner Arkade und der neue Konzertsaal bilden den Rahmen für Konzerte und kulturelle Veranstaltungen, die das musikalische Wirken von Joseph und Michael Haydn in den Mittelpunkt stellen. Geöffnet: 26. März bis 2. November, Di–So und Ftg 10–17 h Tipp: Führungen gegen Voranmeldung für Gruppen (ab 10 Personen), Aufpreis € 3,–

2471 Rohrau Obere Hauptstraße 25 Tel. 02164/22 68 www.haydngeburtshaus.at

Einmaliger Eintritt (€ 7,–)

Göttlesbrunn

Außer Sonderveranstaltungen

S C H LOS S R O H R AU Graf Harrach’sche Familiensammlung, Rohrau © Schloss Rohrau

142

Mit der CARD

Schloss Rohrau, um 1524 von den Grafen von Harrach erbaut, erhielt Ende des 18. Jahrhunderts sein spätbarockes Aussehen. Mitten in einem Landschaftsgarten liegt es am Rande der Leitha-Auen. Seit 1970 beherbergt das Schloss die größte private Sammlung spanischer und neapolitanischer Maler des 17. und 18. Jahrhunderts. Auch prachtvolles Mobiliar und reiches Kunstgewerbe können bewundert werden. Geöffnet: Ostern bis 1. November, Sa, So u. Ftg Führungen um 10.30, 13.30 und 15 h; Eintritt nur mit Führung möglich! Führungen für Gruppen jederzeit nach Anmeldung

Mit der CARD 2471 Rohrau Tel. 02164/22 53-16 www.schloss-rohrau.at

Einmaliger Eintritt nur mit Führung (€ 12,–) Außer Sonderveranstaltungen

89


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

PLE Y E L M US EU M & Z E N T RU M Ruppersthal (bei Großweikersdorf ) © FNW Dr. H. Anderle

143

Entdecken Sie den ehemaligen Weltstar Ignaz J. Pleyel (1757 Ruppersthal–1831 Paris). Im Geburtshaus erwarten Sie spannende, mit Musik und Film unterstützte Führungen, Mo–Sa 8–14 h Führungen und köstliches Frühstück. Zusätzlich ab 20 Personen Ganztagesangebote gegen Voranmeldung: Frühstück, Führung, Konzert, Mittagessen, Weinwanderung, Kellerbesuch, Weinverkostung und Jause, Aufpreis € 54,– Geöffnet: ganzjährig; tgl. 8–14 h, Sa 14–18 h, So 11–15 h; 15. Dez. 2022 bis 15. Jänner 2023 geschlossen; Treffpunkt Parkplatz Kulturzentrum Tipp: Matineen an Sonntagvormittagen um 11 h ersetzen Führungen. Aufpreis € 10,–; Infos unter www.pleyel.at Mit der CARD 3701 Ruppersthal Baumgartner Str. 14 Tel. 02955/706 45 www.pleyel.at

Großweikersdorf

Außer Sonderveranstaltungen

S C H LOS S H O F Schlosshof © SKB/Severin Wurnig

144

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 7,–)

Schloss Hof wird von drei wesentlichen Bereichen geprägt: dem Schloss mit prunkvollen Räumen, dem Barockgarten auf sieben Terrassen und dem idyllischen Gutshof mit Tieren, Erlebnispfaden, Themengärten und Kinder- und Familienwelt. 3 Ausstellungen: 1. „KAISERLICHE TAFELSCHÄTZE – Goldlöffel & Prunkgeschirr, die Habsburger bitten zu Tisch“ 19. März bis 1. November 2022, 2. Schaufenster Europa, 3. Prunkräume im Schloss. Geöffnet: ganzjährig; tgl. ab 10 h, außer 24. Dez.; Infos unter www.schlosshof.at Tipp: Tägliche Führungsangebote mit Aufpreis Mit der CARD 2294 Schlosshof 1 Tel. 02285/200 00 www.schlosshof.at

90

Einmaliger Eintritt ohne Führung (€ 19,–/ € 16,–) Außer Abendveranstaltungen


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

E I S E N BA H N M US E U M S C H W EC H AT Schwechat © Eisenbahnmuseum Schwechat

145

Das Museum bewahrt die Erinnerung an die legendäre Pressburger Bahn. Untergebracht ist es in der Wagenhalle und der Werkstätte dieser von Anfang an elektrisch betriebenen Überlandbahn. Mehrere über 120 Jahre alte Waggons vermitteln das Reisegefühl zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Spaß für die ganze Familie bieten Spielplatz, LGB-Anlage und Fahrten auf der Feldbahn. Geöffnet: 1. Mai bis 26. Oktober, Fr 14–18 h, Sa, So und Ftg 10–17 h; Sonderöffnungszeiten und Veranstaltungen finden Sie auf der Homepage.

2320 Schwechat Hintere Bahngasse 2b Tel. 01/93000 24 585 www.eisenbahnmuseum.at

Einmaliger Eintritt inkl. Fahrten und Führungen (€ 9,–)

FLI P L A B Schwechat © FLIP LAB GmbH & Co KG/Nadine Studeny

146

Mit der CARD Göttlesbrunn

Der modernste, vollklimatisierte, 2.500 m2 große Trampolin-, Parkour- und Freestylepark Österreichs ruft! Freestyle- & olympische Wettkampf-Trampoline, Interactive Trampoline, Airbags, Halfpipes, Dodgeballfelder, Basketball-Trampoline, Parkour- & Calisthenics-Bereich, Sprungplattformen, Interactive Boulderwalls, Bungees und vieles mehr. Spaß und Action, gepaart mit Sicherheit und Qualität! Geöffnet: ganzjährig; Mo–Fr 14–19 h, Sa, So, Ftg und während der Schulferien 10–19 h Tipp: FlipSocks (eigene Sprungsocken oder um € 2,50 zu erwerben) sind aus Sicherheitsgründen Pflicht Mit der CARD 2320 Schwechat Möhringgasse 2–4 01/226 60 33 www.fliplab.at/schwechat

Einmalige FlipTime zu 30 Minuten (€ 14,–) 1 Kind bis 6 J. pro CARD-Inhaber

Göttlesbrunn

Außer Sonderveranstaltungen

91


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

SC H I FFFA H R T S M US EU M Spitz an der Donau © Schifffahrtsmuseum

147

Das traditionsreiche Museum zeigt die spannende Geschichte der historischen Donauschifffahrt vor der Erfindung der Dampfmaschine. Handels- und Kriegsschifffahrt, Flößerei, Schiffbau, zahlreiche Modelle 1 : 20. Audio- und Videostationen für große und kleine Besucher, Multimedia-Schau, Strömungsbecken, Fach- und Kinderliteratur. Geöffnet: 1. April bis 31. Oktober, tgl. 10–16 h

3620 Spitz an der Donau Auf der Wehr 21 Tel. 02713/22 46 Spitz www.schifffahrtsmuseum-spitz.at Rossatz

Einmaliger Eintritt (€ 6,50) Außer Sonderveranstaltungen

FR E I BA D S TO C K E R AU Stockerau © Stadtgemeinde Stockerau

148

Mit der CARD

40.000 m2 große Anlage mit einer Liegefläche von 35.000 m2 und vier Becken mit insgesamt 1.484 m2 Wasserfläche. Attraktionen: 70-m-Wasserrutsche, Wasserspaßpilz, 3-m-Sprungturm, 1-m-Sprungbrett, Kinderspielplatz mit Piratenschiff und Nestschaukel sowie die Möglichkeit, Fußball, Beachvolleyball, Basketball, Tischtennis und Minigolf zu spielen. Geöffnet: 1. Mai bis 31. August; Mo, Sa und So 9–19.30 h; Di–Fr 9–20 h (witterungsabhängig) Tipp: Restaurant und Buffet

2000 Stockerau Pestalozzigasse 1 Tel. 02266/695-3301 www.stockerau.at

92

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 6,–)


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

SCHLOS S TR AISMAU E R Traismauer © WeinArtZone

149

„Alles Muster?!“ Von Mustern in der Antike über Muster in der textilen Handwerkskunst bis hin zu Mustern in der Musik spannt sich der Bogen dieser sehenswerten Ausstellung. Tauchen Sie ein in die größte Sammlung historischer Operettenpartituren oder die 200-jährige Geschichte des „Traismaurer Krippenspiels“ (UNESCO-Kulturerbe). Entdecken Sie die Stadtgeschichte und ihre Muster! Geöffnet: 15. Mai bis 31. Oktober, Mo–Fr und So 15–19 h, Sa 10–19 h Tipp: Kunsthandwerksausstellung im Alten Schlosserhaus jeden Sa

3133 Traismauer, Hauptplatz 1 Tel. 02783/85 55 www.traismauer-erleben.at/ ausstellung

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 7,–)

AU BA D D E R S TA DT T U L L N Tulln © Aubad der Stadt Tulln

150

Mit der CARD Gemeinlebarn Traismauer

Das Aubad Tulln mit dem rund 50.000 m2 großen Badesee mit Insel liegt in einem weitläufigen aunahen Areal. Rund um den Badesee, der mit einer 45-m-Wasserrutsche und einer 18-m-Wasserbreitrutsche ausgestattet ist, gibt es mehrere Spielplätze, einen Erlebnisspielbach, Beachvolleyballplätze, Ballspielareale, einen Fitnessparcours, Grillstellen (nur mit Grillbestätigung) und vieles mehr. Geöffnet: Mai bis Anfang September (witterungsabhängig); Infos unter http://erleben.tulln.at Tipp: Liegestuhl- und Bootsverleih, Sportveranstaltungen; idyllischer Grillabend im Aubad nach vorheriger Onlinebuchung möglich; SUP-Verleih, Bankomat beim Haupteingang 3430 Tulln, Donaulände 78 Tel. 02272/69 04 80 oder 02272/686 67 http://erleben.tulln.at

Mit der CARD Tulln Langenlebarn

Einmaliger Eintritt (€ 6,70)

93


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

DIE GARTEN TULLN „Natur im Garten“ Erlebniswelt, Tulln © DIE GARTEN TULLN

151

Ob Bauerngarten, Rosengarten oder Forschergarten – DIE GARTEN TULLN, Europas erste ökologische Gartenschau mit 70 Schaugärten, bietet ein abwechslungsreiches Programm. Niederösterreichs größter Abenteuer- und Naturspielplatz, der 30 Meter hohe Baumwipfelweg und bunte Veranstaltungen garantieren einen unvergesslichen Ausflug für die ganze Familie. Geöffnet: 9. April bis 26. Oktober, tgl. 9–18 h Tipp: Infos zu den Veranstaltungen unter www.diegartentulln.at Das Mitführen von Hunden ist nicht gestattet! Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 14,-)

3430 Tulln Am Wasserpark 1 Tel. 02272/681 88 www.diegartentulln.at

D O N AU S P L AS H Tulln © Donau Splash Tulln

152

Tulln Langenlebarn

Außer Sonderveranstaltungen: 1. – 5. Sept. Gartenbaumesse und Veranstaltungen außerhalb der regulären Öffnungszeiten

Wasserspaß für Groß und Klein: Sportler und Genuss-Schwimmer ziehen im Sportbecken ihre Runden, kleine Wasserratten erleben auf einer rasanten Rutschfahrt und im Erlebnisbecken Badespaß pur. Kleinere Kinder können in einem eigenen Becken mit Elefantenrutsche und Sprüh-Igel nach Herzenslust planschen. Entspannung bieten die Liegeflächen mit Donau-Blick. Geöffnet: ganzjährig; Sommerrevision Hallenbad: Anfang August bis Anfang September, Sauna: Anfang bis Mitte August; Infos unter http://www.donausplash.at Tipp: Sauna, Aufpreis € 2,–

3430 Tulln Karl-Metz-Gasse 1a Tel. 02272/69 04 80 www.donausplash.at

94

Mit der CARD Tulln Langenlebarn

Einmalige 4-Stunden-Karte (€ 9,20)


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

EGO N SC H I E LE M US EU M Tulln © NÖ Museum Betriebs GmbH/Daniela Holzer

153

Das neu gestaltete Egon Schiele Museum am Donauufer bietet unter dem Titel „Egon Schiele privat“ mit Original-Interviews, audiovisuellen Installationen, Wohnzimmer-Atmosphäre und Originalwerken eine intensive Begegnung mit Tullns berühmtestem Sohn. Geöffnet: 26. März bis 6. November, Di–So 10–17 h Tipp: Kreativprogramm für Schiele-Fans jeden Alters, jeden 2. Sonntag im Monat von 14 bis 17 h; Infos unter www.schielemuseum.at

3430 Tulln Donaulände 28 Tel. 02272/645 70 www.schielemuseum.at

Einmaliger Eintritt (€ 5,50)

KU N S T E I S BA H N D E R S TA DT T U L L N Tulln © Kunsteisbahn der Stadt Tulln

154

Mit der CARD Tulln Langenlebarn

> 1.800 m2 Eisfläche > Publikumseislaufen > Eisdisco (jeden Samstag) > Eishockey mit dem Eishockeyclub Tulln > Eislaufstunden für Anfänger > Schlittschuhverleih > Buffet > Gratisparkplätze Geöffnet: Mitte/Ende November bis Ende Februar, witterungsabhängig; Öffnungszeiten unter http://erleben.tulln.at/donau/sport/kunsteisbahn Tipp: jeden Sa 18.30–21 h Eisdisco; Leihschuhe € 5,90

3430 Tulln Karl-Metz-Gasse 1a Tel. 02272/69 04 80 22 www.tulln.at/sport

Mit der CARD Tulln Langenlebarn

Einmaliger Eintritt (€ 6,90)

95


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

STADTM US EU M T U LLN Tulln © Markus Bacher Photographer

155

Im ehemaligen Frauenkloster wartet eine Zeitreise durch alle Epochen: Das Virtulleum verknüpft mittels App 30 wertvolle Objekte mit 30 spannenden Orten in der Stadt. Diese Form der Geschichtsvermittlung ist in Österreich einzigartig. Das Römermuseum zeigt auf moderne Art mit zahlreichen Originalfunden, Bildern, Figurinen, Dioramen und Modellen das militärische und zivile Leben im Römerlager Comagenis. Geöffnet: April bis Oktober, Mi–So und Ftg 10–17 h Tipp: Information zum neuen Virtulleum unter www.virtulleum.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 6,–)

Tulln Langenlebarn

Außer Sonderveranstaltungen

Nationalpark Donau-Auen, © schwarz-koenig.at

3430 Tulln Marc-Aurel-Park 1b Tel. 02272/69 01 89 www.roemermuseum-tulln.at

96


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

AU TO FR E I U N T E R W EGS I N D E R WAC H AU Wachau © Donau Niederoesterreich/Steve Haider

156

Dank des innovativen Mobilitätskonzeptes in der Wachau ist die Benützung des Autos völlig überflüssig. Mit der Tageskarte Wachau sind alle Orte und Sehenswürdigkeiten bequem und umweltschonend zu erreichen. Sie können einen Tag lang kostenlos die VOR-Linien in der Wachau nutzen und mit den drei Donaufähren auch ganz einfach das Ufer wechseln. Wachau-Linien: Die Niederflurbusse bringen Sie am Nordufer im Stundentakt, am Südufer im Zweistundentakt an Ihr Ziel. Rufbusse: Fahren bei Bedarf (bis auf Widerruf) an den Wochenenden zwischen Krems, Göttweig und Grafenegg sowie Spitz, Jauerling, Emmersdorf und Mühldorf. Fähren: Fähre Spitz–Arnsdorf: ganzjährig; Fähre Weißenkirchen–St. Lorenz: 9. April bis 1. November; Fähre Dürnstein–Rossatz: 1. April bis 9. Oktober (einmalige Überfahrt!) Die Kosten für den Radtransport in Bus und Fähre sind nicht inkludiert!

Mit der CARD Einmalige Tageskarte Wachau 1. April bis 31. Oktober (€ 12,–) Erhältlich nur bei den angeführten Ausgabestellen

Tipp: „Best of Wachau“: Freuen Sie sich auf authentische Genusserlebnisse auf höchstem Niveau bei rund 50 Best-ofWachau-Gastgebern. www.bestof-wachau.at

Ausgabestellen der Tageskarte: Wachau Info-Center Krems 3500 Krems, Körnermarkt 14 Tel. 02732/826 76 Wachau Info-Center Melk 3390 Melk, Kremser Straße 5 Tel. 02752/511 60 Infostelle Spitz 3620 Spitz, Mittergasse 3a Tel. 02713/23 63 Infostelle Emmersdorf 3644 Emmersdorf 22 Tel. 02752/700 10

© Andreas Hofer

Geöffnet: Die genauen Fahrpläne erhalten Sie unter www.anachb.at.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Öffnungszeiten der Infostellen! www.wachau.at/infostellen

97


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

WAC H AU M US EU M Weißenkirchen © Wachaumuseum

157

Das Wachaumuseum Weißenkirchen befindet sich in dem aus dem 13. Jahrhundert stammenden Teisenhoferhof, einem der schönsten Renaissancehöfe der Wachau. Gezeigt werden wechselweise verschiedene Ausstellungen in der Galerie bzw. alte Gemälde von Johann Nepomuk Geller und Bruno Buresch sowie die schöne traditionelle Wachauer Tracht. Sonderausstellung: 60 Jahre Bundesstraße 3 Geöffnet: 26. März bis 31. Oktober, Di–So 10–12.30 und 13–17 h; Infos zu den Öffnungszeiten und bei Veranstaltungen auf der Homepage

3610 Weißenkirchen 32 Tel. 02715/22 68 Rossatz www.weissenkirchen-wachau.at

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 5,–)

B ES U C H E R K R A F T W E R K Ybbs-Persenbeug © Franz Engl

158

Mit der CARD

Besichtigen Sie Österreichs ältestes Donaukraftwerk und erleben Sie Stromproduktion hautnah. Zu bestaunen sind unter anderem die historische Schaltwarte, die imposante Maschinenhalle sowie die mächtige Schiffsschleuse. Die derzeitige Modernisierung zur Leistungssteigerung ermöglicht spektakuläre Einblicke in den Umbau. Interaktive Stationen und Fahrradsimulatoren laden zum Mitmachen ein. Geöffnet: 1. April bis 31. Oktober, Mo–Fr Führungen 14 h, Sa, So und Ftg Führungen 13 und 15 h Tipp: Schleusenbesichtigung (im Anschluss an jede Führung möglich), Aufpreis € 3,– Mit der CARD 3370 Ybbs Donaudorfstraße 2 (rechtes Donauufer) Tel. 0650/300 22 36 www.kraftwerksfuehrungen.at

98

Einmaliger Eintritt mit Führung (ohne Schleusenbesichtigung) (€ 8,–) Außer Sonderveranstaltungen


D O N AU N I E D E R Ö S T E R R E I C H

FA H R R A DM US EU M Ybbs an der Donau © Mia Bodenstein

159

Freuen Sie sich auf historische Originale, hölzerne Laufräder, spektakuläre Hochräder, die unvergänglichen Waffenräder, Rennräder, Kinderräder und viele andere Räder. Treten Sie ein in das velohistorische Panoptikum für Jung und Alt: Staunen Sie, schwelgen Sie und lassen Sie sich anstecken von der Freude am Radfahren. Geöffnet: 1. April bis 31. Oktober, tgl. 9–18 h

3370 Ybbs an der Donau Herrengasse 12 Tel. 07412/526 12 http://fahrradmuseum.ybbs.at

Mit der CARD Ybbs/Donau

Einmaliger Eintritt (€ 6,–)

99


Mostviertel

M O S T V I E R T E L . AT

Familienwandern, Naturpark Ötscher Tormäuer, © Niederösterreich Werbung/ Andreas Jakwerth


MOST VIERTEL

ANNABERGER LIFTE Annaberg © jollyschwarz.com

160

Der 4er-Sessellift Hennesteck bringt Sie gemütlich auf das Bergplateau rund um die Anna-Alm auf 1.300m Seehöhe. Von hier genießen Sie den herrlichen Panoramablick auf die Mostviertler Bergwelt. Auf der knapp 1,5 Kilometer langen Strecke zwischen Anna-Alm und Speichersee führt der neue Erlebnisweg „Nikis Alm-Abenteuer“ vorbei an Blumen, Steinmandeln und Kühen. Geöffnet: Mitte Mai bis Ende Oktober; Infos zu den Öffnungs- und Betriebszeiten unter www.annaberg.info Tipp: Zipline, gegen Aufpreis € 28,–; Ticketbuchung für Zipline-Flüge über den Online-Shop notwendig

3222 Annaberg Annarotte 126 Tel. 02728/84 77 www.annaberg.info

Einmalige Berg- und Talfahrt (€ 18,50)

AUS E E N B LI N D E N M A R K T Blindenmarkt © Marktgemeinde Blindenmarkt

161

Mit der CARD Puchenstuben

Die Auseen präsentieren sich dem Besucher als leicht zugängliches und naturbelassenes Erholungsgebiet mit 3 schönen Badeseen. Spazierwege, Liegewiesen und zahlreiche Möglich keiten zum Verweilen laden den Erholungsuchenden ein – immer mit einem herrlichen Blick aufs Wasser. Geöffnet: 1. Mai bis 31. August, tgl. 9–16.30 h, Badebetrieb bis Einbruch der Dunkelheit Tipp: Gastronomie mit einem gepflegten Speise- und Getränkeangebot

3372 Blindenmarkt Hauptstraße 17 Tel. 07473/2217 www.auseen.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 3,–)

101


MOST VIERTEL

FR E I BA D FR A N K E N FE L S Frankenfels © Marktgemeinde Frankenfels

162

Eines von vielen Freizeit- und Sportangeboten in Frankenfels ist das Freibad. Das solarbeheizte Freibad mit 33 m langer Wasserrutsche und superwarmem Kinderbecken mit Sonnensegel wartet neben den Tennisplätzen, dem Beachvolleyballplatz und dem naturnahen Kinderspielplatz auf seine Besucher. Die Anlage wurde nach der Generalsanierung im Sommer 2018 wieder neu eröffnet. Geöffnet: 23. Mai bis 5. September, Mo–Fr 10–19 h, Sa, So, Ftg und Schulferien 9–19 h (wetterab hängig)

3213 Frankenfels Tel. 02725/229 oder 245 www.frankenfels.at

Einmaliger Eintritt (€ 4,50)

NIXHÖHLE Frankenfels © Marktgemeinde Frankenfels/Albin Tauber

163

Mit der CARD Frankenfels Kirchberg an der Pielach

Circa 1 km außerhalb von Frankenfels an der Mariazellerbahn im Dirndltal befindet sich eines der schönsten Naturerlebnisse unseres Landes, die Nixhöhle. Große Gebirgsbewegungen mit Spannungsauslösungen, die sich in Einbrüchen, Auffaltungen und Schuppenbau äußerten, ließen die Höhle entstehen. Sehenswerte Tropfsteingebilde machen den Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis. Führungen: 24. April bis 26. Oktober: So und Ftg 11, 13, 14.30 h; Juli und August: Mi, So und Ftg 11, 14 und 16 h, Fr 14 h; Juni bis September: Sa 14 h; Treffpunkt beim Höhleneingang (ca. 20 Minuten vom Parkplatz) Mit der CARD 3213 Frankenfels Tel. 02725/245 oder 0681/10 41 45 61 www.frankenfels.at

102

Einmaliger Eintritt mit Führung (€ 7,–)

Frankenfels Kirchberg an der Pielach

Außer Sonderveranstaltungen: Themenführungen gegen Aufpreis


MOST VIERTEL

B R U C K N E RS B I E R W E LT Gaming © Theo Kust

164

Sie wollen wissen, wie das flüssige Gold hergestellt wird? Sie wollen erfahren, wie die Schmiede Bier gestachelt haben? Unsere Führung durch die Brauerei und Brennerei gibt Einblick in die Bierproduktion. Weitere Informationen dazu liefert unser Bierkino. Dauer ca. 1 Stunde (inklusive drei Kostproben des Erzbräus oder Biosaftverkostung für Kinder). Geöffnet: ganzjährig; Mi–So 10–18 h; Führungen: 11 und 15 h Tipp: regionale Produkte im Biershop, Erzbräu im Direktverkauf, Moste und Säfte vom Biobauern, Geschenkartikel

Mit der CARD 3292 Gaming Grubberg 4a Tel. 07485/985 99 www.erzbräu.at

Reinsberg

Außer Sonderveranstaltungen

H A L L E N BA D U N D S AU N A G A M I N G Gaming ©Theo Kust/www.imagefoto.at

165

Einmaliger Eintritt mit Führung (€ 8,90)

Unseren Badegästen steht ein 16,6 x 8 m großes Schwimmbecken mit einer Wassertemperatur von 30 °C zur Verfügung. Der Saunabereich bietet Wellness pur und ist mit einer 90 °C-Sauna, BioKräuter-Sauna, Infrarotkabine, Dampfkammer und Solarium ein beliebter Treffpunkt. Zwei Ruheräume laden zum Rasten und Entspannen zwischen den Saunagängen ein. Geöffnet: 1. Oktober 2022 bis 31. März 2023, Di–Fr 15–21 h, Sa und So 14–21 h (nähere Infos unter 07485/974 38) Sauna: Di–Fr 16–21 h, Sa und So 15–21 h, Di Damensauna, Mi Herrensauna, Do–So gemischte Sauna

3292 Gaming Schleierfallstraße 6 Tel. 07485/974 38 www.gaming.gv.at

Mit der CARD Reinsberg

Einmaliger Eintritt in Hallenbad und Sauna (€ 9,10)

103


MOST VIERTEL

K A R TAUS E G A M I N G Gaming © Kartause Gaming

166

Die Kartause Gaming wurde 1342 eingeweiht und im Jahre 1782 säkularisiert. Die größte Kartause Mitteleuropas war zu ihrer Blütezeit eines der am reichsten ausgestatteten Klöster Österreichs. Heute beherbergt die Kartause ein Vier-Sterne-Hotel und Veranstaltungszentrum, ein Restaurant und diverse Universitätsinstitute. Wichtigste Sehenswürdigkeiten: Kirche, Barockbibliothek, Prälatensaal. Geöffnet: 1. Mai bis 31. Oktober, tgl. Führungen um 11 und 15 h Tipp: eigene Brauerei direkt am Kartausengelände, „Gaminger Kartausenbräu“

3292 Gaming Kartause 1 Tel. 07485/984 66 www.kartause-gaming.at

Einmaliger Eintritt mit Führung (€ 6,–)

ÖT S C H E R L A N D FR E I BA D G A M I N G Gaming © Theo Kust/www.imagefoto.at

167

Mit der CARD

Das Ötscherland Freibad bietet optimalen Badespaß für die ganze Familie. Mit der 68 m langen Wasserrutsche, dem Kinderbecken, den Sprungbrettern (1 m und 3 m), in Summe 1.000 m2 Wasserfläche für Schwimmer und Nichtschwimmer, einer 8.000 m2 großen Liegefläche, einem Beachvolleyballplatz, einer Minigolfanlage und mit Tischtennismöglichkeiten punktet das Bad bei Groß und Klein. Geöffnet: Mitte Mai bis Ende August, tgl. 9–19 h (witterungsabhängig)

3292 Gaming Berggasse 14 Tel. 07485/972 66 www.gaming.gv.at

104

Mit der CARD Langau Reinsberg

Einmaliger Eintritt (€ 4,40)


MOST VIERTEL

ÖT S C H E R T R O P FS T E I N H Ö H L E Gaming © Ötscher Tropfsteinhöhle

168

Die Ötscher Tropfsteinhöhle liegt am Rande des Naturparks Ötscher-Tormäuer, ihr Eingang in Eibenboden. Vom Gasthaus Schindlhütte geht es über die Erlebnissteiganlage – eine Metallkonstruktion des Eisenstraßenkünstlers Joe Wahler – durch den Rosskogelgraben in 45 Minuten hinauf zur Höhle. Dort finden Sie jahrtausendealte Stalagmiten und Stalaktiten, Sinterbildungen sowie bizarre Tropfsteinformationen. Geöffnet: 1. Mai bis 26. Oktober, Sa, So und Ftg 9–16 h; Sommerferien Niederösterreich zusätzlich Mi 9–16 h Hinweis: Einstieg in die Tropfsteinhöhle nur über Schindlhütte möglich!

Mit der CARD Einmaliger Eintritt mit Führung (€ 8,–)

3292 Gaming Tormäuerstraße 64 Tel. 07485/985 59 oder 0664/406 41 54 oder 0664/884 338 93, www.kienberg-gaming.naturfreunde.at

E R LE B N ISW E LT M E NDLINGTA L Göstling an der Ybbs © Rene Jagersberger/most-media.at

169

Der CARD-Eintritt kann nur im Gasthaus Schindlhütte eingelöst werden!

„Auf dem HOLZweg“ ist das Thema der Erlebniswelt Mendlingtal. Sie durchwandern eine wildromantische Schlucht und inspizieren dabei eine der letzten funktionsfähigen Holztriftanlagen Mitteleuropas und das Schmiedegesellenhaus. Vorbei an der venezianischen Brettersäge, Klausen, der alten Getreidemühle und dem Forellenteich geht es zum Hammerherrenhaus und zum Kinderspielplatz. Geöffnet: 1. Mai bis 31. Oktober, tgl. 9–17 h Tipp: Juli und Aug. jeden Di 10 h: Schatzsuche für Kinder (Treffpunkt Dorfteich Lassing), Aufpreis € 3,–; Mai bis Oktober jeden 1. So und 3. Sa im Monat: Schautriftvorführung bei der Klaushütte (Treffpunkt 13.30 h) sowie Betrieb der Getreidemühle und der Brettersäge 3345 Göstling an der Ybbs Lassing 19 Tel. 07484/7289 www.erlebniswelt-mendlingtal.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 9,–)

105


MOST VIERTEL

WA N D E R PA R A D I ES H O C H K A R Göstling an der Ybbs © Ludwig Fahrnberger

170

Hochkar, das Bergerlebnis für jedermann. Mit der 4er-Hochkarbahn ist der Vorgipfel auf 1.770 m bequem erreichbar. Dort angelangt, starten Sie das Bergerlebnis Hochkar. Sie können entspannt zum Gipfelstürmer werden oder den Ausblick auf der imposanten 360˚-Skytour genießen. Die Aussichtsplattform mit Hängebrücke bietet einen Blick über mehr als 100 Zweitausender und lädt zum Verweilen ein. Liftbetrieb: Infos zu den Betriebszeiten finden Sie unter www.hochkar.com oder telefonisch unter 07484/72 22.

3345 Göstling an der Ybbs Tel. 07484/21 22 www.hochkar.com

Einmalige Berg- und Talfahrt zu den Betriebszeiten, gültig in der Sommersaison 2022 (€ 21,50)

Y B B S TA LE R SOLE BAD Göstling an der Ybbs © Johann Hensen Perger

171

Mit der CARD

Das Ybbstaler Solebad ist ein Ort der Erholung für die ganze Familie. Es lädt dazu ein, im wohltemperierten Sole-Erlebnisbecken mit Strömungskanal zu baden, sich im Sportbecken auszutoben oder sich bei kostenloser Wassergymnastik im Bewegungsbecken mit 1,5 bis 3 % Solegehalt fit zu halten. Für Spaß sorgt der 45 Meter lange YbbstalExpress, und auf die kleinsten Besucher wartet die Schlangenrutsche im eigenen Kinderbecken. Geöffnet: ganzjährig; tgl. 9–22 h; 24. Dezember geschlossen Tipp: Saunalandschaft, Aufpreis für Erwachsene € 5,50; nähere Infos auf www.ybbstaler-solebad.at

3345 Göstling an der Ybbs Oberkogelsbach 21 Tel. 07484/253 53-0 www.ybbstaler-solebad.at

106

Mit der CARD Einmalige 4-Stunden-Karte (€ 14,50)


MOST VIERTEL

T I E R PA R K S TA DT H A AG Haag © Herbert Stoschek

172

Eindrucksvolle Tiererlebnisse im naturähnlichen, 33 ha großen Tierpark. Heimische und exotische Tierarten (Alpaka, Braunbär, Erdmännchen, Löwe, Pavian, Tiger bis Zwergesel). Rund 70 Tier arten und über 700 Tiere. Schön angelegte Spazierwege, Teichanlagen, Vogelstimmenweg, Fischereimöglichkeit. Viele Kinderattraktionen mit Spielund Geschicklichkeitsstationen. Geöffnet: tgl., April bis September: 8.30–17.30 h; Oktober: 9–16 h; November bis Jänner: 9–15 h; Februar und März: 9–16 h

3350 Haag Salaberg 34 Tel. 07434/454 08 www.tierparkstadthaag.at

Einmaliger Eintritt (€ 12,–)

H A I N FE LD M US EU M Hainfeld © Hainfeld Museum

173

Mit der CARD

Im Hainfeld Museum erzählen 12 Puppen die Geschichte Hainfelds von 1120 – 1900. Im Museum ist auch dem Einigungsparteitag der Sozialdemokratie 1888/89 in Hainfeld ein Raum gewidmet. Derzeit sind zwei Sonderausstellungen zu sehen: „Seuchen gehören ins Museum“ und „Ikonen – Fenster zur Ewigkeit“. Geöffnet: ganzjährig; ab 4. April, Sa 13–17 h Tipp: Führung, Aufpreis € 2,-

3170 Hainfeld Wiener Str. 16 Tel. 0676/842 246 287 www.hainfeldmuseum.at

Mit der CARD Hainfeld

Einmaliger Eintritt (€ 6,–)

107


MOST VIERTEL

AQUA PA R K H E R ZO G E N B U RG Herzogenburg © Dr. Egon Fischer

174

Das Erlebnisbad umfasst auf einem Gelände von 30.500 m2 ein Sport-, ein Sprung- sowie ein Erlebnisbecken mit Breit- und Längsrutsche, Strömungskanal, Kletternetz und Bodenblubber. Weiters gibt es ein Kinderschwimmbecken mit Rutsche, einen Spielplatz und einen Beachvolleyballplatz. Ein besonderes Angebot stellt der Naturbadeteich mit einer Wasserfläche von 1.500 m2 dar, davon 740 m2 Schwimmbereich. Geöffnet: 29. April bis 11. September, 9–20 h, Badeschluss 19.30 h (witterungsabhängig) Tipp: Neben dem Erlebnisbad befinden sich der Tennisplatz des TC Herzogenburg (sechs Freiplätze, zwei Hallenplätze) sowie eine Minigolfanlage. 3130 Herzogenburg Dammstraße 1 Tel. 02782/849 27 www.herzogenburg.at

Einmaliger Eintritt (€ 4,20)

KU NS T E IS L AU FPL AT Z Herzogenburg © Egon Fischer

175

Mit der CARD St. Pölten, Ratzersdorf Pottenbrunn

An der frischen Luft genießen Familien das Gleiten über den Kunsteislaufplatz. Montag bis Samstag findet vormittags das Eislaufen für Schulen statt, während am Nachmittag Eltern und Kinder auf ihren Kufen den Kunsteislaufplatz entlanggleiten. Geöffnet: November bis Ende Februar 2023; Mo–Sa 14–18 h, So und Ftg 9.30–11.30 h und 14–18 h Tipp: Eislaufschuhe können ab Größe 26 gegen Gebühr ausgeborgt werden.

3130 Herzogenburg Auring 13 Tel. 02782/820 10 www.herzogenburg.at

108

Mit der CARD St. Pölten, Ratzersdorf Pottenbrunn

Einmaliger Eintritt (€ 4,50)


MOST VIERTEL

M I N I GO L FA N L AG E Herzogenburg © Hermann Feiwickl

176

Unser Minigolfplatz direkt neben der Anton-RuppFreizeithalle (Aquapark) besteht aus 18 Bahnen und bietet eine Kombination aus Spaß, Sport und Action. Die nötigen Schläger und Bälle können vor Ort gratis ausgeliehen werden. Geöffnet: 29. April bis 3. Juli: Mi–So 15–20 h; 4. Juli bis 28. August: tgl. 15–20 h; 31. August bis 25. September: Mi–So 15–19 h; bei Schlechtwetter geschlossen

3130 Herzogenburg Dammstraße 1 02782/833 15-0 www.herzogenburg.at

Einmaliger Eintritt (€ 2,60)

Traismauer St. Pölten

Außer Sonderveranstaltungen

S T I F T H E R ZO G E N B U R G Herzogenburg © weinfranz.at

177

Mit der CARD

Seit über 900 Jahren leben und wirken die Augustiner-Chorherren im Unteren Traisental. Unter dem Motto „Zeitzeuge der Ewigkeit“ bietet der Rundgang Einblicke in das Barockstift und den Orden. Die Führung bringt die Besucher unter anderem in den Festsaal, die Chorkapelle, die Bibliothek und einen der letzten vollständig erhaltenen barocken Bildersäle. Krönender Abschluss jedes Besuches ist die Stiftskirche. Geöffnet: 26. März bis 30. Oktober, tgl. 10–13 und 13.30–15.30 h; Führungen um 11, 14, 15.30 h; Besichtigung nur mit Führung möglich

Mit der CARD 3130 Herzogenburg Prandtauerring 2 Tel. 02782/831 12-35 www.stift-herzogenburg.at

Einmaliger Eintritt nur mit Führung (€ 9,–)

Traismauer St. Pölten

Außer Sonderveranstaltungen

109


MOST VIERTEL

VO R A L P E N BA D H O H E N B E R G Hohenberg © Marktgemeinde Hohenberg

178

Ein Badeerlebnis erwartet Sie im Voralpenbad: ein beheiztes Schwimmbecken mit Nichtschwimmer- und Schwimmerbereich, ein Sprungbrett, ein Planschbecken, eine Kinderwasserrutsche und ein neues Hüpfkissen. An die Liegewiese grenzt ein Kinderspielplatz mit Sandkiste, Bagger und Spieltafel. Für das leibliche Wohl wird im Buffet mit Speisen und Getränken gesorgt. Geöffnet: 30. Mai bis 31. August, tgl. 9–19 h Tipp: Tischtennis, Fußballwuzler, Sonnenschirme, Liegen, Kleinkinderspielplatz, Wasserrutsche, Barfußweg, Wasserspielplatz, Hüpfkissen

3192 Hohenberg Badweg 7 Tel. 02767/8351 www.hohenberg.gv.at

Einmaliger Eintritt (€ 4,50)

E D E L S T E I N PA R K PI E L AC H TA L Hofstetten-Grünau © Stefan Krupica

179

Mit der CARD St. Aegyd am Neuwalde

In Österreichs größter Edelsteinmine könnt ihr über 100 verschiedene Edelsteine, Fossilien und Meteoriten aus allen Kontinenten finden und mit nach Hause nehmen. Neu sind der Mineralienstrand und das Römerfeld. Spannende Schatztouren à la Indiana Jones bieten Unterhaltung und Abwechslung für den ganzen Tag. Täglich wird frisch gekocht: Salate, Fischspezialitäten und Urpizzen. Geöffnet: 16. Juni bis 25. September; Sommerferien 2.Juli bis 4. September: tgl. außer Fr 10–16.30 h; außerhalb der Ferien: Sa, So und Ftg 10–16.30 h; bei Schlechtwetter geschlossen! Infos unter www.edelsteinpark-pielachtal.at

3202 Hofstetten-Grünau Mariazeller Straße 23 Tel. 02723/800 44 www.edelsteinpark-pielachtal.at

110

Mit der CARD Einmaliger Eintritt zum Schürfen inkl. Edelsteinrätsel (€ 18,–)


MOST VIERTEL

S K I G E B I E T KÖ N I GS B E R G Hollenstein an der Ybbs © schwarz-koenig.at

180

Das Familienskigebiet Königsberg ist mit fünf Schleppliften, einem Kinderseillift und 14 km Abfahrten ideal für Familien und bietet für jedes Können das Richtige. Eine Beschneiungsanlage bei Lift 4 und 5 sorgt immer für winterliche Bedingungen. Die Skischule Königsberg bietet Skikurse und einen Verleihservice an. Geöffnet: 4. Dezember 2022 bis 27. März 2023, Sa, So, Ftg und Ferien 9–16 h, wochentags eingeschränkter Liftbetrieb; Infos unter www.koenigsberg.at Tipp: Geführte Schneeschuhwanderung ab 8 Personen, Infos unter 07445/374, Aufpreis € 15,–; Schneeschuhverleih, Aufpreis € 5,–

3343 Hollenstein/Ybbs Sattel 4 Tel. 07445/713 33 www.koenigsberg.at

Einmalige Tageskarte (€ 27,–)

ERLEBNISFREIBAD KIRCHBERG AN DER PIEL ACH Kirchberg an der Pielach © Erlebnisfreibad Kirchberg an der Pielach

181

Mit der CARD

Schwimmer-, Nichtschwimmer- und Kinderplanschbecken mit vorgewärmtem Wasser, 47-m-Wasserrutsche, Sprungbecken mit 1-m- und 3-m-Turm, Strömungskanal, Wellenbad, Whirling, Bodenblubber, Babybecken und Spielbach, überdachter Sandkasten, Kinderspielplatz, Beachvolleyballplatz, große Liegewiese, Badebuffet, Tischtennis, Bodentrampolin – das alles erwartet Sie bei uns im Pielachtal, dem Dirndltal! Geöffnet: Mitte Mai bis Anfang September, tgl. 9.30–19.30 h (bei Schönwetter)

3204 Kirchberg/Pielach Freizeitzentrum, Schulg. 8 Tel. 02722/73 09-28 www.kirchberg-pielach.gv.at

Mit der CARD Kirchberg an der Pielach Frankenfels

Einmaliger Eintritt (€ 4,90)

111


MOST VIERTEL

M O D E L L BA H N M US E U M M A R I A Z E L L E R BA H N Kirchberg an der Pielach © Alexander Fink

182

Die Modellbahnanlage zeigt den landschaftlich spektakulärsten Streckenabschnitt der Mariazellerbahn von Laubenbachmühle bis Erlaufklause. Die 13 Modellzüge können von den Besuchern per Knopfdruck in Betrieb gesetzt werden. Weiters kann man die im Außenbereich aufgestellte Lok 1099.06 und den Kirchberg-Waggon besichtigen sowie im Museumsshop Bücher, Modelle und Souvenirs kaufen. Geöffnet: ab 1. April ganzjährig; Sa, So 13–17 h; zusätzlich Mai bis September: Fr 9–13 h; zusätzlich Juli und August: Do 9–13 h

3204 Kirchberg/Pielach Bahnhofstraße 9 Tel. 02722/203 77 www.bahnimbahnhof.at

Einmaliger Eintritt (€ 6,–)

Kirchberg an der Pielach

Außer Sonderveranstaltungen

S ES S E L L I F T L I L I E N FE L D M UC K E N KO G E L Lilienfeld © Manfred Kozmich

183

Mit der CARD

Der 1.248 m hohe Muckenkogel und die 1.313 m hohe Hinteralm zählen zu den schönsten Aussichtsbergen Niederösterreichs. Der Blick reicht im Norden übers Donautal hinaus, im Süden weit in die Alpen. Besonders gut erschlossen ist der Muckenkogel mit gastfreundlichen Hütten und gut markierten Wanderwegen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Einersessellift Geöffnet: 30. April bis 26. Oktober; 30. April bis 31. Mai: Sa, So und Ftg; 1. Juni bis 16. Oktober: tgl. außer Montag; danach Wochenendbetrieb und Feiertag bis 26. Oktober

3180 Lilienfeld Liftstraße 3 Tel. 02762/522 29 www.sessellift-lilienfeld.at

112

Mit der CARD Lilienfeld

Einmalige Berg- und Talfahrt zu den genannten Betriebszeiten (€ 14,–)


MOST VIERTEL

S T I F T L I L I E N FE L D Lilienfeld © Manfred Kozmich

184

Das 1202 von Herzog Leopold VI. gegründete Zisterzienserstift wurde zum größten mittelalterlichen Klosterbau Österreichs; die Stiftsbasilika ist die größte Kirche Niederösterreichs. Kreuzgang, Kapitelsaal und Laienbrüdertrakt sind aus Romanik und Gotik erhalten. Die Bibliothek birgt besondere Kostbarkeiten. Geöffnet: ganzjährig (außer 1. Jänner, 24./25./26. und 31. Dezember); Mo–Sa 9–12 und 13.30–16.30 h, So und Ftg 11–12 und 13.30–16.30 h; Führungen April bis September 10 und 14 h; Okt. bis März 14 h, ganzjährig So und Ftg 11.15 und 14 h (ohne Führung zugänglich sind Kreuzgang, Kapitelsaal und Brunnenhaus) Tipp: Stiftsführung, Aufpreis € 8,–; Audioguides 3180 Lilienfeld Klosterrotte 1 Tel. 02762/524 20 www.stift-lilienfeld.at

Einmaliger Eintritt (€ 4,–)

Lilienfeld

Außer Sonderveranstaltungen

H A M M E R H E R R E N M US EU M Lunz am See © Marktgemeinde Lunz am See

185

Mit der CARD

Ein Hammerherrenzimmer mit besonderen Schaustücken – eine Rauchküche aus dem 16. Jh. und ein Raum, in dem die Eisenverarbeitung der vergangenen Zeit anschaulich gezeigt wird: Unser Hammerherrenmuseum macht Geschichte lebendig, denn Alltagssprüche wie z. B. „Dreck am Stecken“ und herzhafte Erzählungen, wie man sie in einem Museum nicht unbedingt erwarten würde, garantieren einige Aha-Erlebnisse! Führungen: 1. Juni bis 30. September: Di–So 10 und 11.15 h; Oktober und Mai: Mi und Sa 10 h; Besichtigung des Museums nur mit Führung möglich! Montag geschlossen!

3293 Lunz am See Amonstraße 16 Tel. 07486/80 81-0 www.lunz.at

Mit der CARD Langau

Einmaliger Eintritt mit Führung (€ 5,–)

113


MOST VIERTEL

H AUS D E R W I L D N I S Lunz am See © Theo Kust

186

Das Wildnisgebiet Dürrenstein-Lassingtal ist UNESCO-Weltnaturerbe und durch den Urwald Rothwald ein Aushängeschild für unberührte Natur. Das „Haus der Wildnis“ baut eine anschauliche Erfahrungsbrücke zwischen dem Wildnisgebiet und interessierten Besuchern. Durch den Einsatz modernster, interaktiver Technik wird der einzigartige Urwald für Groß und Klein anschaulich erlebbar gemacht. Geöffnet: ganzjährig; tgl. außer Di 9–17 h Tipp: Die Ausstellung kann auch im Rahmen einer Führung bestaunt werden. Buchungen unter www.haus-der-wildnis.at Aufpreis € 4,-

3293 Lunz am See Kirchenplatz 5 Tel. 0486/211 22 www.haus-der-wildnis.at

Einmaliger Eintritt (€ 9,50)

Langau

Außer Sonderveranstaltungen

S E E BA D Lunz am See © Marktgemeinde Lunz am See

187

Mit der CARD

Das wildromantische Seebad am Lunzer See lädt zu einem herrlichen Badevergnügen im kristallklaren Wasser des Bergsees ein. Stärken Sie sich am Buffet, spielen Sie eine Partie Tischtennis oder erfreuen Sie sich einfach an der wunderschönen Umgebung des Sees. Die beste Art, ins smaragdgrüne Wasser zu tauchen, ist ein Satz vom Sprungturm der Lunzer Seebühne. Betrieb: je nach Witterung

3293 Lunz am See Seestraße 28 Tel. 07486/87 30 od. 80 81-0 www.lunz.at

114

Mit der CARD Langau

Einmaliger Eintritt (€ 5,–)


MOST VIERTEL

G E M E I N D E A L PE M I T T E R BAC H Mitterbach am Erlaufsee © Bergbahnen Mitterbach/Lindmoser

188

„Mit’m Lift aufi, mit Schwung owa“ – zwei Sesselbahnen führen zum Gipfel der Gemeindealpe auf 1.626 m. Im Winter sorgen Snowpark, FreerideArea, Funslope und Speedstrecke für Fun und Action. Im Sommer bietet die Fahrt mit den Mountaincarts (gegen Aufpreis) ab der Mittelstation auf 4,6 km gut ausgebauter Schotterbahn Spaß für die ganze Familie. Betrieb: Öffnungszeiten unter www.gemeindealpe.at oder Infocenter: 02742/360 990-1000 Tipp: Mountaincartfahrt, Aufpreis € 18,50; Skisaisonkarte stark ermäßigt Mit der CARD 3224 Mitterbach Seestraße 28 Tel. 02742/360 990-1000 www.gemeindealpe.at

A L PE N BA D M I T T E R BAC H Mitterbach am Erlaufsee, Naturpark Ötscher-Tormäuer © weinfranz.at

189

Langau

Sommer: einmalige Bergund Talfahrt mit dem Lift (€ 16,50) UND Winter: einmalige 4-Stunden-Skikarte (€ 37,50)

Im Alpenbad können Familien erfrischenden Badespaß genießen. Ein Sportbecken mit angrenzendem Kinderbereich und ein kleiner Babypool mit einer Elefantenrutsche stehen zur Verfügung. Wer Lust hat, kann im Freibad auch einen Schnuppertauchkurs absolvieren. Die Liegewiese bietet neben einem Spielplatz genügend Platz zum Sonnen. Geöffnet: Mitte Juni bis Anfang September, bei Badewetter tgl. 9–20 h Tipp: Kraft tanken im Naturpark ÖtscherTormäuer in der Gemeinde Mitterbach; Gemeindealpe-Berg bahnen Mitterbach; Mountaincarts

3224 Mitterbach Seestraße Tel. 03882/203 92 www.mitterbach.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 5,–)

Langau

115


MOST VIERTEL

FR E I BA D N E U H O FE N A N D E R Y B B S Neuhofen an der Ybbs © Gemeinde Neuhofen

190

An heißen Tagen bietet das Freibad die perfekte Abkühlung für Schwimmer und Nichtschwimmer. Auch die Kleinsten können sich im Kinderbecken austoben. Highlight ist die 42 m lange Wasserrutsche. Im Badbuffet ist für jeden etwas dabei. Eine große Wiese zum Liegen oder zum Ballspielen, ein Spiel- und ein Beachvolleyball-Platz garantieren Unterhaltung für alle! Geöffnet: 1. Juni bis 4. September; Juni bis 15. August: tgl. 10–19.30 h; ab 16. August: tgl. 11–18 h (witterungsabhängig)

3364 Neuhofen an der Ybbs Badstraße 7 Tel. 07475/525 06 www.neuhofen-ybbs.at

Einmaliger Eintritt (€ 4,–)

M US E U M OS TA R R I C H I Neuhofen an der Ybbs © Franz Jetzinger

191

Mit der CARD Neuhofen an der Ybbs

Das Museum Ostarrichi beherbergt eine der interessantesten historischen Dokumentationen zum Österreichbegriff. Für Familien steht ein Rätselheft zum gemeinsamen Erkunden zur Verfügung. Das freche Federl begleitet Groß und Klein in 7 Schritten durch die Geschichte Österreichs. Unter anderem warten eine Siegelstation und Riesenpuzzles auf die Besucher. Geöffnet: 22. April bis 26. Oktober, Mo, Do und Fr 9–12 h, Di, Sa, So und Ftg 9–12 und 13–17 h sowie nach Voranmeldung Tipp: Führung durch das Museum nach Voranmeldung (ab 10 Pers.), Aufpreis € 2,50

3364 Neuhofen an der Ybbs Millenniumsplatz 1 Tel. 07475/527 00 40 www.museum-ostarrichi.at

116

Mit der CARD Neuhofen an der Ybbs

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 5,–)


MOST VIERTEL

FR E IZ E I T Z E N T R U M N E U M A R K T A N D E R Y B B S Neumarkt an der Ybbs © Marktgemeinde Neumarkt an der Ybbs

192

Einen Naturbadeteich, ein Nichtschwimmerbecken, ein Kinderplanschbecken, eine Breitwasserrutsche und natürlich eine große Liegewiese beherbergt die Freizeitanlage in Neumarkt. Der Wasserspraypark ist ein Paradies für die kleinen Gäste! Weitere Sportmöglichkeiten bieten die Beachvolleyballanlage, die Tennis- und Skateranlage sowie ein Fußballplatz. Geöffnet: Mai bis September, tgl. ab 9.30 h (witterungsabhängig)

3371 Neumarkt an der Ybbs Freizeitanlage Tel. 07412/526 42 www.neumarkt-ybbs.gv.at

Einmaliger Eintritt (€ 5,–)

Erlauf Petzenkirchen

Außer Sonderveranstaltungen

U R Z E I T M US EU M Nussdorf ob der Traisen © Blesl

193

Mit der CARD

Machen Sie eine spannende Entdeckungsreise in die Urzeit des Traisentals, der verführerischen Wein- und Genussregion im Mostviertel. Funde aus 30.000 Jahren – insbesondere die Schätze der Bronzezeit – erwarten Sie. Wochenende und feiertags: Spielecke für die Kleinen, größere Kinder legen draußen unser Erlebnishockergrab frei. Tipp für Genießer: Präsentation Nussdorfer Weine. Geöffnet: 1. April bis 31. Oktober, tgl. 9–17 h; CARD-Eintritt erhältlich Mo–Do 9–17 h und Fr 9–12 h im Gemeindeamt, Fr 12–17 h, Sa, So und Ftg im Museum; Führungen ganzjährig nach Anmeldung

Mit der CARD 3134 Nussdorf ob der Traisen Marktplatz 1 Tel. 02783/84 02 (Gemeindeamt) oder 74 65 (Museum) www.nussdorf-traisen.gv.at

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 5,–) Außer Sonderveranstaltungen

117


MOST VIERTEL

WOR L D O F S T Y X Ober-Grafendorf © Styx Naturcosmetic

194

Blicken Sie hinter die Tore des größten Naturkosmetikherstellers Österreichs und tauchen Sie ein in die Welt der Naturkosmetikherstellung. Lassen Sie sich von Bio-Schokolade verwöhnen oder kosten Sie unser hauseigenes Bier ab jetzt in unserem neu eröffneten „Welcome-Center“ in Ober-Grafendorf! Geöffnet: 1. April bis 31. Oktober, Führungen Mi–So und Ftg 10.30 und 14 h; Shop ganzjährig Mo–Fr 8–12.30 h und 13–18 h, Sa–So nur nach Führung Tipp: Willkommensgeschenk, Gratis-Testen von Naturkosmetik und Bio-Schokoladen; in den Ferien spezielle Kinderführungen; Infos unter www.betriebsfuehrung.at 3200 Ober-Grafendorf Am Kräutergarten 6 Tel. 0664/847 80 34 www.betriebsfuehrung.at

Freier Eintritt mit Führung, sooft Sie wollen (€ 9,50)

FA R T H O FE RS M OS T E L L E R I A Öhling © Michael Schafranek

195

Mit der CARD St. Pölten

„Vom Feld in die Flasche“ ist die Philosophie der Familie Farthofer. So produzieren sie hochwertige Bio-Spirituosen. Rund um den schmackhaften Bio-Birnendessertwein Mostello bieten die Farthofers ein genussvolles Erlebnis an. Seit 2018 besitzen die beiden sogar eine eigene Mälzerei, damit wird Spezialmalz für Whiskys erzeugt. All diese Spezialitäten gibt es vor Ort zu verkosten. Geöffnet: ganzjährig; Mi–Fr 10–12 und 13–17 h, Sa 10–12 h Führung für CARD-Inhaber: Fr 14.30, Sa 10.30 h Tipp: Whisky-Tasting „Vom Malz zum Whisky“, Aufpreis € 12,–

3362 Öhling Mostviertelplatz 6 Tel. 07475/536 74 www.destillerie-farthofer.at

118

Mit der CARD Einmaliger Eintritt, nur mit Führung, und eine Kostprobe (€ 15,–)


MOST VIERTEL

H AU B IV E RS U M – D I E B ROT- E R LE B N ISW E LT Petzenkirchen © Haubis

196

In der HAUBIVERSUM-Erlebniswelt stehen die Türen der Backstube weit offen. Bei einem Blick hinter die Kulissen lässt sich das Bäckerhandwerk hautnah erleben. Und der Genuss kommt dabei nicht zu kurz! Schlüpfen Sie in die Rolle des Bäckermeisters und begleiten Sie uns bei einer geführten Tour durch die Brot-Erlebniswelt. Wir zeigen Ihnen, wie unser Brot entsteht! Geöffnet: ganzjährig; tgl. ab 7 h; Führungen: tgl. 11, 14.30 h (Reservierung erforderlich), Juli und August zusätzlich 9.30 h; Dauer ca. 1,5 Std.; telefonisch erreichbar 8–17 h

Mit der CARD 3252 Petzenkirchen Kaiserstraße 8 Tel. 07416/50 34 99 www.haubiversum.at

Petzenkirchen

Außer Sonderveranstaltungen

E R L AU F TA LE R FEU E R W E H R M US EU M Purgstall an der Erlauf © Franz Wiesenhofer

197

Freier Eintritt nur mit Erlebnisführung, sooft Sie wollen (€ 9,90)

Im Erlauftaler Feuerwehrmuseum wird die Entwicklung des niederösterreichischen Feuerwehrwesens dargestellt. Sie können Feuerwehr nicht nur sehen, sondern auch erleben – von den pferdegezogenen Wagenspritzen bis hin zu den modernen Einsatzfahrzeugen von heute. Für die kleinen Gäste gibt es ein spezielles Angebot mit Ferraculus, dem lustigen Schmiedegesellen. Geöffnet: 1. Mai bis 26. Oktober, Sa, So und Ftg 13–17 h Tipp: Zielspritzen mit einer alten Karrenspritze sowie Oldtimerrund fahrten an jedem 1. Samstag im Monat von 13 bis 17 Uhr

3251 Purgstall an der Erlauf Pöchlarner Straße 56 Tel. 0664/584 29 58 museum.ff-purgstall.at

Mit der CARD Purgstall an der Erlauf

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 5,–)

119


MOST VIERTEL

PI E L AC H TA L BA D R A B E N S T E I N A N D E R PI E L AC H Rabenstein an der Pielach © Markus Haslinger

198

Erholung und Badespaß bietet die Freibadanlage am „Pielachstrand“. Zur Abkühlung lädt auch die vorbeifließende Pielach ein. Kinder haben die Möglichkeit, direkt im Fluss beim Spielen ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Liegewiese (8.000 m2), Spielgeräte und Tischtennis. Neben der Freibadanlage stehen drei Tennisplätze und in der „Pielachtal-Arena“ zwei Beachvolleyballplätze zur Verfügung. Geöffnet: Mitte Mai bis Schulbeginn, tgl. 9–20 h (witterungsabhängig) Tipp: Juli und August ist mittwochs Badetag bis 22 h (witterungsabhängig)

3203 Rabenstein/Pielach Königsbachstraße 2 Tel. 02723/22 50 www.rabenstein.gv.at

Einmaliger Eintritt (€ 4,50)

S T E I N S C H A L E R N AT U R G Ä R T E N Rabenstein an der Pielach © Netzwerk Kulinarik

199

Mit der CARD Kirchberg an der Pielach Texing

Echter Naturgarten (ca. 20.000 m2), u. a. Teiche mit ca. 1000 verschiedenen Pflanzen und mit Bibern, Ausnahmgartl mit Wildkräutern, Gemüse- und Kräutergartl mit zahlreichen Wild- und Kulturpflanzen, Biberpfad. Der Garten wird extensiv betrieben und versorgt die Steinschaler Küche. Restaurant (ausgezeichnet mit Grüner Haube): regionale Fleisch-, vegetarische und vegane Gerichte. Schöner schattiger Gastgarten. Geöffnet: 15. Mai bis 31. Oktober, tgl. 9–17 h; Gruppenführungen nach Vereinbarung; Eintritt über die Rezeption des Steinschalerhofes Tipp: Restaurant, Wildkräuter-Kochkurse, Kuschelwochenende im Genießerzimmer, Wander- und Eisenbahnpakete Mit der CARD 3203 Rabenstein an der Pielach Warth 20, Tel. 02722/22 81 Wildkräuterhotel Steinschalerhof www.steinschaler.at, www.steinschalerwiki.at

120

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 5,10) Außer Sonderveranstaltungen


MOST VIERTEL

S C H A L L ABU RG Schallaburg © Robert Herbst

200

Ausstellung „Reiternomaden in Europa“. Aus den fernen Steppen Asiens kamen sie nach Europa. Als Krieger und Händler, Hirten und Siedler brachten die Hunnen, Awaren, Bulgaren und Ungarn neue Moden, Bräuche und Technologien in ihre neue Heimat. Fernab der Klischees der wilden Reiterhorden aus dem Osten wirft die Ausstellung einen neuen Blick auf eine Zeit, die Europa nachhaltig geprägt hat. Geöffnet: 9. April bis 6. November, Mo–Fr 9–17 h, Sa, So und Ftg 9–18 h, jeweils 1 Std. vorher Kassaschluss Tipp: Vertiefen Sie Ihr Ausstellungserlebnis mit einer Führung, Aufpreis € 4,-

3382 Schallaburg 1 Tel. 02754/63 17-0 www.schallaburg.at

Einmaliger Eintritt (€ 12,–)

Melk

Außer Sonderveranstaltungen

A L LW E T T E R BA D WA N N E S C H E I B B S Scheibbs © schwarz-koenig.at

201

Mit der CARD

Freibadanlage für erlebnisreiche Sommertage: Sportbecken, Nichtschwimmerbecken, Kinderbecken, große Liegefläche samt kostenlosen Liegen und Sonnenschirmen. Hallenbereich für Sommer und Winter mit 176 m2 großem Schwimmbecken, Eltern-Kind-Bereich und Whirlpool mit 34° C Wassertemperatur. 46 m lange Allwetterrutsche. Geöffnet: Sommer: Mitte Mai bis Ende August, tgl. 10–20 h; Winter: Mitte September bis Ende April, Do, Fr 13–20 h, Sa, So und Ftg 10–20 h; Ferien tgl. 10–20 h Tipp: Badbuffet, kostenloses WLAN verfügbar, Sauna und Dampfbad im Winter gegen Aufpreis

3270 Scheibbs Neustift 85 Tel. 07482/429 90 www.scheibbs.gv.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 5,90)

121


MOST VIERTEL

K E R A M I K M US EU M SC H E I B B S Scheibbs © Keramikmuseum Scheibbs

202

Seit Mai 2007 ist das erste österreichische Keramikmuseum, das „Keramikmuseum Scheibbs“, geöffnet. Es zeigt die expressive Keramik der Tonindustrie Scheibbs der 20er-Jahre mit starker Nähe zur Wiener Werkstätte (Rudolf Knörlein, Gudrun Baudisch, Walter Bosse, Josef Hoffmann, Einfluss Vally Wieselthier u. a.) und die Kunstkeramik der Kriegs- und Nachkriegszeit bis heute. Museumscafé; Publikationen zur Keramik im Museumsshop. Geöffnet: 1. Mai bis 26. Oktober, Fr–So und Ftg 10–12 h und 14–17 h; Gruppen jederzeit nach Anmeldung Tipp: Sonderausstellungen

3270 Scheibbs, Erlafstr. 32 Tel. 0676/558 40 91 oder 07482/422 67 Purgstall an der Erlauf www.keramikmuseumscheibbs.at

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 6,60)

STIFT SEITENSTET TEN Seitenstetten © Doris Schwarz König

203

Mit der CARD

Das Stift Seitenstetten lädt zu einer Entdeckungsreise durch Kloster und Hofgarten sowie durch die Geschichte von „400 Jahre Erdäpfel-Pioniere“ ein. Für individuelle Besichtigungen können Sie per Audio-Guide das Stift und den Hofgarten hautnah und zeitlich an Ihre Bedürfnisse angepasst genießen. Geöffnet: Ostermontag bis 31. Oktober, tgl. 9–12 und 13–17 h; letzter Einlass 16 h, tägliche Sonderführung um 10 und 14.30 h Tipp: Führungen und Audioguide, Aufpreis je € 4,50

3353 Seitenstetten Am Klosterberg 1 Tel. 07477/423 00-0 www.stift-seitenstetten.at

122

Mit der CARD Einmaliger Eintritt ins Stift (€ 8,–) Außer Sonderveranstaltungen


MOST VIERTEL

ROS E NFE LLNE R M Ü H LE St. Peter in der Au © Rosenfellner Mühle Mitarbeiter

204

Besuchen Sie die Rosenfellner Mühle, die in 3. Generation geführt wird, und erleben Sie im Rahmen einer Führung den Weg vom Getreidekorn bis zur Vermahlung zu Mehl. In der neu eröffneten Brotbackschule erfahren Sie, welches Mehl wofür zu verwenden ist, und lernen das Ansetzen des Sauerteiges kennen, der die Grundlage für gutes Brot ist, wie es seit mehr als 6000 Jahren gebacken wird. Geöffnet: ganzjährig; Führungen Jänner bis November Di 14 h, Mi 11 h, Do 10 h, Fr 14 h; Kinderführung am 23. Juli, 6. und 28. August um 10 h, ausgenommen Feiertag

Mit der CARD Freier Eintritt nur mit Führung, sooft Sie wollen (€ 9,50)

3352 St. Peter in der Au An der Bahn 9 Tel. 07477/423 43-80 www.rosenfellner.at

AQUAC I T Y St. Pölten © Aquacity St. Pölten

205

Außer Sonderveranstaltungen

In der Aquacity bleiben auf drei Etagen mit über 6.000 m2 keine Wünsche offen. In diesem kleinen Paradies findet jeder, wonach er sich sehnt: die Kleinen jede Menge Spaß und Action (Wasserrutsche, Wellenbucht, Strömungskarussell), die Großen die beste Voraussetzung für sportliche Leistungen (Sportbecken) und alle, die Entspannung suchen, Wellness pur (Saunabereiche). Geöffnet: ganzjährig; Di–Fr 10–21 h, Sa, Ftg 9–21 h, So 9–20 h Revisionssperre in den Sommermonaten; Infos unter www.aquacity.at

3100 St. Pölten Schießstattring 15 Tel. 02742/333 25 25 www.aquacity.at

Mit der CARD St. Pölten, Ratzersdorf Pottenbrunn

Einmaliger Eintritt für 3 Stunden in den Schwimmbereich (€ 6,20)

123


MOST VIERTEL

C I T YS P L AS H S T. P ÖLT E N St. Pölten © Magistrat St. Pölten

206

Entdecken Sie das Sommerbad mit einem neuen Erlebnisbecken mit Rutsche und Relaxbereich. Neue Wasserattraktionen wie ein Strömungskanal, Bodenblubber, eine neue, 77 m lange Röhrenrutsche mit Tageslichteffekt und Zeitnehmung sowie eine Breitrutsche warten auf Sie. Das Erlebnisbecken verfügt über zwei 25 m lange Schwimmbahnen zusätzlich zu den bestehenden 50-m-Schwimmbahnen im Hauptbecken. Geöffnet: Mai bis September, tgl. 9–19.30 h (witterungsabhängig)

3100 St. Pölten Handel-Mazzetti-Straße 2 Tel. 02742/333 25 26

Einmaliger Eintritt (€ 5,60)

E IS L AU FPL AT Z S T. P ÖLT E N St. Pölten © Josef Bollwein

207

Mit der CARD St. Pölten, Ratzersdorf Pottenbrunn

Eislaufen im Zentrum der Landeshauptstadt St. Pölten. Auf rund 1.200 m2 Eisfläche können am St. Pöltner Rathausplatz die Kufen geschwungen werden – ein Eislaufvergnügen im winterlichen Flair für Jung und Alt! Geöffnet: Mitte Dezember bis Mitte Februar 2023, aktuelle Öffnungszeiten und verfügbare Zeitslots finden Sie unter www.stp-eiszauber.at

Tipp: Verleih von Schlittschuhen und Eislaufhilfen vor Ort

3100 St. Pölten Rathausplatz 1 0664/6100065 www.stp-eiszauber.at

124

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 5,–)

St. Pölten

Außer Sonderveranstaltungen


MOST VIERTEL

FA M I LI E N - E R LE B N ISZU G ÖT SC H E R BÄ R St. Pölten –Mariazell © NB/weinfranz.at

208

Im Familien-Erlebniszug Ötscherbär kommt garantiert keine Langeweile auf. Während der Fahrt in den liebevoll restaurierten Waggons gibt es tolle Angebote für Groß und Klein: Sommerferienprogramm, Lesezug, Aussichtswagen mit Cabrioflair, Spielewaggon und Speisewaggon mit köstlichen Schmankerln aus der Region. Neu: Die CARD ist auch im Advent gültig, Reservierung erforderlich! Betrieb: 30. April bis 1. November: samstags Juli bis Oktober: Sa, So und Ftg; sowie im Advent; siehe Fahrplan Mariazellerbahn 2022 Tipp: Informieren Sie sich auch über unsere abwechslungsreichen Themenzüge!

3100 St. Pölten oder 8630 Mariazell Tel. 02742/36 09 90-1000 www.mariazellerbahn.at

St. Pölten

Einmalige Fahrt St. Pölten–Mariazell ODER Mariazell–St. Pölten (€ 18,90)

FI R E L A N D F O O DS – C H I L I - E R L E B N I S W E LT St. Pölten © Niederösterreich-CARD/schwarz-koenig

209

Mit der CARD

Herzlich willkommen im schärfsten Ausflugsziel Österreichs! Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen bei Anbau und Verarbeitung der schärfsten Chilisorten der Welt. Im Anschluss an die Führung folgt eine umfangreiche Produktverkostung (auch für Nicht-Scharfesser und Kinder geeignet). In den 1,5 Stunden erfahren Sie alles über das scharfe Gemüse – oder wussten Sie, dass Chilis keine Schoten sind? Geöffnet: 1. April bis 31. Oktober; Infos zur Erlebnistour auf der Website; Shop ganzjährig geöffnet, Mo–Fr 9–17 h, Sa 9–16 h, So und Ftg geschlossen Tipp: Willkommensgeschenk; Rätsel-Rallye für Kinder 3100 St. Pölten Teslastraße 10 02742/406 00 www.firelandfoods.at

Mit der CARD St. Pölten, Ratzersdorf Pottenbrunn

Freier Eintritt mit Führung, sooft Sie wollen (€ 8,–)

125


MOST VIERTEL

M US EU M A M DOM St. Pölten © Museum am Dom/Ruth Brozek

210

Das Museum am Dom befindet sich in den Räumen des ehemaligen Augustiner-Chorherrenstiftes St. Pölten. Die international gezeigte, dreiteilige Ausstellung 2022 erzählt die Geschichte Europas und beleuchtet das kulturelle Werden des Kontinents, das Phänomen der Migration und den Bereich der europäischen Entdeckungen und Erfindungen anhand von Schriftstücken und Kunstwerken. Geöffnet: 7. Mai bis 30. Oktober, Mi, Fr 10–17 h, Do 10–19 h, Sa 10– 16h, So und Ftg 11–16 h Tipp: Führungen jeden Do um 17 h, Aufpreis € 2,–

Mit der CARD 3100 St. Pölten Domplatz 1 Tel. 02742/324 33 3 www.museumamdom.at

St. Pölten

Außer Sonderveranstaltungen

M US EU M N I E DE RÖS T E R R E I C H St. Pölten © NÖ Museum Betriebs GmbH/Theo Kust

211

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 6,–)

Im Haus für Natur gibt es die Lebensräume Niederösterreichs mit 40 lebenden Tierarten zu sehen und das Haus der Geschichte lädt zu einer Zeitreise durch 40.000 Jahre. Die Ausstellungen zu den Themen „Wildnis Stadt“ und „Wider die Macht – Die Kunstsammlung des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstands“ runden das Angebot ab. Museumsrestaurant und Museumsgarten laden zum Wiederkommen ein. Geöffnet: ganzjährig; Di–So, Ftg 9–17 h Tipp: jeden 1. Sonntag im Monat 13–17 h buntes Programm für die ganze Familie

3100 St. Pölten Kulturbezirk 5 Tel. 02742/90 80 90 www.museumnoe.at

126

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 10,–)

St. Pölten, Ratzersdorf Pottenbrunn

Außer Sonderveranstaltungen


MOST VIERTEL

N X P B OW L I N G St. Pölten © Matthias Köstler

212

Bowling ist der gesellige Sport für Jung und Alt. Mit modernen Brunswick-Bahnen bietet NXP Bowling Spiel und Spaß in stylish-modernem Ambiente. Gastronomische Köstlichkeiten sorgen für die richtige Stärkung. Ein Bowlingspiel, bestehend aus zehn Frames (Durchgängen), ist für CARD-Inhaber gratis. Für Kleinkinder stehen Kinderbahnen zur Verfügung, bei denen jeder Wurf gelingt! Geöffnet: ganzjährig; tgl. 14–23 h (kostenlose Reservierung empfohlen) Tipp: Leih-Bowlingschuhe in allen Größen, Aufpreis € 3,– (obligatorisch)

Mit der CARD 3100 St. Pölten Hnilickastraße 10 Tel. 02742/788 99 www.nxp-bowling.at

St. Pölten Ratzersdorf

Außer Sonderveranstaltungen

S P US U S K N S T. P ÖLT E N St. Pölten © spusu SKN St. Pölten

213

Einmaliges Bowlingspiel mit 10 Frames (€ 5,–) 1 Kind pro CARD-Inhaber

Österreichischen Spitzenfußball live im Stadion erleben – bei einem Meisterschaftsheimspiel des spusu SKN St. Pölten. Tauchen Sie in die Stadionatmosphäre der NV Arena ein und verfolgen Sie ein Bundesligaspiel der Wölfe in der Saison 2022/23. Ticket nur online mit Code erhältlich. Den Code für das Online-Ticket erhalten Sie unter 01/535 05 05 mit Ihrer CARD-Nummer zum Einlösen auf http://bit.ly/noeskn; gültig, solange der Vorrat reicht Tipp: Eine Konsumation an den Kiosken ist nur bargeldlos mit der Arena Card möglich; einfach am Spieltag bei den Arena-Card-Mitarbeitern mit dem gewünschten Guthaben aufladen 3100 St. Pölten Bimbo Binder Promenade 9 Tel. 02742/722 23-0 www.skn-stpoelten.at

Mit der CARD St. Pölten

Einmaliger Eintritt zu einem Heimspiel (€ 17,–)

127


MOST VIERTEL

S P US U S K N S T. P ÖLT E N FR AU E N St. Pölten © Tom Seiss

214

Frauen Bundesliga, UEFA Women’s Champions League oder SPORT.LAND.Niederösterreich Frauen Cup – die spusu SKN St. Pölten Frauen sind aktuell das erfolgreichste Frauenfußballteam Österreichs. Ob Begegnungen der heimischen Liga oder international in der Champions League – mit der Niederösterreich-CARD erhalten Sie Eintritt zu Spielen der SKN Frauen. Frauenfußball auf Topniveau ist garantiert! Geöffnet: nur an Spieltagen, Infos unter www.skn-frauen.at Bitte beachten Sie die jeweilige Spielstätte!

3100 St. Pölten Sportzentrum NÖ oder NV Arena Tel. 0660/556 34 42 www.skn-frauen.at

Einmaliger Eintritt (€ 8,–) Außer Sonderveranstaltungen

S TA DT M US E U M S T. P Ö LT E N St. Pölten © Stadtmuseum St. Pölten

215

Mit der CARD

Inmitten der St. Pöltner Altstadt befindet sich in einem ehemaligen barocken Kloster das Stadtmuseum mit seiner reichen archäologischen und stadtgeschichtlichen Sammlung sowie der Abteilung JUGEND.STIL, in der Meisterwerke von Ferdinand Andri, Ernst Stöhr und Charlotte Andri-Hampel präsentiert werden, deren Kunst auf die Anfänge der Wiener Secession zurückweist! Geöffnet: ganzjährig; Mi–So 10–17 h, Ftg (außer Mo und Di); 1. Jänner, 1. Mai, 24. bis 26. und 31. Dezember geschlossen

Mit der CARD 3100 St. Pölten Prandtauerstraße 2 Tel. 02742/333 26 43 St. Pölten, Ratzersdorf www.stadtmuseum-stpoelten.at Pottenbrunn

128

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 5,–) Außer Sonderveranstaltungen


MOST VIERTEL

M OS T B I R N H AUS B I R N E N W E LT Stift Ardagger © schwarz-koenig.at

216

Das MostBirnHaus ist eine Erlebniswelt rund um die Mostbirne und das Mostviertel. Der Rundgang mit Multimediaaktivstationen erklärt den Werdegang der MostBirne von der Blüte bis ins Glas. Hören, riechen, staunen, schmecken. Verkostung und Einkaufsmöglichkeiten der regionalen Stars. Angrenzend Spielplatz und Erlebnisgarten zum nochmaligen Austoben. Geöffnet: voraussichtlich April bis Dezember; Infos zu den Öffnungszeiten finden Sie auf www.mostbirnhaus.at Tipp: Genuss und Verkostung. Einkaufsmöglichkeiten von regionalen Produkten und Verkostung ab € 3,– Mit der CARD Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 9,50)

3321 Ardagger Stift Stift 14 Tel. 07479/64 00 www.mostbirnhaus.at

M US EU M S C H AT Z K A M M E R BAS I LI K A Sonntagberg © Doris Schwarz König

217

Außer Sonderveranstaltungen

Die Schatzkammer in der Basilika Sonntagberg zeigt wertvolle Schätze und Pilgergaben. Erzählt werden die jahrhundertealte Geschichte der Wallfahrer und Pilger, deren Anliegen und Hoffnungen sowie die Entstehungsgeschichte des Kraftortes. Waldlehrpfad und Panorama-Höhenweg mit Picknickplätzen laden zum kinderwagentauglichen Entdecken des Mostviertler Bergpanoramas ein. Infos und Rast im Pilgershop. Geöffnet: Ostermontag bis 1. Nov., Mo–So 10–17 h (letzter Einlass 16 h) Tipp: Im Pilgerbüro gibt es Kaffee und Kuchen, Souvenirs, Pilgerproviant, Getränke.

Mit der CARD 3332 Sonntagberg Sonntagberg 4 Tel. 07448/215 72 www.sonntagberg.at

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 4,50)

Kematen an der Ybbs

Außer Sonderveranstaltungen

129


MOST VIERTEL

BURG PLANKENSTEIN Texing © Burg Plankenstein

218

Bei einer Führung durch die vielen historischen Räume der Burg Plankenstein verschaffen Sie sich einen Eindruck vom früheren Leben – viele interessante Fakten über die Entstehung und spannende Geschichten begeistern Jung und Alt! Auf eigene Faust können Sie den Turnierplatz, Aussichtssteg zum Helikopter-Landeplatz mit 360°-Fernblick und den Natur-Klettersteig besichtigen. Geöffnet: ab 1. April ganzjährig; tgl. Führungen 10.30 und 13.30 h; 24./25., 31. Dezember geschlossen Tipp: Leihgewandung, Ritteressen, Kinderspielplatz u. v. m.; Burgtaverne ganzjährig geöffnet

3242 Texing Plankenstein 1 Tel. 02755/7254 www.burgplankenstein.at

Freier Eintritt nur mit Führung, sooft Sie wollen (€ 8,–) Außer Sonderveranstaltungen: 26.–29. Mai Mittelalterfest; 10.–12. und 17./18. Dezember Weihnachtsmarkt

EIBL JET Türnitz © Doris Schwarz König

219

Kilb Texingtal

Mit der CARD

Die Allwetterrodelbahn ist bei 110 m Höhenunterschied 1.007 m lang. Bei jedem Wetter geht es mit Karacho den Berg hinab – bis zu 7 m über dem Boden, durch Steilkurven, über Wellen, Jumps und einen Kreisel. Dank Sicherheitsgurt und Videokontrolle ist optimale Sicherheit gegeben. Kinder unter 4 Jahren dürfen leider nicht fahren und Kinder von 4 bis 8 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen rodeln. Betrieb: 29. April bis 16. Juni: Fr, Sa, So, Ftg und Fenstertage; 20. Juni bis 11. September: tgl.; 12. September bis 1. November: Sa, So, Ftg und Fenstertage; jeweils 9–18 h bei jedem Wetter

3184 Türnitz Eiblstraße 12a Tel. 02769/82 45 www.tuernitz.at

130

Mit der CARD Lilienfeld St. Aegyd am Neuwalde

Einmalige Fahrt mit dem Eibl Jet (€ 5,90)


MOST VIERTEL

N AT U RSC H W I M M BA D T Ü R N I T Z Türnitz © Naturschwimmbad Türnitz

220

Nutzfläche 658 m² (drei Becken), bis zu 3,6 m Tiefe: Schwimmbecken – Sprungbecken – Kinderbecken. Sandspielanlage, Beachvolleyballplatz, Liegewiese und Buffet runden das Angebot ab. Die Wasserreinigung erfolgt ohne Zusatz von Chemikalien durch Umwälzung des Wassers über Pflanzenfilter. Geöffnet: Ende Mai bis Anfang September, tgl. 9–18.45 h (witterungsabhängig)

3184 Türnitz Badweg 12 Tel. 02769/83 96 www.tuernitz.gv.at

Einmaliger Eintritt (€ 4,40)

5-ELEMENTE-MUSEUM IM SCHLOSS ROTHSCHILD Waidhofen an der Ybbs © Waidhofen an der Ybbs

221

Mit der CARD Lilienfeld St. Aegyd am Neuwalde

Im Schloss Rothschild führen Feuer, Wasser, Erde, Holz und Metall durch eine Stadtgeschichte der etwas anderen Art. Das Schaudepot und die Mostviertler Spielzeugwelt laden zu einer Zeitreise in die eigene Kindheit ein. Vom Kubus, der modernen Schlossturmspitze, reicht der Blick über die ganze Stadt. Geöffnet: ganzjährig; nähere Infos unter www.waidhofen.at/5-elemente-museum; Führungen gegen Voranmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten buchbar

3340 Waidhofen an der Ybbs Schlossweg 2 Tel. 07442/930 49 www.waidhofen.at

Mit der CARD Waidhofen an der Ybbs Kematen an der Ybbs

Einmaliger Eintritt (€ 8,–)

131


MOST VIERTEL

N AT U R - U N D E R L E B N I S PA R K B U C H E N B E R G Waidhofen an der Ybbs © Natur- und Erlebnispark Buchenberg

222

Tier-Erlebnis hautnah! Großer Bauernhofbereich – Tiere zum Anfassen, Wildtiere mit Einwanderern und Rückkehrern – Wolf, Luchs, Wildkatze, Waschbär u. v. m. Große, teils begehbare Eulengehege mit 10 verschiedenen Arten. Viele Abenteuerspielplätze. Gleich nebenan: 3-D-Bogenparcours, Gastronomie, Kletterpark, Erlebnisführungen, Waschbär-Knuddel u. v. m. Geöffnet: ganzjährig, tgl. 10–18 h; Infos unter www.tierpark.at Tipp: Umfangreiches Führungs- und Erlebnis programm, Lehrpfade, Abenteuerspielplatz, regionale Schmankerl!

3340 Waidhofen an der Ybbs Rösslgraben 15 Tel. 0676/84 49 91-444 www.tierpark.at

Einmaliger Eintritt in den Tierpark (€ 11,–)

W I ES E LB U RG E R BA D E W E LT Wieselburg © Wieselburger Badewelt

223

Mit der CARD Waidhofen an der Ybbs Kematen an der Ybbs

Die Wieselburger Badewelt bietet ihren Badegästen, ob erholungsuchend, erlebnishungrig oder sportbegeistert, ein qualitativ hochwertiges Angebot mit Sportbecken, Kindererlebniswelt, Springerbecken, Strömungskanal, Erlebnisrutsche, Minigolf, Beachvolleyball und Tischtennis. Im gemütlichen Buffet können Sie sich mit Snacks und Erfrischungen kulinarisch verwöhnen lassen. Geöffnet: 1. Mai bis 4. September, tgl. 9.30–20 h

3250 Wieselburg Stadionstraße 8 Tel. 07416/527 40 www.wieselburg.gv.at

132

Mit der CARD Petzenkirchen

Einmaliger Eintritt (€ 5,–)


MOST VIERTEL

FE R R U M – W E LT D ES E IS E N S Ybbsitz © weinfranz.at

224

Welche Metalle sind magnetisch? Besteht die Erde mehrheitlich aus Eisen? Auf diese und andere Fragen finden Sie im architektonisch einzigartigen FeRRUM Antworten. Die moderne, mit interaktiven Stationen ausgestattete Ausstellung gibt Einblicke in das Schmiedehandwerk und zeigt, wie sehr Metall uns umgibt. Museumsshop mit Schmiedeerzeugnissen und Produkten aus der Region. Geöffnet: ganzjährig; 1. April bis 31. Dezember: Mo 13–17 h, Di–Fr 9–17 h, Sa 9–16 h, So 10–16 h; 1. Jänner bis 31. März: Informationen unter www.schmieden-ybbsitz.at

Mit der CARD 3341 Ybbsitz Markt 24 Tel. 07443/853 00 www.schmieden-ybbsitz.at

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 6,80) Außer Sonderveranstaltungen und Gruppenpackages

133


Wienerwald

WIENERWALD.INFO

Berndorf, Triestingtal, © Wienerwald Tourismus/Andreas Hofer


W I E N E R WA L D

JAG DS C H LOS S M AY E R L I N G Alland © Hammerle

225

Besuchen Sie den Karmel Mayerling im Wienerwald, nahe dem Stift Heiligenkreuz. In dem ehemaligen Jagdschloss fand Kronprinz Rudolf mit der 17-jährigen Mary Vetsera den Tod. Eine interessante Schloss- und Klosteranlage mit einer attraktiven Ausstellung erinnert an die Tragödie von 1889, die Österreich veränderte. Heute leben in Mayerling Karmelitinnen, die für alle Menschen in Not beten. Geöffnet: ganzjährig; 1. April bis 31. Oktober: Di–So 10–17.30 h; 1. November bis 31. März 2023: Sa, So, Ftg 10–17 h (letzter Einlass 30 Minuten vor Schließung); Karfreitag 2022: 10–13 h

Mit der CARD 2534 Alland Mayerling 3 Tel. 02258/22 75 www.karmel-mayerling.org

Heiligenkreuz

Außer Sonderveranstaltungen

VÖS L AU E R M I N E R A LWAS S E R G M B H Bad Vöslau © Vöslauer

226

Freier Eintritt ohne Führung, sooft Sie wollen (€ 7,20)

Erfahren Sie Wissenswertes über den Ursprung von Vöslauer Mineralwasser, die Entstehung unserer rePET-Flaschen und wie Vöslauer zu dem Produkt wird, das Sie täglich in den Händen halten – von der Abfüllung bis hin zur Auslieferung. Stillen Sie Ihren Wissensdurst rund um die Themen Nachhaltigkeit und Recycling bei Vöslauer während Ihres Rundgangs durch das Werk! Geöffnet: ganzjährig; Werksführungen Mo–Fr, Termine und Anmeldung unter www.voeslauer.com Die Führung wird für Kinder erst ab 6 Jahren empfohlen!

Mit der CARD 2540 Bad Vöslau Quellenstraße 1 Tel. 02252/401-4628 www.voeslauer.com

Einmaliger Eintritt nur mit Führung (€ 7,–)

Bad Vöslau Baden

Außer Sonderveranstaltungen

135


W I E N E R WA L D

VÖS L AU E R T H E R M A LBA D Bad Vöslau © Vöslauer Thermalbad

227

Das Thermalbad Vöslau bietet Erholungsgenuss und Badeerlebnis ganz im Stil der Sommerfrische inmitten einer wunderschönen Parklandschaft. Das „grüne Becken“ mit kristallklarem Mineralwasser ist das Herz der Anlage, das „blaue Becken“ bietet Badespaß und Sportvergnügen, im Kinderbecken planschen die Kleinen. Wer sich etwas zurückziehen möchte, erfrischt sich im Waldbecken. Geöffnet: 23. April bis 25. September, 8–19 h

2540 Bad Vöslau Maital 2 Tel. 02252/762 66-0 www.thermalbad-voeslau.at

Einmaliger Eintritt (€ 10,80)

A R N U LF R A I N E R M US EU M Baden bei Wien © Arnulf Rainer Museum/Wolfgang Thaler

228

Mit der CARD Bad Vöslau Baden

Das Arnulf Rainer Museum vereint das architektonische Juwel des ehemaligen Frauenbades mit den Arbeiten des weltweit anerkannten zeitgenössischen Künstlers Arnulf Rainer. Bis in die frühen 1970er Jahre wurde hier im wohltuenden Schwefelwasser gebadet, seit 2009 wird in wechselnden Ausstellungen das Werk des 1929 in Baden geborenen Künstlers umfassend präsentiert. Geöffnet: ganzjährig; Di–So 10–17 h; Überblicksführungen Sa, So und Ftg 15 h; Familienführungen So und Ftg 15 h

Mit der CARD 2500 Baden bei Wien Josefsplatz 5 Tel. 02252/20 91 96 Baden www.arnulf-rainer-museum.at Bad Vöslau

136

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 8,–) Außer Sonderveranstaltungen


W I E N E R WA L D

B E E T H OV E N H AUS BA D E N Baden bei Wien © Beethovenhaus Baden

229

Das Beethovenhaus Baden ist ein authentischer Wallfahrtsort für alle, die nach dem Musikgenie suchen. In dem Haus Rathausgasse 10 stieg Beethoven in den Sommern 1821, 1822 und 1823 ab. In dieser Zeit schrieb er wesentliche Teile der 9. Symphonie. Die biedermeierlichen Wohnräume geben einen Einblick in das Leben, das Umfeld und die Musik des Komponisten in der Stadt Baden. Geöffnet: ganzjährig; Di–So und Ftg 10–18 h; 24. und 31. Dezember 10–14 h Tipp: Führungen Sa, So und Ftg 14 h, Aufpreis € 3,–

2500 Baden Rathausgasse 10 Tel. 02252/868 00-630 Baden www.beethovenhaus-baden.at Bad Vöslau

Einmaliger Eintritt (€ 8,–) Außer Sonderveranstaltungen

K A IS E R- FR A NZ-J OS E F - M US EU M Baden bei Wien © Verein Niederösterreichische Landesfreunde

230

Mit der CARD

Tauchen Sie in eine Zeit ein, in der Baden eine der mondänsten Kurmetropolen der großen Habsburger-Monarchie war. Erleben Sie den Einfluss dieser einst mächtigsten Familie der Welt auf die Thermenstadt anhand von Objekten und der atmosphärischen Gestaltung der Säle. Hier wird der Alltag des Bürgertums, aber auch der einfachen Leute, wie in vielen Kleinstädten des „alten“ Österreich, vermittelt. Geöffnet: 1. April bis 31. Oktober: Di–So und Ftg 14–17 h; Juni bis September: So und Ftg 10–17 h Tipp: Gruppenführungen, Aufpreis € 2,–

Mit der CARD 2500 Baden bei Wien Hochstraße 51 Tel. 0664/464 15 74 www.kaiser-franz-josef-museum-baden.at

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 5,–) Außer Sonderveranstaltungen

137


W I E N E R WA L D

K A I S E R H AUS BA D E N Baden © Stadtgemeinde Baden

231

Das Gebäude am Hauptplatz wurde 1813 von Kaiser Franz I. erworben, der in weiterer Folge fast jedes Jahr mit seiner Familie zur Sommerfrische nach Baden kam. In der Ausstellung „Sehnsucht nach Baden“ wird besonderen Gästen und der Entwicklung des beliebten Sommerfrischeortes von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis 1938 nachgegangen. Geöffnet: 3. Mai bis 6. November, Di–So und Ftg 10–18 h Tipp: Führung Sa, So und Ftg um 16h; Aufpreis: € 3,–

2500 Baden Hauptplatz 17 Tel. 02252/868 00-577 www.kaiserhaus-baden.at

Einmaliger Eintritt (€ 8,–)

Schwarzenau

Außer Sonderveranstaltungen

PU PPE N - U N D S PIE L Z EUGM US EU M Baden bei Wien © Stadtgemeinde Baden

232

Mit der CARD

Puppen und Spielzeug aus drei Jahrhunderten erwarten Sie. Das liebevoll, meist von Hand gefertigte Spielzeug als Miniaturbild der „Welt der Großen“ gibt einen wertvollen Einblick in das Leben von damals. Die Sammlung an Puppen, Stofftieren und Puppenstuben begeistert nicht nur Kinder – auch Erwachsene kommen beim Betrachten ins Schwärmen und fühlen sich in die eigene Kindheit zurückversetzt. Geöffnet: ganzjährig; Di–Fr 16–18 h, Sa, So und Ftg 14–18 h; 24. bis 26., 31. Dezember, 1. Jänner geschlossen

2500 Baden bei Wien Erzherzog Rainer-Ring 23 Tel. 02252/868 00-578 www.puppenmuseum-baden.at

138

Mit der CARD Baden Bad Vöslau

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 6,–)


W I E N E R WA L D

ROLLE T T M US EU M Baden bei Wien © Rollettmuseum

233

Rund um die Stadt Baden birgt das Museum eine besondere Sammlung ausgehend von den Beständen des Badener Arztes, Schriftstellers, Naturforschers und Kunstfreundes Anton Rollett. Groß und Klein finden hier ihr Lieblingsstück: eine echte Mumie, Fundstücke aus der Römerzeit, ein Stadtmodell um 1550, Kunstwerke der Biedermeierzeit, Anekdotisches zu Kur und Weinbau sowie Raritäten aus allen Epochen. Geöffnet: ganzjährig; tgl. außer Di 15–18 h; 24. bis 26., 31. Dezember, 1. Jänner geschlossen

2500 Baden bei Wien Weikersdorfer Platz 1 Tel. 02252/868 00-580 www.rollettmuseum.at

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 6,–)

R Ö M E R T H E R M E BA D E N Baden bei Wien © Badener KurbetriebsgesmbH/Ulz

234

Mit der CARD Baden Bad Vöslau

900 m2 Wasserfläche verteilen sich auf Sport-, Vital- und Kinderbecken sowie auf ein Kleeblatt- und Schwefelbecken, das mit Schwefelheilwasser gefüllt ist. Die großzügige Sauna- und Dampfbadlandschaft mit Infrarotkabine, Zirben-Außensauna, vielseitige Massageangebote sowie Bewegungs- und Gymnastikprogramme im Fitnesscenter runden das breit gefächerte Angebot ab. Geöffnet: ganzjährig; tgl. 10–22 h (Badeschluss 21.30 h); Sauna, Massage etc. gegen Aufpreis. Bitte beachten Sie die Revisionssperre im Sommer!

2500 Baden bei Wien Brusattiplatz 4 Tel. 02252/450 30 www.roemertherme.at

Mit der CARD Einmalige 3-Std.-Karte von 1. Mai bis 25. Oktober (€ 17,90)

139


W I E N E R WA L D

B E R N D O R FE R S T I LK L AS S E N Berndorf © holzinger.presse@gmx.at

235

Die Innenausstattung der Klassenräume in der Berndorfer Volks- und Mittelschule, in der heute noch unterrichtet wird, ist weltweit einzigartig. Jedes Lehrzimmer wurde in einem anderen historischen Baustil ausgestattet. Durch Malerei und Architektur entstanden kulturhistorische Unikate. Die Zeitreise durch die Stilepochen beginnt im alten Ägypten, führt über Byzanz und endet mit dem Empire. Geöffnet: April bis Oktober, Fr 14.30–18 h, Sa, So und Ftg 12–18 h; Führungen Sa und So 14 h, November bis März nur Sa und So 14 h; Führungen und Schließtage unter www.berndorf.gv.at; Gruppenanmeldung ab 10 Personen jederzeit möglich!

2560 Berndorf Margaretenplatz 2 oder 5 Tel. 02672/822 53-52 oder 0676/84 822 53 04 www.berndorf.gv.at

Einmaliger Eintritt (€ 6,–) Außer Sonderveranstaltungen

K R U P P S TA DT M US E U M B E R N D O R F Berndorf © krupp stadt museum Berndorf

236

Mit der CARD

Das krupp stadt museum BERNDORF beherbergt die Dauerausstellung über Arthur Krupp, seine Familie, sein Wirken und über heimatkundliche Themen der Region. 1843 begann die Geschichte der aus Essen stammenden Industriellenfamilie Krupp in Berndorf. Sie gründeten die Berndorfer Metallwarenfabrik und so begann der Aufstieg des Berndorfer Bestecks, das bald zum Symbol für Tafelkultur wurde. Geöffnet: 7. Mai bis 26. Oktober, Do 9–12 h, Fr 14–17 h, Sa, So und Ftg 11–17 h Tipp: Führung durch das Museum, Aufpreis € 2,– (ab 10 Personen)

2560 Berndorf Bahnhofstraße 4 Tel. 0676/848 22 53 82 www.kruppstadt-berndorf.at

140

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 6,–)

Berndorf Bad Vöslau

Außer Sonderveranstaltungen


W I E N E R WA L D

237

W I E N E R WA LDM US EU M U N D L E B E N D I G ES H A N DW E R K © FVV Eichgraben

Eichgraben Geologie, Archäologie, Ur- und Frühgeschichte, Kelten- und Römertum werden im Wienerwaldmuseum präsentiert. Am letzten Sonntag im Monat von April bis September (Führungen 14 und 15.30 h) zeigt das Museum lebendiges Handwerk: Korbflechter, Schmied, Schuster, Weber und andere Handwerker führen an alten Werkzeugen ihr traditionsreiches Handwerk vor. Auch die Bücherfundgrube ist geöffnet. Geöffnet: ganzjährig; Mi und Do 8–12 h; Sa, So und Ftg 13.30–17.30 h; Infos zu Schließtagen unter www.wienerwaldmuseum.at Tipp: Sonderausstellung, Lebendiges Handwerk, Aufpreis € 2,50; Bücherfundgrube, Maibaum feier, Riesenflohmarkt 3032 Eichgraben Hauptstraße 17 Tel. 02773/469 04 www.wienerwaldmuseum.at

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 5,–)

Z IS T E R Z I E N S E R A B T E I S T I F T H E I L I G E N K R E UZ Heiligenkreuz © Stift Heiligenkreuz

238

Mit der CARD

Das Zisterzienserkloster ist eines der schönsten Stifte Österreichs: eine Symphonie von Kunst, Kultur und Mystik im Herzen des Wienerwaldes. Die Klosteranlage aus dem Mittelalter, das gotische Brunnenhaus und der romanische Kreuzgang mit der Grablege der Babenberger machen das Stift zu einem der beliebtesten Ausflugsziele nahe bei Wien. Die Mönche wurden durch ihre Chant-CDs weltberühmt. Geöffnet: ganzjährig; Mo–Sa 9–11.30 (letzter Einlass 10.30 h) und 14–17.15 h (letzter Einlass 16.30 h), So und Ftg 14–17.15 h (letzter Einlass 16.30 h); Infos unter www.stift-heiligenkreuz.at Tipp: E-Tankstelle Mit der CARD 2532 Heiligenkreuz Markgraf-Leopold-Platz 1 Tel. 02258/87 03 www.stift-heiligenkreuz.at

Einmaliger Eintritt mit Audio-Guide (€ 11,30)

Heiligenkreuz Gaaden

Außer Sonderveranstaltungen

141


W I E N E R WA L D

ARABURG Kaumberg © Harald Mittermüller

239

Die Araburg ist die höchstgelegene Burgruine Niederösterreichs und sowohl auf Wanderwegen als auch mit dem Mountainbike erreichbar. Im Szenarium Araburg erleben Sie ein Stück österreichischer Geschichte, das in enger Verbindung zu den ehemaligen Besitzern der Araburg steht. Vom Bergfried aus erwartet Sie ein atemberaubender Ausblick. Geöffnet: ganzjährig, tgl. 7–21 h Tipp: Araburgstüberl mit Panoramaterrasse, geöffnet 1. April bis 31. Oktober, tgl. 9–18 h, Di geschlossen; Führungen buchbar unter www.araburg.com/fuehrung

2572 Kaumberg Araburg 1 Tel. 0664/995 51 93 5 www.szenarium-araburg.at

Einmaliger Eintritt (€ 5,–)

K LE T T E R A N L AG E Klosterneuburg © Alpenverein Kletteranlage Klosterneuburg

240

Mit der CARD

1.200 m2 Kletterfläche, 900 m2 Kletterfläche indoor, 300 m2 outdoor, 300 m2 Boulderareal. Zwei bekletterbare Türme, von denen einer durch eine FreeFoam-Brücke mit der Schulungswand verbunden ist und spektakuläre Dachkletterei bietet. Egal ob jung oder alt, groß oder klein, dick oder dünn, Einsteiger oder Profi, in der Kletteranlage kommt jeder auf seine Kosten. Achtung: kein Verleih und keine Betreuung inkludiert. Geöffnet: ganzjährig; Mo–Fr 14–22 h, Sa, So und Ftg 9–22 h

3400 Klosterneuburg In der Au 1 (im Happyland) Tel. 0664/20 12 100 Wolfpassing www.kletteranlage-klosterneuburg.at

142

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 13,–) Außer Sonderveranstaltungen


W I E N E R WA L D

HAPPY L AND Klosterneuburg © Caro Strasnik

241

Im Happyland Klosterneuburg gibt es ein Wellenbecken (700 m2) mit Massagezonen und Kinderrutsche, ein Babybecken sowie ein Sportbecken (25 m) im Innenbereich, ein großes Freibecken mit Liegewiese und Wasser- und Sandspielplatz, Saunabereich, Infrarotkabine, Fitnessräume für Gruppen- und Einzeltrainings, eine Tennishalle und Tennisfreiplätze, einen Fußballplatz, Restaurants und im Winter einen Eislaufplatz. Geöffnet: ganzjährig; Mo 10–22 h, Di–Fr 8–22 h, Sa, So und Ftg 9–21 h Tipp: Kletteranlage Klosterneuburg

3400 Klosterneuburg In der Au 1 Tel. 02243/217 00 www.happyland.cc

Einmaliger Eintritt ins Hallenbad (€ 9,90)

S T I F T K LOS T E R N E U B U R G Klosterneuburg © Michael Zechany

242

Mit der CARD Oberkirchbach

Das Stift Klosterneuburg wurde 1114 durch Markgraf Leopold III. gegründet. Seit mehr als 900 Jahren wird hier Geschichte geschrieben. Erleben Sie die zahlreichen Geschichten rund um den Verduner Altar oder den Österreichischen Erzherzogshut. Nach dem Besuch der Ausstellung „Die Gotteskrieger“ kann man bei einer Weinverkostung im ältesten Weingut Österreichs den Tag ausklingen lassen. Geöffnet: ganzjährig; 1. Mai bis 15. November: tgl. 9–18 h; 16. November bis 30. April: tgl. 10–16 h; 24. Dezember: 10–12 h; 25., 26. und 31. Dezember geschlossen; 1. Jänner: 13–16 h Tipp: Besuchen Sie die Stiftsvinothek! 3400 Klosterneuburg Stiftsplatz 1 Tel. 02243/41 12 12 www.stift-klosterneuburg.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 9,–)

143


W I E N E R WA L D

S C H LOS S PA R K L A X E N B U R G Laxenburg © SLBG/Wolfgang Mastny

243

Geschichte und Gartenkunst erleben, spüren und genießen – dafür steht der Schlosspark Laxenburg. Freizeiterlebnisse ganz nach Ihrem Geschmack in atemberaubender Kulisse. Das und vieles mehr erwartet Sie im größten Landschaftsgarten Österreichs. Begeben Sie sich auf die Spuren der Habsburgerdynastie, ab dem 9. April 2022 garniert mit einem bunten Jahresprogramm. Geöffnet: 9. April bis 1. November; Füh rung Franzensburg: 11, 12, 14 und 15 h; Führung Turm und Dach: 13 und 16 h

Mit der CARD Einmaliger Eintritt Schlosspark (€ 3,-) UND zusätzlich einmaliger Eintritt Franzensburg (€ 11,–) ODER einmalige Führung Hoher Turm/Dächer (€ 11,–)

2361 Laxenburg Tel. 02236/712 26 www.schloss-laxenburg.at

L E U M – L I C H T M US E U M & M E H R Leobersdorf © LEUM

244

Außer Sonderveranstaltungen

Die „Gschicht vom Licht – einst und jetzt“ wird im LEUM anschaulich vermittelt! Der Bogen spannt sich vom Kienspan bis zur LED. Weiters zu entdecken: eine Fassbinderei, eine originale Schusterwerkstatt, die Awaren und die „Leobersdorfer Blaumalerei“, Filme, Audio-Guides sowie eine Rätselrallye für Kinder machen das Museum zu einem ganzheitlichen eindrucksvollen Wahrnehmungserlebnis. Geöffnet: 1. April bis 30. Juni: Sa und So 14–18 h; 1. Juli bis 30. November: So 14–18 h; 1. Februar bis 31. März 2023: So 14–18 h Dezember und Jänner geschlossen

Mit der CARD 2544 Leobersdorf Altes Halterhaus J.-Haydn-G. 2/Liese-Prokop-Pl. 1 Tel. 02256/636 71, www.leum.at

144

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 3,–)

Berndorf Bad Vöslau

Außer Sonderveranstaltungen


W I E N E R WA L D

M I N I GO LFC LU B Leobersdorf © BGSC Leobersdorf

245

Ein beliebtes Ausflugsziel für alle Generationen. Die Miniaturgolfanlage ist seit mehr als 40 Jahren in Betrieb und besteht aus 19 Eternitbahnen, auf denen Sie Ihr Können unter Beweis stellen dürfen. Zum Verweilen und Relaxen stehen sonnige und überdachte Sitzmöglichkeiten zur Verfügung. Geöffnet: April bis Oktober; 1. April bis 30. Juni, 1. September bis 31. Oktober: Mo, Do, Fr 15–19 h, Sa, So und Ftg ab 10 h; 1. Juli bis 31. August: Mo, Di, Do, Fr, Sa, So und Ftg 10–19.30 h Bei Schlechtwetter geschlossen!

Mit der CARD Freier Eintritt inkl. Schläger und Bällen, sooft Sie wollen (€ 3,–)

2544 Leobersdorf Josef-Haydn-Gasse 23 Tel. 0699/111 763 62 www.bgscleobersdorf.com

B U R G L I EC H T E N S T E I N Maria Enzersdorf © Burg Liechtenstein Betrieb GmbH

246

Außer Sonderveranstaltungen

Die Stammburg der Fürsten von Liechtenstein ist kein Museum im herkömmlichen Sinn, sondern ein geschichtsträchtiger, aber zugleich lebendiger Ort, der Tausende von Besuchern aus der ganzen Welt anzieht. Um 1130 von Hugo v. Liechtenstein errichtet, verkörpert sie eine 900-jährige Baugeschichte. Die Burg gilt als einer der wenigen erhaltenen romanischen Profanbauten. Entdecken Sie sie bei einem persönlichen Besuch. Geöffnet: 6. Jänner 2022 bis 3. Adventsonntag, Informationen zu den Führungszeiten finden Sie auf www.burgliechtenstein.at

2344 Maria Enzersdorf Am Hausberg 2 Tel. 0650/680 39 01 www.burgliechtenstein.at

Mit der CARD Gaaden Gumpoldskirchen

Einmaliger Eintritt, nur mit Führung (€ 12,–)

145


W I E N E R WA L D

FC FLY E R A L A R M A DM I R A BSFZ-Arena, Maria Enzersdorf © FC Flyeralarm Admira

247

Seien Sie Teil der Admira-Familie! Verbringen Sie einen unvergesslichen Nachmittag bei einem Besuch in der BSFZ-Arena und erleben Sie unser Motto „Herzblut“ hautnah. Der FC Flyeralarm Admira steht für Fußballtradition auf höchstem sportlichen Niveau. Unser Stadion stellt mit über 7.000 Plätzen ein familiäres Umfeld für Klein und Groß dar, mit dem Ziel, unseren Fans und Besuchern ein sicheres Zuhause zu bieten. Ticket nur online mit Code erhältlich. Den Code für das Online-Ticket erhalten Sie unter 01/535 05 05 mit Ihrer CARD-Nummer zum Einlösen auf https://www.eventimsports.de/ols/ flyeralarmadmira Gültig, solange der Vorrat reicht! Mit der CARD 2344 Maria Enzersdorf Johann Steinböck Straße 5b Tel. 02236/487 10 www.flyeralarmadmira.at

Gaaden Gumpoldskirchen

(ausgenommen Heimspiel gegen SK Rapid Wien)

M US EU M G U G G I N G Maria Gugging © NÖ Museum Betriebs GmbH/Ludwig Schedl

248

Einmaliger Eintritt zu einem Heimspiel (€ 19,–/ € 26,–)

Das museum gugging ist österreichweit das einzige Ausstellungshaus für Art Brut. Es zeigt die Meisterwerke der Gugginger Künstler: Oswald Tschirtner, August Walla, Johann Hauser u. v. m. Auch die Stars der internationalen Art Brut sehen Sie hier. In den Hügeln des Wienerwaldes gelegen, ist das museum gugging der ideale Ort, um Kunstgenuss mit einem Ausflug ins Grüne zu verbinden. Geöffnet: ganzjährig; Di–So, Ftg 10–17 h Tipp: jeden 1. So im Monat 15.30 bis 17 h Workshops für Kinder und ihre Eltern im Art Labor

3400 Maria Gugging Am Campus 2 Tel. 02243/870 87 www.museumgugging.at

146

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 8,–)

Zeiselmauer

Außer Sonderveranstaltungen


W I E N E R WA L D

K A R TAUS E M AU E R BAC H Mauerbach © Bundesdenkmalamt

249

Bei einem Rundgang durch die weitläufige frühbarocke Klosteranlage entdeckt man noch die Spuren der Kartäusermönche, die in den Zellenhäuschen in Einsamkeit und Schweigen gelebt haben. Erfahren Sie mehr über die historischen Gärten, die Armenhauszeit und die schrittweise Restaurierung seit 1984 durch das Bundesdenkmalamt. Sonderschauen zu historischen Fenstern, Parkettböden, Werkzeugen, Steinsammlung. Geöffnet: 21. Mai bis 25. September, Sa, So und Ftg 10–18 h Tipp: Führung durch die Kartause jeden So 15 h, Aufpreis € 2,50; ab 10 Personen auf Anfrage

3001 Mauerbach Kartäuserplatz 2 Tel. 01/534 15-850 500 www.bda.gv.at

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 6,–)

A F C R A N G E RS M Ö D L I N G Mödling © Lukas Ackermann

250

Mit der CARD

Erleben Sie American Football live im Herzen von Mödling! Die AFC Rangers Mödling spielen Football in der AFL (Austrian Football League), der höchsten österreichischen Liga. An einem Gameday erwartet Sie Football auf höchstem Niveau, Cheerleader und köstliches American Food. Kommen Sie vorbei und erleben den großartigsten Sport der Welt, der für die ganze Familie ein außergewöhnliches Event darstellt. Geöffnet: 1. April bis 22. November; Informationen zu den Spieltagen auf der Website

2340 Mödling Duursmagasse 13 Tel. 0664/370 25 49 www.rangers.at

Mit der CARD Gaaden

Einmaliger Eintritt (€ 15,–)

147


W I E N E R WA L D

M US E U M M Ö D L I N G – T H O N E T S C H LÖS S L Mödling © Monika Chromy

251

Neolithikum bis Latène-Zeit. Römer in der Thermenregion, Goten, Langobarden, Awaren, Burgen, Babenberger, Münzschatz. Markt Mödling ab 1343, Uhrensammlung, Biedermeier u. v. m. Medizinhistorische Hyrtl-Bibliothek; Unser Mödling: Joseph Schöffel, Stadterhebung, Stadtentwicklung, Gräfin Mitsuko Coudenhove-Kalergi, Zen-Garten im Park. Geologie: Gesteine, Fossilien. Wechselnde Sonderausstellungen. Geöffnet: ganzjährig; Mo–Do 9–13 h, Sa 10–14 h, So und Ftg 14–18 h; Schließtage unter www.museum-moedling.at

Mit der CARD 2340 Mödling Josef-Deutsch-Platz 2 Tel. 02236/241 59 www.museum-moedling.at

Gaaden

Außer Sonderveranstaltungen

FR E I BA D N EU LE N G BAC H Neulengbach © Freibad Neulengbach

252

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 3,–)

Das Freibad Neulengbach ist vielseitig: 50-mSportbecken, Funbecken mit Wellenrutsche und Sprungtürmen, Kinderbecken mit Rutschen, ein Kletterturm, Beachvolleyballplätze und Tischtennistisch. Entspannen und Sonne anbeten können Sie auf der einzigartigen Tribüne und auf den großen Liegeflächen. Stärken können Sie sich in unserer Badkantine und dabei auch den Blick auf die Burg Neulengbach genießen. Geöffnet: 13. Mai bis 11. September, tgl. 10–19.30 h; 20. Juni bis 21. August ab 9 h; nur bei Schönwetter geöffnet

3040 Neulengbach Badstraße 2 Tel. 02772/526 33 www.freibad-neulengbach.at

148

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 6,10)


W I E N E R WA L D

FR E IZ E I T Z E N T R U M P E R C H TO L DS D O R F Perchtoldsdorf © Alexander Dzerowicz

253

Ob Entspannung im Freibad, wohliges Treiben im Whirlpool, ausgelassener Spaß im Kinderbereich und in der Röhrenrutsche oder Schwimmen im Hallenbad: Die Bäderlandschaft im Freizeitzentrum hält für jedes Alter und jede Jahreszeit etwas bereit. Geöffnet: Hallenbad: 2. Jänner bis 23. Dezember und 26. bis 30. Dezember, Di–Fr 9–21 h, Sa, So und Ftg 9–20 h; Montag geschlossen außer Ftg; Freibad: 1. Mai bis 1. September, Mo–Fr 9–20 h, Sa, So und Ftg 8–20 h

2380 Perchtoldsdorf Siegfried-Ludwig-Platz 4 Tel. 01/869 43 41 www.fzz-perchtoldsdorf.at

Einmaliger Eintritt in Hallenbad und Freibad (€ 10,–)

N AT U R PA R K S PA R BAC H Sparbach © Naturpark Sparbach/Susanne Käfer

254

Mit der CARD

Im Biosphärenpark Wienerwald liegt Österreichs ältester Naturpark. Die frei laufenden Wildschweine bleiben allen Besuchern in Erinnerung! Ein Erlebnis für die ganze Familie: Wanderwege, Ruinen, Abenteuerspielplatz, Kleintiergehege und Galerie der Wildtiere. Das Mitführen von Hunden ist wegen der frei laufenden Wildschweine nicht gestattet! Geöffnet: 26. März bis 2. November, tgl. 9–18 h

2393 Sparbach 6 Tel. 02237/76 25 www.naturpark-sparbach.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 7,–)

Siegenfeld Heiligenkreuz

Außer Sonderveranstaltungen

149


W I E N E R WA L D

M US E U M T R A I S K I R C H E N Traiskirchen © Museum Traiskirchen

255

Eine aufregende Zeitreise in einem besonderen Museum. Gezeigt werden Themen wie Alltag, Handel, Mobilität, Technik im Wandel, Industrie. In der einzigartigen Ladenzeile betreten die Besucher alte Geschäfte und Werkstätten aus vergangenen Epochen. Eine Spielzeugabteilung, eine umfangreiche Feuerwehrausstellung und die lokale Geschichte der Stadt runden das Museumsangebot ab. Geöffnet: 3. März bis 24. Dezember, Do 14–18 h, So und Ftg 9–13 h Tipp: Sonderausstellungen „Reifen, Besen, Schokolade – die Vielfalt der Traiskirchner Industrie“, „Die schwimmende Landstraße“ – der Wiener Neustädter Kanal – ein historischer Wasserweg Mit der CARD 2514 Traiskirchen, Ortsteil Möllersdorf Wolfstraße 18 Tel. 050355/370 oder 0664/202 41 97 www.museum-traiskirchen.at

Außer Sonderveranstaltungen

G L AS M US E U M „ D I E G L ÄS E R N E B U R G“ Weigelsdorf © Kuchlerhaus GmbH

256

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 4,–)

Die gläserne Burg ist ein selbsterklärendes Glasmuseum für alle Sinne. Ein Ausflug zum Sehen, Fühlen und Staunen für Jung und Alt. Erleben Sie in der liebevoll und detailreich gestalteten „Hochburg der Glaskunst“ die Welt der Herstellung und kreativen Bearbeitung von Glas. Der Museumsshop bietet die Möglichkeit, einzigartige Unikate und Exponate zu erwerben. Geöffnet: ganzjährig; Mi–Sa 10–18 h, So und Ftg 13–17 h; Infos zu den aktuellen Öffnungszeiten finden Sie unter www.kuchlerhaus.at, Abweichungen möglich; Gruppen (ab 20 Personen) gegen Voranmeldung

Mit der CARD 2483 Weigelsdorf Pottendorfer Straße 24–28 Tel. 02254/724 42 www.kuchlerhaus.at

150

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 7,–) Außer Sonderveranstaltungen


W I E N E R WA L D

TRIESTINGTALER HEIMAT- UND REGIONALMUSEUM Weissenbach an der Triesting

Anhand von 9.540 Exponaten wird die einzigartige Industriegeschichte des gesamten Triestingtales seit 1694 mit ihren Industriepionieren und 36 Fabriken sowie Handwerk, Gewerbe, Land- und Forstwirtschaft, Pecherei und Volkskunst vorgestellt. Hauptattraktionen sind eine voll funktionsfähige Zahnarztpraxis mit Zahntechnik von 1898, Betonwaren von 1880, die erste Betonfertigteilkirche Österreichs von 1893, Bandwebmaschinen von 1900 und historische österreichische Fahrräder. Geöffnet: 1. April bis 31. Oktober, So und Ftg 13.30–17.30 h; Gruppen ab 7 Personen nach Voranmeldung auch an Wochentagen

2564 Weissenbach Kirchenplatz 3 Tel. 02674/878 22 www.triestingtalermuseum.at

Mit der CARD

© Triestingtaler Heimat- und Regionalmuseum/Peter Schweinsteiger

257

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 3,–)

151


Semmering, © Niederösterreich Werbung/Romeo Felsenreich

Wiener Alpen in Niederösterreich W I E N E R A L P E N . AT


WIENER ALPEN IN NIEDERÖSTERREICH

AU TO MOB I LM US EU M Aspang Markt © Automobilmuseum Aspang

258

Auf einer Fläche von 2.500 m2 sind 120 Automobile der Jahre 1888 bis 1972 ausgestellt. Namen wie BMW-Isetta, Heinkel, Messerschmitt oder FelberMöwe sind hier ebenso vertreten wie Lloyd, Goggomobil oder Elektromobil. Auf einer improvisierten Rennbahn finden Sie die Sport- und Rennwagen verschiedener Epochen bis zu den Formel-Rennwagen der Jetztzeit. Geöffnet: Mai bis Oktober, Sa, So und Ftg 10–12 und 13–17 h; Juli und August zusätzlich Mo–Fr 13–17 h Tipp: Geo- und Erlebnis-Themenweg; Infos beim Infopoint am Hauptplatz; Museumskatalog um € 15,– zzgl. Versand Mit der CARD 2870 Aspang Markt Marienplatz 3a Tel. 02642/523 03-17 und 0676/765 47 15 www.automobilmuseum.at

Außer Sonderveranstaltungen

MUSEUM FÜR ZEITGESCHICHTE – HACKER HAUS Bad Erlach © Harald Wrede

259

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 7,50)

Im Museum für Zeitgeschichte im Hacker Haus wird Zeitgeschichte durch spannende Objekte, interaktive Karten, 3D-Rekonstruktionen, Filmscreens und Hörbücher für Jung und Alt hautnah erlebbar. Neben der Dauerausstellung zum Thema Judentum im früheren Erlach wird der Schwerpunkt der Sonderausstellungen 2022 auf der Darstellung von Zeitgeschichte in Kunst und Karikatur liegen. Geöffnet: 2. April bis 27. März 2023; So 10–17 h; Feiertagsöffnungszeiten siehe Website; Karfreitag bis Ostermontag, Pfingstmontag, 24. Dezember bis 6. Jänner 2023 geschlossen Tipp: aktuelle Veranstaltungen finden Sie auf der Website Mit der CARD 2822 Bad Erlach Hauptstraße 10 Tel. 02627/465 30 www.hacker-haus.at

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 5,–)

Pitten

Außer Sonderveranstaltungen

153


WIENER ALPEN IN NIEDERÖSTERREICH

FISC H AU E R T H E R M A LBA D Bad Fischau-Brunn © Alexander Krejcar

260

Erleben Sie historisches Ambiente mit allen Sinnen. In der über hundert Jahre alten Anlage mit noch älterer Geschichte können Sie die Seele noch so baumeln lassen wie zu Kaisers Zeiten. Ein Sprung ins frische Quellwasser verschafft ein einzigartig belebendes Vergnügen, vor allem im Sommer, aber auch im Winter nach der Sauna. Kulinarischen Genuss finden Gäste im Sommerrestaurant und im Thermalcafé. Geöffnet: 1. Mai bis 25. September, tgl. 9–19.30 h

Mit der CARD 2721 Bad Fischau-Brunn Hauptstraße 10 Tel. 02639/22 22 www.fischauer-thermalbad.at

Bad Fischau-Brunn Winzendorf

Außer Sonderveranstaltungen

SCONARIUM Bad Schönau © Stefan Knittl

261

Einmaliger Eintritt Sommer (€ 10,–)

Bad Schönau gehört zu den führenden Gesundheitsgemeinden in Österreich. Eine Besonderheit der Heilquelle ist ihre hohe Sättigung mit natürlichem Kohlensäuregas. Im Sconarium erleben Sie eine spannende Reise durch die Erdgeschichte und den menschlichen Körper und erfahren viel Wissenswertes über das natürliche Kohlensäuregas und seine Anwendung und Wirkung auf die menschliche Gesundheit! Geöffnet: ganzjährig; Di, Fr, So und Ftg 14–17 h, Sa 10–12 und 14–17 h; 24. bis 26., 31. Dezember und 1. Jänner geschlossen Tipp: Führung auf Anfrage ab 8 Personen, Aufpreis € 2,–; Großbild-Diashow „Genussvolle Landgeschichten“ Di 15.30 und 16 h 2853 Bad Schönau Kurhausstraße 9 Tel. 02646/261 88 od. 0664/348 35 55 www.sconarium.at

154

Mit der CARD Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 7,–)


WIENER ALPEN IN NIEDERÖSTERREICH

R E N N E R M US E U M FÜ R Z E I TG ES C H I C H T E Gloggnitz © Renner Museum

262

Im ehemaligen Wohnhaus Dr. Karl Renners erleben Sie spannende Facetten des Staatsmannes und der bewegten österreichischen Geschichte. Die Ausstellung 2022 „Der österreichische Antisemitismus“ zeigt ein Panoramabild der österreichischen Geschichte, dargestellt anhand des Lebens eines die Republik bis heute prägenden Ausnahmepolitikers, mit all seinen Leistungen und Widersprüchen. Geöffnet: 11. Februar bis 4. Dezember, Fr 14–18 h, Sa, So und Ftg 10–18 h (letzter Einlass 17 h); Juli und August: Do–So und Ftg 10–18 h (letzter Einlass 17 h) Tipp: Audioguide gratis

2640 Gloggnitz Rennergasse 2 Tel. 02662/424 98 www.rennermuseum.eu

Einmaliger Eintritt (€ 13,–)

S C H W I M M BA D G R Ü N BAC H Grünbach am Schneeberg © Schwimmbad Grünbach

263

Mit der CARD Raach Semmering

Das Freibad in Grünbach zählt mit einem Sportund einem Kinderbecken zu den kleinen, aber feinen Freibädern Niederösterreichs. Das Wasser wird nach der Grandertechnologie aufbereitet und solarbeheizt. Die gepflegten Grünanlagen laden mit schattigen Plätzchen zum Verweilen ein. Der Beachvolleyballplatz bringt sportliche Abwechslung, und ein gut geführtes Buffet sorgt für das leibliche Wohl. Geöffnet: Mitte Mai bis Anfang September (witterungsabhängig); Mai und Juni: Mo–Fr ab 12 h, Sa, So und Ftg ab 9 h; Juli–September: tgl. ab 9 h

2733 Grünbach/Schneeberg Badstraße 7 Tel. 02637/27 10 oder 22 00 Puchberg www.gruenbach-schneeberg.gv.at Grünbach

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 3,20)

155


WIENER ALPEN IN NIEDERÖSTERREICH

WA LDBAU E R N M US EU M GU T E NS T E I N Gutenstein © Archiv des Waldbauernmuseums Gutenstein

264

Jeder haut mal über die Schnur? Aber woher kommt dieser Ausspruch eigentlich? Im Waldbauernmuseum finden Sie darauf die richtige Antwort. Das familienfreundliche Museum bringt für jede Altersstufe Neues. Viel darf probiert und so der Umgang mit Holz „begriffen“ werden. Der Duft von Holz und das Plätschern des Wasserrades machen den Besuch zum unvergesslichen Erlebnis. Geöffnet: 1. Mai bis Mitte Oktober, Sa 14–17 h, So und Ftg 10–12 und 14–17 h; Juli und August: tgl. 14–17 h; Eintritt jeweils bis 1 Stunde vor Schließung; laufend Führungen Tipp: Erlebnisführung für Kinder und Familien, Jugend-Rätselrallye 10 bis 99 Jahre mit QR-Code Mit der CARD Miesenbach Hohe Wand

Einmaliger Eintritt mit Führung (€ 8,–)

Puchberg am Schneeberg, © schwarz-koenig.at

2770 Gutenstein Markt 31 Tel. 0676/737 04 54 www.waldbauernmuseum.at

156


WIENER ALPEN IN NIEDERÖSTERREICH

265 266

H O H E WA N D N AT U R PA R K U N D M AU T S T R AS S E © Naturpark Hohe Wand

Hohe Wand Der Naturpark Hohe Wand ist immer wieder ein Erlebnis – es gibt stets etwas zu entdecken, zu schauen, zu erleben: Spannung, wenn man den Paragleitern beim Starten über die Schulter schaut; Gänsehaut, wenn man sich doch auf den Skywalk hinauswagt; Ruhe und Stille beim Anlocken der Tiere – einfach schön, wieder einmal den Alltag zu vergessen und weit ins Land hineinzublicken. Über die 1932 errichtete Hohe Wand Mautstraße geht es ganzjährig und mit besonderen Ausblicken aufs Plateau der Hohen Wand. Dort erwarten Sie zahlreiche Gastbetriebe, herrliche Ausblickspunkte und die Besonderheiten des Naturparks Hohe Wand. Mit der CARD

Geöffnet: ganzjährig Tipp: 8. Dezember Kinderadvent im Naturpark Hohe Wand (ohne Aufpreis)

Einmalige Benutzung der Mautstraße pro Kfz (€ 2,–)

Hohe Wand Miesenbach

© Naturpark Hohe Wand

2724 Hohe Wand Kleine Kanzelstraße 241 Tel. 02638/885 45 (Naturpark) www.naturpark-hohewand.at

Einmaliger Eintritt in den Naturpark (€ 2,50)

157


WIENER ALPEN IN NIEDERÖSTERREICH

Z I N N FI GU R E N W E LT K AT ZE L S D O R F Katzelsdorf © Zinnfigurenwelt Katzelsdorf

267

Sie atmen nicht, sind stumm, haben aber viel zu erzählen – die Zinnfiguren in Katzelsdorf! Was früher Spielzeug war, ist heute begehrtes Sammlerobjekt. In über 240 Vitrinen mit ca. 35.000 Figuren werden Szenen, Märchen, Schauspieler und historische Spielfiguren gezeigt. Häufiger Austausch der Exponate und Sonderausstellungen sorgen für Abwechslung! Geöffnet: ganzjährig; Sa, So und Ftg 10–17 h; 24. Dezember bis 6. Jänner 2023 geschlossen Tipp: Jeden ersten Sonntag im Monat können Sie den Zinnfigurengießern bei der Figurenproduktion zusehen!

2801 Katzelsdorf Hauptstraße 69 Tel. 02622/782 50 Lichtenwörth www.zinnfigurenwelt-katzelsdorf.at

Einmaliger Eintritt (€ 7,50)

HERMANNSHÖHLE Kirchberg am Wechsel © Thomas Exel

268

Mit der CARD

Die Hermannshöhle ist die größte Tropfsteinhöhle und das wichtigste Fledermaus-Winterquartier in Niederösterreich. Der Höhlenbesuch ist ein Naturerlebnis in einer nahen, unbekannten Welt. Tropfsteinhöhle und Fledermäuse sind im Rahmen einer Führung mit einem Höhlenführer zu besichtigen. Vom Parkplatz erreicht man die Höhle in fünf Minuten, die Führung dauert ca. eine Stunde. Geöffnet: April bis 2. November; April, Oktober bis 2. November: Sa, So und Ftg 1. Mai bis 30. September und Karwoche: tgl.; Führungen 9.30, 11, 13.30, 15 und 16.30 h Tipp: Sonderführungen „Kyrlelabyrinth“ oder „Fledermäuse Spezial“ laut Homepage

2880 Kirchberg am Wechsel Ofenbach/Ramsstraße Tel. 02641/23 26 www.hermannshoehle.at

158

Mit der CARD Freier Eintritt nur mit Führung, sooft Sie wollen (€ 9,–)


WIENER ALPEN IN NIEDERÖSTERREICH

W EC H S E L- PA N O R A M A LO I PE Kirchberg am Wechsel © Langlauf- u. Wintersportverein/Franz

269

Die Wechsel-Panoramaloipe ist auf ihrer gesamten Strecke in einer Höhe von 1.000 bis 1.500 m angelegt. Dies garantiert neben hoher Schneesicherheit auch wunderschöne Panoramablicke über Schneeberg, Raxalpe und die umliegenden Regionen. Einstiegsstellen: Steyersberger Schwaig und Feistritzsattel. Geöffnet: Anfang Dezember bis 20. März, Mo–Fr 9–16 h bei den Einstiegsstellen Steyersberger Schwaig und Feistritzsattel

2880 Kirchberg/Wechsel Markt 63 Tel. 02641/373 00 www.loipeninfo.at

Einmalige Tageskarte (€ 8,–)

B U R G BA D K I R C H S C H L AG Kirchschlag in der Buckligen Welt © Stadtgemeinde Kirchschlag

270

Mit der CARD Kirchberg/ Wechsel

Relaxen im vorgewärmten Burgbad mitten im Zentrum von Kirchschlag am Fuße des Schlossberges. Zwei Schwimmbecken mit Sprungturm und Wasserrutsche, ein Kinderplanschbecken und eine große Liegefläche laden zur Erholung ein. Für das leibliche Wohl sorgt ein Buffet. Zur sportlichen Betätigung bieten sich ein Tischtennistisch und eine Beachvolleyballanlage an, die während des Badebetriebes kostenlos nutzbar sind. Geöffnet: 21. Mai bis 4. September, tgl. 9–19 h; 15. Juni bis 15. August: tgl. 9–20 h; Badeschluss 15 Minuten vor Schließung

2860 Kirchschlag Wiener Straße 11 Tel. 0664/541 99 88 www.kirchschlag.at

Mit der CARD Krumbach

Einmaliger Eintritt (€ 6,50)

159


WIENER ALPEN IN NIEDERÖSTERREICH

E IS G R E IS S L E R – E R L E B N IS PA R K Krumbach © Eis Greissler

271

Unser Erlebnispark bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Rutschen, Schaukeln und Klettern. Ein interaktiver Wasserspielplatz mit Floßteich sorgt im Sommer für Erfrischung. Die Tret-Gokart-Bahn, verschiedene Kugelbahnen und Wurfspiele versprechen Spaß. Im Mini-Bauernhof gibt es viel zu erkunden und die Hüpfhügel sind ein tolles Erlebnis. Ganz neu: der Erlebnisturm „Milkshaker“! Geöffnet: April bis Dezember, tgl. 9–18 h, saisonbedingte Ruhetage

Mit der CARD 2851 Krumbach Königsegg 25 Tel. 02647/429 50 www.eis-greissler.at

Edlitz Krumbach

Außer Sonderveranstaltungen

M US E U M S D O R F K RU M BAC H Krumbach © www.audivision.at

272

Einmaliger Eintritt in den Erlebnisbereich (€ 11,90)

Das neu gestaltete Museumsdorf gibt in sieben historischen Gebäuden Einblick in die Lebensumstände der Buckligen Welt in früheren Jahrhunderten. Gezeigt wird einerseits die Lebenswelt der Herrschaft, repräsentiert durch den Schlossherrn Erasmus von Puchheim, andererseits die Lebensrealität der Untertanen. Ein Highlight des Museumsdorfes ist der Tannbauernhof aus dem 16. Jahrhundert. Geöffnet: 1. Mai bis 1. November, Sa, So und Ftg 14–18 h Tipp: Mediaguide für interaktive Führung, Aufpreis € 3,–

2851 Krumbach Bürgerspital 2 Tel. 02647/422 38-20 www.museum-krumbach.at

160

Mit der CARD Krumbach

Einmaliger Eintritt (€ 6,–)


WIENER ALPEN IN NIEDERÖSTERREICH

M A N D L’S Z I EG E N H O F Lichtenegg © Viktoria Kornfeld

273

Das Ziegenpanorama mit Erlebnisstationen lässt Besucher die Ziegen aus nächster Nähe erleben. Neben dem Ziegenstreichelgehege, Ziegenmelken sowie dem Zutaten- und Kräutergarten gibt es die Möglichkeit, in liebevoll gestalteten Holzboxen noch mehr über Ziegen und die Herstellung von Ziegenkäse zu erfahren. Ein „Kinoeinblick“ in die Käserei rundet den Überblick ab. Geöffnet: 3. März bis 23. Dezember, Do–Sa 10–17 h, So 13.30–17 h Tipp: Führung nach Voranmeldung, Aufpreis € 9,90

2813 Lichtenegg Pengersdorf 7 Tel. 0676/944 49 63 www.ziegenhof.at

Einmaliger Eintritt mit Verkostungshäppchen (€ 2,50)

WA L D BA D M A R K T PI ES T I N G Markt Piesting © Waldbad Markt Piesting

274

Mit der CARD Edlitz Krumbach

Das Piestinger Waldbad zählt seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Freizeitattraktionen im südlichen Niederösterreich. Den Besuchern stehen ein 300 m2 großes Sportbecken, ein 500 m2 großes Nichtschwimmerbecken und ein Kinderbecken mit temperiertem Wasser zur Verfügung. Eine 40 m lange Rutsche ist der „Hit“ bei der Jugend. Ein Restaurant mit Sonnenterrasse rundet das Angebot ab. Geöffnet: Mitte Mai bis Anfang September, tgl. 8–19 h Tipp: Liegebett, Aufpreis € 4,–

2753 Markt Piesting Bocksbachgasse 13 Tel. 0664/88 23 16 81 www.piesting.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 7,–)

161


WIENER ALPEN IN NIEDERÖSTERREICH

G AU E R M A N N - M US EU M Miesenbach © Gauermann-Museum

275

Das Gauermann-Museum beherbergt ausschließlich Originalwerke von Friedrich Gauermann (1807– 1862), der als Tier- und Landschaftsmaler in der Biedermeierzeit unerreichte Kunst werke schuf. Im Obergeschoß erwarten Sie regelmäßige Ausstellungen zeitgenössischer Künstler. Das Museum ist auch der Ausgangspunkt des Gauermann-Rundwanderweges, ca. eine Stunde gemütliche Gehzeit. Geöffnet: Jänner bis November, Sa, So und Ftg 10–17 h Tipp: Führungen nach Voranmeldung

2761 Miesenbach Scheuchenstein 127 Tel. 02632/82 67 oder 0676/596 21 48 www.miesenbach.at/gauermannmuseum

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 5,–)

SESSELLIF T, ROLLER- UND MOUNTAINCARTBAHN Mönichkirchen © Schischaukel Mönichkirchen

276

Mit der CARD

Die Erlebnisalm bietet Spaß und Abwechslung für die ganze Familie. Mit der 4er-Sesselbahn geht’s bequem bergauf zum Startpunkt der Roller- und Mountaincartbahn. Auf der ca. 2 km langen Strecke kann man auf robusten Rollern oder mit schnittigen Mountaincarts (gegen Aufpreis) über Wellen und Steilkurven ins Tal flitzen. Bei der Bergstation beginnt auch der einzigartige, 2,7 km lange Schaukelweg. Betrieb: Mai bis Oktober; Infos zu den Öffnungszeiten finden Sie auf www.erlebnisalm.com Tipp: Mountaincart, Aufpreis Erwachsene € 6,–, Jugendliche € 5,–. Besuchen Sie auch den Schaukelweg auf der Schwaig!

2872 Mönichkirchen 358 Tel. 02649/209 06 www.erlebnisalm.com

162

Mit der CARD Einmalige Berg- und Talfahrt mit dem Sessellift oder Roller zu den Betriebszeiten (€ 14,–)


WIENER ALPEN IN NIEDERÖSTERREICH

FR E I BA D N EU N K I RC H E N Neunkirchen © Stadtgemeinde Neunkirchen

277

Freibad mit Sportbecken, Kinderbecken, Erlebnisbecken mit Rutsche, Schaukelbucht, Luftblubber und Kletterwand. Spielplatz, Beachvolleyballplatz, Minigolf, Tischtennis, Buffet und große Liegewiese mit Altbaumbestand. Geöffnet: 15. Mai bis 31. August, tgl. 8.30–19.30 h

2620 Neunkirchen Am Erholungszentrum 8 Tel. 02635/624 08 www.neunkirchen.gv.at

Einmaliger Eintritt (€ 5,60)

S TÄ DT IS C H ES M US E U M Neunkirchen © Hannes Schiel MA

278

Mit der CARD Peisching Grafenbach

Das Museum der Bezirkshauptstadt Neunkirchen lockt mit seinen umfangreichen Sammlungen, die in 15 Schauräumen ansprechend präsentiert werden. Stadt- und Bezirksgeschichte, seltene archäologische Funde sowie eine der größten Fossiliensammlungen der Region werden bei uns erlebbar. Wechselnde Sonderausstellungen sowie das jährliche Römerfest Anfang September runden das Angebot ab. Geöffnet: ganzjährig, Sa 14–18 h, So 10–17 h; Ftg, 27. Dezember bis 5. Jänner sowie Karsamstag/Ostersonntag geschlossen

Mit der CARD 2620 Neunkirchen Stockhammergasse 13 Tel. 02635/611 47 www.neunkirchen.gv.at

Freier Eintritt mit Führung, sooft Sie wollen (€ 5,–)

Peisching Grafenbach

Außer Sonderveranstaltungen: 10./11. September Römerfest

163


WIENER ALPEN IN NIEDERÖSTERREICH

HÖLLE NTALBAHN Payerbach © ÖGLB/Albert Malli

279

Die „Höllentalbahn“ wurde 1926 als Zubringer zur Raxseilbahn eröffnet. Die reizvolle elektrische Schmalspurbahn nimmt ihren Ausgang beim Bahnhof Payerbach-Reichenau der weltberühmten Semmeringbahn. Besonderheiten sind die älteste betriebsfähige Schmalspur-E-Lok Europas (Baujahr 1903) sowie die originale Lokalbahn-Garnitur, bestehend aus elektrischem Trieb- und Beiwagen aus dem Jahr 1926. Betrieb: 26. Juni bis 26. Oktober, So 10 bis 17. 30 h (ab September bis 17 h); Zustieg bei jeder Abfahrtsstelle möglich Tipp: gratis Remisenführung, Bahnhofshop mit Erfrischungen

2650 Payerbach Baurat Schneider Straße 7 Tel. 02666/524 23-12 od. 02666/528 65 www.lokalbahnen.at/hoellentalbahn

Einmalige Hin- und Rückfahrt (€ 11,–)

SCHLOS SBAD PIT T E N Pitten © Marktgemeinde Pitten

280

Mit der CARD

Entspannen Sie sich auf den gepflegten Liegeflächen mit dem Altbaumbestand und genießen Sie das wunderbare Wasser. Auch die Kantine mit ihren Köstlichkeiten steht Ihnen gerne zur Verfügung. Weiters haben Sie Gratis-WLAN. Geöffnet: 6. Mai bis 4. September, tgl. 8–19 h (witterungsabhängig)

2823 Pitten Obere Feldstraße Tel. 02627/824 12 www.pitten.gv.at

164

Mit der CARD Peisching Thernberg

Einmaliger Eintritt (€ 4,50)


WIENER ALPEN IN NIEDERÖSTERREICH

SC H N E E B E RG BA H N Puchberg am Schneeberg © NB/Wegerbauer

281

Genießen Sie eine Fahrt mit der Zahnradbahn auf den höchsten Berg Niederösterreichs: Der Schneeberg ist ein herrliches Berg-, Natur- und Wanderparadies mit gemütlichen Berghütten. Steigen Sie bequem im Bergareal Hochschneeberg auf 1.800 m Seehöhe aus, wo Sie atemberaubende Ausblicke, faszinierende Kultur, traumhafte Wanderungen oder Action und Spaß am neuen Kinderspielplatz erwarten. Betrieb: 30. April bis 13. November, Fahrplanauskunft unter www.schneebergbahn.at Tipp: Buchen Sie Ihr Ticket online unter webshop.niederoesterreichbahnen.at Mit der CARD 2734 Puchberg/Schneeberg Tel. 02742/36 09 90-1000 www.schneebergbahn.at

PUCHIS W E LT Puchberg am Schneeberg © NB/Wegerbauer

282

Einmalige Berg- und Talfahrt mit dem Salamander-Zug (1 Kind bis 6 Jahre pro CARDInhaber gratis, Schoßplatz) (€ 42,50)

In Puchis Welt erwartet die ganze Familie ein echtes Freizeitparadies. Auf der Wunderwiese kann man nicht nur mit den Wiesenflitzern oder mit den Mountaincarts talwärts düsen. Dank des Kunststoffmattenhangs kann man hier ganzjährig Ski fahren. Mit der Schneeberg-Sesselbahn gelangen Sie bequem zum Spielplatz auf der Wunderalm. Auch Wanderer, Skifahrer und Tourengeher kommen hier auf ihre Kosten. Geöffnet: ganzjährig; Wunderwiese, Schlepplift und Schneeberg-Sesselbahn (Wunderticket); bei Schlechtwetter sind Betriebseinschränkungen möglich! Mehr Infos unter www.puchis-welt.at Tipp: Mountaincarts & Wiesenflitzer für Kinder ab 3 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen Mit der CARD 2734 Puchberg/Schneeberg Losenheimer Straße 103 02742/36 09 90-1000 www.puchis-welt.at

Einmaliger Tageseintritt „Wunderticket“ (Sommer € 28,–/Winter € 31,–) 1 Kind bis 6 Jahre pro Erw.-CARD

165


WIENER ALPEN IN NIEDERÖSTERREICH

R A X-S E I LBA H N Reichenau an der Rax © Rax-Seilbahn

283

„Endlich Natur“ – die Rax-Seilbahn, die erste Seilschwebebahn Österreichs, bringt Sie in nur acht Minuten auf 1.546 m Seehöhe und überwindet damit einen Höhenunterschied von 1.017 m. Das 34 km2 große Raxplateau ist im Sommer von einer bunten Alpenflora übersät und lädt Sie zu mühelosen Höhenwanderungen ein. Natur- und Erlebnispfad – spielerisch mit einer App entdecken. Betrieb: ganzjährig, tgl., Zeiten laut Fahrplan; Revisionszeiten beachten! Nutzen Sie unser Onlinebuchungsportal! Tipp: Besuchen Sie die Rax-Seilbahn unter der Woche, da es dann geringe oder keine Wartezeiten gibt; im Winter Schneeschuhverleih im Berggasthof (kostenpflichtig) 2651 Reichenau an der Rax Dr.-Ewald-Bing-Str. 3 Tel. 02666/524 97 www.raxalpe.com

Einmalige Berg- und Talfahrt (€ 29,50)

E R Z H E R ZO G J O H A N N D O KU M E N TAT I O N Scheiblingkirchen-Thernberg © Erzherzog Johann Dokumentation

284

Mit der CARD Raach im Hochgebirge

Die Ausstellung zeigt neben einem historischen Abriss über den Markt Thernberg ein ausführliches Porträt Erzherzog Johanns von Österreich, der zwischen 1807 und 1828 in Thernberg gewirkt hat. Beginnend mit seiner Kindheit werden die landwirtschaftlichen und sozialen Reformen und deren Auswirkungen bis heute erklärt. Auch eine Führung in der romanischen Kirche ist Teil des Ausstellungsbesuches. Geöffnet: 21. Mai bis 26. Oktober, So und Ftg 13–17 h

Mit der CARD 2832 Scheiblingkirchen-Thernberg Thernberg Markt 2 Tel. 0676/503 39 62 www.scheiblingkirchen.at/erzherzog

166

Freier Eintritt, sooft Sie wollen, mit Führung (€ 6,–) Außer Sonderveranstaltungen


WIENER ALPEN IN NIEDERÖSTERREICH

MILLENNIUM JUMP Semmering © Semmering Hirschenkogel

285

Ein absolutes Highlight am Hirschenkogel – der Millennium Jump! Das pure Adrenalin spüren und einen einzigartigen Nervenkitzel im freien Fall erleben. Von der letzten Plattform, der 25 Meter hohen Millenniumswarte, springen Sie die ersten 5 Meter im freien Fall in die Tiefe, bis Sie das Gummi-Seil zurückfedert. Ein Sprung, der lange im Gedächtnis bleibt. Geöffnet: Mai bis Oktober; Mai, Juni, September und Oktober: Do–So, Juli und August: tgl.; jeweils 9–17 h Mindestalter für Jump 14 Jahre! Schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten bei Jugendlichen von 14 bis 18 Jahren ist erforderlich! Mit der CARD

2680 Semmering Carlousstraße 3 Tel. 02664/803816 www.semmering.com

S E M M E R I N G K A B I N E N BA H N Semmering © Semmering Hischenkogel

286

Einmaliger Sprung (€ 15,–) Bitte beachten Sie die Sprung-Bedingungen!

Ausgehend von der Millenniumswarte eröffnen sich dem naturbegeisterten Wanderer verschiedene Touren durch die Wunderwelt des Hirschenkogels. Die Auffahrt erfolgt mit der Hirschenkogel Kabinenbahn. Betriebstage: Mai bis Ende Oktober, eingeschränkte Betriebstage im Mai, Juni, September und Oktober; Auskünfte unter www.semmering.com Tipp: Bikes, Mountaincarts, Free Fall „Millennium Jump“ gegen Aufpreis erhältlich, Kinderspielplatz bei der Bergstation der Kabinenbahn Mit der CARD 2680 Semmering Carolusstraße 3 Tel. 02664/80 38 www.semmering.com

Semmering Raach

Einmalige Berg- und Talfahrt mit der Zauberberg-Kabinenbahn Mai bis Ende Oktober, an Betriebstagen (€ 17,-)

167


WIENER ALPEN IN NIEDERÖSTERREICH

C O R O N A C OAS T E R , S O M M E R R O D E L BA H N St. Corona am Wechsel © Erlebnisarena St. Corona am Wechsel

287

Sommerrodeln – ein Spaß für Groß und Klein. Mit der 850 m langen Sommerrodelbahn sausen Kinder und Erwachsene mit einer Geschwindigkeit bis zu 40 km/h durch Kreisel und Steilkurven hinab. Dank Sicherheitsgurten, abrutschsicherer Fußraster und Auffahrpuffer steht die Sicherheit im Vordergrund. Geöffnet: tgl. 10–18 h in der Hauptsaison, Fr–So in der Nebensaison; Infos zu den Öffnungszeiten finden Sie unter erlebnisarena.at Tipp: Motorikpark und Coronas Ameisenpfad der Erlebnisarena gleich nebenan

2880 St. Corona am Wechsel Nr. 162 Tel. 02641/210 09 20 www.erlebnisarena.at

Einmalige Fahrt (€ 6,–)

FA M I L I E N S K I L A N D D E R E R L E B N I SA R E N A St. Corona am Wechsel © Erlebnisarena St. Corona am Wechsel

288

Mit der CARD

Ein Ausflug ins Winterparadies im südlichen Nieder österreich sorgt mit einer neuen Funline, einer Zeitmessstrecke, dem Wintererlebnisland mit Rodelbahn, Schneefestung und Erlebnisspielplatz sowie Flutlichtbetrieb und vielem mehr für Action und Abwechslung. Eine Infrastruktur mit Wintersportverleih, Wintersportschule, Gastro und genügend Parkplätzen beschert einen reibungslosen Tag mit Kids. Geöffnet: ab Saisonstart 2022, tgl. 8.30–16 h; Fr und Sa bis 19 h Flutlichtbetrieb; Infos unter erlebnisarena.at

2880 St. Corona am Wechsel Unternberg 197 Tel. 02641/210 09-10 www.erlebnisarena.at

168

Mit der CARD Einmalige Tageskarte (€ 24,–) (Tageskarte für Kinder unter 6 Jahren vor Ort zu entrichten)


WIENER ALPEN IN NIEDERÖSTERREICH

WEXL TRAILS St. Corona am Wechsel © Erlebnisarena St. Corona am Wechsel

289

Ein Trailcenter für Mountainbike-Anfänger, für Profis am Bike oder für wunderschöne Touren. Kiddies vergnügen sich im Mini-Bikepark und geübtere Mountainbiker toben sich im Trailpark auf vier unterschiedlichen Bergab-Strecken aus. Jeder, der will, kann sich auch mit dem Lift den Berg hinaufbringen lassen. Bike-Schule und BikeVerleih vor Ort sorgen für einen stressfreien Tag mit der Familie. Geöffnet: 1. April bis Mitte November, tgl. 9–18 h; Infos zu den Öffnungszeiten unter www.wexltrails.at Tipp: Mit Sommerrodelbahn und Motorikpark kombinieren!

2880 St. Corona am Wechsel Unternberg 197 Tel. 02641/210 09 www.wexltrails.at

Einmaliger Trail-Eintritt (€ 9,–) Kinder ab 3 Jahren müssen Eintritt bezahlen

AQUA N OVA Wiener Neustadt © Aqua Nova/FOTOLINSAL

290

Mit der CARD

Ein Sport- und Funerlebnis, das der Bezeichnung Badelandschaft mehr als gerecht wird. 25-m-Sportbecken, Wasserfall, Sprudel, Wildwasser, Whirlpool, Sprungturm, Breitrutsche, Wasserspielplatz und die Erlebnisrutsche stehen allen großen und kleinen Gästen zur Verfügung. Die großzügige Saunalandschaft, Restaurant, Friseur, Solarium, Massage und ein Shop für Badeutensilien runden das Angebot im Haus ab. Geöffnet: ganzjährig, tgl. 9–21.30 h; 25. Dezember 2022 und 1. Jänner 2023 geschlossen Tipp: Sauna, Aufpreis € 10,50

2700 Wiener Neustadt Ferd. Graf v. Zeppelinstr. 12 02622/890 00 www.aqua-nova.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 12,80)

169


WIENER ALPEN IN NIEDERÖSTERREICH

K AS E M AT T E N W I E N E R N EUS TA DT Wiener Neustadt © Michael Weller

291

Die europaweit einzigartigen Kasematten aus dem 16. Jh. sind in die Stadtmauern aus dem 12. Jh. eingebettet. Die Ausstellung „Die Stadt als Festung“ lädt zu einer Zeitreise durch die Geschichte der Befestigungsanlagen der Stadt ein. Multimediastationen, Originalobjekte und Hands-on-Stationen machen die europaweit einzigartigen Räumlich keiten erlebbar und begreifbar. Geöffnet: ganzjährig, Mi–So und Ftg 10–17 h

Mit der CARD 2700 Wiener Neustadt Bahngasse 27 Tel. 02622/373 951

Winzendorf

Außer Sonderveranstaltungen

M US E U M S T. P E T E R A N D E R S P E R R Wiener Neustadt © Museum St. Peter an der Sperr

292

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 5,–)

Die Ausstellung „neuSTADT erzählen“ bildet das Herzstück des Museums. Im neu gestalteten Ausstellungsbereich präsentiert sich die Geschichte der Stadt auf spannende und abwechslungsreiche Weise. Familienausstellung Seifenblasenträume (Kindermuseum München), Kunst- und Sonderausstellungen, interaktive Museumsapp für Groß und Klein, Rätselrallye und Schnipseljagd für Kinder. Geöffnet: ganzjährig, Mi–So und Ftg 10–17 h

Mit der CARD 2700 Wiener Neustadt Johannes von Nepomuk-Platz 1 Tel. 02622/373 951

170

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 7,–)

Winzendorf

Außer Sonderveranstaltungen


WIENER ALPEN IN NIEDERÖSTERREICH

W I N D R A D L I C H T E N EGG Lichtenegg © BWW Windrad Lichtenegg

293

Im Herzen der Buckligen Welt (Rotte Pesendorf, Lichtenegg) erhebt sich das Windrad mit der Aussichtsplattform. Durch Lehrpfad oder Führer erfahren Sie Interessantes über das Windrad und die Umgebung. Genießen Sie Ausblicke bis Wien, zum Plattensee und ins Steirische. Die Wahrzeichen der Umgebung (Wehrkirche Lichtenegg, Wallfahrtsort Maria Schnee) sind gut bewunderbar. Geöffnet: 1. April bis 30. September, Sa und So 13–17 h, weitere Termine unter www.bww.cc Kinder unter 12 Jahren oder kleiner als 1,40 m Körpergröße dürfen aus Sicherheitsgründen das Windrad nicht besteigen.

2813 Lichtenegg/ Rotte Pesendorf Tel. 0676/431 31 80 www.bww.cc

Freier Eintritt mit Führung, sooft Sie wollen (€ 9,–)

W Ü R FL AC H E R W E LLN ES SW E LT Würflach © Würflacher WellnessWelt

294

Mit der CARD Edlitz

Die WellnessWelt garantiert auf über 1100 m2 Erholung für Körper, Geist und Seele. Neben der großzügigen Saunalandschaft (Laconium, Biosauna, Klammsauna, Blütendampfbad und Infrarotkabine) stehen auch ein Solarium und ein Fitnessraum zur Verfügung. Der neu angelegte Terrassengarten bietet zusätzlichen Platz für Entspannung. In der Saunalounge wird für das leibliche Wohl gesorgt. Geöffnet: ganzjährig; Mo, Fr, Sa, So und Ftg gemischte Sauna, Di Herrensauna, Mi Damensauna; Mo, Di, Mi, Fr, Sa, So und Ftg 13–22 h; jeden Donnerstag geschlossen; Sommer- und Feiertags regelung laut Website Tipp: Saunaangebote auf der Website

2732 Würflach Badgasse 110 Tel. 02620/24 11 Grünbach www.wellnesswelt-wuerflach.at Puchberg

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 16,70)

171


WIENER ALPEN IN NIEDERÖSTERREICH

M O H R -S E D E R L FR U C H T W E LT Zweiersdorf © Mohr-Sederl

295

Direkt am Fuße der Hohen Wand, mitten im Schneebergland, liegt die Fruchtwelt Mohr-Sederl. Beste Früchte in bester Qualität werden zu 100 % naturtrüben Fruchtsäften, Mosten und Destillaten verarbeitet. Bei einem Rundgang durch die Produktionsstätte erfahren Sie, wie die Köstlichkeiten entstehen, und können alles aus unserem Sortiment probieren und anschließend in unserem Fruchtshop ab Hof erwerben. Geöffnet: ganzjährig; Mi-Fr 9–18 h, Sa 9–12 h; Führungen Mi, Do, Fr 15 h, Sa 10 h; feiertags geschlossen; Betriebsurlaub 24. Dezember bis 6. Jänner 2023 Tipp: Destillatsverkostung, Aufpreis € 2,50 Mit der CARD 2732 Zweiersdorf Neue Weltstraße 109 Tel. 02620/23 95 www.mohr-sederl.com

172

Einmaliger Eintritt mit Führung (€ 8,–)

Höflein Winzendorf

Außer Sonderveranstaltungen



Wien

© Wiener Riesenrad


WIEN

H AUS D E R G ES C H I C H T E ÖS T E R R E I C H Wien © Lorenz Paulus

296

Im Haus der Geschichte Österreich entdecken Sie, was eben noch heute war – und mehr! Auf zeitgemäße und pointierte Weise lädt das Museum in der Neuen Burg am Heldenplatz mit der Ausstellung „Neue Zeiten: Österreich seit 1918“ zur Auseinandersetzung mit der österreichischen Geschichte ein und stellt Fragen, die damals wie heute Österreich und Europa bewegen. Geöffnet: ganzjährig, Di–So, 10–18 h, Do bis 21 h Tipp: Führungen durch die Ausstellung, Aufpreis € 4,–

1010 Wien Heldenplatz, Neue Burg Tel. 01/534 10-805 www.hdgoe.at

Einmaliger Eintritt (€ 8,–)

H AUS D E R M US I K – DAS K L A N G M US E U M Wien © Wendi Gessner

297

Mit der CARD

Entdecken Sie die Welt der Klänge! Einen eigenen Walzer würfeln, seinen Namen als originale Mozartkomposition hören, im Virtual Reality Labor ein einmaliges Klangwesen erschaffen oder das weltberühmte Orchester der Wiener Philharmoniker dirigieren – hier lernen Besucher die großen Meister der klassischen Musik kennen und tauchen ein in die faszinierende Welt der Klänge. Geöffnet: ganzjährig; tgl. 10–22 h

1010 Wien Seilerstätte 30 Tel. 01/513 48 50 www.hdm.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 14,–) Außer Sonderveranstaltungen

175


WIEN

M A K – M US E U M FÜ R A N G E WA N DT E KU N S T Wien © MAK/Gerald Zugmann

298

Das MAK ist eines der prachtvollsten Gebäude der Wiener Ringstraße und präsentiert kostbares Kunsthandwerk vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Ein Highlight ist die Sammlung „Wien 1900“ mit herausragenden Arbeiten der Wiener Werkstätte von Josef Hoffmann oder Gustav Klimt. Darüber hinaus werden zahlreiche Wechselausstellungen aus den Bereichen Kunst, Design und Architektur gezeigt. Geöffnet: ganzjährig; Di–So und Ftg 10–18 h, Di bis 21 h Tipp: Führungen Sa 11 und 16 h, So 16 h, Di 18.30 h; Aufpreis € 3,50

1010 Wien Stubenring 5 Tel. 01/711 36-248 www.MAK.at

Einmaliger Eintritt (€ 15,–)

M US E U M I M S C H OT T E N S T I F T Wien © Museum im Schottenstift

299

Mit der CARD

Das Museum präsentiert religiöse Malerei, Landschaften und Stillleben, Möbel, Paramente, liturgische Geräte und dergleichen. Besonders sehenswert ist der Altar des Schottenmeisters mit der ältesten topographischen richtigen Darstellung des mittelalterlichen Wiens. Im Rahmen von Führungen ist auch die Bibliothek des Schottenstifts – die größte Privatbibliothek Wiens – zu sehen. Geöffnet: ganzjährig; Do–Sa 11–17 h; Zugang zum Museum durch den Klosterladen! Tipp: Führung: Sa 14.30 h, Aufpreis € 6,–, für Gruppen (ab 10 Personen) auch Mo–Fr nach tel. Vereinbarung

Mit der CARD 1010 Wien Freyung 6 Tel. 01/534 98-600 www.schotten.wien

176

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 8,–) Außer Sonderveranstaltungen


WIEN

300

ÖS T E R R E IC H I S C H E N AT I O N A L B I B LI OT H E K – PRU N KSA A L © Österreichische Nationalbibliothek/Hloch

Wien Der Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek zählt zu den schönsten historischen Bibliotheksräumen der Welt. Der Habsburger-Kaiser Karl VI. ließ dieses Juwel profaner Barockarchitektur für seine Hofbibliothek errichten. Erbaut wurde der über 77 Meter lange Saal von 1723 bis 1726 nach Plänen des berühmten Hofarchitekten Johann Bernhard Fischer von Erlach. Geöffnet: ganzjährig; Di–So 10–18 h, Do 10–21 h; Juni zusätzlich Mo 10–18 h; wegen Renovierung von 1. Juli bis 31. Dezember geschlossen

1010 Wien Josefsplatz 1 Tel. 01/534 10 www.onb.ac.at

301

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 8,–)

ÖS T E R R E IC H I S C H E N AT I O N A L B I B LI OT H E K – LITE R AT U R M US EU M © Österreichische Nationalbibliothek/Pichler

Wien Thomas Bernhard, Friederike Mayröcker, Johann Nestroy, Ingeborg Bachmann – das sind nur einige der bedeutenden österreichischen Autorinnen und Autoren, die im Literaturmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek präsentiert werden. Einzigartige Originalquellen, zahlreiche Medienstationen und ein kostenloses Museumstablet machen die Vielfalt der österreichischen Literatur erfahrbar. Geöffnet: ganzjährig; Di–So 10–18 h, Do 10–21 h; Juni bis September zusätzlich Mo 10–18 h

1010 Wien Johannesgasse 6 Tel. 01/534 10 www.onb.ac.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 7,–)

177


WIEN

302

ÖS T E R R E I C H I S C H E N AT I O N A L B I B LI OT H E K – G LO B E N - U N D ES P E R A N TO M US E U M © Österreichische Nationalbibliothek/Pichler

Wien Weltweit einzigartig ist das Globenmuseum mit mehr als 250 Exponaten im prachtvollen Ambiente des Palais Mollard. Im selben Gebäude befindet sich auch das Esperantomuseum, das neben der mehr als 100-jährigen Geschichte des Esperanto auch außergewöhnliche Plansprachen wie das Klingonisch aus der Fernsehserie „Star Trek“ präsentiert. Geöffnet: ganzjährig; Di–So 10–18 h, Do 10–21 h; Juni bis September zusätzlich Mo 10–18 h

1010 Wien Herrengasse 9 Tel. 01/534 10 www.onb.ac.at

Einmaliger Eintritt (€ 5,–)

S EC ES S I O N Wien © Jorit Aust 2021

303

Mit der CARD

Die Secession ist ein Ausstellungshaus für zeitgenössische Kunst, das in der Geschichte der Moderne einzigartig ist. Das Gebäude wurde 1898 nach Plänen Joseph Maria Olbrichs errichtet und gilt als wichtigstes Beispiel der österreichischen Jugendstilarchitektur. Neben Ausstellungen internationaler Gegenwartskunst wird der „Beethovenfries“ von Gustav Klimt permanent präsentiert. Geöffnet: ganzjährig; Di–So 10–18 h, 24. Dezember 10–15 h, 1. Jänner 12–18 h; 25. Dez. geschlossen Tipp: Überblicksführung jeden Samstag um 11 h in Englisch und um 14 h in Deutsch; Aufpreis € 3,–; Audioguide € 3,–

1010 Wien Friedrichstraße 12 Tel. 01/587 53 07 www.secession.at

178

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 9,50)


WIEN

S PA N I S C H E H O FR E I T S C H U L E Wien © srs/Julie Brass

304

Das Training mit Musik bietet einen Einblick in die Trainingsarbeit der Bereiter mit ihren Lipizzanern. Das Gymnastizieren der Pferde beinhaltet Lockerungsübungen, die Perfektionierung von Lektionen und die gezielte Stärkung der Muskulatur. Die Schulsprünge, die bei den Vorführungen gezeigt werden, werden zur Schonung der Tiere nicht täglich trainiert. Geöffnet: die aktuellen Termine finden Sie unter www.srs.at Tipp: für die Vorführungen 30 % Ermäßigung, vorbehaltlich Verfügbarkeit

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 16,–)

1010 Wien Michaelerplatz 1 Tel. 01/533 90 31-0 www.srs.at

P O R Z E LL A N M US EU M I M AUG A R T E N Wien © Bettina Fischer

305

Der Zutritt für Kinder bis zum Alter von 3 Jahren ist leider nicht möglich!

Das Porzellanmuseum im Augarten erzählt die faszinierende Kultur- und Designgeschichte des Wiener Porzellans seit 1718. Ein originaler Brennofen steht als Symbol für die „geheime Kunst“ der Porzellanherstellung, und Sonderausstellungen laden zur Zeitreise zwischen Tradition und Zukunft ein. Die Werkstätten der Porzellanmanufaktur Augarten sind im Rahmen von Führungen zugänglich. Geöffnet: ganzjährig; Mo–Sa 10–17 h, So und Ftg geschlossen; Führungsinfos unter www.augarten.com Tipp: Führung durch die Porzellanmanufaktur, Aufpreis € 10,–

1020 Wien Obere Augartenstraße 1 Tel. 01/211 24-200 www.augarten.com

Mit der CARD Einmaliger Eintritt ohne Führung (€ 7,–)

179


WIEN

W I E N E R S TA AT SO PE R Wien © Michael Pöhn

306

Schauen Sie hinter die Kulissen des größten Repertoirebetriebs der Welt und entdecken Sie vieles, was dem abendlichen Opernbesucher sonst verborgen bleibt. Erfahren Sie bei einem 40-minütigen Rundgang viel Wissenswertes über die Geschichte des Hauses, seine Architektur und den Opernbetrieb. Vom Foyer geht es über die Feststiege durch die Prunkräume (Teesalon, Marmorsaal, Schwindfoyer, Gustav-Mahler-Saal) bis in den Zuschauerraum (mit Blick auf die Bühne). Geöffnet: Die aktuellen Führungszeiten finden Sie unter dem folgenden Link: https://www.wiener-staatsoper.at/service/ fuehrungen/ Mit der CARD 1010 Wien Opernring 2 Tel. 01/ 514 44-2613 www.wiener-staatsoper.at

Außer Sonderveranstaltungen

W I E N E R R I ES E N R A D Wien © Wiener Riesenrad

307

Einmaliger Eintritt nur mit Führung (€ 12,–)

Wien-Besucher haben ein umfangreiches Kunstund Kulturprogramm vor sich. Schönbrunn und der Stephansdom gehören ebenso zum fixen WienProgramm wie eine Fahrt mit dem Wiener Riesenrad, dem weithin sichtbaren Wahrzeichen der Stadt. Denn die Fahrt mit dem Riesenrad darf bei keinem Wien-Aufenthalt fehlen. Wer den herrlichen Blick über die Dächer der Stadt nicht genossen hat, der war nie wirklich in Wien. Geöffnet: ganzjährig; die Infos zu den genauen Öffnungszeiten und Schließtagen finden Sie unter www.wienerriesenrad.com

Mit der CARD 1022 Wien Riesenradplatz 1 Tel. 01/729 54 30 www.wienerriesenrad.com

180

Einmaliger Eintritt und Fahrt (€ 12,–) Außer Sonderveranstaltungen


WIEN

B E LV E D E R E 2 1 Wien © Belvedere/Lukas Schaller

308

Der für die Weltausstellung 1958 entstandene Österreich-Pavillon von Karl Schwanzer erhielt unter der Leitung des Belvedere ein neues Profil: In dem sanierten Architekturjuwel wird seit 2011 zeitgenössische Kunst von 1945 bis heute gezeigt. Zu sehen ist vor allem österreichische Kunst im internationalen Kontext. Geöffnet: ganzjährig; Di–So 11–18 h Tipp: jeder weitere Eintritt € 4,–

1030 Wien Arsenalstraße 1 Tel. 01/795 57-0 www.belvedere.at

Einmaliger Eintritt (€ 8,90) Außer Sonderveranstaltungen

H E E R ESG ES C H I C H T L I C H ES M US E U M Wien © Heeresgeschichtliches Museum/Nadja Meister

309

Mit der CARD

Das Heeresgeschichtliche Museum in Wien zeigt die Geschichte der Habsburgermonarchie vom Ende des 16. Jahrhunderts bis 1918 sowie die schicksalsschwere Zeit der Ersten Republik und des Zweiten Weltkriegs. Im Marinesaal erzählen einzigartige Ausstellungsstücke die Geschichte der österreichischen Marine. Die Saalgruppe zum Ersten Weltkrieg sowie die neue Ausstellung zur Geschichte des österreichischen Bundesheeres 1956 bis 1991 laden zu einer spannenden Zeitreise ein! Geöffnet: ganzjährig; tgl. 9–17 h; Führungen: So und Ftg 11 und 14.15 h; Kinderführungen jeden 1. Sa im Monat 11 und 14.15 h, Aufpreis € 4,–

Mit der CARD Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 7,–)

1030 Wien Arsenal 18, Ghegastraße Tel. 01/79 56 10 www.hgm.at

Außer Sonderveranstaltungen: Juli: Montur & Pulverdampf, Okt.: Lange Nacht der Museen

181


WIEN

O B E R ES B E LV E D E R E Wien © Belvedere/Lukas Schaller

310

Das Obere Belvedere in Wien ist eines der führenden Museen weltweit. Die berühmte Kunstsammlung umfasst Werke vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Höhepunkte sind die weltweit größte Gustav-Klimt-Gemälde-Sammlung sowie prominente Werke des Wiener Biedermeier, des österreichischen Barock, der Epoche Wien um 1900 und des französischen Impressionismus. Geöffnet: ganzjährig; tgl. 10–18 h; nach Vorweis Ihrer CARD erhalten Sie an den Kassen den nächstverfügbaren Timeslot

1030 Wien, Prinz-Eugen-Straße 27 Tel. 01/795 57 0 www.belvedere.at

Einmaliger Eintritt, ausschließlich im Oberen Belvedere (€ 15,90)

REMISE – VERKEHRSMUSEUM DER WIENER LINIEN Wien © Wiener Linien

311

Mit der CARD

In den schönen Hallen der ehemaligen Tramway-Remise erzählen die Wiener Linien 150 Jahre Öffi-Geschichte – von der Pferdetramway aus 1868 bis zum futuristischen Ausblick in die Zukunft. Neben einer der größten Sammlungen historischer Fahrzeuge in Europa laden multimediale Stationen wie z. B. der U-Bahn-Simulator zum Mitmachen und Ausprobieren ein. Spaß und Spannung für Jung und Alt sind garantiert! Geöffnet: ganzjährig; Mi 9–18 h, Sa, So 10–18 h; Feiertagsöffnungszeiten unter www.remise.wien

1030 Wien Ludwig-Koeßler-Platz Tel. 01/79 09-46803 www.remise.wien

182

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 8,–) Außer Sonderveranstaltungen


WIEN

VO LKS KU N DE M US EU M Wien © Volkskundemuseum Wien/Matthias Klos

312

Das Volkskundemuseum im barocken Gartenpalais Schönborn nimmt aufgrund seiner reichen Sammlung aus den ehemaligen Kronländern der Monarchie eine unverwechselbare Stellung ein. Mit seinen Ausstellungen zu historischen und gegenwärtigen Alltagskulturen Europas ist das Volkskundemuseum Wien ein urbanes Phänomen. Der Alltag ist um uns, wir wollen ihn befragen und reflektieren. Bibliothek, Café, Shop, Passage in den Garten. Geöffnet: ganzjährig; Di–So 10–17 h, Do 10–20 h Tipp: Führung jeden Sonntag um 15 h, Aufpreis € 4,–

Mit der CARD 1080 Wien Laudongasse 15–19 Tel. 01/406 89 05 www.volkskundemuseum.at

Außer Sonderveranstaltungen

S I G M U N D FR EU D M US EU M Wien © Halberstadt/Neubacher

313

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 8,–)

Wien IX, Berggasse 19. Hier lebte Sigmund Freud 47 Jahre, ehe er 1938 nach London fliehen musste. Von hier aus veränderte er mit der Psychoanalyse das menschliche Selbstbild. Das neu renovierte Museum macht alle Privaträume der Familie zugänglich, neue Dauerausstellungen geben Einblick in die Entwicklung der Psychoanalyse, das Privatleben der Freuds und die Geschichte des Hauses. Geöffnet: ganzjährig; Infos zu den Öffnungszeiten finden Sie unter www.freud-museum.at Tipp: Führungen mit Anmeldung unter fuehrungen@freud-museum.at, Aufpreis € 5,–

1090 Wien Berggasse 19 Tel. 01/319 15 96 www.freud-museum.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 14,–)

183


WIEN

R I N G E L S PI E L I M B Ö H M I S C H E N PR AT E R Wien © Park Hrabalek

314

Das Ringelspiel im Park Hrabalek (im Böhmischen Prater) mit den zwölf Holzpferden ist Europas ältestes Ringelspiel. Erbaut wurde es 1890. Der Antrieb für Ringelspiel und Orgel erfolgte damals von Hand durch Personal im Keller, erst später wurde ein Motor eingebaut. 1984 wurde das Ringelspiel aufgrund seiner Einzigartigkeit unter Denkmalschutz gestellt und aufwendig renoviert. Geöffnet: 1. April bis 1. November, tgl. 10–18 h (nur bei Schönwetter)

1100 Wien Laaer Wald 473 Tel. 0676/36 23 20 www.park-hrabalek.at

Einmaliger Eintritt (€ 3,90)

S C H Ö N B R U N N E R PA N O R A M A BA H N Wien © Daniel Zupanc

315

Mit der CARD

Eine volle Runde durch den Schlosspark führt über neun Stationen und dauert etwa fünfzig Minuten. Der letzte Anhänger des Zuges verfügt über eine hydraulische Hebebühne für Rollstühle und Kinderwagen. Jede Zuggarnitur bietet Platz für insgesamt 55 Fahrgäste. An Wochenenden und während der Sommermonate kann es aufgrund der hohen Auslastung zu längeren Wartezeiten kommen. Betrieb: 1. April bis 24. Oktober: tgl. 10.10–17.10 h ab Schloss; 25. bis 31. Oktober: 10.10–16.10 h ab Schloss; Zug fährt in Intervallen von 30 Minuten

1130 Wien Schlosspark Schönbrunn Tel. 01/877 92 94-500 www.zoovienna.at

184

Mit der CARD Einmaliges Tagesticket durch den Schlosspark (€ 9,–)


WIEN

W ÜS T E N H AUS S C H Ö N B RU N N Wien © Daniel Zupanc

316

Fische zum Anfassen, ein Labyrinth für Nacktmulle, giftige Klapperschlangen und quirlige Springmäuse. Das Wüstenhaus befindet sich beim Hietzinger Eingang des Tiergartens und bietet viele spannende Attraktionen. Ein Erlebnispfad führt durch eine 2.000 Quadratmeter große Wüstenlandschaft mit vielen faszinierenden Bewohnern. Den botanischen Schwerpunkt bilden Kakteen und andere Sukkulenten. Geöffnet: ganzjährig; Mai bis September: tgl. 9–18 h, Oktober bis April: tgl. 9–17 h

1130 Wien Schlosspark Schönbrunn, gegenüber Palmenhaus Tel. 01/877 92 94-0 www.zoovienna.at

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 7,–)

E R N S T FUC H S M US E U M Wien © Nikolaus Neureiter

317

Mit der CARD

Die 1888 von Otto Wagner erbaute und 1972 von Ernst Fuchs vor dem Verfall gerettete Villa ist seit 1988 ein Museum. In sechs prunkvollen Räumen entdecken Sie die größte Sammlung an Gemälden und Skulpturen aus der Hand des Meisters. Die ehemaligen Privatgemächer beherbergen selbst entworfene Möbel, Intarsien und Stoffe. Die prächtigen Bleiglasfenster von Adolf Böhm stammen aus der Zeit der Jahrhundertwende. Geöffnet: ganzjährig; Di–So 10–16 h Tipp: Führung Fr 14 h, gegen Aufpreis € 3,50

1140 Wien Hüttelbergstraße 26 Tel. 01/914 85 75 www.ernstfuchsmuseum.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 11,–) Außer Sonderveranstaltungen

185


WIEN

S O M M E R R O D E L BA H N H O H E WA N D W I ES E Wien © PHAT MTB & More GmbH

318

Die 850 Meter lange Sommerrodelbahn mit rasanten Kurven und einem Abschlusssprung sorgt bei Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 40 km/h für Adrenalin und Nervenkitzel bei Jung und Alt. Die Gastronomie besticht durch einen modernen Look und ein vielfältiges Angebot an Speisen und Getränken. Geöffnet: voraussichtlich 17. Juni bis 4. September: tgl. 10–18 h; Infos zu den weiteren Öffnungszeiten unter www.hohewandwiese.com Tipp: Mountainbike-Trailcenter, Fahrradverleih gegen Gebühr

1140 Wien Mauerbachstraße 174–184 Tel. 01/934 67 11 www.hohewandwiese.com

Einmalige Fahrt (€ 4,90)

T R A I LC E N T E R H O H E WA N D W I ES E Wien © Markus Fruehmann

319

Mit der CARD

Ein Besuch im einzigen urbanen MTB-Trailcenter Österreichs inmitten des Biosphärenparks Wienerwald mit Pumptrack, auf den MTB-Nachwuchs ausgerichteten „Kidslines“, 7 MTB-Strecken in verschiedenen Schwierigkeitsgraden, einem FamilyUphill und einem Uphilltrail garantiert Spaß & Abenteuer für die ganze Familie. Mit dem Tageseintritt können Sie die gesamte Trail-Infrastruktur kostenlos testen! Geöffnet: 1. März bis 31. Oktober, tgl 10–18 h Tipp: MTB-Schlepplift ab € 2,50 pro Fahrt, MTB-Shuttle in den Sommerferien; Betriebs zeiten und Preise entnehmen Sie bitte der Website

1140 Wien Mauerbachstraße 174–184 Tel. 01/934 671 13 00 www.hohewandwiese.com/de/trailcenter

186

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 9,–)


WIEN

GE Y M Ü LLE RSCHLÖS S E L Wien © MAK/Mika K. Wisskirchen

320

In diesem Architekturjuwel präsentiert das MAK einen originalgetreuen Einblick in die Ausstattungskunst der Empire- und Biedermeierzeit, eine einzigartige Alt-Wiener Uhren-Sammlung sowie Arbeiten zeitgenössischer Künstler, wie den „Skyspace“ von James Turrell im Schlosspark. Das Geymüllerschlössel wurde um 1808 errichtet und befindet sich in Wien Pötzleinsdorf, nahe dem Weinort Neustift am Walde. Geöffnet: 7. Mai bis 4. Dezember, Sa und So 11–18 h Tipp: Führung jeden So um 11.15 h, gegen Aufpreis € 3,50

1180 Wien Pötzleinsdorferstraße 102 Tel. 01/711 36-248 www.mak.at/geymuellerschloessel

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 7,–)

S C H LU M B E R G E R K E L L E R W E LT E N Wien © Philipp Lipiarski

321

Mit der CARD

Entdecken Sie bei einer Führung durch die 300 Jahre alten Kellereien die Geheimnisse von Schlumberger. Tauchen Sie ein in die Welt der prickelnden Genüsse und verkosten Sie den sorgsam veredelten österreichischen Wein. Sie begleiten die Traube auf einer Sinnesreise vom Rebstock zum prickelnden Mousseux im Glas, rütteln Flaschen auf hölzernen Pulten und erfahren mehr über Degorgieren und Dosage. Führungen: ganzjährig; Infos zu den Öffnungs- und Führungszeiten unter https://www.schlumberger.at/kellerwelten Tipp: Gönnen Sie sich nach der Führung eine Sektverkostung. Im Kellershop finden Sie Geschenkpackungen und Spezialitäten zu Ab-Hof-Preisen. Mit der CARD 1190 Wien Heiligenstädter Straße 39 Tel. 01/368 22 59-631 www.schlumberger.at/kellerwelten

Einmaliger Eintritt mit Führung (€ 11,–) Außer Sonderveranstaltungen

187


WIEN

S C H O KO M US E U M Wien © Felicitas Matern

322

Ein absolutes Highlight für alle Naschkatzen und Schokotiger ist ein Besuch im Heindl SchokoMuseum in Wien. Zahlreiche Verkostungsstationen inklusive 3 SchokoBrunnen, SchokoKino, Einblicke in die Produktion sowie spannende Führungen und exklusive Workshops über die Welt der Schokolade bieten ein süßes und einzigartiges Erlebnis. Geöffnet: ganzjährig; Do–Sa 10–16 h; Infos zu den aktuellen Öffnungszeiten finden Sie auf der Website. An gesetzlichen Feiertagen, 24. und 31. Dezember geschlossen. Die Pro duktion kann saisonal ruhen! Tipp: Führungen, Geburtstagsfeiern, Events, Sonderveranstaltungen und Workshops

1230 Wien Willendorfer Gasse 2–8 Tel. 01/667 21 10-19 www.schokomuseum.at

Einmaliger Eintritt (€ 8,–) Außer Sonderveranstaltungen

B ES U C H E R W E LT – FAS Z I N AT I O N FLU G H A FE N Wien-Flughafen © Flughafen Wien AG

323

Mit der CARD

Die neue Besucherwelt bietet einen spannenden Einblick in das rege Treiben am Airport. Sie erleben bei einer Tour das Geschehen hautnah und aus nächster Nähe. Der neue Erlebnisraum: Lernen Sie die Cockpit-Perspektive kennen, den Weg des Koffers, betrachten Sie den Airport aus der Sicht eines Fluglotsen. Der Dauerbetrieb wird in einem 24-Stunden-Zeitraffer-Film spürbar. Geöffnet: ganzjährig; Infos zu den Tourzeiten finden Sie unter www.viennaairport.com/besucherwelt; Anmeldung per Telefon oder Mail unbedingt erforderlich!

Mit der CARD 1300 Wien-Flughafen Tel. 01/70 07-22150 www.viennaairport.com/besucherwelt

188

Einmalige Tour inklusive Besucherterrasse, Erlebnisraum und Birdly (€ 19,90) Außer Sonderveranstaltungen


© Niederösterreich-CARD/schwarz-koenig.at

WIEN

189


© Roland Wimmer

Burgenland S C H LO S S ES T E RHÁ Z Y Eisenstadt © Esterhazy/Paul Szimak

324

Eine Besichtigung von Schloss Esterházy ermöglicht eine eindrucksvolle Reise durch die europäische Musik- und Kulturgeschichte. Mit dem Schloss-Ticket haben Sie Zutritt zu den Prunkräumen des Schlosses, zu einem der größten Weinmuseen Österreichs sowie Themenausstellungen zu Joseph Haydn und dem Leben von Fürstin Melinda Esterházy. Geöffnet: ganzjährig; April bis Juni, September bis Oktober: Di–So und Ftg 10–17 h, Juli und August: tgl. 10–18 h, Jänner bis März, Nov. bis Dez.: Sa, So und Ftg 10–17 h, Di–Fr nur mit Führung; 24. Dez.: Weihnachtsführung; 1. Jänner: 12–17 h; 25./26. Dezember: geschlossen Tipp: Aufpreis Führung € 3,– und Audioguide € 2,– 7000 Eisenstadt Esterházyplatz 1 Tel. 02682/630 04-7600 www.esterhazy.at/schloss-esterhazy

190

Mit der CARD Einmaliger Eintritt „Schloss-Ticket“ (€ 15,–) Außer Sonderveranstaltungen


BURGENL AND

B U R G FO R C H T E N S T E I N Forchtenstein © Esterhazy/Lennard Lindner

325

Die mächtigen Mauern von Burg Forchtenstein trotzten schon den osmanischen Eroberern. Nicht von ungefähr verwahrten die Fürsten Esterházy hier ihr Kriegsgerät und große Teile ihrer legendären Sammlungen. Heute können hier, an einem der ältesten Museumsstandorte Europas, mit dem Burg-Ticket ein umfangreiches Arsenal sowie eindrucksvolle Raritäten und Kunstwerke besichtigt werden. Geöffnet: ganzjährig; Infos zu den Öffnungs- und Führungszeiten finden Sie unter: www.esterhazy.at/burg-forchtenstein Tipp: Aufpreis für Führung € 3,– und für Audioguide € 2,– Mit der CARD 7212 Forchtenstein Melinda-Esterházy-Platz 1 Tel. 02626/812 12 www.esterhazy.at/burg-forchtenstein

Außer Sonderveranstaltungen

R E P T I L I E N ZOO Forchtenstein © Claudia Polaschek

326

Einmaliger Eintritt Burg-Ticket ohne Führung (€ 15,–)

Hautnah Tiere zu begreifen ist immer wieder ein Erlebnis für Jung und Alt. Der einzigartige Reptilien Zoo Forchtenstein befindet sich hoch über dem Dorf auf den Ausläufern des Rosaliengebirges. Es gibt über 300 einheimische und exotische Reptilien, Amphibien und Spinnen zu sehen. Besuchen Sie den Reptilien Zoo und erfahren Sie Interessantes und Wissenswertes über diese faszinierenden Tiere. Geöffnet: 1. April bis 4. September: tgl. 10–18 h, letzter Einlass 17 h; 5. September bis 31. März 2023: Sa, So, Ftg und Fenstertag 10–17 h, letzter Einlass 16 h; Betriebsferien: 3. Dezember 2022 bis 31. Jänner 2023

7212 Forchtenstein Melinda-Esterházy-Platz 6 Tel. 02626/814 39 www.reptilienzooforchtenstein.com

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 14,50) Außer Sonderveranstaltungen

191


BURGENL AND

FR E I LI C H T M US EU M E NS E M B LE G E R E RS D O R F Gerersdorf bei Güssing © Gerhard Kisser

327

Das größte Freilichtmuseum des Südburgenlandes bietet einen umfassenden Einblick in die pannonische Lebens- und Arbeitswelt der vergangenen drei Jahrhunderte. Die über 30 regionstypischen, teilweise strohgedeckten Wohnhäuser, Wirtschaftsgebäude und Werkstätten beherbergen eine Fülle bäuerlicher Gebrauchsgegenstände und Gerätschaften. Stadelschank, „Dorfladen“, Kinderspielplatz. Schönster Platz des Burgenlandes 2018. Geöffnet: 1. April bis 11. November: tgl 10–18 h; Juli und August: 9–18 h; ab 17. Oktober: 10–16 h (letzter Einlass 1 Stunde vor Schließung)

7542 Gerersdorf Museumsstraße 20 Tel. 03328/322 55 www.freilichtmuseum-gerersdorf.at

Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 6,–)

S C H LOS S H A L B T U R N Halbturn © Beatrix Lehner

328

Mit der CARD

Kaiserin Elisabeth galt als eine der schönsten Frauen ihrer Zeit und ihre Kleider waren so außergewöhnlich wie sie selbst. Originale und historisch authentische Rekonstruktionen ermöglichen erstmals eine lebendige Vorstellung ihrer Garderobe von Prunkkleidern wie dem ungarischen Krönungsund berühmten „Sternenkleid“ bis zu ihren privaten Reit- und Reisekleidern. Geöffnet: 8. April bis 13. November, Di–So und Ftg 10–17 h Tipp: Führung gegen Voranmeldung (ab 15 Personen), Aufpreis € 2,50

7131 Halbturn Im Schloss Tel. 02172/85 77 www.schlosshalbturn.com

192

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 9,–) Außer Sonderveranstaltungen


BURGENL AND

S C H LOS S L AC K E N BAC H Lackenbach © Esterhazy/Andreas Hafenscher

329

Zwei Ausstellungen werden aktuell im Schloss Lackenbach präsentiert: „Die höfische Jagd der Fürsten Esterházy“ vermittelt faszinierende Einblicke in die Jagdkultur am Hofe Esterházy. Eine Jahresausstellung zur „Schlacht von Lackenbach“ widmet sich einem der bedeutendsten Gefechte auf dem Boden des heutigen Burgenlands. Geöffnet: ganzjährig; April bis Juni, Sept. bis Okt.: Mi–So u. Ftg 10–17 h; Juli und Aug.: tgl. 10–17 h; Jän. bis März, Nov. bis Dez.: Do–Sa und Ftg 10–15 h; 23. Dezember bis 6. Jänner 2023 geschlossen Tipp: Die Gartenführung „Erkundung der Pflanzenwelt mit Profitipps“ kann gegen Voranmeldung und Aufpreis gebucht werden.

7322 Lackenbach Schloss 1 Tel. 02619/200 12 www.esterhazy.at/schloss-lackenbach

Einmaliger Eintritt (€ 7,–) Außer Sonderveranstaltungen

B U R G LOC K E N H AUS Lockenhaus © Burg Lockenhaus

330

Mit der CARD

Die imposante Burg weist als einzige Österreichs noch das Bild einer echten Ritterburg auf. Historische Räume wie Rittersaal, Kultraum, Folterkammer, Rauchkuchl, Festsaal, Kapelle etc., teils aus dem 13. Jahrhundert, zeugen von der großen Geschichte. Erkunden Sie die Burg auf eigene Faust und erfahren Sie mehr über die früheren Bewohner – von den Tempelrittern über die schaurige Blutgräfin bis zu den Fledermäusen! Geöffnet: 4. April bis 31. Oktober, tgl. 9–16 h

7442 Lockenhaus Eugen Horvath Platz 1 Tel. 02616/23 94 www.ritterburg.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 9,–) Außer Sonderveranstaltungen

193


BURGENL AND

L A N DT EC H N I K M US E U M B U R G E N L A N D St. Michael © Landtechnikmuseum Burgenland

331

Das Museum zeigt das Leben und den harten Arbeitsalltag der Vergangenheit und gibt Einblick in die vielen Veränderungen der bäuerlichen Arbeitswelt. Über zwei Jahrhunderte technischer und sozialer Entwicklung breiten sich aus. Ein faszinierendes Erlebnis mit 2.000 PS und 2.000 Exponaten auf 2.700 m2 Ausstellungsfläche in 7 Hallen und 3 Sonderräumen. Geöffnet: 1. April bis 31. Oktober, tgl. 9–12 und 13–17 h; Führung nach Vereinbarung

7535 St. Michael Schulstraße 12 Tel. 0664/923 76 04 www.landtechnikmuseum.at

194

Mit der CARD Freier Eintritt, sooft Sie wollen (€ 6,50)


© OÖ Werbung, Heilinger

Oberösterreich S C H LO S S G R E I N B U RG Grein © Schloss Greinburg

332

Eine Besichtigung des ältesten Wohnschlosses Österreichs mit seinen Highlights – Renaissancearkadenhof, Diamantgewölbe, Sala Terrena, Großer Rittersaal mit Kapelle – ist einen Besuch wert. Schloss Greinburg ist im Besitz der herzoglichen Familie Sachsen-Coburg-Gotha. Aus ihr entstammen die Königshäuser England, Belgien, Portugal und Bulgarien. Hier ist auch das OÖ. Schifffahrtsmuseum beheimatet. Geöffnet: 1. Mai bis 26. Oktober, Di–So 9–17 h Tipp: Eintritt in das OÖ. Schifffahrtsmuseum ist inkludiert

4360 Grein Greinburg 1 Tel. 07268/7007-18 www.schloss-greinburg.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 7,–) Außer Sonderveranstaltungen

195


OBERÖSTERREICH

FR E I LICHTM US EU M K E LT E N DOR F Mitterkirchen © Keltendorf Mitterkirchen

333

Reisen Sie gemeinsam mit Ihrer Familie in die Urgeschichte und erfahren Sie, wie die Menschen hier im Machland vor 2.700 Jahren lebten. Bei uns wird die Vergangenheit wieder lebendig und lässt sich mit allen Sinnen erleben. Mit seinen rund 20 Gebäuden ist das Keltendorf außerdem einer der außergewöhnlichsten Veranstaltungsorte Österreichs. Hier wird Ihr Ausflug zu einem unvergesslichen Erlebnis. Geöffnet: 15. April bis 31. Oktober, tgl. 9–17 h Tipp: Führung durch das Museum, Aufpreis € 2,–

4343 Mitterkirchen Lehen 12 Tel. 07269/6611 www.keltendorf-mitterkirchen.at

196

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 8,–) Außer Sonderveranstaltungen


© Spanische Hofreitschule Bundesgestüt Piber GöR

Steiermark Ö KO PA R K H A R T B E R G Hartberg © CM Visuals

334

Erleben, bewegen, entdecken. Coole Experimente probieren, raffinierte Tricks von Tieren und Pflanzen lernen, verrückte Fotos schießen, edle Kristalle bestaunen, Nemo & Dorie im Korallenriff besuchen. Rohrpost verschicken, Gold waschen und mit Motorik-Fahrzeugen Runden flitzen, danach zurücklehnen und actionreiches Kino bestaunen. Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie! Geöffnet: ganzjährig; Mo–Do 10–16 h, Sa, So 10–17 h, steirische Schulferien Mo–So 10–17 h; aktuelle Öffnungszeiten finden Sie unter www.oekopark.at Tipp: Besuchen Sie auch das MAXOOMFamilienkino! Mit der CARD 8230 Hartberg Am Ökopark 10 Tel. 03332/622 50-151 www.oekopark.at

Einmaliger Eintritt ins Ausstellungszentrum (€ 11,-) Außer Sonderveranstaltungen

197


STEIERMARK

LI PIZ Z A N E RG ES T Ü T PI B E R Köflach © Spanische Hofreitschule-Lipizzanergestüt Piber/Die Abbilderei

335

Erleben Sie die Lipizzaner hautnah! Ein Besuch der Geburtsstätte der berühmten weißen Hengste der Spanischen Hofreitschule in Wien ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Erfahren Sie auf unterhaltsame Weise mehr über die Pferde, Zucht und Aufzucht der Lipizzaner bei einer geführten Gestütsbesichtigung und bei einem Besuch des neu gestalteten Museums. Geöffnet: Sommer: 9. April bis 31. Oktober, tgl. 9.30 h; Winter: 1. November bis 31. März 2023, aktuelle Öffnungszeiten und Führungen auf www.piber.com; Änderungen vorbehalten Tipp: neu gestaltete, interaktive Ausstellung „Folge der Herde“

8580 Köflach Piber 1 Tel. 03144/33 23 www.piber.com

Einmaliger Eintritt (€ 19,–)

N OT H K L A M M Landl © Wolfgang Wutzl

336

Mit der CARD

Der leicht begehbare Nothsteg schlängelt sich durch die wildromantische Schlucht, die der rauschende Gamsbach in die Landschaft gegraben hat. Die Nothklamm ist eine tolle Alternative im Sommer, weil es dort schön kühl ist. Leicht ansteigend und dann wieder abfallend, mit vereinzelten Stufen und Brücken dazwischen, führt die Nothklamm letztlich auch zur einzigen Steinkugelmühle der Steiermark. Geöffnet: 1. Mai bis 30. September, tgl. 9–17 Uhr Tipp: Kraushöhlenführung, Workshop in der GeoWerkstatt, GeoRama, Aufpreis je € 10,–; Anmeldung erforderlich!

8922 Landl Akogelstraße 250 Tel. 03633/2201-50 www.geodorf.com

198

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 6,–)


S T E I E R M A R KŇS A L Z B U R G

MARIA ZE LLE R BÜ RGE R ALPE Mariazell © Mariazeller Bürgeralpe/Rudy Dellinger

337

Mit der Seilbahn direkt von Mariazell auf 1.267 m. Oben angekommen ist für alle was dabei. Erforschen Sie das Leben der Holzknechte aus längst vergangener Zeit, wagen Sie eine Fahrt mit der Waldeisenbahn, seien Sie beim Holztriften, Goldwaschen oder Waldquiz hautnah dabei. Ein Abenteuer für Groß und Klein bieten der Wasserskilift WakeAlps, die Spielewelt Biberwasser oder die neue WALD8erBAHN. Geöffnet: Mai 2022 bis 17. März 2023; Betriebs- und Fahrzeiten finden Sie unter www.buergeralpe.at

8630 Mariazell Wiener Straße 32 Tel. 03882/25 55 www.buergeralpe.at

338

Mit der CARD Einmalige Bürgeralpe-Karte: Berg- und Talfahrt, Eintritt in den Erlebnispark (€ 24,–)

FA H R( T )R AU M – FE R D I N A N D P O RSC H E E R LE B N ISW E LT E N © fahr(T)raum

Mattsee Im fahr(T)raum werden Automobile präsentiert, die Ferdinand Porsche zuerst mit Lohner und später für Austro Daimler zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelte. Darunter der „Prinz Heinrich“-Wagen, der als erster „richtiger“ Sportwagen der Welt gilt. Unter dem Titel „Von der Kutsche bis zum Käfer“ präsentieren sich im fahr(T)raum Automobilschönheiten von 1901 bis 1942. Geöffnet: ganzjährig; tgl. 10–17 h; 24. und 31. Dezember 10–13 h, 25./26. Dezember und 1. Jänner 2023 geschlossen Tipp: Kostenloser Audioguide zum Download

5163 Mattsee Passauerstraße 30 Tel. 06217/592 32 www.fahrtraum.at

Mit der CARD Einmaliger Eintritt (€ 13,–)

199


© Claudia Ziegler

1 Karte, 3 familienfreundliche Skigebiete, 33 % gespart. Endlich wieder auf den Brettern stehen, die Winter bedeuten, den Kleinsten stolz zusehen, wie sie die ersten Schwünge durch den Schnee ziehen, und bei köstlicher Hausmannskost den wunderschönen Ausblick auf der Sonnenterrasse genießen. Das alles und noch viel mehr erwartet Sie in unseren drei familienfreundlichen Skigebieten, die sich jetzt schon auf Ihren Besuch freuen.

W W W. N I E D E R Ö S T E R R E I C H - C A R D. AT


VO R T E I L E U N D I N F O R M AT I O N E N

33 % auf Nie der ös terr eichs Pisten spar en Holen Sie sich die gemeinsame Saisonkarte der Annaberger Lifte, der Gemeindealpe Mitterbach sowie der Mariazeller Bürgeralpe und sparen Sie mit Ihrer Niederösterreich-CARD und einem Lichtbildausweis bares Geld.

€ 299,– statt € 444,– € 157,– statt € 233,–

© Rudy Dellinger

© schwarz-koenig.at

Ihr Ski-Bonus auf einen Blick Saisonkarte Erwachsene Saisonkarte Kinder (6 bis 15 Jahre)

Unsere Partner-Skigebiete

Annaberger Lifte 6 Lifte | 12,5 Pistenkilometer, www.annaberg.info Kinderskiland „Anna-Land“, Freestyle-Area „Anna-Park“ für Einsteiger und Fortgeschrittene

Gemeindealpe Mitterbach 4 Lifte | 15,5 Pistenkilometer, www.gemeindealpe.at Snowpark mit Schlepplift, Freeride-Area und 822 m Höhendifferenz

Mariazeller Bürgeralpe 5 Lifte | 10 Pisten | 14 Pistenkilometer, www.buergeralpe.at Beleuchtete Tourenskistrecke und Wintergipfelwanderweg Drei-Seen-Blick

201


© Alexi Pelekanos

1 Karte, 30 % bei den Tickets gespart. Weil Kultur eines der schönsten Freizeitvergnügen der Welt ist, sparen Sie mit Ihrer Niederöstereich-CARD bei jedem Theater- oder Konzertbesuch. Sammeln Sie Inspiration und Ruhe oder lassen Sie sich von den Klängen herausragender Künstler in ein anderes Hier und Jetzt versetzen. Wir wünschen Ihnen viel Freude an der Kunst.

W W W. N I E D E R Ö S T E R R E I C H - C A R D. AT


VO R T E I L E U N D I N F O R M AT I O N E N

Mit der Niederösterreich-CARD ins Theater und Konzert Besuchen Sie mit der Niederösterreich-CARD die großen Kultureinrichtungen des Landes. Weitere Termine auf www.niederösterreich-card.at/theater-und-konzerte. Ihr Vorteil mit der Niederösterreich-CARD Sie erhalten 30 % Ermäßigung auf den Karten-Vollpreis. Buchungen bei den jeweiligen Spielstätten und mit Angabe Ihrer Kartennummer. Die Niederösterreich-CARD ist bei Abholung der Karten und zum Vorstellungsbesuch mitzubringen.

Grafenegg Osterkonzert mit Camerata Salzburg und Fazil Say Sonntag, 17. April 2022, 18.30 Uhr, Auditorium Grafenegg Fazil Say und Wolfgang Amadeus Mozart (KV 414 und KV 201) Tel. +43(0)1/586 83 83, tickets@grafenegg.com, www.grafenegg.com Festspielhaus St. Pölten „Salut Salon – Die Magie der Träume“ (Musik/Klassik/Comedy) Freitag, 29. April 2022, 19.30 Uhr Tel. 02742/90 80 80 600, karten@festspielhaus.at, www.festspielhaus.at Bühne im Hof, St. Pölten Federspiel „ALBEDO“ Samstag, 23. April 2022, 19.30 Uhr Tel. 02742/90 80 80 600, karten@buehneimhof.at, www.buehneimhof.at Landestheater Niederösterreich „Die Blendung“ nach dem Roman von Elias Canetti, in einer Dramatisierung von Paulus Hochgatterer, Inszenierung Nikolaus Habjan Samstag, 23. April 2022, 16.00 Uhr Tel. 02742/90 80 80 600, karten@landestheater.net, www.landestheater.net Sommerspiele Melk „NERO – Er wollte doch nur spielen“, Uraufführung, Schauspiel von Jérôme Junod, Regie A. Hauer Donnerstag, 30. Juni 2022, 20.15 Uhr, Wachauarena Melk Tel. 02752/540 60, office@wachaukulturmelk.at, www.sommerspielemelk.at Glatt&Verkehrt Weltmusik im Schloss zu Spitz Samstag, 16. Juli 2022 Tel. 02732/90 80 33, tickets@glattundverkehrt.at, www.glattundverkehrt.at Bühne Baden „Kaiserin Joséphine“, Operette von Emmerich Kálmán Samstag, 30. Juli 2022, 19.30 Uhr, Sommerarena Tel. 02252/225 22, ticket@buehnebaden.at, www.buehnebaden.at

203


Energie. Wasser. Leben.

BONUSFÜR

EVN_Bonuswochen_OOH_Vater_Kind_148x140_RZ.indd 1

15.12.2021 12:29:39

1 Karte, die Ihre EVN Bonuspunkte in bares Geld verwandelt. Mit unserem Partner EVN sparen Sie beim Kauf der Niederösterreich-CARD. Erleben Sie Niederösterreich in seinen vielen Facetten – mit Ihren EVN Bonuspunkten fast geschenkt! Lösen Sie einfach Ihre EVN Bonuspunkte für die Niederösterreich-CARD ein.

W W W. E V N . AT/B O N U S


VO R T E I L E U N D I N F O R M AT I O N E N

L ös e n S i e j e t z t Ihr e EVN B o nu spunkte für Ihr e Nie der ös terr eich- CARD ein! Wenn Sie EVN-Strom- oder -Gas-Kunde sind, sammeln Sie laufend EVN Bonuspunkte, die Sie für energieeffiziente Produkte und Dienstleistungen einlösen können. Und das Beste: Ihre EVN Bonuspunkte können Sie jetzt auch für die Niederösterreich-CARD einlösen und gleich bares Geld sparen. So einfach geht’s … 1. Niederösterreich-CARD kaufen oder verlängern 2. Rechnung über den Kauf der Niederösterreich-CARD scannen oder fotografieren 3. Steigen Sie unter www.evn.at/einloesen ein. 4. Wählen Sie die Rubrik „Freizeit“ aus und laden Sie Ihre CARD-Rechnung hoch. 5. Ihre bereits gesammelten Bonuspunkte werden automatisch eingelöst. 6. Sie erhalten eine Gutschrift im entsprechenden Gegenwert direkt auf Ihr Bankkonto. Mehr über die EVN Bonuswelt erfahren Sie unter www.evn.at/bonus

EVN-Ausf lugstipp:

© EVN/Kargl

Besuchen Sie doch das EVN Schaukraftwerk in Wienerbruck und erfahren Sie mehr über den Beginn der Elektrifizierung von Niederösterreich.

205


1 Karte, noch mehr Möglichkeiten zum Sparen. Neben den über 300 Ausflugszielen, die Ihnen freien Eintritt gewähren, haben wir noch weitere spannende CARD-Partner im Portfolio, bei denen Sie exklusive Vergünstigungen genießen. Wie wäre es mit einer Gratistour am nextbike, einem entspannt günstigen Tag in der Therme Laa oder einer spannenden Tour mit den niederösterreichischen Fremdenführern? Wir wünschen Ihnen tolle Tage und viele unvergessliche Momente!

THERME L A A: ENTSPANNTE AUSZEIT Die weitläufige Wasser- und Saunawelt lädt CARD-Inhaber zum ausgiebigen Entspannen ein: Genießen Sie das wohlig-warme Thermalwasser schwebend im Solebecken oder mit der ganzen Familie im Kinderland – und lassen Sie im wunderschönen Weinviertel den Alltag hinter sich.

50 % mit der CARD gespart:

© Therme Laa

CARD-Inhaber relaxen von April bis Juni sowie im Sept. und Okt. um nur € 20,75 inkl. Sauna (statt € 41,50). Ausgenommen Feiertage und Ferien. Thermenplatz 1 2136 Laa an der Thaya

www.therme-laa.at

FREMDENFÜHRER Entdecken Sie Niederösterreichs Städte und Orte mit geprüften Austria Guides! Die niederösterreichischen Fremdenführer bieten rund ums Jahr spannende Stadtrundgänge und mitreißende Themenführungen an! Lassen Sie sich verführen!

© Florian Braun

20 % mit der CARD gespart:

206

Sie erhalten bei Vorlage der Niederösterreich-CARD 20 % Ermäßigung auf ausgewählte Touren unter www.niederösterreich.card.at/ austria-guides

www.noe-vienna-guides.at


VO R T E I L E U N D I N F O R M AT I O N E N

WIENER HOFMUSIKK APELLE Die Wiener Sängerknaben, Mitglieder der Wiener Philharmoniker und des Chors der Wiener Staatsoper gestalten als Wiener Hofmusikkapelle jeden Sonntag (Sept. bis Juni) musikalisch die hl. Messe in der Hofburgkapelle. Fortgesetzt wird damit eine über 500-jährige Tradition in der Wiener Hofburg.

30 % mit der CARD gespart:

© BKA/Andy Wenzel

Karten um 30 % ermäßigt, 1x pro Karteninhaber pro Messe, gültig April 2022 bis März 2023

Hofburg – Schweizerhof 1010 Wien www.hofmusikkapelle.gv.at

MADAME TUSSAUDS WIEN: PROMIS TREFFEN Über 90 österreichische und internationale Stars und Helden laden zur exklusivsten VIP-Party des Landes. Begrüßen Sie Arnold Schwarzenegger, quizzen Sie mit Einstein oder komponieren Sie mit Mozart. Ein Selfie mit Sandra Bullock und Rihanna stehen ebenso am Programm – denn hier sind SIE der Star!

© Madame Tussauds

50 % mit der CARD gespart: Erwachsene und Jugendliche um € 12,– (statt € 24,–), Kinder (4 bis 14 J.) um € 10,– (statt € 20,–), Kinder unter 4 Jahren gratis Riesenradplatz 5 1020 Wien www.madametussauds.com/wien

TIME TR AVEL VIENNA: GESCHICHTE ERLEBEN Erleben Sie die Geschichte Wiens mit all Ihren Sinnen an einem historischen Originalschauplatz. Eine einstündige, humorvoll geführte Tour in Ihrer Sprache mit 5D-Kino, VR-Ride, Animatronic-Shows, Musik und Spezialeffekten. Freuen Sie sich auf 1.300 m2 voller Spaß und Abenteuer für Jung und Alt.

30 % mit der CARD gespart:

© Time Travel Vienna

Erwachsene und Jugendliche um € 13,93 (statt € 19,90), Kinder (5 bis 14 J.) um € 11,13 (statt € 15,90)

Habsburgergasse 10a 1010 Wien www.timetravel-vienna.at

207


© Fotoatelier Prendinger

1 Karte, 48 TOP-Ausflugsziele. Besonders erlebenswert. Wer das Besondere sucht, wird es bei den TOP-Ausflugszielen finden. Dieses spezielle Gütesiegel steht für höchste Qualität und zeichnet herausragende Ausflugsziele verschiedenster Kategorien aus, von historischen Gebäuden über Naturparks und Erlebniswelten bis hin zu Museen und Ausstellungen. Mehr über die einzelnen TOP-Ausflugsziele erfahren Sie auf deren Website.

W W W.T O P -AU S F LU G . AT


VO R T E I L E U N D I N F O R M AT I O N E N

Seite

Seite

Bärenwald Arbesbach. . . . . . . . . . . . . . . . . 15 Benediktinerstift Altenburg . . . . . . . . . . . . 15 Sole Felsen Welt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23 Sonnenwelt Großschönau . . . . . . . . . . . . 24 Käsemacherwelt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 LOISIUM WeinWelt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 Whisky-Erlebniswelt . . . . . . . . . . . . . . . . . 36 Kittenberger Erlebnisgärten . . . . . . . . . . 37 UnterWasserReich Schrems . . . . . . . . . . . 41 SONNENTOR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47 Zisterzienserstift Zwettl. . . . . . . . . . . . . . 48 MAMUZ Schloss Asparn/Mistelbach. . . 51/61 Nationalpark Thayatal . . . . . . . . . . . . . . . . 54 Der Heldenberg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57 Amethyst Welt Maissau. . . . . . . . . . . . . . . 59 Museumsdorf Niedersulz . . . . . . . . . . . . . 62 Vino Versum Poysdorf . . . . . . . . . . . . . . . 63 Retzer Erlebniskeller. . . . . . . . . . . . . . . . . 65 Fossilienwelt Weinviertel . . . . . . . . . . . . . 67 Liechtenstein-Schloss Wilfersdorf . . . . . 68 Schloss Artstetten . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73 Benediktinerstift Göttweig. . . . . . . . . . . . 76 BRANDNER Schiffahrt GmbH . . . . . . . . . 79 Kunstmeile Krems (Karikaturmuseum, Kunsthalle, Landesgalerie Niederösterreich). .80/81

Winzer Krems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82 Benediktinerstift Melk . . . . . . . . . . . . . . . 86 schlossORTH Nationalpark-Zentrum . . . 87 Römisches Stadtviertel Carnuntum . . . . 88 Die Garten Tulln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94 Erlebniswelt Mendlingtal . . . . . . . . . . . . . 105 Tierpark Stadt Haag . . . . . . . . . . . . . . . . . 107 Gemeindealpe Mitterbach . . . . . . . . . . . . 115 World of STYX . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 118 Haubiversum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119 Schallaburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121 Stift Seitenstetten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122 Museum Niederösterreich . . . . . . . . . . . . 126 Eibl Jet Türnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 130 Natur- und Erlebnispark Buchenberg. . . 132 Römertherme Baden . . . . . . . . . . . . . . . . . 139 Zisterzienserabtei Stift Heiligenkreuz . . 141 Stift Klosterneuburg . . . . . . . . . . . . . . . . . 143 Schlosspark Laxenburg . . . . . . . . . . . . . . 144 Naturpark Sparbach . . . . . . . . . . . . . . . . . 149 Hohe Wand Naturpark. . . . . . . . . . . . . . . . 157 Schneebergbahn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 165 Rax-Seilbahn. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 166

© Niederösterreich Werbung/Stefan Mayerhofer

© Niederösterreich-CARD/schwarz-könig.at

Von den insgesamt 53 TOP-Ausflugszielen können Sie folgende 48 TOP-Ausflugsziele mit Ihrer Niederösterreich-CARD besuchen:

Die TOP-Ausflugsziele erkennen Sie an diesem Symbol.

209


Ausflugsziele von A bis Z C

5-Elemente-Museum im Schloss Rothschild, Waidhofen an der Ybbs . . . . . . . . . 131

citysplash St. Pölten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124 Corona Coaster, Sommerrodelbahn St. Corona am Wechsel . . . . . . . . . . . . . . . . . . .168

A NEU

TOP

AFC Rangers Mödling . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 147 Aigner’s Falkenhof am Heldenberg, Kleinwetzdorf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .57 Allwetterbad Wanne, Scheibbs . . . . . . . . . . . . . . . 121 Alpakahof – Sonnseitn, Bad Großpertholz . . . . . . 17 Alpenbad Mitterbach . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 115 Amethyst Welt Maissau. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59 Annaberger Lifte, Annaberg. . . . . . . . . . . . . . . . . . 101 Annolignum Holz-Erlebnis-Welt, Waidhofen/Thaya. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43 Aqua Nova, Wiener Neustadt . . . . . . . . . . . . . . . . .169 Aquacity St. Pölten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123 Aquapark Herzogenburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .108 Araburg, Kaumberg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 142 Arnulf Rainer Museum, Baden . . . . . . . . . . . . . . . . 136 Aubad der Stadt Tulln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93 Auseen, Blindenmarkt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101 Aussichtsturm Oberleis, Oberleis . . . . . . . . . . . . 62 Ausstellungshaus Spoerri, Hadersdorf/Kamp . . .25 Ausstellungszentrum Josef Elter . . . . . . . . . . . . . . 17 Autofrei unterwegs in der Wachau . . . . . . . . . . . . .97 Automobilmuseum, Aspang Markt . . . . . . . . . . . . 153

D

TOP

TOP

E

TOP

NEU

B

TOP

TOP TOP TOP

NEU TOP

Bahnerlebnis Reblaus-Express, Retz–Drosendorf. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36 Bäckereimuseum – Brodcafé, Mühldorf . . . . . . . 86 BÄRENWALD, Arbesbach . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 Beethovenhaus Baden. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 137 Belvedere 21, Wien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 181 Benediktinerstift Altenburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 Benediktinerstift Göttweig . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76 Benediktinerstift Melk . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86 Bergbad Hainburg an der Donau. . . . . . . . . . . . . . .77 Berndorfer Stilklassen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .140 Besucherkraftwerk Ybbs-Persenbeug . . . . . . . . 98 Besucherwelt, Flughafen Schwechat . . . . . . . . . .188 Bio-Imkerei Stögerer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46 BRANDNER Schiffahrt GmbH, Krems-Stein. . . . .79 Brauerei im Brauhotel Weitra . . . . . . . . . . . . . . . . 45 Bruckners Bierwelt, Gaming . . . . . . . . . . . . . . . . .103 Burgbad Kirchschlag, Bucklige Welt. . . . . . . . . . .159 Burg Forchtenstein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 191 Burg Liechtenstein, Maria Enzersdorf. . . . . . . . .145 Burg Lockenhaus, Lockenhaus . . . . . . . . . . . . . . .193 Burg Plankenstein, Texing. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .130

210

Das Kunstmuseum Waldviertel – Skulpturen-Erlebnispark, Schrems . . . . . . . . . 40 DDSG Blue Danube Schiffahrt, Krems-Stein . . . .79 Der Heldenberg, Kleinwetzdorf. . . . . . . . . . . . . . . .57 Destillerie Weidenauer, Kottes . . . . . . . . . . . . . . . 28 DIE GARTEN TULLN – „Natur im Garten“ Erlebniswelt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 94 Dominikanerkirche – Kunsthalle Krems . . . . . . . 83 Donau Splash, Tulln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 94

TOP

Edelsteinpark Pielachtal, Hofstetten-Grünau . . . . 110 Egon Schiele Museum, Tulln . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95 Eibl Jet, Türnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .130 Eisenbahnmuseum Schwechat . . . . . . . . . . . . . . . . 91 Eisenbahnmuseum Strasshof . . . . . . . . . . . . . . . . 70 Eisgreissler – Erlebnisbereich, Krumbach . . . . . .160 Eislaufplatz St. Pölten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124 ERLAUF ERINNERT, Erlauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76 Erlauftaler Feuerwehrmuseum, Purgstall an der Erlauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119 Erlebnis-Freibad Eggenburg . . . . . . . . . . . . . . . . . .52 Erlebnisfreibad Kirchberg an der Pielach . . . . . . 111 Erlebnispark Gänserndorf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .53 Erlebniswelt Mendlingtal, Göstling a. d. Ybbs . . .105 Erlebniszug Leiser Berge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .53 Ernst Fuchs Museum, Wien . . . . . . . . . . . . . . . . . .185 Erstes Österreichisches Küchen- und Greisslereimuseum, Herrnbaumgarten . . . . . 54 Erzherzog Johann Dokumentation, Scheiblingkirchen-Thernberg . . . . . . . . . . . . . .166

F Fahrradmuseum Retz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64 Fahrradmuseum Ybbs an der Donau . . . . . . . . . . 99 fahr(T)raum – Ferdinand Porsche Erlebniswelten, Mattsee . . . . . . . . . . . . . . . . . . .199 Familien-Erlebniszug Ötscherbär, St. Pölten–Mariazell. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 125 Familienskiland der Erlebnisarena, St. Corona am Wechsel . . . . . . . . . . . . . . . . . . .168 Farthofers Mostelleria, Öhling. . . . . . . . . . . . . . . . 118


A L L E AU S F L U G S Z I E L E VO N A B I S Z K

TOP

FC Flyeralarm Admira, Maria Enzersdorf . . . . . .146 FeRRUM – welt des eisens, Ybbsitz . . . . . . . . . . . 133 Fireland Foods – Chili-Erlebniswelt, St. Pölten . . 125 Fischauer Thermalbad, Bad Fischau-Brunn . . . .154 FLIP LAB, Schwechat. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 91 Forum Frohner, Krems-Stein . . . . . . . . . . . . . . . . . 84 Fossilienwelt Weinviertel, Stetten. . . . . . . . . . . . . .67 Freibad Absdorf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73 Freibad Frankenfels. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .102 Freibad Neuhofen an der Ybbs . . . . . . . . . . . . . . . 116 Freibad Neulengbach. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .148 Freibad Neunkirchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. 163 Freibad Stockerau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf, Gerersdorf bei Güssing . . . . . . . . . . . . . . . . . . .192 Freilichtmuseum Germanisches Gehöft Elsarn, Straß im Straßertale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .42 Freilichtmuseum Keltendorf, Mitterkirchen . . . .196 Freizeitzentrum Neumarkt an der Ybbs. . . . . . . . 117 Freizeitzentrum Perchtoldsdorf . . . . . . . . . . . . . .149

NEU TOP

TOP

TOP

G

TOP

Gauermann-Museum, Miesenbach. . . . . . . . . . . .162 Gemeindealpe Mitterbach . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 115 Geymüllerschlössel, Wien. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 187 Glasmuseum „Die gläserne Burg“, Weigelsdorf. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .150 Golfclub Herrensee, Litschau . . . . . . . . . . . . . . . . 30 Gozzoburg, Krems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80

NEU TOP

Kaiser-Franz-Josef-Museum, Baden . . . . . . . . . . 137 Kaiserhaus Baden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .138 Karikaturmuseum Krems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80 Kartause Gaming . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .104 Kartause Mauerbach . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 147 Kasematten Wiener Neustadt . . . . . . . . . . . . . . . . . 170 Käsemacherwelt Heidenreichstein. . . . . . . . . . . . .25 Keramikmuseum Scheibbs. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122 kids space, Gars am Kamp . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 Kinderparadies Wirtshaus zur Minidampfbahn, Zwettl. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .47 Kittenberger Erlebnisgärten, Schiltern . . . . . . . . .37 KLEINHAUS – Bio Weinbau Killmeyer, Raggendorf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64 Kletteranlage, Klosterneuburg . . . . . . . . . . . . . . . 142 Kletterhalle Nordwandklettern, Wolkersdorf . . . 68 Kloster-Schul-Werkstätten . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39 Krahuletz-Museum, Eggenburg . . . . . . . . . . . . . . .52 Kräuterpfarrer-Zentrum, Karlstein an der Thaya. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .27 KRISTALLIUM glas.erleben, Moorbad Harbach . . 31 krupp stadt museum BERNDORF . . . . . . . . . . . . .140 Kuenringer Freibad Dürnstein . . . . . . . . . . . . . . . . .74 Kunsteisbahn der Stadt Tulln . . . . . . . . . . . . . . . . . 95 Kunsteisbahn Hollabrunn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .55 Kunsteisbahn Wolkersdorf. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69 Kunsteislaufplatz Herzogenburg . . . . . . . . . . . . .108 Kunsthalle Krems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 81 Kutschenmuseum Laa an der Thaya . . . . . . . . . . . 58

L H TOP

TOP

NEU

TOP NEU

Hainfeld Museum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .107 Hallenbad und Sauna Gaming . . . . . . . . . . . . . . . .103 Hallenbad Yspertal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46 Hammerherrenmuseum, Lunz am See. . . . . . . . . 113 Hammerschmiede Kamp, Arbesbach. . . . . . . . . . . 16 Hanfdorf Reingers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .35 Happyland, Klosterneuburg . . . . . . . . . . . . . . . . .143 HAUBIVERSUM – „Die Brot-Erlebniswelt“, Petzenkirchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119 Haus der Geschichte Österreich, Wien . . . . . . . . 175 Haus der Musik – Das Klangmuseum, Wien . . . . 175 Haus der Wildnis – Lunz am See . . . . . . . . . . . . . . 114 Haydn-Geburtshaus, Rohrau . . . . . . . . . . . . . . . . . 89 Heeresgeschichtliches Museum, Wien . . . . . . . . 181 Heimatmuseum Langenlois . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 Hermannshöhle, Kirchberg am Wechsel . . . . . . .158 Hohe Wand Mautstraße . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 157 Hohe Wand Naturpark . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 157 Höllentalbahn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .164

J Jagdschloss Mayerling, Alland . . . . . . . . . . . . . . . 135

TOP

TOP

Landesgalerie Niederösterreich, Krems . . . . . . . . 81 Landtechnikmuseum Burgenland, St. Michael . .194 LEMU – Langenzersdorf Museum . . . . . . . . . . . . 59 LEUM – Lichtmuseum & mehr, Leobersdorf . . . .144 Liechtenstein-Schloss Wilfersdorf . . . . . . . . . . . . 68 Lipizzanergestüt Piber, Köflach. . . . . . . . . . . . . . .198 Loisium – WeinWelt, Langenlois. . . . . . . . . . . . . . . 29

M

TOP TOP

MAK – Museum für angewandte Kunst, Wien . . . 176 MAMUZ Museum Mistelbach . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61 MAMUZ Schloss Asparn/Zaya . . . . . . . . . . . . . . . . 51 Mandl’s Ziegenhof, Lichtenegg . . . . . . . . . . . . . . . . 161 Märchenausstellung, Moorbad Harbach. . . . . . . .32 Mariazeller Bürgeralpe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .199 Michelstettner Schule . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60 Millennium Jump, Semmering . . . . . . . . . . . . . . . . 167 Miniaturgolfplatz, Krumau am Kamp . . . . . . . . . . 28 Minigolfanlage Herzogenburg . . . . . . . . . . . . . . . .109 Minigolfclub Leobersdorf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .145 Minigolf – Bahnengolfclub Wachau, Krems . . . . . .78 Modellbahnmuseum Mariazellerbahn, Kirchberg an der Pielach . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112

211


A L L E AU S F L U G S Z I E L E VO N A B I S Z

TOP

TOP

M

P

Modellbahnwelt Schiltern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 Mohndorf Armschlag. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16 Mohr-Sederl Fruchtwelt, Zweiersdorf . . . . . . . . . 172 MostBirnHaus Ardagger. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .129 Museum am Dom, St. Pölten . . . . . . . . . . . . . . . . . 126 Museum für Zeitgeschichte – Hacker Haus, Bad Erlach . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 153 museum gugging, Maria Gugging . . . . . . . . . . . . .146 Museum Horn – Höbarth- und Madermuseum . . 26 Museum im Schottenstift, Wien. . . . . . . . . . . . . . . 176 Museum Krems. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83 Museum Mödling – Thonetschlössl. . . . . . . . . . . .148 Museum Niederösterreich, St. Pölten . . . . . . . . . 126 Museum Retz und Südmährische Galerie . . . . . . 65 museumORTH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .87 Museum Ostarrichi . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 116 Museum Schatzkammer Basilika, Sonntagberg. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .129 Museum St. Peter an der Sperr, Wr. Neustadt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 170 Museum Traiskirchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .150 Museumsdorf Krumbach. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .160 Museumsdorf Niedersulz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62

Parkbad Königstetten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78 Parkbad Schönkirchen-Reyersdorf . . . . . . . . . . . 66 Perlmuttmanufaktur, Felling. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18 Pielachtalbad Rabenstein an der Pielach . . . . . .120 Pleyel Museum & Zentrum, Ruppersthal . . . . . . 90 Porzellanmuseum im Augarten, Wien. . . . . . . . . . 179 Puchis Welt, Puchberg am Schneeberg. . . . . . . .165 Puppen- und Spielzeugmuseum, Baden . . . . . . .138

R TOP

TOP

N TOP TOP

TOP

NEU

Nationalpark Thayatal, Hardegg . . . . . . . . . . . . . . 54 Natur- und Erlebnispark Buchenberg, Waidhofen an der Ybbs. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132 Naturpark Blockheide, Gmünd-Eibenstein . . . . . .22 Naturpark Geras. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21 Naturpark Heidenreichsteiner Moor . . . . . . . . . . 26 Naturpark Sparbach . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .149 Naturschwimmbad Türnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 131 Nixhöhle, Frankenfels . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .102 NÖ Falknerei- und Greifvogelzentrum, Franzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 NÖ Landesausstellung, Marchegg . . . . . . . . . . . . 60 Nonseum, Herrnbaumgarten . . . . . . . . . . . . . . . . . .55 Nothklamm, Landl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .198 NXP Bowling, St. Pölten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 127

TOP

TOP

S TOP

TOP

NEU

O Oberes Belvedere . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .182 Oldtimermuseum Poysdorf . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63 Ökopark, Hartberg. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 197 Oskar Kokoschka Dokumentation, Pöchlarn . . . 88 Österreichisches Freimaurermuseum, Schloss Rosenau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 Österreichisches Landwirtschaftsmuseum, Europaschloss Leiben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84 Österreichische Nationalbibliothek, Wien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 177/178 Ötscher Tropfsteinhöhle, Gaming. . . . . . . . . . . . .105 Ötscherland Freibad Gaming. . . . . . . . . . . . . . . . .104

212

Rax-Seilbahn, Reichenau an der Rax . . . . . . . . . .166 RELAX – Hallenbad Litschau. . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 Remise – Verkehrsmuseum der Wiener Linien, Wien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .182 Renaissanceschloss Greillenstein, Röhrenbach . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .37 Renner Museum für Zeitgeschichte, Gloggnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 155 Reptilien Zoo, Forchtenstein . . . . . . . . . . . . . . . . . 191 Retzer Erlebniskeller . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65 Ringelspiel Böhmischer Prater, Wien . . . . . . . . . .184 Rollettmuseum, Baden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 139 Römermuseum Mautern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85 Römerstadt Carnuntum – Museum Carnuntinum, Bad Deutsch-Altenburg . . . . . . .74 Römerstadt Carnuntum – Römisches Stadtviertel, Petronell-Carnuntum . . . . . . . . . 88 Römertherme Baden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 139 Rosenfellner Mühle, St. Peter in der Au . . . . . . . 123 Ruine Kollmitz, Raabs an der Thaya . . . . . . . . . . . 34

NEU

TOP TOP

Schallaburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121 Schatzkammer der Basilika Maria Taferl . . . . . . . 85 Schidorf Kirchbach, Rappottenstein . . . . . . . . . . .35 Schifffahrtsmuseum, Spitz an der Donau . . . . . . 92 Schloss Artstetten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73 Schloss Eckartsau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75 Schloss Esterházy, Eisenstadt . . . . . . . . . . . . . . .190 Schloss Grafenegg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .24 Schloss Greinburg, Grein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .195 Schloss Halbturn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .192 Schloss Hof . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90 Schloss Jedenspeigen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56 Schloss Lackenbach . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .193 Schloss Niederweiden, Engelhartstetten . . . . . . .75 Schloss Pöggstall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .33 Schloss Rohrau – Graf Harrach’sche Familiensammlung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89 Schloss Traismauer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93 Schloss Weitra . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45 Schlossbad Pitten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .164 schlossORTH Nationalpark-Zentrum . . . . . . . . . . .87 Schlosspark Laxenburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .144


A L L E AU S F L U G S Z I E L E VO N A B I S Z V

TOP

TOP

TOP

TOP

NEU

TOP

TOP

TOP

Schlumberger Kellerwelten, Wien. . . . . . . . . . . . . 187 Schnaps-Glas-Museum Echsenbach . . . . . . . . . . . 18 Schneebergbahn, Puchberg am Schneeberg. . .165 SchokoMuseum, Wien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .188 Schönbrunner Panoramabahn, Wien . . . . . . . . . .184 Schwimmbad Grünbach . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 155 Sconarium, Bad Schönau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .154 Secession, Wien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 178 Seebad Lunz am See . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114 Semmering Kabinenbahn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 167 Sessellift Lilienfeld Muckenkogel . . . . . . . . . . . . . 112 Sessellift, Roller- und Mountaincartbahn Mönichkirchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .162 Sigmund Freud Museum, Wien . . . . . . . . . . . . . . .183 Skigebiet Königsberg, Hollenstein an der Ybbs . . 111 Sole Felsen Welt, Gmünd . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .23 Sommerbad Wolkersdorf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69 Sommerrodelbahn Hohe Wand Wiese, Wien. . . .186 SONNENTOR Erlebnis, Zwettl . . . . . . . . . . . . . . . . .47 Sonnenuhren-Ausstellung Jindra, Weiten. . . . . . 44 SONNENWELT, Großschönau . . . . . . . . . . . . . . . . .24 Spanische Hofreitschule, Wien . . . . . . . . . . . . . . . 179 Sport- und Erlebnisbad Gars am Kamp . . . . . . . . 20 spusu SKN St. Pölten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 127 spusu SKN St. Pölten Frauen . . . . . . . . . . . . . . . .128 Stadtbad Hollabrunn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56 Städtisches Museum Neunkirchen. . . . . . . . . . . .163 Stadtmuseum St. Pölten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .128 Stadtmuseum Tulln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96 Stadtmuseum Zwettl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48 Stadtrundgang Mittelalterstadt Hainburg an der Donau. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77 Steinschaler Naturgärten, Rabenstein an der Pielach . . . . . . . . . . . . . . . . .120 Stift Geras . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .22 Stift Herzogenburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .109 Stift Klosterneuburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .143 Stift Lilienfeld . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 113 Stift Seitenstetten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122 STILLFRIED – Zentrum der Urzeit . . . . . . . . . . . . . .67 Strandbad am Herrensee, Litschau. . . . . . . . . . . . 31 Straußenland Gärtner, Schönberg . . . . . . . . . . . . 40

TOP

W

TOP

NEU

TOP

TOP

Wachaubahn, Krems–Emmersdorf . . . . . . . . . . . 82 Wachaumuseum, Weißenkirchen . . . . . . . . . . . . . 98 Waldbad Markt Piesting . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 161 Waldbauernmuseum Gutenstein. . . . . . . . . . . . . .156 WALDLAND, Oberwaltenreith . . . . . . . . . . . . . . . . .32 Waldrapp Voliere, Waidhofen an der Thaya. . . . . 44 Waldviertelbahn, Gmünd . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .23 Waldviertler Erdäpfelwelt, Schweiggers . . . . . . .42 Waldviertler Mohnhof, Ottenschlag . . . . . . . . . . . .33 Waldviertler Werkstätten GmbH, Schrems . . . . . 41 Wanderparadies Hochkar, Göstling an der Ybbs. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .106 Wäschepflegemuseum, Schönbach . . . . . . . . . . . 39 Wechsel-Panoramaloipe, Kirchberg am Wechsel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .159 Weinbau- und Fassbindereimuseum, Straß im Straßertale. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43 Weinlandbad Mistelbach. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61 Wexl Trails, St. Corona am Wechsel . . . . . . . . . . .169 Whisky-Erlebniswelt, Destillerie Haider, Roggenreith . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36 Wiener Riesenrad . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .180 Wiener Staatsoper . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .180 Wienerwaldmuseum und Lebendiges Handwerk, Eichgraben . . . . . . . . . 141 Wieselburger Badewelt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132 Windmühle Retz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66 Windrad Lichtenegg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 171 Winzer Krems – Weinerlebnis „Sandgrube 13 wein.sinn“, Krems . . . . . . . . . . 82 Wirtex – Älteste Frottierweberei, Frühwärts . . . . 19 World of STYX, Ober-Grafendorf . . . . . . . . . . . . . 118 Würflacher WellnessWelt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 171 Wüstenhaus Schönbrunn, Wien. . . . . . . . . . . . . . .185

T

Y

Thayatal Vitalbad, Raabs. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 Tierpark Stadt Haag. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .107 Trailcenter Hohe Wand Wiese, Wien . . . . . . . . . .186 Triestingtaler Heimat- und Regionalmuseum, Weissenbach an der Triesting . . . . . . . . . . . . . . 151

Ybbstaler Solebad, Göstling an der Ybbs . . . . . .106

Z

U TOP

TOP

Vino Versum WEIN+TRAUBEN Welt, Poysdorf . . 63 Volkskundemuseum Wien. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .183 Voralpenbad Hohenberg. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110 Vöslauer Mineralwasser GmbH. . . . . . . . . . . . . . . 135 Vöslauer Thermalbad, Bad Vöslau . . . . . . . . . . . . 136

Uhrenmuseum Karlstein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .27 UnterWasserReich, Schrems. . . . . . . . . . . . . . . . . . 41 Urzeitmuseum, Nussdorf ob der Traisen . . . . . . 117

TOP

Zayataler Schienentaxi, Asparn an der Zaya . . . . 51 Zeitbrücke-Museum, Gars am Kamp . . . . . . . . . . . 21 Zinnfigurenwelt Katzelsdorf. . . . . . . . . . . . . . . . . .158 Zisterzienserabtei Stift Heiligenkreuz . . . . . . . . . 141 Zisterzienserstift Zwettl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48 ZwettlBad . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49 Zwettler Bierzeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49

213


Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich der AGB 1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Rechtsbeziehung zwischen dem Berechtigten einerseits und der Niederösterreich-Card GmbH („NÖC-GmbH“) andererseits. Berechtigter ist die bei der Registrierung der Niederösterreich-CARD (im Folgenden „NÖC“) unter „Berechtigter“ angegebene Person („Berechtigter“). 1.2. Der Berechtigte akzeptiert mit seiner Vertragserklärung, spätestens mit seiner Registrierung, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. 1.3. Für alle Angebote der NÖC-GmbH im Webshop gelten ergänzend die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Webshop. 1.4. Die Vertragssprache ist Deutsch. 2. Niederösterreich-CARD 2.1. Die NÖC ist eine Erlebniskarte, die dem Berechtigten gegen eine einmalige Pauschale den Zutritt zu interessanten Ausflugs- und Freizeiterlebnissen in Niederösterreich und Umgebung ermöglicht, die von Infrastrukturbetreibern wie Ausflugszielen, Kultureinrichtungen, Seilbahnbetreibern usw. angeboten werden („Ausflugsziele“). 2.2. Die jeweils gültigen Preise für die NÖC werden bei den autorisierten Verkaufsstellen sowie im Internet unter www.niederösterreich-card.at („NÖC-Website“) ausgewiesen. 3. Ausf lugsziele, NÖC-Medien, Call-Center 3.1. Ausflugsziele sind die in den NÖC-Medien (NÖC-Führer, NÖC-Website etc.) angeführten Ausflugsziele, mit denen die NÖC-GmbH entsprechende Partnerverträge abgeschlossen hat. Alle Angaben zu den Ausflugszielen in den NÖC-Medien, wie eine Beschreibung der angebotenen Leistungen, die Öffnungszeiten sowie die Anzahl der möglichen Inanspruchnahmen während der Gültigkeitsdauer, wurden sorgfältig erstellt. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. 3.2. Weiters stellt die NÖC-GmbH Montag bis Sonntag zwischen 8.00 und 18.00 Uhr ein Call-Center zur Verfügung, das Anfragen der Berechtigten zur NÖC und zu den Ausflugszielen beantwortet. 4. Aktivierung der NÖC/Registrierung des Berechtigten/Nutzerbereich 4.1. Zur Nutzung der NÖC muss sich der Berechtigte auf der NÖC-Website registrieren. Die Leistungen der Ausflugsziele können grundsätzlich nur mit einer gültigen und registrierten NÖC in Anspruch genommen werden. 4.2. Die NÖC ist vom Berechtigten auf der Rückseite zu unterzeichnen. 4.3. Bei Registrierung erhält der Berechtigte einen pingeschützten Zugang zu einem Nutzerbereich auf der Website der NÖC-GmbH. In dem Nutzerbereich kann der Berechtigte nützliche Informationen zur NÖC abfragen. 4.4. Der Berechtigte ist verpflichtet, der NÖC-GmbH jede Änderung seiner Daten mitzuteilen (per Telefon unter 01/535 05 05 oder per E-Mail unter card@noe.co.at) oder diese über den Nutzerbereich (My CARD-Bereich) selbst einzugeben. Hat der Berechtigte eine Änderung seiner Adresse nicht bekanntgegeben, so wird eine Erklärung der NÖC-GmbH gegenüber dem Berechtigten mit Zugang an die zuletzt angegebene Adresse wirksam. 5. Leistungserbringung durch das Ausf lugsziel 5.1. Der Berechtigte ist während der Gültigkeitsdauer berechtigt, ohne gesonderte Bezahlung die in der Beschreibung des Ausflugsziels in den NÖC-Medien dargestellten Hauptleistungen nach Maßgabe der jeweiligen Nutzungs- bzw. Geschäftsbedingungen und zu den jeweiligen Öffnungszeiten des Ausflugsziels in Anspruch zu nehmen. Es gilt die in den Medien der NÖC (Website, Broschüre etc.) angegebene Anzahl der möglichen Inanspruchnahmen während der Gültigkeitsdauer. 5.2. Der Berechtigte wird bei Inanspruchnahme der Leistungen Vertragspartner des jeweiligen Ausflugsziels. Es gelten die jeweiligen Nutzungs- bzw. Geschäftsbedingungen des Ausflugsziels.

214


G ES C H Ä F T S B E D I N G U N G E N

5.3. Die Erfüllung der Leistung des Ausflugsziels als solche stellt keine Leistungspflicht der NÖC-GmbH dar. Der Leistungsanspruch des Berechtigten sowie sämtliche Ansprüche des Berechtigten aus und in Zusammenhang mit der Leistungserbringung, insbesondere auch Schadenersatz- und Gewährleistungsansprüche, bestehen ausschließlich gegenüber dem jeweiligen Ausflugsziel. Die NÖC-GmbH haftet nicht für die Leistungserbringung oder allfällige Schäden des Berechtigten aus oder im Zusammenhang mit der Leistungserbringung des Ausflugsziels. 5.4. Die NÖC-GmbH ist hinsichtlich der Leistungen des Ausflugszieles Vermittler und bietet dem Berechtigten die Möglichkeit, aus einer Vielzahl von Ausflugszielen und Leistungen zu wählen. 5.5. Die NÖC-GmbH ist nicht verpflichtet, die Ausflugsziele oder die von diesen angebotenen Leistungen auf ihre Sicherheit zu überprüfen oder diesbezügliche Kontrollen durchzuführen. Es besteht somit keine Haftung für die Auswahl oder Überwachung der Ausflugsziele. 5.6. Die Leistungen können nur vom Berechtigten selbst in Anspruch genommen werden. Eine Weitergabe an oder Verwendung der Karte durch Dritte, die nicht Berechtigter sind, ist unzulässig (siehe dazu Punkt 9.3). 5.7. Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres, höchstens jedoch drei Kinder pro Berechtigtem, haben freien Eintritt, wenn sie gleichzeitig mit dem Berechtigten die Leistungen des Ausflugsziels in Anspruch nehmen. 5.8. Für die Inanspruchnahme der Leistungen des Ausflugsziels muss der Berechtigte seine NÖC beim Ausflugsziel vorweisen. Die Legitimierung erfolgt durch Einlesen der NÖC in dem Karten-Terminal. Die Inanspruchnahme durch den Berechtigten wird im NÖC-System erfasst. 5.9. Das Ausflugsziel ist berechtigt, die Identität des Berechtigten zu prüfen. Der Berechtigte ist verpflichtet, auf Verlangen einen gültigen amtlichen Lichtbildausweis vorzuweisen. 6. Reservierung, No-Show-Regelung Leistungen von Ausflugszielen, für die eine Reservierung erforderlich ist, gelten im Fall des Nichterscheinens („No-Show-Fall“) als konsumiert und werden von der Anzahl der möglichen Inanspruchnahmen in Abzug gebracht. Sofern die Leistung also beispielsweise einmal während der Gültigkeitsdauer in Anspruch genommen werden kann, ist sie im No-Show-Fall verbraucht und wird nicht vergütet. 7. Angebote von Kooperationspartnern, Partnerprogramme 7.1. Mit der gültigen und aktivierten NÖC kann der Berechtigte die in den NÖC-Medien angegebenen Angebote von ausgewählten Kooperationspartnern (z. B. „Mit der NÖC ins Theater und Konzert“) in Anspruch nehmen. 7.2. Weiters kann der Berechtigte mit der gültigen und aktivierten NÖC die Partnerprogramme (z. B. Wirtshauskultur) in Anspruch nehmen, wobei nur die technische Abwicklung (insbesondere Bonuspunkte) über die NÖC erfolgt. 7.3. Diese Leistungen stellen keine Leistung der NÖC-GmbH dar und werden von den jeweiligen Partnern angeboten. Der Leistungsanspruch des Berechtigten sowie sämtliche Ansprüche des Berechtigten aus und in Zusammenhang mit der Leistungserbringung, insbesondere auch Schadenersatz- und Gewährleistungsansprüche, bestehen ausschließlich gegenüber dem jeweiligen Partner. Es gelten die Allgemeinen Nutzungs- bzw. Geschäftsbedingungen des jeweiligen Kooperationspartners bzw. Partnerprogramms, insbesondere auch hinsichtlich des Sammelns von Bonuspunkten und Gutscheinen. 8. Verfügbarkeit 8.1. Die Inanspruchnahme der Leistungen der Ausflugsziele hängt von deren Verfügbarkeit ab. Informationen zur generellen Verfügbarkeit (z. B. Öffnungszeiten) sind aus den NÖC-Medien ersichtlich. Weitergehende Informationen (z. B. allgemeine Geschäftsbedingungen des Ausflugsziels, besondere Benutzungsbedingungen) sind auf den Websites der jeweiligen Ausflugsziele oder unmittelbar bei den jeweiligen Ausflugszielen ausgewiesen. 8.2. Im Einzelfall können sich Einschränkungen oder der gänzliche Entfall von Leistungen von Ausflugszielen aus witterungs-, saisonbedingten oder sonstigen Umständen wie Kapazitätsgrenzen, technischen Fehlfunktionen, Wartungsarbeiten oder behördlichen Auflagen ergeben.

215


G ES C H Ä F T S B E D I N G U N G E N

Zudem können bei Vorliegen wichtiger Gründe Ausflugsziele aus der NÖC ausscheiden und diese Leistungen daher nicht mehr in Anspruch genommen werden. 8.3. Einschränkungen oder den Entfall von Leistungen wird die NÖC-GmbH möglichst zeitnahe auf der NÖC-Website bekannt geben. 9. Gültigkeitsdauer 9.1. Die NÖC-Saison beginnt am 1. April und endet am 31. März des Folgejahres. Die NÖC gilt für die jeweilige NÖC-Saison, für die sie erworben wird („Gültigkeitsdauer“). Davon ausgenommen sind Aktionsverkäufe, für die die jeweils angegebene Gültigkeitsdauer maßgeblich ist. 9.2. Der Berechtigte ist nur während der Gültigkeitsdauer berechtigt, die Leistungen der Ausflugsziele in Anspruch zu nehmen. Die NÖC endet automatisch mit Ablauf der Gültigkeitsdauer, ohne dass es einer Kündigung bedarf. 9.3. Die NÖC-GmbH ist berechtigt, die NÖC vorzeitig aus wichtigem Grund mit sofortiger Wirkung zu sperren. Damit endet die Gültigkeitsdauer. Als wichtiger Grund gelten insbesondere der Missbrauch sowie die Weitergabe der NÖC durch den Berechtigten. 10. Obliegenheiten des Berechtigten, Verlust/Diebstahl 10.1. Der Berechtigte ist verpflichtet, die NÖC sowie den PIN für den Nutzungsbereich sorgfältig zu verwahren. Eine Weitergabe der NÖC an Dritte ist unzulässig. 10.2. Die NÖC darf nur für den bestimmungsgemäßen Gebrauch verwendet werden. Jede andere Verwendung der NÖC ist unzulässig. Die missbräuchliche Verwendung der NÖC berechtigt die NÖC-GmbH zur vorzeitigen Auflösung des Vertrages gemäß Punkt 9. 10.3. Kommt die NÖC dem Berechtigten, aus welchem Grund auch immer, abhanden (z. B. Verlust, Diebstahl), ist er verpflichtet, unverzüglich die NÖC-GmbH zu verständigen. Die NÖC wird in diesem Fall von der NÖC-GmbH gesperrt. Dem Berechtigten wird auf Wunsch gegen Bezahlung einer Manipulationsgebühr von € 5,– eine Ersatzkarte für die ursprüngliche Gültigkeitsdauer zur Verfügung gestellt. 11. Datenschutz Die NÖC-GmbH verarbeitet zur Erfüllung des Vertragsverhältnisses die vom Berechtigten im Rahmen des Vertragsverhältnisses zur Kenntnis gebrachten (Anrede, Vorname, Name, akademischer Grad, Straße, PLZ, Ort, Geburtsdatum, E-Mail, Telefon, Interessen) sowie sonstige im Zusammenhang mit der Benutzung der NÖC ermittelte personenbezogene Daten (Ausflugsziel, Datum, Zeitpunkt und Umfang der in Anspruch genommenen Leistungen). Informationen zum Datenschutz finden sich in der separaten Datenschutzerklärung unter niederoesterreich-card.at/datenschutz.

AGB V1_2022/2023

216


NOTIZEN

H i e r i s t P l at z f ü r I h r e A u sf l u gs n ot i ze n

217


NOTIZEN

H i e r i s t P l at z f ü r I h r e A u sf l u gs n ot i ze n

Impressum: Medieninhaber und Herausgeber: Niederösterreich-Card GmbH, 3100 St. Pölten, Niederösterreich-Ring 2, Haus C. Alle Angaben trotz sorg fältiger Bearbeitung ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten. Stand: Jänner 2022. Fotocredits Cover: www.niederösterreich-card.at/impressum. Redaktion: Niederösterreich-CARD/Ina Eichberger. Lektorat: Petra Vock, petra.vock@gmx.at Druckvorstufe: Lammerhuber KEG, Baden. Druck: Druckerei Berger, Horn. Design: www.buero.band. Grafik: Sandra Almonte de León, almonte.grafik@hotmail.com

218


Wir beraten Sie gerne! card@noe.co.at Info-Hotline: 01/535 05 05 täglich von 8 bis 18 Uhr facebook.com/niederoesterreich.card instagram.com/niederoesterreich.card www.niederösterreich-card.at


Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.