Page 1

Lehenauer Reise deine Träume

www.lehenauer.travel

Wellness & Kulinarik

Kunst & Kultur

Sport & Erlebnis


REISEVORSCHAU

2017

6 Tage: Therme Lasko, SLO 05. – 10. Februar 7 Tage: Schireise Val di Sole 19. – 25. März 4 Tage: Die Perlen Venetiens 02. – 05. April 6 Tage: Elba & Toskana 20. – 25. April 4 Tage: Schweiz Golden Pass 04. – 07. Mai

TAGE

05. – 10. FEBRUAR

THERME LASKO – SLOWENIEN

6

Ein Ort der Ruhe und Entspannung

Die geheimnisvolle Kraft der Thermalquellen von Lasko war schon den alten Römern bekannt, das erste Thermalbad entstand im Jahr 1854. Lasko, am Fluss Savinja ist nicht nur ein Ort der Ruhe und Entspannung, sondern auch die slowenische Stadt des Bieres. 60 km südwestlich von Marburg gelegen ist die Anreise nicht allzu weit. Das Hotel Thermana Park ist das neueste und gleichzeitig das luxuriöseste Hotel der Therme Laško, zu Fuß sind Sie in ca. 15 Minuten in der kleinen Stadt. Das Thermalwasser von Lasko ist ein akratothermales alkalisches Calcium-Magnesium-NatriumHydrogencarbonatwasser mit einer Temperatur von 32 bis 34 oC. Die heilende Wirkung des Thermalwassers zeigt sich vor allem bei leicht erhöhtem Blutdruck, chronischen Entzündungen der Gelenke und der Wirbelsäule, sowie bei Erkrankungen der Bewegungsorgane. www.thermana.si/de

4 Tage: Schwarzwald - Muttertag 11. – 14. Mai 8 Tage: Große Serbien-Rundreise 21. – 28. Mai 7 Tage: Champagne & Burgund 05. – 11. Juni 5 Tage: Wandern Dolomiten 18. – 22. Juni 11 Tage: Große Irland-Rundreise 18. – 28. Juli 5 Tage: Breslau & Riesengebirge 03. – 07. August 5 Tage: Wandern Montafon 21. – 25. August 4 Tage: Schweiz, Pilatus 10. - 13. September 7 Tage: Hamburg & Ostfriesland 25. September – 01. Oktober 5 Tage: Norditalien 05. – 09. Oktober 3 Tage: Wienerwald 21. – 23. Oktober 4 Tage: Therme Lendava, SLO 07. – 10. November 5 Tage: Überraschungsfahrt 08. – 12. November

GUTSCHEINE Verschenken Sie Gutscheine und machen Sie Ihren Liebsten eine ganz individuelle Freude. Egal ob Kultur, Wellness oder vielleicht auch Wanderreisen – wir haben für jeden etwas!

REISEINFOS è è è è è è è

Busfahrt mit modernem Reisebus 5 x Nächtigung/Halbpension im ****superior Hotel Thermana Park Lasko unbegrenzte Eintritte in das hauseigene Thermal- und Schwimmbad (9.00 – 21.00 Uhr) Begrüßungsgetränk und Besichtigung der Anlage täglich Morgengymnastik und Wasseraerobik kuscheliger Leihbademantel im Zimmer 15 % Ermäßigung für Wellnessdienstleistungen

****sup. Hotel Thermana Park Lasko EZ-Zuschlag Reiseversicherung Ausweis erforderlich!

€ 474,-

€ 75,€ 33,- bis € 44,-


TAGE

7

19. – 25. MÄRZ

Marilleva, Folgarida, Daolasa, Madonna di Campiglio, Passo Tonale mit Ponte di Legno

DOLOMITEN – VAL DI SOLE

Im äußersten Westen des Trentino gelegen, zwischen dem Gardasee und Südtirol, bietet das Val di Sole ausgezeichnete Möglichkeiten, den weißen Sport bis auf 3.000 m zu praktizieren. Aufgrund seiner besonderen geografischen Lage und Dank der höchsten Berge der zentralen und östlichen Alpen erfreut sich das Tal reicher Schneefälle.

www.valdisole.net Ihr ****Hotel Tevini www.hoteltevini.com Gondelbahn in unmittelbarer Hotelnähe ! Im Herzen des Val di Sole, umgeben vom Naturpark Adamello Brenta und vom Nationalpark Stilfser Joch, heißt Sie das ****Hotel Tevini herzlich willkommen. Das namhafte Wellnesshotel im Trentino bietet Ihnen einen professionellen und zuvorkommenden Service, damit Sie sich im Urlaub wie zu Hause fühlen. Alle Räumlichkeiten des Hotels - vom Frühstücksraum über die Zimmer bis hin zum Wellnesszentrum - spiegeln die natürliche Atmosphäre des Val di Sole wieder. Die Zimmer sind sehr geschmackvoll eingerichtet und mit Bad/WC, Safe, Telefon, Wecker und Sat-TV ausgestattet. Großer Wellnessbereich: Hallenbad mit Whirlpool, Relaxcenter (800 m2), finnische Sauna, Kräuter Bio Sauna, Aroma Dampfbad, Nebelraum, Eisgrotte, warme Wasserbetten ...

TAGE

4

02. – 05. APRIL

DIE PERLEN VENETIENS

Venetien ist eine Region mit tausend Gesichtern: auch am Festland wartet sie mit prächtiger Natur, Kunstschätzen und alten Traditionen auf. 1.Tag: Anreise über Treviso nach 3. Tag: Prosecco Vicenza Straße Anreise mit Aufenthalt im hübschen Die hübsche Städtchen Treviso mit seinen verWeinbauzweigten Wasserläufen, zahlreichen stadt Conesehenswerten Bauwerken und Plätgliano zen. Die herrlichen Paläste im Zentbietet uns rum von Treviso stammen aus dem 12. Besuchern bis 14. Jahrhundert, der großen Zeit gleich von Treviso. Treviso ist auch bekannt mehrere für seine gute Küche, besonders für Attraktionen. den „roten Radicchio“. Ankunft am Die schöne Nachmittag im schönen ****Hotel in mittelalterliche Vicenza. Altstadt schmiegt 2.Tag: Marostica – Bassano del sich malerisch an einen Hügel unter Grappa – Monte Grappa der darüber thronenden Burg, auch Mit einer ortskundigen Reiseleitung die älteste Weinbaufachschule ist in erkunden wir zuerst Marostica, dessen Conegliano zu besichtigen. Zentrum mittelalterliches Zentrum aus dem 14. Coneglianos und gleichzeitig wichJahrhundert stammt. Marostica ist vor tigster Platz für eine Besichtigung ist allem für sein Schloss, auf dessen die Piazza Cima im Zentrum der AltVorplatz alle 2 Jahre das berühmte stadt. Hier befinden sich das klassizisSchachspiel in historischen Kostümen tische Theater, die Scuola dei Battuti stattfindet, bekannt. In Bassano del und der Dom. Grappa, einem typischen italienischen Weiterfahrt entlang der Prosecco Städtchen am Fuße des Monte GrapStraße – es erwartet uns eine Prosecpa, spazieren wir durch den wundercoprobe und dazu ein kleiner Imbiss. schönen historischen Stadtkern, beAm Nachmittag besichtigen wird das wundern die oft mit Fresken an den Kloster Follina, ein ehemaliges ZisterAußenfassaden geschmückten Häuzienserkloster. Der spätromanische ser. Von der Alpenjägerbrücke – dem Kreuzgang mit seinen reichen Säulen Wahrzeichen der Stadt haben wir eiund Kapitellformen „gilt als einer der nen herrlichen Ausblick auf die Berge schönsten in Italien“. und das Brentatal. Hier darf eine 4.Tag: Vicenza – Heimreise Grappa-Verkostung nicht fehlen. Am Vormittag bleibt uns noch Zeit für Bei gutem Wetter fahren wir auf den einen Stadtbummel in Vicenza. Ein Monte Grappa und genießen einen Spaziergang durch den Corso Pallaeinmaligen Rundblick der bis zu den dio, die Prachtstraße der Stadt und Dolomiten wie auch zur Adria reicht. über die Piazza dei Signori ist wie ein Im 1. Weltkrieg wurden der Monte Gang durch ein Open-Air-Museum, Grappa und die umliegenden Berge das dem italienischen Renaissancezu einem riesigen Schlachtfeld – ein Architekten Andrea Palladio gewidmonumentales Denkmal für die Gemet ist – Heimreise. fallenen erinnert daran.

REISEINFOS (Begrenzte Teilnehmerzahl) Fahrt mit modernem Reisebus Begrüßungsgetränk 6 x Nächtigung im ****Hotel Tevini 6 x Halbpension: reichhaltiges Frühstücksbuffet, 4 Gänge Wahlmenü è 1 x Abendessen vom Buffet, 1 x Galadinner è 5 Tage Schipass è è è è

Skireise (Erwachsene)

€ 768,-

DZ-Superior € 808,-

Skireise (Senioren - Stichtag 30.11.1951) €

748,-

DZ-Superior € 788,-

Entspannungswoche (für Nichtschifahrer)

EZ Zuschlag (Doppelzimmer als Einzelzimmer) Reiseversicherung Ausweis erforderlich!

€ 563,-

DZ-Superior € 603,€ 108.€ 37.- bis € 44.-

© OkFoto.it/Fotolia

REISEINFOS è è è è è è è è

Fahrt mit modernem ****Reisebus Reisebegleitung ab Österreich 3 x Nächtigung/Halbpension im ****Hotel in Vicenza Ganztägige Reiseleitung am 2. und 3. Tag Grappaprobe Proseccoprobe mit Imbiss Eintritt Kloster Follina Frühbucherbonus bis 02.02. = gratis Reiseversicherung im DZ

Reisepreis

EZ-Zuschlag Reiseversicherung Ausweis erforderlich!

€ 495,-

€ 54,€ 33,- bis € 37,-


TAGE

6

20. – 25. APRIL

ELBA UND TOSKANA FÜR LIEBHABER Verschwiegenen Buchten, prächtige Flora und mildes Klima.

© stevanzz/Fotolia

Wunderschöne Plätze – in der Toskana die noch nicht jeder kennt – besuchen wir zu Beginn der Reise, dann erfreut die Isola d‘Elba mit verschwiegenen Buchten und prächtiger Flora. Ihr mildes Klima und bergiges Hinterland machen die kleine romantische Insel zu einem wunderschönen Urlaubsziel vor der Küste der Toskana.

1.Tag: Anreise an die Versiliaküste Hotelbezug in Lido di Camaiore, ca. 100 m vom Meer entfernt. 2. Tag: Lucca und Hinterland Garfagnana Lucca ist eines der hübschesten Städtchen inmitten der Toskana. Vormittags besichtigen wir mit einer Reiseleitung das mittelalterliche Lucca mit den imposanten Türmen, den perfekt erhaltenen Stadtmauern, dem Dom S. Martino und der Piazza dell Ànfiteatro. Weiterfahrt ins bergige Hinterland in die Garfagnana, der „mystischen Toskana“ die in großen Teilen als Naturpark geschützt ist. Ein Tal mit einsamen Hochebenen, Kastanienwäldern, wilden Flüssen und Höhlen. 3. Tag: Viareggio und Bolgheri, Fähre nach Elba Heute besuchen wir Viareggio, die „Perle des Thyrrenischen Meeres“. Der mondäne Ort mit seinen schönen, weiten Sandstränden, einer von prächtigen Villen und Palmen gesäumten Meerespromenade und dem beliebten Yachthafen wird uns gefallen. Fahrt entlang der Weinstraße der „Costa degli Etrutschi“ nach Bolgheri, beeindruckend die 5 km lange schnurgerade Zypressenallee . Aus den Weingärten

des Umlandes stammen die Trauben für einige der teuersten Weine der Toskana überhaupt. Wir besichtigen das antike Burgstädtchen und genießen noch eine Weinprobe mit Imbiss. Nachmittags Überfahrt mit der Fähre von Piombino nach Portoferraio. Im schönen ****Hotel in Marina di Campo auf Elba verbringen wir die kommenden 3 Nächte in bester Lage – nur 1 Minute vom Strand und 400 Meter vom Ortszentrum entfernt. 4. Tag: Rundfahrt Elba Die örtliche Reiseleitung zeigt uns heute die Schönheiten der Insel, wir beginnen in Portoferraio, dem Hauptort der Insel und besichtigen die offizielle Residenz von Napoleon und seinem Hofstaat, die „Villa dei Mulini“. Spaziergang durch das historische Zentrum von Portoferraio, Zeit zum Bummeln und Mittagspause – die Panoramafahrt führt uns weiter ins kleine Bergdörfchen Marciana Alta und dann entlang der Westküste bis zum kleinen Fischerort Chiessi, bevor wir wieder nach Marina di Campo ins Hotel fahren. 5. Tag: Bootsfahrt Möwenküste Am Vormittag entdecken wir bei einer Bootsfahrt ab Porto Azzurro die schönen Ecken der Insel mit kleinen Stränden und Buchten. Der

Nachmittag steht heute zur freien Verfügung. 6. Tag: Früh morgens Fähre nach Piombino und Heimreise

REISEINFOS è Fahrt mit modernem ****Reisebus è Reisebegleitung ab Österreich è 2 x Nächtigung/Halbpension im ***S Hotel in Lido di Camaiore è 3 x Nächtigung/Halbpension im ****Hotel in Marina di Campo/Elba è Bettensteuer è ganztägige Reiseleitung 2., 3., 4. Tag, halbtägige Reiseleitung 5. Tag è 2-stündige Führung in Lucca, Einfahrtsgebühr, Eintritt Dom S. Martino è Weinprobe mit kleinem Imbiss è Fähre Portoferraio nach Piombino und retour è Eintritt Villa dei Mulini è 2-stündige Bootsfahrt entlang der Möwenküste è Frühbucherbonus bis 20.02. = gratis Reiseversicherung

Reisepreis EZ-Zuschlag1. – 4. EZ EZ-Zuschlag 5. – 7. EZ Reiseversicherung Ausweis erforderlich!

€ 798,€ 60,€ 90,€ 44,-


TAGE

4

04. – 07. MAI

BERNER OBERLAND & BAHNFAHRT GOLDEN PASS ZUM GENFERSEE Welch herrliche Erfindung, diese Panoramafenster! Es ist kein Zufall, dass der erste Panoramazug auf der ungewöhnlich schönen Golden Pass Linie eingesetzt wurde. Bern ist Regierungssitz der Schweiz und UNESCO-Welterbe, Sandsteinhäuser, Gässchen, Brunnen und die mittelalterliche Atmosphäre machen diese Altstadt einzigartig.

1.Tag: Anreise über Memmingen – den Bodensee – St. Gallen – Zürich an den Thunersee. Unser Hotel befindet sich oberhalb des Thunersees mit einem wunderschönen Ausblick auf die Berge und Seen. 2. Tag: Bahnfahrt Golden Pass Panoramic Express – Genfersee Mit Start in Zweisimmen im Berner Oberland und Montreux am Genfer See als Ziel starten wir zur heutigen Bahnreise. Machen Sie es sich im legendären Goldenpass Panoramic Express bequem – nach dem Motto „von den Gipfeln zu den Palmen“ bringt der Zug Sie hinunter nach Montreux am Genfersee. Eben noch Bergwälder, wilde Wasser, malerische Bergdörfer und nach einem Tunnel .. voilá: Palmen und südliches Flair in Montreux am Genfer See. Nach einem ausgiebigen Aufenthalt bringt der Bus uns auf einer landschaftlich schönen Route wieder zurück ins Hotel. 3.Tag: Bern & Emmental Mit einer ortskundigen Reiseleitung fahren wir heute nach Bern. Bei einer Stadtführung durch die

Hauptstadt der Schweiz lernen wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen u.a. den Zeitglockenturm, das Münster und das Bundeshaus. Die engen Gassen mit ihren Arkaden und offenen Kellergewölben versetzen uns direkt ins Mittelalter zurück. Besuchen Sie die Bären, das Wappentier der Stadt im Bärenpark oder spazieren Sie zum Rosengarten, von dort aus können Sie eine wunderbare Aussicht auf die Altstadt genießen. Rückfahrt durch das Emmental wo uns der „Stradivari der Alphornmacher“ Hans-Rudolf Bachmann, in Eggiwil in die Kunst des Alphornbaus einführt. In der ältesten Alphornwerkstatt der Schweiz wird dieses traditionelle Handwerk von Generation zu Generation weitergegeben und nur noch von wenigen Könnern beherrscht. 4.Tag: Heimreise – über Luzern – Walensee – Liechtenstein – Feldkirch – Innsbruck

11. – 14. MAI

Wasserfälle, Schluchten, Seen, Wälder, Wildnis, Wiesen – die Naturlandschaft Schwarzwald ist von so einzigartiger Fülle und Vielfalt, dass Sie immer wieder staunen werden. Berge, Quellen, Aussichtstürme, Höhlen und Naturparke wollen erkundet werden. Das größte und höchste deutsche Mittelgebirge wird auch Sie mit seinem Reichtum begeistern. Schwarzwälder Kirschtorte, Schwarzwälder Schinken, Bollenhut oder Kuckucksuhr: In aller Welt sind sie Sinnbild für einen Bilderbuchurlaub in „Deutschlands schönster Genießer-Ecke.

1.Tag: Anreise über den Bodensee – Lindau, Meersburg – Fähre nach Konstanz, zum Rheinfall nach Schaffhausen. Auf einer Höhe von 23 Metern und einer Breite von 150 Metern stürzt der Rhein tosend die Felsen hinab, ein gewaltiges Naturschauspiel. Von einer Aussichtsplattform bekommen wir einen optimalen Blick auf den größten Wasserfall Kontinentaleuropas. Weiterfahrt in den Schwarzwald nach Todtmoos. 2. Tag: Freiburg und Freilichtmuseum Vogtsbauernhöfe Nach dem Frühstück starten wir gemeinsam mit unserer Reiseleitung zu einem abwechslungsreichen Tagesausflug. Das erste Ziel wird Freiburg, die unbestrittene Hauptstadt des Schwarzwaldes sein. Bei einem geführten Rundgang durch die Stadt werden wir vieles über Geschichte und Kultur der Stadt erfahren. Selbstverständlich bleibt noch genügend Freizeit um sich die Schönheiten der Stadt nochmals genauer anzusehen. Am

frühen Nachmittag Weiterfahrt durch das schöne Elztal zum Freilichtmuseum „Vogtsbauernhöfe“ wo uns die alten, wunderschönen Schwarzwaldhöfe begeistern werden. Die Rückfahrt zum Hotel führt uns über den Feldbergpass. 3. Tag: Schwarzwaldrundfahrt – Sauschwänzlebahn Am heutigen Tag lernen wir zunächst die Schwarzwaldseen kennen, den ersten Halt legen wir am Titisee ein, bummeln auf der schönen Uferpromenade und genießen das besondere Flair des Sees. Weiterfahrt entlang des Schluchsee und weiter über Bonndorf nach Stühlingen-Weizen. Dort wechseln wir das Fahrzeug, besteigen die historische „Sauschwänzlebahn“ und genießen eine Dampfzugfahrt durch das wildromantisch Wutachtal. Großartige Viadukte, idyllische Dörfer und Wildwasser, Brücken und viele Kehrschleifen erwarten uns. 4.Tag: Heimreise – über Singen, Friedrichshafen, Bregenz, Arlberg, Innsbruck.

© Hinterzarten Breitnau Tourismus GmbH

REISEINFOS

REISEINFOS è Busfahrt mit modernem ****Reisebus è Reisebegleitung ab Österreich è 3 x Nächtigung/Halbpension im Mittelklassehotel oberhalb des Thunersees è Bahnfahrt Golden Pass Panoramic Express Zweisimmen – Montreux (2. Klasse) è Stadtführung in Bern (ca. 2 Stunden) è ganztägige Reiseleitung am 3. Tag è Führung in einer Alphornmacherei è Frühbucherbonus bis 04.03. = gratis Reiseversicherung

EZ-Zuschlag Reiseversicherung Wechselkursschwankungen vorbehalten Ausweis erforderlich!

4

SCHWARZWALDREISE MIT VIELEN ATTRAKTIONEN Muttertagsreise

© Gaby Baur Schwarzwald Tourismus

Reisepreis

TAGE

€ 598,€ 54,€ 37,-

è Fahrt mit modernem ****Reisebus è Reisebegleitung ab Österreich è 3 x Nächtigung/Halbpension im familiären Hotel in Todtmoos è Bodenseefähre Meersburg - Konstanz è Reiseleitung am 2. und 3. Tag è Stadtrundgang Freiburg è Eintritt Freilichtmuseum Vogtsbauernhöfe è Fahrt mit der historischen Sauschwänzlebahn è Frühbucherbonus bis 11.03. = gratis Reiseversicherung im DZ

Reisepreis EZ-Zuschlag Reiseversicherung Ausweis erforderlich!

€ 499,-

€ 42,€ 33,- im DZ, € 37,- im EZ


TAGE

8

21. – 28. MAI

SERBIEN – ERLEBNISREISE INS HERZ SÜDOSTEUROPAS

Serbien verbindet den Westen mit dem Osten, was es zu einem Begegnungs- und Kreuzpunkt verschiedener Zivilisationen, Kulturen, Glaubensgemeinschaften und Landschaften macht. Die gut erhaltene Flora und Fauna, faszinierend vielfältige Landschaften, die lange Liste der von der UNESCO geschützten Kulturdenkmäler, eine großartige Küche und die sprichwörtliche Freundlichkeit und Gastfreundschaft machen Serbien zu einem erstklassigen Reiseziel abseits der Touristenströme.

1. Tag: Anreise nach Novi Sad an der Donau, in die Hauptstadt der autonomen Provinz Vojvodina. 2. Tag: Novi Sad – Fruska Gora Belgrad In Novi Sad treffen wir unsere Reiseleitung, die uns durchgehend bis Belgrad begleiten wird. Wir erkunden die mächtige Festung Petrovaradin an der Donau – in der Festung befindet sich ein 16Km langes Netzwerk an unterirdisch verlaufenden Gängen und Stollen. Weiterfahrt zum geistlichen und kulturellen Zentrum Serbiens: Sremski Karlovci. Die Stadt ist vor allem wegen ihrer Weine bekannt, die man schon am Wiener Hof genossen hat. Weiter geht es zum Kloster Krusedol, im Gebiet Fruska Gora, welches im Jahr 1960 zum Nationalpark erklärt wurde und über ein Dutzend mittelalterliche serbische Klöstern aufweisen kann. Kloster Krusedol ist eines der bekanntesten in diesem Gebiet. Übernachtung in Belgrad. 3. Tag: Belgrad – Nis Am Morgen Weiterfahrt von Belgrad nach Nis, eine der ältesten Städte des Balkans. Wir sehen die Festung von Nis, mit ihrer alten Moschee, dem Hamam und ihrem modernen Amphitheater, bevor es ins Nationalmuseum geht. Im Anschluss machen wir noch einen Stopp am Schädelturm. Der Turm wurde von den Osmanen aus den Knochen und Schädeln serbischer Rebellen erbaut, die bei der Schlacht im ersten serbischen Aufstand im Jahr 1809 gefallen sind. 4. Tag: Nis – Zlatibor Über Krusevac und Kraljevo erreichen wir das Kloster Zica, den ersten Sitz des serbischen Erzbistums und heute ein Frauenkloster. Ein Großteil der serbischen Herrscher wurde hier gekrönt. Die Fassade der Kirche ist rot wie die Klöster des Berges Athos in Griechenland. Weiter geht es zum Kloster Studenica, das als Wiege des serbischen Königreiches angesehen wird und zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Es wird heute von Mönchen bewohnt. Fahrt durch das mit Kiefern bewaldete Zlatibor-Gebirge zum Hotel. 5. Tag: Zlatibor – Ausflug Sirogojno – Küstendorf Mecavnik – Mokra Gora Heute erfahren wir mehr über die Lebensweisen aus vergangenen

Zeiten im Freilichtmuseum „Altes Dorf“ in Sirogojno. Anschließend weiter zum Küstendorf Mecavnik, das sich am Drehort zu Emir Kustericas Film „Das Leben ist ein Wunder“ befindet. Wir wechseln das Fahrzeug - es geht mit der Museumseisenbahn durchs Sargan-Gebirge, die Diesellok rattert durch die wilde Landschaft des Tara-Nationalparks. Über einen Höhenunterschied von insgesamt 300 Metern auf gut 15 Kilometern schraubt sich die Museumsbahn, die passenderweise „Nostalgia“ heißt, durch viele Kurven und über fünf Brücken die Täler Kamišina und Šarganšica hoch. 6. Tag: Zlatibor – Belgrad Weltweit ist Arilje für seinen Himbeeranbau bekannt. Etwa 20 Mio. Kilogramm werden jährlich erzeugt. Genießen Sie eine Verkostung der leckeren Frucht. Ein Besuch der Kirche St. Achillius, aus dem 13.Jh., rundet den Besuch von Arilje ab. Berg Oplenac, auf dem sich das Mausoleum der serbischen Königsdynastie befindet, umfasst die Überreste einer Festung, die Kirche Mariä Geburt und das Wohnhaus der Familie. Lassen Sie sich beeindrucken von 40 Mio. Mosaiksteinen im Inneren des Mausoleums. 7. Tag: Belgrad Heute steht die Besichtigung Belgrads - nach Budapest und Wien die drittgrößte Stadt an der Donau - auf dem Programm. Belgrads Markenzeichen ist seine einmalige und einst strategisch günstige Lage auf einem Felsrücken an der Mündung der Save in die Donau. Direkt über dem Save-Delta liegt die gewaltige Festung mit den meterdicken Mauern und unzähligen Eingangstoren. Zwischen Festung und Hauptplatz erstreckt sich die Flaniermeile Knez Mihailova. Hier reihen sich die Geschäfte internationaler Modelabels aneinander, davor verkaufen Großmütter selbst gehäkelte Tischdeckchen. Szenebars und Cafés laden zum Verweilen ein. Weiter östlich lockt das „Montmartre Belgrads“ rund um die Skadarlija-Straße. In dem Bohemeviertel mit Kopfsteinpflaster stehen schicke Restaurants neben den traditionellen Beisln. „Die Stadt ist ein Mix aus Kulturen, das zeigt sich in der Architektur, in der Musik oder im Essen. 8. Tag: Heimreise

© saiko3p/Fotolia

© Stanisa Martinovic/Fotolia

© vladimirnenezic/Fotolia

REISEINFOS è Fahrt mit modernem ****Reisebus è Reisebegleitung ab Österreich è 7 x Nächtigung/Halbpension in ****Hotels (1 x Novi Sad, 3 x Belgrad, 1 x Nis, 2 x Zlatibor) è durchgehende örtliche Reiseleitung vom 2. – 7. Tag è Eintritte lt. Programm è Gebirgsbahnfahrt Mokra Gora – Sargan Vitasi und zurück è Besichtigung Kirche Hl. Achillius und Stadtgalerie è Himbeerverkostung in Arilje è Frühbucherbonus bis 21.03. = gratis Reiseversicherung im DZ

Reisepreis EZ-Zuschlag Reiseversicherung Ausweis erforderlich!

€ 1.028,€ 158,€ 44,- bis € 62,-


TAGE

7

05. – 11. JUNI

CHAMPAGNE & BURGUND – PRICKELNDER KULTURGENUSS

© Boris Stroujko/Fotolia

Was liegt näher, als eine Reise in das Burgund mit der nahe gelegenen Champagne zu verbinden? Ziele der Reise sind die burgundische Hauptstadt Dijon, das berühmte Weinstädtchen Beaune und so bedeutende Sehenswürdigkeiten wie die Kirche von Fontenay und Reims, die Hauptstadt der Champagne.

1. Tag: Anreise bis Metz – Hauptstadt Lothringens Ankunft am späten Nachmittag in Metz - unser Hotel befindet sich im Stadtzentrum - nur 2 Gehminuten von der Kathedrale Saint-Étienne und Centre Pompidou Metz entfernt, ideal um abends noch erste Eindrücke zu sammeln. 2. Tag: am Vormittag Besichtigung Metz – Weiterfahrt nach Reims Unser Stadtführer zeigt uns heute Vormittag die prächtige Kathedrale mit den Chagall-Fenstern, den gigantischen Flächen mit Glasmalereien und dem hohen Kirchenschiff sowie das Quartier Impérial (Kaiserviertel) mit interessanter wilhelminisch- deutscher Architektur. Weiterfahrt nach Reims in die Champagne – unser Hotel liegt in der Nähe des Zentrums, so bleibt bestimmt noch etwas Zeit für einen gemütlichen Spaziergang durch die sehenswerte Stadt. 3. Tag: Reims und Epernay – die Champagne Heute zeigt uns die Reiseleitung die schönsten Seiten von Reims. Die weltberühmte Kathedrale Notre-Dame ist ein bauliches Gesamtkunstwerk im gotischen Stil, war Schauplatz der Königskrönungen und wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Ein Besuch des prächtigen Place Royale, des für seinen Reliefschmuck berühmten Rathauses und des Stadttores Porte de Mars runden die Stadtbesichtigung ab. Am Nachmittag fahren wir nach Epernay, der Hauptstadt der Champagne! Entlang der Avenue de Champagne sehen wir alle großen

Namen der Champagner-Produktion und deren prächtige Häuser. Hier werden wir in einem renommierten Keller zu einer Kostprobe des berühmten Getränks erwartet. Viel Vergnügen! 4. Tag: Troyes und Abtei von Fontenay Wir verlassen Reims in Richtung Süden, die Stadt Troyes liegt im Herzen der Champagne und ihre Altstadt mit wunderschönen Fachwerkhäusern hat sogar die Form eines Champagnerkorkens! Neben den Fachwerkhäusern gibt es zahlreiche Stadtpaläste der Renaissance mit ihren typischen Fassaden im Schachbrettmuster. Nach diesem Stopp erwartet uns eine der größten Sehenswürdigkeiten des Burgunds: die idyllisch am Ende eines stillen Tales gelegene ehemalige Zisterzienserabtei Fontenay. Am späten Nachmittag erreichen wir den Übernachtungsort Beaune. 5. Tag: Dijon und Beaune Nach dem Frühstück entdecken wir die geschichtsträchtige Stadt Dijon. Unser Rundgang führt uns an einer Vielzahl herrschaftlicher Gebäude und hübscher Fachwerkhäuser vorbei, deren reiche Ornamentik und wunderschöne Innenhöfe den Reiz der Stadt ausmachen. Mitten im Zentrum liegt der prächtige Palast der Herzöge von Burgund. Mittags wird es Ihnen schwerfallen, sich für eine der vielen angebotenen Leckereien zu entscheiden. Nach einer gemütlichen Mittagspause fahren wir gestärkt entlang der Côte d’Or und der Côte de Nuits, der berühmtesten Rotweinlage Burgunds, nach Beaune. Dort erleben wir im

Rahmen einer Stadtführung Beaune mit seinem weltberühmten gotischen Hôtel-Dieu. Für einen runden Abschluss des Tages genießen wir noch eine Weinprobe beim Winzer nahe Beaune. 6. Tag: Ronchamp – Mülhausen – Freiburg Wir müssen Abschied nehmen vom Burgund und fahren in Richtung Elsass. Auf dem Weg machen wir einen Stopp an der von Le Corbusier erbauten Kapelle von Ronchamp. Sie gilt als wegweisend für die Moderne. Ein nächster Halt wird das elsässisches Städtchen Mülhausen/Mulhouse sein, das uns mit seinem Charme bezaubern wird und wo wir die Mittagspause verbringen werden. Weiterreise nach Freiburg – unser Hotel liegt sehr zentral, die reizende wie prachtvolle Altstadt der badischen Metropole befindet sich praktisch

vor der Haustür. 7. Tag: Heimreise

REISEINFOS è è è è è è è è è è è è

Fahrt mit modernem ****Reisebus Reisebegleitung ab Österreich 6 x Nächtigung/Halbpension in ***Mittelklassehotels (1 x Metz, 2 x Reims, 2 x Beaune, 1 x Freiburg) Stadtführung in Metz ganztägige Reiseleitung Champagne am 3. Tag Besuch einer Champagner-Kellerei mit Probe Eintritt Abtei von Fontenay ganztägige Reiseleitung Burgund am 5. Tag Eintritt Hôtel Dieu in Beaune Weinprobe Frühbucherbonus bis 05.04. = gratis Reiseversicherung im DZ

Reisepreis

EZ-Zuschlag Reiseversicherung Ausweis erforderlich!

€ 1.015,-

€ 169,€ 44,- im DZ, € 62,- im EZ


TAGE

5

18. – 22. JUNI

WANDERPARADIES SAPPADA Die kleine Perle der Dolomiten

18. – 28. JULI

TAGE

11

GROSSE IRLAND-RUNDREISE Nord und Süd entdecken! Irland, die grüne Insel, gilt sowohl bei Naturliebhabern als auch bei geschichtlich Interessierten als regelrechtes Paradies: Kulturdenkmäler aus vorgeschichtlicher Zeit machen es zu einem Reiseziel par excellence. Die abwechslungsreiche Natur stellt einen besonderen Reiz für die Seele und das Auge dar. Vervollständigt wird diese Harmonie von der sprichwörtlichen Freundlichkeit der Bewohner. Dies gilt natürlich nicht nur für die Republik Irland. Deshalb möchten wir Ihnen auch die einmalige Natur Nordirlands vorstellen. Sie werden auch „Ihr“ Irland finden.

© Jenny Sturm/Fotolia

Sappada liegt in Oberitalien, im Süden der Karnischen Alpen auf 1.250 m Höhe, südlich des Monte Peralba. Die einzigartigen Dolomiten mit ihren atemberaubenden, eindrucksvollen und wunderschönen Panoramen umschließen Sappada. Unberührte, urwüchsige Natur, die Stille der Berge, saubere und gesunde Luft erwarten uns bei den Wanderungen im weiten und sonnigen Tal von Sappada.

Das Hotel Posta in Sappada ist im typischen Alpenstil mit viel Holz und dennoch elegant und modern eingerichtet. Sie können im Salon entspannen, einen Drink an der Bar genießen oder sich in der Sauna regenerieren. www.hotelpostasappada.it 1.Tag: Anreise über den Felbertauern – Silian – Innichen nach Sappada - wir stimmen uns am Nachmittag mit einer kürzeren Wanderung

auf die kommenden Tage ein. 2./3./4. Tag: Den Wetterverhältnissen entsprechend, machen wir Ganztageswanderungen, ohne lange Anfahrten in Kauf nehmen zu müssen. Unsere Wanderführer stellen ein schönes und abwechslungsreiches Programm zusammen. 5. Tag: Am Vormittag noch eine kürzere Wanderung – dann Heimreise.

Ausrüstung/Anforderung: Eine praktische Wanderausrüstung, Trittsicherheit auf Steigen und im felsigen Gelände sind notwendig, da wir uns nicht nur auf Almen, sondern auch im Gebirge bewegen. Wir müssen bei den Ganztages-Wanderungen jedoch nicht mehr als täglich ca. 700-800 Höhenmeter sowie 5-6 Gehstunden bewältigen. Bei allen Touren begleiten uns Rudi Vonach und ein geprüfter Bergwanderführer – sie sind Kenner der heimischen Flora und Fauna, sowie der Geschichte und Kultur. Die genaue Tourenauswahl erfolgt vor Ort je nach Wetter und in bester Abstimmung auf die Teilnehmer. Wir bewegen uns auf durchwegs gut angelegten Wegen und Steigen, die keine ausgesetzten Passagen aufweisen.

REISEINFOS è Busfahrt mit modernem ****Reisebus è Wanderbegleitung Rudi Vonach è 4 x Nächtigung/Halbpension im ***Hotel Posta in Sappada è Wanderungen mit geprüftem Bergwanderführer (bei großer Gruppe 2 Führer) è Frühbucherbonus bis 18.04. = gratis Reiseversicherung

Wanderreise EZ-Zuschlag Reiseversicherung Ausweis erforderlich! Wanderausrüstung erforderlich!

€ 568,€ 44,€ 37,-

1.Tag: Anreise in den Raum Utrecht. 2.Tag: Utrecht – Amsterdam/ IJmuiden – Newcastle (DFDS) Utrecht ist das brausende und klopfende Herz Hollands. Die Stadt wurde um den Dom herum erbaut, den man keine Sekunde aus dem Auge verlieren kann. Damit ist es praktisch unmöglich, sich in der verkehrsberuhigten Innenstadt mit den idyllischen Grachten zu verlaufen. Nachmittags gehen wir in Amsterdam/IJmuiden an Bord eines DFDS-Fährschiffes, und nehmen Kurs auf den nordenglischen Hafen Newcastle. Beziehen Sie zunächst Ihre komfortable Kabine und gehen dann auf Erkundungstour durch Ihr schwimmendes Hotel. Anschließend haben Sie Gelegenheit zum Abendessen. 3. Tag: Newcastle – Carlisle – Cairnryan – Belfast Morgens gegen 9:00 Uhr erreicht das Schiff den englischen Fährhafen Newcastle. Die Weiterreise führt uns entlang des Hadrianswall, vorbei an Carlisle und Gretna Green nach Cairnryan. Hier gehen wir am späten Nachmittag an Bord eines Fährschiffes, das uns in 2 Stunden über die Irische See in den Hafen von Belfast bringt. Auf dem Weg zum Hotel bleibt Zeit für eine Fahrt durch die Innenstadt von Belfast, um Eindrücke von der nordirischen Hauptstadt zu sammeln. 4. Tag: Belfast – Giant´s Causeway – Londonderry – Donegal/ Sligo Am Morgen treffen wir unsere

Reiseleitung die uns bis Dublin begleiten wird. Heute fahren wir durch das Landesinnere in Richtung Nordküste, wo wir die Gelegenheit haben, die spektakulären Basaltformationen des Giant’s Causeway zu besichtigen. Mit bis zu 12 m hohen Basaltsäulen gilt der sogenannte „Damm des Riesen“ als Irlands größtes Naturwunder und wurde aufgrund seiner Einzigartigkeit zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Die Route führt uns weiter über Londonderry, der zweitgrößten Stadt Nordirlands. Rechtzeitig zum Abendessen erreichen wir das Hotel im Raum Donegal/Sligo. 5. Tag: Donegal/ Sligo – Connemara – Galway – Lisdoonvarna Entlang der Donegal Bay geht es heute vorbei am Seebad Bundoran. Wenig später passieren wir den sagenumwobenen Tafelberg „Benbulben“ und erreichen gegen Mittag Westport, den hübschen Ort an der Clew Bay. Hier lohnen eine Pause und ein Bummel durch das lebendige Zentrum der Kleinstadt. Die Route führt weiter zum „Croagh Patrick“, dem heiligen Berg der Iren, und zu den „Aasleagh Falls“ – hier können wir mit etwas Glück Lachse springen sehen. Anschließend erwarten uns die weiten Moor- und Heideflächen des Berglands von Connemara, die zu den urwüchsigsten und schönsten Gebieten des Landes gehören. Im Verlauf der Fahrt folgen wir dem einzigen irischen Fjord, Killary Harbour, bis zur „Kylemore Abbey“, einem Märchenschloss inmitten


© Patryk Kosmider/Fotolia

unberührter Natur, das heute als Klosterschule genutzt wird. Über Galway geht es dann nach Lisdoonvarna, dem heutigen Tagesziel, ins Hotel. 6. Tag: Lisdoonvarna– Killarney Mit dem Gebiet des Burren zeigt Irland heute wieder ein anderes Gesicht. Die eigenartige Karstlandschaft fasziniert einerseits durch ihre alpine Flora, andererseits fühlt man sich angesichts ausgedehnter Stein- und Geröllwüsten an die Mondoberfläche erinnert. Besonders beeindrucken die „Cliffs of Moher“, die auf einer Länge von fast 8 km bis zu 200 m senkrecht aus dem Meer aufragen. Gegen Mittag erreichen wir „Bunratty Castle“, eine hervorragend erhaltene, mittelalterliche Burg mit Freilichtmuseum. Weiter geht es über Limerick zum Bilderbuchdorf Adare mit seinen reetgedeckten Häusern. Gegen Abend erreichen wir unser Hotel in Killarney. 7. Tag: Ausflug Ring of Kerry Einer der Höhepunkte dieser Reise ist die heutige Rundfahrt um den berühmten „Ring of Kerry”, Irlands schönste Panoramastraße. Wir

passieren riesige Rhododendrenhaine, alpin anmutende Gebirge und haben immer wieder atemberaubende Aussichten auf das Meer mit weiten Sandstränden und skurrilen Klippen. Nachmittags können wir uns dann noch das berühmte „Muckross House“ in Killarney ansehen. 8. Tag: Killarney – Raum Dublin Nach dem Frühstück verlassen wir die Westküste und mit dem „Rock of Cashel“ erwartet uns die wohl größte Sehenswürdigkeit des Landes. Auf einem imposanten Kalksteinfelsen thronen die Ruinen einer mittelalterlichen Burg-, Kloster- und Kirchenanlage. Am Nachmittag erreichen wir Glendalough, eine malerisch in den Wicklow Mountains liegenden Klostersiedlung. Wir übernachten heute im Raum Dublin und verabschieden uns von unserer Reiseleitung. 9. Tag: Dublin/Stadtrundfahrt Vormittags zeigen wir Ihnen Dublins Sehenswürdigkeiten im Verlauf einer Stadtrundfahrt. Wie wär’s danach mit einem Bummel auf der O’Connell Street oder dem Besuch des Trinity College? Der

© spanishjohnny72/Fotolia

Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nach dem Abendessen sollten Sie bei einem typischen Pint Guinness oder einem Old Jameson Whiskey die schönen Erlebnisse der letzten Tage Revue passieren lassen. 10. Tag: Raum Dublin – Holyhead – Hull – Rotterdam Am frühen Morgen setzen wir wieder nach Holyhead auf die „Isle of Anglesey“ über. Die letzte Tagesetappe führt uns entlang der Küstenstraße durch die schöne Landschaft von Nordwales. Über Manchester und Leeds erreichen wir am frühen Abend die englische Hafenstadt Hull, wo wir an Bord eines der komfortablen P&O Ferries Schiffe gehen, um wenig später Kurs auf Rotterdam zu nehmen. Im gepflegten Buffett-Restaurant können Sie zu Abend essen. 11. Tag: P & O Ferries – Rotterdam – Rückreise Bevor das Schiff morgens den Zielhafen Rotterdam erreicht, haben wir Gelegenheit zu einem ausgiebigen Frühstück an Bord. Nach dem Anlegen treten wir die Heimreise an. REISEINFOS è è è è è è è è è è è è

Fahrt mit modernem ****Reisebus Reisebegleitung ab Österreich Nachtüberfahrt Amsterdam – Newcastle und Hull - Rotterdam Nächtigung in Doppelkabinen (innen, Etagenbetten) mit Frühstück Einzelkabine gegen Aufpreis möglich Fährüberfahrten Cairnryan – Belfast und Dublin - Holyhead 8 x Nächtigung/Halbpension in guten Mittelklassehotels (1 x Utrecht, 1 x Belfast, 1 x Raum Donegal/Sligo, 1 x Lisdoonvarna, 2 x Killarney, 2 x Raum Dublin) Eintritt Giant’s Causeway Eintritt Rock of Cashel 3-stündige Stadtführung Dublin Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung ab Belfast bis Dublin (4. – 8. Tag) Frühbucherbonus bis 18.05. = gratis Reiseversicherung im DZ

Reisepreis

€ 1.590,-

EZ-Zuschlag 1. – 5. EZ € 240,EZ-Zuschlag 6. – 8. EZ € 320,EZ-Zuschlag für Fährschiffe € 62,Reiseversicherung € 62,- im DZ / € 73,- bis € 87,- im EZ Sonstige Eintrittsgelder sind vor Ort zu bezahlen! Ausweis erforderlich!


03. – 07. AUGUST

TAGE

5

POLEN die schönsten Seiten von Breslau, Niederschlesien & dem Riesengebirge

© SergiiFigurnyi/Fotolia

Bevor Breslau im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde, war es eine der kulturell vielfältigsten Städte Europas und blickt damit auf eine bewegte Geschichte zurück. Nach der Zerstörung wurde Breslau wieder aufgebaut und ist heute eine der faszinierendsten Städte Polens! Wroclaw ist von der Oder und ihren Nebenflüssen geprägt: Zwölf Inseln und mehr als 100 Brücken hat die Wasser-Stadt. 2016 trug Breslau den Titel „Europäische Kulturhauptstadt“ und stand für ein Jahr im kulturellen Zentrum Europas.

1.Tag: Anreise über Olmütz nach Breslau (Wroclaw) 2.Tag: Breslau – Schifffahrt Die lebendige Studentenstadt mit charmanten Cafés, malerischen Gassen und einem der schönsten und größten mittelalterlichen Marktplätze in Polen steht heute im Mittelpunkt. Bei der Stadtbesichtigung sehen wir alle wichtigen Sehenswürdigkeiten, die Altstadt mit Marktplatz und Rathaus, die Dominsel und die Sandinsel mit ihren acht prächtigen gotischen und barocken Kirchen …es bleibt Zeit für eigene Aktivitäten, anschließend genießen wir noch eine Schifffahrt auf der Oder. 3. Tag: Ausflug ins Riesengebirge Unser erster Stopp heute ist in Swidnica (Schweidnitz) wo wir die Friedenskirche besichtigen. Am östlichen Rand des Riesengebirges in einer Landschaft, die von mehreren Flusstälern durchzogen wird, liegt Krzeszow (Grüssau). In diesem Dorf gründeten die Benediktiner im 13. Jh. ihre Abtei und im 18. Jh.

die Kosterkirche, ein Meisterwerk des schlesischen Barock. Wir besichtigen die Stadt Jelenia Gora (Hirschberg) und Karpacz (Krummhübel). Ganz besonders sehenswert ist die Stabkirche „Wang“ ein architektonisches Kleinod. Kleine Programmänderungen bzw. -ergänzungen sind vor Ort in Abstimmung mit der Reiseleitung möglich. 4. Tag: Kloster Leubus – Szczytnicki Park in Breslau Am Vormittag besuchen wir das älteste und größte Zisterzienserkloster Schlesiens in Lubiaz (Leubus). Im Szczytnicki Park in Breslau bekommen wir eine Führung in der Jahrhunderthalle (UNESCO-Weltkulturerbe). Die Kuppel der Jahrhunderthalle hat eine Spannweite von 65 m und die Höhe des Gebäudes beträgt 42 m. Anschließend bestaunen wir noch die Wasserspiele am großen Springbrunnen und besuchen den Japanischen Garten. 5. Tag: Heimreise über Prag

REISEINFOS è Fahrt mit modernem ****Reisebus è Reisebegleitung ab Österreich è 4 x Nächtigung/Halbpension im ****Hotel in Breslau è deutschsprachige Reiseleitung 2., 3. und 4. Tag è 1 stündige Schifffahrt auf der Oder è Eintritt und Führung Friedenskirche Swidnica und Stabkirche „Wang“ è Eintritt und Führung Klosteranlage Lubiaz und Jahrhunderthalle Breslau è Eintritt Japanischer Garten è Frühbucherbonus bis 03.06. = gratis Reiseversicherung

Reisepreis EZ-Zuschlag Reiseversicherung Ausweis erforderlich!

€ 597,-

€ 110,€ 37,-


TAGE

21. – 25. AUGUST

MONTAFON, SILVRETTA Wanderungen mit Genuss-Charakter

5

07. – 10. NOVEMBER

THERME LENDAVA SLOWENIEN

TAGE

4

Gesundheit und Wohlbefinden im einzigartigen grünen Paraffinwasser

Gipfelwanderwege – Familienwanderwege – Weitwanderwege und Themenwanderwege, über 1.130 km lang ist das Wegenetz, das die Flanken und Gipfel des Montafons umspannt. Ein guter Grund dieses Wanderparadies bei der Sommer Wanderreise zu erkunden.

Nach einem schönen Tag in den Bergen können Sie sich im Hotel Zerres in der Sauna entspannen, und anschließend bei feinen Speisen und Getränken den Tag ausklingen lassen. www.ferienmacher.com 1.Tag – Anreise – kurze Wanderung zur Einstimmung Ankunft in Partenen im Alpinhotel Zerres um die Mittagszeit – Tourenbesprechung mit den Wanderführern – am Nachmittag eine erste kurze Wanderung – Überblick über die Region, die umliegenden Berge, Geschichte und Bewohner.

2. – 3. – 4. Tag Den Wetterverhältnissen entsprechend machen wir Ganztageswanderungen, …. es gibt ausreichend Möglichkeiten bei jedem Wetter etwas zu unternehmen. Gerne können auch Besichtigungen eingeplant werden (Eintritte extra) … unsere Wanderführer stellen ein schönes, abwechslungsreiches Programm zusammen. 5. Tag – Halbtageswanderung – Heimreise Am letzten Tag planen wir noch eine schöne Tour am Vormittag – anschließend Heimreise.

Ausrüstung/Anforderung: Eine praktische Wanderausrüstung und etwas Erfahrung sind notwendig, damit wir die leichten bis mittelschweren Wanderungen gut bewältigen können. Bei allen Touren begleiten uns Rudi Vonach und ein geprüfter Bergwanderführer – sie sind Kenner der heimischen Flora und Fauna, sowie der Geschichte und Kultur. Die genaue Tourenauswahl erfolgt vor Ort je nach Wetter und in bester Abstimmung auf die Teilnehmer. Wir bewegen uns auf durchwegs gut angelegten Wegen und Steigen, die keine ausgesetzten Passagen aufweisen. Um schnell in die Höhe zu kommen planen wir auch einige der zahlreichen Aufstiegshilfen wie Gondeln und Seilbahnen bei einigen Touren zu benützen.

Die Therme ist sehr beliebt – wir kommen bereits zum dritten Mal! Lendava ist eine idyllische Kleinstadt im Nordosten Sloweniens, nur einen Sprung von der kroatischen und ungarischen Grenze entfernt. Um die Stadt erstreckt sich das größte geschlossene Weinbaugebiet Sloweniens. Am Stadtrand befindet sich die Therme Lendava mit dem Thermenhotel Lipa, das wir für diese Thermenfahrt ausgesucht haben. Die Therme Lendava ist wegen ihres Heilthermalwassers mit hohem Paraffingehalt - das als natürlicher Heilfaktor bekannt ist - einzigartig. Es wird zur Behandlung, Vorbeugung, Rehabilitation, Erholung und Entspannung verwendet. Ideal bei:

è rheumatischen Beschwerden è Osteoporose è Verletzungen & Operationen des Bewegungsapparates und der Wirbelsäule è Hauterkrankungen è Erkrankung der Atemwege

© Netzer Johannes/Fotolia

REISEINFOS

REISEINFOS Fahrt mit modernem ****Reisebus Wanderbegleitung Rudi Vonach 4 x Nächtigung/Halbpension im ***Hotel Zerres in Partenen Wanderungen mit geprüftem Bergwanderführer (bei großer Gruppe 2 Führer) è tägliche Wanderverpflegung am 2. – 3. – 4. Tag è Frühbucherbonus bis 21.6. = gratis Reiseversicherung è è è è

Wanderreise EZ-Zuschlag Reiseversicherung Ausweis erforderlich! Wanderausrüstung erforderlich !

€ 578,-

€ 44,€ 37,-

Busfahrt mit modernem ****Reisebus 3 x Nächtigung/Halbpension im ***Hotel Lipa Begrüßungsgetränk mit Hausvorstellung Unbegrenzter Thermeneintritt in die hoteleigene Badelandschaft von 7.00-20.00 Uhr è 2 x Saunaeintritt, Bademantel im Zimmer è Kostenlose Benutzung des Energieparks è Frühbucherbonus bis 07.09. = gratis Reiseversicherung è è è è

Reisepreis EZ Zuschlag Reiseversicherung Ausweis erforderlich!

€ 320,-

€ 27.€ 28.-


TAGE

4

10. – 13. SEPTEMBER Berner Oberland

JUNGFRAU REGION UND PILATUS Mächtige Berge & malerische Seen

Diese wundervolle Reise wiederholen wir heuer aufgrund der großen Nachfrage. © Jungfrau Region

Zu den landschaftlich aufregendsten Regionen zählt die Zentralschweiz im Herzen des Landes. Wie ein Märchenland präsentiert es sich mit einladenden Seen, schneebedeckten Berggipfeln und hübschen Dörfern.

1.Tag: Salzburg – München – Einsiedeln – Meiringen Die Anreise erfolgt über Salzburg – München – Lindau – entlang des Walensees – Zürichsees – nach Einsiedeln, dem traditionellen Wallfahrtsort mit der wundervollen barocken Klosterkirche – Weiterfahrt Luzern – Sarnen – in das herrlich gelegene Meiringen in unser Hotel. 2. Tag: Lauterbrunnen – kleine Scheidegg – Jungfraujoch – Grindelwald Heute fahren wir am Brienzer See entlang über Interlaken nach Lauterbrunnen. Mit der Zahnradbahn weiter zur kleinen Scheidegg auf 2.061 m. Ein unvergessliches Bergpanorama am Fuße der berühmtberüchtigten Eiger-Nordwand breitet sich vor uns aus. Wir genießen den Ausblick von der Sonnenterrasse einer gemütlichen Hütte aus oder fahren weiter auf das atemberaubende Jungfraujoch (*Extrakosten). Seit 1912 fährt die Jungfraubahn durchs Eigermassiv zum höchsten Bahnhof Europas. Am Nachmittag Talfahrt mit der Bahn nach Grindelwald, der

bedeutende Bergkurort bietet noch einmal eine fantastische Sicht auf das Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau – dort holt uns der Bus wieder ab – Rückfahrt ins Hotel nach Meiringen. 3. Tag: Pilatus – der Luzerner Hausberg Der Luzerner Hausberg hat viele reizvolle Seiten, an klaren Tagen bietet er ein Panorama mit 73 Alpengipfeln. Von Kriens aus geht es mit der Panorama-Gondelbahn und der Luftseilbahn nach Pilatus Kulm auf 2.132 m. Wir genießen bei einem Spaziergang den atemberaubenden Rundblick über die Seen und natürlich die Almen. Mit der steilsten Zahnradbahn der Welt geht es hinunter nach Alpnachstad. Am Nachmittag bleibt noch Zeit um die versteckten Winkel, belebten Gassen und schmucken Bauwerke von Luzern zu entdecken. Die Kapellbrücke mit dem Wasserturm ist das Wahrzeichen von Luzern und das am meisten fotografierte Denkmal der Schweiz. 4. Tag: Heimreise über Feldkirch – Innsbruck – Salzburg

REISEINFOS è è è è è è

Fahrt mit modernem ****Reisebus Reisebegleitung ab Österreich 3 x Nächtigung/Halbpension im ***Hotel in Meiringen Bahnfahrt Lauterbrunnen – Kleine Scheidegg – Grindelwald Fahrt auf den Pilatus/Luzerner Hausberg Frühbucherbonus bis 10.07. = gratis Reiseversicherung

Reisepreis EZ-Zuschlag Reiseversicherung Wechselkursschwankungen vorbehalten Ausweis erforderlich!

€ 599,€ 72,€ 37,-

*Anschlussticket Jungfraujoch ca. CHF 102,40 (Gruppenpreis ab 10 Personen)


TAGE

7

25. SEPTEMBER – 01. OKTOBER

WELTSTADT HAMBURG UND OSTFRIESLAND Die Freie und Hansestadt Hamburg - das „Tor zur Welt“ - hat viel zu bieten: HafenCity, Speicherstadt, den Fischmarkt, Elbphilharmonie, Reeperbahn, Rathaus, St. Pauli Landungsbrücken … nach der quirligen Großstadt geht es an die Nordseeküste …Windmühlen und Klappbrücken, romantische Kutterhäfen und malerische Küstenorte wechseln mit feinen Sandstränden, bizarren Wolkenbildern und endloser Weite. Deiche mit Schafen, Strandkörbe und Sandburgen, Sonne und Wind – Ostfriesland ist eine exzellente Urlaubslandschaft.

© NilsZ/Fotolia

1. Tag: Anreise – Celle Anreise in die Residenzstadt Celle. Wer möchte bummelt nach dem Abendessen noch auf eigene Faust durch die Celler Altstadt. 2. Tag: Celle – Lüneburger Heide – Hamburg Geführter Stadtrundgang durch die Herzogenstadt Celle. Fast 500 aufwändig restaurierte und Denkmal geschützte Fachwerkhäuser bilden das größte geschlossene Ensemble in Europa. Die Altstadt mit dem Schloss und dem Hoppener Haus, einem der prächtigsten Fachwerkhäuser der Stadt oder das Neue Rathaus, ein imposantes Backsteingebäude aus dem 19. Jahrhundert, sind beeindruckende Zeugnisse aus fünf Jahrhunderten bewegter Stadtgeschichte. Anschließend fahren wir durch die blühende Lüneburger Heide nach Hamburg weiter. An den Landungsbrücken werden wir zu einer Hafenrundfahrt erwartet. Mit einer Barkasse erkunden wir den Hafen, dabei fahren wir je nach Wasserstand durch die Speicherstadt und durch die verschiedenen Schleusen und Hafenbecken. Wir können die riesigen Containerschiffe aus nächster Nähe sehen und werfen einen Blick in die Schwimm- und Trockendocks der Firma Blohm Voss. Der Kapitän wird uns allerlei Interessantes und auch die eine oder andere Anekdote erzählen. Unser Hotel in Hamburg liegt sehr günstig nahe der Messe, nur ca. 2 km von der Altstadt entfernt. 3. Tag: Hamburg – Altes Land Heute erwartet uns eine Speicherstadtführung, dabei lernen Sie den einzigartigen Lagerhauskomplex

© Fokussiert/Fotolia

genauer kennen. Wir erfahren wofür die Speicherstadt damals und wofür sie heute genutzt wird. Der jüngste Stadtteil, die Hafencity, wird uns auch gezeigt sowie die Arbeit der Städtebauer näher gebracht. Dieser Stadtteil wird die Innenstadt um 40 Prozent erweitern und das neue Schmuckstück der Hansestadt werden. Natürlich darf ein Abstecher bei der Elbphilharmonie, dem neuesten Wahrzeichen, nicht fehlen. Hamburg gegenüber - auf der anderen Elbseite - liegt Deutschlands größtes Fruchtanbaugebiet. Das „Alte Land“ ist das nördlichste geschlossene Obstanbaugebiet, in dem Äpfel, Birnen und Zwetschken angebaut werden. Holländische Einwanderer haben im 12. und 13. Jahrhundert das Alte Land besiedelt und eingedeicht. Beeindruckend sind die stattlichen, farbenprächtigen Altenländer Bauernhäuser mit Ziegelmustern zwischen dem weißen Fachwerk und hohem Reetdach, deren Giebel kunstvoll gestaltete Schwanenhälse zieren. 4. Tag: über Bremen – Oldenburg – nach Ostfriesland Über Bremen und Oldenburg gelangen wir nach Ostfriesland in unser Hotel nach Leer. Am Nachmittag erwartet uns eine geführte Rundfahrt durch Ostfriesland. Ein malerischer Landstrich mit Weiden, friedlich grasenden Kühen, Parkund Gartenlandschaften, weiten Moorflächen und typischen Fehnkolonien. Wasser ist das prägende Element: schnurgerade Kanäle, Klappbrücken, Deiche mit wollweißen Schafen vor blauem Himmel, das Spiel von Ebbe und Flut, lange

Sandstrände an der Nordsee und sieben Ostfriesische Inseln. 5. Tag: Norderney Am heutigen Tag besteigen wir die Fähre zur Insel Norderney, nach Borkum die zweitgrößte ostfriesische Insel. Auf Norderney findet sich noch sehr viel historische Bausubstanz. Spaziergang entlang der vielen erhaltenen Biedermeierhäuser und der klassizistischen Bauten aus dem vorigen Jahrhundert. Wer möchte wandert über die markierten Wege durch den Nationalpark und entdeckt „Natur pur“ in den Dünenlandschaften und ausgedehnten Salzwiesen. 6. Tag: über Papenburg – nach Bonn Die Reise geht nach Papenburg – der Heimat der Kreuzfahrtschiffe. Wo sonst kann man so hautnah erleben, wie die schönsten Luxusliner der Welt gebaut werden. Das Besucherzentrum der Meyer Werft

bietet interessante Einblicke in den Schiffbau. Von zwei Besuchergalerien kann man die im Bau befindlichen großen Kreuzfahrtschiffe bewundern. Rund 2 Stunden lang informieren uns gut geschulte Gästeführer über die Werft, über die Schiffe und die Überführung der Schiffe auf der Ems. Anschließend Weiterfahrt in die „alte“ Hauptstadt Bonn. Entdecken Sie eine moderne, lebendige und weltoffene Stadt mit über 2000-jähriger Geschichte. Beethovens Geburtsstadt liegt direkt am Rhein und ist umgeben von einer reizvollen Natur. Die sehenswerte Altstadt mit weitläufiger Fußgängerzone lädt zum Bummeln ein. 7. Tag: Heimreise Mit vielen neu gewonnenen Eindrücken und unvergesslichen Erlebnissen im Gepäck treten Sie die Heimreise an.

REISEINFOS è Fahrt mit modernem ****Reisebus è Reisebegleitung ab Österreich è 6 x Nächtigung/Halbpension in ***/****Hotels (1 x Celle, 2 x Hamburg, 2 x Leer, 1 x Bonn) è Stadtrundgang Celle è Große Hafenrundfahrt in Hamburg è Führung Speicherstadt & Führung Altes Land è Halbtagesreiseleitung Ostfrieslandrundfahrt è Fährüberfahrt Insel Norderney und Inselbusrundfahrt è Besichtigung Meyer Werft Papenburg è Frühbucherbonus bis 25.07. = gratis Reiseversicherung im DZ

Reisepreis

EZ-Zuschlag Reiseversicherung Ausweis erforderlich!

€ 1.088,-

€ 168,€ 44,- im DZ, € 62,- im EZ


05. – 09. OKTOBER

GEHEIMTIPP NORDITALIEN

TAGE

5

mit Bergamo, Cremona, Brescia & Iseosee

21. – 23. OKTOBER

WIENERWALD

in Herbststimmung

TAGE

3

Keine andere Weltstadt als Wien hat ein derartiges Paradies direkt vor der Haustüre. Wie eine große Schleife zieht sich die „grüne Lunge“ der Stadt von Klosterneuburg bis Baden. Sanftes Hügelland und schroffer Fels, wasserdurchtoste Schluchten und friedliche Weinberge, tiefe Wälder, verträumte Wiesen und geheimnisvolle Aulandschaften bieten eine Vielfalt an atemberaubenden Naturerlebnissen.

© BestPhotoStudio/Fotolia

In Bergamo entzücken ein Labyrinth enger Gassen und zahlreicher Kunstschätze das Auge, am Iseosee genießen wir eine Schifffahrt zur Monte Isola. Den Geigenbauern schauen wir in Cremona über die Schulter und im Franciacorte-Weingebiet lassen wir uns den guten Wein schmecken.

1.Tag: Anreise durch die schöne Landschaft des Trentino in die Lombardei in unser Hotel nach Cologno al Serio. 2. Tag: Bergamo und Iseosee Zeit für eine Reise ins Mittelalter, nach Bergamo. Unser Guide bringt uns sicher durch das Labyrinth enger Gassen, zeigt uns malerische Winkel, das ehemalige Rathaus, den heutigen Palazzo della Ragione, den Dom, die Kirche S. Maria Maggiore und die Colleonikapelle. Weiter zum Iseosee, einer der schönsten Alpenrandseen Italiens, besonders bekannt seit Christos „Floating Piers“ im letzten Jahr. In der mittelalterlichen Altstadt des Hauptortes Iseo haben wir die Gelegenheit zu einem Bummel durch die verschachtelten Gässchen, die sich den Hang hinauf bis zum Castello Oldofredi ziehen. Schiffsausflug zur idyllischen Monte Isola. 3.Tag: Cremona und Soncino Musik liegt heute in der Luft, wir fahren nach Cremona, der Stadt des Geigenbaus. Beim Spaziergang merken wir, dass die Kultur der Streichinstrumente bis heute gepflegt wird, es gibt eine

bekannte Geigenbauschule und zahlreiche Werkstätten. Auch die architektonischen Besonderheiten bewundern wir: Der alles beherrschende Torrazzo und der Dom gehören zu den schönsten Bauwerken im romanisch-langobardischen Stil. Am Nachmittag entdecken wir noch das romantische Kleinod Soncino mit der beeindruckende Sforza-Festung, die zu den besterhaltenen der ganzen Lombardei zählt. 4. Tag: Brescia und Franciacorta Gebiet Brescia, die lombardische Provinzhauptstadt, blickt auf eine Geschichte zurück, die bis in die Antike reicht. Ein Spaziergang durch die Stadt ist wie ein Eintauchen in viele Epochen der europäischen Architekturgeschichte. Das Herz der Stadt sind die Piazza della Loggia und die Piazza del Duomo. Danach geht es durch die unberührte Hügellandschaft des Franciacorta-Gebiets zu einem typischen Weingut, wo wir die hervorragenden Weine probieren. 5.Tag: Heimreise mit Aufenthalt am Gardasee

REISEINFOS è è è è è è è è è è

Fahrt mit modernem ****Reisebus Reisebegleitung ab Österreich 4 x Nächtigung/Halbpension im ****Hotel inkl. Bettensteuer ganztägige Reiseleitung am 2., 3. und 4. Tag Stadtführung Bergamo und Brescia Zahnradbahn in die Altstadt von Bergamo und retour Schifffahrt auf dem Iseosee zur Monte Isola Eintritt in die Festung von Soncino Besichtigung einer Kellerei mit Verkostung Frühbucherbonus bis 05.08. = gratis Reiseversicherung

Reisepreis EZ Zuschlag Reiseversicherung Ausweis erforderlich!

€ 586,-

€ 88.€ 37.-

© photo5000/Fotolia

1.Tag: Anreise – Stift Heiligenkreuz Anreise über die Westautobahn – Wir dürfen dem Chorgebet mit gregorianischen Chorälen im Stift Heiligenkreuz beiwohnen, die Mönche sind seit 2008 durch ihre CDs bekannt. Das Stift Heiligenkreuz ist eine lebendige Zisterzienserabtei, die vollständig erhaltene Klosteranlage aus dem Mittelalter, die romanische Abteikirche mit dem Kreuzgang, ergänzt durch prachtvolle barocke Hofanlagen, machen das Stift zum beliebtesten Ausflugsziel im Wienerwald. Wir machen noch einen kurzen Stopp beim ehemaligen Jagdschloss des Kronprinzen Rudolph - heute Karmel Mayerling. Durch das schöne Helenental fahren wir in unser Hotel. 2.Tag: Seegrotte Hinterbrühl – Schloss Laxenburg mit Park Ein gewaltiges Naturereignis schuf 1912 eines der eindrucksvollsten Naturdenkmäler der Welt: die „Seegrotte“. Durch Sprengung im damaligen Gipsbergwerk strömten 20 Millionen Liter Wasser in die Stollen und bildeten den größten

unterirdischen See Europas. Es erwarten Sie mystische Stollen, die Geschichte der geheimen Flugzeugproduktion im 2. Weltkrieg sowie eine romantische Bootsfahrt am See. Den Nachmittag verbringen wir in der eindrucksvollen Schlossanlage Laxenburg, wir wandeln auf den Spuren von Kaiserin Elisabeth, der legendären Sissi! 3. Tag: Baden – Semmeringbahn Am Vormittag haben wir Zeit um uns in der historischen Kur- und Kaiserstadt Baden umzusehen. Der heutige Höhepunkt ist die Fahrt mit der Semmeringbahn – der ersten Hochgebirgseisenbahn der Welt . Bei einer Fahrt vom Bahnhof in Payerbach auf den knapp 900m hoch gelegenen Semmering überwinden wir auf der 12km langen Strecke Steigungen bis zu 25 Promille, überqueren Täler und Schluchten mit 12 Viadukten und durchbohren Berge und Felswände mit Hilfe von 13 Tunnels und Galerien, ehe wir unser Ziel – den Bahnhof Semmering – erreichen. Nach der Mittagspause Heimreise.

REISEINFOS è è è è è è è

Fahrt mit modernem ****Reisebus Reisebegleitung während der gesamten Fahrt 2 x Nächtigung/Halbpension im ****Hotel mit Hallenbad und Sauna Eintritt und Führung Stift Heiligenkreuz Eintritt, Führung und Schifffahrt Seegrotte Hinterbrühl Schloss Laxenburg: Eintritt Park mit Bummelzug, Fähre und Führung Franzensburg Fahrt mit der Semmeringbahn Payerbach – Semmering

Reisepreis EZ Zuschlag Reiseversicherung

€ 345,-

€ 38.€ 28.-


LUST AUF URLAUB?

E tline IHnR ho s g Buchu 06477- 8311

AB IN DEN SÜDEN!

Sie können bei uns sämtliche Reiseveranstalter wie TUI, Gulet, Magic Life - der Club, Neckermann, Alltours, Schau ins Land - Reisen, - um nur einige zu nennen - buchen.

Freitag Montag bis 0 bis von 08.0 18.00 Uhr

Selbstverständlich bieten wir Ihnen auch Linienflüge von A bis Z ... ´von Amerika bis Zypern´, Fährbuchungen, Kreuzfahrten, Städteflüge, Hotels und Ferienwohnungen für Selbstfahrer an. Als kundenorientiertes Reisebüro bieten wir Ihnen Qualität, Sicherheit sowie das Engagement. Sie profitieren durch unsere langjährige Erfahrung und unsere Fachkenntnisse. Aus einer Vielzahl von Angeboten aller seriösen Veranstalter stellen wir Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Programm zusammen, das keine Wünsche offen lässt. Wir freuen uns auf Sie!

Patiententransporte Lehenauer Wann bekommt man einen Patiententransport auf Krankenschein? Wenn Sie im Rollstuhl sitzen, gehbehindert sind, oder aus gesundheitlichen und alters Gründen nicht die Möglichkeit besteht, ein öffentliches Verkehrsmittel zu benutzen! Zum Beispiel Facharzttermin, OP-Termin, Krankenhausaufnahme, Kuraufenthalt, Rehabilation, Physiotherapie uvm. Dialyse-, Chemo- und Strahlentherapie Patienten Jeder Chemo-, Dialyse oder Strahlentherapie-Patient hat die Möglichkeit, den Patiententransport in Anspruch zu nehmen. Wir haben für folgende Krankenkassen einen Vertrag: • Salzburger Gebietskrankenkasse • Versicherungsanstalt öffentlicher Bediensteter • Sozialversicherung der Gewerblichen Wirtschaft • Sozialversicherung der Bauern (SVB) • andere Sozialversicherungen auf Anfrage

Betreuung und Begleitung Wir betreuen Sie von ihrem zu Hause bis ins Arztzimmer und zurück. Nach Möglichkeit werden von uns Begleitpersonen und Familienangehörige ohne weitere Kosten mitgenommen. Warum Patiententransport statt Rettung? Man unterscheidet zwischen einer qualifizierten und nicht qualifizierten Krankenbeförderung. Beim qualifizierten Transport benötigt der Patient spezielle medizinische Betreuung. Dafür sind Fahrzeuge der Rettung am modernsten medizinischen Stand. Bei den nicht qualifizierten Patientenbeförderungen ist keine medizinische Betreuung notwendig. Ihre Entscheidung mit dem Patientransportdienst zu fahren hilft mit, die Fahrzeuge der Rettung für Notfälle frei zu halten. Wie bekommen Sie einen Transportantrag? Ihr Hausarzt oder Ihr Facharzt stellt ihnen einen Transportschein aus. Das Team von Patiententransporte Lehenauer übernimmt für Sie gerne die Einholung von Genehmigungen. Informationen Für Fragen zum Patiententransport stehen wir Ihnen natürlich jederzeit zur Verfügung.

Allgemeine Geschäftsbedingungen Anmeldung: Ihr Anruf genügt – die Vergabe der Sitzplätze erfolgt nach Anmeldung. Sie erhalten von uns eine schriftliche Buchungsbestätigung – und Ihre Anzahlung bestätigt die Buchung. Sie erhalten 2 Zahlscheine, einen für die Anzahlung (10 %, Betrag ist angeführt) und den zweiten für den Restbetrag (Einzahlung bis 20 Tage vor Reiseantritt). Bei vielen Reisen gewähren wir einen Frühbucherbonus = gratis Reiseversicherung, nutzen Sie diesen Bonus! Je nach Reisepreis sparen Sie zwischen € 25,- und € 42,-. Reisebedingungen: Es gelten die der Novelle zum Kundenschutzgesetz BGBI 247/3 angepassten allg. Reisebedingungen des Fachverbandes der Reisebüros (ARB 1992). Die Reisebedingungen liegen in unserem Büro auf und werden Ihnen gerne ausgefolgt.

Reiseversicherung: Falls Sie Ihre Reise aus unvorhersehbaren Gründen nicht antreten können, oder im Urlaub krank werden kann eine Reiseversicherung sehr nützlich sein. Wir können Ihnen ein sehr günstiges Versicherungspaket der Europäischen Reiseversicherung (nur für mehrtägige Fahrten) anbieten. Gerne senden wir Ihnen detaillierte Unterlagen zu! Kundengeldabsicherung: durch Bankgarantie bei der Hypo Bank St. Michael/Lungau (BmfWA 2002/0055) Wichtige Information zur Insolvenzabsicherung: Zahlen Sie nicht mehr als 10vH (10 %) des Reisepreises als Anzahlung, die Restzahlung nicht früher als 20 (zwanzig) Tage vor Reiseantritt. Stornogebühren für Busreisen: Beim Rücktritt vom Vertrag sind folgende Stornogebühren zu bezahlen: Bei Mehrtagesfahrten: Bis 30 Tage vor Reiseantritt 10%, 29. – 20. Tag vor Reiseantritt 25%, 19. – 10. Tag vor Reiseantritt 50%, 9. – 4. Tag vor Reiseantritt 65%,

ab dem 3. Tag vor Reiseantritt 85%, bei Nichterscheinen 100%. Bei Tagesfahrten: bis 1 Woche vor Reiseantritt 10%, ab dem 7. Tag vor Reiseantritt 100%. Reisedokumente nicht vergessen! Für die Gültigkeit und Vollständigkeit ist der Kunde selbst verantwortlich! Zustiegsort und –zeit: Die genaue Abfahrtszeit und der Zustiegsort werden einige Tage vor Abfahrt telefonisch durchgegeben. Zustiege entlang der Strecke können vereinbart werden. Preisänderung: Durch mögliche Änderungen der Steuersätze/Wechselkurse in verschiedenen Ländern und der schwer abschätzbaren Lage am Treibstoffsektor behalten wir uns eventuelle Preisänderungen vor. Durchführung unserer Reisen: Die Mindestteilnehmerzahl beträgt bei allen Reisen 24 Personen. Um Sie nicht zu enttäuschen, bemühen

wir uns, die Reisen auch bei geringerer Teilnehmerzahl nicht zu stornieren. Unvorhergesehene Änderungen bleiben dem Veranstalter überlassen. Im Falle einer Stornierung werden sie früh genug (ca. 6 Wochen vorher) informiert. Rauchverbot: Im Sinne unserer Fahrgäste gilt in unseren Bussen Rauchverbot, es werden während der Fahrt ausreichend Pausen eingelegt. WC im Bus bei Frostgefahr: Beachten Sie bitte, dass die Bordtoilette bei niedrigen Temperaturen nicht in Betrieb ist. Handgepäck: Bitte lassen Sie, wenn Sie den Bus verlassen (auch untertags), keine Wertgegenstände (Handtaschen, Kameras etc.) an Bord. Diese sind nicht versichert und werden im Falle eines Einbruchs nicht ersetzt.


Zugestellt durch Post.at

Jubiläums Überraschungsfahrt vom 8. - 12. November 2017

• • • • • • • • • • • •

Busfahrt im modernen Reisebus 4 x Nächtigung in einem 4* Wellness Hotel 1 x Halbpension, 3 x Vollpension mit reichhaltigem Frühstücks-, Mittags- und Abendbuffet Getränke zu den Mahlzeiten: 1/4l Wein oder 1 alkoholfreies Getränk oder 1 kleines Bier Freie Benützung der Poolanlage und Sauna 3 Halbtagesausflüge in die Region inkl. Reiseleitung 1/2-tägige Reisebegleitung bei der Anreise 1 musikalische Untermalung beim Abendessen durch 1 Abendunterhaltung mit Das Ziel bleibt natürlich unser Geheimnis Vollsten Einsatz, damit auch diese Überraschungsfahrt für Sie wieder ein unvergeßliches Erlebnis wird!

Das alles zu einem Preis von pro Person im Doppelzimmer

395,-

Einzelzimmerzuschlag: € 114,- (begrenzte Anzahl von Einzelzimmern!) Gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich. Informationen für Reise- Stornoversicherung bei uns im Büro erhältlich!

Lehenauer.travel Autobus | Taxi | Reisebüro

Franz Lehenauer | Gewerbestraße 451 | A-5582 St. Michael im Lungau

Vorbehaltlich Druck- und Satzfehler!

Bereits zum 10. Mal führen wir unsere ÜBERRASCHUNGSFAHRT heuer durch. Wir freuen uns, wenn Sie uns wieder Ihr Vertrauen schenken und sich von UNS überraschen lassen.

Reisekatalog 2017