Page 1

Die Fachzeitschrift für Netzwerktechnik, Telematik, Gebäudeleittechnik und Fiberoptik

07 Faces & Market

11 Datacenter

16 Messtechnik

Vorschau TeleNetfair 2014, Luzern: mehr als nur Kabel und Stecker.

Spezifische Lösungen für Hochsicherheits-Rechenzentrum bei Schweizer Grossbank.

Auch die Schweiz hat sie entdeckt: die neuste Generation LWL-Spleissgeräte. www.netcom-magazin.ch | 1/2014


Energieeffizienz hier und jetzt!

Die ganze Bandbreite an Produkten f端r Ihre anspruchsvollen Automationsprojekte finden Sie in unserem neuartigen KNX-Katalog.

9015 St. Gallen Edisonstrasse 5 Tel. 071 314 77 77 Fax 071 314 77 88 verkauf_sg@w-f.ch

Wir wissen, was der Elektriker braucht.

www.w-f.ch

6014 Luzern Grossmatte 11 Tel. 041 259 40 50 Fax 041 253 40 60 verkauf_lu@wf.ch

8304 Wallisellen Hertistrasse 31 Tel. 044 839 57 11 Fax 044 839 57 57 verkauf_wa@wf.ch

4132 Muttenz Hofackerstrasse 40 Tel. 044 839 57 11 Fax 061 404 47 48 verkauf_mu@wf.ch


Bereit für «Big Data»? Liebe Leserinnen und Leser Die Bedeutung von «Big Data» steigt unaufhaltsam und bietet ausreichend Gesprächsstoff über die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten bis hin zum praxisorientierten Erfahrungsaustausch. Die neuen Möglichkeiten der Informationsaufbereitung sorgen für bislang weitgehend ungenutztes Potenzial, um Geschäftsprozesse besser analysieren und die notwendigen Massnahmen zur Optimierung einleiten zu können. Der Wert der gesammelten Daten hängt jedoch grundlegend von der Fähigkeit der IT ab, denn die grossen Datenmengen stellen hohe Anforderungen an die Infrastruktur.

Wie die Grundkomponenten der Infrastruktur für «Big Data» vorbereitet werden können, erfahren Sie in unseren Berichten rund um das Thema Datacenter. Auch in der Industrie wird die neue Möglichkeit der Datennutzung Einzug halten. Dazu stellt die Siemens in ihrem Beitrag auf der Seite 13 neue Dienstleistungen im Rahmen der «Data-Driven Services» vor, wodurch die Gesamtanlageneffektivität und Energieeffizienz von Maschinen und Anlagen nachhaltig gesteigert werden können. Nichtsdestotrotz, wo gearbeitet wird, passieren ab und zu auch Fehler. Für eine höhere Netzstabilität und Netzproduktivität entwickelte die Diamond AG ein neues Netzüberwachungssystem für P2P-Netzwerke, welches auf der Fiber-Bragg-Grating-(FBG-)Technologie basiert. Damit kann ein Ausfall sofort erkannt und die Störung rasch behoben werden (Seite 14). Als Kooperations- und Medienpartner der TeleNetfair steht das Jahr 2014 für das netcom magazin wieder ganz im Fokus der Messe. Die Vorbereitungen für die drei spannenden Messetage laufen bereits auf Hochtouren. Welche innovativen Trends wir vom 21. bis 23. Oktober in Luzern erwarten dürfen, lesen Sie in unserer Messevorschau auf der Seite 7. Nun wünschen wir Ihnen viel Spass beim Lesen!

Nicole Meier Redaktions- und Verlagsleitung

Impressum Verlag Veramedia AG, Hertistrasse 8, CH-6300 Zug

Auflage Hauptausgabe: 12 000 Exemplare | Messeausgabe: 22 000 Exemplare

Tel. +41 44 542 44 00 | Fax +41 44 542 44 04 | info@veramedia.ch | www.veramedia.ch

Abonnement-Service Registrierung an abo@netcom-magazin.ch |

Redaktion Nicole Meier (nm), Redaktionsleitung | nicole.meier@netcom-magazin.ch |

Einzelpreis Hauptausgabe: CHF 12.– | Abonnementspreis (2 Ausgaben): CHF 22.–

Peter Fischer (fi), Redaktor | peter.fischer@netcom-magazin.ch

Einzelheft-Nachbestellung abo@netcom-magazin.ch

Anzeigenverkauf Bruno Zambelli | Tel. +41 56 633 20 33 | bruno.zambelli@netcom-magazin.ch

Mediadaten Die Mediadaten sind online abrufbar unter www.netcom-magazin.ch.

| Fischer Marketing, Peter Fischer | Tel. +41 44 586 33 90 | peter.fischer@netcom-magazin.ch Layout & Grafik Swiss IT Media GmbH, Seestrasse 95, CH-8800 Thalwil | Nadja Goldinger |

Haftung und Urheberrechte Mit der Annahme von Manuskripten durch die Redaktion

ngoldinger@swissitmedia.ch | Tel. +41 44 723 50 12

erwirbt der Verlag alle Rechte zur Veröffentlichung in den verlagseigenen Publikationen. Der

Druck AVD GOLDACH AG, Goldach

Nachdruck und die sonstige Verwendung sämtlicher Inhalte ist ohne die schriftliche Geneh-

Titel netcom magazin | Die Fachzeitschrift für Netzwerktechnik, Telematik, Gebäudeleit-

migung der Veramedia AG nicht gestattet. Für den Verlust nicht verlangter Manuskripte und

technik und Fiberoptik

Bilder wird keine Verantwortung übernommen. Eine Haftung des Verlages für die Richtigkeit

Kooperations- und Medienpartner der TeleNetfair, Luzern Das netcom magazin ist

des technischen Inhaltes der veröffentlichten Beiträge ist ausgeschlossen.

der offizielle Messekatalog und Medienpartner der TeleNetfair, welche alle 2 Jahre im

Die mit vollständigem Namen oder mit Initialen gekennzeichneten Beiträge geben die

Messezentrum Luzern durchgeführt wird | Messedatum: 21. bis 23. Oktober 2014

Auffassung der Autoren wieder und stellen aber nicht unbedingt die Meinung der Redaktion

Erscheinungsweise 2 x jährlich | Juni: Hauptausgabe | Oktober: Messeausgabe inkl.

dar. Quelle Bilder: Vom entsprechenden Unternehmen zur Verfügung gestellt oder von

Messekatalog der TeleNetfair, Luzern

iStockphoto.com, falls nichts anderes erwähnt. © Veramedia AG, Zug.

1/2014 | www.netcom-magazin.ch

Editorial 03

Editorial


Inhalt 04

Inhalt

Faces & Market 06 Rotronic AG ist der neue Vertriebspartner für Conteg-Produkte 06 Mitel und Aastra starten nach der Fusion durch 07 TeleNetfair 2014 – Trends und innovative Lösungen

Firmenporträt 08 Vetter Plumett AG Kabelverlegetechnik

Datacenter 09 Optisch und technisch aufgewertet: Neuer Moduleinschub für «Dätwyler Datacenter Solution» 10 Schützen Sie Ihre IT-Infrastruktur und somit Ihr Unternehmen 11 Hochsicherheits-Rechenzentrum bei Schweizer Grossbank 12 Mehr Intelligenz im Rack

Data-Driven Service 13 Big Data in der Industrie: Neue Möglichkeiten der Datennutzung

Fiberoptik

Die Fachzeitschrift für Netzwerktechnik, Telematik, Gebäudeleittechnik und Fiberoptik

14 Intelligente Komponenten für eine höhere Netzstabilität und Netzproduktivität

07 Faces & Market

11 Datacenter

16 Messtechnik

Vorschau TeleNetfair 2014, Luzern: mehr als nur Kabel und Stecker.

Spezifische Lösungen für Hochsicherheits-Rechenzentrum bei Schweizer Grossbank.

Auch die Schweiz hat sie entdeckt: die neuste Generation LWL-Spleissgeräte. www.netcom-magazin.ch | 1/2014

ZUR TITELSEITE Die intelligenten OLID-(Optical Line Identification) Komponenten von Diamond basieren auf der FBG-(Fiber-

08 Vetter Plumett AG Kabelverlegetechnik

Bragg-Grating)Technologie. Sie eignen sich vor allem für das Testen von Glaserfaser-Linien vor deren Inbetriebnahme oder als permanent integrierte Komponenten in einem bereits bestehenden P2P-Netzwerk. Dank ihrer schnellen und klaren optischen Linienidentifikation verhindern sie Installationsfehler und vereinfachen die Fehlersuche bei Störungen. Bericht Seite 14

13 Big Data in der Industrie: Neue Möglichkeiten der Datennutzung

Make

easy.

RiMatrix S: Das erste Rechenzentrum in Serie. Einfach anschliessen und fertig.

www.netcom-magazin.ch | 1/2014


Inhalt 05

Unterhaltungselektronik & Freizeit 15 Für das Vergnügen nach der Arbeit

Messtechnik 16 Auch die Schweiz hat sie entdeckt: Die neuste Generation LWL-Spleissgeräte von INNO Instrument 17 mesomatic messtechnik ag Die Partnerschaft zu Ihrem Erfolg

Weiterbildung 18 Agenda

News ARP Online-Shop gewinnt Swiss E-Commerce Award EXFO MaxTester 715B Mehr als nur OTDR-Messungen Kompakte Spleissboxen für DIN-Schienenmontage Wings Headset überzeugt mit einzigartigem Design, überragender Klangqualität und beispiellosem Tragekomfort 22 Ein Präzisionsmessgerät für den Feldeinsatz 20 20 21 21 22

09 Optisch und technisch aufgewertet: Neuer Moduleinschub für «Dätwyler Datacenter Solution»

12 Mehr Intelligenz im Rack

15 Für das Vergnügen nach der Arbeit

17 mesomatic messtechnik ag Die Partnerschaft zu Ihrem Erfolg

1/2014 | www.netcom-magazin.ch

www.rittal.ch


Faces & Market 06

Faces & Market Rotronic AG ist der neue Vertriebspartner für Conteg-Produkte Als neuer und offizieller Vertriebspartner der Conteg ergänzt Rotronic ab sofort ihr Produkt-Sortiment um Schränke und Lösungen für Rechenzentren. Conteg hat sich auf die Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Stahlblechprodukten für den Netzwerk- und Telekommunikationsmarkt spezialisiert. Sämtliche Produkte werden ausschliesslich mit hochwertigen Materialien von führenden Herstellern produziert. Neben einem grösseren Angebot stehen Kunden mit Conteg technisch und qualitativ hochwertige Produkte zu fairen Preisen zur Verfügung. Die Rotronic AG ist ein international ausgerichtetes Handels- und Produktionsunternehmen und bietet unterschiedlichste Lösungen für Händlerund Industrie-Kunden an. Ihre Geschäftsfelder umfassen Produkte für die Messung von Feuchte und Temperatur, Lösungen im Bereich 19"-Technik, Unterbrechungsfreie Stromversorgung, Sicherheitssysteme und alle Arten von Messgeräten. www.rotronic.ch

Mitel und Aastra starten nach der Fusion durch Mitel und Aastra haben fusioniert und bieten ab sofort 60 Millionen Kunden in 100 Ländern ein umfassendes Portfolio und direkten Zugang zu Cloud Communication. Unterstützt werden sie dabei von mehr als 2500 Channel-Partnern. In Westeuropa liegt Mitel nach Marktanteilen auf Platz eins – der weltweite Anteil wächst. Damit gehört das Unternehmen zu den Marktführern («Top 5») im Bereich der Unternehmenskommunikation. Die neue Firma bringt beste Voraussetzungen mit, um in einem Markt, der sich mehr und mehr in Richtung cloudbasierte Services wandelt, weiter zu wachsen. Sie bietet eines der umfassendsten Portfolios der IT-Industrie an und deckt damit die gesamten Bedürfnisse des Marktes und der Kunden ab. Von Digital über IP bis hin zur Cloud, von Kommunikationsservern über Applikationen bis hin zu Endgeräten, von Lösungen für sehr kleine Firmen bis hin zu sehr grossen Unternehmen: Mitels Portfolio bietet Kunden alle Möglichkeiten, im eigenen Tempo den Standard ihrer Business-Kommunikation aktuell zu halten, aufzurüsten oder zu migrieren. Mitel bietet die ganze Palette an Cloud-Lösungen an – ob privat, öffentlich oder hybrid. Das vielfältige Portfolio hilft Unternehmen dabei, im Wettbewerb Vorteile zu erlangen. Dabei unterstützt Mitel die Kunden und den Channel weltweit, regional oder auch speziell nach vertikalen Branchen. Dieser Ansatz wird auch in Zukunft fortgeführt. Mit einem Budget von 100 Millionen Dollar für Forschung und Entwicklung verfügt Mitel über die notwendigen Ressourcen für weitere Innovationen. Gleichzeitig kann auch die breite Palette an weltweiten und regionalen Lösungen weiterentwickelt werden mit dem Ziel, getätigte Investitionen der Kunden zu schützen. www.aastra.ch www.netcom-magazin.ch | 1/2014


Die Fachmesse hat sich als Infodrehscheibe für Netzwerker, Telematiker, Systemtechniker, Systemadministratoren, Gebäudeleittechniker und Installateure etabliert. Keine andere Fachmesse in Europa fokussiert sich so klar auf die Netzwerktechnik wie die TeleNetfair in Luzern. Konsequent werden die Aussteller darauf geprüft, ob sie wirklich zu den sechs Hauptbereichen Telematik, Netzwerke, Gebäudeautomation, System-Integration, Messtechnik oder Verkabelung gehören. Bis heute sind bereits über 80% der Ausstellungsfläche in den Hallen 3 und 4 durch namhafte Aussteller belegt. Als Hauptsponsoren setzen Dätwyler Cabling Solutions AG und die Alltron AG ein Zeichen. Als Co-Sponsoren unterstützen Brüco Swiss AG, Diamond SA, TE Connectivity Solutions GmbH, Kuster Netcom AG und Huber+Suhner AG die Messe. Das Patronat hat wiederum die Hochschule Luzern – Technik & Architektur mit der Cisco Akademie.

Mehr als nur Kabel und Stecker Längst ist die TeleNetfair nicht mehr nur eine Messe für Kabel und Stecker. Das Themenspektrum zeigt heute Gesamtlösungen für elektrische und ICT-Infrastrukturen von Zweckgebäuden, Datacentern, Sicherheit, Elektro, Smart Home sowie für FTTx. Der Bedarf an leistungsstarken Verkabelungssystemen für Unternehmen, aber auch im priva-

ten Bereich steigt stetig. Gefragt sind zukunftsorientierte Verkabelungen in Kupfer- und Glasfasertechnik. Cloud-Anwendungen, moderne Kollaborationsplattformen, Videointegration und Soziale Medien, aber auch Themen wie Big Data oder Bring your own device (BYOD) verlangen nach leistungsstarken, abhör- und ausfallsicheren Netzwerk- und Datacenter-Infrastrukturen. Im Bereich ICT-Netzwerke decken die Neuheiten das ganze Spektrum ab, von LANs über drahtlose Netzwerke bis zur Datacenter-Verkabelung.

Praxisbeispiele und Fachvorträge Nebst den Neuheiten und Trends werden Anwendungsbeispiele und Lösungsansätze sowie viele Produkt- und Dienstleistungen präsentiert. Die Messe wird durch praxisbezogene Fachvorträge von hochkarätigen Referenten zu aktuellen Themen wie FTTH, Netzwerk-Infrastruktur, Gebäudeautomation, Smart Grid und vieles mehr bereichert.

Messeinformationen Datum: Dienstag, 21.10.2014 bis Donnerstag, 23.10.2014 Ort: Messe Luzern Öffnungszeiten: 9.00 bis 17.00 Uhr Eintrittspreis: Tageskasse Fr. 25.– Veranstalter: fair2all GmbH Sihlbruggstrasse 105 6340 Baar Telefon: +41 71 744 94 90 E-Mail: info@fair2all.ch Web: www.telenetfair.ch

Gross geschrieben wird auch wieder das Netzwerken. Wer in Sachen Netzwerke-, Telematik und Gebäudeautomation die Trends setzt, trifft zwischen dem 21. und dem 23. Oktober 2014 in Luzern all jene, die wissen wollen und müssen, was die Branche zu bieten hat. Kostenlose Eintrittskarten sind erhältlich unter: www.telenetfair.ch

Die Veranstalter der TeleNetfair (v.l.n.r): Peter Fischer, Harald Fessler, Franz Feuerstein 1/2014 | www.netcom-magazin.ch

Faces & Market 07

TeleNetfair 2014 – Trends und innovative Lösungen Die 7. TeleNetfair öffnet vom 21.�23. Oktober 2014 in der Messe Luzern ihre Tore


Firmenporträt 08

Vetter Plumett AG Kabelverlegetechnik

Vetter Plumett AG Tel.: +41 44 868 40 00 info@vetter-plumett.ch www.vetter-plumett.ch

Die Vetter GmbH Kabelverlegetechnik ist ein mittelständisches und inhabergeführtes Familienunternehmen mit 35 Mitarbeitern und seit über 42 Jahren KomplettAnbieter von Geräten und Maschinen für die Verlegung von Strom- und Glasfaserkabeln. Die im Jahre 1923 gegründete und heutige Plumettaz S.A. ist Schweizer Hersteller von Kabel-Spillwinden und Glasfaserkabel-Einblasgeräten und seit nunmehr 90 Jahren weltweit erfolgreich tätig. Beide Unternehmen arbeiten seit über 40 Jahren partnerschaftlich und erfolgreich zusammen. Die Vetter Plumett AG ist PlumettazVertriebspartner und liefert zusätzlich zu den Vetter-eigenen Produkten Plumettaz-Produkte wie Kabel-Spillwinden, Schubgeräte und Glasfaserkabel-Einblasgeräte in die Deutschschweiz. Die Vetter Plumett AG hat ihren Sitz in Rafz und ist nur 3 km vom deutschen Mutterhaus in Lottstetten entfernt.

Ein wichtiger Bestandteil unseres Leistungsspektrums ist die umfassende und kompetente Beratung und Schulung in allen Bereichen der Kabelverlegung. Dies kann bei Ihnen oder auch in unseren Räumlichkeiten während den bekannten Kabelverlegerseminaren in Theorie und Praxis sein. Die vorausschauende Aus- und Weiterbildung, besonders im zukunftsträchtigen Bereich Glasfasernetze und FTTH, kann bei der Auftragsvergabe und Projektdurchführung den entscheidenden Vorteil ausmachen. Abgerundet wird unser breites Leistungsspektrum durch fachmännische und regelmässige Wartungen und gegebenenfalls Reparaturen sämtlicher Maschinen und Geräte. Vorausschauende Wartungen und gut funktionierende Maschinen und Geräte erleichtern die tägliche Arbeit und verlängern die Lebensdauer Ihrer Investition. Unseren Erfolg verdanken wir neben unseren zuverlässigen und leistungsfähigen Produkten vor allem unserem langjährigen und erfahrenen Team. Alle Vetter-Mitarbeiter stellen stets die Kundenzufriedenheit in den Mittelpunkt ihres Wirkens.

MTS-5800 Version 2 Netzwerk- und Servicetester bis 10G

Telecom & Test Solutions

In neuer ISATEL-Enterprise Edition Neue Version, ausgereift und professionell! A Für Unternehmen

Profitester der Carrierklasse für Messungen im LAN/WAN/SAN, für Ethernet und FibreChannel A Umfangreich

Performancemessungen bis 10G, Applikationstests, OTDR, viele Erweiterungsmöglichkeiten bis in die oberen Layer A Besonders günstig

Dank speziellen ISATEL-Enterprise-Kits ISATEL Electronic AG Hinterbergstrasse 9 CH-6330 Cham Tel. 041 748 50 50 Fax 041 748 50 55 www.isatel.ch


Datacenter 09

Der neue Moduleinschub mit sechs LC-Quads für OM3 und OM4

Optisch und technisch aufgewertet: Neuer Moduleinschub für «Dätwyler Datacenter Solution»

Dätwyler Cabling Solutions bietet einen neuen MTP-auf-LCQ-Moduleinschub für das Plug-and-Go-Glasfasersystem «Dätwyler Datacenter Solution» an. Er ist von aussen gefälliger, innen stabiler und noch dazu vielseitiger einsetzbar als die Vorgängermodelle. Dabei hat er deren hervorragende Performance-Werte eins zu eins übernommen. Die 100G-getestete «Dätwyler Datacenter Solution» ist eine vorkonfektionierte Plug-andGo-Glasfaserlösung, die speziell für High-Density-Anforderungen in Datacentern entwickelt wurde. Sie zeichnet sich durch sehr hochwertige Kabel und Komponenten und eine hochpräzise Steckerkonfektion aus. In der Schweiz erfreut sich das Dätwyler-System einer schnell wachsenden installierten Basis. Unter anderem wurde und wird die Datacenter-Lösung in mehreren grossen Rechenzentren in Zürich und Bern installiert.

Kernkomponenten des Systems sind die komplett bestückten Moduleinschübe für Dätwylers 3- oder 4HE-Baugruppenträger und 1HE-Patchpanels. Die Module verfügen rückseitig über zwei MTP-Kupplungen (Typ A) zur Aufnahme von zwei vorkonfektionierten MTPTrunkkabeln, die über interne Low-Loss-Fanouts zu den Frontplatten mit sechs LC-Quads (LCQ) geführt sind. Der neue Moduleinschub, für den Dätwyler bereits zwei Patente angemeldet hat, besteht nicht mehr aus eloxiertem Aluminium, sondern aus einem stabilen schwarzen Kunststoff. Auf beiden Seiten der LC-Quads befinden sich Das System von Dätwyler überzeugt durch hervorragende PerformanceWerte.

Beschriftungsstreifen, die eine kundenspezifische Bedruckung ermöglichen. Im Gehäuse sorgt ein sauberes Kabel-Management für eine höhere Stabilität der internen Faserführung. Wahlweise ist der Moduleinschub auch mit zwei Spleisskassetten für insgesamt 24 Fasern lieferbar. Diese Variante ersetzt den bisherigen Spleissmoduleinschub, der den Anwendern nur eine, noch dazu längere Spleisskassette für 12 Fasern bot.

Die hochwertig konfektionierten Moduleinschübe sind wahlweise für OM3, OM4 und OS2 erhältlich. Sie bieten Bestwerte bei der optischen Performance (IL/RL). Im Datacenter lassen sich damit höchste Packungsdichten realisieren – auf 3HE beispielsweise bis zu 288 Fasern mit LCD-Anschlüssen oder bis zu 1152 Fasern mit MTP-Adaptern. Dätwyler wird das Portfolio auf dieser Basis auch zukünftig weiter perfektionieren und ausbauen. So werden zum Beispiel die MTPFrontplatten in Kürze ebenfalls im neuen Design, also in Schwarz, erhältlich sein. Die verfügbaren Frontplatten sind je nach Anforderung wahlweise mit zwei, vier oder acht und zukünftig auch mit sechs oder zwölf MTP-Adaptern bestückt.

Dätwyler Cabling Solutions AG Tel.: +41 41 875 12 68 info.cabling.ch@datwyler.com www.cabling.datwyler.com 1/2014 | www.netcom-magazin.ch


Datacenter 10

Schützen Sie Ihre IT-Infrastruktur und somit Ihr Unternehmen Die Entwicklung der IT-Technologie nimmt kein Ende und hat dazu geführt, dass mittlerweile fast alle Betriebsprozesse von der IT abhängig sind. Grössere Datenmengen und Geschwindigkeitsanforderungen führen zudem zu immer grösseren Leistungsdichten in den Serverräumen und Rechenzentren. Zum Schutz der IT-Infrastruktur und der darauf gespeicherten Daten und Prozesse werden immer intelligentere Programme und Systeme eingesetzt, um Viren, Spyware und andere Angriffe fernzuhalten. Was machen Sie aber, wenn die Gefahr vom System selber kommt? Was machen Sie, wenns brennt? Experten schätzen, dass 40 Pro-

Löschsysteme bieten optimalen Schutz für Serverräume und Rechenzentren.

Aero-X AG Tel.: +41 43 521 25 50 info@aero-x.ch www.aero-x.ch

zent der Unternehmen nach einem Brand sofort ruiniert sind, weitere 30 bis 40 Prozent melden innerhalb der drei Folgejahre Konkurs an. Das Problem sind dabei nicht die entstandenen Sachschäden, sondern die schwer wiegenden Folgeschäden durch Betriebsstillstand, Lieferausfälle, Markteinbussen, Imageverluste und schlussendlich verlorene Kunden, die mit offenen Armen von der Konkurrenz aufgenommen werden. Die Zahlen sprechen für sich. Umso erstaunlicher ist es, dass der Brandschutz sehr oft vernachlässigt wird. Die grossen Rechenzentren, vor allem bei grösseren IT-Dienstleistern und Banken, werden sehr oft mit einer Löschanlage versehen. Bei den kleineren Rechenzentren und Serverräumen, vor allem im KMU-Bereich, ist dies jedoch bei weitem nicht der Fall. Da eine effektive Löschanlage für Serverräume und Rechenzentren bis anhin meistens mit erheblichen baulichen Massnahmen und sehr hohen Investitionen verbunden war, wird sehr oft auf eine Löschanlage verzichtet oder der Schutz nur auf eine Brandmeldeanlage und eventuell einen Handfeuerlöscher beschränkt.

erfahren und nachher möglichst schnell wieder vollumfänglich funktionsfähig sein.

Aerosol-Löschsysteme der Firma Aero-X AG bieten eine gute Lösung für sowohl kleinere als auch grössere Serverräume und Rechenzentren. Mittels Aerosol-Löschsystemen können sogar einzelne Racks (nur geschlossene Racks) zweckmässig geschützt werden. Die Modularität der Aerosol-Löschsysteme ermöglicht eine einfache, auf das betreffende Schutzvolumen angepasste Anwendung. Sie kennzeichnen sich durch, im Vergleich mit konventionellen Löschsystemen, tiefe Investitionskosten und sind unschädlich für Mensch, Tier, Umwelt und Infrastruktur. Sie können bei einer wachsenden Infrastruktur einfach ergänzt werden oder im Falle eines Umzugs sogar abmontiert und am neuen Ort wieder installiert werden. In der Schweiz wurden während der letzten zwei Jahre nebst etlichen anderen Anwendungen wie Steuerschränken, Elektroverteilungen, Fahrzeugen, Baumaschinen, Zügen, CNC-Maschinen, technischen Räumen etc. über hundert Aerosol-Löschanlagen der Firma Aero-X AG im IT-Bereich in Betrieb genommen.

Gerade im KMU-Sektor ist aber eine einwandfrei funktionierende ITInfrastruktur mittlerweile, wegen des Einsatzes von ERP-Systemen und nicht zuletzt VoIP, lebenswichtig für die Konkurrenzfähigkeit und das Fortbestehen des Verkaufs, die Produktion, die Projektabwicklung und somit für das Fortbestehen der Firma. Die IT-Anlage sollte somit Die modularen Löschsysteme von Aerosol können bei im Brandfall möglichst wenig Schaden wachsender Infrastruktur einfach ergänzt werden. www.netcom-magazin.ch | 1/2014


Als führender Hersteller von Kabeln, Verbindern, Kabelendverschlüssen und als Konfektionär von gebrauchsfertigen Kabelsystemen bietet HUBER+SUHNER ausgereifte, modulare Systemlösungen für Anwendungen in Rechenzentren an. Mit dem «Leading Interconnect System Approach» (LiSA) verfügt das Unternehmen zudem über mehr als 25 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet von massgeschneiderten und strukturierten Kabelsystemen. Eine der grössten Schweizer Banken zählte bei ihrem kürzlich in Betrieb genommenen Hochsicherheits-Rechenzentrum auf diese Kompetenz.

Kostenreduktion Die Kosten für die Infrastruktur und den Betrieb von Rechenzentren bei stetig steigenden Anforderungen an die Leistungs- und Ausbaufähigkeit spielen eine immer entscheidendere Rolle. Innovative und modulare Verkabelungskonzepte tragen wesentlich zur Optimierung der «Total Cost of Ownership» (TCO) von Rechenzentren bei. Hohe Portdichten und eine gut durchstrukturierte Verkabelung reduzieren den Aufwand für Investitionen, Wartung und Betrieb. Migrationsfähige und skalierbare Lösungen, die den zukünftigen Anforderungen der stark zunehmenden Informationsverarbeitung mit den einhergehenden steigenden Übertragungsraten gerecht werden, sind eine Grundvoraussetzung für die Kapazitätsverfügbarkeit eines Rechenzentrums. Denn nur eine gut strukturierte Verkabelung garantiert den effizienten und zuverlässigen Betrieb.

Kundenspezifische Lösung Im Falle des Hochsicherheits-Rechenzentrums einer der grössten Schweizer Banken zählte

der Kunde darauf, dass die Kompetenz der HUBER+SUHNER den Wunsch nach sehr spezifischen Lösungen erfüllen würde. Innert kürzester Zeit wurde das gesamte Verbindungssystem, basierend auf MTP/MPO-Verbindern, von den HUBER+SUHNER-Mitarbeitern zu hochwertigen Assemblies konfektioniert, angepasst an die Kundenwünsche, wie zum Beispiel eine andere Polarität als die Standardprodukte. Dabei war sogar eine kurzfristige Umstellung der Produktionsprozesse notwendig.

Optimale Dienstleistungen Neben der Lieferung der über 800 zwölffaserigen MTP/MPO Assemblies, Module sowie der erforderlichen Baugruppenträger unterstützten die HUBER+SUHNER-Ingenieure die Planer und Installateure mit einem umfangreichen Paket an Dienstleistungen, wie dem Support während der Planungsphase durch Applikationsingenieure, Koordination der Lieferungen mit den Installateuren sowie Beschriftungs- und Farbkonzepte. Dank der Erfahrung in der strukturierten Verkabelung für grosse internationale Rechenzentren, wie beispielsweise dasjenige der grössten Bank Russlands, entwickeln die HUBER+SUHNER-Ingenieure kontinuierlich Lösungen, die den effizienten (höchste Packungsdichte dank Verbindern, Kabel mit kleinsten Dimensionen) und zuverlässigen Betrieb von Datacentern auch in Zukunft garantieren.

HUBER+SUHNER AG Tel.: +41 44 952 22 11 verkauf.ch@hubersuhner.com www.hubersuhner.ch 1/2014 | www.netcom-magazin.ch

Datacenter 11

Hochsicherheits-Rechenzentrum bei Schweizer Grossbank


Datacenter 12

Mehr Intelligenz im Rack Für Netzwerkmanager beginnt ein neues Zeitalter. Jetzt können sie endlich auch ihre physikalische Infrastruktur vollautomatisch verwalten. Doch «R&MinteliPhy» kann noch mehr. Und dazu sind weder spezielle Kabel noch neue Rangierfelder nötig. «R&MinteliPhy» ist eine Neuentwicklung von R&M für intelligentes automatisiertes Infrastruktur-Management (AIM). Es eignet sich gleichermassen für die zentrale Administration von Rechenzentren, Campusnetzen und standortübergreifenden Firmennetzwerken.

Die Überwachung der Verbindungen im Rangierfeld übernehmen Sensorleisten. Sie lassen sich mühelos auf die Front bestehender R&M-Rangierfelder aufschnappen. Die Sensoren kommunizieren kontaktlos mit miniaturisierten Chips, die auf den Steckern der Kupfer- und Glasfaser-Patchkabel montiert sind. Die Montage der Chips ist im Feld auf allen R&M-Standard-Patchkabeln möglich. Über ein Kabel liest ein Analyzer die auf den Chips gespeicherten Informationen aus und leitet sie weiter an den «R&MinteliPhy Manage Server», der daraus die Verbindungen im Netz bestimmt.

Multifunktionale Software

«R&MinteliPhy Monitor» besteht aus der Sensorleiste am Rangierfeld, den Chips an den Steckern und den Analyzern, die die Chips auslesen und alle Informationen an den «inteliPhy Manage Server» übermitteln.

Reichle & De-Massari AG Verkauf Schweiz Tel.: +41 44 931 97 77 che@rdm.com www.rdm.com/schweiz www.datacenter.rdm.com

Die Software kennt somit jederzeit den aktuellen Status der physikalischen Infrastruktur. Doch das ist längst nicht alles. «R&MinteliPhy» stellt Dutzende von praktischen Managementfunktionen und eine umfangreiche Bibliothek für die Abbildung und Planung von Netzwerken zur Verfügung. Damit lässt sich das Layout der Gestelle, des Computerraums oder ganzer Firmennetzwerke visualisieren und mit Gebäudeplänen oder geografischen Standortinformationen kombinieren. Das Programm generiert automatisch End-to-End-Verbindungspläne. Änderungen lassen sich mit dem integrierten Arbeitsablauf im Voraus planen und dann Schritt für Schritt umsetzen. Such-, Protokoll- und Reportfunktionen zählen genauso zum Funktionsumfang wie die automatische Erstellung von Beschriftungen.

«R&MinteliPhy Manage» ist die Software für das automatisierte InfrastrukturManagement. Dutzende von Funktionen und eine umfangreiche Bibliothek helfen beim Planen, Überwachen und im täglichen Betrieb eines Rechenzentrums.


spleisslösungen aus einer hand...

Big Data in der Industrie: Neue Möglichkeiten der Datennutzung

Durch die wachsende Komplexität und zunehmende IT-Durchdringung in der Fertigung steigt die Datenmenge in Produktionsbetrieben deutlich an. Das birgt enormes, bislang weitgehend ungenutztes Potenzial. Datenbasierte Dienstleistungen, sogenannte «Data-Driven Services», erfassen und analysieren Daten in Echtzeit und leiten daraus die richtigen Produktionsentscheidungen ab. Dabei werden Produktions- und Prozessdaten in Echtzeit erfasst, gefiltert und strukturiert und dadurch in spezifischen Mehrwert übersetzt. Dabei spielt die intelligente Analyse dieser Daten eine entscheidende Rolle. Hieraus lassen sich künftige Entwicklungen errechnen und entsprechende Empfehlungen ableiten. Neben Verfügbarkeits-, Performance- und Qualitätssteigerungen steht dabei auch die Optimierung von Energiekosten im Fokus. «Energy Analytics» ist eine der Dienstleistungen, die im Rahmen der «DataDriven Services» derzeit angeboten werden. Die gezielte Datenerfassung und aussagekräftige Analysen schaffen Transparenz und ermöglichen spürba-

re Energieeinsparungen. Ein zweiter Schwerpunkt liegt auf «Asset Analytics Services», der Zustandsüberwachung laufender Systeme. Dies dient vor allem der Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen. Durch die Erfassung und Analyse entsprechender Daten kann auf Materialverschleiss und andere Störfaktoren im Rahmen geplanter vorbeugender Wartungsmassnahmen entsprechend früh reagiert werden. Die neuen «Data-Driven Services» von Siemens helfen, die Gesamtanlageneffektivität und Energieeffizienz von Maschinen und Anlagen nachhaltig zu steigern.

Siemens Schweiz AG Tel.: +41 848 822 844 industry.ch@siemens.com www.siemens.ch/industry

S123, 1-Achsen Spleissgerät

S123

S153, 3-Achsen Mantelzentriert

S153

S178, 3-Achsen Kernzentriert

S178

Seit über 16 Jahren mit eigenem Service Grosse Auswahl an Zubehör und Werkzeug Breites Schulungsangebot bis hin zu Praxisschulung vor Ort Für detaillierte Informationen:

www.mesomatic.ch

Jetzt neue Preis

e

1/2014 | www.netcom-magazin.ch

mesomatic messtechnik ag birkenstrasse 47 6343 rotkreuz switzerland tel +41 (0) 41 748 60 22 info@mesomatic.ch www.mesomatic.ch


Fiberoptik 14

Intelligente Komponenten

für eine höhere Netzstabilität und Netzproduktivität Ein stabiles und produktives Netz sind die notwendigen Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Erfolg beim Betrieb aller Netze. Die Zielsetzung ist dabei, eine hohe Ausfallsicherheit zu garantieren und falls dennoch Ausfälle auftreten, schnelle Erkennbarkeit und eine rasche Störungsbehebung sicherzustellen.

Als weltweiter Marktführer in Glasfaser-Verbindungstechnologien hat Diamond deshalb ein neues Netzwerküberwachungssystem für P2PNetzwerke entwickelt, welches auf der FiberBragg-Grating-(FBG-)Technologie basiert. Das Netzwerküberwachungssystem besteht aus passiven OLiD-(Optical Line Identification)Komponenten und einem Netzwerk-AbnahmetestKit (DNA).

OLiD-Produkte

DIAMOND SA Tel. VSC Zürich: +41 43 833 80 80 info_de@diamond.ch Tel. VSC Port: +41 32 722 11 11 info_fr@diamond.ch www.diamond.ch

Diamond bietet LWL-Dosen, Stecker oder UGT (Übergangsteile) mit OLiD-Codes an. OLiDCodes können prinzipiell an jedem beliebigen Punkt einer Glasfaserlinie integriert werden, ob dies nun im Central Office (CO), in der Optical Termination Outlet (OTO) oder dazwischen ist, spielt dabei keine Rolle. Die OLiD-Codes können als provisorische oder permanente Lösung installiert werden.

DNA Kit Das DIAMOND-Netzwerk-Abnahmetest-(DNA)Kit ist ein benutzerfreundliches Prüfsystem, das

Die wichtigsten Merkmale und Vorteile • Schnelle Suche und Identifizierung von Installationsfehlern oder Ausfällen • Kurze Entstörungszeiten und weniger Zutritte in private Räumlichkeiten • Einfache, platzsparende und kosteneffiziente Integration der OLiDs in traditionelle Komponenten • OLiDs direkt in SOC sowie in Pigtail einsetzbar ohne zusätzlichen Raumbedarf • UGT-Version für temporäre und wiederverwendbare OLiD-Kodierung • Ermöglicht die Zuordnung einer eindeutigen «Adresse» für jeden Kunden • Hohe Zuverlässigkeit die eindeutige Identifizierung einer Glasfaserleitung (OLiD) durch integrierte FBGs in den Steckverbindungskomponenten ermöglicht. So können Integrität der Leitung und fehlerfreie Verbindung ab einem einzigen Access Point geprüft werden. OLiD ist eine technisch wertvolle und leistungsfähige Alternative zur Zeit- und ressourcenaufwändigen Prüfmethode mit Rotlicht. Beim System bestehen keine Interferenzen mit der P2P-Standardbetriebsbandbreite der Telekom. Daher kann es auf Leitungen verwendet werden, die bereits aktiv sind. Das DNA-Kit ist für den mehrfachen Gebrauch ausgelegt und enthält ein praktisches Reinigungs- und Inspektionsset für Wartungsarbeiten. www.netcom-magazin.ch | 1/2014


Vor einem Jahr lancierte Winterhalter + Fenner mit der Prämienwelt ein Treue-Programm, womit Kunden noch mehr von guten Geschäftsbeziehungen profitieren können. Die Teilnehmer der Winterhalter + Fenner Prämienwelt sammeln mit Einkäufen über die Mobile App oder den Webshop Punkte. Diese können sie anschliessend gegen ein umfassendes Angebot an attraktiven Prämien eintauschen.

Ferien und Abenteuer So stehen den Teilnehmern in der Kategorie «Reisen + Ferien» beispielsweise über 2000 Hotels aus 16 Ländern für einen Urlaub von zwei Tagen bis zu einer Woche offen, um sich mit Abstand und Abwechslung vom Alltag zu belohnen. Die Das iPad Air und weitere hochwertige Kategorie «Erlebnis Unterhaltungselektronik finden sich + Sport» bietet alles in der Kategorie «Lifestyle + More». von Abenteuer bis

Entspannung und lässt einen in die Welt der Elemente und unvergesslichen Erlebnisse eintauchen.

Im Angebot der Prämienwelt sind über 2000 Hotels aus 16 Ländern für einen Urlaub von zwei Tagen bis zu einer Woche.

Luxus und Wohngefühl Das gewisse Etwas für den Alltag findet sich in der Kategorie «Lifestyle + More». Hochwertige Unterhaltungselektronik, zeitlos elegante Uhren oder Wellnessartikel veredeln das Gewöhnliche zum Besonderen. Schliesslich verleihen die Prämien aus der Kategorie «Haus + Familie» dem Zuhause ein erstklassiges Wohngefühl. Mit den Artikeln für Garten, Küche, Wohn- und Kinderzimmer kann man gemütliche Wochenenden mit Nachbarn, gelungene Abende mit Freunden oder spannende Nachmittage mit den Kindern verbringen. Weitere Informationen zur Prämienwelt und Registrierung sind erhältlich auf www.w-f.ch.

Unterhaltungselektronik & Freizeit 15

Für das Vergnügen nach der Arbeit

Winterhalter + Fenner AG Tel.: +41 44 839 58 11 info@w-f.ch www.w-f.ch

www.aastra.ch

Sie würden Ihre Belege auch nicht in einem Schuhkarton ablegen. Mit einem massgeschneiderten Kommunikationssystem von Aastra erhöhen Sie die Produktivität Ihrer Organisation: Zur klassischen Telefonie oder Voice over IP (VoIP) kommen sinnvolle Anwendungen wie Alarmierungs- und Mobilitätslösungen, Anbindung an Outlook™ und interne Datenbanken, Präsenzmanagement oder Konferenzlösungen. Aastra Lösungen sind in Unternehmen jeder Branche und Grösse zuhause.

Aastra optimiert Ihre Geschäftskommunikation.

Aastra Telecom Schweiz AG


Messtechnik 16

Auch die Schweiz hat sie entdeckt: Die neuste Generation LWL-Spleissgeräte von INNO Instrument Was der Schweizer nicht kennt, kauft er nicht! Das ist die Erfahrung, welche ich seit Beginn meiner 10-jährigen Tätigkeit als Produktverantwortlicher bei ISATEL oft mache. Trotzdem haben wir es in den letzten Jahren in vielen Bereichen der Telecom-Messtechnik geschafft, neue und unbekannte Geräte auf dem Schweizer Markt einzuführen und erfolgreich zu etablieren. Dabei lautet unsere Philosophie: Qualitätsprodukte, top Service-Dienstleistungen vor Ort, gute Preise und das bei vollem Leistungsumfang.

Südkoreaner sind bekannt für Hightech auf vielen Gebieten

Daniel Schmid Produktmanager ISATEL Electronic AG Tel.: +41 41 748 50 50 info@isatel.ch www.isatel.ch

INNO Instrument ist ein südkoreanischer Hersteller von LWL-Fusions-Spleissgeräten. Bereits seit fünf Jahren sind diese Geräte in vielen europäischen Ländern wie Deutschland, Österreich und Frankreich im Einsatz. Dies hat uns im letzten Jahr dazu bewogen, umfangreiche Tests im Labor und im Feldeinsatz durchzuführen. Ausgewählte Kunden haben für uns mit den neuen Modellen ausgiebige Bedienungs-, Qualitäts- und Härtetests während ihrer täglichen Spleissarbeiten durchgeführt. Anhand der durchwegs positiven Rückmeldungen und den

guten Testresultaten haben wir uns entschieden, den Hersteller und die Produkte von INNO Instrument per Januar 2014 in unser Produktsortiment aufzunehmen.

Unser Fazit Wir sind in einer Zeit angekommen, wo nicht mehr nur der Name des Produktherstellers zählt. Was vor zehn Jahren marktführend war, muss demnach heute nicht mehr zwingend sein. Zudem sind wir überzeugt, dass in einigen Jahren auch in der Schweiz eine Mehrzahl von Installateuren mit den neuen und innovativen INNO-Geräten arbeiten werden. Melden Sie sich bei uns und testen Sie die Geräte unverbindlich!

Die Spleissgeräte IFS-15H und IFS-10 sind mit Kernzentrierung und Vollautomatik ausgestattet.

Treffen Sie uns auf der lernen Sie uns

Die wichtigsten Eigenschaften der IFS-Serie • Spleisszeit: 7 Sekunden • Schrumpfzeit: 30 Sekunden • Spleissdämpfungen: Singlemode 0,02 dB, Multimode 0,01 dB • Steckerspleissmöglichkeit • Akku für 350 (IFS-10) und 160 (IFS-15H) Spleissungen inkl. Schrumpf • USB-Schnittstelle für einfache FirmwareUpgrades • Multifunktioneller Tragekoffer • 3 Jahre Garantie • Diverse Service-Dienstleistungen inbegriffen • Optional: Arbeitstisch auf Stativ

TeleNetfair in Luzern,

kennen und erfahren Sie mehr über die

21.-23.10.2014 Halle 3

professionelle Planung und den Bau von Datacenter

w w w.proRZ-Schweiz.ch


Messtechnik 17

mesomatic messtechnik ag Die Partnerschaft zu Ihrem Erfolg

Seit 1998 spezialisieren wir uns auf optische Spleiss- und Nutzen Sie auch unser vielfältiges Angebot an fiberoptiMesstechnik. Neben der laufenden Erweiterung unserer schen Schulungen. Praxisgerecht bilden wir Ihre Mitarbeiter zu den Themen Spleiss-, MessProduktpalette können wir auch und Installations-Technik weiter. Von rund 16 Jahre Service-Erfahrung auf Unsere Kompetenzen LWL-Grundlagen-Kursen bis zur kunSpleissgeräten vorweisen. Dadurch • Alles rund ums Spleissen denspezifischen Schulung finden sind wir in der Lage, unseren Kun- • Fiberoptische Messtechnik Sie alles bei uns. den nicht nur die besten Lösungen • LWL-Stecker: Inspektion und Reinigung anzubieten, sondern können aus • Alles rund um die fiberoptische Stecker- Die mesomatic messtechnik ag ist Ihr Partner für einen langfristigen Ereiner Hand einen professionellen konfektion folg – eine Partnerschaft auf der ganSpleissgeräte-, Reparatur- und Ka- • FTTH- und CATV-Messtechnik zen Linie. librations-Service nach dem Kauf • Netzwerkanalyse anbieten. Dank unserem Inhouse- • Aktive und passive optische Komponenten mesomatic messtechnik ag Service-Center profitieren Sie zu- • Know-how-Transfer mit Schulungen Tel.: +41 41 748 60 22 dem von schnellen Durchlaufzeiten • Inhouse-Service-Center info@mesomatic.ch für Service und Reparaturen. www.mesomatic.ch

Strukturierte Verkabelung im Data Center Die Modularität unseres LISA Systems erlaubt einen adaptiven Ausbau des Rechenzentrums ganz nach den jeweiligen Bedürfnissen des Betreibers. Neuinstallationen, Moves, Adds und Changes (IMAC) lassen sich mit LISA einfach und effizient realisieren. Dies spart Kosten bei gleichzeitig zügiger Projektumsetzung. HUBER+SUHNER AG 8330 Pfäffikon ZH, solutionsfordatacenter.com


Weiterbildung 18

Agenda KURS/VERANSTALTUNG

DATUM/ORT

THEMA

VERANSTALTER

IP-Protokoll Grundlagenkurs: 3 Tage

11. bis 13.06.2014, Zürich HB

Layer 2 MAC, IP, TCP, UDP, DNS, DHCP, Netzwerk-Wissen, wie es jeder technisch orientierte Profi heute braucht.

Brainstorm AG www.brainstorm.ch

Cisco CCNA-Router- und Switch-Kurs: 5 Tage

23. bis 27.06.2014, Luzern Bahnhof

Cisco-Netzwerk-Grundkurs mit international anerkanntem CCNA-Abschluss. Der Ausweis für Netzwerker.

Brainstorm AG www.brainstorm.ch

VoIP SIP InternetTelefonie Kurs: 2 Tage

01. und 02.07.2014, Zürich HB

Grundlagen und Übungen für Profis zu Internet-Telefonie, vereinfacht die Ablösung von ISDN und analoger Telefonie.

Brainstorm AG www.brainstorm.ch

KNX Grundkurs

07.07. und 14./15.07. und 21./ 22.07.2014, Rüti ZH

Steigen Sie in die KNX-Welt ein.

Schweizerische Höhere Berufsbildung BMP c/o E-Profi www.e-profi.ch

Internet-Sicherheit Grundlagenkurs

18. bis 20.08.2014, Bern HB

Befähigt Sie, das Gefahrenpotential zu sehen und Massnahmen zur Sicherung der LANs zu realisieren.

Brainstorm AG www.brainstorm.ch

Fiber Optic Kurs – 21. und 22.08.2014 Wir bringen Licht ins Dunkel!

Der Kurs gibt Ihnen eine Einführung in die Glasfasertechnik und deren Anwendung und richtet sich an Planer, Endbetreiber, Installateure, Sachbearbeiter sowie Einkäufer.

Diamond SA www.diamond.ch

CAS .NET Enterprise Applications 2014–15

nächster Kursstart: 22.08.2014 Vorkurse 1 und 2: 14./21.06 und 28.06./05.07.2014

Technologische, methodische Kernkompetenzen für Entwurf und Realisierung verteilter Systeme und die praktische Umsetzung mit Smart/Rich Client Development.

HSR Hochschule für Technik Rapperswil www.hsr.ch/net

CAS .NET Web Applications 2014–15

nächster Kursstart: 22.08.2014 Vorkurse 1 und 2: 14./21.06 und 28.06./5.07.2014

Technologische, methodische Kernkompetenzen für Entwurf und Realisierung verteilter Systeme und die praktische Umsetzung mit Web Application Development.

HSR Hochschule für Technik Rapperswil www.hsr.ch/net

Dipl. Techniker/in HF Gebäudeinformatik

Ab 01. September 2014 (6 Semester)

Die Gebäudeinformatik auf HF-Ebene. Der erste Lehrgang der Schweiz startet im Herbst.

SwissGIN, Schweizerische Vereinigung der Gebäudeinformatiker www.swiss-gin.ch

Dipl. Gebäudeinformatiker/in NDS HF

Ab 05. September 2014 (ca. 15 Monate)

Auch das Nachdiplomstudium in Gebäudeinformatik startet im Herbst.

SwissGIN, Schweizerische Vereinigung der Gebäudeinformatiker www.swiss-gin.ch

KNX Aufbaukurs

20.10. und 27./28.10. und 03./04.11.2014

Vertiefen Sie Ihr KNX-Wissen im einzigen herstellerneutralen Aufbaukurs der Schweiz.

Schweizerische Höhere Berufsbildung BMP c/o E-Profi www.e-profi.ch

Zertifikatskurs Datenschutzverantwortliche: Grundlagen

Grundkurs: 23./24.10.2014

Rechtliche Grundlagen und Informatik-Grundkenntnisse für Datenschutzbeauftragte.

HSR Hochschule für Technik Rapperswil www.hsr.ch/weiterbildung

CAS Mikroelektronik Analog 2015

nächster Kursstart: 20.02.2015 Einführung in CMOS-Design und CMOS-Systeme sowie deren Infoveranstaltungen: 16.06./08.07.2014 Anwendung im Semi-Custom-Design-Projekt.

HSR Hochschule für Technik Rapperswil www.hsr.ch/mikroelektronik

Befreien Sie Ihre Hände! Wings, das Profi-Headset von Telefonieren Sie freihändig, ohne ungesundes Einklemmen des Hörers. Das Wings begeistert mit Klang und Komfort und sieht erst noch gut aus. Ideal für Büro und Callcenter. Enjoy the comfort! Swiss Design

www.netcom-magazin.ch | 1/2014

www.suprag.ch

info@suprag.ch

Friedackerstrasse 14

CH-8050 Zürich

Telefon +41 (0)58 317 20 60


DATUM/ORT

THEMA

VERANSTALTER

MAS Software Engineering FH

nächster Kursstart: 07.04.2015 nächste Infoabende: 19.06. und 01.07.2014 in Rapperswil

Weiterbildung in modernen Software-Engineering-Methoden und -Technologien.

HSR Hochschule für Technik Rapperswil, www.hsr.ch/mas-se

MAS Human Computer Interaction Design FH/Univ.

nächster Kursstart: 10.04.2015 nächste Infoveranstaltungen: 17. und 18.06.2014

Interdisziplinäre Weiterbildung für Informatiker, Designer und Psychologen in der Human-Computer-Interaction-Methodik.

HSR Hochschule für Technik Rapperswil und Universität Basel, www.hcid.ch

CAS Front End Engineering 2015

nächster Kursstart: 06.05.2015

Lernen Sie von Experten, wie man Web-Anwendungen mit Javascript ingenieurmässig entwickelt.

HSR Hochschule für Technik Rapperswil, www.hsr.ch/front-end

Zertifikatskurs für Datenschutzverantwortliche: Vertiefung

Vertiefungskurs: Juni 2015

Formelle und materielle Anforderungen des eidgenössischen Datenschutzes.

HSR Hochschule für Technik Rapperswil, www.hsr.ch/weiterbildung

MAS Software Product Management

Kursstart: Herbst 2015 nächste Infoveranstaltungen: 17. und 18.06.2014

Weiterbildung in Entwicklung von softwareintensiven Produkten. HSR Hochschule für Technik Rapperswil, www.hsr.ch/mas-swpm

MESSE/KONGRESS

DATUM/ORT

THEMA

VERANSTALTER

40. asut-Seminar

26.06.2014, Kursaal Bern

ICT goes mobile.

www.asut.ch

SuisseEMEX’14

04. und 05.12.2013, Zürich

Grösste Schweizer Marketing-Messe für Kommunikation, Event und Promotion.

www.suisse-emex.ch

SINDEX 2014

02. bis 04.09.2014, Bern

Schweizer Messe für Technologie.

www.sindex.ch

light & sound

19. bis 21.10.2014, Luzern

Schweizer Fachmesse für Veranstaltungs- und Medientechnik.

www.lightandsound.ch

TeleNetfair 2014

21. bis 23.10.2014, Luzern

Fachmesse für Netzwerktechniker, Telematiker, Systemtechniker, Systemadministratoren, Gebäudeleittechniker und Installateure.

www.telenetfair.ch

SWISSTECH

18. bis 21.11.2014, Basel

Internationale Fachmesse für Werkstoffe, Komponenten und Systembau.

www.swisstech-messe.ch

Weiterbildung 19

KURS/VERANSTALTUNG

R&M Data Center Mit den hochqualitativen und modularen Verkabelungslösungen von R&M erhöhen Sie die Flexibilität, Effizienz und Sicherheit in Ihrem Data Center spürbar. Vertrauen Sie deshalb der R&M-Gesamtlösung bestehend aus innovativen und leistungsfähigen Fiberoptic- und KupferVerkabelungen.

«No. 1 for layer one» www.datacenter.rdm.com

Reichle & De-Massari AG, Verkauf Schweiz Binzstrasse 31, CHE-8620 Wetzikon

|

044 931 97 77

|

che@rdm.com


News 20

News EXFO FTB-2 Pro Komfortable Multitechnologie-Plattform für eine Vielzahl von Highspeed-Tests Das FTB-2-Grundgerät mit einer 2-Slot-Aufnahme bietet unvergleichlichen Bedienkomfort, dank dem 10.1"-Bildschirm und Windows 8.1 Pro. Die Kompaktplattform wurde besonders für Anwendungen mit hohen Rechenleistungen entwickelt, wie beispielsweise die Inbetriebnahme von DWDM-Netzen mit ROADM sowie EthernetTests bis 100 Gbit/s mit OSA und Highspeed-Modulen. Alle 1- und 2-Slot-Module für FTB-200 und 500 passen ebenso in das FTB-2-Pro-Grundgerät. Die Modulauswahl reicht vom Transport/Datacom bis hin zur Fasercharakterisierung. Verschiedene Software-Optionen, auch IP/ Triple-Play-Tests, machen das Gerät zu einem echten Alleskönner. www.ccontrols.ch

Die kompakteste Mehrtechnologieplattform für den universellen Techniker

Umstieg auf VoIP-Telefonie – Handlungsbedarf bei KMU In der Deutschschweiz telefonieren rund 70 % der KMU mit ISDN, bei grösseren Unternehmen sind es noch 20%. Dies ergab eine Umfrage bei den führenden Schweizer Telefonsystem-Anbietern. In drei Jahren müssen jedoch alle Unternehmen und Private auf die Technologie Voice over IP (VoIP) umsteigen, denn 2017 wird das digitale Telekommunikationsnetz ISDN abgeschaltet. Vom Systemwechsel sind nicht nur die Verträge mit den Festnetzanbietern betroffen, sondern auch die Telefonanlagen selbst. Betreibt man seine Telefonsysteme noch mit ISDN, muss man diese ersetzen oder mittels Adaptern VoIP-fähig machen. Wer die Vorteile des Telefonierens übers Internet vollumfänglich nutzen möchte, evaluiert die VoIPTelefonie-Systeme und deren Anbieter am besten frühzeitig. Für den bevorstehenden Kaufentscheid liefert die Plattform Gryps innerhalb von zwei Arbeitstagen kostenlos drei passende Anbieter und damit eine zeitnahe Entscheidungsgrundlage. www.gryps.ch

ARP Online-Shop gewinnt Swiss E-Commerce Award Der Online-Shop der ARP-Gruppe hat bei der dritten Vergabe des Swiss E-Commerce Award in der Kategorie Business-to-Business (B2B) gewonnen. Die Jury, bestehend aus zwölf E-Commerce-Spezialisten, würdigte insbesondere die vielfältige Verwendung von B2C-Funktionskomponenten in einem B2B-Shop. Bekannte und bewährte Funktionskomponenten aus dem Konsumentenbereich würden gezielt im Geschäftskundensegment eingesetzt. Sie hob dabei Benutzerführung, Such- und Vergleichsoptionen sowie die massgeschneiderten B2B-Cockpit-Funktionen hervor. Insgesamt bewarben sich 2014 rund 140 E-Commerce-Unternehmen in zehn Kategorien. Andreas Schicker, Geschäftsleitungsmitglied und Leiter Online Business bei der ARP Schweiz, nahm den Preis in Empfang: «Wir freuen uns sehr über diesen Award. Er macht uns nicht nur stolz, sondern bestätigt auch, dass uns die Neugestaltung unseres Shops gut gelungen ist. Gleichzeitig nehmen wir die Auszeichnung als Ansporn, weiter an der Verbesserung unserer Onlineplattform zu arbeiten. Unser Dank geht an alle, die an der Entwicklung unseres neuen Online-Shops beteiligt waren.» Laudator Norbert Benz (Aspectra AG) mit Andreas Schicker und www.arp.ch Claudio Galli von ARP (v.l.n.r.)

EXFO MaxTester 715B Last-Mile OTDR für Point-to-Point-Verbindungen und vollautomatische Fehlersuche durch iOLM Last-Mile-OTDR-Messungen können mit dem MaxTester 715B im Handumdrehen ausgeführt werden. Dank iOLM ready werden die Messungen vollautomatisch durchgeführt und ausgewertet. Damit entfallen lästige Kurveninterpretationen fortan. Mit diesem innovativen Messgerät werden Störungen den Kampf angesagt. Der MaxTester 715B besticht durch eine schnelle Einsatzbereitschaft, ein grosses 7"-Display, 12 Stunden Akkulaufzeit und eine intuitive Bedienung. Somit ist das Gerät ideal für die Testanforderungen im Ausseneinsatz (FTTx) geeignet. www.ccontrols.ch

Tragbares 7"-Last-MileOTDR mit Touchscreen und 12 Stunden Akkulaufzeit www.netcom-magazin.ch | 1/2014


Mehr als nur OTDR-Messungen Das sehr präzise, zeitraubende und komplexe OTDRVerfahren kann dank dem intelligenten Optical Link Mapper (IOLM) automatisch durchgeführt werden. Selbst der unerfahrene Techniker kann durch die automatischen Einstellungen und Analysen in kürzester Zeit zum TestExperten werden. Mit der iOLM-Testlösung von EXFO wird das Leistungspotenzial des OTDR beim Aufbau von FTTx- und P2P-Netzen voll ausgeschöpft. Dadurch wird die Faserinstallation optimiert. Das Fazit: Keine Falschauswertung der Kurven mehr, sofortige Diagnose und übersichtliche schematische Darstellung der Faserstrecke. www.ccontrols.ch

Die SMART-FIBER-MINI-Spleissboxen sind für die optische Verkabelung im industriellen Umfeld und in Gebäuden geeignet. Sie sind mit einem Spleisskamm, einer Spleissablage, optischen Kupplungen und Pigtails bestückt. Es stehen Multimode- und Singlemode-Varianten mit optischen SC-, ST-, LC- sowie E2000-Anschlüssen zur Verfügung, welche mit bis zu 24 Kupplungen erhältlich sind. Wird nur ein Spleisskamm eingesetzt, kann dieser variabel um 360 ° gedreht werden. Neu ist der Verdrehschutz sowie kürzere Niederhalter, welche das Einlegen der Pigtails erleichtern. Für die Fixierung sind zusätzlich Bohrungen für Kabelführungen vorhanden. Erhältlich sind auch reine Kupplungsvarianten, an welche ein konfektioniertes Installationskabel angeschlossen werden kann. Die SMART-FIBER-MINI-Gehäuse können 2–6 duplex-Kupplungen aufnehmen. Die Module sind mit vier elektrischen RJ45-Modulen für die Installation von Kat.-6-Twisted-Pair-Kabeln sowie als Kombination von elektrischen und optischen Anschlüssen erhältlich. Das pulverbeschichtete Edelstahlgehäuse passt dank der kompakten Bauform von 115 x 61 x 113mm (B x H xT) optimal in den Schaltschrank. www.omniray.ch

UniPRO MGig1 Universeller Netzwerk- und Servicetester

News 21

Kompakte Spleissboxen für DINSchienenmontage

Telecom & Test Solutions

Unser Preis-Leistungs-Sieger Kompakt und einfach! A Universell

Für Kupfer und Glas, von Einsteiger bis Profi, zur Installation, Netzwerkabnahme, Fehlersuche und Ereknnung von Schwachstellen A Modern

Messungen gemäss RFC-2544, Y.1564, sowie SLA-Ermittlung und Tools für Monitoring und Reportgenerierung A Günstig

Der preiswerteste 1GbE-Tester am Markt ISATEL Electronic AG Hinterbergstrasse 9 CH-6330 Cham Tel. 041 748 50 50 Fax 041 748 50 55 www.isatel.ch


News 22

News EXFO FIP-430B Intelligenter Anschluss- und Faserendprüfer Mit neuer Software trumpft der noch leistungsstärkere FIP-430B auf. Der intelligente Anschluss- und Faserendprüfer ist der ideale Helfer für schnelle Stecker-Überprüfungen. Durch die ConnectorMax2 Software werden Faserendflächen automatisch fokussiert, zentriert und verifiziert. Das Ergebnis des Tests liegt extrem schnell vor und kann bereits am Tester abgelesen werden. Leuchtet die Kontrollanzeige grün, geht es sofort weiter zum nächsten Stecker. Bei rotem Licht sollte der genaue Beschädigungsgrad am eigenständigen Analysebildschirm MAX-FIP in optimaler digitaler Bildqualität überprüft werden. www.ccontrols.ch

Autofokus und Gut/SchlechtAussagen direkt am Gerät

Das neue Wings Headset überzeugt mit einzigartigem Design, überragender Klangqualität und beispiellosem Tragekomfort Bereits vor der Produktentwicklung des neuen Wings Headset war für Max Egger, CEO der Suprag AG, klar: «Wir wollen ein eigenes Headset entwickeln, welches die neuste Technologie mit einer attraktiven Anmutung in top Schweizer Qualität vereint!» Für die Umsetzung des hochgesteckten Ziels holte sich Suprag den erfahrenen Industriedesigner Franco Del Bon ins Boot, der unter anderem bereits für GM Motors ein neues Autodesign kreierte oder die Nespresso-Kapseln entworfen hat. Auf den ersten Skizzen sind Schwäne im Flug zu sehen. Die langen Hälse mit Kopf und Schnabel wurden letztlich zu einem diskreten Titan-Mikrofonarm mit einem Highend-Noise-Canceling-Mikrofon, das Nebengeräusche gekonnt herausfiltert und für optimale Sprachqualität sorgt. Die Hörgelenke am diskreten TitanMikrofonarm sind um 180 ° drehbar und mit King-Size-Ohrkissen ausgerüstet. Die Neodymium-Lautsprecher bieten beste Klangqualität, so dass sich der Headset-Nutzer voll und ganz auf sein Gespräch konzentrieren kann. Wirkungsvoll geschützt wird das Gehör durch ein Acoustic-Shock-Protection-System. Das Wings Headset ist ein exklusives Profi-Gerät für alle, die beste Qualität und aussergewöhnliche Ästhetik zu schätzen wissen. www.suprag.ch

Agilent FieldFox RF Analyzer Ein Präzisionsmessgerät für den Feldeinsatz Der Unterhalt eines Telekommunikationsnetzes benötigt verschiedenste Messungen an der Infrastruktur im Feld. Der Agilent FieldFox RF Analyzer vereinigt sowohl Kabelund Antennentests wie auch Spektrum- und Interferenzanalyse mit der von Agilent etablierten Genauigkeit in einem tragbaren und robusten Gerät. Jeder Operationsmodus ist flexibel genug, um die Bedürfnisse aller Benutzer abzudecken. Dank der Vielseitigkeit des FieldFox können die Ressourcen im Netzunterhalt optimal eingesetzt werden. www.ccontrols.ch

Die Fachzeitschrift für Netzwerktechnik, Telematik, Gebäudeleittechnik und Fiberoptik Die nächste Ausgabe erscheint im Oktober 2014.

www.netcom-magazin.ch


Fiber to the Home Glasfasertechnik Netzwerktechnik Voice over IP Telematik Wireless Messtechnik Sicherheitstechnik Gebäudeleittechnik Industrial Ethernet 19“-Schranksysteme Verkabelungstechnik Installationstechnik

21.–23. Oktober 2014 Messe Luzern

TeleNet fair

Wir führen Technologien zusammen

www.telenetfair.ch Patronat

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren


SITRAIN Training Center Industry

Wissen aus erster Hand – direkt vom Hersteller SITRAIN bietet weltweit Training zum gesamten Spektrum der Automatisierung an. Neben Kursen zu SIMATIC S7, SIMATIC HMI, SIMATIC NET oder SIMATIC PCS7 erwartet den Kunden unter anderem eine grosse Auswahl an Training für SINUMERIK, SINAMICS, SIMOTION. Zusätzlich zum klassischen Präsenztraining in einem regionalen Trainings-Center bieten wir Ihnen individuelle Weiterbildungen, Fernlehrgänge, Fortbildung am Abend oder Online-Schulungen an.

SITRAIN Training Center Industry ist EDUQUA zertifiziert. Somit steht das Training Center Industry für ein qualitativ hochstehendes Trainingangebot im Bereich Automatisierungs-und Antriebstechnik. Fordern Sie weitere Informationen an: Tel. +41 848 822 800 oder per E-Mail: adtraining.ch@siemens.com. Siemens Schweiz AG, Training Center Industry, 8047 Zürich, Schweiz, www.siemens.ch/sitrain

Answers for industry.

netcom magazin 1/2014 - Juni 2014  

Die Fachzeitschirft für Netzwerktechnik, Telematik, Gebäudeleittechnik und Firberoptik.