Issuu on Google+

NAHE - NEWS

Die umweltfreundliche art zu lesen Mittwoch, 18.01.2012

Die Internetzeitung für die Nahe-Region

Nohfelden Na

he

Bingen/Rhein

Jahrgang 2 / KW 03

Neue Zugstrecke für die Kreuznacher Narrefahrt Die Mehrmarkenwerkstatt in Bad Kreuznach ü Auspuff ü Bremsen ü Klima und Glasservice ü Stoßdämpfer ü Anerkannter AU Betrieb ü HU nach § 29 der StVZO Planiger Strasse 150 55543 Bad Kreuznach Tel: 0671 - 896 0200 Fax: 0671 - 896 0201

www.schaeferundschmidt.com Christmann-Faller 100-1 kw2-2012_Layou

Weingut Straußwirtschaft Die komplette Zugstrecke können Sie als PDF-Datei hier herunterladen. Einfach klicken! KH. Narren aufgepasst! In diesem Jahr gibt es eine neue Zugstrecke für die Bad Kreuznacher Narrefahrt am Samstag, 18. Februar. In monatelanger Planung haben die Verantwortlichen des Vereins „Kreiznacher Narrefahrt“ die neue Strecke ausgearbeitet.

Grund für die neue Strecke waren die geplanten Bauarbeiten an der „Alten Nahebrücke“ die eine Durchfahrt des Zuges, wie in den vergangenen Jahren verhindert hätte. Obwohl die Arbeiten an der Brücke noch nicht begonnen haben, wollten die Veranstalter auf Nummer sicher gehen. „Was

wäre gewesen, wenn kurz vor der Narrefahrt die Brücke wegen Einsturzgefahr gesperrt worden wäre?, so Jürgen Mai vom Verein „Kreiznacher Narrefahrt“ auf Nahe-News Anfrage. f. Wie die neue Strecke verläuft, das Lesen Sie auf Seite 5 pdw

Nahe-News schnell – informativ - aktuell

Idar-Oberstein

IDAR-OBERSTEIN / KIRN. Wir haben unser Angebot erweitert. Seit der letzten Ausgabe gibt es für die Bürger in der Region Idar-Oberstein und Kirn eigene Redaktionsseiten in den NaheNews. In dieser Woche sind diese auf den Seiten 14 & 15

RLP-Tag

REGION. Am Rheinland-Pfalz Tag in Ingelheim werden die Nahe-News mit „Antenne Mainz“ kooperieren. Alle Vereine können sich für einen Auftritt auf der „Antenne Mainz-Bühne“ ab sofort bewerben. Mehr zu dieser Aktion auf Seite Seite 10

Christmann - Faller Haus der Naheweinköngin Daniela 02/03

Hallgartener Straße 2 55585 Oberhausen / Nahe ( 0 67 55 / 15 26 e-mail: christmannfaller@aol.com www.christmann-faller.de

Sie brauchen noch die passenden Weine für Ihre Fastnachtsveranstaltung. Wir beraten Sie gerne, sprechen Sie uns an. Weinwochenenden Weinproben Festlichkeiten aller Art

Newsletter

REGION. Es ist wieder so weit. Alle registrierten Newsletterempfänger nehmen an unserer neuen Verlosung teil. Diese läuft bis zum 31. Januar. Was Sie gewinnen können und wie Sie sich registrieren, das Lesen Sie auf Seite Seite 9

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Anzeigen- und Redaktionsschluss: montags 10 Uhr


SEITE 2 - Stadt KH

Nahe-News 18.01.2012 - KW 03

Pocket-Park wurde feierlich eingeweiht

Das Herzstück des Pocket Park: Die Sprudelfontäne.

KH. Einen Grund zum Feiern gab es in der vergangenen Woche in der Planiger Straße. Dort wurde in einem kleinen Fest offiziell der „Pocket-Park“ eingeweiht. „Damit wird die Wohn- und Aufenthaltsqualität in diesem Viertel aufgewertet“, freute sich Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer. Nach der Sanierung von Bolz- und Spielplatz in der Kilianstraße sind weitere Projekte im Pariser Viertel geplant. Die Oberbürgermeisterin bedankte

sich bei allen Beteiligten und lobte das Engagement der Anwohnerinnen und Anwohner. Ihr Dank galt auch den Spendern Sparkasse RheinNahe, Kreuznacher Stadtwerke, Firma Holz-Kurz und weiteren privaten Spendern aus der Anwohnerschaft, durch die eine Sprudelfontäne angeschafft wurde. Die Fontäne ist das Schmuckstück des neuen Platzes. Auf dem jetzigen öffentlichen Parkplatz ist in der Mitte eine 450 Quadratmeter große Fläche mit Bäumen,

Foto: Stadt KH

Bänken, Grün, einer wassergebundenen Decke und kleinen Spielgeräten gestaltet. Eingebettet ist der kleine Park in zwei angrenzende Parkplätze mit insgesamt 350 Quadratmetern (20 Stellplätze), daher auch der Begriff „Pocket-Park“ (Anm. der Redaktion: „Park in der Hosentasche“). Die Kosten beliefen sich auf 110 000 Euro. Den Löwenteil von 75 Prozent zahlte das Land über das Förderprogramm „Soziale Stadt“. pdw/red

Fahrt nach Bourg KH. Eine Bürgerfahrt in die französische Partnerstadt Bourgen-Bresse bietet die Stadtverwaltung von Donnerstag, 12. April bis Montag, 16. April an. Die Fahrt findet in einem Reisebus statt. Das Programm umfasst eine Stadtbesichtigung in Bourg, die Führung bei einem Züchter von Bresse-Geflügel, Besichtigung der Benediktinerabtei in Tournus, eine Weinprobe in Mâcon und eine Tagesfahrt nach Lyon. Interessenten können sich mit der Sachbearbeiterin für Städtepartnerschaften bei der Stadtverwaltung, Margit Schütz, in Verbindung setzen. ( 0671 – 800364. red

Chnutz vom Hopfen KH. Was geschah im Naheland, auf der Ebernburg und in Ebernburg? Diese Fragen wird der Geschichtenerzähler Chnutz vom Hopfen am Dienstag, 24. Januar ab 14 Uhr im DRK-ElseLiebler-Haus beantworten. pdw

DRK ehrte Mitglieder beim Neujahrsempfang KH. Im Mittelpunkt der diesjährigen Neujahrsfeier de r DRK-B er eits chaft Ba d Kreuznach-Stadt standen vor allem die ehrenamtlichen Helfer. Zu Beginn der Veranstaltung trat die neu gewählte Bereitschaftsleitung ihren Dienst an. DRK-Bereitschaftsleiter ist nach wie vor Thomas Decker. Ihn unterstützen sein Stellvertreter Timo Zimmer und der DRK-Bereitschaftsarzt Dr. Christian Schulze. Traditionell wurden im Rahmen der Neujahrsfeier verdiente Rotkreuzler geehrt. Bereitschaftsleiter

sich Thilo Hahn beim DRK Bad Kreuznach. Er leistet als Sanitätshelfer viele Dienste über das ganze Jahr und fungiert als Gruppenführer der Verpflegungseinheit. Er wurde mit der Jubiläumsnadel und einer Urkunde ausgezeichnet.

Thomas Decker überreichte gleich zwei Rotkreuzlern Jubiläumsurkunden: Norbert

Wolff wurde für 5-jährige aktive Mitgliedschaft im DRK geehrt. Seit zwanzig Jahren engagiert

Nahe-News schnell – informativ - aktuell

Im Anschluss an die Ehrungen wurde Silvia Rhyan von Kreisbereitschaftsleiter Wilfried Diepers zur Truppführerin in der Verpflegungseinheit ernannt. Damit ist sie mitverantwortlich, Verpflegungseinsätze zu koordinieren und zu organisieren. mcb/red - Foto: DRK


Nahe-News 18.01.2012 - KW 03

Stadt KH Seite 3

Wurde Brand in der Altstadt vorsätzlich gelegt? KH. Ein Großeinsatz der Feuerwehren gab es am Freitag in der Altstadt. Gegen 22.30 Uhr bemerkten Passanten Flammen aus einem Wohn- und Geschäftshaus herausschlagen. Da man noch Bewohner in dem Haus vermutete, wurde sofort Vollalarm für die Feuerwehren im Stadtgebiet ausgelöst.

war die Rüdesheimer Straße komplett gesperrt. Besonders ärgerlich für die Einsatzkräfte war die Fahrt zum Brandherd. Zahlreiche parkende Autos blockierten die Zufahrt. „Halten Sie bitte die Rettungswege frei“, appelliert die Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer.

Als die Feuerwehren eintrafen, schlugen aus einer ungenutzten Wohnung aus allen drei Fenstern im 2. Obergeschoss die Flammen hervor. Den 73 Einsatzkräften gelang es, mit d r e i Wa s s e r v e r s o r g u n g e n und mithilfe der Drehleiter das Feuer rasch zu löschen. Nach 90 Minuten waren die Hauptlöscharbeiten beendet.

Wie die Kripo am Dienstag mitteilte, kann als Ursache des Feuers eine Brandstiftung nicht völlig ausgeschlossen werden. „Bei der Tatortaufnahme durch Brandermittler und Brandsachverständige konnten keine Hinweise auf eine technische oder sächliche Ursache gefunden werden“, teilte Kripoleiter Stephano Borrero Wolff mit. Die Kripo wird ihre Ermittlungen fortsetzen, und hofft auf Zeugenhinweise. pdw/red - Foto:M.Wolf

Die Nachlöscharbeiten und die Suche nach Glutnestern mit einer Wärmebildkamera dauerten noch bis weit in die

Nacht an. Mehrere Schläuche mussten während der Löscharbeiten ausgewechselt werden, da diese durch Glasscherben von zerbrochenen Fenstern zerschnitten wurden. Ein Übergreifen auf die Nachbarhäuser konnte verhindert werden.

Neben einem Bewohner musste auch ein Feuerwehrmann wegen einer Rauchgasvergiftung zur Kontrolle in das Krankenhaus eingeliefert werden. Ein weiterer Feuerwehrmann erlitt durch von der Dachrinne tropfendes Zinn Verbrennungen an der Hand, als er in der Anfangsphase in dem Gebäude nach Personen suchte. Während der Löscharbeiten

In dem Haus wohnten auch ein junger Mann und eine ältere Dame. deren Hausrat nicht versichert war. Die Stadt hat ein Spendenkonto eingerichtet: Sparkasse Rhein-Nahe, Stichwort „Brand Mannheimer Straße 27“ K-Nr.: 88484,.

Weitere Bilder zum Brand sehen Sie in unserem Fotoalbum! KLICK MICH

Patient aus Krankenhaus verschwunden

Balkon eines Mehrfamilienhauses brannte

KH. Spurlos verschwunden war am Samstag ein 82-jähriger Patient des Diakonie Krankenhauses. Gegen 17.10 Uhr wurde der Mann, der am südlichen Stadtrand von Bad Kreuznach wohnt, vermisst gemeldet. Wie das Krankenhaus der Polizei mitteilte, sei der Mann schwer herzkrank und nicht in der Lage zu erkennen, dass er sich in einer lebensbedrohenden Situation befinde. Daraufhin suchte die Polizei sämtliche Wege ab, die der Mann, der mit seinem Rollator u n t e r w e g s w a r, z u s e i n e r Wohnung genommen haben könnte. An der Wohnanschrift

konnte der Mann nicht angetroffen werden. Die Beamten konnten Hinweise gewinnen, dass sich der Senior öfters in einem Kleingartenverein oder einer Imbissbude aufhält. Der Wirt der Gaststätte im Kleingartenverein kannte den gesuchten Mann und gab an, dass er sich bis circa 17 Uhr in seinem Lokal aufgehalten habe. Bei der fortgesetzten Suche konnte der Vermisste gegen 18.50 Uhr in seiner Wohnung angetroffen werden. Er wurde von den Beamten dazu gebracht, sich freiwillig in stationäre Behandlung zu begeben. pdw/red

Redaktionsschluss: montags, 10 Uhr

KH. Zu einem weiteren Brand kam es am Montag gegen 19 Uhr in der Oberen Flotz. Aus noch nicht geklärten Gründen stand ein Balkon im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in Vollbrand.

Die Mieterin wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert. Auch hier kann die Kripo eine Brandstiftung nicht ausschließen. pdw.

Frauen wurden überfallen KH. Opfer eines Raubüberfalls wurden in der Nacht zum Samstag zwei Frauen in der Dr. Karl-Aschoff-Straße. Die Frauen waren zu Fuß unterwegs zu ihrem Fahrzeug, als sich ihnen gegen 23.25 Uhr ein unbekannter Mann von hinten näherte. Als er sich auf gleicher Höhe mit den Frauen befand, sprühte er ihnen unangekündigt Pfefferspray in die Augen. Der Täter ergriff die Handtasche

einer der Frauen und zog daran. Die Geschädigte hielt die Tasche so fest, dass der Trageriemen riss. Ein zweiter Mann, der ebenfalls in der Nähe war, blieb untätig. Nach der Tat flüchteten beide zu Fuß in Richtung Roßstraße. In der Tasche befanden sich mehrere Kreditkarten, ein Handy, persönliche Ausweispapiere sowie ein geringer Geldbetrag. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Kreuznach entgegen. ( 0671 - 88110 mcb/red


SEITE 4 - Stadt KH 

Nahe-News 18.01.2012 - KW 03

Erfolgreicher Start in das Jahr 2012 für TSC-Paare KH. Gleich drei StandardTurnierpaare des TSC Crucenia eröffneten am vorletzten Sonntag die neue Turniersaison. Kirsten Geisler und Kajo Heinzen reisten nach Frankfurt, wo sie in einem extrem starken Feld von Mitbewerbern bereits in der Vorrunde überzeugen konnten. Souverän für das Finale der „B“ Klasse qualifiziert, mussten sich die beiden lediglich den beiden Heimpaaren geschlagen geben und ertanzten sich die Bronzemedaille. Walter und Marita Knauer stellten sich in Köln der Konkurrenz in der „SEN III C“ Klasse. Für

sich für das Finale. Für die gute Leistung wurden die beiden mit der Silbermedaille belohnt. In der „SEN III S“ - Klasse gingen Gerhard und Brigitte Weitzel in Frankfurt an den Start. Gemeinsam mit 15 Mitkonkurrenten kämpfte das TSC-Paar um den Einzug ins Semifinale, was das Ehepaar Weitzel trotz guter Leistung nur knapp verfehlte. das Ehepaar war es der erste Start in dieser Altersklasse. Dass TSC-Paar überzeugte in der Vorrunde und qualifizierte

Schüler besuchten THW

Erfolgreich verlief das letzte Turnierwochenende für Kirsten Geisler und Kajo Heinzen (Foto) am vergangenen Samstag in Köln.

Obwohl es das Turnierpaar des TSC Crucenia mit einer starken Konkurrenz zu tun hatte, kristallisierte sich bereits in der Vorrunde eine starke Dreiergruppe heraus. Im Finale konnten Kirsten Geisler und Kajo Heinzen den Tango und den Slowfoxtrott gewinnen. Im alles entscheidenden letzten Tanz, dem Quickstepp, bewies das Kreuznacher Paar Nervenstärke, was durch Szenenapplaus des Publikums honoriert wurde. Die Wertungsrichter sahen dies genauso und zückten 5 Mal die Tafel mit der “1“. pdw/red

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de

Ihre Werbung mit Nahe-News ist mit einem KLICK immer up to date!

Infoveranstaltung der Berufsbildende Schule Stolz stellten sich die Schüler zum Erinnerungsfoto vor einem THWFahrzeug auf. Foto: THW

KH. Einen besonderen Schultag erlebten 14 Schülerinnen und Schüler der Schule am Ellerbach in der vergangenen Woche. Für sie stand ein Ausflug zum THW auf dem Stundenplan. Mit einem blauen Einsatzfahrzeug wurden die Schüler und ihre zwei Lehrerinnen abgeholt und zum Gerätehaus in die Otto-MeffertStraße gefahren. Do rt ze i g t en Ram ona u n d Thorsten Henning ihnen das gesamte Gelände und erklärten die vielen Gerätschaften, die für die unterschiedlichsten Einsätze benötigt werden. Markus Sternberger und Tobias Knapp führten den Gerätewagen 1 mit seinen vielen Rettungsmitteln v o r. D a n a c h d u r f t e n d i e Schülerinnen und Schüler selbst aktiv werden. Ausgestattet mit leuchtgelben THW-Helmen,

rettete eine Gruppe ihre Mitschüler auf einer Trage sicher über das Gelände. Die andere Gruppe hob ein tonnenschweres Einsatzfahrzeug an. Dazu brauchten sie nur den kleinen Finger am Steuergerät eines Hebekissens zu bewegen, das zuvor unter das Fahrzeug gelegt wurde. Mit Druckluft wurde der LKW mit seinen 12 Tonnen Gewicht spielend angehoben. Begeistert setzte sich später jedes Schulkind auch ans Steuer des großen Gerätekraftwagens und fühlte sich bereits wie ein richtiger THWler. Das THW sucht ständig interessierte Jugendliche ab zehn Jahre und Erwachsene für die ehrenamtliche Mitarbeit. Infos unter ( 0174 – 3388031 oder im Internet unter www. thw-kh.de. pdw/red

KH. Zu einer Infoveranstaltung lädt die berufsbildende Schule Technik, Gewerbe, Hauswirtschaft und Sozialwesen am Dienstag, 24. Januar um 18 Uhr in der Aula der Schule ein. Die Veranstaltung ist für alle technikbegeisterte junge Leute mit qualifiziertem Sekundarabschluss I geeignet. Denn auf dem Weg zur Hochschule bietet die Berufsschule ein „Berufliches Gymnasium (Fachrichtung Technik, 3 Jahre, Vollzeit. Ziel ist die allgemeine

Hochschulreife (Abitur). Weiterhin wird eine „Höhere Berufsfachschule“ (Informationsund Netzwerksystemtechnik, 2 Jahre, Vollzeit) mit dem Ziel staatlich geprüfter Assistent/ in (Fachhochschulreife) angeboten. Die Anmeldefrist für das Schuljahr 2012/2013 endet am 1. März. Weitere Infos und Anmeldeformulare sind unter www. bbstghs.de und im Sekretariat der Schule erhältlich. pdw

Autogenes Training KH. Der Kreisverband des DRK bietet ab dem 13. Februar, den Kurs „Autogenes Training“ an, in dem noch Plätze frei sind. Die sechs Kursabende finden jeweils montags, von 18.30 bis 20.30 Uhr, in der Seniorenresidenz,

Haydnstraß 15, statt. Eine Kostenübernahme kann bei der Kasse beantragt werden. Anmeldung und weitere Infos: ( 0671 – 84444202, Mail: kurse@ drk-kh.de red


Nahe-News 18.01.2012 - KW 03

Stadt KH Seite 5

SooNahe vertreibt Pflegeserie „Vinum Cura“ KH. Die exklusive Pflegeserie „Vinum Cura“ aus dem Bäderhaus Bad Kreuznach wurde im August 2011 als regionales SooNahe-Produkt zertifiziert und ist jetzt unterm Dach der Regionalmarke in neuer Verpackung auf dem Markt. Im Bad Kreuznacher Thermalbad stellten Badgesellschaft und Regionalbündnis diese ersten regionalen KosmetikPflegeprodukte vor, die unter dem Dach von „SooNahe“ vermarktet werden dürfen. „Vinum Cura“ Duschgel und Körperlotion enthalten Thermalwasser aus Bad Kreuznach. Das Thermalwasser stammt aus einer Tiefbohrung im Bad Kreuznacher Salinental und enthält wertvolle Mineralien. Die Körperlotion enthält dazu noch regionales Traubenkernöl aus der Kreuznacher Ölmühle Zöllner. Beide Produkte sind

parabenfrei und ohne Farbstoffe hergestellt. Über den gesetzlichen Qualitätsbestimmungen hinaus erfüllen die beiden Produkte jetzt auch die strengen Kriterien aus dem Pflichtenheft der Regionalmarke SooNahe. So kommt das Thermalwasser zu 100 Prozent aus den

Neues Schulungs- und Veranstaltungsheft KH. Das neue Schulungsund Veranstaltungsheft 2012 der kirchlichen Jugendarbeit im Zuständigkeitsbereich der Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Bad Kreuznach wurde vor Kurzem veröffentlicht. Auf über 50 Seiten findet sich ein vielfältiges Angebot für junge, engagierte und interessierte Menschen, angefangen von Schulungen für ehrenamtliche Gruppenleiter/innen, die zum Erwerb der Jugendleiter/innenCard (JULEICA) berechtigen, über Jugendgottesdienste u n d Ta i z é - G e b e t e o d e r Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche. Ein Großevent steht in diesem Jahr im Mittelpunkt des Bistums Trier: Die Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 vom 13. April bis 13. Mai. Im Rahmen der Wallfahrt gibt es ein reichhaltiges Programm für Jugendliche und junge Erwachsene aller Konfessionen

und Religionen, Schülerinnen und Schüler, Ministrantinnen und Ministranten. Höhepunkt ist dabei das große Jugendevent vom 27. bis 29. April mit Konzerten, Workshops und Jugendgottesdiensten. Das Netzwerk P 4 bietet dazu eine gemeinsame Fahrt an. Im Netzwerk P 4 arbeiten die Verantwortlichen der Jugendarbeit und Jugendpastoral in vier Dekanaten Bad Kreuznach, Birkenfeld, St. Goar und Simmern-Kastellaun pädagogisch- pastoral-professionell und peppig zusammen. Das Schulungs- und Veranstaltungsheft wird von der Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral in Kooperation mit dem Netzwerk P 4 herausgegeben. Das gesamte Programm zum Jugendevent finden Sie auch unter: www.jugend-rockt.2012. de. Infos: ( 0671 – 72151. pdw/red

Nahe-News PRICKELND ANDERS

Bad Kreuznacher Quellen. Grundstoffe und zusätzliche Inhaltsstoffe werden so weit als möglich in der Region angebaut oder hergestellt, erfüllen die Kriterien der Marke „SooNahe“ oder werden als zertifizierte Produkte von entsprechenden Lieferanten bezogen. Markenvorsitzender Dr. Rainer

Lauf freut die Ausweitung der Marke über die Lebensmittel hinaus: „Mit der Marke möchten wir auch einen Rahmen schaffen, mit dem sich Gäste, aber auch die Bevölkerung mit den Produkten und Dienstleistungen aus unserer Heimat identifizieren können." Prokurist Claus Stüdemann von der Kreuznacher Badgesellschaft begrüßt die neue Kooperation: „So wie wir mit unseren Thermen, dem Freiluftinhalatorium Salinental und dem schönen Bäderhaus den Standort Bad Kreuznach als Heilbad stärken, so setzen wir mit den neuen „SooNahe“ Pflegeprodukten unsere regionalen Heilmittel auch überregional in Szene." Die Pflegeprodukte gibt es zurzeit im Bäderhaus, im Thermalbad, an der Tourist-Info und im Internet. pdw/red

Narrefahrt mit neuer Zugstrecke

KH. In diesem Jahr müssen sich die Besucher der Kreuznacher Narrefahrt und auch die Zugteilnehmer auf eine neue Zugstrecke einrichten. Die neue Strecke wurde in dieser Woche vom Veranstalter dem Verein „Kreuznacher Narrefahrt“ den Hilfsorganisationen bereits vorgestellt. Die Zugstrecke wird wie folgt sein: Aufstellung in der Hochstraße

und Rüdesheimer Straße Start: Mannheimer Straße (Bocksgasse), Poststraße, Wilhelmstraße, Bahnhof, Baumgartenstraße, Mannheimer Straße, Salinenstraße, Schlossstraße, Dr. Karl-AschoffStraße, Badeallee, KaiserWilhelm-Straße und Roßstrasse. Die Zugstrecke können Sie als PDF-Datei herunterladen pdw - Foto: M.Wolf


SEITE 6 - Stadt KH 

Nahe-News 18.01.2012 - KW 03

PEN-Team spendet 600 Euro an „Café Bunt“ KH. Eine Spende von 600 Euro überreichte das Bad Kreuznacher PEN-Team „Magister Faust“ an das „Café Bunt“ der Kreuznacher Diakonie. Neben dem Tagesaufenthalt für Frauen in Not soll demnächst auch eine eigene Wohnung bezogen werden, die notleidende Frauen angeboten bekommen. Damit soll ein Stück Normalität in das Leben dieser Menschen gebracht werden, deren Umfeld gerade zusammenbricht.

KH. Am Dienstag, 28. Februar um 11 Uhr richtet die „Stiftung kreuznacher diakonie“ wieder die „INESBörse“ im Luther Saal in der Ringstraße 60 aus. In diesem Jahr geht „INES Initiative Nahe engagiert sich“ bereits in die dritte Runde.

Hierfür benötigt das „Café Bunt" Hilfe in Form von Engagement, Sachleistungen und Spenden. den Teampräsidenten Manfred Das Kreuznacher PEN-Team Schmidt feierlich übergeben. hat dies zum Anlass genommen, „Jeder Mensch braucht eine unter seinen Mitgliedern in Wohnung und das Kreuznacher der Vorweihnachtszeit eine PEN-Team ist stolz, das „Café Spendenaktion zu starten, Bunt" hierbei zu unterstützen“, bei der 600 Euro gesammelt so Manfred Schmidt. werden konnten. Diese Spende wurde Marlies Zimmermann PEN steht für professionelles von der Wohnungslosenhilfe Empfehler-Netzwerk und ist der Kreuznacher Diakonie in ein Zusammenschluss von Werbung Anzeigenberaterin MCB_Layout 1 19.04.2011 10:00 Seite zum 1 der vergangenen Woche durch Unternehmern, die sich

NAHE-NEWS

Michaela Christmann-Bott Anzeigenberatung und -verkauf

 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de

Hohe Geburtenzahlen in Bad Kreuznach KH. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Standesamtes hatten im vergangenen Jahr viel zu tun. Das belegen die statistischen Zahlen, die Beigeordneter Udo Bausch vorlegte. „Auch in 2011 kamen in Bad Kreuznach mehr als 1 600 Kinder zur Welt“, freut sich der für das Standesamt zuständige Dezernent. Mit 1 637 Geburtsbeurkundungen wird der Vorjahreswert (1 602) überschritten. Bei den Mädchen wurde der Vorname Marie 33mal gewählt, bei den Jungen liegt der Vorname Leon mit 20 Nennungen in Führung. Auch die Anzahl der

„INESBörse“

geschlossenen Ehen ist von 249 im Vorjahr auf 268 Eheschließungen gestiegen. 5 gleichgeschlechtliche Paare haben sich das Ja-Wort gegeben. Trauungen im Schlossparkmuseum werden immer beliebter. Über 128 Trauungen erfolgten dort, das waren 16 mehr als im Jahr zuvor. Angestiegen ist auch die Zahl der in Bad Kreuznach beurkundeten Sterbefälle. 1 021 Sterbefälle im Jahr 2011 stehen 951 im Jahr 2010 gegenüber. Zurück gingen die Kirchenaustritte. Nach 167 Austritten im Jahr 2010 traten im letzten Jahr 132 Personen aus. pdw/red

Ziel gesetzt haben, durch regelmäßige Kontaktpflege prosperierende Geschäfte zu entwickeln. Aber auch soziales Engagement kommt hierbei selbstverständlich nicht zu kurz. Das Kreuznacher PEN-Team „Magister Faust" umfasst zwischenzeitlich bereits über 30 Mitglieder und trifft sich regelmäßig donnerstags im Fürstenhof. pdw/red

Standesamt geschlossen KH. Die Stadtverwaltung teilt mit, dass das Standesamt der Stadt wegen der Umstellung des EDV-Systems am Dienstag, 7. Februar, geschlossen und auch telefonisch nicht erreichbar ist. red

Bei der jüngsten Besprechung mit den gemeinnützigen Organisationen informierte INES-Projektleiter Diakon Benedikt Schöfferle über die INES-Regeln und die Möglichkeiten, ein soziales Projekt gemeinsam mit einem Unternehmen umzusetzen. „INES hat zwei wesentliche Regeln: Die Projektfinanzierung muss durch die gemeinnützige Organisation sichergestellt sein und am INES-Aktionstag muss ein Teil oder das gesamte Vorhaben umgesetzt werden“, sagte Schöfferle. Vom Bauvorhaben bis zum gemeinsamen Ausflug sind alle Projekte denkbar. Gemeinnützige Organisationen bekommen im Luthersaal eine Präsentationsfläche zur Verfügung gestellt, um den Vertreterinnen und Vertretern der Unternehmen ihre Projektidee vorzustellen. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Weitere Infos und Anmeldungen: ( 0671 – 6053605, www. ines-kh.de pdw

Randalierer leistete Widerstand KH. Widerstand gegen einen Mitarbeiter des städtischen Vollzugsdienstes leistete am Freitag um 12.45 Uhr ein 27-Jähriger. Zuvor beobachtete der Mitarbeiter aus seinem Arbeitszimmer heraus, dass es auf dem Eiermarkt zu Streitigkeiten kam, in die der 27-Jährige mit verwickelt war. Um zu verhindern, dass der Mann den Eiermarkt verlässt, wollte der städtische Mitarbeiter

die streitenden Parteien trennen. Da der Täter dem Mitarbeiter der Stadt drohte und ihn attackierte, setzte dieser Pfefferspray ein. Durch die hinzugekommenen Polizeibeamten konnte der Schläger gefesselt und zur Dienststelle gebracht und eine Blutprobe entnommen werden.. Gegen ihn wird jetzt wegen Körperverletzung, Bedrohung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. pdw


Nahe-News 18.01.2012 - KW 03

VG KH & Region Seite 7

Jahr 2011 war von Verwaltungsreform geprägt VG KH. Zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang trafen sich die Sozialdemokraten am Sonntag in der Rheinhessenhalle in Hackenheim. Für Bürgermeister Peter Frey war das letzte Jahr vor allem von der Diskussion um die Kommunalund Verwaltungsreform geprägt. Frey betonte nochmals, dass man der Landesregierung mit dem Fusionsbeschluss signalisierte, was man wolle und nicht wolle. Er betonte auch, dass die Zukunftsüberlegungen Realpolitik seien und keinesfalls parteitaktisch angehaucht. Für den Landtagsabgeordneten Carsten Pörksen ist die weitere Reformplanung vor allem von der schnellen und nötigen Fusion der Städte Bad Kreuznach und Bad Münster abhängig. Pörksen machte keinen Hehl daraus, dass es bis 2015 oder sogar 2016 dauern könne, bis in Sachen VG-Fusion das letzte Wort gesprochen sei.

Musikalisch wurde der Empfang von den „Galgenberger Wirtshausmusikanten“ begleitet. Auch Jongleur Christian Closheim (li.) trug zum Gelingen der Veranstaltung bei. Foto: M.Wolf

Aber nicht nur die Verwaltungsreform stand im Mittelpunkt der Rede von Peter Frey. In diesem Jahr soll auch in die Sanierung der Grundschulen investiert werden. Für die Feuerwehr in Pleitersheim wird ein neues Fahrzeug

Fahrt nach Hamburg HACKENHEIM. Eine Reise in die Hansestadt Hamburg unternimmt der SPD-Ortsverein Hackenheim vom 7. bis zum 10. Juni 2012. Die Fahrt erfolgt in einem modernen Reisebus und beinhaltet unter anderem neben der Übernachtung mit Frühstück auch eine dreistündige Stadtrundfahrt mit Besichtigung, eine Hafenrundfahrt, Besuch des Fischmarktes sowie ein

Tagesausflug ins „Alte Land“ mit ortskundiger Reiseleitung. Selbstverständlich können optional auch andere Veranstaltungen wahrgenommen werden. Der Preis beträgt 229 Euro im Doppelzimmer. Der Einzelzimmerzuschlag beträgt 27 Euro. Anmeldungen und Infos: ( 0671 – 8964241, Mail: michael_ nickel@web.de. pdw

FWG-Winterwanderung HACKENHEIM. Zur Winterwanderung lädt die FWG Hackenheim am Sonntag, 22. Januar ein. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr vor dem Weingut Engelbert Weyd in der

Hauptstraße 66. Die Wanderung führt Richtung Forsthaus Spreitel. Gegen 17 Uhr findet ein gemütlicher Abschluss im Weintreff Grünewald/Schirma statt. pdw

Konzert-CD des CMV NEU-BAMBERG. Das Weihnachtskonzert des C M V- O r c h e s t e r s u n d d e s Jugendorchesters ist ab sofort auf CD erhältlich. Die CD

kann in der Gaststätte „Zur Rheinhessischen Schweiz“ oder beim Vorsitzenden Markus Müller für 5,90 Euro erworben werden. pdw

angeschafft. Negativ sieht es bei der Freiwilligen Feuerwehr in Tiefenthal aus. Da die Zahl der Aktiven zurückgegangen ist, kann es sein, dass eine Pflichtfeuerwehr eingeführt werden muss. Der Hackenheimer Orts-

verbandsvorsitzende Michael Nickel stellte in seinem Rückblick fest, dass das vergangene Jahr sehr stressig war. Aus diesem Grund wünscht er sich für 2012, dass man das stressige Hamsterrad ab und zu mal anhalten kann. pdw

Neue Bürgerbroschüre KREIS BAD KREUZNACH. Wissenswertes über die wirtschaftliche Vielfalt und unternehmerische Leistungsfähigkeit des Landkreises sowie Daten, Zahlen und Adressen zum Nachschlagen liefert die informative Broschüre, die ab sofort in den Bürgerbüros der Kreisverwaltung Bad Kreuznach und den Stadt- und Verbands gemeindeverwaltungen des Landkreises kostenlos erhältlich ist. Diese Publikation, modern und aufwendig gestaltet, bietet nicht nur einen Überblick über Vergangenheit und Gegenwart des Landkreises Bad Kreuznach, sondern rückt auch die regionalen Besonderheiten in den Fokus des Betrachters. Sie stellt Politik und Verwaltung vor und informiert über Behörden und Dienststellen. Wertvolle Tipps, Informationen, sowie für Bürger und Gäste wichtige Adressen werden durch diese Broschüre geliefert. Darüber

hinaus erhält man Antworten auf die Frage „Was erledige ich wo?“, die zu den richtigen Ansprechpartnern in Ämtern und Abteilungen der öffentlichen Verwaltungen führen.

„Handel, Handwerk und Gewerbe haben die Broschüre als „Fenster zur Öffentlichkeit“ genutzt, um sich in Wort und Bild einem breiten Publikum vorzustellen“, freute sich Landrat Diel. red

Nahe-News schnell – informativ - aktuell


SEITE 8 - VG BME

Nahe-News 11.01.2012 - KW 02

„Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen“ HOCHSTÄTTEN. Gut besucht war wieder der Neujahrsempfang der Ortsgemeinde am Sonntag. In seinem Rückblick stellte Ortsbürgermeister Hermann Spiess fest, dass Einiges im letzten Jahr erfolgreich in der Gemeinde durchgeführt wurde. So konnten dank Spenden zwei neue zusätzliche Spielgeräte für den Spielplatz angeschafft werden. Beim Aktionstag „Wir für uns – Bürger für ihre Gemeinde“ beteiligten sich 40 Bürgerinnen und Bürger. „Dieses Kapitel zeigt überdeutlich, das Kapital einer Gemeinde sind ihre Bürgerinnen und Bürger“, so Spiess. In diesem Zusammenhang lobte er auch die hervorragende und engagierte Arbeit in der Gemeindebücherei. Hart ins Gericht ging Spiess mit der geplanten Kommunal- und Verwaltungsreform. Seiner Meinung nach werden die

Menschen verunsichert und fühlten sich in großer Zahl von der Politik im Stich gelassen. Da die Reform für alle betroffenen Gemeinden historische, strukturelle und finanzielle Auswirkungen habe, wären nach Meinung von Hermann Spiess alle Räte in den Kommunalparlamenten gut beraten, vor einer Entscheidung eine Bürgermeinung einzuholen:

„Eines sollte man allerdings nie vergessen: Politiker kommen und gehen, Bürger aber bleiben. Deshalb sollten die Bürgerinnen und Bürger bei elementaren, weitreichenden Entscheidungen unbedingt beteiligt werden“, so Spiess. Als eine Farce bezeichnete er auch die derzeitigen Planungen, da erst eine Kreisreform stattfinden müsse, bevor man

an die Verbandsgemeinden gehe. In seiner Rede riet er allen Bürgern, sich noch stärker einzumischen, da der Druck von unten erhöht werden müsse. „Nur so kann sich etwas verändern. Erst wenn es um Wiederwahlen oder Neuwahlen geht, werden Politiker meist rührig. Machen Sie das klar und mischen Sie sich ein, indem Sie Leserbriefe schreiben oder Initiativen gründen“, so Spiess. Der Ortschef machte schon vor einem Jahr den Vorschlag, eine Verbandsgemeinde „Nordpfalz“ im Kreis Bad Kreuznach zu gründen. Dies sei für ihn eine ideale Konstruktion, da alle Verkehrsströme aus der Nordpfalz überwiegend nach Bad Kreuznach führten. Für sein Engagement in der Gemeinde wurde Manfred Müller in diesem Jahr ausgezeichnet. pdw / Foto: M.Wolf

Zitat:

Ortsbürgermeister Spiess zum Thema Verwaltungsreform: „Ich möchte klar und eindeutig vor diesem Auditorium in der Sache Stellung nehmen, auch auf die Gefahr hin, im Nachhinein aus bestimmten Kreisen wieder einmal eine Politschelte zu erhalten. Mein Credo lautet: Lieber Staub aufwirbeln, als Staub ansetzen“. -Anzeige-

„Eine kulinarische Oase ist geboren“ Wir bieten regionale Küche, die sich durch mediterrane und leichte französische Einflüsse veredelter Speisen hervorhebt. Öffnungszeiten: Mo. - So.: 11.30 Uhr – 14.30 Uhr 17.30 Uhr – 23 Uhr Um Reservierung wird gebeten! Berliner Strasse 41 ) 0 67 08 - 614 99 41 55583 Bad Münster am Stein reservierung@treffamstein.de Ebernburg

TREFF am Stein Nahe-News schnell – informativ - aktuell

Datenschutz im Verein BME. Um „Datenschutz im Verein“ dreht sich ein Infonachmittag der Bildungsstätte Ebernburg am Freitag, den 3. Februar in Waldböckelheim. Vereine verfügen über Datenmaterial, das der Mitgliederverwaltung dient, aber auch für Werbezwecke und Ähnliches sehr interessant ist. Was dabei innerhalb des Vereins und im Verhältnis mit Nicht-Vereinsmitgliedern erlaubt ist und was nicht, regelt das

Bundesdatenschutzgesetz. Die Rechtsanwältin Bettina Hill, erläutert die Bestimmungen zum Datenschutz im Verein und stellt praxisbezogene Fälle vor. Die Teilnehmer erhalten damit mehr Sicherheit, wo sie die Grenzen für eine Datenveröffentlichung und -weitergabe ziehen müssen. Weitere Infos und Anmeldung: ( 0 6 7 0 8 – 2 2 6 6 , w w w. bildungsstaette-ebernburg.de. red

Versammlung NIEDERHAUSEN. Am Freitag, 20. Januar findet um 19.30 Uhr in der Gastwirtschaft „Zum Lorenz“ die Mitgliederversammlung der Bürgerinitiative Weinlehrpfad statt. Auf der Tagesordnung stehen die Berichte des Vorstandes. pdw

Senden Sie Ihre Termine an: info@nahe-news.de


Nahe-News 18.01.2012 - KW 03

VG BMEVG BME Seite 9

Bachforellen lieben Hagenbach in Oberhausen OBERHAUSEN. Bei der Anlegung eines neuen Bachbeetes für den Hagenbach stellten Mitglieder des Angelsportvereins fest, dass im bisherigen Bachlauf sehr „viel Leben“ ist. Bei einem Probefischen Ende des letzten Jahres bestätigte sich die Vermutung. Innerhalb kurzer Zeit gingen auf einer Strecke von 100 Metern 30 Bachforellen mit bis zu einer Größe von 25 Zentimetern ins Netz. A ls e i n k leines wer tv o l l e s Gewässer bezeichnete der Präsident des Landesfischereiverbandes (LFV) diesen Bach. Bei einem Pressetermin bedauerte er, dass solch eine ökologische Kostbarkeit oft nicht wahrgenommen werde. Solch kleine Bäche wie der Hagenbach sind nach Auskunft des Präsidenten ideale Laichund Aufzuchtgewässer, da die

Reiner Kreis beim Elektrofischen im Hagenbach. Durch das Hochwasser Anfang des Jahres schwamm nur eine Forelle in das Netz. Fotos:M.Wolf

Kormoranen sich nur an großen Flüssen aufhalten.

optimalen Lebensbedingungen wieder auszusetzen.

In den kommenden Monaten werden sich die Angelfreunde zum Elektrofischen am Hagenbach treffen, um die Forellen an einen Gewässerabschnitt der Nahe mit

Für das Elektrofischen benötigt man eine Genehmigung der SGD und eine spezielle Ausrüstung. Das Fischen findet mit 250, 500 oder sogar 750 Volt statt, aber

Jung neuer ASV-Vorsitzender

nur mit drei bis sechs Ampere.

Wenn die Fische ins Netz gehen, werden sie für höchstens eine Minute betäubt, bevor sie dann wieder ihre Runden im „Zwischenhotel Wassereimer“ drehen. pdw - Fotos: M.Wolf

Vetter 50-2 kw38-2011_Layout 1 16.09.2011 17:35 Seite 1

-Anzeige-

Zahnarztpraxis Dr. Vetter

Gesunde Zähne ein Leben lang Kompetenz in Prophylaxe !

Dr. Klaus W. Vetter Zahnarzt eMail: DocVetter@t-online.de Berliner Str. 18 b * 55583 Bad Münster a. St. ( 0 67 08 - 21 13 * Fax. 0 6708 - 35 43

NORHEIM. Eine besondere Ehrung erhielt der langj ä h r i g e Vo r s i t z e n d e d e s Angelsportvereins, Ludwig Wilhelm, bei der jüngsten Jahreshauptversammlung am letzten Freitag. Im Auftrag des Bundesverbandes Deutscher Sportfischer überreichte der rheinland-pfälzische P rä si dent , Heinz G üns te r, das Goldene Ehrenzeichen für seine insgesamt 26-jährige Vorstandsarbeit. Für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit wurde Kurt Dörr ausgezeichnet. Die Goldene Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft beim ASV bekamen Achim Saar, Matthias

Hennen, Heinz Gogolin und Ottokar Flück ausgehändigt. Seit 25 Jahren gehören dem Verein Bernd Gallon und Werner Eierdanz an. D i e Ve rd i e n s tm e d a i l l e der Ve rba n dsg eme i nd e bekam Marc Jung für herausragende Leistungen im Casting und im Angelsport überreicht. Bei den Neuwahlen des Vorstandes stand der bisherige Vorsitzende Ludwig Wilhelm nicht mehr zur Verfügung. Als sein Nachfolger wurde Sven Jung gewählt. Er überreichte seinem Vorgänger für sein Engagement die Goldene Ehrennadel des Vereins. pdw

Mit dem Nahe-NewsNewsletter gewinnen

REGION. Sie möchten immer aktuell informiert sein, sobald es Eilmeldungen gibt oder die neue Nahe-News online ist?

verlosen wir 6 Gutscheine im Wert von jeweils 25 Euro des Sportgeschäftes „Decathlon“ in Bad Kreuznach.

Dann registrieren Sie sich in unserem Newsletter! Unter allen Anmeldungen (Anm. die bisher registrierten Leser sind natürlich auch bei der Verlosung dabei!) bis zum 31. Januar 2012

Die Gewinner werden am 8. Februar auf der Webseite und der aktuellen Ausgabe der Nahe-News veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! pdw

Anmeldung Newsletter: Mail: newsletter@nahe-news.de SMS: Mit dem Stichwort „Newsletter“ an: ( 0170 - 9644691 (normale SMS-Gebühr)


SEITE 10 - VG Langenlonsheim & Region Nahe-News 18.01.2011 - KW 03

Vereine können sich beim Rheinland-Pfalz-Tag präsentieren– Antenne Mainz und Nahe News kooperieren!

REGION. Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Vom 1. Juni bis 3. Juni 2012 findet in Ingelheim der diesjährige Rheinland-Pfalz Tag statt. Der neue Radiosender „Antenne Mainz“ wird an allen drei Tagen ein abwechslungsreiches Programm auf der „Antenne

Mainz-Bühne“ anbieten. Diese befindet sich in der Wilhelm-vonErlanger-Straße/Ecke Binger Straße in der Meile der Städte und Landkreise Rheinland-Pfalz. Die Nahe-News kooperiert beim Rheinland-Pfalz-Tag mit Antenne Mainz und sucht

Vereine aus der Rhein-NaheRegion, die ihren Verein auf der Bühne am Rheinland-Pfalz-Tag mit einer Vorführung, einem Auftritt oder einer Präsentation vorstellen möchten. Wenn Sie Interesse haben und sich Ihr Verein vor einem großen

Publikum beim RheinlandPfalz-Tag präsentieren möchte, dann melden Sie sich! Unter allen Bewerbungen werden wir eine Auswahl treffen und Sie mit Ihrem Verein auf die „Antenne Mainz-Bühne“ einladen. pdw/jf

Senden Sie uns Ihre Bewerbung mit Infos über Ihren Verein, Ihren Auftritt oder Präsentation, gerne auch mit Foto oder „YouTube-Link“ per Mail an: rlptag@nahe-news.de oder j.frei@antenne-mainz.de. Der Teilnahmeschluss ist am 1. März 2012

CDU: „Minister heize Brand bei der Feuerwehr weiter an“ REGION. Können die Feuerwehren im Land, jetzt aufatmen? Am Donnerstag teilte der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz bei einem Neujahrsempfang in Daun mit, dass die Zweckentfremdung der Feuerschutzsteuer vom Tisch sei. Grund für die plötzliche Änderung der Regierung: Das Land bekam unerwartete Mehreinnahmen in Höhe von 2,6 Millionen Euro bei der Feuerschutzsteuer und günstigere Konditionen beim Abschluss der Verträge für den Digitalfunk. Ursprünglich wollte das Land in den kommenden sechs Millionen Euro aus der Feuerschutzsteuer für andere Mittel im Haushalt verwenden. Noch am Dienstag letzter Woche gab es im Innenausschuss des Landtages heftige Diskussionen um die Feuerschutzsteuer. Dass die erfreuliche Nachricht noch nicht im Ausschuss

verkündet wurde, erklärte der stellvertretende Pressesprecher des Innenministeriums, David Freichel Minuten auf NaheNews Anfrage: „Die genauen Zahlen der Feuerschutzsteuer lagen zu diesem Zeitpunkt noch nicht vor. Wir bekamen diese, am Donnerstag Mittag vom Finanzministerium mitgeteilt. Die Zahlen zwei Tage früher zu erhalten, hätte uns auch gefreut. „Wir sehen ein Lichtstreif“, war der erste Kommentar des Feuerwehr-Landespräsidenten Otto Fürst. Für die CDU im Land löscht mit dieser Aussage der Innenminister nicht den Brand bei den Feuerwehren, sondern heize ihn weiter an. „Denn die nun angeblich zur Kompensation der wegfallenden Mittel aus der Feuerschutzsteuer vorgesehenen Gelder stehen der Feuerwehr ohnehin zu. Das gilt für die sogenannten

„Mehreinnahmen“ aus der Feuerschutzsteuer für 2011 und das gilt natürlich auch für nicht verausgabte Mittel im Kontext des Digitalfunks, die aus Rückstellungen aus eben der Feuerschutzsteuer stammen“, so der feuerwehrpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Ralf Seekatz. Der Gemeinde und Städtebund Rheinland-Pfalz (GStB) begrüßt die Erklärung des Innenministers. „Die Zweckbindung der Feuerschutzsteuer muss allerdings auch in Zukunft erhalten bleiben. Die Mittel werden dringend für die zunehmenden organisatorischen und technischen Anforderungen im Brandschutz benötigt. Die Feuerschutzsteuer darf nicht dazu zweckentfremdet werden, die Haushaltssituation des Landes zu verbessern“, teilte der GStB in einer Pressemitteilung mit. pdw

Nahe-News schnell – informativ - aktuell

Oberzunft WALDLAUBERSHEIM. Das Oberzunftfest findet am Samstag, 21. Januar ab 16 Uhr in der Gastwirtschaft „Da Gino“ statt. Zu diesem Fest sind die Zunftbrüder geladen. Darüber hinaus sind interessierte Bürger willkommen, die im Bereich der Oberzunft wohnen, und Zunftmitglied werden wollen. Die Oberzunft umfasst die folgenden Straßen: Genheimerstraße (ab Weingut Bischof in Richtung Genheim), Brunnengasse, Im Schlossgarten, Im Schlosshof, Hellerweg, Rother Weg, Vor der Pforte, Beunde, Im Brühl. Ü ber di e A ufnahm e neuer Zunftbrüder entscheidet die Zunftversammlung. red

Apres-Ski GULDENTAL. Am Samstag, 21.Januar veranstaltet ab 16 Uhr die Winzerkapelle eine Après-Ski-Party auf der Sonnenberghütte (Grillhütte) in Guldental. Bei kalten und heißen Getränken sowie Snacks wird DJ. Alex für die richtige Stimmung sorgen. red


Nahe-News 18.01.2012 - KW 03VG BMVG Rüdesheim Seite 11

„Hargesheim & Roxheim wachsen einfach zusammen“

HARGESHEIM. Aufgrund von Arbeiten an der Heizungsanlage im evangelischen Gemeindehaus musste der Neujahrsempfang der Ortsgemeinde in diesem Jahr in der Gräfenbachhalle stattfinden. Dies war auch eine gute Entscheidung, da die Resonanz für diesen Empfang sehr groß war. Dass sich in der Gemeinde derzeit vieles bewegt, stellte O r t s b ü r g e r m e i s t e r We r n e r Schwan in seinem Rückblick fest. Für Schwan ist es wichtig, dass Hargesheim zukunftsfähig gemacht wird.

„Wir bemühen uns darum, das Leben für uns angenehmer zu gestalten, Probleme zu beheben, Hargesheim zu stärken, dabei das Bestehende möglichst zu erhalten und Neues sinnvoll zu investieren beziehungsweise zu bauen“, so Schwan. Ein Problem sieht er allerdings beim Wort „Zeit“, denn Viele haben immer mehr Stress im Beruf und müssen mehr leisten undhaben dadurch weniger Zeit für die Familie oder für soziale

Dieter Bohlen überzeugt“, sagte Schwan am Sonntag zu Lukas. Durch den Auftritt trug Lukas dazu bei, dass Hargesheim bundesweit in der Presse zu finden war. Für 2012 stehen einige Straßensanierungsarbeiten in der Gemeinde an. Aber auch Ausbauten und Sanierungen von gemeindeeigenen Immobilien wie der Kindergarten und die Grundschule stehen auf dem Plan.

Die Hargesheimer Gemeindeverwaltung ist stolz auf Lukas Mattiolie der beim RTL-Supertalent im letzten Jahr antrat. Foto: M.Wolf

Aufgaben. Auch das Ehrenamt leidet darunter. Werner Schwan:

„Die Vereinsarbeit wird immer schwieriger. Immer weniger Leute wollen oder können sich engagieren. Die Vereine sterben aus, viele müssen aufgeben, Vereine werden überaltert und müssen sich auflösen. Ich kann diese Entwicklung nicht akzeptieren und muss den

Bund und das Land auffordern, die Rahmenbedingungen zu ändern, damit wir wieder mehr Zeit füreinander haben.“ Dass Hargesheim eine Hochburg für Gesang ist, bewies im letzten Jahr auch der 11-jährige Lukas Mattiolie. Er schaffte es, beim Supertalent von RTL ganz weit nach vorne zu kommen. „Mit Deinem Gesang hast Du auch den äußerst kritischen

Nahe-News: Wenn es gilt sind WIR vor Ort

Versammlung

Versammlung

WA L D B Ö C K E L H E I M . A m Freitag, 27. Januar findet um 19 Uhr die Jahreshauptversammlung des Fördervereins der F r ei w i l l i gen F euer weh r i m Feuerwehrgerätehaus statt. Auf der Tagesordnung stehen die Berichte des Vorstandes. pdw

HERGENFELD. Am Freitag, 20. Januar findet um 19 Uhr im Gemeindehaus die Jahreshauptversammlung des Orchestervereins Harmonie statt. Auf der Tagesordnung stehen die Berichte des Vorstandes. pdw

Freunde der Feuerwehr

WALLHAUSEN. Die Jahreshauptversammlung der „Freunde der Feuerwehr“ findet am Freitag, 27. Januar um 20

Uhr im Feuerwehrgerätehaus statt. Auf der Tagesordnung stehen die Berichte des Vorstandes. pdw

Kinderfastnacht HERGENFELD. Die Kinderfastnacht findet am Sonntag, 12.Februar um 15.11 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus statt. Kinder, die sich noch Aktiv

an dem Programm beteiligen möchten, können sich bis zum 1. Februar bei Manuela Prozeller oder Sandra Kaspar-Schmitt melden. pdw

Fast zum Schluss seiner Rede hatte Werner Schwan noch eine Überraschung zu verkünden. An Pfingstmontag wird es erstmals ein gemeinsames Fest mit der Nachbargemeinde Roxheim geben. Bei dem Fest werden die beiden Ortsbürgermeister aber nicht mehr gegeneinander antreten wie 2010. Die Gemeinsamkeiten der beiden Gemeinden sollen im Mittelpunkt stehen. „Es ist nicht mehr zu übersehen: Hargesheim und Roxheim wachsen zusammen“, stellte Schwan fest. pdw


SEITE 12 - Region 

Nahe-News 18.01.2012 - KW 03

Falsche Müllkontrolleure unterwegs KREIS BAD KREUZNACH. In letzter Zeit häufen sich Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern bei der Kreisverwaltung Bad Kreuznach, dass sich Trickbetrüger als Müllkontrolleure ausgeben. Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Landkreises Bad Kreuznach warnt davor, zu vertrauensvoll zu sein. Bargeld sollte auf keinen Fall an der Haustür den Besitzer wechseln. Vermeintliche Kontrolleure rufen angeblich im Auftrag der Kreisverwaltung an, dass ein Bußgeld wegen nicht ordnungsgemäßer Mülltrennung fällig sei und kommen später zum Abkassieren an die Haustür. Auch kam es bereits vor, dass der vermeintliche Kontrolleur eigenmächtig ein Grundstück

betrat, Tonneninhalte in Augenschein nahm und versicherte, es sei seine Aufgabe, die ordnungsgemäße Mülltrennung zu überwachen. In einem Fall wurde sogar ein gefälschter Ausweis vorgezeigt. „Falls Abfall entdeckt werde, welcher nicht in die dafür vorgesehenen Müllbehälter gehöre, müsse direkt ein Verfahren eingeleitet und vor Ort ein Bußgeld erhoben werden“, sagte der angebliche Kontrolleur. Die Kreisverwaltung stellt hierzu fest: „Ein Bußgeld wird von uns nie direkt vor Ort erhoben! Wer es an der Haustür einfordert, kann nur ein Betrüger sein. Wir raten Betroffenen, in solchen Fällen sofort die

Flughafen Hahn mit Frachtrekord

REGION. Der Flughafen Frankfurt-Hahn schließt das Jahr 2011 mit einem beachtlichen Rekordergebnis in der Fracht ab: 286 416 Tonnen Luftfracht wurden im vergangenen Jahr umgeschlagen. Im Vergleich zum Vorjahresaufkommen (228 547 Tonnen) bedeutet dies eine Steigerung von 25 Prozent. Das Passagieraufkommen ging erwartungsgemäß um 17 Prozent zurück. 2,89 Millionen Passagiere nutzten den Flughafen im vergangenen Jahr. Diese Entwicklung konnte durch das Wachstum in der Fracht ausgeglichen werden: 5 122 727 Verkehrseinheiten wurden in 2011 abgefertigt, das entspricht fast exakt dem Vorjahresergebnis (5 135 151). Flughafen-Geschäftsführer Wolfgang Pollety zeigt sich mit diesem Ergebnis zufrieden: „Wir haben in der Fracht das höchste Aufkommen in der Geschichte des Flughafens

erzielt. Im Passagierverkehr zeigen sich die erwarteten negativen Auswirkungen der Luftverkehrsteuer. Insgesamt konnten wir die rückläufigen Passagierzahlen jedoch durch das erhöhte Frachtaufkommen kompensieren.“ Die seit Januar 2011 geltende Luftverkehrsteuer hat sich spürbar auf das Passagieraufkommen am Flughafen Frankfurt-Hahn ausgewirkt. Ryanair, die größte Passagierfluggesellschaft am Platz, hatte ihr Flugangebot in Folge deutlich reduziert. Für das aktuelle Jahr rechnet die Flughafengesellschaft jedoch auch hier wieder mit Wachstum: „Im Sommerflugplan 2012 können wir schon jetzt 62 Ziele verzeichnen, mehr als jemals zuvor. Wir sind daher optimistisch, im laufenden Jahr erstmals seit Jahren wieder steigende Passagierzahlen zu erreichen“, so Wolfgang Pollety abschließend. red

www.nahe-news.de Die elektronische Wochenzeitung im Zeitungsformat

Polizei zu benachrichtigen. Zwar wird tatsächlich vom AWB in begründeten Fällen kontrolliert und direkt mit den Kunden das Gespräch gesucht. Schließlich hat die Aufklärung über die finanziellen Vorteile der richtigen Mülltrennung durch den Abfallberater sicher die größte Überzeugungskraft. Unsere Abfallberater weisen sich jedoch immer durch einen Dienstausweis aus. Dieser zeigt neben einem Lichtbild auch das Dienstsiegel der Kreisverwaltung. Wer dennoch Zweifel hat, dass es sich bei dem Besucher um eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter des AWB handelt, kann sich telefonisch bei der Kreisverwaltung Bad Kreuznach erkundigen“, so die Verwaltung. ( 0671 - 8030. red

Ich lese Nahe-News weil...

...weil diese sehr übersichtlich und informativ ist, und ich durch die „Eilmeldungen“ stets TOP-AKTUELL informiert bin. Jürgen Klotz Ortsbürgermeister Bockenau

Verkehrsmeldungen bei www.nahe-news.de

Wir haben unser Serviceangebot für Sie erweitert. Ab sofort können Sie KOSTENLOS die aktuellen Verkehrsbehinderungen auf den Straßen in Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland auf der Webseite von www.nahe-news.de sehen. Einfach klicken!

Klezmer-Musik in der Schlosskirche MEISENHEIM. Am Sonntag, 29.Januar, um 17 Uhr erklingt faszinierende Klezmer-Musik in der ehrwürdigen Schlosskirche zu Meisenheim. Mit seiner sprechenden Klarinette und seinem höchst individuellen Klang gilt Helmut Eisel als einer der interessantesten Klezmer-

Künstler in Europa und Israel. Seine kongenialen Mitstreiter sind Michael Marx (Gitarre, Gesang) und Stefan Engelmann (Bass). Kartenvorbestellung (12 Euro) ist möglich. ( 06753 2207. Kinder, Jugendliche und Studenten haben freien Eintritt. red


Nahe-News 18.01.2012 - KW 03

BauReMo Seite 13

Bau-Re-Mo

-Anzeige-

Bauen - Renovieren - Modernisieren -

Bauwirtschaft blickt optimistisch in das Jahr 2012 REGION. Unter besten Vorzeichen ist die internationale Baufachmesse Deubau in Essen zu Ende gegangen. Die Bauwirtschaft blickt optimistisch ins noch junge Jahr und rechnet mit einem Umsatzwachstum von 1,6 Prozent. Das gab Felix

steigt der Branchenumsatz seit 2001 erstmals wieder über die 90 Milliarden-Euro-Grenze und dürfte am Ende 2011 bei 90,6 Milliarden Euro liegen.“ Entsprechend optimistisch sind die Erwartungen der Essener Messeleitung für den Verlauf der wichtigsten

Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, bei Ihre Anzeige wird direkt mit Ihrer Firmenwebseite der Eröffnungspressekonferenz verlinkt! der Deubau bekannt. Grund sei vor allem die wachsende Zahl der Infos unter: ( 06755 – 9699026 oder Mail: neuen Wohneinheiten. So werde - nach 164 000 fertiggestellten Anzeige Raumausstatter Schmidt 50-2 kw ab45-2011_Layout 1 02.11.2011 15:59 neuen Wohneinheiten im vergangenen Jahr - die Zahl neuer Wohnungen in 2012 auf 180 000 steigen. Das entspreche einem Plus von knapp zehn Prozent im Vergleich zu 2011. Schon das letzte Jahr sei, so Pakleppa, nach Zeiten der wirtschaftlichen Turbulenzen äußerst positiv verlaufen: „Nach mehreren von Umsatzrückgängen geprägten Jahren wird das Jahr 2011 mit einem seit langem nicht erlebten hohen Umsatzzuwachs von 10,5 Prozent schließen. Damit

Baufachmesse des Jahres im deutschsprachigen Raum. Frank Thorwirth, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Essen: „Die Deubau ist Schaufenster neuer Technologien und Produkte; sie bietet als NetworkingPlattform zum Jahresanfang richtungsweisende Impulse für die gesamte Branche.“ - Für die Messe Essen bedeute die Deubau einen starken Start in ein starkes Messejahr 2012. Thorwirth: „30 verschiedene Messethemen stehen 2012 auf dem Programm. Hinzu kommen sieben Auslandsveranstaltungen, auf denen wir in erster Linie Extrakte einiger unserer internationalen Leitmessen präsentieren.“

Meisterbetrieb - eine gute Wahl ! Über 100 Jahre

Glaserei Förster

GmbH Ihr freundlicher Meisterbetrieb und Spezialist von Nebenan in allen Fragen rund um unsere Produktpalette

- Fenster & Rollladen aller Art - Rollladenmotorisierungen - Glasreparaturen - Ganzglasduschen / -anlagen - Glasvordächer

- Glas-Innentüren - Küchenrückwände aus Glas - Duschrückwände aus Glas - Insektenschutz - Spiegelwände & Spiegel

Badenheimer Straße 1 - 55543 Bad Kreuznach Tel. 06 71 / 7 64 84 - www.glaserei-foerster.de

24 Stunden Notdienst

Haben auch Sie Interesse, Ihr Unternehmen auf dieser Seite zu bewerben?

Nahe-News PRICKELND ANDERS

Quelle: www.bau-pr.de


SEITE 14 - Bad SOB & Idar-Oberstein 

Nahe-News 18.01.2012 - KW 03

Schützenverein richtet Meisterschaften im Bogenschießen aus IDAR-OBERSTEIN. Am Samstag, 28. Und Sonntag, 29. Januar richtet der Schützenverein wieder die Landesverbandsmeisterschaften im Bogenschießen, für den Rheinischen Schützenbund aus. Knapp 450 qualifizierte Bogenschützinnen und Bogenschützen aus dem Südwesten Deutschlands werden in der Mikadohalle um die Landesmeistertitel in den einzelnen Disziplinen und Alterseinstufungen kämpfen. Dabei wird die Sporthalle in einen riesigen Schießstand umfunktioniert und drei Tonnen Material an Ausrüstungs- und

Wettkampfmaterial eingebracht. In vier Durchgängen die jeweils 4 Stunden dauern werden die Besten ermittelt, um eine Startkarte für die Deutschen Meisterschaften zu erreichen. Begonnen wird um 9 Uhr sowie um 15 Uhr. Am spannendsten wird an beiden Tagen das Finalschießen sein. Diese beginnen jeweils um 13 Uhr. Hier werden in den Hauptklassen die Landesmeister ermittelt. Vom gastgebenden Verein haben sich ebenfalls acht Mitglieder qualifiziert und bilden damit ein starkes Team unter anderem in zwei Mannschaften: die Damen-Compound-Mannschaft mit Claudia Bizer, Susi Klein,

Melanie Knapp, die HerrenCompound-Mannschaft mit Stefan Bizer, Andreas Junker und Thaddäus Pietschak, sowie Jens Wilke und der Jungschütze Julius Delzeit.

Die Schützen in der Mikadohalle in Idar-Oberstein

Mit der Ausrichtung der Meisterschaften nutzt der Verein auch die Gelegenheit, um das sportliche Schießen der Öffentlichkeit vorzustellen. Für die Besucher wird ein Schnupperschießen mit dem Sportbogen und dem Lasergewehr angeboten. Der Eintritt ist frei. Für Informationen steht der Erste Vorsitzende Thomas Klein zur Verfügung. ( 0160 – 4740613. pdw/red - Foto: Verein

CDU besichtigt Feuerwehrwache

Wir sind umgezogen !

IDAR-OBERSTEIN. Am heutigen Mittwoch, 18. Januar laden Jürgen Neu und Sabine Brunk, die CDU Stadtbezirksgruppen Mittel-/ Kirchenbollenbach und Weierbach / Georg-Weierbach,

sowie alle interessierten Bürger zu einer Besichtigung der Feuerwache in Nahbollenbach ein. Treffpunkt ist um 19.30 Uhr vor der Feuerwache. red

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

Ab 16.01.2012 neue Anschrift:

KUNDENDIENSTBÜRO Michael Laub Telefon 06781 900036 Telefax 06781 900037 laub@HUKvm.de Hauptstraße 299 (1. OG) Seiteneingang 55743 Idar-Oberstein

Öffnungszeiten: Mo. - Mi. 9.00 - 17.00 Uhr Do. 9.00 - 18.00 Uhr Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

www.nahe-news.de

Ihre Werbung mit Nahe-News ist mit einem KLICK immer up to date!

Mofafahrer stürzte BAD SOBERNHEIM. Ein MofaFahrer (15), der auf der K 20 aus Richtung Bad SobernheimStadtmitte kommend in Richtung Daubach unterwegs war, wollte am Freitag um 13.05 Uhr kurz nach dem Ortsausgang von Bad Sobernheim nach links in einen Feldweg einbiegen.

In diesem Moment setzte eine dem Mofa nachfolgende 18-jährige PKW-Fahrerin zum Überholen an, so dass es zur Berührung der beiden Fahrzeuge kam und der MofaFahrer stürzte. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. pdw/red


Nahe-News 18.01.2012 - KW 03VG BIdar-Oberstein & Region Seite 15

Gogol & Mäx im Theater

IDAR-OBERSTEIN. Im Stadttheater wird am Samstag, 21. Januar um 19.30 Uhr die Show „Humor in concert“ von dem Duo „Gogo & Mäx“ aufgeführt. Die beiden faszinierenden Musiker und Komödianten zelebrieren ein Tempo -und geistreich ausgefochtenes musikalisches Duell von Bach bis Boogie-Woogie, von Pianissimo bis Pianoforte mit einer unglaublichen Instrumentenvielfalt. Gogol & Mäx, das sind die Musikakrobaten Christoph Schelb und Max-Albert Müller.

Ihre Premiere als Duo feierten sie 1992. Nach verschiedenen Auftritten in Deutschland repräsentierten sie 1992 unter anderem das Land BadenWürttemberg auf der Expo in Sevilla. Seither treten Gogol & Mäx regelmäßig international auf: Sie touren mit ihren Programmen in Theatern, auf Festivals, bei Galas, Events und in Fernsehshows in Europa und Asien. Infos gibt es unter www.idaroberstein.de. Tickets: www. ticket-regional.de red

Diebstahl auf dem Parkplatz KIRN. Opfer eines Diebstahls wurde am Donnerstag, 12. Januar zwischen 18 Uhr und 18.05 Uhr eine 27-jährige auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes. Die Frau stellte einen Karton mit ihren eingekauften Lebensmitteln und ihrer Geldbörse auf das Dach ihres geparkten PKW. Nachdem die Frau sich kurz von ihrem Fahrzeug entfernte und wenige

Minuten später zurückkehrte, musste sie feststellen, dass der Karton mitsamt ihrer Geldbörse verschwunden war. Die Geldbörse war aus schwarzem Leder gefertigt und mit silberfarbenen Punkten bedruckt. Hinweise nimmt die Polizei in Kirn entgegen. ( 06752 1560). pdw/red

Zwei Mädchen begingen Ladendiebstahl IDAR-OBERSTEIN. Zwei junge Mädchen begingen am Montag um 18.30 Uhr in einem Drogeriemarkt in der Fußgängerzone einen Ladendiebstahl. Die Mädchen (13, 17) entwendeten in dem Geschäft zwei Flaschen Parfum. Weiterhin wurden bei den Täterinnen vier

Päckchen Mascara aufgefunden, die vermutlich in einem anderen Geschäft entwendet worden waren. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Die Mädchen wurden an ihre Erziehungsberechtigten überstellt. Zusätzlich wurde eine Strafanzeige gefertigt. red

Nahe-News in Idar-Oberstein

IDAR-OBERSTEIN / KIRN. Seit der ersten Ausgabe im Jahr 2012 in der vergangenen Wo c h e h a b e n w i r u n s e r e Redaktionsseiten erweitert. Für die Bürger in der Region IdarOberstein und Kirn haben wir jetzt eigene Redaktionsseiten.

neue Internetzeitung hin. Das gesamte Nahe-News Team freut sich auf die neue Leserschaft! Die Redaktion steht Ihnen künftig unter info@nahe-news.de oder redaktion@nahe-news.de zur Verfügung.

Derzeit weisen unsere grüne Nahe-News Banner in IdarOberstein die Menschen auf die

Über ein Feedback freuen wir uns sehr. Mail: feedback@ nahe-news.de. pdw

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

Stellenangebot

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Nahe-Region einen

freien Anzeigenverkäufer / in

auf Provisionsbasis.

Ihre Aufgaben: • Akquise von Neukunden • Betreuung der Bestandskunden Sie • verfügen idealerweise über eine kaufm. Ausbildung • zeichnen sich durch Teamfähigkeit, Kreativität sowie Flexibiltät aus • bezeichnen Verkauf als Ihre persönliche Passion • kennen die Nahe-Region gut • sind sicher im Umgang mit dem PC (MS-Office) und kennen sich in der Online-Welt gut aus • verfügen über einen eigenen PKW und sind mobil Wir •

legen großen Wert auf selbstständiges Arbeiten mit viel Eigenverantwortung bei freier Zeiteinteilung. Homeoffice - kein Problem!

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns Ihre vollständigen Online-Bewerbungsunterlagen mit Bild an: bewerbung@nahe-news.de Nahe-News - Pressedienst Wolf Kirchgasse 1 * 55585 Oberhausen/Nahe ( 0 67 55-96 99 026 Mobil: 01 70-96 44 691


SEITE 16 - Kreis Mainz-Bingen



Sportbootausbildung ist wichtig

REGION. Am Samstag, 7. Januar kam das Bad Kreuznacher Motorrettungsboot „Gässjeretter“ des DLRG mit dem Bootsführer Benjamin Pfeiffer gemeinsam mit den DLRG-Kameraden aus Simmern in Bingen zum Einsatz. Im Rüdesheimer Hafen war ein Segelboot untergegangen und wurde durch die Taucher aus der Ortsgruppe Simmern geborgen, ausgepumpt und anschließend gesichert. „An diesem Morgen hat man deutlich gesehen, wie wichtig die Ausbildung im Bootswesen für Bad Kreuznach ist. Ich fahre seit mehreren Jahren Boot, aber bei über 4 m Wasserstand hat sich das mir heimische Gelände des Rheins auf Höhe von Bingen dermaßen

verändert, dass es jedes Mal eine neue Herausforderung ist, bei solch unterschiedlichen Bedingungen den Einsatz zu meistern“, erzählt Benjamin Pfeiffer. Im Anschluss an den Einsatz fand die zweite Theoriestunde der neuen Bootsanwärter statt. Diese konnte die Ortsgruppe Bad Kreuznach in den erst kürzlich fertig renovierten Räumen des neuen Lagers in Hargesheim halten. An diesem Kurs nahmen 24 Teilnehmer aus den Ortsgruppen Bad Kreuznach, Bad Münster am Stein, Birkenfeld, Baumholder und vom THW Idar-Oberstein teil. pdw/red - Foto: DLRG

Nahe-News 18.01.2012 - KW 03

Photovoltaikanlagen sind in Betrieb

VG SPRENDLINGENGENSINGEN. Nach einigen Monaten Bauzeit gingen Anfang 2012 die ersten kommunalen Photovoltaikanlagen der VG in Betrieb. Diese befinden sich auf den Dächern der Wißberghalle in Sprendlingen und der Grundschule in Gensingen. Für die Verbandsgemeindewerke ist dies ein weiterer wichtiger Beitrag zur regenerativen Energiegewinnung in d e r Ve r b a n d s g e m e i n d e Sprendlingen-Gensingen. „Eines ist sicher, dies werden nicht die letzten Anlagen

auf den Liegenschaften d e r Ve r b a n d s g e m e i n d e beziehungsweise der Ortsgemeinden sein. Momentan befinden sich weitere Photovoltaikanlagen in Planung“, teilt die VG-Verwaltung mit. Noch sind die Arbeiten auf den Dächern nicht ganz abgeschlossen. Die bauliche Abnahme findet im Februar statt. Dann wird es für die Bürgerinnen und Bürger eine kleine Veranstaltung geben, bei der sie mehr über die beiden Anlagen erfahren können. pdw/red

Medaille für Stephan Werner

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de

Ihre Werbung mit Nahe-News ist mit einem KLICK immer up to date!

Einbruch in Lokal BINGEN. Unbekannte Täter brachen in der Nacht vom 10. Januar auf den 11. Januar in ein Lokal in der Schmittstraße / Bürgermeister-Neff-Platz

ein und entwendeten neben Alkoholika Maschinen und Kaffee. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Bingen entgegen. ( 06721 – 9050. pdw

GENSINGEN. Mit der silbernen Sportmedaille der Verbandsgemeinde SprendlingenGensingen wurde der Gensinger Stephan Werner im Rahmen des Neujahrsempfangs der Ve r b a n d s g e m e i n d e d u r c h Bürgermeister Manfred Scherer und Ortsbürgermeister Armin Brendel ausgezeichnet. Stephan Werner, der aktiv bei der Schützengesellschaft Bingen ist, war im vergangenen Jahr in sportlicher Hinsicht gleich mehrmals erfolgreich: Er erzielte zweimal den ersten Platz sowie einmal den 2. Platz bei den Landesmeisterschaften

im Sommerbiathlon. Ein besonders Highlight war, dass er gleich zweimal den 1. Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Hohenzollern Skistadion im Sommerbiathlon belegte und dadurch Deutscher Meister im sechs Kilometer Massenstart – Luftgewehr sowie im vier Kilometer Sprint – Luftgewehr wurde. „Diese Leistungen verdienen es, durch die Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen mit der silbernen Sportmedaille ausgezeichnet zu werden“, so Scherer. pdw/red


Nahe-News 18.01.2012 - KW 03VG BMKreis Mainz-Bingen Seite 17

Arbeitgeberbüro im Jobcenter eingerichtet KREIS MAINZ-BINGEN. Zu Beginn des Jahres 2012 übernahm der Landkreis MainzBingen die Vermittlung von arbeitssuchenden Personen und die Auszahlung des Arbeitslosengeldes II in alleiniger Trägerschaft. Neu aufgebaut wurde in diesem Zuge auch das Arbeitgeberbüro. Die bisherigen Mitarbeiter, Alexandra Becker und Daniela Purper (Foto) werden ab Februar von Stephan Ekhoff unterstützt. Dann werden sie zu dritt den engen Kontakt zu Betrieben und Unternehmen im Landkreis suchen. Ihr Ziel: Chancen schaffen für Unternehmen und Arbeitssuchende.

Deckel gefunden werden. Beide Seiten können von unserer Arbeit profitieren. Die Unternehmen sparen Zeit und Ressourcen, wir helfen ihnen frühzeitig, ihren personellen Bedarf zu decken und für die Arbeitssuchenden bietet sich die Chance, einen Job zu finden, der dem eigenen Profil entspricht“, so Becker.

die Firmen benötigen. „Wir suchen den engen Kontakt zu den Firmen, um anzufragen, wo genau Bedarf besteht. Denn das Arbeitgeberbüro Wa s m u s s e i n B e w e r b e r soll nicht nur neue Jobs für mitbringen, um im Unternehmen Arbeitsuchende finden, erfolgreich bestehen zu sondern den Unternehmen können, in welchen Bereichen maßgeschneiderte Lösungen werden Mitarbeiter gesucht? anbieten und Personen Das können dann auch ganz vorschlagen, die genau die Werbung Inhaber Wolf_Layout 15.06.2011 16:46Aufgabenstellungen Seite 1 spezielle Qualifikationen besitzen, 1die

NAHE-NEWS Markus Wolf Inhaber / Anzeigenverkauf

( 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de

Pro Equis erhielt Naturschutzpreis INGELHEIM. In der vergangenen Woche wurde der Ingelheimer Verein „Eulenmühle – Pro Equis e.V.“ mit dem rheinlandpfälzischen Naturschutzpreis ausgezeichnet. Der Preis wurde von Umweltministerin Ulrike Höfken und dem Kreisbeigeordneten Burkhard Müller übergeben. „Die Kreisverwaltung hat den Verein für diesen Preis vorgeschlagen und wir freuen uns natürlich und sind sehr stolz, dass die Jury unserem Vorschlag gefolgt ist. Wir arbeiten mit dem Verein zusammen, etwa wenn es um die Unterbringung nicht artgerecht gehaltener Tiere

geht, die hier hervorragend versorgt werden“, erklärte M ü l l e r. D e r Ve r e i n l e i s t e Vorbildliches und stehe für eine verantwortungsvolle Arbeit mit und großem Engagement für die betreuten Tiere. „Eulenmühle – Pro Equis“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, auf seinem Hof für eine artgerechte Unterkunft und Betreuung von Pferden zu sorgen, die wegen Verletzung, Krankheit oder nicht artgerechter Haltung der Hilfe bedürfen. Gleichzeitig wird auf dem zugehörigen Reiterhof der respektvolle und artgerechte Umgang mit Tieren vorgelebt und vermittelt. pdw/red

sein, die besondere Fähigkeiten erfordern“, so Becker. Durch die enge Verzahnung mit den Arbeitsvermittlern und Teams des Jobcenters sollen so die geeigneten Mitarbeiter gefunden oder gezielt Schulungen und Weiterbildungen angeboten werden, um den Bedarf zu befriedigen. „Es soll also quasi für jeden Topf der passende

Dazu werden die Unternehmen direkt angesprochen um auch persönlich den Service vorzustellen. „Dabei bauen wir auch auf bestehende Netzwerke, die Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung des Landkreises und natürlich den Kammern, Gewerbevereinen und Bürgermeistern in den Städten und Gemeinden“, erklärt Purper. Infos gibt es im Arbeitgeberbüro: ( 06132 – 7876053, Mail becker. alexandra@mainz-bingen.de , purper.daniela@mainz-bingen. de. pdw/red

Faltblatt zum Weltfrauentag KREIS MAINZ-BINGEN. Die Gleichstellungsstelle der Kreisverwaltung Mainz-Bingen erstellt zum Weltfrauentag am 8. März ein Faltblatt, in dem alle Veranstaltungen und Aktionen im Landkreis MainzBingen aufgelistet werden. Institutionen und Veranstalter nichtkommerzieller Angebote können sich deshalb per Mail an die Gleichstellungsstelle MainzBingen wenden. Die Daten der Veranstaltungen mit Titel, einer kurzen Beschreibung,

Datum, Ort, Uhrzeit und Eintrittspreis, Veranstalter und Kontaktmöglichkeit sollten dort bis spätestens 30. Januar vorliegen. Mailadresse: glst@mainzbingen.de. Zum 101. Mal jährt sich 2012 der Internationale Frauentag in Deutschland. Im März 1911 gingen mehr als eine Million Frauen für das Frauenwahlrecht auf die Straße. Ab 1914 wurde der 8. März international als Frauentag festgesetzt. red

Weinmarktordnung BINGEN. Die für die Landwirtschaft zuständige Abteilung der Stadtverwaltung weist nochmals auf das Antragsverfahren für alle interessierten Winzer hin. Z u r Ve r b e s s e r u n g d e r Wettbewerbsfähigkeit können Erzeuger von Wein, die Rebflächen in rheinlandpfälzischen Anbaugebieten

bewirtschaften, Unterstützungen für durchgeführte Umstrukturierungs- und Umstellungsmaßnahmen erhalten. Weitere Infos und Antragsformulare sind bei der Stadtverwaltung, Burg Klopp, Zimmer 20 A erhältlich. Das Antragsverfahren läuft noch bis zum 31. Januar. red


SEITE 18 - Fastnacht

Happy Birthday

KH. Am Dienstag feierte der Sitzungspräsident der Wespen Reinhold „Steini“ Kuntz seinen 60. Geburtstag. Unter dem Motto „Ich bin nicht 60, sondern 16 mit 44-jähriger Erfahrung“ feierte er mit Familie und Freunden eine gelungene Geburtstagsparty. Die Nahe-News wünschen nachträglich alles Gute!“ pdw

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

Infos rund um die 5. Jahreszeit finden Sie unter: www.nahe-news.de

KfD Daxweiler

DAXWEILER. Die Kfd-Daxweiler laden alle Frauen aus Nah und Fern zu ihrer Fastnachtssitzung am Mittwoch, 8. Februar um 19.11 Uhr in das Haus der Gemeinde ein. Der Eintritt beträgt 8€. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Bäckerei Dhein. red

Nahe-News 18.01.2012 - KW 03

Leewe un Leewe losse bei den Fidele Wespen

Afrika war das Thema des Fidele-Wespe Nachwuchs bei der Prunksitzung gewesen.

KH. Unter dem Motto „Leewe und Leewe losse“ starteten die Fidele Wespe mit ihrer Prunksitzung am Samstag in die 113. Kampagne. Durch das mehrstündige Sitzungsprogramm führte wie immer ein gut gelaunter Reinhold Kuntz. Genau nach dem Motto „L e e w e u n d L e e w e l osse“ eröffnete die Wespengarde gesanglich den Sitzungsabend in der ausverkauften HofgartenNarrhalla. Eine Premiere hatte in diesem J a h r S a s c h a K e s s l e r. A l s Protokoller blickte er erstmals auf die Bundes- und Kreuznacher Lokalpolitik zurück. Was man als Lehrbub in Waldböckelheim erlebt, dass berichtete Markus

Was Schlümpfe so alles erleben, das trugen Tanja Senske mit ihrer Tochter Julia vor. Hörenswert waren vor der Pause Thomas Modes, Gerd Wolfgang Höning, Mirko Winkler und Christian Pulcher als „3 Tenöre feat. Marian Callas“. Nach der Pause sorgte die Wespengarde mit ihrem 50-minütigen Auftritt für den

absoluten Höhepunkt der Wespensitzung. Sie berichteten diesmal ausführlich, was in der „Narretal-Klinik“ so abgeht. Im Anschluss tanzten zu „Mozarts kleiner Nachtmusik“ die „Charming Molly Dancers“. Von einem Herrenabend erzählte in diesem Jahr Steffen Valerius als „Atze vun de Noh“ so einiges. Mit den Hits der Wespengarde und der Kreuznach Hymne „Hey Kreuznach“ klang eine gelungene Sitzung aus. Zu dieser trug auch das TanzCorps der Wespengarde, Fabian Hartung als „Checker vun de Noh“, die Gesangsgruppe „Plätschkapp“ sowie die Kadetten und Rekruten der Wespengarde bei. pdw

Weitere Bilder zur Prunksitzung der Fidele Wespe sehen Sie in unserem Fotoalbum! KLICK MICH

Frühstück beim TSV Hallgarten HALLGARTEN. Wie im letzten Jahr bietet der TSV zusammen mit dem KCK zum Kartenvorverkauf für die Kappensitzung ein Frühstück

Engels. Ihre Lacher hatte auch wieder das Fastnachts-Urgestein Inge Jörg auf ihrer Seite, die als „Frau Jelonek“ die Narrenbühne betrat. Ein Höhepunkt der Sitzung war Christian Hasselwander, Mirko Winkler und Martin Spira die als „Robin Hood im Lohrer Wald“ vieles zu erzählen wussten.

Foto: M.Wolf

a n . N e b e n K a ff e e w e r d e n auch verschiedene Kuchen a n g e b o t e n . Te r m i n i s t a m Sonntag, 22. Januar ab 7 Uhr. pdw

Dorf-Fastnacht WALDLAUBERSHEIM. Die traditionelle Dorf-Fastnacht wird am Samstag, 4. Februar um 19.33 Uhr in der Domberg-Halle gefeiert.

Der Kartenvorverkauf findet am Samstag, 21. Januar von 11 bis 13 Uhr in der Bücherei statt. pdw


Nahe-News 18.01.2012 - KW 03

Fastnacht Seite 19

Tom der Wasserträger begeisterte die Bockenauer Frauen Zitate Melanie Gödel als Jane: „Ich verstehe Ihren Dialekt nicht! – Ich komme aus Sponheim“ Frauenversteher Stefan Strobel: „Ich lieb Euch alle, egal ob jung, alt oder verblüht!“ Verwandelten die Bockenauer-Schweiz-Halle in einen Urwald. Die Affenbande „BaBaBo`s“. Fotos: M.Wolf

BOCKENAU. 250 Frauen waren bei der Damensitzung der Baggewackler in der Bockenauer-Schweiz-Halle am Samstag außer Rand und Band. Neben den einheimischen A k t i v e n s o r g t e a u c h „ To m der Wasserträger“ für einen steigenden Adrenalinspiegel bei den Frauen. Denn bei jedem Wasser bringen, heizte er die Frauen mit einem Strip ein. Kein Wunder, dass alle paar Minuten die Frauen nach Wasser riefen. Tr o t z d e s G r ö l e n s h a t t e Sitzungspräsidentin Marga Klotz das närrische Volk immer im Griff. Den Sitzungsabend eröffnete die Garde, bevor Helga Kaschubowski und Monika Söcknik als „zwei anständige Leute“ die Narrenbühne betraten. Sie waren sich einig, dass sie später einmal an der Himmelstür nicht anklopfen müssen. Über sein Leben als Stadtstreicher konnte Karl Heinz

Jäckel einiges erzählen, bevor die Gruppe „Underestimation“ zum Gelingen der Sitzung beitrugen. Die Lacher auf ihrer Seite hatten auch Lisbeth &

Amalia (Nicole Lunkenheimer & Ulli Schmidt), die sich das männliche Geschlecht für ihren Vortrag auswählten. Gesanglich begeisterte Christa Schöffling die Frauen in der Halle. Ihr legendäres „Tatü-Tata“ durfte natürlich nicht fehlen.

Unvergesslich war der Auftritt des Frauenverstehers Stefan Strobel (Foto li.) gewesen, der als Hausmann wusste, wie man Frauen glücklich macht. Das Urlaubsfeeling brachte die Tanzgruppe „Talentfrei“ nach Bockenau. Bei ihr fühlte sich sogar Urlauber Rolf Stangenberg im Liegestuhl sehr wohl. Als „Jane“ hatte Melanie Gödel die Lacher auf ihrer Seite. Sie erzählte, wie sie im Urwald Tarzan kennenlernte. Tränen vor Lachen hatten die Besucherinnen beim Auftritt des alten Ehepaares Jutta Peitz und Thomas Dockendorff bekommen. Ein Höhepunkt war der Auftritt der Affenbande „BaBaBo`s“. Die Gruppe führte das Musical „Tarzan“ auf, dass mit Nicole Lunkenheimer und Sebastian Gaul die passenden Hauptdarsteller hatte. Zu

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

Infos rund um die 5. Jahreszeit finden Sie unter: www.nahe-news.de später Stunde betrat noch die Gummipuppe Steffen Sutor“ die Narrenbühne. Vor dem großen Finale ging es mit dem Männerballett auf eine große Reise. Sie verzückten die Damen als Piloten und Stewardessen. Zum Gelingen der Sitzung trugen auch die Gruppe Kalaidoskop, Tanzmariechen Franziska Höth und „Piff & Paff“ bei. pdw

Weitere Bilder zur Damensitzung und dem Auftritt des Wasserträgers sehen Sie in unserem Fotoalbum! - KLICK MICH!

Kartenvorverkauf des CMV NEU-BAMBERG. Am Sonntag, 22. Januar findet um 11 Uhr in der Raugrafenhalle der Kartenvorverkauf für die beiden Kappensitzungen des CMV

am Samstag, 4. Februar und Samstag, 11. Februar statt. Am Rosenmontag findet um 14.11 Uhr die Kinder- und Jugendfassenacht statt. pdw

Sitzung des TuS Duchroth D U C H R O T H . D e r Kartenvorverkauf für die K a p p e n s i t z u n g b e i m Tu S Duchroth am Samstag, 28. Januar findet am Sonntag, 22.

Januar um 17 Uhr in der Turnhalle statt. Um Unstimmigkeiten bei der Reihenfolge zu vermeiden, wird ab 16.30 Uhr eine Kartenliste ausgelegt. pdw


SEITE 20 - Service

STELLENANGEBOT Es besteht die Möglichkeit, auch Stellenangebote bei den NaheNews zu schalten. Neben einer Buchung in der Ausgabe wird auf Wunsch auch die Anzeige auf unsere Homepage gestellt! Eine Verlinkung zur eigenen Webseite ist selbstverständlich! Wir beraten Sie gerne !!! ( 06755 - 9699026 oder Mail: anzeigen@nahe-news.de

Private Kleinanzeige Der Preis für eine Anzeige beträgt 11,90€ inkl.MwSt. Senden Sie uns eine Mail mit Ihrem Text und ggf. einem Foto an Mail:

Nahe-News 18.01.2012 - KW 03 Diese Eilmeldungen wurden in dieser Woche veröffentlicht: 15. Januar 2012 / 9.58 Uhr Bei den Bockenauer Damen stieg der Adrenalinspiegel 15. Januar 2012 / 9.55 Uhr Leewe un Leewe losse bei den Fidelen Wespen 14. Januar 2012 / 8.15 Uhr Wohnhausbrand in Kreuznacher Altstadt 13. Januar 2012 / 18.13 Uhr Kreisverwaltung warnt vor falschen Müllkontrolleuren

anzeigen@nahe-news.de

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de Werben mit Nahe-News: LINK - KLICK - KONTAKT Neugierig? anzeigen@nahe-news.de

Werbung Anzeigenberaterin MCB_Layout 1 19.04.2011 10:00 Seite 1

13. Januar 2012 / 8.32 Uhr Einsparungen bei der Feuerwehr sind vom Tisch

Anmeldung Newsletter: Mail: newsletter@nahe-news.de SMS: Mit dem Stichwort „Newsletter“ an: ( 0170 - 9644691 (normale SMS-Gebühr) Alle registrierten Leser und Leserinnen nehmen an der aktuellen Newsletter-Gewinnaktion teil.

NAHE-NEWS

Es gibt wieder tolle Preise zu gewinnen!

 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de

NAHE-NEWS

Michaela Christmann-Bott Anzeigenberatung und -verkauf

Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de Die elektronische Wochenzeitung im Zeitungsformat

www.nahe-news.de

Ihre Werbung mit Nahe-News ist mit einem KLICK immer up to date!


Nahe-News 18.01.2012 - KW 03

Nahe-News Ausgehtipps zum Wochenende Freitag, 20.01.12 17.00 Uhr Bingen Gemeindesaal Basilika „St. Martin“ Musikschulkonzert 19.30 Uhr Ingelheim Sportzentrum der TG Nieder-Ingelheim: Große Weinprobe des Bauern- und Winzerverbandes

Samstag, 21.01.12 19.11 Uhr: Bad Kreuznach Kauzenburg: Fassenacht & Wein der GKGK 19.11 Uhr: Stromberg Deutscher-Michel-Halle: Faschingsparty der GKG

Service Seite 21

Horch e mol... …auf dem Weg zum Sport bin ich gestolpert. Über meinen inneren Schweinehund. Der lag da so rum vor meinem Lieblings-Café. Direkt vor dem Schaufenster hatte er sich ganz theatralisch vor der Sahnetorte drapiert. Seufz! Lecker, so ein Stückchen Schwarzwälder mit genau dem richtigen Schuss Schwarzwald drin und dazu einen Cappuccino. Mmmh…Wie gebannt und etwas hilflos starrte ich in die durchs Schaufenster gut einsehbare Kühltheke. Najaaa…wenn ich vielleicht nur so ein klitzekleines Stückchen von dem Obstkuchen und einen Ayurveda-Tee... Der Schweinehund wuchs plötzlich vom Dackel zum Bernhardiner. Ich hatte sowieso keine Lust zum Sporteln. Das habe ich nie. Wenn meine Mitmenschen von der Freisetzung von Glückshormonen erzählen oder davon, dass „der Kopf sooo frei wird“, greife ich mir nur an selbigen und denke mir Hä? Solche Erlebnisse

haben sich bisher meiner Erfahrung entzogen. Ich bin den ganzen lieben langen Tag auf den Beinen und renne hierhin und dorthin, treppauf und treppab. Völlig ohne positive Hormonfreisetzung. Oh by the way…wäre mal interessant zu wissen, wie viele Kilometer ich am Tag so hinter mich bringe. Mal ehrlich: wer sich den ganzen Tag die Hacken abrennt, muss der auch noch in seiner knappen Freizeit spaßlos(!) schwitzen? Ich kann die Sportler unter den Lesern jetzt schon hören (vor allem die, die genau wissen, dass ich ein Problem mit meiner hinteren Körperhälfte im Bereich L4/L5 habe, grins). Und bevor der Schweinehund sich in Godzilla verwandelte, sprang ich elegant darüber und joggte munter in Richtung des nächstgelegenen Happy Meal’s, einen Schrittzähler besorgen.

Kontakt zum „Horch e Mol“

Sonntag, 22.01.12

Müllentsorgung Wann wird was geleert?

Ihre Termine senden Sie an: Mail: termine@nahe-news.de Fax: 06755 - 9699027

Mail: horchemol@nahe-news.de

Klicken Sie das Wappen an!

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Die Internetzeitung Nahe-News finden Sie auch in sozialen Netzwerken wie WKW, Facebook oder Twitter. Dort werden auch Eilmeldungen direkt mitgeteilt. Klicken Sie einfach auf den gewünschten Button, um direkt weitergeleitet zu werden!

Euer Horch e Mol

19.33 Uhr: Bingen-Büdesheim: Tu S Tu r n h a l l e : Familiensitzung

20.00 Uhr: Mainz Frankfurter Hof: A Capella mit Maybebop

Nahe-News in sozialen Netzwerken

Kreis Bad Kreuznach

Kreis Mainz-Bingen

Kreis Birkenfeld

IMPRESSUM Nahe-News die Internetzeitung ist ein Produkt des PRESSEDIENST WOLF Herausgeber, Redaktion & Anzeigenverkauf: Markus Wolf Layout & Marketing: Michaela Christmann- Bott Adresse: Kirchgasse 1 55585 Oberhausen Tel: 06755 - 96 99 026 mail: info@nahe-news.de


Notrufnummern

SEITE 22 - Service

Nahe-News 18.01.2012 - KW 03

POLIZEI: (110 oder ( 0671 - 88110 Rettungsdienst & Feuerwehr (112 Zahnärztliche Notdienstzentrale (0180 - 504 030 8 Telefonseelsorge (0800 - 1110111 Mittwoch, 18. Januar Apotheke am Bahnhof, Bad Kreuznach

Apothekennotdienst

Donnerstag, 19. Januar Apotheke am Bühl, Bad Kreuznach Freitag, 20. Januar: Rosen Apotheke, Bad Kreuznach

Zum Nachdenken Gedanken der Woche Wer Liebe gibt, wird auch Liebe empfangen. MCB

Erfreuliche Familiennachrichten Am 17.Januar 2012 feierte Wilfried Christmann aus Oberhausen seinen 86. Geburtstag!

Samstag, 21. Januar: Rosen Apotheke , Sprendlingen Doc Morris Apotheke, Bad Kreuznach Sonntag, 22. Januar: Einhorn Apotheke, Bad Kreuznach Montag, 23. Januar: Apotheke am Rotenfels, Norheim Faust Apotheke, Bad Kreuznach Dienstag, 24. Januar: Flora Apotheke, Langenlonsheim Felsen-Apotheke, Bad Münster am Stein

Alle Apotheken-Notdienste auch im Internet! Einfach klicken!!!

Es gratulieren Ehefrau Waltraud, Töchter, Schwiegersöhne, Enkel und Urenkel. Auch das Nahe-News-Team wünscht alles Gute!

Haben Sie erfreuliche Familiennachrichten? Dann senden Sie diese ganz einfach an die Nahe-News. Die Veröffentlichung ist kostenlos! Mail: info@nahe-news.de

„ Mozart “

verrät Euch das Nahe-News-Wetter! Mittwoch -6° C / 4°C meist sonnig

Donnerstag 0° C / 7°C bewölkt, Regen

Freitag 2° C / 4°C, unterschiedlich bewölkt, vereinzelt Schnee-Regen-Schauer

Alte Bauernregel:

Zeichnungen: CK & Horchemol Wetter: MCB

Samstag 1° C / 5° C bewölkt, Regen

Sonntag 2° C / 5° C bewölkt, Regen

„Januar muss vor Kälte knacken, wenn die Ernte gut soll sacken.“


Nahe-News die InternetzeitungKW03_12